Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.945 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Finanzen
7.
Fotografie
8.
Musik
9.
Musik
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Unterhaltung
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Drama
5.
Action & Abenteuer
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Familie & Kinder
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
James Arthur
9.
The Weeknd
10.
Alan Walker

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Simon Beckett
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Nele Neuhaus
8.
Judy Astley
9.
Eckart von Hirschhausen
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 17:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

309 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

20. April 2016

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Food, Inc.

Food, Inc.
Robert Kenner

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Glückliche Kühe, auf grünen Wiesen – daran möchten wir Konsumenten glauben, wenn wir unser täglich Fleisch zu uns nehmen. Doch die Wirklichkeit der “natürlichen" Nahrungsmittelproduktion in Industrienationen sieht um einiges düsterer aus. Genmanipuliertes Getreide, mit Medikamenten versetztes Tierfutter, hormonbehandeltes Mastvieh – die Liste des Schreckens ist lang und kaum ein landwirtschaftlicher Bereich, der nicht schon von einem Skandal betroffen gewesen wäre. Doch was wissen wir eigentlich wirklich über die Lebensmittel, die wir täglich essen? FOOD, INC. zeigt, wie eine Handvoll Konzerne darüber bestimmt, was wir essen und was wir über unser Essen wissen dürfen. Und wie verantwortungslos die Lebensmittelindustrie handelt und zur Wahrung des eigenen Profits die Lebensgrundlage zahlreicher Landwirte und die Gesundheit der Konsumenten aufs Spiel setzt…

© 2008 Participant Media

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es sieben weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Prometheus - Dunkle Zeichen Für eine handvoll DollarFür ein paar Dollar mehrWhat in the world are they sprayingSteak Revolution: Zurück zum natürlichen GenussDu bist, was du isst: Food MattersSherlock Holmes und das Geheimnis des Königs
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie 2.2.2 für iOS bringt kleine Verbesserungen

Kurz notiert: Apple hat seiner Video-App iMovie ein Update spendiert, welches kleinere Verbesserungen mit sich bringt. Über iMovie müssen wir sicherlich nicht zu viele Worte verlieren. Apple Nutzer werden iMovie kennen. Apple bietet die App sowohl für iOS-Geräte als auch für den Mac an. Apple gibt euch mit iMovie verschiedene Werkzeuge mit an die Hand, um Videos zu erstellen.

imovie_ios_222

iMovie 2.2.2 für iOS bringt kleine Verbesserungen

Am heutigen Abend hat Apple iMovie 2.2.2 für iOS veröffentlicht. Die Liste der Neuerungen ist recht kurz. Apple kümmert sich unter anderem um ein Problem im Zusammenhang mit dem iPad Pro. In den Release-Notes heißt

  • Behebt ein Problem mit der Stabilität bei der Verwendung von Anzeigezoom auf einem iPad Pro
  • Verbesserungen an der Stabilität

iMovie 2.2.2 ist 647MB groß, verlangt nach iOS 9.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor. (Danke Kooche)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Betaversionen von iOS 9.3.2, OS X 10.11.5, watchOS 2.2.1 und tvOS 9.2.1

Apple hat am Mittwoch Abend die zweiten Entwickler-Betas für sämtliche seiner Betriebssysteme veröffentlicht. Den bisherigen Eindrücken nach wird es bei den Updates keine großen Veränderungen geben, sie werden wohl vor allem Fehler beseitigen, die Stabilität erhöhen und die Sicherheit verbessern. Eine kleine Neuigkeit wurde jedoch bereits bei der neuen Beta von iOS 9.3.2 entdeckt: Es ist wieder möglich, gleichzeitig den Stromsparmodus und die Night-Shift-Funktion zu aktivieren. Bereits in...

Apple veröffentlicht zweite Betaversionen von iOS 9.3.2, OS X 10.11.5, watchOS 2.2.1 und tvOS 9.2.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Budapest Offline Map – Stadt Metro Airport

Budapest Offline Map ist Ihre ultimative Reisebegleiter Budapest, bietet Budapest offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Karte, diese App Ihnen große nahtlose Reiseerlebnis. GPS-Tracking Ihre Position in Budapest Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist kein WiFi, kein 3G, Roaming KEINE Daten benötigt. 100% offline. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren. Adresse bookmark hilft Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise vorher. Mit dieser App können Sie bequem in Budapest Bereich selbst reisen ohne Führer. Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner. 

Budapest Top 10 Attractions: 
1, Castle Hill 
2, Matthias Church 
3, Szent Istvan-bazilika 
4, Hungarian State Opera House 
5, Hungarian Parliament Building 
6, Huangarian National Gallery 
7, Heroes’ Square 
8, Szechenyi Bath 
9, Chain Bridge 
10, Margitsziget 
 

WP-Appbox: Budapest Offline Map - Stadt Metro Airport (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Smartphone ohne Kopfhörerbuchse ist da - und es ist nicht von Apple

Apple wird nachgesagt, beim iPhone 7 erstmals die Kopfhörerbuchse für den 3,5-mm-Klinkenstecker weglassen zu wollen. Nun hat das chinesisches Unternehmen Le Eco tablula rasa gemacht und diesen Plan einfach in die Tat umgesetzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Abend: Apple veröffentlicht neue Vorabversionen von OS X und iOS für Entwickler

iOS 9 Thumb

Knapp zwei Monate, bevor vermutlich die neuen Hauptversionen von iOS und OS X vorgestellt werden, hat Apple die zweite Version der aktuell laufenden Beta-Welle für OS X und iOS freigegeben. Vorerst gibt es die Updates für registrierte Entwickler.

iOS 9.3.2, das die Build-Nummer 13F61 trägt, bringt erwartungsgemäß keine Überraschungen, das gut 60 MB große Update ist ein reiner Bugfix-Release, das bestimmte Aspekte in Safari und iBooks adressiert. Kleine Randnotiz: DAs Aktivieren von Night Shift ist nun auch wieder ohne Tricks bei aktivem Stromsparmodus möglich.
Selbiges gilt, wie es bislang scheint, auch für die zweite Beta von OS X 10.11.5.

The post Beta-Abend: Apple veröffentlicht neue Vorabversionen von OS X und iOS für Entwickler appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Gespräche mit BMW und Daimler angeblich beendet

Auch wenn Apple das Apple Car noch mit keiner Silbe angekündigt hat, gibt es zahlreiche Gerüchte zum sogenannten Projekt Titan. Ob wir jemals ein eigenes Apple Auto erleben, bleibt abzuwarten. Nicht ohne Grund wird Apple jedoch Fachpersonal in den letzten Monaten angeheuert haben. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Tesla Vice President Chris Porritt zu Apple wechselte. Nun gibt es die nächsten Informationen rund um das Autoprojekt von Apple.

apple_logo_kudamm_61px

Handelsblatt: Gespräch zwischen Apple sowie Daimler und BMW beendet

Wie das Handelsblatt berichtet und dabei auf Insiderkreise verweist, wurden die Gespräche zwischen Apple sowie Daimler und BMW beendet. Ein Knackpunkt der Verhandlungen soll gewesen sein, wer die führende Rolle bei dem Projekt einnimmt und wer die durch das Fahrzeug gewonnen Daten erhält.

Apple möchte das Apple Car logischerweise in seinen eigenen iCloud Service einbinden, während die deutschen Autobauer den Schutz der Kundendaten zum zentralen Element ihrer künftigen Strategie gemacht haben. Die Gespräche zwischen Apple und BMW sollen bereits im letzten Jahr beendet worden sein, während die Verhandlungen mit Daimler erst kürzlich abgebrochen worden sein sollen.

Erst vorgestern tauchte das Gerücht auf, dass Apple hierzulande in Deutschland, genauer gesagt in Berlin, ein geheimes Testlabor betreibt, um gedanklich am Auto der Zukunft zu arbeiten. Im gleichen Atemzug hieß es, dass Apple das Apple Car in Österreich vom Autozulieferer Magna produzieren lassen möchte. Hunderte Apple Mitarbeiter sollen an verschiedenen Standorten am Projekt Titan arbeiten. Neben Berlin soll ein Schwerpunkt in Sunnyvale liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Auto: Gespräche mit Daimler und BMW gescheitert

Apple sucht für sein noch nicht offizielles Auto-Projekt Partner, nicht nur in Berlin.

Über Kontakte zu Daimler und BMW wurde schon länger gemunkelt. Unter anderem wurde spekuliert, Apple könnte an Karosserieteilen des BMW-Elektroautos i3 interessiert sein. Gerüchteweise war auch Daimler eine Anlauf-Adresse für Apple. Doch nun sollen die Gespräche mit beiden Unternehmen gescheitert sein.

Apple Car (Motor Trend)

Laut einem aktuellen Bericht des Handelsblatts sind die Verhandlungen ergebnislos abgebrochen worden. Weitere Gesprächsrunden, so heißt es in dem Report, werde es mit beiden Firmen nicht geben.

Springen jetzt die Österreicher ein?

Gescheitert sind die Gespräche offenbar, weil sich die Firmen nicht einigen konnten, wer federführend bei der Entwicklung ist. Gerade beim Thema Kunden-Daten gab es laut Handelsblatt deutlich unterschiedliche Positionen.

Mit BMW sollen die Gespräche sogar schon Ende letzten Jahres auf Eis gelegt worden sein, mit Daimler sei vor kurzem noch verhandelt worden. Apple soll nun intensive Gespräche mit dem österreichischen Autozulieferer Magna führen. Nebenbei: Auch das Handelsblatt bestätigt, dass Apple in Berlin ein Team fürs Auto-Projekt werkeln lässt. (Foto/Konzept: Motortrend)http://www.motortrend.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hermes Bundesliga-Facts im Test: So gut ist die gratis Fußball-App für Statistik-Fans

Fußball App: kostenlos und gut zugleich. Fußball lebt von Emotionen und vielen Diskussionen. Wer dabei mit tiefem Wissen über Mannschaften und Spieler der Bundesliga glänzen möchte, für den bietet die Hermes Spieldaten-App die nötigen Informationen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBooks erneuert und neu in Roségold

Apple hat das MacBook mit neuesten Intel Prozessoren, verbesserter Grafikleistung, schnellerem Flash-Speicher und einer zusätzlichen Stunde Batterielaufzeit aktualisiert, was den dünnsten und leichtesten Mac besser als jemals zuvor macht. In seinem Unibody-Gehäuse komplett aus Metall ist das MacBook nun in vier Aluminium Finishes in Gold, Silber, Space Grau und zum ersten mal bei einem Mac auch in wunderschönem Roségold erhältlich. Mit seinem atemberaubenden 12-Zoll Retina Display, der reaktionsschnellen, vollwertigen Tastatur, dem vielseitigen USB-C-Anschluss und ganztägiger Batterielaufzeit in einem Design, das nur knapp über 900 Gramm wiegt und 13,1 Millimeter dünn ist, ist das MacBook die Zukunft des Notebooks. "MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. "Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben." Das aktualisierte MacBook verfügt über Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation bis zu 1,3 GHz, mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz und schnellerem 1866 MHz Arbeitsspeicher. Die neuen Intel HD Graphics 515 liefern eine bis zu 25 Prozent schnellere Grafikleistung und mit dem schnelleren PCIe-basierten Flash-Speicher fühlen sich alltägliche Aufgaben, wie das Starten von Apps und Öffnen von Dateien, noch reaktionsschneller an.* Und mit jetzt bis zu 10 Stunden drahtlosem Web-Browsing und bis zu 11 Stunden iTunes Filmwiedergabe ist das MacBook der perfekte Begleiter für ganztägiges Arbeiten unterwegs. Das MacBook verfügt über den unglaublich kleinen und vielseitigen USB-C-Anschluss zum Laden, zur Datenübertragung und zur Videoausgabe in einem einzigen Anschluss, der einem Drittel der Grösse eines herkömmlichen USB-Anschlusses entspricht. Nach Einführung des USB-C-Anschlusses am Macbook ist das Ökosystem von Apple sowie von Dritthersteller-USB-C-Zubehör stetig gewachsen und bietet Nutzern zusätzliche Flexibilität und Möglichkeiten. Das MacBook ist ab sofort über die Apple Webseite und über die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Das MacBook mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core m3 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ist ab CHF 1’399.- inkl. MwSt. und mit 1,2 GHz Dual-Core Intel Core m5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash-Speicher ab CHF 1’699.- inkl. MwSt. erhältlich.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwindende Lagerbestände deuten bevorstehendes Update von MacBook und MacBook Air an

Wirft man einen Blick auf den Buyer's Guide von MacRumors wird klar – bald müssen neue MacBooks kommen. Unter sämtlichen Geräten prangt ein "Don't Buy", wurden sie teilweise doch schon seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Ein neuer Bericht von AppleInsider deutet nun an, dass zumindest...

Schwindende Lagerbestände deuten bevorstehendes Update von MacBook und MacBook Air an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Venedig Offline Karte – Metro Airport City

Venedig Offline Karte ist Ihre ultimative Venedig Reisebegleiter, Offline-Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafenkarte, Top 10 Sehenswürdigkeiten in New York ausgewählt, diese App bietet Ihnen große nahtlose Reiseerfahrung in Venedig. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Venedig Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: kein WiFi, kein 3G und NO Data Roaming benötigt. 100% offline. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren, wenn man international. Adresse Lesezeichen können Sie Ihre Reise im Voraus vorbereiten. Reisen Toolbox enthält Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsrechner. Navigations-Paket funktioniert auch offline, einschließlich Fußgänger, Auto- und Fahrradmodus. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Venedig Gebiet zu reisen, ohne Führer.

Venedig Top 10 Attraktionen:
1, Saint Mark’s Basilica
2, Grand Canal
3, Rialto Bridge
4, Teatro La Fenice
5, St. Mark’s Square
6, Bridge of Sighs
7, Doge’s Palace
8, Frari Basilica
9, Peggy Guggenheim Collection
10, Correr Civic Museum

WP-Appbox: Venedig Offline Karte - Metro Airport City (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Viber mit Verschlüsselung und Snapchat mit 3D Stickern

AppSalat am 20.04.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu End-to-End-Verschlüsselung für Viber. Nach WhatsApp verschlüsselt nun auch der Kommunikationsdienst Viber alle Vorgänge über diese sichere Art und Weise. WP-Appbox: Viber (Kostenlos, App Store) → Snapchat führt 3D Sticker ein. In der App könnt ihr nun Emoji-Sticker in einem Video-Snap platzieren. Diese bewegen sich dann beispielsweise auf den Gesichtern der Personen mit. WP-Appbox: Snapchat (Kostenlos, App Store) → DB Streckenagent. Der digitale Reisebegleiter konzentriert sich vor allem auf den Nahverkehr und meldet via Push Störungen. Aktuell ist der größte Teil des Funktionsumfangs auf den bayrischen Nahverkehr beschränkt. WP-Appbox: DB Streckenagent (Kostenlos, App Store) → Gerüstet für den Blitzermarathon. Morgen startet in vielen Bundesländern wieder ein Blitzermarathon. Daher ist es nicht verwunderlich, dass diese App im Store mal wieder ganz oben liegt. WP-Appbox: Blitzer.de PRO (0,99 €, App Store) →

Die besten iOS-Rabatte.

„Evo Explores“ (Universal) – €0.99 statt €1.99. WP-Appbox: Evo Explores (0,99 €, App Store) → „Cut the Rope: Time Travel HD“ (iPad) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Cut the Rope: Time Travel HD (Kostenlos, App Store) → „Lord of Trap“ (Universal) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Lord of Trap (Kostenlos, App Store) → „Onion Force“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Onion Force (Kostenlos, App Store) → „Power Hover“ (Universal) – €0.99 statt €2.99. WP-Appbox: Power Hover (0,99 €, App Store) → „Morgul – the endless dungeon“ (Universal) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Morgul - the endless dungeon (Kostenlos, App Store) → „BADLAND 2“ (Universal) – €1.99 statt €4.99. WP-Appbox: BADLAND 2 (4,99 €, App Store) → „Open Bar!“ (Universal) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Open Bar! (Kostenlos, App Store) → „Paranormal Agency: The…“ (iPhone) – gratis statt €4.99. WP-Appbox: Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full) (Kostenlos, App Store) → „Virtual City 2: Paradise…“ (iPad) – gratis statt €6.99. WP-Appbox: Virtual City 2: Paradise Resort HD (Full) (Kostenlos, App Store) → „WifiMan from DataMan“ (iPhone) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: WifiMan from DataMan (Kostenlos, App Store) → „Drone FX“ (iPad) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Drone FX (Kostenlos, App Store) → „Black Tower Enigma“ (Universal) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Black Tower Enigma (Kostenlos, App Store) → „iLightningCam 2 – Lightning…“ (Universal) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: iLightningCam 2 - Lightning Strike Photography (Kostenlos, App Store) → „Space Marshals“ (Universal) – gratis statt €4.99. WP-Appbox: Space Marshals (Kostenlos, App Store) → „Paint My Wings“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Paint My Wings (Kostenlos, App Store) → „Geometry Wars 3: Dimensions…“ (Universal) – €2.99 statt €9.99. WP-Appbox: Geometry Wars 3: Dimensions Evolved (2,99 €, App Store) →

Die besten Mac-Rabatte.

„Coding Wizard“ kostet nichts statt €1.99. WP-Appbox: Coding Wizard (Kostenlos, Mac App Store) → „Hex Calculator – It…“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Hex Calculator - Es unterstützt binäre Oktal dezimal Hexadezimalzahl Umwandlung (Kostenlos, Mac App Store) → „Virtual City 2: Paradise…“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Virtual City 2: Paradise Resort (Full) (Kostenlos, Mac App Store) → „InstaBro | Browser for…“ kostet nichts statt €5.99. WP-Appbox: InstaBro | Browser for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) → „Troga – Translate. Forget….“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: Troga - Translate. Forget. Recall. Repeat. (Kostenlos, Mac App Store) → „Real Time Exchange Rates…“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Echtzeit Wechselkurse Rechner - Real Time Exchange Rates Calculator, Eine internationale Währungsrechner wesentliche Finanzinstrumente (Kostenlos, Mac App Store) → „Genonymous“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Genonymous (Kostenlos, Mac App Store) → „Duplicate cleaner“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Duplicate cleaner (Kostenlos, Mac App Store) → „HazeOver: Distraction Dimmer“ kostet €1.99 statt €3.99. WP-Appbox: HazeOver: Ablenkungsdimmer (1,99 €, Mac App Store) → „Notepad – Simple Text Editor“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Notepad - Simple Text Editor (Kostenlos, Mac App Store) → „MailboxAlert“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: MailboxAlert (Kostenlos, Mac App Store) → „Developer HTTP Tool – An…“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Developer HTTP Tool - An indispensable tool for developers (Kostenlos, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schnappt Tesla Chef-Ingenieur weg

Tesla Model 3

Apple hat einen leitenden Chef-Ingenieur von Tesla abgeworben, allerdings schon im September 2015, wie jetzt erst bekannt wurde. Chris Porritt war vorher Vizepräsident des Bereichs Fahrzeugentwicklung bei Tesla und früherer Chef-Ingenieur bei Aston Martin. Electrek will aus sicherer Quelle erfahren haben, dass der Fahrzeugingenieur Chris Porritt in Zukunft für Apple arbeitet. Denkbar ist, dass Porritt (...). Weiterlesen!

The post Apple schnappt Tesla Chef-Ingenieur weg appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Web-Vorschau für Apple-TV-Apps

Mit der Veröffentlichung des neuen Apple TV im vergangenen Herbst hat auch der App Store Zuwachs bekommen. Neben iOS, OS X und watchOS kamen Programme für tvOS hinzu. Bisher gab es jedoch keine offizielle Möglichkeit, sich abseits vom Apple TV die für tvOS verfügbaren Apps anzuschauen. Das ändert sich nun. Apple hat damit begonnen, Web-Previews für tvOS-Apps auszurollen, wie man sie auch für iOS- und OS-X-Programme kennt.

Bislang ist die Funktion jedoch nur für einige tvOS-Apps verfügbar,...

Apple startet Web-Vorschau für Apple-TV-Apps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preistipp: MacBook generalüberholt ab 1.059 Euro

Heute hat Apple das MacBook mit 12 Zoll Retina Display einem ersten Update unterzogen. Bis auf aktuelle Prozessoren, die nur minimal schneller sein dürften als die Vorgänger, reduzieren sich die Änderungen auf eine leicht höhere Akkulaufzeit sowie unwesentlich schnelleren Arbeitsspeicher.

Wer bisher bereits mit einem MacBook geliebäugelt hat, sich aufgrund des relativ hohen Preises jedoch erst einmal gegen einen Kauf entschieden hat, sollte nun einmal einen Blick in den Apple Online Store...

Preistipp: MacBook generalüberholt ab 1.059 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Konzept-Video mit interessanten Ideen

Apple arbeitet nicht nur an iOS 9.3.2, intern wird sich der iPhone-Hersteller auch bereits intensiv mit iOS 10 beschäftigen und die Grundausrichtung festlegen. In knapp zwei Monaten wird Apple das Geheimnis lüften und im Rahmen der WWDC Keynote am 13. Juni über iOS 10 sprechen und eine erste Beta zum Download bereit stellen. Bereits im Vorfeld machen sich schon zahlreiche Designer Gedanken dazu, welche Veränderungen Apple iOS 10 verpassen könnte.

ios10_konzept

iOS 10 Konzept mit guten Ansätzen

Schon vor ein paar Tagen haben wir euch ein ansehnliches iOS 10 Konzept gezeigt und auch den jüngsten Vorschlag von Sam Becket in Kooperation mit Federicio Viticci von Macstories möchten wir euch nicht vorenthalten. Das eingebundene Video zeigt allerhand gute Ansätze, wie Apple sein System verbessern könnte.

Unter anderem geht das iOS 10 Konzept auf das Kontrollzentrum ein. Wünschenswert wäre es, wenn dieses individuell anpassbar wäre. Icons verschieben, Drittanbieter-Apps einpflegen oder per Touch ID zum Beispiel ein bestimmtes WLAN-Netz auswählen.

Zu den weiteren Vorschlägen rund um iOS 10 gehören unter anderem ein Dark Mode, eine verbesserte Vorschau in der Nachrichten-App, eine Emoji-Suche, Multitasking Drag & Drop, eine intelligentere Siri-Proactive-Funktion und Siri für Drittanbieter-Apps.

Wie gefällt euch das iOS 10 Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Headset Jabra Eclipse: Nur 5,5 Gramm schwer und mit tragbarer Ladestation

Mit den Apple Earpods gibt es bereits die Möglichkeit, kabelgebunden Telefonate per integriertem Mikrofon zu führen. Deutlich mehr Komfort bietet das Mono-Headset Jabra Eclipse.

Jabra Eclipse 1Insbesondere im Auto oder auf Reisen kann ein kleines Bluetooth-Headset von großem Vorteil sein: Telefonate lassen sich dank des im Ohr eingesetzten kleinen Steckers schnell und bequem annehmen, ohne irgendwelche Kabel einstöpseln zu müssen. Zudem sind die Headsets mittlerweile so klein gebaut, dass sie kaum mehr auffallen.

Ein Vorreiter in Sachen Bluetooth-Headsets ist der dänische Hersteller Jabra, von dem wir auch bereits das Modell Stealth genauer in Augenschein nehmen konnten. War letzteres bereits mit 8,3 Gramm ein echtes Fliegengewicht, ist das nun seit einiger Zeit am Markt erhältliche Jabra Eclipse nochmals im Gewicht reduziert worden – das kleine Mono-Headset bringt nur winzige 5,5 Gramm auf die Waage und ist damit kaum im Ohr zu merken. Erhältlich ist das Jabra Eclipse unter anderem bei Amazon, wo für die schwarze Farbvariante derzeit ein Preis von 74,30 Euro inklusive Prime-Option fällig wird.

Im Lieferumfang des Leichtgewichtes findet sich überraschenderweise nicht nur das Headset selbst samt eines kurzen MicroUSB-Kabels zum Aufladen sowie drei Paar EarGels in verschiedenen Größen, sondern auch eine zusätzliche Transport- und Ladestation mit einem Gewicht von 35 Gramm, die an einen geschliffenen Kieselstein erinnert. Das Headset wird dank einer Vertiefung und eines starken Magneten aufgenommen und gleichzeitig geladen. Laut Angaben des Herstellers lässt sich so die Sprechzeit des Headsets von 3 Stunden auf insgesamt 10 Stunden verlängern.

Auch die Spezifikationen des Jabra Eclipse lesen sich eindrucksvoll: Neben Bluetooth 4.1 und einer Option zum NFC-Pairing wurde im Inneren Technik verbaut, die Musikqualität erreicht und es dem Nutzer damit sogar erlaubt, Musik und Audiobooks mit dem Headset zu hören – wohlgemerkt, nur auf einem Ohr. Ebenfalls möglich ist die Aktivierung von Siri bzw. Google Now und Cortana sowie das Vorlesen von Nachrichten (bisher nur für Android-Geräte). Eine eigene, kostenlose App namens Jabra Assist (App Store-Link) dient zur Konfiguration des Headsets und erlaubt das Anpassen der Audio-Qualität, die Auswahl der Sprachansagen, dem Wiederfinden des Headsets sowie dem Update der Firmware.

Maximale Bluetooth-Reichweite von 30 Metern

Die Einrichtung des Jabra Eclipse ist dank der iOS-App schnell abgeschlossen, so dass das Headset bereits nach kurzer Zeit einsatzbereit ist. Entnimmt man es aus der Ladestation, wird das Gerät automatisch aktiviert und verbindet sich nach einem ersten Pairing automatisch mit einem bekannten iOS-Device. Beim Zurücklegen wird in der Ladestation mittels dreier LEDs der aktuelle Ladestand angezeigt, zudem gibt es eine sogenannte „Power Nap“-Funktion, mit der längere Standby-Zeiten erreicht werden können. Headset und Ladestation sind über den MicroUSB-Port binnen 3 Stunden voll aufgeladen.

Jabra Assist

Bei meinen ersten Erfahrungen mit dem Jabra Eclipse war ich vor allem überrascht über das unauffällige Design des kleinen Headsets – es ist wirklich kaum im Ohr zu merken. Zwei Doppelmikrofone sorgen für eine wirklich beeindruckende Gesprächsqualität beim Menschen am anderen Ende der Leitung, und dank einer maximalen Reichweite von 30 Metern konnte zumindest ich mich problemlos in meiner Wohnung bewegen, ohne Abbrüche der Verbindung in Kauf nehmen zu müssen. Eingehende Anrufe werden übrigens über ein simples Antippen des Headsets angenommen und können mit der gleichen Geste auch wieder beendet werden.

Meine Testanrufe, das Abspielen von Musik und die Nutzung von Apples Sprachassistentin Siri verliefen allesamt problemlos. Angerufene Personen wollten teils nicht glauben, dass ich mit einem Bluetooth-Headset im Auto telefoniere – Geräuschunterdrückung sei Dank.

Jabra Eclipse lässt sich nur im rechten Ohr nutzen

Was man allerdings nicht verschweigen darf, ist die Tatsache, dass sich das Jabra Eclipse aufgrund seiner spezifischen Bauweise nur dazu eignet, am rechten Ohr getragen zu werden. Wer beispielsweise über eine verringerte Hörfähigkeit auf diesem Ohr verfügt oder aus anderen Gründen lieber das linke Ohr bevorzugt, ist auf Alternativen angewiesen. Auch das Fehlen einer direkten Ladeoption per MicroUSB am Headset selbst ist für mich etwas unglücklich gelöst – ohne das Kieselstein-Ladegerät darf man demnach nicht aus dem Haus gehen.

Die hervorragende Audioqualität und das federleichte Gewicht, ebenso wie das sehr moderne, ansprechende Design und Sprachansagen zur Konfiguration machen beim Jabra Eclipse aber viel wett und sorgen für ein positives Fazit. Wer viel unterwegs ist und oft telefonieren muss, sollte sich dieses Fliegengewicht fürs Ohr definitiv genauer ansehen.

Der Artikel Bluetooth-Headset Jabra Eclipse: Nur 5,5 Gramm schwer und mit tragbarer Ladestation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzmagic: NES-Klassiker in moderner Variante für iOS

Wer auf iPhone und iPad nichts mehr zu knobeln hat, sollte sich Puzzmagic zulegen.

Das Game ist eine moderne Variante des NES-Klassikers Puzznic von 1990 (Gameplay-Video unten). In über 1000 Leveln sollen aufeinander und auf Vorsprünge gestapelte Steine verschoben werden. Solche mit gleichem Symbol müssen strategisch übereinander gelegt werden, damit sie sich auflösen.

puzzmagic_1

Um Euch zu Höchstleistungen anzuspornen werden dabei die benötigten Züge und die Zeit aufgezeichnet. Die Anforderungen an Euer logisches Raumverständnis werden mit jedem Leveln angehoben. Aber auch für Kinder gibt es extra gestaltete Spielwelten.

puzzmagic_2

Puzzmagic kommt gänzlich ohne In-App-Käufe aus. Ihr zahlt einmalig die durchaus angemessenen 1,99 Euro und bekommt Rätselaufgaben im Retro-Stil, die Euch stundenlang beschäftigen werden. Und was soll ein Puzzle-Spiel auch groß mehr leisten, wenn es das schon tut? (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, englisch)

Puzzmagic Puzzmagic
(1)
1,99 € (universal, 38 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU PUZZMAGIC
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 7/10
    7/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Trotz etwas unhandlicher Steuerung, vor allem auf kleinen Bildschirmen, überzeugt Puzzmagic durch die immense Zahl an Leveln. Ein sehr solides Retro-Puzzle, das in Sachen Spielzeit absolut seinen Preis wert ist.

7.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Pro – Signieren von Dokumenten, Formulare ausfüllen und kommentieren von PDF-Dateien

Erstellen, lesen oder kommentieren von PDF-Dokumenten oder Konvertieren von Dokumenten in PDF-Format auf Ihrem iPhone oder iPad. Es erlaubt Ihnen, Dokumente mit Highlights und Handschrift markieren, Einfügen von Text, Briefmarken, Bilder oder Signatur und teilen Sie Ihre Dokumente mit anderen per e-Mail oder Fax.

Erstellen Sie rich-Text-Dokumente und speichern Sie sie als PDF oder konvertieren Sie Word, Seiten, Text, PowerPoint oder Open Office Dokumente in PDF.

Sie können verschiedene Dateiformate öffnen, wie z. B. MS Office, Power Point, iWork, Text-Dateien, Bilder etc. und es können Sie diese Dateien von Ihrem desktop-Computer über WLAN oder USB zu bekommen.

Benutzer können Dokumente direkt aus e-Mail-Anhänge, Dropbox, Google Docs oder aus anderen Anwendungen, die mit „Öffnen in“ herunterladen.

MERKMALE:
==========

MARKIEREN SIE TEXT:
Markieren Sie wichtige Dinge in Büchern, Zeitschriften oder Dokumente, die Sie überprüfen möchten.

ZEICHNEN SIE MIT DEM FINGER:
Damit können sie handschriftliche Notizen machen oder markieren Sie Text in gescannten Büchern.

Hinzufügen von Kommentaren oder Notizen:
Kommentare oder typisierte Notizen zum Dokument hinzufügen.

BILDER EINFÜGEN:
Sie können nehmen Sie Bilder von Ihrer Kamera oder aus Ihrer Mediathek importieren und sie in das PDF-Dokument einfügen.

SIGN & SENDEN:
Der einfachste Weg, unterschreiben und Senden von Dokumenten.
Mit nur wenigen Klicks:
-Sie können Dokumente aus e-Mail-Anlage öffnen.
-Zeichen dokumentiert, mit dem Finger oder Signatur gespeichert.
-Senden Sie Dokument zurück an Absender per e-Mail oder Fax innerhalb der app.

UNTERSTRICHEN & DURCHGESTRICHEN Worte:
Aufschlag Störungen und wichtige Sätze hervorzuheben.

SPEICHERN SIE MEHRERE LESEZEICHEN:
Bookmark Seiten in der PDF-Dokumente oder Bücher. Sehen Sie alle Ihre Lesezeichen und wechseln Sie leicht zu.

BEWERTUNG-DOKUMENTE:
Markieren Sie Fehler und legen Sie besonderen Wert auf wichtige Sätze.

FORMULARE AUSFÜLLEN:
Einfach PDF-Formulare ausfüllen.

AUSTAUSCH VON DOKUMENTEN:
Senden Sie Dokumente an andere per e-Mail, fax oder upload zu Dropbox, Google Drive, OneDrive, Box oder Sugarsync.

Miniaturansicht & einfach scrollen:
Die app enthält einen überlegenen PDF-Viewer, der zeigt einer thumbnail-Ansicht der Seiten und ermöglicht Ihnen die Blätter leicht oder springen zu einer beliebigen Seite.

WIRELESS DRUCKER DRUCKEN:
Mit diesem app, können Sie PDF-Dokumente zu jedem AirPrint fähigen wireless-Drucker in Ihr Wifi-Netzwerk drucken.

Anderem PDF-Experte können Sie tun:
=============================

+ Lesen Sie PDFs mit Leichtigkeit:

PDF-Experte verfügt über eines der besten PDF-Viewer für iPad und iPhone. Es öffnet große Dateien, unterstützt von Volltext-Suche, behandelt PDF-Links und Gliederungen.

+ Kopieren Sie Dateien vom Mac oder PC über WLAN und USB:

Verwenden Sie iTunes Dateifreigabe, um Dateien direkt auf Ihrem iPad oder iPhone via USB-Kabel zu übertragen. Alternativ schließen Sie das iOS-Gerät, die PDF-Experte über Wi-Fi, und wie ein WLAN Stick bedienen. Es wird keine zusätzlicher Software benötigt.

+ Speichern Sie E-Mail-Anhänge:

Anlagen direkt aus dem Mail-app öffnen. Sie können auch PDF-Dateien öffnen, von jeder möglicher anderen Anwendung auf dem iPad oder iPhone über „öffnen In…“.

+ Synchronisieren Sie Ihre Dateien mit verschiedenen Cloud-Services:

PDF-Experte können Sie herunterladen und Hochladen von Dateien von Dropbox, OneDrive, Google-Drive und andere Dienste. Wenn Sie mehr als eine Cloud-Speicher verwenden, behandelt alle PDF Master.

Hinweis:
======
Für Fax-Funktion müssen Sie ein Konto mit Interfax.net haben. Dies ist ein sehr billig, aber kostenpflichtige Faxservice von Interfax, die mit dieser app integriert ist.

WP-Appbox: PDF Pro - Signieren von Dokumenten, Formulare ausfüllen und kommentieren von PDF-Dateien (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Kamera: Patent lässt Hoffnung auf flachen Einbau aufleben

16591-13527-Screenshot-2016-04-19-230547-l

Offensichtlich hat Apple auch erkannt, dass die hervorstehende Kamera bei den aktuellen iPhones und auch iPad Pro-Modellen nicht gerade von Vorteil ist und sich viele Kunden darüber monieren, dass der Konzern es nicht schafft, die Kamera in das Gehäuse zu bekommen. Nun scheint endlich etwas Bewegung in den Fall zu kommen, da Apple eine sehr kompakte Linse inkl. Spiegel patentieren hat lassen, um genau dieses Problem zu lösen. Anscheinend will man mit neuen Technologien, die Baugröße der Kameras deutlich minimieren.

Unklar ist noch, ob diese Technologie wirklich so schnell zum Einsatz kommen kann. Es wäre auf jeden Fall wünschenswert, wenn Apple bei den nächsten Generationen schon eine so kompakte Kamera verbauen könnte. Wahrscheinlich wird Apple mit dem iPhone 7 noch einen Kompromiss eingehen müssen, aber vielleicht beim iPhone 8 schon soweit sein. Es ist aber auf jeden Fall sehr erfreulich, dass Apple an einer Lösung arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3.2 Beta 2 für Entwickler

Am heutigen Mittwoch hat Apple eine Reihe von neuen Beta-Versionen veröffentlicht, unter anderem auch eine neue Build von iOS 9.3.2. Es handelt sich um die zweite Beta-Version und im Gegensatz zur ersten Beta-Version, die etwa vor zwei Wochen online kam, gibt es sogar Änderungen, die man sehen kann.

iOS 9.3.2 Beta 2 für Entwickler

Die heute veröffentlichte iOS 9.3.2 Beta 2 (Build 13F61) steht derzeit nur Entwicklern zur Verfügung. Die öffentliche Beta-Version wurde noch nicht aktualisiert, was sich aber mit dem Verhalten Apples deckt, das Apple schon in der Vergangenheit an den Tag legte. Die ersten Versionen wurden immer mit einer kleinen zeitlichen Verzögerung zur Verfügung gestellt, um auszuschließen, dass Fehler enthalten sind, die eine weitere Verwendung ausschließen – auch wenn Apple stark davon abrät, Vorabversionen auf produktiv genutzten Geräten einzusetzen.

Während die vor gut zwei Wochen veröffentlichte Beta 1 keine Änderungen aufwies, die nach außen sichtbar gewesen wären, bringt die zweite Beta-Version Verbesserungen bei Night Shift und dem Energiesparmodus mit. So kann man nun den Energiesparmodus und Night Shift gleichzeitig verwenden, wie es auch schon in frühen Beta-Versionen von iOS 9.3 möglich war.

Die weiteren Änderungen dürften sich in Richtung Fehlerbehebungen bewegen. Apple hält sich diesbezüglich aber bedeckt. Vermutlich handelt es sich um die obligatorischen Fehlerbehebungen, Stabilitätsverbesserungen, dem Schließen von Sicherheitslücken und der Verbesserung der Performance.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: watchOS 2.2.1 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht

Wie schon vor zwei Wochen hat Apple heute eine Reihe von Beta-Versionen für Entwickler veröffentlicht. Darunter befindet sich auch das erste Bugfix-Update für watchOS 2.2 für die Apple Watch. Wie auch schon bei vorangegangenen Versionen gibt es keine Möglichkeit für Nicht-Entwickler, die Beta-Version zu testen.

watchOS 2.2.1 für Entwickler

Die neue Build 13V420 steht für Entwickler ab sofort zum Download bereit. Eine öffentliche Beta gibt es nach wie vor nicht. Wer die neue Version installieren möchte, muss zunächst ein Profil aufspielen, das im Entwicklerbereich von Apple zu haben ist. Anschließend findet die Apple-Watch-App auf dem gekoppelten iPhone die Beta-Version.

Um das Update aufspielen zu können, muss die Apple Watch über mindestens 50% Akkuladung verfügen, mit dem Netzteil verbunden sein und sich in Reichweite des gekoppelten iPhones aufhalten. Was genau Apple in watchOS 2.2.1 geändert hat, ist nicht bekannt – da auch noch keine neuen Eigenschaften gefunden wurden, ist es ziemlich wahrscheinlich, dass sich Apple mit Fehlerbehebungen begnügt.

Im Gegensatz zu OS X 10.11.5 kann man aus der Veröffentlichung auch nicht spekulieren, dass neue Geräte eingeführt werden könnten, da es wahrscheinlicher ist, dass Apple das ähnlich wie beim iPhone im Rahmen einer neuen Generation realisieren würde.

Apple hat watchOS 2.2.1 Beta 1 vor zwei Wochen veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pang Adventures: Witziges Premium-Arcade-Game um wildgewordene Bälle

Pang Adventures war bereits in den 1990er Jahren ein Hit unter den Arcade-Videospielen.

Pang Adventures

Nun gibt es eine aufpolierte und um einige Funktionen erweiterte Variante des Arcade-Games im deutschen App Store. Pang Adventures (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 2,99 Euro herunterladen und verzichtet auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung zur Finanzierung – ein echter und mittlerweile selten gewordener Premium-Titel. Das Spiel verlangt zudem iOS 8.0 oder neuer zur Installation sowie 467 MB eures Speicherplatzes auf iPhone oder iPad. Auch eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

In Pang Adventures bekommt man es mit den beiden Pang-Brüdern zu tun, die keine geringere Aufgabe als die Rettung der Menschheit vor außerirdischen Eindringlingen zu erledigen haben. In über 100 auf der ganzen Welt verstreuten Leveln, darunter auf Bora-Bora, in der Arktis und in Schottland, muss man sich mit den außerirdischen Angriffswaffen in Form von unablässig den Himmel hinab regnenden Bällen auseinandersetzen.

Zu diesem Zweck stehen den Pang-Brüdern wirkungsvolle Waffen zur Verfügung, mit denen die Bälle in immer kleinere Exemplare geteilt und schließlich ganz vernichtet werden können. In der Ausrüstung der Protagonisten befinden sich unter anderem Maschinengewehre, Laser und Flammenwerfer, mit denen auf die Bälle geschossen wird, um sie zu zerteilen. Im späteren Spielverlauf gesellen sich zu den normalen Leveln dann auch – anders als im 90er Jahre-Original – Bosskämpfe hinzu, in denen die Brüder ihr ganzes Können unter Beweis stellen müssen.

Drei Spielmodi für langanhaltenden Spielspaß

Aber auch die Aliens sind nicht minder schlau und verfügen über einige fiese Extras, mit denen sie ihre Angriffswaffen ausstatten. „Ihre mit Elektrizität, Sprengstoff, Rauch und Lava kombinierten Bälle können dich voll von den Füßen hauen, also sieh dich vor“, heißt es daher auch in der App Store-Beschreibung der DotEmu-Entwickler.

Gespielt wird in Pang Adventures übrigens in drei verschiedenen Spielmodi – Tour, Punkteangriff und Panik – so dass für langanhaltende Motivation gesorgt ist. Für den zusätzlichen Thrill gibt es im Spiel nur maximal drei Leben ohne eine Möglichkeit, danach weiterzumachen, ganz wie in der Spielhalle früher. Für den ultimativen Vergleich mit Freunden gibt es abschließend noch eine Anbindung an das Game Center von Apple. Wir sagen: Arcade-Fans, diesen Download dürft ihr euch nicht entgehen lassen.

Der Artikel Pang Adventures: Witziges Premium-Arcade-Game um wildgewordene Bälle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Beta-Version von OS X 10.11.5 für Entwickler veröffentlicht

Wer als Entwickler die Beta-Version von OS X 10.11.5 einsetzt, kann ab sofort auf die zweite Vorabversion aktualisieren, da Apple diese gerade veröffentlicht hat. Was genau neu ist, ist derzeit nicht bekannt, wahrscheinlich wurden nur Fehler behoben.

Beta 2 verfügbar

Etwa einen Monat nach der Veröffentlichung von OS X 10.11.4 El Capitan und zwei Wochen nach der ersten Beta-Version hat Apple OS X 10.11.5 Beta 2 veröffentlicht. Derzeit ist die neue Build (15F24b) aber nur für Entwickler und noch nicht für Nutzer der öffentlichen Beta-Version verfügbar.

Was genau neu ist, ist derzeit noch nicht bekannt, da sich auch Apple extrem bedeckt hält. Da momentan auch noch keine neuen Funktionen im Rahmen des Tests das Tageslicht erblickt haben, kann man wohl davon ausgehen, dass Apple vor allem Fehler behoben hat – seien es Bugs, Sicherheitslücken oder Performance-Verbesserungen. Des Weiteren besteht auch noch die Chance, dass Apple (zur WWDC?) neue Macs vorstellt, deren Unterstützung OS X 10.11.5 nachrüsten könnte.

Vermutlich werden auch Nutzer der öffentlichen Beta-Version in dieser Woche noch das Update erhalten, denn so hat es Apple auch vor zwei Wochen gehandhabt – anfangs legt Apple die Veröffentlichung von Entwickler-Beta und Public-Beta gerne mal ein paar Tage auseinander, um Fehler zu vermeiden, die für Nutzer unlösbar sind – auch dann, wenn Apple ausdrücklich nicht empfiehlt, Beta-Versionen auf produktiv genutzten Macs zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission ermittelt gegen Google

euGoogle sieht sich mit einem Kartellverfahren der EU konfrontiert. Die Europäische Kommission wirft dem Unternehmen Missbrauch seiner führenden Position mit Bezug auf das Betriebssystem Android vor. In einer Stellungnahme der EU-Kommission werden die Vorwürfe konkretisiert. Google halte neben den Online-Suchangeboten auch im Bereich der Lizensierung von Android-Betriebssystemen und dem zugehörigen App Store die Vorherrschaft. Diese […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Space Marshals erstmals gratis: Dieses Geschenk dürft ihr nicht verpassen (Update)

Es gibt mal wieder sehr erfreuliche Nachrichten aus dem App Store: Das tolle Action-Abenteuer Space Marshals wird zum ersten Mal kostenlos angeboten.

Space Marshals Kapitel 3 4

Update am 20. April: Durch Apples große Umweltschutz-Aktion ist die „Gratis-App der Woche“ leider etwas in den Hintergrund gerückt. Space Marshals könnt ihr noch bis Donnerstag kostenlos laden – das solltet ihr nicht verpassen.

Einen genauen Grund für diese Gratis-Aktion haben wir noch nicht ausfindig gemacht, das soll uns aber nicht weiter stören: Space Marshals (App Store-Link) wird zum ersten Mal seit dem Start vor etwas mehr als einem Jahr kostenlos angeboten. Ein alter Schinken ist die normalerweise 4,99 Euro teure Universal-App deswegen aber noch lange nicht, schließlich wurde das dritte und finale Kapitel des Spiels erst vor gut einem halben Jahr per Update nachgereicht.

Space Marshals ist eine gelungene Mischung aus Stealth-Game, bei dem man sich nach Möglichkeit von Gegnern unentdeckt durch Level schleichen und diese, sofern möglich, eliminiert, als auch ein Top-Down-Shooter, also ein Kampfspiel, in dem aus der Vogelperspektive auf das Spielgeschehen geschaut und so der männliche Protagonist gesteuert wird.

In den durchaus anspruchsvollen Leveln, die mit einigen Speicherpunkten ausgestattet sind, heißt es nicht sich einfach wild und offensiv dem nächsten Feuergefecht zu stellen, sondern in Deckung zu bleiben, und den passenden Moment zum Voranschleichen oder zum Abgeben eines Schusses aus dem Hinterhalt zu treffen. Im späteren Spielverlauf helfen bei diesen Aktionen auch Verkleidungen und schallgedämpfte Waffen.

Space Marshals 2 erscheint noch in diesem Quartal

Unterwegs sorgen kleine Medi-Packs oder Munitionsfunde immer wieder dafür, dass einem nicht vorzeitig das Licht ausgeschaltet wird. Generell sind die Grafiken gerade auf neueren Geräten absolut flüssig und großartig anzusehen, so dass es unglaublich viel Spaß macht, die hübsch designten Umgebungen zu erkunden.

Was uns besonders freut: Space Marshals ist ein waschechtes Premium-Spiel, ganz ohne In-App-Käufe. Selbst das zweite und dritte Kapitel haben Käufer der App kostenlos erhalten – da macht man bei einem kostenlosen Download wirklich nichts verkehrt, wie auch die sehr gute Bewertung von viereinhalb Sternen im Schnitt verdeutlicht. Und dann wäre da ja noch eine gute Nachricht: Wenn ihr Spaß an Space Marshals gefunden habt, könnt ihr euch bald den zweite Teil aus dem App Store laden: Space Marshals 2 soll nach Informationen der Entwickler im zweiten Quartal des Jahres erscheinen.

(YouTube-Link)

Der Artikel Space Marshals erstmals gratis: Dieses Geschenk dürft ihr nicht verpassen (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenwerttafel

Mit dieser Stellenwerttafel können der Bündelungs- und Entbündelungsaspekt unseres Zahlsystems erlebt werden.

Tippen Sie in die Felder, um Plättchen zu legen. Verschieben Sie die Plättchen von Feld zu Feld – wann geht das? 

Die Plättchen können zum Löschen einfach nach oben weggeschoben werden. Schütteln des Geräts entfernt alle Plättchen.

Weitere Fragestellungen, die mit der Stellenwerttafel bearbeitet werden können: 
– Wie kann man mit möglichst wenig Plättchen möglichst große Zahlen darstellen?
– Wie kann man möglichst schnell alle Plättchen entfernen, ohne das Gerät zu schütteln?
– Was passiert, wenn man ein Plättchen von der 100er-Stelle auf die 1er-Stelle verschiebt? Und was, wenn man das Plättchen erst auf die 10er-Stelle verschiebt?

Ab Version 4.0 unterstützt die Stellenwerttafel auch Dezimalbrüche und kann vierstellige Zahlen darstellen. Zudem kann die Zahl auch numerisch oder auf Deutsch angezeigt werden.

Die Stellenwerttafel wurde von Prof. Ulrich Kortenkamp (Didaktik der Mathematik, Universität Potsdam) und Prof. Silke Ladel (Didaktik der Primarstufe, Mathematik, Universität des Saarlandes) konzipiert und unterstützt den Aufbau des Stellenwertverständnisses in der Schulanfangsphase und Grundschule.

WP-Appbox: Stellenwerttafel (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 2 zu OS X 10.11.5, watchOS 2.2.1 und tvOS 9.2.1

Apple hat soeben die Beta 2 zu OS X 10.11.5, watchOS 2.2.1 und tvOS 9.2.1. Damit gehen diese drei Beta-Versionen weiterhin im Gleichschritt mit der iOS 9.3.2 Beta. Auch die iOS 9.3.2 Beta 2 hat Apple soeben veröffentlicht.

El Capitan

Beta 2 zu OS X 10.11.5, watchOS 2.2.1 und tvOS 9.2.1

Exakt zwei Wochen ist es her, dass Apple die Beta 1 zu OS X 10.11.5, watchOS 2.2.1 und tvOS 9.2.1 als Download bereit gestellt hat. Am heutigen Tag startet die nächste Beta-Runde und eingetragene Entwickler können die Beta 2 zu OS X 10.11.5, watchOS 2.2.1 und tvOS 9.2.1 auf ihren Geräten instalieren.

Große Neuerungen solltet ihr mit den kommenden Updates für den Mac, die Apple Watch und AppleTV nicht erwarten. Vielmehr arbeitet Apple unter der Haube, beseitigt Fehler und erhöht die Leistung sowie Sicherheit. Neue Features werden die kommenden Updates vermutlich nicht beinhalten.

Wann Apple die jeweils finale Version von OS X 10.11.5, watchOS 2.2.1 und tvOS 9.2.1 veröffentlichen wird, ist nicht bekannt. Wir rechnen damit, dass dies im Mai der Fall sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 9.3.2, OS X 10.11.5, tvOS 9.2.1 und watchOS 2.2.1

Apple hat am heutigen Abend, ziemlich genau zwei Wochen nach den ersten, nun auch die jeweils zweiten Betaversionen von iOS 9.3.2, OS X El Capitan 10.11.5, tvOS 9.2.1 und watchOS 2.2.1 für registrierte Entwickler veröffentlicht. Mit der Freigabe dieser Versionen für die Teilnehmer am Public Beta Programm darf dann im Laufe der Woche gerechnet werden. Da es sich bei den Versionen um Änderungen an der zweiten Nachkommastelle handelt, kann davon ausgegangen werden, dass sie keine neuen Funktionen, sondern vor allem Fehlerkorrekturen, sowie Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen enthalten. Sollten sich doch noch nennenswerte Neuerungen in den Vorabversionen finden, werde ich natürlich entsprechend berichten.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming Deluxe: So holst du noch mehr aus Apple Music und Spotify

Apple Music und Spotify: Grundlagem, Tipps und Tricks. Apple Music und Spotify gehören nicht nur zu den beliebtesten Streaming-Diensten für Musik, sie sind auch direkte Konkurrenten in einem hart umkämpften Markt. Es soll uns in diesem Artikel jedoch nicht darum gehen, ein abschließendes vergleichendes Urteil über beide Dienste zu fällen. Stattdessen wollen wir aufzeigen, worauf du im Umgang mit den Services achten solltest, wie du im Alltag mehr aus beiden Diensten holen und in welchen Punkten möglicherweise noch Verbesserungspotential besteht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mac 2016: AMD Polaris GPUs im Einsatz

Apple Mac 2016: AMD Polaris GPUs im Einsatz auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Apple auch in diesem Jahr auf die AMD-Grafikchips setzen würde, was die Herstellung von Macs und MacBooks anbelangt, galt als sicher. Nun gibt es einen neuen Report, der genau...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Mac 2016: AMD Polaris GPUs im Einsatz erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt zweite Beta von iOS 9.3.2 und OS X 10.11.5 ins Rennen

Apple hat die 2. Betaversion von iOS 9.3.2 und OS X 10.11.5 an Entwickler verteilt. Das Betriebssystem für iPhones, iPads und den iPod touch sowie Desktops und MacBooks soll Bugfixes und Performance-Verbesserungen bieten. Auch von tvOS und watchOS gibt es neue Betas.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Betaversionen von OS X 10.11.5 und iOS 9.3.2 (2. Update)

Der Betatest von OS X 10.11.5 und iOS 9.3.2 geht in die nächste Runde – Apple hat beide Betriebssystemupdates heute in einer zweiten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Die neuen Builds (15F24b bei OS X 10.11.5 und 13F61 bei iOS 9.3.2) dürften in Kürze auch Mitgliedern des Betatestprogramms zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iOS 10: Erstes Konzeptvideo online

Apple iOS 10: Erstes Konzeptvideo online auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der Sommer rückt immer näher und damit auch die World Wide Developers Conference 2016, die im Juni dieses Jahres stattfinden wird. Traditionell stellt Apple zu dieser seine neue Software vor,...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iOS 10: Erstes Konzeptvideo online erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Vorabversionen von iOS 9.3.2, OS X 10.11.5, tvOS 9.2.1 und watchOS 2.2.1

beta-iosWährend Apple die Vorabversionen seiner Betriebssystem-Familie bislang, in mehr oder weniger regelmäßigen 2-Wochen-Abständen, immer dienstags in der Entwickler-Community verteilte, wurde heute zum zweiten Mal in Folge ein Mittwochabend für die Freigabe aktueller Testversionen gewählt. Genau einen Monat nach Veröffentlichung von iOS 9.3, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 dürfte sich die heute veröffentlichte zweite Beta-Ausgabe von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.5 Beta 2 von Apple freigegeben

Nach der iOS 9.3.2 Beta 2 folgt jetzt auch OS X 10.11.5 Beta 2.

Apple hat die Version für Entwickler soeben freigegeben. Die Beta 1 hatte es exakt vor zwei Wochen gegeben. OS X 10.11.5 kümmert sich in erster Linie um Bugfixes und bringt nach Lage der Dinge keine neuen größeren Funktionen.

Neben der El-Capitan-Beta hat Apple gleich auch noch die Beta 2 von tvOS 9.2.1 veröffentlicht. Erwartet beim Release für alle User auch hier keine großartigen Neuerungen, sondern eher Optimierungen.

OS X El Capitan

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Ehemaliger Tesla-VP wechselt zu Apple

Apple Car: Ehemaliger Tesla-VP wechselt zu Apple auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Vor einiger Zeit wurde darüber berichtet, dass Steve Zadesky, der lange Zeit das Project Titan bei Apple geleitet haben soll, aus persönlichen Gründen zurückgetreten ist. Was intern vorgefallen ist, wurde...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Car: Ehemaliger Tesla-VP wechselt zu Apple erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Um Patentstreit beizulegen: Apple zahlt 25 Millionen Dollar

iOS 9 Siri WWDC 2015 Thumb

Apple legt rund 25 Millionen Dollar auf den Tisch, um den Patentstreit mit dem US-Unternehmen Dynamic Advances beizulegen. Diese hatten zuvor behauptet, dass Apples Sprachassistent Siri eine dreiste Kopie eines bereits vorhandenen Patents sei.

Bereits 4 Jahre vor der Veröffentlichung von Siri, gemeinsam mit dem iPhone 4s, nämlich 2007, wurde das genannte Patent an das private Forschungsinstitut Rensselaer Polytechnic Institute vergeben, welche diese Technik entwickelt hatten. Dynamic Advances erhielt dabei jedoch eine Exklusivlizenz zur Nutzung.

Wenn man das Patent jedoch betrachtet, merkt man, dass dieses nur sehr allgemein formuliert wurde. Ein Auszug davon lautet beispielsweise:

„Natural language interface using constrained intermediate dictionary of results“

Um den Streit endgültig beizulegen, überwies Apple rund 25 Millionen Dollar. Im Gegenzug darf Apple weiterhin iPhones mit dem bekannten Sprachassistenten ausliefern. Zudem dürfen sie für die nächsten 3 Jahre nicht wegen des selben Patentverstoßes verklagt werden. Von den insgesamt 24,9 Millionen Dollar werden 3 Millionen sofort ausgezahlt, während die restlichen Millionen nach und nach an Resselaer und die Anwälte von Dynamic Advances gehen.

The post Um Patentstreit beizulegen: Apple zahlt 25 Millionen Dollar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 Meter (!) Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 2 Meter (!) Ladekabel für iDevices ab 2.13 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben…

Und 2 Meter sind oft auch recht komfortabel.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Hintergrundmusik mit dem iPad produzieren: mit Drone FX geht das ganz einfach

Drone FX_IconHeute gibt es den iPad-Synthesizer Drone FX kostenlos. Mit diesem Programm und Deinem iPad kannst Du ganz einfach sphärische Hintergrundmusik und so genannte Ambient-Tracks erstellen, die Du zum Beispiel zur Untermalung von Film-Clips verwenden kannst. Es gibt drei Wege zur Musik: automatisch (dann übernimmt der Synthesizer alles), manuell (dann stellst Du alles selbst ein und eine Hybrid-Version, in der Du eigene Musik mit automatisch produzierten Klängen vermischen kannst.

Das Programm ist nicht selbst erklärend und so muss man zunächst mal die Einführung über die Webseite lesen. Dazu hilft es, wenn man Englisch versteht, denn deutsche Beschreibungen sucht man auf der Webseite vergeblich. Man kann das Programm auch im Browser ausführen und auf der Webseite gibt es auch ein paar Beispiele.

Das Musikmachen ist ganz einfach: Oben links ist ein Play-Button, den man antippt. Nach etwas Aufwärmzeit beginnt das Programm mit der Musik. Nun kann man unter jedem Kanal durch Antippen aus verschiedenen Instrumenten und Soundeffekten wählen oder Voreinstellungen auswählen. Oben in der Mitte wird das Tempo angezeigt, das man natürlich auch ändern kann. Man kann in jedem Kanal Akkorde festlegen und wie oft diese Akkorde eingespielt werden sollen. Und dann variiert man einfach mal etwas (spielt an den Reglern) und erhält so ein neues Klangerlebnis.

Für die Vertonung von Videoclips gut geeignet (dazu braucht es aber etwas Übung), wer mag, kann auch Ambient Musik damit machen. Ich empfehle aber die Lektüre der Einführung in Drone FX.

Wichtig: Musik, die Ihr mit DroneFX erstellt, gehört Euch und Ihr könnt damit machen, was Ihr wollt. Nicht erlaubt ist lediglich das Extrahieren von Einzelloops – sobald Ihr zwei Kanäle genutzt habt, ist das Urheberrecht bei Euch. Das sind sehr nutzerfreundliche Bedingungen, denn bei so manchem Musikerstellungsprogramm liest man im Kleingedruckten zum Beispiel, dass die erstellte Musik nicht kommerziell genutzt werden darf. Hier gehört die Musik wirklich Euch.

Drone FX läuft auf iPad mit iOS 5.0.1 oder neuer. Die Software braucht 77,9 MB Speicherplatz, ist in englischer Sprache und kostet normal 2,99 Euro.

Mit Drone FX lässt sich sehr gut bedrohliche Musik oder Ambient Musik herstellen, die man dann frei verwenden kann. Das Mischpult sieht respekteinflössend aus...

Mit Drone FX lässt sich sehr gut bedrohliche Musik oder Ambient Musik herstellen, die man dann frei verwenden kann. Das Mischpult sieht respekteinflössend aus…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 9.3.2 & OS X 10.11.5

Apple hat soeben für Entwickler die zweite Beta von iOS 9.3.2 und OS X 10.11.5 ausgegeben. Das Update wird sich, wie bereits in der ersten Version, wahrscheinlich ausschließlich auf Fehlerbehebungen und Sicherheitsoptimierungen konzentrieren.

Der Download kann im Entwicklerzentrum angestoßen werden und wird vermutlich in wenigen Tagen auch für Public-Tester zur Verfügung stehen

Die erste Vorabversion der beiden Software-Updates kam vor etwa zwei Wochen.

Auch für watchOS gibt es eine neue Beta: Version 2.2.1 ist hier in Arbeit.

UPDATE: iOS 9.3.2 wird es möglich machen, den Nachtmodus zeitgleich mit dem Stromsparmodus zu nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 Beta 2: Download ist da

iOS 9.3.2 Beta 2 ist da. Vor wenigen Augenblicken hat Apple eine weitere iOS-Beta zum Download bereit gestellt. Damit geht die Testphase zum kommenden iOS-Update in die nächste Runde. Exakt 14 Tage ist es her, dass Apple die Beta 1 zu iOS 9.3.2 veröffentlicht hat, am heutigen Abend folgt die Beta 2.

ios9_logo

iOS 9.3.2 Beta 2

Im März hatte Apple iOS 9.3 mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen zur Verfügung gestellt. Mit iOS 9.3.1 folgte bereits ein Bugfix-Update und nun laufen die Arbeiten an iOS 9.3.2. Eingetragene Entwickler können diese Version ab sofort aus dem Apple Dev Center sowie over-the-air direkt am iOS-Gerät herunterladen.

Da es sich um ein x.x.2 Update handelt, erwarten wir keine zu großen Sprünge. Neue Funktionen wird Apple nicht implementieren. Vielmehr wird es hier und da kleine Verbesserungen und Bugfixes geben. Unter anderem kümmert sich Apple um ein Game Center Problem. Welche Neuerungen die iOS 9.3.2 Beta 2 im Speziellen enthält, ist nicht bekannt. Bis die finale Version erscheint, werden sicherlich noch ein paar wenige Woche vergehen.

Update 21:10 Uhr: Mittlerweile zeigt sich die erste Neuerung der Beta 2. Der Stromsparmodus und Night Shift lassen sich wieder parallel nutzen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Funktion ihr zuerst aktiviert und welchen Weg (Einstellungen, Kontrollzentrum, Siri) ihr bestreitet. (Danke für eure Hinweis)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesem Monsterakku übersteht ihr die Zombie-Apokalypse

Es gibt seit Jahren diverse Notfallakkus, mit dem mobile Geräte wieder aufgeladen werden. Die meisten können die durchschnittlichen 2.500mAh-Akkus von Smartphones einmal wieder aufladen. Bei Anker PowerHouse gelingt das etwa 40 Mal. Grund ist der riesige Akku mit 120.600m Ah.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.2 Beta 2 von Apple veröffentlicht

Kurz der Hinweis an alle Entwickler: Die iOS 9.3.2 Beta ist soeben veröffentlicht worden.

Apple hatte die Beta 1 vor zwei Wochen bereitgestellt, bleibt somit bekannten Rhythmus. iOS 9.3.2 wird unterm Strich nur ein Minor-Update und kümmert sich um Optimierungen unter der Haube.

Sollte es in Beta 2 weitere Entdeckungen geben, melden wir uns noch mal. Entwickler können die Version wie gewohnt over-the-Air laden. Die Public Beta ist noch nicht da.

Entwickler Code App entwickeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Walking Dead, Snapchat, LivePix und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Gerade gratis statt 1,99 Euro: LivePix erweitert die Funktionalität von LivePhotos auf dem iPhone 6s oder iPhone 6s Plus. Das Besondere an dieser App sind ihre Filter, die Ihr auf die LivePhotos legen könnt, bevor Ihr Sie als Video oder GIF teilt:

LivePix - Live photo editor & viewer LivePix - Live photo editor & viewer
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)

Snapchat führt ein neues witziges Feature ein: Ihr könnt nun Emojis an Objekte und Personen in Videos anpinnen, die Sticker bewegen sich auf den Videos dann mit:

Snapchat Snapchat
(78)
Gratis (iPhone, 85 MB)

Der Messenger Viber ist ab sofort – genau wie WhatsApp – mit End-to-End-Verschlüsselung bei Anrufen und Messages ausgestattet:

Viber Viber
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 58 MB)

Nächste Woche erscheint die finale Episode von „The Walking Dead: Michonne“.  Es gibt bereits erste Screenshots:

The Walking Dead Michonne 1

Hearthstone-Fans dürfen sich freuen: Die nächste Erweiterung „Whisper of the Old Gods“ erscheint ebenfalls nächste Woche:

Hearthstone: Heroes of Warcraft
(59)
Gratis (universal, 999 MB)

App des Tages

Ihr habt Zeichentalent und besitzt ein iPad Pro, dann schaut Euch unsere App des Tages Bez an – mehr Details hier bei uns:

Bez Bez
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 8 MB)

Neue Apps

Pang Adventures, ein Arcade-Klassiker aus dem Jahr 1989, ist ab sofort auch auf iOS erhältlich – ein tolles Premiumspiel, hier unsere ausführliche Review:

Pang Adventures Pang Adventures
(1)
2,99 € (universal, 275 MB)

Noch ein Retro-Hit: Puzzmagic ist die neue iOS-Version des Klassikers Puzznic aus den 80er Jahren, wir widmen uns der App in Kürze auch noch mal im Detail. Vorab geben wir aber schon mal eine klare Lade-Empfehlung:

Puzzmagic Puzzmagic
(1)
1,99 € (universal, 38 MB)

Color Splash Master Pro wendet sich an alle Hobbyfotografen, die Farben in einem Foto ändern, teilweise löschen oder bearbeiten wollen:

Color Splash Master Pro (Photography Editor with Selective ... Color Splash Master Pro (Photography Editor with Selective ...
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 143 MB)

Für den Raum Bayern hat die Bahn den „Streckenagent“ gestartet, er vermeldet per Push Störungen im Nahverkehr und nennt Ausweichrouten:

DB Streckenagent DB Streckenagent
(11)
Gratis (iPhone, 16 MB)

Das neue Foto-Werkzeug Cameraxis bietet viele Filter, Overlays und Sticker für Eure Bilder. Obwohl es normalerweise In-App-Käufe gibt, könnt Ihr die App zum Launch für kurze Zeit in vollem Umfang gratis nutzen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Foto-App LivePix erstmals gratis

Live-Foto-App LivePix

Die iPhone-App steht für kurze Zeit kostenlos im App Store, sie bietet viele Bearbeitungsfunktionen für die mit iPhone 6s oder iPhone 6s Plus geschossenen Bewegtbilder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LeEco Le Max 2: Android-Smartphone ohne Klinkenbuchse und mit 6 GByte RAM

LeEco-Smartphones. Le 2, Le 2 Pro und Le Max 2

Gerade mal 340 Euro verlangt der chinesische Hersteller LeEco für das Le Max 2 mit Snapdragon 820, 6 GByte RAM und 5,7-Zoll-Bildschirm. Ein Kopfhöreranschluss fehlt, denn bei den drei neuen Smartphones von LeEco gibt es nur noch eine USB-C-Buchse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Passengers: Niedliches neues Action-Puzzle mit drei Spielmodi für Groß und Klein

Puzzle-Freunde und ihre Kinder finden mit dem neuen Spiel Tiny Passengers eine tolle Beschäftigung.

Tiny Passengers

Tiny Passengers (App Store-Link) wurde frisch im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum kleinen Preis von 99 Cent herunterladen. Erfreulicherweise gibt es keinerlei In-App-Käufe oder Werbung in der App, so dass es sich ganz entspannt spielen lässt. Tiny Passengers benötigt iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und erfordert 156 MB an freiem Speicherplatz. Entgegen der App Store-Beschreibung gibt es auch bereits eine deutsche Lokalisierung.

Einzuordnen ist Tiny Passengers am ehesten als Action-Puzzle, in dem es die Aufgabe des Spielers ist, verschiedene Figuren der gleichen Farbe in einer benötigten Anzahl in kleine Gefährte zu platzieren, um so Punkte einzufahren. Gespielt werden kann Tiny Passengers entweder in einem Puzzle-Modus, in dem für jedes Level nur eine bestimmte Anzahl an Zügen möglich ist, oder auch in einem zeitbasierten Modus, in dem man binnen einer Minute so viele Punkte wie nur möglich einsammeln muss.

Besonders schön ist auch die Tatsache, dass die Entwickler von Shape Minds nicht nur Wert auf ein wunderschön buntes, kindgerechtes Design gelegt haben, sondern auch für die Zielgruppe der kleinen Nutzer einen zusätzlichen Spielmodus eingebunden haben, in dem die Kleinen sich nur auf die richtige Zuordnung von farblich passenden Figuren in ihre Gefährte konzentrieren können, ohne zählen können zu müssen.

Verrückter Tintenfisch sorgt für zusätzliche Abwechslung

Aber auch Erwachsene dürften so einigen Spaß an Tiny Passengers haben: Durch das einfache Gameplay, bei dem die entsprechenden Figuren oder gar Kombinationen von bis zu sechs der gleichen Charaktere mittels Wischgesten in die vorbeifahrenden Gefährte geschoben werden müssen, gibt es schnell erste Erfolgserlebnisse. Zwischendurch gibt es zudem kleine Extras, wie einen Tintenfisch, der zusätzliche Aufgaben verteilt und bei Erfüllung mit hohen Bonuspunkten winkt.

Man sieht also, zum aktuell kleinen Preis von 99 Cent können sich sowohl Erwachsene als auch die lieben Kleinen mit Tiny Passengers austoben. Die Figuren im Spiel wurden übrigens komplett aus Knetmasse gebaut und dann animiert – allein schon für diesen Aufwand lohnt es sich, die Entwickler mit einem Download dieses tollen, niedlichen Spiels zu belohnen.

Der Artikel Tiny Passengers: Niedliches neues Action-Puzzle mit drei Spielmodi für Groß und Klein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cube Escape: Theatre – achtes Point-and-Click-Adventure der Rusty Lake-Reihe

Bevor in der kommenden Nacht wieder viele neue iOS-Spiele auf uns einstürzen, wollen wir noch einen Blick auf Cube Escape: Theatre (AppStore) aus der vergangenen Woche werfen.

Die Universal-App, die ihr dank gelegentlicher Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore laden könnt, ist der achte Teil der Rusty Lake-Reihe von LoyaltyGame. Sollte euch das jetzt nicht allzu viel sagen, ist das aber auch kein Problem, da das neue Spiel auch ohne Vorkenntnisse gespielt werden kann. Dank deutscher Lokalisierung benötigt ihr noch nicht einmal Englischkenntnisse.

Cube Escape: Theatre (AppStore) ist ein Point-and-Click-Adventure und versetzt euch im Jahr 1971 in ein Theater. Insgesamt 6 Theaterstücke bietet das Spiel, die es alle zu entschlüsseln gilt. Das Spiel stellt euch zahlreiche knifflige Rätsel und Puzzle-Aufgaben, die zwar schon recht typisch für Spiele dieser Art sind, sich aber trotzdem aus der Masse abheben können.

Einfache Steuerung, knifflige Rätsel

Per simpler Tap- und Wischgesten navigiert ihr durch die verschiedenen Räume und Umgebungen des Theaters, schaut euch Dinge näher an oder interagiert mit Personen. Dabei stoßt ihr immer wieder auf zahllose Informationen, Hinweise und Gegenstände für euer Inventar, das ihr rechts am Bildschirmrand immer im Blick habt. Diese im richtigen Moment wieder hervorzukramen und richtig zu kombinieren ist die große Kunst in Cube Escape: Theatre (AppStore) – aber auch allen anderen Point-and-Click-Adventures.

Wer gerne Point-and-Click-Adventures auf seiem iPhone oder iPad spielt und vielleicht schon andere Teiel der Rusty Lake-Serie kennt, findet mit Cube Escape: Theatre (AppStore) einen weiteren typischen Vertreter neu im AppStore vor, der sich trotzdem aus der Masse abheben kann. Der Download und das Spielen sind kostenlos und bleibt es dank Werbeeinblendungen auch. Nette Unterhaltung für Zwischendurch!

Der Beitrag Cube Escape: Theatre – achtes Point-and-Click-Adventure der Rusty Lake-Reihe erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Macs: Mehr Grafikpower dank AMD „Polaris“

Wir möchten ein Thema aufgreifen, welches wir vor rund zwei Wochen schon einmal behandelt haben. Es geht um den Mac 2016 und die verbauten Grafikeinheiten. Vieles spricht dafür, dass Apple auf die neuen AMD 400-Serie „Polaris“ Grafikchips setzen wird.

amd_polaris

AMD „Polaris“ im MacBook Pro 2016 und iMac 2016?

In den letzten Wochen sind immer mal Spekulation aufgetaucht, auch welche Grafikkarte Apple bei den Macs 2016 setzen wird. WCCFtech berichtet und beruft sich auf mehrere Quellen, dass Apple bei seinen kommenden Macs AMD Radeon 400 Polaris GPUs verpassen wird.

Bei vielen Macs setzt Apple auf Intel HD Grafikchips, bei den High-End-Modellen des MacBook Pro mit Retina Display und iMac kommen zusätzlich diskrete AMD-Grafikchip zum Einsatz. Bei den 2016er Modellen der genannten Macs könnten Polaris 10 (iMacs) und Polaris 11 Chips (Retina MacBook Pro) von AMD zum Einsatz kommen. Diese GPUs dürften im Vergleich zu den aktuellen Grafikchips, die im 28nm Verfahren gefertigt werden, einen deutlichen Leistungsschub bringen. Bei Polaris setzt AMD auf das 14nm Verfahren.

Betrachtet man die Leistung der Polaris-GPUs, so ist diese pro Watt doppelt so hoch, wie die Vorgänger-GPUs. Noch ist allerdings unklar, wann Apple neue Macs vorstellen wird. Erst gestern kam das neue 12 Zoll MacBook 2016 auf den Markt. Wir gehen davon aus, dass Apple im Juni dieses Jahres zur WWDC 2016 neue MacBook Pro vorstellen wird und im Herbst neue iMacs folgen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Erweiterung für "World of Warcraft" erscheint im Sommer

World of Warcraft zählt zu den beliebtesten und erfolgreichsten Online-Rollenspielen. Nun hat der Entwickler Blizzard Entertainment den Erscheinungstermin für die sechste World-of-Warcraft-Erweiterung bekannt gegeben. Demnach wird "World of Warcraft: Legion" am 30. August für OS X und Windows erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook 150 Euro günstiger – E-Books zu El Capitan und Siri preisreduziert

el-capitan-ebooksWenn ihr eines der neuen MacBooks bestellen wollt, könnt ihr mit etwas Wartezeit bei MacTrade 150 Euro sparen. Der Onlinehändler hat die Geräte zwar noch nicht verfügbar, gibt seine aktuellen Aktionsrabatte aber auch auf Vorbestellungen der neuen Apple-Notebooks. Apple hat seine MacBooks hinsichtlich Prozessor, Grafik und Speicher weiter verbessert, auch seine MacBooks Air sind nun mit einem leistungsstärkeren Speicher ausgestattet, sodass […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hersteller: Armband-Akku für Apple Watch derzeit nicht mehr möglich

Reserve Strap

Durch ein watchOS-Update verhindert Apple angeblich, dass sich die Uhr weiterhin über den versteckten Diagnose-Port aufladen lässt. Der Hersteller eines Akku-Armbandes hat die Auslieferung deshalb eingestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Was können wir erwarten?

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Es ist ziemlich klar, dass sich die diesjährige WWDC 2016 wahrscheinlich hauptsächlich um Betriebssysteme drehen wird und nicht um neue Hardware. Dazu zählen das neue iOS 10 und wahrscheinlich die Vorstellung von MacOS. Auch die neueste Version von watchOS und tvOS wird es vermutlich zu bestaunen geben. Somit dürften die Entwickler wirklich alle Hände voll zu tun haben, um die neuesten Versionen rechtzeitig fertig zu bekommen. Welche Features eingebaut sind, ist noch völlig unklar und es werden vermutlich bis zur WWDC wenige Informationen durchsickern, welche Neuerungen wir erwarten dürfen.

Keine Hardware in Aussicht
Apple hat die MacBook- und MacBook Air-Linie gerade gestern überarbeitet, weshalb davon auszugehen ist, dass Apple zur WWDC keine großen Sprünge mehr machen wird. Vielleicht stellt der Konzern im Herbst ein neues MacBook Pro vor, aber das dürfte es dann auch schon wieder gewesen sein. Andere Hardware, wie beispielsweise ein neuer Mac mini oder ein Thunderbolt-Display sind leider nicht zu erwarten. Somit folgt die WWDC 2016 der eigentlichen Bestimmung eine Software-Messe zu sein, die für Entwickler da ist und nicht für Hardware-Liebhaber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 20.4.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: InstaBro | Browser for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Moon Dialer for Call Center (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Commander One - kostenloser Dual-Fenster Datei-Manager (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zond 265 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EverFont PRO - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Image Slice - textures split cut automatic slicer (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Genonymous (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Duplicate cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Virtual City 2: Paradise Resort (Full) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Jean's Sundaeria (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Party 18 (EN/RU) (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: War of Beach HD (Kostenlos*, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: TransparentBusiness Timer (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Visualisierte Wunschliste im Video

Auf den Feierabend machen wir einmal mehr den Abstecher in der Welt der Denker und Träumer. Wobei die acht hier vorgestellten Wünsche für Apple kommende Software gar nicht so unwahrscheinlich sind.

iOS 10 wird im Rahmen Eröffnungskonferenz der WWDC 2016 am 13. Juni erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Schon jetzt schicken Sam Beckett und Federico Viticci ihre Ideen in einem kleinen Konzept-Video voraus: Diese reichen von einem systemweiten Dunkelmodus bis zu einem besser anpassbaren Control Center.

Schaut es euch selbst an und lasst euer Feedback da.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2017: Noch mehr Aufträge für Samsung?

Samsung soll neben OLED-Screens künfitg auch wieder Flash-Speicher fürs iPhone liefern. 

Vor 2012 kam der Flash-Speicher generell von Samsung. Doch mit der Einführung des iPhone 5 hat Apple Samsung von der Zulieferer-Liste für diese Bauteile gestrichen. Der Grund: Die von Samsung verwendete BGA-Technologie war ineffizienter und beanspruchte mehr Platz im Gerät als modernere LGA-Kontakte. Den Zuschlag bekamen Toshiba und andere Zulieferer.

iPhone 6S

Samsung mit neuer Technologie

Doch jetzt hat Samsung eine neue und günstigere Methode entwickelt, bei der dünne Metallschichten auf die Kontakte im Flash-Speicher gesprüht werden. Dadurch wird Samsung als Flash-Zulieferer für das iPhone wieder interessant. Auch in zukünftigen Macs könnte Samsung dann vielleicht den neuen Speicher verbauen, wie Macrumors berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Apple-Auto kommt aus Berlin

iCar Apple Berlin Reichstag

Gut, die Überschrift mag etwas zu weit gehen, aber laut FAZ arbeitet ein junges Team von 15 bis 20 Leuten mitten in der deutschen Hauptstadt am iCar. Es sollen Fachleute aus den Bereichen Ingenieurswesen, Software, Hardware und Vertrieb sein.

Das Auto zum Teilen

Das iCar, oder wie immer es heißen mag, soll ab 2019 auf die Straße rollen. Laut dem Zeitungsbericht wird es kein autonom fahrendes Elektroauto, wie es Google plant. Apple setze zunöchst auf ein Carsharing-Modell, ähnlich wie Car2Go oder Drive Now. Der Grund dafür liege im fehlenden Vertriebs- und Werkstattnetz in Deutschland. Das müsste erst aufgebaut werden.

G-Klasse, Mini, iCar

Auch bei der Fertigung gibt es ein interessantes Gerücht. Danach werde Apple das Auto nicht in den USA bauen lassen, sondern bei Magna Steyr in Österreich. Das Unternehmen gehört dem österreichischen-kanadischen Milliardär Frank Stronach und ist spezialisiert auf Auftragsproduktionen. Dazu gehört beispielsweise der Geländewagen von Mercedes, die G-Klasse. Auch Minis werden hier im Auftrag von BMW produziert, doch dieser Auftrag endet demnächst, so dass Kapazitäten frei werden.

Das bekannteste Geheimnis der Welt

Bei Apples „Titan“ von einem Geheimprojekt zu sprechen, ist schon etwas übertrieben. US-Medien berichten laufend über die Entwicklung. So wurden im Silicon Valley diverse Gebäude für „Titan“ angemietet und firmenintern nach Helden der griechischen Mythologie benannt. Darunter ist auch eine ehemalige Abfüllfabrik von Pepsi in Sunnyvale. Das 9.000 qm große Gelände würde für eine Produktion oder auch Testfahrten ausreichen. Kleine Randbemerkung: Der von Steve Jobs geholte Apple-Chef John Sculley war zuvor Pepsi-Boss – ist lange her.

Schon weiter als gedacht

Die entsprechenden Domains apple.car und apple.auto hat sich das kalifornische Unternehmen schon mal gesichert. Viel wichtiger: erfahrene Leute sind in Cupertino bereits an Bord. Dazu gehört Chris Porritt, zuvor Vice President of Vehicle Engineering bei Tesla und ehemaliger Chefingenieur bei Aston Martin. Ebenfalls von Tesla kommt der Ingenieur Jamie Carlson, Megan McClain war zuvor bei Volkswagen. Die Wissenschaftler Vinay Palkkode von der Carnegie-Mellon-Universität und Paul Furgale von der ETH Zürich arbeiten jetzt ebenfalls für Apple und das Auto-Projekt.

Mit Blick auf Google, Tesla, Faraday Future und Apple ist es sicherlich keine Übertreibung zu sagen, die Auto-Zukunft wird an der US-Westküste gestaltet. Bereits zu Jahresbeginn gestand Daimler-Chef Zetsche der Welt am Sonntag nach einem Treffen von 70 Unternehmen im Silicon Valley: „Unser Eindruck ist, dass diese Unternehmen bereits mehr können und wissen, als wir angenommen haben.“

Nachtrag am 21. April 2016

Nicht das Schicksal mit Foxconn teilen

Wenige Tage nach dem Bericht der FAZ legt das Handelsblatt (kostenpflichtig) nach: Danach wollen deutsche Autohersteller wie BMW und Daimler nicht Auftragsproduzent für Apple werden. Man fürchte das Schicksal eines Foxconns (baut in Asien iPhones und iPads für Apple zusammen). Die Hersteller sehen sich nicht in der Rolle des ausführenden Produzenten ohne Mitspracherecht am Produkt. Laut dem Zeitungsbericht war der Umgang mit Kundendaten ein wesentlicher Knackpunkt. Genau damit haben auch deutsche Verlage Probleme bei digitalen Abos in Apples Zeitungskiosk. Wer den Kunden kennt, kann ihm auch noch mehr verkaufen. Zudem sei der Datenschutz ein Themen gewesen, denn Apple wird sicherlich auch beim iCar die iCloud (Server in den USA) einbinden.

Laut dem Zeitungsbericht war der Umgang mit Kundendaten ein wesentlicher Knackpunkt. Genau damit haben auch deutsche Verlage Probleme bei digitalen Abos in Apples Zeitungskiosk. Wer den Kunden kennt, kann ihm noch mehr verkaufen. Zudem sei der Datenschutz ein Thema gewesen, denn Apple wird sicherlich auch beim iCar die iCloud (Server in den USA) einbinden.

Nach dem Bericht seien die Gespräche zwischen BMW und Apple schon 2015 gescheitert, während Daimler erst kürzlich auf die Bremse getreten habe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzer-Marathon: Drei nützliche Apps für die morgigen Geschwindigkeitskontrollen

Alle Autofahrer sollten sich morgen einen kleinen PostIt-Zettel aufs Lenkrad kleben, „Achtung, Blitzer-Marathon“.

Blitzer de Pro Waze 1 Waze 2 Bußgeldrechner 2016

In vielen Bundesländern Deutschlands ist es am 21. April wieder einmal soweit – an vielen Stellen wird vermehrt auf Raser und Verkehrssünder geachtet und vor einer verstärkten Präsenz von Radarkontrollen gewarnt. Viele Geschwindigkeits-Kontrollen werden bereits im Vorfeld bekannt gegeben, aber man sollte sich trotzdem auf Überraschungen gefasst machen und die Geschwindigkeit entsprechend anpassen. Mein Bundesland Niedersachsen schließt sich in diesem Jahr allerdings aus – der nahende Obama-Besuch und vorherige Erfolglosigkeit sei Dank. Wir listen trotzdem einige nützliche Apps auf, um diesen Tag in entsprechenden Bundesländern unbeschadet zu überstehen.

Obwohl es nicht grundsätzlich verboten ist, sogenannte Blitzer-Apps, die vor mobilen und stationären Radarkontrollen warnen, zu nutzen, befindet man sich in einer rechtlichen Grauzone. Nutzt beispielsweise der Beifahrer die Applikation, ist die Verwendung geduldet – wird man allerdings als Fahrer bei der Nutzung erwischt, muss das Portmonee gezückt werden.

Blitzer.de PRO: Mit der 16,2 MB kleinen iPhone-Applikation könnt ihr euch per PGS orten lassen und auf Blitzerwarnungen zurückgreifen. Neben über 47.000 festinstallierten Blitzern warnt Blitzer.de auch vor mobilen Radarfallen. Wer die 99 Cent günstige Applikation jetzt kauft, kann 14 Tage lang auf mobile Warnungen zurückgreifen, danach muss man einmalig 9,99 Euro zahlen, wenn man weiterhin vor mobile Blitzer gewarnt werden möchte. Der Vorteil hier: Die Applikation meldet sich nur dann zu Wort, wenn Blitzer auf der Route liegen.

Waze: In der kostenlosen Navigations-App gibt es zwar kein direktes Blitzer-Archiv, auf das man zurückgreifen kann, dafür hält die App aber eine große Community an Nutzern bereit, die sich gegenseitig über Gefahren auf Deutschlands Straßen warnen. Dazu zählen neben Unfällen, Staus und Baustellen auch Straßensperren, Polizeikontrollen und eben Blitzer. Dank der großen Nutzerschaft sollte man so insbesondere beim morgigen Blitzer-Marathon schnell aktuelle Hinweise bekommen.

Bußgeldrechner 2016: Ist man trotz der zahlreichen Ankündigungen doch zu schnell gewesen, kann man den kostenlosen Bußgeldrechner 2016 verwenden. Nach Eingabe der erlaubten und gefahrenen Geschwindigkeit innerorts oder außerorts sowie der Fahrzeugart berechnet die Applikation das zu erwartende Bußgeld und die eventuellen Punkte für das Register in Flensburg.

Unser Tipp: Im Lokalradio werdet ihr sicherlich über den Blitz-Marathon informiert. Die Messstellen werden zudem vorher bekanntgegeben, so dass ihr morgen euer Geld definitiv besser ausgeben könnt. Wer sich übrigens immer an die Verkehrsregeln hält, benötigt auch keine Blitzer-Warnungen.

Der Artikel Blitzer-Marathon: Drei nützliche Apps für die morgigen Geschwindigkeitskontrollen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Ideenvideo zeigt acht Pflicht-Verbesserungen

nachtmodusEin systemweiter Nachtmodus, ein konfigurierbares Kontrollzentrum, eine deutlich verbesserte Nachrichten-Applikation, eine Programmierschnittstelle für Siri und eine Dropbox-ähnliche Verbesserung des iCloud Drive. Auf der Wunschliste: Ein systemweiter Nachtmodus Dies sind nur einige der Funktionen, die das jetzt veröffentlichte iOS 10 Konzept-Video von Sam Beckett und Federico Viticci anschaulich demonstriert und Apples Entwicklern ins Pflichtenheft schreibt. Wir […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Muss man haben: Diese 5 iPhone-Spiele sind echte Klassiker

iPhone-Spieleklassiker: Diese Games gehören auf jedes iPhone. Bis zum 10. Geburtstag des App Stores ist es zwar noch einige Monate hin, doch ein Blick zurück lohnt schon heute: Insbesondere in den Anfangstagen des iPhones erblickte eine ganze Reihe pfiffiger Spiele das Licht der Welt, die sich heute zu Recht „Klassiker“ nennen dürfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Keine Herausgabe von Quelltext an China

Crypto-Wars

Chinesische Behörden hätten den iPhone-Hersteller dazu aufgefordert, Quellcode zur Prüfung herauszugeben – Apple lehnte dies stets ab, betonte der Chefjurist des Konzerns nun unter Eid.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android im Visier: EU ermittelt gegen Googles

Die Europäische Kommission ermittelt gegen Google. Im Fokus steht das mobile Betriebssystem Android. Die EU hat Google mitgeteilt, dass sie der vorläufigen Auffassung ist, dass Google seine marktbeherschende Stellung missbräuchlich ausnutzt, indem es Herstellern von Android-Geräten und Mobilfunknetzbetreibern Beschränkungen auferlege.

android_logo

Android: EU ermittelt gegen Google

Das Google Betriebssystem Android ist im Europäischen Wirtschaftsraum auf rund 90 Prozent aller Smartphones installiert. Insbesondere im unteren Preissegment wird Android auf allen Smartphones und Tablets genutzt. Über 90 % der Anwendungen, die auf Android-Geräte im EWR heruntergeladen werden, stammen aus dem Play Store (Android-App-Store von Google).

Soweit der Grundstein für die Überlegungen der EU. Weiter heißt es in der Pressemitteilung

Die Untersuchung der Kommission ergab, dass Google die Hersteller, die den Play Store auf ihren Geräten vorinstallieren möchten, dazu verpflichtet, auch die Google-Suche auf diesen Geräten vorzuinstallieren und als Standardsuchdienst festzulegen. Darüber hinaus müssen Hersteller, die den Play Store oder die Google-Suche vorinstallieren möchten, auch den Browser Google Chrome vorinstallieren. Dadurch stellt Google sicher, dass die Google-Suche und Google Chrome auf den weitaus meisten im EWR verkauften Geräten vorinstalliert sind.

Smartphone- und Tablet-Hersteller sollten den Nutzern natürlich eine „Out-of-the-box“-Lösung bieten und ihre Geräte mit einer Reihe vorinstallierter Anwendungen verkaufen können. Die Kommission will sicherstellen, dass Hersteller frei entscheiden können, welche Anwendungen sie auf ihren Geräten vorinstallieren. Dies ist umso wichtiger, als die Untersuchung der Kommission ergeben hat, dass Verbraucher nur selten Anwendungen herunterladen, die dieselben Funktionen bieten wie bereits vorinstallierte Anwendungen (es sei denn, die vorinstallierte Anwendung ist besonders schlechter Qualität).

In diesem Zusammenhang ist die Kommission zu dem vorläufigen Schluss gelangt, dass Google durch die oben genannten den Herstellern auferlegten Bedingungen die Freiheit der Hersteller einschränkt, selbst die am besten für die Vorinstallation geeigneten Anwendungen auszuwählen. Diese Strategie scheint die marktbeherrschende Stellung von Google im Bereich der allgemeinen Internetsuche zu schützen und noch weiter zu stärken und den Wettbewerb auf dem Markt für mobile Browser zu beeinträchtigen. Der Kommission liegen Beweise dafür vor, dass Smartphone-Hersteller zumindest einige vorinstallierte Anwendungen gerne von anderen Unternehmen als Google beziehen würden.

Interessantes Thema. Wir sind gespannt, in welche Richtung sich die Ermittlungen bewegen und welches Ergebnis dabei rauskommt. Google selbst hat sich zur Thematik bereits offiziell geäußert und ist der Meinung, dass das eigene Geschäftsmodell in Ordnung sei.

The European Commission has been investigating our approach, and today issued a Statement of Objections, raising questions about its impact on competition. We take these concerns seriously, but we also believe that our business model keeps manufacturers’ costs low and their flexibility high, while giving consumers unprecedented control of their mobile devices.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chat-Roboter: Microsoft erweitert Skype-Bots-Testprogramm

skype-bots-headerNicht nur Facebook, auch Microsoft sieht in Chat-Robotern eine vielversprechende Erweiterung für die hauseigene Chat-Plattform. Das Unternehmen hat den Testbetrieb für die sogenannten „Skype Bots“ ausgeweitet. Nachdem Facebook erst letzte Woche den Facebook Messenger für automatisierte Gesprächspartner geöffnet hat, dürfen die Microsoft-Roboter un auch in Skype für Mac, iOS und der Skype Web-App agieren. Um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel streicht 12.000 Stellen bis Mitte 2017 wegen Rückgang im PC-Markt

Der US-Amerikanische Halbleiterhersteller Intel will bis Mitte 2017 12.000 Stellen streichen, das sind 11 Prozent der gesamten Belegschaft. Die Umstrukturierung seit notwendig, um sich auf lukrativere Geschäftsbereiche zu fokussieren, heißt es. Grund dafür sei, dass die Nachfrage an Prozessoren für PCs stark zurückgeht.

Der Schritt vorwärts

Intel hat angekündigt, in den nächsten 12 Monaten 12.000 Stellen zu streichen. Das Unternehmen wolle sich weg vom klassischen PC-Sektor bewegen hin zu Technologien, die das Unternehmen in Zukunft voranbringen werden. Das liege unter anderem daran, dass der PC-Markt immer schwächer wird, wohingegen das Geschäft für Cloud-Hardware und „Internet of Things“ wächst.

Die beiden Geschäftsbereiche sollen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 2,2 Milliarden Dollar eingespielt haben – 40% des Gesamt-Umsatzes. Die anderen profitablen Geschäftsbereiche seien Gaming, Smart-Home-Anwendungen, Speicher und Kommunikation. Im Sommer 2017 sollen die Entlassungen abgeschlossen sein.

Intel schätzt, dass die Entlassungen im laufenden Kalenderjahr 750 Millionen Dollar einsparen werden, bis Mitte 2017 sollen es 1,4 Milliarden Dollar sein. Dass etwas im Busch ist, hat man bei Intel schon länger gemerkt, so hat das Unternehmen kürzlich bereits bekanntgegeben, dass man sich vom bewährten Tick-Tock-Rhythmus bei der Einführung neuer Prozessoren trennen will, was unter anderem daran liegt, dass das Verbessern der Technologie zunehmend schwierig wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LeEco: Erste Smartphones ohne Klinkenbuchse vorgestellt

Das iPhone 7 – ihr wisst es – soll ohne den herkömmlichen Klinken-Anschluss auf den Markt kommen. Stattdessen lassen sich Kopfhörer künftig über Lightning oder Bluetooth mit dem Handy verbinden. Ein asiatischer Hersteller ist Apple jetzt aber zuvorgekommen.

20160420_150535_575px

Das chinesische Unternehmen LeEco hat dieser Tage drei neue Smartphones lanciert: Das Le 2, das Le 2 Pro und das LeMax 2. Das Besondere der Handys: Sie kommen alle ohne einen dedizierten Anschluss für Kopfhörer und besitzen auf der Unterseite lediglich einen USB Type C-Stecker. Das spart Platz für andere Komponenten.

Über diesen Anschluss lässt sich das Gerät laden oder eben Musik hören. Zwar hat sich das Unternehmen dagegen entschieden, ein kompatibles Headset beizulegen, wenigstens ist aber ein Adapter im Lieferumfang enthalten.

audio_575px

Die Kopfhörer bietet LeEco extra zum Verkauf an. Da der Konzern für die Datenübertragung beim USB C-Anschluss eine eigene Technik nutzt, sind auch nur die hauseigenen Headsets kompatibel.

Verfügbar sind die Smartphones bislang nicht in Europa. Allerdings dürfte es nicht allzu lange dauern, bis auch deutsche Kunden die 150 bis 340 Euro teuren Handys kaufen können (via Anandtech).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Developing iOS 9 Apps with Swift - Neuer Stanford-Kurs kostenlos bei iTunes U

Der AppStore kann nach wie vor eine kleine Goldgrube sein, wenn man eine gute Idee für eine App hat und diese auch weiß, entsprechend umzusetzen. Wer sich genau hierfür interessiert oder schon immer einmal wissen wollte, was sich eigentlich hinter den kleinen Icons auf dem Homescreen des eigenen iPhone oder iPad so abspielt, kann nun wieder einen Blick in die aktuelle Auflage des inzwischen schon fast legendären iOS-Entwicklerkurs der Stanford University in iTunes U werfen. Unter dem Titel Developing iOS 9 Apps with Swift werden dabei in diversen aufeinander aufbauenden Sitzungen die Grundlagen für die Entwicklung von iOS-Apps mit Swift vermittelt. Falls man sich dafür entscheiden sollte, den Kurs mitzuverfolgen, empfiehlt Stanford zumindest Grundkenntnisse in objektorientierter Programmierung. Ansonsten kann der Kurs kostenlos von jedermann genutzt werden, der sich hierfür interessiert.


Abgerufen werden können die Inhalte wahlweise über die iTunes U App (kostenlos im AppStore) oder direkt am Rechner über den entsprechenden Bereich in iTunes. Dort erhält man dann Woche für Woche neue Präsentationen, Vorlesungsaufzeichnungen und Vortragsfolien im PDF-Format.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: iOS halb so viele Downloads, aber doppelt so viel Umsatz wie Android

Über Googles Play Store für Android werden mittlerweile weltweit ziemlich genau doppelt so viele Apps heruntergeladen, wie aus dem App Store für Apples iOS. Gleichzeitig wird über den Store von iOS aber 90 Prozent mehr Gewinn gemacht, als über jenen von Android. Diese Zahlen gehen aus der neuen «App Annie»-Studie für das erste Quartal 2016 hervor, im Vergleich zu den Vorjahren vergrössern sich die Abstände der beiden Konkurrenz-Plattformen immerzu — in beiden Statistiken.

Apples iOS App Store vs. Googles Play Store für Android

Mit ein Grund für das erneute grosse Wachstum im App-Markt sollen zum einen der Chinesische Markt, und zum anderen Entwicklungsländer wie Vietnam, Argentinien oder Ägypten gewesen sein. In China gab es im Vergleich zum Vorjahresquartal gar eine Steigerung um das 2.2-fache. Umsatztreiber in diesen Ländern sind in erster Linie Spiele, gefolgt von Medien- und Unterhaltungs-Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#379 Synology DiskStation Hyper Backup einrichten | iDomiX

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #379 Synology DiskStation Hyper Backup einrichten | iDomiX

379_hyperbackupMit dem neuen Hyper Backup ist es spielend einfach, Backups von deinen Daten auf der DiskStation und denn installierten Apps auf unterschiedliche Backup-Ziele zu machen.! Hyper Backup löst Time Backup vorheriger DSM Versionen ab und ersetzt ebenfalls die bisherige Datensicherungsmechanismen. … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 jetzt auf 84 Prozent aller Geräte installiert

Stattlich! iOS 9 ist inzwischen auf 84 Prozent aller Geräte installiert.

Die frischen Zahlen hat Apple aktuell auf seiner Entwicklerseite mitgeteilt. Mit iOS 8 sind nur noch 11 Prozent der Nutzer unterwegs. iOS 9.3 und der Schwung durch iPhone-SE-Käufer dürfte die Zahlen für iOS 9 jüngst noch mal beflügelt haben.

Nachtmodus Control Center iOS 9.3

Erstaunlich, dass immerhin noch fünf Prozent der User mit einer Version, die unterhalb von iOS 8 liegt, ihre Geräte bespielt haben. iOS 9 ist so oder so erfolgreicher bei der Verbreitung als iOS 8. Für iOS 7 aber galt: Schon nach sechs Monaten hatten 85 Prozent der Nutzer die Version installiert.

iOS 10 ab Herbst für alle User

iOS 10 wird auf der WWDC 2016 erwartet. Vom 13. bis 17. Juni erhalten die anwesenden Entwickler einen Vorgeschmack auf die neue Version, die für alle User dann im Herbst freigegeben werden dürfte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Apple Watch Armband und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Neuer Kindle Oasis bestellbar

ab 11.30 Uhr

Kendt iPhone 6(s) Case (hier)
GGMM In-Ear Kopfhörer (hier)
August Bluetooth-Kopfhörer (hier)
Labato iPhone 6(s) Tasche (hier)
Aukey Ladegerät 3 Ports (hier)
1byone Bluetooth-Tastatur (hier)
wasserdichte iPhone 6(s) Plus Hülle (hier)

ab 12 Uhr

Compad 6x MicroUSB Kabel (hier)
Nintendo 3DS XL Konsole (hier)
TCL Fernseher 55″ 4K (hier)

ab 14 Uhr

TP-Link USB Hub (hier)
OtterBox iPhone 6(s) Plus Case (hier)

ab 15 Uhr

Netgear NAS (hier)
BenQ Full-HD-3D-Projektor (hier)

ab 15.30 Uhr

Jisoncase Apple Watch Leder-Armband (hier)
Goldenes iPhone 6(s) Case (hier)

ab 16 Uhr

Telefunken 42″ Full-HD-TV (hier)

ab 17 Uhr

Anker SoundBuds Sport-Kopfhörer (hier)
AmazonBasics Lightning-Kabel 1,8 Meter (hier)
Trust Urban iPad Mini 4 Smart Case (hier)
TomTom Europa-Navi (hier)

ab 18 Uhr

LifeProof iPhone 5(s) Schutzhülle (hier)
TaoTronics Tablet-Ständer (hier)
Cygnett 5-fach-USB-Ladegerät (hier)

ab 19.30 Uhr

Lumsing 13.000 mAh Powerbank (hier)
Aukey-USB3-Hub mit 7 Ports (hier)

Jisoncase Apple Watch Armband

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Apple startet Ticket-Lotterie

2013 waren die Plätze für die Entwicklerkonferenz WWDC innerhalb von zwei Minuten ausverkauft. Um allen interessierten Entwicklern die gleichen Chancen zu geben, an der Veranstaltung teilzunehmen, hat Apple im Jahr 2014 ein Lotterie-System eingeführt. Dieses behält das Unternehmen auch bei der WWDC 2016 bei, die gestern für 13. bis 17. Juni angekündigt wurde und erneut im Moscone Center in San Francisco stattfinden wird.

Interessierte...

WWDC 2016: Apple startet Ticket-Lotterie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reittiere und mehr: umfangreiches Update für MMORPG „Order & Chaos 2: Redemption“

Gameloft hat seinem beliebten MMORPGs Order & Chaos 2: Redemption (AppStore) am heutigen Mittwoch das dritte umfangreiche Update spendiert.

Das neue Update auf Version 1.3.0 steht unter dem Motto „Arrival of Mounts“ und erweitert den Umfang des Spieles deutlich. Mit Haradon gibt es einen neuen, klassischen Kerker. Dank neuer Reittiere könnt ihr euch schneller im Spiel voranbewegen, die mit der Zeit auch verbessert und entwickelt werden können. Außerdem gibt es neue Aufgaben im Rahmen des Erneuerungsfestes und ein Reliktjäger-Event.

Unter „Nicks Schatztunnelbohrung“ könnt ihr mithilfe geheimer Schatzkarten an einer Schatzsuche teilnehmen und wertvolle Dinge finden. Abgerundet wird das Update von einer ganzen Reihe weiterer Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Einen genauen Überblick hierüber liefert die Beschreibung des Updates im AppStore. Animierte Einblicke in die umfangreichen Neuerungen des Updates 1.3.0 Gamelofts MMORPG Order & Chaos 2: Redemption (AppStore) zeigt dieser Trailer.

Order & Chaos 2 Redemption – Arrival of Mounts

Eines der besten iOS MMORPGs

Order & Chaos 2: Redemption (AppStore) ist eines der besten MMORPGs für iOS und kann dank F2P-Konzept kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Die Universal-App ab iPhone 4s und neuer, iPod touch (5. Generation) und neuer, iPad mini und neuer, iPad 2 und neuer sowie iPad Pro und iPhone SE kommt im AppStore auf durchschnittlich 4 Sterne.

Wer ein MMORPG für iPhone oder iPad sucht und Order & Chaos 2: Redemption (AppStore) noch nicht kennt, sollte sich den Gratis-Download genauer anschauen. Weitere Informationen gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag Reittiere und mehr: umfangreiches Update für MMORPG „Order & Chaos 2: Redemption“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Massen-Bann: „Clash of Clans“-Macher gehen gegen Schummler vor

clanNur einen Tag nachdem das für die iOS-Applikation Clash of Clans verantwortliche Software-Studio Supercell ein härteres Vorgehen gegen schummelnde Spieler ankündigte, hat das Unternehmen jetzt damit begonnen verdächtige Anwender zu blockieren und eine Reihe von Nutzerkonten gesperrt. Im Visier der Spiele-Anbieter stehen dabei vor allem die Nutzer der sogenannten Xmod-Anwendung. Xmod erlaubt das manipulieren installierter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 auf 84 Prozent der aktiven Geräte installiert

Nur noch einer von zehn Nutzern hat iOS 8 auf dem iOS Gerät installiert. Dank iOS 9.3 und dem Start des iPhone SE sind mittlerweile 84 Prozent der aktiven Geräte mit iOS 9 versorgt. Knapp sieben Monate nach der Freigabe von iOS 9 ist damit ein Großteil der Geräte mit dem aktuellen Update versehen.

Apple hält die entsprechenden Zahlen in einer Grafik auf der Entwickler-Seite fest. Im Februar kam die Updatefreudigkeit der Nutzer kurzzeitig Mal ins Straucheln. Die besagten „Anlässe“ kurbelten das Ganze jedoch wieder an.

ios-9-intelligenz

Lediglich fünf Prozent der Nutzer haben noch eine ältere Version als iOS 8 auf ihren Geräten installiert. Erfasst werden die Daten anhand der Zugriffe auf den AppStore, der Stichtag dafür war der 18. April 2016.

iOS 9 ist damit jedoch etwas träger als iOS 7, das sich bereits nach einem halben Jahr nach der Veröffentlichung auf 85 Prozent der aktiven Geräte befand. iOS 8 schaffte wiederum die 87 Prozent erst, als der Release von iOS 9 schon vor der Tür stand. Am 13. Juni dürfte Apple im Rahmen der WWDC die nächste iOS-Version ankündigen und erste Einblicke gewähren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU verklagt Google wegen Android-Dominanz

Android-Wallpaper

Die Europäische Union hat am Mittwoch eine weitere Klage gegen Google eingereicht. Es wird dem Unternehmen vorgeworfen, seine Dominanz im Kontext von Android auszunutzen, und Nutzern Standard-Apps der eigenen Firma aufzudrängen. Google verhindert Innovation Die Kartellhüter der Europäischen Union sind der Auffassung, dass Google Kunden eine größere Auswahl von Apps versperrt und zudem Innovation verhindert. (...). Weiterlesen!

The post EU verklagt Google wegen Android-Dominanz appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recolor: WWF-Motive für das digitale Ausmalbuch

recolor-headerMit Recolor nimmt auch ein digitales Ausmalbuch an Apples Aktion „Apps für unsere Erde“ teil. Noch bis zum Wochenende findet sich in der App das Sonderpaket „WWF“, dessen Kaufpreis von 2,99 Euro komplett an die Naturschutzorganisation gespendet wird. Ausmalbücher sind mittlerweile auch auf dem iPad ungemein beleibt. Mit Pigment haben wir vor einiger Zeit ja […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 20. April (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:13h

    „INK“ erscheint Anfang Mai

    INKS, das neue Spiel von Lumino City Entwickler State of Play Games, wird am 5. Mai erscheinen. Einen ersten Einblick liefert dieser neue Trailer, mehr Infos folgen dann zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 14:41h

    „Driver Speedboat Paradise“ rast nach China

    Neues Update für Ubisofts Rennspiel Driver Speedboat Paradise (AppStore). Das „Chinesische Gewässer“-Update erweitert das Spiel um 2 neue Speedboote, 12 neue Veranstaltungen und mehr.
    Driver Speedboat Paradise iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:21h

    Supergiant Games kündigt neues Spiel an

    Das für Bastion (AppStore) und Transistor (AppStore) bekannte Entwicklerstudio Supergiant Games hat mit Pyre sein drittes Spiel angekündigt. Wir gehen stark davon aus, dass das neue RPG auch für iOS erscheinen wird, allerdings frühestens im kommenden Jahr. Geduldig sein heißt es also…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:19h

    Neuer Zombie-Shooter morgen

    Der neue Zombie-Plattformer-Shooter Zombie Hunter: Death to the Undead von Yodo1 Games wird am morgigen Spiele-Donnerstag im AppStore erscheinen. Wir werden euch das Spiel dann genauer vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 20. April (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Was es können soll

Apples iPhone 7 rückt immer näher und auch die Zahl der Gerüchte steigt.

Die Zeit bis zum Apple-Event schreitet voran. Wir fassen noch einmal zusammen, was das iPhone 7 alles können soll. Behaltet aber im Hinterkopf: Keine der Funktionen ist bestätigt – aber die Punkte, die wir unten zusammen, sind aktuell Konsens in der Gerüchteküche (Foto: nowhereelse.fr)

iPhone 7 leak

Darüber diskutiert die Gerüchteküche

  • Neuer Prozessor
  • bis zu 256 GB Speicher
  • Dual-Camera-System
  • größerer Akku
  • dünneres Design
  • Stereo-Lautsprecher
  • Multi Touch 3D Touch
  • kabelloses Laden
  • kein Kamera-Buckel mehr
  • überarbeitete/Keine Antennen-Streifen
  • kein Kopfhörer-Anschluss mehr

Was glaubt Ihr? Welche Gerüchte werden wahr – und was wünscht Ihr Euch vom iPhone 7?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 20. April (9 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 19:08 Uhr – Apple: tvOS 9.2.1 und OS X 10.11.5 mit neuer Beta +++

Auch für tvOS 9.2.1 und OS X 10.11.5 hat Apple soeben neue Beta-Versionen veröffentlicht. Sollte es Neurungen geben, werden wir euch informieren.

+++ 19:07 Uhr – Apple: iOS 9.3.2 Beta 2 veröffentlicht +++

Apple hat die zweite Beta-Version von iOS 9.3.2 veröffentlicht. Große Änderungen gibt es vermutlich nicht.

+++ 16:47 Uhr – Exploding Kittens: Jetzt auch für Android +++

Unser liebstes Online-Kartenspiel Exploding Kittens ist jetzt auch für Android erhältlich – vielleicht habt ja auch hier Freunde ohne iPhone. Alles über Exploding Kittens erfahrt ihr in diesem Artikel.

+++ 15:38 Uhr – iOS 9: Mittlerweile auf 84 Prozent aller Geräte +++

84 Prozent aller aktiven iPhones, iPads und iPod touchs laufen mittlerweile mit iOS 9, wie Apple auf seiner Entwickler-Webseite unlängst bekannt gegeben hat.

+++ 7:11 Uhr – Amazon: Günstige Batterien und Akkus +++

Als Tagesangebot gibt es heute reduzierte Batterien und Akkus von AmazonBasisc. Schaut kurz vorbei.

+++ 7:07 Uhr – Netflix: Profile in der App erstellen +++

Mit dem Update auf Version 8.3.0 ist das Erstellen, Aktualisieren und Löschen von Profilen innerhalb der Netflix-App (App Store-Link) möglich.

+++ 7:03 Uhr – Apple: tvOS-Apps mit Browser-Preview +++

iOS-Apps können mit der URL im Browser als Webvoransicht dargestellt werden. Ab sofort funktioniert diese Vorschau auch mit Apps für das Apple TV. Allerdings nur mit Applikationen, die exklusiv für tvOS verfügbar sind, Universal-Apps für iOS und tvOS führen weiterhin zur Webvorschau der iOS-Version.

+++ 6:54 Uhr – Apple Watch: Hermès-Armbänder jetzt verfügbar +++

Apple verkauft die exklusiven Hermès-Armbänder für die Apple Watch jetzt auch einzeln. Die Preise starten bei 350 Euro.

+++ 6:40 Uhr – Spiele: Pyre im Video +++

Die Macher von Bastion und Transistor haben mit Pyre ihr nächstes Spiel angekündigt.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 20. April (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Verwendest du alternative iOS-Tastaturen?

Mit iOS 8 hat Apple sein mobiles Betriebssystem in verschiedenen Bereichen ein wenig geöffnet. Unter anderem ist es seitdem möglich, im App Store Drittanbieter-Tastaturen herunterzuladen. Unter Android beliebten Keyboards wie Swype oder SwiftKey wurde damit auch der Weg zu iOS geebnet. Doch verwendet ihr das Angebot von Drittanbieter-Tastaturen oder bleibt ihr beim Standard-Keyboard von iOS – das wollen wir mit unserer neuen "Frage der Woche" erfahren. Eine Abstimmung ist über den...

Frage der Woche: Verwendest du alternative iOS-Tastaturen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatRoute 2.0: Kostenloses Netzwerktool vollständig überarbeitet

Der Entwickler Bryan Christianson hat das kostenlose Netzwerktool WhatRoute in der Version 2.0 (zehn MB, Englisch) veröffentlicht. Dabei handelt es sich laut Christianson um eine komplette Neuentwicklung mit Apples Programmiersprache Swift 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Line Runner 3: Neuer kostenloser Endless Runner von Djinnworks

Eine kleine Herausforderung für zwischendurch gefällig? Mit Line Runner 3 könnt ihr eure Reaktionen beweisen.

Line Runner 3

Line Runner 3 (App Store-Link) ist seit kurzem im deutschen App Store für iPhone und iPad erhältlich. Das kostenlose Casual Game benötigt 105 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät sowie iOS 6.0 oder neuer. Damit ist das Spiel, das bisher nur in englischer Sprache bereit steht, auch ein Kandidat für ältere iDevices.

Das Spielprinzip dieses neuen Titels von Djinnworks, die sich schon für viele weitere Casual Games und Geschicklichkeits-Spiele im App Store verantwortlich zeigten, ist mehr als simpel: Auf einer mit Hindernissen gespickten Strecke heißt es, so lange wie nur möglich zu überleben. Alternativ zum Endlos-Modus kann man sich auch in einem levelbasierten Spiel beweisen, in dem kurze, aber immer schwierigere Parcours bis ins Ziel zu durchlaufen sind.

Neun verschiedene Charaktere zum Freischalten

Die Steuerung von Line Runner 3 könnte ebenfalls nicht einfacher sein: Über Fingertipps am rechten Bildschirmrand bringt man die Hauptfigur, ein Strichmännchen, dazu, über die Hindernisse zu springen. Größere Bauten, die zu hoch zum Überspringen sind, können durch Antippen der linken Bildschirmhälfte zur Seite gedreht werden, so dass der Weg für den Protagonisten wieder frei ist.

Auf der Strecke finden sich zudem immer wieder kleine Diamanten, die man einsammeln sollte. Haben sich genügend eingefunden, können diese gegen neue Charaktere zum Spielen eingetauscht werden – darunter auch witzige Figuren wie einen Sombrero-Mann namens Rodriguez, einen Punk mit Irokesen-Frisur, einen Zombie oder Elvis Presley. Ein einmaliger In-App-Kauf von kleinen 99 Cent befreit den Spieler zudem dauerhaft von gelegentlich eingeblendeten Werbebannern und -videos.

Der Artikel Line Runner 3: Neuer kostenloser Endless Runner von Djinnworks erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Streitigkeiten beigelegt: Apple zahlt 25 Millionen Dollar

Apple hat zugestimmt, mit einer zahlung von 24,9 Millionen Dollar einen Rechtstreit beizulegen. Dem iPhone-Hersteller wurde vorgeworfen, mit seinem Sprachassistenten Siri ein Patent verletzt zu haben. Nun wurden die Streitigkeiten beendet.

siri_ios9_darstellung

Apple zahlt 25 Millionen Dollar

Apple konnte sich in einem Rechtsstreit mit Dynamic Advances und dem Rensselaer Polytechnic Institute einigen, so bizjournals. Es ging um ein Siri relevantes Patent, welches seit 2007 besteht, vom Rensselaer Polytechnic Institute eingereicht wurde und an das in Dallas ansässige Unternehmen Dynamic Advances lizenziert wurde.

Dynamic Advances expects to pay 50 percent of that money to Rensselaer, legal counsel and the predecessor exclusive licensee of the patents in suit, according to regulatory filings.

Rensselaer has not, however, agreed to the royalty rate proposed in the settlement, according to a document filed by Marathon Patent Group

Apple wird die Summe von 24,9 Millionen Dollar an die Muttergesellschaft von Dynamic Advances „Marathon Patent Group“ überweisen. 5 Millionen wird Apple direkt bezahlen, wenn die Klage fallen gelassen wurde und der Rest des Betrags folgt etwas später. Gleichzeitig konnte sich Apple mit dem Lizenzinhaber auf die Nutzung des „Siri“-Patents“ für die Dauer von drei Jahren einigen, so dass diesbezüglich weitere Klagen ausgeschlossen werden können.

Die Klage stammt übrigens aus dem Jahr 2012 und basiert auf dem US Patent 7177798 B2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU gegen Google: Kommission teilt Kartellvorwürfe mit

Wie bereits angekündigt, hat die EU-Kommission nun die Kartellvorwürfe gegen Google und dem Dach-Konzern Alphabet offiziell mitgeteilt. Die Vorwürfe richten sich unter anderem gegen die Google Suche. Dem Unternehmen wird vorgeworfen, dass es „seine marktbeherrschende Stellung unter Verstoß gegen die EU-Kartellvorschriften missbräuchlich ausnutze“.

Google Reportage

Der EU-Kommission zufolge müssen sich die Hersteller von Android-Geräten aber auch Mobilfunkanbieter an zu viele Beschränkungen seitens Google halten. Das erschwere zuletzt auch den Partnern aber auch Wettbewerbern eigene Konkurrenten zu etablieren.

So dürfen die Hersteller von Android-Smartphones lediglich Googles PlayStore von Anfang an aufspielen, wenn auch die restlichen Google-Apps, wie YouTube, Google Maps, GMail, Play und Co. von Werk an installiert werden. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Anbieter beispielsweise konkurrierender Mail-Clients es deutlich schwerer haben sich überhaupt erstmal einigermaßen etablieren zu können.

Die Kommission vertritt die Position, „dass Google auf den Märkten für allgemeine Internet-Suchdienste, für lizenzpflichtige Betriebssysteme für intelligente Mobilgeräte sowie für Android-App-Stores eine beherrschende Stellung einnimmt.“

Alleine Marktmacht

Die Vorinstallations-Geschichte gilt übrigens auch für den Chrome-Browser und Google als Standardsuchmaschine. Weder Hersteller noch Kunden haben in der Praxis also wirklich eine Wahl, sich zu „endgooglefizieren“. Ein weiterer Aspekt ist zudem, dass sich die Vielzahl der Nutzer auch keine anderen Apps mehr installiert, da ja schon alles Wichtige vorhanden sei. Dem ist ebenfalls zuzustimmen, allerdings ist das auch recht bequem. Wenn die vorinstallierten Apps gut sind und das machen, was sie sollen, warum dann Anwendungen aus dem Konkurrenz-Kreis laden, die vielleicht sogar schlechter sind? Das Positive dabei ist, dass Google seine Apps eben fit halten muss und das gute Funktionieren über ein „Bleiben“ entscheidet.

„Der Kommission liegen Beweise dafür vor, dass Smartphone-Hersteller zumindest einige vorinstallierte Anwendungen gerne von anderen Unternehmen als Google beziehen würden“, heißt es weiter. Die Hinderung der Hersteller und auch der App-Entwickler, wirke sich der Kommission zufolge auch negativ auf die Kunden aus, auch wenn diese es nicht unmittelbar spüren. Wer Google ungern seine Daten anvertrauen möchte, der hat bei einem Android-Smartphone recht schlechte Karten. Auch habe die EU „Beweise dafür gefunden, dass das Verhalten von Google Hersteller am Verkauf von intelligenten Mobilgeräten hinderte, die mit einer konkurrierenden Android-Fork ausgestattet waren, welche das Potenzial hatte, zu einer ernstzunehmenden Alternative für das Google-Betriebssystem Android zu werden.“

Verfahren wird eingeleitet

Mit der offiziellen Mitteilung an Google, wird das Verfahren nun final eingeleitet. Google hat auch bereits auf die Mitteilung reagiert und bestreitet sämtliche Vorwürfe. Android sei schließlich eine offene Plattform, die den Kunden und Partnern jegliche Flexibilität einräume. Um das auch weiter gewährleisten zu können, investiere Google auch viel Geld in das Betriebssystem. Es sei daher dem Konzern zufolge vertretbar, das Geld über die entsprechend vorinstallierten Apps auch wieder reinbekommen zu wollen. Es wird nun eine intensive Kooperation mit der EU angestrebt um die Vorwürfe aus dem Weg zu räumen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp dürfte mit Videoanrufen nachziehen

WhatsApp Social Media Thumb

WhatsApp, das zu Facebook gehört, könnte seinen Funktionsumfang bald dem des Mutterprodukts angleichen. Entsprechende Hinweise liefert die Übersetzungsmatrix des Unternehmens.

Aus den zu übersetzenden Strings der Oberfläche von WhatsApp, die es in der Regel von freiwilligen Interessierten erledigen lässt, ist zu entnehmen, dass WhatsApp demnächst auch Videogespräche bringen könnte. Die Einführung dieser Funktion ist wenig überraschend und war bereits vereinzelt in Beta-Versionen beobachtet worden. WhatsApp würde damit mit dem Facebook Messenger gleichziehen, der hatte ebenfalls zuerst Sprachanrufe gelernt.
WhatsApp Call ist bereits seit geraumer Zeit aktiv. Nutzt ihr die Sprachtelefonie des Messengers regelmäßig? Wie sind eure Erfahrungen?

The post WhatsApp dürfte mit Videoanrufen nachziehen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top-Tipp: Pang Adventures – Arcade-Klassiker neu für iOS

Mit Pang Adventures ist ein Arcade-Klassiker von 1989 zurück – auf iPhone und iPad.

Ihr steuert in drei verschiedenen Modi einen von zwei Brüdern, die – was auch sonst – die Aufgabe haben, die Welt vor Aliens zu retten. Und wie machen sie das? Natürlich indem sie in über 100 Leveln Blöcke und vor allem durch die Level wütende Gegenstände wie Blasen oder Ballons zerpusten.

pang_adventures_1

In dem grafisch aufpolierten Port des Arcade-Klassikers Pang der Firma DotEmu stehen Euch zu diesem Zweck ein breites Arsenal an Waffen, darunter Pfeile. Pistolen oder Flammenwerfer zur Verfügung. Damit es aber nicht nur beim Schießen bleibt, müsst Ihr parallel zur Angriffsplanung auch gefährlichen Gegner oder Hindernissen durch Bewegen und Springen ausweichen.

pang_adventures_2

Ultimativ zuspitzen kann sich die wilde Baller-Tour in den neu hinzugekommenen Bosskämpfen. Dort müsst Ihr tatsächlich neben Gnadenlosigkeit im Angriff auch viel Geschick beweisen, um zu bestehen. Ihr seht also: Der liebevoll gemachte Port ist eine echte Empfehlung für Fans klassischer Arcade-Spiele – auch solche ohne Nostalgie. (ab iOS 8.0, ab iPhone 5, englisch)

Pang Adventures Pang Adventures
(1)
2,99 € (universal, 275 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU PANG ADVENTURES
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Klassiker deluxe: Wer dem Genre etwas abgewinnen kann, wird Pang nicht so schnell weglegen können.

9.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (20.4.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Black Tower Enigma Black Tower Enigma
(1)
0,99 € Gratis (universal, 33 MB)
Tikal Tikal
(84)
2,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Tigris & Euphrates
(25)
4,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Ra
(8)
3,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
Open Bar! Open Bar!
(8)
1,99 € Gratis (universal, 41 MB)
A Brief History of the World A Brief History of the World
(22)
3,99 € 0,99 € (universal, 133 MB)
Le Havre (The Harbor) Le Havre (The Harbor)
(48)
4,99 € 0,99 € (universal, 146 MB)
Reiner Knizia Reiner Knizia's Medici HD
(39)
1,99 € 0,99 € (iPad, 13 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 409 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(76)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Zombie Quest HD - Mastermind the hexes! Zombie Quest HD - Mastermind the hexes!
(4)
0,99 € Gratis (iPad, 73 MB)

Zombie Quest Screen

Captain Cowboy Captain Cowboy
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 49 MB)
Virtual City 2: Paradise Resort HD (Full)
(11)
6,99 € Gratis (iPad, 124 MB)
Virtual City 2: Paradise Resort (Full)
(3)
2,99 € Gratis (iPhone, 137 MB)
Ephemerid: A Musical Adventure
(7)
3,99 € 1,99 € (iPad, 124 MB)
Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full)
(8)
4,99 € Gratis (iPhone, 223 MB)
Padel Tennis Pro - World Tour Edition Padel Tennis Pro - World Tour Edition
(2)
1,99 € Gratis (universal, 89 MB)
Bertram Fiddle: Episode 1: A Dreadly Business
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 375 MB)

Bertram Fiddle Screen

Slayin Slayin
(1953)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
Matt Duchene Matt Duchene's Hockey Classic
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 218 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Monster Hunt: Revolution
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Evo Explores Evo Explores
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 61 MB)
Schach Profi Schach Profi
(8)
6,99 € 4,99 € (universal, 71 MB)
SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 51 MB)
Arranger! Arranger!
(4)
0,99 € Gratis (universal, 49 MB)
the Silver Bullet the Silver Bullet
(3)
4,99 € 3,99 € (universal, 826 MB)
Hitman GO Hitman GO
(832)
4,99 € 1,99 € (universal, 421 MB)
TinyKeep TinyKeep
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPad, 232 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(27)
1,99 € 0,99 € (universal, 8.4 MB)
Geometry Wars 3: Dimensions Evolved
(20)
9,99 € 2,99 € (universal, 92 MB)
Space Marshals Space Marshals
(257)
0,99 € Gratis (universal, 306 MB)
Vergessene Orte: Der Verlorener Zirkus - ein Wimmelbildabenteuer ...
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 198 MB)
Star Wars Journeys: Die dunkle Bedrohung
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 510 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Last Voyage Last Voyage
(15)
2,99 € 1,99 € (universal, 155 MB)
Cut the Rope: Time Travel
(80)
0,99 € Gratis (iPhone, 48 MB)
Cut the Rope: Time Travel HD
(34)
0,99 € Gratis (iPad, 97 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.4.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

TimeTrack - Zeiterfassung, Stundenzettel, Stempeluhr TimeTrack - Zeiterfassung, Stundenzettel, Stempeluhr
(48)
2,99 € 1,99 € (universal, 27 MB)
ClipBook - BookMarker & Sentence Collector ClipBook - BookMarker & Sentence Collector
(2)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 31 MB)
iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(10)
1,99 € Gratis (iPhone, 45 MB)
Black SMS - Geheime Nachrichten Black SMS - Geheime Nachrichten
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 6.5 MB)
Calc Pro - Der Top-Rechner! Calc Pro - Der Top-Rechner!
(5)
7,99 € 1,99 € (iPhone, 47 MB)
Calc Pro HD - Der Top-Rechner Calc Pro HD - Der Top-Rechner
(5)
7,99 € 1,99 € (iPad, 53 MB)

Calc Pro Screen

Uniplaner - Dein Stundenplan und Aufgaben Manager Uniplaner - Dein Stundenplan und Aufgaben Manager
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.4 MB)
FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
Keine Bewertungen
39,99 € 3,99 € (universal, 22 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
(8)
4,99 € 0,99 € (universal, 72 MB)

Foto/Video

White on Black White on Black
(3)
0,99 € Gratis (universal, 0.2 MB)
PAGE UP - Design your own story PAGE UP - Design your own story
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
Instaflash Instaflash
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)

Musik

AltiSpace - Convolution Reverb AltiSpace - Convolution Reverb
(4)
6,99 € 3,99 € (universal, 33 MB)
Audio Mastering Audio Mastering
Keine Bewertungen
12,99 € 6,99 € (iPad, 8.6 MB)
SoundPrism Electro SoundPrism Electro
(2)
7,99 € 3,99 € (universal, 19 MB)
Master FX Master FX
(4)
11,99 € 5,99 € (iPad, 4.7 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(2)
19,99 € 15,99 € (iPad, 724 MB)
AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 15,99 € (iPhone, 570 MB)
AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPhone, 358 MB)
AmpliTube Fender™ for iPad AmpliTube Fender™ for iPad
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPad, 414 MB)
AmpliTube Slash AmpliTube Slash
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPhone, 350 MB)

Kinder

Mein Bauernhof - Tiere, Traktoren und Abenteuer in unserer ... Mein Bauernhof - Tiere, Traktoren und Abenteuer in unserer ...
(22)
3,99 € 0,99 € (universal, 151 MB)
Toca Doctor Toca Doctor
(11)
2,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(19)
2,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
Paint My Wings Paint My Wings
(4)
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)
JungleJam! Musik-Mixen für Kinder JungleJam! Musik-Mixen für Kinder
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 192 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.4.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Grimmige Legenden 2 Das Lied des dunklen Schwans

Virtual City 2: Paradise Resort (Full)
(10)
4,99 € Gratis (314 MB)
Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(12)
6,99 € 3,99 € (782 MB)
Paws: A Shelter 2 Game
(1)
14,99 € 11,99 € (908 MB)
ChromaGun ChromaGun
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (830 MB)
MOAI 2: Pfad in eine andere Welt (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (352 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(13)
14,99 € 4,99 € (2121 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(87)
19,99 € 5,99 € (8169 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
(1)
19,99 € 9,99 € (829 MB)

Produktivität

SnapNDrag Pro - organize, edit and share screenshot SnapNDrag Pro - organize, edit and share screenshot
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (1.9 MB)
Turnover Turnover
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (3.1 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(11)
3,99 € 1,99 € (9.5 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(6)
19,99 € 0,99 € (5.7 MB)
Blogo - Simple, powerful blog publishing Blogo - Simple, powerful blog publishing
(2)
29,99 € Gratis (13 MB)
Soriko Radio Soriko Radio
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (2 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(3)
2,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(64)
19,99 € 9,99 € (3.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI: iPhone-Hack in San-Bernardino-Schießerei brachte keine neuen Hinweise, half aber bei Aufklärung

Manchmal ist auch kein Ergebnis ein Ergebnis – so im Fall der Schießerei in San Bernardino. Jedenfalls interpretiert das FBI das so, denn gefunden wurde auf dem fraglichen Firmen-iPhone nichts verwertbares. Logische Schlussfolgerung der Strafverfolger: Demzufolge hatte der Schütze auch keine externe Hilfe.

Nicht-Existenz kann nicht bewiesen werden

Wie CNN berichtet und sich dabei auf anonyme Ermittler beim FBI beruft, hat das Bureau auf dem iPhone des San-Bernardino-Schützen keine verwertbaren Hinweise gefunden. Es schlussfolgert daraus, dass der Schütze deshalb auch keine Hilfe von bislang unbekannten ISIS-Sympathisanten hatte – in einer zeitlichen Lücke von 18 Minuten wurde kein Kontakt gemacht, heißt es.

Immerhin konnte die Entschlüsselung durch externe Dienstleister dem FBI tatsächlich dabei helfen, an Daten zu kommen, die im iCloud-Backup, das Apple bereitstellte, nicht enthalten waren.

Privates Smartphone wurde zerstört

Jedoch muss sich das FBI jetzt die Frage gefallen lassen, wie weit die Argumentation von der Realität entfernt ist. Andere Mitarbeiter, die zum Teil bei der Schießerei die Opfer waren (aber überlebt hatten), gaben im Vorfeld bereits an, dass das iPhone 5c ein Firmen-Handy ist, das die IT-Abteilung des Kreises fernüberwachen kann. Das wüssten auch alle Angestellten, weshalb private Daten darauf abzulegen nicht besonders clever sei. Zudem habe der Schütze sein privates Smartphone zerstört, weshalb nicht gesagt werden kann, ob darauf nicht Informationen zu finden gewesen wären, die in dem Fall weitergeholfen hätten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 nun auf 84 Prozent der aktiven Geräte

iOS 9

Nach iOS 9.3 und der Einführung des iPhone SE sieht Apple die neueste Version des Betriebssystems nun auf 84 Prozent der iOS-Geräte. Nur einer unter zehn Nutzern setzt noch auf iOS 8.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World of Warcraft: Legion – Veröffentlichungstermin steht fest

World of Warcraft: Legion ? Veröffentlichungstermin steht fest

Die mittlerweile sechste Erweiterung für das MMORPG World of Warcraft soll am 30. August 2016 erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple holt sich hohen Mitarbeiter von Tesla für „Autoprojekt“

iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Es dürfte jetzt wohl kein Geheimnis mehr sein, dass sich Apple irgendwann auch in der Autobranche niederlassen wird und in den nächsten Jahren auch ein elektrisches Auto auf den Markt bringen wird. Wie nun bekannt geworden ist, hat Apple sich wieder bei Tesla und anderen großen Autobauern bedient und heuert wieder sehr hohe Mitarbeiter für das eigene Projekt an. Diesmal hat Apple den Vice President of Vehicle Engineering bei Tesla abgeworben und gleichzeitig auch hohe Mitarbeiter von Aston Martin.

Apple baut sich Know-How auf
Wenn man keine eigenen Mitarbeiter hat, die sich im Bereich Elektro-Fahrzeuge auskennen, muss man sich eben Personal besorgen, welches offene Fragen klären kann. Hier sind die Mitarbeiter von Tesla natürlich Gold wert und Elon Musk sieht Apple als den „Friedhof von Tesla“. Apple wird deshalb so bezeichnet, weil man Mitarbeiter, die bei Tesla gekündigt worden sind, bei Apple mit offenen Armen aufnimmt, um von ihrem Wissen zu profitieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Score! Hero“ erhält 19. Saison mit neuen Leveln

„Score! Hero“ erhält 19. Saison mit neuen Leveln

Fußball-Fans aufgepasst: Score! Hero (AppStore) hat ein weiteres Update erhalten, dass das Spiel um die 19. Saison und damit weitere Level erweitert. Zudem behebt das Update ein paar Bugs.

Für alle, die Score! Hero (AppStore) bisher noch nicht kennen, wollen wir euch noch ein paar Infos über den unterhaltsamen Gratis-Download von First Touch Games mit an dei Hand geben: Das Spiel versetzt euch in die Rolle eines jungen Fußball-Profis. In zahllosen Leveln gilt es, zum Top-Star zu reifen, indem ihr ein Spiel nach dem anderen bestreitet. Diese dauern aber nicht volle 90 Minuten, sondern sind im Zeitraffer auf die wesentlichen Szenen zusammengekürzt.
Score! Hero iOSScore! Hero iPhone iPad
In diesen müsst ihr per gezielter Wischer Pässe, Kombinationen und Schüsse spielen, um letztendlich zum Torerfolg zu kommen. Gelingt euch dies, folgt die nächste Szene. Verpasst ihr hingegen die Chance, wird die Szene immer und immer wiederholt, bis ihr trefft. Jeder Fehlversuch kostet euch etwas Lebensenergie. Ist diese leer, müsst ihr Warten, auf ein Werbevideo zurückgreifen oder per IAP nachhelfen.

Je nach Geschick und Talent können die Wartezeiten schon dominieren und nerven. Stellt ihr euch aber talentiert an, könnt ihr auch ohne Kosten eine ganze Weile am Stück spielen. Im AppStore kommt Score! Hero (AppStore) auf 4,5 Sterne, mehr Infos gibt es in diesem Artikel.

Der Beitrag „Score! Hero“ erhält 19. Saison mit neuen Leveln erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Apple vs. FBI: EFF klagt Informationen zu ähnlichen Fällen ein

Netzwerkkabel

Die Bürgerrechtsorganisation EFF will wissen, ob die US-Regierung nur von Apple das Knacken eigener Produkte gefordert hat. Sie vermutet, dass andere Konzerne vom Geheimgericht FISC zum Selbsthack verpflichtet wurden und fordert vor Gericht Transparenz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwache PC-Verkäufe: Intel streicht 12.000 Jobs

Der weltgrößte Chip-Hersteller Intel hat aktuell einen massiven Stellenabbau angekündigt.

Blick über den Tellerrand: Intel will bis Mitte 2017 weltweit 12.000 Stellen streichen. Das sind umgerechnet 11 Prozent der Mitarbeiter. Die Geschäftsleitung erklärt den Job-Abbau mit der Verlagerung von Daten ins Internet. Die Verschlankung des Unternehmens sei notwendig, um Intel zum Mobil- und Cloud-Dienstleister zu machen.

intel edisson

Derzeit fährt Intel zwar noch Rekordgewinne ein, der Umsatz stieg im letzten Quartal um 7 Prozent. Doch das Geschäft mit PC-Prozessoren schwächt sich deutlich ab. Dafür sorgen sinkende Verkäufe von Notebook oder Desktop-Rechnern. Beim Abbau der 12.000 Stellen hofft Intel auch auf freiwillige Kündigungen (gegen Abfindungen), allerdings gibt es auch eine Liste von Mitarbeitern, die so oder so gehen sollen.

„Internet der Dinge“ als neues Kerngeschäft

Intels Kahlschlag wird auch deshalb notwendig, weil die Firma sich im Geschäft für Smartphone-Chips nicht gegen das marktbeherrschende britische Unternehmen ARM durchsetzen konnte. Das „Internet der Dinge“ und Prozessoren für Rechenzentren sollen künftig das Kerngeschäft von Intel ausmachen. (mit Material der New York Times)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Microsoft und Google verbünden sich gegen drohendes Verschlüsselungsverbot

Teile des US-Senats diskutieren derzeit über ein Gesetz, das eine sichere Verschlüsselung illegal machen würde. US-Unternehmen müssten dann Hintertüren in ihre Sicherungssysteme einbauen. Eine Koalition großer US-Technologie-Unternehmen, der auch Apple, Google, Microsoft, Dropbox, Twitter und Facebook angehören, hat sich nun in einem öffentlichen Brief zu diesem angedachten Gesetz geäußert und es rundheraus abgelehnt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt Web-Vorschau für tvOS-App-Store ein

Apple hat in dieser Woche ein großes Manko am tvOS-App-Store behoben: ab sofort sind auch für Apple-TV-Apps Web-Seiten zugänglich. Damit zieht der tvOS-App-Store ein halbes Jahr nach der Einführung der vierten Apple-TV-Generation mit dem Mac-App-Store und dem iOS-App-Store gleich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Neck Strap Connector

iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 5.07 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mein Bauernhof: Wimmelbild-App für Kinder im 99 Cent-Angebot

Heute haben wir noch einen reduzierten App-Tipp für eure Kids. Mein Bauernhof kostet nur noch 99 Cent.

Mein Bauernhof 2

Die von wonderkind entwickelte Applikation Mein Bauernhof (App Store-Link) ist im Download 564 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und kostet statt 3,99 Euro nur noch 99 Cent. Die interaktive Wimmelbild-App richtet sich vor allem an Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren.

Mein Bauernhof wurde mit der Titelunterschrift „Tiere, Traktoren und Abenteuer in unserer Wimmelapp“ im App Store veröffentlicht und dreht sich um die spannende Welt des Bauernhofs und des Landlebens. In drei großen Szenen bei Tag sowie einer Bonus-Szene bei Nacht können Kinder spielerisch und unterhaltsam das Leben auf dem Land und Bauernhof kennen lernen und dabei echte Aufgaben lösen.

In Mein Bauernhof stecken insgesamt 90 verschiedene Animationen

Neben einer anschaulichen Szene, die direkt auf dem Bauernhof mit seinem Wohnhaus, einer Hundehütte und Weiden spielt, gibt es auch noch eine Szene in der Landschaft, in der vor allem vorbei laufende Tiere und Menschen die Attraktion sind. Wer dann noch nicht genug hat, kann auch in einer Scheunen-Szene jede Menge Neues entdecken, oder in der Bauernhofszene mit Antippen der Sonne das Licht ausschalten und so zu einer Nachtansicht gelangen.

Die Entwickler von wonderkind berichten, dass in diesen vier Szenen insgesamt 90 animierte kleine Geschichten stecken, die vom Kind durch Antippen des Bildschirms aktiviert werden. Während einige nur kurze Bewegungen oder Geräusche sind, gibt es bei anderen Aktivitäten längere Aktionen – für Abwechslung und ein stetiges Herumgewusel auf dem Screen ist also gesorgt. Gesorgt ist im Hauptmenü leider auch für einen Hinweis auf weitere Apps der Entwickler – glücklicherweise kann dieser nur geöffnet werden, wenn man eine bestimmte Wischgeste ausführt. Die Kleinen sollten also vor unvorhergesehenen Spontankäufen im App Store geschützt sein.

Der Artikel Mein Bauernhof: Wimmelbild-App für Kinder im 99 Cent-Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tester gesucht: finanzblick sucht Nutzer mit spanischen Bankkonten

In der Vergangenheit haben wir immer mal wieder über die finanzblick-App von Buhl Data berichtet. Die Banking-App hinterlässt nicht nur bei uns einen positiven Eindruck, bei über 800 Bewertungen erhält finanzblick 5 von 5 möglichen Sternen im App Store. Die Entwickler arbeiten bereits an den nächsten Updates für ihre App und sind auf eure Hilfe angewiesen. Wir leiten das Anliegen der Entwickler gerne an euch weiter.
finanzblick36

Tester gesucht

Wer ein Konto einer ausländischen Bank nutzt, konnte bislang mit deutschen Banking-Apps und ‑Portalen wenig anfangen. Das ändert sich ab sofort, denn finanzblick bietet ab sofort auch Zugriff auf 42 spanische Banken. Wer möchte, kann die Zugänge kostenlos testen und Feedback an die Entwickler geben. So heißt es in der Meldung von Buhl Data zum Beispiel

Im Silicon Valley ist es üblich, dass die Entwickler einen bestimmten Anteil ihrer Arbeitszeit für eigene Projekte verwenden. Das gibt es auch in Deutschland – zum Beispiel bei Buhl Data: Carlos Tenor, ein spanischer Entwickler des finanzblick-Teams, ärgerte sich darüber, dass er sein spanisches Bankkonto nicht mit der App führen konnte. Denn die finanzblick-Anwendungen waren auf deutsche Banken und Standards wie HBCI/FinTS ausgelegt.

Zusammen mit seinem Kollegen Bertalan Fiko begann er, finanzblick weiterzuentwickeln und programmierte natürlich zunächst die Unterstützung für seine Hausbank. Nach der erfolgreichen Integration gab die Geschäftsleitung von Buhl „grünes Licht“ für die Weiterentwicklung und das Banking-Team baute die Unterstützung der spanischen Banken weiter aus.

Mittlerweile lassen sich Konten bei 42 spanischen Kreditinstituten mit den finanzblick Apps für iOS, Android, Windows, Mac OS X und in der Web-App einrichten, verwalten und auswerten. Darunter befinden sich neben großen und bekannten spanischen Banken wie der Banco Santander, der Banco Popular oder regionalen Banken wie der katalanischen Sparkasse „La Caixa“ auch die spanischen Ableger internationaler Institute wie der Deutschen Bank oder der ING Bank.

Um das Ganze noch weiter zu verfeinern, sucht das finanzblick-Team Anwender mit spanischen Konten, um die Bankzugänge einem breiteren Test zu unterziehen.

„Da es in Spanien keinen zu HBCI vergleichbaren Standard gibt, mussten wir die einzelnen Banken per Screenparsing anbinden“, erklärt Carlos Tenor. „Jetzt wollen wir wissen, ob das für unsere Nutzer genauso zuverlässig funktioniert wie in unseren internen Tests.“

Solltet ihr ein Konto bei einer spanischen Bank besitzen und möchtet ihr die Einrichtung testen, könnt ihr dies ab sofort mit der kostenlosen finanzblick App ausprobieren. Die Web- und die iOS-App können sogar bereits komplett auf Spanisch genutzt werden: In den Einstellungen könnt ihr zwischen den App-Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch hin- und herschalten. Eine Liste der unterstützten spanischen Banken ist im finanzblick-Blog verfügbar.

hola_finanzblick

Natürlich könnt ihr die finanzblick-App auch ohne spanisches Konto und nur für eure deutschen Konten kostenlos nutzen. Die App überzeugt und ihr solltet dieser in Sachen Online-Banking auf jedem Fall eine Chance geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android N: Nova Launcher gibt Vorgeschmack auf Force Touch

Android N: Nova Launcher gibt Vorgeschmack auf Force Touch

Möglicherweise erweitert Google Android N um Force Touch, jedenfalls deuten die App-Shortcuts in den Preview-Versionen darauf hin. Jetzt hat der Nova Launcher so ein dynamisches App-Kontextmenü implementiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bereitet Videotelefonie-Funktion vor

Bereits Ende des letzten Jahres tauchten aus Kreisen interner Beta-Tester von WhatsApp zwei Screenshots auf, die eine Videochat-Funktion nahelegen.

Bildschirmfoto 2016-04-20 um 14.09.15

Nun verdichten sich die Hinweise auf ein baldiges Erscheinen dieser Funktion. Denn: WhatsApp bittet seine Übersetzer-Community zur Zeit darum, Begriffe und Sätze aus dem Bereich zu übersetzen.

Neben dem normalen Chat und dem seit einiger Zeitvorhandenen VoIP-Anruf, könnte man dann über den Dienst auch via Videoanruf Kontakt aufnehmen. Das wäre ein starker Schlag gegen den aktuellen Marktführer Skype, der sich auf dieses Gebiet spezialisiert hat.

Wann ein etwaiges Update erscheinen wird, steht allerdings noch nicht fest. Durch die Übersetzungsanfragen wissen wir aber nun: Videotelefonie kommt auf jeden Fall.

Bildschirmfoto 2016-04-20 um 14.12.26

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple spendiert dem MacBook ein Upgrade

Nachdem Apple im vergangenen Jahr das 12 Zoll MacBook mit Retina Display auf den Markt gebracht hat, bekommt das Modell nun sein erstes Upgrade. So wird das neue MacBook schneller, ausdauernder und dazu ist das Modell nun auch in Roségold verfügbar. Im Inneren arbeiten jetzt Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation mit Turbo […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Telekom MagentaMobil Tarife mit iPhone 6s und iPhone SE, Auslandsoption, Preis

Neue Telekom MagentaMobil Tarife mit iPhone 6s und iPhone SE, Auslandsoption, Preis auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Neue Telekom Tarife 2016 mit iPhone 6s und iPhone SE jetzt erhältlich. Im T-Mobile D1 Deutsche Telekom sind die neuen Telekom Magenta Mobil Tarife jetzt erhältlich. Alle Telekom MagentaMobil Tarife...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Neue Telekom MagentaMobil Tarife mit iPhone 6s und iPhone SE, Auslandsoption, Preis erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Syncwire: 8 Euro Lightning-Kabel mit „bedingungsloser, lebenslanger Garantie“

yncWenn ihr das nächste Mal im Markt für ein neues Lightning-Kabel seid, dann schaut euch die 8-Euro-Strippen das Zubehöranbieters Syncwire an. Dieser macht uns heute per E-Mail darauf aufmerksam, dass die auf Amazon angebotenen Nylon-Kabel mit einer lebenslangen und bedingungslosen Garantie ausgeliefert werden. Wenn ihr nach Monaten der kontinuierlichen Nutzung also den ersten Kabelbruch feststellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal: Neue gut getarnte Phishing-Mail im Umlauf

Wer PayPal nutzt, sollte derzeit vorsichtig sein: Gut getarnte Phishing-Mails sind im Umlauf.

Nichts Neues bei PayPal, aber diesen aktuellen Fall bezeichnen die Experten von heise security als „überdurchschnittlich gut gemachte Phishing-Mail“, die „perfide“ sei, da sie kaum von einer Original-Mail von PayPal zu unterschieden ist.

PayPal

In dem vorliegenden Fall verknüpfen die Hacker mit PayPal-Mailadressen eine angebliche Rechnung für den Konzertveranstalter Eventim. Sowohl Mail als auch Rechnung sind nur darauf ausgelegt, an PayPal-Daten von Nutzern zu kommen. Das Perfide an der Phishing-Aktion: Selbst der Absender sieht täuschend echt aus („mail.paypal.de“).

Sollte Euch also eine solche Mail erreichen, löscht sie ungelesen. Im Kern bezieht sich die Mail auf eine angebliche Zahlung in Höhe von 85,70 Euro für ein Konzert mit dem Titel „Let’s spend the night together.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verweigert Chinesen iOS-Quellcode

Tim Cook Fan China Tumb

Die chinesische Regierung forderte mehrmals den Quellcode von iOS, doch Apple lehnte ab, das teilte Cupertino im Rahmen einer Regierungsanhörung in Washington mit.

Es wurde bereits verschiedentlich darüber spekuliert, ob Apple mit Regimen bestimmter Länder kooperiert, um seine Geräte dort verkaufen zu können. Nun tritt Apple diesen Gerüchten entgegen und erklärt, man habe den Quellcode von iOS der chinesischen Regierung nicht übergeben, obwohl sie mehrmals danach verlangt habe: In den letzten zwei Jahren allein zwei mal. Apple war zuletzt in den Verdacht geraten US-Behörden aus öffentlichem Kalkül eine so harte Schlacht um die Entschlüsselung von iPhones zu liefern, während es seine Produkte aus ökonomischen Erwägungen heraus den Sicherheitsbehörden anderer Länder bereitwillig öffne. Ein Captain der Statepolice von Indiana brachte diesen Aspekt in die Anhörung ein, geriet aber seinerseits umgehend in die Defensive. Ein kalifornischer Funktionär der Demokraten warf ihm vor, seine Vorwürfe stützten sich auf nichts als unbestätigte Medienberichte.

The post Apple verweigert Chinesen iOS-Quellcode appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 20.4.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: iRefresh Pro : RAM, CPU, System Status Activator Services Display (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: LanScan HD (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Giraffe (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flip It! – Item Pricer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 2Decide (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Home Screen Wallpapers - Amazing Icon, Shelf, Shelves for phone Skins (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Data Monitor Pro - Control Data Usage in Real Time (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: iLightningCam 2 - Lightning Strike Photography (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: BikeBeltline: Triangle greenways made easy for iPhone and iPad (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Feelings Diary - Track your emotions (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Acute Patient (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Medical Lab Tests (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Rock Giants Radio (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Readable Pro (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: A Pocket Guide to...Space HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: King James 2016 (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: PDF to Audio Offline - Reader : Professional Read of Your Text Documents - Fast & Stable (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dancer Music Player - music tool for dancer and teacher (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Colorful Splashy Wallpapers & Backgrounds - Beautiful Pictures (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: iCaltrain (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Security Robot (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 04 20 um 13 57 27

Soziale Netze

WP-Appbox: Meetville Premium: Chat Dating App for Hot Local Single Men and Women (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Black SMS - Geheime Nachrichten (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Socialize - Access all your social networking services in one app (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Spher - All Social Media Apps (In One) (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Zombie Quest HD - Mastermind the hexes! (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: A-2481 (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Find The City – Geography Game (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Undermountain (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Valentine's Day Spa (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Onion Force (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Black Tower Enigma (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Open Bar! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????3 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Underground Temple Escape (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Green Spirits Home Escape (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Words Search Game (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Glory of Generals 2 (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Ninja Jungle Run Fast 2016 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Heavy Metal Samurai (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: BeeNoise TV (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pub Radio Oviedo (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ease - Relax with gentle sound (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cool HD and Retina Wallpapers (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: NASA Wallpapers & Backgrounds (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Beautiful HD Wallpapers - Top Amazing & Unique Images & Backgrounds For Free (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Neon Wallpapers & Backgrounds - Best Neon Pictures & Themes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Horror Wallpapers & Backgrounds - Best Creepy Themes For Mobile Scenes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Secret Photo & Video & Browser Vault - Hide your Secret Media Data Behind a Working Calculator (1,99 €, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: WhoCallMe (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4: iCloud-Account keine Option mehr für Benutzerkonto

El Capitan

Apple hat eine Funktion aus der jüngsten OS-X-Version entfernt: Beim Anlegen eines neuen Benutzers ist es nicht mehr möglich, dafür den iCloud-Account und das dort verwendete Passwort zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri, Google Now und Cortana: Sprachassistenten beliebter als gedacht?

CortanaDer Gebrauch von Sprachassistenten und wie die Hersteller die Entwicklung vorantreiben zeigt, wie wichtig diese wohl in Zukunft werden können. Statista hat nun Zahlen zur Nutzung vorgelegt.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Annie Q1/2016: Play Store verdoppelt Downloads – App Store weiterhin ertragreicher

App Annie Q1/2016: Play Store verdoppelt Downloads – App Store weiterhin ertragreicher auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

App Annie hat mal wider die App-Downloads der beiden Konkurrenten Google und Apple bewertet. Der Google Play Store verzeichnete im ersten Quartal diesen Jahres eine enorme Download-Steigerung und im Vergleich...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag App Annie Q1/2016: Play Store verdoppelt Downloads – App Store weiterhin ertragreicher erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Personenbeförderungsrecht: Taxi-App-Anbieter kontra CDU und Uber

taxi-fDie Genossenschaft Taxi Deutschland, die die gleichnamige Taxi-App sowie den Service WhatsApp Taxi betreibt, hat heute eine offizielle Stellungnahme zum Vorstoß der CDU abgegeben, das Personenbeförderungsrecht anzupassen und so den hiesigen Markt für die Taxi-Konkurrenten von Uber und Co. vorzubereiten. Dieter Schlenker, Vorsitzender der Genossenschaft „Taxi Deutschland“, kritisiert die Idee, die unter anderem in der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotobearbeitungssoftware Polarr Photo Editor kurzzeitig für 0,99 statt 19,99 Euro erhältlich

Das Fotobearbeitungsprogramm Polarr Photo Editor wird für wenige Tage mit einem hohen Rabatt im Mac-App-Store (Partnerlink) angeboten – für 0,99 anstatt 19,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Vorschau für Apple TV 4 Apps im Browser

Apps für iPhone, iPad und den Mac können schon seit geraumer Zeit im Internet angesehen werden. Bei Apps für das Apple TV 4 ging das bislang nicht, aber das wird sich jetzt ändern, denn die ersten Apps werden jetzt auch schon gelistet.

appletv4-app-preview

Vorschau im Internet

Jeff Scott hat bei Twitter einen interessanten Fund gemacht. Er fand heraus, dass Apple damit beginnt, Apps für das Apple TV der vierten Generation im Internet darzustellen, genau wie das Unternehmen es mit Apps für iOS und den Mac handhabt. Das macht es für Nutzer einfacher, den Link zu einer App in sozialen Netzwerken zu teilen und ermöglicht es Entwicklern, direkte Links zu ihren Apps zu veröffentlichen, ohne, dass für die Darstellung iTunes gebraucht wird.

Wie es aussieht, beschränkt sich die Änderung derzeit auf Apps, die nur für das Apple TV 4 verfügbar sind und berücksichtigt derzeit noch keine Universal-Apps, die auch auf dem iPhone laufen. Die ersten beiden Apps, die man sich online ansehen kann, sind Disney Infinity 3.0 und Beergeek.com TV.

Wie MacStories berichtet, ist das gleiche Verhalten auch bei der iTunes-API nachzuvollziehen. Auch hier werden Screenshots und Daten zur App ausgegeben, wenn es sich um eine App für Apple TV 4 handelt, nicht aber, wenn es eine Universal-App ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Wochen im Regen und durch den Schnee: Das iPad als Überlebenskünstler

Apple hat sich bisher dagegen entscheiden, seine iPhones und iPads mit einem IP-Zertifikat zu versehen, das dem Nutzer eine bestimmte Widerstandsfähigkeit der Geräte garantieren würde. Trotzdem halten Apples Geräte recht viel aus und stehen den IP-zertifizierten Geräten der Konkurrenz kaum nach. Wie viel so ein iPad eigentlich aushalten kann, zeigt die Anekdote einer US-amerikanischen Familie, die ihr iPad verloren hatte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Kongressanhörung zu zukünftigen Verschlüsselungstechniken fortgesetzt

Video: Kongressanhörung zu zukünftigen Verschlüsselungstechniken fortgesetzt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Gestern ging auch die Kongressanhörung hinsichtlich zukünftiger Verschlüsselungstechniken in eine weitere Runde. Apple Top-Anwalt Sewell wurde indirekt beschuldigt, Apple habe an China iOS-Quellcode geliefert, um im Gegenzug von wirtschaftlichen Vorteilen...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Video: Kongressanhörung zu zukünftigen Verschlüsselungstechniken fortgesetzt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Bez im Video

Unsere App des Tages Bez richtet sich an Talente, die auf ihrem iPad zeichnen wollen.

Mit der Anwendung könnt Ihr beeindruckende Vektor-Grafiken kreieren. Da die Entwickler Unterstützung für den Pencil integriert haben, könnt Ihr mit diesem Stift auf dem iPad Pro noch exakter kreativ tätig werden.

Zu den Funktionen: Mit Formen und Farben schafft Ihr Bilder, die Ihr zusammensetzen, verschieben, drehen und skalieren könnt.

Bez Screen

Vektor-Grafiken mit Finger und Pencil erstellen

Seid Ihr mit dem Werk zufrieden, könnt Ihr dieses entweder als PNG-Bild oder aber als SVG-File exportieren. Letzteres öffnet Ihr dann zum Beispiel auf einem anderen iPad oder bearbeitet es weiter.

Die App unterstützt zusätzlich dazu noch weitere Datei-Typen. Wollt Ihr alle Funktionen nutzen, kommt Ihr um einen In-App-Kauf zur Vollversion nicht herum. Es lohnt sich aber! (ab iPad, ab iOS 9, englisch)

Bez Bez
Keine Bewertungen
Gratis (iPad, 8 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR BEZ
  • Mehrwert - 8/10
    8/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Ein sehr umfangreiches Programm für Grafik-Enthusiasten, das jedoch auch seinen Preis hat.

8.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Euro Rabatt aufs neue 12 Zoll MacBook + Office 365 kostenlos + 0 Prozent Finanzierung (MacTrade Gutschein)

Neues 12 Zoll MacBook mit 150 Euro Rabatt kaufen. Am gestrigen Tag hat Apple das neue 12 Zoll MacBook mit Retina Display (Modell 2016) vorgestellt. In diesem Zusammenhang möchten wir euch auf die aktuelle MacTrade Rabatt-Aktion aufmerksam machen, mit der ihr bares Geld sparen könnt. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines 12 Zoll MacBooks oder eines anderen Macs nach, so können wir euch nur dringend raten, im Online Store von MacTrade vorbeizugucken. Neben den 150 Euro Rabatt warten noch weitere Vorteile bei MacTrade auf euch.

mactrade200416_2

12 Zoll MacBook billiger kaufen

Apple hat das neue 12 Zoll MacBook 2016 erst gestern vorgestellt. Es gibt somit keinen besseren Zeitpunkt, sich das Gerät zu schnappen. Mit dem aktuellen MacTrade Gutschein spart ihr satte 150 Euro beim Kauf des Gerätes. Zusätzlich erhltet ihr noch Office 365 kostenlos und Kunden, die sich für die 0 Prozent Finanzierung entscheiden, erhalten zudem noch einen JBL Clip+ Lautsprecher gratis hinzu.

Preisbeispiele

Ein Preisbeispiel haben wir natürlich auch direkt für euch. Für das 12 Zoll Retina MacBook mit 1,1GHz Dual Core Intel Core m3 (Turbo Boost mit bis zu 2,2GHz), 8GB Ram, 258GB SSD, Intel HD Graphics 515, FaceTime Kamera und USB-C werden mit MacTrade Gutschein nur 1299 Euro fällig (Apple Online Store 1449 Euro).

mactrade200416

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Store und legt den Rechner eurer Wahl in den Warenkorb
  • Gutscheincode für das MacBook, Retina MacBook Pro, iMac und Mac Pro: MAC-OFFICE150
  • Gutscheincode für MacBook Air: MB-OFFICE125
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das MacTrade System legt die Microsoft Office 365 Home Software automatisch eurer Bestellung bei.
  • Es ist keine separate Bestellung notwendig.
  • Bitte gebt die Wunschfarbe für den JBL Clip+ in das Notizfeld über den AGBs bei Abschluss eurer Bestellung ein.
  • Bitte beachtet, dass die Farbe jedoch nicht garantiert werden kann. Die Erfüllung Ihres Farbwunsches ist abhängig von der aktuellen Verfügbarkeit.

0 Prozent Finanzierung

Kunden, die die 0 Prozent Finanzierung in Anspruch nehmen, profitieren doppelt. Ihr könnt den Gesamtpreis nicht nur mit einem monatlichen Effektivzins von 0 Prozent finanzieren, ihr erhaltet auch noch den JBL Clip+ kostenlos hinzu.

8 Prozent Apple Studentenrabatt

Zum Guten Schluss haben wir noch einen weiteren Tipp für euch. Mactrade hat vorübergehend den Studentenrabatt von 5 Prozent auf 8 Prozent erhöht. Studenten, Schüler, Dozenten, Lehrer etc. sparen somit doppelt.

Die aktuelle MacTrade Aktion bzw. der aktuelle MacTrade Gutscheincode kann sich wirklich sehen lassen. Das 12 Zoll MacBook 2016 ist nagelneu und ihr könnt ordentlich sparen. Wir haben in der Vergangenheit bereits des öfteren bei MacTrade bestellt und waren bislang immer zufriedern. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch ein Top-Gerät zu einem Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gratis-Ausgabe im appgefahren Magazin: Sound für alle

Unser appgefahren Magazin hat eine neue kostenlose Ausgabe erhalten: „Sound für alle“ liefert acht Lautsprecher für jeden Geldbeutel.

appgefahren Magazin Sound

Seit wenigen Minuten steht die fünfte Ausgabe in unserem appgefahren Magazin zum Download bereit. Nachdem wir vor knapp drei Wochen die kostenpflichtige Bezahl-Ausgabe „Classics 1/2016“ mit über 50 Seiten veröffentlicht haben, gibt es jetzt wieder kostenlosen Lesestoff für euch. In der Ausgabe „Sound für alle“ stellen wir euch acht Lautsprecher mit Bluetooth und AirPlay mit Kaufpreisen von 35 bis über 600 vor. Wie gewohnt in einem schicken Magazin-Layout, das insbesondere auf dem iPad eine sehr gute Figur macht – natürlich könnt ihr die Ausgabe aber auch kostenlos auf das iPhone laden.


Neben der Lautsprecher-Ausgabe findet ihr im Kiosk des appgefahren Magazins zwei weitere kostenlose digitale Hefte zum Download: In „Multiplayer-Spiele“ stellen wir euch ein gutes Dutzend Spiele vor, die gemeinsam an einem Gerät gespeilt werden können. In „A-Team“ erfahrt ihr ein wenig mehr über uns.

Zudem gibt es bisher zwei kostenpflichtige Ausgaben: In „Classics 2015“ sowie „Classics 1/2016“ sind deutlich umfangreicher gestaltet und stellen euch die besten Spiele, Apps und Zubehör-Produkte aus dem jeweiligen Zeitraum vor. Für nur 1,99 Euro bekommt ihr einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen und unterstützt uns zeitgleich noch bei unserer Arbeit und den nächsten Ausgaben für das appgefahren Magazin.

Der Artikel Neue Gratis-Ausgabe im appgefahren Magazin: Sound für alle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri – witzig, lustig, kurios: Die schrägsten Antworten von Apples Sprachassistenz

Siri: Witzge Sprüche, kuriose Antworten. Die Sprachassistenz Siri ist nicht nur von praktischem Nutzen. Oft genug beweist die Software mit ihren schlagfertigen Sprüchen und Antworten auf Fragen wie etwa „Was ist 0 geteilt durch 0?“ eine Menge Humor. Wir sind dem spröden Charme Siris erlegen und haben ein „Best-of“ ihrer mitunter schnippischen Antworten auf unsere Fragen zusammengestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haushaltsbuch MoneyControl – Einnahmen und Ausgaben

MoneyControl – das erfolgreiche Haushaltsbuch für iPhone und iPad gibt es jetzt auch für den Mac!

► EINFACH & EFFEKTIV
Ein Haushaltsbuch muss sich gut bedienen lassen, sonst verliert man schnell die Lust und den Überblick über die eigenen Finanzen. Die Oberfläche von MoneyControl ist bewusst einfach gehalten und bietet alle Funktionen, die Sie für die Planung und Verwaltung Ihrer Finanzen benötigen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. 

Wiederholende Zahlungen werden automatisch erstellt und neue Einnahmen oder Ausgaben mit nur wenigen Klicks eingegeben. So behalten Sie Ihre Finanzen im Blick und erleben keine bösen Überraschungen am Monatsende mehr.

► KOSTENLOS LADEN & TESTEN
Erst ausprobieren, dann kaufen: Sie können MoneyControl kostenlos herunterladen und testen. Die Gratisversion kann beliebig lange genutzt werden und bis zu 20 Buchungen pro Monat verwalten. Ein einfacher In-App-Kauf für nur 12,99 EUR hebt die Einschränkungen auf. Mit MoneyControl kaufen Sie also nicht die Katze im Sack.

Die Erweiterungen zur Erstellung von PDF-Berichten und zur Belegerfassung per Foto können ebenfalls kostenlos getestet werden. In-App-Käufe für nur 2,69 EUR schaltet diese Funktionen dauerhaft frei.

In-App Käufe müssen natürlich nur einmal gekauft werden und können dann auf ALLEN Ihren Mac OS X Geräten (auch nach einer Neuinstallation) genutzt werden.

► BELEGERFASSUNG PER FOTO
Mit der Belegerfassung kann zu jeder Buchung ein Foto gespeichert werden. Die Verwahrung von Quittungen und Rechnungen wird so zum Kinderspiel. Die Funktion steht als optionaler In-App Kauf (s.o.) zur Verfügung.

► ZU HAUSE UND UNTERWEGS – DROPBOX SYNCHRONISATION
Ausgaben unterwegs erfassen (auf dem MacBook oder mit der iOS Version auch auf iPhone, iPad oder iPod) und zu Hause bequem bearbeiten und auswerten. Dank der integrierten Synchronisation über Dropbox ist das kein Problem! Geben Sie Ihre Buchungen auf einem Gerät ein und übertragen Sie dann einfach auf Ihre anderen Geräte. So bleiben Sie oder auch Ihr Partner immer auf dem aktuellen Stand.

DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN AUF EINEN BLICK
– Kostenlos und ohne Risiko testen
– Synchronisation der Daten über Dropbox
– Quittungen, Rechnungen und andere Belege als Foto erfassen und speichern (separater In-App Kauf)
– PDF-Berichte ertsellen, drucken und versenden (separater In-App Kauf)
– Voller Datenschutz: Keine Registrierung notwendig und natürlich werden keine Daten an uns übertragen.
– Alle Informationen auf einen Blick übersichtlich dargestellt
– Verwaltung von Kontoständen und Umbuchungen zwischen den Konten
– Neue Ausgaben oder Einnahmen mit nur wenigen Klicks eingeben
– Regelmäßige Zahlungen werden automatisch verbucht
– Vorschau auf bevorstehende Monate und Zahlungen
– Unterteilung der Zahlungen anhand frei konfigurierbarer Kategorien, Personen, Gruppen und Notizen
– Export der Daten ins CSV Format für Excel
– Interne Backups
– Festlegen eines abweichenden Finanzmonats (z.B. Start am 5. eines Monats)
– und vieles mehr…

Alle Details, Hilfe und weitere Informationen auf
www.mobiware.de/moneycontrol

► WEITERENTWICKLUNG & KOSTENLOSE UPDATES
Wir entwickeln MoneyControl ständig weiter. Viele Vorschläge unserer Nutzer haben wir bereits in mehreren Updates in sinnvolle Funktionen umgesetzt. Ihre Wünsche und Anregungen sind uns herzlich willkommen und werden stets berücksichtigt. 

► SCHNELLER SUPPORT
Zu einer guten App gehört auch ein guter Support. In den Bewertungen sind zahlreiche Nutzer von unserem Support begeistert. Leider bietet Apple keine Möglichkeit auf Fragen in den Bewertungen zu antworten. Senden Sie diese daher bitte immer direkt an uns oder nutzen Sie das Forum auf unserer Webseite.

WP-Appbox: Haushaltsbuch MoneyControl - Einnahmen und Ausgaben (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Nutzer: QuickTime Sicherheitslücke und Support Ende

quicktime Diese Woche bestätigte Apple dem Wall Street Journal das offizielle Support Ende von QuickTime. Passend dazu gab das Sicherheitsunternehmen Trend Micro gleich eine Sicherheitslücke des Videoplayers bekannt. Diese wird nicht mehr durch ein Softwareupdate geschlossen. Höchste Zeit für einen Umstieg! Wahrscheinlich spielt bei euch QuickTime sowieso keine große Rolle, oftmals wird die Software jedoch mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorschau.app: So kannst du die nervige Seitenleiste dauerhaft ausblenden

Du kennst das bestimmt. Wenn du mehrere Bilder oder eine mehrseitige PDF in der Vorschau-App öffnest, dann wird stets eine Seitenleiste beim Start eingeblendet. Natürlich kann man sie manuell immer und immer wieder ausblenden, aber es gibt auch verschiedene dauerhafte Lösungen. Wir zeigen dir welche das sind und was du dazu sonst noch benötigst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Orbit’s Odyssey“ neu für iOS: kniffliges Plattformer-Puzzle mit toller Optik

Am heutigen Mittwoch offiziell im AppStore erschienen ist Orbit’s Odyssey (AppStore) von paperkyte. 2,99€ kostet euch der Download des Strategie-Plattformer-Puzzlespieles im Pappmaché-All.

Fiese Alien-Parasiten haben dem friedlichen Planeten X seinen lebensnotwendigen Kern entzogen. Ein kleiner Weltraumreisender namens Orbit macht sich nun in 90 Level auf die Suche und erlebt ein intergalaktisches Abenteuer.
OrbitOrbit
In jedem Level seht ihr einen oder mehrere Planeten auf dem Display, die sich in mäßiger Geschwindigkeit um die eigene Achse drehen. Auf einem der Planeten findet ihr auch Orbit wieder, den ihr per simpler Bildschirmberührung vorwärts laufen lasst. Berührt ihr das Display nicht, bewegt er sich durch die Planetenrotation in gemächlichem Tempo rückwärts. Aufgabe ist es nun, in jedem Level alle verteilten Münzen und zum Schluss einen Edelstein einzusammeln. Erst dann ist ein Level gemeistert und die nächste Herausforderung kann kommen.

Doch das ist wahrlich nicht so einfach. Denn zahlreiche Parasiten-Aliens wabern ebenfalls über die Planeten. Ihnen sollter ihr auf keinen Fall zu nahe kommen. Denn berührt Orbit sie, ist ein Level gescheitert und beginnt von vorne. Weitere Gameplay-Elemente kommen stetig ins Spiel, zum Beispiel die Umlaufbahn-Navigation. Sie beamt euch von einem Fleck zum anderen. Das kann sehr hilfreich sein und muss geschickt ausgenutzt werden, um ein Level zu meistern. Manchmal ist es aber auch wenig förderlich, vor allem wenn man unbedacht in sie hineinläuft.

Orbit’s Odyssey treibt zur Eile

Mit dem Einsammeln der Münzen und des finalen Edelsteines solltet ihr euch auf jeden Fall nicht zu viel Zeit lassen. Denn zum einen hängt von der benötigten Zeit die Levelwertung von bis zu 3 Sternen ab. Und zum anderen werden die Feinde an den Umlaufbahnen der Planeten stetig mehr, so dass das Lösen eines Levels immer schwieriger wird. Im Laufe des Spieles könnt ihr zudem noch weitere Charaktere freischalten.
OrbitOrbit
Das Gameplay und die One-Touch-Steuerung von Orbit’s Odyssey (AppStore) sind eigentlich einfach. Die immer komplexer und schwieriger werdenden Level zu meistern, ist es aber wahrlich nicht. In diesem Spiel ist durchaus „um die Ecke denken“ gefragt, was den 2,99€ Premium-Download mit seiner wirklich beeindruckend schönen 3D-Pappmaché-Grafik zu einer Download-Empfehlung für alle Knobelfreunde macht.

Orbit’s Odyssey Gameplay Trailer

Der Beitrag „Orbit’s Odyssey“ neu für iOS: kniffliges Plattformer-Puzzle mit toller Optik erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

San Bernardino iPhone lieferte doch neue Ermittlungserkenntnisse

San Bernardino iPhone lieferte doch neue Ermittlungserkenntnisse auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

CNN berichtet, dass das FBI auf dem San Bernardino iPhone zwar keine verwertbaren Beweise oder neue Hinweise gefunden habe, den Strafverfolgern das Device aber trotzdem weitergeholfen hat. Jetzt wo die...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag San Bernardino iPhone lieferte doch neue Ermittlungserkenntnisse erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: EU nimmt sich Google vor

Alphabet Logo Google Thumb

In den letzten Tagen kündigte es sich bereits an, heute nun berichten auch die Tagesmedien darüber: Google ist ins Visier der Wettbewerbshüter der EU geraten und das gleich in mehrfacher Hinsicht.

Android ist derzeit Gegenstand eingehender Untersuchungen der EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. „Unsere bisherigen Ermittlungen lassen darauf schließen, dass Google durch sein Verhalten den Verbrauchern eine größere Auswahl an mobilen Anwendungen und Dienstleistungen vorenthält, Innovationen anderer Unternehmen bremst und damit gegen die EU-Kartellvorschriften verstößt“, heißt es aus Brüssel. Die EU-Kommission leitete die erste Stufe des in solchen Fällen üblichen Verfahrens ein, indem sie Google eine entsprechende Mitteilung übersandte. Verfahren dieser Dimension können sich über Jahre hinziehen. Kern der Kritik ist unter Anderem, dass Google verschiedene seiner Dienste auf Android-Systemen vorinstalliere und so womöglich den Markt verzerre. Ähnlich erging es vor Jahren bereits Microsoft mit dem Internet Explorer, den das Unternehmen immer mit seinem Windowssystem mitlieferte. Der Konflikt mit der EU führte zwischenzeitlich dazu, dass Microsoft eine spezielle Europa-Edition von Windows vertrieb, die ohne Browser bzw. mit einem Browserauswahldialog kam, der dem Nutzer verschiedene Browser vorschlug. Dabei gab es dann noch Streit um die Platzierung des Internet Explorers in der Liste. Droht Google mit Android nun ähnliches? Google verwahrt sich gegen die Kritik aus Brüssel und verweist darauf, dass Android frei und anpassbar ist, Unternehmen können Google-Dienste bei Auslieferung auf den Geräten belassen oder auch nicht. Bekannt ist allerdings, dass es Google Unternehmen durch verschiedene Tricks nicht ganz leicht macht sich aus der google-Ökosphäre gänzlich herauszuhalten.

Die EU ermittelt überdies auch in einer anderen Angelegenheit gegen Google: Man habe den Verdacht der wettbewerbsverzerrenden Manipulation von Suchergebnissen, sodass eigene Dienste und Produkte höher platziert werden. Dies könne Innovationen neuer Marktteilnehmer bremsen. DAs Verfahren zieht sich bereits seit 2010. Im Falle einer als erwiesen angenommenen Monopolstellung kann die EU eine Strafzahlung von bis zu 10% des Jahresumsatzes eines Unternehmens verhängen. Intels Milliardenstrafe ist hier das prominenteste Beispiel.

The post Märkte am Mittag: EU nimmt sich Google vor appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues von Snapchat: 3D Sticker kannst du jetzt auch auf dem iPhone verwenden

Snapchat hat seine iOS-App um eine neue Funktion ausgebaut. Ab sofort können Snapchat Nutzer Objekte in einem Video mit einem permanenten Emoji versehen, das immer an der gleichen Stelle bleibt, auch wenn sich das Objekt bewegt. Auf diese Weise können Anwender beispielsweise das Gesicht einer Person durch ein Emoji ersetzen. Außerdem erhalten Besitzer älterer iOS-Geräte mit dem Update Snapchat Objektiv.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Kartendienst: Offenbar Web-Version in der Entwicklung

Bislang lässt sich Apples Kartendienst nur mit Macs und iOS-Hardware nutzen. Dies könnte sich in absehbarer Zeit ändern. Zur Darstellung eines Kartenausschnitts auf den Web-Seiten zur Entwicklerkonferenz WWDC 2016 kommt neuartiger Code zum Einsatz, der die Einbettung von Apple Maps in Web-Seiten ermöglicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: Polarr Photo Editor zum Sonderpreis

polarr-filterDie Onlineversion der Bildbearbeitungs-Anwendung Polarr werden viele von euch kennen. Wir haben an dieser Stelle ja regelmäßig über das hervorragende Webtool berichtet. Ergänzend bieten die Entwickler seit geraumer Zeit die leistungsfähige Desktop-Version Polarr Photo Editor über den Mac App Store an. Diese ist momentan zum Sonderpreis von nur 0,99 Euro erhältlich. Der Polarr Photo Editor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: iOS-Apps mit fast doppeltem Umsatz bei halber Download-Rate gegenüber Android

Patentprozess von Apple und Samsung

Laut der jüngsten Untersuchung des Marktforschers App Annie ist das Google-Betriebssystem bei den App-Downloads mittlerweile signifikant vorne. Doch Geld verdient wird mit Apple-Nutzern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erneut Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift

Nachdem Apple erst vor einigen Tagen einen Werbespot für Apple Music mit Popsternchen Taylor Swift veröffentlichte, folgt nun noch ein weiterer Clip. Erneut wird dabei die Funktion der Activity-Wiedergabelisten beworben, bei denen die Musikauswahl passend zu Stimmungen oder Tätigkeiten ausgewählt werden kann – diesmal bereitet sich Swift auf das Fortgehen vor.

Taylor...

Apple veröffentlicht erneut Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU-Kommission: Google missbraucht mit Android seine Marktvormacht

EU-Kommission: Google missbraucht mit Android seine Markvormacht

Die EU-Kommission hat ihr Wettbewerbsverfahren gegen den US-Internetkonzern Google ausgeweitet. Nun geht es den Kartellwächtern auch um das meistbenutzte Smartphone-System.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fresh 2.7.3 - $4.99 (62% off)



Fresh allows you to instantly find attachments you download, no matter what weird name they have. Rename files that you just downloaded, then file them with a single click.

Filed Documents is a place where Fresh will file items by date, helping keep you organized. With Fresh you can easily find any file - no matter where you are - without going back to the Finder. Plus it has an awesome 'file dock' which works like the dock, but who has room for files on their dock anymore?



Version 2.7.3:

Note: Now requires OS X 10.8.4 or later

  • Bug fixes


  • OS X 10.8.4 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch verbuggt: SongShift exportiert Spotify Playlists in Apple Music

Die neue App SongShift exportiert Eure Spotify-Playlisten in Apple Music.

Bereits vorgestern ist die App im Store erschienen. Wir haben die App ausführlich angetestet. Eine eigentlich löbliche Sache, denn bisher konnten Playlists nur mit etwas umständlicher Software transferiert werden. Doch auch die neue App hat ihre Tücken, wie unser Test zeigte. Doch der Reihe nach…

Umsetzung noch fehlerhaft

Nach dem Start von SongShift sowie einem Spotify-Login seht Ihr in der App nach einem Klick auf „Begin Import“ Eure Spotify-Playlisten. Diese könnt Ihr dann direkt zum Exportieren in Apple Music auswählen.

Hier begann das Dilemma: In unseren Tests entstanden einige Probleme bereits bei der Anzeige von Spotify-Playlisten: Von etwa 50 Playlists erkannte Songshift nur 28. Die anderen wurden nicht einmal angezeigt und konnten somit auch nicht importiert werden.

songshift_1

Exportiert Ihr eine Playlist, müsst Ihr Euch nur noch entscheiden, ob die Songs aus der Liste einfach nur Eurer Apple Music-Mediathek hinzugefügt werden sollen oder ob SongShift in Apple Music exakt dieselbe Liste erstellen soll. Hier wäre es dann ratsam, vorher eine neue Playlist in Apple Music anzulegen, mit dem gewünschten Playlist-Titel.

Nach der Entscheidung wird Euch der Rest von der App abgenommen – und zwar enorm fix: 60 Titel sind nach etwa 20 Sekunden exportiert.

In-App-Käufe für große Wiedergabelisten

Dank eines werbefinanzierten Modus könnt Ihr für Listen mit weniger als 100 Songs die kostenlose Version von SongShift verwenden. Für größere Playlists müsst Ihr einmalig 1,99 Euro In-App für das Upgrade auf Pro zahlen, für das Entfernen der Werbung zusätzlich 99 Cent. Macht unterm Strich 2,98 Euro – für einen noch nicht gut funktionierenden Dienst.

Import auch mit Problemen

Unser Tipp: Ihr solltet die App zuerst im Gratis-Modus testen. Denn außer den geschilderten Problemen stimmte die Reihenfolge der Tracks nach dem Export auch nicht immer. Unsere Anfrage an den Entwickler zu den im Text genannten Problemen läuft seit gestern Abend. Eine Antwort haben wir Stand jetzt leider noch nicht bekommen… (ab iOS 9.3, ab iPhone 5s, englisch)

SongShift SongShift
(4)
Gratis (universal, 2.5 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU SONGSHIFT
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Jeder User von Apple Music mit einem (noch) aktiven Spotify-Account sollte die App laden, sie ist Gold wert. Aber nochmal: Testet sie erst gründlich, bevor Ihr In-App für den Import großer Playlisten Geld ausgebt.

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der durchschnittliche Apple Watch-Träger: Männlich, um die 40, gut gebildet

uhrDie Marktbeobachter des auf Wearables spezialisierten Analyse-Institutes Wristly haben heute ihren 45. Insider Report vorgelegt und zeichnen damit erstmals ein detailliertes Profil des durchschnittlichen Apple Watch-Nutzers. Die Auswertung, die auf einer Umfrage unter knapp 1400 Apple Watch-Anwendern basiert, wirft einen Blick auf die Einkommensverhältnisse, das Konsum-Verhalten und die Ausbildung der befragten Nutzer. Ein aufschlussreicher Bericht, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touchpad-Patent: Apple will Oberfläche simulieren

Screen-Shot-2016-04-19-at-11.51.20

Apple hat in den letzten Monaten viele Patente eingereicht und darunter scheint sich auch ein interessantes Patent für kommende Notebook-Generationen versteckt zu haben. Apple gibt an, dass man gerade an einer Technologie arbeitet, die es ermöglicht, mit Hilfe des Touchpads eines Notebooks eine bestimmte Oberfläche oder eine Oberflächenbeschaffenheit zu simulieren. Dies funktioniert mit verschiedensten Motoren und Sensoren, die Apple in die neue Touchpads verbauen möchte. Unklar ist noch, ob die Technologie wirklich einmal zum Einsatz kommen wird.

Natürliche Oberfläche schaffen
Apple möchte offenbar für den User ein echtes Nutzererlebnis schaffen und versucht bestimmte Zustände zu simulieren. Beispielsweise soll das Touchpad seine Temperatur verändern können, um kalte Oberflächen darzustellen. Weiters soll ein Vibrationsmotor dafür sorgen, dass beispielsweise unebene Flächen besser dargestellt werden. Es wird auf jeden Fall interessant, welche Veränderungen es hier geben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Wie Steve Jobs unser Leben veränderte“ – Galileo-Portrait bedingt sehenswert

Die ProSieben-Sendung Galileo portraitiert in dieser Woche wichtige Leute, die unser Leben veränderten. Nach Amazon-Chef Jeff Bezos hat sich das Galileo-Team gestern dem Apple-Visionär Steve Jobs gewidmet. In 16 langen Minuten eingerahmt von einer Meinungsumfrage zum Böhmermann-Fall in der Türkei und dem Test eines Fahrrad-Dachs soll der Beitrag das Leben und Denken des Gründers porträtieren, um zu zeigen, wie er unser Leben verändert hat.

Der Clip wurde inzwischen in der hauseigenen Mediathek des Privatsenders abgelegt, erhält aber nur eine sehr eingeschränkte Empfehlung von uns. Mit Blick auf die zahlreichen Meldungen, die uns am Abend anlässlich des Themas erreichten, wollten wir ihn allerdings auch nicht unerwähnt lassen.

Bildschirmfoto 2016-04-20 um 11.43.54

Den Eindruck erweckend, Steve Jobs hätte sein ganzes Leben nichts anderes getragen, als eine Jeans, den schwarzen Wollkragenpulli und die runde Brille, beschränkt sich der Beitrag auf das Abhacken der altbekannten Punkte aus seinem Leben. Garage, erster Computer, Rausschmiss, Pixar, Wiedereinstieg, iMac, iPod, iPhone, iPad. Mitunter mischt Galileo auch private Facetten des Apple-Gründers ein. Einige Zeitsprünge des Beitrags lassen den Zuschauer jedoch etwas ratlos zurück, Zusammenhänge werden ziemlich eingedämpft.

Ein bunter Infotainment-Mix also, der von uns das Prädikat „bedingt sehenswert“ erhält, für den sehr kurzen Einblick aber ausreicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Apps: Apple startet Web-Vorschau

Die größte Neuerung der aktuellen AppleTV Generation liegt ganz gewiss im App Store für AppleTV. In diesem warten mittlerweile über 5.000 Apps auf ihren Download. Täglich kommen neue Apps hinzu, die das Erlebnis rund um AppleTV verbessern.

ituns_preview_appletv_apps

AppleTV Apps: Apple startet Web-Vorschau

Bisher war es so, dass man sich AppleTV Apps nur auf AppleTV angucken und den App Store nur dort durchstöbern konnte. Nun hat Apple allerdings damit begonnen, eine Web-Vorschau für AppleTV Apps zu ermöglichen. Diese Vorschau kennt ihr bereits von iOS-Apps, OS X Apps und Musik.

Entwicklern von tvOS Apps wird die Möglichkeit gegeben, eine Web-Preview bereit zu stellen, so dass sich Nutzer direkt am Browser darüber informieren können, was sich hinter einer bestimmten AppleTV App verbirgt. Noch scheint dieses Feature jedoch nicht für alle Apps ausgerollt worden zu sein. Zwei Beispiele in Form von Disney Infinity 3.0 Edition und Bergeek.com TV könnt ihr euch bereits angucken. Ein Einkauf dieser Apps am Computer ist jedoch nicht möglich.

Dies macht es euch auch leichter, einem Freund oder Bekannten auf eine AppleTV App aufmerksam zu machen. Link kopieren und beispielsweise per Mail versenden. (via Macstories)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit mit US-Uni: Apple legt Siri-Klage außergerichtlich bei

Spracherkennung "Siri"

Bis zu 25 Millionen Dollar zahlt der iPhone-Hersteller an das Rensselaer Polytechnic Institute sowie eine von ihm lizenzierte Patentverwaltungsfirma.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fallen London: literarisches RPG mit mehr als 1,5 Millionen Wörtern

Etwas wirklich umfangreiches erwartet euch in Fallen London. Das Text-Adventure ist diese Woche neu im AppStore erschienen, nachdem es bereits seit einiger Zeit als Browser-Game spielbar ist.

Der Download der Universal-App von Failbetter Games für iOS ist kostenlos und frei von Werbung. Dafür gibt es aber einen In-App-Kauf für ein monatliches Abo. Dieses kostet 6,99€ und versorgt euch nicht nur mit neuen und exklusiven Storys, sondern nimmt auch Einfluss auf das Gameplay. Denn ohne IAP steht euch nur eine begrenzte Anzahl an Aktionspunkten zur Verfügung, die über die Zeit wieder aufladen und so für Zwangspausen sorgen.
Fallen London iOSFallen London iPhone iPad
Aber auch ohne Kosten könnt ihr in die viktorianische Gothic-Unterwelt von Fallen London (AppStore) eintauchen. Nach einer kurzen Registrierung und Charakterindividualisierung geht es los mit der wirklich umfangreichen Story des Spieles im historischen London. Abhängig von den Eigenschaften eurer Figur, die ihr im Laufe des Spieles auch anpassen und verbessern könnt, entwickelt sich diese in unterschiedliche Richtungen und stellt euch immer wieder neue Herausforderungen an unterschiedlichen Orten und Umgebungen.

Fallen London: es gibt viel zu lesen

Das Gameplay ist nicht wie in einem klassischen Point-and-Click-Adventure, sondern sehr textlastig. Mehr als 1,5 Millionen Wörter haben die Entwickler in Fallen London (AppStore) zu Papier bzw. Code gebracht. Es gibt also wirklich verdammt viel zu lesen…
Fallen London iOSFallen London iPhone iPad
Leider ist das komplette Spiel nur in englischer Sprache verfügbar, so dass wir nur zum Download raten, wenn ihr über solide Englischkenntnisse verfügt. Ansonsten werdet ihr nicht wirklich weit kommen und vor allem auch keinen Spaß an diesem ungewöhnlichen, literarischen RPG-Text-Adventure für iOS haben.

Fallen London Trailer

Der Beitrag Fallen London: literarisches RPG mit mehr als 1,5 Millionen Wörtern erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle veröffentlicht Update für Java 8

Der Softwarehersteller Oracle hat das "Java 8 Update 91" zum Download bereitgestellt. Es schließt neun Sicherheitslücken, von denen vier als kritisch eingestuft werden, da sie Angreifern möglicherweise das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Java-Dateien ermöglichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Filter in Instagram besser ordnen

Im diesem  i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr Eure Instagram Filter für mehr Übersicht ordnen könnt.

Instagram kann mit über 40 Filtern schon mal überladen und verwirrend sein. Obwohl Ihr wahrscheinlich nur ein paar Filter regelmäßig nutzt, müsst Ihr Euch immer durch den Berg an Filtern suchen.

Instagram Filter abwaehlen

Zum Sortieren der Filter geht Ihr so vor:

-> Öffnet Instagram

-> Haltet den Finger auf dem Kamera-Icon gedrückt, so kommt Ihr zur Fotomediathek

-> Wählt ein Foto aus

-> Klickt nun auf „Weiter“

-> Nun gelangt Ihr zur Filterübersicht

-> Haltet den Finger auf Eurem Lieblingsfilter gedrückt und zieht ihn weiter nach links. So zieht ihr ihn in der Reihenfolge nach vorn

-> Um einen Filter zu verstecken, zieht Ihr ihn einfach in die Mitte des Bildschirms

-> Um versteckte Filter wieder sichtbar zu machen, müsst ihr in der Filterübersicht ganz nach rechts scrollen und dort auf „Verwalten“ klicken

Instagram Instagram
(230)
Gratis (iPhone, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

musical.ly: Video-Community ist in den USA schon ein Hit

Gerne wollen wir euch heute die kostenlose iPhone-App musical.ly vorstellen.

musical ly

Kennt ihr die App musical.ly (App Store-Link)? Nicht? Ihr habt aber sicherlich schon in sozialen Netzwerken Videos gesehen, in dem Personen zu einem berühmten Song performen und ein sogenanntes Lip-Snyc-Video erstellen. In den USA ist musical.ly schon ein riesiger Erfolg, bei über 66.000 Bewertungen gibt es viereinhalb Sterne. Der Download ist kostenfrei, für das iPhone optimiert und 73,7 Mb groß.

Bevor ihr loslegen könnt, müsst ihr euch registrieren, um der Community beizutreten. Das geht per Facebook, Twitter oder E-Mail. Danach könnt ihr euch schon verfügbare Videos ansehen, nach #Hashtags suchen oder selbst ein Video erstellen. Ihr könnt entweder aus Millionen von Tracks wählen oder eigene Musik vom iPhone hochladen, allerdings ist der Upload nicht jeden Titels erlaubt.

musical.ly erstellt lustige Musik-Videos

Im Hintergrund läuft nun die Musik und ihr könnt alleine oder mit Freunden zum Song performen und quasi „live“ mitsingen, so als würdet ihr der Interpret sein. Mit Kreativität können hier echt coole Videos entstehen, die sich rasant schnell auf Sozialen Netzwerken verteilen. Bei der Bearbeitung lassen sich Filter einbauen, ein Zeitraffer anwenden oder „Zeitmaschinen“-Effekte genutzt werden.

Die Videos könnt ihr sofort teilen oder auch in der Bibliothek ablegen. Die Applikation ist leider noch nicht an das iPhone 6 angepasst, aber das tut der Funktionalität keinen großen Abbruch. Wie solche Musicals aussehen, könnt ihr im Video sehen.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel musical.ly: Video-Community ist in den USA schon ein Hit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zahlt 25 Millionen Dollar Lösegeld für Siri

…im übertragenen Sinne, natürlich. Denn Apple wurde wegen eines seit 2007 bestehenden Patents verklagt, bei dem es um Siri geht. Der Kläger ist Dynamic Advances und Apple hat sich nun auf eine Zahlung von 24,9 Millionen Dollar geeinigt, um den Fall zu den Akten zu legen.

So sieht die Einigung aus

Wie Albany Business Review berichtet, haben sich Apple und Dynamic Advances außergerichtlich geeinigt, ihre Patentklage fallen zu lassen. Apple werde dafür insgesamt 24,9 Millionen Dollar an das Mutterunternehmen Marathon Patent Group zahlen, 5 Millionen Dollar nachdem die Klage fallengelassen wird und den Rest später. Dafür bekommt Apple eine Nutzungslizenz für das Patent, gegen das Apple verstoßen hat. Weiterhin verpflichten sich beide Unternehmen, sich in den nächsten drei Jahren nicht wieder zu verklagen.

Dynamic Advances wird dem Bericht zufolge aber nicht allzu viel von der Zahlung haben, denn die Hälfte davon soll an Rensselear gehen, der Rechtsberater und frühere Kläger in diesem Fall. Allerdings hat Rensselear bislang der Einigung noch nicht zugestimmt, heißt es.

Ohne die Einigung wäre der Fall im Mai vor Gericht gelandet. Die Klage wird schon seit 2012 diskutiert und bezieht sich auf das Patent 7177798 B2. Es beschreibt, wie ein vereinfachtes Hilfswörterbuch die besten Ergebnisse liefert, wenn man es mit normaler Sprache füttert. Das Patent ist seit Mai 2001 akzeptiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: 3D Touch, bald auch auf Android-Geräten

wetterGoogle bereitet sich offenbar auf die Unterstützung druckempfindlicher Displays vor und arbeitet derzeit an einer neuen Betriebssystem-Funktion, die sich hervorragend mit Apples 3D Touch vergleichen lässt. Diesen Schluss lässt sich aktuelle Vorschauversion des Android-Betriebssystems „Android N“ zu, die seit wenigen Tagen zum Download bereitsteht. So bringt „Android N“ jetzt nicht nur das entsprechende Rüstzeug mit, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprachassistenten in Deutschland: Jeder zweite Internetnutzer hat sie schon getestet

In Deutschland sind Sprachassistenten weiter auf dem Vormarsch. Jeder zweite Internetnutzer hat laut einer Statistik von Statista schon einmal mit Siri, Google Now und Co. gesprochen. Das sind rund 28 Millionen Deutsche.

Am beliebtesten ist die Google-Sprachsteuerung Now, die auf allen Android-Geräten aktiviert ist. Etwa 17 Millionen Deutsche haben ihr Smartphone oder Tablet bereits mit „OK Google“ angesprochen. Siri ist rund 11 Millionen Deutschen bereits bekannt. Knapp dahinter liegt Cortana, die Sprachsoftware von Windows sowie Amazons Alltags-Assistent.

Statista sieht damit einen zunehmenden Anstieg der Nutzung der digitalen Begleiter. Zur WWDC im Juni soll Siri ja ebenfalls im Fokus stehen und unter anderem auf den Mac kommen.

Sprachassistenten werden im Alltag der Menschen in der nahen Zukunft an Bedeutung zunehmen. Wahrscheinliche Anwendungsgebiete sind unter anderem die Steuerung von Connected Car- oder Smart Home-Anwendungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rome travel guide and metro transit, BeetleTrip Rom Reiseführer und Offline Stadtplan Premium

Rom Reiseführer Premium von BeetleTrip ist Ihr ultimativer Übersee Reise Begleiter. Offline GPS lokalisiert und verfolgt Ihre Position in Rom in Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: KEIN 3G/4G, KEIN WLAN und absolut KEIN Network Data erforderlich. 100% offline. Diese App bietet Ihnen Erweiterte Realität Routenplaner, Offline Stadtplan, Transport Routensuche, wichtige Sehenswürdigkeiten, alle Informationen, die für die Tourenplanung erforderlich sind, gibt es auch auch als Unterstützung für die Apple-Uhr. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren bei Reisen ins Ausland.

**Bitte beachten Sie, dass Details von Sehenswürdigkeiten in unserem Reiseführer überwiegend auf Englisch verfasst sind.**

EINZIGARTIGE FUNKTIONEN
1. 100% OFFLINE KARTE MIT GPS-Position – KEIN INTERNET ERFORDERLICH, offline GPS lokalisiert und verfolgt Ihre Position auf der Karte in Echtzeit.

2. KEIN WLAN, KEIN 3G/4G, KEINE NETWORK DATA ERFORDERLICH – sparen Sie teure Roaming-Gebühren.

3. Alle U-BAHN / ZUG-BAHNHÖFE ANGEHEFTET – Alle U-Bahn und Zug-Bahnhöfe in der Stadt sind auf der Karte festgesteckt, einfach Ihren Weg heraus und überall hin, in dem Augenblick, wo Sie vom Verkehr aussteigen.

4. TRANSPORTWEGE SUCHE ENTHALTEN – Sie wissen nicht, welche Linie Sie nehmen sollen und wo es Transit gibt? Geben Sie einfach Ihren Startpunkt ein und die Zielstation und unsere Transportwege Suchfunktion kann Ihnen in Sekunden helfen.

5. UHR UNTERSTÜTZUNG – Mit unserer Apple-Uhr App können Sie ganz einfach verfolgen, welche wichtigen Attraktionen, Sie verpasst haben, wie weit Sie davon entfernt sind und wie man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin kommt. Sie können auch Transportwege Suchergebnisse an die Apple Watch senden und sie verwenden, während Sie unterwegs sind, was für alle Reisenden das Leben leichter macht.

6. ERWEITERTE REALITÄT – Unsere Erweiterte Realität Führung sagt Ihnen genau, in welche Richtung Sie gehen müssen, wie weit Sie von ihm sind. Geht am besten bei kurzen Wegen von Sehenswürdigkeiten/Bahnhöfen.

7. WICHTIGE ATTRAKTIONEN und ATTRAKTIONEN EINFÜHRUNG INKLUSIVE – Die Wahl der BeetleTrip Redaktion hat wichtige Attraktionen rot gekennzeichnet mit detaillierter Einführung enthalten, Sie können über den Hintergrund und die Geschichte der Denkmäler oder Plätze lernen.

8. WEITERE ATTRAKTIONEN UND INTERESSANTE ORTE GEKENNZEICHNET – Außer wichtigen Attraktionen, bieten wir auch andere Attraktionen und interessante Orte, die in der Karte blau gekennzeichnet sind.

9. MARKIEREN SIE IHREN EIGENE NADEL AUF DER KARTE – müssen Sie zu Orten gehen, die wir in der Karte nicht aufgenommen haben? Keine Sorge, Sie können mit unserer Karte Lesezeichen Funktion ganz einfach Ihre eigenen Punkte hinzufügen, entweder indem Sie manuell eine Nadel auf der Karte platzieren oder es in der Online-Datenbank suchen. Sie können auch einfach Notizen über bestimmte Orten aufnehmen.

10. WETTER VORHERSAGE WIRD GEBOTEN – Aktuelles Wetter und Vorhersage für Ihre Ziel-Stadt, alarmiert Sie über potenziell lebensbedrohliches Wetter, hilft Ihnen, Ihre Outdoor Aktivitäten während der Reise besser zu planen. 

11. NÜTZLICHER WÄHRUNGSUMRECHNER WIRD GEBOTEN – hilft Ihnen, Kosten in Fremdwährung schnell zu berechnen, während Sie im Ausland sind. 

12. BENUTZERFREUNDLICHE OBERFLÄCHE – sehr einfach zu bedienen, super komfortabel zu bedienen, keine Probleme.

13. 100% KOMPATIBEL – mit iPhone, iPad, iPod, iOS 7.0 oder höher, jedoch müssen Sie auf iOS 8.3 oder höher aktualisieren, um die Apple-Uhr App zu verwenden.

WP-Appbox: Rome travel guide and metro transit, BeetleTrip Rom Reiseführer und Offline Stadtplan Premium (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS-Apps bekommen endlich Web-Vorschauen

tvOS-Apps bekommen endlich Web-Vorschauen

Bislang lassen sich Anwendungen für die Apple-TV-4-Box nur dann verlinken, wenn sie auch eine iOS-App enthalten. Das ändert sich nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook 12″: Gefühlt 25% schneller, Roségold leuchtet auch mal pink

macbook-rosegold-700Das US-Magazin TheVerge konnte Apples neues MacBook 12“ bereits vorab testen. Fazit: Einen enormen Leistungssprung dürft ihr nicht erwarten. Unter der Haube des neuen MacBook arbeiten jetzt ja neuere Intel-Prozessoren und auch der verbaute RAM weist höhere Taktzahlen auf. Erste Benchmark-Tests spiegeln dies mit rund 20 Prozent Beschleunigung bei prozessorlastigen Anwendungen wider, deutlich mehr habe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So schnell ist das neue MacBook wirklich: Die ersten Test-Benchmarkergebnisse im Überblick

Erste Benchmarks verraten, dass Apples neues MacBook mit 12 Zoll-Retina-Display deutlich leistungsstärker ist als das Vorgängermodell. Gleichzeitig ist es Apple auch gelungen die Schreibgeschwindigkeit des internen Flash-Speichers beinahe zu verdoppeln und die Akku-Laufzeit um rund eine Stunde zu verlängern. Die Tests wurden mit dem „mittleren“ MacBook mit Intel Core m5-Prozessor durchgeführt, der mit 1,2 GHz taktet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in weiterem Land

Apple Pay

Während deutsche Nutzer weiterhin auf den kontaktlosen Bezahldienst für iPhone und Apple Watch warten müssen, ist er seit Dienstag in Singapur verfügbar – allerdings zuerst mit Einschränkungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Apple Watch Lederarmband, iPhone SE/6S Hüllen, Anker SoundBuds Kopfhörer, ext. Akkus und mehr

Weiter geht es am heutigen Mittwoch mit den sogenannten Amazon Blitzangeboten. Passend zum sonnigen Wetter hat der Online-Händler ein paar heiße Angebote zusammengetragen, um verschiedene Artikel mit saftigen Rabatten in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu an allen Produktkategorien.

amazon200416

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

08:30 Uhr

10:00 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangeboet dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Verbreitung von iOS 9 knackt 80-Prozent-Marke

Das seit September verfügbare Mobilbetriebssystem iOS 9 ist nach Angaben von Apple inzwischen auf 84 Prozent aller iOS-Geräte installiert. Diese Zahl hat der Hersteller auf Grundlage der iOS-App-Store-Zugriffe am 18. April ermittelt. Gegenüber der letzten Messung vom 07.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift-Unterricht für iOS 9: Uni Stanford bietet neuen Videokurs an

stanford-fRund ein Jahr nach Freigabe des Wintersemester-Kurses bietet die Uni Stanford jetzt einen neuen iTunes-Kurs für angehende Swift-Entwickler an, an dem sich kostenlos teilnehmen lässt. Wer also noch auf der Suche nach einem kompetenten Einstieg in Apples neue Programmiersprache ist, darf sich das Unterrichtsangebot Developing iOS 9 Apps with Swift in seinen Lesezeichen ablegen. Der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduziert: Apple Watch-Lederarmband & Lightning-Kabel

Im Rahmen der Amazon Tagesangebote könnt ihr auch heute wieder beim Kauf ausgewählter Gadgets ein wenig Geld sparen. Unter anderem sind Kopfhörer und Apple Watch-Armbänder im Preis reduziert.

So lohnt sich vor allem heute Nachmittag ein Blick in die virtuellen Verkaufsregale des Konzerns. Ab 15:30 Uhr ist etwa das dreiteilige Echtlederarmband für die Apple Watch von Jisoncase bis zu 20 Prozent reduziert. Ein ähnliches Armband des Herstellers haben wir an dieser Stelle bereits für euch getestet. Regulär kostet das Band 60 Euro.

Ab 17 Uhr könnt ihr euch über reduzierte SoundBuds Sport-Kopfhörer von Anker freuen, die sonst mit etwa 25 Euro zu Buche schlagen. Zudem lässt Amazon bei seinem Lightning-Kabel die Preise fallen. Regulär kostet das 9 Euro.

Für alle Tablet-Besitzer lohnt sich ab 18 Uhr der Blick auf die Rabatte: Dann ist nämlich der Tablet-Ständer von TaoTronics reduziert (sonst 36 Euro).

Hier geht es zu allen Angebote.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluelounge Sanctuary 4: Cleveres Ladegerät für iPhone & iPad

Sucht Ihr einen geeigneten Platz, wo Ihr Eure Geräte und Kabel unterbringen könnt?

Dann solltet Ihr Euch das Sanctuary 4 von Bluelounge einmal genauer ansehen:

Sanctuary 4 Bild

Das Gadget bietet Platz für drei Geräte gleichzeitig. So könnt Ihr zum Beispiel iPhone und iPad im Liegen laden, während das iPad im Stehen mit Strom versorgt werden kann. Aber auch andere Geräte wie Kindles, weitere Smartphones und Tablets können dort untergebracht werden.

Bietet Platz für Geräte und versteckt Kabel

Clever: Hebt Ihr den Boden an, findet Ihr das darunter versteckte Ladegerät. Dieses bietet vier Ports, an die Ihr je ein USB-Ladekabel anstecken könnt. Somit sieht das Gadget nicht nur gut aus, sondern spart gleichzeitig auch Platz. Amazon verlangt aktuell etwa 90 Euro für das Sanctuary 4.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13-Zoll MacBook Air neu mit standardmässig 8 GB RAM

Mit der Aktualisierung des 12-Zoll MacBook am gestrigen Dienstag hat Apple auch eine Neuerung beim MacBook Air bekannt gegeben. Das 13-Zoll-Modell ist ab sofort standardmässig mit 8 GB Arbeitsspeicher ausgerüstet. Bisher schlug das Upgrade von 4 auf 8 GB beim Kauf des Gerätes mit 110 Schweizer Franken zu Buche. Der Arbeitsspeicher ist beim MacBook Air fix auf dem Logic Board verbaut und kann entsprechend nach dem Kauf nicht mehr aufgerüstet werden.

4 GB Arbeitsspeicher sind damit nur noch beim 11-Zoll MacBook Air und beim günstigsten Mac-mini-Modell Standard. Es bleibt zu hoffen, dass Apple auch bei diesen Modellen baldmöglichst auf 8 GB in der Grundausstattung erhöht. Das Upgrade dieser Macs auf 8 GB RAM ist eines, zu welchem wir allen potentiellen Käufern raten. Für ein langfristig angenehmes Arbeiten sind 8 GB Arbeitsspeicher absolut notwendig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immortal Legends: neues Tower-Defense-Spiel im fernen Asien

Tapstar Interactive hat im Moment das Glück, mit Immortal Legends – TD (AppStore) von Apple unter den besten Neuerscheinungen der Woche gelistet zu werden.

Der Gratis-Download ist ein Tower-Defense-Spiel und versetzt euch in eine asiatische Welt. Im Zeitalter der Tang-Dynastie unternimmt ein Mönch namens Tripitaka eine gefährliche Reise von China bis nach Indien, um für Guanyin die heiligen Schriftrollen zu finden. Auf seiner Reise hilft er wie befohlen dem Affenkönig aus dem Doppelkuppenberg, der ihm darauf seine Hilfe anbietet. Aber auch auf eure Hilfe ist er angewiesen…
Immortal Legends - TD iOS
Mit dem Affenkönig, den ihr per simpler Taps in den mehr als 100 Level auf 23 verschiedenen Maps frei bewegen könnt, gilt es zahllose feindliche Angriffswellen zu eliminieren. Dabei greift er autonom alle Feinde in Reichweite an. Das gleiche gilt für die stationären Einheiten, die ihr in klassischer Tower-Defense-Manier an vorgesehenen Punkten positionieren könnt.

Immortal Legends: klassisches Tower-Defense

Durch geschicktes Zusammenspiel aller Verteidigungseinheiten, die ihr nach und nach freispielen und aufwerten könnt, müsst ihr den Mönch beschützen und verhindern, dass Tripitaka alle seine Lostusblätter verliert. Jeder Feind, der den kleinen Mönch erreicht und wieder den Bildschirm verlässt, kostet euch eines der Lotusblätter, also ein Leben.
Immortal Legends - TD iOS
Wie man es bereits von vielen anderen Tower-Defense-Spielen kennt, könnt ihr auch in Immortal Legends – TD (AppStore) verschiedene Upgrades, PowerUps und Boosts einsetzen, um eure Einheiten zu verbessern oder wenn es mal brenzlig wird. Insgesamt ist das Spiel ein recht typisches Tower-Defense-Spiel als F2P-Download mit den üblichen In-App-Angeboten und einem die Spielzeit begrenzenden Energiesystem. Das Spiel bietet unserer Ansicht nach nichts, was man nicht schon mal irgendwo gesehen hat. Macht aber auch nichts, denn es ist trotzdem ein solider Genre-Vertreter, an dem Fans durchaus ihren Spaß haben können…

Der Beitrag Immortal Legends: neues Tower-Defense-Spiel im fernen Asien erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SSD-Einbaurahmen für MacBooks

iGadget-Tipp: SSD-Einbaurahmen für MacBooks ab 10.09 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger als mit diesen Hong-Kong-Caddies bekommt Ihr eine Festplatte nicht ins MacBook.

Evtl. muss man auf das Modell des MacBooks achten...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Maps kommt zur WWDC ins Web

iphone_maps_icon_ios6

Offenbar geht Apple nun einen sehr wichtigen Schritt im Bereich der Kartendienste. Laut den neuesten Informationen soll zur WWDC 2016 bekannt geben, dass der Kartendienst erstmals auch übers Web verfügbar sein soll. Das bedeutet, dass jeder (auch ohne Mac oder iPhone) auf den Dienst zugreifen kann, um beispielsweise eine Route zu berechnen. Dies bedeutet wiederum, dass es ein direkter Angriff gegen Google Maps ist und man den Kartendienst anscheinend auch auf seiner Webseite integrieren kann.

Für viele Entwickler dürfte dies kein schlechter Schachzug sein, da Apple mit dem hauseigenen Kartendienst deutlich mehr Features anbietet als Google es im Moment macht. Weiters sind die Satellitenfotos und auch die Kartenmaterialien oftmals aktueller als bei Google. Wir sind schon sehr gespannt, was uns hier am 13. Juni auf der WWDC 2016 erwartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Power: Neue Macs mit deutlich besseren Grafikchips von AMD

Apple wird zumindest einen Teil seiner neuen iMacs und MacBook Pros mit einer neuen Grafikkarten-Generation von AMD ausstatten. Die neuen AMD-GPUs sollen in etwa doppelt so performant sein, wie die aktuell verbaute AMD-Familie. Außerdem würden sich einige der Polaris-GPUs auch für die Verwendung in kleineren MacBooks eigenen. Apple wird die neuen MacBook Pros und iMacs voraussichtlich im Sommer beziehungsweise im Herbst in die Apple Stores bringen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Photo-Editor „LivePix“ kurzfristig kostenlos

ixSolltet ihr die mit dem iPhone 6s eingeführten Live Photos noch nicht an den Nagel gehängt haben, dann schaut euch die gerade gratis erhältliche iOS-Anwendung LivePix an. Der Download richtet sich an alle iPhone-Nutzer, die die Live Photo-Funktion grundsätzlich aktiviert haben und bietet euch eine Nachbearbeitung der Schnappschüsse mit dem Bewegtbild-Anteil an. So zeigt „LivePix“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: 2015er-Generation jetzt zum Sparpreis im Apple Refurbished Store

Gestern hat Apple leicht überarbeitete MacBooks mit 12 Zoll Retina-Display vorgestellt. Beim Vorgänger kann ab sofort ordentlich gespart werden.

MacBook spacegrau

Wenn es nicht immer die neueste Technik sein muss, ist der Apple Refurbished Store nach einer Produktneuvorstellung meist eine sehr gute Anlaufstelle für günstige Apple-Produkte. So auch beim MacBook mit 12 Zoll Retina-Display, das ja bekanntlich gestern mit leicht verbesserter Hardware und einer zusätzlichen Farbe aktualisiert wurde.


Die Vorgänger-Generation aus 2015 gibt es ab sofort im Apple Refurbished Store zum kleinen Preis. Dort bezahlt man für das MacBook in der kleinen Ausstattung nur noch 1.059 Euro – im Internet-Preisvergleich kostet das Modell mit 1,1 GHz Prozessor, 8 GB RAM und 256 GB SSD mindestens 1.219 Euro. Ebenfalls sind Modelle mit 1,3 GHz Prozessor oder 512 GB Speicherplatz. Zur Auswahl stehe alle drei Farben: Spacegrau, Silber und Gold.

MacBook ist auf den mobilen Einsatz spezialisiert

Zum Vergleich: Das gestern veröffentlichte MacBook mit 12 Zoll Retina-Display verfügt von Haus aus über einen 1,3 GHz Prozessor, eine 25 Prozent schnellere Grafikkarte sowie etwas schnelleren Speicher sowie einen leicht verbesserten Akku. Dafür legt man mit 1.449 Euro aus deutlich mehr Geld auf den Tisch.

Wer einen sehr schlanken und nur 0,92 Kilogramm leichten Computer mit einem brillanten Display sucht und es dabei nicht unbedingt auf Performance ankommt, ist mit dem MacBook aus 2015 sicher gut bedient. Fotos, Surfen und Office sind für das letztjährige Modell absolut kein Problem. Abstriche machen muss man bei den Anschlüssen, denn es gibt lediglich den neuen USB-C-Anschluss. Dieser hat aber auch einen Vorteil: Es gibt mittlerweile sehr günstige Akkus, um das MacBook auch unterwegs ohne Steckdose aufladen zu können.

Der Artikel MacBook: 2015er-Generation jetzt zum Sparpreis im Apple Refurbished Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bretzelt das MacBook mit neuesten Prozessoren und neuem Finish in Roségold auf

Neues MacBook auch in Roségold. (Bild: Apple)

PRESSEMELDUNG: CUPERTINO, Kalifornien – 19. April 2016 – Apple hat heute das MacBook mit neuesten Intel Prozessoren, verbesserter Grafikleistung, schnellerem Flash-Speicher und einer zusätzlichen Stunde Batterielaufzeit aktualisiert, was den dünnsten und leichtesten Mac besser als jemals zuvor macht. In seinem Unibody-Gehäuse komplett aus Metall ist das MacBook nun in vier Aluminium Finishes in Gold, Silber, Space Grau und zum ersten mal bei einem Mac auch in wunderschönem Roségold erhältlich. Mit seinem atemberaubenden 12-Zoll Retina Display, der reaktionsschnellen, vollwertigen Tastatur, dem vielseitigen USB-C-Anschluss und ganztägiger Batterielaufzeit in einem Design, das nur knapp über 900 Gramm wiegt und 13,1 Millimeter dünn ist, ist das MacBook die Zukunft des Notebooks.

„MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben.“

Das aktualisierte MacBook verfügt über Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation bis zu 1,3 GHz, mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz und schnellerem 1866 MHz Arbeitsspeicher. Die neuen Intel HD Graphics 515 liefern eine bis zu 25 Prozent schnellere Grafikleistung und mit dem schnelleren PCIe-basierten Flash-Speicher fühlen sich alltägliche Aufgaben, wie das Starten von Apps und Öffnen von Dateien, noch reaktionsschneller an.* Und mit jetzt bis zu 10 Stunden drahtlosem Web-Browsing und bis zu 11 Stunden iTunes Filmwiedergabe ist das MacBook der perfekte Begleiter für ganztägiges Arbeiten unterwegs.**

Das MacBook verfügt über den unglaublich kleinen und vielseitigen USB-C-Anschluss zum Laden, zur Datenübertragung und zur Videoausgabe in einem einzigen Anschluss, der einem Drittel der Größe eines herkömmlichen USB-Anschlusses entspricht. Nach Einführung des USB-C-Anschlusses am Macbook ist das Ökosystem von Apple sowie von Dritthersteller-USB-C-Zubehör stetig gewachsen und bietet Nutzern zusätzliche Flexibilität und Möglichkeiten.

Ohne bewegliche Teile oder Öffnungen kommt das MacBook für geräuschlose, effiziente Leistung komplett ohne Lüfter aus. Für die drahtlose Welt entwickelt ist das MacBook mit den neuesten drahtlosen Technologien ausgestattet, darunter eingebautes 802.11ac Wi-Fi und Bluetooth 4.0 für eine schnelle drahtlose Konnektivität. Es ist perfekt geeignet für das Streamen von Inhalten vom MacBook auf ein Apple TV mittels AirPlay, den schnellen Austausch von Dateien per AirDrop oder um kabellose Kopfhörer zu nutzen.

Apple hat heute außerdem 8GB Arbeitsspeicher zum Standard bei allen Konfigurationen des 13-Zoll MacBook Air gemacht.

Jeder neue Mac wird mit OS X El Capitan, der neuesten Version von OS X ausgeliefert, welches das Mac-Erlebnis verfeinert und die Systemleistung verbessert. El Capitan baut auf den wegweisenden Funktionen und dem schönen Design von OS X Yosemite auf, mit Verbesserungen bei Fenster-Management, integrierten Apps und Spotlight-Suche und verbessert die Performance, um tägliche Aktivitäten – wie das Starten von und das Wechseln zwischen Apps, das Öffnen von PDFs bis hin zum Zugriff auf Mail – schneller und besser zu machen.

iMovie, GarageBand und die iWork-Apps sind beim Kauf jedes neuen Mac kostenlos. iMovie ermöglicht das einfache Erstellen wunderschöner Filme und mit GarageBand kann man neue Musik erschaffen oder Klavier und Gitarre lernen. Die iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote vereinfachen das Erstellen, Bearbeiten und Teilen von Dokumenten, Tabellenkalkulationen und Präsentationen. Pages, Numbers und Keynote für iCloud ermöglichen es, ein Dokument auf einem iPhone oder iPad zu erstellen, auf dem Mac zu bearbeiten und daran gemeinsam mit Freunden weiter zu arbeiten, sogar wenn diese an einem PC sitzen.

Preise & Verfügbarkeit
Das MacBook ist ab heute über Apple.com/de und ab morgen über die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Das MacBook mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core m3 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ist ab 1.449 Euro inkl. MwSt. und mit 1,2 GHz Dual-Core Intel Core m5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash-Speicher ab 1.799 Euro inkl. MwSt. erhältlich. Weitere Konfigurationsmöglichkeiten beinhalten einen 1,3 GHz Dual-Core Intel Core m7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz. Weitere technische Spezifikationen und Zubehör sind online unter www.apple.com/macbook verfügbar.


The post Apple bretzelt das MacBook mit neuesten Prozessoren und neuem Finish in Roségold auf appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Transparenzbericht 2H/2015 informiert über Anfragen von Regierungen – Quellcode nicht an China ausgehändigt

Die Themen Datenschutz und Privatsphäre nehmen eine immer größere Bedeutung in unserer Gesellschaft ein. Um zu dokumentieren, wievele Regierungen und Behörden bei Apple angeklopft haben, um Informationen zu erhalten, hat der iPhone-Hersteller nun den Transparenzbericht für das zweite Halbjahr 2015 veröffentlicht.

apple_logo_kudamm_61px

Report on Government Information Requests

Mit dem „Report on Government Information Requests“ (PDF-Dokument) informiert Apple für den Zeitraum 01. Juli bis 31. Dezember 2015 wie häufig weltweite Behörde bei Apple angefragt haben, um Informationen zu erlangen. Dabei unterscheidet Apple unter anderem nach Anfragen, die auf Geräte abzielen, Anfragen, die einen bestimten Account betroffen, Notfallanfragen, um z.B. vermisste oder verletzte Personen zu finden, Anfragem, die die nationale Sicherheit betreffen und Anfragen, einen Account zu löschen.

transparenz_2gh_2015

Während aus den USA 4000 Anfragen, die 16.148 Geräte abdecken, bei Apple eingetrudelt sind, gab es aus Deutschland 11.989 Anfragen, die 31.360 Geräte abdecken. Aus Deutschland werden die meisten Anfragen an Apple gerichtet. 52 Prozent der Anfragen aus Deutschland hat Apple übrigens beantwortet und Daten bereit gestellt.

Quellcode nicht an China ausgehändigt

Am gestrigen Tag fand eine Anhörung des Apple Chef-Anwalts Bruce Sewell vor dem U.S. House Energy and Commerce Subcommittee statt. Dabei machte Sewell ganz deutlich klar, dass man der chinesischen Regierung aus rein geschäftlicher Natur keine Daten zur Verfügung stellt. Er betonte, dass chinesische Behörden Apple in den letzten zwei Jahren zweimal darum geben haben Quellcode auszuhändigen, Apple diesem Anliegen jedoch nicht stattgegeben habe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lehnt ab: China forderte mehrfach den iOS-Quellcode

In einem weiteren Unterausschuss in Washingtons Regierungsviertel, Capitol Hill, bezog Apple erneut Stellung zu seiner Sicherheitspolitik.

Bruce Sewell und Amit Yoran im Untersuchungsausschuss

Einige Abgeordnete des Komitees fragten, ob Apple gegenüber China andere Maßstäbe angelegt hat als gegenüber den USA. Apples oberster Justitiar, Bruce Sewell (links im Bild), wies die indirekte Anschuldigung strikt zurück:

We have been asked by the Chinese government. We refused.

Zwar gab es in den vergangenen zwei Jahren Anfragen seitens chinesischer Beamter, Zugang zum streng geheimen iOS-Quellcode zu bekommen, jedoch wurden diese stets abgelehnt. Sewell betonte mehrfach, dass Apple auf diesem Level nicht mit China kooperiere:

We have not provided source code to the Chinese government…I just want to be very clear on that,

Der zugrundeliegende Code des Betriebssystems könnte Regierungen und Hackern helfen, die Sicherheitsmechanismen der Geräte zu knacken und somit Zugriff auf die Informationen aller iOS-Nutzer zu erlangen.

iPhone_5c

Das ist das zweite Mal, dass Vertreter von Apple die hauseigene Sicherheitspolitik vor dem Kongress verteidigen müssen, seit sich Apple weigerte, dem FBI Zugang zum Diensthandy des San-Bernardinho-Attentäters Syed Rizwan Farook zu verschaffen.

Zwar scheint diese Schlacht mit den amerikanischen Behörden vorüber zu sein, seit das FBI den Fall ohne Apples Hilfe gelöst hat, aber der Krieg um die Verschlüsselung geht weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Titan: Apple stellt ehemaligen Tesla-Manager ein

tesla-model-xApple hat mit Chris Porritt offenbar einen ehemals hochrangigen Tesla-Manager eingestellt. Porritt war bei dem Elektroautohersteller als „Vice President of Vehicle Engineering“ maßgeblich an der Fahrzeugentwicklung beteiligt. Zuvor hatte Porritt eine Position beim britischen Autobauer Aston Martin inne. Dem US-Magazin electrek zufolge werden Porritts Aufgaben bei Apple mit „Special Projects“ umschrieben und seine Tätigkeit unterliegt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So einfach kannst du mehrere Dateien in einem Schwung umbenennen

Bildschirmfotos, von einer Kamera importierte Bilder oder alte Bildarchive - oftmals doppeln sich Bildernamen oder die Unterscheidung fällt auf den ersten Blick nur sehr schwer. Du kannst natürlich jede einzelne Datei einzeln umbenennen, aber dies ist mitunter sehr mühsam. Das muss nicht sein, denn am Mac lassen sich mehrere Dateien mit wenigen Klicks schneller und einfacher umbenennen. Wir zeigen dir wie das funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Web-Vorschau für Apps jetzt verfügbar

Vorschauseiten für Apps auf Apple TV sind jetzt über eine Web-Vorschau erreichbar.

Apple stellt dazu eine eigene Adresse im Browser bereit. Ihr könnt die Web-Vorschau allerdings nur für Apps nutzen, die ausschließlich auf Apple TV verfügbar sind.

Apple TV Werbung 17 11 2015

Für Entwickler hat die Web-Vorschau den Vorteil, dass Sie Nutzern nun einen Vorschau-Link für die App bereitstellen können.  Ein kleiner Schritt nach vorn. Denn bisher musste man extra Apple TV anwerfen, um dort den Preis, Fotos oder eine Beschreibung einer Apple-TV-App anzusehen.

Kauf nur direkt am TV-Gerät

Wie gesagt: Das Ganze klappt nur am Rechner, nicht auf iPhone oder iPad. Dort seht Ihr beim Öffnen eines solchen Links eine Fehlermeldung. Wer eine App für Apple-TV aus der Web-Vorschau heraus kaufen will, bleibt auch erfolglos. Der Kauf gelingt nur direkt am TV-Gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Line Runner 3: rasanter Auto-Runner von Djinnworks

Line Runner 3 (AppStore) ist ein neuer Auto-Runner vom österreichischem Entwicklerstudio Djinnworks, bekannt für die vielen spaßigen Stickman-Spiele im AppStore. Die neue Universal-App könnt ihr dank unaufdringlicher Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore laden.

In rasantem Tempo rennt ein kleines Strichmännchen einen endlosen Schwebebalken entlang. Ohne euer Dazutun ist sein Vorhaben aber bereits nach wenigen Metern zum Scheitern verurteilt und endet unsanft an einem der vielen Hindernisse. Hier kommt ihr ins Spiel und müsst mit schnellen Reaktionen dafür sorgen, dass der Lauf nicht so schnell zu Ende geht bzw. das Ziel erreicht wird.
Line Runner 3 iOS
Per simpler Taps auf die rechte Bildschirmseite hüpft das Strichmännchen über kleine Hindernisse. Allerdings können nicht alle Hindernisse übersprungen werden. Sind sie zu hoch, hilft ein Tap auf die linke Seite des Displays. Denn dann dreht sich der gesamte Balken um 180 Grad und ihr lauft auf der Unterseite weiter.

Line Runner 3 fordert

Ihr solltet also nicht nur die Oberseite im Auge behalten, sondern auch die Unterseite. Denn nur, wenn ihr im richtigen Moment per Taps die passende Aktion ausführt, kann es immer weiter gehen. Nebenbei solltet ihr noch versuchen, die gelegentlich auftauchenden Diamanten zu sammeln, um mit ihnen weitere Charaktere freizuschalten. Wir sagen nur: Elvis lebt!
Line Runner 3 iOS
Neben dem Endlos-Modus für die Highscore-Jagd bietet das Spiel auch einen Level-Modus. Wir würden raten, diesen zunächst eine Weile zu spielen, um sich ins Spiel einzugrooven und euch an das prinzipiell nicht komplizierte, aufgrund des Tempos aber auch nicht so ganz leicht zu meisternde Line Runner 3 (AppStore) zu gewöhnen. Rasanter, kurzweilig unterhaltsamer und fordernder Auto-Runner für iOS als werbefinanzierter Gratis-Download.

Der Beitrag Line Runner 3: rasanter Auto-Runner von Djinnworks erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue FRITZ! Laborversion mit Verbesserungen für Apple-Nutzer

fritzDer Berliner Netzwerk-Ausstatter AVM hat neue Vorabversionen seiner Router-Software zum Download bereitgestellt und bietet die sogenannte Laborversion jetzt in überarbeiteten Ausgaben für die FRITZ!Box-Modelle 7390, 7490, 7430, 7272 und 3390 an. Die nun bereitgestellten Aktualisierungen verbessern unter anderem die Funktionsweise des WLAN-Gastzugangs. Dieser lässt sich inzwischen ja mit einer eigenen Vorschaltseite („Captive Portal“) schmücken und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Raumthermostat mit 3D Touch, Netflix mit Profil-Bearbeitung & Hotel Tonight mit Animation

Einige Apps wurden in den letzten Stunden und Tagen aktualisiert. Es sind kleine und praktische Funktionen hinzugekommen. Drei Apps haben wir herausgepickt.

Netatmo Raumthermostat mit 3D Touch

Netatmo raumthermostatIhr habt das Netatmo Raumthermostat im Einsatz? Die gleichnamige App (App Store-Link) zum Produkt wurde auf Version 2.1 angehoben und bietet ab sofort 3D Touch und Schnellaktionen für iPhone 6s-Nutzer. Mit einem festen Fingerdruck auf das App-Icon kann man in den Abwesend-Modus wechseln oder die Komforttemperatur erhöhen. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit das Thermostat per App anzuschalten, auch wenn es sich im AUS-Modus befindet. Das Netatmo Raumthermostat kostet 159 Euro (Amazon-Link), weiterführende Informationen gibt es hier.

Netflix erlaubt Profil-Bearbeitung per App

netflix profile

Netflix bietet die Möglichkeit Profile anzulegen, allerdings war dies bisher nur in der Browser-Version möglich. Ab sofort könnt ihr Profile auch in der iOS-App (App Store-Link) erstellen, aktualisieren oder löschen. Des Weiteren wurde die sprachgesteuerte Navigation verbessert und Absturzprobleme behoben. Der Download der Netflix-App erfolgt kostenfrei, setzt aber ein bezahltes Abonnement zur Nutzung voraus.

Hotel Tonight verbessert Layout

Hotel Tonight

Auch Hotel Tonight (App Store-Link) liegt in neuer Version zum Download bereit. So wird die Hotelliste nicht nur einfach angezeigt, sondern fliegt mit einer Animation herein. Zudem können Buchungsbelege jetzt unkompliziert erneut zugesendet werden. Und wer auf der Suche nach einem Job ist, Hotel Tonight sucht neue Mitarbeiter. Falls ihr mit Hotel Tonight verreisen wollt, beschert euch der Gutscheincode APGEFAHREN 20 Euro Rabatt auf die erste Buchung.

Der Artikel Netatmo Raumthermostat mit 3D Touch, Netflix mit Profil-Bearbeitung & Hotel Tonight mit Animation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: Bluetooth-Sport-Ohrhörer, Batterien und mehr

headerIm Rahmen des Angebot des Tages könnt ihr heute bis zu 20 Prozent beim Kauf von Batterien aus der AmazonBasics-Reihe sparen. Darüber hinaus finden sich bei den Blitzangeboten auf Amazon auch heute wieder günstige Bluetooth-Sport-Ohrhörer von Anker und Mpow. Unten unsere Liste mit den unserer Meinung nach interessantesten Artikeln aus den heutigen Blitzangeboten. Der Aktionspreis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: neue Webseite für Entwickler – doppelt so hohe Umsätze wie im Play Store

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am heutigen Vormittag hat Apple die Worldwide Developers Conference offiziell angekündigt. Diese findet vom 13. bis 17. Juni in San Francsico statt und wird zahlreiche Entwickler zusammen bringen. Unter anderem veranstaltet Apple über 150 Hands-On-Labs mit mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren.

app_store_site_dev_center

„Entwickelt großartige Apps für den App Store“

Thematisch passend, und um Entwickler einzustimmen, hat Apple die App Store Webseite im Apple Dev Center überarbeitet und dieser neues Leben eingehaucht. In der Ankündigung heißt es

Take advantage of new articles and videos designed to help you grow your business on the App Store and engage users worldwide. See how developers approach finding success on Apple platforms and what they’ve learned along the way.

Mit dieser macht Apple klar, worum es bei der überarbeiteten Webseite geht. Der Hersteller informiert darüber, wie man großartige Apps für den App Store entwickeln kann und geht dabei auf verschiedene Punkte der Entwicklung ein. Zunächst einmal spricht Apple über seine vier Plattformen iOS, OS X, tvOS und watchOS. Anschließend gibt es Beispiele von innovativen und erfolgreichen Apps, Hinweise zur Planungsphase, den Richtlinien und dem Reviewprozess. Sowohl für alt-eingesessene Entwickler als auch für Frischlinge lohnt sich der Blick auf die überarbeitete App Store Webseite im Apple Dev Center.

App Store: doppelt so hohe Umsätze wie im Play Store

app_annie_umsatz

Thematisch passend. Die jüngsten Statistiken von App Annie zeigen, wie lukrativ es für Entwickler ist, für den iOS App Store zu entwickeln. Zwar befinden sich deutlich mehr Android-Geräte im Umlauf, die auch deutlich mehr Downloads generieren, wenn es jedoch um Umsätze geht, verbucht der iOS App Store doppelt so hohe Zahlen wie der Google Play Store. Dies dürfte schlussendlich ausschlaggebend für Entwickler sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Keine Daten für die chinesische Regierung

Apple hat in den letzten Jahren offenbar mehrfach Anfragen der chinesischen Regierung abgelehnt.


In einer Regierungsanhörung erklärte Apple-Vertreter Bruce Sewell am Dienstag, dass das Regime in Peking in den letzten zwei Jahren zweimal Quellcode angefordert hatte, doch Apple verweigerte beide Male die Herausgabe.

Apple in China

Damit antwortete Sewell auf Vorwürfe, Apple würde sich – um seine Geschäfte zu schützen – gegenüber der chinesischen Regierung kooperativer verhalten als gegenüber den US-Behörden.

Laut Bruce Sewell hat die chinesische Regierung im letzten halben Jahr 32 Anfragen gestellt, die 6.724 Kundenkonten betrafen. Wie viele davon Apple positiv beantwortet hat, ist allerdings bisher unklar.

Der New Yorker Polizeivertreter Thomas Galati erklärte im gleichen Hearing, dass die Ermittler zwischen Oktober 2015 und März 2016 nicht in der Lage waren, 67 Apple-Geräte zu knacken. Dabei ging es laut AppleInsider um 44 Gewaltdelikte, darunter zehn Morde, zwei Vergewaltigungen und einen bewaffneten Angriff auf einen Polizeibeamten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airbnb: Heimliches Update der Reise-App bringt große Veränderungen

Erst Anfang der Woche haben wir über die Reise-Plattformen zur Vermietung von Privatunterkünften berichtet. Nun macht der Branchen-Primus Airbnb einmal mehr auf sich aufmerksam.

Airbnb iPad 4

Das gestern veröffentlichte Update für Airbnb (App Store-Link) macht auf den ersten Anschein keinen besonderen Eindruck, denn immerhin heißt es in der Beschreibung im App Store lediglich: „Wir haben die Stabilität weiter optimiert, um Dir die Verwaltung Deines Inserats und Deine Reisen so einfach wie möglich zu machen.“ Wenn man die App jedoch öffnet, wird man auf den ersten Blick feststellen, dass die Optik und Navigation der App komplett überarbeitet wurde. Wir haben alle Informationen für euch gesammelt.

„Die neue Version der mobilen App mit einfacherem Design und zusätzlichen Features ermöglicht eine personalisiertere Urlaubsplanung und lädt Reisende dazu ein, die Welt auf ganz neue Weise zu entdecken“, teilt uns Airbnb in einer Pressemitteilung mit. Im Mittelpunkt der überarbeiteten App steht eine personalisierte Suchfunktion, in der man nach persönlichen Vorlieben ausgerichtete Ergebnisse erhalten soll.

In der neuen Airbnb-App wird man daher zunächst zum Traum-Urlaub befragt und bekommt danach, basierend auf den ausgewählten Vorlieben, passende Gastgeber, Unterkünfte und Stadtviertel präsentiert. Leider habe ich diese Abfrage der persönlichen Vorlieben bisher noch nicht entdecken können, möglicherweise habe ich sie aber auch einfach nur übersehen. Airbnb teilt zu diesem Thema mit: „Die App lernt kontinuierlich dazu, für welche Art von Unterkunft sich der Reisende interessiert und nach welchen konkreten Reiseerlebnissen er sucht.“ Wie genau die neuen Bereiche der App aussehen, zeigen euch die (leider nur englischsprachigen) Screenshots:

Airbnb Update

Ebenfalls ganz neu und von mir noch unentdeckt ist die Stadtviertel-Funktion, die für den Reisenden das perfekte Stadtviertel finden soll. „Los geht es mit 691 Nachbarschaften in 23 Städten auf der ganzen Welt, deren Atmosphäre und eigener Charme mit zahlreichen Fotos und neuen Inhalten abgebildet wird“, teilt Airbnb mit. Aus meiner Sicht ist das gar keine schlechte Idee, denn was nutzt das schönste Apartment, wenn man auf der absoluten Party-Meile landet, obwohl man sich viel eher für Kultur interessiert?

Sobald eine Unterkunft gebucht wurde, darf man sich über neue Guidebooks freuen. Ganz neu ist diese Funktion nicht, denn bereits vor rund einem Jahr wurden die Gastgeber-Empfehlungen auch in die App eingebaut. In der neuen Version der Airbnb-App rücken diese Reisetipps aber in den Fokus, sobald man sich für eine Unterkunft entschieden hat. Und mit dieser Idee unterstreicht Airbnb sein neues Konzept, denn schließlich soll man in London, Paris, Berlin oder New York keinen Massentourismus erleben, sondern die Stadt so kennenlernen, wie sie wirklich ist. Und wer könnte sich dort besser auskennen als der jeweilige Gastgeber? Passend zu dieser Ausrichtung hat Airbnb ein neues Video veröffentlicht, das das Konzept noch einmal in bewegten Bildern zeigt.

31 Euro Rabatt für die erste Reise & Support für das appgefahren-Team

Ihr wollt bei eurem nächsten Kurzurlaub oder Städtetrip eine Alternative zum Hotel ausprobieren? Dann probiert es doch mal bei Airbnb und unterstützt bei einer Anmeldung über diesen Link das appgefahren-Team. Obendrauf gibt es für eure erste Reise 31 Euro Rabatt – eine nette Ersparnis.

Der Artikel Airbnb: Heimliches Update der Reise-App bringt große Veränderungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Projekt SERUM 43: Erstes Casting

„SERUM 43“ heißt unser aktuelles Filmprojekt von Wolffilms, unserer filmverrückten Abteilung bei arktis.de. Es soll unser erste 90-Minuten Film werden und daher benötigen wir als Verstärkung zahlreiche Charakter-Darsteller für dieses Mamutprojekt. Gestern fand daher das erste große Casting für den Hauptdarsteller sowie diverse männliche Nebenrollen statt. Was soll ich sagen, wir alle waren nach dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Vorschau für Apple-TV-Apps verfügbar

apple-events-apple-tv-appApps für Apple TV lassen sich nun auch im Webbrowser als Vorschau anzeigen. Die Funktion steht bislang allerdings nur für Anwendungen zur Verfügung, die ausschließlich auf Apple TV erhältlich sind. Eine Web-Vorschau der Apple-TV-Version von Universal-Apps ist bislang noch nicht verfügbar. Die neue Funktion ist allerdings längst nicht vollständig, beispielsweise lassen sich die Apple-TV-Apps nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBooks auf dem Markt – die ersten Tests

macbook-select-rosegold-201604

Gestern hat Apple klammheimlich neue MacBook und MacBook Air Modelle eingeführt und damit auch die Gerüchte bestätigt, wonach man an neuen Notebooks arbeitet. Enttäuschend war die MacBook Air-Reihe, da Apple hier im Wesentlichen nur das 13-Zoll überarbeitet und etwas mehr Arbeitsspeicher (8 GB) spendiert hat. Beim MacBook selbst hat Apple einen neuen Prozessor (Skylake) und ein paar interne Komponenten getauscht und gleichzeitig auch eine neue Farbe eingeführt – rosé gold! Laut den ersten Tests ist das Gerät rund 15 Prozent schneller als sein Vorgänger und kann eine Stunde länger betrieben werden.

Keine großen Veränderungen
Wer sich im Bereich der MacBooks und Macbook Air-Modelle eine wesentlich größere Veränderung erwartet hat, muss leider enttäuscht werden. Wie es scheint, will Apple das MacBook Air nicht erneuern und mit einem Retina-Display ausstatten. Unklar ist, ob Apple zur WWDC 2016 nicht doch neue Modelle zumindest ankündigt, oder ob wir uns noch bis zum Herbst gedulden müssen, bis die neuen MacBook Air-Modelle auf den Markt kommen. Preislich hat sich bei den Modellen nichts verändert und das finden wir auch etwas schade, da das MacBook mit 1449 € (Einstiegspreis) immer noch ziemlich teuer ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Flüstern der Alten Götter: neue Hearthstone-Erweiterung erscheint nächste Woche

Am gestrigen Abend hat Blizzard Entertainment den Veröffentlichungstermin für die dritte Erweiterung seines Spiele-Hits Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) bekanntgegeben. „Das Flüstern der Alten Götter“ wird am 26. April, also in weniger als einer Woche, erscheinen.

„Das Flüstern der Alten Götter“ bringt 134 neue Karten und die vier alte Götter C’Thun, Yogg-Saron, Y’Shaarj und N’Zoth ins Spiel, die ihr durch den Kauf von Kartenpaketen nach und nach in eure Sammlung aufnehmen könnt. Jeder Gott hat seinen eigenen Kult und besonders C’Thun bringt einen Haufen Freunde mit. Somit bringt die neue Erweiterung wieder viele neue Inhalte und Möglichkeiten und damit auch noch mehr Abwechslung ins Spiel.
Das Flüstern der Alten Götte iOS
Ein paar weitere Eindrücke zur mittlerweile dritten Erweiterung des Strategie-Kartenspieles Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) könnt ihr im unten eingebundenen Trailer sammeln. Sobald „Das Flüstern der Alten Götter“ dann am kommenden Dienstag seine Tore öffnet, werden wir euch noch mit ausführlichen Informationen versorgen. Wer jetzt schon weiß, dass er auf jeden Fall die neue Hearthstone-Erweiterung spielen und viele Kartenpakete kaufen will, kann im noch bis zur Veröffentlichung laufenden Vorverkauf das Sparpaket mit stolzen 50 Kartenpackungen und einem exklusiven Kartenrücken zum Vorzugspreis erwerben.

Hearthstone: Das Flüstern der Alten Götter Trailer

Der Beitrag Das Flüstern der Alten Götter: neue Hearthstone-Erweiterung erscheint nächste Woche erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktiviert Web-Vorschau für Apple TV Apps

Seit der Vorstellung des neuen Apple TV ist vor allem die Auffindbarkeit vom Apps im neuen AppStore einer der großen Kritikpunkte. Zur Verteidigung Cupertinos muss man allerdings sagen, dass man hier Schritt für Schritt nachgebessert hat. Sei es durch die Einführung verschiedener Kategorien oder durch Verbesserungen der Suchfunktion. In der vergangenen Nacht ist nun ein weiterer Baustein hinzugekommen, wie die Kollegen von Slide to Play (via MacStories) herausgefunden haben. So hat Apple nun endlich auch die bereits von iOS- und Mac-Apps bekannte Web-Vorschau für Apple TV Apps aktiviert. Hiermit gehen diverse Vorteile einher. Zum einen können sich potenzielle Nutzer nun bereits vorab über die jeweilige App informieren, zum anderen können nun auch Links zu diesen Apps im Freundeskreis weitergereicht oder von den Entwicklern zur Bewerbung ihrer Apps genutzt werden.

Aktuell scheint das Feature allerdings noch nicht komplett implementiert zu sein, auch wenn man die Funktion bereits mit verschiedenen Apps, wie z.B. NBA 2K16 tvOS (€ 9,99 im Apple TV AppStore) testen kann. Zum jetzigen Zeitpunkt funktionieren allerdings anscheinend nur Links auf tvOS-only Apps. Apps, die als Unviersal-App für das iPhone, das iPad und das Apple TV konzipiert sind, zeigen noch keine Apple TV Inhalte im Web an. Während bei den tvOS-only Apps momentan zwar bereits Screenshots und die App-Beschreibung anzeigt, ist es zudem derzeit noch nicht möglich, die Apps über die Webseite, bzw. die gewohnte anschließende Weiterleitung in den iTunes AppStore zu erwerben.

Bei der eingangs erwähnten schrittweisen Einführung der Verbesserungen im AppStore auf dem neuen Apple TV stellt man sich allerdings schon die Frage, ob Apple im vergangenen Herbst nicht ein "noch nicht ganz fertiges" Produkt auf den Markt geworfen hat. Immerhin werden die Unzulänglichkeiten nach und nach ausgebessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Burnt – im Rausch der Sterne

Koch zu sein ist ein toller, aber auch harter Job. Arbeitszeiten die gegen viele andere Berufe gehen und dennoch kann er einem sehr viel geben.
Wer gutes Essen zu schätzen weiss und in der Umgebung von Solothurn wohnt, sollte mal hier vorbei schauen.

Burnt – im Rausch der Sterne

Sich als Strafe auf zu erlegen, eine Million Austern zu öffnen, das ist auch eine Möglichkeit. Dazu hat sich Adam Jones (Bradley Cooper) verurteilt und hat sich nach einem grossen Fehler aus Paris verabschiedet und ist nach New Orleans gegangen. Nachdem er seine Strafe abgesessen hat, geht es für ihr zurück nach London.

Dort angekommen besucht gleich seinen alten Freund Tony (Daniel Brühl) und will dessen Restaurant übernehmen. Nach ein wenig Überzeugungsarbeit willigt Tony schlussendlich ein. Das ziel von Adam ist es, seinen 3. Stern ab zu holen.  das Restaurant. Im Team möchte Adam nur die besten haben, dazu gehört auch Helene (Sienna Miller).

Burnt - im Rausch der Sterne - Szenen - 05 Tony (Daniel Brühl), Adam (Bradley Cooper) Burnt - im Rausch der Sterne - Szenen - 07 Helene (Sienna Miller) Burnt - im Rausch der Sterne - Szenen - 10 Anne Marie (Alicia Vakanter) Burnt - im Rausch der Sterne - Szenen - 15 Scene Picture Burnt - im Rausch der Sterne - Szenen - 16 Helene (Sienna Miller), Adam (Bradley Cooper) Burnt - im Rausch der Sterne - Szenen - 17 Dr. Rosshilde (Emma Thompson), Adam (Bradley Cooper)

Fazit

Irgendwie mag ich Filme mit Bradley Cooper, ich weiss nicht warum, wahrscheinlich liegt es daran, dass neben ihm meist auch hübsche Frauen in seinen Filmen mitspielen. Spannend ist auch, dass der deutsche Schauspieler Daniel Brühl mit dabei ist. Sein Durchbruch war damals der Film Good Bye, Lenin!.

Wird Adam und sein Team das ganze schaukeln? Zumindest //Achtung kleiner Spoiler// nach dem Eröffnungsabend schaut es überhaupt nicht so aus.

Kaufen

Schweiz:
Burnt – im Rausch der Sterne – direkt Kauf Link DVD
Burnt – im Rausch der Sterne – direkt Kauf Link Blu-Ray
Deutschland:
Burnt – Im Rausch der Sterne – direkt Kauf Link DVD
Burnt – Im Rausch der Sterne – direkt Kauf Link Blu-Ray
Burnt – Im Rausch der Sterne – Amazon Video
Österreich:
Burnt – Im Rausch der Sterne – direkt Kauf Link DVD
Burnt – Im Rausch der Sterne – direkt Kauf Link Blu-Ray
Burnt – Im Rausch der Sterne – Amazon Video

The post Burnt – im Rausch der Sterne appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: Touchpad simuliert Oberflächen

Apple hat am Dienstag neben 61 weiteren Patenten ein Patent für Touchpads und andere Touch-Eingabegeräte erhalten. Die Technik soll in der Lage sein, Oberflächenbeschaffenheiten zu simulieren. Als Beispiele werden kaltes Metall, heißer Zement und generell Texturen genannt.

Screen-Shot-2016-04-19-at-11.51.20

Das Touchpad soll vibrieren und seine Temperatur ändern können. Der Vibrationsmotor dient dazu, Rauegrade der Oberflächen zu suggerieren. Je stärker die Vibration, umso rauer fühlt sich die Oberfläche an. Wenn der Motor beim Überfahren der Oberfläche mit dem Finger stärker oder schwächer rotiert, so fühlt der Nutzer Änderungen in der Oberflächenstruktur. Somit werden also auch unregelmäßige Texturen wie etwa bei Naturmaterialien wie Holz erfahrbar. Dabei ist die Touchpad-Oberfläche eigentlich aus Glas.

Das Patent wurde 2013 eingereicht. Es trägt den Titel „Touch Surface for Simulating Materials“ und wurde von Patently Apple entdeckt. Ob und wann der Konzern die Erfindung umsetzen wird, lässt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht sagen. Andererseits beweist dieses Patent, dass Apple Anstrengungen für die Weiterentwicklung von Mechanismen des haptischen Feedbacks unternommen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Open Bar: Kleines Premium-Puzzle heute erstmals zum Nulltarif laden

Das im Januar 2016 veröffentlichte Puzzle-Spiel Open Bar kostet normalerweise 1,99 Euro. Heute könnt ihr es kostenlos aus dem App Store laden.

Open Bar

Diese App sollten sich alle Puzzle-Fans nicht entgehen lassen. Open Bar (App Store-Link) hat im deutschen App Store bisher zwar nur elf Bewertungen erhalten, die fallen mit fünf Sternen im Schnitt aber mehr als positiv aus. Die normalerweise 1,99 Euro teure Universal-App kann heute erstmals kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden, zudem gibt es keine In-App-Käufe – man kann also wirklich nichts verkehrt machen.

Das Spielprinzip von Open Bar ist im Grunde genommen recht simpel: Auf einem Spielfeld müssen gleichfarbige Elemente durch Verschieben und Einfügen von zusätzlichen Puzzle-Teilen zusammengebracht und so vom Bildschirm gelöscht werden. Das klingt zunächst sehr einfach, und das ist es zumindest in den ersten 10 Leveln auch. Einige Regeln müssen aber beachtet werden, und zudem heißt es, alle Level mit weniger als drei Zügen zu beenden.

Bei meinen Versuchen mit Open Bar war ich bereits nach kurzer Zeit nicht nur hingerissen vom einfachen Design des Spiels und der gleichzeitigen Herausforderung der Level, sondern auch von den hübschen Animationen, die man immer wieder zwischen den einzelnen Leveln zu sehen bekommt. Im Hauptmenü und im Levelhintergrund finden sich beispielsweise kleine aufsteigende Bläschen, die an ein Getränk erinnern – nicht unbedingt notwendig für ein gelungenes Spiel, aber eine ausgesprochen ansehnliche Sache.

Wenn überhaupt gibt es in Open Bar ein kleines Manko: Neben den durch Erfolge verdienten Tipps, kann man diese auch durch das Ansehen von kleinen Werbevideos erhalten. Letztlich macht es aber ohnehin deutlich mehr Spaß, sich ohne zusätzliche Hilfe durch die Level zu knobeln.

(YouTube-Link)

Der Artikel Open Bar: Kleines Premium-Puzzle heute erstmals zum Nulltarif laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 12-Zoll-MacBook: Kaum veröffentlicht und schon reif für das erste Update

Gestern veröffentlichte Apple völlig überraschend das neue 12-Zoll-MacBook. Auch wenn erst in wenigen Stunden deutsche Kunden das Gerät in den Händen halten dürfen, hat Apple bereits jetzt eine erste Software-Aktualisierung veröffentlicht. Diese kümmert sich um eine verbesserte drahtlose Kommunikation via Bluetooth und soll die Kompatibilität zur Drittanbieter-Zubehör erhöhen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzle „Open Bar!“ ertmals für lau laden

Puzzle „Open Bar!“ ertmals für lau laden

Knapp drei Monate ist es her, dass wir euch das damals neue Puzzle Open Bar! von Gingear Studio in diesem Artikel vorgestellt haben. Heute könnt ihr die Universal-App erstmals günstiger laden.

Denn statt den Download mit 1,99€ zu bezahlen, ist dieser aktuell komplett kostenlos möglich. Da es sich bei dem Spiel um ein durchaus hochwertiges Spiel handelt, würden wir jetzt mal ganz spontan tippen, dass es sich hierbei um Apples Gratis-App der kommenden Woche handelt.
Open Bar - Keep Open Bar - Keep
Ob das nun stimmt oder nicht, werden wir sehen. Entscheidend ist ja letztendlich aber auch, dass ihr mit Open Bar! (AppStore) ein gelungenes Puzzle für lau auf eure iPhones und iPads laden könnt.

Entspannt und hübsch

Auf einem sieben Kacheln großen Spielfeld, das aus zwei sich an einer Ecke überlagernden Vierecken besteht, seht ihr in jedem der endlos aneinandergereihten Level eine Reihe farbiger Balken in horizontale und vertikale Richtung. Ziel ist es, alle Balken mit einer begrenzten Anzahl an Zügen komplett vom Spielfeld verschwinden zu lassen. Dies erfolgt, wenn ihr farbige Balken zu einer Gerade vereint, die die maximal mögliche Länge auf dem Spielfeld einnimmt.
Open Bar - Keep Open Bar - Keep
Open Bar! (AppStore) ist ein stylisches und recht entspanntes, aber spaßiges Puzzlespiel für iOS. In-App-Angebote beinhaltet der Titel keine. Einzig eine freiwillige Hilfefunktion durch das Anschauen von Werbevideos gibt es, wenn ihr mal partout bei einem Level nicht weiterkommt. Mehr Infos zum Spiel, das im AppStore bei bisher 11 Bewertungen auf volle 5 Sterne kommt, gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Open Bar Trailer

Der Beitrag Puzzle „Open Bar!“ ertmals für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicheres Bezahlen in Online-Shops: Das musst du wissen!

Sicheres Bezahlen in Online-Shops - so geht's. Im Jahr 2015 wurden mehr als 48 Mrd. EUR im Internet ausgegeben. Hiervon entfielen knapp 13 Mrd. EUR auf das Weihnachtsgeschäft zwischen November und Dezember. Das sind knapp 27% des Gesamtumsatzes des Jahres. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von PAYONE, B+S Card Service und Statista, die die Zahlungsgewohnheiten der Deutschen in dieser konsumorientierten Jahreszeit untersucht hat. Wurden im Jahr 2008 noch knapp 23 Mrd. EUR im Internet ausgegeben, hat sich bis heute diese Summe mehr als verdoppelt. Wir haben die Vor- und Nachteile der beliebtesten Online-Bezahlsysteme untersucht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tormentum – Dark Sorrow: Düsteres Point-and-Click-Game erreicht den deutschen App Store

Wer Point-and-Click-Spiele mag und ein ungewöhnliches Szenario sucht, ist bei Tormentum – Dark Sorrow genau an der richtigen Adresse.

Tormentum Dark Sorrow

Tormentum – Dark Sorrow (App Store-Link) zählt zu den aktuellsten Neuerscheinungen im deutschen App Store und lässt sich zum Preis von 4,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Das etwa 341 MB große Spiel verfügt bereits über eine deutsche Lokalisierung und erfordert zudem iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät.

Die Entwickler von Tormentum, OhNoo Studios, haben sich laut eigener Aussage bei ihrem neuesten iOS-Titel von Werken H.R. Gigers und Zdzislaw Beksinski inspirieren lassen. „Großen Einfluss auf das endgültige Erscheinungsbild des Spiels hatten auch die Spielwelten solcher Produktionen wie Demon’s Souls oder Dark Seed“, heißt es in der Beschreibung im App Store. „Durch diese Mischung wurde eine düstere und bedrückende Welt zum Leben erweckt.“

In Tormentum – Dark Sorrow begegnet man dem Helden des Spiels, der sich ohne Erinnerungsvermögen in einem Metallkäfig wiederfindet, der an einer riesigen Flugmaschine befestigt ist. Als die Maschine den Boden berührt, landet sie in einem riesigen Schloss, das fortan zum Gefängnis des Protagonisten wird. Hin- und hergerissen zwischen Traum und Albtraum muss der Gefangene versuchen, sich aus der Hölle seiner Zelle zu befreien.

Logik-Rätsel und Minigames sind in Tormentum inklusive

Auf diesem beschwerlichen Weg erkundet der namenlose Held drei Welten mit unterschiedlichen Umgebungen und verschiedenen Charakteren, die ihm einerseits wohlgesonnen sind, aber auch dazu beitragen können, das Ziel der Reise nicht zu erreichen. Insgesamt gibt es weitere 24 Logik-Rätsel und Minispiele zu bewältigen und 75 handgezeichnete Szenen zu erkunden.

Obwohl es sich bei Tormentum um ein klassisches Point-and-Click-Adventure handelt, das auch über die üblichen Mechanismen wie ein eigenes Inventar zum Sammeln von Gegenständen verfügt, gibt es in diesem Spiel keine Funktion für Hilfestellungen oder Tipps. Man ist also ganz auf sich allein gestellt in den düsteren, aber detaillierten und faszinierenden Welten dieses neuen Titels.

Der Artikel Tormentum – Dark Sorrow: Düsteres Point-and-Click-Game erreicht den deutschen App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps im Browser – der erste Vorgeschmack

Was ist der große Unterschied zwischen Google Maps und Apple Maps? Die Karten von Apple laufen nicht im Browser.


Doch das ändert sich jetzt. Apple hat angekündigt, eine Programmierschnittstelle (API) für Maps zur Verfügung zu stellen. Damit können Entwickler auf Apple Maps zugreifen, Programme, Apps und Websites auf Basis der Apple-Karten bauen. Also ganz ähnlich wie bei Google.

Apple Maps im Browser

Der erste Vorgeschmack kommt jetzt mit Fruity Maps. Entwickler Tim Broddin zeigt als „Proof of Concept“, dass Apple Maps tatsächlich im Browser läuft. Wenn Ihr die Seite öffnet, seht Ihr zunächst die Region San Francisco.

Bereits jetzt ein erstklassiger Eindruck

Doch obwohl noch viele Funktionen wie Pins und Suchen fehlen, könnt Ihr bereits jetzt jeden beliebigen Ort aufrufen. Fruity Maps macht schon jetzt einen erstklassigen Eindruck und ließ sich offenbar relativ leicht entwickeln. Tim Broddin plant laut 9to5Mac bereits diverse weitere Funktionen. Fazit: Mit dieser Neuheit hat Apple gute Karten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tormentum – Dark Sorrow: finsteres Grusel-Adventure neu im AppStore

Tormentum – Dark Sorrow (AppStore) ist ein finsteres Grusel-Point-and-Click-Adventure von OhNoo Studio, das seit dem gestrigen Dienstag aus dem AppStore geladen werden kann. Die Universal-App kostet 4,99€.

Ihr wacht ohne Erinnerung hoch über den Wolken auf, eingeschlossen in einen Metallkäfig an einer fliegenden Maschine. Diese fliegt euch in ein dunkles Schloss, in dem euch in der Folterkammer das Böse aus dem Leib gequält werden. Damit diese wenig gastfreundlichen Behandlungsmethoden der mysteriösen Gastgeber an euch vorbeigehen, gilt es dem Verlies, in dem ihr euch befindet, irgendwie schnellstmöglich zu entkommen.
Tormentum - Dark Sorrow iOS
In typischer Point-and-Click-Adventure-Manier solltet ihr euch daher in der Szenerie genau umschauen, denn dort warten nicht nur viele kleine Rätsel und Puzzle auf euch, sondern auch wichtige Hinweise und nützliche Gegenstände wie der Arm eines Skeletts oder auch kristallene Augen, die ihr in eurem Inventar sammeln und später im passenden Moment wieder herauskramen könnt. Freunde dieser Spiele-Kategorie werden sich sehr schnell zurecht finden, aber auch für Neulinge werden keine großen Einstiegshürden gestellt.

Einmal gruseln zum mitnehmen, bitte

So könnt ihr euch ganz auf die Flucht aus dem grausigen Schloss konzentrieren und ein Rätsel nach dem anderen lösen. Zwischen den einzelnen Szenarien, in denen immer wieder Überraschungen wie furchteinflößende Monster und erschreckende Szenerien warten, navigiert ihr per simpler Taps auf am Bildschirmrand eingeblendete Pfeile sowie Wischer zum Umsehen. Das klappt alles vollkommen problem- und reibungslos.
Tormentum - Dark Sorrow iOS
Tormentum – Dark Sorrow (AppStore) ist komplett deutschsprachig lokalisiert und bietet eine tolle und finstere Grafik. Wer Point-and-Click-Adventures für iOS mag und gerne auch mal etwas gruselige Kandidaten auf seinem iPhone oder iPad spielt, macht nach unseren ersten Eindrücken mit Tormentum – Dark Sorrow (AppStore) nichts falsch. In-App-Angebote haben wir keine gefunden, was wir bei einem Kaufpreis von 4,99€ äußerst positiv finden.

Tormentum – Dark Sorrow Trailer

Der Beitrag Tormentum – Dark Sorrow: finsteres Grusel-Adventure neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook: Erste Benchmarks, erstes Softwareupdate

Am gestrigen Dienstag hat Apple zum ersten Mal seit über einem Jahr eine aktualisierte Version des 12"-MacBooks vorgestellt, welches Dank seines neuen Innenlebens durchaus einen Leistungsschub gegenüber der Vorgängerversion versprach. Inzwischen liegen die ersten Geekbench-Tests für die 1,2 GHz Version vor, die dies nun auch in Zahlen ausdrücken. Hier zeigen sich im 64-Bit Test Leistungsverbesserungen beim Prozessor von 15% bis 18% gegenüber dem letztjährigen Modell. Der Geekbench-Test weist im Single-Core Modus eine Punktzahl von 2.894 und eine Multi-Core Punktzahl von 5.845 Punkten aus. Das 2015er MacBook kam hier auf Werte von 2.437 bzw. 5.049 Punkten. Ähnlich verhält es sich bei den 32-Bit Benchmarks für dasselbe Modell. Hier liegen die gemessenen Werte im Single-Core Modus bei 2.670, im Multi-Core Modus bei 5.252 Punkten, verglichen zu den 2.303 bzw. 4.621 Punkten für das letztjährige Modell. Zudem haben erste BlackMagic-Massenspeichertests ergeben, dass die Schreibgeschwindigkeiten des neuen Flash-Speichers eine Steigerung von 80% bis 90% gegenüber dem direkten Vorgänger aufweisen. Auch bei den Lesegeschwindigkeiten konnte das neue Modell zulegen.

Apple selbst hat in seiner Pressmitteilung angegeben, dass das neue MacBook eine um eine Stunde längere Akkulaufzeit aufweist. Diese wurde unter anderem durch die Verwendung der energiesparenderen neuen Skylake-Prozessoren erreicht, zum anderen durch einen mit 41,4 Wattstunden etwas leistungsstärkeren Litium-Polymer Akku als beim Vorgänger mit 39,7 Wattstunden.



YouTube Direktlink

Unterdessen hat Apple bereits das erste Softwareupdate für das neue Modell veröffentlicht. Das Bluetooth Update für MacBook (Retina, 12“, Anfang 2016) verbessert laut Releasenotes die Kompatibilität zu Bluetooth-Geräten von Drittherstellern wird allen Besitzer des neuen MacBook empfohlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: tvOS-Apps nun auch in der Webansicht zur Vorschau

Wer sich bislang eine tvOS-App im Store anschauen wollte, um beispielsweise Preis, Beschreibung und Screenshots oder auch die Bewertungen zu sehen, musste dafür extra an seinen Apple TV, um von dort aus die App zu suchen.

Nun stellt Apple dazu aber erstmals eine alternative Ansicht im Web bereit. Wie schon von iOS- und OS X-Applikationen gewöhnt, sind die Vorschauseiten auch über eine eigene Adresse im Browser erreichbar.

Das macht auch das Teilen mit Freunden einfacher. Einziger Nachteil: Auf mobilen Endgeräten öffnet sich hier der App Store, der dann eine Fehlermeldung ausspuckt.

Auch kaufen lässt sich die App über iTunes nicht, dafür müsst ihr nach wie vor direkt an den Fernseher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-Chefentwickler wechselt zu Apple

Seit geraumer Zeit holt sich Apple Auto-Knowhow ein. Hunderte Ingenieure aus der Branche sollen mittlerweile bei Apple arbeiten — darunter viele Persönlichkeiten, welche zuvor bei Tesla und anderen Auto-Unternehmen gearbeitet hatten. Die vielen Abwerbungen und Neuanstellungen schürten in den letzten Monaten sehr viele Gerüchte. Unter dem Projekt «Titan» soll Apple im geheimen an einem Auto arbeiten.

Weil viele seiner Ingenieure zu Apple wechselten, bezeichnete der Chef des innovativen Autoherstellers Tesla, Elon Musk, Apple vergangenen Herbst als «Tesla-Friedhof». Nur schlechte Mitarbeiter würden zu Apple wechseln, so Musk. Seinen Chef-Entwickler Chris Porritt hat Musik damit wohl aber nicht gemeint, denn auch dieser wechselte nun laut einem Bericht zu Apple.

Porritt war vor seiner Anstellung als «Vice President of Vehicle Engineering» bei Tesla beim Autohersteller Aston Martin ebenfalls Chef-Ingenieur.

Auftritt von Porritt in einem Tesla-Produktvideo

Als Porritt 2013 zu Tesla wechselte, wurde der Neuzugang bei Tesla mit einer Pressemitteilung kommuniziert — gleiche Ehren dürften Porritt bei Apple nicht erwarten. Aufgedeckt wurde der Personalwechsel durch die zum Gerüchteportal 9to5Mac gehörende Seite Electrek, diese sieht den Wechsel auch bestätigt. Von Apple kommentiert wurde der angebliche Wechsel bisher aber nicht.

Beim Mac-Hersteller und angeblichen Auto-Tüftler Apple soll Porritt nun in der ominösen Abteilung «Special Projects» beschäftigt sein. Es wird spekuliert, ob Porritt bei Apple nun gar das Auto-Projekt leitet. Einem Bericht zufolge soll der bisherige Leiter des geheimen Projektes, Steve Zadesky, nach vielen Jahren bei Apple das Unternehmen kürzlich verlassen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Videoanrufe offenbar bald möglich

WhatsApp wird wahrscheinlich bald Videotelefonie direkt in die App integrieren.

Dass die Video-Calls kommen werden, ist schon länger bekannt, doch jetzt könnte es endlich bald soweit sein, berichtet DroidApp (via Mobiflip). Bereits letztes Jahr wurde die Funktion in einer Beta-Version eingeführt – iTopnews vermeldete es.

WhatsApp Facebook Instagram Twitter

Durch Video-Calls wird WhatsApp zur Konkurrenz für Skype

Viele User freuen sich schon auf die Videoanrufe. Die Übersetzer, immer ein guter Indikator, sind in ihrem Element. Somit dürfte es nicht mehr lange dauern. Auch Facebook wird es gefallen, denn so können die Nutzer noch mehr Zeit in der App verbringen. Für Skype bedeutet es aber, dass jetzt ein mächtiger Konkurrent mehr im Rennen ist.

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(375)
Gratis (iPhone, 56 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letters From Nowhere®: A Hidden Object Mystery

Hexen versuchen Hazewich zu bekämpfen und bedrohliche Geheimnisse der Vergangenheit kommen ans Tageslicht! Als wäre das nicht schon genug, erscheinen auch Dämonen und unheimliche Symbole im Leichenschauhaus, gefolgt von rätselhaften Morden. Bist du bereit, dich dem abgrundtief Bösen entgegenzustellen, um deine alte Stadt zu retten … und vielleicht auch die gesamte Welt?
Vor sieben Jahren verschwanden deine Eltern Audrey und Patrick spurlos, woraufhin du den Ort Hazewich verlassen hast. Als dich dein Opa darum bittet, dringend zurückzukommen, ahnst du schon, dass erneut seltsame Dinge vor sich gehen. Bei deiner Ankunft wartest du auf dem Bahnhof vergeblich auf jemanden, der dich abholt. Die Stadt und die Einwohner sind totenstill, die Elektrizität fällt aus einem unerfindlichen Grund aus und an den Fenstern befinden sich seltsame Stechapfelpflanzen. Es kommt noch schlimmer, denn du siehst, dass auf deiner Zugfahrkarte kein Rückfahrdatum steht! Bist du dazu verdammt, hier bis in alle Ewigkeit zu bleiben? Ist diese Welt überhaupt real? Und könnte das alles mit dem seltsamen Spiegel von Avatifa zusammenhängen, der vor vielen Jahren zu Bruch ging?
Triff die liebenswerte Amanda, die nebenan wohnt und bekämpft gemeinsam das Böse. Sieh dich in den einsamen Straßen um und befreie Hazewich von den unheimlichen Kräften, die deine Welt zerstören möchten!

DU KANNST ÜBER IN-APP-KAUF IM SPIEL ZUSÄTZLICHE BONUSSE FREISCHALTEN! 

● Mehr als 3000 fesselnde Aufgaben
● 52 unheimliche Wimmelbildszenen
● 400+ Sammlungen mit Bonussen und Prämien
● 13 verschiedene Arten von Minispielen
● Regelmäßig kostenlose Updates mit Unmengen an neuem Inhalt
● Unterstützt Game Center

WP-Appbox: Letters From Nowhere®: A Hidden Object Mystery (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudApp Pro Lite File-Sharing: Lifetime Subscription for $24

Power Your Communication: Easily Capture & Share Screenshots with This Premium App
Expires July 19, 2016 23:59 PST
Buy now and get 91% off


KEY FEATURES

Sharing files just became easier than ever thanks to CloudApp--the app used by two million leading designers, developers, and support teams. Get in on this premium app, and say goodbye to saving and re-saving files in different folders, or waiting for inefficient programs to load. Simply drag and drop any file from your desktop on the CloudApp icon, and instantly send it to any recipients you choose. You even have the option of recording video of your screen and immediately sharing it, making collaboration a piece of cake.
    Instantly share documents, code snippets, gifs, zip archives, bookmarks & more Share easily via Slack, Gmail, Chat, Zendesk & more Easily add annotations to communicate visually Share top-quality HD video Enjoy a quick & easy drag-and-drop file sharing function Record a section of your screen using shortcut commands & get a link to send out Capture video of up to 30 seconds of your screen Share links directly from Photoshop, Sketch, and dozens of other apps Enjoy unlimited file shares & up to 100MB of storage capacity
Note: Offer available for new CloudApp customers only.

COMPATIBILITY

    Internet required Mac iOS Windows

PRODUCT SPECS

    Lite Plan includes:
      Unlimited drag-and-drops 100MB max file size

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License deadline: redeem within 30 days of purchase Updates included
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Career Building Bootcamp: 5-Yr Subscription for $79

Learn the Soft Skills & Management Techniques to Grow Your Career: Courses, Tools & Resume Templates
Expires July 19, 2016 23:59 PST
Buy now and get 93% off

KEY FEATURES

If you want to move up in your company or advance your career, mastering soft skills like management, personal development, sales, etc. is essential. Some people adapt these skills naturally over time, and others learn them in pricey MBA programs, but this career bootcamp will allow you to be proactive in growing these skills in the comfort of your own home.
    Take over 150 career-skills training courses including: administrative skills, supervision & management, human resources, personal development, sales & marketing, workplace essentials, Microsoft, and much more Start, pause & continue any courses that interest you Plan your career advancement, set learning goals & track your achievements Choose from a selection of resumes templates & cover letter samples Utilize career resources, tips & information

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: 5 years Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course, so that you can improve your skill set and become a valuable asset to the job market. They plan to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iRig Mic Field: Audio & Video Recorder for iOS Devices for $74

Capture High-Quality Audio & Video on Your iPhone, iPad & iPod Touch
Expires May 19, 2016 23:59 PST
Buy now and get 25% off




KEY FEATURES

Turn your iPhone, iPad, or iPod Touch into a premium digital recording device with the iRig Mic Field. A pocket-sized digital stereo microphone, the iRig easily plugs into your iOS device to capture video or audio at a moment's notice. You'll be able to craft high-fidelity recordings anywhere and anytime--allowing you to record concerts, lectures, rehearsals, and much more.
    Easily capture high-quality audio & video using your iOS device Rotate 90° for optimal audio/video positioning & lock in place w/ easy-to-use controls Use the integrated headphone output for immediate real-time audio monitoring Utilize the multicolor LED indicator for easy & accurate level adjustment Connect to iPhone, iPad & iPod Touch via Lightning connector Enjoy a lightweight, elegant design w/ black finish

COMPATIBILITY

    iOS 6.0 or later required iPhone 5 or newer iPad Mini or newer iPad 4th Gen or newer iPad Air or newer iPad Touch 5th Gen or newer

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 1.96"W x 2.26"H x 0.63"D Weight: 1 oz Digital stereo field-recording microphone Transducer type: condenser, electret Polar Pattern: cardioid Capsules configuration: Near Coincident Pair Max SPL: 115dB SPL Frequency Response: 40Hz - 20kHz Resolution & Sample Rate: 24 bit, 44.1KHz and 48KHz Gain range: 48dB Equivalent Noise Level, A-weighted: 18dB-A Power source: connected iOS device Connector: Lightning connector Rotation system: 90° for optimal audio/video positioning and locks in place Controls: Gain thumbwheel and multicolor LED indicator Audio connections: 3.5mm headphone output jack
Includes:
    iRig Mic Field Microphone Removable foam windshield Protective storage bag iRig Recorder Free app
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iRig Mic Cast: Voice Recorder for $29

Capture Podcasts, Lectures, Voice Memos & More on Your iOS or Android Device
Expires May 19, 2016 23:59 PST
Buy now and get 25% off



KEY FEATURES

Want to record a speech worth remembering? Or an academic lecture for later review? Get in on the iRig Mic Cast, and replay your audio in nothing less than crystal-clear quality. This handy voice recording microphone spans under 2-square inches, making it a breeze to carry around. When you want to capture audio, simply whip it out, plug it into your device's headphone jack, and start recording away.
    Records high-quality audio on your mobile device or computer Offers a mini-switch providing 2 different sensitivity settings for close-up or faraway sound Fits most iPhone/iPod touch cases Boasts ultra-compact profile allowing for maximum portability Works w/ 2 free apps enabling voice recording/editing & multi-effects processing Works w/ all regular phone calls & any VOIP app

COMPATIBILITY

    iOS devices:
      iPhone 3GS or newer iPod Touch 3rd Gen or newer iPad or newer iOS 4.3 or newer
    Android devices:
      Must be compliant w/ the CTIA/AHJ wiring standard
    Computers:
      Most Mac computers from 2008-2013 (excluding Mac Pro line) Not compatible w/ 2014 MacBook Pro, 2014 MacBook Air & late 2013 iMac models Check Mac compatibility by selecting "About This Mac" > "More Info" > "System Report" > "Audio", then see that "External Microphone / iPhone headset" is on the list of included features

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 1.18"W x 1.85"L x 0.39"H Weight: 0.52 oz Microphone Type: condenser electret Polar Pattern: unidirectional/cardioid Frequency Response: 100 Hz - 15 kHz, -3dB Maximum Sound Pressure: 110 dB Distortion: 3% THD at 110 dB, 1 kHz Windscreen: built-in
Includes:
    Adjustable desktop stand iRig Recorder (voice recording/editing app) VocaLive (multi-effects processing app for singers)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Xcode 7.3.1 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Apple hat Entwicklern eine neue Version von Xcode zur Verfügung gestellt. Xcode 7.3.1 behebt zwei Absturzursachen sowie weitere Fehler, unter anderem im Zusammenhang mit der Code-Vervollständigung und dem Debugger LLDB. Die Entwicklungsumgebung setzt das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X El Capitan voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Erste Apps über WWW zugänglich

Disney Infinity - tvOS iTunes Vorschau

Apple hat offenbar damit begonnen, auch Apps für das Apple TV der vierten Generation mit entsprechenden Beschreibungen im Internet auffindbar zu machen. Bislang konnte man dies nicht. Disney Infinity ist eine App, die exklusiv für das Apple TV 4G erschien. Such man danach im Internet, bekommt man mittlerweile sogar ein Suchergebnis einer iTunes-Vorschau präsentiert. Diese (...). Weiterlesen!

The post Apple TV: Erste Apps über WWW zugänglich appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Details zum neuen MacBook: Benchmarks, Akku, Softwareupdate

Am gestrigen Dienstag hat Apple eine neue MacBook-Generation mit aktuellen Skylake-Prozessoren von Intel, schnelleren SSD-Laufwerken und längerer Akkulaufzeit vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: