Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

294 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

7. Juni 2016

Gerücht: Apple Pay ab 13. Juni in der Schweiz?

Apple PayFinenews.ch will herausgefunden haben, dass Apple Pay bereits am 13. Juni in der Schweiz starten wird.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: Montag Livestream der WWDC Keynote

Wir haben damit gerechnet, nun ist es amtlich: Von der WWDC-Keynote am Montag gibt es einen Livestream.

Apple hat gerade auf der WWDC-Website eine neue Infoseite freigeschaltet, die den Livestream ab 19 Uhr (unserer Zeit) bestätigt.

WWDC 2016 Livestream

Ihr könnt die Keynote live auf dem iPhone, iPad oder Mac über die WWDC-Website streamen. Auf Apple TV 4 läuft der Stream über die WWDC-App. Besitzer von Apple TV 2 und Apple TV 3 können ebenfalls live schauen – über den Event-Kanal.

Die diesjährige Keynote findet im Bill Graham Civic Auditorium statt. Normalerweise wählte Apple immer das Moscone West für die WWDC. Doch der erste Tag der Entwicklerkonferenz ist 2016 komplett dem Bill Graham Civic Auditorium vorbehalten. Freut Euch auf iOS 10, macOS 10.12 mit Siri für den Mac, das Siri-SDK und vieles mehr.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Keynote wird live gestreamt

WWDC-Livestream

Apple hat nun offiziell angekündigt, die Keynote anlässlich der Eröffnung der WWDC am kommenden Montag live zu streamen. Das heißt, dass jeder Interessent, der ein paar kleine, machbare Systemvoraussetzungen erfüllt, live dabei sein kann, wenn Tim Cook und Kollegen zeigen, was in der nächsten Zeit auf uns zukommt. Man nehme… Die Worldwide Developers Conference (WWDC) (...). Weiterlesen!

The post WWDC-Keynote wird live gestreamt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Apple kündigt Livestream für alle an

So wirklich überraschend kommt das ja nun nicht, aber dafür ist es jetzt offiziell: Apple wird die Eröffnungskeynote der WWDC live im Internet via Stream übertragen. Also streicht euch den 13. Juni 2016,  19 Uhr (MESZ) schon mal im Kalender an und haltet ein passendes Gerät bereit.

wwdc-live

Hello, WWDC16.

Apple hat eine neue Seite innerhalb seiner Homepage online gebracht. Sie ist unterhalb der „Apple Events“ untergebracht und ist das „Juni 2016“-Event. Es dürfte wohl offensichtlich sein, worum es geht, immerhin ist die Seite in den Farben der WWDC-Ankündigung gehalten. Obigen Link könnte man sich also direkt einmal als Bookmark setzen, denn dort wird der Stream zu finden sein – unter anderem.

Wer die Keynote verfolgen will, benötigt ein iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 7.0 oder neuer (für Wiedergabe via Safari); einen Mac mit Safari 6.0.5 oder neuer auf OS X 10.8.5 oder neuer oder einen Windows-PC mit Microsoft Edge auf Windows 10. Alternativ kann man die Keynote auch auf einem Apple TV der 2. oder 3. Generation schauen, wenn die Software-Version 6.2 oder neuer installiert ist oder auf einem beliebigen Apple TV 4.

Auf der WWDC werden Ankündigungen erwartet, die sich vor allem auf Software beziehen. Wir dürften also Ankündigungen zu iOS, OS X, watchOS und tvOS zu sehen bekommen. Auch wäre es nicht absolut abwegig, wenn Apple über Apple Pay (speziell in Europa) sprechen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet nächste Woche in der Schweiz

Apple-Pay

Apple steht offenbar kurz davor Apple Pay in die Schweiz zu bringen.

Finnews will herausgefunden haben, dass es schon in einer Woche soweit sein könnte. Am Montag 13. Juni startet die WWDC mit der Apple Keynote ab 19 Uhr. Dort soll der Start verkündet werden.

Apple Pay startet offenbar ohne bekannte Schweizer Banken und hat sich stattdessen die Tessiner Cornèr Bank als Partner ins Boot geholt. Für die hiesigen Banken kommen diese Nachrichten nicht unerwartet aber etwas zu früh.

Erst vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die beiden bekanntesten ePay Lösungen Twint und Paymit zusammen gehen wollen. Bis die neue App unter dem Namen Twint aber am Start ist wird es Herbst. Genug Zeit für Apple um Kunden zu gewinnen.

Werdet ihr Apple Pay nutzen ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StarDroid

StarDroid ist ein 2D-Top-Down Science Fiction Action Spiel.

Zahlreiche Geisterschiffe treiben in der Zukunft ziellos im All umher und verursachen Chaos auf den Handelsrouten. Es ist deine Mission als Roboter, diese Raumschiffe zu entern und zu zerstören, um wieder Ordnung einkehren zu lassen. Kannst du diese Aufgabe erfüllen?

Das erwartet dich:
– Geniale Mischung aus Action, Puzzle und Adventure
– Bahne dir deinen Weg zum Reaktor des Raumschiffs
– Platziere Sprengladungen, um dir deinen Weg zu bahnen
– Erforsche jeden Winkel und entdecke geheime und versteckte Räume
– Erlebe humorvolle Dialoge in einer spannenden Story
– Bekämpfe deine Endgegner
– Liebevoll gestaltete PixelArt
– Einfache Steuerung
– Entwickelt von unabhängigen Programmierern

WP-Appbox: StarDroid (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweiz bald bei Apple Pay dabei?

Apple Pay ist in Europa bisher kaum vertreten, sich jetzt soll ausgerechnet die Schweiz erschlossen werden, nachdem das kontaktlose Bezahlsystem bisher nur in Großbritannien aktiv ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3.3 + OS X 10.11.6 Public Beta 2

Am gestrigen Abend hat Apple die nächste Beta-Runde eingeleitet und diverse Beta-Versionen veröffentlicht. Nun ist die iOS 9.3.3 Beta 2 und OS X 10.11.6 Beta 2 für Public Beta Tester verfügbar.

ios9_logo

Öffentliche Beta 2: iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6

Nachdem gestern für eingetragene Entwickler die Beta-Versionen veröffentlicht wurden, können nun auch Teilnehmer des offenen Beta Programms die neuen Versionen herunterladen und auf ihre Tauglichkeit prüfen.

Gewillte Mac-Tester des Beta-Programms steuern das Software Update im Mac App Store an und iOS Nutzer können die Aktualisierung over-the-air direkt an den iOS-Geräten durchführen.

Für gewöhnlich kümmert sich Apple bei x.x.x Updates um kleinere Verbesserungen und um Fehler, die sich eingeschlichen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Lethal Weapon 4: Zwei Profis räumen auf

Lethal Weapon 4: Zwei Profis räumen auf
Richard Donner

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Riggs und Murtaugh sind zurück, und sie sind in Bombenform! Hint er einem Menschenhändler-Ring stoßen die Profis auf ein mörderis ches Komplott der chinesischen Triaden-Mafia und geraten dabei selbst auf die Abschussliste. Doch zusammen sind sie nicht zu schlagen - auch wenn sie bei ihren haarsträubenden Shoot-Outs und Verfolgungen eine Schneise der Verwüstung quer durch Los Angeles ziehen... Absolut Kult und ein Muss für jeden echten Fan der Profis!

© 1998 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 11 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in wenigen Tagen in der Schweiz.

Wie das Finanzportal finews.ch erfahren haben will, wird in wenigen Tagen in der ankommen. Es wird erwartet, dass an der kommenden WWDC 2016 Keynote die Schweiz als eines der weiteren Ländern mit Pay genannt wird. Partner auf der Schweizer Seite soll die Tessiner Corner Bank sein.

Anscheinend hat man das auch schon bei Paymit und Twint gespürt, denn erst kürzlich haben die beiden führenden mobilen Bezahlungssysteme in der Schweiz die Fusion verkündet. In wenigen Monaten will man dann nur noch als auftreten, allerdings muss der Zusammenschluss noch von der Wettbewerbshüter noch grünes Licht bekommen.

Apple Pay hat gegenüber Twint aber einen entscheidenden Vorteil. Während Twint nur über funktioniert (immer schön einschalten beim Einkaufen) braucht Apple Pay nur , auch über die .

Habt ihr auf Apple Pay gewartet? Oder seit ihr mit den bisherigen Lösungen in der Schweiz zufrieden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple MacBook Pro: Bauteile für 13 Zoller in Produktion

Apple MacBook Pro: Bauteile für 13 Zoller in Produktion auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch wenn die World Wide Developers Conference 2016 in wenigen Tagen einige interessante Neuerungen mit sich bringen dürfte, sollte neue MacBook-Modelle nicht dazu gehören. Diese werden erst im späteren Verlauf...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple MacBook Pro: Bauteile für 13 Zoller in Produktion erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Anker PowerCore lädt iPhones und das 12" MacBook

Betrachtet man das 12" MacBook einmal genauer, bemängeln Kritiker vor allem die Tatsache, dass das Gerät über gerade einmal einen einzigen USB-C Anschluss verfügt. Auch mir persönlich ist dies zu wenig. Allerdings ging mit der Einführung von USB-C auch eine Neuerung einher, der leider bislang nur wenig Beachtung geschenkt wurde. So ist es über diesen Anschluss erstmals möglich, einen Mac über einen externen Akku, eine sogenannte Powerbank zu laden. Über den bisherigen Magsafe-Anschluss war dies nicht möglich. Selbstverständlich benötigt man aber eine Menge Power, um das MacBook wieder aufzuladen. Mit Blick auf das verfügbare Angebot und die gewohnte Qualität, bieten sich hier vor allem zwei Produkte des bekannten Herstellers Anker an.

Konkret bieten sich hier der Anker PowerCore+ mit 20.100 mAh bzw. das noch etwas stärkere Modell mit 26.800 mAh an. Beide Geräte verwenden die PowerIQ-Technologie, mit der die für das jeweils angeschlossene Gerät der passende Ladestrom ausgegeben wird. Schließlich kann mit der Powerbank nicht nur ein MacBook geladen werden, sondern auch iPhones und iPads. Maximal sind dabei 2,4 A Ladestrom pro Port (3 A bei USB-C) möglich. Die Kapazität von 20.100 mAh reicht aus, um ein reguläres Handy 7-mal wiederaufzuladen. Der PowerCore+ 26.800 lädt das iPhone 6s sogar zehmal und das MacBook mehr als dreimal komplett auf. Genau das Richtige also, wenn man unterwegs mal länger stromunabhängig unterwegs sein will oder muss.

Der Anker PowerCore+ mit 20.100 mAh bzw. 26.800 mAh kann über die beiden folgenden Links bei Amazon bestellt werden:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-C-Display - dieser Monitor wird eurem MacBook 12 gefallen

Beim aktuellen MacBook 12 aber vielleicht auch beim künftigen MacBook Pro ist USB-C die einzige Möglichkeit, ein externes Display anzuschließen. Wer nicht mit Adaptern hantieren will, braucht deshalb ein neues Modell. Mit dem Philips 258B6QUEB wurde ein 25-Zöller mit der neuen Schnittstelle präsentiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 10: Neues Konzept zeigt dunkle Optik

Apple iOS 10: Neues Konzept zeigt dunkle Optik auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In wenigen Tagen findet die World Wide Developers Conference 2016 statt und diese wird diverse Neuerungen mit sich bringen. Darunter auch das neue Apple iOS 10, das mit neuen Funktionen...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iOS 10: Neues Konzept zeigt dunkle Optik erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.3 Beta 2 und OS X 10.11.6 Beta 2 jetzt für Public-Beta-Tester

Apple hat gerade die Beta 2 von iOS 9.3.3 für Entwickler veröffentlicht.

Die Version schließt Support für das 9,7″ iPad Pro mit ein. Sie kann wie gewohnt over-the-Air geladen werden. Public-Beta-Tester werden von Apple in diesen Minuten noch nicht mit Beta 2 beliefert.

iOS 9.3.3 wird vor allem Optimierungen unter der Haube bieten, wenn die Version für alle Nutzer veröffentlicht wird. Neuerungen gibt es keine.

Update: Auch Beta 2 von OS X 10.11.6 steht jetzt für Devs bereit. Genauso wie die neue Beta tvOS 9.2.2 und watchOS.

Update 2: Jetzt stehen iOS 9.3.3 Beta 2 und OS X 10.11.6 Beta 2 auch für Public-Beta-Tester zum Download bereit (danke, s.gmx).

iOS Entwickler MacBook iPhone


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Erweiterung zur WWDC 2016 möglich

Apple Pay: Erweiterung zur WWDC 2016 möglich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Am 13. Juni findet die World Wide Developers Conference 2016 statt, bei der Apple wieder die eine oder andere Neuerung parat haben dürfte. Darunter natürlich das kommende Apple iOS 10,...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Pay: Erweiterung zur WWDC 2016 möglich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 13": OS-X- und Flash-Update beheben Safari-Probleme

Einige Mac-Nutzer waren unter OS X 10.11.4 von einem nervigen Bug betroffen: Safari hängte sich auf und brachte das gesamte System zum Absturz, der Mac musste neu gestartet werden. Betroffen waren vor allem das MacBook Pro Retina 13", aber auch Nutzer anderer Macs berichteten von den Abstürzen.

In einem neuen Support-Dokument empfiehlt Apple den betroffenen Nutzern eine Softwareaktualisierung. Mit OS X 10.11.5 wurde das Problem offenbar...

MacBook Pro 13": OS-X- und Flash-Update beheben Safari-Probleme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Schon ab Montag in der Schweiz verfügbar?

Schon am 13. Juni auf der WWDC könnte Apple bekanntgeben, dass Apple Pay in der Schweiz verfügbar sein wird. Lange warten müssen die Schweizer nicht mehr, wie die Finanz-Experten von finews.ch erfahren haben, wird der Bezahldienst aller Voraussicht schon kommenden Montag in Betrieb gehen.

apple_pay_slider

Apple Pay mit einem Partner für die Schweiz

Nachdem die Marke Apple Pay in der Schweiz seit Ende letzten Februar registriert und aktiv ist, war es nur eine Frage der Zeit bis der Dienst auch in der Schweiz verfügbar ist. Zum Start soll Apple mit der Tessiner Cornèr Bank den ersten Finanzpartner für die Schweiz gefunden haben. Die Bank hat bereits mit dem branchenfremden Partner Swatch im Fintech-Bereich zusammengearbeitet. Zur Zeit kommentiert weder Apple noch Cornèr die Vermutungen, was angesichts der Ankündigung auf der WWDC nicht verwunderlich ist.

Gemeinsam gegen Apple

Die Schweizer Grossbanken zeigen sich derweil nicht begeistert von den Transaktionsgebühren und wollen zunächst keine Kooperation mit Apple eingehen. Um eine Alternative zu der bevorstehenden Konkurrenz anzubieten, wollen mehrere Banken im Verbund mit einer eigenen Bezahl-Lösung kontern. Hierfür sollen die Apps Twint und Paymit fusionieren.

Apple Pay auf Kurs

Bereits seit Oktober 2014 ist Apple Pay in den USA verfügbar und kann eine große Liste von Partnern vorweisen. Auch in Kanada, Australien, China und Singapur ist das bargeldlose Zahlungsmittel von Apple bereits in Betrieb. In Europa wird Apple Pay zur Zeit nur in England angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellt Samsung 2017 Smartphone mit biegsamem Display vor?

Ein neuer Bericht deutet auf Samsung-Smartphones mit biegsamen Displays in 2017 hin.

Demnach planen die Südkoreaner zwei neue Modelle, von dem eines sich in der Mitte zu einer handlichen Größe zusammenklappen lassen kann. Das andere Handy soll einn 5-Zoll-Display haben, dass sich zu einem 8-Zoll-Bildschirm – Tablet-Maße – entrollt.

Samsung Galaxy S7 Pink

Bloomberg berichtet weiter, dass die Bildschirme der neuen Smartphones dazu mit neuartigen organischen, Licht ausstrahlenden Dioden ausgestattet werden.

Die Produkte könnten bereits im Februar 2017 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt werden, womit sich Samsung einen Vorsprung zu möglichen Display-Neuerungen des 2017er iPhones sichern würde.

Neue Modelle werden vermutlich nicht als Galaxy vermarktet

Solche neuen Smartphone-Modelle dürften auch zu neuen Namen führen – Bloomberg glaubt zu wissen, dass die biegsamen Handys vermutlich nicht unter dem Galaxy-Markennamen firmieren werden. Auf Nachfrage verweigerte Samsung jeden Kommentar.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9to5Mac: Doch kein neues Thunderbolt Display zur WWDC

Schwindende Lagerbestände haben in dieser Woche erneut Vermutungen um ein baldiges Update des Thunderbolt Displays geschürt - die WWDC würde sich anbieten, da sie nicht weit entfernt ist. Kurz darauf wurde gar spekuliert, dass in das Display eine eigene Grafikeinheit...

9to5Mac: Doch kein neues Thunderbolt Display zur WWDC
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Die Geschichte von Apples jährlicher Worldwide Developers’ Conference

Die jährlich in Kalifornien stattfindende WWDC ist mittlerweile eine etablierte Veranstaltung geworden. Doch wie lange gibt es sie schon, und was passiert dort? Wir klären in aller Kürze auf.

WWDC Steve Jobs

Die WWDC, die Abkürzung für Worldwide Developers’ Conference, wird in jedem Jahr von Apple als Konferenz für iOS- und OS X-Entwickler veranstaltet und bietet die Möglichkeit, neben der Vorstellung von neuen Apple-Produkten im Rahmen der bekannten Keynote auch an Vorträgen oder Workshops teilzunehmen.

Mittlerweile wird die WWDC im kalifornischen Moscone Center in San Francisco ausgetragen – die erste WWDC, die im Jahr 1983 erstmals ihre Pforten öffnete, fand noch in Monterey statt. Alle Teilnehmer der Veranstaltung müssen bei der Anmeldung eine Vertraulichkeitsvereinbarung unterzeichnen (NDA, non-disclosure agreement), die es ihnen verbietet, während der Konferenz erhaltene Informationen an die Öffentlichkeit zu bringen.

Als bisher größte WWDC gilt die Konferenz aus dem Jahr 2007, bei der mehr als 5.000 Besucher zugegen waren, 95 Hands-on-Labs und 159 Sessions stattfanden und über 1.200 Apple-Entwickler vor Ort teilnahmen. Bedenkt man, dass sich die Ticketpreise im Jahr 2013 auf satte 1.599 USD summierten, ist es erstaunlich, dass die Entwickler-Messe des gleichen Jahres binnen 71 Sekunden komplett ausgebucht war. Mittlerweile setzt Apple seit 2014 ein Losverfahren zur Vergabe der Konferenz-Tickets ein – man kann sich also glücklich schätzen, einen der begehrten Plätze zu ergattern.

Keynote als zentrale Veranstaltung der WWDC

Eine wichtige Rolle spielt bei der WWDC immer auch die offizielle Apple-Keynote, bei der längst nicht mehr nur Software-relevante Neuerungen vorgestellt werden. Die besten Beispiele sind die Präsentation des iPhone 4 während der Keynote im Jahr 2010 – übrigens heute auf den Tag genau vor sechs Jahren – oder die Vorstellung des MacBook Pro mit Retina-Display auf der WWDC 2012.

Auch die diesjährige WWDC ist wieder restlos ausverkauft und wird zwischen dem 13. und 17. Juni 2016 in San Francisco stattfinden. Die Eröffnungs-Keynote, die in diesem Jahr nicht im Moscone Center, sondern im Bill Graham Civic Auditorium abgehalten wird und vor allem die Endverbraucher und Apple-Fans interessieren dürfte, ist für den 13. Juni um 19 Uhr deutscher Zeit geplant.

Eine offizielle Übertragung im Live-Stream auf Apple.com ist bislang noch nicht bestätigt, wir gehen aber fest davon aus, dass man die Keynote in Bild und Ton wird verfolgen können. Wie immer versorgen wir euch gleichzeitig mit einem Live-Ticker zum Mitlesen sowie anschließend mit einer ausführlichen Berichterstattung.

Der Artikel WWDC: Die Geschichte von Apples jährlicher Worldwide Developers’ Conference erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rotare: Neues Geschicklichkeits-Spiel kann zu unkontrollierten Wutausbrüchen führen

Aaaaarrrrrrrrrggghhhhhhhh! – So in etwa fühlt man sich beim Spielen des neuen Titels Rotare.

Rotare

Rotate (App Store-Link) ist frisch im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort kostenlos herunterladen. Die Anwendung von Appsolute Games benötigt zur Installation etwa 35 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht, ist aufgrund des wenig textlastigen Gameplays auch nicht zwingend erforderlich.

Das Spielprinzip von Rotare könnte simpler nicht sein: Es heißt, eine Kugel durch eine zufällig generierte geometrische Form zu navigieren. Das einzige, was man dabei als Spieler tun muss, ist den Bildschirm dann anzutippen, wenn sich die Richtung der Kugel ändert, beispielsweise im Winkel eines Dreiecks.

Dieses Unterfangen klingt zunächst wirklich einfach, wird aber durch eine klitzekleine Schwierigkeit bedeutend anspruchsvoller gestaltet. Ein kleiner Balken auf der Strecke führt dazu, dass die Kugel statt gegen des Uhrzeigersinns in der nächsten Runde mit dem Uhrzeigersinn über die Strecke fegt. Hier heißt es also schnell zu reagieren, ohne dabei die Wände der geometrischen Figur zu berühren – sonst ist die Partie schnell beendet.

Rotare ist kein Spiel für Choleriker

A propos beendet: Pro absolvierter fehlerfreier Runde bekommt der Spieler einen Punkt gutgeschrieben. Nach unzähligen Versuchen stand ich kurz davor, mein iPad Air 2 samt installiertem Rotare wutentbrannt aus dem Fenster zu werfen, weil es mir unmöglich war, den eigenen unglaublichen Highscore von DREI Punkten auch nur ansatzweise zu schlagen. Wer mit einem dünnen Nervenkostüm ausgestattet ist und zu cholerischen Anfällen neigt, sollte Rotare daher besser nicht installieren. Das Spiel ist so simpel gemacht, aber extrem schwer zu meistern.

Wer sich übrigens dauerhaft von den zwischen den Partien und am unteren Bildschirmrand eingeblendeten Werbebannern befreien will, zahlt einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 1,99 Euro. Ebenfalls verfügbar sind nach dem Einsammeln von Edelsteinen bis zu zehn verschiedene Kugel-Varianten, die sich mit Hilfe der gerade beschriebenen Währung erstehen lassen. Möchte man seine bescheidenen Highscores tatsächlich mit der Welt teilen, so findet man abschließend eine Anbindung an das Game Center von Apple.

Der Artikel Rotare: Neues Geschicklichkeits-Spiel kann zu unkontrollierten Wutausbrüchen führen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom MagentaMobil Friends: 50 Prozent Rabatt aufs iPhone 6S oder doppeltes Datenvolumen + Online-Rabatt

Die Deutsche Telekom hat ihre Junge Leute Mobilfunktarife überarbeitet und bietet die Tariflinie MagentaMobil Friends in neuem Glanz an. Ab sofort habt ihr wieder die Qual der Wahl. Möchtet ihr doppeltes Datenvolumen genießen oder 50 Prozent Rabatt aufs Smartphone erhalten. Am besten ihr rechnet euch individuell aus, welches Angebot das bessere für euch ist. Zudem erhaltet ihr in den MagentaMobil Friends Tarifen derzeit einen satten Online-Rabatt.

magenta_mobil_friends_jun16

50 Prozent Rabatt auf Smartphones oder doppeltes Datenvolumen

Bei der Telekom habt ihr ab sofort in den MagentaMobil Friends Tarifen wieder die Möglichkeit zu wählen, ob ihr 50 Prozent Rabatt aufs Smartphone erhalten oder ob ihr lieber das doppelte Highspeed-Volumen genießen möchtet. In welche Richtung das Pendel ausschlägt, könnt nur ihr selbst entscheiden.

Die 50 Prozent Rabatt lohnen sich in unseren Augen in erster Linie bei den hochpreisigen Smartphones. Insbesondere beim iPhone 6S oder iPhone 6S Plus könnt ihr so bares Geld sparen. Oder doch lieber doppeltes Datenvolumen?

Online-Rabatt + 3 Monate Spotify kostenlos + Telekom Basketball inklusive

Der MagentaMobil M Friends bietet euch beispielsweise eine Telefonie- und SMS-Flat in alle dt. Netze, eine Internet-Flat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/S), eine HotSpot-Flat und die Auslandsoption inklusive.

Kunden, die ihren Vertrag online abschließen, erhalten derzeit in den MagentaMobil Friends tarifen monatlich 5 Euro Rabatt und zudem 24x 10 Prozent Rabatt. Ihr erhaltet zudem Telekom Basketball inklusive und drei Monate könnt ihr Spotify kostenlos nutzen.

Die Telekom MagentaMobil Friends Tarife gelten für alle jungen Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zur WWDC: Startet Apple Pay in der Schweiz?

Apple Pay Thumb

Apple Pay könnte bald in der Schweiz starten. Womöglich erfolgt die entsprechende Ankündigung aus Cupertino im Rahmen der WWDC.

Die Marke Apple Pay ist in der Schweiz bereits seit Februar registriert. Nun könnte Apple seinen Bezahldienst dort bald starten, wie schweizer Quellen vermuten.

Pünktlich zur WWDC

Zur Eröffnung der WWDC am 13. Juni könnte Apple Pay in der Schweiz starten, allerdings womöglich ohne die lokale Bankenwirtschaft einzubeziehen. Lediglich die Cornèr Bank, die mit Swatch bei Fintechdiensten kooperiert, soll Apples Partner sein. Ob auf diese Weise ein erfolgreicher Markteintritt möglich ist, steht dahin. Auch in Deutschland dürfte das Gewinnen von Partnern unter den Kreditinstituten das Hauptproblem für Apple Pay sein.

The post Zur WWDC: Startet Apple Pay in der Schweiz? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Instagram & Paper verbessert – und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Instagram wurde verbessert: iPhone-User können jetzt aus jeder App Bilder direkt auf Instagram teilen. Möglich macht es die lang erwartete Sharing-Extension:

Instagram Instagram
(63)
Gratis (iPhone, 31 MB)

Instagram Blog

Xenowerk, der empfehlenswerte Action-Shooter, hat per Update gleich zehn neue Level erhalten – und ist übrigens auch auf Apple TV 4 spielbar:

Xenowerk Xenowerk
(8)
0,99 € (universal, 115 MB)

Retro City Rampage DX, das herrliche Retro-Racing-Game, ist für kurze Zeit so günstig wie noch nie im Store erhältlich:

Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 12 MB)

Inbox bei Gmail, die Mail-Alternative zur Gmail-Original-App, hat neue Schriftgrößen und Schrifttypen erhalten:

Paper by FiftyThree, das tolle Zeichen-Tool, hat eine neue Seitenleiste für einfacheres Zeichnen, Vollbild-Vorschau-Modus und diverse Layout-Optimierungen erhalten:

Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(2)
2,99 € (universal, 12 MB)

Mediatheken-Angebote werden laut WDR-Intendant Tom Buhrow derzeit noch zögerlich genutzt. Allein die „Tatort“-Reihe funktioniere wirklich. Alle anderen Angebote würden nach zwei Tagen von den meisten Nutzern ignoriert.

Die zwei besten Mediatheken-Apps:

Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht
(4)
2,99 € (universal, 3.4 MB)
pavo Mediatheken & Live TV pavo Mediatheken & Live TV
(121)
Gratis (universal, 16 MB)

App des Tages

Heute haben wir die neue Tagebuch-App Ipsum zu unserer App des Tages gekürt – mehr Details hier bei uns:

Ipsum — Chat with your Journal Ipsum — Chat with your Journal
(1)
1,99 € (iPhone, 3.5 MB)

Neue Apps

Heroes of Loot 2, erst diese Woche angekündigt, ist soeben im Store aufgeschlagen. Zum Start ist der Dungeon Crawler, dessen 1. Teil zum Welterfolg wurde, um 50 Prozent vergünstigt. Aber nur für kurze Zeit!

Heroes of Loot 2 Heroes of Loot 2
(2)
3,99 € 1,99 € (universal, 39 MB)

Reddit The Official App ist da. Wer bisher Alien Blue für Reddit genutzt hatte, kann nun die amtliche Variante der Betreiber laden:

Reddit: The Official App
(17)
Gratis (iPhone, 6.5 MB)

Totem Adventure: Das neue Puzzle bietet 100 Level, die sich vom Schwierigkeitsgrad her steigern, von einfach bis herausfordernd:

Totem Adventure: 3D Adventure Puzzles Pro
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 87 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für TenFourFox und Evernote; Rabatt auf "Die Sims 2: Tiergeschichten"

Update für TenFourFox - der Web-Browser für PowerPC-Macs ist in der Version 38.9 erschienen, die die Stabilität verbessert und zahlreiche Sicherheitslücken behebt. TenFourFox basiert auf Firefox.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 Beta 2 für freiwillige Beta-Tester verfügbar

Ios 933 BetaNachdem Apple gestern die zweite Vorabversion von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 für Entwickler veröffentlicht hat, folgt heute die Freigabe für interessierte Endnutzer. Für registrierte Beta-Tester stehen die Vorabversionen über den Mac App Store bzw. die iOS-Softwareaktualisierung zur Installation bereit. Sichtbare Neuerungen dürft ihr euch allerdings nicht erhoffen, sowohl unter iOS als auch auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 23 besten „Keynote“-Momente von Steve Ballmer

Während er mittlerweile nicht mehr Chef bei Microsoft ist, hat Steve Ballmer in seinen 14 Jahren an der Spitze des Konzerns jedoch bleibenden Eindruck hinterlassen. Der Charakterkopf aus Detroit besitzt mittlerweile ein eigenes Basketball-Team der NBA, die L.A. Clippers, und hat uns viele schöne Momente beschert auf der Bühne sowie abseits derselben. Wir haben versucht die 23 besten „Keynote“-Momente zusammenzutragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple Pay soll in der nächsten Woche in der Schweiz starten

Erst kürzlich ließ Apple verlauten, mit Hochdruck an der Einführung des hauseigenen Bezahldienstes in weiteren Ländern in Asien und Europa zu arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Die Geister, die Apple rief“: Eine Kolumne von Frank Krug

Von den Geistern, die Apple rief (und jetzt nicht mehr los wird…). Was ist hier eigentlich los? Icahn verkauft seine Apple-Aktien, weil die Spatzen in China irgendetwas von den Dächern pfeifen…

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Einladung] Apfeltalk-Apple-Store-Tour in Hamburg 16. Juli ab 16 Uhr

Nach dem erfolgreichen Tour-Auftakt in Berlin im Mai, geht die Apfeltalk-Apple-Store-Tour in die zweite Runde. Dieses Mal machen wir in Hamburg am Jungfernstieg halt.

Ein lockeres Treffen unter Gleichgesinnten, soll die Tour sein. In Berlin hat das bereits wunderbar geklappt. Es gab viele Gespräche und man hat sich mal kennengelernt. Das wollen wir nun in Hamburg...

[Einladung] Apfeltalk-Apple-Store-Tour in Hamburg 16. Juli ab 16 Uhr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BR24: Rechtsstreit über Nachrichten-App des Bayerischen Rundfunks beendet

BR24: Rechtsstreit über Nachrichten-App des Bayerischen Rundfunks beendet

Schon seit Jahren streiten sich die Zeitungsverlage mit der ARD über die "Tagesschau"-App. In Bayern ist ein ganz ähnlicher Rechtsstreit jetzt zu Ende gegangen – mit unterschiedlichen Einschätzungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morpheus Labs M4: Interessante Fahrrad-Halterung für das iPhone 6(s)

Ein Kölner Hersteller bietet seit einigen Monaten eine Fahrradhaltung für das iPhone 6 und iPhone 6s an. Bisher scheint das Morpheus Labs M4 sehr gut anzukommen.

Morpheus Labs M4 Bike Kit

Ich bin immer wieder erstaunt, wie gut die Fahrrad-Themen bei euch ankommen. Heute Vormittag haben wir ja erst den WISO-Test von verschiedenen Navigations-Apps für Fahrradfahrer aufgegriffen. Auch ich habe in den letzten sechs Wochen tatsächlich schon knapp 250 Kilometer mit dem Rad abgespult. Worüber Rennrad-Junkies vermutlich nur müde lächeln – für mich ist das allerdings eine Menge. Natürlich interessiere ich mich auch für entsprechende Gadgets rund um das Fahrrad.

  • Morpheus Labs M4 Bike Kit für 54,99 Euro (Amazon-Link)

Heute bin ich auf Amazon auf das Bike-Kit Morpheus Labs M4 gestoßen und habe kurz darauf festgestellt, dass das Produkt von einem Hersteller als Köln stammt. Ein Anruf, ein nettes Gespräch und wenig später wurde ein Testmuster der Fahrrad-Halterung per Post verschickt – genau so stellen wir uns die Kommunikation vor. Bevor ich die Halterung in den kommenden Tagen selbst ausprobiere und einen ausführlichen Testbericht schreibe, habe ich allerdings die Frage an euch: Worauf kommt es euch bei einer solchen Halterung an? Gibt es wichtige Details, die ich unbedingt für euch ausprobieren sollte? Schreibt einfach einen Kommentar und lasst es mich wissen.

Verglichen mit Konkurrenzprodukten ist die Morpheus Labs M4 Halterung für das iPhone 6 und iPhone 6s relativ teuer, der Preis beträgt inklusive Versand knapp 55 Euro. Zudem verzichtet man auf einen Regenschutz, wobei das für mich persönlich kein Problem ist. Ich bin ein Schönwetterfahrer und mir ist es wichtiger, das iPhone nicht in eine klobige Hülle stecken zu müssen. Bedienbarkeit und Optik sind dann halt doch wichtiger.

Morpheus Labs M4 verfügt über eine patentierte Halterung

Interessant scheint besonders die Verbindung zwischen der Hülle und der Halterung, denn dieses Prinzip wurde in Deutschland entwickelt und hat sogar ein Patent erhalten. Die Hülle wird durch vier kleine Magneten korrekt ausgerichtet und kann mit einem kleinen Hebel mit einer Hand festgezogen werden, so dass das iPhone sicher gehalten wird – entweder im Querformat oder Hochformat. Ebenfalls praktisch: Um die Halterung am Lenker anzubringen, ist kein Werkzeug nötig, da eine Schnellschraube verbaut ist. So kann man den Morpheus Labs M4 auch problemlos von Rad zu Rad wechseln.

Auf die in drei Farben erhältliche Schutzhülle samt Halterung bietet der Hersteller zehn Jahre Garantie, zudem sollen in den kommenden Wochen und Monaten weitere Produkte erscheinen, die sich mit der Hülle verwenden lassen: Regencover, Armband, Universal Mount und Universal Base. Nähere Details dazu gibt es auf der Hersteller-Webseite. Ob das Morpheus Labs M4 Bike Kit wirklich so viel taugt, wie es verspricht, lest ihr in den nächsten Tagen hier bei uns.

Der Artikel Morpheus Labs M4: Interessante Fahrrad-Halterung für das iPhone 6(s) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heroes of Loot 2 neu und nur kurz zum Startpreis (Video)

Heute ist Heroes of Loot 2, das erste Sequel des beliebten Dungeon Crawlers, erschienen.

Mit mehreren Charakteren – es stehen ein Zauberer, eine Elfe, eine Walküre und ein Krieger zur Auswahl –, kämpft Ihr Euch in der sehr gelungenen Fortsetzung durch Dungeon-Level.

Die pixeligen Welten sind dabei äußerst variabel und stellen Euch als Spieler mit Geheimgängen, tückischen Monstern und Hindernissen immer wieder auf die Probe.

heroesofloot_1

Je nachdem, welche Charakter-Kombination Ihr wählt, werdet Ihr Taktiken konstruieren, die die Fähigkeiten beider Protagonisten einsetzen, um Rätsel zu lösen und Kämpfe zu gewinnen. Dabei hilft Euch auch die Möglichkeit, mit erarbeiteten Münzen Upgrades für die Figuren zu erwerben.

heroesofloot_2

Das Retro-Game ist mit seinem vom ersten Spiel bereits bekannten rasanten Gameplay nicht nur was für Dungeon-, sondern auch für Hack’n’Slash-Fans. Zum Launch ist Heroes of Loot 2 erfreulicherweise für kurze Zeit von 3,99 Euro auf den Einführungspreis von 1,99 Euro rabattiert. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

Heroes of Loot 2 Heroes of Loot 2
(2)
1,99 € (universal, 39 MB)

Das erste Game der Reihe im App Store:

Heroes of Loot Heroes of Loot
(1)
3,99 € (universal, 36 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR HEROES OF LOOT 2
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Es ist kaum eine bessere Fortsetzung von Heroes of Loot denkbar. Neue Dungeons, neue Gameplay-Ideen, deutlich ambitioniertere Grafik – es ist alles dabei.

9/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Konfigurierbare Funktionstasten wären eine attraktive Neuerung

Macbook Pro Oled SiriDie Möglichkeit, dass das nächste MacBook Pro mit einer in die Tastatur integrierten OLED-Leiste kommt, ist seit zwei Wochen viel diskutiertes Thema. Wie das Ganze aussehen könnte, zeigt die von der US-Webseite 9to5Mac erstellte Grafik oben. Die tiefschwarze Touchscreen-Leiste stellt zunächst einmal die gewohnten, sonst an dieser Stelle vorhandenen Funktionstasten bereit, bietet aber vielfältige zusätzliche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bekommt iOS 10 einen „DARK-Mode“?

Bildschirmfoto 2016-06-07 um 06.08.03

Sehr oft wurde der oben genannte „Dark-Mode“ schon von Usern gewünscht, um zumindest eine kleine Adaption am bestehenden iOS-Design selbst vornehmen zu können. Fakt ist, dass solch ein Modus ohne große Probleme realisierbar wäre, aber man auch mit den Entwicklern von Dritt-Anbieter-Apps sprechen muss, da das Betriebssystem mit einem dunklen Design doch etwas anders aussieht, als mit einem hellen Design. Dennoch wäre solch ein Feature für viele Nutzer sicherlich ein weiterer Grund auf iOS 10 zu hoffen.

Allerdings würde die Lesbarkeit mit einem Dark-Mode sicherlich leiden. Besonders in sehr hellen Räumen oder auch unter direkter Sonneneinstrahlung würde man mit einem Dark-Mode sicherlich nicht gerade viel erkennen können. Weiters sträubt sich Apple sicherlich diesen Modus zu integrieren, da er nur auf dem iPhone in „Space-Gray“ seine volle Wirkung zeigt, da die restlichen Geräte mit einem weißen „Deck-Cover“ ausgestattet sind und dies mit einem dauerhaft schwarzen Bildschirm auch nicht unbedingt gut aussieht.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass solch ein Modus integriert wird, ist schwer einzuschätzen, vermutlich aber eher gering. Dennoch wollten wir auch diesen Feature-Wunsch unseren LeserInnen vorstellen und sind nun gespannt was ihr davon haltet?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Portal to Mystery: Episode 6 von „Minecraft: Story Mode“ erschienen

Wie angekündigt ist soeben die 6. Episode von Minecraft: Story Mode (AppStore) veröffentlicht worden.

Die neue Episode könnt ihr in gewohnter Manier direkt in der Universal-App freischalten und herunterladen, der Preis liegt bei gewohnten 4,99€. Wenn ihr schon jetzt wisst, dass ihr auf jeden Fall auch die noch folgenden Epsioden 7 und 8 erwerben werdet, kann auch gleich das Adventure Pack kaufen. Dieses kostet 11,99€, beinhaltet die Episoden 6 bis 8 und lässt euch so knapp 3€ sparen.
Minecraft Story Mode Epsiode 6 iOS
Die sechste Episode trägt den Namen „A Portal to Mystery“ und ist die erste Erweiterung des Abenteuers in der Minecraft-Welt. Dieses war ursprünglich zum Release im Oktober 2015 als fünfteiliges Abenteuer geplant gewesen. Aufgrund des Erfolges hat Telltale Games aber im März eine Verlängerung um drei weitere Episoden verkündet.

Von denen steht nun die erste seit wenigen Momenten zum Download bereit, so dass ihr euch in neue Abenteuer mit Jesse und seinen Freunden stürzen könnt. In der neuen Episode erwarten euch zudem einige Special Guests wie zum Beispiel die Youtube-Stars Stampy Cat, Stacy Plays und Co. Einige Eindrücke von „A Portal to Mystery“ liefert auch der unten eingebundene Release-Trailer zu Epsiode 6.

Minecraft: Story Mode Episode 6 Trailer

Der Beitrag A Portal to Mystery: Episode 6 von „Minecraft: Story Mode“ erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ken Segall: Bei Apple hat es sich bald ausge-„i“-t

Ken Segall, der für Apple 12 Jahre lang Werbekampagnen realisiert hat, hat ein paar Worte über Apple verloren und macht sich dabei so seine Gedanken darüber, wie Apple derzeit tickt. Dabei kam unter anderem zur Sprache, ob Apple die Benennung seiner Produkte langsam ändert.

Tschüss, „i“, war nett mit dir

Stein des Anstoßes war ein Artikel bei The Guardian, der mit einer fragwürdigen Überschrift unter anderem Ken Segall zitierte. Darauf folgte nun eine Reaktion auf Segalls eigener Webseite. In dem Artikel geht er auf allerlei Aspekte ein, die Apple betreffen, unter anderem die Benennung von Geräten. Die Überschrift stellt die Frage, ob Apple seine Einfachheit verloren hat, was sich unter anderem bei den Namen der Produkten widerspiegelt.

Früher, so Segall, waren die Namen von Apple-Produkten recht einfach aufgebaut. Produkte für normale Endanwender hatten den Präfix „i“, wie in iMac, iBook oder iPod. Im Gegensatz dazu hießen Produkte für andere Zielgruppen anders, etwa PowerMac, PowerBook (oder Newton). Heute allerdings werden neue Produkte für Zuhause zunehmend mit „Apple“ benannt, wie die Apple Watch, Apple Pay oder Apple Music. Daran könne man sehen, dass Apple die „i“-Produkte vom Namen her ausbluten lassen wolle, aber das gehe andererseits auch nicht über Nacht.

Der Artikel geht auch auf weitere Aspekte von Apple ein. Segall ist beispielsweise der Meinung, dass Tim Cook durchaus weiß, wie Apple effizient funktionieren kann. Jedoch fehlen ihm „die vielen Talente“, die einen Steve Jobs definiert hätten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram reicht iOS-Sharing-Erweiterung nach

Instagram-Erweiterung

iPhone-Nutzer können Bilder nun direkt aus Apples Fotos-App sowie anderen Apps heraus bei dem populären Foto-Dienst veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPhone

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPhone ab 34.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt (es aber als solches angeboten wurde) kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Bei mir hat's funktioniert. Die Qualität ist okay.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 50 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

OLED & USB-C: Leaks sollen Gehäuse des neuen MacBook Pro zeigen

Für dieses Jahr wird ein Refresh des MacBook Pro erwartet. Erst vor wenigen Tagen gab es das Gerücht, dass die Funktionstasten auf der Tastatur durch ein OLED-Display ersetzt werden. Nun sind erste Bilder des vermeintlichen Gehäuses geleakt. Diese zeigen eine Aussparung samt Connector, in der die neue OLED-Funktionsleiste ihren Platz finden könnte....

OLED & USB-C: Leaks sollen Gehäuse des neuen MacBook Pro zeigen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesperrte Artikel: Facebooks geheime Lösch-Praxis

Hassrede 500Keine sieben Tage nachdem sich die europäische Kommission mit mehreren IT-Unternehmen, darunter auch Facebook, auf einen Verhaltenskodex zur Bekämpfung illegaler Hassrede im Internet verständigt hat – ifun.de berichtete – kritisiert der NDR jetzt die geheime Lösch-Praxis des sozialen Netzwerkes. Hassrede im Netz: Neuer Verhaltenskodex soll schnelles Eingreifen ermöglichen Das Zuckerberg-Netz, so die Vorwürfe, die die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 7.6.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: Remote Mouse (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Advatek Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: ID Util (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Finely Tuned (Kostenlos*, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Aktuell Lite (Kostenlos*, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Simple Antnotes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blogo - Simple, powerful blog publishing (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager („6,99€“ 2,99 €, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: HideAway (4,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Agora Video Call (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Sexy Boys Slot (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sexy Girls Slot (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Impossible Twisty Dots (Kostenlos*, Mac App Store) →

Sport

WP-Appbox: MyBigCatch (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: sPlayer Free Edition - the simplest way to play everything (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Slack (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quicklert (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Browser Firefox 47 mit Performance-Tool und erweiterter Unterstützung für HTML-5-Video ist da

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox heute in der Version 47 zum Download (89 MB, Deutsch) bereitgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veranstaltet WWDC-Party um iOS-Entwickler zu gewinnen

In der kommenden Woche findet die Worldwide Developers Conference vom 13. bis 17. Juni statt. Apple wird die Konferenz standesgemäß am kommenden Montag mit einer Keynote eröffnen. Rund um die WWDC finden verschiedene Events statt, auf die Apple auf seiner Webseite eingeht. Unter anderem findet die AltConf 2016 und Beard Bash 2016 statt.

microsoft_wwdc_2016_party

Microsoft veranstaltet WWDC-Party

Auf eine Party geht Apple bei seiner Übersicht allerdings nicht ein. Microsoft wird hinter dem Bill Graham Civic Auditorium neben dem Twitter Hauptquartier eine WWDC-Party veranstalten. Grundsätzlich entscheiden sich Entwickler von mobilen Apps zunächst für iOS oder Android, um eine bestimmte App umzusetzen. Die Windows-Plattform wirf oft erstmals außen vor gelassen. Der ein oder andere Entwickler hat sich in den letzten Wochen auch davon verabschiedet Windows Phone Apps weiter zu entwickeln.

Kommende Woche sind tausende Entwickler in San Francisco und Microsoft wittert die Chance, diese zu Windows zu bekehren. Auf der Party sollen unter anderem Microsofts Cross-Plattform Entwickler-Tools vorgstellt werden, die auch für iOS-Entwickler nützlich sein könnten. Zudem soll das Azure Cloud-Backend beworben werden.

The Future of Apps“ lautet das Motto von Microsoft. Um auf das Event aufmerksam zu machen und Besucher anzulocken, verlost Microsoft verschiedene Sachpreise (Apple Watch Sport und Xbox One). Vor kurzem hatte das Unternehmen bekannt gegeben, dass man die eigene Windows Phone Hardware-Sparte nahezu einstampfen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 mit Dark Mode und Bild-in-Bild für iPhone 7 Plus?

Die WWDC beginnt am Montag, 13. Juni. Designer liefern jetzt schon einen Vorgeschmack.

iOS 10 mit einem Dark Modus – das ist nicht unrealistisch. Schließlich ist der Dark Mode bereits seit OS X 10.10 Yosemite für Euren Mac verfügbar.

Design iOS 10 dark mode konzept

Die augenschonende Idee – das Schwarz blendet nicht – dürfte Apple also auch für iOS 10 auf dem Zettel haben. Sollte Apple 2017 beim iPhone auf OLED-Displays umsteigen, belastet die  Darstellung der Farbe Schwarz nicht den Akku.

Bild-in-Bild für größeres iPhone 7 Plus?

Die zweite Design-Idee betrifft das nächste iPhone 7 Plus mit 5,5″. Hier könnte Apple eine Bild-in-Bild-Option anbieten. Bisher steht diese Möglichkeit nur auf den neuen iPad-Modellen bereit. Mit iOS 9 hatte Apple hier erstmals auf Slide Over, Split View und Bild-in-Bild gesetzt. Ähnliche Funktionen sind auch fürs größere der beiden neuen iPhones durchaus denkbar.

iPhone Bild in Bild Konzept iOS 10


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Samsung-Smartphones mit biegsamen Displays angeblich Anfang 2017

Bereits seit einiger Zeit arbeiten verschiedene Unternehmen an flexiblen, biegsamen Displays für mobile Endgeräte. Anfang kommenden Jahres könnte nun Apples Konkurrent Samsung der erste namhafte Anbieter sein, der ein solches Gerät massentauglich auf den Markt bringt. Laut Bloomberg soll es sich um zwei Geräte handeln, die bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona im Februar vorgestellt werden und ähnlich wie das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus über zwei unterschiedliche Displaygrößen verfügen könnten.

Bei einem der Geräte soll dann ein normalerweise 5" großes Display so aufgeklappt werden können, dass sich hieraus eine Art Tablet mit einem 8"-Display ergibt. Ein anderes Gerät soll hingegen über ein 5"-Display verfügen, welches sich jedoch wie eine Brieftasche oder ein Kosmetikspiegel zusammenklappen lässt. Die unter dem Codenamen "Project Valley" laufenden Geräte werden angeblich nicht unter Samsungs Galaxy-Linie laufen, sondern eher als Testlauf dienen, um die Reaktion der Kunden auf biegsame Displays auszuloten.



YouTube Direktlink

Apple auf der anderen Seite wird die Entwicklung sicherlich ebenfalls mit Interesse verfolgen, jedoch im kommenden Jahr aller Wahrscheinlichkeit noch keine biegsamen Displays anbieten. Das 2017er iPhone soll gerüchtehalber über ein an den Rändern gebogenes, randloses OLED-Display verfügen. Apple ist dafür bekannt, zunächst einmal abzuwarten bis eine Technologie ausgereift ist, ehe man selbst darauf setzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro City Rampage DX: GTA-Klon zum neuen Bestpreis im App Store erhältlich

Fans von Grand Theft Auto sollten sich dieses Schmuckstück aus dem App Store nicht entgehen lassen: Retro City Rampage DX gibt es heute zum bisherigen Bestpreis.

Retro City Rampage DX 2

Das erst im März veröffentlichte Retro City Rampage DX (App Store-Link) erinnert an die guten alten Zeiten von GTA. Damals, als man noch aus der Vogelperspektive auf eine 2D-Welt blickte und sich mit dem Panzer durch den Pixelsalat kämpfte. Der das noch einmal erleben möchte, kann Retro City Rampage DX heute zum Sonderpreis auf iPhone und iPad installieren.

Die Universal-App hat in den vergangenen Wochen immer mal wieder den Preis geändert, pendelte aber stets zwischen 3,99 und 4,99 Euro. Heute kann Retro City Rampage DX zum Preis von nur 2,99 Euro aus dem App Store geladen werden. Damit werden die 99 Cent zwar immer noch deutlich verfehlt, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt aus unserer Sicht aber absolut.

Eine der Besonderheiten: Der Download ist gerade einmal 15,6 MB groß und damit selbst im mobilen Netz keine große Hürde. Die geringe Download-Größe ist ohne Zweifel der 8-Bit-Grafik geschuldet. Mit modernen 3D-Spielen kann Retro City Rampage DX sicherlich nicht mithalten, dafür zieht es aber seinen ganz eigenen Stil durch und kann damit absolut überzeugen, passend dazu gibt es natürlich einen coolen Soundtrack. Trotzdem sind die Entwickler mit der Zeit gegangen, so unterstützt das Spiel beispielsweise MFi-Gamecontroller.

In Retro City Rampage DX beginnt man als kleiner Gangster

In Retro City Rampage DX erkundet man die ziemlich verrückte Stadt Theftropolis. Als kleiner Gangster arbeitet man zunächst für einen ziemlich harten Boss und wird gleich mal in einen Banküberfall verwickelt. Diesen nutzt das Spiel dafür, die Steuerung zu erklären. Aber wie das im Leben halt so ist: Es geht auch mal etwas schief. Und so trifft man nicht nur auf die Ninja Turtles, sondern auch auf eine Zeitmaschine. Und damit geht das Abenteuer erst richtig los.

Retro City Rampage DX 1

In Retro City Rampage DX gibt es einen Story-Modus mit über 60 Missionen, alternativ gibt es 40 Arcade-Wettkämpfe, mit denen man sich auch einfach mal zwischendurch die Zeit vertreiben kann. Für Abwechslung sorgen 25 Waffen & Power-Ups sowie 50 Fahrzeuge, die zum Teil sogar aufgerüstet werden können. Die Fahrzeuge können in bester GTA-Manier einfach vom Straßenrand geklaut werden, um dann alles und jeden erbarmungslos über den Haufen zu fahren. Oder vor der Polizei zu flüchten. Oder um einfach nur die Gegend zu erkunden.

Im App Store hat der Titel bereits zahlreiche positive Bewertungen gesammelt, unter anderem schreibt Totti: „Abgesehen von der witzig gemachten Story kann man mit dem Spiel auch noch jede Menge Spaß haben, wenn man die Geschichte durchgespielt hat. Zusätzlich gibt es den Modus ‚Freies Spiel‘, in dem man einfach durch die Stadt laufen kann. Unendlicher Spielspaß!“

Der Artikel Retro City Rampage DX: GTA-Klon zum neuen Bestpreis im App Store erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das appgefahren EM-Tippspiel 2016: iPhone 6s & viele andere Preise gewinnen (Update)

Ab sofort könnt ihr euch für das appgefahren EM-Tippspiel 2016 anmelden. In den nächsten fünf Wochen gibt es Preise im Gesamtwert von fast 4.000 Euro zu gewinnen.

Soccer player in action on sunny stadium background

Update am 7. Juni: In vier Tagen geht es los, seid ihr schon dabei? 550 appgefahren-Leser machen schon mit! Eine kleine Info für alle Besitzer eines iPhone 6(s) Plus: Bitte App öffnen, im Multitasking beenden und dann erneut öffnen, damit alles rund läuft. Der kleine Bug bei den Aufwärmtipps wurde behoben!

Schon am Freitag geht es mit der ersten Partie los: Frankreich und Rumänien eröffnen die Fußball-Europameisterschaft in unserem Nachbarland. Es folgen 50 weitere Partien, bis am Ende eine Nation zum krönenden Sieger erklärt wird. Doch nicht nur die Männer auf dem Rasen, sondern auch die Leserinnen und Leser auf appgefahren.de haben die Chance auf den Hauptgewinn. In unserem EM-Tippspiel gibt es Preise im Gesamtwert von fast 4.000 Euro.

Der Hauptgewinn ist ein iPhone 6s mit 16 GB Speicher, dessen Farbe sich der Gewinner aussuchen darf, bereitgestellt von freenet.de und der Fußball-App Pocket EM 2016, in der ihr alle wichtigen Informationen, Ergebnisse, Live-Ticker und viele weitere Dinge rund um die Fußball-Europameisterschaft 2016 findet. Aber auch die anderen müssen nicht leer ausgehen: Es gibt rund 20 weitere Gewinne, die wir ganz unten für euch aufgelistet haben.

Zunächst aber wollen wir euch erklären, wie ihr am Tippspiel teilnehmen könnt, wobei das nicht sonderlich schwer ist. Möglich gemacht wird das appgefahren EM-Tippspiel dank der freundlichen Mitarbeit von einer kleinen Studenten-Truppe, die Tippster in den App Store gebracht hat. Tippster hat uns aufgrund seiner übersichtlichen Aufmachung und den informativen Matchfacts zu jeder der 51 Partien überzeugt.

  • Tippster für iPhone, Android oder als Web-Applikation laden
  • „Ich wurde eingeladen“ auswählen
  • Codewort „appgefahren“ eingeben
  • Anmeldung vervollständigen

Direkt danach könnt ihr eure ersten Tipps abgeben, Punktstände verfolgen und mit anderen Teilnehmern chatten oder auch eine eigene Gruppe nur für euch und eure Freunde starten. Hinweis: Auf dem iPhone 6(s) Plus funktionieren die Aufwärmtipps momentan noch nicht. Der Fehler wird in Kürze von den Entwicklern behoben.

Die wichtigsten Regeln rund um die Punktevergabe könnt ihr direkt innerhalb der App in der appgefahren-Tippspiel-Gruppe nachschlagen. Wie immer gilt auch dieses Mal: Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ausgeschlossen und Apple nicht als Sponsor tätig. Die Gewinner werden rechtzeitig über die bei der Anmeldung hinterlegten E-Mail-Adresse zwecks Abfrage der Postadresse kontaktiert.

Die Gewinne nach der Vorrunde:

1. Carrera Bahn Set (ehemaliges Testmuster) im Wert von rund 500 Euro
2. Home Control Starter Set von Devolo im Wert von 220 Euro
3. – 5. BrydgeAir Tastatur für das iPad Air von Brydge im Wert von 149 Euro
6. – 10. PhotoDirector 7 Ultra für Windows & Mac von CyberLink im Wert von 100 Euro

Die Hauptgewinne am Ende der Europameisterschaft:

1. iPhone 6s mit 16 GB Speicher von freenet.de & Pocket EM 2016 im Wert von 745 Euro
2. LifePower A2 im Wert von 299 Euro
3. dLan Starter Set von Devolo im Wert von 190 Euro
4. Rucksack Eric von Feuerwear im Wert von 169 Euro
5. Slim Book für iPad Pro 12,9“ von Zagg im Wert von 150 Euro
6. Logi Base für iPad Pro von Logitech im Wert von 99 Euro
7. UE Roll 2 von Ultimate Ears im Wert von 99 Euro
8. Taipan Shock von Booq im Wert von 95 Euro
9. EcoLift von Woodcessories im Wert von 90 Euro
10. – 12. Lederarmband für Apple Watch von Bandwerk im Wert von 79 Euro
13. – 20. appgefahren-Schlüsselanhänger im Retro-Design

Der Artikel Das appgefahren EM-Tippspiel 2016: iPhone 6s & viele andere Preise gewinnen (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einsteiger MacBook: So kommst du mit mickrigen 128 GB Speicherplatz aus

Unbeeindruckt von Nutzern mit HD-Videosammlungen und Vollformat-Kameras stattet Apple seine Einstiegsmodelle mit mageren 128 GB großen SSDs aus. Mehr Speicherplatz ist teuer und aufrüsten bei den aktuellen Modellen kaum möglich. Wir zeigen, wie du selbst mit 128 GB Speicher auskommst und vor dem Wechsel auf ein neues MacBook Platz schaffst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfinder der „i“-Produkte: Apple ändert Namen allmählich

Apple - Logo

Die Werbelegende Ken Segall hat sich in einem Blog-Eintrag auf seiner Webseite darüber ausgelassen, was sich bei Apple alles geändert hat, seit dem Tim Cook Vorstandsvorsitzender ist. Unter anderem geht es dabei um die Benennung von Geräten – die früher „viel einfacher“ war. Früher war alles besser Ken Segall hat kürzlich in The Guardian schon (...). Weiterlesen!

The post Erfinder der „i“-Produkte: Apple ändert Namen allmählich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2016er-Macs setzen angeblich rein auf AMDs Polaris-Grafikchips

AMD Polaris

In den kommenden Macs stecken einem Bericht zufolge ausschließlich AMD-Grafikchips. Die Polaris-GPUs versprechen einen "historischen Durchbruch" bei der Effizienz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bekommt Funktion, auf die wir schon lange warten

Was Telegram schon länger bietet, bekommt in Kürze endlich auch WhatsApp.

Eine Funktion, auf die wir schon lange warten: Bei der Messenger-App ist der GIF-Support endlich auf dem Weg. Bisher könnt Ihr via WhatsApp nur normale statische Fotos teilen, das wird bald der Vergangenheit angehören.

WhatsApp

In den Tiefen der neuesten WhatsApp wird die GIF-Unterstützung gerade vorbereitet. In Version 2.16.7.1 hat WhatsApp eine Autoplay-Funktion für GIF-Links implementiert, so dass GIFS direkt in Unterhaltungen eingebunden werden können.

Eine Suche nach GIFs ist aber allem Anschein nach nicht angedacht, die Beta deutet auch nur darauf hin, dass GIFs sich nach dem Betrachten maximal als Foto abspeichern lassen, seltsam genug, aber nicht auszuschließen, dass sich an dieser Stelle noch etwas tut.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(180)
Gratis (iPhone, 58 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDropLinks: In Deutschland entwickelte App erlaubt das Teilen von iCloud Drive-Dateien

Auch wenn der Apple-eigene iCloud Drive viele praktische Dienste bietet, fehlen noch wichtige Funktionen. Hier setzt die neue App iDropLinks an.

iDropLinks

iDropLinks (App Store-Link) ist eine Universal-App für iPhone und iPad, die sich noch bis zum 30. Juni dieses Jahres in einer Einführungsphase zum reduzierten Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen lässt, danach wird für die App 4,99 Euro fällig. iDropLinks benötigt etwa 32 MB des Speicherplatzes auf dem Gerät sowie iOS 8.0 oder neuer zur Installation, und kann bereits seit dem Erscheinen komplett in deutscher Sprache genutzt werden.

Der deutsche Entwickler von iDropLinks, Niklas Müller, betont in der App Store-Beschreibung seiner Anwendung, dass diese die weltweit erste ist, die das Teilen von iCloud Drive-Dateien ermöglicht. „Du kannst ganz einfach Download-Links für kleine und große Dateien aus der iCloud Drive mit so vielen Menschen teilen, wie du willst. Die erstellten Links sind bis zu 30 Tage gültig und du hast sogar die Möglichkeit, dich benachrichtigen zu lassen, wenn ein Link ausläuft. Jeder erstellte Link wird über eine verschlüsselte SSL-Verbindung (SHA-265) mit deinem iDropLinks-Konto verknüpft“, so heißt es auch auf der Website zur App.

Um jedoch die Funktionen von iDropLinks nutzen zu können, ist es vorab notwendig, einen eigenen Account mit Nutzernamen, E-Mail-Adresse und Passwort zu erstellen. Dieser dient unter anderem dazu, ein eigenes Webinterface nutzen zu können und alle Daten auf sämtlichen Geräten auf dem neuesten Stand zu halten. Nach Erhalt einer E-Mail mit Bestätigungslink kann iDropLinks dann unbegrenzt genutzt werden.

iDropLinks erstellt einen eigenen Ordner in der iCloud

Die Vorgehensweise der App ist dabei simpel: iDropLinks erstellt im iCloud Drive einen eigenen Ordner, in den sich entsprechende Files laden und dann teilen lassen. Zum Teilen genügt es, die jeweilige Datei auszuwählen, und dann zu entscheiden, wie sie weitergeleitet werden soll. Möglich ist unter anderem das Sharing über iMessage, WhatsApp und E-Mail, sowie die Erstellung eines QR-Codes oder auch ein Kopieren der Datei in die Zwischenablage. iDropLinks wird über einen integrierten Link Shortener eine kurze URL ausgeben, mittels der sich die Datei dann direkt aus der iCloud herunterladen lässt.

Besonders praktisch: Der eingebundene Link Shortener kürzt nicht nur Download-Links zu geteilten Dateien auf ein Minimum, sondern erlaubt es auch, die Endung nach eigenen Wünschen anzupassen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Funktion auch ohne geöffnete iDropLinks-App zu nutzen: Dank einer Extension lässt sich aus jeder App ein Link beliebig kürzen. Für mehr Flexibilität steht zudem eine Offline-Funktionalität bereit, um so auf wichtige Dateien auch ohne Internetverbindung zugreifen zu können.

Die aus dem iDropLinks-Ordner geteilten Dateien können in einem eigenen Link-Menü eingesehen und verwaltet werden. Ein Wisch nach links zeigt weitere Informationen und löscht den Link bei Bedarf, zudem kann der Link durch längeres Gedrückthalten erneut geteilt werden. Die einzige Beschränkung von iDropLinks ist der vorhandene Speicherplatz in der iCloud – da Erweiterungen allerdings bereits ab 99 Cent/Monat (für 50 GB) zu haben sind, sollte auch dieser Umstand kein größeres Problem darstellen.

Der Artikel iDropLinks: In Deutschland entwickelte App erlaubt das Teilen von iCloud Drive-Dateien erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Microsoft und Xamarin geben eine Party

Am 13. Juni startet die WWDC, Apples Entwickler-Konferenz in San Francisco. Aber nicht nur Apple ruft zum Kommen auf, sondern auch Microsoft und Xamarin. Ob man Apple-Entwickler ist oder nicht, spielt keine Rolle. Böse Zungen vermuten aber schon Hintergedanken hinter der großzügigen Einladung.

Apple Watches und Xboxen werden verlost

Die Kollegen von WinBeta haben eine Einladung erhalten. Am 13. Juni 2016 steigt eine Party in San Francisco, nach der WWDC-Keynote. Initiatoren der Feierlichkeiten sind Microsoft und Xamarin. Sie wollen alle Interessierten zu ihrer Feier locken – der Eintritt ist frei, für Speisen und Getränke ist gesorgt. Man muss dafür nicht unbedingt ein iOS-Entwickler sein, kommen darf jeder.

Die beiden Veranstalter haben sich weiterhin überlegt, jede Stunde Exemplare von Xbox One und Apple Watch Sport zu verlosen. Interessant ist dabei der Kontext, denn Xamarin ist eine Firma für Software-Entwicklung, die Microsoft gehört. Sie entwickelt vor allem Apps und Tools, die Entwicklern helfen sollen, Apps für iOS, Android und Windows-Geräte zu entwickeln. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Webseite, die eigens dafür eingerichtet wurde.

Hätte man gemeine Hintergedanken, würde man Microsoft unterstellen, die Party soll iOS- (und OS-X-)Entwickler von der Apple-Plattform weglocken, sodass sie ihre Programme für Windows-basierte Geräte schreiben. Dafür gibt es natürlich offiziell keinen Grund zur Annahme – denn laut Microsoft ist das einfach nur eine inoffizielle „After-Show-Party“ für die WWDC.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 7. Juni (3 News)

Was passiert heute in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch kurz und kompakt.
+++ 17:11 Uhr – Apple Pay: Ab Montag in der Schweiz? +++ Laut Internet-Meldungen aus unserem Nachbarland zufolge soll der Bezahldienst Apple Pay am 13. Juni in der Schweiz starten. Wir sind gespannt – und warten weiter auf Anzeichen rund um Apple Pay in Deutschland.
+++ 6:48 Uhr – Heroes of Loot 2: Neues mobiles Spiel kommt diese Woche +++ Habt ihr Lust auf ein neues Action-Adventure im Retro-Stil? Dann ist das in dieser Woche erscheinende Heroes of Loot 2 genau euer Ding. Einen ersten Trailer könnt ihr euch auf YouTube ansehen.
+++ 6:45 Uhr – KeyedUp: Schmuck aus Apple-Tasten +++ Sucht ihr für eure bessere Hälfte eine richtig tolle Überraschung? Dann schaut euch doch mal KeyedUp an – Schmuck als diversen Apple-Tasten. Sowohl für Männer als auch Frauen ist etwas mit dabei.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 7. Juni (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: 3 Meter Lightning-Kabel und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 14 Uhr

Transcend JetDrive iOS USB Stick 32 GB (hier)
Telefunken 48″  Full-HD-TV (hier)
kwmobile Ladegerät 5 Ports (hier)

ab 15.30 Uhr

Suaoki MacBook-Stand mit 4 USB-Ports (hier)
iClever Lightning Kabel 3 Meter (Foto/hier)
3-in-1 Micro-USB-Kabel auf Lightning (hier)
TecBean WiFi-Actioncam (hier)
iXBoost USB-Autoladegerät (hier)
Cateck USB-Hub mit 3 Ports (hier)

ab 16 Uhr

Samsung 60″ Ultra-HD-TV (hier)
Digitrade MacBook-Designertasche (hier)

ab 16.30 Uhr

Samsung Speicherkarte SDHC 32 GB (hier)

ab 17 Uhr

Asus Router (hier)
Digitrade High Security SSD 500 GB (hier)
Strong HD Digital-Sat-Receiver (hier)
TP-Link WLAN-Repeater (hier)

ab 18 Uhr

Epson 3D Full-HD-Projektor (hier)

ab 18.30 Uhr

Seagate Personal Cloud 5 TB (hier)

ab 19 Uhr

iXboost Dual-USB-Auto-Ladegerät (hier)

ab 19.30 Uhr

VicTsing 3-in-1 iPhone-Objektiv-Set (hier)
Programmierbare Laser-Maus (hier)
Com-Pad HDMI 2.0 High Speed Kabel (hier)

iClever Lightning Kabel


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einfrierende MacBook Pro: Apple gibt Tipps zur Beseitigung

OS X Yosemite - Fotos-App

Wer ein MacBook Pro in 13 Zoll mit Retina-Display sein Eigen nennt, hat möglicherweise Stabilitätsprobleme. Immer wieder tauchten seit OS X 10.11.4 Berichte darüber auf, dass die Geräte einfrieren und dann nur noch per Neustart reanimiert werden konnten. Apple gibt nun Tipps, wie das Problem behoben werden kann. Aus- und Einschalten probiert? Ungefähr in die (...). Weiterlesen!

The post Einfrierende MacBook Pro: Apple gibt Tipps zur Beseitigung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 7. Juni (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:08h

    „Rodeo Stampede“ rennt im Juni in den AppStore

    Mit Rodeo Stampede wird am 23. Juni das neue Spiel von Featherweight Games, dem Entwickler des tollen Skiing YYeti Mountain (AppStore) im AppStore erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:05h

    „The Sandbox: Evolution“ erscheint diesen Monat

    Mit vielen Neuerungen und neuen Features wird PixOwl am 23. Juni mit The Sandbox: Evolution den Nachfolger des beliebten Crafting-Puzzles The Sandbox (AppStore) im AppStore veröffentlichen. Wir stellen euch das Spiel dann zum Release genauer vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 09:16h

    „Paranormal Minis“ erscheint kommende Woche

    Der bereits vor zweieinhalb Jahren angekündigte Shooter Paranormal Minis von Ravenous Games und Bulletproof Outlaws wird endlich am 16. Juni im AppStore erscheinen.
    Paranormal Minis iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:28h

    „Heroes of Loot 2“ erscheint diese Woche

    Orangepixel wird sein lange erwartetes Spiel Heroes of Loot 2 am Spiele-Donnerstag dieser Woche im AppStore veröffentlichen. Unsere Spiele-Vorstellung folgt zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 7. Juni (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik machen war noch nie so einfach… die App dafür ist gerade gratis

Auxy IconHeute ist die noch recht junge App Auxy aus Stockholm für iPhone und iPod Touch kostenlos. Mit Auxy erstellst Du ganz einfach Deine eigene Musik, indem Du auf einem Raster Noten einzeichnest. Das geht erstaunlich einfach, auch wenn hinter der simplen Bedienoberfläche eine recht ordentliche Sound Engine arbeitet.

Die Herausgeber von Auxy für das iPhone haben auch Erfahrung, denn schon seit Oktober 2014 gibt es Auxy Music Creation für das iPad – und diese von den Nutzern mit 5 Sternen sehr gut bewertete App wurde sogar von Apple als eine der besten Apps des Jahres 2014 ausgezeichnet. Nebenbei: ihr könnt auch Auxy Music Creation gerade kostenlos für Euer iPad laden.

Aber zurück zu Auxy: Nach dem Laden hört Euch mal die Demo-Tracks an, die Ihr unter dem Auxy-Symbol oben links öffnen könnt. Hier hört Ihr bereits, dass die App Euch erlaubt, richtige Melodien zu komponieren. Ich empfehle, einfach ein wenig auszuprobieren, so lernt man die Funktionsweise am Besten kennen.

Wenn Euch gefällt, was Ihr da zusammengetippt habt, dann könnt Ihr den Track speichern oder auch als MIDI-Datei exportieren. Vergesst nicht, dass Auxy auch erlaubt, jeden einzelnen Sound noch zu bearbeiten. Ihr könnt die Lautstärkte und verschiedene Soundeffekte einzeln ändern. So kann eine ganz individuelle Tonfolge beziehungsweise ein einmaliges Instrument einfach per Schieberegler zusammengemixt werden. Etwas schade ist nur, dass auf der Einstellungsseite für den Ton keine Samplingfunktion vorgesehen ist, man hört die Änderungen also erst, wenn man den Sound in den Track einfügt.

Auxy unterstützt Ableton Link – darüber könnt Ihr mit anderen Musik-Apps über WLan synchron spielen. Das ist sinnvoll, wenn Ihr zum Beispiel mehr Spuren braucht oder zu Eurem Song Vocals einsetzen wollt.

Auxy ist eine App, die die Erstellung von Musik sehr leicht macht und mit guter Tonqualität ein ordentliches Ergebnis ermöglicht.

Auxy läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) mit iOS 9.0 oder neuer. Die App braucht nur 18,3 MB, ist in englischer Sprache und kostet normal 3,99 Euro.

Mit Auxy kann wirklich jeder auf seinem iPhone Musik machen - die Töne werden einfach auf ein Raster getippt. Ein paar Einstellmöglichkeiten machen den eigenen Track noch individueller.

Mit Auxy kann wirklich jeder auf seinem iPhone Musik machen – die Töne werden einfach auf ein Raster getippt. Ein paar Einstellmöglichkeiten machen den eigenen Track noch individueller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay angeblich ab der kommenden Woche in der Schweiz verfügbar

Sollte Apple für die am Montag beginnende WWDC noch eine Überraschung in der Schublade haben? Wie das Schweizer Finanz-Portal finews berichtet, soll dort Apple Pay angeblich in der kommenden Woche an den Start gehen und selbiges auf der Keynote der Entwicklerkonferenz verkündet werden. Dabei soll sich Apple allerdings mit der Tessiner Cornèr Bank zum Start lediglich auf eine einzige Partnerbank festgelegt haben. Weitere großer Player der Finanzbranche blieben damit zunächst einmal aussen vor. Selbstverständlich handelt es sich hierbei zunächst einmal um ein Gerücht. Weder Apple noch die Cornèr Bank wollten hierzu bislang Stellung nehmen. Was ein solcher Start für Deutschland und Österreich bedeuten würde, kann ebenfalls zunächst nur spekuliert werden. Vielleicht hat Apple ja auch hier etwas in der Hinterhand. (via iPhone-Ticker)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Microsoft schmeißt eine After-Show-Party

microsoft-wwdc

Microsoft hat sich zusammen mit Xamarin etwas ganz Verrücktes einfallen lassen. Nach der WWDC-Keynote will das Unternehmen eine Party starten lassen und zwar ganz in der Nähe des Moscone Center, wo Apple seine Entwicklerkonferenz startet. Party mit Gewinnspiel Microsoft und Xamarin organisieren für die WWDC eine Party. Sie wird am 13. Juni in San Francisco (...). Weiterlesen!

The post WWDC: Microsoft schmeißt eine After-Show-Party appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Nächste Woche angeblicher Start in der Schweiz

Zuletzt kündigte Apple an, dass bald weitere Länder in den Genuss des mobilen Bezahldienstes Apple Pay kommen werden. Dabei arbeitet man auch weiter in Europa, um den Dienst schnellstmöglich verfügbar zu machen. Wie die Kollegen von finews.ch herausgefunden haben, wird das nächste Land die Schweiz sein. Seit Ende Februar ist die Marke Apple Pay in der Schweiz aktiv, registriert und steht nun kurz vAuf die Zusammenarbeit mit den großen Schweizer Banken scheint Apple verzichten zu wollen, Partner von Apple soll lediglich die Tessiner Cornèr Bank werden, die unter anderem auch mit Swatch kooperiert.

apple-pay

Zwar ist das Ganze noch nicht offiziell bestätigt, allerdings rechnen wir damit, dass man die Freigabe des Dienstes in der kommenden Woche im Rahmen des WWDC verkünden wird. Demnach könnten die Schweizer ab nächstem Montag schon kabellos, via NFC-Technologie, bei vielen Schweizer Verkäufern bezahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet offenbar am 13. Juni in der Schweiz

Deutschland ist weiter außen vor, die Schweiz ist offenbar bei Apple Pay besser dran.

Ab 13. Juni soll Apple Pay in der Schweiz an den Start gehen. Schon im Februar war im Land der Eidgenossen die entsprechende Marke registriert worden.

Apple Pay Werbung iPhone USA

Wie das Schweizer Finanzportal Finews (via iPhone-Ticker) berichtet, will die Cornér Bank nächsten Montag den Startschuss geben. Unklar ist zur Stunde, ob Großbanken wie USB und Credit Suisse dann auch dabei sind.

In Europa ist Apple Pay derzeit nur in Großbritannien verfügbar. Ihr wisst ja: Am 13. Juni findet die Keynote statt. Der Startschuss in der Schweiz wäre also für Tim Cook auf der Bühne ein gutes Thema.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay kommt am 13. Juni in die Schweiz

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Kontaktlos mit dem iPhone oder der Apple Watch bezahlen. Autorisieren mit Touch ID oder durch das bloße Tragen der Smartwatch – was für eine schöne und hierzulande doch utopische Vorstellung. Aber schon am kommenden Montag sollen Schweizer die Möglichkeit, Apple Pay zu nutzen, bekommen. Apple Pay kommt aufs Festland Will man in Europa Apple Pay (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay kommt am 13. Juni in die Schweiz appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8 Euro: Aukeys Zusatzakku mit Lightning-Anschluss und -Kabel

Aukey 1Update 18:05 Uhr: Kurz nach unserem Eintrag hat Amazons den 8-Euro-Akku als vergriffen markiert. Zwar ist das Modell ohne beiliegendes Lightning-Kabel noch verfügbar, dieses wird jedoch für den weniger attraktiven Preis von 10€ angeboten. Original-Eintrag von 16:40 Uhr: Der Zubehör-Hersteller Aukey lässt sich mit dem Accessoire-Anbieter Anker vergleichen. Beide Unternehmen bieten das komplette Sortiment an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Butterfly Effect

Butterfly Effect
Eric Bress & J. Mackye Gruber

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,99 €

Genre: Thriller

Bereits während seiner schweren Kindheit wurde Evan (Ashton Kutcher) wegen seiner ständigen Blackouts von einem Psychologen behandelt, der ihm dazu riet, Tagebuch zu führen. Als Collegestudent entdeckt Evan nun, dass er mithilfe der alten Tagebücher wie mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit reisen kann. Er beschließt, die schrecklichen Ereignisse seiner Jugend im Nachhinein zu korrigieren, um so seine große Liebe Kayleigh (Amy Smart) zu retten. Doch jede Änderung der Vergangenheit hat in der Gegenwart unterwartete, katastrophale Auswirkungen? MTV-Star Ashton Kutcher brilliert in der Hauptrolle des US Nr.1 Hits von den Machern von "Final Destination".

© 2004 New Line Productions, Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 11 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet am 13. Juni in der Schweiz

Einen Hauch von Apple Pay können wir bald spüren. Doch die Verwendung des Bezahldienstes von Apple wird den Einwohnern in der Schweiz vorbehalten sein. Immerhin bekommen sie Apple Pay nun relativ zeitnah – am 13. Juni soll es schon soweit sein.

Zeichen standen auf Apple Pay

Schon seit Februar hätte man die Zeichen der Zeit sehen können, denn damals hat Apple eine Marke registriert, was darauf hinweist, dass da zumindest etwas im Busch ist. Wie Finews nun berichtet, soll die Schweiz am 13. Juni als zweites Land in Europa Apple Pay bekommen. Die Privatbank Cornèr Bank soll unter denjenigen Kreditinstituten sein, die anfangs mit an Bord sind. Ob auch die Marktführer, UBS und Credit Suisse, Apple Pay unterstützen werden, ist bislang nicht bekannt.

Apple hatte bereits angekündigt, nun einen Zahn zulegen zu wollen bei der Einführung von Apple Pay in andere Länder. Immerhin ist die Ankündigung des Bezahldienstes schon bald zwei Jahre her und alles, was Apple in der Zwischenzeit vorzuweisen hat, sind sechs Länder, in denen man ihn nutzen kann – von Großbritannien abgesehen, gibt es bislang in Europa kein Land, wo Apple Pay genutzt werden kann.

Der 13. Juni ist gleichzeitig der Tag, an dem die WWDC beginnt. Entsprechend könnte die WWDC-Keynote die Gelegenheit sein, bei der Apple die Verfügbarkeit von Apple Pay in der Schweiz ankündigt.

[via]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Poolrivalen – 8-Ball-Billard: Billard online spielen als Gratis-Download

Wer Lust auf eine Runde Billard auf seinem iPhone doer iPad hat, kann dieser seit wenigen Tagen mit dem neuen Poolrivalen – 8-Ball-Billard (AppStore) von Pocket Play nachgehen. Die Universal-App kann als F2P-Titel kostenlos geladen werden.

In dem aktuell von Apple unter den besten Neuerscheinungen gelisteten Spiel könnt ihr nicht nur klassisches 8-Ball Billard gegen andere Spieler oder KI-Gegner spielen, sondern auch einen Modus gegen die Uhr sowie verschiedene Minispiele spielen.
Tsuro - Das Spiel des Pfades für iOS
Die Steuerung des Queues erfolgt per simpler Wischer zum Zielen, was durch kleine Hilfslinien erleichtert wird. Dann könnt ihr per Wischer über eine Kraftbar am rechten Bildschirmrand die Kraft des Stoßes festlegen sowie per Tap auf die Kugel den Spin einstellen, bevor ihr dann gebannt den Weg der weißen und der farbigen Kugeln verfolgt. Je nach Modus und versenkter oder nicht versenkter Kugeln seid ihr dann noch einmal an der Reihe oder eben nicht.

Poolrivalen: Billard auf dem iOS-Gerät

Wir wollen aber nicht so viel auf die Regeln eingehen, sondern eher auf die Umsetzung der virtuellen Steuerung in Poolrivalen – 8-Ball-Billard (AppStore) – und die kann durchaus als gelungen bezeichnet werden.
Tsuro - Das Spiel des Pfades für iOS
Im Spiel gibt es diverse In-App-Angebote für Booster, Münzen, Queues und Co, die gewisse Vorteile einbringen. Aber man kann auch ohne Kosten die eine oder andere Partie Billard spielen und Spaß mit dem Gratis-Download haben. So zumindest unser Eindruck nach ein paar Runden in Poolrivalen – 8-Ball-Billard (AppStore).

Der Beitrag Poolrivalen – 8-Ball-Billard: Billard online spielen als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Retro-Hintergrundbilder für iPhone, iPad und Mac

Mit großen Schritten nähern wir uns der diesjährigen Worldwide Developers Conference. Am kommenden Montag (13. Juni 2016) wird Apple diese mit einer Keynote eröffnen. Dann erfahren wir, welche Neuerungen Apple in Sachen iOS, OS X, tvOS und watchOS bereit hält.

wwdc2016_Wallpaper

Retro-Hintergrundbilder zur WWDC 2016

Kurz nachdem Apple die WWDC 2016 offiziell angekündigt hatte, hatten wir euch bereits Wallpaper /Hintergrundbilder zur Einstimmung auf die Konferenz zum Download bereit gestellt. Solltet ihr euch diese schon satt gesehen haben, so gibt es wenige Tage vor der WWDC noch einmal Nachschub.

Die neuen Hintergrundbilder erscheinen im Retro-Look und erinnern an die das Apple Logo, welches zur Einführung des Apple II entworfen wurde. Matt Bonney war so freundlich und hat das bunte Apple Logo mit einem dunklen und hellen Hintergrund versehen und für etliche Endgeräte und Auflösungen bereit gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoViewer und EXIF Information: Zwei Mac-Helferlein für Digitalfotografen

Photoviewer MacMit PhotoViewer und EXIF Information wollen wir euch auf zwei von ifun-Leser Thomas entwickelte Mac-Apps aufmerksam machen. Beide Programme stehen kostenlos zum Download bereit. PhotoViewer ist dazu gedacht, schnell mal einen Stapel Digitalbilder durchzusehen um schlechte oder nicht mehr benötigte Bilder auszusortieren. Ihr könnt die Anwendung komplett per Tastatur bedienen (die Kürzel findet ihr jeweils […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WDR-Intendant: Mediatheken werden weniger genutzt als gedacht

Tom Buhrow, seines Zeichens WDR-Intendant, gab im Rahmen der Eröffnungsdiskussion der Fachmesse Angacom und des Medienforums NRW in Köln bekannt, dass die hauseigenen WDR-Mediatheken weniger Bedeutung zugesprochen wird, als vielleicht angenommen. Nach nur 48 Stunden fällt die Nutzer-Kurve bei neuem Input steil ab. Ausnahmen wären Tatort-Folgen, bei denen schon höhere Aufrufzahlen auch messbar seien.

App_der_ARD_Mediathek

Aber auch hier sei ein Abfall der Kurve innerhalb der nächsten zwei Tage spürbar. So unterhalten sich beispielsweise noch einmal Kollegen über den letzten Tatort am Arbeitsplatz und rufen abends die letzte Folge aus der Mediathek auf. Darüber hinaus sieht es dann aber doch schon recht mau aus. Trotz der relativ bescheidenen Nutzungsfrequenz, sind die öffentlich-rechtlichen Sender gewillt noch mehr Inhalte, speziell nur für das Netz, zu produzieren. Aufgrund der rechtlichen Stellung beziehungsweise der Institution sei man allerdings in diesem Gebiet recht eingeschränkt.

„Das Internet ist gut und schön, wir bekennen uns jedoch zu unabhängigen Verbreitungswegen, auch ohne monatliche Gebühr“, so Buhrow auf der Fachmesse. Gemeint ist der Empfang von TV-Programmen über DVB-T2. Bis Ende Mai stünde die Technologie in einzelnen Gebieten bereits zur Verfügung. Mit einem passenden Receiver könne dann auch die EM mitverfolgt werden und das unabhängig von Kabel-TV-Anbietern. Ohne monatliche Gebühr steht in einem relativem Verhältnis zu den monatlich berechneten Rundfunkgebühren. Aktuellen Umfragen zufolge schaut jeder dritte Internetnutzer das aktuelle TV-Programm über Livestreams. Stolze 54 Prozent greifen sogar regelmäßig auf Mediatheken-Inhalte der TV-Sender zu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro: Einfrieren verhindern durch Flash- und OS-X-Update

Mindestens seit OS X 10.11.4 klagen Besitzer eines MacBook Pro in 13 Zoll über eingefrorene Systeme bei der Verwendung von Safari. Apple hat das Problem nun als existent bestätigt und gibt einige wertvolle Tipps zur Umgehung. Mehr oder weniger.

Flash soll Schuld sein

Wer ein MacBook Pro in 13 Zoll hat und von eingefrorenen Systemen betroffen ist, für den hat Apple jetzt ein paar Tipps niedergeschrieben. Am Wochenende tauchte ohne großes Aufsehen ein Support-Dokument auf, das zugibt, dass es ein Problem geben könnte, wenn man ein MacBook Pro mit Retina-Display von Anfang 2015 hat und Safari verwendet.

Im Support-Dokument gibt es zwei wertvolle Tipps, auf die man unmöglich selbst gekommen wäre, vor allem, da weder der Mac App Store noch der Adobe-Updater bei jeder Gelegenheit darauf hinweisen. Denn laut Apple soll man OS X auf die neueste Version aktualisieren und den Flash-Player aktuell halten. Tatsächlich kann man in sozialen Netzwerken lesen, dass OS X 10.11.5 für viele das Problem behoben hat. Die, die aber immer noch mit eingefrorenen Laptops zu kämpfen haben, werden von dem Dokument im Regen stehen gelassen.

OS X 10.11.6 ist seit dem 16. Mai – Pfingstmontag – für alle verfügbar, nachdem Apple die Vorabversion des Updates über einen längeren Zeitraum durch Entwickler und freiwillige Tester hat reifen lassen. Mittlerweile gibt es schon eine Vorabversion von OS X 10.11.6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Armbänder: Neue Modelle ab 12. Juni

Ab 12. Juni wird es neue Armbänder der Firma Coach für die Apple Watch geben.

Hinweise auf die modischen Bänder hatte es bereits in den letzten Wochen gegeben. Die Coach-Bänder, die perfekt mit den Coach-Handtaschen harmonieren sollen, werden 150 Dollar (umgerechnet rund 140 Euro) kosten.

Coach Armband Apple Watch

Apple selbst bietet seit längerer Zeit diverse Armbänder im Store und online an. Coach gilt zwar als Luxus-Kabel, die Firma spielt aber nicht in der Preisliga von Hermés.

Limitiert und in drei Farben

Drei Stile und drei Farben werden ab 12. Juni zur Auswahl stehen. Die Editionen sollen limitiert sein.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzeptbilder: Nachtmodus für iOS 10

Nachtmodus iOS 10

Apples WWDC-App hat die Spekulation losgetreten, iOS 10 könnte mit einer dunklen Bedienoberfläche aufwarten. In OS X gibt es den "Dark Mode" schon länger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Overdrive: Neue Fahrzeuge und zusätzlicher Spielmodus angekündigt

Das Technikspielzeug Anki Overdrive (Test auf maclife.de) verheiratet klassische Autorennbahn-Action mit den Möglichkeiten moderner Videospiele. Smartphones wie etwa das iPhone dienen dabei als Controller. Nun hat der Hersteller zwei neue Fahrzeuge und einen neuen Spielmodus angekündigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (7.6.16)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 12 MB)
8bitWar: Netherworld
(5)
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
Weirdwood Manor Weirdwood Manor
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 285 MB)
Alchemy Mysteries: Prague Legends (Full)
(1)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 229 MB)
Alchemy Mysteries: Prague Legends HD (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (iPad, 244 MB)
Stadt Land Fluss Duell Stadt Land Fluss Duell
(8)
0,99 € Gratis (universal, 3.6 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(4)
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)

Shadow Vamo Screen

Braveland Braveland
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 241 MB)
Fearless Fantasy Fearless Fantasy
(8)
2,99 € 0,99 € (universal, 308 MB)
Skill Game Skill Game
(3)
2,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Schach Profi Schach Profi
(9)
6,99 € 2,99 € (universal, 71 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(14)
4,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(82)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Halo: Spartan Assault
(9)
5,99 € 2,99 € (universal, 661 MB)
Braveland Wizard Braveland Wizard
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 326 MB)
Bad Piggies Bad Piggies
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 94 MB)
Bad Piggies HD Bad Piggies HD
(8)
0,99 € Gratis (iPad, 95 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(80)
2,99 € 0,99 € (universal, 296 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(93)
2,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
Landwirtschafts-Simulator 14 Landwirtschafts-Simulator 14
(201)
2,99 € Gratis (universal, 50 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(6)
4,99 € 2,99 € (universal, 286 MB)
Wizards and Wagons Wizards and Wagons
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 116 MB)
Die drei ??? – Quiz Die drei ??? – Quiz
(208)
1,99 € 0,99 € (universal, 68 MB)
Escape from the Pyramid Escape from the Pyramid
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 191 MB)
868-HACK 868-HACK
(7)
5,99 € 4,99 € (universla, 6.1 MB)
Astrå Astrå
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 108 MB)
Kiwanuka Kiwanuka
(44)
1,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Crazy Machines Golden Gears Crazy Machines Golden Gears
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 43 MB)
Tiny Rogue Tiny Rogue
(17)
2,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
AirAttack 2 AirAttack 2
(40)
0,99 € Gratis (universal, 319 MB)
Percepto Percepto
(152)
2,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
Mimpi Dreams Mimpi Dreams
(3)
2,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)
Halo: Spartan Strike
(33)
5,99 € 2,99 € (universal, 731 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (7.6.16)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Französisch talk&travel – Langenscheidt Sprachf... Französisch talk&travel – Langenscheidt Sprachf...
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
pFinance: Persönliche Finanzen, Familienbudget, Buchhaltung für ...
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 90 MB)
Hurricane Pro - Your Hurricane Tracker! Hurricane Pro - Your Hurricane Tracker!
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPhone, 13 MB)
WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia
(2)
3,99 € Gratis (universal, 23 MB)

WikiLinks 3

Web Explorer Web Explorer
(2)
0,99 € Gratis (universal, 10 MB)
iSmartHome HD iSmartHome HD
(11)
2,99 € 1,99 € (universal, 5.9 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(248)
4,99 € 2,99 € (universal, 93 MB)
Zombies, Run! 5k Training Zombies, Run! 5k Training
(9)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 188 MB)
The Walk - Fitness Tracker and Game The Walk - Fitness Tracker and Game
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 792 MB)
Screenshotter - Organize and manage your screenshots Screenshotter - Organize and manage your screenshots
(3)
0,99 € Gratis (universal, 7.4 MB)

Foto/Video

Manual – Custom exposure camera Manual – Custom exposure camera
(2)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 1.5 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
6,99 € 3,99 € (iPhone, 35 MB)
Photostein Photostein
(2)
4,99 € 1,99 € (universal, 9.1 MB)

Musik

iVCS3 iVCS3
(2)
14,99 € 10,99 € (iPad, 30 MB)
Auxy Auxy
(6)
2,99 € Gratis (iPhone, 18 MB)
Gravitarium Plus - The Best Dancing Particles Show & More Gravitarium Plus - The Best Dancing Particles Show & More
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 37 MB)
Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument Arpeggionome for iPhone - A New Musical Instrument
(8)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 5.1 MB)
Fugue Machine | multi-playhead sequencer Fugue Machine | multi-playhead sequencer
(19)
9,99 € 4,99 € (iPad, 5.4 MB)

Kinder

Sago Mini Auf weiten Wegen Sago Mini Auf weiten Wegen
(2)
2,99 € Gratis (iPhone, 49 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (7.6.16)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Sims™ 2: Pet Stories
(1)
19,99 € 9,99 € (2060 MB)
Stuntman Bob Stuntman Bob
(1)
5,99 € 0,99 € (25 MB)
GhostControl Inc. GhostControl Inc.
(2)
13,99 € 12,99 € (121 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(88)
19,99 € 4,99 € (8169 MB)
Homeworld Remastered Collection Homeworld Remastered Collection
(11)
34,99 € 19,99 € (8521 MB)
Syberia 2 Syberia 2
(12)
14,99 € 12,99 € (1240 MB)
Calvino Noir Calvino Noir
(3)
11,99 € 6,99 € (155 MB)

Produktivität

Folx GO+ Folx GO+
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (8 MB)
PhotoBulk: Watermark, Resize, Optimize and Rename
(10)
9,99 € 1,99 € (3.5 MB)
Dolphins 3D Dolphins 3D
(171)
1,99 € Gratis (27 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
1,99 € 0,99 € (2 MB)
WebShare WebShare
(3)
2,99 € 1,99 € (0.9 MB)

WebShare Screen

HazeOver: Ablenkungsdimmer
(24)
4,99 € 0,99 € (9.5 MB)
Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager
(3)
6,99 € 2,99 € (6.9 MB)
Intensify Intensify
(19)
11,99 € 9,99 € (73 MB)
Live TV – EM 2016 live Live TV – EM 2016 live
(24)
2,99 € Gratis (6.6 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(4)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 9,99 € (73 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Neue Werbespots mit DJ Khaled, Naomi Campbell und Ray Liotta

Apple Music auf dem iPhone 6

Apple möchte wieder einmal darauf hinweisen, dass es Apple Music noch gibt und tut das in Form zweier neuer Werbespots. Die beiden haben gemeinsam, dass DJ Khaled mitspielt, die beiden „Supporting Acts“ sind hingegen wechselnd. Einmal ist es Naomi Campbell, im anderen Spot Ray Liotta. Musik auf dem iPhone Musik-Produzent und Musiker DJ Khaled hat (...). Weiterlesen!

The post Apple Music: Neue Werbespots mit DJ Khaled, Naomi Campbell und Ray Liotta appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marble: Erfolgreiches Kickstarter-Projekt um USB-C-Docking- und Ladestation

Nutzer eines neuen 12“-MacBooks haben sich mit dem USB-C-Port anzufreunden. Wer mehr aus diesem Anschluss herausholen möchte, findet aktuell bei Kickstarter mit dem Marble eine sinnvolle Erweiterung.

Marble Kickstarter

Unterstützung hat das Kickstarter-Projekt um den USB-C-Hub Marble allerdings nicht mehr notwendig: Das Finanzierungsziel von 50.000 USD wurde bereits vor einiger Zeit erreicht. Vier Tage vor dem Ablauf der Kampagne kamen bis dato schon knapp 130.000 USD von insgesamt 954 Unterstützern zusammen, so dass man davon ausgehen kann, am Ende ein finales Produkt in den Händen halten zu können.

Marble ist, wie oben bereits beschrieben, eine kombinierte USB-C-Docking- und Ladestation, die mit Maßen von 8,4 x 6,9 x 2,8 cm und einem Gewicht von 225 Gramm in etwa vergleichbar mit dem Netzteil des 13“-MacBook Pro ist. Die Produktentwickler von Mofily bieten ihren USB-C Hub in zwei verschiedenen Varianten an, den DCS1 und den DCS2.

Marble ist in zwei Varianten erhältlich

Der DCS1 verfügt über 2 USB 3.0 Ports, 2 USB-C Ports, einen HDMI-Anschluss, einen MSD 4.0 MicroSD Leser und einen 60W-Stromanschluss. Der DCS2 ist zusätzlich mit einem Micro HDMI- und einem Mini Displayport anstelle des HDMI-Anschlusses ausgestattet. Dank dieser zahlreichen Verbindungsmöglichkeiten kann so unter anderem ein iPad oder iPhone mit maximaler Geschwindigkeit aufgeladen, ein Monitor angeschlossen, von MicroSD-Karten gelesen, externe Festplatten oder auch ein Drucker verbunden werden.

Aktuell lässt sich die DCS1-Version von Marble ab Preisen von 109 USD zuzüglich Versandkosten bei Kickstarter bestellen, die DCS2-Variante ist ab 129 USD zzgl. Versand zu haben. Die Lieferung wird voraussichtlich im September 2016 erfolgen.

Der Artikel Marble: Erfolgreiches Kickstarter-Projekt um USB-C-Docking- und Ladestation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurios: Power Glove ermöglicht Drohnensteuerung via Gesten

Der Ingenieur Nolan Moore hat sich offenbar einen Kindheitstraum erfüllt. Moore hat aus einem Nintendo Power Glove eine Fernsteuerung für seine Drohne gemacht. Die Parrot AR Drohne lässt sich nun mit einfachen Gesten steuern. Allerdings musste Moore hierfür den NES-Spiele-Controller komplett ausschlachten und mit neuer Hardware ausstatten. Äußerlich gleicht der Handschuh aber immer noch dem originalen Nintendo-Controller.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 (Plus) – Gerüchte-Update Juni 2016 (Infografik)

iphone 7_update

Bildquellen:

http://www.businessinsider.com/apple-iphone-7-rumors-2016-5?IR=T

https://www.behance.net/gallery/33456633/Apple-iPhone-7-Concept-2

Der Beitrag iPhone 7 (Plus) – Gerüchte-Update Juni 2016 (Infografik) erschien zuerst auf Clappifieds.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 2 von iOS 9.3.3. wurde veröffentlicht

Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Wie es aussieht versucht Apple noch kurz vor der WWDC 2016 die gefundenen Fehler unter iOS 9.3.2 ordnungsgemäß zu beheben und veröffentlicht jetzt schon die zweite Beta-Version der neuen Software. Die Software selbst soll auch eine deutliche Verbesserung der iPad Pro 9,7-Zoll-Nutzer mit sich bringen und kleinere Fehler im gesamten System beheben. Große Veränderungen darf man sich aber nicht erwarten und man kann davon ausgehen, dass wir als normaler Nutzer nur sehr wenig vom kommenden Update spüren werden.

Vorbereitung für iOS 10 laufen
Man erkennt wie jedes Jahr, dass Apple die Software einfach nur noch fehlerfrei abschließen möchte, um den Weg frei für die neue Software (iOS 10) zu machen. Wahrscheinlich werden Geräte wie das iPhone 4S oder das iPad 2 nicht mehr mit iOS 10 betrieben werden und aus diesem Grund versucht das Unternehmen nun eine stabile Version für die älteren Geräte bereitzustellen. Wir hoffen natürlich stark, dass Apple diesmal fehlerfrei arbeitet und keinen gravierenden Fehler mehr integriert, da dies die Entwicklung von iOS 10 sicherlich negativ beeinflusst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Werbespots für Apple Music

Apple hat zwei neue Werbespots für Apple Music veröffentlicht. Diesmal spielen einige bekanntere Gesichter mit wie Naomi Campbell und Ray Liotta. Die Spots kommen etwa ein Jahr nach der ursprünglichen Ankündigung von Apple Music auf der WWDC 2015.

Zwei neue Spots

Die beiden neuen Werbespots für Apple Music zeigen jeweils DJ Khaled in der Hauptrolle. Er ist Produzent, sitzt im Aufsichtsrat einer Plattenfirma und ist Musiker. Der erste Spot wurde zusammen mit dem Model Naomi Campbell aufgenommen. Die beiden fahren im Auto auf dem Pacific Coast Highway und hören sich das neue Lied von DJ Khaled an.

Der zweite Werbespot spielt in einem Nagelstudio, wo sich eine Reihe von Asiatinnen um Ray Liotta und DJ Khaled kümmern. Ray Liotta ist Schauspieler und lieh dem Protagonist Tommy Vercetti aus Grand Theft Auto: Vice City seine Stimme. Liotta will nicht glauben, dass man für 9,99 (Dollar) im Monat „tausende und tausende und tausende“ von Liedern auf seinem iPhone hören kann, Khaled beweist es ihm.

Im Abspann des Spots wird die Aussage von Liotta noch einmal korrigiert, denn es seien nicht „abertausende“ von Liedern, sondern „abermillionen“, die man sich anhören kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay ab 13. Juni? Schweiz-Start soll unmittelbar bevorstehen

PayNach bislang unbestätigten Angaben des Schweizer Finanzwirtschafts-Portals „finews“ steht der Rollout des kontaktlosen Bezahlsystems Apple Pay in der Schweiz unmittelbar bevor. Bereits in wenigen Tagen soll der iPhone-Fertiger die Funktion zur NFC-gestützten Bezahlung auch auf den eidgenössischen Geräten freischalten und den Einsatz der kontaktlosen Systemfunktion ermöglichen. Die Freigabe des Bezahldienstes, dieser lässt sich bislang nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rangliste der größten US-Firmen: Apple rückt auf Platz drei vor

Einmal im Jahr gibt das Wirtschaftsmagazin Fortune ein Ranking mit den größten Unternehmen in den USA heraus. Nun steht die diesjährige Ausgabe der Fortune 500 zur Verfügung. Apple verbesserte sich darin vom fünften auf den dritten Platz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 47 misst Webseiten-Performance

Firefox

Die aktuelle Version von Mozillas Browser kommt mit mehr HTML5-Video-Unterstützung und neuen Entwickler-Funktionen daher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 wieder für iPad Pro 9.7″ erhältlich

iOS-9.3.2-2nd-on-iPad-Pro

Das Update auf iOS 9.3.2 konnte bestimmte Modelle des iPad Pro 9,7 Zoll unbrauchbar machen.

Daraufhin zog Apple das Update für das iPad Pro 9,7 Zoll zurück. Ich bekam im Apple Store ein neues Gerät, da meines futsch war. Nun ist iOS 9.3.2 wieder zurück.

Auch Benutzer des kleinen iPad Pro können das Update wieder bedenkenlos installieren. Habs selber probiert und es hat funktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft veranstaltet WWDC-Party für iOS-Entwickler

Direkt im Anschluss zum ersten Tag der WWDC 2016 hat Microsoft die iOS-Entwickler zu einer After-Show-Party eingeladen. Sie findet ganz in der Nähe des Apple-Events statt, gleich neben dem Twitter-Hauptquartier.

image

Die Party unter dem Motto „The Future of Apps“ soll Entwickler für iOS-Apps womöglich mit Microsofts Diensten vertrauter machen. Dabei geht es nicht zwingend – aber bestimmt teilweise auch – darum, dass die Entwickler auf mehr Programme auch für Windows 10 Mobile schreiben.

Viel eher könnte Microsoft die Anwesenden mit den Tools von Xamarin vertraut machen, die einige unterstützende Funktionen für mehrere Plattformen bereithalten. Darüber hinaus scheint es wahrscheinlich, dass Microsoft die Azure Cloud als Backend für iPhone und iPad-Apps thematisieren wird.

Damit auch genügend Leute kommen, veranstalten die Redmonder stündlich Gewinnspiele, bei denen es die Xbox und Apple Watches zu gewinnen gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kritik an Apple? Ken Segall rügt Headline und Clickbait

Ihr erinnert Euch an den Beitrag von Ken Segall im Guardian am 3. Juni?

Bestimmt. Irgendwo im Netz seid Ihr sicher darüber gestolpert. Es war ja auch so schön bzw. zu schön um wahr zu sein: Ausgerechnet der ehemalige Vertraute von Steve Jobs, Ken Segall himself, leitet also den Abgesang auf Apple ein, aha?!

Ken Segall

Problem nur: Es war gar kein Abgesang auf Apple

Auch, wenn die Guardian-Headline „Apple hat seinen Weg verloren“ über Segalls Artikel dies nahelegte.  Typischer Fall von Clickbait: Die (irreführende) Überschrift sorgt für extrem viele Klicks…

Heute hat sich Segall verärgert selbst zu Wort gemeldet, die Überschrift des Guardian gerügt und den kompletten Beitrag auf seiner Homepage noch einmal „sauber“ gepostet. Denn Segall hatte alles im Sinn, nur nicht den Abgesang auf Apple:

„Sadly, The Guardian chose to give it a click-bait headline that contradicted my point of view. So, for the record, here is the complete article as originally intended.“

„Entschuldigt“, dass wir bereits am 3.6., dem Tag des Erscheines, den Artikel von Segall zuende gelesen hatten…


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Overdrive erweitert Fuhrpark mit zwei neuen Supertrucks

Wer Anki Overdrive sein Eigen nennt, kann nun seinen Fuhrpark mit zwei neuen Supertrucks erweitern.

Anki Overdrive trucks

Anki Overdrive war das zweit-meistverkaufte Gadget im Dezember 2015. Die smarte Rennbahn konnte auch mich damals überzeugen. Mit 8,3 von 10 Punkten war das Fazit ziemlich positiv. Jetzt geht der Spaß weiter, denn ab sofort können zwei neue Fahrzeuge vorbestellt werden. Der Freewheel und der X52 sind Supertrucks, die mit neuen Waffen und einem neuem Spielmodus aufwarten können. Wir konnten die Trucks schon begutachten und den neuen Spielmodus ausprobieren.

  • Supertrucks Freewheel und X52 für 69,99 Euro vorbestellen (zum Online-Shop)

Die neuen Supertrucks sind natürlich im Vergleich zu den herkömmlichen Supercars deutlich größer und länger. Mit effektiven Waffen können sie die Gegner schnell ausschalten, allerdings sind die Trucks beim Anfahren deutlich langsamer – die Höchstgeschwindigkeit ist aber bei allen Fahrzeugen identisch. Die neuen Supertrucks wurden von dem Designer Harald Belker, der auch schon Fahrzeuge für diverse Hollywood-Filme wie zum Beispiel Minority Report oder Total Recall kreiert hat, designt.

Jeder Supertruck kommt mit neuen Waffenoptionen, darunter die für X52 exklusive “Pulse Ram”, welche den Gegner effektiv von der Strecke schieben kann. Freewheels “Gravity Trap” deaktiviert andere Supercars, um bei ihnen völligen Kontrollverlust auszulösen. Wer einen Supertruck erwirbt, darf auch in einem neuen Spielmodus starten: Takeover.

Anki Overdrive Supetruck

Spielmodus Takeover sorgt für neuen Spielspaß

Im neuen Spielmodus „Takeover“ gehen mehrere Spieler und Fahrer an den Start. Ziel ist es, den Supertruck zu übernehmen, in dem man seine Defense Power durchbricht. Die anderen Spieler können danach wieder angreifen und ebenfalls den Truck übernehmen. Und hier ist Vorsicht gefragt. Sollte der Truck seine Energie komplett aufladen können, kann er im Rage-Modus für kurze Zeit unverwundbar werden und setzt gleichzeitig all seine Waffen automatisch im Dauerfeuer ein.

“Die neuen Robotik-Supertrucks heben die Spielerfahrung für das Anki Overdrive Universum auf eine ganz neue Ebene. Die Spieler bekommen gleichzeitig mehr Inhalte und die Möglichkeit ihren Spielstil zu überdenken. Unsere Fans haben eine unglaubliche Kreativität darin bewiesen, wie sie ihre Strecken bauen und mit welchen Strategien sie spielen. Wir können es kaum erwarten zu sehen, was sie nun alles mit unseren Supertrucks anstellen werden”, so Boris Sofman, Mitgründer und CEO von Anki. “Die Einführung der neuen Fahrzeuge ist Teil unseres kontinuierlichen Supports durch Updates und neue Produkte – sowohl was die Hardware als auch die Software betrifft. Genau die Bereiche also, die den Kern der Battle Racing-Erfahrung ausmachen.“

Anki Overdrive Freewheel

Weiterhin ist natürlich die Software ein zentrales Element. Mit iPhone, iPad und Android-Geräten werden die Fahrzeuge per Anki Overdrive-App (iOS/Android) gesteuert, natürlich könnt ihr auch weiterhin ein normales Rennen starten oder die vier verschiedenen Spielmodi ausprobieren. Bis heute haben Anki Overdrive-Spieler mehr als 3 Millionen Kilometer in 3,2 Millionen Stunden zurückgelegt und fast 55000 unterschiedliche Streckenverläufe konfiguriert. 

Die neuen Supertrucks können ab sofort vorbestellt werden und kosten 69,99 Euro. Sicherlich kein Schnäppchen, allerdings sollte man auch nicht nur den Materialwert betrachten, sondern auch die dahinterstehende Robotik und Software-Entwicklung. Gerne verweisen wir nochmals auf unseren ausführlichen Testbericht zu Anki Overdrive und stellen euch nachfolgend ein Video zu den neuen Supertrucks sowie unser Video-Review zur smarten Rennbahn erneut zur Verfügung.

Anki Overdrive: Das sind die neuen Supertrucks

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anki Overdrive im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Anki Overdrive erweitert Fuhrpark mit zwei neuen Supertrucks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Primo Water

Berühren Sie den Wasserhahn von Primo Water, trinken Sie ein Glas Wasser und genießen Sie die Vorzüge eines der gesündesten Getränke aller Zeiten! Wasser.

Wasser ist die beste Arznei für das Wohlbefinden, zum Abnehmen, für eine bessere Gesundheit, für eine junge Haut, zur Krankheitsvorbeugung und zur Heilung von degenerativen Krankheiten — und schließlich ist es auch das beste Schmerzmittel der Welt. Für Wasser brauchen Sie sich kein Rezept vom Arzt besorgen. Für Wasser brauchen Sie kaum Geld ausgeben. Für Wasser müssen Sie keine unangenehmen Nebenwirkungen in Kauf nehmen. Ihr gestresster Körper verlangt nach Wasser. Das gute, reine, natürliche Wasser!

Hier einige Vorteile von Wasser (es gibt noch etliche mehr):
* Spendet Energie & verringert Müdigkeit.
* Hebt die Laune.
* Fördert die Gewichtsabnahme.
* Verbessert die Haut.
* Verringert Falten.
* Entgiftet den Körper.
* Fördert Regelmäßigkeiten.
* Stärkt die Abwehrkräfte.
* Bekämpft Kopfschmerzen auf natürliche Weise.
* Verbessert die Gehirn- und Gedächtnisleistung.
* Verhindert Krämpfe & Verstauchungen.
* Verbessert die Nierenfunktion.

Primo Water ist eine erstklassige App, mit der Sie Ihre tägliche Wasserzufuhr protokollieren können. Leben Sie gesünder! 

Hier einige Vorteile speziell von Primo Water:
* Schöne, simple und klare Oberfläche. 16 verschiedene Farb-Designs!
* Lustige Wasseranimationen. Berühren Sie den Wasserhahn (oder das Glas), um einen Trinkeintrag zu speichern.
* Nur 1 Berührung und Sie haben ein Getränk hinzugefügt.
* Erinnerungen mit einer großen Auswahl an Erinnerungstönen.
* Badge-Optionen: Tassen, Prozent oder Menge (bereits getrunken oder noch trinken).
* Verlaufsdaten in einer Listen- und Diagrammansicht.
* Statistische Daten wie Durchschnitt, Summe, Minimum und Maximum.
* Sie haben vergessen, ein Getränk hinzuzufügen? Sie können Getränke von vorherigen Tagen löschen und hinzufügen.
* Diverse Maßeinheiten: Milliliter, Liter, Unzen, Tassen, Pints, Quarts und Gallonen (GB und USA).
* Widget (iOS8 und höher).
* Integration mit Apple Health zu Wasser Daten teilen (iOS9 und höher).
* Demnächst mit noch mehr Funktionen!

Überzeugt? Dann los! Berühren Sie den Wasserhahn von Primo Water. Wasser – und Ihr Körper fühlt sich wohl.

WP-Appbox: Primo Water (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Armbänder: Neue Coach-Modelle erscheinen am 12. Juni

In Kürze wird die Auswahl an Apple Watch Armbändern noch einmal vergrößert. Apple bietet nicht nur selbst verschiedene Armbänder für die Apple Watch an, auch viele Drittanbieter haben entsprechende Produkte im Portfolio. Mit Coach wird sich ab Sonntag ein weiterer Hersteller dazugesellen.

coach_bands_leak

Neue Coach-Modelle erscheinen am 12. Juni

In den letzten Wochen zeichnete es sich bereits ab, dass das Luxus-Label Coach an eigenen Apple Watch Armbändern arbeitet. Es gab bereits erste Fotos zu sehen und nach und nach sickerten weitere Infos durch.

Die neuen Coach Bands werden am 12. Juni erscheinen und perfekt zu den Coach Handtaschen passen. David Boglin de Bautista von Haute Ecriture konnte in den letzten Tagen weitere Informationen zu den neuen Armbändern gewinnen. In der laufenden Woche werden die ersten Exemplare an die Coach-Stores vor Ort ausgeliefert. Der eigentliche Verkaufsstart erfolgt am 12. Juni.

Drei unterschiedliche Styles (unter anderem ein Lederarmband mit kleinem Anhänger) sowie jeweils drei unterschiedliche Farben werden zur Auswahl stehen. 150 Dollar werden pro Armband fällig. Es heißt, dass die Coach Bands in verhältnismäßig geringen Stückzahlen angefertigt werden, so dass die Coach Store-Mitarbeiter davon ausgehen, dass diese zeitnah vergriffen sein werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Software für Synology-Router bringt interessante Funktionserweiterungen

Synology Rt1900ac RouterDen Ende letzten Jahres auf den Markt gekommenen WLAN-Router Synology RT1900ac haben wir euch bereits ausführlich vorgestellt. Der Hersteller hat jetzt nennenswerte softwareseitige Neuerungen für das Gerät vorab freigegeben. Das Betriebssystem Synology Router Manager steht als Beta in Version 1.1 zum Download bereit. Die neue Funktion „Smart Connect“ soll bei parallelem Betrieb von Netzwerken mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von iOS 9.3.3 bis OS X 10.11.6: Neue Betas für alle Apple-Plattformen

iOS 9

Apple bereitet Aktualisierungen für iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV vor, schweigt sich zu den Neuerungen jedoch weiter aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

99 Cent günstiger Action-Shooter Xenowerk bekommt neues Kapitel mit 10 Leveln

Lust auf ein wenig Action? Dann seid ihr im Shooter Xenowerk mit seinen vielen Monstern genau richtig.

Xenowerk 2

Das schwedische Entwickler-Team Pixelbite steckt momentan mitten in der finalen Phase von Space Marshals 2, das noch in diesem Monat im App Store erscheinen soll. Ein genaues Datum können wir euch aktuell noch nicht nennen, vermutlich wird es aber eher Ende des Monats. Sobald wir eine offizielle Ankündigung erhalten, erfahrt ihr natürlich davon.

Wer sich die Zeit bis zum Launch mit einem anderen Spiel der Entwickler vertreiben möchte, kann das mit Xenowerk (App Store-Link) tun. Das vor knapp einem Jahr erschienene Spiel ist weiterhin für schlanke 99 Cent zu haben und kann auf iPhone, iPad und dem Apple TV gespielt werden. Zum alten Eisen gehört die Universal-App aber noch lange nicht, wie ein aktuelles Update beweist.

Seit letzter Woche bietet Xenowerk 10 neue Level und kommt damit auf über 70 Level. Bei den Nutzern kommt das Spiel sehr gut an, im App Store gibt es viereinhalb Sterne. Unter anderem schreibt André in seiner Rezension: „Die Grafik und die Steuerung sind fantastisch. In den ersten Minuten war ich absolut begeistert. Wer allerdings eine coole Story und ein abwechslungsreiches Leveldesign wie bei Space Marshals erwartet, wird bitter enttäuscht. Meine zeitweise persönliche Enttäuschung verschwand allerdings. Das Spiel ist top für zwischendurch. Jedes Level dauert nur wenige Minuten. Man kann alles schaffen, ohne In-App-Käufe zu verwenden. Das Spiel richtet sich vornehmlich an den nicht allzu ambitionierten Freizeitgamer, der hin und wieder Bock hat, ein paar fiese Monster niederzumähen.“

Xenowerk 3

Xenowerk spielt in einem gleichnamigen unterirdischem Forschungslabor, bei dem ein Experiment furchtbar in die Hose gegangen ist. Man übernimmt die Steuerung einer furchtlosen Heldin, die die letzte Hoffnung gegen die Mutantenplage ist und in einer Vielzahl von Leveln alles aus dem Weg räumen muss, was sich ihr in den Weg stellt. In den einzelnen Leveln muss man jeweils kleine Aufgaben erfüllen, wie etwas die Eliminierung bestimmter Gegner oder das Aufsammeln von Informationen aus einem Computer. Die Ziele werden zwar nicht auf einer Karte gezeigt, dafür deutet ein kleiner Kompass die richtige Richtung an.

Damit ihr einen noch besseren Eindruck bekommt, verweisen wir gerne auf den Trailer zum Spiel. Die In-App-Käufe bringen lediglich einen Zeitvorteil, den echte Zocker sowieso nicht nutzen werden.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel 99 Cent günstiger Action-Shooter Xenowerk bekommt neues Kapitel mit 10 Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Ipsum – Euer neues Tagebuch fürs iPhone

Ipsum – das steht nicht nur für Blindtext als Ersatz für den echten Inhalt („Lorem Ipsum“), sondern auch für eine neue Tagebuch-App.


Falls Ihr gerne Tagebuch schreibt, oder einfach nur ein paar Gedanken festhalten wollt, die Euch durch den Kopf schießen, könnte Ipsum genau die richtige App für Euch sein.

Ipsum

Entwickler Samir Ghobril hat seine App bis aufs Letzte abgespeckt und vereinfacht. Es gibt praktisch kein Menü, keine Formatierungen, keine Tags. Stattdessen schreibt Ihr einfach nur Euren Text, ohne jede Ablenkung – so ähnlich, wie Ihr es auch in iMessage tun würdet. Genau genommen erinnert Impsum auch sehr an iMessage. Nur mit dem Unterschied, dass Ihr praktisch an Euch selbst schreibt.

Zu jedem neuen Text legt Ipsum ein Datum an, unter dem Ihr das Geschriebene dann wiederfindet. Alles wie in einem echten Tagebuch – nur auf dem iPhone. Fürs schnelle Schreiben wirklich ideal!

Unfassbar einfach zu benutzen

MacStories schreibt in einem ersten Test: „Ich habe einige Zeit mit Ipsum verbracht, und ich bin angenehm überrascht. Es ist unfassbar einfach zu benutzen – ich dachte beinahe, dass ich irgendwelche Funktionen verpasst habe. Habe ich aber nicht. Ihr müsst wirklich nur Eure Gedanken festhalten, und auf Senden drücken. So lange Ihr die App benutzt, hält Ipsum alles fest.“

Ipsum — Chat with your Journal Ipsum — Chat with your Journal
(1)
1,99 € (iPhone, 3.5 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortune 500: Apple kommt aufs Treppchen und deklassiert alle US-Techfirmen

Apple Aktie Geld Quartalszahlen Quartalskonferenz Umsätze Thumb

Apple gelang es sich in den alljährlich erscheinenden Fortune 500 zwei Plätze nach vorn zu schieben. Cupertino nimmt damit einen hervorragenden Platz ein.

Auch nach den ersten effektiven Gewinneinbußen nach langer Zeit, die Apple während der letzten Quartalskonferenz eingeräumt hat, nimmt Cupertino in den jährlich veröffentlichten Fortune 500 weiterhin einen glänzenden Platz ein und konnte sich sogar nochmals leicht verbessern, von Platz fünf auf Platz 3. Es erlöste 233.715 Millionen Dollar im letzten Quartal und musste sich nur Exxon Mobil und der US-EinzelhandelsketteWalmart geschlagen geben. Auch platzierte sich Apple weit vor allen anderen Tech-Konzernen inklusive Microsoft und Facebook, von denen es keiner in die Top 10 schaffte. Dies gelang außer Apple lediglich dem US-Telekomanbieter AT&T, es landete auf Platz 10.

Die Fortune 500 sind eine Aufstellung der 500 US-Unternehmen mit den höchsten Bruttoeinnahmen im vergangenen Finanzjahr.

The post Fortune 500: Apple kommt aufs Treppchen und deklassiert alle US-Techfirmen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro City Rampage DX: GTA-Klon im Retro-Look günstig wie nie

Wer seit dem Release im März 2016 mit dem Download des GTA-Klon Retro City Rampage DX (AppStore) von Vblank Entertainment liebäugelt, aber die regulären 4,99€ nicht ausgeben wollte, hat nun eine einmalige Gelegenheit.

Denn zum ersten Mal seit dem Release könnt ihr die Universal-App für nur 2,99€ aus dem AppStore laden. Das macht einen Rabatt von immerhin 2€ bzw. 40%. Es ist zwar nicht die erste Preissenkung, da es bisher schon Gelegenheiten zum Preis von 3,99€ gab. Für 2,99€ konntet ihr das Spiel aber noch nie laden auf eure iPhones und iPads. Ein tolles Angebot für Retro City Rampage DX (AppStore), das im AppStore auf durchschnittlich volle 5 Sterne kommt und auch keinerlei In-App-Angebote beinhaltet.
Retro City Rampage DX iOS
Retro City Rampage DX (AppStore) ist wie „Grand Theft Auto“ im Oldschool-Look. Auch in diesem Spiel schlüpft ihr die Rolle eines kleinen Gangsters in den 80er Jahren, Schauplatz ist die liebevoll im 8-Bit-Stil dargestellte Map der Stadt Theftropolis. Nachdem ihr das einleitende Tutorial um einen missglückten Banküberfall hinter euch gebracht habt, startet eure Gangster-Karriere.

Retro City Rampage DX macht Laune

In mehr als 60 Missionen des Story-Modi erarbeitet ihr euch Schritt für Schritt Geld, Ansehen und Einfluss. Wie man es vom großen GTA-Bruder kennt, könnt ihr auf der Straße über 50 verschiedene Fahrzeuge „leihen“, um mit ihnen von Auftrag zu Auftrag durch die Stadt zu heizen – oder vor der Polizei zu flüchten. Mehr als 25 verschiedene Waffen sorgen dafür, dass euer Wort an Gewicht gewinnt. Zudem gibt es auch noch über 40 Arcade-Wettkämpfen für kurze Spielrunden zwischendruch.
Retro City Rampage DX iOS
Weitere Informationen zu Retro City Rampage DX (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Wer gerne GTA-Spiele auf seinem iPhone und iPad spielt und nichts gegen Retro-Games einzuwenden hat, der sollte sich diese aktuelle Preissenkung nicht entgehen lassen und die Universal-App immerhin einen Euro günstiger laden.

Retro City Rampage DX Trailer

Der Beitrag Retro City Rampage DX: GTA-Klon im Retro-Look günstig wie nie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Phil Schiller: „Auch Apple ist nicht perfekt“

Das Team von Mashable konnte Apples Marketing-Chef Phil Schiller für ein Interview gewinnen und ein wenig auf den Zahn fühlen. Unter dem Aufhänger „Inside Apple’s perfectionism machine“ soll hinter die Kulissen des von Apple ausgestrahlten Perfektionismusses geschaut werden. Schiller gab sich recht bescheiden und betonte, dass auch Apple nicht perfekt sei und es auch nicht so klingen soll. Apple ist nicht unfehlbar und lernt immer noch dazu, das Unternehmen ist stets bestrebt „immer noch besser zu werden“.

phil-schiller

Autor Lance Ulanoff ging gleich in die Offensive und spricht Apples Besessenheit an jedes noch so kleine Detail perfekt machen zu wollen. Ein Beispiel wird gleich zu Beginn angesprochen. Und zwar die Lautsprecher vom 12-Zoll-MacBook, bei denen in der Umrandung die Antenne für das WLAN- und Bluetooth-Modul integriert ist. Das gibt es in dieser Form in keinem anderen Gerät und zeige wie clever und detailgetreu Apple doch arbeitet.

Das Interview ist sehr empfehlenswert und kann noch einmal in Ruhe bei Mashable nachgelesen werden. Schiller spricht auch die Unterhaltungen und Abstimmungen zwischen Hard- und Softwareentwicklern an. Zudem geht er auf die Apple-Revolution ein und thematisiert unter anderem den Werdegang von Apple, nachdem Steve Jobs 1997 wieder zum Konzern zurückkehrte. Weiter geht es mit dem neuen MacBook, Apples Mut zum Risiko sowie die Herstellung und Marktanteile des MacBooks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DeskJet 3720: Kompakter Multifunktionsdrucker mit Mac- und iOS-Unterstützung

HP hat mit dem DeskJet 3720 ein neues Multifunktionsgerät angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 7.6.16

Bildung

WP-Appbox: Earth Science Regents Buddy (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Ps Interactive Tutorials - Training Course for Photoshop CS5 (Kostenlos, App Store) →

Bücher 

WP-Appbox: Stories of Prophets in Islam - Islamic Stories, Muslim Stories, Quran and Hadith (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Keyboard+ - Unique and cool keyboard themes for your iPhone (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rhein II - Private Photos & Video Keeper (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iBenchmark (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Pointillisted - Photo Artwork Generator (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Pro Music Search Premium for Spotify (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iShareVS (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Brain Wave Headache Relief - Advanced Binaural Brainwave Entrainment (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: FotoMed (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MediWear: Medical ID For Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: RequestSOS: Medical Emergency Alarm (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: iMusic - Video For Free (1,99 €, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Xtruct Steel Shape Library: Structural Engineering Beam Cross Section Reference Database (1,99 €, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Soft for Hotmail - with Lock Feature (0,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Fr-It Offline Photo Translator with Voice (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stempli (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: 8bitWar: Netherworld (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 123! Count the Gumballs! Learn the Numbers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Brutal Labyrinth Gold (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Neuron - Memory Trainer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: A Baby Piggies Bad Day at the Farm - Full version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Prinzessin und der Hochzeit des Prinzen - - Himmel Konventionen / perfekte Märchen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: IQ Test & IQ challenge: What's my IQ? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Siege Hero HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flappy swing man: Be Faster! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tiny Hands (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Als die Mutter Prinzessin - schöne warme Tagebuch / nette Pflege des Neugeborenen Spiel (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: BubbleSand (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Outside the Lines (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: MyVitae (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iPro Scan: Scan Documents Receipts Letters & Photos into Scanned PDF's (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iMagic app on TV (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube-App: Update soll Leersaugen des Akkus verhindern

YouTube

Die Probleme mit dem übermäßigem Akkubedarf der App des Video-Dienstes sind laut Google nun gelöst. Bild-in-Bild-Unterstützung fehlt weiterhin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HyperPlan 2.2.0 - $40.00



HyperPlan allows you to plan your work and life in an easy-to-understand, visual form. See at a glance what needs doing next. If you have ever planned something by sticking notes to a wall, you pretty much know how to use Hyper Plan already.

Hyper Plan is suitable for a wide range of planning, scheduling, tracking and visualization applications, including:

  • project management
  • Kanban
  • to-do list
  • sales pipeline tracking
  • resource planning
  • staff scheduling

It is perfect for situations where bits of paper are not enough, but a full project-management solution is too much.



Version 2.2.0:
  • New Properties pane
  • Color cells or rows in the Table pane
  • Replace feature added
  • Customizable toolbar
  • Various other improvements and bug fixes


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent verspricht Kopfhörer mit perfektem Sound

Apple hat am heutigen Dienstag vom US-Patentamt gleich zwei Patente zugesprochen bekommen. Eines der beiden Patente könnte schon beim nächsten oder übernächsten iPhone zum Einsatz kommen. Die Umsetzung des anderen Patents wird wohl noch etwas auf sich warten lassen. Das erste neue Patent beschreibt einen wasserdichten Lautsprecher, während das zweite, interessantere Patent perfekte Kopfhörer verspricht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Konzeptbilder zeigen Nachtmodus und Splitscreen für iPhone

In der kommenden Woche startet die WWDC. Auf der traditionellen Eröffnungskeynote dürfte Apple dabei unter anderem zeigen, was uns für iOS 10 erwartet. Eine brasilianische Webseite hat sich darum schon Gedanken gemacht und zeigt Konzeptbilder von „relativ wahrscheinlichen“ Features.

iOS 10 Konzept: Dark-Mode für Einstellungen, Bild: iHelpBR

Nachtmodus und Splitscreen

Seit OS X 10.10 Yosemite kann man die Menüzeile und das Dock mit einem dunkleren Farbschema versehen. Bei iOS können nur ausgewählte Apps mit einem „Nachtmodus“ dienen (beispielsweise Tweetbot). Die Webseite iHelpBR hat Konzeptbilder veröffentlicht, die zeigen, wie ein Nachtmodus in iOS aussehen könnte.

iOS 10 Konzept: Dark-Mode für 3D Touch, Bild: iHelpBR

Ein dunkler Modus könnte dann statt Weiß dunkle Grau-Töne als Hintergrundfarbe für integrierte Apps verwenden. Das beträfe dann vor allem Nachrichten, Mail und Kontakte. Die Umschaltung könnte automatisch im Rahmen von Night Shift geschehen oder auch wie bei Tweetbot in Abhängigkeit von der Bildschirmhelligkeit. Betroffen wären neben Apps auch Standard-Komponenten des Betriebssystems wie Dialogfelder oder 3D-Touch-Menüs.

iOS 10 Konzept: Splitscreen-Multitasking auf dem iPhone, Bild: iHelpBR

iHelpBR stellt sich zudem vor, wie Apple einen Splitscreen-Multitasking-Modus auf dem iPhone etablieren könnte – auch mit Bild-in-Bild-Videowiedergaben. Wobei das allerdings ein klein wenig unwahrscheinlich wirkt. Beim iPad tat sich Apple schon schwer mit Splitscreen-Multitasking und beim iPhone ist der Platz auf dem Bildschirm noch weiter beschränkt. Insofern bleiben die Bilder, was sie jetzt schon sind: Eine interessante Vorstellung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Kommt dunkles Farbschema und wie könnte es aussehen?

iOS 9 - Transit-Daten London

Die WWDC naht und die Webseite mit der Ankündigung sowie die offizielle WWDC-App könnte in den Augen einiger Beobachter schon ein Feature für iOS 10 vorwegnehmen: Ein dunkles Farbschema. Ein Magazin aus Brasilien hat den Gedanken weitergesponnen und zeigt, wie das systemweit aussehen könnte. iOS in dunkel Die Webseite iHelpBR hat sich dem Gedanken angenommen, (...). Weiterlesen!

The post iOS 10: Kommt dunkles Farbschema und wie könnte es aussehen? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Multicard-Probleme mit Message+Call behoben

O2 Message CallDie Telefónica-Tochter o2 scheint die gravierendsten Probleme beim Einsatz der Multicard-Option behoben zu haben. Dies geht aus mehreren Leser-Meldungen vor, die ifun.de vorliegen. So sollen inzwischen nicht nur die zuhauf gemeldeten Aktivierungs-Fehler aus der Welt geräumt wordensein, auch die parallele Erreichbarkeit und die Nutzung der im vergangenen August gestarteten Messenger-App o2 Message+Call bei aktiver Multicard-Option […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Fashion: Playlists in Kooperation mit Designer Alexander Wang

Apple hat einen neuen Apple Music Fashion-Kanal geschaltet, der allen Apple Music Abonnenten zur Verfügung steht. Dabei kooperiert Apple unter anderem mit dem Designer Alexander Wang.

apple_music_alex_wang

Neuer Apple Music Fashion Kanal gestartet

Apple hat einen neuen Fashion-Kanal auf Apple Music geschaltet. Der Hersteller kooperiert unter anderem mit dem Designer Alexander Wang und hält zudem weitere kurative Wiedergabelisten von Vogue, Burberry und Co. bereit.

Wangs Wiedergabelisten hören auf die Namen „CHILL“, „HYPE“ und VIBE“ und setzen auf einen Mix aus R&B, Dance-Floor, Rap, Hip-Hop und mehr. Je nachdem für welche Wiedergabeliste ihr euch entscheidet, stehen zwischen 15 und 20 Songs, die von Wang ausgewählt wurden, bereit. Zu der Playlist HYPE heißt es zum Beispiel

Als einer der größten Stars der Modewelt folgt Alexander Wang einem Stil der irgendwo zwischen klassischen Designs und futuristischen Looks liegt. Der gemeinsame Nenner aller Kreationen ist aber die hohe Energie, das Überschreiten von Normen und Regeln und natürlich viel Spielfreude. Die Musik, die er für seine Modenschauen wählt, spiegelt genau dies wieder und bringt Modeschöpfer auf kreative Hochtouren.

Apple hat sich verstärkt die Modewelt vorgenommen. Mit der Apple Watch beweist der Hersteller bereits, wie ernst es dem Unternehmen ist, Fuß zu fassen. Nun nutzt Apple seinen Musik-Streaming-Dienst um die Verbindung zur Fashion-Welt zu intensivieren. Dabei setzt das Unternehmen auf einen der berühmtesten Designer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für mehr Produktivität: Remind Me neu, LiquidText mit Update

Mit Remind Me für iPhone und LiquidText für iPad nutzt Ihr Erinnerungen und PDFs effizienter.

Die Mini-App Remind Me ermöglicht das schnelle Erstellen von Erinnerungen. Dazu wird zuerst in das zentrale Textfeld der App ein Titel und die entsprechende Notiz eingetragen. Dann nur noch per Button einrichten, wann die Erinnerung fällig ist, nach oben oder unten für die Priorität wischen, und über den „Add“-Button erstellen.

remindme_1

Die Erinnerung wird in Apples eigene App übertragen und über sie im Notification Center angezeigt. Mehr nicht – das aber in Sekundenschnelle (ab iOS 9.0, ab iPhone 4S, englisch)

Remind Me - Create reminders faster Remind Me - Create reminders faster
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 3.3 MB)

Etwas umfangreicher, vor allem nach dem aktuellen Update auf Version 2.0, ist LiquidText. Der PDF- und Dokument-Reader mit Annotations- und Sortierungs-Feature bietet jetzt das Herausschreiben wichtiger Textstellen und Zitate aus mehreren Dokumenten parallel an.

liquidtext_1

Außerdem wurden eine Suche durch alle Dokumente, der Vergleich zweier Texte im Splitscreen-Modus sowie Kommentare mit Referenzen zu mehreren gesicherten Dokumenten integriert. Funktionen, die den Unterschied für anspruchsvolle User ausmachen können. (ab iOS 9.0, ab iPad 3, englisch)

LiquidText - PDF and Document Reader LiquidText - PDF and Document Reader
(1)
Gratis (universal, 45 MB)

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortune 500: Apple klettert auf Rang 3

Nachdem es in diesem Jahr bei Apple immer wieder zu negativen Meldungen kam, wie beispielsweise zu den rückläufigen Umsatzzahlen im letzten Quartalsbericht, gibt es nun mal wieder positivere Neuigkeiten von dem Kultkonzern aus Cupertino. Einmal im Jahr gibt es beim “Fortune Magazin“ das Fortune 500 Ranking. Hier werden die 500[...]

Der Beitrag Fortune 500: Apple klettert auf Rang 3 erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzer beklagen Zugangsprobleme zum App Store & iTunes

Nutzer beklagen Zugangsprobleme zum App Store & iTunes auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Aktuell berichten einige Nutzer auf Twitter, dass sie Problem haben, sich mit ihrer Apple-ID im App Store anzumelden. Das Gleiche gilt für den Zugang zu iTunes. Betroffene berichten, dass sie...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Nutzer beklagen Zugangsprobleme zum App Store & iTunes erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Wolke Music Player Pro – schaffen persönliche Streaming-Dienst und legte mehrere Cloud-Laufwerke zu einem

Es ist der Zeit, Wolke kennenzulernen. 

Wolke ist ein kleiner aber sehr fähiger Cloud-Player. Diese App kann Ihre Lieblingsmusik direkt von Dropbox, Google Drive, Yandex.Disk, Web Dav, OneDrive, Box und anderen Cloud-Speichern abspielen. Sie haben auch die Möglichkeit, Musik und Hörbücher herunterzuladen, um offline auf sie zuzugreifen. 

Wolke ist auch ein vollständiger Datei-Manager. Alle Dateien können beliebig kopiert und verschoben werden. 
Mit Wolke können Sie Wiedergabelisten erstellen, in denen Dateien aus lokalen Ordnern, Cloud-Speichern oder ihrer Medienbibliothek zusammengeführt werden. 

Wolke liebt Ihre Musik: 

Abspielen von:
– mp3, aac, m4a, aiff und m4r-Dateien
– Wiedergabe fortsetzen und zufällige Wiedergabe
– Airplay-Unterstützung

Downloaden

– Musik kann für Offline-Wiedergabe heruntergeladen werden

Verwalten

– Dateien können kopiert, verschoben, umbenannt oder zwischen Cloud-Speichern übertragen werden
– neue Listen für die offline-Wiedergabe von Cloud-Musik können schnell und einfach erstellt werden

Verwalten

– Dateien können kopiert, verschoben, umbenannt oder zwischen Cloud-Speichern übertragen werden
– neue Listen für Cloud-Musik können schnell und einfach erstellt werden (again, the exact meaning is not clear here)

Geniessen

– hochwertige Albumcover

Suchen

– das gewünschte Musikstück kann einfach in der Bibliothek gesucht werden

* Beachten Sie, dass die App keine drm-gesperrte und im iTunes Store gekaufte Dateien abspielen kann

** GoogleMusic wird in der App nicht unterstützt

WP-Appbox: Eddy Wolke Music Player Pro - schaffen persönliche Streaming-Dienst und legte mehrere Cloud-Laufwerke zu einem (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Focus by DOTS: Neuer kostenloser Aufgaben-Manager setzt auf simples Layout

Task-Managing-Apps gibt es mittlerweile wie Sand am Meer im deutschen App Store – nun mischt auch noch Focus by DOTS in diesem Reigen mit.

Focus by DOTS Icon

Focus by DOTS (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf das iPhone herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Gerät mindestens 19 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 8.1 oder neuer. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher noch verzichtet werden, es heißt also, mit einem englischen Interface Vorlieb zu nehmen.

Die norwegischen Entwickler von DOTS beschreiben ihre Anwendung mit den Worten, „Focus ist ein Task-Manager, der dir hilft, Dinge zu erledigen“. Nun gut, das können die vielen anderen Aufgaben-Manager, die es bisher im App Store gab, wohl auch. Die kostenlose iPhone-App setzt hingegen auf ein sehr simples, strukturiertes Layout, in dem sich Aufgaben schnell und einfach hinzufügen lassen.

Focus by DOTS lässt noch viele Funktionen vermissen

Mit Hilfe von kleinen Fingertipps und Wischgesten lassen sich bequem neue Kategorien hinzufügen, die mit eigenen Titeln versehen werden können, beispielsweise „Arbeit“ oder „Familie“. In diese Kategorien lassen sich dann einzelne Aufgaben einbinden, die sich über einen „+“-Button hinzufügen lassen. Schade nur, dass für jede Aufgabe nur eine begrenzte Anzahl an Zeichen zur Verfügung steht. Hier hätte man durchaus auch mehrzeilige Einträge erlauben können. Erledigte Aufgaben können mit einer simplen Wischgeste nach links als erledigt gelöscht werden, zudem besteht die Option, die Einträge durch Gedrückthalten und Verschieben in der jeweiligen Liste zu priorisieren.

Focus by DOTS verzichtet leider aktuell auch noch auf weitere Zusatzfeatures wie zusätzliche Notizen zu einzelnen Aufgaben, Fälligkeitsdaten, auf die man per Push-Mitteilung hingewiesen wird, ein Widget in der Mitteilungszentrale, eine Apple Watch-Anbindung oder eine iCloud-Backup-Lösung. Das DOTS-Entwicklerteam betont in der App Store-Beschreibung, „Diese erste Version ist erst der Anfang“. Man darf also gespannt sein, was sich die Macher der App noch so alles ausdenken werden. Für Gelegenheits-Nutzer mag Focus by DOTS aktuell durchaus von Nutzen sein, als vollwertiger Task-Manager taugt die Anwendung aber gegenwärtig nicht.

Der Artikel Focus by DOTS: Neuer kostenloser Aufgaben-Manager setzt auf simples Layout erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spaßiger Dungen Crawler „Looty Dungeon“ erhält umfangreiches Update

Spaßiger Dungen Crawler „Looty Dungeon“ erhält umfangreiches Update

Nur zwei Monate nach dem Release hat der Dungeon Crawler Looty Dungeon (AppStore) ein umfangreiches Update erhalten.

Die neue Version 2.0, die seit wenigen Tagen kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann, bietet viele Neuerungen. Die Helden können nun Erfahrung sammeln und im Level aufsteigen, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und weitere Kostüme freizuschalten. Zudem gibt es gleich fünf neue Helden, so dass die Zahl der verfügbaren und spielbaren Figuren nun auf 15 gestiegen ist.

Das war es aber noch nicht an Neuerungen und Verbesserungen. So wurde unter anderem der Preis-Automat verbessert, der nun Erfahrung für doppelte Helden ausspuckt. Zudem wurde ein Punktesystem eingeführt, das euch für eure Leistungen in einem Durchgang belohnt. Ebenfalls neu ist eine neue Bestenliste für eure Looty-Punktzahl, die Summe der Highscores aller eurer Helden. Einen Einblick in die Neuerungen liefert dieses Video:

Crossy Road trifft Dungeon Crawler

Looty Dungeon (AppStore) ist ein Gratis-Download und basiert auf dem gleichen Gameplay wie Crossy Road (AppStore), mixt es aber kräftig mit einem klassischen Dungeon Crawler durch. Mit einem Ritter und anderen Helden, die ihr in bekannter Manier in einer Lotterie freischaltet und die unterschiedliche Fähigkeiten haben, gilt es eine endlose Anzahl von hintereinandergereihten Dungeons zu stürmen und möglichst unbeschadet die Ausgangstür am anderen Ende zu erreichen.
Looty Dungeon iOSLooty Dungeon iPhone iPad
Uns hat Looty Dungeon (AppStore) damals zum Release im April bereits gut gefallen, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erfahrt. Das neue Update macht den Titel noch besser und steigert durch die LevelUps auch die Langzeitmotivation weiter. Spaßiger Gratis-Download für alle Fans von Crossy Road (AppStore) und „casualigen“ Dungeon Crawlern.

Der Beitrag Spaßiger Dungen Crawler „Looty Dungeon“ erhält umfangreiches Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mountain Duck und CloudMounter: Cloud-Speicher und Server als externes Laufwerk mounten

CloudmounterMit Mountain Duck bietet der Entwickler des FTP-Programms Cyberduck ein noch recht junges Werkzeug zum permanenten Bereitstellen von Server-Volumes an. Mit der neuesten Version 1.4 wird die App neben diversen Verbesserungen nun um die Unterstützung für Google Drive erweitert. Neben dem neu hinzugekommenen Google Drive unterstützt Mountain Duck die Protokolle FTP und SFTP, WebDAV, Amazon […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Eigener „Fashion Channel“ mit Musik von Alexander Wang

Spätestens seit der Apple Watch ist klar, dass Apple auch in der Modebranche mitmischen will. Verschiedene Designer, Modemagazine oder Fashion Shows präsentieren Apples Smartwatch immer mal wieder. Jetzt wird auch Apple Music ein bisschen modischer, denn Designer Alexander Wang selbst findet sich im Dienst von Apple wieder. Er verwaltet nun drei Wiedergabelisten namens „Chill“, „Hype“ und „Vibe“ und wird die Titel entsprechend aktualisieren.

IMG_2094-1

Bei der Liste „Chill“ könnt Ihr Künstlern wie Juicy J, Rihanna und Drake lauschen, während „Hype“ Künstler wie M.I.A. und Lil Jon beherbergt und eher für Partys gedacht ist. Die „Vibe“ Playlist befindet sich laut des Modo-Gurus vom Stil her zwischen den beiden anderen Listen und ist zum Beispiel mit A$AP Rocky und Meek Mill bestückt. Um einen wirklichen Mode- oder Fashion-Channel handelt es sich eigentlich nicht, vielmehr um drei Playlists, die von einem Musikliebhaber verwaltet werden, der darüber hinaus ein bekannter Designer ist. Ob hierbei ein wirklicher Mehrwert für den Hörer vorhanden ist, bleibt abzuwarten. Die drei Playlists findet Ihr ab sofort hier. Reinhören lohnt sich, denn vielleicht trifft Wang nicht nur den Modegeschmack seiner Fans sondern auch den Musikgeschmack.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Spotify wächst und macht keine Gewinne

Spotify Thumb

Der Umsatz steigt, der Gewinn aber nicht. Spotify verdient noch immer kein Geld. Wann wirkt sich das auf den Dienst aus?

Es ist nicht prinzipiell unmöglich jahrelang Verluste zu machen, trotzdem zu wachsen und am Ende den Markt in der Hand zu haben. Amazon hat es vorgemacht. Nur, der Handelsriese verdient nach zuletzt explodierenden Verlusten inzwischen Geld. Spotify ist davon noch weit entfernt und ein Problem ist quasi Teil des Geschäftsmodells.

Je höher der Umsatz, desto höher die Kosten

Spotify hat inzwischen knapp 90 Millionen Nutzer. Nur die zahlenden Kunden sind indes relevant, davon hat der Streamingdienst inzwischen 28 Millionen.


Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Der Umsatz knackte zuletzt die US-Dollar-Milliardengrenze. Investoren sprechen von einem möglichen Börsengang im kommenden Jahr, das Unternehmen hatte zuletzt noch ein mal erfolgreich frisches Kapital eingesammelt, doch es gibt ein grundsätzliches Problem:
Die Lizenzen für den Musikkatalog sind immens teuer und zudem reichweitendynamisch. Je höher der Umsatz steigt, desto teurer werden die Lizenzkosten. Man kennt das aus den Anfangstagen des Internetradios. Kleinere Stationen und auch ganze Hostinganbieter wurden hier teils Opfer des eigenen Erfolgs und mussten schließen. Wie es einem Unternehmen, das Musikstreaming als einziges Produkt anbietet ohne die Chance auftretende Verluste querzufinanzieren gelingen kann dauerhaft profitabel zu werden, muss sich in den kommenden Jahren zeigen.

The post Märkte am Mittag: Spotify wächst und macht keine Gewinne appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Riesiger Rabatt auf iWork Vorlagenpaket - jetzt sichern

Derzeit bietet der Software-Entwickler Alungu das Vorlagenpaket „Set for iWork“ mit einem riesigen Rabatt an. Satt für knapp 30 Euro ist das iWork Vorlagenpaket derzeit für nur rund 1 Euro im Mac App Store erhältlich. In „Set for iWork“ sind rund 1.500 verschiedene Vorlagen für Pages, Numbers und Keynote enthalten. Außerdem erhalten Kunden circa 1.600 verschiedene Grafiken für Apples Office-Suite iWork.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Zulieferer rechnen mit weiterem Wachstum

iphone-6-concept-nowhereelse-and-martin-hajek-003

Wie es scheint, ist die negative Stimmung bei den Zulieferern von Apple nicht mehr so stark ausgeprägt wie noch vor wenigen Monaten. Man setzt wieder Hoffnung in Apple und aus diesem Grund sehen die Hersteller das iPhone 7 nicht mehr unter solch einem negativen Licht. Anscheinend hat Apple die Bestellungen für das kommende iPhone aufgegeben und diese sehen nicht schlecht aus. Vielleicht hat Apple doch noch ein Ass im Ärmel und versucht somit die Verkäufe des iPhone 7 anzukurbeln.

Gewohnt starker Start
Apple rechnet offensichtlich wieder mit einem sehr starken Start des neue iPhone-Modells. Hierzu muss man aber auch sagen, dass Apple viele Jahresverträge mit Kunden abschließen konnte, die jährlich ein neues iPhone erhalten. Mit dieser Strategie kann man sehr schnell die Verkaufsrekorde der letzten Jahre erreichen und somit boxt man sich in den Nachrichten wieder nach vorne. Ob Apple den Boom auch nach der Startphase halten kann, wird auch maßgeblich davon abhängen, welche Neuerungen das iPhone 7/Plus bieten wird. Sollte der Markt weiterhin so schleppend reagieren, dürfte es kein leichtes Jahr 2017 für Apple werden.

Dennoch werden die Erwartungen rund um Apple immer weiter gesenkt und Beobachter und Analysten wären schon zufrieden, wenn man die Verkaufszahlen des iPhone 6S halten könnte. Eine Rückgang der Verkaufszahlen wäre für Apple ein weiterer Stoß in die Magengrube und die Aktionäre könnte langsam aber sicher das Vertrauen in das Unternehmen verlieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Werbespots zu iPhone und Musikstreaming-Dienst

Apple setzt die prämierte Werbekampagne "Shot on iPhone" fort. Das Unternehmen hat acht neue Kurzvideos veröffentlicht, die von Anwendern mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus aufgenommen wurden. Apple will mit der Kampagne auf die Qualität und Leistungsfähigkeit der iPhone-Kameras aufmerksam machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanbot: Gutscheincode schaltet Premium-Funktionen frei

scanbotEine schnelle Erinnerung für all jene iPhone-Nutzer, die bislang noch nicht von der im September gestarteten Telekom-Aktion Gebrauch gemacht haben, mit der sich die Premium-Funktionen der iOS-Applikation Scanbot freischalten ließen. Die entsprechende Sonderseite – Danke Martin – ist noch immer erreichbar. Vom iPhone aus aufgerufen lässt sich hier ein Scanbot-Gutschein in der bereits installierten App […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neustart · aptgetupdateDE Tippspiel für die EM 2016 + Auswertung des Bundesliga-Tippspiels 2015/16

Ab kommenden Freitag rollt der Ball in Frankreich, was nichts anderes bedeutet, als dass unser Tippspiel mit der Fußball-Europameisterschaft 2016 in die nächste Runde geht. An den Spielregeln hat sich aufgrund der fehlenden Heim- und Auswärtsspiele nur marginal etwas bei den Punkten verändert. Bestehende Accounts aus der letzten Bundesligasaison bleiben bestehen und können genutzt werden. Neuanmeldungen sind selbstverständlich auch erwünscht. Es geht wie immer um die Ehre und darzulegendes Fußball-Expertenwissen ;) -> http://www.kicktipp.de/aptgetupdate Dazu noch ein paar App-Tipps, mit denen man während der EM garantiert kein Tor und keine Aufstellung mehr verpasst und seine Tipps auch unterwegs abgeben kann. Los gehts mit der leider nach wie vor katastrophalen Kicktipp-App. Für eine umfassende statistische Auswertung der Spiele empfehle ich Stats Zone und für die Spiele selber inkl. Aufstellungen, Live-Ticker oder Highlights Forza Football. WP-Appbox: Kicktipp (Kostenlos, App Store) → WP-Appbox: Kicktipp (Kostenlos, Google Play) → WP-Appbox: Opta betreibt die Fußball Stats Zone von FourFourTwo (Kostenlos, App Store) → WP-Appbox: Stats Zone: Football (Soccer) (Kostenlos, Google Play) → WP-Appbox: Forza Football - Fußball Liveticker (Kostenlos, App Store) → WP-Appbox: Forza Football (Kostenlos, Google Play) →   Gleichzeitig gibt es natürlich die Auswertung der letzten Bundesliga-Saison 2015/16.
  1. Oliver
  2. Stefan1904
  3. Arjuna
2016-06-07_11h22_05 Herzlichen Glückwunsch an euch drei und großen Dank an die restlichen Teilnehmer :)
agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 9,7″ und 12,9″: Große Unterschiede im Benchmark-Test

Diverse Benchmarks zeigen große Unterschiede bei den beiden Modellen des iPad Pro.

Je nach Art des Tests sind die Unterschiede zwischen den beiden Tablets gravierend. So liegen sie im Kraken-(Browser-)Test beinahe gleichauf, beim Manhattan-(Grafik-)Benchmark schlägt das 12,9″ Modell den kleinen Bruder jedoch mit 80 FPS zu 50,84 FPS.

Diese Werte werden jedoch dadurch verfälscht, dass der Test offscreen durchgeführt wird.

iPadpro_neu_1

iPad Pro 12,9″ vs 9,7″ – teils große Unterschiede

Im echten Gebrauch sollten die beiden Modelle hier ziemlich gleichauf sein, da das kleinere iPad aufgrund der geringeren Auflösung weniger Rechen-Arbeit zu leisten hat.

Der dritte Test besteht im Geschwindigkeits-Vergleich des integrierten Speichers. Das Tempo ist beim 9,7″ iPad Pro eindeutig höher. Bei der Schreib-Geschwindigkeit treten 261,88 MB/s gegen 172,08 MB/S (12,9″) an. Den kompletten Vergleich lest Ihr hier bei Anandtech.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bally das Genie – Halte die Edelsteine am Leben und ganz kostenlos online spielen

Treffen Sie Bally das Genie! Wie alle Genies, kann er ganz unbewusst von den weltweiten Gefahren sein, weil er in der Wunderlampe für zu viel Zeit gefangen gehalten wurde. Er ist jetzt zurück, aber Bally ist jetzt in Panik, als er entdeckte, dass ein böser Zauberer einen Zauber auf seine Edelsteine gelegt hat! Die Edelsteine versuchen jetzt von ihm wegzukommen, weglaufen, Prellen und Rollen, als ob die Steine erwacht haben! Diese verspielte freche Felsen machen Bally das Genie das Leben ein wenig kompliziert; wenn er seine Edelsteine nicht vom Fallen vermeiden kann, ist sein ganzes Vermögen verloren. Versuchen Sie, die runden Edelsteine am Würfel-Pfad zu halten. Sie müssen schnell genug auf den Bildschirm tippen, um die Genie’s Edelsteine sicher zu halten, damit sie nicht herunterfallen. Wenn Sie Zwischenräume zwischen den Würfeln finden, müssen Sie die Steine zum Springen bringen. Denken Sie daran, dass Ihr Weg in Echtzeit mit einem immer wechselnden Kombination von Würfeln gebaut wird!

WP-Appbox: Bally das Genie – Halte die Edelsteine am Leben und ganz kostenlos online spielen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 Konzept: Dark Mode und Split-Screen-Multitasking auf dem iPhone

In den letzten Tagen gab es verschiedene Spekulationen darüber, ob Apple bei iOS 10 auf einen Dark Mode setzen wird. So deutet unter anderem die kürzlich aktualisierte WWDC-App mit ihrem Dark-Theme daraufhin, dass Apple dieses Features unter iOS 10 systemweit einführen könnte. Wenige Tage vor der WWDC-Keynote erreicht uns das passende iOS 10 Konzept.

ios10_konzept_dark_mode_4

iOS 10 Konzept Dark Mode

Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple iOS 10 einen Dark Mode verpasst. Sobald dieser aktiviert ist, greift der „dunkle Hintergrund“ systemweit und hinterlässt ein neues Look & Feel. Die Jungs von iHelpBR haben sich im Vorfeld der WWDC Gedanken gemacht, wie ein solcher Dark Mode auf dem iPhone aussehen könnte. Dazu haben sie ein Konzept entwickelt, welches die Nachrichten-App, Kontakte, News und mehr im Dark Mode zeigt. Schon heute setzt Apple bei der Karten-App bei Dunkelheit auf einen entsprechenden Modus. Zukünftig könnte dieser systemweit nutzbar sein.

ios10_konzept_dark_mode_3

Gut möglich, dass der Dark Mode zum einen manuell in den Einstellungen aktiviert werden kann und zudem als Automatik (z.B. nach Sonnenuntergang) standardmäßig aktiviert wird. Über eine Programmierschnittstelle könnten auch Entwickler von Drittanbieter auf dieses Features setzen und Anpassungen vornehmen.

ios10_konzept_dark_mode_2

Bei OS X setzt Apple übrigens seit 2014 und OS X Yosemite auf einen Dark Mode. Über Systemeinstellungen -> Allgemein könnt ihr eine dunkle Menüleiste und ein dunkles Dock aktivieren.

Split-Screen auf dem iPhone

Zudem zeigt iHelpBR, wie Split-Screen-Multitasking und der Bild-in-Bild-Modus auf dem iPhone aussehen könnte. Inwiefern dies von Apple umgesetzt wird, ist fraglich, da der Bildschirm des iPhone recht begrenzt ist. Auf dem 5,5 Zoll Plus-Model ist dies beispielsweise im Querformat denkbar.

ios10_konzept_multi_iphone

Kommende Woche wird Apple zur WWDC-Keynote das neue iOS 10 vorstellen. Dann werden wir erfahren, welche Neuerungen Apple für sein kommendes mobiles Betriebssystem bereithält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fahrradverleih: Nextbike übernimmt Rad-Angebot in Berlin

NextbikeDas Leipziger Unternehmen Nextbike löst die Deutsche Bahn als Betreiber des öffentlichen Fahrradverleihsystems in Berlin ab. Wer zukünftig auf der Suche nach einem freien Rad ist, das sich per App entleihen und zum Einsatz in der Hauptstadt nutzen lässt, benötigt dann nicht mehr nur die Call-a-Bike-App, sondern sollte sich auch die My Nextbike-Anwendung aus dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cat Knight Story: hammerharter Plattformer macht hammermäßig Spaß

Cat Knight Story (AppStore) von Asura Game ist ein neuer Plattformer für iOS, den ihr seit wenigen Tagen kostenlos aus dem AppStore laden könnt.

Und das solltet ihr auch, zumindest dann, wenn ihr einen Faible für Retro-Plattformer mit hohem Schwierigkeitsgrad habt. Um ein Date mit der süßen Prinzessin zu bekommen, müsst ihr als mutiger Katzen-Ritter 12 gefährliche Level und vier Boss-Kämpfe überstehen. Doch das ist wahrlich nicht so einfach.
Cat Knight Story iOS
Denn die Level haben es mit ihren zahllosen Dornen, Sägeblättern und anderen Gefahren und Hindernissen nicht nur in sich, sondern verzeihen auch keine Fehler. Jeder Fehler versetzt euch nämlich auch direkt wieder zurück zum Start – oder zum letzten Checkpoint, wenn ihr diesen bereits passiert habt. Dann geht es vom letzten Checkpoint weiter. Allerdings nur unter der Bedingung, dass ihr noch Checkpoint-Punkte habt. Die könnt ihr durch das Anschauen von Werbevideos aufladen oder die Limitierung für 1,99€ per In-App-Kauf deaktivieren. Sonst geht es zurück zum Levelstart und der Weg zum Ziel ist noch weiter.

Cat Knight Story bietet simple Steuerung

Die Steuerung ist hingegen wirklich einfach gelöst, denn ihr müsst einfach nur aufs Display tappen, um zu springen. Natürlich im richtigen Moment, um die zahllosen Gefahren zu überwinden. Laufen tut die kleine Katze im Ritterkostüm von ganz alleine – und mit einem beachtlichen Tempo. So sind gute Reaktionen und höchste Konzentration gefragt, um es wirklich durch ein Level zu schaffen.
Cat Knight Story iOS
Wer hammerharte Plattformer für iOS mag, der sollte Cat Knight Story (AppStore) nicht verpassen. Der Download der Universal-App ist kostenlos. Nervt euch das regelmäßige Werbung anschauen, wenn ihr an einem Checkpoint fortsetzen wollt, könnt ihr dies für faire 1,99€ beenden. 12 Level klingt nicht so viel. Duurch den hohen Schwierigkeitsgrad werdet ihr aber schon eine Weile beschäftigt sein, zumal es auch noch einen Time Mode mit begrenzter Zeit je Level gibt. Wir hoffen aber definitiv auf mehr Level bei diesem gelungenen, spaßigen und vor allem fordernden Plattformer für iOS.

Cat Knight Story Trailer

Der Beitrag Cat Knight Story: hammerharter Plattformer macht hammermäßig Spaß erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt mit 8 neuen Shot on iPhone Videos an

Apple hat seine „Shot on iPhone“-Kampagne um acht neue Videos erweitert. Jedes der acht Videos stammt von iPhone-Nutzern und ist 15 Sekunden lang. In den neuen Videos präsentiert Apple jeweils eine andere einzigartige Funktion der iPhone-Kamera, die ohne Übertreibung als die beliebteste Digitalkamera der Welt bezeichnet werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper by FiftyThree integriert neue Seitenleiste & verbessert das Layout

Die Handhabung mit der Gratis-App Paper by FiftyThree ist jetzt noch einfacher. Zusätzlich gibt es neue Funktionen, die wir euch folgend vorstellen.

Paper SeitenleisteDie Zeichen-App Paper by FiftyThree (App Store-Link) liegt seit wenigen Stunden in Version 3.6 zum Download bereit und bringt nicht nur neue und praktische Funktionen mit, sondern verbessert auch bestehende Ansichten und Menüs. Weiterhin ist Paper ein kostenloser Download, ist dabei 122 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

Mit Version 3.6 führen die Entwickler eine Seitenleiste zur besseren Navigation ein. Die ist besonders dann praktisch, wenn man wirklich sehr viele Projekte und Zeichnungen abgesichert hat. Jetzt kann man deutlich einfacher in seinen Werken stöbern und kann sogar eine Suche starten, wenn man nach einer genauen Bezeichnung sucht. Des Weiteren werden alle Vorschaubilder im Vollbild angezeigt, damit man nicht die Datei öffnen muss, um alle Details sehen zu können.

Paper 3.6

Ebenso wurde die Tinte für den Apple Penicl angepasst. Die früheren Bündelungs- und Transparenzlevel der Tinte wurden für das Write-Tool wiederhergestellt. Beim Draw-Tool wurde das Druckstärkeverhalten für flache Zeichenwinkel optimiert. Des Weiteren gibt es die neue Funktion „Scissor Hands“: Beim Verwenden des Pencils von FiftyThree oder des Apple Pencils kann man das Zuschneide-Tool automatisch verwenden, wenn man die Leinwand mit dem Finger berührt. So erfolgt das Ausschneiden und Verschieben von diverser Objekte deutlich schneller. 

Paper spielt seine ganze Stärken auf dem großen iPad-Bildschirm aus. Die Applikation ist sowohl für das 9,7″ iPad Pro als auch für das XXL-Tablet mit 12,9″ Display optimiert und bietet Support für den Apple Pencil. Die zusätzlichen Extras, die per In-App-Kauf angeboten werden, können gratis erworben werden. Insgesamt ist Paper by FiftyThree eine tolle Mal- und Zeichen-App, die im App Store mit guten vier von fünf Sternen bewertet wird.

Der Artikel Paper by FiftyThree integriert neue Seitenleiste & verbessert das Layout erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TeamViewer-Stellungnahme: Kein Datenleck, unrechtmäßige Logins mithilfe von Passwort-Listen

Teamviewer LoginDie populäre Fernwartungslösung TeamViewer sieht sich in den vergangenen Tagen mit technischen Problemen und den Gerüchten um eine Datenlücke konfrontiert. TeamViewer-Geschäftsführer Andreas König hat nun offiziell Stellung bezogen und versichert, dass es keinen Anlass zu der Annahme gebe, dass bei TeamViewer selbst Daten in falsche Hände gerieten und das System weiterhin sicher sei. TeamViewer setzt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.5 soll Stabilitätsprobleme auf 13-Zoll-MacBook-Pro beheben

Das Mitte Mai veröffentlichte Betriebssystemupdate OS X 10.11.5 enthält eine wichtige Änderung für das aktuelle 13,3-Zoll-MacBook-Pro (Modellreihe Anfang 2015).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Hundred Ways: Physik-Puzzler mit 100 kniffligen Leveln

In dem Physik-Puzzler One Hundred Ways leitet Ihr höchstoriginell eine Kugel geschickt ins Ziel.

Vor allem iPad-User sollten bei dieser Neuerscheinung aufmerken. 100 dreidimensionale Level, die wie ein experimentelles Labor anmuten, werden Euch hier präsentiert.

Nach einem umfangreichen Tutorial habt Ihr dann eine Kugel durch den immer dichter werdenden Wald aus Hindernissen und beim Erreichen des Levelendes helfenden Objekte zu lotsen.

onehundredways_1

Magnete, Roboterarme, Sprungfedern – alles nur erdenkliche bringt hier die Kugel wortwörtlich ins Rollen. Geräte und Objekte, die Ihr selbst strategisch platzieren könnt, werden in einer Inventarliste am rechten Rand dargestellt.

Gesteuert wird dasGanze daher auch nicht, wie vielleicht anzunehmen via Accelerometer, sondern mithilfe einer Touch-Steuerung, die die Objekte und nicht die Kugel beeinflusst.

onehundreadways_2

Das ins Deutsch übersetzte One Hundred Ways ist ein sehr kniffliges Puzzle, der vor allem in höheren Leveln sehr viele kleine Objekte nebeneinander präsentiert.

Wer sich etwaige Nervenzusammenbrüche aufgrund zu kleiner Auflösung ersparen will, greift zum Zocken dieses Games daher lieber zu einem iPad oder einem größeren iPhone. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4S, deutsch)

One Hundred Ways One Hundred Ways
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 64 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR ONE HUNDRED WAYS
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Für Spieler mit sensiblem Geist und Fingern. Vor allem auf iPads ist One Hundred Ways mit vielen innovativen Spiel-Mechanismen ein gelungener Physik-Puzzler.

8.5/10
-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Be Red Cloud-Warriors & Tribes

Sei Jäger und Krieger deines Indianer Stammes und stelle dich Gefahren und zahlreichen Quests in “Be Red Cloud-Warriors & Tribes”, dem neuen 3D MMO RPG von den Entwicklern von “Evolution: Indian Hunter”.
Im Rollenspiel “Warriors & Tribes” wirst du zum Jäger, beweist dich als Krieger in diversen Quests und tauchst in die Welt der Indianer ein.

Fordere Spieler weltweit in spannenden Multiplayer PVP Duellen heraus und werde der beste Jäger.

JAGE BÄREN, WÖLFE UND BISONS
Gehe auf die Jagd nach über 20 verschiedenen Tieren und kämpfe gegen gefährliche Bären, Wölfe und Pumas in großen 3D Open World Levels.

MÄCHTIGE WAFFEN UND UPGRADES
Verbessere Pfeil und Bogen, Speer und Tomahawk und erhalte noch gefährlichere Waffen für noch tödlichere Jagd Aktionen.

FORDERE DEINE FREUNDE IN PVP DUELLEN HERAUS!
Fordere im neuen PVP Multiplayer Modus Spieler weltweit in verschiedenen Disziplinen und Minispielen heraus und werde der beste Indianer Krieger deines Stammes.

EINZIGARTIGE 3D GRAFIK!
Erkunde riesige detaillierte 3D Levels mit Echtzeit Schatten, dynamischem Wetter und Tageszeiten sowie hochauflösende Texturen.

GESTALTE DEINEN AVATAR
Stelle dir deinen Character individuell aus über 100 verschiedenen Items und Kleidungsstücken zusammen und schalte laufend neue Setgegenstände frei.

WP-Appbox: Be Red Cloud-Warriors & Tribes (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Store-Ausbauziel in China erreicht

Weihnachtsquartal Apple

In diesem Monat wird der iPhone-Produzent 40 eigene Ladengeschäfte im Riesenreich betreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Populärer Bose-Noise-Canceling-Kopfhörer nun auch drahtlos

Populärer Bose-Noise-Canceling-Kopfhörer nun auch drahtlos

Mit dem QuietComfort 35 dürfte sich der Hifi-Hersteller auch auf ein Ende der Klinkenbuchse bei Apples iPhone vorbereiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: WLAN-Steckdose, 4TB + 5TB Festplatte, Actioncam, iPhone-Objektive und mehr

Weiter geht es am heutigen Dienstag mit neuen Amazon Blitzangeboten. Wieder einmal hat sich der Online-Händler zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese mit reduzierten Preisen in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktportfolio (u.a. an der Kategorie Elektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Kinder etc.).

amazon070616

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

08:00 Uhr

09:30 Uhr

10:30 Uhr

12:00 Uhr

12:30 Uhr

13:30 Uhr

14:00 Uhr

16:00 Uhr

19:00 Uhr

19:30 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangeboten dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Hat Windows 10 Mobile noch eine Zukunft?

Microsoft Lumia 640 PKGanz unverblümt stellen wir euch in dieser Juni-Woche eine ganz wichtige Frage: Hat Windows 10 Mobile noch eine Zukunft im Smartphone-Geschäft?
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auxy, Audiobus, Loopy: Viele Premium-Audio-Apps derzeit kostenlos

Audio AppsIm App Store bieten sich aktuell viele hochkarätige Audio-Anwendungen, die üblicherweise in der Premium-Auslage des Software-Kaufhauses anzutreffen sind, zum Gratis-Download an. Unter den momentan reduzierten Apps zum Arrangieren, Generieren und Verwalten von Musik findet sich unter anderem die sonst $4 teure Loopy-Applikation, mit der sich Audio-Schleifen aufnehmen, überlagern und zusammenfügen lassen. Von Auxy haben wir […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Open Bike: Offenes Kommunikationssystem für Fahrräder

Openbike

Am Fahrrad befestigte Smartphones, Navigationsanzeigen, Geschwindigkeitsmesser und auch Blinker sprechen unterschiedliche Sprachen, und jedes Gerät braucht einen eigenen Akku. Das will Open Bike ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Kameras: Perfekte Begleiter für den nächsten Sommerurlaub

Schon in einigen Wochen stehen die Sommerferien an. Eine Action-Kamera könnte der perfekte Begleiter für den nächsten Urlaub sein.

GoPro Hero4 Black

In der Vergangenheit habe ich schon mehrere Action-Kameras genauer unter die Lupe genommen. Richtig gut gefallen hat mir beispielsweise ein Modell von TomTom, aber auch der Markführer GoPro macht seit jeher richtig tolle Produkte. Allerdings gab es unter meinen letzten Berichten zum Teil sehr einfallslose Kommentare: „Wie haben die Selbstdarsteller ohne diesen Scheiß früher nur überlebt?“ oder „Es gibt nichts langweiligeres als lahme Skivideos anzuschauen“, heißt es dort zum Beispiel.

Die gute Nachricht für alle Kritiker: Mit so einer Action-Kamera kann man weitaus mehr anfangen, als nur eine Skiabfahrt aufzunehmen. Die stabilen und zumeist auch wasserdichten Kameras sind auch für viele andere Einsatzzwecke geschaffen, wie ich zuletzt in meinem vorgezogenen Sommerurlaub feststellen durfte.

Action-Kamera als Alternative zur Unterwasser-Kamera

DCIM100GOPROGOPR0148.

Im Einsatz hatte ich dieses Mal das absolute Top-Modell, die GoPro Hero4 Black. Mit einem Preis von über 400 Euro ist die 4K-Kamera sicherlich kein Schnäppchen, aber zum Glück gibt es ja auch günstigere Alternativen, wie beispielsweise die GoPro Hero Session für rund 200 Euro oder die TomTom Bandit für knapp 300 Euro – diese beiden Kameras sind sogar ohne Hülle wasserdicht.

Neben den normalen Digitalkameras waren bei vielen anderen Gästen vor allem klobige Unterwasserkameras im Einsatz, die im Handel rund 100 Euro kosten. Für mich keine echte Alternative, denn in den meisten Fällen sind die Einsatzgebiete sehr eingeschränkt. Action-Kameras können dank des mitgelieferten Zubehörs auch problemlos auf dem Surfbrett, dem Tretboot oder auf den Wasserski befestigt werden und bieten deutlich mehr Möglichkeiten. Selfie-Sticks, schwimmende Griffe und andere spezielle Halterungen sind gerade für die GoPro-Kameras wie Sand am Meer erhältlich.

Ein weiterer großer Vorteil der Action-Kameras ist die direkte Verbindung per WLAN mit dem iPhone oder iPad. Bilder und Videos können so direkt übertragen, bearbeitet und geteilt werden. TomTom liefert bei seiner Bandit eine Schüttel-Funktion für Highlight-Clips, GoPro bietet seit einigen Wochen zwei spezielle Apps zum Schneiden und Bearbeiten von Videos an.

GoPro Hero4 Black punktet mit 4K und toller Qualität

Die 4K-Aufnahmen der GoPro Hero4 Black haben mich jedenfalls schwer beeindruckt. Als kleines Beispiel findet ihr am Ende des Videos einen kurzen Ausschnitt eines Schnorcheltrips im Indischen Ozean. Im Februar war die Kamera zudem schon beim Flutlichtskifahren im Einsatz, ein weiteres Selbstdarstellervideo möchte ich euch aber ersparen. Nur soviel: Auch dort war die Bildqualität trotz der ungewöhnlichen Lichtbedingungen wirklich klasse.

GoPro Unterwasser

Zur GoPro Hero4 Black muss ich an dieser Stelle wohl kaum noch Worte verlieren: Die Handhabung unterscheidet sich quasi nicht von den Vorgängern und ist innerhalb weniger Minuten verinnerlicht. Hat man einmal die gewünschten Einstellungen vorgenommen, benötigt man eigentlich nur noch zwei Köpfe zum Starten und Stoppen der Aufnahme sowie zum Wechsel zwischen Foto/Video und zum Ausschalten der Kamera.

Falls ihr euch tatsächlich für das Top-Modell und nicht für eine der oben genannten günstigeren Alternativen entscheidet, solltet ihr unbedingt 25,99 Euro für dieses Akku-Set samt Ladegerät investieren. Denn gerade bei 4K-Aufnahmen ist der Akku der GoPro unglaublich schnell entladen und bereits nach einer knappen Stunde Schicht im Schacht. Gerade wenn ein Tagestrip ansteht, ist man damit auf der sicheren Seite.

Mein kleines Fazit: Solltet ihr für den nächsten Sommerurlaub tatsächlich Ausschau nach einer Unterwasserkamera halten, werft doch auch einen Blick auf die Action-Kameras. Dank der guten App-Anbindung, dem zahlreichen Zubehör und den vielen Möglichkeiten sind sie eine wirklich tolle Alternative, auch wenn man auf kleine Extras wie beispielsweise einen optischen Zoom verzichten muss. Gerade bei den 4K-Modellen kann man aber vieles über die Auflösung kompensieren – wobei das schon wieder eine ganz andere Geschichte ist…

(YouTube-Link)

Der Artikel Action-Kameras: Perfekte Begleiter für den nächsten Sommerurlaub erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacMania in neuem Gewand [Re-Design]

Bildschirmfoto 2016-06-07 um 05.58.14

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, haben wir etwas an der Design-Schraube von MacMania gedreht, um euch noch das Lesen von News noch einfacher zu machen. Es gibt auf MacMania einige Neuerungen, die wir euch gerne näherbringen wollen.

1. Die neue Startseite
Wir haben versucht die neue Startseite so zu gestalten, dass ihr etwas mehr Überblick über aktuelle Themen der Woche und über die neuesten News bekommt. Da wir die Newsartikel nicht mehr in voller Länge anzeigen, haben wir die Ladezeit der Startseite deutlich verringern können. Dadurch kommt ihr auch schneller zu euren gewünschten Inhalten.

2. Die mobile Ansicht
Wir haben auch hier deutliche Optimierung vorgenommen, um die Ladezeiten der Seite zu verbessern. Die Artikel werden nun in kleinen Vorschauen angezeigt, um euch das lästige Scrollen im „ewigen“ Newsfeed zu ersparen. Zusätzlich haben wir die Bildkompression noch weiter vorangetrieben, um euer mobiles Datenvolumen beim Surfen auf MacMania nicht überzustrapazieren.

3. Neue Funktionen
Wir haben gestern damit begonnen, das neue Design über alle Bereich der Seite zu ziehen und werden im Laufe der Woche noch einige neue Features auf MacMania präsentieren, um euch noch mehr Informationen bieten zu können. Weiters wird es auch die Möglichkeit geben „Gastartikel“ auf Macmania einzusenden, um auch aktiv Newsbeiträge verfassen zu können. Diese Gastartikel werden natürlich im Vorfeld geprüft und falls passend auch veröffentlicht.

4. Kommentarsystem
Ab sofort ist es nun auch möglich Kommentare und Diskussionen via E-Mail-Notificationen genauer zu verfolgen. Wird beispielsweise bei einem Thema kommentiert, welches markiert worden ist, kann man darüber gleich informiert werden. Weiters ist es auch möglich nur einzelne Nutzer mit dieser Funktion zu markieren. Diese Funktion ist nur verfügbar wenn man sich für das Kommentar-System registriert hat.

Wir hoffen, dass euch diese Neuerungen auf MacMania gefallen und wünschen euch noch viel Spaß beim Kommentieren, Lesen und Informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Vorlagenpaket für Apples Office-Software iWork

Im Mac-App-Store wird kurzzeitig ein Vorlagenpaket für die Apple-Bürosoftware iWork mit einem großen Rabatt angeboten. "Set for iWork Plus" (Mac-App-Store-Partnerlink) kostet 0,99 statt 29,99 Euro und besteht aus knapp 1500 Vorlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music erhält "Fashion Channel" - ist das wirklich notwendig?

Apple führt bei seinem Musik-Streaming-Dienst einen neuen Kanal ein. Dieser Kanal besteht aus drei verschiedenen Wiedergabelisten, die vom dem Mode-Guru Alexander Wang verwaltet und kontinuierlich aktualisiert werden. Der neue Apple Music Kanal erweckt aber leider eher den Eindruck einer Marketing-Strategie und wirkt nicht wie ein ernstzunehmender Kanal, der Apple Music-Nutzern tatsächlich einen Mehrwert bietet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Biegsame Displays: Samsung will die Klapp-Handys zurückbringen

S6 Edge+

Mit dem Galaxy Note Edge und dem S6 Edge(+) demonstriert Samsung bereits seit über einem Jahr einen markanten Vorteil der OLED-Technologie: die Displays lassen sich biegen und sogar knicken.

OLED knicken

Wirklich ausgespielt wurde dieser Vorteil mit den erwähnten Modellen noch nicht, doch Bloomberg berichtet, dass sich das bald ändern könnte. Bereits im letzten Jahr erschienen Gerüchte, Samsung als Pionier und größter Hersteller von OLED-Displays, würde unter dem Codenamen „Project Valley“ an einem faltbaren Smartphone arbeiten. Laut einer Quelle, die lieber anonym bleiben wolle, sollen sich hinter dem Namen sogar zwei neue Geräte verbergen.

Das erste Gerät könne demnach in der Mitte zusammengeklappt werden, wie ein Schminkspiegel und würde dadurch deutlich kompakter. Insbesondere Frauen könnte dieses Modell zugutekommen, da ihre Hosen häufig nur sehr kleine oder gar keine Taschen haben. Im letzten Fall landet das Handy dann meist zusammen mit Schlüsseln und Co. in der Handtasche. Das Display eines zusammengeklappten Smartphones wäre dann optimal vor Kratzern geschützt.

Ein zweites Modell soll ein 5 Zoll großes Display besitzen, welches sich bei bedarf auf insgesamt 8 Zoll auffalten lassen soll. Damit wäre es in etwa so groß wie ein iPad Mini.

Wie solche Geräte aussehen könnten, hat Samsung bereits in einem Video gezeigt:

Lee Seung Woo, Finanz-Analyst der IBK Securities Co in Seoul, berichtet, Samsungs größtes Problem sei es gewesen, langlebiges transparentes Plastik zu entwickeln. Nachdem dieses nun gelöst zu sein scheint, könnten entsprechende Produkte bahnbrechenden Erfolg bringen. Die Samsung Aktie ist heute bereits um 1,9 Prozent gestiegen.

Die innovative Technik könnte den Druck auf Apple stark erhöhen und Samsung ermöglichen, abgewanderte Kunden zurückzugewinnen. Außerdem könnten beide Geräte bereits Ende Februar 2017 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt werden. Damit hätte Samsung einen großen zeitlichen Vorsprung zu neuen iPhone-Modellen.

Samsung lehnte jeglichen Kommentar auf eine E-Mail-Anfrage von Bloomberg ab. Es wird jedoch vermutet, das die fertigen Geräte nicht in die erfolgreichen S-Reihe eingegliedert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify will Apple Music exklusive Inhalte streitig machen

Spotify hat den Musik-Manager Troy Carter engagiert. Dieser soll dem Musik-Streaming-Konkurrenten Apples helfen, mehr exklusive Inhalte für die Plattform an Land zu ziehen. Carter brachte zum Beispiel Lady Gaga groß raus und betreut(e) Acts wie Meghan Trainor und John Legend, arbeitete aber auch schon mit Def Jam und ist selbst über seine Firma Atom Factory in Spotify investiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So nimmst du Screenshots am iPhone trotz defekter Tasten auf

Als das iPhone 5 auf den Markt kam, hatte es einen großen Serienfehler: Viele Nutzer klagten über defekte Standby-Tasten. Natürlich kann die Standby-Taste oder der Home-Button auch auf andere Weise kaputtgehen. Sollte man dennoch unbedingt einen Screenshot aufnehmen wollen, ist Kreativitiät gefragt. Wir zeigen dir einen Weg, wie du mithilfe der integrierten Bedienungshilfen Bildschirmaufnahmen erstellen kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeichen-App „Paper“: Mehr Übersicht, verbesserte Werkzeuge

Paper App Ios SeitenleistePaper ist wohl eine der beliebtesten Zeichen-Apps für iOS. Mit der neuen Version 3.6.0 liefern die Entwickler eine Reihe sinnvoller Erweiterungen und Verbesserungen. Paper stammt aus dem Haus 53 und ist eigentlich dazu gedacht, den Verkauf des iPad-Zeichenstifts Pencil anzukurbeln. Die App lässt sich aber ebensogut mit jedem anderen Tablet-Stift nutzen. Mit der aktuellen Version […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Radio.de-App schickt Musik an Chromecast

Radio.de-App schickt Musik an Chromecast

Das Tool, mit dem sich rund 30.000 Sender unter iOS abhören lassen, kann Klänge nun auch an Google-Cast-Geräte übertragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone & Co.: Bald Videos mit 240fps bei Full-HD-Auflösung

Eine neue Technologie soll Videos mit 240fps bei Full-HD-Auflösung auf Smartphones ermöglichen.

Der neue Kamera-Sensor von OmniVision könnte Zeitlupen-Aufnahmen auf iPhone und Co. bald einen großen Schritt weiter voran bringen.

Aktuell sind zwar 240 FPS bereits möglich, allerdings ist dabei die Auflösung auf 720p beschränkt. Der neue Sensor hebt die Qualität bei gleichbleibender Bild-Rate jedoch auf Full-HD-Auflösung an.

iPhone-6-Kamera-Linse-Ansicht

Full-HD-Zeitlupe mit 240 FPS bald möglich

Als weiteres nettes Extra sind 4K-Aufnahmen mit 60 FPS möglich, was sich besonders in actionreichen Videos positiv bemerkbar machen wird. Bis Ende des Jahres sollen Smartphone-Hersteller den Chip dann in ihren Geräten verbauen können, wie OmniVision verkündet berichtet.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: tvOS 9.2.2 und watchOS 2.2.2 im Betatest

Neben OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 befinden sich bei Apple zwei weitere Betriebssystemupdates in der Entwicklung. Das tvOS 9.2.2 für die aktuelle Generation der Set-top-Box Apple TV liegt ab sofort in einer zweiten Vorabfassung für Entwickler vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Rotare!“ ist ein neuer Highscore-Game von Appsolute Games

„Rotare!“ ist ein neuer Highscore-Game von Appsolute Games

Wie so oft war Appsolute Games auch in der vergangenen Woche unter den Neuerscheinungen vertreten und hat sein neue Spiel Rotare! (AppStore) veröffentlicht.

Wie immer bei diesem Publisher handelt es sich um einen werbe- und IAP-finanzierten Gratis-Download. Das Highscore-Game bietet eine simple One-Touch-Steuerung und erfordert schnelle Reaktionen und das passende Timing. Denn im Spiel müsst ihr einen Ball durch kleine Strecken aus geometrischen Formen lotsen.
Rotare! iOSRotare! iPhone iPad
Per simpler Taps aufs Display lenkt ihr den Ball dabei um die Ecken. Das Timing des Taps muss dabei genau passen, damit der Ball möglichst mittig auf die nächste Gerade fliegt. Denn berührt ihr auch nur eine Bande, war es das schon wieder. Gezählt werden einzelne Runden, die allerdings durch eine verbaute Bande immer abwechselnd in die eine und in die andere Richtung geflogen werden.

Die Form der Strecke ist dabei rein zufällig und variiert von Dreieck bis Achteck. Daher finden wir die Vergleichbarkeit der Highscores als nicht wirklich gegeben. In einem Dreieck ist eine Runde nun einmal mit viel weniger gemeisterten Ecken erledigt, auch wenn die Kurven spitzer sind und damit das Timing noch wichtiger ist. Trotzdem konnte uns Rotare! (AppStore) nicht wirklich begeistern.

Der Beitrag „Rotare!“ ist ein neuer Highscore-Game von Appsolute Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook 2016 im Test: Kein Mac, ein Statement

Das MacBook 2016 im Test. Schon bei der Besprechung des ersten neuen MacBook stellten wir an dieser Stelle fest, dass dieses Gerät Apples Vision von der Zukunft des Notebooks ist. Das gerade vorgestellte Update zementiert dies.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechs Tage vor iOS 10: Neue Bilder illustrieren Nachtmodus

Nacht NachrichtenBis zur Auftakt-Keynote der diesjährigen WWDC Entwickler-Konferenz müssen wir uns keine Woche mehr gedulden. Schon am 13. Juni wird Apple uns mit dem ersten Ausblick auf iOS 10, den neuen Funktionen des Mac-Betriebssystems OS X und hoffentlich auch mit der ersten Demonstration der runderneuerten Sprachassistentin Siri 2.0 versorgen. Weit oben auf der Wunschliste für das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Konzept zeigt Dark Mode und Splitscreen auf iPhone

Derzeit darf noch spekuliert werden darüber, was Apple in iOS 10 für iPhone, iPod touch und iPad anbieten wird. Viele Nutzer wünschen sich ein systemweites, dunkles Thema, einen sogenannten Dark Mode. Doch ein neues Konzept zeigt jetzt außerdem, wie Apple Bild-im-Bild oder den Splitscreen/Slide Over zumindest auf den größeren iPhones einführen könnte, wenn man sie denn quer bedient.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Shot on iPhone“: Acht neue iPhone 6S Werbspots

Apple lässt dem Kamerasystem des iPhone 6S eine große Bedeutung zukommen. Anders können wir es uns nicht erklären, dass der Hersteller immer und immer wieder das Kamerasystem der aktuellen iPhone Generation bewirbt. In der Tat ist die iPhone 6S Kamera im Alltag und darüberhinaus bestens geeignet, um anspruchsvolle Fotos zu schießen.

shot_on_iphone_6s

„Shot on iPhone“: Apple schickt neue Werbspots ins Rennen

In den letzten Jahren hat Apple verschiedene „Shot on iPhone“ Werbespots geschaltet, die das Kamerasystem des jeweils aktuellen iPhones bewerben. Am heutigen Tag geht es mit 8 neuen Clips weiter.

Apple hat sich acht Clips von Anwendern rund um den Globus ausgesucht, um diese im Rahmen der iPhone 6S Werbekampagne in den Fokus zu stellen. Dieses Mal ist auch in Clip aus Deutschland dabei. Polo S. hat seinen Hund videografiert und Apple hat das Video für die eigene Kampagne ausgewählt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Zwei neue Apple Music-Spots veröffentlicht

Apple Music Thumb

Eine Woche vor der WWDC rührt Apple die Werbetrommel für Apple Music. Zwei neue Spots hat Cupertino ins Rennen geschickt.

Die beiden Spots drehen sich um ein günstiges Apple Music, das zudem noch einfach intuitiv ist. Unter anderem spielen Model Naomi Campbell und Rap-DJ DJ Khaled mit.

Zur WWDC erwarten Branchenexperten ein überarbeitetes Apple Music, das das Nutzererlebnis mehr in den Mittelpunkt stellt und die Bedienung intuitiver machen soll. Dies gilt auch für die Apple Music-Integration in iTunes an Mac und PC, das auch überarbeitet und verbessert werden soll. Auch performancetechnisch könnte Apple bei seinem Musikstreamingservice noch Einiges tun.

Was erwartet ihr euch von Apple Music zur WWDC? Teilt eure Gedanken!

The post Video: Zwei neue Apple Music-Spots veröffentlicht appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fahrrad-Apps im Test: WISO testet Google Maps, komoot und Naviki

Welche App eignet sich für die Fahrradnavigation am besten? WISO hat den Test gemacht und wir fassen für euch die Ergebnisse zusammen. 

Mountain Bike cyclist riding single track at sunrise healthy lifestyle active athlete doing sport(Foto: depositphotos/Daxiao_Productions)

Echte Fahrrad-Enthusiasten fahren nicht nur bei gutem Wetter. Doch die Zahl der Radfahrer steigt deutlich an, wenn es draußen schöner wird. Auch ich führe ab und an mein Rad aus, hier im Ruhrgebiet gibt es schöne Strecken und man ist schnell in der Nachbarstadt. Doch was sind die besten und schönsten Routen? WISO hat drei Smartphone-Apps und ein Navigationsgerät von Garmin im Vergleich antreten lassen.

Zum Test angetreten sind Google Maps, komoot, Naviki und das Garmin Edge Touring. Sven-Hendrik Hahn hat sich sein Bike geschnappt und zwei Routen ausprobiert. Einmal quer durch die Stadt und einmal ab ins Grüne. Während Google Maps und Naviki bei der Navigation durch die Stadt Hauptstraßen und Einkaufspassagen als Weg empfohlen haben, kennt komoot auch Unterführungen und Nebenstraßen. Das Garmin-Navi liefert zufriedenstellende Ergebnisse, allerdings ist der kleine Bildschirm im Gegensatz zu den Smartphone-Displays deutlich zu klein.

Die zweite Etappe führte Sven zum Frankfurter Hausberg. Die Distanz beträgt 12 Kilometer und auch hier hat komoot seine Stärken ausgespielt und hat nach anfänglichen Schwierigkeiten am besten abgeschnitten. Naviki führt den Radfahrer ab und an über komische Strecken und Google Maps bietet nur eine direkte Route und keine Rundtouren an. Nach guten 50 Kilometern fällt das Fazit des Tester wie folgt aus.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Das Fazit

„So kommen wir zum Gesamtergebnis: Am meisten hat uns Komoot überzeugt. Es liefert die besten Routen zu festen Zielen. Die Vorschläge für Rundtouren waren mal besser, mal weniger gut. Eine Region ist kostenlos, alle Karten kosten 30 Euro. Gute Touren liefert Naviki, die Routen waren aber nicht ideal. Extras kosten rund zehn Euro. Das summiert sich, wenn man etwa Werbung ausschaltet (etwa zwei Euro) oder die Routenplanung unterwegs für Freizeitradler aktiviert (etwa fünf Euro). Google Maps ist gratis und kennt die direkten Routen, schlägt aber keine Touren vor.“

komoot (iPhone-App, kostenlos)

  • + beste Routen
  • o Rundtouren nicht immer perfekt

Ich persönlich setze auch auf komoot und bin mit der App sehr zufrieden. Besonders die vielen Routenvorschläge und die Navigation via Apple Watch gefallen mir sehr gut. Der Download ist gratis, allerdings müssen Regionen-Pakete kostenpflichtig erworben werden. Eine Region ist gratis, das Gesamtpaket gibt es für 30 Euro.

komoot

Naviki (Universal-App, kostenlos)

  • + gute Touren
  • – Routen nicht immer optimal

Naviki war mir bisher nicht bekannt. Allerdings müssen Zusatzfunktionen wie „Navigationsanweisungen“, „Werbung entfernen“ oder „Interessante Orte finden“ einzeln dazu gekauft werden. Auch die Bewertungen sind mit nur zweieinhalb Sternen nicht gerade positiv.

naviki

Google Maps (Universal-App, kostenlos)

  • + gute Routen
  • – keine Touren

Google Maps bietet zwar eine gesonderte Navigation für Radfahrer an, führt aber oft über Straßen statt Radwege. Google Maps ist kostenfrei und kann keine Rundtouren anbieten.

Google Maps fahrrad navi

Garmin Edge Touring (Amazon-Link)

  • + gute Routen
  • + gute Touren

Das Garmin Edge Touring richtet sich eher an Biker, die ihr Fahrrad sehr häufig ausführen. Die Vorschläge und Touren sind gut, allerdings ist das Display etwas klein und die Bedienung nicht so komfortabel wie am Smartphone. Mit 160 Euro (günstigster Preis über Idealo) ist das Garmin-Navi auch nicht gerade günstig.

Garmin Edge Touring

Welche Fahrrad-App hat euch überzeugt?

Ich persönlich setze auf komoot. Welche App habt ihr im Einsatz? Oder habt ihr ein externes Navi im Einsatz? Gibt es sogar noch bessere Apps? Vergessen haben die WISO-Tester übrigens Maps 3D, das vor allem bei der Routenplanung spitze ist.

Der Artikel Fahrrad-Apps im Test: WISO testet Google Maps, komoot und Naviki erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Betaversionen von OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3

Apple hat die Betriebssystemupdates OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 in einer zweiten Vorabfassung für Entwickler veröffentlicht. Die neuen Builds (15G12a bei OS X 10.11.6 und 13G21 bei iOS 9.3.3) dürften in Kürze auch Mitgliedern des Betatestprogramms zur Verfügung stehen. Die Fertigstellung von OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 wird für Juni oder Juli erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.15 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

MacBook Pro reagiert nicht mehr? Flash-Player kann schuld sein

Flash Player Ist Veraltet MacApples Webbrowser Safari sollte euch eigentlich darauf hinweisen, wenn ihr eine veraltete Version von Adobes Flash-Plug-in benutzt. Falls ihr Performance-Probleme mit eurem MacBook habt, überprüft ihr die Aktualität der installierten Version besser mal „von Hand“. Wie Apple mitteilt, kann eine veraltete Flash-Version dafür verantwortlich sein, dass der komplette Mac langsam wird oder gar nicht mehr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nervfaktor reduzieren: So schaltest du die Tastentöne deines iPhones aus

Wer saß nicht schon einmal in einem Wartezimmer oder in einem öffentlichen Verkehrsmittel und der Gegenüber tippte munter bei aktivierten Tastentönen auf seinem Smartphone herum. Falls du derjenige bist, der seine Systemtöne aktiviert hat und partout nicht weiß, wie man sie abstellt, dann haben wir gute Nachrichten. Wir zeigen dir, wie du die Tastentöne ausschalten kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro Retina: Apple räumt Safari-Einfrierproblem ein

MacBook Pro Retina: Apple räumt Safari-Einfrierproblem ein

Der Besuch bestimmter Websites kann in der aktuellen 13-Zoll-Variante von Apples Profi-Notebook einen System Freeze hervorrufen. Abhilfe soll aber einfach sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: Neue Share-Erweiterung verzichtet auf Filter

Der als Fehlerbehebungs-Update getarnte Sprung auf Version 8.2 bringt für das Fotonetzwerk Instagram eine nützliche Neuerung mit. Ab sofort verfügt die App über eine Erweiterung für das iOS Share-Menü.

image

Die Extension lässt sich in den Einstellungen aktivieren und findet sich dann zwischen Facebook, Mail, Twitter und Co wieder. Darüber könnt ihr in Sekundenschnelle Videos oder Fotos beispielsweise aus der Kamera-App direkt in der Community teilen. Ihr habt dann zwar noch die Möglichkeit, eine Beschreibung und entsprechende Hashtags zu setzen – Filter lassen sich bei dieser Variante allerdings nicht auswählen.

Die Erweiterung lässt sich im Share-Menü unter „Mehr“ per Schalter aktivieren, sobald ihr das Update von Instagram geladen habt.

WP-Appbox: Instagram (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone: Apple zeigt acht neue Kampagnen-Videos

RegenDie effektivste Werbekampagne der Welt geht in eine neue Runde. Zur anbrechenden Montagnacht hat Apple seinen Youtube-Kanal um acht neue Videos der „Shot on iPhone“-Reihe ergänzt und widmet sich einmal mehr den ästhetischen Kamera-Ergebnissen der eigenen Anwender. Nach dem erstaunlich großen Erfolg der im vergangenen Jahr losgetretenen Werbekampagne „Aufgenommen mit dem iPhone 6“ hat Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zattoo auf Apple TV

zattoo-atv1Mit der neusten Apple TV Generation kannst du auch Apps installieren. Nicht nur Spiele-, Wetter- und Workout-Apps sind möglich, sondern auch echte Fernseh-Apps wie Zattoo. Die Schweizer Internet-Fernseh-Erfindung Zattoo gibt es auf jeder Platform. Du kannst deine Lieblingssendung im Zug auf dem iPad, an der Haltestelle auf dem iPhone und neu auch Zuhause auf der Apple TV ansehen. Verpasse keine Folge deiner Lieblingssendung, schaue den Match genau dann wenn er läuft. Zattoo gibt es kostenlos für Apple TV. Nach der einmaligen Registrierung kannst du über 170 Sender gratis live sehen. Solltest du noch keinen Zattoo-Account haben, kannst du diesen auf zattoo.com erstellen.
Einfaches Zappen wird mit einer einfachen „Wisch“-Bewegung nach rechts oder links durch die beiliegende Fernbedienung ermöglicht.
Recall und Aufnahmen folgen mit einem Update der App. Dann ist Zattoo für viele sicherlich eine sinnvolle alternative zu anderen angeboten wie Swisscom TV oder Horizon der upc. Mit der Zattoo Live TV App empfängst du mehr als 170 TV-Sender gratis im Livestream. Dabei sind, z.B. SRF1/SRF2 Eurosport, Tele5, 3+, RTS1, arte, DMAX/TLC, Comedy Central, MTV, nickelodeon, WDR, BR, NDR usw. Schau Programme wie die Champions League, Tagesschau, Bundesliga, den Tatort, Weltspiegel oder Action Hunters über Apple TV. Weitere Infos zur Zattoo Apple TV App gibt es hier. Original article: Zattoo auf Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google entfernt antisemitische App aus Chromes App Store

Google entfernt antisemitische App aus Chromes App Store

US-amerikanische Antisemiten haben versucht, mit einem Trick vergleichsweise öffentlich die Namen jüdischer Persönlichkeiten zu sammeln und untereinander auszutauschen. Dazu wurde auch eine Chrome App genutzt, die von Google nun gesperrt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: iOS-Speicherstick, Auto-Ladeadapter und mehr

Transcend Jetdrive GoAb 14 Uhr könnt ihr heute im Rahmen der Amazon Blitzangebote ein Transcend JetDrive Go mit 32 GB Speicherplatz günstiger erwerben. Der Dual-Speicherstick lässt sich sowohl an iOS-Geräten mit Lightning-Anschluss als auch über Standard-USB am Computer verwenden und eignet sich zum Beispiel auch dazu, im Urlaub Bilder und Videos auszulagern. Eine über die zugehörige App […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flickr: Kein Foto-Upload mehr über die App möglich

Seit einigen Tagen gibt es schlechte Nachrichten für alle Flickr-Nutzer in Deutschland: Es ist kein Upload von Fotos mehr über die App und die mobile Webseite möglich.

flickr

Den kurzen Eintrag in unserem News-Ticker habt ihr vor einigen Tagen vielleicht übersehen: Flickr (App Store-Link), die beliebte Foto-Plattform, hat in Deutschland eine herbe Schlappe vor Gericht kassiert, die sich direkt auf die Nutzer auswirkt: Sowohl über die App für iPhone, iPad und Android, als auch über die mobile Webseite sind aktuell keine Uploads von Fotos mehr möglich.

„Wir bedauern, mitteilen zu müssen, dass ein deutsches Gericht ein Unterlassungsurteil wegen einer Patentverletzung erlassen hat. Auf Grund dieses Urteils können ab heute keine Fotos mehr über die mobile Flickr-Webseite sowie den Flickr Apps auf iOS und Android hochgeladen werden“, heißt es in der offiziellen Stellungnahme. „Sie können Fotos aber weiterhin vom Desktop auf ihr Flickr-Konto hochladen. Wir raten dazu, diese Funktion zu nutzen. Yahoo ist der festen Überzeugung, dass wir kein Patent verletzt haben, und dass das Patent selbst ungültig ist. Deshalb werden wir gegen dieses Gerichtsurteil kämpfen. Wir werden Sie über weitere Neuigkeiten zu diesem Thema auf dem Laufenden halten.“

Bald könnten auch andere Apps betroffen sein

Nachdem uns mittlerweile einige Zuschriften von besorgten appgefahren-Lesern erreicht haben, die auch in anderen Apps einen Zwangsstopp von Foto-Uploads befürchten, beispielsweise Instagram oder Facebook, haben wir noch einmal genauer nachgehakt. Grund für den Upload-Stopp bei Flickr ist die Verletzung des Patents EP0814611, in dem es um ein „Kommunikationssystem und Verfahren zur Aufnahme und Verwaltung digitaler Bilder“ geht.

Yahoo beschreibt die ganze Sache aktuell als Patentmissbrauch. TLI Communications, eine Tochtergesellschaft des US-Patentverwerters Marathon, hat es in den vergangenen Monaten immer wieder darauf angelegt, Patente durchzusetzen. Aber warum im Fall von Flickr nur in Deutschland? Hier kommt es den Klägern zugute, dass im deutschen Rechtssystem Patentverletzungen und die Gültigkeit von Patenten getrennt voneinander behandelt werden. Das Ende der Fahnenstange könnte übrigens noch lange nicht erreicht sein: Laut den Anwälten der TLI Communications laufen weitere Klagen aus dem gleichen Patent gegen Tumblr, Pinterest und Box.

Der Artikel Flickr: Kein Foto-Upload mehr über die App möglich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4600 Bäume aus eigener Apple-Gärtnerei für Campus 2

Auf die Bepflanzung des neuen Apple Campus 2 in Cupertino legt Apple besonderen Wert.

Steve Jobs‘ Versprechen, 80 Prozent des Campus würden am Ende grün sein, erfüllt sich. Schon vor vier Jahren hat Apple für den Campus 2 östlich von Cupertino rund 4600 Bäume gezüchtet.

Umwelt Wallpaper Apple

Pünktlich zur Eröffnung des neuen Campus Ende 2016 oder Anfang 2017 wird Apple die eigens gezüchteten Bäume laut einem Bericht von VentureBeat direkt auf dem Campus-2-Gelände einpflanzen.

Eigener Gärtner für die Apple-Bäume

Einfacher wäre es natürlich gewesen, große ausgewachsene Bäume zu kaufen. Doch Apple wollte hier seinen eigenen Weg beschreiten. Für die Züchtung der Bäume wurde sogar ein eigener Mitarbeiter eingestellt, der das Wachstum der Bäume überwachen sollte. Den letzten Drohnenflug über das Campus-2-Gelände könnt Ihr Euch noch einmal hier anschauen.


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So senkst du den mobilen Datenverbrauch von WhatsApp

WhatsApp hat schon vielerorts die SMS abgelöst und ist mit einer Milliarde aktiven Nutzern der größe Messaging-Dienst der Welt. Der Versand von Nachrichten, Bildern, Videos und anderen Inhalten erfolgt dabei über WLAN oder das mobile Datennetz. Gerade bei letzteren sind viele Nutzern aufgrund ihres Datenvolumen eingeschränkt und müssen dieses penibel im Blick behalten. Wir möchten dir daher zeigen, wie du bei WhatsApp deinen Datenverbrauch senken kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Pro 2016: Sieht so die OLED-Touchleiste aus?

Bislang sind es nur Gerüchte: Apple spendiert seinem kommenden MacBook Pro eine OLED-Touchleiste oberhalb der Tastatur, als Ersatz für die Funktionstasten. Wie diese Aussehen könnte, hat nun ein Apple-Fan in einer cleveren Fotomontage versucht nachzustellen. Dabei wurden die Abbildungen der jetzigen Funktionstasten-Leiste auf die OLED-Leiste übertragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übergangsregelung für Apple Stores in Indien

Apple kann nun doch seine Apple Stores in Indien betreiben. Die Regierung hat ihr Entgegenkommen signalisiert – und zwar ohne dass Apple zuvor einen Teil seiner Produktion in das Land verlagern muss, wie die Times of India am Montag meldete. Offiziell ist die Entscheidung aber noch nicht.

indian_flag

Das Angebot der Regierung solle etwa zwei bis drei Jahre lang gelten, heißt es in dem Bericht. Eigentlich müsste der Konzern für die Erlaubnis zur Eröffnung der Apple Stores mindestens 30 Prozent der Produktion in Indien ansiedeln. Diese Festlegung sei erst im vergangenen Jahr getroffen worden. Sie bezieht sich auf alle ausländischen Konzerne, die in eigenen Einzelhandelsgeschäften ausschließlich ihre eigenen Produkte anbieten. Mit einer Ausnahme für Apple möchte man dem Konzern den Start leichter machen.

Die Einzelheiten würden derzeit noch auf ministerieller Ebene diskutiert. Vergangene Woche hatte die Wirtschaftsministerin Nirmala Sitharaman bereits eine Lockerung der Regel in Aussicht gestellt. Aber grundsätzlich möchte man doch daran festhalten. Es geht um die Schaffung von Arbeitsplätzen im Land.

Wenn ausländische Konzerne schon Zutritt zu einem so großen Markt wie dem indischen erhalten, sollten sie zumindest auch etwas für das Land tun, argumentierte der Finanzminister Arun Jaitley. Er befürchtet, Indien könne sonst zu einem reinen Absatzmarkt degradiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für YouTube-App soll Akkuprobleme beseitigen

Youtube App IosEin kleiner Hinweis für alle iPhone- und iPad-Besitzer, die mit einem sich schnell entleerenden Akku zu kämpfen haben. Falls ihr öfter die YouTube-App nutzt, installiert euch mal die heute veröffentlichte Version 11.21 der App. Den Entwicklern zufolge soll diese einen Fehler beheben, aufgrund dessen euer Akku beim Benutzen der App schneller als nötig leergesaugt wurde. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Board 2 Death: neuer Endless-Skater des Entwicklers von „Wrassling“ und „Battle Golf“

Indie-Entwickler Colin Lane, der sich im AppStore unter anderem mit verrückten Arcade-Spielen wie Wrassling (AppStore) und Battle Golf (AppStore) bereits einen Namen machen konnte, hat in der vergangenen Woche Board 2 Death (AppStore) veröffentlicht.

Die neue Universal-App für iOS sowie Apple TV kann wie immer bei diesem Entwickler dank Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore geladen werden und ist ein Endless-Skater in cooler Pixel-Optik. Mit einem Skater geht es einen steilen Berg voller Hindernisse hinab.
Board 2 Death iOSBoard 2 Death iPhone iPad
Per simpler Taps lenkt ihr seine Fahrt im Zickzack-Kurs, jeder Tap sorgt für eine Wende. Auf diese Weise gilt es die vielen Hindernisse wie Autos, Fußgänger, Briefkästen und Co zu umfahren, da Kontakt mit ihnen zu Stürzen und damit dem Ende eines Laufs führt.

Meter machen bringt nichts

Nicht umfahren solltet ihr hingegen die Münzen zum Freischalten neuer Sakter sowie die gelben Pfeile. Mit ihnen vollführt ihr Tricks an Rampen und Co, die nicht nur spektakulär aussehen, sondern euch auch jeweils einen Punkt für euren Score einbringen. Denn letztendlich zählt nicht die zurückgelegte Distanz, sondern nur die Anzahl der Tricks in diesem kurzweilig unterhaltsamen Endless-Skater für iOS.

Der Beitrag Board 2 Death: neuer Endless-Skater des Entwicklers von „Wrassling“ und „Battle Golf“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filmstarts überarbeitet: Kinofilme, Serien, Trailer, Programm & mehr

Gibt es aktuell einen Kinofilm den man unbedingt sehen muss? In der iOS-App Filmstarts gibt es alle Infos zu neuen und alten Filmen.

Filmstarts

Wer im Internet nach Filmen und Serien googelt, wird auch schnell bei filmstarts.de landen. Die Webseite sowie die dazugehöre iOS-App (App Store-Link) wird von der deutschen Firma Webedia betrieben und ist im Gegensatz zu IMDb auch in deutscher Sprache verfügbar. Letztmals haben wir im Juli 2012 über die Filmstarts-Applikation berichtet, im Laufe der Zeit hat sich die App weiterentwickelt und bietet auch jetzt wieder neue Funktionen.

Mit den letzten Updates wurde nicht nur der Support für Spotify und 3D Touch eingebaut, auch wurde nun das Layout weiter optimiert. Die Filmseiten wurden umgekrempelt und bieten ein brandneues Design. Eine aufgeräumte Detailseite zeigt Trailer, eine Beschreibung, Bewertungen, die Besetzung mit Infos zu den Schauspielern, Bilder, Soundtracks und das lokale Kinoprogramm. Des Weiteren haben die Entwickler in Version 4.2 die Vorpremieren von Kino-Filmen verfügbar gemacht, auch wurde die Spotify-Integration überarbeitet, so dass man Songs direkt in der Filmstarts-App hören kann, ohne diese verlassen zu müssen.

Filmstarts hat eine große Datenbank mit vielen Filmen und Serien

Insgesamt listet Filmstarts über 70.000 Filme, 4.500 Serien und 380.000 Stars. Mit nur wenigen Klicks könnt ihr euch über die neusten Blockbuster Informationen, Filmkritiken lesen, Trailer ansehen oder Nachrichten aus der Redaktion einsehen. Wer sich einen Account anlegt, kann zudem Lieblingsfilme und -serien abspeichern, Kommentare schreiben und sich mit Freunden connecten.

Die Gratis-App Filmstarts finanziert sich über Werbung, die großflächig nach jedem Start der App angezeigt wird, zudem gibt es kleinere Banner in der App selbst, die aber kaum stören. Ihr könnt zudem Kinostarts abonnieren und bekommt eine Nachricht, sobald der Film in die Kinos kommt. Solltet ihr zu den Kino-Gängern gehören, die mehrmals im Monat die örtlichen Kinosäle aufsuchen, dann sollte Filmstarts nicht auf eurem iPhone oder iPad fehlen. Der Download ist 113 MB groß, erfordert mindestens iOS 8.0 und kann gratis geladen werden.

Der Artikel Filmstarts überarbeitet: Kinofilme, Serien, Trailer, Programm & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Konzept: Macbook mit Touch-Leiste

macbook_oled_leiste

Das MacBook Pro ist im Moment in aller Munde, da allgemein erwartet wird, dass die Hardware in den nächsten Monaten ausgetauscht wird. Wahrscheinlich wird Apple mit einer neuen Multi-Touch-Leiste an der Oberseite der MacBook-Tastatur aufwarten können, die sich je nach Applikation auf den dementsprechenden Content-Typ anpassen kann. So werden spezielle Funktionen aus Photoshop oder aus der iWork-Suite direkt über die OLED-Leiste ausgegeben. Für viele Hardcore-User dürfte dies eine wahre Befreiung sein, da man nun endlich seine eigenen Shortcuts vergeben kann.

Für normale Tastatur auch irgendwann?
Genau diese Frage haben sich nach der Veröffentlichung viele Experten gestellt und sind der Meinung, dass Apple für diesen Zweck schon sehr gut vorgearbeitet hat. Mit der neu verbauten Akku-Technologie ist es nun nämlich möglich eine OLED-Leiste auch in einer Wireless-Tastatur zu betreiben, ohne groß auf den Akku blicken zu müssen. Man müsste die Tastatur dann eben nicht jedes Jahr einmal aufladen sondern halt einmal im Monat (nicht berechnet – nur als Beispiel). Somit könnte auch der iMac oder der Mac Pro mit diesem Feature ausgestattet werden.

Könnte Mac wieder ins Rennen bringen
Bislang hat noch kein Betriebssystem es geschafft, solch eine einheitliche Vergabe von Shortcuts zu erreichen. Apple könnte aber mit dem neuen MacOS in die richtige Richtung einschlagen und vielleicht sogar ohne die Software-Hersteller auf das Thema eingehen. Ob spezielle Voraussetzung für die OLED-Leiste definiert werden, ist derzeit auch noch nicht klar. Man geht aber davon aus, dass man Apple MacOS schon den ersten Schritt machen wird. Die Veröffentlichung steht aber erst im September im Raum.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: Dark-Modus für iOS 10, Split-Screen für iPhone

Auf den Dienstagmorgen haben wir ein wirklich sehr ansprechendes Konzept für euch. Der brasilianische Blog ihelpbr hat darin visualisiert, wie ein dunkles iOS 10 aussehen könnte. Auch über einen Split-Screen-Modus machten sich die Designer Gedanken.

image

Dass Apple mit iOS 10 nach der Einführung des augenschonenden Nachmodus (hierbei wird der Blauanteil aus den Farben reduziert) einen Dark-Modus vorstellt, ist nicht ganz so abwegig. Anlass zur Spekulation brachte zumindestens die WWDC-App, die seit wenigen Tagen in einem dunklen Layout verfügbar ist. Und auch der Mac besitzt ja bereits eine Option, die Menüleisten schwarz zu färben.

Wie das aussehen könnte, zeigt das untenstehende Konzept. Wir finden: Es kann sich sehen lassen.

Die Mail-App:

image

iMessage:

image

Die Kontakte-App:

image

Weitere Bilder findet ihr hier.

Split-Screen-Modus fürs iPhone

Auch über einen Split-Screen-Modus für das iPhone (7) haben sich die Designer Gedanken gemacht. Am Design des iPad-Betriebssystems angelehnt, sieht dieser auch gar nicht so schlecht aus.

image

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music mit neuen Wiedergabelisten für Modefans

Apple Music FashionApple-Music-Abonnenten können auf dem Kanal „Apple Music Fashion“ nun dem Geschmack von Alexander Wang lauschen. Der erfolgreiche amerikanische Modeschöpfer bietet teil über Apples Musikstreamingdienst drei persönliche Wiedergabelisten mit den Titeln Chill, Hype und Vibe mit interessierten Fans und verspricht, diese im Laufe der Zeit regelmäßig zu aktualisieren. Der Designer Alexander Wang ist einer der einflussreichsten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fokus auf die Kamera - Acht neue Videos zu "Shot on iPhone"

Wenn Apple im Herbst sein diesjähriges iPhone vorstellt, werden sich die Neuerungen nach aktuellem Stand eher in Grenzen handeln. Der ganz große Wurf soll dann vermutlich im kommenden Jahr anlässlich des zehnten Geburtstags des Geräts erfolgen. Was aber eigentlich Jahr für Jahr der Fall ist, dürfte sich auch in diesem Jahr wiederholen. Gemeint sind Verbesserungen am (ohnehin schon sehr guten) Kamerasystem. Dies betrifft zum einen natürlich das 5,5"-Modell, welches wohl eine Dual Lens Kamera erhält, aber auch die 4,7"-Variante, bei der ebenfalls Verbesserungen zu erwarten sind. Passend hierzu setzt Apple auch kurz vor der kommende Woche beginnenden WWDC seine Kampagne "Shot on iPhone" fort und präsentiert aktuell acht neue Videos von maximal 15 Sekunden Länge, in denen die Möglichkeiten der im iPhone 6s verbauten Kamera in den Vordergrund gestellt werden.



YouTube Direktlink

Weitere Video-Direktlinks:

YouTube Direktlink

YouTube Direktlink

YouTube Direktlink

YouTube Direktlink

YouTube Direktlink

YouTube Direktlink

YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone hilft, um per Stromschlag geweckt zu werden

Es gibt viele Methoden, die Personen dabei helfen, aus dem Bett zu kommen. Eine ganz besondere wurde im Frühling via Crowdfunding auf Indiegogo vorgestellt: Pavlok. Das Armband wird mit einem iPhone oder Android-Smartphone gekoppelt und weckt per Stromstoß. Mittlerweile ist das Produkt in den Verkauf gegangen und tut, was es soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanbot: Gutschein für kostenlose Pro-Version weiterhin aktiv (Update)

Vor rund einer Woche haben wir euch Unfade, die neue App der Scanbot-Macher, näher vorgestellt. Aber auch bei Scanbot gibt es noch eine interessante Info.

scanbot 40

Update: Anscheinend haben die Entwickler den „Fehler“ bemerkt, denn der Gutschein funktioniert laut euren Kommentaren mittlerweile nicht mehr.

Als wir im September 2015 über dieses Angebot berichtet haben, sammelten sich unter dem Artikel rund 50 Kommentare. Die Rede ist von Scanbot (App Store-Link) und einem kleinen Trick, wie man die Universal-App für iPhone und iPad kostenlos mit allen Pro-Features ausstatten kann. Die Aktion von damals ist auch mehr als ein halbes Jahr später noch aktiv – das ist vor allem für diejenigen eine tolle Sache, die bisher nichts von dieser Möglichkeit wussten.

Um das sonst rund 5 Euro teure Pro-Paket in Scanbot freizuschalten, müsst ihr lediglich die App auf eurem iPhone oder iPad installieren und danach direkt am Gerät diesen Link aufrufen. Er leitet euch über kleine Umwege direkt in die App weiter und schaltet dort die Pro-Version frei. In den Einstellungen erhaltet ihr danach den Hinweis auf die Freischaltung der Vollversion.

Pro-Version von Scanbot bietet tolle Extras

In der Pro-Version von Scanbot gibt es einige interessante Extras, unter anderem sind das: Eine automatische Texterkennung, verschiedene Farbmotive, intelligentes Benennen von Dateien, Passwortschutz mit Touch ID Unterstützung oder auch eine Volltextsuche. Das interessanteste Feature ist ohne Zweifel die OCR-Texterkennung, die ebenfalls ein Bestandteil der Pro-Version ist.

Für uns gehört Scanbot zu den besten Scanner-Apps im App Store. Dafür sorgt insbesondere das moderne Design der App, zahlreiche praktische Features sowie regelmäßige Updates und vor allem die einfache Bedienung: Wenn nach dem Aktivieren der Kamera die Ränder eines Dokuments erkannt werden, löst die Kamera automatisch aus. Wenn gewünscht, können die Fotos mit einer Notiz versehen, eine Unterschrift hinzugefügt oder Text markiert werden, bevor man den „Scan“ in den gewünschten Ordner verschiebt oder über die Cloud synchronisiert.

Der Artikel Scanbot: Gutschein für kostenlose Pro-Version weiterhin aktiv (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller im Interview: Warum auch Apple nicht perfekt ist

Mashable hat ein Interview mit Apples Marketing-Guru Phil Schiller bekommen, das Ihr lesen solltet.


Die Geschichte hat die Überschrift „Inside Apple’s perfectionism machine“ – „Apples Perfektionismus-Maschine von innen betrachtet“. Eine der Kernaussagen Schillers: „Nein, natürlich sind auch wir nicht perfekt. Und wir wollen auch nicht so klingen, als wären wir perfekt. Das sind wir nicht. Wir müssen immer noch besser werden. Und wir müssen uns sehr genau anhören, in welchen Bereichen wir nicht so gut sind.“

Interview Phil Schiller

Es geht darin um Apples Detailversessenheit, die Autor Lance Ulanoff gleich zu Beginn an einer Kleinigkeit festmacht, die bisher den wenigsten aufgefallen ist: Die Lautsprecher von Apples aktuellem 12-Zoll-MacBook besitzen eine Umrandung, die gleichzeitig als Antenne für WLAN und Bluetooth dient – eine Kombination, die es so noch nie gab, und die zeigt, wie ungeheuer clever Apple selbst kleinste Details seiner Hardware konzipiert.

In dem Gespräch erklärt Schiller über…

  • … die Abstimmung zwischen Hard- und Softwareentwicklern: „Sie arbeiten so eng zusammen wie nie zuvor in der Geschichte von Apple. Das führt zu Lösungen, die in der gesamten Industrie sonst nirgendwo möglich wären. Und der neue Campus wird die besten Möglichkeiten zur Zusammenarbeit bieten, die je erfunden wurden.“
  • … das aktuelle MacBook: „Wir haben nicht nur Aussparungen im Gehäuse, die dann mit der Batterie ausgefüllt werden. Wir haben sogar Ausstanzungen, die nur dazu dienen, das Gewicht des MacBook weiter zu reduzieren.“
  • … die Apple-Revolution: „Als Steve Jobs 1997 zurückkam, hat er zusammen mit Jony Ive den gesamten Prozess neu definiert, wie Teams bei Apple zusammenarbeiten.“
  • … den Mut zum Risiko: „Das 12-Zoll-MacBook mit nur einem USB-C-Anschluss zeigt, dass wir Grenzen weiter verschieben, als alle erwarten – und weiter, als es zunächst einmal komfortabel erscheint. Aber das ist der Geist des Mac.“
  • … den Marktanteil des Mac: „Auch wenn es die offiziellen Zahlen nicht wiedergeben, nähert sich unser Marktanteil in den USA den 25 Prozent. Und das ist es auch, was wir überall sehen, in den Cafés, an den Schulen. Die offiziellen Zahlen sind nur nicht so hoch, weil hier auch der Computereinkauf von Unternehmen beinhaltet ist.“
  • … die Herstellung von Macs: Selbst in Apples Massenfertigung gibt es kleinste Abweichungen – mal passt das Trackpad nicht absolut perfekt ins Gehäuse, mal ist das Apfel-Logo im Deckel eine Winzigkeit zu dick. Dann suchen die Maschinen laut John Ternus, dem Apple-Entwicklungschef für Mac und iPad, lasergesteuert die Teile aus, die perfekt zusammenpassen. So ist genau genommen jedes Gerät von Apple eine Maßanfertigung.

-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet in Kürze 40. chinesischen Retail Store

Apple hat bekannt gegeben, dass man in Kürze in China den 39. und 40. Apple Retail Store eröffnen wird. Die beiden neuen Stores in Tianjin und Shanghai werden am kommenden Samstag (11. Juni 2016) sowie eine Woche später am 18. Juni 2016 eröffnen. Beide Stores werden um 10:00 Uhr Ortszeit erstmal ihre Pforten öffnen.

hopson_one_render

Zwei neue Apple Stores in China

In diesem Jahr eröffnet Apple bereits seinen zweiten neuen Store in Tianjin. Diesen findet ihr im Galaxy International Shopping Center an der 9 Le Yuan Road im südwestlichen Stadtteil Hexi District. Der Store wird sieben Tage die Woche von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet sein.

Auch in Shanghai feiert Apple in diesem Jahr bereits die zweite Neueröffnung. Den kommenden Store findet ihr im Hopson One Komplex, der unter anderem ein Einkaufszentrum, Büros und ein Hotel beinhaltet.

Im Januar 2015 hatte Apple das Ziel ausgerufen, innerhalb von zwei Jahren 40 Stores in China zu betreiben. Dieses Ziel hat Apple nun nach rund 18 Monaten erreicht.  Dies unterstreicht, dass Apple nach wie vor den Fokus auf China legt und diesem Markt eine große Bedeutung zukommen lässt. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Festplattendienstprogramm Teil 2 – Partitionieren und Löschen

Im ersten Teil unseres Tutorials haben wir bereits die Möglichkeit des Reparierens von Volumes unter Mac OS vorgestellt. Das Festplattendienstprogramm bietet jedoch noch viele weitere Möglichkeiten und Funktionen unterhalb der sehr einfachen grafischen Oberfläche. Ein weiteres Set an Funktionen möchten wir euch in diesem Artikel näher bringen.

Partitionieren und Löschen

Ohne Frage, das Festplattendienstprogramm unter OS X ist ein beliebtes Tool unter Profis. Die unscheinbare, sehr simple, grafische Benutzeroberfläche bündelt jede Menge mächtiger Funktionen in einem Tool. Dieses Dienstprogramm ist sogar so wichtig, dass es in jedem Installationsimage von OS X gleich mitgeliefert wird und von einem USB Stick aus bootbar ist. Dadurch könnt ihr vor der Installation eures neuen Betriebssystems noch die eine oder andere Änderung an eurer Harddisk vornehmen. So bietet das Programm eben die hier näher beleuchtete Möglichkeit, ein Medium zu formatieren und zu löschen. Die Darstellung ist hierbei immer die Gleiche – egal ob ihr das Dienstprogramm bei der Installation von OS X oder im laufenden Betrieb ausführt.

Partitionieren von Festplatten

In der linken Seitenleiste werden unter der Gruppe Intern die internen Festplatten eures Macs angezeigt. In der Regel wird es sich dabei um eine physische Festplatte handeln, dies entspricht der Standardkonfiguration aller Notebooks, iMacs und Mac Minis. Unterhalb der physischen Platte werden die einzelnen Partitionen angezeigt. Ein kleiner Exkurs in Richtung Technik: Eine Partition ist quasi eine virtuelle Festplatte. Sie wird als eigene Platte inkl. einem Dateisystem verwaltet. Auf einer physischen Festplatte kann es mehrere virtuelle Platten geben.

Festplattendienstprogramm 2 - Partitionieren und löschen
Festplattendienstprogramm 2 – Partitionieren und löschen

Um eine Festplatte nun entsprechend vorzubereiten, klickt ihr auf die Taste Partitionieren. Im folgenden Fenster werden euch alle Partitionen inkl. deren Dateisystem und Grösse angezeigt. Um nun eine neue virtuelle Festplatte zu erstellen, wählt ihr das Plus Symbol unterhalb der Tortengrafik im linken Bereich des Fensters.

Festplattendienstprogramm 2 - Partitionieren und löschen
Festplattendienstprogramm 2 – Partitionieren und löschen

Im folgenden Fenster könnt ihr nun den Namen, das Dateiformat und die Grösse der neuen Platte festlegen. Nach dem ihr euch entschieden habt, betätigt ihr den Anwenden Button, um die Änderungen wirksam zu machen. Je nach Grösse und Art der Platte kann dieser Vorgang ein wenig dauern.

Festplattendienstprogramm 2 - Partitionieren und löschen
Festplattendienstprogramm 2 – Partitionieren und löschen

Löschen von Festplatten

Den Löschmodus ruft ihr ebenfalls über den entsprechenden Button im oberen Teil der Menüzeile auf. Das neue Fenster enthält deutlich weniger, aber sehr wichtige, Auswahlmöglichkeiten.

Hier könnt ihr den Namen der Platte nach dem Löschen festlegen, ebenso das Dateiformat. Wichtige andere Funktionen verbergen sich unter dem Button Sicherheitsoptionen.

Festplattendienstprogramm 2 - Partitionieren und löschen
Festplattendienstprogramm 2 – Partitionieren und löschen

Hier könnt ihr einstellen, wie die Platte gelöscht werden soll. Um Inhalte wirklich sicher und quasi unwiederherstellbar zu löschen, muss die ganze Festplatte mit Nullen beschrieben werden. Je öfter dies geschieht, desto sicherer ist der Vorgang. Im Extremfall kann dies bis zu 35 Mal vom Festplattendienstprogramm durchgeführt werden. Allerdings nimmt dieser Vorgang natürlich auch Zeit in Anspruch – je öfter ihr die Platte überschreibt, desto länger dauert es.

Festplattendienstprogramm 2 - Partitionieren und löschen
Festplattendienstprogramm 2 – Partitionieren und löschen

Exkurs – Umgang mit Speichermedien

Das kleine Tool von Apple ist nicht nur auf interne Festplatten begrenzt, auch externe Lösungen oder USB Sticks können mit diesen Funktionen bearbeitet werden. Besonders praktisch ist hier das Formatieren von USB Sticks – und die Tatsache, dass das Festplattendienstprogramm auch Laufwerke mit dem Format FAT bzw. für grössere Sticks exFAT anlegen kann. Dieses Dateisystem kann gleichermassen von Windows PCs als auch von Macs gelesen werden

Hinweise und Einschränkungen

Die interne Platte eines Macs kann nur bedingt direkt im laufenden Betrieb verändert werden. Das Partitionieren von freiem Speicher ist grundsätzlich möglich, gelöscht werden kann die Platte so aber nicht. Hier ein wichtiger Hinweis: Löschen bedeutet, dass alles gelöscht wird, also im Zweifelsfall auch euer Betriebssystem. Ein gründliches Backup für den Fall des (Un-)Falles sei auch an dieser Stelle sehr empfohlen!

The post Festplattendienstprogramm Teil 2 – Partitionieren und Löschen appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone: 8 neue Videos zeigen tolle Aufnahmen mit dem iPhone

Ihr wollt wissen was die iPhone-Kamera zu bieten hat? Dann werft einen Blick auf die acht neuen Videos.

Apple hat die Kampagne „Shot on iPhone“ ausgeweitet und präsentiert acht weitere Videos, die die Kamera der neuen iPhones in den Fokus rücken. Die Videos sind jeweils nur 15 Sekunden kurz und zeigen wirklich schöne Aufnahmen.

Shot on iPhone by John L.


Shot on iPhone by Mirabai M.

Shot on iPhone by Mitchell H.

Shot on iPhone by Keiran W.

Shot on iPhone by Craig J.

Shot on iPhone by Polo S.

Shot on iPhone by Nicolas D.

Shot on iPhone by George B.

Der Artikel Shot on iPhone: 8 neue Videos zeigen tolle Aufnahmen mit dem iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipominos: grandioses Puzzle mit ca. 4,3 Milliarden Leveln

Ultramegatronic hat am gestrigen Montag sein neues Puzzle Flipominos (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kostet 2,99€ und bietet die unglaubliche Anzahl von ca. 4,3 Milliarden prozedural generierten Leveln. Genug zu Tun solltet ihr nach dem Download also zweifelsohne haben…

In jedem der unglaublich vielen Level gilt es, eine Würfelstruktur über eine räumlich begrenzte Ebene auf eine vorgegebene Fläche zu bugsieren. Und zwar genau so, dass der Würfel exakt die hellblau markierte Fläche abdeckt – nicht mehr und nicht weniger.
Flipominos iOS
Dafür könnt ihr das Gebilde per Wischer über die Bene bewegen, indem ihr in die entsprechende Richtung wischt. Das Lösen des Levels ist in den ersten Leveln noch recht einfach. Je komplexer und größer die Formen und je verwinkelter die Ebenen werden, desto kniffliger und schwieriger wird es aber. Zumal euch auch noch Laser das Leben schwer machen. Erst wenn ihr das Gebilde richtig platziert habt, könnt ihr das nächste Level freischalten.

Flipominos ist ein echter Premium-Download

Integrierte Hilfen, Abkürzungen oder andere Wege durch Werbevideos und Co gibt es nicht. Einzige Möglichkeit soll sein, bei Twitter mit dem Tweet „Hey @flipominos! ich komme in Level 123 nicht weiter!“ nach Hilfe zu fragen. Auch In-App-Angebote oder Werbung haben wir in dem Spiel nichts gefunden – es ist also ein echter Premium-Download.
Flipominos iOS
Damit ist Flipominos (AppStore) genau das richtige Knobelspiel für alle Puzzle-Fans. Solltet ihr tatsächlich alle Level durchgespielt bekommen, habt ihr vermutlich für die nächste Jahrzehnte nichts anderes mehr vor. Wir wünschen euch viel Spaß mit diesem tollen und nahezu unendlichen Puzzlespiel, dessen aktuell 2,99€ teuren Download wir euch nur empfehlen können.

Flipominos Trailer

Der Beitrag Flipominos: grandioses Puzzle mit ca. 4,3 Milliarden Leveln erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Acht neue „Shot on iPhone“-Videos veröffentlicht

Erst kürzlich wurde Apple „Shot on iPhone“-Werbeaktion von der Jury des Effie Awards zur effektivsten Kampagne der Welt gekührt. Die auch an anderer Stelle mehrfach ausgezeichnete Reklame startete mit dem iPhone 6 und wurde von Apple dieses Jahr mit dem iPhone 6s wieder aufgenommen.

In der Nacht hat das Unternehmen die Sammlung um acht neue Videos. Im typischen Stil wird pro Clip eine kurze Aufnahme eines iPhone-Nutzers präsentiert, dir mit der iPhone-Kamera gemacht wurde. Auch mit von der Partie sind Slo-Mo Video.

John L.

In Sepang, Malaysia.

Song: “Florence (ft. Kwes)” von Loyle Carner

Mirabai M.

In Byron Bay, Australia.

Song: “Soda Pop Fiction” von Polynesia

Mitchell H.

In Rio de Janeiro, Brazil.

Song: “Five Minutes” von Her

Keiran W.

Zwischen Miami und Curaçao.

Song: “Past Lives” von BØRNS

Craig J.

In Kasane, Botswana.

Song: “Make Me” von Ricky Remedy

Polo S.

In Selfkant, Deutschland.

Song: “Chocolate (Milk Version)” von Jesse Rose & Trozé

Nicolas D.

In Pleneau Bay, Antarctica.

Song: “Gossipo Perpetuo” von Jean-Jacques Perrey

George B.

In Los Angeles, Kalifornien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meine Festplatte wird nicht mehr angezeigt, was kann ich tun?

Meine Festplatte wird nicht mehr angezeigt - wer sich diese Frage stellt, hat ein Problem. Ein Festplattenausfall kann leider jeden erwischen: Selbst nagelneue Festplatten fallen plötzlich aus und das System kann sie nicht mehr anzeigen. Oft kann man die Festplatte aber noch reparieren oder zumindest einige der Daten retten. Wir zeigen, was Tools wie Data Rescue und Disk Warrior leisten können und wann nur noch ein teures Datenlabor helfen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt zweite Betas zu OS X 10.11.6, tvOS 9.2.2 und iOS 9.3.3

Eine Woche vor den erwarteten Previews der nächsten System-Versionen verteilt Apple an registrierte Entwickler eine weitere Vorabversion der nächsten Minor-Updates von OS X, iOS, watchOS und tvOS.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone: Acht neue Videos von Apple

Apple hat in der Nacht acht neue Videos zum Thema „Shot on iPhone“ veröffentlicht.

Alle Clips sind maximal 15 Sekunden kurz. Sie setzen die schon länger erfolgreiche Werbekampagne für die ausgezeichnete Kamera des iPhone 6s fort.

Shot on iPhone 7.6.2016

120 Sekunden mit acht Klicks, Filme ab:


-w-
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Creative Cloud Photography Bundle for $149

Score a Year of Adobe Photoshop, Lightroom & More--Then Master Editing Techniques with 18+ Hours of Training
Expires September 06, 2016 23:59 PST
Buy now and get 87% off
Creative Cloud Photography Plan: 1-Yr Subscription


KEY FEATURES

Capture the moment and make it your own with the Creative Cloud Photography plan. Perfect your photography with Lightroom and Photoshop--the best photography tools whether you're a beginner or a pro. Organize, edit, enhance and transform your photos anytime, anywhere. Sync all your images across all your devices--Mac, PC, and mobile. It's all your photography, all in one place.

    Edit your photos anytime, anywhere & watch your changes sync up across all your devices Make dull photos bright & vibrant by adjusting exposure, color, tone, contrast and more Add the depth & drama of black and white to any image Make image flaws disappear w/ just a few clicks Straighten tilted images quickly & automatically apply the same edit to an entire batch of photos Capture super wide views by snapping a series of photos & stitching them together into seamless panoramas Use brushes to adjust specific areas of your image Share your photos to social media & other photography services w/ a click Automatically import images from your mobile device into your photo library as you shoot them Access an extensive library of video tutorials to get you up to speed quickly & master new skills Add text, motion, music & narration to your photo galleries using Adobe Voice & Slate Publish galleries on the Web & get feedback from friends

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Automatic access to latest features & product updates

Compatibility

    Mac PC iOS Android

Includes

    Lightroom Photoshop Photoshop Mix Adobe Voice Adobe Slate

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Length of access: 1 year Automatic access to latest features and product updates
Photoshop CC Camera Raw


KEY FEATURES

Adobe Camera Raw is a must-have tool for professional photographers, and an extremely fun one for amateurs. This powerful plug-in is available as part of Adobe Photoshop CC, and lets you edit images in their highest-quality, RAW format. Through this course, you'll gain an understanding of the various tools and options available for making professional-grade adjustments to your images.

    Access 52 lectures & 3 hours of content 24/7 Learn the advantages of RAW & how to use the Camera Raw Interface Understand how to crop images & make basic adjustments like correcting exposure and increasing clarity Make Tone Curve adjustments to your images Use the Split Tone Panel to make color changes Remove chromatic aberration & review lens corrections Create & apply image presets

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: intermediate

Compatibility

    Internet required Adobe Photoshop required

THE EXPERT

Train Simple is a leading provider on video-based training courses for creatives, photographers, and coders. As an Adobe Authorized Training Provider, we specialize in creating the highest quality content, allowing you to maximize your experience in a concise, easy-to-follow manner. For more details on this course and instructor, click here.
Photoshop CC Color Management


KEY FEATURES

One of the most important components of an image is its color. Throughout this course, you'll learn the fundamentals of color management, and how to optimize the Photoshop color settings to properly reproduce color. By the end, you'll be able to create a predictable and repeatable color reproduction process and have a good understanding of various color spaces like sRGB, ColorMatch RGB and ProPhoto RGB.

    Discover Photoshop CC Color Management in 2 hours of course material Learn core principles of color theory & management Introduce yourself to color settings in Photoshop & understand their impact Assign & convert profile commands in your images Review soft proofing & printing in Photoshop Manipulate RGB working spaces to reach a huge range of color in your imaging

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: intermediate

Compatibility

    Internet required Adobe Photoshop required

THE EXPERT

Train Simple is a leading provider on video-based training courses for creatives, photographers, and coders. As an Adobe Authorized Training Provider, we specialize in creating the highest quality content, allowing you to maximize your experience in a concise, easy-to-follow manner. For more details on this course and instructor, click here.
Photoshop CC Fundamentals


KEY FEATURES

Adobe Photoshop CC is one of the world's most popular software applications because of the massive amount of features and control over your images that it offers. In this course, you'll learn how to fully harness the power of Photoshop to create superior images and artwork. From key image editing tasks to navigating the Photoshop's layouts, you'll nail down all the fundamentals you need to start optimizing Photoshop fast.

    Learn Adobe Photoshop CC fundamentals across 6.5 hours of content Understand retouching, sharpening & color correction Work w/ layers, blend modes, masks & more Customize your panels & toolbar Master keyboard shortcuts & menu commands Discover digital imaging concepts like RAW formats, bitmaps vs. vectors & more Make selections & perform basic compositing functions

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required Adobe Photoshop required

THE EXPERT

Train Simple is a leading provider on video-based training courses for creatives, photographers, and coders. As an Adobe Authorized Training Provider, we specialize in creating the highest quality content, allowing you to maximize your experience in a concise, easy-to-follow manner. For more details on this course and instructor, click here.
Photoshop CC Selections


KEY FEATURES

Mastering the selections feature of Adobe Photoshop is the first step to becoming a proficient user. Through this course, you will learn how to effectively create selections, from basic techniques like feathering to more advanced uses like Color Range command. As you learn, you'll be presented with practical uses of selections and gain an understanding of when each technique is appropriate.

    Understand the selections feature in Photoshop in 2.5 hours of instruction Use basic techniques like feathering & anti-aliasing to more advanced ones like Color Range command and nested masks Create targeted adjustments & compelling photo composites Add, subtract, combine & invert selections Use channels & luminosity to create selections Discover the Photomerge command to effectively compile multiple images

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: intermediate

Compatibility

    Internet required Adobe Photoshop required

THE EXPERT

Train Simple is a leading provider on video-based training courses for creatives, photographers, and coders. As an Adobe Authorized Training Provider, we specialize in creating the highest quality content, allowing you to maximize your experience in a concise, easy-to-follow manner. For more details on this course and instructor, click here.
Lightroom CC/6 Fundamentals


KEY FEATURES

Lightroom is an extremely popular program for photographers to manage and enhance images. This course will introduce you to many of Lightroom CC and 6's capabilities and functions. You'll review how to import photos from a variety of locations, understand the importance of the Lightroom catalog, and learn new methods to manage and edit your photos. By the end of this course, you'll be ready to get the most out of your Lightroom CC or 6.

    Solidify your understanding of Adobe Lightroom in 4 hours Review the Adjustment Brush, Radial Filter, Graduated Filter & Spot Removal tools to make local adjustments Discover the Develop module & its features to improve images Work on your images on the road by using Smart Previews Manage your photos by reviewing them, rating them & organizing them with collections

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required Adobe Lightroom CC or 6 required

THE EXPERT

Train Simple is a leading provider on video-based training courses for creatives, photographers, and coders. As an Adobe Authorized Training Provider, we specialize in creating the highest quality content, allowing you to maximize your experience in a concise, easy-to-follow manner. For more details on this course and instructor, click here.
Lightroom CC Slideshow


KEY FEATURES

There are few better ways to show your images to friends and family than by using a slideshow. Lightroom's Slideshow module is no exception, offering you a great degree of customization to make your slideshows as expressive as you want them to be. Learn how to create slideshows of your images using the Slideshow module in Lightroom. By the end of this course you'll know how to effectively manage your photo library and create beautiful slideshows that you can share anywhere.

    Discover the Lightroom Slideshow module in 30 minutes Create slideshows & customize them w/ text overlays, backdrops, audio files & more Save templates & export slideshows to pdf & video file formats Master the Options & Layouts panels

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required Adobe Lightroom CC or 6 required
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JimmyCase iPhone Wallet Case for $31

Your iPhone & Wallet Will Finally Be One with This Top-Rated, Mahogany Wallet Phone Case
Expires July 06, 2016 23:59 PST
Buy now and get 17% off




KEY FEATURES

Your phone and wallet are two of your most important assets. They're also two of the most frequently misplaced items. With the JimmyCase Wallet Case, you can combine top-notch phone protection with the functionality of a 6 card-holding elastic. You'll reduce the clutter in your pockets and give your phone a sophisticated, classy new look.
    Elastic attachment holds 6 cards & cash w/ ease, right by your phone Lay-on-the-Table screen protection lets you lay your phone face down w/o worry Genuine mahogany core infuses your phone w/ an element of class Non-slip silicone bumper reduces your phone's movement within the case Strong elastic wallet band will retain its resistance over time
Includes a store credit towards an iPhone 6/6s case. To purchase for a 6 Plus/6s Plus case, view drop-down above!

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Full-frame protection Genuine mahogany core Integrated silicone bumper Lay-on-the-table screen protection Handmade in the US Manufacturer's 30 day no risk guarantee

Includes

    Store credit for JimmyCase for iPhone 6/6s
Customers must redeem store credit on manufacturer's site to complete purchase.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unblock All: Lifetime Subscription for $39

Access Geo-Restricted Streaming Services Abroad & More When You Unblock the Internet
Expires September 06, 2016 23:59 PST
Buy now and get 81% off

KEY FEATURES

If you've ever done some world traveling, you know the Internet as you know it doesn't always travel with you. Unblock All is a smart DNS service that allows you to mask your location to remove censorship blocks and gain access to hundreds of sites inaccessible within your geographic region. Best of all, you can use Unblock All with a wide array of devices, from computers and phones to Wi-Fi routers and smart TVs, so you'll always have access to premium content wherever you are.
    Access blocked content from anywhere in the world Change your location to the US, Canada, UK, or Australia w/ one click Browse faster than w/ a VPN or Proxy thanks to no traffic limits & equal security Use on an unlimited amount of devices

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of access: lifetime Unlimited use on unlimited devices

Compatibility

    Mac Windows iOS Android Smart TV Wi-Fi routers
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: