Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 645.000 Artikeln · 3,41 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Produktivität
3.
Fotografie
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Bildung
10.
Musik

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Fotografie
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Wirtschaft
8.
Sonstiges
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Produktivität
6.
Sonstiges
7.
Wetter
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Lifestyle

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Navigation
9.
Soziale Netze
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Drama
8.
Western
9.
Comedy
10.
Comedy

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Western
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Comedy
8.
Drama
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Luis Fonsi
2.
Alice Merton
3.
Robin Schulz
4.
Alle Farben & Janieck
5.
Kay One
6.
Adel Tawil
7.
Helene Fischer
8.
Burak Yeter
9.
Luis Fonsi & Daddy Yankee
10.
Harry Styles

Alben

1.
Helene Fischer
2.
Die drei ???
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Mark Forster
5.
LINKIN PARK
6.
Various Artists
7.
Verschiedene Interpreten
8.
Verschiedene Interpreten
9.
Harry Styles
10.
Ed Sheeran

Hörbücher

1.
John Katzenbach
2.
Jussi Adler-Olsen
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Sebastian Fitzek
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Sebastian Fitzek
7.
Joy Fielding
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Jörg Maurer
10.
Giulia Enders
Stand: 16:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

337 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. April 2016

Schwindende Lagerbestände deuten bevorstehendes Update von MacBook und MacBook Air an

Wirft man einen Blick auf den Buyer's Guide von MacRumors wird klar – bald müssen neue MacBooks kommen. Unter sämtlichen Geräten prangt ein "Don't Buy", wurden sie teilweise doch schon seit über einem Jahr nicht mehr aktualisiert. Ein neuer Bericht von AppleInsider deutet nun an, dass zumindest...

Schwindende Lagerbestände deuten bevorstehendes Update von MacBook und MacBook Air an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur bis 9:00 Uhr: Zahlreiche Philips Hue Produkte zum Internet-Bestpreis

Bei Media Markt gibt es noch bis Mittwoch um 9:00 Uhr zahlreiche Philips Hue Produkte zum kleinen Preis. Wir haben einige Beispiele für euch herausgesucht.

Hue Media Markt Aktion

Nachdem wir uns einen Überblick über die Preise verschafft haben, zu später Stunde noch ein kleiner Hinweis auf eine aktuelle Aktion bei Media Markt: Der Elektronik-Riese verkauft noch bis Mittwoch um 9:00 Uhr zahlreiche Produkte rund um die Hue-Serie von Philips zu Internet-Bestpreisen. Vom neuen Starter-Kit bis zu einzelnen Produkten ist so ziemlich alles dabei, was das Herz begehrt. Einige der vielen Angebote haben wir inklusive Vergleichspreis für euch herausgesucht.

  • alle Hue-Angebote ansehen
  • Philips Hue E27/GU10 Starter-Kit mit neuer Bridge für 149 Euro (Preisvergleich: 171 Euro)
  • Philips Hue White E27 Starter-Kit mit neuer Bridge für 65 Euro (Preisvergleich: 72 Euro)
  • Philips Hue Dimmer Fernbedienung für 19 Euro (Preisvergleich: 24 Euro)
  • Philips Hue White E27 Lampe für 15 Euro (Preisvergleich: 19 Euro)
  • Philips Hue LightStrips Plus für 63 Euro (Preisvergleich: 69 Euro)

Auf der Sonderseite findet ihr unter anderem auch die „neuen“ Hue-Lampen für 45 Euro. Das tolle an der Aktion ist ohne Zweifel, dass keine Versandkosten anfallen, selbst wenn ihr euch nur einzelne Produkte wie beispielsweise die tolle Hue Dimmer Fernbedienung bestellt. Schaut einfach mal rein, vielleicht ist ja etwas für euch dabei.

Auch Software-technisch dürfte sich in den nächsten Wochen einiges tun, mittlerweile ist ja die Beta-Phase für die neue Hue-App angelaufen. Sobald es hier Neuigkeiten gibt, werden wir euch natürlich auch mit weiteren Infos versorgen. Vielleicht ist ja sogar jemand von euch Beta-Tester? Wir und die anderen appgefahren-Leser freuen uns über Eindrücke in den Kommentaren.

Der Artikel Nur bis 9:00 Uhr: Zahlreiche Philips Hue Produkte zum Internet-Bestpreis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tag der Erde: Apple Music hält Playlisten bereit

An diesem Freitag (22.04.2016) wird der Tag der Erde begangen. Bereits in der letzten Woche hat Apple eine Aktion im App Store gestartet, um in Kooperation mit dem WWF Spenden für den Umweltschutz zu sammeln. Zudem hat Apple seinen Umweltschutzbericht 2015 veröffentlicht und Apple Store Mitarbeiter tragen grüne Shirts, um auf das Thema aufmerksam zu machen.

tag_der_erde_2016_apple_music

Tag der Erde: Apple Music hält Playlisten bereit

Auch per Apple Music macht Apple auf den „Tag der Erde“ aufmerksam. Apples Musik-Streaming-Dienst hält verschiedene Wiedergabelisten bereit, die das Umweltbewusstsein schärfen sollen. Es heißt

Viele bekannte Künstler haben unsere Erde bereits in ihrer Musik gewürdigt und damit den perfekten Soundtrack zum Tag der Erde und darüber hinaus geschaffen. Mutter Erde lieferte euch die Inspiration für die Playlists, die unser Umweltbewusstsein beflügeln.

Insgesamt warten fünf Wiedergabelisten auf euch „Die Erde feiern“, „Zieh den Stecker!“, „Zurück zu den Wurzeln“, „Recycling: Conversation“ und „Aus Liebe zur Natur“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pro FX Camera – camera effects filters plus photo editor

Pro FX-Kamera enthält 300 Filter und alle Bearbeitungsfunktionen, die Sie sehr schön zum Ausdruck bringen die besten Momente Ihres Lebens, die Sie der Welt, in einer klassischen Art und Weise sehen lassen kann.

◉ WARUM du wirst es lieben
Pro FX Kamera Themen variieren von dem Gefühl der Filmkamera auf die einzigartigen Sets von classy Stimmungen oder Spaßkreativität. Ob Sie sich für Spezialeffekte oder Lichtleck suchen, werden Sie sie alle in Pro FX-Kamera zu finden.

◉ mehr awesome FEATURES
• Bietet 300 professionelle Filter-Effekte
• Wählen Sie 10 Effekte Filtergruppen
• Unterstützung iOS 9 und Apple-Uhr
• Bearbeiten im Hoch- oder Querformat
• Hochauflösende Unterstützung von bis zu 6528 Pixel
• Schnelle Suche nach Filter
• Erstellen von natürlichen Lichteffekte
• Digital Filter Suite

WP-Appbox: Pro FX Camera - camera effects filters plus photo editor (1,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Earth Day: Apple präsentiert thematisch passende Playlists auf Apple Music

Der Earth Day, in diesem Jahr am 22. April, wird von Apple jedes Jahr mit jeder Menge Aktionen begleitet. Unter anderem gibt es in diesem Jahr wieder eine Spendenaktion im AppStore zugunsten des WWF in Zusammenarbeit mit verschieidenen App-Entwicklern und auch die Apple Retail Stores präsentieren sich in diesen Tagen mit einem grünen Anstrich. Nun hat auch Apple Music seine eigene Earth Day Sektion erhalten und präsentiert darin fünf thematisch passende Playlisten, bestehend aus je 22 bis 25 Songs:

  • Die Erde feiern - Rock- und Pop-Hymnen mit Botschaft: Das Leben ist schön! Unter anderem mit Songs von den Beatles, Coldplay, U2, Peter Gabriel, Michael Jackson, John Denver und Cat Stevens.
  • Zieh den Stecker - Auszeit: Entschleunige mit akustischen Indie- und Pop-Songs. Unter anderem mit Songs von Bruno Mars, Rihanna, Coldplay, Ed Sheeran, Sia, Adele, Maroon 5, Ryan Adams und Alicia Keys.
  • Zurück zu den Wurzeln - Eine Auswahl der schönsten akustischen Songs aller Zeiten zwischen Pop, Rock und Folk. Unter anderem mit Songs von Fleetwood Mac, Bob Dylan, The Rolling Stones, Bon Iver, Nirvana, Bruce Springsteen und The Who.
  • Recycling-Coverversionen - Nachhaltige Hits: Hier werden alte Songs in großartigen neuen Versionen wiederbelebt. Unter anderem mit Songs von The White Stripes, David Bowie, Adele, Johnny Cash, Yo La Tengo, Saint Etienne und den Smashing Pumpkins.
  • Aus Liebe zur Natur - Welt der Wunder: Diese alternativen Latin-Songs feiern die Schönheit, die uns umgibt. Unter anderem mit Songs von Alex Ferreira, Ana Tijoux, Ekhymosis, Nicola Cruz, Astro, Bomba Estéreo und Chancha via Circuito.

Für das Abspielen der Playlists ist wie gewohnt ein Apple Music Abonnement erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit Rabatt: Noch ein neues Angebot

Seit Montag gibt es wie berichtet wieder iTunes-Karten mit bis zu 20 Prozent Rabatt. 

Aktuell läuft die Aktion in den real-Märkten (Filialfinder) noch bis Samstag. Die Preisnachlässe sind gestaffelt:

15 Euro -> 13,50 Euro (–10 %)
25 Euro -> 21,25 Euro (–15 %)
50 Euro -> 40 Euro (–20 %)

Jetzt gibt es noch ein neues Angebot (danke, Markus S.), und das freut unsere Leser in Österreich: Bis einschließlich 23. April gibt es bei der Österreichischen Post bis zu 20 Prozent Rabatt. Bedeutet:

10 Prozent auf 15-Euro-Karte
15 Prozent auf 25- und 50-Euro-Karte
20 Prozent auf 100-Euro-Karte

Ihr kennt weitere iTunes-Karten-Rabatte? Dann freuen wir uns auf Eure Mail an info@iTopnews.de

iTunes Karte 2015

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues MacBook mit 12-Zoll-Display vor

Vor einem Jahr hat Apple mit dem MacBook 12″ ein besonders leichtes und flaches Notebook eingeführt, welches mit nur einem USB-C- und einem Kopfhörer-Anschluss ausgestattet war. Der radikale Verzicht auf weitere Schnittstellen provozierte ein kritisches, teils sogar spöttisches Medienecho. Der Nachfrage tat dies aber keinen Abbruch, so dass der Zwölfzöller für viele Wochen kaum lieferbar war.

Auch ich konnte mich damals für das schlanke Gerät begeistern (hier geht es zum Testbericht). Der positive Gesamteindruck hält sogar bis heute an, so dass ich euch den nun erschienenen Nachfolger wärmstens empfehlen kann.

Apple hat dem dünnsten Mac eine generelle Hardware-Auffrischung verpasst. Der Prozessor stammt nun aus Intels Skylake-Serie, der 6. Generation der Core-M-CPUs. Der Takt bleibt allerdings mit 1,1 bis 1,3 Ghz unverändert niedrig, was vor allem dem lüfterlosen Design des Notebooks geschuldet sein dürfte. Um die Darstellung auf dem Retina-Bildschirm kümmert sich Intels HD 515 Grafikchip, der mit 3D-Spielen nach wie vor überfordert sein dürfte. Apple verspricht aber immerhin einen Leistungszuwachs von 25%. Der Nutzer wird davon allerdings nicht viel merken. Der Arbeitsspeicher bleibt bei ausreichenden 8 GB. Dafür klettert der Takt von 1600 MhZ auf 1866 Mhz.

Die fest integrierte Flash-Speicher-Festplatte soll ebenfalls schneller geworden sein. Details nennt Apple hier aber nicht. Positives gibt es auch von der Akkulaufzeit zu vermelden. Sie klettert von 9 auf 10 Stunden (WLAN-Surfen). Der minimal vergrößerte Akku (+4%) kann jedoch nicht die alleinige Ursache sein. Energieeffizientere Komponenten werden ihren Teil dazu beitragen.

Die auffälligste Neuerung ist die neue Farbvariante Roségold, die es bekanntlich auch bei Apples iPhones und iPads gibt. Interessenten können also die zu ihrem iOS-Gerät passende Kolorierung wählen. Beim Preis verzichtet Apple erfreulicherweise auf ein Upgrade. Das Einstiegsmodell (1,1 Ghz, 256 GB Speicher) beginnt bei 1449 Euro. Das Top-Modell mit 1,3 Ghz und 512 GB Flash-Speicher kostet 1979 Euro. Egal für welche der angebotenen Hardware-Ausführungen ihr euch entscheiden solltet, die zusätzlichen 249 Euro für eine Garantieverlängerung von 1 auf 3 Jahre sind gut investiert (AppleCare Protection Plan).

Hinweis: Wer externe Geräte ans MacBook 12″ anschließen möchte, ist schon lange nicht mehr auf Apples überteuerte Adapter angewiesen. Namhafte Zubehör-Hersteller wie zum Beispiel Adam Elements bieten inzwischen deutlich günstigere Schnittstellenerweiterungen an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Playstation 4 Neo mit 4K-Games - das sind die geheimen Specs

Sony scheint die Playstation 4 in einer neuen Variante zu planen, die als erste Spielkonsole überhaupt eine 4K-Auflösung erreichen soll. Erste technische Daten der neuen Überflieger-Spielekonsole sind nun bekannt geworden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina MacBook (2016): CPU 20 Prozent schneller (Skylake), SSD 80 bis 90 Prozent schneller

Im Laufe des heutigen Tages hat Apple das neue 12 Zoll Retina MacBook (Anfang 2016) vorgestellt. Der neuen Generation hat Apple unter anderem Intel Skylake-Prozessoren, eine verbesserte Grafikeinheit, schnelleren SSD-Speicher sowie eine längere Akkulaufzeit verpasst. Kaum vorgestellt, liegen die ersten Testberichte zum neuen Retina MacBook vor.

12macbook_1

Erste Tests zum neuen MacBook liegen vor

Den Kollegen von The Verge ist bereits ein Testgerät des neuen 12 Zoll MacBook in die Hände geraten. Genauer gesagt, handelt es sich um das Retina MacBook mit 1,2GHz Dual-Core Intel Core m5 (Turbo Boost bis zu 2,7GHz), 8GB Ram, 512GB SSD und Intel HD Graphics.

Im Geekbench 3 Test zeigte sich, dass das Gerät eine 20 Prozent höhere CPU-Leistung aufweist, als sein Vorgänger. Auch in Sachen SSD hat Apple deutlich nachgebessert. So ist die Rede davon, dass ein Blackmagic-Test ergeben hat, dass die SSD-Schreibgeschwindigkeit zwischen 80 und 90 Prozent höher liegt als beim 2015er Modell. Die Lesegeschwindigkeit wird mit „kleineren Verbesserungen“ umschrieben.

Die neue Grafikkarte Intel HD Graphics 515 bewirbt Apple mit einer Leistungssteigerung von bis zu 25 Prozent und zudem verbaut Apple beim 2016er Modell des MacBooks einen schnelleren 1866MHz Arbeitsspeicher. Die Akkulaufzeit wurde um eine Stunde verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schnappt sich Tesla-Chefingenieur für Apple Car

Tesla-Chef Elon Musk bezeichnete Apple als den Tesla-Friedhof, weil angeblich nur schlechte Tesla-Mitarbeiter zu Apple wechseln. Chris Porritt kann er damit nicht gemeint haben. Teslas ehemaliger Vice President of Vehicle Engineering, der früher bei Aston Martin war, wechselt zu Apple.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple MacBook mit neuesten Prozessoren, längerer Batterielaufzeit und in Roségold.

Apple MacBook 2016

Eben noch gab es Spekulationen, dass das aufgefrischte MacBook demnächst kommen könnte und schon liefert ein update. Das wurde mit den neuesten Prozessoren, verbesserter Grafikleistung, schnellerem Flash-Speicher und einer zusätzlichen Stunde Batterielaufzeit aktualisiert. neben den Farben Gold, Silber und Space Grau kommt nun noch das beliebte Roségold dazu.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, freut sich über das Update:

MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks. Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben.

Apple MacBook

Das aktualisierte MacBook verfügt über Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation bis zu 1,3 GHz, mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz und schnellerem 1866 MHz Arbeitsspeicher. Die neuen Intel HD Graphics 515 liefern eine bis zu 25 Prozent schnellere Grafikleistung und mit dem schnelleren PCIe-basierten Flash-Speicher fühlen sich alltägliche Aufgaben, wie das Starten von Apps und Öffnen von Dateien, noch reaktionsschneller an. Und mit jetzt bis zu 10 Stunden drahtlosem Web-Browsing und bis zu 11 Stunden iTunes Filmwiedergabe ist das MacBook der perfekte Begleiter für ganztägiges Arbeiten unterwegs.

Das MacBook verfügt über den unglaublich kleinen und vielseitigen USB-C-Anschluss zum Laden, zur Datenübertragung und zur Videoausgabe in einem einzigen Anschluss, der einem Drittel der Grösse eines herkömmlichen USB-Anschlusses entspricht.

Nach Einführung des USB-C-Anschlusses am Macbook ist das Ökosystem von Apple sowie von Dritthersteller-USB-C-Zubehör stetig gewachsen und bietet Nutzern zusätzliche Flexibilität und Möglichkeiten. Leider gibt es aber nach wie vor sehr wenige Geräte mit USB-C-Anschluss. Etwas was Apple eigentlich sehr schnell ändern könnte, wenn man die neuen iOS Geräte mit USB-C ausstatten würde.

Für die drahtlose Welt entwickelt ist das MacBook mit den neuesten drahtlosen Technologien ausgestattet, darunter eingebautes 802.11ac Wi-Fi und Bluetooth 4.0 für eine schnelle drahtlose Konnektivität. Es ist perfekt geeignet für das Streamen von Inhalten vom MacBook auf ein mittels AirPlay, den schnellen Austausch von Dateien per AirDrop oder um kabellose Kopfhörer zu nutzen.

Preise & Verfügbarkeit

Das MacBook ist ab heute über Apple Online Store und ab morgen über die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Das MacBook mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core m3 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ist ab CHF 1’399.- und mit 1,2 GHz Dual-Core Intel Core m5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash-Speicher ab CHF 1’699.- erhältlich. Weitere Konfigurationsmöglichkeiten beinhalten einen 1,3 GHz Dual-Core Intel Core m7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz. Weitere technische Spezifikationen und Zubehör sind online unter www.apple.com/macbook verfügbar.

Kleines Update auch beim MacBook Air

Apple hat heute ausserdem 8GB Arbeitsspeicher zum Standard bei allen Konfigurationen des 13-Zoll gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

aTimeLogger 2 – Personal Time Tracker & Time Sheet

aTimeLogger 2, die App um den Zeitaufwand ihrer alltäglichen Aktivitäten zu messen.

Mit aTimeLogger 2 bekommen sie Tages-, Wochen und Monatsstatistiken in Form von Diagrammen und Grafiken über den Zeitaufwand ihrer täglichen Aktivitäten. Mit diesen Daten werden Sie ihre wertvolle Zeit in Zukunft besser kontrollieren können, effektiver Arbeiten und Zeitfresser entdecken.

aTimeLogger 2 ist die richtige Lösung für jeden:
– Geschäftsleute mit straffem Zeitplan,
– Sportlern die jede Minute ihres Tages schätzen,
– Eltern, die die Dauer der Aktivitäten ihrer Kinder im Blick haben möchten,
– Jeder der daran interessiert ist einen Überblick über den Zeitaufwand der verschiedenen täglichen Aktivitäten zu erlangen und so seine Zeit optimieren kann

aTimeLogger 2 Funktionen:
– Einfache und intuitive Bedienungsoberfläche
– Erstellen Sie Ziele die Sie pro Tag, Woche, etc. erreichen möchten 
– Pausieren / Fortsetzen der Zeitaufnahme
– Gleichzeitige Zeitaufnahme verschiedener Aktivitäten (muss in Einstellungen aktiviert werden)
– Eine Vielzahl von Statistiken in Form von Grafiken und Diagrammen
– Export in verschiedene Formate (CSV und HTML)
– Backup und Wiederherstellung
– Eine riesige Anzahl von Icons für ihre Aktivitäten und die Möglichkeit eigene zu verwenden

WP-Appbox: aTimeLogger 2 - Personal Time Tracker & Time Sheet (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut geheimes Team zur Entwicklung von exklusiven TV-Inhalten auf

Wie geht es weiter mit Apples Bestrebungen in Sachen TV-Streaming auf dem Apple TV? Genau dieser Frage widmen sich aktuell unter anderem die Kollegen von Fast Company (via MacRumors) und beleuchten dabei die aktuellen Aktivitäten der Technologie-Riesen Apple, Alibaba, Facebook und Google. Vor allem Apple soll dabei aktuell im Geheimen an eigenen Inhalten nach dem Vorbild von Netflix und Amazon arbeiten, die mit exklusiv und in Eigenregie produzierten Serien wie "House of Cards", "Jessica Jones" oder "Unbreakable Kimmy Schmidt" große Erfolge feiern. Hierzu baut Apple offenbar gerade ein eigenes Team auf, für das man jede Menge neue hochkarätige und hochtalentierte Mitarbeiter verpflichtet. Angeblich soll Apple derzeit dabei sein, einen großen Launch vorzubereiten, bei dem mehrere exklusive Sendungen gleichzeitig an den Start gehen.

Auf dem letztjährigen Sundance Film Festival hatte Apple unter anderem zu diesem Zweck eine iTunes Lounge eingerichtet, in der man geschlossene Events für Produzenten, Regisseure und andere Filmmitarbeiter veranstaltete. Diese soll Apple dabei auch aktiv versucht haben, für seine Sache zu gewinnen. Zudem sollen Apple-Manager, angeführt vom iTunes Inhaltschef Robert Kondrk, immer wieder nach Hollywood reisen, um sich Ideen für exklusive Inhalte anzuhören und diese mit den Machern zu diskutieren. Dank Apples Standing unter Filmemachern soll es inzwischen jede Menge Interesse an einer Zusammenarbeit mit Cupertino geben. Allerdings berichten verschiedene Quellen auch, dass Apple aktuell noch ein wenig unkoordiniert und planlos bei der Vorgehensweise zur Etablierung eigener exklusiver Inhalte vorgehe. Zudem fahre man aktuell offenbar noch zweigleisig, wobei ein Ansatz ist, auf Kurzfilme, Dokumentationen und Musikvideos zur Bewerbung von Apple Music zu setzen, ein anderer Ansatz würde hingegen dem oben angesprochenen von Netflix und Amazon ähneln.

In den vergangenen Wochen sind bereits zwei von Apples Filmprojekten bekannt geworden. So befindet sich bereits eine Serie unter dem Titel Vital Signs in Arbeit, bei der es lose um die Lebensgeschichte der Musiklegende Dr. Dre gehen soll. Ein anderes Projekt soll sich zudem mit dem AppStore und dessen Ökosystem befassen. Hierzu arbeitet Apple unter anderem mit Will.i.am, Ben Silverman und Howard T. Owens zusammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Bahnhof live von DB, Statistik für WhatsApp & Rabatte

AppSalat am 19.04.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Chatbot-Gewinnspiel bei Telegram. Facebook Messenger und Skype machen zur Zeit mit Chatbots richtig Presse. Telegram hat sie auch schon und schreibt jetzt im hauseigenen Blog eine Gewinnsumme von 1 Millionen Dollar für Entwickler aus, die einen Bot erstellen. Mehr dazu hier. WP-Appbox: Telegram Messenger (Kostenlos, App Store) → Bahnhof live von DB. Ergänzend zu der normalen App stellt die Deutsche Bahn nun mit „Bahnhof live“ eine App zur Verfügung, die Live-Informationen von 5400 Bahnhöfen bereit hält. Mit dabei: Ankunft, Abfahrt und Wagenreihung der Züge. Das Programm ist Teil der digitalen Offensive der Bahn. WP-Appbox: DB Bahnhof live (Kostenlos, App Store) → 3D Touch für Netatmo-App Der mobile Ableger des Programms für das Netatmo Raumthermostat hat ein neues Update bekommen und unterstützt nun 3D Touch. WP-Appbox: Netatmo Raumthermostat (Kostenlos, App Store) → Statistik für WhatsApp. Wieviele Nachrichten werden in Chats gepostet? Welche Emojis am häufigsten verwendet? Und wer schreibt euch am meisten? Diese Zahlen lassen sich unter anderem in der neuen App „Statistik für WhatsApp“ ablesen, die nun im App Store bereitsteht. Dazu müsst ihr eure Daten aber per Export übermitteln. Die Macher versprechen Diskretion. WP-Appbox: Statistik für WhatsApp (0,99 €, App Store) → App Store vs. Google Play. Dann noch interessante Zahlen aus dem Q1. Der App Store macht mit der Hälfte der Downloads doppelt so viel Umsatz wie der Google Play Store. Das hat AppAnnie errechnet. appannie-q1-2016

Die besten iOS-Rabatte.

„Slayin“ (Universal) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Slayin (0,99 €, App Store) → „Power Hover“ (Universal) – €0.99 statt €2.99. WP-Appbox: Power Hover (0,99 €, App Store) → „Paint My Wings“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Paint My Wings (Kostenlos, App Store) → „WifiMan from DataMan“ (iPhone) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: WifiMan from DataMan (Kostenlos, App Store) → „Geometry Wars 3: Dimensions…“ (Universal) – €2.99 statt €9.99. WP-Appbox: Geometry Wars 3: Dimensions Evolved (2,99 €, App Store) → „Evo Explores“ (Universal) – €0.99 statt €1.99. WP-Appbox: Evo Explores (0,99 €, App Store) → „Lord of Trap“ (Universal) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Lord of Trap (Kostenlos, App Store) → „BADLAND 2“ (Universal) – €1.99 statt €4.99. WP-Appbox: BADLAND 2 (1,99 €, App Store) → „The Earth by Tinybop“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Die Erde von Tinybop (2,99 €, App Store) →

Die besten Mac-Rabatte.

„MailboxAlert“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: MailboxAlert (Kostenlos, Mac App Store) → „keytech PLM“ kostet nichts statt €499.99.
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
„Real Time Exchange Rates…“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Echtzeit Wechselkurse Rechner - Real Time Exchange Rates Calculator, Eine internationale Währungsrechner wesentliche Finanzinstrumente (Kostenlos, Mac App Store) → „Coding Wizard“ kostet nichts statt €1.99. WP-Appbox: Coding Wizard (Kostenlos, Mac App Store) → „Developer JSON Tool – An…“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Developer JSON Tool - An indispensable tool for developers (Kostenlos, Mac App Store) → „Genonymous“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Genonymous (Kostenlos, Mac App Store) → „Developer HTTP Tool – An…“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Developer HTTP Tool - An indispensable tool for developers (Kostenlos, Mac App Store) → „Notepad – Simple Text Editor“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Notepad - Simple Text Editor (Kostenlos, Mac App Store) → „Troga – Translate. Forget….“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: Troga - Translate. Forget. Recall. Repeat. (Kostenlos, Mac App Store) → „Plain Today Calendar“ kostet nichts statt €1.99. WP-Appbox: Plain Today Calendar (1,99 €, Mac App Store) → „HazeOver: Distraction Dimmer“ kostet €1.99 statt €3.99. WP-Appbox: HazeOver: Ablenkungsdimmer (1,99 €, Mac App Store) → „StocksBondsCalc“ kostet nichts statt €1.99. WP-Appbox: StocksBondsCalc (1,99 €, Mac App Store) → „Hex Calculator – It…“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Hex Calculator - Es unterstützt binäre Oktal dezimal Hexadezimalzahl Umwandlung (Kostenlos, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plant Apple mehrere exklusive Serien für Apple TV?

Apple-Mitarbeiter trafen angeblich Hollywood-Größen für neue Serien in Los Angeles.

Das berichtet zumindest Fast Company in einem großen Artikel über den Versuch von Silicon Valley-Firmen wie Apple, Facebook oder Google, ins Filmgeschäft einzusteigen. Im Rahmen des Sundance Festival sollen hochkarätige Schauspieler und Filmemacher in einer geheimen iTunes-Lounge Apple-Verantwortliche getroffen haben.

Father Time Werbung Apple TV 4

Neue Kohlen ins Feuer der Gerüchte, dass Apple sich langsam aber sicher zu einem Netflix-Konkurrenten machen will. Angeblich sollen neben exklusivem Apple Music-Content wie dem Tour-Film von Taylor Swift nämlich auch mehrere Serien nur für das Apple TV in Planung sein. Über deren Inhalt ist aber noch nichts bekannt.

Genauer Plan scheinbar noch nicht entwickelt

Das könnte daran liegen, dass es vermutlich noch etwas dauert, bis der Plan Realität wird. Laut Insider-Berichten schien Apple bei den Treffen, allen voran der vermutlich verantwortliche iTunes-Chef Robert Kondrk, noch „sehr unorganisiert“. Die Firma schnuppert vermutlich erst in das Filmgeschäft hinein, um sich ein Bild von der Lage zu verschaffen.

Apple TV 4 Ansicht

Allerdings hat Apple offenbar auch schon einen eigenen Hollywood-Geheimcode. Der Deckname der Firma in den Geheimgesprächen: „United Fruit Company“. Sehr unterhaltsam – aber noch kein Zeichen für einen konkreten Zeitplan, von dem User bald etwas haben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE & Apple Watch Nylonarmband: Verfügbarkeit weiterhin angespannt

Apple hat im vergangenem Monat unter anderem das iPhone SE und das Apple Watch Nylonarmband vorgestellt. Kurz darauf startete am 31. März der Verkaufsstart der Geräte. Mittlerweile sind knapp drei Wochen vergangen und wir werfen einen Blick auf die Lieferzeit im Apple Online Store.

Lieferzeit des iPhone SE

iphone_se

Ein Blick in den Apple Online Store verrät, dass ihr euch etwas gedulden müsst, wenn ihr das iPhone SE online bei Apple bestellt. Egal für welches Modell und egal für welche Farbe ihr euch entscheidet, Apple deklariert die Geräte mit „Versand in: 2 – 3 Wochen“. Die Nachfrage des iPhone SE ist weiterhin groß und Apple schafft es noch nicht, ausreichend Geräte zu produzieren. Noch werden sicherlich ein paar Tage vergehen, bis Apple das iPhone SE direkt ausliefern kann.

Nylonarmband: Verfügbarkeit ist angespannt

apple_watch_nylon

Apple bietet seit kurzem das gewebte Nylonarmband für die Apple Watch an. Ihr wählt zwischen sieben unterschiedlichen Farben (z.B. Königsblau) und den Größen 38mm und 42mm. Die Lieferzeit des Nylonarmbands ist stark abhängig von dem Modell, welches ihr auswählt. Während z.B. das 42mm Nylonarmband in Gold/Rot sofort lieferbar ist, müsst ihr auf das 42mm Modell in Gold/Königsblau „4 bis 6 Wochen“ warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einigung von Apple und Dynamic Advances in Siri-Patentstreit

Siri - Icon

Zwischen Apple und Dynamic Advances (DA) wurde ein seit 2012 schwelender Patentstreit beigelegt. Man einigte sich auf eine Zahlung in Höhe von 24,9 Millionen US-Dollar (ca. 21,88 Millionen Euro). Apple hat mit der Marathon Patent Group (MPG), die die Patente von DA kontrolliert, eine Einigung in einem Patentstreit erzielt. Das Unternehmen erhält fünf Millionen US-Dollar (...). Weiterlesen!

The post Einigung von Apple und Dynamic Advances in Siri-Patentstreit appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fallen London: Ansehnliches literarisches Abenteuer spielt in einer viktorianischen Unterwelt

Als Browser-Game ist Fallen London schon länger spielbar – nun hat es das Spiel auch auf unsere iOS-Geräte geschafft.

Fallen London

Fallen London (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation mindestens 211 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 9.1 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht für Fallen London bisher leider noch nicht, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Fallen London wurde von Failbetter Games in den App Store gebracht und lässt sich am ehesten als Single Player-Adventure in einer viktorianischen Umgebung in London beschreiben. Die browser-basierte Version gewann im Jahr 2009 bereits den Award „Best Browser-Based Game“ von The Escapist.

In Fallen London erstellt man zunächst einen eigenen Charakter mit Geschlecht, Namen und Avatar sowie ein dazu gehöriges Nutzerkonto, das auch in der Browser-Variante des Spiels genutzt werden kann. Danach kann man sich direkt ins Spielgeschehen stürzen und erkundet eine surreale, fantastische Welt im viktorianischen London.

Mehr als 1,5 Millionen Wörter in Fallen London

Basierend auf den Eigenschaften des gewählten Charakters – ist man eher beobachtend oder draufgängerisch? – ergeben sich fortan einige Herausforderungen und kleine Aufgaben, denen man sich widmen kann. Nach und nach erhöhen sich dadurch die Attribute der eigenen Figur. Über ein Kompass-Symbol in der rechten oberen Bildschirmecke kann der Spieler andere Bereiche der Stadt aufsuchen, um dort weitere Challenges oder Aktionen vornehmen zu können.

Die Entwickler sprechen von mehr als 1,5 Millionen Wörtern, die in Fallen London zum Einsatz kommen – die Umschreibung „Literarisches Abenteuer“ kommt dem Ganzen daher schon recht nahe. Gute Englischkenntnisse sind allerdings damit auch unabdingbar, wenn man dem Spiel angemessen folgen möchte.

Verzichtet wurde leider auch nicht auf In-App-Käufe in Fallen London. So gibt es ein monatliches Abonnement zu einem Preis von 6,99 Euro, mit dem sich das Spiel mittels neuer, exklusiver Stories erweitern sowie das Gameplay beschleunigen lässt. Denn: Der Gamer verfügt über eine bestimmte Anzahl an sogenannten Action Points, die sich nach einiger Zeit wieder auffüllen. Wer nicht zahlt, läuft demnach Gefahr, zwischenzeitlich eine Spielpause einlegen zu müssen. Auch das Schicksal lässt sich durch In-App-Käufe in Fallen London begünstigen – hier sollte jeder selbst entscheiden, ob man die Entwickler durch Zukäufe unterstützt.

Der Artikel Fallen London: Ansehnliches literarisches Abenteuer spielt in einer viktorianischen Unterwelt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Cyberduck; Viber führt Verschlüsselung ein

Update für Cyberduck - die Version 4.9.1 des kostenlosen, ab OS X Lion lauffähigen Dateitransfermanagers verbessert die SFTP-Unterstützung, verringert die RAM-Auslastung beim Upload und behebt mehrere Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Armbänder für Apple-Watch funktionieren nicht mehr

Apple Watch

Es hat schon vor der Veröffentlichung der Apple Watch erste Pläne gegeben, Akkus in die Bänder der Smartwatch zu packen, um die Akkulaufzeit des Gerätes weiter zu steigern. Nach der Veröffentlichung haben sich sofort erste Hersteller genau an diese Thema gewagt und den kleinen versteckten Port an der Seite der Apple Watch verwendet, um die zusätzliche Energie in das System zu speisen. Viele Kunden fanden gerade diese Idee sehr gut und verhalfen einigen Herstellern zu großen Investitionssummen. Nun sind die Bänder endlich fertig, aber nun kann man leider überhaupt keines dieser Akku-Bänder nutzen.

Der Grund ist, dass Apple mit der neuen Software (2.0.1) die Kommunikationen über den Smart-Port deutlich eingeschränkt hat und man die Apple Watch nun nicht mehr darüber laden kann. Das bedeutet, dass die Bänder eigentlich komplett nutzlos sind und die Hersteller nun auf dem trockenen sitzen. Die Hersteller fordern auf jeden Fall die Kunden auf, Apple mit diesem Problem zu konfrontieren und hoffen auf eine baldige Änderung der Sachlage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erneut Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift

Nachdem Apple erst vor einigen Tagen einen Werbespot für Apple Music mit Popsternchen Taylor Swift veröffentlichte, folgt nun noch ein weiterer Clip. Erneut wird dabei die Funktion der Activity-Wiedergabelisten beworben, bei denen die Musikauswahl passend zu Stimmungen oder Tätigkeiten ausgewählt werden kann – diesmal bereitet sich Swift auf das Fortgehen vor.

Taylor...

Apple veröffentlicht erneut Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Bahnhof live, Netatmo 3D Touch und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Der Bestelldienst lieferando.de weist laut heise-Security eine Sicherheitslücke auf, mit dem sich Nutzerkonten kapern lassen. Lieferando habe auf die Entdeckung eines Sicherheitsforschers seit einem Monat nicht reagiert:

Lieferando.de Lieferando.de
(77)
Gratis (universal, 33 MB)

Telegram lobt in seinem Hausblog 1 Million US-Dollar für die Entwicklung von Chatbots auf Telegram-Basis aus:

Telegram Messenger Telegram Messenger
(22)
Gratis (universal, 39 MB)

Der Arcade-Shooter Starseed Origin lässt sich für kurze Zeit zum Nulltarif statt 1,99 Euro fürs iPhone laden:

Starseed: Origin
(3)
1,99 € Gratis (iPhone, 32 MB)

Sieht aus wie Final Fantasy: Square Enix hat das RPG „Project Rising“ angekündigt. In Japan können sich interessierte Spieler schon vorregistrieren:

FINAL FANTASY FINAL FANTASY
Keine Bewertungen
7,99 € (universal, 85 MB)

Das mächtige Videowerkzeug unterstützt jetzt vertikale Videos, Live-Video-Vorschauen auf der Apple Watch und ist bereit für iPhone SE und 9,7″ iPad Pro:

FiLMiC Pro FiLMiC Pro
(2)
9,99 € (universal, 32 MB)

Die Netatmo-App für das Raumthermostat hat ein neues Update mit 3D Touch bekommen:

Netatmo Raumthermostat Netatmo Raumthermostat
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 22 MB)

App des Tages

musical.ly ist schon länger auf dem Markt, startet aber in den USA jetzt durch und wird als neues Snapchat gefeiert:

musical.ly - Deine Video-Community musical.ly - Deine Video-Community
(35)
Gratis (iPhone, 70 MB)

Neue Apps

Doom Day: „Tormentum: Dark Sorrow“ hat als Premium-App den Store erreicht, auf jeden Fall den Trailer anschauen – für uns ist die App ein Must-Have:

Tormentum - Dark Sorrow Tormentum - Dark Sorrow
(1)
4,99 € (universal, 325 MB)

Fallen London ist ein neues Abenteuer-Game, das Euch in die Fledermaus-Unterwelt des viktorianischen London entführt:

Fallen London Fallen London
(2)
Gratis (universal, 195 MB)

WhatsApp wurde gerade verschlüsselt, jetzt könnt Ihr alle Euren Daten wieder entschlüsseln lassen, bis ins kleinste Detail. Ob das sinnvoll ist, dafür auch noch Geld zu bezahlen? Wir überlassen die Entscheidung Euch…;-)

Statistik für WhatsApp Statistik für WhatsApp
(2)
0,99 € (iPhone, 9.1 MB)

Mit Bahnhof live hat die Deutsche Bahn eine neue App mit Live-Informationen von 5400 Bahnhöfen und Wagenstandsanzeiger gestartet:

DB Bahnhof live DB Bahnhof live
(24)
Gratis (iPhone, 14 MB)

Bahnhof live

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Webdesign ohne Programmierung mit Adobe Muse

Das ist Adobe Muse. Adobe Muse macht Webdesign endlich für Design-orientiert denkende Menschen möglich – und spuckt am Ende auch noch sauberen HTML5-Quellcode aus. Die Möglichkeit, mit Vorlagen zu arbeiten, bringt Ergebnisse in Rekordzeit. Wir zeigen, wie Webdesign ohne Programmierung funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Transparenzbericht 2015: Deutsche Behörden fragen am häufigsten an

serverUnter der Überschrift „Report on Government Information Requests“ hat Apple seinen Transparenzbericht (PDF) für die zweite Jahreshälfte 2015 vorgelegt und informiert in dem nur sechs Seiten starken PDF über die länderspezifische Anzahl der Anfragen staatlicher Strafverfolgungsorgane. Bilder: Shutterstock Der Bericht deckt dabei den Zeitraum zwischen dem 1. Juli und dem 31. Dezember 2015 ab und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert Tesla Vice President Chris Porritt an

Apple hat sich einen weiteren Mitarbeiter für sein Auto-Projekt geschnappt. Konkret geht es um den ehemaligen Tesla Motors Vice President of Vehicle Engineering Chris Porritt. Dieser wechselte bereits im vergangenen Jahr zu Apple und unterstützt dort eine Gruppe, die sich mit „speziellen Projekten“ beschäftigt. Dahinter könnte sich das sogenannte Apple Car verbergen.

apple_logo_kudamm_61px

Chris Porritt wechselt zu Apple

Chris Porritt ist in der Automobilbranche ganz gewiss kein Unbekannter. Er bringt jahrzehntelange Erfahrung mit zu Apple und arbeitete zwischen 1987 und 1997 bei Land Rover. Anschließend wechselte er als Chef-Entwickler zu Aston Martin und arbeitete dort bis 2013.

Während seiner Zeit bei Aston Martin war er maßgeblich an der Entwicklung des One-77 beteiligt. Aber auch der DB9 und V14 Vantage wurden unter ihm entwickelt. Vor drei Jahren wechselte Chris Porritt dann zu Tesla und arbeitete dort am Model X und Model X. Zudem war er an der Entwicklung des Chassis des kürzlich vorgestellten Model 3 beteiligt.

We can confirm that some senior Apple engineers will be reporting directly to Porritt, including Product Development Engineering Director, Albert Golko, who until last year was working for the iPhone group and now on unspecified products. Emery Sanford is also said to report directly to Porritt now. Sanford is a prolific engineer named in dozens of Apple’s patents and who often worked directly with Zadesky, the exec believed to have been in charge of Project Titan until earlier this year.

Porritt exakte Aufgabe bei Apple ist unbekannt. Er soll zu einem Team gehören, welches sich um spezielle Projekte kümmert. Anfang dieses Jahres verließ Projektleiter Steve Zadesky Apple. Dadurch könnte Porritt zum starken Mann im Rahmen der Apple Car Entwicklung werden. Dies bestätigt auch die Aussage von electrek, dass verschiedene hochrangige Apple Ingeneure Porritt unterstehen. Entsprechendes Know-How besitzt er in jedem Fall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Apple startet Ticket-Lotterie

2013 waren die Plätze für die Entwicklerkonferenz WWDC innerhalb von zwei Minuten ausverkauft. Um allen interessierten Entwicklern die gleichen Chancen zu geben, an der Veranstaltung teilzunehmen, hat Apple im Jahr 2014 ein Lotterie-System eingeführt. Dieses behält das Unternehmen auch bei der WWDC 2016 bei, die gestern für 13. bis 17. Juni angekündigt wurde und erneut im Moscone Center in San Francisco stattfinden wird.

Interessierte...

WWDC 2016: Apple startet Ticket-Lotterie
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Koch Zeit

Eine Küchenuhr für alles, das einen Barcode besitzt.

Und so funktioniert’s:

Man scannt den Barcode seines Fast Food Produktes. Sollte das noch nicht in der Datenbank vorhanden sein, wird man nach dem Namen gefragt. Die Datenbank schlägt dann umgehend ein Timing vor und startet den Countdown. Zur Eingabe eines anderen Timings klickt man auf „Alternativen“ und wählt dort eine oder gibt eine neue ein. Um sicherzustellen, dass dieses Timing auch beim nächsten Mal verwendet wird, lässt man den Timer mindestens 20 Sekunden herunterzählen. Die Einstellung wird dann mit „von mir getestet“ markiert und wird beim nächsten Mal automatisch wiederverwendet.
Kürzlich eingescannte Produkte können aus der Historie gewählt werden. Damit kann man sich das wiederholte Einscannen des Barcodes ersparen. 

Was es gleichzeitig zu einem ausgefallenen Gadget und hilfreichen Tool macht: 

– Um den Countdown für ein bekanntes Produkt zu starten, braucht man meistens nur den Barcode scannen. => und endlich erfüllt dieser dann auch zu Hause mal einen Zweck!
– Persönliche Präferenzen werden automatisch gespeichert.
– Minimaler Gebrauch des Touchscreen – das ist besonders wichtig, wenn die Finger vom Kochen schmutzig sind.
– Countdown läuft auch im Hintergrund weiter.
– Temperaturen in Celcius oder Fahrenheit anzeigbar.

Hinweise:

– Für die Benutzung ist eine Internetverbindung erforderlich.
– Autofokus-Kamera wird benötigt.
– Bitte keine Pizza durch ein fremdes Timing verbrennen lassen! (der kleine rote Kreis deutet immer darauf hin, dass es sich um ein Timing handelt, das man selber bereits benutzt hat)
– unterstützt bislang die weltweit gängigen EAN8 und EAN13 Barcodes. Wir bitten um Info, falls das irgendwo nicht ausreichen sollte.

WP-Appbox: Koch Zeit (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert MacBook: Mehr Leistung und neu auch in Roségold

Überraschend hat Apple heute sein 12-Zoll MacBook überarbeitet. Die neuen Modelle kommen mit neuen Prozessoren, besserer Grafik, schnellerem Speicher und besserer Akkulaufzeit. Zudem gibt es das ultra-kompakte Notebook neu auch in Roségold.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dictator 2: Die Tyrannei des Freemium-Staates in einem neuen Strategie-Spiel aufgezeigt

Die grundsätzliche Spielidee von Dictator 2 ist wirklich gut – nur an der Umsetzung hapert es wie so oft.

Dictator 2 1 Dictator 2 2 Dictator 2 3 Dictator 2 4

Wie geht es in einem totalitären, von einem Diktator geführten Staat zu? Dieser Frage nähert sich spielerisch das Spiel Dictator 2 (App Store-Link), das Mitte März dieses Jahres kostenlos im deutschen App Store veröffentlicht wurde und auf iPhones und iPads heruntergeladen werden kann. Dictator 2 nimmt auf dem Gerät etwa 196 MB an Speicherplatz ein, kann in deutscher Sprache gespielt werden und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer. Aktuell findet sich das Strategie-Game sogar auf Platz 2 der App Store-Charts wieder.

In Dictator 2, einem Strategie-Spiel mit leicht ironischem Unterton, betätigt man sich als junger Diktator einer neu gegründeten Republik im indischen Ozean. Das Ziel ist es, diesen Staat so lange wie nur möglich am Leben zu erhalten, in dem man sich mit den wichtigen Gruppierungen des Landes gut stellt, die richtigen Entscheidungen trifft, in taktisch geführten Kämpfen weitere Länder erobert und sich kontinuierlich aus der eigenen Rentenkasse bedient.

So gibt es in Dictator 2 sechs grundlegende Fraktionen – das Volk, die Oligarchen, die Opposition, die Polizei, die Armee und die Mafia – mit denen man sich durch entsprechende Antworten auf Fragen gut stellen und die eigene Beliebtheit hoch halten sollte. Insgesamt gibt es mehr als 2.000 wichtige Entscheidungen zu treffen, die sich auf den weiteren Ausgang des Spiels auswirken. Darüber hinaus gilt es, als Baumeister tätig zu werden und Bohrtürme, Banken, Gefängnisse und Funktürme für Propaganda-Sender zu errichten, um so die eigene Kasse weiter zu füllen und die Reichweite zu erhöhen.

Dictator 2 wirft kaum genügend Geld zum Herrschen ab

Bedingt durch den kostenlosen Charakter von Dictator 2 ist man allerdings auch als Spieler ständig bedacht, nach finanziellen Mitteln zu suchen. Zwar kann regelmäßig die Rentenkasse geplündert werden, die sich nach und nach immer wieder auffüllt, und auch errichtete Bauwerke wie Ölbohrtürme werfen etwas Geld ab – allerdings sind viele Upgrades und Erweiterungen so teuer, dass man kaum mit dem Generieren von finanziellen Mitteln hinterher kommt. Sogar die täglichen Audienzen einer der sechs Fraktionen kosten den jungen Diktator einiges, und ehe man sich versieht, ist das finanzielle Polster schnell aufgebraucht.

Ob ein Diktator eines Staates wirklich auch auf In-App-Käufe zur Erweiterung seiner finanziellen Polster angewiesen wäre? Man kann es bezweifeln. Mit gleich mehreren Währungen, Werbebannern und zusätzlichen kostenpflichtigen Karten-Bundles für die taktischen Kämpfe gegen andere Despoten ist Dictator 2 ein echter Tyrann in Sachen Freemium. Meine Versuche, eine großartige Diktatur zu erschaffen, waren bereits nach kurzer Zeit bedingt durch Geldmangel Geschichte, und so blieb mir nur eines – das Aufbegehren durch Betätigen des Deinstallieren-Buttons.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Dictator 2: Die Tyrannei des Freemium-Staates in einem neuen Strategie-Spiel aufgezeigt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Titan: Ehemaliger Tesla-Vizepräsident heuert bei Apple an

Nicht nur in Berlin soll Apple ein Team zur Erforschung und Entwicklung eines eigenen Autos installiert haben, auch in Cupertino selbst laufen selbstverständlich entsprechende (personelle) Planungen. So berichtet das Portal Electrek aktuell, dass Apple bereits im vergangenen Herbst den ehemaligen Vice President of Vehicle Engineering vom Elektroauto-Hersteller Tesla für sein "Special Projects"-Team verpflichten konnte. Chris Porritt bringt dabei jede Menge Erfahrung aus seinen Stationen bei Land Rover (1987 bis 1997) und Aston Martin (1997 bis 2013) mit, was ihn zu einer Schlüsselfigur in Apples Bestrebungen zu einem Apple Car machen könnte. Während seiner Zeit bei Tesla soll Porritt an den Fahrzeugen Model S und Model X, sowie am Chassis des kürzlich vorgestellten Model 3 beteiligt gewesen sein.

Porritts Titel bei Apple ist kryptisch mit "Special Projects Group PD Administrator" beschrieben. Sein Hintergrund in der Automobilbranche ist aber natürlich Wasser auf die Mühlen derjenigen, die erwarten, dass Apple hinter verschlossenen Türen an einem eigenen (Elektro-)Auto arbeitet. Nach dem kürzlichen Abschied des gemunkelten Projektleiters des "Apple Car"-Teams, Steve Zadesky, soll Chris Porritt nun ein Kandidat für die Nachfolge sein. So sollen dem Electrek-Bericht zufolge bereits einige Mitarbeiter unter seiner Führung arbeiten. Der Wechsel von Porritt zu Apple dürfte zudem ein Schlag ins Gesicht von Tesla CEO Elon Musk sein, der Apple jüngst lediglich als Auffangbecken für gefeuerte Tesla-Mitarbeiter und das Apple Car als offenes Geheimnis bezeichnete.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt bei ProSieben: Reportage über Steve Jobs

In wenigen Augenblicken gibt es Fernsehfutter für Apple-User.

Ab 19.05 Uhr läuft bei Galileo unter anderem eine Reportage über Steve Jobs. Das Ganze läuft unter dem Motto: „Menschen, die unser Leben veränderten“.

Steve Jobs

ProSieben schreibt dazu:

„Er war kein Ingenieur, kein Designer und kein Erfinder – und doch war er ein Genie! Steve Jobs hat nicht nur die Welt der Computer und Smartphones auf den Kopf gestellt – auch die Filmwelt verdankt dem Genie vieles. Der Apple-Gründer prägte dieses Jahrtausend wie kaum ein anderer. Wie hat er es nach ganz oben geschafft? 40 Jahre nach der Gründung von Apple blickt „Galileo“ auf den Mann hinter iPhone und Co.“

Wer gerade auf dem Sofa sitzt, sollte also mal reinschalten – oder später einen Blick in die Mediathek des Senders wagen (danke, Daniel B.).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual City 2: Paradise Resort in der Vollversion für iPhone, iPad und Mac kostenlos

Gerade gibt es Virtual City 2: Paradise Resort in der Vollversion für iPhone und iPod Touch sowie in der HD-Version für das iPad kostenlos. Heute ist auch ausnahmsweise die Vollversion für den Mac gratis.

Die Fortsetzung des erfolgreichen Zeitmanagementspiels Virtual City ist zum zweiten Mal kurzzeitig kostenlos und gehört zu den echten Vollversionen ohne In-App-Käufe.

Leider werden neue Titel von G5 nach deren aktueller Investorenpräsentation nur noch als Free to play Versionen kommen, Virtual City 2 war somit eines der letzten Spiele, das in Probier- und Vollversion erschienen ist. Mit Free to Play Titeln, die man zwar kostenlos laden, aber immer wieder mit In-App-Käufen aufladen soll, lässt sich deutlich mehr Geld verdienen.

In Virtual City 2: Paradise Resort konzentrierst Du Deine Tätigkeiten auf die sonnige Küste Floridas, verschneite Gebiete Alaskas, steinige Berge Utahs und dürren Wüsten Nevadas und neue Urlaubsgebiete aus dem Boden stampfen.

Es gibt vier herausfordernde Spielumgebungen mit zahlreichen Missionen, sowie Zusatzaufgaben, wie zum Beispiel die Eröffnung eines Kasinos, das Bauen eines Ski-Urlaubsortes, oder der Konstruktion eines Eis-Hotels. Büros und Hotels, Restaurants und Clubs, Museen und Fitnesszentren – Du kannst hier eine breite Auswahl an Gebäuden nutzen, um Deine ganz eigene Virtual City einzigartig und erfolgreich zu machen.

● 52 herausfordernde Levels in 4 Spielumgebungen: Stürmisches Utah, Sonniges Florida, Verschneites Alaska, Heißes Nevada
● 29 verschiedene Missionsszenarien
● 73 Gebäudearten
● 42 Warenarten für Transport und Handel
● 12 Produktionsketten zu Meistern
● 98 besondere Spielererfolge zum Freispielen
● 45 Upgrades und Gebäude zum Freischalten
● Unterstützt Game Center

Wie schon beim Vorgänger fehlt hier der Sandkastenmodus, der ja eigentlich vielen Spielern mit seinen Freiheiten sehr gut gefallen hat. Diesen Sandkastenmodus gibt es nun in einer eigenen App, die allerdings eine Pay2Win-App ist, wo es also vor In-App-Käufen nur so wimmelt.

Das ist hier bei unserer heutigen App des Tages noch anders – und deshalb ist das eine Empfehlung für alle, die Spaß am (gesteuerten) Stadt- beziehungsweise Urlaubsgebiet-Aufbau haben.

Virtual City 2: Paradise Resort (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch mit iOS 6.0 oder neuer. Die App belegt 143 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 2,99 Euro.

Virtual City 2: Paradise Resort HD (Full) läuft auf iPad mit iOS 6.0. Die App braucht 130 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise stolze 6,99 Euro.

Virtual City 2: Paradise Resort (Full) läuft auf dem Mac mit OS X 10.6.6 oder neuer, braucht 329 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normalerweise 4,99 Euro.

Baue an der sonnigen Küste Floridas, in der Schneelandschaft Alaskas, in der Berglandschaft von Utah und in der kargen Tundra von Nevada exklusive Urlaubsorte und sorge dort für Wohlstand!

Baue an der sonnigen Küste Floridas, in der Schneelandschaft Alaskas, in der Berglandschaft von Utah und in der kargen Tundra von Nevada exklusive Urlaubsorte und sorge dort für Wohlstand!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randnotiz: Bringt Apple eigene Karten größer raus?

Apple Maps Karten Thumb

Google Maps und Open StreetMap sind solide Kartendienste und fest am Markt etabliert. Apple Maps kommt bislang auf dem iPhone, iPad, am Mac und in der iCloud zum Einsatz, aber eben nur dort. Das könnte sich in Zukunft ändern.

Bietet Apple seine Karten künftig auch in Ausschnitten zum Einbetten an? Darauf könnte ein Beispiel hindeuten, das die WWDC-Locations als eingebetteten Kartenausschnitt zeigt. Womöglich möchte Apple mit seiner eigenen Kartenlösung auf den freien Markt der großen Anbieter vorstoßen, warum auch nicht? Nach anfänglichen Startschwierigkeiten und wiederholten Problemen mit der Präzision der Karten, hat Cupertino zumindest viel Energie darauf verwendet, mit Google gleichzuziehen. Ob Apple Maps sich allerdings außerhalb des Apple-Ökosystems behaupten kann, steht dahin.

The post Randnotiz: Bringt Apple eigene Karten größer raus? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Zulieferer TSMC: 7-nm-Chips ab 2018 in Massenproduktion

Apple-Zulieferer TSMC: 7-nm-Chips ab 2018 in Massenproduktion auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bei der Produktion der Apple-CPUs setzt das kalifornische Unternehmen aktuell zu einem Großteil auf den taiwanischen Zulieferer TSMC, den Rest der Chips liefert Samsung. Die A9-Generation wird dabei im 14-nm-Verfahren...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple-Zulieferer TSMC: 7-nm-Chips ab 2018 in Massenproduktion erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für neues 12-Zoll-MacBook

Erstes Update für neues 12-Zoll-MacBook

Für das am Dienstag vorgestellte MacBook gibt es bereits ein Bluetooth-Update, das das Zusammenspiel mit Dritt-Geräten verbessern soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus OS X wird MacOS: Apple streut weitere Hinweise

Erst Ende März gab es Vermutungen, dass Apple sein Betriebssystem von OS X auf macOS umtaufen könnte. Nun wurden diese Gerüchte erneut befeuert – wieder durch Apple selbst. Auf einer neuen Webseite zu den Umweltaktivitäten des Konzerns war die Rede von Geräten mit iOS, watchOS, tvOS und eben MacOS (diesmal aber mit großgeschriebenem M).

Der zuletzt gefundene Hinweis tauchte im März im Namen eines Frameworks innerhalb OS X...

Aus OS X wird MacOS: Apple streut weitere Hinweise
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Statistik: iPhone-Nutzer entsperren ihr Gerät 80-mal am Tag

Neue Statistik: iPhone-Nutzer entsperren ihr Gerät 80-mal am Tag auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Statistiken sind immer so eine Sache, da diese zum einen leicht manipuliert werden können, je nachdem, welche Aussage man sich als Ergebnis wünscht, und zum anderen, weil diese oftmals weniger...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Neue Statistik: iPhone-Nutzer entsperren ihr Gerät 80-mal am Tag erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBooks und besseres MacBook Air nun online bestellbar

Die heute Nachmittag von Apple veröffentlichte neue Version der 12 Zoll großen MacBooks ist von nun an im Online Store bestellbar.

Das MacBook mit 1,1 GHz Prozessor, 8 Gigabyte RAM und 256 GB SSD-Speicher kostet 1.449 Euro. Während die Variante mit 1,2 GHz und 512 Gigabyte Speicher den Kostenpunkt 1.799 Euro besitzt. Beide Modelle kommen mit dem 25 Prozent schnelleren Grafikchip daher und können in der Modellfarbe Roségold erworben werden. Auch die Akkulaufzeit wurde um eine Stunde nach oben geschraubt.

Hier geht es zum Apple Store. Die Lieferzeit wird auf den 21.- 25. April beziffert. Es ist davon auszugehen, dass auch Drittanbieter die neuen Modellen in Bälde listen werden.

macbook

Auch das MacBook Air, das in der 13 Zoll-Version nun mit 8 GB RAM auskommt, steht fortan zum Kauf bereit.

Zeitgleich neu im Sortiment: Die Apple Watch-Armbänder von Hermès. Diese sind nun erstmals separat ab einem Preis von 500 Euro online zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones werden durchschnittlich 80 Mal pro Tag entsperrt

Auf einer Pressekonferenz zur iPhone-Datensicherheit hat Apple ein interessantes Detail verraten. Das Unternehmen gab an, dass ein durchschnittliches iPhone 80 Mal pro Tag entsperrt wird. 89 Prozent der iPhone-Nutzer verwenden dabei zum Schutz Ihrer persönlichen Daten auf dem Gerät entweder Touch ID oder einen numerischen Passcode, wie Apple weiter enthüllt. "Das sind eine Menge Leute, die Cybersecurity ernst nehmen", urteilt...

iPhones werden durchschnittlich 80 Mal pro Tag entsperrt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Apple T-Shirt

iGadget-Tipp: Apple T-Shirt ab 13.69 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

T-Shirts halt. Mit Apple-Logo.

Viele Farben und Größen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Das ging schnell: Bluetooth-Update für das neue 12″ MacBook

updateKaum veröffentlicht, schon steht das erste Update parat. Apple hat nur wenige Stunden nach der Vorstellung des neuen MacBook 12“ die erste Softwareaktualisierung für das Notebook veröffentlicht. Unter der Bezeichnung Bluetooth Update für MacBook (Retina, 12“, Anfang 2016) bietet der Hersteller einen knapp 160 MB großen Download an, mit dessen Hilfe die Kompatibilität zu Bluetooth-Geräten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Patentstreit kostet Apple 21,88 Millionen Euro

Siri Sprach-Assistent

Apple hat sich in einem langwierigen Patentstreit um den Sprachassistenten Siri mit der Firma Dynamic Advances (DA) geeinigt. Dies teilte das Unternehmen mit. Offenbar zahlt Apple 24,9 Millionen US-Dollar (ca. 21,88 Millionen Euro) Entschädigung. Einigung erzielt Die Marathon Patent Group (MPG), die die Patente von DA kontrolliert, hat mit Apple eine Vereinbarung getroffen. Das Unternehmen (...). Weiterlesen!

The post Siri-Patentstreit kostet Apple 21,88 Millionen Euro appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Entwickler können ab sofort Tickets beantragen & Millionen weltweit können die Sessions als Live-Stream verfolgen

wwdc16-banner Apple hat bekannt gegeben, dass es die 27. jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 13. bis 17. Juni im Moscone West in San Francisco veranstalten wird. Die WWDC ist der Treffpunkt der kreativen Talente, die hinter den weltweit innovativsten Apps stehen und Mitglieder der Entwickler-Gemeinde von Apple aus der ganzen Welt kommen ab 13. Juni zusammen, um mehr über die Zukunft von Apples vier Softwareplattformen – iOS, OS X, watchOS und tvOS zu erfahren. Die Eröffnungsveranstaltungen am Montag, inklusive der Keynote finden im Bill Graham Civic Auditorium statt. Der Rest der Konferenz-Sessions in dieser Woche werden im Moscone West abgehalten.
„Mit vier innovativen Betriebssystemen und einer neuen intuitiven Programmiersprache, die weltweit über 1 Milliarde Gerät antreiben, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um unsere Entwicklergemeinde zusammenzubringen“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die WWDC 2016 wird ein Meilenstein für alle Entwickler sein, die in Swift programmieren und Apps und Lösungen für iOS, OS X, watchOS und tvOS entwickeln. Wir können es kaum erwarten, uns alle zu treffen – sei es in San Francisco oder über den Live-Stream.“
Entwickler können Tickets ab sofort bis Freitag, 22. April 10 a.m. PDT über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc/register) beantragen. Tickets werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben, ihren Status erfahren die Entwickler am Montag, 25. April 5.00 p.m. PDT. Zum zweiten Mal in Folge werden bis zu 350 WWDC-Stipendien vergeben, die Studenten und Mitgliedern von teilnehmenden STEM-Organisationen auf der ganzen Welt die Chance ermöglichen, ein kostenloses Ticket zu bekommen, um mit einigen der talentiertesten Entwicklern von Apples App Ökosystem zusammen zu arbeiten (developer.apple.com/wwdc/scholarships). Zusätzlich wird Apple bis zu 125 Stipendiaten bei ihrer Reise unterstützen, um sicher zu stellen, dass auch aufstrebende Entwickler, die finanziell benachteiligt sind, eine Möglichkeit zur Teilnahme haben. Das Angebot der WWDC 2016 umfasst:
• die Unterstützung von mehr als 1’000 Apple-Ingenieuren in über 150 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS-, OS X-, watchOS und tvOS-Apps zu geben;
• den Zugang zu den neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS, OS X, watchOS und tvOS, und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert;
• die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS-, OS X-, watchOS- und tvOS -Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen – im vergangenen Jahr haben 80 Prozent der Entwickler zum ersten Mal an der WWDC teilgenommen und es waren insgesamt über 70 Länder vertreten;
• eine Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten;
• die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung; und
• die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad-, Apple Watch-, Apple TV- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen. Die Sessions der World Wide Developers Conference werden im Lauf der Woche live über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc/live) und die WWDC App gestreamt, um mehr Entwicklern auf der ganzen Welt Zugang zu den neuesten Informationen in Echtzeit zu geben. Weitere Informationen und Updates sowie die Möglichkeit zur Beantragung eines Tickets findet man auf der Worldwide Developers Conference 2016 Webseite (developer.apple.com/wwdc/register). Original article: WWDC: Entwickler können ab sofort Tickets beantragen & Millionen weltweit können die Sessions als Live-Stream verfolgen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Hermés Armbänder ab sofort separat erhältlich

Bereits Anfang dieses Monats hatte Apple angekündigt, dass die Apple Watch Hermés Armbänder ab dem 19.04.2016 separat erhältlich sind. Im Laufe des heutigen Tages hat Apple nicht nur das neue 12 Zoll MacBook im Apple Online Store eingepflegt, sondern auch die Apple Watch Hermés Armbänder platziert.

hermes_bunte_Armbaender2

Apple Watch Hermés Armbänder separat erhältlich

Apple verkauft seine Apple Watch Hermés Armbänder ab sofort auch separat im Apple Online Store. Beim Apple Watch Hermés Double Tour Armband handelt es sich um ein extralanges Armband, das sich elegant zweimal um das Handgelenk legt. Dieses ist in der 38mm Ausführung und in acht Farben erhältlich. Der Preis liegt bei 500 Euro.

Das Apple Watch Hermés Single Tour Armband besitzt ein klassisches Hermès Design mit einer Schließe aus Edelstahl. Es ist in den Größen 38mm und 42mm sowie in unterschiedlichen Farben erhältlich. Der Preis für dieses Modell liegt bei 350 Euro. Das Apple Watch Hermés Cuff Armband ist ein modernes Armband, welches vom Reitsport inspiriert wurde. Dieses Armband ist in 42mm in der Farbe Fauve zum Preis von 750 Euro erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ewiger Kundenwunsch: Netflix bald mit Offline Streaming?

Der CEO von Netflix, Reed Hastings, macht Hoffnung auf Offline Streaming.

Bei der Bekanntgabe der frischen Quartalszahlen (81,5 Millionen Abonennten, davon 47 Millionen in den USA) sagte Hastings zu einer Frage nach Offline Streaming, dass die Firma diese Option im Hinterkopf behalten sollte.

netflixweblogo

Gerade in Ländern mit einer schlechten Netzverbindung, in die Netflix expandieren möchte, macht eine Offline-Funktion Sinn, wie techinsider berichtet. Auch in Deutschland wäre es bequem und ein großer Kundenwunsch, Filme auch ohne Internetverbindung im Flugzeug oder im Auto sehen zu können.

Amazon macht es vor

Der große Rivale Amazon macht es schon möglich. Videos können hier zeitbegrenzt auf Geräte gespeichert werden und stehen so auch offline zur Verfügung. Der Konkurrenzdruck auf Netflix steigt also und eine Offline-Funktion wäre ein weiteres Argument für die Nutzung des Dienstes.

Netflix Netflix
(2)
Gratis (universal, 37 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für Apple TV: Börse Stuttgart und Space Station Live

space-station-headerDie Börse Stuttgart zeigt, dass sich Apple TV 4 nicht nur zum Spielen oder Videoschauen eignet. Die neu erhältliche Apple-TV-App „Börse Stuttgart TV“ bringt umfassende Finanzinfos auf den Bildschirm. Über einen Videokanal lassen sich aktuelle Marktberichte und Interviews streamen. Ergänzend bietet die App auch eine Mediathek mit nach Rubriken sortierten Videobeiträgen. Interessant für Anleger dürften […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

taxi.eu: Allianz für Europas größtes Taxi-Netzwerk

Taxifahren

Die beiden Taxi-Zentralen Taxi Berlin und G7 wollen das Angebot ihrer Apps taxi.eu und Ecab kombinieren. Mit Europas größtem Taxi-Netzwerk will man der Konkurrenz von Uber & Co. begegnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Walking Dead Michonne: Episode 3 erscheint am 26. April

Soeben hat Telltale Games den Releasetermin der dritten Epsiode von The Walking Dead: Michonne (AppStore) bekanntgegeben. Der finale Teil des dreiteiligen Adventures wird ab dem 26. April im AppStore zum Download bereitstehen.

Episode 3 trägt den Namen „What We Deserve“ und erzählt das Ende des Abenteuers von Michonne, das mit dem Release der 4,99€ teuren im Februar begonnen hat. Wie auch die zweite Episode, die vor drei Wochen freigegeben wurde, kostet der finale Teil 4,99€ via IAP. Es sei denn, dass ihr bereits das Multi-Pack-Bundle für 7,99€ erworben habt. In diesen Fall ist der Download von Episode 2 und 3 kostenlos möglich.
The Walking Dead Michonne Epsiode 3 Preview iOS
Die in diesem Artikel eingebundenen Bilder geben einen Ausblick auf Episode 3 „What We Deserve“. Sobald die finale Epsiode von The Walking Dead: Michonne (AppStore) dann heute in einer Woche zum Download bereitsteht, werden wir euch noch einmal darüber informieren.
The Walking Dead Michonne Epsiode 3 Preview iOSThe Walking Dead Michonne Epsiode 3 Preview iOS

Der Beitrag The Walking Dead Michonne: Episode 3 erscheint am 26. April erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook und MacBook Air werden bald erneuert

Bildschirmfoto 2016-03-31 um 07.28.02

Eines der wohl besten Indizien für ein neues Apple Produkt sind große Händler, die versuchen, ihre alten Geräte loszuwerden, da diese nach einem Release schwer verkäuflich sind. Nun haben Best Buy und auch Amazon damit begonnen, die MacBook und MacBook Air-Modelle in den Ausverkauf zu geben. Dies bedeutet wiederum, dass vermutlich bald neue Modelle auf den Markt kommen, die den Platz der alten Geräte einnehmen werden. Unklar ist noch, ob man jetzt schon für die WWDC 2016 vorarbeitet, oder ob Apple einfach ein kleines Update der MacBook-Reihe veröffentlicht.

Wir gehen von WWDC 2016 aus
Wenn die Experten rund um das MacBook und MacBook Air recht haben, wird es wahrscheinlich eine Fusion der beiden Geräteklassen geben. Apple wird ein MacBook mit 13-Zoll und 15-Zoll präsentieren und dafür die MacBook Air-Reihe komplett einstellen. Damit bringt man die beiden Klassen zusammen und versucht gleichzeitig eine komplett neue Preissituation bei den Notebooks zu schaffen. Wie diese Geräte genau aussehen werden, ist noch gänzlich unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sorted: Neue App vereint Aufgaben, Checklists und Erinnerungen im übersichtlichen Layout

Auch wenn der App Store bereits einige ToDo-Apps aufweist, werden Entwickler nicht müde, neue Anwendungen zu entwerfen. So auch geschehen mit Sorted.

Sorted

Sorted (App Store-Link) ist vor wenigen Tagen im deutschen App Store erschienen und lässt sich dort zum Preis von 1,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Aktuell gilt noch ein um 50 Prozent vergünstigter Einführungspreis, der nach einer Woche nach Veröffentlichung angehoben wird. Sorted benötigt zur Installation etwa 83 MB sowie iOS 8.0 oder neuer, und kann bisher in englischer Sprache genutzt werden.

Sorted ist im Grunde genommen eine sehr auf Einfachheit ausgelegte ToDo-App, die mit einem übersichtlichen Layout daher kommt und sich statt komplizierter Eingaben auf schnelle und praktische Wischgesten konzentriert. Darüber hinaus ist es dem Nutzer möglich, zwischen insgesamt acht verschiedenen Farbdesigns auszuwählen, um die App so dem eigenen Geschmack etwas anpassen zu können.

Die Anwendung erlaubt es, durch kleine Wischgesten schnell Einträge in einer Tagesansicht vorzunehmen, die zusätzlich mit entsprechenden Labels versehen werden können. Auf diese Weise kann beispielsweise zwischen „Arbeit“, „Hobby“, „Privat“ oder anderen individuellen Kategorien unterschieden werden. Hat man Mitteilungen für Sorted aktiviert, lässt man sich auf zeitlich definierte Aufgaben hinweisen, und profitiert von der Funktion, unerledigte Ereignisse automatisch in der Ansicht für den nächsten Tag wiederzufinden.

iCloud-Sync in Sorted hält alles auf dem neuesten Stand

Über eine scrollbare Zeitleiste am linken Bildschirmrand ist es dem Nutzer möglich, die Termine und Aufgaben schnell zu terminieren. Ein längeres Gedrückthalten und Ziehen über den Bildschirm erlaubt es, Aufgaben problemlos zu verschieben, und eine optional einblendbare Monats-Kalenderansicht zeigt auf, welche Termine in den nächsten Tagen anstehen. Wischt man über ein Ereignis nach rechts, lassen sich Unteraufgaben in Checklist-Form einbinden.

Um einen nahtlosen Abgleich zwischen verschiedenen Geräten zu erreichen, setzen die Entwickler von Sorted auf Apples iCloud für eine schnelle Synchronisation. In den Einstellungen kann man sich zudem für ein 12- oder 24-Stunden-Format entscheiden, eine Uhrzeit für den Tagesbeginn konfigurieren und Benachrichtigungs-Sounds festlegen. Was jetzt noch zum großen Glück fehlt, ist ein Abgleich mit Apples Kalender und Erinnerungen sowie eine deutsche Lokalisierung.

Der Artikel Sorted: Neue App vereint Aufgaben, Checklists und Erinnerungen im übersichtlichen Layout erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.4.16

Bildung

WP-Appbox: German Word Monger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Wokabulary – Vokabeln lernen und verwalten (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Aviation Exam (Kostenlos*, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Memory Optimizer Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MaCPU Monitor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Big Yotta - Secure File Uploader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: IP Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Juu Background (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Vigenère (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Swipe Translate (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dr. Safety: Schwachstellen im system entdecken, Sicherheit für ihr privatsphäre (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Best Trace (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: postStack (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Image Resizer Toolbox (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: CGRectMake (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SnailGit Free - Git Client with Finder Integration (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Sip (Kostenlos*, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: MoneyVault Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Handy Profit Calculator (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: DxO OpticsPro for Photos - DxO ONE Camera only (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Instant Gif Design - Mafia Image Booth (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Image Matrix - Extract Tool (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LiveQuartz Photo Edit Lite (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: TurboCollage Lite - Collagenersteller (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blurate (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Time Out - Break Reminders (Kostenlos*, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Paint 2 (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: CaniVIZ 3D Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Disc Label Cover Pro Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Creative Schedule Mod (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AGEphone (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Top Music Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Radio D-Fuser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Instruments Quiz (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: RSS Follower (Kostenlos*, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Desktop Bible Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Simple In/Out (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Screen Video Shot - Hotkey (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: VpnOneClick Pro (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: One Thing (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Veertu - Native Virtualization (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bspace (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ARL Xbar Control Chart (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ARL Xbar and S control charts (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Microsoft OneNote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Subtitles for theatre - Create and screen supertitles in theatre shows (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Actio: The App for Action. To Do List Tracking, Project Organization & Task Checklist for Business and Personal Priorities (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rocket.Chat+ (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: UniClip: Universal Clipboard (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zen Time (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Optimum EWMA control chart (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Uninstaller-OS Cleaner (Kostenlos*, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Blend Group Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ??-?????????? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: WhatsChat - Chat with Friends (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: The Great Gatsby (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: mySudoku (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Deepworld - Sandbox MMORPG Adventure (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dream Day: Bella Italia (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hearts! 2 Lite (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dream Day: True Love (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Favorite Frame Choice (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: BackgroundClock (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LadioCast (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Free MXF Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Free DVD Ripper (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Shred Video (Kostenlos*, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Direct Mail (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Business templates-for iwork,office, material (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Split In Parts - Plan Your Time (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Master - Document Writer for Microsoft Word Edition and Open Office Format (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hermès-Armbänder für die Apple Watch ab sofort auch separat bestellbar

Die Aktualisierung des 12"-MacBooks am heutigen Nachmittag war natürlich die Top-Meldung des Tages. Ein wenig untergegangen ist dabei, dass Apple quasi nebenbei auch noch weitere Produkte in seinen Online Store aufgenommen hat. So kann man dort inzwischen auch die bereits vor einigen Tagen angedeuteten Hermès-Armbänder für die Apple Watch als separates Zubehör erwerben. Bislang war es ausschließlich möglich, die Bänder zusammen mit einer Apple Watch zu kaufen. Ab sofort stehen nun also auch das Hermès Double Tour Armband (ausschließlich für die 38mm Apple Watch) in sieben Farben zum Preis von € 500,-, das Single Tour Armband in acht Farben zum Preis von € 350,- und das Cuff Armband (ausschließlich für die 38mm Apple Watch) in braun zum Preis von € 750,- zur separaten Bestellung über Apples Webseiten zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps kommt in den Browser

Apple Maps Browser

Der iPhone-Hersteller plant offenbar, den Kartendienst künftig auch zum Einbetten auf Webseiten anzubieten. Ein erster Entwickler hat bereits einen Proof of Concept veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messenger Viber verspricht Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Viber

Der weniger bekannte Messenger Viber soll nun auch alle Nachrichten und darüber laufenden Telefonate Ende-zu-Ende verschlüsseln. Das zumindest versprechen die Entwickler und folgen damit auf den Schritt des großen Konkurrenten WhatsApp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple heuert Tesla-Entwicklungschef an

Tesla Model 3

Tesla-Entwicklungschef Chris Porritt arbeitet künftig angeblich bei Apple an "speziellen Projekten". Porritt war zuvor auch Entwicklungschef bei Aston Martin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues MacBook 12 Zoll mit Skylake-CPU vor

Apple stellt neues MacBook 12 Zoll mit Skylake-CPU vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass US-Händler Best Buy den Verkauf seiner 12 Zoll großen MacBook-Modelle gestoppt hat, was als Hinweis auf den Release einer neuen Generation gesehen wurde....
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple stellt neues MacBook 12 Zoll mit Skylake-CPU vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 19. April (8 News)

Unser News-Ticker fasst die wichtigsten Informationen kurz und knapp zusammen.

+++ 17:36 Uhr – Apple: Bluetooth Update für MacBook +++

Apple hat für die neusten 12″ MacBooks ein Bluetooth Update veröffentlicht, das die Kompatibilität mit Bluetooth-Geräten verbessert.

+++ 17:16 Uhr – Apple: Browser-Version der Karten-App geplant +++

Wirft man einen Blick auf die Webseite zur WWDC, zeigt dort ein Kartenausschnitt die Lage des Events an. Wie 9to5Mac berichtet, sollen sich im Code Hinweise verstecken, dass Apple die Karten-Schnittstelle für Entwickler freigeben will. So könnten Entwickler nicht nur Google Maps in externen Diensten nutzen, sondern auch Apples Karten als Browser-Version.

+++ 17:00 Uhr – Apple: Chris Porritt wechselt zu Apple +++

Der Ex-Vize-Präsident von Tesla wechselt zu Apple. Erst im Mai wechselte ist er zu Aston Martin gewechselt, jetzt wird er für Apple arbeiten, das sagt zumindest electrek auf Berufung auf Insider-Wissen.

+++ 6:49 Uhr – Earth Day: Playlist bei Apple Music +++

Zum „Earth Day“ gibt es nicht nur einen grünen App Store, sondern auch Playlists bei Apple Music.

+++ 6:48 Uhr – Apple Pay: Jetzt auch in Singapur +++

Apple Pay weitet sich aus und ist jetzt auch in Singapur verfügbar.

+++ 6:44 Uhr – Apple: QuickTime für Windows am Ende +++

Nach 11 Jahren hat Apple offiziell bekannt gegeben, dass der Support für QuickTime für Windows eingestellt wird.

+++ 6:42 Uhr – Apple: Signierung für iOS 9.3 gestoppt +++

Apple hat die Signierung von iOS 9.3 gestoppt, bisher allerdings nur für die neusten Geräten. So wird immer iOS 9.3.1 installiert, wenn ihr zum Beispiel euer Gerät neu aufsetzt.

+++ 6:36 Uhr – Video: Highlights vom „Clash Royale“-Turnier +++

In Helsinki wurden die „Clash Royale„-Meisterschaften ausgetragen. Die Highlights gibt es im Video.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 19. April (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hatte im zweiten Halbjahr 2015 30.000 Anfragen von Regierungsseiten

Apple hat einen Bericht veröffentlicht, in dem das Unternehmen grob aufschlüsselt, wie die Zusammenarbeit mit Regierungsbehörden in der zweiten Jahreshälfte 2015 aussah. Demnach gab es insgesamt 30.000 Anfragen in aller Welt, von denen Apple bei 82% der Fälle geholfen hat.

Transparenz-Bericht

Bei Apple nennt sich das Ganze „Transparenz-Bericht“ und ist ab sofort online einsehbar. Es hat zwischen 1. Juli und 31. Dezember 2015 insgesamt über 30.000 Anfragen von Regierungsseiten gegeben, von denen Apple 82% nicht abgelehnt hat. Die meisten Anfragen gab es für bestimmte Geräte, wie das Unternehmen mitteilt. Das sind Anfragen, die sich auf verlorene oder gestohlene iPhones und iPads beziehen. 80% von ihnen wurden in den USA behandelt, 52% in Europa, im Mittleren Osten, Afrika und Indien.

Des Weiteren wurde aufgeschlüsselt, wie oft nach iCloud-Backups gefragt wurde. Die Zahl liegt bei 1813, von denen 1015 allein in den USA stattfanden. Das mag noch relativ human klingen, besitzt aber einen Sub-Text, denn pro Anfrage werden in der Regel mehrere Accounts verlangt, sodass sich die Anzahl der Accounts auf 12.850 beläuft.

Auch Notfälle werden behandelt

Eine weitere Möglichkeit, unter der Apple um Hilfe gebeten werden kann, sind Notfälle, bei denen es um schwere Verletzungen oder Todesfälle geht. Diese Möglichkeit existiert und Apple hilft nach eigenen Angaben im guten Glauben, dass es so dringend ist, dass Informationen Leben retten könnten. Weltweit gab es derer 178 Fälle in den letzten 6 Monaten des vergangenen Jahres.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eure Empfehlung: Die Outliner-App Suru

suru-700Hand aufs Herz: Obwohl die iPhone-Applikation Suru bereits seit dem Frühjahr 2014 im App Store verfügbar ist, ist uns der kostenlose 8MB-Download bislang noch nicht über den Weg gelaufen. In den gestern abgegebenen Kommentaren zum Sorted-Artikel habt ihr uns den Outliner dann erstmals auf den Radar geworfen. Suru, so scheint es, hat eine solide Gefolgschaft […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Bluetooth Update für neues 12 Zoll MacBook

Im Laufe des Tages hat Apple das neue 12 Zoll MacBook (2016) vorgestellt. Die Geräte verfügen unter anderem über schnellere Intel Prozessoren, verbesserte Grafik-Chips sowie schnelleren SSD-Speicher. Wie es scheint, hat sich jedoch ein klitzekleines Problem in Verbindung mit Bluetooth-Geräten von Dritt-Anbietern eingeschlichen, welches Apple mit einem Update korrigiert.

12macbook_1

Bluetooth-Update für neues 12 Zoll MacBook

Apple hat für sein neues 12 Zoll MacBook ein Update als Download bereit gestellt. In den Release-Notes heißt es

Das Bluetooth-Update für MacBook (Retina, 12 Zoll, Anfang 2016) verbessert die Kompatibilität mit Bluetooth-Geräten von Drittanbietern und wird allen Nutzern empfohlen.

Besitzer eines 12 Zoll MacBook (2016) können das Update über den Mac App Store herunterladen. Alternativ findet ihr den Download im Apple Support Center. Apple nennt OS X 10.11.4 als Voraussetzung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Splitter: Mögliche MapKit Web API und Siri-Erweiterung

Ob es nun ein Versehen war, dass Siri bereits am gestrigen Abend den Termin für die diesjährige WWDC verraten hat oder Absicht, in der vergangenen Nacht hat Apple nun Nägel mit Köpfen gemacht und die Entwicklerkonferenz offiziell angekündigt, die Verlosung der Tickets gestartet und die zugehörigen Webseiten aktualisiert. Findige Blogger und Webseitenbetreiber haben auf letzteren auch bereits verschiedene Details gefunden, die einen Ausblick auf mögliche Themen liefern könnten. So könnte Apple unter Umständen eine Web-Version seines MapKit-Frameworks vorstellen, welches die Basis für die eigenen Kartenangebote darstellt. Hiermit könnten Webseitenbetreiber dann künftig nach dem Vorbild von Google Maps auch Apples Karten in ihre Webseiten integrieren. Auf der WWDC-Webseite hat Apple dies bereits selbst umgesetzt, um den Teilnehmern den Weg zwischen dem Moscone West und dem Bill Civic Auditorium aufzuzeigen, in dem unter anderem die Auftakt-Keynote stattfinden wird. Die Kollegen von 9to5Mac haben sich den Code der Webseite einmal genauer angesehen und dabei entdeckt, dass Apple in (naher?) Zukunft entsprechende öffentliche APIs anbieten könnte.

Die Bereitstellung dieser Schnittstellen für Webentwickler könnte dabei Teil eines größeren Projekts sein. So wollen die Kollegen zudem erfahren haben, dass Apple eine vollwertige Version seines Kartenangebots als Web-App vorstellen wird, die sich an der iOS- bzw. der Mac-Version orientieren soll. Bislang stehen die Apple-Karten ausschließlich auf diesen beiden Plattformen zur Verfügung. Hiermit würde man dann auch im Web zur direkten Konkurrenz für Google Maps werden.

Ein Stück weniger offensichtlich aber umso wünschenswerter sind erwartete Verbesserungen für Apples Sprachassistenten Siri. War Apple mit der Präsentation des Dienstes seinerzeit noch ein echter Coup gelungen, ist man inzwischen gegenüber der Konkurranz aus OK Google und Cortana spürbar ins Hintertreffen geraten. Verbesserungen und Erweiterungen sind also dringend notwendig, erst recht vor dem Hintergund, dass mit Amazon Echo bereits der nächste Konkurrent mit den Hufen scharrt. Die Kollegen vom iPhone-Ticker wollen nun Hinweise auf genau diese angestrebten Verbesserungen und Erweiterungen in Apples offizielle Ankündigung der WWDC entdeckt haben. Die 12 unten zu sehenden Zeilen sollen dabei auf eine deutlich erhöhte Intelligenz von Siri hindeuten, was sich auch in der Veröffentlichung von Entwickler-APIs für den Zugriff auf Siri niederschlagen könnte. Dies wird zumindest bereits seit einiger Zeit immer wieder gefordert. In diesem Jahr könne es nun endlich soweit sein. Gern verweise ich übrigens auch noch auf einen lesenswerten Artikel der Kollegen, in dem sie sich mit genau der aktuellen Problematik von Siri gegenüber Amazon Echo auseinandersetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: musical.ly – angesagter als Snapchat

Unsere heutige App des Tages ist die aktuell gehypte App musical.ly.

Die Musik-App ist in den USA schon angesagter als Snapchat. Sie erlaubt es Euch, eigene „Musikvideos“ aufzunehmen. Dazu nehmt Ihr ein Video auf, in dem Ihr die Lippen zu einem der verfügbaren Songs bewegt.

In den USA schon beliebter als Snapchat

Die App legt dann die Tonspur darüber und fertig ist das Video. Selbstverständlich könnt Ihr auch verschiedene Effekte verwenden, um das fertige Projekt aufzuwerten.

Musical.ly Screen

Musik-App aktuell gehyped

Die fertigen Videos könnt Ihr dann entweder auf Eurem iPhone speichern oder aber sie mit der App-Community teilen. Sucht Ihr nach Inspiration, stehen Euch die Werke der anderen Nutzer zum Ansehen bereit.

Gefällt Euch einer der Kurzfilme, könnt Ihr dem Macher ein Like geben, um ihm Eure Anerkennung zu zeigen. Besonders gute Werke werden täglich von den Machern extra hervorgehoben und gefeatured. (ab iPhone 4S, ab iOS 7, deutsch)

musical.ly - Deine Video-Community musical.ly - Deine Video-Community
(35)
Gratis (iPhone, 70 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR MUSICAL.LY
  • Mehrwert - 6/10
    6/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Die App ist schon länger auf dem Markt und läuft Snapchat in den USA schon den Rang ab. Für Musik-Fans eine witzige Sache.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: B&O PLAY Kopfhörer und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Neuer Kindle Oasis bestellbar

Nur bis 23.59 Uhr

Anker E4 13.000 mAh Akku (hier)

ab 9 Uhr

Anker USB Hub (hier)
Anker Akku 13.000 mAh (hier)
OtterBox iPhone 6(s) Case (hier)
Wacom Smart Folio (hier)
Jabra Over-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 10 Uhr

Sony Fernseher 32″ (hier)
Razer Gaming Tastatur (hier)
Speedlink Bluetooth Speaker (hier)

ab 11.30 Uhr

Anker Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Mpow KFZ Ladegerät (hier)
Medion Bluetooth Soundbar (hier)

ab 13 Uhr

Belkin QODE iPad Air Tastatur-Case (hier)

ab 14 Uhr

TaoTronics Bluetooth-Kopfhörer (hier)
Compad 2x Klinke Kabel (hier)
TP-Link WLAN-Steckdose (hier)
Corsair Gaming-Tastatur (hier)
Kugelsicheres iPhone 6(s) Plus Case (hier)
Otterbox iPhone 6(s) Case (hier)
Wireless IP-Kamera (hier)

ab 15.30 Uhr

Funk-Grill-Thermometer (hier)
GoPro Zubehör-Kit (hier)
BenQ 3D DLP-Projektor (hier)
August Bluetooth Mütze (hier)
iXboost KFZ-Ladegerät (hier)
X-Live Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 16 Uhr

Echtholz Case für iPhone SE und 5(s) (hier)
Urban Revolt iPad Mini 4 Case (hier)
B&O Play Premium Over-Ear-Kopfhörer (hier)
Telefunken 43″ Full-HD-TV (hier)

ab 17 Uhr

AmazonBasics Sportarmband iPhone 6(s) (hier)
Anker Auto-Akku Starthilfe (hier)
HiSense 40″ Full-HD-TV (hier)
Belkin KFZ-Autoladegerät iPhone/iPad (hier)

ab 17.30 Uhr

Asus Monitor 23,6″ (hier)

ab 18 Uhr

winSIM 1 GB LTE-Karte (hier)
Cygnett Ladegerät 5 Ports (hier)
Incipio 12,9″ iPad Pro Case (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey Akku 3000 mAh (hier)
TecBean Action WiFi-Cam (hier)
iClever Bluetooth-Sport-Kopfhörer (hier)

BeoPlay H6 BO

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Kostenloser Code-Editor Visual Studio Code ist fertig

Microsoft hat den vor einem Jahr angekündigten Code-Editor Visual Studio Code in der finalen Version 1.0 veröffentlicht. Visual Studio Code ist für die Entwicklung von Web-Anwendungen ausgelegt und unterstützt zahlreiche Sprachen, darunter HTML, CSS, JavaScript, PHP, Perl, Objective-C und C++.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#V204: Reflector 2: iPad, iPhone oder Android-Gerät auf den Mac oder PC streamen, so einfach war’s noch nie

In vielen Fällen ist es nützlich den iPad oder iPhone-Bildschirm auf den Mac oder respektive PC zu spiegeln. Dafür gibt es zwar diverse Wege, welche teils aber schlichtweg zu kompliziert sind. Reflector 2 soll genau dort ansetzen. Die Software erlaubt es dem Nutzer via Airplay den Bildschirm von iOS- und sogar Android-Geräten auf den Rechner in Echtzeit zu streamen. Das schöne an Reflector 2 ist das Gesamtpaket, dass sich zwar simpel bedienen lässt, aber dennoch einen großen Funktionsumfang mit sich bringt. Wir haben uns das vielversprechende Programm einmal genauer angeschaut. 

Kernfeatures im Überblick:

  • Einfaches spiegeln von mobilen Geräten auf Stationäre Rechner/Laptops
  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Unauffällige Integration in iOS via AirPlay
  • Plattform übergreifend: Unterstützt OSX, Windows, iOS und Android
  • Ermöglicht Screen Recording von mobilen Geräten
  • Unterstützt 4K Aufnahmen
  • Aufnahmen von mehreren Geräten gleichzeitig möglich
  • Ermöglicht das einfache überwachen von beliebig vielen Geräten

Reflector 2

Reflector 2 hier 7 Tage kostenfrei testen Reflector 2 hier für 14,99€ kaufen Reflector Student im AppStore kostenfrei herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook 12 Zoll: Erstes Update verfügbar

Man kann das neue MacBook in 12 Zoll noch gar nicht richtig kaufen, da gibt es bereits das erste Update für den Laptop. Apple hat weniger als zwei Stunden nach der Ankündigung schon die ersten Fehlerbehebungen veröffentlicht.

Aufklappen, Einschalten, Update aufspielen

Frühestens morgen werden die ersten regulär gekauften MacBook 12 Zoll mit Skylake-Prozessoren bei den Käufern ankommen (oder in Apple-Geschäften zu kaufen sein) – und es gibt schon das erste Update für das Gerät. Apple hat es im Download-Bereich veröffentlicht, es dürfte wohl auch über die Software-Aktualisierung zu haben sein.

Verbesserung der Bluetooth-Kompatibilität

Das Update soll die Kompatibilität mit Bluetooth-Geräten verbessern, so steht es in der Beschreibung geschrieben. Es bezieht sich ausschließlich auf das heute vorgestellte MacBook 12 Zoll Anfang 2016 und ist 157,8 MB groß. Für die Installation wird OS X 10.11.4 El Capitan vorausgesetzt.

Das Vorgehen erinnert ein wenig an Videospiele, bei denen am Tag der Veröffentlichung oft auch schon ein Update bereitsteht. Das liegt einerseits oft daran, dass es die Entwickler eilig mit der Veröffentlichung bekommen haben und eine Version mit bekannten Fehlern ins Presswerk gaben oder daran, dass Komponenten wie ein Mehrspielermodus erst mit dem Update am Release-Tag freigegeben werden, damit Spieler, die das Spiel vorher bekommen, keinen Vorteil davon haben. Letzteres kann im Fall des MacBook ausgeschlossen werden, ersteres ist aber denkbar – dass bis Ende April ein neues MacBook veröffentlicht werden sollte, verriet ja OS X Server bereits.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HoudahGeo: Foto-Geotagging-Tool für den Mac liegt ab sofort in Version 5.0 vor

In vielen Fällen kann es nützlich sein, eigene Fotos mit Geodaten zu versehen, um auch später noch zu wissen, wo diese aufgenommen worden sind. Auf dem Mac hilft HoudahGeo dabei.

HoudahGeo MacHoudahGeo lässt sich nicht aus dem Mac App Store beziehen, sondern kann von der Website der Entwickler von Houdah Software heruntergeladen und auch zunächst kostenlos ausprobiert werden. In der Demo-Version der App lassen sich maximal fünf Fotos gleichzeitig exportieren, die Vollversion kann zu Preisen ab 39 USD erstanden werden, auch Familienlizenzen sind möglich. HoudahGeo benötigt zur Installation OS X 10.10 oder höher und ist kompatibel mit OS X 10.11 El Capitan.

Das Team von Houdah Software hat bereits in der Vergangenheit einige nützliche Applikationen für Mac-User entwickelt, darunter den Datei-Manager Tembo und das kleine Tool Type2Phone. HoudahGeo allerdings widmet sich der Geocodierung und dem Geotagging von Fotos, was die Macher als „anheften von Fotos an den Ort, wo sie geschossen worden sind“ beschreiben. „HoudahGeo speichert Breitengrad, Längengrad und Höheninformationen als Geotags in der Bilddatei ab. Wie eine Kamera mit eingebautem GPS.“

Automatische oder manuelle Geocodierung in HoudahGeo

Die Anwendung, die auch in deutscher Sprache genutzt werden kann, versteht sich mit JPG- und vielen RAW-Formaten und arbeitet eng mit Apple Fotos, iPhoto, Aperture und Adobe Lightroom zusammen. Fotos können von HoudahGeo entweder automatisch oder manuell geocodiert werden – so lässt sich eine GPS-Wegaufzeichnung (GPX, NMEA, Garmin FIT, Wintec TES etc.) oder mit dem iPhone gemachte Referenzfotos nutzen oder Orte auf der eingebauten Karte auswählen. Die entsprechenden Metadaten werden ohne Qualitätsverlust als normierte EXIF-, XMP- und IPTC-Tags gespeichert.

Kürzlich wurde HoudahGeo im Zuge eines (kostenpflichtigen) großen Updates auf Version 5.0 aktualisiert und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. So gibt es unter anderem Neuerungen wie das Speichern von Koordinaten und Ortsnamen von Lieblingsorten, eine Funktion zum schnellen Geocodieren per Drag-and-Drop auf Orte der eingebauten Karte, das Nachschlagen von Ortsnamen in englischer, deutscher, spanischer und französischer Sprache, einen Kamera-Import, eine Kartensuche und einen Google-Earth-Export mit neuen Vorlagen und Designs. Das Update für HoudahGeo auf Version 5.0 ist für Bestandskunden zum Preis von 19 USD auf der Website der Entwickler erhältlich.

Der Artikel HoudahGeo: Foto-Geotagging-Tool für den Mac liegt ab sofort in Version 5.0 vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Vorschau: Google plant 3D-Touch-Funktion

Die zweite Preview des Android-Betriebssystems mit dem Beinamen "N" hat Google unter anderem dazu genutzt, ein neues Feature vorzustellen, das in Bälde als eine Art "3D Touch" auf Android-Smartphones wandern könnte. Launcher Shortcuts wird die Zusatzfunktion von Google genannt und bringt dem Nutzer in Verbindung mit einem kompatiblen Launcher und einer dafür ausgelegten App drucksensitive Touchbelegung.

Der Android Blog Phandroid hat sich mit dem Entwickler des Nova Launchers zusammengesetzt und die neue Funktion getestet, die bestimmte Shortcuts mit druckempfindlichen Berührungen aufruft. Das nachstehende Video zeigt euch das Feature auf der aktuellsten Preview von Android N:

[Direktlink]

Die Shortcuts können dabei mit einer Wischgeste belegt und so zum Beispiel mit einem Herunterwischen über das App-Icon aufgerufen werden. Alternativ dienen zum Einblenden der Shortcuts druckempfindliche Displays, so Google in einem Schreiben gegenüber Mashable. Das bedeutet nun, dass App-Entwickler ihre Software darauf auslegen können dieses neue Feature zu nutzen. Das Huawei Mate S und das ZTE Axon mini sind bereits zwei Hardware-Kandidaten, an welchen die neue Funktion funktionieren würde.

Da es sich bei der Android N Preview noch um keine fertige Software für Android-Smartphones handelt, bleibt nicht auszuschließen, dass Google bis zum Release noch Änderungen am Betriebssystem vornehmen könnte. Man geht jedoch davon aus, dass man künftig noch mehr über die neue Android-3D-Touch-Funktion hören wird – spätestens nächsten Monat auf der I/O Developer Conference.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook Air: Apple macht 8 GB RAM zum neuen Standard

Neben aktualiserten 12-Zoll-MacBooks bietet Apple ab sofort auch das Basis-Modell des MacBook Airs mit 13 Zoll-Display mit 8 GB RAM an. 4 GB Arbeitsspeicher gibt es nur noch bei der kleineren MacBook-Air-Modellvarianten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frage der Woche: Verwendest du alternative iOS-Tastaturen?

Mit iOS 8 hat Apple sein mobiles Betriebssystem in verschiedenen Bereichen ein wenig geöffnet. Unter anderem ist es seitdem möglich, im App Store Drittanbieter-Tastaturen herunterzuladen. Unter Android beliebten Keyboards wie Swype oder SwiftKey wurde damit auch der Weg zu iOS geebnet. Doch verwendet ihr das Angebot von Drittanbieter-Tastaturen oder bleibt ihr beim Standard-Keyboard von iOS – das wollen wir mit unserer neuen "Frage der Woche" erfahren. Eine Abstimmung ist über den...

Frage der Woche: Verwendest du alternative iOS-Tastaturen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagentaMobil: Neue Tarife der Telekom ab sofort verfügbar

Ab heute könnt Ihr die neuen Magenta-Tarife bei der Deutschen Telekom buchen.

MagentaMobil wurde wie berichtet komplett überarbeitet. Bestandskunden können auf die neuen Konditionen wechseln, Neukunden bekommen natürlich sofort die frischen Konditionen.

MagentaMobil Telekom neu April 2016

Das Wichtigste in Kürze: Die MagentaEINS-Tarife verfügen nach der Umstellung über ein höheres Datenvolumen, allerdings beginnt der Einstieg jetzt bei 34,95 Euro statt 29,95 Euro, bucht Ihr über den Link oben online, gibt es einen speziellen Online-Rabatt fürs erste Jahr.

Auch am Datenvolumen schraubt die Telekom mit den neuen Tarifen. Es wird in allen drei Tarifen – S, M und L – erhöht. Statt 500 MB bekommt Ihr im MagentaMobil S nun 1 GB. Bei M sind es 3 GB statt 2 GB, bei L sogar 6 GB statt 4 GB.

Gut zu wissen: Das Datenvolumen könnt Ihr (wie auch bei SMS und Telefonminuten) auch im EU-Ausland nutzen. Allen neuen MagentaMobil-Tarifen gemeinsam ist auch die unlimitierte Hotspot-Flat. Fazit: Deutlich mehr Leistung als bei den alten Tarifen, aber eben auch eine kleine Preiserhöhung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. April (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:20h

    Square Enix enthüllt „Samurai Rising“

    Square Enixs Project: Rising wurde als das neue Spiel Samurai Rising enthüllt. Das Action-RPG soll in Kürze in Japan erscheinen. Wann und ob überhaupt ein weltweiter Release erfolgt, ist noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 15:32h

    „True Skate“ mit neuem Kurs

    True Skate (AppStore) hat mit „The Alley“ einen neuen Kurs und einige weitere Verbesserungen erhalten.
    True Skate iOSTrue Skate iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 15:26h

    Neue Turniere für „Dead Trigger 2“

    Der Zombie-Shooter Dead Trigger 2 (AppStore) von Madfinger Games hat ein umfangreiches Update erhalten. Es gibt neu Turniere und mehr.
    Dead Trigger 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:22h

    WWDC vom 13. bis 17. Juni

    Heute Nacht hat Apple den diesjährigen Termin der Entwicklerkonferenz WWDC bekanntgegeben. Dieses findet vom 13. bis zum 17. Juni in San Francisco statt. Die Tickets werden per Los vergeben.
    WWDC Juni 2016 Termin iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalVideoum 07:14h

    Erstes Clash Royale Tournament im Video

    Am vergangenen Wochenende gab es in Helsinki die erste Clash Royale (AppStore) Meisterscahft. Die Highlights des Events könnt ihr in diesem Video sehen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. April (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfides PayPal-Phishing mit angeblicher Eventim-Rechnung

PayPal

Eine überdurchschnittlich gut gemachte Phishing-Mail soll PayPal-Kunden in die Datenfalle locken. Die Absender haben sogar beim Header getrickst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über 20 neue Level für „Rayman Adventures“

Über 20 neue Level für „Rayman Adventures“

Ubisoft hat in der vergangenen Woche ein weiteres Update für Rayman Adventures veröffentlicht. Dieses erweitert den Gratis-Download um mehr als 20 neue Level.

Außerdem neu in Version 1.4.3 sind 3 neue Incrediball-Familien, neue Incrediball-Familien-Fotos, neue Tagesmissionen, das Teilen von Kostümen und einige weitere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.
Rayman Adventures iOS
Rayman Adventures (AppStore) ist im Dezember 2015 im AppStore erschienen und der Nachfolger von Rayman Jungle Run (AppStore) und Rayman Fiesta Run (AppStore). Auch wenn uns die beiden oben genannten Vorgänger besser gefallen haben, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ist auch Rayman Adventures (AppStore) ein solider iOS-Plattformer mit rasantem Gameplay, einfacher Steuerung und schöner Optik. Im AppStore kommt der im Download kostenlose F2P-Titel ebenfalls mittelprächtig weg und auf durchschnittlich 3,5 Sterne.

Der Beitrag Über 20 neue Level für „Rayman Adventures“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downgrade auf iOS 9.3 nicht mehr möglich – Apple stoppt Signatur

Ein Downgrade auf iOS 9.3 ist ab sofort nicht mehr möglich. Knapp drei Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple iOS 9.3.1 als Bugfix-Update zur Verfügung gestellt hat. Nachdem iOS 9.3 verschiedene neue Funktionen mit sich brachte, kümmert sich iOS 9.3.1 in erster Linie um ein Link-Problem. iOS 9.3.1 läuft bei uns ohne Probleme und Apple unterbindet ab sofort die Downgrade-Möglichkeit auf iOS 9.3.

ios9_logo

Downgrade auf iOS 9.3 nicht mehr möglich

Es ist Usus, dass Apple wenige Wochen nach der Freigabe einer neuen iOS-Version der veralteten Version einen Riegel vorschiebt und ein Downgrade unterbindet. So ist es auch im Fall von iOS 9.3. Apple hat nach der Freigabe von iOS 9.3.1 eine Übergangszeit gewährt, während dieser Anwender im Fall X auf iOS 9.3 downgraden konnten.

Ab sofort könnt ihr iOS 9.3 nicht mehr installieren. Apple möchte gewährleisten, dass so viele Anwender wie möglich auf das jüngste Update setzen und so von neuen Funktionen und Sicherheitsfeatures profitieren. Aktuell arbeitet Apple an iOS 9.3.2. Bis die finale Version von iOS 9.3.2 zur Verfügung steht, werden noch ein paar Wochen vergehen. Dann beginnt die Übergangsfrist für iOS 9.3.1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DOCX öffnen am Mac: So kannst du Word-Dokumente ohne MS Office bearbeiten

Microsoft Office ist ein sehr weit verbreitetes Programm und wird in vielen Unternehmen  sowie von Millonen Privatleuten verwendet. Daher ist es nicht unüblich, dass man als Mac-Nutzer auch mal ein Word-Dokument mit der Endung ".docx" von Unternehmen, Freunden oder Bekannten geschickt bekommt. Auch wenn Office nicht auf dem Mac installiert ist, stellt das Öffnen, Ansehen und Bearbeiten unter OS X kein Problem dar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: Neue MagentaMobil-Tarife starten heute

magentaErst am Montag hatte die Telekom angekündigt, die LTE-Geschwindigkeit für Prepaid-Kunden zu erhöhen, heute kümmert sich der Netzbetreiber um seine Vertragskunden. Wie Anfang des Monats berichtet ist die Telekom heute mit ihrem neuen Tarif-Portfolio gestartet und bewirbt ihre MagentaMobil-Familie jetzt mit „mehr Highspeed-Volumen“. Zusätzlich zum kostenlosen EU-Roaming erhöht die Telekom das Datenvolumen. Im Einsteigertarif MagentaMobil […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paukenschlag! Apple holt Ex-Vize-Präsident von Tesla

Hat noch jemand Zweifel daran, dass Apple ein Auto bauen will?

Apple hat den ehemaligen Vize-Präsidenten für „Spezielle Auto-Projekte“ von Tesla verpflichtet. Das berichtet das US-Blog electrek soeben unter Berufung auf Insider.

Apple Car (Motor Trend)

Erst im Mai 2013 war Chris Porritt von Aston Martin zu Tesla gewechselt.  Bei Aston Martin war Porritt „Chef-Ingenieur“. Der Brite hatte an der englischen Cranfield Universität studiert. So gesehen dürfte es nicht mehr zur Diskussion stehen, ob Apple ein Auto baut oder nicht. Die Frage ist nur noch: Wann kommt es? 2020? Früher?

„Apple ist Teslas Friedhof“

Mit der hochkarätigen Verpflichtung nimmt Apple Tesla-Chef Elon Musk gehörig den Wind aus den Segeln. Der hatte ja gern davon gesprochen, dass Apple nur diejenigen Tesla-Mitarbeiter anheuere, die er gefeuert habe. Stichwort: „Apple ist Teslas Friedhof“.

Die Meldung um Porritt folgt der News von gestern, dass Apple offenbar auch in Berlin aktiv an einem Apple-Auto arbeitet – iTopnews.de berichtete (Konzept-Foto: motortrend)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert MacBook und auch MacBook Air

12 Zoll MacBook Retina

Heute kündigte Apple nicht nur die bereits erwarteten aktualisierten MacBook-Konfigurationen an, sondern schaffte auch Klarheit über die nähere Zukunft der MacBook Air-Familie.

Das MacBook 12 Zoll ist ab sofort in einer überarbeiteten Konfiguration verfügbar. Die verbauten Intel Core M3, M5 und M7-Prozessoren der sechsten Generation takten mit 1,3 GHz und werden von bis zu 25% schnelleren Grafik-Chips unterstützt. Der Arbeitsspeicher wurde auf 1088 GHz beschleunigt und das Display soll schneller ansprechen.

12 Zoll MacBook USB-C

12 Zoll MacBook USB-C

Ferner soll die Akkulaufzeit um eine weitere Stunde ausgedehnt worden sein.
Neu ist die Farbe Roségold. Phil Schiller, SVP Worldwide Marketing, ist überzeugt, die Kunden werden das neue MacBook lieben.

MacBook Air lebt weiter

Ebenfalls ein kleines Upgrade erhielt die MacBook Air-Linie. Die Geräte kommen künftig standardmäßig mit acht GB RAM. Aus dieser Aktualisierung kann geschlossen werden, dass Apple das MacBook Air zumindest nicht in nächster Zukunft abkündigen wird.

The post Apple aktualisiert MacBook und auch MacBook Air appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller, besser und in Roségold: Apple stellt neues MacBook vor

Das kam überraschend. Während wir heute Morgen noch davon ausgingen, dass mit neuen MacBooks erst zur WWDC 2016 in knapp zwei Monaten zu rechnen ist, hat Apple eben ein Hardware-Update veröffentlicht. Neben den neuesten Intel-Prozessoren wurde auch an weiteren Stellen Hand angelegt und den superflachen Macbooks ganz nebenbei eine neue Farbe spendiert. Die Details erfahrt ihr bei uns.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome Web Store: Mehr Transparenz über Datennutzung

Google Chrome

Entwickler, die im Chrome Web Store Apps und Erweiterungen anbieten, müssen Nutzer künftig besser über die Verwendung ihrer Daten informieren. Bei Verstößen will Google die betroffenen Programme aus dem Store löschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.4.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Zombie Quest HD - Mastermind the hexes! Zombie Quest HD - Mastermind the hexes!
(4)
0,99 € Gratis (iPad, 73 MB)
Captain Cowboy Captain Cowboy
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 49 MB)
Virtual City 2: Paradise Resort HD (Full)
(10)
6,99 € Gratis (iPad, 124 MB)
Virtual City 2: Paradise Resort (Full)
(2)
2,99 € Gratis (iPhone, 137 MB)
Virtual City 2: Paradise Resort (Full)
(10)
3,99 € Gratis (iPad, 314 MB)
Ephemerid: A Musical Adventure
(7)
3,99 € 1,99 € (iPad, 124 MB)
Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full)
(6)
4,99 € Gratis (iPhone, 223 MB)
Padel Tennis Pro - World Tour Edition Padel Tennis Pro - World Tour Edition
(2)
1,99 € Gratis (universal, 89 MB)
Bertram Fiddle: Episode 1: A Dreadly Business
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 375 MB)

Bertram Fiddle Screen

Slayin Slayin
(1951)
1,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
Matt Duchene Matt Duchene's Hockey Classic
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 218 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Monster Hunt: Revolution
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Evo Explores Evo Explores
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 61 MB)
Schach Profi Schach Profi
(8)
6,99 € 4,99 € (universal, 71 MB)
SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 51 MB)
Arranger! Arranger!
(4)
0,99 € Gratis (universal, 49 MB)
the Silver Bullet the Silver Bullet
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 826 MB)
Hitman GO Hitman GO
(831)
4,99 € 1,99 € (universal, 421 MB)
TinyKeep TinyKeep
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPad, 232 MB)
BADLAND 2 BADLAND 2
(42)
4,99 € 1,99 € (universal, 107 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(27)
1,99 € 0,99 € (universal, 8.4 MB)
Geometry Wars 3: Dimensions Evolved
(20)
9,99 € 2,99 € (universal, 92 MB)
Space Marshals Space Marshals
(244)
0,99 € Gratis (universal, 306 MB)
Vergessene Orte: Der Verlorener Zirkus - ein Wimmelbildabenteuer ...
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 198 MB)
Star Wars Journeys: Die dunkle Bedrohung
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 510 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Last Voyage Last Voyage
(15)
2,99 € 1,99 € (universal, 155 MB)
Cut the Rope: Time Travel
(80)
0,99 € Gratis (iPhone, 48 MB)
Cut the Rope: Time Travel HD
(32)
0,99 € Gratis (iPad, 97 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.4.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

iCarConnect - the best on-board computer for your car iCarConnect - the best on-board computer for your car
(10)
1,99 € Gratis (iPhone, 45 MB)
Black SMS - Geheime Nachrichten Black SMS - Geheime Nachrichten
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 6.5 MB)
Calc Pro - Der Top-Rechner! Calc Pro - Der Top-Rechner!
(5)
7,99 € 1,99 € (iPhone, 47 MB)
Calc Pro HD - Der Top-Rechner Calc Pro HD - Der Top-Rechner
(5)
7,99 € 1,99 € (iPad, 53 MB)
Uniplaner - Dein Stundenplan und Aufgaben Manager Uniplaner - Dein Stundenplan und Aufgaben Manager
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.4 MB)
aTimeLogger 2 - Personal Time Tracker & Time Sheet aTimeLogger 2 - Personal Time Tracker & Time Sheet
(4)
2,99 € Gratis (universal, 24 MB)

Qlaqs Timesheet Screen

FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
Keine Bewertungen
39,99 € 3,99 € (universal, 22 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
(8)
4,99 € 0,99 € (universal, 72 MB)

Foto/Video

White on Black White on Black
(3)
0,99 € Gratis (universal, 0.2 MB)
PAGE UP - Design your own story PAGE UP - Design your own story
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
Instaflash Instaflash
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)

Musik

AltiSpace - Convolution Reverb AltiSpace - Convolution Reverb
(4)
6,99 € 3,99 € (universal, 33 MB)
Audio Mastering Audio Mastering
Keine Bewertungen
12,99 € 6,99 € (iPad, 8.6 MB)
SoundPrism Electro SoundPrism Electro
(2)
7,99 € 3,99 € (universal, 19 MB)
Master FX Master FX
(4)
11,99 € 5,99 € (iPad, 4.7 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(2)
19,99 € 15,99 € (iPad, 724 MB)
AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 15,99 € (iPhone, 570 MB)
AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPhone, 358 MB)
AmpliTube Fender™ for iPad AmpliTube Fender™ for iPad
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPad, 414 MB)
AmpliTube Slash AmpliTube Slash
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPhone, 350 MB)

Kinder

Toca Doctor Toca Doctor
(11)
2,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(19)
2,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
Paint My Wings Paint My Wings
(4)
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)
JungleJam! Musik-Mixen für Kinder JungleJam! Musik-Mixen für Kinder
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 192 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 12-Zoll-MacBook beschleunigt, Anschlüsse unverändert

12" MacBook

Das kompakte Notebook ist mit neuen Prozessoren und schnellerem Flash-Speicher ausgestattet. Apple verspricht eine längere Akkulaufzeit. Das Gerät, das es nun auch in Rosa gibt, bleibt auf einen einzelnen USB-C-Anschluss limitiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.4.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Virtual City 2: Paradise Resort (Full)
(10)
4,99 € Gratis (314 MB)
Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(12)
6,99 € 3,99 € (782 MB)
Paws: A Shelter 2 Game
(1)
14,99 € 11,99 € (908 MB)
ChromaGun ChromaGun
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (830 MB)
MOAI 2: Pfad in eine andere Welt (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (352 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(13)
14,99 € 4,99 € (2121 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(87)
19,99 € 5,99 € (8169 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (829 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(14)
19,99 € 9,99 € (595 MB)

Produktivität

Turnover Turnover
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (3.1 MB)
System Cleaner Movavi System Cleaner Movavi
(4)
14,99 € 1,99 € (29 MB)
HazeOver: Ablenkungsdimmer
(8)
3,99 € 1,99 € (9.5 MB)

Noizio

Lossless Photo Squeezer Lossless Photo Squeezer
(10)
6,99 € 0,99 € (2.1 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(4)
19,99 € 0,99 € (5.7 MB)
Blogo - Simple, powerful blog publishing Blogo - Simple, powerful blog publishing
(2)
29,99 € Gratis (13 MB)
Soriko Radio Soriko Radio
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (2 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(3)
2,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(64)
19,99 € 9,99 € (3.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Hermès Cuff Armband kostet 750€, Nylon-Bänder mit Wartezeiten

hermesZeitgleich mit der Vorstellung der überarbeiteten MacBooks hat Apple heute auch die Zubehör-Abteilung der Apple Watch mit neuen Produkten bestückt. Wie angekündigt, lassen sich die exklusiven Hermès-Bänder jetzt separat erwerben und werden in drei Modell-Varianten angeboten. Nylon: Aktuell mit langen Lieferzeiten Neben dem Hermès Double Tour Armband (sieben Farben, Stückpreis: 500€) wartet das Single Tour […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Durchschnittlicher iPhone-Nutzer entsperrt Gerät 80-mal am Tag, meist mit Touch ID

Wie oft entsperrt ihr euer iPhone pro Stunde? Wenn die Antwort „alle 10 Minuten“ lautet, liegt ihr damit genau im Durchschnitt, denn das sind die Zahlen, die Apple nun bekanntgegeben hat – das durchschnittliche iPhone wird demnach bis zu 80-mal am Tag entsperrt und meistens mithilfe von Touch ID.

9 von 10 Nutzer verwenden Touch ID

Am Freitag hatte sich Apple mit Reportern über die Sicherheit von iOS-Geräten unterhalten und dabei ein paar spannende Statistiken verkündet (via). Demnach wird ein durchschnittliches iPhone bis zu 80-mal am Tag entsperrt, wobei 89% der Nutzer, deren iPhone Touch ID unterstützt, das Feature auch verwenden, um keinen PIN eingeben zu müssen.

Rechnet man das auf einen 12-Stunden-Tag um, ergibt sich eine Entsperrung alle 10 Minuten. Für den Nutzer ist das äußerst praktisch, da Touch ID aufsummiert jede Menge Zeit spart. Touch ID gilt als hauptverantwortlich dafür, dass Nutzer ihr iPhone mit einem Code schützen, da die ständige Eingabe eines Codes als nervig empfunden wird.

Touch ID seit 2013

Touch ID wurde erstmals im Herbst 2013 im iPhone 5s verbaut. iPad-Nutzer mussten etwas länger warten, denn das iPad Air, das wenige Wochen später vorgestellt wurde, hatte noch den alten Home-Button. Erst mit dem iPad Air 2 hielt Touch ID auch bei den Tablets Einzug. Der iPod touch hat nach wie vor kein Touch ID. Neben der Bequemlichkeit beim Entsperren ist Touch ID auch ein Sicherheitsfeature für Apple Pay, denn mit dem eigenen Fingerabdruck werden auch Bezahlvorgänge via iPhone abgesegnet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

B&O Play H6: Extravaganter Premium-Kopfhörer im Angebot

Auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer? Dann werft heute einen Blick auf den B&O Play H6.

beoplay h6In den Amazon-Blitzangeboten befindet sich heute der B&O Play H6 von der Firma Bang & Olufsen. Ab 16 Uhr (für Prime-Kunden) lässt sich der Premium-Kopfhörer günstiger erwerben, allerdings solltet ihr nur dann zuschlagen, wenn der Preis unter 204 Euro liegt, da die Telekom den Kopfhörer für genau diesen Preis aktuell als günstigster Anbieter verkauft.

  • ab 16 Uhr: B&O Play H6 in schwarz (Amazon-Link) – Preisvergleich: 204 Euro
  • 30 Minuten später ohne Prime
  • B&O Play H6 in schwarz & beige für 203,95 Euro im Telekom-Shop (zum Angebot)

Der B&O Play H6 verfügt über eine Kabelfernbedienung mit drei Tasten und Mikrofon und ist damit bestens für den Einsatz mit iPhone und iPad vorbereitet. Er lässt sich zusammenklappen und für Reisen in einer Transporttasche verstauen, als Materialien kommen unter anderem echtes Leder und eloxiertes Aluminium zum Einsatz. Nettes Extra: Der Kopfhörer hat einen Anschluss, an dem man einen weiteren Kopfhörer anschließen und so zu zweit die gleiche Musik hören kann.

Während der Sound auf ganzer Linie überzeugen kann, gibt es in den bisherigen Testberichten eigentlich nur einen Kritikpunkt: Der Stoff des Kopfbügels soll etwas kratzig sein. Ob das überhaupt stört, kann man wohl nur in einem persönlichen Test herausfinden. Bei 82 Amazon-Bewertungen gibt es im Schnitt sehr gute 4,4 von 5 Sterne. Zum Vergleich: Auf Testberichte.de bekommt der B&O Play H6 bei 13 Tests im Schnitt die Schulnote 1,5.

Gute Bewertungen für den B&O Play H6

„Der Tragekomfort ist nicht nur wegen der Ohrpolster sehr gut, sondern auch wegen des großen Durchmessers der Hörer“, schreibt beispielsweise die iPhone-Welt. „Genialer Sound, hoher Tragekomfort“, schreibt die MacLife. Die Fachzeitschrift sempreAudio vergibt sieben von zehn Punkten und schreibt: „Hiermit erwirbt man ebenso ein exquisites Accessoire, das durch hochwertige Materialien und eine tadellose Verarbeitung Wertigkeit ausstrahlt.“

Also: Sollte Amazon heute den besseren Preis bieten, bitte dort zuschlagen. Sollte der Preis nicht unter die magische Grenze von 204 Euro fallen, solltet ihr lieber im Telekom-Shop einkaufen.

Der Artikel B&O Play H6: Extravaganter Premium-Kopfhörer im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keine Akku-Armbänder für die Apple Watch

Apple hat beim Betriebssystem der Apple Watch mit der Aktualisierung auf watchOS 2.0.1 eine unerwartete Änderung vorgenommen. Das Akku-Armband Reserve Strap kann nun keinen Strom mehr an die Apple Watch übertragen. Reserve Strap hat deshalb die Vorbestellungen für sein Akku-Armband eingestellt. Allerdings scheint die Abschaltung des Hardware-Ports des Apple Watch für die Stromübertragung nur temporär zu sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13 Zoll MacBook Air: 8GB Ram sind jetzt Standard

13 Zoll MacBook Air ab sofort standardmäßig mit 8GB Ram. Vor wenigen Augenblicken hat Apple das neue 12 Zoll Retina MacBook vorgestellt. Dieses verfügt unter anderem über schnellere Intel Prozessoren, eine verbesserte Grafikeinheit sowie schnelleren SSD-Speicher. Liest man die zugehörige Pressemitteilung aufmerksam durch, so findet man eine weitere Neuerung, die speziell das 13 Zoll MacBook Air betrifft.

MacBook Air 2015 2

13 Zoll MacBook Air: 8GB Ram sind jetzt Standard

Apple hat am heutigen Tag nicht nur an das 12 Zoll MacBook gedacht, sondern auch dem 13 Zoll MacBook Air eine Verbesserung spendiert. Das 11 Zoll MacBook Air bleibt unberührt, dafür erhält der große Bruder ab sofort standardmäßig 8GB Ram. Bisher waren es 4GB Arbeitsspeicher. Nimmt man als Kunde gerne mit.

Da Apple heute das MacBook Air zumindest ein Stück weit angepasst hat, gehen wir davon aus, dass wir in den kommenden Monaten keine News rund um das MacBook Air erleben werden und dieses in gleichem Design und mit den gleichen Leistungsdaten (13 Zoll Modell ab sofort standardmäßig mit 8GB Ram) fortgeführt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert MacBook mit neuesten Prozessoren, längerer Batterielaufzeit & neuem Finish in Roségold

macbook-rosegold-7Apple hat heute das MacBook mit neuesten Intel Prozessoren, verbesserter Grafikleistung, schnellerem Flash-Speicher und einer zusätzlichen Stunde Batterielaufzeit aktualisiert, was den dünnsten und leichtesten Mac besser als jemals zuvor macht. In seinem Unibody-Gehäuse komplett aus Metall ist das MacBook nun in vier Aluminium Finishes in Gold, Silber, Space Grau und zum ersten mal bei einem Mac auch in wunderschönem Roségold erhältlich. Mit seinem atemberaubenden 12-Zoll Retina Display, der reaktionsschnellen, vollwertigen Tastatur, dem vielseitigen USB-C-Anschluss und ganztägiger Batterielaufzeit in einem Design, das nur knapp über 900 Gramm wiegt und 13,1 Millimeter dünn ist, ist das MacBook die Zukunft des Notebooks.
„MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben.“
macbook-rosegold-2 Das aktualisierte MacBook verfügt über Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation bis zu 1,3 GHz, mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz und schnellerem 1866 MHz Arbeitsspeicher. Die neuen Intel HD Graphics 515 liefern eine bis zu 25 Prozent schnellere Grafikleistung und mit dem schnelleren PCIe-basierten Flash-Speicher fühlen sich alltägliche Aufgaben, wie das Starten von Apps und Öffnen von Dateien, noch reaktionsschneller an. Und mit jetzt bis zu 10 Stunden drahtlosem Web-Browsing und bis zu 11 Stunden iTunes Filmwiedergabe ist das MacBook der perfekte Begleiter für ganztägiges Arbeiten unterwegs. Das MacBook verfügt über den unglaublich kleinen und vielseitigen USB-C-Anschluss zum Laden, zur Datenübertragung und zur Videoausgabe in einem einzigen Anschluss, der einem Drittel der Grösse eines herkömmlichen USB-Anschlusses entspricht. Nach Einführung des USB-C-Anschlusses am Macbook ist das Ökosystem von Apple sowie von Dritthersteller-USB-C-Zubehör stetig gewachsen und bietet Nutzern zusätzliche Flexibilität und Möglichkeiten. Ohne bewegliche Teile oder Öffnungen kommt das MacBook für geräuschlose, effiziente Leistung komplett ohne Lüfter aus. Für die drahtlose Welt entwickelt ist das MacBook mit den neuesten drahtlosen Technologien ausgestattet, darunter eingebautes 802.11ac Wi-Fi und Bluetooth 4.0 für eine schnelle drahtlose Konnektivität. Es ist perfekt geeignet für das Streamen von Inhalten vom MacBook auf ein Apple TV mittels AirPlay, den schnellen Austausch von Dateien per AirDrop oder um kabellose Kopfhörer zu nutzen. Apple hat heute ausserdem 8GB Arbeitsspeicher zum Standard bei allen Konfigurationen des 13-Zoll MacBook Air gemacht. Preise & Verfügbarkeit
Das MacBook ist ab heute über Apple.com und ab morgen über die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar.
  • MacBook mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core m3 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ab Fr. 1’399.-.
  • 1,2 GHz Dual-Core Intel Core m5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash-Speicher ab Fr. 1’699.-
  • Weitere Konfigurationsmöglichkeiten beinhalten einen 1,3 GHz Dual-Core Intel Core m7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz.
  • Weitere technische Spezifikationen und Zubehör sind online unter www.apple.com/macbook verfügbar.
macbook-rosegold-3 Original article: Apple aktualisiert MacBook mit neuesten Prozessoren, längerer Batterielaufzeit & neuem Finish in Roségold
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir entsperren unser Smartphone 80 Mal am Tag

iphone-6S-gold

Es ist schon schwer zu glauben, aber wir entsperren unser Smartphone laut einer neuen Studie im Durchschnitt rund 80 Mal am Tag. Wenn man sich die Statistik etwas genauer ansieht gibt, es natürlich auch Nutzer, die deutlich häufiger auf ihr Smartphone blicken und das kann man schon als kleine „Sucht“ bezeichnen. Interessant ist auch zu sehen, dass Touch ID in ca. 89 Prozent der Fälle für die Entsperrung des iPhones verwendet wird und nicht der PIN-Code. Hier hat Apple wohl ein Feature eingeführt, welches sehr häufig genutzt wird.

Touch ID wichtiges Kernelement
Viele iPhone-Nutzer könnten ohne die Touch ID nicht mehr leben und würden dieses Feature besonders vermissen. Apple hat damit einen aktiven Home-Button generiert – konnte aber gleichzeitig das „Drücken des Buttons“ deutlich reduzieren und somit auch eine früher recht häufige Fehlerquelle entschärfen. Auch noch interessant: Berechnet man die Entsperrungen über einen Zeitraum von 3 Jahren, kommt der durchschnittliche Nutzer hier knapp auf 90.000 Aktivierungen, was sicherlich nicht gerade wenig ist.

Könnt ihr abschätzen, wie oft ihr euer iPhone pro Tag entsperrt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual City 2: Paradise Resort HD (Full)

DIE LANG ERWARTETE FORTSETZUNG VON VIRTUAL CITY IST ENDLICH DA!
Neue Gebäude, neue Produktionsketten, neue Herausforderungen! Nachdem das meisverkaufte Städtebauspiel – Virtual City – Millionen Spielerherzen erobert hat, bekommt es nun seine lang erwartete Fortsetzung! In Virtual City 2: Paradise Resort werden Sie Ihre Tätigkeiten auf die strahlende Küste Floridas, verschneiten Gebiete Alaskas, steinigen Berge Utahs und dürren Tundren Nevadas erweitern können. Bestehen Sie in 4 herausfordernden Spielumgebungen mit einzigartigen Missionen, sowie Zusatzaufgaben, wie die Inbetriebnahme eines Kasinos, das Bauen eines Ski-Urlaubsortes, oder der Konstruktion eines Eis-Hotels. Büros und Hotels, Restaurants un Clubs, Museen und Fitnesszentren – nutzen Sie die breiteste Auswahl an Gebäuden, um Ihre ganz eigene Virtual City einzigartig und erfolgreich zu machen.

● 52 Herausfordernde Levels in 4 Spielumgebungen: Stürmisches Utah, Sonniges Florida, Verschneites Alaska, Heißes Nevada
● 29 Verschiedene Missionsszenarien
● 73 Gebäudearten
● 42 Warenarten für Transport und Handel
● 12 Produktionsketten zu Meistern
● 98 Besondere Spielererfolge zu Erreichen
● 45 Upgrades und Gebäude zum Freischalten
● Unterstützt Game Center

WP-Appbox: Virtual City 2: Paradise Resort (Full) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Virtual City 2: Paradise Resort HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Starker Anstieg bei Anfragen zur nationalen Sicherheit

iPhone

Im Transparenzbericht zu Informationsanfragen staatlicher Stellen führt Apple auf, dass die National Security Requests der US-Regierung deutlich zugenommen haben. Den größten Anteil stellen weiterhin Ermittlungsanfragen zu gestohlenen Geräten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 12″ MacBook vorgestellt: Neue Prozessoren, neue Farbe – Mehr RAM fürs MacBook Air

macbook-headerApple hat das MacBook 12“ überarbeitet. Die neue Version kommt mit neusten Prozessoren, längerer Akkulaufzeit und der neuen Farbvariante Roségold. Einen zusätzlichen USB-Anschluss will der Hersteller dem Gerät aber weiterhin nicht spendieren. Das aktualisierte MacBook 12″ arbeitet mit Intels Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation. Die neuen Intel HD-Graphic-Chips 515 liefern Apple zufolge […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt neue MacBooks an

Nicht auf der Keynote im März und auch nicht zur WWDC: Apple kündigt neue MacBooks an und zwar heute. Betroffen ist vor allem das MacBook in 12 Zoll, das mit Skylake-Prozessoren ausgestattet wurde. Aber auch das MacBook Air hat ein kleines Update erhalten.

macbook-rosegold

Skylake und Roségold

In einer Pressemitteilung hat Apple bekanntgegeben, dass das MacBook in 12 Zoll ein Update erhalten hat. Das Gerät ist ab sofort neben Spacegrau, Silber und Gold auch in Roségold erhältlich. Es kommt mit neuen Skylake-Prozessoren, die bis zu 1,3 GHz schnell sind. Der verbaute Grafikchip ist bis zu 25% schneller als sein Vorgänger. Oben drauf legt Apple schnelleren Flash-Speicher, 1866 MHz schnellen Arbeitsspeicher und eine weitere Stunde Akkulaufzeit.

Ansonsten ändert sich aber nicht viel am MacBook in 12 Zoll; der USB-C-Anschluss bleibt, die Tatsache, dass im Gehäuse keine beweglichen Teile verbaut wurden, ebenfalls. Die Preise beginnen bei 1449 Euro für den 1,1 GHz schnellen Core m3 (Turbo bis 2,2 GHz), 8 GB RAM. 256 GB Flash-Speicher. Das schnellere Modell mit dem 1,2 GHz schnellen Core m5 (Turbo: 2,7 GHz) und 512 GB Flash-Speicher kostet 1799 Euro und über den Apple Store im Internet kann man auch den Core m7 mit 1,3 GHz (Turbo: 3,1 GHz) gegen Aufpreis einbauen lassen. Die Preise ändern sich gegenüber dem Vorgängermodell also nicht.

Mini-Update für MacBook Air

In einem Nebensatz erklärt Apple zudem, dass auch die Konfiguration des MacBook Air geändert wurde. Bei der 13-Zoll-Variante sind nun 8 GB RAM die Standardkonfiguration für alle neu verkauften MacBook Air.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert 12-Zoll MacBook

160419XMacBook Apple hat heute das MacBook mit neuesten Intel Prozessoren, verbesserter Grafikleistung, schnellerem Flash-Speicher und einer zusätzlichen Stunde Batterielaufzeit aktualisiert. In seinem Unibody-Gehäuse komplett aus Metall ist das MacBook nun in vier Aluminium Finishes in Gold, Silber, Space Grau und – zum ersten mal bei einem Mac – auch in Roségold erhältlich. „Das MacBook ist der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert 12″ MacBook mit neuer Hardware, jetzt auch in Roségold

Apple hat soeben das 12″ Retina MacBook aktualisiert. Ab sofort gibt es nicht nur die neue Farbe Roségold auch fürs MacBook, es wurde auch die Hardware aktualisiert.

MacBook rosegoldDie aktualisierten Geräte kommen nun mit der sechsten Generation der Intel Dual-Core M Prozessoren mit bis zu 1,3 GHz daher, auch die Grafikkarte ist 25 Prozent schneller als der Vorgänger. Der PCIe-basierte Flash-Speicher arbeitet noch schneller und öffnet Apps deutlich flotter. Die Batterielaufzeit wurde auf 10 Stunden beim Browsen und bis zu 11 Stunden bei der iTunes-Filmwiedergabe angehoben.


„MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben.“

macbook 12 rosegold

Das MacBook verfügt über den unglaublich kleinen und vielseitigen USB-C-Anschluss zum Laden, zur Datenübertragung und zur Videoausgabe in einem einzigen Anschluss, der einem Drittel der Größe eines herkömmlichen USB-Anschlusses entspricht. Nach Einführung des USB-C-Anschlusses am Macbook ist das Ökosystem von Apple sowie von Dritthersteller-USB-C-Zubehör stetig gewachsen und bietet Nutzern zusätzliche Flexibilität und Möglichkeiten.

Apple hat heute außerdem 8 GB Arbeitsspeicher zum Standard bei allen Konfigurationen des 13-Zoll MacBook Air gemacht. Alle neuen Macs werden mit OS X El Capitan ausgeliefert, der neusten Version von OS X. Das aktualisierte MacBook ist ab sofort online verfügbar und ab morgen auch in den Apple Retail Stores.

Das MacBook mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core M3 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 256GB Flash-Speicher ist ab 1449 Euro Euro und mit 1,2 GHz Dual-Core Intel Core m5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8GB Arbeitsspeicher und 512GB Flash-Speicher ab 1799 Euro erhältlich. Weitere Konfigurationsmöglichkeiten beinhalten einen 1,3 GHz Dual-Core Intel Core M7 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz.

Der Artikel Apple aktualisiert 12″ MacBook mit neuer Hardware, jetzt auch in Roségold erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12″ MacBook: Apple veröffentlicht neue Modelle

Die zweite Generation ist da: Apple hat das 12″ MacBook soeben aktualisiert.

Zwar macht der Apple Online Store gerade noch etwas Zicken, aber seit wenigen Minuten sind neue 12″ MacBooks verfügbar.

MacBook Rosegold

Apple rüstet die Gerät mit Intels neuer Skylake-Architektur auf, spendiert 25 Prozent mehr Grafikleistung, mehr Batterieleistung (jetzt 10 Stunden Webnutzung via WLAN) und bringt eine neue Farbe (Rose-Gold) auf den Markt. Gehäuse, Gewicht und USB-C-Anschluss bleiben unverändert.

MacBook Air jetzt durchgängig mit 8 GB RAM

Im Zuge der Neuerungen werden ab sofort alle 13″ MacBook Air standardmäßig mit 8 GB Arbeitsspeicher ausgeliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert das 12" MacBook

Es hatte sich in den vergangenen Wochen bereits angedeutet, nun kann also Vollzug gemeldet werden. Apple hat am heutigen Dienstag das MacBook aktualisiert und dabei unter anderem mit neuen Prozessoren, längeren Akkulaufzeiten und einer neuen Farbvariante in roségold ausgestattet. Etwas mehr als ein Jahr nach der Präsentation des ultraportablen 12"-Geräts mit Retina-Display erhält es nun also sein erstes Update. Während das Äußere der Geräte unverändert bleibt, kommen fortan im Inneren nun die neuesten Dual-Core Intel Core M Prozessoren der Skylake-Reihe mit bis zu 1,3 GHz Taktfrequenz (im Turbo Boost gar bis zu 3,1 GHz) und schnellerem 1.866 MHz Speicher zum Einsatz. Dank der neuen Intel HD Grafik-Chips 515 steigt die Grafikleistung um bis zu 25% und ein schnellerer PCIe-basierter Flash-Speicher sorgt für zusätzliche Performance. Auch an der Akkulaufzeit konnte Apple abermals drehen und liefert im MacBook nun bis zu 10 Stunden WiFi-Nutzung und bis zu 11 Stunden iTunes-Filmwiedergabe.

Apples Marketing-Chef Phil Schiller zeigt sich gewohnt begeistert von den neuen MacBooks. Die Pressemitteilung zitiert ihn mit den Worten: "MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks. Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben."

Das MacBook ist in der neuen Version ab sofort über den Apple Online Store, sowie ab morgen über die Apples Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Dabei kostet die Variante mit 1,1 GHz Dual-Core Intel Core m3 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,2 GHz, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher € 1.449,-. Die Variante mit 1,2 GHz Dual-Core Intel Core m5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 2,7 GHz, 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Flash-Speicher geht für € 1.799,- über den Ladentisch. Selbstverständlich lassen sich beide Modelle aber auch noch mit eigenen Konfigurationswünschen anpassen.

Neben den neuen Modellen beim 12"-MacBook hält Apple zudem auch noch eine kleine positive Überraschung für das 13" MacBook Air parat, welches nun standardmäßig mit 8 GB Arbeitsspeicher in allen Modellvarianten ausgestattet ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Staubschutz für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Staubschutz für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Bestehend aus Dock- und Kopfhörer-Stöpsel.

Zu Preisen, die man sonst nur in Hong Kong bekommt.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

liquivid 1.5.1 - $19.99



liquivid is an intuitive, easy-to-use editor for your videos and photos. Clean up and improve all your captures with a single click, and have more fun viewing and sharing your memories. liquivid fixes lens distortion caused by wide angle lenses (as in most action-cams), removes camera shake and image noise, and improves colors and sharpness. Basic video cutting, batch processing, and support for all common video formats, codecs, and resolutions make it the tool-of-choice for everyone who wants to get more out of their captures.

Features
  • Stabilization Optically stabilize your videos, ideal for hand-held footage and action camera clips.
  • Effects Visual effects give your photos and videos and special look & feel.
  • Defish / Remove Lens Distortion Remove fish-eye effect from videos and photos (defishing), as caused by action cameras and other wide angle lenses. Comes with a series of built-in camera profiles and you can easily create profiles for any camera and lens you use. Built-in profiles currently include: GoPro Hero 3, GoPro Hero 3+, GoPro Hero 4, Sony HDR-AS100V, Drift HD Ghost, SJCAM SJ4000 and SJ 5000, DJI Phantom 3, Garmin VIRB, Rollei 6S, Rollei 410, GoPro Hero 4 Session, Mobius ActionCam (lenses A & C2), Parrot Bebop 2, Zoom Q8.
  • Denoise Remove noise from videos and photos, as caused by shooting in low light or with high ISO.
  • Improve Contrast and Colors Improve contrast and saturation, making your videos and photos more vivid.
  • Sharpen Improve sharpness, making your videos and photos look more crisp.
  • Rotate and Crop Rotate videos and photos by 90 / 180 / 270 degrees or by arbitrary angles.
  • Deflickering Remove flickering from timelapses and videos recorded under difficult lighting conditions.
  • Change Play Speed Change your videos’ playback speed: Many actioncams can record video with 60fps or more. However, to achieve a slow-motion effect when watching your clips, you must first change the frame rate. liquivid allows you to slow down or speed up your videos.
  • Basic Video Cutting Export only those parts from your videos that you’re really interested in.
  • Batch Processing Process all your files in one go with just a few clicks.


Version 1.5.1:
  • Improvements to video stabilization
  • Fixed OpenCL support for Windows 10
  • Video output quality is chosen to match input file size by default
  • Bug fixes


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Auto: Geheimes Büro in Berlin, Produktion in Österreich?

Die Frankfurter Allgemeine will erfahren haben, dass Apple in Berlin ein geheimes Büro hat. In der Deutschen Hauptstadt sollen 15 bis 20 Experten am Apple Auto arbeiten. Dabei handelt es sich laut der FAZ um relativ junge, hochqualifizierte Innovatoren, die an der Zukunft der Autos forschen. Eben diese sollen bei den traditionellen Auto-Konzernen des Landes mit ihrem «progressiven Denken» angeeckt sein.

Neben Ingenieuren seien auch Software- und Verkaufs-Experten im Team. Neben dem Forschen sei mitunter auch eine Aufgabe dieses geheimen Berliner Büros, einen möglichen Vertriebskanal für das Apple Auto in Deutschland zu finden.

Die Zeitung meldet ausserdem, dass Apple das Auto beim Auftragsfertiger Magna-Steyr in Österreich bauen wolle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 12 Zoll MacBook 2016 ist da: schnellere Prozessoren, längere Akkulaufzeit, schnelleren SSD-Speicher

Neues 12 Zoll MacBook 2016 ist da und kann ab sofort im Apple Online Store bestellt werden. In den letzten Tagen hatte es sich bereits angedeutet und soeben hat Apple das neue 12 Zoll MacBook mit Retina Display (Modell 2016) vorgestellt. DIeses bietet unter anderem schnellere Prozessoren, eine längere Akkulaufzeit und eine neue Roségold-Option.

12macbook_1

12 Zoll MacBook 2016 ist da

Rund ein Jahr nachdem Apple das 12 Zoll MacBook mit Retina Display im letzten Jahr auf den Markt gebracht hat, gibt es nun das erste Upgrade dieses Modells. Apple verbaut schnellere Intel Prozessoren, verbesserte Grafikprozessoren und schnelleren SSD-Speicher. Gleichzeitig verbessert sich die Akkulaufzeit des Gerätes um eine Stunde. Apple setzt zudem auf die neue Farbotion Roségold, so dass ihr zukünftig auf die vier Farben Silber, Spacegrau und Gold setzen könnt.

„MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben.“

Das aktualisierte MacBook 2016 verfügt über Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation bis zu 1,3 GHz, mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz und schnellerem 1866 MHz Arbeitsspeicher. Die neuen Intel HD Graphics 515 liefern eine bis zu 25 Prozent schnellere Grafikleistung und mit dem schnelleren PCIe-basierten Flash-Speicher fühlen sich alltägliche Aufgaben, wie das Starten von Apps und Öffnen von Dateien, noch reaktionsschneller an. Und mit jetzt bis zu 10 Stunden drahtlosem Web-Browsing und bis zu 11 Stunden iTunes Filmwiedergabe ist das MacBook der perfekte Begleiter für ganztägiges Arbeiten unterwegs.

Nach wie vor setzt Apple beim MacBook auf einen USB-C Anschluss zum Laden, zur Datenübertragung und zur Videoausgabe in einem einzigen Anschluss, der einem Drittel der Größe eines herkömmlichen USB-Anschlusses entspricht. Nach Einführung des USB-C-Anschlusses am Macbook ist das Ökosystem von Apple sowie von Dritthersteller-USB-C-Zubehör stetig gewachsen und bietet Nutzern zusätzliche Flexibilität und Möglichkeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht aktualisierte MacBooks 2016

Soeben hat Apple das MacBook (12 Zoll) Lineup auf den neusten Stand gebracht. Neue Prozessoren sorgen nun für eine verbesserte Leistung – auch eine neue Farbe ist mit an Bord. Die Innereien erweitern die Akkulaufzeit des MacBooks 12 Zoll außerdem um eine weitere Stunde.

Das überarbeitete MacBook steht im selben dünnen Gehäuse auf dem Tisch, wie auch schon der Vorgänger. Die Edge-to-Edge Tastatur sowie der einfach vorhandene USB-C Port sprechen für sich und wurden von Apple nicht angerührt. Apple führt mit den überarbeiteten MacBooks der 12 Zoll Version die neue Farbe Roségold ein – womöglich möchte man damit eine neue Zielgruppe ansprechen. Zudem werden jetzt die gleichen Farben bedient, die auch bei den iOS-Geräten den Weg auf den Markt fanden. Space Grau, Silber, Gold und Roségold.

screen-shot-2016-04-19-at-13-30-40

Für das MacBook Air hat Apple nun acht Gigabyte Arbeitsspeicher als Standardkonfiguration festgelegt. Die neuen MacBooks vereinen die sechste Generation der Intel Core M Prozessoren – 1,1 bis 1,2 Ghz werden angegeben. Die integrierten Grafikkerne arbeiten nun 25 Prozent schneller, als die vorherigen Modelle.

Zwei Konfigurationen werden beim MacBook 12 Zoll angesteuert. So kostet das Retina MacBook mit 1,1 Gz Prozessor, 8 Gigabyte RAM und 256 GB SSD-Speicher 1.299 US-Dollar. Mit 1.599 USD ist das gleiche Modell mit 512 Gigabyte Speicher zu haben.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple nimmt Stellung zum Update des 12-Zoll MacBooks:

MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks. Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Product Key Finder Pro 1.2.0.32 - $49.99



Mac Product Key Finder Pro is an application designed to safeguard activation keys for software products installed on your Mac. Mac product key finder will scan your local and remote Mac for installed software and show you your serials numbers, then allowing printing or saving software license information into a file. Mac product key finder might be very useful for backup purposes to save all your serial numbers before it is too late. Furthermore, Mac Product Key Finder Pro will scan different partition or hard-drive, scan network Mac computers and TimeMachine backups. Command-line version included.

Mac product key finder for Mac will recover your Mac serial number and serial numbers of your devices such as iPod, iPad, iPhone if you have connected then with iTunes before, you may need them in case you will lost your devices. Will recover product keys for Adobe Photoshop CS3-CS6, Microsoft Office 2008, WinZip for Mac, Parallel's Desktop, CleanMyMac, AppZapper and many more. Currently it supports 374 applications.



Version 1.2.0.32:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated.


  • OS X 10.4 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt neues MacBook mit schnelleren Prozessoren, beschleunigter Grafik und längerer Akkulaufzeit an

Apple hat heute eine neue Generation des Zwölf-Zoll-MacBooks vorgestellt. Sie bietet durch den Einsatz der aktuellen Skylake-Prozessoren von Intel eine höhere Rechenleistung und eine beschleunigte Grafikdarstellung bei einer gleichzeitig gestiegenen Akkulaufzeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 13,3-Zoll-MacBook-Air jetzt mit acht GB Arbeitsspeicher

Apple hat heute eine kleine Veränderung beim MacBook Air bekannt gegeben. Die 13,3-Zoll-Modelle des Notebooks werden ab sofort standardmäßig mit acht statt vier GB Arbeitsspeicher ausgeliefert – ohne Aufpreis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE in Deutschland und Schweiz bereits ausverkauft

iPhone SEAnscheinend ist der Ansturm auf das kleine iPhone SE mit 4 Zoll Display noch grösser als erwartet. Die Lieferzeit ist mittlerweile auf mehrere Wochen angestiegen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

maps.apple.com: Kommt die Browser-Version von Apples Karten-App zur WWDC?

wwdc-karten-headerSeit mehreren Jahren wird nun schon darüber diskutiert, ob Apple die hauseigene Konkurrenz zu Google Maps auch für den Webbrowser anbietet. Bislang lassen sich Apples Karten nur als App für iOS-Geräte und Macs nutzen. Die neue Webseite zur Entwicklerkonferenz WWDC ist Anlass für aktuelle Spekulationen diesbezüglich. Apple hat in eigenen Anwendungen ja schon längere Zeit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Telekom Mobilfunktarife (inkl. EU-Roaming) ab sofort buchbar

Vor rund zwei Monaten hatte die Deutsche Telekom bereits ihre neuen MagentaMobil Tarife angekündigt, diese lassen sich ab sofort buchen. Drei Neuerungen sind an Bord: Mehr Highspeed-Volumen, EU-Roaming sowie der Zugriff auf die Telekom Hotspots.

telekom160216

Neue Telekom MagentaMobil Tarife buchbar

Ab sofort können Kunden die neuen Telekom Mobilfunktarife buchen. Am Namen „MagentaMobil“ ändert sich nichts, dafür an den Leistungen. Drei Punkte hatte die Telekom bei der Anpassung ihrer Tarife im Blick. Mehr Datenvolumen, die HotSpot-Flat und Auslands-Roaming.

Mehr Datenvolumen, WLAN-Hotspots, EU-Roaming

Die Deutsche Telekom erhöht das Datenvolumen in den Tarifen MagentaMobil S, M und L. Im MagentaMobil S gibt es 1GB anstatt 500MB, im MagentaMobil M surfen Kunden mit 3GB Highspeed-Volumen anstatt 2GB und im MagentaMobil L gibt es 6GB anstatt 4GB. Leute und Studenten erhalten weiterhin als Friends-Vorteil kostenlos das doppelte Datenvolumen – d.h. bis zu 12 GB (im MagentaMobil Friends L) im Monat. Übrigens hat die Telekom auch bei Bestandskunden nachgebessert.

Die MagentaMobil Tarife S, M und L enthalten zudem eine HotSpot-Flat, die Neukunden kostenfreien und unbegrenzten mobilen Internetzugang bietet. Über 1 Million Telekom-HotSpots gibt es in Deutschland.

Auch in Sachen Roaming tut sich was. Mit den neuen MagentaMobil Tarifen könnt ihr im Ausland unbeschwert surfen, telefonieren und SMSen. In allen EU-Ländern und der Schweiz gelten die Inklusivleistungen wie im Inland. Neu im Vergleich zur bisherigen All Inclusive Option ist, dass nicht nur die Gespräche vom EU-Ausland nach Deutschland kostenlos sind, sondern auch die Gespräche zwischen den EU-Ländern. Und ebenfalls neu ist auch die Abrechnung des Datenverbrauchs in kundenfreundlichen 1 KB-Schritten.

Preise

Blicken wir noch auf die Preise der neuen MagentaMobil Tarife. Der MagentaMobil S kostet zukünftig 34,95 Euro (SIM-only), 44,95 Euro (mit Smartphone) bzw. 54,95 Euro (mit Top-Smartphone). Der MagentaMobil M kostet zukünftig 44,95 Euro (SIM-only), 54,95 Euro (mit Smartphone) bzw. 64,95 Euro (mit Top-Smartphone). Der MagentaMobil L kostet zukünftig 54,95 Euro (SIM-only), 64,95 Euro (mit Smartphone) bzw. 74,95 Euro (mit Top-Smartphone). Kunden, die ihren Vertrag online abschließen, erhalten 12 Monate lang 10 Prozent auf die Grundgebühr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.4.16

Bildung

WP-Appbox: Yes/No Data from I Can Do Apps (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fluency+ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Touch, Watch & Learn (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Volume Sanity (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: MyCollect (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: WifiMan from DataMan (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Big Company Data (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Profit View (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Movie Maker PRO - Powerful Video Editor with Hollywood Filters, Crop & Rotate to Share (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Happy Father's Day Cards (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Smart Takes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GridPic (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Private Video Player and Photo Viewer (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Walking GPS Premium (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My Genetic Health (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Fashionista - decals lights angular filters (3,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Brain Wave Arousal - 4 Stimulating Binaural Brainwave Entrainment Programs (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Noizio (1,99 €, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: Corruption Disruption (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Eureka: Quick Memo & To-Do List (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Notizen markieren - Hervorhebungen für Massen (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Reminders on Watch — built-in Reminders viewable on Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SRCamera -shooting in the Watch- (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Mirador de San Nicolás. La Alhambra. Granada (Kostenlos, App Store) →

Shopping

WP-Appbox: ShopStore - Rewards & Loyalty Cards Wallet (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Let's Shopping!! (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: OneTime Messenger (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: BattleTime (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gnumz: Masters of Defense TD (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pentis HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Slayin (0,99 €*, App Store) →

WP-Appbox: Chain Breaker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ?? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Face Switch : One Punch Man edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: American Sniper Counter Shooters (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 5 Fancy Rooms Escape (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ColorTapApp (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Star Saber (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Baseball Speed Radar Gun (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Amazing Graffiti Wallpapers - Best Images & Backgrounds For Home & Lock Screen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Amazing Doodle Wallpapers - Best Doodles Drawings, Designs & more Themes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ACG Store (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Software Tracker (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MapKit für Web? Apple-Maps auf WWDC-Website eingebettet

Laut Apples Sprachassistenten Siri und der offiziellen Pressemitteilung wird die kommenden World Wide Developers Conference (WWDC) zwischen vom 13. – 17. Juni 2016 im Bill Graham Civic Auditorium und im Moscone Center stattfinden. Wer sich seinen Weg auf die Website der Entwicklerkonferenz bahnt, entdeckt dort die Adressen der beiden Standorte. Interessant ist dabei, dass direkt daneben eine eingebettete Apple-Karte zu sehen ist. Dies lässt unsere US-Kollegen von 9toMac nun vermuten, das es bald für alle möglich sein wird, Apple Maps in Webseiten zu implementieren.

apple_maps

Die Karte basiert auf HTML5 und bringt die bekannten Funktionen wie zoomen und drehen der Karte mit sich, ebenso wie die Einblendung von Satellitenbildern bzw. der Hybrid-Ansicht. Diese ist bereits schon auf der iCloud-Seite zu sehen, wenn man über die "Mein iPhone suchen"-Funktion sein Apple Device orten möchte. Warum Apple die API nun auch für Entwickler freigeben möchte, ist derzeit nicht klar, da Google Maps bereits sehr weit verbreitet ist und eine hohe Akzeptanz geniest. Apple könnte jedoch für etwas Konkurrenzkampf auf dem Markt sorgen.

Die logische Konsequenz aus diesem Schritt wäre eine Web-Version der Apple Karten, die dann über jeden Browser zu erreichen wäre. Die Domain maps.apple.com ist zumindest schon mal in den Händen von Cupertino.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Earth Day: Apple startet neue Playlists in Apple Music

Hommmm! Zum Earth Day am kommenden Freitag stellt Apple Music Playlists bereit.

Neben der App-Store-Aktion – iTopnews.de berichtete – widmet sich Apple auch auf Apple Music dem weltweiten „Feier“-Tag. Unter dem Motto „Der Soundtrack des Planeten“ gibt es fünf besondere Playlists für mehr Bewusstsein – und Entspannung.

Tag der Erde Apple Music

Apple erklärt die Auswahl so:

„Viele bekannte Künstler haben unsere Erde bereits in ihrer Musik gewürdigt und damit den perfekten Soundtrack zum Tag der Erde und darüber hinaus geschaffen. Mutter Erde lieferte auch die Inspiration für diese Playlists, die unser Umweltbewusstsein beflügeln.“

Die Playlists findet Ihr in den oberen Slidern im iTunes Store oder auf iPhone und iPad in Apple Music unter „Neu“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SongShift: App exportiert Spotify-Playlisten zu Apple Music

song-timeDer Umzug der eigenen Musik-Sammlung von Streaming-Dienst Spotify hin zu Cupertinos Haus-Konkurrenten Apple Music, war lange Zeit mit großen Hürden verbunden. Dies hat sich mit der Freigabe von iOS 9.3 glücklicherweise geändert. Inzwischen können sich auch entsprechend vorbereitete iOS-Anwendungen um den Export vorhandener Wiedergabelisten kümmern, die Desktop-Helfer könnt ihr in der Schublade lassen. Aktuell bietet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HazeOver: Mac-App lenkt den Fokus auf das aktive Fenster

Der praktische Helfer HazeOver ist bereits seit fünf Jahren im Mac App Store beheimatet und aktuell zum halben Preis erhältlich.

Haze Mac

Auf einem Mac-Bildschirm gibt es jede Menge Ablenkungen. Ein Twitter-Feed dort, ein E-Mail-Postfach dort, eine blinkende Webseite auf der einen Seite und ein Chat auf der anderen Seite. Und zwischendrin ein weißes Fenster, das man mit einem halbwegs sinnvollen Text füllen möchte. Wer sich oft von seiner Arbeit ablenken lässt, sollte einen Blick auf die praktische Mac-App HazeOver (App Store-Link) werfen.

Prinzipiell ist die Funktionsweise von HazeOver schnell erklärt: Ist ein Fenster aktiv, werden alle anderen Fenster und der Desktop gedimmt. So soll der Fokus alleine auf dem gewünschten Fenster liegen und Ablenkungen von anderen Programmen minimiert werden.

Nach der Installation funktioniert HazeOver quasi automatisch, wenn es einmal aktiviert ist. Ein Blick in die Einstellungen lohnt allemal, denn dort kann man nicht nur die Helligkeit (oder besser gesagt Dunkelheit) einstellen, sondern auch einige andere Optionen nach den eigenen Wünschen anpassen. Wer beispielsweise mit einem Programm mit mehreren Fenstern arbeitet, kann alle Fenster in den Vordergrund rücken.

HazeOver ist aktuell zum halben Preis erhältlich

Dass der Entwickler von HazeOver in den letzten fünf Jahren viel gelernt hat, zeigt sich bei den Details: Wenn eine Datei oder ein Objekt mit der Maus verschoben und dabei die FN-Taste gedrückt wird, deaktiviert sich HazeOver automatisch, um das Verschieben zu erleichtern. Zudem lässt sich HazeOver zu jeder Zeit mit einer einfachen Tastenkombination deaktivieren.

Im App Store gibt es für alle Versionen von HazeOver im Schnitt vier Sterne, die aktuelle Version bekommt sogar volle fünf Sterne. In den Rezensionen ist zu lesen, dass mit dem letzten Update viele kleine Fehler behoben wurden, anscheinend läuft HazeOver jetzt sehr zuverlässig – in meinem kurzen Test konnte ich keine Schwierigkeiten feststellen, auch wenn der Effekt zunächst einmal natürlich gewöhnungsbedürftig ist. Wer HazeOver selbst ausprobieren möchte, kann das jetzt zum halben Preis tun: Die Mac-App wird heute für 1,99 statt 3,99 Euro angeboten.

Der Artikel HazeOver: Mac-App lenkt den Fokus auf das aktive Fenster erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt WWDC offiziell an, startet Bewerbung für Tickets

Nachdem Siri gestern schon wusste, wann in diesem Jahr die WWDC stattfindet, hat Apple das Ganze auf seiner Webseite nun noch einmal bestätigt und die Bewerbung für Tickets eingeleitet. Wie aus dem Design der Webseite zu entnehmen ist, dürfte wohl Swift eine große Rolle für Entwickler spielen.

wwdc-2016

WWDC vom 13. bis 17. Juni

Auf der offiziellen WWDC-Webseite hat Apple nun die Entwickler-Konferenz angekündigt, die vom 13. bis 17. Juni in San Francisco stattfinden wird. Ab sofort kann man sich für Eintrittskarten bewerben. Sie kosten 1599 Dollar pro Stück und werden zufällig unter allen Bewerbern ausgelost. Die Bewerbung läuft noch bis zum 22. April 10 Uhr Pazifischer Zeit (19 Uhr MESZ).

iOS, OS X, watchOS und tvOS stehen im Fokus

Wie aus der Pressemitteilung hervorgeht, die Apple verschickt hat, wird es auf der WWDC vor allem um die vier Betriebssysteme gehen, die Apple derzeit einsetzt, OS X, iOS, watchOS und tvOS. Zudem soll die neue Programmiersprache Swift weiter in den Vordergrund rücken. Mehr als 1000 Apple-Techniker sollen vor Ort sein und in über 150 Hands-On-Labs die neuen Technologien den Entwicklern näher bringen.

Des Weiteren kündigt Apple an, dass Entwickler die Möglichkeit erhalten, die Vorträge in der WWDC-App und auf der Webseite zu sehen, wenn sie nicht live vor Ort sein können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Output Factory 1.5.52 - $169.95



Output Factory automates printing and exporting from Adobe InDesign. Batch print, export as single pages with variable file names, output layer versions, update modified links on the fly, preflight InDesign files before output, output to several formats at once, and much more.

Just select the documents, adjust settings, and Output Factory will do the rest for you automatically. Keep working with other programs while Output Factory processes InDesign files in the background. Or let Output Factory work while you're on a lunch break. Or leave it working overnight to output hundreds of documents, and the job will be done when you return in the morning.

Features
  • Batch output InDesign files with a click of a button
  • Supports print. PDF, PostScript, EPS, JPEG, TIFF, PNG, GIF, Flash, INX, IDML, EPUB and HTML
  • Export as single pages
  • Output files to multiple formats at once
  • Layer versioning: output layer combinations as single files
  • Variable output file names
  • Preflight InDesign files before output
  • Update modified links automatically
  • Process InDesign books (.indb)
  • Preflight final PDF with Acrobat Pro droplets
  • Send output files automatically over Internet and locally

Note: Output Factory is the new major version of BatchOutput. BatchOutput users can upgrade to Output Factory at a discount.



Version 1.5.52:
  • Fixed an error which could happen when checking for updates
  • Fixed an issue which could occur when assigning file names with certain rare special characters


  • OS X 10.7 or later
  • Adobe InDesign CS3 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie: Neues Speichersystem mit bis zu 96 TB und Thunderbolt 3

Der auf Speicherlösungen spezialisierte Hersteller LaCie hat auf der Fachmesse NAB Show 2016 in Las Vegas ein RAID-System mit zwölf Laufwerkseinschüben und Thunderbolt-3-Schnittstelle angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unitymedia führt Homespots für eigene Kunden ein

Unitymedia

Unitymedia reiht sich in die Riege der Provider ein, die ein eigenes Hotspot-Netz für ihre Kunden aufbauen: Wer seinen Router öffnet, der profitiert im Gegenzug von kostenloser Hotspot-Nutzung unterwegs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Downgrade mehr für neuere Geräte auf iOS 9.3 möglich

Apple hat aktuell Teile der Signierung gestoppt, es ist kein Downgrade mehr auf iOS 9.3 möglich.

Allerdings schließt das nur neuere Geräte wie das iPhone 6s oder das iPad Air 2 ein. Für ältere Geräte wie das iPhone 5 bzw. 5s gilt der Signierungsstopp voererst nicht.

iOS 9.3 Ansicht

Wer iOS 9.3.1 bereits auf einem neueren Gerät installiert hat, kann nicht mehr zurück auf eine ältere Version, auch eine Wiederherstellung über iTunes ist nicht mehr drin.

Für Sicherheit und Stabilität

Der Schritt macht aus der Warte von Apple Sinn, damit möglichst viele Nutzer das neueste Betriebssystem nutzen. Die Stichworte hier: Sicherheit und Stabilität. iOS 9.3 hatte unter anderem Night Shift und passwortgeschützte Notizen gebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie präsentiert externes Thunderbolt-Laufwerk mit 12 Festplatteneinschüben

LaCie_12big-Right-Bird-Eye-500In Las Vegas findet gerade die größte Fachmesse für die Medien- und Unterhaltungsindustrie NAB 2016 statt. LaCie hat die Veranstaltung zum Anlass genommen, mit dem LaCie 12big Thunderbolt 3 ein eindrucksvolles Thunderbolt-Laufwerk mit zwölf Festplatten zu demonstrieren. Beim LaCie 12big Thunderbolt 3 handelt es sich um eine professionelle RAID-Speicherlösung für den Desktop. Die insgesamt zwölf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ganz offiziell: Apple hat QuickTime für Windows eingestellt, umgehende Deinstallation dringend empfohlen

Apple hat sich dazu entschlossen seinen Media-Player QuickTime für Windows nicht mehr weiterzuentwickeln. Auch Sicherheits-Updates für die Windows-Version von QuickTime wird es keine mehr geben. Da aber vergangene Woche zwei gravierende Sicherheitslücken in der aktuellen QuickTime-Version für Windows bekannt gemacht wurden, sollten Windows-Anwender QuickTime sofort von ihren Rechnern deinstallieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet in Singapur

Neues von Apple Pay. Wie heißt es so schön? „Langsam ernährt sich das Eichhörnchen“. Apple hat am heutigen Tag seinen mobilen Bezahlservice in Singapur gestartet. Damit ist Apple Pay rund um den Globus mittlerweile in sechs Ländern verfügbar. Neben Singapur können Kunden in Kanada, den USA, Australien, China und Großbritannien mit ihrem iPhone, iPad und der Apple Watch bezahlen.

Apple Pay

Apple Pay startet in Singapur

Bereits im vergangenen Oktober hatte Apple angekündigt, dass das Unternehmen Apple Pay in Singapur an den Start bringen wird. Allerdings hatte Apple nicht verraten, wann der Startschuss fallen wird. Dies ist am heutigen Tag der Fall und Apple hat unter anderem das zugehörige Apple Pay Support Dokument sowie die Webseite aktualisiert, um den Startschuss in Singapur zu bestätigen.

Zum aktuellen Zeitpunkt koopertert Apple in Singapur mit American Express, um Apple Pay zu realisieren. Mit Amex arbeitet Apple auch in Kanada und Australien zusammen. Im Laufe des Jahres werden Spanien und Hong Kong folgen.

Kunden von Americam Express können in der Wallet-App auf ihrem iPhone eine American Express Kreditkarte hinterlegen. Der Support von VISA-Kreditkarten in Singapur wird im Laufe des Jahres folgen. Apple Pay kann in Singapur bei verschiedenen Händlern (u.a. Starbucks, TopShop, FairPrice und StarHub) genutzt werden. Weitere Händler folgen.

Wir haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Apple Pay in diesem Jahr auch in Deutschland startet. Die Verhandlungen und die Vorbereitungen scheinen kompliziert (nicht nur in Deutschland), da Apple Pay auch 1,5 Jahre nach dem Start erst in sechs Ländern verfügbar ist. (via Rene Ritchie)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Pang Adventures“ neu im AppStore: die Pang-Brüder sind zurück!

Ganz frisch im AppStore erschienen ist Pang Adventures (AppStore). Die 2,99€ teure Universal-App ist das iOS-Revival des Spiele-Klassiker-Reihe „Pang“ aus den 90er Jahren.

Wie früher müssen die zwei Pang-Brüder mal wieder die Erde retten. Denn riesige Raumschiffe sind überall auf der Erde aufgetaucht und lassen nun Millionen Alien-Bälle vom Himmel regnen. Die furchtlosen Pang-Brüder sind die einzige Hoffnung der Menschheit.
Pang Adventures iOS
Das Arcade-Game bietet drei verschiedene Modi, von denen aber nur der Tour-Modus anfänglich aktiviert ist. In diesem warten mehr als 100 Level an verschiedenen Orten auf euch. In jedem Level gilt es einen ganzen Haufen roter Alien-Bälle zu zerstören. Dafür könnt ihr einen der beiden Pang-Brüder per Pfeiltasten durch die kleinen Arenen laufen lassen, per Button unten rechts feuert er seine Harpune gen Himmel.

Pang Adventures: Spielspaß wie früher

Trefft ihr damit einen großen Alien-Ball, zerteilt er sich in zwei kleinere. Das geht so lange, bis ihr alle ganz kleinen Bälle zerstört habt. Schafft ihr dies innerhalb der angegebenen Zeit, ist ein Level gemeistert. Berührt euch aber auch nur einer der oft zahllosen Alien-Bälle, die wie wild durch die Level hüpfen, ist ein Level gescheitert und beginnt von vorne. Durch das Einsammeln von PowerUps könnt ihr aber eure Waffe aufwerten und euch zum Beispiel durch ein Schild schützen. Für immer steigende Ansprüche rüsten aber auch die Aliens im Laufe des Spieles auf – bis hin zu mächtigen Endgegnern.
Pang Adventures iOS
Neben dem Tour-Modus bietet das Spiel noch den Punkteangriff-Modus, in dem ihr mit nur drei Leben so lange spielen könnt, bis alle futsch sind. Im Panik-Modus warten 99 Levels mit pausenlosem Kampf auf die wahren Arcade-Gamer. Beide Modi müssen aber erst durch das Abschließen des vorherigen Modus freigespielt werden – IAP-Abkürzungen gibt es nicht!
Pang Adventures iOS
Pang Adventures (AppStore) ist ein klassisches Arcade-Game im modernen Gewandt. Die Universal-App, die ihr für völlig gerechtfertige 2,99€ auf eure iPhones und iPads laden könnt, bietet einen großen Umfang, eine deutschsprachige Lokalisierung und absolut spaßiges und forderndes Retro-Gameplay. In-App-Angebote haben wir löblicherweise keine vorgefunden!

Pang Adventures Trailer

Der Beitrag „Pang Adventures“ neu im AppStore: die Pang-Brüder sind zurück! erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 80 iPhone-Entsperrungen pro Tag – 9 von 10 nutzen Touch ID

touchid-500Am vergangenen Freitag hat Apple ausgewählten US-Journalisten zutritt zum Security-Team Cupertinos gewährt und aus dem Nähkästchen geplaudert. Einer der Anwesenden, Ben Bajarin berichtet auf dem Tech-Blog techpinions.com über die Tagesordnungspunkte, zu denen unter anderem die gute Akzeptanz des Fingerabdruck-Scanners Touch ID zählte. Laut Apple ist die Fingerabdruck-Sperre nicht nur sicher, sondern führt im Alltagseinsatz auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hoher Rabatt auf Vorlagenpaket für iWork

Im Mac-App-Store wird vorübergehend ein Vorlagenpaket für die Apple-Bürosoftware iWork mit einem deutlichen Rabatt angeboten. "Set for iWork Plus" (Mac-App-Store-Partnerlink) kostet 1,99 statt 29,99 Euro und besteht aus knapp 1500 Vorlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tag der Erde: Frische Playlisten-Sammlung in Apple Music

Um den Tag der Erde, der am 22. April stattfindet, gebührend anzugehen, hat Apple vor einigen Tagen bereits zusammen mit diversen App-Entwickler und dem WWF eine Spendenaktion im App Store gestartet. Wir haben euch hier darüber informiert. Auch leuchtet in einigen Retail Stores weltweit das große Logo an der Front symbolisch in grüner Farbe.

Nun tritt Cupertino mit dem nächsten symbolischen Akt in Erscheinung und hat auf Apple Music eine Sammlung von Playlisten zum Tag der Erde veröffentlicht. In der Beschreibung heißt es dazu:

IMG_1524

Viele bekannte Künstler haben unsere Erde bereits in ihrer Musik gewürdigt und damit den perfekten Soundtrack zum Tag der Erde und darüber hinaus geschaffen. Mutter Erde lieferteauch die Inspiration für diese Playlists, die unser Umweltbewusstsein beflügeln.

Insgesamt fünf verschiedene Playlisten mit Songs von Coldplay, den Beatles, Adele, Bob Marley und weiteren Künstlern hat Apple zusammengestellt. Ihr findet sie inter Kategorie „Neu“ bei Apple Music, wenn ihr im Slider am oberen Rand etwas nach rechts wischt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Stellt Apple eine webbasierte Apple Maps-Version vor?

WWDC: Stellt Apple eine webbasierte Apple Maps-Version vor? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

9to5mac-Blogger Benjamin Mayo hat eine interessante Entdeckung gemacht. Auf der WWDC Webseite findet sich eine Web-Version des MapKit-Frameworks um auf der Seite eine Apple Maps-Anzeige zu implementieren. Um genau zu...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag WWDC: Stellt Apple eine webbasierte Apple Maps-Version vor? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Längere Lieferzeit, Nachfrage offenbar gut

Die Lieferzeiten des iPhone SE sind auch jetzt noch relativ lang.

Aktuell müsst Ihr bein einer Bestellung im Apple Online Store mit zwei bis drei Wochen Wartezeit rechnen. Während das 9,7-Zoll iPad Pro in allen Konfigurationen sofort lieferbar ist, bilden sich beim iPhone SE virtuelle Warteschlangen.

iPhone SE

Lässt die lange Lieferzeit auf eine hohe Nachfrage schließen?

Obwohl das iPhone SE schon fast einen Monat auf dem Markt ist, zeigt sich die Liefersituation immer noch nicht entspannt. Anscheinend ist das SE also beliebter als viele Kritiker erwartet haben.

Der geringe Preis und die guten Spezifikationen haben offensichtlich viele Käufer überzeugt. Wie viele iPhone SE aber tatsächlich abgesetzt werden, verrät Apple nicht am 25. April bei den Quartalszahlen nicht im Detail.

iPhone SE alternativ bei Retailern kaufen

Bei Retailern sieht die Lage je nach Modell besser aus, das 64 GB Gold etwa ist bei Cyberport direkt verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Khronos veröffentlicht vorläufige Spezifikation für OpenCL 2.2

Khronos veröffentlicht vorläufige Spezifikation für OpenCL 2.2

Die vorläufige Spezifikation stattet die Open Computing Language unter anderem mit einer OpenCL C++ Kernel Language zur Parallelprogrammierung aus. Aber auch neue Versionen von SYCL und SPIR-V stehen bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krypto-Messenger Telegram: Eine Million US-Dollar für Bot-Entwicklung

Messaging-Dienst Telegram

Telegram-Gründer Pavel Durov will insgesamt eine Million US-Dollar zur Verfügung stellen, um die Entwicklung von Chatbots für den Krypto-Messenger zu belohnen. Die Summe soll aufgeteilt und für schnelle, praktische Helferprogramme vergeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple Car könnte in Österreich produziert werden

iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Wie es scheint, ist das Apple Car schon sehr weit fortgeschritten und Apple baut langsam aber sicher auch Teams in Europa auf, um die Fertigung der Fahrzeuge in die Wege zu leiten. Angeblich soll auch Österreich im Fokus von Apple stehen – genauer gesagt die Magna-Werke in Graz, die dafür bekannt sind, sehr gute Fahrzeuge zu bauen, die auch in kleineren Auflagen produziert werden können. Auch in Deutschland hat Apple sich ein Team von 15 bis 20 Experten gesichert, die von allen möglichen Autobauern aus Europa stammen und sich mit dem Thema Apple Car auseinandersetzen sollen.

Planung zwischen 2019 und 2020
Wie nun bekannt geworden ist, sind die Pläne von Apple sehr ambitioniert und man möchte das Fahrzeug bei Magna bereits 2019 vom Fließband rollen sehen. Damit nimmt der Konzern konkret den Termin von Tesla ins Visier, da man hier auch beim Autobauer aus Kalifornien neue Modelle erwartet. Hier könnte Apple auf den Hype aufspringen und erstmals ein Fahrzeug auf den Markt bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Bestände werden knapp, kommt das neue MacBook bald?

12 Zoll MacBook Retina

Wann stellt Apple das nächste MacBook vor? Womöglich ist es bald soweit!

Das neue MacBook stellt einen Neuanfang für Apples Notebooklinie dar. Das ultradünne Gerät mit dem augenfälligen Mangel an Schnittstellen und der homöopathisch dosierten Leistung ist zumindest eines: Gewagt. Einige Käufer finden es sogar innovativ und erwarten, dass Apple diese Evolution fortsetzt. Womöglich wird diese Hoffnung bald erfüllt.

Neue MacBook-Modelle

Verschiedene US-Handelsketten scheinen derzeit ihre Lagerbestände des MacBooks abzuverkaufen. Dies könnte auf eine baldige Neuvorstellung einer überarbeiteten Version hindeuten. Erste Hinweise hierauf lieferte eine Beta-Version von OS X 10.11.4 Server, diese verriet in einer Datei etwas über ein MacBook Anfang 2016.

Wie zufrieden seid ihr mit Power und Performance des neuen MacBooks?

The post Märkte am Mittag: Bestände werden knapp, kommt das neue MacBook bald? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So oft greifst du täglich zu deinem iPhone, um es zu entsperren

Habt ihr schon einmal beobachtet, wie oft ihre euer iPhone pro Tag entsperrt? Apple zufolge entsperrt jeder iPhone-Nutzer sein Smartphone im Schnitt 80 Mal am Tag – also mehrmals pro Stunde. Die meisten Besitzer neuerer iPhones verwenden hierfür aber keinen PIN-Code sondern Apples Fingerabdruck-Scanner Touch ID. Zwar bietet dieser theoretisch weniger Sicherheit als eine PIN-Code aber dafür mehr Komfortabilität.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Originals: Erneute Gerüchte zu Original TV-Serien von Apple

Immer mal wieder tauchten in den letzten Monaten Gerüchte rund um sogenannte Apple Originals auf und wieder ab. Produziert Apple, genau wie Amazon oder Netflix zukünftig exklusive TV-Serien, um diese über iTunes zu zeigen? Zumindest eine eigene TV-Serie über die App-Industrie hat Apple bereits bestätigt. Folgen weitere?

appletv_werbespot

Apple Originals: exklusive TV-Serien in Planung

Am heutigen Tag taucht abermals das Gerücht auf, dass Apple eigene Fernsehserien produzieren möchte. Unsere Kollegen von Fast Company thematisieren in einem Artikel das Bestreben von Apple, Facebook, Google und Alibaba zum Produzenten zu werden und Hollywood „anzugrifen“. Derzeit, so heißt es, versucht Apple Hochkaräter der Branche anzuwerben, um weiter Fuß zu fassen. So hat Apple beim letzten Sundance Festival eine sogenannte iTunes Lounge betrieben und verschiedene Talente aus unterschiedlichen Branchen eingeladen.

The iTunes Lounge was in fact part of a stealth effort by Apple to establish a new, more active role in delivering entertainment. In the weeks that followed, Apple execs were in Los Angeles hearing pitches for original TV series that it plans to launch on an „exclusives“ app on Apple TV and within iTunes. Apple wants to work with „triple A-list“ talent, according to a source, and build up a roster of must-see shows available only on its platform. Naturally, the talks have been veiled in the utmost secrecy. Producers who have met with Apple will refer to it only as the United Fruit Company.

Doch nicht nur im Rahmen des Sundance Festivals wurde Gespräche geführt auch darüberhinaus gab es bereits Meetings. Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple mehrere TV-Shows gleichzeitig produzieren möchte, um einen großen Marktstart in diesem Segment vorzubereiten. Spannendes Thema und Apple Originals würde in unseren Augen gut ins Apple Portfolio passen. Inhalte würden exklusiv über AppleTV, iPhone und Co. angeboten und Apple würde Kunden weiter an das eigene Ökosystem binden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade-Game „Kaboki“ ist ein bisschen wie „PUK“ auf Valium

Arcade-Game „Kaboki“ ist ein bisschen wie „PUK“ auf Valium

Ihr liebt das rasante und hektische Arcade-Game PUK (AppStore) von Laser Dog Games, wollt es aber auch mal etwas ruhiger angehen lassen? Kein Problem. Denn seit wenigen Tagen könnt ihr für nur 99 Cent Kaboki (AppStore) aus dem AppStore laden.

Das Spielprinzip der Universal-App Kaboki (AppStore) ist nämlich ein sehr ähnliches. Auch hier müsst ihr ein Ball durch Slingshot-Steuerung (ziehen, zielen, loslassen) über den Bildschirm schießen. Allerdings ist das Gameplay deutlich entspannter, langsamer und ohne Zeitdruck.
Kaboki iOSKaboki iPhone iPad
In jedem Modus des Spieles ist immer eine Bande und eine Bereich des Spielfeldes als Endzone markiert. Aufgabe ist es nun, den Ball nach Berührung der entsprechenden Bande in der Endzone zum Liegen kommen zu lassen.

Kaboki macht alleine & zu zweit Spaß

Neben dem Highscore-Modus, bei dem ihr alleine um die höchste Punktzahl kämpft und der nach einem Fehler beendet ist, bietet das Spiel auch zwei Mehrspieler-Modi. Hier könnt ihr euch abwechselnd an einem Gerät oder online mit einem anderen Spieler duellieren. Wer den ersten Fehler macht, verliert die Runde. Hier kommt dann auch der strategische Aspekt des Spieles noch mehr in den Fokus. Denn es ist durchaus möglich, durch eine geschickte Platzierung des eigenen Schusses den Gegner in die Bredouille zu bringen.
Kaboki iOSKaboki iPhone iPad
Wer das Spielprinzip von PUK (AppStore) mag, aber eher entspanntere Casual- und Arcade-Games bevorzugt, sollte sich Kaboki (AppStore) nicht entgehen lassen. Es macht vielleicht nicht ganz so viel Spaß wie PUK (AppStore), ist aber trotzdem gelungen und kann auch mit zwei Spielern zeitgleich gespielt werden.

Der Beitrag Arcade-Game „Kaboki“ ist ein bisschen wie „PUK“ auf Valium erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eqMac: Systemweiter Equalizer für die Mac-Menüleiste

eqmac-500eqMac ist ein systemweit funktionierender Audio-Equalizer für den Mac. Die kleine Anwendung sitzt in der Menüleiste und bietet euch dort schnellen Zugriff ein Regler-Set für die Feineinstellung der Audioausgabe. Ihr könnt eure Voreinstellungen auch abspeichern, um später schnell auf diese für unterschiedliche Anwendungen optimierten Favoriten zuzugreifen. eqMac kann kostenlos geladen werden. Bei Gefallen freut sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik für WhatsApp: Mehr über eure Chats erfahren

Wie viele Nachrichten landen im Schnitt pro Tag im Gruppenchat? Die App „Statistik für WhatsApp“ verrät es euch.

Statistik fuer WhatsApp

In einem Gruppenchat kann es zwischenzeitlich richtig wild zur Sache gehen. Während ich mich an der Lautlos-Funktion erfreue, wollen andere noch mehr über den Chat erfahren. So auch der deutsche Entwickler Dennis Franke, der eine kleine und nur 99 Cent teure iPhone-App entwickelt hat, deren Name eigentlich schon alles rund um die gebotene Funktion aussagt: „Statistik für WhatsApp“ (App Store-Link).

Die in der vergangenen Woche veröffentlichte iPhone-App bietet Zugriff auf 13 verschiedene Statistiken rund um WhatsApp-Chats, egal ob man alleine mit einer weiteren Person schreibt oder in einem großen Gruppenchat. Die Handhabung von „Statistik für WhatsApp“ könnte dabei einfacher nicht sein und funktioniert direkt aus dem Teilen-Menü der Messenger-App.

„Statistik für WhatsApp“ übermittelt keine Daten an Fremde

Über die „Chat exportieren“-Funktion wird der gewünschte Chat mit „Statistik für WhatsApp“ geteilt, ohne dass dabei Chats oder sonstige Daten das Gerät verlassen oder vom Entwickler ausgelesen werden können. Die kleine iPhone-App liest lediglich die übermittelten Daten aus dem Export aus und macht daraus 13 kleine Statistiken.

So kann man nicht nur herausfinden, wie viele Nachrichten pro Tag gesendet werden, sondern auch welche Person die meisten Nachrichten sendet oder welcher Emoji am meisten benutzt wird. „Statistik für WhatsApp“ zeigt auch an, um welche Uhrzeit die meisten Nachrichten gesendet werden und wer am längsten für eine Antwort benötigt.

Es ist einfach interessant, mal solche Zahlen rund um seine Chats zu erhalten. Allerdings sehen wir bei „Statistik für WhatsApp“ durchaus noch etwas Luft nach oben, vor allem in Sachen Darstellung. Bei Gruppenchats mit mehreren Personen sind die Beschriftungen in den Diagrammen schlecht lesbar, bei sehr großen Gruppen ist das sogar unmöglich. Hier muss der Entwickler definitiv noch einmal ran. Ansonsten macht die App aber schon jetzt einen sehr guten Job.

Der Artikel Statistik für WhatsApp: Mehr über eure Chats erfahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SongShift: Export für Spotify-Wiedergabelisten

SongShift: Export für Spotify-Wiedergabelisten

Wer seine Playlists unter iOS nach Apple Music übertragen möchte, kann dies nun ohne Umwege tun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benchmark-Test: Die 10 schnellsten Smartphones weltweit

Die Macher des Antutu-Benchmarks haben eine Liste der schnellsten Smartphones veröffentlicht.

Zig oder gar hunderte Geräte kämpfen darum, das schnellste zu sein. Ein Benchmark gibt oftmals einen guten Richtwert zur Rechenleistung des Prozessors. Der Antutu-Benchmark ist einer der bekanntesten.

iPhone 6s landet auf Platz 3

Die Macher haben nun die gesammelten Daten ausgewertet und präsentieren eine Liste der Top 10 schnellsten Smartphones. Einige davon werden Euch vermutlich überraschen oder gar unbekannt vorkommen.

iPhone 6S

Das iPhone 6s landet auf einem respektablen Platz drei, Konkurrent Samsung liegt mit seinem Galaxy S7 Edge aber einen Platz davor. Das Xiaomi Mi5 gewinnt den Test. Das iPhone 6 aus dem Vorjahr kommt immer noch auf einen beachtlichen achten Rang.

Hier alle Testwerte im Überblick:

Top 10 schnellste Smartphones antutu 1 2016

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startschuss für Bezahldienst Apple Pay in Singapur

Apple treibt den Ausbau seines Bezahldienstes voran. Wie das Unternehmen mitteilte, ist Apple Pay ab sofort in Singapur verfügbar. Damit steigt die Zahl der Länder, in denen der Service genutzt werden kann, auf sechs – neben Singapur sind dies Australien, China, Großbritannien, Kanada und die USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: 360°-Livestreaming mit Raumklang

YouTube: 360°-Livestreaming mit 3D-Sound

Gut ein Jahr nach der Einführung der 360°-Videos erweitert YouTube seine Unterstützung um Livestreaming in 360° sowie Spatial Audio, damit die Zuschauer stärker in die Videos hineingezogen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Per App zum perfekten Klang: Das taugt Mimi Music in der Praxis

Mimi & Mimi Music: App zur Klangverbesserung in der Praxis ausprobiert. Klangverbesserung muss nicht immer sofort viel Geld kosten. Das beweist aktuell sehr eindrucksvoll ein Berliner Startup, mit dessen Apps „Mimi“ und „Mimi Music“ das Klangerlebnis am iPhone personalisiert werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Was erwartet uns auf der Entwickler-Konferenz?

WWDC 2016: Was erwartet uns auf der Entwickler-Konferenz? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem Siri die nächste WWDC zwischen dem 13.6 und dem 17.6 ankündigte und Apple den Termin bereits bestätigte, sammeln wir hier mal alle Infos zusammen, die sich seit der gestrigen...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag WWDC 2016: Was erwartet uns auf der Entwickler-Konferenz? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple deutet Siri-Erweiterung an und erzählt Entwickler-Geschichten

storeGestattet uns noch einen kleinen Nachtrag zur offiziellen Ankündigung der diesjährigen WWDC Entwickler-Konferenz. Zum einen mussten wir beim Blick auf die offizielle Ankündigung an unseren gestern veröffentlichten Artikel “ Apple muss Siri aufpolieren, sonst gewinnt Amazons Echo“ denken. Wir halten es mit euren hier eingegangenen Leser-Zuschriften und können uns ebenfalls gut vorstellen, dass Apple mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontaktfreudig: Mit der tragbaren Dockingstation DoBox sollen iPhone, iPad und MacBook überall schnell Anschluss finden

Man kann vieles an Apple-Geräten mögen. Die Kontaktfreudigkeit gehört nicht dazu. Mobile Apple-Hardware mit Peripherie-Geräten zu verbinden ist oft nicht komfortabel. Wer möchte schon immer einen Adapter mitnehmen, um einen Kartenleser ans iPad oder ein LAN-Kabel ans neue MacBook anzuschließen. Abhilfe schaffen will das Kickstarter-Projekt DoBox – eine Mischung aus Docking-Station, Router, Media-Receiver und Akku-Pack […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch das grandiose „Badland 2“ ist für 1,99€ im Angebot

Auch das grandiose „Badland 2“ ist für 1,99€ im Angebot

Neben Badland (AppStore), über dessen Preisreduzierung wir bereits vergangene Woche berichtet haben, ist nun auch der Nachfolger Badland 2 (AppStore) im Angebot.

Die Universal-App kostet aktuell nur 1,99€ statt 4,99€. Da wir nicht wissen, wie lange das Angebot noch gültig bleiben wird, raten wir zur Eile, wenn ihr den Download zum reduzierten Preis tätigen wollt.
Badland 2 iOS
Badland 2 (AppStore) ist erst im Dezember 2015 im AppStore erschienen und es ist seitdem die zweite Gelegenheit zum günstigeren Download als zum Normalpreis von 4,99€. Wenn ihr uns fragt, ist 1,99€ ein absolut toller Preis für ein grandioses iOS-Spiel. Wer Badland 2 (AppStore) noch nicht installiert hat, sollte sich diese Gelegenheit also nicht entgehen lassen und den Nachfolger des iOS-Hits Badland (AppStore) zum Schnäppchenpreis aus dem AppStore laden.

Badland 2 ist grandios schön

Wie im preisgekrönten und im Laufe der Jahre mit zahllosen Updates immer wieder erweiterten und verbesserten Vorgänger müsst ihr auch im Nachfolger einen Schwarm fliegender Fellknäule durch gefährliche Welten voller Hindernisse und Gefahren zum jeweiligen Levelende flattern lassen. Im Vergleich zum ersten Teil wartet in Badland 2 (AppStore) aber auch einige Neuerungen auf euch, die das Gameplay gelungen ergänzen. So können die Wesen nun nicht mehr nur in Sidescroller-Manier von links nach rechts über den Bildschirm fliegen, sondern sich frei durch die Welten bewegen und auch rollen.
Badland 2 iOS
Neben der großen Portion Spielspaß bietet die aktuell nur 1,99€ teure Universal-App wieder eine herausragend schöne Optik. Von uns gibt es eine ganz klare Download-Empfehlung für Badland 2 (AppStore) – vor allem zum aktuellen Preis von nur 1,99€. Weitere Infos zu der im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewerteten Universal-App für iPhone und iPad gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Badland 2 Trailer

Der Beitrag Auch das grandiose „Badland 2“ ist für 1,99€ im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iOS 9.3-Unterstützung ebenfalls ein

Nicht einmal zwei Wochen ist es her, dass Apple die Unterstützung der Firmware-Versionen 9.2 und 9.2.1 eingestellt hat. Gestern ging es nun der Version 9.3 an den Kragen: Allerdings nur für neuere Geräte wie das iPhone 6S oder das iPad Air 2 – ältere Geräte wie das iPhone 5S seien nicht betroffen.

Für Besitzer neuerer Geräte bedeutet das: Ein Downgrade von der aktuellen Version 9.3.1 ist nicht mehr möglich und auch Wiederherstellungsanfragen werden blockiert. Wer versucht, eine Wiederherstellung in iTunes durchzuführen, wird aufgefordert, die neueste Version zu installieren.

ios-9.3

Der Schritt ist nicht besonders ungewöhnlich, weil die Version 9.3.1 lediglich einen Fehler in iOS 9.3 korrigiert, aufgrund dessen Apps nicht mehr reagierten, nachdem in Safari und anderen Apps auf Links getippt wurde.

Aus Gründen der Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit möchte Cupertino so viele Nutzer wie möglich auf dem neuesten Stand wissen. Da die Aktualisierungen des Betriebssystems in der Vergangenheit nicht immer fehlerfrei daherkamen, erntete dieses Vorgehen. Die schnelle Entscheidung für diesen Schritt ist jedoch ein Indiz für die Stabilität der Version 9.3.1.

Wie auch beim letzten Mal birgt dieser Schritt keine Nachteile für Jailbreaker, da weder für iOS 9.2 bzw. 9.2.1 noch für die neueren Versionen 9.3 und 9.3.1 Hacks verfügbar sind. Die immer größeren Zeitabstände bis zur Veröffentlichung neuer Jailbreaks zeigen, dass es dank steigender Sicherheitsmaßnahmen mit jedem Update schwieriger wird, einen neuen Jailbreak zu entwickeln.

Jailbreaker, die noch unter iOS 9.0-9.1 einen Jailbreak betreiben, müssen abwägen, ob die Vorteile des Jailbreaks oder die Vorteile der neuen Version 9.3.1 für sie überwiegen.
iOS 9.3 ist ein größeres Update mit neuen Funktionen wie Night Shift, passwortgeschützten Notizen, Unterstützung mehrerer Apple-Watches und vielem mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware-Verknappung: Hoffnung auf neues MacBook Retina

Hardware-Verknappung: Hoffnung auf neues MacBook Retina

In den USA kann ein großer Händler Apples Kompaktnotebook kurzfristig nicht mehr liefern. Das nährt Spekulationen über einen baldigen Refresh.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf WLAN-Steckdose, Anker ext. Akku, Actioncams, iPhone 6S & iPad Pro Cases und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Auch am heutigen DIenstag hat sich Amazon allerhand Produkte herausgesucht, um diese mit reduzierten Preisen in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei bedient sich der Online-Händler an nahezu allen Produktkategorien, wie z.B. Elektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Sport, Kinder und Co.

amazon190416

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:30 Uhr

12:00 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist das iPhone 6s Apples erster großer Smartphone-Flop?

Apples iPhone 6s verkauft sich schlechter als erwartet. Das Unternehmen musste bereits die Produktionszahlen für das Januar-Quartal herunterfahren und wird diese reduzierten Produktionszahlen nun auch im aktuellen Quartal beibehalten. Damit zeichnet sich immer mehr ab, dass die Verkaufszahlen des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus erstmals niedriger sein könnten als die Zahlen des Vorgängermodells. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Siri kündigt Developer Konferenz an – Apple bestätigt

WWDC: Siri kündigt Developer Konferenz an – Apple bestätigt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wer am gestrigen Tage Siri fragte, wann denn nun die WWDC stattfindet („Siri, wann ist WWDC?“) antwortet Euch Siri nicht mehr mit einem „Ich weiß es nicht“, sondern mit der...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag WWDC: Siri kündigt Developer Konferenz an – Apple bestätigt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weitere Details zur Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2016

Apple hat weitere Einzelheiten zur Worldwide Developers Conference 2016 in San Francisco bekannt gegeben. Demnach stehen auf der WWDC 2016 die Plattformen OS X, iOS, tvOS und watchOS im Mittelpunkt. Es ist davon auszugehen, dass Apple auf der WWDC-Keynote neue Versionen aller vier Betriebssysteme präsentieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starseed Origin: Arcade-Shooter im Retro-Stil wird verschenkt

Ihr habt mal wieder Lust auf einen kostenlosen Download aus dem App Store? Wie wäre es mit Starseed Origin?

Starseed Origin

Starseed Origin (App Store-Link) hat bisher 1,99 Euro gekostet und lässt ich aktuell gratis auf dem iPhone installieren. Es handelt sich leider nicht um eine Universal-App, Starseed Origin lässt sich aber auch gut im 2x-Modus auf dem iPad spielen. Böse Zungen behaupten, man würde aufgrund der Retro-Grafik eh keinen großen Unterschied feststellen. Immerhin haben die Entwickler versprochen, dass das nächste Update volle Unterstützung für das iPad nachliefern wird, bislang warten wir aber noch auf eine entsprechende Aktualisierung.

Obwohl das Spiel in zahlreichen Blogs, unter anderem auch bei uns, sehr gut angekommen ist, hat es im deutschen App Store bislang nur fünf Bewertung erhalten. Das sollte sich nun durch die Gratis-Aktion ändern, in den USA ist der nur 34 MB große Download aktuell mit viereinhalb Sternen bewertet, auch das spricht für die Qualität von Starseed Origin. Dafür ist wohl auch die Tatsache verantwortlich, dass es in dem Titel keine In-App-Käufe gibt, die negative Auswirkungen auf den Spielspaß haben könnten.

Starseed Origin überzeugt mit einfacher Steuerung

Starseed Origin ist ein typischer Arcade-Shooter, der in einer feindlichen Science Fiction-Umgebung angesiedelt ist. Ausgestattet mit Dauerfeuer und einer einfachen touchbasierten Steuerung hat man sich gegen eine Ansammlung von insgesamt neun verschiedenen Kampfschiffen zu beweisen und diese zu eliminieren.

Bewegt wird das eigene Raumschiff mittels simpler Fingergesten auf dem Screen: Es gilt, den Finger auf dem Bildschirm zu belassen und zu manövrieren, um damit Gegnern auszuweichen und selbst genau zu zielen. Zwischendurch müssen auch immer wieder spezielle Ziele getroffen werden.

Durch Erfolge in den einzelnen Leveln erspielt sich der Gamer von Starseed Origin nach und nach weitere, mächtigere Raumschiffe mit Spezialeigenschaften sowie weitere Waffenarten frei, die dann in höheren Leveln eingesetzt werden können. Für zusätzliche Motivation sorgt außerdem eine Anbindung an das Game Center, über das Erfolge und Highscores mit anderen Spielern geteilt werden können.

Der Artikel Starseed Origin: Arcade-Shooter im Retro-Stil wird verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay nun auch in Singapore verfügbar

Apple Pay

Während wir hier zu Lande immer noch auf den Start von Apple Pay warten, expandiert dieser Dienst mit dem heutigen Tag nun auch nach Singapur.

Apple Pay

Apple stellte in der Nacht zum Dienstag eine neue Support-Seite auf seiner Homepage bereit und verkündet damit, dass Apple Pay ab heute in Singapur einsatzfähig sein wird. Dieser Dienst wird aber vorerst nur von American Express unterstützt.

Die Expansion nach Singapur bedeutet, dass Apple Pay nun in den Vereinigten Staaten, Kanada, China, dem Vereinigten Königreich und Australien verfügbar ist.

In einem offiziellen Statement teilte Jennifer Bailey, Chefin für Apple Pay, via iMore folgendes mit:

Starting today, Apple Pay is available for eligible American Express issued credit cards in Singapore, so customers can now pay in an easy, secure, and more private way. We’re also thrilled that credit and debit cards from Singapore’s most popular banks, including DSB, UOB, and Standard Chartered will work with Apple Pay in the coming months – so even more people can experience the best way to pay from their iPhone, Apple Watch, or iPad.

Weiterhin heißt es auf Apple-Homepage, dass der Dienst in Kürze auch Visa-Kreditkarten unterstützen wird. Momentan wird Apple Pay unter anderem von FairPrice, Starbucks, TopShop, TopMan, StarHub und von Shaw Theater akzeptiert.

Der Seite 9to5mac zufolge bereitet sich MasterCard gerade auf einen Start in Japan, Brasilien und Hong Kong vor.

Wann endlich kriegen wir Apple Pay?!

[Beitragsbild via]

The post Apple Pay nun auch in Singapore verfügbar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Entwicklerkonferenz: Siri verrät WWDC-Termin

Siri verrät WWDC-Termin

Apple hat seine nächste Entwicklerkonferenz angekündigt – mit tatkräftiger Unterstützung seiner Sprachassistentin. Tickets gibt's wie üblich per Losverfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Langzeit Apple-Verwaltungsratsmitglied Bill Campbell erliegt Krebsleiden

Wie gestern bekannt wurde, ist die Silicon-Valley-Legende Bill Campbell im Alter von 75 Jahren gestorben. Der «The Coach» genannte IT-Mentor erlag seinem jahrelangen Kampf gegen den Krebs.

Bis 2014 war Campbell Mitglied des Apple-Verwaltungsrates. An Bord geholt hat ihn Steve Jobs nach dessen Rückkehr zu Apple im Jahr 1997. Apple CEO Tim Cook erinnerte in einem Tweet an die Hilfe von Campbell auch zu schweren Zeiten: Campbell habe auch zu jener Zeit an Apple geglaubt, als dies nicht viele taten.

Campbell war auch eng mit Apple-Gründer und -Visionär Steve Jobs befreundet. Als Jobs vor 5 Jahren starb, sprach Campbell an dessen Gedenkfeier auf dem Apple Campus.

Campbell betrat nicht nur Apple, sondern in den letzten Jahren auch zahlreiche andere IT-Grössen — wie Google oder Amazon.

Wie hoch das Ansehen und die Beliebtheit von Campbell im Silicon Valley war, zeigt sich eindrücklich an der Reaktion des Publikums der Macworld 1997, als Jobs in der geschichtsträchtigen Eröffnungskeynote bekannt gab, dass Campbell zum neu aufgestellten Verwaltungsrat zustossen wird.

Ankündigung Bill Campbell bei 12:30 — «Macworld 1997: The return of Steve Jobs»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google und der Datenschutz: Darauf musst du jetzt achten!

Google Datenschutzeinstellungen erklärt. In letzter Zeit hat sich bei Google einiges getan: Die Datenschutzeinstellungen wurden zugänglicher gemacht und der Anwender wird nun deutlicher auf die entsprechenden Einstellungen hingewiesen. Wir sagen, worauf du dennoch achten solltest.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Berater Bill Campbell verstorben

Steve-Jobs-Berater Bill Campbell verstorben

Der ehemalige Apple-Manager und Intuit-Chef hatte lange Jahre einen Sitz in Apples Board of Directors.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt: QuickTime für Windows wird eingestellt

apple-quicktimeBereits letzte Woche haben wir über gravierende Sicherheitslücken bei der von Apple aktuell noch zum Download angebotenen QuickTime-Version 7.7.9 für Windows berichtet. Apple hat nun bestätigt, dass die Software nicht mehr weiterentwickelt wird. Sofern noch nicht geschehen, sollten Windows-Nutzer QuickTime also unbedingt von ihren Systemen entfernen. Die ernstzunehmenden Schwachstellen in QuickTime für Windows wurden von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Kabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Lightning-Kabel mit LED-Effekt ab 1.02 € inkl. Versand (aus Singapur)

Dieses LED-Lightning-Kabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

WWDC 2016: Apple verschickt Einladungen für Software-Event

wwdc-2016-logoApple hat damit begonnen seine Einladungen für die WWDC 2016 zu verteilen. Die Tickets werden nach dem Random-Verfahren ausgegeben und somit entscheidet der Zufall.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Besser als Netflix: Apple soll Produktion aufwändiger TV-Serien planen

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple in den nächsten Jahren groß ins TV-Geschäft einsteigen will. Unklar war jedoch bisher, wie weit Apples Pläne bereits fortgeschritten sind. Einem Bericht der Webseite Fast Company zufolge führt das Unternehmen derzeit mehrere Gespräche mit „Talenten“ aus der Serien- und Film-Industrie. Apple möchte seine Ressourcen dazu nutzen, um aus Apple TV 4 eine Plattform zu machen, die es mit Netflix aufnehmen oder sogar übertrumpfen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix will endlich Download-Funktion einführen

Netflix

Die Geschäftszahlen von Netflix sind in diesem Quartal nicht gerade berauschend ausgefallen und das Unternehmen kann nur ein sehr kleines Wachstum verbuchen, welches den Aktionären nicht gerade gut gefällt. In der Globalisierungsphase von Netflix konnte man binnen kürzester Zeit über 75 Millionen aktive Abonnenten gewinnen und das ohne große Anstrengungen. Im letzten Quartal konnte Netflix allerdings nur noch 2,5 Millionen neue Nutzer gewinnen und das ist für einen Dienst der in über 130 Ländern der Welt verfügbar ist nicht viel.

Man möchte Download-Feature einführen
Fakt ist, dass Amazon der wohl größte Gegner von Netflix ist und man in den letzten Monaten sehr viel „Gutes“ von Amazon gehört hat. Zusätzlich ist es nun möglich, Amazon Video auch separat bei Amazon zu buchen und die Download-Funktion auf mobilen Geräten gibt es auch schon seit einiger Zeit. Aus diesem Grund hat sich Netflix nun auch über dieses Feature Gedanken gemacht und möchte die Download-Funktion in den nächsten Monaten einführen. Wir sind schon sehr gespannt, ob dies wirklich so stattfinden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Macht großartige Apps“: Neue App-Store-Seite für Entwickler

Apple hat eine neue Mini-Seite gestartet, um den App Store für Entwickler noch attraktiver zu machen.

Auf „Making great apps for the App Store“ (auf Deutsch: Macht großartige Apps) erklärt Apple den Weg zu einer erfolgreichen App und bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie das Entwickeln von Apps und die Promotion optimal Hand in Hand gehen.

Making great apps

Auch Interface- und Marketing-Guidelines sind auf der Seite zu finden. Apple rückt Apps wie Evernote oder Smule in den Fokus und demonstriert die Nachhaltigkeit von Apps bzw. den Ausbau von Downloads und App-Community. Ein Blick lohnt nicht nur für aktuelle, sondern auch für angehende Entwickler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt-3-Rack mit zwölf Einschüben von LaCie

Thunderbolt-3-Rack mit zwölf Einschüben von LaCie

Bis zu 96 TByte passen auf das neue RAID-System. Den neuen Übertragungsstandard dürfte Apple mit neuen Macs unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderschönes Puzzle-Abenteuer „Mimpi Dreams“ erhält neuen Herauforderungs-Modus

Wunderschönes Puzzle-Abenteuer „Mimpi Dreams“ erhält neuen Herauforderungs-Modus

Nachdem wir gestern bereits kurz darauf hingewiesen haben, wollen wir am heutigen Vormittag noch einmal ausführlicher auf das neue Update für Mimpi Dreams (AppStore) eingehen.

Das erst vor einem Monat im AppStore erschienene Puzzle-Adventure hat nämlich mit diesem Update einen neuen Herausforderungs-Spielmodus erhalten, in dem Mimpi nur ein Leben hat. Wie weit kommt ihr damit?
Flipped Out – Powerpuff Girls iOS
Der neue Modus bringt zusätzliche Herausforderung ins bisher ziemlich entspannte Spiel, das sich im Standard-Modus vor allem durch sein nicht allzu kniffliges Gameplay auszeichnet. Mit nur einem Leben sieht das dann aber doch etwas anders aus…

Mimpi Dreams begeistert uns

Mit dem süßen Hund Mimpi, der bereits aus dem Vorgänger Mimpi (AppStore) bekannt ist, gilt es fünf verschiedene Welten zu erkunden und zu meistern. Über zwei Richtungspfeile und einen Button zum Springen lenkt ihr Mimpi durch die abwechslungsreichen Welten voller Erlebnisse und kleiner Puzzle- und Rätselaufgaben, die ihr durch die Interaktion mit verschiedenen Gegenständen und Figuren lösen könnt. Scheitert ihr einmal an einem Puzzle oder rennt Mimpi in sein Verderben, helfen eine Hilfe-Funktion und fair gesetzte Checkpoints.
Flipped Out – Powerpuff Girls iOS
Dia der Schwierigkeitsgrad wie gesagt eigentlich durchweg nicht allzu hoch ist, braucht man diese nicht, sondern nur die die passende Idee. Das macht Mimpi Dreams (AppStore) zu einem entspannten, aber wunderschönen und liebevoll gestalteten Puzzle-Abenteuer und Casual-Game, das ihr als Universal-App für 2,99€ auf eure iPhones und iPads laden könnt. Auch auf dem Apple TV ist Mimpi Dreams (AppStore) nach dem Download spielbar. Ein vergnüglicher Zeitvertreib und ein putziges Abenteuer ohne allzu große Herausforderungen, dafür aber mit einem knuffigen Helden auf vier Pfoten – und jetzt auch einen fordernderem Herausforderungs-Modus.

Der Beitrag Wunderschönes Puzzle-Abenteuer „Mimpi Dreams“ erhält neuen Herauforderungs-Modus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verrät Statistik: iPhone wird durchschnittlich 80 Mal am Tag entsperrt

Im Vorfeld der WWDC hat Apple einige interessante Statistiken rund um die Nutzung von Touch ID verraten.

touchid

Touch ID ist eine wirklich feine Sache. Nachdem ich mein iPhone jahrelang ohne Schutz verwendet habe, reicht nun ein einfacher Fingerdruck auf den Homebutton aus, um das Smartphone zu entsperren. Auch Einkäufe im App Store sind deutlich einfacher geworden, da das lange Passwort der Apple-ID nicht jedes Mal eingegeben werden muss.

Dass Touch ID unglaublich viel genutzt wird, hat nun auch Apple bestätigt. Laut Statistiken nutzen 89 Prozent aller Nutzer, die ein iPhone mit Touch ID haben, den Fingerabdrucksensor und sparen so wertvolle Zeit im Vergleich zur herkömmlichen PIN-Eingabe. Pro Tag soll jedes iPhone im Durchschnitt 80 Mal entsperrt werden. Bei einem Tag von 7 bis 22 Uhr greift jeder Nutzer also im Schnitt gut fünf Mal pro Stunde auf sein iPhone zu, das ist beinahe alle zehn Minuten.

Wie groß ist eure Zeitersparnis dank Touch ID?

Und jetzt spinnen wir anhand dieser Statistiken einfach mal ein bisschen herum: Wenn man davon ausgeht, dass die PIN-Eingabe mit 2 Sekunden rund 1,5 Sekunden länger dauert als das Entsperren per Touch ID, spart jeder iPhone-Nutzer im Schnitt 120 Sekunden pro Tag. In der Woche bedeutet das eine knappe Viertelstunde Zeitersparnis, im Monat etwa eine Stunde und im Jahr einen halben Tag.

Interessant finde ich die Tatsache, dass es mittlerweile kaum noch Diskussionen rund um die Sicherheit von Touch ID gibt, nachdem es nach dem Start der Technik im iPhone 5s haufenweise „Experten“ gab, die den Fingerabdrucksensor mit teilweise skurrilen Methoden überlistet haben wollen.

Abschließend die Frage an euch: Gehört ihr zu den 89 Prozent der iPhone-Besitzer, die Touch ID auf ihrem kompatiblen Gerät aktiviert haben? Wie sieht es beim Familien-iPad aus, dass im Wohnzimmer liegt? Dort habe ich Touch ID beispielsweise nicht aktiviert. Wie sieht es bei euch aus?

Der Artikel Apple verrät Statistik: iPhone wird durchschnittlich 80 Mal am Tag entsperrt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bahnhof live: Deutsche Bahn zeigt Abfahrten und Ankünfte

bahnhofDie Deutsche Bahn hat ihr App Store Portfolio erweitert und bietet mit dem Gratis-Download Bahnhof live jetzt eine iPhone-Anwendung an, mit deren Hilfe ihr auf die Live-Informationen von 5.400 Bahnhöfen zugreifen könnt. Die derzeit noch sehr überschaubare Applikation zeigt die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der ein- und ausfahrenden Züge und informiert in einer Textbasierten Zusatzansicht über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri hatte Recht: Apple startet WWDC Ticket-Lotterie

Siri hatte also gestern Recht: Die WWDC findet offiziell vom 13. bis 17. Juni statt.

Nach der ersten Bekanntgabe via Siri hat Apple den Termin jetzt auch amtlich zementiert – und parallel die Ticket-Lotterie für Entwickler gestartet.

WWDC 2016

Wer im Moscone Center West in San Francisco dabei sein will, kann sich ab sofort registrieren. Bis kommenden Freitag, 19 Uhr deutscher Zeit, läuft die Registierungs-Möglichkeit. Die Gewinner gibt Apple am darauffolgenden Dienstag bekannt.

Die Ticket-Preise liegen pro Person bie 1500 US-Dollar. Apple vergibt zudem 350 WWDC-Stipendien an Schüler und Organisationen sowie 125 Stipendien an Entwickler, die sich die 1500 US-Dollar nicht selbst leisten können. Wichtig: Die Tickets sind personalisiert und nicht übertragbar.

100 Veranstaltungen, 1000 Apple-Ingenieure

Zum Auftakt der WWDC, die 100 Veranstaltungen mit 1000 Apple-Ingenieuren bietet, gibt es die traditionelle Keynote. Sie findet im Bill Graham Civic Auditorium statt. In der Location finden 7000 Entwickler Platz. Apple hatte letzten Herbst hier bereits das iPhone 6s, das 12,9″ iPad Pro und das neue Apple TV vorgestellt.

Apple wird die Keynote und einzelne Sessions im Livestream übertragen. Zudem steht die WWDC-App parat, die bisher aber noch nicht auf das Programm 2016 aktualisiert wurde.

WWDC WWDC
(2)
Gratis (universal, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC16: Termin steht

wwdc16 Blockt euch den 13. Juni im Terminkalender! Seid gestern beantwortet Siri überraschenderweise die Frage, wann die diesjährige WWDC stattfindet. Kurze Zeit später ging auch die offizielle Webseite online: https://developer.apple.com/wwdc/ Ein Livestream wird ebenfalls bereitstehen. Hauptsächlich wird Apple das Thema Software angehen. iOS 10 und OS X 10.12 dürften als sicher gelten. Vielleicht nutzt Apple die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagentaMobil 5.0: Neue Telekom-Tarife ab sofort verfügbar

Ab heute sind die neuen Magenta-Tarife der Deutschen Telekom verfügbar. Neukunden bekommen direkt die aktuellen Konditionen, Bestandskunden haben die Möglichkeit, auf die Optionen zu wechseln.

Alle Tarife von MagentaEINS erhalten mit der Umstellung ein höheres Datenvolumen, werden aber noch teurer: Der Einstiegspreis liegt fortan bei 34,95 Euro statt 29,95 Euro monatlich (MagentaMobil S). Online gibt es – wie gewohnt – auf die ersten zwölf Monate einen Online-Rabatt.

Das Datenvolumen wird im Gegenzug in allen drei Tarifen – S, M und L – erhöht. Statt 500 MB gibt es bei MagentaMobil S nun einen Gigabyte. MagentaMobil M erhöht sich von 2 auf 3 Gigabyte und MagentaMobil L von 4 auf 6 Gigabyte. Es kann außerdem ebenso wie die SMS und Telefonminuten auch im EU-Ausland genutzt werden. Dies ist im Angebot enthalten. Weiterhin erhalten die Tarife eine unlimitierte Hotspot-Flat.

Hier geht es zu den neuen Tarifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone wird durchschnittlich 80x pro Tag entsperrt – 89 Prozent nutzen Touch ID

In einem Pressegespräch informierten Apple Ingenieure am vergangenen Freitag über Sichrheitsaspekte des mobilen Betriebssystems iOS. So gab Apple zu verstehen, dass man sich mehr vor kriminellen Hackern als vor der Regierung fürchte. Jedes iOS-Update verfolge auch den Zweck, Sicherheitslücken vor ihrer Entdeckung zu schließen. Auf einen weiteren interssanten Aspekt dieses Prssegesprächs macht nun Ben Bajarin von Technpinions aufmerksam

Touch ID

iPhone wird durchschnittlich 80x pro Tag entsperrt

Der durchschnittliche iPhone-Nutzer entsperrt sein Gerät 80x pro Tag, so ließ es Apple in dem Prssegespräch verlauten. 89 Prozent der Anwender, dessen Geräte über den Touch ID Fingerabdrucksensor verfügen, nutzen Touch ID auch, um ihre Geräte zu entsperren.

An einem gewöhnlichen 12 Stunden-Tag würden Anwender ihr iPhone rund 7x pro Stunde und somit knapp alle 10 Minuten entsperren. Touch ID spart Zeit und ermöglicht ein besseres iPhone-Erlebnis, so dass sich das Gerät durch „Fingerauflegen“ entsperrt.

Apple is attempting something that seems unprecedented at an industry level. To bring industry leading security but do so by actually enhancing the user experience. Prior to Touch ID for example, many organizations required eight, and sometimes longer, PIN numbers. Imagine entering that many numbers every time you pick up your smartphone. […]

Regardless, the simple act of logging into our phone via a secure form of login like passcodes or fingerprints is now taken for granted in much of Apple’s ecosystem when, just a few years ago, anyone could have stolen my phone and have access to my personal information.

Touch ID ist seit 2013 und dem iPhone 5S verfügbar. Seitdem nutzen auch wir die Funktion, nachdem wir zuvor auf einen Passcode verzichtet haben. Mittlerweile ist Touch ID in allen aktuellen iPhone- und iPad-Modellen verbaut. Beim iPhone 6S (Plus) kommt Touch ID 2.0 zum Einsatz, welches noch einmal schneller und präziser ist, als die erste Generation. Touch ID ist zudem zum Bezahlen mit Apple Pay notwendig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cinebody: Super8 Kamera-Case für das iPhone

camHallöchen. Packt die von der Stiftung Warentest empfohlene Kamera-Ausrüstung für iPhone-Regisseure wieder ein, zukünftig wird sich wohl das Kamera-Case Cinebody um die Smartphone-Aufnahmen aus dem Handgelenk kümmern. Angekündigt für die Sommermonate und bereits jetzt zum Preis von $200 vorbestellbar, kombiniert Cinebody eine iPhone-Halterung, ein Gewinde für zusätzliche Linsen und einen Knopf zur Filmaufnahme in einem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DB Bahnhof live

Ankommen, entdecken, erleben – DB Bahnhof live bietet Ihnen Zugang zu 5.400 Bahnhöfen deutschlandweit. Die App hilft Ihnen, sich im Vorfeld zu informieren und vor Ort zurechtzufinden. So gelangen Sie am Bahnhof schneller ans gewünschte Ziel.

Der ganze Bahnhof auf einen Klick
Erfahren Sie alles zu Ankunfts- und Abfahrtszeiten, Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie- und Dienstleistungsangeboten vor Ort und finden Sie mit Hilfe von Lageplänen den Weg dorthin, zum Bahnsteig oder zum nächsten Fahrstuhl. 

Wagenstandsanzeiger in der App
Werfen Sie einen Blick auf den integrierten Wagenstandsanzeiger. Mit diesem Feature sind Sie auch vorab und abseits des Bahnsteiges über die Wagenreihung laut Aushangplan Ihres Zuges informiert.

Infos & Services vor Ort 
Gibt es am Bahnhof Schließfächer und Toiletten? Haben Sie WLAN-Empfang? Fragen wie diese beantwortet DB Bahnhof live individuell für jeden Bahnhof. Außerdem liefert die App hilfreiche Hinweise und Informationen für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen, die sich am jeweiligen Bahnhof barrierefrei bewegen wollen.

Richtig Anschluss finden mit der Umgebungskarte
Das gesamte Car-Sharing-Angebot ist auf der Umgebungskarte des jeweiligen Bahnhofs verortet. Erkennen Sie direkt Ihren Standort und das nächste Flinkster-Fahrzeug in Ihrer Nähe. Aber nicht nur DB-Angebote sind Teil der Übersicht – auch car2go und weitere Anbieter finden Sie auf der Karte. Informationen zu den Themen ÖPNV, Taxi und Parkplätzen sind im Menü unter „Anschlussmobilität“ integriert.

Shoppen & Schlemmen am Bahnhof
Welche Geschäfte gibt es an meinem Bahnhof? Wie sind die Öffnungszeiten? DB Bahnhof live informiert Sie bei den größten Bahnhöfen detailliert über das vielfältige Angebot vor Ort.

News & Events der Bahn und Ihrer Partner
An unseren Bahnhöfen ist viel los. Der Bereich „News & Events“ informiert über anstehende Veranstaltungen und schließt perspektivisch auch besondere Angebote unserer Partner und Mieter vor Ort mit ein. 

DB Bahnhof live macht Ihren Besuch an den Bahnhöfen der DB zum angenehmen Aufenthalt auf bekanntem Terrain. Jetzt herunterladen und ankommen, entdecken, erleben.

WP-Appbox: DB Bahnhof live (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Krampf, einen Klingelton aufs iPhone zu bringen

Eine aktuelle Netz-Debatte kritisiert das Klingelton-Features des iPhones als veraltet.

Dieter Bohn von The Verge diskutiert in einem neuen Lesestück die Art und Weise, wie iPhone-User eigene Klingeltöne aufs iPhone bringen können. Es ist ein Krampf…

Wer einen Song als Klingelton haben will, kann nämlich nicht einfach einen auf dem Gerät befindlichen Track auswählen und fertig – sondern er muss einen sehr langwierigen Prozess durchlaufen.

Klingelton iPhone

Es gibt nur zwei, in Bohns Augen sehr veraltete Wege, eigene Musik als Klingelton einzustellen: Entweder, die Töne werden über den iTunes-Store gekauft, oder der User muss sie auf bestimmte Art und Weise in iTunes laden. Zum Überblick fassen wir die beiden Wege hier noch einmal zusammen.

Klingeltöne bei iTunes kaufen

Wenn Ihr unter Einstellungen > Töne > Klingelton einen neuen Ton per offiziellem Kauf hinzufügen wollt, müsst Ihr oben rechts auf „Store“ tippen. Dort könnt Ihr dann, häufig für 99 Cent, einen Ton kaufen. Dieser wird anschließend im Klingelton-Menü zur Auswahl angezeigt.

Klingeltöne selbst erstellen

Ist ein Song nicht im Store zum Kauf vorhanden, könnt Ihr über einen Umweg auch selbst Klingeltöne aufs iPhone schaffen. Tut dafür folgendes:

-> Zieht die gewünschte Audio-Datei aus einem Ordner in iTunes
-> Klickt in iTunes mit einem Rechtsklick auf die Datei
-> Wählt „In AAC konvertieren“ aus
-> Zieht den konvertierten Song aus iTunes auf Euren Desktop
-> Benennt die Datei um, sodass die Endung statt „.m4a“ nun „.m4r“ lautet
-> Löscht die erste Datei in iTunes und zieht die „.m4r“-Version hinein
-> Schließt das iPhone an und überprüft, dass Klingeltöne synchronisiert werden
-> Synct den neuen Ton

Dieser Weg ist langwierig und vor allem fehleranfällig. Dieter Bohn konnte seinen Lieblingston nicht synchronisieren, da iTunes ihm eine Fehlermeldung anzeigte – die aber nicht stimmte. Die App wollte seine Musikdateien löschen, um den ganzen Medien-Bereich des iPhone-Speichers inklusive Klingeltöne neu zu befüllen. Das war aber nicht nötig

Solche Probleme sind – nur in den Augen von Bohn – inakzeptabel. Für ihn fühlte sich das iPhone in diesen Momenten eher wie ein altes Handy von 2008 anstatt wie eines von 2016 an. Er findet, Apple sollte dringend etwas an dieser Situation ändern (Foto: Kenny Kiernan/123rf).

Was meint Ihr? Sind die Klingelton-Optionen des iPhones veraltet? Was sollte Apple verbessern?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: B&O-Kopfhörer, iPad-Pro-Hülle, Powerline-Zubehör und mehr

b-und-o-h6-headerHeute lohnt sich mal wieder ein Blick auf die Blitzangebote bei Amazon. Wer beispielsweise Powerline-Zubehör sucht, findet über den ganzen Tag verstreut Angebote unterschiedlicher Hersteller. Highlights sind wohl der Kopfhörer B&O Play H6 ab 16 Uhr und eine Business-Hülle für das große iPad Pro ab 18 Uhr. Weiter gibt es zum Beispiel diverse Bluetooth-Ohrhörer, schaut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

King Tongue: Verrücktes Arcade-Game mit 50 Prozent Rabatt

Bei uns geht es mit einem Spiele-Tipp weiter. King Tongue ist im Preis reduziert und eine Empfehlung.  

King Tongue 2Im November letzten Jahres wurde King Tongue (App Store-Link) in den App Store eingestellt und konnte damals noch nicht zu richtig Fuß fassen. Mit der nun ersten Preisaktion möchte man neue Spieler locken, denn statt 1,99 Euro zahlt man aktuell nur noch preisgünstige 99 Cent. King Tongue ist 422 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und kommt im Schnitt auf gute viereinhalb von fünf Sterne.

King Tongue ist durchaus verrückt. Man kämpft mit einem kleinen Affen gegen bedrohlich ausgestattete Bananen, die unter anderem über Raketenwerfer und Kampfhubschrauber verfügen. Eure einzige Waffe: Die klebrige und äußerst lange Zunge des kleinen Affen. „Ihr seid Staatsfeind Nummer 1 im Land der Bananen“, heißt es in der Beschreibung im App Store.

Die Steuerung von King Tongue wird im ersten Level mit kleinen Grafiken erklärt. Ein Fingertipp auf das Display genügt, um die quasi unendlich lange Zunge abzuschießen, woraufhin der Affe zu genau diesem Punkt gezogen wird. Ein weiterer Fingertipp löst die Zunge wieder und lässt den Affen als kleine Kanonenkugel durch die Gegend fliegen, um Gegner zu treffen und zu vernichten. Eine andere effektive Waffe ist es, wenn man die Gegner mit der Zunge trifft und sie durch die Gegend schleudert.

King Tongue 3

In jedem Level, das aus mehreren Gegner-Wellen besteht, können drei Kronen erreicht werden. Eine gibt es für das obligatorische Erlegen aller Gegner, für die anderen beiden muss man unter einer bestimmten Zeit bleiben und einen bestimmten Highscore erreichen. Letzteres schafft man am besten durch Kombos, wenn zwischen der Beseitigung zweier Bananen nur wenige Sekunden liegen. Man sollte aber stets auf der Hut sein: Greift man eine Banane zu lange nicht an, schießt sie eine Rakete ab. Wird man von dieser getroffen, gilt das Level als verloren und muss neu gestartet werden.

Falls ihr immer noch nicht glaubt, dass King Tongue völlig verrückt ist, werft bitte einen Blick auf das 30 Sekunden kurze Video im Anschluss. Wer auf abgefahrene Arcade-Spiele steht, sollte King Tongue auf keinen Fall verpassen, der Preis von nur 99 Cent ist wirklich günstig.

Der Artikel King Tongue: Verrücktes Arcade-Game mit 50 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13. bis 17. Juni: Siri verrät Termin der WWDC

Siri hat offenbar den Termin der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC verraten. Diese wird demnach von 13. bis 17. Juni stattfinden – so zumindest die Antwort der Sprachassistentin auf eine entsprechende Frage. Auf der WWDC werden für gewöhnlich neue Versionen der Betriebssysteme – als nächstes wären OS X 10.12 und iOS 10, vielleicht auch Update für watchOS und tvOS, an der Reihe – vorgestellt, auch neue Hardware-Produkte wurden bei der großen Keynote, die am ersten Tag der WWDC...

13. bis 17. Juni: Siri verrät Termin der WWDC
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Bilanz: So weit verbreitet ist touch ID

iPhone Touch ID Sicherheit Thumb

Die Entsperrung des iPhones via Touch ID hat Apple-Smartphones zweifellos sicherer gemacht. Nur noch jeder Zehnte entsperrt sein iPhone heute auf althergebrachte Weise.

Auf einer Presseveranstaltung sprachen Apple-Ingenieure gestern über die Sicherheit von iOS-Geräten mit amerikanischen Medienvertretern. Cupertino betonte, man habe das fortschrittlichste Sicherheitskonzept für Smartphones weltweit. Die Ausführungen befassten sich mit der Sicherheit von iPhones seit den frühen Modellen und skizzierten eine ständig steigende Robustheit der Absicherung, die Hardwareverschlüsselungen seit dem iPhone 3gs mit einschließt, die nur über von Apple signierte Zertifikate den Zugang zum System erlaubt. Die Integrität des Geräts wird überprüft, bevor der Bootvorgang beginnt. Natürlich seien Bugs immer möglich, jedoch unwahrscheinlich: Wenn iOS aus Millionen von Codezeilen bestehe und die unterste Schicht der Sicherheitsinfrastruktur nur aus einigen Tausenden, sei es deutlich leichter diese überschaubare Basis sicher zu halten. Apple veröffentlichte ein WhitePaper, das relativ detailliert auf die sogenannte Chain of Trust eingeht, die Sicherheitsüberprüfungen, die ein iPhone regelmäßig beim Booten durchführt.

Mehr Sicherheit durch Touch ID

Ferner führte Apple aus, wie sehr die flächendeckende Verbreitung von touch ID unter iOS-Nutzern deren Sicherheit erhöht habe. 90% aller Nutzer setzen inzwischen auf das Entsperren durch Fingerabdruck.

The post Apple-Bilanz: So weit verbreitet ist touch ID appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wild Roads: bloß nicht das Gepäck verlieren…

Eine Spazierfahrt mit einem vollbeladenen Auto durch den endlosen Wald könnt ihr in Wild Roads (AppStore), eine weitere Neuerscheinung als werbefinanzierter Gratis-Download, unternehmen.

Die Universal-App ist eine Art Trial-Racer. Mehr als 20 Fahrzeuge, die ihr nach und nach freischalten könnt, lenkt ihr über einen Vorwärts- und einen Rückwärts-Button durch die endlose 2D-Umgebung eines unwegsamen Waldes im Retro-Look. Möglichst weit müsst ihr fahren, um einen beachtlichen Highscore je Fahrzeug hinzulegen.
Wild Roads iOS
In Wild Roads (AppStore) kommt es aber vor allem auf geschicktes Fahren und weniger auf Geschwindigkeit an. Denn legt ihr euer Gefährt aufs Dach oder verliert die komplette Ladung, die in Form von Kisten auf der Ladefläche oder dem Dachgepäckträger des Autos mitfährt, aber leider nicht gesichert wurde, ist eine Fahrt auch schon wieder vorbei.
Wild Roads iOS
Es ist also ein geschickter Umgang mit dem Gas nötig, zumal der Wagen recht bockig auf eure Eingaben reagiert. Verschiedene Hindernisse wie Hügel, Rampen, Wippen, kleine Sprünge und mehr müsst ihr so möglichst gepäckschonend überwinden, um am Ende wirklich beeindruckende Distanzen zurückgelegt zu haben. Wild Roads (AppStore) ist ein kurzweilig unterhaltsames Highscore-Trial-Spiel für iOS, das ihr dank gelegentlicher Werbeeinblendungen nach einer Fahrt komplett kostenlos spielen könnt.

Der Beitrag Wild Roads: bloß nicht das Gepäck verlieren… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offiziell: WWDC vom 13. bis 17. Juni 2016

Nachdem es Siri gestern Abend schon verraten hatte, konnte man erahnen, dass Apple in Kürze die offizielle Pressemitteilung zur Worldwide Developers Conference verschicken wird. Dies war soeben der Fall und Apple terminiert die diesjährige WWDC für den 13. bis 17. Juni.

wwdc2016

WWDC vom 13. bis 17. Juni

Apple hat offiziell bekannt gegeben, dass die 27. jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 13. bis 17. Juni 2016 im Moscone West in San Francisco stattfinden wird. Die WWDC ist der Treffpunkt für viele Entwickler, die hinter den innovativsten Apps stehen. Mitglieder der Entwickler-Gemeinde von Apple kommen aus der ganzen Welt zusammen, um mehr über die Zukunft von iOS, OS X, watchOS und tvOS zu erfhren.

Interessanterweise findet die Apple Keynote am 13. Juni im Bill Graham Civic Auditorium statt, während der Rest der Konferenz-Sessions im Moscone West abgehalten wird.

„Mit vier innovativen Betriebssystemen und einer neuen intuitiven Programmiersprache, die weltweit über 1 Milliarde Gerät antreiben, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um unsere Entwicklergemeinde zusammenzubringen“,  sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die WWDC 2016 wird ein Meilenstein für alle Entwickler sein, die in Swift programmieren und Apps und Lösungen für iOS, OS X, watchOS und tvOS entwickeln. Wir können es kaum erwarten, uns alle zu treffen – sei es in San Francisco oder über den Live-Stream.“

Fairerweise verteilt Apple die Tickets für die WWDC im Lotterie-Verfahren. Entwickler können Tickets ab sofort bis Freitag, 22. April 10 a.m. PDT über die WWDC Webseite (developer.apple.com/wwdc/register) beantragen. Tickets werden per Zufallsverfahren an die Teilnehmer ausgegeben. Ob ihr einen Zuschlag erhaltet, erfahrt ihr am 25. April. Auch in diesem Jahr verteilt Apple wieder bis zu 350 WWDC-Stipendien, die Studenten und Mitgliedern von teilnehmenden STEM-Organisationen auf der ganzen Welt die Chance ermöglichen, ein kostenloses Ticket zu bekommen.

Das Angebot der WWDC 2016 umfasst:

  • die Unterstützung von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren in über 150 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS-, OS X-, watchOS und tvOS-Apps zu geben;
  • den Zugang zu den neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS, OS X, watchOS und tvOS, und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert;
  • die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS-, OS X-, watchOS- und tvOS -Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen – im vergangenen Jahr haben 80 Prozent der Entwickler zum ersten Mal an der WWDC teilgenommen und es waren insgesamt über 70 Länder vertreten
  • eine Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten;
  • die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung; und
  • die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad-, Apple Watch-, Apple TV- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue App-Store-Seite für Entwickler: „Macht großartige Apps“

Apple hat zusammen mit der Ankündigung der WWDC auch eine überarbeitete Seite für den App Store ins Leben gerufen. Auf der Seite will der Konzern den App Store für angehende Entwickler attraktiv machen, zeigt Beispiele, wie man mit Apps Erfolg haben kann und erklärt Schritt für Schritt, was bei der Erstellung und Promotion von Apps zu beachten ist.

Dabei spielen nicht nur die zahlreiche Regeln eine Rolle, die bei der App-Store-Einlasskontrolle abgeklopft werden. Auch Interface- und Marketing-Guidelines gibt Apple seinen Entwicklern in die Hand.

Auf der Seite wird zudem anhand der Beispiele von Evernote, Smule und anderen Programmen erklärt, wie man Erfolg im App Store haben kann und seine App anständig monetisiert. Apple überschreibt die Sektion mit "Developer Insights". Weiterhin beschreibt Apple, wie man User an die App binden kann, das eigene Publikum vergrößert und ein Business aus seinen Programmen schafft.

Die Seite ist nicht nur für alle angehenden, sondern auch für bestehende Entwickler einen Blick wert. Hier geht es entlang.

The App Store makes it simple for users around the world to discover, download and enjoy your apps. Grow your business with resources designed to help you create great apps and reach more users.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videostreaming-Dienst Netflix: 81,5 Millionen User und zaghafte Wachstumsprognose

Netflix

Für Netflix bringt eine globale Reichweite zunächst keinen dauerhaft höheren Nutzer-Zustrom. Erst müsse der Videodienst in mehr Regionen in Landessprache verfügbar sein, sagt Gründer und Chef Reed Hastings.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Badland & Badland 2: Zwei Klassiker zum kleinen Preis

Das schwedische Entwickler-Unternehmen Frogmind verkauft seine beiden Spiele-Klassiker derzeit zum kleinen Preis im App Store.

Badland mac

Es ist eine echte Erfolgsgeschichte: Millionen Downloads, Auszeichnungen durch Apple, eine Bewertung von fünf Sternen im Schnitt und noch dazu ein erfolgreicher Nachfolger. Und das alles ohne In-App-Käufe oder Werbung, sondern mit zwei waschechten Premium-Spielen. Mit einer einzigartigen Spielidee hat Badland die Spieler begeistert. Heute könnt ihr beide Teile des etwas anderen Abenteuers zum kleinen Preis aus dem App Store laden.

Badland (App Store-Link) kostet normalerweise 2,99 Euro und ist erstmals in diesem Jahr für kleine 99 Cent erhältlich. Der Nachfolger Badland 2 (App Store-Link) ist mit 4,99 Euro regulär noch etwas teurer, kann momentan aber für 1,99 Euro aus dem App Store geladen werden. Bei beiden Spielen handelt es sich um für iPhone und iPad optimierte Universal-Apps.

In Badland stehen kleine Klone im Mittelpunkt, die irgendwie an gut gefütterte Fledermäuse erinnern. Ziel ist es, mit mindestens einem kleinem Tiere ins Ziel zu gelangen. Die Steuerung: Kinderleicht. Mit einem Fingertipp fliegt man nach oben, ansonsten sinkt man nach unten. Von links nach rechts fliegen die kleinen Flügeltiere automatisch. Eine der Neuerungen im zweiten Teil: Man steuert mit zwei Fingern in zwei Richtungen, was das Spiel ein bisschen komplexer macht.

Badland 2 2

Vorbei ist das Spiel, wenn ihr entweder vom Bildschirmrand eingeholt werdet oder alle Tiere sterben. Das klappt in den meisten Fällen besonders geschmackvoll, etwa unter dicken Felsbrocken oder in einer Kreissäge – selbstverständlich mit den passenden Geräuschen. Besonders interessant wird Badland durch zahlreiche Power-Ups, mit denen die kleinen Klone besondere Fähigkeiten erhalten. Sie können wachsen und schrumpfen, sich an Objekte kleben oder wild durch die Gegend hüpfen. Diese Fähigkeiten benötigt ihr natürlich, um Gefahren zu überwinden und die Level erfolgreich zu bewältigen.

Momentan ist Badland noch etwas umfangreicher als Badland 2, immerhin wurde es mehrere Jahre lang mit Updates und neuen Inhalten versorgt. Wie in der Vergangenheit dürfte aber auch der zweite Teil in Zukunft immer weiter mit Updates versorgt werden. Eine klare Kaufempfehlung gibt es für Badland und Badland 2 ohnehin. Wer noch nicht zugeschlagen hat, sollte das schleunigst nachholen.

Der Artikel Badland & Badland 2: Zwei Klassiker zum kleinen Preis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ablenkungsfrei arbeiten: HazeOver verdunkelt Hintergrundfenster am Mac

hazeover-500Die Mac-App HazeOver ist heute mal wieder preisreduziert erhältlich. Das Programm will euch dabei helfen, ablenkungsfrei zu arbeiten oder auch Videos zu schauen, in dem die Helligkeit der nicht aktiven Bildschirmbereiche gedimmt wird. HazeOver lässt das jeweils aktuell genutzten Programm- oder Finder-Fenster „erstrahlen“, indem die Helligkeit der restlichen Bildschirmbereiche automatisch reduziert wird. Auf diese Weise […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzer verklagt Kanye West, weil sein neues Album nicht exklusiv bei Tidal erschien

Kanye West verklagt, weil neues Album nicht exklusiv bei Tidal erschien

Niemals werde sein neues Album bei Apple zu hören sein, hatte der US-Musiker Kanye West Mitte Februar verkündet. Da es dabei nicht blieb, hat ihn nun ein Tidal-Nutzer verklagt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toysburg

Schick deinen jungen Spielzeugmacher auf skurrile Abenteuer, um den Kindern der Stadt ihre Fantasie wiederzugeben. Durch die geheimnissvolle Kunst des Spielzeugherstellens, gibt der Spieler den Kindern wortwörtlich die Chance, ihr liebstes Spielzeug zu werden. 

Toysburg ist eine irrwitzige Odyssee von einem Spiel, die die Wirklichkeit auf den Kopf stellt: Kinder werden zu Spielzeugen und benutzen ihre Fantasie, um ihr Leben mit Abenteuern zu bereichern. 

Aber Kinder sind nicht die einzigen, die etwas zu tun haben: Durch eine aufregende Storyline voller Missionen, werden die Spieler immer tiefer in dieses Sandbox Adventure Game gezogen.

_____________________________

ERFÜLLE WITZIGE AUFGABEN, indem du deine Spielzeuge auf jede erdenkliche Art kombinierst!

IMMERSIVE, STORY-GESTEUERTE ABENTEUER: verbünde dich mit skurrilen Figuren, setze eine Arme von einzigarzigen und heroischen Spielzeugen zusammen und erobere deine Stadt zurück!

ERFORSCHE die Stadt Toysburg, um seltene und berüchtigte Gegenstände zu entdecken und neue Charaktere zu treffen!

FERTIGE individuelle Spielzeuge an, indem du Spielzeugteile wild durcheinander mixt!

KNÜPFE KONTAKTE zu anderen Spielern, teile deine individuellen Spielzeugkreationen und tausche mit deinen Freunden!

GENIEßE all die Möglichkeiten, die diese magsiche Stadt bietet: Nimm an Spielzeugwettbewerben teil, gewinne Preise, vollende Spielzeug Sets oder verbessere deine Fähigkeiten bei Spielzeugspielen und Herausforderungen

SAMMLE über ein hundert Spielzeug Charaktere! Von Niederträchigten Piraten und Zahnfehen, zu antiken Zyklopen und gigantischen Robotern. Und die magischen Einhörner, natürlich…

WP-Appbox: Toysburg (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Siri verrät WWDC 2016 Termin!

keynote_maerz2016_2

Wird Siri gefragt, wann die Keynote stattfinden wird, erhält man ein konkretes Datum. Somit kann man nun sagen, dass Apple am 13. Juni mit einer Keynote starten wird, die wie gehabt um 19:00 Uhr unserer Zeit eröffnet wird. Damit können wir uns dieses Datum schon dick im Kalender markieren und auch darauf hoffen, dass hier die neueste Software von Apple vorgestellt wird.

wwdc2016

iOS 10 und MacOS
Wahrscheinlich wird Apple hier das neue iOS 10 vorstellen und die Namensänderung von OS X bekannt geben. Genau diese Namensänderung könnte sehr viel bedeuten und ein großer Schritt im Mac-Bereich sein. Es könnte sogar soweit kommen, dass das Betriebssystem auch auf iOS-Geräten funktioniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID sorgt für Sicherheit: Knapp 90% der Geräte sind unknackbar geschützt

Die Einführung des Touch ID Sensors hat die Sicherheit des iPhone massiv erhöht. Während der Griff zum iPhone und der Druck auf den Homebutton für Apple-User vollkommen normal ist, sorgt der Fingerabdrucksensor seit dem iPhone 5s dafür, dass sich hierdurch nicht sofort der Homescreen präsentiert, sondern dies nur nach erfolgreichem Scan eines gespeicherten Abdrucks (oder der Eingabe der korrekten PIN) geschieht. Bis dahin haben viele Nutzer auf die Verwendung eines Passcodes aus Bequemlichkeit verzichtet. Die Kollegen von The Verge haben nun in einem Gespräch mit Apple Ingenieuren weitere interessante Fakten zur Nutzung von Touch ID in Erfahrung bringen können.

Laut Apple entsperrt der durchschnittliche iPhone-Nutzer sein Gerät 80 Mal am Tag. 89% der Nutzer, die über ein Gerät mit Touch ID Sensor verfügen, nutzen diesen auch. Rechnet man dies nun auf einen 12-Stunden-Tag hoch, würde dies bedeuten, dass man sein Gerät ca. alle zehn Minuten entsperrt. Man kann sich bereits denken, dass allein die reine Zeitersparnis durch Touch ID gegenüber der Eingabe einer PIN immens ist. Vom Komfort ganz zu schweigen. Und genau um dieses perfekte Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Komfort sei es Apple bei der Entwicklung von Touch ID auch gegangen. Angebliche "Hacks" über das Abnehmen eines Fingerabdrucks von einem Wasserglas und anschließender Nachbildung desselben mit einer gummiartigen Substanz, wie sie nach der Vorstellung des Sensors die Runde machten, sind da eher als das Suchen nach dem Haar in der Suppe anzusehen.

Wie sicher allein die Verwendung einer PIN sein kann, zeigte aktuell erst die Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI, dem es nicht möglich war, ein iPhone zu entsperren, welches auf diese Weise geschützt war. Der Touch ID Sensor soll inkl. der mit ihm eingeführten "Secure Enclave" dafür gesorgt haben, dass sich dieser Schutz noch einmal drastisch erhöht hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: mehr LTE-Speed für Prepaid-Kunden – bis zu 50MBit/s

Es gibt Neuigkeiten von der Telekom, die sich in erster Linie an Prepaid-Kunden richtet. Das Bonner Unternehmen erhöht die Geschwindigkeit für MagentaMobil Start Kunden. Prepaid-Kunden gehen somit zukünftig mit bis zu 50MBit/s online. Die höhere Geschwindigkeit ist kostenlos und gilt für alle Kunden. Hier findet ihr alle Details.

telekom190416

Telekom: Prepaid-Kunden surfen jetzt mit bis zu 50MBit/s

Gute Nachrichten für alle Telekom-Prepaid-Kunden. Ab dem 19. April sind alle Telekom Kunden mit einem MagentaMobil Start Tarif mit bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s Upload im LTE-Netz der Telekom unterwegs. Dabei spielt es keine Rolle, welche Datenoption ihr gebucht habt, ein Aufpreis wird nicht fällig.

Alle Neu- und Bestandskunden in den Tarifen MagentaMobil Start und Family Card Start mit den dazugehörigen Datenoptionen DayFlat, Data Start S und Data Start M sowie dem Prepaid-Datentarif Data Start mit den Optionen Flat S, M und L surfen zukünftig schneller.

Die Telekom bietet derzeit den sogenannten MagentaMobilStart Prepaid-Tarif an. Zum monatlichen Preis von 2,95 Euro erhalten Kunden unter anderem eine Telefon- und SMS-Flat ins Telekom Mobilfunknetz. Je nach Datenbedarf und individuellem Surfverhalten lassen sich LTE-Highspeed-Datenoptionen hinzu buchen: Die kleine Datenoption Data Start S enthält 100 MB für 2 Euro monatlich und ist ideal für erste Erfahrungen im mobilen Internet. Die große Datenoption Data Start M für volles Surfvergnügen beinhaltet 500 MB für 7 Euro monatlich.

Auch für Bestandskunden der älteren Xtra-Tarife ändert sich was. Auch Kunden in den Xtra Tarifen können sich auf mehr Speed beim mobilen Surfen freuen. Bei Xtra Triple sowie allen Xtra Daten-Optionen erhöht sich die Geschwindigkeit im HSPA+-Netz (3G) auf maximale Geschwindigkeit von bis zu 42,2 Mbit/s im Download und 5,6 Mbit/s im Upload.

Erst vor wenigen Tagen gab es auch von Vodafone ein paar Neuigkeiten zu den eigenen CallYa Prepaid-Tarifen. Vodafone hat ebenso die Surfgeschwindgkeit erhöht, so dass Kunden in den CallYa-Tarifen mit bis zu 225MBit/s surfen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Punkt. MP 01

Digital Detox nannte ich das in der #GeekTalk Gadget Folge, als ich vom MP 01 von Punkt. berichtet hatte. Ist es dachmal etwas ganz anderes, wenn ein mobiles Gadgets nur SMS und Anrufe beherrscht.

Punkt. MP 01

Schon fast ein wenig wie früher, fühlt man sich mit dem Punkt-Telefon. Früher, als ich zum ersten mal zu einem Mobiltelefon gegriffen hatte, was dass das erste, was neben SMS und Telefonanrufen auch noch eine Kalender Funktion hatte. Heute kann ein Smartphone mehr als viele Computer die wir vor 10 Jahren oder mehr bei uns hatten.

Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01

Zum einen, weil es gleich auch noch Rekorder und Kamera ist, dank dem Internet über den Browser eine Wissensquelle und durch den App Store noch viel mehr. Dieser bringt so einiges auf euere Smartphones, vor allem aber auch Push-Nortifications. Diese in Kombination mit dem ständig erreichbar sein zu müssen, kann einem schnell mal zu viel werden. Das hat in meinen Augen aber auch vor allem damit zu tun, dass viele ihre Notifications nicht richtig Konfigurieren.

Lieferumfang

  • Punkt. MP 01 Telefon
  • USB- auf microUSB-Kabel
  • microUSB auf 3.5 mm Klinkenstecker Adapter
  • Kopfhörer
  • SIM-Karten-Tool
  • Bedienungsanleitung
Punkt. MP 01
Punkt. MP 01

Gleich vorneweg, das MP 01 will nicht euer Smartphone ersetzen. Es soll/darf als zweites Telefon genutzt werden. Zum einen für die etwas ruhigeren Wochenenden, oder auch für den Auslandstripp bei dem ihr angst um die Roaming-Gebühren haben müsst.

Verarbeitung

Punkt. MP 01
Punkt. MP 01

Design ist vor allem immer etwas und das ist Geschmacksache. Das zählt auch beim stylischen MP 01. Das Design wird einem total gefallen oder eben auch nicht. Ich gehöre zu der ersten Gattung Menschen, mir gefällt das Aussehen extrem gut. Es ist schlicht und einfach gehalten.

Wir üblich findet ihr oben die Hörmuschel, darunter das Display sowie das Tastenfeld. Neben den Zahlen-Tasten gibts noch zusätzliche acht Knöpfe. Dazu gehören Knöpfe fürs Annehmen und Abweisen von Telefongesprächen, eine Löschtaste, sowie der direkte Zugang ins Adressbuch un den SMSen.

Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01

Auf der linken Seite findet ihr oben den An- und Ausschaltknopf. Darunter ist das verdeckte microUSB-Port. Gegenüber findet ihr die Lautstärke-Wippe und den SIM-Karten-Slot.

Allesamt ist das ganze Telefon sehr stabil verarbeitet und wirkt trotz oder gerade wegen des verwendeten Kunststoffs wertig. Die Rückseite ist von feinen Löchern übersät, ähnlich wie man es von einem Golfball her kennt.

Telefon Betriebssystem

Das Telefon wird initial über den oberen Knopf auf der linken Seite gestartet. Darüber lässt sich nachher auch die Tastatur-Sperre wieder deaktivieren, wenn ihr das Telefon benutzen möchtet.

Grundsätzlich braucht ihr vier Knöpfe für die Navigation. Mit dem Punkt auf der Linken Seite kommt ihr direkt in das Menü. Pfeil nach oben und Pfeil nach unten für die direkte Menü-Navigation und mit dem Pfeil nach links geht es wieder zurück aus dem Menü.

Im Menü habt ihr die folgenden Einstellungsmöglichkeiten:

  • Erinnerungen
  • Wecker
  • Kalender
  • Töne
  • Einstellungen
  • Info

Die einzelnen Punkte muss ich euch sicherlich nicht erklären. Wie die Funktionen vom Telefon insgeheim, ist auch das Menü einfach strukturiert und ebenso zu bedienen.

Fazit

Für alle die ausserhalb des Büros mal etwas abschalten möchten, für den könnte das Punkt. MP 01 das richtige Telefon sein. Stylisch und es liegt sehr gut in der Hand.

Etwas speziell ist der Anschluss für das Headset, was nur über den microUSB auf 3.5 mm Klinkenstecker machbar ist. Hier empfehle ich euch eher auf ein Bluetooth Kopfhörer aus zu weichen. Ein paar passende dazu findet ihr hier im GadgetPlaza Blog.

Video

Technische Details

  • Grösse: 116.5 x 53 x 14.5 mm
  • Gewicht: 88 g
  • Akku: 1’000 mAh
  • Display: 2″ 320 x 240 Pixel Gorilla Glass 3
  • Netzwerk: Quad Band GSM (2G)

Kaufen

Schweiz:
Punkt. MP 01 – direkt Kauf Link
Deutschland:
Punkt. MP 01 – direkt Kauf Link
Österreich:
Punkt. MP 01 – direkt Kauf Link

Weitere Bilder

Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01 Punkt. MP 01

The post Punkt. MP 01 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielzeug für Filmer

Nochmal ein Wolffilms Produkt für´s Smartphone, aber den coolen Timelapse Stand möchte ich Euch nicht vorenthalten. Wie eine Eieruhr dreht sich diese ultrapraktische Zeitrafferhalterung innerhalb von 60 Minuten (oder innerhalb von 120 Minuten in der Superslow Ausführung) einmal um sich selbt, ganz ohne Strom. Mit der passenden Zeitraffer App (beim iPhone ist die Zeitraffer Funktion […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Highscore-Game „Fail Fall“: der Name ist Programm

Fail Fall (AppStore) von ayTyn App ist ein neues Geschicklichkeits-Highscore-Game, das ihr seit wenigen Tagen kostenlos und werbefinanziert aus dem AppStore laden könnt.

In der Universal-App müsst ihr mit einem kleinen Ball möglichst weit in die Tiefe fallen. Da aber zufallsbasiert die unterschiedlichsten Hindernisse euren Weg versperren und über das Display rotieren, ist das wirklich nicht so einfach. Um nicht zu sagen frustrierend schwer…
Fail Fall iOSFail Fall iPhone iPad
Den Fall des kleinen Balles könnt ihr per Taps aufs Display stoppen und sogar umkehren. Denn mit jeder Displayberührung fliegt der Ball wieder ein Stück in die Höhe, um danach dann wieder der Schwerkraft zu folgen. So könnt ihr den Fall kontrollieren, wobei das Wort im wahrsten Sinne eher theoretisch gemeint ist. Denn der Schwierigkeitsgrad ist aufgrund der über 50 verschiedenen und sehr engmaschigen Hindernisse echt verdammt schwer.

In meinen Versuchen mit Fail Fall (AppStore) bin ich offen gestanden verdammt oft bereits am ersten Hindernis gescheitert. Einen zweistelligen Highscore – jedes überwundene Hindernis bringt einen Punkt – war mir komplett vergönnt. Der Gratis-Dwonload ist also nur etwas für jemanden, der wirklich Freude hat an hammerschweren Highscore-Games…

Der Beitrag Highscore-Game „Fail Fall“: der Name ist Programm erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 vom 13. bis 17. Juni – Ticketverlosung läuft

wwdc-2016-500Nachdem Siri bereits gestern Abend das Datum der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC verraten hat, wird der Termin nun auch offiziell von Apple angekündigt. Vom 13. bis 17. Juni können Entwickler sich dieses Jahr in San Francisco neues Wissen aneignen und werden dabei von mehr als 1000 Apple-Mitarbeitern unterstützt. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bahnhof live: Deutsche Bahn bietet Live-Infos zu über 5.400 Bahnhöfen

Mit der neuen App Bahnhof live möchte die Bahn die Navigation am Bahnhof erleichtern.

Bahnhof live lageplan

Die Deutsche Bahn hat mit „Bahnhof live“ (App Store-Link) eine neue iPhone-App veröffentlicht, die hilfreiche und praktische Informationen zu über 5.400 Bahnhöfen abliefert. Welche Zusatz-Funktionen und Erweiterung Bahnhof live zum schon verfügbaren DB Navigator anbietet, klären wir folgend für euch.

In Bahnhof live müsst ihr zum Start euren Bahnhof wählen, könnt euch aber auch über die Ortungsfunktion lokalisieren lassen. In der Übersicht werden alle ankommenden und abfahrenden Züge chronologisch nach der Zeit sortiert angezeigt, sollte ein Lageplan verfügbar sein, lässt sich dieser ebenfalls ansehen. So könnt ihr euch schon vorab informieren, wo welches Gleis ist, wo die DB Lounge zu finden ist, ob es Schließfächer gibt und vieles mehr.

Wagenstandsanzeiger endlich digital verfügbar

Das hat gedauert, aber endlich gibt es den Wagenstandsanzeiger auch digital. Wer einen reservierten Platz im IC oder ICE gebucht hat, musste zwangsläufig nach Ankunft am Bahnhof auf den analogen Wagenstandsanzeiger schauen, um zu sehen, in welchem Abschnitt der Wagen mit dem reserviert Platz hält. Ab sofort ist der Wagenstandsanzeiger in der neuen iPhone-App Bahnhof live abrufbar.

Bahnhof live

Unter „Infos und Services“ gibt es nochmals aufgeschlüsselte Informationen zu Schließfächer, Toiletten, WLAN und Co.. Des Weiteren könnt ihr über die Umgebungskarte den richtigen Anschluss finden. Flinkster, car2go, Taxis, Parkplätze und ÖPNV-Verbindungen sind im Menü „Anschlussmobilität“ zu finden. Geführt werden auch Geschäfte, Fastfood-Läden und Restaurants am Bahnhof, samt Öffnungszeiten.

Wir finden: Besonders die digitale Abfahrtstafel sowie der per App verfügbar gemachte Wagenstandsanzeiger, sind ungemein praktisch. Dennoch wäre ich der Bahn dankbar, diese Funktionen auch im DB Navigator verfügbar zu machen, um alles in einer App handhaben zu können. Was nicht ist, kann ja noch werden. Bahnhof live ist ein kostenloser Download für das iPhone, der 14,5 MB groß ist und iOS 8.0 oder neuer voraussetzt.

Der Artikel Bahnhof live: Deutsche Bahn bietet Live-Infos zu über 5.400 Bahnhöfen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet in Singapur

Apple hat in der vergangenen Nacht seinen Bezahldienst Apple Pay in einem weiteren Land gestartet. In Kooperation mit American Express ist der Dienst so nun auch in Singapur verfügbar, welches die bisherige Liste von Ländern, bestehend aus Australien, Kanada, China, Großbritannien und den USA, ergänzt und damit zum sechsten Land wird, in dem Apple Pay verfügbar ist. Mit derselben Kooperation mit American Express sollen später im Jahr auch noch Hong Kong und Spanien in den Genuss des Bezahldienstes kommen.In Singapur können Besitzer einer Karte des Anbieters diese nun zu ihrer Wallet-App hinzufügen. Apple hat bereits angekündigt, dass bald auch Visa und weitere große Banken des Landes unetrstützt werden sollen. Genutzt werden kann Apple Pay auch in Singapur in diversen Ladengeschäften wie Starbucks, FairPrice, StarHub, Uniqlo, TopShop und Shaw Theaters, sowie weiteren Anbietern mit kompatiblen NFC-Terminals. Zudem kann man mit Apple Pay auch in diversen Apps wie Uber und HomeAway Asia bezahlen. Nach wie vor unklar ist, wann Apple Pay auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Start gehen wird.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Netz: 3 GB LTE dank MediaMarkt-Gutschein für effektiv 4 Euro pro Monat (Update)

Ihr sucht noch einen guten und günstigen Datentarif? 3 GB LTE gibt es im Telekom-Netz im Angebot.

telekom flat 3000

Update am 19. April: Nachdem Media Markt den Tarif kurzzeitig nicht mehr angeboten hatte, ist er nun wieder verfügbar. Der rechnerische Preis pro Monat ist wirklich sehr gut. Alle wichtigen Infos findet ihr noch einmal folgend.

Der Tarif „Internet-Flat 3.000“ ist des Öfteren vergünstigt zu bekommen. Jetzt schnürt MediaMarkt ein gutes Angebot, der effektive Endpreis pro Monat beträgt lediglich 3,94 Euro, da ihr einen MediaMarkt-Gutschein bekommt, der anonym und übertragbar ist.

Der Tarif: Internet-Flat 3.000

  • 3 GB LTE bis zu 50 Mbit/s
  • SMS möglich (19 Cent)
  • keine Telefonie möglich
  • Netz: Telekom

Das Angebot kann über MediaMarkt.de abgeschlossen werden, der Vertrag kommt mit mobilcom Debitel zustande. Der Vertrag wird über 24 Monate geschlossen und muss drei Monate vor Ablauf gekündigt werden, da sich der monatliche Grundpreis im dritten Jahr erhöhen würde. Die Rechnung sieht wie folgt aus.

Die Kosten:

  • 39,99 Euro einmaliger Anschlusspreis
  • 24 x 9,99 Euro mtl. Grundgebühr
  • – 185 Euro Geschenkkarte von MediaMarkt
  • =============
  • Gesamt: 94,75 Euro über 24 Monate, effektiv pro Monat 3,94 Euro
  • zur Angebotswebseite

Etwas überteuert ist der Anschlusspreis, doch der lässt sich leider nicht erstatten. Wenn ihr sowieso öfter bei MediaMarkt einkauft, ist der Gutschein sicher interessant für euch. Optional könnt ihr den Gutschein verkaufen, etwas iTunes-Guthaben kaufen oder das nächste iPhone shoppen.

Der Tarif ist gut, günstiger gab es den Datentarif bisher noch nicht. Klar, die Rechnung mit Auszahlungen und Gutscheinen ist immer etwas komplizierter als eine simple und reduzierte Monatsgebühr, im Endeffekt kommt ihr am Ende allerdings auf die gleiche Ersparnis. Bitte beachtet, dass ihr die Geschenkkarte erst nach Ablauf der Widerrufsfrist erhaltet, was allerdings ein übliches Vorgehen darstellt.

Der Artikel Telekom-Netz: 3 GB LTE dank MediaMarkt-Gutschein für effektiv 4 Euro pro Monat (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Nutzer entsperren ihr iPhone alle 10 Minuten

In einem Telefonat mit Journalisten, das eigentlich die Sicherheit und Privatsphäre zum Thema hatte, teilte Apple ein paar interessante Fakten zur iPhone-Nutzung mit. Demnach entsperren die User ihr Handy im Schnitt 80 Mal am Tag. Der Großteil nutzt dazu den Fingerabdruck-Sensor Touch ID.

Während eines 12 Stunden Tages nutzen wir unser Handy also sieben Mal in der Stunde, bzw. etwa alle 10 Minuten. Damit ist jedoch nicht der Blick auf den Sperrbildschirm, sondern ausschließlich das Entsperren des Telefons gemeint. Laut Apple verwenden dafür 89 Prozent der Kunden Touch ID.

Das mit dem iPhone 5s eingeführte Feature ist mittlerweile fester Bestandteil der iPhone-Reihe. Apple sieht es als Balance zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit und hat es seit der Einführung tatsächlich geschafft, dass 9 von 10 Nutzern den Sensor aktiviert haben.

Damit steigt die Sicherheit der iPhones erheblich, denn zuvor hatten viele Verwender nicht einmal einen PIN-Code aktiviert, weiß Autor Ben Bajarin:

Apple is attempting something that seems unprecedented at an industry level. To bring industry leading security but do so by actually enhancing the user experience. Prior to Touch ID for example, many organizations required eight, and sometimes longer, PIN numbers. Imagine entering that many numbers every time you pick up your smartphone. […]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bestätigt WWDC-Termin und startet Ticket-Lotterie

Nun, das hat nicht lange gedauert. Nachdem Siri bereits am gestrigen Abend das Datum der diesjährigen WWDC verraten hatte, hat Apple in der vergangenen Nacht nachgezogen und das Ganze nun auch offiziell gemacht. Die Entwicklerkonferenz findet also tatsächlich in der Woche vom 13. bis zum 17. Juni im Moscone West in San Francisco statt. Den Auftakt bildet wie jedes Jahr eine Keynote, die Apple dieses Mal allerdings im Bill Graham Civic Auditorium stattfinden wird, derselben Location, die Apple bereits für die Vorstellung von iPhone 6s, iPad Pro und dem neuen Apple TV im vergangenen Herbst wählte. Grund hierfür dürfte die mit 7.000 Plätzen größere Kapazität gegenüber dem Moscone West (ca. 4.500 Plätze) sein. Das Bill Graham Auditorium befindet sich rund 1,5 km entfernt, unweit der San Francisco City Hall.

Wie zu erwarten, hat Apple auf den aktualisierten WWDC-Webseiten bereits in Aussicht gestellt, dass es einen Ausblick auf neue Technologien und Möglichkeiten von iOS, OS X, watchOS und tvOS geben wird. Hierzu werden für die Workshops und Sessions über 1.000 Apple Ingenieure vor Ort sein, die über 100 Veranstaltungen abhalten werden. Sowohl die Keynote, als auch verschiedene Sessions werden auch in diesem Jahr wieder per Live Stream übertragen. Hierzu kann man sich schon einmal mit der offiziellen (aber bislang noch nicht aktualisierten) WWDC-App (kostenlos im AppStore) ausstatten, die alle weiteren Informationen bereithält.

Wie aus den vergangenen Jahren gewohnt, wird es wieder eine Lotterie um die begehrten Tickets für die WWDC geben, für die man sich ab sofort registrieren kann. Deadline für die Registrierung ist der kommende Freitag, der 22. April um 19:00 Uhr unserer Zeit. Die glücklichen Gewinner werden dann bis Dienstag, den 26. April um 02:00 Uhr morgens unserer Zeit benachrichtigt. Voraussetzung ist, dass man bereits vor der Ankündigung der WWDC bei Apple als Entwickler registriert war. Der Ticketpreis, den man dann bezahlen muss, liegt in diesem Jahr bei stattlichen $ 1.500,-. Darüber hinaus vergibt Apple bis zu 350 WWDC Stipendien an Schüler und weitere Organisationen, sowie 125 Stipendien an Entwickler mit geringen finanziellen Möglichkeiten. Alle erworbenen Tickets sind personalisiert nicht übertragbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes Arcade-Game „King Tongue“ ist erstmals reduziert

Verrücktes Arcade-Game „King Tongue“ ist erstmals reduziert

Das verrückte Arcade-Game King Tongue (AppStore) von Ankama ist aktuell im Angebot. Zum ersten Mal seit dem Release im November 2015 kostet die Universal-App nur 0,99€ statt 1,99€.

Als Affenkönig mit einer unglaublich langen Zunge kämpft ihr gegen eine Armee schwer bewaffneter Bananen. Per Taps lasst ihr eure Affenzunge herausschnellen und an Ebenen, Wänden oder Gegnern festdocken. Dann zieht ihr sie wieder ein und schnellt so durch die 30 Arenen in 3 Welten oder lasst Gegner die durch die Gegend fliegen.
King Tongue iOS
Lasst ihr die Bananen gegen Wände knallen oder zieht sie zu euch heran, um sie mit einem gekonnten Kung-Fu-Tritt ins Bananenjenseits zu befördern, besiegt ihr sie eine nach der anderen. Aufpassen solltet ihr aber auf ihre Waffen, z.B. Raketenwerfer und Co. Wird der Affenkönig getroffen, ist ein Level gescheitert und die mehreren Angriffswellen der Bananen müssen erneut angegangen werden.

King Tongue (AppStore) ist ein wirklich verrücktes und ungewöhnliches Arcade-Game, das nicht nur bei uns gut angekommen ist, sondern auch im AppStore durchschnittlich 4,5 Sterne erhält. Und das alles aktuell zum Schnäppchenpreis von nur 99 Cent…

Der Beitrag Verrücktes Arcade-Game „King Tongue“ ist erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Nächste Apple-Keynote findet am 13. Juni statt

Gestern Abend hat es Siri schon verraten, heute Morgen erfolgte die offizielle Bestätigung seitens Apple: Die WWDC 2016 findet vom 13. bis 17. Juni statt.

WWDC Logo

Apples große Entwickler-Konferenz WWDC findet vom 13. bis zum 17. Juni 2016 statt und wird mit einer Keynote am Montagabend deutscher Zeit eröffnet. Das, was Siri bereits gestern Abend verraten hat, hat Apple nun offiziell mit einer Pressemitteilung bestätigt. Interessierte Entwickler haben zudem ab sofort die Möglichkeit, sich für die begehrten Tickets im Losverfahren zu registrieren und sind mit etwas Glück in San Francisco mit dabei.

„Mit vier innovativen Betriebssystemen und einer neuen intuitiven Programmiersprache, die weltweit über 1 Milliarde Gerät antreiben, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um unsere Entwicklergemeinde zusammenzubringen“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die WWDC 2016 wird ein Meilenstein für alle Entwickler sein, die in Swift programmieren und Apps und Lösungen für iOS, OS X, watchOS und tvOS entwickeln. Wir können es kaum erwarten, uns alle zu treffen – sei es in San Francisco oder über den Live-Stream.“

Neben den Tickets, die wie in den vergangenen Jahren per Losverfahren verteilt werden, vergibt Apple zum zweiten Mal in Folge 350 WWDC-Stipendien, um jungen Entwicklern eine Möglichkeit zu bieten, in San Francisco noch mehr rund um die Programmierung für Apple-Systeme zu lernen. Zusätzlich wird Apple bis zu 125 Stipendiaten bei ihrer Reise unterstützen, um sicher zu stellen, dass auch aufstrebende Entwickler, die finanziell benachteiligt sind, eine Möglichkeit zur Teilnahme haben.

Das Angebot der WWDC 2016

  • die Unterstützung von mehr als 1.000 Apple-Ingenieuren in über 150 Hands-On-Labs und Veranstaltungen, um Entwicklern auf Code-Ebene Hilfestellung zu geben, einen Einblick in neueste Entwicklungstechniken zu bieten und Ratschläge zur Optimierung ihrer iOS-, OS X-, watchOS und tvOS-Apps zu geben
  • den Zugang zu den neuesten Innovationen, Features und Funktionen von iOS, OS X, watchOS und tvOS, und, wie man die Funktionalität, Leistung, Qualität und das Design einer App verbessert
  • die Möglichkeit tausende gleichgesinnter iOS-, OS X-, watchOS- und tvOS -Entwickler aus der ganzen Welt zu treffen – im vergangenen Jahr haben 80 Prozent der Entwickler zum ersten Mal an der WWDC teilgenommen und es waren insgesamt über 70 Länder vertreten
  • eine Serie von Zusammenkünften der Teilnehmer mit einem Fokus auf besondere Themen mit speziellen Gastrednern und Aktivitäten
  • die Teilnahme an inspirierenden Lunch-Time-Sessions mit führenden Köpfen und Multiplikatoren aus der Welt der Technik, Wissenschaft und Unterhaltung
  • die Apple Design Awards, die iPhone-, iPad-, Apple Watch-, Apple TV- und Mac-Apps auszeichnen, die durch exzellente technische Umsetzung, Innovation und hervorragendes Design überzeugen

Der Artikel WWDC: Nächste Apple-Keynote findet am 13. Juni statt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Peppy Pals – Reggy’s Play Date

Begleite deinen Freund Reggy in einem endlosen Spiel über Emotionen mit Hunderten von Gefühlen, Spielzeugen und Überraschungen – darunter fliegende Untertassen und lebhafte Wasserballonschlachten. Ob Reggy nun glücklich, traurig, verängstigt oder wütend ist – du kannst helfen! Du wirst begeistert sein von seiner einnehmenden Körpersprache und seinen Gesichtsausdrücken – und es gibt keinen Text und keine Sprache.

Eine LUSTIGE Art und Weise, die emotionale Intelligenz Ihres Kindes anzuregen.

Lade Reggy’s Playdate herunter, ein lustiges und interaktives Lernspiel für Kinder von 4 bis 8 Jahren, und begleite Reggy bei seinem aufregenden und spaßigen Abenteuer, bei dem alle Gefühle erlaubt sind. Erzeuge und kombiniere Effekte und Situationen von albern bis tief bewegend und lasse Reggy zu deinem neuen Lieblingstier und besten Freund werden.

WAS DIE FACHWELT SAGT:
„Inspiriert Gespräche über Gefühle und Einfühlungsvermögen“ 
– PappasAppar, Europas führender Kinder-App-Rezensent
„Die Situationen, die den Tieren begegnen, sind nachvollziehbar und können von Kindern auf die Wirklichkeit übertragen werden.“
– Common Sense Media
„Tolle Geschichten erzählende App, die dabei hilft, die emotionale Intelligenz von Kindern zu fördern“ 
-Thomas Arnroth, bekannter schwedischer Spielejournalist 

PEPPY PALS‘ ERFOLGE:
– Von SISP und ÅForsk“ zu den „10 innovativsten Unternehmen 2015“ in Schweden erklärt.
– Sieger von „Reach For Change“ – „Schwedens härteste Konkurrenz für soziale Unternehmer“.
– Sieger des Publikumspreises „Unternehmer der Zukunft“ – Svenska Dagbladet. 
– Von Internet World in Schweden zu einem der „3 heißesten Start-ups 2014“ gekürt. 

WARUM PEPPY PALS SPIELEN:
Peppy Pals basiert auf emotionaler Intelligenz (EQ) und wurde gemeinsam mit Fachleuten und EQ-Psychologen entwickelt. In der Lage zu sein, Emotionen zu erkennen, zu verstehen, damit umzugehen und zu kommunizieren sind für die Entwicklung Ihres Kindes ungemein wichtig, und Forschungen zeigen, dass diese Fähigkeiten Erfolg und Zufriedenheit der Kleinen zuträglich sind sowie der Wahrscheinlichkeit entgegenwirken, andere Kinder zu mobben oder selbst gemobbt zu werden.

Mit Peppy Pals kannst du auf einzigartige Weise eine aufregende Spielwelt in einer entspannten und angenehmen Umgebung erkunden, ohne „Richtig oder Falsch“. 

Ganz ohne Text oder Sprache legt Peppy Pals sein Hauptaugenmerk auf eine qualitativ hochwertige Grafik sowie einfache, lustige und bedeutsame Interaktionen. So kann Peppy Pals auf der ganzen Welt gespielt werden, und auch von Kindern mit besonderen Bedürfnissen, wie im Falle von Autismus-, ADHS- oder Aspergerkindern.

HAUPTMERKMALE:
• 3D-Touch für iPhone 6S und 6S+.
• Kümmere dich um Reggy und hilf deinem Freund in verschiedenen Situationen.
• Spiele mit Reggy und haufenweise Spielzeug.
• Tag-und-Nacht-Zyklus.
• Endloses Spiel voller Überraschungen.
• Wunderschöne Grafiken und Animationen. 
• Basierend auf emotionaler Intelligenz. 
• Kinderfreundliches Interface.
• Keine Texte, keine Sprache. 
• Keine externen Links. 
• Keine Werbung von Drittanbietern.
• Keine In-App-Käufe.

WP-Appbox: Peppy Pals - Reggy's Play Date (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reserve Strap: Ärger um Akku-Armband für die Watch

Im März 2015 haben wir erstmals über Reserve Strap, das Akku-Armband für die Watch, berichtet.

Die Armbänder, die die Batterieleistung der Apple Watch deutlich verlängernm, sind bisher noch nicht ausgeliefert worden. Nun haben die Macher, die acht statt 30 Stunden Akku mit ihrem Band versprechen, auch noch Ärger mit Apple.

Reserve Strap Apple Watch Bild

Der Grund: Mit watchOS 2.0.1 hat Apple die Funktionalität des Zubehör-Ports eingeschränkt. Das Band funktioniert nun nicht mehr. Somit kann das Team hinter Reserve Strap das Produkt vorerst nicht an Vorbesteller ausliefern. Hintergründe erklären die Macher in ihrem Blog.

Wer nicht auf 2.0.1 upgraded, kann Reserve Strap nutzen, doch generell gilt, dass der Reserve Strap erst wieder mit allen Watches funktioniert, wenn Apple die Entwicklung von Smartbändern wieder zulässt. Ein offizielles MFi Programm für Apple-Watch-Smartbänder gibt es noch nicht. Die Reserve-Strap-Macher fordern Watch-User nun auf, an Apple zu schreiben, damit so ein Programm ungesetzt werden kann.

Akku-Armbänder von Apple selbst?

Alternativ arbeitet Reserve Strap noch an einem smarten Akku-Armband  mit LTE, hier wird eine Micro-SIM benötigt. Das System läuft unabhängig von Apples Watch-Port. Doch das LTE-Band ist derzeit noch in der Entwickler. Wann der Verkaufsstart beginnt, ist vorerst offen.

Auszuschließen ist natürlich auch nicht, dass Apple selbst Akku-Armbänder in der Pipeline hat…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 beginnt am 13. Juni, Ticket-Lotto gestartet

Apple hat nun offiziell bestätigt, dass die Worldwide Developers Conference 2016 vom 13. Juni bis zum 17. Juni im Moscone Convention Center in San Francisco stattfinden wird. Dieser Termin wurde gestern bereits durch Siri geleakt. Als Einstieg gibt man am Montag, den 13. Juni die jährliche Keynote im Bill Graham Civic Auditorium und wird dort aller Voraussicht nach iOS 10, OS X 10.12 (oder MacOS 10.12) sowie watchOS 3 und tvOS 10 vorstellen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Apple öffnet Registrierung für Ticket-Lotterie

Nachdem Siri gestern bereits das Datum der diesjährigen WWDC verraten hat, schob Apple in der Nacht noch eine Pressemitteilung hinterher.

Die 27. Entwicklerkonferenz des iPhone-Herstellers wird vom 13. bis 17. Juni 2016 stattfinden. Während die Eröffnungskeynote am Montag im Bill Graham Civic Auditorium angedacht ist, ist für die Sessions in den Folgetagen das Moscone Center reserviert. Wie immer wird Apple die Sessions auch live streamen und als Aufnahme bereitstellen.

Außerdem hat man nun die Ticket-Lotterie für Entwickler gestartet. Auf der Webseite
developer.apple.com/wwdc/ können sich Interessenten bis Freitag melden. Am 25. April werden die Gewinner benachrichtigt.

Phil Schiller verrät schonmal das, was alle wussten:

WWDC 2016 is going to be a landmark event for developers who are coding in Swift, and building apps and products for iOS, OS X, watchOS and tvOS. We can’t wait for everyone to join us — in San Francisco or through the live stream.

Insgesamt werden 1000 Apple-Ingenieure die begeisterten Entwickler empfangen und durch die Neuheiten führen. Mehr als 150 Events und Hands-Ons hat Apple dafür vorbereitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-Keynote am 13. Juni im Bill Graham Civic Auditorium

Apple hat in der Nacht auf heute die diesjährige, mittlerweile 27. Entwicklerkonferenz «WWDC» für den 13. bis 17. Juni angekündigt. Die Eröffnungskeynote wird für einmal nicht im Moscone Center wie der Rest der Konferenz abgehalten, sondern im Bill Graham Civic Auditorium.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: So hast du die volle Kontrolle über den Ruhezustand

Die letzten Apple-TV-Generationen machten es den Nutzern nicht leicht, wenn es um das Ausschalten der Geräte ging. Bei Apple TV 4 bietet Apple hingegen mehrere Möglichkeiten an den Ruhezustand beziehungsweise den Standby-Modus zu aktivieren. Wir möchten dir daher alle drei Wege zeigen, wie du schnell und ohne große Mühe dein Apple TV in den Ruhezustand versetzt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dank Touch ID: 90 Prozent schützen ihr iPhone per PIN

Der Fingerabdrucksensor Touch ID hat die Sicherheit von iPhones drastisch verbessert. Das teilte Apple jetzt mit.


90 Prozent der iPhone-Besitzer schützen ihr Apple-Handy jetzt mit einer PIN. Vor der Einführung von TouchID mit dem iPhone 5S im Herbst 2013 waren es nur die Hälfte. Dies bedeutet also beinahe eine Verdoppelung innerhalb von zweieinhalb Jahren.

Touch ID

Hintergrund: Um Touch ID verwenden zu können, muss der Nutzer eine PIN anlegen. Offenbar ist der Fingerabdrucksensor so attraktiv – und der Spieltrieb der Besitzer so groß – dass die Motivation, sein iPhone mit einem Code zu schützen, drastisch angestiegen ist.

iOS 9 bietet mittlerweile drei verschiedene Möglichkeiten, einen PIN anzulegen – vier Ziffern, sechs Ziffern, oder einen noch komplizierteren alphanumerischen Code. Apple rät zum sechsstelligen Code oder zur alphanumerischen Lösung, die deutlich schwerer zu knacken sind. Welche Art von Code Ihr verwendet, legt Ihr unter Einstellungen => Touch ID & Code fest.

Die beste Sicherheit der Welt

Bei einer Presseveranstaltung in den USA klopfte sich Apple heute selbst auf die Schulter: „Wir haben die effizienteste Sicherheitsorganisation der Welt. Und nur wir können Sicherheit in jedes Level des iPhone einbauen, weil sowohl die Hard- als auch die Software von uns stammen.“ Zum Verdruss der Ermittlungsbehörden in den USA, die an genau dieser Hürde immer öfter scheitern. Weitere sehr komplexe technische Details findet Ihr bei The Verge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jet Ball (HD)

Jet Ball ist ein leistungsfähiges Breakout-Spiel mit atemberaubender Grafik, Tonnen von dynamischen Leveln und vielen frischen Ideen. Vermutlich der herausforderndste Block-Breaker im App Store, entworfen von Leuten, die Arkanoide wirklich lieben. 

Zerstöre alle festen und sich bewegenden Steine und Hindernisse, um das Level zu gewinnen. Berühre und bewege den pulsierenden Kreis unter dem Pad nach links oder rechts, um ihn zu steuern. Berühre eine höher gelegene Stelle mit einem anderen Finger (mittels Multi-Touch), um einen Ball freizugeben, eine Rakte abzuschießen oder mit einer Plasma-Kanone zu schießen. 

Glänzende Blöcke enthalten Boni, welche dieSituation dramatisch verändern können. Grüne Power-Ups helfen Dir die Aufgabe zu bewältigen – wie Ballteiler, Raketenwerfer, Plasma-Kanone, Feuerball, Säureball, Magnet, Schild und so weiter. Versuchen die roten Power-Downs zu vermeiden, da sie Bälle beschleunigen, die Spielfläche verkleinern, Bälle in unberechenbaren Flugbahnen fliegen lassen oder sogar die Spielfläche explodieren lassen können. 

– Helle, beeindruckende Grafiken, schöne Effekte 
– Online-Bestenliste und viele Erfolge mit OpenFeint 
– 105 verrückte und sich bewegende Level; bald folgen neue Level 
– 4 Schwierigkeitsstufen
– Dynamische Spielhandlung 
– Mehr als 25 verschiedene Power-Ups und Power-Downs 
– Mehr als 60 verschiedene Steine und Hindernisse, rechteckige und runde Steinen, explodierende Steine und Plasma-Stern-Steine 
– Originelle Begleitmusik und Klangeffekte 
– Automatisches Speichern des aktuellen Spiels 
– Hintergrundmusik ist möglich

WP-Appbox: Jet Ball (HD) (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Transpose: 2-Yr Subscription for $49

Accelerate Your Workflow with This Data Organizer & Project Management App
Expires May 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 83% off




KEY FEATURES

Transpose transforms the way you work by keeping all your data in one place. Whether you’re managing team projects or keeping track of inventory, you won’t have to switch between different apps and databases to get the job done. You can even customize how you want to view your data, and benefit from top-notch, built-in analytics.
    Customize your setup to meet your needs w/ a library of options Interact w/ your information in 1 of multiple views (calendar, table, etc.) Get insights about your data w/ built-in analytics Collaborate w/ your team & manage your info Utilize intelligent search, which only shows info relevant to certain team members Use a pre-built template, or build your own Link records like you would w/ a relational database

COMPATIBILITY

    Android iOS Mac Windows

PRODUCT SPECS

Prime Annual Plan includes:
    Unlimited public & private solutions Unlimited storage Unlimited collaborators White-labeled web forms & solutions White-labeled PDFs & reports Third-party business integrations Export records to Excel & PDF Membership card Access to Transpose meet-ups 1-hour consultation & set-up call
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultimate SQL Bootcamp for $49

Learn the Most In-Demand Data Skill for Technical & Non-Technical Professionals with 60+ Hours of Training
Expires October 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 87% off
A SQL Server, ASP.NET, CSS, C# & jQuery Course


KEY FEATURES

Why is it beneficial to learn SQL, SQL Server, and Visual Studio? To build applications today, a programmer must know how to combine the power of various technologies to produce next level software. The focus of this course is SQL, but along the way, you'll also learn to use Microsoft Visual Studio and build a real dashboard system powered by SQL, C#, AJAX, CSS, HTML, and jQuery. Enroll today, and learn how to give yourself a great competitive advantage in the job market.
    Learn essential technologies w/ 86 lectures & 14 hours of instruction Learn to write queries w/ Microsoft Management Studio & Microsoft Visual Studio Query Editor Create database-connected web pages using SQL & XML Data Sources Get color PDF's for many of the lessons for easy reference Learn the basics of database connecting code using C# Get exposure to modern language features like Lag/Lead Build a dashboard system w/ SQL Server, ASP Web Forms, C# & jQuery

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Tom Owsiak is a Web, Math, Stats., and Physics Expert with eight years' experience as a teacher of mathematics, physics, statistics, and programming. He worked for five years as a database programmer using various technologies such as .NET, Clipper, SQL, SQL Server, SAS, Excel, and many related technologies. For more details on this course and instructor, click here.
SQL Database for Beginners


KEY FEATURES

Have you started learning about SQL databases, only to get stuck trying to teach yourself? In this thorough and easy-to-follow course, LearnToProgram's database expert Martin Holzke shows you how to achieve success. From the very first lesson, you'll learn how to correctly structure your database, how to author efficient SQL statements and clauses, and how to manage your SQL database for scalable growth.
    Learn SQL from scratch w/ over 55 lectures & 6.5 hours of content View the the ins & outs of database management Become a better web, game or mobile app developer Understand databases & start creating tables Understand database relationships Begin writing queries to extract data Use common query tools Work with the Select Statement & the WHERE clause Limit, format & source output

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Martin Holzke’s programming career started while studying Physics in the late 1980’s when he took on an offer to learn to program at Philips instead of the more common student jobs. Once graduated, he started his own business developing applications and systems as a freelance IT Consultant which he does to this day. His 25+ years’ journey continues to take him through a vast array of technologies, methodologies and languages like OOP, UML, C++, .NET, ADF, PHP, Zend, Oracle and SQL to name just a few. For more details on this course and instructor,click here.
SQL Tutorial: Learn SQL with MySQL Database


KEY FEATURES

Start learning SQL with practical examples, and you'll be working with tons of popular database systems like MySQL and PostgreSQL in no time. This course will teach you how exactly SQL works so you can start to master effective database design overall. These SQL skills have the power to open immense career opportunities from working as a database administrator in IT to working from home as a freelancer.
    Learn database installation & SQL fundamentals Study Data Manipulation Language Clauses, Various Conditions and Operators, Data Filtering & more Understand SQL Data Types in more detail Study the MySQL Workbench, a unified visual tool for database development Study SQL Joins, SQL functions & SQL data types Understand database relationships & normalization master database export & import

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Pradnyankur Nikam is a freelance PHP and WordPress developer from Pune, Maharashtra, India. He has more than seven years of practical experience working in web designing & development, SEO (Search Engine Optimization), SMO (Social Media Optimization), Online Marketing and more. He designs web applications for clients using HTML5, CSS3, JavaScript, JQuery, Ajax, PHP, MySQL, and WordPress. He's also familiar with Java and Android application development. For more details on this course and instructor, click here.
From 0 To 1: Heavy Lifting with SQL & Databases


KEY FEATURES

Most businesses use Excel as a basic tool for decision making and modeling, but what happens when you have too much data to use an Excel spreadsheet? It's time to move to a database. This course will help you make the move without being intimidated by the new environment. You'll dive deep into seemingly complex topics like joins, aggregate operators, and interfacing with databases.
    Study SQL in depth w/ 67 lectures & 14 hours of content Learn queries in detail & steer clear of career-limiting mistakes Get help from quirky learning tools: repetition, zooming out to remember the big picture, quizzes, a peppy soundtrack & art Study database fundamentals & "just enough" theory Explore large datasets & uncover insights Model & create a database for day-to-day use Interface with databases from a programming language such as Python Load data & use both GUI and a command line interface for database operations

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Loonycorn is comprised of four individuals—Janani Ravi, Vitthal Srinivasan, Swetha Kolalapudi, and Navdeep Singh—who have honed their tech expertise at Google and Flipkart. The team believes it has distilled the instruction of complicated tech concepts into funny, practical, engaging courses, and is excited to be sharing its content with eager students. For more details on this course and instructor, click here.
Learn Beginner PHP & MySQL the Easy Way


KEY FEATURES

Follow along as you learn how to install MySQL for the first time, and discover critical concepts for designing a database. Explore how to administer a MySQL database including limiting access, creating users, database backup, and performance monitoring. Then get ready to take your MySQL skills to the next level as you learn SQL for developers, database replication, data encryption, and more.
    Grow your MySQL skills w/ over 84 lectures & 12 hours of content Gain a solid foundation in PHP & MySQL Discover how to use PHP variables & debug PHP code Learn how to read a configuration file Discover the basics of using a PHP library Study common security threats Understand the MySQL architecture & installation process Learn database design & administration Use indexing for database performance

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Since 2008, individuals, small businesses, and Fortune 500 companies with thousands of employees have benefited from the easy and hands-on software training offered by Simon Sez IT. With 70+ courses and 3,500+ video tutorials on a range of software programs, Simon Sez IT ensures stress-free e-learning and enhanced employee productivity – whether you’re implementing new software or a technological upgrade for your workplace. With over 225,000 Udemy students in over 180 countries, Simon Sez IT is the preferred e-learning choice for individuals and businesses everywhere.
An Introduction to MySQL Database Development


KEY FEATURES

MySQL is a general purpose relational database management system (RDBMS) used mainly to provide a back-end database for web applications. In this course, we'll introduce the concepts of relational database management systems in general, and how they relate to MySQL in particular. Unlike traditional courses that concentrate mainly on theory, this course takes a practical “how-to” approach to working with data.
    Learn to create databases & tables w/ 20 lectures & 2 hours of instruction Add data to a table w/ INSERT Read a table w/ SELECT Study how to use WHERE to filter data Use ORDER BY to sort data Read from multiple tables w/ JOINs Change data in a table w/ UPDATE Remove one or more rows of data from a table w/ the DELETE query Use a text file to load a database schema

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

The EDUmobile Academy was founded in 2008 as a bootstrapped initiative of Vishal Lamba, who has been actively involved in the technology space since 1989. They're very passionate about creating courses that have world class standards, and providing heroic support to their community of learners. Every course is created by USA based, technologically qualified mentors, having an absolutely clear diction and command over spoken English. Over the years, they've provided guidance and training to a developer community of over 80,000. For more details on this course and instructor, click here.
SQL for Marketers


KEY FEATURES

Take your marketing skills to new heights by mastering technical SQL data analysis. SQL allows you to better understand customer behavior so you can create targeted, data-driven marketing strategies. Marketers are not required to have the same SQL know-how as SQL developers, which is why this course focuses on the skills you need to be an in-demand technical marketer.
    Learn marketing SQL techniques w/ over 41 lectures & 4 hours of content Learn the initial setup process & basic concepts Study the six components that make up every SQL query Use SQL to query any database Get pre-built queries to extract info about your users Learn to find your most profitable users Run a cohort analysis

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Justin Mares formerly ran growth at developer tools company Exceptional (acquired by Rackspace in March of 2013). While there, he taught himself how to become a technical marketer and use tools like SQL to run important analyses on customer data. He is also the co-author of Traction Book, which details how startups can get traction, and founded e-commerce company Kettle & Fire (which hit a multi-million dollar run rate in just a few months). For more details on this