Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.777 Artikeln · 3,60 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Fotografie
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Medizin
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sport
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Medizin
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Dienstprogramme
9.
Spiele
10.
Produktivität

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Thriller
6.
Thriller
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Drama
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Songs

1.
P!nk
2.
Kay One
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Alan Walker
5.
J Balvin & Willy William
6.
Macklemore
7.
ZAYN
8.
Imagine Dragons
9.
Ed Sheeran
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Foo Fighters
3.
London Philharmonic Orchestra & David Parry
4.
The Killers
5.
Helene Fischer
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Kygo
8.
Mert
9.
Die drei ???
10.
Andrea Berg

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Lucinda Riley
5.
Nina Ohlandt
6.
Jo Nesbø
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Sven Regener
10.
Andreas Gruber
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

322 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

27. April 2016

Detailreicher Leak: Skizze zu iPhone 7 Pro aufgetaucht

Die Gerüchte um das iPhone 7 und ein iPhone 7 Pro wollen nicht abreißen. Erst heute Morgen nahmen wir uns dem Smart Connector und seinen Vorteilen für ein iPhone an. Jetzt möchte ein Magazin noch mehr erfahren haben und stellt das gewonnene Wissen mit einer detaillierten technischen Zeichnung zur Schau. Wenn sie tatsächlich stimmen sollte, dann hätte auch Martin Hajek mit seinen aktuellen Konzept-Renderings recht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IP Camera Viewer 4 1.50 - $74.99



IP Camera Viewer 4 is the next generation of our multi-camera video surveillance app. IP Camera Viewer 4 allows to monitor and record video from up to 10 IP cameras on your Mac. It allows to record video always, on schedule, or motion events only. Intuitive video search allows quick review of recorded video and export incidents as movies or just images. The app allows to email motion events, upload video to your FTP server, setup maps of your building, put the cameras on the maps and more.

It is optimized for OS X 10.9 and 10.10, and uses up to 5 times less CPU resources than previous generations.

  • The app supports thousands of popular IP camera models
  • In addition, the generic camera drivers allow to support many other models: ONVIF-compatible cameras, RTSP, and MJPEG streams.
  • Recording of video and motion detection is available for any camera model.

Download 7-day trial to see how the app simplifies your video surveillance tasks.
We appreciate your purchases. It allows us to continue improving the app. Let us know if you have a camera that is not supported yet, or if you need any other additions to the app. Please send requests and feedback to support@dcomplex.com



Version 1.50:
  • Improved motion email notifications


  • OS X 10.9 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fritz!OS 6.5 jetzt endlich für Fritz!Box 7390 erschienen

Nachdem AVM noch im letzten Jahr das Flaggschiff, die Fritz!Box 7490, mit Fritz!OS 6.5 bedacht hat, kommen seit gestern auch Nutzer der Fritz!Box 7390 in den Genuss der neuen Firmware. Diese dürfen sich unter anderem über eine überarbeitete Bedienoberfläche sowie weitere Verbesserungen freuen. Woran AVM genau gewerkelt hat und was du von dem neuen Update noch erwarten darfst, erfährst du natürlich bei uns.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Zwei Google-Updates und ein Rückzug

AppSalat am 27.04.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu 7. Geburtstag eines Kultspiels. Anlässlich des Jubiläums gibt es 8 neue Zombies und 5 frische Kostüme bei der inzwischen zweiten Version von Pflanzen vs. Zombies. WP-Appbox: Plants vs. Zombies™ 2 (Kostenlos, App Store) → 30 neue Filter für Mac-Foto-App. Die Entwicklerschmiede Macphun bietet derzeit 30 Filter für Apples Foto-App auf dem Mac an. Downloaded dazu die Software, speichert sie in Programme, öffnet die Foto-App, klickt auf Bearbeiten und fügt dort in den Erweiterungen die Filter hinzu. Hier gehts lang. Hangouts mit Erweiterung. Unserer Meinung nach sind die Erweiterung für jeden Messenger Pflicht, jetzt auch in Hangouts: Ihr könnt von anderen Apps aus über das Share-Menü Texte, Bilder und Links direkt teilen. WP-Appbox: Hangouts (Kostenlos, App Store) → Auch Maps mit Update. Bleiben wir gleich bei Google: Die iOS-App der hauseigenen Karten hat ein Update bekommen. Über eine Erweiterung der aktuellen Fahrzeiten bekommt ihr jetzt einen schnelleren Überblick über die Verkehrslage auf dem Weg nach Hause oder zur Arbeit – damit sind die ohnehin verfügbaren Echtzeit-Infos deutlich besser eingesetzt. Ferner lassen sich Routen nun mit den eigenen Kontakten teilen. WP-Appbox: Google Maps- verkehr, öffentlicher verkehr, nahegelegene orte und real time navigation (Kostenlos, App Store) → Entwicklung von Nextr wird gestoppt. Wer bislang Nextr zum Überblicken der öffentlichen Verkehrsmittel in Deutschland genutzt hat, wird es sich wohl schon gedacht haben. Nun ist es aber offiziell: Nextr wird drei Jahre nach seinem Release nicht mehr weiterentwickelt. Zwar sei bereits eine Version 2 entwickelt worden (die Bilder dazu sind unter dem Link oben auffindbar), doch aufgrund zeitlicher Probleme werde diese wohl nie das Licht der Welt erblicken. Nextr ist ab sofort kostenlos zu haben. WP-Appbox: nextr (Kostenlos, App Store) →

iOS Rabatte des Tages

"Star Knight" (Universal) – €0,99 statt €2,99. WP-Appbox: Star Knight (0,99 €, App Store) → "Awesome Calendar" (Universal) – €0,99 statt €6,99. WP-Appbox: Awesome Calendar (0,99 €, App Store) → "Robbery Bob 2: Double…" (Universal) – gratis statt €2,99. WP-Appbox: Robbery Bob: Double Trouble (Kostenlos, App Store) → "Star Wars™ Pinball 4" (Universal) – gratis statt €1,99. WP-Appbox: Star Wars™ Pinball 4 (Kostenlos, App Store) → "Calendars 5 – Event and…" (Universal) – gratis statt €6,99. WP-Appbox: Calendars 5 - Der Intelligente Kalender und Aufgaben-Manager mit Google Kalender Sync (Kostenlos, App Store) → "Photo Flashback: Photos…" (Universal) – gratis statt €0,99. WP-Appbox: Photo Flashback: Photos Taken on This Day, with Watch app and Today Widget (Kostenlos, App Store) → "Star Wars®: Knights of the…" (Universal) – €2,99 statt €9,99. WP-Appbox: Star Wars®: Knights of the Old Republic™ (2,99 €, App Store) → "Don’t Starve: Pocket…" (Universal) – €2,99 statt €4,99. WP-Appbox: Don't Starve: Pocket Edition (2,99 €, App Store) → "Browser and File Manager…" (Universal) – gratis statt €4,99. WP-Appbox: Browser and File Manager for Documents (Kostenlos, App Store) → "Dragon Hills" (Universal) – gratis statt €1,99. WP-Appbox: Dragon Hills (Kostenlos, App Store) → "Progress to 100" (Universal) – €1,99 statt €2,99. WP-Appbox: Progress to 100 (1,99 €, App Store) → "Air Display 3" (Universal) – €9,99 statt €14,99. WP-Appbox: Air Display 3 (USB + Wi-Fi) (9,99 €, App Store) → "Flight Unlimited 2K16 -…" (Universal) – gratis statt €4,99. WP-Appbox: Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator (Kostenlos, App Store) → "Black Tower Enigma" (Universal) – gratis statt €0,99. WP-Appbox: Black Tower Enigma (Kostenlos, App Store) → "SUBURBIA City Building…" (iPad) – €0,99 statt €2,99. WP-Appbox: SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel (0,99 €, App Store) → "Puddle+" (iPhone) – €0,99 statt €2,99. WP-Appbox: Puddle + (0,99 €, App Store) → "Evoland" (Universal) – €0,99 statt €4,99. WP-Appbox: Evoland (0,99 €, App Store) → "Huerons: A challenging…" (Universal) – gratis statt €1,99. WP-Appbox: Huerons: A challenging Puzzle (Kostenlos, App Store) → "Super Calendar" (iPhone) – gratis statt €4,99. WP-Appbox: Super Calendar (Kostenlos, App Store) →

Mac Reduzierungen im App Store

"ECText for Word -…" kostet €9,99 statt €54,99. WP-Appbox: ECText for Word - Arbeitsblätter für die Grundschule mit Schulschriften und praxisnahen Funktionen (9,99 €, Mac App Store) → "Templates for MS PowerPoint…" kostet €9,99 statt €14,99. WP-Appbox: Templates for MS PowerPoint - Templates & Presentations for MS PowerPoint Documents (9,99 €, Mac App Store) → "PhotoSizer: Resize,…" kostet €12,99 statt €13,99. WP-Appbox: PhotoSizer: Resize, Watermark, Rename, Crop, Rotate your photos with 1 click (11,99 €, Mac App Store) → "Tempest!" kostet nichts statt €0,99. WP-Appbox: Tempest! (Kostenlos, Mac App Store) → "360 Camera Plus Pro -…" kostet €37,99 statt €44,99. WP-Appbox: 360 Camera Plus Pro - photography photo editor plus camera lens effects & filters (37,99 €, Mac App Store) → "Play+ for Pandora Radio -…" kostet €2,99 statt €4,99. WP-Appbox: Play+ for Pandora Radio - Discover & Stream Free Online Music & Station (2,99 €, Mac App Store) → "My Medications" kostet €1,99 statt €4,99. WP-Appbox: My Medications (1,99 €, Mac App Store) → "Cute Photo Styles Pro -…" kostet €30,99 statt €42,99. WP-Appbox: Soup Kamera Pro - für Vorschulbildungseinrichtungen Foto-Software zu entwickeln, lassen Sie die Kinder haben Spaß am Lernen (30,99 €, Mac App Store) → "Super UFFE!" kostet €1,99 statt €2,99. WP-Appbox: Super UFFE! (1,99 €, Mac App Store) → "Lucky Balloon" kostet €0,99 statt €2,99. WP-Appbox: Lucky Balloon (0,99 €, Mac App Store) → "CleanZilla Pro" kostet €4,99 statt €5,99. WP-Appbox: CleanZilla Pro (4,99 €, Mac App Store) → "Basejump" kostet nichts statt €0,99. WP-Appbox: Basejump (Kostenlos, Mac App Store) → "Streaming for Pandora…" kostet €2,99 statt €4,99. WP-Appbox: Streaming for Pandora Internet Radio (2,99 €, Mac App Store) → "AdBlocker for Pandora" kostet €1,99 statt €4,99. WP-Appbox: AdBlocker for Pandora (1,99 €, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duck Force

Erlebe ein fantastisches Abenteuer in der rauhen Steinzeit, in der das Hasenvolk unter Herrschaft eines wahnsinnigen Anführers nach der absoluten Macht strebt.

Beweise dein Können im epischen Luftkampf und zeige den verrückt gewordenen Hasen wo der Enterich seine Federn hat ! In abwechslungsreichen Levels musst Du stärker, schneller und geschickter sein als deine heimtückischen Gegner.

Fliege durch trockene Wüsten und steinige Canyons voller Herausforderungen und entwickle Dich von einer lahmen Ente hin zu einem majestätischen Flugkünstler.

Zum Abschluss jeder Klimazone erwartet Dich ein mächtiger Endgegner.
Wirst Du am Ende siegreich sein ?

Wir von der Duck Force zählen auf Dich !

Was erwartet Dich in Duck Force – Die Steinzeit :

● Keine In-App-Käufe ! Alle Inhalte können erspielt werden.
● Detailverliebte 3d Grafik mit spektakulärer Soundkulisse
● Interaktion mit der Umgebung durch echte Physik
● Präzise Steuerung in Ego- und 3rd Person Perspektive
● Verbessere deine Ente durch freispielbare Upgrades
● Zahlreiche Levels in unterschiedlichen Klimazonen
● Epische Bosskämpfe in eigenen Arenen
● Leicht zu erlernen, schwer zu meistern
● Ansteigender Schwierigkeitsgrad

Bonus:
Nach dem Kauf von Duck Force – Die Steinzeit sind alle zukünftigen Updates ( inklusive neue
Level und Inhalte ) für diesen Titel kostenlos.

Aufgrund anspruchsvoller Grafik empfehlen wir dieses Spiel auf dem Iphone 6 / 6 Plus und Ipad Air oder höher zu spielen.

WP-Appbox: Duck Force (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPhone-Verkäufe könnten 2016 auf ein Zwei-Jahres-Tief fallen

Der angesehene Analyst Ming-Chi Kuo zeichnet in seinem neuesten Bericht einen düsteren Ausblick auf das iPhone-Jahr 2017. Im schlechtesten Fall geht der Experte davon aus, dass die iPhone-Verkäufe auf das Niveau von 2014 zurückfallen könnten – auf 190 Millionen verkaufte Einheiten. Damals konnte Apple noch 193 Millionen iPhones absetzen. Aber auch der beste Fall sieht nicht gerade rosig aus. Selbst dann geht Kuo von einem Rückgang der iPhone-Verkäufe auf 205 Millionen Geräte aus –...

Analyst: iPhone-Verkäufe könnten 2016 auf ein Zwei-Jahres-Tief fallen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick über den Tellerrand: Lumia-Verkäufe brechen ein

Im vergangenen Herbst wollte Microsoft mit einer Reihe neuer Windows-Smartphones und dem neuen Betriebssystem Windows 10 Mobile durchstarten - und hat einen gehörigen Bauchklatscher hingelegt, wie die aktuellen Geschäftszahlen des Konzerns zeigen. Während im selben Zeitraum im Vorjahr noch 8,6 Millionen Geräte über die Ladentheken wanderten, waren es im vergangenen Quartal nur noch 2,3 Millionen Smartphones.

Die Kollegen bei WinFuture...

Blick über den Tellerrand: Lumia-Verkäufe brechen ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachzügler: Apple gibt öffentliche iOS 9.3.2 Beta 3 und OS X 10.11.5 Beta 3 frei

Nachdem Apple gestern kurz vor den neuen Geschäftszahlen die dritte Beta zu iOS 9.3.2 für Entwickler veröffentlichte, folgte nun die öffentliche Version sowie weitere Betas zu tvOS 9.2.1 und zu OS X 10.11.5. watchOS 2.2.1 Beta 3 blieb allerdings auch heute aus. Dafür findet man aber noch die dritte Safari Technology Preview unter den Betas und gibt uns zumindest einen kleinen Einblick in die Zukunft des Browsers.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kink

Kink: Eine Drehung, Windung oder Biegung in etwas, das sonst gerade ist. 

Nutzen Sie Ihre Zeichenkünste, um über vom Spiel erstellte Kurven zu kommen und vermeiden Sie die schwarze Stelle oder Sie werden verknotet. Holen Sie sich Punkte, während Sie korrekt unterwegs sind und schaffen Sie jede Kurve, während der Grad der Herausforderung größer wird. Vergleichen Sie Ihr Ergebnis auf baKnos Top-Player-Liste. 

Kink schafft zufällig erstellte Kurven, über die Sie kommen müssen. Sie können von jeder Stelle der Kurve beginnen. Eine schwarze Stelle erscheint an der gegenüberliegenden Stelle und beginnt, der Kurve in der von Ihnen gewählten Richtung zu folgen. Vermeiden Sie es, diesen Punkt zu berühren oder Sie werden verknotet. Wenn Sie die Kurve erfolgreich gemeistert haben wird eine neue, schwierigere Kurve erschaffen.

WP-Appbox: Kink (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Rekord-Quartal für Apple.

hat gestern die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2016, welches am 26. März 2016 endete, bekannt gegeben.  Wie erwartet hat Apple kein neues Rekord-Quartal zu verkünden, sondern muss zum ersten Mal seit Jahren einen Rückgang bei den Produktabsätzen und Umsätzen bekanntgeben.

Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 50,6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 10,5 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 58 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 13,6 Milliarden US-Dollar.

, CEO von Apple, zeigt sich zufrieden mit den neuen Einnahmequellen im Bereich Services und versucht von den schlechten Umsatzzahlen abzulenken:

In Anbetracht des gesamtwirtschaftlichen Gegenwinds hat unser Team äusserst gut agiert. Wir sind mit dem kontinuierlich starken Umsatzwachstum bei den Services sehr zufrieden, dank der unglaublichen Stärke des Apple Ökosystems und unserer wachsenden Basis von über einer Milliarde aktiver Geräte.

, CFO von Apple, freut sich über die Erhöhung des Kapitalrückzahlungsprogramms an die Aktionäre:

Wir haben einen starken Cash-Flow aus dem operativen Geschäft in Höhe von 11,6 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet und 10 Milliarden US-Dollar durch unser Kapitalrückzahlungsprogramm an unsere Aktionäre im Laufe des Quartals zurückgezahlt. Dank der Stärke unserer Finanzergebnisse freuen wir uns heute bekannt zu geben, das Programm auf 250 Milliarden US-Dollar aufzustocken.

Die Orientierungshilfe für das dritte Quartal im Geschäftsjahr 2016 lassen noch keine Besserung erkennen. Man erwartet einen Umsatz zwischen 41 und 43 Milliarden US-Dollar.

Apple Revenue

Aber Apple gibt sich kämpferisch, auch mit der kurzfristig pessimistischen Ausschau. Zum einen setzt man auf die neuen Märkte China und Indien, auch das mit der überraschend grossen Nachfrage sollen die Umsätze wieder steigen lassen. Zudem hat Apple in den letzten Jahren über 15 Firmen aufgekauft welche Apple helfen ganz neue Produkte zu entwickeln in welchen Apple noch nicht ist.

Mein Fazit

Nun, irgendwann nach vielen Jahren des Erfolgs musste es soweit kommen: Apple konnte für einmal kein Rekordergebnis veröffentlichen. Verschiedene Analysten und vor allem die Mitbewerber werden nun vermehrt behaupten, dass der Rückgang mit der fehlenden Innovation zu tun hat… Ich bin aber immer noch der Meinung, dass Apple nie ein First-Moder war. Apple hat es immer verstanden bestehende Technologien optimal zu kombinieren und vor allem Benutzbar zu machen. Für mich macht es noch immer mehr Spass Apple Produkte zu benutzen als Geräte von den Mitbewerbern. Weil es für mich einfach durchdachter ist. Weiter scheint Apple ein Gespür zu haben, wann der grosse Markt bereit ist für die technischen Neuerungen… Das macht Apple erfolgreich.

Nun, ich bin gespannt mit welchen Produkten Tim Cook wieder neue Rekorde verkünden wird…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3.2 PB3, OS X 10.11.5 Beta 3 +PB3 und tvOS 9.2.1 Beta 3

Apple hat am heutigen Abend verschiedene Beta-Versionen auf den eigenen Servern platziert. Ab sofort kann die iOS 9.3.2 Public Beta 3, OS X 10.11.5 Beta 3 + Public Beta 3 sowie tvOS 9.2.1 Beta 3 heruntergeladen werden.

ios9_logo

iOS 9.3.2 PB3, OS X 10.11.5 Beta 3 und tvOS 9.2.1 Beta 3

Am gestrigen Abend hat Apple die iOS 9.3.2 Beta 3 für Entwickler freigegeben. Am heutigen Abend folgt die Public Beta 3 für Teilnehmer des iOS Beta Programms. Nachdem Apple mit iOS 9.3 verschiedene neue Funktionen einführte und mit iOS 9.3.1 ein Bugfix-Update nachlegte, arbeitet Apple nun an iOS 9.3.2. Auch mit diesem Update arbeitet an kleinen Verbesserungen unter der Haube, behebt Fehler und verbessert die Leistung.

Darüberhinaus hat Apple die OS X 10.11.5 Beta 3 + Public Beta 3 sowie die tvOS 9.2.1 Beta 3 für Entwickler freigegeben. Diese Versionen können aus dem Apple Dev Center bzw. Mac App Store heruntergeladen werden. Auch bei OS X 10.11.5 und tvOS 9.2.1 erwarten wir lediglich kleine Verbesserungen. Bis die jeweiligen finalen Versionen erscheinen, werden noch wenige Wochen vergehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Animal Crossing" und "Fire Emblem": Nintendo kündigt weitere Smartphone-Spiele an

Bis März 2017 will Nintendo fünf Smartphone- und Tablet-Spiele veröffentlichen. Mit Miitomo ist die erste App bereits verfügbar, nun kündigte Nintendo die nächsten beiden Titel an. Dabei handelt es sich um bereits bekannte Nintendo-Franchises – "Animal Crossing" und das Rollenspiel "Fire Emblem".

Beide Spiele werden in einer für Smartphones angepassten Version...

"Animal Crossing" und "Fire Emblem": Nintendo kündigt weitere Smartphone-Spiele an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus: Angeblich Leiche in Konferenzraum

Eine Leiche ist angeblich in einem Konferenzraum auf dem Apple Campus gefunden worden.

Die Polizei würde zur Stunde ermitteln, berichten der örtliche kalifornische TV-Sender NBC BayArea und diverse Portale weltweit. Es gibt kaum gesicherte Informationen, von daher sollte der Fall mit der gebotenen Zurückhaltung betrachtet werden.

One Infinite Loop

Maureen Naylor, Reporterin beim lokalen  TV-Sender KTVU, hatte zum Thema als erste Journalistin einen Tweet abgesetzt. Mitarbeiter des TV-Senders ABC7 wollen auf dem Campus einen Polizei-Wagen entdeckt haben. Angeblich sei auch die Feuerwehr gerufen worden. Diese habe aber nicht aufs Gelände fahren müssen, sie sei wieder abgezogen.

Womöglich, so heißt es übereinstimmend in mehreren Portalen, handelte es sich um einen Streit zwischen zwei Personen. Bei der Leiche soll eine Pistole gefunden worden sein, angeblich hat die Polizei eine Frau mit einer Wunde vom Campus geführt. Offiziell hat die Polizei des Santa Clara County den Leichenfund aber noch nicht bestätigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten: iPhone 7 wird Apple wieder auf Erfolgskurs bringen

Wann erscheint das iPhone 7 und welche Funktionen wird dieses bieten. Spätestens im Herbst dieses Jahres wird Apple die kommende iPhone-Generation auf den Markt bringen. Seit kurzem steht zunächst einmal das iPhone SE in den Verkaufsregalen und erfreut sich großer Beliebtheit. Verschiedene Analysten haben sich im Vorfeld des iPhone 7 zum kommenden Flaggschiff aus Cupertino geäußert. Kurzum: Die Analysten sind optimistisch im Bezug auf das iPhone 7

iphone6s_test_13

Der Analyst Maynard Um geht davon aus, dass Apple mit dem neuen iPhone wieder auf Wachstumskurs gebracht wird: Auf 82,2 Millionen Smartphones könnte Apple im Weihnachtsquartal 2016 kommen. Damit liegt er über dem Branchenkonsens, welchen er für pessimistisch hält.

Wells Fargo setzt die Apple-Aktie weiter auf Outperform. Das heißt, man erwartet, dass sich ihr Kurs besser entwickelt als der Durchschnitt des Indexes. Die Firma gibt als Preisziel einen Wert zwischen 120 und 130 US-Dollar vor. Derzeit steht er bei 98 Dollar.

Doch nicht nur Wells Fargo hat sich zum kommenden iPhone 7 geäußert. So gibt Analyst Gene Munster unter anderem folgendes zu Protokoll

Analyst Gene Munster believes shares of AAPL will rebound in 2016, and he too expects the iPhone to return to growth in the upcoming December quarter. Like Um, Munster spoke of an „inherent upgrade base“ in the waiting as two-year contract subsidies expire.

Munster’s forecast calls for 1 percent unit growth for the iPhone 7 cycle compared to the iPhone 6 cycle. That translates to 11 percent year-over-year growth from the iPhone 6s.

Auch Cowen und Company Analyst Timothy Arcuri stößt in den gleich Horn und erwartet Apple mit dem iPhone 7 wieder auf Wachstumskurs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Konferenzraum: Leiche in Apples Hauptquartier gefunden

In Apples Hauptquartier im kalifornischen Cupertino wurde übereinstimmenden Medienberichten zufolge eine Leiche in einem der Konferenzräume gefunden.

image

Laut TMZ.com, sei im Notruf von einem Streit auf dem Campus die Rede gewesen sein. Auch Mercury News berichtet von dem Vorfall. Der tote Mann aus Lateinamerika habe eine Kopfwunde und wurde inzwischen aus dem Gebäude gebracht.

Eine andere Frau scheint außerdem verletzt zu sein. Die Sicherheitskräfte vermuten, dass sie an dem Streit auf dem Gelände beteiligt war. Über die genauen Umstände ist noch nichts klar. Unbestätigten Quellen nach sei aber auch eine Schusswaffe in dem Konferenzraum gefunden worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI: Methode zum iPhone-Hacking bleibt geheim

FBI: Methode zum iPhone-Hacking bleibt geheim auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wenn es um Apple und das FBI bzw. andere US-Behörden geht, dann gibt es wie immer viel Aufregung, insbesondere dadurch, dass Apple sich aktiv weigert, mit den US-Behörden zwecks Datenschutz...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag FBI: Methode zum iPhone-Hacking bleibt geheim erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.5 Beta 3 für Devs, iOS 9.3.2 Beta 3 für Public Beta Tester

Apple hat aktuell die OS X 10.11.5 Beta 3 für Entwickler bereitgestellt.

Auch die Beta 3 von OS X 10.11.5 lässt sich wie gewohnt over-the-Air laden. Parallel hat Cupertino die iOS 9.3.2 Beta 3 für Public-Beta-Tester an den Start gebracht. Hier gab es gestern wie berichtet bereits für Entwickler die Beta 3.

Für die OS X Beta 3 gilt das Gleiche wie für die iOS 9.3.2 Beta 3: Erwartet hier keine neue Funktionen, sondern lediglich Optimierungen unter der Haube.

OS X El Capitan

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Apple veröffentlicht tvOS 9.2.1 Beta 3 für Entwickler

Wer bei Apple ein Entwickler ist, für den gibt es aktuell einiges zu testen. Für alle bekannten Betriebssysteme (iOS, OS X, watchOS und tvOS) gibt es derzeit zu testende Beta-Versionen. Heute ist unter anderem tvOS 9.2.1 Beta 3 für das Apple TV der 4. Generation neu.

Dritte Vorabversion

Es folgen eine Reihe von Zahlen: Wer ein Apple TV der 4. Generation besitzt, kann sich jetzt die 3. Beta-Version von tvOS 9.2.1 darauf installieren. Seit dem 6. April ist die Vorabversion im Test. Wem aufgefallen ist, dass bislang keine Zahl doppelt war und auf dem Apple TV 4 schon eine Vorabversion installiert hat, der kann die neue Ausgabe, deren Build-Nummer 13Y768 lautet, ab sofort Over-the-Air installieren.

Andernfalls wird ein USB-C-auf-USB-A-Kabel und iTunes benötigt, denn im Apple-Entwickler-Bereich gibt es nur ein Image zu tvOS 9.2.1, das irgendwie auf das Apple TV 4 kommen muss – und da Apple TV 4 ein neues Gerät ist, wird eben ein USB-C-Kabel benötigt.

Was in tvOS 9.2.1 neu sein wird ist seitens Apple nicht überliefert, angesichts der Änderung der Versionsnummer von 9.2 auf 9.2.1 dürfte es sich aber vor allem um Fehlerbehebungen handeln, denn neue Funktionen gab es erst mit tvOS 9.2 (z.B. Integration von MapKit, Unterstützung von Bluetooth-Tastaturen und die Möglichkeit, Benutzernamen und Passwörter zu diktieren).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robbery Bob: Double Trouble

Der einzig wahre König der Diebe ist zurück!

Der glücklose Einbrecher Bob packt erneut ein paar seiner alten Tricks aus – in Robbery Bob 2: Double Trouble

Schleiche dich an Sicherheitsmännern und aufmerksamen Nachbarn vorbei und weiche kniffligen Fallen aus, während du versuchst, soviel Beute wie möglich zu ergattern.

Robbery Bob 2: Double Trouble Features:

Der Langfinger ist zurück – und er steckt in allen möglichen Schwierigkeiten! Hilf Bob dabei, eine Hochzeit für die Tochter eines Mafiosi auszurichten, durchkreuze die finsteren Plane des Dr. Thievious und finde heraus, ob es wirklich Außerirdische gibt!

60 neue Level voller diebischem Vergnügen! Was wirst du erbeuten, wenn du durch die Straßen von Playa Mafioso, Shamville und Seagull Bay schleichst?

Verstecken spielen: Schleiche auf Zehenspitzen umher, drücke dich um Hausecken, um nicht gesehen zu werden, lenke Wachen durch Geräusche ab und entwische flink, wenn du doch mal auf frischer Tat ertappt wurdest!

Der alte Bob mit neuen Tricks! Verwende ferngesteuerte Autos, Teleportationsminen und einen Haufen neuer Gadgets, um Bob aus brenzligen Situationen herauszuhelfen.

WP-Appbox: Robbery Bob: Double Trouble (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kindle Oasis im ersten Test: Perfekte Griffigkeit beim Lesen

Die ersten Eindrücke zum neuen Kindle Oasis können wir euch heute liefern. Wir haben den neuen Oasis vorliegen.

Kindle Oasis alle farbenAmazon hat am 13. April dieses Jahres den Kindle Oasis vorgestellt. Der neuste Kindle hat die ersten Vorbesteller erreicht, auch wir konnten den Oasis schon ausprobieren. Unsere ersten Eindrücke und ein kleines Video, findet ihr im Bericht.

Der Kindle Oasis ist das neue Flaggschiff der eBook-Reader-Reihe von Amazon. Neu ist vor allem das innovative Design. Der eBook Reader ist 20 Prozent leichter und 30 Prozent dünner als alle anderen Kindle-Modelle. Das Display ist lediglich 3,4 Millimeter dick und kombiniert nun ein robustes Glasdisplay mit einem federleichten metallbeschichteten Rahmen.

Über die ergonomische Haltefläche wird der Schwerpunkt auf die Handfläche verlagert, so dass ein noch angenehmeres Lesen ermöglicht wird. Was sich in der Theorie gut anhört, ist in der Praxis wirklich unschlagbar. Der Kindle schmiegt sich sehr gut an der Hand an und bietet eine optimale Griffigkeit. Mit dem Daumen könnt ihr die Seiten entweder per Knopfdruck oder per Fingertipp auf das Display umblättern. Und natürlich ist der Oasis auch für Linkshänder ausgelegt. Dreht man den Kindle, dreht sich auch das Display.

Kindle Oasis kommt mit praktischer Ladehülle

Die Ladehülle, die im Lieferumgang enthalten und in drei Farben verfügbar ist, ist ein praktischer Begleiter. Über Magnete und Konnektoren wird die Hülle mit dem Kindle verbunden. Das Lesen mit Hülle macht meiner Meinung aber keinen Sinn, denn dann geht das neue ergonomische Design verloren. Das Aufladen der Hülle geht nur in Kombination mit dem Kindle, denn nur dort gibt es einen Micro-USB-Anschluss. Vorteil: Ist das Stromkabel angeschlossen, wird sowohl der Akku des Oasis als auch der Akku der Ladehülle aufgeladen.

Kindle Oasis

Wie auch schon vom iPad bekannt, wird auch der Kindle per Magnete in der Hülle in den Standby geschickt oder automatisch aufgeweckt. Das Gerät wird automatisch aufgeweckt oder in den Ruhemodus versetzt, wenn die Hülle auf- beziehungsweise zugeklappt wird. Zwölf Magnete sorgen für eine sichere und feste Verbindung zwischen Gerät und Cover, das sich bei Bedarf auch leicht abnehmen lässt.

„Sich zurücklehnen und einfach nur stundenlang lesen. Das geht am besten, wenn man sich zurückzieht und Ablenkung vermeidet“, so Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon.com. „Wir wollen, dass das Gerät an sich in den Hintergrund tritt, und Kindle Oasis ist der nächste große Schritt in diese Richtung. Das ist der modernste Kindle, den wir je gebaut haben – schmal und ultraleicht. Unser Kindle macht sich sozusagen dünn, damit Sie in die Welt des Autors entschweben können.”

Leichtgewicht: Kindle Oasis wiegt nur 131 Gramm

Mit nur 131 Gramm ist der neue Oasis wirklich ein Leichtgewicht. Besonders Leseratten, die wirklich viel und lange lesen, bekommen mit dem neuen Kindle eine bequeme Möglichkeit geboten, auch einhändig entspannt lesen zu können – durch die Konstruktion kann eine lange Lesezeit erreicht werden. Weiterhin lobenswert ist das 300 ppi Paperwhite-Display, das perfekt für das Lesen von eBooks ist. Das neu konzipierte eingebaute Frontlicht mit 60 Prozent mehr LEDs sorgt für das hellste Kindle-Display, das es je gab.

Kindle_Oasis_2

Doch wie steht es nun um die Akkulaufzeit? Ohne Akkuhülle hält der Kindle rund sieben Stunden durch, mit Case werden 28 Stunden erreicht. Das Aufladen der Akkuhülle ist in drei Stunden erledigt. Je nach Helligkeitsstufe können die Werte natürlich etwas variieren.

Es gibt so viel positives zu berichten, allerdings gibt es auch einen großen Negativpunkt: Der Preis. Mit 289,99 Euro verlangt Amazon für den neuen Kindle Oasis eine große Stange Geld. Die Version mit Gratis 3G muss sogar mit 349,99 Euro entlohnt werden. Meiner Meinung nach ist der Preis etwas zu hoch angesetzt, auch wenn das neue Design, das geringe Gewicht und die praktische Akkuhülle, auf ganzer Linie überzeugen können.

Beachten solltet ihr ebenfalls: Der Kindle Oasis ist natürlich stark mit dem Amazon-Shop verknüpft. Es lassen sich auch andere eBooks, die nicht aus dem Amazon-Shop stammen, auf den Kindle transferieren. Ohne Zusatzsoftware, die das Dateiformat umwandelt, geht es aber nicht. Hier ist Calibre das richtige Programm.

Wir verweisen noch auf unser Video, in dem wir den Kindle Oasis noch einmal ausführlich vorstellen. Wie ist eure Meinung? Habt ihr Interesse? Schreckt der Preis ab?

Kindle Oasis im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Kindle Oasis im ersten Test: Perfekte Griffigkeit beim Lesen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta 3 von tvOS 9.2.1 und OS X 10.11.5 veröffentlicht

Apple TV 4G

Apple hat die Beta 3 von tvOS 9.2.1 und aber auch OS X 10.11.5 El Capitan veröffentlicht. Diese stehen registrierten Entwicklern jeweils zum Download bereit. Gestern wurde bereits iOS 9.3.2 Beta 3 veröffentlicht. Heute folgt tvOS 9.2.1 Beta 3 mit der Buildnummer 13Y768 und OS X 10.11.5 Beta 3 mit der Buildnummer 15F28b. Details zu (...). Weiterlesen!

The post Beta 3 von tvOS 9.2.1 und OS X 10.11.5 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 Beta 3 für freiwillige Tester erschienen

Nachdem Apple gestern schon die dritte Vorabversion von iOS 9.3.2 für Entwickler herausbrachte, können heute nun auch freiwillige Tester, die an der Public Beta teilnehmen, ihr iPhone, iPad oder iPod touch aktualisieren. Das Update verspricht vor allem Fehlerbehebungen.

Ende des elitären Kreises

Ab heute ist die Exklusivität von iOS 9.3.2 Beta 3 für Entwickler vorbei, denn wer die öffentliche Beta nutzt, bekommt nun ebenfalls die dritte Vorabversion zugeteilt. Die zweite Beta-Version kam, genau wie auch die erste, schon mit einiger Verspätung auch bei den freiwilligen Testern an. Jedoch wurde der zeitliche Abstand zwischen Entwickler-Beta und öffentlicher Vorabversion immer kürzer, jetzt lag nur ein Tag zwischen den beiden Versionen.

Wer nach neuen Funktionen sucht, die Apple seit iOS 9.3.1 eingebaut haben könnte, kann lange suchen, denn bislang ist nur von einem Feature bekannt, dass es neu ist: Night Shift und der Energiesparmodus können wieder gleichzeitig verwendet werden. Das war bereits in den ersten Vorabversionen von iOS 9.3 möglich, Apple hatte dann zur finalen Version hin die Möglichkeit wieder gestrichen, ehe sie seit 9.3.2 Beta 2 wieder verfügbar wurde.

Davon abgesehen wurden vor allem Fehler behoben, vermutlich Sicherheitslücken gestopft und an der Performance geschraubt – von Apple gibt es jedenfalls keine aussagekräftigen Changelogs. Wann mit der fertigen Version zu rechnen ist, ist bislang unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Launchpad: Fast wie Kickstarter, nur schon fertig

podDas Online-Kaufhaus Amazon will an der spannenden Start-Up-Atmosphäre, die von Portalen wie Kickstarter und Indiegogo ausgestrahlt wird, zukünftig mitverdienen und hat dazu jetzt die Abteilung Amazon Launchpad ins Leben gerufen. Auch im Amazon Lauchpad werden gerade erst entworfene Accessoires für Smartphone-Anwender präsentiert, neue Gadgets mit unüblichen Alleinstellungsmerkmale vorgestellt und innovative Produkte von deutschen und internationalen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.11.5 El Capitan Beta 3 für Entwickle

Nachdem Apple gestern Abend schon Entwickler mit iOS 9.3.2 Beta 3 ausgestattet hat, dürfen heute auch Tester von OS X El Capitan dran. Sie bekommen die dritte Vorabversion von 10.11.5 – jedenfalls dann, wenn sie registrierte Entwickler sind.

Gestern iOS, heute OS X

Seit gestern können Entwickler iOS 9.3.2 Beta 3 testen, heute kommt OS X 10.11.5 Beta 3 dazu. Die Build-Nummer lautet 15F28b und das Update steht im Mac App Store um Download bereit, wenn man bereits für die Vorabversionen aus dem Entwickler-Bereich registriert ist. Denn Nutzer der öffentlichen Beta bekommen derzeit noch nichts.

OS X 10.11.5 hat Veränderungen vor allem im unsichtbaren Bereich erfahren. Anders als bei 10.11.4, wo einige Neuerungen (z.B. Unterstützung für Live-Photos und verschlüsselte Notizen) hinzugekommen sind, sieht es derzeit eher so aus, als würde sich Apple auf Fehlerbehebungen, Schließen von Sicherheitslücken und Performance-Optimierungen beschränken. In den Release-Notes zur Vorabversion steht ebenfalls nichts allzu Spannendes geschrieben.

Wann Apple OS X 10.11.5 in seiner fertigen Version für alle veröffentlichen will, ist nicht bekannt. Auch wann die öffentliche Beta kommen wird, steht in den Sternen, aber vermutlich doch noch im Laufe der Woche.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toter auf Apple Campus in Konferenzraum gefunden

Eingang zum 4 Infinite Loop am Apple Campus in Cupertino

In einem Konferenzraum auf dem Apple Campus in Cupertino wurde ein Mitarbeiter tot aufgefunden. Derzeit laufen Untersuchungen durch das lokale Sheriff-Büro. Die Behörden sind jedoch nicht auf der Suche nach einem Täter und das Gelände ist wieder/weiterhin begehbar. Apple-Mitarbeiter tot aufgefunden Lokale Medien berichten über einen toten Apple-Mitarbeiter, den man am Firmensitz Apples in einem (...). Weiterlesen!

The post Toter auf Apple Campus in Konferenzraum gefunden appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es geht auch zeitversetzt: Apple schiebt dritte OS X 10.11.5-Beta nach

Üblicher Weise sind die Betaversion von iOS 9.3.x und OS X 10.11.x stets zeitgleich erschienen. Diese Woche war das etwas anders: Während die Tester sich gestern bereits auf die dritte Beta von iOS 9.3.2 stürzen konnten, die nun im Übrigen auch in der Public-Version zur Verfügung steht, gibt es den Download des neuen Builds der OS X 10.11.5 erst heute. Es ist mit den üblichen Fehlerkorrekturen und Sicherheitsverbesserungen zu rechnen.

Außerdem hat Apple die dritte Vorabversion von tvOS 9.2.1 ausgegeben – auch hier sind keine funktionsseitigen Neuerungen eingebaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Apps im Test: Viki, das kleine Wikipedia-Wunder und weitere tolle Apps kurz vorgestellt

Neue iOS Apps im Test. Jeden Tag erscheinen neue Apps für iPhone, iPad und iPod touch. Grund genug für uns, um regelmäßig iOS Apps im Test zu haben. Aktuell stellen wir dir unter anderem Viki vor, eine kleine App, diee die freie Enzyklopädie „Wikipedia“ zu einem digitalen Erlebnis macht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Toast 14 Titanium; Update für PDFpenPro

Rabatt auf Toast 14 Titanium - die Brenn-, Authoring-, Screen-Recording- und Audioaufnahme-Software wird von StackSocial kurzzeitig mit 50 Prozent Rabatt - für 49 statt 100 Dollar - angeboten (Partnerlink). Das Programm läuft ab OS X 10.7 und liegt auch auf Deutsch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 27. April (8 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.
+++ 19:29 Uhr – Apple: iOS 9.3.2 & OS X 10.11.5 als öffentliche Beta verfügbar +++ Wer sich am öffentlichen Beta-Programm beteiligt, kann jetzt die neuen Beta-Versionen von iOS 9.3.2 und OS X 10.11.5 herunterladen und verwenden.
+++ 19:18 Uhr – iOS 9.3.2: Dritte Beta für Tester +++ Ab sofort können nicht nur Entwickler, sondern auch freiwillige Tester die dritte Beta-Version von iOS 9.3.2 auf ihr iPhone oder iPad laden. Größere Neuerungen gibt es in dem kleinen Update nicht.
+++ 16:16 Uhr – Apps: Android TV im App Store +++ Google hat eine neue App (App Store-Link) veröffentlicht, mit der ihr das Android TV steuern könnt. Es handelt sich um eine Remote-App.
+++ 16:14 Uhr – Spiele: Weitere Nintendo-Games angekündigt +++ Nintendo hat zwei weitere Spiele angekündigt. Bis Ende des Jahres sollen Animal Crossing und Fire Emblem im App Store erscheinen.
+++ 13:09 Uhr – Miitomo: Mittlerweile mehr als 10 Millionen Nutzer +++ Nintendos soziales Netzwerk Miitomo (App Store-Link) zählt rund einen Monat nach dem Start schon 10 Millionen Nutzer. Seid ihr auch dabei oder ist das nichts für euch?
+++ 7:04 Uhr – Apps: YouTube verbessert Home-Ansicht +++ Die Home-Ansicht der YouTube-App (App Store-Link) wurde optimiert. Empfehlungen und passende Videos werden jetzt noch besser angezeigt.
+++ 7:01 Uhr – Apple: Dritte Beta von iOS 9.3.2 +++ Gestern Abend hat Apple die dritte Beta-Version von iOS 9.3.2 für Entwickler veröffentlicht. Große Neuerungen sind noch nicht zu sehen.
+++ 7:00 Uhr – Apps: Instagram testet neues Design +++ Instagram (App Store-Link) testet aktuell ein neues Design, das stufenweise freigeschaltet wird. Bei 9to5Mac gibt es erste Screenshots zu sehen.
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 27. April (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum jedes Team Arbeitsmanagement-Tools benötigt

In einer Projektmanagement-Atmosphäre ist es wichtig, mit seinem Team zu kommunizieren und seine Arbeitsleistungen miteinander zu teilen. Schwierig wird es, wenn man seine Arbeitszeit nicht produktiv nutzt, sondern mit zeitraubenden Erledigungen regelrecht vergeudet. Dabei muss es sich nicht einmal um private Angelegenheiten handeln, denn die Verwendung von veralteten Informationen, Unterbrechungen bei der Arbeit, die Suche nach Dokumenten etc. steht in der Topliste noch weit darüber, Schätzungen zufolge bei 25 Prozent. Wie wichtig ein gutes Arbeitsmanagement ist, zeigt die eingebundene Infographik von Wrike –

Der Beitrag Warum jedes Team Arbeitsmanagement-Tools benötigt erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel will 3,5mm Kopfhöreranschluss durch USB-C ersetzen

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple den 3,5mm Kopfhöreranschluss in diesem Jahr mit dem iPhone 7 eliminieren wird. Vielmehr wird der Hersteller auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer setzen, so war es bereits mehrfach in der Gerüchteküche zu hören. Anscheinend ist Apple jedoch nicht das einzige Unternehmen, welches sich den klassischen Kopfhöreranschluss vorknöpfen möchte.

usb_c_audio

Intel will 3,5mm Kopfhöreranschluss durch USB-C ersetzen

Einem aktullen Bericht zufolge möchte Intel den 3,5mm Kopfhöreranschluss ersetzen und den Wechsel von analog auf digital vorantreiben. Intel arbeitet daran, USB-C als zukünftigen Kopfhöreranschluss zu etablieren. Intel ist davon überzeugt, dass dieser Anschluss gegenüber der 3,5mm Buchse deutlich überlegen ist und zukünftigen Kopfhörermodellen neue Funktionen einhaucht.

Neben dem reinen Audiosignal könnten über USB-C noch weitere Daten geschickt werden. So könnten zukünftige Kopfhörer während einer Fitnesseinheit die Temperatur eines Anwenders im Ohr messen. Über das heutige klassische Kopfhörerkabel könnten solche Daten nicht transportiert werden, über USB-C wäre dies natürlich möglich, so Anandtech.

Darüberhinaus nimmt der klassische Kopfhöreranschluss im Gehäuseinneren eines Gerätes verhältnismäßig viel Platz ein. USB-C wäre platzsparender und würde Raum für andere Komponenten bieten.

Spannende Entwicklung. Nicht nur Apple will dem Klinkenanschluss an den Kragen, auch Intel arbeitet daran. Früher oder später wird es auch so kommen, davon sind wir überzeugt. Gibt es zukünftig zwei unterschiedliche Anschlussarten? USB-C und Lightning? Wir werden die Entwicklung verfolgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logi Base im Test: Teures und sehr gutes Dock für das iPad Pro

Gestern wurde es offiziell vorgestellt, heute haben wir es schon genauer für euch unter die Lupe genommen: Das iPad-Dock Logi Base mit Anschluss für Apples Smart Connector.

Logi Base 1

Während iPhone-Docks hauptsächlich im Hochformat arbeiten und man das Smartphone so zum Aufladen problemlos auf einen Lightning-Anschluss stellen kann, sieht es beim iPad anders aus. Das große Tablet wird meist im Querformat genutzt und bisher gab es quasi kein Dock, dass das iPad direkt nach dem Aufstellen aufladen kann – ohne den manuellen Anschluss eines Lightning-Kabels gibt es in diesem Fall keinen Saft.

Beim neuen Logi Base des bekannten Herstellers Logitech kommt daher Technik zum Einsatz, die Apple mit dem großen iPad Pro eingeführt und mit dem neuen iPad Pro mit 9,7 Zoll Display fortgeführt hat: Der Smart Connector. Die drei kleinen Anschlüsse an der linken Seite des iPads können für viele verschiedene Zwecke genutzt werden, unter anderem für externe Tastaturen.

Nun sorgt Logitech für eine weitere Option: Mit dem Logi Base kann man alle Modelle des iPad Pro aufladen, ganz ohne ein Lightning-Kabel einstecken zu müssen. Nun gut, ganz korrekt ist das nicht, denn der iPad-Ständer selbst muss mit einem nicht mitgelieferten Lightning-Kabel mit einem Netzteil verbunden werden. Danach muss man das iPad Pro nur noch auf das Dock stellen, um mit dem Ladevorgang zu beginnen.

Logi Base überzeugt mit Magneten und einem sicheren Halt

Viel falsch machen kann man dabei nicht: Dank Magneten wird das iPad Pro genau an die richtige Position gelenkt und steht dabei sicher mit einem Winkel von etwa 66 Grad. Besonders praktisch: Das iPad kann mit einer Hand aus dem Logi Base genommen werden. Dank einer gummierten Oberfläche an der Unterseite des Docks haftet der kleine Aluminiumbogen auf Tischen, Glasplatten und anderen glatten Oberflächen. Stellt man das Logi Base dagegen auf einer Tischdecke ab, muss das Dock mit einer Hand festgehalten werden, um die Kraft der Magneten zu überwinden.

Logitech hat sich bei der Konstruktion also durchaus Gedanken gemacht. Und auch sonst kann das neue Dock optisch auf ganzer Linie überzeugen. Es fügt sich perfekt in die Apple-Produktlinie ein und punktet mit einer sehr guten Verarbeitung. Schwarzes Plastik an den richtigen Stellen sorgt beispielsweise dafür, dass Aluminium nicht an Aluminium kratzt. Theoretisch lässt sich das iPad Pro auch im Hochformat auf das Dock stellen, dann steht es bei weitem aber nicht so standsicher.

Logi Base 2

Es gibt aber auch zwei Kritikpunkte, einen kleineren und einen größeren. Fangen wir mit der kleinen Kritik an: Über das Logi Base wird das iPad Pro (getestet mit dem 12,9 Zoll Modell) rund 5 Prozent pro Stunde langsamer geladen, als es direkt mit dem Lightning-Kabel am gleichen Netzteil der Fall wäre. Aber immerhin: Das iPad wird schnell genug geladen, damit es bei der Video-Streaming (getestet mit Sky Go) nicht entladen wird.

Schade ist dagegen: Obwohl der Smart Connector beispielsweise bei Tastaturen zur Datenübertragung genutzt werden kann, ist eine Synchronisation mit einem angeschlossenen Computer nicht möglich, das iPad wird lediglich geladen. Um beispielsweise ein Backup in iTunes anlegen zu können, muss man ein zweites Kabel auf gewohnte Weise anschließen. Ob sich diesen Schuh nun Apple oder Logitech anziehen muss, können wir nicht beurteilen – am Ergebnis ändert das momentan aber ohnehin nichts.

Als reines Dock zum Aufladen des kleinen und großen iPad Pro macht das Logi Base eine sehr gute und qualitativ hochwertige Figur. Eigentlich fehlt nur der angebissene Apfel als Logo, aber dann würde das Zubehör wohl noch mehr kosten. Und daran besteht wohl kein Zweifel: 99,99 Euro sind eine Hausnummer. Man kann sein Geld aber definitiv schlechter anlegen…

(YouTube-Link)

Der Artikel Logi Base im Test: Teures und sehr gutes Dock für das iPad Pro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2 Monate, 2 Millionen Nutzer: Apple Music wächst weiter

Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen am Dienstag Abend hat Apple-CEO Tim Cook neue Nutzerzahlen zu Apple Music verraten. Demnach wird der Dienst inzwischen von 13 Millionen zahlenden Kunden verwendet, im Februar waren es noch 11 Millionen. Platzhirsch Spotify wird von 30 Millionen...

2 Monate, 2 Millionen Nutzer: Apple Music wächst weiter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cycloramic

Eine revolutionäre neue Art, Panoramabilder und -videos FREIHÄNDIG aufzunehmen!

▶ Höchste Panoramaauflösung
▶ Foto zu Video-Konverter (bis zu 1080p)
▶ Bearbeitung und Optimierung von Fotos

… und für das iPhone 5 – FREIHAND-Panorama!
Legen Sie Ihr Handy auf einer glatten Oberfläche ab.
Es dreht sich automatisch um 360 Grad und erzeugt
ein Panoramafoto, das in einer 3D-Anzeige angezeigt wird.

CYCLORAMIC Studio Funktionen:
▶ PANORAMA Foto und Video ERSTELLER
▶ PANORAMA Foto zu Video KONVERTIERER
▶ PANORAMA Foto BIBLIOTHEK
▶ PANORAMA FOTO Multi-Touch und 3D-Viewer
▶ PANORAMA Foto-BEARBEITUNG
▶ PANORAMA Foto-FILTER
▶ TEILEN und SCHENKEN

——————————–
▶ PANORAMAFOTO-ERSTELLER
——————————–
FÜHRUNGSMODUS (iPhone 4/4S/5)
– Einfache, völlig automatisierte, One-Touch Benutzeroberfläche
– Visuelle, Ton- und Vibrationshinweise
– Sofortiges Stitchen und Betrachten
– Umfassender 3D-Viewer mit Zoom

FREIHÄNDIGER MODUS (funktioniert nur mit dem iPHONE 5)
Tappe einfach auf GO und dein Handy rotiert automatisch um 360° während es mehrere Fotos aufnimmt, diese sofort stitcht, das Panoramafoto erstellt und es zuletzt öffnet und dich in unseren 3D-Viewer eintauchen lässt

——————————–
▶ PANORAMAVIDEO-ERSTELLER
——————————–
FREIHÄNDIGER MODUS (nur für iPhone 5)
Cycloramic dreht dein iPhone 5 um ein 360°-Video freihändig aufzunehmen!

▶ PANORAMA-Foto/Video KONVERTIERER
————————————————
Konvertiere jedes beliebige Panoramafoto in ein 24-sekündiges Panoramavideo.
Wähle aus 240p, 360p, 480p, 720p, 1080p.

——————————–
▶ PANORAMAFOTO-Bibliothek
——————————–
Die Fotobibliothek ist für Panoramafotos optimiert und erlaubt es dir, deine Fotos zu organisieren und zu exportieren (Aufnahmen, Social Media, E-Mail, SMS)
Zugriff auf Originale: Die originalen Bilder (bis zu 14 Bilder für ein 360°-Panorama), die für jedes Panoramafoto aufgenommen wurden werden nun individuell gesichert und sind für die Verarbeitung oder den Export verfügbar.

——————————–
▶ PANORAMAFOTO-3D und Multi-Touch Viewer
——————————–
Der Viewer ist optimiert für Breitformatbilder (magnetische Ränder, schnelles träges Schwenken, Scrollbalken, schnelles Herein/Herauszoomen)

——————————–
▶ PANORAMAFOTOS bearbeiten
——————————–
Zuschneiden, Drehen, Kippen, Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Wärme, Optimieren, Schärfen und Unschärfe. Auch Zeichnen und Text hinzufügen.

——————————–
▶ PANORAMAFOTO-FILTER
——————————–
Großes Set an Fotoverbesserungsfiltern.

——————————–
▶ TEILEN und SCHENKEN
——————————–
Enge Integrierung von Facebook, Twitter und Instagram. Auch Email, SMS, und Export in die Aufnahmen.

WP-Appbox: Cycloramic (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kündigt Mac-Version von "Skype for Business" an

Microsoft bietet die für den Unternehmenseinsatz konzipierte Skype-Version ab sofort auch für OS X an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macphun schenkt euch 30 kostenlose Fotofilter für die Fotos-App in OS X

Macphun hat heute eine neue App für alle Fotografie-Interessierten veröffentlicht - Filters for Photos. Dabei handelt es sich genau gesagt um eine Erweiterung für Apples Fotos-App. Filters for Photos wartet dabei mit 30 neuen Filtern auf und ergänzt um nahezu das Vierfache. Die Erweiterung ist übrigens auch als eigenständige App verfügbar. Wir sagen dir, was du sonst noch über die neue Macphun-App wissen solltest.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: iPad Leuchtbox, Instagram geheim und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

YouTube hat seine App aufgehübscht: Größere Fotos auf dem Startscreen, besserer Algorithmus für Video-Vorschläge und eine Software, die lernt, was Ihr sehen wollt, erwarten Euch:

YouTube YouTube
(20)
Gratis (universal, 42 MB)

Pflanzen vs. Zombies 2 mit Erweiterung – zum 7. Geburtstag gibt 8 neue Zombies, 5 zeitlich begrenzte Kostüme und Bonus-Edelsteine bei Siegen:

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(37)
Gratis (universal, 73 MB)

Instagram testet heimlich ein neues Schwarz-Weiß-Design, bei TheVerge gibt es erste Screenshots:

Instagram Instagram
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 27 MB)

Die Drag’n-Drop-Software Yoink für Mac unterstützt mit dem neuen Update jetzt auch Force Touch auf neueren MacBooks:

Twitters Quartalszahlen enttäuschten die Börsianer: Zwar generierte Twitter fünf Millionen neue Nutzer, doch die Plattform machte im Jahresvergleich weniger Umsatz. Die Aktie stürzte teilweise bis zu 14 Prozent ab:

Twitter Twitter
(4)
Gratis (universal, 64 MB)

Google Hangouts hat per App-Aktualiserung das Sharing erweitert – um Texte, Links, Bilder und Videos aus anderen iOS-Apps. Videos werden im Energiesparmodus zudem jetzt automatisch deaktiviert:

Spotify hat die Firma CrowdAlbum aufgekauft. Das Unternehmen aggregriert Videos und Konzertfotos:

Spotify Music Spotify Music
(74)
Gratis (universal, 80 MB)

Flight Unlimited 2K 2016, den iOS-Flugsimulator, könnt Ihr für kurze Zeit gratis statt 4,99 Euro laden:

Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator
(2)
4,99 € Gratis (universal, 1721 MB)

Der Streamingdienst Napster hat seine Reichweiten deutlich gesteigert: weltweite durchschnittliche Musiknutzung in den letzten drei Monaten plus 15 Prozent, mobile Nutzung innerhalb des letzten Jahres plus 40 Prozent.

Napster Napster
(72)
Gratis (universal, 77 MB)

App des Tages

AirDisplay 3 ist eine höchst produktive App, das Programm lässt sich noch kurze Zeit mit 5 Euro Ersparnis laden – mehr Details hier bei uns:

Air Display 3 (USB + Wi-Fi) Air Display 3 (USB + Wi-Fi)
(6)
14,99 € 9,99 € (universal, 47 MB)

Neue Apps

Lightbox Deluxe macht das iPad zur Leuchtwand für Sinntexte und kleine Botschaften. Zum Start ist die App gratis, ab Freitag kostet sie 99 Cent, ab Mai dann 1,99 Euro:

Lightbox Deluxe Lightbox Deluxe
(1)
0,99 € Gratis (iPad, 6 MB)

Lightbox iPad App

Alle 24 Stunden ein neues Gericht – das verspricht die neue App „Vegetarisches Rezept des Tages Pro“:

Vegetarisches Rezept des Tages Pro - Vegetarische und leckere ... Vegetarisches Rezept des Tages Pro - Vegetarische und leckere ...
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 38 MB)

Hyper Slider ist ein neues Casual Game für zwischendurch, das über 100 Level in vier Welten bietet. Vorsicht vor Fallen, Minen oder Lasern:

Hyper Slider Hyper Slider
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 38 MB)

Nach einem längeren Beta-Test ist das Action-RPG Taichi Panda Heroes jetzt auch im deutschen Store erhältlich:

Taichi Panda: Heroes
(1)
Gratis (universal, 63 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top 3 Bildbearbeitungs-Apps für iOS

Heutzutage lassen sich die eigenen Schnappschüsse mit der richtigen Bildbearbeitungs-App problemlos in regelrechte Kunstwerke verwandeln. Wir zeigen Ihnen mit welchen drei Apps Sie Ihr iPhone in ein mobiles Fotostudio verwandeln. Das PicsArt Photo Studio Hinter dem PicsArt Photo Studio verbirgt sich eine umfangreiche Bildbearbeitungs-App für iPhone und iPad. Somit bietet[...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Puzzle „RGB Express“ zum halben Preis laden

Tolles Puzzle „RGB Express“ zum halben Preis laden

Das gelungene Puzzle RGB Express – Das Mini-Lastwagenpuzzle (AppStore) ist mal wieder zum reduzierten Preis im Angebot. Statt 1,99€ kostet die Universal-App nur 0,99€.
RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle iPhone iPadRGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle iOS
Wir hatten euch das Spiel zum Release an dieser Stelle vorgestellt und waren begeistert. In RGB Express – Das Mini-Lastwagenpuzzle (AppStore) gilt es als Disponent Kurierfahrzeuge durch die Stadt zu lotsen, um Pakete auf den möglichst optimalen Pfaden einzusammeln und wieder zuzustellen. 400 grandioser Level Puzzle-Spaß.

Der Beitrag Tolles Puzzle „RGB Express“ zum halben Preis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 6.77 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mac: Safari-Push-Mitteilungen für ifun.de und iphone-ticker.de abonnieren und verwalten

safari-einstellungen-mitteilungenDer eine oder andere wird es schon bemerkt haben, wir bieten für Mac-Nutzer, die unsere Webseite mit Safari ansurfen, seit kurzer Zeit wieder Push-Mitteilungen über die OS-X-Mitteilungszentrale an. Beim ersten Seitenbesuch mit einer frischen Safari-Installation seht ihr den im Screenshot oben abgebildeten Hinweis. Wenn ihr hier auf „Erlauben“ klickt, wird künftig über die Mac-Mitteilungszentrale ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Werbespots zu Touch-ID und 4K-Kamera – mit Neil Patrick Harris

Apple überflutet das Web in den vergangenen Wochen regelrecht mit Werbespots. Nun hat das Unternehmen zwei neue Clips zum iPhone 6s veröffentlicht. Sie zeigen die unterschiedlichen Funktionen von Touch-ID ("Fingerprint") sowie die Videoqualität der 4K-Kamera ("Onion"). Im zweiten Spot schaut außerdem mal wieder ein prominenter Gast vorbei – diesmal US-Schauspieler und Entertainer Neil Patrick Harris ("How I Met Your Mother")....

Apple veröffentlicht Werbespots zu Touch-ID und 4K-Kamera – mit Neil Patrick Harris
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preissenkung der Apple Watch soll Verkäufe enorm angekurbelt haben

Apple Watch 2

Es ist schon erstaunlich, was eine kleine Preissenkung von 50 US-Dollar wirklich ausmacht – im Falle der Apple Watch enorm viel. Laut neuesten Erhebungen sollen sich die Verkaufszahlen nach der Bekanntgabe der Kaufpreisreduktion schlagartig verbessert haben. Apple kann mit einer Steigerung von 200 bis 250 Prozent rechnen – und das nur in den USA! Global gesehen wird der Prozentsatz etwas niedriger sein, aber Apple konnte den Verkauf wirklich ordentlich ankurbeln. Somit hat Apple auch nun die Erfahrung gemacht, in welchem Preisgefüge sich die Apple Watch befinden muss, um für Kunden interessant zu sein. Das Unternehmen selbst schweigt weiterhin zu den genauen Verkaufszahlen der Apple Watch, aber man kann anhand der Umsätze sehr gut erkennen, dass Apple beim Verkauf der Watch reagieren musste.

16657-13635-160425-Slice-l

Preiserhöhung wäre größte Fehler
Durch die Preisreduktion konnte Apple diese Sparte wieder beflügeln. Dies bedeutet, dass der Konzern für die nächste Generation schon sehr gut vorgearbeitet hat und man auf einige Käufer bauen kann, die auf die nächste Generation updaten werden.

Experten warnen jedoch vor einer erneuten Preiserhöhung wenn die Apple Watch 2 auf den Markt kommt. Hier hat Apple schon in der Vergangenheit gezeigt, dass man nicht auf den Markt hört, sondern lieber auf den vermeintlich höheren Gewinn blickt. Es könnte durchaus passieren, dass Apple die Apple Watch 2 wieder zum vorhergehenden Preis anbietet und dadurch viele Kunden abschreckt.

Im Gegenzug könnte Apple aber noch einen Schritt in Erwägung ziehen, der durchaus angemessen erscheint. Man könnte die Apple Watch der ersten Stunde im Sortiment belassen, den Preis nochmals reduzieren, um damit ein ähnliches Preismodell wie bei den aktuellen iPhone-Modellen zu schaffen. Dies wäre noch ein akzeptabler Weg, um an eine günstige Apple Watch zu kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So meisterst du Anpassungsebenen und wirst zum Affinity-Photo-Profi

Affinity Photo Workshop: Einstieg in die Bildbearbeitung. Eine nützliche Funktion in Affinity Photo sind die Anpassungsebenen. Die nehmen wir zum Anlass, uns in dieser Ausgabe unserer Affinity Workshop Serie mit den Ebenen und deren Möglichkeiten auseinanderzusetzen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Singbeutel: Finanzmanager-App kann auch kostenlos genutzt werden

Immer mehr Anwendungen im App Store finanzieren sich durch regelmäßige Kosten in Abo-Form. Auch Singbeutel setzt auf dieses Prinzip.

Singbeutel

Eines müssen wir allerdings fairerweise vorweg nehmen: Singbeutel (App Store-Link), eine generell kostenlose iPhone-App, kann auch ohne kostenpflichtiges Abonnement in einer abgespeckten Basis-Variante genutzt werden. Die Anwendung ist 19 MB groß, erfordert zur Installation iOS 7.0 oder neuer und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Wer sich für ein Premium-Abo in Singbeutel entscheidet, zahlt entweder 99 Cent/Monat oder 5,99 Euro/Jahr, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können. Zu diesem zählt unter anderem ein iCloud-Sync zum Abgleich der Daten auf verschiedenen Geräten, Online-Statistiken, die auf dem Computer analysiert werden können, ein Passwort-Schutz für die App, ein Währungsumrechner, eine Budget-Feature sowie eine größere Symbolsammlung zur Personalisierung von Ausgabeposten.

Kleine Analyse auch in kostenloser Singbeutel-Variante

Aber auch ohne zusätzliche Kosten kann Singbeutel problemlos und ohne Werbung genutzt werden. Die Erfassung von Einnahmen und Ausgaben könnte dabei nicht schneller sein: Über ein Nummernfeld das eines Taschenrechners lassen sich die Beträge eingeben und über eine Symbolreihe darüber die passende Kategorie auswählen. Durch das Antippen des Betrages kann zwischen Ausgaben und Einnahmen gewechselt werden.

Am unteren Bildschirmrand befindet sich zudem ein kleines Diagramm-Symbol, mit dem sich die eingepflegten Daten auswerten lassen. Dort findet sich eine Monatsübersicht mit allen Einnahmen und Ausgaben, den verbleibenden finanziellen Mitteln sowie den Aufwendungen für die jeweiligen Kategorien. Auf einen Export der erhobenen Daten, beispielsweise als pdf- oder Excel-Datei, muss in Singbeutel allerdings leider verzichtet werden. Auch ein Backup in der iCloud ist nur mit einem abgeschlossenen Premium-Abo möglich.

Pluspunkt sammelt Singbeutel ganz klar mit seiner modernen Oberfläche. Rote Farbe signalisiert Ausgaben, grüne Farbe Einnahmen. Die iPhone-App passt perfekt zur flachen Oberfläche von iOS und ist mehr als übersichtlich gestaltet. Wer jedoch einen kleinen Finanzmanager ohne große Zusatzfeatures in einem übersichtlichen, modernen Layout benötigt, sollte sich Singbeutel durchaus genauer ansehen. Das mit den Abo-Kosten ist zwar auch nicht ganz unser Ding, aber immerhin leistet der Entwickler dafür auch etwas: Die bereits im Jahr 2013 veröffentlichte App hat im vergangenen Jahr zehn Updates erhalten und wurde auch dieses Jahr schon vier Mal aktualisiert.

Der Artikel Singbeutel: Finanzmanager-App kann auch kostenlos genutzt werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music hat 13 Millionen zahlende Nutzer

Beim iPhone-Absatz musste Apple im vergangenen Quartal im Vergleich zum Vorjahr Federn lassen — nicht so bei den «Services». In dieser Produkte-Kategorie konnte Apple ein Plus von über 20 Prozent verzeichnen. Über eine Milliarde US-Dollar mehr setzte Apple mit seinen Stores und Dienstleistungen um als noch im Vorjahresquartal. Mit zum Wachstum trug auch Apple Music.

Apples Musik-Streamingdienst zählt mittlerweile 13 Millionen zahlende Kunden, wie Apple-CEO Tim Cook gestern während der Quartalszahlenkonferenz sagte. Im Februar verkündete Apples Internet- und Dienste-Chef Eddy Cue noch 11 Millionen zahlende Nutzer. Damit dürfte «Apple Music» bereits etwa halb so gross sein wie der globale Marktführer «Spotify». Der Schwedische Musik-Dienst hat laut Medienberichten knapp 30 Millionen zahlende Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Upgrade-Rate "sehr viel niedriger" als bei iPhone 6

Verkaufsstart iPhone 6s in Hamburg

Der Anteil der iPhone-Nutzer, die bislang auf das iPhone 6s umgestiegen sind, liegt deutlich niedriger als beim vorausgehenden Modell, räumte Apple-Chef Tim Cook ein. Dafür sei aber eine "riesige Zahl" von Android-Nutzern gewechselt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android TV: iPhone-App zur Fernbedienung verfügbar

browseGute Nachrichten für iPhone-Nutzer, die zu Hause einen Sony BRAVIA-Fernseher und andere Geräte mit vorinstalliertem Android TV einsetzen. Google bietet jetzt eine kostenlose Fernbedienungs-App für das iPhone an. Die Universal-Applikation „Android TV“ ist kostenlos erhältlich, 10MB groß und gestattet euch sowohl die Kanal-Fernbedienung über ein D-Pad als auch die Eingabe von Text und die Nutzung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 27.4.16

Bildung

WP-Appbox: Chemistry for beginners (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: MyVRSpot (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: TimePreserver Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dr. Safety: Schwachstellen im system entdecken, Sicherheit für ihr privatsphäre (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: MachineProfile (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Delete Apps - Find, Remove & Uninstall Application Files (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ScreenSaver Start (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Rounded Icons for Xcode Apps (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Purge DerivedData (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Parse Multi Resolution Images (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Squared Vector Icons (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Photo Transfer App (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cloud Spy Svr (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Health Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Pattern Doodles (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Random Wallpaper (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flowchart Designer lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Reminisce - Journal (Kostenlos*, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: CotEditor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blogo - Simple, powerful blog publishing (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Copy Space (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: interViewScribeLite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Triple-Layer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Evernote (Kostenlos*, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Gnomes Garden 2 Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: sPlayer Free Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Crossoft Screenshoter Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Free DVD Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pompi Video Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-ID-Sicherheit: Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren

In den Apfeltalk-Foren werden in letzter Zeit Meldungen über eventuell gekaperte Apple-IDs gepostet. Apple bietet eine simple, zum Teil nervige aber dennoch effektive Möglichkeit an, den Zugriff auf die persönlichen Daten des Accounts sicherer zu machen.

Aus der Zwei-Stufen-Authentifizierung wurde die Zwei-Faktor-Authentifizierung

Ehemals als Zwei-Stufen-Authentifizierung bekannt und nach wie vor angewandt, findet sich nun die...

Apple-ID-Sicherheit: Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet-Ausbau: 5G in Berlin, WLAN in den U-Bahnhöfen

Mit dem Ausbau der Verfügbarkeit des Internets in deutschen Städten geht es voran. Vor allem Berlin soll der Treiber für Innovationen werden. Thüringens Hauptstadt Erfurt schafft derweil Tatsachen.

Als Smart City will sich Berlin in Zukunft etablieren und beim Breitband- sowie Mobilfunkausbau ganz vorne mit dabei sein. Dies verdeutlicht der Innovationsbericht des Berliner Senats. Demnach soll für alle Haushalte in der Stadt flächendeckend ein Mindeststandard von 50 Mbit/s garantiert werden.

shutterstock_201243407

Zudem sieht die Stadt Pilotprojekte für den neuen Mobilfunkstandard 5G vor. Wie die Morgenpost erfahren hat, wird rund um das Fraunhofer-Heinrich-Hertz-Institut das erste 5G Netz entstehen. Dies ist insbesondere für Forschungsprojekte rund um das autonome Fahren hilfreich:

Das bedeutet, dass die Straßen rings um das Einsteinufer nördlich des Ernst-Reuter-Platzes in Charlottenburg das Testfeld für den Praxiseinsatz von 5G und damit des autonomen Fahrens werden sollen.

Für normale Bürger wird es in den Berliner U-Bahnhöfen zukünftig kostfreies WLAN geben, heißt es weiter. Noch in diesem Jahr sollen die Stationen wie Zoo oder Wittenbergplatz entsprechend ausgebaut werden.

Darüber hinaus läuft weiterhin das sich immer wieder hinausgezogene Projekt der WLAN-Hotspots in der Stadt. Im Sommer, so heißt es, sollen die ersten der 650 Hotspots in Touristen-Gebieten Berlins installiert werden. Mit ihnen kann man kostenlos auf das Internet zugreifen.

Erfurt bietet Internet in Straßenbahnen

Während in Berlin die Planungen also weitgehend beendet, aber noch keine Tatsachen geschafft wurden, ist Erfurt schon weiter. Nach einer langen Testphase hat sich Stadt heute entschieden, das Internet in den Straßenbahnen dauerhaft zur Verfügung zu stellen. 50 Megabyte an Datenvolumen sind dabei für jeden Kunden pro Tag reserviert. „Pornographische und rechtsradikale“ Seiten dürfen sie nicht ansurfen. Maximal läuft das Internet mit 30 Mbps.

Bild: WiFi / Shutterstock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone SE: Weiterhin große Nachfrage

Apple iPhone SE: Weiterhin große Nachfrage auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Was wir nun wissen: die iPhone-Verkaufszahlen sind in Q1 2016 im Vergleich zum Vorjahresquartal deutlich gesunken und diverse Experten spekulieren über einen Niedergang Apples. Zumindest das iPhone SE scheint aber...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone SE: Weiterhin große Nachfrage erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spellbinders: Mischung aus MOBA und Lane-Defense neu von Kiloo

Seit dem heutigen Nachmittag ist Spellbinders von Kiloo im AppStore erhältlich. Der Gratis-Download ist eine Mischung aus MOBA und Lane-Defense-Spiel.

Gespielt wird in Spellbinders (AppStore) als Titan im Duell mit einem Titanen-Gegner. Das Spielfeld besteht aus drei Linien, auf denen ihr Einheiten entsenden könnt, um die gegnerischen Tore am anderen Ende zu erreichen. So nehmt ihr dem Gegner Lebensenergie. Denn der Spieler, dessen Lebensenergie zuerst auf null heruntergespielt ist, verliert das Duell.
Spellbinders iOSSpellbinders iPhone iPad
Eure Einheiten und verschiedene magische Fähigkeiten erscheinen unten auf vier Slots. Von dort aus könnt ihr sie – genug von alleine über die Zeit aufladendes Mana vorausgesetzt – einfach ins Spielfeld auf die entsprechende Linie ziehen, damit sich die Einheiten autonom ihren Weg bis zum gegnerischen Ende oder den eigenen Tod bahnen. Dabei attackieren sie automatisch alle Gegner, die sich ihnen in den Weg stellen, bis ihre eigene Lebensenergie aufgebraucht ist. Mit dem verschiedenen Magien könnt ihr eure eigenen Einheiten stärken oder auch den Gegner schwächen.

Spellbinders mach Spaß

Letztendlich kommt es immer auf den strategisch klugen Einsatz und die perfekte Mischung aus Kämpfern und Zaubern an, um den Gegner zu besiegen. Einen entscheidenden Vorteil bringen die Kanonen mittig von jeder Spur ein. Nehmt ihr diese für euch ein, attackieren sie den Gegner von alleine, ohne dass ihr etwas dafür tun müsst – außer sie zu verteidigen. Besitzt ihr alle drei Kanonen, fügen sie dem Gegner einen noch bedeutend größeren Schaden zu.
Spellbinders iOSSpellbinders iPhone iPad
Bevor ihr euch mit anderen Spielern duellieren könnt, müsst ihr aber erst einmal ein paar KI-Gegner plattmachen. So schaltet ihr euch nach und nach eine Armee frei, die ihr dann zusammen mit eurem Titanen einsetzen könnt. Dann geht es ab in den Multiplayer-Modus, wo ihr euch mit anderen Spielern duellieren könnt, um Trophäen und Münzen zu sammeln. So steigt ihr nach und nach im Rang und könnt euch verschiedene Upgrades, neue Titanen und mehr kaufen. Es gibt auch eine In-Game-Währung (primär via IAP), mit der ihr euch im direkten Duell mit anderen Spielern kleinere Vorteile kaufen könnt. Es ist also etwas „pay-to-win“ enthalten, nach unseren Eindrücken überwiegt aber der Einfluss der richtigen Strategie über Sieg oder Niederlage.

Spellbinders (AppStore) ist eine spaßige Mischung aus MOBA und Lane-Defense-Spiel, die uns bisher gut gefallen hat. Wer Spiele dieser Art mag, sollte den Gratis-Download einfach mal ausprobieren…

Der Beitrag Spellbinders: Mischung aus MOBA und Lane-Defense neu von Kiloo erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel will 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss mit USB-C ersetzen

Intel plant den 100 Jahre alten 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss durch USB-C zu ersetzen.

Apple lässt ja beim iPhone 7 wie mehrfach berichtet den Kopfhörer-Anschluss ebenfalls wegfallen. Dieser wird entweder durch Bluetooth- oder Lightning-Kopfhörer ersetzt. Dass Apple beim iPhone auf USB-C setzt, ist unwahrscheinlich. Eher ersetzt Apple beim Mac die 3,5 mm Klinke gegen USB-C.

MacBook USB-C-Kabel

Sowohl USB-C, als auch Lightning haben den Vorteil, dass beide Anschluss-Optionen viel schmaler als der Kopfhörer-Anschluss sind und so noch flachere Geräte möglich machen.

USB-C mit vielen Vorteilen

Während der 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss nur Datentransfers in eine Richtung erlaubt, macht USB-C den Austausch in beide Richtungen möglich. Dadurch könnte zum Beispiel Musik gehört werden, während die Kopfhörer gleichzeitig Informationen an das Smartphone schicken. So könnte etwa die Temperatur Eurer Ohren beim Sport überwacht werden, wie 9to5mac berichtet. Zusätzlich könnten Kopfhörer auch durch Software-Updates neue Funktionen erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wireless Dock für iPad und iPhone: „DoBox“ nun erfolgreich auf Kickstarter 

Kürzlich berichteten wir über die DoBox, eine kleine Wunderkiste, welche es möglich machen soll USB-Geräte wie eine Maus, Tastatur und sogar Peripheriegeräte wie beispielsweise Drucker an ein iPad anzuschließen und das alles vollkommen funktionsfähig, ohne Jailbreak und sogar kabellos! Nun startete das Unternehmen mit der DoBox auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Das DoBox-Projekt sammelte bis zum 25. April 2016 schon 60.000 Pfund was ungefähr 86.000 US-Dollar entspricht und erreichte damit schon das gesetzte Spendenziel. Die Kampagne läuft nun noch bis zum 30. April, somit kann immer noch Geld für die Entwicklung der DoBox gespendet werden.

„Das iPad ersetzt den Laptop“

Auch wenn Apple immer gerne behauptet, dass das iPad langsam zum Laptop oder sogar PC-Ersatz werde, können wir unter uns sagen, dass das noch Zukunftsmusik ist. Es ist schlichtweg nicht dasselbe, ob man nun an einem iPad oder einem richtigen Rechner arbeitet. Gerade im professionellen Anwendungsbereich ist das iPad alles andere als gut zum arbeiten geeignet. Doch woran liegt das? Nicht genügend Leistung? Zu kleiner Bildschirm? Nicht die nötigen Programme vorhanden? Diese Faktoren spielen sicherlich oft eine Rolle, wir finden aber es liegt größtenteils an den fehlenden Anschlüssen! Dieser Meinung sind auch die DoBox Entwickler und setzen genau dort an. Die DoBox lässt uns Maus, Tastatur, Drucker, Internet Kabel, USB Sticks, Festplatten, Fernseher, Projektor, Monitor und Lautsprecher kabellos an unser iPad, iPhone oder Mac anschließen. Damit stellt die DoBox nicht nur für die mobilen Devices eine angenehme, innovative wireless-Lösung zur Verfügung, sondern kann auch den Kabelsalat im Büro beseitigen und als eine Art „Connection-Hub“ für zusätzliche Anschlüsse dienen.

Noch lange nicht alles…

Das klingt ja in der Theorie schon mal ziemlich gut, doch das ist noch nicht alles. Die kleine Wunderkiste besitzt auch eine Funktion, um Backups für Fotos, Videos und Dokumente zu erstellen und diese offline, kabellos und vollkommen sicher mit anderen zu teilen. Dafür sorgt der eingebaute Hotspot und ein interner Speicher sowie ein microSD-Kartenleser im Gerät. Hinzu kommt noch eine streaming Funktion, welche es möglich macht die Lieblingsmusik ganz einfach auf einem beliebigen Lautsprecher abzuspielen. Auch das streamen von Videos auf einen Bildschirm oder Projektor soll funktionieren. Damit kann die DoBox als tragbares HDMI Media Center fungieren, welches Dateien aus dem internen Speicher streamen kann. Das iPhone oder iPad können dann als Fernbedienung genutzt werden. Das Smartphone oder Tablet kann auch an der Multimedia Box geladen werden, welche ihren Strom dafür aus einer eingebauten Lithium Ionen Batterie bezieht.
Derzeit ist die DoBox unter Entwicklung und das Team sucht Unterstützer und Investoren, um das innovative Wundergerät marktfähig zu machen. Dank der erfolgreichen Kickstarter Kampagne, kann man nun davon ausgehen, dass der Prototyp nun ein echtes Produkt auf dem Apple-Zubehörmarkt wird. Wenn nicht sogar das beste Produkt schlechthin.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 erfasst installierte iPhone-Anwendungen im eigenen Netz

datenDass die o2-Mutter Telefónica die Daten ihrer Nutzer an interessierte Geschäftskunden weiterverkauft, haben wir euch erst kürzlich in Erinnerung gerufen. Das Produkt „Mobility Insights“ etwa, gestattet das exakte Messen von Bewegungsströmen vor Geschäften und nutzt dazu die von euch generierten Bewegungsdaten, die beim Ein- und Ausbuchen in die Zellen des o2-Mobilfunknetzes notiert werden. Doch o2 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: mehr als 10 Millionen Akzeptanzstellen – Transaktionen steigen deutlich an

Apple Pay ist bislang in einer überschaubaren Anzahl an Ländern verfügbar. In den Ländern, in denen Kunden den mobilen Bezahlservice nutzen können, schlägt sich dieser mehr als gut. Apple kann die Kooperationen mit Händlern, Banken und Kreditkartenunternehmen erweitern und Kunden nutzen immer regelmäßiger Apple Pay um Waren zu bezahlen.

Apple Pay

Mehr als 10 Millionen Akzeptanzstellen – Transaktionen steigen deutlich an

Im Rahmen der Bekanntgabe der Apple Quartalszahlen ist Apple CEO Tim Cook auch auf Apple Pay eingegangen. Neue Länder, in denen der Service zukünftig angeboten wird, nannte der Apple Chef nicht. Vielmehr gab Cook an, das man iPhone und Apple Watch mittlerweile an weltweit 10 Millionen Akzeptanzstellen einsetzen kann. Weiter hieß es, dass allein 2,5 Millionen Akzeptanzstellen in den USA zu finden sind.

Im Jahresvergleich ist das Apple Pay Transaktionsvolumen um das fünffache angestiegen, was zeigt, dass Kunden immer häufiger ihr iPhone zücken oder die Apple Watch nutzen, um mobil per Apple Pay zu bezahlen. Weitere Details nannte Cook nicht. Im Apple Umsatz dürfte Apple Pay noch keine große Rolle spielen. Apples Finanzchef Luca Maestri ist jedoch auf die Entwicklung von Apple Pay gespannt.

Bisher ist Apple Pay unter anderem in den USA, Großbritannien, China und Singapur verfügbar. In Kürze werden Spanien, Hong Kong und weitere Ländern folgen. Wir hoffen, dass wir auch noch dieses Jahr Apple Pay in Deutschland begrüßen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: Marktanteil fällt auf rund 15 Prozent

Apple iPhone: Marktanteil fällt auf rund 15 Prozent auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem Apple gestern nun die offiziellen Quartalszahlen für das erste Quartal dieses Jahres verkündet hat, ist bekannt, dass die Verkaufszahlen im iPhone-Bereich deutlich zurückgegangen sind. Dies hat nicht nur Auswirkungen...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone: Marktanteil fällt auf rund 15 Prozent erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Codes mit Rabatt bei Paypal

iTunes-Codes

Das Aufladen von App-Store- und iTunes-Guthaben ist derzeit auch online wieder günstiger möglich: Paypal verkauft die Codes zu einem um bis zu 20 Prozent verringertem Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay entwickelt sich prächtig

Apple Pay – ihr wisst schon, Apples Bezahldienst, der bei uns noch immer nicht verfügbar ist – entwickelt sich nach Unternehmensangaben prächtig. Apple-Chef Cook kam heute Nacht beim Conference Call aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus, wie viele Leute nun Apple Pay nutzen. Wenn sie es können.

1 Million neue Nutzer – pro Woche

Apple hat gestern die Quartalszahlen für das zweite Fiskalquartal 2016 bekannt gegeben. Im Vergleich zum Vorjahr fallen die Zahlen fast alle geringer aus – mit Ausnahme der „Services“, unter die auch Apple Pay fällt. Und gerade das hat sich prima entwickelt, wie Apple-Chef Tim Cook erwähnte.

Demnach gab es in den letzten drei Monaten fünfmal so viele Bezahlvorgänge mit Apple Pay wie noch im Vorjahr. Jede Woche kämen über eine Million neue Nutzer dazu, die Gefallen an Apples kontaktloser Bezahlmöglichkeit finden.

„Bald“ neue Länder

Aktuell sind die Regionen eher eingeschränkt, in denen man per Apple Pay bezahlen kann. Das soll sich aber „bald“ ändern, wie Tim Cook ebenfalls erwähnte. Das deckt sich gewissermaßen mit Gerüchten, die vorher schon aufkamen und besagten, dass  Apple Pay nach Spanien, Hongkong, Brasilien, Japan und Frankreich kommen soll. Von Deutschland ist nach wie vor nicht die Rede und so bleiben die NFC-Chips in iPhone und Apple Watch auch weiterhin ohne Funktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

French Class – Passion For Languages

French Class – Passion For Languages ist ein sehr nützliches Französisches Quiz für Schule, Hochschule oder Hochschulstudenten. Erfrischen Sie im Gedächtnis alle Regeln der Französischen Grammatik, die Sie je gekannt haben und überprüfen Sie Ihr Wissen. Französischlernen war nie so einfach und fröhlich, wie mit der App French Class – Passion For Languages! 

Beginnen Sie mit der Prüfung für die 1. Klasse und machen Sie den gesamten Französischen Sprachkurs durch. Sie könnten die nächste Klasse nur dann öffnen, wenn Sie eine bestimmte PUNKTENZAHL in der aktuellen haben. Der TEST für jede Stufe enthält eine Reihe von Fragen und Antwortmöglichkeiten für jede Frage bezüglich der Französischen Grammatik und des Wortschatzes. Für jede Prüfung werden Sie eine Note von A bis F gemäß der US Notensystem bekommen. 

French Class – Passion For Languages enthält:
– Ein nützliches QUIZ zu den wichtigsten Punkten von der Französischen Grammatik und dem Wortschatz; 
– 4 Stufen und Prüfungen für jede davon; 
– Bewertung für jede Prüfung in Übereinstimmung mit dem US-Noten-System; 
– Zunehmende Schwierigkeit der Quizfragen.

WP-Appbox: French Class – Passion For Languages (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 kostenlose Filter für die Fotos-App von OS X El Capitan

Der Softwarehersteller MacPhun hat eine Sammlung von Bildbearbeitungsfiltern für das Programm Fotos im aktuellen Mac-Betriebssystem OS X El Capitan veröffentlicht. Die insgesamt 30 Filter, darunter Vintage, Schwarz & Weiß, Old TV und Comics Halftone, verleihen Bildern einen anderen Look.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sch…-Plattform“: So lästerte Jan Böhmermann über Spotify

Jan Böhmermann und Olli Schulz wechseln wie berichtet ab Mai mit ihrer Radioshow zu Spotify.

Die neu entbrannte Liebe zu Spotify steckt bei den beiden wohl noch in den Kinderschuhen. Vor drei Jahren lästerten Böhmermann und Schulz noch in ihrer RadioEins-Sendung gegen Spotify.

Spotify PayPal

Den Mitschnitt der damaligen Sendung („Spotify ist so ’ne Scheiss-Plattform, wo der Künstler keine Kohle bekommt“) mit der entsprechenden Läster-Passage hat der Tagesspiegel aus gegebenem Anlass wieder hochgespült. Ihr könnt Euch die Spotify-Kritik unten anhören.

Wie das häufig so ist: Spotify soll, so heißt es branchenintern, Böhmermann und Schulz deutlich mehr Geld geboten haben als die ARD-Anstalten. Zuletzt lief „Sanft und Sorgfältig“ ja unter anderem beim Berlin-Brandeburger Sender RadioEins. Beim Lockruf des Geldes mag einen dann auch das Geschwätz von gestern nicht mehr kümmern. Auch wenn das Duo seinen ARD-Vertrag schon etwas länger gekündigt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Canton Lautsprecher und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Spezial-Angebot mit iTopnews-Code

MFi Lightning-Kabel in 2 m nur 7,64 €

ab 11 Uhr

Intenso Akku 2500 mAh (hier)

ab 11.30 Uhr

Avantree Lade-Dock (hier)
JETech iPad Mini Hülle (hier)
Jisoncase Apple Watch Leder Armband (hier)

ab 12 Uhr

Pipetto iPad Mini Case (hier)

ab 13 Uhr

Transcend iOS USB Stick 32 GB (hier)

ab 14 Uhr

TP-Link portabler WLAN-Router (hier)
GoPro Schlaufenhalterung (hier)
MusicMan Mini-Soundstation (hier)

ab 15 Uhr

Netgear PowerLAN-Adapter (hier)

ab 15.30 Uhr

Metakoo RC Mini Drohne (hier)
VicTsing Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Vodool KFZ-Ladegerät (hier)
HDMI- auf VGA-Adapter MacBook (hier)
iPhone-Ladestation aus Filz (hier)

ab 16 Uhr

Sony TV 55″ 4K Curved (hier)
Telefunken TV 49″Full HD (hier)
Canton Bluetooth-Speaker (hier)
Voodol 4-Port-iPhone-Autoladegerät (hier)

ab 17 Uhr

LG LCD-Beamer (hier)
Anker SoundBuds BT-Sport-Kopfhörer (hier)
Amazon Basics Gadget-Universaltasche (hier)
Amazon Basics Laptop-Schutzhülle (hier)
Intenso Akku 5200 mAh (hier)
HiSense TV 42″ HD (hier)
Trust iPad Kopfstützenhalterung (hier)
Lasmex kabelloser portabler Speaker (hier)

ab 18 Uhr

Sony 65″ Curved 4K TV (hier)
SIM-Karte 2 GB LTE (hier)
Hercules Universal-DJ-Deck (hier)
Cygnett iPhone 5 SE Hülle (hier)
TaoTronics Bluetooth-Speaker (hier)
Philips Bluetooth-Speaker (hier)
SanDisk 64GB Connect Wireless Stick (hier)

ab 19 Uhr

Etekcity Mini-Speaker (hier)
Roccat 5.1 Surround-Headset (hier)
Ultra HDTV HDMI-Kabel 5 m (hier)

ab 19.30 Uhr

Sweatproof In-Ear-Kopfhörer (hier)
JETech drahtlose BT-Tastatur iOS/Mac (hier)
Ibra iPhone-Autohalterung (hier)
GoPro Travel-Case (hier)

Canton Bluetooth Speaker

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Drag’n’Drop-Helfer Yoink unterstützt Force Touch

yoink-headerDer Drag’n’Drop-Helfer Yoink bringt in der neu veröffentlichten Version 3.2 ein Bonbon für die Besitzer neuerer Apple-Notebooks. Die App bezieht nun auf Wunsch auch das Force-Touch-Trackpad dieser Geräte in ihr Bedienkonzept mit ein. Yoink vereinfacht das Verschieben von Dokumenten zwischen Finder-Fenstern, indem ihr die Dateien in einer kleinen, automatisch eingeblendeten Ablage temporär bunkern könnt, um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. April (7 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 16:53h

    Gilden-Update für „Star Wars: Galaxy of Heroes“

    EA hat ein umfangreiches Update für Star Wars™: Galaxy of Heroes (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Dank dem könnt ihr euch nun mit anderen Spielern zu Gilden zusammenschließen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 14:58h

    „Punch Club“ kostete wieder 4,99€

    Nachdem das Spiel einige Zeit 6,99€ gekostet hat, ist der Preis des tollen Box-Managers Punch Club (AppStore) jetzt wieder auf 4,99€ reduziert worden.
    Punch Club iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 10:59h

    Nintendo kündigt weitere Mobile Games an

    Nach dem zwar erfolgreichen, gemessen an den Erwartungen an Nintendo aber doch eher enttäuschenden Miitomo (AppStore) hat Nintendo nun weitere IPs verkündet, die demnächst als Mobile Games im AppStore erscheinen sollen: „Fire Emblem“ und „Animal Crossing“. Viele Informationen sind aber noch nicht bekannt. Der Release soll im Herbst erfolgen.
    Animal Crossing iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreviewum 09:11h

    Neues Brettspiel „Armello“ noch dieses Jahr

    Noch in diesem Jahr soll das neue Strategie-Brettspiel Armello aufs iPad kommen. Das hat Entwickler League of Geeks via Twitter bestätigt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 09:06h

    „Angularis 2“ ist nun F2P

    Das erst vor einem Monat im AppStore erschienene und bis vor kurzem 0,99€ teure Angularis 2 (AppStore) ist nun ein F2P-Titel. Neben den damit einhergehenden Veränderungen gibt es noch ein paar weitere Neuerungen.
    Angularis 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:25h

    Apples Gewinn ist gesunken

    Ob wir jetzt ein Spendenkonto für Apple einrichten müssen?!? Am gestrigen Abend hat Apple die Geschäftszahlen für das zweite fiskalische Quartal 2016 bekanntgegeben – und musste erstmals seit 2003 einen leicht gesunkenen Gewinn verkünden. Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurden 16 Prozent weniger iPhones, 19 Prozent weniger iPads und 12 Prozent weniger Macs verkauft. Damit lag der Umsatz „nur“ noch bei 50,6 Milliarden US-Dollar, der Netto-Quartalsgewinn bei 10,5 Milliarden US-Dollar…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    „Shooty Skies“ auf hoher See

    Nächstes Update für Mighty Games Arcade-Shooter Shooty Skies (AppStore). Diesmal geht es auf hohe See, denn es dreht sich alles um das Thema Piraten. Neben einer neuen Wasser-Umgebung gibt es 12 neue Piloten (6 normale und 6 versteckte, darunter Jack the Sparrow und Captain Pugwash) und neue Gegner wie den Disco Boss.
    Shooty Skies iOSShooty Skies iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 27. April (7 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsch lernen mit Apps: Nur zwei von zwölf empfehlenswert

Die Stiftung Warentest hat sich die Alternativen zu staatlich finanzierten Deutschkursen, die schon über ziemlich lange Wartelisten verfügen, in der Form von Apps für mobile Endgeräte einmal angeschaut. Die Kernfrage dabei war, ob denn Apps tatsächlich beim Deutschlernen helfen können? Viele Neuankömmlinge verfügen schließlich bereits über ein Smartphone, so dass die Frage durchaus interessant ist. Getestet wurden zwölf Apps für arabisch sprechende Erwachsene und Kinder, nur zwei Anwendungen konnten überzeugen.

ankommen-app

Zwölf Apps für Deutsch-Anfänger, dabei neun für Erwachsene und drei für Kinder, nahm die Stiftung Warentest näher unter die Lupe und lies den Test auch ins Arabische übersetzen. Insgesamt konnten die Apps in vier Typen unterteilt werden. So gibt es Vokabeltrainer, Lernprogramme, Lernspiele und auch Videotutorials. Allesamt können dem großen Fazit der Stiftung nach keinen Sprachkurs in der Gänze ersetzen. Lediglich zwei Apps sind ohne Einschränkungen empfehlenswert.

Dabei handelt es sich um die Anwendungen für Erwachsene „Ankommen“ vom Bundes­amt für Migration und Flücht­linge (BAMF) und um das Lern­spiel „Lern Deutsch – Stadt der Wörter“ vom Goethe-Institut. Ankommen wurde erst im Januar veröffentlicht und überzeugt vor allem mit dem Inhalt, der „konsequent auf Flüchtlinge zugeschnitten“ ist.

WP-Appbox: Ankommen (Kostenlos, App Store) →

Die Anwendung des Goethe-Instituts führt den Nutzer durch eine Comic-Stadt. Dabei wird spielerisch in einfache Strukturen der deutschen Sprache eingeführt.

WP-Appbox: Lern Deutsch – Die Stadt der Wörter (Kostenlos, App Store) →

Drei weitere Apps für Erwachsene wurden als „brauchbar“ eingestuft. Die Kinder-Anwendungen überzeugten nicht. Es mangelt an abwechslungsreichen Übungen, die die Kinder fesseln. Vorausgesetzt wird in jedem Fall die Kenntnis des deutschen Alphabets. Analphabeten können nichts mit den Programmen anfangen.

Eine Sache führt die Stiftung Warentest noch an. So erweist es sich als schwierig die Apps in den jeweiligen Store aufzuspüren, wenn die Smartphone-Tastatur nicht auf die deutsche Tastatur umgestellt wurde.

Getestete Apps für Erwachsene

empfehlenswert

  • Ankommen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • Lern Deutsch: Stadt der Wörter vom Goethe-Institut

brauchbar

  • Einstieg Deutch vom Deutschen Volkshochschul-Verband
  • Deutsch in einem Monat von Learn Like Kids
  • Deutsch lernen 6000 Wörter von Fun Easy Learn

durchgefallen

  • Fließend Deutsch sprechen von Ahmad Soboh
  • Deutsch für Flüchtlinge vom Goethe-Verlag
  • Deutsche Sprache lernen mit Aussprache Itech Cloud Apps
  • Spielen & Lernen Deutsch von Salla

Kinder-Apps

eingeschränkt empfehlenswert

  • Deutsch für Kinder von Always Icecream and Clever Dragons
  • Hallo Deutsch Kinder von Phase6

nicht zufriedenstellend

  • Deutsch für Flüchtlinge vom Verlag Herder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Benji Challenges“ einen Monat nach Release schon kostenlos

„Benji Challenges“ einen Monat nach Release schon kostenlos

Gerade einmal einen Monat ist der Release von Benji Challenges (AppStore) her. Und schon könnt ihr die sonst 3,99€ teure Universal-App für lau aus dem AppStore laden.

Da wir es irgendwie verpasst haben, euch das Spiel zum Release Ende März diesen Jahres genauer vorzustellen, wollen wir das aktuelle Kostenlos-Angebot nutzen und noch ein paar Informationen zum Spiel rauszuhauen. Die Universal-App bietet 50 Level Swinging-Plattformer-Gameplay im Dschungel mit dem kleinen Affen Benji Bananas, der bereits aus anderen Spielen (auch im AppStore) bekannt ist.
Benji Challenges iOS
Per simpler One-Touch-Steuerung krallt sich Benji an Lianen fest, um so von Plattform zu Plattform zu springen. Diese dienen auch als Checkpoints, zu denen ihr zurückgesetzt werdet, wenn ihr mal in die Tiefe stürzt. Und das passiert öfter als einem wahrscheinlich lieb ist. Es kommt sehr genau auf das Timing und den richtigen Moment an, wann man eine Liane greift und wann man sie vor allem für einen eleganten und richtungsmäßig passenden Abgang wieder loslässt.

Wirklich begeistern konnte uns Benji Challenges (AppStore) nicht. Da der Download aber aktuell kostenlos ist, könnt ihr euch selbst unverbindlich und risikofrei ein Bild von Benji Challenges (AppStore) machen. Und wer weiß, vielleicht macht euch das Swinging-Plattformer-Spiel ja mehr Spaß als uns…

Der Beitrag „Benji Challenges“ einen Monat nach Release schon kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu alt für Nintendo, zu heikel für das FBI, zu geizig für Pixel+

appZu alt für Nintendo Den initialen Sprung auf das iPhone haben wir der japanische Konsolen-Legende Nintendo zwar angekreidet, hegten aber auch nach der Freigabe des mit In-App-Käufen vollgestopften Tamagotchi-Bruders Miitomo noch Hoffnung, zukünftig mit anspruchsvolleren Titeln versorgt zu werden. Vielleicht etwa naiv von uns. Die jetzt vorgelegten Folgetitel „Animal Crossing“ und „Fire Emblem“ (ab Herbst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nerdalarm: Die Apple Watch ist Männersache

Die Armbanduhr-Marktforscher(!) von Wristly belegen mit einer aktuellen Umfrage, dass die Apple Watch nur zu 14 Prozent von Frauen und zu 86 Prozent von Männern getragen wird. Primär von gebildeten, reichen Nordamerikanern über 55, die sich selbst als Early Adopters sehen. Wristlys sogenannter „Insider Report“ birst geradezu vor in Torten-, Balken- und sonstigen Grafiken gereichten Statistiken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Weathermap: Frei zugängliche, nutzerbasierte Wetterkarte für 175 Länder

Wer eine Netatmo Wetterstation sein Eigen nennt, wird die Netatmo Weathermap sicher schon einmal in den Einstellungen gesehen haben.

Netatmo Weathermap

Laut Aussage von Netatmo ist die hauseigene Weathermap nicht nur für Nutzer der Wetterstation innerhalb der App, sondern auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Weathermap lässt sich auf der Website von Netatmo kostenlos aufrufen, um so entsprechende Wetterinformationen aufrufen zu können.

In einer entsprechenden Mitteilung des Unternehmens heißt es, „Die Netatmo Weathermap ist das aktuell umfassendste benutzergenerierte Wetterbeobachtungsnetzwerk auf der ganzen Welt. Sie bildet derzeit die Außentemperatur und den Niederschlag von über 175 Ländern ab.“ Die dort vorhandenen Wetterinformationen basieren auf freigegebenen Nutzerdaten der Netatmo Wetterstationen und Regenmesser.

„Die öffentlich zur Verfügung gestellten Daten aus aller Welt helfen dabei, diese einzigartige Art der Wetterbeobachtung weiterzuentwickeln und die Umwelt besser zu verstehen“, so die Aussage Netatmos. In der Weathermap wird jede Markierung auf der Karte durch eine öffentlich zugängliche Netatmo Wetterstation definiert – mein Gerät allerdings wird man dort nicht finden, da ich diese Funktion deaktiviert habe.

Infos über jeden Netatmo Weathermap-Messpunkt

Über eine Suchleiste am oberen linken Bildschirmrand kann man nach bestimmten Orten auf der ganzen Welt Ausschau halten und sieht so entweder kleine Stecknadeln mit entsprechender Ortstemperatur oder auch die Niederschlagsmenge nach Auswahl des kleinen Regenbuttons am unteren linken Bildschirmrand.

Jede Station kann zudem angeklickt werden, um weitere Informationen zu bekommen, darunter die Höhe, der Zeitpunkt der letzten Messung, die Luftfeuchtigkeit und der Luftdruck. Die vorhandenen Informationen lassen sich dank eingebundener Buttons auch bei Facebook, Twitter und Google+ sowie per E-Mail teilen.

Der Artikel Netatmo Weathermap: Frei zugängliche, nutzerbasierte Wetterkarte für 175 Länder erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue in neuer Aktion: Auf alles 20 Prozent Rabatt

Gravis hat eine kurzfristige Aktion gestartet, gibt aufs Philips Hue Sortiment bis 20 Prozent Rabatt.

Schalter, Birnen, Kits, Bridge, Ihr wählt einfach aus, was Ihr braucht – am besten schaut Ihr Euch die Übersicht einfach mal an. Ihr könnt zwischen White, Color und Beyond auf der Seite hin- und herschalten, um alle Deals zu sehen:

Philips Hue Aktion Gravis

Die Aktion ist begrenzt, solange der Vorrat reicht. Maximal laufen die Angebotspreise nur bis 30. April. Da Hue-Produkte bei unseren Lesern sehr beliebt sind, solltet Ihr nicht zulange überlegen. Wichtig zu wissen: Knapp 6 Euro Versandkosten fallen in der Sonderaktion noch an. Guten Einkauf zum kleinen Preis, wünschen wir…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Dividendenerhöhung + Kapitalrückzahlungsprogramm auf 250 Milliarden US-Dollar erweitert

Gestern Abend gab Apple nicht nur die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt, zudem verkündete der Hersteller die Erweiterung seines Kapitalrückzahlungsprogramms auf 250 Milliarden US-Dollar.

apple_logo_kudamm_61px

Kapitalrückzahlungsprogramm auf 250 Milliarden US-Dollar erweitert

Neben den Geschäftszahlen gab Apple an, dass der Aufsichtsrat einer Erhöhung des Kapitalrückzahlungsprogramms an die Aktionäre um 50 Milliarden US-Dollar genehmigt hat. Mit dem erweiterten Programm plant Apple nun eine Gesamtsumme von 250 Milliarden US-Dollar bis Ende März 2018 auszugeben.

Als Teil des aktualisierten Programms hat der Aufsichtsrat die Zustimmung zur Aufstockung des Aktienrückkauf auf 175 Milliarden US-Dollar gegeben, im Vergleich zu den im letzten Jahr bekannt gegebenen 140 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen erwartet auch das ‚Net-share-settle vesting‘ von Restricted Stock Units fortzusetzen.

Darüberhinaus hat der Aufsichtsrat einer zehnprozentigen Erhöhung der vierteljährlichen Dividende des Unternehmens zugestimmt und eine Bardividende von 0,57 US-Dollar pro Stammaktie bekannt gegeben. Die Dividende wird zum 12. Mai 2016 an jene Aktionäre ausbezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 9. Mai 2016 Stammaktien besitzen.

Seit Inkrafttreten des Kapitalrückkaufprogramms im August 2012 bis März 2016 hat Apple über 163 Milliarden US-Dollar an Aktionäre zurückgezahlt, inklusive 117 Milliarden US-Dollar an Aktienrückkäufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes „Dragon Hills“ erstmals für lau laden

Verrücktes „Dragon Hills“ erstmals für lau laden

Ein Jahr nach dem Release könnt ihr das normalerweise 1,99€ teure Dragon Hills erstmals für lau aus dem AppStore laden.

Die Universal-App von Rebel Twins ist ein witiges Arcade-Game, in dem ihr als Prinzessin auf einem gefährlichen Drachen einen endlosen Berg hinabreitet und dabei eine Spur der Verwüstung hinterlasst. Doch ihr könnt nicht nur auf der Oberfläche des Berges selbigen hinabrasen und dabei Ritter, Häuser und ganze Burgen zerstören, sondern euch auch in den Berg graben. Berührt ihr den Bildschirm, buddelt sich das ungleiche Duo aus Drachen und Prinzessin ein, um dann mit einem gewaltigen Sprung wieder an die Oberfläche zu schießen.
Dragon Hills iOS
Durch das Einsammeln von Münzen könnt ihr euch Upgrades zulegen, um z.B. mehr Leben zu bekommen. Dann führt nicht gleich jeder Fehler, u.a. der Kontakt mit Lava oder Fallen, zum Ende eines Durchgangs. So könnt ihr dann weiter im Spiel vordringen, neue Umgebungen entdecken und euch epischen Bossgegnern stellen. Mehr Infos zum verrückten und absolut spaßigen Dragon Hills (AppStore) gibt es in diesem Artikel. Im AppStore kommt die aktuell kostenlose Universal-App ohne jegliche In-App-Angebote auf sehr gute 4,5 Sterne.

Der Beitrag Verrücktes „Dragon Hills“ erstmals für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue vorübergehend bis zu 20% günstiger

hue-500Vor wenigen Tagen haben wir uns noch über die 10 Prozent Amazon-Extra-Rabatt auf das Beleuchtungssystem Philips Hue gefreut (das Angebot gilt noch bis Monatsende), jetzt läuft die nächste Aktion mit 20 Prozent Preisnachlass. Der Apple-Händler Gravis bietet bis Monatsende sein komplettes Hue-Sortiment um 20 Prozent im Preis reduziert an. Allerdings müsst ihr beim Preisvergleich hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Basiswissen: OS X aktualisieren, Mac-Probleme vermeiden

OS X aktualisieren, um Mac-Probleme zu vermeiden. Die Grundlage für einen stabilen Betrieb von OS X sind regelmäßige Updates für System und Apps. Die integrierte Updatefunktion macht es Ihnen leicht, auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Mit OS X 10.11.4 hat Apple gerade wieder ein Update ausgeliefert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indien macht Notruf-Knopf an Mobiltelefonen verpflichtend

Smartphone

Ab 2017 muss jedes neue Mobiltelefon in Indien – ob Tastenhandy oder Smartphone – mit einer Notrufmöglichkeit ausgestattet sein. Die Regierung will damit die Sicherheit der Frauen im Land verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI gibt alte Schwachstelle an Apple, behält neue für sich

FBI-Wappen

Zum ersten Mal hat die US-Bundespolizei Sicherheitslücken in älteren iOS- und OS-X-Versionen an Apple übermittelt. Die Methode zum Entsperren des San-Bernardino-iPhones mit iOS 9 wurde bislang nicht mit dem Hersteller geteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokemon GO im XXL Video, Monster Raid als Alternative

Die Macher hinter Pokemon GO haben neue Infos zu ihrem Spiel veröffentlicht.

Die Entwickler weiten den Beta-Test aktuell auf weitere Länder aus, Deutschland ist leider noch nicht dabei. Immerhin gibt es ein frisches und ausführliches Video, das einen knapp neunminütigen Eindruck vom Gameplay bietet.

Pokemon Go

Darin seht Ihr unter anderem wie ein Pokemon gefangen wird und wie Ihr Münzen und Pokebälle einsammelt. Ein genaues Startdatum haben die Entwickler noch nicht für uns. Das reichen wir nach, sobald es hier mehr Details gibt.

Extra-Tipp für Pokemon-Anhänger

Mit Monster Raid ist kürzlich eine Pokemon-ähnliches Spiel erschienen. Es erwarten Euch mehr als 380 Monster, über 200 Dungeons und mehr als 300 Quests plus Realtime-Chat und Freunde-System. Ein Video hängen wir ganz unten an.

Monster Raid™ Monster Raid™
(2)
Gratis (universal, 198 MB)

Jetzt aber erst mal Film ab für alle Pokemon-Freunde:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht iOS-App für Android TV

Wer Nutzer eines Android TV ist kann das System seit heute auch mit seinem iPhone oder iPad bedienen. Google hat die dazu passende App in den App Store gestellt.

Im Prinzip ähnelt die Anwendung von der Funktionsweise her der Remote-App von Apple. Mit einem Steuerkreuz oder Touchpad könnt ihr durch das Interface scrollen. Außerdem gibt es für Textfelder die Möglichkeit, über die iOS-Tastatur die Suchbegriffe einzugeben. Auch eine Sprachsuche führt Google an.

Die App lässt sich mit wenigen Handgriffen mit dem Android TV verbinden. Hierfür wird auf dem Bildschirm des Fernsehers ein vierstelliger Code angezeigt, den ihr anschließend einfach in das Programm zur Koppelung eintippt. Und schon sind App und Fernseher verbunden.

Das Remote-Programm steht kostenfrei im App Store zur Verfügung.

WP-Appbox: Android TV (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SHORTNEWS: Instagram bekommt komplett neues Design

screen-shot-2016-04-26-at-9-28-41-pm

Sehr unerwartet kommt nun diese Meldung herein, die wir mit großem Interesse verfolgen. Anscheinend hat sich Facebook nun über das Design der App Instagram gemacht und möchte grundlegende Veränderungen an der Darstellung vornehmen. Dies wäre das erste „Master-Release“ eines neuen Designs seitdem die App von Facebook gekauft worden ist. Fakt ist, dass der „News-Roll“ eine sehr einfache Darstellung aufweist und man mit dem neuen Design etwas mehr Dynamik und Leben in die App bringen möchte.

Bislang gibt es nur die oben gezeigten Screenshots, aber diese zeigen ein sehr einheitliches Design ohne das markante Blau bei der Top-Leiste und im unteren Bereich. Unklar ist, ob es sich hierbei wirklich um ein finales Design oder nur um ein vorläufiges Design handelt. Klar dürfte aber sein, dass sich die Darstellung des Newsrolls verändern wird – wie werden wir in den nächsten Wochen und Monaten erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Nach Update mit Erweiterung für aktuelle Verkehrslagen für festgelegte Routen

Google hat der hauseigenen Karten- und Navigations-App Google Maps erneut ein Update spendiert.

google maps pit stop

Seit dem heutigen 27. April 2016 steht Google Maps (App Store-Link), eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, in Version 4.18.0 zum Download im deutschen App Store bereit. Die Anwendung ist etwa 83 MB groß, erfordert iOS 7.0 oder neuer zur Installation und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Entwickler von Google werden nicht müde, ihre Flaggschiff-App mit weiteren Funktionen auszustatten. Daher gibt es in regelmäßigen Abständen Aktualisierungen für Google Maps, so auch geschehen am 27. April dieses Jahres. Die Anwendung steht jetzt in Version 4.18.0 zum Download bereit und hält einige praktische Neuerungen bereit.

Wegbeschreibungen lassen sich teilen

Schon seit längerem stellt Google den Nutzern aktuelle Verkehrsinformationen und Echtzeit-Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln zur Verfügung, um sie schneller ans Ziel kommen zu lassen. In v4.18.0 besteht nun die Möglichkeit, eine Erweiterung für aktuelle Fahrzeiten zu nutzen, um so „einen schnellen Überblick über die Verkehrslage auf dem Weg nach Hause oder zur Arbeit“ zu bekommen. Um von dieser Funktion Gebrauch zu machen, müssen die entsprechenden Adressen für Zuhause und Arbeit in der App gespeichert sein.

Darüber hinaus gibt es in der aktuellen Version von Google Maps die Option, Wegbeschreibungen mit den eigenen Kontakten teilen zu können. Dies ist bei der Routenplanung im Menü mit den drei Punkten über einen eigenen Eintrag „Wegbeschreibung teilen“ möglich, beispielsweise per iMessage, E-Mail oder in einer Messaging-App. Zudem haben die Entwickler auch neue Einstellungen für den Nachtmodus (Tag/Nacht/Automatisch) und Entfernungseinheiten (Automatisch/Kilometer/Meilen) integriert.

Kommt bei euch Google Maps bei der Navigation zum Einsatz, oder setzt ihr auf anderes Kartenmaterial und Navigations-Apps? Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen und Meinungen in den Kommentaren.

Der Artikel Google Maps: Nach Update mit Erweiterung für aktuelle Verkehrslagen für festgelegte Routen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Punch Club Punch Club
(2)
6,99 € 4,99 € (universal, 134 MB)
Huerons: A challenging Puzzle
(3)
1,99 € Gratis (universal, 6.2 MB)
RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle RGB Express - Das Mini-Lastwagenpuzzle
(52)
1,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Star Knight Star Knight
(7)
6,99 € 0,99 € (universal, 127 MB)
Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit Angularis 2 - Teste deine Reflexe und Reaktionszeit
(2)
0,99 € Gratis (universal, 9 MB)
Lost in Harmony Lost in Harmony
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 232 MB)
Gelluloid Pro: Micro War Strategy
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
Iron Hero: Collision
(2)
1,99 € Gratis (universal, 56 MB)
Gravity Hook HD Gravity Hook HD
(7)
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Star Wars®: Knights of the Old Republic™
(13)
9,99 € 2,99 € (universal, 1903 MB)
Star Wars™ Pinball 4 Star Wars™ Pinball 4
(14)
1,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Youda Survivor 2 (Full) Youda Survivor 2 (Full)
(3)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 279 MB)
Youda Survivor 2 HD (Full) Youda Survivor 2 HD (Full)
(8)
6,99 € 1,99 € (iPad, 390 MB)
Crazy Caps Crazy Caps
(39)
0,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Office Story Office Story
(17)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 51 MB)
The Lost Chapter The Lost Chapter
(1)
0,99 € Gratis (universal, 355 MB)
Blindfold Chess Trainer Blindfold Chess Trainer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 0.2 MB)
World of Finance World of Finance
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 96 MB)
RPG Symphony of the Origin RPG Symphony of the Origin
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 47 MB)
Moto Race Pro Moto Race Pro
(3)
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)
RPG Covenant of Solitude RPG Covenant of Solitude
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (universal, 17 MB)
Forgotten Memories: Alternate Realities
(5)
5,99 € 2,99 € (universal, 890 MB)
The Barbarian The Barbarian
(1)
8,99 € 2,99 € (universal, 643 MB)

Lara Croft Go Ansicht

Evoland Evoland
(28)
4,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)
Puddle + Puddle +
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 362 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(37)
4,99 € 2,99 € (universal, 285 MB)
Hitman GO Hitman GO
(838)
4,99 € 1,99 € (universal, 421 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aurvana: Neuer Noise-Cancelling-Kopfhörer von Creative

hoererDer Zubehör-Anbieter Creative, zuletzt mit dem Sounblaster Roar in unseren News vertreten, präsentiert mit dem Noise-Cancelling-Kopfhörer Aurvana ANC heute ein neues Einsteiger-Modell mit aktiver Geräuschunterdrückung. Obwohl das neueste Headset der Aurvana-Serie noch auf ein Klinkenkabel setzt (bald brauchen wir ja vor allem Lightning-Kopfhörer) wollen wir die Neuvorstellung kurz erwähnen – seit dem Marktstart des nur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker
(48)
0,99 € Gratis (universal, 30 MB)
TotalReader Pro - The BEST eBook reader TotalReader Pro - The BEST eBook reader
(6)
5,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Super Calendar Super Calendar
(2)
4,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
Awesome Calendar Awesome Calendar
Keine Bewertungen
6,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Nebulous Notes Nebulous Notes
(1)
5,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Stickyboard 2 Stickyboard 2
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPad, 1.8 MB)
Net Master HD - IT Tools & LAN Scanner Net Master HD - IT Tools & LAN Scanner
(5)
5,99 € Gratis (iPad, 4.4 MB)
nextr nextr
(52)
0,99 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)
Air Display 3 (USB + Wi-Fi) Air Display 3 (USB + Wi-Fi)
(6)
14,99 € 9,99 € (universal, 47 MB)

Calendars 5

Uniplaner - Dein Stundenplan und Aufgaben Manager Uniplaner - Dein Stundenplan und Aufgaben Manager
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.4 MB)

Foto/Video

Infinity Image Infinity Image
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 24 MB)

Musik

Treble Cat - Lernen Sie Noten Lesen Treble Cat - Lernen Sie Noten Lesen
(1)
4,99 € Gratis (iPhone, 45 MB)
Galileo Organ Galileo Organ
(6)
9,99 € 4,99 € (iPad, 27 MB)
CD Scanner for Spotify CD Scanner for Spotify
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 4.2 MB)
WidgeTunes WidgeTunes
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 1 MB)

Kinder

Mein Bauernhof - Tiere, Traktoren und Abenteuer in unserer ... Mein Bauernhof - Tiere, Traktoren und Abenteuer in unserer ...
(24)
3,99 € 2,99 € (universal, 151 MB)
Toca Doctor Toca Doctor
(11)
2,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(19)
2,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
Paint My Wings Paint My Wings
(4)
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (27.4.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Skat Skat
(1)
10,99 € 9,99 € (42 MB)
Trine Trine
(306)
9,99 € 2,99 € (548 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 3,99 € (2522 MB)
Enigmatis: Die Seelen von Maple Creek - Full
(9)
6,99 € 3,99 € (361 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(171)
29,99 € 14,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(132)
19,99 € 9,99 € (6732 MB)
Tomb Raider: Anniversary
(2)
9,99 € 4,99 € (2766 MB)
ChromaGun ChromaGun
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (830 MB)
MOAI 2: Pfad in eine andere Welt (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (352 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(14)
14,99 € 4,99 € (2121 MB)

Rayman Origins Screen

Produktivität

Privatus Privatus
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (1.6 MB)
File List Export File List Export
(1)
4,99 € 1,99 € (11 MB)
Split Screen Split Screen
(75)
6,99 € 1,99 € (3.3 MB)
Disk Drill Media Recovery Disk Drill Media Recovery
(18)
39,99 € 0,99 € (16 MB)
Shade Shade
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (3.9 MB)
Reflow Reflow
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (35 MB)
Gelatin Gelatin
(1)
1,99 € 0,99 € (0.4 MB)
Turnover Turnover
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (3.1 MB)
Blogo - Simple, powerful blog publishing Blogo - Simple, powerful blog publishing
Keine Bewertungen
29,99 € Gratis (13 MB)
Soriko Radio Soriko Radio
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (2 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(3)
2,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(66)
19,99 € 9,99 € (3.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts iOS-Tastatur "Word Flow" im App Store erschienen – in den USA

Microsoft bietet seine von Windows Phone bekannte und beliebte Tastatur namens "Word Flow" jetzt auch für iOS an – vorerst jedoch nur im App Store in den USA. Bislang war die Tastatur nur in einem geschlossenen Betatest verfügbar. Mit Word Flow kann man, ähnlich wie bei Swype, mit Wischgesten die Wörter ein"tippen", immer besser werdende Wortvorschläge sollen den Komfort zusätzlich erhöhen. Neu ist...

Microsofts iOS-Tastatur "Word Flow" im App Store erschienen – in den USA
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI: Apple wurde Sicherheitslücke am 14. April mitgeteilt

Beim Entsperren des iPhone 5c des Schützen von San Bernardino wurde keine besondere Technologie verwendet, sondern lediglich eine Sicherheitslücke in iOS ausgenutzt, die das FBI von einem Hacker gekauft hat. Das FBI wollte sich nicht dazu äußern, ob man Apple die Lücke mitteilen sollte – wie Reuters nun aber berichtet, ist das aber nicht immer so.

Sicherheitslücke gestopft

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, ist das FBI nicht immer so geheimnisvoll, was verwendete Sicherheitslücken angeht wie im Fall von San Bernardino. Dafür hat man von einem Hacker einen Exploit für iOS gekauft und ist sich noch unschlüssig, ob man ihn Apple mitteilen will. Das FBI hat jedoch schon mitgeteilt, dass iPhone 5s und neuer damit ohnehin nicht aufgesperrt werden können. Aber diese Verschlossenheit gibt es nicht immer; seit dem 14. April weiß Apple von einer anderen Lücke, die das FBI vormals ausnutzte. Das FBI hat das Unternehmen im Rahmen des Vulnerability Equities Process davon unterrichtet, wie die Lücke genutzt werden konnte.

Der Vulnerability Equities Process bestimmt, ob Regierungsbehörden genutzte Sicherheitslücken an den Hersteller melden, damit er sie schließen kann oder ob sie „wertvoll“ genug sind, sodass es für Ermittler sinnvoller ist, wenn sie bestehen bleiben. Seit iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan soll die Lücke aber geschlossen sein – d.h. Apple wusste auch schon vor der Information durch das FBI davon.

Dass das FBI nun eine längst geschlossene Sicherheitslücke an Apple verrät, folgt Vorwürfen, nach denen das FBI den Vulnerability Equities Process gar nicht dazu nutzen soll, Hersteller auf Sicherheitslücken aufmerksam zu machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo kündigt neue Spiele für iOS an

Angefeuert vom Erfolg von Miitomo hat Nintendo zwei weitere Spiele für iOS angekündigt.

Mit Animal Crossing (Foto) und Fire Emblem handelt es sich dabei um zwei sehr erfolgreiche Nintendo-Serien. Gerade Animal Crossing gilt neben Super Mario als Highlight auf der Konsole. In dem Echtzeitspiel geht es um die Errichtung von Orten in einer Märchenwelt.

Animal Crossing

Fire Emblem ist ein Rollenstrategie-Game in Final-Fantasy-Tradition. Das Spiel ist vor allem in Asien aktuell auf der Konsole ein Erfolg. Wann die beiden Games genau für iOS erscheinen, hat Nintendo noch nicht verraten. Von daher gilt der alte Zeitplan aus dem letzten Jahr: Insgesamt will man fünf Games bis März 2017 auf iOS portieren.

Miitomo Miitomo
(43)
Gratis (universal, 59 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Quatalsergebnis - weniger Gewinn und Umsatz

Apple hat die Ergebnisse des zweiten Quartals im Geschäftsjahr 2016, welches am 26. März 2016 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 50.6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 10.5 Milliarden US-Dollar bzw. 1.90 US-Dollar pro verwässerter Aktie. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 58 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 13.6 Milliarden US-Dollar bzw. 2.33 US-Dollar pro verwässerter Aktie erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 39.4 Prozent, verglichen mit 40.8 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 67 Prozent. Apple verkaufte weniger iPhones, wie auch weniger iPads und Macs. Im vergangenen Quartal gingen 51 Millionen iPhones über den Ladentisch, im Vorjahresquartal waren es noch 61 Millionen. Im Vorjahresquartal wurden 12.6 Millionen iPads verkauft, während es im vergangenen Quartal nur noch 10.2 Millionen waren. Zugenommen haben die "Other Pruducts" und "Services"; unter diesen Positionen verstecken sich unter anderem iTunes, AppleTV und natürlich die AppleWatch.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn: Rabattaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten

In dieser Woche laufen mehrere Sonderaktionen für iTunes-Store-Guthaben. Bei Penny gibt es kostenloses Bonusguthaben, PayPal gibt bis zu 20 Prozent Rabatt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Miitomo: Weitere Nintendo-Games für iOS zum Jahresende

Im Rahmen der Geschäftszahlen-Bekanntgabe teaserte Nintendo nun auch, dass weitere Spieletitel für das iPhone geplant sind. Mit Miitomo gelang Nintendo bereits der erste Launch eines hauseigenen Smartphone-Spiels, das bis dato bereits von 10 Millionen Spielern genutzt wird. Nun folgen bis zum Jahresende auch noch Animal Crossing und Fire Emblem. Beides Spiele, die bereits aus bekannten Serien stammen.

animal-crossing

Animal Crossing wird ein klassischer Simulator werden, der in einer Fantasiewelt spielt. Bei Fire Emblem kommen Liebhaber von Strategie-Rollenspielen auf ihre Kosten.

Wann die beiden Apps konkret veröffentlicht werden, ist bisher noch nicht bekannt. Auch zu den Inhalten wird noch geschwiegen. Dennoch dürfte Nintendo den klassischen Spiel-Stil auch hier beibehalten. Bis März 2017 sollen insgesamt fünf neue Nintendo Games für Smartphones und Tablets veröffentlicht werden. Über die beiden neuen Spiele informierte Nintendo via Twitter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macphun verschenkt Effekt-Filter für Apples Fotos-App für den Mac

fotos-filter-headerMit Filters for Photos bietet Macphun ein Paket mit 30 Zusatzfiltern für Apples Fotos-App für den Mac kostenlos an. Macphun ist Anbieter von namhaften Bildbearbeitungsprogrammen für den Mac. Um die Sammlung von Skizzen­, Analog­ und Vintage­- und sonstigen Filtern direkt in der Fotos-App zu benutzen, müsst ihr die Erweiterung zunächst zum Bearbeiten-Menü der Mac-Anwendung hinzufügen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: 10 Prozent Extra-Rabatt auf ausgewählte Produkte

10 Prozent Extra-Rabatt auf ausgewählte Philips Hue Produkte. Philips Hue ist ein klasse System und begleitet uns mittlerweile schon seit ein paar Jahren. Erst vor Kurzem hat Philips eine neue Bridge auf den Markt gebracht, die Hue HomeKit-kompatibel macht. Die Philips Hue Familie ist in den letzten Jahren stark angewachsen und so gibt es mittlerweile einzelne LED-Lampen, Hue Go als tragbares Licht, Hue-Lampen, Hue LED-Stripes, Living-Colors Iris, Tischleuten und vieles mehr. Amazon bietet euch 10 Prozent Extra-Rabatt.

amazon260416_2

10 Prozent Extra-Rabatt auf ausgewählte Produkte Philips Hue Produkte

Amazon hat eine neue Aktion gestartet, um euch in Sachen Philips Hue auf den Geschmack zu bringen. Normalerweise sind die Hue-Preise bei Amazon schon recht attraktiv. Vorübergehend dreht der Online-Händler jedoch noch einmal an der Preisschraube und gewährt 10 Prozent Extra-Rabatt.

Das Motto von Amazon lautet

10% Extra-Rabatt auf ausgewählte Philips-Hue-Produkte. Und so geht‘s: Im Zeitraum vom 24. April 2016 bis einschließlich 1. Mai 2016 erhalten Sie 10% Extra-Rabatt auf ausgewählte Produkte von Philips Hue. Die 10% Extra-Rabatt werden automatisch an der Kasse abgezogen. Alle teilnehmenden Produkte finden Sie auf dieser Seite. Gilt nur für Artikel mit Verkauf und Versand durch Amazon. Angebote von Drittanbietern sind von der Aktion ausgeschlossen. Gilt nicht in Kombination mit anderen Aktionen. Nur solange der Vorrat reicht.

Ihr müsst euch die passenden Hue-Produkte von der Philips Hue Sonderseite bei Amazon in den Warenkorb legen. Die 10 Prozent Extra-Rabatt werden an der Kasse während des Bestellvorgangs direkt abgezogen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enttäuschende Apple Quartalszahlen – nur ein Ausrutscher nach 13 Rekordjahren in Folge?

In der vergangenen Nacht war es wieder einmal so weit: Apple hat die neuesten Finanzdaten (und einiges mehr) veröffentlicht. Wenig überraschend gab es diese Mal keinen neuen Rekord zu vermelden. Zum ersten Mal seit 13 Jahren in Folge. Ein Grund zur Panik? Für Apple? Für Aktionäre? Für Kunden? Selbstverständlich nicht. Apples ist in ausgezeichneter Verfassung und für die kommenden Jahre gut gerüstet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobil-Bezahldienste Sumup und Payleven fusionieren

Mobil-Bezahldienste SumUp und Payleven fusionieren

Sumup und Payleven werden ihre Bezahlkarten-Lesegeräte für Smartphones und Tablets künftig gemeinsam an den Mann bringen. Entlassungen soll die Fusion auch mit sich bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endspurt für iOS 9.3.2

iOS 9.3 Night Shift

Mit der dritten Beta von iOS 9.3.2 geht Apple weitere Problemstellen an. Die nächste Version des Betriebssystems beseitigt auch eine unangenehme Schwachstelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie uns YouTube künftig mit Zwangswerbung beglücken wird

„Bumper ads“ nennt Google seine Sechssekünder ohne Wegklicken, die ab dem Mai bei YouTube Einzug halten. Denn besonders auf Mobilgeräten sei das „Snacken“ kurzer Videos beliebt wie nie. Hier will Google mit seinem „neuen und spaßigen“ Werbeformat punkten. Die offizielle Ankündigung der Bumper ist einem aktuellen Blogeintrag zu entnehmen, der als Werbung für Werbung verspricht: Alles wird besser.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 27.4.16

Bildung

WP-Appbox: Corporate Finance (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AdventureSeekers NewYork (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: BlueWhere (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Pocket Meter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: NoteMore (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Accomplished (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SmartRules (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Browser and File Manager for Documents (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Stampem (Kostenlos, App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: Doll Collector, Manager, List, Checklist, Inventory Database, and Library (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Emoji Editor (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 04 27 um 13 54 01

Medizin

WP-Appbox: Melodic Based Communication Therapy - First Phrases (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: LeanCalculator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ideen - Gedanken und Ideen festhalten (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Russian Rules (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Indie Guides Madrid: A cultural, alternative and underground guide to Madrid (1,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Flight Unlimited 2K16 - Flight Simulator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Extremely psychiatric abnormal (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Criminal theft & Gunner kill shot (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mission R (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sea Captain 2016 (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Princess Jewels Journey (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iZombieHeadBox (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: bit me ah! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Benji Challenges (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Piranha vs Octopus (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hidden Object: Mystics In The Cinema Gold Version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gunner Truck Demolition Derby (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Crooked Stick GC (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: fCal - The Formula Calendar and Notifier App (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: K Music Player - Super Bass and High-quality Music Effect (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Workaround - Keeps you motivated even if your job is boring! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Summize Pro (0,99 €, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Rapid Access (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ICVIEW (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Clearview Direct (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Naturinspiriertes Tower-Defense Spiel Anthill heute kostenlos für iPhone, iPod Touch und iPad

Anthill_IconDas von den Nutzern mit 5 Sternen bewertete Strategiespiel Anthill ist heute als App des Tages kostenlos im Download. Das Spiel für iPhone, iPod Touch und iPad kostet normal 1,99 Euro.

In Anthill ist es Deine Aufgabe, einen Ameisenhügel zu verteidigen und mit Nahrung zu versorgen. Man hat bei diesem Tower Defense-artigen Spiel versucht, das reale Verhalten von Ameisenvölkern als Spiel zu konzipieren – und das ist offenbar sehr gut gelungen.

So geht es nicht nur um die Verteidigung, es geht auch um die Ernährung für Dein Volk. In Wellen kommen die Feinde auf Deinen Ameisenhügel zu und Du musst die Soldatenameisen ins Feld führen, indem Du ihnen per Pheromonspur mit dem Finger auf dem Display ihre Marschroute vorgibst. Deine Arbeiter kümmern sich dann um den Rest der Feinde, der immerhin noch als Mahlzeit dienen kann. Wichtig ist, dass Du genug der verschiedenen Ameisentypen ausbildest, denn die Feinde Deiner Ameisen werden stärker und kommen in Gruppen. Du kannst später auch fliegende Ameisen als Bomber einsetzen, das bewährt sich bei den Marienkäfern.

Das Spiel bietet vierzig im Schwierigkeitsgrad ansteigende Missionen, viele verschiedene Feinde und neuerdings auch einen Endlos-Modus, den Du allerdings erst spielen solltest, wenn Du die Missionen erfolgreich gelöst hast.

Die für 99 Cent erhältliche Erweiterung Antology mit acht sehr schweren Levels sollte man erst runterladen, wenn man den Temple of Bloom gemeistert hat, denn da gibt es gute Verbesserungen für Deine Ameisen und die brauchst Du, wenn Du Dich in das Erweiterungspaket vertiefen möchtest.

Anthill ist ein wirklich gut gemachtes Tower Defense Spiel mit Natur-Thema. Leider nur in englischer Sprache, aber dennoch leicht verständlich – und zunehmend schwerer zu meistern. Also keine Angst vor den fleissigen Ameisen – Du bist ihr Verbündeter im Kampf gegen allerlei Fressfeinde.

Anthill läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 4.3 oder neuer, braucht 26,2 MB Speicherplatz und ist in englischer Sprache. Die App kostet normal 1,99 Euro. Beitrag überarbeitet am 27. April 2016.

Zeichne mit dem Finger auf dem Display den Weg, den die Ameisenarbeiter, die Krieger und die Bomber nehmen sollen und wehre die Angriffe von Käfern und anderen Insekten ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Magic Mouse Replika

iGadget-Tipp: Magic Mouse Replika ab 31.93 € inkl. Versand (aus USA)

Günstige Alternative zu Apples Magic Mouse.

Ebenfalls mit Multi Touch und inklusive USB-Empfänger.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Filters for Photos neu: 30 Filter auf dem Mac kostenlos

Filters for Photos ist ein neues Programm, das 30 Filter für die Fotos App auf dem Mac bietet.

Filters for Photos stammt aus dem Hause MacPhun, bekannt für viele weitere Foto-Apps. Die Software funktioniert sowohl als eigenständige Software als auch als Foto-Erweiterung für Apples Foto-Programm. An Bord sind 30 kostenlos Filter, darunter Vintage, Schwarz-Weiß, Ölgemälde, Bleistift-Skizze und mehr.

Filters MacPhun Mac

Filter als Erweiterung für Fotos

Jeder Filter lässt sich noch individuell anpassen. Ihr könnt zum Beispiel Masken setzen, um den Filter nur auf ein Teil des Bildes anzuwenden. Habt Ihr das kostenlose Programm geladen, könnt Ihr die Filter in Fotos importieren. Geht dabei so vor:

-> Öffnet Systemeinstellungen

-> Klickt auf Erweiterungen

-> Geht zu Fotos und setzt den entsprechenden Haken

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stiftung Warentest testet Apps zum Deutsch lernen: Nur zwei von zwölf empfehlenswert

Im Zuge der aktuellen Flüchtlingssituation würde es sich doch anbieten, Lerninhalte für Deutschkurse auf dem Smartphone zu nutzen. Die Stiftung Warentest hat Deutsch-Lern-Apps genauer unter die Lupe genommen.

Ankommen

Die Stiftung Warentest hat sich mit insgesamt zwölf verschiedenen Deutschlern-Apps auseinandergesetzt, um zu testen, ob diese geeignet sind, beim Spracherwerb zu helfen. Diese richten sich an arabischsprachige Erwachsene und Kinder und können im besten Fall die Wartezeit für einen staatlich finanzierten Deutschkurs überbrücken, die oft bei mehreren Monaten liegt.

Im Test kamen so zwölf Anwendungen für Deutsch-Anfänger zum Einsatz, davon neun für Erwachsene und drei für Kinder, bei denen sich Arabisch als Ausgangssprache einstellen ließ oder die App so selbsterklärend ist, dass keine Hinweise in arabischer Sprache notwendig waren. Stiftung Warentest klassifizierte insgesamt vier App-Typen: fünf Vokabeltrainer, vier Lernprogramme, zwei Lernspiele und ein Video-Tutorial.

Keine Lern-Apps für Analphabeten geeignet

Bereits nach kurzer Zeit war den Testern klar: Eine Lern-App ersetzt keinen richtigen Deutschkurs. Nichts desto trotz konnten sich zwei Apps als uneingeschränkt empfehlenswert durchsetzen: „Ankommen“ vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) (App Store-Link) und das Lernspiel „Lern Deutsch – Die Stadt der Wörter“ (App Store-Link) vom Goethe-Institut. „Beide Apps bauen den Wortschatz auf, trainieren die Sprachfertigkeiten Hören, Lesen und Schreiben und bieten sogar einige Grammatikübungen“, so heißt es im Artikel von Stiftung Warentest.

Die Anwendungen, die sich speziell an Kinder richten, waren laut Aussage von Stiftung Warentest nur eingeschränkt empfehlenswert. Das Lernspiel „Deutsch für Kinder“ und der Vokabeltrainer „Phase6 Hallo Deutsch Kinder“ sind immerhin kindgerecht gestaltet, aber könnten abwechslungsreichere Übungen anbieten. Weitere fünf Apps für Erwachsene waren nicht zu empfehlen, da sie keinerlei Übungen aufwiesen. Auch das deutsche Alphabet sollten die Lernenden bereits kennen, wenn sie erste Deutschkenntnisse mit den Apps erwerben wollen – für Analphabeten eignete sich keine der vorgestellten Anwendungen.

Der Artikel Stiftung Warentest testet Apps zum Deutsch lernen: Nur zwei von zwölf empfehlenswert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lieferengpässe beim iPhone SE

iPhone SE alle Farben

Das kleinere iPhone SE erfreut sich anscheinend großer Beliebtheit. Während der Bekanntgabe der Quartalszahlen Q2 2016 berichtete Tim Cook, dass die Nachfrage nach dem iPhone SE bei Weitem seine Erwartungen übertrifft und die Produktion daher im Rückstand ist.

iPhone SE Versand

Wer sich heute ein iPhone SE auf Apples Homepage bestellt, stellt fest, dass die angegeben Versandzeiten bei ungefähr 2  bis 3 Wochen für alle Modelle liegen. Nach dem offiziellen Vorbestellungsbeginn hingegen konnten sich Kunden in den ersten paar Stunden mühelos ein iPhone SE für einen Lieferzeitpunkt zum Verkaufstermin bestellen.

Cook gab an, dass das kleinere iPhone vor allem unter Neueinsteigern und Wechslern sehr beliebt sei. Auch Bestandskunden würden den neuen Formfaktor sehr zu schätzen wissen. Im Gegensatz dazu prognostizierten Analysten sogar einen eher unspektakulären Verkaufsverlauf für das iPhone SE. Selbst Apple scheint keine allzu großen Erwartungen gehabt zu haben.

„We’re thrilled with the response that we’ve seen on it. It’s clear there’s a demand there that’s much beyond what we thought, which is why we have the constraint that we have.“ – Tim Cook

Da das iPhone SE erst vorkurzem erschein, wurde es im Quartalsbericht noch nicht berücksichtigt.

Wie findet ihr das iPhone SE? Habt ihr bereits eins oder wollt ihr es euch noch bestellen?

[via]

The post Lieferengpässe beim iPhone SE appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktivitätstool Yoink jetzt mit Force-Touch-Unterstützung

Eternal Storms Software hat das Produktivitätstool Yoink in der Version 3.2 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Yoink erleichtert das Drag-&-Drop von Dateien zwischen Fenstern, Programmen, Spaces und Vollbildprogrammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

rbb|24: Neue App für Nachrichten aus Berlin und Brandenburg

ressortMit rbb|24 legt der Rundfunk Berlin-Brandenburg eine neue iPhone-Applikation für Nachrichten und Hintergrundberichte aus der Hauptstadt und dem sie umgebenden Bundesland Brandenburg vor. Der Gratis-Download flankiert eine gleichnamige Android-Anwendung, legt die neue digitale Informationsmarke vorerst jedoch nur auf dem iPhone ab und verzichtet aktuell noch auf die Unterstützung des iPads. Innerhalb der App lassen sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Bei Saturn und PayPal sparen

Wer derzeit wieder auf der Suche nach Rabatten bei iTunes Karten ist, um im App- oder iTunes-Store auf Einkaufstour zu gehen, wird nicht nur bei Penny fündig. Auch Saturn und PayPal haben Angebote.

PayPal ist dabei besonders attraktiv, da man zum Kauf des Gutscheins nicht einmal das Haus verlassen muss. Derzeit zieht der Bezahldienst 10 Prozent beim Kauf einer 25 Euro Karte ab. Wer sich für die 50 Euro Version entscheidet, bekommt einen Rabatt von 15 Prozent. Bei 100 Euro gibt es sogar 20 Prozent Nachlass. Beziehen könnt ihr das Angebot auf dieser Seite. Gültig ist es bis Sonntag.

iTunes-Saturn-1

Aber aufgepasst: Wer die 25 Euro Karte kaufen will, sollte lieber zum Angebot von Saturn greifen. Bei der Elektromarktkette ist der Gutschein nämlich nicht nur um 10 sondern gleich um 15 Prozent reduziert. Zudem bietet Saturn eine Karte im Wert von 15 Euro mit 10 Prozent Rabatt, die 50 Euro mit 15 Prozent Rabatt und die 100 Euro mit 20 Prozent Rabatt an. Gültig ist die Aktion bis Samstag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses Filter-Set für Fotos-App in El Capitan

Filters for Photos

Das Entwicklerstudio Macphun hat eine Gratissammlung an Filtern veröffentlicht, die sich als Erweiterung auch direkt in Apples Fotos-App einsetzen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE übertrifft Apples Erwartungen bei Weitem

Interessenten des iPhone SE haben es vielleicht schon mitbekommen – die Liefersituation ist schwierig. Das iPhone SE ist beliebt und wie sich Tim Cook im Conference Call bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen anmerken ließ, sogar beliebter als man sich das je hätte vorstellen können.

Nachfrage größer als Angebot

Von den Analysten kritisch beobachtet, von Testberichten gefeiert. Das ist das iPhone SE, das neue Technik im alten Kleid versteckt und noch dazu das günstigste neu vorgestellte iPhone ist. Dass das gut ankommt, sieht man beispielsweise daran, dass die voraussichtlichen Lieferzeiten einen Monat nach Markteinführung immer noch bei „2 bis 3 Wochen“ liegen.

Das ist auch an Apple-Chef Tim Cook nicht vorbeigegangen, der heute Nacht in der Nachbehandlung der Quartalszahlen mitteilte, dass man nicht mit der Beliebtheit eines 4-Zoll-iPhones gerechnet hat. Auf der Keynote im März hat man das Gerät eher als strategische Maßnahme angekündigt, die für Entwicklungsländer gedacht ist oder Umsteiger, die noch skeptisch sind.

In den Verkaufszahlen sind die Verkäufe des iPhone SE indes noch nicht enthalten. Das liegt an der – je nach Betrachtungsweise – geschickten oder ungeschickten Markteinführung am 31. März 2016, just nachdem das Quartal endete. Entsprechend müssen wir bis Juli warten, um Auswirkungen auf die Verkaufszahlen zu sehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt neu: Coole MacBook Sticker !

Auf arktis.de bieten wir seit heute coole MacBook Sticker für unterschiedliche Modelle an, mit denen man sein das Apple Logo auf eine ganze besondere Art und Weise in Szene setzen kann. Ob für DJ’s, Filmer oder Geschäftsleute – unsere Aufkleber decken die verschiedensten Vorlieben ab und machen die MacBook Rückseite zu einem wahren Hingucker! Wir selbst haben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So bleibt das Apple Watch Display länger an

Um die Akkulaufzeit der Apple Watch zu erhöhen, wendet Apple einen einfachen aber effektiven Trick an. Das Display bleibt nie lange eingeschaltet und wird auch erst nach einer Armbewegung und durch Antippen aktiviert. Doch leider kommt es nicht selten vor, dass Drittanbieter-Apps sehr lange laden und der Bildschirm wieder deaktiviert wird. Um dies hinauszuzögern, gibt es eine versteckte Einstellung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildschirmvideos aufnehmen: Die 5 bekanntesten Screencast-Apps für den Mac im großen Vergleich

Inzwischen gehört es heute zum guten Ton, einem Computer-Fachbuch oder einer Software einen begleitenden Video-Workshop auf DVD beizulegen oder zumindest kostenlos im Internet zum Download zur Verfügung zu stellen. Denn nach den Grundsätzen der Methodik und Didaktik lernt und behält der Mensch immer das am Besten, was ihm mit möglichst vielen Sinnen und Eindrücken vermittelt wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: iPhone SE Nachfrage ist „sehr hoch“

Apple hat am gestrigen Abend die Geschäftszahlen für das abgelaufene zweite fiskalische Quartal 2016 veröffentlicht. Unter anderem ging Apple darauf ein, dass 51,2 Millionen iPhones verkauft wurden. Dabei erwähnte Apple nicht näher , wie sich die Verkaufszahlen auf die einzelnen iPhone-Modelle verteilen. Allerdings ist Apple CEO Tim Cook im Rahmen des Conference Calls auf das iPhone SE eingegangen.

iphone_se_test_6

Tim Cook: iPhone SE Nachfrage ist hoch

Tim Cook gab während des Conference Calls an, dass die iPhone SE Nachfrage sehr hoch und höher als erwartet sei. Das iPhone SE gehört laut Tim Cook zu Apples Strategie, neue Kunden mit einem Gerät zu einem erschwinglichen Preis und mit leistungsfähigen Komponenten anzusprechen. Weiter gab Cook zu verstehen, dass das Unternehmen hart daran arbeitet, die Lieferzeiten zu verbessern.

Apple hat das iPhone SE im März dieses Jahres vorgestellt und auf den Markt gebracht. Das 16GB kostet 489 Euro, für das 64GB Modell werden 589 Euro fällig. Kein anderes iPhone kam zuvor zu einem erschwinglicheren Preis auf den Markt. Die Liefersituation ist nach wie vor angespannt. Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass die Lieferzeit derzeit „2  bis 3 Wochen“ beträgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker

„Mein Wasser“ hilft Ihnen dabei, regelmäßig Wasser zu trinken. Sie erhalten Benachrichtigungen und können berechnen, wie viel Wasser Sie täglich zu sich nehmen!

Wasser ist für uns und unseren Planeten lebensnotwendig. Ungefähr 70 % unseres Körpers bestehen aus Wasser. Wir brauchen Wasser für fast jede Körperfunktion, von der Ausscheidung von Giftstoffen bis zur Verdauung. Wasser ist lebensnotwendig für eine gute Gesundheit, allerdings variiert der Bedarf von Mensch zu Mensch. Diese App kann Ihnen dabei helfen, auch wirklich genug Wasser zu trinken. 

App-Funktionen:
* Wasserbedarfsrechner
* Erinnerungen 
* Einheiten (metrisch und in Flüssigunzen)
* Grafische Statistiken 
* Motivierende Auszeichnungen
* Nützliche Tipps zum Thema Wasser 

Vielleicht müssen Sie Ihre Flüssigkeitsaufnahme anpassen, je nachdem, wie aktiv Sie sind, in welchem Klima Sie leben oder wie Ihr Gesundheitszustand ist etc. Die Berechnung ist lediglich eine Empfehlung. 
Die App unterstützt Apple Watch und ist in Apple Health integriert.

WP-Appbox: Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ghosts of Memories“ erhält neue Level & Welten dank kostenlosem Update

„Ghosts of Memories“ erhält neue Level & Welten dank kostenlosem Update

Das wunderschöne Puzzle Ghosts of Memories hat ein neues Update erhalten, welches das Spiel um zwei neue Spielewelten und insgesamt sechs neue Level erweitert.

Diese entführen euch nach Elysium und in das Fegefeuer, zwei gegenüberliegende Welten wie Himmel und Hölle. Die dort ansässigen Level warten mit neuen Gameplay-Elementen auf und können von allen, die die Universal-App bereits installiert haben, kostenlos geladen und gespielt werden. Denn Entwickler Paplus Games bleibt sich treu und hält das Spiel weiter IAP-frei. Einen Vorgeschmack auf die neuen Welten und Level bietet dieser Trailer zum Update:

Ghosts of Memories ist ein Schiebe-Puzzle

Der Download von Ghosts of Memories (AppStore) kostet 2,99€ und bietet eine ähnliche Optik wie der iOS-Hit Monument Valley (AppStore). Auch in diesem Spiel müsst ihr eine Person durch wunderschön gestaltete 2.5D-Welten lotsen. Hier allerdings ohne optische Täuschungen, sondern klassischen Schiebe-Puzzles. Durch das Verschieben von Bodenplatten und das Aktivieren magischer Elemente und Portale müsst ihr den richtigen Pfad freipuzzeln, um in jedem Level einen mystischen Kristall einzusammeln und so ein Level nach dem anderen zu meistern. Das ist aber wahrlich nicht so einfach…
Ghosts of Memories iOS
Weitere Informationen zu Ghosts of Memories (AppStore) findet ihr in unserer Spiele-Vorstellung. Der Titel ist ein gelungenes und optisch ansprechendes Puzzlespiel, das ohne IAPs als Premium-Download und jetzt mit noch mehr Leveln daherkommt.

Der Beitrag „Ghosts of Memories“ erhält neue Level & Welten dank kostenlosem Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android TV: Neue App zur Fernbedienung via iPhone

Das iPhone kann jetzt auch als Fernbedienung für ein Android TV genutzt werden.

Google hat mit Android TV eine neue kostenlose Universal-App im iOS App Store veröffentlicht. Praktisch für all jene, die zwar ein iPhone oder iPad besitzen, aber parallel auch einen Fernseher mit Android-Software.

Android TV Ansicht

Über die offizielle App wird die Oberfläche einer Android-TV-Box gesteuert, das klappt mittels D-Pad bzw. über Wischgesten. Weiterer Vorteil, wenn die App genutzt wird: die schnellere Texteingabe. Auch eine Sprachsuche per App ist möglich. Zudem können Gamer mehrere Geräte mit Android TV App verbinden und als Controller nutzen, berichtet mobiflip.

Android TV Android TV
(1)
Gratis (universal, 9.3 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalszahlen: Apples erster Umsatzrückgang seit 2003

apple_patent_vrbrille Apple hat die Quartalszahlen bekannt gegeben, doch das dürfte in Cupertino und an der Börse keinen überschwänglichen Jubel ausgelöst haben. Das erste Mal wurden in einem Quartal weniger iPhones verkauft als im Vergleichsquartal des vorherigen Jahres. Der Rückgang beläuft sich auf 16 v.H. Eine mögliche Erklärung wäre die Veröffentlichung des iPhone SE, welches in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokia über nimmt Withings

withings-logo

Nokia, der einst größte Handyhersteller der Welt ist wieder in der Wirtschaft angekommen und hat sich in den letzten Jahren wieder am Markt positionieren können. Die Zusammenarbeit mit Microsoft ist abgeschlossen und die Smartphone-Sparte ist komplette abgetreten worden. Dennoch versucht man wieder Fuß zu fassen, doch in einem gänzlich anderen Bereich. Das Unternehmen hat überraschend den Zubehör-Hersteller Withings für rund 170 Millionen Euro gekauft. Nokia hat sich dazu entschlossen in diesen Markt einzudringen, um wieder aktiv an neuen Produkten arbeiten zu können und dazu hat sich Withings angeboten.

col-6-1

Was macht Withings eigentlich?
Nach eigenen Angaben stellt Withings intelligente Geräte für Smartphones und Tablets her. Eines der bekanntesten Geräte von Withings ist das Sportarmband „Pulse“ und die smarte Armband-Uhr „Activité“ die seit letztem Jahr auf dem Markt ist. Natürlich gehören auch Gesundheitsgeräte wie Körperwagen oder auch Pulsmesser zum Angebot von Withings dazu. Somit hat sich Nokia ein sehr breites Feld gesucht, um wieder in den Markt einzusteigen.

Neue Produkte werden erwartet
Wer nun glaubt, dass Nokia gleich ein neues Smartphone auf den Markt bringt, wird sich täuschen. Vielmehr wird Nokia versuchen die Erfahrungen aus der Handy-Entwicklung in das Unternehmen zu stecken, um hier vielleicht neue smarte Geräte auf den Markt zu bringen. Denkbar wäre auch eine Smartwatch, die zusammen mit Withings entwickelt werden soll. Der Kauf selbst soll bereits im dritten Quartal 2016 abgeschlossen sein und die ersten Produkte könnte noch in diesem Jahr präsentiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal: Bis zu 20 Prozent Rabatt beim Kauf von iTunes-Store-Guthaben

Der Internet-Bezahldienst PayPal hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthaben gestartet. Bis zum Sonntag, den 01. Mai, gibt es zehn Prozent Rabatt beim Kauf von 25-Euro-iTunes-Guthaben. Beim Erwerb von 50-Euro-iTunes-Guthaben beträgt der Nachlass 15 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon Hills: Spaßiges Spiel mit einem Drachen aktuell kostenlos im App Store

Vor etwas mehr als einem Jahr ist Dragon Hills im App Store erschienen. Aktuell kann das normalerweise 1,99 Euro teure Spiel erstmals gratis auf iPhone und iPad installiert werden.

Dragon Hills 1

Eigentlich dürfte euch der Name Cezary Rajkowski so ziemlich gar nichts sagen. Mit Spielen die Daddy Was A Thief, Crumble Zone oder Night Flight hat der unabhängige Entwickler aber schon einige tolle Spiele in den App Store gebracht. Sein neuestes Spiel ist mittlerweile seine erfolgreichste App geworden: Dragon Hills (App Store-Link). Falls ihr das Spiel noch nicht kennt, könnt ihr jetzt kostenlos zuschlagen.

Vor rund einem Jahr hat ein appgefahren-Leser in den Kommentaren über Dragon Hills berichtet: „Vielen Dank für den Tipp! Ich habe direkt zugeschlagen und suchte das Spiel seit über einer Stunde. Aber Boss Nr. 3 ist gar nicht so leicht – man hat also sicher lange etwas von dem Spiel!“ Damit hat er sicher recht, zumal Anfang April drei neue Boss-Gegner hinzugefügt wurden. Das kommt auch bei den anderen Nutzern an: Dragon Hills bekommt weiterhin viereinhalb Sterne.

Dragon Hills 4

Die Geschichte des Spiels ist schnell erklärt: Ihr spielt mit einer Prinzessin, die auf ihren Traumprinzen wartet. Statt der großen Liebe wird sie allerdings ausgeraubt und macht sich danach auf die Verfolgung des Bösewichts. Natürlich läuft man in Dragon Hills nicht einfach so durch die Gegend, sondern reitet auf einem gefräßigen Drachen.

Die Steuerung von Dragon Hills ist denkbar einfach und funktioniert mit einem Finger: Hält man den Finger auf das Display, bewegt sich der Drache nach unten. Löst man den Finger wieder, geht es nach oben. So springt man durch die Gegend, frisst sich durch den Untergrund und alles andere, was sich in den Weg stellt.

Das Ziel von Dragon Hills ist nicht unbedingt eine möglichst große Distanz zu erreichen, sondern verschiedene Boss-Gegner auszuschalten. Das ist gar nicht so einfach, denn schon auf dem Weg dorthin kann man ein paar seiner Leben verlieren: Überall lauern Gefahren und Hindernisse, die man ausschalten oder umgehen muss. Wie es in Dragon Hills zur Sache geht, zeigt euch der folgende Trailer.

Der Artikel Dragon Hills: Spaßiges Spiel mit einem Drachen aktuell kostenlos im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„LOUD on Planet X“ verbindet „Tap Tap Revenge“ mit „Plants vs. Zombies“

„LOUD on Planet X“ verbindet „Tap Tap Revenge“ mit „Plants vs. Zombies“

Sehr promiment im AppStore gefeatured wird aktuell LOUD on Planet X. Die 3,99€ teure und gut 500 Megabyte Universal-App von Pop Sandbox ist eine Mischung aus den Klassikern „Tap Tap Revenge“ und „Plants vs. Zombies“.

Im Spiel begleitet ihr drei Bands mit unterschiedlichen Musikstilen auf ferne Planeten. Deren Bewohner scheinen aber weniger auf die Klänge der angehenden Musikstars zu stehen. Auf vier Bahnen nähern sich unentwegt verschiedene Aliengestalten der Bühne, die es in einer Art Musik-Line-Defense abzuwehren und so die Musiker zu schützen gilt.
LOUD on Planet X iOS
Dafür tappt ihr einfach im Takt der Musik auf einzelne Spuren, auf denen dann die Box am Ende mit einer Art Laserstrahl die Angreifer schwächt oder ganz ausschaltet. Dies hängt von der Anzahl der Augen der Aliens ab, die mit jedem Treffer abnimmt. Zudem könnt ihr durch gekonnte Taps im Takt von Zeit zu Zeit verschiedene PowerUps einsetzen, z.B. einen von alleine feuernden Synthesizer, um euch für den Kampf gegen die zahllosen Alienfratzen zu wappnen.
LOUD on Planet X iOS
Erreichen die Aliens hingegen eine eurer Boxen, zerstören sie diese. Per langem Tap könnt ihr sie zwar auch wieder reparieren. Das kostet aber Zeit, die euch bei dem hektischen Gameplay oft nicht bleibt. Sind zu viele Boxen kaputt, rückt das Scheitern unausweichlich näher.

LOUD on Planet X bietet 28 Lieder

Das Spiel bietet 28 Level mit ebenso vielen unterschiedenen Musikstücken. Diese stammen von mehr oder weniger bekannten Indie-Musikern wie Tegan and Sara, CHVRCHES, Lights, Metric, METZ, F*cked Up, HEALTH, Purity Ring, Little Dragon, Austra, Shad, Cadence Weapon, July Talk, Monomyth und mehr. Jedes Level kann zudem in drei Schwierigkeitsgraden gespielt werden, wobei selbst der einfache nicht ohne ist.
LOUD on Planet X iOS
LOUD on Planet X (AppStore) ist eine optisch gelungene und nicht wirklich leichte Mischung aus „Tap Tap Revenge“ und „Plants vs. Zombies“. Wem hier das Wasser im Mund zusammenläuft, dürfte seine Freude an der 3,99€ teuren Universal-App haben.

LOUD on Planet X Trailer

Der Beitrag „LOUD on Planet X“ verbindet „Tap Tap Revenge“ mit „Plants vs. Zombies“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nördlich von 3 Milliarden: Bereitet sich Apple auf eine große Firmen-Übernahme vor?

tim-cook-apple-watchSolltet ihr inzwischen dazu gekommen sein, die Aufzeichnung der Anleger-Telefonkonferenz Apples nach zu hören (hier geht es zum Quartalszahlen-Stream | Transkript), dann wisst ihr bereits, dass die spannenden Abschnitte der Finanzgespräche im Subtext der grundsätzlich eher trockenen Konversation gesucht werden müssen. Ein Paradebeispiel aus dem gestrigen Anleger-Gespräch: Die Antwort des Apple-Chefs auf die Frage, wie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo kündigt Spielehit Animal Crossing für iPhone an

Neben Apple gab jetzt auch Nintendo seine Geschäftszahlen bekannt und machte dabei gleich mehrere große Ankündigungen, die auch uns iPhone-Zocker betreffen. So veröffentlichte Nintendo vor kurzem bereits mit Miitomo eine erst iOS-App, die die Kommunikation spielerisch in eine neue Richtung lenken soll. Nun kündigt das japanische Unternehmen zwei echte Spiele für das iPhone, die auf bekannten Serien basieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kehrtwende: Chinesische Regierung legt iBooks Store und iTunes Movies still

Bislang hat Apple seine Produkte und Dienste recht erfolgreich in China starten können: Neben dem stark expandieren Retail-Geschäft bietet Apple auch viele seiner Dienste, darunter den iTunes Store und Apple Pay, in China an. Nun scheint sich eine Kehrtwende abzuzeichnen. Der vor etwa einem halben Jahr gestartete Verkauf von e-Books und Filmen über iTunes wurde von der chinesischen Regierung eingestellt.

Der Schritt dürfte wohl in den strikten Regulierungen des Landes zur Steuerung der...

Kehrtwende: Chinesische Regierung legt iBooks Store und iTunes Movies still
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwartet erneut Umsatzrückgang und verweist auf kommende Innovationen (Update)

Es läuft momentan nicht rund bei Apple. Das Unternehmen vermeldete gestern den ersten Umsatzrückgang seit dem Jahr 2003, außerdem gingen Gewinn sowie die Verkaufszahlen von iPhone, iPad und Mac zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Themes for Keynote 4.4 - $24.99



Themes for Keynote lets you start a new presentation and focus on the content - the design is already there.

Themes for Keynote consists of high-quality designs for Keynote presentations. These are more than just beautiful backgrounds - each one of them includes up to 20 different master slides, which lets you choose the best layout for your information. The themes are available in up to five sizes: 1920x1080, 1680x1050, 1280x720, 1024x768, and 800x600 pixels. Let us take care of the appearance of your presentation, while you focus on the content.



Version 4.4:
  • New Keynote templates


  • OS X 10.10 or later
  • Keynote 6.5.2 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Air Display 3 kurzzeitig günstiger

Unsere App des Tages Air Display 3 ist kurzzeitig für 9,99 statt 14,99 Euro zu haben.

Mit dem iOS-Tool mit zugehöriger kostenloser Mac-App macht Ihr Euer iPad oder auch iPhone zum externen Bildschirm eines Macs. Dazu müsst Ihr neben AirDisplay auf dem iDevice nur einen Gratis-Client auf dem Desktop installieren, die App auf dem Mobilgerät starten und die beiden Geräte mit einem Klick auf dem Rechner verbinden.

airdisplay_3_1

Die Datenübertragung kann dabei sowohl kabellos als auch via USB stattfinden. Auf dem iPad bleiben Euch während der Verbindung alle iOS-Features erhalten: Zoom per Pinch-Geste ist auf dem übertragenen Mac-Bildschirm genauso möglich wie die Verwendung eines druckempfindlichen Stylus, etwa dem Apple Pencil, in Desktop-Apps.

App gerade um 5 Euro reduziert

All diese Features bekommt Ihr mit dem aktuellen Rabatt zum allerersten Mal reduziert – und zwar um ganze fünf Euro. Wer sich also manchmal nach einem größeren Bildschirm sehnt oder nach einer günstigen Möglichkeit sucht, ein Design-Tablet zu bekommen, sollte über die Investition in das (übrigens auch eingedeutschte) Air Display 3 nachdenken. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S/iPad 3, deutsch)

Air Display 3 (USB + Wi-Fi) Air Display 3 (USB + Wi-Fi)
(6)
14,99 € 9,99 € (universal, 47 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berechnung: Apple schnappt sich 40 Prozent des Silicon-Valley-Gewinns

Apple-Logo

Zählt man den Profit aller an der Börse gelisteten Firmen in der US-Hightech-Region zusammen, bekommt der iPhone-Produzent einen satten Batzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ARD Mediathek für Apple TV noch unklar, Telekom Entertain hat Priorität

ard-mediathek-500Die ARD Mediathek wird so schnell wohl nicht über Apple TV verfügbar sein. Während der Zugriff auf das Video-on-Demand-Angebot und Live-Streams der ARD mittels der App Das Erste schon geraume Zeit von iOS-Geräten aus möglich ist, muss die Entwicklung einer Apple-TV-App weiterhin warten. Finale Entscheidung steht noch aus Eine finale Entscheidung über die Bereitstellung des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music verzeichnet 13 Millionen Abonnenten

Am gestrigen Abend hat Apple die Geschäftszahlen für die Monate Januar bis März 2016 bekannt gegeben. Dabei ging der Hersteller unter anderem auf den erzielten Umsatz sowie Gewinn ein und sprach über die eigenen Verkaufszahlen. Nachdem Apple letztmalig im Februar über die Apple Music Abonnentenzahlen informiert hat, gibt es nun frische Zahlen.

apple_music

Apple Music verzeichnet 13 Millionen Abonnenten

Im Februar hatte Eddy Cue in einem Interview angegeben, dass Apple Music auf 11 Millionen zahlende Abonnenten blickt. Am gestrigen Abend gab es hierzu ein kleines Update. Apple Music blickt derzeit auf 13 Millionen Abonnenten. Damit stieg die Abonnentenzahl in den letzten 9 Wochen um rund 2 Millionen.

Apple Music ist im Juni 2015 in über 100 Ländern gestartet. In Kürze ist der Musik-Streaming-Dienst seit einem Jahr am Start und nach wie vor blickt der Service auf eine gesunde Wachstumsrate. Ein Jahr nach Start von Apple Music könnte Apple auf 15 Millionen Abonnenten blicken.

Apple Music kann drei Monate kostenlos getestet werden. Anschließend werden 9,99 Euro pro Monat (Einzelabo) bzw. 14,99 Euro pro Monat (Familienabo) fällig. Unter anderem setzt Apple bei Apple Music auf exklusive Inhalte, so erscheint Freitag unter anderem das neue Drake-Album exklusiv bei Apple Music.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZDF-Tipp zum Neurogaming: Spielen mit dem Gehirn

Update: Das ZDF hat den Beitrag derzeit aus der Mediathek genommen, offenbar wegen des unten erwähnten Aufnahmefehlers. Wir binden das richtige Video ein, sobald es verfügbar ist. Dürfte nicht lange dauern.

Original-Beitrag: Schonmal was von dem Begriff Neurogaming gehört? Nein? Verständlich, schließlich gibt es zu dem neusten Trend der Technik- und Spielebranche nicht einmal einen deutschen Wikipedia-Eintrag. Schauen wir deshalb mal in die englische Version:

Neurogaming is a nascent form of gaming that involves the use of Brain–computer interfaces such as EEG so that users can interact with the game without use of a traditional controller

Kurz zusammengefasst: Neurogaming ist das Spielen mithilfe der Gedanken. Stirnbänder oder andere fähige Apparaturen messen unsere Gehirnströmungen und können darauf hin bestimmte Aktionen ausführen. Neuro Wearables sind der neuste Trend in deutschen Laboren.

Das ZDF hat sich einmal mit den gedankenlesenden Hauben auseinandergesetzt. Das sehenswerte Ergebnis könnt ihr beim „Elektrischen Reporter“ nachschauen. Alltagstauglich sind die Neurogames bisher nur im Labor. Aber es gibt auch andere Einsatzmöglichkeiten.

Hinweis: Den Kollegen ist ein Fehler unterlaufen, bis Minute 4:40 ist das Video unbrauchbar. Startet dort am besten einfach, es beginnt an der Stelle von vorne.

[Direktlink, Bild: Gehirn Puzzle / Shutterstock]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 46 unterstützt Webkit-Präfixe

Firefox

Weil viele mobile Websites noch immer alte Webkit-Präfixe verwenden, unterstützt sie nun auch der Firefox-Browser. Die neue Version 46 stopft zudem mehrere Sicherheitslöcher und bringt Linux-Nutzern ein "verbessertes Design".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Hangouts mit neuen iOS-9-Funktionen

Google Hangouts mit neuen iOS-9-Funktionen

Die Kommunikations-App hat eine Reihe praktischer Zusatzfeatures verpasst bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ordnung muss sein: So fügst du deinem Mac einen weiteren Schreibtisch hinzu

Nicht selten kommt es vor, dass unser Schreibtisch überquillt- wie schön wäre es da mehrere Schreibtische zur Verfügung zu haben. Dies dachte sich auch Apple und gibt uns unter OS X die Möglichkeit mehrere virtuelle Schreibtische anzulegen und mit unterschiedlichen Programmen zu füllen. Wie das genau funktioniert und was es sonst noch zu beachten gibt, verraten wir dir gerne. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

51 Millionen iPhones: Apple vermeldet nach 13 Jahren erstmals Umsatzrückgang

iPhone 6s Force TouchApples Jahr für Jahr steigender Umsatz ist erstmals in den letzten 13 Jahren unterbrochen worden. Es gab einen Rückgang durch deutlich weniger verkaufte iPhone Modelle.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightbox Deluxe für iPad und Android-Tablets: Dekorative Botschaften leuchten lassen!

Mit der App Lightbox Deluxe wird das Tablet zum hochwertigen Deko-Element in den eigenen vier Wänden. Sinntexte und kleine Botschaften lassen sich in der App per Fingerzeig zusammenstellen und mit hübschen Symbolen dekorieren. Anschließend zeigt das Tablet die Botschaft dauerhaft an - bis zum nächsten Wechsel. Es gibt sogar eine kleine Holzstaffelei für das Tablet!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming-Dienst Apple Music hat 13 Millionen Nutzer

Apple Music

Apple hat aktuelle Zahlen zu seinem Spotify-Konkurrenten publiziert. Der Service konnte seit Februar deutlich zulegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Zahlen: schlechter, aber nicht schlecht

Gestern Abend verkündete Apple erwartungsgemäß zum ersten Mal seit 2003 schlechtere Quartalszahlen als im Vorjahr. Der Umsatz des Konzerns sank von 58 Milliarden Dollar im Vorjahr auf nun 50,6 Milliarden Dollar – ein gefundenes Fressen für viele Tageszeitungen und Apple-Gegner. Jedoch sollte man die Zahlen differenziert betrachten. Apple Quartalszahlen bis Q2/2016 – Umsatz Apple steht nämlich im Schatten seines eigenen Erfolgs: 2015 hatte der Konzern, beflügelt von den neuen Displaygrößen und Funktionen des iPhone 6 (Plus), ein atemberaubendes Geschäftsjahr hingelegt, an das mit dem iPhone SE nur schwer heranzukommen ist. Ignoriert man das Jahr 2015, steht der Konzern jedoch gar nicht so schlecht da: Im Vergleichsquartal 2014 fiel der Umsatz mit 44 Milliarden Dollar nämlich noch über 22 Prozent geringer aus, als im zweiten Quartal dieses Jahres. Gemessen am Gewinn (10,5 Milliarden) ist es das zehntbeste Quartal der Konzerngeschichte und auch das drittbeste zweite Quartal, wie die Grafik unten zeigt. Die dafür maßgebliche Zahl verkaufter iPhones liegt mit 51,2 Millionen Geräten sogar 14,6 Prozent höher als im Vergleichsquartal 2014. Apple Quartalszahlen bis Q2/2016 – Gewinn Dank der enormen Nutzerzahlen wuchs Apples Service-Sparte im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent. CEO Tim Cook ist mit dieser Entwicklung sehr zufrieden:
„Wir sind mit dem kontinuierlich starken Umsatzwachstum bei den Services sehr zufrieden, dank der unglaublichen Stärke des Apple Ökosystems und unserer wachsenden Basis von über einer Milliarde aktiver Geräte.“
Auch die Sparte der "anderen Produkte", unter die die Apple Watch und der Apple TV fällt, ist um 30 Prozent gestiegen. Allzu viele Gründe zur Enttäuschung bietet die gestrige Quartalskonferenz also doch nicht. Wer Lust auf mehr interessante Fakten zum aktuellen Quartalsergebnis hat, dem sei der Artikel von sixcolors empfohlen, in dem die Zahlen auseinandergenommen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Euro sparen: Flight Unlimited 2K16 erstmals kostenlos erhältlich

Der Flug-Simulator Flight Unlimited 2K16 ist aktuell im Preis gefallen und wurde zudem mit neuen Inhalten angereichert.

Flight Unlimited 2K16

Der Flug-Simulator Flight Unlimited 2K16 (App Store-Link) ist erstmals im Dezember letzten Jahres im App Store erschienen. Mit dem neusten Update wurden nicht nur neue Inhalte hinzugefügt, auch der Preis von 4,99 Euro wird für kurze Zeit gestrichen. Das Spiel ist stolze 3 GB groß und für iPhone und iPad verfügbar.

Mit dem Sprung auf Version 1.2 liefern die Entwickler das erste große Update aus. Im neuen Kampagnen-modus sind jetzt Missionen verfügbar: Ihr müsst beispielsweise eine Boeing 747 landen, die einen Triebwerkschaden hat oder eine Cessna auf der Golden Gate Bridge ohne Abstürze landen. Des Weiteren könnt ihr die neue Umgebung rund um Las Vegas erkunden und auf dem Las Vegas Strip landen. Neben Grafik- und Steuerungsverbesserungen gibt es auch fünf neue Flugzeuge, die per In-App-Kauf zum Erwerb bereitstehen.

Steuerung ist nicht immer einfach

Einen Flugsimulator zu beschreiben, ist immer etwas schwierig. Letztlich sitzt man im virtuellen Cockpit und fliegt ein wenig durch die Gegend. Zunächst einmal muss man sich mit der Steuerung vertraut machen, die ich in Flight Unlimited 2K16 allerdings etwas gewöhnungsbedürftig finde. Schuld daran ist die Tatsache, dass man das Flugzeug über Bewegung steuert. Das klingt zwar modern, ist in der Praxis aber zum Teil sehr unhandlich, weil man sich nicht entspannt zurücklehnen kann, sondern das iPhone oder iPad ständig in Bewegung ist.

In Flight Unlimited 2K16 gibt es zudem einen Tag-Nacht-Zyklus, verschiedene Wetterbedingungen und Defekte an den Flugzeugen. Wünschenswert wäre stattdessen ein interaktives Tutorial, um einfacher ins Spiel einzutauchen. Wie dem auch sei: Der Download ist aktuell kostenlos erhältlich und kann so kostenfrei ausprobiert werden.

Flight Unlimited 2K16 im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel 5 Euro sparen: Flight Unlimited 2K16 erstmals kostenlos erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3x iTunes-Karten mit Rabatt: Bis 20 Prozent günstiger (Update)

Bisher gab es diese Woche beim Kauf von iTunes-Karten „nur“ bis zu 20 Prozent Bonus.

Update 1: Auch PayPal bietet auf dieser Aktionsseite jetzt bis zu 20 Prozent. Es gilt die gleiche Staffelung wie bei Saturn, allerdings nur für Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro (danke, Karin).

Update 2: In Österreich ist Lidl spendabel. Es gibt 10 Prozent bei 15 Euro, 15 Prozent bei 25 Euro und 20 Prozent bei 50 Euro (danke, Markus).

Bei einem neuen Angebot könnt Ihr jetzt deutlich mehr sparen. Saturn bietet ab heute und nur bis zum Sonnabend iTunes-Karten mit bis zu 20 Prozent „echtem“ Rabatt an.

iTunes Karte 2015

Hier die Staffelung:

  • 15 Euro -> 13,50 Euro (–10 %)
  • 25 Euro -> 21,25 Euro (–15 %)
  • 50 Euro -> 42,50 Euro (–15 %)
  • 100 Euro -> 80 Euro (–20 %)

Euer Guthaben könnt Ihr wie immer im  App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgeben. Das Angebot gilt nur beim Kauf in einer Filiale, aber nicht online (danke, fleißiger Bernd, auch für den Screenshot):

iTunes Karte Rabatt Saturn 27.4.2016

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indien: Neues Gesetz zwingt Smartphone-Hersteller zum „Panic-Button-Einbau“

Indien: Neues Gesetz zwingt Smartphone-Hersteller zum „Panic-Button-Einbau“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nach Bekanntgabe der eher ernüchternden Quartalsbilanz von Apple auf der gestrigen Investoren-Konferenz, konnte Apple wenigstens mit Indien als neuen Absatzmarkt punkten und dort eine Verkaufssteigerung seiner iPhones verzeichnen. Dort wird...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Indien: Neues Gesetz zwingt Smartphone-Hersteller zum „Panic-Button-Einbau“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BreakSafe Magnetic: Magnetischer USB-C-Ladestecker für MacBooks wird ausgeliefert

Der Zubehörhersteller Griffin Technology hat mit der Auslieferung des im Januar auf der Fachmesse CES 2016 in Las Vegas angekündigten BreakSafe Magnetic begonnen. Es handelt sich dabei um einen magnetischen USB-C-Ladestecker für das Zwölf-Zoll-MacBook.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten: Bis zu 20% bei Paypal

saturn-itunesWenn ihr keinen Penny-Markt und auch keine Saturn-Filiale in eurer Nähe habt, oder einfach nur euren Hintern nicht aus dem Sessel heben wollt, könnt ihr momentan auch bei Paypal vergünstigt iTunes-Guthaben erwerben. Der Online-Bezahldienst bietet bis zu 20 Prozent Preisnachlass an. Die Paypal-Aktion läuft wie immer über eine Sonderseite und ihr könnt euch bereits darauf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 7" angeblich staubdicht und mit neuem Home-Knopf

Preise für das iPhone 6S und 6S Plus

Zu Apples nächstem Smartphone sind frische Gerüchte aus Asien aufgetaucht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Tipp: BetterTouchTool · Ein Kontextmenü für Tastaturkürzel erstellen

Das BetterTouchTool gehört bei mir seit Jahren zur Standardausstattung eines jeden Mac. Da aber jeder Anwender, seinen täglichen Workflows entsprechend, derartige Tools anders einsetzt, finde ich es immer wieder spannend Neues auszuprobieren.

Ein großartiger Tipp, den wir letzte Woche schon bei Twitter geteilt hatten, kommt beispielsweise von Alexander.

BTT_Kontextmenü_Thumbnail

Über eine selbst zu definierende (Wisch-)Geste kann man eigentlich ‘auswendig zu lernende’ Shortcuts über ein Kontextmenü zum zeitsparenden Zugriff anzeigen lassen. Das Ganze funktioniert für jede App und intensiviert schlussendlich ein effektives Arbeiten.

Nachfolgend Alexanders Tutorial:

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass das BetterTouchTool nach Ankündigung im Januar diesen Jahres mittlerweile das ’Pay what you want’-Lizenzmodell verfolgt. Nach einer Testphase von 45 Tage kostet eine Lizenz zwischen 3,50 Euro und 50 Euro.

Hier muss also jeder selbst entscheiden, wie er die Weiterentwicklung des Programms unterstützt.

-> https://www.boastr.net


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passta 2.1 für Windows: Hochsicherer Passwort-Safe von ASCOMP!

Sicher ist sicher. Passta für Windows merkt sich alle Passwörter seines Besitzers in einer verschlüsselten Datenbank - und synchronisiert sie mit seinen mobilen Apps fürs Smartphone. Per Hotkey lassen sich die Keywords auch an den Web-Browser und andere Programme weitergeben. Und der Passwortgenerator erfindet Kennwörter, die kein Außenstehender erraten kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht

iOS 9.3.2 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat für seine Entwickler eine dritte Version des Beta-Builds von iOS 9.3.2 veröffentlicht. Das Update hat eine Größe von knapp 33 MB, hört auf den Namen 13F65 und ist...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag iOS 9.3.2 Beta 3 für Entwickler veröffentlicht erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testbericht iPad Pro 9.7 Zoll: True Tone Display, 4 Lautsprecher und Top Kamera

iPad-Pro-9.7-Zoll

Neulicht hat Apple neben dem kleinen iPhone SE auch das iPad Pro 9.7 Zoll vorgestellt. Ich habe mir den kleinen Bruder des iPad Pro 12.9 Zoll genauer angeschaut.

Wer keine Lust hat den ganzen Testbericht zu lesen dem werde ich hier schon mal ein kurzes Fazit geben: Das iPad Pro 9.7 Zoll ist das besten iPad welches Apple bisher gebaut hat und damit automatisch auch das beste Tablet zur Zeit.

Es ist kompakt, verfügt über jede Menge Power und ein neues, brillantes Display, dafür müsst ihr aber auch einen Haufen Geld bei Apple lassen. Und da stellt sich natürlich die Frage welches der vielen Apple Tablets man den nehmen soll. Aber fangen wir von vorne an:


Seit rund 3 Wochen habe ich mein grosses iPad Pro gegen das kleinere Modell ausgetauscht. Im Apfelfunk Podcast habe ich schon berichtet, dass ich seit Anfang Jahr versuche Dinge mit dem iPad zu erledigen welche ich vorher mit dem Laptop gemacht habe. Das gelingt immer besser.

iPad-Pro-9.7-und-iPad-Pro-12.9

Das grosse Pro Modell ist mir aber oft ein wenig zu gross, vor allem wenn ich unterwegs bin oder zu Hause auf der Couch arbeite. Das hat auch Apple bemerkt und bringt mit dem iPad Pro 9.7 Zoll ein Pro Modell welches genau die gleichen Masse hat wie das iPad Air 2. Gewicht und Abmessungen sind unverändert. Auch die Akkulaufzeit entspricht dem Air 2.

Das iPad Pro 9.7 kommt als erstes iPad auch in der Farbe Rosé Gold. Ich war erst skeptisch finde diese Farbe aber inzwischen echt cool. Sieht weniger Pink aus als vielmehr etwas „rostig matt“. Dazu gibt es das neue iPad Pro mit bis zu 256 GB Speicher. Auch das grosse iPad Pro hat Apple ab sofort mit bis zu 256 GB Speicherkapazität im Programm.

iPad-Pro-9-Inch-and-12-Inch-Back

Unter der Haube ist aber nichts mehr gleich wie beim iPad Air 2, hier hat Apple massiv aufgerüstet.

Fangen wir bei den Lautsprechern an. Im kleinen Pro stecken 4 Speaker wie beim grossen Modell. Diese sind laut, deutlich und verfügen sogar über einen annehmbaren Bass. Alles in allem klinkt das neue Pro viel viel besser als das iPad Air 2. Ich habe mit grossem Vergnügen Filme darauf geschaut. Ein echter Fortschritt. Das Display ist dann auch gleich das nächste Highlight.

Die Auflösung blieb bei 2048 x 1536 was 264 ppi entspricht. Apple verbaut hier aber erstmals die True Tone Technik. Dabei misst ein neuer Sensor die Lichtintensität und passt daraufhin die Farben des Displays an. Nicht das wir uns hier falsch verstehen, die Displays des iPad Air 2 sowie des grossen iPad Pro sind ebenfalls klasse Displays, aber das neue iPad legt hier noch einmal eine Schippe drauf.

iPad-Pro-9.7-True-Tone-Display-Settings

Vor allem für Profi-Bildarbeiter kommt diese Funktion wie gerufen. Das iPad Pro 9.7 Zoll (so ein doofer Name echt!) versucht die Farben so darzustellen wie sie auf einem Blatt Papier jeweils wären, was je nach einfallendem Licht anders aussieht. Ist nicht zwingend aber recht praktisch habe ich festgestellt. Ein wenig so wie eine erweiterte Night Shift Funktion. Das iPad Air 2 oder auch das iPad Pro 12.9 wirken kühler mit mehr Blaustich im Bild.

Der Apple A9X Chip ist derselbe wie im grossen iPad Pro. Er taktet aber im iPad Pro 9.7 Zoll etwas tiefer und verfügt „nur“ über 2 GB RAM. Das spielt aber im Alltag keine Rolle. Schon das iPad Air 2 habe ich nie an seine Leistungsgrenzen getrieben, geschweige das noch viel schnellere neue iPad Pro.

Im Geekbench schlagen die Pro iPad Modelle sogar das MacBook Air sowie das MacBook.

iPad Pro Modelle Geekbench

Natürlich sagt ein Benchmark nichts über ein Gerät im täglichen Einsatz aus. Aber das neue iPad Pro hat Power genug, ihr werdet hier niemals einen Lag oder Stottern in Apps oder der Bedienoberfläche feststellen. Auch wer damit Gamen möchte wird keinerlei Probleme haben. Das war aber auch beim iPad Air 2 schon so muss hier klar gesagt werden.

Eher unerwartet hat Apple die Kamera im iPad Pro 9.7 massiv aufgerüstet. Da steckt jetzt die gleiche Kamera drin wie im iPhone 6S (hier mein Testbericht zum iPhone 6S Plus) und die ist ja wirklich gut. Ich finde zwar Leute welche mit ihren Tablets fotografieren immer etwas peinlich. Bei uns in Bern fotografieren vor allem asiatische Touristen mit Tablets. Wer das mag kann nun auf eine 12 MP Kamera mit f/2.2-Blende zurück greifen welche auch über einen LED Blitz verfügt.

Natürlich lässt sich die neue Kamera auch problemlos dazu benutzen um Dokumente zu scannen. Dafür nutze ich jeweils die App Scanner Pro von Readdle.

Die Kamera kann auch 4K Videos aufnehmen und die Live Foto Funktion ist auch drin. Die neue Kamera steht wie schon beim iPhone 6S etwas vor. Trotzdem kann man das neue iPad Pro problemlos auf den Tisch legen ohne das es wackelt.

iPad-Pro-Kameras

Für Selfies steht nun ein 5 MP Shooter bereit welches auch den True Tone Flash via Display integriert hat.

Auch das iPad Pro 9.7 kommt mit Apples Smart Connector. Über diesen kannZubehör angeschlossen sowie das iPad Pro geladen werden.

iPad-Pro-Smart-Connector

Das Zubehör beschränkt sich aktuell auf den Apple Pencil sowie das Smart Keyboard. Ich bin schon beim iPad Pro 12.9 recht zufrieden mit der apple-eigenen Tastatur gewesen. Leider gibt es auch jetzt 6 Monate (!!) nach Verkaufsstart immer noch keine Deutsches Tastaturlayout.

iPad-Pro-Smart-Keyboards

Hier Apple klar versagt. Was soll das ? Eine cooles Keyboard welches das iPad Pro zum produktiven Arbeiten prädestinier aber immer noch keine angepassten Layouts. Hey Apple, pennt ihr in Kalifornien. Es gibt noch andere Länder als die USA.

Trotzdem tippe ich auch auf dem kleinen Smart Keyboard flink und schnell. Den Apple Pencil benutze ich praktisch nie. Ich bin kein Grafiker oder Zeichner. Zur Anfertigung handschriftlicher Notizen ist das Ding aber auch für mich gut nutzbar. Mit dem kleineren Pro nutze ich das öfters als mit dem grossen Modell da mit dieses als Notizblock einfach viel zu gross vorkam.

Ich kann euch hier die App GoodNotes 4 sehr empfehlen. Ist super um Notizen zu erstellen und diese danach via OCR in Text umwandeln zu können.

WP-Appbox: GoodNotes 4 - Notizen & PDF (7,99 €, App Store) →

Der Apple Pencil wird natürlich immer noch über den Lightning Port des iPad Pro geladen, was nach wie vor ziemlich bescheuert aussieht aber schnell und problemlos funktioniert.

iPad-Pro-Apple-Pencil-laden

Einen Nachteil gegenüber dem grossen Bruder hat das iPad Pro 9.7 beim Softkeyboard. Dieses wurde beim grossen iPad Pro um nützliche Zusatztasten erweitert, was leider beim kleinen Modell nicht übernommen wurde.

Hier sieht das Softkeyboard gleich aus wie bei iPad Air 2.

iPad-Pro-Soft-Keyboards

Eine Neuigkeit bringt das iPad Pro 9.7 welche bisher kein Apple Gerät mitbringt. Es verfügt in der LTE Version zusätzlich zum Nano SIM Schacht über eine eingebaute Apple SIM. Mit dieser lassen sich je nach Land verschiedene PrePaid Tarife direkt buchen.

iPad-Pro-Apple-embeded-SIM

Das ist gerade im Ausland sehr praktisch und teilweise auch günstiger. Die Auswahl für den Benutzer steigt und er braucht keine SIM Karten zu wechseln je nachdem wo er sich aufhält.

Wer braucht das neue iPad Pro:

Mein Fazit zum iPad Pro 9.7 ist klar positiv. Das Gerät vereint alle Funktionen des grossen iPad pro im schlanken Gehäuse des iPad Air 2. Apple hat nun vom iPad Mini 4 über das iPad Air 2, iPad Pro 9.7 bis hin zum riesigen iPad Pro 12.9 einige sehr gute Tablets im Portfolio.

Für welches ich mich entscheiden würde hängt vom Anwendungszweck ab. Wer es gerne klein mag greift zum iPad Mini welches meine Meinung nach aber gegenüber einem iPhone 6S Plus keinen wirklichen Vorteil bietet.

Schwieriger wird die Unterscheidung beim iPad Air 2 und dem iPad Pro 9.7. Beide sind schnell, verfügen über sehr gute Displays und lange Akkulaufzeiten. Nur das iPad Pro kann mit 256 GB Speicher geordert werden, nur das iPad Pro hat die tollen Lautsprecher und die gute Kamera. Auch lässt sich nur das iPad Pro mit Smart Keyboard und Apple Pencil erweitern.

Dafür zahlt man aber auch einen hohen Preis. Das iPad Pro 9.7 kostet ab 689 CHF für die 32GB WiFi Version. Wer genug Geld hat holt sich das LTE Modell mit 256 Speicherkapazität und zahlt dafür dann heftige 1199 Schweizer Franken.

Das iPad Pro 9.7 ist toll, ich liebe den Speed, die Speicherkapazität welche Platz für meine Lieblingsfilme bietet und den tollen Sound. Das Display mit True Tone Technik ist genial, der Preis ist es eher weniger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drafts 4: Neue Einsteiger-Videos erklären umfangreiche Notiz-App

draft-fDrafts 4 gehört zu einer der umfangreichsten Notiz-Applikationen im App Store. Der 20MB Download, der kontinuierlich mit Aktualisierungen versorgt wird, unterstützt alle wichtigen iOS 9-Funktionen, besitzt eine Erweiterung für die Apple Watch, versteht Markdown-Eingaben und die Installation eigener Schriftarten. Nutzer können die Funktionstasten des Draft-Keyboards editieren, neue Dateien im iCloud Drive, auf Dropbox, Box und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Panda ist zurück: Action-RPG „Taichi Panda: Heroes“ neu im AppStore

Mit Taichi Panda: Heroes (AppStore) hat Snail Games vor wenigen Stunden ein neues Action-RPG im AppStore veröffentlicht.

Die Universal-App ist wie sein beliebter und erfolgreicher Vorgänger Taichi Panda (AppStore) ein kostenloser Download und bietet actionreiches Gameplay mit dem kampfeslustigen Ninja-Panda. Mit ihm kämpft ihr euch wieder in bekannter Manier durch zahlreiche Missionen voller Feinde, mächtiger Boss-Gegner und Abenteuer, die von kurzen, die Story des Spieles vorantreibenden Videos unterbrochen werden.
Taichi Panda Heroes iOS
Die Steuerung des Pandas erfolgt wie aus dem Vorgänger und vielen anderen Spielen gewohnt über ein Steuerkreuz unten links, um euch durch die wunderschön und detailreich gestalteten Welten von Abzar zu bewegen. Immer wieder stoßt ihr dabei auf eurem Weg auf Gruppen von Gegnern, die sich euch in den Weg stellen und die ihr über einen Kämpfen-Button und einige weitere Buttons für Spezialfähigkeiten zu Kleinholz hacken könnt.
Taichi Panda Heroes iOS
Die entsprechenden Fähigkeiten könnt ihr im Laufe des Spieles nach und nach erlernen und so den Panda und weitere Helden, die im Spiel auf ihren Einsatz warten und euch begleiten, immer besser machen für die stetig steigenden Herausforderungen. Auch weitere Waffen, Ausrüstungsgegenstände, Medizin und Co können natürlich im Laufe des Spieles gesammelt oder über erworbene In-Game-Währung gekauft werden.

Taichi Panda Heroes ist umfangreich

Außerdem könnt ihr euch im Spiel mit Freunden zu Teams und Gilden zusammenschließen und euch dank Multiplayer-Modus gemeinsam durch das Spiel und gegen andere Spieler kämpfen. Damit ihr beim ersten Blick auf das Menü nicht von den vielen Buttons und Möglichkeiten von Taichi Panda: Heroes (AppStore) erschlagen werdet, nimmt euch das Spiel in Form einer attraktiven Brünetten an die Hand und führt euch deutschsprachig in alle Besonderheiten des Spieles ein.
Taichi Panda Heroes iOS
Wir haben bereits einige Missionen und Kämpfe in Taichi Panda: Heroes (AppStore) hinter uns gebracht und wurden bisher noch nicht von den F2P-Begrenzungen des Spieles ausgebremst. Dafür hatten wir bisher durchaus eine Menge Spaß mit dem wilden Herumgeprügel auf den Buttons und mit den Gegnern in diesem neuen Action-RPG für iOS.

Taichi Panda Heroes Trailer

Der Beitrag Der Panda ist zurück: Action-RPG „Taichi Panda: Heroes“ neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldtimer: Apple IIc aus dem Jahr 1984, fast wie neu

Auto-Oldtimer bekommen nach 30 Jahren das H-Kennzeichen, das für „historisch“ steht.


Dieses Gütesiegel hat sich auch der Apple IIc aus dem Jahr 1984 verdient, um den es in dieser Geschichte geht. Sein Besitzer, der einschlägig bekannte „8-Bit Guy“, hat ihn liebevoll restauriert und wieder in den Originalzustand versetzt – beinahe so, als ginge es um einen alten Citroën oder Alfa Romeo.

Apple IIc

Ein wunderbares Video dokumentiert die gesamte Restaurierung – in deren Verlauf der IIc von einem sehr bedenklichen gelbgrünlichen Farbton wieder zu seinem angestammten 80er-Jahre-Beige zurückkehrte. Wasserstoffperoxid und einem ausführlichen Sonnenbad sei Dank.

Höhepunkt: Etwa bei Minute 1:40 könnt Ihr das Motherboard des IIc in aller Jobschen Pracht und Schönheit erleben. Da kann jedes aktuelle MacBook einpacken! Guckt dieses Video, staunt und seid ehrfürchtig vor so viel Computergeschichte! Halleluja, Steve!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und das Spiel mit dem Speicher

macbook_2016_four_colors-100656788-large

Wir haben schon einige Male darüber berichtet, dass Apple das Basis-iPhone immer noch mit 16 GB-Speicher ausstattet, um die Kunden auf das um 100 Euro teurere Gerät zu bringen, welches dann mit deutlich mehr Speicher ausgestattet ist. Genau diese Politik kann man bei den neuen iPad-Modellen und sogar bei den iPod-Touch Geräten wiederkennen. Apple hat diese Praktik bislang aber nur bei der iOS-Schiene angewendet, doch nun scheint man langsam aber sicher auch diese Thematik in die Notebook-Sparte zu übernehmen. Das neue MacBook ist hier ein schönes Beispiel: Man bezahlt über 300 € mehr beim Kauf eines MacBooks mit doppelt so viel Speicher, aber die Rechenleistung bleibt fast identisch. Somit kann man behaupten, dass Apple hier wirklich nur für die Verdoppelung des Speichers ordentlich abkassiert.

Bildschirmfoto 2016-04-27 um 05.50.36

In Zukunft bei allen Modellen möglich
Sollte Apple zur WWDC 2016 die MacBook Pro-Linie komplett überarbeiten, könnte dies Thematik auch hier immer präsenter werden. Apple könnte nur ein ein Basis-Modell auf den Markt bringe und mit kleinen Veränderungen am Prozessor und natürlich dem Speicher die Marge für Apple nach oben treiben. Große Veränderungen wie bessere Grafikkarte oder auch einen schnelleren Prozessor müsste man dann nochmals extra zubuchen. In unseren Augen wäre dies wohl ein Todesstoß für die Sparte, aber die Signale von Apple deuten stark darauf hin.

Unterschiede einfach zu gering
Wenn man sich die oben eingefügte Tabelle etwas genauer ansieht, lässt sich ohne große Mühe feststellen, dass für einen anderen Prozessor mit 0,1 GHz mehr Rechenleistung (der in der Herstellung wahrscheinlich nur minimal teurer ist) und doppelt so viel Speicherplatz um mehr als 300 Euro mehr bezahlt werden müssen. Apple kann damit wirklich sehr gut Geld verdienen, aber die Unterschiede sind für diesen Aufpreis unserer Ansicht nach einfach zu gering.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Zahl der Abonnenten auf 13 Millionen gestiegen

Apples Musikstreaming-Dienst hat binnen zwei Monaten zwei Millionen Mitglieder hinzugewonnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q2 2016: China Umsatz bricht ein, viele Android-Wechsler, Wachstum in Indien & 13 Mio. Music-Kunden

Q2 2016: China Umsatz bricht ein, viele Android-Wechsler, Wachstum in Indien & 13 Mio. Music-Kunden auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Gestern war es also soweit und Apple hielt seine Investoren-Konferenz Q2 2016 ab. Wie nicht anders zu erwarten sieht es aktuell mit den iPhone-Verkäufen nicht so rosig aus, Cook hatte...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Q2 2016: China Umsatz bricht ein, viele Android-Wechsler, Wachstum in Indien & 13 Mio. Music-Kunden erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Drohnen, 12.000mAh ext. Smartphone-Akku, Apple Watch Armbänder, WLAN-Repeater, iPhone 6/6S Cases und mehr

Auch am heutigen Mittwoch blicken wir auf die aktuellen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgepickt, um diese mit satten Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktportfolio. Neben den klassischen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden gültig sind, gibt es auch sogenannte Angebote des Tages.

amazon270416

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

10:00 Uhr

11:00 Uhr

11:30 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music zählt 13 Millionen Nutzer

Apple-Music-Header Am Rande der Pressekonferenz zu den Quartalszahlen gab Tim Cook bekannt, dass Apple Music inzwischen 13 Millionen Nutzer zählt. Das bedeutet eine Steigerung um zwei Millionen Nutzer in zwei Monaten, die letzten Zahlen stammen aus Februar mit 11 Millionen Nutzern. Zwar ist Apple damit noch weit entfernt von den rund 30 Millionen Abonnenten die Spotify […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr iTunes-Guthaben: Auch PayPal mit bis zu 20 Prozent Rabatt

Und weiter geht es mit den Rabatten. Neben Penny und Saturn mischt in dieser Woche auch PayPal mit.

iTunes Paypal

Laut Angaben von Apple ist der Umsatz im App Store im vergangenen Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 35 Prozent gestiegen. Zumindest hier in Deutschland sorgen dafür wohl auch die zahlreichen Angebote rund um reduziertes iTunes-Guthaben, schließlich sind Apps und viele andere Inhalte aus dem iTunes Store so problemlos günstiger zu bekommen.

Der Standard-Rabatt der letzten Jahre sind ja bekanntlich 20 Prozent. Und genau diesen Nachlass bekommt ihr in dieser Woche nicht nur direkt vor Ort im Saturn-Markt, sondern auch im Internet. PayPal verkauft seit heute noch bis Sonntag oder solange der Vorrat reicht iTunes-Guthaben zu vergünstigten Preisen.

  • 25 Euro iTunes-Karte für 22,50 Euro (10 Prozent)
  • 50 Euro iTunes-Karte für 42,50 Euro (15 Prozent)
  • 100 Euro iTunes-Karte für 80 Euro (20 Prozent)

Der Kauf des Guthabens ist denkbar einfach: Auf dieser Aktionsseite wählt man das gewünschte Guthaben aus und wird danach zur PayPal-Bezahlseite weiterleitet. Nach dem Kauf bekommt man einen Code, den man wie gewohnt im App Store einlöst, um das Guthaben zu erhalten.

Der Artikel Noch mehr iTunes-Guthaben: Auch PayPal mit bis zu 20 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 Beta 3 scheint Akku-Problem anzugehen

bootÜblicherweise lässt Apple zwischen der Freigabe neuer Beta-Versionen für sein mobiles Betriebssystem iOS gut zwei Wochen vergehen. Eine aktuelle Ausnahme: Die seit der Nacht verfügbare Beta 3 von iOS 9.3.2. Nur eine Woche nach ihrem Vorgänger zum Download bereitgestellt, scheint Cupertino mit dem Entwickler-Update „außerhalb der Reihe“ auf die zu Hauf gemeldeten Akku-Probleme einzugehen. So […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office Lens: Scanner-App von Microsoft mit neuen Funktionen

Mit dem aktualisierten Office Lens lassen sich einfach Dokumente, Rechnungen, Fotos und Co. scannen und digitalisieren.

Office Lens

Meine favorisierte Scanner-App ist und bleibt Scanbot. Viele weitere Alternativen könnt ihr in unserem Vergleichstest finden, heute möchten wir allerdings auf das aktualisierte Office Lens (App Store-Link) eingehen, das von Microsoft kostenlos zum Download angeboten wird. Der Download ist nur für das iPhone optimiert, 13,9 MB groß und funktioniert ab iOS 8.0 oder neuer.

Die Entwickler haben sich die Wünsche der Nutzer angesehen und die meistgeforderten Funktionen verwirklicht. Ab sofort werden auch Mehrfachscans unterstützt, um so gleich eine Reihe von Bilder scannen und speichern zu können. Des Weiteren lassen sich Fotos drehen, auch 3D Touch für das App-Icon ist für Nutzer eines iPhone 6s und iPhone 6s Plus nun verfügbar.

Jetzt sind auch Mehrfachscans möglich

Neben einem neuen Visitkartenmodus für vereinfachtes Chinesisch, erkennt Office Lens jetzt auch handgeschriebenen Text und exportiert diesen nach OneNote, wo er durchsuchbar ist wie normaler Text. Bei einem ersten Versuch hat die Erkennung gut funktioniert.

Weiterhin beschränkt sich Office Lens auf die wichtigsten Funktionen. Nach dem Zugriff auf die Kamera könnt ihr Dokumente, Whiteboards, Visitenkarten, Rechnungen und mehr fotografieren, wobei Office Lens über eine automatische Rändererkennung verfügt. Zur Bearbeitung steht lediglich eine Crop- und Dreh-Funktion bereit. Weitere Filter, Bearbeitungen und mehr sind nicht vorgesehen.

Office Lens richtet sich definitiv an Microsoft-Kunden, die OneDrive-, OneNote- oder auch Office-Kunde sind. Die Anbindung an OneNote, OneDrive, Word, PowerPoint und Outlook funktioniert sehr gut, natürlich lässt sich der Scan auch lokal ablegen, als PDF speichern oder per Mail versenden. Auch wenn der Funktionsumfang begrenzt ist, gibt es bei Office Lens die OCR-Funktion komplett kostenlos. Bei allen anderen Anbietern müsst ihr die Texterkennung bezahlen.

Der Artikel Office Lens: Scanner-App von Microsoft mit neuen Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Service-Sparte: Ein Lichtblick für viele Anleger

Wer in diesen Tagen über Apples Services spricht, sollte sich eine Zahl merken: 20. So viel Prozent ist die Sparte im Vergleich zum vorigen Jahr gestiegen. Allein der App Store hat ein größeres Wachstum, als man bislang dachte.

Zu Apples Service-Sparte zählen iTunes, der App Store und Apple Pay genauso wie Apple Music. Alle Dienste konnten im vergangenen Jahr Zuwächse verbuchen. Der App Store wirft laut Angaben von Apple 30 Prozent mehr Umsatz ab. Auch Apple Music zählt nun 13 Millionen zahlende Nutzer. Insgesamt konnten die Services sechs Milliarden Dollar Umsatz generieren.

10 Millionen Apple-Pay-Stellen

Schuld daran ist natürlich auch die Ausbreitung von Apple Pay. Schließlich schnappt sich Apple rund 0,15 Prozent vom Kaufpreis, wenn ein Kunde mit seinem iPhone bezahlt. In 10 Millionen Filialen lässt sich der Bezahldienst bereits ausprobieren. Verfügbar ist Apple Pay bislang jedoch nur in den USA, Australien, Kanada, China und Großbritannien.

Apple Service-Sparte ist als eigenständiges Unternehmen so groß wie manch ein anderer Konzern. Der Wachstum in diesem Bereich muntert die Anleger auf. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die Hardware-Sparte schwächelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FreeTime Unlimited: Das Fire-Tablet als Kindermädchen

headerMit FreeTime Unlimited bietet Amazon ein speziell auf Kinder zugeschnittenes Angebot, das neben altersgerechten Videos auch Lern-Apps, Spiele und Bücher beinhaltet. Neuerdings werden hier auch Kinder von neun bis zwölf Jahren berücksichtigt. Für die Nutzung von FreeTime Unlimited ist ein Fire-HD- oder Fire-HDX-Tablet von Amazon erforderlich, das Konzept dürfte dennoch auch für iOS nutzende Eltern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Steve Jobs Figur

iGadget-Tipp: Steve Jobs Figur ab 8.89 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Gerade posthum sind Steve-Jobs-Figuren eine nette Erinnerung.

Verfügbar in allen möglichen Ausführungen und Preisen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Arcade-Game „HeavyRockets“ eine Woche nach Release schon 50 Prozent reduziert

Arcade-Game „HeavyRockets“ eine Woche nach Release schon 50 Prozent reduziert

Heute scheint der Tag der schnelle Preissenkungen zu sein. Denn neben Star Knight gibt es auch HeavyRockets (AppStore) nur eine Woche nach dem Release bereits zum reduzierten Preis.

Statt bisher 1,99€ kostet die Universal-App von Majasalmi aktuell seit wenigen Momenten nur noch 99 Cent, macht also eine Ersparnis von 50%. Ein günstiger Preis für ein solides Arcade-Game, das uns in unserer Spiele-Vorstellung vor einer Woche aber nicht zu 100% begeistern konnte.
HeavyRockets iOS
HeavyRockets (AppStore) ist dank zwei verschiedener Modi Cave-Shooter und Arcade-Racer in einer Universal-App. Im Renn-Modus steuert ihr ein Pfeil-Raumschiff in Verfolgungsrennen durch unterirdische Höhlen und müsst versuchen, als erster die Ziellinie zu überqueren. Ihr könnt gegen die Zeit, eure eigenen Geister, KI-Gegner oder Freunde im gleichen Wlan im lokalen Mehrspieler-Modus antreten.
HeavyRockets iOS
Im Battle-Modus warten in verschiedenen Arenen KI- oder reale Gegner (ebenfalls im gleichen Wlan) auf euch, die es mit eurem Pfeil durch gekonnte Flugmanöver und Schüsse abzuballern gilt, ohne selbst getroffen zu werden. Wer am längsten mit der begrenzten Anzahl an Leben überlebt, gewinnt. Mehr Infos zum Spiel gibt es hier.

Der Beitrag Arcade-Game „HeavyRockets“ eine Woche nach Release schon 50 Prozent reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der magische Zwergenwald

Heute habe ich neues aus dem magischen Zwergenwald. Dabei handelt es sich um ein analoges Hasbro Spiel, das für Kinder ab dem Alter von 4 Jahren frei gegeben wurde.

Der magische Zwergenwald

Ausgelegt ist es auf zwei oder vier Spieler die ihre Zwerge sicher und schnell durch den Wald bringen dürfen. Dabei geht es darum, möglichst rasch die eigenen fünf Puzzleteile auf zu decken und somit alle Zwerge zu retten.

Spiel Vorbereitung

Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro

Zur Vorbereitung werden alle runden Spielplättchen gut durchmischt und auf dem Spielfeld, in die dafür vorgesehenen Löcher gelegt. In der Mitte auf dem Spielfeld findet ihr die vier farbigen Mützen, welche ich auch in den einzelnen Spielfiguren wieder findet. Nun sucht sich ein jeder Spieler seine Figur heraus und platziert sie auf der entsprechend farbigen Mütze.
Nun muss sich jeder Spieler noch das Puzzle in seiner Spielfarbe nehmen und schon kann es los gehen.

Das Spiel

Die vier Zwergen-Freunde besassen einmal einen schönen und wertvollen Edelstein. Dieser wurde ihnen aber vor einiger Zeit von einem Waldtroll geklaut. Dies wollen die mutigen kleinen Wesen nicht auf sich sitzen lassen, deshalb wagen sie sich auch in den magischen Zwergenwald um ihn sich zurück zu holen.
Doch das ganze ist nicht so einfach, zum einen gibt es Fallen aber es gibt auch Punkte im Wald wo Hinweise hinterlegt sich die auf den verbleib vom Edelstein hinweisen. Nun gilt es möglichst rasch den Stein in die Finger zu bekommen und natürlich in keine der Fallen zu tappen.

Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro

Wie immer bei solchen spielen darf der oder die jüngste TeilnehmerIn starten. Das Ziel ist es, jede einzelne Zahl von der eigenen Farbe der Reihe nach zu besuchen. Während dem Lauf müsst ihr euch aber merken, unter welcher der Magnetischen Farben, dass eure ist, denn am Schluss müsst ihr diese noch abholen.
Aber der Reihe nach. Der oder die Jüngste darf so lange über das Feld fahren, bis dass der Spieler auf einem magnetischen Plättchen landet. Dazu ist es erlaubt, nach links und rechts zu laufen oder auch vorwärts und zurück, aber nicht diagonal. Wenn ihr eines magnetisches Feld betretet, müssen sich alle Spieler das Symbol darunter anschauen, und ihr bleibt stehen. Somit ist der nächste Spieler dran.
Wenn ihr kein solches magnetische Plättchen erwischt, könnt ihr weiter machen bis ihr eben auf eines trefft, oder das Spiel gewonnen habt.

Bei jedem Mal, wo ihr einen eurer Edelsteine (die Zahlen) besucht habt, dürft ihr ein Teilstück von dem Puzzle welches vor euch liegt aufdecken.

Fazit

Der verzauberte Zwergenwald ist ein Brettspiel für Kinder ab vier Jahren und kann zwischen zwei und vier Spieler gleichzeitig unterhalten. Das schönste ist, dass hier alle Spieler «zusammen» Spielen, denn sobald einer das gesamte Spiel durch hat, hat er alle Zwerge vor dem Troll bewahrt. So entsteht nicht so rasch eine Challenge zwischen den einzelnen Spielern.

Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro Der magische Zwergenwald - Hasbro

Meine beiden Mädels finden das Spiel ganz cool. Unter anderem auch deshalb weil «Mama nie gewonnen hat» wie meine mittlere dazu sagte.

Kaufen

Schweiz:
Der magische Zwergenwald – direkt Kauf Link
Deutschland:
Der magische Zwergenwald – direkt Kauf Link
Österreich:
Der magische Zwergenwald – direkt Kauf Link

The post Der magische Zwergenwald appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie der Smart Connector das iPhone 7 grundlegend verändern könnte

Gemeinsam mit dem iPad Pro führte Apple im letzten November den Smart Connector ein. Dieser soll nicht nur die Verbindung zwischen Zubehör und dem Tablet erleichern, sondern versorgt beispielsweise das Smart Keyboard mit Energie. Erst kürzlich folgte das kleinere iPad Pro mit derselben Verbindungsmöglichkeit, während wenig später Leaks eines möglichen iPhone-7-Gehäuses auftauchten, die ebenfalls einen Smart Connector zeigten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Strecken-Info lockt zur Datenfreigabe

reisedauerDaten gegen Komfort. Ein Versprechen, dass Google im Laufe der vergangenen Jahre perfektioniert hat und nun erneut beim hauseigenen Karten-Angebot Google Maps einsetzt. Während man die Anwender in vergangenen Versionen mit Zusatz-Funktionen wie etwa dem Speichern von offline verfügbaren Karten-Ausschnitten zum Login überredete, setzt der Suchmaschinen-Riese jetzt auf einen zusätzlichen Anreiz um sich mit eurer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft plant Handoff-Funktion für Windows 10

Vor zwei Jahren führte Apple mit Handoff eine Funktion ein, mit der das nahtlose Arbeiten zwischen iOS- und Mac-Geräten garantiert wurde. Microsoft plant nun ähnliches mit Windows 10, wie eine neue Version des Betriebssystems nahelegt.

Der bei Reddit abgelegte Screenshot zeigt eine neue Einstellungsoption, die auf ein Handoff-ähnliches Feature hinweist. Dort heißt es:

Let apps on your other devices launch apps and continue experiences on this device over Bluetooth.

Genauso funktioniert auch die Technik, die Apple für die Umsetzung von Handoff benutzt. Die Funktion dürfte ein Teil eines noch in diesem Jahr kommenden Updates für Windows 10 werden. Noch im Sommer soll die Aktualisierung kommen.

Microsofts Handoff könnte sich aber auch lediglich in den Continuum-Teil eingliedern. Mit Continuum kann man das Smartphone als Desktop-PC-Ersatz nutzen. Es heißt also: abwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Umsatz und Gewinn im Überblick

Apple Umsatz Gewinn Aktienkurs

Zweites Quartal 2016

Es ist der erste Umsatzrückgang seit 51 Quartalen. Das gabe es zuletzt 2003, dass der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal zurückging. Es war damals die Zeit des PowerMacs und der iPods. Den iTunes Music Store gab es noch nicht.

Jetzt trifft es die iPhones, den wichtigsten Umsatzbringer. Bei minus 18 Prozent liegt der Umsatzrückgang im Vergleich zum zweiten Quartal 2015. Aber auch bei den iPads (-19%) und den Macs geht es abwärts (-9%).

Erste Umsatzrückgang nach 51 Quartalen bei Apple

Die neuen Produkte iPhone SE und iPad Pro sind in diesen Quartalszahlen noch nicht enthalten. Gründe für die Schwäche: Die Menschen benutzen ihre Geräte länger, wechseln zu Wettbewerbern oder sehen nicht mehr ein, sämtliche Apple Geräte besitzen zu müssen. Marketing-Boss Phil Schiller betont ja immer wieder, das iPad ersetze den Laptop. Vielleicht nehmen ihn da einige beim Wort.

Aber auch ein deutlich abgekühltes Konsumklima in Asien und der starke Dollar machen Apple beim Auslandsgeschäft (Anteil: 67 Proeznt) zu schaffen. In China liegt der Umsatzrückgang bei 26 Prozent, im restlichen Asia-Pazifik-Raum bei einem Viertel. Europe hält sich mit minus fünf Prozent noch wacker.

Einziger Lichtblick ist das Geschäft mit Services (Online Stores, Apple Pay, iCloud etc.), die legen satte 20 Prozent beim Umsatz zu. 5,99 Milliarden Dollar setzt Apple damit um. Eine solide Entwicklung, nach 6,06 Milliarden im ersten Quartal, dem großen Weihnachtsgeschäft. Auch der Bereich „Other Products“ macht sich mit 30 Prozent Zuwachs ganz ordentlich. Hier dürften die Umsätze mit der Apple Watch enthalten sein. Zu den Verkaufszahlen schweigt das Unternehmen hartnäckig.

Doch Sorgen muss man sich um Apple keine machen. 10,5 Milliarden Dollar Gewinn in rund 90 Tagen einzufahren, dürfte so manches Tech-Unternehmen immer noch neidisch machen. Hoffnungsschimmer für die Aktionäre: Die Dividende wird um zehn Prozent erhöht und wird am 12. Mai 2016 mit 0,57 Dollar pro Aktie ausbezahlt.

Geschäftszahlen von Apple: Umsatz, Gewinn und Produkte seit 2006

Quartal Um-
satz
Ge-
winn
iPhone % iPad % Ser-
vices1
% Mac %
2016
II 16 50,6 10,5 51,19 -16 10,25 -19 5,99 20 4,03 -12
I 16 75,87 18,4 74,78 0 16,12 -25 6,06 5,31 -4
2015 233,70 53,4 231,22 27 54,85 -24 19,42 20,58 8
IV 15 51,50 11,1 48,05 1 9,88 -10 5,09 5,71 19
III 15 49,60 10,7 47,53 35 10,93 -18 5,03 4,79 9
II 15 58,00 13,6 61,17 40 12,62 -23 4,50 4,56 10
I 15 74,60 18,0 74,47 46 21,42 -18 4,80 5,52 14
iPods
2014 182,79 39,44 169,22 13 67,99 -4 14,38 -45 18,91 10
IV 14 42,12 8,47 39,27 16 12,32 -13 2,64 -24 5,52 21
III 14 37,43 7,70 35,20 13 13,28 -9 2,93 -36 4,41 18
II 14 45,65 10,20 43,72 17 16,35 -16 2,76 -51 4,14 5
I 14 57,59 13,07 51,03 6,3 26,04 12 6,05 -52 4,84 15
2013 170,89 37,04 150,24 20 71,10 24 26,40 25 16,37 -10
IV 13 37,47 7,51 33,80 26 14,08 0 3,50 -35 4,57 -7
III 13 35,32 6,90 31,24 20 14,62 -14 4,57 -32 3,75 -0,6
II 13 43,60 9,55 37,40 7 19,50 65 5,63 -27 3,95 -1
I 13 54,51 13,08 47,80 29 22,90 48 12,70 -18 4,10 -21
2012 156,53 41,66 125,04 73 57,43 77 35,20 -17 18,10 8
IV 12 36,00 8,20 26,90 58 14,00 26 5,30 -19 4,90 1
III 12 35,00 8,80 26,00 28 17,00 84 6,80 -10 4,00 2
II 12 39,20 11,60 35,10 88 11,80 151 7,70 -15 4,00 7
I 12 46,33 13,06 37,04 128 15,43 111 15,40 -21 5,20 26
2011 108 26 72,3
81 32,39
334 42,63
-15 16,73
22
IV 11 28,27 6,62 17,07 21 11,12 166 6,62 -27 4,89 26
III 11 28,57 7,31 20,34 142 9,25 183 7,54 -20 3,95 14
II 11 24,67 5,99 18,65 113 4,69 9,02 -17 3,76 28
I 11 26,74 6,00 16,24 86 7,33 19,45 -7 4,13 23
2010 65,22 14,01 39,95 93 7,46 50,35 -7 13,66 31
IV 10 20,34 4,31 14,10 91 4,19 9,05 -11 3,89 27
III 10 15,70 3,25 8,40 61 3,27 9,41 -8 3,47 33
II 10 13,50 3,07 8,75 131 10,89 -1 2,94 33
I 10 15,68 3,38 8,70 100 21,00 -8 3,36 33
2009 37,28 6,11 20,75 78 54,14 -1,3 10,39 7
IV 09 9,87 1,67 7,40 7 10,20 -8 3,05 17
III 09 9,08 1,62 5,20 626 10,20 -7 2,60 4
II 09 8,16 1,21 3,79 123 11,01 3 2,22 -3
I 09 10,17 1,61 4,36 88 22,73 3 2,52 9
2008 32,47 4,84 11,63 54,82 6 9,72 38
IV 08 7,90 1,14 6,89 516 11,05 8 2,61 21
III 08 7,46 1,07 0,72 165 11,01 12 2,50 41
II 08 7,51 1,05 1,70 10,64 1 2,29 51
I 08 9,60 1,58 2,32 22,12 5 2,32 44
2007 24,00 2,50 1,39 51,64 24 7,05 25
IV 07 6,22 0,90 1,12 10,20 17 2,16 34
III 07 5,41 0,82 0,27 9,82 21 1,76 33
II 07 5,26 0,77 10,55 24 1,52 36
I 07 7,10 1,00 21,07 50 1,61 28
2006 19,32 1,98 39,41 5,30
IV 06 4,84 0,54 8,73 35 1,61 30
III 06 4,37 0,47 8,11 32 1,33 12
II 06 4,36 0,41 8,53 61 1,11 4
I 06 5,75 0,56 14,04 207 1,25 20

• Umsatz und Gewinn in Milliarden US-Dollar, Gerätezahlen in Millionen
• %: Prozentuale Veränderung der Verkaufszahlen gegenüber dem Vorjahres-Quartal
• Die Zahl der verkauften iPods wird seit Q1/2015 nicht mehr ausgewiesen.
• 1) Services umfasst Umsätze aus den Online-Stores (Apps, Filme, TV-Serien, eBooks etc.), Apple Music, Apple Care, Apple Pay, iCloud Speicher, Lizenzen u.a.

* In der Orignalpressemitteilung für das zweite Quartal 2009, die mir vorliegt, meldet Apple 8,16 Milliarden Dollar Umsatz und 1,21 Milliarden Dollar Gewinn, das haben sie in der aktuellen Meldung (II 2010) nach oben angepasst.

Text und Tabelle der Geschäftszahlen werden quartalsweise fortgeschrieben.

Frühere Quartale findet Ihr in Teil 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Export Messages – Save Backup Recover Text SMS iMessages Pro

Export Messages hilft Ihnen beim  Backup von Nachrichten und Kontakten.

Eigenschaften:

  • Backup-Kontakte in .xls und VCF-Format
  • Speichern von Textnachrichten in Datei 
  • E-Mail-Backup-Datei direkt aus der App

WP-Appbox: Export Messages - Save Backup Recover Text SMS iMessages Pro (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple iPhone Werbe Videos mit Neil Patrick Harris

iPhone 6S TV Spot Onions / Fingerprint

Apple hat zwei neue Videos zum iPhone 6S veröffentlicht. Beide bewerben wie erwartet das iPhone 6S als großartiges iPhone.

Nachdem sich Apples YouTube Account in den vergangen Wochen auf den Earth Day und die Apple Watch fokussiert hatte, widmet sich der Konzern aus Cupertino nun dem iPhone 6S.

In dem einen Video „Onions“ wird die Kamera des iPhones näher betrachtet. Diese nimmt immerhin Videos in 4K auf. Im TV-Spot filmt ein Mädchen seine Mutter beim Zwiebeln schneiden. Obwohl sie eine alltägliche Handlung filmt, wird ihr Video berühmt, da die Menschen überrascht sind, dass es mit einem iPhone in dieser tollen Qualität gefilmt wurde. Am Ende gewinnt sie sogar einen Filmpreis, der von Neil Patrik Harris überreicht wird. Apple selbst schreibt zum Video: “ 4K video on iPhone 6S makes whatever you shoot look amazing. Even onions.“ Ironischer Weise gibt Apple am Schluss des Videos an, dass man zum Betrachten der vollen Auflösung ein Gerät mit 4K Display benötigt, wie z.B. den iMac 5K.

Im zweiten Video „Fingerprint“ zeigt Apple, was mittlerweile dank zahlreicher Apps mit Touch ID möglich ist. Dafür werden zahlreiche Situationen gezeigt, wie das Einloggen in ein Bank Account, das Bezahlen mit Apple Pay, das Einchecken am Flughafen oder das Starten des Autos. „With Touch ID on iPhone 6S, your fingerprint does way more than just unlock your phone“, so Apple.

Aber schaut einfach selbst und lässt uns wissen, ob Euch die neuen TV Spots gefallen.

Via

The post Neue Apple iPhone Werbe Videos mit Neil Patrick Harris appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Knight: Nur eine Woche nach dem Start schon für 99 Cent erhältlich

Vor nicht einmal einer Woche wurde Star Knight im App Store veröffentlicht. Schon jetzt wird es mit 66 Prozent Rabatt angeboten.

Star Knight 4 Star Knight 3 Star Knight 2 Star Knight 1

„Eine wunderschöne Mischung aus Abenteuer und Platformer“, hat meine Kollegin Mel erst in der vergangenen Woche festhalten können. Sie hat für uns Star Knight (App Store-Link) genauer unter die Lupe genommen. Die Neuerscheinung wurde zum Start für 2,99 Euro verkauft, aktuell wird die Universal-App für schlanke 99 Cent angeboten. Das ist natürlich ärgerlich für alle Käufer der ersten Stunde, alle anderen dürfen sich aber über einen guten Preis für ein überdurchschnittlich gutes Spiel freuen.

In Star Knight bewegt man sich auf dem Planeten Gaon, der von einer Horde Monster angegriffen wurde. Der finstere Drache Nidhogg hat die Sonne gestohlen, und es ist am kleinen Ritter Naro, den Frieden wiederherzustellen.

Gespielt werden kann in insgesamt fünf Welten mit jeweils 12 verschiedenen Leveln sowie in fünf großen Kampfarenen, in denen man mehrere Wellen von Gegnern zu bewältigen hat. Ausgestattet ist Ritter Naro mit einer Schwertwaffe, die er im Verlauf des Spiels durch das Einsammeln von Münzen gegen bessere, mächtigere Exemplare eintauschen kann. Ebenfalls auflesen lassen sich Runen, die dabei helfen, weitere Fähigkeiten freizuschalten, um sich so beispielsweise gegen die Horden von Feinden in den Kampfarenen zu beweisen.

Durchwachsene Steuerung und tolle Grafik

Die Steuerung des Protagonisten wird über simple virtuelle Buttons zum Springen, Schlagen sowie Bewegen nach links und rechts ausgeführt. Für Menschen mit kleineren Händen könnten sich die relativ weit voneinander entfernten Buttons jedoch als unangenehmes Hindernis erweisen oder zumindest in verkrampften Fingern resultieren. Ich habe zumindest keine Option in den Einstellungen gefunden, die virtuellen Buttons individuell anordnen zu können. Entschädigt wird man in Star Knight dafür aber mit einer wunderschön anzusehenden Grafik mit tollen Farbverläufen, vielen kleinen Details und großartigen Effekten.

Im App Store gibt es für Star Knight bisher nur sieben Bewertungen mit einem Schnitt von vier Sternen. Rezensionen sind leider nur zwei geschrieben worden, diese fallen mit fünf Sternen aber sehr gut aus. Beide Nutzer geben an, dass sich die 2,99 Euro für das Spiel absolut gelohnt haben – umso mehr Spaß dürfte man haben, wenn man nur 99 Cent bezahlt. Was euch in Star Knight erwartet, zeigt euch der folgende Trailer.

Der Artikel Star Knight: Nur eine Woche nach dem Start schon für 99 Cent erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q2/2016: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

Am späten gestrigen Abend hat Apple seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht. Dieses umfasst die Monate Januar bis März 2016. Apple konnte im genannten Zeitraum einen Umsatz 58 Milliarden Dollar sowie einen Gewinn von 10,5 Milliarden Dollar verbuchen. Dabei verkaufte Apple unter anderem 51,2 Millionen iPhones, 10,3 Millionen iPads und 4 Millionen Macs.

iphonesq2_2016

Im Anschluss an die Bekanntgabe der reinen Zahlen standen Apple CEO Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri für Fragen der Analysten zur Verfügung. Die wichtigsten Aussagen der Apple Manager haben wir für euch zusammengefasst.

Wichtigste Aussagen des Q2/2016 Conference Calls

  • schwieriges und herausforderndes Quartal
  • Umsatz liegt innerhalb der eigenen Erwartungen
  • mehr Android-Switcher denn je
  • viele neue Mac-Kunden
  • iPhone-Verkäufe kommen von Upgradern und Switchern
  • Upgrade-Rate beim iPhone 6S etwas höher als beim iPhone 5S
  • 95 Prozent Loyalitätsrate
  • Umsatz bei Services stieg um 20 Prozent auf 6 Milliarden Dollar
  • App Store mit neuen Rekordzahlen – Umsatz stieg um 35 Prozent
  • 90 Prozent mehr Umsatz als bei Google Play
  • 13 Millionen Apple Music Kunden
  • Umsätze durch Musik steigen wieder
  • 1 Milliarde aktive Geräte
  • Apple Pay: 5x mehr Transaktionen als vor einem Jahr
  • 10 Millionen Apple pay Akzeptanzstellen
  • Über die Hälfte der Mac-Käufer waren Mac-Neukunden (in China sogar 80 Prozent)
  • Apple Watch Verkaufszahlen liegt in den Erwartungen
  • iPhone SE noch noch nicht in Quartalszahlen enthalten
  • iPhone SE soll neue Kunden ansprechen – Nachfrage höher als Verfügbarkeit
  • Große Nachfrage des 9,7 Zoll iPad Pro
  • 15 Firmen-Übernahmen im letzten Jahr
  • durchschnittliche iPhone Verkaufspreis lag bei 642 Dollar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Apple abgeschaut: Windows soll Handoff-Funktion bekommen

screenMit Handoff hat Apple vor zwei Jahren eine Funktion eingeführt, die das Hin- und Herspringen zwischen iOS-Geräten und einem Mac möglichst komfortabel gestalten soll. Mit dem nächste Update für Windows 10 will Microsoft nun offenbar mit einem ähnlichen Feature nachziehen. Anlass für diese Vermutung ist ein im Windows-Insiders-Forum bei Reddit veröffentlichter Screenshot, der eine entsprechende […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 23 wichtigsten Fakten zu den Quartalszahlen von Apple

Wir fassen für Euch die 23 wichtigsten Fakten zu den aktuellen Quartalszahlen von Apple zusammen.

Gestern gab Apple die Quartalszahlen für das 2. Quartal 2016 bekannt – iTopnews berichtete über die Ergebnisse und die Auswirkungen auf den Aktien-Kurs.

apple_conferencecall_2016

Die wichtigsten Informationen aus dem Conference Call haben wir hier nun im Überblick, thematisch sortiert:

iPhone

  • Mehr Kunden kauften sich ein neues iPhone 6s als vor zwei Jahren ein iPhone 5s – die Upgrade-Rate beim iPhone 6 war jedoch höher
  • Mehr Android-User wechselten zu iOS
  • Das iPhone SE spielte noch keine Rolle in den Ergebnissen, die Erwartungen an das neue Smartphone werden aber nicht enttäuscht werden
  • Wegen hoher Nachfrage sind auch noch in den kommenden Wochen Lieferprobleme beim iPhone SE zu erwarten
  • Aufgrund von Wechselkursschwankungen fiel der iPhone-Durchschnittspreis von 659 auf 642 US-Dollar
  • Wachstumschancen im Smartphone-Sektor sieht Cook in Schwellenländern, vor allem Indien
  • Der aktuelle Rückgang in Sachen Smartphone-Verkäufen ist laut Cook nur temporär und wird sich verbessern

iPad

  • 72 Prozent Marktanteil verzeichnet das Tablet bei US-Unternehmenskunden, 78 Prozent bei Geräten, die über 200 US-Dollar kosten
  • Das 9,7 Zoll iPad Pro soll im Juni-Quartal für das bislang höchste Wachstum von iPad-Verkäufen im Jahresvergleich sorgen

Apple Watch

  • Die Watch, auf die Apple laut Cook sehr stolz ist, wird auch in Zukunft wichtig sein; die meisten Geräte werden hier, ähnlich wie bei iPods vermutlich um Weihnachten verkauft werden
  • Die Uhr ist jetzt in 60 Ländern erhältlich und erzielte eine Kundenzufriedenheit von 94 Prozent

Mac

  • Das Quartal verzeichnete eine höhere Rate von Mac-Neukunden: Im Schnitt besaßen 50% der Mac-Käufer zuvor noch nie einen Mac, in China sogar 80 %
  • Verkäufe von 4,5 auf 4 Millionen Geräte gefallen, trotzdem aber höherer Marktanteil im PC-Sektor

Apple Music

  • Apple Music hat mittlerweile 13 Millionen Nutzer, der Zuwachs (im Februar waren es noch 11 Millionen) bedeutete die erste Umsatzssteigerung im Musiksektor seit Jahren

Sonstiges

  • Der App Store-Umsatz stieg um 35 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr – Ergebnis: sechs Milliarden Dollar Umsatz
  • Apple hat im letzten Jahr 15 Unternehmen übernommen, will weiter in diese Taktik investieren
  • Pro Woche verzeichnet Apple Pay knapp eine Million neue Nutzer, es würden fünfmal mehr Transaktionen als vor einem Jahr getätigt
  • Im chinesischen Markt sind die Umsätze um etwa 25 Prozent eingebrochen
  • Das Aktienrückkaufprogramm wird von 200 auf 250 Millarden US-Dollar ausgeweitet werden
  • Apple besitzt zurzeit 233 Millarden US-Dollar Barvermögen
  • Wären die Wechselkursschwankungen nicht so hoch, wäre der Umsatz um neun statt 13 Prozent gefallen, sagte Maestri
  • Apple erwartet für das laufende Quartal einen geringeren Umsatz als viele Analysten, etwa 41 bis 43 Milliarden US-Dollar
  • Der Aktienkurs brach nach Bekanntgabe der Zahlen um 8,55 Prozent auf nur noch 96,10 Dollar ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Action-Plattformer „Star Knight“ bereits auf 99 Cent reduziert

Neuer Action-Plattformer „Star Knight“ bereits auf 99 Cent reduziert

Nur wenige Tage nach dem Release gibt es den Action-Plattformer Star Knight (AppStore) bereits deutlich günstiger. Statt 2,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 99 Cent.

Im Spiel begleitet ihr den kleinen Ritter Naro über den Planeten Gaon, den er von einer Horde Monster und dem finsteren Drachen Nidhogg befreien muss. Fünf Welten mit insgesamt 60 anspruchsvollen Plattformer-Leveln warten auf euch, um Naro vorbei an zahllosen Feinde, Boss-Gegner und gefährlichen Fallen in Richtung Levelausgang zu lotsen. Die Steuerung erfolgt in klassischer Jump & Run-Manier über zwei Pfeil-Buttons und zwei Action-Buttons zum Schwert schwingen und Springen unten rechts.
Star Knight iOS
Im Laufe des Spieles könnt ihr zudem verschiedene Spezialfähigkeiten freischalten, um besser gewappnet zu sein für den Weg durch die anspruchsvollen Welten voller Monster, Runen, versteckter Kammern, Schatztruhen, allerhand Münzen und Erinnerungen an eure getötete Freundin. Star Knight (AppStore) ist ein gelungener Action-Plattformer, der uns in unserer Spiele-Vorstellung vor wenigen Tagen gut gefallen hat. Für die aktuell lediglich anfallenden 99 Cent auf jeden Fall ein lohnenswerter Download. Ärgerlich nur für alle, die erst vor wenigen Tagen den vollen Preis bezahlt haben…

Der Beitrag Neuer Action-Plattformer „Star Knight“ bereits auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE geht weg wie warme Semmeln - kein Grund zu Jubelstürmen

Die Nachfrage nach dem iPhone SE übersteigt das Angebot Apples. Dies ist eine der wenigen positiven Nachrichten des Smartphone-Anbieters, der gestern seine Quartalszahlen präsentierte. Tatsächlich hat das neue 4-Zoll-Smartphone dafür gesorgt, dass Anleger nicht das komplette Vertrauen in Apple verloren haben. Darüber hinaus fielen die Quartalsergebnisse auch ohne iPhone SE besser aus als von manchem Analysten erwartet. Der Hersteller aus Cupertino muss sich indes eingestehen, dass Stillstand keine Option ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trotz rückläufiger Verkaufszahlen: Tim Cook prophezeit Apple eine strahlende Zukunft

Rosa Einhorn vor Regenbogen

Auf den ersten Umsatzrückgang seit 13 Jahren reagierte Apple-Chef Tim Cook betont optimistisch. Er schwärmte von "glänzender Zukunft", "verblüffenden Innovationen" und versprach laufend steigende Dividenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music zählt 13 Millionen Abonnenten

apple-music-500Apple Music zählt nun 13 Millionen zahlende Abonnenten. Unterm Strich bedeutet dies einen Zuwachs von 2 Millionen Kunden seit Februar. Damals hatte Apples iTunes-Chef Eddy Cue mit 11 Millionen Kunden zuletzt eine offizielle Aussage diesbezüglich gemacht. Zum Vergleich: Der allerdings schon deutlich länger am Markt aktive Konkurrent Spotify zählte im März mehr als 30 Millionen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn: Noch bis Samstag reduzierte iTunes-Karten

Und weiter geht es mit den Angeboten: In dieser Woche bietet auch Saturn reduzierte iTunes-Karten an.

iTunes Saturn

In dieser Woche habt ihr wieder die Qual der Wahl. Neben 20 Prozent Bonus bei Penny gibt es auch bei Saturn bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten. Über dieses Angebot hat uns appgefahren-Leser Dirk bereits am Wochenende aufmerksam gemacht, mittlerweile können wir bestätigen, dass die Aktion deutschlandweit gültig ist und noch bis Samstag läuft.

  • 15 Euro iTunes-Karte für 13,50 Euro (10 Prozent Rabatt)
  • 25 Euro iTunes-Karte für 21,25 Euro (15 Prozent Rabatt)
  • 50 Euro iTunes-Karte für 42,50 Euro (15 Prozent Rabatt)
  • 100 Euro iTunes-Karte für 80 Euro (20 Prozent Rabatt)

Leider gibt es den größten Rabatt nur bei der größten iTunes-Karte, 100 Euro sind ja durchaus nicht jedermanns Sache. Falls ihr euer Guthaben nur mit 25 oder 50 Euro aufladen wollt, macht ihr mit den 20 Prozent Bonus bei Penny einen besseren Deal, denn umgerechnet macht das 16,6 Prozent Rabatt. Falls ihr dennoch bei Saturn zuschlagen wollt, findet ihr auf dieser Webseite die nächste Filiale in eurer Nähe.

Der Artikel Saturn: Noch bis Samstag reduzierte iTunes-Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hach, wie schön: Dieser Apple IIc verwandelt sich von Elektroschrott in ein Sammlerstück

Vor ziemlich genau 32 Jahren wurde der Apple IIc für einen Preis von 1295 US-Dollar vorgestellt. Wenn das Gerät die Zeit bis jetzt überstanden hat, dann wird er normalerweise in keinem allzu gutem Zustand mehr sein. Daher nahm sich der bekannte YouTuber The 8-Bit Guy einem solchen Apple IIc vor und hat ihn schließlich restauriert. Wie er das gemacht hat, gibt es natürlich auch auf Video. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Charityaktion: Mittagessen mit Tim Cook zu ersteigern

Tim Cook

Lust auf ein privates Mittagessen mit Tim Cook? Wer das passende Kleingeld in der Portokasse besitzt, hat nun die Möglichkeit, ein einstündiges Mittagessen, mit dem CEO des größten Unternehmens der Welt, aus dem Silicon Valley, zu ersteigern.

Aktuell liegt das Gebot noch bei rund 125.000$. Enthalten im Preis sind dabei ein Mittagessen für 2 Personen und 2 Eintrittskarten zur ersten Keynote im neuen Apple Campus 2. Nicht enthalten im Preis sind die Reisekosten und die Aufenthaltskosten. Wer sich das Dinner jedoch leisten will und kann, für den dürften die zusätzlichen Kosten wohl auch keine Probleme mehr darstellen.

Charitybuzz

Die Aktion läuft noch bis zum 5. Mai und der Auktionswert wurde anfangs auf 100.000$ geschätzt. Der gesamte Spendenerlös geht nach Abschluss der Aktion an die Robert F. Kennedy Human Rights Stiftung, welcher auch Tim Cook angehört.

Für Cook ist die außergewöhnliche Versteigerung jedoch nicht die erste. Bereits in den Jahren 2013, 2014 und 2015 ließ sich der Apple CEO für wohltätige Zwecke versteigern.

The post Charityaktion: Mittagessen mit Tim Cook zu ersteigern appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragon Hills

Wartet jede Prinzessin auf ihren Traumprinz, bis er sie rettet? Nicht diese Prinzessin!
Hilf der hübschen Prinzessin bei ihrem Rachezug und reite einen gefährlichen Drachen in diesem actionreichen Abenteuer.
Rase über Hügel, grabe dich ein und presche hervor, während Du eine Spur der Verwüstung hinterlässt.

Jage Ritter, erobere Schlösser und entdecke neue Königreiche!

Grandiose FEATURES:

• Motivierendes, schnelles und aufregendes Gameplay
• Komplett zerstörbare Umgebung
• Epische Boss­Kämpfe
• Aufrüstbare Waffen, Panzerung und explosive PowerUps zum Freischalten
• Einfache One­Touch­Steuerung mit innovativem Spielprinzip
• GameCenter Herausforderungen und Bestenlisten, um gegen Freunde anzutreten
• iCloud Spielstände

WP-Appbox: Dragon Hills (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-App mit Neuheiten, Instagram plant großes Redesign

Zwei Einzelheiten, die ihr nicht verpassen solltet:

YouTube App mit Neuerungen

Zum einen hat YouTube am Abend das Aussehen seiner App etwas verändert. Der Startbildschirm des Video-Netzwerkes sieht nun deutlich aufgeräumter aus. Große Fotos statt kleinen Vorschaubildern sollen die Nutzer zum Schauen anregen.

Neu ist aber nicht nur das Design des Home-Tabs. Auch der Algorithmus, der dahinter steckt, hat eine Aktualisierung bekommen. YouTube erklärt, dass das System nun wesentlich bessere Vorschläge machen kann und im Laufe der Zeit eure Gewohnheiten kennenlernt. Zudem sollen in diesem Bereich nicht mehr ganz so alte, sondern vorwiegend neuere Videos eurer Lieblingskanäle Platz finden.

One of the biggest improvements is how the system suggests more recent videos and those from the creators you love. People who have tried the new system have spent more time watching fresh videos and content from their Subscriptions.

Instagram testet neues Design

Auch bei Instagram scheinen sich Neuerungen anzukündigen: Einzelne Nutzer in den USA staunten nicht schlecht, als sie in der Nacht die App öffneten und ein neues Design vorfanden. Die Anwendung wirkt deutlich aufgeräumter, flacher und eleganter. Durch den vorwiegend farblosen Look sollen insbesondere die Fotos in den Mittelpunkt rücken.

(Klick, um zu vergrößern)

Auch die Icons im Menü hat die Facebook-Tochter neu gestaltet, wie die Bilder von MacRumors zeigen. Das Kamera-Symbol stößt nun nicht mehr heraus. Alles in allem sind die Icons einfacher und prägnanter.

Laut Instagram handelt es sich dabei um einen Design-Test, Funktionen werden nicht verändert. Wann und ob der neue Look andere Nutzer erreicht, ist nicht klar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Die Quartalszahlen im detaillierten Überblick

time_tim_cook_2016

Gestern Abend war es soweit: Apple gab seine iPhone und iPad-Verkäufe bekannt und musste wie erwartet einen Rückschlag in den Verkaufszahlen verkünden. Die Verkaufszahlen im iOS-Bereich sanken demnach um ca. 20 Prozent. Bei den iPhone-Verkäufen kann Apple 51,2 Millionen Geräte bestätigen und das ist deutlich weniger als im Quartal zuvor – hier konnte man rund 61 Millionen Geräte an den Mann oder an die Frau bringen. Dies bedeutet, dass Apple genau mit diesen Verlusten gerechnet hat und auch die Aktionäre schon darauf vorbereitet worden sind.
Auch im Bereich der iPad-Verkäufe kann das Unternehmen keine positive Bilanz ziehen und kratzt gerade einmal die 10 Millionen-Marke in diesem Quartal. Überraschend negativ fiel auch die Bilanz bei den Mac-Verkäufen aus. Hier haben Analysten mit 4,6 Mio. verkaufter Einheiten gerechnet – geworden sind es nur 4,03 Millionen.

asdf

Gewinnrückgang auch massiv
Experten gingen davon aus, dass Apple deutlich unter die 10 Milliarden-Grenze rutschen wird, aber dies war nicht der Fall. 10,6 Milliarden US-Dollar an Überschuss konnte Apple bei einem Umsatz von 50,6 Milliarden US-Dollar erwirtschaften und das ist deutlich besser als erwartet. Dennoch entspricht dies einem Rückgang von 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Börsenwert von Apple hat deshalb deutlich nachgegeben (6 Prozent), da man die Erwartungen der Experten natürlich nicht erfüllen konnte.

apple-music-900x506

Apple versucht mit anderen Werten zu Punkten
Wenn man sich die Quartalskonferenz angehört hat, konnte man feststellen, dass Apple versucht hat die Thematik etwas zu entschärfen und angegeben hat, dass man sich jetzt in einer sehr „interessanten Phase“ befindet und in den nächsten Monaten deutlich bessere Nachrichten erwarten kann, da die Zahlen des iPhone SE und des neuen iPad Pro mit 9,7-Zoll noch nicht im abgelaufenen Quartal berücksichtigt sind.
Um nicht gänzlich ohne positive Zahlen aufzuwarten, hat Tim Cook bekannt gegeben, dass Apple Music nun 13 Millionen zahlende Kunden aufweist und man eine noch die dagewesene Steigerungsrate verbuchen kann. Auch Apple Pay soll 5-mal schneller wachsen als man es sich erwartet hat, aber dies sind in den Augen vieler Experten nur Tropfen auf dem heißen Stein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Hearthstone-Erweiterung „Das Flüstern der Alten Götter“ jetzt verfügbar

Neue Hearthstone-Erweiterung „Das Flüstern der Alten Götter“ jetzt verfügbar

Blizzard Entertainment hat vor wenigen Stunden die dritte Erweiterung namens „Das Flüstern der Alten Götter“ seines Spiele-Hits Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) veröffentlicht.
Das Flüstern der Alten Götte iOS
Die neue Erweiterung „Das Flüstern der Alten Götter“ bringt die stolze Anzahl von 134 neuen Karten und die vier alte Götter C’Thun, Yogg-Saron, Y’Shaarj und N’Zoth ins Spiel, die ihr durch das Freischalten und Öffnen von Kartenpaketen nach und nach in eure Sammlung aufnehmen könnt. Jeder Gott hat seinen eigenen Kult und besonders C’Thun bringt einen Haufen Freunde mit. Somit bringt die neue Erweiterung wieder viele neue Inhalte und Möglichkeiten und damit auch noch mehr Abwechslung ins Spiel. Abgerundet wird das Update von einem neuen Spielbrett im passenden Look.
Das Flüstern der Alten Götte iOS
Die einzelnen Kartenpakete können durch die In-Game-Währung Münzen (100 pro Packung) sowie direkt via IAP erworben werden. Die Preise beginnen bei 2,99€ für zwei Packungen und enden bei stolzen 49,99€ für dann immerhin 40 Packungen. Jede Packung enthält 5 neue Karten, davon mindestens eine von seltener oder besserer Qualität. Zudem gibt es für das Spielen bis zu 3 Kartenpackungen gratis. Wer bereits das Vorverkaufsangebot genutzt hat, kann diese Packungen nun ebenfalls öffnen.

Hearthstone ist ein grandioses CCG

Ein paar weitere Eindrücke zur mittlerweile dritten Erweiterung des Strategie-Kartenspieles Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) könnt ihr im unten eingebundenen Trailer sammeln. Der Download der Universal-App ist weiterhin kostenlos und wurde von uns damals zum Release im April 2014 hier vorgestellt. Aus unserer Sicht ist Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) eines der besten Sammelkartenspiele bzw. CCGs im AppStore, wo das Spiel auf durchschnittlich 4 Sterne kommt.

Hearthstone: Das Flüstern der Alten Götter Trailer

Der Beitrag Neue Hearthstone-Erweiterung „Das Flüstern der Alten Götter“ jetzt verfügbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Verkauf von iPhones, iPads und Macs bricht ein

Apple iPhone SE in verschiedenen Farben

16 Prozent weniger iPhones, 19 Prozent weniger iPads und zwölf Prozent weniger Macs hat Apple von Januar bis März verkauft. Das bescherte den ersten Umsatzrückgang seit über einem Jahrzehnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Quartalszahlen (Q2 2016): Konzernumsatz gesunken

iPhone 6s - 3D Touch

Apple hat seine Quartalszahlen für das Fiskalquartal Q2 2016 vorgestellt. Fast alle Indizes sind negativ im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Es ist das erste mal, dass der Hersteller aus Cupertino rückläufige iPhone-Verkaufszahlen präsentiert. Ist es so schlimm wie befürchtet? Nein Es ist besser als befürchtet. Beispielsweise hatte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo schlimmstenfalls nur 43 (...). Weiterlesen!

The post Apple Quartalszahlen (Q2 2016): Konzernumsatz gesunken appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tropical Wars: Freemium-Piraten-Kampfspiel wird prominent von Apple beworben

Und erneut stürmt ein Freemium-Game dank offensiver Werbung im Galopp in den App Store.

Tropical Wars 1 Tropical Wars 2 Tropical Wars 3 Tropical Wars 4

Aktuell ist Tropical Wars (App Store-Link), eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, an vielen Ecken im deutschen App Store zu finden: Apple bewirbt das vor wenigen Tagen neu erschienene Spiel aktuell nicht nur in der hauseigenen Kategorie „Die besten neuen Spiele“, sondern widmet dem Piraten-Strategie-Titel auch gleich einen Platz in der Banner-Rotation im Header. Tropical Wars ist 108 MB groß, erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer und kann auch in deutscher Sprache absolviert werden.

Im Grunde genommen handelt es sich bei Tropical Wars um eine Mischung aus Strategie- und Kampfspiel, wie man es auch schon aus bekannten Titeln wie Clash Of Clans kennt, wo neben dem Aufbau eines eigenen Dorfes auch Battles in Kampagnen und gegen Gegner aus der ganzen Welt im Vordergrund stehen. Ähnlich geht es auch in Tropical Wars zu, allerdings in einem Piraten-Ambiente mit eigener kleiner Insel, einer erweiterbaren Schiffsflotte und aufzurüstenden Gebäuden.

Zunächst ist man noch mit einer kleinen Flotte samt einem Königsschiff ausgestattet, mit der man sich in die ersten Seegefechte gegen widerspenstige Piraten im Kampagnenmodus stürzt. Ab Level 2 können dann auch Kämpfe gegen Gegner aus der ganzen Welt bestritten werden. Zuvor sollte man aber schon genügend schlagkräftige Schiffe bzw. bestehende aufgerüstet haben, um sich den Battles zu stellen.

Echtzeit-Seekämpfe in Tropical Wars

Die Kämpfe selbst werden in Echtzeit absolviert und erfordern taktisches Geschick, um eine passende Schiffsformation zu finden und Schäden an der eigenen Flotte so gut es geht zu verhindern. Zusätzliche Angriffe werden nach einiger Zeit des Abschusses wieder freigeschaltet und sind äußerst effektiv gegen die Feindes-Flotte. Gewonnen hat die Partei, die zuerst alle gegnerischen Schiffe versenkt hat.

Soweit so spaßig. Der Teufel steckt aber wie bei vielen dieser Spiele ihrer Art jedoch wieder einmal im Freemium-Detail. So gibt es gleich mehrere Währungen und Rohstoffe, darunter Münzen, Mana und Diamanten, die für das Errichten einer Infrastruktur auf der eigenen Insel notwendig sind. Zudem gibt es zu rekrutierende Arbeiter, Wartezeiten für das Erbauen von Gebäuden und andere Zusätze, die diese Währungen notwendig machen. Ähnlich wie schon bei vergleichbaren Titeln wird man auch in Tropical Wars daher irgendwann gezwungen sein, endlos zu warten, bis Aktionen beendet worden sind – oder einen der zahlreichen In-App-Käufe für Ressourcen in Anspruch zu nehmen.

Der Artikel Tropical Wars: Freemium-Piraten-Kampfspiel wird prominent von Apple beworben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 Beta 3 veröffentlicht

iOS 9 auf iPhone und iPad

Apple hat iOS 9.3.2 Beta 3 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Apple stellt die neue Firmware registrierten Entwicklern zum Download zur Verfügung. Wer bei Apple als Entwickler registriert ist, kann ab sofort iOS 9.3.2 Beta 3 herunterladen. Die Firmware trägt die Buildnummer 13F65. Die Installation kann wahlweise direkt an den Smartphones oder Tablets (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.3.2 Beta 3 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music bald halb so groß wie Spotify

Apple Music wächst weiter. Das Musik-Streaming-Angebot des iPhone-Herstellers aus Cupertino kann mittlerweile auf mehr als 13 Millionen zahlende Abonnenten blicken. Im Vergleich zum Monat Februar ist das eine Steigerung um zwei Millionen. In jedem Fall kann Apple den Abstand auf den Branchenführer Spotify verkürzen und ist beinahe schon halb so groß wie der skandinavische Konkurrent.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Beoplay A1 Bluetooth-Lautsprecher von B&O

Wenn es um qualitativ hochwertige Lautsprecher geht, gehört des dänischen Traditionsunternehmens Bang & Olufsen zu den besten Adressen am Markt. Gleiches gilt auch für den Ableger B&O PLAY, mit dem man sich eher an die jüngere Generation von Nutzern wendet. Und genau dieser Ableger hat nun mit dem Beoplay A1 (€ 249,90 bei Amazon) ihren bislang kleinsten Bluetooth-Lautsprecher vorgestellt. Der runde und flache Lautsprecher ist ausgestattet mit einer Freisprechfunktion inkl. einer 360°-Spracherkennung, die Nebengeräusche weitestgehend herausfiltern soll, sowie einer runden Quick-Connect Taste, mit der man auf Knopfdruck eine Verbindung mit dem zuletzt verbundenen Gerät herstellen kann. Ein absolutes Highlight ist neben der tollen Klangqualität jedoch die beendruckende Akkulaufzeit. Der integrierte Akku verfügt über eine Kapazität von 2.200 mAh und hält mit einer Ladung bis zu 24 Stunden durch.

Mit Maßen von 133 mm x 48 mm und einem Gewicht von gerade einmal 600 Gramm eignet sich der Beoplay A1 hervorragend auch für unterwegs und ist in den Farben Moss Green und Natural verfügbar. Dank den verbauten Materialien Kunststoff und Edelstahl ist der Speaker äußerst robust und eignet sich auch für den Outdoor-Einsatz. Verfügt man über zwei Geräte des Beoplay A1, lassen sich diese über die zugehörige Beoplay-App (kostenlos im AppStore) auf Wunsch miteinander koppeln und so zur Stereo-Wiedergabe konfigurieren.

Der Beoplay A1 kann ab sofort zum Preis von € 249,90 über den folgenden Link bei Amazon vorbestellt werden: Beoplay A1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve 1.6: Update bringt verschiedene Verbesserungen

Über Elgato Eve haben wir in der Vergangenheit bereits des öfteren berichtet. Erst vor wenigen Tagen haben wir einen Testbericht zu Eve Thermo veröffentlicht. Der deutsche Hersteller ist einer von wenigen Anbietern für HomeKit-kompatible Produkte. Als zentrale Steuereinheit dient die Elgato Eve App. Diese wurde nun aktualisiert und bringt ein paar kleinere Verbesserungen mit sich.

elgato_eve_app_test

Elgato Eve 1.6 ist da

Am gestrigen Tag haben die Elgato-Entwickler ihrr Eve-App aktualisiert. Diese kann ab sofort in der Programmversion 1.6.0 aus dem App Store geladen werden. Das Update bringt verschiedene Verbesserungen mit sich. In den Release-Notes heißt es

  • Timer: Verbesserung beim Umgang mit Zeitzonen und allgemeine Verbesserungen
  • Regeln: Verbesserung der Kartenansicht für standortbasierte Auslöser und allgemeine Verbesserungen
  • Eve-Geräte: Verbesserung der Kommunikationsgeschwindigkeit via Bluetooth
  • Eve Thermo: Verbesserung bei der Nutzung mehrerer Geräte in Gruppen und allgemeine Verbesserungen

Elgato Eve 1.6 ist 17,8MB groß, verlangt nach iOS 9.1 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitaler Frühjahrsputz: So optimierst du iTunes

Das iTunes-Programm auf dem Mac ist ein überladenes Monstrum: Musik, Filme, Apps und Streaming sowie für jeden Medientyp einen Store. Dazu kommt noch die Geräte-Verwaltung für iPod und iPhone. Das Ding ist komplex. Ginge es nach Apple, dann würden wir alle Apple Music abonnieren und müssten uns um unsere Musik einen Gedanken weniger machen. Aber ganz so einfach lassen wir Apple mit iTunes nicht vom Haken, denn es ist unsere Musik.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Lost in Harmony“ ist erstmals auf 2,99€ reduziert

„Lost in Harmony“ ist erstmals auf 2,99€ reduziert

Rund drei Monate nach dem Release könnt ihr Lost in Harmony (AppStore) erstmals günstiger aus dem AppStore laden. Nachdem der Preis der Universal-App von Digixart Entertainment zuletzt zwischen 3,99€ und 4,99€ geschwankt ist, kostet er aktuell nur 2,99€.

Lost in Harmony (AppStore) ist eine Art Musik-Adventure, eine Mischung aus Guitar Hero und levelbasiertem Endless-Runner. In verschiedenen Szenerien rast ihr über viel befahrene Straßen und durch andere Umgebungen und müsst durch reaktionsschnelle Fahr- und Ausweichmanöver zahllosen, verschiedenen Feinden ausweichen, die von hinten auf euch zurasen. Zwischendrin stellen Sequenzen wie in Guitar Hero euer Taktgefühl auf die Probe.
Lost in Harmony iOS
Optisch macht Lost in Harmony (AppStore) einen guten Eindruck, das Gameplay ist rasant und fordert gute Reaktionen, ist zudem mit Musik komponiert von Wyclef Jean untermalt. Das Spiel hat zudem bereits einige Updates erhalten und wird immer wieder mit neuem Inhalt erweitert. Mehr Infos könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen.

Der Beitrag „Lost in Harmony“ ist erstmals auf 2,99€ reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Quartalszahlen: Der erste Gewinnrückgang seit 13 Jahren

Gestern Abend hat Apple seine Zahlen für das zweite fiskalische Quartal 2016 präsentiert – und erstmals keine neuen Rekordgewinne erzielt.

Tim Cook WSJD

Seit 2003 ist Apple immer weiter gewachsen. Alle drei Monate konnten Steve Jobs und Tim Cook neue Rekordzahlen präsentieren. Im zweiten fiskalischen Quartal 2016 ist der Gewinn nun erstmals etwas zurückgegangen: Im Vergleich zum Vorjahresquartal wurden 16 Prozent weniger iPhones, 19 Prozent weniger iPads und 12 Prozent weniger Macs verkauft. Die Reaktionen an der Börse: Die Kurse fielen noch am Abend um 7 Prozent.

„In Anbetracht des gesamtwirtschaftlichen Gegenwinds hat unser Team äußerst gut agiert“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir sind mit dem kontinuierlich starken Umsatzwachstum bei den Services sehr zufrieden, dank der unglaublichen Stärke des Apple Ökosystems und unserer wachsenden Basis von über einer Milliarde aktiver Geräte.“

Die reinen Zahlen lesen sich trotzdem noch immer mehr als beeindruckend: Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 50,6 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 10,5 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 58 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 13,6 Milliarden US-Dollar erzielt.

Von Januar bis zum 26. März hat Apple 51,1 Millionen iPhones und 4 Million Macs verkauft, hinzu kommen 10,25 Millionen iPads. Das neue iPad Pro mit 9,7 Zoll Display dürfte noch nicht Teil dieser Statistik sein, denn die Auslieferung des neuen Tablets erfolgte erst am 31. März.

Neben den reinen Geschäftszahlen hat Apple noch einige andere spannende Zahlen präsentiert:

  • Apple Music hat 13 Millionen Abonnenten und damit 2 Millionen mehr als im Februar
  • noch zuvor sind so viele Nutzer von Android zu iOS gewechselt
  • der Umsatz im App Store ist um 35 Prozent gestiegen
  • in den letzten 12 Monaten hat Apple 15 Firmen übernommen
  • im ersten Jahr der Apple Watch wurden mehr Geräte verkauft als im ersten Jahr des iPhones
  • Apple hat 9,9 Milliarden US-Dollar Umsatz mit iOS-Service-Leistungen erzielt

Der Artikel Apples Quartalszahlen: Der erste Gewinnrückgang seit 13 Jahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crazybaby Mars: Diese iPhone-Box schwebt wie ein Ufo

Bei diesem Lautsprecher gilt tatsächlich: Mars macht mobil!

Der Mars Bluetooth Speaker der US-Firma Crazybaby ist die wohl ungewöhnlichste Box fürs iPhone, die Ihr derzeit kaufen könnt. Der Hochtöner schwebt wie ein Ufo über der säulenförmigen Bassbox, völlig berührungsfrei. Starke Magneten machen den verblüffenden Effekt möglich. Der Audiospezialist aus Utah wirbt nicht umsonst mit dem Spruch „Triff die Zukunft“.

Crazybaby Mars

Das Ufo beherrscht noch weitere Tricks: Es lässt sich separat mitnehmen und liefert auch unterwegs Musik, ein Akku ist eingebaut. Und das funktioniert selbst im Pool oder im Meer. Bis zu 30 Minuten Unterwasser-Musik in einem Meter Tiefe übersteht die Elektronik unbeschadet. Zurück zuhause, lädt die Bassbox das Ufo wieder auf. Zudem bietet der Subwoofer USB-Buchsen, um Euer iPhone mit Strom zu versorgen.

Tolle Tricks mit der iPhone-App

Der Sound der Anlage, die 1,9 Kilo wiegt, überzeugt mit kraftvollen Bässen und transparenten Höhen. Gesteuert wird der Crazybaby Mars entweder direkt am Lautsprecher – oder mit der iOS-App, die die Musik drahtlos vom iPhone oder iPad überträgt. Per App könnt Ihr auch zwei Boxen für Stereo-Sound zusammenschließen. Bester Trick: Mit der App verändert Ihr „Flughöhe“ und Beleuchtung des Ufos. Offiziell ist der Mars in Deutschland noch nicht im Angebot, auf Ebay wird er aber für rund 330 Euro inklusive Versand verkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tropical Wars

*Bekämpfe gegnerische Piraten, baue deine Insel auf, errichte eine Flotte aus Kriegsschiffen und erobere das Meer!*
Tropical Wars ist ein kostenloses action-geladenes Strategiespiel, in dem du deine Piratenflotte zum Sieg führst. Dein Koalastamm wird angegriffen und braucht deine Hilfe. Bist du bereit für spannungsgeladene Schlachten? 

INHALTE
– Baue deine eigene Pirateninsel zum perfekten Hauptquartier aus.
– Baue und verbessere mächtige Schlachtschiffe.
– Kämpfe gegen andere Spieler aus der ganzen Welt und werde der erfolgreichste Pirat.
– Übernimm das Steuer deiner Flotte und trickse deine Gegner aus.
– Stelle deine Fertigkeiten in Kämpfen Pirat gegen Pirat auf die Probe.
– Schieß deine Kanonen ab, wirke teuflische Zauber, zerstöre das gegnerische Bataillon und stiehl sein Gold. 
– Schließ dich mit deinen Freunden und anderen Spielern zu einer Piratengilde zusammen.
– Entdecke die Welt in einer umfangreichen Einzelspieler-Kampagne.
– Verbessere deine Insel, deine Schiffe, deine Einheiten sowie deine Fertigkeiten und erobere das Meer!

WP-Appbox: Tropical Wars (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples aktuelle Quartalszahlen

Gestern Abend gab Apple die Quartalszahlen für das zweite Quartal (Januar bis Ende März) des Fiskaljahres 2016 bekannt. Wie gewohnt gehe ich an dieser Stelle dazu kurz auf die wesentlichen Erkenntnisse der aktuellen Zahlen und des anschließenden Conference Calls ein. Wer Interesse an den detaillierten Zahlen hat, dem sei Apples Pressemitteilung ans Herz gelegt. Apple hat mal dabei dieses Mal zum erstan Mal seit Jahren kein Rekordquartal hingelegt. Stattdessen musste man zum ersten Mal seit 2003 einen Rückgang des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahresquartal hinnehmen. Bei einem Umsatz von 50,6 Milliarden US$ (im Vorjahresquartal 58 Milliarden US$) betrug der Gewinn 10,5 Milliarden US$ (im Vorjahresquartal 13,6 Milliarden US$). Dabei zogen sich die Absatzrückgänge quer durch die Produktpalette. Zum Gesamtergebnis trugen im Endeffekt 51,1 Millionen iPhones (61,2 Millionen im Vorjahresquartal) und 4,03 Millionen Macs (4,36 Millionen im Vorjahresquartal) bei. Das iPhone SE ist dabei noch nicht in den Zahlen enthalten. Einen weiteren Rückgang gab es zudem auch wieder beim iPad, wovon man 10,25 Millionen Geräte (12,6 Millionen im Vorjahresquartal) an den Mann brachte. Der iPod wird von Apple nicht mehr gesondert ausgewiesen und gemeinsam mit der Apple Watch und dem Apple TV unter "Sonstiges" geführt. Hierfür hat Apple für das zurückliegende Quartal keine Zahlen ausgewiesen.

Apples CEO Tim Cook wird in der Pressemitteilung mit den folgenden Worten zitiert: "In Anbetracht des gesamtwirtschaftlichen Gegenwinds hat unser Team äußerst gut agiert. Wir sind mit dem kontinuierlich starken Umsatzwachstum bei den Services sehr zufrieden, dank der unglaublichen Stärke des Apple Ökosystems und unserer wachsenden Basis von über einer Milliarde aktiver Geräte."

Im Anschluss an die Bekanntgabe der Zahlen fand auch wieder eine Konferenzschaltung zwischen Apple CEO Tim Cook, CFO Luca Maestri und diversen Analysten statt, in dem auch dieses Mal wieder durchaus einige interessante Fakten auf den Tisch kamen. So gab Apple unter anderem bekannt, dass man inzwischen über 13 Millionen zahlende Nutzer auf seinem Musik-Streamingdienst Apple Music zähle. Dies ist ein Anstieg von 2 Millionen in den vergangenen zwei Monaten. Im Februar hatte Apple noch 11 Millionen Nutzer vermeldet.

Auch ein anderer Dienst aus Cupertino ist auf dem Weg nach oben. So berichtete Tim Cook, dass Apple Pay in hohem Maße wachse. In den vergangenen 12 Monaten ist das Transaktionsvolumen um das fünffache angestiegen. Pro Woche verzeichnet man derzeit einen Zuwachs von einer Million Nutzern bei dem Dienst. Auch wenn Apple Pay nur gering zum Gesamtumsatz beitrage, gab Apple CFO Luca Maestri zu Protokoll, dass man sehr gespannt sei, wie sich der Dienst in Zukunft entwickelt.

Auch wenn das iPhone SE noch nicht in das zurückliegende Quartal fiel, gab Apple an, dass die Nachfrage nach dem neuen 4"-Gerät sehr hoch sei und man damit nicht gerechnet habe. Laut Tim Cook habe man das Gerät ins Programm genommen, um sich hiermit an Kunden zu wenden, denen vor allem an dem niedrigen Preis bei hoher Leistung gelegen ist. Man arbeite hart daran, die Nachfrage möglichst schnell zu befriedigen.

Trotz den Erfolgs des iPhone SE hat Apple auch für das kommende Quartal erneut einen Umsatzrückgang vorhergesagt. Konkret geht man davon aus, dass der Umsatz zwischen 41 und 43 Milliarden US$. Im Vorjahresquartal waren es 49,6 Milliarden US$. Im nachbörslichen Handel verlor die Apple-Aktie nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen gestern 7% an Wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Quartalskonferenz: Tim Cook schwärmt vom iPhone SE

Auf der der Verkündung der Zahlen anschließenden telefonischen Pressekonferenz ließ es sich Apple-Chef Tim Cook nicht nehmen, ein paar Worte zum frisch veröffentlichten iPhone SE zu sagen. Die Verkaufszahlen des 4 Zoll Geräts fielen zeitlich nicht mehr wirklich in das gezählte Quartal, können sich aber dennoch sehen lassen, so Cook.

Hier spricht er auch davon, dass das Handy auch als günstige Alternative zu den größeren Schwestermodellen gedacht ist. Das Wort „Billig-iPhone“ vermeidet er dennoch. Nichtsdestotrotz wird das Gerät dafür sorgen, dass der durchschnittliche Verkaufspreis pro iPhone sinkt – dieser liegt aktuell bei 642 Dollar.

Was den Erfolg des iPhone SE angeht, ließ Apple bisher an keiner Stelle die Verkaufszahlen durchblicken. Auch gestern nicht. Tim Cook spricht lediglich von einer „sehr hohen Nachfrage über den Erwartungen“. Man sei bemüht, diese ohne Lieferschwierigkeiten decken zu können.

Am Abend verkündete Apple erstmals seit 2003 schlechtere Quartalszahlen als im Vorjahr. Die iPhone-Verkäufe waren dabei um 16 Prozent gesunken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grund für Apples Umsatzrückgang Q2/2016: Das iPhone 6 übertraf 2015 alles

Erstmals seit 13 Jahren musste Apple gestern einen Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal bekanntgeben. Erstmals seit der Marktlancierung des iPhones 2007 ist der Absatz des Gerätes im vergangenen Quartal nicht mehr gestiegen. Das Unternehmen setzte immerhin über 51 Millionen Geräte ab. An sich keine schlechte Zahl. Aber im Vergleich zu den drei Monaten Januar bis März des vergangenen Jahres 10 Millionen Smartphones weniger.

Grund für diese «Misere» sind nicht per se schlechte Verkaufszahlen beim iPhone 6s, sondern eher die überdurchschnittlich guten Verkaufszahlen beim iPhone 6 vergangenes Jahr.

Im macprime.ch Lexikon haben wir zahlreiche interaktive Diagramme zu den neuen Geschäftszahlen in den Kontext zu den Zahlen seit 2000 gesetzt.

Mit dem iPhone 6/6 Plus konnte Apple 2015 einen massiv grösseren Wachstum erzielen, als im Schnitt die Jahre zuvor. Das 2015 erzielte Plus war so massiv, dass nun mit dem iPhone 6s/6s Plus diese Zahlen nicht erneut derart getoppt werden konnten, wie von Apple bisher «gewohnt». Bereits im Weihnachtsquartal übertrafen die Verkaufszahlen des iPhone 6s den 6er-Absatz nur minimal.

Das iPhone 6 war ein Ausreisser — und das sorgte nun für den ersten Absatz-Rückgang bei den Apple-Smartphones überhaupt.

Die Quartale im Vergleich: Q1 (violett) und Q2 (grün)Ignoriert man die iPhone-6-Verkäufe, dann zeigt sich mit dem iPhone 6s ein mehr oder minder «normales» Wachstum

Schöngeredet werden soll trotzdem nichts: Das zweite Fiskalquartal ist für Apple trotzdem auch im Schnitt eher schlecht gelaufen. Die Zahlen bewegen sich im unteren Bereich des Durchschnitts. Mit ein Grund für den Rückgang sind auch die Rückgänge bei den anderen Produkt-Kategorien und das Abflachen der Konjunktur in China.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Viele Gesundheits-Apps bergen Gefahren

Eine neue Studie rät dazu, von Gesundheits-Apps nicht zu viel zu erwarten.

Solche Anwendungen bergen laut Untersuchung der Uni Hannover potentielle Gefahren. Die wenigsten Anwendungen sind wirklich hochwertig und bieten gut recherchierte und richtige Informationen. Grenzfällige Apps können schnell gefährlich für die Nutzer werden, die sich aufgrund von Fehlinformationen dann in Sicherheit wiegen.

App Store Ansicht iPhone iOS 9

Viele Gesundheits-Apps können Gefährlich sein

Die im Auftrag der Bundesregierung erstellte Studie schlussfolgert, dass man europaweite Standards entwickeln müsse, um eine gute Qualität solcher Anwendungen sicherzustellen. Entwickler sollen Ihre Apps verantwortungsvoll mit Inhalten befüllen und für gute Qualität sorgen, berichtet der Spiegel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roxio Toast 14 Titanium for Mac for $49

Easily Capture Your Screen, Burn Digital Media & Enjoy New Features Like Audio Enhancement
Expires July 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 50% off




KEY FEATURES

If you're looking to enjoy your digital media collection without limits, look no further than the newest, 14th edition of the wildly popular Toast Titanium by Roxio. It's packed with new features to help you maximize your digital media workflow. Now in addition to burning digital media to DVD, and copying your favorite Blu-ray, you can capture and enhance audio!
    Capture video directly from your screen, portable devices, or the Web Capture, edit & enhance audio Get advanced DVD authoring capabilities Convert video from the Web to view on your devices Create cross-platform discs for easy sharing Copy CDs, DVDs & Blu-ray Discs Burn your digital media on to CD & DVD for both Mac & PC

COMPATIBILITY

    Minimum System Requirements:
      Mac® computer with an Intel® processor 1 GB RAM (2 GB RAM recommended for Pro) Mac OS® X 10.7, 10.9, 10.10, 10.11. Partial functionality on Mac OS 10.8 Approximately 1 GB (5 GB for Pro) of free space to install all components VideoBoost requires a compatible NVIDIA® card and 4 GB of RAM for optimal performance DVD drive required for installation Internet connection required for video tutorials, OS compatibility and other product updates or functionalities
    Supported Input Formats:
      Audio: AAC, AIFF, MP3, WAV, M4A, OGG, FLAC and Dolby® Digital AC-3 Video: AVCHD, AVCHD Lite, AVI, DivX Plus HD, DV, FLV and F4V for Adobe® Flash®, MJPEG, MOV, MKV, MPEG-1/2/4, VOB, VIDEO_TS folder, shared iMovie® projects, and EyeTV recordings Photo: BMP, GIF. JPG, PDF, PSD, PNG, TIFF Disc Images: ISO, BIN/CUE, IMG, DMG, CDR, NRG
    Languages:
      English, French, German, Italian, Spanish, Brazilian Portuguese & Japanese
    New device support includes iPhone 6 & Samsung Galaxy S6

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem code by 6/5/2016 Minor updates included Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Digital Photography Training Bundle for $29

Master the Photography & Graphic Design Tools Used by Professionals with This InteractiveTraining
Expires June 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 98% off
Diploma in Photography


KEY FEATURES

Anybody with a phone these days can take a picture, but the real art of photography remains with those who have mastered their cameras. With the Diploma in Photography, you can fully utilize your camera’s capabilities, and expand your creative potential. Through this course, you’ll learn practical skills and knowledge directly from industry leading professional photographers while earning a Certificate and Accredited Diploma upon completion. Attend 10 live lessons over five weeks or learn at your own convenience via 24/7 subsequent on-demand access Enhance your learning with 10 live interactive online modules Receive full support throughout the course period & after completion Enjoy fully interactive bonus Q&A sessions Learn how to use different lenses for different purposes Discover how to manipulate motion & depth in your photographs Understand composition & how it affects a picture Learn how to use light to affect a photo's exposure To view live course schedule, click here .

PRODUCT SPECS

Length of time users can access this course: 6 weeks Access options: web streaming Certificate available upon completion Redemption deadline: redeem your code within 1 week and receive 1-month free access to Shaw Academy Experience level required: all levels One lucky course attendee will win $1,000 on every live webinar (for you chance to win simply attend live and it could be you)

Compatibility:

Mac Windows Processor: 1 gigahertz (GHz) RAM: 1 GB Operating systems: Windows 7, Windows 8, iOS Browsers: Internet Explorer 11, Google Chrome, Safari 8, Mozilla Firefox

THE EXPERT

The Live Photo Academy is a professional training and higher education institution dedicated to making the highest quality, practical education accessible to all. We are committed to both excellence in teaching and support, enhancing the learning experience of each individual student. We provide cutting edge education, offering highly innovative topics, administered in a flexible nature. For more information on this course and instructor, click here .
Mastering Adobe Lightroom


KEY FEATURES

No matter how competent a photographer you are, sometimes you may need to take your photos a step further with image editing. Developed by photographers for photographers, Adobe Lightroom is an editing program that may open up a whole new world of possibilities for your work. Through this course, you’ll learn how to take your images from the camera to the finished product. Attend 8 live lessons over 4 weeks or learn at your own convenience via 24/7 subsequent on-demand access Enhance your learning with 8 live interactive online modules Receive full support throughout the course period & after completion Enjoy fully interactive bonus Q&A sessions Discover how to easily organize your photos with the library module Understand how to manipulate the color in your photos Learn to create incredible panoramas using the photomerging tool Understand how to properly print beautiful photos To view live course schedule, click here .

PRODUCT SPECS

Length of time users can access this course: 6 weeks Access options: web streaming Certificate available upon completion Redemption deadline: redeem your code within 1 week and receive 1-month free access to Shaw Academy Experience level required: all levels One lucky course attendee will win $1,000 on every live webinar (for you chance to win simply attend live and it could be you)

Compatibility:

Mac Windows Processor: 1 gigahertz (GHz) RAM: 1 GB Operating systems: Windows 7, Windows 8, iOS Browsers: Internet Explorer 11, Google Chrome, Safari 8, Mozilla Firefox

THE EXPERT

The Live Photo Academy is a professional training and higher education institution dedicated to making the highest quality, practical education accessible to all. We are committed to both excellence in teaching and support, enhancing the learning experience of each individual student. We provide cutting edge education, offering highly innovative topics, administered in a flexible nature. For more information on this course and instructor, click here .
Introduction to Graphic Design & Adobe Creative Suite


KEY FEATURES

Graphic design is visual problem solving. It’s more than just making things look cool; it’s about communicating a message. Graphic designers are in high demand because they know how to reach people in creative, aesthetically pleasing ways. In this introduction to the Adobe Creative Suite, you’ll learn to use Adobe Photoshop, Illustrator, and InDesign--the Holy Trinity of design applications. This course will provide you with the real world applicable skills and knowledge to better promote your or a potential client’s brand. Access 10 online modules of highly enjoyable interactive, easily accessible, premium practical content delivered in an accessible format available at your convenience Learn from an award-winning, multidisciplinary designer Receive full support throughout the course period & after completion Learn how to design for print Lessons are divided into short chapters to allow you to study efficiently without impeding on your current lifestyle Enjoy fully interactive bonus Q&A sessions Learn basic graphic design principles like Alignment, Balance, Contrast, Proximity and Repetition Discover how to combine images and backgrounds Manipulate Illustrator to create logos, build shapes, and trace images Discover Typography and simple design rules To view course schedule: To view live course schedule, click here .

PRODUCT SPECS

Length of time users can access this course: 6 weeks Access options: web streaming Certificate available upon completion Redemption deadline: redeem your code within 1 week and receive 1-month free access to Shaw Academy Experience level required: all levels One lucky course attendee will win $1,000 on every live webinar (for you chance to win simply attend live and it could be you)

Compatibility:

Mac Windows Processor: 1 gigahertz (GHz) RAM: 1 GB Operating systems: Windows 7, Windows 8, iOS Browsers: Internet Explorer 11, Google Chrome, Safari 8, Mozilla Firefox

THE EXPERT

The Live Photo Academy is a professional training and higher education institution dedicated to making the highest quality, practical education accessible to all. We are committed to both excellence in teaching and support, enhancing the learning experience of each individual student. We provide cutting edge education, offering highly innovative topics, administered in a flexible nature. For more information on this course and instructor, click here .
Introduction to Photoshop


KEY FEATURES

Image editing is an essential part of Digital Photography, whatever level you are. Whether you’re looking to retouch a family portrait, enhance the colors in a landscape, or just add some cool effects to a picture of friends, Adobe Photoshop is the program to use. Understanding how to use Photoshop will open up a whole new world of creative tools and techniques. This course will equip you with valuable post-production knowledge that will add another layer to your skill set as a photographer. Attend 8 live lessons over 4 weeks or learn at your own convenience via 24/7 subsequent on-demand access Enhance your learning with 8 live interactive online modules Receive full support throughout the course period & after completion Enjoy fully interactive bonus Q&A sessions Learn to enhance images using Adjustment Layers Discover how to remove or add people & objects Understand how to retouch pictures to enhance your pictures' beauty To view course schedule: To view live course schedule, click here .

PRODUCT SPECS

Length of time users can access this course: 6 weeks Access options: web streaming Certificate available upon completion Redemption deadline: redeem your code within 1 week and receive 1-month free access to Shaw Academy Experience level required: all levels One lucky course attendee will win $1,000 on every live webinar (for you chance to win simply attend live and it could be you)

Compatibility:

Windows Processor: 1 gigahertz (GHz) RAM: 1 GB Operating systems: Windows 7, Windows 8, iOS Browsers: Internet Explorer 11, Google Chrome, Safari 8, Mozilla Firefox

THE EXPERT

The Live Photo Academy is a professional training and higher education institution dedicated to making the highest quality, practical education accessible to all. We are committed to both excellence in teaching and support, enhancing the learning experience of each individual student. We provide cutting edge education, offering highly innovative topics, administered in a flexible nature. For more information on this course and instructor, click here .
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dragie Website Builder: Lifetime Subscription for $39

Simply Drag & Drop to Build a Gorgeous Bootstrap Website
Expires June 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 80% off




KEY FEATURES

What if developing a professional website was as easy as drag and drop? With Dragie, it can be. You'll have access to 16 Bootstrap themes and more than 30 elements like progress bars and login forms--i.e. all the tools you need to create an awesome website. You can even export your site in the form of HTML code to host on your local host or web server. Customize your sites, and watch your dream site come to life.
    Features built-in, ready-made HTML sections Includes 16 responsive, production-ready Bootstrap themes Includes 30+ elements/modules like progress bars, login forms, nav bars & more Packs 500+ Google Web Fonts to use in your site Features live page editing so you can preview changes while editing Comes w/ material design colors by Google so you can drag colors into sections Allows customization w/ Text, CSS & JavaScript editors Provides full HTML code for export & hosting

COMPATIBILITY

    PC Mac

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Single-User Unlimited Websites/Projects License Support & updates included for life Build unlimited sites & projects Reseller rights not included Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kershaw Injection 3.0 Folding Knife for $15

This Everyday Pocket Knife Takes Performance to a New Level & Looks Great Doing It
Expires July 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 70% off



KEY FEATURES

Sure, its sleek good looks and rugged, user-friendly, 3D-machined G-10 handle make the Kershaw Injection 3.0 Folding Knife a beauty, but it’s the utility that makes this baby a keeper. Between the textured, secure grip and the perfectly sized 3-in blade, this is the perfect tool for many day-to-day applications. This knife won’t lose its edge easy--just like you.
    Open it the classic, old school way--no mechanical assist here Reverse the pocketclip depending which hand you want to carry the knife in See through to the stainless steel liners thanks to incised cutouts on each side of the G-10 handle Admire the custom details like decorative pivot hardware & machined thumbstuds

PRODUCT SPECS

    Liner lock Thumbstud Reversible pocketclip Blade Steel Type: 8Cr13MoV, bead-blasted finish Handle: 3D-machined G-10 Blade Length: 3in Closed Length: 4in Overall Length: 7in Weight: 3.3oz
    Includes: Kershaw Injection 3.0 Folding Knife
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SaloonBox Cocktail Kit: 3-Month Subscription for $119

Make Better Drinks Than Your Friends--Get All the Ingredients for Craft Cocktails Delivered Straight to Your Door
Expires June 26, 2016 23:59 PST
Buy now and get 20% off


KEY FEATURES

Cocktails are a lot more fun when you make them yourself. SaloonBox works with top mixologists to develop creative and exciting cocktail recipes, and then sends the ingredients directly to your door. Each month, SaloonBox sends you a handsome box with instructions to make two different cocktails, specially curated by some of the best bartenders.
    Get ingredients for two servings of two different cocktails & recipes delivered monthly Mix up drinks w/ specially sourced spirits, artisan syrups, bitters & more Receive top shelf ingredients at low prices

PRODUCT SPECS

    Includes 3 shipments over a 3 month period. Each shipment includes ingredients (with the exception of fruit) to craft two servings of two cocktail varieties. Customers must redeem on SaloonBox's site to complete purchase.

SHIPPING DETAILS

    US only shipping Shipping cost for each monthly shipment is included in this sale price Cannot ship to P.O. boxes or to the following states: AK, AL, AR, DE, HI, KY, MS, ND, NH, OK, PA, RI, SD, and UT
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFpen 8.0 - $74.95



PDFpen allows users to easily edit PDF's. Add text, images and signatures. Fill out PDF forms. Merge or split PDF documents. Reorder and delete pages. Even correct text and edit graphics!

Features
  • Add text, images and signatures to PDF
  • Correct text in original PDF with editable text blocks
  • Fill out interactive PDF forms and sign them
  • Redact or erase text, including OCR text
  • Search and redact text; search and replace text
  • Export in Microsoft® Word format
  • Scan directly from Image Capture or TWAIN scanners
  • Perform OCR (Optical Character Recognition) on scanned documents
  • Viewable OCR layer for proofing OCR text from scanned pages
  • Adjust resolution, color depth and contrast, skew, and size of an image or scanned document
  • Sign PDF forms via interactive signature fields (not digital signatures)
  • Insert and remove pages; re-order pages in a PDF by drag & drop; combine PDFs
  • Move, resize, copy and delete images in original PDF
  • Save PDFs directly to Evernote
  • Copy and paste rich text; retain fonts and formatting when copying from PDFs, including columns
  • Context-sensitive popup-menus enable quick edits
  • Add (and print) notes and comments
  • Mark up documents with highlighting, underscoring and strikethrough
  • Save frequently-used images, signatures, objects and text in the Library
  • Apply business-related and sign here stamps via the Library
  • Print notes and comments with or without the original text
  • Print a list of all annotations along with the document
  • Full screen mode, as well as zoom to document width and zoom to actual document size
  • Password protect a document with up to 256-bit AES encryption
  • Compatible with iCloud Drive
  • Sync Library items with PDFpen for iPad and iPhone via iCloud
  • Automate PDF manipulations with AppleScript
  • Available in English, Japanese, German, French, Italian, and Spanish


Version 8.0:

Note: PDFpenPro 8 is a paid upgrade unless you purchased on or after January 1, 2016.

  • Validate digital signatures for authenticity and trust of digitally signed documents
  • Digitally sign documents using AATL or self-signed certificates
  • Create a digital certificate for self-signing
  • Preview and extract file attachments and annotations
  • Record and playback audio annotations
  • Measure distances with the measurement tool, including those within architectural documents
  • Export PDF to Microsoft® Word (.docx) offline


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFpenPro 8.0 - $124.95



PDFpenPro allows users to edit PDF's easily. Add text, images and signatures. Fill out PDF forms. Merge or split PDF documents. Reorder and delete pages. Create fillable forms and tables of content with PDFpenPro! Even correct text and edit graphics!

The Pro version adds these additional features that the regular version does not:

  • Create cross-platform fillable PDF forms
  • Add interactive signature fields to forms
  • Create and edit Table of Contents
  • Convert websites into PDFs
  • Correct typos in OCR text layer
  • Add and edit document permissions
  • Automatic form creation - detects text fields and check boxes in existing PDF and makes them fillable
  • Create submit buttons to submit form data via web or email
  • Gather submitted form data via backend integration
  • Export in Microsoft® Excel (.xlsx, .xls), Microsoft® PowerPoint (.pptx, .ppt), and PDF Archive (PDF/A) formats (requires Internet connection)
Features of PDFpenPro
  • Add text, images and signatures to PDF
  • Correct text in original PDF with editable text blocks
  • Fill out interactive PDF forms and sign them
  • Redact or erase text, including OCR text
  • Search and redact text; search and replace text
  • Export in Microsoft® Word format
  • Scan directly from Image Capture or TWAIN scanners
  • Perform OCR (Optical Character Recognition) on scanned documents
  • Viewable OCR layer for proofing OCR text from scanned pages
  • Adjust resolution, color depth and contrast, skew, and size of an image or scanned document
  • Sign PDF forms via interactive signature fields (not digital signatures)
  • Insert and remove pages; re-order pages in a PDF by drag-and-drop; combine PDFs
  • Move, resize, copy and delete images in original PDF
  • Save PDFs directly to Evernote
  • Copy and paste rich text; retain fonts and formatting when copying from PDFs, including columns
  • Context-sensitive popup-menus enable quick edits
  • Add (and print) notes and comments
  • Mark up documents with highlighting, underscoring and strikethrough
  • Save frequently-used images, signatures, objects and text in the Library
  • Apply business-related and sign here stamps via the Library
  • Print notes and comments with or without the original text
  • Print a list of all annotations along with the document
  • Full screen mode, as well as zoom to document width and zoom to actual document size
  • Password protect a document with up to 256-bit AES encryption
  • Compatible with iCloud Drive
  • Sync Library items with PDFpen for iPad and iPhone via iCloud
  • Automate PDF manipulations with AppleScript
  • Available in English, Japanese, German, French, Italian, and Spanish


Version 8.0:

Note: PDFpenPro 8 is a paid upgrade unless you purchased on or after January 1, 2016.

  • Validate digital signatures for authenticity and trust of digitally signed documents
  • Digitally sign documents using AATL or self-signed certificates
  • Create a digital certificate for self-signing
  • Preview and extract file attachments and annotations
  • Record and playback audio annotations
  • Measure distances with the measurement tool, including those within architectural documents
  • Export PDF to Microsoft® Word (.docx) offline
  • Create Portfolio documents, combining related files together (PDFpenPro only)
  • Add and delete file attachments and annotations (PDFpenPro only)
  • Choose widget styles for radio buttons and checkboxes (PDFpenPro only)
  • Rearrange tab order of form fields via sidebar drag and drop (PDFpenPro only)
  • Export PDF to Microsoft® Excel (.xlsx) offline (PDFpenPro only)


  • OS X 10.10 or later


Download Now]]>
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grosses iPhone Update erst 2017?

Angeblich soll es im Herbst ein eher „kleineres“ iPhone-Update geben. Der stets gut informierte KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo will wissen, dass Apple ein grosses iPhone Update mit neuem Design für 2017 plant. Somit soll im Herbst ein iPhone vorgestellt werden, welches dem jetzigen Modell sehr ähnlich sieht. Also noch eine weiter S-Reihe? 2017 sollen wir ein iPhone 7 mit komplett neuem Design, AMOLED-Display welches weniger Strom braucht, eine Rückseite aus Glas (?), Wenn das 2016-iPhone wieder eine Rückseite aus Aluminium bekommt, so ist dies bereits das fünfte Jahr in dem ein iPhone mit Aluminium-Rückseite auf den Markt kommt. Dies ist sei keine ‚Neuheit‘ für den Kunden mehr. Auch denkbar wäre ein iPhone aus Liquidmetal. Hierfür hat Apple ein Patent angemeldet und besitzt weltweit die Lizenz Elektronikgeräte aus Liquidmetal herzustellen. bgr.com berichtet jedoch, dass genau diese Features für das iPhone 7 denkbar wären. Neues Antennen-Design, kein 3,5mm-Kopfhörer-Anschluss, und ein iPhone 7 Plus mit Dual-Kamera. Genau dieses premium iPhone soll auch über einen Smart Connector verfügen, denselben Anschluss wie es auf das iPad Pro hat und für das Smart Keyboard nutzt. Das iPhone 7 könnte erstmals einen sensitiven Home Button besitzen. Der Verzicht auf einen physikalischen Home Button ermöglicht es das Gerät noch besser gegen Wasser zu schützen. Haitisches Feedback wie beim Force Touch Trackpad des Macbook könnte einen neue Nutzererfahrung bringen. Touch ID soll weiterhin nutzbar sein. Ein Feature das Apple sicherlich beibehalten möchte. Mit Touch ID kannst du nicht nur dein iPhone entsperren, sondern auch Einkäufe im AppStore / iTunes Store tätigen und mit Apple Pay im Geschäft die Einkäufe bezahlen. Allerdings ist das Gerücht um den sensitiven Home Button nicht neu und kommt beinahe jedes Jahr wieder in die Gerüchteküche. Nun bleibt abzuwarten, was uns Apple im Herbst vorstellen wird. Original article: Grosses iPhone Update erst 2017?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: