Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

286 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. Mai 2016

Zu 141% merkbefreit, zu über 700% gefühlt

Was hackt ihr auch immer auf den armen FPÖ und AfD Anhängern und sonstigen Nazis rum? Nehmt euch doch mal lieber ein Beispiel an denen! Während ihr euch nur zu läppischen 100% über sie lustig macht, schaffen die es, zu 141% merkbefreit zu sein.

Gebt denen noch Minus Drei Jahre und Österreich ist zu 200 Prozent arisch, während ihr mit eurem linken Gutmenschentum in der selben Zeit es nicht mal auf einen Ausländeranteil von fünf Prozent in Sachsen schafft.

Während dort im Moment tatsächlich weniger als drei Prozent ‘Ausländer’ leben, schaffen es Pegida und Co völlig alleine, über 700 Prozent Muslime nur zu fühlen.

Das ist so eine Leistung, da sollte euch das Lustig Machen ganz schnell wieder vergehen.

LogEngine Image

Da nützen auch 10 Prozent mehr Inhalt in der Kinderschokolade nichts mehr. Schließlich sind das ja gefühlte 2000 Prozent im Milchanteil Schokoladenanteil Migrationsanteil …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail Store in Indien: Finanzministerium erteilt Absage

Apple Retail Store in Indien: Finanzministerium erteilt Absage auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Apple Planungen rund um erste Retail Stores in Indien vorangetrieben hat, unter anderem mit einem Antrag für eine Ausnahme einer bestimmten Regel. Ebenjene Regel...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Retail Store in Indien: Finanzministerium erteilt Absage erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky kündigt neue Supersport Tages-, Wochen- und Monatstickets an

Nach der Bundesliga-Saison ist vor der Bundesliga-Saison. Ab diesem Sommer und pünktlich zur neuen Fußball-Bundesliga-Saison wird Sky Online drei flexible Tickets anbieten: das Supersport Tages-, Wochen- und Monatsticket. Mit de Tickets könnt ihr jedoch nicht nur die Bundesliga, sondern auch die 2. Bundesliga, UEFA Champions League sowie Formel 1, Handball und weitere exklusive Live-Sport-Inhalte über das Internet verfolgen. Supersport Tickets sind ohne klassisches Sky Abo buchbar.

sky_online

Supersport Tages-, Wochen- und Monatstickets bei Sky

Sky Online, das eigenständige Online-TV-Angebot von Sky, wird noch flexibler: Jeder ohne klassisches Sky Abo kann sich dann zwischen dem Supersport Tagesticket, dem neuen Supersport Wochenticket und dem Supersport Monatsticket entscheiden.

Alle drei Tickets sind dann nicht länger an das Entertainment oder Cinema Monatsticket gebunden und einzeln buchbar. Kunden können mit den Tickets die Laufzeit flexibel wählen und bekommen mit internetfähigen Geräten Zugang zu sämtlichen Sky Bundesliga Sendern und Sky Sport Sendern, um bei allen Spielen der Bundesliga und 2. Bundesliga, der UEFA Champions League und UEFA Europa League, bei Formel 1, Wimbledon, Golf sowie weiterem exklusivem Sport live mitzufiebern.

Das genaue Startdatum sowie die neuen Preise für die Sporttickets wird Sky zu einem späteren Zeitpunkt kommunizieren. Wir sind insbesondere gespannt, welche Preise das Unternehmen für die Tickets aufrufen wird. Auf der einen Seite sind Nicht-Sky-Abonnenten mit den neuen Tickets sehr flexibel, auf der anderen Seite wird sich Sky den Service entsprechend bezahlen lassen. Hoffentlich findet Sky ein gesundes Mittelmaß bei der Preisgestaltung, so dass man sich mal mit Freunden einen Sportnachmittag gönnen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Qualcomm Fast X12 LTE-Modem wahrscheinlich

Apple iPhone 7: Qualcomm Fast X12 LTE-Modem wahrscheinlich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch wenn es bisher immer wieder heißt, dass das Apple iPhone 7 mit vergleichsweise wenigen Innovationen auf den Markt kommen wird, ist dennoch nicht gesagt, dass Apple nicht das eine...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone 7: Qualcomm Fast X12 LTE-Modem wahrscheinlich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Gespräche über Ladestationen

Apple Car: Gespräche über Ladestationen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Apple an einem eigenen Elektroauto arbeiten soll, ist nun wahrlich nicht neu und zeigt noch einmal deutlich auf, dass sich das kalifornische Unternehmen nicht mehr nur auf mobile Elektronik...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Car: Gespräche über Ladestationen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Postshop: bis 20% Rabatt auf iTunes Karten

postshop-aktion-mai16 Von heute bis einschliesslich am Mittwoch 8. Juni 2016 bzw. solange der Vorrat reicht, bietet postshop.ch satte Rabatte auf alle Geschenkkarten von iTunes. Pro Kunde gibt es maximal eine vergünstigte Karte. Die Lieferung ist Portofrei. Das Guthaben von iTunes Karten kannst du im AppStore und iTunes Store für Apps, Musik, Filme und weiteres einsetzen.
  • Die iTunes Karten mit der Vergünstigung findet ihr hier auf postshop.ch
10% Rabatt: iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 30.- für nur Fr. 27.-
10% Rabatt: iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- für nur Fr. 45.-
15% Rabatt: iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 100.- für nur Fr. 85.-
20% Rabatt: iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 200.- für nur Fr. 160.- Original article: Postshop: bis 20% Rabatt auf iTunes Karten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Entwickler-Betas für iOS, OS X und tvOS

Nach den Updates ist vor den Updates. Eine Woche nach der Veröffentlichung der finalen Aktualisierungen hat Apple am heutigen Abend die ersten Beta-Versionen für die kommenden Updates veröffentlicht. Neben iOS und OS X gibt es auch eine Version für tvOS.

Für das Mac-Betriebssystem steht die erste Beta von OS X 10.11.6 für Entwickler zur Verfügung. Die Build-Nummer lautet 15G7a. Große Veränderungen gibt es nicht, kurz vor der wahrscheinlichen Vorstellung von OS X 10.12 konzentriert sich...

Apple veröffentlicht neue Entwickler-Betas für iOS, OS X und tvOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erkundigt sich schon nach Elektrotankstellen für sein Auto

Apple interessiert sich für die Technik von E-Tankstellen für Autos. Das kann eigentlich nur eines bedeuten: Für das Apple Car muss die bestehende Infrastruktur erschlossen oder erweitert werden, denn niemand will ein Elektroauto, wenn es sich nicht bequem unterwegs laden lässt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Auto-Gerüchte: Apple soll sich für Ladestationen für Elektrofahrzeuge interessieren

Electric Car 734574 1920Neue Nahrung für die Gerüchte zum Thema Apple-Auto: Apple interessiert sich offenbar für Ladestationen für Elektroautos und steht diesbezüglich mit verschiedenen Firmen in Kontakt. Car2Go Elektro-Auto in Amsterdam Einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge erforscht Apple derzeit die Möglichkeiten in diesem Bereich. Dabei scheint als Alternative zu Kooperationen mit bereits aktiven Anbietern auch der Aufbau […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Safari Technology Preview 5

Apple hat heute ein neues Update für die Safari Technology Preview veröffentlicht. Der experimentelle Browser bietet Entwicklern die Möglichkeit mit bevorstehenden Webtechnologien zu arbeiten und neue Funktionen zu testen.

safari_technology_preview

In der Safari Technology Preview 5 bügelt Apple mit einigen Bugfixes vereinzelte Probleme glatt. Der Release widmet sich den Themen JavaScript, CSS, Web APIs, Web Inspector, sowie Media- und Netzwerk-Funktionen. Weiterhin wird für die Sicherheit nachgebessert und die Zugänglichkeit mit Hilfe von neuen Keyboard-Funktionen verbessert.

Alle Verbesserungen könnt ihr in den Release-Notes einsehen. Die Safari Technology Preview kann über das Apple Dev Center heruntergeladen werden. Das Update ist auch über den Mac App Store erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Gold: Neue Betrugsmasche rund um WhatsApp

Aktuell geht auf WhatsApp eine Betrugsmasche mit dem Namen „WhatsApp Gold“ um.

Manche Nutzer erhalten Nachrichten, in denen die „neue Version“ groß angekündigt und angepriesen wird. Die App werde, so heißt es, angeblich nur von Stars genutzt und sei jetzt für die Öffentlichkeit „geleakt“.

WhatsApp Gold

Warnung vor gefälschtem WhatsApp Gold

Es wird dringend empfohlen, nichts von der angegebenen Website herunterzuladen oder sie gleich nicht erst aufzurufen, wie das britische Portal Express berichtet. Bisher ist nicht bekannt, was genau die inoffizielle Software macht. Experten gehen allerdings von Dingen wie Datenklau oder Malware-Installation im Hintergrund aus.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(129)
Gratis (iPhone, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi Mi Drone - so günstig können Superdrohnen sein!

Xiaomi hat seine erste Drohne vorgestellt. Die Mi Drone mit vier Rotoren soll je nach Kameramodell (4 K und Full-HD stehen zur Verfügung) umgerechnet nur etwa 410 bzw. 340 Euro kosten. Platzhirsch DJI dürfte wenig begeistert sein, denn die Xiaomi-Drohnen können praktisch das Gleiche.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Foxconn am Band: Hallo Genosse Roboter

Foxconn Thumb

Seit Langem schon experimentiert der iPhone-Fertiger Foxconn mit der Einführung von Robotern in seine Produktionsprozesse. Waren die Automaten in der Vergangenheit noch zu teuer und nicht effektiv genug, scheint sich Genosse Roboter langsam einzuleben.

Zunehmende Automatisierung von Produktionsprozessen geht zumeist zulasten der Jobs, die von geringqualifiziertem Personal ausgeführt werden. Diese lassen sich besonders gut durch Maschinen ersetzen, ihre Tätigkeiten umfassen meist sich häufig wiederholende, systematische Abläufe. Das wurde nun auch 60.000 Mitarbeitern des iPhone-Zulieferers Foxconn zum Verhängnis, wie die South China Morning Post berichtet. Sie wurden durch die Roboter ersetzt, mit denen das Unternehmen bereits seit Jahren experimentiert. Für die Betroffenen dürfte dieser Rationalisierungsschub fatal sein. Die Arbeit bei Foxconn ist, trotz der für uns extrem erscheinenden Härte, in China recht beliebt. Foxconn zahlt von den dort ansässigen Unternehmen immer noch mit am besten und befolgt, Apple sei Dank, mehr oder minder die chinesischen Arbeitsschutzvorschriften.

The post Bei Foxconn am Band: Hallo Genosse Roboter appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll sich mit Ladetechnologie für sein Elektro-Auto befassen

Arbeitet Apple an einem eigenen Elektro-Auto oder nicht? Bis wir diese Frage abschließend beantworten können, wird wohl noch einige Zeit ins Land gehen. Die Indizien mehren sich allerdings bereits jetzt. So soll sich Apple in den vergangenen Wochen intensiv mit Untnehmen auseinandergesetzt haben, die Ladestationen für Elektro-Autos bereitstellen, wie Reuters berichtet. Bei den Gesprächen soll es vor allem um die zugrundeliegende Ladetechnik gegangen sein, an die Apple sein Auto offenbar anpassen möchte. Möglich wäre aber auch, dass Apple nach einem proprietären Weg sucht, sein Auto zu laden und hierfür entsprechende Partner sucht. Tesla ist dabei mit seinem Supercharger-Netzwerk einen ähnlichen Weg gegangen.

Interessant sind dabei auch die Personal-Verpflichtungen, die Apple in den vergangenen Monaten in diesem Bereich getäigt hat. Unter anderem weist das zugehörige LinkedIn-Profil eines Nan Liu dessen Inhaber als "an engineer who researched a form of wireless charging for electric vehicles" aus. Zudem konnte Apple kürzlich auch den ehemaligen Ladeexperten Googles, Kurt Adelberger verpflichten. Die Verfügbarkeit von Ladestationen ist aktuell noch eines der größten Probleme bei der Verbreitung von Elektro-Autos. Insofern wäre ein entsprechend weit gestreutes Netz für Apple sicherlich hilfreich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket EM 2016: Kostenlose Fußball-App von Freenet bereit für die Europameisterschaft

Laut eigener Aussage der Entwickler ist Pocket EM 2016 „der perfekte Begleiter für die Fussball-Europameisterschaft“.

Pocket EM 2016 1 Pocket EM 2016 2 Pocket EM 2016 3 Pocket EM 2016 4

In wenigen Wochen startet die EURO 2016, die Fussball-Europameisterschaft, in Frankreich – unter anderem auch mit der deutschen Nationalmannschaft. Möchte man hinsichtlich Tabellen, aktuellen News und anstehenden Spielen auf dem Laufenden sein, bietet sich der Download einer entsprechenden App auf das iPhone oder iPad an. Die für die EURO 2016 angepasste iPhone-Anwendung Pocket EM 2016 (App Store-Link) kann kostenlos aus dem App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation neben etwa 15 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.2 oder neuer. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Passend zum EURO 2016-Turnier wurde die Gratis-App von Freenet an das kommende Großereignis angepasst und verfügt nun über vier große Rubriken – News, Spielplan, Tabelle und Torjäger, in denen sich der Fußballfan ausreichend informieren kann. Neben aktuellen Nachrichten zu allen beteiligten Teams gibt es während des Turniers einen Liveticker zu allen Spielen, Spielpläne, Tabellen und auch Toralarme für alle Teams und Spiele.

Werbevideos und biederes Layout in Pocket EM 2016

Wer sich weitergehend informieren möchte, findet in einem versteckten Menüpunkt unter „Mehr…“ außerdem alle Teamkader der teilnehmenden Mannschaften. In einem seitlich zugänglichen Menü in der Kategorie „Spielplan“ gibt es außerdem Infos zu den französischen Spielstätten – inklusive einer Kartenansicht – sowie Gruppenübersichten, einen Kalender mit allen Ereignissen und ein Diagramm für die Finalrunden.

Soweit so gut. Das Durchstöbern der App macht aufgrund eines etwas altbackenen Layouts und Informationen, die oft versteckt in kleinen Untermenüs zu finden sind, leider nicht ganz so viel Spaß wie in einigen anderen Apps. Zudem haben die Entwickler aufgrund des kostenlosen Charakters der App auch auf Werbung nicht verzichtet: Neben Werbebannern am oberen Bildschirmrand jeder Ansicht gibt es sogar Werbevideos, die sich erst nach einigen Sekunden überspringen lassen.

Vielleicht ist die App ja trotzdem einen Probelauf wert? Wir sind gespannt auf eure Eindrücke und fragen gleichzeitig in die Runde: Welche Fußball-Apps rund um die Europameisterschaft sind schon auf eurem iPhone oder iPad gelandet?

Der Artikel Pocket EM 2016: Kostenlose Fußball-App von Freenet bereit für die Europameisterschaft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schrittzähler Gratis zum Gehen, Laufen, Joggen & Wandern mit Steps App

StepsApp verwandelt dein iPhone zu einem simplen Schrittzähler (Pedometer) für Laufen, Gehen, Joggen & Wandern.

DEIN TAG AUF EINEN BLICK

● Deine heutigen Schritte sowie Stockwerke, die zurückgelegte Distanz, Zeit und dein Kalorienverbrauch. Einfach und übersichtlich.
● Wochenverlauf: Analysiere deine Woche mit unserer einzigartig eleganten Aktivitäts-Kurve.
● Wochendetails: Blätter durch die einzelnen Tage für Details.
● Tagesverlauf: Analysiere wie viele Schritte du stündlich tätigst, und vergleiche sie mit der durchschnittlichen Anzahl der letzten 7 Tage.  

HEUTE WIDGET

● Wirf einen Blick auf deinen heutigen Fortschritt im Notification Center.
● Jederzeit, nur ein Wischen entfernt.

STEPSAPP INKLUDIERT

● Automatische Aufzeichnung deiner Schritte: Stecke dein iPhone in die Hosentasche und los geht’s.
● Passe dein Tagesziel individuell an deinen Aktivitätsgrad an.
● Von 5,000 bis 30,000 Schritte – Erhöhe dein Ziel Schritt für Schritt… für ein gesundes und besseres Leben.
● Keine Externe Hardware erforderlich.

APPLE HEALTH SUPPORT

● Sicheres speichern deiner Schritte, Distanz und aktiven verbrannten Kalorien in der Apple’s Health app.
● Wir organisieren deine täglichen Schritte in stündlichen Zusammenfassungen. Schön, klar und einfach zu lesen.

STEPS APP PRO

● Mehr als nur Schritte. Zeichne deinen täglichen Kalorienverbrauch auf. Exakt, basierend auf deine Schritte, Geschlecht und Körpergewicht.
● Gestalte deine Diagramme mit 6 wunderschönen handgefertigten Farben.
● Speichern der aktiven Kalorien erfordert Steps App Pro.
● Einmaliger Kauf – kein Abo!

StepsApp benötigt iPhone 5s, iPhone 5se, iPhone 6 oder iPhone 6 Plus, iPhone 6s oder iPhone 6s Plus

WP-Appbox: Schrittzähler Gratis zum Gehen, Laufen, Joggen & Wandern mit Steps App (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: iPhone-Preise in Indien "sind hoch"

Ein Bericht der Deutsche Bank stellte kürzlich fest, dass ein iPhone in Indien durchschnittlich 31 Prozent teurer ist als in den USA – nur in Schweden, Indonesien und Brasilien sind die Preise noch höher.In einem Interview mit dem indischen Nachrichtensender NDTV äußerte sich Tim Cook nun zur Preisgestaltung in Indien. Die Preise seien hoch, so Cook, und man arbeite daran sie zu senken. Trotz der höheren Preise sei die...

Tim Cook: iPhone-Preise in Indien "sind hoch"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: Sammelklage läuft weiter

iPhone Touch ID Sicherheit Thumb

Der Prozess gegen Apple, den eine amerikanische Anwaltskanzlei als Sammelklage aufnahm und der den sogenannten Error 53 betrifft, wird offenbar fortgeführt. Apple hatte die sich daraus ergebenden Probleme allerdings schon vor Monaten aus der Welt geschafft.

Der Error 53 tritt auf, wenn unsachgemäß am Touch ID-Sensor von i-Devices manipuliert wird oder, was häufiger vorgekommen sein dürfte, wenn am Display Reparaturen durch nicht autorisierte Dritte vorgenommen wurden. Danach verweigerte das iPhone mit dem bekannten Error 53 den Dienst, eine Sicherheitsvorkehrung, die die Integrität von Touch ID schützen sollte, so Apple im Februar. Doch betroffene Kunden wurde umgehend geholfen.

Klage läuft weiter

Die US-Kanzlei PVCA wähnt sich auf der Straße des Glücks und führt die Sammelklage verschiedener iPhone-Besitzer weiter. Sie fordert fünf Millionen Dollar für betroffene Nutzer. Substanzielle Gründe für die Fortführung des Prozesses gibt es nach der unbürokratischen Reaktion Apples nicht mehr, es dürfte ein rein profitmotivierter Schritt sein.

The post Error 53: Sammelklage läuft weiter appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Ladestationen für Elektro-Autos

Je mehr Gerüchte rund um das sogenannte Apple Car auftauchten, desto mehr unterliegt man der Vermutung, dass Apple tatsächlich an einem Elektro-Auto arbeitet. Als die ersten Gerüchte zum Apple Car auftauchten, waren wir ehrlicherweise sehr skeptisch, mittlerweile können wir uns gut vorstellen, dass Apple etwas im Schilde führt und am Apple Car arbeitet.

apple_logo_kudamm_61px

Infrastruktur zum Aufladen von Elektroautos

Am heutigen Tag gibt es ein weiteres Indiz dafür, dass Apple an einem Apple Car arbeitet. So berichtet Reuters, dass Apple weitere Ingenieure eingestellt und mit verschiedenen Unternehmen gesprochen hat, die Ladestationen für Elektroautos zu erforschen.

Konkret soll Apple mit den Unternehmen darübr gesprochen haben, welche Technologien sie für den Ladevorgang einsetzen. Allerdings wollen diese nicht zuviel verraten, da sie Apple als Konkurrenten sehen. Apple macht sich Gedanken und plant die Infrastruktur, wie das Apple Car geladen werden kann. Dazu gehört auch die entsprechende Software für den Ladevorgang.

Besitzer von Elektrofahrzeugen sind an „spezielle“ Ladestationen gebunden, die man heutzutage nicht flächendeckend findet. Benzin und Diesel gibt es fast an jeder Ecke, aber wie sieht es mit Ladestationen für Elektrofahrzuge aus? Wie kann Apple Car wieder aufgefüllt werden? Gut möglich, dass Apple auch  nach einer Möglichkeit sucht, Akkus besonders schnell aufladen zu können, damit nicht zu viel Zeit beim Ladevorgang verloren geht. So könnte man sich von der Konkurrenz abheben.

In den letzten Monaten hat Apple bereits verschiedene Akku-Spezialisten angeheuert. Unter anderem wechselte Rónán Ó Braonáin von BMW zu Apple. Aber auch Nan Liu und Kurt Adelberger entschieden sich bereits für Apple. Spannendes Thema, welches uns sicherlich noch in paar Jahre begleiten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Gimbal im Video-Check

Wir haben für Euch einmal den elektrischen 3-Achsen Gimbal für Smartphones getestet. Damit lassen sich ganz einfach butterweiche, verwacklungsfreie Filme mit einem Smartphone drehen, wie es bisher nicht möglich war. Viel besser als mit der oftmals im Smartphone integrierten Bildstabilisation. Egal ob mit iPhone oder beispielsweise einem Samsung Galaxy. Mit diesem elektrischen Hand-Gimbal filmt Ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple informiert sich offenbar über Ladestationen für das Apple Car

Schenkt man den Gerüchten Glauben, so ist Apple drauf und dran ein Tesla-ähnliches Elektroauto auf den Markt zu bringen. Ist das der Fall, so stellt das US-amerikanische Unternehmen wohl auch die entsprechenden Gleisen für die Infrastruktur passender Ladestationen, um das eigene Elektroauto künftig auch unterwegs mit Strom versorgen zu können. Ein aktueller Beitrag von Reuters berichtet darüber, dass Apple eindeutiges Interesse an einer solchen Umsetzung zeige.

20150302apple_car_silver

Aus dem Bericht von Reuters geht genauer hervor, Cupertino spreche mit relevanten Firmen und erfahrenen Ingenieuren, um künftige Pläne mit dem eigenen Elektroauto umsetzen zu können. Dabei versucht man offenbar entsprechende Technologien zu erforschen, die sich mit dem Ladevorgang von Elektrofahrzeugen befassen.

Derzeit sei noch unklar, ob Apple einen eigenen Dienst zum Laden von Apple-exklusiven Elektrofahrzeugen umsetzen möchte, wie es Tesla mit seinen Superchargern erlaubt, oder sich lediglich mit Drittanbietern zusammenschließen will. So seien die kontaktierten Firmen noch widerstrebend was den Informationsfluss anbelangt – Apple könnte sich ja als große Konkurrenz entpuppen. Sicher ist, dass sich das Unternehmen ausführlich mit dem Thema eines eigenen Elektrofahrzeugs befasst.

Während man den Start des Apple Cars bislang noch ins Jahr 2020 datierte, können sich Analysten nun auch eine baldigere Enthüllung vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatte auf SimCity 4 und "Borderlands: The Pre-Sequel"; Microsoft fährt Smartphone-Geschäft zurück

Rabatt auf SimCity 4 - die Städtebausimulation wird kurzzeitig für 9,99 statt 19,99 Euro im Mac-App-Store angeboten, den Egoshooter "Borderlands: The Pre-Seque

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StepsApp: Kostenloser Schrittzähler fürs iPhone bekommt Update mit Apple Health-Support

Die Entwickler von StepsApp bezeichnen ihre Anwendung als „einen der schönsten Schrittzähler“ im App Store.

StepsApp

StepsApp (App Store-Link) lässt sich seit Oktober 2015 kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und mittels eines In-App-Kaufes von 1,99 Euro zur Pro-Version mit weiteren Funktionen erweitern. Zu letzteren zählt ein täglicher Kalorienverbrauch, sechs verschiedene Farblayouts und die Möglichkeit, aktive Kalorien speichern zu können. StepsApp benötigt etwa 15 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPhone sowie iOS 8.0 oder neuer. Aufgrund der bewegungsrelevanten Daten wird für die Aufzeichnung mindestens ein iPhone 5s vorausgesetzt, da diese Modelle über einen Motion-Prozessor verfügen.

Mit StepsApp können die täglichen Schritte, sowie Stockwerke, die zurückgelegte Distanz, Zeit und der Kalorienverbrauch über das iPhone aufgezeichnet werden. Neben Möglichkeiten, die Daten in Tages- und Wochenverläufen zu analysieren, gibt es in der App auch ein Widget für das Notification Center und eine Option zum Festlegen eines täglichen Schrittziels.

Neue Diagramme für Stockwerke in StepsApp

Mit dem heutigen 25. Mai 2016 haben die Entwickler von StepsApp ihrer Anwendung ein größeres Update verpasst, die nun in Version 3.5.1 im deutschen App Store vorliegt. Mit dieser Aktualisierung wurde eine Unterstützung für Apple Health integriert, mittels der sich nun Schritte, Distanzen und verbrannte Kalorien direkt in der Health-App sichern lassen.

Zudem gibt es auf dem iPhone 6 und aufwärts auch die Möglichkeit, nicht nur Schritte, sondern auch Stockwerke in übersichtlichen Diagrammen anzeigen zu lassen, sowie eigene Fortschritte über eine „Teilen“-Funktion Freunden mitzuteilen. Weiterhin gibt es nun eine coole Animation, wenn das Tagesziel erreicht wurde, und auch das Geschlecht lässt sich im Schritte-Bereich anzeigen. Verbessert wurde darüber hinaus das App-Icon, das Menü für die Einstellungen und das Touch-Handling für die täglichen und wöchentlichen Übersichten.

Der Artikel StepsApp: Kostenloser Schrittzähler fürs iPhone bekommt Update mit Apple Health-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verpflichtet namhaften Kryptographie-Spezialisten

Apples Kampf um den Datenschutz seiner Kunden geht weiter. Anfang des Jahres durch die Auseinandersetzung mit dem FBI zur Entsperrung eines von Terroristen genutzten iPhones losgetreten, fährt Apple nun erneut schwere geschütze auf und holt den angesehenen Sicherheitsexperten Jon Callas zurück nach Cupertino, wo er bereits in den 90er Jahren und zwischen 2009 und 2011 gearbeitet hat. Seinerzeit war der Kryptographie-Spezialist bei Apple für die Entwicklung eines Verschlüsselungssystems für Daten auf dem Mac verantwortlich. Seine Rückkehr passt aktuell insofern ins Bild, da Apple offenbar dabei ist, sein gesamtes Sicherheits-Team aufzurüsten, um den Zugriff auf die Daten auf seinen Geräten und in der Cloud noch sicherer zu machen. Zur konkreten neuen Aufgabe von Callas, der sich außer bei Apple unter anderem auch als Mitgründer der PGP Corp. (inzwischen Symantec), Silent Circle und Blackphone einen Namen gemacht hat, wollte man sich in Cupertino nicht offiziell äußern. Die aktuellen Zusammenhänge zeichnen jedoch ein recht eindeutiges Bild. (via Reuters)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Hatoful Boyfriend, Skylanders neu und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Sportlich starten wir die App-News, für kurze Zeit kann Runtastic mit 4 Euro Ersparnis geladen werden:

Runtastic PRO GPS Laufen, Joggen und Fitness Tracker Runtastic PRO GPS Laufen, Joggen und Fitness Tracker
(822)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 64 MB)

Unfade ist ein Pflichtdownload aus unserer Sicht. Die App digitalisiert Eure analogen Fotos und stammt von den Machern der bekannten App Scanbot:

Unfade - Mobiler Foto Album Scanner Unfade - Mobiler Foto Album Scanner
(24)
4,99 € (iPhone, 37 MB)

Spotify vermeldet 40 Millionen Nutzer der Discover-Weekly-Funktion. Anlass für Spotify, in Zukunft noch mehr Playlists zu personalisieren:

Spotify Music Spotify Music
(37)
Gratis (universal, 84 MB)

5-Sterne-Bewertung im Store, gerade günstiger. Werft auf jeden Fall heute einen Blick auf Mimpi Dreams:

Mimpi Dreams Mimpi Dreams
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)

Großes Update für das witzige Game Splash Cars. Unter anderem gibt es einen neuen Online-Multiplayer-Modus:

Foursquare Foursquare
(2)
Gratis (universal, 28 MB)

Nicht gerade die richtige Jahreszeit, aber ein Spartipp, der sich auch im Sommer lohnt. Ski Safari 2 kostet für kurze Zeit nur die Hälfte:

Ski Safari 2 Ski Safari 2
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)

App des Tages

Die Lifeline-Reihe geht mit Lifeline: Das Experiment in die nächste Runde – mehr Details zur App hier bei uns:

Lifeline: Das Experiment
(4)
2,99 € (universal, 43 MB)

Die weiteren Teile, die alle separat gespielt werden können:

Lifeline... Lifeline...
(6)
0,99 € (universal, 22 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(80)
1,99 € (universal, 59 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(214)
1,99 € (universal, 48 MB)

Zum Weiterspielen, für kurze Zeit im Angebot:

One Button Travel One Button Travel
(7)
0,99 € (universal, 115 MB)

Neue Apps

Zeit zum Entspannen. Die neue App Wildfulness setzt auf Naturgeräusche:

Wildfulness - In der Natur abschalten und die Sinne mit ... Wildfulness - In der Natur abschalten und die Sinne mit ...
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 35 MB)

Distiller, die App für Freunde der Liköre, ist in einer rundum erneuten Version erschienen, Prösterchen:

Distiller – Your Personal Liquor Expert Distiller – Your Personal Liquor Expert
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 102 MB)

Für Freunde von Kartenspiel ist aus der Skylanders-Reihe jetzt das Card-Game Skylanders Battlecast erschienen. Vorbild: Hearthstone:

Skylanders Battlecast Skylanders Battlecast
(2)
Gratis (universal, 716 MB)
Hearthstone: Heroes of Warcraft
(150)
Gratis (universal, 1074 MB)

Hatoful boyfriend

Vogel-Hochzeit auf japanisch: Hatoful Boyfriend, eine durchgeknallte App, ist heute im Store gelandet. Unbedingt mal anschauen, auch das Video – denn hier daten nicht Paare, sondern Tauben:

Hatoful Boyfriend Hatoful Boyfriend
(2)
4,99 € (universal, 306 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ansagen für Fahrer, die keine Ansagen mögen

MapsNach der Integration von Stoßzeiten für Geschäfte und Restaurants hat Googles Karten-Applikation heute eine weitere Mini-Neuerung ausgeliefert, die sich an Anwender richtet, die es im Auto gerne ruhig mögen. So gestattet Google Maps nicht nur die binäre Wahl zwischen aktiver und deaktivierter Sprachausgabe, sondern bietet jetzt einen dritten Modus an, der sich auf die Ansage […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gehackte Promi-Nacktbilder: Angeklagter bekennt sich vor Gericht schuldig

Jennifer Lawrence

Mit Phishing-Mails hat ein Mann aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania Zugriff auf über 100 Apple- und Google-Accounts erlangt. Intime Fotos von Prominenten bezog er aus deren iPhone-Backups.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abschied auf Raten: Microsoft wickelt Windows Phone ab

Microsoft Thumb

Mit Microsofts Mobiltelefonsparte steht es schon lange nicht zum besten. Nun setzt Microsoft den Abschied vom Smartphoneverkauf offenbar fort.

Microsoft scheint den Plan im Smartphonemarkt Fuß zu fassen für den Moment zurückstellen, wenn nicht gar aufgeben zu wollen. Wie das Unternehmen nun mitteilte, werde man 1850 Mitarbeiter freistellen, 1350 davon im Nokialand Finnland. Man habe großartige Produkte gemacht, man wolle sich nicht zurückziehen, aber sein Engagement verringern, teilte das Unternehmen in einer Nachricht an die Mitarbeiter mit.

Seit Jahren schlechte Zahlen

Die Verkaufszahlen von Windows Phones sind schon seit geraumer Zeit beklagenswert schlecht. Erreichte Windows Phone im vergangenen Jahr noch einen Marktanteil von 2,5%, fiel er nun auf den historischen Tiefstand von 0,7%, wie Gartner ermittelte. Als relevante Größe kann Windows Phone faktisch nicht mehr angesehen werden. Nach Blackberry gibt nun auch die letzte Alternative zu den etablierten Plattformen iOS und Android auf.

The post Abschied auf Raten: Microsoft wickelt Windows Phone ab appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ideale Spiel für die Pause: Anodia als Vollversion für iPhone und iPad kurze Zeit kostenlos

Anodia_IconDas Spiel ANODIA – Unique Brick Breaker gehört zu den Dauerbrennern hier auf App-kostenlos.de und wurde bereits dreimal vorgestellt. Welche App schafft es auch, bei fast 5.000 Bewertungen noch immer auf fünf Sterne zu kommen?  Das Spiel muss also gut sein – und wir können bestätigen, dass es tatsächlich gut ist und Spaß macht.

ANODIA gehört in die Spielkategorie der Brickbreaker, ist aber irgendwie doch ganz anders. Jeder Level ist individuell und besonders kreativ gestaltet und durch die vielen kleinen Extras wird jeder einzelne der enthaltenen 150 Level besonders.

Im ersten Levelpack geht es zum Beispiel um Licht, da gibt es herabhängende Lampen oder Glühbirnen, die man mehrfach treffen muss. Nach jedem Level wird mit der inzwischen von vielen Spielen bekannten Sternenbewertung angezeigt, ob Du den Level sehr gut, gut oder gerade so geschafft hast. Wichtig ist eigentlich nur, dass die herabfallenden Goodies und Malis unterschiedlich farblich gekennzeichnet sind: Alles, was Dir hilft, ist grün umrandet – alles was Dir schadet, hat einen roten Rand. Und von beiden gibt es ziemlich viel verschiedene Versionen mit ganz unterschiedlichen Auswirkungen auf Dein Spiel.

Das Spiel ist immer wieder aktualisiert und verbessert worden. Der größte Schritt war mit Version 2 gemacht worden. Statt ein neues Spiel herauszubringen, hat Herausgeber Clueless Little Muffin das Spiel für alle Spieler deutlich verbessert und die Anzahl der Level auf 100 verdoppelt. Bei dieser Gelegenheit sind auch optionale In-App-Käufe dazugekommen, die braucht man aber nicht. Man kann mit ihnen andere Paddles und Bälle kaufen. Die Münzen, die man zum Einkaufen braucht, bekommt man auch durch das Spielen – mit etwas Geduld kann man sich auch so mal eine Verbesserung kaufen. Inzwischen sind es sogar 150 Level und man bekommt ein paar Coins auch nach jedem Level gratis.

Anodia 2, den Nachfolger, hatten wir bereits vorgestellt, er lässt sich dauerhaft kostenlos laden, setzt aber stärker auf die Ungeduld der Spieler, aus der man sich freikaufen kann. Das sollte man aber nicht tun, denn man kann alles auch ohne In-App Käufe schaffen, dann dauert es halt länger…

Unser Fazit: So hast Du bisher garantiert noch keinen Brickbreaker gesehen. Eine sehr kreative Umsetzung, unbedingte Download-Empfehlung.

ANODIA – Unique Brick Breaker  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0 und belegt 45,8 MB Speicherplatz, der Normalpreis beträgt 2,99 Euro. Das Spiel ist in englischer Sprache. Von Anodia gibt es auch eine dauerhaft kostenlose Probierversion: Anodia Lite. Diese Version hat 5 exklusive Level.

Anodia Screenshot

ANODIA ist die Weiterentwicklung des klassischen Brickbreakers zu einem neuen Spielerlebnis

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nuumbers: Kleines kostenloses Zahlenpuzzle fordert die grauen Zellen heraus

Alle Puzzle-Fans können sich auf eine neue Herausforderung freuen: Nuumbers.

Nuumbers

Nuumbers (App Store-Link) steht seit dem 18. Mai dieses Jahres als kostenloser Download im deutschen App Store bereit und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad mindestens 59 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.1 oder neuer auf dem Gerät. Entgegen der App Store-Beschreibung steht für das kleine Spiel bereits eine deutsche Lokalisierung bereit.

Das Spielprinzip von Nuumbers ist sehr simpel und erschließt sich dem Nutzer sofort: Auf einem Spielfeld müssen Zahlenblöcke so schnell wie möglich miteinander verbunden werden und damit einen Weg zur Zahl zu finden, die als nächste in der Abfolge kommt. Das klingt zunächst ziemlich einfach, und das ist es in den ersten Leveln auch.

Fairer In-App-Kauf für Werbefreiheit für kleine 99 Cent

Im weiteren Spielverlauf werden die Zahlenketten dann jedoch immer länger, und auch das Zeitlimit, das für jeden Zug vorgesehen ist, scheint so schneller aufgebraucht zu werden, als einem lieb ist. Reagiert man nicht schnell genug und ist die Zeit abgelaufen, ist die Partie beendet, und es heißt, von neuem zu beginnen. Über die Anzahl der Level schweigen sich die Entwickler von Roshka aus, allerdings ist in der App Store-Beschreibung von „endlosen Zufallsrätseln“ die Rede, so dass für genügend Spielspaß gesorgt sein dürfte.

Die durch die Zahlenketten errungenen Punktzahlen lassen sich abschließend über das Game Center mit Freunden und der ganzen Welt vergleichen, zudem kann über einen einmaligen, sehr fairen In-App-Kauf in Höhe von 99 Cent dauerhafte Werbefreiheit erlangt werden. Wer sich mit dem hellen Interface der App nicht anfreunden kann, findet zudem noch eine Möglichkeit im Hauptmenü des Spiels, zu einem dunklen Layout zu wechseln.

Der Artikel Nuumbers: Kleines kostenloses Zahlenpuzzle fordert die grauen Zellen heraus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyberduck 5.0 mit überarbeiteter Oberfläche und Google-Drive-Unterstützung erschienen

Der kostenlose Dateitransfermanager Cyberduck steht ab sofort in der Version 5.0 zum Download (94 MB, mehrsprachig) bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparhandy Allnet-Flats jetzt mit doppelten Datenvolumen – ab 12,90 Euro monatlich

Seit längerem bietet Sparhandy eigene Allnet-Flats an, die im Netz der Deutschen Telekom realisiert wird. Jetzt halten die Flatrate-Experten gute Nachrichten – sowohl für Neukunden als auch Bestandskunden – bereit. In den Sparhandy Allnet-Flats M, L und XL kann ab 01. Juni länger und schneller gesurft werden, mit extra viel D-Netz! Das doppelten Datenvolumen erhalten alle Kunden, die ab dem 03. März bestellt haben. Jetzt zuschlagen und ab dem 01. Juni profitieren.

sparhandy240516

Sparhandy wertet eigene Allnet-Flats auf

Sparhandy wertet die hauseigenen Allnet-Flats auf. Ab dem 01. Juni erhaltet ihr mehr Highspeed-Volumen und zudem erhöht sich die Surfgeschwindigkeit. Nicht nur Neukunden profitieren, auch Bestandskunden, die ab dem 03. März eine Sparhandy Allnet-Flat bestellt haben, erhalten automatisch die erhöhten Leistungen.

Übersicht Sparhandy Allnet-Flats

Sparhandy Allnet-Flat M

  • 1 GB Datenvolumen statt bisher 500 MB und 21 Mbit/s statt 14 Mbit/s
  • Flat telefonieren in alle deutschen Netze
  • SMS 9 Cent in alle deutschen Netze
  • nur € 12,90 monatlich statt € 19,90
  • hier geht es zur Sparhandy Allnet Flat M

Sparhandy Allnet-Flat L

  • 2 GB Datenvolumen statt bisher 1 GB und 42 Mbit/s statt 28 Mbit/s
  • Flat telefonieren in alle deutschen Netze
  • SMS 9 Cent in alle deutschen Netze
  • nur € 14,90 monatlich statt € 24,90
  • hier geht es zur Sparhandy Allnet Flat L

Sparhandy Allnet-Flat XL

  • 4 GB Datenvolumen mit 42 Mbit/s statt bisher 2 GB
  • Flat telefonieren in alle deutschen Netze
  • SMS-Flat in alle deutschen Netze
  • nur € 19,90 monatlich statt € 34,90
  • hier geht es zur Sparhandy Allnet Flat XL
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jon Callas kommt zurück zu Apple

Icon von FileVault in OS X

Apple hat einen alten Bekannten wieder eingestellt: Der Experte für Sicherheit und Verschlüsselung Jon Callas arbeitet wieder für Cupertino. Er war bereits mehrfach bei Apple angestellt und verbesserte die Sicherheit von OS X und iOS. Als relativ wahrscheinlich gilt, dass seine Wiedereinstellung eine Folge der vermehrten Anfragen durch Ermittlungsbehörden ist. Neue Verschlüsselungstechniken Es gab, im (...). Weiterlesen!

The post Jon Callas kommt zurück zu Apple appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Wird es wasserdicht werden?

iphone-7-ohne-antennenstreifen-748x440

Es gibt immer wieder Gerüchte über das iPhone 7/Plus, die sich aber meist nur um Anschlüsse, Design und die Kamera drehen. Ein Thema wird hier immer wieder unter den Tisch gekehrt, obwohl viele Nutzer genau dieses Feature als sehr wichtig ansehen. Samsung hat bereits vorgelegt und seine Flaggschiffe zumindest spritzwasserfest gemacht und bei Apple wird im Moment kein Wort darüber verloren in welchem Stadium sich die Entwicklung befinden. Dennoch kann man sehr stark davon ausgehen, dass Apple auch hier etwas in petto haben wird und das iPhone 6S bereits als „Demo-Gerät“ für die nächste Entwicklungsstufe gilt.

Womit können wir rechnen?
Das neue Design des iPhone 7 deutet immer mehr drauf hin, dass Apple versucht so wenige Anschlüsse und Öffnungen wie nur möglich zu produzieren und das verringert schon einmal die Möglichkeit, dass Wasser in das Gehäuse eindringt. Weiters werden immer mehr „Dichtungen“ direkt in das iPhone verbaut was auch wieder dafür sorgt, dass kein Wasser eindringen soll. Unklar ist noch, wie man die verschiedenen Öffnungen des iPhones „wasserdicht“ hinbekommt.

Spritzwasserfest nicht gleich wasserdicht
Genau hier wird der Unterschied liegen. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass Apple – wie auch bei der Apple Watch – nur eine Empfehlung auf „Spritzwasserschutz“ ausgeben wird und nicht auf „wasserdicht“, was bedeutet, dass ein iPhone eine kurze „Dusche“ überleben wird, einen Tauchgang in 3 Meter Tiefe aber nicht. Damit wären aber schon viele Kunden zufrieden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Consheeta: Kleines Mac-Tool erstellt pdf-Kontaktbögen für Fotografen und Agenturen

Die Entwickler Timo Maul und Johannes Raschke haben mit Consheeta eine nützliche kleine Mac-App geschaffen.

Consheeta

„Aus den persönlichen Erfahrungen im Agentur- und Fotografen-Alltag heraus entstand die kleine Mac-Software als Möglichkeit, mit wenigen Klicks PDF-Kontaktbögen von Bilddateien am Mac zu erzeugen“, so berichten die Macher von Consheeta in einer E-Mail an uns. „Obwohl Foto-Übersichten im PDF-Format in vielen Branchen gängiges Mittel zur Bildauswahl und -weitergabe sind, bot bis dato nur der Marktführer innerhalb seiner Programm-Suite die Möglichkeit, solche Kontaktbögen zu erstellen. Der Nutzen eines schlanken Tools mit simpelster Bedienung liegt da auf der Hand.“

So ist also die Idee für die kleine Mac-App Consheeta (Mac App Store-Link) entstanden, die sich zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store herunterladen lässt. Für die Installation des Tools sollte man neben etwa 3 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens über OS X 10.10 oder neuer verfügen.

Consheeta in Version 1.2 auch mit Kopfzeilen-Option

Consheeta erlaubt es dem Nutzer mit Hilfe eines sehr übersichtlichen Interfaces, PDF-Kontaktbögen von JPG-, PNG-, GIF-, TIFF- und vielen RAW-Formaten zu generieren. Die entsprechenden Fotos werden dazu einfach per Drag-and-Drop in die App gezogen, das Seitenformat (DIN A0/A1/A2/A3/A4 im Hoch- oder Querformat) festgelegt, die gewünschte Spalten- und Reihenanzahl ausgewählt und die Bildauflösung (72, 96, 150 oder 300 dpi) definiert, um dann im Anschluss binnen weniger Sekunden eine PDF-Datei ausgespuckt zu bekommen, die in einem beliebigen Ordner gesichert werden kann.

Mit einem kürzlich erfolgten Update auf Version 1.2 wurde Consheeta noch weiter verbessert. Neben den bereits oben erwähnten Features des Querformats gibt es nun auch die Möglichkeit, eine Kopfzeile in die zu generierenden PDF-Dateien einzubinden. Weiterhin verbessert wurde die Speicherverwaltung der App sowie die Performance beim Laden der Bilder und beim Erstellen der PDFs. Nach einigen Probe-Kontaktbögen mit Consheeta bin auch ich begeistert von der Schnelligkeit und Einfachheit, mit der sich Bilder-PDFs mit der App erstellen lassen – von uns bekommt die Anwendung daher auf jeden Fall einen Daumen nach oben.

Der Artikel Consheeta: Kleines Mac-Tool erstellt pdf-Kontaktbögen für Fotografen und Agenturen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unfade-App hilft beim Digitalisieren analoger Fotos

Unfade 1Noch im Laufe des Nachmittags werden die für unseren Scanner-Favoriten Scanbot verantwortlichen Programmierer der doo GmbH ihre neue Unfade-Applikation im App Store veröffentlichen – wir konnten den Download zum Digitalisieren analoger Fotos schon vorab ausprobieren und sind ganz angetan. Unfade benutzt die von Scanbot etablierte Technologie zur Bilderkennung, um das digitalisieren von Fotos in höchster […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel: Tipps und Tricks zu Siri

Nur wenige Nutzer verwenden die Sprachassistentin regelmäßig, denn ihr Potenzial ist kaum bekannt. Wir zeigen, was Siri alles kann und wie man sie optimal konfiguriert und nutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Unfade – neuer Fotoscanner der Scanbot Macher

Seit ein paar Tagen konnten wir die neue App Unfade vorab antesten.

Ab sofort ist Unfade von den Machern von Scanbot für alle Nutzer im App Store verfügbar. Unfade digitalisiert Eure alten analogen Fotos auf denkbar einfache und effektive Weise.

Unfade Beispiel 1

Die Universal-App gibt es zum Start zum Einführungspreis von 4,99 Euro, dafür bekommt Ihr eine Premium-App ohne lästige In-App-Käufe. Unfade setzt auf der Scanbot-Technologie auf, erkennt Bilder aus Euren vergilbten Foto-Alben und digitalisiert sie in höchst möglicher Qualität.

Scannen alter Fotos ist denkbar einfach

Ihr geht so easy vor: Altes Foto-Album schnappen, Foto(s) auswählen, die Ihr digitalisieren möchtet. Bild bzw. Bilder werden automatisch erkannt, passend zugeschnitten und gescannt.

Zu finden sind die – wirklich guten – Ergebnisse dann in Unfade gespeichert. Selbst verblasste Farben erweckte Unfade in unseren Tests zu neuem frischem Leben.

Unfade Ansicht 2

Beste Bilder in die Foto-App exportierbar

Wollt Ihr das Scannen nicht der Unfade-Automatik überlassen, lassen sich alle analogen Fotos auch von Hand einscannen. Die besten Bilder könnt Ihr dann aus dem Unfade-Album heraus in die Foto-App von Apple exportieren.

Die Ergebnisse haben uns positiv überrascht. Die erste Store-Version hatte übrigens heute früh einige unvorhergesehene technische Probleme, nun ist Unfade aber wieder regulär und fehlerfrei im Store erhältlich.

Unfade - Mobiler Foto Album Scanner Unfade - Mobiler Foto Album Scanner
(18)
4,99 € (iPhone, 37 MB)
Scanbot - QR Code & Strichcode Scanner Scanbot - QR Code & Strichcode Scanner
(567)
Gratis (universal, 59 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR UNFADE
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Den Machern von Scanbot ist mit Unfade ein neuer Streich gelungen. Die App wird die nächste Erfolgsgeschichte der Scanbot-Schmiede.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Dein Mix der Woche“ wird ausgebaut: Spotify zählt fünf Milliarden Streams

WocheBei Spotify läuft es momentan prächtig – trotz des kontinuierlichen Genörgels aus dem Business-Lager. Die Nutzer-Zahlen und der Umsatz steigen, die Preise für die angebotenen Familien-Accounts wurden drastisch reduziert und der Run auf die vor einem Jahr gestartete „Mix der Woche“-Playlist, mit der Spotify seinen Hörern personalisierte Wiedergabelisten im Wochen-Takt anbietet, ist enorm. So berichtet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.5.16

Bildung

WP-Appbox: Express DigiBooks (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: myHomework Student Planner (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Molar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: STEM Islands. Movement and Sound (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Particulars (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Oh My Schedule! I'm a Student (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: WebShare (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blink - be notified when your computer wakes or sleeps (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iCollections Lite - Organize your desktop icons (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Millions EuroMillions (Intelligent Playslip Generator) (Kostenlos*, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Pumpkin Bar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screenshot Capture (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: MagicRaw (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audio Pro Lite - ( Music Edit & Record & Convert ) (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Enoron (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Triple-Layer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Start Usage Meter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Steward - Personal Database Manager Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Crossoft Minesweeper Lite (Kostenlos*, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: SofaPlay Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Snoop Catcher (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Desktop Senbay Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Manage It - Project Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GraphicConverter 10 mit Gesichtserkennung, erweiterter Farb-Unterstützung und Collagen-Funktion ist da

Lemke Software hat die beliebte Bildbearbeitungsanwendung GraphicConverter in der Version 10 veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sport bei Sky bald mit Tagesticket, Wochenticket, Monatsticket

Wende bei Sky TV, gerade noch von uns kritisiert: Ab Sommer gibt es Neues beim Sportprogramm.

Wer Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal anschauen will, braucht dann kein Abo mehr. Auch der Abschluss von Tagesticket, Wochenticket oder Monatsticket ohne langfristiges Abo ist dann möglich.

Sky Go

„Supersport“ genannt, fallen unter das Angebot auch die Formel 1, Handball plus weitere Sport-Events, die Sky live zeigt. Soweit die gute Nachricht: Allerdings hat Sky noch nicht die Preise für die neuen Tickets ohne Abo verraten.

Hier sind wir sehr gespannt. Auch das genaue Startdatum hat Sky heute noch nicht genannt. Wir melden uns wieder, sobald es hier Details gibt.

Kommt für Euch der Abschluss eines solchen Tickets infrage und was wärt Ihr bereit für einen Tag/eine Woche/einen Monat zu zahlen?

Sky Go Sky Go
(190)
Gratis (universal, 63 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home & Co.: Bundesdatenschutzbeauftragte kritisiert intelligente Sprachassistenten

UnknownIntelligente Sprachassistenten sind gerade ein heißes Thema. Nach der Ankündigung von Google Home letzte Woche kamen heute Gerüchte über Pläne Apples auf, an einem vergleichbaren, auf Siri basierenden Hardware-Produkt zu arbeiten. Datenschützer zeigen sich von dergleichen wenig begeistert und die Bundesbeauftragte für Datenschutz Andrea Voßhoff ließ sich nun dazu hinreißen, öffentlich eine Warnung auszusprechen. Bilder: […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RIP Lumia: Microsoft trennt sich von 1850 Nokia-Mitarbeitern

Lumia 950 XL

Microsoft hat jüngst größere Umbaumaßnahmen angekündigt. Im Grunde genommen betrifft es „nur“ die Smartphone-Sparte, die dafür aber heftig. Denn Microsoft will weltweit 1.850 Arbeitsplätze abbauen. Die betroffenen Mitarbeiter stammen so gut wie alle von der Übernahme der Mobilfunkabteilung von Nokia. 1.350 Jobs in Finnland fallen weg Microsoft hat 2014 die Handy-Sparte von Nokia für 7,2 (...). Weiterlesen!

The post RIP Lumia: Microsoft trennt sich von 1850 Nokia-Mitarbeitern appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GodFinger 2: Gottes Finger spielen in einem wenig göttlichen F2P-Aufbauspiel

Als eine der letzten Neuerscheinungen aus der vergangenen Woche wollen wir euch, bevor es morgen wieder viele neue Spiele geben wird, GodFinger 2 (AppStore) von JiggeryPokery vorstellen.

Die Universal-App ist der Nachfolger des recht beliebten Vorgängers ohne die „2“ im Namen und kann als F2P-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Positiv fällt gleich nach dem ersten Start auf, dass das Spiel komplett deutschsprachig lokalisiert ist.
GodFinger 2 iOSGodFinger 2 iPhone iPad
Im Spiel könnt ihr euch, der Name verrät es bereits, als Gottes Finger versuchen. Letztendlich ist GodFinger 2 (AppStore) aber nur ein F2P-Aufbauspiel, bei dem ihr einen Miniaturplaneten mit Leben und allerhand Gebäuden füllen müsst. Die verschiedenen Gebäude ermöglichen die Produktion verschiedener Produkte und Lebensmittel, zudem könnt ihr Regen und Blitze aus Wolken auf den Planeten herunterprasseln lassen, um zum Beispiel Felder zu bewässern oder Dinge abzureißen.

GodFinger 2 konnte uns nicht begeistern

So wird euer Miniaturplanet nicht nur immer mehr bebaut, sondern lockt auch immer mehr Bewohner an. Diese habe ihre eigenen Wünsche und Gebete, die ihr als gütiger Gott erhören und erfüllen solltet. Denn sie bringen euch Belohnungen in Form von Münzen und Erfahrung für Levelaufstiege ein, dank denen ihr euch immer mehr Möglichkeiten im Spiel freischalten könnt.
GodFinger 2 iOSGodFinger 2 iPhone iPad
GodFinger 2 (AppStore) ist ganz putzig gemacht und mag auch einen kurzen Spaß machen. Letztendlich ist es aber auch nur ein typisches F2P-Aufbauspiel, wie es sie einfach (zu) viele im AppStore gibt, das schnell mit Wartezeiten und In-App-Angeboten nervt…

Der Beitrag GodFinger 2: Gottes Finger spielen in einem wenig göttlichen F2P-Aufbauspiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert iPhone als Autoschlüssel

Ein iPhone genauso wie eine Apple Watch könnte man auch als Schlüssel für das eigene Auto verwenden. Diese Idee setzt ein neues Patent um, das Apple am Donnerstag zusammen mit 54 weiteren Patenten erhalten hat.

car-control

Im Detail wird es aber noch spannender: Das System wird von einem iPhone ausgehend gesteuert. Der Besitzer hat die volle Kontrolle über das Auto. Er kann es mit dem Smartphone aufschließen, den Motor starten lassen und benutzerspezifische Einstellungen wie die Position der Sitze festlegen.

Virtuelle Schlüssel ausleihen

Der Nutzer und Autobesitzer kann aber auch temporäre Schlüssel generieren, die an andere iPhones gesendet werden. Mit diesen erhalten weitere Personen Zugang zu dem Fahrzeug. Wer seinen PKW ausleiht, etwa an Freunde, oder es Verwandten anvertraut, muss somit nur einen virtuellen Schlüssel übergeben. Alles wird vom iPhone aus gesteuert.

Dabei lässt sich zum Beispiel die Dauer der Gültigkeit des Schlüssels definieren. Verstreicht die Zeit, reagiert der Wagen nicht mehr auf die Befehle des temporären Zweitschlüssels. Alternativ können auch bestimmte Zeitfenster festgelegt werden, in denen der Zweitnutzer den Wagen nutzen darf. Zum Beispiel nur in der Zeit zwischen 14 und 16 Uhr oder nur an Samstagen. Dadurch wird freundschaftliches Car-Sharing praktisch und einfach geregelt.

Die Erfindung soll sich für alle Automarken eignen, nicht nur für das geplante Apple Car. Darüber hinaus ist es auch nicht auf iPhone und Apple Watch eingeschränkt. Ob und wann Apple das Konzept in ein fertiges Produkt gießt, ist allerdings noch nicht absehbar. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Sicherheitsexperten Jon Callas wieder ein

Es gibt wieder einigermaßen prominenten Zuwachs im Hause Apple. Das Unternehmen hat Jon Callas wieder angestellt, der schon einmal bei Apple beschäftigt war. Er soll sich um die Sicherheit von iOS kümmern.

Bekannter Sicherheitsexperte

Jon Callas ist in der IT-Welt kein unbeschriebenes Blatt. Er hat namhafte Unternehmen wie Silent Circle, Blackphone und die PGP Corporation gegründet. Apple hat ihn nun wieder ins Boot geholt. Er soll sich dort – vermutlich – um die Sicherheit von iOS-Geräten kümmern. Das kommt angesichts der öffentlich ausgetragenen Schlammschlacht zwischen Apple und dem FBI nicht komplett unerwartet.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, könnte sich Callas mit seiner Meinung bei Apple recht wohl fühlen. Es gab in der Vergangenheit bereits Berichte, nach denen Apple nach Möglichkeiten sucht, die Systeme soweit abzudichten, dass sie auch dann nicht an die Daten kommen, wenn Ermittlungsbehörden das wünschen. Callas vertritt die Meinung, dass ein Unternehmen nicht zum Hacken ihrer eigenen Kundendaten gezwungen werden sollten – jedoch sollte es Ermittlungsbehörden erlaubt sein, bislang nicht veröffentlichte Sicherheitslücken dafür zu nutzen, wenn sie sie danach an den Hersteller weitergeben, damit er sie beheben kann.

Apple hat die erneute Einstellung bestätigt, wollte sich aber nicht dazu äußern, was woran genau er arbeiten wird. Callas war in den 90ern und zwischen 2009 und 2011 bei Apple beschäftigt und hat damals an der Sicherheit von OS X und iOS gearbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitale Agenda: Bundesregierung sucht Ethik fürs autonome Fahren

Digitale Agenda: Bundesregierung sucht Ethik fürs autonome Fahren

Das Bundeskabinett hat während der Klausur in Meseberg seine digitale Agenda überprüft und erweitert. Laut einem "Strategiepapier digitale Souveränität" sollen Leitlinien für Algorithmen fürs vernetzte Fahren entwickelt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Dock für iPhone, iPad und Watch und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Anker PowerCore Akku mit 20.000 mAh mit iTopnews-Code zum Sparpreis

Bluetooth-Sportkopfhörer mit iTopnews-Code günstiger

Reiseladegerät mit 4 Ports zum iTopnews-Sparpreis

Mfi-Lighting-Kabel mit iTopnews-Code günstiger

iPhone-KFZ-Halterung mit iTopnews-Code nur 6,39 Euro

ab 13 Uhr

Acer Monitor 27″ (hier)

ab 14 Uhr

Grundig 42″ Full HD Smart TV (hier)
Smart Turtle Ständer iPhone (hier)
Trust Powerbank 13.000 mAh (hier)
Trust Raina 2.1 Speakersystem (hier)

ab 15 Uhr

Netgear PowerLAN-Adapter (hier)
Transcend JetDrive iOS USB Stick (hier)
Medion Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.30 Uhr

Swees Akku 14.000 mAh (hier)
Aukey Powerbank 10.000 mAh (hier)
Bluedio Bluetooth Sport-Kopfhörer (hier)
CoJoie Apple Watch + iPhone + iPad Dock (hier)
Suaoki Solar Ladegerät (hier)
Inateck MacBook Hülle (hier)

ab 16 Uhr

Sony Fernseher 48″ Full HD (hier)
Logitech HD Webcam (hier)
Canton Movie 5.1 Speakersystem (hier)
MusicMan Soundstation (hier)
Digitrade Designer-MacBook-Tasche (hier)

ab 17 Uhr

congstar Allnet Flat SIM-Karte (hier)
Belkin NetCam WLAN-Kamera iOS (hier)
Sony MDR-Lifestyle-Kopfhörer (hier)
Asus Gaming Headset (hier)
Logitech schnurlose Maus schwarz (hier)

ab 18 Uhr

Sony Fernseher 50″ Full HD (hier)
ComPad 4x MicroUSB Kabel (hier)

ab 19.30 Uhr

Teufel Motiv Bluetooth-Speaker (hier)
JETech 10.000mAh Power Bank (hier)
iPad Pro Luxus-Leder-Hülle mit Multiwinkel (hier)
Aukey USB-Ladegerät 6 Ports (hier)
Bluetooth-Mütze für iPhone 6/6s (hier)
Mixcder Bluetooth-OnEar-Kopfhörer (hier)
iPhone 6 Plus/6s Plus Lederhülle (hier)
iClever Bluetooth-Sportkopfhörer (hier)

CoJoie Apple Dock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wildfulness: Neue Entspannungs-App mit verschiedenen Naturszenen

Ein Spaziergang in der freien Natur kann unglaublich entspannend sein. Wenn dies nicht möglich ist, gibt es Apps wie Wildfulness, die eine entsprechende Atmosphäre kreieren.

Wildfulness 1 Wildfulness 2 Wildfulness 3 Wildfulness 4

Wildfulness (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad zum Preis von 1,99 Euro herunterladen. Für die Installation der etwa 50 MB großen Anwendung sollte man mindestens über iOS 9.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung wurde seitens des Entwicklers Mark Hendriks bereits umgesetzt.

„Wildfulness kombiniert handgemalte Naturszenen mit psychoakustischen 3D-Klängen, um eine mit Natur angefüllte Welt zu erzeugen“, so lautet die Beschreibung zur App im deutschen Store. „Verbinden Sie sich mit der Natur, indem Sie die animierten Landschaften ansehen und die beruhigenden Geräusche des Waldes und der Tierwelt anhören, oder laden Sie Ihre Sinne in nur 6 Sekunden mit Hilfe von Vogelgesang auf.“

Acht Naturstimmungen und kurze Momente mit Vogelstimmen

Insgesamt gibt es derzeit acht verschiedene Naturstimmungen, darunter mit Bezeichnungen wie Herbstbrise, Goldene Stunde, Regenwald, Sommernacht oder Der See, die sich durch einfaches Antippen aktivieren lassen. Ein weiterer Fingertipp in der jeweiligen animierten Szene öffnet ein Timer-Menü, mit dem sich Zeitfenster zwischen einer Minute und einer Stunde festlegen lassen.

Für kurze Inspiration gibt es im Hauptmenü von Wildfulness zudem kleine, nur jeweils sechssekündige Momente mit Vogelgesängen, um laut Aussage des Entwickler „die Sinne aufzuladen“. Mich persönlich haben die kurzen Vogelgeräusche nicht sonderlich überzeugt, dafür sind allerdings die acht vorgefertigten Naturstimmungen hochwertig produziert und helfen bei der Nutzung mit Kopfhörern, etwas entspannter zu werden.

Wer statt vorgefertigter Natursounds lieber frei konfigurierbare Klänge zur Entspannung sucht, sollte alternativ einen Blick auf die ebenfalls sehr empfehlenswerte iOS-App Noizio (App Store-Link) werfen, die ebenfalls für 1,99 Euro erhältlich ist.

Der Artikel Wildfulness: Neue Entspannungs-App mit verschiedenen Naturszenen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherer Browser: Das ist die Rangliste

Browser gehören zu den am meisten verwendeten Programmen der Welt. Dabei dominieren drei Browser mehr oder weniger den gesamten Desktop-Markt. Das Sicherheitsunternehmen Stormshield hat mehrere Programme, die von sehr vielen Menschen verwendet werden, auf verschiedene Schwachstellen untersucht und dabei auch verschiedene Browser berücksichtigt. Sowohl der Verlierer als auch der Gewinner sind Überraschungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft verkündet das Aus für Windows Phone

Der Fokus der letzten Windows-Versionen lag beinahe komplett auf dem Versuch, diese universell auch auf mobilen Geräten nutzbar zu machen. Dabei hat sich Microsoft vor allem mit Windows 8 eine blutige Nase geholt und auch mit Windows 10 konnte man nicht wirklich an den Erfolg des beliebten Windows 7 anknüpfen. Wie es künftig weitergehen wird, darüber darf spätestens seit heute kräftiger denn je gerätselt werden. In einer Mitteilung gab Microsoft heute nämlich bekannt, dass man das Windows Phone, also den eigentlichen Grund für die Kacheloptik der aktuellen Windows-Versionen, einstellen und künftig maximal noch Business Phones anbieten werde. Damit beendet Microsoft das Kapitel "eigenes Smartphone" gut zweieinhalb Jahre nachdem man den ehemaligen finnischen Marktführer Nokia übernommen hat. Künftig will sich Microsoft ein wenig auf die eigenen Wurzeln besinnen und laut The Verge wieder vor allem universelle und plattformübergreifende Apps entwickeln.

In der heute verschickte Pressemitteilung beschreibt Microsoft das Aus auf dem Smartphone-Markt "streamlining of smartphone hardware business". Typisches PR-Wording eben - einen Fehler eingestehen, diesen aber möglichst gut dastehen lassen. Vergleichbar ist die Entwicklung für mich mit Google+ und Facebook. Microsoft war einfach viel zu spät dran, der Markt bereits von Apple und Android besetzt. Zuletzt war der Anteil von Windows Phone weltweit unter die 1% Marke gerutscht. Vor allem für Entwickler wurde das Gerät damit immer uninteressanter. Damit verfügte die Plattform auch nur über eine überschaubare Anzahl von verfügbaren Apps - ein absolutes K.O.-Kriterium heutzutage.

Für Microsoft kündigen sich mit dem Schritt spürbare Einschnitte an. Die Kosten für die Umstrukturierung sollen sich auf ca. 950 Millionen Dollar belaufen, wovon 200 Millionen in Mitarbeiter-Abfindungen fließen werden. In diesem Zuge wird Microsoft 1.850 Jobs in der Smartphone-Sparte streichen, davon allein 1.350 am ehemaligen Nokia-Standort in Finnland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Amazon Echo: Apple plant Konkurrenz zur WWDC

Siri WWDC 2014

The Information zufolge will Apple zur WWDC eine Hardware Konkurrenz zu Amazon Echo und Google Home präsentieren.

Man staunte nicht schlecht als Amazon vor gut einem Jahr sein Echo Gerät vorgestellt hat. Ein Lautsprecher, der z.B. im Wohnzimmer permanent dem Gespräch der Leute folgt und dann auf ein Code-Wort Befehle von jedem im Raum ausführen. So kann das Teil zum Beispiel mit wenigen Worten dazu aufgefordert werden, den Raum mit Spotify zu beschallen oder nach dem Wetter zu schauen. Auf der I/O 2016 vergangene Woche hat Google dann seine Antwort darauf präsentiert: Google Home. Das Konzept ist das gleiche, allerdings soll die Spracherkennung deutlich besser sein.

Amazon Echo

Laut dem obigen Bericht arbeitet auch Apple schon seit über einem Jahr an einem ähnlichen Gerät, natürlich mit Siri Integration. Erwartet wird außerdem eine Airplay-Unterstützung. Überdies wären eingebaute Beats Lautsprecher nicht weit hergeholt. Passend dazu soll Apple ein Siri Developer Kit auf der Entwicklerkonferenz im Juni vorstellen, was für den Sprachassistenten völlig neue Möglichkeiten eröffnen würde. Eine langersehnte Uber-Integration wäre so z.B. denkbar. Wann die erwähnte Hardware dazu folgt ist noch unklar. Eine Preview auf der WWDC könnten wir uns allerdings gut vorstellen.

Apropos Siri und WWDC. OS-X soll ja in der nächsten Version auch mit Siri bereichert werden. Auf der WWDC werden wir also einige Neuerungen und Pläne bezüglich Siri hören. Gut so, denn Sprachassistenten sind laut dem Siri-Erfinder das nächste große Ding.

Was haltet ihr von solchen Assistenten? Sinnlos, da schon im Smartphone, oder ganz smart, weil jeder im Raum schnell etwas fragen kann?

The post Nach Amazon Echo: Apple plant Konkurrenz zur WWDC appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google, Siri: Datenschutz-Beauftragte fürchtet 24/7 Überwachung

Amazon Echo, Google Home, Siri: Die Bundesdatenschutz-Beauftragte sorgt sich.

Gestern erst haben wir berichtet, dass Apple via Siri SDK an einem Amazon-Echo-Konkurrenten interessiert ist.

Andrea Voßhoff (auch für die Informationsfreiheit zuständig) warnt, wenn auch etwas spät, in der Wirtschaftswoche vor den digitalen Sprachassistenten. Sie sehe das Belauschen der Umgebung kritisch. Die Frage für Nutzer sei: Überwiegen die Vorteile, rund um die Uhr in der Privatsphäre überwacht zu werden?

Google Home2

Die Sprachassistenten und die Technik dahinter ließen kaum Rückschlüsse darauf zu, welche Infos abgegriffen würden. Auch gebe es keine gezielten Infos, wie die Speicherung und Weiterverarbeitung der Daten erfolge.

24/7 Überwachung? Traut Ihr Google, Amazon und Apple das zu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.5.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

DRAGON QUEST VI DRAGON QUEST VI
(1)
14,99 € 9,99 € (universal, 219 MB)
DRAGON QUEST V DRAGON QUEST V
(3)
14,99 € 9,99 € (universal, 171 MB)
DRAGON QUEST II DRAGON QUEST II
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 43 MB)
Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung
(34)
5,99 € 2,99 € (universal, 11 MB)
8bitWar: Necropolis
(26)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
TrafficVille 3D TrafficVille 3D
(58)
0,99 € Gratis (universal, 55 MB)
StarDroid StarDroid
(2)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
War of Eclipse War of Eclipse
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 8.7 MB)
Ancient Legacy Ancient Legacy
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Supra RPG II - The Demonic Realm Supra RPG II - The Demonic Realm
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Percepto Percepto
(152)
2,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
Monster Pinball HD Monster Pinball HD
(11)
2,99 € 1,99 € (universal, 92 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(34)
4,99 € 1,99 € (universal, 153 MB)
Anthill Anthill
(290)
4,99 € 1,99 € (universal, 25 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(6)
4,99 € 1,99 € (universal, 286 MB)
Mimpi Dreams Mimpi Dreams
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 95 MB)
I am Bread I am Bread
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 469 MB)
Lifeline... Lifeline...
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
Ski Safari 2 Ski Safari 2
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
One Button Travel One Button Travel
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 115 MB)
Halo: Spartan Strike
(18)
5,99 € 0,99 € (universal, 731 MB)
Hero Emblems Hero Emblems
(40)
3,99 € 0,99 € (universal, 110 MB)

Hero Emblems Screen1

WWE 2K WWE 2K
(52)
7,99 € 0,99 € (universal, 663 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 138 MB)
Silversword Silversword
(6)
3,99 € 2,99 € (universal, 143 MB)
Red Crow Mysteries: Legion (Full)
(31)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 142 MB)
Red Crow Mysteries: Legion HD (Full)
(175)
6,99 € 1,99 € (iPad, 338 MB)
Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung
(149)
2,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Coaster Crazy Deluxe Coaster Crazy Deluxe
(17)
1,99 € 0,99 € (universal, 304 MB)
RollerCoaster Tycoon® 3 RollerCoaster Tycoon® 3
(34)
4,99 € 2,99 € (universal, 560 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Lume Lume
(2)
1,99 € Gratis (universal, 64 MB)
KAMI KAMI
(115)
1,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Shadow Bug Shadow Bug
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 94 MB)
He Likes The Darkness He Likes The Darkness
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Transistor Transistor
(38)
9,99 € 2,99 € (universal, 1759 MB)
Craft The World - Pocket Edition Craft The World - Pocket Edition
(23)
5,99 € 4,99 € (universal, 190 MB)
Prison Run and Gun Prison Run and Gun
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
Gamebook Adventures 4: Revenant Rising
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
Gamebook Adventures 5: Catacombs of the Undercity
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 70 MB)
Gamebook Adventures 7: Temple of the Spider God
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 65 MB)
Super Skyland Super Skyland
(14)
2,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
Gamebook Adventures 1: Ein Attentäter in Orlandes
(3)
5,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(2)
4,99 € 3,99 € (universal, 12 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Brains Japanischer Garten
(1)
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Weirdwood Manor Weirdwood Manor
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPad, 248 MB)
Unmechanical Unmechanical
(225)
4,99 € 2,99 € (universal, 182 MB)
Swordigo Swordigo
(8)
2,99 € Gratis (universal, 84 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 80 MB)
Tower Siege Tower Siege
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
King Rabbit King Rabbit
(47)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Proun+ A Journey Through Modern Art Proun+ A Journey Through Modern Art
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 169 MB)
Lums Lums
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Pool+ Pool+
(8)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.5.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

TotalReader Pro - The BEST eBook reader TotalReader Pro - The BEST eBook reader
(6)
5,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Video Web - Play videos from the web! Video Web - Play videos from the web!
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 20 MB)
HandyEtat HandyEtat
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Splitfari - Split View Browser Companion Splitfari - Split View Browser Companion
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 3.1 MB)

Splitfari Screen

Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
(1)
8,99 € 2,99 € (iPad, 32 MB)
Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
8,99 € 5,99 € (iPad, 32 MB)
HomeBudget with Sync HomeBudget with Sync
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 7.7 MB)
Runtastic PRO GPS Laufen, Joggen und Fitness Tracker Runtastic PRO GPS Laufen, Joggen und Fitness Tracker
(811)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 64 MB)
Smart PDF Scanner: Scan Documents and Receipts to PDF
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 5.6 MB)
FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
(1)
39,99 € 3,99 € (universal, 24 MB)
CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ... CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ...
(19)
39,99 € 34,99 € (universal, 54 MB)
CoPilot Premium Europa - GPS-Navigation, Offline Karten & ... CoPilot Premium Europa - GPS-Navigation, Offline Karten & ...
(7)
38,99 € 32,99 € (iPhone, 46 MB)
Notebooks 8 Notebooks 8
(26)
9,99 € 2,99 € (universal, 28 MB)

Foto/Video

Air-Photos Air-Photos
(4)
1,99 € Gratis (universal, 4 MB)

Musik

miniSynth 2 miniSynth 2
(1)
0,999 € Gratis (iPhone, 9.4 MB)
djay 2 für iPhone djay 2 für iPhone
(8)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 54 MB)
djay 2 djay 2
(12)
4,99 € 0,99 € (iPad, 90 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 259 MB)
Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 77 MB)

Kinder

Fiete Farm Fiete Farm
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Toca Band Toca Band
(2)
2,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(4)
3,99 € 2,99 € (universal, 298 MB)
Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(10)
3,99 € 2,99 € (universal, 181 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.5.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Intensify Intensify
(19)
11,99 € 9,99 € (73 MB)
Split Screen Split Screen
(81)
6,99 € 1,99 € (3.3 MB)

Yummy FTP Alias

Live TV – EM 2016 live Live TV – EM 2016 live
(7)
2,99 € Gratis (6.6 MB)
Gelatin Gelatin
(2)
1,99 € Gratis (0.4 MB)
WebShare WebShare
(3)
0,99 € Gratis (0.9 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(3)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(20)
19,99 € 0,99 € (5.7 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 9,99 € (73 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(21)
7,99 € 4,99 € (9.5 MB)
Wireless Signal Wireless Signal
(2)
4,99 € 2,99 € (0.6 MB)
Network Radar Network Radar
(2)
19,99 € 8,99 € (12 MB)
Bank X Online Banking Bank X Online Banking
(7)
9,99 € Gratis (11 MB)

Spiele

SKYHILL SKYHILL
Keine Bewertungen
14,99 € 8,99 € (211 MB)
Mini Metro Mini Metro
(2)
9,99 € 6,99 € (219 MB)
Borderlands: The Pre-Sequel!
(5)
39,99 € 9,99 € (11875 MB)
Red Crow Mysteries: Legion (Full)
(17)
6,99 € 1,99 € (321 MB)
Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(15)
6,99 € 3,99 € (782 MB)
Battlestations: Midway
(15)
14,99 € 4,99 € (4060 MB)
Battlestations: Pacific
(15)
19,99 € 7,99 € (6157 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(19)
29,99 € 9,99 € (39287 MB)
Pillars of Eternity Pillars of Eternity
(2)
33,99 € 18,99 € (12378 MB)
Batman: Arkham Asylum
(3)
19,99 € 9,99 € (8742 MB)
Batman: Arkham City GOTY
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (10929 MB)
Battle Worlds: Kronos
Keine Bewertungen
33,99 € 19,99 € (808 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lauscht permanent: Bundesdatenschutz warnt vor „Hey, Siri“-Funktion

Dass Sprachassistenten auf Zuruf reagieren, mag für den Nutzer sehr bequem sein. Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, namentlich Andrea Voßhoff, sieht diese Funktion allerdings kritisch.

siri_monster

Dass die deutsche Datenschutzbeauftragte erst jetzt mit der Warnung vor diesem Ansatz aufschlägt, dürfte wohl an der jüngsten Vorstellung von Googles Heimassistenten liegen. Dabei haben sowohl Android als auch iOS eine Zuruffunktion über „Hey, Siri“ respektive „Okay, Google“ bereits seit Jahren tief in das Ökosystem integriert.

Gegenüber der Wirtschaftswoche übt Andrea Voßhoff nun scharfe Kritik an den Sprachassistenten:

Als Datenschützerin sehe ich intelligente Sprachassistenten, die mit einem Mikrofon permanent ihre Umgebung „belauschen“, kritisch. [Nutzer sollten] den Komfortgewinn durch die Nutzung des Sprachassistenten gegen eine – jedenfalls theoretische – Rund-um-die-Uhr-Überwachung der Privatsphäre [abwägen].

Bedenklich sei vordergründig, dass man nicht wisse, welche Informationen genau erfasst, genutzt und auch gespeichert werden. Mit der zunehmenden Verbreitung von aktiven Sprachassistenten auf Smartphones, Uhren und digitalen Lautsprecherboxen zu Hause ist rein theoretisch eine ständige Überwachung der Nutzer möglich.

Auch Apple arbeitet an einem Heimassistenten für zu Hause. Nach Google und Amazon ist es dann das dritte Großunternehmen, das sich derart im Wohnzimmer verankern will. In Zukunft werden sich hier wohl noch häufiger Datenschützer zu Wort melden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft feuert die meisten Nokia-Mitarbeiter, trennt sich von Handy-Geschäft

Was macht man mit Abteilungen, die nur Geld kosten und nichts bringen? Man schließt sie. Das ist, was Microsoft in nächster Zeit vorhat und betrifft die Handy-Sparte, die damals noch unter der Ballmer-Administration von Nokia gekauft wurde. Bis Jahresende sollen 1850 Jobs wegfallen.

Windows Phone unbeliebt

Wenn es nach Smartphone-Marktanteilen geht, teilt sich der Markt quasi nur in iOS und Android auf. Microsoft hält zwar mit Windows Phone Platz 3, den aber mit einem nicht zu übersehenden Abstand. 2014 hatte Microsoft das Handy-Geschäft von Nokia gekauft, aber auch das hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Entsprechend ist es damit nun vorbei – 1850 Arbeitsplätze weltweit sollen nun abgebaut werden, wie The Verge berichtet.

Terry Myerson, Chef von Windows und Geräten bei Microsoft, hatte die undankbare Aufgabe, diesen Schritt zu verkünden, der 1350 Jobs in Finnland betreffen wird. Microsoft will von den ehemaligen Nokia-Angestellten nur eine sehr übersichtliche Anzahl behalten, die an neuen Produkten forschen und sie entwickeln sollen.

Es sieht also so aus, als würde sich Microsoft nun endgültig von der Lumia-Produktreihe trennen wollen. Stattdessen soll die Zukunft im Surface liegen, das momentan als Tablet-Ultrabook-Hybrid seine Kreise zieht. Satya Nadella, derzeitiger Microsoft-Chef, geht indes davon aus, dass sein Unternehmen nun wieder vermehrt Software für Android und iOS auf den Markt bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FTP-Programm Cyberduck in Version 5.0 erschienen

Cyberduck HeaderDer FTP-Client Cyberduck ist in Version 5.0 erschienen. Die App steht für Mac und Windows auf der Webseite des Entwicklers zum Download bereit. Cyberduck 5 zeigt sich auf dem Mac mit überarbeiteter Benutzeroberfläche und an das aktuelle OS-X-Design angepassten Symbolen. Zudem haben die Entwickler die Möglichkeit zurückgebracht, mittels Cyberduck direkt auf bei Google Driver gespeicherte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU will Geoblocking bei E-Commerce und Video-Plattformen regulieren

EU will Geoblocking bei E-Commerce und Video-Plattformen regulieren

Mit einem neuen Gesetzespaket für den digitalen Binnenmarkt hat die EU-Kommission neue Vorschriften für den Online-Handel und audiovisuelle Medien vorgeschlagen: Geplant sind weniger Geoblocking, dafür mehr EU-Quote.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SolidDock im Test: Edle iPhone-Dockingstation aus 900 Gramm Aluminium

Wer viel am Schreibtisch sitzt, kann mit dem SolidDock sein iPhone einfach und schön aufstellen, um es stets im Blick zu haben.

Soliddock

Auf meinem Schreibtisch im Büro steht schon seit langer Zeit der Twelve South HiRise. So kann ich mein iPhone nicht nur entspannt aufstellen, sondern auch gleichzeitig aufladen. Wer lieber regionale Hersteller unterstützt, findet mit dem SolidDock eine edle Dockingstation für das iPhone 6(s) und iPhone 6(s) Plus. Die Hersteller sitzen in Essen und sind somit unsere Stadt-Nachbarn.

  • SolidDock für iPhone 6(s) & iPhone 6(s) Plus für je 59,90 Euro (Amazon-Link)
  • verfügbar in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Rosegold

Von LiveSteil haben wir euch schon die Produkte Woodcessories EcoCover und Woodcessories EcoLift vorgestellt. Das SolidDock ist nicht aus Holz gefertigt, sondern aus einem Block Aluminium und erinnert ein wenig an das hardwrk Massive Dock, dass aus Beton gegossen ist. Optisch gefällt mir das SolidDock deutlich besser, Aluminium ist einfach hochwertiger.

SolidDock ist ein gutes iPhone 6-Dock

Das Dock, das in den iPhone-Farben Spacegrau, Silber, Gold und Rosegold verfügbar ist, bietet eine weitere Möglichkeit sein iPhone aufzustellen, zu laden und zu synchronisieren. Nach dem Auspacken muss noch ein eigenes originales Lightning-Kabel durch das Dock geführt und mit einem Adapter fixiert werden. Der Vorteil hier: Solltet ihr euer iPhone mit einer dünnen Hülle verwenden, passt das iPhone samt Case in das Dock. Im Lieferumfang gibt es einen speziellen Adapter zur Verwendung mit einer Hülle.

Soliddock iphone 6

Das iPhone steht in einem angenehmen Winkel aufgestellt auf dem Dock, das Ablesen von Nachrichten ist ein Kinderspiel. Auch sind weiterhin alle Knöpfe bedienbar, durch eine Aussparung ist auch der Home-Button nutzbar, wenn das iPhone im SolidDock steht. Auf der unteren Seite befinden sich zwei Klebestreifen, die das Dock noch fester auf dem Untergrund fixieren. Das iPhone kann mit einer Hand ganz einfach abgezogen werden, das Dock bewegt sich kein Stück.

Die Qualität des SolidDock ist wirklich sehr gut. Es gibt keine scharfen Kanten, alles ist schön abgerundet und sieht sehr edel aus. Das Design ist zeitlos und das SolidDock macht neben einem MacBook oder iMac eine richtig gute Figur. Das SolidDock ist auf jeden Fall ein Stück Design für Liebhaber, das mit 59,90 Euro noch erschwinglich ist. Bedenkt man die 900 Gramm Aluminium, die Arbeitszeit, die Entwicklung und mehr, ist der Preis sicherlich angemessen.

Werft abschließend noch einen kurzen Blick in unser Video-Review. Hier zeigen wir euch das SolidDock, die Installation und die Benutzung.

SolidDock im Video-Review

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel SolidDock im Test: Edle iPhone-Dockingstation aus 900 Gramm Aluminium erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Usertreffen 2016: Alle Infos, so seid Ihr dabei

Wir freuen uns sehr: In diesem Sommer wird das zweite iTopnews Usertreffen stattfinden.

Der wunderbare Abend mit Euch im vergangenen Jahr und der Wunsch aller Teilnehmer aus 2015 (Foto unten), sorgt dafür, dass wir auch in diesem Jahr ein Usertreffen veranstalten. Wir hoffen, dass Ihr dabei seid.

In diesem Artikel haben wir initial alle wichtigen Infos zum Usertreffen 2016 für Euch zusammengestellt.

usertreffen 6

Wann und wo?

Das iTopnews-Usertreffen 2016 findet im Juni oder Juli in Berlin statt. Wir sind beim Termin noch flexibel und nehmen Eure Vorschläge entgegen. Niemand soll wegen eines länger geplanten Urlaubs auf das Usertreffen verzichten müssen.

Wenn Ihr teilnehmen möchtet, schreibt uns eine Mail an info@iTopnews.de mit dem Betreff „Usertreffen 2016“ und teilt uns Eure Wunschtage mit (wir bevorzugen einen Freitagabend oder Samstagabend). Wir sortieren Eure Wünsche durch und finden den optimalen Termin, an dem möglichst viele von Euch teilnehmen können.

Der Ablauf

Wir lesen uns jeden Tag; warum also nicht mal in gemütlicher Runde ein Bierchen trinken und über iPhone, iPad, Mac, Watch und Apps plaudern? Trefft in Berlin Miriam und Michael von iTopnews. Plus Überraschungsgäste (Tim Cook kann leider an dem Abend nicht, das nur vorweg…</div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#119 AdBlocker und iTunes machen Probleme

Unser 119. iPadBlog.de Podcasts erscheint heute – mit den Bad Boys der deutschen Podcast-Szene: Eure Moderatoren sind Carsten, Rüdiger und Rafael, die einige Problematiken für Euch durchleuchtet haben. Werbung bestimmt unser digitales Leben. Daher haben bestimmte Unternehmen sogenannten „AdBlocker“ entwickelt, mit denen die Werbung im digitalen Umfeld unterdrückt werden kann.  Viel Vergnügen beim Zuhören. Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören und iPadBlog Podcast abonnieren  Shop.iPadBlog.de Banner

Unsere Themen im Überblick

Nicht nur Audio – wir machen auch Video

Video-Podcast abonnieren

Hinweise

  Diese Sendung wurde präsentiert von:
Podcaster.de SEBWORLD.de in Troisdorf denkform GmbH
Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren: Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren. iPadBlog.de Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt.

Jetzt unserer News Site auf XING folgen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warp Shift: wunderschönes Puzzlespiel von Fishlabs neu im Appstore

Das für den morgigen Spiele-Donnerstag angekündigte Warp Shift (AppStore) von Fishlabs ist bereits jetzt im AppStore verfügbar. Der Download kostet 2,99€ und ist als Universal-App auf iPhone (ab 4s) und iPad (ab iPad 2 und iPad Mini 1) installierbar.

Warp Shift (AppStore) entführt euch in eine magische Welt voller rätselhafter, uralter Kammern, durch die es das tapfere kleine Mädchen Pi zu lotsen gilt. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der Weg zum Levelausgang ist versperrt.
Warp Shift iOSWarp Shift iPhone iPad
Zum Glück könnt ihr die Kammern aber per Wischer verschieben, um so Pi den Weg von ihrer Ausgangskammer zur Zielkammer zu bahnen. Dafür könnt ihr sie per simpler Taps von Kammer zu Kammer bewegen, wenn deren Öffnungen sich gegenüberliegen.

Warp Shift: wunderschön & spaßig

Warp Shift (AppStore) bietet insgesamt 75 Level in 5 Welten, die mit immer neuen Schwierigkeiten und Gameplay-Elementen wie farbigen Toren und mehr auf euch warten. Zudem werden auch die Spielfelder größer – und damit die Lösungen kniffliger. Jedes Level kann auf verscheidene Weisen gelöst werden. Allerdings bringt bei weitem nicht jeder Weg die vollen drei Sterne als Levelwertung ein. Denn für jedes Level habt ihr nur eine begrenzte Anzahl an Zügen, wenn ihr euch die Bestnote verdienen wollt.
Warp Shift iOSWarp Shift iPhone iPad
Optisch ist Warp Shift (AppStore) für ein Puzzle wirklich toll umgesetzt. Auch das Gameplay macht Spaß – vorausgesetzt, dass ihr entspannte Puzzlespiele mögt. Leider ist das Spiel trotz Kaufpreis von 2,99€ aber kein echter Premium-Download. Es gibt optionale In-App-Angebote, bei denen ihr zwischen 0,99€ für 5 Levelhilfen und 5,99€ für 50 Levelhilfen ausgeben könnt – aber nicht müsst. Wer auf dieses freiwillige Feature verzichtet und alle Level selbst lösen will und kann, der kann Warp Shift (AppStore) ohne weitere Kosten oder Wartezeiten durchspielen.

Warp Shift Trailer

Der Beitrag Warp Shift: wunderschönes Puzzlespiel von Fishlabs neu im Appstore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Produktion: 60.000 Arbeiter durch Roboter ersetzt

Die neue Arbeitswelt: Roboter ersetzen Menschen – das gilt auch für die Produktion des iPhones.

Foxconn, hauptverantwortlich für die Herstellung des Smartphones, hat 60.000 Arbeiter durch Roboter ersetzt, berichtet die South China Morning Post. Zuvor hatten noch 110.000 Mitarbeiter am Foxconn-Band Arbeit. Inzwischen sind es nur noch 50.000.

Foxconn Firmengelände

Hintergrund des Roboter-Einsatzes sind natürlich Einsparungsmaßnahmen. Der Einsatz der künstlichen Intelligenz reduziert die Kosten auf lange Sicht. Ob Teile der 60.000 Entlassenen überhaupt eine neue Arbeitsstelle gefunden haben, ist in Zeiten der Automatisierung von Produktionsprozessen nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(UPDATE) Microsoft: Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft

Unabhängig voneinander haben Microsoft und Gigaset (Siehe Update) heute mehr oder weniger den Rückzug aus der Smartphone-Sparte bekräftigt. Für die Redmonder kommt es besonders hart.

Microsoft entlässt 1850 Mitarbeiter

Gerade erst hat das Unternehmen das Geschäft mit gewinnbringenden Feature-Phones an Foxconn verkauft, nun folgt der nächste Paukenschlag. Gut 1850 Mitarbeiter aus dem Smartphone-Geschäft müssen das Unternehmen bis Jahresende verlassen, wie aus einer internen Mail herausgeht.

shutterstock_230076904

Der Großteil davon, nämlich 1350 Mitarbeiter, arbeiten in Finnland. Damit ist der Sitz des ehemaligen Handy-Riesen Nokia auf ein Minimum geschrumpft.

These changes are incredibly difficult because of the impact on good people who have contributed greatly to Microsoft. Speaking on behalf of Satya and the entire Senior Leadership Team, we are committed to help each individual impacted with our support, resources, and respect.

In der Mail begründet Microsoft den Schritt mit einem Neuanfang. Ganz raus aus dem Smartphone-Geschäft sei man jedoch nicht, doch offenbar steht ein grundlegender Wandel bevor. Es ist damit zu rechnen, dass in nächster Zeit erstmal keine neue Hardware aus Redmond kommt. Bestehende Lumia-Smartphones sollen noch mit kleineren Software-Updates am Leben gehalten werden.

Microsofts Smartphone-System läuft im Markt laut neusten Rechnungen auf nur weniger als ein Prozent der Geräte.

Gigaset steigt offenbar ganz aus

UPDATE: Gigaset widersprach gegenüber Apfelpage.de der Meldung:

Seitens der Gigaset Gruppe ist keine Einstellung des Smartphone-Geschäfts geplant. Anders als in der Meldung dargestellt, bekräftigte auch Hauptaktionär und strategischer Partner der Gigaset AG, Pan Sutong, erneut seine Pläne das Smartphone-Geschäft gemeinsam mit der Gigaset Gruppe fortzuführen. Aktuell wird bereits an der zweiten Generation der ME-Serie gearbeitet.

Originalartikel:

Das deutsche Unternehmen Gigaset hat derweil wohl keine Hoffnungen mehr, im Smartphone-Markt Fuß zu fassen. Nicht einmal ein Jahr nach dem Einstieg in das Smartphone-Geschäft waren die Erfolge trotz prominentem Marketing-Partner wohl nur so mäßig, dass der Investor absprang. Dies berichtet Winfuture unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Im August wolle der deutsche Hersteller den Ausstieg vollziehen. Auch Updates für bestehende Smartphones wird es wohl nicht mehr geben.

(Bild: Hadrian / Shutterstock.com)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Phone am Boden: Microsoft gibt auf

WindowsDamit hatten selbst die pessimistischsten Marktbeobachter nicht gerechnet, als Microsoft vor etwas mehr als 30 Monaten die Übernahme des finnischen Handy-Fertigers Nokia für 7,2 Milliarden US-Dollar ankündigte: Die Windows-Macher verabschieden sich heute fast vollständig von ihren Smartphone-Ambitionen. Nur eine Woche nachdem Microsoft den Verkauf des Featurephone-Geschäftes an eine Tochter des Apple-Zulieferers Foxconn besiegelte, kommt es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hey Siri: Bundesdatenschutzbeauftragte warnt vor lauschenden Sprachassistenten

Siri

Die Sprachassistenzsysteme von Apple, Google und Amazon werden auf Zuruf hin aktiv – und hören dafür durchgängig zu. Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz sieht diesen Ansatz generell kritisch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verschlüsselung: Apple will in ungeahnte Höhen vorstoßen

Apple hat sich dazu entschlossen seine Security- und Verschlüsselungsabteilung mit einem anerkannten Experten zu verstärken. Jon Callas hat schon einmal für Apple gearbeitet und zwischenzeitlich das Unternehmen Silent Circle gegründet. Nun soll er bei Apple an verschiedenen Sicherheits-Funktionen, unter anderem der iPhone-Verschlüsselung, mitarbeiten und die Sicherheit bei Apples Betriebssystemen auf ein ganz neues Niveau heben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorbereitet in den Sommer starten: Wetter-Apps für iOS

Endlich ist es wieder soweit: die warme Jahreszeit bricht an. Damit Ihnen plötzliches Schlechtwetter keinen Strich durch die Rechnung macht, haben wir für Euch die besten Wetter-Apps für iOS zusammengesucht, die Sie garantiert nicht im Regen stehen lassen. Thermo ~ Temperatur Bei der iOS-App Thermo dreht sich alles, wie der[...]

Der Beitrag Vorbereitet in den Sommer starten: Wetter-Apps für iOS erschien zuerst auf Applepiloten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Singapur: VISA, Mastercard und fünf Großbanken neu an Bord

Apple Pay ist unter anderem in den USA, Großbritannien, Kanada, China und Australien verfügbar. Zudem ging der mobile Bezahlservice im April dieses Jahres in Singapur an den Start. Nun wird die Anzahl der Apple Pay Geschäftspartner in Singapur deutlich erweitert, so dass mehr Anwender den Service nutzen können.

Apple Pay

Apple Pay in Singapur mit neuen Partnern

Als Apple Pay vor rund vier Wochen in Singapur gestartet ist, kooperierte Apple lediglich mit American Express, um den Service zu realisieren. Schon damals kündigte Apple an, dass man zeitnah die Anzahl der Partner erweitern wird.

Wie The Straits Times berichtet, ist dies nun der Fall. Ab sofort kann Apple Pay in Singapur mit Kreditkarten und Guthabenkarten von VISA, MasterCard und American Express sowie den fünf Großbanken POSB, DBS, OCBC, Standard Chartered und UOB genutzt werden.

Die fünf genannten Banken decken mehr als 80 Prozent der ausgegeben VISA und MasterCard Kredit- und Guthabenkarten in Singapur ab, so dass Apple mit einem Schlag zahlreiche neue Kunden in Singapur ansprechen kann.

Apple Pay vice-president Jennifer Bailey told The Straits Times: „Now, almost everyone can leave their wallets at home. Apple Pay will be a natural extension of what users have been doing at payment counters.“

Apple Pay kann an über 30.000 Akzeptanzstellen in Singapur einsetzt werden, dazu zählen unter anderem Stores von 7Eleven, Starbucks, FairPrice, BreadTalk und TopShop.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Online: Sportübertragungen können nun einzeln gebucht werden

Sky Online: Sportübertragungen können nun einzeln gebucht werden

Sportübertragungen im Internet sollen künftig bei Sky online auch unabhängig vom Entertainment- oder Cinema-Monatsticket gebucht werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird ein SIRI-SDK zur WWDC vorgestellt?

siri-130613-2

Viele Entwickler warten schon sehnsüchtig auf dieses Feature und zu dieser WWDC könnte es wirklich soweit sein. Es wird vermutet, dass Apple bereits im Juni das SDK für Siri zur Verfügung stellt und man dann in jeder App den Sprachassistenten verwenden kann. Zwar wird Apple hier auch Einschränkungen vornehmen, aber Apple muss auf den Trend den Google und auch andere Unternehmen vorgeben auch aufspringen. So könnte es beispielsweise auch dazu kommen, dass große Unternehmen wie Facebook auf das SDK zurückgreifen, um die eigene App mit neuen Features auszustatten. Welche Möglichkeiten Apple hier bieten wird, bleibt abzuwarten.

Siri mit gravierenden Verbesserungen
Doch nicht nur das SDK soll neu überarbeitet werden, auch der Sprachassistent selbst soll mit neuen Funktionen und einem besseren Verständnis auf den Markt kommen, um der Konkurrenz die Stirn bieten zu können. Welche Erweiterungen Apple anstrebt, ist noch nicht bekannt, aber das Unternehmen wird sicherlich auch im „Home-Bereich“ einige Neuerungen anbieten müssen. Google hat hier schon ordentlich vorgelegt und Apple hinkt derzeit hinterher. Jetzt heißt es nur noch auf die WWDC 2016 warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bounty Train: Neue Eisenbahnsimulation für den Mac

Daedalic Entertainment hat für den Sommer die Veröffentlichung einer neuen Eisenbahnsimulation angekündigt. Bounty Train spielt im Nordamerika des 19. Jahrhunderts.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft bestätigt: Windows Phone vor dem Aus

Microsoft hat in einer offiziellen Stellungnahme quasi das Aus von Windows Phone bestätigt.

2011 als iPhone-Konkurrent mit großen Erwartungen gestartet, lag der Marktanteil von Windows Phone zuletzt weltweit unter 1 Prozent. Apps für Windows Phone gibt es fast keine. Die Entwickler konzentrieren sich auf iOS und Android.

Microsoft gesteht ein, dass Windows Phone chancenlos ist und kündigt an, man werde sich aus dem Smartphone-Markt zurückziehen.

Microsoft Lumia 950 Windows Phone

Die neue Strategie: Der Fokus werde künftig auf Business-Phones für Firmen liegen. Wie diese Pläne genau umgesetzt werden sollen, verrät Microsoft aber noch nicht.

Knapp 2000 Mitarbeiter sollen jetzt in Folge des Windows-Phone-Desasters ihre Arbeit verlieren. Warum Unternehmen künftig auf ein Nischenprodukt wie Windows Phone setzen sollten, erschließt sich uns nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI macht’s möglich: Drohnenvideos ab sofort live auf Facebook

DJI hat vor wenigen Monaten mit der Phantom 4 eine geniale wie auch erschwingliche Drohnen mit allerlei Extras auf den Markt gebracht. Auch in unserem umfangreichem Test schnitt die Kameradrohne sehr gut ab und der Hersteller ist weiterhin sehr bemüht das Gerät zu verbessern. So geschehen heute Morgen. DJI hat ein neues Update für die DJI Go App veröffentlicht und bringt eine nette Erweiterung mit sich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Zeichenstift: Adonit Pixel tritt gegen den Apple Pencil an

Adonit PixelMit dem neuen Zeichenstift Pixel will Adonit dem Apple Pencil Konkurrenz machen. Der Hersteller verspricht höchste Genauigkeit und natürliches Zeichnen mit druckempfindlicher Spitze. Mit Blick auf Apples perfekt auf das iPad Pro abgestimmten Pencil sieht sich offenbar auch Adonit als bekannter Hersteller von Tablet-Stiften gefordert. Die Antwort ist mit dem Pixel ein mit allen iPad- […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Mai (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:10h

    Rabbids Heroes: neues Sammelkartenspiel von Ubisoft

    Ubisoft hat mit Rabbids Heroes ein neues Mobile Game angekündigt. Der Titel ist ein Sammelkartenspiel mit den verrückten Hasen und heute in Kanada in den Soft-Launch gestartet. Der weltweite Release soll in naher Zukunft folgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:35h

    „Neo Turn Masters“ kommt für iOS

    DotEmu wird mit Neo Turn Masters am 30. Juni einen weiteren Spiele-Klassiker für iOS veröffentlichen. Ursprünglich war das Spiel 1996 von SNK Playmore veröffentlicht worden.
    Neo Turn Masters iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:21h

    „Perchang“ kommt im Juni

    Das vor einigen Wochen angekündigte Perchang vom gleichnamigen Entwickler wird am 23. Juni im AppStore erscheinen. Sieht gut aus und erinnert an das tolle Trick Shot (AppStore).
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:19h

    „Crashing Season“ erscheint morgen

    Der Arena-Runner Crashing Season von Koukoi Games wird zu den Neuerscheinungen des morgigen Spiele-Donnerstags gehören. Mehr Infos folgen mprgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:15h

    „2-bit Cowboy Rides Again“ galoppiert in Kürze in den AppStore

    Mit 2-bit Cowboy Rides Again wird Publisher Crescent Moon Games einen Nachfolger des spaßigen 2-bit Cowboy (AppStore) in Kürze im AppStore veröffentlichen. Ein genauer Releasetermin ist noch nicht bekannt, es soll aber nicht mehr lange dauern…
    2-bit Cowboy Rides Again iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:45h

    „Golf Island“ erscheint morgen

    Zu den Neuerscheonungen des morgigen Spiele-Donnerstags wird mit Full Fats Golf Island auch ein neues Flick-Golf-Spiel gehören.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Mai (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Phone: Microsoft gibt auf

Microsoft entlässt fast 2.000 Mitarbeiter aus der Windows Phone Sparte und skaliert die Abteilung somit massiv herunter. Zwar betont Microsofts Chef, dass das Smartphone-Geschäft nicht vollständig aufgegeben, sondern neu ausgerichtet werden soll. Trotzdem bedeutet dies im Wesentlichen das Ende des Windows Phones. Microsoft ist es einfach nicht gelungen sich nach der Übernahme Nokias einen signifikanten Marktanteil zu erarbeiten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyundai macht acht weitere Modelle fit für CarPlay

Hyundai möchte zeitnah acht weitere Fahrzeugmodelle fit für Apples CarPlay-Service machen. Dazu wird ein Software-Update eingespeist. Wer einen 2016er Elantra GT, oder 2017er Santa Fe oder Santa Fe Sport oder 2016er Tucson oder einen Genesis-Sedan-Modell von 2015 oder 2016 fährt, der kann schon bald auf die Schnittstelle zwischen Bordcomputer und iPhone zurückgreifen. Unterstützt wird auch der Sonata von 2015 und 2016.

carplay-hyundai

Bisher wurde das neue Apple CarPlay-Update lediglich Hyundai-Händlern angekündigt. Diese Informationen liegen dem Nachrichtenportal MacRumors vor.

Eine Freigabe des Updates wird aber innerhalb der nächsten Tage erwartet. Die neue Aktualisierung wird zunächst auf der Hyundai-Website als Download zur Verfügung gestellt. Landet die Software dann auf dem Rechner, muss diese in der Folge nur noch per SD-Karte in das Bordsystem vom passenden Fahrzeugmodell eingespeist werden. Es ist durchaus möglich, dass neben dem CarPlay-Support auch Android Auto mit im Downloadpaket inkludiert ist. Bisher haben nur drei Modelle aus dem Hyundai-Portfolio CarPlay unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warp Shift: Entspanntes & wunderschönes Premium-Puzzle mit 75 Leveln

Das heute veröffentlichte Warp Shift dürfte eine der schönsten Neuerscheinungen der Woche sein. Wir stellen euch das neue Spiel vor.

Warp Shift 4 Warp Shift 2 Warp Shift 3 Warp Shift 1

Der deutsche Publisher Deep Silver Fishlabs und das schwedische Entwicklerstudio Isbit Games beliefern alle Puzzle-Fans mit frischem Futter: Warp Shift (App Store-Link) kann seit heute auf iPhone und iPad installiert werden. Das Premium-Spiel steht als 2,99 Euro teure Universal-App zum Download bereit und beinhaltet zum Start 75 Level in fünf verschiedenen Welten.

In Warp Shift steuert man ein kleines Mädchen durch verschiedene Labyrinthe und muss Kammern so verschieben, dass man den Ausgang erreicht. Die vollen drei Sterne gibt es aber nur dann, wenn man eine vorgeschriebene Anzahl an Zügen nicht überschreitet. Das ist anfangs bei vier Kammern noch keine große Hürde, schon nach einigen Leveln wird man aber feststellen, dass der direkte Weg nicht immer die beste Lösung ist.

Warp Shift überzeugt mit einfacher Steuerung

Die Steuerung könnte in Warp Shift übrigens kaum besser gelöst sein: Die einzelnen Kammern werden mit einem Fingerwisch nach oben, unten, rechts oder links in die gewünschte Richtung verschoben. Sobald durch die Öffnungen ein durchgängiger Weg entsteht, werden die Kammern hervorgehoben und es genügt ein einfacher Fingertipp auf die gewünschte Kammer, um das kleine Mädchen in Bewegung zu setzen.

„Wer eine kurze Ausflucht aus dem Alltagsstress sucht, für den ist Warp Shift das ideale Spiel“, sagt Andreas Stecher von Deep Silver Fishlabs. „Während die Präsentation absolut harmonisch und die Grafikdarstellung wirklich gelungen ist, überzeugt das Gameplay mit einem perfekt ausbalancierten Mix aus Besinnlichkeit und Kniffelei. Wir sind mehr als glücklich, diese App in unser Produktportfolio aufgenommen zu haben und wir sind uns sicher, dass die Mobile-Gamer Warp Shift lieben werden.“

Dieser Aussage können wir uns eigentlich nur anschließen: Warp Shift bietet einen einfachen Einstieg, wird dann aber immer kniffliger, ohne dass die Spielidee komplett über den Haufen geworfen wird. In den späteren Welten gibt es bis zu 16 Kammern und sogar farbige Durchgänge, auf die man achten muss.

Leider kein kompletter Verzicht auf In-App-Käufe

Die Gestaltung kann sich ebenfalls mehr als sehen lassen: Warp Shift sieht zauberhaft aus und verbindet moderne 3D-Grafik mit gezeichneten, zweidimensionalen Hintergrundbildern. Das positive Gesamtbild wird von tollen Animationen und einem passenden Soundtrack abgerundet.

Etwas schade ist die Tatsache, dass die Entwickler bei einem Kaufpreis von 2,99 Euro nicht komplett auf In-App-Käufe verzichtet haben. So können innerhalb von Warp Shift Lösungshilfen freigeschaltet werden, beispielsweise 5 Tipps für 99 Cent oder 50 Tipps für 5,99 Euro. Aber echte Puzzle-Fans werden davon hoffentlich keinen Gebrauch machen.

Der Artikel Warp Shift: Entspanntes & wunderschönes Premium-Puzzle mit 75 Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SteuerSparErklaerung 2016 FREE

Schnell & einfach zur Steuererklärung für das Steuerjahr 2015

Erstellen Sie schnell, leicht verständlich und mit maximaler Steuererstattung Ihre Steuererklärung 2015. Die Software führt Sie im Frage-Antwort-Stil durch die Steuererklärung und Sie haben jederzeit im Blick, wie viel Steuererstattung Sie zu erwarten haben. Für eine maximale Erstattung werden automatisch Optimierungen vorgenommen und Sie werden auf Fehler hingewiesen. 

In der FREE-Version ist das alles für Sie kostenlos. Möchten Sie Ihre Steuererklärung dann ausdrucken oder per ELSTER ans Finanzamt versenden, können Sie das ganz einfach per in-App-Purchase machen. Leichter geht es nicht!

Mit der SteuerSparErklärung werden jährlich mehr als 1 Million Steuererklärungen erstellt. Profitieren Sie von über zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Steuersoftware-Entwicklung.

Mit der FREE-Version können Sie:
• Eigene Steuerfälle anlegen und abspeichern
• Ihren Steuerfall prüfen lassen
• Viele Anlagen und Ergebnisse am Bildschirm ansehen
• Online-Updates durchführen
• Mitgelieferte Musterfälle laden und bearbeiten

Einschränkungen gegenüber der Vollversion:
• Keine Druckmöglichkeit – eine Vorschau der meisten Dokumente am Bildschirm ist möglich
• Keine elektronische Steuererklärung (ELSTER)
• Keine Musterbriefe
• Keine zusätzlichen Rechner und Tools zur Steuerplanung
• Kein elektronischer SteuerKompass mit Tipps zur Steuererklärung
• Keine automatische Datenübernahme

Neben der einfachen Erstellung und Optimierung der Einkommensteuererklärung hilft Ihnen die SteuerSparErklärung auch bei diesen Themen:
• Gewinnermittlung: Erfassung von Einnahmen und Ausgaben mit automatischer Erstellung von Umsatz- und Gewerbesteuererklärung
• Vorläufige Gewinnermittlung mit elektronischer Umsatz- und Lohnsteueranmeldung 2016
• Speichern und organisieren Sie Ihre Belege (Rechnungen, Kassenzettel, Bewirtungsbelege etc.) und verknüpfen Sie die Belege direkt mit den Eingabefeldern.
• Abgeltungsteuer: Ist die Abgabe der Anlage KAP für Kapitalerträge für Sie von Vorteil?
• Abholung des elektronischen Steuerbescheids (über ELSTER) zur Prüfung von evtl. Fehlern seitens des Finanzamts
• Steuerklassenempfehlung für eine höhere Lohnsteuer-Ermäßigung im Folgejahr inkl. Antrag auf Steuerklassenwechsel und Lohnsteuerermäßigung
• Einheitliche und gesonderte Feststellung 2015 für Gemeinschaften
• Prognose und Vorwegerfassung für die Steuererklärung des nächsten Jahres

WP-Appbox: SteuerSparErklärung 2016 FREE (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rollenspiel-Klassiker „Dragon Quest VI“ wieder reduziert (Update)

Rollenspiel-Klassiker „Dragon Quest VI“ wieder reduziert (Update)

Gestern gab es bereits viele spannende Preissenkungen im AppStore zu entdecken. Aber auch heute wartet das eine oder andere Schnäppchen. Wie zum Beispiel von Square Enix, die zum erst zum zweiten Mal nach dem Release im Juni 2015 den Preis für Dragon Quest VI (AppStore) gesenkt haben.

Statt 14,99€ kostet die Universal-App im Moment nur noch 9,99€. Das macht also eine Ersparnis von immerhin 5€ bzw. 33 Prozent für die iOS-Neuaflage des Rollenspiel-Klassikers. Der Download ist 200 Megabte groß und erfordert mindestens iOS 7.
Dragon Quest VI iOSDragon Quest VI iPhone iPad
Für Rollenspiel-Fans bietet Dragon Quest VI (AppStore) wieder ein umfangreiches und gelungenes Abenteuer-RPG mit vielen Stunden Spielzeit, das zudem mit kleinen Minispielen für etwas Abwechslung im Rollenspiel-Alltag sorgt. Ob euch das Spiel die aktuell anfallenden 9,99€ wert ist, könnt ihr vielleicht nach einem Blick auf unsere Spiele-Vorstellung entscheiden.

Update um 14:57h:
Auch Dragon Quest II (AppStore) für 2,99€ statt 4,99€ und Dragon Quest V (AppStore) für 9,99€ statt 14,99€ sind nun im Angebot.

Der Beitrag Rollenspiel-Klassiker „Dragon Quest VI“ wieder reduziert (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lifeline Das Experiment (mit Video)

Lifeline: Das Experiment, der vierte Teil der beliebten Reihe, ist soeben erschienen.

Unsere heutige App des Tages, universal für iPhone und iPad bzw. deutsch lokalisiert erhältlic, überzeugt genauso wie die anderen Teile. Die Story: V. Adams ist auf der Suche. Er weiß nicht wo er ist, er will überleben.

Die Geschichte und den Verlauf der Handlung bestimmt Ihr mit Euren Entscheidungen in der App.

Lifeline Das Experiment

Das textbasierte Abenteuer wird Euch sofort packen und läuft in Echtzeit ab. Bedeutet: Es gibt immer mal wieder pausen, bis die Hauptfigur sich wieder bei Euch meldet. Per Push werdet Ihr dann informiert, dass es weitergeht.

Perfekt für die Apple Watch

Auch für die Apple Watch ist Lifeline: Das Experiment optimiert. Am Handgelenk realtime-Entscheidungen zu treffen, hat einen großen Reiz. Die bereits früher erschienenen Lifetime-Folgen müsst Ihr nicht gespielt haben, um Lifeline: Das Experiment zu laden.

Lifeline: Das Experiment
(3)
2,99 € (universal, 43 MB)

Die weiteren Teile, die alle separat gespielt werden können:

Lifeline... Lifeline...
(6)
0,99 € (universal, 22 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(80)
1,99 € (universal, 59 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(214)
1,99 € (universal, 48 MB)

Zum Weiterspielen, für kurze Zeit im Angebot:

One Button Travel One Button Travel
(7)
0,99 € (universal, 115 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR LIFELINE: DAS EXPERIMENT
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 10/10
    10/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Kurzfassung

Auch der neueste Teil der Lifeline-Saga packt den User sofort von Beginn an. Das Spiel in Echtzeit kann auch auf der Watch überzeugen.

9/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indien möchte auch keine Apple-Läden

Apple-Chef Tim Cook

Das indische Finanzministerium hat Apples Antrag abgelehnt, eigene Ladengeschäfte im Land zu eröffnen. Die dafür nötige Sondergenehmigung werde vorerst nicht erteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Apple-Store-App

Apple hat die Apple-Store-App in der Version 3.7.1 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Das Update bietet Leistungsoptimierungen sowie weitere, nicht näher beschriebene Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FitBit bringt neues Dashboard auf das iPhone

WasserGute Nachrichten für FitBit-Nutzer. Die neue Dashboard-Ansicht, mit der die Wearable-Experten nun schon einige Monate in ihrer Web-Ansicht experimentieren, ist nun endlich auch auf dem iPhone verfügbar. Auch auf Apples Mobilgeräten lassen sich die Dashboard-Kacheln jetzt nach Belieben ein- und ausblenden, können frei arrangiert werden und zeigen die für euch wichtigsten Informationen auf einen Blick […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenausschreibung: Apple sucht Rechts-Experten für Datenschutz im Gesundheitssektor

Am gestrigen Tag hat Apple CEO das Startup Fest in Amsterdam eröffnet. Während einer Frage-Antwort-Runde ist der Apple Chef unter anderem auf die Zukunft der Apple Watch eingegangen. Es hieß, dass die Apple Watch in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen und ein zentrales Element bei der eigenen Gesundheitsüberwachung darstellen wird. Allerdings sei dies mit der heutigen Technologie noch nicht realisierbar.

apple_watch_test7

Apple sucht Rechtsanwalt für Gesundheitsfragen

Apple hat eine neue Stellenausschreibung geschaltet, um einen Rechtsanwalt zu finden, der sich auf Gesundheitsfragen und Datenschutz spezialisiert hat. Ein weiteres Zeichen, dass Apple einen Schwerpunkt auf das Thema Gesundheit legt. Konkret sucht Apple einen „Privacy Counsel“, der Expertise im Bereich des Health Insurance Portability and Accountability Acts (HIPAA) vorzuweisen hat. Beim HIPAA handelt es sich um um verschiedene US-Gesetze, die sich dem Thema beschäftigen, wie Gesundheitsinformationen gespeichert und digital übertragen werden, so Businessinsider.

Jedes Unternehmen, welches private Patientendaten verarbeitet, muss sich an die entsprechenden Regularien halten. Bereits während der Produktentwicklung will Apple den Bestimmungen gerecht werden und das Thema Datenschutz tief verankern.

Apple hat bereits in den letzten Monaten verdeutlicht, dass das Thema Gesundheit eine immer größere Rolle im Unternehmen einnimmt. Nicht nur die Apple Watch trägt dazu bei, auch mit ResearchKit, HealthKit und CareKit will Apple verstärkt im Gesundheitssektor Fuß fassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselung: Apple heuert Krypto-Experten zurück

iPhone-Streit

Der Mitgründer von PGP Corp und Silent Circle arbeitet nun wieder für den iPhone-Hersteller. Apple steht im Mittelpunkt der "Crypto Wars", die zwischen Strafverfolgern und IT-Firmen ausgetragen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.5.16

Bildung

WP-Appbox: What is Truth? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Arloon Solar System - Apps for the classroom (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: iRiciclo (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dabmoji (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hours Worked (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iMySystem - All Your Device Details (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: I'm on a Map (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Video Web - Play videos from the web! (Kostenlos, App Store) →

Finanzen 

WP-Appbox: Save Money – 100 Money Saving Tips (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Photo Mapp: An Accurate Story (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Video to Photo Grabber - Video frame capture tool that grabs still photo and extracts high quality picture from movie file (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TextVideo - Text on Video (2,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: ArtWalk (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Running Music Trainer (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: AuraHeart - Heart Rate Monitor, Pulse Rate & Heartbeat Tracker, Measure Heart Rate (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: House Inspector - The home buyer checklist and property visit toolkit. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ramagya Prashna (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Magnifier Flash - A magnifying glass with light (0,99 €, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Vet Medicamentos & Pacientes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Talkative: Assistive Communication Tool (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Echte Metronom (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: VideoSpoty - Music videos for Spotify (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 05 25 um 13 34 04

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Mic Polar (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Xtruct Steel Shape Library: Structural Engineering Beam Cross Section Reference Database (1,99 €, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: My Places Nearby (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iMapMe - Save, organize and refind your favorite locations (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Italian Offline Photo Translator with Voice (1,99 €, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Dog Breeds App (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Cut Finger HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TrafficVille 3D (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Rolling Ninja Hero (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ARPG Hero Hunter Pro - Action Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dance Baby Dance (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Anodia: Unique Brick Breaker (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Wordare (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Famouspaint (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ?????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: IdentifyDirection (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Still life sketch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Classification of fine arts (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Block Jock (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DecryptionNumber (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: QdLearnWeight (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Piano basic (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Digitalfill (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mixedoperation (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Remainder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AcquaintWithTheNumber (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GraphicMovement (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Supra RPG II - The Demonic Realm (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DisMonster - Catch the shadow! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Drop The Chicken (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Octopus Jump (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Better Cool Fonts - Emoji & Kute Fonts & Cool Text Styles & Symbols Fonts (Kostenlos, App Store) →

Wetter

WP-Appbox: Air Pollution US (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Employer Suite (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GyroEye (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Taschengeld-Funktion im iTunes-Store nicht mehr verfügbar

Apple hat die im April angekündigte Einstellung der Taschengeld-Funktion im iTunes-Store umgesetzt. Das Feature kann ab sofort nicht mehr genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Text-Abenteuer „Lifeline: Das Experiment“ ist im App Store erschienen

Das erste neue Spiel ist verfügbar. „Lifeline: Das Experiment“ steht zur Installation aus dem App Store bereit.

Lifeline Das Experiment

„Lifeline: Das Experiment“ (App Store-Link) war eigentlich erst für morgen erwartet, doch der Download kann schon jetzt getätigt werden. Der vierte Teil des Text-Adventures kostet 2,99 Euro, ist für iPhone und iPad erhältlich, in deutscher Sprache verfügbar und 57,7 MB groß.

Im neuen Lifeline-Spiel trefft ihr auf den Helden V. Adams. In Echtzeit müsst ihr V. Adams begleiten und bei Entscheidungen eingreifen, denn Adams hat keine Ahnung wer er ist und wo er sich aufhält. Nur ihr könnt ihm beim Überleben und auf der Suche nach seiner Indetität behilflich sein. Die Geschichte und den Verlauf bestimmt ihr, denn ihr übernehmt alle Entscheidungen.

Mit Hilfe von investigativen Fragen findet ihr nach und nach mehr heraus. Bedingt durch die Tatsache, dass sich der Plot der Story in Echtzeit entfaltet, kann es beizeiten auch sein, dass man die eine oder andere Stunde warten muss, bis Adams sich wieder meldet. Aus diesem Grund ist es auf jeden Fall hilfreich, die Push-Benachrichtigungen für das Spiel zu aktivieren, um bei eingehenden Fragen oder Messages des Protagonisten antworten zu können.

Lifeline ist ein gelungenes Text-Abenteuer

Auch wenn Lifeline im Grunde genommen aus nichts mehr als einer textbasierten Unterhaltung mit vorgegebenen Antworten seitens des Spielers besteht, zieht einen das Schicksal von V. Adams sofort in seinen Bann. Viele Spieler berichten insbesondere auf der Apple Watch von einem sehr realistischen Spiele-Erlebnis – gerade so, als würde man wirklich Nachrichten mit einem fiktiven Charakter über einen futuristischen Transmitter austauschen.

„Lifeline: Das Experiment“ ist ab sofort verfügbar. Zur Geschichte möchten wir keine weiteren Details preisgeben, damit ihr selbst alles erkunden könnt. Werft noch einen Blick auf den Trailer. Eventuell ist ja auch das aktuell reduzierte One Button Travel was für euch? Auch hier handelt es sich um ein spannendes Text-Adventure.

Lifeline: Das Experiment im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Text-Abenteuer „Lifeline: Das Experiment“ ist im App Store erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket EM 2016: Damit verpasst ihr kein einziges EM-Spiel

In 16 Tagen beginnt die Fußball-Europameisterschaft, bei der unter anderem die deutsche Nationalmannschaft als einer der Favoriten auf den Toruniersieg gilt. Rechtzeitig zum Start der Fußball-EM am Freitag dem 10. Juni 2016 hat freenet.de eine Begleit-App zur Fußball-Europameisterschaft veröffentlicht. Die App „Pocket EM 2016“ ist kostenlos und steht sowohl iOS-Nutzern als auch Besitzern von Android-Geräten zur Verfügung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPort Produkte: Apple gibt wichtiges Firmware-Update aus

Letzte Nacht hat Apple zwei Firmware-Updates für seine AirPort-Produkte ausgegeben.

Cupertino empfiehlt in beiden Fälle die Aktualisierung. Version 7.6.7 für Geräte mit Unterstützung des WLAN-Standards 802.11n adressiert dabei ältere Versionen von AirPort Express, AirPort Extreme und AirPort Time Capsule.

Version 7.7.7 ist zuständig für alle Geräte mit Support des WLAN-Standards 802.11ac und aktuelle Versionen von AirPort Extreme und AirPort Time Capsule.

AirPort Bild

Die Aktualisierungen kümmern sich um Bugfixes und die Verbesserung von Stabilität und Leistung. Laden könnt Ihr die Updates über das AirPort-Dienstprogramm für iOS oder OS X. Apple schreibt zu den Updates:

  • Fixes an issue which may prevent communication between clients on the same network
  • Improves performance with an extended guest network
  • Addresses potential naming conflicts with Bonjour Sleep Proxy
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: Apples Entschuldigung hilft nicht – Prozess läuft weiter

Dass sich Apple im Fall um den „Error 53“ entschuldigt hat, tut dem laufenden Prozess keinen Abbruch. Schon im Juni sollen erste Anhörungen vor Gericht stattfinden.

Bildschirmfoto 2016-05-25 um 13.20.47

Ihr erinnert euch: Im Februar gab es für all diejenigen, die den Touch ID-Homebutton selbst oder durch einen Drittanbieter inoffiziell reparieren lassen haben, eine böse Überraschungen. Apple überprüft beim Update auf ein neueres Betriebssystem stets, ob sich in dem iPhone noch die Originalkomponenten befinden. Ist dies nicht der Fall, da die Reparatur nicht durch Apple ausgeführt wurde, wird das iPhone automatisch gesperrt. Der Error 53 machte die Runde und viele iPhones nutzlos.

Apple begründet den Fehler mit Sicherheitsvorkehrungen von Touch ID, hat aber seine Nutzer niemals auf das Risiko hingewiesen. Und genau hier liegt das Problem: diese unzureichende Kommunikation wird auch in einer Sammelklage, die vom Unternehmen PVCA organisiert wird, bemängelt. Kritikpunkt auf: Cupertino zwingt seine Nutzer dazu, den eigenen und recht teuren Service zu nutzen, statt auf Drittanbieter zu gehen.

Apple lenkte schnell ein.

Auf Druck der Öffentlichkeit meldete sich Ende Februar dann auch Apple zu Wort und entschuldigte sich. Nutzer, deren iPhone durch den Error unbrauchbar geworden ist, konnten diese dann durch eine neue Version über iTunes wiederherstellen. Auch eine Entschädigung für die Nutzung des Supports war versprochen. Außerdem räumte Apple ein, dass es sich eigentlich um einen internen Bugmelder handelt und nicht für Endkunden gedacht sei.

Prozess wird fortgeführt.

Das jedoch besänftigt die Kläger nicht: Die Anwaltskanzlei PVCA fordert für seine Mandaten weiterhin 5 Millionen Dollar Schadensersatz und lehnte Apples Antrag auf Aufhebung des Verfahrens mithin ab. In der Antwort führt man dazu die bereits genannten Argumente noch einmal auf – am 16. Juni treffen die Parteien dann vor Gericht aufeinander.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanex: Zusatzakku für Zwölf-Zoll-MacBook und iOS-Hardware

Der Zubehörhersteller Kanex hat den zu Jahresbeginn angekündigten Zusatzakku für das Zwölf-Zoll-MacBook auf den Markt gebracht. "GoPower USB-C" kostet 99,95 Euro und hat eine Kapazität von 15.000 mAh. Er kann den Akku des 2015er und 2016er MacBooks nach Herstellerangaben vollständig laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kavaj Dallas und weitere Echt-Leder Accessoires!

Man beschützt gerne das eigenen Hab und Gut, dass einem wichtig ist – Handys und Smartphones stehen da natürlich ganz oben auf der Liste! Aber das so ein Schutz auch stylisch und edel sein kann, zeigen die Handyhülle Kavaj Dallas für das Iphone 6 oder 6S und der Geldbeutel Kavaj Munich! Die beiden braunen Echt-Leder Produkte sehen nicht nur super schick aus, sondern fühlen sich auch dementsprechend sehr gut in der Hand an! Kavaj Munich
(Klicke auf das Bild und du gelangst zum Artikel auf Amazon) Der Kavaj Leder Geldbeutel bietet für Männer genug Platz für die wichtigsten Karten, Wechselgeld und Scheine. Frauen, die gewöhnlich ein paar mehr Mitgliedskarten von allerlei Orten mit sich tragen, werden wohl nach einem größeren Model ausschau halten müssen.

Kavaj Dallas Handyhülle*

Kavaj Dallas (Klicke auf das Bild und du gelangst zum Artikel) Die Kavaj Dallas Handyhülle bietet Platz für Scheine und ein paar Karten. Ebenso praktisch ist die Displayabdeckung, für den Fall, dass das Handy mal mit dem Display voraus auf den Boden fällt.
https://alugha.com/1/videos/90e5edb0-fb57-11e5-bb2f-0599eacb9eb5 Dir hat der Artikel gefallen?  Abonniere unseren Youtube Kanal und bleibe aktuell -> https://goo.gl/jp7znA Schon gesehen: Bestes Mikrofon für kleines Geld – Klick! The post Kavaj Dallas und weitere Echt-Leder Accessoires! appeared first on hoTodi.tv.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Fehler 53: Sammelklage gegen Apple läuft weiter

Ihr erinnert Euch an unsere News zu Fehler 53, der diverse iPhones unbrauchbar machte.

Wer seinen Touch-ID-Sensor einer unauthorisierten Reparatur unterzogen hatte, war von Fehler 53 betroffen. Mitte Februar hatte Apple den Fehler mit einem zweiten iOS 9.2.1-Update aus der Welt geschafft. Die Gerichte beschäftigt der Fall dennoch weiterhin.

Touch ID

Etlichen Kunden mißfiel, dass Apple keine Reparatur bei unauthorisierten Händlern erlaubt. Mit dem 2. Update hatte Apple darauf gehofft, dass die geplante Sammelklage in Kalifornien zurückgezogen wird. Immerhin ging es um 5 Millionen Dollar Schadenersatz. Apple beantragte die Einstellung des Verfahrens, doch die Klage wird auf Wunsch der Kläger dennoch aufrecht erhalten.

Workaround mit Absicht im Support-Dokument versteckt?

Begründung: Apple habe das Problem und die Lösung bei Fehler 53 nicht ausreichend kommuniziert, sondern den Workaround in einem Support-Dokument versteckt. Auch versprochenen Entschädigungen sei Apple nicht nachgekommen, obwohl die Firma behauptet hatte, sie hätte sich an betroffene Kunden gewandt.

Verhandlung am 16. Juni

Die Klage wegen angeblichen „Betrugs und Fahrlässigkeit“ wird am 16. Juni in Kalifornien vor Gericht verhandelt, wie TheRegister erfahren hat. Nicht ausgeschlossen ist, dass sich Apple und die Kläger vorher noch außergerichtlich einigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Tipp: "Dünne Maus" im Magic Mouse Design ab 1.18 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Wer bei eBay nach dünnen, drahtlosen Mäusen sucht ("thin wireless") findet fast nur Mäuse im Design der Magic-Mouse.

Inkl. Mini-Sender und vor allem für PCs, also Windows- und Linux-Rechner.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Microsoft entlässt 1.850 Mitarbeiter – Smartphone-Sparte wird „quasi“ eingestampft

Die Smartphone-Sparte bei Microsoft ist alles andere als eine Erfolgsstory. Irgendwie hat das Redmonder Unternehmen den Zug völlig verpasst und schafft es nicht, diesem hinterher zu eilen. Dies spiegeln die aktuellen Marktanteile wieder. Ein Schritt zum Neuanfang ist es, sich von 1850 Mitarbeitern zu trennen.

microsoft_slider

Microsoft entlässt 1.850 Mitarbeiter

Microsoft hat mit einem internen Schreiben sowie auf der eigenen Webseite große Veränderungen innerhalb der Smartphone-Sparte bekannt gegeben. Nachdem man erst vergangene Woche die „Feature Phone“-Sparte an Foxconn verkauft hatte, will man nun die Smartphone-Sparte wieder auf Kurs bringen. Dazu zählen unter anderem Mitarbeiterentlassungen und neue Geräte, so The Verge.

Today I want to share that we are taking the additional step of streamlining our smartphone hardware business, and we anticipate this will impact up to 1,850 jobs worldwide, up to 1,350 of which are in Finland. […] We always take care of our customers, Windows phones are no exception. We will continue to update and support our current Lumia and OEM partner phones, and develop great new devices.

In dem internen Schreiben spricht Terry Myerson, Microsoft Head of Windows and Devices, davon, dass das Unternehmen 1.850 Mitarbeiter der Smartphone-Sparte entlassen wird, betroffen sind 1.350 Arbeitsplätze in Finnland. Dies dürften ehemalige Nokia-Mitarbeiter sein.

Doch das ist noch nicht alles. Gleichzeitig gibt Microsoft zu verstehen, dass man die Windows Phone Sparte quasi aussteigt und zukünftig keine Endverbraucher sondern nur noch Business-Kunden bedienen möchte. Apps und Services will man plattformübergreifend weiterhin anbieten. Große Einschnitte sind notwendig und so schreibt das Unternehmen 950 Millionen Dollar, darunter 250 Millionen Dollar für Mitarbeiterabfindungen, ab.

Smartphone Marktanteile sinken weiter

Dazu passend ein Blick auf die verwendeten mobilen Betriebssysteme. Laut Gartner ist Windows Phone nahezu in der Bedeutungslosigkeit versunken. Blickte Microsoft im Q1/2015 noch auf einen Marktanteil von 2,5 Prozent, waren es im Q1/2016 nur noch 0,7 Prozent.

gartner_250516

Lumia-Hardware und Windows Phone sind in unseren Augen klasse Produkte, doch leider schafft es das Redmonder Unternehmen nicht, Kapital daraus zu schlagen. Eigentlich unverständlich wie das Unternehmen den Trend so verschlafen konnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

To The Castle – Eine fantastische retro-jump’n’run (mit Level-Editor)

Gefallen dir dunkle mittelalterliche Abenteuer, mit düsteren Burgen und nebligen Wäldern?
Gefallen dir Puzzles & Plattformspiele?
Gefällt dir der Retro-Spiel Stil?

Dann ist dies das richtige Spiel für dich!!

To The Castles kombiniert die Stimmung und das Gefühl der guten alten Plattform Arkade Spiele und frischt dies in einer neuen Umgebung mit einer sehr akkuraten und gut angepassten Steuerung auf:
* Hilf Sir Petronius bei seiner gefährlichen Suche, und kämpfe und springe bist du den Exit eines jeden Levels erreichst.
* Besiege Untote Zombies und andere böse Kräfte in diesem Pixel-Art Abenteuer während du die ungezähmte Dunkelheit erforschst und Schätze erbeutest!
* 60 Level in 3 Mysteriösen Welten.
* Erstelle neue und herausfordernde Kerker und teile diese mit Freunden mit Hilfe des integrierten Levels Editor und erhalte großartige Belohnungen.
* Spiele Levels von Personen der ganzen Welt auf unserem Cross-Plattform Server.
* Sammle Münzen und kaufe Gegenstände und Edelsteine die dir auf deinem Abenteuer helfen.

WP-Appbox: To The Castle - Eine fantastische retro-jump'n'run (mit Level-Editor) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Firmware-Updates für WLAN-Router

Apple hat zwei Firmware-Updates für seine WLAN-Router veröffentlicht. Die Version 7.6.7 ist für AirPort-Express-, AirPort-Extreme und AirPort-Time-Capsule-Modelle, die nur den älteren WLAN-Standard 802.11n unterstützen, ausgelegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studiometry 12.5.4 - $199.95



Studiometry can store information about clients, contacts, projects, to-dos, payments, timers, invoices, reports, employees, and more.

It features networking, multiple employee support (with permissions and hour tracking), simultaneous search of all data, multiple currencies (with automatic exchange-rate updating), multiple contacts per client, project and client statuses and categories, modifiable taxes, and many more features.

Download is a 30-day trial. Pricing is for a single-user pack. Multiple-user packs start at $925 for 5 users.



Version 12.5.4:
  • Can now select specific employees to assign items to when importing calendars from iCal/Calendars
  • New option in Report editing window that allows you to select specific Client or Project specs that appear within that report
  • Will attempt to disable App Nap on machines with networking enabled so that connections and syncing can persist
  • Fixed an issue exporting reports using code-based templates to specified locations
  • Manually adding a new ran time to a work item will fill out today's date instead of the item's date
  • Will now automatically enable Calculate Total when importing work items with quantity/unit price columns that are not empty


  • OS X 10.7 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel Stylus besser als der Apple Pencil?

Der Apple Pencil hat Konkurrenz erhalten. So gibt es mit dem Pixel Stylus von Adonit nun einen Stift für Apple-Geräte, der nicht nur etwas günstiger als der Apple Pencil ist. Der Adonit-Stift ist auch mit deutlich mehr Geräten kompatibel als Apples Stylus. Außerdem ist der Pixel Stylus mit unglaublich vielen Druckstufen, einer dünnen Spitze und Shortcut-Tasten ausgestattet. Allerdings hat der Stylus auch einen Nachteil.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Spotlight-Suche wertet Emoji-Eingaben aus

Emoji SucheDie Spotlight-Suche des iPhones versteht sich auch auf die Auswertungen von Emoji-Symbolen. Darauf macht die amerikanische Webseite CoM aufmerksam und erklärt damit gleichzeitig, warum hiesige Anwender noch nicht auf das Feature aufmerksam geworden sind: Aktuell funktioniert die Auswertung der Emoji-Eingaben nur auf Geräten die mit einer englischen Spracheinstellung arbeiten. Emoji-Suche: In Deutschland (links) noch funktionslos […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple wird nicht zum Netzbetreiber

time_tim_cook_2016

Noch vor einigen Jahren war die e-Sim-Karte in vielen Medien als das große Manko bei den aktuellen iPad-Modellen verschrien worden, aber nun scheint sich das Thema auch schon etwas beruhigt zu haben, da viele große Konzerne auf die Technologie setzen wollen. Generell ist anzumerken, dass man davon ausgegangen ist, dass Apple irgendwann zum Netzbetreiber werden möchte, um hier auch eine Stellung auf dem Markt einzunehmen. Tim Cook ist nun direkt auf das Thema angesprochen worden und man hat erstaunlicherweise auch eine konkrete Antwort bekommen. Laut Cook sei man mit der Arbeit der Netzbetreiber sehr zufrieden und wolle nicht in das Geschäft einsteigen.

Es fehlt an Erfahrung
Apple habe zwar sehr viel von den Netzbetreibern gelernt, aber man sei nicht in der Lage solch ein internationale Netzwerk aufzubauen, dass man auch in diesen Bereich einsteigen könnte. Man sei zufrieden mit der Arbeit der Betreiber und wolle diese auch bei den weiteren Vorhaben unterstützen. Unklar ist noch, wie sich das Thema e-Sim auf die Beziehungen zwischen Apple und den Netzbetreibern auswirken wird. Vielleicht wird das neue iPhone 7 auch schon auf diese Technologie setzen.

Apple versucht zu beruhigen
Unserer Ansicht nach versucht Apple hier die Wogen zwischen den Betreibern und dem Konzern zu glätten, um wieder Normalität in die Beziehung zu bringen. Sollte Apple wirklich einmal daran denken diesen Schritt zu wagen, könnte dies für die Marke und auch für den lokalen Verkauf über Netzbetreiber kritisch werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 jetzt im öffentlichen Betatest

Zu Wochenbeginn hat Apple den Betatest von OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 gestartet. Nachdem die Vorabfassungen der beiden Betriebssystemupdates bislang nur für Entwickler verfügbar waren, können sie nun auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen und getestet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker PowerCore Edge: Akku mit 20.000 mAh dank Gutschein 7 Euro günstiger

Ein noch recht neues Produkt aus dem Portfolio von Anker lässt sich heute mit einem Gutschein deutlich günstiger kaufen.

Anker PowerCore Edge 1

Bei bisher elf Amazon-Rezensionen gibt es für den Anker PowerCore Edge aktuell volle fünf Sterne. Das spricht definitiv für die Qualität des mobilen Akkus, der mit einer Kapazität von 20.000 mAh definitiv zu den Dauerläufern in diesem Segment gehört. Heute könnt ihr das Produkt ganze 7 Euro günstiger kaufen, wenn ihr den unten aufgeführten Gutscheincode an der Kasse einlöst.

  • Anker PowerCore Edge für 35,99 statt 42,99 Euro (Amazon-Link)
  • Gutscheincode ANKERSL2 für 7 Euro Rabatt

Im Gegensatz zu vielen anderen Akkus in unteren Preissegment besteht der Anker PowerCore Edge nicht ausschließlich aus einem Plastikgehäuse, sondern verfügt über eine Außenhaut aus einem großen Metallstreifen, der quasi an einer Seite geknickt wurde. Der nur 14 Millimeter dicke Akku sieht so richtig edel aus und dürfte dank der abgerundeten Kante auch sehr gut in der Hand liegen, wobei das bei einem mobilen Akku ja nicht unbedingt das wichtigste Kriterium ist.

Viel wichtiger sind ohne Zweifel Kapazität und Anschlüsse. Mit 20.000 mAh liefert der Anker PowerCore Edge auch unterwegs genügend Saft, je nach Smartphone-Modell kann man sein Gerät rund sieben Mal aufladen. Ein iPad lädt der Akku je nach Modell einmal komplett auf. An den beiden USB-Anschlüssen liefert die von Anker verwendete PowerIQ-Technologie dabei stets die maximale Ladung. Zwar gibt es keine offiziellen Herstellerangabe, der Anker PowerCore Edge dürfte aber locker über 2 Ampere leisten.

Zum Lieferumfang zählen neben dem Akku auch ein Micro-USB-Kabel zum Aufladen des Anker PowerCore Edge sowie ein praktischer Reisebeutel für unterwegs. Zudem gibt es wie gewohnt eine 18-monatige Garantie auf die Hardware.

Anker PowerCore Edge 2

Der Artikel Anker PowerCore Edge: Akku mit 20.000 mAh dank Gutschein 7 Euro günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Andere Firmware auf AirPort-Stationen installieren (auch ältere Versionen)

Time Capsule Update VersionApples AirPort-Dienstprogramm bietet euch die Möglichkeit, gezielt eine bestimmte Firmware-Version auf euren AirPort-Stationen und Time Capsules zu installieren. Hierbei lassen sich nicht nur neuere Versionen installieren, sondern ihr könnt bei Problemen auch zu einer älteren Firmware zurückkehren. Öffnet dazu das AirPort-Dienstprogramm und wählt die betreffende Station aus. Im rechts davon eingeblendeten Info-Fenster wird nun die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schulen im US-Bundesstaat Maine tauschen iPads gegen MacBooks

Der US-amerikanische Bundesstaat Maine bietet seinen Schulen in Kooperation mit Apple an, die bisher an vielen Schulen genutzten iPads kostenfrei gegen MacBooks auszutauschen. Nach einer Umfrage an den staatlichen Schulen der im Südosten des Bundestaats gelegenen Stadt Auburn unter Lehrpersonen und Schülern zeigte sich, dass 88,5 Prozent der befragten Lehrerinnen und Lehrer sowie 74 Prozent der befragten Schülerinnen und Schüler nach mehreren Jahren der Verwendung von iPads im Unterricht...

Schulen im US-Bundesstaat Maine tauschen iPads gegen MacBooks
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz zu Amazon Echo: Umfangreiche Erweiterung für Siri in Planung

Apple erforscht und entwickelt derzeit aktiv ein neues Produkt, das in Konkurrenz zu Amazon Echo und Google Home treten soll. Während die genannten Geräte momentan nur in den USA verfügbar sind, könnte Apple mit einer eigenen internationalen Lösung punkten. Das kalifornische Unternehmen möchte Gerüchten zufolge dazu seine Sprachassistentin Siri in das neue Produkt verfrachten. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pop: Das innovative und günstige Akku Case für Euer iPhone

Pop ist ein innovatives und interessantes neues Akku-Gadget für Smartphones.

Läuft Euer iPhone-Akku auch immer so schnell leer? Akku-Cases sind meist dick und unpraktisch, externe Akkus groß und schwer. Pop ist ein Hybrid, der das gute aus beidem in sich vereint.

Das Gadget ist kleiner als das iPhone und kann ganz einfach auf der Rückseite des iPhones befestigt werden.

Pop Bild

Akku am iPhone mit tauschbaren Akkus laden

Dann steckt Ihr das Lightning-Kabel an und schiebt einen Akku in den Slot und schließt die Klappe. Ist die Kapazität des Akkus aufgebraucht, kann er einfach ausgetauscht werden, ohne dass Ihr Pop entfernen müsst.

Derzeit suchen die Macher auf Indiegogo nach Unterstützern. Für nur 17 Euro könnt Ihr Euch den Pop und einen Akku sichern. Geliefert werden soll bereits im September.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ACTPrinter – Virtueller Drucker

ACTPrinter ist ein virtueller Drucker und ein PDF-Konverter.
Drucken Sein von Ihrem Mac auf Ihr iPhone oder iPad.

Wie oft haben Sie schon ein Blatt Papier verschwendet? Für ein “elektronisches” Ticket, …
Wie oft wollen Sie schon Web Seiten als PDF speichern? Bestätigungen, Instruktionen, Anfahrtspläne, …

ACTPrinter erlaubt es Ihnen, Dokumente von Ihrem Mac auf Ihr iPhone, iPad oder iPod Touch „auszudrucken“
Endlich reisen Ihre Dokumente mit Ihnen!

“A Must-Have For Every iPhone With a Mac” – AppCraver.com
> NOW also optimized for iPad

FUNKTIONEN:

– „Drucken“ Sie Dokumente, Mails, Webseiten und vieles mehr aus allen Anwendungen von Ihrem Mac auf Ihr iPhone, iPad oder iPod Touch
– Ihr Computer findet das iPhone, iPad oder iPod Touch automatisch auf Ihren AirPort oder WiFi Netzwerk
– Leiten Sie Ausdrucke an ACTPrinter auf anderen iOS oder Mac weiter
– Schicken Sie Ausdrucke an Drucker welchen an einem Mac angeschlossen sind
– Speichern Sie Web Seiten als PDF Ausdrucke. Verschicken Sie Web Seiten als PDF Dateien
– Speichern Sie den Inhalt der Zwischenablage
– Scannen Sie mit Hilfe Ihrer iPhone Kamera Dokumente als PDF Dateien

SYSTEMANFORDERUNGEN:

Mac mit AirPort oder WiFi-Karte
Mac OS X 10.6 oder neuer. Kompatibel mit OS X 10.11 El Capitan
GRATIS Hilfsprogramm ACTPrinter for Mac.

WP-Appbox: ACTPrinter - Virtueller Drucker (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adonit-Stift macht Apple Pencil Konkurrenz

Adonit-Stift macht Apple Pencil Konkurrenz

Der über Bluetooth 4.0 angebundene Adonit Pixel kennt 2048 Druckabstufungen und bietet Shortcut-Knöpfe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.3 + OS X 10.11.6: Public Beta 1 ist da

Apple veröffentlicht die Public Beta 1 zu iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6. Nachdem Apple Anfang dieser Woche die jeweilige Beta 1 zu iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 für eingetragene Entwickler freigegeben hat, folgt nun die erste öffentliche Beta.

ios9_logo

Public Beta 1: iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6

Wenige Tage nach der Beta 1 hat Apple in der Nacht zu heute auch die Public Beta 1 zu iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 veröffentlicht. Teilnehmer des iOS Beta Programms bzw. OS X Beta Programms können diese ab sofort herunterladen.

In den Release-Notes spricht Apple davon, dass sich der Hersteller um Verbesserungen bei der Stabilität, Leistung und Kompatibilität kümmert. Auf den ersten Blick sind uns bei den Vorabversionen keine optischen Neuerungen aufgefallen. Wir gehen davon aus, dass Apple bei iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 in erster Linie unter der Haube arbeitet. Gut möglich, dass Apple zudem ein Problem von iOS 9.3.2 in Verbindung mit dem iPad Pro adressiert, bei dem das Update dazu führte, dass die Geräte nicht richtig starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS-Marktanteil: Microsoft weiterhin auf Sinkflug

Dass der Smartphone-Markt wächst haben wir aus den Absatzzahlen des ersten Quartals 2016 bereits herauslesen können. Betrachtet man nun die installierten Betriebssysteme auf den verkauften Smartphones wird auch hier deutlich, dass Google und Apple ihre Führerschaft ausbauen. Microsoft dagegen ist weiterhin auf Sinkflug.

Windows 10 Mobile kann sich im ersten Quartal dieses Jahres auf lediglich 0,7 Prozent Marktanteil berufen, während dieser Wert im letzten Jahr im gleichen Zeitraum noch bei 2,5 Prozent lag. Ein enttäuschender Rückgang, denn seit dem dritten Quartal 2015 baute das Operating System mehr und mehr ab. Microsoft schöpft aus dem Gesamtwachstum des Smartphone-Markts somit kaum Vorteile.

Die Gewinner im Betriebssystem-Markt sind weiterhin eindeutig Google’s Android und Apple’s iOS. So bringt es Android auf 84,1 Prozent des Marktanteils und baut somit seinen Vorsprung weiter aus. Vor einem Jahr lag der Anteil von installiertem Android noch bei 78,8 Prozent. Auch iOS darf sich mit einem zweistelligen Marktanteil schmücken – knappe 15 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ampelini XL: Wimmelbuch zur Verkehrssicherheit

Ampel 1Die Kinder-Applikation Ampelini, ein Projekt des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft, ist zwar auch ein Marketing-Produkt, innerhalb des universellen Wimmelbuch-Downloads bekommt man davon aber fast nichts mit. Die Anwendung wird kostenlos und werbefrei zur Verfügung gestellt und richtet sich an Kinder zwischen 3 und 8 Jahren. Jetzt ist Ampelini in der Version Ampelini XL erschienen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Lifeline: Das Experiment“ ist im AppStore erschienen

Etwas früher als erwartet hat 3 Minutes Games bereits heute statt morgen sein neues Text-Adventure Lifeline: Das Experiment (AppStore) veröffentlicht.

Die Universal-App, die im Englischen Lifeline: Whiteout (AppStore) heißt, kostet 2,99€. Wie auch bei seinen drei Vorgängern kommuniziert ihr in diesem Text-Adventure wieder mit einer fremden, fiktiven Person namens V. Adams und versucht ihn zu retten. Denn im ewigen Eis kämpft er mut­ter­see­len­al­lein ums nackte Überleben. In bekannter Manier könnt ihr euch mit ihm austauchen, indem ihr Fragen stellt und Antworten aus vorgegebenen Optionen gebt. Der Ablauf ist wieder in Echtzeit, also auch mal von vielen Stunden Pause geprägt. Wer schon einmal Lifeline-Spiel gespielt hat, kennt das alles und wird sich also schnell zurechtfinden.

Unsere ausführeliche Spiele-Vorstellung des neuen Lifeline: Das Experiment (AppStore) wird in Kürze folgen. Wir wollten euch aber auf jeden Fall erst einmal über den Release informieren, falls ihr bereits gespannt auf das neue Lifeline-Abenteuer gewartet habt.

Lifeline: Das Experiment Trailer

Der Beitrag „Lifeline: Das Experiment“ ist im AppStore erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble 2, Time 2 und Pebble Core vorgestellt

Pebble

Smartwatch-Vorreiter Pebble hat 3 neue „Gadgets“ vorgestellt, welche das Smartphone in manchen Situationen unverzichtbar machen soll. Darunter ein programmierbarer „Mini-GPS-Tracker“, der für Läufer und Hacker entwickelt wurde.

Das neue Pebble Core enthält ein UMTS-Modem und einen GPS-Chip zur Positionserkennung. Damit sollen Jogger beispielsweise ihr Telefon zuhause lassen können und trotzdem die gelaufene Strecke nachvollziehen können. Das Gerät hat zudem zwei programmierbare Tasten, womit beispielsweise ein Notruf, oder eine Taxi-Bestellung zum aktuellen Ort ausgeführt werden kann.

add1740dff7744d51c78e678fa6773d4_original

Pebble 2 und Time 2

Die Pebble 2 hat weiterhin ein E-Ink Display verbaut, der für eine Batterielaufzeit von bis zu einer Woche sorgen soll. Der Preis wird weit unter bekanntem Smartwatch-Niveau angesetzt. 99 $ soll die Pebble 2 kosten.

Zusätzlich wurde das etwas teurere Modell „Time“ aktualisiert. Ein neues, größeres, farbiges E-Ink-Display  ist nun ebenso mit an Bord, wie ein Pulsmesser und ein Mikrofon. Zudem soll sie wasserdicht bis zu einer Tiefe von 30 Metern sein.

f45988ade8ecb06ff0b9b1419fc3b71b_original

Erneute Finanzierung per Crowdfunding

Pebble setzt das Finanzierungsziel der drei Geräte auf 500.000 $ an. Bereits die Hälfte dieser 500.000 $ wurde nach einer halben Stunde bereitgestellt.

Bilder via,

The post Pebble 2, Time 2 und Pebble Core vorgestellt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sportpakete bei Sky Online künftig eigenständig buchbar

Sky Sport HeaderSky will bei seinem Streaming-Angebot Sky Online erneut nachbessern. Vom Sommer an werden neue, von anderen Angeboten unabhängige „Supersport“ Tages-, Wochen- und Monatstickets verfügbar sein. Sky Online ist seit Oktober 2014 verfügbar. Nach heftiger Kritik an den Preisen hat der Sender im Herbst letzten Jahres etwas nachgebessert, die Bindung der Zusatzangebote an ein Basis-Abo blieb […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Split View: So arbeitest du am Mac im Vollbildmodus in zwei Apps gleichzeitig

Erst vor wenigen Software-Generationen führte Apple überhaupt erst den Vollbildmodus für seine Apps ein. Dies wurde natürlich als große Errungenschaft gefeiert, da wir Projekten nun unsere ungeteilte Aufmerksamkeit schenken konnten. Mit OS X 10.11 El Capitan führte man Split View ein. Dieses Feature erlaubt es dir zwei Apps um Vollbildmodus zu betreiben, sodass du beispielsweise gleichzeitig an einer Präsentation arbeiten kannst und nebenbei die nötigen Infos in Safari nachschlägst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alphabet-CEO: „Galaxy S7 besser als iPhone – wg. Akku“

Anstelle eines Google-Smartphones benutzt Eric Schmidt lieber sein iPhone oder Galaxy S7.

Schon früher wurde der CEO von Alphabet, Mutterfirma von Android-Entwickler Google, mit einem iPhone in der Hand abgelichtet (s.u.). Auf dem aktuell laufenden Startup Fest in Amsterdam, dessen Eröffnungsrede Tim Cook hielt, äußerte sich Schmidt nun zu seinen Smartphone-Vorlieben.

Schmidt Osen iPhone

Er trage immer ein iPhone und ein Galaxy S7 bei sich – überraschenderweise aber kein Google Handy aus der Nexus-Reihe. Auf die Frage, welches er besser finde, antwortete er:

„Das S7. Es hat einen besseren Akku. Jeder iPhone-User wird das bestätigen.“

Und wer könnte ihm diese Antwort verübeln: Immerhin ist Samsung Googles größter Partner im Android-Geschäft – und der sollte nicht durch ein öffentliches iPhone-Lob vergrault werden.

Eure Meinung zum iPhone-Akku? Wer hat das S7 schon mal ausprobiert und einen Akkuvergleich gemacht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble hat nachgezählt: 1,8 Millionen Verkäufe bislang

Dem kleinen Startup Pebble wird nachgesagt, den Markt der Smartwatches elementar mit aufgebaut zu haben. Doch so richtig durchbrechen konnte man mit dem eigenen Lineup nicht.

Parallel zur Vorstellung der drei neuen Produkte hat Pebble nun auch Zahlen zu den bisherigen Verkäufen offengelegt. Demnach habe man bis heute insgesamt 1,8 Millionen Einheiten der verschiedenen Modelle verkauft. Dass Gründer und CEO Eric Migicovsky hier zum Optimismus verdammt ist, beflügelt die geringe Relevanz auf dem Markt allerdings auch nicht. Die großen Marktanteile fallen schon lange auf die anderen.

image

Doch Migicovsky scheint das nicht so eng zu sehen. Mit Fitbit und Jawbone spielt man ohnehin nicht in einer Liga und die Apple Watch sei gar keine Konkurrenz. So kuschelt sich der Underdog in seiner Rolle immer wieder in eine Ecke und wartet ab. Vielleicht kommt ja doch noch der Durchbruch irgendwann.

Und da Pebble jedes Projekt einzeln über Kickstarter finanziert, muss man sich auch über die Finanzen recht wenig Sirgen machen. Die gestern gestartete Kampagne beläuft sich inzwischen übrigens auf über 6 Millionen Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei greift Samsung mit Patentklage an

Huawei

Der Smartphone-Hersteller Huawei wirft dem großen Konkurrenten Samsung vor, insgesamt elf Patente im Zusammenhang mit LTE zu verletzen. Deswegen hat der chinesische Konzern nun Klage im US-Bundesstaat Kalifornien eingereicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StarDroid

StarDroid ist ein 2D-Top-Down Science Fiction Action Spiel.

Zahlreiche Geisterschiffe treiben in der Zukunft ziellos im All umher und verursachen Chaos auf den Handelsrouten. Es ist deine Mission als Roboter, diese Raumschiffe zu entern und zu zerstören, um wieder Ordnung einkehren zu lassen. Kannst du diese Aufgabe erfüllen?

Das erwartet dich:
– Geniale Mischung aus Action, Puzzle und Adventure
– Bahne dir deinen Weg zum Reaktor des Raumschiffs
– Platziere Sprengladungen, um dir deinen Weg zu bahnen
– Erforsche jeden Winkel und entdecke geheime und versteckte Räume
– Erlebe humorvolle Dialoge in einer spannenden Story
– Bekämpfe deine Endgegner
– Liebevoll gestaltete PixelArt
– Einfache Steuerung
– Entwickelt von unabhängigen Programmierern

WP-Appbox: StarDroid (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket EM 2016 begleitet Europameisterschaft

SpieleZwar haben die Online-Portale des Gravis-Eigentümers Freenet in den zurückliegenden Jahren deutlich an Relevanz verloren, mit seinen iOS-Applikationen zu aktuellen Fußball-Großereignissen konnte das Telekommunikationsunternehmen aber stets punkten. Nun hat sich Freenet auch auf die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft vorbereitet und bietet seine kostenlose iPhone-App Pocket EM 2016 wieder zum kostenlosen Download im App Store an. Umfangreiche Informationen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unfade: Neuer Fotoscanner der Scanbot-Macher jetzt im App Store verfügbar (Update)

Die Macher von Scanbot sind ab sofort mit einer weiteren Anwendung im App Store verfügbar: Mit Unfade sollen analoge Fotos ganz einfach digitalisiert werden können.

Unfade 2 Unfade 3 Unfade 1 Unfade 4

Update: Anscheinend gibt es technische Probleme mit der App. Einige Nutzer berichten von Abstürzen, zudem ist Unfade schon aus dem App Store zurückgezogen worden. Das hätten wir nicht erwartet – wir halten euch auf dem Laufenden.

Als wir Anfang der Woche auf die neue Unfade-Webseite aufmerksam gemacht wurden, haben wir euch bereits in einem kleinen Artikel mit den wichtigsten Details versorgt. Nachdem uns die Entwickler darum gebeten haben, haben wir den Artikel aber zunächst wieder offline genommen. Dafür gibt es jetzt gute Nachrichten: Unfade (App Store-Link) ist bereits jetzt im App Store verfügbar und wir haben noch mehr Informationen rund um die Neuerscheinung für euch.

Unfade kann als Universal-App ab sofort auf iPhone und iPad installiert werden und ist zunächst zum Einführungspreis in Höhe von 4,99 Euro im App Store verfügbar. Es handelt sich um eine waschechte Premium-App, es gibt also keine In-App-Käufe für spezielle Funktionspakete oder gar monatliche Kosten in Form eines Abos. Aber was kann Unfade überhaupt? Laut Aussage der Entwickler können analoge Fotos mit der Scanner-App blitzschnell digitalisiert und verbessert werden.

„Unfade benutzt Scanbots herausragende Technologie im Bereich Scannen und Bilderkennungsintelligenz, um das digitalisieren von Fotos in höchster Qualität so schnell und einfach wie möglich zu machen“, schreiben die Entwickler in einer Pressemitteilung. In der Praxis sieht das wie folgt aus: Fotoalbum aufklappen, Scan-Modus in Unfade aktivieren und schon wird ein Bild nach dem anderen automatisch erkannt, ausgeschnitten und auf dem iPhone gespeichert. Das geht definitiv schneller als auf dem bisher gewöhnlichen Weg über den am Computer angeschlossenen Scanner.

Unfade soll Qualität der Bilder sogar verbessern können

Unfade beschränkt sich bei seiner Arbeit auf die wichtigsten Funktionen: Die Fotos aus dem Album werden automatisch erkannt und zugeschnitten, direkt danach kann ein Farbfilter zur Wiederherstellung verblasster Farben eingesetzt werden. Alternativ kann der Zuschnitt auch manuell erfolgen, falls die Automatik von Unfade nicht ganz korrekt funktionieren sollte.

Die Fotos werden nach dem Scan zunächst in Unfade gespeichert und können dort in mehreren Alben sortiert werden. Alternativ ist ein einfacher Export einzelner Fotos oder kompletter Alben in die Fotos-App von Apple möglich. Unfade speichert die Fotos zu keiner Zeit auf fremden Servern, was bei möglicherweise privaten Erinnerungen ja keine schlechte Sache ist.

Die Entwickler der App versprechen sogar: „Oft sehen die restaurierten Scans besser als die verblassten Originale aus. Die Auflösung ist sogar gut genug um neue Abzüge zu bestellen oder deine Fotos zu drucken.“ Ob das tatsächlich so ist, werden wir in den kommenden Tagen in einem ausführlichen Praxis-Test für euch herausfinden.

Der Artikel Unfade: Neuer Fotoscanner der Scanbot-Macher jetzt im App Store verfügbar (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: iPhone-Speicherstick, 4K-Fernseher, Drohnen, ext. Smartphone-Akkus und mehr

Zum Start in den heutigen Tag Mittwoch blicken wir auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Amazon hat sich zahlreiche Produkte rausgepickt, um diese zu reduzierten Preisen in den Mittelpunkt zu stellen. Neben den klassischen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden gültig sind, gibt es auch Angebote des Tages (u.a. 4K-Fernseher und Beamer).

amazon250516

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

08:00 Uhr

08:30 Uhr

09:00 Uhr

10:00 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

15:30 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findest Du die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dateienorganisator Hazel aufgebohrt

Dateienorganisator Hazel aufgebohrt

Noodlesoft hat eine neue Version 4.0 seines Tools vorgestellt, das Desktop und Download-Ordner sauber halten kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Wall iOS App: Game of Thrones Spoiler-Blocker für Safari

The Wall iOS App: Game of Thrones Spoiler-Blocker für Safari auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Für Game of Thrones-Fans, die sich die neuste Folge des Serien-Epos am Montagabend auf Sky Online anschauen, ist der Montag immer ein schwieriger Tag. Egal ob 9gag, Twitter oder Webseite...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag The Wall iOS App: Game of Thrones Spoiler-Blocker für Safari erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert seine WLAN-Router-Firmware

Apple aktualisiert seine WLAN-Router-Firmware

Seit 2013 hat Apple seine AirPort-Geräte nicht mehr überholt. Nun gibt es eine neue Software, die Bugs behebt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eric Schmidt: Galaxy S7 ist besser als iPhone

Alphabets Vorstandschef Eric Schmidt hat zugegeben, dass er selbst ein iPhone 6s nutzt. Doch das Android-Smartphone Galaxy S7 von Samsung sei besser und iPhone-Nutzer wüssten das. Möglich, dass Schmidt aber nur den Akku der Geräte gemeint hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble prescht mit neuen Smartwatches auf den Markt

photo-original

Die Apple Watch gerät momentan immer mehr ins Abseits und auch der Erfolg der Uhr von Apple lässt sich im Moment noch nicht richtig einschätzen. Aus diesem Grund hat Pebble – eigentlich der größte Konkurrent von Apple – eine neue Strategie eingeläutet. Man möchte mit Hilfe von günstigen und auch sehr gut ausgestatteten Smartwatches den Markt zurückerobern. Aus diesem Grund wurde gestern eine Premium-Watch (Pebble Time 2) für nur 169 US-Dollar vorgestellt, die eine Akkulaufzeit von bis zu 1o Tagen aufweist. Die Uhr wird bei ständigem Gebrauch vermutlich nicht diese Zeit ausreizen können, aber man wird sicherlich rund 7 Tage mit der Uhr auskommen, was sich viele auch bei der Apple Watch wünschen würden.

Noch günstiger geht es mit der Pebble 2, die für lediglich 99 US-Dollar zu haben ist – hier ein Vergleich:

16997-14133-f45988ade8ecb06ff0b9b1419fc3b71b_original-l

Gute Hardware – gutes Design
Wir haben uns die Pebble Watch 2 etwas genauer angesehen und sind von der Verarbeitung als auch von den Funktionen begeistert. Es können sowohl Nachrichten als auch Voice-Control genutzt werden und hat dazu noch ein nettes Farbdisplay. Natürlich fehlt der „Touch-Screen“ aber das Betriebssystem hat dies sehr gut mit normalen „Knöpfen“ gelöst und wir finden diesen Weg auch nicht sonderlich schlecht. Weiters hat Pebble ein noch größeres Display verbauen können und liegt somit in der Liga von Apple und auch Samsung.

Der Preis macht es aus
Bislang kann man das Projekt nur über Kickstarter unterstützen und bekommt für 99 bzw. 169 US-Dollar Unterstützung auch gleich eine Uhr dazu. Dies werden wahrscheinlich auch nur die Einführungspreise sein und man geht davon aus, dass man später irgendwo bei 129 bzw. 199 US-Dollar pro Uhr liegen wird, die man berappen muss. Damit ist man mit der Pebble Time 2 immer noch um 100 US-Dollar günstiger unterwegs als bei Apple und bekommt annähernd denselben Leistungsumfang und deutlich mehr Akkulaufzeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: Stellt Apple auf der WWDC Konkurrenzprodukt vor?

Google Home: Stellt Apple auf der WWDC Konkurrenzprodukt vor? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Von den Highlights der Google i/o 2016 haben wir Euch schon ausführlich berichtet. Neben neuen Features für den Sprachassi war es insbesondere das Google Home Device, das für Aufmerksamkeit sorgte....
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Google Home: Stellt Apple auf der WWDC Konkurrenzprodukt vor? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotlight-Suche in iOS: Vereinzelt auch Emoji-Eingabe möglich

Einen interessanten Fund haben die Kollegen von CultofMac gemacht. Demnach akzeptiert die integrierte Spotlight-Suche in iOS auch die Eingabe von Emoji-Symbolen und kann diese auswerten.

image

Das funktioniert offenbar allerdings nur, wenn auf dem Gerät die Region Vereinigte Staaten eingestellt ist. Dann kann man mit einem Burgersymbol oder dem Pizzastück nach den entsprechenden Restaurants in der Umgebung suchen.

Das klappt laut dem Bericht aber auch bei Kleidungsstücken, Bankautomaten oder Autovermietungsstellen.

Aktuell ist das nichts weiter als eine kleine Spielerei. Doch mit der zunehmenden Nutzung von Emojis könnte das auch zu einer Zeitersparnis führen. Insbesondere dann, wenn Apple nach dem Vorbild von Allo auf die Idee kommen sollte, so eine Suche in den Messenger zu integrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firmware-Update für AirPort-Stationen und Time Capsule verfügbar

Netzwerk HeaderFalls ihr eine AirPort-Basisstation oder eine Time Capsule in Betrieb habt, sollte Apples Airport-Dienstprogramm ein Update für das Gerät finden. Apple hat für diverse Netzwerkprodukte neue Firmware-Versionen veröffentlicht. Das AirPort Base Station Firmware Update 7.6.7 steht für die Basisstationen AirPort Extreme, AirPort Time Capsule und AirPort Express zum Download bereit. Das Update behebt einen Fehler, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant angeblich Siri-SDK – und Lautsprecher mit Sprachassistenz

Amazon Echo

Der iPhone-Produzent will Amazons Echo Konkurrenz machen und Siri für Entwickler öffnen, heißt es in einem Medienbericht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hero Emblems: Puzzle-RPG wieder für 0,99€ im Angebot

Das Puzzle-RPG Hero Emblems (AppStore) von HeatPot Games wird mal wieder für kleine 99 Cent im AppStore angeboten. Normalerweise kostet die Universal-App zwischen 1,99€ und 3,99€.

Der Entwickler HeatPot Games beschreibt das Spiel als „Puzzle, Beat ‚em up und Adventure“ in einem – und das trifft den Nagel auch ziemlich genau auf den Kopf. Eine Gruppe Helden, bestehend aus einem Krieger, einem Paladin, einer Heilerin und einer Hexe, machen sich auf den Weg, um eine entführte Prinzessin zu retten und in rundenbasierten Kämpfen Horden von Gegnern aus dem Weg zu räumen.
Hero Emblems iPhoneHero Emblems iPad
Dies erfolgt durch das Kombinieren von gleichen Symbolen auf dem unten eingeblendeten Spielfeld – klassische Match-3-Puzzle-Manier. So führen die Helden ihre verschiedenen Angriffe aus und eliminieren (hoffentlich) einen Gegner nach dem anderen.

Hero Emblems (AppStore) ist eine gelungene Mischung aus JRPG und Puzzle und kann mit spaßigem Gameplay und toller Präsentation überzeugen. Im AppStore gibt es für die aktuelle Version die vollen 5 Sterne. In-App-Angebote beinhaltet Hero Emblems (AppStore) übrigens keine, ist also ein echter Premium-Download zum aktuell besonders günstigen Preis.

Hero Emblems Trailer

Der Beitrag Hero Emblems: Puzzle-RPG wieder für 0,99€ im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unfade digitalisiert deine Fotoalben und restauriert ausgeblichene Bilder

Bevor die digitale Fotografie und auch der Speicherplatz für den Durchschnittsbürger erschwinglich wurde, gab es die analoge Fotografie und damit unzählige Fotoalben in unseren Heimen. Allerdings leiden die analogen Aufnahmen unter einem großen Problem - sie bleichen mit der Zeit aus. Mit Unfade möchte man diesen Umstand angehen und zeitgleich die Fotoalben digitalisieren und zwar auf auf einfache und schnelle Art. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ski Safari 2: Tolles Skispiel für nur 99 Cent

Es muss nicht immer das neuste Spiel sein? Dann ist Ski Safari 2 die richtige Wahl.

Ski Safari 2 titel

Bei mir ist das mit den Lieblingsspielen so eine Sache. Aktuell suchte ich Hungry Shark World, doch auch Ski Safari 2 (App Store-Link) habe ich damals nicht aus der Hand legen können. Ab und zu erwische ich mich sogar dabei, dass ich Ski Safari zocke, wenn ich mein iPhone aufräume und über das Spiel stolper. Der Kaufpreis wurde nun halbiert, Ski Safari 2 kostet nur noch 99 Cent statt 1,99 Euro, ist 191 MB pro und auf iPhone und iPad zuhause.

Zwar steht der Sommer vor der Tür, doch in Ski Safari 2 könnt ihr auch bei hohen Temperaturen den Schnee genießen. Abermals begebt ihr euch auf eine aberwitzige Piste und könnt im zweiten Teil sogar mit einem Snowboard fahren. Zur Unterstützung stehen verschiedene Kreaturen. Ihr könnt auf dem Rücken eines Pinguins surfen, euch den Falke schnappen und durch die Luft fliegen oder auch mit eine Lore auf Schienen fahren. Denn neben der Winterwunderwelt gibt es zwei weitere Welten, namentlich „Jurassic Quark“ und „Wirbelsturm-Schlucht“, die mit Münzen freigeschaltet werden.

Ski Safari 2

Im neuen Gegner-Modus könnt ihr gegen bis zu vier Freunde über WLAN oder Bluetooth gegeneinander antreten – leider nur lokal. Dort gibt es dann kleine Herausforderungen zu meistern und Preise zu gewinnen. Ihr könnt Power-Ups einsammeln und diese gegen euren Mitspieler verwenden. Das macht Spaß. Auch wenn es zahlreiche In-App-Käufe gibt, kann ich euch aus eigener Erfahrung sagen: Diese sind nicht zwingend. Wer etwas intensiver spielt, kann auch so die wichtigsten Inhalte mit eingesammelten Münzen freischalten.

Ski Safari 2 ist eine klare Empfehlung. Im Schnitt gibt es vier von fünf Sterne. Wenn euch schon Altos Adventure oder eben Ski Safari gefallen hat, solltet ihr euch auch das aktuell reduzierte Ski Safari 2 ansehen. Im angehängten Video könnt ihr sehen, wie Ski Safari 2 funktioniert.

Ski Safari 2 im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Ski Safari 2: Tolles Skispiel für nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter: Pebble stellt Pebble 2, Pebble Time 2 & neue Pebble Core vor

Kickstarter: Pebble stellt Pebble 2, Pebble Time 2 & neue Pebble Core vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch als eingefleischter Apple-Fan mit Wearable-Affinität muss man heute nicht zwingend zur Apple Watch greifen. Auch wenn die Smartwatch technisch und optisch mit zu den besten auf dem Markt gehört,...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Kickstarter: Pebble stellt Pebble 2, Pebble Time 2 & neue Pebble Core vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook entdeckt iPhone in einem Gemälde von 1670

Während seines Amsterdam-Besuchs machte Tim Cook einen speziellen Fund im Rijksmuseum.

Anlässlich seiner gestrigen Rede beim Startup Fest konnte Tim Cook sich die niederländische Hauptstadt etwas ansehen. Teil der Besichtigungstour war auch das renommierte Rijksmuseum, in dem viele Gemälde flämischer Meister, aber auch internationale Kunst vertreten ist. Eines dieser Bilder hatte es Cook besonders angetan.

hooch_iPhone

Es handelt sich um das Gemälde „Mann überreicht einer Frau in der Eingangshalle eines Hauses einen Brief“ von Pieter de Hooch, gemalt 1670. Seine Begleitung Neelie Kroes, ehemalige EU-Kommissarin der Digitalen Agenda, hat erzählt, wie Cook sie zu diesem Bild brachte – mit dem Kommentar: „Da hält jemand ein iPhone in der Hand.“

Cook-Interpretation lädt zu Spekulationen ein

Nun wurde das iPhone bekanntlich nicht schon 1670 erfunden, doch der im Titel genannte Mann hält den zugestellten Brief tatsächlich wie ein Smartphone. Ob er wohl gerade den neugierig dreinblickenden Hund fotografiert? Oder doch nur seiner Mutter eine iMessage schickt?

Was meint Ihr – was macht der Niederländer des 17. Jahrhunderts wohl mit seinem iPhone?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiggly Submarine

Tauche ein in Tiggly’s Unterwasserwelt auf der Suche nach Vokalen und neuen Wörtern! Ein hungriger Oktopus, eine Schildkröte und ein Meer an Vokalfischen sind nur einige der unglaublich witzigen Figuren auf die du triffst und mit denen du in der App spielst. Tiggly Submarine hilft Kindern ihr Sprachverständnis für einfache englische Wörter und Kurzvokallauten zu entwickeln – eine grundlegende Lernhilfe für Kinder beim Erlernen der englischen Sprache. 

Vom Tiggly Team – den Machern der beliebten preisgekrönten Tiggly Chef App und vielen anderen.

ENTDECKE
– Besuche das Haus der Schildkröte
– Picknicke mit Oktopus
– Erfahre wer den mysteriösen Aufzug bedient
– Nutze dein vokalaktiviertes Vakuum um unerwünschte Gestalten aus der Meereshöhle zu befreien 
– Kreiere ein farbenfrohes und aberwitziges Meer an Vokalfischen mithilfe deiner Tiggly Words 

LERNE
– Lerne Kurzvokaltöne während du Vokalfische kreierst
– Lerne Kurzvokaltöne am Wortanfang während du den Unterwasser Aufzug betätigst 
– Entdecke Kurztöne in der Wortmitte während du an Schildkrötes Tür klopfst um zu schauen was sie vorhat 
– Erstelle Wörter mit Kurvokaltönen am Anfang oder in der Mitte während du den hungrigen Oktopus fütterst 
– Identifiziere Kurztöne in der Mitte der Namen der Figuren während du sie mit deinem Unterwasservakuum aus der Meereshöhle rettest 

WIR VERSPRECHEN
– Keine Drittwerbung
– Keine Käufe innerhalb der App

(im Zusammenspiel mit Tiggly Words) 
Kinder lieben die Tiggly Submarine App, zusätzlich können Tiggly Words dazu genutzt werden, was noch mehr Spaß macht, da die Tiggly Words Spiel-Tools (separat erwerblich) mit der App und dem Tablet optimal interagieren.

– Tiggly Words ist ein revolutionäres Spiel-Tool zum frühzeitigen Lesen Lernen für 4 bis 8 jährige Kinder.
– Tiggly Words ist ein für Kinder und Tablet sicheres Fünf Vokale Spiel-Tool, das physisch mit den drei von Eltern und Pädagogen empfohlenen iPad Lern-Apps interagiert – Tiggly Submarine, Tiggly Tales und Tiggly Doctor.
– Kein Wi-Fi oder Batterien erforderlich – einfach nur den Bildschirm mit dem Spiel-Tool berühren und schon reagiert die App in Echtzeit darauf.

Tiggly Submarine (AppStore Link) Tiggly Submarine
Hersteller: kidtellect Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema Work: Ein Messenger für Unternehmen

PreiseDie Schweizer Anbieter des verschlüsselten Kurznachrichten-Messengers Threema bieten ihre Smartphone-App zukünftig auch in einer Version für Unternehmen und Teams an, die Wert auf Datenschutz und Sicherheit legen. Verfügbar in drei unterschiedlichen Paketen, kostet Threema Work zwischen 3€ und 18€ pro Nutzer und Jahr und steht sowohl in einer iOS- als auch in einer Android-Ausgabe zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll 2016 deutlich mehr iPhone 7 produzieren lassen als erwartet

Entgegen aller Voraussagen diverser Analysten hat Apple vor kurzem ihre asiatischen Lieferanten angewiesen, sich auf eine signifikant höhere Anzahl von zu produzierenden iPhones vorzubereiten.

Konkret ist laut der Taiwanese Economic Daily Times die Rede von 72-78 Millionen iPhones, die Apple zum Marktstart der neuen Modelle im 3. Quartal 2016 angefordert haben soll. Dies steht im direkten Widerspruch zu den aktuellen Verlautbarungen diverser Analysten, die von einer zu produzierenden Menge...

Apple soll 2016 deutlich mehr iPhone 7 produzieren lassen als erwartet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tech-Riesen im Visier: Donald Trump gegen Amazon, Apple und Co.

Trump

Erst belächelt, inzwischen gefürchtet: Donald Trump droht für die Giganten der Tech-Branche zu einem schwer kalkulierbaren Risiko zu werden. Wie der Konfrontationskurs des Präsidentschaftsbewerbers US-Megakonzerne wie Apple und Amazon unter Druck bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Pizza nach Pizzeria suchen? iOS-Spotlight-Suche akzeptiert Emoji

Mit Pizza nach Pizza suchen? Das geht mit Hilfe von Emoji in der Spotlight-Suche von iOS am iPhone, iPod touch oder iPad. Wie lange das schon funktioniert ist nicht klar. Es wird aber vermutet, dass Apple diese Funktionalität mit iOS 9.3.2 eingeführt hat. Einziges Problem derzeit: Das neue Feature funktioniert bislang nicht mit anderen Sprachen als „Englisch“.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri als Echo-Konkurrent: Apple arbeitet an Hardware-Lösung

ApfelDie kostenpflichtige Webseite The Information macht in unregelmäßigen Abständen mit Insider-Informationen aus Cupertino auf sich aufmerksam, die vor allem eins gemeinsam haben: Die Gerüchte sind häufig so schwammig formuliert, dass auch der nachträgliche Blick zurück keine Überprüfung der Angaben zulässt. Dies gilt für die im November 2014 ausgemachten, organisatorischen Probleme unter Apples iCloud-Managern genau so […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Firmware-Update für Time Capsule, AirPort Express und AirPort Extreme

Apple hat ein neues Firmware Update veröffentlicht. Das sogenannte AirPort Base Station Firmware Update 7.6.7 sowie 7.7.7 kann ab sofort von den Apple Servern geladen werden.

time_capsule_2013

AirPort Base Station Firmware Update 7.6.7 + 7.7.7 ist da

Apple hat für die AirPort-Geräte AirPort Express, AirPort Extreme und Time Capsule ein neues Firmware-Update veröffentlicht. Das Firmware 7.6.7 Update wird allen Nutzern empfohlen, die eine 802.11n WiFi basierte AirPort-Station besitzen. Die Firmware 7.7.7 richtet sich an Besitzer einer 802.111ac WiFi basierten AirPort Station.

Das Update behebt ein Problem, welches dazu führte, dass zwei Clients innerhalb eines Netzwerks nicht richtig kommunizieren konnten. Zudem wird die Leistung mit einem erweiterten Gästenetzwerk verbessert und darüberhinaus adressiert Apple einen potentiellen Namenskonflikt mit Bonjour Sleep Proxy.

Das Update könnt ihr direkt am Mac über Programme -> Dienstprogramme -> AirPort-Dienstprogramm installieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Dog Mendonca": Dark-Horse-Comic wird zum iOS-Adventure

"Dog Mendonca": Dark-Horse-Comic wird zum iOS-Adventure

Nach einer Kickstarter-Kampagne steht das Game von OKAM Studio und Deep Silver Fishlabs nun zum Kauf bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Plus: Leak zeigt Dual-Kamera und 256-GB-Speicherchip

Bereits in wenigen Monaten wird Apple die nächste iPhone-Generation enthüllen. Ein paar Details scheinen inzwischen schon als recht gesichert zu gelten – unter anderem ein Dual-Kamera-Modul für das iPhone 7 Plus. In einem neuen Leak aus Asien zeigt sich nun das entsprechende Bauteil. Auf demselben Bild sind des weiteren noch drei SanDisk-Speicherchips abgebildet – mit 16, 64 und 256 Gigabyte.

Die kommenden iPhones könnten also erstmals seit mehreren Jahren die maximale Speicherkapazität...

iPhone 7 Plus: Leak zeigt Dual-Kamera und 256-GB-Speicherchip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach FBI-Debatte: Apple stellt Sicherheitsexperten ein

Apple hat Jon Callas, einen Ex-Mitarbeiter und Sicherheitsexperten, erneut eingestellt.

Callas arbeitete bereits in den 90ern sowie von 2009 bis 2011 im Bereich Kryptoverschlüsselung für Apple. Außerhalb seiner Tätigkeit in Cupertino war er Mitgründer diverser Firmen für Codierungssoftware wie Silent Circle oder Blackphone.

Sicherheit Code Daten FBI

Wie Reuters berichtet, scheint es nun, als habe Apple sich ihn erneut geangelt, um einen weiteren Experten für verbesserte iOS-Sicherheit an Bord zu haben. Nach der FBI-Debatte, während der sich Apple weigerte, Beihilfe zum Hack des iPhones eines Terror-Verdächtigen zu leisten, soll die Firma zurzeit verstärkt an der Datensicherheit des mobilen Betriebssystems arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SERUM 43 Meeting

Bei unserer spannenden „SERUM 43“ Filmbesprechung gestern abend wurden nochmal konkrete Details für den Ablauf unseres großen Filmdrehs besprochen der jetzt endlich in ca. 3 Wochen startet. Insgesamt haben wir 30 Drehtage für unser Filmprojekt im 90-minütigen Kinoformat eingeplant. Top motiviert und mit vielen kreativen Ideen im Kopf war es daher auch ein lebhaftes Wolffilms […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So befreit dich der Lesemodus am iPhone von lästiger Werbung

Wer viel auf dem iPhone oder iPad surfst, der kennt das Problem zu gut - Werbung. Sie stört nicht nur den Lesefluss bei längeren Artikeln, sondern hat auch sonst einen hohen Nervfaktor. Mit dem Safari Lesemodus kann man das Problem nicht nur elegant umgehen, sondern kann den Text zusätzlich nach eigenen Wünschen anpassen. Wir zeigen dir, wie du die Schriftgröße, die Hintergrundfarbe und sogar die Schriftart änderst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Erfinder: Sprachassistenten sind das nächste „große Ding“

Siri

Dag Kittlaus, der Erfinder von Siri, hat einen neuen Sprachassistenten entwickelt. Dieser heißt „Viv“ und soll nun die Konkurrenz von Google, Microsoft und Facebook ausstechen.

Man könnte meinen, dass man als Siri-Erfinder den Hals mittlerweile voll von Sprachassistenten hat. Aber Dag Kittlaus ist ein Verfechter dieser Technologie und ist überzeugt davon, dass sie künftig unser aller Leben dominieren wird:

Alle zehn Jahre kommt etwas Neues daher. In den Neunzigern war es das Web, zehn Jahre später kamen Apps und wir sind uns ziemlich sicher, dass es künftig intelligente Assistenten sein werden.

Seitdem Kittlaus sich von seinem „Baby“ entfernt hat, arbeitet er als Selbstständiger an seinem eigenen Projekt namens „Viv“. Diese soll als App für iOS- und Android-Geräte präsentiert werden.

viv

Noch sei es ein offenes Rennen um den Rang des „besten Sprachassistenten“, so Kittlaus. Er meinte zudem:

Wenn sich persönliche Assistenten durchsetzen, dann wünschen sich viele Nutzer einen einzigen Ansprechpartner. Man will nicht darüber nachdenken wen ich fragen muss, um diese oder jene Aufgabe zu erledigen.

Wann die App ihr offizielles Debüt feiern wird, ist noch nicht klar. Dies hänge auch davon ab, wie die Entwicklung im Bereich der Künstlichen Intelligenz fortschreiten wird:

Künstliche Intelligenz ist heute dort, wo Smartphones 2007 mit dem iPhone waren.

Anfangs wird“Viv“ wohl nur der Englischen Sprache mächtig sein, da der Fokus anfangs auf den Nordamerikanischen Markt gelegt wird. Finden sich jedoch engagierte User aus der Community, könne der neue Sprachassistent ziemlich schnell neue Sprachen lernen.

Was denkt ihr? Werden Sprachassistenten in naher Zukunft unser aller Leben verändern, oder nicht?

Bild via

The post Siri-Erfinder: Sprachassistenten sind das nächste „große Ding“ appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mimpi Dreams: Tolles Adventure mit 5 Sternen jetzt 33 Prozent günstiger im App Store

Statt neuer Spiele setzt ihr lieber auf bewährte Kost? Dann solltet ihr euch heute unsere Empfehlung Mimpi Dreams genauer ansehen.

Mimpi Dreams 1

Der Konkurrenzkampf im App Store ist unglaublich hart geworden. Abgesehen von ein paar ausgewählten Entwicklern kann man davon ausgehen, dass früher oder später jede App im Preis gesenkt wird, um die Verkäufe noch einmal anzukurbeln. Sofern das nicht ein paar Tage nach der Veröffentlichung geschieht und Käufer der ersten Stunde virtuell in den Allerwertesten getreten werden, finden wir das auch völlig legitim und berichten gerne über solche Aktionen.

Heute könnt ihr beispielsweise 33 Prozent bei Mimpi Dreams (App Store-Link) sparen. Das im März veröffentlichte Abenteuer hat bisher 2,99 Euro gekostet, aktuell kann die Universal-App für 1,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden. Im App Store kommt Mimpi Dreams auf volle fünf Sterne – und das ist eine durchaus verdiente Wertung.

In Mimpi Dreams spielt ein Hund die Hauptrolle. Allerdings ist Mimpi nicht nur irgendein Hund, sondern ein ziemlich verschlafener Vertreter seiner Rasse. Das ist aber gar nicht schlimm, denn in seinen Träumen erlebt er ziemlich spannende Dinge. Dann nämlich „wird er zum Hundehelden, der alle rettet, die gerettet und beschützt werden müssen! Sei es ein verlorenes Piratenschiff, eine Laborratte, die gerne frei wäre oder eine von einem Drachen gefangen gehaltene Prinzessin – Held Mimpi ist da, um die Situation zu retten.“

Mimpi Dreams 4

Laut Angaben der Entwickler handelt es sich um eine wissenschaftlich korrekte, super-realistische Simulation von Hundeträumen, was ich nicht wirklich glauben kann. Aber fangen wir ganz vorne an: In seinen Träumen wird Mimpi mit zwei Buttons nach links und rechts gesteuert, mit einem dritten Button springt er. Auf diese Weise gilt es nicht nur das Ende des Levels zu erreichen, sondern auch zahlreiche Aufgaben zu erfüllen sowie Knochen und Glühbirnen zu sammeln.

Diese Glühbirnen kann man bei den zahlreich auftretenden Rätseln verwenden, um einen Tipp zu erhalten, In-App-Käufe gibt es glücklicherweise nicht. Viel mehr Spaß macht Mimpi Dreams aber ohnehin dann, wenn man versucht die Rätsel ganz ohne Hilfe zu bewältigen. Oftmals wird dabei mit der Umgebung interagiert, so können Beispielsweise Kabel und Stecker verbunden, Bäume gefällt oder Zahnräder gedreht werden.

Im April hat Mimpi Dreams ein größeres Update erhalten, das vor allem bei Hardcore-Zockern sehr gut ankommen dürfte. Der mit der neuen Version hinzugefügte Spielmodus „Herausforderung“ richtet sich an alle Käufer, die Mimpi Dreams bereits durchgespielt haben und ihr Können abermals auf die Probe stellen möchten. In dem neuen Modus erlebt man die gesamte Geschichte rund um den kleinen Hund noch einmal, hat allerdings nur ein einziges Leben. Mit Vorsicht und Geschick gilt es also, unversehrt das Ziel zu erreichen.

Mimpi Dreams

Der Artikel Mimpi Dreams: Tolles Adventure mit 5 Sternen jetzt 33 Prozent günstiger im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Body: Neue Körperfett-Waage mit iOS-Anbindung im Anmarsch

Withings Body 2016Falls ihr gerade über den Kauf einer Körperwaage mit iOS-Anbindung nachdenkt, solltet ihr vielleicht noch ein paar Tage warten. Withings, die Pioniere in diesem Bereich, haben mit der „Withings Body“ offenbar ein neues Modell in der Schublade. Die neue Waage liegt vom Leistungsumfang zwischen den aktuellen Modellen Smart Body Analyzer und WS-30 und ersetzt möglicherweise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues SDK? Apple Siri soll so intelligent wie Google Assistent werden

Apple SiriEin neues Gerücht aus der Mitte von Cupertino scheint sich um ein neues SDK zu drehen, dass den Einsatz von Siri in Konkurrenz zu Amazons Echo oder Google Assistent erlaubt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Update für „Clash of Clans“: neue Truppen, neue Zauber und mehr

Das mega-erfolgreiche Clash of Clans (AppStore) von Supercell hat ein umfangreiches Update erhalten, dass das Spiel um einige neue Inhalte erweitert.

Mit dem Drachenbaby und dem Tunnelgräber, beides bereits aus Clash Royale (AppStore) bekannt, könnt ihr zwei neue Truppeneinheiten im Spiel unter euren Befehl stellen und diese zum Beispiel in den neuen Freundschatsspielen ausprobieren. In diesen könnt ihr Clankameraden angreifen, ohne eure Armeee zu verlieren.
Clash of Clans iOS
Ebenfalls neu für den Kampf sind die beiden Zauber Klonzauber und Skelettzauber. Abgerundet wird das neue Update für den iOS-Hit und Dauergast in den AppStore-Charts von neuen Verbesserungsleveln und weiteren kleinen Neuerungen und Verbesserungen.

Clash of Clans begeistert Millionen

Wir gehen mal davon aus, dass jeder von euch schon einmal etwas von Clash of Clans (AppStore) gehört hat, oder? Schließlich ist der Gratis-Download einer der Überflieger, der jeden Tag Millionen Dollar von seinen zahlreichen Spielern scheffelt. Deshalb wollen wir das Gameplay auch nur kurz in ein paar Zeilen umreißen, da dieses durch den Erfolg und auch die vielen Nachahmer sicherlich hinreichend bekannt ist. Aufgabe im Spiel ist es, eure eigene Basis mit zahlreichen Gebäuden aufzubauen und in dieser Krieger auszubilden. Mit ihnen könnt ihr dann andere Spieler angreifen und deren Ressourcen stehlen, um euer Dorf weiter voranzutreiben. Dabei solltet ihr allerdings auch die Verteidigung nicht vernachlässigen, um nicht selbst zum Opfer zu werden.
Clash of Clans iOSClash of Clans iPhone iPadClash of Clans Update
Clash of Clans (AppStore) ist einer dieser F2P-Spiele im AppStore, die man entweder liebt oder überhaupt nicht mag. Da bei Millionen von Spielern erstgenanntes der Fall ist, werden sich diese sicherlich über die Inhalte des neuen Updates freuen.

Der Beitrag Großes Update für „Clash of Clans“: neue Truppen, neue Zauber und mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirMail 3 mit Smart Folders für Mac veröffentlicht

Der E-Mail-Client AirMail wurde in der Version 3.0 veröffentlicht. Für alle Besitzer der Version 2.x steht das Update via Mac App Store kostenlos zum Download bereit. Es lohnt sich! Denn der Entwickler hat dutzende neue Funktionen hinzugefügt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: So findet Ihr Musik, die es nicht mehr gibt

Es sollte nicht allzu oft passieren – aber bisweilen verschwindet tatsächlich Musik aus dem Angebot von Apple Music.


Wenn beispielsweise ein Künstler seine Songs aus dem Streamingdienst zurückzieht, sind sie dort nicht mehr verfügbar. Und oft genug merkt Ihr das gar nicht. Oder Ihr löscht selbst versehentlich Titel aus Eurer iCloud.

iCloud Musik

Der iDownloadBlog hat jetzt erklärt, wie Ihr solche „verlorene“ Musik ausfindig macht. Das ist eine Option, die es erst seit dem aktuellen iTunes 12.4 gibt. Dann wisst Ihr zumindest, welche Songs Euch abhanden gekommen sind – und die Ihr dann vielleicht wenigstens im iTunes Store nach alter Väter Sitte kaufen könnt. Unser kleines i-mal-1 verrät, wie’s geht.

  1. Ihr legt Euch in iTunes am Mac oder PC eine intelligente Wiedergabeliste an – also eine Playlist, die sich nach den von Euch definierten Kriterien automatisch aktualisiert.
  2. Dazu geht Ihr in iTunes in Ablage => Neu => Intelligente Playlist.
  3. Wie in unserem Screenshot gezeigt, wählt Ihr oben „Musik“ aus. Als Kriterium legt Ihr „iCloud-Status“ fest, als Bedingung „ist“ und als Option „Nicht mehr verfügbar„. Außerdem bestimmt Ihr, dass sich die Playlist automatisch aktualisiert.
  4. Diese intelligente Wiedergabeliste checkt Ihr bei Bedarf, und seht dann genau, welche Titel aus Eurer Bibliothek verschwunden sind.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Pro: Fitness-App für nur 99 Cent im Angebot

Mit der reduzierten iPhone-App Runtastic Pro könnt ihr eure sportlichen Aktivitäten tracken und aufzeichnen.

Runtastic Adidas

Nachdem ich mir mal wieder das Band im Sprunggelenk gerissen habe, musste ich eine Sport-Zwangspause von gut sechs Wochen einlegen. Jetzt geht es aber wieder bergauf. Wenn auch ihr euch sportlich betätigt, könnt ihr mit Runtastic Pro (App Store-Link) eure Aktivitäten aufzeichnen. Für die optimale Bikinifigur für den Sommer, seid ihr zeitlich zwar etwas spät dran, aber mit Sport kann man immer anfangen.

Runtastic Pro richtet sich an Läufer und Jogger. Die sonst 5 Euro teure App war zwar im Dezember letzten Jahres kurzzeitig kostenlos, aber die Investition von nur 99 Cent ist hier gut angelegt. Runtastic Pro zeichnet eure Bewegungsdaten auf und verrät euch unter anderem, wie viele der gemeinen Kalorien ihr verbrannt habt.

Runtastic unterstützt mehrere Sportarten

In Runtastic wählt ihr vor dem Start einfach eure Sportart aus und schon kann es losgehen. Mittels einer dauerhaften GPS-Verbindung zeichnet die App eure Strecke inklusive Geschwindigkeit, Distanz und vieler weiterer Daten auf. Außerdem gibt euch Runtastic anhand eurer Leistung und dem aktuellen Wetter Hinweise darüber, wie viel Flüssigkeit ihr nach dem Sport zu euch nehmen solltet, um den Verlust wieder auszugleichen.

Runtastic Pro

Spannend wird Runtastic durch seine Filter, mit denen man im Handumdrehen herausfinden kann, wie aktiv man in der letzten Woche oder im aktuellen Monat war. Praktischerweise kann man auch bestimmte Zeiträume direkt miteinander vergleichen, um so direkt zu sehen, ob man Fortschritte gemacht hat oder lieber noch ein wenig nachlegen sollte.

Runtastic Pro ist natürlich für das iPhone 6(s) optimiert und bietet auch eine App für die Apple Watch. So könnt ihr beim Sport jederzeit sehen, wie lange und wie weit ihr schon unterwegs seid, ohne das iPhone aus der Tasche holen zu müssen. Und wer das iPhone lieber direkt am Arm befestigen möchte, sollte sich ein Sportarmband zulegen, das ab 7 Euro erhältlich ist. Wer sich übrigens für eine Premium Mitgliedschaft entscheidet, profitiert von Premium-Support, erhält zusätzliche Fitnessberichte, kann mehr Filter anwenden und mehr. Eine Übersicht aller Premium-Funktionen gibt es hier.

Der Artikel Runtastic Pro: Fitness-App für nur 99 Cent im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Woher kommt die Musik?": So schaltest du Safari Tabs auf stumm

Popups, Werbeanzeigen, automatische startende Videos - viele Parameter können für Unruhe beim Surfen mit Safari sorgen. Vor allem wenn mehrere Tabs geöffnet sind, kann man schnell die Lärmquelle aus den Augen verlieren und erfordert normalerweise mühseliges Durchsuchen. Apple macht es uns mit Safari seit einiger Zeit leichter den Überblick zu behalten und den Störenfried zu lokalisieren. Wir zeigen dir daher, wie du Safari Tabs stummschalten kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheit: Apple stellt Experten für Verschlüsselung ein

Im Zuge des Umbaus des eigenen Sicherheitsteams hat Apple in der Nacht den Verschlüsselungs-Experten Jon Callas engagiert. Schon zweimal arbeitete Callas bei Apple – in den 90ern und zwischen 2009 und 2011. Nun soll er sich vor allem mit der iCloud beschäftigen.

Callas gründete zudem die Softwareunternehmen PGP Corb, Silent Cirle zum Verschlüsseln von Anrufen und Blackphone. Das letzte Unternehmen entwickelt Android-Handys, die rundum geschützt sind.

image

Auch wenn der Streit mit dem FBI inzwischen beigelegt ist, das Grundproblem bleibt: Die Konzerne und Geheimdienste spielen Katz und Maus, was die Verschlüsselung sensibler Daten der Nutzer angeht.

Apple bislang größte Schwachstelle ist die iCloud. Die möchte der Konzern künftig verschlüsseln. Neben Callas stellte Apple im Februar dazu den Entwickler des von Edward Snowden gelobten Messengers Signal ein.

[Bild: Shutterstock / vchal]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: Zusatzakkus, Bluetooth-Ohrhörer und mehr

Aukey 6 Port Usb LadegeraetUnten haben wir euch auch heute wieder eine Liste mit unserer Meinung nach interessanten Artikeln aus den Amazon-Blitzangeboten zusammengestellt, darunter auch das oben abgebildete 6-fach-USB-Ladegerät von Aukey. Die Aktionspreise werden wie immer erst zum angegebenen Zeitpunkt angezeigt. Ergänzend hier nochmal der Hinweis auf den nur noch heute gültigen Rabattcode „ANKERSL2“ für den Anker-Zusatzakku PowerCore Edge. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Siri-Lautsprecher und Siri-Schnittstelle für Drittanbieter

Ein paar Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple seinen Sprachassistenten Siri zusammen mit dem iPhone 4S vorgestellt hat. Siri wurde seitdem kontinuierlich verbessert, erledigt zahlreiche Aufgaben für den Nutzer, harmoniert mit den Apple eigenen Apps und vieles mehr. In diesem Jahr könnte Apple seinem Sprachassistenten ein großes Update spendieren. Die Rede ist von einem Siri-Lautsprecher sowie einer Siri-Schnittstelle, so dass Drittanbieter auf den digitalen Assistenten zurück greifen können.

siri_ios9_darstellung

Apple arbeitet an Siri-Update

Wir nähern uns mit großen Schritten der diesjährigen Worldwide Developers Conference. Diese findet vom 13. bis 17. Juni statt und auch in diesem Jahr wird Apple wieder zahlreiche Neuerungen für Entwickler bereit halten. Im Fokus wird unter anderem Apples Sprachassistent Siri stehen.

Von zwei Neuerungen sprechen die Kollegen von The Information. Zum einen soll Apple an einem Siri-Lautsprecher arbeiten und zum anderem soll Siri für Drittanbieter geöffnet werden. Amazon bietet seit 2014 mit Amazon Echo bereits einen Lautsprecher mit Sprachsteuerung an. Auch Google hat kürzlich mit Google Home ein ähnliches Gerät vorgestellt.  Dem Bericht zufolge arbeitet Apple bereits seit mehreren Jahren an dem Siri-Lautsprecher. Das Gerät soll unter anderem als Lautsprecher fungieren, mit dem Internet verbunden sein, AirPlay unterstützen und über eine tiefe Verzahnung mit HomeKit verfügen.

Darüberhinaus arbeitet Apple an einem Siri SDK. Dies wird es Entwicklern ermöglichen, ihre Apps und Services mit Siri zu verknüpfen. So könnt ihr beispielsweise demnächst per Siri ein Taxi oder Pizza bestellen. Die App-Entwickler sind für die Umsetzung verantwortlich und müssen ihre Apps entsprechend anpassen.

Klingt alles in allem spannend. Insbesondere das Siri-SDK für Drittanbieter dürfte die Möglichkeiten rund um Apples Sprachassistenten deutlich erweitern. Erst kürzlich hatten Dag Kittlaus (ursprünglicher Erfinder von Siri) seinen neuen Sprachassistenten Viv vorgestellt. Viv wird ebenso mit Drittanbietern harmonieren und es gab bereits einen Ausblick, wie gut das Ganze funktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBooks und MacBook Pros in Q3 bzw. Q4?

2016-15-inch-retina-macbook-pro-martin-hajek-2

Gestern Abend gingen die Wogen sehr hoch als die neuesten MacBook Pro-Gerüchte von verlässlichen Quellen veröffentlicht worden sind. Kein Geringerer als Ming-Chi Kuo von KGI hat diese Gerüchte in die Welt gesetzt, weshalb wir durchaus damit rechnen können, dass noch in diesem Jahr ein gewaltiger Ruck durch die MacBook-Reihe gehen wird. Anfangen wird Apple anscheinend mit einer 13-Zoll-Variante des MacBook um die Macbook Air Reihe irgendwann auszumustern. Apple möchte es schaffen, nur noch zwei Produktlinien im Notebook-Bereich auf dem Markt zu haben, das MacBook und das MacBook Pro. Das MacBook Air soll langsam aber sicher von der Bildfläche verschwinden.

Was soll das MacBook können?
Das neue MacBook 13-Zoll soll in einem ähnlichen Design erscheinen wie das jetzige 12-Zoll-Modell und die Lücke des MacBook Air stopfen. Ob das größere MacBook mit anderen Anschlüssen oder mit zusätzlichen Features veröffentlicht wird, ist noch nicht durchgesickert.

Das neue MacBook Pro
Hier geht Apple einen Schritt weiter und wird vermutlich Ende des Jahres ein komplett neues MacBook Pro vorstellen, welches sogar mit einem Finger-Print-Sensor und einer zusätzlichen OLED-Leiste über der Tastatur ausgestattet werden soll. Auch die Bauweise soll deutlich kompakter und schlanker werden als jene des Vorgängers, was wahrscheinlich bedeuten dürfte, dass Apple auch auf viele Anschlüsse verzichtet. Sollte Apple hier aber auf USB 3 und Thunderbolt 3 verzichten, dürfte es kein „Pro-Gerät“ mehr sein und die Mac-Gemeinde dürfte sich ziemlich darüber beschweren. Das neue MacBook Pro soll laut den Informationen von Ming-Chi Kuo aber erst Ende Q4 auf den Markt kommen, das neue MacBook hingegen schon ein Quartal vorher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll Siri-SDK und Amazon Echo Konkurrenten vorbereiten

Die Google I/O hat kürzlich einmal mehr eindrucksvoll gezeigt, wohin die Reise aktuell geht. Die persönlichen Sprachassistenten werden wohl in Zukunft immer mehr Anwendung und Platz in unserem Leben finden. Und auch wenn ich persönlich die Vorstellung eines ständig lauschenden und mit dem Internet verbundenen Geräts in meiner Wohnung nach wie vor ziemlich gruselig finde, scheinen sich die Technologie-Giganten hierauf eingeschossen zu haben. Nachdem Amazon mit seinem Amazon Echo bereits vorgeprescht und Google kürzlich mit Google Home nachgezogen hat, soll nun auch Apple eine eigene Hardware in Vorbereitung haben, die mit Siri im Hintergrund jerderzeit Antworten auf Fragen bereit hält und verschiedene Heimautomatisierungsgeräte steuern kann. (via The Information) Das Konzept soll dabei dem der beiden Konkurrenten folgen. Es würde sich also um einen Lautsprecher mit Mikrofon handeln, der dann vermutlich auf den Zuruf "Hey Siri" reagiert und die gewünschte Aktion ausführt. Ganz so also, wie "Hey Siri" auch bereits auf dem iPhone funktioniert. Apple soll die Arbeit an diesem Gerät bereits vor der Vorstellung des Amazon Echo begonnen haben. Allerdings ist unklar, wann es auf den Markt kommen könnte.

Passend dazu soll Apple zudem auch ein Siri-SDK in Arbeit haben, mit dem Entwickler Siri-Funktionalitäten in ihre Apps integrieren können. Damit würde man sich wieder ein Stück weit in die Richtung bewegen, in die Siri von ihren Entwicklern ursprünglich gedacht war und in die auch deren neuester Ansatz Viv geht. Perfekter Anlass für die Vorstellung dieses SDKs wäre natürlich die nahende WWDC, allerdings ist noch nichts ganz klar, ob es bis dahin auch tatsächlich fertiggestellt sein wird. Falls ja, könnte die Siri-Unterstützung für Drittanbieter-Apps bereits in iOS 10 und OS X 10.12 integriert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perchang: Wird dieses Spiel noch besser als Trick Shot?

Im vergangenen Jahr hatte ich jede Menge Spaß mit Trick Shot. Nun schickt sich ein neues Spiel an, für noch mehr Unterhaltung und Spaß zu sorgen: Perchang.

Perchang 1

Normalerweise berichten wir relativ selten über Apps, die noch nicht im App Store erschienen sind. Uns ist es lieber, wenn wir etwas handfestes haben, das ihr euch bei Gefallen auch direkt auf das iPhone oder iPad laden könnt. Ab und zu machen wir aber eine Ausnahme, beispielsweise bei besonders bekannten Entwicklern oder wenn uns etwas so gut gefällt, dass wir es kaum erwarten können. Bei Perchang ist letzteres der Fall: Ich bin sehr gespannt, wie sich dieses Spiel in der Praxis schlagen wird.

Bevor ich euch ein paar nähere Informationen rund um Perchang mitteilen möchte, gibt es zunächst einen kleinen Rückblick auf den vergangenen September. Damals war ich auf dem Weg zur IFA nach Berlin mit dem Zug unterwegs und habe Trick Shot ausprobiert. Eigentlich wollte ich nur einen kleinen Artikel über das Spiel schreiben, es hat mich aber so an mein iPhone gefesselt, dass ich es zunächst gar nicht mehr aus der Hand legen wollte und danach gleich zwei oder drei Artikel in kurzer Zeit geschrieben habe.

Perchang 2

Ob das bei Perchang genau so laufen könnte? Das kann ich aktuell nicht sagen. Das für Juni angekündigte Spiel verfolgt aber eine sehr ähnliche Spielidee: Kleine Bälle müssen in einer Welt voller Hindernisse so umgeleitet werden, dass sie es bis ins Ziel schaffen. Entwickelt wird Perchang von zwei britischen Programmierern, die unlängst einen neuen Trailer auf YouTube veröffentlicht haben. Das Video findet ihr am Ende des Artikels und bekommt dort schon sehr tolle Eindrücke des Spiels.

Neben den Hindernissen gibt es in Perchang auch einige blaue und rote Elemente. Mit einem Fingertipp auf die Elemente kann der Spieler die Farbe der Elemente tauschen und diese danach über zwei entsprechend gefärbte Buttons aktivieren. Manchmal öffnen sich nur einfache Klappen, manchmal werden riesige Maschinen in Gang gesetzt. Dabei verfolgt man natürlich immer nur ein Ziel: Die kleine Bälle ins Ziel zu befördern.

Laut Angaben der Entwickler ist Perchang beinahe fertiggestellt und soll am 23. Juni, also in ziemlich genau vier Wochen, für 1,99 Euro im App Store erscheinen.

Offizieller Trailer: Perchang für iOS

Der Artikel Perchang: Wird dieses Spiel noch besser als Trick Shot? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firmware-Updates 7.6.7 und 7.7.7 für AirPort Basisstationen veröffentlicht

Apple hat gleich zwei Firmware-Updates für seine AirPort-Basisstationen veröffentlicht, darunter AirPort Express, AirPort Extreme und weitere. Sie sollen unter anderem einen Fehler beheben, der die Kommunikation von Geräten im selben Netzwerk unterbunden hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splash Cars: umfangreiches Update fügt neuen Mehrspieler-Modus hinzu

Craneballs Studio arbeitet fleißig weiter am erst Anfang des Jahres im AppStore erschienenen Splash Cars (AppStore). Im jüngsten Update hat das kunterbunte Rennspiel nun einen neuen Mehrspieler-Modus erhalten.

In der neuen Version 1.5, die ihr seit gestern kostenlos aus dem AppStore laden könnt, warten neue 2 gegen 2-Herausforderungen auf euch. Zusammen mit einem anderen Spieler in einem Team fordert ihr ein Team aus zwei weiteren Spielern online heraus. Dann geht es wie im Einzelspieler-Modus natürlich auch hier darum, die kleinen Welten einzufärben, während das gegnerische Team versucht, sie wieder in tristet Grau zu hüllen. Wer am Ende mehr als 50% des Spielfeldes „besetzt“ hat, gewinnt das Duell und Trophäen für die weltweite Rangliste. Der Vorteil an den Mehrspieler-Duellen ist, dass diese keine Batterie (das Energiesystem des Spieles) kosten, also unbegrenzt gespielt werden können.
Splash Cars iOS
Neben dem neuen Mehrspieler-Modus gibt es noch einige weitere Neuerungen für Splash Cars (AppStore), das nun auch in deutscher Sprache lokalisiert gespielt werden kann. In den neuen Liga-Events mit zwei Leveln könnt ihr in jedem Spiel Münzen und Pläne sammeln und gratis Autos, Auto-Skins, erhöhte Batteriekapazitäten und vieles mehr gewinnen. Zudem gibt es neue Splash Cars Skins, mit denen ihr jedes Auto in drei Lackierungen hüllen könnt, und 25 Einzelspieler-Karten. Weitere Splash Cars sollen bereits in Kürze mit einem weiteren Update folgen.

Splash Cars: farbenfroher Rennspiel-Spass

Splash Cars (AppStore) ist farbenfrohes und ungewöhnliches Rennspiel. Mit einem Auto rast ihr im altbekannten Einzelspieler-Modus in Vogelperspektive durch mehr 20 graue Welten im Miniaturformat, die es durch das Herumfahren in bunte Farben zu tauchen gilt. Dafür zieht euer Auto eine Farbspur hinter sich her, die die unmittelbare Umgebung in Farbe erstrahlen lässt. Um ein Level zu meistern, müsst ihr in begrenzter Zeit möglichst viel Fläche der kleinen Welten einfärben. Hindernisse, PowerUps, Polizei, städtische Reinigungsbetriebe und weitere Dinge machen dies zu einer kniffligen, aber auch spaßigen Angelegenheit.
Splash Cars iOS
Weitere Informationen zu Splash Cars (AppStore) findet ihr in unserer Spiele-Vorstellung. Der Download der F2P-Universal-App ist besagterweise kostenlos, beinhaltet aber ein Batteriesystem als Spielzeitbegrenzung, das ihr aber seit dem letzten Update via In-App-Kauf deaktivieren könnt.

Splash Cars 2v2 Multiplayer Update Trailer

Der Beitrag Splash Cars: umfangreiches Update fügt neuen Mehrspieler-Modus hinzu erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toyota beteiligt sich an Uber

Uber

Die Verquickung von Autoherstellern und Fahrdienst-Vermittlern setzt sich fort. Toyota beteiligt sich nun an Uber. Der japanische Autobauer will Uber-Fahrern unter anderem Fahrzeuge per Leasing anbieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wearables: Die nächsten Konkurrenten für die Apple Watch

Über kurz oder lang dürften wir die zweite Generation der Apple Watch erleben. Aber auch die Konkurrenz schläft nicht.


TheNextWeb hat in einer lesenswerten Geschichte elf Wearable-Trends zusammengestellt, die in den nächsten Monaten oder Jahren auf uns zukommen dürften. Hier die Übersicht.

Feel Armband

  1. Emotions-Tracker: Sie analysieren anhand zahlreicher Sensoren unsere psychische Lage. Ein erstes solches Gerät ist mit dem Feel-Armband (siehe Foto) ja schon auf dem Weg in die Läden.
  2. Smarte Fitness: Aktuelle Fitness-Tracker messen nur passiv Eure Aktivitäten. Die nächste Generation liefert nicht nur genauere Analysen, sondern weiß besser als Ihr selbst, wann welcher Sport für Euch gut ist.
  3. Stress-Helfer: Neue Sensoren helfen Euch dabei, Stress besser zu bewältigen oder gleich ganz zu vermeiden.
  4. Aufmerksamkeits-Tracker: Worauf solltet Ihr Euch konzentrieren, was ist gerade am wichtigsten? Neue digitale Helfer verraten es Euch.
  5. Schlaue Kontaktlinsen: Sie messen beispielsweise Eure Zuckerwerte oder blenden wichtige Informationen ins Sichtfeld ein. Experten rechnen mit einem Multi-Milliarden-Markt.
  6. Solarkleidung: Die vielen Geräte, die wir künftig mit uns herumtragen, brauchen jede Menge Strom – der von Solarzellen auf unseren Klamotten geliefert wird.
  7. Bessere Software: Nicht nur die Wearables sollen besser werden, sondern auch die Auswertung der Daten wird künftig viel genauer und persönlicher.
  8. High-Tech-Mode: Statt Geräte mit uns herumzuschleppen, können viele Sensoren und Funktionen direkt in die Kleidung integriert werden.
  9. VR-Headsets: Fast schon ein alter Hut – der Erfolg der Oculus Rift wird zeigen, wie viele Menschen sich tatsächlich solche Datenbrillen über den Kopf stülpen wollen.
  10. Tragbare Social Media: Neuartige Geräte könnten selbstständig Updates aus unserem Leben auf Facebook & Co. posten, ohne dass wir dafür das iPhone in die Hand nehmen müssen. Schöne neue Welt…
  11. Medizinische Helfer: Sie messen den Blutzuckerspiegel oder den Alkohollevel am Morgen nach einem durchzechten Abend.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arbeitet Apple an einem Amazon Echo Konkurrenten?

Apple unternimmt angeblich einen weiteren Versuch, um ins Wohnzimmer vorzudringen: Das Unternehmen soll ein Gerät entwickeln, welches im Wohnzimmer platziert wird und Sprachbefehle aufnehmen und verarbeiten kann. Zusätzlich soll Siri für Entwickler zugänglich gemacht werden.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Firmware-Updates für seine AirPort-Produkte

Apple hat in der vergangenen Nacht seit langer Zeit mal wieder ein Firmware-Update für seine AirPort-Produkte veröffentlicht. Dabei handelt es sich um Version 7.6.7 für die Geräte mit Unterstützung des WLAN-Standards 802.11n, also die etwas älteren Versionen von AirPort Express, AirPort Extreme und AirPort Time Capsule, sowie um Version 7.7.7 für alle Geräte mit Unterstützung des WLAN-Standards 802.11ac und damit die aktuellsten Versionen von AirPort Extreme und AirPort Time Capsule. Den Releasenotes zufolge kümmert sich Apple dabei um Fehlerkorrekturen, sowie die Verbesserung von Stabilität und Leistung. Im Detail bedeutet dies:

This update:
  • Fixes an issue which may prevent communication between clients on the same network
  • Improves performance with an extended guest network
  • Addresses potential naming conflicts with Bonjour Sleep Proxy

Die Updates können über das AirPort Dienstprogramm für iOS oder OS X geladen und auf den Geräten installiert werden und werden von Apple allen Nutzern der entsprechenden Produkte empfohlen. (mit Dank an Joachim!)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. Mai (5 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 7:07 Uhr – Google Maps: Mehr Werbung geplant +++ Bei AdWords, die Werbeplattform von Google, sind neue Werbeformate angekündigt. So soll zum Beispiel mehr Werbung in Google Maps inkludiert werden.
+++ 7:05 Uhr – Apple: Kommt ein Siri-Lautsprecher? +++ The Information berichtet, dass Apple Siri für externe Entwickler öffnen möchte. Apple soll zudem an einem zu Amazons Echo konkurrierenden Lautsprecher arbeiten.
+++ 7:02 Uhr – Apple: Neue Firmware für AirPort-Stationen +++ Für die AirPort Express, AirPort Extreme und AirPort Time Capsule gibt es eine neue Firmware, die Fehler behebt und Verbesserungen mitbringt.
+++ 6:59 Uhr – Adonit: „Pixel“ ist neuer Stylus +++ Adonit hat mit „Pixel“ einen neuen Eingabestift vorgestellt, der erkennt, wie feste man auf das Display drückt, der über Shortcut-Buttons verfügt und eine Handballenerkennung an Board hat. Kostet 80 US-Dollar.
+++ 6:56 Uhr – Apple: iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 für alle +++ Jetzt stehen auch die öffentlichen Beta-Versionen von iOS 9.3.3 und OS X 10.11.6 zum Download bereit.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. Mai (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RAID HQ: Freemium-Shoot’em-Up wird derzeit von Apple als „Unser Tipp“ gelistet

Und erneut bewirbt Apple ein neues Freemium-Game prominent in der Bannerrotation im App Store. Dieses Mal handelt es sich um RAID HQ.

RAID HQ 1 RAID HQ 2 RAID HQ 3 RAID HQ 4

RAID HQ (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen der letzten Tage im deutschen App Store und lässt sich als Universal-App kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung benötigt zur Installation 150 MB an freiem Speicherplatz sowie mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät, und kann bereits seit der Veröffentlichung in deutscher Sprache absolviert werden.

RAID HQ ist eine Mischung aus klassischem Shoot’em-Up und Aufbauspiel, bei dem es darum geht, eine eigene Insel mit Hilfe von Verteidigungsanlagen gegen andere Spieler zu schützen, gleichzeitig aber auch selbst auf Beutezug zu gehen, andere Inseln zu erobern und zu plündern. Mit den gewonnenen Mitteln kann dann das eigene Team von Rekruten weiter verbessert und die eigene Insel aufgewertet werden.

Das Gameplay sieht vor, das Team in mehr oder weniger einfach gestalteten Battles gegen die Geschützanlagen der Gegner antreten zu lassen. Dauerfeuer ist dabei das Maß aller Dinge, großartige Taktiken sollte man sich nicht überlegen. Lediglich die Auswahl des entsprechenden Kämpfers spielt eine Rolle – verschiedenfarbige Feindesklassen können entweder besonders stark oder schwach auf Angriffe reagieren. Hat man innerhalb eines bestimmten Zeitlimits dann auch das Hauptquartier des Feines eingenommen, winken maximal drei Sterne, Belohnungen in Goldmünzenform und auch einige Upgrades für die Teammitglieder.

Wartezeiten und jede Menge Währungen in RAID HQ

Im Verlauf des Spiels kann der Spieler Clans beitreten, um so noch mächtiger zu werden, und die eigene Festungsinsel auch mit zusätzlichen Bebauungen ausstatten: Neben Goldminen und -lagern gibt es verschiedenartige Geschütze, die sich nach dem Bau ebenfalls leveltechnisch upgraden lassen. All dies ist allerdings mit Geld und vor allem auch Zeit verbunden: Nicht selten dauern selbst kleinere Upgrades gleich über eine Stunde oder gar mehr. Abkürzen lassen sich diese Arbeiten, für die auch extra Bauarbeiter angeheuert werden müssen, mit Hilfe von grünen Juwelen, wie man sie bereits aus Spielen wie Clash Of Clans kennt.

Nicht nur, dass man als Gamer von RAID HQ mit ständigen Werbebannern auf ach-so-günstige Münz- und Juwelenpakete hingewiesen wird, auch die Fairness im Spiel wird durch Teilnehmer, die bare Münze in Upgrades für ihre Teammitglieder oder Verteidigungen investieren, deutlich auf die Probe gestellt. Mir jedenfalls hat das Spiel aufgrund der massiven Freemium-Charakteristik bereits nach kurzer Zeit keinen Spaß mehr gemacht und ist direkt wieder vom iPad gelöscht worden.

Der Artikel RAID HQ: Freemium-Shoot’em-Up wird derzeit von Apple als „Unser Tipp“ gelistet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mimpi Dreams: tolles Puzzle-Adventure erstmals reduziert

Zum ersten Mal seit dem Release im März diesen Jahres könnt ihr das putzige Puzzle-Abenteuer Mimpi Dreams (AppStore) von Silicon Jelly günstiger aus dem AppStore laden.

Das kleine Abenteuer mit dem süßen Hund Mimpi kostet aktuell nur 1,99€ statt bisher durchweg 2,99€. Ihr könnt beim Download der Universal-App also immerhin 33% respektive einen Euro sparen.
Flipped Out – Powerpuff Girls iOS
Damit könnt ihr nun erstmals dieses putzige Spiel günstiger auf eure iPhones und iPads laden, was sich unserer Meinung nach durchaus lohnt – zumindest dann, wenn ihr auf entspannte, aber spaßige Casual-Games steht.

Mimpi Dreams begeistert uns

Mit dem süßen und bereits aus dem Vorgänger Mimpi (AppStore) bekannten Hund Mimpi gilt es fünf verschiedene Welten zu erkunden und zu durchlaufen. Über zwei Richtungspfeile und einen Button zum Springen lenkt ihr Mimpi durch die abwechslungsreichen Welten voller Erlebnisse sowie kleiner Puzzle- und Rätselaufgaben, die ihr durch die Interaktion mit verschiedenen Gegenständen und Figuren lösen müsst. Scheitert ihr einmal an einem Puzzle oder rennt Mimpi in sein Verderben, helfen fair gesetzte Checkpoints und notfalls eine Hilfe-Funktion.
Flipped Out – Powerpuff Girls iOS
Da der Schwierigkeitsgrad durchweg nicht wirklich hoch ist, ist auch der Anspruch an die grauen Zellen nicht allzu hoch. Das macht aber überhaupt nichts, denn Mimpi Dreams (AppStore) ist trotzdem ein wunderschönes, liebevoll gestaltetes und eben entspanntes Puzzle-Abenteuer für alle Casual-Gamer, die auch einfach nur mal so ein Spiel relaxt auf ihren iPhones und iPads erleben möchten. Uns hat Mimpi Dreams (AppStore) in unserer Spiele-Vorstellung richtig gut gefallen. Zudem hat das Spiel seither bereits einen neuen Herausforderungs-Modus per Update erhalten. Für die aktuell aufgerufenen 1,99€ ist das Spiel den Download auf jeden Fall wert, wie auch die durchschnittlich vollen 5 Sterne im AppStore zeigen.

Der Beitrag Mimpi Dreams: tolles Puzzle-Adventure erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud Raiders

Cloud Raiders katapultiert Action-Strategiespiele in neue, schwindelerregende Höhen! An einem Himmel voller schwebender Inseln musst du sie alle erobern. Das Beste daran? Du hast dafür eine fünf Millionen Tonnen schwere schwebende Inselfestung! Stelle deine Armee aus skrupellosen Räubern zusammen und mach deine Insel zu einer uneinnehmbaren Festung! Bilde mit Freunden Clans und schieße deine Feinde vom Himmel!
——————————-
Offizielle Facebook-Seite: https://www.facebook.com/cloudraidersgame
——————————-
Bewaffne deinen Stützpunkt mit donnernden Kanonen, raffinierten Fallen und verzauberten Artefakten und führe deine Truppen in den Kampf gegen Eindringlinge und Horden fliegender Feinde. Fiese Piraten sind nur die erste Bedrohung am Horizont, also zerschlage ihre Flotte schnell in alle Himmelsrichtungen. Bilde eine Armee Axt schwingender Marodeure, Granaten werfender Bombenschützen, Feuer speiender Drachen und viele weitere furchterregende Krieger aus, um deine Feinde anzugreifen!
——————————-
Wichtigste Features:
– Millionen Strategien, aber nur ein Ziel: Schnapp dir die Beute des Gegners!
– Bilde Clans und kämpfe um die globale Vorherrschaft! Erlange Ruhm in PvP-Rangspielen!
– Kämpfe dich in einer gewaltigen Kampagne durch schwebende Festungen, Piratenflöße und weitere aufregende Luftschlachten!
– Miss deine Armee mit legendären Bossgegnern und Piratenfürsten! Angeblich lauern riesige Golems in den Wolkenwäldern, aber das sind nur Märchen … oder?
– Rufe jede Woche mächtige neue Einheiten herbei, um an deiner Seite zu kämpfen!
– Schütze deinen Stützpunkt mit mächtigen Kanonen, raffinierten Fallen und weiteren Befestigungen! Ruf deine Truppen aus ihren Bunkern und lass sie auf Angreifer los!
– Verbessere deine Krieger, Zauber und Helden im Labor, um ihr volles Potenzial freizuschalten!
– Braue deine eigenen Stärkungen für einen Vorteil auf dem Schlachtfeld! Aber halte deine Bombenschützen von der Brauerei fern. Das schreit geradezu nach einem Unfall!
– Fordere von deinem Schlachtschiff verheerende Kanonensalven an! Schalte neue Munitionsverbesserungen frei, um deine Gegner auszulöschen!

WP-Appbox: Cloud Raiders (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotlight-Vorschläge in iOS 9 für sieben weiteren Ländern freigeschaltet

Apple hat die Spotlight-Vorschläge in iOS 9 auf weitere Länder ausgedehnt, so dass die Funktion in zusätzlichen Ländern genutzt werden kann. Anwender in sieben weiteren Ländern profitieren ab sofort von dem Feature.

ios9_siri_proactive

Spotlight-Vorschläge in iOS 9 in weiteren Ländern verfügbar

Ab sofort können Spotlight-Vorschläge in iOS 9 von Nutzern in Hong Kong, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Malaysia, den Philippinen, Singapur, Indien und Luxemburg genutzt werden. Was verbirgt sich hinter den Spotlight-Vorschlägen? Mit iOS 9 hatte Apple diese Funktion eingeführt. Wischt ihr auf dem Homescreen eures iOS-Gerätes ganz nach recht, so gelangt ihr zu dieser Funktion. Siri zeigt euch häufig genutzt Kontakte und Apps, zeigt euch beliebte Örtlichkeiten in der Nähe und Nachrichten.

Neben den sieben genannten Ländern sind die Spotlight-Vorschläge in iOS 9 auch in Australien, Frankreich, Japan, Spanien, Österreich, Deutschland, Mexiko, der Schweiz, Belgien, Irland, den Niederlanden, Großbritannien, Kanada, Italien, Neuseeland und den USA verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3: Apple lädt zum öffentlichen Beta-Test

Ios 933 BetaApple hat letzte Nacht die ersten öffentlichen Beta-Versionen von OS X 10.11.6 und iOS 9.3.3 freigegeben. Damit können und auch interessierte Endnutzer die bereits am Montag für Entwickler veröffentlichten Vorabversionen der Betriebssysteme für Macs und iOS-Geräte testen. Für registrierte Beta-Tester stehen die Vorabversionen über den Mac App Store bzw. die iOS-Softwareaktualisierung zur Installation bereit. Sichtbare […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Amazon & Google: Auch Apple plant eigenen Heimassistenten

Man könnte meinen, es wäre die folgerichtige Konsequenz aus dem Vorstoß von Amazon und Google. Doch angeblich arbeitet Apple bereits seit sehr langer Zeit an einem Gerät, das in Optik und Nutzen dem Echo und dem Google Home nahe kommen soll.

Die Gerüchte werden jetzt aber von The Information, einem durchaus belastbaren Magazin, wieder aufgewärmt.

google_home

Wenig überraschend würde bei einem Heimassistenten aus dem Hause Cupertino die Sprachassistentin Siri im Mittelpunkt stehen. Darüber könnte der Nutzer Anweisungen zur Musiksteuerungen, Fragen zu diversen Fakten oder aktuellen News stellen. Aber auch HomeKit soll dem Gerät eng verflochten sein, was durchaus Sinn macht.

Siri muss sich öffnen.

Während von einem konkreten Zeitplan für den Heimassistenten noch keine Rede ist, soll der Grundstein bereits mit iOS 10 auf der WWDC 2016 gelegt werden. Dann nämlich wird Apple ein Siri SDK veröffentlichen, so der Bericht. Dies ermöglicht es Drittanbietern, ihre Inhalte per Sprache zugänglich zu machen. Das wird richtig spannend: Die Pizza über Siri liefern lassen, das Taxi per Sprachanweisung bestellen oder den Bestellstatus der nächsten Lieferung abfragen. Sachen, die sehr wohl auch Google und Amazon auf dem Schirm haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps in Zukunft mit viel Werbung

Google arbeitet an neuen Wegen, Werbung in Google Maps unterzubringen.

Um sich zu finanzieren, setzt der Web-Gigant auf Werbung. Diese soll nun auch Einzug bei den Karten halten. Werbe-Partner können so einen Button einblenden lassen, der Euch mit einem Klick die Möglichkeit gibt, auf der geplanten Route einen Zwischenstopp in einem entsprechenden Store zu machen.

Google Maps Ansicht

Firmen-Logos bestimmter Ketten werden eingeblendet

Auf wenn Ihr nach einer bestimmten Produkt-Kategorie sucht, könnte eine bezahlte Anzeige, natürlich entsprechend gekennzeichnet, weiter oben auf der Liste auftauchen. Außerdem werden auf der Karte zum Beispiel Supermärkte einer Kette mit entsprechenden Firmen-Logos gekennzeichnet, wie Cnet berichtet.

Update in der Nacht mit Panorama-Aufnahmen und Zusatz-Infos zu Orten

Bis es soweit ist tut sich erst mal inhaltlich etwas: In der Nacht wurde ein Update für Google Maps ausgegeben. Ihr könnt in Version 4.19.0 jetzt 360-Grad-Panoramaaufnahmen in der Fotogalerie ansehen.

Zudem bekommt Ihr Infos und Grafiken zu möglicherweise überfüllten Orten – und Google hat auch die Sprachnavigation optimiert. So ist es nun möglich, nur den Ton für Verkehrsmeldungen aktiv zu schalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wasserdicht: Mit dem iPhone in den regnerischen Highlands

Wie ich am eigenen Leib erfahren durfte, sind die schottischen Highlands selbst im Mai ziemlich ungemütlich. Temperaturen um die 10 °C, heftiger Wind und natürlich Regen, Regen, Regen. Nichtsdestotrotz lohnt sich ein Trip in die raue Natur Schottlands, denn die Landschaft ist atemberaubend schön. Mitreisende iPhones sollten allerdings gut vor dem nasskalten Klima geschützt werden.

Ein geduschtes Apple-Smartphone stellt nämlich nicht nur einen finanziellen Schaden dar, sondern verursacht auch jede Menge Stress. Gerade im Ausland ist das iPhone die wichtigste Informationsquelle um sich in der fremden Umgebung zurecht zu finden.

  • Wann fährt der nächste Bus?
  • Welche Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe?
  • Wie kommt man auf kürzestem Wege zurück zum Hotel?
  • Was kostet die Bootstour?
  • Wo kann man gut essen?

Da aktuelle iPhone-Modelle richtig gute Fotos knipsen, ersetzt das Smartphone für viele auch die Kamera. Einen Verlust der Reiseerinnerungen mag man sich gar nicht ausmalen. Darüber hinaus ist das Apple-Handy die wichtigste Kommunikationsverbindung in die Heimat. Die eindrucksvollsten Schnappschüssen möchte man schließlich mit den Daheimgebliebenen teilen.

Um meine Apple-Geräte optimal vor Schmutz, Sand und Wasser abzuschirmen, baue ich seit mehreren Jahren auf die Schutzhüllen von Lifeproof. Letztere halten eine gute Balance zwischen Größe, Sicherheit und Funktionalität. Da mich zwei iPhones (6 und 6s Plus) auf meiner Schottland-Reise begleiteten, waren auch zwei Lifeproof-Cases mit an Bord. Das in Sachen Batterielaufzeit schwachbrüstigere iPhone 6 bekam ein weißes Lifeproof Frē Power spendiert. Dieses wasserdichte Case bringt nämlich einen ins Gehäuse integrierten Zusatzakku mit. Das mitreisende iPhone 6s Plus wurde mit einem Lifeproof nüüd in schwarz geschützt. Es dichtet direkt auf dem Smartphone-Display ab, ohne eine zusätzliche Schutzfolie zwischen Finger und Bildschirm.

Frē Power

Die Idee eine Batterie in die bewährten Lifeproof-Hüllen zu integrieren gefällt mir sehr gut. Das Case wird dadurch zwar geringfügig dicker, doch da man gerade auf längeren Touren (oder beim Geocaching) ohnehin Schutz und Energie braucht, liegt der Mehrwert auf der Hand. Das Frē Power bringt eine Akkukapazität von 2600 Milliamperestunden (mAh) mit und verdoppelt damit die Laufzeit eines iPhone 6 oder 6s.

Dass die iPhone-Modelle aus 2014 und 2015 gleichermaßen ins Frē Power passen, ist der flexiblen Folie geschuldet, welche den gesamten Bildschirm bedeckt. Im Gegensatz zu den meisten anderen wasserdichten Hüllen auf dem Markt liegt der Kunststofffilm sehr eng an, so dass keine Luftblasen bei der Bedienung stören. Ist der Bildschirm ausgeschaltet, können vereinzelt farbige Schlieren zu sehen sein, doch diese werden unsichtbar sobald man das iPhone wie gewohnt nutzt.

Die Case-Batterie wird über eine Taste auf der Rückseite aktiviert. Ist das iPhone vollgetankt, stoppt der Ladevorgang automatisch, so dass die verbleibenden Energiereserven geschont werden. Vier LEDs zeigen auf Knopfdruck den aktuellen Ladestand des integrierten Akkus an. Die Schutzhülle selbst wird über ein Micro-USB-Kabel aufgeladen, welches im Lieferumfang enthalten ist. Ein zusätzliches Lightning-Kabel muss man nicht mitschleppen, weil das Lifeproof-Produkt sowohl das eingesetzte iPhone als auch die Reserve-Batterie lädt.

Insgesamt wirkt das Frē Power extrem robust, da der gesamte Rahmen aus Hartgummi besteht. Dieser solide „Bumper“ ragt auch über das Display hinaus, so dass selbst bei einem ungünstigen Sturz kein gesplitterter Bildschirm zu befürchten ist. Die Rückseite besteht zum Großteil aus verwindungssteifem Kunststoff. Sie trägt so zusätzlich zur Stabilität bei. Lifeproof gibt eine maximale Fallhöhe von 2 Metern an, ich kann mir jedoch gut vorstellen, dass das Frē Power noch mehr aushält.

Nach einem Sturz sollte man das Case allerdings erneut auf Wasserdichtigkeit prüfen. Gemäß Herstellerangaben ist ein Untertauchen von mindestens 1 Stunde bei einer Tiefe von 2 Metern kein Problem.

nüüd

An den Gedanken dass eine Schutzhülle wasserdicht ist, obwohl das Display von keiner Folie bedeckt wird, muss man sich erst einmal gewöhnen. Beim Lifeproof nüüd sitzt die Dichtung nämlich direkt auf dem Displayrand des iPhones. Besorgte Leser kann ich jedoch beruhigen, das ungewöhnliche Konzept funktioniert. Ich war im letzten Jahr mit einem iPhone 6 Plus auf Rhodos schnorcheln und konnte dank nüüd-Schutz spannende Unterwasser-Aufnahmen machen (ihr könnt sie euch hier auf Youtube ansehen). Das iPhone hat dabei keinen Tropfen Wasser abbekommen. Wer trotzdem ein mulmiges Gefühl in der Magengegend hat, kann auch beim nüüd zuvor einen Test auf Wasserdichtigkeit machen. Im Lieferumfang ist ein iPhone-Dummy enthalten, welcher für die Dauer des Test die Rolle des Apple-Smartphones übernimmt.

Aber Achtung! Da es bei diesem Folien-losen Case auf jeden Zehntelmillimeter ankommt, sind die nüüd-Modelle fürs iPhone 6 und 6s untereinander inkompatibel. Auf Grund der 3D Touch-Technologie sind 6s und 6s Plus nämlich 0,2 mm dicker als ihre Vorgänger. Achtet also darauf, dass ihr euch die passende Version für eure iPhone-Variante kauft.

Das nüüd bringt alle Ausstattungsmerkmale mit die für Lifeproof-Cases typisch sind. Der solide Hartgummi-Rahmen schützt euer iPhone zuverlässig bei Stürzen aus einer Höhe von bis zu zwei Metern. Alle Tasten, Schalter, Lautsprecher, Mikros und Kameras bleiben weiterhin in Funktion. Sogar Touch ID kann dank einer Spezialfolie über dem Home-Button wie gewohnt genutzt werden. Wer im Wasser planschend Musik hören möchte, kann auch dies tun. Ein wasserdichter Kopfhörer-Adapter, der ins Case eingeschraubt wird, liegt jeder Lifeproof-Packung bei.

Da ich gerne mit meinem iPhone fotografiere, ist es mir sehr wichtig, dass die Bildqualität nicht leidet. Auch hier habe ich mit Lifeproof stets gute Erfahrungen gemacht. Die Plexiglas-Scheibe, welche die Kamera schützt, verzerrt nicht und ist tief ins Case eingelassen, so dass sie nicht so leicht zerkratzen kann. Staub oder Wassertropfen vor der Kamera entferne ich mit dem mitgelieferten Mikrofasertuch. Letzteres ist sehr kompakt, so dass es problemlos im Portemonnaie oder der Hosentasche Platz findet. (Die letzten beiden Bilder in der Galerie wurden mit angelegtem nüüd geschossen.)

Sämtliche Lifeproof-Hüllen verfügen über eine separate Klappe über der Lightning-Buchse des iPhones. (Das Frē Power stellt eine Ausnahme dar. Hier wartet der Micro-USB-Anschluss hinter der Abdeckung.) Man muss den Wasser-Protektor also nicht abnehmen, nur um das Apple-Smartphone mit Energie zu versorgen. Wer Ladekabel einsetzt die nicht von Apple stammen, sollte vor dem Reiseantritt prüfen ob die Strippe in die dazugehörige Öffnung passt.

Wie andere Lifeproof-Cases auch öffnet man das nüüd mit einer Münze. Diese wird an einem dafür vorbereiteten Schlitz angesetzt und langsam gedreht, so dass sich die obere Schale der Schutzhülle von der unteren trennt. Tipp: Je größer der Durchmesser der Münze ist, und je besser sie in den Schlitz passt, desto leichter lässt sich das Case öffnen. Die 1-Euro-Münze hat sich bei mir bewährt. Ein herkömmlicher Einkaufschip tut es aber genauso. Noch besser hätte ich es gefunden wenn ein entsprechendes Tool bereits Bestandteil des Lieferumfangs gewesen wäre. Auch wenn es vermutlich genau dieses Werkzeug ist, das man als erstes verlieren würde.

Fazit

Wer ein wasserdichtes Case sucht, das zuverlässig, funktionell und solide ist, kommt nach wie vor an Lifeproof nicht vorbei. Dies scheinen auch viele andere so zu sehen, denn gefühlt hatte jeder 10. Tourist in Schottland ein Lifeproof-Case an seinem iPhone befestigt. Müsste ich mich für ein bestimmtes Modell entscheiden, so fiele meine Wahl auf das neue Frē Power, welches dank seiner praktischen Akku-Reserve viele Sympathiepunkte bei mir sammeln konnte. Es ist in schwarz oder weiß erhältlich und kostet regulär 129,99 Euro. Das hier ebenfalls vorgestellte nüüd fürs iPhone 6s Plus ist in schwarz, weiß und rot erhältlich. Es kostet 99,99 Euro. Das nüüd fürs iPhone 6s ist 10 Euro günstiger und zusätzlich auch in blau und grün verfügbar. Auch fürs iPhone 5/5s/SE und 5c gibt es die passende Schutzhülle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Orconoid

In Orconoid werden Sie durch verschiedene Levels unzählige Orksarmeen besiegen und mit Hilfe Ihres Schildes die Zauberer des Königreichs schützen müssen. Vernichten Sie die Orkhorden, die Sie attackieren und vertreiben Sie sie für immer!

Spielkonzept:
————-
Es ist ein neues Spielkonzept, das Merkmale verschiedener Arcade-Spiele mit einem Hauch von Strategie kombiniert. 

Unsere Hauptaufgabe: Die Kugel auf unser Schild prallen lassen, während Sie damit die Geschosse sammeln, die Ihre Magier töten können. Denn, wenn Sie all Ihre Magier verlieren, wird die von ihnen angerufene Kugel zerstört werden und Sie werden das Level nicht schaffen.

Aber Vorsicht! Hin und wieder kommen neue Mengen Orks aus dem oberen Rand des Bildschirms, was für Spannung während des gesamten Spieles sorgt.

Um die stärksten Orks zu bekämpfen, werden Sie Magie verwenden müssen. Da werden Sie die verschiedenen Zauber nutzen müssen, die Sie im Laufe Ihrer Reise erwerben werden.

Es erwarten Sie auch viele weitere Überraschungen und neue Feinde, die Sie in jedem Level herausfordern und an Ihre Grenzen treiben werden.

Das Spiel:
———-
* Führen Sie Ihre Abenteurer in mehr als 40 Levels, durch verschiedene Welten voller Feinde und vernichten Sie die bösen Orks!
* Über 10 verschiedene Sorten von Items und Feinden. Diese werden von Zeit zu Zeit vorrücken und versuchen, Ihnen die Verteidigung Ihrer Magier so schwer wie möglich zu machen.
* Schluss-Bosse, einer für jede Welt, völlig unterschiedlich.
* Wiederbespielbare Levels mit unzähligen Möglichkeiten, jedes Level zu beenden.
* Sekundäre Ziele in jedem Level, um das Spiel zu vervollständigen.

WP-Appbox: Orconoid (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: Complete Photography Bundle for $1

Master Essential Photography & Editing Skills with 26.5 Hours of Content & Over 100 Photography Assets
Expires November 24, 2016 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Photography Assets by Kasia Zmokla




KEY FEATURES

You've taken the photo editing courses, now put your knowledge to the test with these 65 high resolution images from professional photographer and instructor, Kasia Zmokla. Using these lifestyle, food, and nature images as a base, you'll be able to employ all the editing techniques you've learned and continue to further experiment, without having to worry about accidentally changing your own photos. To see more of Kasia Zmokla's photography, click here.
    Receive photographs in the lifestyle, nature & food genres Use as reference photos or stock images in creative projects

PRODUCT SPECS

    Image quality: TIFF

Compatibility

    Internet required
Photography Assets by Tom Eversley




KEY FEATURES

For the burgeoning photographer, assets may be a very important learning tool. This collection of 40 lifestyle, food, and nature photos is perfect for uploading into editing software so you may practice some of the techniques you have learned. Taken by Tom Eversley, an English designer and photographer, these high quality images may be a valuable addition to your photography education, or to your home's decor. To see more of Tom Eversley's photography, click here.
    Receive photographs in the lifestyle, nature & food genres Use as reference photos or stock images in creative projects

PRODUCT SPECS

    Image type: JPG

Compatibility

    Internet required
Black & White Photography in the Digital Age


KEY FEATURES

Black and white photography is a timeless medium that is always in demand by art enthusiasts. With Photoshop, you can seamlessly convert color photos into trendy, vintage black and white photographs that will be great additions to your portfolio and may even find a buyer. Using the high-quality image base provided, you'll receive complete instruction on how to produce gorgeous black and white photos using some of the best photo editing software available.
    Access 31 lectures & 4.5 hours of content Use Adjustment Layers to speed up the editing process Master the Curves tool to flexibly edit your photos Learn how to evaluate tonal range in your images using the Histogram tool Understand how the RGB additive color model works & apply it to your work Fix common photography issues like low contrast, lack of definition or texturing

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels Photoshop CC free trial

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Kasia Zmokla is a digital artist, graphic designer and a photographer with 20 years experience working in the Graphic Design industry. That consists of working full time for design studios in Poland, Ireland and Malta and independently as an artist, photographer and freelance designer. She has received formal training at the Eugeniusz Geppert Academy of Art and Design in Wroclaw, Poland and graduated as a Master of Fine Arts in 2003. Her Fine Art photography prints are available at several international fine art galleries, amongst others at Asia Contemporary Art Buyer and Saatchi Art, and she is an active contributor at many stock agencies including the prestigious world’s largest stock photo collection - Alamy and Stockimo. Links to her professional portfolio are available in the last Lecture of the Course. For more details on this course and instructor, click here.
Portrait Photography Masterclass


KEY FEATURES

Portraiture applies to more than just your LinkedIn or Facebook default photos. Creating a rich, empowering portrait can be very difficult and may require some clever editing. In this course, you'll use Photoshop CC and the high-quality supporting materials provided to produce powerful portraits. Many people will pay top dollar for quality portraits, so get on this bandwagon fast!
    Access 50 lectures & 5 hours of content Learn how to blend multiple adjustments in the same image seamlessly Learn useful techniques to pick out & sharpen details Work w/ non-destructive techniques to further enhance images Perform clean ups & highlights on subjects' skin, eyes & hair Increase distinction in your photographs using editing tools

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels Photoshop CC free trial

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Kasia Zmokla is a digital artist, graphic designer and a photographer with 20 years experience working in the Graphic Design industry. That consists of working full time for design studios in Poland, Ireland and Malta and independently as an artist, photographer and freelance designer. She has received formal training at the Eugeniusz Geppert Academy of Art and Design in Wroclaw, Poland and graduated as a Master of Fine Arts in 2003. Her Fine Art photography prints are available at several international fine art galleries, amongst others at Asia Contemporary Art Buyer and Saatchi Art, and she is an active contributor at many stock agencies including the prestigious world’s largest stock photo collection - Alamy and Stockimo. Links to her professional portfolio are available in the last Lecture of the Course. For more details on this course and instructor, click here.
The Art of Travel Photography


KEY FEATURES

If you've ever looked through National Geographic and said, "Wow, I wish I had taken that photo," then this course is for you. You'll learn the basics of professional photography, travel, and camera care tips, and, of course, how to take and edit great photographs! Taught using the instructor's real photos as examples, you'll gain first-hand knowledge on how to memorialize your next trip in the highest quality.
    Access 38 lectures & 5 hours of content Learn how to prep & pack your camera equipment before your trip Cover photography basics like exposure, shutter speed, depth of field, composition & lighting Enhance your portrait skills to take better group shots Use Adobe Lightroom's free trial to edit photos & make them pop

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels Adobe Lightroom free trial

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Philip Ebiner's passion is inspiring people through online courses. Since 2012, over 100,000 students have taken his online courses. He graduated with a Bachelor's Degree in Film and Television Production from Loyola Marymount University, Los Angeles. Over the past 5 years, he's shot and edited thousands of videos that have played everywhere from the movie screen and television to film festivals and YouTube. For more details on this course and instructor, click here.
Become a Better Photographer - Part I


KEY FEATURES

Photography may be as simple as point and shoot, but if you really want to take the best pictures you possibly can, you'll need a little more instruction on how to get the most out of your camera. In this course, you'll get 50 photography tips that will help make your photos really pop! Photographers of all abilities will see real improvement fast--so dive in and start becoming one with your camera.
    Access 54 lectures & 5.5 hours of content Understand the Exposure Triangle & finally get out of Auto mode Learn how to work w/ natural light Improve your flash photography Discover the various settings available to digital cameras Control depth of field & the "block of focus" Get sharper images w/ better focusing techniques & by manipulating shutter speed

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Bernie is a professional photographer based in the UK, and has been passionate about photography ever since his parents bought him his first camera when he was just 11 years old (a Kodak Brownie 127)! He was voted by students as one of Udemy's outstanding instructors of 2014. He's qualified as a photographer to 'Associate' level with both the MPA (Master Photographers Association), and the SWPP (Society of Wedding and Portrait Photographers) in the UK. Bernie loves sharing his passion for photography, and students really enjoy his fun teaching style which has earned him over 200 five star reviews. he has produced 4 entertaining and informative courses that demonstrate, without blinding you with science, how you can be a better photographer, taking more creative and dramatic photos that will wow your friends and family He is in demand as a speaker to other professionals and to beginner and keen amateurs at camera clubs... he's also an occasional guest speaker on cruise ships. For more details on this course and instructor, click here.
Become a Better Photographer - Part II


KEY FEATURES

Today's DSLR and Mirrorless cameras have an enormous range of features and settings that can give you an unprecedented amount of control over your photography, but can also be extremely overwhelming. In this course, you'll take a step-by-step guide through the many features that make your camera special. Not only will you discover many of your camera's advanced capabilities, but you'll learn how to master them as well.
    Access 34 lectures & 4.5 hours of content Understand the difference between exposure modes & aperture and shutter speed priority Learn when & how to use Exposure Compensation Differentiate between Evaluative, Spot & Center Weighted Metering, and learn when to use each Discover advantages of full Manual exposure mode Learn how to choose between RAW & JPG file types

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels DSLR or Mirrorless camera

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Bernie is a professional photographer based in the UK, and has been passionate about photography ever since his parents bought him his first camera when he was just 11 years old (a Kodak Brownie 127)! He was voted by students as one of Udemy's outstanding instructors of 2014. He's qualified as a photographer to 'Associate' level with both the MPA (Master Photographers Association), and the SWPP (Society of Wedding and Portrait Photographers) in the UK. Bernie loves sharing his passion for photography, and students really enjoy his fun teaching style which has earned him over 200 five star reviews. he has produced 4 entertaining and informative courses that demonstrate, without blinding you with science, how you can be a better photographer, taking more creative and dramatic photos that will wow your friends and family He is in demand as a speaker to other professionals and to beginner and keen amateurs at camera clubs... he's also an occasional guest speaker on cruise ships. For more details on this course and instructor, click here.
DIY Food Photography


KEY FEATURES

You see food photographed all the time--from menus and cookbooks to advertisements and Instagram--but wouldn't you like to replicate those pristine images yourself? With this DIY Food Photography course, you'll be uploading mouth-watering images to your blog, Instagram, or menu in just an hour. Make your photos as delicious as your food!
    Access 14 lectures & 1 hour of content Learn how to pick the best locations to photograph food Discover how to prepare & style your food and setting Light your food w/ inexpensive tools like a white sheet & poster board Understand how to choose the best camera & settings Compose 4 types of shots to get all the best angles

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Philip Ebiner's passion is inspiring people through online courses. Since 2012, over 100,000 students have taken his online courses. He graduated with a Bachelor's Degree in Film and Television Production from Loyola Marymount University, Los Angeles. Over the past 5 years, he's shot and edited thousands of videos that have played everywhere from the movie screen and television to film festivals and YouTube. For more details on this course and instructor, click here.
Advanced Creative Photography Skills


KEY FEATURES

Photography is one of the most accessible art forms, but it can be difficult to take your photo-taking ability to the next level. Throughout this comprehensive course, you'll learn basics of lighting and composition, and how to apply them to take better, more complex photographs. You'll notice an improvement in your photography fast!
    Access 17 lectures & 1.5 hours of content Learn how to play with light & composition to make more creative photographs Understand how to observe & control light Discover the basics of processing light Learn core rules of composition such as the rule of thirds, the power of 3 & negative space

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

Mark Timberlake runs a marketing company called SME Heroes, which specializes in training on all things to do with online course creation and online marketing. He has extensive experience with online business in various forms over the last 14 years and loves to share his hard one lessons and techniques for online business success. In addition he also has over 12 years experience in online retail and over 6 years experience as a commercial photographer. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch Board DIY Starter Kit for $139

Turn Practically Any Material or Surface into a Sensor with Electronic Conductive Paint & the Ultimate DIY Sensor Kit
Expires June 24, 2016 23:59 PST
Buy now and get 6% off



KEY FEATURES

The world around you is an untapped goldmine of imagination, and the Touch Board wants to usher you into that world. Using the Electric Paint and an easy-to-use ArduinoHeart microcontroller, you can turn almost any material or surface into a sensor to create music, tell stories, build alarms, and much more. This is the one stop imaginarium for inventing anything you dream up.
    Leave yourself messages by setting up your Touch Board to speak instructions through objects Build large scale & covert alarm sensors whenever you don't want to be interrupted Make bed time more fun by letting the book literally speak the story Design interactive wall graphics to add some interior design function & flavor Turn the Touch Board into a keyboard or mouse w/ HID capability Play music all over the house through MP3 preprogramming

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Height: 20.3cm Width: 32cm Depth: 6cm Weight: 31oz Fluid content: 60ml
Includes:
    Touch Board Electric Paint 10ml Tube Electric Paint 50ml Jar Guidebook MicroSD Card MicroSD Card Reader Micro USB Cable Mini Speaker 12 Alligator Clips House Stencil Stencil Brush 12 Sticky Tabs 3 Velcro Stickers 2 Paper Cutouts
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heißer Stuhl

Hier kommt das ultimative Sitzmöbel für alle fanatischen Gamer und Video-Junkies. Der “HotSeat Flip“ ist ein superbequemer Futon-Sessel mit sechs eingebauten 5.1. Dolby-Surround-Lautsprechern, einem Subwoofer, drei Autoeingängen und einer kabellosen Fernbedienung. Durch seine XXL-Breite, passen auch passionierte Langzeit-Antisportler in den “HotSeat Flip“ rein und auf Knopfdruck verwandelt sich dieser Sessel zu einem komfortablen Schlafsofa.

HotSeat Chassis Inc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viv - Die große Schwester von Siri

Siri ist seit dem iPhone 4s eine Bereicherung des Betriebssystems. In vielen Situationen bietet sie einem Benutzer von iOS mittlerweile eine durchaus brauchbare Hilfe. Siri musste zwar auch erst ein wenig lernen und ein wenig älter werden, um in ihrem jetzigen Status als "gute Fee" oder "Unterstützerin" wahrgenommen zu werden, erwachsen ist Siri allerdings noch lange nicht. Diesen Eindruck erhält man zumindest, wenn man das neue Projekt der Siri-Entwickler betrachtet.

Als KI...

Viv - Die große Schwester von Siri
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: