Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

291 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. April 2016

Jan Böhmermann und Olli Schulz gehen zu Spotify

Spotify steht kurz vor der Verpflichtung von Jan Böhmermann und Olli Schulz.

Erst heute Mittag hatten Böhmermann und Schulz verkündet, dass sie ihre RadioEins-Sendung „Sanft & Sorgfältig“ nicht mehr weiterführen werden. Jetzt berichten das Branchenblatt horizont und der Mediendienst dwdl übereinstimmend, dass Spotify das Duo für eine exklusive Sendung verpflichtet will (und wird).

Spotify

Gegenüber dwdl bestätigte eine Spotify-Sprecherin am Abend, dass man Gespräche führe. Die Verhandlungen stehen laut den beiden Diensten kurz vor dem Abschluss.

Jan Böhmermann, zuletzt Dauerthema aufgrund seines Erdogan-Schmähgedichts, und Olli Schulz sollen mit einem neuen Format exklusiv bei Spotify on Air gehen. Eine Werbekampagne mit den beiden solle schon in den nächsten Tagen an den Start gehen. Ob der türkische Präsident auch ein Spotify-Abo hat, ist zur Stunde nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2: Mit LTE-Chip wahrscheinlich

Apple Watch 2: Mit LTE-Chip wahrscheinlich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die World Wide Developers Conference 2016 rückt immer näher und dementsprechend auch die Möglichkeit, dass die Apple Watch 2 vorgestellt wird. Zu dieser gibt es nun neue Informationen zu finden,...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Watch 2: Mit LTE-Chip wahrscheinlich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music sponsored Drake´s „Summer Sixteen“-Tour

Seit Mitte 2015 und dem Start von Apple Music verbindet Apple und Drake eine enge Partnerschaft. So stand de Musiker unter anderem bei der Ankündigung von Apple Music auf der Bühne, um über das Thema zu sprechen.

drake_tour_apple_music

Apple Music sponsored Drake´s „Summer Sixteen“-Tour

Doch dies ist nicht die einzige Partnerschaft zwischen Apple und Drake. Der Künstler hat eine eigene Beats 1 Sendung und sein neues Album „Views From the 6“ wird ab kommenden Freitag exklusiv bei iTunes und Apple Music zur Verfügung stehen.

Am heutigen Tag hat Drake via Instagram die nächste Partnrschaft mit Apple bzw. Apple Music bestätigt. So wird Apple Music als offizieller Sponsor der bevorstehenden „Summer Sixteen“-Tour auftreten. Die Tournee startet am 20. Juli in Austin und endet am 17. September in Vancouver. Unter anderem mit Drake mit Future, Roy Wods, DVSN und weiteren „Special Guests“ auf der Bühne stehen. Wir gehen davon aus, dass es exklusive Inhalte der Tour (möglicherweise ein Tourfilm) bei Apple Music zu sehen geben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 6s: Neuer Werbespot mit Neil Patrick Harris

Apple iPhone 6s: Neuer Werbespot mit Neil Patrick Harris auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In der Hochzeit von „How I Met Your Mother“ war Neil Patrick Harris wohl gefragt wie noch nie, seit der schlechten Oscar-Moderation hingegen scheint sein Eisen etwas abgekühlt zu sein....
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone 6s: Neuer Werbespot mit Neil Patrick Harris erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Kein Hardware-Homebutton mehr

Apple iPhone 7: Kein Hardware-Homebutton mehr auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Kaum mehr ein Tag vergeht ohne Meldung zum Apple iPhone 7 oder iPhone 7 Plus, was auch nicht verwunderlich ist, handelt es sich doch wohl um das meisterwartete Smartphone dieses...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone 7: Kein Hardware-Homebutton mehr erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPhone-Verkäufe könnten 2016 auf ein Zwei-Jahres-Tief fallen

Der angesehene Analyst Ming-Chi Kuo zeichnet in seinem neuesten Bericht einen düsteren Ausblick auf das iPhone-Jahr 2017. Im schlechtesten Fall geht der Experte davon aus, dass die iPhone-Verkäufe auf das Niveau von 2014 zurückfallen könnten – auf 190 Millionen verkaufte Einheiten. Damals konnte Apple noch 193 Millionen iPhones absetzen. Aber auch der beste Fall sieht nicht gerade rosig aus. Selbst dann geht Kuo von einem Rückgang der iPhone-Verkäufe auf 205 Millionen Geräte aus –...

Analyst: iPhone-Verkäufe könnten 2016 auf ein Zwei-Jahres-Tief fallen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook plant eigene App für Fotos und Live-Videos

Status-Updates und normale Postings verlieren auf Facebook an Beliebtheit.

Facebook steuert offenbar dagegen und plant in seiner Londoner Dependance eine eigene App für Fotos und Live-Videos. Wie das Wall Street Journal berichtet, soll das Programm dafür sorgen, dass auf Facebook wieder mehr Content geteilt wird.

MSQRD

Mit der App dürfte Facebook auch auf die steigende Popularität von Diensten wie Snapchat und musical.ly reagieren:

„A prototype of the app developed by Facebook’s “friend-sharing” team in London opens to a camera, similar to disappearing photo app Snapchat, the people said. Another planned feature allows a user recording video through the app to begin live streaming, they added…“

Diese Konkurrenten hatte Facebook ja auch bereits im Visier, als kürzlich die beliebte Foto-App MSQRD aufgekauft wurde. Wann genau Facebook den Startschuss gibt, ist bisher unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BookReader 5.2 - $9.99



BookReader marks another step towards virtual reality. Your bookshelves on your Mac, very realistic reading from the screen.

Moreover, you can fully customize your books, - change covers, fonts, colors, whatever you want to see all your books as you wish.

Please note: Perfume of the Books is not yet implemented due to appropriate hardware missing. Everything else is included.

BookReader 4 supports non DRM-ed EPUB books, FB2, Microsoft Doc, RTF, RTFd, xHTML, Webarchive and TXT formats.

Important Note: This software can not open DRM encrypted e-books due to the law restrictions.



Version 5.2:
  • Kindle MOBI & PRC formates support
  • bugfixes


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Kaum Designänderungen, aber wasserdicht

Das iPhone 7 wird später in diesem Jahr von Apple vorgestellt und könnte dabei äußerlich kaum verändert werden. Damit wäre es dem iPhone 6s sehr ähnlich, aber, wie so oft, kommt es auch hier auf die inneren Werte an - zumindest wenn man einer chinesischen Gerüchte-Seite glauben schenken mag. Der Seite zufolge soll die Front samt Home-Button komplett überarbeitet werden, um das Gerät wasser- und staubdicht zu machen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown: 12 Zoll MacBook mit leicht modifiertem USB-C-Anschluss

Vergangene Woche hat Apple unerwartet das neue 12 Zoll MacBook 2016 vorgstellt. Rund ein Jahr nach der Markteinführung gibt es nun ein Upgrade. Rein äußerlich unterscheiden sich die beiden Generationen nur minimal. Apple bietet neuerdings die Farboption Roségold an und zudem trägt das neue Modell die EMC-Nummer 2991 anstatt 2746. Ansonsten werdet ihr äußerlich keinen Unterschied feststellen? Doch wie sieht es im Gehäuseinneren aus?

macbook_2016_teardown_1

Teardown: 12 Zoll MacBook 2016

Wir wollen euch nicht lange auf die Folter spannen. Die Änderungen im Gehäuse des 2016er Modells sind im Vergleich zum 2015er Modell ebenso marginal, so ifixit. Apple setzt auf neue Intel Skylake-Prozessoren, eine verbesserte Grafikeinheit sowie schnelleren SSD-Speicher.

Im Bereich des USB-C Anschlusses hat der Hersteller leichte Modifikationen vorgenommen, so dass die Zuleitung permanent mit dem USB Board verbunden wurde. Darüberhinaus verwendet Apple ein paar reparaturfreundlichere Schrauben. Auch beim Akku gibt es einen kleinen Unterschied. Beim MacBook 2016 kommt ein Akku mit 41,4Whr zum Eisatz. Beim Vorgänger sind es 39,7Whr. Dies sowie der stromsparendere Prozessoren führen dazu, dass Apple die Akkulaufzeit um eine Stunde steigern konnte.

macbook_2016_teardown_2

Folgende Chips sind auf dem Logic Board

  • Intel SR2EN Intel Core m3-6Y30 Processor (4M Cache, up to 2.20 GHz)
  • Toshiba TH58TFT0DFKLAVF 128 GB MLC NAND Flash (+ 128 GB on the reverse side for a total of 256 GB)
  • Micron MT41K256M16LY-107 4Gb DDR3L SDRAM
  • Universal Scientific Industrial 339S0250 Wi-Fi Module
  • Broadcom BCM15700A2 (as seen in several other MacBook models)
  • National Semiconductor 48B1-11
  • F4432ACPE-GD-F
  • Toshiba TH58TFT0DFKLAVF 128 GB MLC NAND Flash
  • Apple 338S00066 (Likely an iteration of the 338S00055 SSD controller found in the 2015 Retina MacBook)
  • Samsung K3QF4F4 4 GB LPDDR3 RAM (x2, for a total of 8 GB)
  • Texas Instruments/Stellaris LM4FS1EHSMC Controller (Replacement codename for TM4EA231)
  • SMSC 1704-2 Temperature Sensor
  • Texas Instruments SN650839
  • Texas Instruments TPS51980A
  • Texas Instruments CD3215B01 61AHXHW
  • Intersil 95828
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AudioBurner

AudioBurner ist eine professionelle Brennen App. Sie können AudioBurner verwenden, um Musik-CD brennen und wiederbeschreibbare CD. AudioBurner ist in 74 Sprachen lokalisiert, wenn Sie etwas falsch mit Ihrem eigenen Sprache zu finden, lassen Sie es uns wissen. Haben Sie Fragen oder Anregungen und Kooperationen, senden Sie bitte E-Mail an: LiWei4AppStore@gmail.com

AudioBurner wichtigsten Merkmale:

– Auto finden Brenngerät

– Unterstützt CD, DVD, HD-DVD und BD

– Brennen Sie Musik-CDs mit CD-Text: M4A, M4B, M4P, MP3, CAF, AIFF, AU, SD2, wav, snd, amr

– Löschen wiederbeschreibbare Disc

WP-Appbox: AudioBurner (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Apple zeigt zwei neue Werbeclips

Apple hat heute soeben zwei neue Werbeclips zum hauseigenen Youtube-Channel hinzugefügt. Im ersten Clip dreht sich alles um den Fingerabdrucksensor des iPhone 6s. Das Video namens „Fingerprint“ zeigt, dass mit dem Touch-ID mehr möglich ist, als lediglich das Entsperren des iPhones.

Der zweite Clip „Onions“ beweist, dass auf vermeintlich langweilige iPhone Videoaufnahmen, wie beispielsweise das Zwiebeln schneiden, zum preisgekrönten Meisterwerk werden können. Film ab:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Fingerprint“ und „Onions“: Neue iPhone 6S Werbspots bewerben 4K-Videos und Touch ID

Am heutigen Abend hat Apple zwei neue iPhone 6S Werdbspots ins Rennen geschickt, die den Touch ID Fingerabdrucksensor sowie die Aufnahmemöglichkeit von 4K-Videos bewerben. Dabei setzt Apple auf einen Celebrity, den die meisten von uns sicherlich kennen.

ipone6s_onions

Onions & Fingerprint

Nicht nur Fans der Serie „How I Met You Mother“ dürften Neil Patrick Harris kennen. Der Schauspieler moderierte auch bereits die Oscar Verleihung. Für seinen jüngsten Werbespot „Onions“ setzt Apple auf Harris. Die Botschaft von „Onions“ ist klar. Egal, was ihr mit dem iPhone 6S aufnehmt, die Ergebnis wird beeindruckend sein. In diesem Fall sind es Zwiebelringe, die vor die Kamera des iPhone 6S gekommen sind. Natürlich gewinnt das 4K-Video, welches mit dem iPhone 6S aufgenommen wurde, in dem Werbespot einen Preis. Moderiert wird die Verleihung passenderweise von Neil Patrick Harris.

Im zweiten neuen iPhone 6S Werbespot „Fingerprint“ bewirbt Apple den Fingerabdrucksensor Touch ID. Beim iPhone 6S verbaut Apple Touch ID 2.0. Der neue Sensor ist im Vergleich zum Vorgänger schneller und präziser. In dem Clip ist zu sehen, wie der Fingerabdruck genutzt werden kann, um das iPhone 6S zu entsperren, Apple Pay Bezahlungen durchzuführen, ein Auto zu starten oder Flugdaten abzurufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Neue Werbespots mit Neil Patrick Harris

Apple hat gerade zwei neue Werbespots für das iPhone 6s veröffentlicht.

Einen Gastauftritt gibt es dabei von Schauspieler Neil Patrick Harris, den Ihr beispielsweise aus „How I met your mother“ kennt. Im ersten Spot mit dem Titel „Fingerprint“ geht es um Touch ID.

Neil Patrick Harris

In Spot 2, „Onions“ betitelt, wird die 4K-Kamera des iPhone 6s in den Fokus gerückt. Hier sind beide Clips:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN im ganzen Haus: dLAN-Lösung von Devolo im Praxis-Test

Am Wochenende habe ich einen ganz besonderen Auftrag verfolgt: Das WLAN im Haus meiner Elter sollte aufgerüstet werden. Wie ich das gemacht habe, lest ihr in diesem Artikel.

dLAN-550-WiFi-productpicture-Network-Kit-xl-3824

Erdgeschoss samt Anbau und Garten, erste Etage und dazu ein ausgebautes Dachgeschoss. Mit einem Haus wie diesem sind meine Eltern in Deutschland sicherlich nicht alleine. Nun bin ich schon vor rund sieben Jahren ausgezogen, damals hat WLAN noch eine untergeordnete Rolle gespielt. Es gab kein iPad, ein iPhone hatte ich auch noch nicht und in meinem Zimmer hat ein kleiner WiFi-Hotspot genügt, um mein erstes „Smartphone“ und mein Notebook mit dem Internet zu verbinden.

Mittlerweile haben sich die Zeiten geändert. Mutti setzt zwar immer noch auf ein altertümliches Tasten-Telefon mit Anbindung zum 2G-Mobilfunknetz, aber im Haushalt sind auch ein MacBook, zwei iPads und zwei iPhones dauerhaft vertreten. Und wenn meine Schwester und ich uns Zuhause rumtreiben, sogar noch ein bisschen mehr.

Der aktuelle Technik-Stand des Hauses

Der bisherige Stand der Technik: Die Horizon Box im Wohnzimmer und ein langes Netzwerkkabel bis unters Dach mit einer alten FritzBox. Beide haben ein eigenes WLAN aufgebaut, was nicht gerade praktisch war: Nicht alle Räume waren gleich abgedeckt, zudem musste man stets zwischen zwei verschiedenen Netzwerken springen, wenn man von einem Teil des Hauses in einen anderen ging. Vor fünf Jahren war das vielleicht kein großes Thema, in Zeiten von iPhone und iPad sieht die Sache aber schon anders aus.

Um das WLAN im Hause meiner Eltern auszubauen, hat sich die Nutzung des Stromnetzes angeboten, dLAN lautet das Stichwort. Auf dem Markt gibt es mittlerweile mehrere Hersteller, für meinen Praxis-Test hat Devolo freundlicherweise zwei Produkte zur Verfügung gestellt: Das dLAN 550 WiFi Netzwerk Kit mit zwei Adaptern im Wert von rund 152 Euro sowie ein Ergänzungsadapter aus der dLAN 550 Serie, den es im Handel für rund 75 Euro zu kaufen gibt.

dLAN-550-WiFi-wifi-xl-3815

Die Einrichtung des Systems ist dank der mitgelieferten Schritt-für-Schritt-Anleitung kein großes Problem: Der große dLAN-Adapter mit integrierter Steckdose wird in der Nähe des Routers in eine freie Steckdose gesteckt und per LAN-Kabel mit dem Router verbunden. Danach steckt man einen der kompakten dLAN-Adapter in eine Steckdose in der Nähe und drückt den Verschlüsselungsknopf. Nach wenigen Sekunden steht eine sichere Verbindung und der Adapter baut sein eigenes WLAN-Netzwerk auf, über das man mit dem Internet kommunizieren kann.

Die anderen beiden Devolo-Adapter wurden zunächst im gleichen Raum in eine freie Steckdose gesteckt und mit dem WLAN-Knopf mit dem zuvor aufgebauten WLAN gekoppelt. Danach wurden alle drei Adapter im Haus verteilt: Anbau, erste Etage und Dachgeschoss. Innerhalb von nur zehn Minuten gab es in all diesen Bereichen eine schnelle WLAN-Verbindung samt Internet-Verbindung über den im Wohnzimmer angeschlossenen Router.

Devolo überzeugt mit gutem Support am Telefon

Leider verfügt der dLAN 550 WiFi Haupt-Stecker nicht über ein integriertes WLAN, so dass im Wohnzimmer und anderen Teilen des Erdgeschosses weiterhin das WLAN des Routers aktiv war. Hier hat sich Devolo ebenfalls etwas einfallen lassen: Die WiFi-Clone-Technologie. Per WPS können die drei neuen WLAN-Adapter die Einstellungen des Routers, in unserem Fall der Horizon Box, übernehmen und das vorhandene Netzwerk erweitern. iPhone, iPad oder andere Endgeräte kommunizieren dann nur über ein Netzwerk und suchen sich je nach Standort automatisch den besten Access Point.

Das Problem: Die Verbindung mit der Horizon Box per WPS wollte nicht wirklich funktionieren, im Handbuch und auch in einem Online-Video rund um die Einrichtung war zunächst keine andere Lösung zu finden. Hilfe bekam ich dann vom Devolo-Kundenservice am Telefon: Über die Computer-Software Devolo Cockpit war lediglich ein kurzer Zugriff auf die Konfigurationsseite der drei kleinen Adapter nötig, um die Zugangsdaten des bestehenden Netzwerkes einzutragen. Nach einem Neustart haben die dLAN-Adapter das heimische Netzwerk wie gewünscht ausgebaut.

dLAN-550-WiFi-wifi-xl-3811

Auf dem Papier liefert das dLAN 550 WiFi Set von Devolo Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s per Kabel und 300 Mbit/s per WLAN. Im Haus meiner Eltern habe ich beim Test im Wohnzimmer per Kabelverbindung eine Internet-Geschwindigkeit von 56 Mbit/s im dLAN erzielt, was bei einer 50.000er-Leitung ein perfekter Wert ist. In der endgültigen Konfiguration waren auf allen drei Etagen und im Anbau problemlos 30 bis 35 Mbit/s per WLAN möglich, was für den Alltag in den meisten Fällen mehr als ausreichend sein sollte.

Ein weiterer Vorteil der kompakten und kleinen dLAN-Adapter von Devolo: Man kann das System nicht nur flexibel erweitern, sondern auch innerhalb von wenigen Minuten umbauen. Im Sommer kann der Adapter aus dem Dachgeschoss beispielsweise auf der Terrasse im Garten eingesteckt werden, um auch dort schnell surfen zu können.

dLAN funktioniert leider längst nicht überall

Allerdings ist dLAN längst nicht überall die Lösung schlechthin. Als ich ein anderes Devolo-System vor rund eineinhalb Jahren bei mir Zuhause getestet habe, hat mich die Leistung mehr als enttäuscht. Ein im Arbeitszimmer per Kabel mit dem dLAN verbundener iMac hat gerade einmal eine Internet-Geschwindigkeit von 12 Mbit/s erzielt und bliebt dabei weit unter den Möglichkeiten der 200.000er-Leitung. Mit einem zusätzlichen Apple AirPort komme ich im Arbeitszimmer nun immerhin auf 80-90 Mbit/s, während im Wohnzimmer (beispielsweise am per Kabel mit dem Router verbundenen NAS) die volle Geschwindigkeit zur Verfügung steht.

  • Devolo dLAN 550 Powerline Produkte kaufen (Amazon-Link)

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer mehrere Etagen oder verwinkelte Räume mit WLAN versorgen will, macht mit dLAN-Produkten nicht viel verkehrt. Im Haus meiner Eltern haben wir gute Erfahrungen mit Devolo gesammelt, die auf dem Gebiet so etwas wie der Platzhirsch sind. Neben der Leistung haben vor allem die einfache Einrichtung und der gute Support überzeugt. Meine Erfahrungen haben aber auch gezeigt: dLAN funktioniert längst nicht überall – in manchen Häusern oder Wohnungen spielt das Stromnetz einfach nicht mit. Hier hilft einfach nur ein persönlicher Test.

In diesem Bericht habe ich natürlich längst nicht jedes Detail erwähnen können. Falls ihr spezielle Fragen rund um das dLAN 550 WiFi Kit habt, hinterlasst einfach einen Kommentar.

Der Artikel WLAN im ganzen Haus: dLAN-Lösung von Devolo im Praxis-Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gatsby’s Golf

Gatsby Golf ist eine Minigolf-Spiel-Set in den 1920er Jahren. Die Kontrollen könnten nicht intuitiver sein – einfach den Bildschirm streichen, um zu zielen, dann halten Sie kurz die Taste, um den Ball zu schießen. Und das ist es, die reale Physik des Spiels kümmert sich um den Rest!

– 18 Löcher von Instant-Spaß!
– 3 Spielmodi!
– Console-Qualität 3D-Grafik!
– Game Center Ranglisten und Erfolge!
– Universal-App!

WP-Appbox: Gatsby's Golf (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify wehrt sich: „Kein Hack, Userdaten sind sicher“

Spotify steht unter Druck, angeblich sind hunderte Login-Daten offengelegt worden.

Der in Schweden ansässige Streamingdienst muss die Frage beantworten, warum hunderte Login-Daten im Netz gepostet wurden, inklusive Mailadressen, Account-Art und Login-Infos. Darüber hatte das US-Blog techcrunch informiert.

Spotify PayPal

In einer ersten Stellungnahme weist Spotify gegenüber TechCrunch die Behauptungen zurück: „Spotify wurde nicht gehackt und unsere User-Aufzeichnungen sind sicher“, teilt der Musikstreaming-Marktführer aktuell mit. Man beobachte die Sicherheitslage permanent, sobald es echte Auffälligkeiten gebe, würden Nutzer umgehend per Mail angewiesen, ihr Passwort zu ändern.

Zur Sicherheit Passwort ändern

Unabhängig davon, ob  Spotify das Leck gerade schönredet oder nicht: Es empfiehlt es sich aufgrund der derzeitigen Lage, Euer Spotify-Passwort zu ändern. Sofern es weitere Infos über die angebliche Sicherheitslücke gibt, melden wir uns noch mal.

Spotify Music Spotify Music
(661)
Gratis (universal, 80 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Zoll Retina MacBook: Neue Modelle in Rosé Gold mit besseren Specs

Ganz still und heimlich hat Apple neue 12-Zoll Retina MacBook Modelle auf den Markt gebracht, welche die neuesten Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation auf Skylake-Basis enthalten. Die Prozessoren sind ab sofort mit Leistungen bis zu 1.3 GHz verfügbar. Dazu kommt eine neue Intel HD Graphics 515 Grafik, welche 25% mehr Performance bringt, unterstützt durch einen schnelleren PCIe-basierten Flash-Speicher, eine leicht verbesserte Akkulaufzeit (10 statt 9 Stunden) und schnelleren Arbeitsspeicher. Das 12-Zoll Retina MacBook bleibt äußerlich komplett unverändert

Der Beitrag 12 Zoll Retina MacBook: Neue Modelle in Rosé Gold mit besseren Specs erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WSJ: Apple Watch 2 mit Mobilfunk-Chip

Apple Watch 2 mit Mobilfunk-Chip? Rund ein Jahr ist die Apple Watch mittlerweile im Verkauf. Hinter den Kulissen bereitet sich Apple bereits auf die Apple Watch 2 vor, doch bis diese auf den Markt kommen wird, werden noch ein paar Monate ins Land ziehen. Welche Features wird Apple der kommenden Watch-Generation verpassen?

apple-watch-trio-new-800x316

WSJ: Apple Watch 2 mit Mobilfunk-Chip

In einem aktuellen Artikel widmet sich das renommierte Wall Street Journal den Apple Watch Verkaufszahlen im ersten Jahr. Darüberhinaus halten die Kollegen jedoch noch ein paar weitere Informationen parat. Demnach soll die Apple Watch unabhängiger vom iPhone werden.

Blicken wir zunächst einmal auf die Apple Watch Verkaufszahlen in den ersten zwölf Monaten. Diese liegen laut WSJ zwischen 12 und 13 Millionen. Damit hätte sich die Apple Watch im ersten Jahr nach ihrem erscheinen doppelt so häufig verkauft wie das Original-iPhone in den ersten zwölf Monaten (6,1 Millionen). Im Vergleich dazu wurden das iPad 19,5 Millionen Mal und der iPod 0,6 Millionen Mal im ersten Jahr nach dem Verkaufsstart veräußert.

Ein paar Verbesserungsvorschläge in Sachen Watch 2 hätten wir. Apple könnte seiner Smartwatch einen leistungsfähigeren Prozessor, eien Mobilfunkchip sowie GPS verpassen. Damit könnte das Gerät deutlich unabhängiger vom iPhone werden.

There are relatively easy fixes for some concerns. Apple is working on adding cell-network connectivity and a faster processor to its next-generation Watch, according to people familiar with the matter.

Glaubt man den Quellen des WSJ, so arbeitet Apple daran, diese Vorschläge umzusetzen. Von Apple gab es hierzu natürlich keine Stellungnahme. Wir gehen davon aus, dass Apple grundsätzlich daran arbeitet, der Apple Watch einen Mobilfunkchip und GPS zu verpassen. Ob dies allerdings breits bei der Apple Watch 2 der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Immerhin muss Apple die Akkulaufzeit im Auge behalten.

Als das iPhone im Jahr 2007 auf den Markt kam, war dieses aus heutiger Sicht auch ziemlich klobig, langsam und mit einer niedrigen Akkulaufzeit ausgestattet. Apple hat es geschafft, das Gerät deutlich aufzuwerten und so werden wir in den kommenden Jahren noch zahlreiche Verbsserungen bei der Apple Watch erleben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Datenrettungssoftware Disk Drill; Update für VMware Fusion

Rabatt auf Datenrettungssoftware Disk Drill - das ab OS X 10.8.5 lauffähige Programm ist kurzzeitig für 0,99 statt 39,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringt die Apple Watch 2 die langersehnte Unabhängigkeit vom iPhone?

Aktuellen Gerüchten zufolge soll die Apple Watch 2 auf das mobile Datennetz zugreifen können. Damit würde die smarte Apple-Uhr nicht nur unabhängiger vom iPhone werden, sondern könnte dank verbesserter Prozessoren auch deutlich mehr Funktionsumfang im Gegensatz zum Vorgänger erhalten. Doch was bedeutet dies für den Kunden und wie hoch ist der Wahrheitsgehalt des Wall-Street-Jounal-Artikels einzuschätzen?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Flow: Microsoft veröffentlicht Ein-Hand-Tastatur nur im amerikanischen App Store

Vor einiger Zeit angekündigt, nun endlich im App Store verfügbar: Die Tastatur-App Word Flow von Microsoft. Allerdings gibt es da zwei kleine Probleme…

Word Flow

Als ich für knapp zwei Wochen das iPhone SE genutzt habe, war das eine echte Wohltat für meine Hände und Daumen. Mit einer Hand gemütlich im Bett liegend Nachrichten tippen? Mit dem kleinen iPhone überhaupt kein Problem. Wer keine Riesen-Griffel hat, bekommt beim großen iPhone 6, spätestens aber beim riesigen iPhone 6 Plus, Schwierigkeiten in Sachen Ein-Hand-Bedienung. Das haben auch die Entwickler von Microsoft erkannt und bieten ihre Tastatur Word Flow nun auch für das iPhone an.

Allerdings gibt es aktuell zwei größere Haken an der ganzen Geschichte. Zunächst einmal ist Word Flow nur im amerikanischen App Store verfügbar und kann ohne einen passenden Account gar nicht kostenlos auf dem iPhone installiert werden. Und selbst wenn man den Umweg über die Staaten macht: Bislang ist Word Flow ohnehin nur mit einer englischen Tastaturbelegung und einem englischen Wörterbuch ausgestattet.

Wir haben uns trotzdem die Mühe gemacht und die etwas andere Tastatur für euch ausprobiert. Neben dem bekannten Layout gibt es nämlich auch einen besonderen Ein-Hand-Modus, in dem die Tastatur auf der linken Seite in einer Art Bogen nach unten abfällt. Gerade die Buchstaben Q, W, A und das Shift-Symbol sind so deutlich einfacher zu erreichen. Sogar an einen Modus für Linkshänder haben die Entwickler von Word Flow gedacht.

Word Flow verfolgt einen sehr interessanten Ansatz

Etwas gewöhnungsbedürftig ist Word Flow dann aber doch, denn auf so einer gebogenen Tastatur ist kaum ein Buchstaben dort, wo er eigentlich ist. Nach ein paar Sätzen hat man den Dreh allerdings schnell raus und kommt mit einer Hand wirklich sehr gut klar. Lediglich den Button für Emojis hätte ich persönlich lieber an einer besser erreichbaren Stelle positioniert, denn er ist der am weitesten entfernte Button und daher schwer zu erreichen.

Zu gerne würde ich die Tastatur mit einem deutschen Wörterbuch testen – einfach nur um festzustellen, ob sich das Konzept auf Dauer bewährt. Denn schlecht gemacht ist Word Flow auf keinen Fall, in den Einstellungen der App gibt es sogar zahlreiche Möglichkeiten zur Individualisierung des Designs. Ein paar optische Eindrücke rund um Word Flow liefert euch der folgende Trailer.

Der Artikel Word Flow: Microsoft veröffentlicht Ein-Hand-Tastatur nur im amerikanischen App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwortwechsel empfohlen: Spotify-Zugangsdaten frei zugänglich im Netz

Für den Fall, dass ihr zu den weltweit mehr als 20 Millionen Spotify-Nutzern gehört, ist heute ein guter Tag, um mal wieder das Passwort zu ändern. Grund für den Aufruf ist die Tatsache, dass offenbar eine umfangreiche Datenbank mit Spotify-Zugangsdaten derzeit im Internet im Umlauf ist, die bei einem Angriff auf das Netzwerk des Streaming-Dienstes erbeutet wurde. Neben dem Benutzername und dem zugehörigen Passwort befinden sich in den Datensätzen auch die jeweiligen Account-Typen, das Erstellungsdatum des Accounts und das Datum für die nächste Zahlung. Im schlimmsten Fall könnte jemand mit den veröffentlichten Zugansgdaten euer Spotify-Konto übernehmen. Insofern, ändert euer Passwort am besten so schnell wie möglich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: OneDrive wird eingeschränkt und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Das schöne Zugspiel Ticket to Ride bietet  nun einen zusätzlichen Spielplan für Skandinavien. Zudem lassen sich neue Erfolge freischalten:

Ticket to Ride Ticket to Ride
(4)
6,99 € (universal, 242 MB)

Nutzer von Microsoft One Drive erhalten aktuell Mails. Wichtige Info in der Mail: Ab 27. Juli stehen bei OneDrive statt 15 GB standardmäßig nur noch 5 GB Speicherplatz kostenlos zur Verfügung. Außerdem schafft Microsoft den zusätzlichen 15-GB-Speicher für eigene Aufnahmen ab:

OneDrive Screen

In der Pokémon TV App werden jetzt wöchentlich bis zu 60 Folgen der Zeichentrickserie und auch Pokémon-Spielfilme zum Streamen bereitgstellt. Einzelne Filmen oder Folgen können auch offline runtergeladen werden:

Pokémon TV Pokémon TV
(1)
Gratis (universal, 21 MB)

Das Moutainbike-Game Bike Unchained hat per Update einen neuen Track hinzubekommen, den Red Bull Rampage Track, angelehnt an das Freeriding Event „Red Bull Rampage“, das alljährlich in der Wüste von Utah stattfindet. Mehr im angehängten Trailer:

Bike Unchained Bike Unchained
(46)
Gratis (universal, 214 MB)

App des Tages

Der witzige Retro-Racer Pixel Machines, heute von uns zur App des Tages gekürt, wird aus der Top-Down-Perspektive gespielt:

Pixel Machines Pixel Machines
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 50 MB)

Neue Apps

„Time Drop – The Colorful Time Travel“ ist ein neues Free-to-Play-Match-3 mit 100 Leveln auf Ihrer Seite vorstellen könnten. Hier müssen gleichfarbige Wassertropfen miteinander verbunden werden:

Time Drop - The colorful time travel Time Drop - The colorful time travel
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 37 MB)

Das neueste Wimmelbildspiel von Big Fish entführt mit Puzzles und Minispielen ins schaurige Island:

Mehr Mahjong für den Mac: Mahjong Deluxe 3 ist frisch erschienen:

Mahjong Deluxe 3 Mahjong Deluxe 3
Keine Bewertungen
4,99 € (26 MB)

Schneller oder ruhiger Spielmodus: In „Pioneer Skies 3D Racer“ habt Ihr selbst die Wahl. Per Fingertipp fliegt Ihr durch schön animierte 3D-Landschaften:

Pioneer Skies 3D Racer Pioneer Skies 3D Racer
(1)
2,99 € (universal, 92 MB)

Space Invaders lassen entfernt grüßen: In „NX-TREK“ steuert Ihr mit der richtigen Strategie Euer Raumschiff, um Feinde zu zerstören:

NX-TREK NX-TREK
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Glücksspiel: ist es erlaubt und welche Spiele sind gut?

Das Internet ersetzt heutzutage vieles, das man früher noch manuell tun musste. Die Generation Y kennt es heute einfach nicht anders: Produkte bestellt man bequem im Internet, das Essen wird über die Apps von Lieferdiensten gebracht und auch klassische Spiele verlagern sich immer mehr ins Internet, so auch Casino-Spiele wie Roulette. Wer sein Glück online versuchen will, kann sich derzeit nicht über mangelnde Auswahl an Anbietern beklagen. Während die Offline-Casinos mit immer mehr Besucherrückgang zu kämpfen haben, trumpfen Online-Casinos mit

Der Beitrag Online-Glücksspiel: ist es erlaubt und welche Spiele sind gut? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify-Hack: Ändert euer Account-Passwort jetzt

ackerIhr besitzt ein Konto bei dem skandinavischen Musik-Streaming-Dienst Spotify? Dann ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, das vielleicht schon etwas angestaubte Account-Passwort zu ändern. Der Apple Music-Konkurrent, dies geht aus übereinstimmenden Medienberichten hervor, hat momentan mit einer Veröffentlichung von zahlreichen Nutzer-Passwörter zu kämpfen, die sich an mehreren Stellen im Netz einsehen lassen und im schlimmsten Fall […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehr guter Fotografie-Kurs für iPhone und iPad gerade kostenlos

The_Great_Photo_App-IconMit der App The Great Photo App holt Ihr Euch heute gratis einen Foto-Kurs, der Euch in die Grundlagen der Fotografie einführt. Klar, man kann mit der eingebauten Kamera im iPhone oder iPad schon ohne Kenntnisse und große Einstellungen gute Bilder machen.

Aber noch bessere Fotos gelingen, wenn Du etwas mehr davon verstehst und vielleicht auch die eine oder andere Foto-App zum Fotografieren nutzt, die die Möglichkeiten der eingebauten Kamera noch besser ausreizen, als es die Apple Foto-App bislang tut.

Vielleicht habt Ihr aber auch eine Digitalkamera oder gar einen Fotoapparat mit Filmen Zuhause? Dann lohnt sich der Fotokurs gleich noch mehr, denn bei den Geräten kann man ja nahezu alles manuell einstellen und in diesem Fotokurs lernst Du, wozu die vielen Einstellmöglichkeiten eigentlich gedacht sind und wie Du mit ihrer Hilfe bessere Bilder machen kannst.

Im Kurs lernst Du zuerst die Grundlagen der Fotografie und kannst dann vertiefen:

  • Belichtungszeit; was es bedeutet, wie man die richtige Belichtungszeit wählt und was sie beeinflusst;
  • Blende: ihre volle Bedeutung und alle ihre Auswirkungen auf Ihre Bilder
  • Verschlusszeit: Du entscheidest, ob Du die Zeit einfrieren oder verlangsamen willst. Der Kurs hilft, diese Vorgänge zu verstehen;
  • ISO: Demonstration, wie ISO sich auf die Belichtungszeit und Bildrauschen auswirkt;
  • Schärfentiefe: visuelle Präsentation des von allen geliebten unscharfen Hintergrundes;
  • Kamera-Objektive: Lerne die Unterschiede von Brennweiten mit Aufnahmen eines Models mit einer Vielzahl von Objektiven;
  • Weißabgleich: Was ist Weißabgleich und Farbtemperatur und wie man sie einsetzt;
  • Basics der Studiobeleuchtung: Was ist der Unterschied zwischen Gegenlicht und Fülllicht? Wie man sein erstes Beleuchtungssystem richtig aufstellt;
  • Kernstudio-Lichtaufbau für Porträtaufnahmen; 10 Kernstudio-Lichtaufbauten für Studioaufnahmen mit detaillierten grafischen Darstellungen der Lichtquellen (In-App-Kauf)
  • Studio-Beleuchtung: Ein professionelles Werkzeug für die Wahl der richtigen Studio-Beleuchtung (In-App-Kauf);
  • Studio-Porträt+: 18 weitere Studio-Portrait Lichtaufbauten (In-App-Kauf).

Damit die App nicht zu groß wird, hat man sich dafür entschieden, unter anderem die Lektionen Belichtung, Weißabgleich, Licht-Grundlagen und Studio-Portrait als kostenfreien „In-App-Kauf“ anzubieten. So lädst Du die Lektionen erst runter, wenn Du sie brauchst. Gut: Jede Lektion endet mit einem interaktiven Test, bei dem Du gebeten wirst, bestimmte Ziele über die Auswahl der Einstellungen zu erreichen. Machst Du das richtig, ist die Lektion mit Erfolg abgeschlossen.

Zwei Lektionen kosten extra: Studio-Beleuchtung, Belichtung des Motivs. Die früher kostenpflichtige Lektion Studio Portrait ist nun kostenlos.

Die App macht einen guten Eindruck, auch wenn es kleinere Übersetzungsfehler gibt. Man versteht aber immer, was gemeint ist und wird gut durch den Kurs geleitet. Ordentlich gelöst sind die anschaulichen Beispiele, die das Verstehen fördern und anschaulich den Text ergänzen.

The Great Photo App läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 8.0 oder neuer. Die deutschsprachige App braucht (ohne Downloads) 91,8 MB und kostet normalerweise 2,99 Euro.

Theorie und Praxis der Fotografie in einer App: The Great Photo App bietet einen kompletten Einsteigerkurs in das Thema Fotografie mit Schwerpunkt auf die Technik und mögliche Einstellungen.

Auf dem iPad gefällt die App besser, weil hier die Beispiele besser in ihren zum Teil kleineren Unterschieden wirken.

Auf dem iPad gefällt die App besser, weil hier die Beispiele besser in ihren zum Teil kleineren Unterschieden wirken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Apple intensiviert die Tests

ios10logo

Wie jedes Jahr geht es jetzt schon los mit den ersten öffentlichen Tests des neuen Betriebssystems iOS 10 von Apple. Bei den großen Kollegen aus den USA gibt es bereits erste Hinweise auf ein gesteigertes Surfverhalten und auf neuen Geräten, die damit verbunden werden. Zwar gibt es keine konkreten Hinweise auf eine völlig neue Signatur, aber man kann sich sicher sein, dass Apple hier auch schon mit dem iPhone 7 umher surft. Sollte alles wie in den letzten Jahren ablaufen, können wir sicherlich damit rechnen kann, dass das neue Betriebssystem bereits zur WWDC den Beta-Status erreicht hat und an die Entwickler verteilt wird.

screen-shot-2016-04-21-at-19-21-19

Keine großen Veränderungen erwartet
Derzeit ist davon auszugehen, dass es keine großen Veränderungen im Bereich von iOS 10 geben wird. Allerdings wird Apple auf Grund der Entwicklungen der letzten Monate vermutlich großen Wert darauf legen, das System noch sicherer zu gestalten. „Bahnbrechende“ Features oder gar ein neues Design können wir nicht erwarten. Daher sind auch die Erwartungen der Experten eher gering und man geht eher von kleinen Neuerungen aus, die Apple durchführen wird.

Liegt der Schwerpunkt auf den Apps?
Was aber passieren könnte, ist eine Überarbeitung der Apple Maps-App. Auch im Bereich von Apple Music werden wir uns vielleicht auf neue Features und auf ein verbessertes Design einstellen können. Eventuell bringt Apple auch neue iWork-Apps auf den Markt, die wieder besser mit dem iPad oder mit dem iPhone funktionieren. Dies sind aber natürlich nur Spekulationen.

Was erwartet ihr euch von iOS 10?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: iPad Pro 9,7" - das beste Tablet aller Zeiten? Jetzt mit Video-Fazit

Das neue iPad Pro 9,7“ im Praxistest. Zuletzt galt das iPad als Apples Sorgenkind. Zwar verkauft man immer noch Millionen Stück davon – aber eben immer weniger. Analysten lässt das an der gesamten Gerätekategorie zweifeln. Tim Cook bleibt zumindest nach außen hin ganz cool, sagt, dass man eben noch nicht ganz herausgefunden habe, was der richtige Upgrade-Zyklus für das iPad ist und stellt zunächst ein riesiges und jetzt ein „normal“ großes iPad Pro vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CX cloud: Redaktionslösung als Cloud-basiertes Mietmodell

Mit der CX cloud bietet ppi Media ein webbasiertes Redaktions-Tool für die einfache Umsetzung von Printprodukten an. Die neue CX cloud will dabei den gesamtem Workflow bei Erstellung von Print-Produkten ermöglichen. So sollen sich gedruckte Medien konzipieren und strukturiert mit Leben füllen lassen. Das Angebot richtet sich an kleinere Verlage mit geringer Mitarbeiterzahl oder Unternehmen, die nur unregelmäßig oder weniger umfangreiche Publikationen veröffentlichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Film mit Ashton Kutcher feiert deutsche Free-TV-Premiere

kutcher-jobsFalls ihr morgen Abend noch nichts vor habt und in der Lage seid, den Privatsender TELE 5 zu empfangen, könnt ihr schon mal Chips und Bier besorgen. Der Kinofilm „jOBS – Die Erfolgsstory von Steve Jobs“ feiert seine Free-TV-Premiere. Die Verfilmung von Steve Jobs’ Karriere mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle kommt deutlich gefälliger daher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: iPhone SE - so gut ist Apples neues Mini-iPhone wirklich - jetzt mit Video-Fazit

iPhone SE im Test. Seit gestern ist das neueste Mitglied von Apples iPhone-Familie, das iPhone SE, erhältlich. Wir haben uns direkt eins der begehrten Geräte geschnappt und es ausführlich getestet. Wir verraten euch, was uns überzeugt und was uns enttäuscht hat und für wen das Gerät das Richtige ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kehrtwende: Chinesische Regierung legt iBooks Store und iTunes Movies still

Bislang hat Apple seine Produkte und Dienste recht erfolgreich in China starten können: Neben dem stark expandieren Retail-Geschäft bietet Apple auch viele seiner Dienste, darunter den iTunes Store und Apple Pay, in China an. Nun scheint sich eine Kehrtwende abzuzeichnen. Der vor etwa einem halben Jahr gestartete Verkauf von e-Books und Filmen über iTunes wurde von der chinesischen Regierung eingestellt.

Der Schritt dürfte wohl in den strikten Regulierungen des Landes zur Steuerung der...

Kehrtwende: Chinesische Regierung legt iBooks Store und iTunes Movies still
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangfort: Team-basierter Action-Shooter als Premium-Spiel mit Online-Multiplayer

Heute sind wieder neue Spiele im App Store erschienen. Gangfort haben wir schon für auch angespielt.

Gangfort

Gintautas Zenevskis hat mit Gangfort (App Store-Link) sein erstes iOS-Spiel im Apple App Store veröffentlicht. Der 1,99 Euro teure Download ist ein Action-Shooter, in dem ihr als Team die generischen Kämpfer eliminieren müsst. Gangfort benötigt 47,5 MB freien Speicherplatz und ist bisher nur auf dem iPhone verfügbar – kann natürlich im 2x-Modus auch auf dem iPad gespielt werden.

In hübscher Pixel-Grafik könnt ihr mit einem von 9 Charakteren ins Spiel einsteigen. Im Singleplayer könnt ihr gegen Computergegner antreten. Es stehen zwei Spielmodi bereit. In „Roll the Bomb“ muss eine überdimensionierte Bombe ins gegnerische Lager gerollt werden, in „Grab The Spot“ gilt es einen Bereich einzunehmen und zu verteidigen.

Online-Mehrspielermodus sorgt für ordentlichen Spielspaß

Neben dem Singleplayer könnt ihr auch online gegen echte Mitspieler antreten. Gespielt wird immer auf Zeit, wer am Ende die Aufgabe gemeistert hat, gewinnt. Die Steuerung erfolgt dabei über zwei kleine Buttons auf der linken Seite, mit einem D-Pad könnt ihr eure Waffe abfeuern. Hier wird etwas Übung vorausgesetzt, wenn ihr auch Gegner ins Jenseits schicken wollt.

Die neun spielbaren Charaktere verfügen über unterschiedliche Waffen und Eigenschaften, die im Menü eingesehen werden können. Leider sind alle Beschriftungen nur in englischer Sprache verfügbar. Der Spielspaß ist auf jeden Fall sehr hoch und sollte Fans des Genres begeistern. Obwohl die Umgebungen und die Aufgaben nicht oft variieren, macht jeder Anlauf Spaß. Gangfort ist ein Premium-Spiel ohne In-App-Käufe und Werbung und kann abschließend im Video begutachtet werden.

Gangfort im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Gangfort: Team-basierter Action-Shooter als Premium-Spiel mit Online-Multiplayer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: sensitiver Homebutton, wasser- und staubgeschützt?

Fünf Monate trennen uns noch vom iPhone 7. In den letzten Wochen haben wir schon das ein oder andere Gerücht zum iPhone 7 gelesen und auch in den kommenden Monaten werden uns immer wieder Gerüchte zur kommenden iPhone Generation begleiten. Am heutigen Tag tauchen neue mutmaßliche Informationen zum iPhone 7 auf, die ihr allerdings mit Vorsicht genießen solltet.

iphone6s_test_8

iPhone 7 angeblich mit sensitiven Homebutton

Die Gerüchte rund um einen sensitiven Homebutton beim iPhone 7 sind nicht neu und sind bei den vorangegangenen iPhone-Generationen immer mal wieder auf und wieder abgetaucht. Die jüngsten Informationen stammen von Digitimes (via Macrumors), ein taiwanischer Branchendienst, der in der Vergangenheit eine gemixte Trefferquote in Sachen Apple-Gerüchte vorzuweisen hatte.

Dieses mal heißt es, dass Apple auf einen sensitiven Homebutton setzt und auf den bisherigen physikalischen Homebutton verzichtet. Dabei könnte Apple auf das gleiche haptische Feedback setzen, wie es der Hersteller beim Force Touch Trackpad beim Macbook macht. Gleichzeitig würde die Vorderseite des iPhone 7 komplett bündig und das Gerät zusätzlich mit anderen Maßnahmen wasser- und staubgeschützt werden.

Darüberhinaus halten sich seit längerm Gerüchte, dass Apple beim kommenden iPhone 7 auf den 3,5mm Kopfhöreranschluss verzichtet, das Antennendesign anpasst und zumindest beim Plus-Modell auf ein Dual-Kamerasystem setzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Orbitron Arcade: neues Highscore-Game im finsteren All

Orbitron Arcade (AppStore) von Power Up Game Studio ist ein neues Arcade-Highscore-Game, das seit einigen Wochen kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann. Wir haben uns die Universal-App anschaut…

Mit einem Raumschiff fliegt ihr stetig im Kreis um einen finsteren Planeten, auf dessen Oberfläche zufallsbasiert Nester mit Monstereiern auftauchen. Diese gilt es abzuschießen, indem ihr im richtigen Moment aufs Display tappt – also genau dann, wenn euer Raumschiff direkt über einem Nest schwebt. Jeder Treffer bringt euch einen Punkt für euren (High-)Score ein.
Orbitron Arcade iOSOrbitron Arcade iPhone iPad
Zu viel Zeit mit dem Abschießen einzelner Monsternester solltet ihr euch nicht lassen. Denn zum einen wird euer Raumschiff immer schneller, so dass es auch immer schwieriger wird, die Feinde zu treffen. Und zum anderen explodieren die Eier nach einer gewissen Zeit. Dies beendet genauso wie ein Fehlschuss eurerseits eine Runde in diesem kurzweilig unterhaltsamen Highscore-Game namens Orbitron Arcade (AppStore).

Der Beitrag Orbitron Arcade: neues Highscore-Game im finsteren All erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro im Ausland deutlich günstiger

Preise iPhone SE

Mit der Einführung des iPhone SE und des neuen iPad Pro wendet sich Apple wieder kleineren Geräten zu. Neben den technischen Neuheiten ist aber auch der Preis interessant: Beide Modelle bewegen sich unter dem preislichen Niveau der Vorgänger. Doch man kann noch mehr sparen, nämlich abhängig davon, wo man die Geräte kauft.

Im Ausland ist es billiger

Auf die Preispolitik von Apple bin ich schon mal kurz eingegangen, nun hat Gutscheinsammler.de ein internationales Preisranking für das iPhone SE und das iPad Pro aufgestellt. Die Preisunterschiede sind mitunter groß: Das geht bis zu 150 Euro beim iPhone SE und 308 Euro beim iPad Pro. Wobei sich ein Kauf vor allem im Heimatland von Apple, den USA lohnt. Aber: Die hier angegebenen Verkaufspreise sind in der Regel Nettopreise. Je nach Bundesstaat kommt noch Mehrwertsteuer hinzu (8,75 Prozent in Kalifornien, 0 Prozent in Delaware).

Preise iPhone SEAuch beim iPad Pro gibt es Preisunterschiede

Auch das iPad Pro ist günstiger, kleiner und wesentlich leichter als der Vorgänger. Es besticht nicht nur durch Maße und Gewicht, sondern vor allem durch die Technik. Es ist die beste technische Ausstattung, die Apple derzeit bei den Tablets anbietet. Erstmals gibt es die visuelle SIM-Karte, mit der Kunden im Ausland Datentarife wählen können und ein True Tone Display, das ein viel größeres Farbspektrum abbildet als noch das alte iPad Pro.

Die 12,9-Zoll-Versionen sind beide in Hong Kong am günstigsten zu erwerben, während die 9,7-Zoll-Versionen in den USA für das kleinste Geld zu haben sind. Am teuersten sind beide Modelle wieder in Deutschland und Frankreich. Die Differenz der Kosten beläuft sich bei der teuersten Version sogar auf 308,91 Euro.

Aber nicht vergessen beim Einkauf im Urlaub oder auf Geschäftsreise: Vor allem bei Waren, die außerhalb der EU erworben wurden, gelten strenge Bedingungen. Man sollte sich also vorher unbedingt über die Zoll-Richtlinien informieren, damit das günstige Schnäppchen bei der Rückreise nicht teurer als gedacht wird.

iPad Pro Preise

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit zerlegt das neue 12" MacBook

In der vergangenen Woche hat Apple eine neue Generation seines 12" MacBook auf den Markt gebracht, welches sich inzwischen auch im Apple Online Store, sowie den Ladengeschäften erwerben lässt. Ein Umstand, der natürlich auch wieder die Reparaturspezialisten von iFixit auf den Plan gerufen hat, die das neue Gerät wie gewohnt feinsäuberlich in seine Einzelteile zerlegt haben und nun ihre Ergebnisse und Entdeckungen präsentieren. Da sich die Veränderungen bei dem neuen Modell ja hauptsächlich auf interne Verbesserungen und eine neue Gehäusefarbe beschränken, sind die Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell überschaubar. Ebenso wie beim Vorgänger verwendet Apple beim Verbauen der internen Komponenten erneut jede Menge Klebstoff und Lötzinn, was zu einer Reparaturnote bei iFixit von einem von zehn möglichen Punkten führt. So sind unter anderem der Prozessor, der Arbeits- und Flashspeicher, sowie der Akku fest verbaut und können nicht ohne weiteres ausgetauscht werden. Ein Umstand, der sicherlich auch auf die kompakte Form des MacBook zurückzuführen ist. Wirklich neu ist neben dem schnelleren Prozessor vor allem auch der Akku, der nun mit 41,41 Wattstunden daher kommt und damit um ca. 4% leistungsfähiger ist als das Beuteil im Vorgänger. Auch der neu verbaute Intel Core-M-Prozessor dürfte zur längeren Akkulaufzeit beitragen. Die komplette Galerie der Demontage inklusive der dabei gewonnenen Erkenntnisse kann wie immer bei den Kollegen von iFixit eingesehen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipps: Trine für Mac, Lara Croft und Hitman für iOS

trine-3-500Das Fantasy-Adventure Trine 3: The Artifacts of Power ist im Mac App Store derzeit für 5,99 Euro und damit so günstig wie noch nie erhältlich. Trotz der deutlichen Preissenkung (regulär haben die Entwickler 21,99 Euro für das Spiel angesetzt), solltet ihr allerdings den miserablen Bewertungsschnitt im Mac App Store nicht übersehen. Nutzer sprechen von schlechter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Display Port Adapter

iGadget-Tipp: Display Port Adapter ab 1.11 € inkl. Versand (aus China)

Mini Display Port Adapter für HDMI, VGA und DVI gibt es aus China zu fantastischen Preisen.

Bei Apple kosten die 30 Euro und mehr…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Manipulierte Bilddatei lässt Apps abstürzen

Hack Hacker Sicherheit Schloss Sicherheitsfragen Thumb

Immer wieder tauchen Bugs auf, die Apps unter OS X und iOS zum Absturz bringen können. Schuld daran sind häufig verwundbare Komponenten wie die Browserengine Webkit. Eine weitere solche Schwäche kann Nutzer älterer iOS-Versionen und auch Mac-Nutzer ärgern.

Eine spezifisch manipulierte Bild-Datei kann Safari oder andere Apps, die die Datei laden, zum Absturz bringen, das stellte Sicherheitsforscher Lander Brandt fest.

Safari-Bild-Bug Demo / Screenshot

Safari-Bild-Bug Demo / Screenshot

Dafür ist eine Lücke in der Bild-Renderingengine verantwortlich. Betroffen ist iOS und auch OS X. Die entsprechend manipulierte PNG-Datei löst in nahezu allen Apps, die die Datei anzeigen können, einen Absturz aus. Es betrifft also das Empfangen von E-Mails, iMessages, das Öffnen von Konversationen mit dem betroffenen Bild als Anhang oder eben das Aufrufen einer präparierten Website. Lander Brandt hat eine Demo eingerichtet, ihr könnt sie hier ausprobieren.
Unter iOS scheint das Problem ab iOS 9.3.1 behoben zu sein, eine Fehlermeldung gibt es trotzdem.

The post Manipulierte Bilddatei lässt Apps abstürzen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.4.16

Bildung

WP-Appbox: JGMsmart.TClite - Type & Calculate (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VirtualClass (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Moon Dialer for Call Center (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Unarchiver - Extract RAR, Zip, Tar, 7z & Bzip2 files (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Radius Programmer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: App Manager: Uninstaller and Remove Associated Files (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ???????? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blink - be notified when your computer wakes or sleeps (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MailboxAlert (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Moon Dialer for Call Center (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Find Duplicates - File Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Wallpaperer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hex Calculator - Es unterstützt binäre Oktal dezimal Hexadezimalzahl Umwandlung (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Shade (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: M3 Data Recovery (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SliP (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Speedster (Kostenlos*, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Dash 3 - API Docs & Snippets. Integrates with Xcode, Alfred, TextWrangler and many more. (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Developer Icon Tool (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Developer JSON Tool - An indispensable tool for developers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Developer Color Tool - An indispensable color picker for developers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Developer HTTP Tool - An indispensable tool for developers (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Convert Excel To .plist and .sqlite (1,99 €, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Echtzeit Wechselkurse Rechner - Real Time Exchange Rates Calculator, Eine internationale Währungsrechner wesentliche Finanzinstrumente (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Fragment (Kostenlos*, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: ScoreBord (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Troga - Translate. Forget. Recall. Repeat. (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: jamstik+ (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cactus Music (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Audreio (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: YouType (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CotEditor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Remember That (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Writer for Microsoft Word Processor & Open Office with Distraction-Free Writing (Kostenlos*, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Blend Group Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: App for Facebook - Menu Tab (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: NateOn (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Villagers vs Robots Run (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TYPER (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pirate Jewels (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: STEM Islands. City of Light. Optics (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Slots Tale (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pixel Tank War (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: sPlayer Free Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Crossoft Screenshoter Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Capture & Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Duplicate Manager - Auto Finden Doppelte und Große Dateien (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Fuel for PowerPoint Lite - Themes & Templates for MS PowerPoint Presentations (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PPMessage (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Template Document (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Parallels Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschiebt Bekanntgabe der Quartalszahlen auf 26. April

Eigentlich wollte Apple am kommenden Montag die Quartalszahlen für das zweite Geschäftsquartal 2016 (erstes Kalenderquartal 2016) bekannt geben. Nun hat das Unternehmen jedoch angekündigt, dass der Termin um einen Tag verschoben wird. Details zu iPhone-Verkäufen, Umsätzen, dem Gewinn des Unternehmens und mehr gibt es also am 26. April. Die Telefonkonferenz, die Apple live auf seiner Webseite streamen wird, ist für 23 Uhr deutscher...

Apple verschiebt Bekanntgabe der Quartalszahlen auf 26. April
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 wohl mit Anbindung ans Mobilfunknetz

Die Apple Watch 2 soll im Herbst kommen, sie wird unabhängiger vom iPhone.

Neue Spekulationen des Wall Street Journals legen dies nahe: Das Finanzblatt berichtet, dass Apple für die zweite Generation neben einem schnelleren Prozessor auch die Anbindung an Mobilfunknetze plant.

Apple Watch

Vorteile gebe es genug: Es wäre dann möglich, ohne ein verbundenes iPhone zu telefonieren, iMessages zu versenden oder andere Dienste wie WhatsApp oder Telegram zu nutzen. Auch die Integration von GPS ist bekanntlich im Gespräch.

Watch-Apps ab 1. Juni nur noch nativ

Die Gerüchte passen zur aktuellen Nachrichtenlage aus der Watch-Abteilung von Apple: Wie am Wochenende berichtet, werden ab 1. Juni nur noch native Apps für die Watch zugelassen. Die Unabhängigkeit vom iPhone rückt also näher. Wir rechnen statt eines SIM-Kartenslots mit einer fest verbauten Apple-SIM in der Apple Watch 2.

Wäre die Watch dann ein Kauf für Euch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anders hören: Hear stellt eure Ohren neu ein

hear-appHear ist eine schräge iPhone-Applikation und eine, die wir ganz sicher nicht über acht Stunden hinweg im Büroalltag aushalten könnten. Genau hier will der kostenlose Download jedoch überzeugen. So richtet sich Hear an Nutzer die Geräuschen ausgesetzt sind (bzw. sich Geräuschen aussetzen müssen), auf die sie eigentlich keine Lust haben. Lauten Fahrgeräusche im Zug, blechernen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Die abhandene Welt

Die abhandene Welt
Margarethe von Trotta

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

Durch Zufall entdeckt Paul Kromberger im Internet das Foto der US-amerikanischen Operndiva Caterina Fabiani, die seiner verstorbenen Frau Evelyn zum Verwechseln ähnlich sieht. Er bittet seine Tochter Sophie nach New York zu fliegen und Kontakt zu der vermeintlich Fremden aufzunehmen. Caterina begegnet Sophie abweisend und ohne jede Bereitschaft, Auskunft über sich und ihre Familie zu geben. Ein Besuch bei Caterinas, im Pflegeheim lebender Mutter Rosa, bestärkt Sophie jedoch in dem Glauben, dass sie der Lösung eines langverborgenen Geheimnisses ein Stück näher gekommen ist. Aber erst als Sophie nach ihrer Rückkehr den Vater zur Rede stellt, kommen die bisher verschwiegenen und verdrängten Familien-Geheimnisse ans Tageslicht, in denen auch Pauls verhasster Bruder Ralf eine entscheidende Rolle spielt..

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Food, Inc.Für eine handvoll DollarFür ein paar Dollar mehrMichaelSteak Revolution: Zurück zum natürlichen GenussDu bist, was du isst: Food MattersBridget Jones - Schokolade zum FrühstückBuenos Aires 1977
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vapiao Panzerglas für iPhone 6(s) und 6(s) Plus für nur 3,57 Euro

Wer sein iPhone mit einem Displayglas schützen will, bekommt von Vapiao eine günstiges Panzerglas.

vapio panzerglas

Das Vapiao Panzerglas für das iPhone 6(s) und iPhone 6(s) Plus wird aktuell verschenkt, ihr müsst lediglich die Versandkosten in Höhe von 3,57 Euro bezahlen. Das Glas kostet sonst 10 Euro, pro Person kann nur ein Displayglas erworben werden.

Das Vapiao Panzerglas verfügt über eine Härte von 9H, kommt mit einer olephoben Beschichtung daher und ist redlich 0,3 Millimeter dick. Das Glas ist natürlich auch mit der 3D Touch Technologie kompatibel und beeinträchtigt die Funktionalität des iPhones nicht.

Natürlich gibt es Aussparungen für die wichtigsten Elemente, so dass der Fingerabdrucksensor weiterhin genutzt werden kann. Das Displayglas von Vapiao haben wir selbst noch nicht getestet, soll laut Angaben der Hersteller aber mit abgerundeten Kanten daherkommen. Über die dünne Schutzschicht sollen Verletzungen durch gebrochenes Glas komplett ausgeschlossen sein.

Die Montage ist wie bei anderen Folien relativ simpel. Das Display des iPhone wird mit einem Alkoholpad gesäubert, danach wird das Panzerglas aufgelegt und zieht sich selbst fest ohne Blasen zu verursachen. Wenn ihr noch ein Displayglas sucht und nicht viel Geld ausgeben wollt, könnt ihr das Vapiao Panzerglas aktuell für nur 3,57 Euro erwerben – sonst kostet ein Panzerglas mindestens 10 Euro. (Danke Marc für den Hinweis)

Der Artikel Vapiao Panzerglas für iPhone 6(s) und 6(s) Plus für nur 3,57 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,7 Zoll iPad Pro: So funktioniert das TrueTone Display

Eine detaillierte Analyse erklärt das TrueTone Display des neuen iPad Pro.


Apple betonte bei der Vorstellung des 9,7 Zoll iPad Pros im März neben der Performance vor allem die Qualität des neuen Displays. Das TrueTone-Display soll bessere Farben anzeigen, mit bis zu 25 Prozent höherer Genauigkeit – aber wie genau macht es das? Die Technik-Experten von AnandTech haben sich dem Thema angenommen und es in allen technischen Details geklärt.

ipadpro_neu_3

Zunächst zu den dargestellten Software-Details. Der wichtigste Unterschied zu bisherigen Display-Einstellungen ist auf Seiten des Programmiertcodes der sogenannte DCI-P3-Farbumfang des Bildschirms. Dieser ist wesentlich größer als der bislang genutzte sRGB-Umfang, wird auch für zukünftiges UltraHD verwendet werden.Laut AnandTech kann das iPad die Farben dieses Farbraums auch alle korrektdarstellen und es seien dabei dank des durchschnittlichen Delta-Wertes von 1,2593 auch keinerlei Sättigungs-Fehler wahrzunehmen (s.u.).

ipadpro_truetone_1

Verantwortlich dafür ist seit iOS 9.3 eine mobile Version von ColorSync, Apples API für Farb-Management. Diese API, die AnandTech für OS X als „die beste in der ganzen Desktop-Welt“ betitelt, funktioniert darum gut mit dem TrueTone-Display, weil sie die von den meisten Apps ausgegebenen sRGB-Werte problemlos in den neuen DCI-P3-Farbraum umwandelt.Von dieser Umwandlung, die Apps vor und nach iOS 9.3 auf alten wie neuen iPads gut aussehen lässt, zeigte sich AnandTech besonders beeindruckt. Für Verwunderung sorgte nur der vermutlich vom Retina-iMac übernommene Gamma-Wert von 2,2 anstatt des vielleicht besser geeigneten von 2,6 – der aber keinen visuellen Unterschied bedeutet.

Die Hardware: So ist das TrueTone-Display konstruiert

Um anschließend an diese Software-Analyse die Hardware des Displays zu erklären, vergleicht die Analyse das Display mit dem TrueTone-Flash von Apple. Denn die mit dem gleichen Markennamen ausgestatteten Elemente von Apples Mobilgeräten funktionieren ähnlich, nämlich mit Überlagerungen zweier Lichtquellen für bessere Darstellung.

ipadpro_truetone_2

Im Prinzip überlagern sich im TrueTone-Display mehrere LED-Quellen, um einen besseren Weißpunkt zu erzeugen. Dies stellt der Artikel in drei Tests in verschiedenen Lichtumgebungen heraus, da sich dieser Vorgang dem jeweiligen Umgebungslicht anpasst. Dies lässt die zwar Farbgenauigkeit etwas schwächer werden, verbessert dafür aber die vom Auge wahrgenommene Farbqualität.

iPadpro_neu_1

Das Fazit der Tests

AnandTech hält das TrueTone-Display für eine klare Verbesserung im Vergleich zu den vorhergegangenen iPad-Displays. User, die auf professionelle Farbgenauigkeit aus sind, werden das Feature allerdings vermutlich eher deaktivieren. Der Normaluser dürfte es aber, vor allem in hellen Umgebungen, bedingungslos lieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: iOS USB-Stick und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Philips-Hue-Sonderaktion

10 Prozent Rabatt auf viele Hue-Produkte

Kindle Paperwhite günstiger

Paperwhite für 99,99 statt 119,99 Euro
Kindle für 59,99 statt 69,99 Euro

ab 14 Uhr

Microsoft Office 365 für 5 Mac/PC (hier)
RAVPower Akku 20.100 mAh (hier)
TP-Link USB Hub (hier)

ab 15 Uhr

TomTom Rider Navigerät (hier)

ab 15.30 Uhr

iPhone Virtual-Reality-Headset (hier)
Magicfly smarter Schlüsselfinder (hier)
1080p USB 3.0 auf VGA-Adapter (hier)
Aukey Solar Ladegerät (hier)
Aukey Weitwinkel-iPhone-Objektiv (hier)
Aukey Ladegerät 5 Ports (hier)
Avantree Sport Armband für iPhone 6(s) (hier)

ab 16 Uhr

Telefunken 55″ Ultra-HD-TV (hier)
SanDisk CompactFlash 32 GB Speicherkarte (hier)
Transcend iOS USB Stick 32 GB (Foto/hier)
Magnat Heimkino-Sounddeck (hier)

ab 17 Uhr

Anker wasserdichte Tastatur (hier)
LG portabler LED-Projektor (hier)
Amazon Basics Laptop-Schutzhülle (hier)
Hisense Fernseher 65″ 4K (hier)
Sony 3D Blu-ray-Player (hier)
Intenso USB-Speicherstick 64 GB (hier)
HipDisk externes Festplattengehäuse (hier)
Amazon Basics USB-Autoladegerät (hier)

ab 18 Uhr

Morpheus iPhone-Radhalterung (hier)
Wacom Smart Folio (hier)
Cygnett iPhone 5(s) Displayschutzfolie (hier)
Cygnett iPhone 6(s) Displayschutzfolie (hier)
Incipio Apple Watch Armband (hier)
SanDisk USB Flash-Laufwerk 128 GB (hier)

ab 19.30 Uhr

Marsboy tragbarer Bluetooth-Speaker (hier)
Vakoo iPhone 6(s) Plus Lederhülle (hier)
JETech iPad 2/3/4 Magnet-Schutzhülle (hier)

Transcend iOS USB Stick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WashAndGo 2016 für Windows, Mac & Android: Beseitigt Datenmüll, behebt Systemfehler, löscht verräterische Spuren!

Manchmal muss eine professionelle Reinigungskraft nicht nur durch das Büro feudeln, sondern auch einmal im Rechner oder im Smartphone für Ordnung sorgen. WashAndGo kümmert sich bereits seit über 20 Jahren um das Saubermachen im Windows-PC. Inzwischen arbeitet die Software plattformübergreifend auch auf dem Mac oder in den Android-Smartphones. Neu: Die Version WashAndGo 2016 für Windows und den Mac ist da!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPhone-Verkaufszahlen 2016 werden ziemlich enttäuschend ausfallen

Was die Verkaufszahlen des iPhones angeht, werden wir in diesem Jahr keine Rekorde sehen, wenn es nach Ming-Chi Kuo von KGI Securities geht. Er begründet das mit einer sinkenden Nachfrage für Smartphones mit großen Bildschirmen und auch das iPhone SE soll nichts Wesentliches daran ändern.

11,6% weniger Verkäufe als 2015

Ming-Chi Kuo, der als gut informiert gilt, hat in einem Bericht offenbart, dass er die Verkaufszahlen von iPhones in diesem Jahr eher schwach sieht. „Schlimmstenfalls“ könnte der Zähler am 31.12. bei 190 Millionen Stück stehen bleiben (-18%), „bestenfalls“ geht er von 205 Millionen Stück aus (-11,6%). Das untere Ende der Schätzung würde bedeuten, dass Apple sogar weniger iPhones verkauft als 2014.

Ursächlich sei dafür, dass die Nachfrage nach Smartphones mit großen Bildschirmen zurückgeht. Zudem habe das iPhone 7 keine spannenden Features im Angebot, die das Bedürfnis, sich ein neues iPhone zu kaufen, beflügeln würden. Das erst kürzlich auf den Markt gebrachte iPhone SE ändere daran nicht viel.

Innovationen fehlen

Da laut Kuo verglichen mit Samsung, Huawei, Oppo und Vivo nur die Verkaufszahlen von Apple (derart) leiden, könne man die schlechten Verkäufe aber nicht auf die Industrie schieben. Viel mehr liege es daran, dass Apple in der Vergangenheit und vermutlich auch beim iPhone 7 nicht sehr innovativ sei. Denn bei Smartphones wird allgemein angenommen, dass noch Raum für Wachstum im Markt ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Flow veröffentlicht: Microsoft lässt dich einhändig auf deinem iPhone tippen

Microsoft bringt heute seine von Windows Phones bekannte Einblend-Tastatur mit Wort-Vorhersage gratis in Apples App Store. Normales Tippen und Wischen im Swype-Stil werden ebenso unterstützt wie ein im Viertelkreis gebogenes Keyboard für die Nutzung mit dem Daumen. Bunte Hintergründe gibt es noch dazu. Word Flow wird derzeit anscheinend nur in US-Amerika angeboten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbucht 40 Prozent der Gewinne im Silicon Valley

Das Silicon Valley ist nicht gerade klein und beherbergt zahlreiche namhafte und weniger namhafte Unternehmen. Apple, Google, Intel, Facebook, eBay, Netflix, PayPal, HP und Co. haben alle ihren Sitz im Silicon Valley. Nun wurde eine Statistik veröffentlicht, die zeigt, wie finanzstark Apple ist und wie hoch der Anteil Apples am Gesamtgewinn des Silicon Valleys ist.

apple_logo_kudamm_61px

Apple verbucht 40 Prozent der Gewinne im Silicon Valley

Betrachtet man den Gesamtgewinn 2015 aller Technologie-Unternehmen im Silicon Valley, so summiert sich dieser auf 133 Milliarden Dollar. Apple war im letzten Jahr für 53,7 Milliarden Dollar und somit für 40 Prozent aller Gewinne verantwortlich.

Blickt man auf die Umsätze, so zeigt sich, dass Apple auch dort ganz oben auf dem Treppchen steht. Im letzten Jahr konnte Apple einen Umsatz von 234 Milliarden Dollar generieren. Auf Platz 2 liegt Google mit 74 Milliarden Dollar. Apples Gewinnmarge lag bei beachtlichen 23 Prozent (Platz 12 im Ranking). Zudem blickt Apple auf ein Barvermögen von über 200 Milliarden Dollar.

Am morgigen Dienstag wird Apple die Geschäftszahlen für die Monate Januar bis März 2016 bekannt geben. Dann erfahren wir, wieviel Umsatz und Gewinn Apple für die ersten drei Monate des Jahres 2016 ausweisen kann. Zudem wird Apple über iPhone-, iPad- und Mac-Verkaufszahlen informieren. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 möglicherweise mit Anbindung ans Mobilfunknetz

Neben dem derzeit viel diskutierten neuen iPhone wird auch die Apple Watch 2 in diesem Herbst erwartet. Apples Hauptaugenmerk dürfte dabei vor allem darauf liegen, die Smartwatch weiter unabhängiger vom iPhone zu machen. In diesem Zusammenhang lehnt sich nun das Wall Street Journal aus dem Fenster und berichtet, dass Apple für die zweite Generation seiner Watch neben einem schnelleren Prozessor auch an die Anbindung an Mobilfunknetze vorbereitet. Dies würde natürlich eine Menge Vorteile mit sich bringen und auf Anhieb verschiedene Kritikpunkte der Apple Watch entschärfen. So wären beispielsweise auch die Nutzung der Telefonfunktion, sowie von iMessage und anderen Messengerdiensten ohne ein verbundenes iPhone möglich. Zudem würde hiermit dann wohl auch die Integration von GPS umgesetzt werden können, ähnlich wie es Apple bei der Cellular-Version des iPad bereits getan hat.

Die Gerüchte des WSJ gehen aktuell einher mit der Ankündigung von Apple, ab dem 01. Juni nur noch native Apps für den Apple Watch AppStore zuzulassen. Dies kann durchaus als Hinweis darauf gedeutet werden, dass Apple seine Smartwatch endgültig unabhängig vom iPhone machen möchte. Während die Integration eines SIM-Kartenslots eher unwahrscheinlich ist, dürfte die Umsetzung auf der Apple Watch wohl eher in Richtung einer fest verbauten Apple-SIM gehen, sollten sich die Gerüchte um die Mobilfunknetzanbindung bewahrheiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitslücke in OS X und iOS: Manipulierte PNG-Bilder können Programme abstürzen lassen

Der Sicherheitsexperte Lander Brandt hat eine kritische Schwachstelle in den Apple-Betriebssystemen OS X und iOS aufgespürt. Sie betrifft das Framework ImageIO, das für die Bildverarbeitung zuständig ist. Es wird in allen Apple-Programmen und in vielen Anwendungen von Drittherstellern verwendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Umsatz-Sorgen, das iPhone 7 und ein Jahr Apple Watch

bloomAngst vor den Quartalszahlen Wenn Apple am Dienstag seine Quartalszahlen vorlegt, könnte der iPhone-Produzent eine Bombe platzen lassen. Eine Möglichkeit an die der Star-Analyst Ming-Chi Kuo des Finanzhauses KGI Securities erinnert und sein Worst-Case-Szenario wie folgt formuliert. Im schlimmsten Fall könnten Apples iPhone-Verkäufe im laufenden Jahr um bis zu 18% gegenüber 2014 einbrechen. Das größte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ordnung muss sein: So entfernst du ein Time Machine Laufwerk

Apple bietet Mac-Nutzern seit vielen Jahren eine einfache Möglichkeit Backups zu erstellen und zu verwalten. Mit der Hilfe von Time Machine kann aber auch Systeme wiederherstellen und Daten zurücksetzen. Auch wenn die Software auf ein intelligentes Speichermanagement setzt, kommt der externe Speicher hin und wieder an seine Grenzen. Wir zeigen dir heute, wie du ein Time-Machine-Laufwerk sicher entfernst. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scharfschützen-Shooter „Hitman: Sniper“ kostet aktuell nur 99 Cent

Square Enix bietet aktuell seinen Scharfschützen-Shooter Hitman: Sniper (AppStore) mal wieder günstiger an. Statt 4,99€ kostet die Universal-App aktuell lediglich kleine 99 Cent.

Es ist nicht die erste Gelegenheit seit dem Release im Juni 2015. Aber wir weisen immer wieder gerne darauf hin. Die Universal-App ist gut 300 Megabyte groß und kommt im AppStore auf durchschnittlich 4,5 Sterne.

Hitman: Sniper bietet über 150 Missionen

Hitman: Sniper (AppStore) versetzt euch als Hitman höchstpersönlich nach Montenegro. Dort muss in einer riesigen Villa ein Gangsterboss ausgeschaltet werden, indem ihr ihn von einer weit entfernten Position mit euren Präzisionsgewehr ausschaltet. Leider bietet das Spiel nur eine einzige Location, dank mehr als 150 abwechslungsreicher Missionen wird es aber trotzdem nicht so schnell langweilig

Wer gerne Sniper-Shooter spielt und Hitman: Sniper (AppStore) noch nicht installiert hat, sollte sich dieses gute Angebot unserer Meinung nach nicht entgehen lassen. Da wir nicht wissen, wann wieder der normale Preis fällig ist, solltet ihr euch mit dem DOwnload sputen. Mehr Infos zum Spiel gibt es hier.

Der Beitrag Scharfschützen-Shooter „Hitman: Sniper“ kostet aktuell nur 99 Cent erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProSiebenSat 1 denkt an Klage gegen Amazon Prime Video

Aktuell denkt ProSiebenSat 1 darüber nach, gegen Amazon Beschwerde beim Bundeskartellamt einzureichen.

Der Grund ist der Streaming-Dienst Amazone Prime Video, der ein Nebenprodukt des konkurrenzlos günstigen Amazon Prime ist. Bei Prime bekommt Ihr ja bekanntlich kostenfreie und schnelle Lieferung, Musik-Streaming, eine eBook-Flatrate, Cloud-Speicherplatz und auch den Video Streamingdienst für nur 49 Euro im Jahr, also 4,08 Euro im Monat. Netflix, Maxdome und Co. sind fast doppelt so teuer.

Amazon Prime Video

Prime Video sei unzulässiges Kopplungsangebot

Gegen dieses Angebot, das nur dazu da ist um Kunden zu halten, will nun ProSiebenSat 1 vorgehen. Dem Konzern gehören neben den Sendern Pro Sieben, Sat 1 und Co. auch der Streaming-Dienst Maxdome. Wie das Handelsblatt berichtet, könnte es beim Bundeskartellamt zu einer Beschwerde kommen, da Amazon Prime Video als unzulässiges Kopplungsangebot gesehen wird.

Außerdem ist der Konkurrenz wohl ein Dorn im Auge, dass Amazon Prime für das Bundesliga-Topspiel am Samstagabend für die nächste  Saison gerüchteweise mitbietet und so seine Marktmacht noch verstärken könnte.

Amazon Video / Deutschland Amazon Video / Deutschland
(570)
Gratis (universal, 27 MB)
7TV | Mediathek, TV Livestream 7TV | Mediathek, TV Livestream
(331)
Gratis (universal, 73 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Video: Maxdome will Kartellamt anrufen – Gerüchte um Bundesliga bei Amazon

amazon-prime-video-headerAmazon schnürt sein Prime-Paket in erster Line um Kunden zu binden. Das ist kein Geheimnis, aus gleichem Grund bietet der Onlinehändler auch Hardware wie seine Kindle-Reader oder Fire-Geräte ausgesprochen günstig an. Es überrascht nicht, dass dieses Konzept der Konkurrenz ein Dorn im Auge ist. ProSiebenSat.1, der Betreiber der Videoplattform Maxdome, will die Angelegenheit nun geklärt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brandneue iPhone 7 Gerüchte: Doch kein langweiliger Release?

iPhone 7 Gerüchte Preis Release

Bisher gingen informierte Kreise eher von einem langweiligen und unspektakulären iPhone 7 aus, das wir im Herbst zu Gesicht bekommen werden. Neue Gerüchte bringen jedoch etwas frischen Wind in die bisher träge Gerüchtelage.

Einem Bericht aus Fernost zufolge, könnte das kommende iPhone äußerlich sehr wohl gröbere Veränderungen aufweisen. Die Rede ist von einem fehlenden physischen Home-Button. Stattdessen wäre die komplette Vorderseite aus flachem Glas. Um trotzdem ein haptisches Feedback zu schaffen, käme die Force-Touch Technologie zum Einsatz, die bereits beim Trackpad im MacBook ein Feedback beim Drücken vortäuschen kann.

iPhone 7 Konzept

Kampf gegen Wasser und Staub

Dies und der fehlende 3,5 mm Audioeingang könnten beides entscheidende Schritte sein, um ein weiteres Feature zu ermöglichen: Ein endgültiger Staub- und Wasserschutz. Das iPhone 7 wäre damit das erste Telefon von Apple, das offiziell wasser- und staubgeschützt wäre.

iPhone 7 endlich wieder in richtigem Schwarz?

Ein scheinbar unwichtiges Detail, das jedoch einige Nutzer schon aufgeregt hat, ist die nicht mehr existente Farboption Schwarz bei den neueren iPhones. Seit dem iPhone 5S spricht Apple nur mehr von Space Grey, einem eher langweiligen, wenn auch schicken Grau. Laut den Gerüchten könnte Apple jedoch beim iPhone 7 tatsächlich wieder in Richtung Schwarz tendieren.

Die Gerüchteküche geht aktuell von einem iPhone 7 aus, das Design-technisch vieles mit dem iPhone 6S teilt, allerdings etwas dünner daher kommen könnte. Gerüchte um die wegfallende Kopfhörerbuchse sowie ein wasserdichtes Gehäuse waren zudem schon des öfteren aufgetaucht. Auch über eine Dual-Kamera gab es bereits News.

Wie immer bitten wir euch, Gerüchte aus China nicht all zu ernst zu nehmen, wenngleich die heutigen allesamt plausibel klingen. Doch was sagt ihr dazu. Ein iPhone ohne Homebutton: Pro oder Kontra?

Konzept via

The post Brandneue iPhone 7 Gerüchte: Doch kein langweiliger Release? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.4.)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Gatsby Gatsby's Golf
(7)
0,99 € Gratis (universal, 38 MB)
Youda Survivor 2 (Full) Youda Survivor 2 (Full)
(3)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 279 MB)
Youda Survivor 2 HD (Full) Youda Survivor 2 HD (Full)
(8)
6,99 € 1,99 € (iPad, 390 MB)
Crazy Caps Crazy Caps
(39)
0,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Börsenspiel Börsenspiel
(43)
2,99 € Gratis (universal, 35 MB)
Office Story Office Story
(16)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)

Office Story

SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPad, 51 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(60)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
The Lost Chapter The Lost Chapter
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 355 MB)
Blindfold Chess Trainer Blindfold Chess Trainer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 0.2 MB)
World of Finance World of Finance
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 96 MB)
RPG Symphony of the Origin RPG Symphony of the Origin
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 47 MB)
Moto Race Pro Moto Race Pro
(1)
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)
RPG Covenant of Solitude RPG Covenant of Solitude
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (universal, 17 MB)
Forgotten Memories: Alternate Realities
(5)
5,99 € 2,99 € (universal, 890 MB)
iSpherical - A Wizard iSpherical - A Wizard's Journey
(5)
1,99 € 0,99 € (iPad, 15 MB)
The Barbarian The Barbarian
(1)
8,99 € 2,99 € (universal, 643 MB)
Hitman: Sniper
(188)
1,99 € 0,99 € (universal, 354 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(662)
4,99 € 2,99 € (universal, 492 MB)
Evoland Evoland
(24)
4,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)
Puddle + Puddle +
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 362 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(37)
4,99 € 2,99 € (universal, 285 MB)
Black Tower Enigma Black Tower Enigma
(1)
0,99 € Gratis (universal, 33 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
(1)
0,99 € Gratis (universal, 409 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(76)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Zombie Quest HD - Mastermind the hexes! Zombie Quest HD - Mastermind the hexes!
(4)
0,99 € Gratis (iPad, 73 MB)
Captain Cowboy Captain Cowboy
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 49 MB)
Ephemerid: A Musical Adventure
(7)
3,99 € 1,99 € (iPad, 124 MB)
Slayin Slayin
(1958)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
Monster Hunt: Revolution
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Hitman GO Hitman GO
(836)
4,99 € 1,99 € (universal, 421 MB)
TinyKeep TinyKeep
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPad, 232 MB)
Geometry Wars 3: Dimensions Evolved
(21)
9,99 € 2,99 € (universal, 92 MB)
Vergessene Orte: Der Verlorener Zirkus - ein Wimmelbildabenteuer ...
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 198 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Privatsphäre: Anti-Adblocker in der EU wohl illegal

Webseiten, die prüfen, ob ihre Besucher einen Werbeblocker aktiviert haben oder nicht, verstoßen offenbar gegen geltendes EU-Recht. Das hat der Programmierer und Privatsphären-Schützer Alexander Hanff herausgefunden. Er will nun rechtlich gegen das Anti-Adblocking vorgehen.

bildde

Bild.de versperrt den Zugriff für Browser mit Adblocker

Grund dafür ist die Tatsache, dass die Seiten den Browser der Besucher durchsuchen, um mögliche Adblocker ausfindig zu machen. Dies darf aber nicht ohne Genehmigung durch den Besucher geschehen. Hier gilt das gleiche Gesetz aus 2011, das auch vorschreibt, dass eine Webseite nicht ungefragt Cookies auf dem Rechner installieren darf.

Verlage stehen vor einem Dilemma

Bislang fragen die Verlage jedoch nicht nach einer Erlaubnis. Das Durchsuchen des Browsers ist damit illegal. Sollte sich die angekündigte Klage von Hanff durchsetzen, stehen die Seiten vor einem Dilemma: Entweder, sie sperren zunächst den Inhalt und fragen die Nutzer bei jedem Aufruf, ob sie den Browser nach Adblockern durchsuchen können. Oder sie bitten erst nach Abruf der Inhalte um Erlaubnis. Erste Möglichkeit würde die Besucher verscheuchen, die zweite das Ziel verfehlen.

Of course, while waiting for that consent from a visitor, the site could refuse to show anything, but then the publisher will scare off all readers, even the ones who turn out to be not running anti-ad plugins. If the page is viewable while waiting for the consent, then blocking ad-blockers is pointless.

Hanff zumindest erhielt ein entsprechendes Schreiben von der Europäischen Kommission, das sein Vorgehen stützt. Für die Verlage eine schwierige Situation…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.4.)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Awesome Calendar Awesome Calendar
Keine Bewertungen
6,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Nebulous Notes Nebulous Notes
(1)
5,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Stickyboard 2 Stickyboard 2
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPad, 1.8 MB)
Net Master HD - IT Tools & LAN Scanner Net Master HD - IT Tools & LAN Scanner
(5)
5,99 € Gratis (iPad, 4.4 MB)
Chemio - A Student Chemio - A Student's Chemical Reference
(11)
1,99 € Gratis (iPad, 11 MB)
nextr nextr
(52)
0,99 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)
Air Display 3 (USB + Wi-Fi) Air Display 3 (USB + Wi-Fi)
(6)
14,99 € 9,99 € (universal, 47 MB)
Gym Machine - Personal Workout Organizer Gym Machine - Personal Workout Organizer
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
Speaker Speaker's Coach
(2)
9,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)

AllPass Pro Screen

Kalorienzähler+ Ernährungstagebuch Kalorienzähler+ Ernährungstagebuch
Keine Bewertungen
19,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Wireless Drive PRO - Transfer & Share Files over WiFi Wireless Drive PRO - Transfer & Share Files over WiFi
(4)
6,99 € 2,99 € (iPhone, 8.6 MB)
Ausgaben-Tracker+ Ausgabenplaner Ausgaben-Tracker+ Ausgabenplaner
(7)
19,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Uniplaner - Dein Stundenplan und Aufgaben Manager Uniplaner - Dein Stundenplan und Aufgaben Manager
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.4 MB)

Foto/Video

Infinity Image Infinity Image
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 24 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(7)
6,99 € 3,99 € (iPhone, 35 MB)
Photostein Photostein
(2)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 9.1 MB)

Musik

Galileo Organ Galileo Organ
(6)
9,99 € 4,99 € (iPad, 27 MB)
Crystal Synth XT Crystal Synth XT
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 29 MB)
CD Scanner for Spotify CD Scanner for Spotify
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 4.2 MB)
WidgeTunes WidgeTunes
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 1 MB)

Kinder

Mein Bauernhof - Tiere, Traktoren und Abenteuer in unserer ... Mein Bauernhof - Tiere, Traktoren und Abenteuer in unserer ...
(24)
3,99 € 2,99 € (universal, 151 MB)
Toca Doctor Toca Doctor
(11)
2,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(19)
2,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
Paint My Wings Paint My Wings
(4)
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.4.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Trine Trine
(306)
9,99 € 2,99 € (548 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 3,99 € (2522 MB)
Enigmatis: Die Seelen von Maple Creek - Full
(9)
6,99 € 3,99 € (361 MB)
Bioshock Infinite Bioshock Infinite
(18)
29,99 € 9,99 € (39287 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(170)
29,99 € 14,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(132)
19,99 € 9,99 € (6732 MB)
Tomb Raider: Anniversary
(2)
9,99 € 4,99 € (2766 MB)
ChromaGun ChromaGun
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (830 MB)
MOAI 2: Pfad in eine andere Welt (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (352 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(14)
14,99 € 4,99 € (2121 MB)

Produktivität

Disk Drill Media Recovery Disk Drill Media Recovery
(17)
39,99 € 0,99 € (16 MB)
Shade Shade
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (3.9 MB)

SDS Drop Screen

Reflow Reflow
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (35 MB)
Gelatin Gelatin
(1)
1,99 € 0,99 € (0.4 MB)
Turnover Turnover
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (3.1 MB)
Blogo - Simple, powerful blog publishing Blogo - Simple, powerful blog publishing
Keine Bewertungen
29,99 € Gratis (13 MB)
Soriko Radio Soriko Radio
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (2 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(3)
2,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(66)
19,99 € 9,99 € (3.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Datenvolumen: Auch o2 stockt Tarife auf – allerdings nur kurzzeitig

Vodafone, vor allem aber die Telekom haben in den letzten Wochen mit einigen Tarifumstellungen einen deutlichen Vorteil herausgespielt. Beide haben das Datenvolumen der jeweiligen Optionen aufgestockt und Vorteile für den EU-Raum eingeräumt. Wir berichteten hier und hier.

Da will o2 nicht zusehen und kündigt nun ebenfalls Änderungen im vorhandenen Tarifportfolio an – diese gelten aber nur bei der Buchung in einem zeitlich begrenzten Aktionszeitraum.

Vom 2. Mai bis zum 30. Juni lohnt sich der Abschluss eines O2 Blue All-in M, L oder XL ganz besonders. Wer in dieser Zeit bucht oder als Bestandskunde verlängert, erhält über die Vertragslaufzeit von 24 Monaten deutlich mehr Datenvolumen: Im O2 Blue All-in M erhöht sich das Surfvolumen monatlich von 1 GB auf 2 GB, im All-in L von 3 GB auf 4 GB und im All-in XL von 5 GB auf ganze 6 GB. Der Preis bleibt der gleiche, wie aktuell.

Außerdem gibt es bei den kleinen S und M Tarifen das sonst 4,99 Euro teure EU-Auslandspaket gratis dazu. Bei den größeren Optionen ist dieses ohnehin mit dabei. Die Option ermöglicht es den Kunden, das Datenvolumen bis zu 1 Gigabyte auch im europäischen Ausland zu nutzen. Weiterhin sind alle eingehenden Anrufe damit ebenso inklusive wie eine Telefonie-Flatrate aus dem europäischen Ausland nach Deutschland und innerhalb des EU-Reiselandes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manipulierte PNG-Datei schießt iOS- und Mac-Apps ab

PNG Bleed

Das Öffnen einer präparierten Bilddatei bringt Apps in iOS wie OS X zum Absturz, darunter den iOS-Homescreen. Die iMessage-App öffnet sich dadurch unter Umständen nicht mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 Keynote am 13. Juni

Wie von Siri angekündigt wurde, hält Apple die Weltweite Entwicklerkonferenz (WWDC) 2016 vom 13. Juni bis zum 17. Juni in San Francisco im Moscone West Convention Center ab, so wie es die Jahre davor auch war. Fragte man Siri vor ein paar Tagen, wann die WWDC abgehalten wird, bekam man die Antwort: „Die Weltweite Entwicklerkonferenz (WWDC) wird vom 13. Juni bis zum 17. Juni in San Francisco abgehalten. Ich bin so aufgeregt!“ Auch wenn schon lange feststand, dass die WWDC

Der Beitrag WWDC 2016 Keynote am 13. Juni erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzwerk und WLAN unterwegs nutzen: Das müsst ihr als Mac-Anwender wissen

WLAN unterwegs nutzen: Das müssen Mac-Anwender wissen. Für viele Geschäftsreisende, Blogger, Social-Media-Fans oder einfach private Surfer ist gutes Netzwerk unterwegs enorm wichtig. Leider hapert es oft mit dem WLAN-Empfang auf Reisen. Wir geben Tipps für besseren Empfang.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In einem Video: Alle zwölf iPad-Modelle im Vergleich

Wie schlägt sich eigentlich das allererste iPad im Vergleich zum ersten iPad Pro? Ein Video gibt Aufschluss über zahlreiche Details.

Speed Test

Heute Morgen haben wir über den einjährigen Geburtstag der Apple Watch berichtet. Es klingt schon fast unglaublich, dass das iPad mittlerweile rund sechs Jahre auf dem Markt ist und Apple bereits zwölf verschiedene Modelle veröffentlicht hat. Ganz vorne in der Rangliste stehen natürlich das große iPad Pro und der im März veröffentlichte kleine Bruder.

Aber sind die neuen Modelle tatsächlich in allen Disziplinen die Spitzenreiter? Genau dieser Frage geht ein 4:44 Minuten langes Video auf den Grund, in dem alle zwölf bisher von Apple auf den Markt gebrachten iPad-Modelle nebeneinander verglichen werden.

Die einzelnen Disziplinen: Neben einem einfachen Boot-Vorhand und einem Speed-Test müssen sich die iPads unter anderem in Sachen WLAN-Geschwindigkeit, Lautstärke und Temperatur unter Vollast beweisen. Besonders beeindruckend ist es aber wohl, alle zwölf Modelle nebeneinander zu sehen – da hat sich jemand wirklich Mühe geben.

Meine persönliche Karriere hat 2010 mit dem iPad begonnen. Danach folgten das iPad 2, iPad der 3. Generation, iPad Air, iPad Air 2 und das große iPad Pro, noch dazu das iPad mini und iPad mini der zweiten Generation. Also immerhin acht von zwölf bisher veröffentlichten Geräten – keine schlechte Quote. Wie sieht es bei euch aus?

(YouTube-Link)

Der Artikel In einem Video: Alle zwölf iPad-Modelle im Vergleich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Nur noch alle drei Jahre ein neues iPhone

Aktuell gibt es Anzeichen, dass Apple den iPhone-Zyklus zukünftig von zwei auf drei Jahre ändern könnte.

Ein Kommentar. Seit Jahren ist der iPhone-Zyklus sehr klar und berechenbar. Auf ein neues iPhone folgt alle zwei Jahre ein S-Modell mit verbesserter Technik, aber fast gleichem Design. So war es beim iPhone 3G(s), iPhone 4(s), iPhone 5(s) und auch beim iPhone 6(s). Ein neuer Formfaktor kam also immer alle zwei Jahre auf den Markt. Doch nun gibt es Anzeichen, dass sich dieser gut funktionierende Rhythmus ändern könnte.

iPhone SE

iPhone SE und iPhone 7

Das iPhone SE ist bereits die dritte Version des iPhone 5. Auch beim iPhone 7 soll sich das Design bekanntlich kaum ändern. Vielleicht wird das iPhone 7 also eine Art iPhone 6se. Somit würde der 3-Jahre-Zyklus sowohl beim iPhone 5 als auch beim iPhone 6 existieren.

iPhones werden im Schnitt 3 Jahre genutzt

Der bisherige iPhone-Zyklus stammt aus einer Zeit, in der iPhones nur über teure Mobilfunkverträge erhältlich waren. Alle zwei Jahre gab es hier ein neues Modell. Doch die Zeiten haben sich geändert. iPhones werden immer teurer und sind überall frei erhältlich.

Ältere Generationen versorgt Apple lange mit Softwareupdates, dadurch fällt die Kaufbereitschaft. Im Umweltschutzbericht gibt Apple selbst an, dass iOS-Geräte (und auch watchOS-Geräte!) im Schnitt drei Jahre genutzt werden. Somit könnte Apple auch die iPhone-Zyklen auf drei  Jahre ansetzen. Gerade bei Macs entspricht der Kaufzyklus schon lange dem Designzyklus.

iPhone 6S

Geringere Entwicklungskosten

Für Apple hätte es nicht nur Nachteile, wenn iPhone-Zyklen drei statt bisher zwei Jahre anhalten würden. Natürlich würden weniger Geräte verkauft werden, wenn Apple die Kunden nur aller drei Jahre mit wirklichen Neuerungen zum Kauf animiert. Dafür wären die Kunden aber auch bereit, mehr für das iPhone zu bezahlen.

Schließlich geben User auch für einen Mac mehr Geld aus, weil sie ihn deutlich länger nutzen können. Außerdem würde Apple die Umwelt schonen und die Entwicklungskosten senken, wenn nur noch alle drei Jahre neue Designs entwickelt werden müssten.

Wärt Ihr enttäuscht, wenn das iPhone 7 optisch eher ein iPhone 6se wird? Oder könntet Ihr Euch angesichts der steigenden Preise an längere Zyklen gewöhnen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Video] iOS 10 Konzept: Dark-Modus, Siri API, Control Center Verbesserungen

Bis wir eine erste Preview von iOS 10 sehen dauert es nicht mehr lange, denn die WWDC 2016 Keynote wird am 13. Juni von Apple-CEO Tim Cook und seinen Kollegen abgehalten. Welche Verbesserungen uns in dem neuen System erwarten könnten, wurde bisher noch nicht bekannt. Dies hält aber die Designer bekanntlich nicht davon ab, sich eigene Konzepte zu überlegen. Federico Vittici von MacStories hat sich mit Sam Beckett zusammengetan, um ein iOS 10 Konzept mit „Wünschen“ für das neue System zu

Der Beitrag [Video] iOS 10 Konzept: Dark-Modus, Siri API, Control Center Verbesserungen erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So sieht das neue Retina-MacBook 2016 von innen aus

Ein Jahr nach seiner Markteinführung spendiert Apple dem 12-Zoll-MacBook mit Retina-Display ein erstes Update. Wenn auch nur ein kleines. CPU und Flash-Speicher sind schneller. War sonst noch was? iFixIt hat ein roségoldenes Modell in zehn Schritten zerlegt, um genauer nachzuschauen. Ein Fazit vorab: Auch die neue Generation ist mit 1 von 10 Punkten vom Anwender so gut wie nicht zu reparieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator: neue Version bringt Frühjahrsputz

Bahnfahrer oder die, die es werden wollen, aufgepasst: Die Deutsche Bahn hat ihrem DB Navigator für iPhone ein großes Update verpasst, das verschiedene Neuerungen mit sich bringt.

db_navigator16040

DB Navigator wird übersichtlicher

Diejenigen, die regelmäßig mit der Bahn unterwegs sind, werde vermutlich auf den DB Navigator der Deutschen Bahn setzen. Dieser bietet euch allerhand Informationen zu eurer nächsten Reise. Ab sofort könnt ihr den DB Navigator für iPhone in Programmversion 16.04.0 aus dem App Store herunterladen. In erste Linie führt die Bahn einen Frühjahrsputz durch und verbessert die Menüführung.

Sobald ihr die App öffnet, findet ihr in der oberen rechten Ecke den Menü-Button und genau dieser wurde aufgeräumt. Die einzelnen Menüpunkte sind übersichtlicher in Themengebiete gegliedert. In der Kategorie „Auskunft & Buchung“ findet ihr Fahrplaninformationen und Tickets direkt zum Buchen. Im Menüpunkt „Tickets“ seht ihr eure gebuchten Handy-Tickets und habt die Möglichkeit weitere Tickets in die App zu laden sowie die Auftragssuche.

Zudem findet ihr Flinkster und Call a Bike jetzt unter dem Menüpunkt „Carsharing & Co“ und die Verlinkungen zu „Facebook“, „Twitter“ und „Google +“ verbirgt sich hinter dem Menüpunkt „Dialog & Feedback“.

Neu ist die Verzahnung der Apps DB Navigator mit Call a Bike und Flinkster. Über die „Karte“ werden verfügbare Fahrzeuge von Flinkster sowie Call a Bikes angezeigt und ihr werdet mit einem Klick direkt zur Buchung in die jeweilige App weitergleitet.

Auch in Sachen Apple Watch gibt es eine Neuerung. Eine verbesserte Benutzerführung und ein überarbeitetes Design erleichtern die Bedienung am Handgelenk für die Nutzung unter Watch OS 2. Die Vorgängersoftware OS 1 wird leider nicht mehr unterstützt.

Der DB Navigator für iPhone 16.04.0 ist 40,9MB groß und verlangt nach iOS 7.0 oder neuer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZDF-Beitrag: Kfz-Versicherer setzen auf App-Überwachung

stecker-500Während die hiesigen Daten- und Verbraucherschützer keinen Monat verstreichen lassen, ohne vor den möglichen Folgen eines zu sorglosen Umgangs mit den persönlichen Gesundheitsdaten zu warnen, etablieren die KFZ-Versicherer derzeit ein neues Policen-System, das fast ausschließlich auf der Erfassung von Fahrdaten basiert. Unter dem Schlagwort „Telematic-Versicherungen“ bieten viele der am Markt vertretenen Unternehmen (u.a. die Sparkassen-Direkt-Versicherung, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und das FBI: Apple hat nun gewonnen!

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Es ist durchaus erstaunlich, welche Macht Apple über eine Regierungsbehörde ausüben kann: Das FBI hat nämlich das Gesuch zurückgezogen, welches an Apple gerichtet worden ist, um das sichergestellte iPhone eines Terroristen zu knacken. das FBI hat zwar einen anderen Weg gefunden das iPhone zu entsperren und um an die Daten heranzukommen, aber die Behörde hat es nicht geschafft, Apple damit in die Knie zu zwingen. Apple ist hier seinen Prinzipien treu geblieben ist und hat sich nicht unterkriegen lassen. Vielleicht hat Apple auch seine vermutlich guten Beziehungen in die US-Regierung spielen lassen, um den Fall unter den Tisch zu kehren.

FBI benötigt Apple immer noch
Wie wir jetzt wissen, war das iPhone des Terroristen kein Einzelfall und das FBI versucht immer wieder Geräte von Apple zu entsperren, um eventuell hilfreiche Daten zu erhalten. Laut Apple geht man diesen Forderungen nicht nach und überlässt diese den Behörden selbst. Wie die Behörde dann an die Daten kommt, sei Apple nicht bekannt, aber man versuche jede Sicherheitslücke so schnell wie nur möglich zu schließen. Somit ist und bleibt das iPhone ein sicheres Kommunikationsmittel und man mit dem Rückhalt von Apple rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duplex iPhone-Case

In der heutigen Zeit sind die Menschen zunehmend auf Smartphones angewiesen. Oftmals reicht da auch nicht ein Gerät aus und so besitzen nicht wenige ein zweites Smartphone. Ein berufliches und ein privates Gerät. Da es aber sehr umständlich ist, ständig mit zwei Smartphones herumzulaufen, ist in den letzten Jahren ein[...]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple war 2015 das erfolgreichste Unternehmen im Silicon Valley

Verkaufszahlen hin oder her, das ändert nicht viel daran, dass Apple im vergangenen Jahr das erfolgreichste Unternehmen im Silicon Valley war. Das ergab eine Umfrage unter dort ansässigen Unternehmen. Fast die Hälfte des Gewinns im Silicon Valley wurde allein durch Apple erzielt.

Zahlen über Zahlen

SiliconValley.com hat eine Statistik erstellt, bei der der Frage nachgegangen wird, wie sich das in 2015 eingenommene Geld aufteilt. Demnach war der Gesamtgewinn aller Unternehmen in dem Bereich 133 Milliarden Dollar, von denen allein Apple 53,7 Milliarden Dollar erzielt hat – das sind 40% des Betrags aller Unternehmen.

Auch beim Umsatz ist Apple unangefochten auf Platz 1 mit 234 Milliarden Dollar. Auf Platz 2 folgt Alphabet (das Mutterunternehmen von Google) mit 74 Milliarden Dollar. Die durchschnittliche Gewinnmarge lag bei Apple 2015 bei 23% – ein weiterer Platz 1. Jedoch sind sowohl Google als auch Intel nicht weit davon entfernt und haben 21% Gewinnmarge.

Obwohl Apple so viel Geld eingenommen hat, ist das Unternehmen gleichzeitig aber auch dasjenige mit den meisten Schulden aller untersuchten Firmen. Diese liegen derzeit bei 64,4 Milliarden Dollar. Das hat den Grund, dass Apple derzeit verstärkt Aktien zurückkauft und sich dafür Geld leiht, da die Zinsen dafür geringer ausfallen als die Steuern, die durch das Rückführen von Geldern aus dem Ausland anfallen würden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Highscore-Game „JumpingKitty“: ein kleines Kätchen geht baden

JumpingKitty (AppStore) von Zplay aus China ist ein kleines Highscore-Game, das vor wenigen Tagen in den AppStore gesprungen ist. Der Download der Universal-App ist dank Werbeeinblendungen (wie bei nahezu allen iOS Highscore Games) kostenlos.

Der Name des Spieles ist in JumpingKitty (AppStore) Programm. Per simpler Taps lasst ihr ein kleines Kätzchen von einer Plattform zum nächsten Springen. Diese schwimmen oben und unten in entgegengesetzter Richtung über den Bildschirm.
JumpingKitty iOSJumpingKitty iPhone iPad
Per Tap lasst ihr die Katze nun von unten nach oben bzw. von oben nach unten springen. Dabei müsst ihr immer aufpassen, dass ihr auf einer neuen Plattform landet und nicht in einem der Zwischenräume baden geht oder an Hindernissen und Gefahren hängen bleibt. Denn dann ist eine Runde in diesem kleinen Highscore-Game auch schon wieder vorbei.

Durch unterwegs eingesammelte, als Geschenk erhaltene oder durch das Anschauen von Werbevideos verdienter Münzen könnt ihr viele weitere Charaktere freischalten. Unsere Begeisterung für JumpingKitty (AppStore) konnte diese „Standardausstattung“ eines Highscore-Games aber auch nicht wirklich steigern. Solide – nicht mehr und nicht weniger…

Der Beitrag Neues Highscore-Game „JumpingKitty“: ein kleines Kätchen geht baden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Wünsche für iOS 10

Am 13. Juni können wir zum ersten Mal einen Blick auf iOS 10 werfen. Apple wird an der Pressekonferenz zur Eröffnung der WWDC neues iOS, Mac OS und watchOS vorstellen. Doch was wird uns iOS 10 neues bringen? Sam Beckett und Federico Viticci haben sich zusammen gesetzt und ein eindrückliches Ideen-Video gebastelt. Hier einen Auszug der Ideen, das ganze Video gibt es unten. Was wünschst du dir mit iOS 10? 2016-04-18-190258 Personalisierteres Kontrollierter
Das Kontrollzenter nutze ich täglich mehrere Male. Taschenlampe einschalten, den Taschenrechner öffnen, die Kamera aktiviert, Musik abspielen, den Flugmodus aktiviert,.. Ein mächtiges Instrument welches noch erweitert werden kann. Gewünscht wird die Möglichkeit das Kontrollzenter zu personalisieren. Dank 3D Touch soll es möglich sein, weiter Auswahlmöglichkeiten zu treffen oder auch die Symbole anders anzuordnen. 2016-04-18-190358 Dunkler Modus
Schwierige Lichtverhältnisse machen es teils nicht ganz einfach Inhalte vom Display abzulesen. Auch für die Nacht würde sich der ‚Dunkle Modus‘ anbieten. Apple macht viel um das bestmögliche Display zu bieten. Mit dem True Tone Display beim neuen iPad Pro geht dieser Schritt in die richtige Richtung. Für iOS 10 könnte ein ‚Dunkler Modus‘ für bessere Sicht verhelfen. 2016-04-18-190511 Nachrichten-App
Dieses Beispiel zeigt was eigentlich schon sein könnte. Kleine Vorschau-Bilder von versendeten Apps, Musik, Notizen und Webseiten werten die Nachrichten-App auf. Zudem soll die Möglichkeit geschaffen werden, Emoji einfacher einfügen zu können.
Eine Lesebestätigung für einzelne Kontakte ist ein nice to have. 2016-04-18-194724 Besseres iPad Multitasking
Multitasking auf dem iPad ist grandios. Ein grossartiges Hilfsmittel um mit zwei Apps gleichzeitig arbeiten zu können. Doch es geht noch funktioneller. Die Auswahl der Apps könnte vereinfacht werden. Favoriten und eine Apps-Suche machen Arbeiten noch speditiver. Eine Drag&Drop Funktion ermöglicht das verschieben von Text und Bildelementen. Wir sind gespannt welche Funktionen Apple uns mit iOS 10 auf das iPhone und iPad bringt.
Original article: 10 Wünsche für iOS 10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyonce: Neues Album jetzt auch bei iTunes

„Lemonade“, das neue Album von Beyonce, könnt Ihr jetzt auch bei iTunes laden.

Zum Veröffentlichungsstart war das lang erwartete Werk von Beyonce nur bei Apple-Music-Konkurrent Tidal erhältlich. Ab sofort steht „Lemonade“ auch bei iTunes bereit.

Beyonce Lemonade

Die Streamingrechte verbleiben aber vorerst exklusiv bei Tidal. Beyonces Strategie, ihr Album zunächst nur bei Tidal anzubieten, hatte Kritik hervorgerufen.

Tidal hat nur 3 Millionen Abonnenten, Apple Music (11 Mio.) und Spotify (30 Mio.) erreichen deutlich mehr Musikinteressierte.

Beyoncé: Lemonade
Musik (Album mit 14 Tracks)
17,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harman Kardon Go + Play: Neue Generation mit Akku, Bluetooth und USB-Ladebuchse

HK_GO+Play_Black_Hero_700Harman Kardon hat eine neue Generation des Bluetooth-Lautsprechers Go + Play vorgestellt. Die „Audio-Handtasche“ hat mittlerweile stolze 10 Jahre auf dem Buckel, die erste Generation wurde damals noch mit Dock-Anschluss für den iPod im Jahr 2006 vorgestellt. Mittlerweile setzt Harman Kardon auf drahtlose Audioübertragung per Bluetooth und die einst für die Stromversorgung unterwegs benötigten Monozellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Pixel Machines im Video

Pixel Racers ist ein bunter Racer mit originellem Design und coolen Strecken.

Unsere heutige App des Tages ist frisch im Store erschienen und lässt Euch gegen bis zu acht Freunde oder Unbekannte in spannenden Rennen gegeneinander antreten. Ihr seht aus der Topdown-Perspektive von oben auf Euren Rennwagen herab und versucht, ihn vor allen anderen ins Ziel zu bringen.

Die Rennstrecken sind dabei sehr vielseitig gestaltet. Mal fahrt Ihr über den Küchentisch und danach über ein Klavier.

Pixel Machines Screen

Cooler Racer mit Controller-Anbindung

Die Auswahl ist mit vier Strecken noch überschaubar. Ein Update könnte Abhilfe schaffen. Der Pfad ist jedoch auch oft voller Fallen oder gemeiner urven. Ihr müsst also immer aufpassen, wohin Ihr fahrt.

Powerups und tolle Grafik-Effekte heben den Spielspaß auf das nächste Level. Zur Steuerung könnt Ihr neben On-Screen-Buttons auch Controller verwenden. (ab iPhone 5, ab iOS 8, englisch)

Pixel Machines Pixel Machines
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 50 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR PIXEL MACHINES
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Ein witziger Racer mit originellen grafischen Einfällen. Fürs erste Update wünschen wir uns mehr Strecken.

7.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enpass Password Manager ( Passwort Manager ) – best secure vault for passwords

Enpass befreit Sie von der Notwendigkeit sich viele Passwörter und Daten zu merken. Es sichert all diese an einem Ort, sodass Sie jederzeit mit Ihrem Masterpasswort darauf zugreifen können, sowohl auf Computern als auch Smartphones.

Enpass bietet Ihnen die Sicherheit starker und einzigartiger Passwörter für jeden Zugang und Sie müssen sich dennoch nur ein Passwort merken. Lesen Sie mehr auf https://www.enpass.io

Gründe für Enpass
=============
◆ Kostenlose Vollversion Für Den Desktop Auf Pc Und Mac.
◆ Keine Gebühren Oder Anmeldung Notwendig
◆ Enpass Unterstützt Die Wichtigsten Plattformen Für Pc Und Smartphone
◆ Importieren Sie Daten Aus Anderen Programmen Mit Der Desktop-version

SICHERHEIT GEHT VOR
◆ AES-256 Verschlüsselung mit SQLCIPHER, dem transparenten, open-source Verschlüsselungsstandard – das höchste Maß an Sicherheit, auf Militärstandard. Alle Schutzmaßnahmen werden lokal (offline) an Ihrem Gerät vorgenommen. Lesen Sie mehr auf https://www.enpass.io/security/
◆ Keine Anmeldung erforderlich- Ihren Daten werden auf Ihren Gerät oder in der Cloud gesichert und nicht auf unseren Servern.
◆ Passwort-Über­prü­fung- Schnelle Über­prü­fung von Passwörtern, um alte, unsichere oder mehrfach verwendete zu finden.
◆ Starker Passswortgenerator- Der eingebaute Passwortgenerator erstellt sichere und lange Passwörter.
◆ Passwort-Über­prü­fung- Schnelle Über­prü­fung von Passwörtern, um alte, unsichere oder mehrfach verwendete zu finden.
◆ Automatische Sperre- Sperrt sich automatisch wenn das Gerät inaktiv ist oder verloren geht.
◆ Automatisches Löschen der Zwischenablage- Auf Wunsch wird die Zwischenablage automatisch gelöscht.

JEDER IST WILLKOMMEN
◆Plattformübergreifend- Enpass unterstützt die wichtigsten Plattformen für PC und Smartphone.
◆ Cloud Sync- Alle auf auf einem Gerät durchgeführten Änderungen werden automatisch und sicher über iCloud, Dropbox, Box, Google Drive, ownCloud/WebDAV und OneDrive auf alle weiteren Geräte übertragen.
◆ Importiert aus anderen beliebten Passwort-Manager.

VOLLER FUNKTIONSUMFANG BEI GERINGER GRÖSSE
◆ Kostenlose Desktopversion- Die Desktopversion mit allen Funktionen ist kostenlos für Mac und andere.
◆ Speichert alles- Große Anzahl von Vorlagen.
◆ Sicheres Teilen.
◆ Backup/Wiederherstellung.
◆ Voll anpassbar.
◆ Unterstützung von Ordnern.

WP-Appbox: Enpass Password Manager ( Passwort Manager ) - best secure vault for passwords (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Action-Rollenspielserie Trine im Preis reduziert

Frozenbyte bietet alle drei Teile der beliebten Spielereihe Trine kurzzeitig mit hohen Rabatten im Mac-App-Store an. Bei Trine 1-3 handelt es sich um Actionspiele mit Rollenspielelementen, die auch in deutscher Sprache vorliegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Angebot: iPhone-Hülle für 2,99 Euro, Philips Hue 10 Prozent günstiger

Die ziemlich dünne und halbtransparente Softcase von BUYSICS kommt auf Amazon mit einer Bewertung von 4,5 Sternen ziemlich gut weg. Heute könnt ihr das Produkt für das iPhone 6 und 6s in 4,7 Zoll zum kleinen Preis von gerade einmal 2,99 Euro abstauben. Selbstverständlich kann die Hülle qualitativ nicht mit den teuren Alternativen mithalten, in unseren Tests lag sie aber überraschend fest an und machte auch auf lange Sicht einen relativ guten Eindruck. Das zeigen auch die Rezensionen. Bei der Bestellung bis 16 Uhr wird die Hülle noch heute versandkostenfrei versendet, lässt der Hersteller mitteilen.

Nächstes Angebot: Darüber hinaus schraubt Amazon heute am Preis der hauseigenen E-Book-Reader, die anlässlich des 5. Geburtstags günstiger zu haben sind. Das Einsteiger-Modell Kindle Classic gibt es vorübergehend für 59,99 Euro statt 69,99 Euro. Wer es auf den Paperwhite abgesehen hat, ist mit 99,99 Euro statt der sonst veranschlagten 119,99 Euro dabei.

Abschließend wollten wir euch – bevor ihr den Blick über die anderen Blitzangebote schweifen lasst – noch auf die heutige Philips Hue-Aktion hinweisen. Zwar sind bei der gesamten Produktpalette nicht mehr als 10 Prozent Nachlass drin, aber wenn ihr ohnehin schon am Überlegen seid, dann schadet dieser Rabatt in jedem Fall nicht.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. April (5 News)

Was passiert heute in der Apple Welt? In unserem News-Ticker erfahrt ihr es kurz und kompakt.
+++ 14:54 Uhr – Apps: Word Flow im App Store +++ Die Microsoft Tastatur Word Flow ist im App Store erschienen, allerdings nur in den USA. Hierzulande ist der Download noch nicht verfügbar.
+++ 14:08 Uhr – WWDC: Inoffizielle Wallpaper verfügbar +++ Ihr freut euch schon riesig auf die im Juni anstehende Entwickler-Konferenz von Apple? Dann könnt ihr euch ab sofort inoffizielle WWDC-Wallpaper auf euer iPhone, iPad oder Mac laden. Zum Download geht es hier entlang.
+++ 10:22 Uhr – Spiele: Leap Day von Nitrome in der Vorschau +++ Nitrome, bekannt für die Spiele Ultimate Briefcase oder Magic Touch, wird mit Leap Day sein nächstes Spiel in den App Store bringen. In diesem Video gibt es einen ersten Vorgeschmack.
+++ 6:55 Uhr – WWDC: Entwickler bekommen Tickets +++ Teilnehmer der WWDC-Lotterie haben am Samstag eine Meldung rund um ihre Tickets für die Entwickler-Konferenz erhalten. Die Kreditkarten der glücklichen „Gewinner“ wurden wie im letzten Jahr direkt mit 1.599 US-Dollar belastet.
+++ 6:53 Uhr – Apple Watch: Nur noch Native-Apps ab Juni +++ Ab Juni müssen alle für die Apple Watch eingereichten Apps für watchOS 2 optimiert sein und damit nativ auf der Uhr laufen. Wir finden: Hoffentlich kommt bald watchOS 3, mit dem Apps endlich mal schneller öffnen als bisher…
Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. April (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loop Mania: Nur noch eine allerletzte Runde, wirklich!

Die Neuerscheinung Loop Mania habe ich nach einem Blick auf die Screenshots unterschätzt. Jetzt möchte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Loop Mania 2 Loop Mania 1 Loop Mania 3 Loop Mania 4

Eine wirkliche Vorstellung vom rasanten Gameplay von Loop Mania (App Store-Link) bekommt man nicht wirklich, wenn man einen kurzen Blick auf die Screenshots im App Store wirft. Wer Gefallen an schnellen Highscore-Spielen wie PUK oder Duet Game gefunden hat, sollte sich den kostenlosen Download von Loop Mania nicht entgehen lassen. Die Universal-App finanziert sich durch gelegentliche Werbeeinblendungen zwischen den Spielrunden, die für sehr faire 99 Cent dauerhaft entfernt werden können.

Das Spielprinzip in Loop Mania lässt sich ebenfalls kurz und knapp zusammenfassen: Man ist mit einem Ball im Kreis unterwegs und muss Münzen aufsammeln, ohne dabei von einer der bunten Kugeln berührt zu werden. Mit einem einfachen Fingertipp auf den Bildschirm lässt man den eigenen Ball auf die entgegengesetzte Seite springen. Das hat gleich zwei Vorteile: Man kann nicht nur Gefahren aus dem Weg gehen, sondern die gefährlichen Kugeln mit einem direkten Treffer auch Ausschalten.

Loop Mania macht definitiv süchtig

Auf dem Weg zum nächsten Highscore sollte man allerdings beachten: Je länger man ohne Sprung auf der Kreisbahn verbleibt, desto höher wird der Multiplikator und desto mehr Punkte sammelt man. In meinen mittlerweile mehr als 100 Versuchen in Loop Maniahabe ich es auf 444 Punkte geschafft – die Highscores im Netz zeigen allerdings, dass noch deutlich mehr möglich ist. Probiert Loop Mania doch einfach mal selbst aus und schreibt eure Punktzahl in den Kommentaren.

Interessant ist in dieser Hinsicht der Statistik-Bereich der App. Loop Mania verrät dem Spieler, wie viele Spiele er schon absolviert hat, wie viele Punkte gesammelt und wie viele Gegner eliminiert wurden. Sogar die durchschnittliche Spieldauer und Punktzahl werden vom Spiel erfasst. Das alles spornt an – immer auf dem Weg zu einem neuen Bestwert.

Ansonsten zeigt sich Loop Mania schlicht und aufgeräumt. Die Grafik ist wenig spektakulär, passt aber perfekt zur Spielidee. Im Hauptmenü gibt es ebenfalls nicht sonderlich viel zu entdecken, denn letztlich gibt es ja auch nur einen einzigen Spielmodus. Das reicht aber auch völlig aus, denn ist man erst einmal von Loop Mania gefesselt, will man es nicht mehr aus der Hand legen. Bei wohl keinem anderen Spiel kann man treffender sagen: Nur noch eine Runde…

(YouTube-Link)

Der Artikel Loop Mania: Nur noch eine allerletzte Runde, wirklich! erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Flow: Microsofts iOS-Tastatur startet vorerst nur in den USA

verfuegbarMicrosofts Word Flow-Keyboard, die seit mehreren Wochen angekündigte Zusatz-Tastatur für das iPhone, startet vorerst ausschließlich in den USA (US-Link). Eine enttäuschende Nachricht; vor allem mit Blick auf Microsofts Suchmaschine Bing. Auch Jahre nach ihrem US-Start ist Bing im deutschen App Store noch immer nicht mit einer offizielle iPhone-Anwendung vertreten. Wir hoffen, dass Word Flow nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ID und iCloud: Gezieltes Phishing mit Textnachricht

Apple ID Phishing

Betrüger versuchen derzeit per SMS, Nutzer auf eine gefälschte Apple-ID-Anmeldeseite zu locken, um persönliche Daten in Erfahrung zu bringen. Die Mitteilung ist persönlich adressiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studiometry 12.5.2 - $199.95



Studiometry can store information about clients, contacts, projects, to-dos, payments, timers, invoices, reports, employees, and more.

It features networking, multiple employee support (with permissions and hour tracking), simultaneous search of all data, multiple currencies (with automatic exchange-rate updating), multiple contacts per client, project and client statuses and categories, modifiable taxes, and many more features.

Download is a 30-day trial. Pricing is for a single-user pack. Multiple user packs start at $925 for 5 users.



Version 12.5.2:
  • Self-updating Mac app! Can now install new updates with the click of one "Install and Relaunch" button
  • Can now generate reports for viewing on Studiometry Touch 2.1
  • Will now store report field content for visual templates in a separate field from the data to improve performance
  • Added Formatted Name & ID field for project tiers in custom summaries
  • Added Formatted Name & ID field for client tiers in custom summaries
  • [Cloud] Added View PDF button to report approval view in Client's Cloud interface, allowing easy access to the PDF file


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Active Protect 2016: Abelssoft schützt den Windows-Rechner mit 50+ Virenscannern in der Cloud!

Neue Viren machen so schnell die Runde, dass der lokale Virenscanner kaum noch hinterherkommt. Aus diesem Grund bringt Abelssoft den Schutz auf den nächsten Level - und installiert Active Protect. Das Windows-Tool schickt den Download- und den Desktop-Ordner in die Cloud und prüft alle Dateien mit über 50 Virenscannern gleichzeitig. Bei einem Alarm kann die infizierte Datei nicht mehr geöffnet werden. Und dank CrowdLiveUpdate® profitieren alle Anwender davon.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Juni nur noch native Apps für die Apple Watch

Bei der Veröffentlichung der Apple Watch im vergangenen Jahr war die Smartwatch zuerst noch deutlich eingeschränkter in den Funktionen. Kritik gab es vor allem für die Apps, die nicht nativ auf der Apple Watch ausgeführt wurden sondern auf dem gekoppelten iPhone liefen. Mit watchOS 2 wurde schließlich die Möglichkeit für native Apps eingeführt. Apple hat seine Entwickler nun informiert, dass neue Apps ab 1. Juni ausschließlich das...

Ab Juni nur noch native Apps für die Apple Watch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BAT TOBI

Unser Azubi „BAT TOBI“ unterwegs in neuer Mission…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penny schenkt euch 5, 10 oder 20 Euro iTunes Bonus-Guthaben

Wir starten in die 17. Kalenderwoche des Jahres 2016 und möchten euch auf eine neue iTunes Karten Aktion aufmerksam machen. Nachdem ihr in der letzten Woche bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes Guthabenkarten bei Real erhalten habt, gibt es in dieser Woche Bonus-Guthaben bei Penny.

penny250416

Penny schenkt euch iTunes Bonus-Guthaben

Ab dem heutigen Montag (25. April 2016) und noch bis kommenden Samstag (30. April 2016) hält der Discounter Penny eine interessante iTunes Karten Aktion bereit und schenkt euch Bonusguthaben. Beim Kauf einer 25 Euro iTunes Karten erhaltet ihr 5 Euro iTune Bonus-Guthaben, bei der 50 Euro iTunes Karte sind es 10 Euro Bonus und bei der 100 Euro iTunes Karte sind es 20 Euro Extra-Guthaben.

Auf dem Kassenbon ist ein Code aufgedruckt, den ihr im iTunes Store einlösen könnt, um das Extra-Guthaben zu erhalten.

Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite Aktion von Penny. Solltet ihr euch unsicher sein, ob euer lokaler Penny mitmacht, schaut ins Prospekt oder ruft beim Händler kurz an. Mit dem iTunes Guthaben, könnt ihr Apps, Musik, Filme TV-Serien und Co. aus dem iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore herunterladen. Aber auch Apple Music und iCloud Speicherpläne können mit dem Guthaben gekauft werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesen sechs einfachen Tipps kannst du die Akkulaufzeit deines MacBooks verbessern

So geht's: MacBook Akkulaufzeit verbessern. Unterwegs soll das Macbook natürlich nicht so schnell schlappmachen – vor allem wenn keine Steckdose für die nächste Ladung in der Nähe ist. Wir geben Tipps, wie du die Laufzeit des Macbooks verlängerst und die Batterie fit hältst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erdbeben von Kumamoto behindert Produktion von Digitalkameras

Sony

Nach dem Beben in der Region Kumamoto am 14. April und den über 850 Nachbeben wurde die Produktion von Halbleitern in mehreren Werken der als "Silicon Island" bezeichneten Region unterbrochen, so auch die Fertigung von Bildsensoren bei Sony.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Hesperus steuert all Eure HomeKit Geräte

Mit der kostenlosen iPhone-App Hesperus werden HomeKit-Geräte verwaltet und gesteuert.

Der App, Freitag erst erschienen, haben wir am Wochenende einen ausführlichen Testlauf spendiert. HomeKit ist ein Apple-Framework, das Geräte wie digitale Thermostate, softwaregesteuerte Leuchten und mehr zusammenführen kann.

Geräte, deren Entwickler Apples festgelegte HomeKit-Standards beachten, werden bei optimaler Funktionstüchtigkeit mit dem Made for iPhone/iPad-Siegel ausgestattet.

hesperus_iphone_1

Das heißt aber zurzeit nicht, dass sie auch in Sachen Software-Steuerung problemlos mit den Geräten funktionieren. Denn ohne viel Geld für App Store-Apps auszugeben, müssen HomeKit-Geräte häufig einzeln mit Apps ihrer Hersteller gesteuert werden – allerdings mehr schlecht als recht. Doch jetzt gibt es als Alternative die App Hesperus.

Einzeln und in Gruppen steuerbar – auch automatisiert

Habt Ihr HomeKit-Geräte per Bluetooth mit dem iPhone verbunden, tauchen sie im Startbildschirm der App auf. Hier werden die aktuellen Einstellungen aller Geräte angezeigt und ihr könnt sie zunächst einzeln steuern. Der Hintergrund der App darf dafür übrigens frei von Euch gewählt werden.

Über die drei weiteren Haupt-Menüpunkte am unteren Rand sind noch andere Steuerungsarten möglich. Im ersten Unterpunkt können Geräte zu Szenerien zusammengesetzt werden, also etwas bestimmte Farbkombinationen für Lampen oder Thermostatregelungen für kalte Morgen, die mit einem Tipp geschlossen aktiviert werden.

homekit_3

Der zweite Unterpunkt bietet das Einstellen getimter Aktionen, wie dem Herunterfahren von Jalousien zu bestimmten Abendzeiten. Über den dritten und letzten könnt Ihr außerdem noch bedingte, meistens ortsbasierte Aktionen erstellen. Ein Beispiel hierfür: Hesperus ist in der Lage, eine bestimmte Szenerie zu aktivieren, wenn Ihr das Haus verlasst, also etwa eine, die die Temperaturen reduziert.

In-App-Spendenaufruf für Watch- und iPad-Support

Die App ist dabei in der Nutzung komplett gratis. In den Einstellungen findet Ihr nur einen kleinen Spendenaufruf des Entwickler, der um kleine In-App-Zuwendungen bittet, wenn Euch die App gefällt. Diese sollen in Zukunft in neue Features wie Watch- und iPad-Support investiert werden. Ehrenwert – und durchaus ein paar Cent wert. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5, englisch)

Hesperus Hesperus
(3)
Gratis (universal, 24 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU HESPERUS
  • Mehrwert - 10/10
    10/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 10/10
    10/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

In allem, vom Design über die Steuerung bis hin zum unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis, unschlagbar. Hesperus ist zurzeit die beste App für HomeKit, Punkt.

9.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Captur 3.0 erschienen: Screenshot-Funktionen für die Menüleiste

Der Entwickler Haerul Rijal hat das kostenlose Screenshot-Tool Captur in der Version 3.0 (fünf MB, mehrsprachig) veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.4.16

Bildung

WP-Appbox: Chemio - A Student's Chemical Reference (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: English Japanese Pocket Dictionary | Translator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kiddy Art for iPad (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Hacker Life (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Cloudy - File manager for Dropbox, Box and GDrive (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Data Widget (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Mine Keyboard - Custom Keyboard Themes for Minecraft Pocket & Texture Edition Skins Editor (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Yorick (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Net Master HD - IT Tools & LAN Scanner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: multiplayer for minecraft pe - Free servers for minecraft Pocket edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Music Player, Play Music & Playlist Manager for Youtube (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Pixel+ Camera (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Yoga 4 All HD (3,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: AZAN for iPad (3,99 €, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 04 25 um 13 26 15

Medizin

WP-Appbox: FotoMed (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AllergyMe: Medical ID & Emergency Alarm For Allergy Sufferers (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Election Countdown 2016 (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Smart Converter for iPad (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Mail Note - send your notes to the Inbox (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: EverFont PRO - Enhance your documents with beautiful fonts (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Geo World Cities Norway – City Places Quiz Using Street View (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: San Gimignano Borgheggiando EN (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Borgheggiando San Gimignano (Kostenlos, App Store) →

Shopping

WP-Appbox: ZOMAKE-Create and Sell Your Own Design, Print Custom Gifts On 300 Items (Cases, T-Shirts, Mugs, Etc.) (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Dumb Chicken : Buddy Rescue (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Truth or Dare 2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????(????)-????????????????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iWheelBox! (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: SUPER Run Away With Me - The side scrolling retro action platformer. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Scroll Freecell (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stone Maze for iPad (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: SpacePro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Zombierella ® (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lamia's Game Room (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gnumz: Masters of Defense HD TD (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: ?????-??????????(?????) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chisla – Math puzzle and brain teaser with cool arithmetic challenge (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Asphalt Shooter: Zombie Hunter (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Indian TV Channels Unlimited (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Don't Blink Your Eye's (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: IQ Scanner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cinema Showtimes UAE (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Stickyboard 2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Business Income (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
5x Sim Card Tray Removal Tool Pin

iGadget-Tipp: 5x Sim Card Tray Removal Tool Pin ab 1.19 € inkl. Versand (aus China)

Spart Euch die ewige Suche nach Büroklammern.

Sucht lieber die "Sim Card Tray Removal Tool Pins". ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Cisdem DocumentReader 2.1.0 - $14.99



Cisdem DocumentReader enables you to read WPD, WPS, XPS, VISIO, PDF and gives you a fantastic reading experience using different viewing styles with toolbar consisting view mode, searching pane, page navigation, zoom, rotate, save, copy, etc. You can even personalize the toolbar according to your mind. Also it lets you easily print WPD, WPS, XPS, VISIO, PDF files and save it to PDF format on Mac.

Key Features
  • Two Viewing Styles: to browse a document - with thumbnails or content only
  • Multi-tab Viewing: to switch between multiple Visio files easily
  • Process Files In Batches: Open multiple files on Mac at a time
  • Easily Read: Open and view any WPD, WPS, XPS, VISIO, PDF files quickly and easily on Mac
  • Drag-and-Drop: Drag and drop files into Works WPS Opener, or open them directly
  • Copy Text to Clipboard: for reuse or editing
  • Search: Find a word, character, or phrase anywhere in your file with the built-in search feature
  • Zoom: Supports zoom-in, zoom-out, and display at actual size
  • Print: One click to print out opened WPD, WPS, XPS, VISIO, PDF documents
  • Save: Convert WPD, WPS, XPS, VISIO documents to PDF for sharing or editing
  • Rotate: to read the Visio files the way you like
  • Keep Formatting: Preserves the original layouts and elements when reading WPD, WPS, XPS, VISIO, PDF files.


Version 2.1.0:
  • Fixed the problem which caused only the first 5 pages to be shown in WPS and WPD files


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home Assistant: Open Source-Projekt bekommt iPhone-App

ha-700Home Assistant, die quelloffene Server-Software zum Steuern und Verwalten der eigenen SmartHome-Setups soll demnächst um eine offizielle iPhone-Anwendung ergänzt werden. Nach 30 Monaten kontinuierlicher Entwicklung der Anwendung soll die Zentrale zur Haussteuerung zukünftig nicht mehr nur über eine für Mobilgeräte optimierte Web-Oberfläche zu bedienen sein, sondern wird sich auch von einer offiziellen iOS-Anwendung ansprechen lassen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Passengers: neuer Puzzlespaß für die ganze Familie

Der deutsche Indie-Entwickler Shape Minds hat mit Tiny Passengers (AppStore) vor wenigen Tagen ein putziges Puzzle im AppStore veröffentlicht, das wir euch nun gerne vorstellen möchten. Der Download der Universal-App kostet 99 Cent.

Tiny Passengers (AppStore) ist ein Puzzle für die ganze Familie. Denn das Spiel bietet drei Modi. Neben den beiden „Erwachsenen“-Modi „Puzzle“ und „Auf Zeit“ gibt es auch einen „Für Kinder“-Modus, in dem Kids völlig stressfrei spielen können. Werbung, In-App-Angebote und Co sucht man ebenfalls in dieser App vergeblich, so dass Eltern sich entspannt zurücklehnen können.
Tiny Passengers iOSTiny Passengers iPhone iPad
Aufgabe im Spiel ist es, Passagiere in Gefährte der gleichen Farbe zu laden, bis diese voll sind, abfahren und so Platz für neue Gefährte machen. Die Gefährte fahren oben auf drei Spuren ins Bild, unten stehen die Passagiere in kunterbunter und zufallsbasierter Reihenfolge Schlange. Per simplem Tap pickt ihr einen Passagier heraus und wischt ihn dann zum entsprechenden Gefährt.

Tiny Passengers sieht einfach klasse aus

Dabei gibt es ein paar Besonderheiten zu beachten. Benachbarte Passagiere der gleichen Farbe werden Freunde, können dann zusammen verladen werden. Das ist sowohl im Puzzle- als auch im Zeit-Modus wichtig, da ihr hierdurch Züge und Zeit spart. Beides ist jeweils im entsprechenden Modus knapp bemessen. Im Puzzle-Modus habt ihr nur eine begrenzte Anzahl der Züge, um alle drei Gefährte zu beladen. Und im Zeit-Modus tickt die Uhr erbarmungslos herunter. Ist sie abgelaufen, ist die Runde zu Ende.
Tiny Passengers iOSTiny Passengers iPhone iPad
Es ist also hilfreich, möglichst große Combos zu erzeugen. Denn beladet ihr ein Gefährt in einem Zug komplett, gibt es viele Extrapunkte für euren Score. Schwimmt der Tintenfisch ins Bild, solltet ihr noch mehr Gas geben. Denn er nimmt jeden mit. Wenn ihr seine Aufgabe vor Ablauf der Zeit löst, gibt es Boni.

Neben dem spaßigen Gameplay für die ganze Familie fällt Tiny Passengers (AppStore) auch mit seiner absolut liebevollen und kunterbunten Optik auf. Alle Figuren wurden zunächst in Echt aus Knete gebaut und dann erst animiert – toll! Ein rundum gelungenes Puzzlespiel für Klein und Groß.

Der Beitrag Tiny Passengers: neuer Puzzlespaß für die ganze Familie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook 2016 von innen: Nicht viel Neues

Das neue MacBook in 12 Zoll ist nun verfügbar und iFixit hat es sich nicht nehmen lassen, es direkt auseinander zu nehmen, um zu schauen, was darin steckt und wie viel sich seit vergangenem Jahr geändert hat – und das ist nicht viel. Ebenfalls ungeändert ist, dass man es nicht gut reparieren kann.

Auseinandergenommen

Wie immer, wenn es neue Hardware gibt, ist iFixit nicht weit, um sie auseinander zu nehmen, um Reparaturanleitungen zu erstellen – für den Fall, dass etwas kaputt geht und man es selbst tauschen kann. Die gute Nachricht ist wie auch schon im letzten Jahr: Im MacBook 12 Zoll gibt es nicht viel, was man austauschen könnte, da es im Wesentlichen nur aus einem Mainboard, dem Akku, dem Gehäuse und dem Bildschirm besteht. Insofern hat sich nicht allzu viel geändert.

Tatsächlich geht iFixit sogar so weit zu behaupten, dass die meisten Komponenten sogar den gleichen Anschluss haben. Man kann also Teile des letztjährigem MacBooks in das diesjährige einbauen, das betrifft etwa Schrauben, den Bildschirm, die Lautsprecher und den Akku. Einzig der Kühlkörper und die USB-C-Platine sind inkompatibel.

MacBook 2016 Teardown, Foto: iFixit

Ansonsten umfasst der Akku eine minimal höhere Kapazität – es snd nun 41,41 Wh. Da der Akku aber das gleiche Volumen besitzt, wurde wohl verbesserte Technik verwendet. Die USB-C-Platine hat sich ebenfalls verändert. iFixit geht davon aus, dass Chips aus dem USB-C-Kabel in die Platine gewandert sind.

Nicht gut reparierbar

Am Ende eines Teardowns fasst iFixit immer zusammen, wie gut man das untersuchte Gerät reparieren kann – und das ist im Falle des MacBook 12 Zoll nicht wirklich gut. Auf der Skala bekam der Laptop nur eine 1 von 10 (10 bedeutet am einfachsten zu reparieren). Moniert wurden die proprietären Schrauben, die Tatsache, dass CPU, RAM und Flash-Speicher verlötet sind, der verklebte Akku und dass der Bildschirm samt Glasscheibe aus einem Teil besteht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgeschraubt: Apples neues 12″-MacBook von innen

macbook-headerDie Reparaturprofis von ifixit haben Apples neues 12“-MacBook unter die Lupe genommen. Überraschungen bleiben erwartungsgemäß aus, dennoch lohnt sich ein Blick auf die detaillierte Analyse des Innenlebens von Apples neuester Notebook-Veröffentlichung. Hinsichtlich der Reparaturmöglichkeiten fährt das Gerät wie sein Vorgänger mäßige Noten ein. Wenngleich sich das Gehäuse leicht öffnen lässt, Apple hat mit Klebstoff und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue RAW-Formate für OS X 10.11

OS X 10.11 El Capitan

Mit einem Kompatibilitäts-Update hat Apple die RAW-Unterstützung in El Capitan um zehn Kameramodelle erweitert. Das System unterstützt nun Rohdatenformate unter anderem von neuen Nikon- und Sony-Kameras.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Screenshoter Pro: Kostenlose Mac-App für bessere Bildschirmaufnahmen

Im Mac App Store wird das Tool Screenshoter Pro kostenlos beworben. Wir haben den Download schon ausprobiert.

Screenshoter Pro

Mac OS X liefert mit Bordmitteln die Möglichkeit aus, einfache Screenshots zu erstellen. Mit der Tastenkombination Umschalttaste + cmd + 3 fotografiert ihr den ganzen Bildschirm, mit der Kombination Umschalttaste + cmd + 4 könnt ihr einen Bereich oder ein Fenster auswählen. Mit dem sonst 2 Euro teuren Screenshoter Pro von Crosssoft (Mac Store-Link), werden euch zusätzliche Bearbeitungs- und Annotationsmöglichkeiten geboten. Der Download ist 1,3 MB groß, ab OS X 10.9 kompatibel und für kurze Zeit kostenlos.

Nach der Installation findet ihr das Programm in der Mac-Menüzeile wieder. Über das kleine Scheren-Symbol könnt ihr das Menü aufrufen und einen neuen Screenshot aufnehmen, optional können auch Shortcuts festgelegt werden. Hier habt ihr ebenfalls die Wahl: Möchte ich den ganzen Bildschirm fotografieren, ein einzelnes Programmfenster oder einen individuellen Bereich.

Screenshoter Pro ist für kurze Zeit kostenlos

Mit Screenshoter Pro könnt ihr noch vor dem Speichern des Bildes Anmerkungen und mehr einfügen. Zur Verfügung stehen Rechtecke, Kreise und Pfeile in verschiedenen Farben, zudem könnt ihr das Freihandwerkzeug verwenden, Text hinzufügen oder einen bestimmten Bereich unkenntlich machen. Ebenfalls praktisch ist die Lupen-Funktion, mit der ihr einen ausgewählten Bereich hervorheben könnt, um den Fokus auf ein bestimmtes Wort oder Objekt zu lenken.

Sind alle Anmerkungen und Bearbeitungen gemacht, lässt sich der Screenshot speichern. In den Einstellungen könnt ihr den Zielordner sowie das Dateiformat wählen. Unterstützt werden png, jpg, bmp, tiff und gif, auch Support für Retina-Macs ist mit an Bord. Als kostenloser Download ist Screenshoter Pro auf jeden Fall sehr praktisch, wenn man vor dem Speichern die Bildschirmfotos bearbeiten möchte.

Der Artikel Screenshoter Pro: Kostenlose Mac-App für bessere Bildschirmaufnahmen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Game of Scones: Das Rezeptbuch zur Kultserie Game of Thrones

Game of Scones: Das Rezeptbuch zur Kultserie Game of Thrones auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Für eingefleischte Game of Thrones Fans hat die Wartezeit endlich ein Ende und die neuste Staffel  rund um die Thronbesteigung in Westeros geht weiter. Echte Fans, die bereits im Besitz...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Game of Scones: Das Rezeptbuch zur Kultserie Game of Thrones erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitaler Frühjahrsputz: So entrümpelst du die Festplatte deines Macs

Festplatte aufräumen, Mac beschleunigen - so geht's. Ein kleiner Frühjahrsputz auf dem Mac kann nicht schaden. Denn das macht vielleicht den Kauf einer größeren Festplatte unnötig. Zudem wirkt sich starker Platzmangel auf dem Startvolume negativ auf die Performance aus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebooks Geld-Gier: Was Zuckerberg noch planen könnte

Facebook ist nicht kostenlos: Die Nutzer zahlen mit ihren Daten, die Facebook wiederum nutzt, um mit gezielter Werbung Geld zu verdienen. Ein Teil dieser Einnahmen könnte in Zukunft sogar an einige Nutzer zurückfließen, wie eine aktuelle Umfrage von Facebook unter verifizierten Mitgliedern nahelegt.

Das Facebook alternativen Geschäftsmodellen nicht abgeneigt ist, wird immer wieder deutlich. Von 2008 bis 2013 waren sogenannte Facebook Credits als Währung, vor allem in Spielen, anzutreffen. Facebook behielt davon 30 % als Gewinn ein – ein Rücktausch in echtes Geld war dabei nicht möglich. Doch 2011 wurde die Tochter Facebook Payments Inc. gegründet, die weitaus mehr Möglichkeiten bietet. Die Nutzungsbedingungen sehen bereits Käufe und Abonnements vor, die sowohl per Kreditkarte, als auch per Handyrechnung bezahlt werden können.

Facebook könnte in Zukunft also mit einem eigenen Bezahlsystem aufwarten und somit zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für die eBay-Tochter PayPal werden. Mit Peter Thiel, einem Mitgründer und ehemaliger CEO von PayPal, hat Facebook bereits einen Experten für dieses Thema mit an Board. Schon jetzt können Nutzer in den USA Zahlungen per Messenger senden und empfangen. Mit einem eigenen Bezahlsystem könnte das größte Netzwerk der Welt bei zunehmender Entwicklung in Richtung E-Commerce sogar zur ernsthaften Konkurrenten für den Platzhirsch Amazon werden.

Für einzelne Nutzer ist es bisher schwierig, Geld mit Facebook-Beiträgen zu verdienen. Videos wurden beispielsweise lange Zeit lieber auf YouTube veröffentlicht, wo der Nutzer mit 55 Prozent von den Werbeerlösen beteiligt wird. Inzwischen hat Facebook reagiert und ebenfalls ein Vergütungsmodell etabliert, um mehr relevante Videos zu Facebook zu holen: Schaut man sich ein Video auf Facebook an, werden automatisch weitere Videos abgespielt, die für den Nutzer interessant sein könnten – darunter auch Werbung. Von den Werbeeinnahmen werden – wie bei YouTube – 55 Prozent an die Urheber der Videos ausgeschüttet. Bei YouTube kommt noch eine Gewinnbeteiligung für besonders prominente Nutzer hinzu. Dagegen bezahlt Facebook einige Promis und große Medienhäuser für die Veröffentlichung von Facebook Live Videos.

Marktplatz für Werbetreibende und Nutzer

The Verge entdeckte letzte Woche auf Facebook eine interessante Umfrage, die unter verifizierten Mitgliedern versucht, das Interesse für weitere Monetarisierungsmodelle zu ermitteln.

Die Umfrage sieht zum Beispiel vor, Trinkgeld für einzelne Beiträge zu erhalten oder Spenden für gemeinnützige Organisationen zu sammeln. Außerdem kann sich Facebook vorstellen, einen Sponsoren-Marktplatz zu eröffnen, auf dem sich Nutzer und Werbetreibende zusammenfinden können. Die Nutzer könnten anschließend Geld mit Beiträgen von ihren Sponsoren verdienen. Weiterhin könnte eine Call-To-Action-Schaltfläche unter anderem den Kauf von Tickets oder den Abschluss von Abonnements ermöglichen. Aber auch eine Gewinnbeteiligung an Werbeanzeigen zwischen den eigenen Beiträgen schließt Facebook in seinen Umfragen nicht aus.

In einer weiteren Frage sucht Facebook nach den Kennzahlen, die den Nutzer interessieren würden – ein wichtiger Punkt für Profis, da sie Vergleichbarkeit herstellen und Schwachstellen aufzeigen können. Dabei stehen das Engagement (Reaktionen, Kommentare, geteilte Beiträge); die Gesamtreichweite; die tägliche Reichweite eines Beitrages; Informationen über Fans und Nicht-Fans (welche die eigenen Beiträge angesehen haben); die Zahl neuer Abonnenten; Der Prozentsatz der gesehenen Videos sowie vergleichende Zahlen zur Performance eines jeden Beitrages zur Auswahl.

Da es sich nur um eine Umfrage handelt, ist natürlich noch nicht klar, welche dieser Möglichkeiten umgesetzt werden und ob alle Nutzer dann die gleiche Möglichkeit haben werden, Geld mit Ihren Beiträgen zu verdienen. Sicher ist nur: Wenn, dann verdient Facebook kräftig mit.

(Bild: Alexey Boldin, Shutterstock)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad: Neues Video vergleicht Geschwindigkeit aller Modelle

Mit jedem neuen iPad erhöht Apple die Geschwindigkeit des Tablets. Das zeigt ein neues Video.

Darin werden alle iPads, inklusive den Pro- und Mini-Modellen, nebeneinander gelegt und in Bezug auf die Geschwindigkeit verglichen.

alle iPad

Alle iPads im Video-Vergleich

Die Geräte werden gestartet und gebenchmarked, danach lassen sich Temperatur, Lautstärke und Kamera vergleichen. Ein aufschlussreiches Video, seht selbst.

iPad Pro mit 9,7″ hier kaufen

iPad Pro mit 12,9″ hier kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Jahre Kindle: Amazon bietet E-Book-Reader vergünstigt an

Vor fünf Jahren hat Amazon seinen E-Book-Reader in Deutschland eingeführt. Aus diesem Anlass hat der Online-Händler eine Rabattaktion gestartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Beyoncé Album „Lemonade“ bei iTunes verfügbar (Update)

Update 13:00 Uhr: Das neue Beyoncé Album „Lemonade“ ist ab sofort bei iTunes verfügbar. (/Update Ende)

Völlig überraschend hat die Musikerin Beyoncé ihr neues Album „Lemonade“ am vergangenen Wochenende veröffentlicht. Die Weltpremiere des Albums wurde beim US-TV-Sender gefeiert, anschließend wurde das Album exklusiv beim Musik-Streaming-Dienst Tidal bereit gestellt. Tidal gehört Jay Z, der bekanntermaßen der Ehemann von Beyoncé ist. Geschäftlich arbeiten die Beiden anscheinend gut zusammen.

beyonce_lemonade

„Lemonade“ in Kürze auch bei iTunes

Das neue Beyoncé Album „Lemonade“ beinhaltet zwölf Songs sowie zwölf Videos, die zusammen einen Kurzfilm ergeben. Zum aktuellen Zeitpunkt ist dieses exklusiv beim Streaming-Dienst Tidal verfügbar. Dort lässt es sich streamen sowie kaufen (17,99 Dollar). Einem aktuellen Bericht zufolge wird diese Exklusivität jedoch in Kürze fallen, so dass das Album auch bei anderen Anbietern verfügbar sein wird.

Wie die New York Times berichtet, wird das Kaufalbum „Lemonade“ in Kürze auch bei iTunes, Amazon und Co. bereit stehen. Preislich liegt es wahrscheinlich ebenso bei 17,99 Dollar. Die Streaming-Rechte werden vermutlich zunächst weiter bei Tidal liegen.

Exklusive Rechte werden für Streaming-Dienste immer wichtiger. Sowohl Apple Music, Tidal als auch Spotify und Co. versuchen Künstler exklusiv an sich zu binden. Am 29. April erscheint zum Beispiel Drake´s neues Album „Views from the 6“ exklusiv bei Apple Music. Auch mit Beyoncé konnte Apple bereits in der Vergangenheit einen exklusiven Deal abschließen. So erschien das letzte Beyoncé Album exklusiv im iTunes Store. Zudem war Beyoncé Botschafterin für die Apple Watch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. April (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:35h

    Glitch Games kündigt „The Forgotten Room“ an

    Glitch Games, bekannt für die Forever Lost-Adventures und A Short Tale (AppStore), hat mit The Forgotten Room ein neues Adventure angekündigt. Mehr Infos sind aktuell noch nicht bekannt…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 10:48h

    „Banner Saga 2“ neu für PC

    Diese Woche erscheint Banner Saga 2 für PC und Mac. Der Release der mobilen Version wird im Laufe des Jahres folgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 08:46h

    Neues „Teenage Mutant Ninja Turtles Portal Power“-Update

    Update für Teenage Mutant Ninja Turtles Portal Power – Kampf durch die Dimensionen (AppStore) von Nickelodeon. Kämpft auf den Dächern von New York gegen klassische Krang und stürzt euch im Technodrome in den ultimativen Kraang-Subprime-Showdown.
    Teenage Mutant Ninja Turtles Portal Power - Kampf durch die Dimensionen iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:45h

    „Basket Fall“ erhält Update

    Kumobius hat sein witziges Basketball-Casual-Game Basket Fall (AppStore) mit ein paar kleinen Neuerungen erweitert. Es warten Oliven, Alien-Eier, Einhörner, Alufolie und Kassetten auf euch…
    Basket Fall iOSBasket Fall iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. April (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entkoppelt Apple Watch langsam von iPhone

Apple Watch

Bislang war es kein Problem, wenn eine iPhone-App auch einen Apple Watch-Support integriert hatte und nur in Kombination mit dem iPhone funktionierte. Nun hat Apple aber eingelenkt und will, dass ab dem ersten Juni alle Apps, die für die Apple Watch geschrieben werden, nativ auf der Smartwatch funktionieren. Dies ist sicherlich ein erneutes Indiz dafür, dass Apple bei der Apple Watch versucht, sie als eigenständiges Gerät zu positionieren, um die Attraktivität für potentielle Kunden zu erhöhen.

Unklar ist noch, welche Veränderungen man im Betriebssystem selbst erwarten darf, oder eben erwarten kann. Wir sind der Meinung, dass Apple sicherlich darauf setzen wird, dass die nächste Apple Watch mit einem eignen LTE-Modul ausgestattet werden kann und daher die Apps auch ohne Internet des iPhones funktionieren müssen. Dies wäre sicherlich eine sinnvolle Entscheidung, die Apple eben genau aus den oben genannten Gründen jetzt schon einläuten musste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nitrome kündigt neuen Plattformer „Leap Day“ an

Nitrome kündigt neuen Plattformer „Leap Day“ an

Nitrome ist für viele tolle iOS-Spiele bekannt, zum Beispiel Magic Touch: Wizard for Hire (AppStore). Mit Leap Day steht nun der nächste Titel in den Startlöchern…

Das Spiel ist ein kleiner Plattformer im von Nitrome bekannten Retro-Stil. Das Spiel soll jeden Tag ein neues Level bieten – ein interessanter Ansatz. Ein paar Eindrücke von Leap Day liefert der unten eingebundene Trailer.

Wann Leap Day genau im AppStore erscheinen wird, ist leider noch nicht bekannt. Es soll aber bereits in Kürze soweit sein, weitere Informationen folgen dann zum Release.

Leap Day Trailer

Der Beitrag Nitrome kündigt neuen Plattformer „Leap Day“ an erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple stellt Anfang Juni watchOS 1.0 Support ein

Apple Watch: Apple stellt Anfang Juni watchOS 1.0 Support ein auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat am Samstag auf seiner Entwicklerseite bekanntgegeben, dass es den Support für das Original watchOS SDK und die zugehörigen Apple Watch 1.0 Apps einstellen wird. Ab dem ersten Juni...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Watch: Apple stellt Anfang Juni watchOS 1.0 Support ein erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Favorite FTP 2.2 - $24.00



FavoriteFTP is a product to help you synchronize files between Mac and FTP servers. Do you still need to manually upload files you just edited? Do you still need to pickup files in different directories in order to upload them? Do you still need to check every directories in FTP server to download files your partners just updated? Please, leave it to FavoriteFTP. It detects new and changed files on Mac and FTP server, then synchronizes them automatically. All you need to do is a button click.

Features:
  • Only changed files will be synchronized!
  • Unlike other software which copy all files every time, even if they are not changed. Favorite FTP synchronizes changed files only. It'll save a lot of bandwidth, and more important, your precious time.
  • Automatic FTP sync
  • Sync files automatically without user interaction and receive email notification when it's completed. You can use built-in scheduler or any other scheduler program to automate FTP sync.
  • Secure FTP connection
  • Secure SSL and SFTP connection ensures nobody can see your data during transfer.
  • Integrity verification
  • Favorite FTP can verify (CRC, MD5 or SHA1) the files after sync to make sure they were synchronized 100% correctly.
  • High performance multiple connections file transferring
  • Uploading/downloading multiple files with different servers at the same time.
  • Handle different time zone
  • Synchronize files correctly even if the time zone between Mac and FTP server is different.
  • Conflict detection
  • How about if you modified a same file in both Mac and remote computer? Most software can NOT handle this, they simply overwrite older files by newer. Please, don't do this! Favorite FTP takes care this situation. You can ensure your files will not be overwritten by mistakes!
  • Proxy and fire wall support
  • SOCKS4, SOCKS5, HTTP Proxy, Simply Relay, SOCKS4A, SITE hostname, OPEN hostname, USER user@host. etc


Version 2.2:
  • [Added] Check for updates
  • [Fixed] several bugs fixed


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB-Type-C Vorwurf: Qualcomm gibt Statement ab

USB Type C HuaweiWie wir vor kurzem berichteten, bezeichnete ein Google-Ingenieur den neuen USB Anschluss in einigen Geräten als "keinen echten USB-Type-C Anschluss". Nun meldet sich Qualcomm zu Wort.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Hacker dringt in internen Server vor

Ein interner Server von Facebook, auf dem Mitarbeiter-Daten gespeichert sind, wurde gehackt.

Dem Hacker Orange Tsai gelang es, durch die Hintertür Login-Daten von Mitarbeitern des sozialen Netzwerks offenzulegen. Möglich wurde das durch diverse Sicherheitslücken auf dem Server.

Hacker Daten Sicherheit

Zugriff auf Firmen-Geheimnisse?

Die gestohlenen Daten hätten nicht nur den Zugriff auf Accounts der Facebook-Angestellten, sondern auch auf Firmen-Geheimnisse geben können. Der Hacker veröffentlichte in seinem Blog Hintergründe der Aktion, daraufhin wurde die Lücke von Facebook geschlossen.

Facebook Facebook
(604)
Gratis (universal, 124 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: iPhone 7 nicht attraktiv genug, wird Apple 2016 „underperformen“?

iPhone 6S Plus Kamera Thumb

Droht Apple als einzigem Smartphonehersteller der globalen Top5 2016 ein Verkaufsrückgang? Für Ming-Chi Kuo ist Cupertino dieses Jahr ein „Underperformer“.

Für Ming-Chi Kuo wird 2016 ein schlechtes Jahr für Apple. Der Grund: Die Menschen hätten dieses Jahr keine ausreichenden Gründe ein iPhone zu kaufen. Das liege am iPhone 7, das werde wenig attraktiv für Neukäufer, prognostiziert der Analyst. Noch dünneres Design und eine Dual-Kamera reichten nicht aus, um die Kunden zu packen.

iPhone-Verkäufe / KGI Security

iPhone-Verkäufe / KGI Security

Die Verkäufe sieht er um 11% auf 190 Millionen Einheiten einbrechen, auf ein geringeres Niveau als 2014. Bestenfalls könnten es etwa 205 Millionen verkaufte iPhones werden. Das neue iPhone SE habe kaum Auswirkungen auf die Gesamtentwicklung, obwohl der Analyst dessen Verkaufsprognose auf 18 Millionen Einheiten anhob. Das wäre ein schwerer Schlag für Apple, das mit dem iPhone SE vor Allem neue Märkte erschließen wollte.

Atem holen für den Relaunch?

Dennoch sieht Ming-Chi Kuo nicht alles um Apple negativ. Für 2017 erwartet er ein völlig neu designtes iPhone mit Glas-Gehäuse und OLED-Panel. Das werde dann die Wende in den Verkaufszahlen bringen. Der Branchenbeobachter von KGI Security gilt als Kenner und besonnener Kopf. Inwieweit sich seine Prognosen bewahrheiten werden, bleibt abzuwarten.

The post Märkte am Mittag: iPhone 7 nicht attraktiv genug, wird Apple 2016 „underperformen“? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediacenter-Software Kodi: Version 16.1 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die kostenlose Mediacenter-Software Kodi liegt seit dem Wochenende in der Version 16.1 (69 MB, mehrsprachig) vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praxistipp: Bluetooth-Tastatur mit Apple TV 4 nutzen

Apple TV 4

Seit der jüngsten tvOS-Version erlaubt Apple es endlich, externe Tastaturen an seiner aktuellen Multimediabox zu betrieben. Mac & i zeigt, wie das geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle for iWork 4.6 - $49.99



Bundle for iWork provides you with unique designs for Pages documents, spreadsheet templates for Numbers, first-class slideshow themes for Keynote, and images for illustrating your content. All templates are available in the US and international paper sizes.



Version 4.6:
Added
  • 30 Pages templates
  • 10 Numbers templates
  • 5 Keynote templates
  • 60 images


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ÖPNV: Nextr kostenlos, DB-Navigator aktualisiert

bahnuhrNextr kostenlos Obwohl die ÖPNV-Applikation Nextr nun schon über ein Jahr lang nicht mehr aktualisiert wurde, besitzt der Routenplaner für den Öffentlichen Nahverkehr noch immer einen festen Platz auf unserem iPhone-Homescreen. Nextr ist eine der übersichtlichsten Anwendungen zur Anzeige von Fahrverbindungen mit Bus und Bahn und wurde im April 2013 ausführlich auf ifun.de vorgestellt. Aktuell […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video ohne Flash mit Safari ansehen

Kein Geheimnis, habe kein Flash dafür neben dem Safari Browser noch den von Google. Wegen Flash. Ja, Youtube zickt auf Safari rum und erinnert mich unsaft “Flash fehlt”.

Wo ist Flash

In der Regel öffnete ich dann den Link mit Google Chrome und sah das Video halt so. Sah, jetzt verarsche ich Youtube und das sehr gerne.

Geht so:

  • Video auf Youtube öffnen
  • Es läuft oder Fehlermeldung erscheint
  • Kommt Fehlermeldung, dann unter “Safari >> Einstellungen >> Erweitert >> “Menu Entwickler in der Menüleiste anzeigen” freischalten
  • Jetzt unter “Entwickler >> User Agent >> iPad” aussuchen und “trommelwirbel” Seite wird neu geladen und Video angezeigt. Auch ohne fehlendes Addon.

Lösung: wir verarschen Youtube indem wir ihn vorgaukeln ein iPad zu sein. Sie mögen iPads, iPhone, iPhone, da sie nicht darauf bestehen das “Fehlendes Plugin” zu installieren. Nett, oder? </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Branchenkenner zeichnet düstere Prognose für iPhone-Absatz

Am morgigen Dienstag wird Apple die Zahlen des zweiten Quartals des laufenden Geschäftsjahres bekannt geben. Neben einem Umsatzrückgang wird auch ein Minus bei den iPhone-Verkaufszahlen erwartet – dem ersten überhaupt in der Geschichte des Apple-Smartphones.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel+ Camera: Neue iPhone-App bearbeitet Fotos zum App Store-Debüt kostenlos

Noch eine neue Foto-App? Pixel+ Camera ist zum Start kostenfrei und verzichtet auf In-App-Käufe und Werbung. Klingt gut, oder?

Pixel plus camera

Als Hobby-Fotograf hat man sicher seine Lieblings-Foto-App schon ausfindig gemacht. Ein beliebter Vertreter ist sicherlich Enlight, das aktuell aber mit 5 Euro entlohnt werden muss. Günstiger geht es mit Pixel+ Camera (App Store-Link), das ab sofort zur Verwendung auf dem iPhone bereit steht. Der Download ist 35,6 MB groß, nur in englischer Sprache verfügbar und ab iOS 8.0 kompatibel.

Pixel+ Camera benötigt zuerst den Zugriff auf die Kamera und die Fotobibliothek. Danach ist die Kamera direkt geöffnet und ihr könnt sofort einen neuen Schnappschuss aufnehmen. Was mir besonders gut gefällt, ist die Verwendung der Filter und Optionen. Über mehrere Schieberegler könnt ihr den Aufnahmemodus wechseln, Filter anwenden oder die Helligkeit justieren.

Verschiedene Aufnahmemodi mit Voreinstellungen

Die verschiedenen Aufnahmemodi bringen voreingestellte Optionen mit, die für den entsprechenden Modus angepasst sind. Manuell könnt ihr zudem die Verschlusszeit bestimmen, den ISO-Wert festlegen oder den Fokus auf ein anderes Objekt lenken. Alle Änderungen werden direkt live angewandt, optional ist die Bearbeitung eines schon aufgenommenen Bildes im Nachgang möglich.

Im Editor könnt ihr dann Texte hinzufügen, Stickers aufdrucken, das Foto drehen, schneiden und mehr. Hier sind die gängigen Funktionen verfügbar. Insgesamt ist Pixel+ Camera ein empfehlenswerter Gratis-Download für das iPhone. Ob die App eure favorisierte Foto-App ablösen kann, müsst ihr selbst entscheiden. Immerhin: Pixel+ Camera könnt ihr kostenfrei verwenden, später wird der Download ein Preisschild tragen.

Der Artikel Pixel+ Camera: Neue iPhone-App bearbeitet Fotos zum App Store-Debüt kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator: Update optimiert Benutzerführung

Das neue Update für den DB Navigator bringt deutliche Verbesserungen.

Die Aktualisierung, heute früh veröffentlicht, optimiert die Benutzerführung. Das neue Menü wirkt deutlich aufgeräumter und strukturierter. Zwei Kategorien zeigen das Wesentliche: „Auskunft und Buchung“ sowie „Tickets“.

DB Navigator Neu Screen

Die Bahn hat mit dem Update auch weitere Dienste an den DB Navigator angebunden: ihren Fahrrad-Dienst Call a Bike und den Carsharing-Service Flinkster. Ihr seht jetzt im DB Navigator, wo Fahrräder und Autos verfügbar sind. Habt Ihr beide Apps installiert, könnt Ihr die Buchung aus dem DB Navigator heraus anstoßen. Übrigens: Auch das Watch-Design kommt jetzt aufgeräumter daher.

DB Navigator DB Navigator
(28)
Gratis (iPhone, 39 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Office 365, 960GB SSD, Apple Watch Armband, 16.000mAh ext. Akku, iPhone 6S Hüllen und mehr

Wir starten in eine neue Woche und blicken auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler schnappt sich am heutigen Tag allerhand Produkte und stellte diese zu reduzierten Preisen in den Mittelpunkt. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment und reduziert Artikel aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Kinder, Garten, Freizeit und Co.

amazon250416

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

08:30 Uhr

09:00 Uhr

09:30 Uhr

11:00 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

15:30 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kazong: neue Gratis-App vereint Quiz und Multiplayer-Minispiele

Mit Kazong ( AppStore ) ist eine neue Multiplayer-App. Die nur für iPhone optimierte App kann seit wenigen Tagen werbefinanziert kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Der Ablauf ist ähnlich wie bei vielen anderen bekannten Quiz-Apps. Kazong ( AppStore ) ist aber nicht nur ein schnödes Quiz, sondern beinhaltet auch kleine Rätsel- und Puzzlespiele. Nach Facebook- bzw. Google+-Login oder Registrierung via Email-Adresse könnt ihr andere Freunde oder euch unbekannte, zufällig ausgewählte Spieler zum Duell herausfordern.
Kazong iOSKazong iPhone iPad
Diese sind immer auf drei Runden limitiert, deren Ablauf zufällig bestimmt wird. Mal müsst ihr Flaggen bestimmten Ländern zuordnen, mal ein kleines Zahlen-Puzzle spielen, mal euer Wissen in einem Quiz zu verschiedensten Themen unter Beweis stellen und vieles mehr. In jeder Runde habt ihr nur begrenzt Zeit, was auch euren Punktestand beeinflusst. Wer mehr Punkte sammelt, gewinnt eine Runde. Und wer mehr Runden gewinnt schließt ein Duell als Sieger ab.
Kazong iOSKazong iPhone iPad
Kazong ( AppStore ) bietet deutlich mehr Abwechslung und Herausforderungen als andere Quiz-Apps, da es Quizfragen und Minispiele miteinander kombinert. Da die App noch sehr neu ist, sind noch nicht so viele Spieler online. Daher kann es dann auch mal eine Weile dauern, bis man in einem der vielen zeitgleich möglichen Duelle mal wieder aktiv werden kann, was sich aber sicherlich mit der Zeit bessern wird. Denn der Ablauf ist rundenbasiert, es muss also immer auf den Gegner gewartet werden, bis er eine Runde abgeschlossen hat.

Der Beitrag Kazong: neue Gratis-App vereint Quiz und Multiplayer-Minispiele erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Börsenspiel

Börsenspiel ist ein spannendes Spiel, in dem man die Höhen und Tiefen der Börse kennenlernt. Es hilft Ihre Fähigkeiten in der Handel zu verbessern, und zu üben, wie man eine Strategie verwenden kann, um das eigene Kapital zu erhöhen, und die Gegner zu überlisten.

Eigenschaften des Spiels:

  • die Börse kennen lernen
  • Trading-Strategie üben
  • Profil verwalten
  • 2-5 Spieler
  • Multispieler
  • spielen Sie mit dem Computer mit 3 Stufen von Schwierigkeiten
  • Optional Spielfunktionen: Bank; wirtschaftliche Ereignisse; Pro-Modus; Bankrott
  • Spielzentrum: Ehrenblatt und Errungenschaften

Mehr als ein Spiel

WP-Appbox: Börsenspiel (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DTP-Software QuarkXPress 2016 erscheint im Mai

Anfang März kündigte der Softwarehersteller Quark die Version 2016 seiner DTP-Software QuarkXPress an. Nun hat sich das Unternehmen genauer zum Erscheinungstermin des Programms geäußert. Demnach soll QuarkXPress 2016 im Mai auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hesperus: Neue HomeKit-App mit spannendem Support-Model

app-700Solltet auch ihr euch inzwischen durch mehr als fünf der zahlreichen, im App Store erhältlichen HomeKit-Anwendungen getestet haben, dann dürfte euer Fazit ähnlich ausfallen wie unseres: Unterm Strich nehmen sich die konkurrierenden Applikationen zur Verwaltung des von Apple etablierten Smart Home-Standards nicht viel. Vorausgesetzt die Entwickler haben eine gewisse Liebe zum Detail an den Tag […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Neue Wallpaper für iPhone, iPad und Mac

Die WWDC 2016 findet vom 13. bis 17. Juni statt. Wallpaper gibt es bereits jetzt.

Zur Einstimmung auf Apples Entwicklerkonferenz gibt es frische Hintergrundbilder für iPhone, iPad, Mac und Apple Watch. Die Motive orientieren sich an den Einladungen zur WWDC.

WWDC 2016 Wallpaper

Ihr könnt zwischen zwei Varianten wählen: klassisch mit WWDC-Datum oder speziell mit dem „Think Different“-Schriftzug. Wichtig: Wenn Ihr auf den Link klickt, müsst Ihr die Wallpaper danach in Safari (oder einem anderen Browser) öffnen, bevor Ihr Sie in der Fotobibliothek speichert und sie dann über die Einstellungen als Hintergrund festlegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preistipp: MacBook generalüberholt ab 1.059 Euro

Heute hat Apple das MacBook mit 12 Zoll Retina Display einem ersten Update unterzogen. Bis auf aktuelle Prozessoren, die nur minimal schneller sein dürften als die Vorgänger, reduzieren sich die Änderungen auf eine leicht höhere Akkulaufzeit sowie unwesentlich schnelleren Arbeitsspeicher.

Wer bisher bereits mit einem MacBook geliebäugelt hat, sich aufgrund des relativ hohen Preises jedoch erst einmal gegen einen Kauf entschieden hat, sollte nun einmal einen Blick in den Apple Online Store...

Preistipp: MacBook generalüberholt ab 1.059 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB-App aufgeräumt: Bahn optimiert Nutzerführung auch App-übergreifend

Klein, aber wirksam. Das neue Update der mobilen Applikation der Deutschen Bahn ist da und bringt wertvolle Verbesserungen in Sachen Benutzerführung mit.

Das fängt schon beim Menü an. Dieses war zuvor unstrukturiert und wenig sinnvoll angeordnet. Jetzt hat die Bahn hier mithilfe der Oberkategorien „Auskunft & Buchung“ sowie „Tickets“ etwas aufgeräumt.

Ebenfalls neu ist die engere Verdrahtung mit den anderen DB-Apps im App Store. Dazu zählen das Programm „Call a Bike“ sowie die Carsharing-Plattform „Flinkster“. Frei verfügbare Autos beziehungsweise Fahrräder in der Nähe können direkt vom DB Navigator aus gefunden werden. Steuert dazu einfach den Menüpunkt „Karte“ an. Von hier aus kommt ihr ab sofort direkt zur Buchung in die jeweilige App hinein, sofern installiert.

Ferner gibt es noch deutliche Verbesserung der Benutzerführung sowie ein optimiertes Design auf der Apple Watch.

WP-Appbox: DB Navigator (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad Hintergrundbild zur WWDC

wwdc16-banner Üblicherweise wird die WWDC von Apple mit einer Einladung angekündigt. In der Einladung wird mit einem Bild, meist das Apple Logo, auf die Presseveranstaltung und das Event hingewiesen. Die Grafik wird dann zum Hintergrundbild zahlreicher iPhones und iPads. In diesem Jahr wurde die WWDC durch Siri verkündet, wir haben berichtet. Informationen zum Event gab es einen Tag später von Apple. Auch das passende Wallpaper für iPhone und iPad darf nicht fehlen. Dies entstand, inspirierend von der Apple Developer Homepage, im Handumdrehen von @jim_gresham, @AR72014 und @FlareZephyr. Beim iDownloadBlog könnt ihr die Hintergrundbilder für iPhone, iPad, Apple Watch und den Mac laden. wwdc16-wallpaper Original article: iPhone und iPad Hintergrundbild zur WWDC
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple intensiviert Tests mit iOS 10

iPhones

Verschiedene Websites berichten über ein vermehrtes Auftreten von iPhones und iPads in ihren Logfiles, die mit iOS-10-Betriebssystem arbeiten. Unterdessen erreicht iOS 9 eine Annahmerate von 84 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfeltalk auf der WWDC 2016

Es grenzt schon fast ein an ein Wunder, aber so weit wollen wir dann doch mal nicht gehen. Apfeltalk wird dieses Jahr auf der WWDC dabei sein. Am Freitag kam die erfreuliche Nachricht, dass ich "gewonnen" habe, an der Entwickler-Konferenz teilzunehmen.

Von einem Gewinn kann man in der Tat sprechen, denn es wird eine neue Erfahrung sein, den Konzern mal aus nächster Nähe kennenzulernen. Zum Ticket für die WWDC gehört nämlich auch ein Platz auf der traditionell am ersten Tag stattfindenden...

Apfeltalk auf der WWDC 2016
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieses Feature könnte die Apple Watch attraktiver machen

Bisher galt die Apple Watch besonders aus einem Grund als kleines Anhängsel des iPhone. Ohne den “großen Bruder” konnte die Smartwatch quasi nicht benutzt werden. Nun hat Apple wohl dem großen Druck unzufriedener Kunden nachgegeben und haucht der Apple Watch ein eigenständiges Leben ein. Wieso nicht gleich so, Apple? Schon bald soll jede App auf [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Navigator wird übersichtlicher mit neuer Menüführung

Ihr seid regelmäßig mit Bus und Bahn unterwegs? Dann habt ihr sicherlich auch den DB Navigator installiert. Jetzt gibt es Verbesserungen.

DB Navigator

Heute Morgen haben wir schon auf die kostenlose ÖPNV-App Nextr aufmerksam gemacht, jetzt gibt es auch Neuigkeiten direkt von der Deutschen Bahn. Der DB Navigator wurde für das iPhone aktualisiert und liegt in Version 16.04.0 zum Download bereit. Das Update konzentriert sich auf Verbesserungen der Menüführung.

Das rechtsseitige Menü wurde runderneuert und besser aufgeteilt, um für einen besseren Überblick zu sorgen. Statt alle Punkte einfach untereinander anzuzeigen, haben sich die Macher für eine geclusterte Ansicht entschieden. Unter „Auskunft & Buchung“ findet ihr ab sofort die Fahrplaninformationen, die Favoriten und den Sparpreis-Finder, im Menüpunkt „Tickets“ werden alle gebuchten Tickets abgelegt. Weiterhin wird der Zugriff auf Abfahrts- und Ankunftsmonitore gewährt, auch eine Karte und der Verspätungs-Alarm sind weiterhin abrufbar.

DB Navigator mit einfacher Bedienung

Des Weiteren ist der DB Navigator jetzt noch besser mit den Apps Call a Bike und Flinkster verzahnt. Mit einem Klick werdet ihr sofort zur App weitergeleitet und könnt dort euer Anliegen direkt fortsetzen. Über die Karte könnt ihr so direkt auf ein Rad oder Fahrzeug klicken und könnt die Buchung über die entsprechende App vornehmen. Beachtet zudem: Die Watch-App funktioniert ab sofort nur noch mit watchOS 2, die Vorgängerversion watchOS 1 wird nicht mehr unterstützt.

Wirft man einen Blick auf die Bewertungen des DB Navigator, gibt es im Schnitt drei von fünf Sterne. Ich persönlich komme mit der App gut klar. Fahrplanabfragen, Ticketbuchungen und Reservierungen sind kein Problem. Als Dauer- oder Power-Nutzer würde ich mich nicht einstufen. Die Bewertungen zeigen aber auch: Es gibt noch Luft nach oben. Und: Die iPad-App wird weiterhin stiefmütterlicher behandelt und vernachlässigt. Welche Funktionen wünscht ihr euch? Was könnten die Entwickler besser machen?

Der Artikel DB Navigator wird übersichtlicher mit neuer Menüführung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penny: Kostenloses Bonusguthaben beim Kauf einer iTunes-Karte

Der Discounter Penny hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 30. April, gibt es in deutschen Penny-Filialen beim Kauf einer 25-Euro-iTunes-Karte gratis fünf Euro iTunes-Guthaben dazu. Beim Kauf einer 50-Euro-iTunes-Guthabenkarte sind es zehn Euro kostenloses iTunes-Guthaben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Freude am Fernsehen“: Entertain 2.0 am 2. Mai – Medien-Receiver MR400 im Video

telekom-fernsehen-wird-einsDie Telekom wird ihr neues TV-Angebot Entertain 2.0 noch in dieser Woche im Detail vorstellen. Voraussichtlicher Starttermin ist der 2. Mai – dieses Datum kommuniziert das Unternehmen in einem neuen TV-Spot mit dem Titel „Wir bringen die Freude am Fernsehen zurück“. Mit Entertain 2.0 steht eine Runderneuerung des TV-Angebots der Telekom an. Mit Spannung erwarten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Tag der Erde": Apple veröffentlicht Werbespots zu iMessage und Siri

Apple hat für den "Tag der Erde" ("Earth Day"), der jährlich am 22. April gefeiert wird und die Wertschätzung für die natürliche Umwelt stärken soll, zwei Werbespots veröffentlicht. Im ersten Clip erklärt Apple Hintergründe zur iMessage und dass diese über die Datenzentren von Apple, die zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden, laufen. Der zweite Clip geht eher in die humorvolle Richtung und zeigt Liam, Apples kürzlich vorgestellten iPhone-Recycling-Roboter, bei der Arbeit....

"Tag der Erde": Apple veröffentlicht Werbespots zu iMessage und Siri
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla: Probleme bei den Elektrofahrzeugen häufen sich

Tesla-Motors-logo-3

Wir haben schon öfter darüber berichtet, dass Tesla im Moment ein schnelles Wachstum erfährt und immer mehr Einfluss im Bereich der Automobile bekommt. Doch gibt es auch schlechte Nachrichten aus dem so innovativen Unternehmen: Das Wachstum geht offenbar einfach zu schnell vor sich und die Produkte sind beim Release noch nicht gänzlich ausgereift. Aus diesem Grund musste der Konzern schon über 3.000 Fahrzeuge des neuen Model X zurückrufen, um verschiedenste Teile zu tauschen. Die Sicherheit selbst war nie gefährdet, aber man erkennt, dass das Unternehmen noch mit Kinderkrankheiten kämpft.

Model 3 ist gefragter denn je
Viele Experten gehen davon aus, dass Elon Musk sich mit der Produktion des neuen Model 3 komplett überschätzt hat und man bis Ende 2017 nie alle Vorbestellung abdecken kann. Deshalb wird vermutet, dass viele Kunden bis Ende 2018 warten müssen, bis sie ihr Auto bekommen werden. Dies bedeutet aber auch, dass Tesla mit unzufriedenen Kunden rechnen muss und auch die Konkurrenz wird in der Zwischenzeit ein annehmbares Gegenangebot auf die Beine stellen können. Dies könnte für Tesla die erste Bewährungsprobe werden.

Momentan gibt es kaum Konkurrenz
Fakt ist, dass Tesla im Moment praktisch keine Konkurrenz auf dem Markt hat und auch der „Trendfaktor“ nie größer gewesen ist als bei Tesla. Besonders bei jungen Menschen hat Tesla einen Stein im Brett und dies könnte für die Zukunft wirklich sehr wichtig werden. Kein Hersteller kann ein so schnittiges Fahrzeug mit einer ähnlichen Reichweite ausstatten wie Tesla und das ist für die nächsten Jahr ausschlaggebend. Deshalb wird es interessant, ob andere Hersteller wie Google oder auch Apple in diesem Bereich Fuß fassen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Auto: Weitere Neuzugänge für iCar Projekt

Apple kauft aktuell weitere Auto-Experten von Tesla für das eigene Projekt zu.

David Masiukiewicz war bei Tesla CNC-Entwickler und mit Hardware-Prototyping vertraut. Er selbst sagt zu seinem Übertritt nur, dass Apple ihm viele reizvolle Gründe gab, die Seite zu wechseln.

tesla_auto_1

Apple wirbt weiteren Experten ab

Sein Aufgabengebiet bei Tesla lässt darauf schließen, dass Apple bereits einzelne Teile des eigenen Autos testen will. Zusätzlich zu Masiukiewicz hat Apple auch noch einen weiteren Experten verpflichtet, wie 9to5Mac berichtet. Dabei handelt es sich um Kevin Harvey, der zuletzt als Supervisor bei Andretti Autosport tätig war.

Die Neuzugänge folgen auf Chris Porritt, der sich Apple wie berichtet ebenfalls kürzlich angeschlossen hat. Porritt war Ex-Vize-Präsident bei Tesla und zuvor Ingenieur bei der legendären britische Marke Aston Martin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiterer Tesla-Ingenieur geht zu Apple

Elektroauto Tesla Model S

David Masiukiewicz, der sich insbesondere mit dem Prototyping von Fahrzeugen auskennt, wechselt nach Cupertino.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So nutzt du schon heute das kostenlose VPN in Opera für Mac

VPNs sind großartig. Sie erlauben es unsere IP-Adresse zu verstecken, womit wir beispielsweise den Zugriff auf regionale Inhalte erhalten, die eigentlich nicht für uns bestimmt sind (Stichwort: YouTube). Daneben bietet Opera mit seinem kostenfreien VPN eine sichere Privatsphäre und Anonymität - zumindest theoretisch. Im praktischem Einsatz wird sich der neue Opera-Browser mit seiner VPN-Funktion erst beweisen müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Lotterie entschieden

WWDC-Lotterie entschieden

Wer das 1600 US-Dollar teure Ticket für Apples Entwicklerkonferenz "gewonnen" hat, sollte mittlerweile benachrichtigt worden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Wallpaper / Hintergundbilder als Download

Ein paar Tage ist es mittlerweile her, dass Apple die diesjährige Worldwide Developers Conference offiziell angekündigt hat. Diese findet in der Zeit vom 13. bis 17. Juni in San Francisco statt. Apple wird die WWDC, genau wie in den letzten Jahren, mit einer Keynote eröffnen. Anschließend finden verschiedene Workshops und Session mit über 1.000 Apple Ingenieuren statt.

wwdc2016_wallpaper

WWDC 2016 Wallpaper als Download

Bereits mit der Ankündigung gibt Apple einen kleinen Ausblick darauf, was uns Mitte Juni erwarten wird. In erster Linie wird Apple über die Zukunft von iOS, OS X, tvOS und watchOS sprechen. Zudem hoffen wir auf neue MacBook Pro.

wwdc2016_wallpaper2

Download via AR7iPhoneiPadApple Watchdesktop (2560 x 1600)

Zur Einstimmung auf die WWDC und um die bevorstehenden Wochen zu überbrücken, haben die Kollegen von iDownloadBlog ein paar Wallpaper / Hintergrundbilder zum Event zusammengetragen.

wwdc2016_wallpape3

Download ZephyriPhone with “think different;” iPhone without “think different”

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Diese Woche Bonus-Guthaben bei Penny

itunes-karten-pennyDiese Woche könnt ihr bei Penny vergünstigtes iTunes-Guthaben erwerben. Der Discounter bietet bis zu 20 Euro Bonus-Guthaben beim Kauf einer iTunes-Karte. Das Angebot gilt für die Karten im Wert von 25, 50 und 100 Euro. Beim Kauf bekommt ihr jeweils 20 Prozent der Kartenwerts als Bonus-Guthaben zusätzlich. Die Gutschrift erfolgt nach Eingabe eines zusätzlichen, auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Helligkeit und Lautstärke am Mac noch genauer justieren

Die Helligkeit und die Lautstärke lässt sich am Mac noch genauer einstellen. Wie das funktioniert, erfahrt ihr im Bericht.

helligkeit mac 4

Der Wochenanfang beginnt relativ unspektakulär. Viele neue Nachrichten gibt es aktuell nicht. Gerne möchte ich euch einen weiteren Tipp mit auf den Weg geben, wie ihr die Helligkeit und die Lautstärke am Mac noch genauer einstellen könnt.

Über die Tastatur am MacBook oder über die angeschlossene Tastatur am iMac, könnt ihr über die Sondertasten die Helligkeit des Displays justieren oder die Lautstärke ändern. Mit je einem Klick auf die entsprechende Taste wird der Wert um 1 hoch oder runter geregelt. Möchte man stattdessen eine noch genauere Justierung vornehmen, könnt ihr nicht nur um den Wert 1 springen, sondern in 0,25 Schritten den Wert ändern.

Helligkeit und Lautstärke justieren

  • Umschalt- (⇧) + Alt-Taste + Lautstärke- oder Helligkeits-Taste

Dazu benötigt ihr lediglich eine einfache Tastenkombination. Mit gedrückter Umschalt- und Alt-Taste könnt ihr die Helligkeit und Lautstärke viermal so genau einstellen. Auf dem Bildschirm werden die Viertel-Schritte natürlich auch visualisiert. Ob man eine so haargenaue Einstellung wirklich benötigt, ist wohl abhängig davon, was man gerade macht. Bei meinen normalen Office-Arbeiten reicht mir die herkömmliche Justierung aus.

So muss keine zusätzliche Software installiert werden, zu nennen sind beispielsweise HazeOver oder Shady, lediglich mit einer bewussten Tastenkombination lässt sich die Helligkeit und Lautstärke besser anpassen.

Helligkeit am Mac automatisch anpassen

Direkt am Mac gibt es eine Option „Helligkeit automatisch anpassen“, die für sich selbstredend ist. Sollte euer Mac über einen Umgebungslichtsensor verfügen, wird bei aktiver Einstellung die Helligkeit des Displays automatisch angepasst.

helligkeit monitor

Die Frage an euch: Genügt euch die herkömmliche Justierung oder seht ihr Einsatzgebiete, in denen eine haargenaue Einstellung sinnvoller ist?

Der Artikel Tipp: Helligkeit und Lautstärke am Mac noch genauer justieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manipulierte Bilddatei lässt Safari und die Nachrichten-App abstürzen

buggyIhr erinnert euch an den Text-Nachrichten-Bug vom August 2013? Ein Fehler in Apples CoreText-Framework sorgte damals dafür, dass eine arabische Zeichenkette all jene iOS-Applikationen abstürzen ließ, die versuchten den Text auf dem iPhone-Display auszugeben. Safari, die Nachrichten-App, Twitter-Clients von Drittanbietern. Der Sicherheits-Forscher Lander Brandt macht nun auf einen ähnlichen Fehler aufmerksam, der Apples Bild-Rendering-Engine betrifft. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Prozent Rabatt auf viele Philips Hue Produkte

Neben den heutigen Blitzangeboten bietet Amazon eine Rabatt-Aktion für Philips Hue.

Aktuell bekommt Ihr verschiedene Produkte aus dem Hue-Sortiment zum Sonderpreis an. Darunter finden sich die für die Steuerung per Hue-App benötigte HomeKit-fähige WLAN-Bridge, die Hue Beyond Deckenleuchte oder das Hue White Starter Set mit Bridge. Auch weitere Produkte sind 10 Prozent günstiger.

Hue Amazon Aktion

So funktioniert es

-> diese Amazon-Sonderseite anklicken

-> Produkt in den Warenkorb legen

-> 10% Extra-Rabatt wird automatisch an der Kasse abgezogen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundesrat will Vorratsdatenspeicherung für Messenger wie WhatsApp

WhatsApp Thumb

Droht neues Ungemach für die Privatsphäre bei Messengern? Der Bundesrat will die Vorratsdatenspeicherung auf WhatsApp und co. ausdehnen.

Der deutsche Bundesrat stellte vergangenen Freitag eine Initiative vor, die die Einordnung von Messengern wie Skype, Facebook Messenger und WhatsApp als Vorratsdatenspeicherungspflichtige Dienste zum Ziel hat. Auch Location-based-services wie Foursquare oder Geocachingdienste sollen betroffen sein. Mit diesem Ansinnen machte bereits vor Jahren der Deutsche Anwaltsverein (DAV) auf sich aufmerksam, jedoch mit etwas anderen, eher verbraucherfreundlichen Vorzeichen.
Die Vorratsdatenspeicherung ermöglicht es unter Anderem Profile der Kommunikationsgewohnheiten von Nutzern zu erstellen, sofern die entsprechenden Daten dazu herangezogen werden können. Politische Befürworter werden nicht müde zu betonen, dass genau das keinesfalls passiere. Auch die Verwendung von Standortdaten soll neu geregelt werden. Bislang ist hier die Funkzellenabfrage vorgesehen, dass inzwischen auch via GPS und WLAN-Ortung deutlich genauer geortet werden kann, wird vom Telemediengesetz noch nicht berücksichtigt, das aus einer Zeit stammt, die von Smartphonesensoren zur Ortsbestimmung noch nichts wusste.

The post Bundesrat will Vorratsdatenspeicherung für Messenger wie WhatsApp appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

nextr

nextr ist die einfachste und eleganteste Art Deutschlands öffentliche Verkehrsmittel zu überblicken. Egal ob S-Bahn, U-Bahn, Bus, Zug oder Fähre, nextr kennt alle Haltestellen und Abfahrtszeiten in deiner direkten Umgebung und in ganz Deutschland. 

Haltestellen und Verbindungen werden übersichtlich direkt auf der Karte visualisiert und gewährleisten so stets den optimalen Überblick. Zudem wird die Suche nach Haltestellen und Adressen durch Autosuggest enorm vereinfacht. Vekehrsmittelfilter, Verbindungsfavoriten und der „bring me home“-Button ermöglichen eine präzise und schnelle Verbindungssuche.

WP-Appbox: nextr (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: In Zukunft nur noch native Apps direkt auf der Uhr

Hangouts Apple Watch iOSEine Änderung die Apple Watch Fans begrüssen werden: Ab dem 1. Juni dürfen nur noch Apps für die Uhr eingereicht werden, die direkt auf der Apple Watch installiert werden.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Behind the Scenes: FROZEN

Unsere aktuelle kleine Filmproduktion „FROZEN“ war schon deutlich aufwändiger, als viele unserer anderer kleineren Arktis Filmchen. Nicht nur, dass wir die Firmenführung der etwas anderen Art quasi in einer Kamerafahrt ohne einen sichtbaren Schnitt drehen wollten, sondern vielmehr auch weil das einzige was sich in diesem Film bewegen sollte, die Kamera war. Alles andere sollte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Gratis-Zuschlag in dieser Woche bei Penny

Penny bietet iTunes-Geschenkguthaben in dieser Woche wieder zu verbesserten Konditionen an. Dabei senkt der Discounter jedoch nicht den Preis der Karten, sondern gibt beim Kauf einen kleinen Bonus oben drauf.

Wie gewohnt findet ihr den Code mit dem zusätzlichen Guthaben auf dem Kassenbon. Die Höhe des Geschenks ist dabei abhängig von der gekauften Karte. Bei 15 Euro gibt es kein weiteres Angebot:

+ 5 Euro extra bei der 25 Euro-Karte
+ 10 Euro extra bei der 50 Euro-Karte
+ 20 Euro extra bei der 100 Euro-Karte

Die Aktion läuft bis diesen Samstag. Fragt aber vorher nochmal nach, um sicherzugehen, dass das Angebot auch in eurer Filiale gilt.

Danke für eure Tipps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Heute im Angebot: Kindle E-Book-Reader, Philips Hue, Office 365, Akkus und mehr

kindleAmazon feiert „5 Jahre Kindle“. Aus diesem Grund gibt es nicht nur ein paar preisreduzierte E-Books, sondern wurden auch die E-Book-Reader Kindle Classic und Kindle Paperwhite im Preis reduziert. Den Einsteiger-Kindle gibt es vorübergehend für 59,99 statt 69,99 Euro, der Paperwhite ist ab 99,99 anstelle von 119,99 Euro zu haben. 10% Rabatt auf Philips Hue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Jahr Apple Watch: So schlägt sich die smarte Uhr im Alltag

Am 24. April 2015 ist die Apple Watch ausgeliefert worden. Wie mein Fazit nach einem Jahr aussieht, habe ich in diesem Artikel für euch zusammengefasst.

Apple Watch close-up details

Unter beinahe jedem Artikel rund um die Apple Watch hinterlassen einige appgefahren-Leser stets kritische, ja fast schon gehässige Kommentare rund um Apples smarte Uhr. Ich gehe stark davon aus, dass diese Nutzer die Apple Watch nicht am Handgelenk tragen. Das soll in diesem Artikel aber gar nicht das große Thema sein, denn viel mehr möchte ich euch mein kleines Resümee nach einem Jahr der Nutzung präsentieren. Wie schlägt sich die Apple Watch im täglichen Leben?

Zunächst einmal möchte ich noch einmal betonen, dass ich in 15 Jahren vor der Apple Watch kein Uhrenträger war. Eine kleine Ausnahme stellte die Pebble Smartwatch dar, die aber nach nicht einmal einem halben Jahr wieder in der Schublade verschwand. Die Apple Watch trage ich aber auch noch nach 366 Tagen – und das kann man Apple absolut als Erfolg anrechnen.

Dass ich vollkommen zufrieden mit der Apple Watch bin, bedeutet das aber auch wieder nicht. Denn auch ein Jahr nach dem Marktstart gibt es noch einige Dinge, die mich an der smarten Uhr stören. Ganz und gar nicht smart sind beispielsweise Apps von Drittanbietern: Oftmals dauert es zwei, fünf oder sogar zehn Sekunden, bis eine App nach dem Öffnen Inhalte anzeigt. Das hat dazu geführt, dass ich in den letzten elf Monaten quasi keine externen Apps auf meiner Apple Watch genutzt habe. Die einzige Ausnahme: Mit der Todo-Liste Clear arbeite ich im Supermarkt lange Einkaufslisten ab.

Woman checking her pulse using the Apple Watch

Braucht man nun eine Apple Watch, oder nicht?

Trotzdem ist die Apple Watch für mich eine praktische Geschichte: Neben der Uhrzeit und aktuellen Terminen zeigt sie mir vor allem wichtige Push-Nachrichten an: SMS, Whatsapp-Nachrichten oder wichtige Eilmeldungen aus der Nachrichten-App. Die Uhr ist ein steter Begleiter beim Sport und ich raffe mich abends tatsächlich noch mal auf, wenn mein Kalorien- oder Stehziel noch nicht erreicht ist. Manchmal hilft mir die Apple Watch aber auch dabei, faul zu sein: Mal eben per Siri einen Timer aktivieren, das ist überhaupt kein Problem.

Oftmals kritisiert wird die Akkulaufzeit der Apple Watch, für mich ist das gar kein Problem: Ich komme wirklich locker über den Tag und nachts lege ich die Uhr ohnehin ab – dann kann sie auch geladen werden. Und selbst wenn ich mal eine Nacht unterwegs bin, muss ich noch nicht unbedingt ein Ladegerät mitnehmen. Trotzdem hoffe ich, dass Zubehör-Produkte, wie die im Januar vorgestellte Griffin Travel Power Bank, endlich in den Handel kommen.

Am Ende lautet die große Frage: Braucht man eine Apple Watch oder nicht? Natürlich braucht man keine Apple Watch. Eigentlich braucht man aber auch kein iPhone, keinen Fernseher, keine Mikrowelle, keine Spülmaschine oder kein Auto. Klar ist: Die Apple Watch wird niemals so lange halten wie eine 1.000 Euro teure Luxus-Uhr, sie macht meinen Alltag aber trotzdem etwas angenehmer. Auch am 367. Tag werde ich sie mit Freude um mein Handgelenk legen – und darauf kommt es letztlich an.

Der Artikel Ein Jahr Apple Watch: So schlägt sich die smarte Uhr im Alltag erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Gates hat Lobbyismus und Internet verschlafen

Der ehemalige SVP von Microsoft, Brad Silverberg, hat in einer Frage-und-Antwort-Runde bei Quora die "schlechtesten Entscheidungen" von Bill Gates als Microsoft-Geschäftsführer kommentiert. Silverberg, der von 1990 bis 1999 in leitender Position beim Unternehmen aus Redmond tätig war, hielt nicht hinterm Berg. Ihm zufolge hat Gates den Lobbyismus verschlafen und in den Anfängen das Internet unterschätzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI Securities: iPhone 7 bietet zu wenig Kaufanreize

iPhone 7 - Chassis

Das iPhone 7 bietet laut Ming-Chi Kuo von KGI Securities zu wenig Kaufanreize. Deshalb würde Apple als einziger der Top-5-Smartphone-Anbieter in diesem Jahr mit rückläufigen Verkaufszahlen auskommen müssen. Kuo informierte Investoren am Sonntag in einem Memo über das iPhone 7 und gab einen Ausblick auf Verkaufszahlen von Apples Smartphone im Jahr 2016. Verhaltenes Kaufinteresse Apple (...). Weiterlesen!

The post KGI Securities: iPhone 7 bietet zu wenig Kaufanreize appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Bompeln für Smombies“: Augsburg installiert Boden-Ampeln

smomDer April mausert sich langsam aber sicher zum Monat der Verkehrssicherheit: Nachdem die DEKRA erst Anfang des Monats ihre Zahlen zur „Risikogruppe Smartphone-Fußgänger“ vorlegte (17% starren auch im öffentlichen Straßenland in ihr Handy) und die Technischen Universität Braunschweig ihre Beobachtungen zur Smartphone-Nutzung im Auto präsentierte (5% hantieren mit dem Handy am Steuer) melden sich jetzt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones werden durchschnittlich 80 Mal pro Tag entsperrt

Auf einer Pressekonferenz zur iPhone-Datensicherheit hat Apple ein interessantes Detail verraten. Das Unternehmen gab an, dass ein durchschnittliches iPhone 80 Mal pro Tag entsperrt wird. 89 Prozent der iPhone-Nutzer verwenden dabei zum Schutz Ihrer persönlichen Daten auf dem Gerät entweder Touch ID oder einen numerischen Passcode, wie Apple weiter enthüllt. "Das sind eine Menge Leute, die Cybersecurity ernst nehmen", urteilt...

iPhones werden durchschnittlich 80 Mal pro Tag entsperrt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kerohiro the Flag Bearer: kostenlose Mischung aus „Snake“ und Strategie-RPG

Kerohiro the Flag Bearer (AppStore) ist ein weiteres iOS-Spiel, das in der vergangenen Woche im AppStore erschienen ist. Der werbefinanzierte Gratis-Download erinnert an den Spiele-Klassiker „Snake“ gemischt mit einem Strategie-RPG.

Die Universal-App versetzt euch auf den Kontinenten Anura, auf dem zwei Frosch-Königreiche liegen. Im Norden das für Glauben und Zauberei bekannte Alondra, im Süden das für Technologie und Wissenschaft stehenede Baerien. Lange Zeit lebten sie in Frieden nebeneinander, doch eines Tages kommt es zu einer gefährlichen Auseinandersetzung.
Kerohiro the Flag Bearer iOSKerohiro the Flag Bearer iPhone iPad
In mehr als 40 Missionen müsst ihr einen Froschkämpfer namens Kerohiro durch kleine Arenen lotsen, indem ihr ihn in Snake-Manier per Wischer durch die Gegend laufen lasst. So gilt es, in Reichweite der ebenfalls durch die Arenen marschierenden Gegnertrupps zu kommen, die dann in Reichweite autonom atackiert werden.

Taktik vor und während der Schlacht

Spielt ihr euch erfolgreich durch die Level, schaltet ihr nach und nach neue Charaktere frei, aus denen ihr dann eine kleine „Helden-Schlange“ zusammenbauen könnt. Bei ihrer Zusammenstellung solltet ihr unbedingt auf die unterschiedlichen Eigenschaften der Helden achten. So gibt es zum Beispiel Einheiten, die die Gegner aus der Ferne angreift. Das schont eure Lebensenergie, der Feindkontakt nicht allzu gut bekommt. Denn auch auf den Maps müsst ihr euch strategisch klug bewegen, um nicht den Feinden vor die Flinte zu laufen.
Kerohiro the Flag Bearer iOSKerohiro the Flag Bearer iPhone iPad
Habt ihr alle Lebensenergie eurer Helden-Schlange verspielt, muss ein Level neu begonnen werden. Das ist aufgrund des Energiesystems (kann per Werbevideo oder IAP wieder aufgefüllt werden) doppelt ärgerlich. Habt ihr hingegen alle Gegner ausgeschaltet, wartet die nächste Herausforderung in dieser soliden Snake-Stragie-RPG-Mischung auf euch.

Der Beitrag Kerohiro the Flag Bearer: kostenlose Mischung aus „Snake“ und Strategie-RPG erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Voll Retro: So entlockst du deinem Mac altbekannte Töne

Du kennst doch sicherlich die Wahl- und Ruftöne, die Telefone eine lange Zeit lang gemacht haben. Diese Töne aus dem Tonwahlverfahren funktionieren auch am Mac und sind sogar in OS X, tief versteckt, hinterlegt. Vermutlich ist es Teil der Weiterleitungsfunktion des iPhones, welche Telefonate am Mac erlaubt. Man möchte zwar sagen, dass sie altbacken klingen, aber retro ist wohl das richtige Wort und wir zeigen dir, wo du die Sounddateien findest.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Singbeutel: Schneller und umfangreicher Finanzmanager

Einnahmen und Ausgaben bequem im Blick – die App Singbeutel – personaler Finanzmanager macht’s möglich.

Die Anwendung fürs iPhone erlaubt schnelle und umfangreiche Finanzplanung. In der Basis-Version lassen sich die Einnahmen und Ausgaben innerhalb weniger Sekunden eingeben. Die Oberfläche ist schlank und übersichtlich und somit selbsterklärend.

Zunächst wird die Währung eingegeben. Danach lassen sich die Finanzbewegungen mit wenigen Klicks einpflegen, sortiert nach Kategorien wie Essen, Einkäufe, Freizeit oder Auto. Neben Gesamt-Einnahmen und Gesamt-Ausgaben informiert eine moderne Kachel-Grafik über den Stand für den jeweiligen Monat.

Singbeutel Ansicht

Noch interessanter wird die App Singbeutel – personaler Finanzmanager durch ihre Pro-Features. Wer diese freischaltet, erweitert den Funktionsumfang der App enorm: Die Cloud-Synchronisierung sorgt für den gleichen Abrechnungsstand auf jedem Gerät. Mit der Budget-Funktion ist das Setzen von Limits möglich, damit die Ausgaben in bestimmten Kategorien immer unter Kontrolle bleiben. Zudem können Nutzer dann ihre Finanzen online mit ausführlichen Statistiken auf jedem Rechner analysieren.

Auch der Passwort-Schutz ist in der erweiterten Version vorhanden, genauso wie eine umfangreiche Symbol-Sammlung, mit der Ausgabeposten weitreichend personalisiert werden können. Außerdem gibt es einen Währungsumrechner. Damit führt man Transaktionen in jeder beliebigen Währung durch.

Bildschirmfoto 2016-04-24 um 14.23.26

Wer die Pro-Funktion freischalten will, wählt zwischen zwei Preismodellen: Die monatliche Nutzung kostet 99 Cent (das wären übers Jahr gerechnet knapp 12 Euro). Wer sich gleich für ein ganzes Jahr mit Pro-Funktionen entscheidet, spart 50 Prozent: 12 Monate kosten nur 5,99 Euro.

Eine gut angelegte Investition: Denn es gibt jede Menge Sparpotential dank der App Singbeutel – personaler Finanzmanager, wenn man seine Einnahmen und Ausgaben künftig bestens im Blick hat.

In eigener Sache: Bei Anzeigen ist der Kommentarbereich geschlossen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speed-Test: Video zeigt alle iPads im Vergleich

Alle iPads im Speed-Test. Auch wenn das Original iPad erst im Jahr 2010 vorgestellt wurde, hat Apple seitdem schon einige Modelle vorgestellt. Zuletzt präsentierte Apple im Herbst letzten Jahres das 12,9 Zoll iPad Pro und iPad mini 4 sowie im März 2016 das 9,7 Zoll iPad Pro. In unserem 9,7 Zoll iPad Pro Test sind wir unter anderem darauf eingegangen, warum wir das aktuelle iPad Pro zum besten iPad aller Zeichen gekürt haben.

ipads_alle_generationen

Speed-Test: Alle bisher vorgestellten iPads im Vergleich

Solltet ihr erst kürzlich auf das neue 12,9 Zoll oder 7,9 Zoll iPad Pro gewechselt haben, werdet ihr direkt gespürt haben, wie groß der Leistungsunterschied zu den älteren Geräten ist. In allen Lebenslagen sind die aktuellen Modelle ihren Vorgängermodellen deutlich überlegen.

Die Jungs von EverythingApplePro haben sich alle bisherigen iPad-Modelle geschnappt und diese gegeneinander antreten lassen. Der „Test“ umfasst unter anderem den Bootvorgang, einen Geekbench-Test, WiFi-Test, Safari Browser-Test, Lautsprecher-Lautstärke-Test, einen Kameratest und einen Hitze-Test.

12 iPads hat Apple in den letzten sechs Jahren vorgestellt und es wird deutlich, wie sich die Leistung in den letzten Jahren immer weiter gesteigert hat. Steht ihr derzeit vor dem Kauf eines neuen iPads, wie zeigt euch dieser Test ganz gut, wie gut sich euer aktuelles iPad in die Leistungskette eingliedert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: 10 Prozent Rabatt auf ausgewählte Philips Hue-Produkte

Amazon bietet Philips Hue-Produkte etwas günstiger an. Wir haben den Preisvergleich gemacht.

In letzter Zeit gibt es relativ häufig reduzierte Hue-Produkte. Auch Amazon bietet bis einschließlich 1. Mai 2016 10 Prozent Rabatt auf ausgewählt Philips Hue-Produkte. Gilt nur für Artikel mit Verkauf und Versand durch Amazon.

hue e27

Wer sein System mit einer einfachen Lampe mit E27-Sockel erweitern möchte, kann hier zuschlagen. Der Preisvergleich ist nicht besonders hoch, dafür müsst ihr nicht bei anderen Shops einkaufen, sondern direkt bei Amazon.

  • Philips Hue LED Lampe 10W E27 für 49,50 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 50 Euro

Philips Hue Tap Wandhalterung

Der Philips Hue Tap ist ein Fernbedienung mit vier Knöpfen. Der Clou: Er funktioniert ohne Batterie und bezieht die Energie kinetisch durch einen Druck auf eine der Tasten. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier. Etwas günstiger als bei Amazon geht es sogar im eBay-Shop von Gravis.

  • Philips Hue Tap für 40,50 (Amazon-Link) – Preisvergleich: 39,99
  • Philips Hue Tap für 39,99 Euro im eBay-Shop von Gravis (eBay-Link)

Philips Hue Bridge Lightning

Ihr habt Philips Hue schon lange im Einsatz, aber seid noch nicht auf die neue HomeKit-Bridge umgestiegen? Jetzt bietet sich die Möglichkeit das System auch mit Siri zu steuern. Wie das genau funktioniert, lest ihr hier.

  • Philips Hue Bridge 2.0 für 44,10 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 48 Euro

Philips Hue Go 2

Mit der Hue Go gibt es auch unterwegs buntes Licht. Mit einem integrierten Akku und vorgefertigten Lichtszenen, kann man auch im Park eine gemütliche Atmosphäre schaffen.

  • Philips Hue Go für 80,69 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 89 Euro

Philips Hue White LED setIm Paket gibt es die neue Bridge mit zwei Hue White Lampen, die nur Weißtöne darstellen können.

  • Philips Hue White LED Lampe Starter Set mit Bridge für 71,96 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 75 Euro

Weitere Angebote findet ihr auf dieser Sonderseite direkt bei Amazon. Der Rabatt wird direkt an der Kasse abgezogen, ein zusätzlicher Gutscheincode wird nicht benötigt. Die Preise sind sicherlich keine echten Knaller, doch wer sein System erweitern möchte, freut sich sicherlich über 10 Prozent Rabatt, da Philips Hue-Produkte doch sehr kostenintensiv sind.

Der Artikel Amazon: 10 Prozent Rabatt auf ausgewählte Philips Hue-Produkte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] 10% Rabatt auf Philips Hue Produkte

Bevor sich die meisten von uns wohl gleich in die Arbeit stürzen werden, noch ein schneller Blick in die Gadget-Ecke. Manch einer hat es bereits bemerkt, im Bereich Smart-Home bin ich großer Fan der Hue-Beleuchtungsserie von Philips. Im Rahmen einer Rabattaktion bietet Amazon aktuell verschiedene Produkte aus dem Hue-Sortiment derzeit mal wieder zum Sonderpreis an. Hierbei erhält man unter anderem die für die Steuerung per Hue-App (kostenlos im AppStore) benötigte HomeKit-fähige WLAN-Bridge, die Philips Hue Beyond Deckenleuchte oder auch das Philips Hue White Starter Set inklusive Bridge, sowie diverse weitere Hue-Produkte um 10% gegenüber dem normalen Preis reduziert. Um den Nachlass in Anspruch zu nehmen, legt man die Produkte einfach in den Warenkorb. Die 10% Extra-Rabatt werden automatisch an der Kasse abgezogen. Die Aktion läuft noch bis kommenden Sonntag, den 01. Mai.

Sämtliche rabattierten smarten Beleuchtungsprodukte aus der Philips Hue-Familie werden von Amazon auf der folgenden Sonderseite gelistet: 10% Rabatt auf Philips HueProdukte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud.com: Schnellzugriff auf iPhone-Suche bei aktivierter zweistufiger Bestätigung

iphone-suche-icloudWer für seine Apple-ID die zweistufige Bestätigung aktiviert hat, findet bei der Anmeldung auf iCloud.com nun Schnellzugriffstasten für die iPhone-Suche. Die in Deutschland ebenfalls angezeigte Apple-Pay-Taste lassen wir mal außen vor, Apples Bezahldienst steht hierzulande ja weiterhin nicht zur Verfügung und somit bleibt der virtuelle Knopf im Browser zunächst ohne Funktion. Die beiden anderen Tasten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Richtung Lifestyle: Telekom will auch smarte Kleidung entwickeln

Claudia Nemat ist bei der Telekom zuständig für das Technik- und Europageschäft. Als einzige Frau im Vorstand des Mobilfunkgiganten hat sie am Sonntag der Rheinischen Post ein Interview gegeben, das interessante Rückschlüsse auf kommende Expansionsabsichten zulässt.

Demzufolge will die Telekom in Zukunft auch in den Markt der smarten Klamotten investieren, um von dem Trend zu profitieren. Schon nächsten Monat wird man einen internationalen Wettbewerb unter "renommierten Partnern", wie Designern, Agenturen oder Start-Ups ausschreiben, die jeweils Ideen für vernetzte Kleidung oder Accessoires vorstellen dürfen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es in den T-Shops künftig auch eine Ecke für intelligente Kleidung gibt. Das können Jacken sein, die im Winter auf eine bessere Wärmedämmung umschalten. Es werden intelligente Uhren sein, es wird Sportkleidung sein.

telekom (1)

Auf der Fashion Week 2017 könnte es dann erste Produkte geben, die von Telekom-Ingenieuren zusammen mit dem Ideengeber kreiert wurden, so Nemat. Damit geht die Telekom deutlich in die Richtung eines Lifestyle-Unternehmens. In die gleiche Kerbe schlägt auch Mobilcom-Debitel bereits seit Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Great Photo App

Die Foto-Akademie in Ihrer Tasche! Die Basics der Fotografie für Einsteiger und nützliches Werkzeug für Fachleute.

Obgleich heutzutage jedermann eine Kamera besitzt, benötigt man, um wirkliche gute Fotos aufzunehmen, Kenntnisse und Meisterschaft.

Mit der ‚Great Photo App’ lernen Sie Fotografieren durch Übungen: Mithilfe interaktiver Lektionen werden Sie allmählich die Fundamente der Fotografiekunst verstehen lernen.

Wir nehmen Sie mit auf die Straße des Wissens unter Benutzung verschiedener Aspekte des Fotografierens und mithilfe leicht verständlicher Übungen. Wie ein echter Freund wird Ihnen die App Ihre Fehler zeigen und Ihre Erfolge loben.

Sie werden Folgendes lernen:
– Belichtungszeit; was es bedeutet, wie man die richtige Belichtungszeit wählt und was sie beeinflusst;
– Blende: ihre volle Bedeutung und alle ihre Auswirkungen auf Ihre Bilder
– Verschlusszeit: Sie entscheiden, ob Sie die Zeit einfrieren oder verlangsamen wollen. Wir geben Ihnen die Schlüssel, um diese Vorgänge zu verstehen;
– ISO: Demonstration, wie ISO sich auf die Belichtungszeit und Bildrauschen auswirkt;
– Schärfentiefe: visuelle Präsentation des von allen geliebten unscharfen Hintergrundes;
– Kamera-Objektive: Studieren Sie die Unterschiede zwischen Brennweiten durch Aufnahmen eines hübschen Modells mit einer Vielzahl von Objektiven;
– Weißabgleich: Was ist Weißabgleich und Farbtemperatur und wie man sie einsetzt;
– Basics der Studiobeleuchtng: Was ist der Unterschied zwischen Gegenlicht und Fülllicht? Wie man sein erstes Beleuchtungssystem richtig aufstellt;
– Kernstudio-Lichtaufbau für Porträtaufnahmen; 10 Kernstudio-Lichtaufbauten für Studioaufnahmen mit detaillierten grafischen Darstellungen der Lichtquellen;
– Studio-Beleuchtung: Ein professionelles Werkzeug für die Wahl der richtigen Studio-Beleuchtung;
– Studio-Porträt+: 18 weitere Studio-Portrait Lichtaufbauten.

Auffindbeleuchtung
Ein umfassendes Beleuchtungs-Handbuch gibt Ihnen die Möglichkeit sich an einem Aufnahmeort einzufinden, zusammen mit einem gehorsamen Modell und allen Beleuchtungsgeräten.

Erleben Sie es selbst, was es heißt, mit künstlichem Licht zu fotografieren.
Sie haben Zugriff auf über 1.000 Beleuchtungs-Einstellungen für Ihre Untersuchungen, Studien und Demonstrationen.

Leicht verständliches Interface, freundliche Umgebung und unser persönliches Modell-Team.

Beginnen Sie Ihr fotografisches Abenteuer mit der „Great Photo App” und begeben Sie sich auf den Weg zu den besten Fotos.

Und mögen Sie immer gutes Licht finden!

WP-Appbox: The Great Photo App (2,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ming-Chi Kuo erwartet starken Absatzrückgang beim iPhone in 2016

Die Gerüchte zum diesjährigen iPhone nehmen derzeit mal wieder an Fahrt auf und zeichnen kein rosiges Bild für Apple in 2016. Während die meisten wirklich großen Neuerungen beim iPhone, wie OLED-Displays, induktives Laden und ein komplett neues Design erst in 2017 erwartet werden, könnte das in diesem Herbst erwartete iPhone sowohl mit neuen Funktionen, als auch bei Neuerungen im Design geizen. Genau diese Umstände haben nun den bekannten KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo dazu veranlasst, ein eher düsteres Szenario für die diesjährigen iPhone-Absätze zu zeichnen (via MacRumors). Er erwartet dabei um die 190 Millionen ausgelieferte Geräte, was deutlich hinter den ursprünglich erwarteten 210 bis 230 Millionen Einheiten zurückbleibt, gleichbedeutend mit einem Rückgang von 18%. Damit soll Apple unter den Top 5 Smartphone-Herstellern sogar der einzige sein, der einen Absatzrückgang zu verzeichnen hat. Hieran würde auch das neue iPhone SE nichts ändern, dessen Einfluss als nicht ausschlaggebend angesehen wird.

Derzeit werden als Neuerungen beim diesjährigen iPhone "lediglich" der Wegfall des 3,5 mm Klinkenanschlusses, ein schlankeres Design und eine Veränderung der Antennenstreifen auf der Rückseite des Gerätes erwartet, während das grundsätzliche Design offenbar nicht weiter verändert wird. Möglich ist zudem eine neue Dual Lens Kamera auf der Rückseite, die allerdings wahrscheinlich dem Plus-Modell vorbehalten bleiben wird. Am morgigen Dienstag, den 26. April wird Apple seine Zahlen für das zweite Quartal seines Fiskaljahres (Januar bis März 2016) bekanntgeben. Schon dabei wird ein Rückgang bei den iPhone-Verkaufszahlen erwartet, nachdem Apple für das erste Quartal des Fiskaljahres (Oktober bis Dezember 2015) noch Rekordzahlen in Höhe von 74,8 Millionen verkauften iPhones bekannt gegeben hatte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017 soll es erstmals kein iPhone 7S geben

iphone-6-concept-nowhereelse-and-martin-hajek-003

Es ist wohl eine sehr kuriose Nachricht, über die wir jetzt berichten, aber wie es scheint, soll es im Jahr 2017 kein iPhone 7S mehr geben, sondern ein komplett anderes Produkt und eine andere Produktbezeichnung soll den Platz des iPhones einnehmen. Aus diesem Grund soll Apple auch in diesem Jahr nur ein kleines „ReDesign“ des iPhone 6S auf den Markt bringen, um die Forschungskapazitäten komplett auf das Jahr 2017 zu bündeln. Dies ist sicherlich ein ernstzunehmendes Gerücht, welches aber noch ein paar Lücken aufweist. Es ist immer noch unklar, warum Apple diesen Schritt wagt und warum wir im Jahr 2017 kein neues iPhone 7S mehr erwarten können.

Es soll gleich ein iPhone 8 werden
Die Gerüchteküche berichtet davon, dass Apple gleich ein iPhone 8 oder nur noch ein „iPhone“ auf den Markt bringen, möchte welches mit neuen Technologien nur so vollgestopft sein soll. Man geht von einer kompletten Reduktion aus und der Homebutton an der Vorderseite des Gerätes soll komplett verschwinden. Auch das Laden soll endlich über Induktion funktionieren und nicht nur über das normale Kabel. Kamera und Display sollen auch komplette überarbeitet werden und beim Design sollen neue Maßstäbe gesetzt werden. Dies klingt alles nach viel Arbeit, die sicherlich über Jahre vollzogen werden muss.

Das neue Betriebssystem
Auch im Bereich des neuen iOS soll sich dementsprechend viel ändern, weshalb auch bei der Software in diesem Jahr nur wenige Änderungen vorgenommen werden sollen. Offiziell feiert iOS noch nicht seinen 10., sondern erst seinen 9. Geburtstag. Damit könnte Apple auch rechtfertigen, dass erst im nächsten Jahr die große Software-Änderung ansteht. Hier könnte Apple dann auch ein komplett neues Design einführen, welches wieder von Jonathan Ive stammt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ratchet & Clank der Film

Vor einigen Wochen durfte ich mit meinen beiden Mädels an der Pressevorführung zum Film «Ratchet & Clank» teilnehmen. Der Film wurde im Zürcher RiffRaff Kino gezeigt und im Eingangsbereich stand eine Playstation 4 mit dem gleichnamigen Spiel zum Ausprobieren.
Meine beiden Mädels haben das erste Mal an einer Playstation und somit auch dem Controller gespielt. Allzu viele  Computerspiele spielen sie auch nicht, meist sind es nur analoge oder Spiele mit der Kinect.

Den Testbericht zum Spiel könnt ihr übrigens in unserer Spiele-Ecke nachlesen.

Ratchet & Clank der Film

Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film

Die Geschichte ist schnell erzählt. Ein Bösewicht – mit Verstärkung – klaut sich Teilstücke von Planeten und zerstört diese danach inkl. den darauf befindlichen Lebewesen.
Dies versuchen die Galaktik-Ranger natürlich zu verhindern, doch ihnen fehlt ein Mannschaftsmitglied. Deshalb tingeln sie von Planet zu Planet und suchen im Ausschlussverfahren ein neues, mutiges Mitglied.

Natürlich möchte Ratchet auch mit dabei sein, denn davon träumt er schon seit Kindesbeinen an. Doch für die Crew und deren Chef kommt dies nicht in Frage.
Wie der kleine Lombax es dennoch ins Team schafft, möchte ich euch nicht verraten. Nur soviel sei gesagt: Er bekommt Unterstützung von Clank, einem etwas zu klein geratenen Roboter.

Fazit

Alles in allem ist der Film zum Spiel ein kurzweiliges Vergnügen. Wie ihr im Trailer oben schon sehen könnt, sind einige Witze quer durch den Film gestreut. Einige davon waren mir etwas zu flach, aber meine Mädels hatten ihren Spass. Auch wenn ich teilweise das Gefühl hatte, dass der Animationsfilm doch etwas zu rasch geschnitten wurde für meine beiden Kleinen.
Für die Fans der Spielreihe (die es schon seit 2002 auf dem Markt gibt) ist der Film sicherlich nochmals deutlich interessanter.

Kinostart

Der Film startet in der Schweiz am 28. April 2016.

Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film Ratchet & Clank der Film

The post Ratchet & Clank der Film appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Great Photo App: Fotografie-Guide für Einsteiger heute kostenlos

The Great Photo App wird aktuell im App Store verschenkt und richtet sich an (Hobby)-Fotografen – und die, die es noch werden wollen.

The Great Photo App

Mit iPhone und iPad lassen sich wirklich richtig tolle Fotos knipsen – und ersetzt oftmals eine Digitalkamera. Doch was nützt die beste Kamera, wenn das Grundwissen fehlt. Wie richtet man ein Foto-Licht aus? Wie weit sollte die Entfernung sein? Was ist überhaupt eine Blende? Der Guide für Anfänger ist aktuell kostenlos und beantworten genau solche Fragen. Die sonst 2,99 Euro teure Applikation ist im Download 91,8 MB groß und stellt die einzelnen Kapitel als zusätzliche In-App-Pakete bereit, die nachgeladen werden müssen.

The Great Photo App (App Store-Link) widmet sich mit seiner Thematik vor allem dem Klientel von Fotografie-Anfängern, beispielsweise Menschen, die zum ersten Mal eine Digitalkamera geschenkt bekommen haben oder ihre Kenntnisse mit einem aufgerüsteten Modell erweitern wollen. Einige Kapitel eignen sich sogar für iPhone-Nutzer, die Kamera-Apps mit den entsprechenden Einstellungs-Möglichkeiten nutzen.

Im Allgemeinen wird in The Great Photo App aber die Zielgruppe, die kleine Digital-Kompaktkameras, (D)SLRs und andere reine Kamera-Modelle ihr Eigen nennt, angesprochen – und natürlich alle generell Fotografie-Interessierte. Alle Inhalte von The Great Photo App stehen in deutscher Sprache bereit. Es gibt interaktive Tutorials zu den wichtigsten Themen der Fotografie. Eine Kategorie speziell für Einsteiger erklärt wichtige Begriffe wie Belichtungszeit, Blende, Verschlusszeit, die ISO-Zahl, Schärfentiefe und Weißabgleich, und liefert einen direkten Vergleich zwischen verschiedenen Kamera-Objektiven und ihren besten Einsatzmöglichkeiten.

The Great Photo App richtet sich an Einsteiger

The Great Photo App 1

Ein weiteres Kapitel widmet sich der passenden Beleuchtung des Motivs: Hier werden Basics der Studio-Beleuchtung, unter anderem Gegenlicht und Fülllicht, sowie mehrere Lichtaufbauten im Detail mit grafischen Darstellungen vorgestellt. Zudem finden sich mehr als 1.000 Beleuchtungs-Einstellungen für bestimmte Situationen.

Wer gerade eine neue Kamera bekommen hat und mit all ihren Knöpfen und Einstellrädchen überfordert ist, oder einfach das eigene Fotografie-Wissen etwas auffrischen oder erweitern will, ist mit The Great Photo App definitiv gut beraten – vor allem derzeit zum unschlagbaren Schnäppchen-Preis. Einige Inhalte stehen zum In-App-Kauf bereit, 90 Prozent der Inhalte sind beim App-Download enthalten.

Der Artikel The Great Photo App: Fotografie-Guide für Einsteiger heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brettspiel „Ticket to Ride“ erhält neuen Skandinavien-Spielplan

Brettspiel „Ticket to Ride“ erhält neuen Skandinavien-Spielplan

Am vergangenen Wochenende hat das herausragende Brettspiel Ticket to Ride (AppStore) von Days of Wonder ein neues Update auf Version 2.1 erhalten.

Ticket to Ride iOSGrößte Neuerung ist der neue Skandinavien-Spielplan „Nordic Countries“, den ihr per In-App-Kauf für 2,99€ erwerben könnt. Er wird vertikal gespielt und nutzt damit die im vergangenen November geschaffte Möglichkeit. Weitere neue Spielpläne sollen noch in diesem Jahr folgen. Abgerundet wird das füngste Update von neuen Erfolgen und ein paar Fehlerbehebungen.

Ticket to Ride (AppStore) ist die digitale Version des gleichnamigen physischen Brettspieles. Im Spiel geht es darum, das Schienennetz verschiedener Länder auszubauen und vorgegebene Strecken im Duell mit anderen Mitspielern mit den eigenen Farben/Karten zu besetzen. Spaßig, spannend und einfach zu erlernen, aber schwierig zu meistern. Unserer Meinung nach eines der besten Brettspiele im AppStore. Der Download der Universal-App kostet 6,99€.

Der Beitrag Brettspiel „Ticket to Ride“ erhält neuen Skandinavien-Spielplan erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: iPhone 7 ein Ladenhüter

Wird das iPhone 7 ein Ladenhüter? Laut Analyst Ming-Chi Kuo von der Firma KGI Securities wird es kaum Kaufanreize beim kommenden iPhone 7 geben. In einem internen Memo, das Investoren vorliegt, prognostiziert Kuo sogar, dass dass die Konkurrenz Apple bei diesem Modell den Rang ablaufen wird. Für Apple-Fans ist dies ein schlechtes Zeichen, da Kuo mit seinen Prognosen regelmäßig richtig lag. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Sicherheit für Smartphone-Nutzer: Augsburg installiert erste Bompeln

Erst kürzlich sorgten zwei Studien zum Thema Smartphones im Straßenverkehr für Aufsehen. Nun hat die erste Stadt auf die zunehmenden Gefahren durch das ständige Starren auf das kleine Display beim Gehen im Straßenverkehr reagiert und testweise eine "Smartphone-Ampel" installiert. Das Problem ist offensichtlich. Während herkömmliche Ampeln so konzipiert sind, dass man sie sieht, wenn man nach vorne sieht, verschwinden sie aus dem Blickfeld, sobald man die ganze Zeit auf sein Smartphone, also eher nach unten blickt. Wie n-tv berichtet, wurden in Augsburg nun an zwei Fußgängerübergängen an Straßenbahngleisen sogenannte "Bompeln" installiert. Dabei handelt es sich um rote LED-Blinklichter, die in den Boden eingelassen werden und somit von Smartphone-Starrern eher gesehen werden.

Zunächst soll es sich bei den beiden Bompeln um ein Pilotprojekt handeln. Sollte die Testphase jedoch zu positiven Reaktionen und Ergebnissen führen, sollen künftig auch andere Kreuzungen mit den Boden-Ampeln ausgestattet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nextr: Einer unserer ehemaligen Favoriten für Nahverkehr heute gratis

Wer oft mit dem Nahverkehr unterwegs ist, sollte der heute kostenlosen App Nextr eine Chance geben – auch wenn es einen kleinen Haken gibt.

Nextr

Die 2013 im App Store veröffentlichte iPhone-App Nextr (App Store-Link) war lange Zeit einer unserer Favoriten in Sachen Nahverkehrsverbindungen. Die normalerweise 99 Cent teure App wird heute zum ersten Mal kostenlos angeboten – und das ist ohne Zweifel eine kleine Notiz wert. Allerdings wurde Nextr seit mehr als einem Jahr nicht mehr aktualisiert und wird anscheinend nicht mehr entwickelt – unter anderem fehlt eine Unterstützung für die Auflösung des iPhone 6-Displays. Die Gratis-Aktion für einen kleinen Test zu nutzen, kann aber ganz bestimmt nicht schaden.

Warum uns auch Nextr gefällt? Das Layout ist gelungen, die Bedienung sehr einfach und die angezeigten Informationen zuverlässig. Mit Nextr lassen sich alle öffentliche Verkehrsmittel wie S-Bahn, U-Bahn oder Busse überblicken. Auf einer Karte werden alle in der Nähe befindlichen Haltestellen angezeigt, wobei ihr mit einem Klick alle Abfahrtzeiten dort haltender Verkehrsmittel einsehen könnt.

Nextr bekommt Daten von der Deutschen Bahn

Natürlich kann man auch eine direkte Verbindung suchen, dazu tippt man einfach Start und Ziel in die Suche ein, die schon in Echtzeit die Suchbegriffe vervollständigt – sehr praktisch und mit Highspeed. In der Ergebnisliste werden alle gefunden Verbindungen mit Dauer und Abfahrtszeit angezeigt. Durch kleine Symbole werden die verschiedenen Verkehrsmittel gekennzeichnet, ein grünes Kästchen stellt zum Beispiele eine S-Bahn dar. Mit einem weiteren Klick gelangt man in die Detailansicht, in der man sich alle Zwischenhalte anzeigen lassen kann – auf der Karte wird der Weg zusätzlich farblich eingezeichnet.

Ebenfalls sehr praktisch: In den Einstellungen lässt sich eine Heimatadresse festlegen, so dass man sich von jedem Standort mit nur einem Fingertipp direkt nach Hause navigieren lassen kann. Schneller geht es wirklich nicht, egal wo man sich gerade befindet.

Die Daten innerhalb von Nextr stammen von Bahn.de, Verspätungen im städtischen Nahverkehr werden daher nicht angezeigt – das gilt aber oft auch für viele Apps, selbst bei denen der Verkehrsbetriebe fehlt diese Information oftmals.

Der Artikel Nextr: Einer unserer ehemaligen Favoriten für Nahverkehr heute gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Wie Liam alte iPhones auseinander nimmt

Apple Logo Thumb

Apple hat in einem weiteren Video sein Engagement für den Umweltschutz zum Ausdruck gebracht. Thematisiert wird dieses Mal Cupertinos Recycling-roboter Liam.

Liam soll iPhones demontieren und wertvolle Elemente wie Cobalt und Lithium, aber auch Silber, Gold und Platin wieder dem Wirtschaftskreislauf zuführen. Ob künftig aus den Wolfram-Bestandteilen von ausrangierten iPhones tatsächlich neue Werkzeuge gefertigt werden, steht dahin, aber es hört sich auf jeden Fall schön an.

Auf einer speziellen Website informiert Apple darüber, wie es alte i-Devices zurücknimmt und wiederverwertet. Die Geräte können vom Verbraucher an Apple gesandt oder im Store eingereicht werden, anschließend erhält der Kunde den Geldwert für das Gerät. So viel wie beim Verkauf über eine Wiederverkaufsplattform wird es kaum geben, die Option dürfte vor Allem von umweltbewussten Besserverdienern in Betracht gezogen werden.

The post Video: Wie Liam alte iPhones auseinander nimmt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Wallpaper: WWDC 2016 und Earth Day

Wer sein iPhone, iPad, Mac oder seine Apple Watch mal wieder in einem neuen Glanz erleben möchte, kann sich einmal die folgenden Wallpaper anschauen – Ob zur Einstimmung auf die WWDC am 13. Juni oder von Apples offizieller Webseite zum Earth Day.

Zunächst einmal die WWDC: Das Apple-Portal iDownloadblog hat mal wieder etwas Mühe investiert und aus den vor einigen Tagen ausgeteilten Einladungen zur weltweiten Entwicklerkonferenz in San Francisco eine Handvoll schicker Wallpaper gezaubert. Die Bilder sind kompatibel mit der Apple Watch, dem iPhone, dem iPad und natürlich mit dem Mac. Sie gibt es auf zwei verschiedene Arten: Entweder ganz klassisch mit dem Datum der WWDC oder für iPhone eine spezielle "Think Different"-Edition.

Herunterladen könnt ihr die Wallpaper auf dieser Webseite. Öffnet sie bitte dazu im Browser eures iOS- oder Mac-Geräts.

Schicke Natur-Wallpaper von Apple

Aber auch die folgenden Bilder können sich wahrlich sehen lassen. Die von Apples offizieller "Earth Day Lessons"-Seite entnommenen Fotos eignen sich perfekt als Wallpaper. Auf der Seite stellt Apple amerikanischen Studenten Online-Kurse in Bezug auf den Umweltschutz zur Verfügung.

Die zwölf extrahierten Bilder könnt ihr bei iClarified herunterladen. Bitte öffnet die Seite auch dazu im Browser eures Gerätes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Penny

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette Penny, bei denen man beim Kauf der Karten einen zusätzlichen Bonuscode in unterschiedlicher Höhe auf dem Kassenbon erhält. Beim Kauf einer iTunes- und AppStore-Karte im Wert von € 25,- sind dies zusätzliche € 5,-. Bei den Karten im Wert von € 50,- sind es € 10,- und bei den Karten im Wert von € 100,- sogar € 20,-. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 30. April 2016, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Sowohl der aufgedruckte Wert der Karten, als auch der Wert der Bonuscodes kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Team Siri vs. Team iCloud — Machtkampf bremst Apples Cloud-Strategie aus

Einem Bericht von The Information zufolge sorgen Meinungsverschiedenheiten zwischen dem iCloud-Team und dem Team hinter dem digitalen Assistenten Siri für reichlich Verzögerung in Apples Cloud-Plänen. Das Unternehmen plant schon länger eine eigene Cloud-Infrastuktur. Nun sollen die beiden Teams aufgrund verschiedener Ansätze für diese Infra in einen Zwist geraten sein.

Konkret soll es «politische Richtungskämpfe» geben und sogar von einem «offenen Streit» ist die Rede. Details sind jedoch keine bekannt. Auch aufgrund dieses Machtkampfes sei es dem Unternehmen aber derzeit nicht möglich, Probleme bei iCloud und iTunes zu lösen, so der Bericht.

Bisher habe mindestens ein Mitarbeiter das Unternehmen aufgrund dieses internen Streits verlassen. Die Zeitung berichtet namentlich von Steve D’Aurora, welcher zuvor im Cloud-Team von Apple arbeitete. Angeblich könnte dessen bisheriger Chef, Apples Cloud-Chefentwickler Darren Haas und andere bald folgen. Sowohl D’Aurora wie auch Haas stiessen vor sechs Jahren bei der Übernahme von Siri zu Apple.

In vergangenen Monaten kamen vermehrt Berichte auf, wonach Apple unter dem internen Projektnamen «McQueen» an einer eigenen Cloud-Infrastuktur arbeitet. Bisher setzt das iPhone-Unternehmen dafür auf die Dienste von Amazon (Web Services), Google (Cloud Platform) und Microsoft (Azure). Künftig will das Unternehmen hier unabhängiger agieren können. Der Mac-Hersteller baut dafür weltweit Rechenzentren auf. In den USA betreibt Apple bereits verschiedene Datacenter, weitere sollen folgen. Auch in Europa werden über die nächsten Jahre in Irland und in Dänemark erste Apple-Rechenzentren gebaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten : Diese Woche 20 Prozent Bonus

Am Wochenende haben wir es vorab gemeldet, hier zum Wochenstart noch mal die Erinnerung.

Ab heute, 25. April, gibt es wieder iTunes-Karten mit Bonus-Guthaben. Die Aktion läuft bei Penny (Filialfinder). Nach dem Kauf findet Ihr auf dem Kassen-Bon einen Code mit Bonus-Guthaben, den Ihr dann bei iTunes einlösen könnt. Hier die Staffelung (danke, Bernd, auch für den Screenshot):

-> 25-Euro-Karte: plus 5 Euro Guthaben
-> 50-Euro-Karte: plus 10 Euro Guthaben
-> 100-Euro-Karte: plus 20 Euro Guthaben

Wie immer könnt Ihr das Guthaben im App Store, iTunes Store und Mac App Store ausgeben. Ihr habt weitere iTunes-Karten-Rabatte entdeckt? Dann freuen wir uns über Eure Mail an info@iTopnews.de

iTunes-Karte Bonus penny 25.4.2016

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

M3 EcoReco Scooter for $849

This Epic Scooter is Fast, Easy on the Environment & Ready to Save You Major Gas Cash
Expires June 07, 2016 23:59 PST
Buy now and get 19% off




KEY FEATURES

The EcoReco is the electric scooter of your dreams, and will make taking a stuffy bus an afterthought. It's foldable and highly portable: put it under your work desk, in a gym locker, and more. When you need an easy transportation solution, simply unfold it and go: you'll cruise along at up to 20mph, and will traverse up to 20 miles on a single charge.
    Transports rider up to 20mph at 10-20 miles per charge Powered by eco-friendly rechargeable lithium-ion battery Emits neither air pollution nor greenhouse gases during operation Produces little sound w/ quiet hub motor Propels you 500 miles on just $1 of electricity Features durable, foldable, all-metal frame Folds & unfolds in only 5 seconds

COMPATIBILITY

    Charges via a standard electric outlet

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 3'L x 1'W x 0.5'H Weight: 34 lbs Changeable plug type 110-240V ready Universal mount for all gadgets: camera, GoPro, etc.
Includes:
    M3 EcoReco Scooter
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nebula Drone with FPV & HD Camera for $129

Conquer the Skies with This Feature-Packed Drone: Headless Mode, First Person View, HD Camera & More
Expires July 24, 2016 23:59 PST
Buy now and get 51% off



KEY FEATURES

The Nebula Drone is equipped with an HD camera to capture video and snapshots of your aerial pursuits. And since you can watch your drone’s flight in real time, you can get the perfect shot thanks to repeat fly-bys. But don’t just stop at the pictures. The 6-axis flight control system makes for serious high-flying action, including: rolling, diving, and flipping.
    HD camera snaps high-definition aerial shots Real-time, first person view can be seen on the remote Headless mode returns your drone home when lost CF mode re-orientates the drone 6-axis flight control system makes for super stable flips & rolls 2.4 GHz remote control uses spread spectrum technology for remote distance up to 164 feet Throttle limit button controls the quadcopter’s upward & downward speed LED lights allow for night flight
For more colors & models or to purchase a crash pack, see drop-down above.

COMPATIBILITY

    Android iOS

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 9.1" x 9.1" x 2" Battery: 3.7V 640mAh li-polymer Use time: approximately 10 minutes Charging time: approximately 60 minutes Controlling distance: approximately 164 ft Max video size: 640 x 480P Max image size: 640 x 480P
Includes:
    Nebula Drone with FPV & HD Camera (black)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete Android Developer Course - Build 14 Apps for $17

Top-Rated Instructor Rob Percival Will Take You from Coding Novice to Ninja with 31+ Hours of Training
Expires October 24, 2016 23:59 PST
Buy now and get 91% off

KEY FEATURES

What is Android M? Just Google's ultra-polished new Android platform, and the future of mobile technology. Android M opens up an amazing opportunity for developers, and budding developers, to create new, innovative apps that tap into this limitless technology--and it's your chance to take advantage. In just six weeks, you will learn to create real apps like Uber and Instagram with project-based lessons. Complete this course and you'll be selling your apps on Google Play in no time.
    Study Android M coding from scratch w/ over 232 lectures & 31.5 hours of content! Download Android Studio & build a simple Currency Converter app Build a Brain Training app & a Favorite Places app Create Uber & Instagram clones w/ Parse Learn to submit your apps to Google Play Effectively market your apps & generate revenue w/ Google Ads Study the latest Android M features: App Permissions & Android Pay Take a look at Android Wear - the future of wearable computing

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels
Compatibility:
    PC, Mac or Linux computer required

THE EXPERT

Rob Percival is a Web Developer and Teacher with a degree in Mathematics from Cambridge University. After building websites for friends and family for fun, he soon learned that web development was a very lucrative career choice. He gave up his successful (and sometimes stressful) job as a teacher to work part time and today, couldn't be happier. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MoneyWiz for Mac & 1-Yr Online Banking Plan for $29

Manage Your Money & Balance Your Budget with One of Mac's Finest Finance Tools
Expires June 08, 2016 23:59 PST
Buy now and get 61% off



KEY FEATURES

MoneyWiz's slick interface and toolbox full of features will whip your finances into shape. From managing your credit cards, checking/savings accounts, and loans in one place to balancing your budget, MoneyWiz makes saving more and spending wisely easy. Plus with a year of online banking included, you can auto-connect your banking in a flash.
    Organize all your accounts, transactions, budgets & bills in one finance app Connect to your online banking to automatic sync transactions (valued at $49.99/year) Import from CSV, QIF, OFX, QFX & MT940 (commonly used by financial companies) Generate powerful custom reports & use 15 pre-built reports Use w/ all world currencies (translated to 25 languages) Enjoy over 400 powerful features Rest easy that your banking info will never be stored in MoneyWiz & remain secure Schedule transactions & bill pay

COMPATIBILITY

    Mac OS X 10.9 or later

PRODUCT SPECS

    Version: 2.3.3

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Updates included Length of access: lifetime (+1 year of online banking)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #467 (Le Wire)

News

Picks

Pre-/Postshow

Sponsor

  • Jimdo
    • Website, Blog, Shop bauen
    • #BuiltWithJimdo
    • 20% Rabatt mit Gutschein BITSUNDSO
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lachhaft

Abgespannt, gereizt und unkonzentriert? Mit den Übungen des abgedrehten indischen Buddhisten Yogi Ramesh erreichen Sie im Nu die geistige und körperliche Selbstvervollkommnung.

Mehr davon gibt es hier: Laughter Yoga

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: