Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 659.177 Artikeln · 3,50 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Musik
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Produktivität

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Fotografie
7.
Wirtschaft
8.
Produktivität
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Wetter

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Spiele
7.
Unterhaltung
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Drama
8.
Horror
9.
Liebesgeschichten
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Drama
6.
Action & Abenteuer
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Axwell Λ Ingrosso
3.
Luis Fonsi
4.
Imagine Dragons
5.
Ofenbach
6.
LINKIN PARK
7.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
8.
LINKIN PARK
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Various Artists
4.
Lana Del Rey
5.
Verschiedene Interpreten
6.
Gestört aber GeiL
7.
Various Artists
8.
LINKIN PARK
9.
Verschiedene Interpreten
10.
Die drei ???

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Anne Jacobs
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Alexander von Schönburg
8.
Jean-Luc Bannalec
9.
Sebastian Fitzek
10.
Joy Fielding
Stand: 08:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

274 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. Mai 2016

Apps und Games zum reduzierten Preis

Auch an diesem Wochenende werden einige ausgezeichnete Titel im Mac App Store zum reduzierten Preis angeboten. Mit dabei Split Screen, Thief: Shadow Edition, Borderlands: The Pre-Sequel!, DiRT 3 und mehr.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jawbone stoppt Produktion seiner Fitness-Tracker

Jawbone, dem bekannten Anbieter von Fitness-Trackern und Speakern, droht womöglich das Aus.

Hiobsbotschaft am späten Freitagabend: Die Firma, die Ihr sicher von Fitness-Trackern wie UP2, UP3 oder UP4 kennt, hat die Produktion ebenjener Produkte gestoppt. Wie TechInsider berichtet, wurden die noch verfügbaren Tracker an einen Drittanbieter verkauft.

Jawbone Up Bild

Jawbone wird sich eventuell ganz aus dem Geschäft verabschieden: Auch für die Speaker-Sparte sucht das Unternehmen bereits einen Käufer. Die Fitness-Tracker konnten sich gegen starke Konkurrenz, darunter auch die Apple Watch, nicht behaupten.

Entlassungswelle bereits letzten November

Wenn sich das Speaker-Business zu einem guten Preis verkaufen lässt, ist Stand jetzt noch denkbar, dass Jawbone eine komplett andere Reihe mit Fitness-Produkten auf den Markt bringt, doch das ist zur Stunde Spekulation. Im November 2015 hatte Jawbone schon 15 Prozent seiner Mitarbeiter entlassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US Apple Stores: Airport Extreme & Time Capsule nicht mehr verfügbar

US Apple Stores: Airport Extreme & Time Capsule nicht mehr verfügbar auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In den USA zeigt sich im Moment ein durchaus überraschendes Bild: die beiden Produkte Airport Extreme und Time Capsule werden nicht mehr über die Retail Stores von Apple verkauft. Dies...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag US Apple Stores: Airport Extreme & Time Capsule nicht mehr verfügbar erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS: 62 Millionen neue Nutzer aus Indien

Apple iOS: 62 Millionen neue Nutzer aus Indien auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Indien generell für viele Unternehmen Wachstum verspricht, ist nicht neu und auch nicht, dass gerade bei Apple damit zu rechnen ist, dass das Wachstum noch viel einbringen wird in...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iOS: 62 Millionen neue Nutzer aus Indien erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Expansion nach Europa und Asien geplant

Apple Pay: Expansion nach Europa und Asien geplant auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erst seit kurzer Zeit steht Apple Pay auch in China zur Verfügung, dort scheint sich der Dienst für mobiles Bezahlen bisher gut zu schlagen. Kein Wunder also, dass man bei...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Pay: Expansion nach Europa und Asien geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Hardware könnte über eine Kamera samt Gesichtserkennung verfügen

Es ist wie so oft bei Apple. Ist ein Gerücht erstmal losgetreten, hat plötzlich jeder etwas beizusteuern. Zu sehen ist dies aktuell bei der gemunkelten Siri-Hardware, die Apple gegen Amazon Echo und Google Home ins Rennen schicken soll. War zunächst von einem den beiden Konkurrenten ähnlichen Gerät die Rede, wird inzwischen spekuliert, dass Apple auch eine neue Generation des Apple TV hierfür vorsehen könnte. Nun wagt sich auch CNET aus der Deckung und berichtet, dass das gemunkelte Gerät über eine Kamera samt Gesichtserkennung verfügen könnte. Somit würde die Hardware erkennen, wer sich im Raum befindet und seine Antworten entsprechend hierauf abstimmen.

Was sich erst einmal ein wenig überzogen anhört, könnte in der Tat einen gewissen Wahrheitsgehalt haben. Apple hat in der Vergangenheit diverse Unternehmen aus dem Bereich der Gesichtserkennung übernommen (unter anderem den Kinect-Hersteller PrimeSense und dea auf "Motion Capture"-Technologien spezialisierten Schweizer Unternehmens FaceShift) und auch verschiedene Patente in diese Richtung zugesprochen bekommen. Zudem würde es in Apples Strategie passen, zunächst einmal den Markt abzuwarten und dann mit einer Lösung zu überraschen, die alles andere übertrumpft.

CNET bringt zudem erstmals einen Zeitrahmen für die Markteinführung der Hardware ins Gespräch. So soll Apple derzeit mit Ende  2016 oder Anfang 2017 liebäugeln. Allerdings geben die Kollegen auch zu bedenken, dass Apple sich noch immer gegen eine Kamera entscheiden könnte. Vor allem das Thema Datenschutz spielt hierbei eine Rolle. Während ich es schon gruselig finde, wenn mich die ganze Zeit ein Mikrofon in meiner Wohnung belauscht, ist die Vorstellung einer ebenfalls ständig laufenden Kamera mit Internetanbindung noch einmal um ein Vielfaches bedenklicher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mörderakku: Kanex lädt das MacBook 12 unterwegs komplett auf

Der Akku Kanex GoPower besitzt einen USB-C-Ausgang und kann darüber Apples MacBook 12 Zoll einmal wieder komplett aufladen. So kommt man fast einen ganzen Kalendertag ohne Steckdose aus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google plant schnellere Updates für Android

Google will bald Hersteller bloßstellen, die zu langsam mit Updates sind.

Wer sich kein Nexus-Smartphone kauft und keine inoffizielle Software installieren will, muss oftmals lange auf Android-Updates warten – falls sie überhaupt kommen.

Google versucht jedoch, Hersteller besser zu motivieren. Eine große Hürde sind oft die Mobilfunk-Betreiber in den USA, die die Aktualisierungen erst freigeben müssen.

Nexus 6P Bild

Google will schnellere Android-Updates

Ein monatlicher Sicherheitspatch wird dabei oft nicht als wichtig angesehen. Jetzt arbeitet Google Pläne aus, auf denen genau festgehalten wird, wie pünktlich OEMs ihre Updates ausliefern. Dieses Ranking wurde bereits an Partner ausgegeben und könnte demnächst öffentlich gemacht werden, wie Bloomberg berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch wird der "heilige Gral des Gesundheitswesens"

In einem Interview mit CNBC bezeichnete Tim Cook die Apple Watch als den "zukünftigen heiligen Gral des Gesundheitswesens". Die Apple Watch wird zunehmend in der Lage sein mehr und mehr Vorgänge im Köper erkennen und messen zu können. Dies wäre zwar heute technisch noch nicht möglich, es wird aber zukünftig möglich werden, so Cook weiter.

Cook skizzierte seine Pläne für...

Apple Watch wird der "heilige Gral des Gesundheitswesens"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Themes for iBooks Author 4.4 - $19.99



Themes for iBooks Author is a collection of compelling templates for Apple's new application for book creation and publishing. Browse the wide range of designs to find the perfect look, add your text and images, and publish your own book to iBookstore!

The available templates cover various book categories, from business and travel, to arts and cooking. Each design is easily customizable and allows you to make the best of the book-creation capabilities provided by iBooks Author.



Version 4.4:
  • New 5 iBooks templates.


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hallo SIM-Karte! Bekommt das MacBook ein Datenmodem?

Apple hat in den USA ein Patent für ein MacBook mit einem Mobilfunk-Modem erhalten. Werden wir also bald ein solches Notebook in Händen halten, in das nur noch eine SIM-Karte gesteckt werden muss?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warp Shift – neuer Puzzler von Fishlabs im Video

Warp Shift ist ein neu erschienener Puzzler aus dem Hause Fishlabs (Galaxy on Fire).

Das Universal-Game kommt mit insgesamt 75 Level, die es zu lösen gilt. Euer Ziel ist es dabei, der Protagonistin einen Weg vom Start zum Ziel, einer Art Zeittunnel, zu schaffen.

Dazu verschiebt Ihr die einzelnen Blöcke in einem knallbunten Labyrinth so, dass die Öffnungen den Weg zum Ende des Levels freimachen. Wollt Ihr alle drei Sterne bei einem Level kassieren, haltet Euch an die vorgegebene Zahl der Züge. Nur so gelangt die Hauptfigur in den Zeittunnel.

Warp Shift Screen

Guter, aber anfangs zu einfacher, Puzzler

Manche Level sind so zwar sehr einfach zu lösen, aber um die Höchstpunktezahl zu erreichen, muss mehr Arbeit investiert werden. Die grafische Aufbereitung des Games ist durchgehend nett, allerdings könnte sie etwas mehr Abwechslung vertragen.

Beachtet bitte: Es dauert etwas, bis der Schwierigkeitsgrad auf ein angenehmes Level angestiegen ist. (ab iPhone 4S, ab iOS 8, deutsch)

Warp Shift Warp Shift
(33)
2,99 € (universal, 184 MB)
Galaxy on Fire 2™ Galaxy on Fire 2™
(1892)
Gratis (universal, 420 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR WARP SHIFT
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Für Puzzle-Freunde ist Warp Shift ein optimaler Zeitvertreib. Fishlabs bürgt für Qualität. Aber jedoch besonders am Anfang hätten wir uns mehr Abwechslung gewünscht.

7.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DM2: Neue Drum Machine für das iPad zum Erstellen und Manipulieren von Sounds

Die Entwickler von Audionomy sind im App Store keine Unbekannten: Neben der Neuerscheinung DM2 haben sie vor einiger Zeit mit DM1 eine der ersten Drum Machines fürs iPad veröffentlicht.

DM2 1 DM2 2 DM2 3 DM2 4

Die App DM1 wurde seinerzeit sogar im Jahr 2012 mit einem Apple Design Award ausgezeichnet. Nun gibt es mit DM2 (App Store-Link) eine ganz neue Anwendung für iPad-Nutzer im App Store, die sich zum Preis von 7,99 Euro auf das Apple-Tablet laden lässt. DM2 benötigt etwa 60 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät sowie iOS 8.0 oder neuer, und lässt sich bisher in englischer Sprache nutzen.

Laut Aussage der Entwickler von Audionomy „bringt DM2 einen komplett neuen Ansatz mit sich, um mit einem mächtigen und einfach zu handhabenden Grafikeditor Sounds zu kreieren und zu manipulieren“. Vorgefertigte Drum Kits sollen bei dieser Aufgabe helfen – so ist es unter anderem möglich, jeden Sound eines Drum Kits zu jedem Track eines eigenen Songs hinzuzufügen und zu mixen.

Import und Export von Songs mit baldigem DM2-Update

Insgesamt gibt es ein DM2 sechs große Bereiche: einen polymetrischen Step Sequencer, der 16 oder 32 Steps pro Soundmuster aufweist, einen grafischen Drum-Editor mit sechs Graphen, eine Pads-Ansicht, in der sich Beats aufnehmen und direkt abspielen lassen, eine Mixer-Seite zum schnellen Mischen von vorhandenen Drum Kits, die sogenannte „FX Section“ mit Master-Effekten und auch eine eigene Kategorie zum Erstellen von Songs aus bestehenden Patterns.

Die Drum Machine verfügt darüber hinaus über einen Ableton Link, insgesamt 9 Pads zum Aufnehmen und Abspielen, eine Beat Repeat-Funktion, Verzerrungs-Effekte, eine Möglichkeit, Audio auch im Hintergrund abspielen zu können, eine Copy-and-Paste-Option für Sounds sowie eine Midi-Implementation. In Zukunft sollen für DM2 noch weitere Features bereitgestellt werden, darunter Synthesis-Tutorials sowie ein Export und Import von Songs. Man darf gespannt sein, was die Entwickler von DM2 in Zukunft noch alles aus ihrer neuen App machen werden.

Der Artikel DM2: Neue Drum Machine für das iPad zum Erstellen und Manipulieren von Sounds erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 21/16

Mitte vergangenen Monats kamen Berichte auf, wonach Nintendos erstes iOS-Spiel namens Miitomo (kostenlos im AppStore), eine etwas merkwürdig anmutende Mischung aus Spiel und Messenger-App, deren näherer Sinn sich mir auch nach zwei Wochen noch nicht erschlossen hat, pro Tag immerhin satte 35.000 US-Dollar erwirtschaftet. Nicht schlecht für einen "kostenlosen" Titel. Inzwischen scheint der Stern allerdings zu sinken, was man allein schon daran erkennt, dass kaum noch jemand über Miitomo spricht. Die Marktbeobachter von SurveyMonkey versuchen dem nun auf den Grund zu gehen und vergleichen Nintendos Ansatz dabei mit ähnlich konzipierten Hits wie Candy Crush Saga oder Clash of Clans. Beide Titel waren in der Lage, auch lange nach ihrer Veröffentlichung noch die Nutzer zur täglichen oder zumindest wöchentlichen Interaktion zu animieren. Während Candy Crush Saga beispielsweise an durchschnittlich 3,3 Tagen pro Woche genutzt wird, sind es bei Miitomo nur 2,3 Tage pro Woche. SurveyMonkey führt dies darauf zurück, dass die Spieler das Spiel nicht verstanden hätten. Ich stehe also anscheinend nicht alleine da. Problematisch ist dies bei Miitomo aber vor allem deswegen, weil das Spiel darauf ausgelegt ist, möglichst oft genutzt zu werden.

Dem anfangs steilen Aufstieg von Miitomo, wohl mehr aus Neugier auf Nintendos ersten Titel als aufgrund des tollen Konzepts der App, folgt also offenbar ein ebenso rasanter Abstieg. Man darf daher gespannt sein, wie Nintendo hierauf reagiert. Immerhin haben die Japaner bereits angekündigt, demnächst die von den eigenen Plattformen bereits beliebten Titel Animal Crossing und Fire Emblem in den AppStore zu bringen. Hoffentlich dann mit einer guten Umsetzung und entsprechendem Erfolg. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

I have no mouth, and I must scream
Ein Point-and-Click Adventure gepaart mit Grusel- und Horroelementen - genau das ist es, was man bei diesem Titel mit dem etwas ungewöhnlichen Namen bekommt. Und der eine oder andere wird den Titel auch bereits kennen, handelt es sich doch im Original um einen PC-Klassiker aus dem Jahre 1995, welches auf einer Kurzgeschichte des Autors Harlan Ellison basiert. In der aus heutiger Sicht gar nicht mal so abwegigen Story geht es um eine künstliche Intelligenz, die sich von ihren Schöpfern emanzipiert und die Weltherrschaft an sich gerissen hat. Aus purer Langeweile foltert sie seither fünf Überlebende, wie es ihr gerade gefällt. Natürlich kann es so nicht weitergehen und man lehnt sich gegen die auf den Namen AM hörende künstliche Intelligenz auf. Dabei wird man jedoch immer wieder von den Erlebnissen und schockierenden Erinnerungen der fünf Opfer heimgesucht. Der Rest ist Point-and-Click in Reinkultur. Man sammelt jede Mange Gegenstände und löst verschiedene Rätsel in seinem Kampf gegen AM. Je nachdem wie man sich dabei anstellt, nimmt das Spiel ein unterschiedliches Ende. Gute Umsetzung des alten PC-Klassikers!



YouTube Direktlink

Download
€ 3,99


WRIO Keyboard
Schon seit einiger Zeit hatte ich keine alternative iOS-Tastatur mehr in den AppStore Perlen. Dies liegt daran, dass der Hype um die Möglichkeit, neue Tastaturen zu installieren inzwischen mehr als abgeflaut ist und nicht zuletzt deswegen auch nur noch wenige wirklich brauchbare Alternativen in den Store kamen. Dies ändert sich nun mit dem WRIO Keyboard des gleichnamigen schweizerischen Startups. Die Entwickler rühmen sich damit, dass das Schreiben auf einem Smartphone mit dieser Tastatur zwischen 20% und 70% schneller von der Hand gehen soll, als mit der normalen QWERTZ-Tastatur. Hierzu haben die Entwickler die Tasten neu angeordnet und dabei vor allem auf die Handhaltung bei der Smartphonenutzung geachtet. Herausgekommen sind sechseckige statt der normalen rechteckigen Tasten und eine völlig neue Anordnung unter anderem der Leertaste(n). Und auch sonst haben die Entwickler Herkömmliches über Bord geworfen. Eine Delete-Taste sucht man vergebens, stattdessen werden Fehler mit einem Swipe nach links korrigiert. Große Buchstaben erreicht man mit einem kurzen Swipe von der jeweiligen Taste aus nach oben und ein Gedrückthalten der Taste fördert wie gehabt weitere Optionen zu Tage. Selbstverständlich muss man sich an diese Form der Tastaturnutzung erst gewöhnen. Die Entwickler sprechen dabei von einer Zeitspanne von ca. ein bis zwei Wochen bis die angesprochene Zeitersparnis einsetzt. Aktuell kann WRIO Keyboard noch zum um 40% reduzierten Einführungspreis geladen werden. Auf einen Versuch kommt es an!



YouTube Direktlink

Download
€ 2,99


Unfade
In der heutigen Generation Smartphone können sich wohl nur noch die Älteren daran erinnern, dass man vor einigen Jahren noch Fotos analog geknipst hat. Da wurde dann ein 24er oder 32er Film in die Kamera eingelegt und man musste sich noch ganz genau überlegen, wofür man diese Anzahl von möglichen Bildern verwenden möchte. Heute wird dank Digitaltechnik ja eigentlich nur noch draufgehalten. Falls aber noch jemand analoge Bilder daheim hat und diese gern digitalisieren möchte, kann man dies nun auch mit dem iPhone machen. Die Entwickler der beliebten Scanbot-App (kostenlos im AppStore) haben hierzu ihr neuestes Werk Unfade vorgestellt. Unfade digitalisiert dabei die analogen Fotos ähnlich dem Scankonzept, fotografiert sie also mit der iPhone-Kamera ab und bringt sie mithilfe verschiedener Algorithmen wieder auf Vordermann. Unter anderem werden dabei auch unterschiedliche Verfärbungen und Störungen auf den alten Bildern entfernt. Das funktioniert sogar meinem skeptischen Blick zufolge wirklich beeindruckend gut. Aktuell lässt sich die App noch zum Einführungspreis laden und ist wärmstens empfohlen.



YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


Lifeline: Das Experiment
Die Spiele aus der Lifeline-Reihe waren die ersten, die groß angelegt auch auf die Anbindung der Apple Watch gesetzt haben. Und das mit Erfolg! Die ersten drei Teile darf man wohl getrost als das Beste bezeichnen, was es an Spielen für die Apple Watch im AppStore zu finden gibt. Nun ist mit "Lifeline: Das Experiment" der vierte Teil erschienen, der vom Spielkonzept her genau da weitermacht, wo man mit den ersten drei Teilen aufgehört hat. In einem textbasierten Adventure geht es um das Schicksal eines gewissen V. Adams, der nicht weiß, wer er ist, wo er ist und auch nicht, was ihn dorthin geführt hat. Alles was ihm noch bleibt, ist sein Wille zu überleben. Und genau hierbei unterstützt ihn der Spieler, indem er immer wieder Entscheidungen treffen muss, die den Fortgang des SPiels maßgeblich beeinflussen. Wie von den Lifeline-Spielen gewohnt, spielt sich dabei alles in Echtzeit ab. Das bedeutet, dass man das Spiel erstmal wieder beiseite legt, wenn alle Aufgaben erledigt sind. Irgendwann meldet sich Adams dann wieder per Push Notification bei einem und es geht weiter. Nach wie vor können die Entscheidungen dabei auch über die Apple Watch vom Handgelenk aus getroffen werden. Nach wie vor eine großartig umgesetzte Idee.



YouTube Direktlink

Download
€ 2,99


Goat Simulator - Waste of Space
Manche Dinge werden sich mir wohl nie erschließen, was aber nicht heißt, dass sie nicht dennoch sehr erfolgreich sein können. Eines dieser Phänomene ist sicherlich der Goat Simulator, also Ziegen-Simulator. Die Entstehung als Schnapsidee zeigt sich bereits in der AppStore-Beschreibung. Dort heißt es: "Du musst dir nicht länger vorstellen, wie es wäre, eine Ziege zu sein. Deine Träume werden endlich Wirklichkeit!" Nun gut, wer also schon immer davon träumte, eine Ziege zu sein, kann seine geheimen Wünsche nun mit dem neuesten Goat Simulator ausleben und dabei als Ziege so viel Zerstörung anrichten, wie eine Ziege nur irgendmöglich anrichten kann. In der neuen Variante Waste of Space zieht es die Ziegen ins Weltall und zieht dabei auch noch jede Menge Science-Fiction-Filme durch den Kakao. Also nicht "Schweine im Weltall", sondern "Ziegen im Weltall". Sinnlos genial... Sei eine Ziege!



YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


Warp Shift
Mit Warp Shift gibt es in dieser Woche mal wieder eine Rundum-Verwöhnung für Augen und Ohren und damit ein audio-visuelles Highlight. Man begleitet das tapfere kleine Mädchen Pi und ihren magischen Begleiter durch liebevoll gestaltete 3D-Level, in denen es jede Menge Rätsel und Puzzles zu lösen gilt. Ziel ist des dabei, den Ausgang aus dem labyrinthartige Inneren einer rätselhaften, uralten Kammer zu finden, die die beiden Protagonisten gefangen hält. Hierzu lassen sich die Level auf verschiedene Arten manipulieren und verändern. Dabei weiß neben dem tollen Gameplay, vor allem auch die Gestaltung des Spiels zu beeindrucken. Während die 15 auf 5 Welten aufgeteilten Level in kunstvollen Grafiken gehalten sind, wird die dadurch erzeugte Stimmung hervorragend durch den passenden Soundtrack unterstützt. Da es keine Zeitvorgaben gibt, eignet sich das Spiel so auch hervorragend zur Entspannung.



YouTube Direktlink

Download
€ 2,99


Romancing SaGa 2
Zugegeben, Romancing SaGa ist etwas für den etwas praller gefüllten Geldbeutel. Dafür bekommt man hier aber auch ein wirklich außergewöhnliche gutes RPG aus dem Hause Square Enix geboten. Die SaGa-Reihe gehört dabei neben Dragon Quest und Final Fantasy zu den großen Aushängeschildern dieser Entwicklerschmiede. Ursprünglich im Jahr 1993 in Japan für den PC erschienen, gibt es Romancing Saga 2 nun erstmals auch auf einem Smartphone und wurde zu diesem Zweck zum ersten Mal ins Englische übersetzt. Ein Blick in das unten eingebettete Video zeigt bereits, worauf man sich hier einstellen kann. Angelehnt an Zelda und Final Fantasy begeben sich sieben Helden auf ihre Reise, um den Weltuntergang zu vermeiden. All dies präsentiert sich verpackt in eine mystische Story in klassischer RPG-Optik. Je nachdem, wie man sich im Spiel verhält, welche Entscheidungen man trifft und welchen Weg man wählt, nimmt das Spiel unterschiedliche Wendungen. Ein Spiel mit epischem Inhalt und fesselndem Gameplay und damit ein wahres Fest für alle Fans von Zelda, Final Fantasy und Co.



YouTube Direktlink

Download
€ 17,99


Cubious
Natürlich darf auch in dieser Woche wieder ein klassisches Puzzlespiel nicht in den AppStore Perlen fehlen. Die Wahl fiel dabei auf Cubios, welches den einen oder anderen vermutlich an den AppStore-Klassiker Edge (€ 2,99 im AppStore) erinnern dürfte. In Sachen Story geht es darum, einen kleinen Würfel wieder mit seiner Familie zusammenzubringen. Hierzu wollen die auf den Spielfeldern verteilten farbigen Würfel zueinander geführt werden. Dies geht natürlich immer per Kippbewegung zu den vier Seiten des Würfels. Berühren sich gleichfarbige Würfel, verschwinden sie vom Spielfeld und man schreitet in den insgesamt 100 unterschiedlichen Leveln voran. Der Clou dabei ist, dass man hier und da auch von einer Manipulation der Perpektive Gebrauch machen muss, ähnlich, wie man dies vielleicht bereits von Monument Valley (€ 3,99 im AppStore) kennt. Mit der Zeit gesellen sich dann noch weitere Komponenten hinzu, wie das Umfärben der Würfel oder Explosionen. Ein kleines, aber sehr, sehr feines Puzzlespiel für kleines Geld und ohne jegliche In-App Käufe.



YouTube Direktlink

Download
€ 0,99


Kostenlose Apps

GroupClip
Einen spannenden Ansatz für mit dem iPhone aufgezeichnete Videoclips liefert GroupClip. Hiermit kann man ein und dieselbe Szene aus bis zu vier Blickwinkeln filmen und dadurch großartige Effekte in seinem Clip erzielen. Um dies umzusetzen, lädt man einfach bis zu drei weitere Personen mit iPhones ein und filmt die Party, das Sport-Ereigniss oder was einem sonst gerade vor die Linse kommt mit diesen Geräten. Anschließend werden die Clips automatisch in die Cloud geladen und auf alle beteiligten Geräte synchronisiert. Anschließend können sie dann in dem in die App integrierten Video-Editor bearbeitet werden. Somit kann jeder Nutzer seinen eigenen Clip mit eigenen Highlights erstellen. Die einzelnen Clip-Segmente werden im Editor einfach per drag and drop in die gewünschte Position verschoben. Hierzu stehen innerhalb der App sogar noch verschiedene Layout-Templates zur Verfügung. Für den finalen Schliff kann abschließend auch noch Musik aus der auf dem Gerät lagernden Mediathek über das Video gelegt werden. Die dann fertigen Werke lassen sich speichern oder auf die herkömmlichen Wege mit der Welt teilen. Aktuell verlangt die App zum Login ein Facebook-Konto. Die Entwickler haben jedoch bereits alternative Anmelde-Optionen angekündigt. Spannend!



Vimeo Direktlink

Download
kostenlos


Golf Island
Als Apple sein Multitouch-Bedienkonzept eingeführt hat, gab es nur eine Handvoll Gesten, wie beispielsweise den Tap (antippen), den Pinch (zwei Finger zusammenziehen), den Swipe (wischen) oder auch den Flick (eine schnelle Schnipp-Bewegung). Aus letzterem haben sich mit der Zeit verschiedene "Flick-Spiele", unter anderem Mitt  (€ 0,99 im AppStore) entwickelt. Dabei wird der Golfball entsprechend mit einer Flick-Geste in die gewünschte Richtung gefeuert. Nun sind die Entwickler mit einer neuen Variante ihres Golf-Arcade-Spiels am Start. In Golf Island begibt man sich mit Terry dem Tukan auf eine Golfreise, die einen an allen möglichen und unmöglichen Orten einlochen lässt - sei es auf einem Wal, im Weltall oder auf einem Pinguin-Piratenschiff. Gemäß dem Titel fügt sich all dies ein in eine tropische Landschaft, in der es von skurrilen Charakteren nur so wimmelt. Dabei kommen dann natürlich auch die von Flick Golf gewohnten Power-Ups zum Einsatz, mit denen man beispielsweise seine Bälle pimpen kann, um mit möglichst wenig Versuchen und einer möglichst hohen Punktzahl zum Loch zu kommen. Nach wie vor äußerst unterhaltsam!



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Squaremaster
Nach langer Zeit hier mal wieder ein Titel aus dem Genre der sogenannten Klo-Spiele, also Spiele, die man man eben als kleinen Zeitvertreib zwischendurch, beispielsweise an der Bushaltestelle oder eben auf dem Klo zocken kann. Basis des Spiels ist ein gerade mal 4x4 Felder großes Spielfeld, welches man mit farbigen Würfeln füllt. Ziel ist es, Reihen aus Würfeln gleicher Farbe oder mit gleichem Zahlenwert zu bilden, woraufhin diese Platz auf dem Spielfeld für neue Würfel schaffen. Entsprechend ist das Spiel vorbei, wenn alle Felder belegt sind. Und dies geht schneller als man glaubt, wenn man seine Würfel nicht mit viel Voraussicht und Bedacht platziert. In kleines, aber sehr feines Spiel aus deutschen Landen, welches über kleine Werbebanner finanziert wird. Diese lassen sich jedoch auf Wunsch per In-App Purchase für € 1,99 Euro auch entfernen.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feel Neues im Saftladen: Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

Pieter de Hooch / iPhone-Gemälde

  • iPhone 7 gerüchteweise ohne Smart Connector: Unverbindliche Information (Meldung)
  • Googles Eric Schmidt besitzt iPhone und Galaxy: Schmidteinander (Meldung)
  • Apple plant Ladestationen für Stromautos: Saftladen (Meldung)
  • Tim Cook entdeckt iPhone auf Gemälde von 1670: Muss man genau hin-cooken (Meldung)
  • Vorerst keine Apple Stores in Indien erlaubt: Inder-Warten (Meldung)
  • Neue MacBooks angeblich mit OLED-Touchbar: Feel Neues! (Meldung)
  • Microsoft gibt Windows-Smartphones auf: Geld zum Fenster rausgeworfen (Meldung)
  • Alle wollen den neuen Goat Simulator: Zicken krieg! (Meldung)
  • Patenttroll ärgert Apple weiter: Es gibt für alles einen Nepp (Meldung)
  • iPhone in Indien zu teuer, Kauf erfordert Mut: Mumm-Buy (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples „Siri Home“ soll Kamera mit Gesichtserkennung bekommen

Ein kleines Update noch zu den Gerüchten um eine „Siri-Basisstation“ von Apple. Wir haben ja bereits darüber berichtet, dass Apple angeblich an einem persönlichen Assistent für die Wohnung arbeitet. Amazon hat Vergleichbares mit Echo bereits auf dem Markt, Google hat die eigene Lösung Home eben erst vorgestellt. Die Produkte von Amazon und Google lauschen vergleichbar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castles of Mad King Ludwig: Brettspiel von Ted Alspach landet auf iPhone und iPad

Schlösser und Burgen bauen für den bayerischen König? In Castles of Mad King Ludwig wird dieser Traum wahr.

Castles of Mad King Ludwig

Castles of Mad King Ludwig (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich dort zum Preis von 6,99 Euro als echter Premium-Titel ohne In-App-Käufe und Werbung herunterladen. Das Spiel steht bisher nur in englischer Sprache bereit und benötigt neben iOS 7.0 oder neuer auch etwa 87 MB an freiem Speicherplatz auf dem iDevice.

In Castles of Mad King Ludwig hat man als Spieler keine geringere Aufgabe, als Burgen und Schlösser für König Ludwig II. von Bayern (1845-1886), den Erbauer des Märchenschlosses Neuschwanstein, zu kreieren. Um seine Person ranken allerhand Geschichten und Mysterien – aufgrund seiner gelebten Extravaganz wurde er beispielsweise für verrückt gehalten.

Als Baumeister für Ludwig II. betätigt man sich daher in Castles of Mad King Ludwig, einer Brettspiel-Adaption des Autors Ted Alspach. Dieser wurde 2015 mit dem renommierten Mensa Mind Games-Award ausgezeichnet. Die Schlösser werden rundenbasiert Raum für Raum erschaffen, mit Baupreisen, die von jeweils einem Spieler in jeder Runde neu definiert werden. „Ein hart umkämpftes, bezauberndes Spiel, bei dem Bauen genauso viel Spaß macht wie Gewinnen“, so die Beschreibung der Entwickler im deutschen App Store.

Pass-and-Play- und Kampagnenmodus

Gespielt werden kann entweder mit zwei bis vier Spielern in einem Pass-and-Play-Modus an einem Gerät, oder auch gegen eine künstliche Computer-Intelligenz. In einem Kampagnen-Modus kann man sich in 15 verschiedenen Leveln, die auf real existierenden Standorten von Schlössern basieren, beweisen. Um das zugegeben komplexe Gameplay zu verinnerlichen, haben die Entwickler dem Spiel ein neunstufiges Tutorial vorangestellt, in dem sich die Basics von Castles of Mad King Ludwig erlernen lassen.

Neben 75 verschiedenen Kacheln, mit denen sich Räume erstellen lassen, gibt es auch einen ansprechenden, nahezu majestätischen Soundtrack, eine Möglichkeit, eigene Schlösser bei Facebook und Twitter zu veröffentlichen, sowie eine Anbindung an das Game Center, um Erfolge teilen zu können. Einen kurzen Einblick in das Gameplay von Castles of Mad King Ludwig gibt es abschließend in einem YouTube-Trailer zum Spiel.

Der Artikel Castles of Mad King Ludwig: Brettspiel von Ted Alspach landet auf iPhone und iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Samsung-Smartphones C5 und C7: Mal wieder gut abgekupfert

Samsung C5Das Smartphone auf den Bildern hier kommt euch bekannt vor? Kann nicht sein, Samsung hat das neuen Modell C5 und seinen größeren Bruder C7 eben erst angekündigt. Allerdings ist die Ähnlichkeit mit der aktuellen iPhone-Generation nicht zu übersehen. Natürlich haben Smartphones mit Touchscreen allesamt einen ähnlichen Aufbau, dies war auch schon vor dem iPhone so. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Siri-Lautsprecher mit Kamera und Gesichtserkennung?

Die WWDC 2016 rückt näher. In diesem Jahr findet Apples Entwicklerkonferenz vom 13. bis 17. Juni statt und wird standesgemäß am 13. Juni mit einer Keynote eröffnet. An diesem Abend wird Apple über die Zukunft von iOS, tvOS, OS X und watchOS sprechen. Zudem hält der Hersteller sicherlich die ein oder andere Neuigkeit bereit. Stellt Apple auch einen „Siri-Lautsprecher“ als Amazon Echo Rivalen vor?

siri_ios9_darstellung

Apples Amazon Echo Rivale mit Kamera und Gesichtserkennung?

Seit Anfang dieser Woche geht das Gerücht umher, dass Apple zur WWDC einen Siri-Lautsprecher vorstellen wird, der in den eigenen vier Wänden platziert werden kann, um jederzeit Sprachbefehle des Nutzers entgegen zu nehmen. Wie CNET berichtet, denkt Apple darüber nach, diesem neuen Gerät auch eine Kamera zu spendieren. Per Kamera und Gesichtserkennung könnte der Anwender identifiziert werden und seine persönlichen Einstellungen (z.B. Musik- und Licht-Setup) könnten an dem Gerät voreingestellt werden.

Weiter heißt es, dass die neue Hardware erst Ende dieses Jahres bzw. Anfang kommenden Jahres auf den Markt kommen wird und sich Apples Pläne jederzeit ändern könnten. Eine Vorstellung zur WWDC ist fraglich. Das Wohnzimmer wird für Technologie-Konzerne immer wichtiger und so versucht jeder Hersteller mit neuen Ideen den Schritt ins Wohnzimmer zu schaffen. Ein digitaler Assistent, der mit der Heimautomatisierung gekoppelt ist, könnte ein Baustein sein. Auch Google hat vor Kurzem mit „Home“ einen Lautsprecher vorgestellt, der ebenso als Sprachassistent dienen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 % Rabatt auf monatlich kündbare Allnet- und Internet-Flats

Anlässlich einer Geburtagsaktion hat Simply Allnet- und Internet-Flats 50 Prozent reduziert.

Wer durchs iTopnews-Archiv mit über 25.000 Beiträgen stöbert, stellt schnell fest: Über „wahnsinnig tolle“ Mobilfunk-Tarife berichten wir so gut wie nie. Wir wollen Euch nicht in irgendwelche Vertragsfallen locken oder Euch sinnfreie Angebote unterjubeln. Manchmal machen wir aber eine Ausnahme, so wie jetzt:

Monatlich kündbar, 50 Prozent Rabatt

Die aktuelle Simply-Rabattaktion läuft nur bis 31. Mai – und wir denken, da ist was für den einen oder anderen unter Euch dabei. Guckt es Euch einfach in Ruhe an:

Auf die Allnet- und Internet-Flats gibt es bei Simply gerade 50 Prozent Rabatt. Wichtig dabei: Alle diese Tarife sind monatlich kündbar und sehr günstig.

Simply Geburtstag

Simply funkt im LTE-Netz von o2. Den Rabatt gibt es auf alle Paket- und Anschlusspreise (14,99 Euro statt 29,99 Euro). Bereits ab 12,99 Euro bekommt Ihr daher schon 3 GB Datenvolumen samt Allnet-Flat. 25 Euro Bonus erhaltet Ihr zusätzlich, wenn Ihr Eure Rufnummer mitnehmt.

Hier die Liste der simply-Geburtstags-Angebote

Hier für 6,49 Euro im Monat: LTE 500 für nur 6,49 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 500 MB LTE-Internet mit bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Hier für 9,99 Euro im Monat: LTE 1500 für nur 9,99 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 1,5 GB LTE-Internet mit bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Hier für 12,49 Euro im Monat: LTE 3000 für nur 12,49 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 3 GB LTE-Internet mit bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Hier für 19,99 Euro im Monat: LTE 5000 für nur 19,99 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 5 GB LTE-Internet mit bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Hier für 34,99 Euro im Monat: LTE 10000 für nur 34,99 Euro/Monat, inkl. Telefonie- & SMS-Flat in alle dt. Netze und 10 GB LTE-Internet bis zu 50 MBit/s + Datenautomatik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator 3.5 bringt magnetisches Auswahlwerkzeug und neue Fotos-Erweiterung

Das Pixelmator-Team hat Version 3.5 seiner beliebten Bildbearbeitungs-Software im Mac App Store veröffentlicht. Die neue Version bringt neben zahlreichen Fehlerbehebungen und Optimierungen vor allem zwei neue Funktionen: Ein neues magnetisches Auswahlwerkzeug, das beim Freistellen von Objekten hilfreich sein dürfte, und eine neue Erweiterung für die in OS X...

Pixelmator 3.5 bringt magnetisches Auswahlwerkzeug und neue Fotos-Erweiterung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Google-App mit schnelleren Ladezeiten und AMP Artikeln

Soeben hat Google ein Update für seine iOS-App bereitgestellt – größte Änderung ist eine deutlich schnellere Suche. Die App soll nun früher startklar sein und Suchergebnisse schneller anzeigen können. Zugleich wurden die im Februar eingeführten sogenannten AMP (Accelerated Mobile Pages) eingebunden – viele Artikel lassen sich künftig ohne merkbare Ladezeit abrufen. All das spart laut Google bei allen Nutzern kombiniert 6,5 Millionen Stunden. iPad Nutzer können außerdem auf weitere Tastaturshortcuts zurückgreifen.

google_logo

Aufgrund der zahlreichen großen Sportevents in diesem Jahr – in Europa vor allem die EM und Olympia, in den USA zudem die NFL und NBA Playoffs – stehen des weiteren neue Google Now Cards bereit, mit denen man sich Sporthighlights noch einmal anschauen kann.

WP-Appbox: Google — die offizielle Suche-App (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPort Extreme und Time Capsule aus US-Apple Store zurückgezogen

Apple Store

Wer in den USA ein AirPort Extreme oder eine Time Capsule kaufen möchte, hat aktuell schlechte Karten in Apple Stores. Denn wie Apple auf Rückfrage bestätigte, sind genannte Geräte derzeit nicht in Apple Stores zu haben. Das führt bereits zu Spekulationen, dass womöglich ein Update ansteht. Letzte Revision vor drei Jahren In dieser Woche gab (...). Weiterlesen!

The post AirPort Extreme und Time Capsule aus US-Apple Store zurückgezogen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Runde der Patentklagen gegen Apple: iMessage und Facetime

In Sachen Patentklagen hat Apple bereits eine Menge Erfahrungen. Sei es gegen GSM- und LTE Übertragungstechniken, Push-Mitteilungsverfahren oder sogar 3D Touch. Von allen Seiten wird Apple regelmässig mit Klagen eingedeckt. Dieses Mal wird von der Firma VirnetX die Abschaltung von iMessage und FaceTime gefordert.

Im besagten Patentstreit, der bereits seit vielen Jahren andauert, wurden VirnetX bereits...

Nächste Runde der Patentklagen gegen Apple: iMessage und Facetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV-Lautsprecher a là Google Home geplant

google-home.0.0

Google hat auf seiner Google I/O ein völlig neues Gerät (Lautsprecher) vorgestellt, welches immer mit einer aktiven Sprach-Erkennung ausgestattet ist. Genau solche Geräte werden laut Experten in den nächsten Jahren immer gefragter, weshalb angenommen werden darf, dass Apple dies nun auch erkannt hat und in diesem Bereich nun auch forschen will. Laut Insider-Informationen soll Apple aber kein zusätzliches Gerät auf den Markt bringen, sondern vielmehr auf das bereits bestehende AppleTV setzen.

Apple will Apple TV ausbauen
Das AppleTV der fünften Generation soll ähnlich aufgebaut sein wie Google Home und es ist zu erwarten, dass Apple auch einen Lautsprecher integrieren wird. Vielleicht kann man sich das neue AppleTV 5 dann wie einen schwarzen Airport Extreme vorstellen, der mit einem zusätzlichen Lautsprecher ausgestattet ist. Unklar ist, wann Apple dieses Gerät auf den Markt bringen wird und ob man sich wirklich an die Fersen von Google und Amazon hängt.

Was haltet ihr von solch einem Gerät – findet ihr es sinnvoll?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kommt Touch ID doch ins MacBook?

Touch ID Thumb

Womöglich bringt Apple den vom i-Device bekannten Touch ID-Sensor doch in den Mac. Das vermutet der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities in einer aktuellen Mitteilung.

Kürzlich gab es Spekulationen, Apple könne als Feature für OS X die Entsperrung des Macs über den Touch ID-Sensor am iPhone bringen. Wir hatten diese Möglichkeit als wenig konsequent bezeichnet. Nun könnte Apple den Touch ID-Sensor doch direkt in den Mac bringen, präziser in die neuen MacBook Pro-Modelle, die Ming-Chi Kuo im Herbst erwartet. Ferner könnten die neuen Macs schnellere Skylake-Prozessoren und Grafikeinheiten bringen. Was vom Gerücht einer LED-Leiste, die die Funktionstasten oberhalb der Ziffernreihe ersetzen soll, zu halten ist, muss sich noch zeigen. Der Wegfall physischer Tasten könnte nicht alle Nutzer erfreuen.
Die neue Kombischnittstelle aus Thunderbol-3 und USB-C klingt auf den ersten Blick spannend, dürfte jedoch Apples Trend Schnittstellen komprimieren und rationalisieren zu wollen fortschreiben, was ebenfalls nicht auf ungeteilte Begeisterung stoßen könnte.

The post Bericht: Kommt Touch ID doch ins MacBook? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: AirPort-Router nicht mehr in US-Apple-Läden erhältlich – neue Modelle im Anmarsch?

Stehen verbesserte WLAN-Router von Apple in den Startlöchern?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

In einigen Bundesländern ist bereits seit gestern langes Wochenende, für die übrigen beginnt heute Abend das Wochenende. Also höchste Zeit um mit unseren iOS Spiele Empfehlungen ins Wochenende durchzustarten. Diese iPhone und iPad Spiele im Wert von zusammen maximal 10€ haben uns in den vergangenen sieben Tagen besonders gut gefallen…

-i21316-Warp Shift (AppStore) ist ein erfrischendes, magisches Puzzle von Hamburger Entwickler und Publisher Fishlabs. Der Download der Universal-App kostet 2,99€. Mehr Infos zum Spiel gibt es in diesem Artikel.-v10609-

-i21545-Euer Können auf dem virtuellen Skateboard könnt ihr in Skateboard Party 3 ft. Greg Lutzka (AppStore) unter Beweis stellen. Die hier vorgestellte Universal-App bedarf am Anfang etwas Übung, entwickelt sich dann aber zu einem der besten Skateboard-Spiele im AppStore. Der Download kostet 1,99€.-v10615-

-i21381-Alle Fans der Echtzeit-Text-Adventures der Lifeline-Reihe ist diese Woche ein neuer Vertreter im AppStore erschienen – Lifeline: Das Experiment (AppStore). Diesmal gilt es in der 2,99€ teuren Universal-App V. Adams aus dem Eis zu retten.-gki21381-

-i21550-Auch wenn sich unsere Begeisterung erst in Grenzen hielt, konnte uns MMX Hill Climb (AppStore) von Hutch Games dann doch ans Gerät fesseln. Der kostenlose Download ist ein schwerer Trial-Racer, in dem ihr mit Monster Trucks wahrlich kniffflige Parkours entlang rast.-gki21550-

-i21538-Auch wenn wir die In-App-Preise etwas übrtrieben finden, ist das Gameplay von Ensō (AppStore) von Planet of the Apps einfach toll – und kann theoretisch auch komplett ohne Kosten gespielt werden. Mehr Infos zum Gratis-Download gibt es hier.-gki21538-

Wir wünschen euch ein tolles Wochenende und viel Spaß mit unseren iOS Spiele Empfehlungen für die freien Tage!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update in Sicht? Apple Stores gehen Time Capsules aus

Besitzer von Apple-Routern oder einer Time Capsule, insofern sie noch nicht zu alt sind, haben in dieser Woche ein Firmware-Update erhalten. Apple Stores haben auch etwas erhalten: Nämlich die Aufforderung, alle noch im Lager befindlichen AirPort Extreme und Time Capsule nach Cupertino zurückzuschicken – steht ein neues Produkt an?

Ausverkauft

Die Kollegen von Mac Rumors haben von diversen Informanten Informationen erhalten, die sich um Router von Apple drehen. Demnach gibt es in US-Apple Stores derzeit eine gewisse Durststrecke bei AirPort Extreme und Time Capsule. In mehreren Orten waren die Geräte ausverkauft.

In Beverly Hills soll ein Angestellter dem Kunden mitgeteilt haben, dass Apple alle Lagerbestände aus den Apple Stores zurückhaben wollte. Nicht betroffen sind hingegen AirPort Express, das nach wie vor im Apple Store gekauft werden kann. Mac Rumors fragte bei Apple selbst nach und bekam die Bestätigung, dass AirPort Extreme und Time Capsule derzeit nicht in Apple Stores zum Verkauf stehen. Online kann man die Geräte aber noch ordern.

Interessanterweise scheint der Rückruf nur die USA zu betreffen. In Großbritannien hat sich an den Lagerbeständen nichts geändert. Da das letzte Hardware-Update von AirPort Extreme und Time Capsule nun auch schon wieder drei Jahre her ist, könnte der Schritt auf eine neue Revision hindeuten. Zumindest erscheint das eine plausible Erklärung, da mit der WWDC auch eine gute Gelegenheit der Vorstellung vor der Tür steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Inzahlungnahme mit Vertrag jetzt auch in Europa

iPhone SE

Apple hat ohnehin schon ziemlich loyale Kunden – und denen will das Unternehmen Möglichkeiten bieten, sich jedes Jahr ein iPhone zu kaufen. Bislang war das nur in den USA möglich, aber jetzt gibt es die Inzahlungnahme mit neuem Vertrag auch in Spanien, Italien und Frankreich. Ankauf und Rabatt In den USA ist das Programm unter (...). Weiterlesen!

The post iPhone: Inzahlungnahme mit Vertrag jetzt auch in Europa appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Gratis-Tipps, neue Games und viele Rabatte fürs Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Der Arcade-Racer Octagon wurde von Apple zur „Gratis-App der Woche“ gekürt und lässt sich vorübergehend gratis statt 1,99 Euro laden:

Stealth-Action zum Startpreis: Calvino Noir. von Apple prominent im Mac App Store gefeatured, kostet zum Start nur 6,99 Euro und lohnt sich:

Calvino Noir Calvino Noir
Keine Bewertungen
11,99 € 6,99 € (155 MB)

Calvino Noir

Planner Plus, eine leider unterschätzte gute Kalender- und ToDo-App, spielt jetzt auch mit der Apple Watch zusammen, auch ein Heute-Widget ist neu an Bord:

Planner Plus - Daily Schedule, Task Manager & Personal Organizer Planner Plus - Daily Schedule, Task Manager & Personal Organizer
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 20 MB)

Nur noch bis heute, 23.59 Uhr, gilt eine Bonus-Aktion von mypostcard. Wer sein Guthaben mit 10 oder mehr Postkarten auflädt, erhält zwei Postkarten gratis dazu:

MyPostcard - Postkarten App MyPostcard - Postkarten App
(84)
Gratis (iPhone, 31 MB)

Der kicker hat seine App per Update EM-tauglich gemacht. Die Sport-App zeigt Highlight-Videos aller Top-Spiele und Zusammenfassungen der Partien der deutschen Elf:

Das beliebte Zugspiel Ticket To Ride hat per Update eine Erweiterung für den Europa-Spielplan erhalten:

Ticket to Ride Ticket to Ride
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 256 MB)

Der alternative Email-Client CloudMagic Email unterstützt jetzt auch Touch ID:

CloudMagic Email CloudMagic Email
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 49 MB)

Der Carsharing-Dienst DriveNow hat seine Suchfunktion und die ID-Aktivierung modernisiert:

DriveNow Carsharing DriveNow Carsharing
(7)
Gratis (universal, 34 MB)

App des Tages

Mit AnyFont könnt Ihr zusätzliche Schriftarten auf iPhone und iPad installieren:

AnyFont AnyFont
(4)
1,99 € (universal, 4.3 MB)

Die besten neuen Apps für Euer perfektes Wochenende

Skateboard Party 3: Die dritte Runde von Skateboard Party liefert Profi Greg Lutzka in der Hauptrolle und eine deutlich verbesserte Spielästhetik. Über 70 Level und 6 verschiedene Locations warten auf Skateboard-Fans.

Skateboard Party 3 ft. Greg Lutzka Skateboard Party 3 ft. Greg Lutzka
(2)
1,99 € (universal, 602 MB)

Rockabilly Beatdown: Straßenkämpfe, was das Zeug hält. Das Spiel ist ein Streetfighter-artiges Battle-Game in Retro-Grafik. Nur nach links und rechts könnt Ihr die Figur bewegen. Der Rest besteht aus wildem Gefecht, bei dem Ihr aber dennoch nicht ganz ohne Taktik auskommt.

Rockabilly Beatdown Rockabilly Beatdown
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 62 MB)

Vincelot: Ihr sucht für Eure Kids ein kindgerechtes Spiel, dann wagt einen Blick auf das Ritterabenteuer aus dem Hause Tivola (ab 4 Jahren):

Vincelot: Ein interaktives Ritter-Abenteuer
(6)
2,99 € (universal, 290 MB)

Cubious: Das vom Design her an den iOS-Klassiker Edge angelehnte Spiel dreht sich in 100 Leveln um einen Würfel, den Ihr durch Geometrie-Labyrinthe nach Hause führt.

Cubious Cubious
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 46 MB)

Golf Island: Full Fat, die Entwickler von Flick Golf, haben heute eine neue Arcade-Interpretation des Rasenballspiels vorgelegt.

Golf Island Golf Island
(2)
Gratis (universal, 56 MB)

Lifeline: Das Experiment: Im neuen Textabenteuer der Lifeline-Serie verfolgt Ihr die Geschichte eines unter mysteriösen Umständen gestrandeten Mannes. Mithilfe von Push-Benachrichtigungen wird die packende Geschichte Teil Eures Alltags.

Lifeline: Das Experiment
(13)
2,99 € (universal, 43 MB)

Castles of Mad King Ludwig: Das preisgekrönte US-Brettspiel, inspiriert durch die bayerischen Märchenkönig, ist nun auch als – leider nicht eingedeutschte – iOS-Version erhältlich. Spielt gegen zwei bis vier echte Spieler oder einen Kampagnenmodus, der Euch zu 15 berühmten Schlössern Ludwigs führt.

Castles of Mad King Ludwig Castles of Mad King Ludwig
(1)
6,99 € (universal, 83 MB)

Warp Shift: Diese App ist als liebevoll gestaltetes 3D-Puzzle der neueste Streich von Fishlabs. Level, die mit jedem Fingertipp komplett ihre Gestalt verändern können, warten auf Eure strategische Überlegungen.

Warp Shift Warp Shift
(26)
2,99 € (universal, 184 MB)

Romancing Saga 2: Ein unterhaltsames Projekt ist dieser Port des 1993 in Japan erschienenden Romancing Saga 2. Das mit der iOS-Variante erstmals auf Englisch verfügbare Spiel ist ein Mystik-RPG von den Entwicklern von Final Fantasy.

ROMANCING SAGA 2 ROMANCING SAGA 2
(1)
17,99 € (universal, 255 MB)

Crashing Season: Dieses Spiel ist ein etwas anderer – und darum bereits mehrfach mit Preisen belegter – Endlos-Runner mit Tieren in der Hauptrolle. In mehreren Welten stellt Ihr Euch Gegnern, natürlichen Hindernissen und harten Bosskämpfen.

Crashing Season Crashing Season
(1)
Gratis (universal, 78 MB)

VOEZ: Eine Anime-Story, vermengt mit einem Musik-Spiel, in dem Ihr Rhythmusgefühl beweisen müsst: VOEZ ist eine komplett neuartige Verbindung von Grafik und Klang

VOEZ VOEZ
(26)
Gratis (universal, 171 MB)

Hocus Puzzle: In diesem Spiel kombiniert Ihr auf einem gerasterten Spielfeld strategisch bestimmte Zaubertränke, um neue Highscores zu erzielen.

Hocus Puzzle Hocus Puzzle
(71)
Gratis (universal, 93 MB)

MMX Hill Climd: Das heutige Highlight für Freunde des Autorennspiels. Tretet gegen Freunde auf ziemlich tückischen Strecken in Rennen um den ersten Platz an.

Skylanders Battlecast: Activision bringt ein digitales Kartenspiel nach dem Vorbild des beliebten Hearthstone in den Store. Mit über 300 Sammelkarten durchlebt Ihr 64 abenteuerliche Missionen und könnt auch online gegeneinander antreten.

Skylanders Battlecast Skylanders Battlecast
(14)
Gratis (universal, 716 MB)

Hatoful Boyfriend: Japanische Vogelhochzeit – als überdrehtes Manga-Spiel aufgemacht. Als einziger menschliches Mitglied einer Fachhochschule für Vögel begebt Ihr Euch auf eine skurrile Suche nach der großen, gefederten Liebe.

Hatoful Boyfriend Hatoful Boyfriend
(2)
4,99 € (universal, 306 MB)

Monster Sweeperz: Hier erwartet Euch ein Shoot’em-up-RPG, das bisher nur in Asien erhältlich war. Heute hat das Game den Sprung in den deutschen Store geschafft:

Monster Sweeperz Monster Sweeperz
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 104 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Workflow: Automatisierungs-App für iOS bekommt größeres Update mit 22 neuen Aktionen

Seit der Veröffentlichung von Workflow im deutschen App Store haben auch wir bereits mehrmals über die praktische App berichtet.

workflow

Workflow (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad derzeit zum Preis von 2,99 Euro herunterladen und benötigt zur Installation auf dem Gerät 85 MB an freiem Speicherplatz. Darüber hinaus sollte man mindestens über iOS 8.0 oder neuer verfügen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher noch verzichtet werden.

In Workflow lassen sich sowohl eigene als auch aus einer vorhandenen Galerie vordefinierte Aktionen erstellen. Dies geschieht nach einer kurzen Einführung selbst ohne größere Vorkenntnisse im wahrsten Sinne des Wortes fast wie automatisch. Beispiele sind unter anderem die Produktion eines animierten Gifs aus drei Bildern, das dann abschließend direkt bei Facebook oder in einer iMessage geteilt wird, oder auch der automatische Check im Kalender, ob man zu einer bestimmten Zeit frei hat.

Natürlich könnt ihr auch eigene Aktionen „programmieren“. Dabei sind unglaublich viele Szenarien möglich, die ein wenig an den bereits etablierten Dienst IFTTT erinnern und jede Menge Kombinationen ermöglichen. Neben einer Kalender-, E-Mail- und Kontakte-Anbindung kann auch die Dropbox, Musik, URLs, QR Codes, die Ortungsdienste, Text, Fotos, Videos, die Zwischenablage und iMessage genutzt werden, um entsprechende Aktionen mit mehreren Schritten zu erstellen.

Workflow v1.5 jetzt mit Suchfunktion

Mit dem kürzlich veröffentlichten Update auf Version 1.5 von Workflow wird die App nun noch vielseitiger. Nicht nur haben sich die Entwickler von DeskConnect den Workflow Composer komplett überarbeitet, um das Erstellen und Ausführen von Szenarien noch einfacher zu gestalten, sondern auch gleich 22 neue Aktionen hinzugefügt.

So ist es nun unter anderem möglich, Apple Music-Playlists zu erstellen und zu modifizieren, den App Store zu durchsuchen, Ulysses zu automatisieren oder Karten zu Trello hinzuzufügen. Um in diesem ganzen Haufen an Möglichkeiten noch die Übersicht zu bewahren, kann darüber hinaus ab sofort in v1.5 eine Suchfunktion genutzt werden, um die eigenen erstellten Workflows zu filtern.

Der Artikel Workflow: Automatisierungs-App für iOS bekommt größeres Update mit 22 neuen Aktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars IV: Eine neue Hoffnung in 123 Metern

Illustrator Martin Panchaud hat eine ganze Webseite zu Star Wars IV: Eine neue Hoffnung im Stil einer Webseite gestaltet. Er hat sehr viel Liebe zum Detail bewiesen, wie wir im folgenden exemplarisch zeigen werden. Das Besondere neben den Details ist, dass er die komplette Geschichte des Films in einer einzigen Infografik abgebildet hat. Mit Dialogen, Kampfhandlungen, usf. Würde man sie ausdrucken, bräuchte man 123 Meter Papier.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.5.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: WinArchiver Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blink - be notified when your computer wakes or sleeps (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Big Yotta - Secure File Uploader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SpellList (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Duplicate Finder and Remover (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GFXBench Metal (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NestMenu (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: PhotoScape X (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blurate (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: WallGen - Wallpaper Generator (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Audition Magic Studio HD (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Air - for Microsoft Office Word Edition & Open Office Formats (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: PopBoardz (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Passwarden (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Global VPN - With Free Subscription (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: CopyLess Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CopyCopy - Copy, Paste, Keep. (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Copy Space (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hivebench - Lab Notebook (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Red Crucible - Firestorm (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dare to Play 2 (EN/DE/PL/RU) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: BombSquad (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Stand O’ Food® City: Virtual Frenzy (Kostenlos*, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: DVD Creator Pro : Video Movie Burn to DVD Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Movie Edit Pro - Merge Video Image Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Conference (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Manage It - Project Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Document Writer for Microsoft Word Processor (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Master - Document Writer for Microsoft Word Edition and Open Office Format (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sign Docs (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxis-Tipp Mail: Anhänge direkt in iCloud sichern

Mail Icloud TippAnhänge speichert Mail lokal auf dem iPhone, sobald ihr mit dem Finger auf den Hinweis in einer Mail tippt. Anhänge lassen sich jedoch auch direkt in die iCloud speichern, so dass sie umgehend auf allen Geräten zur Verfügung stehen, die dazu Zugang haben. Öffnet dazu wie gewohnt die Nachricht mit dem Anhang. Der Anhang muss […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Modelle im Anmarsch? Time Capsule und AirPort Extreme in US Apple Stores ausverkauft

Im Laufe der Woche hat Apple ein Firmware-Update für seine AirPort Basisstationen bereit gestellt. Sowohl AirPort Express, AirPort Extreme als auch Time Capsule können mit einem Update versehen werden. Nun gibt es zwarte Hinweise darauf, dass Apple für Time Capsule und AirPort Extreme auch ein Hardware-Upgrade plant.

time_capsule_2013

Time Capsule und AirPort Extreme in US Apple Stores ausverkauft

Oftmals war es in der Vergangenheit der Fall, dass leere Lager bzw. niedrige Lagerbestände einen Hinweis auf neue Hardware bedeutet hat. Trifft dies auch für die Time Capsule und AirPort Extreme zu? Verschiedene Leser von Macrumors haben sich an die US-Kollegen gewandt und berichtet, dass AirPort Extreme und Time Capsule in ihren örtlichen Apple Stores ausverkauft und aus den Regalen verschwunden sind.

Ein Nutzer, der eine AirPort Extreme kaufen wollte, erhielt von einem Apple Mitarbeiter die Information, dass der Hersteller darum gebeten habe, dass die Geräte aus den Verkaufsräumen entfernt und an Apple zurück geschickt werden. Ein Apple Support Mitarbeiter bestätigte dies gegenüber Macrumors. Online sind die Geräte nach wie vor verfügbar. Gut möglich, dass Apple die Geräte aus den Stores zurück zieht, um diese online abzuverkaufen. AirPort Express ist nach wie vor vor Ort in den Stores und im Online Store verfügbar.

Es scheint, dass diese Maßnahme zunächst nur in den USA greift. In Australien, Kanada, Europa und weiteren Ländern sind die Geräte nach wie vor in den Apple Store Verkaufsregalen zu finden. Das Zurückziehen der AirPort-Geräte aus den Stores kann alles und nichts bedeuten. Eine Variante ist, dass neue Modelle im Anmarsch sind. Im kommenden Monat findet die WWDC 2016 statt. Während der WWDC 2013 wurde übrigens das letzte Update für AirPort Extreme und Time Capsule vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Umstrittenes Verschlüsselungsgesetz ist wohl vom Tisch

Icon von FileVault in OS X

Im Dezember war eine Schießerei in San Bernardino Stein des Anstoßes um eine rege Diskussion über die Verschlüsselung von Smartphones und ob der Hersteller den Ermittlungsbehörden dabei helfen sollte, selbige zu entschlüsseln. Im Rahmen dessen haben es manche US-Abgeordneten eilig bekommen, Gesetze auf den Weg zu bringen – aber das ist anscheinend jetzt vom Tisch. (...). Weiterlesen!

The post USA: Umstrittenes Verschlüsselungsgesetz ist wohl vom Tisch appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: AnyFont – eine weltweite Erfolgsgeschichte

AnyFont, unsere App des Tages, haben wir erstmals 2014 vorgestellt. Seitdem hat sich viel getan.

Die Universal-App ist unseres Wissens die einzige App im Store, die es ermöglicht, neue Schriftarten auf iPhones und iPads zu installieren. Seit dem Start ging AnyFont durch die Decke, wie uns der Entwickler verriet.

So nutzt Ihr AnyFont optimal

Inzwischen ist AnyFont auch mit Word, Excel und PowerPoint kompatibel. Außerdem liegt die App – neben Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesich und Spanisch – jetzt sogar in japanischer und russischer Übersetzung vor. Die Erfolgsgeschichte geht also weiter, und wer AnyFont noch nicht kennt, sollte sich das Programm mal anschauen.

AnyFont Ansicht

Um AnyFont optimal zu nutzen, müsst Ihr die OTF- bzw. TTF-Fontdateien der zu installierenden Schriftart via iTunes-Datentransfer auf das iDevice schaffen. Alternativ könnt Ihr die Schrift-Dateipakete aus verschiedenen Cloud-Speichern, wie Dropbox oder Google Drive oder auch aus dem Anhang einer E-Mail direkt nach AnyFont importieren.

Um die Schriftarten anschließend in iOS zu integrieren, erstellt AnyFont hierfür ein Profil, welches anschließend in den Einstellungen installiert und freigeben werden muss.

Zusätzlich zu den eigenen Schriftarten könnt Ihr auch noch ein optionales Paket mit über 1000 Schriften per In-App Kauf erwerben. Die darin enthaltenen Schriften entsprechen denen des Google Font Projekts und kosten einmalig € 0,99.

Viele Anwendungs-Möglichkeiten

Anschließend stehen Euch die installierten Schriftarten in allen System- und Drittanbieter-Apps, die auf den Schriftarten-Katalog von iOS 9 zugreifen, zur Verfügung. AnyFont macht also Sinn wenn Ihr mehr Auswahl beim Gestalten von Flyern, schriftlichen Ausarbeitungen oder Präsentationen in Apps wie Apples Pages und Keynote oder ähnlichen App-Store-Apps benötigt.

AnyFont

Dank der zahlreichen Möglichkeiten in Sachen Schrift-Gestaltung und Layout, die so entsteht, macht AnyFont jedem iOS-User, der unterwegs viel mit Textem arbeitet, das Leben um einiges flexibler und somit auch eindeutig leichter.

AnyFont unterstützt auch Touch ID. Zur Website geht es dort entlang(ab iPhone 4S, ab iOS 7, deutsch)

AnyFont AnyFont
(4)
1,99 € (universal, 4.3 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR ANYFONT
  • Mehrwert - 10/10
    10/10
  • Usability - 10/10
    10/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

So viele Apps im Store gleichen sich. Doch AnyFont ist einzigartig. Ein Pflicht-Download für produktive Arbeiter.

9.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eintauschprogramm für iPhones nun auch in Frankreich, Italien und Spanien

In den USA hat Apple einige Angebote, mit denen man vergünstigt sein iPhone auf ein neueres Modell aktualisieren kann. Unter anderen kann man sein altes iPhone gegen eine Gutschrift und einen Zwei-Jahres-Vertrag gegen ein neues eintauschen. Das ist nun auch in Europa möglich.

Altes iPhone eintauschen

„Trade Up with Installments“ heißt das Angebot in den USA, wo es bislang exklusiv zu haben war. Laut Mac Rumors ist genau das – wenn auch mit leicht anderen Konditionen – nun auch in Frankreich, Italien und Spanien zu haben. Auf den entsprechenden Webseiten gibt es Beispielrechnungen, wie die Verrechnungen aussehen könnten.

Dabei ist aber, wie immer, zu beachten, dass die tatsächlichen Werte abweichen können, da der Zustand des alten Geräts mit in die Wertermittlung einfließt. Da es sich dabei im Grunde genommen um eine Leihgabe handelt, müssen interessierte Kunden vorher einen Test machen, um die Kreditwürdigkeit zu überprüfen.

Die Banken, mit denen Apple zur Abwicklung der Geschäfte kooperiert, unterscheiden sich nach den einzelnen Ländern. In Frankreich ist es die Sofinco, in Italien die Agos Ducato und in Spanien die Cetelem Bank.

Das Angebot kann nicht online wahrgenommen werden und ist in Spanien, Italien und Frankreich (zunächst?) bis 31. August 2016 beschränkt. „Trade Up with Installments“ hat nichts mit dem iPhone-Upgrade-Program zu tun – das ebenfalls nur in den USA verfügbar ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Refurbished Magic Mouse

iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Als B-Ware außerordendlich günstig.

Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

AirPort Extreme und Time Capsule in USA nicht in Apple Stores verfügbar – Neue Versionen zur WWDC?

Apple Time CapsuleApples Netzwerkstationen AirPort Extreme und AirPort Time Capsule kommen möglicherweise in den nächsten Wochen in einer neuen Version. Berichten aus den USA zufolge bietet Apple die Geräte dort derzeit nicht mehr über die hauseigenen Ladengeschäfte an. Die Meldung über die eingeschränkte Verfügbarkeit erreicht uns rund zwei Wochen vor Beginn der Entwicklerkonferenz WWDC. Am 13. Juni […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aukey Aktion: 18 Euro sparen bei Kabel, USB-C, KFZ-Halterung

Zubehör-Anbieter Aukey hat heute eine kurzfristige Spar-Aktion gestartet.

Im Angebot findet einen USB-C-Hub mit drei Ports, der für Besitzer des 12″ MacBook interessant ist. Hier spart Ihr 8 Euro. Beim 5er Pack mit Micro-USB-Kabeln zahlt Ihr sogar nur 2,99 Euro – und die Aukey-KFZ-Halterung fürs iPhone gibt es für kleine 3,99 Euro.

Aukey Aktion drei Gadgets

8 Euro sparen

USB-C-Hub mit 3 Ports hier kaufen
10,99 Euro statt 18,99 Euro
Code an der Kasse: 5O2ATLG2

5 Euro sparen

KFZ-iPhone-Halterung hier kaufen
3,99 Euro statt 8,99 Euro
Code an der Kasse: RK32NW57

5 Euro sparen

Micro USB-Kabel 5er Pack hier kaufen
2,99 Euro statt 7,99 Euro
Code an der Kasse: JWOYYVSH

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte Apple Pay so schnell wie möglich in weitere Länder bringen

Zugegeben, eine Meldung, deren Sensationsgehalt einigermaßen gegen null tendiert. Nachdem Apple die Unterstützung für seinen mobilen Bezahldienst Apple Pay kürzlich seine Zusammenarbeit in Singapur auf fünf große Banken ausgeweitet hat, werden dort nun 80% aller Kredit- und Debitkarten von Apple Pay unterstützt. Neben Singapur ist Apple allerdings erst in fünf weiteren Ländern, nämlich den USA, Kanada, Großbritannien, Australien und China verfügbar. Später in diesem Jahr sollen in Kooperation mit American Express noch Hong Kong und Spanien folgen. Dass damit noch lange nicht Schluss sein soll, kann man sich auch selbst denken. Dies hat nun aber auch noch einmal Apples Vizepräsidentin für diesen Bereich, Jennifer Bailey gegenüber TechCrunch bestätigt. Bailey gab dabei an, dass Apple derzeit alles daran setze, so schnell wie möglich die wichtigsten Märkte in Asien und Europa mit Apple Pay zu versorgen, ohne dabei in Detail zu gehen, welche Länder sie genau meint.

Immerhin gab Bailey aber einen kleine Eindruck in Apples Strategie bei der Auswahl der Märkte. So schaut man zunächst einmal auf die Größe, die der Markt für Apple-Produkte bietet. Ein weiterer Faktor sei zudem die Durchdringung von Kredit- und Debitkarten in dem jeweiligen Markt, sowie die bereits bestehende Abdeckung von kontaktlosen Bezahlmöglichkeiten. Grundsätzlich darf sich Deutschland bei diesen Voraussetzungen durchaus berechtigte Hoffnungen machen, dass Apple zumindest bestrebt ist, Apple Pay kurzfristig auch hierzulande anzubieten. Dies ist allerdings alles andere als eine neue Erkenntnis und dennoch steht ein möglicher Start nach wie vor in den Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit: Droht Abschaltung von iMessage und FaceTime?

FaceTime - One-Tap-Call

VirnetX vertritt vor Gericht die Meinung, dass Apple gegen seine Patente verstößt. Das Gericht sah das ähnlich und verlangt von Apple eine Zahlung von 625 Millionen Dollar. Das reicht dem Unternehmen aber nicht aus – und will mehr Geld. Außerdem sollen FaceTime und iMessage solange abgeschaltet werden. VPN-Patent Stein des Anstoßes im Streit zwischen VirnetX (...). Weiterlesen!

The post Patentstreit: Droht Abschaltung von iMessage und FaceTime? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Pay soll nächsten Monat aufs iPhone kommen

Heute haben wir erst über Apple Pay und die Hoffnung berichtet, dass der Dienst nach Deutschland kommt.

Jetzt gibt es Meldungen aus Asien, dass Samsungs webbasierter Bezahldienst schon im Juli aufs iPhone kommen. Samsung habe für „Samsung Pay Mini“ eine eigene App entwickelt, schreibt die südkoreanische ETNews.

Samsung Pay Bild

„Samsung Pay Mini“ soll denkbar einfach funktionieren: In der Anwendung können Kreditkarten hinterlegt werden, so wird der Bezahl-Prozess via Samsung-App automatisiert. Zunächst soll „Samsung Pay Mini“ in Südkorea starten.

Start in Südkorea

Die „Mini“-Variante löst über kurz oder lang womöglich das aktuelle „Samsung Pay“ ab, das zum Start nicht wirklich erfolgreich war.

Spannend: Was wird in Deutschland eher möglich sein – Apple Pay oder „Samsung Pay Mini“?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sommer Deals: Stark verbilligte Bluetooth Kopfhörer und Lautsprecher

UE Bom 2 The verge

Heute wollen wir euch ein paar sehr empfehlenswerte Audio-Lösungen verraten, die auf Amazon gerade stark verbilligt sind. Viel Spaß!

Kopfhörer und Lautsprecher sind kabellos wie kabelgebunden sehr gefragt. Dem liegt hauptsächlich unser verändertes Medien-Konsumverhalten durch Smartphone und Tablet zu Grunde. Den meisten ist ein guter Sound heute sehr wichtig. Doch der hat meistens auch seinen Preis. Das muss aber nicht so sein. Um euer Audio-Leben auf das nächste Level zu heben, zeigen wir euch heute 4 tolle Lösungen, die man aktuell um einen unglaublich niedrigen Preis bekommen kann:

Jabra Move Wireless Bluetooth (On-Ear) -36%

Jabra konnte mit ihren Kopfhörern in den letzten Jahren einiges bewegen. Der Hersteller steht für Premium-Sound und akzeptablen Preis. Die Jabra Move Wireless sind für alle, die öfters Videos schauen oder Musik hören sehr geeignet und sind aktuell sogar um 36% billiger zu bekommen. (Normalpreis 99 Euro) Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Wer einmal kabellos Musik gehört hat, wird nie mehr mit Kabel zu Recht kommen.

Move Wireless Details und kaufen

Jabra Rox Wireless Bluetooth (In-Ear) -53%

Wer eher auf In-Ear Kopfhörer steht, sollte sich die Jabra Rox einmal etwas genauer ansehen. Gerade für jene, die Sport betreiben oder unterwegs Musik hören wollen, werden mit den Rox Wireless für diesen Preis kaum bessere Produkte ohne Kabel finden.

Rox Wireless Details und kaufen

UE-Boom 2 Lautsprecher -37%

Der absolut beste Deal, den wir euch heute aber vorstellen, ist der UE Boom 2. Wer kennt Ultimate Ears (UE) nicht? Der Hersteller hat sich mit seinen kabellosen Lautsprechern einen Namen gemacht, zurecht. Der neue UE Boom 2 ist aktuell fast 40% billiger. Für den Preis bekommt man zurzeit mit Sicherheit keinen besseren Lautsprecher. Der Boom 2 ist außerdem bis zu 30 min in 1 Meter Tiefe wasserdicht und stoßfest. Voll aufgeladen hält er bis zu 15 Stunden im Dauerbetrieb durch!

UE Boom 2 Details und kaufen

UE Boom 2

Jabra Solematemini Bluetooth-Lautsprecher (kompakt) -62%

Für alle die einen wirklich billigen Blauzahn-Lautsprecher suchen, ist der Jabra Solematemini genau das Richtige. Der unscheinbar kleine kabellose Lautsprecher versorgt locker einen Platz von 30 m² mit klarem Sound und ist für den Betrieb im Freien auch noch schweiß-, staub- und spritzwassergeschützt. Für weniger als die Hälfte des normalen Preises kostet er aktuell unter 40 Euro! Damit ist man perfekt für den Sommer gerüstet, egal ob beim Grillen, Unterhalten von Freunden oder einfach beim Hören der Lieblingsmusik.

Solematemini Details und kaufen

Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (mit Subwoofer) -50%

Die etwas größere Version des Solematemini liefert einen noch besseren Sound dank HD-Dolby Digital und einem eigenen Subwoofer. Für die Hälfte des Original-Preises ist man hiermit extrem gut beraten, wenn man noch keinen Bluetooth Lautsprecher hat, sich aber eigentlich schon immer einen zulegen wollte.

Solemate Bluetooth Details und kaufen

Über den Link unter der Beschreibung könnt ihr alle Produkte direkt über Amazon bestellen. Wir hoffen, dass bei diesen Angeboten für jeden etwas dabei ist. Alle haben jedoch ein unschlagbares Preisleistungsverhältnis, weswegen wir euch diese nicht vorenthalten wollten.

Viel Spaß beim Hören!

Beitragsbild via

The post Sommer Deals: Stark verbilligte Bluetooth Kopfhörer und Lautsprecher appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 27. Mai (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 16:51 Uhr – Red Story: Neues Spiel der Rayman-Macher +++ Rayman Jungle Run hat uns unter anderem mit seinen tollen Grafiken überzeugt. Die ehemaligen Designer bringen im Juli ein eigenes Spiel in den App Store: Red Story. Der erste (französische) Trailer sieht bereits vielversprechend aus.
+++ 15:59 Uhr – EM-Tippspiel: Eine tolle News zum Wochenende +++ Bevor ihr Feierabend macht, haben wir noch eine tolle Nachricht rund um unser EM-Tippspiel: Als Hauptgewinn wird es ein Gerät mit einem Apfel geben. Mehr Details folgenden in der kommenden Woche.
+++ 7:09 Uhr – Apple: Echo-Konkurrent könnte Apple TV werden +++ Ihr erinnert euch über die Gerüchte, dass Apple einen Siri-Lautsprecher entwicklen soll, der Sprachbefehlen entgegennimmt und als Konkurrent zu Amazons Echo herhalten soll? Jetzt sagt VentureBeat, dass Apple an der nächsten Apple TV-Generation arbeitet, die genau diese Aufgaben übernehmen soll.
+++ 7:07 Uhr – Apple: Webseite erstmals in Arabisch verfügbar +++ Apple hat eine neue arabische Version von Apple.com veröffentlicht, die das Lesen von rechts nach links unterstützt.
+++ 7:05 Uhr – Apps: Chinesen kaufen Opera-Browser +++ Für 1,1 Milliarden Euro haben chinesische Firmen den Browser Opera gekauft. Unter anderem zählen zu den Käufern die Golden Brick Silk Road, die Sicherheitsfirma Qihoo 360 sowie der Games-Anbieter Beijing Kunlun Tech.
+++ 7:02 Uhr – Apple: Stromverbrauch des Datencenters +++ In Irland wird ein neues Datencenter gebaut. Das Land sorgt sich um die Stromversorgung, da das Center rund acht Prozent der Gesamtleistung nutzen wird.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 27. Mai (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UE Roll 2: Neues Modell des Erfolgs-Speakers jetzt vorbestellbar

Der beliebte Bluetooth-Speaker UE Roll erhält einen Nachfolger, der jetzt vorbestellbar ist.

Der UE Roll 2 spielt bekanntlich via Bluetooth Eure Musik kabellos vom iPhone, iPod und iPad ab. Das neue Modell wurde im Vergleich zum Vorgänger UE Roll in einigen Bereichen modifiziert:

UE Roll Volcano

Auf den ersten Blick lassen sich allerdings keinerlei Unterschiede feststellen, denn am Design wurde nichts. Was sich jedoch verbessert hat, sind die inneren Werte – und auf die kommt es doch an, oder?

UE Roll 2 ab sofort vorbestellbar

So wurde die Bluetooth-Reichweite erhöht und nun könnt Ihr den Speaker aus bis zu 30 Meter Entfernung mit Musik versorgen. Der Akku hält nun 10 statt 6 bis 8 Stunden durch, bevor er wieder geladen werden muss.

Die Klang-Qualität ist gewohnt gut, setzt auf differenzierte, aber noch sattere Bässe. Der Preis von 99,99 Euro ist fair angesetzt. Wer jetzt ordert, gehört zu den ersten Glücklichen, wenn der UE Roll 2 ab 10. Juni ausgeliefert wird.

Der neue UE Roll 2 im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Das wünschen sich die Entwickler

In etwas mehr als zwei Wochen startet Apples Entwicklerkonferenz World Wide Developers Conference. Auf der Keynote der Veranstaltung wird Apple unter anderem die neue Betriebssystem-Version iOS 10 erstmals der Weltöffentlichkeit vorstellen. Welche Funktionen genau iOS 10 beherrschen wird, hat Apple noch nicht verraten. Allen voran die App-Entwickler haben jedoch eine Wunschliste mit neuen Funktionen für iOS 10.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll 2016 deutlich mehr iPhone 7 produzieren lassen als erwartet

Entgegen aller Voraussagen diverser Analysten hat Apple vor kurzem ihre asiatischen Lieferanten angewiesen, sich auf eine signifikant höhere Anzahl von zu produzierenden iPhones vorzubereiten.

Konkret ist laut der Taiwanese Economic Daily Times die Rede von 72-78 Millionen iPhones, die Apple zum Marktstart der neuen Modelle im 3. Quartal 2016 angefordert haben soll. Dies steht im direkten Widerspruch zu den aktuellen Verlautbarungen diverser Analysten, die von einer zu produzierenden Menge...

Apple soll 2016 deutlich mehr iPhone 7 produzieren lassen als erwartet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robin Hood im Wilden Westen: Gunpowder kurzzeitig für iPhone und iPad kostenlos

Gunpowder IconDas ist eine nette Kombination: Im Spiel Gunpowder von Rogue Rocket Games nimmst Du wie Robin Hood (nur hier im Wilden Westen) den reichen, fiesen Ganoven ihr Geld ab, um es an die Armen zu verteilen.

Doch an das Geld zu kommen, ist natürlich nicht so einfach. Mit begrenzten Vorräten an Schwarzpulver ist es Deine Aufgabe, in den enthaltenen 150 Leveln intelligent Sprengungen durchzuführen. Dafür legst Du mit dem Finger auf dem Display eine Schwarzpulverspur von einer Feuerquelle bis zum Ziel. Dazu steht Dir jeweils nur wenig Zeit zur Verfügung.Dabei darfst Du die auf der Karte sichtbaren Sprschweine nicht vergessen, die müssen nämlich mitgesprengt werden – und dass, obwohl sie manchmal etwas abseits stehen.

Bei einigen Leveln musst Du auch noch mithelfen, dafür gibt es Sprengfässer, die Du so platzierst, dass zum Beispiel eine Kettenreaktion nicht unterbrochen wird. So kannst Du dann auch mit einem sehr kleinen Restbestand an Schwarzpulver noch den Level lösen.

Mit jedem Level sammelst Du bis zu drei Sparschweine, die Du zum Freischalten neuer Level und Levelpakete brauchst.

Das Spiel ist niedlich gemacht, regt die grauen Zellen an und belohnt mit ordentlich Radau.

Gunpowder läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Das Spiel braucht 414 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 3,99 Euro. Kostenlos bis morgen.

Im Spiel Gunpowder kommt es darauf an, mit möglichst wenig Schießpulver den Weg zu den Tresoren zu überbrücken und diese zu sprengen.

Im Spiel Gunpowder kommt es darauf an, mit möglichst wenig Schießpulver den Weg zu den Tresoren zu überbrücken und diese zu sprengen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket VPN: Neue App bietet pro Monat 500 MB sichere Datenverbindung gratis

In unregelmäßigen Abständen berichten wir über VPN-Anbieter. Heute werfen wir einen Blick auf die neue App Rocket VPN.

Rocket VPN

Erst vor ein paar Wochen haben wir über Opera VPN berichtet – eine App der bekannten Browser-Entwickler, dank der man über eine sichere Datenverbindung im Internet surfen kann. In den vergangen Monaten und Jahren haben wir euch bereits zahlreiche andere Alternativen vorgestellt, heute kommt ein weiterer hinzu.

Rocket VPN (App Store-Link) ist im Mai im App Store veröffentlicht worden und kann kostenlos auf de, iPhone installiert werden, um danach die komplette Kommunikation mit dem Internet zu verschlüsseln. Der Anbieter von Rocket VPN sitzt in Irland, wo der Datenschutz zwar etwas laxer ausgelegt wird als in Deutschland, so gelten aber immerhin die europäischen Richtlinien.

Rocket VPN liefert raketenschnelle Verbindung

Die Nutzung der englischsprachigen App ist sehr einfach, viel falsch machen kann man bei Rocket VPN nicht: Auf der Startseite wählt man einen Standard aus, momentan stehen hier USA, Deutschland, Singapur, Australien, Japan und Frankreich zur Auswahl, weitere Länder sollen folgen. Nach einem Fingertipp auf die Connect-Schaltfläche wird die Verbindung zum ausgewählten Server aufgebaut.

Die Geschwindigkeit kann sich dabei durchaus sehen lassen. Bei meinem Test erreichte ich bei uns im Büro bei aktivierte VPN-Verbindung eine Download-Geschwindigkeit von 20 Mbit/s, mehr gibt unsere DSL-Leitung nicht her. Zuhause waren mit meiner 200.000er Kabel-Leitung sogar über 100 Mbit/s drin – das sollte für sämtliche Internet-Aktivitäten mehr als schnell genug sein.

Pro Monat bietet Rocket VPN jedem Nutzer 500 MB VPN-Volumen kostenlos an. Den aktuellen Verbrauch kann man dabei zu jeder Zeit auf dem Startbildschirm der App sehen. Unbegrenztes Datenvolumen wird per iTunes-Abo freigeschaltet und kann über einen notwendigerweise angelegten Account auch auf Android-Geräten genutzt werden. Ein Monat Premium kostet in Rocket VPN 3,99 Euro, ein ganzes Jahr ist mit 25,99 Euro umgerechnet nur halb so teuer.

Der Artikel Rocket VPN: Neue App bietet pro Monat 500 MB sichere Datenverbindung gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Semper: Beim Starten von Apps Vokabeln lernen

Semper Lernen Per AppSemper ist eine Lern-App der Berliner Entwickler UnlockYourBrain. Die Anwendung ist sehr erfolgreich auf Android gestartet und seit dem Frühjahr auch für iOS erhältlich. Die Idee dahinter ist uns auf jeden Fall eine Erwähnung wert. Semper will euch beim Auswendiglernen unterstützen. Hauptanwendung sind dabei sicherlich die vielen erhältlichen Sprachpakete für mittlerweile mehr als 50 Sprachen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Mai (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 16:34h

    „Galactic Keep“ günstiger

    Kurz vor dem Wochenende könnt ihr das Strategie-Adventures Galactic Keep (AppStore) günstiger aus dem AppStore laden. Denn die hier vorgestellte Universal-App kostet im Moment nur 2,99€ statt 3,99€.
    Galactic Keep iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:15h

    Action-RPG „Dawnbringer“ erscheint Mitte Juni

    Subway Surfer-Entwickler Kiloo Games wird am 16. Juni das Fantasy-RPG Dawnbringer im AppStore veröffentlichen. Einen erste Einblick auf das actionreiche Hack-n’-Slash-Gameplay liefert dieser Trailer.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:20h

    Suqare Enix: Neuigkeiten zu „Samurai Rising“

    Das kürzlich von Square Enix angekündigte Action-RPG Samurai Rising hat einen neuen Trailer erhalten. Der Release erfolgt am 2. Juni – allerdings nur in Japan. Wann das Spiel weltweit erscheinen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:17h

    „Angry Birds Holiday“ im Soft-Launch

    Rovio hat mit Angry Birds Holiday das nächste Spiel in den Soft-Launch geschickt. Diesmal möchten die Finnen mit den wütenden Vögeln die Aufbau-Spiele erobern…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:35h

    „Sacred Legends“ kommt im Sommer

    DS Fishlabs und Chimera Entertainment bringen in diesem Sommer die PC-RPG-Reihe „Sacred“ mit ihrem neuen Action-RPG Sacred Legends auf die iOS-Plattform. Wir halten euch auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. Mai (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Sound Blaster Roar und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Anker PowerCore Akku mit 20.000 mAh mit iTopnews-Code zum Sparpreis

Bluetooth-Sportkopfhörer mit iTopnews-Code günstiger

Reiseladegerät mit 4 Ports zum iTopnews-Sparpreis

Mfi-Lighting-Kabel mit iTopnews-Code günstiger

iPhone-KFZ-Halterung mit iTopnews-Code nur 6,39 Euro

ab 14 Uhr

Dyon Fernseher 40″ (hier)

ab 15 Uhr

HyperX USB Stick 64 GB (hier)
Belkin Laptop Kniekissen (hier)
Lexar USB Stick 64 GB (hier)
Corsair Gaming Keyboard (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey Ladegerät 5 Ports (hier)
iCleer Ladegerät 2 Ports (hier)
TaoTronics Bluetooth Speaker (hier)
Aukey Ladegerät 2 Ports (hier)
Aukey USB C Hub (hier)

ab 16 Uhr

LG Fernseher 43″ (hier)
Creative Sound Blaster Bluetooth Speaker (hier)

ab 17 Uhr

Logitech Bluetooth-Tastatur (hier)
ComPad 2x Klinke Kabel (hier)

ab 18 Uhr

LG G5 Smartphone (hier)
Hisense Fernseher 49″ 4K (hier)
Belkin 4 Port USB-C-Hub (hier)
Corsair Gaming Tastatur (hier)
WhatsApp SIM-Karte mit Rabatt (hier)
Asus Nano-Bluetooth-Stick (hier)

ab 19.30 Uhr

Beamer HD-LED-Projektor (hier)

Creative Sound Blaster Roar Bluetooth Speaker

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal kündigt Ende von App für Windows Phone, BlackBerry und Kindle an

Offizielles PayPal-Logo

Einfach, schnell und sicher Geld überweisen mit der PayPal-App. Das ist es, was uns die Werbung verkaufen will. Allerdings nur, wenn man das passende Mobilgerät besitzt, denn PayPal will alte bzw. unbeliebte Zöpfe abschneiden. Nutzer von Windows Phone, BlackBerry oder Kindle müssen ab 30. Juni den Browser benutzen. Konzentration auf iOS und Android PayPal hat (...). Weiterlesen!

The post PayPal kündigt Ende von App für Windows Phone, BlackBerry und Kindle an appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple TV wird Siri-Lautsprecher

Apple TV

Eine neue Generation der TV-Box soll dem Bericht zufolge durch einen erweiterten Funktionsumfang zum direkten Konkurrenten für Amazon Echo und Google Home werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Lightning-Kopfhörer werden zum Walkie-Talie

In den letzten Jahren haben wir euch bereits zahlreiche Apple Patente vorgestellt. Manche waren kurios, manche finden sich bereits in Apple Produkten wieder und wiederum anderen werden vermutlich in der Schublade verschwinden. Am heutigen Tag wird ein etwas ungewöhnliches Apple Patent bekannt. Apple setzt nicht etwas auf eine Kommunikation per Mobilfunk, vielmehr geht es um eine direkte Netzwerk-Verbindung.

patent_walkie_talkie_2

Apple patentiert Lightning-Kopfhörer als Walki-Talkie

Das US Marken- und Patentamt hat Apple ein Patent mit dem Titel „Point-to-point ad hoc voice communication“ zugesprochen. Mit diesem beschreibt Apple eine Möglichkeit, wie sich Lightning-Kopfhörer mit anderen Kopfhörern gleichen Typs per „Wireless ad-hoc Netzwerk“ verbinden können. So könnten diese als Walkie-Talkie zur Kommunikation genutzt werden.

Wir rechnen nicht damit, dass dieses Patent von Apple auch umgesetzt wird. Es bietet zwar verschiedene Vorteile gegenüber einer Mobilfunkverbindung (Verfügbarkeit, kürzere Latentzeiten etc.), nichsdestotrotz werden wir das Gefühl nicht los, dass dieses Patent in der Schublade verschwindet, auch wenn Apple verschiedene Szenarien beschreibt, wann dieses erweiterte Walkie-Talkie genutzt werden kann.

patent_walkie_talkie_1

Unter anderem zeigt Apple mit dem Patent eine App, die alle in der nähe befindlichen Personen auflistet, die gerade die beschriebenen Lightning-Kopfhörer einsetzen. Über die App kann dann durch einfaches Anklicken des Anwender eine Verbindung aufgebaut werden.

patent_walkie_talkie_3

Das „Walkie-Talkie“-Patent wurde im November 2014 eingereicht, als Erfinder werden Esge B. Andersen und Cedrik Bacon genannt. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Interesse an Gesetzesänderung gegen verschlüsselte Smartphones sinkt

Was war das für ein erstes Quartal: Die öffentliche Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI hat viele und zum Teil auch absurde Früchte getragen. Eine dieser Früchte war eine „eilige Gesetzesänderung“, die Hersteller zwingen sollte, beim Entschlüsseln ihrer Geräte zu helfen. Aber so eilig ist der Entwurf nun doch nicht mehr.

Gesetz ist ausreichend

Die Nachrichtenagentur Reuters hat erfahren, dass sich die Interessen in den USA wieder verschoben haben. Nach der Schießerei in San Bernardino und der anschließenden öffentlichen Diskussion gab es einige Stimmen, die forderten, dass man die Gesetze ändern solle, damit Firmen wie Apple beim Entschlüsseln von Kundengeräten helfen müssen.

Richard Burr und Dianne Feinstein haben einen entsprechenden Gesetzesentwurf angekündigt. Ein Entwurf dessen fand indes nicht viele Freunde und erntete viel Kritik. Von „absurd“ bis „gefährlich“ reichten die Einschätzungen von Sicherheitsexperten. Ein offener Brief, unterzeichnet von Apple, Microsoft, Google, Amazon und weiteren IT-Unternehmen, drückte ebenfalls seine Missgunst aus. Das Weiße Haus kündigte an, den Vorschlag nicht unterstützen zu wollen.

Auch wenn Burr vormals darauf bestand, dass das Gesetz dringend geändert werden müsse, gibt es nun keine zeitliche Planung dafür, wie es weitergehen soll. Sowohl die Demokraten als auch die Republikaner haben sich davon abgewandt – eine dringende Klärung scheint also nicht nötig zu sein. Einzig das FBI wäre noch daran interessiert, das Gesetz geändert zu bekommen – aber wenn die Zustimmung in der Politik fehlt, wird auch das schwer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Morning Mail: Kleiner iPhone-E-Mail-Client stellt neue Nachrichten einzeln in Karteikarten dar

Ein unaufgeräumtes E-Mail-Postfach kann einem am Morgen schon einmal den Tag zur Hölle machen. Morning Mail will in dieser Hinsicht vorbeugen.

Morning Mail

Morning Mail (App Store-Link) ist eine kleine iPhone-App, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und zur Installation neben etwa 12 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer benötigt. Eine deutsche Lokalisierung besteht für die Mail-Anwendung bisher noch nicht.

Morning Mail finanziert sich über zusätzliche In-App-Käufe, die sich durch das Einrichten mehrerer E-Mail-Konten ergeben. Ein einziger Gmail-, Yahoo- oder iCloud-Account ist kostenlos, jedes weitere E-Mail-Konto muss mit 99 Cent bezahlt werden. Wer unbegrenzt viele Accounts einrichten will, kann auch zu einem Gesamtpaket-Kauf von 4,99 Euro greifen.

Hier liegt auch bereits einer der großen Nachteile von Morning Mail: Verfügt man über ein Konto bei einem anderen Provider, beispielsweise gmx.de oder Strato, schaut man in die Röhre. Auch Microsoft-Konten lassen sich bisher noch nicht in die App integrieren. Aus diesem Grund ist Morning Mail trotz seines wirklich gut gemachten Konzepts daher aktuell wohl nur für eine kleine Nutzergruppe interessant.

Übersichtliches Interface in Morning Mail

Und das Konzept kann sich wirklich sehen lassen: Morning Mail zeigt im Interface der App jeweils nur eine einzige ungelesene E-Mail in Form einer Art Karteikarte an, die sich mit Wischgesten nach links oder rechts entweder archivieren oder auch löschen lässt. Auf diese Weise lassen sich unbeantwortete Nachrichten nach und nach bequem und schnell abarbeiten.

Morning Mail verfügt außerdem über eine Möglichkeit, über verschiedene Reiter am unteren Bildschirmrand direkt auf ungelesene E-Mails, das Archiv und die Inbox zuzugreifen, und auch selbst eine neue Nachricht zu verfassen. Wenn jetzt noch eine iPad-Variante für die Anwendung bestehen sowie weitere E-Mail-Dienste hinzugefügt werden, könnte Morning Mail eine tolle Alternative zu anderen klassischen E-Mail-Clients für iOS werden. Wir sind gespannt, ob sich in dieser Hinsicht in Zukunft noch etwas entwickelt.

Der Artikel Morning Mail: Kleiner iPhone-E-Mail-Client stellt neue Nachrichten einzeln in Karteikarten dar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest: Mobile Zusatzakkus halten oft nicht ihr Versprechen

Wer sein Smartphone intensiv über den Tag verteilt nutzt, der kämpft gegen Abend wahrscheinlich schon mit den restlichen Prozentzahlen des Akkus, die bereits in roter Farbe signalisieren „Ich brauche Strom!„. Für solche Fälle hat man heutzutage einen mobilen Zusatzakku mit dabei, der das eigene Smartphone oder Tablet wieder mit frischer Energie versorgt. Stiftung Warentest hat nun 18 Exemplare aus drei Kategorien getestet und stellt fest – manche Hersteller mogeln bei der Kapazitätsangabe.

Powerbanks für das Smartphone im Test

Wer sich mit dem Thema eines mobilen Akkus bereits auseinandergesetzt hat, der weiß wie viel Kapazität der eigene Smartphone-Akku besitzt und wie oft man diesen mit seiner Powerbank aufladen kann. In Milliamperestunden (mAh) wird die Kapazität dabei angegeben. Ein aktuelles iPhone 6s schafft es auf 1.715 mAh, somit sollte man diesen Akku mit einem mobilen Akkupack, das sich selbst mit 10.000 mAh Kapazität bewirbt, knappe sechs Mal laden können. Stiftung Warentest hat nun einige Kandidaten enttarnt, die bei der Kapazitätsangabe ordentlich mogeln.

Mobile Akkus – Verlierer und Gewinner

Einen Verlierer gibt es im Test auf jeden Fall. Denn der Hersteller der Powerbank Eleganz von Peter Jäckel gibt eine Kapazität von 5.200 mAh in seiner Produktbeschreibung an. Der Test misst lediglich 2.660 Milliampere-Stunden. Ebenso bringt Stiftung Warentest ans Licht, dass größere und schwerere Akkupacks allgemein viel effizienter arbeiten würden, als kleinere und leichtere Exemplare.

Drei Kategorien hat sich Stiftung Warentest ins Auge gefasst und vergleicht kleine, mit mittleren und großen Powerbanks. Testsieger in der kleinen Klasse ist die Realpower (Ultron) PB-2600 und die Samsung EB-PA300U Powerbank – sie erhielten im Test die Note „Gut“. In der mittleren Klasse überzeugte die Ednet Power Bank 5200, sowie die Hama Power Pack Fusion Powerbank mit 5.600 mAh. Bei den großen Modellen glänzt auf ganzer Linie das Modell Intenso Slim Powerbank S 10.000 mit der Note „Sehr Gut“. Hier stimmt einfach alles – das Ladeverhalten, die Stabilität, die Ausstattung und die Akkukapazität.

Den ganzen Test der Stiftung Warentest zum Thema „Mobile Zusatzakkus für Handys“ könnt ihr hier lesen.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wert beim iTunes Guthaben frei wählen

iTunes Guthaben iTunes Guthaben mit variablem Wert zwischen 15,- und 500,- Euro gibt es jetzt online bei Startselect. Als einem der ersten Händler ermöglicht Apple dem niederländischen Anbieter den Online-Vertrieb der iTunes Codes. Natürlich gibt sind auch die Standard-Werte 15,-; 25,-; 50,- und 100,- Euro im Shop. Das Guthaben kann nur in den deutschen Apple-Stores eingelöst werden. Damit kann man beispielsweise Filme, TV-Serien, ben Monatsbeitrag für Apple Music oder Apps bezahlen. Deutschsprachige eBooks sind leider vom Kauf ausgeschlossen. Eigentlich ist das nur bei preisreduzierten Guthabenkarten der Fall, weil Apple sonst gegen die Buchpreisbindung verstößt. Da Starselect sich die Möglichkeit offen hält, ebenfalls zeitlich begrenzte Rabatt-Angebote zu machen, werden iBooks von vornherein ausgeschlossen. Doof für die Leser, doof für die Verlage …

iTunes Guthaben verschenken

Das Guthaben kann man auch verschenken und den Code an eine Mailadresse senden − perfekt für kurzfristige Geschenke, kleine Dankeschöns oder nachträgliche Entschuldigungen. Bezahlt wird bei Startselect per Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, Giropay, eps Online-Überweisung, Skrill, gewöhnlicher Banküberweisung oder Bitcoins. Nach der Zahlungsabwicklung sieht der Kunde seinen 16-stelligen Zahlen-Buchstaben-Code, den er in die Rubrik Einlösen im App-Store oder iTunes auf dem Desktop kopiert. Damit wird das Guthaben seiner Apple-ID gutgeschrieben. „Wir sind sehr froh, neben unseren aktuellen Produkten auch iTunes Codes anbieten zu können, da es unser Ziel ist, Spiele- und Unterhaltungsprodukte zu jeder Zeit und für alle Plattformen zu bieten„, sagt Bjorn van Beek, Leiter Marketing & Vertrieb bei Startselect.

Einfachere Kostenkontrolle

iTunes Guthaben eignet sich für Minderjährige als auch Menschen, die keine Kreditkartendaten bei Apple hinterlegen möchten. Das begrenzte Guthaben erleichtert die Kostenkontrolle. Sollte die Apple-ID mal in falsche Hände geraten, ist nur das Guthaben weg. Unbegrenzte Einkäufe, wie mit einer Kreditkarte, sind nicht möglich. Wer auf der Suche nach Rabatt-Angeboten deutscher Supermärkte und anderer Anbieter für iTunes-Guthabenkarten ist, sollte hier regelmäßig vorbeischauen. Startselect bietet neben Online-Code für iTunes auch Guthaben für Google Play sowie Spielkonsolen von Nintendo über die PlayStation bis zur Xbox an.
Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Doch Highspeed-LTE-Chip von Qualcomm im nächsten iPhone?

Apple Logo Thumb

Wer liefert den LTE-Chip für das iPhone 7: Intel oder doch Qualcomm oder vielleicht beide?

Jüngst berichtete Qualcomm, man werde einen großen Kunden verlieren und bezog sich damit mutmaßlich auf Apple, das beim LTE-Chip für das iPhone 7 auf Intel setzen könnte. Dieses hat einen Chip mit einer maximalen Download-Datenrate von 400 MBit im Angebot. Qualcomm toppt diesen Wert jetzt aber mit dem Snapdragon X12, dieser schafft bis zu 600 MBit und 150 MBit im Uplink. Welchen Chip Apple wählt oder ob Cupertino die Produktion aufteilt, wie es das in der Vergangenheit bereits mit den CPU-Einheiten tat, bleibt abzuwarten. Klar ist, dass weder die schnellen 400 MBit, noch die astronomischen 600 MBit in naher Zukunft für den LTE-Endkunden ein drängendes Kaufkriterium sein dürften.

The post Gerücht: Doch Highspeed-LTE-Chip von Qualcomm im nächsten iPhone? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hopscotch: Kinderleicht coden lernen, jetzt auch fürs iPhone

Hopscotch, vor Jahren fürs iPad erschienen, lässt sich seit kurzer Zeit auch fürs iPhone laden.

Der Ansatz der App gefällt uns: Kinder sollen – im wahrsten Sinne des Wortes – kinderleicht coden lernen. Programmieren für groß und klein: Mit einem spielerischen Ansatz gelingt es Hopscotch, jüngeren Nutzern die Angst vor einem Berg von Codezeilen zu nehmen.

Hopscotch iPhone

Viele Videos und Tutorials helfen dabei. Die App ist mehrfach prämiert worden. Hier gilt: „pädagogisch wertvoll“. Alle Ergebnisse aus Hopscotch können mit Freunden geteilt werden, die dann gleich losspielen können.

Auch für Erwachsene geeignet

Auch der neue verbesserte Editor sorgt dafür, dass Hopscotch ein Pflichtdownload für alle ist, die früh rausfinden wollen, ob sie später nicht Zugschaffner, sondern Programmierer werden wollen.

PS: Und es gibt nicht wenige Erwachsene, die auch ihre Freude an Hopscotch haben…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zugreifen: „Badland“ und „Badland 2“ für je 1,99€ im Angebot

Wer fürs Wochenende noch etwas Unterhaltung sucht und die beiden Badland-Spiele von Frogmind Games noch nicht auf seinem iOS-Gerät installiert hat, der kann aktuell kräftig sparen. Denn Badland (AppStore) und Badland 2 (AppStore) sind aktuell für je 1,99€ im Angebot.

Beim ersten Teil könnt ihr damit einen Euro sparen, denn hier kostet die Universal-App normalerweise 2,99€. Noch etwas größer ist die Ersparnis beim Nachfolger, nämlich zwei Euro. Denn Statt 1,99€ fallen hier sonst 3,99€ an. Wer also eines oder beide Spiele noch nicht auf seinem iPhone oder iPad installiert hat, sollte sich dieses tolle Angebot nicht entgehen lassen.
Badland iOS
Wer von den beiden Badland-Spielen bisher noch nichts gehört hat, für den wollen wir noch kurz sagen, worum es in den beiden tollen Casual-Plattformer-Games geht. In beiden Teilen müsst ihr eine Gruppe gefiederter und fliegender Wesen vorbei an zahllosen Hindernissen und Gefahren ins jeweiligee Levelziel lotsen. Das Gameplay beider Spiele ist recht ähnlich, Teil 2 bietet aber noch einige Neuerungen.

Letztendlich machen beide Titel richtig viel Spaß, bieten einen riesigen Umfang, kommen im AppStore bei den Bewertungen durch die User ebenfalls richtig gut weg und sollten unserer Meinnug nach auf keinem iPhone oder iPad fehlen.

Übrigens: Badland 2 (AppStore) hat zudem diese Woche ein Update mit 8 neuen Leveln für den Online-Modus erhalten.

Der Beitrag Zugreifen: „Badland“ und „Badland 2“ für je 1,99€ im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rabatte im Mac-App-Store: Dirt 3, Alien: Isolation, Black & White 2, Mittelerde: Mordors Schatten

Im Mac-App-Store werden vorübergehend mehrere bekannte Spiele mit hohen Rabatten angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stealth-Adventure Calvino Noir im Mac App Store erhältlich

Calvino Noir MacDas Stealth-Adventure Calvino Noir ist jetzt auch für den Mac erhältlich. Der Titel wird zum Preis von 6,99 Euro im Mac App Store angeboten. Die Mac-Version beinhaltet auf drei Akte verteilt alle sieben Level des Spiels. Ihr macht eine Zeitreise in die 30er-Jahre und bewegt euch in klassischer Stealth-Manier durch Gebäude, möglichst ohne von Wachen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TaskPaper 3.3.1 - $24.99



TaskPaper is a plain-text to-do list that’s surprisingly adept. Thoroughly modernized. TaskPaper 3 is all new, while still retaining the same plain-text design that’s been getting things done since 2006.

What's New in 3
  • All new app
  • More powerful searches
  • Flexible and unique folding interface
  • More powerful text editor and outliner
  • Saved searches; one click away in sidebar
  • Relative date and time based searches
  • LESS/CSS powered themes
  • Extensive Javascript API Key Features
  • Plain text files; edit anywhere
  • Type and your lists are auto formatted
  • Projects- tasks, notes, and @tags
  • Text editor speed with outliner power
  • Lists within lists within lists
  • Fold, focus, and filter to make big list small
  • Drag and drop to organize your list
  • Fully scriptable and themable
  • Getting things done since 2006


Version 3.3.1:
  • Clicking on task dash (to toggle @done) no longer scrolls to selected text


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll „schnell“ in mehr Länder kommen

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Im September 2014 hat Apple zusammen mit dem iPhone 6 den Bezahldienst Apple Pay angekündigt. Seit Oktober 2014 kann er in den USA genutzt werden. Hierzulande ist der NFC-Chip in iPhones und Apple Watches eher sinnlos – aber nach dem Willen von Apple soll sich das jetzt „schnell“ ändern. Apple Pay für Europa und Asien (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay soll „schnell“ in mehr Länder kommen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (27.5.)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Shark Eaters: Rise of the Dolphins
(6)
4,99 € Gratis (universal, 76 MB)
BADLAND 2 BADLAND 2
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 108 MB)
BADLAND BADLAND
(89)
2,99 € 1,99 € (universal, 164 MB)
2048 All 3 in 1 2048 All 3 in 1
(12)
0,99 € Gratis (universal, 3.7 MB)
Caylus Caylus
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 197 MB)
Neuroshima Hex Puzzle Neuroshima Hex Puzzle
(37)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Men Men's Room Mayhem
(12)
0,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(33)
6,99 € 4,99 € (iPad, 151 MB)
Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(18)
4,99 € 2,99 € (universal, 457 MB)
The Greedy Cave The Greedy Cave
(12)
0,99 € Gratis (universal, 75 MB)
Hitman: Sniper
(248)
1,99 € 0,99 € (universal, 354 MB)
Gunpowder Gunpowder
(11)
3,99 € Gratis (universal, 395 MB)
Splendor™ Splendor™
(1)
6,99 € 4,99 € (universal, 110 MB)

Splendor Screen

Gyro13 – Steam Copter Arcade HD Gyro13 – Steam Copter Arcade HD
(19)
5,99 € 2,99 € (universal, 326 MB)
Small World 2 Small World 2
(23)
6,99 € 4,99 € (iPad, 191 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (universal, 256 MB)
Runestone Keeper Runestone Keeper
(6)
2,99 € 1,99 € (universal, 104 MB)
Drop Flip Drop Flip
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 82 MB)
Jack Lumber Jack Lumber
(3)
3,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Super-Phantomkatze - zijn een springende bro Super-Phantomkatze - zijn een springende bro
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)
Borderlands Granular Borderlands Granular
(13)
9,99 € 3,99 € (iPad, 14 MB)
Sunburn! Sunburn!
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
AWESOME Land AWESOME Land
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
DRAGON QUEST VI DRAGON QUEST VI
(1)
14,99 € 9,99 € (universal, 219 MB)
DRAGON QUEST V DRAGON QUEST V
(3)
14,99 € 9,99 € (universal, 171 MB)
DRAGON QUEST II DRAGON QUEST II
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 43 MB)
Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung
(34)
5,99 € 2,99 € (universal, 11 MB)
TrafficVille 3D TrafficVille 3D
(58)
0,99 € Gratis (universal, 55 MB)
StarDroid StarDroid
(2)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 8.7 MB)
Ancient Legacy Ancient Legacy
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Supra RPG II - The Demonic Realm Supra RPG II - The Demonic Realm
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Percepto Percepto
(152)
2,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
Monster Pinball HD Monster Pinball HD
(11)
2,99 € 1,99 € (universal, 92 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(34)
4,99 € 1,99 € (universal, 153 MB)
Anthill Anthill
(290)
4,99 € 1,99 € (universal, 25 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(6)
4,99 € 1,99 € (universal, 286 MB)
Mimpi Dreams Mimpi Dreams
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)
I am Bread I am Bread
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 469 MB)
Lifeline... Lifeline...
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
Ski Safari 2 Ski Safari 2
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
One Button Travel One Button Travel
(18)
2,99 € 0,99 € (universal, 115 MB)
Halo: Spartan Strike
(24)
5,99 € 0,99 € (universal, 731 MB)
Hero Emblems Hero Emblems
(48)
3,99 € 0,99 € (universal, 110 MB)
WWE 2K WWE 2K
(53)
7,99 € 0,99 € (universal, 663 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 138 MB)
Silversword Silversword
(6)
3,99 € 2,99 € (universal, 143 MB)
Red Crow Mysteries: Legion (Full)
(31)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 142 MB)
Red Crow Mysteries: Legion HD (Full)
(175)
6,99 € 1,99 € (iPad, 338 MB)
Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung
(153)
2,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Coaster Crazy Deluxe Coaster Crazy Deluxe
(17)
1,99 € 0,99 € (universal, 304 MB)
RollerCoaster Tycoon® 3 RollerCoaster Tycoon® 3
(35)
4,99 € 2,99 € (universal, 560 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Lume Lume
(3)
1,99 € Gratis (universal, 64 MB)
KAMI KAMI
(118)
1,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Shadow Bug Shadow Bug
(2)
3,99 € 1,99 € (universal, 94 MB)
Craft The World - Pocket Edition Craft The World - Pocket Edition
(24)
5,99 € 4,99 € (universal, 190 MB)
Prison Run and Gun Prison Run and Gun
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
Gamebook Adventures 4: Revenant Rising
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
Gamebook Adventures 5: Catacombs of the Undercity
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 70 MB)
Gamebook Adventures 7: Temple of the Spider God
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 65 MB)
Super Skyland Super Skyland
(14)
2,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
Gamebook Adventures 1: Ein Attentäter in Orlandes
(3)
5,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(2)
4,99 € 3,99 € (universal, 12 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Brains Japanischer Garten
(1)
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Weirdwood Manor Weirdwood Manor
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPad, 248 MB)
Unmechanical Unmechanical
(225)
4,99 € 2,99 € (universal, 182 MB)
Swordigo Swordigo
(9)
2,99 € Gratis (universal, 84 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 80 MB)
Tower Siege Tower Siege
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
King Rabbit King Rabbit
(50)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Proun+ A Journey Through Modern Art Proun+ A Journey Through Modern Art
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 169 MB)
Lums Lums
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.5.)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Reversee - Reverse Image Search Reversee - Reverse Image Search
(2)
1,99 € Gratis (universal, 12 MB)
MoneyWiz 2 - Persönliche Finanzen MoneyWiz 2 - Persönliche Finanzen
(7)
4,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)

MoneyPro Screen

Wetter jetzt - Prognose und 3D-Erde. Wetter-Widget. Wetter jetzt - Prognose und 3D-Erde. Wetter-Widget.
(145)
3,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
TotalReader Pro - The BEST eBook reader TotalReader Pro - The BEST eBook reader
(6)
5,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Splitfari - Split View Browser Companion Splitfari - Split View Browser Companion
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 3.1 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
(1)
8,99 € 2,99 € (iPad, 32 MB)
Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
8,99 € 5,99 € (iPad, 32 MB)
Runtastic PRO GPS Laufen, Joggen und Fitness Tracker Runtastic PRO GPS Laufen, Joggen und Fitness Tracker
(848)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 64 MB)
Notebooks 8 Notebooks 8
(26)
9,99 € 2,99 € (universal, 28 MB)

Foto/Video

Musik

Symphony Pro Symphony Pro
Keine Bewertungen
7,99 € 6,99 € (iPad, 197 MB)
AmpKit+ - Guitar amps and effects recording studio with backing ... AmpKit+ - Guitar amps and effects recording studio with backing ...
Keine Bewertungen
19,99 € Gratis (universal, 186 MB)
miniSynth 2 miniSynth 2
(1)
0,999 € Gratis (iPhone, 9.4 MB)
djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(8)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 54 MB)
djay 2 djay 2
(12)
4,99 € 0,99 € (iPad, 90 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 259 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 77 MB)

Kinder

Toca Tailor Toca Tailor
(9)
2,99 € 1,99 € (universal, 47 MB)
Toca Nature Toca Nature
(46)
2,99 € 1,99 € (universal, 69 MB)
Toca Tea Party Toca Tea Party
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(18)
2,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Toca Band Toca Band
(2)
2,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(4)
3,99 € 2,99 € (universal, 298 MB)
Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(10)
3,99 € 2,99 € (universal, 181 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.5.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Calvino Noir Calvino Noir
Keine Bewertungen
11,99 € 6,99 € (155 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(21)
29,99 € 9,99 € (8618 MB)
Alien: Isolation™ - The Collection
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (19927 MB)
Thief™: Shadow Edition
(8)
34,99 € 13,99 € (25069 MB)

Thief Shadow Edition Screen

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(87)
19,99 € 9,99 € (15885 MB)
Black & White 2 Black & White 2
(16)
19,99 € 4,99 € (3667 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
(4)
49,99 € 24,99 € (54512 MB)
SKYHILL SKYHILL
Keine Bewertungen
14,99 € 8,99 € (211 MB)
Mini Metro Mini Metro
(2)
9,99 € 6,99 € (219 MB)
Borderlands: The Pre-Sequel!
(5)
39,99 € 9,99 € (11875 MB)
Red Crow Mysteries: Legion (Full)
(17)
6,99 € 1,99 € (321 MB)
Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(16)
6,99 € 3,99 € (782 MB)
Pillars of Eternity Pillars of Eternity
(2)
33,99 € 18,99 € (12378 MB)
Batman: Arkham Asylum
(3)
19,99 € 9,99 € (8742 MB)
Batman: Arkham City GOTY
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (10929 MB)
Battle Worlds: Kronos
Keine Bewertungen
33,99 € 19,99 € (808 MB)

Produktivität

Theine Theine
(2)
1,99 € 0,99 € (3.5 MB)
Intensify Intensify
(19)
11,99 € 9,99 € (73 MB)
Split Screen Split Screen
(81)
6,99 € 1,99 € (3.3 MB)
Live TV – EM 2016 live Live TV – EM 2016 live
(17)
2,99 € Gratis (6.6 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(3)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(22)
19,99 € 0,99 € (5.7 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 9,99 € (73 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(22)
7,99 € 4,99 € (9.5 MB)
Wireless Signal Wireless Signal
(2)
4,99 € 2,99 € (0.6 MB)
Network Radar Network Radar
(2)
19,99 € 8,99 € (12 MB)
Bank X Online Banking Bank X Online Banking
(7)
9,99 € Gratis (11 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Greedy Cave: Dungeon Crawler mit toller Grafik heute kostenlos im App Store

Lust auf ein kostenloses Spiel von guter Qualität? Dann ist das mit viereinhalb Sternen bewertete The Greedy Cave die richtige Adresse.

The Greedy Cave

„Ich ging mit großen Erwartungen an dieses Spiel und wurde zunächst enttäuscht. Vieles wird nicht erklärt, was zunächst ungewohnt war. Nachdem ich dem Spiel aber eine zweite Chance gegeben habe, hat es mich positiv überrascht“, schreibt ein Nutzer in seiner Rezension über The Greedy Cave (App Store-Link). Falls ihr das Spiel auch ausprobieren möchtet, ist aktuell eine gute Gelegenheit, denn die Universal-App wird aktuell kostenlos im App Store angeboten.

Der rund 100 MB große Download für iPhone und iPad ist bereits seit Februar erhältlich und hat seitdem über 100 Bewertungen mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen gesammelt. Ende April hat The Greedy Cave ein Update erhalten, das 20 Räume mit neuen Monstern und Boss-Gegnern hinzugefügt hat. Außerdem gab es nachträglich einen besonders schweren Modus für erfahrene Spieler.

Mischung aus Rollenspiel und Dungeon Crawler

The Greedy Cave ist eine Mischung aus Rollenspiel und Dungeon Crawler, in dem man sich mit einer personalisierbaren Figur immer tiefer in verschlungene Kerker voller Monster, Gefahren, aber auch Boni, Gold und Equipment begibt. Steuern lässt sich der Charakter, der in einem normalen oder einem Hardcore-Spielmodus mit erschwerten Bedingungen antreten kann, entweder über einfache Fingertipps zum Fortbewegen und Ausführen von Aktionen, oder auch über virtuelle Buttons auf dem Screen.

Neben einer kleinen Übersichtskarte jedes Kerkers gibt es für die Spielfigur ein umfangreiches Inventar in Form eines Rucksacks, in dem sich nicht nur ergatterte Gegenstände verwalten, sondern auch die Ausrüstung und Waffen tauschen sowie Fähigkeiten verbessert werden können. Im Spiel selbst findet man oft durch Erkunden der Dungeons kleine Zaubertränke, Goldsäcke, ganze Schatztruhen und Lebensenergie, bekommt aber einige Objekte nur, indem dem Kampf gegen die zahlreich vorhandenen Monster und Kreaturen nicht aus dem Weg gegangen wird.

Die In-App-Käufe The Greedy Cave können laut den Erfahrungen der Spieler übrigens vernachlässigt werden. Zwar kann man bis zu 50 Euro für Kristalle investieren, kommt aber auch ohne zusätzliche Investitionen vernünftig voran.

Der Artikel The Greedy Cave: Dungeon Crawler mit toller Grafik heute kostenlos im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 zu 99% ohne Dual-Kamera

iphone-7-ohne-antennenstreifen-748x440

Offenbar ist es nun Gewissheit: Wer eine Dual-Kamera beim iPhone 7 sucht, wird dies laut den neuesten Informationen vergeblich machen und zum iPhone 7 Plus greifen müssen. Dies zeigen zumindest letzte Skizzen, die nun von Zulieferern zugespielt worden sind. Man kann deutlich erkennen, dass das iPhone 7 mit einer relativ großen Kamera ausgestattet ist und das iPhone 7 Plus mit einer noch größeren (länglichen) Dual-Kamera auf den Markt kommen wird. Weiters wird das iPhone 7 Plus mit einem Smart-Connector ausgestattet sein, das iPhone 7 hingegen nicht. Somit öffnet Apple den Spagat zwischen den beiden Modellen noch weiter und man bekommt beim iPhone 7 deutlich weniger für sein Geld.

iphone-7-1

iPhone-7-plus-scheme

Könnte Apple es wirklich so machen?
Bislang hat Apple die Unterschiede zwischen den beiden Modellen eher gering gehalten und somit versucht, keine zwei Klassen beim iPhone einzuführen. Sollten die Gerüchte nun wirklich stimmen, dürfte dies der Geschichte angehören. Apple versucht hier wirklich einen Zweiklassen-Kampf zu entfachen, der auch noch mit der Große des Gerätes zutun hat. Apple verwehrt allen 4,7-Zoll-Anhängern die Dual-Kamera-Technologie obwohl diese sie vielleicht auch nutzen möchten. Dies ist für viele Apple-Fans sicherlich nicht zielführend und wir sind gespannt, wie die Reaktionen ausfallen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirnetX will mehr Geld von Apple wegen VPN, iMessage und FaceTime

Apple hat zurzeit eine Rechtsstreitigkeit mit VirnetX am Laufen. Es geht dabei um FaceTime und iMessage. Das Unternehmen hat vor Gericht nun eine höhere Schadensersatzzahlung beantragt – und die Sperrung von FaceTime und iMessage.

Kanonen auf Spatzen

Bei Law360 steht zu lesen, dass VirnetX mit dem aktuellen Stand der Dinge vor Gericht unzufrieden ist. Zwar hatte ein Gericht bereits zu Gunsten von VirnetX geurteilt, aber Apple hat Berufung eingelegt. VirnetX beklagt nun, dass die Situation schlimmer sei, als es zunächst den Anschein hat.

Es geht wie so häufig um Patente, die Apple verletzt haben soll. Speziell geht es um die Verwendung von virtuellen privaten Netzwerken (VPN). Die Schadensersatzzahlung soll nun um 190 Millionen Dollar nach oben korrigiert werden. Weiterhin fordert VirnetX, dass Apple FaceTime und iMessage abschalten soll.

VirnetX argumentiert, dass die Patentverletzungen seitens Apples dem Unternehmen großen Schaden zugefügt habe. Im Februar wurde bereits geurteilt, dass VirnetX 625 Millionen Dollar zustehen. Mit dem Antrag auf eine einstweilige Verfügung dürfte VirnetX wohl vorhaben, die Urteilsfindung zu beschleunigen. Wenn das Gericht dieser Stattgibt, müsste Apple von Rechtswegen her iMessage und FaceTime für alle Nutzer deaktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Funktionen für Bildbearbeitungs-App Snapseed

Snapseed

Google hat das kostenlose Foto-Tool um zwei praktische Funktionen ergänzt – und störende Fehler ausgeräumt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple Patent deutet auf smarte Kopfhörer hin

Es ist ein neues spannendes Patent von Apple aufgetaucht: Diesmal geht es um Kopfhörer.

In dem Antrag geht es um zwei Kopfhörer, die direkt miteinander verbunden sind. Mit an Bord sind eine Antenne, ein kleiner Lautsprecher und ein Mikrofon. Ein eventuell vorhandener Lightning-Port könnte genutzt werden, um das Gadget über Apps zu steuern.

Apple Kopfhoerer Patent

Apple-Patent für smarte Kopfhörer

Die Lösung soll Kommunikation über kurze Distanzen vereinfachen. Auch die Verzögerung, die normalerweise beim Telefonieren entsteht, entfällt auf diesem Weg, wie AppleInsider berichtet. Mal sehen, ob und wann Apple dieses Patent zur Serienreife bringt. Uns würde es gefallen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Picture++: Bildverbesserungs-Plug-in für Apples Fotos-App für den Mac

Picture Plus PlusPicture++ ist eine kleine Mac-Anwendung, die in erster Linie als Erweiterung für Apples Fotos-App für den Mac Verwendung sucht. Das Programm gibt eine brauchbare „Quick and Dirty“-Erweiterung zum schnellen Verbessern von selbstgeknipsten Fotos ab. Die 3,99 Euro teure App dürft ihr als Erweiterung der in Fotos integrierten Auto-Korrektur sehen. Im Gegensatz zu der von Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snail Bob 2 Free: tollen Puzzle-Plattformer dank Werbung gratis spielen

Im September 2009 ist mit Snail Bob 2 (AppStore) ein Puzzle-Plattformer für Groß und Klein im AppStore erschienen. Wer den Download für 2,99€ trotzdem nicht bezahlen möchte, kann das Spiel dank Snail Bob 2 Free (AppStore) nun auch komplett kostenlos auf iPhone, iPad und Apple TV spielen.

Möglich macht dies die neue Version dank gelegentlicher Werbeeinblendungen zwischen den Leveln und optionaler Werbevideos als Hilfefunktion beim Suchen der Sterne. Zudem begrenzt ein Lebensystem theoretisch die Spielzeit. Denn verliert ihr alle drei Leben, dauert es eine Weile, bis diese wieder aufgeladen und das Spiel weiter genossen werden kann.
Snail Bob 2 Free iOS
Wenn diese Unterbrechungen, die je nach eurem Geschick mehr oder weniger häufig auftreten, stören, kann die Vollversion aus dem Spiel heraus freischalten – und das für nur 0,99€. Damit ist der Erwerb des Premium-Spieles über diesen Weg sogar nur ein Drittel so teuer wieder Kauf der regulären Vollversion Snail Bob 2 (AppStore). Tortzdem bieten beide Spiele nach unseren Eindrücken den gleichen Umfang, nämlich 90 Level Puzzlespaß.

Snail Bob 2 ist einfach großartig

Wer damals den Release von Snail Bob 2 (AppStore) verpasst hat, für den wollen wir noch einmal kurz zusammenfassen, worum es in diesem absolut putzigen iOS-Puzzle-Plattformer für die ganze Familie geht. In jedem der 90 Level, die auf verschiedene Welten aufgeteilt sind, müsst ihr die kleine Schnecke Bob zum jeweiligen Levelausgang lotsen. Dabei kriecht Bob in gemütlichem Tempo von alleine vorwärts, bis er gegen ein Hindernis stößt. Und von denen sowie Feinden, Abgründen und weiteren Gefahren gibt es wahrlich viele in den vielen verschiedenen Level und Umgebungen. Daher ist Bob zwingend auf eure Hilfe angewiesen, damit ihr ihm den Weg zum Ausgang ebnet.
Snail Bob 2 Free iOS
Weitere Informationen zum Spiel gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Das Spiel ist ein absolut liebevoll umgesetzter Puzzle-Plattformer, der Klein und Groß viel Vergnügen macht und jetzt sogar komplett ohne Kosten gespielt werden kann.

Der Beitrag Snail Bob 2 Free: tollen Puzzle-Plattformer dank Werbung gratis spielen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese zehn Easter Eggs hat Apple in OS X 10.11 versteckt

Apple ist nicht nur bei seiner Hardware sehr detailverliebt, sondern versteckt seit Jahren in den Betriebssystem, in Bildern, auf der Webseite und in seinen Event-Einladungen kryptische Hinweise und zahllose Easter Eggs. Leider fielen besonders letztere in den neueren Betriebssystem der Schere zum Opfer. Wir haben uns das aktuelle OS X 10.11 angeschaut und zeigen euch zehn der verbliebenen Easter Eggs.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regierung verhindert Apple-Store-Expansion nach Indien

Im Februar dieses Jahres hat Tim Cook angedeutet, dass die Vorbereitungen für die Expansion des Retail-Store-Netzes nach Indien begonnen habe. Immerhin sieht er das Land als wichtigen Wachstumsmarkt. Die Pläne haben nun jedoch einen deutlichen Dämpfer erfahren. Regelungen in Indien sehen vor, dass internationale Unternehmen nur dann...

Regierung verhindert Apple-Store-Expansion nach Indien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Europameisterschaft live auf dem Smartphone oder Tablet – die App dafür ist kostenlos

Am 10. Juni startet die Europameisterschaft im Fußball, die EURO 2016. Wer kein Spiel verpassen möchte, kann die kostenlose App EM 2016 App Live TV für iOS und Android auf seinem Mobilgerät installieren.

The post Europameisterschaft live auf dem Smartphone oder Tablet – die App dafür ist kostenlos appeared first on Deutsche-Apps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siemens Waschmaschine WM6YH840 mit Home Connect im Test

Bildschirmfoto 2016-05-22 um 13.52.15Nach dem neuen Siemens Wäschetrockner WT7YH7W0 wurde nun auch der „Waschmaschinen-Fuhrpark“ mit einem modernen Siemens Gerät erweitert, die alte Miele W487WPS landete im Keller.

Mit der WM6YH840 der IQ800 Produktlinie liefert Siemens eines der modernsten Geräte am Markt. Neben dem bekannt hübschen und intuitiv zu bedienenden Design finden wir einen Bürstenlosen Antrieb (verschleiß- und wartungsfrei) sowie das automatische Dosiersystem „iDos“ für Waschmittel & Weichspüler neben dem praktischen Feature „Home Connect“ im Produktportfolio.

Aber hier bei MacManiacs geht’s ja um die (Wasch)Praxis – wie also schlägt sich diese Maschine im (fast) täglichen Gebrauch? Gibt es Mankos oder besonders Positive Produktfeatures? Na, gucken wir uns das mal an!

Siemens WM6YH840-10


Inbetriebnahme

Während ein Wäschetrockner ja sehr zügig aufgebaut werden kann, müssen bei einer Waschmaschine in der Regel immer zunächst die Transportsicherungen entfernt werden. So auch bei dieser. Danach muss das Gerät mit der Wasserwaage vollkommen gerade und stabil aufgestellt werden. Danach erst kann der Strom- und Wasseranschluss erfolgen. Alles in allem sollten aber diese Punkte in einer Viertelstunde problemlos zu erledigen sein. Hier hatte ich die Hilfe von Elektro Haas aus dem Wiener Norden – an dieser Stelle ein großes Lob an dieses Unternehmen, denn die Lieferung erfolgte pünktlich, termingerecht, freundlich und sehr flott und auch die Beratung war einfach top!

Nachdem also Strom sowie das Aquastop-Ventil (dieses beinhaltet ein Magnetventil welches nur bei korrekter Stromzufuhr durch die Waschmaschine den Wasserfluß freigibt (also die Leitung sicher verschließt, sollte es zu Problemen kommen)) angeschlossen ist, kann die Maschine in Betrieb genommen werden.

Lt. Anleitung muss zunächst ein leerer Waschgang im Programm „Trommelreinigung“ mit bleichehaltigem Pulver-Vollwaschmittel bei 60°C erfolgen. Danach ist die Maschine betriebsbereit. Das iDos System kann natürlich auch davor befüllt werden, das Trommelreinigungsprogramm greift nicht auf die iDos Waschmittel zu.

WLAN & HomeConnect Verbindung

Beim ersten Einschalten fragt die Waschmaschine die gewünschte Sprache ab, der nächste Schritt sollte also nur noch die WLAN Konfiguration sein. Selbige kann auch später durch längeres Drücken der Taste „Fernwartung“ gestartet werden. Hier hat Siemens zudem wirklich die Hausaufgaben gründlich gemacht, dank WPS Konfigurationsmöglichkeit ist die Waschmaschine in einer Minute mit dem WLAN verbunden. Natürlich aber kann das WLAN auch manuell über die Home Connect App ausgewählt und verbunden werden, immer WLAN Empfang vorausgesetzt.

Sobald die WLAN Verbindung eingerichtet ist, wird dies im ausgesprochen gut lesbaren Display mittels eines Symbols angezeigt. Der abschließende Schritt zu HomeConnect ist es, die Smartphone App und die Waschmaschine zu verbinden – beides eine Sache von wenigen Klicks indem man einfach den Anweisungen folgt. Sodann kann die Maschine bequem auch über die App gesteuert werden und natürlich auch Benachrichtigungen zum Waschvorgang oder bei Problemen empfangen werden.

iDos Inbetriebnahme

Während die Inbetriebnahme des automatischen Dosiersystems „iDos“ in der Betriebsanleitung nicht zwingend selbsterklärend ist, so ist sie es am Gerät durchaus. Es stehen zwei Tanks zur Verfügung, iDos 1 ist ausschließlich für Waschmittel nach Wahl vorgesehen („fließfähig“ muss es sein), iDos 2 kann entweder mit einem zweiten Waschmittel oder aber Weichspüler befüllt werden. Während die erste Kammer bis zu 1,3l Fasst, passt in iDos 2 nur etwa ein halber Liter.

Wichtig ist hier, die korrekten Basis-Dosiermengen in den Einstellungen anzugeben. Durch das vorbildliche Menüsystem mit Pfeiltasten und Klartext geht das ratzfatz von der Hand. In meinem Fall (Persil Color Gel + Silan Weichspüler) waren die standard Dosiermengen korrekt. In jedem Fall aber sollte man auf der Waschmittelflasche nachlesen, was im Falle von „normal“ verschmutzter Wäsche dosiert werden sollte um dann die Maschine entsprechend einzustellen.

Alles in allem aber ist die Inbetriebnahme vorbildlich gelöst!

Design & Bedienelemente

Wie auch schon beim Wäschetrockner ist für mich persönlich bei Geräten die in einem Wohnraum wie dem Badezimmer stehen das Design ziemlich wichtig. Daher fiel die Wahl natürlich auf ein passendes Siemens Gerät. Nach wie vor gefällt mir hier die Designsprache von Siemens besser als die der nahezu baugleichen Bosch Geräte.

Siemens WM6YH840-16

Während die Seitenflächen ein angeblich „vibrationsreduzierendes“ Muster aufweisen ist von größerem Interesse lediglich die Front. Diese zeichnet sich durch die riesige Tür mit Sichtfenster aus, darunter finden wir unten rechts nur die Klappe zum Flusensieb bzw. dem Notauslauf.

Während beim Wäschetrockner WT7YH7W0 der Anschlag der Tür problemlos getauscht werden kann, so ist der Türanschlag bei der Waschmaschine leider fix vorgegeben. Technisch verständlich durch das Türschloss – es sollte aber dem geneigten Käufer bewusst sein.

Direkt über der Tür finden wir natürlich das Bedienfeld. Ganz links die Schublade mit Einspülkammer sowie den zuvor genannten iDos Tanks.

Siemens WM6YH840-13

Mittig im Bedienpanel finden wir den großen Drehwähler für die Programme und darunter die Taste „EcoPerfect“ sowie „SpeedPerfect“ (mehr dazu später), gefolgt von der iDos Steuertaste sowie „Fernstart“ und „Start/Pause“.

Siemens WM6YH840-6

Rechts befindet sich das riesige weiß beleuchtete TFT Display welches an seiner Ober- und Unterkante jeweils berührungssensitive Tasten aufweist. Das Display ist hervorragend ablesbar allerdings nicht sehr blickwinkelstabil. Die Intensität der Helligkeit kann nicht angepasst werden. Beides für einen Waschvollautomaten aber eher zu vernachlässigen.

Siemens WM6YH840-11

Grundsätzlich ist das Design sehr stimmig, die Proportionen passen und die Auswahl der Materialien ist dem Preis des Geräts entsprechend. Besonders schön finde ich die helle weiße Beleuchtung des Displays mit klarem schwarzem Text sowie die blauen LED Anzeigen z.B. für das ausgewählte Waschprogramm.

Die Hardwaretaste hat einen guten Druckpunkt, alle Berührungsempfindlichen Tasten reagieren schnell und zuverlässig. So muss das sein.

Bedienung

Wir haben viele Siemens Geräte im Haushalt und alle zeichnen sich durch sehr logische und einfache Bedienung aus. So auch diese Waschmaschine. Neben der einfachen Inbetriebnahme ist auch die tägliche Bedienung kinderleicht.

Das Gerät wird über die riesige Taste in der Mitte des zentralen Drehreglers eingeschaltet, sodann kann man mit dem Drehregler das gewünschte Programm auswählen und bekommt die voraussichtliche Waschdauer sowie die ausgewählte Knitterschutzdauer angezeigt. Wer mag, kann natürlich im Rahmen des gewählten Programmes auch die Schleuderdrehzahl (bis zu 1600rpm) einstellen und selbstverständlich auch die Wäsche so programmieren, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt fertig wird. Schade allerdings, dass man nicht sagen kann, zu welcher Uhrzeit sie fertig sein soll, sondern in wievielen Stunden; so sitzt man unweigerlich da und zählt die Stunden an den Fingern ab – dabei wäre es ein Leichtes, eine Uhr, die sich selbständig über die WLAN Anbindung einstellt, einzubauen.

Siemens WM6YH840-10

Natürlich bietet ein Topmodell aus dem Hause Siemens auch diverse Optionen für das jeweilige Waschprogramm. Welche Optionen man jeweils auswählen kann, richtet sich natürlich nach dem Programm, selbiges gilt für die auswählbare Temperatur sowie die Schleuderdrehzahl. Grundsätzlich ist die Bedienung am einfachsten, wenn man iDos verwendet, das Programm wählt und START drückt. Komfortabler geht es nicht.

Wer auch während des Waschens sein Gerät per App bedienen will, muss die Taste Fernstart berühren. Wird die Taste nicht betätigt, so zeigt bei laufendem Waschvorgang die App lediglich die Restdauer sowie das gewählte Programm und die gewählten Optionen an, das Pausieren oder Stoppen des Programms ist dann aber nur direkt am Gerät möglich.

In Summe ist die Bedienung weitgehend vorbildlich und einfach – witzigerweise sogar logischer und einfacher als es die Bedienungsanleitung vermuten ließe!

Sonderprogramm "Gardinen" Sonderprogramm "Spülen" iDos Dosierung, Kammer 1 Info für Trommelreinigung Suche nach Softwareupdate Netzwerkeinstellungen Signaltöne Option "Leiser waschen" Option "Flecken" Option "Extraspülen" Option "Knitterschutz" Option "Vorwäsche"

iDos

Grundsätzlich ist das iDos System wunderbar. Allerdings empfehle ich jedem, es wirklich mit Weichspüler und dem am häufigsten verwendeten Waschmittel zu befüllen. Befüllt man z.B. die Weichspülkammer mit Waschmittel, was durchaus möglich ist, kann man Weichspüler NICHT mehr dosieren (auch nicht manuell, außer man passt den letzten Spülgang ab) und muss zudem ständig auswählen, welche iDos Kammer man nun benutzen möchte.

Siemens WM6YH840-2

Auch wer häufig wechselt, sprich mal bunt, mal fein, mal Wolle mal weiß wäscht muss häufig das iDos Menü aufsuchen und dann eben die automatische Dosierung für eben die Waschmittelkammer abschalten um manuell Waschmittel in die „freie“ Einspülkammer dosieren zu können. Kein Thema im Grunde aber man sollte sich dessen dennoch bewußt sein.

Siemens WM6YH840-1

Ich wasche fast nur bunt und maximal einmal die Woche weiß – von da her absolut OK.

Was ebenfalls bedacht werden muss ist der Ablauf vor dem Waschvorgang. Immer:

  1. Maschine einschalten
  2. Programm wählen
  3. Optionen wählen
  4. iDos ggf. wählen (Dosierung/Kammer)
  5. DANN erst die Wäsche befüllen.

Befüllt man die Wäsche zuvor so zeigt die Maschine die Beladungserkennung an und spring fast immer aus dem iDos Menü wieder raus. Weiß man das so ist das ebenfalls kein Thema, es kann aber dennoch ab und zu nerven.

Schön gelöst: Die Maschine merkt sich je Programm (sofern selbiges iDos unterstützt), welche Option zuletzt gewählt wurde. Wäscht man also z.B. im „normalen“ Baumwollprogramm meist weiß, so könnte man, wie ich, die Waschmitteldosierung abwählen, weil man ja weißes Waschmittel manuell dosiert; im Baumwoll Eco Programm hingegen läßt man die automatische Waschmitteldosierung eingeschaltet. Im standard Programm läßt sich so dann die „Speed“ oder „Eco“ Option bequem hinzuwählen und man sollte für den Alltag gerüstet sein.

Videoreview

Folgt etwas später hier und natürlich im YouTube Kanal von MacManiacs!

Waschdauer

Fast alle modernen Waschmaschinen werben mit „A+++“ Tauglichkeit, mit niedrigem Wasser und vor allem auch niedrigem Stromverbrauch. Machen wir uns bitte aber nichts vor: Wenig Strom verbrauchen KANN eine Waschmaschine nur dann, wenn sie das Wasser nicht so stark erwärmt.  Alle Maschinen heizen daher oftmals anstatt auf 60°C nur auf 45°C oder 50°C und erhöhen eben die Programmdauer oder verwenden einen aggressiveren Waschrhythmus um ein ähnliches Waschergebnis zu erzielen. Soviel zu den Fakten.

Meine alte Miele braucht im Programm Koch/Buntwäsche 1h und 26min für ein perfektes Waschergebnis. Diese Siemens Waschmaschine veranschlagt im Standardprogramm „Baumwolle“ 2h und 20min für einen Waschgang. Im Programm „Baumwolle Eco“ werden sogar 3h und 33min veranschlagt. Allerdings, und das finde ich an der WM6YH840 extrem praktisch, gibt es die Taste „SpeedPerfect“; Waschrhythmus, Wasserverbrauch und Temperatur werden erhöht und so wird die Wäsche in etwas mehr als einer Stunde sauber (aber nur bis zu 5kg Wäsche, nicht 8kg).

Ich halte das so: Ist es nicht dringend, so programmiere ich die Maschine so, dass das Waschprogramm entweder fertig ist, wenn ich aufstehe oder dann, wenn ich nach Hause komme. In diesen Fällen verwende ich für Buntwäsche fast immer das Eco Programm. Bin ich zu Hause und möchte „etwas weiter bringen“, läuft die Maschine fast immer im „SpeedPerfect“ Modus.

Insgesamt bin ich hier also flexibel und kann dennoch, wenn die Zeit es erlaubt, sparsam waschen. Finde ich gut!

Die Optionen „SpeedPerfect“ oder „EcoPerfect“ können nicht bei allen Programmen gewählt werden. Wo man sie auswählen kann ist aber durchaus schlüssig in Abhängigkeit vom jeweiligen Programm.

Programm/Dauer standard/Dauer Speedperfect/Dauer EcoPerfect /Maximale Beladung (kg Trockenwäsche)

  • Auto 1:10 6kg
  • Auto sanft 0:59 3,5kg
  • Hemden 1:05/1:00/1:10 2kg
  • Outdoor 1:04/0:59/1:09 2kg
  • Pflegeleicht plus 1:07/1:02/1:12, 3,5kg
  • Super 15 0:15 2kg
  • Hygiene 2:27/2:12/2:42 6,5kg
  • Baumwolle 2:20, 8kg/1:09, 5kg/3:33, 8kg
  • Baumwolle Eco 3:33/8kg
  • Pflegeleicht 1:51/0:51/2:07 4kg
  • Schnell/Mix 1:03/0:45/1:19 4kg
  • Fein/Seide 0:43/0:38/0:48 2kg
  • Wolle 0:40 2kg

Betriebsgeräusch

Das Betriebsgeräusch dieser Waschmaschine ist sehr niedrig, zudem bietet sie einen leiseren Waschmodus für die Nacht an. Allerdings wird hier auch die Schleuderdrehzahl deutlich (auf 800rpm) reduziert.

Beim Schleudern mit Maximaldrehzahl (1600rpm) macht die WM6YH840 aber durchaus mehr Lärm als es die alte Miele mit 1800rpm tat. Während des normalen Waschens hingegen ist die Siemens Maschine so leise wie auch die Miele – das liegt nicht zuletzt am von Siemens „IQ Drive“ genannten Motor. Auf diesen gibt der Hersteller sogar 10 Jahre Garantie! Im Grunde ist das jetzt nichts bahnbrechendes, wie gesagt, meine alte Miele hatte das schon vor 16 Jahren. Aber erfreulich ist der Einsatz der Technik ohne zweifel. Denn hinter dem Namen verbirgt sich ein Bürstenloser Motor, sprich, der Motor läuft viele Jahre nahezu verschleißfrei und allem leise.

Qualitätsanmutung

Alle Oberflächen und Bedienelemente erscheinen ausgesprochen hochwertig, wobei sich erst über die Jahre zeigen wird, wie robust und langlebig farbige Kunststoffelemente wie die silbernen Sensortasten oder das Drehrad tatsächlich sind. Auch sucht man bei Siemens emaillierte Oberflächen vergebens. Während früher Miele das gesamte Gehäuse emaillierte sind auch hier derzeit nur die Fronten emailliert. Emaille zeichnet sich durch außerordentliche Härte und Kratzunempfindlichkeit aus, ist aber eben auch teuer.

Programme, Sonderfunktionen & Spezielle Features

Standardprogramme

  • Auto
  • Auto Sanft
  • Hemden
  • Outdoor
  • Pflegeleicht Plus
  • Super 15
  • Hygiene
  • Baumwolle
  • Baumwolle Eco
  • Pflegeleicht
  • Schnell/Mix
  • Fein/Seide
  • Wolle
  • …weitere
    • Abpumpen
    • Gardinen
    • Trommel reinigen
    • Nacht waschen mix
    • Spülen
    • Schleudern

Programmoptionen

  • SpeedPerfect (kürzere Programmdauer bei erhöhtem Wasser- und Energieverbrauch)
  • EcoPerfect (verlängerte Programmdauer bei geringem Wasser- und Energieverbrauch, reduzierte Temperatur)
  • Vorwäsche
  • Extraspülen (1-3 extra Spülgaänge)
  • Knitterschutz
  • Spülstopp
  • Leiser Waschen
  • Fleckenoption (Babynahrung, Blut, Ei, Erdbeere, Erde & Sand, Gras, Kaffee, Kosmetik, Orange, Rotwein, Schokolade, Schweiß, Sockenschmutz, Fett & Öl, Tee, Tomate)

Wie sinnvoll manche Programme sind, hängt natürlich vom Haushalt ab. Ich habe eigentlich nur Verwendung für Baumwolle, Pflegeleicht & Hemden und würde sogar z.B. Fein/Seide sofort gegen ein Jeansprogramm tauschen; das gibt’s nämlich nicht. Die gebotenen Programme aber erscheinen durchaus eine gute Auswahl darzustellen und sollten für jeden Anwendungsfall absolut ausreichend sein.

Nach dem Umzug und langwierigen Gartenarbeiten waren z.B. die schneeweißen Badezimmer-Vorleger stark in Mitleidenschaft gezogen. Selbige dürfen aber leider nur bei 40°C gewaschen werden. Dank Fleckenoption „Erde & Sand“ und einem Vollwaschmittel für weiß wurden die Vorleger wieder makellos sauber.

Schade finde ich, dass die Maschine keine direkte Option für „Einweichen“ kennt. Fairerweise muss ich aber auch anmerken, das die „Fleckenoption“ durchaus, je nach Fleck, automatisch die Wäsche einweicht und so weiter zum hohen Bedienkomfort beiträgt.

Ebenfalls schade ist die fehlende Trommelbeleuchtung, schließlich reden wir hier vom IQ800 Topmodell und nicht von der Einsteigervariante. Speziell, da der Trockner eine wunderbare LED Beleuchtung hat, hätte dies auch dieser Waschmaschine gut zu Gesicht gestanden!

Waschergebnis

Kurz und gut: Tadellos. Das iDos System funktioniert zuverlässig. Es kommt zu keinerlei Schaumbildung und die Wäsche wird perfekt sauber. Natürlich gibt es immer mal wieder „Problemflecken“, zaubern kann halt aber keine Waschmaschine. Sowohl das Waschergebnis als auch die Schleuderleistung sind sehr gut.

Aquasensor, Beladungserkennung & Unwuchterkennung

Diese Waschmaschine hat einen Wassertrübungssensor eingebaut und steuert die Spülgänge entsprechend der Wassertrübung. So wird nur so viel Wasser wie notwendig verbraucht. Erfreulich, dass auf Wunsch extra Spülgänge angewählt werden können.

Auch die Beladungserkennung mit Forschrittsbalken ist ausgesprochen hilfreich, um die Maschine dem gewählten Programm entsprechend nicht zu überladen. Im Standard-Baumwollprogramm passen bis zu 8kg Trockenwäsche in die Trommel.

Hinsichtlich der Unwuchterkennung hat Siemens gute Arbeit geleistet, wenngleich ich hier noch besseres von Miele gewohnt bin. Die WM6YH840 beginnt sanft zu schleudern und steigert die Drehzahl fast stufenlos. Werden Unwuchten erkannt bremst die Trommel etwas, sodass sich die Wäsche etwas auflockert. Miele hat hier mehrere Reversierungen der Trommelbewegung eingebaut gehabt, was zu einer noch gleichmässigeren Verteilung führte. Große Unwuchten (was auf Dauer die Dämpfer der Maschine schädigen würde) werden aber auch bei dieser Waschmaschine bislang zuverlässig vermieden.

HomeConnect

HomeConnect ist im Grunde eine freie Plattform der sich, auf Wunsch, alle möglichen Hersteller anschließen können (bzw. könnten). Aktuell verwenden allerdings nur Bosch und Siemens dieses System – und beide haben sich dezidiert gegen Apples HomeKit entschieden. Leider, denn hätte ich die Wahl gehabt, hätte ich eben lieber gesagt „Hey Siri, starte den Wäschetrockner“ anstatt noch eine extra App installieren zu müssen.

Home Connect App (AppStore Link) Home Connect App
Hersteller: Home Connect GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Appstore >

Doch sei’s drum. Die HomeConnect App ist gratis und funktioniert einwandfrei – sowohl auf iPhone als auch auf dem iPad. Befindet man sich im heimischen WLAN wird direkt Verbindung mit dem betreffenden Haushaltsgerät aufgenommen, ist man unterwegs so läuft die Kommunikation über den HomeConnect Server – letzteres kann auf Wunsch sogar unterbunden werden. Löblich!

Nachdem man sich in der App registriert hat und mit wenigen Klicks die betreffenden Geräte hinzugefügt hat kann die Waschmaschine über die App gesteuert werden, sofern die Fernstartfunktion aktiviert wurde. Unerklärlicherweise muss dies immer manuell am Gerät erfolgen – vermutlich aus Sicherheitsgründen.

Die App wiederum bietet verschiedene Funktionen. So kann manuell Einfluß auf das geplante Programm, die Dauer des Knitterschutzes und etwaige Programmoptionen genommen werden oder aber im sogenannten „Easy“ Modus einfach die Zusammenstellung der Textilien angewählt werden um dann das ideale Programm vorgeschlagen zu bekommen. Dieses kann sodann, auf Wunsch, direkt an die Waschmaschine gesendet werden.

Für mich ist aber schlicht die Push-Benachrichtigung bei Fehlern oder beim Programmende Grund genug gewesen, auf dieses (neueste) Modell zu warten. Netter Nebeneffekt: Theoretisch kann Siemens über HomeConnect bzw. WLAN auch Softwareupdates für das Gerät zur Verfügung stellen – ob da jemals welche kommen, wird auch die  Zeit zeigen.

Wartungsfreundlichkeit

Waschmaschinen bedürfen ja grundsätzlich kaum Wartung. Regelmäßig sollte man die Waschmittelschublade von Rückständen reinigen und man sollte darauf achten, regelmäßig Programme mit mindestens 60°C und bleichehaltigem Vollwaschmittel laufen zu lassen. Dann sollten sogar teure Maschinenpflegeprodukte unnötig sein. Wird hingegen ständig nur bis maximal 40°C gewaschen und das mit Flüssigwaschmitteln so führt dies zur Bildung eines Bakterienfilms im inneren des Laugenbehälters, Gerät und Wäsche können zu müffeln beginnen.

Diese Waschmaschine erinnert auf Wunsch regelmäßig daran, das Trommelreinigungsprogramm ablaufen zu lassen. Sehr gut. Übrigens: Entkalkungszusätze sind weitgehend nutzlos, da alle modernen Waschmittel entsprechende Wirkstoffe ohnehin enthalten. Nur bei extremst hartem Wasser könnte man noch auf Calgon & Co. setzen, ansonsten das Geld besser woanders investieren.

Abgesehen von der Trommelreinigung funktioniert die Maschine wartungsfrei.

FAZIT

Nach mehreren Wochen im fast täglichen Einsatz bin ich ausgesprochen zufrieden mit dieser Anschaffung. Die WM6YH840 von Siemens ist eine hübsche und vor allem auch leise Waschmaschine die sich durch große Programmvielfalt und zahlreiche Optionen sowie einfache Bedienung, und, dank HomeConnect, den neuesten Features auszeichnet.

Wirkliche Mängel konnte ich keine feststellen. Siemens könnte ein paar Kleinigkeiten noch an der Software verbessern, wie oben beschrieben, letztlich sind dies aber marginale Punkte.

Natürlich kann ich nach einigen Wochen der Benutzung nur ein Fazit zu den genannten Features und der häufigen Nutzung abgeben, nicht aber zur Haltbarkeit. Wie aber schon beim alten Miele Trockner wird auch dieser Testbericht aktualisiert, sobald sich irgendwelche Neuigkeiten zum Gerät ergeben sollten!

Wie ist also zusammenfassend mein Eindruck von der Siemens Waschmaschine WM6YH840 mit HomeConnect? Ausgesprochen positiv! Bedienung und Design top, Features ebenfalls. Eine Trommelbeleuchtung hätte ich mir dann aber doch gewünscht. Trotzdem natürlich beide Daumen hoch!

 

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: schnelle Europa-Expansion geplant

Auch rund 1,5 Jahre nach der Markteinführung ist Apple Pay in einer überschaubaren Anzahl von Ländern verfügbar. Spontan fallen uns die USA, Großbritannien, Singapur, China, Australien und Kanada ein. Hong Kong und Spanien wurden bereits angekündigt. Allerdings möchte Apple seinen mobilen Bezahlservice in weiteren Ländern, insbesondere in Europa und Asien, einführen.

Apple Pay

Apple Pay soll weitere Länder in Europa erreichen

Bisher hat sich Apple in Sache Apple Pay und Europa lediglich zu Spanien geäußert. Ende letzten Jahres hieß es, dass man Apple Pay in Spanien im Jahr 2016 einführen wird. Dies ist bisher noch nicht passiert und so warten wir gespannt darauf, wann Apple sein Versprechen umsetzen wird.

Nun gibt es Hoffnung darauf, dass dieses Jahr noch einiges passieren wird. Apple gilt als verschlossenes Unternehmen, welches nur ungern über zukünftige Produkte, Services und Planungen spricht. Ab und zu kommt es jedoch vor, dass ein Apple Manager im Interview ein paar interessante Einblicke gibt.

Apple Pay Chefin Jennifer Bailey hat sich im Interview mit TechCrunch zu Apple Pay geäußert. Dieses wurde im Rahmen der Apple Pay Erweiterung in Singapur im Laufe der Woche geführt.

“We’re working rapidly in Asia and also in Europe, our goal is to have Apple Pay in every significant market Apple is in,” Bailey told us.

Apple arbeitet intensiv daran, Apple Pay in weiteren Ländern in Europa und Asien einzuführen. Das Ziel sei es, Apple Pay in jedem wichtigen Markt anzubieten. Deutschland gehört in unseren Augen zweifelsfrei zu diesen „signifikanten“ Ländern.

“First, we look at the size of the market for Apple products,” she said. “We also look at credit and debit card penetration, and [existing] contactless payment coverage.

“[But] when we bring Apple Pay to market even when contactless is low it will grow — it was 4 percent in the U.S. but is now 20 percent. We also work with our network partners, where we can utilize integration with Amex and Visa, to go to market quickly.”

Bei der Planung berücksichtig Apple laut Bailey verschiedene Fsktoren. Es geht um die Größe des Marktes, die Marktdurchdringung von Kredit- und Guthabenkarten und die Anzahl der installierten Bezahlterminals. Doch auch wenn Apple Pay in Ländern eingeführt wird, wo kontaktloses Bezahlen noch nicht sehr verbreitet ist, sorgt Apple Pay dafür, dass kontaktloses Bezahlen an Bedeutung zunimmt und einen Schub erhält. Zudem kommt es natürlich auch auf Apples Partner an, in welchen Ländern man als nächstes Apple Pay einführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kostenloses E-Book hilft bei der Bereitstellung von iOS-Geräten in Unternehmen

Apple hat vor kurzem das E-Book "iOS Deployment Primer" (iBooks-Store-Partnerlink) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Top iOS-Apps der Woche

Auch am Ende dieser Arbeitswoche präsentieren wir Euch wieder die spannendsten Apps, auf die wir in dieser Woche gestoßen sind. Wir wünschen einen guten Start ins wohlverdiente Wochenende! Vector 2 Bei Vector 2 handelt es sich um die Fortsetzung des beliebten Parkour-Game, bei dem man vor allem schnell reagieren muss.[...]

Der Beitrag Die Top iOS-Apps der Woche erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal zieht den Stecker bei Windows Phone, BlackBerry und Kindle

Die Smartphone-Welt teilt sich auf in iOS und Android – zwar gibt es auch ein paar Windows Phones, aber statistisch sind die zu vernachlässigen. Das sieht PayPal genauso und schafft nun einige Portierungen seiner App ab. Windows Phone, BlackBerry und Kindle müssen dran glauben.

Am 30. Juni ist Schluss

Der bis vor Kurzem zu eBay gehörende Bezahldienstleister PayPal schrumpft sich gesund. In einem Blog-Post gab PayPal bekannt, dass die Unterstützung der PayPal-App für drei Plattformen in absehbarer Zeit eingestellt wird. Wer PayPal auf einem Windows Phone, BlackBerry oder Kindle verwendet, kann das noch bis zum 30. Juni 2016 tun, danach ist Schluss mit lustig.

Mit dem Schritt will sich PayPal mehr auf die Entwicklung der iOS- und Android-Version konzentrieren. Die geringen Marktanteile der anderen Plattformen haben die Entscheidung sicherlich auch mit beeinflusst und vereinfacht. Schließlich hat auch Microsoft den letzten Nagel in den Sarg von Windows Phone-Smartphones gehauen.

Es gibt zumindest für BlackBerry-Nutzer eine gute Nachricht. Denn betroffen ist nur die App. Die Möglichkeit, Geld via BlackBerry Messenger-App zu senden, bleibt bestehen. Auch Outlook-User können mit dem PayPal-Add-In weiter Geld senden. Ansonsten bleibt nur der Weg über den Browser, der allen mobilen Plattformen zur Verfügung steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Neue Hoffnung auf Start in Deutschland

Apple Pay lässt in Deutschland noch auf sich warten. Doch es gibt neue Hoffnung.

Jennifer Bailey, bei Apple für den Bezahldienst verantwortlich, hat in einem Interview mit TechCrunch erklärt, man habe arbeite „rasant“ daran, Apple Pay in weiteren europäischen Ländern (und Asien) anbieten zu können.

Apple Pay Werbung iPhone USA

Apple Strategie sei es, mit Apple Pay „alle signifikanten Märkte“ zu bedienen. Dazu gehört Deutschland zweifellos. Eine Einführung von Apple Pay ist von zwei Grundlagen abhängig: Zum einen muss die Größe des Marktes relevant sein, zum anderen analysiert Apple die Verbreitung von Kredit- und Debit-Karten in den interessanten Ländern.

Erst Spanien, dann Frankreich

Apple setzt dabei auch auf Partnerschaften mit bekannten Firmen wie Visa oder American Express. In Kürze wird Apple Pay mit Hilfe von American Express in Spanien an den Start gehen. Frankreich dürfte noch 2016 folgen. Zu Deutschland speziell äußerte sich Miss Bailey nicht.

Bald auch im Browser als Zahlungsmittel

Bisher ist Apple Pay in den USA, Kanada, China, Australien, Singapur und Großbritannien verfügbar. Apple arbeitet auch daran, dass Apple Pay im Browser als Zahlungsoption genutzt werden kann – iTopnews berichtete bereits im März (danke an Marcus B.).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alt gegen neu: Apple Frankreich bietet iPhone-Trade-in mit Ratenzahlung

Iphone Trade In AppleApple bietet nun auch in Frankreich ein erweitertes Trade-in-Programm an. Bei Rückgabe eines gebrauchten Smartphones besteht nun ergänzend zur Inzahlungnahme auch die Möglichkeit, den Wert es Geräts auf eine Ratenzahlung anzurechnen. Die Ratenzahlung erstreckt sich über 24 Monate. Die günstigste Option, an ein neues iPhone zu kommen, ist die Wahl eines iPhone SE mit 16 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adblocker im Mobilfunknetz: Three startet mit Testlauf im Juni

Ende Februar sorgte die Ankündigung vom Mobilfunker Three, Werbung auf mobilen Webseiten schon im Mobilfunknetz zu blocken, für Aufsehen. Wir berichteten damals ausführlich.

maidenheadstore-display-hi

Three, besonders in Großbritannien und Italien stark vertreten, führt für das Vorhaben drei Gründe an:

+ Nutzer müssen nicht mehr für Datenvolumen bezahlen, das durch Werbung verbraucht wird.
+ Privatsphäre und Sicherheit werden besser geschützt.
+ Nutzer werden nur Anzeigen erhalten, die relevant und interessant für sie sind.

Dass Three damit die gesamte Werbebranche in der Hand hat und auch viele Webseitenbetreiber am langen Arm verhungern lässt, dürfte aber sicherlich noch für Diskussion sorgen.

Im Juni startet jedenfalls erst einmal ein Testlauf (via CNet). In der dritten Juni-Woche wird ein 24-Stunden Testlauf der Werbeblockade stattfinden – für alle Nutzer, die sich auf der Webseite von Three eintragen. Ende des Jahres soll die Technologie dann für alle ausgespielt werden. Ob automatisiert oder auf Wunsch, ist allerdings noch unklar.

Three ist eine Tochter des Unternehmens Hutchison Whampoa Limited und zählt in Großbritannien und Italien jeweils rund 9 Millionrn Kunden. Auch in Österreich, Skandinavien, Australien und Asien ist der Provider aktiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook will auch Nicht-Mitgliedern personalisierte Werbung anzeigen

Facebook

Facebook-Nutzer bekommen im Internet auch außerhalb des sozialen Netzwerks Werbung angezeigt, die auf sie zugeschnitten sein soll. Das will das Unternehmen nun auch auf Nicht-Mitglieder ausweiten und setzt dafür auf Cookies.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 27.5.16

Bildung

WP-Appbox: Arloon Anatomy - The Human Body | Apps for the classroom (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Data Retention (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Econometrado (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pythagorea 60°: Geometric Constructions on Triangular Grid (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nursery Rhymes by Oops Yay (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Learn Ruby on Rails edition Offline Pro (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Tutorial For JQuery Pro: Learning JQuery For Quick Gui (2,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Klassische Tastatur (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AirPlayer - video player and network streaming app (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Generator de Numere Loto 6 din 49, 5 din 40 si Joker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: True Ruler (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Brasil +55 (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: LightWeaver – Cool photo effects (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SquareRepost Idea-Post and Crop Photos for Instagram,Twitter & Facebook (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Seasonal Moments (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Photoshop Tutorial HD Pro: Learning Photoshop For Video Tutorials | Training Course for Photoshop Pro (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: The Social Kiosk (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Color Accent (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Grüffelo: Foto (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Universal Image Search Pro (0,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Tai Chi Step by Step - Full body exercise for strength, fitness, stamina, resistance and stress relief (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Social1 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Batik Style Wallpapers PRO - Colorful and beautiful backgrounds (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Monitor - Track Diabetes, Cholesterol, BMI & More (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Nice To Be Your Friend Synth (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: FancyDays: Light Pro - Event Countdown (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: VariCalendar2 Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Neptun Notizen - Flüssiges Schreiben von Notizen und Zeichnen (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Black Password Manager (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Denwa Video Softphone (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Learn Korean By Video HD: Phrases & Vocabulary Words for Travel & Study in Korea | Korean Translator (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: It’s Time To Go (Kostenlos, App Store) →

Shopping

WP-Appbox: missBay (1,99 €, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: InstaGrid Post - PicGrid for Instagram (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: TrafficVille 3D: Traffic Jam in New York (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Guide for Plants vs. Zombies 2 - Ultimate walkthrough with tips, cheats and video walkthrough (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Octagon - A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Greedy Cave (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Dwelp (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Go to bed (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Team Drift Cats (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Power Rally (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sudoku Pro Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Golf Island (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Mädchen-Kuss 4-- geheime Liebe zu den Menschen, küssen Guru / Liebe zu entwickeln, (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: White Peas (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Electoral Run: Donald Trump vs Hillary Clinton at the Election (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rogue Knight Runner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: INFOCUS Extreme Bike (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: H.M. Ward (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TheCheapChimp (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Autoren entdecken: Dank Apple vier eBooks kostenlos laden

Gleich vier Romane könnt ihr dank einer Aktion von Apple aktuell gratis laden. Und das nicht nur im iBooks Store, sondern auch auf anderen Plattformen.

Buch Apple Aktion 1

Gemeinsam mit vier Buchverlagen präsentiert Apple die Kampagne „Entdecke Neue Autoren“ und ermuntert iBooks Store-Kunden die perfekte Sommerlektüre von neuen und aufstrebenden Schriftsteller-Talenten zu entdecken. Vom 27. bis 30. Mai stellt das iBooks Store-Team vier ausgesuchte Autoren vor, die Lesern unterhaltsame Lektüre aus einer breiten Mischung an Genres bieten.

Und bei Aktionen wie dieser macht sich die Buchpreisbindung endlich mal bezahlt: Die vier Bücher gibt es nicht nur im iBooks Store kostenlos, sondern in den meisten Fällen auch auf anderen Plattformen. Stellvertretend für die Internet-Welt haben wir euch die passenden Download-Links für Amazon und Thalia herausgesucht, um euch lästiges konvertieren für euer Lieblings-Lese-Gerät zu ersparen.

Diese vier Bücher werden dank Apple verschenkt

Buch Apple Aktion 2

Nina Ohlandt – Küstenmorde: „Herbst auf der Nordseeinsel Amrum. In einer stürmischen Nacht stirbt ein alter Mann, kopfüber aufgehängt am Quermarkenfeuer, dem kleinen Inselleuchtturm. Auch seine Frau wird brutal ermordet aufgefunden. Die Ermittlungen übernimmt Hauptkommissar John Benthien von der Flensburger Kripo. Benthien hat in seiner Dienstzeit schon viele grausame Fälle bearbeitet, doch dieser übertrifft alle. Wer steckt hinter dem Doppelmord? War es ein Racheakt?“ (iBooks Store, Amazon, Thalia)

Tammara Webber – Between the Lines – Wilde Gefühle: „Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen?“ (iBooks Store, Thalia)

Liv Winterberg – Vom anderen Ende der Welt: „Die neunzehnjährige Mary hat nur eine große Leidenschaft: die Botanik. Am liebsten ist sie mit Schmetterlingsnetz und Insektenglas unterwegs und träumt davon, auf Expeditionsreise in ferne Länder zu gehen. Unmöglich für eine junge Frau im England des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Deshalb verwandelt sie sich in den Zeichner Marc Middleton, wird prompt in den Stab des Botanikers Sir Carl Belham aufgenommen und sticht auf der Sailing Queen zu einer Expedition um die halbe Welt in See. Ein unvergleichliches Abenteuer beginnt, bei dem Mary ihren Mann steht und doch als Frau fühlt, als sie sich unsterblich in Carl verliebt…“ (iBooks Store)

Cay Rademacher – Mörderischer Mistral: „Von der Frau verlassen und in die Provinz versetzt: Capitaine Roger Blanc steht vor den Trümmern seines Lebens. Bis vor Kurzem war er erfolgreicher Korruptionsermittler in Paris, doch dabei ist er mächtigen Leuten auf die Füße getreten. Und so findet er sich bald allein in seiner neuen Behausung in der Provence wieder, einer verfallenen Ölmühle, die ihm vor Jahren ein Onkel vermacht hatte. Aber bevor Blanc sich im kleinen Ort Gadet nur ein wenig zurechtfinden kann, wird ihm ein Mordfall zugewiesen.“ (iBooks Store, Amazon, Thalia)

Der Artikel Neue Autoren entdecken: Dank Apple vier eBooks kostenlos laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto-App Fotor: neue Version und zahlreiche Erweiterungen geschenkt

Icon256 4Fotor, die kostenlose iPhone Fotobearbeitung, hat ein Update erhalten und wie gewohnt spendieren die Macher bei der Gelegenheit wieder ein Paket an Erweiterungen, dass sonst zum stolzen Preis von 19,99 Dollar angeboten wird. Fotor Version 7.0 enthält einige Neuerungen, die eine noch gezieltere Bildbearbeitung zulassen und außerdem wurden die Handhabung und die Oberfläche überarbeitet. Zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Deutschland: Ist es bald soweit?

Apple Pay gibt es bereits seit einer gefühlten Ewigkeit, schließlich ist der Bezahldienst schon im September 2014 in den USA gestartet. Eine schnelle Veröffentlichung von Apple Pay in Deutschland ist daraufhin aber nicht geschehen. Stattdessen wurden andere Länder vorgezogen. Nun soll es aber bald so weit sein. Jennifer Bailey hat verraten, wie Apples Pläne für Apple Pay aussehen und zudem angedeutet, warum es für Deutschland so lange dauert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EURO 2016 live auf iPhone, iPad und Android Geräten erleben – die App dafür ist gratis

EM 2016 App Live TV IconEs dauert nicht mehr lange – und es beginnt wieder die Fußball-reiche Zeit der Europameisterschaft. Die EM 2016 wird in diesem Jahr in Frankreich ausgetragen. Die besten Nationen Europas treten gegeneinander an, um herauszufinden, welche Mannschaft auf dem Rasen der großen Stadien am Ende zum Europameister gekürt wird.

Nicht jeder Fußball-Fan kann es sich während der Spiele vor dem heimischen Fernseher gemütlich machen. Wer unterwegs ist, kann die kostenlose App EM 2016 App Live TV  für iOS und Android auf seinem Mobilgerät installieren.

Mit der kostenlosen App EM 2016 App Live TV haben deutsche Anwender immer ihren ganz persönlichen Fußball-affinen „Fernseher“ in der Tasche. Die App integriert das Live-TV-Angebot von TV.de und holt so die von ARD und ZDF übertragenen Spiele der Fußball-EM auf den Schirm. EM 2016 App Live TV versorgt den Fan auch mit Live-Spielständen, einer Live-Gruppentabelle und einem Push-Alarm für Tore und Rote Karten.

Alle Spiele, die von ARD und ZDF ausgestrahlt werden, können Zuschauer mit Standort in Deutschland kostenfrei in ihrem Smartphone sehen. Das lästige Hin- und Herschalten zwischen ARD und ZDF kann auf diese Weise komplett entfallen.

Die Gratis-App bietet neben der Live-Übertragung auch eine Reihe weiterer Funktionen für die schnelle Fußball-Information an. Wer etwa auf einer Hochzeit, einer Geburtstagsfeier oder in einem Firmen-Meeting festsitzt, kann entweder dem Live-Ticker folgen oder aber zumindest den Push-Alarm einschalten, der sofort auf neue Tore, auf Rote Karten und weitere Spielereignisse hinweist. Natürlich gibt die App auch jederzeit den Live-Spielstand in Toren und den aktuellen Stand der Gruppentabelle aus.

Couchfunk-Mitgründer Frank Barth: „Unsere App bietet zu jedem Spiel auch Informationen zu den Stadien, sammelt Vorberichte zu jedem Spiel, nennt die Mannschaftsaufstellung und zeigt alle Testspiele der Nationalmannschaften vor der EM in der Übersicht an. Ein Spielplan der kommenden Begegnungen lässt sich in der App ebenso abrufen wie zusätzliche Videos, Interviews oder Ausschnitte der Pressekonferenzen. Zusammen mit dem integrierten Live-TV-Angebot kann man die EM 2016 so intensiv verfolgen wie wahrscheinlich noch nie zuvor.“

Die App finanziert sich durch Werbung. Wer das nicht möchte, schaltet mit dem gebührenpflichtigen Pro Universe Paket (EM Special, für 99 Cent)  für den EM-Zeitraum die Werbung in der App aus. Lasst Euch nicht der Liste der In-App-Käufe im App Store erschrecken. Es gibt nur zwei In-App-Käufe. Den für die Werbefreiheit und eine Freischaltung für Privatsender:

Wer die Erweiterung Pro TV für 8,99 Euro pro Monat kauft, kann folgende Privatsender live sehen: Pro7, RTL, Sat.1, RTL2, n-tv, sixx, Kabel1, Super RTL, 7Maxx, VOX, SAT1 Gold, RTL NITRO. Wer die Programme ohne diese Erweiterung sehen möchte, müsste TV NOW (RTL-Gruppe) und 7TV (ProSiebenSat.1) abonnieren.

Aber zunächst einmal kann man mit der App alle EM-Spiele live verfolgen und die zahlreichen Infos nutzen. Apple-Anwender freuen sich über ein zusätzliches Widget für das Notification Center und über eine Unterstützung der Apple Watch.

EM 2016 App Live TV läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App braucht 102 MB, ist in deutscher Sprache und wird dauerhaft kostenlos angeboten.

EM 2016 App mit Live TV läuft auf Android-Geräten mit Android Version 4.3 oder neuer. Die App belegt 19 MB Speicherplatz und wird kostenlos zum Download angeboten.

Alle Spiele der EM 2016 live sehen oder die Infos über Tore und mehr stets aktuell als Info. Die EM 2016 App Live TV empfiehlt sich als EM-Begleiter für die Fans.

Alle Spiele der EM 2016 live sehen oder die Infos über Tore und mehr stets aktuell als Info. Die EM 2016 App Live TV empfiehlt sich als EM-Begleiter für die Fans.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kennwortverwaltung 1Password unterstützt jetzt Web-Browser Vivaldi

Der Softwarehersteller AgileBits hat die Kennwortverwaltung 1Password in der Version 6.3 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Programm unterstützt nun auch den Web-Browser Vivaldi, der unter der Leitung des früheren Opera-Chefs Jon von Tetzchner entwickelt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Bessere Werbung“: Facebook trackt nun auch nicht registrierte Nutzer

Facebook Werbung SpotifyFacebook hat sich dank unglaublich hoher Nutzerzahlen längst zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz zu Googles Anzeigen-Netzwerk Adsense entwickelt. Das Unternehmen will diese Position ausbauen und beginnt einer aktuellen Pressemitteilung mit dem Titel Bringing People Better Ads zufolge nun auch mit dem Tracking von nicht bei Facebook registrierten Nutzern, um an deren Interessen angepasste Werbung auszuliefern. Ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll schnell in „wichtigen Märkten“ eingeführt werden

Apple Pay ist ein Bezahldienst, der über iPhones und Apple Watches funktioniert – hierzulande hat man aber noch nichts davon. Überhaupt ist die Verfügbarkeit weltweit recht eingeschränkt. Das soll sich nach dem Willen von Apple schnell ändern.

In wenigen Ländern verfügbar

Nach der Ankündigung von Apple Pay im September 2014 hat der Dienst seine Verbreitung erst in wenigen Ländern der Erde gefunden: USA, Kanada, Großbritannien, Australien und China – Pläne sollen für Hongkong und Spanien existieren. Wenn es nach Jennifer Bailey, Vice President für Apple Pay, geht, soll sich das schnell ändern.

Gegenüber TechCrunch teilte sie mit, dass Apple an einer schnellen Einführung von Apple Pay in „allen wichtigen Ländern“ in Asien und Europa arbeitet. Dafür schaue man sich die Marktbedeutung für Apple-Produkte an. Außerdem ist die Verwendung von Kredit- und Debitkarten ein wichtiger Indikator (womit Deutschland wahrscheinlich eher hinten auf der Prioritätsliste steht). Des Weiteren sei die gegenwärtige Möglichkeit, kontaktlos zu bezahlen, ein Punkt, auf den man achte.

Bailey merkte an, dass eine geringe Verwendung von kontaktlosen Bezahlmöglichkeiten kein KO-Kriterium ist, da man davon ausgeht, dass die Verwendung mit Apple Pay zunehme. In den USA lag der Anteil, kontaktloser Zahlvorgänge vor Apple Pay bei 4% und ist jetzt bei 20%.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook bald mit eigenem mobilem Datennetzwerk?

Apple hat ein neues Patent für sein MacBook eingereicht.

In diesem Patent wird die Möglichkeit einer Anbindung des MacBooks an mobile Datennetzwerke vorgestellt. Auch weitere kabellose Kommunikationsmöglichkeiten wie WiFi oder Bluetooth wurden für die Verwendung in einem MacBook patentiert.

Apple Patent

Patent für kabellose Kommunikation

Im Patent-Antrag wird jedoch darauf hingewiesen, dass es sich bei dem Gerät auch um ein Apple TV, iPhone, iPad, einen Mac oder ein anderes Gerät handeln könnte, wie Patently Apple berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Stackables for iPad – Überlagerte Texturen, Effekte und Masken

Stackables ist die mächtigste intuitive App zur Überlagerung und Mischung von Effekten. Sie wurde in enger Zusammenarbeit mit dem hochtalentierten Fotografen und Künstler Dirk Wüstenhagen entwickelt. Zu den über 200 einzigartigen Effekten, mit denen Dirk die App fachmännisch vollgepackt hat, gehören geschmackvolle Grunge-Texturen, Lichtlecks und Bokeh-Texturen, Gemäldetexturen, Wetter- und Wolkentexturen, gekörnte Texturen, erlesene Vintage-Filter, herrliche Gradienten, durchdachte geometrische Muster und vieles mehr – alles stabelbar, alles anpassbar, alles revidierbar und alles atemberaubend schön!

Zusätzlich ist Stackables mit über 20 professionellen Verbesserungswerkzeugen ausgestattet, insbesondere Weißabgleich, Farbabgleich, Unschärfe, Vignette, Sepia, Tilt-Shift und Tiefenschärfe (Depth of Field); und zum ersten Mal überhaupt auf Mobilgeräten stehen diese Werkzeuge als Ebenen mit Transparenz- und Mischungssteuerung wie bei den Verbesserungsebenen von Photoshop zur Verfügung, sodass Sie beispiellose Kontrolle über Farben und Schattierungen in Ihrer Komposition haben.

Stackables‘ layergestützte Plattform und nicht-destruktiven Arbeitsweise begünstigen Experimente und fördern die Kreativität. Fügen Sie nach Herzenslust Ebenen hinzu und sehen Sie mit jedem neuen Ebene immer neue beeindruckende Ergebnisse, und dabei wissen Sie, dass Sie Ihre Bearbeitungen unbegrenzt modifizieren und revidieren können, egal, wann Sie sie eingearbeitet haben. Mit unbegrenzten Ebenen reichen Ihre Möglichkeiten so weit wie Ihre Phantasie!

Entdecken Sie eine ganz neue Welt voller kreativer Möglichkeiten mit erweiterten Maskenwerkzeugen. Egal, ob sie für teilweise Effekte in einem Bild genutzt werden oder als Bausteine in abstrakten Kunstkonstruktionen – Masken sind in jedem Workflow unentbehrlich. Wählen Sie aus duzenden aufwendig gestalteten Farbverlaufsmasken und geometrischen Masken und genießen Sie eine noch die dagewesene kreative Freiheit und Kontrolle.

Verwandeln Sie Ihre Fotos mit Hilfe von 30 umwerfenden Formeln augenblicklich in Kunstwerke. Erkunden Sie dutzende nutzererstellte Formeln, die von uns sorgfältig aus Hunderten von Einsendungen ausgewählt wurden. Oder speichern Sie Ihre eigenen Bearbeitungen als Formeln, und verlieren Sie nie wieder eine Bearbeitung, die Sie lieben. Und mit unserer urheberrechtlich geschützten Plattform für gemeinschaftliche Bearbeitung können Sie Ihre Formeln mit Freunden per E-Mail teilen oder sie zwischen verschiedenen Geräten übertragen.

Mit seinem revolutionären Design, seiner leicht zu bedienenden Oberfläche und seinem reibungslosen Arbeitsprozess eignet sich Stackables ideal für jedes Fertigkeitsniveau. Ob Sie nun ein engagierter Fotograf oder ein ehrgeiziger Foto-Fan sind: Stackables stellt Ihnen die Werkzeuge zur Verfügung, die Sie brauchen, um Ihre mobile Kunstfertigkeit zu erhöhen.

Hinweis: Diese Bilder sind nur zu Demonstrationszwecken quadratisch; Stackables unterstützt alle Bildseitenverhältnisse.

HAUPTEIGENSCHAFTEN:
◉ 200+ Effekte (viele mit vielfachen Variationsmöglichkeiten)
◉ 20+ professionelle Verbesserungswerkzeuge
◉ 60+ Farbverlaufsmasken und geometrische Masken
◉ Unbegrenzte Ebenen. Ebenen können modifiziert, gedreht, neu arrangiert, verborgen oder gelöscht werden.
◉ 18 Mischungsmodi
◉ 30 Formeln, dutzende nutzererstellte Formeln und die Möglichkeit, eigene Bearbeitungen als Formeln zu speichern

WEITERE:
◉ Teilungsoptionen für Facebook, Twitter, Instagram und E-Mail. Unterstützt auch das “Öffnen mit andere Apps”-Protokoll von iOS.
◉ Unterstützt hohe Auflösung bis zu 16 MP (4000 x 4000)
◉ Unterstützt JPEG, PNG, TIFF-Format
◉ URL-Schema „stackables-ipad://“

WP-Appbox: Stackables for iPad - Überlagerte Texturen, Effekte und Masken (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt 4 iBooks

Leseratten aufgepasst. Der iBookstore hält dieser Tage vier kostenlose iBooks als Download bereit. Vom 27. Mai bis 30. Mai verschenkt Apple vier Bücher. „Entdecke neue Autoren“ heißt die Kategorie im iBookstore und solltet ihr neuen Lesestoff benötigen, so werft einen Blick im Apple Bücher-Kaufhaus vorbei.

ibooks_4_kostenlos

4 kostenlose Bücher aus dem iBookstore laden

Habt ihr Lust aufs Lesen und aufregenden neuen Lesestoff? Vom 27. bis 30. Mai verschenkt Apple großartige Bücher. Dabei stellt
Apple vier Bücher herausragender Schriftsteller vor, die das Unternehmen begeistert haben. Ob Krimi, New Adult oder Liebesroman – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Folgende vier Bücher stehen zum kostenlosen Download bereit

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Vectorizer 1.6.4 - $14.99 (50% off)



Super Vectorizer is a professional vector-trace tool that enables conversion from a raster (bitmap) image--such as JPEG, BMP, or PNG--to a scalable vector graphic with a few simple clicks. It automatically creates high-quality vector traces from images, and supports tracing of not only color and grayscale images, but also black and white. Super Vectorizer can be used for personal and professional projects alike, whether you are a hobbyist or a graphic designer. With technological advances in raster-to-vector conversion, Super Vectorizer does an impressive job of vectorizing raster / bitmap / photo images into crisp, clean, scalable fine line art / illustrations / vector art. It will assist anyone who does a lot of vector-image cleanup to become more productive.

Features
  • One-click vectorization
  • Automatic tracing or images in many formats (PNG, JPG, BMP, etc.)
  • Options for vectorizing images by edge, color, or grey color.
  • Better accuracy: more closely resembles the input image.
  • Ai, SVG, and PDF vector output
  • Powerful preview to inspect the result in detail
  • Vectorizes very large images
  • Fast speed


Version 1.6.4:
  • Bug fixed


  • OS X 10.8 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vier kostenlose Bücher im iBooks Store – jetzt zuschlagen

Apple ist spendable, iBooks kostenlos. Apple hat unter dem Namen „Entdecke Neue Autoren“ eine Werbekampagne gestartet, bei der Apple-Nutzer enorm profitieren. Anwender können ab sofort aus dem iBooks Store vier verschiedene Bücher kostenlos herunterladen. Apples Aktion läuft noch bis zum kommenden Montag. Es lohnt sich also, noch heute einmal im iBooks Store vorbeizuschauen und sich die vier kostenlosen Bücher zu besorgen, um anschließend ein entspanntes Wochenende zu genießen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.5: Nutzer klagen über langsame SMB-Verbindungen

El Capitan

Nach dem jüngsten Update berichten Mac-Nutzer von erheblichen Geschwindigkeitseinbrüchen bei der Datenübertragung über das Netzwerkprotokoll SMB – etwa beim Zugriff auf ein NAS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fensens: Einparken mit Bluetooth-Sensor über das Smartphone

Viele Neuwagen haben bereits eine integrierte Einparkhilfe, die den Fahrer beim Parken des Wagens unterstützt. Wer in seinem Auto nicht auf eine solche Hilfe zurückgreifen kann, der bekommt jetzt Unterstützung von einem Startup namens Fensens. Mit ihrem Bluetooth-Sensor und der passenden App soll das Einparken noch einfacher sein als bei den herkömmlichen Parksensoren. Der Early-Bird-Preis von 99 Dollar inkludiert die App, die momentan nur für Android verfügbar ist, sowie den passenden Kennzeichenhalter.

carphone

Die Halterung wird mit speziellen Schrauben, die auch vor Diebstahl schützen sollen, am Wagen vorne oder hinten angebracht und anschließend mit dem Smartphone gekoppelt. Bringt man das Smartphone im Dock an, sorgen optische und akustische Signale dafür, dass der Fahrer rechtzeitig gewarnt wird, bevor es zu einer Kollision kommt. Auch ein Vibrationsalarm ist vorhanden, falls man sein Handy beim Parken noch in der Tasche hat. Wie das Ganze aussehen kann, seht ihr hier im Video:

Die Batterie soll fünf Monate durchhalten und kann dann binnen zwei Stunden wieder aufgeladen werden. Das Fahrzeug sollte aufgrund der Bluetooth Verbindung nicht länger als 9 Meter sein, außerdem darf das Kennzeichen für die Sensoren nicht höher als 1,22 Meter angebracht werden. Der genaue Marktstart ist noch nicht bekannt, der Preis wird dann allerdings auf 149 Dollar ansteigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Facebook beherrscht das weltweite Messengergeschäft, regionale Exoten halten sich hartnäckig

WhatsApp Social Media Thumb

Facebooks Messengerdienste sind weiterhin weltweit Marktbeherrschend. Auch Konkurrenten wie Telegram oder Line vermögen daran nichts zu ändern, wie eine aktuelle Studie zeigt.

In 109 von 187 untersuchten Ländern ist WhatsApp der populärste Messenger, dazu zählen so große Flächenstaaten wie Mexiko, Brasilien oder Russland. WhatsApps weltweiter Marktanteil liegt bei 55,6%.

Facebook Messenger gleich dahinter

Immerhin in 49 Ländern dominiert der Facebook Messenger, dazu zählen die USA, Kanada und Australien. Diese Zahlen zeigen, dass Facebook mit seinem eigenen Messenger und dem zugekauften WhatsApp den weltweiten Messagingmarkt fest im Griff hat.

Regionale Unterschiede

Nach wie vor sind bestimmte Dienste vor allem in bestimmten Erdteilen beliebt. So ist Viber (App Store Link) besonders in Ost-Europa verbreitet. Line (App Store Link), der Messenger mit den lustigen Scherzfragen, dem umfangreichen Sticker-Store und einer eigenen Telefonie-Funktion, in Asien und hier besonders bei Japanern populär. Der chinesische WeChat floriert weiterhin im chinesischen Heimatmarkt.

Exoten im Feld

Was oft vergessen wird, es gibt noch eine unübersehbare Zahl weiterer Messenger. Viele davon sind zwar auch auf deutsch lokalisiert, spielen hier aber kaum eine Rolle. Dazu zählt etwa KakauTalk Messenger, der in Süd-Korea erfolgreich am Markt ist. DAs einst von Samsung entwickelte ChatOn, inzwischen weitgehend aufgegeben, hält sich noch heute, warum auch immer, in Eritrea. Der Blackberry Messenger BBM hat ein noch immer starkes Standing in Indonesien, wo noch zahlreiche alte Blackberry-Geräte in Gebrauch sind..

The post Märkte am Mittag: Facebook beherrscht das weltweite Messengergeschäft, regionale Exoten halten sich hartnäckig appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eyes Cube: neues Highscore-Game von Ketchapp kann uns nicht begeistern

Eyes Cube (AppStore) ist ein neues Highscore-Game des fleißigen Publishers Ketchapp. Wie gewohnt könnt ihr auch die in dieser Woche erschienene Universal-App kostenlos aus dem AppStore laden – Werbeeinblendungen und optionale In-App-Angebote inklusive.

Im Spiel steuert ihr zwei kleine Würfel mit jeweils einem Auge. Diese sind mittig auf dem Bildschirm nebeneinander angeordnet, bewegen sich aber durch zwei unterschiedliche Labyrinthe, die links und rechts vertikal angeordnet sind. Durch diese fallen sie quasi unendlich hindurch, müssen dabei aber allerhand Hindernisse in Form von horizontalen Balken überwinden.
Eyes Cube iOSEyes Cube iPhone iPad
Dafür könnt ihr die einzelnen Quadrate einzeln bewegen, indem ihr die jeweilige Displayseite berührt, um so den Hindernissen auszuweichen. Denn wird eines der beiden Augen durch ein Hindernis aus dem Bildschirm gedrängt, ist eine Runde in Eyes Cube (AppStore) auch schon wieder vorbei. Wirklich Spaß gemacht hat uns der Gratis-Download aber nicht!

Der Beitrag Eyes Cube: neues Highscore-Game von Ketchapp kann uns nicht begeistern erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Alles was Recht ist“: Was bedeutet BYOD?

Hinter „BYOD“ (Bring Your Own Device) verbirgt sich die Erkenntnis, dass der Arbeitnehmer die Geräte, die er sowieso besitzt, wahrscheinlich auch für die Arbeit nutzt. Passiert dies allerdings vielleicht ohne das Wissen des Chefs, dann lauern hier rechtliche Fallstricke.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn: Immer mehr Mitarbeiter werden durch Roboter ersetzt

Foxconn Arbeiter

Wie nun bekannt geworden ist, hat Foxconn in einem Werk erstmals über 50 Prozent seiner Belegschaft durch Roboter ersetzt. In Zahlen bedeuten dies, dass von 110.000 Mitarbeitern rund 60.000 Mitarbeiter von Robotern ersetzt worden sind. Laut Foxconn habe man aber nicht vor diese Mitarbeiter zu kündigen, sondern in anderen Gebieten einzusetzen. Somit verhindert eine Massenentlassung, kann aber dennoch auf die neuen Roboter-Standards setzen. Laut Foxconn will man diese Vorhaben weiter ausbauen und hat in den letzten Jahren rund 600 Millionen US-Dollar in die Erforschung dieser Arbeitsroboter gesteckt.

Ist das die Zukunft?
Man muss kein Prophet sein um abschätzen zu können, dass künftig immer mehr Arbeiten von Robotern ausgeführt werden können. Besonders einfache Fließbandarbeiten sind prädestiniert dafür von Robotern ausgeführt zu werden. Das Ziel von Foxconn ist ein Werk zu schaffen, welches annähernd gänzlich ohne Mitarbeiter auskommt und schlussendlich ein fertiges Produkt ausspuckt. Experten sind der Meinung, dass innerhalb der nächsten 20 Jahre rund 35 Prozent der Jobs der Automatisierung zum Opfer fallen könnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cubious: Neues Puzzle-Spiel bietet 100 Level voller bunter Würfel

Wer wollte nicht schon immer einmal einem kleinen weißen Block auf der Suche nach seinem Zuhause helfen? In Cubious ist genau das möglich.

Cubious

Das Puzzle-Spiel der Woche ist für mich ohne Zweifel Warp Shift. Wer aber nicht gleich 2,99 Euro für eine App ausgeben möchte oder In-App-Käufe kategorisch ausschließt, sollte einen Blick auf Cubious (App Store-Link) werfen. Die Neuerscheinung aus dem App Store bietet für einen Kaufpreis von 99 Cent 100 Level und verzichtet komplett auf die unbeliebten In-App-Käufe.

Nach dem Download der 150 MB großen Universal-App Cubious, die quasi ohne Text auskommt, startet man gleich mit den ersten Leveln, die etwas einfacher gestaltet sind und damit als Einführung in das Spiel dienen. Farbige Blöcke müssen per Fingerwisch in einer bestimmten Anzahl von Zügen und innerhalb eines großzügigen Zeitlimits so über das Spielfeld gekippt werden, dass sie sich berühren.

Was anfangs noch ein recht einfaches Unterfangen ist, entwickelt sich Cubious schnell zu einer echten Herausforderung. Dafür sorgen immer komplexere Level in fünf Welten, in denen man beispielsweise mit zweifarbigen Blöcken oder kleine Hindernissen konfrontiert wird.

Cubious wird per Update etwas leichter gemacht

Ein Feature von Cubious finde ich aber besonders klasse: Mit einem kleinen Schieberegler am unteren Bildschirmrand kann die komplette Welt rotiert werden. Das ist nicht immer nur eine Spielerei: Oftmals ergeben sich durch die Drehung ganz neue Perspektiven, die bei der Lösung des Rätsels mehr als wichtig sein können.

Die Entwickler mussten kurz nach der Veröffentlichung sogar feststellen, dass das Spiel etwas zu schwer geraten ist. Daher soll noch am heutigen Freitag ein Update erscheinen, das die Level 20 bis 60 etwas einfacher macht. Wir sind uns aber sicher, dass Puzzle-Fans auch nach diesem Update noch genug knobeln müssen, um alle 100 Level in Cubious erfolgreich zu lösen.

(YouTube-Link)

Der Artikel Cubious: Neues Puzzle-Spiel bietet 100 Level voller bunter Würfel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PixelStyle Photo Editor 2.95 - $29.99



PixelStyle, full-featured graphic-design app, offers an alternative to PhotoShop. It includes all the essential tools you need for professional photo editing. It is painstakingly engineered for professionals with a large array of intuitive tools: filters, layers, special effects, editing, retouching, and photo enhancement. 100 brushes are built-in to offer an unparalleled drawing experience. With the state-of-art image-editing technology and fast, precise working capability, PixelStyle has become an indispensable tool for all photographic designers.

Features
  • Professional Image Processing
    • Intuitive multifunction interface: A set of sophisticated but easy-to-use tools
    • Professional adjustments: Adjust exposure, hue, vibrance, white balance, shadows, highlights, brightness, contrast and much more
    • Photo retouching and correction tools: Immediately delete unwanted elements and retouch the images
    • Cutout tools: 1 min cut-out of an object from a photo and change its background
    • Precise Control: quickly and easily select any part of an image; edit and apply special effects to any portion of your pictures
    • Multi-panel: open multiple interfaces at the same time
    • Top Mac Drawing Tools: - More than 100 built-in drawing brushes (pencil, airbrush, watercolor brush, chalk, charcoal, neon pens...) for oil painting, sketch, texture painting... Create custom brushes and use different brush sizes, shapes, hardness, and blending modes
  • Support pixel-drawing
    • Fill in the object with texture and color - support for a variety of gradient modes including symmetrical, rotate, clockwise and counterclockwise
  • Powerful Layer Capabilities
    • Full support for unlimited layers and layer groups
    • Easily add non-destructive layer effects like shadows, fills, inner glow, outer glow, or strokes
    • Support over 50 different filter effects and blending mode options
    • Resize layers without any loss of quality--hide, duplicate, and merge layers easily
    • Select several layers at one time and freely align, flip, and transform (move, rotate, skew, affine) the layers
    • Support channel selection and alpha channel editing
    • Your file could be saved as a project - you can edit them next time
    • Work with all popular formats like TIFF, JPEG, PNG, GIF, BMP, etc.
  • Excellent Font Design Tools
    • Add text layer effects like shadows, strokes, inner glow, outer glow, or fills
    • Reshape the text to irregular shape such as fan-shaped
    • Freely transform the text, including moving, rotating, skewing, and affine
    • Convert type layers into raster layers
    • Enjoy a full set of advanced typography features like kerning, bold, italic, underline, strikethrough, and much more
  • Designed exclusively for Mac
    • Takes full advantage of the latest OS X technologies including OpenGL, Grand Central Dispatch, and Core Graphics
    • Use the Touch trackpad to paint with pressure sensitivity
    • Fully optimized for 64-bit and multi-core processors
    • Supports standard, Retina, and multi-monitor set ups


Version 2.95:
  • Several effects of FX support multi-color processing with a variety of style including linear, radial, burst, etc.
  • Replace the area that is cut with transparent color
  • Replace the erased area with transparent color
  • Fix a bug where the function of undo can not work when using the eraser tool
  • Fix a problem where the selection doesn’t change following the image when using the transform tool
  • Fix a bug that the revert can’t work correctly sometimes
  • Fix a bug when the app starts
  • Fix a problem when you apply the amazing effect to the current layer directly
  • Fix other minor bugs


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie wieder über 100-Dollar-Marke

Nachdem Apple Ende April die neuesten Quartalszahlen veröffentlichte, ging die Aktie des Unternehmens auf Talfahrt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So wird der Mac zur Windows-Kiste

Windows 10 auf dem Mac. Mit Windows 10 hat Microsoft sein Betriebssystem genau wie Apple auf die ewige Nummer 10 gehievt und will es dort belassen. Das wohl beste Windows aller Zeiten macht auch als zweites Betriebssystem auf dem Mac eine gute Figur. Dank Bootcamp und VirtualBox ist die Installation ein Kinderspiel.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple liebäugelte mit Kauf von TimeWarner

Apple TimeWarner Endlich eigene Inhalte! Mit der Übernahme des Medienkonzerns TimeWarner würde Apple an attraktive Medieninhalte bzw. -produzenten kommen. Unter dem Dach sind der Nachrichtensender CNN, der Bezahlsender HBO und das Filmstudio Warner Bros. vereint. Laut einem Bericht der Financial Times (kostenpflichtig) sprach bereits Ende vergangenen Jahres Eddy Cue, Apples Chef der Inhalte-Angebote, mit TimeWarners Strategie-Chef Olaf J. Olafsson über einen Zusammenschluss. Dabei seien die Gespräche nicht über eine „Sondierung“ hinausgekommen und hätten nie das Level der Vorstandschefs erreicht, schreibt die Zeitung. TimeWarner ist an der Börse aktuell 58,23 Milliarden Dollar wert. Apples Barreserven liegen laut Finanzunterlagen bei 233,5 Milliarden Dollar (From 10-Q, S. 8). Apples CEO Tim Cook hatte wiederholt eine größere Übernahme in Aussicht gestellt, ohne Namen zu nennen. Bei Zukäufen ist Apple extrem verschwiegen und übernimmt eher kleinere Unternehmen. Der Kauf von Beats war mit drei Milliarden Dollar schon ein „dicker Fisch“.

Beats-Gründer arbeitet an TV-Serie

Beats Co-Gründer Dr. Dre produziert bereits eine erste TV-Serie für Apple. In „Vital Signs taucht der 50-Jährige Rapper auch vor der Kamera auf, denn die Handlung wird als semi-autobiografisch beschrieben. Im Wettbewerb mit Netflix, Amazon Video und Hulu, die über eigenproduzierte Inhalte verfügen, hat Apple bislang das Nachsehen. Apple TV bzw. der iTunes-Store ist lediglich ein Distributionskanal für große Medienmarken. Viele Beobachter hegten große Hoffnungen bei Apples TV-Pläne, die mit der Apple TV Box als „Hobby“ begannen und heute in der vierten Generation der „Kiste“ ernsthafter betrieben werden. Oft wurde spekuliert, Apple baue einen eigenen Fernseher und werde das TV-Business revolutionieren, so wie sie es mit der Musikindustrie getan haben. Während sich Video-Streaming-Anbieter mit Eigenproduktionen wie House of Cards oder Breaking Bad einen Namen und damit eine Kundenbasis schaffen können, haben Musik-Streaming-Anbieter ein Problem: Es gibt (bislang) keine exklusiven Inhalte. Noch hat Sia kein Exklusiv-Album für Spotify produziert und Coldplay kein Lied nur für Apple Music aufgenommen.

Keimzelle der New Economy

Interessant ist die Historie des Medienkonzerns TimeWarner, der 1996 durch den Zusammenschluss von Time Inc. (Zeitschriften) und Warner Communications (Musik, audiovisuelle Medien) entstand. Vier Jahre später bildete die Übernahme von TimeWarner durch AOL den Startschuss der New Economy. Das ging nicht lange gut. Bereits 2002 schrieb der Online-Medien-Koloss einen Verlust von 99 Milliarden Dollar. Im Jahr darauf wurde AOL aus der Firmierung gestrichen und der Online-Dienst verschwand in der Bedeutungslosigkeit. Während der Restrukturierung wurden weitere Teile wie die Warner Music Group, die Buchgruppe, Produktionsstätten für Medienträger sowie weitere Beteiligungen (Comedy Central, World Championship Wrestling) abgestoßen.
Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Diese 10 Features könnte die WWDC 2016 bringen

Ein Überblick über die aktuellsten Gerüchte zu möglichen Neuerungen in iOS 10.

Am 13. Juni, in weniger als einem Monat, beginnt die diesjährige WWDC in San Francisco. Auf Software-Seite wird iOS 10 als Highlight erwartet. Die erste zweistellige Versionsnummer vom Apples Mobil-OS wird natürlich mit vielen neuen Features aufwarten.

App Store Ansicht iPhone iOS 9

Die wahrscheinlichsten Neuerungen, von 9to5Mac zusammengestellt, basieren auf den aktuellsten Gerüchten:

  • Apples Standard-Apps auf dem Homescreen sollen im neuen iOS erstmalig versteckt werden können
  • Eine eigene HomeKit-App soll bei der Verwaltung von Automationsgadgets im Haus helfen
  • Die Such- und Kategorienfunktionen des App Stores sollen deutlich verbessert werden
  • Apple Music soll ein erstes größeres Update erhalten, vermutlich mit einer schwarz-weißen Benutzeroberfläche
  • Nach iOS, Watch und Apple TV soll Siri auch auf den Mac kommen
  • Parallel soll ein SDK erscheinen, welches Siri noch intensiver in iOS-Apps integrieren kann
  • Passend dazu könnte auch die Remote-App für iOS Siri-Funktionalität erhalten
  • Auch Sicherheit soll ein Thema sein: Bessere iCloud- und Apple Pay-Verschlüsselung sollen ein öffentliches Statement nach der FBI-Debatte darstellen und die Privatsphäre der User bessern schützen
  • Apple Pay soll in mehr Ländern verfügbar werden und auch eine Bezahl-Option von Person zu Person bieten
  • Macs könnten in Zukunft auch per Touch ID eines verbundenen iPhones entsperrt werden können

Welche dieser Funktionen wünscht Ihr Euch am meisten für iOS 10?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MMX Hill Climb — Off-Road Racing With Friends

Das verrückteste, kultigste und BESTE realistische Rennspiel aller Zeiten.

– Verbessere deinen Truck und stürme die Bestenliste.
– Fahre Rennen gegen Freunde und zeig ihnen, dass du der Beste bist.
– Jede Menge Strecken und Fahrzeuge, darunter der „Big Rig“, ein Panzer und der klassische Muscle

WP-Appbox: MMX Hill Climb — Off-Road Racing With Friends (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet arabische Version von Apple.com – Leserichtung „rechts-nach-links“

Apple hat kurz vor dem Wochenende eine neue arabische Version seiner Webseite Apple.com geschaltet. Das „Update“ stellt die arabische Schrift mit seiner Leserichtung „rechts-nach-links“ nicht nur für die normale Webseite bereit, auch der in die Webseite integrierte Online-Store wurde entsprechend angepasst.

apple_arabisch2

Apple.com spricht jetzt arabisch

Apple hält für die verschiedene Länder rund um den Globus eine lokalisierte Webseite sowie weitere individuelle Besonderheiten parat. Auch für den arabischen Raum hat Apple nun eine Anpassung durchgeführt. Diese könnt ihr euch auf der Apple Webseite für die Vereinigten Arabischen Emirate angucken.

Bis dato stellte Apple seine Webseite für die VAE nur in englischer Sprache zur Verfügung, nun steht diese auch in einer neuen Schriftart und der Lese- bzw. Schreibrichtung „rechts-nach-links“ zur Verfügung. Nicht jeder beherrscht in der Region die englische Sprache, so dass Apple mit der angepassten arabischen Variante deutlich mehr Leute ansprechen kann.

apple_arabisch1

Eine offizielle Ankündigung hier gibt es seitens Apple nicht. Laut Twitter wurde die neue Schriftart „Gulf“ von der Marketing-Agentur Tarek Atrissi entworfen. In Kürze wird Apple diese Anpassungen sicherlich auch in der Apple Store App durchführen. Mit iOS 9 führte Apple übrigens auch für seine iOS-Geräte die „rechts-nach-links“ Schrift ein. Auch Siri spricht mittlerweile arabisch. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat erhält 1,6 Milliarden Euro & Octagon App für lau

Snapchat bekommt frisches Geld, das geht aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hervor. Dort heißt es, dass der Foto- und Nachrichtendienst rund 1,8 Milliarden Dollar eingenommen hat, was in etwa 1,6 Milliarden Euro entspricht. Die genaue Bewertung des Firmenwertes verrät man uns allerdings nicht. Der Dienst steht weiter bei jungen Leuten im Fokus und konkurriert mit WhatsApp und Co. 100 Millionen täglich aktive Nutzer sprechen für sich, allerdings gibt es auch immer wieder Sicherheitsbedenken bei der App. Wir sind gespannt in welche Verbesserungen oder Neuerungen das frische Geld gesteckt wird.

App der Woche: Octagon

Screen Shot 2016-05-27 at 10.21.13 AM

Nicht ganz so viel Geld, genauer gesagt nicht einen Euro, müsst ihr derzeit für die App der Woche „Octagon“ hinblättern. Das Spiel ist laut den Entwicklern wie Temple Run auf Steroiden, mit coolerer Musik und Effekten. Ein Level muss in 60 Sekunden geschafft werden, indem ihr das Achteck auf dem vorgegebenem Pfad haltet. Die Steuerung ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber schnell zu erlernen. Bis zum nächsten Donnerstag könnt ihr die gut 30 MB große App noch kostenlos herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to the roots

Wieso wir alle viel mehr bloggen sollten

Andererseits hatten wir damals auch keinen Algorithmus der entschied, ob unser Text für andere Menschen relevant (und damit sichtbar) ist oder nicht. Jede(r) konnte ihn lesen. Und auch am nächsten Tag war er noch an der gleichen Stelle. Wir hatten auch keine Beschränkung auf 140 Zeichen oder 10 Sekunden oder was auch immer. Wir schrieben, wie uns der Schnabel gewachsen war. Und wenn da Tittenbilder zu sehen waren, so blieben sie dort auch zu sehen. Kein prüder Bot heulte empört auf, wenn die Nippeldetection Alarm schlug. Niemand erklärte sich per AGB zum neuen Besitzer unserer Inhalte und verdiente sich daran dumm und dämlich. Sie (die Inhalte) gehörten uns.

danke @farinho

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri und Diktierfunktion funktionieren nicht? Vermutlich ist das Front-Mikrofon defekt

Iphone Front MikrofonÜberraschend häufig haben uns in letzter Zeit iPhone-Besitzer kontaktiert, die bei der Nutzung von Siri oder der Diktierfunktion Probleme haben. Spracheingaben werden entweder gar nicht oder nur selten erkannt, alle anderen Funktionen, darunter auch Freisprech-Telefonie, sind jedoch intakt. Da sich das Mikrofon an der Unterseite des iPhone nutzen lässt, schließen viele Betroffene einen Hardwarefehler aus. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-Bücher im iBooks Store

iBooks Store

Bis Ende Mai bietet Apple im Rahmen einer "Entdecke neue Autoren"-Aktion vier E-Books im iBooks Store kostenlos an. Neben Deutschland gilt dies auch für Österreich und die Schweiz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Website und Online Store jetzt mit arabischer Version

Apple hat eine arabische Version seiner Website ins Netz gestellt.

Sowohl die normale Website als auch der Apple Online Store unterstützen nun die arabische Schrift, die von rechts nach links gelesen wird. Allerdings ist das Konzept noch nicht einheitlich umgesetzt.

Apple Arabisch

Apples arabische Website noch im Aufbau

Ein Großteil der Verlinkungen von der Startseite führen weiterhin auf die englische Seite, wo die Texte auch wieder von links nach rechts angezeigt werden, wie 9to5Mac bemerkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt E-Books im iBooks-Store

Apple hat die Aktion "Entdecke neue Autoren" im iBooks-Store gestartet. Vom 27. bis zum 30. Mai werden vier E-Books von den Schriftstellern Nina Ohlandt, Cay Rademacher, Tammara Webber und Liv Winterberg kostenlos zum Download angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ensō“ ist ein brillantes Match-3-Puzzle im Kreis

„Ensō“ ist ein brillantes Match-3-Puzzle im Kreis

Ensō – Brilliant Puzzle Game (AppStore) von Planet of the Apps ist ein neues Puzzlespiel für iOS, das ihr seit wenigen Tagen kostenlos aus dem AppStore laden könnt.

Der Namenszusatz „Brilliant Puzzle Game“ weckt ziemlich hohe Erwartungen an Ensō (AppStore). Aber was sollen wir sagen? Das Gameplay ist auch wirklich toll. Aber der Reihe nach.
Enso - Brilliant Puzzle Game iOSEnso - Brilliant Puzzle Game iPhone iPad
Im klassischen Modus, der im Gratis-Download freigeschaltet ist, sehr ihr einen Kreis, auf dem eine ganze Reihe von Orbs in unterschiedlichen Farben platziert sind. Diese haben zum Teil eine Zahl aufgedruckt, die angibt, wie weit dieser Orb bewegt werden kann. Steht auf einem Orb zum Beispiel eine 7, dann kann er sieben andere Orbs „überholen“ und so einen neuen Platz auf dem Kreis finden. Allerdings auch nur genau sieben, dafür aber in beide Richtungen.

Ensō macht richtig Spaß

Auf diese Weise gilt es, in klassischer Match-3-Puzzle-Manier mindestens drei gleichfarbige Orbs nebeneinander zu platzieren. Diese verschwinden dann und machen so Platz für neue Orbs auf dem Kreis. Zudem bringen sie euch Punkte ein für euren Highscore. Sind keine Bewegungen und Kombinationen im Kreis mehr möglich, ist eine Runde vorbei. Dies gilt es so lange wie möglich hinauszuzögern, auch durch den Einsatz von auf dem Kreis erscheinender PowerUps und dem geschickten Einsetzen von drei Boostern, die ihr jeweils einmal pro Runde verwenden könnt. Ihre genaue Funktionsweise wird im Spiel beim Antippen genauer erklärt.
Enso - Brilliant Puzzle Game iOSEnso - Brilliant Puzzle Game iPhone iPad
Wie bereits erwähnt ist der Download von Ensō – Brilliant Puzzle Game (AppStore) kostenlos. Dafür gibt es ein Lebensystem, dank dem ihr nur fünf Runden am Stück spielen könnt. Dann heißt es einige Wartezeit in Kauf zu nehmen, bis die Leben wieder aufgeladen sind – oder diese F2P-Begrenzung zu deaktivieren. Der Preis hierfür ist aber ganz schön happig und unserer Meinung nach doch etwas übertrieben. Denn der Entwickler möchte stolze 8,99€ hierfür haben!

Günstiger gibt es den zweiten Modus namens Time Modus, in dem ihr in begrenzter Zeit möglichst viele Punkte erzielen müsst. Dieser kostet immerhin „nur“ 2,99€. Die In-App-Preise sind also durchaus gesalzen, was ein kleiner Wehmutstropfen ist. Denn das Gameplay von Ensō – Brilliant Puzzle Game (AppStore) hat uns richtig gut gefallen. Ein erfrischendes und optisch sehr ansprechendes Match-3-Puzzle im Kreisverkehr, mit dem man auch kostenlos viel Freude haben kann!

Der Beitrag „Ensō“ ist ein brillantes Match-3-Puzzle im Kreis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach dem Vorbild von Amazon und Netflix: Apple will eigene TV-Inhalte produzieren

Netflix Thumb

Das Gerücht, Apple arbeite an eigenen TV-Produktionen geht ebenso regelmäßig herum, wie die Spekulationen über ein verstärktes Engagement im Fernsehsektor. Tatsächlich scheint Apple nun Geld für die Produktion eigener TV-Inhalte in die Hand zu nehmen.

Seit Jahren fragt man sich immer wieder, wann wird das Apple TV ein richtiger Fernseher? Bislang konnte Cupertino sich im Heimatmarkt USA nicht mit den großen Networks auf ein TV-Paket einigen, zu weit lagen die Preisvorstellungen auseinander.

Apple TV Siri Fernbedienung Thumb

Nun scheint es, als ginge man den Weg von Amazon und Netflix: Eigene Serien sollen produziert werden, hierfür plane man Berichten nach einige hundert Millionen Dollar auszugeben.

Apple möchte Time Warner übernehmen

Tatsächlich aber würde Apple es bevorzugen nicht selbst in den Inhaltemarkt einsteigen zu müssen. Verschiedentlich wird über eine geplante Übernahme von Time Warner spekuliert, dem unter anderem das Pay-TV-Angebot HBO gehört, das in den USA äußerst populär ist und einen großen Katalog besitzt. Bislang ist in dieser Sache allerdings noch nichts spruchreif.

The post Nach dem Vorbild von Amazon und Netflix: Apple will eigene TV-Inhalte produzieren appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MMX Hill Climb: Neues Off-Raod-Rennspiel ist ganz schön kompliziert

Die Macher von Smash Bandits und Smash Cops melden sich mit einem neuen Spiel zurück. MMX Hill Climb steht ab sofort kostenfrei zum Download bereit.

MMX Hill Climb

Das neue MMX Hill Climb (App Store-Link) ist vielleicht nicht unbedingt perfekt für die frühen Morgenstunden geeignet. Schon nach kurzer Zeit möchte man das iPhone oder iPad an die Wand schmeißen. Warum das so ist, und was MMX Hill Climb sonst so zu bieten habt, erfahrt ihr im ausführlichen Bericht zum 175 MB großen Spiel, das kostenlos aus dem Store geladen werden kann.

MMX Hill Climb ist ein Trial-Spiel für iPhone und iPad, in dem ihr mit diversen Monstertrucks, und andere Fahrzeuge, den Parcours bewältigen müsst. Zur Steuerung stehen lediglich zwei Buttons bereit. Gas und Bremse. Befindet man sich allerdings in der Luft, wird die Wirkung der Buttons umgedreht – so kann man den Truck auch in der Luft ausbalancieren. Schon das erste Level ist eine Hürde, hat man sich dann aber mit der Technik vertraut gemacht, wird es etwas einfacher.

MMX Hill Climb besticht mit tollen Grafiken

Die Grafiken und das Leveldesign sind wirklich großartig. Nicht nur der Kurs an sich ist gut gestaltet, auch die Details im Hintergrund sind einen Blick wert. Zum Start ist der Truck leider nicht so gut. Ihr könnt mit gesammelten Münzen das Tempo, den Grip, die Stabilität und die Neigung verbessern – und das ist auch Pflicht, denn ansonsten werdet ihr die Level nicht abschließen können, da der Track zu kompliziert gestaltet wurde. MMX Hill Climb ist eher was für Hardcore-Gamer, die mehrere Stunden am Stück zocken wollen und auch kein Problem damit haben, ein Level mehrfach absolvieren zu müssen. Casual-Spieler sollten eher andere Spiele installieren.

MMX Hill Climb 2

Um neue Strecken freizuschalten, müsst ihr meistens das vorherige Level in einer angegebenen Zeit absolvieren. Neue Trucks werden auch erst dann aktiviert, wenn ihr bestimmte Level erreicht habt. Optional könnt ihr stets mit Münzen Trucks sofort freischalten, doch die hier aufgerufenen Preise sind  überteuert, wenn man alles mit Gold freischalten will.

Auch wenn mich MMX Hill Climb am frühen Morgen zur Weißglut getrieben hat, war auch das Gefühl da, dennoch weiterspielen zu wollen, da man das Level unbedingt schaffen will. Hier haben die Entwickler ein gutes Händchen bewiesen, allerdings ist der gesamte Schwierigkeitsgrad ziemlich weit oben einzuordnen.

MMX Hill Climb ist richtig gut gemacht, zielt aber auch darauf ab, dass In-App-Käufe fast unumgänglich sind. Möglich ist das Spielen ohne Investition, aber dann müsst ihr viel Zeit, Geduld und Können mitbringen. Werft einen Blick auf den Trailer und entscheiden dann, ob ihr MMX Hill Climb zocken wollt.

MMX Hill Climb im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel MMX Hill Climb: Neues Off-Raod-Rennspiel ist ganz schön kompliziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Wunder der Tierwelt“: Interaktives Wildlife-Magazin bringt die Tiere direkt ins Wohnzimmer

Ab heute gibt es das Magazin „Wunder der Tierwelt“ zu kaufen. Das Magazin beeindruckt nicht nur mit seinen tollen Fotografien und Illustrationen. Das Medienhaus falkemedia hat das neue Wildlife-Magazin zu einem interaktiven Erlebnis für Jung und Alt gemacht. Denn dank des TING-Hörstifts können Leser sich nicht nur die originalen Tierlaute der abgelichteten Fauna anhören, sondern sich auch Geschichten aus der Tierwelt erzählen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese fünf Tipps für Pages am Mac solltest du unbedingt kennen

Apple hat Pages als direkten Konkurrenten für Microsoft Word ins Rennen geschickt und bot eine zeitlang ein großartiges Textverarbeitungsprogramm. Auch wenn Pages in vielerlei Hinsicht wieder Boden verloren hat, lässt sich noch wunderbar mit dem Programm arbeiten. Wir haben daher fünf nützliche Tipps für das Arbeiten mit Pages zusammengetragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Europa-Ausbau "rasant in Arbeit"

Apple Pay

Die Einführung des Bezahldienstes in weiteren europäischen Ländern ist in Arbeit, erklärte die Apple-Pay-Chefin. Die Größe des Marktes spiele ebenso eine Rolle wie die örtliche Verbreitung von Kredit- und Debitkarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft zieht sich aus Smartphone-Geschäft zurück

Nokia-Lumia-925

Die Anzeichen, dass Microsoft nicht mehr länger im Smartphone-Geschäft aktiv sein wird, waren schon seit einigen Wochen vorhanden. Nun hat das Unternehmen weitere Schritte eingeleitet, um den Bereich im Konzern zu schließen. Diese Schließung zieht leider auch 1.800 Kündigungen nach sich, die sowohl in der Zentrale von Microsoft stattfinden als auch in den ausgelagerten Betrieben in Finnland. Dies ist ein wahrer Paukenschlag in der Smartphone-Branche, da es nun offiziell zu sein scheint, dass Microsoft das Thema bei Seite legt.

Microsoft will sich umorientieren
Wie aus dem Statement von Microsoft hervorgeht, möchte man sich aber nicht zu 100% aus dem Smartphone-Geschäft herausziehen, sondern auf eine andere Strategie setzten. Konzernchef Satya Nadella will sich in Zukunft nämlich darauf konzentrieren, möglichst viele Microsoft-Apps und Dienste auf die konkurrierenden Plattformen zu bringen. Wir werden sehen, wie erfolgreich Microsoft damit sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GeoHot macht für 1.000 Dollar aus jedem Auto ein autonomes Fahrzeug

Der ehemalige iPhone- und PlayStation-Hacker George Hotz alias Geohot hat im Rahmen einer Internet-TV-Sendung namens Road Show sein 1.000-Dollar-Self-Driving-Car-Kit der Öffentlichkeit präsentiert. Außerdem wurde eine Smartphone-App angekündigt, mit der man „Comma Points“ wird sammeln können, die in Zukunft „sehr wichtig“ werden sollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: SoundBlaster Roar, Logitech Bluetooth-Tastatur, Gratis-Kabel zu iPhone-Hülle

500Amazon bietet am heutigen Freitag wieder eine Reihe interessanter Blitzangebote an. Unsere Liste findet ihr unten, besonders erwähnenswert sind vielleicht der Creative Soundblaster Roar um 16 Uhr und die Logitech-Bluetooth-Tastatur K480 um 17 Uhr. Die Aktionspreise werden wie immer zu den angegebenen Zeiten angezeigt. iPhone-Hülle und Lightning-Kabel für 7 Euro Falls ihr gerade eine iPhone-Hülle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker: iPhone-Schutzhülle kaufen, Lightning-Kabel gratis dazu

Anker hat uns mit Details zu einer neuen Spar-Aktion versorgt, die Euch interessieren dürfte.

Der bekannte Zubehör-Spezialist bietet für kurze Zeit ein interessantes Bundle an: Wer eine iPhone-Schutzhülle kauft, erhält ein Lightning-Kabel gratis dazu.

Die Hüllen selbst gibt es für das iPhone 6, iPhone 6s, iPhone 6 Plus und das iPhone 6s Plus. Sie kosten jeweils nur 6,99 Euro.

So funktioniert es

-> Anker ToughShell Case iPhone 6/6s hier kaufen

-> Anker ToughShell Case iPhone 6 Plus/6s Plus kaufen

-> Lightning-Kabel 90 cm, weiß hier kaufen

-> an der Kasse Gutschein eingeben:

-> ANKERCCC

-> danach wird das Kabel als gratis berechnet

-> Ihr zahlt am Ende nur 6,99 Euro statt 13,98 Euro

anker deal bundle mai 2016

Noch ein Hinweis: Wie immer bei solchen Aktionen haben wir uns vorher Samples von Anker schicken lassen. Unser Eindruck: Wie eigentlich immer bei Anker lohnt sich der Kauf. Die Cases schützen unsere Geräte sehr gut, die Verarbeitung ist top – und über den Preis müssen wir nicht reden: fair und günstig.

Der Deal läuft nur für kurze Zeit und solange der Vorrat reicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rasantes Arcade-Game „Octagon“ mal wieder für lau laden (Update)

Rasantes Arcade-Game „Octagon“ mal wieder für lau laden (Update)

Update vom 27.Mai 2016 um 10:17h:
Octagon – A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge (AppStore) ist Apples Gratis-App der Woche. Damit habt ihr noch bis zum kommenden Spiele-Donnerstag Zeit, die sonst 1,99€ teure Univeral-App für lau zu laden.

Artikel vom 24. Mai 2016 um 07:26h
Gut ein Jahr nach dem letzten Gratis-Angebot gibt es am heutigen Dienstagmorgen Octagon – A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge (AppStore) von Lukas Korba mal wieder kostenlos im AppStore. Normalerweise kostet die im AppStore mit 4,5 Sternen bewertete Universal-App 1,99€.
Octagon - A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge iPhone iPad
In Octagon – A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge (AppStore) rast ihr mit einem Achteck über Plattformen und durch an vielen Stellen unterbrochene Röhren. Ziel ist es natürlich, das Ziel ohne herunterzufallen oder an Hindernissen hängen zu bleiben zu erreichen. Die einzelnen zufallsgenerierten Level, die jeweils 60 Sekunden dauern, sind nicht allzu lang, die Ziellinie zu überqueren aber aufgrund eines wirklich knackigen Schwierigkeitsgrades wahrlich schwer. Zudem gibt es einen Endlos-Modus und tägliche Herausforderungen.
Octagon - A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge iOS
Wer auf prinzipiell simpel gemachte, aber doch unglaublich anspruchsvolle und schwierige Spiele steht, der sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und Octagon – A Minimal Arcade Game with Maximum Challenge (AppStore) für lau aus dem AppStore laden. Vorausgesetzt natürlich, dass ihr das hier vorgestellte und bereits 2013 im AppStore erschienene Arcade-Game nicht ohnehin schon installiert habt.

Der Beitrag Rasantes Arcade-Game „Octagon“ mal wieder für lau laden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Apple Watch Armbänder, iPhone 6S Hüllen, 10.400mAh ext. iPhone-Akku, Stylus-Eingabestift und mehr

Wir nutzen den verhältnismäßig ruhigen Freitag, um einen Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote zu werfen. Während Halb-Deutschland am heutigen Brückentag nach dem Feiertag frei hat und ausspannen kann, muss der Rest der Republik heute arbeiten. Wie dem auch sei, Amazon hat sich zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese zu reduzierten Preisen in den Mittelpunkt zu stellen. Neben den klassischen Blitzangeboten findet ihr auch Angebote des Tages.

amazon270516

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

08:30 Uhr

09:30 Uhr

10:30 Uhr

12:00 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WRIO Keyboard: In dieser neuen Tastatur-App ist einfach alles anders

Die Macher von WRIO Keyboard versprechen 20 bis 70 Prozent mehr Geschwindigkeit beim Tippen auf dem iPhone. Ob das tatsächlich stimmt?

WRIO Keyboard

Seid ihr mit eurer Smartphone-Tastatur zufrieden? Wenn man den Machern von WRIO Keyboard (App Store-Link) Glauben schenken mag, ist das bei den meisten Nutzern nicht der Fall. „Kein Wunder, schließlich wurde die QWERTZ-Tastatur vor über 140 Jahren für mechanische Schreibmaschinen entwickelt. WRIO Keyboard wurde deshalb von Grund auf neu konzipiert, um das Schreiben auf Smartphones so komfortabel wie möglich zu gestalten“, heißt es in einer Pressemitteilung.

WRIO Keyboard ist ein ehemaliges erfolgreiches Kickstarter-Projekt und wurde in den letzten Monaten von 800 Beta-Testern auf Herz und Nieren getestet. Ab sofort lässt sich die Tastatur ganz offiziell für einen Preis von 2,99 Euro aus dem App Store laden, später soll der Preis auf 4,99 Euro erhöht werden. Ich habe mir gestern und heute etwas Zeit genommen und habe WRIO Keyboard als neue Standard-Tastatur genutzt. Wie es mir dabei ergangen ist, lest ihr ganz unten im Fazit.

Tasten sind deutlich größer und leichter zu treffen

Die Idee von WRIO Keyboard klingt zunächst einmal gar nicht so verkehrt. Statt der normalen QWERTZ-Anordnung setzt die Tastatur auf eine wabenförmige Anordnung der Tasten, die dadurch etwas größer und prinzipiell leichter zu treffen sind. Statt einer großen Leertaste gibt es zwei kleine Leertasten, die in der Mitte der Tastatur angeordnet sind.

Zusätzlich setzt WRIO Keyboard auf eine Gesten-Steuerung: Mit einem Fingerwisch nach oben schreibt man einen Buchstaben groß. Wischt man nach links löscht man das letzte Wort oder gleich mehrere Zeilen, ein Fingerwisch nach rechts kann gelöschten Text wieder hergestellt werden. Gerade diese beiden Gesten gefallen mir richtig gut, dafür muss man aber auf die aus iOS bekannte ForceTouch-Geste zum Navigieren innerhalb des Textes verzichten, die viele von uns mit dem iPhone 6s kennen und lieben gelernt haben.

wrio keyboard

Dass die Entwickler sich Gedanken gemacht haben, zeigt sich an einer weiteren Stelle: Bei einem längeren Fingertipp auf einen Buchstaben werden nur die Umlaute angezeigt, die in den verwendeten Sprachen tatsächlich vorkommen. In den Einstellungen von WRIO Keyboard können dabei fünf aus 30 Sprachen aktiviert werden. Die automatische und sprachunabhängige Autokorrektur, die die Tastatur noch besser machen soll, ist momentan allerdings noch nicht aktiv und soll mit einem zukünftigen Update nachgereicht werden.

WRIO Keyboard sammelt Pluspunkte in Sachen Datenschutz

Pluspunkte sammeln die Schweizer Entwickler in Sachen Datenschutz. Laut eigener Aussage werden keine Daten auf irgendwelche Server übertragen, sondern verbleiben zu jeder Zeit privat auf dem Gerät des Nutzers. Zudem erfordert das WRIO Keyboard im Gegensatz zu vielen anderen Apps keinen vollen Zugriff.

Die Standard-Tastatur wird WRIO Keyboard bei mir aber erst einmal nicht ablösen. Schuld dafür ist die Anordnung der Tasten, mit der ich mich auch nach zwei Tagen noch nicht wirklich anfreunden kann. Statt in drei Zeilen liegen die Tasten in fünf Zeilen und sind zum Teil sehr komisch versetzt. Ein fast schon blindes Tippen, wie ich es mittlerweile mit der Standard-Tastatur und der Autokorrektur hinbekomme, ist mit dem WRIO Keyboard momentan nicht möglich. Stattdessen musste ich beinahe bei jedem Wort einzelne Buchstaben auf der Tastatur suchen.

Letztlich wird das aber nur eine Frage der Gewöhnung sein. Die Frage der Fragen lautet daher: Nimmt man dieses Übel auf sich und stellt sich auf eine komplett neue Umgebung um? Ich persönlich werde diesen Schritt wohl nicht machen und bleibe weiterhin bei der Standard-Tastatur.

Der Artikel WRIO Keyboard: In dieser neuen Tastatur-App ist einfach alles anders erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Deutsche Bank macht Mobile – So gut funktioniert die neue Banking App

Die Deutsche Bank gilt als das größte Kreditinstitut Deutschlands und dank der neuen, kostenlosen App für iOS spiegelt sich das auch im Onlinebanking wieder. Denn mit einem modernen Design, der hohen Funktionalität und der gekonnten Integration von iOS-Features ist Deutsche Bank Mobile derzeit anderen Banking Apps um einen gewaltigen Schritt voraus. Bildquelle: Deutsche Bank AG [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Werbung nun auch für Nicht-Nutzer

Mit über 5 Milliarden US-Dollar Umsatz ist Facebooks Werbenetzwerk bereits ein riesiges Geschäft. Doch dabei soll es nicht bleiben: Mit dem Facebook Audience Network können Werbetreibende seit 2014 auch außerhalb von Facebook und Instagram Anzeigen schalten. Damit tritt Facebook zunehmend in Konkurrenz mit dem bisherigen Platzhirsch Google.

Facebook Audience Network

Bisher blieben Facebook-Verweigerer und nicht eingeloggte Nutzer von den Anzeigen außerhalb Facebooks verschont, aber das soll nun ändern, wie das Wall Street Journal berichtet. Mit einer Mischung aus Cookies, Like-Buttons und andere Daten will Facebook auch Nicht-Nutzer identifizieren können. Aus den Daten der eigenen Nutzer können Muster abgeleitet und auf diese übertragen werden, um qualifizierte Schätzungen über ihre Interessen, Hobbys, etc. abzuleiten. Dadurch möchte Facebook die Auslieferung irrelevanter Werbung für die Website-Besucher vermeiden und nur solche Anzeigen einblenden, die den Besucher mit hoher Wahrscheinlichkeit interessieren.

Die Zahl der Internetnutzer wurde zuletzt auf insgesamt 3,17 Milliarden geschätzt. Über die Hälfte davon – nämlich 1,65 Milliarden – sind bereits aktive Facebook-Nutzer. Diese geben eine Menge Informationen über sich preis (Wohnort, Alter, Bildungsstand, Interessen, usw.) und bilden daher eine großartige Werbeplattform. Da Werbetreibende ihre Zielgruppe auf Grundlage dieser Daten sehr genau eingrenzen können, sehen die Nutzer im Bestfall nur Anzeigen, die sie wirklich interessieren – im Gegenzug werden sogenannte Streuverluste auf Seiten der werbenden Unternehmen vermieden.

Zusammen mit dem Ziel, die weltgrößte Video-Plattform zu werden ist Facebook damit auf dem Weg, zur ultimativen Werbebörse des Internets aufzusteigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Entdecke neue Autoren“: Apple schenkt Euch vier eBooks

Apple hat unter dem Motto „Entdecke neue Autoren“ eine Gratis-Aktion gestartet.

Bis kommenden Montag könnt Ihr im iBookstore vier eBooks kostenlos laden. Idealer Leserstoff für Euer Wochenende – oder für den nächsten Urlaub.

Entdecke neue Autoren

Küstenmorde von Nina Ohlandt:

Als auf Amrum ein älteres Ehepaar grausam ermordet aufgefunden wird, steht Hauptkommissar John Benthien vor einem schwierigen Fall.

Küstenmorde von Nina Ohlandt Küstenmorde von Nina Ohlandt
eBook: Krimis und Thriller
Keine Bewertungen
Gratis (1.9 MB)

Wilde Gefühle von Tammara Webber:

Temporeich, humorvoll und bittersüß geht’s mitten in Hollywood um gebrochene Herzen, Glamour, Geheimnisse – und die ganz große Liebe.

Between the Lines: Wilde Gefühle von Tammara Webber
eBook: Liebesromane
Keine Bewertungen
Gratis (0.9 MB)

Vom anderen Ende der Welt von Liv Winterberg

Die Naturforscherin Mary Linley gibt sich als Mann aus, um ans andere Ende der Welt segeln zu können.

Vom anderen Ende der Welt von Liv Winterberg Vom anderen Ende der Welt von Liv Winterberg
eBook: Historische Romane
Keine Bewertungen
Gratis (2.9 MB)

Mörderischer Mistral von Cay Rademacher

Nach seiner Versetzung in die Provinz muss Capitaine Blanc einen äußerst verwickelten Mordfall aufklären, der ihm keine Ruhe mehr lässt.

Mörderischer Mistral von Cay Rademacher Mörderischer Mistral von Cay Rademacher
eBook: Krimis und Thriller
Keine Bewertungen
Gratis (6.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snail Bob 2 Free

Das preisgekörnte Physikrätsel Spiel ist zurück! Diesmal völlig umsonst!

Wie schon im Originalen Spiel kriecht Bob die Schnecke stets vorwärts, egal in welcher Situation er sich auch befindet. Dein Job ist es nun im richtigen Zeitpunkt Knöpfe zu drücken, Hebel umzuschalten, Plattformen zu bewegen und andere Maschinen zu aktivieren, damit Bob nicht in Gefahr gerät oder gar stirbt!

Snail Bob 2 ist für Spieler allen Alters und Fähigkeiten geeignet. Es ist ein humorvolles und unterhaltendes Spiel, dass einiges, aber nicht zu viel, an Grips abverlangt und einem am Ende jedoch stets ein Lächeln auf die Lippen zaubern wird.

– 90 Level, verteilt auf drei einzigartige Welten 
– Kleide Bob in zahlreiche Outfits ein (er kann sogar in Pixel, After Shower und Drachenkostüme schlüpfen)
– Finde alle versteckten Sterne und Puzzleteile (zahlreiche, versteckte Objekte in jedem Level)
– Rätselspaß für die ganze Familie und perfekt geeignet für Kinder und Erwachsene, vor allem beim Zusammenspiel
– Die Fortsetzung des bekannten Browser-Games das über eine Million mal gespielt wurde

WP-Appbox: Snail Bob 2 Free (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Apple plant zügigen Ausbau in Europa und Asien

Jennifer Bailey AppleJennifer Bailey ist als „Vice President of Internet Services“ bei Apple auch für den Ausbau von Apple Pay verantwortlich. In einem Interview mit dem Magazin TechCrunch versprach Bailey nun, dass Apple auf einen raschen Ausbau der Plattform in Europa und Asien hinarbeite. Ziel sei es, Apple Pay in allen für Apple relevanten Märkten anzubieten. Als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Device-Patent: Apple will Walkie-Talkie-Funktion „wiederbeleben“

Device-Patent: Apple will Walkie-Talkie-Funktion „wiederbeleben“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat ein neues Patent angemeldet, bei dem es sich um eine „neue“ Art der Voice Communication handeln soll. Um genau zu sein beschreibt das Patent ein „Wireless Communication Device“...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Device-Patent: Apple will Walkie-Talkie-Funktion „wiederbeleben“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: Browser-Unterstützung auf dem Mac ausgebaut

1Password im Browser

Die OS-X-Version der Passwortverwaltung integriert sich nun in drei weitere Browser. Das Update sorgt auch für eine nützliche Neuerung bei der Großdarstellung von Kennwörtern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentklage: VirnetX fordert Abschaltung von iMessage und FaceTime

Facetime

Der Patentverwerter will nun Apples Kommunikationsdienste gerichtlich verbieten lassen und fordert weitere 190 Millionen US-Dollar. Eine Jury hatte VirnetX bereits 626 Millionen US-Dollar zugesprochen, Apple hält dies für ungültig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 + 1: Hässliche Webseiten

Was manche Personen hässlich finden, fasziniert andere. Im Fall von Pascal Deville sind das Webseiten. Er gründete eine eigene Webseite, die sich mit der Schönheit der Hässlichkeit befasst. Webseiten wie Craigslist, die 2016 noch aussehen wie im Jahr ihrer Gründung, werden dort thematisiert und zwar im Kontext einer künstlerischen Strömung, des „Brutalismus“. Wir greifen 10 Beispiele von Deville auf und fügen ein eigenes hinzu: Fefe und seinem Blog sei Dank.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Musik ins Wochenende: So fügst du Songs zu deiner aktuellen Wiedergabe hinzu

Das iPhone begleitet uns auf Schritt und Tritt und hat durch seine Musik-App den iPod als ultimativen Musikplayer längst vom Thron gestoßen. Durch Spotify und Apple Music haben wir mittlerweile auch günstigen Zugriff auf nahezu jeden Song. Doch welchen möchten wir zuerst hören und was kommt danach? Mit Apples "Nächste Titel"-Liste kannst du eine Wiedergabereihenfolge festlegen, ohne eine Wiedergabeliste erstellen zu müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endloses Fußballspiel „TV Sports Soccer“ erstmals kostenlos erhältlich

Endloses Fußballspiel „TV Sports Soccer“ erstmals kostenlos erhältlich

Vier Monate nach dem Release Anfang des Jahres könnt ihr TV Sports Soccer (AppStore) von Rantmedia Games erstmals für lau aus dem AppStore laden.

Zum Release kostete der Premium-Download noch 2,99€, später wurde die Universal-App auf 0,99€ reduziert. Nun findet das Spiel, das auch auf dem Apple TV der 4. Generation spielbar ist, zum ersten Mal für lau den Weg auf eure iPhones, iPads und eben das Apple TV.
TV Sports Soccer iOS
TV Sports Soccer (AppStore) ist ein endloses Fußballspiel, das im Stil einer TV-Übertragung präsentiert wird und in dem ihr Tore am Fließband schießen müsst. Mit eurem Team stürmt ihr auf das gegnerische Tor zu. Dabei steuert ihr immer den Spieler, der gerade in Ballbesitz ist. Allerdings nicht seinen Laufweg, sondern nur seine Schüsse bzw. Pässe, die ihr per Taps im richtigem Moment ausführen müsst.

TV Sports Soccer macht Laune

Schießt ihr ein Tor, geht es sofort auf dem nächsten Feld hinter dem Tor weiter. Bis irgendwann die gegnerische Mannschaft durch einen Fehlpass oder abgeblockten Schuss in Ballbesitz gelangt – dem Ende einer Runde.
TV Sports Soccer iOS
TV Sports Soccer (AppStore) ist ein witziges Endlos-Fußballspiel, dessen aktuell für kurze Zeit kostenloser Download durchaus spaßige Zeiten bescheren kann, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung erhfahrt.

TV Sports Soccer Trailer

Der Beitrag Endloses Fußballspiel „TV Sports Soccer“ erstmals kostenlos erhältlich erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: „Wir arbeiten schnell in Asien und auch in Europa…“

Bisher ist der mobile Bezahldienst Apple Pay lediglich in den Vereinigten Staaten, Kanada, Großbritannien, Australien und China verfügbar. Seit einigen Wochen gesellt sich auch noch Singapur dazu, denn hier kooperiert Apple mit fünf großen Banken des Landes, die insgesamt mehr als 80 Prozent der potentiellen Kunden abdecken. Im Rahmen dieses Events sprach Jennifer Bailey, die zuständige Vizepräsidentin für Apple Pay, mit den Kollegen von TechCrunch und erklärte:

„Wir arbeiten schnell in Asien und auch in Europa, unser Ziel ist es Apple Pay in jedem wichtigen Markt zu haben.“

apple-pay

Obwohl es zuletzt hieß, dass der Dienst auch in Hong Kong kommen wird, ist noch nicht klar, welches Land das nächste sein wird. Auch über Indien, Brasilien, Frankreich oder die Schweiz wird spekuliert. Um in die nähere Auswahl von Apple zu gelangen, wird laut Bailey erst einmal der Markt für Apple Produkte betrachtet. Darüber hinaus auch die Benutzung von Debit- und Kreditkarten sowie die Abdeckung durch kontaktloses Bezahlen. Da man vor allem auf bestehende Apple Kunden setzt, könnte man in einigen Märkten, beispielsweise in Südostasien wo Android vorherrscht, Probleme bekommen. Nichtsdestotrotz ist Jennifer Bailey begeistert von dem Momentum und will weiter auf den bisherigen Erfolgen aufbauen.

Auch wenn der Bericht Deutschland nicht explizit erwähnt, scheinen die Kriterien zu passen. Es wird vielleicht noch etwas dauern, aber Apple Pay dürfte auch den Weg in unsere Stores schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Leak zeigt Dual-Kamera und 256-GB-Speicherchip

Bereits in wenigen Monaten wird Apple die nächste iPhone-Generation enthüllen. Ein paar Details scheinen inzwischen schon als recht gesichert zu gelten – unter anderem ein Dual-Kamera-Modul für das iPhone 7 Plus. In einem neuen Leak aus Asien zeigt sich nun das entsprechende Bauteil. Auf demselben Bild sind des weiteren noch drei SanDisk-Speicherchips abgebildet – mit 16, 64 und 256 Gigabyte.

Die kommenden iPhones könnten also erstmals seit mehreren Jahren die maximale Speicherkapazität...

iPhone 7 Plus: Leak zeigt Dual-Kamera und 256-GB-Speicherchip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Entdecke neue Autoren“: Apple verschenkt E-Books

Ebooks Kostenlos Bei AppleUnter dem Motto „Entdecke neue Autoren“ läuft in Apples iBooks Store von heute bis Montag, 30. Mai wieder eine Sonderaktion, in deren Rahmen ihr vier E-Books kostenlos laden könnt. Hast du Lust auf aufregenden neuen Lesestoff? Wir stellen vier Bücher herausragender Schriftsteller vor, die uns begeistert haben. Ob Krimi, New Adult oder Liebesroman – hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gunpowder

Spiele als Incendio, der Held mit Witz und Schießpulver, und hol dir das Gold der Stadt vom fiesen Boss Grimshaw zurück. Ein explosiver Puzzlespaß erwartet dich!

Spreng dich in 150 Puzzle-Leveln durch den Wilden Westen. Brennende Wägen, Gatling-Geschütze, Kerzenleuchter, Kanonen, Loren und vieles mehr sind dein Heldenwerkzeug!

WP-Appbox: Gunpowder (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzfundstück: Tea Rebels Teebeutel mit Steve Jobs Aufdruck

Netzfundstück: Tea Rebels Teebeutel mit Steve Jobs Aufdruck auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass man mit dem nötigen Kleingeld auch mal mit Tim Cook Mittagessen darf, ist ja nix neues. Leider gehen die Charity-Essen mit Apple CEOs meist für Summen über die Ladentheke,...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Netzfundstück: Tea Rebels Teebeutel mit Steve Jobs Aufdruck erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Verkäufe: Microsoft versinkt in der Bedeutungslosigkeit

Microsofts Smartphone-Geschäft will nicht in die Gänge kommen – und das ist ob der aktuellen Zahlen sogar noch positiv ausgedrückt. Diese zeigen nämlich keine Stagnation oder gar ein Wachstum, sondern ganz deutlich nach unten. Wie dem aktuellen Bericht der Analysten von Gartner zu entnehmen ist, muss man inzwischen schon auf die erste Nachkommastelle achten, um die Marktanteile von Microsoft am Smartphone-Markt in Zahlen ausdrücken zu...

Smartphone-Verkäufe: Microsoft versinkt in der Bedeutungslosigkeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snail Bob 2: Puzzle-Spiel für die ganze Familie jetzt kostenlos ausprobieren

Egal ob jung oder alt: Snail Bob 2 ist ein Puzzle-Spiel für alle Altersklassen. Jetzt ist es in einer überarbeiteten Version im App Store erschienen.

Snail Bob 4

Wirklich neu ist Snail Bob 2 im App Store nicht. Immerhin ist das Spiel bereits im September veröffentlicht worden. Nachdem die Vollversion im Dezember für 48 Stunden kostenlos angeboten wurde, habt ihr jetzt die Möglichkeit, das Spiel erneut kostenlos aus dem App Store zu laden – denn Snail Bob 2 Free (App Store-Link) steht seit Mittwoch zum Download bereit. Es handelt sich dabei allerdings um mehr als nur eine einfache Light-Version.

Prinzipiell kann man Snail Bob 2 Free komplett ohne Bezahlung durchspielen. Zum Start gibt es drei Leben, die sich langsam wieder aufladen. Zudem wird zwischen den Leveln gelegentlich Werbung angezeigt, meiner Meinung nach aber nicht zu häufig. Zudem besteht innerhalb des Spiels die Möglichkeit, Snail Bob 2 Free per In-App-Kauf in Höhe von 99 Cent zur Vollversion zu machen. Das ist gar kein schlechter Deal, denn normalerweise kostet das Spiel 2,99 Euro.

Am Spielprinzip des Vorgängers hat sich nichts geändert. Auch in Snail Bob 2 schleicht man mit einer kleinen Schnecke durch die Level, muss Schalter umlegen und Knöpfe drücken, um so gefährlichen Gegnern, Hindernissen und Abgründen aus dem Weg gehen. Das ist einfach, macht in der kunterbunten Welt aber jede Menge Spaß.

In Snail Bob 2 gibt es viele kleine Animationen und Überraschungen

Die Steuerung könnte dabei einfacher nicht sein: Bob schleicht automatisch durch die Gegend und kann per Fingertipp in seinem Schneckenhaus verschwinden. Am unteren Bildschirmrand gibt es einen einzigen Button, mit dem man die Laufrichtung ändern kann. Ansonsten tippt man alle Gegenstände und Objekte einfach auf dem Bildschirm an.

Und das sollte man auch tun: In Snail Bob 2 gibt es nicht nur Gefahren, sondern auch witzige Animationen und vor allem versteckte Objekte. In jedem Level gibt es drei Sterne, für die man teilweise ein sehr wachsames Auge benötigt. In einigen Leveln gibt es zudem versteckte Puzzle-Teile, die man nach und nach zu einem großen Bild zusammenfügt.

Snail Bob 3

Der Artikel Snail Bob 2: Puzzle-Spiel für die ganze Familie jetzt kostenlos ausprobieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent-Troll VirnetX verlangt mehr Geld von Apple – FaceTime und iMessage sollen verboten werden

Die Patentstreitigkeiten zwischen Apple und VirnetX laufen nun schon seit geraumer Zeit. Der Patenttroll verlangte zuletzt 625 Millionen Dollar, Apple widersetzt sich jedoch dieser Strafzahlung. Streitpunkt sind VirnetX-Patente, die Apple bei FaceTime, iMessage und bei VPN-Diensten einsetzt. Nun geht die Auseinandersetzung in die nächste Runde.

virnetx

VirnetX verlangt mehr Geld von Apple

Ursprünglich hatte ein Gericht Apple dazu verdonnert, 368 Millionen Dollar an Apple zu zahlen. In einem Revisionsverfahren wurde diese Summe auf 625 Millionen Dollar erhöht, doch dies scheint VirnetX noch nicht genug zu sein.

Wie Law360 berichtet, hat sich VirnetX erneut an ein Gericht gewandt, um die Schadenssumme zu erhöhen. Gleichzeitig verlangt das Unternehmen FaceTime und iMessage zu verbieten. Apples Einsatz der Patente habe bei VirnetX zu einem nicht reparablen Schaden geführt. Aus diesem Grund verlangt der Patent-Troll, dass die Schadenssumme um 190 Millionen Dollar erhöht wird.

At a post-trial hearing Wednesday, Texas technology company VirnetX argued that although an injunction blocking Apple’s popular video chatting and messaging features, along with a virtual private network on demand feature, may seem like a harsh remedy, it is necessary because of the irreparable harm Apple’s infringement caused the company.

Die Patentstreitigkeiten zwischen Apple und VirnetX werden uns sicherlich noch ein wenig begleiten. Auf der einen Seite stellt sich die Frage, ob Apple eine Strafzahlung an VirnetX entrichten muss und wie hoch diese ist und auf der anderen Seite bleibt abzuwarten, ob Apple die Technologie hinter FaceTime und iMessage anpassen muss, um betroffene Patente zu umschiffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple implementiert arabische Webseitenversion von apple.com

Apple implementiert arabische Webseitenversion von apple.com auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat gestern eine arabische Version seiner apple.com-Webseite gestartet. Online Store und Webauftritt des Konzerns werden nun komplett in arabischen Schriftzeichen (mit neuer rechts-nach-links Schriftart) angezeigt. Das neue Webseitenangebot wird...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple implementiert arabische Webseitenversion von apple.com erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak für iOS 9.3.3 vorhanden, aber nicht öffentlich

Entwickler Luca Tedesco stammt aus der Jailbreak-Szene. Kurz nach der Veröffentlichung von iOS 9.3.3 Beta 1 für iPhone, iPod touch und iPad gab er auf Twitter damit an, dass er bereits einen Jailbreak für die neue Firmware besäße. Öffentlich zugänglich machen möchte Tedesco diesen jedoch nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Alle Lieblings-Songs auf einmal mit „Love“ markieren

Mit einem einfachem Trick könnt Ihr in Apple Music all Eure Lieblings-Songs auf einmal mit „Love“ markieren.

Wollt Ihr Eure Musik nicht nur mit Sternen bewerten, könnt Ihr sie zusätzlich noch mit einem „Love“ (Herz) versehen. Vorteil: Apple optimiert damit „Für Dich“ mit Eurem Musikgeschmack.

Alle Songs einzeln herauszusuchen, das ist allerdings eine umständliche Lösung. So geht es schneller:

Mini-iTunes

  • Erstellt Euch eine smarte Playlist, in der Ihr automatisch Songs importieren lasst, die Ihr z.B. mit mehr als 3 Sternen bewertet
  • Öffnet diese Playlist
  • Markiert alle Lieder in der Liste
  • Danach führt Ihr einen Rechtsklick aus
  • Und klickt auf „Love“ – fertig!

(via Loopinsight)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser FTP-Client Cyberduck in Version 5.0 erschienen

Mit Cyberduck könnt ihr auf Daten zugreifen, die bei externen Diensten und Server lagern. Version 5.0 bringt folgende Änderungen mit.

CyberduckFür den FTP-Zugriff setze ich persönlich auf Yummy FTP. Etwas günstiger geht es mit Cyberduck, das ab sofort in Version 5.0 zum Download bereitliegt. Ihr sollet wissen: Der Download von der Entwickler-Webseite ist kostenlos, die Version aus dem Mac App Store kostet 23,99 Euro (Mac Store-Link). Solltet ihr euch für den Gratis-Download entscheiden, nimmt der Entwickler gerne Spenden entgegen, um die Weiterentwicklung garantieren zu können.

In Version 5.0 hat der Entwickler viele Fehler behoben und kleinere Änderungen vorgenommen. So gibt es nicht nur ein überarbeitetes Layout mit monochromen Toolbar-Icons, sondern auch Support für Google Drive und Spectra S3. Zudem gibt es Verbesserung in der Nutzung von Amazon S3. Des Weiteren unterstützt Cyberduck jetzt auch das Verwenden von großen Dateien via S3, OpenStack Swift und Backblaze B2.

Cyberduck kann komplett kostenfrei genutzt werden

Ebenso wurden Fehler ausgemerzt, die von Nutzern gemeldet wurden. Die Neuerungen stehen sowohl in der Mac- als auch Windows-Version zum Download bereit. Ansonsten bietet Cyberduck eine einfache oder eher rudimentäre Oberfläche und unterstützt auch SFTP und WebDAV-Zugriffe. Ihr könnt einfach Lesezeichen für eure Logins anlegen und schnell darauf zugreifen, via Drag&Drop Dateien fix hoch- und runterladen, neue Ordner anlegen oder auf eine Historie zugreifen.

Cyberduck bietet praktische Funktionen zur Verwaltung von Daten auf einem externen Server. Im Mac App Store gibt es im Schnitt nur dreienhalb Sterne. Natürlich könnt ihr den Download kostenfrei ausprobieren, gefällt das Programm, könnt ihr die Macher mit einer Spende unterstützen.

Der Artikel Kostenloser FTP-Client Cyberduck in Version 5.0 erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Ferngesteuerte Kakerlake

iGadget-Tipp: Ferngesteuerte Kakerlake ab 7.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Diese Kakerlake ist per iPhone-App steuerbar.

Nicht günstig, aber manche Reaktionen sind sicher unbezahlbar! ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

"Wie haben die Bayern gespielt?": So checkst du Sportergebnisse mit Siri

Die charmante und ebenso witzige Sprachassistent Siri begleitet uns Alltag und übernimmt auf Wunsch auch kleinere Aufgaben. Sie legt Kalendereinträge an, sucht für uns im Internet und kann bei entsprechender Hardware sogar Teile unseres Zuhause steuern. Doch Siri kennt sich auch mit Sport aus und kann uns Sportergebnisse anzeigen, ohne dass wir eine zusätzliche App auf unseren iPhone benötigen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Energy: HomeKit Steckdose und Stromsensor für 35,98€

Zuletzt haben wir über die smarte Steckdose berichtet als sie in Amazon Blitzangeboten für 39,79€ erhältlich war.

Damals waren innerhalb von 5 Minuten alle Geräte reserviert. Nun gibt es die Steckdose für 35,98€ inklusive Versand bei Notebooksbilliger.de. Der nächste Preis laut Idealo liegt bei 44,91€. Super Ersparnis und sicherlich super Produkt!

Durch die Integration von Apples „HomeKit“ könnt ihr über Sprachassistent „Siri“ die Steckdose direkt an- oder ausschalten. Die intelligente Steckdose hat auch einen integrierten Stromsensor, was bedeutet, dass ihr den Verbrauch von den betriebenen Geräten in der „Elgato Eve“-App ablesen und tracken könnt. Ziemlich praktisch!

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bereit für die EM: Kicker-App verspricht Videozusammenfassungen und Livestreams

Kicker HeaderIn zwei Wochen beginnt die Fußball EM 2016 in Frankreich. Mit der neu veröffentlichten Version 4.5 bereitet sich nun auch die Kicker-App auf das Großereignis vor und kündigt attraktive neue Features an. Erstmals könnt ihr zur EM auch Spiele-Highlights als Video über die App abrufen. Sowohl die Spiele der deutschen Nationalmannschaft als auch ausgewählte Spiele […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktguru: Angebot von Apples Empfehlung ist noch ausbaufähig

Immer die neuesten Prospekte in einer App – das verspricht Marktguru. Doch aktuell klappt das noch nicht so ganz.

Marktguru

Wir sind Woche für Woche gespannt, was Apple sich für den App Store einfallen lässt. Zu den „besten neuen Apps“ zählt aktuell Marktguru (App Store-Link), das seit April auf iPhone und iPad installiert werden kann. Wir haben uns die App mit dem durchaus schicken Icon schon genauer angesehen und wollen euch mit einem ersten Feedback versorgen.

Marktguru soll dabei helfen, den Wahn an Werbeprospekten zu minimieren. Denn sind wir mal ehrlich: Nur die wenigsten von uns dürften einen Aufkleber „Bitte keine Werbung“ auf dem Briefkasten geklebt und sich deswegen wohl schon häufiger über die ganzen Prospekte geärgert haben. Marktguru verspricht selbst ohne Altpapier immer die neuesten Prospekte und Angebote zu liefern.

In Marktguru fehlen noch einige wichtige Geschäfte

Die kostenlose Universal-App überzeugt zunächst einmal mit einem netten Icon und einer hübschen sowie übersichtlichen Aufmachung. Im Handumdrehen hat man den eigenen Ort entweder manuell oder über die Ortungsdienste ausgewählt und bekommt danach alle verfügbaren Prospekte angezeigt. Die Prospekte laden schnell, können per Fingerwisch umgeblättert werden und sind qualitativ so gut, dass sie auch per Zoom vergrößert werden können. Spannend: Hält man den Finger zwei Sekunden auf ein Angebot, kann man es teilen oder auf die Merkliste setzen – ein wirklich tolles Extra.

Aktuell hat Marktguru ein Problem. Obwohl die App angibt, dass sie quasi jeden großen Einzelhändler kennt, sind doch nicht alle Prospekte verfügbar. Hier in Bochum fehlen unter anderem Rewe, Kaufpark, Penny, Netto oder Media Markt. Und das, obwohl die meisten davon auf ihrer Internet-Seite durchaus ein eigenes Online-Prospekt zur Ansicht bereitstellen. Hier muss Marktguru definitiv noch etwas nachbessern. Die Basis ist aber definitiv gelegt: Die App ist bequem, modern und schnell – nur mit den Inhalten stimmt es noch nicht ganz. Das bestätigen auch die momentan nicht so positive Rezensionen im App Store. Mehr Prospekte könnt ihr eventuell in kaufDA oder MeinProspekt aufspühren.

Der Artikel Marktguru: Angebot von Apples Empfehlung ist noch ausbaufähig erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Man investiert nun in eigene Inhalte

Apple-TV-4-im-Test-Schnell-aber-dennoch-enttaeuschend-Das-Menue-vom-neuen-1024x576-a53954c59b4d3b8a

Es war nur eine Frage der Zeit, bis Apple auch auf den Zug der Streaming-Anbieter aufspringt und versucht so viele eigene Inhalte wie nur möglich zu produzieren. Im Jahr 2015 war man sogar an der Firma Warner Studios interessiert und wollte diese Firma gerne in das Unternehmen integrieren, um eigene Inhalte über das AppleTV anzubieten. Wie es scheint, hat man sich aber nicht über den Preis einigen können und den Kauf wieder verschoben oder zurück gezogen.

60 Milliarden sind einfach zu viel
Wenn man sich denkt, dass die großen Studios wie HBO oder auch CNN nicht gerade kleine Fische auf dem Markt sind, wird der Preis natürlich sehr hoch angesetzt. Apple müsste dann knapp ein Viertel seines Barvermögens ausgeben, um die Unternehmen zu schlucken. Hier sehen wir das Geld bei einer Tesla-Übernahme deutlich besser angelegt als in einem TV-Studio oder einem Onlineanbieter.

Apple wird es selbst machen
Wenn man sich nun die komplette Bandbreite des AppleTV ansieht, wird Apple so oder so irgendwann reagieren müssen, um nicht von Amazon oder auch Netflix untergebuttert zu werden. Klar dürfte sein, dass Apple nur konkurrenzfähig bleibt, wenn man eigene und exklusive Inhalte anbietet. Bislang hat das Unternehmen nur eine kleine Serie mit Dr. Dre gedreht, aber dies soll noch weiter ausgebaut werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zinseszinsrechner

Scheller, einfacher Zinsrechner 

WP-Appbox: Zinseszinsrechner (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gunpowder: explosives iOS-Puzzle erstmals kostenlos laden

Das vor gut einem Jahr im AppStore erschienene Puzzle Gunpowder (AppStore) von Rogue Rocket Games könnt ihr aktuell für lau aus dem AppStore laden.

Es ist die erste Gelegenheit zum kostenlosen Download seit dem Release im März 2015. Zuletzt lag der Preis auf dem regulären Niveau von 3,99€, die ihr nun komplett einsparen könnt. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 1,99€ für die im AppStore mit vollen 5 Sternen bewertete Universal-App für iPhone und iPad.
Gunpowder iPad
Gunpowder (AppStore) ist ein explosives Puzzle im Wilden Westen. In 150 Level gilt es, einem reichen Minenbesitzer ein Schnippchen zu schlagen und alle seine Tresore und Sparschweine in die Luft zu sprengen. Dafür müsst ihr Spuren aus begrenzt zur Verfügung stehendem Schießpulver mit dem Finger in die Level zeichnen und so versuchen, alle „Zielobjekte“ zu sprengen. Das ist dank verschiedener Gameplay-Elemente und Schwierigkeiten durchaus knifflig, aber auch spaßig, wie ein Blick in unsere Spiele-Vorstellung zeigt. Für lau auf jeden Fall einen Download wert.

Der Beitrag Gunpowder: explosives iOS-Puzzle erstmals kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple TV als persönlicher Assistent und Konkurrent zu Amazon Echo und Google Home

Siri Heim AssistentApples angeblich geplanter, persönlicher Heimassistent und damit Konkurrent zu Amazon Echo und dem kommenden Google Home könnte in eine neue Version von Apple TV integriert werden. Mitte der Woche kamen Gerüchte dahingehend auf, dass Apple an einer „Hardware-Version von Siri“ arbeitet. Einem Gerät, das bei euch zu Hause steht und rund um die Uhr auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lenovo gesteht ein: Zukauf Motorola bleibt unter den Erwartungen

Für 2,91 Milliarden US-Dollar hatte Lenovo den Smartphone-Hersteller Motorola im Jahr 2014 von Google übernommen. Heute steht die Marke als Problemkind hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Motorola

Das Geschäftsjahr von Lenovo wurde mit einem Nettoverlust von 128 Mio. Dollar abgeschlossen. Dabei hat man im vergangenen Jahr unter anderem über 3000 Mitarbeiter entlassen müssen.

Probleme bereitete insbesondere das Smartphone-Geschäft. Hier sanken die Verkäufe alleine im wichtigen Markt China um 85 Prozent. Denn obwohl Lenovo aus China kommt, kann mit der Marke Motorola hier kein Heimvorteil erspielt werden. Andere, inländische Hersteller schnappten Lenovo da die Marktanteile weg. Und auch in Europa, dem mittleren Osten und Afrika geht es nicht zurecht voran. Lenovo schleicht hier bei einem Marktanteil unter drei Prozent aus dem Rampenlicht.

Dennoch will man vorerst an der Mehrmarkenstrategie festhalten, sich aber neu positionieren. Lenovo selbst soll als Marke für günstigere Modelle gelten und Motorola für teurere Geräte mit mehr Innovationen.

Fokus auf PC-Geschäft.

Lenovo

Und noch ein Problem hat Lenovo. Mit 20 Prozent sind die Chinesen Marktführer in einem Markt, der seit Jahren stagniert und im letzten Jahr sogar stark geschrumpft ist. Der PC-Markt soll laut Europachef Luca Rossi aber dennoch Kerngeschäft bleiben: Er hofft auf eine Belebung im zweiten Halbjahr. Zum einen laufen dann die kostenlosen Upgrades auf Windows 10 aus und zum anderen wird die Unterstützung einiger Versionen von Windows 7 eingestellt. Auf Kosten der kleinen Anbieter würde es zu einem Verdrängungswettbewerb kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hulk Hogan wird von PayPal-Gründer gesponsert

Die Wrestling-Ikone Hulk Hogan wird vom PayPal-Mitgründer Peter Thiel finanziell unterstützt. 10 Millionen US-Dollar soll Thiel Hogan gegeben haben, um vor Gericht gegen den Gawker-Verlag (Gizmodo, Kotaku, Lifehacker, etc.) in einem Verfahren um die Veröffentlichung eines Sexvideos bestehen zu können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Octagon ist die neue Gratis-App der Woche

Octagon wird in Kooperation mit Apple verschenkt. Wir können den Download ebenfalls empfehlen, der noch bis Donnerstag kostenlos sein wird.

Octagon

Die Rubik „Gratis-App der Woche“ ist eine wöchentliche Aktion seitens Apple, die guten Anklang findet. In dieser Woche wird das sonst 2 Euro teure Octagon (App Store-Link) kostenlos zum Download angeboten. Das Spiel ist 30,5 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und mit guten viereinhalb von fünf Sternen bewertet.

Laut Entwickler ist Octagon ein simples Arcade-Spiel mit einer maximalen Herausforderung. Dem kann ich mich nach den ersten Runden bereits anschließen, das liegt aber zum Teil auch an der nicht ganz optimalen Steuerung – dazu aber später mehr. In Octagon muss man versuchen mit einem kleinen Achteck auf dem vorgelegten Pfad zu bleiben, der ebenfalls wie ein Achteck gestaltet ist.

Octagon verzichtet auf In-App-Käufe

Die einzelnen Level dauern jeweils 60 Sekunden, wenn man es denn bis ans Ziel schafft. Das ist in den ersten Versuchen quasi unmöglich, stattdessen tastet man sich immer weiter voran und versucht sich den richtigen Weg einzuprägen. Das macht schon Spaß, zumal es aufgrund der zufällig generierten Welten quasi unendlich viele Level gibt, die man nacheinander bestreiten darf. Für Gefahr sorgen neben den Abgründen einige Hindernisse, die man zwar überfahren kann, dann aber mit einem kurzzeitig verwackelten Bild leben muss.

Das wohl größte Hindernis ist aus meiner Sicht allerdings die Steuerung. Um das Achteck in Octagon zu bewegen, wischt man nach links oder rechts, mit einem Fingerwisch nach oben kann man springen. Das klingt zwar einfach, ist bei der geforderten Geschwindigkeit aber gar nicht so einfach, da so ein Fingerwisch ja mehr Zeit in Anspruch nimmt, als ein Fingertipp auf einen virtuellen Button. Genau so ein D-Pad zur Steuerung würde ich mir aber wünschen, zumal die Entwickler bereits Support für iOS-Controller eingebaut haben.

Octagon im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Octagon ist die neue Gratis-App der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Qualcomm X12 LTE-Chip ein heißer Kandidat

Auch wenn es mehrere Gerüchte gibt, dass Apple beim kommenden iPhone 7 auf Intel als primären Lieferanten der LTE-Chips setzen wird, wird Apple auch weiterhin auf seinen Langzeit-Lieferanten Qualcomm setzen, um einen Teil der LTE-Chips abzudecken.

qualcomm_snapdragon

Qualcomm X12 LTE-Chip fürs iPhone 7?

Lange Zeit diente Qualcomm als exklusiver Lieferant der LTE-Chips beim iPhone. In diesem Jahr gibt es mehrere Indizien dafür, dass Apple beim LTE-Chip auf zwei Lieferanten setzen wird. So ist der Qualcomm X12 LTE-Chip ein heißer Kandidat für das iPhone 7.

Qualcomm hat den X12 im September 2015 angekündigt. Dieser unterstützt LTE Category 12 und bis zu 600MBit/s im Download sowie LTE Category 13 und bis zu 150MBit/s im Upload. Zu der X12 Baureihe gehören auch der MDM9x45 und MDM9x40 Chip. So könnte der MDM9x45 beim iPhone 7 der Nachfolger des MDM9635 werden, der beim iPhone 6S verbaut wird. Das eingebundene Video gibt euch einen guten Überblick zur Leistung der X12 Serie von Qualcomm.

Wir sind gespannt, wie Apple beim iPhone 7 verfährt und wie das Unternehmen die LTE-Chips verbaut. Denkbar ist zum Beispiel, dass die Intel Chips in einer bestimmten Region zum Einsatz kommen und die Qualcomm-Chips für eine andere Region gedacht sind.

Qualcomm hat auch bereits mit der X16 Serie die Nachfolge-Baureihe vorgestellt. Diese wird es nicht in das iPhone 7 schaffen. Qualcomm X16 wurde im Februar 2016 vorgestellt. Die LTE-Chips der Serie unterstützen 1GB/s im Download und 150MBit/s im Upload. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung zeigt faltbares Display für Smartphone (Video)

Samsung ist dafür bekannt, an faltbaren Displays zu arbeiten – jetzt gibt es ein Video dazu.

Der Clip zeigt einen Bildschirm, der aufgerollt werden kann. Eine Maschine wickelt ihn auf eine Rolle und wieder ab. Währenddessen werden ununterbrochen kurze Video-Clips gezeigt.

Samsung faltbarer Display

Samsung präsentiert aufrollbaren Bildschirm

Der Prototyp hat eine Größe von 5,7″ und löst mit Full-HD auf. Zum Vergleich: Das iPhone 6s Plus, aktuell das Apple-Modell mit dem größten Screen, verfügt über 5,5″.

Trotz integriertem Touchscreen ist das ganze Konstrukt nur 0,3 Millimeter dick und wiegt gerade einmal 5 Gramm. Ein durchaus beeindruckendes Stück Zukunft:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon Crawler „The Greedy Cave“ erstmals für lau laden

Dungeon Crawler „The Greedy Cave“ erstmals für lau laden

Einige Monate nach dem Release im Februar diesen Jahres bietet Avalon Games seinen Dungeon Crawler The Greedy Cave (AppStore) zum ersten Mal kostenlos im AppStore an.

Bisher viel durchweg ein Kaufpreis von kleinen 0,99€ an, die ihr nun komplett sparen könnt. Übersehen haben wir zudem ein Update vor einigen Wochen, dank dem das Spiel unter anderem 20 neue Level, einen neuen Höllen-Schwierigkeitsgrad und einige weitere Neuerungen und Verbesserungen erhalten hat.
The Greedy Cave iOSThe Greedy Cave iPhone iPad
The Greedy Cave (AppStore) ist ein kleiner Dungeon Crawler, der in seiner Optik an das tolle Don’t Starve (AppStore) erinnert. Das Gameplay kann sich ebenfalls sehen lassen, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung aus dem Februar nachlesen könnt.

Dungeon Crawler für iOS

In klassischer Dungeon-Crawler-Manier stürzt ihr euch mit einem Helden in eine finstere Höhle, in der es nur so vor schaurigen Monstern und gefährlichen Wesen wimmelt. Per simpler Taps auf die Bodenkacheln (oder alternativ per virtuellem Steuerkreuz) bewegt ihr euch durch die Finsternis, immer auf der Suche nach einer Treppe in die nächst tiefer gelegene Etage. Auf eurem Weg trefft ihr dabei natürlich nicht nur auf viele Gefahren, sondern auch auf Schatztruhen mit besseren Waffen und weiteren wertvollen Fundstücken.
The Greedy Cave iOSThe Greedy Cave iPhone iPad
The Greedy Cave (AppStore) ist ein gelungener Dungeon Crawler für iOS, dessen aktuell kostenlosen Download wir allen Genre-Fans empfehlen können. Allerdings gibt es optionale In-App-Käufe, die früher oderspäter mehr oder weniger zwangsweise ins Spiel kommen. Bis dahin könnt ihr das Spiel aber kostenlos ausprobieren oder müsst Geduld und Spucke beweisen…

Der Beitrag Dungeon Crawler „The Greedy Cave“ erstmals für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat sammelt 1,8 Milliarden Euro bei Investoren ein

Snapchat

Die Foto-Messenger-App Snapchat hat laut einer Börsenmitteilung Investorengeld in Höhe von 1,8 Milliarden Euro eingesammelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes Kartenspiel „Exploding Kittens“ erhält vier neue Karten

Verrücktes Kartenspiel „Exploding Kittens“ erhält vier neue Karten

Das absolut verrückte Kartenspiel Exploding Kittens® – The Official Game (AppStore) ist nun noch etwas umfangreicher. Denn via Update hat der Entwickler in dieser Woche unter anderem einen neuen Karten-Pack hinzugefügt.

Dieser trägt den Namen „Betrayal Expansion“ und muss allerdings extra via In-App-Kauf für 1,99€ freigeschaltet werden. Dafür gibt es vier neue Karten: Fake Shuffle (täuscht das Mischen des Kartenstapels vor), Kitten Roll Cat (alle Explosing Kittens wandern im Kartenstapel nach oben), Alter the Future (ermöglicht das Vorhersehen der Zukunft und das freie Anordnen des Kartenstapels) und Self Slap (mit dieser Karte schlagt ihr euch selbst, um mehr Karten zu sammeln). Damit ist der Umfang dieses absolut spaßigen Kartenspieles noch etwas größer – vorausgesetzt, dass ihr euch den Betrayal Expansion Pack zulegt.
Exploding Kittens iOS
Neben den vier neuen Karten bringt das Update noch einige weitere Verbesserungen mit sich. So verbraucht das Spiel nun zum Beispiel weniger Strom aus dem Akku und es wurden einige Fehler behoben und ein paar weitere Dinge ergänzt und verbessert.

Absolut spaßiges Kartenspiel für iPhone & iPad

Wer bisher noch nichts von Exploding Kittens® – The Official Game (AppStore) gehört hat, dem empfehlen wir einen Blick auf unsere Spiele-Vorstellung. Seitdem wurde das Multiplayer-Kartenspiel zudem bereits mehrfach verbessert und hat unter anderem einen Online-Multiplayer-Modus und iPad-Support erhalten. Der Download der Universal-App kostet übrigens 1,99€.

Der Beitrag Verrücktes Kartenspiel „Exploding Kittens“ erhält vier neue Karten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DayCost Pro – Persönliche Finanzen, Money Manager, Einnhamen, Ausgaben & Budget

3 Sekunden pro Zahlungsbewegung. Schnelle, sichere und einfache Bedienung und die Integration des IOS Widget ist unser Ziel. 

Apple Watch: 
Einnahmen und Ausgaben können auf der Apple Watch erfasst werden. Die Ansicht zeigt die heutigen und monatlichen Ausgaben 

Bedienung: 
◎ Wisch nach unten, Betrag eingeben, Kategorie wählen. 
◎ IOS Mitteilungszentrale Widget: Eingabe einfach im Sperrbild. 
◎ Passwortschutz: kein Zugriff für unbefugte. Nur Sie. Selbst Doppelklick auf der Hometaste zeigt keine Daten an. 
◎ Mehr als 160 Währungen werden unterstützt. Automatische Währungsaktualisierung. 
◎ Rechner Eingebauter Rechner. Einfacher, schneller und benutzerfreundlich. 
◎ Gesten: schnelle Erfassung und einfache Anleitung. 
◎ Spezielle Operationen werden per Animation und Text erklärt. Intuitiv, einfach zu verstehen. 
◎ iCloud backup und Wiederherstellung moeglich.
◎ Ebenso für Dropbox. 
◎ Datenexport CSV Dateien via Email.
◎ Wiederkehrende Veranstaltung, beide Ausgaben und Einnahmen, mit reichen Frequenzoptionen.

Basic:
◎ Ausgaben- und Einnahmen Belege können per Foto auch für andere hinterlegt werden.
◎ Grafische Berichterstellung: ermöglicht Saldoübersichten und Status für Jahres-, Monats- und Wochenzeiträume.
◎ Budgetmanagement: Motiviert zur eigenen Ausgabenkontrolle.
◎ Viele Farben und Hintergründe für die individuelle Einrichtung berücksichtigt.
◎ Benutzerdefinierte Kategorien und Konten richten sich an Ihre Bedürfnisse.
◎ Unterstützt iPhone und iPad.
◎ Tägliche Erinnerungen möglich.

Ferner:
◎ Einfaches Kopieren durch Gesten und automatische Positionierung für den betreffenden Tag.
◎ Sie brauchen gegebenenfalls nur den Betrag ändern.Selbstverständlich kann auch der vorhande betrag übernommen werden.
◎ Kategorien, Konten und Rechnungen können nachträglich geändert werden. Antippen auf den Banner erlaubt Währungsänderungen.

Wenn Ihnen die Erfassung zu aufwändig wird
Sie zu wenig Zeit haben
wenn Sie wissen möchten
wo Ihr Geld geblieben ist und wenn Sie Kosten sparen wollen ist 

„DayCost“ Ihre beste Wahl.

WP-Appbox: DayCost Pro - Persönliche Finanzen, Money Manager, Einnhamen, Ausgaben & Budget (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soziale Netzwerke in der Übersicht: Facebook, Twitter unc Co. im Porträt

Soziale Netzwerke in der Übersicht. Ob einfach nur als Nutzer oder für den eigenen Social-Media-Auftritt: Es ist gut und wichtig, heute die wichtigsten sozialen Netze zu kennen. Wir stellen die Bekannten und die Newcomer vor, zeigen wie sie funktionieren und was das Besondere an jedem ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Heimassistent: Verbesserter Apple TV statt eigenem Gerät

Nachdem wir gestern über einen Amazon Echo Konkurrenten von Apple berichteten, streut die Seite VentureBeat (via MacRumors) in Berufung auf eine anonyme Quelle weitere Gerüchte in die Runde. Statt eines komplett neuen Gerätes soll stattdessen der Apple TV um entsprechende Funktionen erw