Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.709 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 07:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

303 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. April 2016

John Oliver über Erdogan und Böhmermann

Jan Böhmermann trägt Erdogan-Gedicht vor

Der US-Late-Night-Talker John Oliver hat in seiner Sendung Bezug genommen auf die Causa Jan Böhmermann vs. Recep Tayyip Erdogan. Gesetz aus dem 19ten Jahrhundert Oliver stellte die Frage, wieso ein Gedicht einen Staatspräsidenten erzürnen kann und wies auf ein Gesetz in Deutschland aus dem Jahr 1871 hin. Er sei froh, so der Late-Night-Talker, dass es (...). Weiterlesen!

The post John Oliver über Erdogan und Böhmermann appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri zum WWDC-Termin 2016

Siri - Icon

Während Apples Webseite noch auf den Event des Vorjahrs hinweist, gibt der Sprachassistent Siri bereits Auskunft zum WWDC-Termin 2016. Ruft man die Webseite zur Worldwide Developers Conference auf, findet man dort bislang noch Hinweise auf den letztjährigen Event. Tatsächlich kann man aber Apples Sprachassistent Siri bereits fragen, wann der Event in diesem Jahr stattfindet. Und (...). Weiterlesen!

The post Siri zum WWDC-Termin 2016 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenanzeige weist auf MacOS-Umbenennung hin

iCloud - Screenshot

Apple hat abermals in einem offiziellen Schriftstück die Bezeichnung MacOS für sein Desktop-Betriebssystem genutzt, statt darauf mit OS X zu rekurrieren. Dieses mal handelt es sich um eine Stellenanzeige des Unternehmens. Am 12. April hat der iPhone-Hersteller eine neue Stellenanzeige veröffentlicht, mit deren Hilfe man einen Software-Entwickler sucht. Dieser soll helfen, das iCloud-Backend zu verändern. (...). Weiterlesen!

The post Stellenanzeige weist auf MacOS-Umbenennung hin appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studiometry 12.5.1 - $199.95



Studiometry can store information about clients, contacts, projects, to-dos, payments, timers, invoices, reports, employees, and more.

It features networking, multiple employee support (with permissions and hour tracking), simultaneous search of all data, multiple currencies (with automatic exchange-rate updating), multiple contacts per client, project and client statuses and categories, modifiable taxes, and many more features.

Download is a 30-day trial. Pricing is for a single-user pack. Multiple user packs start at $925 for 5 users.



Version 12.5.1:
  • Can now print entered forms (using action icon, or File menu > Print)
  • Can now email content from entered forms (using action icon)
  • Fixed an issue with invoices associated with non-live projects not correctly loading in client or project invoice views and overviews
  • Fixed issue where enabling calculation solving in fields would round/truncate values that may have more than two decimal spaces (such as unit price, or markup percent)
  • Fixed issue syncing larger deleted item lists with Studiometry Cloud


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13. bis 17. Juni: Siri verrät Termin der WWDC

Siri hat offenbar den Termin der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC verraten. Diese wird demnach von 13. bis 17. Juni stattfinden – so zumindest die Antwort der Sprachassistentin auf eine entsprechende Frage. Auf der WWDC werden für gewöhnlich neue Versionen der Betriebssysteme – als nächstes wären OS X 10.12 und iOS 10, vielleicht auch Update für watchOS und tvOS, an der Reihe – vorgestellt, auch neue Hardware-Produkte wurden bei der großen Keynote, die am ersten Tag der WWDC...

13. bis 17. Juni: Siri verrät Termin der WWDC
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 findet vom 13. bis 17. Juni statt, sagt Siri

Das nächste Apple Großereignis stellt die Worldwide Developers Conference dar. Diese fand in den letzten Jahren im Juni statt und auch in diesem Jahr wird die Konferenz wieder im sechsten Monat des Jahres über die Bühne gehen. Dies galt bereits als gesichert und nun verrät Apples Sprachassistent den Termin.

wwdc_2016_siri

WWDC 2016 findet vom 13. bis 17. Juni statt

Apple hat seinen digitalen Sprachassistenten um eine Antwort intelligenter gemacht. Ab sofort beantwortet Siri die Frage nach dem Termin für die WWDC 2016. Fragt man Siri „Wann findet die WWDC statt?“ so erhalten wir folgende Antwort: „Die weltweite Entwicklerkonferenz findet vom 13. bis zum 17. Juni in San Francisco statt. Ich freue mich schon!“.

Nachdem Siri den Termin bereits verraten hat, dürfte Apple in Kürze auch die offizielle Ankündigung per Pressemitteilung verteilen. Dann verrät Apple auch, wie Entwickler an Karten für die Konferenz gelangen. Traditionell wird Apple die Veranstaltung am 13. Juni mit einer Keynote eröffnen.

Wir gehen fest davon aus, dass Apple die WWDC 2016 nutzen wird, um primär über Software zu sprechen. Neben iOS 10 und OS X 10.12 dürfte auch watchOS 3 gesetzt sein. Aber auch in Sachen AppleTV könnte Apple neue Software ankündigen. Faglich ist, ob Apple im Rahmen der Keynote auch neue Macs ankündigt. Während ein neues 12 Zoll MacBoon bereits in Kürze erscheinen könnte, könnte Apple die WWDC nutzen, um ein neues Retina MacBook Pro vorzustellen. (Danke Kooche)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 vom 13. bis 17. Juni in San Francisco

Apple hat den Event offiziell noch nicht angekündigt, aber der digitale Assistent Siri verrät bereits wann die diesjährige Entwicklerkonferenz des Unternehmens stattfinden wird.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: WWDC 2016 laut Siri vom 13. bis 17. Juni

SIRI-WWDC-2016

Im Juni ist jeweils Apples grosse Entwicklerkonferenz die WWDC (WorldWideDeveloperConference).

Dieses Jahr wird diese vom 13. bis 17. Juni in San Francisco stattfinden. Witzig ist die Art und Weise wie Apple das bekannt gab. Wer Siri nach „WWDC“ fragt erhält die entsprechende Antwort.

Spannend dürfte die WWDC dieses Jahr auf jeden Fall werden. Bei iOS 10 und MacOS (OS X wird wieder zu MacOS umbenannt) sind die dominierenden Themen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evo Explores: Noch kurze Zeit 99 Cent statt 1,99 Euro

Evo Explores haben wir gestern bereits zur App der Woche gekürt, hier mehr Details.

Aktuell ist das wunderschön animierte Game, das Rätsel im Stil von Monument Valley liefert, sogar reduziert – für kurze Zeit zahlt Ihr nur 99 Cent statt 1,99 Euro.

Optische Täuschungen, plötzliche Abgründe

Die Rätsel bestehen aus optischen Täuschungen, die es zu umgehen gilt. Dazu dreht Ihr entweder das ganze Level oder einzelne Teiles. So verschwinden plötzlich Abgründe, es entstehen neue Wege. Sie leiten Euch so zum Ziel.

Evo Explores Screen

Tolle Grafik bei unterhaltsamen Gameplay

Durch kluges Manipulieren ignoriert Ihr die Gesetze der Physik und tastet Euch Schritt für Schritt weiter. Auf den ersten Blick scheint das meist kaum schaffbar, bei näherer Betrachtung bergen viele Level jedoch weniger Probleme, als ursprünglich angenommen.

Für iTopnews die „beste iOS-App der Woche“

Nach einem abgeschlossenen Rätsel bekommt Ihr einen  weiteren Teil der Story in Text-Form präsentiert. Eine aufwändig produzierte App, die zwar Monument Valley ähnelt, aber keinesfalls ein Abziehbild ist. Zum Minipreis von 99 Cent ein klarer Download für alle, die gestern noch nicht zugeschlagen, als wir Evo Explores zur „App der Woche“ gekürt haben. (ab iPhone 5, ab iOS 6, deutsch)

Evo Explores Evo Explores
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 61 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU EVO EXPLORES
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Wer Monument Valley kennt, sollte hier unbedingt zuschlagen. Wer es nicht kennt, der darf sich das Spiel ebenfalls nicht entgehen lassen.

8.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Sorted, Badland 2 und viele Rabatte

AppSalat am 18.04.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Sorted zum Start reduziert. Die App ähnelt Clear, überzeugt aber mit der Liebe zum Detail, vielen Gesten und zahlreichen Funktionen.
Rabatt zum Start: 50 Prozent. WP-Appbox: Sorted - Fast Tasks Scheduling, Reminders & To-Do Lists (1,99 €, App Store) → LikeThat Garden stürmt die Charts. Am Wochenende hat diese App passend zum startenden Schönwetter die Charts gestürmt: Mit LikeThat Garden könnt ihr Blumen und Schmetterlinge scannen und nachschlagen. WP-Appbox: LikeThat Garden – Blumen Identifizieren (0,99 €, App Store) → BetterApp for WhatsApp günstiger. Wer statt Webversion lieber Apps am Mac nutzt, kann am besten zu BetterApp greifen. Jetzt gibt es einen Grund mehr: Das Programm kostet nur 99ct statt 2,99 €. WP-Appbox: BetterApp for WhatsApp (0,99 €, Mac App Store) → Update für Hangouts. Die Videos in Anhängen von Google Hangouts dürfen ab sofort eine Minute lang sein. Weiterhin ist die mobile Verwaltung mit Google for Work möglich. WP-Appbox: Hangouts (Kostenlos, App Store) → Badland 2 nur 1,99 Euro. Das von Apple ausgezeichnete Spiel kostet normalerweise 4,99 Euro ist heute aber um die Hälfte reduziert.
WP-Appbox: BADLAND 2 (1,99 €, App Store) →

iOS Rabatte im Überblick

„Geometry Wars 3: Dimensions…“ (Universal) – €2,99 statt €9,99. WP-Appbox: Geometry Wars 3: Dimensions Evolved (2,99 €, App Store) → „Best Album – Web Albums…“ (Universal) – gratis statt €1,99. WP-Appbox: Best Album - Web Albums Manager for Picasa (Kostenlos, App Store) → „Slayin“ (Universal) – gratis statt €0,99. WP-Appbox: Slayin (Kostenlos, App Store) → „WifiMan from DataMan“ (iPhone) – gratis statt €3,99. WP-Appbox: WifiMan from DataMan (Kostenlos, App Store) → „Cut the Rope: Time Travel“ (iPhone) – gratis statt €0,99. WP-Appbox: Cut the Rope: Time Travel (Kostenlos, App Store) → „Power Hover“ (Universal) – €0,99 statt €2,99. WP-Appbox: Power Hover (0,99 €, App Store) → „Evo Explores“ (Universal) – €0,99 statt €1,99. WP-Appbox: Evo Explores (0,99 €, App Store) → „Defocus“ (iPhone) – gratis statt €2,99. WP-Appbox: Defocus (Kostenlos, App Store) → „Space Marshals“ (Universal) – gratis statt €4,99. WP-Appbox: Space Marshals (Kostenlos, App Store) → „Lord of Trap“ (Universal) – gratis statt €0,99. WP-Appbox: Lord of Trap (Kostenlos, App Store) → „The Earth by Tinybop“ (Universal) – gratis statt €2,99. WP-Appbox: Die Erde von Tinybop (Kostenlos, App Store) → „Cut the Rope: Time Travel HD“ (iPad) – gratis statt €0,99. WP-Appbox: Cut the Rope: Time Travel HD (Kostenlos, App Store) → „Starseed: Origin“ (iPhone) – gratis statt €0,99. WP-Appbox: Starseed: Origin (Kostenlos, App Store) → „Paint My Wings“ (Universal) – gratis statt €2,99. WP-Appbox: Paint My Wings (Kostenlos, App Store) → „Paranormal Agency: The…“ (iPad) – gratis statt €6,99. WP-Appbox: Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion HD (Full) (Kostenlos, App Store) → „Morgul – the endless dungeon“ (Universal) – gratis statt €0,99. WP-Appbox: Morgul - the endless dungeon (Kostenlos, App Store) → „Paranormal Agency: The…“ (iPhone) – gratis statt €4,99. WP-Appbox: Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full) (Kostenlos, App Store) → „Noizio“ (Universal) – gratis statt €1,99. WP-Appbox: Noizio (Kostenlos, App Store) →

Mac Apps, die heute reduziert sind

„All My Patients Vet Edition“ kostet €9,99 statt €49,99. WP-Appbox: All My Patients Vet Edition (9,99 €, Mac App Store) → „Bundle for EverWeb – Themes…“ kostet €19,99 statt €39,99. WP-Appbox: Bundle for EverWeb - Themes and Templates for Website Design (19,99 €, Mac App Store) → „Business Cards for Pages“ kostet €9,99 statt €19,99. WP-Appbox: Business Cards for Pages (9,99 €, Mac App Store) → „Templates for Pages Design“ kostet €9,99 statt €14,99. WP-Appbox: Templates for Pages Design (9,99 €, Mac App Store) → „Set for iWork“ kostet €1,99 statt €29,99. WP-Appbox: Set for iWork (1,99 €, Mac App Store) → „Corporate Identity for…“ kostet €9,99 statt €19,99. WP-Appbox: Corporate Identity for Microsoft Word - Company Style Templates (9,99 €, Mac App Store) → „Templates for Numbers Design“ kostet €9,99 statt €14,99. WP-Appbox: Templates for Numbers Design (9,99 €, Mac App Store) → „Clipart – Icons, Symbols,…“ kostet €0,99 statt €1,99. WP-Appbox: Clipart - Icons, Symbols, Pictures (0,99 €, Mac App Store) → „Templates for MS Excel…“ kostet €4,99 statt €9,99. WP-Appbox: Templates for MS Excel Design (4,99 €, Mac App Store) → „Box for iWork – Templates…“ kostet €19,99 statt €39,99. WP-Appbox: Box for iWork - Templates for Presentation, Document, Spreadsheet (19,99 €, Mac App Store) → „Business Cards for MS Word“ kostet €9,99 statt €19,99. WP-Appbox: Business Cards for MS Word (9,99 €, Mac App Store) → „PDF Collator Pro“ kostet €6,99 statt €14,99. WP-Appbox: PDF Collator Pro (6,99 €, Mac App Store) → „Cards & Invitations for…“ kostet €9,99 statt €19,99. WP-Appbox: Cards & Invitations for Pages (9,99 €, Mac App Store) → „Periodic Table Chemistry“ kostet €9,99 statt €29,99. WP-Appbox: Periodic Table Chemistry (9,99 €, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri kündigt WWDC an

Siri Thumb

Die Worldwide Developer Conference (WWDC) von Apple wurde in diesem Jahr von Siri angekündigt. Der Termin fällt 2016 auf Mitte Juni.

Wenn man Siri fragt, wann Apples weltweite Entwicklerkonferenz (WWDC) in diesem Jahr stattfindet, antwortet der Sprachassistent ganz eifrig, dass das Happening vom 13.- bis zum 17 . Juni in San Francisco abgehalten werde.

Siri zur WWDC 2016

Siri zur WWDC 2016

Völlig überraschend ist das Datum nicht. Ein Termin Mitte Juni war bereits vermutet worden.

Wie heißt OS X zukünftig?

Auf der diesjährigen WWDC dürfte Apple iOS 10 und die nächste Version seines Desktopsystems vorstellen. Wie aber wird es heißen? Bleibt Apple der Namensgebung alla OS X treu oder kehrt man zum Brand MacOS zurück? So hatte Apple sein Betriebssystem in der Ära vor iPhone, iPad und co. genannt.

The post Siri kündigt WWDC an appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

uBar 3.2.2 - $20.00



uBar is the Dock replacement. If you've never really liked the Dock, or have a soft-spot for the Windows Taskbar, uBar is here to save the day. uBar can be configured as a dock or task bar for OS X.

Features
  • Favourites area (including Show Desktop and Trash)
  • Expands up to 5 rows (by dragging the edge)
  • Application Badges are readable unlike the Dock's
  • Customizable uBar menu
  • Activity Mode: hold Ctrl key to show Application CPU and Memory usage
  • Group Windows by Application (Always, Never, Automatic)
  • Light or Dark theme
  • Works on OS X 10.11


Version 3.2.2:
  • Fixed: Resizing the bar when it is in auto-hide mode no longer glitches
  • Fixed: Eliminated gap when the bar is positioned at the top (Reported by Ryan Gibbons)


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 vom 13. bis 17. Juni in San Francisco

Siri - Termin der WWDC 2016

Apples Sprachassistent Siri verrät schon jetzt, dass die Entwickler-Konferenz WWDC 2016 vom 13. bis 17. Juni in San Francisco stattfinden wird. Webseite nicht aktualisiert Apple hat seine Webseite zur WWDC noch nicht überarbeitet. Dort findet man immer noch den Hinweis auf die WWDC 2015, die vom 8. bis 12. Juni 2015 stattfand. Doch der Sprachassistent (...). Weiterlesen!

The post WWDC 2016 vom 13. bis 17. Juni in San Francisco appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genialer Preis: Media Markt vertickt Power Beats für 50€

Von Beats Kopfhörern kann man halten was man will, sie sind sicherlich nicht die besten und vor allem nicht die günstigsten. Für den aktuellen Angebotspreis der Power Beats kann man sich aber auf jeden Fall überlegen einen Kauf zu tätigen.

Angeboten werden die Power Beats der 1. Generation, dafür sollen diese auch nur 50€ kosten. Der nächste Idealo Preis liegt schon bei 79€. Media Markt verkauft die In-Ear Bluetooth Kopfhörer über die eigene Webseite und über eBay. Es sind folgende Farbvarianten erhältlich:

Rot -> MediaMarkteBay

Neon Orange -> MediaMarkteBay

Neon Pink -> MediaMarkt – eBay

Neon Blau -> MediaMarkt – eBay

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus OS X wird MacOS: Apple streut weitere Hinweise

Erst Ende März gab es Vermutungen, dass Apple sein Betriebssystem von OS X auf macOS umtaufen könnte. Nun wurden diese Gerüchte erneut befeuert – wieder durch Apple selbst. Auf einer neuen Webseite zu den Umweltaktivitäten des Konzerns war die Rede von Geräten mit iOS, watchOS, tvOS und eben MacOS (diesmal aber mit großgeschriebenem M).

Der zuletzt gefundene Hinweis tauchte im März im Namen eines Frameworks innerhalb OS X...

Aus OS X wird MacOS: Apple streut weitere Hinweise
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PrintCMR 14

Mit PrintCMR wird das Ausfüllen von Frachtbriefen ein Kinderspiel.

Basiert auf Frachtbriefmodellen aus GB, DE, BE, FR, SE, PL, CH, AU und NL, sowohl die internationalen CMR, als auch diverse nationale Frachtbriefe.

Einige Features:

WYSIWYG: Beim Ausfüllen sehen Sie den Frachtbrief bereits auf Ihrem Bildschirm!

Keine Softwarekenntnisse erforderlich, Formulare sind vollständig verfügbar

„Ein iPhone? Ich hab mein Smartphone doch immer dabei.“

Endlich keine handgeschriebenen Frachtbriefe mehr unterwegs, es ist professionell und gut lesbar.

Datenaustausch mit anderen PrintCMR Nutzern per E-Mail möglich (u.a. Büro, Zuhause, Kollegen)

Praktische Handhabung mit iPhone aufgrund der extra großen Eingabebildschirme (für dicke Finger gemacht)

Direkt drucken auf einem „Airprint“-Drucker

Nutzt KEINE Internetverbindungen

Preiswerte Nutzung, auch im Ausland (keine Roaming-Gebühren)

Stabil, immer verfügbar, schnell einsatzbereit, auch in problematischen Umgebungen wie Betriebshallen

Schnell zwischen verschiedenen Dokumenten wechseln

Es kann ein Fotobericht an den Frachtbrief geheftet werden, denken Sie z.B. an Schadensberichte.

Integration mit E-Mail, TomTom, Navigon, Route66, Google Maps, Fotokamera, Unterschriften, GPS, Barcodes, Systemuhr, etc.

Alle Informationen sind auf Ihrem Gerät installiert

PrintCMR wird durch große Dokumentieferanten anerkannt
Mehrsprachig (NL, EN, DE, FR, PL).

Bekannt: Es ist das selbe Programm wie auf dem PC (Windows und OS X)

WP-Appbox: PrintCMR 14 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2: iPhone 6S 64GB zum Preis des 16GB Modells – nur 9 Euro

o2 dreht an der Preisschraube und und bietet das iPhone 6S 64GB Modell zum Preis des 16GB Modells an. Einmalig werden so gerade mal 9 Euro fällig. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung des iPhone 6S mit Vertrag nach, so werft einen Blick bei o2 vorbei.

o2_180416

iPhone 6S 64GB zum Preis des 16GB Modells

Das iPhone 6S 16GB hat schon eine gewisse Daseinsberechtigung, wenn man allerdings viele Fotos knippst, 4K-Videos dreht und die ein oder andere App installiert, so stößt man bei einem 16GB Modell sehr schnell an seine Grenzen. Von daher können wir euch nur empfehlen zum 64GB Modell oder zum 128GB Modell zu greifen. Passenderweise hat o2 das iPhone 6S 64GB im Preis gesenkt und bietet dieses zum Preis des 16GB Modells an. Ihr spart somit bares Geld. Dies ist jedoch noch nicht alles. Kunden, die ihren Vertrag online abschließen, sparen sogar doppelt.

Apple hat das iPhone 6S im Herbst letzten Jahres vorgestellt. Es verfügt unter anderem über ein 4,7 Zoll Retina HD Display mit 1134 x 750 Pixel, A9-Chip, 3D Touch, Touch ID Fingerabdrucksensor, 12MP Kamera, 5MP Frontkamera, WiFi, LTE und vieles mehr

In unseren Augen empfiehlt sich das iPhone 6S mit Vertrag im Tarif o2 Blue All-In L. Dieser bietet euch eine Telefon- und SMS-Flat in alle dt. Netze, eine LTE-Datenflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s), Telefonieren im Ausland, Surfen im Ausland (1GB) und 1 Multicard. Für das iPhone 6S 64GB zahlt ihr in diesem Tarif nur 9 Euro. Zudem erhaltet ihr 480 Euro Online-Rabatt (180 Euro Online-Rabatt + 300 Euro Aktionsrabatt). Der Rabatt ist jedoch nur noch wenige Tage erhältlich.

Interesse am iPhone 6S mit Vertrag? Soll es mindestens ein 64GB Modell sein, damit ihr zahlreiche Fotos, Videos und Co. abspeichern könnt? Dann werft einen Blick bei o2 vorbei und prüft, ob das Angebot für euch in Frage kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook bei BestBuy ausverkauft

MacBook in Gold

Apples 12-Zoll-MacBook ist bei BestBuy in den USA ausverkauft. Entsprechend wird darüber spekuliert, ob Apple noch vor der WWDC im Sommer den Modellen ein Hardware-Upgrade spendiert. Bei BestBuy in den USA ist derzeit Apples 12-Zoll-MacBook ausverkauft. Entsprechend wird spekuliert, ob Apple demnächst Modellpflege betreibt. Während die WWDC 2016 erst im Sommer einen ansprechenden Rahmen böte, (...). Weiterlesen!

The post MacBook bei BestBuy ausverkauft appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black Frühling bei Gravis nur noch bis Mitternacht

Gravis hat ja den „Black Frühling“ an, eine Rabatt-Aktion mit fast 50 Produkten.

Heute (Montag) um Mitternacht endet die Aktion. Wer noch keinen Blick auf die Deals geworfen hat, sollte das auf jeden Fall noch schnell tun.

Unter anderem sind Apple-Produkte, Fitnesstracker, Audio-Equipment und jede Menge Zubehör reduziert. Ein Blick auf die Aktions-Preise (nur solange der Vorrat reicht) lohnt sich in jedem Fall.

Black Fruehling Gravis

Einige Beispiele aus dem Sale: Neben MacBook Pro und iMac ist auch das iPad Air 2 günstiger. Die Withings Activite POP bekommt Ihr für 99,99 Euro statt 148,90 Euro und das Networx LederBookCase für 9,99 Euro statt 24,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri nennt das Datum: Entwicklerkonferenz WWDC 2016 startet am 13. Juni

apple-devs-headerUPDATE: Ticketverlosung läuft. Apples Entwicklerkonferenz findet alljährlich im Juni statt, der offizielle Termin für 2016 wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben. Die Sprachassistentin Siri scheint hier allerdings schon mehr zu wissen. Seit heute nennt sie bei der Frage nach dem Termin der WWDC den Zeitraum vom 13. bis 17. Juni. Die Ansage Siris dürfen wir […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Siri sagt 13. – 17. Juni

wwdc16-banner wwdc16Die Worldwide Developers Conference (WWDC) findet in diesem Jahr vom 13. bis zum 17. Juni in San Francisco statt. Diese hat Siri heute auf die Frage „Wann findet die WWDC statt“ verraten. Wir freuen uns auf die Keynote am 13. Juni mit der Vorstellung von iOS 10. Zudem wird es sicherlich Neuigkeiten zu OS X geben, das Betriebssystem für den Mac soll neu MacOS heissen. Des weiteren wird neues zu tvOS und watchOS erwartet. Apple hat dazu noch keine offizielle Meldung versendet. Original article: WWDC 2016: Siri sagt 13. – 17. Juni
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri verrät Datum für Entwicklerkonferenz WWDC 2016 mit iOS 10 und OS X 10.12

Fragt man Siri, wann die World Wide Developer Conference WWDC 2016 stattfindet, verrät der Sprachassistent wunderbarerweise das Datum, das Apple ansonsten bisher nirgends kommuniziert hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lagerbestände werden knapp: Neues 12″ MacBook noch im April?

macbook-12-500Apples MacBook mit 12“ Bildschirmgröße wurde im März 2015 vorgestellt und ist somit seit gut einem Jahr auf dem Markt. Nun mehren sich die Anzeichen dafür, dass eine neue Version des Notebooks in Kürze verfügbar sein wird. Die amerikanische Elektrokette Best Buy listet die noch aktuelle Generation des 12“ MacBook als „Nicht mehr verfügbar“. Sämtliche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri bestätigt: Diesjährige WWDC findet vom 13. bis zum 17. Juni statt

In den vergangenen Jahren hat Apple stets den April genutzt, um die WWDC anzukündigen und die rar gesäten Eintrittskarten in die Verlosung zu geben. In diesem Jahr scheint es, als wüsste Siri bereits mehr, als Apples Entwicklerseiten. Fragt man nämlich am heutigen Abend Siri, wann die WWDC stattfindet, gibt sich Apples Sprachassistent äußerst redselig und verkündet bereits das Datum. So wird die diesjährige WWDC wie erwartet in der Woche vom 13. bis zum 17. Juni stattfinden. Konferenzort dürfte wie auch schon in den vergangenen Jahren wieder das Moscone West in San Francisco werden. Thematisch wird es aller Wahrscheinlichkeit nach auch in diesem Jahr wieder um die aktuellen Versionen von Apples Betriebssystemen. Konkret stehen dabei iOS 10, OS X (oder macOS) 10.12 und watchOS 3 auf der Agenda. Und auch in Sachen Hardware dürfte sich etwas tun. So wartet man bereits seit einiger Zeit unter anderem auf neue MacBooks. Da das Datum nun bereits publik ist, wird Apple wohl noch im Laufe der aktuellen Woche die offizielle Ankündigung vornehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mimpi Dreams: Wunderschönes Hunde-Abenteuer bekommt neuen Herausforderungs-Modus

Das von uns bereits getestete und für gut befundene Abenteuer Mimpi Dreams hat mit einem Update einen neuen Spielmodus erhalten, der sich an alle Experten richtet.

Mimpi Dreams 4

Bei einem Preis von 2,99 Euro für ein Spiel ist bei vielen Apple-Nutzern ja mittlerweile schon die Schmerzgrenze erreicht. Das ist unglaublich schade, denn für so wenig Geld bekommt man im App Store immer wieder hervorragende Qualität, für die man auf anderen mobilen Spiele-Plattformen zum Teil deutlich mehr bezahlen muss. Zu einem der besten Spiele aus den vergangenen Wochen zählt auch Mimpi Dreams (App Store-Link). Die Universal-App für iPhone und iPad hat heute das erste richtig interessante Update erhalten.

Der mit der neuen Version hinzugefügt Spielmodus „Herausforderung“ richtet sich an alle Käufer, die Mimpi Dreams bereits durchgespielt haben und ihr Können abermals auf die Probe stellen möchten. In dem neuen Modus erlebt man die gesamte Geschichte rund um den kleinen Hund noch einmal, hat allerdings nur ein einziges Leben. Mit Vorsicht und Geschick gilt es also, unversehrt das Ziel zu erreichen.

Wer dagegen neu einsteigt, kann es in Mimpi Dreams etwas entspannter angehen und das wunderschön gestaltete Abenteuer in vollen Zügen genießen. Bislang hat das Spiel volle fünf Sterne im Schnitt erhalten, was die wirklich tolle Qualität unterstreicht. So schreibt beispielsweise einer der Käufer im App Store: „Sehr schöne Idee, sehr schön umgesetzt. Ein traumhaftes Planformer-Adventure mit einem lieben kleinen Hund. Ich habe schon den ersten Teil geliebt und würde mich sehr über einen dritten Teil freuen.“

Mimpi Dreams 1

Mimpi, so heißt der kleine Hund, ist übrigens nicht einfach irgendein Hund, sondern ein ziemlich verschlafener Vertreter seiner Rasse. Das ist aber gar nicht schlimm, denn in seinen Träumen erlebt er ziemlich spannende Dinge. Dann nämlich „wird er zum Hundehelden, der alle rettet, die gerettet und beschützt werden müssen! Sei es ein verlorenes Piratenschiff, eine Laborratte, die gerne frei wäre oder eine von einem Drachen gefangen gehaltene Prinzessin – Held Mimpi ist da, um die Situation zu retten.“

Laut Angaben der Entwickler handelt es sich um eine wissenschaftlich korrekte, super-realistische Simulation von Hundeträumen, was ich nicht wirklich glauben kann. Aber fangen wir ganz vorne an: In seinen Träumen wird Mimpi mit zwei Buttons nach links und rechts gesteuert, mit einem dritten Button springt er. Auf diese Weise gilt es nicht nur das Ende des Levels zu erreichen, sondern auch zahlreiche Aufgaben zu erfüllen sowie Knochen und Glühbirnen zu sammeln.

Oftmals wird dabei mit der Umgebung interagiert, so können Beispielsweise Kabel und Stecker verbunden, Bäume gefällt oder Zahnräder gedreht werden. Die Rätsel sind dabei durchaus anspruchsvoll gestaltet, aber zumindest in den ersten zwei Welten niemals zu schwer. Ein wenig Denksport hat ja noch nie geschadet und im Zweifel können die gesammelten Glühbirnen eingesetzt werden, um eine Hilfestellung zu bekommen. Das ist ein sehr gutes Prinzip.

(YouTube-Link)

Der Artikel Mimpi Dreams: Wunderschönes Hunde-Abenteuer bekommt neuen Herausforderungs-Modus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri kündigt WWDC vom 13. bis 17. Juni an

„Hey Siri, wann ist die WWDC?“ – wer hätte gedacht, dass man es zuerst von Siri höchst selbst erfährt, wann die WWDC 2016 stattfinden wird? Siris Antwort ist, dass die WWDC vom 13. bis 17. Juni in San Francisco stattfinden wird.

SiriLeaks

Das ist etwas ungewöhnlich: Normalerweise aktualisiert Apple zuerst die eigene Webseite und führt Siri dann in die geheimen Pläne ein, damit sie auf entsprechende Fragen eine Antwort weiß – heute ist es anders herum. Wer wissen will, wann die Worldwide Developers Conference (WWDC) in diesem Jahr stattfindet, muss einfach nur Siri fragen.

wwdc-siri

Bereitwillig gibt sie Auskunft darüber, wann und wo die „weltweite Entwicklerkonferenz“ stattfinden wird, nämlich vom 13. bis 17. Juni in San Francisco. Das ist insofern nicht ganz überraschend, dass die Reservierungen des Gebäudes schon im Januar weitestgehend feststand und eine auffällige Lücke in diesem Zeitraum klaffte. Insofern handelt es sich hierbei „nur“ um eine offizielle Bestätigung.

iOS 10, OS X 10.12, watchOS 3?

Die WWDC ist zwar grundsätzlich an Entwickler gerichtet, aber auch für den geneigten Apple-Fan interessant. Schließlich wird dort üblicherweise gezeigt, was die neuen Betriebssysteme können. Man darf also mit der Vorstellung von iOS 10 und OS X 10.12 rechnen. Womöglich wird es auch Neuerungen in Richtung watchOS 3 und tvOS 10 geben.

Wer die Information selbst von Siri erfahren möchte, muss einfach nur auf einem iPhone oder iPad Siri aktivieren und fragen, wann die WWDC ist – oben abgebildeter Screenshot erscheint dann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BestBuy hat 12-Zoll-MacBook ausverkauft

MacBook

In den USA zeigt sich beim Einzelhändler BestBuy, dass Apples 12-Zoll-MacBook ausverkauft ist, derzeit nicht lieferbar. Dies wird als Zeichen für ein Produktupgrade interpretiert. Bei BestBuy in den USA kann man derzeit kein Modell von Apples 12-Zoll-MacBook kaufen. Entsprechend wird spekuliert, ob Apple demnächst Modellpflege betreiben wird. Upgrade noch vor dem Sommer? Ein möglicher Termin (...). Weiterlesen!

The post BestBuy hat 12-Zoll-MacBook ausverkauft appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paris Offline Map – City Metro Airport

Paris Offline Map ist Ihre ultimative Paris Travel Mate, Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte, wird diese App Ihnen große Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position im Großraum Paris Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Neue Reise-Toolbox enthält Ortszeit Paris, Wettervorhersage und Währungsumrechner. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Paris Gebiet reisen ohne Führer. 

Paris Top 10 Place: 
1, Musée du Louvre 
2, Notre-Dame de Paris 
3, Eiffel Tower 
4, Arc de Triomphe 
5, Musée d’Orsay 
6, Centre Pompidou 
7, Sainte-Chapelle 
8, Musée de l’Orangerie 
9, Père Lachaise Cemetery 
10, Panthéon 

WP-Appbox: Paris Offline Map - City Metro Airport (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri kündigt WWDC 2016 an

Apple Siri hat jetzt die WWDC 2016 offiziell angekündigt. Sie findet vom 13. bis zum 17. Juni dieses Jahres statt.

Es ist ein ungewöhnliches Vorgehen oder ein großer Fehler aus Cupertino: Wer Siri fragt, wann die Entwicklerkonferenz dieses Mal stattfindet, bekommt seit wenigen Minuten eine konkrete Antwort – ohne dass Apple auf der Webseite etwas verändert geschweige denn offizielle Einladungen für die Eröffnungskeynote verteilt hat. Noch vor einigen Momenten hat Siri hier mit Unwissen reagiert.

Die WWDC 2016 findet in San Francisco statt und wird sich hauptsächlich auf iOS 10 und OS X 10.12 (oder macOS) konzentrieren. Auch für die Apple Watch-Software und den Apple TV könnte es Neuerungen geben. Was neue Macs angeht, sind die Meinungen gespalten: Entweder zur WWDC oder später im Herbst wird es hier ein Update geben. Das 12 Zoll Modell wird allerdings schon im April angegangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler oder PR-Gag? WWDC laut Siri vom 13. bis 17. Juni 2016

Nur ein Fehler oder ein Marketing-Gag? Siri kündigt seit heute die WWDC 2016 an.

Wird Siri befragt: „Wann ist WWDC“, antwortet Apples Sprachassistent jetzt mit:

„Die weltweite Entwicklerkonferenz (WWDC) findet vom 13. bis zum 17. Juni in San Francisco statt. Ich freue mich schon.“

WWDC Siri 2016

Normalerweise kündigt Apple die WWDC per Pressemitteilung an. Nicht auszuschließen, dass es sich bei Siris Aussage um einen (Programmier-)Fehler handelt. Der Termin vom 13. bis 17. Juni schwirrt aber schon länger in der Gerüchteküche rum.

Die Website der WWDC hat Apple zur Stunde allerdings noch nicht mit dem Termin aktualisiert. Auch auf Englisch rückt Siri übrigens mit dem 13. bis 17. Juni raus, wie 9to5Mac entdeckte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Langzeitiger Apple-Vorstandsmitglied Bill Campbell ist verstorben

Das langzeitige Apple Vorstandsmitglied Bill Campbell ist heute im Alter von 75 Jahren verstorben. Campbell war auch der Chairman von Intuit (bekannt von Quicken u.a.). Er verstarb nach einem langen Kampf gegen den Krebs.

17 Jahre lang im Aufsichtsrat von Apple

Campbell war im Silicon Valley als „der Coach“ bekannt und bot seine Unternehmensberatung diversen dort ansässigen Firmen an, unter anderem Google und Apple. Noch unter Apple-Chef John Sculley wurde ihm erstmals eine Führungsrolle zuteil, er wurde der Vice President für Marketing. Später kam es aber zu Meinungsverschiedenheiten und er verließ Apple.

Nachdem Steve Jobs 1997 wieder zu Apple geholt wurde, entschied Jobs, dass unter anderem Campbell im Aufsichtsrat sitzen sollte. Diesen Platz räumte er erst 2014 auf eigenen Wunsch, 17 Jahre nach seiner Einberufung.

Campbell zufrieden mit Cooks Arbeit

Campbell war zu allen Zeiten, an denen große Umschwünge stattfanden, bei Apple in einer höheren Position. Der letzte große Umschwung bei Apple ist ein eher schleichender Prozess seit dem Tim Cook das Zepter in der Hand hält. Dazu äußerte er sich nach dem Niederlegen seines Platzes im Fortune-Magazin mit den Worten, dass ihm der Kurs gut gefällt, Apple werde nun erwachsen. Es gebe viele neue und kluge Leute im Unternehmen, die nun Entscheidungen treffen dürfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Android: EU-Kommission erhöht Druck auf Google

Die EU-Kommission verstärkt den Druck auf Google in Sachen Android.


Das erklärte heute Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. Auf einer Konferenz in den Niederlanden teilte die Dänin mit, dass ihre Behörde derzeit die Verträge von Google mit Handyherstellern und Providern genau unter die Lupe nimmt.

Im Speziellen geht es dabei um die Vorgaben, die Google macht, um seine eigenen Apps ab Werk auf Android-Geräten zu platzieren.

Android steht im Regen

„Es geht uns um die Forderung, Googles eigene Android-Apps standardmäßig auf den Geräten vorzuinstallieren, statt Telefonhersteller und Netzbetreiber selbst entscheiden zu lassen. Dadurch könnte Google eine der wichtigsten Möglichkeiten abgeschnitten haben, dass neue Apps ihre Kunden erreichen“, so die Kommissarin.

Ein Google-Sprecher erklärte dazu gegenüber TechCrunch: „Jeder Hersteller kann Android verwenden, egal ob mit oder ohne Google-Apps. Hardwarehersteller und Provider können entscheiden, wie sie Android einsetzen. Und am Ende haben die Kunden das letzte Wort, welche Apps sie auf ihren Geräten verwenden wollen. Wir werden dazu weitere Diskussionen mit der EU-Kommission führen.“

Der Unterschied zu Apple

Zwar liefern auch Apple und Microsoft ihre Geräte mit vorinstallierten eigenen Apps aus. Aufgrund der enormen Verbreitung von Android, das weltweit auf einen Marktanteil von 80 Prozent bei Smartphones kommt, ist die Kommission aber offenbar zu einem besonders strikten Vorgehen entschlossen. Die Untersuchungen in Sachen Android laufen bereits seit rund einem Jahr, eine formelle Anklage könnte noch diese Woche erhoben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erneut Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift

Nachdem Apple erst vor einigen Tagen einen Werbespot für Apple Music mit Popsternchen Taylor Swift veröffentlichte, folgt nun noch ein weiterer Clip. Erneut wird dabei die Funktion der Activity-Wiedergabelisten beworben, bei denen die Musikauswahl passend zu Stimmungen oder Tätigkeiten ausgewählt werden kann – diesmal bereitet sich Swift auf das Fortgehen vor.

Taylor...

Apple veröffentlicht erneut Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiFiMan: Kleine iPhone-App zum Überwachen des WLAN-Datenverbrauchs ist derzeit kostenlos

Wer das verbrauchte Datenvolumen in bekannten WLAN-Netzwerken einsehen will, sollte jetzt zur iPhone-App WiFiMan greifen.

WiFiMan

Sonst muss WiFiMan (App Store-Link) im deutschen App Store mit 3,99 Euro bezahlt werden – gegenwärtig gibt es die praktische App komplett kostenlos. Die seit Mitte November 2015 im App Store zum Download bereit stehende Anwendung lässt sich in englischer Sprache nutzen und erfordert zur Installation neben iOS 9.0 nicht einmal 1 MB an freiem Speicherplatz.

WiFiMan ist prinzipiell ein sehr simpel gehaltenes Dienstprogramm, mit dem sich in Realzeit der jeweilige Datenverbrauch des iPhones in einem WLAN-Netzwerk anzeigen lässt. Besonders praktisch ist dabei die Tatsache, dass die Anwendung aktuelle und bereits bekannte WLAN-Netze erkennt und sie automatisch in der App auflistet. So lässt sich der Verbrauch mehrerer WLAN-Netzwerke über die SSID in einer übersichtlichen Liste darstellen und vergleichen.

WiFiMan-Widget für die Benachrichtungszentrale

Weitere kleine Features bereichern die Nutzerfreundlichkeit von WiFiMan – so gibt es unter anderem ein Widget für die „Heute“-Ansicht der Mitteilungszentrale, so dass sich der aktuelle Status jederzeit schnell und einfach einsehen lassen kann. Nutzer eines iPhone 6s/6s Plus können darüber hinaus auch von einer 3D Touch-Funktion Gebrauch machen und über einen Force Touch auf das Icon der App im Homescreen direkt den aktuellen Datenverbrauch einsehen.

Wie immer gilt bei Angeboten dieser Art: Wenn ihr Interesse an WiFiMan habt, solltet ihr den Download nicht zu lange hinauszögern. Auch wir können leider nicht sagen, wie lange das Gratis-Angebot seitens der Entwickler von XVision, „FREE for a limited time!“, noch gilt.

Der Artikel WiFiMan: Kleine iPhone-App zum Überwachen des WLAN-Datenverbrauchs ist derzeit kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 12 Zoll MacBook: Neues Modell in Kürze? Best Buy stoppt Verkauf

Neues 12 Zoll MacBook in Kürze? Etwas mehr als ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple das aktuelle 12 Zoll MacBook mit Retina Display auf den Markt gebracht hat. Ein 2016er Modell hat der Hersteller noch nicht angekündigt. Nun gibt es jedoch die ersten Hinweise, dass Apple in Kürze ein neues 12 Zoll MacBook auf den Markt bringen wird.

macbook_test1

Neues 12 Zoll MacBook in Kürze?

Während Apple im vergangenen Monat das iPhone SE sowie 9,7 Zoll iPad Pro präsentiert hat, warten wir noch auf Neuerungen innerhalb der MacBook-Familie. In Kürze könnte es jedoch soweit sein. Das aktuelle 12 Zoll MacBook ist mittlerweile ein Jahr alt und ein Upgrade fällig.

Ein guter Indikator dafür, dass eine neue Produktgeneration ansteht, ist der, dass die Lagerbestände der aktuellen Modelle sinken oder Händler den Verkauf komplett einstellen. Wie Appleinsider berichtet, hat die US-Elektronikkette Best Buy den Verkauf des aktuellen 12 Zoll MacBooks gestoppt. Ein Insider berichtet, dass alle 2015er Modelle als „discontinued“ gelistet sind.

Welchen Grund sollte es geben, den Verkauf der aktuellen Generation einzustellen? Denkbar ist, dass Apple die verschiedenen Verkaufskanäle langsam aber sicher austrocknen lässt, um ein neues Modell auf den Markt zu bringen. Im vergangenen Jahr hat Apple das 12 Zoll MacBook komplett neu vorgstellt. In diesem Jahr erwarten wir in erster Linie ein Leistungsupdate mit schnelleren Prozessoren und einer schneller Grafikeinheit.

Best Buy ist übrigens nicht der einzige Händler, bei dem es Neuigkeiten in Sachen 12 Zoll MacBook gibt. Während bei Best Buy der Verkauf aller 12 Zoll MacBook-Modelle gestoppt wurden, sind bei B&H gerade mal 4 von 12 Modellen verfügbar. Gut möglich, dass Apple noch in diesem Monat das 12 Zoll MacBook 2016 auf den Markt bringen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBook-Generation: Ankündigung steht offenbar kurz bevor (Update)

Die Markteinführung einer verbesserten MacBook-Generation rückt näher. Die große US-Handelskette Best Buy führt seit heute alle Modelle der aktuellen MacBook-Baureihe als "nicht mehr erhältlich".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur für Kunden: Unitymedia startet öffentliches WLAN-Angebot im Sommer

Eigenen Angaben zufolge plant der Kabelnetzbetreiber Unitymedia bis Endes des aktuell laufenden Jahres mit Hilfe der Kunden-eigenen WLAN-Router ein breites Netz von WLAN-Zugangspunkten für seine Kundschaft bereitzustellen. Bis zu 1,5 Millionen Zugangspunkte seien in Diskussion und sollen ein breit verfügbares Angebot ermöglichen – Sommer 2016 hat sich das Unternehmen dabei ins Auge gefasst, um die Aktion ins Rollen zu bringen.

Nur für Kunden des eigenen Angebots sollen die Zugangspunkte verfügbar sein. Bestands- und Neukunden kommen somit in den Genuss des breit ausgebauten Netzwerks und geben im Gegenzug auch selbst einen sogenannten WifiSpot in den Pool ab. Zwar handelt es sich bei der Idee um keine Neuerfindung, jedoch scheint das Ganze gut durchdacht sein. So braucht man sich als Kunde keine Sorgen zu machen, wenn der eigene Router als öffentlicher Hotspot dient. Der Router sendet dabei zwei Wifi-Signale aus, wovon eines davon weiterhin nur zur privaten Nutzung dient.

Ebenso soll der private Wifi-Zugang weiterhin präferiert werden und dem Privatkunden uneingeschränkte Geschwindigkeit bereitstellen. Unitymedia stellt für die Nutzung der Hotspot-Funktion zusätzliche Bandbreite zur Verfügung. Man spricht von 10 Mbit/s beim Download und 1 Mbit/s beim Upload von Dateien. Das Haftungsrisiko liegt im Falle einer gesetzwidrigen Nutzung des WifiSpots bei Unitymedia.

Ausbau der Infrastruktur hat bereits begonnen

Im Jahr 2015 hat Unitymedia bereits begonnen seine Infrastruktur an öffentlichen Plätzen auszubauen. So fanden mehr als 1.000 öffentliche Hotspots ihren Weg in 100 Städte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Wem PowerSpots etwas sagt, der weiß auch, dass ein ähnliches Angebot für Hotel- und Restaurant-Betreiber verfügbar gemacht wurde. Mit dem PowerSpots-Service kann man beispielsweise Geschäftskunden eine einfache Möglichkeit bieten komfortabel und schnell online zu gehen – auch Nicht-Unitymedia-Kunden. In einem Zeitraum von 24 Stunden durfte man 100 MB Highspeed-Datenvolumen nutzen, danach wurde auf 64 Kbit/s gedrosselt.

Wer sich selbst zu den Unitymedia-Kunden zählt und nun wissen möchte, ob sich der eigene Router bei Bekanntgabe der neuen Regelung einfach selbstständig macht und den WifiSpot der Öffentlichkeit freigibt, der sei beruhigt. Im Online-Kundencenter lässt sich die Funktion unter dem Punkt „Homespot sperren“ ganz einfach deaktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seekers Notes: Verborgenes Geheimnis

Ein fesselndes, neues Wimmelbildspiel von den Entwicklern von The Secret Society!

Lüfte das Geheimnis der verfluchten Stadt! Betritt eine fantastische Welt voller verborgener Objekte. 
Dich erwartet ein spannendes Abenteuer mit unerwarteten Wendungen sowie faszinierende Missionen. 
Stell dir vor, dass du an einem dir unbekannten Ort aufwachst, ohne zu wissen, wie du dorthin gelangt bist. Willkommen in Darkwood, einem Ort, der aufgrund eines Fluchs vom Rest der Welt abgeschnitten ist. 
Du besitzt die ungewöhnliche Gabe, verborgene Objekte finden zu können. Die Bürger erkennen, dass du etwas Besonderes bist und ernennen dich zum Sucher. Jetzt liegt das Schicksal der Stadt in deinen Händen. Befreie Darkwood und seine Bürger vom Fluch!

Wichtigste Spielmerkmale:

– Wunderschöne Grafiken und Orte, die deine Fantasie anregen

– Mehr als 900 faszinierende Missionen, die dunkle Geheimnisse der verfluchten Stadt enthüllen

– Mehr als 120 einmalige Sammlungen

– Eine Vielzahl an komplizierten Puzzles

– 45 Erfolge, mit denen du vor deinen Freunden angeben kannst

– Originelle und interessante Charaktere

– Fesselnde und atmosphärische Musik

– Fertigung unglaublicher Gegenstände

– Hilf den Bürgern dabei, gefährliche Monster zu besiegen

– Hilf deinen Freunden und erhalte Geschenke

– Tausche mit deinen Freunden nützliche Gegenstände aus

– Regelmäßig kostenlose Updates, die deine Welt in Darkwood erweitern!

Werde ein legendärer Sucher – untersuche jeden Winkel der Stadt, hilf den Bürgern und löse Geheimnisse!

WP-Appbox: Seekers Notes: Verborgenes Geheimnis (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliarden-Deal: Samsung soll Apple ab 2017 mit OLED-Displays beliefern

In den vergangenen Monaten gab es mehrmals Hinweise, dass Apple ab 2017 oder 2018 statt der LCD- auf die OLED-Technologie bei den iPhone-Bildschirmen setzen könnte und dafür mit mehreren Herstellern zusammenarbeiten wird. Nun soll auch ein entsprechender Vertrag mit Samsung Display, einem Tochterunternehmen des Samsung-Konzerns, abgeschlossen worden sein. Die Vertragssumme beläuft sich – so heißt es – auf 2,59 Milliarden US-Dollar, Samsung wird jährlich 100 Millionen OLED-Panels in 5,5 Zoll...

Milliarden-Deal: Samsung soll Apple ab 2017 mit OLED-Displays beliefern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein seltenes Highlight: Die Aufgabenverwaltung „Sorted“

sortedSorted. Auf den ersten Blick wirkt die junge iOS-Applikation wie eine Neuauflage der Aufgabenverwaltung Clear – die To-Do-Liste ist jedoch alles andere als eine einfaches Zitat, sondern setzt dort an, wo die Clear-Macher mit der Entwicklung aufgehört haben. Sorted: Mit eigener Schlagwort-Tastatur Die kurz vor dem Wochenende gestartete Universal-Anwendung – noch läuft das 50%-Einführungsangebot der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Do it yourself: So baust du dir dein eigenes Fusion Drive

Ein Fusion Drive selber erstellen: Unsere DIY-Anleitung. Apples Fusion-Drive-Technologie verspricht, die Vorteile schneller Flash-Laufwerke auf ökonomisch sinnvolle Weise auch Desktop-Macs zugänglich zu machen, ohne Kompromisse in Hinblick auf die Speicherkapazität einzugehen. Doch auch ganze drei Jahre nach Einführung des Fusion Drive erscheint der Gigabyte-Preis von Flash-Speicher überproportional teuer im Vergleich zu herkömmlichen Festplatten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone SE: Verfügbarkeit weiterhin knapp

Apple iPhone SE: Verfügbarkeit weiterhin knapp auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ob sich das Apple iPhone SE bisher gut verkauft oder nicht, lässt sich im Moment leider nicht sagen, zumal es Berichte gibt, die beide Seiten der Medaille zeigen. Zumindest von...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone SE: Verfügbarkeit weiterhin knapp erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple recycelt 2015 61 Millionen Pfund Wertstoffe

iPhone 6s auseinandergebaut

Wie aus dem neuen Umweltreport Apples hervorgeht, hat der iPhone-Hersteller im Fiskaljahr 2015 über 61 Millionen Pfund Wertstoffe recyceln können, von über 90 Millionen Pfund, die eingeliefert wurden, also etwas mehr als zwei Drittel des Materials konnten extrahiert werden. Der Umweltreport Apples für das Jahr 2016 zeigt unter anderem, wie die Recycling-Bemühungen, des iPhone-Herstellers funktionieren. (...). Weiterlesen!

The post Apple recycelt 2015 61 Millionen Pfund Wertstoffe appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple MacBook 12 Zoll: Best Buy stoppt Verkauf, April-Release möglich

Apple MacBook 12 Zoll: Best Buy stoppt Verkauf, April-Release möglich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Im vergangenen Jahr hat Apple mit dem neuen 12 Zoll großen MacBook ein neues Modell auf den Markt gebracht, das definitiv für Interesse gesorgt hat. Der US-Händler Best Buy hat...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple MacBook 12 Zoll: Best Buy stoppt Verkauf, April-Release möglich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HedgeHogers: putziges Physik-Puzzle aus Indie-Entwicklung als Premium-Download

HedgeHogers (AppStore) ist eine der Premium-Neuerscheinungen der vergangenen Woche. Das Physik-Puzzle kostet 3,99€ und ist als Universal-App für iPhone und iPad optimiert.

In mehr als 100 Level müsst ihr mit drei verschiedenen Tierchen die böse Eule abschießen. Dafür könnt ihr die kleinen, runden Tierchen mit einer Kanone am unteren Bildschirmrand, die ihr über das Display wischend ausrichtet, durch die Level schießen. Habt ihr genau gezielt und hebt den Finger wieder vom Display, löst sich der Schuss.
HedgeHogers iOSHedgeHogers iPhone iPad
Meist könnt ihr aber nicht direkt auf die Eule zielen, sondern müsst Umwege über Banden und Co nehmen. Hier gilt es dann den richtigen Winkel zu treffen und auch auf die verschiedenen Materialien der Hindernisse und Co zu achten. Denn an manchen prallen die Tierchen mit ihren zudem auch noch unterschiedlichen Eigenschaften ab, in manchen bleiben sie stecken, manche zerstören sie usw.

HedgeHogers: Indie-Charme pur

Aufpassen solltet ihr auch immer darauf, dass ihr durch einen Abpraller nicht die eigene Kanone trefft. Denn dann ist diese zerstört und das Level gescheitert. Zudem ist wie gesagt die Anzahl der Schüsse begrenzt. Trefft ihr nicht spätestens mit dem dreitten Schuss die oft gut versteckte Eule, ist ein Level ebenfalls gescheitert. Wollt ihr dabei auch noch die drei verteilten Luftballons, die am Ende eure Levelwertung abgeben und zudem auch teilweise magische Fähigkeiten haben, zerplatzen lassen, sollte möglichst jeder Schuss ein Treffer sein.
HedgeHogers iOSHedgeHogers iPhone iPad
Man sieht HedgeHogers (AppStore) zweifelsohne seine Indie-Herkunft an – was wir aber nicht unbedingt negativ meinen. Das Spiel hat definitiv seinen Charme, zumal es komplett IAP- und werbefrei ist. Ob euch der Download 3,99€ wert ist, müsst ihr letztendlich selbst entscheiden. Ein Blick auf den unten eingebundenen Trailer kann bei der Entscheidungsfindung helfen.

Der Beitrag HedgeHogers: putziges Physik-Puzzle aus Indie-Entwicklung als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone: 2017er-Modell mit Gehäuse aus Glas und AMOLED-Display

Apple iPhone: 2017er-Modell mit Gehäuse aus Glas und AMOLED-Display auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Was das Apple iPhone anbetrifft, so sind die meisten Experten davon ausgegangen, dass die großen Änderungen in diesem Jahr anfallen, mit dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus. Unter...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple iPhone: 2017er-Modell mit Gehäuse aus Glas und AMOLED-Display erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Langjähriger Apple-Berater und Steve-Jobs-Freund gestorben

Die Silicon-Valley-Legende Bill Campbell ist heute im Alter von 75 Jahren gestorben.

Campbell gehört zur Firmen-Geschichte von Apple. 1983 kam er zu Apple und wurde Vize-Präsident für das Marketing. Nach einigen Jahren verließ Campbell Apple, um die Finanzsoftware-Firma Intuit groß zu machen.

Bill Campbell

Doch im Zuge der Rückkehr von Steve Jobs zu Apple kam auch Bill Campbell 1997 zu Apple zurück. Er wurde in das Board of Directors, den Aufsichtsrat, berufen. Dort saß er bis 2014.

Campbell, der unter anderem auch die Google-Chefs beraten hat, erlag einem Krebsleiden, wie recode.net soeben berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SuperTab 2.0.1 - $20.00



SuperTab extends the Mac's built-in Command-Tab app switcher. Before SuperTab, the app switcher only gave Mac users access to their currently active apps. With SuperTab installed, users now have access to a whole lot more when pressing Command-Tab, such as:

  • Active Apps
  • Recent Apps
  • Recent Documents
  • Dock Items
  • Dropbox Items
  • Clipboard History
  • Tagged Items
  • Finder Sidebar Items
  • Folder Contents
  • Application Windows
  • Any Files, Folders or Applications
  • Web Sites, Multiple Clipboards, Screen Shots and more...

By giving Mac users such instant "Command-Tab" access to so much, SuperTab suddenly becomes one of the easiest and quickest launchers in the market. SuperTab also gives users powerful control over their active applications by allowing them to configure any application to automatically:

  • Open itself to ensure it is running when users need it: during work hours, week days, week day evenings, weekend days or all the time.
  • Hide itself after it has been in the background for a user-selected time period.
  • Quit itself after it has been idle for a user-selected time period.
  • Prevent System Sleep or Screen Saver activation when it is the foreground application.

There's a lot more too!

  • Assign custom hot keys to any file, folder or app -- as well as to many actions within SuperTab.
  • Preview Text, Image and PDF file contents directly within SuperTab.
  • Drill down into folders to access virtually any file or folder with ease.
  • Manage browser downloads.


Version 2.0.1:

Note: Version 2 is a paid upgrade from version 1. Owners of version 1 licenses can upgrade for $2.99. Complete upgrade info can be found here.
Note: Currently available for $10

  • Bug fixes


  • OS X 10.8 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DoBox: Portables kabelloses Dock für Apple-Geräte sucht bei Kickstarter nach Unterstützung

Warum kommt nur Apple selbst nicht auf so eine tolle Idee wie die Entwickler des mobilen Docks DoBox?

DoBox Kickstarter

Aktuell gibt es noch bis zum Samstag, den 30. April dieses Jahres ein großartiges Projekt bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter – die DoBox. Bisher sind schon 52.016 GBP von den benötigten 60.000 GBP zusammengekommen, und das 12 Tage vor dem Schluss der Kampagne. Das gesamte Projekt findet sich unter diesem Link.

Die Entwickler von ThisIsDoBox Ltd. wollen mit ihrer kleinen Box viele Probleme lösen, die sie selbst im Alltag mit ihren Apple-Geräten erlebt haben. Alte Lautsprecher, Drucker oder Tastaturen ließen sich nicht mehr verbinden, es wurden viele separate Adapter benötigt, durch das Einstöpseln von Kabeln ging die Mobilität verloren, die iDevices wollten von unterwegs geladen werden, und in öffentlichen WLAN-Netzwerken fühlte man sich nicht wohl, private Dateien zu teilen.

Mit der DoBox sollen all diese Probleme der Vergangenheit angehören. Beschreiben lässt sich das voraussichtlich ab März 2017 verfügbare Produkt, das in Silber, Spacegrau und Gold erhältlich sein wird, am ehesten als Konnektivitäts-Hub für Apple-Geräte. Neben zwei USB- und einem LAN-Port gibt es einen HDMI-Anschluss, eine 3,5 mm-Klinke, einen MicroUSB-Port und einen MicroSD-Kartenleser, um Geräte verbinden zu können. „Die DoBox hat verschiedene Ports, um ein Internetkabel, USB-Sticks, Festplatten, Tastaturen, Drucker, Fernseher, Beamer, Monitore oder Lautsprecher anschließen und sie kabellos nutzen zu können“, heißt es von Seiten der Entwickler.

Stretch Goal für Apple Watch-Charger

Darüber hinaus ist es mit der DoBox möglich, über den integrierten 32 GB-Speicherplatz File-Sharing zu betreiben, sowie dank eines internen Akkus ein Apple-Gerät über den USB-Anschluss aufzuladen. Mittels des LAN-Ports kann ein WiFi-Access Point geschaffen werden, um so beispielsweise in Hotels oder öffentlichen HotSpots surfen zu können. Die DoBox kann auch als kabelloser Router konfiguriert werden.

Wird ein Stretch Goal von 500.000 USD erreicht, will das DoBox-Team dem eigenen kleinen Hub neben einer MFi-Zertifizierung sogar noch eine Möglichkeit spendieren, eine Apple Watch über ein Pad auf der Oberseite der aus Aluminium gefertigten Box aufzuladen. Obwohl die Early Bird-Specials der DoBox bereits ausverkauft sind, kann das Gerät noch zu Preisen ab 119 GBP (ca. 149 Euro) zzgl. Versandkosten in der Farbe nach Wahl bestellt werden.

Der Artikel DoBox: Portables kabelloses Dock für Apple-Geräte sucht bei Kickstarter nach Unterstützung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: BetterApp for WhatsApp günstiger und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten mit Rabatt

App-News

Space Marshals kostet normalerweise 1,99 Euro. Apple das SciFi-Wildwest-Adventure aber aktuell zur „Gratis-App der Woche“ gekürt:

Space Marshals Space Marshals
(231)
1,99 € Gratis (universal, 306 MB)

Neue Nr. 1 in den App-Store-Charts: Mit LikeThat Garden könnt Ihr via Scan Blumen und Schmetterlinge identifizieren:

LikeThat Garden – Blumen Identifizieren LikeThat Garden – Blumen Identifizieren
(99)
0,99 € (universal, 38 MB)

BetterApp for WhatsApp, der derzeit beste Mac-Client für WhatsApp, kann für kurze Zeit noch für 99 Cent statt 2,99 Euro geladen werden:

BetterApp for WhatsApp BetterApp for WhatsApp
(31)
2,99 € 0,99 € (3.6 MB)

BetterApp for WhatsApp

Bei Google Hangouts dürfen Videos in Anhängen nach dem frischen Update jetzt bis zu eine Minute lang sein. Außerdem wird nun „Google for Work“ unterstützt:

Hangouts Hangouts
(7)
Gratis (universal, 41 MB)

Dank einer Aktualisierung lassen sich Yahoo Mail nun auch GIFs einbinden:

Yahoo Mail – die kostenlose E-Mail-App Yahoo Mail – die kostenlose E-Mail-App
(58)
Gratis (universal, 57 MB)

Die Macher von Crossy Road haben einen Multiplayer für den Spiele-Hit angekündigt, das genaue Startdatum ist noch offen. Wir melden uns, wenn es soweit ist:

Crossy Road - Endless Arcade Hopper Crossy Road - Endless Arcade Hopper
(373)
Gratis (universal, 69 MB)

App des Tages

WifiMan lässt sich für kurze Zeit kostenlos statt 3,99 Euro laden und ist daher unsere heutige App des Tages – mehr Infos hier bei uns:

WifiMan from DataMan WifiMan from DataMan
(1)
3,99 € Gratis (iPhone, 0.2 MB)

Neue Apps

Zum Start 50 Prozent günstiger: Sorted ist ein Organisations-Werkzeug, das an Post-its auf Eurem Kalender basiert:

Sorted - Fast Tasks Scheduling, Reminders & To-Do Lists Sorted - Fast Tasks Scheduling, Reminders & To-Do Lists
(3)
3,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)

Ebenfalls zum Startpreis erhältlich ist die neue App Shoom Synthesizer, die fürs iPad drei Syntesizer in einer einzigen App, bietet:

Shoom Synthesizer Shoom Synthesizer
(2)
5,99 € (iPad, 14 MB)

Die Wimmelbildreihe „Myths of the World“ von Big Fish wurde um den neuen Teil „Das Goldene Herz“ erweitert:

Wer daheim keinen Platz für eine eigene Spielzeug-Eisenbahn hat, schaut sich die Neuerscheinung „Train Driver Journey 8“ als Trost an:

Train Driver Journey 8 - Winter in the Alps Train Driver Journey 8 - Winter in the Alps
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 146 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOCK-UP: So könnte ein Glas-iPhone von Apple aussehen

iphone-6-concept-nowhereelse-and-martin-hajek-003

Die Gerüchteküche rund um das iPhone 7 hat sich bislang darauf eingeschossen, dass Apple womöglich mit einem Glas-Design um die Ecke kommen könnte. Aufgrund dieser Gerüchte wurde nun erstmals ein Design angefertigt um die Bauweise etwas zu verdeutlichen. Man hat die Thematik des iPhone 4 oder iPhone 4S aufgegriffen um sie dann in das Design des iPhone 6 zu packen. Vielleicht könnte dies aber wirklich ein erster Schritt hin zu einem Design zwischen iPhone 4/5 und 6 werden.

Wir würden uns zwar wünschen, dass die Seiten nicht abgerundet sind aber hier hat Apple eine eindeutige Firmenpolitik eingeschlagen. Wie aus der Gerüchteküche hervorgeht soll das iPhone komplett aus Glas gefertigt werden um das Material „Aluminium“ so gut es geht zu verringern. In unseren Augen sicherlich sehr schwer da die iPhones sicherlich des öfteren herunterfallen und dies zu einem Bruch der Vorderseite und der Rückseite führen würde.

Was haltet ihr von einem Glas-Design?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Microsoft Office 365 Home Jahresabonnement im Blitzangebot

Keine Frage, Microsoft hat sich eine Menge Zeit gelassen mit der Veröffentlichung seiner Office Apps für die iOS-Plattform. Inzwischen sind sie aber schon seit einiger Zeit auf dem Markt und ich muss sagen, sie haben mich voll und ganz überzeugt. Wenn es um Produktiv-Apps für das iPhone und das iPad geht, kann man Word, Excel und PowerPoint problemlos in die erste Reihe stellen. Und auch auf Mac und PC fallen mir trotz diverser Probleme und Unzulänglichkeiten keine wirklichen Alternativen zu Office ein. Hier ist Microsoft eben nach wie vor das Maß aller Dinge. Um die App-Suite hier nutzen zu können, ist jedoch entweder der Kauf einer Lizenz oder der Abschluss eines Office 365 Abonnements erforderlich, welches sich aktuell zum vergünstigten Blitzangebots-Preis bei Amazon erwerben lässt. Wer es also bislang noch nicht getan hat, hat aktuell die Chance, kostengünstig zuzuschlagen. Das Microsoft Office 365 Home Jahresabonnement umfasst ein Nutzungsrecht auf bis zu 5 PCs oder Macs, plus zusätzlich 5 Tablets und bis zu 5 Smartphones. Hiermit sollte man also gut und gerne versorgt sein.

Das Microsoft Office 365 Home Jahresabonnement mit Lizenzen für 5 PCs oder Macs kann ab sofort und nur so lange der Vorrat reicht über den folgenden Link zum Amazon Blitzangebots-Preis von nur € 49,99 erworben werden: Microsoft Office 365 Home Jahresabonnement

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: 90 Prozent der iPhone-Nutzer setzen jetzt auf Code-Sperre

Apple iPhone

Seit der Einführung des Fingerabdruckscanners hat sich laut Apple der Anteil der Nutzer verdoppelt, die ihr iPhone mit einem Gerätecode schützen und damit die Daten verschlüsseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple Music Werbespot: Taylor Swift mit perfekter Lippensynchronisation

Apple hat soeben einen neuen Apple Music Werbespot veröffentlicht, bei dem das Unternehmen abermals auf Taylor Swift als Hauptdarsteller setzt. Die Künstlerin stellt in „Mirror“ ihre perfekte Lippensynchronisation unter Beweis.

taylor_swift_apple_music

Taylor Swift wirbt erneut für Apple Music

Bereits Anfang dieses Monats hat Apple auf Taylor Swift gesetzt, um Apple Music zu bewerben. Im dem Werbespot „Taylor vs. Treadmill“ hat die Musikerin ihre gewieften Rap-Künste unter Beweis gestellt. Nun geht es mit dem Werbespot „Mirror“ weiter und Swift zeigt ihre perfekte Lippensynchronisation.

Im Mittelpunkt des neuen Apple Music Werbespots stehht der Song „The Middle“ von Jimmy Eat World. Swift durchstöbert die Apple Musik Wiedergabelisten und landet schlussendlich bei dem genannten Song. Am Ende des Spots heißt es „Every song for every moment“. Anschließend macht Apple darauf aufmerksam, dass Nutzer drei Monate lang Apple Music kostenlos testen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.4.16

Bildung

WP-Appbox: Tutor for MS Word (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GeoGebra 5 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iStudy Secure Access (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Find Duplicates - File Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: RulerSwift (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: aRsyncGUI (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Emoji Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: App Cleaner: Uninstaller and Remove Associated Files (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Icon Resize (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cook App Icon (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Convert Excel To .plist and .sqlite (1,99 €, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Latinum (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: GIFfun:Photos and videos convert to gif (Kostenlos*, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Troga - Translate. Forget. Recall. Repeat. (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Thai Dictionary Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Super SafeBox - Password and Private Files (Photos, Notes, Videos) Manager (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Caravelle (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Telephone (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Subtitles for theatre - Create and screen supertitles in theatre shows (Kostenlos, Mac App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Road Trip Planner LITE (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: LINE (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Gnumz: Masters of Defense TD (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pixel Tank War (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Parallels Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für Yummy FTP Pro; Neuer Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift

Update für Yummy FTP Pro - die Version 1.11.5 des beliebten (S)FTP-Clients verbessert die WebDAV-Unterstützung, bietet zusätzliche Einstellungsoptionen und behebt mehrere Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP will Mac-Leistung verzehnfachen

Wem die Leistung seines MacBooks, iMacs oder auch seines Mac Pros nicht ausreicht, kann dank HPs Remote Graphics Software (RGS) auch die Hardware eines externen Rechners für Mac-Anwendungen zurückgreifen. Das dafür notwendige Mac-Programm, der RGS Receiver, ist kostenlos und steht ab sofort zum Download bereit. Es fehlt lediglich noch der Zugriff auf eine HP Z-Workstation mit entsprechender Hardware.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Erste Facebook-Chatbots enttäuschen auf ganzer Linie“

Das erste Fazit: Langsam und nutzlos seien die ersten Chatbots, die Facebook auf seine Nutzer los lässt. Tester des neuen Services seien von der Qualität der angepriesenen Chatbots enttäuscht und bezeichnen die virtuellen Köpfe mit wenig positiven Eindrücken.

Bildschirmfoto 2016-04-18 um 17.51.11

Einige negative Beispiele und Screenshots tummeln sich bereits im Netz. So dachte man anfangs, dass die Chatbots authentisch auf eventuelle Fragen reagieren und das Milliarden-Unternehmen Facebook viel Zeit und Mühen in den Dienst investiert hat. Fehlanzeige, wenn man sich auf die Qualität der Antworten auslässt. So scheinen die Facebook Bots nahezu keine künstliche Intelligenz zu besitzen. Man versuche nur einige Stichworte zu erkennen und dann mit einem möglichst sinnvollem Text darauf zu antworten. Aber auch das scheint nicht richtig zu funktionieren.

Konkurrenz vom Facebook Chatbot ist unteranderem der Dienst von Messenger Kik und Telegram. Hier seien die Antworten deutlich sinnvoller, leistungsstärker und vermitteln dem Nutzer einen modernen Bot. Auch das Online-Magazin Gizmodo hat sich einem Selbstversuch angenommen und widmet sich dem Wetter-Bot „Hi Poncho“. Mit einfachen Fragen wie das Wetter in Vancouver wird scheint der kleine Software-Zwerg zwar zurecht zu kommen, fügt man jedoch weitere Informationen dazu, scheitert der Versuch einer sinnvollen Antwort. Auch mit Folgefragen scheint er Probleme zu haben.

Wir sind gespannt wie es mit den Facebook Chatbots weitergeht. Das Zwischenurteil war jedoch ernüchternd und fast schon erschlagend.

Einige Beispiele für Facebook-Bots findet ihr auf dieser Seite in Videos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 365 mit 10 Lizenzen nur heute für 49,99 Euro

Microsoft Office 365 Home für 5 Rechner und 5 mobile Geräte gibt es nur kurze Zeit als Deal.

In den Amazon-Tagesangeboten versteckt sich das schöne Angebot, das auch als Verlängerung eines bestehenden Office 365 Abonnements verwendbar ist.

Microsoft Office 365

Ihr könnt das Paket auf 5 PCs oder Macs und 5 Tablets installieren und dazu die Office-Apps für iOS nutzen. Es handelt sich um die aktuellen Office 2016 Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Publisher und Access.

1 TB zusätzlicher Online-Speicherplatz auf OneDrive sowie monatlich 60 Skype-Freiminuten für bis zu 5 Nutzer Versions-Upgrades sind inklusive. Mac-Usern stehen die neusten Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode: Macs durch veraltete Git-Version verwundbar

Xcode

Zwei Schwachstellen in der Versionsverwaltung, die Apple mit Xcode ausliefert, ermöglichen einem entfernten Angreifer, Schadcode auszuführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multi-Messenger-Client Franz: Neue Dienste und Versionen für Windows und Linux

franzDen Multi-Chat-Client Franz haben wir euch Anfang März als reine Mac-Version vorgestellt. Mit der neu veröffentlichten Version 2.0 ist die App auch in Beta-Versionen für Windows und Linux verfügbar. Franz richtet sich an Nutzer, die nicht umhinkommen, stets mehrere Messenger-Apps gleichzeitig zu nutzen. Die App vereint mittlerweile 14 verschiedene Chat-Systeme, darunter WhatsApp, Skype, Slack, Telegram […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple extrahiert zwei Drittel Material beim Recycling

iPhone 4s Batteriefach

Im Fiskaljahr 2015 hat Apple eigenen Angaben zufolge zwei Drittel des Materials beim Recycling extrahieren können. Von über 40 Millionen Kilogramm eingelieferten Materials wurden mehr als 27 Millionen Kilogramm einem neuen Zweck zugeführt. Aus Apples eigenem Umweltreport kann man ablesen, wie gut der Hersteller beim Recycling voran kommt. Apple nimmt beispielsweise Geräte in Zahlung oder (...). Weiterlesen!

The post Apple extrahiert zwei Drittel Material beim Recycling appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Sides: buntes Highscore-Game mit Luft nach oben

The Sides (AppStore) ist ein neues Highscore-Game von Indie-Entwickler Alexandru Csiszer. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist nur für iPhone optimiert. Auf dem iPad muss mit einer verwaschenen Grafik gelebt werden, die aber dafür schön bunt ist.

Denn im Spiel steuert ihr ein kleines Quadrat, das einen bunten Streif hinter sich herzieht und unentwegt an einem der beiden Displayränder links und rechts entlangschrammt. Von oben kommen zufallsbasiert verschiedene Hindernisse ins Bild geflogen, denen es auszuweichen gilt, indem ihr per simpelr Taps die Bildschirmseite wechselt.
The Sides iOSThe Sides iPhone iPad
Das ist aber wahrlich nicht so einfach, denn bereits der erste Kontakt beendet einen Lauf. Daher kommt es auf das richtige Timing an, wannn ihr per Tap den Befehl zum Seitenwechsel gebt. Je weiter ihr kommt, desto höher fällt euer (High-)Score aus. Außerdem könnt ihr unterwegs noch bunte Sterne sammeln, mit denen ihr weitere Charaktere freischalten könnt.

Insgesamt ist The Sides (AppStore) ein solides Highscore-Game, das uns aber letztendlich nicht begeistern konnte. Leider hatten wir auch mit regelmäßigen Abstürzen der App auf einem iPhone 6 mit neuestem iOS zu kämpfen. Hier sollte der Entwickler also definitiv noch einmal nachbessern.

Der Beitrag The Sides: buntes Highscore-Game mit Luft nach oben erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple mit geheimen Auto-Labor in Berlin

Wenn es über ein mögliches Apple-Elektroauto eines nicht gibt, sind das handfeste Fakten, da alle Seiten alles dementieren. Hingegen gibt es viele Gerüchte und nun kommt eines dazu: Apple soll in Berlin ein geheimes Labor betreiben, in dem „15 bis 20“ Mitarbeiter an Konzepten für ein Apple-Auto arbeiten.

„Project Titan“ mitten in Deutschland

Die FAZ hat von Quellen, die mit der Sache vertraut sind, mitgeteilt bekommen, dass Apple 15 bis 20 „erstklassige“ Mitarbeiter in Berlin stationiert hat, um an einem Auto zu arbeiten. Es soll sich dabei um junge Profis handeln, die aus dem engeren Umkreis der Automobilindustrie kommen. Sie sollen Probleme auf eine andere Art und Weise lösen, dabei aber bei anderen Autoherstellern auf taube Ohren gestoßen sein. Zusammen sollen sie in Berlin nun Konzepte für Fahrzeuge der Zukunft entwickeln.

Elektrisch, aber kein Autopilot

Laut FAZ sollen die ersten Modelle, die womöglich auf den Markt kommen, schon Elektroautos sein. Jedoch sollen sie anfangs noch nicht selbstständig fahren. Die dafür benötigte Technologie sei noch in Entwicklung und werde bis zur Markteinführung noch nicht fertig sein. Der Endmonteur soll laut FAZ-Informationen Magna sein, ein Autozulieferer aus Österreich.

Weder Apple noch Magna wollten sich zu dem Bericht äußern und hinterließen lediglich die Standard-Antwort, dass man auf Gerüchte und Spekulationen grundsätzlich nicht eingehen werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Titan: Apple soll geheime Einrichtung in Berlin betreiben

Apples Geheimhaltungsabteilung tut mal wieder was sie kann - und dies mit Erfolg. Zwar munkelt inzwischen die gesamte Technologiebranche, dass Apple heimlich an einem wie auch immer gearteten eigenen Gefährt arbeitet, besonders viele Details lassen sich aber bislang nirgendwo finden. Ja, Apple stellt Leute aus der Automobilbranche ein. Ja, Apple hat eine von außen nich einsehbare Teststrecke gemietet. Ja, Apple forscht an Automobiltechnologien. Und ja, Apple hat zu diesem Zweck auch bereits ein entsprechendes Team in der Unternehmensstruktur installiert. Das war es dann aber auch schon. Viel Neues bietet daher auch der aktuelle Artikel der FAZ nicht, die berichtet, dass Apple auch in Deutschland eine geheime Einrichtung im Rahmen des gemunkelten "Project Titan" betreibt. In Berlin soll dabei ein Team, bestehend aus 15 bis 20 hochrangigen Ingenieuren aus der deutschen Automobilbranche vor allem an der Entwicklung des "Autos der Zukunft" forschen.

Auch der in dem Artikel genannte Zeitrahmen zwischen 2019 und 2020 für die deutsche Markteinführung ist nicht neu. Wohl aber die Idee, die hinter dem Markteintritt steckt. So soll Apple zunächst einen Carsharing-Ansatz ähnlich dem Modell verfolgen, welches BMW und Sixt mit ihrem Dienst Drive-Now betreiben. So soll man das Apple Car an verschiedenen Standorten kurzfristig mieten und minutengenau abrechnen können. Grund für diese Überlegung soll dabei die Tatsache sein, dass Apple für sein Fahrzeug in Deutschland weder ein flächendeckendes Vertriebs-, noch ein Werkstattnetz besitzt.

Bereits seit einiger Zeit wird gemunkelt, dass das Apple Car vom österreichischen Autozulieferer Magna gebaut werden könnte. Dies wird nun auch in dem FAZ-Artikel erneut aufgegriffen. Da dort künftig nicht mehr der Mini produziert wird, wären entsprechende Kapazitäten für das Apple Car frei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone SE

iphone-se-6s-vergleich3Ich fühle mich in der Zeit versetzt. Seit knapp zwei Wochen habe ich vom iPhone 6s auf das iPhone SE gewechselt. Es erinnert mich an die gute alte Zeit mit dem iPhone 5s. Ein iPhone in der perfekten Grösse und Form. Das iPhone SE liegt gut in der Hand und lässt sich perfekt mit einer Hand bedienen. Vermehrt wurde bei unseren Smartphone-Diskussionen über die Grösse der Geräte gesprochen. Mit dem iPhone 6 Plus ist die Maximalgrösse wohl erreicht – dachten wir im Kollegenkreis. „Bald werden es die Hersteller bemerken und die Smartphones werden wieder kleiner“. Die iPhones am Stammtisch mit einer Displaygrösse von 4″ bis 4,7″ sprechen für unseren Geschmack. „Ein solch grosses iPhone passt nicht in die Hosentasche und es kann nicht mit einer Hand bedient werden“. Die zwei meist genannten Argumente für ein „kleines“ iPhones resp. gegen ein iPhone Plus. Aber auch das iPhone 6(s) Plus hat seine Daseinsberechtigung und wird geschätzt. So hat jeder seine Vorlieben und wählt anhand den Ansprüchen das iPhone aus.
Ich bin immer wieder erstaunt wie viele (noch) ein iPhone 5 oder iPhone 5s besitzen. „Es hat die perfekte Grösse“ bekomme ich immer wieder zu hören. Stimmt, interessanterweise ist die Grösse des Gerätes machentscheidend. live-photoEin kluger Schachzug von Apple – das iPhone SE (Special Edition).
Ein iPhone mit den Funktionen des iPhone 6s und dem Design des iPhone 5s. An dieser Stelle könnte ich aufzeigen was das iPhone SE alles kann. Einfacher ist es zu sagen, dass das iPhone SE mit der selben Hardware wie das iPhone 6s ausgestattet ist. Also ein 2x schnellerer Prozessor und eine 3x schnellere Leistung des Grafikprozessors gegenüber dem iPhone 5s . Mit der 12 Megapixel Kamera kannst du 4K Filme und Live Photos aufnehmen. Slow Motion Videos drehst du mit 1080p /12o fps und 720p / 240 fps, für geniale Effekte.
Hast du Live Photos schon ausprobiert, es ist genial und ermöglicht einzigartige bewegte Fotos. Live Photo zeichnet auch die 1,5 Sekunden vor und nach dem Schnappschuss auf und erstellt so ein bewegtes Foto.
Der Retina Flash ermöglicht bessere Selbstporträts bei dunkeln Lichtverhältnissen. Allerdings steht für FaceTime bloss eine 1,2 Megapixel Kamera zur Verfügung. iphone-se-gifAuch das iPhone SE ist in den neuen iPhone-Farben Space Grau, Silber, Gold und Roségold erhältlich. Als Speicherkapazität stehen 16 GB und 64 GB zur Verfügung. Wobei 16GB Speicher in der heutigen Zeit etwas lächerlich sind. Mein iPhone SE Testgerät mit einer Kapazität von 64 GB ist mit 21.4 GB belegt. Davon sind 4.4 GB Fotos, der Rest sind Apps und Spiele. Das Spiel welches am meisten Platz belegt ist mit 17 GB Asphalt 8. Ohne Spiele, Musik und Fotos sind noch 11.4 GB mit Apps belegt. Ich empfehle daher eher ein iPhone mit 64 GB Speicher.
Übrigens ist die iCloud-Fotomediathek eingeschaltet. Alle Fotos und Videos sind so auf allen Geräten verfügbar. Als Option habe ich „iPhone-Speicher optimieren“ gewählt. So kann auf dem iPhone etwas Platz gespart werden. Modern Combat 5 Display Vergleich Absolutes Pro
Das zeitlose Design, Touch ID, der schneller Prozessor, 12MP Kamera mit 4K und schnelles LTE (bis 150 Mbit/s) / WLAN (802.11ac).
Prozessorlastige Spiele (Modern Combat 5) starten und spielen sich auf dem iPhone SE wie auf dem iPhone 6s.
Der 1600 mAh Akku hält anderthalb bis zwei Tage durch. Etwas mehr als das iPhone 6s (1690 mAh), welches ich jeweils nach einem Tag laden muss. Dies scheint auf das kleinere Display zurückzuführen zu sein.
Diese Funktionen machen das iPhone SE für mich zu einem rasanten kleinen iPhone 6s. Nicht zu vergessen: all diese Funktionen zu einem Preis von nur Fr. 479.- (16 GB) und Fr. 599.- (64 GB) Apple Online Store. Weniger Pro
Das iPhone SE hat kein 3D Touch, was ich jetzt in den zwei Wochen auch nicht sonderlich vermisst habe. Die geringere Auflösung der FaceTime Kamera hat mich nicht gestört.
Im direkten Vergleich zeigt sich, dass das Display des iPhone 6s deutlich mehr Kontrast bietet. Etwas was beim betrachten von Fotos im direkten Vergleich auffällt, sonst aber nicht stört. Wieso für mich das iPhone SE nicht in Frage kommt
Ich habe seit dem Wechsel vom iPhone 6s zum iPhone SE etwas vermisst. Das grosse 4,7″ Display. Ein Grund zurück zum iPhone 6s zu wechseln. Die zusätzliche Reihe Apps die zur Verfügung stehen, Fotos und Videos gross betrachten und bearbeiten und mehr Spass beim Spielen sind die Gründe. Empfehlung
Das iPhone SE eignet sich für Smartphone-Einsteiger und für iPhone 5, iPhone 5S, iPhone 5c Besitzerinnen und Besitzer die auf ein technisch hochwertiges Gerät wechseln möchten. Genau hier hat Apple mit dem iPhone SE den richtigen Nerv getroffen; klassisches Design, gewünschte Grösse und neuste Technik.
iphone6s-iphonese-iphoneclasssic_banner iPhone seit 2007!
(GIF: giphy.com, Fotos: iPhone-Blog.ch) Original article: Das iPhone SE
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweiter Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift

Zwei Wochen nach dem ersten Werbespot mit Taylor Swift, steht nun ein zweiter für Apple Music bereit. Als Einstimmung für den Ausgang tanzt die derzeit weltweit erfolgreichste Musikerin im neuen Werbefilm in einem Badezimmer-Setting zum 2000er-Jahre Hit «The Middle» von Jimmy Eat World.

Apple-Music-Werbespot «Taylor Mic Drop»

In «Taylor vs. Treadmill» wirbt die hübsche Blondine seit zwei Wochen mit Humor und Selbstironie für Apples Streaming-Dienst. Der Werbespot wurde inzwischen über 15.6 Millionen mal angeschaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randnotiz: iPhone des Amokläufers birgt keine Geheimnisse

iPhone 5C Thumb

Das geknackte iPhone 5c des Amokschützen von San-Bernardino enthält kaum relevante Daten. Überraschend? Keineswegs!

Dass das FBI die Kryptodebatte angestoßen hat, war womöglich ein abgekartetes Spiel. Kaum konnte die Polizeibehörde erwarten auf dem iPhone 5c interessantes Material zu finden. Das Gerät war ein Diensttelefon, das dem Attentäter von seinem Arbeitgeber ausgehändigt wurde. Es war MDM-verwaltet, weshalb kritische persönliche Daten auf ihm ohnehin nie wirklich sicher gewesen waren. Dieser Umstand war unter den Angestellten bekannt, kaum anzunehmen, dass sich ein Amokläufer dazu hätte hinreißen lassen sein Diensthandy für kriminelle Aktivitäten zu nutzen. Nun bestätigte sich, was bereits zu Beginn der Debatte absehbar war: Der Inhalt des Telefons ist uninteressant.

The post Randnotiz: iPhone des Amokläufers birgt keine Geheimnisse appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Castle Of Cards: Virtuelles Bauen von Kartenhäusern ist eine echte Herausforderung

Dieser kleinen, aber schwierigen Aufgabe hat sich sicher jeder schon einmal gestellt: Ein Kartenhaus zu bauen. In Castle Of Cards kann man dies nun virtuell versuchen.

Castle Of Cards

Castle Of Cards (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich von dort zum Preis von kleinen 99 Cent auf iPhones und iPads herunterladen. Für die Installation wird zusätzlich 148 MB an freiem Speicherplatz sowie mindestens iOS 7.1 oder neuer benötigt. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das Spiel bisher noch nicht.

Im Grunde genommen handelt es sich bei Castle Of Cards um ein simples Geschicklichkeits-Spiel, das man aus dem wahren Leben sicher kennt: Ein Kartenhaus zu bauen. Und wie auch im richtigen Leben gibt es in diesem Spiel einige Feinheiten und Tricks, denen man sich bedienen kann, um einen möglichst hohen Kartenturm zu bauen.

Neben einem kompetitiven Game-Modus, in dem die maximale Höhe des Kartenhauses in das Game Center eingebunden wird und nur eine limitierte Anzahl an „Undos“ vorhanden ist, kann man sich in Castle Of Cards auch in einem Free Play-Modus versuchen und ganz entspannt Karten zusammen legen. Für die musikalische Untermalung besteht die Option, Tracks aus der eigenen Bibliothek zu nutzen.

Gameplay bedarf kleiner Eingewöhnungsphase

Mittels Fingertipps am linken oder rechten Bildschirmrand werden die entsprechenden Karten ausgewählt und können dann mit zusätzlichen Multitouch-Gesten auf dem Screen in ihrem Winkel verändert werden. So lässt man jeweils zwei Karten in der Mitte zusammentreffen, um dann später Kartendächer für die nächste Ebene zu formen.

Für diese Aktionen hat wohl jeder seine ganz spezielle Vorgehensweise, um möglichst stabile Kartenhäuser zu bauen. Bedingt durch die touchbasierte Steuerung in Castle Of Cards bedarf es zu Beginn einer kleinen Einarbeitung, um sich an die Physik der Karten und die generelle Steuerung zu gewöhnen. Hat man den Bogen aber einmal raus, steht dem neuen Highscore prinzipiell nichts mehr im Weg. Möchte man sich dann doch einmal vom eigenen Kartenkonstrukt verabschieden, kann abschließend in das Mikro gepustet werden, um das Kartenhaus zum Einsturz zu bringen.

Der Artikel Castle Of Cards: Virtuelles Bauen von Kartenhäusern ist eine echte Herausforderung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele Karten

Wir mögen Karten Spiele! Wir wollen unsere Passion mit dir teilen! Hier gibt es 4 Spiele in 1: Spider Patience, Pyramid Patience, Durak Karten Fun, Klassische Patience! Jetzt kannst du die Welt der Glücksspiele in deinem Handy haben!

Spielregeln: tippe auf die Bilder, um Spiele zu wählen. Tippe und gleite über den Bildschirm, um Karten zu bewegen.

Wir bitten dir eine Sammlung von endlosen Patience Spielen! Von der Spider Patience bis zur Pyramid Patience!

Unser besonderes Angebot ist Durak Karten Fun – Der lustige Joker wird dein Lehrer und Begleiter. Er wird dir mit Rat und Tat helfen – er kennt sich in Karten Spielen perfekt aus!

Besondere Eigenschaften von Spiele Karten App:

– 4 Spiele in 1
– Wähle dein beliebtes Glücksspiel
– Entwickle Aufmerksamkeit und Logik
– Der komische Joker wird dir Empfehlungen geben
– Entwickle Geduld oder entspanne dich

WP-Appbox: Spiele Karten (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht neu, aber spannend: Video zeigt SS7-Angriff auf das iPhone

hacksDas amerikanische Reportage-Magazin „60 Minutes“ präsentiert in seiner aktuellen Ausgabe eine Sicherheitslücke, die wir bereits seit Ende 2014 kennen. Im Rahmen des 31. Chaos Communication Congress machten deutsche IT-Experten erstmals auf die sogenannte SS7-Problematik aufmerksam, die das Mitlesen von SMS-Konversationen und den Angriff auf spezifische Mobilfunkgeräte ermöglichte. Ein Hack der bereits 15 Monate zurückliegt und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobvermittlungs-App LinkedIn Students im Tinder-Style gestartet

Jobvermittlungs-App LinkedIn Students im Tinder-Style gestartet auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

LinkedIn hat in den USA eine neue App im Tinder-Style gestartet. So sollen US-Studenten mit LinkedIn Students ganz einfach nach dem Tinder-Prinzip zwischen freien Stellen stöbern und sich bei Gefallen...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Jobvermittlungs-App LinkedIn Students im Tinder-Style gestartet erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Hacker spionieren Spitzenpolitiker aus

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen von Apple, WhatsApp und Co. können Telefongespräche und SMS offenbar vergleichsweise einfach mitgeschnitten und mitgelesen werden. Denn im Mobilfunknetz gibt es eine Schwachstelle, mit der unter anderem auch die ungefähre Position eines iPhones trianguliert werden kann. Ein deutscher Hacker hat diese angeblich seit langem bekannte Sicherheitslücke im Mobilfunknetz eindrucksvoll aufgezeigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Geheimes Testlabor in Berlin – Produktion durch Magna in Österreich?

Es gilt als offenes Geheimnis in der Automobilbranche, dass Apple an einem eigenen Fahrzeug arbeitet. Auch wenn der Gedanke an ein Apple Car noch sehr gewöhnungsbedürftig ist, gab es in den letzten Monaten in der Tat zahlreiche Hinweise, dass Apple an einem eigenen Fahrzeug arbeitet. Da ein solches Projekt nicht von heute auf morgen realisiert wird, dürfte noch einige Zeit vergehen, bis man ein fertiges Produkt zu Gesicht bekommt. Nun tauchen die nächsten zarten Hinweise zur Entwicklung und zu möglichen Produktionspartnern auf.

apple_logo_kudamm_61px

Apple Car: Geheimes Testlabor in Berlin

Bereits in den letzten Monaten hat Apple Fachpersonal der Automobilbranche angeheuert. Die Kollegen der F.A.Z. fassen zusammen und sprechen unter anderem von Jamie Carlson (Tesla), Mega McClain (Volkswagen) sowie führenden Wissenschaftlern, wie Vinay Palkkode von der Carnegie-Mellon-Universität und Paul Furgale von der ETH Zürich.

Ungefähr 15 bis 20 Männer und Frauen, „Hochkaräter aus der deutschen Automobilbranche“, sollen in der Hauptstadt gedanklich an dem Auto der Zukunft basteln. Die Mitarbeiter kommen unter anderem aus dem Ingenieurswesen, Software, Hardware und Vertrieb. Es soll sich um relativ junge Leute handeln mit einer „progressiven Denke“. Fachleute, die in ihren alten Autokonzernen nicht weitergekommen seien, weil die alten Chef sie abgehalten hätten, heißt es. Neben technischen Inhalten soll es um Fragen gehen wie: Mit wem könnte Apple in Deutschland kooperieren, was ist für eine Zulassung vonnöten, wie weit ist die Konkurrenz beim Bau von Elektroautos oder von Computern gesteuerten Vehikeln?

Apple Car als Kleinwagen – 2019 oder 2020?

Weiter heißt es in dem Bericht, dass das iCar“ als Kleinwagen im jahr 2019 oder 2012 auf den Markt kommen soll – und zwar als Carsharing-Modell, ähnlich Drive Now von BMW und Sixt. Kunden könnte das Apple Car kurzfristig mieten und minutengenau abrechnen. Das iCar soll jedoch noch nicht teilautomatisiert oder gänzlich vom Computer gesteuert auf den Markt kommen. Ein autonomes Fahren soll erst später in die Entwicklung eingebunden werden.

Produktion durch Magna in Österreich?

Apple verfügt nicht über eigene Autofabriken und ist auf Fertigungspartner angewiesen. Dieser könnte in Form von Magna gefunden sein. Der österreichische Autozulieferer, der dem österreichischen-kanadischen Milliardär Frank Stronach gehört, hat durch den Wegfall der Produktion des Minis Kapazitäten in Höhe von mehreren hunderttausend Autos im Jahr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Neues Werbevideo mit Taylor Swift

taylor-swift-headerTaylor Swift ist mittlerweile zur Galionsfigur für Apple Music geworden. Vergessen sind die Tage, als sich beide Parteien über die Vergütung von Künstlern gestritten haben. Zumindest Swift verdient mittlerweile sehr gut an Apple und ist heute mit einem neuen Werbespot für Apple Music am Start. Wie im vorangegangenen Apple-Music-Spot Taylor vs. Treadmill werden die von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VPNGhost: Lebenslange Lizenzen für 22 Euro statt 78 Euro

Derzeit könnt Ihr wieder einmal bei einem Angebot für VPN kräftig sparen.

Wollt Ihr günstig und überall sicher surfen, solltet Ihr Euch aktuell VPNGhost ansehen:

Sicherheit Smartphone

Der Dienst erlaubt es Euch, sicher im Internet unterwegs zu sein. Er kann auf Macs, PCs, iOS- und auch Android-Geräten verwendet werden. So umgeht Ihr zum Beispiel auch Ländersperren auf YouTube und diversen anderen Seiten.

Mehr Sicherheit, weniger Sperren

Außerdem werden alle übertragenen Daten stark verschlüsselt. Ihr dürft mit der reduzierten Lizenz zwei Geräte mit dem Dienst verbinden und lebenslang nutzen. Normalerweise kostet das Abo 78 Euro, aktuell zahlt Ihr jedoch nur umgerechnet 22 Euro. Ein guter Deal!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. April (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:23h

    Neues Adventure „The Lion’s Song“ angekündigt

    Mipumi Games hat mit The Lion’s Song ein mehrteiliges Adventure angekündigt. Das Spiel soll zunächst für PC erscheinen, kurze Zeit später für iOS und Android.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 16:16h

    „Mimpi Dreams“ erhält neuen Herausforderungs-Modus

    Mimpi Dreams (AppStore) hat via Update einen neuen Herausforderungs-Modus erhalten. In dem könnt ihr so weit mit nur einem Leben spielen wie ihr kommt.
    Mimpi Dreams iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 10:19h

    Update für „Warhammer 40,000: Freeblade“

    Pixel Toys hat seinem Actionspiel Warhammer 40,000: Freeblade (AppStore) ein weiteres Update spendiert. Die neue Version 1.5 setzt unter dem Motto „Dämonen“ die Kampagne fort, behebt zudem einige Fehler und bringt weitere Verbesserungen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:45h

    „Skill Game“ für lau laden

    Das zuletzt 2,99€ teure Skill Game (AppStore) von Tap Journey wird aktuell mal wieder für lau im AppStore angeboten. Die Universal-App ist eine spaßige Mischung verschiedener Geschicklichkeitsspiele.
    Skill Game iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 7:44h

    „Das Postament“ bereits kostenlos

    Das erst vor wenigen Tagen im AppStore erschienene Das Postament (AppStore) kann aktuell kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Bisher lag der Preis für das Highscore-Game bei 99 Cent.
    Das Postament iOSDas Postament iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. April (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Aukey Akku und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

Neuer Kindle Oasis bestellbar

ab 14 Uhr

TaoTronics Bluetooth Speaker (hier)
Pipetto iPad Mini Case (hier)
OtterBox iPhone 5(s) Case (hier)
Belkin iPad Air Bluetooth Tastatur Case (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey Akku 10.000 mAh (hier)
GGMM In-Ear Kopfhörer (hier)
Raspberry 3 Set (hier)

ab 16 Uhr

Sony Fernseher 55″ 4K (hier)

ab 17 Uhr

Roccat Gaming Tastatur (hier)
Philips Bluetooth Kopfhörer (hier)
Jam Bluetooth Speaker (hier)
HiSense 32″ HD-TV (hier)
Amazon Lightning-Autoladeger (hier)
Amazon iPhone 6/6s-Sportarmband (hier)
MusicMan Big-Bass-Kopfhörer (hier)
Epson LCD-Full-HD-Projektor (hier)
Canton Vento Standlautsprecher (hier)

ab 18 Uhr

Cygnett Akku 10.000 mAh (hier)
Adonit Jot Stylus (hier)
SteelSeries Gaming-Maus (hier)
Fifa 16 Deluxe für Xbox (hier)
Creative Gaming-Headset (hier)

ab 19 Uhr

TomTom Rider Motorrad-Navi (hier)
Aukey 3fach Zoom Objektiv iPhone (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey Bluetooth-Sport-Kopfhörer (hier)
XPro 2 WiFi-Sport-Actioncam (hier)

Aukey Akku

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.4.)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full)
(5)
4,99 € Gratis (iPhone, 223 MB)
Padel Tennis Pro - World Tour Edition Padel Tennis Pro - World Tour Edition
(2)
1,99 € Gratis (universal, 89 MB)
Bertram Fiddle: Episode 1: A Dreadly Business
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 375 MB)
Slayin Slayin
(1946)
1,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Matt Duchene Matt Duchene's Hockey Classic
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 218 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Monster Hunt: Revolution
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Evo Explores Evo Explores
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 61 MB)

Evo Explores Screen

Schach Profi Schach Profi
(8)
6,99 € 4,99 € (universal, 71 MB)
SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 51 MB)
Arranger! Arranger!
(4)
0,99 € Gratis (universal, 49 MB)
the Silver Bullet the Silver Bullet
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 826 MB)
Hitman GO Hitman GO
(831)
4,99 € 1,99 € (universal, 421 MB)
TinyKeep TinyKeep
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPad, 232 MB)
BADLAND BADLAND
(76)
2,99 € 0,99 € (universal, 164 MB)
BADLAND 2 BADLAND 2
(42)
4,99 € 1,99 € (universal, 107 MB)
Skill Game Skill Game
(2)
2,99 € Gratis (universal, 24 MB)
Devil Shard Devil Shard
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
2048 All 3 in 1 2048 All 3 in 1
(8)
0,99 € Gratis (universal, 3.7 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(27)
1,99 € 0,99 € (universal, 8.4 MB)
Mechanic Panic Mechanic Panic
(27)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 8.4 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(12)
3,99 € 0,99 € (universal, 2.2 MB)
Geometry Wars 3: Dimensions Evolved
(20)
9,99 € 2,99 € (universal, 92 MB)
Block vs Block Block vs Block
(9)
5,99 € Gratis (universal, 17 MB)
Chop Chop Hockey Chop Chop Hockey
(6)
1,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Incredible Box - Brainstorm Incredible Box - Brainstorm
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Space Marshals Space Marshals
(222)
0,99 € Gratis (universal, 306 MB)
Rogue Agent Rogue Agent
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 89 MB)
Iron Hero: Collision
(2)
3,99 € 1,99 € (universal, 56 MB)
Swords and Sandals Swords and Sandals
(3)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 28 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(35)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
2048 All 3 in 1 2048 All 3 in 1
(8)
2,99 € Gratis (universal, 3.7 MB)
Vergessene Orte: Der Verlorener Zirkus - ein Wimmelbildabenteuer ...
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 198 MB)
Star Wars Journeys: Die dunkle Bedrohung
(2)
3,99 € 2,99 € (universal, 510 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Zentomino Zentomino
(3)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 32 MB)
TriZen - Relaxing tangram style puzzles TriZen - Relaxing tangram style puzzles
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 33 MB)
Storm Rush Storm Rush
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 90 MB)
Pixel Cup Soccer Pixel Cup Soccer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
Last Voyage Last Voyage
(15)
2,99 € 1,99 € (universal, 155 MB)
Cut the Rope: Time Travel
(78)
0,99 € Gratis (iPhone, 48 MB)
Cut the Rope: Time Travel HD
(31)
0,99 € Gratis (iPad, 97 MB)
Kotoro Kotoro
(9)
2,99 € 1,99 € (universal, 53 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fortsetzung von Paranormal Agency in der Vollversion für iPhone, iPad und Mac kurzzeitig kostenlos

Heute gibt es wieder ein richtiges Premium Wimmelbildspiel gratis: Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac) ist die Fortsetzung des hier schon zweimal empfohlenen Spiels Paranormal Agency. Wieder geht es um übernatürliche Kräfte und nur Du kannst das Rätsel lösen.

Eine alte Villa am Rande eines friedlichen Dorfs soll Gerüchten zufolge von bösen Geistern heimgesucht werden. Einige Personen haben Schreie und Klagen gehört. Andere haben auf dem Anwesen dunkle Gestalten gesehen. Die Bewohner der Stadt haben schreckliche Angst, weshalb du als erfahrener Geisterjäger eine Einladung des Bürgermeisters erhältst, die seltsamen und ein wenig verdächtigen Ereignisse in der Wayne-Villa zu überprüfen. Durchsuche jeden Winkel des gruseligen Anwesens, sammle nützliche Gegenstände und löse knifflige Rätsel.

Versuche herauszufinden, ob es sich hier um einen üblen Scherz oder einfach nur eine Schauergeschichte handelt!

Das Spiel bietet:

● Fast 100 fesselnde Szenen
● 12 komplexe Minispiele
● 20 Auszeichnungen
● Zwei Spielmodi: Freizeit und Experte

Eines der guten Wimmelbildspiele mit ordentlicher Übersetzung und guter Grafik.

Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) mit iOS 5.1.1 oder neuer. Das deutschsprachige Spiel braucht 234 MB Speicherplatz und kostet normal 4,99 Euro

Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion HD (Full) läuft auf iPad mit iOS 5.1.1 oder neuer. Das Spiel kommt auf 833 MB, ist in deutscher Sprache und kostet normal 6,99 Euro.

Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion (Full) läuft auf Macs mit OS X 10.7.4 oder neuer und 64-Bit Prozessor. Das deutschsprachige Spiel braucht hier 646 MB und kostet normal auch 6,99 Euro.

Eine ordentliche Mischung aus Wimmelbildspiel, Mystery und Abenteuer bietet Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.4.)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
Keine Bewertungen
39,99 € 3,99 € (universal, 22 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
(8)
4,99 € 0,99 € (universal, 72 MB)
pFinance: Persönliche Finanzen, Familienbudget, Buchhaltung für ...
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (universal, 88 MB)
SunUp Wecker SunUp Wecker
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Terrain Radar Höhenmesser Terrain Radar Höhenmesser
(5)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 16 MB)
World History Atlas HD with 3D World History Atlas HD with 3D
(12)
8,99 € Gratis (universal, 41 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (universal, 30 MB)

Foto/Video

PAGE UP - Design your own story PAGE UP - Design your own story
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
(3)
3,99 € 2,99 € (iPad, 75 MB)
Face Story - Change and morph face, make animated GIF and ... Face Story - Change and morph face, make animated GIF and ...
(76)
3,99 € 1,99 € (universal, 44 MB)
Instaflash Instaflash
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 13 MB)

Musik

Master FX Master FX
(4)
11,99 € 5,99 € (iPad, 4.7 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
(2)
19,99 € 15,99 € (iPad, 724 MB)
AmpliTube AmpliTube
(1)
19,99 € 15,99 € (iPhone, 570 MB)
AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPhone, 358 MB)
AmpliTube Fender™ for iPad AmpliTube Fender™ for iPad
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPad, 414 MB)
AmpliTube Slash AmpliTube Slash
Keine Bewertungen
14,99 € 11,99 € (iPhone, 350 MB)
SeekBeats Drum Machine Synthesizer SeekBeats Drum Machine Synthesizer
Keine Bewertungen
11,99 € 7,99 € (universal, 3.3 MB)

Xynthesizr Screen

Noizio Noizio
(2)
1,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
Keine Bewertungen
11,99 € 9,99 € (universal, 19 MB)
Auxy Auxy
(3)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 18 MB)
Deluxe Me Deluxe Me
(2)
4,99 € Gratis (universal, 475 MB)
SoundPrism Electro SoundPrism Electro
(2)
8,99 € 3,99 € (universal, 19 MB)
SoundPrism Pro SoundPrism Pro
(3)
8,99 € 5,99 € (universal, 16 MB)

Kinder

Toca Doctor Toca Doctor
(11)
2,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(19)
2,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
Paint My Wings Paint My Wings
(4)
2,99 € Gratis (universal, 13 MB)
JungleJam! Musik-Mixen für Kinder JungleJam! Musik-Mixen für Kinder
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 192 MB)
Meine Stadt Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App. Meine Stadt Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App.
(16)
2,99 € 0,99 € (universal, 131 MB)
Die Erde von Tinybop Die Erde von Tinybop
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 249 MB)
MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas MyBrushes Pro – Draw, Paint, Sketch on Infinite canvas
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 40 MB)
Meine Stadt Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App. Meine Stadt Wunderwimmelbuch. Die interaktive Wimmel-App.
(16)
3,99 € 0,99 € (universal, 131 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.4.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(12)
6,99 € 3,99 € (782 MB)
Paws: A Shelter 2 Game
(1)
14,99 € 11,99 € (908 MB)
Pillars of Eternity Pillars of Eternity
(1)
33,99 € 22,99 € (12378 MB)
ChromaGun ChromaGun
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (830 MB)
MOAI 2: Pfad in eine andere Welt (Full)
Keine Bewertungen
5,99 € 1,99 € (352 MB)
Amanda Rose Das Tor der Zeit (Full) Amanda Rose Das Tor der Zeit (Full)
(3)
3,99 € 0,99 € (399 MB)
Magic Encyclopedia: Illusions (Full)
(4)
2,99 € 0,99 € (243 MB)
Shtriga: Summer Camp (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (739 MB)
Shtriga: Summer Camp (Full)
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (739 MB)
Natural Threat 2 Natural Threat 2
(1)
2,99 € 0,99 € (1056 MB)
Im Land der Wikinger Im Land der Wikinger
(4)
3,99 € 0,99 € (121 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
3,99 € 0,99 € (105 MB)
Psycho Train (Full) Psycho Train (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (872 MB)
Motor Town: Die Seelen der Maschinen
(42)
3,99 € 0,99 € (231 MB)
Rayman® Origins Rayman® Origins
(13)
14,99 € 4,99 € (2121 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(87)
19,99 € 5,99 € (8169 MB)
Snark Busters: All Revved Up!
(3)
3,99 € 1,99 € (321 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(21)
2,99 € 0,99 € (317 MB)
Amanda Rose Das Tor der Zeit (Full) Amanda Rose Das Tor der Zeit (Full)
(3)
3,99 € 0,99 € (399 MB)
Magic Encyclopedia: Illusions (Full)
(4)
2,99 € 0,99 € (243 MB)
Nelly Cootalot - The Fowl Fleet Nelly Cootalot - The Fowl Fleet
Keine Bewertungen
19,99 € 12,99 € (829 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(14)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Spec Ops: The Line
(6)
9,99 € 4,99 € (7348 MB)
To the Rescue! To the Rescue!
(1)
1,99 € 0,99 € (49 MB)
Retro City Rampage DX Retro City Rampage DX
(1)
9,99 € 4,99 € (9.2 MB)

Produktivität

Noizio Noizio
(6)
4,99 € Gratis (30 MB)
Lossless Photo Squeezer Lossless Photo Squeezer
(10)
6,99 € 0,99 € (2.1 MB)
Polarr Photo Editor Polarr Photo Editor
(2)
19,99 € 0,99 € (5.7 MB)

Polarr Mac App

Blogo - Simple, powerful blog publishing Blogo - Simple, powerful blog publishing
(2)
29,99 € Gratis (13 MB)
Soriko Radio Soriko Radio
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (2 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(7)
1,99 € 0,99 € (2.7 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(3)
2,99 € 0,99 € (3.1 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(63)
19,99 € 9,99 € (3.7 MB)
Health Assistant Health Assistant
(1)
3,99 € 1,99 € (1.1 MB)
Tonality Tonality
(2)
19,99 € 9,99 € (195 MB)
Datum - SQLite Datum - SQLite
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (5.5 MB)
Mail Detective Mail Detective
(1)
2,99 € 1,99 € (1.2 MB)
MediaShare MediaShare
(32)
2,99 € 0,99 € (0.7 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(18)
1,99 € 0,99 € (15 MB)
Magnet Magnet
(400)
2,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Silicio for Spotify, iTunes, Deezer, and Vox Silicio for Spotify, iTunes, Deezer, and Vox
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (6 MB)
Live TV Live TV
(81)
4,99 € 2,99 € (5.8 MB)
Snapheal Snapheal
(8)
14,99 € 7,99 € (78 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(21)
19,99 € 14,99 € (7.5 MB)
iA Writer iA Writer
(4)
19,99 € 9,99 € (8.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erdbeben in Japan: Kein Einfluss auf iPhone-Produktion

Ihr habt es sicher gelesen: Am Wochenende haben zwei Erdbeben Japan erschüttert. 

In der Erdbeben-Region liegt auch das Kumamoto-Fabrikgelände von Sony. Hier werden unter anderem Sensoren für die iPhone-Kamera produziert. Auch wenn in den Gebäuden für kurze Zeit die Produktion stoppen muss, ist dennoch ist kein Einfluss auf die iPhone-Produktion und auch keine Lieferverzögerung zu befürchten.

iPhone SE

Ein Sprecher von Sony erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters (via AppleInsider): „Wir erwarten keine unmittelbare Unterbrechnung in der Zulieferkette.“ Käme es noch doch noch zu relaventen Lieferverzögerungen, werde man sich mit einem öffentlichem Statement melden.

Auto-Produktion schwerer betroffen

Schwerer betroffen von den Erdbeben ist die Auto-Produktion in Japan. Die Technik-Divisionen haben hingegen in der Regel erdbebensichere Gebäude errichtet. Dies gelingt den Autofirmen aufgrund des Kostendrucks nicht immer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für GrandPerspective: Gratis-Tool macht Speicherfresser sichtbar

Das Open-Source-Tool GrandPerspective liegt seit dem Wochenende in der Version 1.5.2 (ein MB, Englisch) vor - es handelt sich dabei um das erste Update seit vier Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

keytech PLM

keytech PLM ist die Mac – Implementation des keytech PLM Systems für Windows. Es basiert auf der keytech web api Schnittstelle und unterstützt dessen meissten Funktionen.
Mit keytech PLM können Sie Dokumente, Artikel und Mappen durchsuchen, Metadaten lesen, Dateilisten einsehen und Dateien laden. 

Aktueller Funktionsumfang dieser Version:
– Anzeigen von Dokumente, Mappen und Artikel
– Anzeigen der Meta-Daten (Editor-Layout)
– Anzeigen der Dateiliste und dessen Inhalte. Lokales Speichern der Dateien
– Anzeigen der Struktur von Elemente
– Erstellen und verwalten von intelligenten Ordnern.
– Umfangreiche Mac-typische Suchfunktion. Direktes Durchsuchen von allen Klassentypen
– Anzeige von Vorschaubildern
– Anzeige aller Versionen eines Elementes und direktes Springen zu den anderen Versionen
– Anzeige der Stückliste
– Öffnen von KTLink (*.KTDoc, KTItem, und KTFolder) – Dateien
– Versenden von KTLink – Dateien 

keytech PLM (für Mac) ist ein Produkt von Claus-Software. Es steht nicht in direkter Abhängigkeit von keytech software GmbH. 
Diese Software benötigt eine installierte keytech web-api Schnittstelle. Setzen Sie sich dazu mit Ihrem keytech-Vertrieb oder Projektberater in Verbindung.

WP-Appbox: keytech PLM (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taylor Swift erneut mit Werbespot für Apple Music

Taylor Swift macht erneut Werbung für das dreimonatige Gratis-Abo von Apple Music.

Nach der ersten Kampagne zu dem Song „Futureman“ von Drake & Future, bei dem Swift am Ende vom Laufband fiel, macht sie sich im neuen Song bereit für die Party mit einer Apple-Music-Playlist.

Taylor Swift Werbung Jimmy eat world

Was dann in „Taylor Mic Drop“ passiert? Swift entdeckt den Song „The Middle“ von Jimmy Eat World – und dreht etwas ab. Aber seht selbst:

Jimmy Eat World: Bleed American (Deluxe Edition)
Musik (Album mit 32 Tracks)
12,99 €
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blogo raus!

Ich bin ja ein Freund von Offline Blogeditoren, da mir das Backend von WordPress nicht wirklich gefällt.

So nutze ich abwechselnd, je nach Lust und Laune, MarsEdit, Desk, ecto oder Blogo. Letzteres hatten wir vor knapp 1½ Jahren in einem Review ausführlicher vorgestellt. Nun wurde Blogo, einhergehend mit einem neuen (Abo-)Geschäftsmodell sowie einer komplett neuen iOS App, in Version 3 neu aufgelegt und im Mac App Store veröffentlicht.

Bildschirmfoto 2016-04-15 um 20.33.07-minishadow

Eigentlich ne coole Sache; im Fall von Blogo 3 aber eine zum Haare raufen!

Zum einen wurde mein bestens funktionierendes Blogo 2 von Blogo 3 gnadenlos und ohne jede Warnung überschrieben (thx autoupdate). Zum anderen wurde die App für mich unbrauchbar. Denn Blogo 3 fordert den Nutzer nach dem ersten Start auf einen Account zu erstellen. Warum? Die Entwickler erklären es so:

By creating a Blogo account all your content will be automatically synced between your Apple devices (Mac, iPad, and iPhone).

Ich soll also für bewusst lokal auf meinem Mac bzw. online auf unserem aguDE-Server liegende Entwürfe von Artikeln einen Account erstellen?! Damit diese zwischen den Geräten synchronisiert werden können?! Ich weiß gerade nicht, ob ich weinen oder lachen soll.

Damit aber nicht genug. Durch die Änderung des Geschäftsmodells wird Blogo 3 eine kostenlose App. Per In-App-Kauf kann man für 9,90 Euro/Monat bzw. 69,90 Euro/Jahr ein Pro-Abo abschließen und bekommt Multi Blog Management, Evernote Integration oder Kommentar Management oben drauf…

We’ll be offering Blogo completely free, and will charge a pro subscription for access to advanced features. Pro features include multiple blog management, Evernote integration, comment management, custom fields and social mirrors.

Ich traue es mich kaum zu sagen, aber das sind alles Dinge, die Blogo 2 out-of-the-box schon konnte. Jenes Blogo 2, das einmalig 13,99 Euro kostete und das im Zuge des Upgrade unbrauchbar überschrieben wurde. Ich bin gelinde gesagt stinksauer und da hilft es auch nicht, dass Nutzer von Blogo 2 das Pro-Abo mit Start von Blogo 3 und der iOS App für drei Jahre geschenkt bekommen.

If you purchased Blogo before the iOS launch, you will get 3 years of our Pro plan for free. For both Blogo Mac and iOS.

Versteht mich nicht falsch: jeder Entwickler soll mit seiner App Geld verdienen. Auch das Abo-Modell soll mich erst mal nicht stören. Hier muss halt jeder für sich selbst entscheiden. Aber im Gegensatz zu TextExpander, das neuerdings ja einen ähnlichen Abo-Weg geht, wurde mir hier eine wunderbar funktionierende Version kommentarlos überschrieben und mit einer sinnfreien Account-Pflicht belegt. Böses Faul!

WP-Appbox: Blogo - Simple, powerful blog publishing (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blogo - Simple, powerful blog publishing (Kostenlos, App Store) →


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mic Drop: Weiterer Apple-Music-Spot mit Taylor Swift

Nach dem relativ amüsanten Apple-Music-Werbespot mit Taylor Swift Anfang des Monats, hat Apple nun ein neues Video mit der Künstlerin publiziert.

In der auf Twitter veröffentlichten Werbung tanzt Swift zu „Jimmy Eat World“ von The Middle. Im Vordergrund steht dabei der Bereich „Playlists für alle Fälle“ in der „Neu“-Sektion. Zum Schluss des Videos wird daher die Zeile „Every song for every moment“ eingeblendet.

Der Werbespot ist etwa eine Minute lang, lässt aber jede amüsante Pointe vermissen. Ob das Video auch im Fernsehen ausgestrahlt wird, muss sich noch zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Video für monatlich 7,99 Euro einzeln buchbar

Amazon hat mit Prime einen Premium-Dienst etabliert, der Kunden für eine Jahresgebühr verschiedene Vorteile beschert. Prime-Kunden erhalten kostenlosen Premium-Versand, Prime Video, Prime Music, Foto-Speicher, eine Kindle-Leibibliothek sowie weitere Vorteile. Die Jahresgebühr liegt bei 49 Euro. Hier könnt ihr Prime kostenlos testen.

amazon_prime_video180416

Amazon Prime Video für monatlich 7,99 Euro buchbar

Nicht jeder Prime-Kunde benötigt auch alle Prime-Leistungen. So gibt es sicherlich viele Nutzer, die beispielsweise nur Prime Video in Anspruch nehmen möchten. Diesem Wunsch kommt Amazon ab sofort nach. Die Preispolitik, die dahinter steht, können wir allerdings nicht wirklich nachvollziehen.

Ab sofort kann Amazon Prime zum monatlichen Preis von 7,99 Euro einzeln gebucht werden (entspricht 95,88 Euro pro Jahr). Dafür erhaltet ihr den Zugriff auf Tausende Spielfilme und TV-Serien. Rechnet man die Jahresgebühr von Amazon Prime (welches unter anderem Prime Video enthält) auf den Monatspreis um, so kommt man gerade mal auf 4,08 Euro.

Die einzigen Vorteile, den wir derzeit bei der Einzelbuchung von Amazon Prime Video sehen, ist die monatliche Zahlungsweise sowie die Flexibilität. Mit dem Standalone-Dienst „Prime Video“ positioniert Amazon seinen Streaming-Dienst noch mehr in direkte Konkurrenz zu Netflix, Watchever, Maxdome und Co. Sollten die 49 Euro Jahresgebühr für Amazon Prime keine Hürde für euch darstellen, so können wir euch nur empfehlen, dieses Paket zu buchen.

In den USA kostet Prime 99 Dollar pro Jahr. Möchte man Prime monatlich bezahlen, so werden 10,99 Dollar fällig. Prime Video kostet 8,99 Dollar monatlich. Gut möglich, dass Amazon hierzulande in Kürze die Preise für Prime anheben wird, aber das ist reine Spekulation. Zumindest klingen 49 Euro im Vergleich zu 99 Dollar recht günstig. Die ersten 30 Tage können Kunden übrigens Amazon Prime kostenlos testen. (Danke an Peter und Michel)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfellike Review: Das kleine, feine iPhone SE

iPhone SE Thumb

Wie ihr alle bestimmt wisst, hat Apple im März ein 4 Zoll großes iPhone vorgestellt, welches mit der Power des iPhone 6s ausgestattet ist. Ich habe mir dieses iPhone zugelegt und möchte jetzt meine Gedanken und Erfahrungen mit euch teilen.

Vorwort: Warum ich mich für das iPhone SE entschieden habe

Bevor wir aber über das jüngste iPhone sprechen, erkläre ich noch, wieso ich es überhaupt gekauft habe und was ich mir dabei gedacht habe. Wichtig zu wissen ist, dass ich vor dem iPhone SE ein iPhone 5 benutzt habe. Wie ihr wisst, hat dieses ebenfalls „nur“ ein 4 Zoll großes Display. Schon vor dem Kauf des iPhone SE war ich mir schon sehr sicher, dass ich es im Herbst wieder verkaufen werde, um mir dann ein iPhone 7 (oder iPhone 7 Plus zu kaufen. Ich habe deshalb zur 16 Gigabyte Variante in Silber gegriffen.

Wichtig: Was Apple sich beim iPhone SE denkt

Vor dem Review selbst möchte ich noch einen Punkt ansprechen: Wieso Apple das iPhone SE auf den Markt gebracht hat, und was es aus Apple’s Augen sein soll. Das neue 4 Zoll Smartphone von Apple ist nicht etwa das iPhone 7 und soll auch keinerlei Revolution sein. Nein, es ist ein reines Business-Konzept. Es zielt auf die Erschließung neuer Märkte und Käuferschichten.
Es wurde kein Design-Team gebraucht und auch der eingebaute A9 Chip ist keine Neuheit.

Der Preis von 479€ soll aber vor allem Menschen in Schwellenländern ansprechen. Auch für Käufer, die das iPhone 6 und neuer zu groß finden, aber trotzdem ein schnelles und zukunftssicheres Smartphone haben wollen, ist das iPhone SE eine gute Lösung
Somit spricht man die doch noch signifikante Zielgruppe an, die auf billigere und kleinere iPhones steht.

iPhone SE alle Farben

 Zur Sache: Positives am iPhone SE

Beginnen möchte ich mit der Hauptkamera, diese ist beim iPhone SE die genau gleiche, die auch im iPhone 6s zum Einsatz kommt: 12 Megapixel Fotos, 63 Megapixel Panoramafotos, bis zu 4K Video bei 30 FPS und Slow Motion Video mit entweder 240 Bildern pro Sekunde und 720p, oder 120  Bilder pro Sekunde mit Full HD Auflösung. Was das Video angeht, würde ich empfehlen nur 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde beim 16 Gigabyte Modell auszuwählen, denn 4K Videos benötigen umheimlich viel Speicherplatz.

Auch kann das iPhone SE den Bildschirm als Blitz verwenden, was sehr hilfreich bei Selfies in der Dunkelheit ist. Live Fotos sind ebenfalls mit von der Partie. Diese kann man aber nur durch langes Drücken auf das Foto und nicht durch 3D Touch zum Leben erwecken.

Gleich wie das iPhone 6s, wird auch das iPhone SE von einem A9 Chip mit 64 Bit Architektur und M9 Motion-Coprozessor für Bewegungsdaten angetrieben. Das macht das iPhone SE in allen Gebieten, schweren Aufgaben ebenso wie Alltäglichem, zu einem der schnellsten und „Lag-freisten“ Smartphones am Markt.

Dieser Chip ermöglicht dem iPhone SE außerdem eine meiner Lieblingsfunktionen, nämlich „Hands Free Siri“. Dieses Feature bedeutet, dass man mit einem „Hey Siri“ seinen Sprachassistenten ruft, und dann seine Frage stellen kann. Das ist bei älteren Geräten nur möglich, wenn das i-Device gerade am Stromnetz angeschlossen ist. „Hands Free Siri“ ist besonders nützlich, wenn man im Moment mit beiden Händen etwas zu tun hat.

Auch der Touch ID Sensor, der im Home-Button eingebaut ist, gefällt mir überdies sehr gut. Da ich, wie oben bereits erwähnt, zuvor ein iPhone 5 nutzte, ist dieser für mich ein neuer Luxus. Ich habe früher einen 4 stelligen Zahlencode verwendet und habe ihn nach der Zeit natürlich blitzschnell eintippen können. Trotzdem hätte ich leicht beim Tippen beobachtet werden können. Mit Touch ID muss man zwar auch einen Code verwenden, diesen aber nur nach dem Neustart des Gerätes eingeben.

Das iPhone SE ist übrigens das leichteste Smartphone, das Apple im Moment anbietet.

Und als letztes großes positives Argument möchte ich die Akkulaufzeit erwähnen. Denn diese ist hervorragend. Nun was heißt das? Ich habe am Ende des Tages meistens noch 40% des Akkus übrig, und könnte, wenn es hart auf hart kommt, auch locker über zwei Tage kommen. Laut Apple ist die Batterielaufzeit des iPhone SE in manchen Gebieten sogar besser als die des iPhone 6s. Das iPhone 6s Plus wiederum schlägt das weitaus kleinere iPhone SE locker. Das liegt wohl an dem viel größeren Akku, der im iPhone 6s Plus Platz hat.

iPhone SE Thumb

Genug geschwärmt: Negative Seiten des iPhone SE

Auch bei den Schwachstellen möchte ich bei der Kamera anfangen. Nicht aber bei der Hauptkamera, sondern bei der FaceTime Kamera. Diese hat nämlich nicht den verbesserten 5 Megapixel Sensor des iPhone 6s abbekommen, sondern bleibt bei dem alten 1,2 Megapixel Sensor.

Der weiter oben hoch gelobte Touch ID Sensor hat aber auch einen Nachteil gegenüber dem aus dem iPhone 6s, denn er ist lediglich der Touch ID Sensor der ersten Generation. Im iPhone 6s ist bereits die zweite Generation verbaut, welche um einiges schneller ist.

Das „Killer Feature“ des iPhone 6s fehlt leider auch beim iPhone SE, die Rede ist von 3D-Touch. Nachdem ich dieses Feature nur in Apple Stores ausprobiert habe, geht es mir aber nicht sonderlich ab. 3D touch ist wahrscheinlich deswegen nicht Teil des iPhone SE, weil es die Kosten in die Höhe treiben würde und das Feature als Kaufargument für das iPhone 6s exklusiv bleiben kann. Auf 3D-Touch kann ich aber wie gesagt gut verzichten, wenn der Preis dadurch gedrückt werden kann.

Was das Display angeht, hat das iPhone das gleiche Panel wie schon das iPhone 5s, sprich 1136×640 Pixel bei einer Pixeldichte von 326 ppi (Pixel pro Zoll). In Sachen Pixeldichte finden wir also keinen Unterschied zum Flaggschiff 6s. Die Kontrast-Werte sind beim iPhone Spezial Edition allerdings schlechter als bei den größeren Modellen. Auch auf den neuartigen Vibrationsmotor, die „Taptic Engine“, wird beim iPhone SE verzichtet.

Einen weiteren Nachteil, der aber eher indirekt problematisch ist, stellt die fehlende 128 GB Version dar.

Da das iPhone SE das alte Design des iPhone 5/5s übernimmt, ist es auch so dick wie die Smartphones aus dem Jahre 2012/13, das heißt 7,6mm. Damit ist es zwar nur 0,5 mm dicker als das iPhone 6s, aber für erwähnenswert halte ich es trotzdem.

Fazit und Gesamteindruck

Insgesamt bin ich mit dem iPhone SE sehr glücklich und ich bereue den Kauf in keiner Weise, das liegt natürlich auch daran, dass ich den Kauf auch schon lange geplant hatte. Einen Kauf des iPhone SE würde ich Jedem empfehlen, der kleine Smartphones aus irgendeinem Grund mag, oder einfach unbedingt ein iPhone haben will, sich aber kein iPhone 6s leisten kann. Das iPhone SE ist wohl das beste 4 Zoll Smartphone, das derzeit am Markt ist und bestimmt eines der allgemein besten Smartphones.

Zusammenfassung der Pros und Cons des iPhone SE: Kamera, allgemeiner Speed, „Hands Free Siri“ und Akkulaufzeit sind hervorragend. Touch ID, Display und Face Time Kamera könnten etwas besser sein.

Was haltet ihr vom neuen iPhone? – Sinnvoll und gut für Leute mit kleinen Händen/kleinerem Budget oder total unnötig? Wir lesen gerne eure Meinung in den Kommentaren!

(Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4, Bild 5)

The post Apfellike Review: Das kleine, feine iPhone SE appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu wenig Apps: Darum tritt Carplay auf der Stelle

castroZwar wächst die von Apple gepflegte Liste der Carplay-kompatiblen Fahrzeuge beständig, das Software-Angebot für die herstellerunabhängige Fahrzeug-Integration des iPhones ist jedoch noch immer sehr überschaubar. So dominieren selbst auf Apples deutscher Seite zum „perfekten Beifahrer“ vor allem amerikanische App Store-Angebote. Unter den 12 aufgeführten Beispiel-Applikationen, nennt Cupertino etwa die Baseball-App „At Bat“, die Hörbuch-Anwendung „Audiobooks.com“, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Amazon wird Prime Video künftig auch separat anbieten

In den USA wie auch bei uns bietet Amazon mit Prime ein Zusatzprodukt für seine Dienste an, die unter anderem kostenlosen Premium-Versand und Zugriff auf die Mediathek erlauben. Künftig soll Amazon aber auch das Streaming auf monatlicher Basis separat anbieten – und zwar günstiger als der Platzhirsch Netflix.

Prime in USA teurer

Bei uns lässt sich Amazon Prime mit 49 Euro im Jahr bezahlen, wofür man Premium-Versand, Zugriff auf Prime Instant Video und noch einiges mehr bekommt. In den USA kostet der Dienst 99 Dollar, beinhaltet aber in etwa dasselbe. Wie CNN Money berichtet (via), soll sich das aber bald ändern.

Amazon wird dann zwei monatliche Modelle anbieten, die man jeder Zeit kündigen kann. Der Zugriff auf Prime Video wird demnach 8,99 Dollar im Monat kosten. Der Preis ist geschickt gewählt, denn der wohl größte Konkurrent, Netflix, hat jüngst angekündigt, die Preise zu erhöhen – unabhängig davon, wie lange man schon Kunde ist, zahlt man ab März 9,99 Dollar im Monat.

Alle Prime-Dienste auf monatlicher Basis

Des Weiteren wird Amazon alle Prime-Dienste ebenfalls auf monatlicher Basis anbieten. Dafür wird man 10,99 Dollar pro Monat zahlen müssen – die Kalkulation geht also klar dahin, dass man sich eher für eine jährlichen Zahlungsweise entscheiden sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cameraxis: Neue iOS-Anwendung für Grafikdesign, Typografie und Bildbearbeitung

Auch in der Fotografie-Kategorie im App Store gibt es nicht die eierlegende Wollmilchsau. Die neue App Cameraxis versucht es trotzdem.

Cameraxis

Cameraxis (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen der letzten Tage und lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos aus dem App Store herunterladen. Die 128 MB große App benötigt iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät und steht bereits seit dem Erscheinen in deutscher Sprache bereit.

Die Entwickler von Axis Solutions beschreiben ihre neue Anwendung mit den Worten, „Cameraxis ist voll mit tollen Filtern, eindrucksvollen Illustrationen, fantastischen Überlagerungen und vielen weiteren einzigartigen Funktionen, die deine Vorstellungskraft anregen, um professionell gestaltete Fotos zu erstellen.“ Aktuell lassen sich sogar noch zusätzlich vorhandene In-App-Käufe in Cameraxis, darunter ein Overlay- und ein Sticker-Paket, kostenlos erstehen. Die App kann damit gegenwärtig komplett kostenlos im vollen Umfang genutzt werden.

Wer schnell ein inspirierendes Zitat, einen schönen Sinnspruch oder einfach nur ein mit ein paar Filtern, Texten und Rahmen versehenes Bild in sozialen Netzwerken teilen oder in der Camera Roll sichern will, ist bei Cameraxis genau an der richtigen Adresse. Über 300 vorgefertigte grafische Designs finden sich in der App, zudem gibt es die Möglichkeit, Sticker in Form von Buchstaben, Ornamenten, ganzen Sinnsprüchen und geometrischen Formen anzuwenden und aus verschiedenen Schriftarten für eigene kreative Texte auszuwählen.

Cameraxis ist eine empfehlenswerte Neuerscheinung

Des weiteren gibt es eine Möglichkeit, mit mehreren Ebenen samt Gruppierungen zu arbeiten, aus zahlreichen Effekt-Filtern auszuwählen und die Größe und Qualität des fertigen Werkes manuell festzulegen. Die fertigen Werke lassen sich abschließend in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram teilen, aber auch in der Foto-Bibliothek sichern. Zudem besteht die Option, ein Handycase mit dem eigenen Motiv in Auftrag zu geben – dieses wird aber über einen ausländischen Anbieter namens craftAcase abgewickelt und ist daher für deutsche Nutzer nicht wirklich zu empfehlen.

Im Großen und Ganzen ist Cameraxis daher eine wirklich empfehlenswerte Neuerscheinung für iPhone-Fotografen und solche, die gerne Fotos bearbeiten und verschönern. Auch wenn einzelne Apps zu den spezifischen Themen Grafikdesign, Typografie und Bildbearbeitung sicher mehr Funktionen für Power-User bieten, vereint Cameraxis die wichtigsten Features geballt in einer einzigen Anwendung.

Der Artikel Cameraxis: Neue iOS-Anwendung für Grafikdesign, Typografie und Bildbearbeitung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lansweeper 6.0: Netzwerk-Analyse wird endlich mit einem Help Desk ausgestattet!

Das bekannte und besonders einfach zu handhabende Netzwerk- Analyse-Tool Lansweeper liegt ab sofort in der neuen Version 6.0 vor. Das Update bringt einen integrierten Help-Desk mit, der es allen Anwendern erlaubt, auf eine Wissensdatenbank zuzugreifen und über ein Ticketsystem Fragen zu stellen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unitymedia WifiSpots: Flächendeckendes Gratis-WLAN für Unitymedia-Kunden kommt im Sommer

unitymedia-wifispot-routerErgänzend zu den öffentlichen WLAN-Hotspots WifiSpot für alle will Unitymedia im Sommer ein umfassendes Gratis-WLAN-Netzwerk für die eigenen Internetkunden aufbauen. Bis zum Jahresende sind 1,5 Millionen Hotspots für Unitymedia-Kunden geplant. Kostenlose Unitymedia WifiSpots für Kunden Das Konzept erinnert an das Telekom-Angebot WLAN To Go. Die WLAN-Router von Unitymedia werden künftig zwei drahtlose Netzwerke gleichzeitig bereitstellen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Produktion weiterhin auf Sparflamme

iphone6s-6sp-select-2015

Die Analysten rund um Apple sehen Ihren Konzern in eine dramatische Krise schlittern und bestrafen aus diesem Grund auch sogleich die Aktie von Apple. Wie es scheint, wird Apple die bereits gedrosselte iPhone-Produktion weiterhin beibehalten, um nicht zu viele Geräte zu produzieren, die dann nicht verkauft werden. Tim Cook hat bereits auf der letzten Quartalskonferenz dahingehende Erwartungen gedämpft. Somit macht sich in den Köpfen der Aktionäre immer mehr Unmut breit und man befürchtet, dass die Quartalszahlen Ende April wirklich nicht gut aussehen werden und die Aktie dann eine wahre Talfahrt hinlegen könnte.

Grundsätzlich kann man aber auch davon ausgehen, dass Apple seine Produktion umlagert, da im Moment das iPhone SE deutlich gefragter ist als das iPhone 6 oder iPhone 6S. Somit könnte dies auch eine Erklärung dafür sein, dass Apple hier einfach Produktionskapazitäten umlagert, um die iPhone SE-Produktion weiter anzukurbeln. Klar ist, dass die Märkte zunehmend gesättigt sind und man daher keine großen Sprüngen mehr von Apple erwarten darf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion HD (Full)

Stelle deine übernatürlichen Kräfte in dieser unheimlichen Fortsetzung des beliebten Wimmelbild-Abenteuers Paranormal Agency unter Beweis! 
Eine alte Villa am Rande eines friedlichen Dorfs soll Gerüchten zufolge von bösen Geistern heimgesucht werden. Einige Personen haben Schreie und Klagen gehört. Andere haben auf dem Anwesen dunkle Gestalten gesehen. Die Bewohner der Stadt haben schreckliche Angst, weshalb du als erfahrener Geisterjäger eine Einladung des Bürgermeisters erhältst, die seltsamen und ein wenig verdächtigen Ereignisse in der Wayne-Villa zu überprüfen. Durchsuche jeden Winkel des grusligen Anwesens, sammle nützliche Gegenstände und löse knifflige Rätsel. Versuche herauszufinden, ob es sich hier um einen üblen Scherz oder einfach nur eine Schauergeschichte handelt! 

● Fast 100 fesselnde Szenen zum Erkunden 
● 12 komplexe Minispiele zum Meistern 
● 20 begehrte Leistungen zum Verdienen 
● Zwei Spielmodi: Freizeit und Experte
● Unterstützt Game Center 
● Unterstutzt das Retina-Display des neuen iPads 

WP-Appbox: Paranormal Agency: The Ghosts of Wayne Mansion HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beängstigend: SS7-Schwachstelle erlaubt Zugriff auf Telefonate & SMS

Beängstigend: SS7-Schwachstelle erlaubt Zugriff auf Telefonate & SMS auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Eine deutsche Hackergruppe hat eine Schwachstelle im weltweiten Mobilfunknetz gefunden, die es ihnen erlaubte, auch sichere iPhones mit iOS anzugreifen. Um genau zu sein, sind diese in der Lage nur...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Beängstigend: SS7-Schwachstelle erlaubt Zugriff auf Telefonate & SMS erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Entwickler: iPad-Multitasking fördert Videonutzung

MLB At Bat

Die mit iOS 9 eingeführt Option, Videos parallel zu einer anderen App weiterlaufen zu lassen, hat laut MLB At Bat dazu geführt, dass Nutzer deutlich länger Baseball auf dem iPad schauen – im Durchschnitt über 160 Minuten pro Tag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
nano SIM-Cutter

iGadget-Tipp: nano SIM-Cutter ab 6.10 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Cutter stanzt Ihr Eure micro-SIM-Karten einfach ins nano-Format für das iPhone 5.

Eventuell muss man die Karten noch mit etwas Sandpapier dünner schmirgeln, da die nano-SIM-Karten 0,09mm (!) dünner sind.

Bei den meisten Geräten ist dann sogar noch der eine oder andere Adapter dabei.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Gerücht: Glas-iPhone mit AMOLED-Display ab 2017

Erneut macht das Gerücht die Runde, Apple werde erst nächstes Jahr ein neues iPhone-Design präsentieren. Dem nicht selten gut informierten «KGI Securities»-Analyst Ming-Chi Kuo zufolge, wird das für diesen Herbst erwartete «iPhone 7» kein neues Design haben. Während den letzten Jahren präsentierte Apple jeweils alle zwei iPhone-Generationen ein neues Design. Nun aber soll erst das 2017er-iPhone äusserlich grosse Neuerungen bringen — das diesjährige iPhone soll sich beim Design hingegen grösstenteils am 6/6s orientieren. Das 2017er-iPhone nun aber soll laut dem Analyst über keine Aluminium-Rückseite mehr verfügen, sondern über ein Gehäuse «komplett aus Glas». Bereits das iPhone 4 (2010) und das iPhone 4s (2011) hatten eine Rückseite aus Glas.

Ebenfalls ab 2017 sollen iPhones zudem mit AMOLED-Displays ausgerüstet werden. Betreffend den OLED-Displays gab es vergangene Woche ein Gerücht, wonach Apple mit Samsung eine milliardenschwere Vereinbarung getroffen hat, bei der sich die Südkoreaner verpflichteten, dem iPhone-Hersteller ab 2017 entsprechende Displays zu liefern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCar: Geheimes Apple-Labor in Berlin?

Apples Project Titan wird offenbar auch in Deutschland vorangetrieben. Einem Bericht einer deutschen Tageszeitung zufolge unterhält Apple in Berlin eine geheime Forschungseinrichtung, in der bis zu 20 Spezialisten aus der Autobranche unter anderem an zukünftigen Fahrzeugkonzepten arbeiten. Das Team scheint jedoch nicht direkt an der Entwicklung des ersten iCars beteiligt zu sein, sondern sich um die Zukunft zu kümmern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorwärts nimmer, rückwärts immer! Teil II

LogEngine Image

Vorwärts nimmer, rückwärts immer! Teil I

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EU gegen Google: Kartellvorwürfe in Kürze vorgelegt

Gegen Google möchte die EU in Kürze Kartellvorwürfe veröffentlichen, die von vier involvierten Rechtsanwälten eingeleitet werden sollen. Die Kartellwächter können somit einen baldigen Termin festmachen.

Bei den Kartellvorwürfen gegen die Google Suche geht es um fünf Punkte, die der Kommission aufstoßen. Besonders wird der Bereich der Shoppingsuche bemängelt, wo Google den Preisvergleichsdienst auf den eigenen allgemeinen Suchergebnissseiten systematisch hervorhebt und an besonders sichtbarer Stelle platziere – die Relevanz der Suchergebnisse würde hier nicht berücksichtigt werden. Bereits 2008 wurde dieses Verhalten der Suchmaschine erstmals entdeckt.

shutterstock_344865374

Ein weiterer Streitpunkt ist die Tatsache, dass Google zwar deutlich macht, dass es bestimmte Parameter gibt, die sich auf das Ranking verschiedener Preisvergleichsdienste auswirken, diese Parameter jedoch nicht auf das eigene Angebot anwendet. So stehen die Google-eigenen Suchergebnisse meist höher im Ranking als die von Drittanbietern.

Dass die eigenen Angebote der Google-Produktsuche und von „Google Shopping“ innerhalb der letzten Zeit eine deutlich höhere Zuwachsrate verzeichnen konnten, ist ebenfalls Bestandteil des Kartellvorwurfs. Folge seien negative Auswirkungen auf Verbraucher und Innovation. Letzteres wird darauf zurückgeführt, dass Drittanbieter bereits wissen, dass ihr eigenes Angebot dem von Google unterliegen wird und demnach einen geringeren Anreiz für Innovationen erfahren würden.

Die Kommission möchte hinsichtlich des Falles möglichst schnell vorankommen. Google könnte möglicherweise zu einer Geldstrafe in Höhe von bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes verdonnert werden. Im Jahr 2014 sprach man von einem Jahresumsatz von rund 66 Milliarden US-Dollar.

Bild: Castleski / Shutterstock.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iCar“: Apple betreibt angeblich „Geheimlabor“ in Berlin

500Die neuesten Gerüchte um den Einstieg Apples in die Automobilproduktion kommen aus Deutschland. Die Frankfurter Allgemeine will wissen, dass Apple in Berlin ein „geheimes Labor zur Entwicklung eines Automobils“ betreibt. Bild: daringstock, zomby | Shutterstock Apple-Geheimlabor in Berlin Die Informationen stammen der Zeitung zufolge aus „gut informierten Kreisen“. Demnach sollen in Berlin 15 bis 20 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselung bei WhatsApp – Konkurrent Threema sieht sich beim Schutz der Privatsphäre weiter vorne

Zu Monatsbeginn hat der Kommunikationsdienst WhatsApp eine durchgängige Ende-zu-Ende-Verschlüsselung eingeführt. Nur der Empfänger kann eine verschickte Nachricht lesen, lautet das Versprechen der Facebook-Tochter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Jello Jump“ neu im AppStore: bloß nicht vergiften und zerquetschen lassen

Jello Jump (AppStore) von 1Tapp Games kann seit wenigen Tagen kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Die werbefinanzierte Universal-App ist ein kleines Highscore-Game für iOS.

Der kleine Jelly-Würfel Jello ist in Gefahr. Denn gefährliches Gift steigt unentwegt in die Höhe und droht ihn umzubringen. Zum Glück fallen zufallsbasiert Blöcke vom Himmel, über die ihr in die Höhe klettern und so dem Gift entkommen könnt. Aber das ist wahrlich nicht so einfach, zumal auch die Blöcke Jello zerquetschen und damit töten können.
Jello Jump iOS
Daher solltet ihr euch möglichst geschickt über den Bildschirm bewegen, was über die Neigung des Gerätes erfolgt. Um zu springen – was zwangsweise erforderlich ist, um auf Blöcke zu klettern – tappt ihr einfach aufs Dsiplay. Das klappt im Zusammenspiel ganz gut, der Schwierigkeitsgrad ist tortzdem nicht ganz ohne.

Die ersten Runden von Jello Jump (AppStore) haben uns noch einigermaßen gut gefallen. Schnell wird es dann aber doch recht eintönig, da es nach unserer Meinung nach kein Highscore-Game ist, dass einen stundenlang ans Gerät fesseln kann. Da der Download aber kostenlos ist, kann sich jeder selbst ein Bild davon machen.

Der Beitrag „Jello Jump“ neu im AppStore: bloß nicht vergiften und zerquetschen lassen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was tun, wenn iTunes iPhone oder iPad nicht erkennt?

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, was Ihr tun könnt, wenn iTunes Euer iPhone oder iPad nicht erkennt.

Einer der vielen Probleme bei iTunes ist, dass das Programm auf ein angeschlossenes iPhone oder iPad manchmal nicht reagiert. Das kann besonders frustrierend sein, wenn Ihr wichtige Daten übertragen oder ein Backup erstellen wollt.

Fehlermeldung iTunes Store

So geht Ihr vor

-> Aktualisiert iTunes, Euren Computer und Euer iPhone auf die aktuelle Softwareversion

-> Achtet darauf, dass Euer iPhone eingeschaltet ist

-> Euer iPhone muss mit Eurer iTunes-Mediathek gekoppelt sein

-> Überprüft, ob ein Antivirus-Programm den Zugriff auf Euren USB-Port blockiert

-> Schließt Euer iPhone an einen direkten USB-Anschluss und keinen Splitter an

-> Überprüft, ob Euer Kabel oder Euer USB-Port defekt sind

-> Startet Euren Computer und Euer iPhone neu

-> Wenn das alles nicht hilft, kontaktiert den Apple Support

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP Watcher 2.2.5 - $19.99



Yummy FTP Watcher automates uploads and downloads, and syncs between your Mac and any number of FTP/S + SFTP + WebDAV/S servers, watching the chosen folders for changes and acting upon them. Powered by the file transfer engine of the highly regarded Yummy FTP Pro app, all the speed and reliability you'd expect is provided, as well as useful features such as filtering, bandwidth limiting and Growl notifications.

Yummy FTP Watcher v2 provides new modes of operation for both upload and download watching, a new unified watcher monitor, comprehensive control over each watcher behaviour, and much more! Supported modes of operation:

  • Auto Upload
  • Auto Upload + Archive
  • Auto Download
  • Sync : Mirror
  • Sync : Update Mac
  • Sync : Update Server

Plus...

  • Menubar-app background mode
  • Unified watcher monitor + editor window
  • Pause/resume individual watchers
  • Pause/resume transfers
  • Integrated local/remote folder browser
  • Scheduling
  • Comprehensive logging


Version 2.2.5:
  • Added per-Bookmark setting to control use of LIST -la option
  • Added day of week choices to scheduling options
  • Workaround for servers that misbehave with recursive listings
  • Workaround for sheet window animation bug in OS X
  • Fixed VoiceOver support in toolbars and Preferences window
  • Fixed a potential crash when closing a TLS 1.2 connection
  • Fixes and improvements to WebDAV support
  • Fix to MFMT command for modifying server item date/time


  • OS X 10.5 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7s (Plus): Ab 2017 Rückseite wieder aus Glas?

iPhone Concept Martin HajekWie ein berühmter Analyst nun in Erfahrung gebracht haben will, soll das im nächsten Jahr erscheinende iPhone 7s wieder mit einem Glasrücken auf den Markt kommen.
Weiter zum Artikel...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP Alias 2.2.5 - $4.99



Yummy FTP Alias brings quick and easy drag-and-drop FTP to your Desktop - drag your files onto an FTP Alias icon in the Finder or Dock to upload them to your FTP/S + SFTP + WebDAV/S server!

Easy setup - just navigate to your server destination directory, then select Save. The generated FTP Alias can then be placed on your Desktop, Dock, or anywhere else, for quick and easy uploading just using drag-and-drop. It even automatically copies the uploaded URL to the clipboard!

And of course, since transfers are powered by the file transfer engine of the highly regarded Yummy FTP Pro app, all the speed and reliability you'd expect is provided.

  • Drag-and-drop uploads from the Finder or Dock
  • FTP/S + SFTP + WebDAV/S supported
  • Easy setup
  • Integrated remote-folder browser
  • URL copying of uploaded items
  • Automatic retry/resume
  • Bandwidth management
  • Growl support


Version 2.2.5:
  • Workaround for servers that misbehave with recursive listings
  • Email notification of failure was missing the server name
  • Notifications now use the Bookmark name not server name
  • Fixed a potential crash when closing a TLS 1.2 connection
  • Fixes and improvements to WebDAV support


  • OS X 10.5 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car könnte von Fahrzeugbauer Magna in Österreich gefertigt werden

Apple Car könnte von Fahrzeugbauer Magna in Österreich gefertigt werden auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Frankfurter Allgemeine berichtet, dass Apple sein Apple Car wohl in Österreich beim Automobilhersteller Magna produzieren wird. Apple habe bereits damit begonnen, Vorgespräche mit Magna zu führen und ein Geheimlabor...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Apple Car könnte von Fahrzeugbauer Magna in Österreich gefertigt werden erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP Lite 1.2.5 - $9.99



Yummy FTP Lite is a basic version of the highly acclaimed Yummy FTP Pro app; an FTP + SFTP + FTPS file transfer client which focuses on speed, reliability and productivity.

Blazing fast transfers, unparalleled reliability, and all the file management features required for those who just need excellent FTP and nothing more.

  • Beautiful, retina-enabled user interface
  • Full FTP/FTPS/SFTP protocol support
  • Super-fast transfers
  • Automatic failure recovery
  • Dual or single pane view
  • Outline and column listing views
  • Quick Look
  • Bookmark manager
  • Import favorites
  • Full Screen mode
  • Growl support

And much much more just waiting to be discovered!



Version 1.2.5:
  • Workaround for servers that misbehave with recursive listings
  • Email notification of failure was missing the server name
  • Notifications now use the Bookmark name not server name
  • Added per-Bookmark setting to control use of LIST -la option
  • Usability improvements to file listing browsers
  • Workaround for sheet window animation bug in OS X
  • Fixed VoiceOver support in toolbars and Preferences window
  • FileZilla import correction for some SSL connection types
  • Fixed a potential crash when closing a TLS 1.2 connection
  • Fix to MFMT command for modifying server item date/time
  • Fixed missing Private and Drop folder icons


  • OS X 10.5 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP Pro 1.11.5 - $24.99



Yummy FTP Pro is an FTP/S + SFTP + WebDAV/S file transfer client which focuses on speed, reliability, and productivity. Whether you need to transfer a few files or a few thousand, schedule automatic backups, or perform website maintenance, Yummy FTP Pro will handle it with ease. (Was Yummy FTP)

Features
  • Beautiful, Retina-enabled user interface
  • Full FTP/S + SFTP + WebDAV/S protocol support
  • Super-fast transfers
  • Automatic failure recovery
  • Directory synchronization
  • Scheduling
  • Bandwidth limiting
  • Dual or single pane view
  • Outline and column listing views
  • QuickLook
  • Remote editing of server files
  • Built-in text editor
  • Local-remote file diff
  • Bookmark manager + Dropbox Sync
  • Open in Terminal
  • Import favorites
  • File/folder filtering
  • Full Screen mode
  • Growl support
  • Built-in FTP Alias

And much much more just waiting to be discovered!



Version 1.11.5:
  • App name is now Yummy FTP Pro
  • Added preferences to control queue auto-saving
  • Added preference to allow last visited directories to be redisplayed
  • Added day-of-week choices to scheduling options
  • Last visited directories are now displayed after OS X auto-restore
  • Performance tweaks to queue auto-save
  • Workaround for servers that misbehave with recursive listings
  • Email notification of failure was missing the server name
  • Notifications now use the Bookmark name not server name
  • Added per-Bookmark setting to control use of LIST -la option
  • Remote archive creation no longer overwrites pre-existing file
  • Usability improvements to file listing browsers
  • Workaround for sheet window animation bug in OS X
  • Fixed VoiceOver support in toolbars and Preferences window
  • FileZilla import correction for some SSL connection types
  • Fixed a potential crash when closing a TLS 1.2 connection
  • Fixes and improvements to WebDAV support
  • Fix to MFMT command for modifying server item date/time
  • Fixed missing Private and Drop folder icons
  • Reduced size of FTP Alias droplets


  • OS X 10.5 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Multicard mit neuen Funktionen: paralleles Klingeln, VoLTE und WiFi Calling

o2 informiert darüber, dass das Unternehmen seiner Multicard ab dem heutigen 18. April neue Funktionen spendiert. Solltet ihr mehrere Geräte euer eigen nennen und möchtet ihr Tablet, Laptop, Surfstick und Co. mit einer SIM-Karte ausstatten oder einfach das Autotelefon in Betrieb nehmen, so bietet sich eine Multicard an. Ab sofort wartet die o2 Multicard zusätzlich mit vielen neuen Funktionen auf.

o2_umts_mast

o2 Multicard mit neuen Funktionen

Die neue O2 Multicard kann sich mit zahlreichen Verbesserungen sehen lassen, die die Handhabung deutlich vereinfachen. Zusätzliche Features machen die Multicard noch vielseitiger und praktischer in der Anwendung. Auch Bestandskunden profitieren von den Neuerungen, die noch bis Mitte des Jahres für sie freigeschaltet werden.

Eine der größten Neuerungen stellt sicherlich das parallel Klingeln dar. Dieses Feature sorgt dafür, dass bei eingehenden Anrufen alle ins Mobilfunknetz eingewählten SIM-Karten klingeln. So verpassen Kunden keinen Anruf mehr – und einzelne Konfigurationen der SIM-Karten zur Rufweiterleitung sind nicht mehr nötig. o2-Neukunden erhalten die Funktion ab sofort, Bestandskunden wird o2 bis Mitte des Jahres umstellen.

Bis Mitte dieses Jahres will o2 ebenso Voice over LTE (VoLTE) für die Multicard freischalten, mit Kunden von einer besseren Sprachqualität und kürzeren Rufaufbauzeiten beim Telefonieren profitieren. Für Anrufe muss sich das Gerät nicht mehr neu ins GSM- oder UMTS-Netz einwählen, wenn es gerade mit dem LTE-Netz verbunden ist. Auch die Netzabdeckung verbessert sich, da 4G als zusätzliches Netz zur Verfügung steht. Zudem bleibt die Datenverbindung stabil, wenn Anrufe auf dem Smartphone eingehen.

Ab Juli werden Multicard-Nutzer auch in den Genuss der o2 Message+Call App kommen. Mit dieser App ermöglichte es o2 seinen Kunden als erster Mobilfunkanbieter in Deutschland, mit dem Smartphone im WLAN zu telefonieren. Kunden der Multicard können sich auf die Vorteile der WLAN-Telefonie freuen, wenn die Mobilfunkversorgung, zum Beispiel im Keller, eingeschränkt ist, oder wenn sie per App im Ausland telefonieren. Auch die Telekom hat WiFi-Calling bereits für dieses Jahr angekündigt, einen Starttermin nannte das Bonner Unternehmen jedoch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitungsbericht: Apple arbeitet in Berlin am Apple Car

iCar Thumb Apple Car

Deutsche Fachkompetenz in Diensten Apples – Cupertino soll führende deutsche Köpfe aus der Autobranche angeheuert haben, um in Berlin in einem geheimen Labor am Apple Car zu basteln.

Eine eher untypische Quelle bei diesem Thema, die Frankfurter Allgemeine, berichtet heute von einem Apple-Geheimlabor in Deutschland. 15 bis 20 Spitzenkräfte aus Ingenieurwesen, Hard- und Softwareentwicklung der deutschen Autobranche arbeiten in einem geheimen Labor, mitten in Berlin, an Apples mysteriösem Project Titan. Dies ist, wie man seit Längerem vermutet, der Arbeitstitel, unter dem Apple am iCar arbeitet. Das Team in Berlin besteht laut FAZ-Bericht aus jungen, hungrigen High-Performern, die wegen ihrer innovativen Ideen bei ihren deutschen Arbeitgebern mit dem Kopf an die Decke gestoßen seien. Man befasse sich nun für Apple mit Fragen des Vertriebs, möglicher Partner und Aspekten der Marktanalyse.
Das spekulative Apple Car wird derzeit in 2019 oder 2020 erwartet.

The post Zeitungsbericht: Apple arbeitet in Berlin am Apple Car appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deinstallation von QuickTime für Windows: Adobe will Probleme ausräumen

QuickTime

Nachdem Apple die Weiterentwicklung der Windows-Fassung offenbar plötzlich eingestellt hat, verspricht Adobe, Abhängigkeiten von der Multimedia-Software aus den hauseigenen Anwendungen zu entfernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.4.16

Bildung

WP-Appbox: CalcPanel+ (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Custom Emoji Keyboards (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Apsolute Kookschrift (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: MasterFX HD - Design like a PRO in 5 minutes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Video to Photo Grabber - Video frame capture tool that grabs still photo and extracts high quality picture from movie file (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mother's Day Photo Frames :) (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Toilet Training with Shima-usa (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Frame Artist Pro - Photo Collage Editor - Design Scrapbook by Pic Layout and FX Filters For Instagram (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: Medical Lab Tests (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: AnySong - Sublime Music Player (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: MusicRotate - Videos and Music Player (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Timeblocks - A quicker time logger (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Handy Reader (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Copy Holder (0,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Cheaptraveller (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Cop-out: gets rid of a bore in 2 minutes. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Snapy Loader PRO-Safe Uploader to Upload Pics& Video for Snachat (1,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: RainDrop Pop (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Space Defect (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Upside Down! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Loka (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dotco (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: 美图壁纸专业版 - 免费超高清精品墙纸图片每日上新,手机锁屏主题随心换 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 8bitWar: Netherworld (1,99 €, App Store) →

Video

WP-Appbox: OnCue (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: RecogNow (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom erhöht LTE-Geschwindigkeit für Prepaid-Kunden

telekom-headerIn den Fußstapfen des Düsseldorfer Netzbetreibers Vodafone erhöht nun auch die Telekom die Surfgeschwindigkeit in ihren Einsteiger-Tarifen. Ab dem 19. April, so der Ex-Monopolist aus Bonn, werden alle Telekom-Kunden mit MagentaMobil Start Tarif mit bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s Upload surfen können. Eine Änderung, die unabhängig von der gebuchten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutschland: Adblock-Rate geht erstmals stark zurück

In Deutschland sind erstmals deutlich weniger Seiten mit einem Adblocker aufgerufen worden. Das ergibt sich aus einer Untersuchung des „Online-Vermarkterkreis“ (OVK). Der Trend stimmt Medienmacher positiv.

Im ersten Quartal dieses Jahres wurde demnach auf 20,09 Prozent der Seitenaufrufe die Online-Werbung gesperrt. In den drei Monaten davor lag der Wert noch bei 21,5 Prozent.

Ursächlich für den erstmals starken Rückgang ist womöglich die Aufklärungsarbeit der Verlage. Den Nutzern sei bewusst geworden, dass kostenlose Inhalte nur dann langfristig erhalten bleiben, wenn sie durch Werbeeinnahmen refinanziert werden können, berichtet der Verband. Neben der Aufklärung sperren einige Seiten zudem den Zugriff auf die Inhalte, wenn ein Nutzer Werbung blockiert. Besonders aggressiv betreibt dies das Boulevardblatt Bild.de.

Der positive Trend stimmt die Medien-Macher vorsichtig optimistisch. Oliver von Wersch, der stellvertretende Vorsitzende des OVK, sagt:

Der leichte Rückgang der Adblocker-Rate (…) zeigt, dass die Maßnahmen und Aufklärungsaktivitäten des OVK bzw. BVDW sowie der Publisher und Vermarkter inzwischen Früchte tragen. Unsere Nutzer verstehen zunehmend, dass kostenlose Inhalte und Services im Internet in erster Linie durch Werbung refinanziert werden.

Zur Ermittlung der Adblocker-Rate erheben rund zwei Drittel der OVK-Mitgliedshäuser kontinuierlich und unabhängig voneinander den Anteil der geblockten Online-Werbung auf ihren Angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noizio: Ambient-Sound-App kann kostenlos auf Mac und iPhone geladen werden

Auch bei mir kommen bei der Arbeit oder zum Entspannen des öfteren Natursounds oder andere Ambient Sounds zum Einsatz. Eine App zu diesem Thema, Noizio, gibt es derzeit gratis.

Noizio

Noizio ist sowohl für iOS als Universal-App (App Store-Link), als auch in einer Mac-Variante (Mac App Store-Link) erhältlich, die beide aktuell kostenlos aus den jeweiligen Stores heruntergeladen werden können. Bisher wurden dafür 1,99 Euro (iOS) bzw. 4,99 Euro (OS X) fällig. Die iOS-Anwendung benötigt etwa 32 MB an Speicherplatz sowie iOS 7.1 oder neuer auf dem Gerät, die gleich große Mac-App erfordert mindestens OS X 10.8.

In Noizio stehen insgesamt 15 verschiedene Ambient Sounds zur Verfügung, die der Nutzer auf dem Mac oder iOS-Gerät zur Entspannung oder Ablenkung von Umgebungsgeräuschen nutzen kann. Arbeitet man beispielsweise in der Nähe einer lauten Straße oder gibt es Bauarbeiten gerade dann, wenn man an einer wichtigen Seminararbeit schreibt, kann eine App wie Noizio helfen, eine angenehme Sound-Umgebung zu schaffen.

In Noizio lassen sich eigene Mixe speichern

Zu den 15 vorhandenen Sounds zählen unter anderem ein knisterndes Lagerfeuer, ein Regenschauer, ein Gewitter, Meereswellen, eine laue Sommernacht, ein Pariser Café, Walgesänge, ein gurgelnder Fluss und ein fahrender Zug. Diese einzelnen Klänge können in Noizio ein- und ausgeschaltet und in ihrer Lautstärke verändert werden, so dass sich ganz individuelle Soundmuster erstellen lassen. Diese können mit einem eigenen Titel in einer Favoritenliste gespeichert werden, um so schnell wieder darauf zurückgreifen zu können.

Ebenfalls mit an Bord von Noizio ist eine weitere praktische Funktion: Ein Timer. Mit diesem kann der Nutzer einen Zeitraum festlegen, nach dem der abgespielte Sound oder Klangmix automatisch beendet werden soll. Besonders empfehlenswert ist dieses Feature dann, wenn man Noizio zum Einschlafen nutzen will. Aber auch sonst sind sowohl Mac- als auch iOS-App eine Empfehlung wert und bestechen durch gut gemachte Klänge und ein aufgeräumtes Layout. Bei Interesse heißt es daher wie immer, schnell zuzuschlagen, bevor der Preis wieder erhöht wird.

Der Artikel Noizio: Ambient-Sound-App kann kostenlos auf Mac und iPhone geladen werden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 mit Gehäuse aus Glas und AMOLED-Bildschirm?

Könnte schon das iPhone 7 im September 2016 in einem komplett neuen Design erscheinen und dabei ein Gehäuse aus Glas und einen AMOLED-Bildschirm mit sich bringen? Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat jetzt einen Bericht veröffentlicht, in dem es heißt, dass Apple schon bald vom Aluminium-Gehäuse seiner Top-Smartphones Abschied nehmen können. Kuo glaubt, dass ein Glas-Gehäuse der heißeste Kandidat für neuere iPhone-Modelle sein soll, beim iPhone 7 soll es hingegen noch nicht so weit sein. Kuo spricht eher vom

Der Beitrag iPhone 7 mit Gehäuse aus Glas und AMOLED-Bildschirm? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inspiration Set for Pages 3.6 - $19.99



Inspiration Set for Pages includes a large range of templates, providing a wide selection of documents, from business cards and jewel case covers to brochures and books.

Some templates contain up to 28 different sections, so the package provides an ample array of over 700 layouts to meet your most exclusive requirements. Each and every layout -- from the basic graciousness of text-only pages to the vivid mix of pictures and slogans in the poster and photo album template collections -- features top design quality, set apart by attention to detail, high usability, and abundant creativity.

Note: Stock photos used in the templates are for illustration purposes only.



Version 3.6:
  • 77 new templates (including the new Inspirational Posters category)


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anrufe mithören, SMS lesen: Hacker knacken iPhone von Politiker

Deutsche Hacker haben im Auftrag des US-Senders CBS Schwachstellen im iPhone offengelegt.

Die Hacker um Karsten Nohl, der an der Universität von Virgina lehrt, wollten demonstrieren, wie unsicher ein iPhone wirklich ist. Zu Demonstrations-Zwecken erhielten sie vom US-Sender CBS die echte Telefonnummer des Kongress-Abgeordneten Ted Lieu. Wie gesagt: Nur die Nummer, mehr nicht.

Sicherheit Mac

Danach zeigten die Hacker, was aufgrund von Sicherheitslücken alles möglich ist: Die Hacker hörten Anrufe des Politikers mit, sie lasen seine Messages mit und sie ermittelten seinen Aufenthaltsort – selbst noch dann, als GPS abgeschaltet wahr.

Sicherheitslücke soll schon länger bekannt sein

Was verrückt klingt, ist laut Nohl und seinem Team traurige Wahrheit. Nicht nur bezogen auf das iPhone, sondern auch auf andere Smartphones. Nohl geht sogar noch weiter und sagt, die Sicherheitslücke sei in weiten Teilen bekannt („open secret“). Das Leck finde sich im  Signaling System Seven (SS7), dieses System sei das Herzstück des weltweiten mobilen Telefonverkehrs.

Auch der Kongress-Abgeordnete Lieu zeigte sich von dem Experiment entsetzt. Lieu sagte, im letzten Jahr habe ihn beispielsweise Präsident Obama auf seinem Telefon angerufen, man habe wichtige Dinge besprochen:

„Hätten die Hacker mitgehört, würden sie diese Telefonunterhaltung jetzt kennen. Und das ist außerordentlich ärgerlich.“

Auch Hacker Nohl forderte Firmen und Institutionen zum Handeln auf:

„Die Möglichkeit, Telefone durch das SS7-Netzwerk abzuhören, ist ein offenes Geheimnis (…) und sie wollen die Lücke offenbar nicht zwangsläufig stopfen.“

Nohl im O-Ton:

„The ability to intercept cellphone calls through the SS7 network is an open secret among the world’s intelligence agencies –including ours – and they don’t necessarily want that hole plugged.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology: DSM 6-Update steht nach Installationsfehler bereit

syno500Nur wenige Tage nachdem der NAS-Hersteller Synology die erste Security-Aktualisierung für sein Betriebssystem, den Ende März freigegebenen Disk Station Manager 6 offerierte, steht mit Ausgabe 6.0-7321 2 nun schon die zweite System-Aktualisierung bereit. Das Update richtet sich an all jene Nutzer, die Probleme beim Einspielen der letzten Aktualisierung hatten. So hat Synology den Update-Mechanismus seines […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: Höhere Geschwindigkeit für Prepaid-Kunden

Die Deutsche Telekom erhöht die Surfgeschwindigkeit für MagentaMobil-Start Kunden. Nutzer der LTE Prepaid-Tarife surfen ab morgen mit bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s Upload.

Das Upgrade ist für Neu- und Bestandskunden kostenlos und somit unabhängig von der gebuchten Datenoption. Die Telekom zieht nun nach, nachdem Vodafone den mobilen Kunden schon in der vergangenen Woche die volle Surfgeschwindigkeit kompromisslos einräumte.

telekom (1)

Auch die Family Card Start-Kunden und Data Start-Nutzer profitieren von dem neuen Speed-Update. Einbezogen werden die Prepaid-Datentarife „DayFlat“, „Data Start S“ und „Data Start M“ sowie „Flat S, M und L“.

Im MagentaMobil Start kann man schon für 2,95 Euro im Monat unbegrenzt innerhalb des Telekom-Mobilfunknetzes telefonieren und simsen. Für weitere zwei Euro im Monat, können die Kunden auch 100 MB Inklusivvolumen zum Surfen im Netz dazubuchen. Mehr Volumen bietet der Data Start M-Tarif. Hier gibts 500 MB für monatlich 7 Euro.

Neben dem LTE-Speed-Upgrade schraubt die Telekom auch an der UMTS-Übertragungsrate. Ab dem 19. April heißt es dann auch für XtraCard-Nutzer Highspeed-Surfen mit bis zu 42,2 MBit/s im Downstream und 5,6 MBit/s im Upstream.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTaskX 3.0.6 - $140.00



iTaskX3 is a full-featured, MS Project-compatible project-management tool for OS X. It gives you all the tools that sharpens the big picture or rich details about your project without heavy overload or complexity. Effortlessly capture dates and costs, assign, import, or evaluate resources, vary calendars, anticipate slack time or personalize its look, feel, and functionality. iTaskX is the perfect tool for project managers, architects, business analysts and project contributors from any industry. And work effortlessly with people who use Microsoft Project. Exchange data through standard file formats like XML, MPP, CVS or ICS, or saving any view as a PDF, JPG, EPS, PNG or TIF - iTaskX provides unmatched compatibility with Microsoft Project, Excel, Word, Numbers, Pages, Calendar....

iTaskX supports over 300 functions. And it's built with sophisticated tools that make using them way simpler than you'd think. With a few clicks, iTaskX helps you answer questions like:

  • What is to be done?
  • Who will complete the task?
  • When must it be done?
  • How much will it cost?
  • What happens if work isn't completed on time?

Get a trial license to remove demo notifications.



Version 3.0.6:

Note: Now requires OS X 10.10 or later running on a 64-bit Intel processor.
Note: Version 3 is a paid upgrade from previous versions.

  • Fixes an issue when entering date and time values


  • OS X 10.10 or later
  • Trial license (to remove demo notifications)


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhones sollen ab 2017 mit AMOLED-Display und Glasrückseite kommen

Seit 2012 hat sich am Material für das Gehäuse des iPhone nichts geändert, es ist aus Aluminium. Einem neuen Bericht zufolge soll sich das 2017 ändern, denn dann soll Apple auf der Rückseite wieder Glas verwenden, wie schon bei iPhone 4 und 4s. Außerdem soll 2017 der Start für AMOLED-Displays sein.

Verkäufe schwächeln

Ming-Chi Kuo, Analyst von KGI Securities und üblicherweise gut informiert, hat wieder einen Bericht veröffentlicht, in dem er bekanntgibt, was sich in der kommenden Zeit beim iPhone ändern soll und auch warum. Demnach soll ab 2017 das Design wieder verändert werden. Statt der Aluminium-Rückseite soll Apple wieder auf Glas setzen. Außerdem sollen die Bildschirme des iPhone nicht mehr auf IPS-LCDs basieren, sondern auf AMOLED.

Kuo begründet seinen Bericht damit, dass die Verkaufszahlen des iPhone leicht schwächeln, was Apple dazu motivieren könnte und sollte, wieder etwas innovativer zu werden. Eine Aluminium-Rückseite gibt es nun schon seit 2012 und da viele Konkurrenten nun ebenfalls auf Alu setzen, bröckelt das Alleinstellungsmerkmal.

Ist Glas anfälliger für Schäden?

Weiterhin versucht Kuo Investoren zu beruhigen, die befürchten, dass Glas womöglich dafür sorgt, dass das iPhone wieder schwerer wird oder beim Herunterfallen leichter kaputtgeht. Er geht aber nicht davon aus, dass das für Apple ein Problem ist, denn bei iPhone 4 und 4s sowie bei einigen Konkurrenten kommt ebenfalls Glas zum Einsatz, sodass die Stabilität wohl nicht das Problem ist. Jedoch sei Glas schwerer als Aluminium, das würde Apple aber das AMOLED-Display ausgleichen, das leichter ist als LCDs.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reuters: Beben in Japan beeinflusst iPhone-Produktion

busNach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters könnte das Erdbeben, das den südlichen Teil der japanischen Inseln am Wochenende gleich zwei mal erschütterte, die Produktion des iPhones erheblich beeinträchtigen. Die Ursache: Apple-Zulieferer Sony, unter anderem verantwortlich für die Produktion der im iPhone verbauten Kamera-Module, wird zwei seiner CMOS-Werke bis auf Weiteres stilllegen um die durch das Beben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buffalo stellt neues Netzwerkspeichersystem mit Mac-Unterstützung vor

Der Hardwarehersteller Buffalo hat mit der LinkStation 520 ein neues Netzwerkspeichersystem (NAS) angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qlaqs Timesheet HD Premium – Zeiterfassung

Seit 2009 ist Timesheet Pro die projekt- und aufgabenbasierte Zeiterfassung für Freiberufler, Teams und kleine bis mittelständige Unternehmen mit mehr als 400.000 Downloads:

• Behalte Deine Arbeitszeiten im Griff und erfasse Arbeitszeiten nach Projekt oder Tätigkeit
• Kontrolliere Deinen Erfolg und verwalte Umsätze und Budgets
• Erstelle akkurate Arbeitszeitnachweise für Kunden und Arbeitgeber
• Buche Deine Zeiten flexibel auf iPhone, iPad oder PC
• Profitiere von der Möglichkeit die Zeiterfassung mit Hilfe des Qlaqs Web Centers auch im Team zu nutzen (Achtung: Gegebenenfalls Zusatzkosten für das Qlaqs Web Center)
• Weise mit Hilfe des Qlaqs Web Centers Projekte und Tätigkeiten zu und erstelle teamübergreifende Auswertungen

*iPad App, Qlaqs Web Center und weitere Smartphone Apps sind separat verfügbar und lassen sich mit Timesheet Pro via Qlaqs Web Center Pro (Achtung: Gegebenenfalls Zusatzkosten für Qlaqs) synchronisieren – so sind alle Deine Daten jederzeit auf all Deinen Geräten verfügbar

*** Funktionen von Timesheet Pro ***

• Timesheet Pro kann für beliebig viele Kunden, Projekte und Tätigkeiten verwendet werden

• E-Mail Export eines PDF-Stundenzettels nach individuell konfigurierbaren Filtereinstellungen, wie z.B. nach Zeit, Kunde, Projekt oder Tätigkeit

• Erfasse Arbeitszeiten auf vielen einfachen Wegen:
– Nutze die Start / Stopp Funktion der Stoppuhr
– Erfasse Arbeitszeiten schnell und unkompliziert mit Hilfe unseres Zeitpickers
– Erfasse und bearbeite Arbeitszeiten im integrierten Kalender
– Schüttle Dein Handy zum Starten und Stoppen der Zeiterfassung (einstellbar)
– Spare viel Zeit und nutze bestehende Zeiteinträge als Vorlage

• Markierfunktion für verrechnete und nicht-verrechnete Zeiteinträge

• Währung individuell festlegbar

• Archivierfunktion zur besseren Übersicht. Archiviere Kunden, Projekte, Tätigkeiten und Zeiteinträge

• Zeige archivierte Einträge an oder blende diese aus

• Lösche beliebig viele Deiner Einträge auf einen Schlag mit Hilfe der Gruppen-Bearbeitungsfunktion

• Erfasse Stundensätze und Standard-Aufschläge für Kunden, Projekte, Tätigkeiten oder Zeiteinträge

• Integrierter Pausenabzug für projektbezogene Standardpausen

• Stets aktuelle Auswertungen mit Hilfe des integrierten Reportings

• Zeiten Runden
– Auf Projekt-Ebene konfigurierbare automatische Rundungen Deiner Arbeitszeiten:
– Rundungsintervalle von 5, 10, 15, 20, 30, 45 und 60 Minuten konfigurierbar
– Runde Zeit auf, Zeit ab, Zeit nahest, Intervall auf, Intervall ab

• Konfigurierbarer PDF Export

• Konfigurierbarer Export (Spalten: Stunden Dezimal oder hh:mm etc.) nach CSV, Excel oder XML

• Geheimzahlsperre der App zum Schutz Deiner Daten

• Farbliche Markierung von Projekten je nach Budgetverlauf

• GPS Unterstützung:
– Die Orte Deiner Zeiterfassung werden auf Wunsch protokolliert
– Ortsbezogene Erinnerungen können Dich an Deine Zeiterfassung erinnern

• Zeiten im integrierten Kalender erfassen, kontrollieren und nachtragen

• Datenbank-Sicherung per
– Email
– Dropbox
– Excel
– CSV
– Qlaqs Web Center Synchronisation
– Datenbank-Sicherung lokal

• Umfangreiche Export Möglichkeiten

• Timer-Ansicht des aktuellsten Eintrags

• Autovervollständigung der wichtigsten Felder und Verfügbarkeit von Textvorlagen

• Integrierte Feedback-Email-Funktion zum Kontakt mit den Entwicklern

• Großartige Benutzeroberfläche, gebaut nach den Apple Human Interface Guidelines

• Sehr einfach und intuitiv zu bedienen

*** Keine kostenpflichtigen InApp-Käufe ***

WP-Appbox: Qlaqs Timesheet HD Premium – Zeiterfassung (3,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp SIM feiert Geburtstag: 10 Euro Bonusguthaben geschenkt

Der WhatsApp Prepaid Tarif feiert Geburtstag und das Beste daran: Wir müssen keine Geschenke zur Party mitbringen, denn wir werden beschenkt. Als Dankeschön zeigt sich E-Plus zum zweiten Ehrentag der WhatsApp SIM spendabel. Kunden, die ihr Guthaben um mindestens 15 Euro aufladen, erhalten zusätzlich einen Bonus von 10 Euro.

whatsapp_sim_geburtstag

Das Geburtstagsgeschenk

Bis zum 31.05.2016 könnt ihr die Aktion noch nutzen. Nachdem das Guthaben (mind. 15 Euro) über die App, online oder mit Guthabenbons aufgestockt wurde, erhaltet ihr innerhalb von 48 Stunden eine Bonusgutschrift in Höhe von 10 Euro .

Solltet ihr noch keine WhatsApp SIM nutzen, lohnt sich ein Blick auf das aktuelle Angebot von E-Plus – Denn Neukunden erhalten zur Zeit bei der Bestellung einer Prepaid Karte 5 Euro als Bonusguthaben. Anschließend könnt ihr auch an der Geburtstags-Aktion teilnehmen.

Die WhatsApp SIM

whatsapp_sim

Die WhatsApp SIM Karte kostet einmalig 10 Euro und ist mit 600 Einheiten im Wert von 10 Euro aufgeladen. Dies entspricht der WhatsAll 600 Option, zur der wir später noch kommen.

Die Einheiten könnt ihr für Telefonate, SMS oder das HighSpeed Internet (bis zu 21,6 MBit/s) verwenden. Eine Einheit entspricht 1 Min oder 1 SMS oder 1 MB.

whatsapp_sim_opt

Der Basis Tarif

Die WhatsApp Sim bietet drei Varianten zur Auswahl. Wenn keine Option gebucht ist, ist der Basis-Tarif aktiv. Hier zahlt ihr pro Gesprächsminute oder SMS 9 Cent. Jedes MB Datenvolumen für das mobile Internet wird mit 24 Cent abgerechnet, wobei 10 MB frei sind.

WhatsAll 600

Da unterwegs nur selten durchgängig ein WLAN-Hotspot zur Verfügung steht, solltet ihr die WhatsAll 600 Option in Erwägung ziehen. Hier erhaltet ihr für 10 Euro im Monat 600 Einheiten für das Internet, Telefonate oder dem SMS-Versand.

Nach dem Verbrauch der Einheiten bringt die WhatsApp Flat weitere 180 MB Highspeed-Volumen. Nicht genutzte Inklusiv-Einheiten verfallen am jeweiligen Laufzeitende.

WhatsAll 240

Wer ein kleineres Paket bevorzugt, erhält mit der WhatsAll 240 Option eine günstige Alternative. Für 5 Euro im Monat können 240 Einheiten nach eigenem Nutzungsverhalten für Telefonate, SMS oder Datenverbindungen aufgeteilt werden.

Nach dem Verbrauch steht auch hier eine WhatsApp Flat bereit. Diese bietet weitere 60 MB Datenvolumen für das HighSpeed Internet.

Die 240er Variante ist zu Anfang noch nicht wählbar, erst nach dem Verbrauch der 600 Einheiten kann die Option in dem Kundencenter gebucht werden.

Worauf ist noch zu achten?

Wie bei Prepaid-Karten üblich, besteht keine Vertragslaufzeit. Ihr könnt die jeweilige gebuchte Option jederzeit kündigen.

Da der Tarif von E-Plus angeboten wird, telefoniert bzw. surft ihr in zwei Netzen, da für eine bessere 3G-Netzabdeckung ab Mitte April alle Kunden im O2 und E-Plus Netz für beide 3G-Netze freigeschaltet wurden.

whatsapp_sim_eu

Praktisch sind auch die Auslandsoptionen EU Sprach-Paket 100 und EU Internet-Paket 100 für jeweils 4,99 Euro. Die Optionen versorgen den Tarif mit jeweils 100 Minuten bzw. 100 MB, die innerhalb von 7 Tagen aufgebraucht werden können.

Die 100 Minuten gelten für abgehende Roaming-Gespräche aus dem EU-Ausland in die EU-/EWR-Staaten zzgl. der Schweiz. Ankommende Gespräche in diesem Gebiet sind kostenfrei. Die Datenoption gilt im EU-Ausland und in der Schweiz.

Happy Birthday WhatsApp SIM!

Die Geburtstags-Aktion ist ein schönes Geschenk von E-Plus an die WhatsApp-Sim Kunden und da auch Neukunden bis zum 31.05.2016 an der Aktion teilnehmen können, kann jeder die Gelegenheit wahrnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

uBar 3.2.1 - $20.00



uBar is the Dock replacement. If you've never really liked the Dock, or have a soft-spot for the Windows Taskbar, uBar is here to save the day. uBar can be configured as a dock or task bar for OS X.

Features
  • Favourites area (including Show Desktop and Trash)
  • Expands up to 5 rows (by dragging the edge)
  • Application Badges are readable unlike the Dock's
  • Customizable uBar menu
  • Activity Mode: hold Ctrl key to show Application CPU and Memory usage
  • Group Windows by Application (Always, Never, Automatic)
  • Light or Dark theme
  • Works on OS X 10.11


Version 3.2.1:
New
  • Dock-less mode option is added to the Advanced preference pane
  • Folder windows in window lists now have recursion
  • The active window in a window list now has a checkmark
  • General preference pane now has option to automatically check for updates
Improved
  • Tooltips on title-less apps and windows show PID or WID in developer mode
  • Activity mode shows red marker on bottom edge of tiles
  • App order moved from General to Apps preference pane
Fixed
  • The diamond indicating minimized windows in window lists is now white on highlight
  • Choosing folders from menus opens them instead of revealing them
  • Fitts’s law respected again - clicking under an edge app or window tile activates it


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: In nur drei Minuten zu mehr Datenschutz

Viele Nutzer sehnen sich nach mehr Privatsphäre und erhöhtem Datenschutz. Dies weiß auch Apple und stellt nicht nur seinen iOS- und OS-X-Systemen entsprechende Einstellungen bereit, sondern ebenfalls für Nutzer des neuen Apple TV. In wenigen Minuten kannst du mit unseren Tipps deinen Standort verstecken, Nutzungsdaten für dich behalten und keine angepasste Werbung mehr erhalten. So funktioniert's! 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: WifiMan kurz gratis statt 3,99 Euro

Für kurze Zeit könnt Ihr die praktische App WifiMan kostenlos statt 3,99 Euro laden.

Unsere App des Tages WifiMan ist die einzige App im Store, die den Datenverbrauch für jedes WiFi-Netzwerk, das Ihr mit Eurem iPhone besucht, separat tracken kann. Ihr bekommt die Statistiken in Echtzeit geliefert, gelistet nach Netzwerk-Name (SSID).

WifiMan

Der willkommene Anlass für die Preissenkung: WiFi wurde frisch aktualisiert und bietet nun Unterstützung für 3D Touch. Dazu dürckt Ihr das WiFiMan-Icon auf dem Screen fester und seht dann sofort die Statistikenn für das aktuelle Netzwerk.

DataMan vom gleichen Entwickler ebenfalls empfehlenswert

Mit DataMan stellt der gleiche Entwickler eine weitere gute App im Store bereit. In DataMan wird der Datenverbrauch auf iPhone und Apple Watch angezeigt. Wir nutzen sowohl WifiMan als auch DataMan seit langer Zeit.

WifiMan from DataMan WifiMan from DataMan
(1)
3,99 € Gratis (iPhone, 0.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Neue Gerüchte über Glas-iPhone in 2017

iPhone 4s

Das iPhone-Design dürfte sich in den kommenden Jahren Wieder ein mal deutlich verändern. Die Hinweise, dass Apple zu Glas als Werkstoff zurückkehren könnte, verdichten sich.

Wenn sich verschiedene Berichte von Branchenbeobachtern bestätigen, steht dem iPhone designtechnisch erst im kommenden Jahr der nächste große Relaunch bevor. Während OLED-Displays für die Plus-Variante immer wahrscheinlicher werden, wir berichteten, könnte Apple gestaltungstechnische Anleihen beim iPhone 4 / 4s nehmen, das kam seiner Zeit mit Glas-Gehäuse. Womöglich kehrt Apple beim iPhone 8 wieder zum Glas zurück, vermutet Ming-Chi Kuo von KGI Security. Aluminium sei in 2017 nicht mehr frisch und modern, so der Analyst. Freilich, was gerade frisch und modern ist war in Hardware und Interfacedesign immer eine höchst wandelbare Variable. Welche weiteren Materialien als verbindende Elemente des neuen Gehäuses Verwendung finden, wird überdies noch abzuwarten sein.

The post Märkte am Mittag: Neue Gerüchte über Glas-iPhone in 2017 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update seit 2014: Festplatten-Anzeige Grand Perspective

perspDie kostenlose Mac-Applikation Grand Perspective ist einer von mehreren Kandidaten, die euch einen schnellen Überblick auf die größten Speicherfresser der eigenen Mac-Festplatte geben und die Belegung eures Datenträgers visuell repräsentieren. Grand Perspective arbeitet dabei ähnliche wie Disk Inventory X, DaisyDisk und WhatSize. Nach dem Start scannt sich die Anwendung durch eure Platte und zeigt anschließend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-App: Aktueller Stand der Entwicklung

Wir wollen einen eher ruhigen Montag nutzen, um euch über den aktuellen Stand der Entwicklung unserer News-App zu informieren.

appgefahren-xcode

Verschwindende Lesezeichen, doppelt angezeigte Artikel oder Probleme mit dem Login: In unserer in vielen Fällen stabil laufenden News-App (App Store-Link) haben sich in den letzten Wochen einige kleine Fehler eingeschlichen, die eigentlich nicht passieren dürfen. Zudem fehlen noch einige Funktionen, wie beispielsweise 3D Touch oder Split View und Slide Over. Ihr fragt euch sicherlich: Wann geht es endlich weiter?

Auch wenn wir euch in den vergangenen Wochen nicht viele neue Informationen mitteilen konnten, hat sich im Hintergrund einiges getan. Nach einigen Differenzen waren wir beispielsweise dazu gezwungen, für die Weiterentwicklung unserer App einen neuen Entwickler zu suchen. Alleine dieser Prozess hat einige Wochen in Anspruch genommen.

Nach einer detaillierten Analyse der aktuellen Server-Struktur sind wir zum Schluss gekommen, dass es nicht empfehlenswert wäre, das aktuelle Grundgerüst mit weiteren Updates noch verworrener zu gestalten. Stattdessen hat der Entwickler damit begonnen, unsere News-App von Grund auf neu aufzubauen.

In der neuen Version der App werden sich einige grundlegende Dinge im Hintergrund ändern. Uns war es aber sehr wichtig, dass die Idee der App sich nicht verändern wird. Alles wird etwas schlanker, aufgeräumter, schneller und stabiler, am eigentlichen Aufbau der App wird sich aber nichts ändern. Und selbstverständlich werden auch einige kleine neue Funktionen eingebaut – dazu aber später mehr.

Aktuell liegen wir ganz gut im Zeitplan. Unser Entwickler hat für Ende Mai einen kleinen (und hoffentlich wohlverdienten Urlaub geplant). Bis dahin soll eine weitestgehend fertiggestellte Beta-Version verfügbar sein, die wir interessierten appgefahren-Lesern zur Verfügung stellen werden. Mit eurem Feedback wollen wir dann den Feinschliff in Angriff nehmen und das große Update wenig später für alle Nutzer veröffentlichen.

Informationen für Nutzer mit iOS 8

Seit dem letzten Update funktioniert die aktuelle App leider nicht mehr mit iOS 8. Aufgrund des großen Umbaus der App wird es kein Bugfix-Update geben. Damit betroffene appgefahren-Leser unsere App auf ihrem Gerät mit iOS 8 dennoch lesen können, haben wir die „alte“ News-App (App Store-Link) wieder verfügbar gemacht.

Der Artikel appgefahren News-App: Aktueller Stand der Entwicklung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime & Prime Video als Monats-Abo

Der Online-Versandhändler Amazon hat gestern fast unbemerkt neue Abo-Varianten seines Premium-Dienstes Amazon Prime eingeführt. Bislang konnten Kunden während des kostenlosen Probemonats entscheiden, ob sie das abgeschlossene Jahrabonnement behalten oder wieder kündigen möchten. In den USA hat Amazon darüber hinaus am Sonntag zwei weitere monatliche Abo-Varianten freigeschaltet.

Amazon Prime Video

Neben kostenlosem Express-Versand genießen Amazon-Prime-Kunden derzeit den hauseigene On-Demand-Video-Dienst mit exklusiven Serien, kostenloses Musik-Streaming, Zugriff auf über eine Million E-Books, und einige weitere Vorteile.

Kunden, denen der Preis des Jahres-Abonnements von 99 Dollar in den USA auf einmal zu hoch ist oder die mehr Flexibilität wünschen, können den Dienst nun auch als Monats-Abonnement für 10,99 Dollar abschließen. Alternativ kann der Video-On-Demand-Dienst Prime Video für nur 8,99 Dollar nun auch separat gebucht werden, wenn ein Kunde keinen großen Wert auf die weiteren Vorteile legt. Damit ist Amazon Prime Video einen Dollar günstiger als sein Konkurrent Netflix, der den Preis seines Abos gerade erst von 8,99 Dollar auf 9.99 Dollar angehoben hatte.

Amazon Prime Überischt USA

Ob die Monats-Optionen auch nach Deutschland kommen, ist ungewiss, weil der Jahrespreis mit 49 Euro hierzulande deutlich günstiger ist und daher keine große Hemmschwelle bildet.

Bisher ist die separate Abooption für Prime Video als Wechsel möglich. 7,99 Euro werden dabei im Monat fällig, wenn man nur Prime Video nutzen will und nicht das gesamte Prime. Ein im Vergleich ziemlich unlukratives Angebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warrior Rush: mittelmäßiger Auto-Runner gefällt Apple besser als uns

Das von Apple unter die besten Neuerscheinungen gewählte Warrior Rush (AppStore) von Amazing Soul Games Studio ist ein ritterlicher Auto-Runner. Die Universal-App kann zur Einführung kostenlos geladen werden. Trotzdem wurden wir nicht mit Werbung oder IAP-Angeboten zugemüllt.

Was machen Ritter den lieben langen Tag? Genau, Prinzessinnen retten. In zehn Leveln ist dies auch in Warrior Rush (AppStore) eure Aufgabe, indem ihr mit einem kleinen Ritter das jeweilige Ende eines Levels unbeschadet erreicht. Dafür lasst ihr ihn per simpler Taps über die zahlreichen Feinde, Hindernisse und Abgründe springen.
Warrior Rush iOS
Bereits der erste Fehler sorgt allerdings gleich für den Neustart eines Levels, weshalb der Schwierigkeitsgrad von Warrior Rush (AppStore) durchaus nicht ohne ist. Die meisten der von uns bisher gespielten Level haben wir aber im zweiten oder dritten Anlauf gemeistert – so schwer ist es also auch nicht. Wir haben aber auch noch nicht alle Level gespielt. Besonders knifflig wird es immer gegen Ende eines jeden Levels. Denn hier warten verschiedenen Endgegner auf euch.

Warrior Rush bietet 10 Level

Im Laufe der mit 10 Stück nicht recht üppig bemessenen, aber tortzdem für einige Spielzeit sorgenden Level kommen noch weitere Features wie ein Doppelsprung via PowerUp ins Spiel. Zudem könnt ihr im Spiel verschiedene Charaktere freischalten, z.B. einen Cowboy oder einen Wikinger.
Warrior Rush iOS
Letztendlich ist Warrior Rush (AppStore) ein solider Auto-Runner, der uns nicht sonderlich begeistern konnte, aber auch nicht wirklich schlecht ist. Mittelmaß eben…

Der Beitrag Warrior Rush: mittelmäßiger Auto-Runner gefällt Apple besser als uns erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Name von OS X wird wahrscheinlich in MacOS umbenannt werden

os-x-el-capitan-logo-610x365

Die Gerüchte rund um eine Namensänderung von OS X ist schon im vollen Gange und es wurde schon in den verschiedensten Codezeilen entdeckt, dass die Software wahrscheinlich umbenannt werden wird. Jetzt ist auch bei Apple ein Fehler passiert: Es wurde nämlich kurzzeitig eine Webseite auf der offiziellen Homepage von Apple ins Netz gestellt und versehentlich der vermeintlich neue Name „MacOS“ verwendet. Somit ist auch von Seiten Apple mehr oder weniger bestätigt worden, dass der Konzern wahrscheinlich auf den neuen Namen setzen wird.

macOS

Was dürfte dies bedeuten?
Experten gehen davon aus, dass Apple wahrscheinlich einige Features aus iOS auch für MacOS verwenden wird, um vielleicht irgendwann einen Betrieb auf dem iPad Pro oder anderen Geräten zu ermöglichen. Vielleicht wird Apple auch auf die neue Programmiersprache Swift umschwenken, um hier einen einheitlichen Code zu haben. Die Möglichkeiten in diesem Bereich sind wirklich sehr groß und wir können davon ausgehen, dass etwas Großes zur WWDC 2016 vorgestellt werden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musixmatch: Shazam-Konkurrenz integriert Apple Music

siri-listeApplikationen zur Song-Erkennung brauchen wir auch aktuellen iPhone-Modellen eigentlich nicht mehr. Inzwischen reicht es aus die Sprachassistentin Siri zu starten und das Kommando „Shazam“ einzusprechen – anschließend erkennt das iPhone den laufenden Track und sichert diesen in der iTunes Store-Applikation im Bereich Siri. Doch es geht auch komfortabler. Die Shazam-Konkurrenz von Musixmatch integriert in ihrer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recycling: Apple holt eine Tonne Gold aus alter Hardware

Apple hat im vergangenen Geschäftsjahr durch das Recycling alter Geräte über eine Tonne Gold im Wert von etwa 40 Millionen Dollar gewonnen. Das geht aus dem neuesten Umweltschutzbericht des Konzerns (PDF) hervor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone nächstes Jahr angeblich mit Glasgehäuse und AMOLED

Apple

Einem üblicherweise gut informierten Analysten zufogle erwägt Apple für 2017 einen radikalen Technikumbau bei seinem Smartphone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat keine Angst vor Big Brother sondern vor Hackern

Apple wehrte sich in den vergangenen Monaten vehement gegen den Einbau einer Hintertür in ein iPhone 5c für das FBI. Allerdings ging es Apple dabei nicht primär darum, die Sicherheitsbehörden zu bekämpfen und sie an ihrer Arbeit zu behindern. Vielmehr sieht das Unternehmen aus Cupertino die größte Bedrohung für die Privatsphäre der Nutzer von Apples Produkten bei Hackern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Guthabenkarten günstiger: bis zu 20 Prozent Rabatt bei Real

Es vergeht kaum eine Woche, in der ihr nicht ihr irgendwo iTunes Karten mit Rabatt abstauben könnt. Nachdem ihr in der letzten Woche bei Rewe und der Sparkasse bares Geld sparen konntet, lohnt sich in dieser Woche der Gang zu Real.

real18042016

Real: bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes Karten

Ab dem heutigen Montag (18.04.2016) und noch bis kommenden Samstag (23.04.2016) lohnt sich der Besuch bei Real, zumindest wenn euer iTunes Guthaben gerade Ebbe anzeigt. Der Rabatt richtet sich danach, für welche iTunes Karte ihr euch entscheidet. Der Rabatt liegt zwischen 10 und 20 Prozent.

Für die 15 Euro iTunes Karte zahlt ihr nur 13,50 Euro (10 Prozent), für die 25 Euro iTunes Karte werden 21,25 Euro fällig (15 Prozent Nachlass) und für die 50 Euro iTunes Guthabenkarte müsst ihr nur 40 Euro hinblättern (20 Prozent Rabatt).

Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite Aktion von Real. Das iTunes Guthaben könnt ihr nutzen, um Musik, Apps, TV-Serien etc. im iTunes Store, App Store, iBookstore und Mac App Store eingsetzt werden. Auch Apple Music könnt ihr auf diesem Wege bezahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch auf dem iPhone: Noch nicht ausgereift?

Nach sechs Monaten: Wie intensiv nutzen iPhone 6s-User 3D Touch?

Eine Frage, über die sich Jason Snell von Macworld in einem lesenswerten Stück Gedanken gemacht hat. Sechs Monate, nachdem Apple 3D Touch offiziell eingeführt hat, musste Snell nämlich erkennen, dass er das Feature nicht so intensiv nutzt, wie anfänglich vermutet. Seine angeführten Gründe werden auch von vielen anderen Usern geteilt.

3D Touch

Das größte Problem scheint der fehlende Tiefgang der Implementierung zu sein. Das heißt, 3D Touch ist vor allem auf Homescreen-Icons vertreten, allerdings nicht mit allen möglichen Features. Snell wünscht sich etwa ein Kontext-Menü für Control Center-Funktionen. So könnten User schneller Kamera-Features oder WLAN-Einstellungen erreichen.

Zu unattraktiv für Entwickler

Außerdem fühle sich das Peek-and-Pop-Feature zu langsam an, als dass es eine effektive Zeitersparnis biete. Dies und die Tatsache, dass das Feature nicht als langer Tap auch bei älteren Geräten Software-Reaktionen erzeugen kann, macht es auch unattraktiv für Entwickler.

iOS 10: Mehr Vernetzung durch 3D Touch

Eine Lösung, mit der Apple im nächsten großen iOS-Update das System verbessern könnte, wäre eine intensive Vernetzung von Apps. So könnte man etwa von der Kamera mit einem über 3D Touch aktivierten Sharing-Menü schnell in eine Chat-App kommen oder ähnliches.

3D touch iPhone 6 S

Bis dahin scheint 3D Touch allerdings eher etwas wie ein manchmal nützliches, oft aber einfach nur angenehm wirkendes Feature ohne viel produktivem Mehrwert zu sein.

Was haltet Ihr von 3D Touch? Muss Apple etwas daran verbessern – und wenn ja, was?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime jetzt auch monatlich zahlbar

Amazon Fire TV Stick Thumb

Amazon führt eine neue Zahlungsweise für seinen Premiumservice Amazon Prime ein. Wer möchte, kann künftig auch monatsweise zahlen. Ist das ein Vorteil?

Derzeit schlägt die Amazone Prime-Mitgliedschaft mit 49 Euro jährlich zu Buche. Dafür bekommt man neben dem Zugriff auf Amazon Primes Videopaket, zu dem zahlreiche Filme und Serien gehören, auch kostenlose Lieferung zahlreicher Artikel und einen Zeitvorsprung bei der Jagd auf die Amazon Blitzangebote. Ferner gehört auch ein Musikdienst zum Angebot. Amazon Prime Music ist zwar mit etwa einer Million Songs, zu denen aktuelle Titel in der Regel nicht gehören, keine Alternative zu Spotify und Apple Music, für rein musikalische Unterhaltung aber auf jeden Fall geeignet.

Neues Monatsabo

Wer möchte, kann indes ab sofort auf eine monatliche Zahlweise umsteigen: Ihr zahlt dann 7,99 Euro, erhaltet allerdings nur das Videopaket. Wer nachrechnet wird feststellen, dass er jährlich auf dramatisch höhere Kosten kommt, als mit der bisherigen Amazon Prime-Mitgliedschaft. Die 7,99 Euro im Monat nähern sich indes den typischen Monatspreisen von Netflix und Kollegen, unterbieten die Wettbewerber allerdings.

Weniger für mehr?

Auch in den USA hat Amazon das neue Zahlungsmodell eingeführt, erlaubt dort aber auch die Buchung des gesamten Amazon Prime-Portfolios. Die Implikationen dieser Konzeptänderungen sind noch nicht ganz klar, denkbar wäre allerdings eine geplante Konsolidierung: Bislang erhalten Prime-Kunden ein zwar nicht lückenloses, aber umfangreiches Videostreamingangebot. Viele beliebte Serien sind in Prime enthalten, dazu zahlreiche Eigenproduktionen. Der Abopreis ist dabei, verglichen mit Netflix und co. auf das Jahr gerechnet eher moderat. Bei Netflix fallen über 100 Euro im Jahr an, mit hin das Doppelte der Prime-Mitgliedschaft, die überdies noch weitere Komforteigenschaften bietet. Denkbar wäre, dass Amazon versuchen könnte Neukunden mehr und mehr zum effektiv teureren Monatsabo zu drängen, um sich an marktübliche Preise anzupassen.

The post Amazon Prime jetzt auch monatlich zahlbar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom 1 Euro Aktion: Apple iPhone 6, Sony Xperia Z5, Samsung Galaxy S6 und mehr

Update 18.04.2016: Kurz vor Ablauf der 1 Euro Aktion der Telekom möchten wir euch noch einmal auf diese hinweisen. Möchtet ihr Geld sparen, dann schaut euch die Details der Aktion an und greift zu. (/Update Ende9

Die Deutsche Telekom hat eine 1 Euro Aktion gestartet, bei der verschiedene beliebte Smartphones zum Preis von nur 1 Euro angeboten werden. Solltet ihr derzeit über die Anschaffung eines neuen Gerätes nachdenken, so solltet ihr in jedem Fall bei der Telekom vorbeigucken und prüfen, ob das passende Gerät sowie der passende Tarif für euch dabei ist. Unter anderem steht das iPhone 6 im Mittelpunkt. Neben dem Rabatt beim Endgerät erhaltet ihr zudem ein Jahr lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

telekom050416

Telekom startet 1 Euro Aktion

Ab sofort und zeitlich bis zum 18.04.2016 befristet bietet die Telekom verschiedene Top-Smartphones zum Preis von nur 1 Euro an. Das Motto lautet „Nur online vom 05.04. – 18.04.: Top-Smarthones für 1 Euro. Bis zu 238,95 Euro sparen. Sichern Sie sich mit Neuvertrag vom 05. – 18.04. ein Top-Smartphone in vielen Tarifen.

Die Telekom hat sich verschiedene Endgeräte rausgepickt und stellt diese zum Preis von 1 Euro in den Fokus. Folgende Smartphones sind an Bord

  • iPhone 6 16GB nur 1 Euro anstatt 239,95 Euro im MagentaMobil M mit Handy
  • Samsung Galaxy S6 Edge 32GB nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im MagentaMobil S mit Top-Handy
  • Samsung Galaxy S6 32GB nur 1 Euro anstatt 119,95 Euro im MagentaMobil M mit Handy
  • Sony Xperia Z5 nur 1 Euro anstatt 169,95 Euro im MagentaMobil M mit Handy
  • Huawei Mate S nur 1 Euro anstatt 149,95 Euro im MagentaMobil M mit Handy
  • Sony Xperia Z5 Compact nur 1 Euro anstatt 59,95 Euro im MagentaMobil M mit Handy

MagentaMobil Tarife

Das Angebot gilt bei Abschluss eines Neukundenvertrages vom 05.04. – 18.04.16 in Tarifen MagentaMobil mit Handy M und L sowie MagentaMobil mit Top-Handy S, M und L jeweils inkl. Friends Tarifen. Der MagentaMobil M ist in unseren Augen besonders interessant und bietet eine Telefon-Flat und SMS-Flat in alle dt. Netze und eine Datenflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s, LTE). Zudem erhaltet ihr drei Monate lang Spotify kostenlos. Kunden, die den Vertrag online abschließen, erhalten zudem 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Junge Leute Rabatt

Junge Leute erhalten noch einen gesonderten Bonus von der Telekom. Junge Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahre erhalten in den MagentaMobil Friends Tarifen noch einen kleinen Bonus. Ihr erhaltet doppeltes Datenvolumen und somit z.B. im MagentaMobil M Friends satte 6GB Highspeed-Volumen.

Die Aktion ist attraktiv und wenn ihr derzeit über eins der hier genannten Smartphones nachdenkt, dann werft einen Blick bei der Telekom vorbei. Die Aktion ist allerdings nur wenige Tage bis zum 18.04.2016 gültig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Badland 2: Adventure-Unterhaltung zum Sonderpreis

badland2-500Badland 2, der zum Jahreswechsel erschienene Nachfolger des 2013 von Apple zum „Spiel des Jahres“ gekürten Adventures „Badland“ wird momentan für nur 1,99 Euro angeboten. Badland 2 verzeichnet im App Store für iOS jede Menge 5-Sterne-Berwertungen. Das Spiel setzt das erfolgreiche Konzept mit neuen Levels und Herausforderungen fort. Ihr müsst laufen, springen und in Art […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airbnb & Co.: Jeder elfte Städtereisende nutzt Online-Plattformen & Privatunterkünfte

Online-Angebote und Apps wie Airbnb oder Wimdu sind weiter auf dem Vormarsch. Laut einer Studie wurden 2015 mehr als 14,5 Millionen Übernachtungen in Deutschland vermittelt.

airbnb

Auch durch den App Store dürften die Online-Plattformen zur Buchung von Privatunterkünften in den letzten Jahren erheblich an Popularität gewonnen haben. Der Branchen-Primus Airbnb wurde von Apple ja sogar schon zur App des Jahres gekürt. Die Gesellschaft für Beteiligungen und Immobilienentwicklungen hat nun eine Studie rund um Privatunterkünfte veröffentlicht und beeindruckende Zahlen präsentiert.

In allen 179 deutschen Städten mit mindestens 50.000 Einwohnern wurden im Jahr 2015 14,5 Millionen Übernachtungen über Plattformen wie Airbnb, Wimdu oder 9Flats vermittelt. „Somit übernachtet faktisch etwa jeder elfte Städtereisende bei Airbnb & Co.“, so Dr. Brauckmann, Leiter der Abteilung Research & Analyse des Immobilienentwicklers GBI AG. „Das Phänomen konzentriert sich besonders auf die Metropolen. Mehr als zehn Millionen Graumarkt Übernachtungen finden in den Millionenstädten Berlin, München, Hamburg und Köln statt.“ Die komplette Pressemitteilung mit allen Informationen könnt ihr hier nachlesen.

Plattformen wie Airbnb oder Wimdu bekommen momentan allerdings immer mehr Gegenwind. So ist es beispielsweise in Berlin ab dem 1. Mai nicht mehr gestattet, eine normale Wohnung ohne Sondererlaubnis als Ferienwohnung zu vermieten. Die Betreiber der Online-Plattformen sind sogar dazu verpflichtet, den Behörden Auskunft über die Vermieter zu geben. Das lassen sich die Anbieter der Online-Plattformen nicht gefallen, denn genau gegen dieses Gesetz hat Wimdu bereits eine Klage erhoben – Ausgang offen.

Aber wie schlagen sich die Apps der großen drei eigentlich in der Praxis? Wir haben einen Blick auf die Angebote geworfen.

Airbnb: Ohne Zweifel der Vorreiter im App Store. Airbnb bietet nicht nur eine App für iPhone und iPad, sondern auch für das Apple TV und die Apple Watch. Quasi das komplette Programm. Hinzu kommt eine übersichtliche Navigation, eine Ummenge an Inseraten und vor allem eine richtig schicke Optik: Bei Airbnb rücken die Fotos der Unterkünfte in den Mittelpunkt und sorgen so schnell für Reiselust. Ebenfalls praktisch: Airbnb bietet eine einzelne App für Gastgeber und Reisende an. So muss man sich im Zweifel nicht zwei Apps installieren, sondern findet alle wichtigen Informationen an eine einzigen Ort. (App Store-Link)

Wimdu: Beim deutschen Anbieter für die Vermietung von privaten Unterkünften ist das genau anders, denn hier gibt es eine Universal-App für alle Gastgeber und eine iPhone-App für Reisende. Ansonsten ist das Portfolio deutlich knapper bemessen, denn Wimdu bietet weder eine iPad-App zum Stöbern in den Angeboten, noch eine App für das Apple TV oder die Apple Watch an. Ansonsten muss sich Wimdu aber nicht verstecken: Auf dem iPhone macht die Plattform eine sehr gute Figur und punktet wie Airbnb mit viel Übersicht, einer guten Optik und kompakten Informationen. (App Store-Link)

9Flats: Leider nicht mit einer eigenen App im App Store vertreten. Immerhin ist die Webseite für mobile Endgeräte optimiert.

Generell haben wir in den vergangenen Jahren sehr gute Erfahrungen gesammelt. Die Gastgeber der von uns gebuchten Privatunterkünfte waren stets freundlich, hilfsbereit und zuvorkommend. Oftmals bekommt man tolle Insider-Tipps aus der Region, die es in einem großen, „unpersönlichen“ Hotel vielleicht nicht geben würde. Dass es schwarze Schafe gibt, ist sicherlich nicht auszuschließen – aber das kann bei normalen Hotels ja sicherlich auch der Fall sein.

31 Euro Rabatt für die erste Reise & Support für das appgefahren-Team

Ihr wollt bei eurem nächsten Kurzurlaub oder Städtetrip eine Alternative zum Hotel ausprobieren? Dann probiert es doch mal bei Airbnb und unterstützt bei einer Anmeldung über diesen Link das appgefahren-Team. Obendrauf gibt es für eure erste Reise 31 Euro Rabatt – eine nette Ersparnis.

Der Artikel Airbnb & Co.: Jeder elfte Städtereisende nutzt Online-Plattformen & Privatunterkünfte erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Tune-in: Fernsehsender wechseln mit Siri

Apple TV 4 Thumb

Apple führt in den USA Live Tune-in ein. Das Feature ermöglicht es, verfügbare TV-Livestreams via Siri aufzurufen.

In den USA können Besitzer eines Apple TV 4 künftig einige Livestreams von TV-Networks durch ein Sirikommando aufrufen. Derzeit steht diese Funktion für CBS, das Sport-Netzwerk ESPN und Disney XD zur Verfügung.

Nutzbar ist das Feature indes bereits seit TVOS 9.2. Ein Deutschlandstart von Live Tune-in ist noch nicht absehbar. Eine sinnvolle Verwendung dürfte ohnehin stark davon abhängen, ob Apple seine TV-Box mittelfristig mit echten Fernsehpaketen ausstattet. Frühere Verhandlungen, die Cupertino mit großen US-Networks führte, waren nicht erfolgreich. Man konnte sich nicht auf ein geeignetes Preismodell verständigen.

The post Live Tune-in: Fernsehsender wechseln mit Siri appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPhone mit Glasgehäuse und AMOLED-Display kommt 2017

Zum Wochenauftakt gibt es frische Gerüchte zu künftigen iPhones. Sie betreffen diesmal nicht das für September erwartete iPhone 7, sondern dessen Nachfolgegeneration. Nach Informationen des Analysten Ming-Chi Kuo soll Apple für das nächste Jahr eine gewichtige Änderung beim iPhone-Gehäuse planen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kids Xylophon

Xylophone – ist ein Musikinstrument für Kinder.
Xylophon für Kinder wird dazu beitragen Musikalität und einfach Noten zu lernen. Die helle Design und die Geräusche werden viel Freude geben.

WP-Appbox: Kids Xylophon (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10-Wunschliste: Apple muss Siri aufpolieren, sonst gewinnt Amazons Echo

echoAmazons Echo-Lautsprecher, die sprachgesteuerten Bluetooth-Boxen, die sich zum Abspielen beliebiger Musik aber auch als Intelligente Siri-Alternative einsetzen lassen, werden von Tag zu Tag brauchbarer. Zwar sind die Boxen nach wie vor nur in den USA verfügbar, hier sichern sich die erst seit 300 Tagen erhältlichen Haushaltshelfer aber kontinuierlich gute Rezensionen und sorgen für eine Flut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Astro Attack: neuer Space-Shooter mit endlosem Ablauf und im Retro-Look

Astro Attack (AppStore) ist neuer Space-Shooter für iOS im Retro-Design, der sogar von Apple unter den besten Neuerscheinungen empfohlen wird.

Die Universal-App von Indie-Entwickler James Bowling könnt ihr dank Werbeeinblendungen und freiwilliger IAPs kostenlos aus dem AppStore laden und bietet endloses Geballer in den Weiten des Alls. Ihr steuert ein kleines Raumschiff mit dem Finger wischend über den Bildschirm und müsst ihr mit ihm die euch endlos entgegenkommenden Gegnerwellen möglichst lange überleben. Dafür müsst ihr einen Feind nach dem anderen mit eurer auf Autofeuer geschaltete Bordkanone anvisieren und abschießen.
Astro Attack iOSAstro Attack iPhone iPad
Durch das Einsammeln von PowerUps könnt ihr zum Beispiel eure Bordkanone kurzzeitig aufwerten, um mächtigere Geschosse oder eine höhere Feuerrate zu aktivieren. Auch Münzen könnt ihr von gefallenen Gegnern einsammeln. Mit ihnen, die ihr zudem auch über freiwillige Werbevideos sammeln könnt, könnt ihr in klassischer Casual-Game-Manier in einer Lotterie weitere Raumschiffe und andere Figuren freischalten und so die Optik des Spieles verändern. Alternativ können sie auch direkt per IAP für je 99 Cent freigekauft werden.

Durch den nur endlosen Ablauf fehlt es Astro Attack (AppStore) leider etwas an Abwechslung beim Gameplay, was aber durch die verschiedenen Raumschiffe und Settings ein Stück weit wieder wettgemacht wird. Solider Retro-Space-Shooter im pixeligen Oldschool-Look, den man sich als Arcade-Gamer gerne mal anschauen kann.

Der Beitrag Astro Attack: neuer Space-Shooter mit endlosem Ablauf und im Retro-Look erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

coconutBattery erhält Unterstützung für iPhone SE und iPad Pro

Der Entwickler Christoph Sinai hat das kostenlose Tool coconutBattery in der Version 3.3.3 (sechs MB, Englisch) veröffentlicht. Das Update führt Unterstützung für das iPhone SE und das iPad Pro ein und behebt einige Fehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So lange wirst du dein iPhone, iPad und Mac nutzen

Zur Lebenszeit von Apples Produkten gibt es unterschiedliche Meinungen. Einige nutzen ihre iPhones, iPads und MacBooks ohne Probleme über viele Jahre, während andere schwören, dass ihre Produkte nur Tage nach Ablauf der Garantie nicht mehr richtig funktionierten. Apple hat nun in einem neuen FAQ zum Umweltschutz verraten, was für eine Lebenszeit das Unternehmen bei seinen eigenen Geräten erwartet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Office 365, Actioncams, 960GB SSD, iPhone 6S Hülle, ext. Akkus und mehr

Wir starten in die 16. Kalenderwoche des Jahres 2016 und blicken direkt auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat sich allerhand Produkte rausgesucht, um diese mit hohen Rabatten anzubieten. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment und reduziert Artikel aus dem Bereich Elektronik & Technik, Freizeit, Sport, Garten, Heimwerken etc.

amazon180416

Das Motto des heutigen Tages lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

08:30 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

11:30 Uhr

14:00 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

19:30 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Video neu für 7,99 Euro pro Monat buchbar

Amazon Prime bietet Lieferservice und Amazon Prime Video jetzt auch getrennt an.

Ab sofort könnt Ihr Amazon Prime Video für 7,99 Euro pro Monat buchen. Wer bereits Prime-Kunde ist, kann sein Abo auf monatliche statt jährliche Bezahlung umstellen. Allerdings gibt es für die 7,99 Euro dann auch nur Amazon Prime Video.

Mitgliedschaft Amazon Prime

Rechnen wir einmal durch: Wer 7,99 Euro im Monat zahlt, hat nach 12 Monaten ingesamt 95,88 Euro gezahlt. Zum Vergleich: Das Komplett-Paket von Amazon Prime gibt es für 49 Euro (entspricht 4,08 Euro pro Monat).

Die Rechnung: Was ist günstiger und lohnt sich mehr?

Das Komplett-Paket beinhaltet: Kostenlosen Premiumversand für Millionen Artikeln, Amazon Prime Video, Amazon Prime Music, unbeschränkten Fotospeicher, ein Kindle-eBook pro Monat gratis, Schnellzugang zu Blitzangeboten (30 Minuten früher), Sharing-Funktion von Prime mit vier Haushaltsmitgliedern.

So gesehen bietet sich bei der 7,99-Euro-Lösung als einziger Vorteil nur die monatliche Zahlweise an.

Vorerst nur in den USA: Auch Komplettpaket monatlich zahlbar

Interessant: In den USA erlaubt Amazon seit heute auch die monatliche Zahlung des Komplettpaketes. Allerdings kostet Amazon Prime in den USA komplett 99 Dollar pro Jahr, wer in den Staaten monatlich zahlen will, wird mit 10,99 Dollar pro Monat (umgerechnet aufs Jahr 132 Dollar) zur Kasse gebeten. Dieses Angebot gibt es in Deutschland noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Bumper

iGadget-Tipp: iPhone Bumper ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Warum sind die Dinger bei Apple eigentlich so extrem teuer?

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apache 3D Sim: Nach drei Jahren mit Update & Gratis-Aktion

Zum Wochenstart wird Apache 3D Sim kostenlos angeboten. Einher geht ein neues Update, dass das Spiel auf den neusten Stand bringt.

Apache 3D Sim

Unser Archiv sagt mir, dass wir erstmals im Jahre 2011 über Apache 3D Sim berichtet haben. Das letzte Update ist jetzt mehr als drei Jahre her, die Entwickler melden sich jetzt aber zurück und bieten Apache 3D Sim (iPhone/iPad) wieder kostenlos zum Download an. Ihr benötigt 285 MB freien Speicherplatz und müsst die Versionen für iPhone und iPad separat installieren. Bisher kostete Apache 3D Sim bis zu 3,99 Euro.

Vor wenigen Tagen wurde die Version 1.6 veröffentlicht. Es wurde nicht nur der Fehler behoben, dass in der fünften Mission das Spiel abstürzt, auch gibt es jetzt iOS 9-Support, verbesserte Ansichten auf iPhone 6(s) und iPhone 6(s) Plus sowie Unterstützung für die 64 Bit Architektur. Des Weiteren sind ab sofort alle Missionen vom Start weg freigeschaltet, ihr könnt also auch direkt springen, falls ihr schon Erfahrungen im Helikopter-Flug gemacht habt.

Wir empfehlen: Macht euch nach dem Start mit der Steuerung bekannt, da diese sehr empfindlich sein kann. Immerhin hängt es vom Können des Spielers ab, wie lange man in der Luft verbleiben kann und wie viele Missionen absolviert werden können. Zur Verfügung stehen verschiedene Spielmodi. Den ersten Rundflug sollte man im Übungsmodus tätigen, hier kann man einfach ein paar Runden drehen, sich mit Steuerknüppel und weiteren Knöpfen vertraut machen und die Umgebung erkunden. Zusätzlich stehen noch Missionen zur Verfügung, wovon allerdings nur rund 20 verfügbar sind.

Jedoch muss man einrechnen, dass eine Mission mehrere Minuten dauert und sich je nach Können des Pilots auf bis zu zehn Minuten erstreckt. Hier gilt es dann bestimmte Manöver durchzuführen, bestimmte Abschnitte anzufliegen oder einfach nur ohne Schaden in der nächsten Basis zu landen. Ja, Apache 3D Sim wird anfangs sicherlich für ein paar Frustmomente sorgen, doch hat man sich mit der Steuerung angefreundet, steht einem Rundflug mit dem Apache nichts mehr im Weg. Der Download ist für kurze Zeit kostenlos und stellt sich noch kurz im Video vor.

Apache 3D Sim im Video

Der Artikel Apache 3D Sim: Nach drei Jahren mit Update & Gratis-Aktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht über Absatzschwäche lässt Apple-Aktie fallen

iPhone 6s und 6s Plus.

Die Anteilsscheine des Konzerns gingen am Freitag um über 2 Prozent zurück. Grund ist eine Meldung, dass Apple seine Komponentenbestellungen für das iPhone erneut zurückfährt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime bald 99 Euro pro Jahr?

Amazon Prime bald 99 Euro pro Jahr? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bald 99 Euro für Amazon Prime in Deutschland: wird Amazon Prime in Deutschland teurer? Amazon Prime Video, der Streaming Service von Amazon, kann ab sofort auch separat gebucht werden. Für...
JETZT WEITERLESEN

Der Beitrag Amazon Prime bald 99 Euro pro Jahr? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. April (7 News)

Unser News-Ticker fasst die wichtigsten Informationen kurz und knapp zusammen.

+++ 20:11 Uhr – WWDC: Siri bestätigt Termin +++

Siri weiß alles. Und das sogar noch vor offiziellen Apple-Ankündigungen. So verrät die Sprachassistentin beispielsweise, wann die Entwickler-Konferenz WWDC stattfindet. Zur Eröffnung gibt es üblicherweise eine Apple-Keynote, also haltet euch den Abend frei.

Siri WWDC

+++ 16:08 Uhr – Apple Music: Neuer Werbespot mit Taylor Swift +++

Apple hat einen weiteren Werbeclip mit Taylor Swift veröffentlicht, im Mittelpunkt steht genau wie beim letzten Mal der Musik-Streaming-Dienst Apple Music. Das ganze Video findet ihr auf YouTube.

+++ 8:56 Uhr – Amazon: Prime monatlich bezahlen +++

Amazon Prime kostet in den USA 99 Dollar pro Jahr. Ab sofort kann man in den USA Prime auch monatlich bezahlen. Der Beitrag liegt bei 10,99 US-Dollar. Ebenfalls möglich: Prime Video kann monatlich für 8,99 US-Dollar bezogen werden, ohne die anderen Vorteile abonnieren zu müssen. Hierzulande kostet die Komplett-Mitgliedschaft 49 Euro, optional lässt sich Prime Video auch einzeln abonnieren.

+++ 7:00 Uhr – Für den guten Zweck: Apple versteigert gelbes iPad Pro +++

Jony Ive hat ein gelbes iPad Pro kreiert, dass am 28. April im Londoner Auktionshaus Phillips versteigert wird. Es wird ein Erlös zwischen 12.000 und 19.000 Euro erwartet.

+++ 6:57 Uhr – Apple: iPhone 7 wieder aus Glas +++

Neusten Gerüchten zufolge, soll das iPhone 7 wieder aus Glas statt Aluminium gefertigt werden, so wie es beim iPhone 4s der Fall war. Ming-Chi Kuo, ein bekannter Analyst, glaubt weiter, dass keine LCD-Displays mehr zum Einsatz kommen, sondern AMOLED-Bildschirme.

+++ 6:55 Uhr – Apple: Wieder keine iPhone-Freischaltung +++

In New York soll Apple wieder ein iPhone freischalten, um bei Drogenermittlungen zu helfen. Apple weigert sich auch an dieser Stelle, jetzt steht der Gang vors Gericht an.

+++ 6:52 Uhr – SIM-Karte: Ausweispflicht bei Prepaid-SIM +++

Laut Angaben von Frank Steiner plant die Bundesregierung eine Ausweispflicht bei Prepaid-Karten, so dass kein anonymer Kauf mehr möglich ist.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. April (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Sonderedition für 10.000 Pfund

iPad-Sonderedition für 10.000 Pfund

Apples Designchef Ive hat verschiedene einzigartige Apple-Produkte gestaltet, die nun zugunsten eines britischen Museums versteigert werden sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCar: Auch in Berlin soll Team für Apple-Auto sitzen

Apple hat offenbar in Berlin ein Team für sein Apple-Auto, kurz iCar, installiert.

Das Unternehmen soll sich das Knowhow deutscher Auto-Experten für sein Auto-Projekt gesichert haben. Wie die FAZ berichtet, sitzen in der Hauptstadt „15 bis 20 Experten“, um Strategien, auch für den deutschen Markt, zu entwickeln.

Apple Car (Motor Trend)

Dabei soll es sich um sehr junge Leute mit „progressiver Denke“ handeln. Alle diese Experten sollen zuvor bei deutschen Automobil-Konzernen gearbeitet haben.

Suche nach deutschen Kooperations-Partnern von Berlin aus

Das Team solle sich mit der Zukunft des Autos beschäftigen und nach deutschen Kooperations-Partnern suchen, schreibt das Blatt. Im Team gebe es nicht nur Ingenieure, sondern auch Experten für Vertrieb und Software.

Apple-Auto wohl fürs Carsharing geplant

Weitere Details: Angeblich soll das Apple-Auto in Österreich bei der Firma Magna produziert werden. Der Plan sei, ein Apple-Auto vor allem im Carsharing einzusetzen. (Foto/Konzept: MotorTrend)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCar-Projekt: Apple baut deutsches Fachteam in Berlin zusammen

Für die Umsetzung des ersten, eigenen Elektroautos zieht Apple wohl auch Fachwissen aus der hiesigen Autobranche zurate. Das legt ein Bericht der Frankfurt Allgemeinen Zeitung nahe, der sich auf Insider bezieht.

20150302apple_car_silver

Demzufolge habe Cupertino in Berlin ein Team 15 bis 20 Experten zusammengestellt, die alle samt schon einmal bei einem deutschen Autobauer gearbeitet haben. Es handle sich dem Bericht zufolge insbesondere um junge Leute, die in ihrem alten Konzern keine Aufstiegschancen mehr gesehen haben.

Einer der Kernfragen, mit dem sich das Team beschäftigen soll, ist die Suche nach einem geeigneten Kooperationspartner in Deutschland. Darüber hinaus gilt es zu prüfen, ob der Auftragsfertiger Magna in Österreich ein passender Partner für die Produktion des Elektroautos sei.

Einsatz im Carsharing

Doch es geht noch weiter: Die gleiche Quelle berichtet der FAZ, dass das Fahrzeug auch im Carsharing eingesetzt werden soll. Carsharing ist hierzulande bei Autobauern ein sehr aufstrebender Zweig: Auch BMW mit DriveNow sowie Daimler mit Car2Go fahren damit bereits eine erfolgreiche Linie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Angeblich iPhone-Gehäuse aus Glas für 2017 geplant

95e73133456633.56ab8e9776e10

Anscheinend scheint bei Apple im Moment nicht alles rund zu laufen, denn derzeit entsteht der Eindruck, dass sich der Konzern bei der Entwicklung des neuen iPhones (iPhone 7) etwas übernommen hat und so könnte es tatsächlich so sein, dass ein komplett neues Design des iPhones erst im Jahr 2017 auf den Markt kommt. Wie nun die Gerüchteküche berichtet, soll Apple zwar an einem komplett neuen iPhone-Design arbeiten, aber deutlich mehr Zeit für die Entwicklung und Produktion der einzelnen Komponenten benötigen. So soll das „Glas-iPhone“ erst im Jahr 2017 mit OLED-Display präsentiert werden.

Wie geht es mit dem iPhone weiter?
Genau diese Frage stellen wir uns auch immer häufiger! Sollte Apple in diesem Jahr kein komplett neues Design zeigen, wäre dies für viele Kunden sicherlich enttäuschend und auch der Kaufanreiz wäre nicht in diesem Ausmaß gegeben. Viele Fans sind mit dem iPhone 6/6S-Design nicht zufrieden, wollen aber ein größeres Display als das des iPhone SE. Somit steckt Apple in einer Zwickmühle, sollte man das Design in diesem Jahr belassen und erst im nächsten Jahr abändern.

Würdet ihr ein iPhone 7 mit iPhone 6S-Design kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real: Bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Real hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 23. April, gibt es in allen Real-Filialen zehn Prozent Rabatt beim Kauf einer 15-Euro-iTunes-Guthabenkarte. Bei der 25-Euro-Karte beträgt der Nachlass 15 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware-Recycling: Apple gewinnt eine Tonne Gold

iPhone

Der Konzern holte laut seinem Umweltbericht aus zurückgegebenen Altgeräten Edelmetall im Wert von rund 40 Millionen US-Dollar heraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für Safari Technology Preview

Vergangene Woche hat Apple das zweite Release der «Safari Technology Preview» veröffentlicht. Wie angekündigt kam das Update zwei Wochen nach der Lancierung des neuen Browsers.

Die zweite Version der Technologie-Vorschau übernimmt die WebKit-Weiterentwicklungen Nummer 198530 bis 199085.

Konkret beinhaltet das Update fast 40 umfassendere Neuheiten wie neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen für die Browser-Engine sowie für Safari. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung für weitere ES6-Komponenten, Verbesserungen bei verschiedenen CSS-Implementierungen und Optimierungen bei den Web-Informationen. Die kompletten «Release Notes» lassen sich in Apples WebKit-Blog nachlesen.

Das «Safari Technology Preview» soll im Zweiwochentakt aktualisiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnellere Backups: So kannst du Time Machine beschleunigen

Je nach Datenaufkommen kann ein automatisches Time-Machine-Backup so viel Zeit benötigen, dass sich die Backup-Phase manchmal über mehrere Etappen erstrecken kann bis alle Daten wieder gesichert sind. Natürlich ist das kein optimaler Ausgangspunkt. Doch dies kann mit einem besonderen Trick behoben werden, den wir dir gerne zeigen möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblicke

War früher ™ sehr en vogue. “Schlief” dann ein und scheint jetzt wieder zu kommen. Wenn ihr euch fragt; “wo finde ich welche, und welche Themen werden bespielt?” habe da was vorbereitet:

Ok, da hört die Liste schon auf, behalte aber Augen offen und werde neue sofort eintragen wenn sie mehr als 1 Wochenrückblick schreiben. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Kids: Toca Doctor für iPhone & iPad zum Nulltarif

Gestern Abend saß ich zum Wochenendabschluss noch schön in der Notaufnahme, heute könnt ihr mit euren Kids selbst zum Doktor werden.

Toca Doctor

Die Kinder-Apps aus dem Hause Toca Boca gefallen uns richtig gut. Aktuell könnt ihr Toca Doctor (iPhone/iPad) kostenlos aus dem App Store laden. Der Download ist rund 15 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar.

Insgesamt gibt es in Toca Doctor 21 verschiedene Rätsel, die natürlich mit dem Thema Gesundheit zutun haben. Die Kids können selbst als Doktor aktiv werden und müssen die gestellten Rätsel lösen. So gilt es zum Beispiel verrückte Figuren nach Farbe zu sortieren oder ein weißes Blutkörperchen durch ein rotes Labyrinth zu navigieren. Außerdem können die Kids Wunden mit schönen Pflastern versorgen und bekommen hilfreiche Informationen über den menschlichen Körper.

Spielspaß für die Kinder mit Toca Doctor

Wie immer gilt auch hier: In-App-Käufe oder Fremdwerbung gibt es nicht. Die Kinder können sich genau auf die gestellten Aufgaben konzertieren oder werden von keinen Meldungen oder Popups gestört. Die Aufmachung von Toca Doctor ist als gelungen zu bezeichnen und im gleichen Stil gehalten, wie alle anderen Kinder-Apps von Toca Boca.

Toca Doctor richtet sich an Kinder im Alter ab drei Jahren. Der sonst 2,99 Euro teure Download ist noch für kurze Zeit im Gratis-Angebot. Werft vorab einen Blick in den Trailer zur Kinder-App, um zu erfahren, was euch nach dem Download erwartet.

Toca Doctor im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Für die Kids: Toca Doctor für iPhone & iPad zum Nulltarif erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Globaler Musik-Markt: Digital-Umsätze überholen erstmals die CD

stream2015Der Weltverband der Phonoindustrie (IFPI) hat seine Zahlen zur Entwicklung des globalen Musik-Marktes 2015 vorgelegt und verzeichnet einen Generationswechsel: Im zurückliegenden Jahr haben digitale Verkäufe für 45% der erzielten Umsätze gesorgt und überholen damit erstmals die physikalischen Tonträger, die inzwischen nur noch 39% der Umsätze verantwortlich sind. Abo-Kunden vs. Gratis-Hörer Verantwortlich für die Übergabe des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nutzt deutsches Autofachwissen für "iCar"-Projekt

CarPlay

Angeblich beschäftigt Apple ein Team in der deutschen Hauptstadt, dessen Mitglieder zuvor in der hiesigen Autoindustrie beschäftigt waren. Zudem gibt es neue Details zum Geschäftsmodell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sky Charms: neues Match-3-Puzzle wird von Apple empfohlen

Den ersten Platz unter den von Apple im AppStore empfohlenen Neuerscheinungen nimmt in dieser Woche Sky Charms (AppStore) von Playrix ein. Der Gratis-Download ist ein kunterbuntes Match-3-Puzzle.

In einer Phantasie-Welt voller magischer Kreaturen müsst ihr in mehr als 100 Level per Wischer mindestens 3 benachbarte Zauberchen gleicher Art verbinden, um die Erde darunter zu entfernen. So bahnt ihr dem Zauberwasser einen Weg durch die Level, um es zu den blauen Kristallen fließen zu lassen. Ihr müsst also quasi Kanäle freispielen, um die Felder der blauen Kristalle mit Wasser zu umspülen. Im Laufe des Spieles kommen auber auch noch andere Levelziele hinzu.
Sky Charms iOSSky Charms iPhone iPad
Dafür habt ihr in bekannter Match-3-Puzzle-Manier nur eine begrenzte Anzahl an Zügen. Schafft ihr ein Level nicht, verliert ihr eines eurer maximal fünf Leben, die aber über die Zeit auch wieder aufladen – auch das ist von F2P-Spielen mehr als bekannt. Meistert ihr hingegen ein Level, erhaltet ihr bis zu drei Sterne als Belohnung und schaltet die nächste Herausforderung frei.

Sky Charms: bunt und durchaus spaßig

Noch einmal aufmerksam machen wollen wir auf den größten Unterschied zu anderen klassischen Match-3-Puzzles. Während ihr meistens benachbarte Felder vertauschen müsst, habt ihr in Sky Charms (AppStore) diese Möglichkeit nicht. Stattdessen müsst ihr benachbarte, gleiche Zauberchen per durchgehendem Wischer markieren. Dies geht auch diagonal. Je größer die gebildeten Kombinationen sind, desto magischere und hilfreichere Zauberchen entstehen.
Sky Charms iOSSky Charms iPhone iPad
Wer gerne Match-3-Puzzle spielt und kein Problem mit den üblichen F2P-Mechanismen wie Leben und PowerUps hat, der kann mit Sky Charms (AppStore) seinen Spaß haben. Das belegen auch die durchschnittlich 4,5 Sterne, die die neue Universal-App aktuell im AppStore von den Usern erhält.

Der Beitrag Sky Charms: neues Match-3-Puzzle wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Gesundheit: CoconutBattery mit iPhone SE-Unterstützung

cocoNachdem die Mac-Applikation CoconutBattery bereits Ende Februar ein größeres Update auslieferte und erstmals auch eine History-Ansicht für iOS-Geräte integrierte, behebt die jetzt verfügbare Version 3.3.3 der komplett kostenlosen Anwendung einen Fehler bei der Anzeige vergangener Messreihen und verbessert die Akku-Überwachung des neuesten Apple-Handys. Nach dem iPhone 6s unterstützt die Mac-App nun auch das iPhone SE. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Der Kampf gegen das FBI geht weiter – dieses Mal in New York

Nach einem Bericht von The Verge wird das Ringen um die sichere Verschlüsselung von Handy-Daten weitergehen. Apple rechnet nicht damit, dass das FBI von dem Plan ablässt, die iPhones unsicherer zu machen.

iPhone-5s

Die Regierung habe zwar ihre ursprüngliche Forderung im Zusammenhang zum Terror-Fall von San Bernardino niedergelegt. Andererseits machten die Behörden keine Abstriche von ihrem grundsätzlichen Verlangen, jederzeit Zugang zu verschlüsselten iPhone-Daten zu erhalten.

Apple bestehe dagegen auf einer eindeutigen Zusage, dass die sichere Verschlüsselung weiter Bestand haben darf. Dies teilte der Konzern am Freitag mit. Im Fall „San Bernardino“ ging es um ein iPhone 5c eines getöteten Terroristen. Das FBI wollte hier Apples Mithilfe bei der Entschlüsselung von Daten, die auf dem Smartphone gespeichert sind, erzwingen.

FBI hat einen neuen Plan

Im Februar hatte ein Gericht entschieden, dass der All Writs Act nicht als Begründung herangezogen werden kann, um Apple zu einer Zusammenarbeit mit den Behörden zu verpflichten. Gegen diese Entscheidung geht das FBI an. Der Fall „San Bernardino“ wurde zwar niedergelegt, aber das FBI hat einen zweiten, alternativen Fall heran zitiert. Hier geht es um ein iPhone mit iOS 7. Bei diesem sei Apple technisch in der Lage, unverschlüsselte Daten per Fernzugriff zu erhalten. Bei neueren Versionen des Betriebssytems geht das nach Darstellung Apples nicht mehr. Bei dem betroffenen iPhone, geht es um ein Gerät, welches im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens gegen einen Drogen-Dealer in New York sichergestellt wurde.

In der kommenden Woche steht ein Treffen zwischen Vertretern von FBI und Apple an. Die beiden Streitparteien sind vor ein Komitee des US-Kongresses geladen, um dort ihre Standpunkte darzulegen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad immer langsamer? Neun Tipps, die helfen

Wird Euer iDevice auch immer langsamer? Mit diesen Tricks könnt Ihr vorbeugen.

Im Laufe der Zeit sammeln sich viele Dateien im Speicher und RAM an, die das Gerät verlangsamen können. Hier ein paar Tricks, wie Ihr den Speicher freigebt und so für mehr Geschwindigkeit sorgt:

iPhone 6S

  • Arbeitsspeicher leeren (Power Button halten, bis das Herunterfahren-Menü erscheint, Power Button loslassen, Home Button drücken, bis der Homescreen gezeigt wird)
  • App Caches in Apple Apps löschen (Öffnet eine der Apps, klickt 10 mal schnell hintereinander auf eines der Icons am unteren Rand des Screens
  • iMessages löschen (so geht’s)
  • Animationen deaktivieren (Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Bewegung reduzieren)
  • Wi-Fi Assist aktivieren (Einstellungen -> Daten)
  • Stromsparmodus aktivieren (Einstellungen -> Batterie)
  • Standortzugriff einschränken (Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste)
  • Keine Daten an Apple senden (Einstellungen->Datenschutz -> Diagonse & Nutzung -> Nicht senden
  • Hintergrundaktualisierung einschränken/deaktivieren (Einstellungen -> Allgemein -> Hintergrundaktualisierung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slayin: Arcade-Retro-Spiel ist heute kostenlos

Ein weiterer Spiele-Tipp ist heute das reduzierte Spiel Slayin. Alle wichtigen Informationen zum Spiel findet ihr bei uns.

Slayin 4

Bei über 2.000 Bewertungen gibt es im Schnitt sehr gute viereinhalb von fünf Sterne für das aktuell kostenlose Spiel Slayin (App Store-Link). Der sonst 99 Cent teure Download verzichtet für kurze Zeit auf den Preis, bietet aber weiterhin optionale In-App-Käufe an. Der Download ist 19,1 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad gleichermaßen.

Insbesondere die Mischung verschiedener Genres hat uns schon damals überzeugt: Es handelt sich um ein Endlos-Spiel, gemischt mit einer Portion Hack&Slay und Rollenspiel, fein abgeschmeckt mit einer ordentlichen Ladung Retro. Zum Nachtisch gibt es nur ein paar In-App-Käufe, die aber keinen direkten Einfluss auf das Spiel haben, sondern eher auf die Optik.

In Slayin startet man mit einem Ritter, im Laufe des Spiels kann man fünf weitere Charaktere mit ganz eigenen Fähigkeiten freischalten. Ziel ist es jeweils, so lange wie möglich zu überleben. Der Ritter ist beispielsweise mit einem Schwert ausgerüstet und wird mit drei Buttons über den Bildschirm gesteuert: Neben links und rechts gibt es nur einen Knopf zum Springen. Gegner werden einfach vernichtet, in dem man mit der Schwertspitze in die läuft. Nach und nach steigt man weiter auf und trifft alle zehn Level auf einen Boss-Gegner. Zusätzlich gilt es kleine Missionen zu erfüllen, mit denen man mehr Punkte sammeln kann. Während des Spiels taucht zudem immer mal wieder ein kleiner Händler auf, bei dem man seinen eigenen Charakter mit neuer Ausrüstung ausstatten kann.

Einzig aus technischer Sicht ist Slayin mittlerweile etwas veraltet, immerhin liegt das letzte Update schon knapp zwei Jahre zurück. Unter anderem fehlt eine Anpassung an die Auflösung des iPhone 6, wobei das bei Retro-Spielen nicht ganz so stark auffällt wie bei textbasierten Apps. Letztlich bekommt man ein sonst bisher immer kostenpflichtiges Spiel zum Nulltarif und sollte sich diese Chance nicht entgehen lassen.

Slayin im Video

Der Artikel Slayin: Arcade-Retro-Spiel ist heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten mit bis zu 20 Prozent Rabatt bei Real

Auch in dieser Woche könnt ihr wieder beim Kauf von iTunes-Karten sparen – vielleicht vor allem auch für Nutzer interessant, die bald von ClickandBuy auf ein anderes Zahlungsmittel umsteigen müssen. Bis Samstag bietet Real, gestaffelt nach Guthabenhöhe, bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Guthaben.

Den höchsten Rabatt gibt es auf die 50-Euro-Karte, für die im Aktionszeitraum nur 40 Euro zu bezahlen sind. Die 25-Euro-Karte ist 15 Prozent günstiger, kostet bis Samstag also 21,25 Euro. Die...

iTunes-Karten mit bis zu 20 Prozent Rabatt bei Real
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Games: Mehr Performance beim Spielen auf Retina-Macs

Wenn man einmal einen Mac mit Retina-Display hat, dann möchte man nicht mehr zurückwechseln. Aber auch wenn die höhe Auflösung im Alltagsgebrauch ein großer Vorteil ist, kann sie bei Computerspielen zu heftigen Performance-Einbrüchen führen und damit das Spielgeschehen heftig trügen. Mit einem kleinen Trick kann man das Problem ganz einfach umgehen. Wir zeigen dir wie das funktioniert. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-Puzzle-Hit „Hitman GO“ wieder für 1,99€ erhältlich

Strategie-Puzzle-Hit „Hitman GO“ wieder für 1,99€ erhältlich

Wir wissen, dass Hitman GO (AppStore) schon zwei Jahre im AppStore auf dem Buckel hat. Und dass die Universal-App bereits häufig zum reduzierten Preis zu haben war. Da es aber nach unseren Informationen da draußen immer noch iOS-Gamer gibt, die die Universal-App noch nicht installiert haben, weisen wir auch diesmal wieder gerne auf die aktuelle Preissenkung hin.

Denn im Moment könnt ihr Hitman GO (AppStore) wieder für nur 1,99€ laden. Das ist zwar nicht der Tiefstpreis für die Universal-App, der weiterhin bei 0,99€ liegt. Aber deutlich günstiger als die regulär veranschlagten 4,99€ ist es allemal.
Hitman GO iOS
Da wir in den letzten zwei Jahren seit dem Release im Frühjar 2014 wirklich schon oft über Hitman GO (AppStore) berichtet haben, wollen wir jetzt nicht mehr allzu viele Worte zum dem Strategie-Puzzle-Hit verlieren, da noch viele weitere Themen heute auf uns warten.

Tolles und kniffliges Gameplay

Nur so viel sei noch kurz gesagt:Hitman GO (AppStore) ist ein brillantes und forderndes, rundenbasiertes Strategie-Puzzle im Brettspiel-Stil, bei dem es auf die richtige Strategie und Tarnung ankommt. In zahlreichen toll aussehenden Missionen gilt es sich mit Agent 47 geschickt und taktisch klug auf vorgegebenen Pfaden zu bewegen und dabei allerhand Widersachern aus dem Weg zu gehen, sie mit verschiedenen Hilfsmitteln abzulenken oder direkt auszuschalten, um das jeweilige Levelziel zu erreichen.
Hitman GO iOS
Mehr Infos zu diesem tollen iOS-Strategie-Puzzle, das auch im AppStore mit durchschnittlich 4 Sternen sehr gut ankommt, gibt es in unserer Spiele-Vorstellung.

Der Beitrag Strategie-Puzzle-Hit „Hitman GO“ wieder für 1,99€ erhältlich erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon USA bietet Prime Video auch als Einzelabo, Prime-Paket auf Monatsbasis [UPDATE]

prime-abo-usaIn den USA ist Amazon Prime jetzt auch auf Monatsbasis erhältlich. Darüber hinaus bietet der Versandhändler sein Video-Abonnement Prime Video als eigenständiges Monatsabo jetzt auch getrennt von den restlichen Prime-Diensten an. Amazon stellt sich damit in direkte Konkurrenz zu Streaming-Angeboten wie Netflix. Der Jahrespreis für das Prime-Paket liegt im Heimatland von Amazon mit 99 Dollar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evo Explores: Wunderschönes Puzzle-Spiel bereits auf 99 Cent reduziert

Vor genau sieben Tagen haben wir Evo Explores vorgestellt, heute gibt es das Spiel bereits zu Sparpreis von nur 99 Cent.

Evo Explores 2 Evo Explores 1 Evo Explores 4 Evo Explores 3

Als wir vor rund einer Woche gefragt haben, ob Evo Explores (App Store-Link) besser als Monument Valley ist, haben wir von euch einige Antworten erhalten. „Meiner Meinung nach sogar besser als Monument Valley. Die ‚Story‘ ist etwas seltsam und wirr. Aber das Spielerlebnis ist top. Das Geld ist das Spiel definitiv wert“, hat beispielsweise Nobbfred geschrieben. Und auch im App Store kommt Evo Explores sehr gut an: Die Bewertung liegt bei sehr guten viereinhalb Sternen.

Das bislang für 1,99 Euro erhältlich Evo Explores ist jetzt erstmals für 99 Cent erhältlich und damit ein echter Tipp. Denn wenn überhaupt, konnten wir etwas Kritik am Umfang des Spiels äußern: Es gibt lediglich 45 Level. „Um ehrlich zu sein, ist das Spiel relativ kurz, denn es nimmt unglaublich viel Zeit in Anspruch, die Level zu gestalten“, sagt auch der Entwickler. Dieses kleine Manko fällt bei nur noch 99 Cent aber nicht mehr so stark ins Gewicht.

Wer bereits gerne Monument Valley gespielt hat, wird aber auch Evo Explores richtig toll finden, denn das neue Spiel ist ebenso schön gestaltet. In den beeindruckend schönen Welten muss der Ausgang mit einem kleinen Roboter erreicht werden. Um ihn laufen zu lassen, tippt man einfach auf die gewünschte Fläche auf dem Bildschirm und schon setzt er sich in Bewegung – wenn denn der Weg frei ist.

Genau dort kommt der Spieler ins Spiel. Auch in Evo Explores gibt es zahlreiche interaktive Objekte, die bewegt oder gedreht werden können, um den Pfad zum Ziel zu ermöglichen. Dabei gilt eine wichtige Faustregel: Probleme existieren nur dann, wenn man sie auch sieht. Verdeckt man beispielsweise einen Abgrund hinter einer Säule, ist er nicht mehr da – und schon kann man den Roboter zum Ziel schicken.

Wir sind uns sicher: Zum aktuellen Sparpreis macht man mit dem Download von Evo Explores wirklich nichts verkehrt. Falls ihr vorher dennoch ein paar optische Eindrücke erhalten möchtet, könnt ihr euch den folgenden Trailer ansehen.

Der Artikel Evo Explores: Wunderschönes Puzzle-Spiel bereits auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: immer noch mit Wackelproblemen bei Mute-Schalter

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 07.36.13

Wie sich aus einigen Zuschriften und eigenen Erfahrungen herausgestellt hat, hat Apple immer noch Probleme mit den kleinen Schaltern des iPhone SE, welches gerade neu veröffentlicht worden ist. Apple hatte schon bei den iPhone 5- und iPhone 5S-Modellen oft die Probleme, dass der Mute-Schalter und auch der „Stand-By“ Schalter etwas wackelten und das auch beim Telefonieren oft störend wirkte, weil man das Klappern hörte.

Genau diese Thematik hoffte man mit dem iPhone SE gelöst zu wissen, aber dies ist offenbar nicht der Fall. Viele Kunden sprechen davon, dass das iPhone SE leider immer noch mit diesem Fehler ausgestattet ist und daher keine Verbesserung erwarten darf. Betroffene Besitzer können den Fehler direkt bei Apple reklamieren und man bekommt meist auf Kulanz ein neues Gerät oder eine Reparatur angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2017er iPhones könnten wieder komplett aus Glas bestehen

Das iPhone als eine Kombination aus Glas und Aluminium - auf der Vorderseite Glas, auf der Rückseite Alu.. So kennt man es eigentlich seit der ersten Generation. Das iPhone 4 machte dabei eine Ausnahme und bestand sowohl auf Vorder- als auch Rückseite hauptsächlich aus Glas. Ähnliches könnte sich den Informationen von KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo nun 2017 wiederholen (via MacRumors). Angeblich soll dann nämlich wieder Glas das dominierende Material für das iPhone sein. Dies kommt einigermaßen unerwartet, hat Apple bislang doch alle zwei Jahre ein neues Design präsentiert. 2017 würde aber bei fortgesetzter Zählung eigentlich das iPhone 7s folgen. Allerdings hatten letzte Gerüchte davon gesprochen, dass das Design-Update in diesem Jahr eher moderat ausfallen wird und sich vornehmlich auf die Antennenstreifen auf der Rückseite beschränkt. Möglich also, dass in diesem Jahr ein (weiteres) Zwischenupdate ansteht und das komplett neue Design erst im kommenden Jahr umgesetzt wird.

Auch den Grund für den neuen, alten Ansatz liefert Kuo direkt mit. So soll sich Apple mit dem neuen Schwerpunkt bei den Materialien vor allem von den immer mehr werdenden Aluminium-Smartphones der Konkurrenz absetzen. Zudem erlaube die Verwendung von Glas ganz neue Möglichkeiten bei der Gestaltung des Formfaktors. Während Glas deutlich schwerer als Aluminium wäre, soll Apple dieses zusätzliche Gewicht durch die Verwendung der wiederum deutlich leichteren AMOLED-Displays im Vergleich zu den aktuell verwendeten LCD-Displays kompensieren. Bleibt die Hoffnung, dass das Gerät nicht zu dünn wird, dass man ständig Angst hat, es könnte brechen und so designt ist, dass es auch einen Sturz einigermaßen unbeschadet übersteht. Dass man dies kann, hat Apple schließlich schon oft genug bewiesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trackmania Turbo

Wie bei Rennspielen in den Spielhallen, startet «Trackmania Turbo» mit der Aufforderung: INSERT COIN. Na dann, werfen wir eine Münze ein und lassen wir uns berauschen von Geschwindigkeit, Jumps und coolem Sound…

Trackmania Turbo

Zum Gameplay ist nicht viel zu sagen, man benötigt eigentlich nur diese 3 Steuerungseinheiten: Lenkung, Bremsen und vor allem eines: das GASPEDAL!

Trackmania Turbo bietet uns viele verschiedene Spielmodi. Zum einen den klassischen Kampagnen-Modus als Einzelspieler, bei welchem man alle 200 verschiedenen Strecken freischalten respektive freispielen muss. Es existieren jeweils 40 Strecken in den Series White (Start here), Green (Easy to Pick up), Blue (Try Hard), Red (Try Harder) und Black (Hard to Master). Um die ersten paar dutzend Strecken freizuschalten, muss man mindestens den Bronze-Platz belegen – je weiter man kommt, müssen es dann aber auch mindestens Silber- und Gold Medaillen sein. Anfänglich noch sehr einfach, wird es dann aber mit der Zeit schon etwas kniffliger. Ein kleiner Fehler nur und man ist nicht mehr auf Goldkurs. Ganz gut gelöst ist hier der Restart Button: Ein mal die Kreistaste drücken und man ist ohne Ladezeit wieder am Start. Diesen Knopf benötigt man dann in den schwierigen Levels durchaus einige dutzend Mal… Ein 10er-Block Levels beinhaltet jeweils 8 Start-Ziel Strecken von ca. 30 bis 50 Sekunden und 2 Mehrrunden Strecken.

Bild 1 - 200 Levels stehen zu Verfügung
Bild 1 – 200 Levels stehen zu Verfügung

Neuartig ist die Mehrspielervariante «Double Driver». Hier sitzen / spielen 2 Spieler im selben Cockpit. Beide Spieler müssen die Strecken gleichzeitig miteinander fahren und das Spiel berechnet danach den Mittelwert von z.B. Kurven. Spannende Variante, welche viel Kommunikation zwischen den Spielern erfordert.

Bild 2 - Im Double Driver Modus müssen die Player miteinander harmonieren
Bild 2 – Im Double Driver Modus müssen die Player miteinander harmonieren

Weiterhin existiert der klassische Splitscreen-Modus, mit bis zu 4 Spielern, und der Online-Modus – hier werden den Spielern keine Grenzen gesetzt. Auf über 100 Servern bieten Trackmania Turbo Fans Herausforderungen aller Art oder ihre eigenen Kreationen feil. Im Streckeneditor kann man neben eigens kreierten Tracks auch zufällige Pisten per Generator erstellen lassen. Das Handling ist ziemlich simpel und man kann sich so richtig austoben mit Speedstrecken oder Sprüngen über Schluchten etc.

Bild 3 - Im Streckeneditor können die wildesten Pisten gebaut werdenBild 3 - Im Streckeneditor können die wildesten Pisten gebaut werden
Bild 3 – Im Streckeneditor können die wildesten Pisten gebaut werden
Bild 4 - Oder man lässt sich die Strecken zufällig generieren
Bild 4 – Oder man lässt sich die Strecken zufällig generieren

Die Umgebung bzw. die Strecken teilen sich in 4 verschiedene Kategorien:

Im Canyon Grand Drift saust man mit bulligen Rennwagen à la NASCAR durch die Gegend. Das Handling der Wagen ist relativ stabil und einfach, maximale Drifts sind ein Muss.

Bild 5 - Wilder Jump im Canyon Grand Drift
Bild 5 – Wilder Jump im Canyon Grand Drift

Mit einem Ralley Buggy flitzt man in der Kategorie Valley Down & Dirty durch Wälder und über Wiesen, aber auch normale Strassen und Tunnel sind an der Tagesordnung. Sobald man offroad kommt, steuert sich das Vehikel schon nicht mehr ganz so einfach.

Bild 6 - Durch unwegsames Gelände im Valley Down & Dirty
Bild 6 – Durch unwegsames Gelände im Valley Down & Dirty

Bei International Stadium rast man mit Formel 1 ähnlichen Boliden über Speed Pisten durch futuristische Schauplätze. Trotz der schnellen, für Asphalt konzipierten, Wagen gibt es aber auch Ausritte durch Matsch und Offroad Sequenzen. Die Dynamik des Autos ist ganz anders und besonders offroad ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Bild 7 - Highspeed im International Stadium
Bild 7 – Highspeed im International Stadium

Die vierte Kategorie heisst Rollercoaster Lagoon. Hier fährt man mit einem Strandbuggy an lauschigen Stränden entlang dem Meer aber auch auf magnetischen Bahnen, bei welchen man über Kopf fährt oder coole Loopings machen kann. Hier ist sehr viel Geschick von Nöten um die Bestzeit zu erreichen.

Bild 8 - Einfahrt in den Looping in der Rollercoaster Lagoon
Bild 8 – Einfahrt in den Looping in der Rollercoaster Lagoon

Die Autos sind entsprechend diesen Kategorien zugewiesen, d.h. man kann sich das Auto nicht wählen – was insofern gut ist, dass alle Spieler die gleiche Ausgangslage haben. Die 4 Fahrzeugtypen unterscheiden sich dann auch frappierend in Sachen Steuerung. Einige sind extrem diffizil und reagieren auf das penibelste Berühren des Controllers, andere sind wieder eher toleranter.

Bild 9 - Fast wie im Europa Park
Bild 9 – Fast wie im Europa Park

Auch in Sachen Schrauben und Tunen ist man bei Trackmania Turbo im falschen Game. In der Garage kann man einzig seine Designs an den Autos ändern, aber auch da ist man nur mässig frei. Vorgegebene Varianten können nach deren Freischaltung einfach selektiert werden – man kann nicht wählen, welches Logo man wo «hinpappen» möchte. Sehr einfach gehalten und auf die Thematik Tuning wird gänzlich verzichtet. Frei nach dem Game Zitat: «Je besser du aussiehst, desto besser fühlst du dich! Und je besser du dich fühlst, desto besser fährst du.»

Bild 10 - Eingang zur Werkstatt
Bild 10 – Eingang zur Werkstatt

Die Graphik ist soweit ok, die Landschaften sind ansehnlich gemacht. Die Rennen fährt man mehrheitlich in der 3. Person Ansicht, einzig in den Magnetbahnen und Loopings wechselt das System in die erste Person. Zeitweise wird man ab einem Helikopter aus lächerlichen Höhen auf den Start abgeworfen, macht Jumps durch riesige Donuts oder fährt über Passagen, welche den Motor bis zum nächsten Checkpoint ausschalten lassen. Interessant ist ebenfalls die systematische Soundanpassung, welche je nach Geschwindigkeit und Fahrverhalten bzw. dem Spielgeschehen den Sound loopt oder die Lautstärke reguliert.

Trackmania Turbo - Big Jump v Trackmania Turbo

Fazit

Trackmania Turbo ist sehr simpel aufgebaut, dennoch ist der Spass- resp. Suchtfaktor riesig. Das Fahrfeeling macht extrem Freude und ist sehr rasant, die Sprünge sind unglaublich weit, die Loopings und Rollercoaster-Fahrten sind sehr cool gemacht – der dazu passende Soundtrack rundet die ganze Sache sehr positiv ab. Ein durchaus gelungener Titel mit wahnsinnig viel Abwechslung, sobald man sich an die selber gebastelten Online Pisten wagt. There‘s no Limit!

Trackmania Turbo Trackmania Turbo Trackmania Turbo Trackmania Turbo

Kaufen

Schweiz:
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link PS4
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link XBox One
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link PC
Deutschland:
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link PS4
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link XBox One
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link PC
Österreich:
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link PS4
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link XBox One
Trackmania Turbo – direkt Kauf Link PC

The post Trackmania Turbo appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten diese Woche bis zu 20% günstiger

500Auch diese Woche könnt ihr wieder vergünstigt iTunes-Guthaben erwerben. Real bietet bis zu 20 Prozent Rabatt beim Kauf von iTunes-Karten. Die Aktion läuft von heute bis Samstag offenbar in allen Filialen. Auf die iTunes-Karten im Wert von 15 Euro gibt es 10 Prozent Rabatt (13,50 Euro), die Karten im Wert von 25 Euro gibt es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weg vom Aluminium: iPhone ab 2017 mit Glas-Gehäuse?

Seit fünf Jahren in Folge verbaut Apple in seinen iPhones ein Gehäuse aus Aluminium. Viele Konkurrenten wie etwa HTC haben sich das Konzept zu Eigen gemacht. 2017 könnte damit Schluss sein.

Geht es nach dem treffsicheren Analysten Ming-Chi Kuo wird Apple ab nächstes Jahr erstmals wieder auf Glas statt auf Aluminium setzen. Zuletzt hatte das iPhone 4/4s eine Glas-Rückseite verbaut.

Kuo begründet den anstehenden Wechsel vor allem damit, dass die Nutzer das Aluminium nach fünf Jahren nicht mehr zu schätzen wissen. Ein Glas-Gehäuse könnte bei den Kunden wieder ein "Gefühl der Frische" erzeugen, so der Analyst weiter:

If iPhone 7 still uses an aluminum casing in 2016, it will be the fifth year in a row that iPhone has done so, which means there is no longer a feeling of freshness to appeal to consumers. Also, a lot of Apple’s (US) competitors are also adopting aluminum casings, which means iPhone no longer has a clear edge due to a lack of differentiation. On expectations that iPhone shipments will decline in 2016, we believe Apple will be more strongly motivated to use non-aluminum casings in 2017 in a bid to enhance the competitiveness of iPhone by offering an all-new form-factor design.

Zusammen einher geht die Glas-Rückseite natürlich mit einem neuem Design. Fraglich ist allerdings der Zeitpunkt: Kuo spricht konsequent von 2017. Das spricht dafür, dass das iPhone 7 in diesem Jahr kein großes Design-Update bekommen würde.

Zusammen mit der Glas-Rückseite soll es dem Vernehmen nach 2017 auch ein OLED-Display geben – aber wohl nur für das größere iPhone-Modell. Apple hat dazu bereits Samsung als Lieferanten ins Boot geholt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Green Game TimeSwapper: Kniffliges, aber wunderschönes Puzzle um die Macht über die Zeit

Die Entwickler von iFun4all haben mit Green Game TimeSwapper einen tollen neuen Titel für Puzzle-Fans in den App Store gebracht.

Green Game TimeSwapper

Green Game TimeSwapper (App Store-Link) lässt sich seit einigen Tagen als Premium-Titel zum Preis von 2,99 Euro als Universal-App auf iPhones und iPads herunterladen. Die App ist 264 MB groß, erfordert mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät und kann entgegen der App Store-Beschreibung auch in deutscher Sprache absolviert werden.

Das Team von iFun4all scheint sich beim Design des neuen Spiels ein wenig an den Umgebungen des Kult-Games Badland orientiert zu haben – die düsteren, wie Scherenschnitte anmutenden Welten lassen in dieser Hinsicht kaum Zweifel aufkommen. Doch das Gameplay selbst schlägt eine ganz andere Richtung ein: Mit einem mechanischen Vogel heißt es, sich in insgesamt 50 verschiedenen Leveln durchzusetzen – und das ist dank gemeiner, tödlicher Fallen absolut kein Vergnügen.

In Green Game TimeSwapper führen viele Wege zum Ziel

So lauern Spitzen von Windmühlen, alles zerquetschende Kolben, Tore mit Stacheln und andere fiese Hindernisse auf den Vogel, dessen Richtung man selbst nur durch andere mechanische Elemente beeinflussen kann. Auch die Zeit spielt eine große Rolle in Green Game TimeSwapper: Mittels Fingerwisch-Gesten nach links und rechts kann eine Zeitleiste verschoben werden, die die oben bereits erwähnten mechanischen Elemente, darunter praktische Dampfgeneratoren, beeinflussen bzw. aktivieren kann.

Und als wäre das nicht schon genügend Anstrengung, hat man in den Leveln nach Möglichkeit auch alle drei Zahnräder, die sich auf dem Weg des Vogels befinden, einzusammeln. Die Entwickler berichten übrigens, dass es nicht nur einen vorgeschriebenen Pfad in Green Game TimeSwapper gibt – „Finden Sie einen von vielen Wegen zum Ende jeder Ebene“ heißt es in der Beschreibung im App Store.

Und wer sich über den seltsamen Protagonisten im Spiel wundert – das Team von iFun4all ist auch für den Titel „Red Game Without A Great Name“ (App Store-Link) verantwortlich, in dem der mechanische Vogel bereits eine tragende Rolle gespielt hat.

Der Artikel Green Game TimeSwapper: Kniffliges, aber wunderschönes Puzzle um die Macht über die Zeit erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: China überholt Japan beim Umsatz – demnächst auch die USA

Wie wichtig der chinesische Markt für Apple ist, hat das Unternehmen in den letzten Jahren mehrfach betont. Unter anderem hat Apple speziell für China Anpassungen vorgenommen, und z.B. chinesische Suchmaschinen oder soziale Netzwerke in die eigene Software integriert. Die jüngste Statistik untermauert die Relevanz des chinesischen Marktes für Apple.

appannie1

iOS App Store: China überholt Japan beim Umsatz

Die Statistiker von App Annie (via Appleinsider) haben sich den iOS App Store und insbesondere die Umsätze vorgeknöpft. Im ersten Quartal 2016 haben die China-Umsätze im App Store erstmals die Umsätze in Japan überflügelt. Neuer Kurs: USA.

Wie App Annie angab, liegt das Wachstum im chinesischen App Store nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau. Besonders seit dem ersten Quartal 2015 habe das Wachstum zugenommen. Der Großteil der Umsätze stammt aus sogenannten In-App-Käufen und von Spielen, wie z.B. Fantasy Westward Journey und Hero Moba. Die meisten Spiele können mittlerweile kostenlos geladen. Um im Spiel schneller voranzukommen, können Spieler mit In-App-Käufen das Ganze beschleunigen.

appannie2

Blickt man nur auf die Umsätze, die durch Spiele im iOS App Store umgesetzt werden, so liegen die USA, China und Japan nah beieinander. Hier dürfte China die USA in Kürze überflügeln. Bei dem App Store Gesamtumsätzen dürfte es noch ein paar Monate dauern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook, WhatsApp, Telegram, Hangouts & Co: Messenger-App "Franz" in neuer Version erschienen

Franz ist nicht nur der Name des ehemaligen Kaisers von Österreich, sondern auch eine Messenger-App, die das Internet derzeit im Sturm erobert – zurecht. Denn immerhin bieten die österreichischen Entwickler eine übersichtliche Lösung für Nutzer, die mehrere Messenger-Dienste zur Kommunikation verwenden. In Franz werden diese in einer App für den Mac zusammengefasst, mit dem jüngsten Update auf Version 0.9.10 (Franz ist noch nicht aus der Betaphase...

Facebook, WhatsApp, Telegram, Hangouts & Co: Messenger-App "Franz" in neuer Version erschienen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 2017: AMOLED-Bildschirm und Glas statt Aluminium?

500Wenn es nach dem bei den taiwanischen Unternehmensberatern KGI tätigen Analyst Ming-Chi Kuo geht, bringt Apple beim iPhone im kommenden Jahr das erste iPhone mit AMOLED-Bildschirm. Zudem soll als Gehäusematerial wieder Glas verwendet werden. Die Umstellung auf OLED-Technik wird ohnehin in absehbarer Zeit erwartet, die als LCD-Nachfolger gehandelten Bildschirme sind kompakter und verbrauchen weniger Strom. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlos-Action-RPG „Slayin“ von FDG Entertainment wieder kostenlos

Endlos-Action-RPG „Slayin“ von FDG Entertainment wieder kostenlos

FDG Entertainment bietet Slayin aktuell gratis im AppStore an. Obwohl die Universal-App bereits seit 2013 im AppStore erhältlich ist, ist dies erst die zweite Gelegenheit, die sonst 0,99€ teure Universal-App kostenlos zu laden.

Slayin (AppStore) ist ein kleines Endlos-Action-RPG mit toller Retro-Grafik, Im Spiel müsst ihr euch mit verschiedenen Helden so lang wie möglich durch kleine, den Bildschirm füllende Arenen in unterschiedlichen Umgebungen kämpfen, bis eure Lebensenergie aufgebraucht ist.
Slayin iPhone iPad
Gesteuert wird über zwei Richtungstasten und einen Button zum Springen. Das Schwert (oder andere Waffen) immer voraus gilt es so in die zahllosen Monster hineinrennen, um sie zu töten. Besiegte Gegner lassen gelegentlich Münzen und andere wertvolle Dinge fallen, für die ihr unter anderem bessere Waffen kaufen könnt.
Slayin iPhone iPad
Der kostenlose Download lohnt sich unserer Meinung nach auf jeden Fall, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt. Und mit der Meinung stehen wir nicht alleine da, wie durchschnittlich 4,5 Sterne im AppStore zeigen.

Der Beitrag Endlos-Action-RPG „Slayin“ von FDG Entertainment wieder kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei real,-

Die neue Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal die Filialen der Supermarktkette real,-, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei einen Rabatt von 10% auf die iTunes- und AppStore-Karten im Wert von € 15,-. Bei den Karten im Wert von € 25,- sind es sogar 15% und bei den Karten im Wert von € 50,- sind es 20%. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 23. April 2016, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden.

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Car Wars: Tesla kauft Apple Store Leader weg

Tesla hat sich einen neuen Chef für die eigenen Ausstellungsräume gesucht.

Dies wäre keine wirklich wichtige Meldung. Allerdings handelt es sich um den Leader des Apple Stores in Santa Monica (Kalifornien). Damit sind die gegenseitigen Abwerbeversuche von Tesla und Apple beim Thema „Elektro-Auto“ um ein neues Kapitel reicher.

tesla_auto_1

Um die eigenen Produkte besser präsentieren zu können, soll Niten Kapadia nun den Tesla-Showroom für Elektro-Autos führen und aufpeppen. Der ehemalige Apple-Mitarbeiter fällt nach oben. Er wird sich in Los Angeles darum kümmern, dass die Autos der Öffentlichkeit besser präsentiert werden, wie appleinsider erfahren hat.

„Apple ist Teslas Friedhof“

Und damit muss Tesla-Mastermind Elon Musk wohl zugegeben, dass seine Kritik an Apple auch nur „Show“ war. Musk hatte bekanntlich gesagt, Apple heuere nur die Tesla-Mitarbeiter an, die bei Tesla selbst auf dem Abstellgleis stünden. Apple sei Teslas Friedhof, ein Spruch, der für viel Kritik sorgte…

Tesla oder Apple: Wer wird das bessere Elektroauto bauen – was glaubt Ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuschlagen: „Evo Explores“ schon auf 99 Cent reduziert

Preisverfall im Eiltempo. Das erst vor gut einer Woche im AppStore erschienene Evo Explores (AppStore) wird am heutigen Montagmorgen bereits zum halben Preis angeboten.

Statt wie bisher 1,99€ für die Universal-App zu bezahlen, könnt ihr den Premium-Download aktuell für nur 99 Cent tätigen. Da wir nicht wissen, wie lange das Angebot gültig bleibt, raten wir zur Eile – vorausgesetzt, dass ihr Evo Explores (AppStore) noch nicht auf eurem iPhone oder iPad installiert habt.
Evo Explores iOSEvo Explores iPhone iPad
Das Spiel ist, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ein toller Klon des iOS-Hit Monument Valley (AppStore). Ihr begleitet den kleinen Roboter Evo über den Byte Planet. Dieser wartet nicht nur mit vielen Leveln, sondern auch außergewöhnlicher und surrealer Architektur auf euch. Frei nach dem Motto: Was ihr nicht seht, existiert auch nicht. Auch die Gesetze der Physik gelten auf diesem fernen Planeten offenbar nicht.

Surreale Wege und unglaubliche Architektur

Per simpler Taps lotst ihr den kleinen Robo über die verschiedenen Ebene und Pfade der 45 einzelnen Level. Doch das ist wahrlich nicht so einfach, denn viele Hindernisse warten auf euch, bei denen auf den ersten Blick nicht klar ist, wie ihr sie überwinden könnt. Um ihm den Weg zu ebnen, gilt es mit verschiedenen Gameplay-Elementen in den unterschiedlichsten Formen und Arten zu interagieren, um so zum Beispiel Plattformem zu verschieben, Fahrstühle zu betätigen und vieles mehr.
Evo Explores iOSEvo Explores iPhone iPad
Ein paar weitere Eindrücke liefert der unten eingebundene Trailer. Von uns erhält das auch optisch sehr ansprechende Evo Explores (AppStore), das uns annähernd so gut wie der iOS-Erfolg Monument Valley (AppStore) gefällt, eine ganz klare Download-Empfehlung – vor allem zu diesem aktuell günstigen Schnäppchenpreis von nur 99 Cent.

Evo Explores Trailer

Der Beitrag Zuschlagen: „Evo Explores“ schon auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real: Ab heute reduzierte iTunes-Karten erhältlich

Wir starten mit der ersten guten Nachricht in die Woche: In Real-Supermärkten gibt es ab heute wieder reduzierte iTunes-Karten.iTunes Real

Möglicherweise habt ihr gestern Abend bereits unseren Newsletter erhalten. Falls nicht, überbringen wir euch die guten Nachrichten in diesem Artikel: In Real-Supermärkten gibt es in dieser Woche deutschlandweit bis zu 20 Prozent Rabatt auf unsere geliebten iTunes-Karten.

Wie in den letzten Wochen üblich, sind die Rabatte auch bei Real wieder gestaffelt. Am meisten sparen könnt ihr bei der iTunes-Karte im Wert von 50 Euro, was ja durchaus noch im normalen Rahmen der meisten appgefahren-Leser sein dürfte. Vielleicht könnt ihr uns ja in den Kommentaren ein bisschen Feedback geben: Wie viele und welche iTunes-Karten kauft ihr ein? Hier allerdings erst einmal die Rabatte:

  • 15 Euro iTunes-Karte für 13,50 Euro (10 Prozent)
  • 25 Euro iTunes-Karte für 21,25 Euro (15 Prozent)
  • 50 Euro iTunes-Karte für 40 Euro (20 Prozent)

Die Aktion läuft ab heute und ist noch bis zum 23. April gültig. Wo ihr den nächsten Real-Supermarkt in eurer Nähe findet, verrät euch diese Webseite.

Der Artikel Real: Ab heute reduzierte iTunes-Karten erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Recycling-Ambitionen brachten 2015 Gold für fast 40 Millionen Franken zurück

In Apples neuestem Fortschrittsbericht in Sachen Umwelt zeigt sich, dass das Unternehmen seine firmeneigene Umwelt-Bilanz erneut verbessert hat — auch wenn der CO2-Fussabdruck der Firma erneut angestiegen ist.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Real mit bis zu 20 Prozent Rabatt

Wenn euer iTunes-Konto wieder Ebbe schlägt oder ihr das Guthaben einfach mal wieder aufstocken wollt, lohnt sich in dieser Woche der Schritt zu Real. Dort gibt es nämlich je nach Höhe der gewählten iTunes-Karte bis zu 20 Prozent Nachlass beim Kaufpreis.

Gestaffelt sehen die Reduzierungen so aus:

  • 15 Euro Guthaben für 13,50 Euro (-10%)
  • 25 Euro Guthaben für 21,25 Euro (-15%)
  • 50 Euro Guthaben für 40,00 Euro (-20%)

Wie immer könnt ihr das Guthaben dann zum Kauf von Apps, Büchern oder Musik oder zur Bezahlung der Abos verwenden.

Die Aktion gilt bis einschließlich Samstag.

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netgear Arlo & Arlo Q im Test: Kabellos, gut und (etwas) smart

header-vms3130-system4-photo-large-cesSicherheits- und Überwachungslösungen für den Hausgebrauch werden immer wichtiger. Wer z.B. eine Alarmanlage in der Wohnung oder im Haus sein Eigen nennt, der setzt gerne auch auf die eine oder andere Erweiterung, um neben dem eigentlichen Alarm auch gleich ein Video übermittelt zu bekommen. Herkömmliche Funksysteme sind aber leider teuer, verkabelte Systeme umständlich und nach der Ersterrichtung kaum kosteneffizient installierbar.

Netgear bietet mit dem Arlo System eine batteriebetriebene Variante die zudem vollkommen auf Funk setzt. Vier CR123 Lithium Batterien je Kamera reichen für mehrmonatigen Betrieb und bis zu fünf Kameras können sogar mit dem kleinsten Paket von überall aus abgerufen werden.

Ob das System den Anschaffungspreis aber wert ist, man zuschlagen sollte oder man ggf. noch auf das eine oder andere Feature warten sollte, erfahrt ihr im folgenden Testbericht.


Verpackung & Lieferumfang

Schick ist sie ja, die Verpackung. Leider aber ist die Verpackung des Arlo Systems eine der (sorry Netgear) dümmsten die ich seit langer Zeit gesehen habe. Wer hier nicht unglaublich geduldig ist zerstört die Verpackung beim Öffnen, denn man muss sich ansehen wo die Kunststoffhaube eingehakt ist und begreifen, dass man Lasche