Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

317 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Mai 2016

Allo und Duo: Google konkurriert mit iMessage und FaceTime

ChatDer Suchmaschinen-Anbieter Google wird noch im laufenden Jahr zwei iOS-Applikationen veröffentlichen, die direkt mit Apples Messenger-Diensten iMessage und FaceTime (und natürlich auch mit dem Platzhirschen WhatsApp) konkurrieren werden. Dies kündigte das Unternehmen heute im Rahmen der Entwickler-Konferenz Google I/O an. Die beiden Anwendungen, die zum Start sowohl für Apples iOS- als auch für Googles hauseigene […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Massives Wachstum in den USA 2015

Apple TV: Massives Wachstum in den USA 2015 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Lange Zeit mussten Interessenten auf den Release eines neuen Apple TV warten, im vergangenen Jahr war es dann endlich soweit und Apple hat die vierte Generation seiner Set-Top-Box auf den...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple TV: Massives Wachstum in den USA 2015 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-CEO Tim Cook besucht Indien

Apple-CEO Tim Cook besucht Indien auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich Apple-CEO Tim Cook auf Besuch in China befindet, um sich dort mit Verantwortlichen für die Apple Stores auszutauschen und Werbung...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple-CEO Tim Cook besucht Indien erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2016: Home, Assistant, Allo, Duo und Android N

Am heutigen Abend hat Google seine jährliche Entwicklerkonferenz Google I/O mit einer Keynote eröffnet. Dabei ging das Unternehmen auf verschiedene Hardware- und Software-Neuerungen ein. Wir blicken über den Tellerrand und informieren euch, über was Google am heutigen Abend gesprochen hat.

Google Home

google_home

Nachdem Amazon mit Echo im November 2014 einen Lautsprecher mit Sprachsteuerung vorgestellt hatte, folgt Google nun mit einem eigenen Lautsprecher namens Google Home. Bei Google Home handelt es sich um ein System, das im eigenen Haushalt als Sprachassistent fungiert und immer in Hörbereitschaft ist. Google Home arbeitet unter anderem mit verschiedenen Apps, wie z.B. WhatsApp, Uber, tunein, mytaxi zusammen. Wann der stylische Lautsprecher erscheinen wird und zu welchen Preis, ist noch nicht bekannt.

Google Assistant

Bei Google Assistant handelt es sich um einen Assistenten, der sich auf Konversation mit dem Anwender spezialisiert hat und auf Google Now basiert. Der neue Google Assistant soll in allerhand Produkten zu finden sein, natürlich auch in Android und iOS, und einen Dialog mit dem Anwender führen können.

Allo und Duo

Mit Allo und Duo will Google verstärkt in den Messenger-Markt vordringen. Allo ist ein „klassischer“ Messenger mit intelligenten Eigenschaften, während sich Duo auf Videotelefonie konzentriert. Wir sind gespannt, was zukünftig mit Hangouts passiert. Beide Messenger sollen im Sommer erscheinen.

Android N

android_n_name

Android N ist in Arbeit und bei der Namensgebung ist man noch zu keinem Ergebnis gekommen. Nun möchte man die Nutzer einbinden und bittet diese, Namensvorschläge einzureichen. Bis dato orientierte sich Google an Süßigkeiten, so Kitkat oder Lollipop. Ansonsten ist Google noch in epischer Breite darauf eingegangen, welche neuen Funktionen bei Android N an Bord sein werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Allo und Duo: Neue Apps für iOS

Google Allo und Duo: Neue Apps für iOS auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Am heutigen Abend hat Google seine I/O-Konferenz abgehalten, die unter anderem auch neue Informationen rund um das kommende Google Android N zu bieten hat. Weiterhin gibt es auch zwei Apps,...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Google Allo und Duo: Neue Apps für iOS erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple TV mit deutlicher Absatzsteigerung

Ähnlich wie bei der Apple Watch veröffentlicht Apple auch zum Apple TV keine genauen Verkaufszahlen – die Streaming-Box ist gemeinsam mit iPod und einigen weiteren Produkten in der Kategorie "andere Produkte" zusammengefasst. Einen Einblick gewährt nun jedoch ein neuer Bericht von Parks Associates. Die Analysten veröffentlichen zwar keine genauen Verkaufszahlen, verraten jedoch, dass die Apple-TV-Verkäufe in den USA im...

Bericht: Apple TV mit deutlicher Absatzsteigerung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Petition fordert die Aktivierung des FM-Radiochips im iPhone

Quasi als Nebenprodukt verfügt bereits heute so gut wie jedes Smartphone über einen verbauten, aber nicht aktivierten FM Radio-Chip, der sich im Standard-Mobilfunkchipsatz verbirgt. Hierzu zählt auch das iPhone, was Apple bislang zwar nicht offiziell bestätigt hat, was jedoch verschiedene Chip-Experten bereits bestätigt haben. Inzwischen bekommen Bestrebungen, die Funktionalität dieses Chips dem Nutzer verfügbar zu machen neuen Wind, wie aktuell CBC News (via 9to5Mac) berichtet. So läuft unter anderem bereits eine Petition in den USA, die das Ziel hat, die Mobilfunkbetreiber dazu zu bewegen, den verbauten Chip zu aktivieren. Unter anderem haben sich daraufhin die US-amerikanischen Anbieter Sprint, AT&T, Blu und T-Mobile dazu entschieden, diesem Wunsch zu folgen. Bei Sprint ist die Aktivierung bereits erfolgt, AT&T, Blu und T-Mobile wollen in Kürze nachziehen. Eine ähnliche Petition wurde hieraufhin inzwischen auch unter dem Motto "free radio on my phone" in Kanada gestartet. In den USA hatte bereits vor über einem Jahr die National Association of Broadcasters Apple dazu aufgefordert, den im iPhone verbauten Chip zu aktivieren - bislang ohne Erfolg.

Ganz so einfach, wie man sich die Aktivierung auf den ersten Blick vorstellen mag, ist sie dann aber doch nicht. Unter anderem würde auch eine Antenne für den Empfang des Radiosignals benötigt. Apple selbst hatte dies in der Vergangenheit bereits beim iPod einmal über die Kopfhörerkabel realisiert. Zwar bieten die meisten Radiostationen inzwischen eigene Apps für den Empfang ihres Programms über das Internet an, allerdings bietet der FM-Empfang nach wie vor diverse Vorteile. Unter anderem ist es in Notsituationen oftmals der Fall, dass das Mobilfunknetz überlastet ist und man daher auch keinen Empfang über die Apps bekommt. Vor allem in solchen Fällen wäre ein Rückgriff auf das traditionelle Radio ein echter Mehrwert. Nicht zuletzt empfehlen verschiedene Hilfsorganisationen den Besitz eines vom Stromnetz unabhängigen Radios (ich persönlich besitze dieses Modell) für den Fall einer Notsituation.

Letzten Endes wird es von Apple abhängen, ob man den FM-Chip im iPhone künftig aktiviert. In Anbetracht der Tatsache das verschiedene Länder inzwischen dazu übergegangen sind, das traditionelle Radio komplett abzuschaffen stehen die Chancen hier aber wohl nicht so gut. Abgesehen davon, dass Apple natürlich ein gewisses Interessa daran haben dürfte, das eigene Streaming-Radio Beats 1 weiter zu promoten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent zeigt iPad Cover mit smarten Funktionen

Seiner Zeit voraus zu sein bedeutet für ein Unternehmen nicht zwangsläufig etwas Positives, wenn es Produkte auf den Markt bringt, für die es unter Umständen noch keine Abnehmer gibt, weil schlicht die Zeit dafür noch nicht reif ist. Passieren tut dies fast jedem Unternehmen, welches technische Produkte entwickelt. Beispiele gibt es dafür einige.

So entwickelte Casio bereits in den 1990er Jahren eine Smartwatch (VDB-1000), die sogar mit Apps daher kam. Philips brachte mit seiner CD-I...

Apple Patent zeigt iPad Cover mit smarten Funktionen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ist die Geheimwaffe von Amazon gegen das iPad

Amazon will angeblich ein Tablet bauen, das mit der Sprachsteuerung Alexa zur Konkurrenz für das iPad werden soll. Der Clou: Der Nutzer kann Webseiten, Fotos und Videos per Sprachbefehl öffnen. Das Tablet eignet sich damit auch hervorragend für den Einsatz in der Küche, meinte ein Kommentator.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android Wear 2.0 fast ohne Verbindung zum Smartphone

Schlusspunkt der Google-Keynote gestern Abend: das neue Android Wear 2.0. Hier die wichtigsten Infos.

Android Wear 2.0 greift auf LTE ohne Phone-Verbindung zu 

  • Größtes Wear-Update bisher
  • Watchfaces können nun Daten von Apps anzeigen
  • Smart Reply, Tastatur und Handschrift für neue Antwort-Möglichkeiten auf Nachrichten
  • Verbesserte Handhabung von Fitness-Daten
  • Automatische Aktivitäts-Erkennung ohne Fitness-App starten zu müssen
  • Fast alles ohne Verbindung zum Smartphone möglich
  • Apps können auf mobiles Datennetz (LTE) der Uhr zugreifen (ohne Phone-Verbindung)

Was glaubt Ihr: Wie muss Apple jetzt mit der nächsten Watch reagieren?

Android Wear 2.0

Android Wear 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: gewebtes Nylonarmband + Milanaise-Armband für die Apple Watch

Im März 2016 stellte Apple nicht nur das neue iPhone SE sowie das 9,7 Zoll iPad Pro vor, der Hersteller präsentierte auch neue Apple Watch Armbänder. Neben einem komplett neuen Armband, die Rede ist vom gewebten Nylonarmband, erweiterte Apple auch die Farbpalette seines Sportarmbands, des Milanaise Armbands und der Lederarmbänder.

watch_armband_nylon_milanaise_test_10

Ich würde mich nicht als Armband-Fetischist bezeichnen, nichtsdestotrotz macht es Spaß, seine Apple Watch mit verschiedenen Armbändern zu individualisieren und je nach Anlass anzupassen. Ich wechsel das Armband nicht täglich, allerdings kommt es regelmäßig vor, dass innerhalb einer Woche und je nach Situation verschiedene Armbänder genutzt werden. Mein absoluter Favorit ist das Gliederarmband aus Edelstahl. Für 499 Euro ist dieses allerdings kein Schnäppchen. Allerdings machen auch das Sportarmband und neuerdings das Nylonarmband (jeweils 59 Euro) richtig Spaß.

In den letzten Wochen habe ich verstärkt das Nylonarmband (königsblau) sowie das Milanaise-Armband (schwarz) getragen. Beide Modelle wurden im März vorgestellt und wurden einem Test unterzogen.

Gewebtes Nylonarmband

Apple bietet sein Nylonarmband in sieben unterschiedlichen Farben an. Treffender ist es, von Farbkombinationen zu sprechen. Es gibt das Armband in den Farben gold/rot, gold/königsblau, königsblau, pink, perlgrau, azurblau und schwarz. Da meine bisherigen Apple Watch Armbänder eher einfarbig und eher konservativ waren, habe ich mich dieses Mal für königsblau entschieden. Ist halt Geschmacksache, ich wollten es einfach etwas bunter für den Freizeit-Look gestalten. Apple bietet das Nylonarmband passend als 38mm Modell und als 42mm Modell an.

watch_armband_nylon_milanaise_test_12

Die Installation des Nylonarmbands ist kinderleicht. Unterhalb der Apple Watch findet ihr an der Aufnahme für das Armband zwei kleine Druckknöpfe. Diese müsst ihr hineindrücken und schön könnt ihr das Armband aus der Führung nehmen, so dass ihr nur noch die nackte Uhr in den Händen haltet. Anschließend führt ihr das Nylonarmband in die Halterung bis es leicht einrastet. Achtet darauf, dass ihr die beiden Elemente richtig herum einführt.

watch_armband_nylon_milanaise_test_4

Das Nylonarmband macht beim ersten Anfassen einen robusten, leicht steifen Eindruck. Von daher hätte man vermuten können, dass der Tragekomfort etwas leidet. Dies ist jedoch nicht der Fall. Sobald man die Apple Watch angelegt hat, umgreift das Nylonarmband geschmeidig das Handgelenk und sitzt bequem. Das ist das A und O einer Uhr bzw. eines Armbandes. Man sollte garnicht erst spüren, dass etwas am Handgelenk sitzt. Apple setzt auf eine klassische Schließe, die kleinen Löcher im Armband sorgen dafür, dass dieses für verschiedene Größen angepasst werden kann.

watch_armband_nylon_milanaise_test_7

In meinen Augen ist das gewebte Nylonarmband ein idealer Begleiter für den Freizeit-Look, besonders im Sommer. Kurze Hose, T-Shirt und dazu die Apple Watch am Handgelenk. Klar, 59 Euro sind kein Schnäppchen. Solltet ihr allerdings eine echte Alternative für euer Sportarmband (oder für ein anderes Armband) suchen, dann macht ihr mit dem Nylonarmband nichts falsch. Natürlich kann man sich dieses auch schenken lassen.

Milanaise Armband (schwarz)

Das Milanaise-Armband ist nicht neu und wird seit dem Verkaufsstart der Apple Watch im April 2015 angeboten. Was neu ist, ist jedoch die Farbe schwarz. Bisher wurde das Milanaise-Armband nur in silber angeboten. Das hat sich nun jedoch geändert.

watch_armband_nylon_milanaise_test_1

Vorweg sei gesagt, dass das Milanaise-Armband im Vergleich zum Nylonarmband einen ganz anderen Charakter verkörpert und eine gute Erweiterung darstellt. Natürlich kann man das Milanaise-Armband auch in der Freizeit tragen, es eignet sich allerdings auch für festliche Anlässe, wie Geburtstage, Hochzeiten etc. Eine ganz andere Stilrichtung halt.

Das Milanaise-Armband besteht aus einem gewebten Edelstahlahlgeflecht mit verstellbarem Magnetverschluss. Das Armband wird in den Farben silber und schwarz sowie in den Größen 38mm und 42mm angeboten.

watch_armband_nylon_milanaise_test_3

Zunächst hatte ich bedenken, dass das schwarze Armband nicht nur silbernen Apple Watch Edelstahl passt. Recht schnell zeigte sich jedoch, dass die Farben gut miteinander harmonieren, und dass man nicht zwingend ein schwarzes Edelstahlgehäuse bei der Watch benötigt, um das Milanaise-Armband in schwarz tragen zu können. Auch das ist natürlich Geschmackssache.

Nach der Installation des Armbands dauert es nur wenige Sekunden, bis die Uhr angelegt ist. Ihr schlüpft mit dem Handgelenk in das Armband, positioniert die Watch und arretiert diese mit dem Magnetverschluss. Fertig. Ich habe festgestellt, dass man das Armband ruhig einen Hauch fester ziehen sollte, um einen optimalen Tragekomfort zu entwickeln.

watch_armband_nylon_milanaise_test_2

Das Milanaise-Armband hinterlässt einen hochwertigen und stilvollen Eindruck. Es eignet sich ideal bei festlichen Veranstaltungen, aber auch im ganz normalen Alltag. Ganz selten zwickt es mal, wenn sich ein Haar im Metallgeflecht verfängt. Dies trübt jedoch nicht den Gesamteindruck. 169 Euro werden für das Milanaise Armband in silber fällig. Für das schwarze Modell berechnet Apple 229 Euro. Es spielt keine Rolle, ob ihr euch für das 38mm oder 42mm Model entscheidet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2016: Android Wear 2.0 mit Standalone-Apps

Google I/O 2016: Android Wear 2.0 mit Stand-alone-Apps

Für den Herbst verspricht Google das größte Update für das Smartwatch-System Android Wear seit dessen Einführung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verpflichtet zwei Spezialisten für kabelloses Laden

Bereits seit einigen Jahren wünschen sich viele Nutzer immer wieder eine Möglichkeit zum induktiven Laden beim iPhone. Bislang hat sich Apple auf diesem Gebiet jedoch zurückgehalten und einst in Person von Phil Schiller sogar verlauten lassen, dass Apple hierin (zum damaligen Zeitpunkt) keinen Vorteil für den Nutzer sehe. Dies könnte sich in Zukunft ändern. So haben verschiedene Gerüchte das Thema bereits für die diesjährige iPhone-Generation, oder spätestens für kommendes Jahr wieder auf die Agenda gehievt. Einen weiteren Baustein könnten nun die Kollegen von The Verge entdeckt haben. Diese haben nämlich herausgefunden, dass Apple kürzlich zwei Spezialisten für kabelloses Laden des Startups uBeam, verpflichten konnte. uBeam hat eine Technologie entwickelt, mit der Ultraschallwellen in Elektrizität umgewandelt und damit dann elektronische Geräte werden. Allerdings gibt es aktuell noch sehr viele skeptische Meinungen zu dieser Technologie, die nach wie vor nicht frei von Fehlern und Problemen ist, wie unter anderem uBeams ehemaliger VP of Engineering, Paul Reynolds, in seinem privaten Blog beschreibt.

Möglicherweise sind auch diese Unsicherheiten ein Grund dafür, warum sich uBeam-Mitarbeiter nach anderen Jobs umsehen. Da wäre es in der Technologie-Branche auch nicht weiter ungewöhnlich, wenn der eine oder andere bei Apple landen würde. Cupertino hat in den vergangenen Monaten und Jahren diverse Patente für kabelloses Lade eingereicht, ohne dass es eines davon bislang zur Marktreife geschafft hätte. Die aktuellen Gerüchte deuten allerdings darauf hin, dass man aktuell wieder verstärkt an dem Thema arbeitet. Zumal sich uBeams Ansatz und Apples Ziel der Vermeidung einer Ladematte in weiten Teilen überschneiden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warren Buffet investiert mehr als eine Milliarde in Apple-Aktien

Kurz nach dem Ausstieg von Großinvestor Icahn investiert nun Warren Buffet mit mehr als einer Milliarde US-Dollar in Apple-Aktien. Das entspricht etwa 9,8 Millionen Anteilsscheinen. Buffet steht damit allerdings nur an 53. Stelle der größten Apple-Aktionäre.

Bereits Ende März kaufte sich die Investorenlegende ein, also bereits bevor die Ankündigung sinkender Verkaufszahlen beim...

Warren Buffet investiert mehr als eine Milliarde in Apple-Aktien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berlin1000: Geniale USB-C-Dockstation für das MacBook 12 Zoll

Wer das schicke MacBook 12 Zoll besitzt, wird sicherlich ständig auf die USB-C-Schnittstelle angesprochen. Es ist die einzige, die das Notebook bietet. Mit dem MobileDock von Berlin1000 lässt sich das Manko leicht beheben - und das Gute: Die kleine Dockingstation verfügt sogar über integrierte Ladekabel für iPhones und iPads.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daydream: Alles zum neuen Virtual-Reality-System von Google

Im Mittelpunkt der Google I/O: Daydream, das neue Virtual-Reality-System von Google.

Daydream: Das System, die Apps, der Controller

  • Neues VR-System für Android Smartphones
  • Besteht aus Phone + Headset + Controller + App
  • Android erhält eigenen „VR Modus“
  • Hersteller können ihre Smartphones „Daydream-Ready“ zertifizieren lassen (Samsung, HTC, LG und weitere sind bereits bestätigt)
  • Headset und Controller als Referenz-Design – diverse Hersteller können selbst bauen und verkaufen
  • Controller besteht außen aus Touchpad + 2 Buttons und innen aus diversen Sensoren
  • Google Play Store erhält eigenen VR-Modus (VR Apps in VR finden)
  • Diverse Google-Apps erhalten VR-Support (Play Videos, Photos, YouTube…)
  • Netflix, Hulu, CNN, EA, Ubisoft und weitere werden VR-Apps veröffentlichen
  • Entwickler können ab heute mit Entwicklung beginnen
  • Veröffentlichung im Herbst

Google Daydream

Daydream

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android N: Das kann das neue Betriebssystem von Google

Erwartungsgemäß hat Google auf der I/O Konferenz das neue Android N präsentiert.

Android N: Die Neuerungen, die Grafik-API, der App-Drawer

  • Schon länger als Beta verfügbar (damit mehr Zeit für Feedback bleibt und Entwickler Zeit haben, ihre Apps anzupassen)
  • Unterstützt Vulkan-Grafik-API (bessere Grafik bei weniger Rechenleistung)
  • Viele Verbesserungen stammen von Nutzer-Vorschlägen
  • Nutzer sollen erstmals Namen vorschlagen
  • Fokus auf Geschwindigkeit, Sicherheit und Produktivität
  • Android Runtime verbessert – schneller, Speicher-Effizienter, Akkusparender, Updates werden viel schneller…
  • Sicherheitsverbesserungen bei der Verschlüsselung (File- statt Block-Based), Media-Framework (um ein neues Stagefright zuvermeiden) und automatische Sicherheits-Updates im Hintergrund)
  • Offizieller Multiwindow-Support (Splitscreen + Picture in Picture)
  • Übersichtlicherer App-Drawer (z.B. alte Apps werden automatisch entfernt)
  • Schnelleres Wechseln zwischen zwei Apps per Doppelklick auf Recents-Button
  • Verbessertes Benachrichtigungs-System (direktes Antworten ohne App öffnen zu müssen, App-Benachrichtungen einfacher deaktivierbar)
  • 72 neue Emojis (Unicode 9)
  • Mehr als 250 neue Features
  • Offizieller Launch „Später Sommer“
  • VR Support

Android N1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2016: Allo und Duo – zwei neue Messenger von Google

Google-Messenger: Allo für Nachrichten, Duo für Video-Chats

Noch ein Konkurrent für WhatsApp & Co.? Allo kann automatisch Antworten geben und greift auf den den Google Assistant zurück. Duo zeigt schon vor dem Annehmen des Calls das Live-Video des Anrufers.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

One step closer? Apple patentiert virtuellen Homebutton

Schenkt man den aktuell kursierenden Gerüchten Glauben, dann wird das iPhone im kommenden Jahr, anlässlich seines dann zehnjährigen Bestehens, ein Mega-Update spendiert bekommen. Eine Funktion, die dabei immer wieder diskutiert wird, ist der Wegfall des mechanischen Homebuttons, der dann wohl durch eine virtuelle Umsetzung mit einer Mischung aus 3D Touch, Touch ID und Taptic Engine ersetzt wird. Einen weiteren Schritt auf dem Weg dorthin beschreibt nun ein Patent, welches die Kollegen von Patently Apple aufgespürt haben. Darin beschreibt Apple die mögliche Umsetzung des virtuellen Homebuttons samt Touch ID. Eine neue Technologie namens "ultrasonic imaging" soll dabei sogar für eine genauere Fingerabdruckserkennung als der aktuelle Sensor.

Durch den Wegfall des Homebuttons kämen wir auch dem angestrebten Ziel eines randlosen Displays näher, eines Displays also, welches sich (mindestens) über die komplette Front des iPhone erstreckt. Ein Konzept, wie dies dann aussehen könnte, zeigt das Bild von Martin Hajek im Auftrag der Computerbild unten. Übrigens beschreibt das angesprochene Patent auch noch ein weiteres interessantes Detail. So soll der darin enthaltene Fingerabdrucksensor auch dazu verwendet werden können, die Datenauthentizität zu bestätigen. Ein Szenario, welches einen unweigerlich an den bereits in Großbritannien in Entwicklung befindlichen digitalen Führerschein für die Wallet-App erinnert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12: Siri-Icon geleakt

Im kommenden Monat wird Apple im Rahmen der Worldwide Developers Conference über die Zukunft von iOS, OS X, watchOS und tvOS sprechen. Unter anderem wird OS X 10.12 ein Tagesordnungspunkt sein. In der Vergangenheit war bereits die Rede davon, dass Siri Bestandteil des nächsten Mac-Betriebssystems sein wird. Am heutigen Tag taucht hierzu ein weiteres Indiz auf.

siri_icon_leak_osx2_2

Screenshots zeigen Siri-Icon

Es sind ein paar Screenshots aufgetaucht, die daraufhindeuten, dass Siri in der Tat Bestandteil von OS X 10.12 sein wird. Neben dem App-Icon zeigt sich Siri auch in der Menüleiste.

Die Screenshots wurden den Kollegen von Macrumors von einer Quelle zugespielt, die bereits in der Vergangenheit akkurate Apple-Informationen geliefert hat. Das Siri-Zeichen in der Menüleiste ist schlicht schwarz und weiß. Das App-Icon im Dock ist hingegen rund, deutlich bunter und zeigt die Siri-Wellenform, wie sie z.B. vom iPhone bekannt ist. Klickt man auf eins der beiden Icons, so erscheint Siri in Wellenform, ähnlich wie Siri erscheint, wenn man auf dem iPhone die Hometaste gedrückt hält.

siri_icon_leak_osx2

Darüberhinaus arbeitet Apple an dem Hotword „Hey Siri“, so dass Siri auch auf dem Mac per Sprachbefehl aktiviert werden kann. Aktuell ist dieses Feature in der internen Vorabversion von OS X 10.12 standarmäßig deaktiviert, kann allerdings jederzeit über die Systemeinstellungen aktiviert werden.

Die Siri-Integration in OS X 10.12 befindet sich noch in einem frühen Stadium. Zukünftig wird Siri sämtliche Befehler ausführen können, die auch an den iOS-Geräten möglich sind. Bis zur finalen Version werden noch ein paar Monate vergehen. Die WWDC 2016 findet vom 13. bis 17. Juni statt und wir rechnen damit, dass Apple am 13. Juni eine erste Beta zu OS X 10.12 freigeben wird. Im Herbst wird dann die finale Version erscheinen. Bis dahin kann sich auch das Design des App-Icons noch verändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das kann Duo: Google präsentiert neue Video-Chat-App

Google I/O-Entwicklerkonferenz ist weiter live: Jetzt erklären wir Euch die nächste App-Neuvorstellung Duo.

Was Duo kann, wann die App kommt

  • Verschlüsselte Video-Chats
  • iOS und Android
  • Optimiert für schlechte/langsame Daten-Verbindungen
  • Zeigt Video-Stream vom Anrufer, bevor Ihr den Anruf angenommen habt
  • Neues Netzwerk-Protokoll für mehr Geschwindigkeit und Sicherheit
  • Automatischer Wechsel zwischen guter/schlechter Qualität und WiFi/mobilen Daten – ohne Stottern oder Verbindungsabbrüche
  • Erhältlich ab „Sommer“ dieses Jahres

Google Duo

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joby GripTight Mount Pro: Universelle Smartphone-Halterung mit Standard-Stativgewinde

Die Produkte von Joby sind für Smartphone-Besitzer, die gerne fotografieren oder Videos aufnehmen, immer eine Erwähnung wert.

Joby GripTight Mount Pro

Das wohl berühmteste Produkt des Herstellers, der Joby GorillaPod, ist ein flexibles Stativ für verschiedenste Smartphones und Digitalkameras, und dürfte aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ziemlich weit oben auf der Liste der beliebtesten Smartphone-Halterungen stehen. Wer darüber hinaus auch das Gerät selbst in sicherer Verwahrung wissen will, kann seit einiger Zeit zum Joby GripTight Mount Pro greifen, einer universellen Smartphone-Halterung.

  • Joby GripTight Mount Pro für viele Smartphones für 35,15 Euro (Amazon-Link)

Aktuell lässt sich die schon beim Auspacken sehr wertig anfühlende Stativhalterung von Joby zum Preis von 35,15 Euro inklusive einer Prime-Versandoption bei Amazon bestellen. Die Halterung ist drehbar, verschließbar und eignet sich für alle Smartphones mit einer Breite zwischen 5,6 und 9,1 cm, darunter auch das iPhone 6s und 6s Plus. Anbringen lässt sich der Joby GripTight Mount Pro mittels eines 1/4“-20-Gewindes an allen handelsüblichen Foto- und Videostativen, sowie auch auf den eigenen GorillaPods des Herstellers.

Auch iPhones mit Schutzhülle passen in die Halterung

Für besondere Stabilität sorgen dabei zwei verschiebbare Edelstahlplatten, in die durch Lösen einer rückseitigen Schraube das iPhone schnell und einfach eingesetzt werden kann. Mittels erwähnter Schraube kann das Gerät auch ohne großen Aufwand vom Quer- ins Hochformat gebracht werden.

Eine zweite Schraube am Stativsockel des Joby GripTight Mount Pro erlaubt es dem Nutzer, den Neigungswinkel des iPhones um bis zu 90 Grad zu justieren – beispielsweise, um störende Sonneneinstrahlung oder Blendeffekte zu verhindern. Bedingt durch die variable Bauart mit anpassbarem, gummierten Bracket können sogar Geräte mit angelegter Schutzhülle oder -case in die Halterung eingesetzt werden, ohne diese vorab entfernen zu müssen. Gerade bei Outdoor-Shootings ist man über diese Tatsache sicherlich mehr als glücklich.

Der Artikel Joby GripTight Mount Pro: Universelle Smartphone-Halterung mit Standard-Stativgewinde erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit eingebauter Intelligenz: Allo und Duo sind Googles neue Messenger

Wenn der Chatpartner bei der Planung des Abendessens seine Lust auf Sushi offenbart und die Messaging-App euch dann plötzlich im Chatfenster Sushi-Läden in der Nähe vorschlägt, dann seid ihr bei Allo. Das ist Googles neue Messaging-App. Smarter. Intelligenter. Ungewohnter.

allo

Messaging soll sich verändern – zumindest wenn es nach Google geht. Über besonders intelligente Antwortvorschläge läuft die Konversation fast von ganz alleine, betonen die zum Optimismus verdammten Speaker auf der Google I/O nahezu regelmäßig. Ihr bekommt ein Bild von einem Hund – Google erkennt das und schlägt euch die Antwortmöglichkeit „Süßer Hund!“ vor. Und zwar in genau der Art und Weise, in der ihr es schreiben würdet. Genau mit dem Smiley, das ihr verwenden würdet. Das Besondere an Allo ist der eingebaute Assistent, der euch jederzeit zur Verfügung steht und sich auch automatisch in den Chat einschaltet. Beispielsweise wenn ihr fragt, wie eure Lieblingsmannschaft heute gespielt hat, bekommt der Gegenüber die Möglichkeit, direkt mit dem Ergebnis zu antworten.

Leicht ungewohnt wird es dann auch, als Google die Einzelkonversation zeigte. Ihr chattet dann nur noch mit einer Maschine. In die Richtung der Chat-Bots sind auch Facebook und Microsoft bereits gegangen. Das Prinzip ist einfach: Ihr könnt mit @Google jederzeit euren digitalen Assistenten anschreiben, wenn ihr fragen habt – ohne die App zu verlassen. Auch hier werden Drittanbieter für einen kräftigen Funktionsumfang sorgen.

Duo ist Googles neue Video-Calling-App.

Doch nicht nur den Bereich der textbasierten Messenger will Google einnehmen. Auch um Video-Calling kümmert sich der Mega-Konzern mit Duo. Im Prinzip ist es eine einfach App, um Videotelefonie zu betreiben – mit dem Unterschied, das man schon bevor man den Anruf überhaupt annimmt den Gegenüber auf dem Screen sieht. Google verkauft das als „einzigartiges Gefühl, das Video-Calling noch realer macht“. Kann man drüber streiten.

Start im Sommer.

Sowohl Allo als auch Duo werden als eigenständige Apps noch in diesem Sommer erscheinen. Und zwar direkt ab Start für Android und für iOS. Beide Apps sind übrigens voll verschlüsselt. Bei Allo lässt sich über einen Private-Mode auch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einschalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles zu Allo: Google stellt neue Messenger-App vor

Google hat auf seiner Entwicklerkonferenz I/O soeben die Messenger-App Allo neu vorgestellt.

Wir fassen alles zu Allo kompakt zusammen. Die App erscheint „diesen Sommer“ für iOS und Android.

Google Allo

  • Neuer Messenger von Google
  • „Smart“ – lernt vom Nutzer
  • Unterstützt Sticker (wie bei Telegram)
  • Textgröße für Nachrichten einstellbar (für mehr Emotionen)
  • Unterstützt Smart Reply (wie Inbox)
  • Smart Reply auch für Fotos (erkennt Inhalt von Bildern und bietet entsprechende Reaktionen)
  • Erkennt benötigte Informationen und zeigt sie mit einem Klick an (wird z.B. über Essen geredet, kann Allo Restaurants anzeigen und auch gleich Reservierungen vornehmen)
  • Chat mit Google möglich/Einbidnung von Google in Gruppen-Chats
  • Alle Chats werden verschlüsselt
  • Incognito-Modus für noch mehr Privatsphäre (Selbstzerstörungs-Timer für Nachrichten…)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: Neuer Heimassistent, alle Fakten und Video

Google hat auf seiner Entwicklerkonferenz I/O soeben den neuen Heimassistenten Home vorgestellt.

Wir haben alle Fakten zu Googles Angriff auf Euer Wohnzimmer gesammelt.

Google Home2

  • Kommt „dieses Jahr“
  • Ähnlich wie Amazons „Echo“
  • Erkennt Befehle per Spracheingabe
  • Dialog-Fähig via Google Assistant
  • Keine Buttons
  • Kann Musik abspielen (aus der Cloud oder über Google Cast)
  • Verbindet sich mit anderen Google-Home-Geräten
  • Kann Smart-Home-Gadgets kontrollieren
  • Lernt vom Verhalten der Nutzer (um z.B. alternative Routen zur Arbeit vorzuschlagen, wenn zu viel Verkehr herrscht)
  • Alle Infos hier auf der Sonderseite von Google Home
  • Entwickler sollen Zugriff bekommen
  • hier geht es zu Home-Infos via Mail/Newsletter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2016: Google Home legt sich mit Amazons Echo an

Google Home: sprachgesteuerter Assistent fürs Wohnzimmer greift Amazon an

Google hat seine eigene Wanze fürs Wohnzimmer vorgestellt: "Home" ist ein WLAN-Lautsprecher, der Befehle per Sprache empfängt. Unter anderem bucht er Tickets, steuert Smart-Home-Zubehör und beantwortet allgemeine Fragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Momoka fällt im Preis, Mr. Crab 2 und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Mr. Crab ist wieder da, das Erfolgsspiel geht in eine neue Runde. Der zweite Teil wurde soeben im deutschen App Store veröffentlicht – in Kürze widmen wir uns dem Hit noch mal im Detail:

Mr. Crab 2 Mr. Crab 2
(1)
Gratis (universal, 90 MB)

Der erfolgreiche Vorgänger, also Mr. Crab Teil 1:

Mr. Crab Mr. Crab
(1)
Gratis (universal, 92 MB)

Das Premium-Erfolgsspiel Momoka – von uns auch in die „besten Apps der Woche“ aufgenommen – kostete zum Start 6,99 Euro. Jetzt haben die Entwickler den Preis auf 3,99 Euro reduziert. Unbedingt antesten, sofern Ihr das Game noch nicht habt:

Momoka: An Interplanetary Adventure
(1)
6,99 € 3,99 € (universal, 75 MB)

Momoka

Anonyme Anrufer identifizieren! Die neue App WhoApp macht es möglich. Vorerst nur in den USA – hier spannende Eindrücke im Video:

Darauf hat die Welt gewartet: Ab 2017 wird mit 80-Mio-Etat ein Tetris-Film gedreht – herauskommen soll ein „Live-Action-Science-Fiction“-Streifen, puh:

TETRIS® TETRIS®
(24)
1,99 € (universal, 52 MB)

Der Retro-RPG-Spaß Cally Höhlen 2 – die deutsche Übersetzung klingt nicht so spannend, doch das Game lohnt sich – hat heute ein XXL-Update bekommen:

Cally Höhlen 2 Cally Höhlen 2
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 49 MB)

App des Tages

Disney hat eine neue Tastatur-App für GIFs mit Motiven der beliebten Zeichentrick- und Star-Wars-Helden veröffentlicht – mehr Details hier bei uns:

Britney Spears: American Dream
(11)
Gratis (universal, 144 MB)

Symmetrica ist ein neues minimalistisches Premium-Arcade-Game mit 52 Leveln, das Ihr auch auf dem Apple TV 4 spielen könnt:

Symmetrica - Minimalistic arcade game Symmetrica - Minimalistic arcade game
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 10 MB)

Zum Start noch kurze Zeit 40 Prozent reduziert: Art Text 3 erstellt am Mac Flyer, Icons oder Logos. Schon bald steigt der Preis von 29,99 auf 49,99 Euro:

Art Text 3 Art Text 3
(5)
29,99 € (598 MB)

Mit Collage Action könnt Ihr, wie der Name bereits verrät, schöne Collagen aus Eurer Fotobibliothek generieren:

Collage Action for Photos Extension Collage Action for Photos Extension
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 15 MB)

Neuer Wimmelbild-Spaß aus den Alawar-Entwicklerstudios in Premium-Form:

World Keepers: Last Resort
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 722 MB)

Ihr seid Reddit-Nutzer? Dann schaut Euch diesen neuen Mac-Client für Reddit an:

Milkeddit Milkeddit
Keine Bewertungen
7,99 € (3.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Home: Neuer Heimassistent rückt Google in euer Wohnzimmer

Als Antwort auf Amazon Echo hat Google soeben mit „Google Home“ ein Gerät veröffentlicht, das die Sprachsteuerung in euer Wohnzimmer bringt. Der WLAN-Speaker aus Metall kommt in einem sehr dezenten Design daher und beherbergt im Inneren den hauseigenen Assistant. Das heißt, ihr könnt das Gerät einfach alles fragen. Dafür hört es auch immer zu.

google_home

Angefangen bei der Musiksteuerung. Ihr könnt andere Lautsprecher an Google Home verbinden und dann schlicht die Anweisung „Spiele Lied X“ in den Raum sprechen, um eure Anlage zu aktivieren. Wer will, kann das Ganze auch vom mobilen Endgerät aus direkt in das zu Hause streamen – auch Multiroom-Lautsprecher werden unterstützt.

Wie es sich für einen digitalen Assistenten gehört, dient Google Home außerdem als Steuerungszentrale für das smarte Zuhause. Das kann man sich in etwa wie HomeKit vorstellen: Schalte das Licht in der Küche an. Fahre die Rollläden hoch. Oder mach mir einen Kaffee. Das Ganze ist natürlich auch an Google angebunden, das heißt, ihr könnt alles das fragen, was euch Google beantworten kann. Und das ist ganz schön viel. Von dem Kalender-Management über Datenabfragen, das Versenden von Nachrichten bis hin zu Traffic-Infos in Echtzeit nur über die Stimme.

Viele weitere Funktionen geplant.

google-home-2

Das, was Google auf der I/O gezeigt hat, wirkt schon ganz schön beeindruckend und deutlich ausgereifter als Amazons Heimassistent Echo. Doch zusammen mit Drittanbietern will Google noch deutlich mehr aus dem Gerät rausholen. so lässt sich ein Taxi schnell nach Hause ordern, die Spotify-Playlisten integrieren oder gar Tickets kaufen.

Google Home soll Ende des Jahres erscheinen – bis dahin hat das Unternehmen bereits eine Sonderseite erstellt, damit ihr auf dem Laufenden bleiben könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Falsches Passwort: Das kannst du tun, wenn das iPhone deaktiviert ist

Uns ist das sicher schon einmal allen passiert. Man hat ein neues Gerät und ist so clever, dass man ihm gleich ein neues Passwort verpasst, welches man ebenso schnell wieder vergessen hat. Nach mehrmaliger Falscheingabe wird das iPhone deaktiviert, wenn auch nur anfangs für kurze Zeit. Mit jedem weiterem falschem Passwort erhöht sich die Wartezeit. Im schlimmsten Fall wird eine Verbindung zu iTunes nötig. Was also tun?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone 7 Plus Renderings deuten auf vier größere Veränderungen hin

Im Herbst dieses Jahres wird Apple das neue iPhone 7 (Plus) vorstellen, daran zweifelt wohl niemand ernsthaft. Es stellt sich nach wie vor die Frage, mit welchen Features Apple die kommende Generation vom iPhone 6S (Plus) differenzieren wird. Es wird wieder ein 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Modell geben, davon gehen wir aus und so langsam aber sicher kristallisiert sich auch heraus, welche Veränderungen die kommnden Modelle mit sich bringen werden.

iphone7_plus_render

Neue iPhone 7 Plus Renderings aufgetaucht

Am heutigen Tag sind neue iPhone 7 Plus Renderings aufgetaucht. Es geht somit um das kommende 5,5 Zoll Modell. Die Kollegen von stuff.tv haben diese Anhand der Informationen von @OnLeaks angefertigt. Die Renderings basieren auf CAD-Zechnungen von iPhone 7 Prototypen.

Vier größere Veränderungen sind auf den ersten Blick erkennbar. Zunachst einmal dürfte Apple die Antennenstreifen auf der Rückseite modifizieren, so dass der bisherige Quersteifen entfällt. Zudem ist auf den Renderings deulich zu erkennen, dass Apple auf den 3,5mm Kopfhörranschluss verzichtet. Die dritte größere Neuerung dürfte im Dual-Kamerasystem liegen. Und Last but not least ist ein Smart Connector Anschluss erkennbar, wie ihn Apple beim iPad Pro einsetzt.

Wir geben zu bedenken, dass es sich um Gerüchte handelt und diese nach wie vor mit Vorsicht zu genießen sind. In letzter Zeit gehen die Gerüchte jedoch fast alle in die gleiche Richtung, so dass wir langsam aber sicher das Gefühl bekommen, dass so oder in sehr ähnlicher Weise das iPhone 7 Plus aussehen wird. Bitte beachtet, dass es sich um das Rendering des iPhone 7 Plus handelt und Apple das iPhone 7 etwas anders (z.B. kein Smart Connector und kein Dual-kamerasystem) konzipieren könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropple: Kleines Casual Game wird schon nach kurzer Zeit langweilig

Aktuell befindet sich das kostenlose Spiel Dropple auf Platz 2 der Gratis-Charts im App Store. Zurecht?

Dropple

Dropple (App Store-Link) ist vor etwa drei Wochen im deutschen App Store veröffentlicht worden und lässt sich dort gratis auf iPhones und iPads herunterladen. Das 121 MB große Spiel erfordert mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät und lässt sich bisher in englischer Sprache absolvieren.

Das Ziel von Dropple ist einfach und wird von den Entwicklern von WebAlive in der App Store-Beschreibung wie folgt beschrieben: „In Dropple geht es vor allem ums Timing! Als Spieler ist es deine Aufgabe, dem Ball dabei zu helfen, die Treppe hinunter zu hüpfen, indem du die Stufen vor dem Ball aufbaust, während der Ball schneller wird.“

Soweit so gut. Gehalten in einem minimalistischen Design, muss man demnach in Dropple nichts weiter tun, als rechtzeitig durch Antippen des Screens und dem damit verbundenen Aufbau der nächsten Stufe der springenden Kugel die Treppe hinab zu helfen. Vorsicht heißt es bei kleinen Kehrtwenden, und auch die ansteigende Geschwindigkeit des Balles sollte nicht außer Acht gelassen werden.

Kaum Abwechslung in Dropple

Wirklich motivierend ist das Gameplay von Dropple trotz kleiner eingebauter Boni in Form von pinken Edelsteinen, mit denen sich neue Kugel-Exemplare kaufen lassen, leider nicht. Zu oft ist die Partie bereits nach kurzer Zeit beendet, und außer einem stetigen Antippen des Displays, um die Treppenstufen zu arrangieren, bietet das Spiel keine großartige Abwechslung.

Die Nutzer im App Store scheinen dies anders zu sehen und vergeben für Dropple bisher gute 4 von 5 möglichen Sternen. Immerhin: Freunde des gepflegten Wettbewerbs finden eine Anbindung an das Game Center von Apple, und auch die im Spiel integrierten Werbebanner lassen sich für einen kleinen Obolus von fairen 99 Cent dauerhaft entfernen.

Der Artikel Dropple: Kleines Casual Game wird schon nach kurzer Zeit langweilig erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond 14

eyond 14 ist ein einfaches und leicht zu erlernendes Denkspiel. Dein Ziel ist es, ähnliche Felder nebeneinander zu legen um sie zu verbinden und ihren Wert zu erhöhen!

Es gibt kein Limit. Fordere dich selbst und deine Freunde heraus um zu sehen, welchen Wert ihr erreichen könnt!

Ohne Zeitlimit kannst du in deinem eigenen Tempo spielen. Schaffst du es jenseits von 14 zu kommen?

Features:
– Kein Zeitlimit: Spiel in deinem eigenen Tempo!
– Powerups: Wenn du nicht weiterkommst, benutze ‚Bombe‘, ‚Klonen‘ und ‚Refresh‘ um weiterzumachen!
– Schöne Themes: Wähle aus vielen schönen Themes um die Grafik zu verändern.

WP-Appbox: Beyond 14 (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri für Mac soll mit OS X 10.12 kommen: Screenshots zeigen Dock- und Menüleistensymbole

Siri Fuer Mac MenueleisteMit OS X 10.12 soll Siri vom Herbst an auch auf dem Mac verfügbar sein. Die amerikanische Webseite MacRumors liefert nun erste, vermutlich authentische Screenshots der kommenden Integration. Siri auf dem Mac soll demnach sowohl als Mac-Anwendung im Dock als auch über die Menüleiste erreichbar sein. Zudem soll die Aktivierung per Zuruf „Hey Siri“ möglich, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12: Erste Screenshots zeigen zeigen Siri auf dem Mac

In Bälde kann man nicht mehr nur mit iPhone, iPad und der Apple Watch sprechen, wenn sonst kein anderer zuhören möchte, sondern auch mit seinem Mac. Siri soll auch auf den Desktop kommen – und nun gibt es erste Screenshots die das dokumentieren.

Die doppelte Siri

Bei Mac Rumors sind zwei Screenshots gelandet, die Apples persönliche Sprachassistentin Siri in OS X 10.12 zeigen. Sie wird demnach gleich zweimal auf dem Desktop zu finden sein, nämlich einmal im Dock und einmal in der Menüzeile. Während das Symbol im Dock Tonwellen zeigt, ähnlich wie auf dem iPhone, ist das Symbol in der Menüzeile eher ein Schriftzug. Das kann sich aber noch ändern, da die Entwicklung noch nicht weit fortgeschritten sein soll, wie Mac Rumors berichtet.

siridockicon1012

„Hey Siri“ muss aktiviert werden

Neben dem Klick auf das Dock-Symbol soll es auch, wie schon bei iOS und watchOS, die Möglichkeit geben, Siri direkt anzusprechen mit der bekannten Anrede „Hey Siri“. Wer das wünscht, muss aber, nach derzeitigem Stand der Dinge, das Feature explizit aktivieren. Siri soll auch auf dem Mac allerlei Fragen beantworten können, genau wie auf dem iPhone. Außerdem soll sie ausgewählte Programme fernsteuern können sowie HomeKit-kompatible Geräte.

sirimenubaricon1012

Apple ist spät dran

Im Rahmen der konsequenten Entwicklung ist es eigentlich kein Wunder, dass Siri auch auf den Mac kommt. Immerhin gibt es Siri schon seit bald fünf Jahren auf dem iPhone und immer wieder kamen Gerüchte auf, dass Siri auch den Desktop erobern soll, die in frühen Gerüchten um OS X 10.12 langsam konkreter wurden. Aber damit ist Apple diesmal nicht der Innovationsführer, denn Redmond war tatsächlich schneller: Cortana ist schon seit Windows 10 Bestandteil des Microsoft-Betriebssystems.

Weitere Informationen zu Siri auf dem Mac und was man damit alles machen kann, dürften auf der WWDC folgen, wenn OS X 10.12 offiziell angekündigt wird. Die WWDC wird vom 13. bis 17. Juni 2016 laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehen so die Siri-Icons für den Mac aus?

Wenn Apple Mitte kommenden Monats auf der Keynote zur Eröffnung der WWDC sein neues Mac-Betriebssystem OS X 10.12 vorstellen wird, dürfte als eine der neuen Funktionen Siri für den Mac auf der Bühne präsentiert werden. Die Kollegen von MacRumors haben nun von einer in der Vergangenheit zuverlässigen Quelle einen Screenshot erhalten, der erstmals das Icon für Siri auf dem Mac zeigen soll. Das runde, bunte Symbol im Dock erinnert dabei an die Wellenform, die man bei der Spracherkennung am iPhone oder auch auf dem neuen Apple TV kennt. Darüber hinaus wird es ein weiteres Icon in der Menüleiste geben, welches einfach nur einen umrahmten Siri-Schriftzug zeigt. Ein Klick auf beide Symbole fördert dann die bekannte bunte und auf die Spracheingaben reagierende Wellenform zu Tage.

Neben den beiden Buttons soll sich Siri aber auch am Mac über das Kommando "Hey Siri" aktivieren lassen. Standardmäßig soll dies deaktiviert sein, sich aber in den Einstellungen zum Leben erwecken lassen. Aktuell soll sich Siri nach wie vor in einem frühen Entwicklungsstadium befinden. In der finalen Version soll sich die Mac-Variante dann aber ebenso präsentieren, wie von den anderen Plattformen gewohnt, also in der Lage sein, Fragen zu beantworten, Websuchen auszuführen, HomeKit-Kommandos entgegenzunehmen, Apps starten, etc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri für Mac: Das App-Icon zeigt sich bereits

Mit dem Vorbehalt, dass Apple das Design bis zur WWDC ja noch ändern könne, hat MacRumors soeben Bilder des mutmaßlichen App-Icons für Siri auf OS X veröffentlicht.

Die Screenshots stammen aus einer Quelle, die – so der Bericht – MacRumors bereits des Öfteren mit sicheren Informationen über die Mac-Software versorgt hat.

image

Insgesamt drei Möglichkeiten soll es geben, Siri auf dem Mac zu öffnen. Der erste Weg über das oben gezeigte App-Icon legt nahe, dass Siri eventuell – ähnlich wie Google Now – bald auch direkt Infos auf Abruf anzeigt, ohne dass man danach fragt. Dies würde zumindest erklären, warum es ein gesondertes Icon dafür gibt.

Der zweite Weg ist da schon herkömmlicher: Über die Statusbar am oberen Rand werden nämlich ohnehin solche Hilfsprogramme geöffnet.

image

Darüber hinaus soll es möglich sein, Siri über den Sprachbefehl „Hey, Siri“ zu aktivieren. Der Befehl sei aber standardmäßig deaktiviert, heißt es.

Auf der WWDC 2016 Anfang Juni soll Apple dann das Update vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12: Screenshots zeigen Siri-Integration

Siri - Spracherkennung

Man stelle sich einmal vor, man sagt „Hey Siri“ und gleichzeitig stellen sich iPhone, iPad, Apple Watch und der Mac auf Empfang. Das ist wohl, was ab OS X 10.12 passieren könnte, denn erste Screenshots zeigen, dass Siri auch auf den Mac kommt. Und zwar gleich zweimal. Im Menü und im Dock Den Kollegen von (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.12: Screenshots zeigen Siri-Integration appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond 14: Leicht zu erlernendes kostenloses Zahlenspiel erinnert an den Klassiker Threes

Wie auch im Kult-Denkspiel Threes ist es die Aufgabe des Spielers in Beyond 14, möglichst große Zahlen zu kreieren.

Beyond 14

Beyond 14 (App Store-Link) steht als Universal-App kostenlos zum Download auf iPhones und iPads im deutschen App Store bereit. Die Anwendung nimmt auf dem Gerät etwa 85 MB in Anspruch und erfordert zur Installation iOS 7.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler von Mojo Forest bereits umgesetzt.

„Beyond 14 ist ein einfaches und leicht zu erlernendes Denkspiel“, so heißt es in der App Store-Beschreibung zum Titel. „Dein Ziel ist es, ähnliche Felder nebeneinander zu legen, um sie zu verbinden und ihren Wert zu erhöhen.“ Und wie der Name der App schon verrät, ist es das übergeordnete Ziel, über die Zahl 14 zu kommen.

Auf einem Spielfeld mit insgesamt 16 Feldern werden daher nach und nach Zahlen platziert, um danach gleiche, umliegende Ziffern zu einer größeren Zahl verschmelzen zu lassen. Anordnen lassen sich die Zahlen übrigens horizontal, vertikal und diagonal, um eine Kombination auszulösen. Auf diese Weise müssen möglichst hohe Ziffern erreicht werden.

Power-Ups in Beyond 14 helfen dem Spieler

Um es dem Spieler etwas einfacher zu machen, gibt es nicht nur eine kleine Vorschau der nächsten zwei Zahlenkacheln, sondern auch die Option, kleine Power-Ups zu nutzen. Sie dienen unter anderem dazu, unpassende Felder vom Spielfeld zu eliminieren oder Züge rückgängig zu machen. In jeder Partie stehen die insgesamt drei verschiedenen Power-Ups jeweils einmal zur Verfügung.

Finanziert wird Beyond 14 über Werbeinblendungen am oberen Bildschirmrand, auch während der jeweiligen Partie, sowie über Werbebanner nach Beendigung des Spiels. Ebenfalls erhältlich sind weitere Farb-Themes, die sich zum kleinen Preis von 99 Cent per In-App-Kauf erstehen lassen. Besonders erfreulich: Tätigt man einen dieser Käufe, wird dem Spieler auch dauerhafte Werbefreiheit geschenkt. Für 99 Cent ist das durchaus ein fairer Preis für ein spannendes, leicht zu erlernendes Puzzle-Game.

Der Artikel Beyond 14: Leicht zu erlernendes kostenloses Zahlenspiel erinnert an den Klassiker Threes erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri für den Mac: Dock Icon und Menü-Bar – der erste Leak

Spekulationen, dass Apple auf der WWDC (ab 13. Juni) Siri für den Mac präsentiert, gab es bereits.

Jetzt könnt Ihr einen ersten kurzen Blick auf das vermeintliche Dock-Icon werfen. Das US-Blog macrumors zeigt das wasserfarben-anmutende Dock-Logo in einem ersten Leak. Die Aufnahme stammt „von einer vertrauenswürdigen Quelle“.

Siri Mac

Auch eine Menü-Bar-Ansicht gibt es zu sehen. „Hey Siri“ soll auf dem Mac dann ebenfalls funktionieren. Derzeit ist das Kommando aber standardmäßig deaktiviert. Siri für den Mac soll sich noch im Anfangsstadium befinden. Und natürlich können sich Menü und Icon noch bis zur WWDC verändern.

WWDC bringt iOS 10 und OS X 10.12

Die WWDC beginnt am 13. Juni mit der Keynote, sie endet am 16. Juni. Neben neuen dünneren MacBooks erwarten wir auf der WWDC die Vorstellung von Mac OS X 10.12 und iOS 10 – für Entwickler. Ab Herbst dürfen dann alle Nutzer die Versionen auf ihr Device laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchtete Pinzette

Gadget-Tipp: Beleuchtete Pinzette ab 1.09 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sehr praktischer Helfer für kleines Geld.

Bei uns ist schon mehr als ein Splitter Opfer dieser beleuchteten Pinzette geworden.

Die LED ist sehr hell.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

appgefahren News-Ticker am 18. Mai (5 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 18:39 Uhr – Zubehör: Twelve South stellt BookBook für iPad Pro vor +++ Die beliebte BookBook-Hülle gibt es nun auch für das iPad Pro 9,7″ und 12,9″. Das BookBook für das große iPad Pro kostet 99,99 US-Dollar und verfügt über eine Tasche für den Apple Pencil, die Variante für das kleine iPad Pro kommt noch im Sommer.
+++ 7:00 Uhr – Apple: Neues Entwickler-Zentrum in Indien +++ Apple plant ein neues „Design and Development Accelerator“ in Indien, dass Anfang 2017 eröffnen soll. Entwickler sollen bei der Erstellung von Apps und dessen Aspekte wie Design, Qualität und Performance begleitet werden.
+++ 6:57 Uhr – Apps: Tumblr mit GIF-Support +++ Tumblr (App Store-Link) unterstützt in Version 6.0 jetzt auch das Teilen von GIFs. Wer möchte kann alle GIFs auch mit einem Passwort direkt in der App schützen.
+++ 6:55 Uhr – Apple TV: Apple Music mit neuer Menüleiste +++ Auf dem Apple TV wird Apple den Menüpunkt „New“ in „Browse“ umbenennen. Bisher ist die Änderung nur bei sehr wenigen Nutzern sichtbar.
+++ 6:53 Uhr – Apps: Google Suche mit Shortcuts für iPad-Nutzer +++ Google Suche (App Store-Link) wurde auf Version 15.0 aktualisiert und bringt Tastenkombinationen für iPad-Nutzer mit, die mit einer externen Tastatur verwendet werden können. 
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. Mai (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Premium-App für glamouröse iPhone- und iPad Bilder gibt es gerade gratis

Lenslight IconDie bis morgen Mittag kostenlose Universal-App Lenslight Visual Effects von BrainFeverMedia ist eine sehr spezialisierte App für alle, die gerne mit ihren iOS-Geräten fotografieren. Lenslight arbeitet mit Licht, um Fotos zu verbessern und simuliert so Linsen- und Blendenreflexe. Die App rendert in Echtzeit die Lichteffekte, was einen qualitativen Unterschied zu den Bildbearbeitungs-Apps bringt, die das nicht tun.

Mit ihr kann man so den Bildern besondere und echt wirkende Lichteffekte hinzufügen und damit den Eindruck erwecken, die Bilder mit einer Profi-Kamera aufgenommen zu haben. Wenn man sich die Beispiele weiter unten ansieht, versteht man, wozu die App benutzt werden kann.

Die Bildbearbeitung ist einfach: Dazu lädt man ein geeignetes Bild aus dem Fotoalbum oder nimmt ein neues Foto auf und ergänzt es mit passenden Effekten. Die App bietet dafür zahlreiche Lichteffekte, die man frei auf dem Bild verschieben kann und eine Auswahl an Texturen, die man über das Bild legen kann. Die Auswahl an Lichteffekten ist sehr groß. Gut: Du kannst die Lichteffekte tatsächlich ganz einfach verschieben und mit zwei Fingern auch größer oder kleiner ziehen. (Das funktioniert wegen des Renderings so gut).

Sehr gut: Die App bietet auch einen einfachen Maskierungs- und Layermodus, so dass Du auch mit mehreren Ebenen arbeiten und Bildobjekte aus dem Effekt oder Filter herausnehmen kannst. Das wirkt schon recht professionell.

Wenn das Ergebnis einmal nicht gefällt oder man einen anderen Effekt auf das Bild anwenden möchte, kann man jederzeit das Bild wieder in den Ursprungszustand zurückversetzen.

Mit Lenslight kannst Du durch das Ebenenmodell auch kombinierte Lichteffekte erstellen, die Du aus verschiedenen Elementen zusammenbauen kannst. So wird die App noch vielfältiger nutzbar.

Natürlich bietet Lenslight die Möglichkeit, erstellte Bilder zu versenden, einem Kontakt hinzuzufügen, zu drucken, zu kopieren und per Twitter zu verbreiten.

Lenslight ist recht ähnlich zu Lensflare vom gleichen Herausgeber Brainfever, bietet bei genauerer Betrachtung aber eine größere Auswahl von Effekten, zum Beispiel Lichtkreise, durchbrechendes Licht und Spotlights. Und während Lensflare schon öfter kostenlos war, ist Lenslight nun erst zum dritten Mal seit Veröffentlichung 2011 kostenlos zu bekommen. Auch die In-App-Käufe sind heute kostenlos.

Lenslight Visual Effects läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.1 und neuer. Die App braucht 43,3 MB Speicherplatz und ist entgegen der Angabe im App Store in englischer Sprache. Der Normalpreis beträgt 2,99 Euro.

Mit Lenslight kannst Du Deine Bilder mit Lichteffekten ordentlich aufpeppen. Das geht ganz einfach und die App bringt viele frei verschiebbare Effekte mit.

Mit Lenslight kannst Du Deine Bilder mit Lichteffekten ordentlich aufpeppen. Das geht ganz einfach und die App bringt viele frei verschiebbare Effekte mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook in Indien: LTE-Gespräche und Sightseeing

Nach dem Besuch in China ist der Apple-Chef Tim Cook am Dienstag für mehrere Tage nach Indien gereist. Dort will er sich unter anderem mit dem Premierminister Narendra Modi treffen. Dies ist jedoch nicht der einzige Tagesordnungspunkt von Cook.

cook_tempel_indien

In China sprach Cook über die Investition in den Uber-Konkurrenten Didi Chuxing, der in dem totalitär geführten Staat seinen Sitz hat. Apple hatte über eine Milliarde Dollar für die Expansion des Taxi-Vermittlers bereit gestellt.

In Indien geht es unter anderem um ein neues iOS App-Entwicklungszentrum, welches Apple im Laufe des heutigen Tages angekündigt hat. Zudem hat sich Cook mit Entwicklern getroffen.

Das iPhone im Mittelpunkt

Ganz oben auf der Tagesordnung der Gespräche wird unter anderem die Eröffnung der ersten Apple Stores in Indien stehen. Apple hat Niederlassungen in Delhi, Bangalore und Mumbai im Auge, die bis Ende nächsten Jahres eröffnet werden könnten.

Apple ist außerdem daran interessiert, gebrauchte iPhones zu importieren, um sie als wieder aufbereitete, preiswerte Ware auf den nach Billig-Smartphones dürstenden indischen Markt zu werfen. Entsprechende Planungen gab es in der Vergangenheit bereits. Diese mussten aber auf Druck der indischen Staatsregierung eingestellt werden. Zuvor hatte es Proteste seitens Samsung und anderer Telefonanbieter gehagelt. Nichtsdestotrotz und um die weitere Ausrichtung festzulegen haben sich Apple CEO Tim Cook und weitere hochrangige Apple Manager mit indischen Mobilfunkanbietern getroffen, um weitere Möglichkeiten zu besprechen. Dabei soll es unter anderem über die landesweite Einführung von 4G/LTE gehen, so The Economic Times.

Spannende Verhandlungen stehen an

Interessant wird auch die Frage werden, ob Apple bereit ist, Teile der iPhone-Produktion nach Indien zu verlegen. Das fordert die indische Regierung. In einem Spiel, das auf Leistung und Gegenleistung basiert, könnten die Verhandlungen spannend werden, so der Gartner-Analyst.

Nach einer Studie von Counterpoint Research rechnet die IT-Branche mit über einer Milliarde an verkauften Smartphones in den nächsten fünf Jahren. Das ist fast so viel, wie Indien Einwohner hat. Auch Apple profitiert schon von dem Trend. Im Gegensatz zu den neuerdings rückläufigen Absatzzahlen ist Apple in Indien im Aufwind. Und das gewaltig: im letzten Quartal waren die iPhone-Verkäufe um 56 Prozent angestiegen. Den Stellenwert der chinesischen iPhone-Verkäufe sind hier aber noch nicht erreicht.

Mit Blick auf Indien hatte sich Tim Cook aber schon anlässlich der Veröffentlichung des letzten Quartalsberichts sehr optimistisch gegeben. „Ich glaube, da ist viel, viel mehr drin“, sagte der Apple-Chef damals.

Sightseeing

Ein wenig Sightseeing muss sein. Auf seinem Trip nach Indien hat Tim Cook gemeinsam mit Anant Ambani unter anderem den berühmten Siddhivinayak Tempel in Mumbai besichtigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Würde ein Kauf von Tesla Apple helfen?

Apple-And-Tesla

Das Unternehmen aus Cupertino gerät immer mehr unter den Beschuss von Aktionären und Investoren. Apple kann zwar die gewünschten Zahlen (Barvermögen etc.) vorweisen und auch die passenden Produkte auf den Markt bringen, dennoch fehlt dem Konzern langsam aber sicher der „Pepp“. Das iPhone hat die Smartphone-Welt revolutioniert – das iPad die PC-Branche ins Wanken gebracht und auch die Mac-Verkäufe sind für die rückläufige PC-Branche noch wirklich grandios. Diese Erfolge konnten alle zusammen mit Steve Jobs verwirklicht werden. Nach seinem Tod hat Tim Cook die Apple Watch präsentiert und damit nicht an die Erfolge der vorherigen Produkte anknöpfen können – doch warum?

Es fehlt der Visionär
Tim Cook hat seine Zahlen zu 100% im Griff und kann das Unternehmen in dieser Hinsicht auch sehr gut führen. Leider fehlt es dem CEO an Charme und auch an den nötigen Visionen. Steve Jobs hat es nicht für das Geld gemacht und nicht für den Reichtum, sondern für die Kunden selbst. Tim Cook sieht dies etwas anders und macht es sicherlich hauptsächlich für das Geld, damit die Aktionäre befriedigt sind.

Elon Musk, der neue Steve Jobs
Sollte nun Apple Tesla kaufen könnte dies zu einer Fusion führen, die für beide Unternehmen wirklich bahnbrechend wäre. Tim Cook könnte sofort ein Elektroauto auf den Markt bringen und wäre mit seiner Marke von 0 auf 100 Marktführer und das wäre für Apple der Jackpot. Doch es gibt noch einen zweiten Grund, warum Apple hier wirklich Interesse zeigen sollte. Mit Elon Musk würde man sich einen Visionär ins Boot holen, der ähnlich wie Steve Jobs nicht das Geld, sondern den Menschen und die Welt an sich im Vordergrund sieht und das wäre für viele Produkte von Apple wieder sehr wichtig.

Frischer Wind
Zusätzlich würden die Entwickler von Tesla wieder frischen Wind in das Unternehmen bringen und Apple auch in anderen Sparten wieder etwas nach vorne bringen. Fakt ist, Apple hätte das Geld und Elon Musk hat sich schon einmal von einem Unternehmen einfach so getrennt und könnte dies auch wieder tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia geht an Foxconn, teilweise

Nokia

Inzwischen ist Nokia kompliziert und sein Geschäft zerfällt zusehends. Jetzt geht sein Feature-Phone-Zweig an Foxconn und die Zukunft von Lumia bei Microsoft ist weiterhin ungewiss.

Dass Nokia in seiner ursprünglichen Form aus dem Geschäft ist, ist lange bekannt. Doch noch immer stellt das Unternehmen, dessen Handygeschäft vor Jahren an Microsoft gegangen ist, einfache Mobiltelefone her. Das wird es zukünftig unter der Flagge von Foxconn tun. 350 Millionen Dollar lässt sich die Foxconntochter FIH Mobile die Rechte am Namen Nokia für zehn Jahre, die Übernahme des Unternehmensteils und verschiedene weitere Dienstleistungs- und Serviceverträge kosten. Auch das hausinterne Betriebssystem soll weiter verwendet werden.

Foxconn / SharpFoxconn / Sharp

Foxconn / SharpFoxconn / Sharp

Nokia Technologies erhält einen Platz im Aufsichtsrat des neu gegründeten Unternehmens HMD global Oy, das zukünftig Handys und Tablets vertreiben wird. Foxconn hat sich damit ein weiteres Mal Knowhow im Endkundengeschäft eingekauft. Nach der Übernahme von Sharp lässt sich eine gewisse Strategie antizipieren.

Unsichere Zukunft für Lumia

Microsoft will im Smartphonemarkt nach wie vor am Ball bleiben, aber es sieht nicht gut aus. Die Lumiasmartphones verkaufen sich, wie alle Windows Phone-Smartphones, nur schleppend. Die Verkäufe der Lumiamodelle brach zuletzt fast um die Hälfte ein.

The post Nokia geht an Foxconn, teilweise appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch 10 Apps: Apple schränkt Sideloading-Option ein

Telemat 1000 AppNicht nur im App Store wächst das Angebot an verfügbaren Applikationen kontinuierlich, auch die Open Source-Community bietet inzwischen mehrere hundert iOS-Anwendungen zum freien Download im Netz an. Nur noch 10 Apps: Eine neue Fehlermeldung ärgert Entwickler Auf Code-Portalen wie etwa bei GitHub lassen sich die Applikationen im Quelltext laden und können mit Hilfe des Entwickler-Werkzeuges […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 80 Euro günstiger & Fitbit Alta Fitnessarmband bei Amazon verfügbar

Beim Kauf eines Apple TV 4 könnt ihr aktuell 80 Euro sparen. Noch bis Freitag hält der Online-Händler MacTrade dafür eine besondere Aktion bereit. Wer das Angebot beanspruchen möchte, der muss jedoch von einer 0-Prozent-Finanzierung Gebrauch machen, die sich über 10 Monate erstreckt. Insgesamt zahlt ihr dann nur 99 Euro für die Apple-Set-Top-Box. Mit inbegriffen sind beide Speichervarianten.

Lest euch dazu die Bedingungen hier auf der Seite nochmal durch. Besucht dann den MacTrade Online Store, legt Apple TV in den Warenkorb und gebt dann den Gutscheincode APPLETV-FINANZIERUNG-80 in das Eingabefeld.

apple-tv-4

Fitbit Alta bei Amazon erhältlich.

Der bereits im Februar vorgestellte Fitnesstracker Fitbit Alta, kann nun auch bei Amazon erworben werden. Je nach Farbe und Größe schwanken die Preise zwischen 125 Euro und 139 Euro. Zusatzarmbänder schlagen mit 25 Euro oder 60 Euro zu Buche.

fitbit alta

Die smarten Fitbit-Armbänder sind nicht nur schick, sondern auch recht beliebte Produkte unter der mittlerweile recht ansehnlichen Auswahl von Fitnesstrackern. Das neuste Mitglied der Fitbit-Familie kommt mit einem edlen Design daher, was im Alltag, im Fitnessstudio aber auch im Büro angenehm zu tragen ist. Es werden die täglichen Aktivitäten erfasst und zusätzlich wird der Träger auch noch zu mehr Aktivität angespornt. Dank der recht großen Fitbit-Community kann man sich einfach vernetzen und die Motivation deutlich steigern. In Kombination mit der passenden Fitbit-App, wird das Komplettpaket entsprechend abgerundet. Das recht breitgefächerte Angebot an Farben und Armbändern ermöglicht es, den Look individuell an persönliche Vorlieben anzupassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KANCHA: Fair produzierte Hüllen für iTopnews-Leser als Deal

iPhone-Hülle kaufen und dabei Gutes tun? Mit den Produkten von KANCHA gelingt Euch das.

Wir bieten Euch in einer speziellen Aktion einen Rabatt-Code auf die KANCHA-Produkte. Dazu weiter unten mehr.

Vorab aber erst mal einige Infos zu KANCHA: Das Startup aus Berlin verkauft nicht nur hochwertige Hüllen für iPhone und Co., sondern unterstützt auch Kirgisistan. Die Cases werden dort unter fairen Bedingungen mit einheimischen umweltverträglichen Materialien hergestellt.

Den Arbeitern wird außerdem ein Fond für Gesundheitskosten, Mikrokredite und mehr zur Verfügung gestellt. In Zeiten von Massenproduktion durchaus erwähnens- und lobenswert.

Kancha Case Naked

Edle Cases mit noch edlerem Hintergrund

KANCHA stellt jeden einzelnen Mitarbeiter auf der Website mit Fotos und Texten vor. Jedem Gadget bringt einen kleinen Zettel mit Unterschrift des kirgisischen Mitarbeiters, der das Produkt gefertigt hat, mit.

Im YouTube-Kanal seht Ihr außerdem regelmäßig Videos der neuen Produkte und Einblicke hinter den Kulissen.

Die Hüllen selbst, wie zum Beispiel Naked bestehen aus hochwertigen Materialien und sind dabei sogar relativ günstig. Die Smartphone-Varianten kosten zwischen 29 und 35 Euro. Unser iPhone-SE-Testmuster hat in punkto Verarbeitung und Materialwert überzeugt. Sogar für Euren Kindle könnt Ihr ein edles Sleeve kaufen.

Spezial-Bonus für iTopnews-Leser

  • hier geht es zum Shop von KANCHA
  • Spezial-Bonus für iTopnews-Leser:
  • Mit dem Code ITOPNEWSXKANCHA10 gibt es 10 Prozent auf den gesamten Warenkorb. Der Code ist nur einmal pro User verwendbar

iPhone Huellen Kancha

Kancha Tablet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 mit 32 GB nur 99 Euro, mit 64 GB nur 149 Euro

So günstig wie in dieser kurzfristigen Aktion gab es das neue Apple TV 4 noch nie.

MacTrade bietet die neueste Generation zum Tiefstpreis an. Ihr solltet dabei die Konditionen beachten: Denn der Deal, über den uns MacTrade informiert hat, läuft über eine Finanzierung.

  • Apple TV 32 GB für 99 statt 179 Euro
  • Apple TV 64 GB für 149 statt 229 Euro
  • hier geht es zu beiden Angeboten
  • Gutscheinode APPLETV-FINANZIERUNG-80 im Warenkorb eingeben

Apple TV 4 Ansicht

Die Konditionen: Beim Kauf müsst Ihr Apple TV 4 über einen Zeitraum von 10 Monaten zu null Prozent Zinsen bei der MacTrade-Hausbank Santander finanzieren. Achtet dabei darauf, die automatisch angewählte Restschuldversicherung zu deaktivieren – sonst entstehen unnötige Zusatzkosten.

Ihr zahlt also zehn Monate jeweils 9,90 Euro. Macht unterm Strich eben nur 99 Euro. Beim 64-GB-Modell zahlt Ihr zehn Monate jeweils 14,90 Euro. Kleine Beiträge, aber prüft selbst, ob Ihr die Finanzierung eingehen wollt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.5.16

Bildung

WP-Appbox: Lessons for Final Cut Pro X (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Lessons for iMovie (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: GeoGebra 5 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SkyORB 3D Lite (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Study Pinyin (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Collision Lab (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: OpenSprinkler (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Wallpaperer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EverFont - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MyAddress (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Solve (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Simple Screen Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: 4Videosoft Free PDF to JPEG Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Debookee Tools (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: The Unarchiver (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: SnailSVN Free - SVN Client with Finder Integration (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Image Asset Icon Batch Resizer Free - Asset Catalog Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Klipped (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Endo Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: BotMaker (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toad (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Web Image Grab EZ (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cloud Spy Svr (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Image2Vector - Converts Images to Vector Graphics (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Desktop Moon (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: AtPill (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Audio Record Tool - Super (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Freenews (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Swingdo -Todo List & Calendar events & Mail all in one Task Manager- (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NextSurface (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DigiDoc3 Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: OS Safeguard Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Fuel for Keynote Lite - Themes & Templates for Keynote Presentations (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iNotepad (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ?? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MiriCard Vault (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Calculator Xbar and S Control Charts (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Xbar control chart with VSS (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Nectar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Escape by FocusList - track how often you check email & other distracting websites (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Uninstaller-OS Cleaner (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: CotEditor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Project Viewer 365 (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quick View Calendar (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Impossible Twisty Dots (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mahjong? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Solitaire Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Go for YouTube (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GIF Hunter (Kostenlos*, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Iris: Screen Recorder (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: HD Video Converter Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Employee Time Controller - Set Your Goals (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quicklert (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Aktuelles Apple TV bei MacTrade mit € 80,- Rabatt

Falls ihr aktuell mit der Beschaffung eines neuen Apple TV liebäugelt, könnte ein Blick auf das aktuelle Angebot von MacTrade für euch interessant sein. Dort kann man das Gerät der aktuellsten Generation nämlich so günstig erwerben, wie bislang noch nirgendwo. Es gibt allerdings einen kleinen Haken. Und zwar muss man hier die Bezahlung per Finanzierung über die MacTrade-Hausbank Santander realisieren. Diese sollte allerdings mit 0% Zinsen kein größeres Problem darstellen und dürfte den Nachlass, den man hierdurch erhält durchaus rechtfertigen. So bekommt man das neue Apple TV mit 32 GB Speicher dabei für € 99,- statt der von Apple geforderten € 179,-. Das Apple TV mit 64 GB Speicher bekommt man im Rahmen der Aktion für € 149,- statt der regulären € 229,-.

Um in den Genuss des Angebots zu kommen, besucht man einfach die Aktions-Webseite bei MacTrade, legt das gewünschte Produkt in den Warenkorb, wählt bei der Bezahlart die Finanzierung und gibt zudem den Gutscheinode APPLETV-FINANZIERUNG-80 ein. Anschließend zahl man zehn Monate lang jeden Monat für das 32 GB Modell € 9,90 bzw. für das 64 GB Modell € 14,90 und kommt hierdurch eben auf die oben angegebenen Endpreise. Beachten sollte man lediglich, dass man die vorausgewählte Restschuldversicherung deaktiviert. Diese sollte bei den Preisen nicht benötigt werden und verursacht nur unnötige Zusatzkosten. ACHTUNG: Die Aktion läuft nur bis kommenden Freitag, den 20. Mai 2016!

MacTrade - Apple Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Textkraft Professional: Nach Update mit Import und Export von epub-E-Books

Die Textkraft-Serie der Entwickler von infovole zählt mit über 5 Millionen Downloads zu einer der beliebtesten Produktivitäts-Apps für iOS.

Textkraft

Immer wieder gibt es daher auch entsprechende Updates für die Anwendung, die sich aktuell zum Preis von 14,99 Euro für das iPad aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Textkraft Professional (App Store-Link) ist etwa 34 MB groß, erfordert zur Installation auf dem Apple-Tablet iOS 7.1 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Textkraft Professional ist laut Aussage der Entwickler „eine professionelle Schreib-App, speziell entwickelt für Autoren, Redakteure, Übersetzer und andere Vielschreiber“. Dabei bietet die Anwendung weit mehr als nur eine reine Textverarbeitung: Alle Dokumente, die für ein Projekt benötigt werden, sind in Textkraft Seite an Seite zu finden und können mittels Wischgesten durchgesehen werden – beispielsweise Texte, Notizen, Office-Dokumente, PDF-Dateien oder andere Vorlagen. Zudem stellt die App Offline-Wörterbücher und Online-Nachschlagewerke für richtige Rechtschreibung und Grammatik bereit.

Verbesserungen für Textkraft-Wörterbuch

Das just im deutschen App Store veröffentlichte Update auf Version 4.1 für Textkraft Professional bringt weitere neue und überarbeitete Funktionen mit, die vor allem für Self-Publisher von großem Interesse sind. Texte können nun zum Beispiel direkt als E-Book im epub-Format ausgegeben werden: Neben Standardangaben wie der Nennung des Autors und des Publishers lässt sich auch das Cover-Bild setzen und ein Inhaltsverzeichnis generieren. Fertige E-Books können wie gewohnt als Anhang versendet, lokal auf dem iPad oder auf einer Cloud gesichert oder direkt in Apples iBook-App gespeichert werden.

Neben den umfangreichen Exportfunktionen kann Textkraft epub-E-Books auch als Ansicht öffnen oder den Text eines E-Books inklusive aller unterstützten Textstile zum Bearbeiten importieren. Weitere Verbesserungen betreffen das integrierte Wörterbuch, das nun neue Synonyme, deutsche Artikel, Grundformen und Flexionen aufweist, sowie über eine temporäre, projektspezifische Anlernfunktion verfügt. Die iPhone-Version von Textkraft (App Store-Link), die allerdings bisher noch ohne das epub-Update auskommen muss, lässt sich gegenwärtig zum Preis von 3,99 Euro aus dem App Store beziehen.

Der Artikel Textkraft Professional: Nach Update mit Import und Export von epub-E-Books erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7-Touch ID im Display?

Das iPhone 7 könnte tatsächlich bereits eine beinahe komplett blendenfreie Vorderseite erhalten, bei der das Display von Seitenrand zu Seitenrand und von ganz oben bis ganz unten reicht. Denn ein Patent beschreibt eine Methode, die den Fingerabdruck-Scanner Touch ID Teil des Displays werden lassen könnte. Außerdem würde ein Fingerabdruck-Scanner dieser Machart noch präziser funktionieren als das aktuelle Touch ID.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Photoshop Elements 14; Updates für Hands Off und TenFourBird

Rabatt auf Photoshop Elements 14 - Amazon bietet die ab OS X 10.9 lauffähige Bildbearbeitungssoftware kurzzeitig für 44,99 Euro an (Partnerlink). Regulär kostet das Programm knapp 100 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Talisman: Horus Heresy“ vorgestellt: das taugt das neue Warhammer-Brettspiel

Vor einer Woche haben wir euch über den Release von Talisman: Horus Heresy (AppStore) informiert. Nun wollen wir euch wie versprochen das neue Warhammer-Brettspiel basierend auf „Talisman“ genauer vorstellen.

Der Download der Universal-App kostet weiterhin als Einführungspreis 3,99€, wird aber wohl in absehbarer Zukunft auf 5,99€ steigen. Solltet ihr also Interesse an Talisman: Horus Heresy (AppStore) von Nomad Games haben, empfehlen wir einen zeitnahen Download, damit ihr noch von diesem Angebot profitieren und gegebenenfalls nicht auf die nächste Preisreduzierung warten müsst.

Nach dem Start des Spieles mussten wir leider gleich die erste kleine Enttäuschung hinnehmen. Denn eine deutsche Lokalisierung gibt es leider nicht – schade und ärgerlich für alle, die mit der englischen Sprache auf Kriegsfuß stehen. Wer in das komplexe Strategiespiel im Warhammer 40,000 Universum eintauchen will, sollte also über solide Englischkenntnisse verfügen. Sonst streicht ihr bereits im einleitenden Tutorial, dass euch mit dem Ablauf und den Regeln vertraut macht, die Segel.

„Talisman: Horus Heresy“ ist eher was für Fans

Alle anderen erwartet ein komplexes Strategiespiel um Talisman. Wie auch im iOS-Brettspiel Talisman (AppStore) geht es darum, das Zentrum des Spielfeldes als erster Spieler zu erreichen. Dabei können ein bis vier Spieler (lokal an einem Gerät, online oder aufgefüllt durch die KI) an einer Runde teilnehmen, jeder spielt einen anderen Helden aus dem Warhammer-Universum. Der Ablauf ist von Würfeln und Spielkarten geprägt. Begegnen euch Feinde auf dem Spielfeld, kommt es zum Kampf. Habt ihr das Glück, befreundete Einheiten zu treffen, könnt ihr diese rekrutieren, damit sie euch auf eurer Reise begleiten.

Weitere Charakter-Packs gibt es per In-App-Kauf für je 0,99€, was nicht wirklich teuer ist und weitere Möglichkeiten ins Spiel bringt. Ein echter Premium-Download ist die 3,99€ teure Universal-App damit aber nicht. Der strategiesche Tiefgang ist nach unserer Einschätzung nicht allzu groß, das Spiel lebt eher von der Story und dem Setting. Manche werden Talisman: Horus Heresy (AppStore) dafür lieben, andere ein wenig enttäuscht sein. Daher ist es auch wikrlich schwierig, eine wirkliche Download-Empfehlung für das iOS-Brettspiel auszusprechen, da es auch sehr vom eigenen Geschmack abhängt. Wir hoffen aber, dass wir euch etwas Hilfestellung bei der Entscheidung für oder gegen den Download geben konnten…

Talisman: Horus Heresy Trailer

Talisman: Horus Heresy Gameplay Trailer

Der Beitrag „Talisman: Horus Heresy“ vorgestellt: das taugt das neue Warhammer-Brettspiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OpenRA: Command-&-Conquer-Neuauflage für Mac, Windows und Linux

Open Ra HeaderMarc schreibt uns: „Wie geil ist das denn? C&C Alarm Stufe Rot gibt's jetzt als legalen und kostenlosen Download! Auch für Mac!“. Ganz ehrlich, wir sind da total raus. Allerdings bedeutet dies lange nicht, dass etliche unserer Leser ihre Freude an diesem Projekt haben. Daher wollen wir den Hinweis auf OpenRA an euch weitergeben, für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patent für Touch ID Fingerabdrucksensor im Display

Wie verändert sich das iPhone in den kommenden Jahren? Immer mal wieder wurde in den letzten Jahren darüber spekuliert, dass Apple den Touch ID Finger in das Display verlagert und auf den klassischen (physikalischen) Homebutton verzichtet. Wenn ihr uns fragt, wird genau dies früher oder später auch so kommen. Dies wird Apple neue Möglichkeiten beim Design und der Funktionalität des Gerätes bieten.

patent_touch_id_display1

Touch ID bald im Display untergebracht?

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass LG an einer Technologie arbeitet, um den Fingerabdrucksensors unter das Display zu verlagern. Aber auch Apple arbeitet an entsprechenden Lösungen. Dem Hersteller aus Cupertino wurde nun ein im März 2015 beantragtes Patent zugesprochen.

Das neue Patent basiert zu großen Teilen auf dem Know-How von Privaris, so PatentlyApple. Im letzten Jahr hatte Apple dutzende Patente zur biometrischen Authentifizierung von Privaris übernommen. Privaris arbeitete auch bereits eng mit Authentec zusammen, ein Unternehmen, welches Apple übernommen hatte.

patent_touch_id_display2

Das jüngste Touch ID Patent basiert insgesamt auf drei unterschiedlichen Fingerabdruck-Technologien: einer optischen, einr kapazitiven und einer Ultraschall-Technologie. Die vermutlich interessanteste Fingerabdruck-Technologie basiert auf Ultrschall. Diese soll nicht nur genauer sein, als Apples bisherige kapazitive Touch ID Technologie, sie kann auch unter einem Display implementiert werden.

Bei der Ultraschall-Technologie werden zwei Signalumformer an der X- und Y-Achse unterhalb des Displays positioniert. Diese senden und empfangen die jeweilgen Wellen. Wird ein Finger auf dem Display platziert, werden die Ultraschallwellen refelktiert und aus den Laufwegen der jeweiligen Wellen kann der Fingerabdruck erfasst werden. Diese Technologie ist noch recht neu und wurde noch nicht in unterschiedlichen Konditionen ausreichend getestet. Allerdings deuten die ersten Tests darauhin, dass viel Potential in der Technologie steckt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unterstützt App-Entwickler in Indien

Apple hat via Pressemitteilung angekündigt, Talente in Indien fördern zu wollen. Konkret geht es dabei um junge Entwickler, die Apps für iOS entwickeln wollen. Dafür wird in Bengaluru ein neues Apple-Zentrum entstehen. Die Eröffnung ist für Anfang 2017 vorgesehen.

Indien als neue Hoffnung

In den letzten Jahren hat Apple immer weiter in Wachstumsmärkte investiert, zuletzt nach China und Indien. In Indien will man nun junge Programmierer fördern, die sich mit iOS-Apps beschäftigen wollen. Dafür errichtet Apple ein Zentrum, das bei Design und Entwicklung neuer Apps helfen soll.

Apple erklärt, dass Bengaluru derjenige Ort ist, an dem die Start-Ups Indiens am besten gedeihen. Apple wird dort Entwickler stationieren, die den einheimischen Programmierern anhand von guten Praktiken („Best Practices“) zeigen sollen, wie iOS programmiert werden will.

Apple will dabei jede Woche Briefings durchführen und den indischen Entwicklern anhand ihres eigenen Quellcodes erklären, was sie besser machen könnten. Auch ist es das erklärte Ziel von Apple, junge Talente an die anderen Apple-Plattformen und die neue Programmiersprache Swift heranzuführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Disney GIF + Tastatur mit witzigen Animationen

Disney GIF + Tastatur, frisch erschienen und unsere App des Tages, setzt auf witzige GIFs.

Die kleinen Animationen gibt es bereits seit 1987. Zuletzt feierten sie in vielen Apps ein Comeback. Davon will auch Disney profitieren und startet mit Disney GIF eine Sammlung von GIFs mit beliebten Disney-Figuren wie Micky Maus & Co, die sich auf Wunsch auch als Tastatur festlegen lässt.

Disney Gif

In der kostenlosen Basis-Version gibt bereits eine schöne Auswahl. In-App können verschiedenes GIF-Pakete für je 99 Cent (ein Paket kostet auch 1,99 Euro) hinzugekauft werden. Unter anderem findet Ihr GIFs aus Disneys „Die Eiskönigin“, „Star Wars“, ABCs „Scandal“, Disney Pixars „Alles Steht Kopf“, klassischen Disney Filmen und mehr.

Star-Wars-GIFs für die große Fangemeinde

Die GIFs lassen sich dann in den üblichen Netzwerken wie Telegram, WhatsApp oder Facebook teilen. Auch das einfache Kopieren und Einfügen an beliebigen Stellen klappt prima. Gerade die Star-Wars-GIFs dürften eine große Fangemeinde ansprechen.

Disney Gif + Tastatur Disney Gif + Tastatur
(1)
Gratis (universal, 36 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: SIM-Karten, Zubehör und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Anker PowerCore Akku mit 20.000 mAh mit iTopnews-Code zum Sparpreis

Mfi-Lighting-Kabel mit iTopnews-Code günstiger

iPhone-KFZ-Halterung mit iTopnews-Code nur 6,39 Euro

ab 14 Uhr

Canon All-in-one Drucker/Scanner (hier)
TP-Link WLAN Dualband Router (hier)
TP-Link WLAN Repeater (hier)

ab 15 Uhr

Kitvision Waterproof Full HD Action-Cam (hier)

ab 15.30 Uhr

Spinido Festplatten Gehäuse (hier)

ab 16 Uhr

Telefunken 48″ Full-HD-TV (hier)
Corsair Gaming Tastatur (hier)
Transcend 32 GB Compact Flash Speicherkarte (hier)
Speedlink 5-Tasten-Maus Mac/PC (hier)
Jamo 5.0 Heimkinosystem, dark apple (hier)

ab 16.30 Uhr

Telefunken BT-TV-Sound-Base (hier)
SDigital Bluetooth-Boombox (hier)

ab 17 Uhr

Xoro 43″ Full-HD-TV (hier)
Wicked Chili SIM Adapter (Foto/hier)
HP Officejet Pro Multidrucker (hier)
zSmartmobil LTE M SIM (hier)
Congstar Allnet Flat SIM (hier)
Yuneec Drohne (hier)
Belkin Rockstar Ladegerät 4 Ports (hier)
Digitrade MacBook-Designertasche (hier)

ab 17.30 Uhr

SanDisk SD Karte 16 GB (hier)

ab 18 Uhr

Sony Alpha Kamera (hier)
TP-Link Powerline Netzwerkadapter (hier)
Timer-Steckdose PTS-240 (hier)

ab 19 Uhr

Logitech K400 Wireless DE-Tastatur (hier)
smartmobil.de LTE M SIM (hier)
Roccat Gaming Laser-Maus (hier)

ab 19.30 Uhr

Sound Intone faltbarer Kopfhörer (hier)

ab 20 Uhr

Blaupunk Bluetooth-Speaker (hier)
Wicked Chili SIM Adapter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet Zentrum zur Unterstützung für iOS App Design und Entwicklung in Bangalore

Am frühen Morgen kam bereits die erste Pressemitteilung aus Cupertino auf den Schreibtisch geflattert - und setzt fort, was ich bereits Anfang der Woche mit dem Artikel "Fernost im Fokus" angerissen hatte. Apples Vorstoß in Richtung Indien und China geht munter weiter. In der angesprochenen Pressemitteilung hat Apple nun angekündigt, im Frühjahr 2017 ein neues Zentrum zur Unterstützung für iOS App Design und Entwicklung in Bangalore in Indien aufzubauen. Auf diese Weise möchte man Indiens iOS-Entwicklergemeinde stärken und deren Talente fördern. Hierzu finden in dem Zentrum wöchentliche Briefings und One-on-One App Reviews mit den Entwicklern statt. Zudem werden auch Kurse in Apples neuer Programmiersprache Swift angeboten.

Apple CEO Tim Cook, der sich zur Zeit selbst in Indien aufhält, wird in der Pressemitteilung mit den Worten zitiert: "Indien ist die Heimat einer der lebendigsten und unternehmerisch stärksten iOS Entwickler Communities der Welt. Mit der Eröffnung dieses neuen Zentrums in Bengaluru geben wir Entwicklern Zugang zu Werkzeugen, die ihnen dabei helfen, innovative Apps für Kunden auf der ganzen Welt zu kreieren."

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganz ohne App weltweit Lotto spielen

Gerade der App Store ist bekannt für seine harten Restriktionen und so manche App hinkt ihren Möglichkeiten hinterher. Aber es gibt ja immer noch das WWW und angepasste Webseiten für mobile Browser. So kann auch Lotto weltweit ohne Einschränkungen gespielt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Symmetrica: Minimalistisches Arcade-Game setzt auf richtiges Timing

Das Gameplay von Symmetrica könnte nicht einfacher sein – trotzdem ist das Spiel eine einzige große Herausforderung.

Symmetrica

Symmetrica (App Store-Link) ist vor wenigen Tagen als Universal-App für iPhone und iPad veröffentlicht worden und lässt sich gegenwärtig zum Preis von 1,99 Euro herunterladen. Die Anwendung von Feavy Games ist nur 13 MB groß, erfordert iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät und lässt sich in englischer Sprache spielen und kann auch auf dem Apple TV installiert werden.

Wie eingangs bereits erwähnt, ist das Gameplay von Symmetrica wirklich schnell durchschaut: In insgesamt 52 anspruchsvollen Leveln ist es das Ziel des Spielers, kleine blaue Projektile durch Antippen des Bildschirms abzuschießen und sie auf diesem Weg in grüne Kreise zu führen. Erst wenn alle grünen Kreise getroffen worden sind, ist das jeweilige Level erfolgreich beendet worden.

Symmetrica ist ein Spiel für frustresistente Gamer

Diese Vorgehensweise klingt zunächst wenig spannend und sehr einfach – und in den ersten paar Welten ist es das auch. Aber bereits nach kurzer Zeit bewegen sich die Bahnen, auf denen die blauen Projektile befinden, in komplexen Mechanismen, und auch die grünen Kreis-Ziele stehen nicht mehr still. Hier heißt es oft, Geduld zu bewahren, um die Projektile nacheinander ins Ziel zu bringen. Geht auch nur ein Schuss daneben, muss das Level wieder von neuem begonnen werden.

Gamer, die schnell frustriert sind, sollten sich aus diesem Grund wohl eher von Symmetrica fernhalten. Wer jedoch ein anspruchsvolles Arcade-Game sucht, bei dem das richtige Timing einen Großteil des Gameplays ausmacht, ist definitiv ein Kandidat für Symmetrica. Auf eine Game Center-Anbindung muss bisher noch verzichtet werden, dafür lässt es sich aber auch ganz entspannt ohne Zeitlimits oder Freemium-Wartezeiten spielen.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Symmetrica: Minimalistisches Arcade-Game setzt auf richtiges Timing erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Mai (7 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:48h

    „Sky Force Reloaded“ erscheint Anfang Juni

    Infinite Dreams wird seinen neuen Arcade-Shooter Sky Force Reloaded am 2. Juni für iOS veröffentlichen. Natürlich werden wir euch das Spiel dann ausführlich vorstellen.
    Sky Force Reloaded iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:32h

    „Lifeline: Whiteout“ erscheint am 26. Mai

    Wer sich seit der Ankündigung vor wenigen Tagen auf Lifeline: Whiteout freut, muss sich nur noch gut eine Woche gedulden. Denn der Release ist für den 26. Mai angekündigt worden. Zudem ist das Spiel aktuell bereits in Neuseeland, Australien und Canada im Soft-Launch.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:23h

    „Eisenhorn: Xenos“ erscheint doch erst im August

    Der eigentlich in Kürze angekündigte Release des neuen Action-Adventure Eisenhorn: Xenos von Pixel Hero Games ist auf den August verschoben. Nun soll das dem ersten Buch der „Warhammer 40,000 Eisenhorn“-Trilogie basierende Spiel am 10. August zeitgleich für PC und iOS erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:31h

    Neues Video zu „Heroes of Loot 2“

    OrangePixel hat neue Informationen über Neuerungen und einen neuen Trailer zu Heroes of Loot 2 veröffentlicht. Der Release soll vermutlich im Juni erfolgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:27h

    „Pokémon GO“ Soft-Launch ausgedehnt

    The Pokemon Company und Niantic haben den Soft-Launch von Pokémon GO ausgedehnt. Nun ist das Spiel auch in den USA, Australien und Neuseeland verfügbar.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:20h

    „Super SteamPuff“ erscheint wohl im Juni

    Nach einem spaßigen Side-Scrolling-Shooter sieht Super SteamPuff von Weyrdworks Studio aus. Das Spiel soll im Laufe des kommenden Monats im AppStore erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:10h

    Noodlecakes „Dig Deep“ erscheint Anfang Juni

    Noodlecake Games neuer, unterirdischer Endless-Runner Dig Deep wird am 2. Juni im AppStore erscheinen. Der Download wird 1,99€ kosten, einen Vorgeschmack liefert dieser Trailer.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:42h

    „Ellipsis“ günstig wie nie

    Das Arcade-Game Ellipsis – Berühre. Erforsche. Überlebe. (AppStore) gibt es noch einmal günstiger. Statt zuletzt 2,99€ und regulär 3,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 1,99€.
    Ellipsis iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Mai (7 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diktate mit iCloud-Anbindung: Recorder Pro kurzfristig kostenlos

ProErst seit knapp einem Monat im App Store verfügbar, lässt sich die universelle und bislang für 5 Euro angebotene iOS-Applikation Recorder Pro momentan kostenlos aus dem App Store laden. Die App zur Sprachaufzeichnung wir von dem Entwickler-Studio „Happy Tap“ angeboten, die mit einer ähnlichen Applikation auch auf dem Mac vertreten sind und beschreibt sich als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Apple schränkt App-Sideloading erheblich ein

Apple

Seit vergangenem Jahr ist es erstmals möglich, iOS-Software auf iPhone und iPad zu installieren ohne dafür eine kostenpflichtige Entwickler-Mitgliedschaft zu benötigen. Diese Apps laufen jetzt nur noch für kurze Zeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music in iTunes verbergen und Kosmetik auf Apple TV

Wer Apple Music nicht nutzt, mag sich schon gefragt haben, wie er Apple Music in iTunes verbergen kann.

Die Frage taucht auch oft in Euren Mails auf und darum hier eine kurze, knackige Anleitung für alle Interessierten:

-> iTunes öffnen

-> „Einstellungen anklicken

-> im oberen Reiter „Einschränkungen“ wählen

-> Haken setzen bei „Apple Music“ und „Connect“

-> fertig

Apple Music verbergen in iTunes

Apple Music auf Apple TV 4 vor Veränderung

Noch mal Apple Music: Die Music-App wird auf Apple TV in Kürze etwas anders aussehen. Wie 9to5Mac berichtet, strukturiert Apple die Menüleiste um. Erste Tests laufen. „Meine Musik“ wird in „Bibliothek“ umbenannt. Aus „Neu“ wird „Suchen“.

Den Playlists wird zudem kein eigener Punkt mehr gewidmet. Connect ist auch nicht mehr zu sehen. Wir informieren Euch, sobald die Veränderung für alle Apple-TV-4-Nutzer wirksam wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur noch heute: Reduzierte iTunes-Karten für Postbank-Online-Kunden

Gute Nachrichten für Kunden der Postbank. Diese können noch bis Mitternacht (18. Mai) reduzierte iTunes-Gutscheine online kaufen. Die Gutscheine kann man direkt von seinem Online-Banking aus bezahlen.Die Gutscheine werden dabei wie folgt rabattiert:

  • 15 Euro für 13 Euro
  • 25 Euro für 20 Euro
  • 50 Euro für 40 Euro
  • 100 Euro für 80 Euro
Mit den Gutscheinen können Filme, Apps und Musik aus den jeweiligen Stores gekauft werden.

Danke an Christian aus Aachen für den Tipp....

Nur noch heute: Reduzierte iTunes-Karten für Postbank-Online-Kunden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gelöschte iTunes-Musik: Apple verspricht Update

Vor einigen Tagen machte im Netz ein Bericht die Runde, wonach Apple bei der Nutzung von Apple Music die lokal gespeicherte Musik lösche und dies ein beabsichtigtes Verhalten sei. Dass Apple nicht absichtlich die Musik löscht sollte zwar klar sein, bleibt jedoch trotzdem die Frage, wie die Musik verschwinden konnte. Das scheint auch Apple in einer Stellungnahme gegenüber dem Apple-Blog...

Gelöschte iTunes-Musik: Apple verspricht Update
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angetestet: Festplatten-Dock Sharkoon SATA QuickPort

Sharkoon SATA QuickPort XT DockFestplatten-Docks sind am Desktop-Arbeitsplatz eine praktische Alternative zu klassischen Festplattengehäusen. Man kann flexibel auf verschiedene Platten zugreifen, ohne für jede einzelne ein Gehäuse anzuschaffen oder den Schraubenzieher in die Hand zu nehmen. Wir haben uns das Sharkoon SATA QuickPort XT Dock bestellt, um wegen ihrer begrenzten Speicherkapazität ausgemusterte Festplatten weiterhin verwenden zu können. Hier ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut Entwickler-Zentrum in Indien

Logo des App Store

Apple will künftig vermehrt junge Entwickler unterstützen – und zwar in Indien. Dafür will das Unternehmen ein Entwickler-Zentrum in Bengaluru eröffnen, wo die meisten Start-Ups schon jetzt zu finden sind. Das Unternehmen will den Programmierern helfen, iOS und andere Plattformen besser zu verstehen. Talentförderung Bis Anfang 2017 soll das „Zentrum für iOS App Design und (...). Weiterlesen!

The post Apple baut Entwickler-Zentrum in Indien appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy Dwellers: tolles Tower-Defense-Spiel als Premium-Download neu im AppStore

Mit Galaxy Dwellers (AppStore) hat es diese Woche ein neues Tower-Defense-Spiel in den AppStore geschafft. Die Universal-App ist ein echter Premium-Download ohne Werbung und In-App-Angeboten, dafür aber mit stundenlangem Spielspaß.

Galaxy Dwellers (AppStore) stammt von ECC Games und ist quasi der Nachfolger von Tower Dwellers (AppStore) aus dem Jahr 2013. Das Tower-Defense-Gameplay ist dabei recht gleich geblieben, allerdings portiert in die Weiten des Weltalls.
Galaxy Dwellers iOS
Mit drei verschiedenen Nationen und unterschiedlichen Einheiten und mehr als 100 Leveln warten mit Galaxy Dwellers (AppStore) ein umfangreiches Strategiespiel auf euch. Zahllose Einheiten und Upgrades könnt ihr im Laufe des Spieles freischalten und entwickeln – vorausgesetzt, dass ihr euch genug Ressourcen erspielt habt. Denn Abkürzungen per In-App-Kauf gibt es hier keine.

Galaxy Dwellers gefällt uns

In jedem Level gilt es in ganz klassischer Manier gegnerische Angriffswellen abzuwehren, indem ihr Verteidiungseinheiten am Rand platziert. Diese sind aber in Galaxy Dwellers (AppStore) keine schießenden Türme, sondern Gebäude, die Einheiten entsenden. Diese müsst ihr taktisch klug zusammenstellen, könnt sie hochleveln und in einem bestimmtem Radius strategisch klug positionieren, damit sie die Feinde abfangen und einen nach dem anderen eliminieren. Zudem habt ihr noch einen Spezialhelden mit eigenen Fähigkeiten und einige PowerUps wie einen Bombenregen oder Heiltränke für eure Einheiten, um sie wieder zu voller Gesundheit zu bringen. Diese könnt ihr über kleine Icons unten links aktivieren, haben nach ihrem Einsatz aber einen Cooldown-Timer.
Galaxy Dwellers iOS
Wie schon bei Tower Dwellers (AppStore) merkt man auch Galaxy Dwellers (AppStore) an, mit wie viel Liebe zum Detail Entwickler ECC Games an diesem neuen Tower-Defense-Spiel gearbeitet hat. Auch wenn die Steuerung auf einem iPhone aufgrund der sehr kleinen Einheiten manchmal etwas fummelig ist, ist das komplett deutschsprachig lokalisierte Spiel wieder ein gelungenes Tower-Defense-Game für iOS. Wer Premium-Spiele dieser Art mag, sollte sich Galaxy Dwellers (AppStore) nicht entgehen lassen!

Galaxy Dwellers Trailer

Der Beitrag Galaxy Dwellers: tolles Tower-Defense-Spiel als Premium-Download neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit

Du kannst nicht schlafen? Kannst dich nicht konzentrieren? Nicht mehr lange.

Windy ist eine atemberaubende neue App vom Macher von Thunderspace in Kooperation mit Emmy-Preisgekröntem Naturtonmeister Gordon Hempton.

Windy kombiniert natürliche Windaufnahmen in Stereoscopic 3D für Kopfhörer, mit zauberhaften, mehrschichtigen 3D Parallax Szenenen. Gewürzt mit einer wundervollen Geschichte und einer revolutionären Benutzeroberfläche.

Begib dich auf eine Entdeckungsreise zu wunderschönen Orten, und erlebe die Natur in ihrer vollen Pracht, ohne den quälenden Lärm des Alltags.

≈ Features ≈

+ 6 natürliche Wind-Aufnahmen in Kooperation mit Emmy-Preisgekröntem Naturtonmeister Gordon Hempton.
+ Stereoscopic 3D Audio optimiert für Apple EarPods & Kopfhörer.
+ 6 Bewegungsgesteuerte mehrschichtige 3D Parallax Szenen passend zu den Windaufnahmen.
+ Illustrationen von Star-Künstlerin Marie Beschorner.
+ Für Windy in Hollywood komponierte Musik vom preisgekröntem Komponisten David Bawiec.
+ Wunderbare zusammenhängende Geschichte von Geschichtenerzähler Vira Haglund.
+ Keine In-App Käufe. Alle Winde und Szenen enthalten (^_^)
+ Entdecke weitere Inhalte. Es macht Spaß.
+ Optimiert für iPhone, iPod touch und iPad.
+ Revolutionäre neue Benutzeroberfläche von preisgekröntem Interface-Designer Franz Bruckhoff.

≈ Wer ist Windy? ≈

An einem späten Dezember Abend spazierte ein Mädchen Namens Windy eine Straße in einem lauten kleinen Dorf entlang.

Der Verkehrslärm der nahegelegenen Großstadt durchdrang die Ruhe der Natur wie ein Dolch.

Während sie spazierte, jagten ihr Gedanken wie Autos auf der Autobahn durch den Kopf, die sich gegenseitig überholten und auf ihre Sorgen aufmerksam machten. Plötzlich fegte ein starker Wind an ihr vorbei. Sie schloss ihre Augen und fühlte sich als würde jemand Besitz von ihr ergreifen und ihre Sorgen von innen aus ihr heraus ziehen. Sie fühlte sich so leicht wie eine Feder, die sich graziös im Wind bewegt.

Das einzige Geräusch das ihre Ohren füllte war der Wind und trotz der Kälte spührte sie eine lodernde Flamme in sich: Den Wunsch, in die Höhe zu schnellen wie der Wind, und ihm überall hin zu folgen. Wohin auch immer der Wind sie treiben mag.

WP-Appbox: Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfhörer "Pilot" soll Gespräche in Echtzeit übersetzen

Der smarte Kopfhörer "Pilot", der gegenwärtig vom New Yorker Startup-Unternehmen Waverly Labs entwickelt wird, verspricht ungeahnte Möglichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoschleife: So erstellst du ein Endlos-Video mit QuickTime

Manche Videos bieten sich geradezu an, um in einer Endlosschleife zu laufen. Mit QuickTime am Mac ist dies sogar unglaublich einfach umzusetzen. So lassen sich Videos nicht nur mit dem Player wiedergeben, in andere Formate exportieren und auch schneiden, sondern Apple hat der Applikation eine sogenannte Loop-Funktion (Endlosschleife) spendiert. Wir zeigen dir, wie du sie ganz leicht aktivierst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia ist wieder da!

Bald wird es wieder neue Nokia-Smartphones und -Tablets geben. Das Unternehmen plant zusammen mit der finnischen Firma HDM global und einer Foxconn-Tochter Android-Geräte auf den Markt zu bringen. Wann genau es die neuen Geräte geben soll ist noch nicht bekannt. Die Abmachungen sind aber bereits unter Dach und Fach. Im Sommer soll es offenbar mit der Entwicklung neuer Nokia-Smartphones und -Tablets losgehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leistungsvergleich: iOS 9.3.2 vs. iOS 9.3.1 [Videos]

Seit ein paar Tagen liegt die finale Version von iOS 9.3.2 für iPhone, iPad und iPod touch auf den Apple Servern bereit. Diese folgt auf iOS 9.3.1. Aus den Release-Notes geht hervor, dass Apple verschiedene Bugs beseitigt hat. Neue Funktionen sind nicht in das jüngste Update eingeflossen.

ios932_vs_ios931

Wie immer nach der Freigabe einer neuen iOS-Version stellt sich die Frage, wie sich diese im Bezug auf die Leistung und die Geschwindigkeit zur Vorgängerversion schlägt. Die Jungs von iAppleBytes waren so nett und haben iOS 9.3.2 gegen iOS 9.3.1 auf dem iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 5S, iPhone 6 und iPhone 6S antreten lassen.

Wir möchten euch das Ergebnis nicht vorweg nehmen, guckt euch die Videos an.

iOS 9.3.2 vs. iOS 9.3.1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterwegs produktiv bleiben: Business-Apps für iOS

Mittlerweile werden iPhones nicht nur privat genutzt, sondern finden auch für Arbeitszwecke immer mehr Verwendung. Wir haben Ihnen im Folgenden Business-Apps für iOS herausgesucht, die sich zum produktiven Arbeiten eignen.   Evernote Bei Evernote handelt es sich um mehr als nur eine App. Genauer genommen ist es ein Online-Dienst für[...]

Der Beitrag Unterwegs produktiv bleiben: Business-Apps für iOS erschien zuerst auf appleunity.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue USB-C-Docks für das MacBook

Hyper USB-C-Hub

Der Hub von Hyper ergänzt das Retina-MacBook um einen Mini-DisplayPort und weitere Anschlüsse. Das berlin1000 MobileDock dient als Stromtankstelle und setzt auf USB 3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.5.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(2)
4,99 € 3,99 € (universal, 12 MB)
Dino Rush Dino Rush
(19)
1,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Tower in the Sky Tower in the Sky
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Brains Japanischer Garten
(1)
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Mahjongg Artifacts®: Chapter 2 (Full)
(58)
2,99 € Gratis (iPhone, 67 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full)
(108)
4,99 € Gratis (iPad, 54 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(133)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)

BANG! [HD] the Official Video Game BANG! [HD] the Official Video Game
(63)
1,99 € 0,99 € (iPad, 61 MB)
_the_Official_…]

Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Weirdwood Manor Weirdwood Manor
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPad, 247 MB)

Weirdwood Manor Screen

Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
(32)
4,99 € Gratis (iPhone, 290 MB)
Where Angels Cry HD (Full) Where Angels Cry HD (Full)
(245)
6,99 € Gratis (iPad, 490 MB)
Unmechanical Unmechanical
(224)
4,99 € 2,99 € (universal, 182 MB)
Violett Violett
(20)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Sparkle 2: EVO
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(3)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 3: Genesis
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 184 MB)
Iesabel Iesabel
(42)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
Swordigo Swordigo
(34)
2,99 € Gratis (universal, 81 MB)
Infinity Blade III Infinity Blade III
(958)
6,99 € 0,99 € (universal, 1844 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 80 MB)
Warhammer 40,000: Storm of Vengeance
(40)
1,99 € 0,99 € (universal, 76 MB)
Tower Siege Tower Siege
(1)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
King Rabbit King Rabbit
(40)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Proun+ A Journey Through Modern Art Proun+ A Journey Through Modern Art
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 169 MB)
Blood Bowl Blood Bowl
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPad, 340 MB)
Warhammer 40,000: Carnage
(1)
6,99 € 2,99 € (universal, 127 MB)
Warhammer: Arcane Magic
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 389 MB)
Lums Lums
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 27 MB)
Avoid: Sensory Overload
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
Talisman Talisman
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (universal, 49 MB)
Talisman Prologue HD Talisman Prologue HD
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 119 MB)
Warhammer 40,000: Deathwatch - Tyranid Invasion
(407)
1,99 € 0,99 € (universal, 800 MB)
Warhammer 40,000: Armageddon
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPad, 484 MB)
Pool+ Pool+
(8)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.5.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Whink Whink
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(232)
2,99 € Gratis (universal, 93 MB)
NC - Twitter Widget for Notification Center NC - Twitter Widget for Notification Center
(1)
6,99 € 0,99 € (universal, 34 MB)

Textkraft Screen

Currencies - The Smart Currency Converter Currencies - The Smart Currency Converter
(1)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 15 MB)
allThings allThings
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
(15)
4,99 € 0,99 € (universal, 72 MB)
Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit und das Studium Be Focused Pro - Fokus-Timer für die Arbeit und das Studium
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 38 MB)
Ninox Database Ninox Database
(7)
6,99 € Gratis (iPhone, 2.6 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(232)
4,99 € Gratis (universal, 93 MB)
MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator
(4)
9,99 € 1,99 € (universal, 2.3 MB)
SynoDS SynoDS
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 4.6 MB)
Windy Windy
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 4.2 MB)
InstaWeb: Web to PDF Converter, Article Cleaner and Reader
(1)
1,99 € Gratis (universal, 50 MB)
Mondphasen Kalender (MoonCal) Mondphasen Kalender (MoonCal)
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 5.5 MB)
Air Display 3 (USB + Wi-Fi) Air Display 3 (USB + Wi-Fi)
(7)
14,99 € 9,99 € (universal, 47 MB)

Foto/Video

Filter - Filter & Effekt für Live Foto Filter - Filter & Effekt für Live Foto
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 13 MB)
Bazaart - Fotocollagen Editor, Adobe Photoshop Kompatibel Bazaart - Fotocollagen Editor, Adobe Photoshop Kompatibel
(20)
5,99 € 3,99 € (universal, 75 MB)

Musik

Gravitarium Plus - The Best Dancing Particles Show & More Gravitarium Plus - The Best Dancing Particles Show & More
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (universal, 37 MB)

Kinder

Fiete Farm Fiete Farm
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Toca Band Toca Band
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp Mein Flughafen - Interaktive Wimmelapp
(4)
3,99 € 2,99 € (universal, 298 MB)
Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App Im Zirkus Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App
(10)
3,99 € 2,99 € (universal, 181 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler 56: Jüngste iOS- und iTunes-Updates machen Probleme

iOS 9 Thumb

Das die meisten Updates nicht gänzlich problemlos abgehen, ist bekannt. Auch bei Apples jüngsten iOS-Aktualisierungen läuft wieder ein mal nicht alles rund. Wie schaut es bei euch aus?

Das Update auf iOS 9.3.2 beseitigt verschiedene Sicherheitslücken und soll unter anderem Probleme mit Bluetooth am iPhone SE verhindern. Ferner kehrt der Night Shift-Modus bei aktivem Stromsparmodus zurück. Doch das Update hat für einige Nutzer auch neue Probleme geschaffen.

Night Shift und Stromsparmodus in iOS 9.3.2 / 9to5Mac

Night Shift und Stromsparmodus in iOS 9.3.2 / 9to5Mac

So berichten Besitzer des neuen iPad Pro 9,7 Zoll, dass ihr Gerät beim Update den Fehler-Code 56 zeigt und nach iTunes verlangt, allein, eine Kabelverbindung zum Rechner hilft nicht. Apple arbeitet an dem Problem und möchte einige betroffene Geräte untersuchen, macht aber keine Hoffnungen auf eine schnelle Lösung.

Weitere Probleme unter iOS und iTunes

Ferner berichten manche Nutzer, dass Sprachnachrichten in der iMessage-Anwendung nach dem Update nur noch ganz leise abgespielt werden. iTunes, das mit dem letzten Update um ein Datenbankproblem, das Apple Music-Inhalte verschwinden lässt, erleichtert werden sollte, wartet dafür anscheinend mit einer durcheinandergeratenen Albumsortierung auf.

Welche dieser Beobachtungen könnt ihr bestätigen?

The post Fehler 56: Jüngste iOS- und iTunes-Updates machen Probleme appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.5.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Noiseless Noiseless
(7)
19,99 € 7,99 € (122 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
Keine Bewertungen
39,99 € 19,99 € (1517 MB)

Snapselect Screen

Tonality Tonality
(3)
14,99 € 9,99 € (195 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(19)
19,99 € 0,99 € (5.7 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
9,99 € 4,99 € (78 MB)
Intensify Intensify
(19)
14,99 € 11,99 € (73 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(19)
7,99 € 4,99 € (9.5 MB)
liquivid liquivid
(1)
19,99 € 9,99 € (81 MB)
WebShare WebShare
(3)
1,99 € 0,99 € (0.9 MB)
Wireless Signal Wireless Signal
(2)
4,99 € 2,99 € (0.6 MB)
Network Radar Network Radar
(2)
19,99 € 8,99 € (12 MB)
Bank X Online Banking Bank X Online Banking
(6)
9,99 € Gratis (11 MB)

Spiele

Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(19)
29,99 € 9,99 € (39287 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2
(5)
4,99 € Gratis (29 MB)
Where Angels Cry (Full) Where Angels Cry (Full)
(29)
6,99 € Gratis (524 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(1)
6,99 € 3,99 € (754 MB)
Pillars of Eternity Pillars of Eternity
(2)
33,99 € 18,99 € (12378 MB)
Batman: Arkham Asylum
(3)
19,99 € 5,99 € (8742 MB)
Batman: Arkham City GOTY
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (10929 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(16)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Avoid: Sensory Overload
(4)
4,99 € 0,99 € (62 MB)
Battle Worlds: Kronos
Keine Bewertungen
33,99 € 19,99 € (808 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: AppleTV mit neuer Apple Music Menüleiste

apple-music-apple-tv

Die Arbeiten an Apple Music gehen in die nächste Runde und vielfach wird erwartet, dass größere Veränderungen anstehen. Auf dem AppleTV haben sich bereits die ersten Veränderungen sichtbar gemacht, indem Apple die TOP-Leiste verändert hat. Weiters wird wahrscheinlich auch die Ansicht von Apple Music auf dem AppleTV angepasst. Diese Anpassungen werden wir aber wahrscheinlich erst zur WWDC 2016 zu Gesicht bekommen.

Apple im Wandel
Wir gehen davon aus, dass dies nun die Vorboten sind, die Apple in Umlauf bringt, um hier die nächsten Schritte in die Wege zu leiten. Welche Schritte dies genau sein werden, kann noch nicht genau gesagt werden – inhaltlich wird sich aber auch einiges bei Apple Music verändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 350 Millionen Dollar: Microsoft verkauft Feature-Phone-Geschäft an Foxconn

Wie Microsoft aktuell informiert, wurde das Feature-Phone-Geschäft an die Foxconn-Tochter FIH Mobile für 350 Millionen Dollar verkauft. Mit dem Kauf einhergehend, sind 4.500 Arbeitsplätze, die nun zu Foxconn verlagert werden. Zudem wird auch das Recht übertragen den Namen „Nokia“ für die Smartphones weiter nutzen zu dürfen. Dazu gehören auch die Rechte für die Betriebssystem-Software sowie Vereinbarungen mit Zulieferern und Vertragspartnern als auch Dienstleistungen und weitere sonstige Rechte.

Foxconn

Der komplette Kaufabschluss soll bis zur zweiten Jahreshälfte erledigt sein. Auch Microsoft Vietnam ist mit bei dem Kaufpaket inbegriffen. Wie Nokia in einer gesonderten Pressemitteilung erklärt, gehen die Namensrechte in Zukunft an die neu gegründete Firma HMD global Oy (HMD) über. Die Lizenz erstrecke sich zunächst über einen Zeitraum von zehn Jahren. So lange könne das Unternehmen Smartphones und auch Tablets unter dem Namen Nokia weltweit vertreiben. Nokia Technologies erhält auch einen Sitz im Aufsichtsrat von HMD. Wie ebenfalls angekündigt wurde, sollen in den nächsten drei Jahren auch 500 Millionen Dollar in das Marketing fließen. Microsoft möchte weiterhin selbst auch Smartphones entwickeln, die jedoch nicht mehr unter dem Namen Nokia vertrieben werden. Von dem Geschäft mit den Feature-Phones (Handys auf denen sich nur eine beschränkte Anzahl von Apps installieren lassen), hat sich Microsoft schon seit einigen Jahren langsam zurückgezogen. Allerdings scheint auch das Geschäft mit den Lumia-Smartphones rückläufig zu sein. Einige Experten prophezeien auch hier ein baldiges Aus. Während der Umsatz der Lumia-Sparte um 46 Prozent eingebrochen ist, konnte Microsoft immerhin mit der Surface-Sparte ein Umsatzplus von 69 Prozent erzielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 32GB für nur 114 Euro bei Finanzierung bei MacTrade

Das Apple TV der vierten Genration gibt es bei MacTrade deutlich günstiger. Alle Konditionen könnt ihr dem Bericht entnehmen.

Apple Webseite Apple TV

Update um 16:10 Uhr: Leider fallen noch 14,99 Euro Versandkosten an. Somit ist der Deal nicht mehr ganz so interessant. Ihr kommt also auf einen Preis von 113,99 Euro. 15 Euro Versandkosten sind unverschämt.

Der Deal von MacTrade liegt schon seit heute Morgen im Postfach. Ich habe mit mir gehadert, ob ich das Angebot veröffentlichen soll oder nicht, da ich das Prinzip der Finanzierung nicht so gut heiße. Doch das ist ja nur meine Meinung. Nachdem uns noch einige Nutzer per Mail auf das Angebot aufmerksam gemacht haben, möchten wir euch alle darüber informieren.

  • Apple TV 32GB für 99 Euro bei Finanzierung (zum Angebot)
  • 14,99 Euro Versandkosten kommen hinzu
  • Gutscheinode APPLETV-FINANZIERUNG-80 im Warenkorb anwenden

Das Apple TV gibt es bei MacTrade so günstig wie noch nie zuvor. Das Apple TV mit 32 GB Speicher kostet nur noch 99 Euro. Allerdings müsst ihr das Apple TV über 10 Monate finanzieren (hier alle Infos). Es handelt sich um eine 0-Prozent-Finanzierung bei der Santander Bank. Falls ihr das Angebot wahrnehmen wollt, achtet bitte darauf, die automatisch angewählte Restschuldversicherung zu deaktivieren.

Apple TV via MacTrade bei der Santander Bank finanzieren

In Zahlen ausgedrückt: 10 Monate lang müsst ihr 9,90 Euro abstottern, am Ende habt ihr aber nur 99 Euro für das Apple TV bezahlt. Ob ihr dafür eine Finanzierung bei einer Bank eingehen wollt, bleibt euch überlassen. Ich persönlich fühle mich wohler, wenn ich ein Produkt direkt kaufe und bezahle – aber bei knapp 10 Euro im Monat ist der Betrag sicherlich noch gut überschaubar.

Wie dem auch sei: Entscheidet selbst. Wenn ihr eure Daten an die Santander weitergeben wollt, gibt es am Ende einen richtig guten Schnäppchenpreis. Günstiger als 129 Euro gab es das Apple TV 32GB noch nie. Das Apple TV mit 64 GB Speicher kostet mit der Finanzierung nur noch 149 Euro.

Der Artikel Apple TV 32GB für nur 114 Euro bei Finanzierung bei MacTrade erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neue Fokus-Region: Nach China kommt Indien

IndienIn den vergangenen 12 Monaten hat Apple Presseabteilung keine andere Region so häufig erwähnt wie China. Das Reich der Mitte wurde seit Mai 2015 ganze fünf Mal in den Überschriften der Pressemitteilungen aus Cupertino beim Namen genannt und damit so häufig berücksichtigt, wie keine andere Region der Welt. Tim Cook in Indien | Bild: indianexpress.com […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Geführte Flyover-Touren in Apple Karten starten

Im heutigen i-mal-1 zeigen wir, wie Ihr Städte per Flyover in Apple Karten erlebt.

Ein zu unbekanntes Feature in Apple Karten sind geführte Flyover-Touren. Per automatischer Navigation führt Euch die App über dreidimensionale Animationen von Großstädten wie New York oder Berlin, aber auch ausgewählten kleineren Städten wie Nürnberg, Braunschweig oder, kein Spaß, Bielefeld.

chicago flyover apple maps

Ob Eure Stadt dabei ist, findet Ihr auf dieser Apple-Sonderseite heraus, die alle Flyover-Touren verzeichnet.

So funktioniert es

Um eine solche Tour anschließend zu starten, müsst Ihr folgendes tun:

-> Öffnet Apple Karten
-> Tippt oben rechts auf den Kompass, sodass er nach Norden zeigt
-> Gebt dann oben im Suchfeld den Stadtnamen ein und sucht ihn
-> Es erscheint eine Anfrage, ob die Flyover-Tour gestartet werden soll
-> Tippt auf Start und die Flugsimulation wird gestartet

Unten im Display wird während des Überflugs der Stadt angezeigt, welche Sehenswürdigkeit gerade im Fokus ist. Auf diese Weise lernt Ihr auch die gesamten Stadtbilder von oben mithilfe von markanten Punkten kennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple besucht Benutzer zu Hause wegen gelöschter Musik

Apple Music, bzw. iTunes, steht im Verdacht, ohne Bestätigung durch den Benutzer Musik zu löschen. Stein des Anstoßes war ein Bericht auf Vellum. Apple wollte das nicht auf sich sitzen lassen und hat Techniker vorbei geschickt, um den Sachverhalt zu überprüfen.

122 GB gelöscht

James Pinkstone von Vellum hat sich in einem Blog-Artikel darüber echauffiert, dass iTunes „dank“ seiner Apple-Music-Mitgliedschaft 122 GB Musik von der Festplatte gelöscht hat ohne vorher zu fragen. Das war besonders deshalb ärgerlich, weil die Musik, die iTunes stattdessen in der Cloud gefunden hat, oftmals nichts mit den gelöschten Songs zu tun hat. Normalerweise sollte ohne Rückfrage gar nichts von der Festplatte gelöscht werden.

Nun hat Pinkstone einen weiteren Artikel verfasst, denn der Autor hat Besuch bekommen – von Apple. Zwei Techniker, die sich als Tom und Ezra vorgestellt haben, wollten sich die Sache genau ansehen, nachdem Pinkstone keine guten Erfahrungen mit dem Support machte, der das Verhalten als „gewollt“ deklarierte.

Die beiden Techniker haben iTunes präpariert und baten Pinkstone, iTunes und Apple Music ganz normal zu verwenden, um den Fehler im Idealfall noch einmal zu provozieren. Am nächsten Tag kam Tom wieder und las die angefertigten Log-Files aus. Außerdem wurde der Rechner wieder so zurückgesetzt, dass keine Spuren von dem Besuch mehr zu finden waren. Akut konnten keine Hinweise auf den Bug gefunden werden, allerdings gingen die Techniker davon aus, dass es wohl einen gibt, den man überprüfen müsse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RadioApp – läuft bei dir

Höre deinen Lieblingsradiosender von überall. Egal ob im Auto, im Urlaub am Strand oder zuhause. Wähle deine Lieblingssender aus oder finde neue Favoriten aus über 25.000 Radiosendern aus aller Welt.

● Wenn du mehr als ein Gerät mit iOS hast, halten wir deine Favoriten automatisch per iCloud auf all deinen Geräten synchron. Wie durch Magie!
● Dank AirPlay-Support kannst du Radio auf unterstützte Geräte wie z.B. dein Apple TV streamen.
● Wir haben bereits über 25000 Radiosender aus aller Welt eingebaut und dank automatischer Updatefunktion kommen ständig neue für dich hinzu.
● Benutze den Sleep-Timer, um mit deinem Lieblingssender im Ohr entspannt einzuschlafen.
● Wähle aus wunderschönen Hintergründen, um RadioApp deine persönliche Note zu geben.

WP-Appbox: RadioApp - läuft bei dir (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shrek-lich gutes Update: „Land Sliders“ jetzt mit Shrek, Esel und Co

In Zusammenarbeit mit DreamWorks hat Prettygreat gestern ein Shrek-lich gutes Update für Land Sliders (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Dieses feiert das 15. Jubiläum des grünen Oger und seiner Freunde.

Mit Shrek höchstpersönlich und als großer böser Wolf könnt ihr nach Freischaltung sofort kostenlos im Spiel durch die Welten sliden. Weitere Helden aus den Shrek-Filmen und anderen Märchen gibt es zusätzlich in zwei Charakter-Paketen. Im Shre-Paket warten Esel, Fiona, Drache und Lord Farquaad auf euch, im Märchen-Paket Der Gestiefelte Kater, Pinocchio, Pfeffy und Drei blinde Mäuse. Diese gibt es jeweils als IAP-Kauf.
Land Sliders iOSLand Sliders iPhone iPad
Solltet ihr von Land Sliders (AppStore), einem spaßigen Casual-Game für iOS, bisher noch nichts gehört haben, empfehlen wir euch einen Blick auf unsere Spiele-Vorstellung. Der Download der Universal-App ist kostenlos, das Spiel wird im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertet.

Der Beitrag Shrek-lich gutes Update: „Land Sliders“ jetzt mit Shrek, Esel und Co erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn Tochter kauft Feature-Phone-Sparte von Microsoft

Nokia 215Es ist also kein Gerücht mehr und es gibt einige Abweichungen von der letzten Meldung: FIH Mobile Ltd und HMD global Oy kaufen die Feature-Phone-Sparte von Microsoft.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uber: Live-Tracking der Fahrten von Familienmitgliedern

Ubers Trip Tracker

Nutzer des Taxi-Dienstes werden jetzt über die Fahraktivitäten von Partnern und Kindern informiert – und können diese in der App verfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google I/O 2016: Konferenz heute Abend live verfolgen

Was bei Apple die jährlichen WWDC-Events sind, ist bei Google die sogenannte Google I/O. Die diesjährige Entwicklerkonferenz findet heute am 18. Mai um 19:00 Uhr deutscher Zeit statt und kann über einen Livestream verfolgt werden. Dabei wird man Google CEO Sundar Pichai in einer etwa zweistündigen Präsentation über künftige Entwicklungen und Trends sprechen hören.

Bildschirmfoto 2016-05-18 um 14.39.30

Bereits seit Monaten sind die Karten für die Entwicklerkonferenz ausverkauft. Nicht nur Entwickler sondern auch andere Interessenten sichern sich die begehrten Plätze bereits sehr früh, um live vor Ort zu sein. Die Konferenz wird über drei Tage gehalten und beginnt am heutigen Tag um 10Uhr Ortszeit in Mountain View, Kalifornien. Das entspricht der deutschen Uhrzeit von 19Uhr.

Google I/O – was wird vorgestellt?

Natürlich spricht man sich in etlichen Foren und auf zahlreichen Webseiten bereits über die Erwartungen bezüglich der Google I/O aus. So sieht man einem neuen und großen Android-Update entgegen, welches aktuell noch unter dem Codenamen Android N bekannt ist – auch Virtual Reality ist ein Thema. Chrome OS, Android Wear und das modulare Smartphone-Projekt Project Ara sollen ebenso Punkte auf der Entwicklerkonferenz sein.

Der beliebte Livestream erreicht jede Google I/O Millionen von Menschen und für dieses Jahr hat sich Google etwas Besonderes einfallen lassen. So wird die diesjährige Google I/O über einen 360-Grad-Livestream verfolgt werden können. Im Hinblick auf die aufstrebende VR-Technik scheint das Angebot bereits auf erfreute Gemüter zu stoßen. Wer im Besitz einer Google Cardboard oder einer anderen Virtual Reality Brille ist, der wird auf einem virtuellen Sitz im Publikum Platz nehmen können. Auch für Zuschauer ohne VR-Brille wird ein passender Livestream angeboten. In jedem Fall werden die Livestreams erst kurz vor der Google I/O freigeschaltet. Hier kommt ihr zur Webseite der Entwicklerkonferenz, wo ihr den Stream verfolgen könnt. Alternativ mit einem Klick auf das untenstehende Video.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Schnitt 31GB pro Monat und Nutzer: Bundesnetzagentur legt Jahresbericht 2015 vor

JahresberichtDie Bundesnetzagentur hat ihren Jahresbericht für das Jahr 2015 vorgelegt und informiert in dem knapp 200 Seiten starken PDF-Dokument über der Entwicklung im Fest- und Mobilfunknetz, den Wettbewerb, die Förderung der Infrastrukturen und der Schutz der Verbraucher. Bild: Statista | Auslaufmodell SMS Interessant sind vor allem die Zahlen, die die Bundesbehörde im Rahmen ihrer Bestandsaufnahme […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitreisender filmt Kampf von Mike Tyson mit einem Smartphone

Die Kollegen von BILD haben mal wieder eine interessante Entdeckung gemacht: Ein „Zeitreisender“ filmte den Kampf zwischen Mike Tyson und ­­Peter McNeely mit einem Smartphone.

tyson

Es ist uns allen bekannt, dass Handys mit Kameras bzw. Smartphones, erst in den letzten Jahren, um genau zu sein, erst seit der Einführung des iPhones im Jahr 2007, den großen Boom erlebt haben. Das erste Handy mit Kamera kam zwar schon im Jahr 2000 auf den Markt, aber wirklich weit verbreitet war es nicht.


Ein Smartphone im Jahr 1995?!? Das kann nicht sein, aber die BILD klärt hier auf was hinter dem Zeitreisenden steckt. Leider erkennt man das Gesicht des Filmenden nicht, eins ist aber sicher: Marty McFly scheint es nicht zu sein! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entsendet 2 Ingenieure, um „gelöschte iTunes-Musik“ zu untersuchen

Vergangene Woche machte ein Blogpost die Runde, mit dem James Pinkstone davon berichtete, dass iTunes 122GB seiner persönlichen Musiksammlung löschte. Kurz darauf meldete sich Apple zu Wort und gab zu verstehen, dass man den „Fehler“ bis dato nicht reproduzieren konnte, man jedoch intensiv daran arbeite, diesen zu erforschen. Parallel dazu kündigte man ein iTunes-Update mit Sicherheitsmechanismen an. iTunes 12.4 liegt mittlerweile als Download vor.

itunes122_logo

Apple entsendet 2 Ingenieure zur Ursachenforschung

Mit einem weiteren Blogpost berichtet Pinkstone davon, dass Apple zwei Apple Ingenieure (Tom und Ezra) zu ihm entsandt habe, um das Problem zu erforschen und dieses zu reproduzieren. Vergangenen Samstag besuchten die Ingenieure den Nutzer untersuchten seinen Computer und konferierten zwischendurch immer mal wieder mit weiteren Apple Ingenieuren, um das Problem zu reproduzieren.

Unter anderem schlossen die Ingenieure eine externe Festplatte mit einer speziellen iTunes-Version an Pinkstone´s Computer an. Anschließend sollte Pinkstone sein iTunes ganz normal nutzen, Musik kaufen, Daten importieren etc. pp. Am Sonntag holte Tom die iTunes Daten-Protokolle ab, damit diese untersucht werden können. Bislang ist das Ergebnis der Untersuchung nicht bekannt.

Pinkstone ist davon überzeugt, dass er die Musik nicht aus Versehen gelöscht hat. Gleichzeitig scheint Apple das Problem so ernst zu nehmen, dass man der Angelegenheit mit allen Mitteln und Wegen auf den Grund gehen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews Usertreffen 2016: Alle Infos, so seid Ihr dabei

Wir freuen uns sehr: In diesem Sommer wird das zweite iTopnews Usertreffen stattfinden.

Der wunderbare Abend mit Euch im vergangenen Jahr und der Wunsch aller Teilnehmer aus 2015 (Foto unten), sorgt dafür, dass wir auch in diesem Jahr ein Usertreffen veranstalten. Wir hoffen, dass Ihr dabei seid.

In diesem Artikel haben wir initial alle wichtigen Infos zum Usertreffen 2016 für Euch zusammengestellt.

usertreffen 6

Wann und wo?

Das iTopnews-Usertreffen 2016 findet im Juni oder Juli in Berlin statt. Wir sind beim Termin noch flexibel und nehmen Eure Vorschläge entgegen. Niemand soll wegen eines länger geplanten Urlaubs auf das Usertreffen verzichten müssen.

Wenn Ihr teilnehmen möchtet, schreibt uns eine Mail an info@iTopnews.de mit dem Betreff „Usertreffen 2016“ und teilt uns Eure Wunschtage mit (wir bevorzugen einen Freitagabend oder Samstagabend). Wir sortieren Eure Wünsche durch und finden den optimalen Termin, an dem möglichst viele von Euch teilnehmen können.

Der Ablauf

Wir lesen uns jeden Tag; warum also nicht mal in gemütlicher Runde ein Bierchen trinken und über iPhone, iPad, Mac, Watch und Apps plaudern? Trefft in Berlin Miriam und Michael von iTopnews. Plus Überraschungsgäste (Tim Cook kann leider an dem Abend nicht, das nur vorweg…</div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gelöschte Musik durch Apple Music: Apple will’s genau wissen

Apple Music auf dem iPhone 6

Ein Artikel auf Vellum sorgte vergangene Woche für Furore. Darin beschuldigte der Autor Apple, Musik von der Festplatte zu löschen. Getoppt wurde das nur dadurch, dass der Support das als „gewolltes Verhalten“ ausgab. Nun haben sich zwei Apple-Techniker aufgemacht, den Fehler live zu sehen. Den Laptop präpariert James Pinkstone schrieb auf Vellum, dass Apple Music (...). Weiterlesen!

The post Gelöschte Musik durch Apple Music: Apple will’s genau wissen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Fertiger Foxconn kauft Microsofts Handy-Sparte

nokia-500Der chinesische iPhone-Fertiger Foxconn, ein langjähriger Apple-Partner und mit 1,3 Millionen Angestellten der größte Auftragsfertiger der Welt, ist weiter auf Einkaufstour. Nachdem sich das Unternehmen aus Taiwan bereits Ende März den japanischen Technologie-Giganten Sharp einverleiben konnte, gehört nun auch die einfache Handy-Sparte des Microsoft-Konzerns zum hauseigenen Portfolio. So wird die Foxconn-Tochter „FIH Mobile“ nicht nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
18 App Magnete

iGadget-Tipp: 18 App Magnete ab 4.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Klassiker mit 18 Kühlschrank-Magneten zum unschlagbar günstigen Preis aus Fernost.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple startet iOS Entwickler Community Initiative

Die indische iOS Entwickler Community ist eine der größten und aktivsten der Welt. Apple will den Ausbau der indischen iOS Entwickler Community nun noch weiter vorantreiben. Das Unternehmen wird deshalb im indischen Silicon Valley, der südlichen Millionenstadt Bengaluru, ein neues Zentrum für „iOS Design und Entwicklung“ aufbauen. Dort wird Apple der riesigen indischen iOS Entwickler Community mit Rat und Tat zur Seite stehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder sollen iPhone 7 mit neuem Design zeigen

iPhone iOS Thumb

Auf Weibo sind die Tage wieder Aufnahmen des iPhone 7 aufgetaucht. Zu sehen sind Design-Änderungen und ein neues Kamera Feature.

Die Bilder zeigen ein Antennen-Design, das etwas umstrukturiert wurde. Die Querlinie ist oben und unten verschwunden, wie wir das bereits von anderen Leaks kennen. Außerdem sind nun zwei kleine Aussparungen neben der Kamera-Linse zu sehen. Eine beherbergt wahrscheinlich wie bei den aktuellen Geräten das Mikrofon. Über die zweite lässt sich streiten. Sinn ergäbe zum Beispiel ein Laser für den Autofokus, wie man dies bereits von den Mitbewerbern aus dem Android-Lager kennt. Damit können Bilder binnen Millisekunden treffsicher scharf gestellt werden.

iphone-7-leaked-images

Die Frage nach dem Design

Die Bilder zeigen definitiv nicht Apples schönste Design-Arbeit aller Zeiten. Allerdings muss man immer auch bedenken, dass eine schlechte Kamera mit kleinem Objektiv und einer schlechten Belichtung die Aufnahmen sehr verfälschen kann. Nichtsdestotrotz werden wir uns wohl oder übel damit abfinden müssen, in diesem Jahr kein komplettes Redesign zu sehen, da sich Apple dies auf das 10 jährigen Jubiläum 2017 aufspart.

Findest du das aktuelle iPhone 6S oder das vermutliche 7er schöner?

Bild via, Beitragsbild via

The post Bilder sollen iPhone 7 mit neuem Design zeigen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.5.16

Bildung

WP-Appbox: 'r' Controlled Vowels - Blast Off to Reading! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Basics of Life (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mi primera calculadora (0,99 €, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Mr Frog the Neighbours Dog (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Bird Book - an Interactive Storybook for Children (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Eat That Frog by Brian Tracy: 21 Great Ways to Stop Procrastinating From Hero Notes (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Blink (A special browser for visually impaired users) (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: fermented (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Video Wonder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LensLight Visual Effects (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: The Simple Cam (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: The VIT, by Hall Pass Watches (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 05 18 um 12 30 57

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Meditate on His Word (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mediteer Op Sy Woord (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: VN Lottery (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Ort Finder - Suche nach Places Around Me PRO (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Matcha 3 - Notes, To-dos, and Word Processor (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bailey's Sketching App (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Tudot (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My Folder 3 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: L:st - Simple to do list (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Recorder Pro - Tags, Memos, Fotos, Markers & Passwortgeschützt (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Airport Information - Check-In + Flight Delays + Terminal Maps (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fachada del colegio de San Gregorio de Valladolid (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: La Cartuja de Miraflores de Burgos (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hospital de la Santa Cruz de Toledo (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: China Train Guide (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Sudoku Pro Edition (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Mekorama (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Augen 4- Crystal Palace Escape Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lästige Akne - - Stil Master (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Impossible Jump (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mental Hospital IV (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Kadur (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Emoruwi (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Findit (HD) - 200 Pictures (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: G.I.T.B. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Double Luck Nudge Slots for Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: WallRace - a Multiplayer Car Racing Game for Everyone (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Xeno Tank (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Selbst gemachtes Apfelmus - Castle Food Production / Dream Cuisine (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Melisa Baby zum Zahnarzt - - Bakterien Kriege / netter Schutzengel (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: NosePick (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: GlassTrax (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: VETLINKSQL MOBILE (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Vehicle Money (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indien: Apple unterstützt App-Entwickler – erste Läden bis Ende 2017?

Apple verstärkt seine Präsenz in Indien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preistipp: Bluetooth Sport-Kopfhörer mit Code günstiger

Syncwire macht uns auf einen interessanten Deal bei seinem Bluetooth-Sportkopfhörer aufmerksam.

Die Sport-Kopfhörer des beliebten Zubehör-Anbieters kosten normalerweise 19,99 Euro. Wir haben sie bereits längere Zeit getestet und erklären Euch, wie Ihr das Gadget deutlich günstiger bekommt.

Syncwire BT Kopfhoerer

Die schweißfesten Syncwire-Kopfhörer basieren auf Bluetooth 4.1, zwei Ohrstöpsel bzw. Ohrhaken werden mitgeliefert. Gesteuert wird über Buttons direkt am Ohr. Hier passt Ihr die Lautstärke an oder nehmt Anrufe entgegen. Die klanglich überzeugenden Syncwire-Kopfhörer können natürlich nicht nur beim Sport eingesetzt werden, sondern auch tagtäglich auf dem Weg zur Arbeit oder in Eurer Freizeit.

Nur 16 Gramm, Akku hält bis zu 7 Stunden

Der Akku hält bis zu sieben Stunden, das Gewicht von gerade mal 16 Gramm ist mehr als optimal. Viereinhalb von fünf Sternen bei Amazon sprechen eine deutliche Sprache. Das Design ist wie immer Geschmacksache, uns gefällt’s. PS: Die Code-Aktion ist laut Syncwire limitiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 auf iPad Pro: Apple untersucht die „sehr seltenen Fälle“

Am Montag Abend hat Apple iOS 9.3.2 veröffentlicht, aber für Besitzer eines iPad Pro in 9,7 Zoll kann das Update unschöne Folgen haben und das iPad außer Gefecht setzen. Apple hat nun ein Statement dazu abgegeben und will sich die Fälle ansehen.

iPad Pro 9,7 vs. iOS 9.3.2

Wir haben bereits darüber berichtet, dass Anwender Probleme bekamen, wenn sie iOS 9.3.2 auf ihrem iPad Pro in 9,7 Zoll installierten. Beim Startvorgang stürzt das iPad ab und bittet dann um einen Anschluss an iTunes. iTunes kann aber auch nicht helfen und wirft meist den Fehler 56 – der laut Apple-Dokumentation ein Hardware-Fehler ist.

Apple hat sich nun gegenüber Rene Ritchie von iMore geäußert und erklärt, dass sie sich die „kleine Anzahl“ von Fällen ansehen, die sich beim Support mit dem Fehlerbild gemeldet haben. Wer weiterhin Probleme dabei hat, sein iPad mit iOS 9.3.2 auszustatten, soll sich an Apple Care wenden.

In den sozialen Netzen hatten einige Glück damit, ihr iPad via iTunes auf iOS 9.3.1 zurückzusetzen, das Apple noch signiert. Dafür wird das iOS-Image benötigt und das iPad muss in den DFU-Modus versetzt werden. Andere berichteten davon, dass auch das nicht geholfen hat. Bei Twitter gibt es den einen oder anderen Bericht, nach dem Apple betroffene iPads im Apple Store umgetauscht hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TomTom: MyDrive-App erhält Traffic Checker

ChecktrafficDer Navigationsanbieter TomTom hat seine kostenlose MyDrive-App zur Routenplanung und Navigationsgeräteverwaltung um die Verkehrsübersicht Traffic Checker ergänzt. Die neue Funktion – unter iOS lässt sich der Traffic Checker als Widget in der Heute-Ansicht einblenden – zeigt Pendler die aktuelle Fahrzeit zur Arbeit und informiert über Verzögerungen und Alternativrouten. Zwar bietet TomTom die MyDrive-App als Universal-Applikation […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Aukey Lightning-Kabel für nur 4,99 Euro & weitere Deals

Günstige Kabel gibt es heute bei Amazon von Aukey. 1 Meter kostet nur noch 4,99 Euro.

Aukey lightning

Die von Apple aufgerufenen Preise für Lightning-Kabel sind unverschämt. Deutlich günstiger geht es mit MFi-Zertifizierten Drittanbieterkabeln. Heute können wir euch in Kooperation mit Aukey das weiße und 1 Meter lange Lightning-Kabel für nur 4,99 Euro anbieten.

  • Aukey Lightning-Kabel 1m für 4,99 Euro (Amazon-Link)
  • mit Gutscheincode OTBNHZX5

Aukey micro usb

Des Weiteren hat uns der Hersteller informiert, dass weitere Produkte um 3 Euro reduziert wurden. Vollständigkeitshalber wollen wir euch auch diesen Deal nicht vorenthalten.

  • 3 x Aukey Micro-USB Kabel 1,2m in weiß für 3,99 Euro (Amazon-Link)
  • 3 x Aukey Micro-USB Kabel 1,2m in schwarz für 3,99 Euro (Amazon-Link)
  • Aukey wasserdichte Handyhülle für Smartphones unter 6 Zoll für 3,99 Euro (Amazon-Link)
  • Aukey wasserfeste Tasche (Sportarmband) für Smartphones unter 6 Zoll für 4,59 Euro (Amazon-Link)
  • je mit Gutscheincode GLDV59ZX

Beide Gutscheine sind noch bis zum 22. Mai 2016 gültig.

Der Artikel Amazon: Aukey Lightning-Kabel für nur 4,99 Euro & weitere Deals erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker SoundCore Test: Kompakter Bluetooth-Lautsprecher mit vollem Sound

Anker SoundCore Test: Kompakter Bluetooth-Lautsprecher mit vollem Sound auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Anker setzt ja schon seit einiger Zeit Maßstäbe in Sachen leistungsstarker Akkutechnik. Mit dem Anker SoundCore liefert der Hersteller einen portablen Bluetooth Lautsprecher mit XXL-Akku ab und versucht sich so...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Anker SoundCore Test: Kompakter Bluetooth-Lautsprecher mit vollem Sound erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

80 Euro Rabatt auf AppleTV 4 mit MacTrade Gutschein

AppleTV billiger kaufen. Ihr erhaltet bei MacTrade 80 Euro Rabatt und zahlt für das 32GB Modell nur 99 Euro. Für das 64GB Modell werden gerade mal 149 fällig. Im Herbst letzten Jahres hat Apple eine neue AppleTV Generation auf den Markt gebracht. Wir sagen euch, wie ihr beim Kauf von AppleTV 4. Generation bares Geld sparen könnt. Der Weg führt über MacTrade und den passenden MacTrade Gutschein. Die Aktion ist nur wenige Tage und nur solange der Vorrat reicht gültig.

mactrade_appletc_80_rabatt

MacTrade Gutschein: 80 Euro Rabatt auf AppleTV 4

AppleTV erfreut sich großer Beliebtheit und solltet ihr derzeit ernsthaft über den Kauf der kleinen schwarzen Medienbox nachdenken, so können wir euch nur dringend empfehlen, im Online-Store von MacTrade vorbei zugucken.

MacTrade hat ein sehr attraktives Angebot rund um AppleTV 4 geschnürt. Ihr erhaltet satte 80 Euro Rabatt auf die vierte AppleTV Generation und zahlt nur 99 Euro (32GB Modell) bzw. 149 Euro (64GB) Modell. Einen solch großen Rabatt haben wir bei AppleTV bisher nicht erlebt. Wenn ihr uns fragt, solltet ihr direkt zugreifen. Zudem empfehlen wir euch bei einem solch hohen Rabatt direkt das 64GB Modell zu nehmen.

mactrade170516

Wir erklären euch, wie ihr AppleTV mit Rabatt bei MacTrade erhaltet. Der Online-Händler bietet ab sofort ein Finanzierungs-Special an. Ihr spart 80 Euro beim Kauf von AppleTV mit einer Finanzierung über 10 Monate (0 Prozent effektiver Jahreszins). Somit zahlt ihr pro Monat 11,40 Euro (32GB Modell inkl. Versand) bzw. 16,40 Euro (64GB Modell inkl. Versand) und verteilt bequem die Kosten. Zu beachten gilt, dass 14,99 Euro Versand fällig werden. Ob diese Höhe gerechtfertigt ist oder eben nicht, ist sicherlich diskutabel. Angesichts der Tatsache, dass 80 Euro Rabatt gewährt werden, bietet MacTrade AppleTV immer noch zu einem Spitzenpreis an.

Wie funktioniert das Ganze?

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt AppleTV (oder ein iPad eurer Wahl) in den Warenkorb und gebt dann folgenden Gutscheincode ein
  • Gutscheincode: APPLETV-FINANZIERUNG-80
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System rabattiert den Einkauf mit 80 Euro und wählt die Zahlungsart 0 Prozent Finanzierung.



MacTrade - Apple Store

Eine ähnliche, nicht ganz so gute Aktion hatte MacTrade bereits im vergangenen Jahr schon einmal aufgelegt. Damals ging AppleTV 4 weg wie warme Semmeln. Dieses Mal ist die Aktion bis zum 20.05.2016 bzw. solange der Vorrat reicht gültig. Aus der Erfahrung heraus, solltet ihr direkt zuschlagen, wenn ihr ernsthaftet Interesse habt. Schneller könnt ihr kein Geld sparen. Der Deal ist verdammt heiß. Wir haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal bei MacTrade bestellt und waren bisher immer zufrieden. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch ein Produkt zu einem Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple untersucht Bug in iOS 9.3.2 mit iPad Pro 9,7 Zoll

iPad Pro 9,7 Zoll

Nachdem Apple am Montag das Update für iOS auf Version 9.3.2 erschienen ist, dauerte es nicht lange, bis die ersten schwerwiegenden Bugs die Runde machten. Betroffen ist das iPad Pro in 9,7 Zoll bei einigen Benutzern. Apple versprach nun, den Fehler zu untersuchen. Fehler 56 Wir haben am Montag darüber berichtet, dass iOS 9.3.2 das (...). Weiterlesen!

The post Apple untersucht Bug in iOS 9.3.2 mit iPad Pro 9,7 Zoll appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Puzzlepops!“ ist ein zuckersüßes Premium-Puzzle für iPhone & iPad

„Puzzlepops!“ ist ein zuckersüßes Premium-Puzzle für iPhone & iPad

Wer Premium-Downloads bevorzugt und gerne Puzzles auf seinem iPhone und iPad spielt, findet seit wenigen Tagen mit Puzzlepops! (AppStore) das passende Spiel. Wir haben uns die 1,99€ teure Universal-App von Indie-Entwickler Layton Hawkes genauer angeschaut.

In Puzzlepops! (AppStore) spielen zwei Wörter mit dem Anfangsbuchstaben „L“ eine entscheidende Rolle: Lollies und Logik. In 100 Level müsst ihr bunte Bonbons an verschieden geformten Lollie-Stilen entlang verschieben, um sie letztendlich zu den markierten Flächen zu bringen. Das ist aber wahrlich nicht so einfach…
Puzzlepops! iOSPuzzlepops! iPhone iPad
Denn die einzelnen Bonbons müssen zum Zuordnen der markierten Flächen nicht nur die richtige Form, sondern auch die richtige Größe haben. Dafür könnt ihr einzelne Bonbons auch kombinieren. Knifflig macht die Sache, dass sich alle Bonbons so lange in die von euch angegebene Richtung bewegen, bis sie auf ein Hindernis treffen und ihren Weg nicht mehr fortsetzen können. Dies solltet ihr auf jeden Fall bei jedem Zug bedenken, um ein Level mit der passenden Idee abzuschließen.

Puzzlepops! fordert die grauen Zellen

Im Verlauf der 100 Level kommen noch verschiedene Extras ins Spiel, die in unterschiedlicher Form mit den Bonbons interagieren, sie z.B. zerstören. Es wird also immer kniffliger. Zum Glück gibt es einen Zurück-Button und die schnelle Option zum Levelneustart. Von diesen werdet ihr vermutlich häufiger Gebrauch machen (müssen), denn der Schwierigkeitsgrad ist durchaus hoch.
Puzzlepops! iOSPuzzlepops! iPhone iPad
Wer gerne süße (das meinen wir wortwörtlich) und knifflige Puzzle auf seinem iPhone oder iPad spielt und keine Lust auf F2P-Spiele mit ihren Wartezeiten und Werbeeinblendungen hat, der findet mit Puzzlepops! (AppStore) ein gelungenes Puzzlespiel für iOS als Premium-Download neu im AppStore vor. Die Universal-App kostet günstige 1,99€, die das Spiel unserer Meinung nach mehr als wert ist.

Puzzlepops! Trailer

Der Beitrag „Puzzlepops!“ ist ein zuckersüßes Premium-Puzzle für iPhone & iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet App Design & Development Accelerator in Indien

Apple eröffnet App Design & Development Accelerator in Indien auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Apples Zulieferer Foxconn in Indien eine neue Fertigungsanlage bauen „möchte“, haben wir Euch bereits ausführlich berichtet. Und auch Cooks Pläne, eine kleine Forschungseinrichtung in Indien aufzubauen ist nichts Neues....
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple eröffnet App Design & Development Accelerator in Indien erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Apple TV mit 50% mehr verkauften Geräten und starker Konkurrenz in den USA

Apple TV 4 Thumb

Die TV-Box von Apple verkauft sich ausnehmend gut. Der Erfolg des Apple TV 4 dürfte mit dem neu hinzugekommenen App Store zu tun haben, doch auch die Konkurrenz ist ausgeschlafen.

Laut aktueller Zahlen steigerte Apple den Absatz der Apple TV-Einheiten im vergangenen Jahr um satte 50%. Das dürfte signifikant mit dem Start des Apple TV 4 zusammenhängen, dieser ist allerdings erst seit Oktober im Verkauf, das Ergebnis kann somit als ausgezeichneter Start gewertet werden.

Streaming Media Player Verkäufe

Streaming Media Player Verkäufe

Apple TV 4 ermöglicht erstmals einen Zugang zu Apples App Store-Ökosystem, was sich als langfristig entscheidend erweisen dürfte.

Starke Konkurrenz

Apple hält mit dem Apple TV derzeit einen Marktanteil von 20% in den USA, es liegt damit hinter Google und Amazon setzen weiter deutlich mehr Einheiten ab als Apple. Amazon profitiert hier besonders durch das breitere Portfolio mit dem Fire TV und dem günstigeren Fire TV Stick, der die meisten Features ebenfalls problemlos abbildet. Die Amazon-Sprachsteuerung ist ebenfalls ein Pluspunkt, Apple zeigt hier noch Schwächen. Generell wird die Verfügbarkeit attraktiver Streaminginhalte- und Pakete für den Verkaufserfolg von TV-Boxen entscheidend sein.

The post Märkte am Mittag: Apple TV mit 50% mehr verkauften Geräten und starker Konkurrenz in den USA appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreamdays HD – Countdown bis zu den Tagen, auf die es ankommt

Ein großes Dankeschön an 5 Millionen Dreamdays-Nutzer weltweit! Dreamdays HD wurde für das iPad vollständig neu konzipiert und umgestaltet. Unser Ziel ist, die Countdown-Erfahrung auf dem größeren Bildschirm mit schönen Bildern für jedes Ereignis zu verbessern. Mit Dreamdays HD kannst du deine Countdown-Ereignisse nach Kategorien und Datum sortieren. Du kannst einen Überblick über all deine Countdown-Ereignisse erhalten, jedes Ereignis mit einem persönlichen Hintergrund individuell gestalten und deine Lebensfreude mit Freunden auf Facebook, Twitter, Instagram, Tumblr und Flickr teilen.

Hauptfunktionen & Besonderheiten:
– Unterstützt den Countdown bis zu deinen Ereignissen und zählt nach Beginn der Ereignisse aufwärts
– Durch einfaches Tippen in ein Ereignis die Zeitanzeige zwischen Tagen, Monaten und Jahren umschalten
– Sechs Standardkategorien (Jahrestage, Geburtstage, Ferien, Alltag, Schule, Reisen) und die Möglichkeit, eigene Kategorien hinzuzufügen
– Richte dein Lieblingsereignis ganz leicht und mit Stil als Banner ein
– Push-Benachrichtigungen erinnern dich an ein anstehendes Ereignis
– Möglichkeit, Ereignisse nach Datum zu sortieren
– Hintergrund für jedes Ereignis kann individuell gestaltet werden
– Synchronisation mit der Cloud für alle deine iOS-Geräte
– Kennungsschutz, um deine Privatsphäre zu schützen

WP-Appbox: Dreamdays HD - Countdown bis zu den Tagen, auf die es ankommt (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome: Google will Verwendung von Flash stark einschränken

Obwohl in den letzten Jahren große Fortschritte bei der Weiterentwicklung offener Web-Standards wie HTML 5, JavaScript, WebGL oder WebRTC erzielt wurden, ist Adobes proprietäre Flash-Technologie noch immer häufig im Netz anzutreffen, beispielsweise bei Streaming-Angeboten, Werbung und Spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 Euro sparen: RadioApp für iPhone und iPad jetzt kostenlos

Die schlanke RadioApp wird aktuell zum Nulltarif angeboten. Ihr könnt 2 Euro sparen.

RadioApp

Erst vor wenigen Tagen haben wir euch auf das Update bei TuneIn Radio aufmerksam gemacht. Heute könnt ihr eine weitere Radio-App namens „RadioApp – läuft bei dir“ (App Store-Link) kostenlos laden. Der sonst 2 Euro teure Download ist eine klare Empfehlung, bietet ein sehr aufgeräumtes Layout und spielt Radiostreams ab. Ein paar Zusatzfunktionen versüßen den Spaß.

Insgesamt bietet RadioApp über 25.000 Radio-Stationen in einer alphabetisch sortierten Liste. Das mag unübersichtlich klingen, über die Suchfunktion ist der Radiosender der Wahl aber schnell ausfindig gemacht und als Favorit markiert. Alle Favoriten werden immer über der langen Liste zur besseren Übersicht angezeigt.

RadioApp konzentriert sich auf das Abspielen von Streams

Das neuste Update entfernt aber auch ein paar Funktionen, die laut Aussagen der Entwickler kaum bis gar nicht genutzt wurden. Die Merkliste, auf der ihr alle abgespielten Songs einsehen konntet, gibt es nicht mehr, außerdem wurden ein paar Änderungen am Layout vorgenommen, um die App stabiler zu machen. Das ist kein Beinbruch, wer die Merkliste zuvor aktiv genutzt hat, muss nach dem Update darauf verzichten.

Noch mit dabei ist ein Sleep Timer sowie die Möglichkeit einen dynamischen Hintergrund zu erzeugen, beliebteste Sender hervorzuheben und über das Schütteln des Geräts einen zufälligen Sender abzuspielen. RadioApp ist der wohl schlankstes Radio-Player im App Store. Wer auf diverse Sondenfunktionen verzichten kann und einfach nur Radio hören möchte, ist hier an der richtigen Adresse. RadioApp ist 20 MB groß und setzt mindestens iOS 9.0 oder neuer zur Installation voraus.

Der Artikel 2 Euro sparen: RadioApp für iPhone und iPad jetzt kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro und iOS 9.3.2: Apple untersucht "Fehler 56"

iPad Pro und iOS 9.3.2: Apple untersucht "Fehler 56"

Die Installation von iOS 9.3.2 kann das neue iPad Pro lahmlegen – Apple prüft die Angelegenheit nun. Es liege nur eine kleine Zahl an Berichten vor, so der Hersteller.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 Final-Beta-Release & Error 56: Apple meldet sich zu Wort

iOS 9.3.2 Final-Beta-Release & Error 56: Apple meldet sich zu Wort auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Zu Beginn der Woche hat Apple den finalen Release der iOS 9.3.2 Beta veröffentlicht und wie es scheint, erzeugt das Update bei einigen iPad Pro-Modellen einen Error 56. Mit dieser...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag iOS 9.3.2 Final-Beta-Release & Error 56: Apple meldet sich zu Wort erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kabelloses Laden: Apple holt Personal

iPhone Akku Batterie Thumb

Bislang ist kabelloses Laden beim Smartphone eher eine Designstudie. Vom effektiven Einsatz ist die Branche noch weit entfernt. Mit einer neuen Personalie zeigt Apple sein Interesse an der drahtlosen Ladetechnik.

Die Ingenieure Jonathan Bolus und Andrew Joyce werden künftig für Apple an kabellosen Ladeverfahren arbeiten. Sie wurden von uBeam abgeworben, das bereits Lösungen in dem Bereich anbietet. Ob Apple in zukünftigen iPhone-Generationen etwas innovativeres als die bislang bekannten induktiven Ladeverfahren zeigen wird, bleibt abzuwarten. Verschiedene Unternehmen und Forschergruppen arbeiten an Verfahren zum effektiven drahtlosen Aufladen von Geräten über mehrere Meter hinweg. Etwas derartiges könnte tiefgreifende Auswirkungen auf unsere Nutzung von Smart Devices haben. Hingegen sind induktive Ladeschalen eher stylish als praktisch und bergen, verglichen mit dem einsteckbaren Kabel, sogar Rückschritte in der Benutzbarkeit.

Kein Vorzeigeunternehmen

Die beiden abgeworbenen Ingenieure haben indes nicht für ein Spitzenunternehmen der Branche gearbeitet, was bemerkenswert ist. uBeam stand in der Vergangenheit in der Kritik unausgereifte Produkte anzubieten. Selbst Mitarbeiter beschrieben die Zustände in ihrem Unternehmen als wenig zufriedenstellend.

(Via)

The post Kabelloses Laden: Apple holt Personal appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 wird noch nicht drahtlos geladen

iphone7_dummy

Viele Hersteller wie zB Samsung oder auch HTC setzen bereits auf die Technologie des drahtlosen Ladens und sind hier dem Konzern aus Cupertino sicherlich einen großen Schritt voraus. Die Apple Watch wird allerdings bereits mit dieser Technologie geladen. Somit dürfte klar sein, dass Apple in diesem Bereich auch schon seine Erfahrungen gemacht hat. Dennoch hat der Konzern das iPhone mit dieser Technologie noch nicht ausgestattet. Nun hat man sich wieder Unterstützung in diesem Fachgebiet besorgt, um die Entwicklung für die Apple Watch und wahrscheinlich auch für das iPhone voranzutreiben. Aus diesem Grund wird nun davon ausgegangen, dass das iPhone 7 noch nicht mit dieser Technologie ausgestattet werden wird.

Entwicklung erst am Anfang
Wie es den Anschein macht, hat Apple mit der Entwicklung für das iPhone gerade erst einmal begonnen und muss sich noch das nötige Wissen durch externe Experten „anfressen“. Erst dann werden wir das iPhone mittels Induktion laden können. Wahrscheinlich wird Apple hier aber einen anderen Weg beschreiten, den man so noch nicht gesehen hat. Patente zeigen bereits erste Ansätze, die Apple verwirklichen will.

iPhone 8 könnte der erste Kandidat sein
So wie es derzeit aussieht, wird wohl das iPhone 8 das erste Smartphone sein, welches mit dieser Technologie ausgestattet sein könnte. Eine Entwicklungszeit von zwei Jahren wäre genau passend für Apple und man hätte die Erfahrung aus 3 Jahren Apple Watch sammeln können, um ein gutes Produkt auf den Markt zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 und iTunes 12.4: Problem mit iMessage & Albumsortierung

Zu den Updates auf iOS 9.3.2 und iTunes 12.4 bekommen wir sehr viel Feedback von Euch.

Vielen Dank dafür. Wir haben Eure Mails in den letzten Stunden durchgearbeitet und gegengecheckt. Neben diversen „kleinen“ Bugs, die keinen Staub aufwirbeln und keine eigene Erwähnung wert sind, kristallieren sich für beide Aktualisierungen aber zwei weitere offenbar recht verbreitete Probleme heraus.

iOS 9.3: Problem mit Sprachnachrichten unter iMessage

Unter anderem schreibt iTopnews-Leser Mirco – und andere Mails klingen ähnlich:

„Bei meinem besten Kumpel und mir gibt es seit dem Update gestern Probleme mit Sprachnachrichten bei iMessage, die Gespräche sind total leise, verwendete Geräte iPhone 6S & SE. Spielt man die selben Sprachnachrichten auf dem iPad ab, ist alles normal!“

iOS Entwickler MacBook iPhone

iTunes 12.4: Problem mit Albumsortierung

Und auch, was Marco uns auf Facebook schreibt, haben wir so oder so ähnlich in den letzten Stunden schon häufiger gelesen:

„War ja wieder ein tolles Update…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 bei Finanzierung 80 Euro günstiger

Apple TVWer kein Problem damit hat, etwas Mehraufwand zu betreiben, kann beim Kauf eines Apple TV der 4. Generation derzeit 80 Euro sparen. Das entsprechende Angebot beim Apple-Versandhändler MacTrade läuft noch bis Freitag bzw. solange Vorrat reicht. Die Aktion war heute Vormittag bereits Thema in den Kommentaren zu unserem Apple-TV-Artikel. Dank 80 Euro Preisnachlass könnt ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt Techniker zu Kunden, um Lösch-Bug zu rekonstruieren

Apple schickt Techniker zu Kunden, um Lösch-Bug zu rekonstruieren auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Über den Komponisten, der sich in seinem Blog beklagte, dass Apple Music bzw. iTunes eine ganze Reihe selbst komponierter Songs gelöscht habe, haben wir euch bereits ausführlich berichtet. Auch Apples...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple schickt Techniker zu Kunden, um Lösch-Bug zu rekonstruieren erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Error 56“: Apple äußert sich zu iOS 9.3.2 Update-Problem beim iPad Pro

Anfang dieser Woch hatte Apple die finale Version von iOS 9.3.2 für iPhone, iPad und iPod touch freigegben. Wir haben das Update auf verschiedenen iOS-Geräten installiert und alles lief glatt. Allerdings tauchte bei vereinzelten iPad Pro Nutzern nach dem Update der „Error 56“ auf. Nun äußert sich Apple zu diesem.

ipad_fehler56

Apple äußert sich zu „Error 56“

Bei Error 56 handelt es sich laut Apple Support Dokument um einen Hardware-Fehler. Anwender, die betroffen sind, werden gebeten, ihr Gerät an einen Computer und iTunes anzuschließen. Allerdings führt dies nicht zwangsläufig zur Problemlösung.

Gegenüber iMore hat Apple den Error 56 im Zusammenhang mit iOS 9.3.2 und dem iPad kommentiert.

„We’re looking into a small number of reports that some iPad units are receiving an error when updating the software,“ an Apple spokesperson told iMore. „Those unable to restore their device through iTunes should contact Apple support.“

Apple untersucht die Fehlerberichte der iPad-Nutzer. Betroffene Anwender, die ihr Gerät über iTunes nicht wiederherstellen können, sollen sich an den Apple Support wenden. Wir gehen davon aus, dass in Kürze eine aktualisierte Version von iOS 9.3.2 für das iPad zur Verfügung stehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warcraft-Film: Kostenloser Probemonat "World of Warcraft" für Kinogänger

Warcraft-Film: Kostenloser Probemonat in World of Warcraft für Kinogänger

Wer sich den Warcraft-Film in den Kinos einer großen deutschen Kette ansieht, bekommt zu seinem Ticket einen Gratismonat "World of Warcraft" hinzu. Der Veteran unter den MMORPGs soll dadurch wohl noch einmal einen Schub erleben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Set-Top-Box-Marktanteile: Apple mit deutlichem Zuwachs in USA

Parks Associates hat neue Zahlen zum Set-Top-Box-Markt in den USA vorgelegt. Demnach konnte Apple den Absatz im vergangenen Jahr um 50 Prozent steigern – dank der Einführung der vierten Apple-TV-Generation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instant Translate — Übersetzer, Wörterbuch, Stimme für Englisch, Deutsch und 100+ Sprachen

Mit Instant Translate Übersetzer können Sie Wörter und Texte zwischen mehr als 100 Sprachen übersetzen, Sprachausgabe (TTS) und Verlauf der Übersetzungen verwenden.

Die Sprachen im Pop-up können Sie schnell mit Control+S tauschen.

EIGENSCHAFTEN:
* 100+ Sprachen werden unterstützt
* Sprachausgabe (Text-to-speech)
* Offline-Verlauf der Übersetzungen
* Im Pop-up-Fenster, das immer in der Menu Bar ist, übersetzen
* Hervorgehobenen Text aus der Kontextmenü übersetzen
* Das Pop-up-Fenster mittels Shortcut aufmachen
* Autorun der App
* Pin das Pop-up-Fenster über alle andere Fenstern
* Transliteration

APP SCHLIEßEN: 
In den Einstellungen ganz unten gibt es ein Knopf, um die App zu terminieren. 

KONTEXTMENÜ:
Sie können überall in einer anderen App einen Text hervorheben und dann aus der Kontextmenü (Rechtsklick auf der Maus) übersetzen.

OFFLINE HISTORY:
Alles wird in den lokalen Verlauf gespeichert, wo Sie später Übersetzungen sowohl mittels eingebauter Suche finden können, als auch löschen und verwalten.

Verlauf kann in den Einstellungen ausgeschaltet werden.

TEXT-TO-SPEECH:
Fast jede Übersetzung kann mit der korrekten Aussprache abgespielt werden.

TRANSLITERATION:
Es gibt viele Sprachen, die ein bisschen knifflig für eine deutschsprachige Person zu lesen sein können. Deswegen bieten wir für solche Sprachen zusammen mit Übersetzung auch eine Transliteration an. Z.B. wird für „你好“ auch „Nǐ hǎo“ ausgeliefert, um das Verständnis wie man es lesen soll zu vereinfachen.

Sie können auch Transliteration in den Einstellungen ausschalten, falls Sie es nicht brauchen.

WÖRTERBUCH, D.H. VIELE SYNONYME:
Für meisten Übersetzungen wird Instant Translate auch viele Möglichkeiten (durch Redetiele) anzeigen, wie man das Wort ersetzen kann.

POP-UP-FENSTER:
Die App ist immer in der Menu Bar Ihres Macs zur Verfügung steht: Sie können es entweder mit dem Klick auf dem Symbol oder mit einem Shortcut aufmachen. Außerdem ist das Fenster „pinnable“ über alle andere Fenstern.

AUTORUN:
Instant Translate kann automatisch gestartet werden, wenn Sie den Computer einschalten.

CROSS-PLATFORM:
Instant Translate ist eine cross-platform App, die fast für alle wichtige Plattforme zur Verfügung steht. Check Sie mehr Informationen auf unserer Web-Seite aus: http://insttranslate.com

INTERNET-VERBINDUNG:
Bitte beachten Sie, dass Instant Translate benötigt Verbindung mit dem Internet, um etwas neues (was nicht im Verlauf drin ist) zu übersetzen.

WP-Appbox: Instant Translate — Übersetzer, Wörterbuch, Stimme für Englisch, Deutsch und 100+ Sprachen (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-App mit Tastenkombinationen und Stoßzeiten

Google IPhone AppDer Suchmaschinen-Betreiber Google hat seine offizielle iOS-Applikation überarbeitet und das mobile Recherche-Werkzeug nun um eine Funktion ergänzt, die bereits im Dezember in das Karten-Angebot Google Maps integriert wurde. So zeigt nun auch die Such-Applikation die Stoßzeiten in ausgewählten Geschäften an. Die neue Funktion „Beliebte Uhrzeiten“ wird bei Kinos, Einkaufszentren und öffentlichen Gebäuden jetzt in der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktion des "iPhone 7": Auftragsfertiger heuern Arbeiter an

"iPhone 7"

Ein komplexeres Design erfordert einem Bericht zufolge, dass die Auftragsfertiger in diesem Jahr schon früher mit den Produktionsvorbereitungen beginnen. Neue Bilder sollen das Gehäuse des "iPhone 7" zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone bald kabellos laden? Apple stellt neue Mitarbeiter ein

Apple hat zwei Ingenieure abgeworben, die als Experten für kabelloses Laden gelten.

Jonathan Bolus und Andrew Joyce vom Unternehmen uBeam sollen sogar schon vor mehreren Monaten eingestellt worden sein. Sie gelten als Experten für kabellosen Laden.

Bereits vor der Übernahme der zwei Techniker gab es Gerüchte, dass ein 2017er iPhone ohne Ladekabel per Induktion, mit Strom versorgt werden soll.

iPhone-Akku-Batterie-Strom-Apple

Ähnlich funktioniert heute schon das Ladekabel der Apple Watch. Die Übernahme der zwei Mitarbeiter kommt für Kenner auch aus einem weiteren Grund nicht sehr überraschend: uBeam steht, wie The Verge berichtet wegen unausgereifter Haustechnik zum kabellosen Laden durchaus in der Kritik.

Dass sich Angestellte da nach profitableren Jobs bei der Konkurrenz umsehen, sei ziemlich nachvollziehbar. Ein Ex-Mitarbeiter hatte sich vor wenigen Tagen erst per Blogpost Luft über die desolaten Zustände bei uBeam gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro City Rampage DX: Retro-GTA-Klon einen Euro günstiger laden

Zum zweiten Mal seit dem Release im März 2016 könnt ihr den GTA-Klon Retro City Rampage DX (AppStore) von Vblank Entertainment günstiger aus dem AppStore laden.

Die Ersparnis liegt bei 20% bzw. einem Euro, denn statt 4,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 3,99€. Ist zwar keine allzu große Ersparnis, aber selbst 4,99€ ist ein durchaus fairer Preis für Retro City Rampage DX (AppStore), das durchschnittlich volle 5 Sterne bei den Bewertungen im AppStore erhält. Zumal dank fehlender In-App-Angebote keinerlei weitere Kosten oder Einschränkungen auf euch zukommen.
Retro City Rampage DX iOS
Retro City Rampage DX (AppStore) ist wie „Grand Theft Auto“ im Oldschool-Look. Auch in diesem Spiel schlüpft ihr die Rolle eines kleinen Gangsters in den 80er Jahren, Schauplatz ist die liebevoll im 8-Bit-Stil dargestellte Map der Stadt Theftropolis. Nachdem ihr das einleitende Tutorial um einen missglückten Banküberfall hinter euch gebracht habt, startet eure Gangster-Karriere.

Retro City Rampage DX macht Laune

In mehr als 60 Missionen des Story-Modi erarbeitet ihr euch Schritt für Schritt Geld, Ansehen und Einfluss. Wie man es vom großen GTA-Bruder kennt, könnt ihr auf der Straße über 50 verschiedene Fahrzeuge „leihen“, um mit ihnen von Auftrag zu Auftrag durch die Stadt zu heizen – oder vor der Polizei zu flüchten. Mehr als 25 verschiedene Waffen sorgen dafür, dass euer Wort an Gewicht gewinnt. Zudem gibt es auch noch über 40 Arcade-Wettkämpfen für kurze Spielrunden zwischendruch.
Retro City Rampage DX iOS
Weitere Informationen zu Retro City Rampage DX (AppStore) gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Wer gerne GTA-Spiele auf seinem iPhone und iPad spielt und nichts gegen Retro-Games einzuwenden hat, der sollte sich diese aktuelle Preissenkung nicht entgehen lassen und die Universal-App immerhin einen Euro günstiger laden.

Retro City Rampage DX Trailer

Der Beitrag Retro City Rampage DX: Retro-GTA-Klon einen Euro günstiger laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-WLAN für Unitymedia-Kunden: Verbraucherzentrale mahnt WifiSpot-Projekt ab

wifispots-logo-500Im Sommer will Unitymedia flächendeckendes Gratis-WLAN für eigene Internetkunden anbieten. Die Verbraucherzentrale NRW meldet mit Blick auf die Umsetzung des Projekts nun allerdings Bedenken an und hat den Internetbetreiber diesbezüglich abgemahnt. Grundsätzlich, so die Verbraucherzentrale in einer Pressemitteilung, begrüße man die Bereitstellung von öffentlichen Hotspots. Allerdings sei man mit der Art der Umsetzung durch Unitymedia […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook will das eigene Gesicht zum Emoticon machen

Facebook Reactions

Facebook arbeitet an einer Funktion, mit der die Nutzer ihr eigenes Gesicht statt eines Emoticons in Nachrichten einsetzen und verschicken können.

Bereits zu Beginn des Monats hat das Unternehmen ein Patent eingereicht, welches beschreibt, wie ein getippter Smiley » :-) « nicht nur durch ein einfaches Standard-Emoticon » </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone DataGo M: LTE-Datentarif für effektiv 4,37 Euro pro Monat

Es gibt wieder einen günstigen LTE-Datentarif mit 3 GB Datenvolumen.

vodafone datago m

Der Klassiker unter den Datentarifen wird heute abermals günstiger angeboten. Diesmal zahlt man effektiv pro Monat nur 4,37 Euro. Der Tarif kommt mit einer hohen Anzahlung daher. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

Der Tarif: Vodafone DataGo M

  • 3 GB Internetflat
  • LTE mit bis zu 225 Mbit/s inklusive
  • keine Telefonie, keine SMS

Die Rechnung:

  • 24 x 19,99 Euro mtl. Grundgebühr
  • – 24 x 2,50 Euro mtl. Rabatt durch Vodafone
  • – 315 Euro Auszahlung durch Handyflash (nach 6-8 Wochen)
  • =============
  • Gesamt: 104,76 Euro für 2 Jahre, effektiv pro Monat 4,37 Euro
  • zur Angebotswebseite

Ja, hier handelt es sich um einen Tarif mit Effektivrechnung. Im Endeffekt kommt es ja auf den Preis an, allerdings solltet ihr dennoch beachten, dass pro Monat 17,49 Euro (reduzierte Grundgebühr) vom Konto eingezogen werden. Verrechnet man die Auszahlung in Höhe von 315 Euro, kommt man auf effektiv 4,37 Euro pro Monat. Die Anschlussgebühr in Höhe von 29,99 Euro entfällt.

Den Vertrag solltet ihr fristgerecht (mindestens 3 Monate vor Ablauf) kündigen, da ansonsten der Normalpreis berechnet wird. Der Tarif richtet sich an Tablet-Nutzer, wer möchte kann die Karte auch in einen mobilen HotSpot stecken und so mit Laptop, MacBook und Co. unterwegs online gehen.

Der Artikel Vodafone DataGo M: LTE-Datentarif für effektiv 4,37 Euro pro Monat erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dorico: Steinberg stellt neue Notationssoftware vor

Der auf Lösungen für die Musikproduktion spezialisierte Hersteller Steinberg hat mit Dorico eine neue, professionelle Notationssoftware angekündigt. Sie soll im vierten Quartal zum Preis von 579 Euro auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Makanim – Animation Grafik, visuelle Effekte in Echtzeit Partikel

Möchten Sie entspannen oder Spaß zu haben? Erleben Sie die fantastische Grafiken mit Makanim.
Erstellen Sie beeindruckende Animationen spielen mit dem Multi-Touch!
Machen Sie fantastische Effekte und finden viele Formen und Mustern!

Sie können mit Makanim zu Hause zum Spaß auf einer Party oder auf der Bühne spielen VJing *, improvisieren bei Live-Auftritten und neue Animationen on the fly. Makanim können Sie Screenshots von Ihrem schönen Kreationen zu erzeugen und verwenden Sie sie als Hintergrundbild. Makanim bietet unendlich viele Kombinationen von visuellen Effekten, indem sieben einfache Parameter. Man kann stundenlang entdecken die verschiedenen Möglichkeiten zum Formen animieren.

Makanim ist eine leistungsstarke Applikation, die sowohl unterhalten und entspannen können.

* Bitte beachten Sie, dass die VGA / HDMI nur auf dem iPhone 4S und 2 ist. Makanim nicht unterstützt VGA / HDMI für andere Geräte.

★ FEATURES ★

● Generator grafischen Multi-Touch-Partikel
● Bank of vordefinierte Auswahl als Thumbnails
● Ändern der Presets in Echtzeit
● Verwenden Sie bis zu 6 Finger
● Schalter Mustern, Formen, Farben und-ende
● Kontrollieren Sie die Geschwindigkeit, Größe und Chaosmagie
● 10 Arten von Veranstaltungen
● 25 bildet, schöne und originelle
● 33 Farbschemata
● 48 Presets zu ändern
● Schutz der Anwender-Voreinstellungen
● Automatische Zeichentrick
● Tausende von möglichen Kombinationen
● Screen-Capture-Taste, um Bilder in Ihrem Fotoarchiv Rekord
● Expert Mode: Hide / Show in der Menüleiste
● Beschränken Sie die Anzahl der Finger, um Interferenzen mit Multi-Touch-Gesten zu vermeiden 4 / 5 Finger der
● Universal-Anwendung, die auf dem iPhone, iPod touch und verwendet werden können (ohne dass Sie es zweimal zu kaufen).

WP-Appbox: Makanim - Animation Grafik, visuelle Effekte in Echtzeit Partikel (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spezialisten für drahtlose Ladetechnik bei Apple gefragt

Drahtloses Laden

Der iPhone-Hersteller hat in den letzten Monaten unter anderem zwei Entwickler des Start-Ups Ubeam eingestellt, das an einem System arbeitet, das Geräte auch über Distanz drahtlos mit Strom versorgen soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 3TB ext. Festplatte, Photoshop CC + Lightroom, Sim Karten Adapter, Drohnen und mehr

Am heutigen Donnerstag präsentieren wir euch die neuen Amzon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgepickt, um diese zu deutlich reduzierten Preisen in den Mittelpunkt zu rücken. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktportfolio, unter anderem an den Kategorien Elektronik & Technik, Freizeit, Garten, Kinder und Sport.

amazon180516

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

09:00 Uhr

10:30 Uhr

12:30 Uhr

14:30 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reinstecken, Blutung checken: My.Flow stellt vernetzten Tampon vor

Myflow FIn Sachen My.Flow bewegen wir uns auf dünnem Eis. Zwar können wir den Funktionsumfang des jetzt vorgestellten Menstruations-Begleiters umreißen – da wir von Mutter Natur jedoch nur mit einem X-Chromosom ausgestattet wurden, fällt es uns schwer den Mehrwert des Hygiene-Accessoires einzuschätzen, das seine Trägerinnen an den rechtzeitigen OB-Tausch erinnern möchte. Also haben wir die Video-Präsentation […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbraucherschützer mahnen Unitymedia wegen Hotspots ab

WLAN-Hotspot

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat den Kabelbetreiber Unitymedia abgemahnt, weil dieser auf Routern der Kunden ohne deren Zustimmung öffentliche Hotspots einrichten will.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Avent 4-in-1 Dampfgarer

Wer nicht nur meine Blogs sondern auch mein Privates Leben ein wenig verfolgt (ja auf Social Media vermischt sich das ganze immer wieder etwas), hat sicherlich mitbekommen, dass wir Nachwuchs bekommen haben. Anfang März kam unsere dritte Tochter zur Welt.
Deshalb könnte es vorkommen, dass ihr in der nächsten Zeit hier im Blog auch das eine oder andere Gadget aus der Familienecke zu Gesicht bekommt.

Avent 4-in-1 Dampfgarer

Als unser beiden ersten Töchtern kleiner waren hatten wir einen uralten Mixer/Kocher (deren Marke mir gerade nicht mehr in den Sinn kommt) nach dem unsere kleinen grösser wurden haben wir den entsorgt, da er nicht mehr wirklich funktionstüchtig war. Jetzt mit unsere kleinsten sind wir aktuell noch auf der Stufe der Muttermilch/Schoppen und somit noch nicht ganz so weit, doch der Kluge sorgt vor und genau das hab ich gerade getan.
Vor kurzem hat Event ihren 4-in-1 Dampfgarer vorgestellt und den wollte ich mir etwas genauer anschauen.

Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer

Gleich vorneweg, zum einen habe ich an einem Avnet-Event den Dampfgarer kennen gelernt und schon das eine oder andere Probieren dürfen. Auch habe ich zu Hause schon ein bisschen damit rum gespielt und natürlich das Ergebnis selber gleich auch gegessen. Unsere kleine ist ja noch nicht ganz so weit. Ich freu mich aber auch, diesen bald schon mit meiner kleinsten austesten zu können und bin gespannt welches ihr Lieblings-Menü daraus wird.

Verarbeitung

Die Station unten wie auch der Aufsatz in dem die Nahrungsmittel zubereitet werden, sind gut verarbeitet. Keine scharfen Kanten, und saubere Übergänge.

Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer

In der Dockingstation findet ihr platz für maximal 240 ml Wasser. Dieses braucht ihr für den jeweiligen Gar-Vorgang. Im transparenten Bereich findet ihr eine Skala damit ihr auch immer genügend Wasser beigeben könnt. Zum Beispiel 160 ml für 10/15 Minuten oder 200 ml für 20 Minuten und das erwähnte Maximum für 25/30 Minuten Gar-Zeit. Zu diesem Zugang kommt ihr durch einfaches aufdrehen des darüber befindlichen Deckels.

Der grosse und einzige Bedienungsknopf an der Front ist einfach handhabbar. Ist er doch mit seinen etwas über 30 mm genügend breit, dass man ihn einfach und schnell drehen kann. Die einzelnen Positionen rasten mit einem leichten knacksen ein. Die sechs Positionen vom Regler sind die einzelnen Gar-Surfen.
Im Drehregler integriert ist ein zentraler, in grau gehaltene Knopf fürs starten vom Mixvorgang. Dieser bietet bei einem einfachen drücken einen leichten Widerstand. Das ganze ist sehr angenehm. Je nach Rezeptur und Inhaltsstoffen wird der Knopf mehrere male nach einander fünf bis zehn Sekunden lang gedrückt gehalten.

Der obere, abnehmbare Teil ist derjenigen in dem ihr die einzelnen Zutaten zwecks dem Gar- und Mix-Vorgang gebt. Der Behälter ist logischerweise in transparent gehalten. Somit könnt ihr auch den jeweiligen aktuellen Status einfach einsehen. Das wichtigste an dem Behälter ist natürlich, dass ihr wisst, wie rum ihr ihn platzieren müsst.
Je nachdem ob ihr Garen oder mixen möchtet müsst ihr diese entsprechend auf dem Hauptgerät platzieren.
Der Deckel lässt sich mit einem einfachen Dreh-Mechanismus lösen. Dieser hält sehr stark zusammen, was aber auch logisch ist, fürs Garen.

Lieferumfang

  • Avent 4-in-1 Dampfgarer
  • Heber
  • Messbecher
  • Rezeptbuch
Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer
Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer

Die Zubereitung

Die Zubereitung ist extrem Simple. Die Nahrungsmittel welche ihr verarbeiten möchtet, können frisch sein, aber auch aus dem Tiefkühler kommen. Bei zweiter genannter Quelle lässt sich das ganze im Dampfgarer erst mal schonend auftauen.
Nachdem die Zutaten erst mal den richtigen Gar-Punkt erreicht haben, müsst ihr nur das komplette Gefäss umdrehen, verriegeln und schon wird das ganze auf dem gleichen Sockel wie vorher püriert. Einfacher könnte es nicht gehen. Ich mag mich noch an unseren – oben genannten – alten erinnern da mussten wir jeweils ein innen-Sieb nach dem Garen raus poolen und anschliessend den Inhalt wieder zurück geben zum mixen. Dabei haben wir uns nicht nur einmal die Finger leicht «verbrannt». Das ist hier beim 4-in-1 Dampfgarer um längen besser gelöst.

Wie könnte es bei mir auch anders sein, der Dampfgarer besitzt auch eine App. Keine Angst, ihr könnt damit nicht den aktuellen Gar-Stand abfragen oder den Becher von alleine drehen lassen. Darin enthalten findet ihr einige nützte Tipps und Tricks sowie noch weitere Rezeptideen.

Avent 4-in-1 Dampfgarer Avent 4-in-1 Dampfgarer Avent 4-in-1 Dampfgarer Avent 4-in-1 Dampfgarer Avent 4-in-1 Dampfgarer

Im Lieferumfang enthalten ist eine Aufbewahrungs-Box. Diese könnt ihr zum einen nutzen, um den übrigen Brei im Kühlschrank zu lagern. Dieser lässt sich aber genauso gut in den Tiefkühler lagern. Von diesen Behältern werden wir uns noch ein paar kaufen. Lässt sich mit dem Dampfgarer doch einfach und schnell mehrere Portionen zubereiten. So könnt ihr in einem rutsch gleich für ein paar Tage im Voraus das Essen für eure kleinen Zubereiten.

Wenn ihr es dann doch nicht braucht, weil ihr mal spontan auswärts esst, einfach in den Tiefkühler damit. Auch das auftauen ist kein Problem. Dockingstation auffüllen, den Behälter aus dem Kühler nehmen und in den Dampfgarer stellen. Deckel drauf und das ganze auftauen lassen. Anschliessend könnt ihr mit dem mitgelieferten Schaber die Box aus dem Behälter fischen, öffnen und anschliessend gleich dem Baby die Nahrung zuführen.

Rezeptbuch

Neben dem Dampfgarer selber wird auch noch ein Rezeptbuch mitgeliefert. Das Wort Buch ruft bei mir in solchen Situationen immer ein leicht falsche Assoziation aus. Natürlich findet ihr da keinen dicken Wälzer, eher ein kompaktes Rezeptbüchlein. Unterteilt ist das ganze in drei verscheiden Stufen.

Die ersten Ausflüge in die «echte» Nahrung mit «Erste Geschmackserlebnisse» gefolgt von «Breien mit weichen Stücken» und zu guter letzt «Breie mit grösseren Stückchen». Klingt für uns erwachsene Menschen sicherlich etwas einfach.
Mit dem kleinen Büchlein führt ihr euer Baby nach und nach ein in die feste Nahrung. Ihr werdet schnell merken, welche der Zutaten von euerem kleine Baby gemocht werden und wo ihr noch nicht auf ganz so viel Gegenliebe stösst.

Fazit

Ihr bekommt nächstens Nachwuchs? Du bist bald Grosi/Grossvater und suchst noch nach dem perfekten Geschenk für den oder die kleine? Wenn es weg von der Muttermilch/vom Schoppen geht ist das Zubereiten von Babynahrung angesagt. Wann und wie ihr die ersten Früchte, Gemüse einsetzt fragt ihr am besten euren Kinderarzt/Ernährungsberatung. Interessanter weise entwickelt sich das ganze sehr stark. Bei unseren Mädels hatten wir bei allen dreien unterschiedliche Start-Zeiten mit den einzelnen Zutaten.

Das erste, was unsere kleine bekommen wird ist ein Bananen-Avocado-Mix. Klingt für den einen oder anderen sicherlich etwas speziell, das ging mir auch so, als ich am Avnet-Event davon zum kosten bekam. Doch es ist wirklich lecker.
Noch mehr freue ich mich dann aber auf in ein paar Monaten, wenn wir dann erst das Gemüse garen und anschliessend pürieren müssen.

Uns gefällt der Philips Avent 4-in-1 Dampfgarer sehr gut. Unsere beiden Mädels freuen sich schon fleissig bei der Zubereitung behilflich zu sein. Denn Dank dem einfachen System können auch die kleinen – natürlich nur unter Aufsicht eines Erwachsenen – dabei behilflich sein.

Kaufen

Schweiz:
Avent 4-in-1 Dampfgarer – direkt Kauf Link
Deutschland:
Avent 4-in-1 Dampfgarer – direkt Kauf Link
Österreich:
Avent 4-in-1 Dampfgarer – direkt Kauf Link

Disclaimer: Ich war vor kurzem an einem Avnet-Event, bei dem mir dieser Dampfgarer übergeben wurde für einen ausführlichen Test.

The post Avent 4-in-1 Dampfgarer appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kommt bald mit Videotelefonie

WhatsApp

Nach der End-to-End Verschlüsselung und der Desktop-App für den Mac will WhatsApp gleich einen weiteren großen Schritt in Angriff nehmen, um sich mit iMessage oder anderen Diensten wie Skype gleichzustellen. WhatsApp soll nämlich bereits mit den Tests für die Integration von Video-Telefonie begonnen haben. Die Gerüchteküche hat schon sehr lange von diesem Feature gesprochen, aber man hat die Veröffentlichung immer wieder nach hinten geschoben – nun soll es aber bald soweit sein.

Wann ist es soweit?
Diese Frage können wir euch nicht konkret beantworten. Es gibt aber bereits Hinweise drauf, dass im System die ersten Vorbereitungen für eine Veröffentlichung vorgenommen worden sind, aber dies bedeutet noch lange nicht die finalen Launch. Wahrscheinlich wird WhatsApp das Feature zuerst im kleinen Kreis testen, um dann einen allmählichen Roll-Out anzustreben.

Konkurrenz für iMessage und FaceTime?
WhatsApp hat im Bereich der Sprachtelefonie im Gegensatz zu Facetime-Audio noch einigen Nachholbedarf. Beispielsweise bietet Apple eine deutlich bessere Sprachqualität und auch eine deutlich bessere Verzögerungszeit bei Telefonaten in ferne Länder. Hier hat WhatsApp sicherlich noch Nachholbedarf, aber man pirscht sich an die Konkurrenz heran und das mit großen Schritten. Der Große Vorteil von WhatsApp ist einfach, dass die App plattformübergreifend funktioniert, weshalb auch ein iPhone-Besitzer praktisch nicht um diesen Messenger herumkommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia: Update für CUDA-Treiber

CUDA ermöglicht die Auslagerung von Berechnungen, für die normalerweise der Hauptprozessor zuständig ist, auf Grafikchips von Nvidia. Durch die gleichzeitige Bearbeitung von Aufgaben durch CPU und GPU wird die Gesamtleistung des Systems erhöht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So gut wie eingestellt: MyVideo-Plattform weiter eingeschränkt

Wer heute Morgen die Video-Plattform Myvideo ansteuert, findet dort keine Clips und Filme mehr, sondern nur noch Verweise auf andere Inhalte der ProSiebenSat.1 Gruppe, zu der MyVideo gehört, oder Trailer von Maxdome. Während man am Anfang einen YouTube Konkurrenten aufziehen wollte, scheint der Kampf nun verloren zu sein.

Bildschirmfoto 2016-05-18 um 10.25.26

MyVideo wurde im April 2006 gegründet und ist heute offiziell Bestandteil der maxdome GmbH, die zu ProSiebenSat.1 gehört. Bekannt war der Dienst vor allem durch lange Werbeclips, die nicht vorgespult werden konnten und teilweise länger waren als der Clip, den man sich anschauen wollte – mit Sicherheit auch ein Grund für sinkende Nutzerzahlen. Wir sind gespannt ob ProSiebenSat.1 noch einmal einen Angriff startet oder ob das Schicksal der Video-Plattform endgültig besiegelt ist.

In letzter Zeit konzentriert sich der Video-Konsum zunehmend auf Youtube und Facebook. Auch Amazon will letzten Aktionen nach zu deuten in dem Markt mitmischen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voxplode! 2: neuer Arcade-Shooter im Minecraft-Klötzchen-Look

Voxplode! 2 ist ein neuer Arcade-Shooter und eine der Neuerscheinungen der vergangenen Woche. Die Universal-App kann dank optionaler In-App-Angebote und Werbevideos kostenlos geladen werden.

Eigentlich wollten die Voxies, kleine Männchen im Minecraft-Klötzchen-Look, nur ein romantisches Picknick auf einer Sommerwiese machen. Doch eine Horde Zombies durchkreuzt diese Pläne. Also ran an die Kanone und Feuer frei. In jedem der zahlreichen Level, aufgeteilt auf 11 Welten, steht euer Voxie am unteren Bildschirmrand hinter einer stationären Kanone.
Voxplode! 2 iOSVoxplode! 2 iPhone iPad
Per Tap aufs Display zielt ihr und feuert diese ab, um so die zahllosen Zombiewellen, die von oben auf den Bildschirm stürmen, aufzuhalten und auszuschalten. Denn erreichen einzelne Zombies die Linie vor eurer Kanone, verliert ihr Stück für Stück Lebensenergie, was euch dem Levelscheitern bedeutend näher bringt. Erfüllt ihr hingegen alle Missionen, die euch am Anfang eines Levels aufgetragen werden, schaltet ihr so das nächste Level frei.

Verschiedene PowerUps wie Bomben, Freeze und Co, die getötete Zombies fallen lassen und per gezielter Schüsse aktiviert werden könne, helfen im Kampf gegen die Unmengen von Zombies. Sammelt ihr auf dem Spielfeld zudem noch fleißig Münzen ein, könnt ihr noch weitere PowerUps freischalten und vorhandene verbessern. Solider Arcade-Shooter im coolen Minecraft-Klötzchen-Look, der aber recht schnell eintönig wird.

Der Beitrag Voxplode! 2: neuer Arcade-Shooter im Minecraft-Klötzchen-Look erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2: iPad Pro zeigt „Fehler 56“, das kannst du tun

ipad_fehler56Das neuste Update für iPhone und iPad, iOS 9.3.2 behebt 39 Sicherheitslücken, dafür aber kann es zu einem Fehler bei der Installation kommen. Wer iOS 9.3.2 auf dem iPad Pro installieren möchte wird mit einer Warnmeldung überrascht und dazu aufgefordert das iPad mit iTunes zu verbinden. „Fehler 56“ deutet auf einen Hardwarefehler hin. Das Problem kann dann auftreten, wenn du das Update direkt auf dem iPad Pro installieren möchtest. Hast du iOS 9.3.2 noch nicht auf deinem iPad Pro installiert, verbinde das iPad Pro mit iTunes und installiere die neuste Version via Computer. Solltest du den „Fehler 56“ angezeigt bekommen, verbinde dein iPad Pro mit iTunes und klicke auf Wiederherstellen. Dies sind die Lösungsvorschläge von Apple bei einem Hardwarefehler:
Überprüfen Sie Folgendes:
  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie die neueste Version von iTunes installiert haben.
  2. Prüfen Sie, ob Probleme mit der Sicherheitssoftware von Drittanbietern bestehen.
  3. Vergewissern Sie sich, das USB-Kabel, Computer und Netzwerk zuverlässig funktionieren. Anschließend stellen Sie Ihr iPhone, iPad oder Ihren iPod zwei weitere Male wieder her.
  4. Wird die Fehlermeldung weiterhin angezeigt, prüfen Sie, ob das Problem auf veraltete oder geänderte Software zurückgeführt werden kann oder kontaktieren Sie den Apple Support .
In jedem Fall ist es wichtig ein Backup zu haben. Via iCloud oder iTunes. Original article: iOS 9.3.2: iPad Pro zeigt „Fehler 56“, das kannst du tun
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Anker PowerCore Edge, Powerbank mit 20.000 mAh

Wo steht eigentlich, dass Powerbanks – also mobile Stromversorgungen für unsere ganzen stromhungrigen Gadgets – auch immer nach Powerbanks aussehen müssen? Anker bringt mit dem PowerCore Edge eine stylische Lademöglichkeit, die auf den ersten Blick auch ein eBook-Reader sein könnte.

Mit über 500 Gramm Gewicht ist das Gerät etwas schwerer als ein aktuelles iPad. Seine Vorteile spielt es bei der Kapazität aus. Mit 20.000 mAh und 74Wh kann man laut Hersteller ein iPhone der aktuellen...

Ausprobiert: Anker PowerCore Edge, Powerbank mit 20.000 mAh
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 kurbelt Umsatz an: Im letzten Jahr 50% mehr verkaufte Geräte

apple-tv-500Das neue Apple TV 4 verkauft sich erwartungsgemäß deutlich besser als der in die Jahre gekommene Vorgänger. Verglichen mit dem Vorjahr konnte Apple den Verkauf von Set-Top-Boxen im Jahr 2015 um 50 Prozent steigern und hält nun 20 Prozent vom gesamten Marktanteil der Set-Top-Boxen in den USA. Dies klingt mit Blick darauf, dass Apple TV […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPad Pro: Nutzer berichten über ungewolltes Neustarten

iPad Pro

Beim iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display kann es während der Benutzung zu plötzlichen Systemabstürzen kommen. Nach einem Gerätetausch tritt das Problem auch auf der neuen Hardware auf, schreiben Betroffene.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überfällige Entfernung: So entfernst du nicht benötigte Checks von deiner Apple Watch

Mit den sogenannten Checks stellt uns Apple bei der Apple Watch bereits einige hilfreiche Registerkarten zur Verfügung. In den Checks befindet sich ein Kontrollzentrum, ein Pulsmesser, ein Mediaplayer, das Wetter und viele mehr. Natürlich wird nicht jeder Nutzer alle Apple Watch Checks auf seiner Smartwatch benötigen und daher möchten wir dir zeigen, wie du die standardmäßigen Checks von deiner Watch entfernst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Bug: Apples Ingenieure kommen persönlich vorbei

Apple nimmt den Apple Music Bug, der offenbar zur Löschung der gesamten originalen Musik-Datenbank auf der Festplatte eines Nutzers führen kann, ausgenommen ernst. Das Unternehmen hat am Wochenende gleich zwei Experten zu dem Nutzer geschickt, der das Problem vor wenigen Wochen weltweit bekannt gemacht hatte, um den genauen Fehler zu identifizieren. Gleichzeitig wurde auch eine neue iTunes-Version veröffentlicht, die zwar den Bug nicht behebt, aber doch einige neue Schutzmechanismen besitzt, die eine ungewollte Löschung der Musik-Datenbank verhindern sollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloser Entpacker für den Mac: "The Unarchiver" in Version 3.11 erschienen

OS X kann bekanntlich von Haus aus Archivformate wie .zip entpacken. Bei anderen bzw. exotischen Komprimierungsformaten hilft das Mac-Betriebssystem jedoch nicht weiter. Abhilfe schafft "The Unarchiver".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notizen markieren – Hervorhebungen für Massen

Notizen markieren ist eine lustige und einfache Möglichkeit, um schöne Textnotizen zu erstellen. Die App is leicht zu verwenden und steckt voller Funktionen. Deine Wörter werden umgehend auf all deinen Geräten gespeichert. Und stehen sogar offline zur Verfügung. Wir haben Notizen markieren für eine optimale Produktivität perfektioniert. Die App unterstützt die neuen Funktionen von iOS 9 und ist für all deine Geräte erhältlich. Halte deine Inspirationen und Ideen fest, erreiche Ziele, erstelle Notizen und mehr!

WP-Appbox: Notizen markieren - Hervorhebungen für Massen (3,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness-Armband „Fitbit Alta“ jetzt bei Amazon verfügbar

Im Februar wurde der Fitbit Alta vorgestellt, jetzt kann der Tracker auch bei Amazon bestellt werden.

Fitbit-Alta-Lineup

Ihr habt die Qual der Wahl. Fitness-Armbänder gibt es wie Sand am Meer. Jetzt ist auch das Fitbit Alta bei Amazon verfügbar, das im Februar angekündigt wurde. Die Preise schwanken je nach Farbe und Größe zwischen 125 und 139 Euro. Auch sind weitere Armbänder zwischen 25 und 60 Euro verfügbar.


„Fitbit Alta ist bislang unser stylishstes Produkt und ein echter Hingucker. Das dynamische Design des neuen Fitness-Trackers ist ideal für den Einsatz im Alltag – ob im Fitnessstudio, Büro oder in der Stadt“, sagt James Park, CEO und Mitgründer von Fitbit. „Alta kombiniert die tägliche Erfassung von Aktivitäten, für die Fitbit bekannt ist, mit neuen innovativen und speziell entwickelten Features und motiviert Nutzer dazu, noch aktiver zu werden. Zusammen mit unserer großen engagierten, globalen Community eignet sich Alta für Nutzer, die das Gerät täglich nutzen und eine einfache Methode suchen, motiviert und vernetzt sowie ihrem persönlichen Style treu zu bleiben.“

Fitbit-Alta_Workout

Der Fitbit Alta besitzt einen Edelstahl-Display-Rahmen mit mattierter Oberfläche. Mit den „Bewegungs-Erinnerungen“ motiviert das Armband den Nutzer den Tag über aktiv zu bleiben. Über Smart-Benachrichtigungen direkt auf dem schlanken Display, informiert der Alta über den persönlichen Fortschritt und hält alle wichtigen Daten auf Abruf bereit. Natürlich werden alle Daten stets mit der Fitbit-App (App Store-Link) abgeglichen und dort ausgewertet. Das Fitness-Armband zeichnet alle Aktivitäten des ganzen Tages auf, trackt den Schlaf und zeigt zudem Anrufe, SMS und Kalenderbenachrichtigungen an.

Aufgrund der vielen Farben und Armbänder, kann der Fitbit Alta individuell dem eigenen Geschmack angepasst werden. Das kleine Display zeigt wichtige Informationen und alle gespeicherten Daten werden in der übersichtlichen Fitbit-App dargestellt.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Fitness-Armband „Fitbit Alta“ jetzt bei Amazon verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4: angepasste Apple Music App zeigt sich – starkes Wachstum im Jahr 2015

Zwei News rund um AppleTV 4, die wir zu einem Artikel zusammengefasst haben. Zum einen zeigt sich eine überarbeitete Apple Music App und zum anderen konnte Apple für seine kleine schwarz Medienbox im vergangenen Jahr ein deutliches Wachstum verzeichnen.

apple_music_appletv_tweaked

Angepasste Apple Music App für AppleTV 4

Apple bietet nicht nur über seine iOS-Geräte, den Mac und Android Zugriff auf seinen Musik-Straming-Dienst an, auch Besitzer von AppleTV 4 können auf Apple Music zugreifen. Einem aktuellen Bericht zufolge, arbeitet Apple derzeit an einer angepassten und optimierten Apple Music App für AppleTV.

Bereits vor ein paar Tagen gab es Hinweise, dass Apple mit iOS 10 Apple Music überarbeiten möchte. Ein Teil der durchgesickerten Gerüchte, zeigt sich nun auf dem Screenshot und Apple Music für AppleTV. Derzeit gibt es auf AppleTV innerhalb der Apple Music-App die Menüpunkte „Meine Musik“, „Für Dich“, „Neu“, „Radio“ und „Suche“. Wie ein Informant den Kollegen von 9to5Mac zugetragen hat, werdet ihr zukünftig die Menüpunkte „Mediathek“, „Für Dich“, „Durchstöbern“, „Radio“ und „Suche“ vorfinden. Der Menüpunkt Wiedergabelisten soll entfallen.

Die neue Menüleiste entspricht dem, was wir im Herbst mit iOS 10 erwarten und wird Nutzern „over-the-air“ eingespielt, ohne dass diese ein Software-Update für AppleTV durchführen müssen. Es ist allerdings unklar, ob Apple die neue Menüstuktur zunächst nur vereinzelt testet oder in Kürze großflächig ausrollt.

AppleTV mit starkem Wachstum in 2015

Im Herbst letzten Jahres hat Apple die vierte AppleTV Generation mit eigenem App Store und Siri-Sprachsteuerung vogestellt. Dies hat im letzten Jahr zu einer deutlichen Verkaufssteigrung geführt. Auch wenn AppleTV 4 erst im Oktober 2015 auf den Markt gekommen ist, liegen die Verkaufszahlen im Jahr 2015 laut Park Associates um 50 Prozent höher als in 2014.

us_streaming_2015

Im Zeitaum Q1/2015 bis Q1/2015 entfielen in den USA 20 Prozent der Verkäufe aller Media-Player auf AppleTV. 30 Prozent entfielen auf Roku und jeweils 22 prozent auf Amazon und Google. 36 Prozent aller US-Haushalte besitzen somit eine Streaming-Box, ein Jahr zuvor waren es „nur“ 27 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Bug: Apple schickt Techniker zu Kunden nach Hause

iTunes 12.4 ist seit Montag verfügbar. Mit schnellerer Performance, Design-Kosmetik – aber weiterhin einem Löschfehler.

Ihr erinnert Euch an den Fall von James Pinkstone aus Georgia. Gleich 122 GB seiner privaten Musikdateien sollen aufgrund dieses Löschfehlers nicht mehr vorhanden sein. Pinkstone hatte den Fall auf Facebook und Twitter geschildert. Verblüffendes Ergebnis: Apple schickte letztes Wochenende zwei Techniker zu dem Kunden nach Hause.

itunes_store_aktuell

Tom und Ezra, so die Namen der Mitarbeiter, werkelten laut Pinkstone zwei Tage an dem Probleme. Sie analysierten die gesycten Daten in Apple Music und fanden dennoch keinen Grund für die ungewollte Lösch-Aktion.

„Fehler noch nicht in iTunes 12.4 behoben“

Pinkstone schreibt in seinem Blog, dass iTunes 12.4 den Fehler  nicht bereinigt habe. Auch wenn viele Leute glaubten, Apple sei der „Satan“, werde er dennoch ein Leben lang Apple-Nutzer bleiben.

Ein Hinweis noch: Ihr solltet nicht damit rechnen, dass Apple Euch jetzt auch Techniker nach Hause schickt, wenn Ihr ein Problem habt. Klar ist aber: Dass Apple gleich zwei Mitarbeiter zu Pinkstone schickte, dokumentiert, dass man in Cupertino solche Fehler ernst nimmt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple angelt sich zwei Spezialisten für kabelloses Laden

Laut einem Bericht von The Verge hat Apple in den vergagnenen vier Monaten zwei Experten von dem Wirelss-Charging-Spezialisten uBeam abgeworben. Die beiden Apple-Neuzugänge sind derweil nur die neuesten Aquisen von Apple in diesem Gebiet — über die vergangenen zwei Jahren soll der Mac-Hersteller über ein Dutzend Persönlichkeiten aus diesem Gebiet eingestellt haben.

Gerüchte über Apple-Geräte, die sich ohne Kabel sondern durch Induktion aufladen lassen, gibt es schon seit längerem. Während die meisten bisher verfügbaren «kabellos aufladbaren» Geräte direkten Kontakt mit einer Lade-Mappe/-Dock haben müssen, wird in der Gerüchteküche von Apple eine Lösung erwartet, die auch über eine grössere Entfernung funktioniert. uBeam passt zu diesen Gerüchten, da das Unternehmen an einer Lösung mittels Ultrasonic-Wellen arbeitete, mit der man auch Geräte aufladen kann, die sich nicht direkt bei einer Ladestation befinden. Angeblich soll die Technologie aber noch weit von der Marktreife entfernt sein — wie weit Apple indes diesbezüglich bereits fortgeschritten ist, bleibt unbekannt. Über entsprechende Patente verfügt das Unternehmen bereits seit Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet App-Entwicklungszentrum in Indien

Indien

Der iPhone-Hersteller verstärkt die Investitionen in den wichtigen Wachstumsmarkt Indien, in Bengaluru sollen App-Entwickler gefördert werden. Tim Cook bereist das Land zum ersten Mal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tampon wechseln? Es gibt eine App dafür!

Ein Start-up namens My.Flow will mit einem Bluetooth-Zubehör, neuen Tampons und einer iPhone- und Android-Smartphone-App der Zeitgeist-gesteuerten Frau von Heute anzeigen, wann diese den Tampon zu wechseln hat. Saugt sich dieser voll, erhält man sogar Benachrichtigungen. Doch ist das Gadget wirklich notwendig?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Pömpel

iGadget-Tipp: iPhone Pömpel ab 3.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der Mini-Saugnapf-Ständer für iPhones und Smartphones funktioniert bei allen Geräten mit glatter, harter Oberfläche.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mobile Banking: Deutsche Bank geht in die Offensive

Banking DbDie iPhone-Bank Number26 hat mit zunehmender Konkurrenz zu Kämpfen. Nicht nur der Mobilfunkanbieter o2 will noch im Sommer ein eigenes Giro-Konto für Smartphone-Nutzer anbieten, auch die Deutsche Bank baut ihr Engagement in Sachen Mobile Banking massiv aus. So hat das Unternehmen jetzt eine groß angelegte Print-Kampagne gestartet, die die Werbetrommel für die kürzlich komplett überarbeitete […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit Alta: Neuer Fitness-Tracker ab sofort bestellbar

Fitbit hat sein neues Armband Fitbit Alta heute morgen in den Verkauf gebracht.

Mit dem stylischen Alta-Armband erweitert der Spezialist für Gesundheits- und Fitness-Produkte sein Angebot und lässt sich dabei von der Apple Watch inspirieren.

Fitbit Alta

Das Armband wird nicht nur mit den Kunststoffbändern (vier Farben), sondern auch mit Leder- und Edelstahl-Gliederarmbändern ausgeliefert. Auch bei den Funktionen orientiert sich Fitbit an der Watch: Alta trackt Schritte, Bewegungen und Workouts. Wie die Watch erinnert Alta regelmäßig daran, aufzustehen und sich zu bewegen.

Alta zeichnet auch den Schlaf auf

Auf dem OLED-Display seht Ihr kurze Benachrichtigungen über Euren Fortschritt. Nachts müsst Ihr das Fitbit Alta nicht ablegen, es zeichnet auch Euren Schlaf auf. Alta spielt mit der kostenlosen Fitbit-App zusammen.

Fitbit Fitbit
(62)
Gratis (iPhone, 38 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Syncwire Bluetooth-Sport-Kopfhörer im Test & 20 Prozent günstiger

Syncwire bietet Kabel, Akkus, Kopfhörer und mehr an. Wir haben uns heute die Bluetooth-Sport-Kopfhörer genauer angesehen.

Syncwire in ears

Der Amazon-Verkäufer Syncwire versorgt uns regelmäßig mit Rabattcoupons und neuen Produkten. Heute möchten wir euch die Bluetooth-Sport-Kopfhörer genauer vorstellen, die ihr sogar 20 Prozent günstiger kaufen könnt. Ich konnte die Kopfhörer jetzt mehrere Wochen testen und bin mit dem Produkt zufrieden. Alle wichtigen Details lest ihr im Testbericht.

  • Syncwire Bluetooth-Sport-Kopfhörer für 15,99 statt 19,99 Euro (Amazon-Link)
  • mit Gutscheincode YUECC59D (gültig bis 26. Mai 2016)

Die Syncwire Kopfhörer werden zwar explizit als Sport-Hörer bezeichnet, können aber natürlich auch im Alltag verwendet werden. Die Verbindung zwischen Kopfhörer und Smartphone wird per Bluetooth 4.1 aufgebaut und bietet durch den Apt-X-Codec ein starkes Signal für Stereo-Klangqualität. Im Lieferumfang enthalten sind die Kopfhörer selbst, sowie je zwei weitere Ohrstöpsel und Ohrhaken in weiteren Größen.

Syncwire Bluetooth-Sport-Kopfhörer sitzen gut im Ohr

Die Kopfhörer selbst sind aus Plastik gefertigt und bieten Steuerungsmöglichkeiten direkt am Ohrhörer. So kann die Bluetooth-Verbindung aufgebaut, die Lautstärke geändert oder Anrufe akzeptiert werden. Leider ist es nicht möglich, ein Lied überspringen, nur das Pausieren funktioniert. Das Einsetzen der Kopfhörer geht gut von der Hand. Ist die richtige Größe der Ohrstöpsel und Ohrhaken gewählt, sitzen die Kopfhörer fest im Ohr und sind angenehm zu tragen. Die Ohrhaken, die etwas befremdlich wirken, sorgen jedoch für einen sicheren Halt.

Syncwire sport headphones

Beim Laufen und Radfahren sind die Kopfhörer von Syncwire nicht aus den Ohren gefallen und sind zudem schweißfest und geräuschunterdrückend. Es gibt keine aktive Geräuschunterdrückung, lediglich durch die In-Ears werden einige Geräusche gefiltert. Die Kopfhörer haben eine Standbyzeit von 175 Stunden, die Nutzungszeit liegt bei etwa 7 Stunden. Innerhalb von 2 Stunden ist der 80 mAh Akku wieder per Micro-USB aufgeladen. Das Gewicht ist mit 16,4 Gramm sehr leicht.

Syncwire Kopfhörer haben sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Syncwire Bluetooth-Sport-Kopfhörer sind qualitativ und optisch sicher kein Highlight, dafür bieten sie zum kleinen Preis eine gute Leistung und gute Klangqualität. Die Sport-Kopfhörer bieten einen gut spürbaren Bass, auch die Höhen und Tiefen passen gut zusammen. In der Preisklasse finde ich den Klang wirklich sehr gut.

Insgesamt können wir festhalten: Das Design ist sicherlich kein Hingucker, die verwendeten Materialen sind Plastik und Silikon. Der Klang ist für die Preisklasse wirklich gut. Auch die Amazon-Rezensenten vergeben mit 4,4 von 5 Sternen eine durchschnittlich gute Bewertung ab. Solltet ihr noch einfache, gute und günstige Sport-In-Ears suchen, dann greift beim Syncwire-Produkt zu.

Der Artikel Syncwire Bluetooth-Sport-Kopfhörer im Test & 20 Prozent günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Apple-Techniker und die Suche nach den gelöschten iTunes-Liedern

Ausgehend von einem häufig im Internet geteilten Blogeintrag von James Pinkstone erhitzte das plötzliche und ungewollte Verschwinden von lokal gespeicherter Musik die Gemüter von iTunes-Nutzern. Pinkstone hat nun erneut einen Artikel veröffentlicht und beschreibt darin, wie wichtig Apple die...

Zwei Apple-Techniker und die Suche nach den gelöschten iTunes-Liedern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Informatik-Studenten zu dumm, erkennen Tutor nicht als Chatbot

Informatik-Studenten der Georgia Tech Universität haben nicht erkannt, dass ihr Professor, Ashok Goel, mit IBMs Hilfe einen Chatbot als Tutor eingesetzt hat. Einer der Studenten schlug „Jill Watson“ sogar als „besonders empfehlenswerten Tutor“ in einer Umfrage durch das Lehrpersonal vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alarm Clock Wake Up Time – Wecker Wake Up Time mit musikalischem Sleep Timer & örtlicher Wetterinformation

Die neue vollausgestattete Wecker-App Wake Up Time ist die ultimative Uhr.

Eingebauter Player – beim Aufwachen und Einschlafen die Lieblingsmusik aus der Musikbibliothek hören.

Unser Wecker funktioniert auch, wenn Sie Ihr Gerät stumm schalten und “Nicht stören” eingeschaltet ist.

Der Wecker Wake Up Time ist die beste und zuverlässigste Wecker-App, weil sie die Funktionalität, die Sie suchen, mit schickem und benutzerfreundlichem Design verbindet.

Der Wecker Wake Up Time ist eine anpassbare Wecker-App, der besonders für Benutzer entwickelt wurde, die ein schönes Design, Komfort und Benutzerfreundlichkeit schätzen. Er bietet eine riesige Bandbreite an Funktionen, die ihn zur funktionalsten verfügbaren Wecker-App machen.

*Anzeige 
Die Wecker-App zeichnet sich durch eine großartige Anzeige aus. Sie ist vollkommen verstellbar und zeigt entweder eine 12 oder 24 Stunden-Uhr mit großen und deutlichen Zahlen. Kleine Icons zeigen an, welcher Wecker-Modus gerade aktiv ist.

* Benutzerfreundlichkeit:
Stellen Sie Ihren Wecker mit einem einfachen Fingerstreichen.

*Wecktöne: 
Der Wecker bietet verschiedene Wecktöne und bietet Ihnen sogar die Möglichkeit, Ihre Lieblingslieder als Wecker zu verwenden.

* Der Wecker Wake Up Time bietet auch eine Vibrationsfunktion. Wenn Sie die Lautstärke des Wecktons ausschalten, wird automatisch der Vibrationsmodus eingeschaltet.

*Wecker-Schlummerzeiten
Schlummerzeiten sind vollkommen einstellbar und ermöglichen es den Benutzern, verschiedene Schlummerzeiten einzustellen. Der Alarm kann sogar so eingestellt werden, dass er sich für ein sanfteres Aufwachen langsam einblendet. Zusätzlich gibt es eine Funktion, dank derer Sie einfach nur den Bildschirm berühren oder das Gerät schütteln müssen, um die Schlummerfunktion zu aktivieren und den Alarm vorübergehend auszuschalten.

*Aussehen: 
Zum schicken Design der Wecker-App gehört eine voll einstellbare Schnittstelle, die es Ihnen leicht macht, Ihren Wecker mit einer Auswahl von Oberflächen, Zeigern und Zifferblättern voll einzustellen.

*Individuelle Hintergründe: 
Benutzen Sie Ihre eigenen Bilder als Hintergrund. 

*Weckbarkeit:
Lautstärke des Alarms ist einstellbar für Benutzer mit leichtem und mit tiefem Schlaf.

*Helligkeits-Slider:
Streichen Sie nach oben/ unten, um die Helligkeit des Bildschirm zu dimmen.

*Eingebaute Wetterinformation. 
Es gibt bereits einige Wecker-Apps da draußen, aber die Funktionen, die bei diesem Wecker enthalten sind, machen ihn leicht zur funktionalsten und schicksten Wecker-App, die für die Benutzer entwickelt wurde.

**Bitte beachten: Andauernde Verwendung von GPS im Hintergrund kann die Lebensdauer Ihres Akkus drastisch verringern.

WP-Appbox: Alarm Clock Wake Up Time - Wecker Wake Up Time mit musikalischem Sleep Timer & örtlicher Wetterinformation (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2: Apple äußert sich zum iPad Pro Problem

Seit dem Update auf iOS 9.3.2 macht das iPad Pro – wie mehrfach berichtet – Probleme.

Apple hat sich der Sache inzwischen angenommen, wirkt aber Stand jetzt noch etwas ratlos. Das iPad Pro hängt sich bei etlichen Usern während der Aktualisierung auf, es friert ein, zeigt nur den iTunes-Screen. Stellen Betroffene via Kabel eine Verbindung zu iTunes her, hilft das auch nicht weiter.

ipadpro_neu_3

„Fehler 56“ werde untersucht, versprach Apple in einem kurzen Statement gegenüber iMore:

„Wir schauen uns eine kleine Zahl an Berichten an, bei denen einige iPad-Nutzer einen Fehler sehen, wenn sie die Software aktualisieren. Diejenigen, die Ihr Gerät nicht via iTunes wiederherstellen können, sollten sich an den Support wenden.“

Von einem zeitnahen Update ist noch nicht die Rede – was daran liegen könnte, dass Apple den vermeintlichen Fehler noch nicht gefunden hat. Fakt ist: Via iTunes lässt sich ein betroffenes iPad Pro in der Regel eben nicht wiederherstellen. So gesehen bleibt am Ende ein iOS-Update wohl die einzige Lösung. Sobald es hier Details gibt, melden wir uns wieder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toller Retro-Plattformer „Goblin Sword“ erhält neue Level & mehr

Toller Retro-Plattformer „Goblin Sword“ erhält neue Level & mehr

Goblin Sword (AppStore) von Indie-Entwickler Gelato Games ist unserer Meinung nach einer der besten Retro-Plattformer für iPhone und iPad. Knapp zwei Jahre nach dem Release hat die Universal-App nun ein umfangreiches Update erhalten.

Die neue Version 2.5 fügt dem Spiel das neue Kapitel „Sacred Ruins“ hinzu. Dieses bietet neun neue Level, die ihr durch das Besiegen des ersten Bosses in „Shadow Temple“ freischalten könnt. In den neuen Leveln warten drei neue Boss-Gegner und viele „normale“ Gegner auf euch, die ihr unter anderem mit neuen Waffen, Kostümen und Relikten besiegen könnt.
Goblin Sword iOS
Neben den neuen Inhalten unterstützt Goblin Sword (AppStore) zudem nun auch iCloud, ihr könnt euren Spielstand also „über die Wolke“ auf mehreren iOS-Geräten synchronisieren und auf dem gleichen Stand halten. Und das Spiel ist nun auch komplett Deutsch lokalisisert, was sicherlich alle begeistert, die mit der englischen Sprache etwas auf Kriegsfuß stehen.

Goblin Sword ist einfach grandios

Goblin Sword (AppStore) bietet klassisches Jump & Run- bzw. Plattformer-Gameplay in wunderschöner Retro-Optik. Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung zum Release im September 2014 nachlesen könnt, hat uns das Spiel damals schon richtig gut gefallen. Mit den neuen Leveln und Co ist es nun noch einmal umfangreicher und damit seinen Preis von 1,99€ noch mehr wert.
Goblin Sword iOS
Mit der Meinung sind wir übrigens nicht alleine, denn Goblin Sword (AppStore) kommt auch bei den Bewertungen im AppStore richtig gut an. Bei mehr als 400 abgegebenen Stimmen gibt es durchschnittlich die vollen fünf Sterne. Wer also gerne Plattformer im Retro-Gewand spielt und das Spiel noch nicht auf seinem iPhone oder iPad installiert hat, der sollte sich diese Perle des AppStores nicht entgehen lassen. Zumal es keine weitere Kosten mangels In-App-Angeboten gibt.

Goblin Sword Sacred Ruins Update Trailer

Der Beitrag Toller Retro-Plattformer „Goblin Sword“ erhält neue Level & mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sport-Armband: FitBit Alta geht in den Verkauf

AltaDer auf Gesundheits- und Sport-Tracking-Produkte spezialisierte Anbieter Fitbit hat mit dem Verkauf seines im Februar präsentierten Alta begonnen und bietet das relativ schlanke Sport-Armband beim Online-Händler Amazon jetzt zum Preis von 125 Euro an. FitBit will mit dem neuen Tracking-Accessoire vor allem modebewusste Nutzer ansprechen und bietet zusätzliche Austausch-Armbänder an. Neben klassischen Elastomer-Armbändern in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt neues iOS App Design- und Entwicklungszentrum für Indien an

Nachdem Apple CEO Tim Cook China besucht hatte und sich dort unter anderm mit der Didi Chuxing Präsidentin Jean Liu getroffen und mit JJ Lin musiziert hatte, ging seine Reise weiter nach Indien. Im Rahmen dieses Besuchs kündigt Apple am heutigen Tag die Eröffnung eines Design- und Entwicklungszentrums in Indien an.

apple indien

Neues iOS App Design- und Entwicklungszentrum in Indien

Am heutigen Tag meldet sich Apple per Pressemitteilung zu Wort und kündigt die Eröffnung eines iOS App Design und Entwicklungszentrums in Indien an. Dieses soll in Bengaluru entstehen und indische Entwickler bei ihrer Arbeit unterstützen.

Bengaluru gilt als Zentrum der indischen Startup-Szene und so hat sich Apple unserer Meinung nach den richtigen Ort ausgesucht. In de Region sind zehntausende iOS App-Entwickler beheimatet und die neue Initiative soll ihnen bei der Entwickung unterstützen. Über 1 Million Menschen arbeiten in Bengaluru in der Technologie-Branche. 40 Prozent der lokalen Uni-Absolventen haben sich auf Ingenieurwissenschaften oder Informatik spezialisiert.  Ein kürzlich erschienener Bericht der Entwickler-Vermittlungsfirma Toptal zeigt, dass Berufe, die Kenntnisse von Swift erfordern, im Jahr 2015 um 600 Prozent gestiegen sind.

Das Apple Team vor Ort wird daran arbeiten, Entwickler zu inspirieren, anzuleiten und dabei zu helfen, ihre neu erlangten Fähigkeiten auf das Design, die Qualität und die Leistungs ihrer Apps zu übertragen.

„Indien ist die Heimat einer der lebendigsten und unternehmerisch stärksten iOS Entwickler Communities der Welt“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Mit der Eröffnung dieses neuen Zentrums in Bengaluru geben wir Entwicklern Zugang zu Werkzeugen, die ihnen dabei helfen, innovative Apps für Kunden auf der ganzen Welt zu kreieren.“

Wöchentlich werden Apple Entwickler Vorträge halten und Einzel-Sessions mit Developer abhaten. Darüberhinaus wird der neue iOS App Design and Development Accelerator Swift-Kurse anbieten, damit Entwickler verstärkt auf die neue Apple Programmiersprache zurückgreifen können.

Apple wird das neue iOS App Design und Entwicklungszentrum in Bengaluru Anfang 2017 eröffnen. Im Januar dieses Jahres hatte Apple bereits das erste europäische iOS App Entwicklungszentrum angekündigt. Apple ist stark daran interessiert, in Indien weiter Fuß zu fassen. Der Hersteller aus Cupertino sieht riesiges Potential und so will man unter anderem in den kommenden 18 Monaten drei Apple Retail Stores in Indien eröffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Pro-Probleme: Apple äußert sich

Apple hat vor wenigen Minuten zu den anhaltenden Problemen des iPad Pros mit iOS 9.3.2 Stellung genommen. Das Tablet hängt sich während der Aktualisierung auf und zeigt nur noch einen iTunes-Bildschirm an. Doch auch der Anschluss an den Mac bringt nichts.

fehler-56

Bild: Twitter @ivanmorote

Gegenüber iMore äußerte sich ein Sprecher des Unternehmens:

We’re looking into a small number of reports that some iPad units are receiving an error when updating the software. Those unable to restore their device through iTunes should contact Apple support.

Demnach untersucht Apple derzeit das Problem. Betroffene Nutzer sollen derweil den Support kontaktieren und versuchen, das iPad über iTunes wiederherzustellen. Dies klappt in den meisten Fällen aber nicht. Daher gehen wir davon aus, dass Apple eine überarbeitete Aktualisierung für die iPad-User bereitstellen wird.

So sieht das iPad bei Betroffenen aus

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HyperDrive USB-C-Hub mit Mini DisplayPort verfügbar

Hyper Drive Usb C HubHyper hat einen neuen USB-C-Hub mit Mini-Displayport im Angebot. Der besonders auf Apples 12“-MacBook zugeschnittene Adapter lässt sich zum Preis von 50 Dollar bestellen. Der in eine Aluminium-Hülle gepackte Adapter ist so konzipiert, dass er sich ohne Beeinträchtigung seitlich am MacBook anbringen lässt. Der Standard-USB-C-Anschluss von Apples 12“-Notebook wird damit deutlich vielseitiger, ihr bekommt: 1 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,3 von 10 Punkten: Premium-Spiel Momoka erstmals auf 3,99 Euro reduziert

Wer In-App-Käufen den Rücken zukehrt, kann heute beim reduzierten Momoka zugreifen, das auf Werbung und das Freemium-Konzept verzichtet.

Momoka 1

Anfang Januar ist Momoka (App Store-Link) im App Store als waschechtes Premium-Spiel erschienen und musste zum Start mit stolzen 6,99 Euro entlohnt werden. Das ist ein Preis, der im App Store eher unüblich ist, auch wenn er absolut gerechtfertigt war. Das haben wohl jetzt auch die Entwickler gemerkt und den Preis für kurze Zeit auf 3,99 Euro reduziert. Momoka ist 78,1 MB groß und ist für iPhone und iPad verfügbar.

In unserem Test haben wir Momoka mit sehr guten 9,3 von 10 Punkten bewertet und wollen euch noch einmal die Vorteile des Spiels mit auf den Weg geben. Spannend ist die Tatsache, dass man quasi mitten im Spiel startet und zunächst einmal herausfinden muss, was man überhaupt machen muss. Es gibt keine große Einführung und keine Erklärung, man erfährt erst nach und nach von seinen Aufgaben und Fähigkeiten. Während man zunächst nur durch die Gegend laufen und springen kann, findet man beispielsweise nach einiger Zeit eine Waffe, mit der man weitere Entdeckungen in Angriff nehmen kann.

In Momoka gibt es keinen vorgezeichneten Weg

Momoka 2

Die Steuerung ist in Momoka dabei sehr einfach gehalten. Mit zwei Buttons steuert man die kleine Heldin nach links und rechts, mit zwei weiteren virtuellen Knöpfen kann man Springen und später auch schießen. Alternativ kann man iPhone, iPad oder auch Apple TV mit einem zertifizierten Gamecontroller verbinden, um Momoka damit zu spielen.

Einfach nur grandios ist die Aufmachung von Momoka: Die gesamte Geschichte spielt sich auf kleinen Planeten ab, die man frei Schnauze erkunden kann. Es gibt keine vordefinierten Wege und der Entdeckergeist des Spielers wird so schnell geweckt. Laut Angaben der Entwickler liegt die Spielzeit für einen durchschnittlichen Spieler, der nicht wie wild von A nach B rennt, sondern zwischendurch auch mal ein paar Entdeckungen machen will, bei rund fünf bis sechs Stunden.

Damals hieß unser Fazit: „Momoka ist ein faszinierendes und absolut grandioses Abenteuer für iPhone und iPad, was nur noch durch eine deutsche Übersetzung getoppt werden könnte. Mit seiner tollen Aufmachung versprüht das Spiel einen ganz besonderen Charme und weckt den Entdeckergeist.“

Momoka im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel 9,3 von 10 Punkten: Premium-Spiel Momoka erstmals auf 3,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Time Monkeys: neuer Arcade-Shooter fürs Apple TV

Mit Time Monkeys (AppStore) hat Kwalee vor wenigen Tagen einen neuen Arcade-Shooter exklusiv für das Apple TV der 4. Generation veröffentlicht. Der Download der App ist kostenlos und erfordert tvOS 9.0 oder neuer.

Als zeitreisende Affen müsst ihr euch einen Weg durch das London der nahen Zukunft ballern. In den 36 Level des Spieles warten allerdings allerhand Feinde, Boss-Gegner und weitere Herausforderungen auf euch. Zum Glück stehen euch aber auch 25 verscheidene Waffen zur Verfügung, vom Raketenwerfer bis zur Blitzkanone, mit denen ihr den Gegnern ordentlich einheizen könnt.
Time Monkeys iOS
Allerdings ist nicht nur pure Action gefragt, sondern auch ein paar Rätsel-Elemente, die ihr mit euer speziellen Zeitkraft lösen könnt. Auch Stealth- und Schleich-Elemente spielen eine wichtige Rolle im Spiel.

Time Monkeys: ein Level kostenlos

Wer gerne Arcade-Shooter auf seinem Apple TV der 4. Generation spielt, findet mit Time Monkeys (AppStore) einen neuen Vertreter vor. Nach dem kostenlosen Download könnt ihr das erste Kapitel kostenfrei spielen, alle weiteren Inhalte können dann für 1,99€ freigeschaltet werden. Ihr solltet für die Steuerung allerdings einen Controller besitzen.

Der Beitrag Time Monkeys: neuer Arcade-Shooter fürs Apple TV erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Update korrigiert Geburtstags-Fehler

Kontakt Senden Whatsapp GeburtsdatumDie Messenger-App WhatsApp wurde letzte Nacht in Version 2.16.3 veröffentlicht. Das Update korrigiert nun endlich einen Fehler, aufgrund dessen das Geburtsdatum von per WhatsApp verschickten Kontakten verändert wurde. Letzte Woche haben wir auf dieses Problem aufmerksam gemacht, das Leserberichten zufolge schon seit längerer Zeit bestand. Wenn eine Visitenkarte aus der Kontakte-App des iPhone über WhatsApp […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Intel liefert Hälfte der LTE-Modems

Medienberichten zufolge wird Chip-Produzent Intel die Hälfte der LTE-Modem-Chips für das kommende iPhone 7 an Apple liefern und damit den bisherigen Hauptlieferanten Qualcomm schwächen. Offenbar wird aber Intel die Modem-Chips gar nicht selbst herstellen, sondern auf zwei Dritthersteller setzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vektor Rechner für Mathematik und Physik

App für Vektorrechnung mit sehr einfacher Bedienung.
Das ideale tool für Mathematik und Physik.
Folgende Berechnungen werden erfasst:

• Skalarprodukt in2 und 3 Dimensionen
• Vektorprodukt
• Gemischtes Produkt
• Winkelberechnung
• Umwandlung Polarkoordinaten => Kartesische Koordinaten
• Umwandlung Kartesische Koordinaten => Polarkoordinaten
• Modul von Vektoren

WP-Appbox: Vektor Rechner für Mathematik und Physik (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Neuer Fitness-Tracker: Fitbit Alta in Deutschland erhältlich

Zu Beginn des Jahres hat das auf Gesundheits- und Fitness-Produkte spezialisierte Anbieter Fitbit ein neues Armband vorgestellt, welches sich nun bestellen lässt. Mit dem Fitbit Alta (ca. € 130,- bei Amazon) möchte man vor allem modebewusste Nutzer ansprechen und hat dies auch ins Zentrum des schlanken und stylischen Designs gestellt. Dabei hat man sich durchaus von Apples Ansatz bei der Apple Watch inspirieren lassen. Neben den klassischen Kunststoffarmbändern, bei denen man die Wahl zwischen den den Farben schwarz, blau, blaugrün und pflaume hat, lassen sich auch auch Armbändern aus echtem Leder (ca. € 70,-) und Gliederarmbänder aus handpolierten Edelstahl n silber und in gold mit einem Display-Rahmen ebenfalls aus Edelstahl für ca. € 1.000 erwerben und mit dem Alta kombinieren.

Funktional bietet das Alta die erwarteten Features aus dem Gesundheits- und Fitness-Bereich, die ebenfalls an die Apple Watch erinnern. Trägt man das Gadget im Alltag, werden die Bewegungen und Schritte ebenso getrackt, wie weiterführende Fitnessübungen und Workouts. Die "Bewegungs-Erinnerung" fordert einen immer mal wieder auf, sich zu bewegen, wenn man zu lange inaktiv war. Wie es heute beinahe Standard bei solchen Produkten ist, wird selbstverständlich auch der Schlaf aufgezeichnet, behält man das Alta nachts am Handgelenk. Das integrierte OLED-Display liefert zudem kurze Benachrichtigung über den persönlichen Fortschritt. Die intuitive Bedienung erlaubt darüber hinaus den Zugriff auf alle wichtigen Daten des Trackers. Weitere Informationen und Funktionen bietet die kostenlose Fitbit-App, mit der sich das Alta koppeln lässt.

Das Fitbit Alta kann ab sofort zum Preis von ca. € 130,- über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden: Fitbit Alta



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2: iPads machen große Probleme [Abstürze]

ios93

Wer sein iPad oder iPad mini auf den neuesten Software-Stand gebracht und keinen Absturz direkt beim Update selbst geliefert bekommen hat, dürfte sich dennoch nicht über das neue Update freuen können. Wie nun bekannt geworden ist, soll es massive Probleme bei den iPad-Modellen geben und die Meldungen über Abstürze, die das komplette System betreffen, häufen sich immer mehr. Grund dafür ist das neue Update von Apple welches mit der verbauten Hardware nicht zusammenspielt und dabei immer wieder Abstürze verursacht. Apple hat sich zu diesem Thema noch nicht geäußert. Wir würden jedem aber raten, das Update noch nicht durchzuführen, wenn man im Besitz eines iPads ist.

Updates werden immer fehlerhafter
Offensichtlich schafft es Apple seit einigen Updates nicht keinen Fehler in das System einzubauen. Experten sind der Meinung, dass Apple die Produktlinie einfach zu weit geöffnet hat und dies dazu führt, dass immer mehr Fehlerquellen auftreten können. Früher waren nur ein iPhone, ein iPod und ein iPad von den Updates betroffen aber nun muss bei etlichen Geräteklassen darauf geachtet werden, dass das Update wirklich funktioniert.

Was soll man machen?
Wir raten jedem der auf iOS 9.3.2 updaten will, einmal abzuwarten, bis sich Apple offiziell zu diesem Fall äußert. Es ist davon auszugehen, dass dies in den nächsten Tagen soweit sein wird und dass man dann auch genau weiß, welche Möglichkeiten man als iPad-Besitzer hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Number26: iPhone-Bank jetzt mit Apple Watch-App

Ihr seid mit eurer Bank unzufrieden? Number26 ist das digitale Konto der Zukunft. Heute wurde der Sprung auf die Apple Watch geschafft.

Number26 Einzahlen Cash26

Das iPhone-Konto Number26 (App Store-Link) kennt ihr sicherlich. Ich weiß auch, dass viele appgefahren-Nutzer ein Konto bei Number26 haben. Mit dem neusten Update auf Version 2.6.1 wird jetzt auch die Apple Watch unterstützt. Auf der smarten Uhr von Apple lässt sich der Kontostand checken, auch sind die letzen Transaktionen direkt am Handgelenk ablesbar. Doch es gibt noch weitere Verbesserungen.

Mit Cash26 gibt es ja die Möglichkeit Bargeld an der Supermarktkasse abzuheben. Die „Cash Map“, also die Karte auf der alle 6000 Partner zu finden sind, wurde überarbeitet, um schneller ans Ziel zu gelangen. Mit einem Barcode könnt ihr dann bei REWE, Penny, Real und Co. Geld einzahlen oder abheben. Die Anzeige von Geldautomaten befindet sich noch in der Testphase, so dass nicht immer alle Automaten angezeigt werden.

Mit „Smart Spending“ möchte Number26 das finanzielle Leben grundlegend verbessern. Mit vereinzelten Hinweisen und „Individuelle Insights“ möchte die iPhone-Bank euch unterstützen, um einen besseren Überblick über Ausgaben zu behalten. Hier wird in Zukunft noch mehr folgen. Ansonsten gibt es weitere Optimierungen bei der Registrierung, beim Werben von Freunden und 3D Touch.

Das bietet Number26

NUMER26

Das Konto ist innerhalb von nur acht Minuten eröffnet, und das ohne schriftliche Dokumente ausfüllen zu müssen. Benötigt werden euer Name, die Anschrift und eure Telefonnummer, die danach per Video-Telefonat mit den Daten auf eurem Ausweis geprüft werden.

Die Besonderheit bleibt weiterhin die Verknüpfung des klassischen Girokontos mit dem Mobile-Banking. Bei jeder Kontobewegung könnt ihr euch per Push-Nachricht informieren lassen – so habt ihr stets alle Transaktionen im Blick. Die Ausgaben werden innerhalb der App automatisch kategorisiert, auch führt die App Statistiken mit ausführlichen Graphen über alle Einnahmen und Ausgaben.

Number26 ist fast komplett kostenfrei – bei Einzahlungen über 100 Euro wird eine kleine Gebühr fällig. Wenn ihr Interesse bekundet, könnt ihr dem iPhone-Konto eine Chance geben und euer „normales“ Konto damit ersetzen oder es als Zweit-Konto verwenden. Hinter Number26 steht eine deutsche Firma mit Sitz in Berlin, die als strategischen Partner die Wirecard Bank AG ins Boot holen konnten. Number26 zählt aktuell über 160.000 Kunden und beschäftigt 140 Mitarbeiter.

Der Artikel Number26: iPhone-Bank jetzt mit Apple Watch-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Pro-Probleme: Betroffene sollen auf iOS-Update warten

Ipad FehlerApple sucht weiterhin intensiv nach den Ursachen für die Probleme, mit denen sich derzeit etliche iPad-Pro-Besitzer und iTunes-Nutzer konfrontiert sehen. Weiter Ursachensuche mit Blick auf iPad-Pro-Probleme Seit gestern können ja etliche Apple-Kunden ihr iPad Pro nicht mehr benutzen. Das Update auf iOS 9.3.2 hat dazu geführt, dass die Geräte sich teils nicht mehr starten lassen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tetris kommt ins Kino und das sogar als Trilogie

Kommt Tetris ins Kino? Offenbar gibt es nach den Gerüchten aus dem Jahr 2014 nun handfeste Informationen zu einem Filmprojekt. Als Budget wurden 80 Millionen US-Dollar gesichert und als Produzent tritt Larry Kasanoff auf, der 1995 schon einmal mit Mortal Kombat eine Videospiel-Verfilmung versucht hat. Der chinesische Medienmogul Bruno Wu ist an dem Projekt ebenfalls beteiligt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,7" iPad Pro Probleme mit iOS 9.3.2 - Apple arbeitet an Update

Nicht nur iTunes 12.4 wurde am Montagabend veröffentlicht, auch iOS 9.3.2 steht seit Pfingsten zum Download bereit. Während das Update auf den meisten Geräten keine Probleme verursachte, klagen einzelne Besitzer eines 9,7" iPad Pro, dass ihr Gerät nach der Aktualisierung den Fehler 56 meldet und nicht mehr zu benutzen sei. Während sich Apple offiziell zu dem Problem bislang nicht geäußert hat, ist der Support inzwischen dazu übergegangen, betroffene Benutzer zu informieren, dass Apple sich des Problems bewusst sei und an einer Lösung arbeitet (via iFun). Während sich das Gerät selbst auch vom Support nicht wieder zum Leben erwecken lässt, bittet man die betroffenen Benutzer um Geduld, bis Apple ein fehlerbehebendes iOS-Update veröffentlicht. Ein zugegebenermaßen schwacher Trost, wenn man das Gerät zum Arbeiten verwendet und von dem Problem betroffen ist. Allerdings soll es sich auch hier, wie auch schon beim iTunes-Problem, um eine sehr geringe Zahl von Betroffenen handeln, die aber in der heutigen Medienwelt natürlich auch schnell Gehör finden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store macht Probleme? 9 Tipps, die Euch helfen

Spinnt Euer App Store wieder einmal herum? So löst Ihr das Problem.

Wenn Euer iDevice Probleme mit der Verbindung zum App Store hat, liegt nicht zwingend ein Server-Fehler bei Apple vor. Hier ein paar Tipps, wie Ihr Euch selbst helfen könnt:

App Store Ansicht iPhone iOS 9

  • Versichert Euch, dass Ihr eine Internetverbindung habt
  • Klickt 10 mal schnell hintereinander auf eines der Icons am unterem Bildschirmrand bei geöffnetem App Store
  • Schließt die App über den Task Manager und startet sie erneut
  • Startet Euer iDevice erneut
  • Versucht ein anderes WLAN-Netzwerk oder mobiles Datennetz
  • Deaktiviert (eventuell) aktive VPN-Dienste
  • Ändert die DNS-Einstellungen am iPhone oder Router
  • Seht doch einmal auf Apples System-Status-Seite nach
  • Wenn das alles nichts hilft – kontaktiert Apple

(via iDb)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Intel soll 50 Prozent der LTE-Chips liefern

Intel LTE-Chips werden vermutlich im iPhone 7 zum Einsatz kommen. In den letzten Monaten hieß es immer mal wieder, dass Apple unter anderem auf Intel bei den LTE-Chips für das iPhone 7 setzen wird. Am heutigen Tag tauchen diese Gerüchte erneut auf und Intel könnte bis zu 50 Prozent der benötigen Menge beisteuern.

intel logo

Intel liefert LTE-Chips für das iPhone 7

Wie Digitimes berichtet, wird Apple beim iPhone 7 auf Intel-LTE-Chips setzen. Diese sollen sowohl von Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) und King Yuan Electronics (KYEC) gefertigt werden. Aktuell setzt Apple bei den LTE-Chips ausschließlich auf Qualcomm. Dies könnte sich mit dem iPhone 7 jedoch ändern. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Apple bei einer Komponente auf verschiedene Zulieferer setzt, um flexibler zu sein.

Intel will supply up to 50% of the modem chips for use in the new iPhones slated for launch in September 2016, according to industry sources. Intel will itself package the modem chips for the upcoming new iPhones, but have contracted Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) and tester King Yuan Electronics (KYEC) to manufacture the chips, the sources said.

Qualcomm selbst hatte kürzlich durchblicken lassen, dass man einen bedeutsamen Kunden bzw. einen Teil der Lieferung an einen Mitbewerber verloren habe. Bei Intel sollen rund 1.000 Ingenieure damit beschäftigt sein, den 7360 LTE-Chip für das iPhone 7 anzupassen. Der Chip bietet bis zu 450 MBit/s beim Download und bis zu 100MBit/s beim Upload. Zudem unterstützt er LTE Category 10 und 29 LTE-Bänder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo Mail: Jetzt mit Link-Vorschau, Briefpapier und Safari-Erweiterung

Yahoo Mail liegt in neuer Version zum Download bereit und bringt neue Funktionen mit.

Yahoo Mail

Wenn ihr bei Yahoo einen Mail-Account habt, könnt ihr die kostenlose Universal-App Yahoo Mail (App Store-Link) nutzen. Mit dem Update auf Version 4.4 gibt es einige Neugerungen, die wirklich praktisch sind. Der Download der App ist natürlich kostenfrei, 194 MB groß und funktioniert ab iOS 8.0 oder neuer.

Ab sofort lassen sich die eigenen E-Mails verschönern. In einer kleinen Datenbank findet ihr von Künstlern entworfenes Briefpapier, das ihr mit einem Klick übernehmen könnt. Ebenso wurde nun die Safari-Erweiterung integriert, um so Inhalte aus anderen Apps sofort mit Yahoo Mail teilen zu können. Ebenfalls klasse: Fügt man einen Link in einer Mail ein, dann wandelt Yahoo Mail den Link um und zeigt eine schöne Vorschau an, damit man sofort weiß, wohin der Link führt. Ihr könnt selbst entscheiden, wo die Vorschau angezeigt werden soll. Direkt am Anfang? Oder doch lieber in der Mitte? Kein Problem. Die Empfänger können den Link sogar über Schnellaktionen sofort per Facebook oder Twitter verbreiten.

Yahoo bietet 1 TB kostenlosen Cloud-Speicher

Ansonsten bietet Yahoo Mail viele praktische Funktionen und insgesamt 1000 GB kostenlosen Cloud-Speicher – so müsst ihr keine alten E-Mails mehr löschen. Ihr könnt mehrere Anlagen senden, eine schnelle Suche starten, zwischen Accounts wechseln, Design-Vorlagen verwenden, GIFs senden oder auf das Google Drive oder die Dropbox zugreifen.

Das Design und Layout sind sehr modern. Bei über 3.000 Bewertungen gibt es im Schnitt gute vier von fünf Sterne. Ich persönlich habe ein kostenloses Mail-Konto bei Gmail und bin damit ebenfalls sehr zufrieden, nutze zum Abruf meiner Mails aber weiterhin die Standard-Apps von Apple. Bei welchem Mail-Anbieter seid ihr „unter Vertrag“? Welche Apps nutzt ihr zum Abruf?

Der Artikel Yahoo Mail: Jetzt mit Link-Vorschau, Briefpapier und Safari-Erweiterung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgewühltes Verhalten: Smartphones lösen ADHS-Symptome aus

In einer Studie mit 221 Teilnehmern sind Forscher der University of Virginia und der University of British Columbia zu dem Ergebnis gekommen, dass Smartphones bei den Nutzern Symptome auslösen, die der Aufmerksamkeitsdefizit-Störung ähneln. Mit der Krankheit ab sich habe das aber nichts zu tun, betonen die Wissenschaftler.

In dem Experiment mussten die Probanden eine Woche lang ihr Handy stets bei sich haben und die ständig eingehenden Mails, Nachrichten und WhatsApp-Mitteilungen beachten. In einer zweiten Woche sollten die Tester dann ganz ohne Handy-Benachrichtigungen leben und sich eher von dem Gerät fernhalten.

image

Das Ergebnis: Nach der ersten Woche zeigten sie einen höheren Grad an Unaufmerksamkeit und Hyperaktivität. Außerdem sei ständiges Zappeln oder Rastlosigkeit nachgewiesen worden. Während die Forscher darauf hinweisen, dass die Benachrichtigungen kein ADHS auslösen können, so ähneln die Symptome der Krankheit schon sehr stark.

Grund dafür seien die vermehrten digitalen Stimuli durch Push-Nachrichten auf dem Smartphones.

Man könne aber ziemlich schnell die Symptome wieder reduzieren, wenn man sein Handy in den „Nicht stören“-Modus schaltet oder etwas weiter weg legt.

(Bild: KieferPix, Shutterstock)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.4 behebt Problem, welches zu Löschung von Musik führen konnte

Am Montag hatte Apple bekanntermaßen iTunes 12.4 veröffentlicht. Neben verschiedenen Designveränderungen sollen sich unter der Haube auch Maßnahmen befunden haben, mit denen man ein Problem beheben möchte, welches bei manchen Nutzern dazu geführt hatte, dass Songs von der lokalen Festplatte gelöscht und durch geschützte Dateien aus Apple Music ersetzt wurden. TechCrunch konnte nun bestätigen, dass iTunes 12.4 das Problem tatsächlich behoben hat. Zwar ist dies ein wenig verwunderlich, da Apple selbts ja zugegeben hatte, dass man sich das Problem nicht erklären könne, dennoch ist die Installation des Updates damit natürlich umso mehr jedem Nutzer ans Herz gelegt.

Unterdessen hat sich einer der Nutzer, die das Problem öffentlich gemacht haben, James Pinkstone, erneut auf seinem Blog zu dem Thema zu Wort gemeldet und schildert dabei, wie Apple das Problem versucht hat, nachzustellen. Demnach schickte Cupertino zwei Mitarbeiter zu Pinkstones Haus, die eine spezielle Version von iTunes bei ihm installierten, um alles was unter der Haube passierte, mitzuschneiden. Am folgenden Tag wurden die Daten wieder abgeholt und anschließend wohl bei Apple ausgewertet. Nach wie vor ist unklar, ob und was Apple dabei entdeckt hat. Anscheinend war es jedoch genug, um in iTunes 12.4 Maßnahmen zu ergreifen, die das Verschwinden von Musik künftig hoffentlich verhindern. Die komplette Geschichte kann auf Pinkstones Blog nachgelesen werden. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beesy – Notiz-Tool mit automatischer To-do-Listen- und Projektverwaltung

Beesy ist eine Notiz-App für das iPad mit einem automatisierten To-do-Manager. Das Ziel von Beesy ist, das Notizen machen einfacher zu gestalten und es Ihnen zu erlauben 100 % der Informationen in Ihren Notizen zu verwerten, z. B. für
– Meetings
– To-do-Listen
– Projektbesprechungen
– Projektreviews

Beesy versucht diese Informationen immer aktuell zu halten: Wenn während eines Gesprächs zu erledigende Aufgaben verändert werden, wirkt sich das auf alle Ansichten in der App aus.

Diese App ist für Personen gedacht, die viele Termine wahrnehmen müssen, nicht viel Zeit mit der Erstellung von To-do-Listen verschwenden wollen, aber dennoch immer einen Überblick über ausstehende Aufgaben haben möchten. Zur Zielgruppe gehören:
– Manager
– Projektleiter
– Geschäftsleute
– Alle anderen Berufsgruppen, wo die Verwertung von Informationen aus Besprechungsnotizen zu einer Zeitersparnis führt

Davon abgesehen bringt Beesy einige Features mit:
– HD-Version für das iPad 3 
– Fügen Sie Ihren Notizen Audioaufnahmen hinzu 
– Import oder direkte Aufnahme von Fotos in Ihre Notiz 
– Exportieren Sie Ihre Notizen nach Evernote, inklusive der darin enthaltenen Audioaufnahmen, Fotos, Zeichnungen, Karten und Webseiten 
– Teilen Sie Ihre Notizen über Evernote 
– Hinzufügen Sie Punkt in Ihre Notiz 
– Zusammenfassung der Aktionen, 
– Reiseverlauf verbesserten + GPS-Führung iOS 6  
– Statusmeldungen 
– neues Supportsystem 
– Auswahl der Sprache des Besprechungsprotokolls für jede Notiz
– eine Autovervollständigen-Funktion, die kontinuierlich von Ihren Inhalten, Kontakten oder Projekten lernt
– Erstellung von To-do-Listen nach Meeting, Aufgabentyp, Kontakt oder Projekt.
– Drag-and-Drop mit zwei Fingern, um Aufgaben zuzuordnen. Das funktioniert gleichermaßen mit Kontakten, Meetings, Themen und Projekte.
– CSV-Export zur externen Analyse
– Integriertes To-do-Reporting: Dringlichkeits-/Wichtigkeits-Matrix, grafische Berichte
– Vorlagenbasierte Aufgaben: jede Notiz kann eine Aktion sein und leitet sich von einer Vorlage ab (Aktion, ein Dokument verschicken, jemanden anrufen, Idee…). Für jeden Aufgabentyp gibt es vordefinierte Werte, so dass Sie während Ihres Meetings nichts mehr einstellen müssen.
– Zeichenfunktion, Zugriff auf Webseiten und Karten
– Zugriff auf iCal und die Kalender von Outlook und exchange, Erstellung von Notizen anhand von Kalenderterminen. Beesy versucht die Teilnehmer eines Meetings automatisch zu ermitteln und verknüpft die Notiz mit Ihrem Kalender.
– Import von Kontakten aus Ihrem iPad-Adressbuch
– Zeichnen und schreiben Sie in Screenshots von Webseiten und Karten
– Eine verbesserte Zeichenengine sorgt für schönere Kurven und berücksichtigt die Schreibgeschwindigkeit bei der Dicke des Striches
– Integrierte Hilfe und Tutorials
– PIN-Code-Schutz
– Kompatibel mit externen Tastaturen

WP-Appbox: Beesy – Notiz-Tool mit automatischer To-do-Listen- und Projektverwaltung (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Apple TV-App bald mit veränderter Menüleiste

Wie 9to5Mac berichtet, wird die Apple Music-App auf dem Apple TV einer kleinen visuellen Änderung unterzogen: Die Menüleiste soll umstrukturiert werden.

apple-music-apple-tv

Derzeit findet man im Menü noch die Punkte „Meine Musik“, „Neu“, „Für Dich“, „Radio“, „Playlists“ und die Suche. Damit scheint Apple aber nicht ganz zufrieden zu sein. So soll einem Tippgeber zufolge „Meine Musik“ in „Bibliothek“ und „Neu“ in „Durchsuchen“ bzw. „Browse“ umbenannt werden. Außerdem fallen die Playlists als einzelner Punkt künftig weg. Auch in der neuen Version fehlt ein Hinweis auf Connect, dem sozialen Dienst von Apple Music. Hierzu gab es aber ohnehin bereits Gemunkel, Apple würde diesen Teil einstellen.

Die veränderte Menüleiste soll dann „Over-the-air“ für alle Nutzer zur Verfügung stehen, ohne das ein Update der Software notwendig ist. Wann das passiert, ist noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert GarageBand mit chinesischen Instrumenten und Loops

Ein umfangreiches Update für GarageBand sowohl für OS X wie auch für iOS «feiert chinesische Musik», wie Apple in einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung schreibt. Die Aktualisierung ergänzt die Musik-Software um chinesische Instrumente und über 300 Loops. Zu den neuen Instrumenten gehören die «Pipa», «Erhu» und chinesische Perkussion.

Die neue GarageBand-Version enthält ausserdem zwei neue chinesische Vorlagen für Live Loops und neue Freigabe-Optionen für populäre soziale Netzwerke des chinesischen Marktes wie QQ und Youku.

Die Updates auf GarageBand 2.1.1 für iOS und GarageBand 10.1.2 für Mac können über die Softawre-Aktualisierung der jeweiligen App Stores geladen und installiert werden. Die Updates bringen neben den chinesischen Inhalten auch Fehlerbehebungen und sonstige Optimierungen mit sich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Curved ab 2018, iPhone mit 5,8″ schon 2017?

In zwei Jahren könnte das erste iPhone mit gebogenem Bildschirm kommen.

Der Analyst Lee Choong-hoon geht davon aus, dass im iPhone 2018 gebogene OLED-Displays verwendet werden, wie sie aktuell bereits in Samsungs S6/7 Edge-Modellen zu bestaunen sind. Ab 2017 soll ausgerechnet Samsung für drei Jahre lang 5,5″ OLED-Screens für Apple produzieren.

Samsung Galaxy S7 Bildschirm

iPhone ab 2018 mit Curved-Display?

Bisher können nur die Südkoreaner die benötigten Qualitäts-Merkmale erfüllen. Möglicherweise bekommen LG, Sharp und Co. allerdings in Zukunft weitere Aufträge.

Eine weitere interessante Aussage ist die, dass es nächstes Jahr eventuell ein 5,8″-iPhone geben soll, wie AppleInsider berichtet. Weitere Details gibt es hier aber noch nicht. Bisher ist das 5,5″ iPhone 6s Plus das iPhone mit dem größten Screen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BuddyPoke Avatar-Ersteller – 3D-animierte Emoji und Bilder

Millionen Nutzer lieben BuddyPoke! „Die BESTE Avatar-App weltweit.“ „Die Figuren sind wunderschön und Sie können buchstäblich jedermann nachmachen!“ „Meine Enkelin liebt dieses Spiel über alles.“ „Ich liebe diese App, es macht Spaβ, Miniversionen von meinen Freunden und Familienmitgliedern zu kreieren.“ „Laden Sie sie runter! Die beste App ALLER ZEITEN!!!!!!!!“ „Du kannst alle deine Freunde erstellen und sogar animierte Fotos von ihnen per iMessage verschicken!!“ „EPIC. Ich hätte nie gedacht, dass es so eine App gibt. Wow, wirklich!“ „Ich kann jetzt meine Band und mich als Avatare erstellen. So cool! Große Empfehlung!! 5 Sterne!!“ „An alle Erwachsenen mit Kindern, ich kann diese App empfehlen. Sie haben Spaß und lernen außerdem, lustige und kreative Fotos zu erstellen.“ „Ich liebe diese App. Es macht soviel Spaß, die Avatare anzuziehen, Fotos davon zu machen und dann zu speichern.“

Den Avatarersteller Nr. 1 für soziale Netzwerke gibt es jetzt auf iOS! Erstaunliche Avatarfotos mit Erweiterter Realität (ER). Benutze animierte Avatare in iMessage. Vollständig optimiert für HD Retina. Gruppenfotos mit drei Freunden. Sammle Avatare mit QR-Codes. Unterstützt Instagram, Facebook, Twitter, iMessage, Kontakte und E-Mail.

Die besten animierten 3D-Avatare: Über 100 MILLIONEN Avatare wurden bereits mit BuddyPoke im Internet erstellt! Erstelle jetzt deinen brandneuen BuddyPoke für iOS. Ändere Haarstil, Augenform, Kleidung und mehr. Viele In-App-Kleidungserweiterungspakete gibt es in Kürze.

Erstaunliche Fotos: Benutze ER, um Bilder deiner Avatare in der echten Welt zu erstellen. Teile deine Bilder auf Instagram, Facebook, Twitter, iMessage, Kontakte und E-Mail.

Animierte Nachrichten: Sende Freunden mit E-Mail und iMessage animierte Nachrichten. Sobald du einmal in einer Nachricht gewunken hast, wirst du nie wieder einen normalen Emoticon verwenden!

Sammle Avatare: Teile und scanne QR-Codes, um die Avatare deiner Freunde zu sammeln oder hol dir Avatare aus dem Internet. Erstelle Gruppenbilder und passe diese an.

Neue Funktion für sprechende Videos! Nehmen Sie lustige Videos auf und teilen Sie sie mit Ihren Freunden

WP-Appbox: BuddyPoke Avatar-Ersteller – 3D-animierte Emoji und Bilder (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A4 Three-Plate Aluminum Wallet (Clear) for $39

RFID-Blocking, Bottle Opening, Cash Protecting: This Wallet Is Designed for the Adventurer in All of Us
Expires July 17, 2016 23:59 PST
Buy now and get 23% off


KEY FEATURES

You're an adventurous person. You need a wallet that can keep up. Well, look no further, for this wallet is designed for maximum toughness and usability. With an ambidextrous tab layout, an aluminum triangle allowing for easy card and cash access, and unbroken surfaces for increased RFID blocking, this wallet's sure to be as intrepid as you are. Three custom-made urethane o-rings increase usability and durability Multiple assembly configurations are possible depending on your needs Integrated bottle opener let's you pop a bottle whenever Unbroken clear anodized aluminum surfaces provide added RFID blocking Triangle allows for easy access to cash & frequently used cards Made in the USA This is for the A4 Three-Plate Aluminum Wallet in Clear. For Black, view drop-down above!

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Dimensions: 2.550”W x 3.875”L x .050”T Weight: 1.8oz w/ O-rings, 1.7oz w/o O-rings Includes: A4 Aluminum Three-Plate Wallet (Clear) Two complete sets of o-rings
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A4 Three-Plate Aluminum Wallet for $39

RFID-Blocking, Bottle Opening, Cash Protecting: This Wallet Is Designed for the Utilitarian Adventurer in All of Us
Expires July 17, 2016 23:59 PST
Buy now and get 23% off


KEY FEATURES

You're an adventurous person. You need a wallet that can keep up. Well, look no further, for this wallet is designed for maximum toughness and usability. With an ambidextrous tab layout, an aluminum triangle allowing for easy card and cash access, and unbroken surfaces for increased RFID blocking, this wallet's sure to be as intrepid as you are. Three custom-made urethane o-rings increase usability and durability Multiple assembly configurations are possible depending on your needs Integrated bottle opener let's you pop a bottle whenever Unbroken hardcoat anodized aluminum surfaces provide added RFID blocking Triangle allows for easy access to cash & frequently used cards Made in the USA This is for the A4 Three-Plate Aluminum Wallet in Black. For Clear, view drop-down above!

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Dimensions: 2.550”W x 3.875”L x .050”T Weight: 1.8oz w/ O-rings, 1.7oz w/o O-rings Includes: A4 Aluminum Three-Plate Wallet (Black) Two complete sets of o-rings
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeepSolid Disposable Phone Lines: 1-Year Subscription for $99

Get True Anonymity & Privacy Over the Phone with 3 Fully Encrypted Phone Lines--No Contracts Required
Expires July 17, 2016 23:59 PST
Buy now and get 75% off


KEY FEATURES

You value your privacy, and your phone is one of the easiest ways that privacy can be violated. With this subscription to KeepSolid Phones, you'll receive up to 3 total private USA or Canadian phone numbers with unlimited SMS, and unlimited calls (US lines only). The VolP-based app for iPhone and Android encrypts those calls and texts so you won't have to worry about anybody listening in or getting your number.
    Eliminate spam & cold calls w/ dedicated one-time call numbers Avoid leaks, snoops & wiretaps Get local numbers & use them while traveling worldwide to save major cash on long distance calls Free yourself from long phone contracts Save money w/ lower long distance calling rates than regular phone carriers Use specific lines for different purposes (work, cold calling, dating, etc.) Secure your calls & texts w/ the VolP-based app Make & receive calls everywhere without roaming

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    1 year subscription

Compatibility

    KeepSolid Phones App available for iOS and Android Android 4.0.3 or later iOS 7.0 or later

Includes:

    Unlimited USA Plan 1 Year of Access Unlimited calls on US phones Up to 3 US and Canada phone numbers for outgoing and incoming calls for free Unlimited SMS in US and Canada This plan is a subject of ‘Fair Usage’ policy
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A4 Three-Plate Aluminum Wallet for $39

RFID-Blocking, Bottle Opening, Cash Protecting: This Wallet Is Designed for the Utilitarian Adventurer in All of Us
Expires July 17, 2016 23:59 PST
Buy now and get 23% off


KEY FEATURES

You're an adventurous person. You need a wallet that can keep up. Well, look no further, for this wallet is designed for maximum toughness and usability. With an ambidextrous tab layout, an aluminum triangle allowing for easy card and cash access, and unbroken surfaces for increased RFID blocking, this wallet's sure to be as intrepid as you are. Three custom-made urethane o-rings increase usability and durability Multiple assembly configurations are possible depending on your needs Integrated bottle opener let's you pop a bottle whenever Unbroken hardcoat anodized aluminum surfaces provide added RFID blocking Triangle allows for easy access to cash & frequently used cards Made in the USA This is for the A4 Three-Plate Aluminum Wallet in Black. For Clear, view drop-down above!

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Dimensions: 2.550”W x 3.875”L x .050”T Weight: 1.8oz w/ O-rings, 1.7oz w/o O-rings Includes: A4 Aluminum Three-Plate Wallet (Black) Two complete sets of o-rings
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A4 Three-Plate Aluminum Wallet (Clear) for $39

RFID-Blocking, Bottle Opening, Cash Protecting: This Wallet Is Designed for the Adventurer in All of Us
Expires July 17, 2016 23:59 PST
Buy now and get 23% off


KEY FEATURES

You're an adventurous person. You need a wallet that can keep up. Well, look no further, for this wallet is designed for maximum toughness and usability. With an ambidextrous tab layout, an aluminum triangle allowing for easy card and cash access, and unbroken surfaces for increased RFID blocking, this wallet's sure to be as intrepid as you are. Three custom-made urethane o-rings increase usability and durability Multiple assembly configurations are possible depending on your needs Integrated bottle opener let's you pop a bottle whenever Unbroken clear anodized aluminum surfaces provide added RFID blocking Triangle allows for easy access to cash & frequently used cards Made in the USA This is for the A4 Three-Plate Aluminum Wallet in Clear. For Black, view drop-down above!

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

Dimensions: 2.550”W x 3.875”L x .050”T Weight: 1.8oz w/ O-rings, 1.7oz w/o O-rings Includes: A4 Aluminum Three-Plate Wallet (Clear) Two complete sets of o-rings
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeepSolid Disposable Phone Lines: 1-Year Subscription for $99

Get True Anonymity & Privacy Over the Phone with 3 Fully Encrypted Phone Lines--No Contracts Required
Expires July 17, 2016 23:59 PST
Buy now and get 75% off


KEY FEATURES

You value your privacy, and your phone is one of the easiest ways that privacy can be violated. With this subscription to KeepSolid Phones, you'll receive up to 3 total private USA or Canadian phone numbers with unlimited SMS, and unlimited calls (US lines only). The VolP-based app for iPhone and Android encrypts those calls and texts so you won't have to worry about anybody listening in or getting your number.
    Eliminate spam & cold calls w/ dedicated one-time call numbers Avoid leaks, snoops & wiretaps Get local numbers & use them while traveling worldwide to save major cash on long distance calls Free yourself from long phone contracts Save money w/ lower long distance calling rates than regular phone carriers Use specific lines for different purposes (work, cold calling, dating, etc.) Secure your calls & texts w/ the VolP-based app Make & receive calls everywhere without roaming

PRODUCT SPECS

Details & Requirements

    1 year subscription

Compatibility

    KeepSolid Phones App available for iOS and Android Android 4.0.3 or later iOS 7.0 or later

Includes:

    Unlimited USA Plan 1 Year of Access Unlimited calls on US phones Up to 3 US and Canada phone numbers for outgoing and incoming calls for free Unlimited SMS in US and Canada This plan is a subject of ‘Fair Usage’ policy
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schach Online +

Spielen Sie Schach Online + mit mehr als 500.000 registrierte Spieler weltweit. ChessFriends.com App ist das perfekte Werkzeug für alle, die von Amateuren und Profi-Spieler, um Kinder und Großmeister.

Eigenschaften:
– Großen internationalen Gemeinschaft, Schach Multiplayer – Mehr als 500.000 registrierte Spieler auf http://www.chessfriends.com
– Verschiedene Zeitsteuerungsoptionen – Klassisch, Blitz und Kugel-Schachspiele
– Nenn Spiele – Verfolgen Sie Ihre Bewertung und Leistung
– Ranglisten und ausführliche Statistiken mit Diagrammen
– Spielerkonto – Benutzerprofile mit Echt FIDE
– Zugang zu Ihrem Konto von verschiedenen Plattformen, einschließlich Web-Browser und mobile Geräte
– Mehrere Sprachen unterstützt
– Kompatibel mit iPhone, iPad, iPod Touch
– Verfolgen Sie Ihre Fortschritte mit ELO-Rating und Erfahrungsstufen
– Unterhaltsames Aufgaben mit Bonus-Belohnungen
– Freunde und Chat-System, um Sie in Kontakt mit Freunden zu halten
– VIP-Mitgliedschaft

VIP-Mitgliedschaft Abonnement * Optionen:
– Monatliche VIP Abonnement für $ 5,99 pro Monat
– Jahres VIP Abonnement für $ 33,99 pro Jahr

VIP-Mitgliedschaft Features:
– VIP-Symbol
– Keine Spielgebühren (mit 0 Gold Wette)
– Big Gewinne aus Spielen
– Keine Werbung

WP-Appbox: Schach Online + (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: