Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

303 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. Mai 2016

Neues Apple Store Konzept am Union Square in San Francisco enthüllt.

hat heute seinen neuen Store am in enthüllt. Zum ersten mal haben sich die riesigen, knapp 13 Meter hohen, Glastüren für ausgewählte Journalisten geöffnet. Die Kunden dürfen am Samstag, 21. Mai 2016 um 10 Uhr den neuen besuchen.

Eröffnet wurde der Store natürlich von , Senior Vice President of Retail and Online Stores von Apple:

Heute vor 15 Jahren hat Apple seine ersten zwei Stores eröffnet und wir sind begeistert, diesen Anlass mit der Eröffnung von Apple Union Square in San Francisco zu würdigen. Wir entwickeln nicht nur das Design unserer Stores weiter, sondern auch deren Aufgabe und grössere Rolle in der Gesellschaft, indem wir unsere Besucher ausbilden und unterhalten und unserem Netzwerk von lokalen Unternehmen dienen.

Die gewaltigen Glastüren von Apple Union Square Store öffnen zur Post Street und zum Union Square. Die einzigartige Position des Gebäudes verbindet den bekanntesten Platz in San Francisco mit einer erneuerten Plaza im Norden und schafft einen gesellschaftlichen Treffpunkt inklusive Baum-Allee im Innern. Die mit Kunst erfüllte Plaza bietet Sitzplätze, öffentliches Wi-Fi, eine über 15 Meter hohe „grüne Wand“ und regelmässige musikalische Aufführungen. Der Store wird zu 100 Prozent mit grünem Strom versorgt, darunter Strom, der aus im Dach des Gebäudes integrierten photovoltaischen Modulen generiert wird.

, Chief Design Officer von Apple:

Wir engagieren uns sehr stark für die Städte, in denen wir arbeiten und sind uns der Bedeutung, die Architektur für eine Gemeinde hat, bewusst. Es beginnt alles mit der Fassade des Stores, in der wir Transparenz auf ein ganz neues Level heben und sich das Innere des Gebäudes ins Äussere fügt, Barrieren bricht und es damit egalitärer und zugänglicher macht.

Eigenschaften des neuen Designs von Apple Union Square beinhalten:

  • – inspiriert von Schaufenstern entlang eines Boulevards, die sich mit der Jahreszeit dynamisch verändern. Die Wände von „The Avenue“ sind interaktive, themenbezogene “Fenster“, in denen die Produkte und Services von Apple zum Leben erweckt werden –  von Musik, bis Kreativität, Apps, Fotografie und mehr. Neue „Creative Pros” – Apple-Experten in kreativer Kunst, bieten Ratschläge und Expertise an jedem der Displays. Kunden finden darüber hinaus in „The Avenue“ auch „Only at Apple“-Produkte, eine kuratierte Kollektion an Zubehör von Drittherstellern.
  • – lädt Kunden dazu ein, Support von Geniuses zu erhalten und dabei Seite an Seite unter einem Kronendach lokaler Baumarten im Herzen des Stores zusammen zu arbeiten.
  • The Forum – ist ein lebhafter Treffpunkt, angelegt um eine 6K Videowall. Es ist das Zuhause von „Today at Apple“, welches der Community die weltweit talentiertesten Künstler, Fotografen, Musiker, Gamer, Entwickler und Unternehmer näher bringt, um Kunden dazu zu inspirieren und zu ermutigen, die Dinge, an denen ihre Leidenschaft hängt, voran zu bringen. „Today at Apple“ beinhaltet ganzjährige Programme für Kinder, neue monatliche Veranstaltungen für Lehrer, Sessions für bestehende und aufstrebende Entwickler, Creative Sessions in Partnerschaft mit lokalen Experten in kreativer Kunst, Game Nights mit Redakteuren aus dem App Store-Team von Apple und mehr. „The Forum“ und die Videowall sind Orte, um Neues zu entdecken, darunter Veranstaltungen zum Making-Of von Filmen in iTunes oder exklusive Premieren von neuer Musik und Musikvideos von Apple Music.
  • The Plaza – wird nur in den bedeutendsten Apple Stores zu finden sein, darunter Apple Union Square. Er ist für die Öffentlichkeit 24 Stunden am Tag geöffnet, bietet öffentliches Wi-Fi, Sitzgelegenheiten und bringt „Today at Apple“ nach draussen, mit einer regelmässigen Wochenend-Serie mit bekannten lokalen Musikdarbietungen wie von Travis Hayes und Talenten aus der ganzen Welt wie Escondido, die zudem auch exklusive Interviews über ihre Kunst im „The Forum“ geben. „The Plaza“ am Apple Union Square verfügt über einen Springbrunnen der bekannten Bildhauerin Ruth Asawa aus San Francisco aus dem Jahr 1969 sowie ein neues Kunstwerk namens „Love“ von der lokalen Künstlerin Laura Kimpton, in Auftrag gegeben von Hyatt Hotels.
  • – bietet eine ruhige Atmosphäre, in dem das Business Team des Stores praxisnahe Beratung und Trainings für Unternehmer, Entwickler und andere kleine und mittlere Geschäftskunden durchführt.

Der Store ist meiner Meinung nach wirklich gelungen und zeigt sich erstaunlich offen mit den grossen, riesigen Fenster, der offenen Architektur und dem kostenlosen, offenen WLAN. Wirkt sehr sympathisch und könnte durchaus im Zusammenspiel mit anderen Betriebssystemen und internetfähigen Geräten unterstützt werden.

Apple selber hat es leider bisher noch nicht geschafft Bilder vom neuen Store zur Verfügung zu stellen, aber die wenigen Journalisten welche vor Ort waren, haben über die privaten Social Media Kanäle berichtet. Hier eine kleine Auswahl:

Falls ihr noch weitere Quellen für Bilder kennt, dann teilt euer Wissen doch in den Kommentaren mit uns. Vielen Dank.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 150 Euro Rabatt auf aktuelle Macs bei MacTrade

Der Online-Händler MacTrade bietet gerade eine Sonderaktion auf die aktuelle Generation vom Macs an. Bestellt man eines der Geräte auf der Webseite, bekommt man einen Rabatt von bis zu 150 Euro und Microsoft Office 356 für ein Jahr gratis obendrauf.

Während der Laufzeit der Aktion gibt es 150 Euro Rabatt auf Stationäre Macs wie den iMac oder den Mac Pro. Ebenfalls 150 Euro...

Bis zu 150 Euro Rabatt auf aktuelle Macs bei MacTrade
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMyfone Umate 3.0.1 - $11.95 (40% off)



iMyfone Umate iPhone cleaner provides 5 powerful features to free up iPhone space. It has the unique technique to clean up 30+ junk files, temporary files and large files, with this feature you can save plenty of storage space and refresh your iPhone. The lossless photo compression can reclaim up to 75% photo space. With more space you can store more pics or more apps on iPhone. Also you can use iMyfone Umate for Mac to preview how much space each app taking up and select which to remove.

Features
  • Clean hidden temporary files, 30+ junk files and cache to release tons of storage for your iPhone, iPad, iPod.
  • Lossless photo compression and deletion to get extra space for your device. Your photos will be back up on your computer before compression and deletion. No worries for photos quality compromise.
  • Manage and uninstall unneeded apps on your device to save storage. The software will select the apps that are not often used for your deletion.
  • Delete large files to get back your iPhone space. The software will automatically scan the large video or other large files for your deletion.
  • Supported iDevice: iPhone 6s/6s plus/6/6 plus/5/5s/5c/4s/4, iPad Pro/Mini3/Mini2/Mini/4/2/Air 2/Air/with Retina display, iPod touch 5/4.


Version 3.0.1:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated.


  • OS X 10.7 or later
  • iOS device running iOS 7.0 or later
  • iTunes 11.2 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Der HandyRetter – Fachwerkstatt für Smartphones & Tablets

handy-retter Viele von Euch haben es vermutlich schon einmal selbst erlebt oder von Freunden und Bekannten mitbekommen: Einen Moment nicht aufgepasst, schon rutscht einem das geliebte iPhone oder iPad aus der Hand und hat einen unschönen Bruch im Display. Nach der Überwindung des ersten Schrecks stellt sich die Frage: Wie geht’s weiter? Bis zum Generationswechsel mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet Entwicklungsbüro in Hyderabad

Apple hat heute bekannt gegeben, dass es ein neues Büro in Hyderabad (Indien) eröffnen wird. Die Hauptaufgaben liegen auf der Entwicklung von Karten für Apple Produkte, einschliesslich iPhone, iPad, Mac und Apple Watch. Diese Investition wird die Entwicklung von Karten beschleunigen und bis zu 4’000 Arbeitsplätze schaffen. "Apple konzentriert sich auf die Entwicklung der besten Produkte und Services der Welt und wir sind begeistert dieses neue Büro in Hyderabad zu eröffnen, das sich ganz auf die Entwicklung von Karten fokussieren wird", sagte Tim Cook, CEO von Apple. "Die Ansammlung von Talenten in der näheren Umgebung ist unglaublich und wir freuen uns darauf den Umfang unserer Tätigkeiten auszubauen, unsere Beziehungen zu erweitern und mehr Universitäten und Partner an unsere Plattformen heranzuführen.”
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12: Apple arbeitet an Touch ID Entsperrung des Macs via iPhone

Die Markteinführung von Touch ID stellt in unseren Augen eines der besten Features der letzten Jahren dar. Per Fingerabdruck lassen sich schnell und bequem iPhone und iPad entsperren. Von daher stellt sich die Fragen, ob Apple Touch ID nicht auch für den Mac bereit stellen wird. Mit OS X 10.12 könnte dies via iPhone möglich werden.

13.09.11-Touch_ID

OS X 10.12: Touch ID via iPhone nutzen

In den letzten Tagen haben wir bereits gelernt, dass Apple bei OS X 10.12, welches im kommenden Monat vorgestellt werden dürfte, auf Siri als persönlichen Assistenten setzen wird. Dies ist jedoch längst nicht alles. Wird Apple seinen Macs einen Touch ID Sensor spendieren? Wie es scheint, nutzt Apple beim Mac zukünftig Touch ID des iPhones.

Genau dieses Feature soll Bestandteil von OS X 10.12 werden. Wie Macrumors berichtet, wird Apple mit OS X 10.12 eine Funktion einführen, die es dem iPhone ermöglicht via Touch ID Fingerabdrucksensor den Mac zu entsperren. Eine ähnliche Funktion besitzt schon heute die Apple Watch. Diese könnt ihr auch mittels Touch ID des iPhone entsperren.

Mac und iPhone verbinden sich per Bluetooth LE und bei der Passwort-Eingabe des Macs legt ihr einfach euren Finger auf den Touch ID Sensor des iPhones und schon wird der Mac entsperrt. Alterntiv könnt ihr natürlich auch das Passwort am Mac eingeben.

Diese Sicherheitsfunktion könnte auch Hand in Hand mit Apple Pay für Webseiten funktionieren. So könnten Einkäufe am Mac per Touch ID am iPhone bestätigt werden. In den letzten Jahren sind iOS und OS X bereits enger zusammengewachsen. Mit iOS 10 und OS X 10.12 könnte Apple beide System noch näher zusammenbringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle for iWork 4.7 - $49.99



Bundle for iWork provides you with unique designs for Pages documents, spreadsheet templates for Numbers, first-class slideshow themes for Keynote, and images for illustrating your content. All templates are available in the US and international paper sizes.



Version 4.7:
  • New 10 Pages, 5 Keynote templates and 20 images.


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple feiert chinesische Musik mit Update für GarageBand

Apple hat ein Update für GarageBand angekündigt, das die reiche Geschichte der chinesischen Musik mit neuen Instrumenten und einer umfangreichen chinesischen Sprachlokalisierung innerhalb der App feiert. Dieses Update baut auf der umfangreichen Sammlung von Sounds von GarageBand auf und fügt traditionelle chinesische Instrumente – die Pipa, Erhu und chinesische Perkussion – zusammen mit 300 von Apple erstellten chinesischen musikalischen Loops hinzu, welche den Nutzern die Möglichkeit geben, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und wunderbare chinesisch inspirierte Musik direkt auf ihren iOS-Geräten oder ihrem Mac zu machen. Nutzer von GarageBand für iOS erhalten auch zwei neue chinesische Vorlagen für Live Loops und neue Freigabeoptionen für beliebte chinesische soziale Netzwerke, so dass sie ihre Musik-Kreationen leicht mit Freunden und Anhängern über QQ und Youku teilen können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12 soll Möglichkeit zum Mac-Entsperren via Touch ID auf einem iPhone mitbringen

Vorgestern erst hatten die Kollegen von MacRumors erste Screenshots zu Siri auf dem Mac präsentiert, heute legen sie nun mit Informationen zu einer neuen Funktion unter OS X 10.12 nach. Demzufolge wird Apple eine offizielle Lösung der beliebten iOS-Apps Knock (€ 4,99 im AppStore) und MacID (€ 3,99 im AppStore), mit denen man den eigenen Mac über das iPhone entsperren kann, auf den Mac bringen. Konkret soll es auf diese Weise möglich sein, den Mac über den Touch ID Sensor des iPhone zu entsperren. Hierfür müssen sich die beiden Geräte lediglich nah genug beieinander befinden, um eine Bluetooth LE Verbindung untereinander aufbauen zu können. Anschließend würde das Entsperren dann so funktionieren, wie die beiden oben genannten Apps bereits demonstriert haben. Allerdings dürfte eine direkt in das System integrierte Lösung deutlich komfortabler funktionieren. Möglich wäre auf diese Weise dann auch eine Ausweitung von Apple Pay, um hiermit im Webbrowser zu bezahlen. Die Authentifizierung würde dann per Touch ID auf dem iPhone geschehen.

Ob dies das Ende der Hoffnung auf einen Fingerabdrucksensor am Mac ist, wird sich zeigen müssen. Denkbar ist irgendwann in der Zukunft durchaus noch eine Integration eines solchen Sensors besipielsweise in das Touchpad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infuse: Mediaplayer punktet mit XXL Update

„Leider geil“, schreibt gleich der erste Bewerter im App Store über den Mediaplayer Infuse Pro.

Da schließen wir uns absolut an. Und wollen Euch kurz darauf hinweisen, dass Infuse (natürlich auch für Apple TV einsatzbereit) heute Abend ein XXL Update spendiert bekam. Eine ohnehin hervorragende Software wird hier noch einmal deutlich verbessert.

Für uns eine Pflicht-App, erst recht nach dem Update

Wer Infuse noch nicht kennt, sollte den Download am besten gleich nachholen. Die Basic-Version (gratis) bleibt rudimentär, die Pro-Version spielt so gut wie jedes erdenkliche Format ab und gehört zu unseren Top-20-Pflichtapps.

infuse-appletv_1

Das sind die frischen Neuerungen

– Spotlight-Suche
– Anzeige von trakt-Benutzerbewertungen
– Automatische Auswahl der ersten ungesehenen Fernsehfolge
– Zusätzliche Dauerwiedergabe-Optionen
– Kürzlich verwendete Untertitel-Sprachen sind jetzt zusammengefasst
– Aktualisierte Dolby Audio-Bibliothek
– Lokale Dateien können jetzt mit deaktiviertem File Management gelöscht werden.
– Kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

Infuse Pro Infuse Pro
(2)
9,99 € (universal, 49 MB)
Infuse Infuse
(5)
Gratis (universal, 49 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: Reduzierte iTunes-Karten für Postbank-Online-Kunden

Gute Nachrichten für Kunden der Postbank. Diese können noch bis Mitternacht (18. Mai) reduzierte iTunes-Gutscheine online kaufen. Die Gutscheine kann man direkt von seinem Online-Banking aus bezahlen.Die Gutscheine werden dabei wie folgt rabattiert:

  • 15 Euro für 13 Euro
  • 25 Euro für 20 Euro
  • 50 Euro für 40 Euro
  • 100 Euro für 80 Euro
Mit den Gutscheinen können Filme, Apps und Musik aus den jeweiligen Stores gekauft werden.

Danke an Christian aus Aachen für den Tipp....

Nur noch heute: Reduzierte iTunes-Karten für Postbank-Online-Kunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So feiert Apple den Geburtstag der Apple Stores

Apple Stores gibt es nun genau 15 Jahre lang und in San Francisco wird nach dem Umbau des Ladens am Union Square die Zukunft eingeleitet. Der neue Laden besitzt 13 Meter hohe Glastüren, Bäume und weitere neue Design-Elemente. Auch neue Dienstleistungen werden dort angeboten - und bald auch auf der ganzen Welt. Lasst euch überraschen!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viel Grün, viel Kunst: Neues Apple Store Design vorgestellt

Apple hat einen ersten Blick auf seinen Flagship-Store in San Francisco gewährt.

Heute vor 15 Jahren wurde der erste Store eröffnet. Der neue Flagship-Store am Union Square – Jony Ive zeichnet für das Design verantwortlich – soll stellvertretend für die neue Generation der Apple Stores stehen, die in Zukunft eröffnet werden. Dominiert werden die neuen Stores von großen Glastüren, neuen Design-Elementen und Community Programmen.

apple store neu1

Der Union-Square-Store (Fotos: Matthew Panzarino) mit beinahe 13 Meter hohen Glastüren öffnet kommenden Samstag um 10 Uhr Ortszeit. Der Store wird nicht nur ein Geschäft zum Einkaufen sein. Apple sieht die neuen Stores als gesellschaftlichen Treffpunkt, der um Kunst und Konzerte erweitert wird, Sitzplätze und öffentliches WiFi bietet.

Eine 15 Meter hohe „grüne Wand“ betont den Umweltschutz. Der Store soll zu 100 Prozent mit erneuerbarer Enerige versorgt werden. Retail-Chefin Angela Ahrendts erklärt:

„Heute vor 15 Jahren hat Apple seine ersten zwei Stores eröffnet und wir sind begeistert, diesen Anlass mit der Eröffnung von Apple Union Square in San Francisco zu würdigen. Wir entwickeln nicht nur das Design unserer Stores weiter, sondern auch deren Aufgabe und größere Rolle in der Gesellschaft, indem wir unsere Besucher ausbilden und unterhalten und unserem Netzwerk von lokalen Unternehmen dienen.“

Ive über die neue Store-Philosphie:

„Wir engagieren uns sehr stark für die Städte, in denen wir arbeiten und sind uns der Bedeutung, die Architektur für eine Gemeinde hat, bewusst. Es beginnt alles mit der Fassade des Stores, in der wir Transparenz auf ein ganz neues Level heben und sich das Innere des Gebäudes ins Äußere fügt, Barrieren bricht und es damit egalitärer und zugänglicher macht.“

grove apple store

Apple erklärt alle Details des neuen Store-Gefühls

„The Avenue“ inspiriert von Schaufenstern entlang eines Boulevards, die sich mit der Jahreszeit dynamisch verändern. Die Wände von „The Avenue“ sind interaktive, themenbezogene „Fenster“ in denen die Produkte und Services von Apple zum Leben erweckt werden – von Musik, bis Kreativität, Apps, Fotografie und mehr. Neue „Creative Pros“, Apple-Experten in kreativer Kunst, bieten Ratschläge und Expertise an jedem der Displays. Kunden finden darüber hinaus in „The Avenue“ auch „Only at Apple“-Produkte, eine kuratierte Kollektion an Zubehör von Drittherstellern.

„Genius Grove“ lädt Kunden dazu ein, Support von Geniuses zu erhalten und dabei Seite an Seite unter einem Kronendach lokaler Baumarten im Herzen des Stores zusammen zu arbeiten.

„The Forum“ ist ein lebhafter Treffpunkt, angelegt um eine 6K Videowall. Es ist das Zuhause von „Today at Apple“, welches der Community die weltweit talentiertesten Künstler, Fotografen, Musiker, Gamer, Entwickler und Unternehmer näher bringt, um Kunden dazu zu inspirieren und zu ermutigen, die Dinge, an denen ihre Leidenschaft hängt, voran zu bringen. „Today at Apple“ beinhaltet ganzjährige Programme für Kinder, neue monatliche Veranstaltungen für Lehrer, Sessions für bestehende und aufstrebende Entwickler, Creative Sessions in Partnerschaft mit lokalen Experten in kreativer Kunst, Game Nights mit Redakteuren aus dem App Store-Team von Apple und mehr. „The Forum“ und die Videowall sind Orte, um Neues zu entdecken, darunter Veranstaltungen zum Making-Of von Filmen in iTunes oder exklusive Premieren von neuer Musik und Musikvideos von Apple Music.

„The Plaza“ wird nur in den bedeutendsten Apple Stores zu finden sein, darunter Apple Union Square. Er ist für die Öffentlichkeit 24 Stunden am Tag geöffnet, bietet öffentliches Wi-Fi, Sitzgelegenheiten und bringt „Today at Apple“ nach draußen, mit einer regelmäßigen Wochenend-Serie mit bekannten lokalen Musikdarbietungen wie von Travis Hayes und Talenten aus der ganzen Welt wie Escondido, die zudem auch exklusive Interviews über ihre Kunst im „The Forum“ geben. „The Plaza“ am Apple Union Square verfügt über einen Springbrunnen der bekannten Bildhauerin Ruth Asawa aus San Francisco aus dem Jahr 1969 sowie ein neues Kunstwerk namens „Love“ von der lokalen Künstlerin Laura Kimpton, in Auftrag gegeben von Hyatt Hotels.

„The Boardroom“ bietet eine ruhige Atmosphäre, in dem das Business Team des Stores praxisnahe Beratung und Trainings für Unternehmer, Entwickler und andere kleine und mittlere Geschäftskunden durchführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone Young: neue Junge Leute Tarife jetzt online buchbar – iPhone 6S nur 1 Euro

Vor rund einem Monat hatte Vodafone seine neuen Vodafone Young Tarife, exklusiv für Schüler, Studenten und Auszubildende, vorgestellt. Diese lassen sich ab sofort online buchen und beinhalten eine Telefon- und SMS-FLat, LTE-Max, bis zu 10GB Highspeed-Volumen sowie EU-Roaming.

vodafone_young_iphone6s_1_euro

Neue Vodafone Young Tarife

Vodafone hat seine Junge Leute Tarife deutlich aufgewertet. Musik oder Videos streamen, im Internet surfen und soziale Netzwerke nutzen – junge Menschen verwenden ihr Smartphone intensiver als jede andere Altersgruppe. Dabei ist man natürlich auf eine schnelle Internetverbindung sowie ausreichend Highspeed-Volumen angewiesen.

Mit Vodafone Young führt das Düsseldorfer Untenehmen erstmals in Deutschland ein komplettes Portfolio für junge Leute ein. Vier maßgeschneiderte Tarife sollten euren Bedarf abdecken. Das Besondere: In allen Vodafone Young Tarifen können Kunden mit maximaler LTE-Geschwindigkeit surfen. Nicht nur in Deutschland, sondern ebenso im EU-Ausland.

Smart Young, Red Young, Red Young L und Red Young XL

Die vier Tarife des Vodafone Young Portfolios unterscheiden sich ledglich in den enthaltenen Highspeed-Paketen. Sowohl beim Smart Young, Red Young, Red Young L als auch Red Young XL sind eine Telefon- und SMS-Flat, Gigaspeed (4G / LTE Max) sowie Gigatravel (EU-weit ohne Zusatzkosten surfen, simsen und telefonieren) enthalten.

vodafone_young

Beim Smart Young ist 1GB Highspeed-Volumen an Bord, bei Red Young sind es 3GB, beim Red Young L 6GB und beim Red Young XL sogar 10GB.

Vodafone Young + iPhone 6S nur 1 Euro

Natürlich könnt ihr die neuen Vodafone Young Tarife auch mit Endgeräten (z.B. dem iPhone 6S) kombinieren. Im Red Young erhältst Du das iPhone 6S beispielsweise für nur 1 Euro. Ihr profitiert von den Vodafone 1 Euro Wochen, bei dem das Gerät im Preis reduziert wurde. Anstatt 169,90 Euro wird nur 1 Euro fällig. Bei Vodafone Young erhaltet ihr nicht nur mehr Highspeed-Volumen, sondern auch einen Rabatt beim monatlichen Grundpreis. Im Red Young spart ihr beispielsweise monatlich 15 Euro.

Wer kann Vodafone Young nutzen?

Das Angebot richtet sich an junge Menschen im Alter von 18 bis einschließlich 25 Jahren sowie Studenten, Auszubildende, Teilnehmer am freiwilligen sozialen Jahr und Bundesfreiwilligendienst bis einschließlich 30 Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was verkauft sich noch besser als der Mac?

Apple hat in den USA eine Schlappe hinnehmen müssen. Erstmals sind mehr Chromebook mit Googles Betriebssystem ChromeOS verkauft worden als Macs. Allerdings gibt es ganz unterschiedliche Käuferschichten für die beiden Gerätefamilien.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple enthüllt Store am Union Square – neue Design-Elemente + Community Programme

Auf die Tatsache, dass Apple heute vor 15 Jahren seine ersten Apple Retail Stores eröffnet hat, sind wir bereits im Laufe des Tages eingegangen. Passend zum Jubiläum hat Apple am heutigen Tag ebenso seinen neuen Store am Union Square in San Francisco enthüllt. Dieser bietet viele neue Eigenschaften und Services, die zukünftig auf weitere Stores weltweit ausgeweitet werden. Die markanten knapp 13 Meter hohen Glastüren werden am Samstag, den 21. Mai um 10 Uhr, erstmals geöffnet.

union_square_7

Apple enthüllt neuen Store am Union Square

Apple hat am heutigen Tag seinen neuen Store am Union Square in San Francisco enthüllt. Die Glastüren vom Apple Union Square öffnen den Store zur Post Street und zum Union Square. Die einzigartige Position des Gebäudes verbindet den bekanntesten Platz in San Francisco mit einer erneuerten Plaza im Norden und schafft einen wunderschönen gesellschaftlichen Treffpunkt. Die mit Kunst erfüllte Plaza bietet Sitzplätze, öffentliches Wi-Fi, eine über 15 Meter hohe „grüne Wand“ und regelmäßige musikalische Aufführungen. Der Store wird zu 100 Prozent mit grünem Strom versorgt, darunter Strom, der aus im Dach des Gebäudes integrierten, photovoltaischen Modulen generiert wird.

„Heute vor 15 Jahren hat Apple seine ersten zwei Stores eröffnet und wir sind begeistert, diesen Anlass mit der Eröffnung von Apple Union Square in San Francisco zu würdigen“, sagt Angela Ahrendts, Senior Vice President of Retail and Online Stores von Apple. „Wir entwickeln nicht nur das Design unserer Stores weiter, sondern auch deren Aufgabe und größere Rolle in der Gesellschaft, indem wir unsere Besucher ausbilden und unterhalten und unserem Netzwerk von lokalen Unternehmen dienen.“

Auch Apples Chef Designer Jony Ive äußert sich

„Wir engagieren uns sehr stark für die Städte, in denen wir arbeiten und sind uns der Bedeutung, die Architektur für eine Gemeinde hat, bewusst“, sagt Jony Ive, Chief Design Officer von Apple. „Es beginnt alles mit der Fassade des Stores, in der wir Transparenz auf ein ganz neues Level heben und sich das Innere des Gebäudes ins Äußere fügt, Barrieren bricht und es damit egalitärer und zugänglicher macht.“

union_square_11 union_square_10 union_square_9 union_square_8 union_square_6 union_square_5 union_square_4 union_square_3 union_square_2 union_square_1

Die passenden Fotos hält Matthew Panzarino via Twitter bereit. Laut Apple Pressemitteilung beinhaltet das neuen Design vom Apple Store Union Square folgende Eigenschaften

  • The Avenue„, inspiriert von Schaufenstern entlang eines Boulevards, die sich mit der Jahreszeit dynamisch verändern. Die Wände von „The Avenue“ sind interaktive, themenbezogene „Fenster“ in denen die Produkte und Services von Apple zum Leben erweckt werden – von Musik, bis Kreativität, Apps, Fotografie und mehr. Neue „Creative Pros“, Apple-Experten in kreativer Kunst, bieten Ratschläge und Expertise an jedem der Displays. Kunden finden darüber hinaus in „The Avenue“ auch „Only at Apple“-Produkte, eine kuratierte Kollektion an Zubehör von Drittherstellern.
  • Genius Grove“ lädt Kunden dazu ein, Support von Geniuses zu erhalten und dabei Seite an Seite unter einem Kronendach lokaler Baumarten im Herzen des Stores zusammen zu arbeiten.
  • The Forum“ ist ein lebhafter Treffpunkt, angelegt um eine 6K Videowall. Es ist das Zuhause von „Today at Apple“, welches der Community die weltweit talentiertesten Künstler, Fotografen, Musiker, Gamer, Entwickler und Unternehmer näher bringt, um Kunden dazu zu inspirieren und zu ermutigen, die Dinge, an denen ihre Leidenschaft hängt, voran zu bringen. „Today at Apple“ beinhaltet ganzjährige Programme für Kinder, neue monatliche Veranstaltungen für Lehrer, Sessions für bestehende und aufstrebende Entwickler, Creative Sessions in Partnerschaft mit lokalen Experten in kreativer Kunst, Game Nights mit Redakteuren aus dem App Store-Team von Apple und mehr. „The Forum“ und die Videowall sind Orte, um Neues zu entdecken, darunter Veranstaltungen zum Making-Of von Filmen in iTunes oder exklusive Premieren von neuer Musik und Musikvideos von Apple Music.
  • The Plaza“ wird nur in den bedeutendsten Apple Stores zu finden sein, darunter Apple Union Square. Er ist für die Öffentlichkeit 24 Stunden am Tag geöffnet, bietet öffentliches Wi-Fi, Sitzgelegenheiten und bringt „Today at Apple“ nach draußen, mit einer regelmäßigen Wochenend-Serie mit bekannten lokalen Musikdarbietungen wie von Travis Hayes und Talenten aus der ganzen Welt wie Escondido, die zudem auch exklusive Interviews über ihre Kunst im „The Forum“ geben. „The Plaza“ am Apple Union Square verfügt über einen Springbrunnen der bekannten Bildhauerin Ruth Asawa aus San Francisco aus dem Jahr 1969 sowie ein neues Kunstwerk namens „Love“ von der lokalen Künstlerin Laura Kimpton, in Auftrag gegeben von Hyatt Hotels.
  • The Boardroom“ bietet eine ruhige Atmosphäre, in dem das Business Team des Stores praxisnahe Beratung und Trainings für Unternehmer, Entwickler und andere kleine und mittlere Geschäftskunden durchführt.
  • Der ursprüngliche Apple Store in San Francisco eröffnete 2004 mit rund hundert Angestellten auf der Stockton Street. Nachdem es mehr als 20 Millionen Besucher willkommen geheißen und die Markteinführungen von iPhone, iPad, MacBook Air, Apple TV, Apple Watch und mehr erleben konnte, ist das Team, welches nach Apple Union Square umzieht, auf mehr als 350 angewachsen.

Während der Store regelmäßige Lernerfahrungen im „The Forum“ und „The Plaza“ anbietet, engagiert sich Apple darüber hinaus auch bei der Förderung der Ausbildung kreativer Künste in ganz San Francisco. Apple arbeitet mit der Ruth Asawa School of the Arts zusammen, um ein mit den neuesten Apple-Produkten ausgestattetes visuelles Kunstlabor mit 45 Arbeitsplätzen zu errichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 12.4 mit leicht veränderter Bedienung

Nachdem Apple am gestrigen Abend Software-Updates für iOS, OS X sowie watchOS veröffentlicht hat, gibt es seit heute Morgen eine Aktualisierung für die Medien-Software iTunes. Das Update auf Version 12.4 bringt neben Fehlerbehebungen auch ein paar Änderungen an der Benutzeroberfläche mit.

Neu hinzugefügt hat Apple Tasten zur Navigation für „Vor“ und „Zurück“, die es erlauben, schneller zwischen der eigenen Mediathek, Apple Music und dem iTunes Store zu wechseln. Eine neue Auswahl dient...

Apple veröffentlicht iTunes 12.4 mit leicht veränderter Bedienung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLED-Display nur für das iPhone Plus?

Bereits seit Monaten halten sich Gerüchte, wonach Apple ab 2017 oder 2018 – also beim iPhone 7s oder iPhone 8 – auf die OLED-Displaytechnologie setzen wird. Nun gibt es erneut Hinweise dazu, jedoch sollen nicht sämtliche Modelle mit dem neuen Bildschirm ausgestattet sein. Demnach werden 2018 nur 30 Prozent der verkauften iPhone-Modelle über einen OLED-Bildschirm verfügen. Dies könnte zwar...

OLED-Display nur für das iPhone Plus?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Ausblick auf neuen Flagship-Store am Union Square Store in San Francisco

Apples Presseabteilung hat dieser Tage gut zu tun. Gestern kündigte man in einer Pressemitteilung zunächst ein Zentrum zur Unterstützung für iOS App Design und Entwicklung in Bangalore an und legte heute Morgen mit der Ankündigung eines Büros mit 4.000 Mitarbeitern zur Weiterentwicklung des hauseigenen Karten-Angebots in Hyderabad, ebenfalls in Indien, nach. Am Abend dann schon die nächste Pressemitteilung. Dieses Mal geht es um den neuen Flagship-Store am Union Square in San Francisco, der mit neuen Design-Elementen und Community-Programmen glänzt und damit wohl auch einen Ausblick auf das gibt, was uns bei künftigen Apple Retail Stores und den Umgestaltungen der bestehenden erwarten wird.

Der neue Store wird seine charakteristischen, knapp 13 Meter hohen Glastüren für Kunden erstmals am kommenden Samstag, den 21. Mai um 10:00 Uhr öffnen. Seine Glastüren öffnen den Store zur Post Street und zum Union Square. Apple möchte mit dem neuen Store nicht nur ein einfaches Ladengeschäft eröffnen, sondern gleichzeitig einen wunderschönen gesellschaftlichen Treffpunkt schaffen, der mit Kunst versehen ist und Sitzplätze, öffentliches Wi-Fi, eine über 15 Meter hohe "grüne Wand" und regelmäßige musikalische Aufführungen bieten wird. Ganz nach Apples Ausrichtung wird der Store zu 100% mit grünem Strom versorgt, darunter Strom, der aus im Dach des Gebäudes integrierten, photovoltaischen Modulen generiert wird. Angela Ahrendts nimmt in der Pressmitteilung auch Bezug auf ein kleines Jubiläum: "Heute vor 15 Jahren hat Apple seine ersten zwei Stores eröffnet und wir sind begeistert, diesen Anlass mit der Eröffnung von Apple Union Square in San Francisco zu würdigen. Wir entwickeln nicht nur das Design unserer Stores weiter, sondern auch deren Aufgabe und größere Rolle in der Gesellschaft, indem wir unsere Besucher ausbilden und unterhalten und unserem Netzwerk von lokalen Unternehmen dienen."

Seit einigen Monaten wird das Design der Stores von Apples Design-Guru Jony Ive verantwortet. Er ergänzt: "Wir engagieren uns sehr stark für die Städte, in denen wir arbeiten und sind uns der Bedeutung, die Architektur für eine Gemeinde hat, bewusst. Es beginnt alles mit der Fassade des Stores, in der wir Transparenz auf ein ganz neues Level heben und sich das Innere des Gebäudes ins Äußere fügt, Barrieren bricht und es damit egalitärer und zugänglicher macht."

Als herausragende Eigenschaften des neuen Designs des Apple Store Union Square nennt Cupertino die folgenden Punkte: 

 • "The Avenue", inspiriert von Schaufenstern entlang eines Boulevards, die sich mit der Jahreszeit dynamisch verändern. Die Wände von "The Avenue" sind interaktive, themenbezogene "Fenster" in denen die Produkte und Services von Apple zum Leben erweckt werden -  von Musik, bis Kreativität, Apps, Fotografie und mehr. Neue "Creative Pros", Apple-Experten in kreativer Kunst, bieten Ratschläge und Expertise an jedem der Displays. Kunden finden darüber hinaus in "The Avenue" auch "Only at Apple"-Produkte, eine kuratierte Kollektion an Zubehör von Drittherstellern.

• "Genius Grove" lädt Kunden dazu ein, Support von Geniuses zu erhalten und dabei Seite an Seite unter einem Kronendach lokaler Baumarten im Herzen des Stores zusammen zu arbeiten.

• "The Forum" ist ein lebhafter Treffpunkt, angelegt um eine 6K Videowall. Es ist das Zuhause von "Today at Apple", welches der Community die weltweit talentiertesten Künstler, Fotografen, Musiker, Gamer, Entwickler und Unternehmer näher bringt, um Kunden dazu zu inspirieren und zu ermutigen, die Dinge, an denen ihre Leidenschaft hängt, voran zu bringen. "Today at Apple" beinhaltet ganzjährige Programme für Kinder, neue monatliche Veranstaltungen für Lehrer, Sessions für bestehende und aufstrebende Entwickler, Creative Sessions in Partnerschaft mit lokalen Experten in kreativer Kunst, Game Nights mit Redakteuren aus dem App Store-Team von Apple und mehr. "The Forum" und die Videowall sind Orte, um Neues zu entdecken, darunter Veranstaltungen zum Making-Of von Filmen in iTunes oder exklusive Premieren von neuer Musik und Musikvideos von Apple Music.

• "The Plaza" wird nur in den bedeutendsten Apple Stores zu finden sein, darunter Apple Union Square. Er ist für die Öffentlichkeit 24 Stunden am Tag geöffnet, bietet öffentliches Wi-Fi, Sitzgelegenheiten und bringt "Today at Apple" nach draußen, mit einer regelmäßigen Wochenend-Serie mit bekannten lokalen Musikdarbietungen wie von Travis Hayes und Talenten aus der ganzen Welt wie Escondido, die zudem auch exklusive Interviews über ihre Kunst im "The Forum" geben. "The Plaza" am Apple Union Square verfügt über einen Springbrunnen der bekannten Bildhauerin Ruth Asawa aus San Francisco aus dem Jahr 1969 sowie ein neues Kunstwerk namens "Love" von der lokalen Künstlerin Laura Kimpton, in Auftrag gegeben von Hyatt Hotels.

 • "The Boardroom" bietet eine ruhige Atmosphäre, in dem das Business Team des Stores praxisnahe Beratung und Trainings für Unternehmer, Entwickler und andere kleine und mittlere Geschäftskunden durchführt.

Der ursprüngliche Apple Store in San Francisco eröffnete 2004 mit rund hundert Angestellten auf der Stockton Street.  Nachdem es mehr als 20 Millionen Besucher willkommen geheißen und die Markteinführungen von iPhone, iPad, MacBook Air, Apple TV, Apple Watch und mehr erleben konnte, ist das Team, welches nach Apple Union Square umzieht, auf mehr als 350 angewachsen.

Während der Store regelmäßige Lernerfahrungen im "The Forum" und "The Plaza" anbietet, engagiert sich Apple darüber hinaus auch bei der Förderung der Ausbildung kreativer Künste in ganz San Francisco. Apple arbeitet dazu mit der Ruth Asawa School of the Arts zusammen, um ein mit den neuesten Apple-Produkten ausgestattetes visuelles Kunstlabor mit 45 Arbeitsplätzen zu errichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Intelligente Postfächer in Apple Mail verwenden

Dieses i-mal-1 erklärt Euch, wie Ihr intelligente Postfächer in Apple Mail verwenden könnt.

Wer Apple Mail nutzt und häufiger mit einem übervollen Posteingang zu kämpfen hat, sollte sich mit intelligenten Postfächern beschäftigen. Als separate Posteingänge filtern sie eingehende Mails und können sie euch so als themenbezogene Sammlungen organisieren.
osx_mail_1

Ihr könnt mit der Funktion etwa alle Mails Eures Arbeitspartners oder Chefs in einem Bereich von Apple Mail sammeln. Als Beispiel soll an dieser Stelle das Erstellen eines Postfachs dienen, das alle Mails von einer bestimmten Person enthält:

-> Öffnet Apple Mail
-> Klickt in der Menüleiste auf Postfach > Neues intelligentes Postfach…
-> Ein Fenster öffnet sich. Gebt dem Postfach hier zunächst oben einen Namen
-> Nun können darunter Regeln erstellt werden
-> Im dreigeteilten Bereich klickt Ihr zunächst auf das linke Feld und wählt „Absender“ aus
-> Wählt dann in der Mitte „enthält“ aus und gebt rechts die Mailadresse der gewünschten Person ein
-> Klickt auf „OK“

Das Postfach ist erstellt und taucht links in Apple Mail auf. Alle Mails der eingetragenen Adresse tauchen nun dort auf, mit einem eigenen Zähler.

intelligente_postfaecher_1

Im oben erwähnten Einstellungs-Menü könnt Ihr zu genaueren Definition Eurer intelligenten Postfächer über das Plus-Symbol im dreigeteilten Bereich natürlich noch weitere Regeln einstellen. Hier gilt es, etwas herumzuprobieren und zu überlegen, welche Einstellungen am besten zu Euren Wünschen passen.

Ordner für intelligente Postfächer

Habt Ihr mehrere solcher Fächer eingerichtet, bietet Apple Mail außerdem noch die Option, intelligente Postfächer in Ordner zusammenzuführen. Solche Ordner erstellt Ihr über die Menüleiste unter

Postfach > Neuer Ordner für intelligente Postfächer

Bei vielen Mails und komplexen Projekten mit mehreren Mitarbeitern kann auch dieses Feature sehr nützlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Dwellers: Endlich mal wieder ein tolles Tower-Defense-Spiel

Es hat schon lange kein richtig tolles Tower-Defense-Spiel den Weg in den App Store gefunden. Heute können wir euch mit Galaxy Dwellers einen echten Tipp liefern.

Galaxy Dwellers 2

Erinnert ihr euch noch an Tower Dwellers? Das im November 2013 veröffentlichte Spiel hat uns damals schon überzeugen können. Nun ist so etwas wie ein Nachfolger erschienen, auch wenn Galaxy Dwellers (App Store-Link) in einer ganz anderen Zeit spielt. Die Universal-App steht seit heute zum Download auf iPhone und iPad bereit und kostet 3,99 Euro. Für diesen Preis bekommt man eine echte Premium-App, denn In-App-Käufe sind in diesem Tower-Defense-Spiel nicht enthalten. Und es wird noch besser: Galaxy Dwellers ist komplett in deutscher Sprache lokalisiert, was angesichts der vielen kleinen Erklärungen, die während des Spiels eingeblendet werden, sehr hilfreich ist.

Interaktives Tutorial erklärt Galaxy Dwellers in deutscher Sprache

Galaxy Dwellers startet auf dem Planeten Tutoria, wo man in drei Leveln die wichtigsten Dinge rund um das Spiel lernt: Wie werden Türme gebaut, wie verteilt man Einheiten auf der Karte und womit kann man selbst übermächtige Gegner in die Schranken weisen? Der Schwierigkeitsgrad in Galaxy Dwellers scheint sehr ausgeglichen und gut balanciert zu sein – und steigt imm Laufe der insgesamt 100 Level immer weiter an.

Galaxy Dwellers 1

Die grundlegenden Regeln eines jeden Tower-Defense-Spiels gelten natürlich auch in Galaxy Dwellers: Der Gegner darf das Ende des Weges nicht erreichen. Türme werden an festen Positionen platziert, die dazugehörigen Einheiten können allerdings in einem gewissen Radius frei positioniert werden. Zudem wird nach einigen Leveln ein besonders starker Held freigeschaltet, den man völlig frei auf der Karte bewegen kann, um beispielsweise Gegner im letzten Moment abfangen oder unterlegenen Einheiten helfen zu können.

Richtig interessant wird Galaxy Dwellers durch das flexible Upgrade-System: Zunächst einmal können während des Spiels Türme und damit auch Einheiten verbessert und stärker gemacht werden. Noch interessanter sind allerdings die Upgrades, die man im Menü des Spiels freischalten kann: Mittels Forschung gibt es bessere Rüstungen, bessere Waffen, bessere Munition und vieles mehr. Dabei liegt es am Spieler, in welche Richtung er seine Truppen verbessern will – diese Entscheidungen wirken sich danach deutlich auf die Strategie aus, die man auf dem Schlachtfeld wählen sollte.

Galaxy Dwellers 3

Wie viele Details es in Galaxy Dwellers zu entdecken gibt, zeigt sich im Sandbox-Modus, der über das Hauptmenü erreicht werden kann: Nach belieben kann man Einheiten gegeneinander antreten lassen und so herausfinden, welche Taktik auf dem Schlachtfeld zum Erfolg führt. Im späteren Verlauf des Spiels schaltet man sogar noch zwei weitere Nationen und damit neue Einheiten frei, die für zusätzliche Abwechslung sorgen.

Ausgestattet mit einer tollen Grafik, vielen Upgrade-Möglichkeiten und vor allem einer guten Steuerung macht Galaxy Dwellers jede Menge Spaß. Wir sind uns sicher, dass Fans von Tower-Defense-Spielen bei dieser Neuerscheinung ganz sicher auf ihre Kosten kommen. Eindrücke des tollen Premium-Titels gibt es im folgenden Video.

Offizieller Trailer von Galaxy Dwellers

Der Artikel Galaxy Dwellers: Endlich mal wieder ein tolles Tower-Defense-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings Go Activity & Sleep Tracker

Die französische Firma Withings, kürzlich von Nokia aufgekauft, bietet Fitnesstracker, Waagen, Schlaf- und Blutdruckmessgeräte an. Ich selber besitze und benutze den Withings WS-50 Smart Body Analyzer. Diese Waage zeigt mir zusätzlich zum Gewicht noch den Fettgehalt und den CO2-Gehalt der Luft, den Puls und die Mindest- und Maximaltemperatur des Tages an. 

Inwieweit diese Information von einer Waage nun nützlich oder notwendig sind lassen wir mal dahingestellt. Da inzwischen Handys und Smartwatches diese Informationen anzeigen, ist die Anzeige bei einer Waage meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig. 

Seit ein paar Tagen benutze ich die Withings-Active-Steel-Uhr, die unauffällig meine Aktivitäten aufzeichnet. Sie sieht wie eine normale Uhr aus. Die App, die die Auswertung anzeigt ist ziemlich gut. Es werden Schritte, Schlafzeiten, Gewicht, Puls und bei Verwendung von zum Beispiel MyFittnesPal auch die Kalorien, die noch aufgenommen werden können, angezeigt.

Liegt man über der Grenze werden die noch verfügbaren Kalorien anstatt in Blau in Rot angezeigt.

IMG 4678

Bei den Schlafzeiten wird von einer durchschnittlichen Schlafzeit von 8 Stunden ausgegangen. Anzahl der Schritte lasen sich in der App einstellen. Die Einstellung geht bis max. 15000 Schritten. Bei einem Fussballspiel werden zum Beispiel  im Schnitt 14000 Schritte gemacht.

Ganz neu auf dem Markt ist Withings Go Activity & Sleep Tracker, der mit einem E Ink Display daherkommt. Dem Gerät liegt ein Armband und ein Clip bei. Ein Testexemplar wurde mir netterweise Piabo Public Relations zur Verfügung gestellt.

Auf dem Display  lässt sich wahlweise der Fortschritt, bei erreichen des angegeben Ziels wird aus dem Männchen ein Stern, oder die Uhrzeit in analoger Form anzeigen. Mir persönlich wäre eine digitale Anzeige angenehmer.

IMG 4682

Beim Anmelden des Trackers muss angegeben werden wie dieser getragen wird. Diese Einstellung lässt sich natürlich jederzeit wieder ändern.

Um die beiden Tracker miteinander zu vergleichen habe ich mir ein 2. Konto angelegt und diesen per Clip getragen. Ich wollte wissen wie genau der Tracker gegenüber dem mehr als doppelt so teuren Tracker der Active  Steel macht.

Am Tag an dem ich Fahrrad fuhr zeigte der Withings Go mehr Schritte an, wahrscheinlich lag es daran, dass er am Gürtelbund getragen wurde. Der Unterschied war 11816 Schritte bei der Active Uhr im Gegensatz zu 14374 Schritten beim Go. Einen Tag später ohne Fahrrad fahren lagen die beiden Tracker annähernd gleich. Active zeigte 9204 zu 9827 vom Go an. Wie gesagt, das kann auch daran liegen, dass die ihr am Arm und der Go am Hosenbund getragen wurde. Leider werden beim Go keine Schlafdaten aufgezeichnet, wenn er am Hosenbund getragen wird.

IMG 4684

Trägt man den Tracker am  Handgelenk werden die Schlafdaten erfasst. Allerdings wichen die Daten beider Tracker voneinander ab. Active zeigte mir 4:49 und der Go 5:18 Stunden Schlaf an. Schritte waren nahezu gleich. Der Go zeigte 103, der Active 96 Schritte an.

Hier noch ein Screenshot beider Tracker bei gleicher Nutzung.

Screenshot 2016 05 16 18 44 31 COLLAGE

Wie man sieht ist der Unterschied zu vernachlässigen. Wer einen wasserdichten Tracker möchte, dem bietet Withings mit dem Go eine gute Alternative zur Active Pop Uhr. Mir persönlich gefällt die Uhr besser. Der Go ist ab sofort in den folgenden Farben bei Withings.com erhältlich.

Withings Go 1

Die Apps die zum Synchronisieren benötigt werden gibt es hier:

WP-Appbox: Health Mate (Kostenlos, Google Play) →

WP-Appbox: Health Mate - Schrittzähler & Lebens-Coach by Withings (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Bioshock Infinite; Update für Art Text

Rabatt auf Bioshock Infinite - der Egoshooter ist im Mac-App-Store kurzzeitig für 9,99 statt 29,99 Euro zu haben (Partnerlink). Systemanforderungen beachten - ältere Grafikchips werden nicht unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Familonet kann das Anrufen wegfallen: Ortung und Sicherheit für Familien und Gruppen per App

Familonet IconJeder kennt das: „Du rufst bitte kurz an, wenn Du Zuhause (hier kann auch Schule oder sonst etwas stehen) angekommen bist, ja?“ Meist wird diese Bitte von Eltern geäußert, die sicher gehen möchten, dass der Nachwuchs sicher angekommen ist. Mit der kostenlosen App Familonet – Ortung & Sicherheit für Familie, Freunde & Eltern muss man nicht mehr anrufen, um die sichere Ankunft zu bestätigen. Die App übernimmt das.

Familonet ist im wesentlichen eine App für Familien, die mit diesem Location Messenger miteinander verbunden sind und so wissen, wo sich die anderen gerade aufhalten. So kann die App zum Beispiel automatisch eine Nachricht schicken, wenn das Kind in der Schule angekommen ist oder der Vater sein Büro erreicht hat. Dazu muss der jeweilige Ort nur vorher als „Lieblingsort“ eingerichtet werden.

Eine sehr gute Funktion ist die Hilferuf-Möglichkeit, in der man mit einem Fingertipp den anderen sagt, wo man sich gerade aufhält und dass man Hilfe benötigt. Eine Funktion, bei der ich nicht nur an Kinder denke, sondern zum Beispiel auch an Senioren.

Die App kann aber auch von Gruppen eingesetzt werden – und jeder hat jederzeit die Möglichkeit, das Tracken des Standorts zu erlauben oder abzuschalten. Da die App auch eine Messenger-Funktion hat, kann man gut Gruppen damit einrichten, die sich dann in ihrem „Raum“ austauschen können.

Die Daten werden nur auf deutschen Servern gespeichert, der Herausgeber verspricht Werbefreiheit und keinen Verkauf der erhobenen Daten. Das Vertrauen ist auch nötig, denn mit den Daten der App lassen sich hervorragend Bewegungsprofile erstellen. Was mich zu der Frage bringt, wie der Herausgeber Geld mit App verdienen kann. Bislang wird die App durch zwei Förderprogramme der Stadt Hamburg und der Uni in Hamburg finanziert…

Vor dem Einsatz der App im Familien- und Freundeskreis muss man sich aber auch die Frage stellen, ob die Menschen, die man dann in der Gruppe hat, mit der App auch umgehen können. Hat man erst einmal seinen Standort freigegeben, könnte bei den anderen der Wunsch entstehen, immer den Standort sehen zu wollen und wenn man sich ausloggt, könnte der Verdacht entstehen, dass man etwas verbergen möchte. Besonders gefährlich: Protektive Mütter und Eifersüchtige. Da muss man etwas aufpassen und sich vor der ersten Nutzung überlegen, ob man die familiäre Überwachung so nützlich findet, dass sie eventuelle Überreaktionen ausgleicht.

Familonet ist sehr ordentlich gemacht, leicht zu bedienen und scheint eine „gute“ Anwendung zu sein, die mit den Nutzerdaten verantwortungsvoll und im Sinne des deutschen Datenschutzrechts umgeht. So müsste es im App Store häufiger sein, dann hätte ich nicht so viel zu kritisieren.

Familonet – Ortung & Sicherheit für Familie, Freunde & Eltern läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die App belegt 27,5 MB Speicherplatz und wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Mit Familonet wisst Ihr, wo Eure Kinder oder Eure Eltern sich gerade befinden. Majn kann die App auch im Freundeskreis nutzen, wenn man sich bessser finden will.

Mit Familonet wisst Ihr, wo Eure Kinder oder Eure Eltern sich gerade befinden. Man kann die App auch im Freundeskreis nutzen, wenn man sich besser finden will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GodFinger 2: In die Rolle von Gott schlüpfen in neuem Freemium-Aufbauspiel

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, einmal selbst Gott zu spielen? Mit dem neuen Spiel GodFinger 2 kann dieser Traum wahr werden.

GodFinger 2

GodFinger 2 (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen der letzten Tage im deutschen App Store und lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung benötigt zur Installation mindestens iOS 9.0 oder neuer sowie 116 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

„Sei der beste Gott aller Zeiten“, so lautet das Motto von GodFinger 2 in der Beschreibung im App Store. „Betreibe Landwirtschaft, baue und vergrößere, um in der neuen Fortsetzung der Nummer Eins der Gottheit-Handyspiele die perfekte Welt für deine Anhänger zu schaffen.“ Um sich allerdings wie Gott benehmen zu können, ist eine Internetverbindung zwingend notwendig. Möchte man das Spiel auf mehreren Geräten synchron halten, muss zudem ein Facebook-Login erfolgen – sonst lässt es sich nur als Gast spielen.

GodFinger 2 ist im Grunde genommen eine verniedlichte Form eines Aufbau- und Strategiespiels, bei dem man auf einer scheibenartigen Welt nicht nur neue Anhänger gewinnen, sondern selbige auch mit hergestellten Gütern und Lebensmitteln besänftigen sowie ihre Gebete erhören muss. Getreide muss angebaut werden, um dieses in einer Mühle zu mahlen und dann in einer Bäckerei zu Brot verarbeiten zu können – und für den Platz für neue Behausungen muss mittels einer göttlichen Blitz-Kraft ab und an auch einmal ein Baum gefällt werden.

Schnell entstehende Wartezeiten in GodFinger 2

Die Umgebungen des Spiels, die auf einer drehbaren Erdscheibe realisiert worden und mit einigen Untermenüs angereichert sind, sind dabei wirklich ansehnlich gestaltet – trösten aber leider nicht über ein exzessiv betriebenes Freemium-Konzept mit mehreren Währungen und bereits nach kurzer Zeit eintretenden längeren Wartezeiten für die Fertigstellung von Arbeiten hinweg. Mit Hilfe von Edelsteinen lassen sich beispielsweise die Errichtung von Gebäuden oder die Herstellung von Lebensmitteln beschleunigen, die Währung selbst ist aber sehr knapp gesät.

Ich jedenfalls war bereits nach kurzer Zeit frustriert über den mangelnden Spielfluss, der durch die schnell auftretenden Wartezeiten entstanden ist. Spaß mag so keinesfalls aufkommen, zumindest nicht bei mir. GodFinger 2 ist daher schnell einen eher gottlosen Weg in die Versenkung angetreten und wurde von meinem iPad gelöscht.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel GodFinger 2: In die Rolle von Gott schlüpfen in neuem Freemium-Aufbauspiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geoblocking von Online-Inhalten: EU-Kompromiss in der Mache

Netflix

Die niederländische Ratspräsidentschaft will die von ihr geforderten strengen Prüfvorschriften, in welchem EU-Land ein Nutzer seinen Wohnsitz hat, vor der Freigabe gekaufter Inhalte in einem anderen Mitgliedsstaat etwas lockern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit will mit Apple Pay konkurrieren

Während die Apple Watch die meist-verkaufte Smartwatch darstellt, stellen die Fitnesstracker von Fitbit die am häufigsten-verkauften Wearables dar. 4,8 Millionen Fitbit-Geräte gingen im ersten Quartal über die Ladentheke. Nun möchte der Hersteller von Wearables seine Geschäftsbereiche erweitern und in Konkurrenz zu Apple Pay treten. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen kürzlich Coin übernommen.

fitbit_force

Fitbit-Wearables als Geldbörse

Apple bietet mit Apple Pay eine komfortable Mögichkeit an, um mit dem iPhone oder der Apple Watch mobil zu bezahlen. Ähnliche Überlegungen stellt auch Fitbit an. Wie The Next Web berichtet, hat Fitbit zu diesem Zweck Coin übernommen. Es heißt

The company hasn’t revealed terms of the deal that closed on May 12, but said that “the acquisition accelerates Fitbit’s ability to develop an active NFC payment solution that could be embedded into future Fitbit devices, broadening its smart capabilities.”

Zukünftig sollen Fitbit-Nutzer mit ihrem Wearable mobil bezahlen können. Das Ganze soll auf der NFC-Technologie basieren. Wie genau der Bezahlvorgang umgesetzt werden soll, ist bis dato noch nicht bekannt. Für dieses Jahr solltet ihr noch keine Fitbit-Bezahlmöglichkeit erwarten. Frühestens im kommenden Jahr sollte es soweit sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Gratisfahrt im Postbus, neue Spiele und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Readdle hat sein PDF-Werkzeug PDF Expert deutlich aufgerüstet: mit Apple-Pencil-Support und der Option, Daten zwischen iOS und Mac nun wesentlich schneller auszutauschen:

PDF Expert by Readdle PDF Expert by Readdle
(2)
59,99 € (21 MB)

Wie hier extra berichtet, gibt es frisches Minecraft-Update mit 24 neue nBiome-Siedlerskins und mehr:

Minecraft: Pocket Edition
(46)
6,99 € (universal, 29 MB)

Der kostenlose Bild-Editor Photo Aviary von Adobe erlaubt jetzt das Speichern von Favoriten und unterstützt 3D Touch für Fotos in der Galerie:

Photo Editor von Aviary Photo Editor von Aviary
(2)
Gratis (universal, 32 MB)

Colorfy, das Malbuch für Erwachsene, wurde aktualisiert. Es gibt jetzt täglich ein neues Ausmal-Bild plus Basis-Theme.

Colorfy: Malbuch für Erwachsene - kostenlos
(14)
Gratis (universal, 64 MB)

Im Telekom-„Mega-Deal der Woche“ spendiert der Provider Kunden bis 26. Mai die Rückfahrt, wenn eine Hinfahrt mit dem Postbus gebucht wird:

postbus postbus
(38)
Gratis (universal, 22 MB)

Das Kultspiel Pflanzen vs. Zombies 2 feiert die Pinata-Party. Bis 11. Juni findet Ihr in der App daher eine neue Pflanzen-Sonderedition.

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(8)
Gratis (universal, 73 MB)

App Store Ansicht iPhone iOS 9

App des Tages

Mr. Crab, die personalisierbare, kletternde Krabbe ist wieder da. In Runde zwei des witzigen Spiels versucht Ihr gemeinsam mit seinen Freunden einige verlorengegangene Babykrabben zu retten.

Mr. Crab 2 Mr. Crab 2
(4)
Gratis (universal, 90 MB)

Neue Apps

Désiré ist ein Point-and-Click-Abenteuer der besonderen Art. Die Hauptfigur ist von Geburt an farbenblind – und Ihr erlebt in Schwarzweiß seine Lebensgeschichte (Désiré ist ein Junge, auch wenn es nach Mädchen klingt) mit.

Désiré Désiré
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 476 MB)

Der dieswöchige Puzzle-Hit. Als kleiner Roboter bahnt Ihr Euch in Mekorama den Weg durch komplexe 3D-Welten bis nach ganz oben. Ein Levelbuilder, dessen Ergebnisse per QR-Code an andere Spieler verteilt werden, ermöglicht endlos verschiedene Rätsel.

Mekorama Mekorama
(29)
Gratis (universal, 6.9 MB)

In Rush Rally 2 fahrt Ihr in hochauflösender, 60fps-Grafik auf 72 Rally-Strecke spektakuläre Rennen. Komplett mit Online-Modus und abwechslungsreichen Minispielen. Auch für Apple TV erhältlich.

Rush Rally 2 Rush Rally 2
(2)
3,99 € (universal, 59 MB)

DotEmu bringt mit Titan Quest antikes Hack’n’Slash wieder nach vorn. Kämpft im Port des erstmals 2006 erschienenen Game mit und gegen 80 mythologische Wesen auf riesigen Schlachtfeldern.

Titan Quest Titan Quest
(39)
6,99 € (universal, 1260 MB)

Ohne jegliche Vorankündigung ist GodFinger 2, die Fortsetzung des beliebten iOS-Klassikers, erschienen. Neue Spieloptionen sowie 3D Touch erweitern das Gameplay und das integrierte Gottheit-Gefühl.

GodFinger 2 GodFinger 2
(7)
Gratis (universal, 86 MB)

In 75 Räumen sucht Ihr in Quest for King’s Underpants als Scherge in Dungeons die Unterwäsche des König. Skurriler geht Retro kaum.

Quest for King Quest for King's underpants
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 12 MB)

Galaxy Dwellers ist eine farbenfrohe Mischung aus Echtzeitstrategie und Tower Defense mit über 100 Leveln und so vielen verschiedenen Charakteren und Waffen, dass sie kaum zu zählen sind.

Galaxy Dwellers Galaxy Dwellers
(2)
3,99 € (universal, 207 MB)

Das diesjährige Stickman Soccer ist da: Spielt mit verbesserten Gameplay und optimierter Grafik die neueste Version eines der beliebtesten Arcade-Sportspiele der Welt.

Stickman Soccer 2016 Stickman Soccer 2016
(1)
3,99 € (universal, 87 MB)

NovaWing ist ein neuer Space-Shooter, den es zu entdecken lohnt. 35 Weltraum-Sektoren gilt es durch das Abschießen von gegnerischen Wellen zu erobern.

NovaWing NovaWing
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 66 MB)

Im Sequel des trashigen Vintage-Abenteuers Mazes of Karradesh durchquert Ihr 20 ziemlich gruselige Level, um mit Eurem aufzubauenden Charakter Dämonen zu bekämpfen, die erneut die Stadt bedrohen.

Mazes of Karradash 2 Mazes of Karradash 2
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 62 MB)

Auf einem Feld aus Sechsecken müssen im 3D-Puzzle Oddhop kleine Waldmonster eliminiert werden, bis nur noch eins übrigbleibt.

Oddhop Oddhop
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 55 MB)

Inm neuen Top-Down-Denkspiel Imbroglio ändern sich die labyrinthischen Levelwelten während des Spiels. Ziel ist es, sie mit Eurem Helden schadlos zu überstehen – und am besten auch noch Gems einzusammeln.

Imbroglio Imbroglio
(3)
3,99 € (universal, 28 MB)

Roll Turtle ist ein Platformer, der auch für Kinder geeignet ist. Als kleine Schildkröte hüpft Ihr mit einfachem Tap-Gameplay durch über 100 Level.

Roll Turtle Roll Turtle
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 67 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU plant offenbar Steuern und Programmquote für US-Streamingdienste

EU plant offenbar Steuern und Programmquote für US-Streamingdienste

Wenn es nach der EU-Kommission geht, müssen Netflix und Amazon künftig mindesten 20 Prozent europäische Produktionen zeigen und diese auch finanziell unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Error 56" nach Update auf iOS 9.3.2: Apple untersucht die Probleme

Mit dem jüngsten Update auf iOS 9.3.2 gibt es erneut einen schwerwiegenden Bug, der manche Nutzer des iPad Pro 9,7" betreffen dürfte. "Error 56" führt dazu, dass sich das Gerät nicht mehr verwenden lässt. Nun hat Apple gegenüber iMore eine Stellungnahme abgegeben.

"Wir untersuchen eine kleine Zahl an Berichten, wonach bei manchen iPad-Geräten nach einem Softwareupdate eine...

"Error 56" nach Update auf iOS 9.3.2: Apple untersucht die Probleme
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Booxter Lite

Booxter Lite sorgt für Überblick bei Ihren Bücher-, Musik-, Film- und Comicbuchsammlungen auf Ihrem Mac. Es ist schnell, leistungsfähig, macht Spaß und ist einfach zu verwenden.

Vergessen Sie nicht, die kostenlose iPhone Begleit-App zum Einscannen von Strichcodes in Booxter und zum Exportieren Ihrer Sammlungen an Ihr iPhone oder Ihren iPod Touch herunterzuladen!

Booxter Lite kann kostenlos von http://www.deepprose.com heruntergeladen werden. Die kostenlose Version hat eine Begrenzung von 30 Objekten je Bibliothek. Diese Einschränkung lässt sich durch den Kauf einer Lizenz entfernen.

Booxter Lite bietet 3 Ansichten, die es einfach machen, Ihre Objekte zu verwalten:
-Listenansicht: Eine Standardliste der Objekte, Zeile für Zeile, mit anpassbaren Spalten.
-Filteransicht: Ermöglicht Ihnen die Suche nach zahlreichen Attributen, um schnell und einfach zu finden, wonach Sie suchen.
-Tagansicht: Stellt die Anzahl der Objekte nach ihrer Größe in einer großen Gruppierung von Tags dar.

Booxter Lite Objekte hinzuzufügen ist äußerst einfach. Sie können Sie per Hand hinzufügen, aus Textdateien oder anderen Programmen importieren oder URLs von Webseiten in Booxter Lite ziehen. Booxter Lite wird die angegebenen Seiten durchsuchen, um alle Informationen, die Sie benötigen, einzutragen.

Sie können auch Barcodes einscannen und Sie von Booxter Lite hinzufügen lassen. Dies kann auf 3 Arten erfolgen:
-Video: Verwenden Sie Ihre iSight (oder eine andere Webcam oder einen Camcorder), um Barcodes in einem Videofenster einzuscannen.
-Drahtlos: Verwenden Sie einen Bluetooth-Barcodescanner, um Barcodes drahtlos einzuscannen.
-USB: Verwenden Sie einen USB-Barcodescanner, um Barcodes schnell und einfach einzugeben.

(Das Scannen von Barcodes wird für Bücher, Musik und Filme unterstützt; das Scannen von Barcodes für Comics wird aktuell nicht unterstützt.)

Booxter Lite kann zahlreiche verschiedene Onlinequellen durchsuchen. Weitere werden ständig hinzugefügt.
-Amazon US, UK, FR, DE, IT, JP, CA, ES
-Library of Congress (US)
-British Library (GB)
-Bibliothèque Nationale de France (FR)
-Deutsche Nationalbibliothek (DE)
-National Diet Library (JP)
-Chapters.ca (CA)
-Dymocks (AU)
-National Library of Australia (AU)
-Koninklijke Bibliotheek (NL)
-Bol.com (NL)
-Inmondadori.it (IT)
-Internet Bookshop Italia (IT)
-Biblioteka Narodowa (PL)
-inbook.pl (PL)
-Nasjonalbiblioteket (NO)
-bokkilden.no (NO)
-Kungliga biblioteket (SE)
-Det Kongelige Bibliotek (DK)
-Fundação Biblioteca Nacional (BR)
-Submarino (BR)
-Grand Comics Database (US)
-ComicBookDB.com (US)

Das Drucken ist einfach. Es gibt 3 Möglichkeiten, zu drucken:
-Einzelnes Objekt: Drucken Sie ein einzelnes Objekt pro Seite aus.
-Mehrere Objekte: Drucken Sie mehrere Objekte pro Seite aus, wie eine Tabelle.
-Labels: Drucken Sie Labels aus, die Sie an Ihre Objekte anbringen können.

Weitere großartige Features:

-Erstellen Sie dynamische intelligente Listen, mit denen Sie einfach den Überblick behalten können.
-Importieren Sie aus Komma- oder Tab-getrennten Textdateien oder aus zahlreichen anderen Produkten.
-Exportieren Sie in zahlreiche Formate, einschließlich CSV, XML, HTML, BibTeX, MLA, und mehr.
-Exportieren Sie auf iPhone/iPod Touch: Mit der kostenlosen Partner-App tragen Sie Ihre Bibliotheken bequem bei sich.
-Exportieren Sie auf einen älteren iPod Classic.
-Behalten Sie den Überblick über Objekte, die Sie verliehen haben, durch Integration mit Ihrem Adressbuch.
-Spielen Sie ein Quiz basierend auf den Objekten in Ihrer Sammlung.

Booxter Lite verfügt über eine deutsche Lokalisierung.

WP-Appbox: Booxter Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediaplayer Infuse: Version 4.2 bringt neue Funktionen für Apple TV und iOS

Infuse Library Apple TvDer Medienplayer Infuse ist mit umfangreichen Verbesserungen für iOS und Apple TV in Version 4.2 erschienen. Auf Apple TV bietet die neue Bibliotheksansicht mehr Übersicht und soll bei der Suche nach speziellen Videos schneller zum Ziel führen. Infuse katalogisiert alle verfügbaren Filme und bietet euch die Möglichkeit, diese beispielsweise nach Genre, Bewertung, Veröffentlichungs- oder Hinzufügedatum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnipNotes: Notiz-App mit Widget bekommt Update mit neuen Funktionen spendiert

Unterwegs schnell eine Telefonnummer oder den aktuellen Standort festhalten? Kein Problem für die iOS-App SnipNotes.

SnipNotes

SnipNotes (App Store-Link) lässt sich seit etwa einem Jahr aus dem deutschen App Store herunterladen und kann dort zum Preis von 99 Cent bezogen werden. Die Universal-App benötigt neben 45 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.2 oder neuer auf dem Gerät und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

SnipNotes ist eine Produktivitäts-App für iPhone und iPad, die einen konfigurierbaren Zwischenablage-Manager mit einer intelligenten Notiz-App verbindet. Nutzer können schnell Inhalte aus ihrer Zwischenablage, Text und Bilder von Websites, Adressen aus dem Kartenprogramm und weiteres abspeichern. Die App kategorisiert dabei Notizen automatisch basierend auf ihrem Inhalt und bietet für jeden Inhaltstyp eine Reihe von Aktionen an. Neben einem Widget für die Mitteilungszentrale verfügt SnipNotes auch über eine Anbindung an die Apple Watch.

In SnipNotes 2.0, einem frisch im App Store veröffentlichten Update, gibt es neben einem neuen Design nun auch ein Dutzend neue Funktionen, die die App noch besser machen sollen. So wurden nun unter anderem Aktionen für beliebte Drittanbieter-Apps wie Chrome, Google Maps und Evernote verfügbar gemacht. Sie lassen sich in den Einstellungen anpassen und sind nun auch in der Haupt-App benutzbar.

Native SnipNotes-Nutzung auf der Apple Watch

Darüber hinaus läuft SnipNotes jetzt auch nativ auf der Apple Watch: Die App kann damit sogar genutzt werden, wenn das iPhone außer Reichweite ist. Auf der Apple Watch lassen sich unter anderem Notizen betrachten und diktieren, die Navigation zu einer Adresse starten und Telefonnummern direkt vom Handgelenk aus anrufen.

Weiterhin lassen sich in SnipNotes 2.0 nun Notizen nach Typ oder Erstellungsdatum filtern, sortieren und durchsuchen, und auch ein PIN-Code oder Touch ID zum Schutz vor neugierigen Blicken für die Notizen nutzen. Um einem Datenverlust zu verhindern, werden Notizen während der Erstellung ab sofort automatisch zwischengespeichert. Aktuell kann der In-App-Kauf von SnipNotes, der die Vollversion freischaltet, zudem vergünstigt für kleine 99 Cent erworben werden – nach dem 26. Mai kostet die App wieder 2,99 Euro.

Der Artikel SnipNotes: Notiz-App mit Widget bekommt Update mit neuen Funktionen spendiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Die ersten detaillierten CAD-Skizzen des iPhone 7

iphone7_plus_render

Nun ist es soweit: Es sind detaillierte CAD-Skizzen des iPhone 7-Modells von Apple aufgetaucht und diese Skizzen zeigen sehr eindrucksvoll, was sich alles beim neuen iPhone verändern wird. Grundlegend lässt sich feststellen, dass es beim iPhone 7 wahrscheinlich drei große Veränderungen geben wird, die man als Apple-Fan erst einmal verkraften muss. Gelinde gesagt sind wir etwas erstaunt, dass Apple solch ein Gerät auf den Markt bringt (wenn es wirklich so aussehen sollte) – aber nun zu den Veränderungen, die von Apple angestrebt werden.

Dual-Kamera mit enormen Hügel
Apple will offenbar eine Dual-Kamera verbauen, die im Verhältnis weit aus dem Gehäuse hinaus steht und somit auch einen enormen „Hügel“ erzeugt, der unserer bescheidenen Meinung nach nicht gerade gut ankommen dürfte. Mit diesem Hügel ist man fast gezwungen eine Hülle zu verwenden, um es halbwegs gerade auf den Tisch legen zu können.

Kein Kopfhörer-Anschluss
Wenn es nach diesen CAD-Skizze geht, hat Apple wirklich auf den Kopfhörer-Anschluss verzichtet und wird wahrscheinlich eine Lightning-Lösung anbieten. Weiters hat das Unternehmen auch auf Stereo-Lautsprecher verzichtet, was wir nicht verstehen, da der nötige Platz vorhanden gewesen wäre. Wahrscheinlich wollte man das Mikrofon an der Unterseite aber nicht umbauen, somit fällt auch dieses Feature ins Wasser.

Smart-Connector
In dieser Skizze ist der Smart-Connector noch zu sehen und es wird daher nun davon ausgegangen, dass dieser zumindest bei den großen Geräten integriert wird. Ob man auch beim regulären iPhone 7 damit rechnen kann, ist noch unbekannt. Wir sind von dem kompletten Aussehen des iPhone 7 etwas enttäuscht, da Apple die Form und auch die Bauweise selbst kaum verändert hat und auf ein Design setzt, welches im Wesentlichen jetzt schon zwei Jahre alt ist – eigentlich nicht die Art von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Tipp: Versteckter Schnellzugriff auf Foto-Werkzeuge

Licht Farbe SwWenn auch ihr zu den iPhone-Anwender zählen solltet, die sich gegen die Installation zusätzlichen Anwendungen zur Bildbearbeitung und für Apples Werksapplikation „Fotos“ entschieden haben, dann ist der folgende Tipp für euch. Ignoriert die Seitenleiste: Ein Finger auf dem Bild reicht aus Habt ihr einen Schnappschuss aufgenommen, den ihr im Bearbeiten-Menü der Fotos-App noch ein wenig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Spark: neue App-Familie für Storytelling

Adobe: neue App-Familie für Storytelling

Adobe Spark soll Einsteiger ohne Vorkenntnisse in Sachen Design und visueller Kommunikation befähigen, ansprechende Social-Media-Postings, Online-Artikel und Videopräsentationen zu erstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Putziges Puzzle „Pull My Tongue“ von Noodlecake erstmals kostenlos laden (Update)

Putziges Puzzle „Pull My Tongue“ von Noodlecake erstmals kostenlos laden (Update)

Update vom 19. Mai 2016 um 18:23h:
Wie erwartet ist Pull My Tongue Apples Gratis-Download der Woche. Ihr habt also nun eine Woche Zeit für den kostenlosen Download…

Artikel vom 19. Mai 2016 um 09:16h:
Na wenn wir da mal nicht Apples neue Gratis-App der Woche vor der Brust haben… Pull My Tongue (AppStore) von Noodlecake Studios könnt ihr nämlich aktuell zum ersten Mal für lau aus dem AppStore laden.

Bisher lag der Preis für die Anfang Februar 2016 im AppStore erschienene Universal-App bei durchweg 0,99€. Die könnt ihr nun komplett sparen und Pull My Tongue (AppStore) für lau auf eure iPhones und iPads laden.
Pull My Tongue iOSPull My TongueiPhone iPad
Pull My Tongue (AppStore) ist ein kleines Puzzlespiel mit 90 auf 5 Welten aufgeteilten Leveln. In diesen steuert ihr das Chamäleon Greg – oder besser gesagt seine Zunge. Greg liebt Popcorn. Und das gilt es nun neben jeweils 3 Sternen in jedem Level mit der begrenzt per Wischer ausziehbaren Zunge zu erhaschen. Verschiedene Gefahren und Gameplay-Elemente machen dies zu einer durchaus kniffligen Angelegenheit.

Weitere Informationen zu Pull My Tongue (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Solltet ihr das Casual-Game noch nicht auf eurem iOS-Gerät installiert haben und gerne kleine, süßge Puzzles auf eurem iPhone oder iPad spielen, können wir den kostenlosen Download durchaus empfehlen.

Der Beitrag Putziges Puzzle „Pull My Tongue“ von Noodlecake erstmals kostenlos laden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angetestet: reboon booncover für iPad Pro, iPad und iPhone

Wer auf der Suche nach einer Hülle für sein iPad Pro ist, sollte sich das reboon booncover ansehen.

Der Name der Multifunktionshülle mutet vielleicht etwas seltsam an, doch lasst Euch nicht täuschen. Ihr bekommt ein sehr gut verarbeitetes Case mit einem intelligenten Konzept für Euer 12,9″ iPad Pro. Wir haben es getestet.

reboon booncover winkel

Mit dem booncover bekommt Ihr gleich mehrere Optionen: Es dient als Schutzhülle, es kann als Ständer in beliebigen Blickwinkeln genutzt werden – und das Beste: Dank mitgelieferter Vakuum-Pads könnt Ihr das iPad Pro auch an Wände hängen bzw. im Auto sicher befestigen. Auch an anderen glatten Oberflächen haften die Pads. Praktisch ist das etwa beim Kochen in der Küche, wenn das iPad Pro an den Küchenfliesen angebracht wird.

Das reboon booncover haftet auch bei Metall, auf Massivholz, auf Marmor, Glas oder Spiegeln.

Das bei Amazon extrem hochbewertete Case kam in den zwei Testwochen bei uns quasi überall zum Einsatz: Wir haben es auf einem Flug sogar dank Vakuum-Pad am herausklappbaren Tisch vor uns befestigt.

reboon booncover flach schwarz

Der Vorteil gegenüber den meisten anderen Cases

Genau hier liegt also der Vorteil des booncover gegenüber anderen Cases: Ihr seid nicht darauf beschränkt, das iPad Pro „nur“ in die Hülle einzulegen und es zu schützen. Multifunktionalität bedeutet dabei auch: Das reboon booncover XL können auch Besitzer eines Microsoft Surface Pro, eines Dell XPS 10, eines HP spectre X2 oder eines Samsung Galaxy NotePro 12.2 einsetzen.

„life will never be the same“ – so lautet das Motto von reboon. Und in diesem Case steckt tatsächlich mehr als in vielen anderen Cases, die hier bei uns fürs iPad Pro auf dem Schreibtisch gelandet sind. Für uns ist das reboon booncover nach dem ausführlichen Test der klare Favorit für unser iPad Pro.

Erhältlich ist das reboon booncover XL in braun, schwarz und als Echtleder-Variante für ca. 60 Euro bzw. 80 Euro. Das ist mehr als Ihr für normale Cases bezahlt, allerdings legt Ihr Euer Geld gut an. Oder wie wir immer sagen: Wer billig kauft, kauft zweimal.

reboon booncover aufgestellt

Auch fürs iPhone 6s, 6s Plus, iPad Air und iPad mini 1 – 4 erhältlich

Wer kein iPad Pro besitzt, darf sich dennoch freuen: Versionen des reboon booncover gibt es auch fürs iPad Pro 9,7″, iPhone 6s und 6s Plus sowie für alle iPad mini 1 – 4.

Wer wissen möchte ob sein Tablet, eReader oder Smartphone in das booncover passt, findet das auf der Herstellerseite über die „booncover-Suche“ schnell heraus. Das Case ist übrigens „designed in Germany“. Die Firma kommt aus Dresden und sitzt aktuell in Kaltenkirchen.

booncover fliese

  • Hinweis: Ledervariante des booncover XL nur im reboon-Shop erhältlich.
UNSERE BEWERTUNG FÜRS REBOON BOONCOVER
  • Benutzung - 10/10
    10/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Verarbeitung - 10/10
    10/10
  • Preis/Leistung - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Das reboon booncover ist nach zahlreichen Tests das bisher vielseitigste Cover für das iPad Pro. Praktisch: Das hochwertig verarbeitete booncover ist auch für iPad Air, iPad mini und die iPhones erhältlich.

9.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.5.16

Bildung

WP-Appbox: myHomework Student Planner (Kostenlos*, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Particulars (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ProEncryptor (30,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Oh My Schedule! I'm a Student (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mouse Hider (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Excel2Plist (2,99 €, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: MagicRaw (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audio Pro Lite - ( Music Edit & Record & Convert ) (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Enoron (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Triple-Layer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Start Usage Meter (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: MineX - Classic Minesweeper (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: SofaPlay Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Snoop Catcher (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Desktop Senbay Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AnyMP4 MOD Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lampe mit Bewegungsmelder

Gadget-Tipp: Lampe mit Bewegungsmelder ab 3.77 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die Dinger sind echt klasse, um sich zunächst in dunklen Räumen zu orientieren.

Durch Batteriebetrieb sehr einfach zu platzieren.

Die LEDs sind recht hell und die Helligkeit sowie Dauer sogar meist regelbar.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

PDF Expert mit Apple-Pencil-Support und schnellem Dateiaustausch zwischen Mac und iOS

Pdf Expert MacReaddle hat das PDF-Tool „PDF Expert“ in neuen Versionen für Mac und iOS veröffentlicht. Nennenswerte neue Funktionen sind die Unterstützung des Apple Pencil und der Dateiaustausch über Readdle Transfer. PDF Expert für iOS ist in der neuen Version 5.6 nun für beide iPad-Pro-Modelle optimiert und bietet volle Unterstützung für den Apple Pencil. Der Zeichenstift wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 15 Jahren: Apple eröffnet seine ersten Retail Stores

Erinnert ihr euch noch an den 19. Mai 2001? Vermutlich nicht, zumindst nicht im Detail. Exakt heute vor 15 Jahren hat Apple seine ersten beiden Retail Stores im Tyson Corner (Virgina) und Glendale (Kalifornien) eröffnet. Mittlerweile betreibt Apple weit über 400 eigene Stores rund um den Globus.

jobs_store_2001

Heute vor 15 Jahren

Die Retail Initiaitve von Apple ging von Steve Jobs aus. Dieser war der Meinung, dass Apple das Kundenerlebnis verbessern müsse. Zwar wurden Apple Produkte schon über Partner-Stores verkauft, das „Erlebnis“ war dem Apple Mitbegründer jedoch nicht gut genug.

Jobs entwickelte die Idee, eigene Stores betreiben zu wollen. Bei der Planung wurde er von einem Retail Team, welches durch den ehemaligen Target Vice President Ron Johnson angeführt wurde, unterstützt. Johnson fungierte anschließend jahrelang als Chef der Apple Stores.

Zum damaligen Zeitpunkt gab es auch kritische Stimmen zu den Apple Ladengeschäften. Das Internet boomte und der ein oder andere Experte sah in eigenen Apple Stores einen riesigen Fehler. Jobs setzt seine Ideen jedoch um und die Apple Stores wurden zu einem erfolgreichen und profitablen Geschäftsbereich. Über 1 Million Kunden besuchen die weltweiten Apple Stores täglich. Zudem generieren die Apple Store den höchsten Umsatz pro Quadratmeter Store-Fläche in den USA.

Bis Ende 2001 eröffnete Apple insgesamt 25 weitere Stores in den USA. 2003 öffnete der erste Store außerhalb der USA erstmals seine Pforten, und zwar in Tokio. Mittlerweile betreibt Apple über 475 Stores weltweit, darunter auch in Deutschland (z.B. in Köln, München, Hamburg und Düsseldorf).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iAd: Apple erinnert Entwickler an Abschaltung hauseigener Werbung

Die Tage der iAds sind gezählt – während wir das im Grunde genommen schon wussten, hat Apple heute Nacht Entwicklern das baldige Ende per E-Mail noch einmal in Erinnerung gerufen. Am 30. Juni zieht Apple den Stecker, bis 30. September sollen alle Einnahmen ausgezahlt worden sein.

iad-mail

E-Mail für dich

Heute Nacht hat Apple an iAd teilnehmenden Entwicklern eine E-Mail geschickt, die Apfelnews vorliegt. Darin heißt es, dass man man sie bekommt, weil man dem Developer Advertising Services Agreement zugestimmt hat, wohl in der Absicht, iAds in Apps zu verwenden und damit Geld zu verdienen. Weiter heißt es, dass das iAd App Network und die dazugehörigen Dienste abgeschaltet werden, und zwar am 30. Juni 2016.

Wer noch ausstehende Auszahlungen hat, muss sich jedoch keine Sorgen machen. Apple versichert, dass diese bis spätestens 30. September 2016 gezahlt werden. Statistiken über Kampagnen werden bis zum 31. Dezember 2016 verfügbar sein, so Apple.

iAd war ein ambitioniertes Projekt, das Steve Jobs 2010 auf der WWDC für iOS 4 vorstellte. iAds sollten die mobile Werbung revolutionieren und damit in Konkurrenz der etablierten Anbieter wie AdMob treten. Apple hatte gewisse Qualitätsansprüche, damit die Werbung auch einen Mehrwert hat. Jedoch ist der Dienst nie wirklich durchgestartet, auch zahlreiche Bemühungen blieben erfolglos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twelve South: BookBook Case für das iPad Pro 12,9“ erhältlich & für iPad Pro 9,7“ angekündigt

Auch ich habe in meinem Apple-Leben meine iPhones und iPads beizeiten in einem Twelve South BookBook aufbewahrt.

BookBook iPad ProNeugierige Blicke sind mit dem stilvollen Vintage-Case des amerikanischen Herstellers garantiert: Das BookBook von Twelve South sieht wie ein altes, abgenutztes Buch aus, verfügt aber im Inneren über so einige praktische Features. Nun hat das Unternehmen Neues in dieser Hinsicht zu vermelden und berichtet in einer Mitteilung an uns über die Verfügbarkeit des BookBooks für die neuen iPad-Modelle.

Ab sofort ist das Twelve South BookBook auch für das aktuell größte Apple-Tablet, das iPad Pro 12,9“, im Webshop des Herstellers zum Preis von 99,99 USD erhältlich. Das 510 Gramm schwere Hardcase ist 32,5 x 24,4 x 2 cm groß und erlaubt es dem Besitzer, das iPad Pro in eine eigene schwarze Schutzhülle im Inneren zu stecken, um es dann in verschiedenen Aufstellwinkeln zum Arbeiten, bequemen Tippen oder auch zum Ansehen von Videos zu nutzen. Auf der Innenseite des Buchrückens gibt es sogar eine kleine Einsteckmöglichkeit für einen Apple Pencil oder einen vergleichbaren Stylus.

Twelve South BookBook iPad Pro

Neben dem BookBook für das iPad Pro 12,9“ soll in naher Zukunft auch ein weiteres Modell für das iPad Pro 9,7“ bei Twelve South erhältlich sein – die Ankündigung dafür hat der Hersteller ebenfalls kürzlich veröffentlicht. Bisher kann man sich allerdings lediglich für einen Newsletter anmelden, um informiert zu werden, wenn das ebenfalls 99,99 USD teure Case käuflich zu erwerben ist.

Schmale Alternative SurfacePad jetzt auch in Blau und Lavendel

Beachten sollte man so oder so bei einer Bestellung, dass zum Kaufpreis weitere Versandkosten und eventuell Steuern und Zölle anfallen. Wir gehen davon aus, dass das Twelve South BookBook für das iPad Pro bald auch bei deutschen Händlern erhältlich sein wird – und werden euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden halten.

Wer eine schmaler bemessene Alternative für das iPad Air/Air 2 sucht, wird ebenfalls bei Twelve South mit dem SurfacePad, einem minimalistischen Ledercover, fündig. Seit kurzem ist das Modell auch in zwei neuen Farben, Lavendel und Dunkelblau, auf der Website von Twelve South erhältlich. Wir haben bereits entsprechende Testexemplare vorliegen und versorgen euch bald mit einem ausführlicheren Bericht.

Der Artikel Twelve South: BookBook Case für das iPad Pro 12,9“ erhältlich & für iPad Pro 9,7“ angekündigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iAd wird eingestellt, Apple erinnert Entwickler daran

iAd - Abbildung

Vor gut 6 Jahren hat Apple iAd vorgestellt, eine Möglichkeit, für Entwickler mit Apps Geld zu verdienen. Die Banner sollten unter der Kontrolle von Apple geschaltet werden – so wirklich erfolgreich war iAd aber nicht. Am 30. Juni wird der Dienst eingestellt. Apple hat Entwickler nun in einer E-Mail darauf hingewiesen. Ausstehende Zahlungen werden noch (...). Weiterlesen!

The post iAd wird eingestellt, Apple erinnert Entwickler daran appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone 7 Leak & Tim Cook verhandelt mit der chinesischen Regierung – ATA 42

ata-42

In dieser Folge von Around The Apple, geht es unter anderem um ein neues Foto, das angeblich das iPhone 7 zeigen soll und den Besuch von Tim Cook in China. Zudem hat Warren Buffett 1 Milliarde Dollar in Apple investiert. Viel Spaß!

The post Video: iPhone 7 Leak & Tim Cook verhandelt mit der chinesischen Regierung – ATA 42 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medikationsplan 2.0: MyTherapy verwandelt Papier in Adhärenz

München, 18.05.2016. Ab 1. Oktober 2016 sind Vertragsärzte verpflichtet, Patienten mit mehr als drei Medikamenten einen Medikationsplan auszustellen. Pünktlich zur Einführung integriert smartpatient den Medikationsplan nun in die hauseigene MyTherapy App. Einmal mit der Smartphone-Kamera eingescannt, haben Patienten die aktuellste Version ihres Medikationsplans immer zur Hand. Mehr noch – MyTherapy hilft, den Medikationsplan in die Tat umzusetzen: Nutzer haben nach der Integration des Medikationsplans in die App nicht nur eine Übersicht über ihre Medikamente, MyTherapy erinnert sie auch daran, diese richtig und regelmäßig einzunehmen. Diese Steigerung der sogenannten Medikamenten-Adhärenz bewerten Mediziner als besonders wichtig. Denn alleine in Europa sterben jährlich 200.000 Menschen früher als nötig, weil sie ihre Medikamente nicht oder nicht richtig einnehmen.

Die Notwendigkeit des Medikationsplans ist unter Ärzten unbestritten. Dennoch besteht Verbesserungspotential, wie eine kürzlich durchgeführte Studie von smartpatient zeigt: Insgesamt 96% der 217 befragten Mediziner halten einen Medikationsplan für sehr sinnvoll. Eine deutliche Mehrheit sorgt sich allerdings um die Schwächen des Mediums Papier. Sie befürchten, Patienten könnten den Medikationsplan verlieren (55%), vergessen (60%), oder einfach nicht dabeihaben (69%). 55% der Ärzte sorgen sich außerdem, dass durch das Medium Papier die Aktualität des Plans nicht gewährt sei.

Frühestens 2018 sieht das E-Health-Gesetz eine elektronische Speicherung des Medikationsplans vor. Doch so lange wollen die Gründer von MyTherapy nicht warten: „Wir sehen den papierbasierten Medikationsplan als einen großen Schritt in die richtige Richtung. Allerdings ist der Medikationsplan wertlos, wenn Patienten ihn nicht dabei haben. Deswegen gehört er aufs Handy.“, so Sebastian Gaede, Gründer und Geschäftsführer von smartpatient. Er ist überzeugt: „In Kombination mit MyTherapy wird der Medikationsplan so zum Quantensprung für die Arzneimitteltherapiesicherheit.“

Zum E-Health Gesetz und Medikationsplan:

http://www.bmg.bund.de/ministerium/meldungen/2015/e-health-bundestag.html

Pressekontakt:

Anne Schallhammer
Phone: +49 89 1222 493-16
Mail: schallhammer@smartpatient.eu

 

Über MyTherapy:

Nie wieder Medikamente vergessen und jederzeit den Überblick über die eigene Gesundheit behalten. Die preisgekrönte App MyTherapy erinnert diskret und verlässlich an die Medikamenteneinnahme, anstehende Messungen oder gesunde Aktivitäten. Das integrierte Gesundheitstagebuch lässt den Nutzer den Therapieverlauf nachvollziehen und bildet die Gesprächsgrundlage für den nächsten Arztbesuch. Dabei setzt MyTherapy auf Datenschutz: Die Nutzung der App ist ohne Registrierung möglich und es werden keine personenbezogenen Daten weitergegeben. Studien, u.a. mit der Berliner Charité, belegen den positiven Effekt von MyTherapy auf eine konsequente Medikamenteneinnahme. MyTherapy ist im iTunes App Store und bei Google Play kostenlos erhältlich.

Weitere Informationen unter:

WP-Appbox: MyTherapy Tabletten Erinnerung (Kostenlos, Google Play) →

WP-Appbox: MyTherapy - Medikamente, Erinnerung & Tagebuch (Kostenlos, App Store) →

Web: www.mytherapyapp.com

Über smartpatient:

Die smartpatient gmbh unterstützt Menschen bei der Einnahme ihrer Medikamente und erleichtert einen gesundheitsbewussten Alltag. Dafür entwickelt und betreibt smartpatient die preisgekrönte Software-Plattform MyTherapy. Klinisch evaluiert und mit striktem Schutz personenbezogener Daten ist MyTherapy die innovative europäische Lösung für die Unterstützung von Patienten im digitalen Alltag. Partner aus Wissenschaft und Industrie setzen bei der digitalen Förderung des Therapieerfolgs auf smartpatient.

smartpatient wurde im Jahr 2012 von Sebastian Gaede, Philipp Legge und Julian Weddige gegründet. Der Unternehmenssitz ist in München. smartpatient wurde sowohl für MyTherapy als auch für begleitende Forschungsarbeit mehrfach ausgezeichnet und ging unter anderem als Gewinner des Technologiepreises des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie hervor.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.smartpatient.eu

Anne Schallhammer

smartpatient

Landwehrstr. 60/62
D-80336 München

 

Fon: +49 89 1222 493 00

Fax: +49 89 1222 493 50

Mail: anne@mytherapyapp.com

 

www.smartpatient.eu

www.twitter.com/smartpatient_eu

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Apple boykottieren!“ Trump hat für über 1 Mio. Apple-Aktien

Wasser predigen, Wein saufen. Das neueste Kapitel zu diesem Motto liefert Donald Trump.

Der womöglich nächste US-Präsident hatte hatte im Wahlkampf noch lauthals gefordert, man solle Apple boykottieren. Trump hatte das damit begründet, dass Apple nicht mit dem FBI kooperieren wolle, um iPhones zu entsperren.

Neue Finanzdokumente zeigen nun: Trump selbst besitzt Apple-Aktien im Wert von 1,1 bis 2,25 Millionen US-Dollar.

Geld

Die Nachrichten-Agentur AP (via AppleInsider) berichtet über Trumps Aktiengeschäfte. Trump besitzt übrigens selbst auch ein iPhone. Auch nach dem Boykott-Aufruf soll Trump weiter fleißig Apple-Aktien gekauft haben. Wie das zusammenpasst mit Trumps Vorwürfen, Apple zahle im eigenen Land zu wenig Steuern: Wir wissen es nicht.

Foto: 123rf.com/panomacc

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: 6 TB Thunderbolt Festplatte und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Anker PowerCore Akku mit 20.000 mAh mit iTopnews-Code zum Sparpreis

Mfi-Lighting-Kabel mit iTopnews-Code günstiger

iPhone-KFZ-Halterung mit iTopnews-Code nur 6,39 Euro

ab 15 Uhr

Speedlink USB Hub (hier)

ab 15.30 Uhr

iTechor Selfie Stick (hier)

ab 16 Uhr

SDigital Bluetooth-Boombox (hier)

ab 17 Uhr

Sony Soundbase (hier)
Trust LED-Light Bluetooth-Speaker (hier)

ab 17.30 Uhr

SanDisk SD Karte 128 GB (hier)
WD My Book 6 TB Thunderbolt Festplatte (Foto/hier)

ab 18 Uhr

Speedlink MacBook Reinigungstuch (hier)

ab 19 Uhr

Logitech Z623 2.1 PC-Lautsprechersystem (hier)

ab 19.30 Uhr

10000 mAh Solar Powerbank (hier)
tragbarer ext. USB CD/DVD-RW- Brenner (hier)
Marsboy Design-Light-Speaker (hier)
UiiSii Sport Earbuds in Roségold (hier)

WD Thunderbolt 6 TB

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Ende von iAd: Apple macht sein Werbenetzwerk endgültig dicht

Apple macht endgültig Schluss mit seinem Werbenetzwerk iAd. Das iAd App Network sowie die zugehörigen Dienste, werden zum 30. Juni abgeschaltet, wie das Unternehmen in einem Rundschreiben an iOS-Entwickler mitteilte. Demnach können App-Anbieter nach dem 1. Juli durch das Einbinden von iAd-Bannern kein Geld mehr verdienen. Auch lassen sich über[...]

Der Beitrag Das Ende von iAd: Apple macht sein Werbenetzwerk endgültig dicht erschien zuerst auf appleunity.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pinball Breaker Forever: kostenloser Endlos-Mix aus Pinball und Brick Breaker

Pinball Breaker Forever ( AppStore ) von XperimentalZ Games ist ein neuer Gratis-Download den ihr seit wenigeen Stunden kostenlos auf eure iPhones und iPads laden könnt.

Das Spiel ist eine Mischung aus Pinball und Brick Breaker, wie auch schon der Name vermuten lässt. Und das alles als endloses Highscore-Game. Aber der Reihe nach. Auf dem Bildschirm seht ihr im 80er-Jahre-Look die Skyline einer Stadt. Darüber ist ein Flippertisch mit den beiden klassischen Paddles am unteren Bildschirmrand gelegt.
Pinball Breaker Forever iOSPinball Breaker Forever iPhone iPad
Von oben greifen nun Monsterblöcke die Stadt an, die ihr durch gezielte Flipper-Schüsse mit einem Ball möglichst zahlreich zerstören müsst. Denn erreichen die Monster eure Stadt, war es das schnell mit dem Wohlbefinden der Bewohner – und damit auch mit eurer Spielrunde. Je länger ihr durchgehalten habt, deto höher fällt entsprechend eurer Leistung und möglicher Boni und Multipler euer Score aus.

Fällt mal ein Ball zwischen den beiden Paddles hindurch, ist das (entgegen dem klassischen Pinball) nicht so schlimm, denn es folgt gleich der nächste Ball. Nur auf das Vordringen der Monster solltet ihr achten, denn das Nachladen eines Balles kostet halt etwas Zeit. Verschiedene Blöcke, PowerUps, Bumper und weitere Dinge bringen Abwechslung in den zufallsbasierten Endlos-Ablauf von Pinball Breaker Forever ( AppStore ), einer witzigen Mischung aus Pinball und Brick Breaker.

Pinball Breaker Forever Trailer

Der Beitrag Pinball Breaker Forever: kostenloser Endlos-Mix aus Pinball und Brick Breaker erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iAd macht dicht: Apple knipst die mobilen Werbe-Einblendungen aus

iadEigentlich verfolgte Apples iAd-Abteilung hehre Ziele. Mit dem hauseigenen Reklame-Vermarkter war Cupertino 2010 angetreten, die bis dato fast ausschließlich von Google ausgelieferten Mobil-Anzeigen auf mehreren Ebenen zu reformieren. April 2010: Jobs stellt iAd als wichtige iOS 4-Funktion vor Die Banner sollten interaktiver werden und sich selbst anfühlen wie kleine Apps. Von der Weitergabe der Nutzerdaten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil 2: Neue Funktionen verraten

Der Apple Pencil ist ausschließlich mit den beiden iPad Pros kompatibel. Für den Apple Pencil 2 soll dies aber nicht mehr gelten. Einem neuen Patent zufolge könnte der nächste Apple Pencil auch mit Trackpads funktionieren und damit mit jedem Mac zusammenarbeiten können. Außerdem soll die nächste Generation des Apple Pencils viele neue Funktionen erhalten, dank derer er beispielsweise auch als Joystick verwendet werden könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Mr. Crab 2 – das große Krabben

Mr. Crab ist bekanntlich der James Bond unter den Krabben, der Superheld unter den Schalentieren.


Bereits Mr. Crab, das erste Krabbenspiel von Top-Entwickler Illusion Labs (Sway), war ein Riesenerfolg. Und nun ist der Nachfolger im App Store aufgeschlagen.

Mr. Crab 2

Mr. Crab 2 verfeinert die Erfolgsformel weiter. Diesmal hat die Superkrabbe Freunde mitgebracht, die bei der Mission helfen sollen, alle Babykrabben zu retten. Und Eure Möglichkeiten, Mr. Crab mit Hut und anderem Fummel zu verkleiden, sind noch absurder geworden.

Basisspiel ist gratis

Genau wie der Vorgänger ist auch beim Sequel das Basisspiel gratis. Viele Level könnt Ihr kostenlos freischalten, bei anderen müsst Ihr (echte) Kohle in Verkaufsautomaten werfen, um weiterzukommen.

Die In-App-Preise für Mr. Crab 2 sind noch nicht klar, aber wenn sie im Rahmen des ersten Teils liegen (99 Cent bis 6,99 Euro), wären sie gerade noch akzeptabel. Ein Gratis-Test lohnt sich auf jeden Fall, denn bisher haben die Spiele von Illusion Labs noch nie enttäuscht. Und nun warten wir gespannt auf Sway 2.

Mr. Crab 2 Mr. Crab 2
(4)
Gratis (universal, 90 MB)
Mr. Crab Mr. Crab
(2)
Gratis (universal, 92 MB)
Sway Sway
(195)
4,99 € (universal, 9.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Heute wird 15. Geburtstag gefeiert

Apple Store: Heute wird 15. Geburtstag gefeiert auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wie schnell die Zeit vergeht, sieht man vor allem daran, wenn man sich an Großereignisse aus der Vergangenheit erinnert. Ob nun Fußball-WM, bestimmte Kinofilme oder Katastrophen, viele Dinge sind schon...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Store: Heute wird 15. Geburtstag gefeiert erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Locader – Ändern Tapete basierend auf dem Standort

Ändert das Hintergrundbild Ihres MacBooks je nach Standort.

Vergeben Sie einen Namen für Ihren aktuellen Standort, entscheiden Sie sich für ein Hintergrundbild und fertig. In Zukunft wird Locader Ihr Hintergrundbild automatisch ändern, wenn Sie wieder in der Nähe sind. Ideal für die Arbeit und Zuhause!

Verleihen Sie Ihrem MacBook etwas Magie!

# Anleitung

1. Öffnen Sie die App.
2. Vergeben Sie einen Namen für Ihren aktuellen Standort.
3. Wählen Sie einen Ordner mit Hintergrundbildern aus.
4. Entscheiden Sie sich für ein Hintergrundbild.
5. Klicken Sie auf „Speichern“ und erlauben Sie es Locader nach der Anmeldung automatisch zu starten.
6. Bei Bedarf können Sie in den Einstellungen die Genauigkeit der Standorterfassung ändern.

Da MacBooks über kein GPS-Modul verfügen, benötigt Locader eine Internetverbindung für die Bestimmung Ihres Standortes.

Anmerkung: Die in der Vorschau gezeigten Hintergrundbilder sind nicht in der App enthalten.

WP-Appbox: Locader – Ändern Tapete basierend auf dem Standort (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.5.)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Prison Run and Gun Prison Run and Gun
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
8bitWar: Apokalyps
(32)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(60)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Cribbage Premium Cribbage Premium
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 53 MB)
Gamebook Adventures 4: Revenant Rising
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 55 MB)
Gamebook Adventures 5: Catacombs of the Undercity
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 70 MB)
Gamebook Adventures 7: Temple of the Spider God
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (universal, 65 MB)
Super Skyland Super Skyland
(14)
2,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
Brave Guardians TD Brave Guardians TD
(10)
1,99 € Gratis (universal, 154 MB)
IQ Test Pro Edition IQ Test Pro Edition
(27)
2,99 € Gratis (universal, 46 MB)
Gamebook Adventures 1: Ein Attentäter in Orlandes
(3)
5,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(2)
4,99 € 3,99 € (universal, 12 MB)

Retro City Rampage DX

Dino Rush Dino Rush
(19)
1,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Tower in the Sky Tower in the Sky
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Brains Japanischer Garten
(1)
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Weirdwood Manor Weirdwood Manor
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPad, 247 MB)
Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
(33)
4,99 € Gratis (iPhone, 290 MB)
Where Angels Cry HD (Full) Where Angels Cry HD (Full)
(246)
6,99 € Gratis (iPad, 490 MB)
Unmechanical Unmechanical
(224)
4,99 € 2,99 € (universal, 182 MB)
Violett Violett
(21)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Sparkle 2: EVO
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(3)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 3: Genesis
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 184 MB)
Iesabel Iesabel
(42)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
Swordigo Swordigo
(2)
2,99 € Gratis (universal, 84 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(962)
6,99 € 0,99 € (universal, 1844 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 80 MB)
Warhammer 40,000: Storm of Vengeance
(40)
1,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
Tower Siege Tower Siege
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
King Rabbit King Rabbit
(44)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Proun+ A Journey Through Modern Art Proun+ A Journey Through Modern Art
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 169 MB)
Blood Bowl Blood Bowl
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPad, 340 MB)
Warhammer 40,000: Carnage
(1)
6,99 € 2,99 € (universal, 127 MB)
Lums Lums
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Avoid: Sensory Overload
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
Warhammer 40,000: Deathwatch - Tyranid Invasion
(409)
1,99 € 0,99 € (universal, 800 MB)
Pool+ Pool+
(8)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.5.)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Notability Notability
(40)
6,99 € 5,99 € (universal, 61 MB)
Speech Calculator Pro Speech Calculator Pro
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Awesome Note 2 (Tasks/Calendar/To-do List/Journal) Awesome Note 2 (Tasks/Calendar/To-do List/Journal)
(5)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 35 MB)
Awesome Note 2 for iPad (Tasks/Calendar/To-do List/Journal) Awesome Note 2 for iPad (Tasks/Calendar/To-do List/Journal)
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 35 MB)
Ginger: Wörterbuch | Übersetzer, Korrektur
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 18 MB)
Solve - A colorful graphing calculator Solve - A colorful graphing calculator
(2)
1,99 € Gratis (universal, 1.7 MB)
Whink Whink
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)

Windy Screen

NC - Twitter Widget for Notification Center NC - Twitter Widget for Notification Center
(1)
6,99 € 0,99 € (universal, 34 MB)
Currencies - The Smart Currency Converter Currencies - The Smart Currency Converter
(1)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 15 MB)

Foto/Video

Filter - Filter & Effekt für Live Foto Filter - Filter & Effekt für Live Foto
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Bazaart - Fotocollagen Editor, Adobe Photoshop Kompatibel Bazaart - Fotocollagen Editor, Adobe Photoshop Kompatibel
(20)
5,99 € 4,99 € (universal, 75 MB)

Musik

DM1 - The Drum Machine DM1 - The Drum Machine
(1)
6,99 € 4,99 € (iPad, 100 MB)
Symphony Pro Symphony Pro
Keine Bewertungen
14,99 € 7,99 € (iPad, 198 MB)
RushPlayer - the best video music media player for iPhone/iPad and ... RushPlayer - the best video music media player for iPhone/iPad and ...
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
Gravitarium Plus - The Best Dancing Particles Show & More Gravitarium Plus - The Best Dancing Particles Show & More
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (universal, 37 MB)

Kinder

Fiete Farm Fiete Farm
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Toca Band Toca Band
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(4)
3,99 € 2,99 € (universal, 298 MB)
Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(10)
3,99 € 2,99 € (universal, 181 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri war gestern: Diese Unternehmen fordern Apple heraus

Die Frage nach dem Siri Nachfolger. Die jüngsten Firmenübernahmen von Apple lassen erahnen, welchen Weg Apple mit Siri einschlagen wird. Persönliche Assistenz-Systeme der nächsten Generation lassen Siri und Google Now, wie wir sie jetzt kennen, so alt aussehen wie Windows 95.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.5.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Super Refocus - Add Focus and Depth to Photos Super Refocus - Add Focus and Depth to Photos
(11)
9,99 € 0,99 € (14 MB)
Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(3)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(20)
19,99 € 0,99 € (5.7 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 11,99 € (73 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(21)
7,99 € 4,99 € (9.5 MB)
liquivid liquivid
(1)
19,99 € 9,99 € (81 MB)
WebShare WebShare
(3)
1,99 € 0,99 € (0.9 MB)
Wireless Signal Wireless Signal
(2)
4,99 € 2,99 € (0.6 MB)
Network Radar Network Radar
(2)
19,99 € 8,99 € (12 MB)
Bank X Online Banking Bank X Online Banking
(6)
9,99 € Gratis (11 MB)

Spiele

Battlestations: Midway
(15)
14,99 € 4,99 € (4060 MB)
Battlestations: Pacific
(15)
19,99 € 7,99 € (6157 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(19)
29,99 € 9,99 € (39287 MB)

Bioshock Infinite Screen

Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
(31)
6,99 € Gratis (524 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(1)
6,99 € 3,99 € (754 MB)
Pillars of Eternity Pillars of Eternity
(2)
33,99 € 18,99 € (12378 MB)
Batman: Arkham Asylum
(3)
19,99 € 4,99 € (8742 MB)
Batman: Arkham City GOTY
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (10929 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(16)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Avoid: Sensory Overload
(4)
4,99 € 0,99 € (62 MB)
Battle Worlds: Kronos
Keine Bewertungen
33,99 € 19,99 € (808 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Spark: Neue Werkzeuge für Video-, Webseiten- und Grafik-Erstellung

Adobe SparkMit dem neuen App- und Onlineangebot Spark will euch Adobe intuitive Werkzeuge für das „Visual Storytelling“ an die Hand geben. Die iOS-Apps Spark Video, Spark Page und Spark Post sowie die zugehörige Webseite lassen sich nach kostenloser Registrierung als Bestandteil der Creative Cloud frei nutzen. Die drei oben genannten Apps kommen euch womöglich bekannt vor. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro bis 230 Euro günstiger und weitere 70 % Deals

Redcoon hat den „Alles muss raus“-Sale gestartet. Es gibt bis zu 70 Prozent Rabatt.

Unter anderem ist bei der bekannten Elektronikkette auch das iPad Pro mit 128 GB günstiger. Hier gibt es – Ihr ahnt es – leider keine 70 Prozent. Aber zumindest könnt Ihr bis zu Euro beim 12,9″ Modell in Silber, Grau oder Gold sparen.

iPadpro_neu_1

Solltet Ihr zuschlagen beim iPad Pro empfehlen wir Euch als Zubehör das Logitech Create, eine Tastatur, die uns seit dem Verkaufsstart wertvolle Dienste erweist:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue und aktualisierte Apps: Mr. Crab 2, PDF Expert 5, Pull My Tongue

Zum näher rückenden Tagesabschluss wollen wir euch noch drei App-Tipps mit auf den Weg geben. Das Team von Illusion Labs hat heute ganz frisch den Nachfolger von Mr. Crab veröffentlicht. Die beliebte PDF Expert 5 App unterstützt nun auch den Apple Pencil und das witzige Casual-Game „Pull My Tongue“ ist erstmals gratis als Download verfügbar.

Mr. Crab 2 für Puzzleplattformer-Fans

Bildschirmfoto 2016-05-19 um 16.27.24

Spaßiges Gameplay mit Mr. Crab, verspricht auch der Nachfolger des millionenfach geladenen Spielhits. Die im Kreisverkehr durch die Level laufende Krabbe, wird per One-Touch-Steuerung navigiert. So springt ihr beispielsweise höher und weiter, wenn das Display länger berührt wird. Hauptziel ist es auch bei Mr. Crab 2 die Krabbenbabys jeweils zu befreien und so viele Sterne wie möglich einzusammeln. Insgesamt warten auch 4 Bosse auf euch.

Hier geht es zum Download.

PDF Expert 5 mit Apple Pencil Support

PDF Expert 5 ist eine sehr empfehlenswerte App für alldiejenigen, die recht viel mit Dokumenten und auch PDFs herumhantieren. iPad Pro-Nutzer, die mit dem Apple Pencil arbeiten, die können nun auch von dem neuen Support-Update Gebrauch machen. Ab und zu ist PDF Expert 5 als gratis Download im App Store verfügbar. Regulär schlägt die Vollversion mit 9,99 Euro zu Buche. Die App erkennt ab sofort automatisch, wenn man die Finger oder den Pencil verwendet. Mit dem Pencil könnt ihr ganz einfach Texte markieren oder auch Notizen einfügen, während Elemente per Fingerwisch verschoben werden können. Auch der Seitenwechsel geht einfach per Fingergeste. Wird mit dem Apple Pencil geschrieben, erkennt der Stift unterschiedlich ausgeübten Druck und passt dann die Dicke der Linien entsprechend automatisch an. Das dürfte auch schon aus anderen Apps bekannt sein.

WP-Appbox: PDF Expert 5 - Formulare ausfüllen, Anmerkungen machen, Dokumente unterschreiben (9,99 €, App Store) →

Pull My Tongue als gratis Download

Wer kein Guthaben mehr auf dem iPhone hat, aber ein neues witziges Game laden möchte, der kann aktuell Pull My Tongue kostenlos abgreifen. Casual-Gamer kommen auch bei diesem Game auf ihre Kosten. An „Cut The Rope“ oder „Wo ist mein Wasser?“, kommt Pull My Tongue nicht ganz heran. Witzig ist das Spiel aber dennoch und für kurzweilige Unterhaltung durchaus genügend. Auch wenn der erste optische Eindruck als „Cute The Rope“-Klon gewertet werden kann, kommt das Spiel mit einer eigenen Spielidee daher. Im Kern begebt ihr euch mit dem Chamäleon Greg über 90 Level hinweg auf die Suche nach in einer Popcorn-Tüte versteckten Leckereien.

Bildschirmfoto 2016-05-19 um 16.29.55

Hier geht es zum Download.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuer 4000 indische Entwickler für Apple Maps an

Apple Maps - Flyover-Ausschnitt Rotterdam

Apple wird in Indien neue Büroräume anmieten, wo einheimische Entwickler sich künftig um die Weiterentwicklung von Apple Maps kümmern werden. 4000 Mitarbeiter sollen darin unterkommen. In der Vergangenheit hat Apple seine Entwickler in den USA versammelt. Neue Büros in Hyderabad Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, die Apple heute veröffentlicht hat, werden künftig in Hyderabad in (...). Weiterlesen!

The post Apple heuer 4000 indische Entwickler für Apple Maps an appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mouse Hider: Kleines Mac-Tool derzeit gratis

Mouse Hider

Die App versteckt den Mauszeiger, um diesen etwa beim Videoabspielen oder einer Präsentation aus dem Blick zu schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Ladenkette feiert 15jähriges Bestehen

Heute vor 15 Jahren hat Apple seine beiden ersten Retail-Stores eröffnet: in Glendale (Kalifornien) und McLean (Virginia). Sie bildeten den Auftakt zu einer rasanten Expansion der Apple-Ladenkette. Bis Ende 2001 folgten weitere 25 Apple-Läden in den USA. Die erste internationale Niederlassung (in Tokio) nahm Ende 2003 den Betrieb auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 19. Mai (7 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 16:29 Uhr – appgefahren: Zwischenstand der Entwicklung +++ Wie wir euch bereits vor ein paar Wochen mitgeteilt haben, müssen wir die appgefahren News-App nach einem Entwickler-Wechsel aktuell von Grund auf neu bauen lassen. Kurz ein neuer Zwischenstand: Beim Start wird die Synchronisation von Lesezeichen, Preisalarmen und gelesenen Artikeln über die iCloud mit an Bord sein. Sobald die öffentliche Beta-Phase startet, melden wir uns auf jeden Fall noch einmal bei euch.
+++ 7:05 Uhr – Apple: Neues Entwickler-Büro in Hyderabad +++ Gestern hat Apple ein neues Entwickler-Zentrum in Indien angekündigt, nun wird ein weiteres Büro in Indien, Hyderabad gebaut. Der Themenbereich liegt auf dem Fokus Apple Maps, insgesamt 4000 neue Jobs werden geschaffen.
+++ 7:03 Uhr – Apple: Touch ID verlangt Passwort +++ Das iPhone verlangt zum Beispiel nach dem Neustart immer den Code und akzeptiert nicht den Fingerabdruck. Wer sein iPhone nun 6 Tage am Stück nur per Touch ID entsperrt und acht Stunden nicht aktiv war, wird aufgefordert den Code einzugeben.
+++ 7:00 Uhr – Spotify: Jetzt auch für Android TV +++ Kurze Info an alle Android TV-Nutzer: Ab sofort ist Spotify ab Android TV 5.0 zur Installation verfügbar.
+++ 6:59 Uhr – Netflix: Tool misst Internetgeschwindigkeit +++ Mit fast.com hat Netflix ein neues Tool gestartet, mit dem ihr eure Internetgeschwindigkeit messen könnt. Nichts spektakuläres.
+++ 6:57 Uhr – Mac: Siri kommt mit OS X 10.12 +++ MacRumors berichtet und zeigt Screenshots, die ein Siri-Programm-Icon auf dem Mac zeigen. Somit könnte Siri ab OS X 10.12 auch für den Mac verfügbar sein.
+++ 6:53 Uhr – Spiele: „Lifeline: Whiteout“ erscheint am 26. Mai +++ Das nächste Spiel der Lifeline-Reihe mit dem Zusatz „Whiteout“ soll am 26. Mai im App Store erscheinen. Hier gibt es einen kleinen Teaser.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 19. Mai (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweiter Accessibility Awareness Day – Apple engagiert sich für Barrierefreiheit

Nur die wenigsten von uns werden wissen, dass am heutigen 19. Mai der weltweite Accessibility Awareness Day (GAAD) begangen wird. Von daher möchten wir euch noch einmal kurz auf Ballhöhe bringen und ein paar Beispiele anführen, welche Maßnahmen Apple für die Barrierefreiheit ergreift.

Skoog2

Apple engagiert sich für Barrierefreiheit

Sowohl in iOS als auch in OS X, watchOS und tvOS bietet Apple umfangreiche Bedienhilfen an. Damit möchte Apple sicherstellen, dass Menschen mit Behinderung bei der Bedienung von Apple Geräten unterstützt werden. Doch nicht nur Anwender mit Handicap nutzen die Bedienhilfen, auch viele andere User setzen auf diese. Besonders häufig sehen wir im Freundes- und Bekanntenkreis „AssistiveTouch“. Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> AssistiveTouch. Einfach ausgedruckt, ist AssistiveTouch ein kleiner Button auf dem Touch Display, hinter dem sich zahlreiche Funktionen (Hometaste, Kontrollzentrum, Bildschirm sperren, Lauter, Leiser etc.) verstcken. Die Nutzung des klassischen Homebutton entfällt so größtenteils.

Humanware

Apple bietet außerdem regelmässige Workshops in seinen Stores, entsprechende Inhalte im iTunes- und App Store und seit neuestem auch entsprechendes Zubehör direkt in den Apple Stores an. Ein paar Beispiele gefällig?

  • Skoog 2 ist ein leicht zugänglicher, tastbarer Würfel, der eine Schnittstelle bereitstellt, um auf dem iPad oder iPhone Musik zu machen. Außerdem kann er mit iTunes verbunden werden, um jeden Song mitzuspielen, der gehört wird. Dieses außergewöhnliche Musikinstrument kann die Art verändern, wie man Musik wahrnimmt, komponiert oder das Spielen von Instrumenten erlernt.
  • Braille Anzeigen: iOS Geräte (iPad, iPhone, iPod touch) sind voll kompatibel mit vielen Braille Displays und unterstützen über 50 Modelle “out of the box”. Einfach verbinden und das iOS Gerät mit VoiceOver steuern.
  • Die Switches von Ablenet nutzen Apple’s Switch Control, das direkt in iOS und OS X integriert ist jeden mit eingeschränkten physischen und motorischen Fähigkeiten unterstützt (zum Beispiel Menschen mit eingeschränkter oder gar keiner Möglichkeit die Arme zu benutzen, um iPhone, iPad oder iPod touch oder den Mac zu bedienen). Es erlaubt sequentiell durch onscreen Elemente zu navigieren und spezifische Aktionen mit einer grossen Anzahl von Bluetooth basierter Switch Hardware durchzuführen.

Klasse Sache, dass sich Apple seit vielen Jahren in diesem Bereich engagiert und Menschen, die es ohnehin nicht leicht haben, den Umgang mit elektronischen Geräten erleichtert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Kunden von Netzproblemen und Verbindungsabbrüchen geplagt

Nur DatenAbgesehen von den massiven Start-Problemen auf dem iPad Pro und vereinzelten Rückmeldungen frisch gebackener iPhone SE-Besitzer, die trotz der Aktualisierung noch immer mit Bluetooth-Aussetzern ihrer Freisprechanlage zu kämpfen haben, ist die Ausgabe der iOS-Version 9.3.2 relativ glimpflich über die Bühne gegangen. Zumindest bei der überwiegenden Mehrheit der iPhone-Nutzer. Im Netz der Telekom sind seit der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro WiFi 128 GB bei Redcoon für nur 888 Euro statt 944 Euro

Ihr wollt für das iPad Pro nicht ganz so viel Geld ausgeben? Redcoon lädt zum Sparen ein und bietet das XXL-Tablet zum Sparpreis an.

ipad pro-1

Fabian hat das iPad Pro seit dem Start im Einsatz. Das XXL-Tablet ist aktuell bei Redcoon im Angebot. Es handelt sich um das iPad Pro mit 12,9″ Display in den Farben Silber, Grau und Gold. Der Preis beträgt 888 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 944 Euro aufgerufen und Apple verlangt für die Version sogar 1087,33 Euro (!).

  • iPad Pro WiFi 128 GB in Silber, Grau und Gold für je 888 Euro (zum Angebot)
  • kostenloser Versand

Zum iPad Pro selbst müssen wir an dieser Stelle wohl nicht mehr viel sagen. Das Tablet ist nicht nur teuer, sondern auch riesig und leider nicht ganz leicht. Das mit dem Gewicht ist so eine Sache, das iPad Pro wiegt in etwa so viel wie das erste iPad, verteilt seine 713 Gramm aber auf eine größere Fläche und ist damit gefühlt etwas schwerer.

Zubehör für das iPad Pro gibt es von Apple selbst, wir haben uns bereits den Apple Pencil und auch das leider nicht in deutscher Belegung erhältliche Smart Keyboard angesehen. Die Tastatur nutzt genau wie die Logitech Create den neuen Smart Connector am Rand des iPad Pro und ist damit besonders einfach nutzbar.

Gerne verweisen wir noch auf folgende Artikel:

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel iPad Pro WiFi 128 GB bei Redcoon für nur 888 Euro statt 944 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Converter-Pro

Konvertiert jede Videos in andere Formate. 
Es ist kostenlos und arbeitet einwandfrei ohne Qualität Verslust. 

Haupteigenschaften: 
Videos auf iOS-Geräten abspielen 
Videos in 3D Formate umwandeln 
HD/SD Videos in populäre Formate konvertieren 

Eingabeformat: Any Video, HD Video and Audio 
Ausgabeformat: Any Video, HD Video and Audio 

WP-Appbox: Video-Converter-Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Shopware Community Day 2016 steht vor der Tür!

Am Freitag ist wieder Shopware Community Day! Für dieses Jahr ist ein Tauchgang durch die Tiefen des Digitalen Ozeans angekündigt: „Dort, wo die Farbe Blau alles rundherum beherrscht und nur perfekt angepasste Lebewesen überleben können, erwarten Euch neue, bislang unentdeckte Arten und Geheimnisse des Onlinehandels von morgen. Digital Blue steht dabei für die unschätzbare Vielfalt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vor 15 Jahren öffnete der erste Apple Store

Apple Store Opening HeaderHeute vor 15 Jahren wurden im kalifornischen Glendale und in Tysons Corner, Virginia die ersten beiden Apple Stores eröffnet. Das anfangs umstrittene Konzept wurde schnell zum Erfolg, Apple betreibt heute rund um den Globus 478 Ladengeschäfte, 14 davon in Deutschland. Im Video oben seht ihr den ehemaligen Apple-Chef Steve Jobs mit Begeisterung das neue Store-Konzept […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufmunterung für Anleger: Warren Buffett investiert in Apple

Apple Aktie Geld Quartalszahlen Quartalskonferenz Umsätze Thumb

Der Multimilliardär Warren Buffett hat offenbar sein Herz für Internetunternehmen entdeckt. Er investierte in Apple und soll auch an Yahoo interessiert sein.

Nach den jüngsten Quartalszahlen, die die ersten Verluste für Apple seit Jahren brachten und dem Ausstieg von Großinvestor Carl Icahn aus der Apple-Aktie wegen angeblicher Sorgen um das Chinageschäft, steht die Apple-Aktie stark unter Druck. Möglicherweise gibt ihr ein neues Investment wieder etwas Auftrieb.

Warren Buffett ist ein echtes Urgestein unter den amerikanischen Investoren. Für Technologie- und Internettitel hat der 85-Jährige aber nur wenig übrig, bislang. Nun investiert er in Apple-Aktien. Die Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway des Unternehmens hatte Ende März rund 9,8 Millionen Apple-Aktien gehalten, das entsprach etwas mehr als einer Milliarde Dollar. Nach dem rapiden Wertverfall sind das heute etwas weniger als 900 Millionen Dollar. Der Investor ist nicht für unbedachte Schritte bekannt und verbindet mit den meisten Investments einen längerfristigen strategischen Plan, was vor allem Analysten bei der Bewertung der Kursentwicklung für Apple helfen könnte. Der Unternehmer soll Gerüchten nach auch an der Übernahme des angeschlagenen Internetsauriers Yahoo interessiert sein.

The post Aufmunterung für Anleger: Warren Buffett investiert in Apple appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von vertikal zu horizontal: So drehst du Videos am iPhone mit iMovie

Auf Konzerten oder bei anderen öffentlichen Veranstaltungen muss man immer wieder beobachten, dass viele Leute ihr Smartphone völlig falsch halten, während sie ein Video aufnehmen. Seit Jahren sind wir breite Formate wie 16:9 gewohnt. Falls du also auch fälschlicherweise im Hochformat gefilmt haben solltest, dann können wir die Aufnahme eventuell noch retten und zeigen dir, wie du Videos drehen kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dorico: Steinberg kündigt neue Notationssoftware an

Dorico: Steinberg kündigt neue Notationssoftware an

Im Herbst will Steinberg seine neue Notationssoftware Dorico veröffentlichen. Das Profiwerkzeug soll durch intuitiven Umgang mit Musik überzeugen und freie Metren unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cosmic Challenge: rasantes Raumschiff-Rennspiel als Gratis-Download

Ivanovich Games hat heute mit Cosmic Challenge (AppStore) ein neues Rennspiel im futuristischen Look im AppStore veröffentlicht. Der Download ist kostenlos, mehr Infos erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Ähnlich wie in den Klassikern WipEout und Co rast ihr auch in Cosmic Challenge (AppStore) in einem Raumschiff durch ein futuristisches Setting in den Weiten des Alls. In verschiedenen Modi geht es über abwechslungsreiche Rennstrecken voller Steilkurven, Loopings und Co. Je nach aktuellem Modi gibt es verschiedene Zielsetzungen, ein Sieg ist aber natürlich immer das Nonplusultra und bringt euch die meisten Münzen als Belohnung ein.
Cosmic Challenge iOS
Mit den Münzen und einer zweiten virtuellen Währung, die natürlich in diesem F2P-Titel auch beide per In-App-Kauf erworben werden können, könnt ihr viele Raumschiffe und Skins freischalten, die unterschiedliche Eigenschaften haben. Diese sollten im optimalem Fall auf die Beschaffenheit der Rennstrecke angepasst werden, also z.B. gut zu manövrierende Raumschiffe für kurvenreiche Strecken und schnelle Schiffe für Strecken mit sehr langen Geraden.

Cosmic Challenge: rasant und actionreich

Eine weitere F2P-Begrenzung ist das Energiesystem, das nur fünf Rennen am Stück zulässt. Danach müsst ihr eine Wartezeit in Kauf nehmen, ein Werbevidedo anschauen oder die Energiebegrenzung für 1,99€ via In-App-Kauf deaktivieren. Gelenkt wird übrigens über vier Buttons zum Gas geben, Bremsen und Lenken sowie über die Neigung, um bei Sprüngen Rollen für einen Extraboost zu machen. Alternativ weren auch MFi-Controller unterstützt.
Cosmic Challenge iOS
Optisch kann Cosmic Challenge (AppStore) gefallen, das Gameplay ist (wie in diesem Genre gewohnt) rasant. Nur das Energiesystem bremst halt immer schnell wieder die wilde Fahrt aus, so dass sich das Spiel als Gratis-Download nur für gelegentlichen Rennspielspaß eignet. Wer häufiger am Steuer seiner Raumschiffe sitzen möchte, sollte die 1,99€ zum Deaktivieren des Energiesystems investieren. Wöchentliche Online-Wettbewerbe und ein Editor zum Erstellen eigener Strecken runden das Spiel ab.

Der Beitrag Cosmic Challenge: rasantes Raumschiff-Rennspiel als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bei Bedienungshilfen und Barrierefreiheit Vorreiter

Am heutigen 19. Mai findet der der weltweite “Accessibility Awareness Day” (GAAD) statt, Apple ist gerüstet.

Das Unternehmen gilt als Vorreiter im Hinblick auf Bedienungshilfen und Barrierefreiheit. Auf allen vier Software-Plattformen (iOS, OS X, watchOS und tvOS) sind lobenswerterweise umfangreiche Bedienhilfen integriert. Apple bietet einen besonderen Support für Bedienungshilfen/Barrierefreiheit:

Skoog 2

Wir werfen gern noch einmal einen Blick auf entsprechendes Zubehör, dass Ihr im Apple Store bestellen könnt.

Skoog 2

Der Skoog 2 (Foto oben) ist ein barrierefreies Musikinstrument mit angebundener Gratis-App fürs iPhone und das iPad. Der leicht zugängliche, tastbare Würfel besitzt dabei eine Schnittstelle für die iOS-Geräte. Er lässt sich zudem mit iTunes verbinden. So können Songs nicht nur gehört, sondern auch mitgespielt werden.

Braille Anzeigen

Sowohl iPad als auch iPhone und iPod touch unterstützen viele Braille Displays und über 50 Modelle out of the box. Nach dem schnellen und einfachen Verbinden lässt sich das iOS-Gerät dann mittels VoiceOver steuern.

Humanware Brillant iPad

Switches von Ablenet

Die Switches von Ablenet setzen auf Switch Control von Apple. Switch Control ist direkt in iOS und OS X integriert. Das ist eine große Hilfe für Menschen mit eingeschränkten physischen und motorischen Fähigkeiten. So können beispielsweise Menschen, die ihre Arme nicht oder nur eingeschränkt benutzen können, damit iPhone, iPad oder iPod touch oder Mac bedienen.

Übrigens: Bei Apple werden in den Stores regelmäßige und natürlich kostenlose Workshops zu all diesen Themen angeboten. Ihr informiert Euch bei Interesse am besten auf den jeweiligen Homepages des lokalen Apple Stores, der sich in Eurer Nähe befindet.

Wer von Euch weitere Hinweise auf gutes Zubehör und Bedienungshilfen im Zusammenspiel mit Apple-Produkten hat, kann uns gern eine Mail an info@iTopnews.de senden. Wir halten das Thema für sehr wichtig, da wir wissen, dass wir unter unseren Lesern auch viele Nutzer haben, die von Apples Bedienungshilfen tagtäglich sehr profitieren können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: Das Aus für Microsoft-Handys steht im Raum

Nokia_Lumia_510_back_view

Es war eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis Microsoft zumindest einen Teil seiner Smartphone-Sparte abtritt und damit auch das Ende einer Ära einläutet. Jetzt ist ans Tageslicht geraten, dass Microsoft seine Feature-Phone-Marke und auch den Namen Nokia ums 350 Mio. US-Dollar an eine Tochterfirma von Foxconn verkauft. Dies bedeutet, dass Foxconn den Namen Nokia über 10 Jahre verwenden darf und auch die Produktion von Feature-Phones über diesen Zeitraum erlaubt ist.

Was bedeutet dies?
Eine Feature-Phone ist ein sehr günstiges Smartphone, welches nur mit einer sehr limitierten Anzahl an Apps auf den Markt kommen darf. Weiters sind meist die verwendeten Technologien so klein gehalten, dass das Gerät nur über die grundlegendsten Funktionen verfügt. Besonders in armen Ländern werden diese Geräte sehr gerne verwendet. Somit wurde unterm Strich Nokia zu einer Billigmarke herab gestuft. Auch für Microsoft dürfte dies der erste Schritt in die Richtung ohne Smartphones sein, da die letzten Zahlen belegen, dass das Lumia-Geschäft um 50% rückläufig ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Büros in Indien sorgen für 4000 neue Arbeitsplätze

Apple hat via Pressemitteilung verkünden lassen, dass die Expansion in Indien weitergeht. In Hyderabad sollen neue Büroräume entstehen, die 4000 Mitarbeitern einen Arbeitsplatz geben. Sie sollen sich um die Weiterentwicklung von Apple Maps kümmern.

Entwickler in Indien

Nachdem Apple bereits gestern ankündigte, ein Entwicklungszentrum in Indien zu errichten, um Nachwuchsentwickler zu fördern, kündigt das Unternehmen heute an, dass auch in Hyderabad neue Büros entstehen sollen. Darin sollen 4000 Mitarbeiter unterkommen, die sich um die Weiterentwicklung von Apple Maps kümmern werden.

Apple weicht damit ein Stück weit von seinem Kurs ab, denn meist waren Expansionsstrategien darauf ausgelegt, den Retail-Markt zu stärken, während Entwickler normalerweise in Kalifornien bleiben. In der Pressemitteilung wird unter anderem Apple-Chef Tim Cook zitiert, der von dem Talent der indischen Entwickler begeistert ist. Die Büros in Hyderabad sollen dabei nicht das letzte gewesen sein, das Apple in Indien unternimmt, laut Cook sollen weitere Universitäten und sonstige Partnerschaften in Zukunft etabliert werden.

Gestern kündigte Apple schon an, indischen App-Start-Ups auf die Beine helfen zu wollen. Auch in der gestrigen Pressemitteilung waren Apple-Vertreter voll des Lobes um das Talent indischer Entwickler. Das Entwicklungszentrum soll dabei helfen, in Indien entwickelte Apps für Apple-Plattformen qualitativ zu verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit will Konkurrent für Apple Pay werden

Fitbit will Konkurrent für Apple Pay werden auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mit Apple Pay hat der iPhone-Hersteller eine interessante Methode für mobiles Zahlen in petto, die aber noch nicht weltweit zur Verfügung steht. Zumindest soll dies aber noch in diesem Jahr...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Fitbit will Konkurrent für Apple Pay werden erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Boxen: Größtes Wachstum bei Apple TV

Apple TV 4

In den USA hat Apple den Absatz von TV-Boxen nach Angabe von Marktforschern im vergangenen Jahr deutlich steigern können – liegt aber weiter hinter den Konkurrenten zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 und ein ominöses Pro: Renderings von zwei Modellen aufgetaucht

Spätestens im September wird Apple mit großer Wahrscheinlichkeit den iPhone 6s-Nachfolger vorstellen. Vom Design her werden nur minimale Änderungen prognostiziert, Hauptneuerung wird wohl eine Dual-Kamera auf der Rückseite sein. Die Website GSMArena hat jüngst Renderings vom iPhone 7 veröffentlicht, die auf Basis zugespielter technischer Zeichnungen entstanden seien. Die technischen Zeichnungen wiederum stammen laut der Website aus Hüllen-Hersteller-Kreisen. Was fehlt ist allerdings eben jene Dual-Kamera. Ergänzend zu diesem „Leak“ wurde nun auch ein CAD-Video von einem neuen „iPhone 7 Pro“ veröffentlicht, hier ist dann auch die neue Kamera mit dabei. Verrückt.

iphone 7 rendering

Aber erstmal zu den Renderings von GSMArena: Sollten diese stimmen, scheint Apple beim Design nicht viel zu verändern. Das deckt sich auch mit den bisherigen Spekulationen. Aber bringt Apple ein iPhone 7 mit iPhone 6 Design und „normaler“ Kamera auf der Rückseite um eine Pro-Version mit Dual-Kamera daneben zu stellen und noch teurer zu verkaufen? Laut der Gerüchteküche schon. Wie immer sind auch diese Renderings und Spekulationen aber vor allem zum aktuellen Zeitpunkt noch mit Vorsicht zu genießen. Diskussionsstoff liefern die Fundstücke aber allemal.

iphone-7-rendering-2

In einem Videoleak soll das digitale CAD-Modell (Computer-Aided Drafting) vom iPhone 7 Pro gezeigt werden. Dieses Pro-Modell mit einer weiteren Aussparung für die größere Kamera, die hochauflösendere Bilder mit einem größeren Weitwinkel knipsen können soll, könnte das dritte Gerät neben iPhone 7 und iPhone 7 Plus werden. Könnte, wäre, wenn, womöglich:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Expert 5: Beliebte Dokumenten-App bekommt Support für den Apple Pencil

Eine sehr bekannte und beliebte App ist jetzt noch besser geworden: PDF Expert 5 unterstützt ab sofort den Apple Pencil.

PDF Expert Apple Pencil

Ihr habt ein iPad Pro mit einem Apple Pencil im Einsatz? Dann dürft ihr euch über das heutige Update für PDF Expert 5 (App Store-Link) freuen. Die ehemalige Gratis-App der Woche ist eine der beliebtesten und bekanntesten Apps für Dokumente. Die Universal-App wird aktuell zum Vollpreis von 9,99 Euro verkauft und wurde im deutschen App Store bisher über 3.000 Mal mit einem Schnitt von viereinhalb Sternen bewertet.

Auf dem iPad Pro versteht sich PDF Expert 5 ab sofort auch mit dem Apple Pencil. Die Umsetzung haben die Macher von Readdle dabei sehr gut gelöst: Die App erkennt automatisch, wann man Apple Zeichenstift und wann man den Finger verwendet. Während man mit dem Apple Pencil ganz einfach Text markieren oder Notizen einfügen kann, wischt man mit dem Finger über das Display, um Elemente zu verschieben oder Seiten zu wechseln. Bei handschriftlichen Eingaben mit dem Apple Pencil wird zudem der ausgeübte Druck erkannt und entsprechend dünne oder dicke Linien gezeichnet, so wie man es auch aus anderen Apps kennt.

Solltet ihr neben PDF Expert 5 auf iPhone oder iPad auch PDF Expert 5 auf dem Mac nutzen, gibt es eine weitere interessante Neuerung: Readdle Transfer. Mit dieser Technik können einzelne Dokumente ganz einfach zwischen iOS und Mac synchronisiert werden, ohne den Umweg über die Cloud zu nehmen – gerade bei größeren Dokumenten kann das ja durchaus etwas länger dauern. Die einzige Voraussetzung: Beide Geräte müssen sich im gleichen Netzwerk verbinden – um den Rest kümmert sich die Transfer-Technik automatisch.

Diese neuen Funktionen erhält PDF Expert in Kürze

Das Ende der Fahnenstange ist bei PDF Expert 5 übrigens noch lange nicht erreicht. Bereits im März haben uns die Entwickler mitgeteilt, dass die App zwei weitere interessante Funktionen erhalten soll: Die neue Version der App soll das Bearbeiten von PDF-Dateien unterstützen und eine Texterkennung für Scans bieten. Eigentlich sollten diese Neuerungen schon im April eingeführt werden – lange kann es also nicht mehr dauern.

PDF Expert 5 ist schon lange einer unserer Favoriten, unter anderem Dank der deutschen Lokalisierung. Sehr hilfreich ist die integrierte Anleitung, die natürlich als PDF innerhalb der App abgelegt wurde. Hier wird auf insgesamt 70 Seiten erklärt, wie man Zeichnungen einfügt, mit Formen und Notizen arbeitet und Dokumente teilt. Viele Teile der App sind allerdings so aufgebaut, dass man eine Anleitung in den meisten Fällen aber gar nicht benötigt. Ebenso zeigt man die Geschwindigkeitsverbesserung in der neuen Version von PDF Expert 5 auf, vor allem die Suche und der Wechsel zwischen Tabs soll erheblich beschleunigt worden sein.

Sehr praktisch finde ich die vielen kleinen Details, an die Readdle in PDF Expert 5 gedacht hat. So kann man beispielsweise mit wenigen Fingertipps die eigene Unterschrift einfügen – einfach mit dem Finger auf dem Bildschirm. Das macht man nur ein einziges Mal und greift dann immer auf diese Vorlage zurück. Es ist aber genau so möglich, eine ‚einfache‘ Unterschrift einer anderen Person einzufügen.

Readdle’s PDF Expert adds Apple Pencil & File Transfer from Readdle Inc. on Vimeo.

Der Artikel PDF Expert 5: Beliebte Dokumenten-App bekommt Support für den Apple Pencil erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erweiterung des Apple Stores 5th Avenue: Apple in Mietpreis-Verhandlungen

Mitte letzten Jahres wurde bekannt, dass Apple seinen Flagship-Store an der 5th Avenue in New York renoviert. Der Verkauf findet vorübergehend im ehemaligen Ladenlokal des Spielzeugladens F.A.O. Schwarz (kennt ihr vielleicht aus dem Film „Big“ mit Tom Hanks“) im General Motors Hochhaus in der Nähe zum Apple Store stattfinden. F.A.O. Schwarz sind die Miepreise an dieser begehrten Örtlichkeit zu hoch geworden, so dass man sich dazu entschlosen hat, auszuziehen.

apple store fifthavenue

Apple verhandelt über Erweiterung des Apple Stores 5th Avenue

Ursprünglich hatte Apple geplant, seinen Store nur vorübergehend in die ehemaligen Rämlichkeiten von F.A.O. Schwarz auszugliedern. Nun denkt der Hersteller jedoch darüber nach, die Räumlichkeiten oder einen Teil der Räumlichkeiten dauerhaft zu nutzen. Der Glaswürfel platzt als Touristenmagnet so langsam aber sicher aus allen Nähten und der Hersteller sucht nach Möglichkeiten, sein Ladenlokal an der 5th Avenue zu erweitern. Von daher kommt es in Betracht, dass Apple weitere Räumlichkeiten im General Motors Hochhaus anmietet. Es geht um knapp 5.700qm oder zumindest einen Teil davon.

Es dreht sich um den Mietpreis

Für gewöhnlich zahlt man an dieser Örtlichkeit einen Mietpreis zwischen 2.700 und 4.450 Dollar pro Quadratfuß (1 Quadratfuß = 0,09 Quadratmeter). Apple selbst möchte für die Örtlichkeit natürlich so wenig wie möglich bezahlen und so argumentiert das Unternehmen, dass ein Apple Store ein Touristenmagnet sei und so die ganze Region aufwerten würde. Angebot und Nachfrage. Die Verantwortlichen des General Motor Hochhauses werden sicherlich genau kalkulieren, welche Entwcheidung für sie die bessere ist. Apple als Langzeit-Mieter, möglicherweise zu einem niedrigeren Mietpreis, Leerstand oder ein anderer solventer Mieter, der den geforderten Preis zahlt, aber möglicherweise nur einen kürzeren Mietvertrag eingeht. (via New York Post)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3.2, WatchOS 2.2.1 und OS X 10.11.5

Apple hat am heutigen Montag seine Betriebsysteme für iPhone, iPad, die Apple Watch und den Mac mit einem Update versorgt, und behebt damit wie gewohnt kleinerer Probleme der aktuellen Versionen.

Nach Erscheinen des iOS Updates wurden in der Redaktion einige Geräte bereits mit dem Update versorgt. Problemlos lief das Update bei einem iPhone 5, einem iPhone 6, sowie einem 6s Plus und einem iPad Pro 9,7.
Lediglich ein iPhone 6s hatte nach dem Update Schwierigkeiten mit einer SIM Karte der...

Apple veröffentlicht iOS 9.3.2, WatchOS 2.2.1 und OS X 10.11.5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Global Accessibility Awareness Day: Apple kümmert sich um Barrierefreiheit

Der Global Accessibility Awareness Day erinnert uns daran, dass nicht alle Menschen ohne Hilfestellung am täglichen Leben teilnehmen können. Stattdessen müssen sich viele darauf verlassen, dass Unternehmen bei ihren Produkten die Barrierefreiheit ernst nehmen. Apple hat nun eine neue Webseite eingerichtet, über die sich Nutzer bei Fragen zu Apples vielen verschiedenen Bedienungshilfen direkt an Apple wenden können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iPhone und Apple Watch: Zagg stellt Duo-Ladestation vor

Uhren LadeDer Zubehör-Anbieter Zagg hat sich vor allem mit seinen iPad-Tastaturen einen Namen gemacht. Mit der „Zagg Mobile Charging Station“ stellt das Unternehmen jetzt eine mobile Ladestation für iPhone und Apple Watch vor. Die handliche Ladestation mit eingebauter Lightning-Kabelverbindung und Apple Watch-Ladesteckplatz ist mit einem 5.000 mAh-Akku ausgestattet, der beide Geräte mindestens zweimal mit neuer Energie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Neues CAD Video soll angebliches Pro Modell zeigen

Ein neues CA Video soll einen angeblichen Prototypen eines iPhone 7 Pro zeigen.

Zu sehen ist eine große Aussparung für die öfters spekulierte Dualkamera, die die Foto-Qualität nochmals verbessern soll.

Gerüchte besagen ja bekanntlich, dass so ein Pro-Modell exklusiv über die Dualkamera verfügen könnte, während beim iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus weiterhin die klassische Kamera mit nur einer Linse verbaut wäre.

stuff.tv Video iPhone 7 CAD

In dem Video fehlt auch der Kopfhöreranschluss. Hier verdichten sich ja die Gerüchte, dass der Kopfhöreranschluss entfallen wird. Alternativ ließen sich Kopfhörer mit Lightning- oder Bluetooth-Anschluss nutzen.

Antennenstreifen weniger im Blickfeld, Smart Connector?

Auch die Antennenstreifen rücken in diesem Video von stuff.tv weiter aus dem Blickfeld an die obere und untere Kante des Gehäuses. Die Außenmaße sollen gegenüber dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus demnach unverändert bleiben. Das iPhone 7 würde also nicht (noch) dünner. Auch ein Smart Connector ist zu sehen.

Bedenkt bitte: Das CAD-Modell soll im März bei einem Apple-Zulieferer in Umlauf gewesen sein. Es ist jederzeit möglich, dass Apple den einen oder anderen Plan inzwischen wieder verworfen hat.

Auch lässt sich die Echtheit nicht zu 100 Prozent bestätigen. Schon in Kürze dürfte es weitere Aufschlüsse zu den kommenden iPhones geben. Früher als sonst sollen wie berichtet Mitarbeiter in Asien für die Produktion angeheuert worden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Über 4.000 neue Mitarbeiter in Indien

Apple Maps: Über 4.000 neue Mitarbeiter in Indien auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Aktuell befindet sich Apple-CEO Tim Cook auf Reisen in Indien, um dort den Austausch mit indischen Apple-Mitarbeitern voranzutreiben. Im Zuge der Reise wurde auch bekannt, dass Apple ein neues Development...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Maps: Über 4.000 neue Mitarbeiter in Indien erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Minuten PRO: Neue Trainingsübungen.

*** Neue Übungen nach der hocheffizienten Methode „7 Minuten“. 
*** Die Übungen für den Körper erfordern keine Übungsgeräte und keine Ausrüstung. 
*** Jede Übung begleitet ein angenehmes Video. 
*** Motivation durch Erfolge und Errungenschaften. 
*** Ausführliche Beschreibung jeder Übung mit Video, Ton, Text und Foto. 

Sicher sind Ihnen die Methoden der Intervallübungen von „7 Minuten“ bekannt. Jetzt stehen Ihnen hier neue Varianten der hocheffizienten Übungen für 7 Minuten zur Verfügung, die speziell von Profis erstellt wurden.
Bereits nach 7 Tagen Training ist ein dauerhafter Effekt zu bemerken. Bereits nach weiteren 7 Tagen Training erkennen Sie Ihren Körper nicht wieder, der sich von überflüssigem Fett befreit, sich streckt, erstarkt und schlank und schön wird.
Sparen Sie Zeit und verschwenden Sie kein Geld für den Fitnesssaal und Übungsgeräte! Trainieren Sie mit unserer App 7 Minuten am Tag und erreichen Sie wunderbare Resultate!
Das bewährte System der Erfolgsmessung unterstützt Ihre Motivation und hilft Ihnen, nicht aufzugeben. Probieren Sie es aus! Sie werden es nicht bereuen! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisierte Nvidia-Treiber für OS X Mavericks und OS X Yosemite

Der Grafikprozessorhersteller Nvidia hat neue Treiber für den Mac veröffentlicht: für den aktuellen Build von OS X 10.9.5 (13F1808) und für den aktuellen Build von OS X 10.10.5 (14F1808).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rush Rally 2: Neues Rennspiel aus Indie-Entwicklung ist eine Empfehlung

Wir haben uns das neue Rush Rally 2 genauer angesehen und ausprobiert. So hat das Rennspiel abgeschnitten.

Rush Rally 2

Nach Rush Rally folgt jetzt Rush Rally 2 (App Store-Link). Neue Strecken, bessere Grafiken, Skill-Spiele und mehr. Der von Stephen Brown entwickelte Download ist 3,99 Euro teuer, für iPhone und iPad verfügbar, ab iOS 9.0 kompatibel und läuft mit 60 fps. Das beeindruckende ist: Es muss nicht immer ein großes Studio hinter einem guten Spiel stehen.

Auch wenn Rush Rally 2 sicherlich nicht die besten Grafiken hat, besticht das Rennspiel durch viele kleine Details, die das Spiel zu einer Empfehlung machen, wenn man das Genre mag. Ein Co-Pilot sagt die Kurven an, zudem gibt es ein Schadensmodell mit Reparaturen, Anpassung des Fahrverhaltens und mehr, um die schnellstmögliche Zeit rauszufahren. Ebenfalls toll: Es wird nicht nur auf Asphalt gefahren, sondern auch im Schnee, auf Schotter, im Sand oder im Regen.

72 Strecken bieten in Rush Rally 2 Abwechslung

Rush Rally 2 bietet insgesamt 72 Strecken in sieben Ländern. Unter anderem mit dabei ist die US-Strecke „Pikes Peak International Hill Climb“ mit einer Gesamtlänge von 12,42 Meilen (circa. 20 Kilometer). Gefahren wird in verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Spielmodi. Neben den aus dem Rallye-Sport bekannten Zeitrennen muss man auch zielgenau Turbo-Boosts aufsammeln oder gekonnt durch Tore fahren, um eine Wertungsprüfung erfolgreich zu meistern. Man ist übrigens nicht immer alleine auf der Strecke unterwegs: Im separaten Rallye-Cross-Bereich kann man sein Können gegen Computer-Gegner unter Beweis stellen.

Rush Rally 2 auto

Im Championship-Modus gilt es in mehreren Rennen in der Gesamtwertung nach ganz oben zu klettern, in kleinen Skill-Spielen müsst ihr zum Beispiel Raketen ausweichen und das Auto sicher ins Ziel bringen, auch ein seperates Zeitfahren ist verfügbar. Die Steuerung erfolgt über einfache Buttons auf dem Display, die auch anders angeordnet werden können. Ihr könnt Gas geben, lenken, bremsen und die Handbremse nutzen. Wer möchte kann eine Neigungssteuerung wählen oder Rush Rally 2 per MFi-zertifizierten Gamecontroller steuern.

Die Grafiken sind zwar kein Highlight, aber vollkommen ausreichend. Was hingegen nicht so gelungen ist, ist die deutsche Übersetzung. Hier haben sich viele Fehler eingeschlichen, bleibt lieber bei der englischen Sprache. Die vielen Strecken sorgen für Abwechslung, die Steuerung geht gut von der Hand und das Premium-Modell gefällt mir gut. Es gibt weder Werbung noch In-App-Käufe. Werft abschließend noch einen Blick in den Trailer.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Rush Rally 2: Neues Rennspiel aus Indie-Entwicklung ist eine Empfehlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Barrierefreiheit und Bedienungshilfen haben für Apple hohe Relevanz

Ipad Braille TastaturAm heutigen Donnerstag findet der fünfte Global Accessibility Awareness Day (GAAD) statt. Der Jahrestag macht Menschen mit Behinderung und deren Zugang zu digitalen Angeboten zum Thema. Apple engagiert sich aktiv in diesem Bereich, so bietet beispielsweise der Apple Store seit kurzem eine eigene Kategorie „Bedienungshilfen“ mit spezialisiertem Zubehör an. Darunter Skoog 2, ein tastbarer Würfel, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minecraft Pocket Edition: Das neue Update ist da

Anhänger von Minecraft Pocket Edition dürfen sich über ein frisches Update freuen.

Da wir wissen, dass viele von Euch regelmäßige Minecraft-Spieler sind, hier also ein schneller Hinweis: Seit heute früh stehen Euch 24 neue Biome-Siedlerskins zur Verfügung. Auch Netherstern und Pilzkuh könnt Ihr jetzt spielen. Zudem kümmert sich die Aktualisierung um Fehlerbehebungen.

Minecraft: Pocket Edition
(43)
6,99 € (universal, 29 MB)

Minecraft Update Ansicht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Explore Bible Devotional Verses Pro – Entdecken Bibel Andachts Verse Pro – Verwenden Sie es für 7 Minuten pro Tag endgültigen Frieden im Leben zu bekommen

„Explore Bibel Andachts Verse Pro“  ist eine App mit der Sammlung der besten Andachtsbibelverse. Verwenden Sie es für 7 Minuten pro Tag um endgültigen Frieden im Leben zu bekommen.

WP-Appbox: Explore Bible Devotional Verses Pro - Entdecken Bibel Andachts Verse Pro - Verwenden Sie es für 7 Minuten pro Tag endgültigen Frieden im Leben zu bekommen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Security White Paper: Apple überarbeitet Sicherheitsdokument

SecurityiOS Security White Paper. Das 63 Seiten starke Apple-Dokument trägt zwar einen sperrigen Namen, dieser sollte euch jedoch nicht von einem Blick in die Sicherheitsbeschreibungen des mobilen iOS-Betriebssystems abhalten. Frisch überarbeitet, steht das Sicherheitsdokument jetzt in seiner Ausgabe Mai 2016 zum Download bereit und widmet sich in acht umfangreichen Kapiteln allen Datenschutz- und Security-Aspekten, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Mai (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalApple TVum 14:16h

    „Warp Shift“ erscheint in einer Woche

    Deep Silfer Fishlaps neues Spiel Warp Shift wird am 26. Mai zum Preis von 2,99€ im AppStore erscheinen. Nähere Infos zum neuen Puzzlefolgen dann zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:15h

    Adventure Company: neues Spiel von Foursaken

    Das Party-Action-RPG Adventure Company, das nächste Spiel von Foursaken Media, wird am 16.Juni im AppStore erscheinen. Einen Vorgeschmack liefert dieser Trailer.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:20h

    „Never Alone: Ki Edition“ kommt im Juni für iOS

    Upper One Games wird sein 2014 für PC erschienenes, preisgekröntes Plattform-Adventure „Never Alone als Never Alone: Ki Edition am 23. Juni für iOS und Android veröffentlichen. Wir freuen uns drauf.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Mai (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Bundle zum Zusammenstellen

Bundlehunt

Das "Buy What You Want Spring Mac Bundle" verkauft zehn OS-X-Programme zum Paketpreis. Zur Auswahl stehen 38 Apps. Das Angebot reicht von NTFS-Treibern für den Mac über Foto-Tools bis hin zum Schreibprogramm Mellel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Wann fragt das iPhone nach dem Code?

Seit gut drei Jahren stattet Apple seine Smartphones mit einem Fingerabdruckleser aus, der die Anwender zum Verschlüsseln ihrer Smartphones bewegen soll und dabei gleichzeitig die Nutzerfreundlichkeit aufrecht erhält. Immer mal wieder fragt das Gerät dennoch nach dem hinterlegten Code – und wann das passiert, hat sich offenbar kürzlich geändert. „Code wird benötigt, um Touch ID (...). Weiterlesen!

The post Touch ID: Wann fragt das iPhone nach dem Code? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wasserdichter (!) MP3-Player 4GB inkl. In-Ear Kopfhörer

Gadget-Tipp: Wasserdichter (!) MP3-Player 4GB inkl. In-Ear Kopfhörer ab 12.43 € inkl. Versand (aus China)

Endlich mal ein MP3-Player, den man ungestraft mit an den Pool oder Strand (vielleicht auch in die Sauna?) nehmen kann.

Mein iPhone ist mir dafür immer zu schade...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Messenger Google Allo kommt mit Signal-Verschlüsselung von Moxie Marlinspike

Google Alo kommt mit Signal-Verschlüsselung von Moxie Marlinspike

Krypto-Ikone Moxie Marlinspike schickt sich an, den gesamten Messenger-Markt mit seiner Ende-zu-Ende-Verschlüsselung aufzurollen. Neben WhatsApp, Signal und Wire wird auch Googles neuer Messenger Allo darauf zurückgreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Australien: eBay eröffnet Kaufhaus in der Virtual-Reality

Australien: eBay eröffnet Geschäft für die Virtual-Reality

Gemeinsam mit einer großen Kaufhauskette hat eBay in Australien das erste Geschäft eröffnet, das man in einer virtuellen Umgebung erkunden kann. Die Käufer brauchen dazu lediglich eine VR-Halterung für Smartphone und können dann direkt loskaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Apple schränkt Sideloading von Apps ein

Apple schränkt mit neuen Zertifikaten das Sideloading von Apps stark ein.

Apps, die nicht aus dem App Store installiert wurden, sind ab sofort nämlich nur noch sieben Tage gültig. Bisher waren die Zertifikate, mit denen die Anwendungen signiert wurden, 90 Tage, also drei Monate, gültig.

Hacker Daten Sicherheit

Sideloading-Apps nur noch sieben Tage nutzbar

Wenn die Signatur dann ausgelaufen oder nicht vorhanden ist, lässt sich die entsprechende App nicht mehr öffnen. Wird eine Anwendung also außerhalb des Stores bezogen, kann sie nur noch eine Woche benutzt werden.

Das Sideloading war eine beliebte Quelle, um an Apps zu kommen, die Apple nicht in den Store lassen will – wie zum Beispiel Emulatoren, wie Heise berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.5.16

Bildung

WP-Appbox: MultiFlow: Times Tables Reimagined - Üben Sie Ihre Einmaleins. (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Blood Pressure Exam Review : 1600 Quiz & Study Notes (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Quick Web Page 2 (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Photosets - Burst Editor & 4:3HD Video Maker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LensLight Visual Effects (2,99 €*, App Store) →

WP-Appbox: Slow Shutter Video Camera (Night Capture) (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Dance Lab (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Wei Wu Wei Ching (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: DentiClean (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 05 19 um 13 38 01

Medizin

WP-Appbox: Apgar Score (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: iMusic - Premium Music Video youtube HD for Spotify Feed (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Dream-X (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Wi-Fi Notes (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Feed Pruner (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Story of a stray dog (A Touching Comic) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tarneeb-41 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crash the Comet (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Checkpoint Madness HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Thumbat HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cribbage Premium (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Kinderautowäsche - Mode Autowäsche / kosmetische Restauration Masters (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Memorcard - Playing card memory (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Kevin & Kell (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Vittighederne (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Minerals Amazing Puzzle (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hasskommentare: Stiftung Warentest nennt Bußgelder und rät zur Online-Anzeige

WarentestDie Stiftung Warentest hat sich in die öffentliche Debatte zum Umgang mit sogenannten Hasskommentaren in den hiesigen sozialen Netzwerken eingeschaltet. Stiftung Warentest | Hass­rede im Netz und ihre Konsequenzen In ihrer Rubrik „Internetrecht“ informieren die Verbraucher-Anwälte der Stiftung über aktuelle Bußgelder und rufen die Opfer von Internethass zum Aufgeben sogenannter Online-Anzeigen auf. Die Kontaktaufnahme mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID Regeln für Passcode-Abfrage verraten

Apple hat bestimmte Regeln aufgestellt, die festlegen, wann Touch ID funktioniert und wann der Passcode eingegeben werden muss. Diese Touch ID Regeln hat Apple nun im iOS Security Guide veröffentlicht. Einige sind selbsterklärend, während andere recht komplex sind. Der Grund für diese vielen Vorschriften für die Abfrage des Passcodes bei aktiviertem Touch ID dürfte die US-amerikanische Gesetzgebung sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

11 kostenlose Apps zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich

Am 10. Juni startet das größte Fußballereignis des Jahres. Nicht nur Fußball-Fans in Europa werden in Richtung Frankreich blicken, Fußballbegeisterte rund um den Globus werden das Spektakel verfolgen. Die deutsche Mannschaft steigt am 12.06. um 21:00 Uhr gegen die Ukraine in das Turnier ein.

Vor wenigen Tagen hat Bundestrainer Jogi Löw den vorläufigen Kader für die EM 2016 bekannt gegeben. Dieser wurde bereits hitzig diskutiert. Die deutsche Elf zählt wie immer zum engsten Favoritenkreis und wird auch dieses Mal alles geben, um den Pokal nach Hause zu holen.

dfb_app_icon

Mit dem iPhone, iPad und den passenden Apps seid ihr vor den heimischen TV-Geräten optimal für einen heißen Fußball-Sommer gerüstet. Wir haben euch „Elf Favoriten für Frankreich“ zusammengestellt, die ihr im App Store herunterladen konnt. Ihr könnt euch umfassend über die Fußball-EM 2016 informieren, Ergebnisse tippen, selbst gegen die besten Fußballer Europas antreten oder über Second Screen-Apps Parallelspiele verfolgen oder Spielszenen noch einmal aus verschiedenen Kameraperspektiven betrachten.

Besonders gut kommen die Apps sicherlich auf dem 9,7 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro zur Geltung. Das Retina Display sorgt dafür, dass ihr alle Spielszenen detailgenau mitverfolgen könnt und dank 4-Lautsprecher-Audiosystem glaut ihr, mittendrin zu sein. Den iPad-Sound hat Apple bei den neuen Modellen echt gut verbessert.

App-Tipps für die Fußball-EM 2016

ZDF-App

Zugang zur kompletten Mediathek des ZDF und Second Screen-Angebote zu verschiedenen Sendungen.

SPORTSCHAU

Mit der App von sportschau.de sind Sie jederzeit aktuell informiert. Neben Nachrichten, Live-Tickern, Ergebnissen und Tabellen zählen auch multimediale Elemente zum Angebot.

UEFA EURO 2016 Official App (UEFA)

Deine Quelle für alles, was Du über die Teams, Spieler, Begegnungen, Tabellenstände und vieles mehr zur UEFA EURO 2016 in Frankreich wissen musst.

DFB

dfb_app

Ob aktuelle News, Liveticker oder Videobereich – mit der DFB-App bist Du in Text, Bild und Video immer auf dem neusten Stand.

Kicktipp

Dein Tippspiel für unterwegs.

Tippspiel für Freunde

Tippe zusammen mit deinen Freunden und Kollegen auf die gesamte Saison der 1. Fußball Bundesliga, Champions League und EM2016.

bwin Sports – Fußball Wetten und Livescore

Ausführliche Fußballstatistiken, um Wetten noch schneller zu finden und auszuwählen.

Dream League Soccer 2016

Kaufe echte FIFPro lizenzierte Superstars ein, baue dein eigenes Stadion und erklimme die Weltspitze bis hin zum Legendenstatus bei Dream League Online.

FIFA 16 Ultimate Team

fifa16_ultimate

Feiere in FIFA 16 Ultimate Team jeden tollen Angriff, jedes aufregende Tor und jeden überragenden Sieg wie noch nie und genieße Grafik auf Konsolenniveau..

Goal One – Der Fussball Manager – unterstützt durch den DFB

Der Fussballmanager für echte Fussballfans, unterstützt durch den DFB.

Panini Collectors

Verwalte Deine Album-Checkliste lustiger und einfacher – ganz ohne Stift und Papier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri am Mac: Screenshots sollen frühe Icons zeigen

Siri

Neben einem Menüleisten-Icon ist einem Bericht zufolge auch die Unterbringung des Sprachassistenzsystems im OS-X-Dock geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Angeblich echte 3D-Renderings geleakt

iphone-7-leak_3Anscheinend sind neue Renderbilder des iPhone 7 aufgetaucht und sie sollen auch das echte Device zeigen. Vom Klinkenanschluss sieht man allerdings nichts mehr.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Sicherheit von Touch-ID

Apple hat eine neue Regel für die Eingabe des Passcodes bei Nutzung des Fingerabdruckscanners Touch-ID eingeführt. Seit kurzem muss der Passcode eingegeben werden, wenn ein iPhone oder iPad innerhalb der letzten sechs Tage nicht per Ziffernkombination entsperrt wurde und gleichzeitig innerhalb der vergangenen acht Stunden kein Login per Touch-ID erfolgt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oddhop: Neues Puzzle-Spiel mit mehr als 100 Leveln & ohne In-App-Käufe

Für einen netten Zeitvertreib bin ich immer zu haben. Ob das neue Oddhop diese Ansprüche erfüllen kann, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Oddhop_iOS3 Oddhop_iOS1 Oddhop_Android3 Oddhop_Android1

Ich bin immer wieder gespannt, welche neuen Puzzle-Spiele es Woche für Woche in den App Store schaffen und ob darunter echte Perlen zu finden sind. Auf den ersten Blick hat Oddhop (App Store-Link) einen guten Eindruck gemacht: Es wird für nur 99 Cent verkauft, zudem verzichtet die Universal-App auf In-App-Käufe jeglicher Art und sieht auf den Screenshots nett aus.

Auch das Spielprinzip ist leicht verständlich und wird in einem englischen Tutorial interaktiv erklärt. Auf Sechsecken muss man mit kleinen Monstern so übereinander springen, dass am Ende nur noch ein Muster übrig bleibt. Nach und nach gibt es dabei immer neue Elemente, beispielsweise Teleporter oder Monster, die zwei Mal übersprungen werden müssen, damit sie verschwinden.

Oddhop bietet mehr als 100 Puzzles

Oddhop bietet über 100 Level und durchaus auch einen gewissen Wiederspielwert: Ist man in einem Level schneller unterwegs und macht weniger Fehler, erzielt man einen besseren Highscore, um den vorherigen im besten Fall übertreffen zu können.

Die Steuerung von Oddhop ist ebenfalls sehr einfach: Man tippt einfach ein Monster an und sieht dann, auf welche Felder es springen kann. Das gewünschte Feld wird einfach angetippt und schon springt das Monster dorthin. Ich würde mir für Oddhop aber noch eine andere Steuerung wünschen: Mit dem Finger über den Bildschirm in die gewünschte Richtung wischen. Das wäre für mich wohl etwas intuitiver als zwei einzelne Fingertipps.

Auch deshalb ist Oddhop für mich am Ende kein großer Hit, aber auf jeden Fall ein Tipp für Fans des Genres. Die Neuerscheinung spielt sicherlich im oberen Mittelfeld mit und macht insbesondere in Sachen Bezahlmodell vieles richtig. Ob euch Oddhop auch optisch gefällt, könnt ihr hoffentlich nach einem Blick auf den folgenden Trailer einschätzen.

Der Artikel Oddhop: Neues Puzzle-Spiel mit mehr als 100 Leveln & ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Code wird jetzt auch offiziell öfter benötigt

Seit dem iPhone 5s und dem iPad Air 2 ist Touch ID in den entsprechenden Geräten enthalten und soll Nutzer dazu animieren, ihr iOS-Device per Code zu sperren, um es dann bequem mit dem Fingerabdruck entsperren zu können. Seit iOS 9 muss man den Code wieder öfter eingeben – und das ist auch so gewollt.

Neue Regeln für Touch ID

Laut der Kollegen von Mac World hat Apple neue Spielregeln eingeführt, wann ein iPhone oder iPad seinen Code benötigt. Nach einem Neustart, beispielsweise nach einem iOS-Update, wurde schon immer der Code benötigt, der Fingerabdruck war nicht genug. Aber „in den letzten Wochen“ scheint es eine Verhaltensänderung gegeben zu haben; das Gerät verlangt nun auch „zwischendurch“ mal nach dem Code.

Gegenwärtig sieht der Algorithmus folgendes vor: Wurde ein Gerät vor 6 Tagen oder länger zuletzt mit dem Code entsperrt (statt dem Fingerabdruck), fragt es nach dem Code. Das gleiche passiert, wenn das Gerät zuletzt vor mehr als 8 Stunden mit Touch ID entsperrt wurde.

Ein Apple-Sprecher sagte gegenüber Mac World, dass dieses Verhalten schon seit iOS 9 Bestand hat. Dagegen spricht aber die Dokumentation, die Apple veröffentlicht hat. Sie wurde zuletzt am 12. Mai 2016 geändert und beschreibt nun die neuen Regeln, wann der Code notwendig wird.

Vorher ging Apple eher Kompromisse zugunsten der Bequemlichkeit ein. Während sich die Code-Eingabe bei Neustart, Sperrung durch Find My iPhone, fünf fehlgeschlagene Touch-ID-Versuche und Hinzufügen eines neuen Fingers nicht geändert hat, gab es früher die Maßgabe, nach 48 Stunden ohne Entsperrung nach dem Code zu fragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Kino: YouTube-Videos via AirPlay vom Mac auf Apple TV streamen

Viele YouTube-Videos werden mittlerweile auf dem iPhone, iPad und natürlich dem Mac angesehen. Dieser Umstand ist etwas merkwürdig, da der heimische Fernseher doch eigentlich besser für das Ansehen von Videos, Filmen und dergleichen geeignet ist. Einer der Gründe hierfür ist die weniger intuitive Bedienung über den TV oder Set-Top-Boxen. Gut, dass es da AirPlay gibt, das im heimischen Netzwerk seit einiger Zeit auch vom Mac aus YouTube Videos auf Apple TV streamt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zelebriert den «Accessibility Awareness Day»

Heute Donnerstag wird weltweit der «Accessibility Awareness Day» begangen. Diesen Tag nimmt auch Apple zum Anlass, auf die eigenen Barrierefreiheits-Bemühungen aufmerksam zu machen.

Das Unternehmen hat in den vier Plattformen iOS, OS X, watchOS und tvOS verschiedene Bedienungshilfen integriert — allen voran in das Mac-Betriebssystem und in das System der iPhone und iPad. Dazu gehören Bedienungshilfen vor allem für die Unterstützung bei visueller und motorischer, aber auch bei anderer körperlicher Beeinträchtigungen. Auch Hilfe bei Lese- und Schreib-Schwäche sind in den Systemen enthalten. Allen voran sei an dieser Stelle die Bedienungshilfe-Technologie «VoiceOver» genannt.

Zusätzlich lässt sich über Zusatzgeräte wie Braille- oder fortgeschrittene Bedien-Geräte wie sogenannte «Switches» die Bedienung der Apple-Geräte auch für Personen ermöglichen, die starke Sehschwäche oder motorische Beeinträchtigungen haben. Die angesprochenen Switches beispielsweise erlauben auch Personen die Bedienung der Macs und iOS-Geräte, welche eingeschränkte physische und motorische Fähigkeiten haben, bis hin zu Personen, die beispielsweise ihre Arme gar nicht bewegen können.

«Humanware Brilliant» – Braille-Anzeige für iPhone und iPad

Spezielle Accessibility-Geräte sind ab sofort auch in den Apple Retail Stores verfügbar, eine grössere Auswahl bietet zudem der Apple Online Store. Als Beispiel nennt Apple in einer Pressemitteilung den «Skoog 2», ein «leicht zugänglicher, tastbarer Würfel», der eine Schnittstelle zu den Musik-Apps auf dem iPhone oder iPad bereitstellt. Die abgespielte Musik kann über diesen Würfel «mitgespielt» werden. Über diesen Würfel soll nicht nur Musik genossen, sondern auch komponiert und das Spielen von Instrumenten erlernt werden können.

Der «Accessibility Awareness Day» ist auch Thema in den verschiedenen Apple Retail Stores rund um den Globus. Der Mac-Hersteller bietet heute und künftig regelmässig Workshops zum Thema Bedienungshilfen an.

Im «Freie Strasse»-Store in Basel wurden heute Morgen und Mittag bereits zwei Workshops zum Thema «Unterstützung des Sehens» beim Mac und beim iPhone und iPad durchgeführt. Ein dritter Workshop zum gleichen Thema bei der Apple Watch findet heute Abend um 18:30 Uhr statt. In diesem kostenlosen Workshop wird aufgezeigt, wie die Apple Watch blinden oder sehbehinderten Menschen ein «einzigartiges Erlebnis» bieten kann.

Im Store im Glattzentrum wurde heute Mittag ebenfalls ein Bedienungshilfen-Workshop durchgeführt.

An der Zürcher Bahnhofstrasse gibt es im Apple Store um 13:30 Uhr den Workshop «Unterstützung der Physis und Motorik beim iPad und iPhone» und um 16:30 Uhr einen Workshop zum Thema «Unterstützung des Sehens beim iPad und iPhone».

Ab sofort werden diese Workshops regelmässig in den Schweizer Apple Stores durchgeführt. Wann genau kündigt Apple jeweils etwa drei Wochen im Voraus auf den Webseiten der Retail-Stores an.

Auch im iOS App Store ist der «Accessibility Awareness Day» ein Thema. In einer Rubrik wurden von Apple verschiedene interessante Apps zusammengetragen zu den Themen «Sehen, Hören, Sprache, Lernen, Lese/Schreibhilfen und ‹accessible home› mit Siri».

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 20/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Désiré ist ein Point-and-Click-Abenteuer der besonderen Art. Die Hauptfigur ist von Geburt an farbenblind – und Ihr erlebt in Schwarzweiß seine Lebensgeschichte (Désiré ist ein Junge, auch wenn es nach Mädchen klingt) mit.

Désiré Désiré
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 476 MB)

desire_1_1

Der dieswöchige Puzzle-Hit. Als kleiner Roboter bahnt Ihr Euch in Mekorama den Weg durch komplexe 3D-Welten bis nach ganz oben. Ein Levelbuilder, dessen Ergebnisse per QR-Code an andere Spieler verteilt werden, ermöglicht endlos verschiedene Rätsel.

Mekorama Mekorama
(23)
Gratis (universal, 6.9 MB)

In Rush Rally 2 fahrt Ihr in hochauflösender, 60fps-Grafik auf 72 Rally-Strecke spektakuläre Rennen. Komplett mit Online-Modus und abwechslungsreichen Minispielen. Auch für Apple TV erhältlich.

Rush Rally 2 Rush Rally 2
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 59 MB)

DotEmu bringt mit Titan Quest antikes Hack’n’Slash wieder nach vorn. Kämpft im Port des erstmals 2006 erschienenen Game mit und gegen 80 mythologische Wesen auf riesigen Schlachtfeldern.

Titan Quest Titan Quest
(32)
6,99 € (universal, 1260 MB)

Ohne jegliche Vorankündigung ist GodFinger 2, die Fortsetzung des beliebten iOS-Klassikers, erschienen. Neue Spieloptionen sowie 3D Touch erweitern das Gameplay und das integrierte Gottheit-Gefühl.

GodFinger 2 GodFinger 2
(6)
Gratis (universal, 86 MB)

Auch Mr. Crab, die personalisierbare, kletternde Krabbe ist wieder da. In Runde zwei des witzigen Spiels versucht Ihr gemeinsam mit seinen Freunden einige verlorengegangene Babykrabben zu retten.

Mr. Crab 2 Mr. Crab 2
(4)
Gratis (universal, 90 MB)

In 75 Räumen sucht Ihr in Quest for King’s Underpants als Scherge in Dungeons die Unterwäsche des König. Skurriler geht Retro kaum.

Quest for King Quest for King's underpants
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 12 MB)

Galaxy Dwellers ist eine farbenfrohe Mischung aus Echtzeitstrategie und Tower Defense mit über 100 Leveln und so vielen verschiedenen Charakteren und Waffen, dass sie kaum zu zählen sind.

Galaxy Dwellers Galaxy Dwellers
(2)
3,99 € (universal, 207 MB)

Das diesjährige Stickman Soccer ist da: Spielt mit verbesserten Gameplay und optimierter Grafik die neueste Version eines der beliebtesten Arcade-Sportspiele der Welt.

Stickman Soccer 2016 Stickman Soccer 2016
(1)
3,99 € (universal, 87 MB)

NovaWing ist ein neuer Space-Shooter, den es zu entdecken lohnt. 35 Weltraum-Sektoren gilt es durch das Abschießen von gegnerischen Wellen zu erobern.

NovaWing NovaWing
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 66 MB)

Im Sequel des trashigen Vintage-Abenteuers Mazes of Karradesh durchquert Ihr 20 ziemlich gruselige Level, um mit Eurem aufzubauenden Charakter Dämonen zu bekämpfen, die erneut die Stadt bedrohen.

Mazes of Karradash 2 Mazes of Karradash 2
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 62 MB)

Auf einem Feld aus Sechsecken müssen im 3D-Puzzle Oddhop kleine Waldmonster eliminiert werden, bis nur noch eins übrigbleibt.

Oddhop Oddhop
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 55 MB)

Inm neuen Top-Down-Denkspiel Imbroglio ändern sich die labyrinthischen Levelwelten während des Spiels. Ziel ist es, sie mit Eurem Helden schadlos zu überstehen – und am besten auch noch Gems einzusammeln.

Imbroglio Imbroglio
(3)
3,99 € (universal, 28 MB)

Roll Turtle ist ein Platformer, der auch für Kinder geeignet ist. Als kleine Schildkröte hüpft Ihr mit einfachem Tap-Gameplay durch über 100 Level.

Roll Turtle Roll Turtle
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 67 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rush Rally 2: tolles Rally-Rennspiel ist neu in den AppStore gerast

Rush Rally 2 (AppStore) von Brownmonster ist ein heute neu in den AppStore gerastes Rally-Rennspiel für iOS. Der Download der Universal-App kostet 3,99€ und funktioniert auch auf dem Apple TV der 4. Generation.

Mit klassischen Rally-Autos in verschiedenen Klassen heizt ihr durch insgesamt 7 Rallys in ebenso vielen Ländern, bei denen insgesamt 72 unterschiedliche Etappenabschnitte möglichst schnell gemeistert werden müssen. Denn wie bei einer echten Rally seid ihr auch in Rush Rally 2 (AppStore) alleine auf der Piste und mit den KI-Gegnern im Wettkampf um die besten Etappen- und Gesamtzeit.
Rush Rally 2 iOS
Neben dem Championship-Modus bietet Rush Rally 2 (AppStore) auch einen Time-Trial-Modus und einige Mini-Spiele, in denen ihr zum Beispiel Raketen ausweichen oder einen Anhänger voller Fußbälle sicher ins Ziel bringen müsst. Außerdem bietet das Spiel einen Rallycross-Modus, in dem ihr Blech an Blech mit anderen Kontrahenten im direkten Duell auf der Piste unterwegs seid und ihr könnt euch auch mit den Geistern eurer Freunde und der besten Fahrer der Welt messen.

Rush Rally 2: eines der besten Rally-Spiele für iOS

Rush Rally 2 (AppStore) bietet also schon einmal einen großen Umfang. Aber auch bei der sonstigen Ausstattung kann sich das neue Rally-Rennspiel für iOS sehen lassen. Mit an Bord sind unter anderem Assistenzsysteme für den leichteren Einstieg, verschiedene Wetterbedinungen, Tag- und Nacht-Wechsel, ein Schadenmodell sowie Tuning-Möglichkeiten für euer Auto, zerstörbare Umgebungen und die obligatorischen Anweisungen eures virtuellen Beifahrers, der euch den Streckenverlauf ansagt. Der Schwierigkeitsgrad ist Rally-typisch nicht ohne, auch dank der recht realistischen Fahrphysik. Die Steuerung erfolgt über virtelle Buttons, auch eine deutsche Lokalisierung ist in den Optionen einstellbar.
Rush Rally 2 iOS
Rally-Rennspiele gibt es nicht wirklich viele im AppStore, gute noch weniger. Mit Rush Rally 2 (AppStore) gibt es nun einen weiteren Titel im AppStore, der Rally-Fans begeistern dürfte. Solide Fahrphysik, ein großer Umfang und eine gute Grafik machen diese 3,99€ teure Universal-App zu einem der besten Rally-Rennspiele für iOS.

Der Beitrag Rush Rally 2: tolles Rally-Rennspiel ist neu in den AppStore gerast erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

fast.com: Einfacher Online-Speedtest von Netflix

Fast ComVor allem in den USA hat der Streaming-Anbieter Netflix mit erheblichen Benachteiligungen durch die dortigen Internet-Service-Provider zu kämpfen. In Übersee passen die Netzbetreiber ihre QoS-Richtlinien an und de-priorisieren Teile des Netflix-Traffics um den Druck auf den Dienste-Anbieter zu verschärfen, zusätzliche Zahlungen an die Provider zu leisten. Jetzt will Netflix für mehr Transparenz sorgen und bietet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkedIn-Passwort-Leck hat desaströse Ausmaße

LinkedIn - Lupe

Beim Passwort-Diebstahl gab LinkedIn bereits 2012 eine erbärmliche Figur ab. Jetzt stellt sich auch noch heraus, dass nicht nur die damals veröffentlichten 6 Millionen Passwörter geklaut wurden, sondern über 100 Millionen im Untergrund gehandelt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Exzessive Smartphonenutzung führt zu ADHS-Symptomatik

iPhone SE Thumb

Übermäßige Smartphonenutzung kann das Verhalten beeinflussen. Die Symptome ähneln der Aufmerksamkeitsstörung ADHS, der Hintergrund ist aber ein anderer.

Menschen schauen in den USA täglich im Schnitt 80 mal auf ihr Smartphone, in Deutschland immerhin noch 65 mal. Wenig überraschend löst die permanente Konnektivität bei manchen Nutzern Verhaltensänderungen aus. Dies belegte jüngst eine transkontinentale Studie der University of Virginia und der University of British Columbia mit 221 Teilnehmern.
Die Teilnehmer mussten hierbei eine Woche lang jede eingehende Nachricht umgehend lesen und ihr Smartphone durchgehend am Mann haben. Eine Kontrollwoche verlief dann in Smartphone-Abstinenz. Es zeigte sich, dass die Probanden am Ende der Smartphonewoche rastlos, unruhig und unkonzentrierter waren, Symptome, die mit ADHS vergleichbar sind. Diese Effekte werden jedoch durch das Smartphone ausgelöst, sind reversibel und verschwinden bei verringertem Konsum wieder. Ein ursächlicher Zusammenhang zu der Aufmerksamkeitsstörung gibt es nicht.

The post Studie: Exzessive Smartphonenutzung führt zu ADHS-Symptomatik appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fingerabdruckscanner: iOS verschärft Passwort-Abfrage

Touch ID

iPhone und iPad verlangen unter bestimmten Voraussetzungen schon nach acht Stunden die Eingabe des Passwortes, der Fingerabdruck allein reicht nicht mehr. Das FBI hatte jüngst eine Frau gezwungen, ihr iPhone per Touch ID zu entsperren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SiriMote: So steuert ihr den Mac aus der Ferne

Dank der App SiriMote kann die Apple TV 4-Fernbedienung Siri Remote auch zur Fernsteuerung des Macs verwendet werden. Der Mac lässt sich damit zwar nicht komplett vom Sofa aus bedienen, für die Fernbedienung von iTunes, einem anderen Media-Player oder Keynote eignet sich die App aber hervorragend. SirMote gibt es bereits seit einigen Monaten, nun haben die Entwickler die App aber endlich auch mit einer deutschen Benutzeroberfläche versehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla holt sich Milliarden für Model 3-Produktion

photo2-800x531

Tesla ist offenbar wirklich gewillt, die Deadline für die Produktion des neuen Model 3 zu halten. Wie nun bekannt geworden ist, hat das Unternehmen Aktien im Wert von 1,4 Milliarden US-Dollar veräußert, um an neues und frisches Geld für den Aufbau der Produktion zu kommen. Elon Musk hat versprochen, dass die neuen Fahrzeuge pünktlich oder sogar vielleicht etwas früher an die Kunden ausgeliefert werden als dies allgemein erwartet wird und dafür benötigt man ordentlich Geld.

Tesla will die Produktion sofort steigern
Eigentlich ging Elon Musk davon aus, dass die Produktionskapazität seiner Werke langsam ansteigen und im Jahr 2020 bei gut 500.000 Fahrzeugen im Jahr liegen wird. Nun sind aber alleine schon im Jahr 2016 500.000 Vorbestellungen eingetroffen, die nicht einmal das Model X und Model S-Reihe inkludieren. Somit muss das Unternehmen das Ziel von 2020 auf 2018 verlagern und das kostet ordentlich Geld. Dieses Geld hat sich Tesla nun über den Aktienverkauf geholt und will sofort die nötigen Schritte in die Wege leiten.

Wird es sich ausgehen?
Hier scheiden sich die Geister: Viele gehen davon aus, dass Elon Musk mit Tesla nur eine Chance hat, um auf dem Automarkt Fuß zu fassen. Sollte diese Chance nicht genutzt werden, kann das Thema Elektroauto sehr schnell nach hinten losgehen. Aus diesem Grund wird man sich bei Tesla sehr bemühen, um alle Termine fristgerecht zu halten und deswegen gehen die meisten Experten davon aus, dass Tesla es schaffen wird bzw. muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zurückgespult: Highlights der Google I/O in Videos

Wer gestern Abend die Google I/O, das größte Event des Jahres für den Tech-Giganten, verpasst hat und in der Mittagspause ein paar Minuten Zeit findet, kann mit uns noch einmal in den Rückspiegel schauen.

Über den intelligenten Heimassistenten Google Home sowie die beiden Apps Allo und Duo haben wir euch ja bereits informiert. Danach thematisierte das Unternehmen aber noch einige andere Punkte: Android N, dessen Namen durch die Nutzer noch beschlossen werden muss, Android Wear 2.0 und Einiges aus dem VR-Bereich sind hier besonders interessant.

Wir wollen aber die Bilder sprechen lassen, viel Spaß beim Durchstöbern.

Google I/O in 10 Minuten.

Die ganze Keynote in voller Länge.

Google Home: Der Heimassistent.

Messenger Allo im Video.

Android Wear 2.0 Hands-On.

Android N.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Touch ID Regel: Darum müsst ihr nach dem Aufwachen den Passcode eingeben

Mit dem iPhone 5S hat Apple seinen Fingerabdrucksensor Touch ID eingeführt. Dieser bietet eine komfortable Möglichkeit, iPhone und iPad zu entsperren und Einkaufe zu tätigen. Rund um Touch ID hat Apple verschiedene Regeln hinterlegt. So muss ein Anwendern zwingend nach dem Neustart oder wenn ihr das Gerät 48 Stunden lang nicht entsperrt habt, den Passcode eingeben.

iPhone-Passcode-250x317

Apple führt neue Touch ID Regel ein

Den Kollegen der Macworld ist in den letzten Wochen aufgefallen, dass Apple eine neue Touch ID Regel eingeführt hat. Die neue Regel besagt, dass der vier- bzw. sechsstellige Passcode eingegeben werden muss, wenn zwei Bedingungen eintreten.

Wenn ihr euer iPhone oder iPad in den letzten sechs Tagen nicht mit dem Passcode entsperrt habt und wenn ihr das iOS-Gerät innerhalb der letzten acht Stunden nicht mit Touch ID entsperrt habt, wird zwingend die Eingabe des Passcodes erforderlich.

Users (including this reporter) began noticing this change in the last several weeks, even though an Apple spokesperson says it was added in the first release of iOS 9. However, a bullet point describing this restriction only appeared in the iOS Security Guide on May 12, 2016, according to the guide’s internal PDF timestamp. Apple declined to explain the rationale for this restriction.

Solltet ihr beispielsweise euer iPhone eine Woche lang nicht mit dem Passcode entsperrt haben und legt ihr euch abends zum Schlafen hin, kann es am nächsten Morgen sein, wenn ihr länger als acht Stunden geschlafen habt, dass der Passcode erforderlich wird. Warum Apple genau dieses Sicherheitsfeature rund um Touch ID eingeführt hat, ist derzeit unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für Sehen, Hören, Sprache, Lernen, Lese/Schreibhilfen

Anlässlich des “Accessibility Awareness Day” bietet Apple ab heute Workshops zu den iPhone und iPad Bedienungshilfen an. Wir haben berichtet. Im Apple Online Store gibt es neu Zubehör der Kategorie Bedienungshilfen. Mit den Geräten können Menschen mit körperlichen und motorischen Schwierigkeiten iOS / OS X nutzen und erhalten Unterstützung beim Lesen und Schreiben. Eine grosse Anzahl an Apps unterstützen dabei. Apple bietet im AppStore eine grosse Liste an Apps für die Bereiche Sehen, Hören, Lernen, Lese/Schreibhilfen und „Accessible Home with Siri“ an. Zum Beispiel TapTapSee. Die App kann Fotos vorlesen; fotografiere einen Gegenstand, die App sagt dir was es ist und liest Texte darauf vor. Dafür muss VoiceOver aktiviert sein. TapTapSee - Blind & Visually Impaired Camera (AppStore Link) TapTapSee - Blind & Visually Impaired Camera
Hersteller: CamFind Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis App herunterladen
LookTel ist ein „Geldleser“. Die App erkennt Geldscheine und kann deren Wert vorlesen. Es werden nicht alle Währungen unterstützt, bitte dazu die Beschreibung der App beachten. LookTel Geldleser (AppStore Link) LookTel Geldleser
Hersteller: IPPLEX Holdings Corporation
Freigabe: 4+
Preis: CHF 10.00 App herunterladen
TruLink ist eine App für Hörgeräte des Herstellers Starkey. Mit der App kannst du dein Hörgerät direkt mit dem iPhone oder iPad verbinden und so Telefongespräche über das Hörgerät tätigen oder auch Musik hören. TruLink Hearing Control (AppStore Link) TruLink Hearing Control
Hersteller: Starkey Laboratories, Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis App herunterladen
Original article: Apps für Sehen, Hören, Sprache, Lernen, Lese/Schreibhilfen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprachassistent: Spendiert Siri endlich eine Persönlichkeit!

Sprachassistent: Spendiert Siri endlich eine Persönlichkeit! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Gestern hielt Apple Konkurrent Google seine Developer-Konferenz ab und stellte auf der Veranstaltung die Google-Neuheiten vor, mit denen in den kommenden Monaten zu rechnen ist. Und wie es scheint, ist...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Sprachassistent: Spendiert Siri endlich eine Persönlichkeit! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EM 2016: Fußballeuropameisterschaft live auf iPhone und iPad verfolgen

em2016Wir waren Papst, wir sind Weltmeister und vielleicht werden wir sogar Euromeister – letzteres muss sich noch entscheiden. Wer das Ganze auf seinem Smartphone verfolgen will, kann das jedenfalls tun, denn mit der EM 2016 App Live TV werden (fast) alle Spiele übertragen. Und ihr verpasst kein Tor mehr.

Es gibt für fast alles eine App, auch für den Fußball. Am 10. Juni ist Anpfiff und am 12. Juni spielt Deutschland erstmals. Wer das nicht verpassen will, kann sich dafür jetzt schon die passende App auf sein iPhone oder iPad laden. Mit EM 2016 App Live TV könnt ihr bis auf wenige Ausnahmen (3. Gruppenspieltag parallel auf Sat.1) alle Spiele kostenlos in der App sehen. Außerdem bietet sie für alle Spiele Informationen wie aufgestellte Spieler, Ergebnisse und Push-Benachrichtigungen bei Toren.

Auch für die Apple Watch

Wer eine Apple Watch besitzt, muss für wichtige Informationen wie Spieltermine nicht einmal das Smartphone aus der Tasche holen. Denn die App kommt zusätzlich mit einer Version für watchOS, bei der die Spiele für den nächsten Tag angezeigt werden. Auch Live-Spielstände werden auf der Smartwatch angezeigt.

em2016-1

Ein Muss für Fans

Selbst wenn man die Spiele nicht sehen kann, ob im Fernsehen oder in der App, bietet sie einen Mehrwert. Denn neben den Push-Nachrichten bei wichtigen Entscheidungen (wie rote Karten oder Toren) gibt es auch Live-Ticker und im Anschluss Spielberichte der einzelnen Begegnungen.

99 Cent für Deaktivierung der Werbung

Wer sich komplett auf die Spiele oder deren Ergebnisse konzentrieren will, kann für 99 Cent die App werbefrei schalten – normalerweise ist die sonst kostenlose App durch Anzeigen finanziert. Als kleiner Bonus kann die Werbefreiheit mit einem einmaligen Kauf auch in den anderen Apps von Couchfunk bzw. TV.de nutzen.

em2016-2

EM 2016 App Live TV ist kostenlos im App Store erhältlich. Die App enthält auch eine Version für die Apple Watch und wurde so angepasst, dass sie auch auf dem iPad optimal funktioniert. Der Download ist knapp 80 MB groß. Ihr benötigt mindestens iOS 8.0 oder neuer auf eurem iPhone, iPod touch oder iPad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Google gegen alle – und alle Augen auf Apple

Die I/O Keynote haben wir hier zusammengefasst. Google gegen alle – iTopnews-Chefredakteur Michael kommentiert.

I/O steht für Input und Output. Der gestrige Abend in Mountain View zeigte: Pünktlich zur 10. I/O der Google-Geschichte ist das Unternehmen wieder in – obwohl viele die Firma nach der gähnend langweiligen I/O 2015 schon für out und kaum mehr innovativ gehalten hatten.

Zwei Stunden kurzweiliges Infotainment mit Open-Air-Konzert-Atmosphäre und spannenden Neuheiten. Das war einerseits lässig, andererseits aber ein extrem fokussiertes Event.

Google Apple andere Firmen

Google gegen alle – mit der Apple-Taktik

Google gegen alle – das hätte das offizielle Motto der diesjährigen I/O sein können. Google gegen WhatsApp: mit dem neuen Messenger Allo. Google gegen Amazon, Siri und Sonos: mit dem smarten Sprach-Heimassistenten Home, der (auch, aber eben nicht nur) Multiroom-Musik abspielt. Google gegen FaceTime – mit der Videochat-App Duo. Google gegen Oculus und Facebook – mit der offenen VR-Plattform Daydream.

Und Google mit der Apple-Taktik: Die Google-Manager haben zwar keine wirklichen neuen Produkte präsentiert. Aber sie haben genau hingeschaut und bereits vorhandene Technik clever verfeinert.

Spannend zu sehen, was iOS 10 im Gegenzug bringt

Bemerkenswert: Android-Wear läuft jetzt autonom, ohne Smartphone. Das wünschen wir uns auch für die Apple Watch. Daydream hat das Potential, Virtual Reality zum Durchbruch zu verhelfen. Hier erwarten wir von Apple in Kürze auch Innovationen. Und mit „Instant Apps“ muss eine App bis hinunter zu Android 4.3 Jelly Bean nicht mal installiert sein, Nutzer können trotzdem über einen Link direkt an die passende Stelle in der App springen. Spannend zu sehen, was uns im Gegenzug in iOS 10 erwarten wird.

Alle zwei Jahre ein neues iPhone-Design? Dafür sind demnächst vielleicht nicht mehr alle bereit, 800 bis 1000 Euro zu bezahlen. Für Innovationen aber schon. Apple kann jetzt zeigen, dass es weiterhin das kreativste Unternehmen der Welt ist.

Google hat eine Zukunftsvision

Google hat bereits eine Zukunftsvision. Doch die fokussiert sich – abgesehen von Home, das wie eine Vase aussieht – auf Software, Deep Learning und vor allem aufs Datensammeln.

Bei aller Euphorie über die gestrige I/O, durch die Blume(-Vase) Home verrät uns Google seine eigentlichen Absichten: Man wird uns in Zukunft noch mehr ausspionieren. Die Zukunft, die uns Google anpreist: Haben wir sie je gewollt? Brauchen wir sie wirklich? Gab es vorher nicht auch ein Leben ohne die Datenkrake?

Und jetzt Apple!?

„Unser Business“, hat Tim Cook immer wieder betont, „sind nicht die Daten“. Das sei der Ansatz von Google. Apple will lieber bei der Hardware liefern. Die nächste Keynote, zum Auftakt der WWDC am 13. Juni, und das Herbst-Event im September werden zeigen, wie Apples Zukunftsvision aussieht. Google hat – auf seiner Daten-Spielwiese – geliefert. Und jetzt: All eyes on Apple. Und ich bin zuversichtlich: Apple wird auch diesmal nicht enttäuschen.

Wie seht Ihr die Google-Neuvorstellungen? Was hat Euch beeindruckt, was nicht? Und was erwartet Ihr jetzt von Apple? Bzw.: Was traut Ihr Apple zu?

Foto: 123rf.com/profile_bloomua

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampagne: Smartphone-Hersteller sollen Radio-Tuner aktivieren

Viele Smartphones sind mit einem (analogen) Radio-Tuner ausgestattet, doch nur in ganz wenigen Fällen lässt sich dieser auch nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Game of Thrones, Garageband und die China-Instrumente

GarageWenn ihr Lust darauf haben solltet, die neuen chinesischen Instrumente auszuprobieren, die Apple seiner Garageband-Applikation zum Musizieren mit der letzten Aktualisierung mit auf den Weg gegeben hat, dann springt einfach mal in die Einstellungen der App. Im Bereich „Song“ bietet euch Version 2.1.1 der Garageband-Applikation hier im Menü „Erweitert“ die Option „Chinesische Instrumente“ an und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom meldet „sporadische“ Probleme im Mobilfunknetz

An diesem Vormittag kann es bei der Einwahl in das D1-Mobilfunknetz zu Problemen kommen, das bestätigte die Deutsche Telekom soeben auf Twitter.

Aktuell ist die Einwahl ins Mobilfunknetz sporadisch nicht möglich.Neustart kann helfen. Wir sind dran.

telekom-stoerung

Einhergehend damit habt auch ihr euch im Laufe der letzten Stunden zahlreich bei uns gemeldet. Demnach sei der Aufbau eines Anrufes ebenso gestört, wie der Versuch, sich in das LTE-Mobilfunknetz einzuwählen.

Vereinzelt rät die Telekom auf Twitter seinen Kunden zu einem Neustart. Sollte das nicht helfen, könnt ihr nur noch abwarten, bis die Komplikationen behoben sind. Das sollte in der Regel nicht länger als wenige Stunden dauern.

Laut euren Meldungen sind auch Tochter-Anbieter, wie Congstar, von den Störungen teilweise betroffen. Über die Verteilungen, in welchen Regionen Deutschlands sie vermehrt auftreten, kann zurZeit noch nichts gesagt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vivosmart HR+: Garmin-Fitnessarmband mit Herzfrequenzsensor und GPS

Garmin Vivosmart HrGarmin bietet das Fitness-Armband vívosmart HR nun auch in einer Version mit GPS-Sensor an. Das vívosmart HR+ ist zum Preis von 219,99 Euro ab sofort erhältlich. Mit der Neuvorstellung packt der Hersteller den Funktionsumfang einer klassischen Sportuhr vergleichsweise kompakt in ein Armband mit 25,3 x 10,7 mm großem Touch-Display. Das neue vívosmart HR+ bietet über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

N.Y. Store-Erweiterung: Apple will Mietpreis drücken!

N.Y. Store-Erweiterung: Apple will Mietpreis drücken! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Einem Bericht der Now York Post zufolge, möchte Apple gerne die Ladenfläche seines New Yorker Apple Store in der Fifth Avenue vergrößern. Um genau zu sein, würde Apple gerne zusätzliche...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag N.Y. Store-Erweiterung: Apple will Mietpreis drücken! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Super Refocus: Fokus von Bildern nachträglich ändern

Das Bildbearbeitungsprogramm Super Refocus (Partnerlink) wird im Mac-App-Store vorübergehend mit einem hohen Rabatt angeboten - für 0,99 statt 14,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One Tap Tennis: Super langweiliges Tennis-Spiel von Chillingo

Tennis auf iPhone und iPad kann Spaß machen. Das neue One Tap Tennis ist aber alles andere als spaßig.

One Tap Tennis

Ich erinnere mich gerne an die Zeiten zurück, in denen Chillingo noch richtig gute Premium-Spiele veröffentlicht hat. Damals stand Chillingo für Qualität. Ob nun Gratis- oder Premium-Spiel, alle Apps waren durch die Bank weg gut. In den letzten Jahren haben wir immer weniger vom Publisher gehört. Ein paar Highlights waren Icycle: On Thin Ice, Find-the-Line oder Feed Me Oil 2. Mit One Tap Tennis (App Store-Link) schießt Chilligo den Vogel jetzt ab.

Ein solch langweiliges und monotones Spiel habe ich schon lange nicht mehr gespielt. Der Name ist Programm. Ihr müsst auf dem Platz stumpf den Ball zurückspielen. Ein gekennzeichneter Bereich auf dem Display zeigt den Einschlag des Balls an – ihr müsst im gelben-orangenen Bereich klicken, um den Ball zu treffen. Und das war auch schon alles. Langweilig, monoton, stumpf, ja, einfach ein richtig schlechtes Spiel. Eine echte Herausforderung gibt es nicht, ihr müsst nur im richtigen Zeitpunkt aufs Display klicken. Ihr könnt nicht bestimmten in welche Richtung der Ball gespielt wird, ob er kurz hinter das Netz oder bis an die Außenlinie geschlagen werden soll, nichts.

One Tap Tennis macht keinen Spaß

Ihr könnt Charaktere freischalten, Werbung ansehen und Turniere spielen. Die kurzen Partien machen in den ersten 5 Minuten vielleicht noch Spaß, doch danach geht es nur noch bergab. Die Retro-Grafiken sind nett und okay, aber das komplette Spiel ist eine Enttäuschung. Die Werbung lässt sich für 2,99 Euro deaktivieren und ihr bekommt einen exklusiven Charakter. Danke, ohne mich.

Was ist los mit Chillingo? Unter den 20 zuletzt veröffentlichten Spielen sehe ich maximal zwei gute Spiele, alles andere ist Einheitsbrei. Das neue One Tap Tennis ist das langweiligste Spiel was ich seit langer Zeit gespielt habe. Ihr könnt euch gerne den Trailer ansehen, ein Download lohnt sich hier nicht. Verschwendet eure Zeit nicht mit One Tap Tennis.

One Tap Tennis im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel One Tap Tennis: Super langweiliges Tennis-Spiel von Chillingo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

godspot: Surfen gratis in 200 Kirchen in Berlin und Brandenburg

Kirche ist langweilig? Diese Meinung könnte sich schon bald ändern – dank godspot.

Die Evangelische Kirche startet nun nämlich kostenlose WiFi-Hotspots in mehr als 200 Kirchen in Berlin und Brandenburg. Nach und nach sollen dann weitere kirchliche Einrichtungen mit den „godspots“ versorgt werden. Um den Dienst zu nutzen, müsst Ihr Euch nicht mal registrieren.

Godspot Bild

In der Kirche kostenlos surfen

Allerdings wird bei jeder neuen Verbindung eine Landing-Seite mit Informationen zur Kirche an sich und dem aktuellen Gebäude angezeigt. Für Nutzer ist die Nutzung kostenlos und werbefrei.

Es sei nicht das Ziel, Geld aus dem Angebot einzunehmen, geben die Initiatoren auf der eigens eingerichteten Website für godspot bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BangFit: Erotik-Portal Pornhub startet iPhone-Workout

Bangfit FDie Marketingabteilung des Erwachsenen-Portals Pornhub ist derzeit nicht zu bremsen. Nachdem der Erotik-Anbieter bereits im März den Startschuss für seine Reihe iPhone-kompatibler Virtual-Reality-Videos abfeuerte und die Inhalte – wohl ganz und gar nicht im Sinne Cupertinos – über eine Drittanbieter-App in den App Store schmuggelte, startet Pornhub jetzt das Sexcercise-Angebot BangFit. Interessierte Pärchen können die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Spekulationen über Siri-Integration in OS X 10.12

Zu Jahresbeginn kamen erstmals Gerüchte auf, wonach der Sprachassistent Siri in OS X Einzug halten wird. Diese Spekulationen haben nun neue Nahrung erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Offensive in Indien: Zwei neue Entwicklungszentren geplant

Zwar verkauft Apple in Indien aktuell noch weniger als ein Prozent aller iPhones, verzeichnete zuletzt aber ein Wachstum von 56 Prozent. Da in dem bevölkerungsreichen Staat strenge Importgesetze herrschen, muss das amerikanische Unternehmen Beobachtern zufolge entweder die Produktion in das Inland verlagern oder sehr gute Lobbyarbeit betreiben.

Und genau dabei macht Apple zur Zeit große Schritte nach vorne. CEO Tim Cook befindet sich aktuell auf seiner ersten Reise durch Indien und tut alles, um sich mit dem Staat gut zustellen. Am Mittwoch kündigte er umfangreiche Startup-Förderungen an, am Samstag soll er laut indischen Medienberichten Premierminister Narendra Modi treffen.

tim-cook-apple-ceo

Und zwischendrin hat Cook gleich zwei große Vorhaben in der Bundesrepublik angekündigt. Zunächst wird in den nächsten Jahren ein iOS App-Design- und Entwicklungszentrum in Bengaluru entstehen, das Entwickler bei der Erstellung von Apps unterstützt. Anfang 2017 sei bereits die Eröffnung geplant. Außerdem werde Apple in der indischen IT-Hochburg Hyderabad ein Zentrum für die Entwicklung der hauseigenen Karten-App eröffnen und damit 4000 neue Jobs schaffen. Diese Apple-Niederlassung entsteht im hochmodernen Waverock Campus ganz in der Nähe der Universität.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 256GB + 512GB SSD, 4TB + 6TB ext. Festplatte, 8-Port Switch und vieles mehr

Weiter geht es am heutigen Donnerstag mit neuen Amazon Blitzangeboten. Der Online-Höndlr hat sich allerhand Produkte rausgepickt, um diese mit hohen Rabatten in den MIttelpunkt zu stellen. Für jeden Schnäppchenjäger sollte der passende Deal dabei sein.

amazon190516

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

08:00 Uhr

09:00 Uhr

09:30 Uhr

13:30 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

Angebote des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bridge Constructor: neue Trains-Erweiterung ist jetzt verfügbar

Wie vor wenigen Tagen angekündigt hat Headup Games heute die neue Trains-Erweiterung für seine Brückenbau-Simulation Bridge Constructor (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

Für einmalig 1,99€ via In-App-Kauf könnt ihr die neue Erweiterung, in der sich alles um Züge dreht, freischalten. 18 neue und knifflige Level warten dann auf euch, in denen ihr besonders stabile Brücken konstruieren und bauen müsst. Denn diesmal werden sie von Nahverkehrzügen oder besonders schweren Güterzügen auf die Probe gestellt. Wer bereits alle Level von Bridge Constructor (AppStore) durchgespielt und gemeistert hat, kann sich also über neue Herausforderungen freuen.
Bridge Constructor iOS
Solltet ihr hingegen Bridge Constructor (AppStore) noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben, könnt ihr weiterhin von der aktuellen Preissenkung für die Universal-App prodfitieren. Denn anlässlich des 4-jährigen Jubiläums des Spieles im AppStore gibt es das Brücken-Puzzle aktuell für nur 0,99€ statt 1,99€.

Bridge Constructor: nicht nur für Ingenieure

Aufgabe im Spiel ist es, möglichst stabile Brücken aus verschiedenen Werkstoffen und mit begrenzten Budget über Flüsse und Täler zu bauen, indem ihr auf einem Raster diese einfach per Wischer aufspannt und positioniert. Eure fertigen Brücken werden dann von PKWs, LKWs und nun auch Zügen auf ihre Stabilität geprüft.
Bridge Constructor iOS
Schaffen es alle Fahrzeuge auf die andere Seite, habt ihr ein Level gemeistert. Kommt es hinzugegen zum Einsturz eures Bauwerkes, weil die Brücke den Belastungen nicht standgehalten hat, solltet ihr noch einmal nachbessern und eure Konstruktion überdenken. Bridge Constructor (AppStore) ist ein tolles iOS-Spiel, das auch im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen sehr gut ankommt. Wir können den Download uneingeschränkt empfehlen.

Der Beitrag Bridge Constructor: neue Trains-Erweiterung ist jetzt verfügbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google macht den Browser nun überflüssig – mithilfe von künstlicher Intelligenz

Gestern hat auf der gestrigen Google I/O zwei neue Apps präsentiert – Duo und Allo. Damit greift Google nicht nur Skype, Apples FaceTime sondern auch Messenger Apps wie WhatsApp und Facebook Messenger an.

google

Man konnte bereits diversen Mitteilungen entnehmen, dass Google verstärkt in künstliche Intelligenz investieren möchte – Allo ist eines der ersten Produkte das auf AI (Artificial Intelligence) zurückgreift. Die App ist an den Google Assistant gekoppelt und erlaubt sozusagen automatische und vorgeschriebene Antworten, welche auf Basis von dem Geschriebenen oder sogar Bildern, vorgeschlagen werden. Somit werden Konversationen automatisiert.

Aber nicht genug: Um nach dem passenden Restaurant oder einem Bild zu suchen, muss man nicht mehr die App verlassen, im Browser danach suchen und dann wieder in die App kopieren, sondern kann dies nun bequem aus der App heraus machen!

Wie wir alle sicherlich zu gut wissen, verbringen wir inzwischen bis zu 60 Minuten in Messenger Apps wie WhatsApp pro Tag! Das möchte sich Google nun zu Nutze machen und den Nutzer in der App Allo noch länger verweilen lassen!

Werden die Messenger Apps den altbekannten Browser ersetzen?

Es geht definitiv in diese Richtung, zumindest mobil. Eine App, in der wir kommunizieren, das Taxi rufen, nach dem Weg suchen, Zahlungen vornehmen und den Tisch fürs Abendessen reservieren und das Wichtigste: aus der App heraus googlen!

Google mal wieder ein sehr interessantes Projekt vorgestellt, Facebook und Whatsapp werden das sicherlich nicht so stehen lassen und wir wissen auch das Google schon mehrere Versuche unternommen hat um die Marktführer anzugreifen, aber jedes Mal gescheitert ist.

Wird es diesmal anders aussehen? Wir sind gespannt, die App soll neben Duo ab dem Sommer für iOS und Android verfügbar sein.

Der Beitrag Google macht den Browser nun überflüssig – mithilfe von künstlicher Intelligenz erschien zuerst auf Clappifieds.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 veröffentlicht – noch keine Error #56 Lösung

iOS 9.3.2 veröffentlicht – noch keine Error #56 Lösung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat mittlerweile (Nacht zum 17.5.2016, wir sind etwas spät dran) die finale Version von iOS 9.3.2 veröffentlicht. Eine kurze Info für eine Softwareaktualisierung sollte mittlerweile auf Euren Devices auftauchen,...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag iOS 9.3.2 veröffentlicht – noch keine Error #56 Lösung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iAd: Apple schließt App-Werbeplattform endgültig

iAd Steve Jobs

Entwickler können mit Apples Werbenetzwerk künftig kein Geld mehr verdienen, stellte der iPhone-Konzern nun klar. iAd soll aber in vorinstallierten iOS-Apps weiterleben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EM 2016 App Live TV: Jetzt mit Apple Watch-App & Live TV zur Europameisterschaft

Wer die EM-Spiele nicht live am Fernseher verfolgen kann, kann mit der Gratis-App „EM 2016 App Live TV“ auch unterwegs auf den Livestream zugreifen.

EM 2016 App Live TV

Die Zeit rennt. Am 4. Juni werde ich mir noch entspannt das Freundschaftsspiel Deutschland gegen Ungarn in Gelsenkirchen live vor Ort ansehen – dieses, und das Spiel gegen die Slowakei am 29. Mai, können auch live per App angesehen werden. Am 10. Juni wird dann das erste EM-Spiel in Paris angepfiffen. Wer keine Spiele, Highlights, Tore und mehr verpassen möchte, kann per App den Livestream sehen oder Informationen einholen.

Die kostenlose Universal-App „EM 2016 App Live TV“ (App Store-Link) wurde erst vor wenigen Tagen aktualisiert und bietet jetzt auch eine Apple Watch-App, die die anstehenden Spiele sowie Live-Spielstände anzeigt. Zudem neu ist ein Widget für die Benachrichtigungszentrale, das ebenfalls anstehende Live-Übertragungen anzeigt. Des Weiteren findet ihr schon jetzt Vorberichte zu allen EM-Spielen, Infos zu den Stadien, Tabellen, Spielpläne und mehr.

Alle EM-Spiele live per App sehen

Wenn die Europameisterschaft angepfiffen wird und ihr die Spiele nicht live am Fernseher verflogen könnt, könnt ihr mit „EM 2016 App Live TV“ auf die Streams von ARD und ZDF zugreifen. Die Streams stammen von TV.de und sind nur in Deutschland abrufbar. So könnt ihr auch unterwegs die Spiele ansehen und verpasst keine Tore mehr – und das ohne Anmeldung. Natürlich könnt ihr auch auf einen Live-Ticker zugreifen, zudem könnt ihr mit anderen Nutzern über die Spiele und Entscheidungen diskutieren, dann wird aber ein Account voraussetzt.

EM 2016 App Live TV finanziert sich über Werbung innerhalb der App, die für die EM zum Spezialpreis von nur 99 Cent deaktiviert werden kann. Der Download ist groß, funktioniert auf iPhone und iPad und setzt iOS 8.0 oder neuer zur Installation voraus.

Der Artikel EM 2016 App Live TV: Jetzt mit Apple Watch-App & Live TV zur Europameisterschaft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Indien aufrollen

Tim_Cook_IndianExpress-800x488

Wie sicherlich einige von euch wissen, ist Indien einer jener Märkte, die für Apple noch wirklich interessant sind. Aus diesem Grund hat sich Tim Cook noch vor der WWDC auf den Weg nach Indien gemacht, um die Geschäftsbeziehungen zu intensivieren. Fakt ist, dass Apple keine Gebrauchtgeräte in Indien verkaufen darf und dadurch auch nicht die günstigen Preise der Konkurrenz anbieten kann. Aus diesem Grund hat man nun Foxconn angehalten ein Werk in Indien zu bauen, um die Produktionswege und somit auch Kosten niedriger zu halten.

Indien muss wachsen
Apple hat im Moment große Absatzprobleme, die vor allem auf den schwachen chinesischen Markt zurückzuführen sind. Aus diesem Grund sucht der Konzern nun einen weiteren großen Markt, der erschlossen werden kann. Indien bietet sich hier wirklich sehr gut an und man kann davon ausgehen, dass Apple Indien auch als „China-Ersatz“ ansieht, um hier die eigenen Zahlen wieder zu verbessern.

Was bedeutet dies für uns?
Wahrscheinlich werden die Lieferzeiten von einigen Produkten etwas länger dauern, da Apple versuchen wird den indischen Markt zu bevorzugen. Dieses Spiel hatten wir schon mit China und es bedeutet einfach, dass der Markt für Apple wichtiger ist als der europäische Markt und somit steht man auf der Liste einfach nicht mehr unter den TOP-Käufern, sondern muss auf Produkte teilweise warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 Bug: Apple kümmert sich um mysteriöses Problem

iPad-Besitzer sollten mit einer Aktualisierung auf die neue Betriebssystem-Version iOS 9.3.2 noch warten. Mehrere iPad-Nutzer berichten, dass sich ihr Gerät nicht mehr hochfahren lässt, weil ein iOS 9.3.2 Bug auftritt. Ursache ist offenbar ein Hardware-Fehler. Apple rät den Nutzern dazu iTunes zu aktualisieren und eine Wiederherstellung des Geräts zu versuchen. Klappt dies nicht, sollten Nutzer den Apple Support kontaktieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Oberfläche für SiriMote: Macs mit der Siri-Fernbedienung steuern

Eternal Storms Software hat SiriMote in der Version 1.2 veröffentlicht. Das kostenfreie Tool erlaubt die Steuerung des Macs mit der Siri-Fernbedienung, die zum Lieferumfang der aktuellen Apple-TV-Generation gehört.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ledereinband BookBook für das iPad Pro verfügbar

Twelve South Bookbook Ipad ProDie BookBook-Hüllen von Twelve South müssen wir nicht mehr vorstellen, die Covers im Look eines ledernen Bucheinbands sind nunmehr seit Jahren für MacBooks und iOS-Geräte erhältlich. Neueste Ergänzung im Sortiment ist das BookBook für iPad Pro. Twelve South bietet die Hülle zunächst nur für das große iPad Pro mit 12,9-Zoll-Bildschirm an, eine Version für das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklungszentrum in Hyderabad soll Apple Maps verbessern

Entwicklungszentrum in Hyderabad soll Apple Maps verbessern

Neben einer geplanten Einrichtung für App-Entwickler hat Apple auch ein neues Büro in Indien eröffnet: Dort wird am Kartendienst des Konzerns gearbeitet. Bis zu 4000 Arbeitsplätze sollen dadurch entstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EM 2016 App Live TV: Perfekter Begleiter fürs große Turnier

Die Vorfreude steigt. Am 10. Juni beginnt die Fußball-EM mit Frankreich – Rumänien.

Bereits am 12. Juni steigt die deutsche Mannschaft in Gruppe C ein – gegen die Ukraine. EM 2016 App Live TV ist der perfekte Begleiter für das große Turnier, denn in dieser App gibt es alle Spiele live.

Besonders unterwegs ist das sehr praktisch: Alle Partien sind bequem innerhalb einer App verfügbar. Das lästige Umschalten zwischen ARD und ZDF entfällt. Prima: Mit wenigen Ausnahmen (3. Gruppenspieltag parallel auf Sat.1) können Nutzer alle Spiele kostenlos anschauen.

Live EM App

Auch sonst werden User in dieser App, die nur in Deutschland verfügbar ist, umfassend informiert. Es gibt alle klassischen Features, die man von einer kompetenten Fußball-EM-App erwartet. Das beginnt beim Liveticker mit Live-Spielstand und Live-Gruppentabelle. Ganz einfach lässt sich auch ein Tor-Alarm einrichten. So gibt es Push-Benachrichtigungen für Tore, Rote Karten und mehr.

Die Entwickler sorgen zudem für Vorberichte zu jedem Spiel. Infos zu den Stadien mit umfangreichen Artikeln sind ebenfalls an Bord. Wer die App während des kompletten EM-Turniers werbefrei schalten will, zahlt einmalig faire 99 Cent. Übrigens: Diese Werbefreiheit gilt dann auch in allen anderen Apps von Couchfunk/TV.de.

Mit EM 2016 App Live TV kann die EM beginnen. Jogi Löw hat gerade seinen Kader nominiert. Deutschland hat alle Chancen auf den Titel. Und diese App ist jetzt schon titelreif.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Instant-Apps funktionieren ohne Installation

Neben der neuesten Android-Version mit dem Codenamen Android N und vielen weiteren Projekten, hat Google auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O gestern Abend ein interessantes neues Android-Feature vorgestellt: Instant Apps, die sofort auf dem Smartphone in vollem Umfang nutzbar sind, obwohl man sie noch gar nicht installiert hat.

Klickt man beispielsweise auf einen Link zu einem Buzzfeed-Video, öffnet sich direkt die Buzzfeed-App – selbst dann, wenn der Nutzer diese noch gar nicht installiert hat. Eine clevere Stückelung der Apps macht’s möglich: binnen Sekunden wird nur das Modul aus dem Play-Store geladen, welches für die Darstellung des Videos, tatsächlich benötigt wird. Bewegt man sich weiter durch die App, werden die benötigten Module so schnell nachgeladen, dass man das Gefühl hat, die App sei bereits installiert.

Instant App: Webshop

Auch mittels NFC lassen sich die Instant Apps starten: So könnte die Parkuhr demnächst mit dem Smartphone kommunizieren und das Bezahlen der Parkgebühr via Android Pay ermöglichen.

Instant App: Parkuhr

Typisches Einsatzgebiet der Instant Apps könnten Dienste sein, die man nicht oft genug verwendet, um sich die native App herunterzuladen. Entscheidet man sich dafür, die App tatsächlich zu installieren, genügt ein Klick um die restlichen Module herunterzuladen – anderenfalls werden die Dateien nach einigen Stunden im Cache komplett von Gerät gelöscht.

Wie reibungslos die Nutzererfahrung tatsächlich verläuft dürfte wohl hauptsächlich von der Internetverbindung abhängen. Und auch ein Blick auf das mobile Datenvolumen könnte interessant werden: Einerseits müssen Instant Apps nicht komplett heruntergeladen werden, andererseits könnten Nutzer verleitet werden, Apps oder App-Module zunehmend mobil herunterzuladen oder insgesamt mehr Daten herunterzuladen, wenn man Apps doch häufiger nutzt als erwartet.

Die Instant Apps sollen im späteren Jahresverlauf freigeschaltet werden und dann ab Android 4.0 Jelly Bean zur Verfügung stehen. Bis dahin sollten viele Entwickler ihre Apps entsprechend vorbereitet haben. Laut Google beträgt der Aufwand zumindest für einfachere Apps nur wenige Stunden.

Vielleicht auch eine Idee für iOS – was denkt ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Neue Sperrfunktion greift nach sechs Tagen

passcodeMacworld-Redaktuer Glenn Fleishman macht auf Verschärfungen der Touch ID-Sicherheitsvorkehrungen aufmerksam, die Apple in eine der letzten iOS-Aktualisierungen implementiert hat. Vielleicht werfen wir zuerst einen Blick auf die hinlänglich bekannten Sicherheitsvorkehrungen, mit deren Hilfe Apple den nicht-autorisierten Zugriff auf geschützte Geräte zu unterbinden versucht. So fordert der Fingerabdruck-Scanner Touch ID bereits nach fünf fehlgeschlagenen Scan-Versuchen zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plattformer „Prison Run and Gun“ im Angebot: hammerharter Gefängnisausbruch heute günstiger

Lust auf einen Gefängnisausbruch? Und auf eine wirklich anspruchsvolle Plattformer-Herausforderung? Kein Problem, denn Prison Run and Gun (AppStore) gibt es zum ersten Mal seit dem Release Ende März günstiger.

Die Ersparnis liegt bei stolzen 50%, denn statt 1,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€. Wer den Release vor einigen Monaten verpasst hat oder keine 1,99€ für das Spiel ausgeben wollte, sollte nun zuschlagen – vorausgesetzt, dass ihr hammerharte Plattformer mögt. Dann werdet ihr wirklich viel Spaß mit dieser Download-Empfehlung haben.
Prison Run and Gun iOS
Als Knacki müsst ihr in 30 Leveln aus einem gut gesicherten Gefängnis ausbrechen. Und das ist wahrlich nicht einfach. Denn die mit Gefahren gespickten Level dulden keine Fehler. Bereits der kleinste Kontakt mit Wächtern, Minen, Selbstschussanlagen, Sägeblättern, Explosionen und vielen weiteren Hindernissen sorgt für den Neustart eines Levels. Es gibt kein zweites Leben oder eine zweite Chance!

Klassischer Retro-Plattformer

Die Steuerung des Knackis erfolgt ganz klassisch über zwei Richtungspfeile unten links sowie drei Buttons in der rechten, unteren Bildschirmecke. Über sie könnt ihr springen, schiessen sowie mitgeführte Waffen abwerfen, um euch zum Beispiel springend mit freien Händen an höher gelegenenen Plattformen festzuhalten und diese so zu erklimmen. Klingt recht komplex, geht aber schnell in Fleich und Blut über.
Prison Run and Gun iOS
Das macht Prison Run and Gun (AppStore) zu einem wirklich kniffligen Plattformer im coolen Pixel-Look, der uns in unserer Spiele-Vorstellung herausragend gut gefallen hat. Solltet ihr die Universal-App noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert haben und Spiele dieser Art mögen, können wir euch den aktuell reduzierten Download für nur 0,99€ wärmstens empfehlen.

Der Beitrag Plattformer „Prison Run and Gun“ im Angebot: hammerharter Gefängnisausbruch heute günstiger erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple TV mit deutlicher Absatzsteigerung

Ähnlich wie bei der Apple Watch veröffentlicht Apple auch zum Apple TV keine genauen Verkaufszahlen – die Streaming-Box ist gemeinsam mit iPod und einigen weiteren Produkten in der Kategorie "andere Produkte" zusammengefasst. Einen Einblick gewährt nun jedoch ein neuer Bericht von Parks Associates. Die Analysten veröffentlichen zwar keine genauen Verkaufszahlen, verraten jedoch, dass die Apple-TV-Verkäufe in den USA im...

Bericht: Apple TV mit deutlicher Absatzsteigerung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselte Dateien mit FileVault - So wird dein Mac noch sicherer

Sicherheitsbewusste Mac-Nutzer sollten ihre Geräte nicht nur mit Passwörtern, Firewalls und gegebenenfalls mit weiteren Sicherheitssystemen für die Internetnutzung versehen, sondern auch Apples FileVault setzen, das Dateien verschlüsseln kann. Wir zeigen dir, wie du FileVault aktivierst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet neues Entwicklungsszentrum im indischen Hyderabad – 4.000 neue Arbeitsplätze

Apple eröffnet ein neues Entwicklungsszentrum im indischen Hyderabad. Apple CEO Tim Cook befindet sich derzeit auf Geschäftsreise. Nachdem er zunächst in China Station machte, ging seine Reise weiter nach Indien. Am gestrigen Tag kündigte Apple ein neues iOS App Design- und Entwicklungszentrum an und heute informiert der iPhone-Hersteller, dass man in Hyderabad ein neues Entwicklungszentrum eröffnet.

apple_logo_kudamm_61px

Apple eröffnet neues Entwicklungszentrum

Apple hat am heutigen Tag angekündigt, dass das Unternehmen ein neues  Entwicklungsszentrum im indischen Hyderabad eröffnet, das sich auf die Entwicklung der Karten-App für iPhone, iPad, Mac und die Apple Watch konzentriert. Mit dieser Investition wird Apple die Entwicklung rund um die hauseigene Karten-App beschleunigen und bis zu 4.000 neue Arbeitslätze schaffen.

“Apple is focused on making the best products and services in the world and we are thrilled to open this new office in Hyderabad which will focus on Maps development,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “The talent here in the local area is incredible and we are looking forward to expanding our relationships and introducing more universities and partners to our platforms as we scale our operations.”

Seit dem Start von Apple Maps mit iOS 6 hat Apple seine Karten-App mehrfach aufgewertet und neue Funktionen, wie z.B. 3D-Karten, Flyover und Ponts of Interests hinzugefügt. Mit iOS 9 implementierte Apple Informationen zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Diese stehen aktuell in 300 Städten zur Verfügung. Das neue Entwickungszentrum, welches auf dem Waverock Campus zu finden ist, wird ein modernes, LEED-zertifiziertes „Zuhause“ für das gößer werdende Apple Maps Team darstellen, so Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mr. Crab 2: Illusion Labs startet neues Krabben-Abenteuer mit fairem Bezahlmodell

Alle Krabben-Freunde aufgepasst: Mit Mr. Crab 2 gibt es ein neues Abenteuer im App Store, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Mr Crab 4 Mr Crab 3 Mr Crab 2 Mr Crab 1

Das schwedische Entwickler-Team Illusion Labs hat in der Vergangenheit schon mehrfach für interessante Neuerscheinungen gesorgt. Vor einigen Monaten hat mich Nono Island absolut überzeugen können, zu den bekanntesten Titeln des Teams zählen aber ohne Zweifel Touchgrind und Labyrinth, die beide schon einen zweiten Teil erhalten haben. Genau das hat jetzt auch Mr. Crab geschafft: Mr. Crab 2 (App Store-Link) steht seit heute weltweit zum Download bereit, nachdem es in den letzten Wochen bereits in einigen Ländern getestet wurde.

Bei dem kostenlosen Download müsst ihr übrigens nicht befürchten, dass es sich um ein billiges Freemium-Spiel handelt. Illusion Labs steht für gute Qualität – und das wird auch beim fairen Bezahlmodell von Mr. Crab 2 deutlich. Die App kann kostenlos geladen und angespielt werden, die Vollversion wird mit einem einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 6,99 Euro freigeschaltet. Meiner Meinung nach ist das vielleicht ein kleines bisschen zu viel, aber davon könnt ihr euch einen eigenen Eindruck verschaffen. Immerhin: In Mr. Crab 2 können einzelne Level auch mit gesammelten Sternen freigeschaltet werden.

In Mr. Crab 2 müssen viele kleine Krabben-Babys gerettet werden

Aber worum geht es in dem Spiel überhaupt? In Mr. Crab 2 spielt man eine Krabbe, die immer in eine Richtung läuft und nur auf eine Weise gesteuert werden kann: Mit einem Fingertipp auf den Bildschirm springt die Krabbe. So kommt es auf das Geschick des Spielers an, die Gegebenheiten des Levels so zu nutzen, dass alle kleinen Baby-Krabben und möglichst viele Sterne eingesammelt werden.

Früher oder später wird es aber passieren: Man hat eine der kleinen Baby-Krabben, die oftmals gut versteckt sind, verpasst. Ein Beinbruch ist das wahrlich nicht, sondern viel mehr ein Ansporn, das Level noch einmal zu starten und nach dem Weg Ausschau zu halten, der dann doch zum Nachwuchs führt.

Ein großes Pluspunkt von Mr. Crab 2 ist ohne Zweifel des Level-Design. Die Welten sind nicht nur kunterbunt, sondern auch sehr abwechslungsreich gestaltet. Es gibt immer wieder neue Elemente und Hindernisse, die man bewältigen muss. Und so kommt es, dass Mr. Crab 2 nach einigen Runden immer spannender wird, nachdem man sich zunächst noch gewundert hat, wie komisch die kleine Krabbe die ganze Zeit durch die Gegend läuft.

Der Artikel Mr. Crab 2: Illusion Labs startet neues Krabben-Abenteuer mit fairem Bezahlmodell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2016: Allo und Duo das bessere iMessage und FaceTime?

Google hat im Rahmen der Eröffnungskeynote zur Entwicklerkonferenz I/O 2016 unter anderem zwei neue Apps vorgestellt. Der Messenger Allo macht iMessage und WhatsApp Konkurrenz und mit der App Duo wird Videotelefonie à la Facetime geboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach rbb|24: Neue Hauptstadt-App von Springer

BerlinNur wenige Wochen nachdem der Rundfunk Berlin Brandenburg sein Berliner Nachrichten-Angebot rbb|24 präsentierte, meldet sich heute die konkurrierende Regenbogenpresse zu Wort. So wird die von der Axel Springer SE kontrollierte Tageszeitung B.Z. in der kommenden Woche mit der iPhone-Applikation „B.Z. Live-Ticker – Berlin 24/7“ starten. Das neue Digitale-Angebot, das bereits jetzt für Android-Nutzer verfügbar ist, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

4000 neue Jobs für die Verbesserung von Apples Karten

Tim Cook IndienApple will 4000 neue Arbeitsplätze schaffen, um die Entwicklung des hauseigenen Kartenangebots für iOS-Geräte und den Mac voranzutreiben. Das neue Entwicklungszentrum ist im indischen Hyderabad geplant. Bilder: Waverock/Tishman Speyer „Apples Ziel ist es, die besten Produkte und Dienstleistungen weltweit anzubieten“ sagte Apple-Chef Tim Cook im Rahmen seines aktuelle Indienbesuchs. Indien hätte enormes Potenzial an qualifizierten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID und Passcode: Apple ändert die Regeln

Apple hat die Regeln zur Nutzung von Touch ID und Passcode erweitert bzw. ergänzt.

Bisher war es so, dass Ihr Euren Passcode wieder eingeben musstet, wenn Touch ID Euren Fingerabdruck fünf Mal nacheinander nicht erkennen konnte – und natürlich nach einem Neustart.

Jetzt müsst Ihr auch Euren Passcode eingeben, wenn das Gerät für sechs Tage nicht via Passcode oder innerhalb der letzten acht Stunden nicht via Touch ID entsperrt worden ist.

Touch ID

Die macworld hat die neuen Regeln jetzt entdeckt. Apple sagt, diese Regeln seien aber bereits seit iOS 9 aktiv. Im iOS Security Guide gibt es einen Hinweis auf die neuen Regeln erst seit 12. Mai.

Womöglich hat die Neuerung mit einem Gerichtsbeschluss in den USA zu tun. Dort war ein Richter bei dem Versuch gescheitert, eine Frau zu zwingen, ihr iPhone per Passcode zu entsperren. Erst im zweiten Versuch war er erfolgreich – mittels Touch ID musste die Frau der Aufforderung des Gerichts nachkommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pull My Tongue

Greg ist ein hungriges kleines Chamäleon, das Popcorn über alles liebt! Hilf Greg, an sein Futter zu kommen, indem du seine Zunge durch eine Reihe an lustigen Rätseln voller Schockern, Stacheln, Kaugummi, Ballons und anderen Hindernissen ziehst!

Hauptmerkmale
5 Welten mit 90 Levels.
Niedlicher, knuddeliger Charakter.
Einzigartig leckere Zungenbewegungen (ja, die gibt es wirklich).
Völlig neuartiges Spielkonzept und einzigartige Rätsel.

WP-Appbox: Pull My Tongue (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble: Konkurrent für Apple Watch bekommt GPS-Armband

Apple plant laut eines Patents, die Funktionen seiner Watch mit speziellen Armbändern zu erweitern.


Über den ominösen Diagnostic Port ließen sich beispielsweise Sensoren für Körpertemperatur oder Blutdruck hinzufügen. Doch während das bisher nur blanke Theorie ist, ist Smartwatch-Konkurrent Pebble schon weiter.

Pebble GPS-Armband

Nicht Pebble selbst, sondern die Zubehörfirma Pal sucht derzeit auf Kickstarter Geld für ein Armband mit GPS-Funktion. Das Band soll einen GPS-Chip und einen kleinen Akku enthalten – und damit Navigation und Ortung unabhängig von einem Smartphone ermöglichen. Es registriert Ort, zurückgelegte Strecke, Geschwindigkeit und Höhenunterschiede.

Wenn die Apple Watch solch ein Armband hätte, könntet Ihr damit beispielsweise joggen gehen und Eure Wegstrecke tracken, ohne das iPhone dabeizuhaben. Bei Kickstarter sind innerhalb eines Tages bereits über 30.000 Dollar für das GPS-Armband zusammengekommen. Bis zum Finanzierungsziel von 80.000 Dollar bleiben noch rund vier Wochen.

Pebble-Laufzeit auf zwei Wochen verdoppelt

Derzeit müsst Ihr zumindest 79 Dollar (70 Euro) beisteuern, um dann (hoffentlich) im Oktober eines der ersten Pebble-Armbänder zu erhalten. Besonderer Clou: Der Akku im Armband soll die Laufzeit der Pebble von einer auf zwei Wochen glatt verdoppeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TomTom stellt Traffic Checker für MyDrive App vor

TomTom gehört sicherlich zu den bekanntesten Anbietern von Navigations-Apps. Unter anderem bieten die Entwickler mit TomTom MyDrive eine kostenlose App zur Routenplanung und Navigationsgeräteverwaltung an. Getreu dem Motto „Nach den Pfingsttagen ist meistens vor dem Pendeln“ ergänzt TomTom seinen MyDrive App um den TomTom Traffic Checker.

tomtom_traffic_checker

TomTom Traffic Checker

Mit dem TomTom Traffic Checker können Pendler schnell und unkompliziert sehen, wie lange ihr Arbeitsweg mit dem Auto in diesem Moment dauert, ob Verzögerungen vorliegen und falls ja, welche Alternativrouten es gibt. Wann muss ich mein Haus verlassen, um pünktlich auf der Arbeit zu sein? genau dieses Problem löst TomTom ab sofort und bietet den Traffic Checker als kostenlosen Bestandteil der TomTom MyDrive App an.

tomtom_traffic_checker_2

TomTom schreibt

TomTom hat den MyDrive Traffic Checker entwickelt, um Autofahrern personalisierte Meldungen für ihre Smartphones zur Verfügung zu stellen, damit sie frühzeitig prüfen können, ob bzw. warum Staus auf ihrer Strecke liegen. Der Fahrer kann mit einem Klick von der Meldung in die MyDrive App wechseln und so die schnellste, verfügbare Route zum Ziel auszuwählen. Routen können per Klick von der App auf das Navigationsgerät übertragen werden.

In der iOS-Version der MyDrive App können Fahrer ein personalisiertes Widget auswählen, um Verzögerungen auf ihrer Strecke zu prüfen. In der Android-Version erhalten Fahrer eine personalisierte Meldung, wann sie aufbrechen müssen, um rechtzeitig daheim bzw. im Büro zu sein.

Die MyDrive App läuft mit den hoch genauen Karten und Verkehrsinformationen sowie dem intelligenten Routing von TomTom. Diese Kombination macht das TomTom Fahrerlebnis so einzigartig.

In unseren Augen eine nützliche App und ein nützliches Feature. Ihr solltet TomTom MyDrive mit dem Traffic Checker eine Chance geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: Speicherkarten und USB-Sticks von Samsung & 1,5TB Festplatte

Amazon und eBay haben auch heute wieder interessante Angebote zu bieten. Es gibt reduzierte Speichermedien von Samsung und eine günstige 1,5 TB große Festplatte von WD.

Speichermedien von Samsung als Tagesangebot

samsung speicherAmazon bietet nur heute Speichermedien von Samsung günstiger an. Wer noch eine MicroSD- oder SD-Karte für Smartphone oder Digitalkamera sucht, kann hier zuschlagen. Auch USB-Sticks gibt es günstig. Hier alle Angebote:

  • Samsung MicroSDHC 32GB EVO Plus Class 10 für 8,99 Euro (Amazon-Link)
  • Samsung SDHC 32GB Class 10 für 8,39 Euro (Amazon-Link)
  • Samsung SDXC 64GB Class 10 für 16,90 Euro (Amazon-Link)
  • Samaasung USB Flash Drive 32GB USB 3.0 für 11,90 Euro (Amazon-Link)
  • Samsung Memory Fit USB-Speicherstick 64GB USB 3.0 für 19,90 Euro (Amazon-Link)
  • Samsung Memory On the Go USB 64GB USB 3.0 für 20,90 Euro (Amazon-Link)
  • Samsung Speicherkarte SDHC 32GB PRO Plus UHS-I Grade U3 Class 10 für 20,90 Euro (Amazon-Link)
  • hier alle Angebote einsehen

WD Elements Portable mit 1,5 TB für 59,90 Euro

wd elements 1.5Mein MacBook ist randvoll. Wer Daten auslagern möchte, kann eine externe Festplatte einsetzten. Heute gibt es bei eBay die WD Elements Portable mit 1,5TB Speicher für nur 59,90 Euro. Verkauft wird die Platte von Cyberport.

  • WD Element Portable 1,5 TB für 59,90 Euro (eBay-Link) – Preisvergleich: 74 Euro

Die Festplatte kommt im 2,5-Zoll-Format und unterstützt für schnelle Datenübertragungen USB 3.0. Die Platte ist zwar für Windows vorformatiert, doch mit dem Festplattendienstprogramm am Mac kann man die Festplatte schnell für den Mac umformatieren.

Der Artikel Im Angebot: Speicherkarten und USB-Sticks von Samsung & 1,5TB Festplatte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: Google stellt persönlichen Assistent fürs Wohnzimmer vor

Google HomeMit dem Google Assistent will Google seine Suchdienste auf die nächste Stufe heben. Ergänzend zu der klassischen Anzeige von Suchergebnissen auf konkrete Anfragen soll das neue Angebot den Anwender per Dialog unterstützen. Dieser Assistent spricht mit euch, versteht euer Leben und unterstützt euch bei allem, was ihr erledigen müsst. Mit ihm könnt ihr unterwegs Kinokarten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game of Thrones: Soundtrack mit GarageBand in 5 Minuten erstellt

Kann man den Soundtrack zur Erfolgsserie Game of Thrones mit Apples Software GarageBand erstellen? Man kann, und zwar innerhalb weniger Minuten. Die volle Wahrheit lautet, dass man dies erst seit kurzem kann, weil Apple GarageBand ein Update spendierte, bei dem neue Instrumente aus dem chinesischen Raum eingebunden wurden, die aber Verwendung im Intro zu Game of Thrones finden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Datenleck bei LinkedIn: Kunden müssen Passwörter wechseln

Hacker haben beim Job-Netzwerk LinkedIn offenbar mehr Daten gestohlen, als zunächst gedacht. Fast 117 Millionen Passwörter sind bei einem Angriff aus dem Jahr 2012 entwendet wurden. Ursprünglich sprach LinkedIn von nur 6,5 Millionen Userdaten.

shutterstock_301955957

Das Karriere-Portal fordert seine Nutzer daher auf, die Passwörter schnellstmöglich zu wechseln. Wer sein Kennwort seit 2012 nicht geändert habe, muss nun zwingend ein neues anlegen. Das Unternehmen informiert die Betroffenen dazu per Mail.

In einem Blog-Post bestätigte das Online-Netzwerk die neue Zahl:

Yesterday, we became aware of an additional set of data that had just been released that claims to be email and hashed password combinations of more than 100 million LinkedIn members from that same theft in 2012.

Was genau der Hacker mit den Nutzerdaten vor hat, ist nicht klar. Jedoch handelt es sich dabei um ein Viertel der Nutzer des Portals. Bei LinkedIn können User nach Jobs Ausschau halten und sich mit Unternehmen in Verbindung setzen, ähnlich wie beim deutschen Konkurrenten Xing.

Bild: Ingvar Bjork / Shutterstock.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screenshots: Siri kommt auf den Mac

Siri Thumb

Microsoft macht es vor, das Gerücht gibt es schon seit Jahren. Mit der nächsten Version von OS X dürfte Apple Siri auf den Mac heben.

Inzwischen halten die persönlichen Assistenten auch auf Computern und anderen Unterhaltungsgeräten Einzug. Microsofts Cortana ist bereits auf Windows 10 eingetroffen. Siri sucht der Apple-Nutzer auf dem Mac aber noch vergeblich. Im Zuge eines der ersten substanziellen Gerüchte zu OS X 10.12 sind nun Screenshots von Siri auf dem Mac aufgetaucht.

Siri im Dock - Screenshot / MacRumors

Siri im Dock – Screenshot / MacRumors

Auch Hey Siri kommt für Mac-Nutzer

Der Apple-Assistent könnte in Dock und Menüleiste erscheinen. Auch das vom iPhone bekannte Hey Siri-Feature soll kommen, standardmäßig aber noch inaktiv sein.

Siri Menüicon - Screenshot / MacRumors

Siri Menüicon – Screenshot / MacRumors

Die Integration von Siri in OS X ist nur konsequent, die Mac-Version steckt allerdings noch in einem frühen Entwicklungsstadium.

The post Screenshots: Siri kommt auf den Mac appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Wunsch für iOS 10: Mehr Optionen in Sachen WLAN

In etwas weniger als einem Monat wird Apple auf der WWDC erste Eindrücke des neuen iOS 10 liefern. Wir hätten da noch einen Wunsch…

iPhone Kamera Strand

Ich bin wieder da. Nach knapp zwei Wochen Urlaub freue ich mich wieder über das Klima in Deutschland und tatsächlich auch über meinen Schreibtisch mit Maus, Tastatur, schnellem Internet und spannende Themen aus der App-Welt. Eine Sache liegt mir da aber noch auf dem Herzen: Die automatische Datenübertragung des iPhones im WLAN. Oftmals eine sehr praktische Angelegenheit, in einigen Fällen aber auch mehr als unerwünscht.

In meinem Urlaub hat sich die Sache folgendermaßen geäußert: Im Hotel gab es pro Tag 100 MB WLAN-Volumen zum Nulltarif. Das ist wirklich nicht viel, aber man ist ja nun auch nicht zum Surfen im Urlaub. Für ein paar Textnachrichten und Mails, Facebook und aktuelle Nachrichten hat das Volumen aber vollkommen ausgereicht. Wenn denn das iPhone das verfügbare Volumen nicht selbst verbraten hat.

Insbesondere iCloud sorgt für viel Datenverkehr im Hintergrund

Direkt im zweiten Tag hing mein iPhone über Tag am Ladekabel und hat versucht, ein automatisches iCloud-Backup durchzuführen – und schon waren die 100 MB des Tages futsch. Immerhin lässt sich das automatische Backup in den iCloud-Einstellungen relativ einfach deaktivieren – das war aber längst nicht alles.

Einige Tage später ist mir aufgefallen, dass meine 100 MB schon wieder verbraucht waren, ohne dass ich viel im Netz unterwegs war. Der Übeltäter war erneut schnell gefunden: Die iCloud-Fotomediathek wollte einige Fotos und Videos der letzten Tage synchronisieren – und hat sich abermals am begrenzten WLAN-Volumen vergriffen. Das Problem: Will man die Synchronisation deaktivieren, werden nicht komplett auf das iPhone geladene Fotos und Videos vom Gerät entfernt.

Für den Mac haben wir euch vor einiger Zeit eine interessante App vorgestellt, die sich genau um dieses Problem kümmert: TripMode erkennt automatisch bestimmte Netzwerke und unterbindet danach den Datenverkehr von bestimmten Systemdiensten und Apps. So läuft man nicht in Gefahr, ungewollt und teilweise sogar unwissend sein limitiertes Volumen zu verlieren. Vielleicht schafft es Apple mit iOS 10 ja, ähnliche Optionen auch auf das iPhone und iPad zu bringen?

Der Artikel Ein Wunsch für iOS 10: Mehr Optionen in Sachen WLAN erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2016: Android-Apps bald auf Chrome OS?

Gerüchte um die Nutzung von Android-Apps auf Chromebooks mit Chrome OS gab es bereits, vor einigen Wochen dann sogar handfeste Belege. Doch am Rande der Entwicklerkonferenz Google I/O 2016 wurden weitere Informationen bekannt. Bald dürfte es so weit sein. In der Beschreibung einer speziellen Veranstaltung, die Google ausrichtet, deutete Einiges auf eine baldige Einführung von Android-Apps unter Chrome OS hin.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zwiebelritter

Du kannst Helden sammeln und die verschiedenen Ritter-Talente aufwerten, um der mächtigste Ritterhauptmann zu werden.
Schauen wir uns das Spiel einmal an.

1. Geschichte
Im Zeitalter des Großen Gelages sind Brokkoli, Kartoffel und Ingwer bereits an das feindliche Kaiserreich Curry gefallen. Nur das Zwiebelreich ist noch übrig.
Aber da Curry ohne Zwiebeln nicht komplett sein kann, greift das Curry-Kaiserreich das Zwiebelreich immer weiter an. Um Ihr Königreich zu schützen, wurde die beste Armee in die Schlacht geschickt – die Zwiebelritter.

2. Spielmechanik
Im Spiel geht es hauptsächlich darum, sich mit einer Kanone und den Talenten dreier Ritter sowie einiger Helden gegen die endlosen Gegnerhorden zu behaupten.
Spieler kommen dank der einfachen Spielmechanik und des speziellen Designs in den ersten Gefechten voll auf ihre Kosten. Später können sie Helden sammeln und durch Aufwertungen verbessern.

3. Spielmodi
1) Gefechtsmodus: Versuche, die 160 leichten und schweren Gefechte zu meistern.
2) Profimodus: Geh an deine eigenen Grenzen, wenn mehr als 1000 heftige Wellen auf dich zukommen! 
3) Tägliches Scharmützel: Begib dich in tägliche Scharmützel, um Aufwertungsmaterialien zu finden!
4) Kombomodus: Versuche dich an der Weltrangliste, indem du 500 Gegner mit einer Superkombo erledigst!

4. Setze deine Helden mit Bedacht ein
Sammle Heldenkarten im Gefechtsmodus und verwende sie für deine eigene Strategie.
Du kannst sie aufwerten, damit sie noch stärker werden und Spezialtalente erlernen.
Du kannst Karten und Materialien sammeln, um deine Helden aufzuwerten und so dein Regal mit Heldenfiguren zu füllen.
Fülle dein Regal mit Helden und werte sie auf!

5. Dein eigener Spielstil
Du kannst deine gesammelten Helden im Spiel auf verschiedene Weisen einsetzen. Besiege die Gegnerhorden, indem du die Heldentalente im Kampf auf deine eigene Art kombinierst, ohne auf Items angewiesen zu sein.
Jeder Spieler kann das Spiel auf seine ganz eigene Weise genießen.

6. Ein oft gelobtes Spiel
Unser Spiel hat es auf den ersten Platz bei der Game Audition 2015 geschafft und viel Anerkennung von Spielern erhalten!
Und jetzt du bist dran – viel Spaß beim Spielen.

7. Wird dir beim Spielen langweilig?
Mithilfe der Puzzleteile, die du bei Gefechten erhältst, kannst du fantastische Puzzlebilder zusammensetzen.

Durch die Vollendung der Puzzles erhältst du einen Einblick in das alltägliche Leben der Ritter.

Werde Mitglied der Zwiebelritter und beschütze das Zwiebelreich zusammen mit Spielern aus aller Welt.

WP-Appbox: Die Zwiebelritter (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NEU: Siri für den Mac wird kommen!

image-46

Die WWDC 2016 ist nicht mehr weit entfernt und die ersten Hinweise auf neue Features tauchen in den verschiedensten Versionen der Software auf. Nun ist erstmals ein Icon für Siri auf dem Mac veröffentlicht worden und es deutet sehr stark darauf hin, dass das Feature nun endlich auch auf dem Mac veröffentlicht wird. Unklar ist noch, ob es sich hierbei um eine voll integrierte App handelt, die im kompletten Betriebssystem verwendet werden kann oder ob apple sich hier nur auf spezielle Features in besonderen Apps konzentriert.

Wofür wäre Siri gut?
Genau diese Frage haben wir uns auch gestellt und sind zum Schluss gekommen, dass man beispielsweise die Systemsteuerung deutlich vereinfachen könnte. Man sagt zB „WLAN-An“ und der Mac schaltet automatisch sein WLAN an und verbindet. Vielleicht kann man auch iTunes damit bedienen und eventuell Titel direkt wechseln, wenn man nicht vor dem Rechner sitzt. Fraglich ist, wie gut dieses neue Feature bei den Kunden ankommen wird.

image-47

Auch über die Statusleiste erreichbar
Um den Status von Siri anzuzeigen, hat sich Apple auch etwas überlegt. So soll Siri direkt in den Statusbar angezeigt werden, um sofort zu erkennen, ob Siri im Moment zuhört oder eben nicht. Wir sind schon sehr gespannt, welche Möglichkeiten Siri unter OS X konkret bieten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ändert die Regeln für Touch ID und Passcodes

Dass Apple das iPhone und das iPad mit Touch ID deutlich sicherer gemacht hat, dürfte außer Frage stehen. Da wo früher aus reiner Bequemlichkeit kaum jemand sein Smartphone mit einem Passcode geschützt hat, ist dies heute dank Fingerabdrucksensor eigentlich ein No-Brainer. Bislang war es schon so, dass man seinen Passcode wieder eingeben musste, wenn der Touch ID Sensor den Fingerabdruck fünf Mal nacheinander nicht erkennen konnte oder wenn das Gerät neugestartet wurde. Diese Regeln wurden nun offenbar von Apple weiter ergänzt, wie MacWorld berichtet. Demnach müssen Nutzer nun auch ihren Passcode eingeben, wenn das Gerät für sechs Tage nicht via Passcode oder innerhalb der letzten acht Stunden nicht via Touch ID entsperrt wurde. Laut Apple sollen die neuen Regeln bereits seit iOS 9 aktiv sein, allerdings erschien ein entsprechender Hinweis im iOS Security Guide erst am 12. Mai. Aktuell wird spekuliert, dass die Änderung im Zusammenhang mit einem Gerichtsbeschluss steht, bei dem ein Richter eine Frau in den USA dazu gezwungen hat, ihr iPhone via Touch ID zu entsperren. Dank einiger uralter Gesetze in den USA kann man dort nicht gezungen werden, sein Gerät per Passcode zu entsperren, wohl aber per Touch ID. Wer hierbei den Kopf schüttelt, kann sich einmal das Fifth Amendment Right Against Self-Incrimination zu Gemüte führen. Demnach wird nämlich (vereinfacht ausgedrückt) der Passcode als persönliches Eigentum angesehen, biometrische Merkmale aber nicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mr. Crab 2: neuer Puzzle-Plattformer mit One-Touch-Steuerung im Kreisverkehr

Mit Mr. Crab 2 (AppStore) hat Illusion Labs am heutigen Spiele-Donnerstag rund drei Jahre nach dem Release des Vorgängers Mr. Crab (AppStore) seinen putzigen Puzzle-Plattformer neu im AppStore veröffentlicht.

Wie im erfolgreichen und millionenfach geladenen Teil 1 bietet auch der Nachfolger Mr. Crab 2 (AppStore) wieder das gewohnt spaßige Gameplay mit der kleinen Krabbe. Diese rennt wieder von alleine durch die im Kreisverkehr um einen oder mehrere Türme verlaufenden Level, in denen ihr per Sprünge Hindernisse überwindet und eine Etage nach der anderen in die Höhe klettert.
Mr. Crab 2 iOSMr. Crab 2 iPhone iPad
Die Steuerung erfolgt wie gewohnt per simpler One-Touch-Steuerung. Tappt ihr den Bildschirm kurz an, macht die kleine Krabbe einen kleinen Sprung. Berührt ihr das Display länger, sorgt ihr so für einen höheren und weiteren Sprung. Ziel in den 27 Leveln in verschiedenen Welten ist es erneut, die vielen in Käfigen gefangenen Krabbenbabys zu retten und nebenbei auch noch so viele Sterne wie möglich einzusammeln. Auch 4 Boss-Gegner erwarten euch in Mr. Crab 2 (AppStore).

Mr. Crab 2: bloß keinen Drehwurm bekommen

Da die Level durchaus verwinkelt sind und mit allerhand Gefahren auflauern, ist es manchmal gar nicht so einfach, wirklich alle Babys zu finden und den Überblick zu behalten. Zum Glück helfen euch Wegweiser auf dem Weg zum Levelziel, einer Plattform hoch oben am Ende eines Turmes, den es jeweils hinaufzusteigen gilt.
Mr. Crab 2 iOSMr. Crab 2 iPhone iPad
Gameplay und Aufmachung von Mr. Crab 2 (AppStore) sind noch etwas abwechslungsreicher als im Vorgänger Mr. Crab (AppStore), auch die Optik ist noch einen Tick hübscher und wieder überaus putzig. Zudem könnt ihr im Laufe des Spieles weitere Krabben und Kostüme freischalten in diesem witzigen und kurzweiligen Puzzle-Plattformer. Der Download ist kostenlos. Die Spielzeit begrenzende oder den Spielspaß großartig reduzierende F2P-Elemente haben wir in unserer Zeit bisher leider nicht allzu langen mit Mr. Crab 2 (AppStore) nicht vorgefunden! Alle Level und Themen ohne Umwege könnt ihr per In-App-Kauf für einmalig 6,99€ freischalten.

Der Beitrag Mr. Crab 2: neuer Puzzle-Plattformer mit One-Touch-Steuerung im Kreisverkehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2016: Google Home, Messenger Allo und Duo & weitere Neuerungen

Ein Blick über den Tellerrand kann nicht schaden. Was hat die Konkurrenz aus dem Hut gezaubert? Gestern Abend hat Google auf der „Google I/O 2016“ viele Neuheiten vorgestellt. Wir fassen kurz zusammen.

Google Home: Sprachassistent für Zuhause

Google Home

Google hat mit Home einen neuen WLAN-Lautsprecher vorgestellt, der auf das Kommando „OK Google“ reagiert und Aufgaben annimmt, Fragen beantwortet und mehr. Ihr könnt zum Beispiel sagen „Spiele Songs von Coldplay“. Das Design ist gelungen und lässt sich durch farbliche Abdeckungen individualisieren. Zusätzlich gibt es eine Smart Home-Anbindung, um Home ins Heimnetz einzubinden. Unterstütze Apps sind unter anderem Spotify, WhatsApp, mytaxi, Uber, Ticketmaster oder TuneIn Radio. So könnt ihr über Home ein Taxi bestellen oder mit Freunden per WhatsApp chatten. Über Verfügbarkeiten oder Preise wurde nicht gesprochen.

Neue Messenger: Das können Allo und Duo

Also ist ein neuer Messenger von Google, der den verbesserten Google Assistent unterstützt. So erkennt Allo Objekte auf einem Foto und kann Antwortvorschläge machen. Des Weiteren lassen sich Fragen wie „Zeige mir das beste griechische Resterahnt in der Nähe“ stellen und Allo spuckt die passenden Ergebnisse aus. Natürlich könnt ihr auch einfach nur mit Freunden chatten und Gruppen gründen.

Duo ist ebenfalls ein Messenger, der jedoch den Fokus auf die Video-Telefonie legt. Duo ist nicht nur für Android, sondern auch für iOS erhältlich und bietet so mehr als FaceTime, das nur auf iOS-Nutzer beschränkt ist. Duo erlaubt Video-Anrufe mit 720p und ist darauf spezialisiert, auch bei schlechtem Internetempfang zu funktionieren. Beide Messenger sollen noch im Sommer erscheinen.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Google Daydream: Neues Zuhause für Virtual Reality

Mit Google Daydream hat Google eine neue Plattform vorgestellt, die VR-Apps für Android N listen wird. Weiterhin gibt es einen neue VR-Brille aus Plastik und einen entsprechenden Controller. Der Vorteil hier: Daydream wird eine offenen Plattform sein, so dass Entwickler eigene Brillen und Controller herstellen können. Start ist im Herbst 2016.

Daydream_HeadsetController

Android Wear 2.0 und Google Play Family Library

Android Wear ist die Software für Smartwatches mit Android. In Version 2.0 sollen Apps auch ohne Verbindung zum Smartphone funktionieren. Zudem zeigen Apps im Watchface mehr Informationen an, auch bessere Schnellantworten und eine Handschrifterkennung sind mit an Bord.

Was Apple Familienfreigabe nennt, heißt bei Google nun Google Play Family Library. So können alle eingetragenen Mitglieder auf die gekauften Apps der ganzen Familie zugreifen und diese ebenfalls installieren. Einmal kaufen, für alle verfügbar.

Der Artikel Google I/O 2016: Google Home, Messenger Allo und Duo & weitere Neuerungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorlage für die WWDC: Google eröffnet die I/O 2016

Es ist inzwischen der Kampf der Giganten. Während Apple in knapp einem Monat seine alljährliche Entwicklerkonferenz WWDC eröffnet, legt Google bereits in dieser Woche mit seinem Pendant, der I/O-Konferenz vor. Gestern wurde sie mit einer Keynote eröffnet und förderte allerlei interessante Inhalte zu Tage, die sich sicherlich über das kommende Jahr hinweg auch auf Apple und seine Produkte auswirken werden. Dabei wurde wieder einmal deutlich, wie ähnlich sich die beiden Technologie-Giganten in ihren Geschäftsfeldern geworden sind.

Doch Google hat auch mächtig vorgelegt und könnte damit einen Ausblick darauf geben, was Apple ebenfalls demnächst aus dem Hut zaubern könnte. Allen voran ist dabei sicherlich Google Home zu nennen. Dabei handelt es sich um eine Produktreihe nach dem Vorbild von Amazon Echo, also einen sprachaktivierten Assistenten für alle möglichen Dinge im Haus. Dieser ist verbaut in einen Lautsprecher, so dass man hierüber auch direkt Musik aus der Cloud abspielen lassen kann. Zudem lassen sich mit Sprachbefehlen aber auch beispielsweise Smart-Home-Geräte bedienen. Dabei fällt einem natürlich unter anderem direkt Nest ein, das Google vor einiger Zeit übernommen hat. Verfügbar sein soll Google Home ab dem Herbst. Über Preise schweigt sich der Suchmaschinengigant momentan noch aus.

Nachdem Amazon und Google in diesem Bereich nun die Katze aus dem Sack gelassen haben, kann ich mir gut vorstellen, dass auch Apple in diesem Bereich aktiv wird. Die Basis ist mit HomeKit und "Hey Siri" bereits gelegt. Ich persönlich muss allerdings gestehen, dass ich die Vorstellung, ein ständig mit dem Internet verbundenes und mit seinem Mikrofon permanent lauschendes Gerät im Wohnzimmer stehen zu haben, einigermaßen gruselig finde. Im Endeffekt ist das der Privatsphären-Super-GAU. Freilich muss dies jeder für sich selbst entscheiden, aber bei mir bleibt auch "Hey Siri" am iPhone deaktiviert. Und nein, ich hege keine Verschwörungstheorien und leide nicht unter Verfolgungswahn.



YouTube Direktlink

Auch im Zusammenhang mit Google Home wurde "Google Assistant" vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung von Google Now, die an die von Apple auf der vergangenen WWDC vorgestellte erweiterte und lernfähige Siri-Funktion erinnert. Es soll sich dabei um einen persönlichen Sprachassistenten handeln, mit dem man auch komplexere Dialoge führen kann. Das Pendant zu Siri und Amazons Alexa wird später in diesem Jahr sowohl unter iOS und Android, als auch in Google Home und Android Auto verfügbar sein. Moment, Android Auto? Ja genau! Dabei handelt es sich um Googles Ansatz von Apples CarPlay.

Ebensfalls bereits aus iOS kennt man Apples iMessage und FaceTime. Auch hier wird Google künftig mitmischen und hat dazu die beiden neuen Apps Allo und Duo vorgestellt. Bei Allo handelt es sich um eine neue intelligente Messaging-App für Android und iOS, die auf verschiedene smarte Technologien, unter anderem auch auf den Google Assistant, im Hintergrund zurückgreift. Von der Funktion her erinnert dies alles wie gesagt stark an iMessage. So wird auch Allo als Authentifizierung die Mobilfunknummer des Geräts verwenden, sich mit Chat-Bubbles präsentieren, Emojis und Sticker unterstützen oder smarte Antwortvorschläge geben. Im Inkognito-Modus wird man zudem in der Lage sein, eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung zu verwenden oder auch selbstzerstörende Nachrichten nach dem Vorbild von Snapchat zu versenden.



YouTube Direktlink

Das Videotelefonie-Pendant zu Allo und damit der direkte FaceTime-Konkurrent hört auf den Namen Duo. Funktional lassen sich die beiden eigenständigen Apps komplett miteinander vergleichen, allerdings wird Duo, anders als FaceTime, über eine Funktion namens "Knock Knock" verfügen. Hiermit sieht man bereits ein Live-Video des Anrufers, ehe man das Gespräch annimmt. Sowohl Allo als auch Duo werden in diesem Sommer als Apps für iOS und Android veröffentlicht.



YouTube Direktlink

Wenig Neues gibt es unterdessen von der Android-Plattform zu vermelden. Die neue Version Android N wurde bereits vor der Google I/O der Öffentlichkeit präsentiert, weswegen auf der gestrigen Keynote lediglich noch einmal die bereits bekannten neuen Funktionen präsentiert wurden. Als bislang unbekannte neue Funktion zauberte Google immerhin seine neue Virtual-Reality-Plattform Daydream aus dem Hut, die hochwertige VR-Erlebnisse ab dem Herbst auch auf dem Smartphone ermöglichen soll. Hierzu werden dann entsprechend ausgestattete Smartphones von Samsung, HTC, LG, Huawei und weiteren Herstellern auf den Markt kommen. Android N wird zudem einen neuen VR-Modus beinhalten, der für verschiedene VR-Viewer optimiert ist. Ein Trend, der sich mir so überhaupt nicht erschließt.



YouTube Direktlink

Nach wie vor unklar ist der finale Name von Android N. Hierzu hat Google nun eine Umfrage gestartet, welchen Namen sich die Nutzer für das neue Betriebssystem wünschen. Der Name soll mit einem N beginnen und vermutlich erneut aus dem Süßigkeiten-Bereich stammen. Vorschläge nimmt Google noch bis zum 08. Juni entgegen.

Auf dem Markt der Wearables, zu denen im weiteren Sinne auch die Apple Watch zählt, will Google mit seiner Android Wear 2.0 Plattform neu angreifen. Hiermit emanzipieren sich die tragbaren Gadgets weiter vom Smartphone, so dass eigenständige Apps und weitere Verbesserungen und Funktionen möglich werden. Android Wear 2.0 steht ab heute in einer Beta für Entwickler zur Verfügung, im Herbst sollen dann alle Nutzer in den Genuss der Plattform kommen.

Google hat also mal wieder vorgelegt. Allerdings wird man in Cupertino ob der Neuvorstellungen vermutlich nicht nervös werden. Lediglich Google Home setzt Apple ein wenig unter Zugzwang, zumal mit Amazon auch ein anderer Konkurrent bereits in diesem Segment aktiv ist. Möglich also, dass auch Apple hier kurzfristig aufspringen wird. Wie oben angedeutet, sind die Grundsteine hierfür ja bereits gelegt. Ansonsten erinnert mich Googles momentaner Weg ein wenig an Apple selbst. WMan schaut sich den Markt an, erkennt was die Kunden wollen, lässt sich die anderen die Finger verbrennen und macht es dann besser. Apple war mit iMessage und FaceTime nicht als erstes am Markt. Hier gab es schon WhatsApp oder Skype. Nun zieht also Google mit Allo und Duo nach. Mit Google Home ist man auch nicht der erste am Markt, hier gab es bereits Amazon Echo. Ich bin gespannt, wo diese gegenseitige Konkurrenz hinführt. Für den Nutzer kann es eigentlich nur von Vorteil sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12: Siri für Mac nistet sich in Dock und Menüleiste ein

Apples Sprachassistent Siri soll in der kommenden Version von OS X 10.12 am Mac eingeführt werden. Doch statt wie am iPhone oder iPad einfach unsichtbar im Hintergrund zu agieren, bekommt Siri in der kommenden Version des Desktop-Betriebssystems sowohl Platz im Dock als auch in der Menüleiste spendiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Assassin’s Creed Identity: Forli-Erweiterung mit neuen Missionen erschienen

Am gestrigen Abend hat Ubisoft ein neues Kampagnen-Update „Forli“ für sein Anfang des Jahres im AppStore erschienenes Action-RPG Assassin’s Creed Identity ( AppStore ) veröffentlicht.

Das neue Kampagnen-Update bringt ein völlig neues Gebiet mit sich, die Festungsstadt Forli. Es führt außerdem die neue Kampagne „Forli – Blutrote Dämmerung“ ein. Dort könnt ihr eine Karte aus „Assassin’s Creed 2“ und „Assassin’s Creed Brotherhood“ in zwei verschiedenen Einstellungen (Dämmerung und Belagerung) erkunden. Im Update sind außerdem vier brandneue Story-Missionen sowie eine völlig neue Art von Vertrags-Missionen (Krähenjagd) enthalten. Die Erweiterung kann direkt aus dem Spiel vie In-App-Kauf für 1,99€ erworben werden.
Assassin
Zusätzlich zu den neuen Karten und den neuen Missionen bietet das neue Update auf Version 2.5.2 neue Schatztruhen, neue Gegenstände im Shop wie zum Beispiel „Altaïrs Schwert“, neue Anfänger-Pakete und Monturen (z.B. „Geister-Umhang“ und „Pulverisierer“) und einige weitere Verbesserungen und Neuerungen.

Assassin’s Creed Identity Forli Trailer

Assassin’s Creed Identity: tolles Action-RPG für iOS

Assassin’s Creed Identity ( AppStore ) ist ein Action-RPG für iOS basierend auf der beliebten Assassins-Creed-Reihe für Konsolen. Die Universal-App kostet 4,99€ und konnte uns in unserem Testbericht überzeugen. Dort erfahrt ihr auch weitere Informationen über das Spiel.
Assassin
In bekannter Manier schleicht und meuchelt ihr euch als Assassine durch historische Städte – mit Forli nun noch eine mehr. Diverse Missionen warten dort auf euch, zum Beispiel die Jagd nach Söldnern in Monteriggioni oder als Leibwächter des berühmten Leonardo da Vinci ins historischen Florenz. Neben dem jeweiligen Hauptziel einer Mission gibt es auch weitere Nebenziele bzw. Herausforderungen, die euch mit mehr XP belohnen. So schaltet ihr nach und nach verschiedene Fähigkeiten frei, die ihr über das Fähigkeitenrad im Spiel aufrufen und je nach Situation geschickt einsetzen solltet.

Der Beitrag Assassin’s Creed Identity: Forli-Erweiterung mit neuen Missionen erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daydream, Home, Allo, N: 84 wichtige Fakten zur Google I/O

Die Entwickler-Konferenz Google I/O 2016 hat gestern beeindruckt – wir fassen zusammen.

Die Veranstaltung fand in Mountain View im Open-Air-Kino von Google unter freiem Himmel statt. Eine beeindruckende Location mit Live-Musik und DJ.

Die 84 wichtigsten Fakten

Mehr als 7.000 Zuschauer waren vor Ort dabei und mehr als 500 Public-Viewing-Events fanden in mehr als 100 Ländern der Welt statt. Die Inszenierung ist dabei durchaus gelungen. Wir haben die 84 wichtigsten Fakten für Euch zusammengetragen:

Zahlen

  • Mehr als 20 Prozent der Suchanfragen werden diktiert
  • Google „versteht“ 1 Milliarde Dinge
  • 140 Milliarden Wörter werden täglich mit Google Translate in mehr als 100 Sprachen übersetzt
  • 25 Millionen Chromecasts verkauft
  • 200 Millionen Nutzer bei Google Photos (pro Monat)
  • Android wird 10 Jahre alt
  • mehr als 600 Android-Phones letztes Jahr veröffentlicht
  • 12 Hersteller-Partner für Android Wear Geräte
  • Mehr als 100 Android Auto-Fahrzeuge
  • 65 Milliarden App-Installationen über Google Play im letzten Jahr
  • 1 Milliarde Chrome-User auf mobilen Geräten jedes Monat

Diverses

  • Web-Apps, die sich wie normale Apps verhalten und auch offline funktionieren
  • „AMP“ Websites laden um ein vielfaches schneller als normale Websites
  • Verbesserungen an Android Studio (viel schneller und smarter, neuer Layout-Designer)
  • Neue Version von Firebase für bessere Nutzer-Analysen, Benachrichtigungen… in Apps, kostenlos für Android und iOS
  • Android Instant Apps: App Nutzung ohne Installation von Android-Apps möglich – ohne System-Update (im Hintergrund wird nur der Teil der App geladen, der für spezielle Aufgaben benötigt wird). Kommt „Later this year“
  • Google arbeitet an Machine-Learning-APIs und Cloud-Computing-Tool für externe Entwickler
  • TPUs (Tensor Processing Units): Spezielle Prozessoren für Machine Learning/Deep Learning von Google
  • Google sieht große Zukunft in Selbst-Lernenden Computern

Google Assistant

  • Google Assistant soll einen Dialog zwischen Google und dem Nutzer ermöglichen
  • Es erkennt den Kontext von Suchanfragen (z.B. Orte, Bezüge auf vorherige Suchanfragen)
  • Mehrere aufeinanderfolgende Suchanfragen möglich
  • Entwickler sollen ihre Dienste integrieren können

Google Home

  • Kommt „dieses Jahr“
  • Ähnlich wie Amazons „Echo“
  • Erkennt Befehle per Spracheingabe
  • Dialog-Fähig via Google Assistant
  • Keine Buttons
  • Kann Musik abspielen (aus der Cloud oder über Google Cast)
  • Verbindet sich mit anderen Google-Home-Geräten
  • Kann Smart-Home-Gadgets kontrollieren
  • Lernt vom Verhalten der Nutzer (um z.B. alternative Routen zur Arbeit vorzuschlagen, wenn zu viel Verkehr herrscht)
  • Alle Infos hier auf der Sonderseite von Google Home
  • Entwickler sollen Zugriff bekommen

Allo

  • Neuer Messenger von Google
  • „Smart“ – lernt vom Nutzer
  • Unterstützt Sticker (wie bei Telegram)
  • Textgröße für Nachrichten einstellbar (für mehr Emotionen)
  • Unterstützt Smart Reply (wie Inbox)
  • Smart Reply auch für Fotos (erkennt Inhalt von Bildern und bietet entsprechende Reaktionen)
  • Erkennt benötigte Informationen und zeigt sie mit einem Klick an (wird z.B. über Essen geredet, kann Allo Restaurants anzeigen und auch gleich Reservierungen vornehmen)
  • Chat mit Google möglich/Einbidnung von Google in Gruppen-Chats
  • Alle Chats werden verschlüsselt
  • Incognito Mode für noch mehr Privatsphäre (Selbstzerstörungs-Timer für Nachrichten…)

Duo

  • Verschlüsselte Video-Chats
  • iOS und Android
  • Optimiert für schlechte/langsame Daten-Verbindungen
  • Zeigt Video-Stream vom Anrufer, bevor Ihr den Anruf angenommen habt
  • Neues Netzwerk-Protokoll für mehr Geschwindigkeit und Sicherheit
  • Automatischer Wechsel zwischen guter/schlechter Qualität und WiFi/mobilen Daten – ohne Stottern oder Verbindungsabbrüche
  • Erhältlich ab „Sommer“ dieses Jahres

Android N

  • Schon länger als Beta verfügbar (damit mehr Zeit für Feedback bleibt und Entwickler Zeit haben, ihre Apps anzupassen)
  • Unterstützt Vulkan-Grafik-API (bessere Grafik bei weniger Rechenleistung)
  • Viele Verbesserungen stammen von Nutzer-Vorschlägen
  • Nutzer sollen erstmals Namen vorschlagen
  • Fokus auf Geschwindigkeit, Sicherheit und Produktivität
  • Android Runtime verbessert – schneller, Speicher-Effizienter, Akkusparender, Updates werden viel schneller…
  • Sicherheitsverbesserungen bei der Verschlüsselung (File- statt Block-Based), Media-Framework (um ein neues Stagefright zuvermeiden) und automatische Sicherheits-Updates im Hintergrund)
  • Offizieller Multiwindow-Support (Splitscreen + Picture in Picture)
  • Übersichtlicherer App-Drawer (z.B. alte Apps werden automatisch entfernt)
  • Schnelleres Wechseln zwischen zwei Apps per Doppelklick auf Recents-Button
  • Verbessertes Benachrichtigungs-System (direktes Antworten ohne App öffnen zu müssen, App-Benachrichtungen einfacher deaktivierbar)
  • 72 neue Emojis (Unicode 9)
  • Mehr als 250 neue Features
  • Offizieller Launch „Später Sommer“
  • VR Support

Daydream

  • Neues VR-System für Android Smartphones
  • Besteht aus Phone + Headset + Controller + App
  • Android erhält eigenen „VR Modus“
  • Hersteller können ihre Smartphones „Daydream-Ready“ zertifizieren lassen (Samsung, HTC, LG und weitere sind bereits bestätigt)
  • Headset und Controller als Referenz-Design – diverse Hersteller können selbst bauen und verkaufen
  • Controller besteht außen aus Touchpad + 2 Buttons und innen aus diversen Sensoren
  • Google Play Store erhält eigenen VR-Modus (VR Apps in VR finden)
  • Diverse Google-Apps erhalten VR-Support (Play Videos, Photos, YouTube…)
  • Netflix, Hulu, CNN, EA, Ubisoft und weitere werden VR-Apps veröffentlichen
  • Entwickler können ab heute mit Entwicklung beginnen
  • Veröffentlichung im Herbst

Android Wear 2.0

  • Größtes Wear-Update bisher
  • Watchfaces können nun Daten von Apps anzeigen
  • Smart Reply, Tastatur und Handschrift für neue Antwort-Möglichkeiten auf Nachrichten
  • Verbesserte Handhabung von Fitness-Daten
  • Automatische Aktivitäts-Erkennung ohne Fitness-App starten zu müssen
  • Fast alles ohne Verbindung zum Smartphone möglich
  • Apps können auf mobiles Datennetz (LTE) der Uhr zugreifen (ohne Phone-Verbindung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SMS weiter auf Talfahrt

Was früher die SMS war, ist heute WhatsApp (der Facebook Messenger, Telegram, Threema und Co.). Hand aufs Herz, wann habt ihr eure letzte SMS geschrieben? Ja, es kommt hin und wieder mal vor, dass wir eine SMS versenden, allerdings ist dies recht selten geworden. Die SMS ist schlicht und einfach „out“.

sms_statista2015

Auf Talfahrt: die SMS

Bereits im vergangenen Jahr haben wir einen Blick auf die versenden Kurznachrichten per SMS geworfen und nun gibt es frische Zahlen der Bundesnetzagentur. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 16,6 Milliarden SMS verschickt. Klingt erst einmal viel. Betrachtet man jedoch die letzten Jahre, so zeigt sich, dass die Anzahl der verschickten SMS dramatisch eingebrochen ist.

Lange Zeit waren SMS für die Mobilfunkbetreiber eine „nette“ Einnahmequelle, dies hat sich in Zeiten von WhatsApp und Co. jedoch geändert. Im Jahr 2014 wurden 22,3 Milliarden SMS verschickt, 2013 waren es noch 37,9 Milliarden und der Hochpunkt wurde im Jahr 2012 mit knapp 60 Milliarden SMS ereicht. Damit ist das Kurznachrichtenvolumen das dritte Jahr in Folge stark eingebrochen. Die Talfahrt wird sicherlich weitergehen. (via Statista)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Titan Quest“, „GodFinger 2“, „Mr. Crab 2“, „Rush Rally 2“, „Pinball Breaker Forever“ uvm.

Wie jede Woche tummeln sich am heutigen Spiele-Donnerstag wieder viele neue iOS Spiele im AppStore. Wir geben euch in gewohnter Manier einen Überblick, welche Spiele ihr seit wenigen Stunden auf eure iPhones und iPads laden könnt.

-i17766-Titan Quest (AppStore) ist ein Revival des 2006 für den PC erschienenen Action-Rollenspieles und bietet für 6,99€ als Universal-App feinstes Hack-and-Slash-Gameplay für iPhone und iPad.-gki17766-

-i15598-Vollkommen überraschend ist heute GodFinger 2 (AppStore) im AppStore erschienen. In dem putzigen Aufbau-Spiel könnt ihr wieder die Gabe eures göttlichen Fingers unter Beweis stellen. Gratis-Download.-v10607-

-i21092-Illusion Lab hat heute Mr. Crab 2 (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Univeral-App ist Nachfolger des erfolgreichen Plattformers mit der kleinen Krabbe und kann erneut kostenlos aus dem AppStore geladen werden.-gki21092-

-i20678-Für alle Freunde des Flipperspieles hat Xperimentalz Games mit Pinball Breaker Forever (AppStore) einen neuen Gratis-Download mit endlos zufallsbasierten Leveln veröffentlicht.-gki20678-

-i21477-Rasant über Pisten aus Staub und Eis könnt ihr im neuen Rally-Rennspiel Rush Rally 2 (AppStore) heizen. Die Universal-App kostet 3,99€.-gki21477-

-i21452-Auch wenn ihr Stern im wahren Leben nicht mehr so schillernd glitzert wie früher, hat Popstar Britne Spears mit Britney Spears: American Dream (AppStore) ihr eigenes F2P Mobile Game von Glu Games erhalten.-gki21452-

-i21455-Das erste iOS-Spiel aus dem „Hearts of Iron“-Franchise von Paradox Interactive ist Hearts of Iron: War Stories (AppStore), ein Gamebook, dass ihr kostenlos auf eure iPhones und iPads laden könnt.-gki21455-

-i21479-Durch eine Stadt voller Zombies laufen und prügeln könnt ihr euch in Kongregates neuem Endless-Runner Undead City Run (AppStore). Gratis-Download.-gki21479-

-i21473-Tennis spielen mit einfacher One-Touch-Steuerung erwartet euch im neuen Arcade-Game One Tap Tennis (AppStore) von Chillingo. Die Universal-App könnt ihr kostenlos aus dem AppStore laden.-gki21473-

-i21468-Spaßiges Eishockey als Multiplayer-Game gibt es in Hockey Stars (AppStore) von Miniclip. Gratis-Download.-gki21468-

-i21465-Ein rasantes Rennspiel im All erwartet euch in Cosmic Challenge (AppStore) von Ivanovich Games. Die kostenlose Universal-App bietet erschiedene Spielmodi.-gki21465-

-i21466-Als Gabelstapler-Fahrer könnt ihr euch in der Simulation Extreme Forklisfting 2 (AppStore) versuchen. Auch der Download dieser Universal-App ist kostenlos möglich.-gki21466-

-i21451-Ein Rennspiel mit Taktgefühl ist Beat Racer (AppStore). Die Universal-App kann kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden.-gki21451-

-i21470-Ein klassischer Dungeon Crawler erwartet euch in Mazes of Karradash 2 (AppStore). Die Universal-App kostet 1,99€.-gki21470-

-i21461-Für kleine 99 Cent gibt es das Strategie-RPG im Retro-Look Quest for King’s underpants (AppStore). Nur für iPhone optimiert.-gki21461-

-i21471-Nuumbers (AppStore) ist ein neues Zahlen-Puzzle, das ihr kostenlos aus dem AppStore laden könnt.-gki21471-

-i21453-Ein neues Highscore-Game gibt es mit Casual Cube (AppStore). Wie gewohnt ein Gratis-Download.-gki21453-

Weitere neue iOS Spiele:
-i21478-
-i21476-
-i21474-
-i21469-
-i21456-
-i21464-
-i21463-
-i21457-
-i21475-
-i21458-
-i21480-
-i21459-
-i21472-

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Titan Quest“, „GodFinger 2“, „Mr. Crab 2“, „Rush Rally 2“, „Pinball Breaker Forever“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pull My Tongue: Witziges Casual-Game von Noodlecake Studios erstmals gratis im App Store

Wir starten mit einem kleinen Angebot in den Tag, das vor allem bei den Nutzern sehr gut ankommen dürfte, die auf kurzweilige und witzig gestaltete Spiele stehen.

Pull My Tongue 2 Pull My Tongue 4 Pull My Tongue 3 Pull My Tongue 1

Noodlecake Studios hat uns schon oft mit tollen Spielen begeistert. Und auch Pull My Tongue (App Store-Link) passt genau ins Beuteschema aller Casual-Gamer, auch wenn das Spiel nicht ganz an die großen Klassiker wie Cut the Rope oder Wo ist mein Wasser? heranreicht. Viel falsch machen könnt ihr heute mit einem Download Pull My Tongue aber nicht, denn immerhin wird die sonst 99 Cent teure Universal-App heute kostenlos für iPhone und iPad angeboten – zum ersten Mal.

In Sachen Aufmachung erinnert Pull My Tongue auf den ersten Blick tatsächlich ein wenig an Cut the Rope. Glücklicherweise ist die App aber kein billiger Abklatsch, sondern verfolgt eine ganz eigene Spielidee. Im Mittelpunkt steht das Chamäleon Greg, das eine Tüte Popcorn entdeckt hat und sich auf die Suche nach den in 90 Leveln verstreuten Leckereien macht.

Das Popcorn muss mit Gregs Zunge erreicht werden, die ziemlich lang ist. Perfekt gemeistert ist ein Level in Pull My Tongue aber nur dann, wenn auf dem Weg zum Popcorn auch alle drei Sterne eingesammelt werden. Das ist anfangs noch leicht, spätestens ab dem zweiten Kapitel aber eine echte Herausforderung, vor allem weil Gregs Zunge nicht unendlich lang ist und im Level immer mehr Gefahren lauern. Elektroschocker oder scharfe Stacheln, das gefällt Gregs Zunge gar nicht.

Pull My Tongue bekommt im Schnitt vier Sterne

Zudem kann in jedem Level eine Medaille gesammelt werden, für die eine bestimmte Aufgabe erfüllt werden muss. Mal darf man nur einen einzelnen Stern sammeln, mal muss eine bestimmte Punktzahl erreicht werden und mal darf man nur eines von mehreren beweglichen Elementen verschieben. Auch hier gilt: Pull My Tongue wird im Laufe der Zeit immer schwieriger.

Im App Store bekommt Pull My Tongue, das erst gestern mit 18 neuen Leveln ausgestattet wurde, aktuell vier Sterne im Schnitt. Neben begeisterten Nutzern gibt es auch enttäuschte Käufer, die nur einen Stern vergeben. Aber heute ist das ja egal, denn ihr könnt ganz ohne Risiken einen eigenen Eindruck vom Spiel verschaffen.

(YouTube-Link)

Der Artikel Pull My Tongue: Witziges Casual-Game von Noodlecake Studios erstmals gratis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Love Me Like You Do – Aus Schicksal wird Liebe

Das Leben schreibt die schönsten Geschichten. Doch nicht nur solche gibt es, auch die traurigen begleiten uns tag täglich.

Love Me Like You Do – Aus Schicksal wird Liebe

Ähnlich startet der Film «Love me like you do» auch. Die ehemalige Sängerin Jackie (Katherine Heigl), die früher mit ihrer Musik ein gutes Leben führen konnte wurde von einem Auto erfasst. Zur Hilfe eilte ihr der Überlebenskünstler Ryan (Ben Barnes). Das kostet ihm seinen Rucksack, den er neben seinem Gitarrenkoffer gelagert hatte.
Jackie lässt ihn als dank zum Abendessen bei ihrer Mutter und Tochter essen.

Manchmal braucht es Schicksal/Vorsehung oder wie man es auch immer nennen mag. Die beiden entdecken nach und nach ihre gemeinsame Liebe zur Musik. Doch wie immer gibt es auch einen Gegenpart, in diesem Film spielt die Rolle ihre Mutter, die nach der ersten Ehe ihrer Tochter doch eher vorsichtig gegen über neuem/fremden ist.

Fazit

Was mich ein klein wenig gestört hatte, waren die teilweise doch grossen Themen-/Zeitsprünge in dem Film. Steht doch Ryan auf dem Dach ihres Hauses und keine Sekunde später ist Jackie mitten in einem Bewerbungsgespräch. Dieses, wie auch weitere solche kurzen einschnitte sollen aufzeigen dass ihre beiden Leben nicht wirklich viel positives haben.
Ansonsten ist es ein schöner und vor allem romantischer Film für einen gemütlichen Abend zu zweite.

Kaufen

Schweiz:
Love Me Like You Do – Aus Schicksal wird Liebe – direkt Kauf Link DVD
Love Me Like You Do – Aus Schicksal wird Liebe – direkt Kauf Link Blu-Ray
Deutschland:
Love Me Like You Do – Aus Schicksal wird Liebe – direkt Kauf Link DVD
Love me like you do – direkt Kauf Link Blu-Ray
Österreich:
Love Me Like You Do – Aus Schicksal wird Liebe – direkt Kauf Link DVD
Love me like you do – direkt Kauf Link Blu-Ray

The post Love Me Like You Do – Aus Schicksal wird Liebe appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Venus Kalender – Die bessere Methode, um Ihren Tag zu verfolgen

Venus Kalender ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um Kalender zu erstellen. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine notizen werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Venus Kalender für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

WP-Appbox: Venus Kalender - Die bessere Methode, um Ihren Tag zu verfolgen (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Touch ID-Regel: Codeeingabe nach dem Aufwachen

Es gibt Situationen, in denen akzeptiert Apple keinen Fingerabdruck zum Entsperren des iPhones. Dies ist nach einem Neustart des Geräts der Fall oder wenn ihr fünf Fehlversuche hattet. Auch nach einer Fernsperrung durch „Mein iPhone suchen“ sowie nach dem Hinzufügen eines neuen Fingerabdrucks verlangt Apple sicherheitshalber einen Code von euch.

In diese Reihe von Ausnahmeregeln hat sich jetzt ein weiterer Punkt ergänzt, wie MacWorld aufgefallen war.

touch-id

Demnach verlangt Apple nun auch eine Codeeingabe, wenn ihr 6 Tage am Stück nur über Touch ID entsperrt habt und in den letzten acht Stunden, also beispielsweise über Nacht, nicht aktiv wart:

Users (including this reporter) began noticing this change in the last several weeks, even though an Apple spokesperson says it was added in the first release of iOS 9. However, a bullet point describing this restriction only appeared in the iOS Security Guide on May 12, 2016, according to the guide’s internal PDF timestamp. Apple declined to explain the rationale for this restriction.

Es ist unklar, warum Apple diese neue Regel eingeführt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hinweise auf Siri in OS X 10.12

Neue Bilder legen den Schluss nahe, dass OS X 10.12 mit Siri ausgerüstet sein wird. Ob der Sprachassistent bis zur Veröffentlichung von OS X 10.12 fertig entwickelt sein wird, ist allerdings unklar.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neues Patent für Home Button mitten im Bildschirm

Im Vergleich zu anderen Smartphones ist beim iPhone der Rahmen rund ums Display immer noch sehr groß.


Seit Jahren geistern iPhone-Konzepte durchs Internet, die diesen ungeliebten Bezel deutlich verkleinern. Damit könnte der Bildschirm größer werden – ohne dass das gesamte iPhone in seinen Ausmaßen weiter zulegt. Stellt Euch einen Bildschirm mit 4,3 Zoll in der Größe des bisherigen 4-Zoll-iPhone SE vor.

Touch ID im Bildschirm (Konzept))

Eines der großen Hindernisse ist dabei allerdings der Home Button samt Touch-ID-Fingerabdrucksensor, der jede Menge Platz unter dem Display frisst. Doch das könnte sich bald ändern. Denn jetzt wurde ein Apple-Patent veröffentlicht, das aufzeigt, wie sich Home Button und Touch ID im Bildschirm platzieren lassen – ganz oder zumindest beinahe unsichtbar. So könnte Apple den iPhone-Bildschirm endlich bis ganz nach unten verlängern.

Apple beschreibt in dem Patent gleich drei Möglichkeiten, Button und Sensor im Display unterzubringen. Eine der Optionen ist Ultrasonic Imaging (Ultraschall-Bildauswertung). Sie wäre noch genauer als der Fingerabdruck-Sensor, den Apple derzeit verwendet.

Und sogar noch exakter – aber bisher am wenigsten verbreitet und erprobt – ist das artverwandte Ultrasound Imaging. Hier geht es, wie der Name schon andeutet, um Schallwellen, die entstehen, wenn Ihr Euren Finger auf das Glas des Bildschirms setzt. Je nach Fingerabdruck entstehen unterschiedliche Schallwellen, die der Sensor auswerten kann.

Führerschein im iPhone?

Solch eine Technik würde sich dafür eignen, Personen auch über die iPhone-Anwendung hinaus zuverlässig zu identifizieren. Die britische Polizei plant bereits, digitale Führerscheine in Apples Wallet-App zu hinterlegen. Per Touch ID könnte sich der Benutzer damit ausweisen.

Laut etwas zweifelhafter Gerüchte aus China, so 9to5Mac, könnte bereits das iPhone 7 in diesem Herbst mit einem Home-Button innerhalb des Displays erscheinen. Dies widerspricht aber der Ansicht zahlreicher Beobachter, die für 2016 erneut ein relativ unverändertes iPhone erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Looping DVR HD Dash Cam for $59

Accidents Happen: Record Crisp, Concise Videos from Your Car Dashboard & You'll Always Have the Proof You Need
Expires November 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 68% off

KEY FEATURES

Over the past few years, the dashboard cam has become virtually required on the road. Should an accident happen, a dash cam could be the proof you need to avoid the courtroom or massive insurance fees. This DVR camera features HD 1080p resolution, a powerful built-in microphone, and looping recording so you can always access video from the past 5 to 15 minutes. It'll even record HD quality video in night vision--so you never miss a bump, turn or crash in the road.
    Looping video lets you choose the time intervals you want to record G-Sensor will automatically turn on to record if there is a sudden impact or jolt Digital camera functions lets you take photos on the go A+ wide angle lens allows a full picture beyond your windshield HDMI & USB adapters let you upload video & photo files to most devices

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    120 degree high resolution A+ wide angle lens Hold function Motion detection via onboard G-Sensor HDMI output Supports auto-ignition boot/turn off/shutdown 5MP CMOS sensor 1.5 inch LCD screen Video Format: AVI/M-JPEG Video Resolution: 1080FHD, 1080P, 720P Audio Format: AAC Photo Format: JPEG Photo Resolution: 12M/10M/8M/5M/3M/2MHD/VGA/1.3M Media Storage: 64 MB internal memory, 8 GB SD Card included, compatible with TF Card up to 32 GB TV Output: PAL/NTSC Built-in microphone/speaker Built-in 600mAH battery Battery Life: Up to 5 hours Language Options: English, French, Spanish, Portuguese, German, Italian, Simplified Chinese, Traditional Chinese, Russian, Japanese, Korean
Includes:
    Dash Cam HDMI Cable USB Cable Car Charger Mount Frame 8 GB SD Card
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Create Your Own Spring Mac Bundle for $21

Choose Any 10 Top-Rated Apps & Optimize Your Mac Experience How You See Fit
Expires June 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 95% off

KEY FEATURES

It's no secret that the Apple Store offers a huge library of apps to help you get the most out of your Mac, but they don't all come free. With this bundle, you can choose any 10 apps from a pre-selected collection of 34 premium, top-rated apps and get them all for a single low price. This way you're not stuck with apps you'll never use--get the apps you need, when you need them, and watch your Mac productivity soar.
    Create more effective digital documents w/ Swift Publisher, Paperless & Mellel Move data between Mac & Windows w/ NTFS for Mac Master your photography & imaging w/ Tonality CK, Morph Age & PhotoStitcher Manage more documents & windows w/ Camptune X & Commander One PRO Improve your productivity & get organized w/ Focus, Records & HyperPlan Clean up your computer w/ TidyUp & MacBooster 3 Share files easier w/ Deliver Express View a network of live video content through Periscope Pro Access even more apps (see Specs) performing a variety of premium functions!

PRODUCT SPECS

Details & Requirements For more details on this bundle, click here. Available Apps
    Swift Publisher Paragon - NTFS for Mac Paragon - Camptune X Tonality CK Commander One PRO Focus Intensify CK Aer Morph Age Paperless Tidy Up Deliver Express-Standard Records HyperPlan MacBooster 3 Mellel Periscope-Pro Total Video Player Pro PhotoStitcher YummyFTP Watcher Elmedia Player PRO FilePane Lab.Fone for Android StoryMill Super PhotoCut Quick Print Contact Page Pro DupHunter Pixelstyle Photo Editor Montage Android Assistant Smart Trash X-Mirage Mobile Transfer Image Smith PDF Encrypter Data Recovery for Mac Data Recovery for iPhone iPad iPod
Compatibility
    Mac iOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Silicon Valley Social Media Marketing Course & Certification for $29

Become a High-Performing Social Media Professional Through 12 Comprehensive Courses
Expires August 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 99% off

KEY FEATURES

Social Media Marketing is one of the fastest growing professions across many industries. Companies are looking to reach consumers across the Internet, and social media is a proven tactic for engaging users and increasing revenue. This training will provide you with the background and professional techniques you need to ace a Social Media Marketing interview, and be ready to rock on your very first day. Jump into this innovative and profitable field today!

    Access 12 modules of course materials Learn how to increase social media reach, attract more clients & sell more products Study strategic social media marketing content, objectives & goals through videos, quizzes, and learning resources Understand market psychology to optimize campaigns across Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Pinterest, Reddit, Tumblr, LinkedIn & more Qualify for a larger salary w/ a certification from the Silicon Valley Digital Marketing Institute Receive feedback from highly certified instructors whenever you need it Discover down to earth techniques to reach a wider audience

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

Compatibility

    Internet required

THE EXPERT

The Silicon Valley Digital Marketing Institute is a Digital Technology Educational Accreditation Association connecting students with top instructors and course material in the field of social media. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFpenPro 8.0.1 - $124.95



PDFpenPro allows users to edit PDF's easily. Add text, images and signatures. Fill out PDF forms. Merge or split PDF documents. Reorder and delete pages. Create fillable forms and tables of content with PDFpenPro! Even correct text and edit graphics!

The Pro version adds these additional features that the regular version does not:

    Create cross-platform fillable PDF forms Add interactive signature fields to forms Create and edit Table of Contents Convert websites into PDFs Correct typos in OCR text layer Add and edit document permissions Automatic form creation - detects text fields and check boxes in existing PDF and makes them fillable Create submit buttons to submit form data via web or email Gather submitted form data via backend integration Export in Microsoft® Excel (.xlsx, .xls), Microsoft® PowerPoint (.pptx, .ppt), and PDF Archive (PDF/A) formats (requires Internet connection)
Features of PDFpenPro
    Add text, images and signatures to PDF Correct text in original PDF with editable text blocks Fill out interactive PDF forms and sign them Redact or erase text, including OCR text Search and redact text; search and replace text Export in Microsoft® Word format Scan directly from Image Capture or TWAIN scanners Perform OCR (Optical Character Recognition) on scanned documents Viewable OCR layer for proofing OCR text from scanned pages Adjust resolution, color depth and contrast, skew, and size of an image or scanned document Sign PDF forms via interactive signature fields (not digital signatures) Insert and remove pages; re-order pages in a PDF by drag-and-drop; combine PDFs Move, resize, copy and delete images in original PDF Save PDFs directly to Evernote Copy and paste rich text; retain fonts and formatting when copying from PDFs, including columns Context-sensitive popup-menus enable quick edits Add (and print) notes and comments Mark up documents with highlighting, underscoring and strikethrough Save frequently-used images, signatures, objects and text in the Library Apply business-related and sign here stamps via the Library Print notes and comments with or without the original text Print a list of all annotations along with the document Full screen mode, as well as zoom to document width and zoom to actual document size Password protect a document with up to 256-bit AES encryption Compatible with iCloud Drive Sync Library items with PDFpen for iPad and iPhone via iCloud Automate PDF manipulations with AppleScript Available in English, Japanese, German, French, Italian, and Spanish


Version 8.0.1:
    Press Shift-Space to scroll a page up Improves signature field compatibility with Adobe products Other minor fixes and improvements


    OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkle 2.0.2 - $79.99



Sparkle will change your mind if you thought building websites wasn't for you. Sparkle is the intuitive site builder that lets you create sites for your online portfolio, team or band pages, or business and clients. Skip the tedium and design a gorgeous site that works right out of the box. Sparkle turns your design into a live site on the fly, no coding and no jargon. You don’t need to know about code or other web programming concepts: Sparkle makes sites happen.

With Sparkle you:

  • Create landing pages in a matter of minutes--test your ideas quickly
  • Focus your attention on content and layout
  • Quickly iterate on fully functional site designs
Features
  • Quickly add galleries, video, audio, maps, social buttons, and downloadable files
  • Web fonts, retina graphics and delightful animations for stunning output quality
  • Visual contact form creation
  • Default wireframe look to share your site at any stage of construction
  • You’re never constrained by a rigid page structure or by templates
  • Mobile device support via phone and tablet specific layouts
  • Live preview of your site on computers, tablets and phones, while you edit
  • Built-in incremental FTP to rapidly publish to any web host
  • Privacy and cookie law support
  • Backed by a product-focused company praised for its support and helpfulness


Version 2.0.2:
  • improve FTP configuration and transfer reliability
  • fix saving publishing settings
  • fix dragging scroll locations
  • fix undo of element resize
  • fix showing the settings inspector when a locked element is selected
  • fix an occasional crash when deleting pages
  • fix drawing fixed position box background
  • fix for a crash when copy/pasting from documents with different devices
  • other stability improvements


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Accessibility Awareness Day – Workshops in Schweizer Apple Stores.

ist bekannt dafür, dass man starke Bedienungshilfen in den vier Betriebssystem iOS, OS X, watchOS und tvOS hat. Schon öfters wurde Apple von Organisationen für visuell, körperlich oder motorisch benachteiligten Menschen ausgezeichnet oder zumindest lobend erwähnt. Nebst den Bedienungshilfen in der Software selber bietet Apple aber auch entsprechendes Zubehör an um die Lese- und Schreibfähigkeiten dieser Menschen zu verbessern, erleichtern und unterstützen.

Humanware Brilliant

Am morgigen Donnerstag 19. Mai ist der Tag der Barrierefreiheit, bzw. eben um auf diese benachteiligten Menschen hinzuweisen. Apple bietet an dem Tag und danach in den eigenen Apple Stores diverse Workshops an, bei denen man bereits erwähnte Zubehör testen und erlernen kann.
Skoog 2

Zum Beispiel , ein leicht zugänglicher, tastbarer Würfel, der eine Schnittstelle bereitstellt, um Musik auf oder zu spielen und nun mit iTunes integriert ist, um jeden Song mitzuspielen, der gehört wird. Dieses einmalige musikalische Instrument kann die Art verändern, wie man Musik geniesst, komponiert und das Spielen von Instrumenten erlernt.

Alle Informationen zu den Workshops, auch nach dem Tag der Barrierefreiheit, gibt es auf der Website von Apple.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Apple-Techniker und die Suche nach den gelöschten iTunes-Liedern

Ausgehend von einem häufig im Internet geteilten Blogeintrag von James Pinkstone erhitzte das plötzliche und ungewollte Verschwinden von lokal gespeicherter Musik die Gemüter von iTunes-Nutzern. Pinkstone hat nun erneut einen Artikel veröffentlicht und beschreibt darin, wie wichtig Apple die...

Zwei Apple-Techniker und die Suche nach den gelöschten iTunes-Liedern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game Boy

Nintendo Gameboy

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweiter Accessibility Awareness Day

IMG_1527Heute Donnerstag 19.Mai ist der weltweite “Accessibility Awareness Day”. Aus aktuellem Anlass einen Blick auf die Arbeiten von Apple für Bedienungshilfen und Barrierefreiheit für Apple Geräte. Bereits im März haben wir über Bedienungshilfen berichtet. Ein sehr wichtiges und stets aktuelles Thema. Bedienungshilfen sind seit langer Zeit ein Bestandteil von iOS und OS X, seit Anbeginn von watchOS und tvOS sind die praktischen Helfer auch auf der Apple Watch und auf Apple TV verfügbar. Apple will sicherstellen, dass alle Kunden mit Bedürfnissen für die Unterstützung visueller, anderer körperlicher und motorischer Fähigkeiten oder die Hilfe beim Lernen und für Lese- und Schreibfähigkeiten benötigen, unterstützt werden. Dafür wurden Bedienungshilfen in Apple Geräte integriert. Nutzt du einer der Bedienungshilfen? Diese findest du auf dem iPhone und iPad in den Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen.
Du kannst einen Zoom einstellen, die Schrift vergrössern, Texte vorlesen lassen, den Kontrast erhöhen, 3D Touch anpassen, Hörgeräte mit dem iPhone verbinden und Einstellungen für Sound vornehmen. Bildschirmfoto 2016-05-18 um 11.07.33Apple bietet am Donnerstag, 19.05. und danach regelmässig workshops in den Retail Stores, relevante Inhalte als Sammlung im iTunes und App Store und ab sofort wird entsprechendes Zubehör direkt im Apple Store angeboten. Zum Beispiel Skoog 2, ein leicht zugänglicher, tastbarer Würfel, der eine Schnittstelle bereitstellt, um Musik auf iPad oder iPhone zu spielen und nun mit iTunes integriert ist, um jeden Song mitzuspielen, der gehört wird. Dieses einmalige musikalische Instrument kann die Art verändern, wie man Musik geniesst, komponiert und das Spielen von Instrumenten erlernt. Bildschirmfoto 2016-05-18 um 11.08.44 Braille Anzeigen: iOS Geräte (iPad, iPhone, iPod touch) sind voll kompatibel mit vielen Braille Displays es werden über 50 Modelle “out of the box” unterstützt. Einfach verbinden und das iOS Gerät mit VoiceOver steuern. Bildschirmfoto 2016-05-18 um 11.09.36 Die Switches von AbleNet nutzen Apple’s Switch Control, das direkt in iOS und OS X integriert ist, und eine mächtig