Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 652.900 Artikeln · 3,46 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Finanzen
2.
Fotografie
3.
Medizin
4.
Dienstprogramme
5.
Produktivität
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Dienstprogramme
6.
Referenz
7.
Fotografie
8.
Dienstprogramme
9.
Wirtschaft
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Wetter
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Wetter
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Wetter
8.
Wetter
9.
Unterhaltung
10.
Dienstprogramme

Songs

1.
Luis Fonsi
2.
Helene Fischer
3.
Imagine Dragons
4.
Alice Merton
5.
Liam Payne
6.
Robin Schulz
7.
Adel Tawil
8.
DJ Khaled
9.
Ofenbach
10.
Shawn Mendes

Alben

1.
Die drei ???
2.
Imagine Dragons
3.
Verschiedene Interpreten
4.
Helene Fischer
5.
Various Artists
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Michael Patrick Kelly
8.
KC Rebell & Summer Cem
9.
DJ Khaled
10.
Verschiedene Interpreten

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

325 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

29. März 2016

Box Animation

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom drosselt künftig auch Spotify-Datenverkehr

Die Telekom bietet in ihren Verträgen Spotify-Nutzern einen Bonus – der anfallende Datenverkehr wird (grob gesagt) nicht vom Datenguthaben abgezogen. Daran wird zwar nicht gerüttelt, eine Änderung gibt es jedoch nach Verbrauch des in den Verträgen inkludierten Datenvolumens. Bisher konnte Spotify dann weiterhin mit voller Geschwindigkeit verwendet werden, ab 28. April drosselt die Telekom aber auch den Spotify-Datenverkehr auf 64 kbit/s.

Mit anderen Worten: Spotify lässt sich nach Verbrauch...

Telekom drosselt künftig auch Spotify-Datenverkehr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: iPhone 5c erfolgreich ohne Apples Hilfe ausgelesen

Mehreren Berichten zufolge ist es dem FBI offensichtlich gelungen, an die Daten auf dem iPhone 5c des Terroristen Farook zu gelangen. Eine Hilfe von Apple sei dabei nicht nötig gewesen, gibt der zuständige Staatsanwalt aus Kalifornien an. Die gerichtliche Anordnung an Apple würde daher zurückgezogen.

Das FBI hat demnach eine andere Möglichkeit genutzt, an die Daten des Gerätes zu kommen. Ursprünglich wollte man Apple per Gerichtsbeschluss dazu zwingen, eine Art Hintertür in iOS zu...

Apple vs. FBI: iPhone 5c erfolgreich ohne Apples Hilfe ausgelesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Analyse] Der Preisverfall der iPhones setzt ein

Am vergangenen Montag hat Apple die Katze aus dem Sack gelassen und nach etwa zweieinhalb Jahren erstmals wieder ein neues Smartphone mit 4-Zoll-Bildschirm vorgestellt. Die Ankündigung sorgte vor allem in zwei Bereichen für Überraschung: Apple verbaut im Inneren weitgehend neueste Technik und verlangt für das iPhone SE nur 489 Euro in der 16-Gigabyte-Ausführung – das bisher günstigste iPhone. Der Preisverfall der iPhones setzt ein.

Sinkende iPhone-Verkäufe drohten...

[Analyse] Der Preisverfall der iPhones setzt ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Kunden gaben 2015 im App Store durchschnittlich 35 Dollar aus

Der App Store zählt zu den erfolgreichsten Softwareläden weltweit. Eine neue Marktforschungsstudie von SensorTower verrät nun Details zu den Nutzungszahlen in den USA. Demnach gaben US-Kunden im vergangenen Jahr pro iPhone durchschnittlich 35 US-Dollar für Apps aus. Ein Großteil davon, nämlich knapp über 71 Prozent, betreffen Einkäufe im Bereich "Spiele". Weit abgeschlagen folgen die App-Kategorien "Musik", "Social...

US-Kunden gaben 2015 im App Store durchschnittlich 35 Dollar aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iBooks Author

Jetzt kann jeder tolle iBooks-Lehrbücher, -Kochbücher, -Geschichtsbücher, -Bilderbücher und mehr für iPhone, iPad und Mac erstellen. Verwenden Sie eine der Apple-Vorlagen mit zahlreichen Seitenlayouts. Fügen Sie eigene Texte und Bilder per Drag&Drop hinzu. Verwenden Sie Multi-Touch-Widgets für interaktive Fotogalerien, Filme, Keynote-Präsentationen, 3D-Objekte und mehr. Sehen Sie Ihr Buch jederzeit in einer Vorschau auf Ihrem iOS-Gerät oder Mac an. Senden Sie das fertige Buch dann mit wenigen Schritten an den iBooks Store. Und schon sind Sie ein veröffentlichter Autor.

Von Apple gestaltete Vorlagen
• Beginnen Sie Ihr Buch eindrucksvoll mit Vorlagen, die verschiedene Seitendesigns mit passenden Schriften, Farben und Texturen enthalten.
• Passen Sie das Buch ganz einfach mit Texten und Bildern an, gestalten Sie neue Layouts und sichern Sie eigene Vorlagen.
• Fügen Sie Elemente wie Einband, Videoeinführung, Inhaltsverzeichnis Urheberrechtsseite, Widmung und Vorwort hinzu.

Großartige Texte und Layouts
• Verwenden Sie unterschiedliche Textstile und Schriften, um dem Buch einen interessanten und doch einheitlichen Look zu geben.
• Fügen Sie Texte, Formen, Diagramme, Tabellen und Medien beliebig auf der Seite hinzu.
• Importieren Sie ein Kapitel aus Pages oder Microsoft Word und setzen Sie es in ein tolles Layout der aktuellen Vorlage ein.
• Fügen Sie mit der neuen nativen Gleichungsbearbeitung für die LaTeX- und MathML-Notation anspruchsvolle mathematische Ausdrücke hinzu.
• Fügen Sie per Klick ein Wort im Glossar hinzu und setzen Sie Fotos, Bilder, Diagramme, Tabellen und Formen neben einer Definition ein.
• Erstellen Sie automatisch eine Hochformatdarstellung von Büchern im Querformat, um Ihren Lesern das komfortable Lesen zu ermöglichen.

Multi-Touch Widgets
• Wählen Sie aus zahlreichen Widgets, um dem Buch Multi-Touch-Interaktivität hinzuzufügen
• Ergänzen Sie Ihr Buch mit Elementen wie Fotogalerien, Kapitelübersichten, Filmen, Audiodateien, Keynote-Präsentationen, Scrollbalken, dynamischen Pop-Over-Widgets, interaktiven Bildern mit Callouts, 3D-Objekten oder angepasstem HTML.
• Viele Widgets enthalten Platzhalter für Titel und Untertitel und werden automatisch nummeriert, sodass Sie im Haupttext darauf verweisen können.
• Fügen Sie zu den Widgets Beschreibungen für die Bedienungshilfe hinzu, sodass Benutzer mit Sehbehinderung sie mit VoiceOver nutzen können.

Für iBooks Store oder iTunes U exportieren
• Prüfen Sie in einer Vorschau in iBooks auf dem iPhone, iPad oder Mac Aussehen und Funktionalität des Buchs.
• Senden Sie das Buch mit wenigen Schritten an den iBooks Store zum Verkauf oder kostenlosen Download.
• Exportieren Sie das Buch im iBooks-Format, um es auf iTunes U zu publizieren oder mit anderen zu teilen.
• Exportieren Sie Ihr Buch als PDF-Datei.

Voraussetzungen
• OS X 10.10 oder neuer
• 2 GB RAM
• 1,2 GB verfügbarer Festplattenplatz
• Keynote 6.0 oder neuer (erforderlich für den Import von Präsentationen, die in Keynote 6.0+ erstellt wurden)
• Pages 5.0 oder neuer (erforderlich für den Import von Dokumenten, die in Pages 5.0+ erstellt wurden)
• iBooks für iOS 4.3 oder neuer (erforderlich für die Vorschau auf dem iOS-Gerät)
• iBooks für Mac 1.2 oder neuer (erforderlich für die Vorschau auf dem Mac)
• iTunes Producer 2.9 oder neuer (erforderlich für die Buchveröffentlichung)
• Netzwerkverbindung (erforderlich für die Buchveröffentlichung)

WP-Appbox: iBooks Author (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soviel Geld gaben US-iPhone-Nutzer im Jahr 2015 im App Store aus

Zeit für ein paar Statistiken. Durchschnittlich gaben iPhone-Nutzer in den USA im vergangenen Jahr 35 Dollar im App Store aus. Das meiste Geld floss in Spiele, so eine aktuelle Marktanalyse.

viele_apps

110 Millionen aktive iPhone-Nutzer in den USA

In den USA gab es rund 110 Millionen aktive iPhone-Nutzer im vergangenen Jahr, gab das Marketing-Unternehmen Sensor Tower an und zitiert dabei Zahlen von Consumer Intelligence Research Partners. Diese Zahl wurde mit den eigenen Daten von Sensor Tower für iPhone-App-Downloads und Umsätze verglichen. Von Apple selbst gibt es hierzu keine offiziellen Zahlen.

Den Berechnungen zufolge gaben US-iPhone-Nutzer im Jahr 2015 durchschnitlich 35 Dollar im App Store aus. Allein 25 Dollar und somit der Großteil des Betrags wurde für Spiele ausgegeben. Die Spiele-Rubrik nimmt einen großen Bereich im App Store ein. Neben kostenpflichtigen und komplett kostenlose Spielen, gibt es auch zahlreiche Spiele, die man mit sogenannten In-App-Käufen „beschleunigen“ kann. Clash Royale, Candy Crush Saga, Clash of Clans und Game of War sind hierfür die besten Beispiele.

Die zweit-beliebteste Rubrik war „Musik“. Hier wurden durchschnittlich 3,40 Dollar pro Nutzer generiert. Dahinter folgen „Soziale Netze“, „Entertainment“ und „Lifestyle“ mit 1,80 Dollar, 1 Dollar und 40 Cent Umsatz pro iPhone-Nutzer. Durchschnittlich sind 10,5 Spiele-Apps pro iPhone installiert. Platz 2 in dieser Kategorie belegt die Kategorie „Foto und Video“ mit 3,4 installierten Apps. „Soziale Netze“, „Entertainment“ und „Lifestyle“ runden die Top 5 ab. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Evermusic Pro gratis, Instagram mit 60 Sekunden-Videos

AppSalat am 29.03.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Instagram erlaubt 60 Sekunden-Videos. Hochgeladene Videos bei Instagram dürfen nun 60 Sekunden lang sein. Zuvor lag die Obergrenze bei 15 Sekunden.

WP-Appbox: Instagram (Kostenlos, App Store) →

Soundcloud steigt ins Abo-Geschäft ein. Der Dienst Soundcloud bietet in den USA nun ein Abo-Modell an. „SoundCloud To Go“ soll etwa 10 Euro im Monat kosten – genauso viel wie die Konkurrenz -, bringt aber mit 125 Millionen Songs fünf Mal so viele wie bei Apple Music.

WP-Appbox: SoundCloud - Musik & Audio (Kostenlos, App Store) →

Jourist Weltübersetzer zum Tiefstpreis. Statt 7,99 Euro müsst ihr aktuell nur 1,99 Euro zahlen. Der Translator hat eine Reihe von Redewendungen und Begriffen in 34 Sprachen auf Lager.

WP-Appbox: Jourist Weltübersetzer (1,99 €, App Store) →

Heute gratis: Evermusic Pro spielt Musik aus euren Cloud-Konten. Evermusic Pro kann mit Dropbox, Google Drive, OneDrive, Box, MEGA, Yandex und selbst aufgesetzten WebDAV-Servern genutzt werden und spielt die vom iPhone unterstützten Audio-Formate mp3, aac, m4a, wav, aiff und m4r ab. Statt 2,99 Euro könnt ihr das Programm heute kostenlos laden.

WP-Appbox: Evermusic Pro (Kostenlos, App Store) →

iOS Apps, die heute reduziert sind

„Chrono Plus – Time Tracker…“ (Universal) – €0,99 statt €1,99.

WP-Appbox: Chrono Plus – Time Tracker & Timesheet with Billing, Invoicing, and Reporting (0,99 €, App Store) →

„Groupanizer“ (iPhone) – €0,99 statt €1,99.

WP-Appbox: Groupanizer (0,99 €, App Store) →

„Grpoup contact-Great“ (iPhone) – €0,99 statt €1,99.

WP-Appbox: Grpoup contact-Great (0,99 €, App Store) →

„Amazing Galaxy Wallpapers…“ (Universal) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: Amazing Galaxy Wallpapers & Backgrounds - Best Pictures For Home & Lock Screen (Kostenlos, App Store) →

„DoitQUICKLY: Deadline…“ (Universal) – gratis statt €1,99.

WP-Appbox: DoitQUICKLY: Die Termin Erinnerung mit Alarm (1,99 €, App Store) →

„Don’t Forget:…“ (iPhone) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: Don't Forget: Location-based Reminders (Kostenlos, App Store) →

„Search Ace : Quick Web…“ (iPhone) – €0,99 statt €1,99.

WP-Appbox: Search Ace : Quick Web Search (0,99 €, App Store) →

„SkyMeter | Location &…“ (Universal) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: SkyMeter | Location & Movement Information (Kostenlos, App Store) →

„Firehouse Scheduler“ (Universal) – gratis statt €5,99.

WP-Appbox: Firehouse Scheduler (Kostenlos, App Store) →

„Notes Note-Ify: Colorful…“ (Universal) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: Hinweise Note-Ify: Bunte Notizen mit Erinnerungen, Textexpander und Dropbox-Synchronisation (Kostenlos, App Store) →

„Noro Light“ (iPhone) – €14,99 statt €59,99.

WP-Appbox: Noro Light (14,99 €, App Store) →

„iJobber“ (iPhone) – gratis statt €1,99.

WP-Appbox: iJobber (Kostenlos, App Store) →

„TaskOnPaper – Manage Your…“ (Universal) – gratis statt €4,99.

WP-Appbox: TaskOnPaper - Manage Your Personal & Professional Tasks with Ease (2,99 €, App Store) →

„Design & Flyer Creator…“ (Universal) – €2,99 statt €3,99.

WP-Appbox: Design & Flyer Creator - Stellen Sie Logos, Designs, Icons und Grafiken für Geschäft oder persönlichen Gebrauch (3,99 €, App Store) →

„Easy To Use – Microsoft…“ (Universal) – €4,99 statt €6,99.

WP-Appbox: Easy To Use - Microsoft Word 2013 Edition (4,99 €, App Store) →

„Safe +“ (Universal) – €1,99 statt €2,99.

WP-Appbox: Safe + (2,99 €, App Store) →

„Zoom Viewer“ (Universal) – €0,99 statt €2,99.

WP-Appbox: Zoom Viewer (0,99 €, App Store) →

Mac Apps, die heute reduziert sind

„Security Gateway Desktop 3D“ kostet €2,99 statt €9,99.

WP-Appbox: Security Gateway Desktop 3D (2,99 €, Mac App Store) →

„QuickMerge“ kostet €4,99 statt €6,99.

WP-Appbox: QuickMerge (4,99 €, Mac App Store) →

„Play+ for Hulu – Search…“ kostet €4,99 statt €9,99.

WP-Appbox: Play+ for Hulu - Search & Stream TV Show & Movie (4,99 €, Mac App Store) →

„ChromaGun“ kostet €9,99 statt €14,99.

WP-Appbox: ChromaGun (9,99 €, Mac App Store) →

„Just Calendar“ kostet €0,99 statt €1,99.

WP-Appbox: Just Calendar (0,99 €, Mac App Store) →

„Convertos – Unit Converter…“ kostet €0,99 statt €2,99.

WP-Appbox: Convertos - Unit Converter Widget (0,99 €, Mac App Store) →

„Swift Note 2. Notes with…“ kostet €0,99 statt €2,99.

WP-Appbox: Swift Note 2. Notes with Time Travel and Widget for Today panel. (0,99 €, Mac App Store) →

„Tintii“ kostet €9,99 statt €16,99.

WP-Appbox: Tintii (9,99 €, Mac App Store) →

„AppStarter“ kostet €0,99 statt €2,99.

WP-Appbox: AppStarter (0,99 €, Mac App Store) →

„Currencier – Currency…“ kostet €0,99 statt €2,99.

WP-Appbox: Currencier - Currency Converter Widget (0,99 €, Mac App Store) →

„Urban Lightscape“ kostet €9,99 statt €16,99.

WP-Appbox: Urban Lightscape (9,99 €, Mac App Store) →

„OneFocus – Overcome…“ kostet €3,99 statt €9,99.

WP-Appbox: OneFocus - Prokrastination überwinden und Konzentration verbessern (3,99 €, Mac App Store) →

„Toolbox for Keynote 2.0“ kostet €9,99 statt €19,99.

WP-Appbox: Toolbox for Keynote 2.0 (9,99 €, Mac App Store) →

„Word Document Writer Pro…“ kostet €0,99 statt €4,99.

WP-Appbox: Word Document Writer Pro for Microsoft Word Processor (0,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.1 kündigt sich in Serverstatistiken an

Es ist kein Geheimnis, das bald ein Update für iOS 9.3 erscheint. Apple kündigte als Reaktion auf die Crash-Problematik beim Aufruf von Links bereits an, dass man an einer Aktualisierung arbeite und den Fehler beheben wolle. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelt es sich dabei um Versionsnummer 9.3.1 - also um das unmittelbar auf iOS 9.3 folgende Update. Dieses kündigt sich in den Serverstatisti...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Netzfundstück] Warum steigen Nutzer des iPhone 6s auf das iPhone SE um?

iMore hat eine witzige, nicht ganz ernst gemeinte, "Statistik" veröffentlicht. Mit zwinkerndem Auge werden darin die wichtigsten Gründe aufgeführt, warum Nutzer des iPhone 6s auf das kürzlich vorgestellte iPhone SE wechseln. Hauptgrund ist demnach, dass es sich beim iPhone SE vermutlich um das letzte iPhone mit Kopfhöreranschluss handle. Danach folgt die Begründung, dass ein großes Smartphone sowieso schlecht für das bereits geringe Selbstwertgefühl der iPads.

Außerdem wird in der Statistik...

[Netzfundstück] Warum steigen Nutzer des iPhone 6s auf das iPhone SE um?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone

Schon seit einiger Zeit liefern wir unsere News per WhatsApp auf hunderte Smartphones aus. Der Service ist für Nutzer kostenlos und kann jederzeit beendet werden. Seit kurzem bieten wir nun auch die Möglichkeit, unsere tagesaktuellen News per Telegram oder Insta zu empfangen.

Mit Telegram binden wir damit einen weiteren sehr populären Dienst in unser System ein. Unsere täglich verschickten Nachrichten fassen das wichtigste aus der Apple-Welt und darüber...

In eigener Sache: Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat - diese neuen Video- und Audio-Features und die süßen Emojis werdet ihr lieben

Snapchat hat seine iOS-App aktualisiert und diese Änderung hat es in sich: Ab sofort können ohne Aufwand echte Video- und Telefongespräche geführt werden. Die Software wird zum Messenger. Den Spaßcharakter hat die App deshalb aber nicht verloren. Im Gegenteil.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Jeder Fünfte würde sein Firmenpasswort verkaufen

Hacker boten Apple-Angestellten 20.000 Euro, wenn sie ihr Apple-Firmenpasswort verraten.

iTopnews berichtete darüber im Februar 2016. Und diese Meldung kam uns in den Sinn, als wir eine neue Studie auf den Tisch bekamen. Ergebnis: Jeder fünfte Büroangestellte würde sein Firmenpasswort an Dritte verkaufen.

Firmenpasswort Studie

1000 Arbeitnehmer aus Unternehmen mit 1000 und mehr Angestellten wurden befragt. In den USA würden gleich 27 Prozent mit ihrem Firmenpasswort Reibach machen, in Deutschland sind es 20 Prozent. Jeder Fünfte würde hierzulande die Hand aufhalten, wenn er für die Herausgabe sensibler Firmendaten bezahlt würde.

Übrigens, auch dieses Ergebnis liefert die Untersuchung: 44 Prozent der potentiellen Verräter würden ihr Passwort für weniger als 1000 US-Dollar verraten.

Sensible Frage an Euch: Würdet Ihr ernsthaft Euer Firmenpasswort gegen Bares verscherbeln?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store in Memphis erhält gigantisches 444 Zoll Display

Apple arbeitet am Apple Store der Zukunft. Das Kundenerlebnis in den Stores soll weiter gesteigert werden und ein erstes Beispiel wohin die Reise geht, haben wir bereits im September letzten Jahres bei der Apple Store Eröffnung in Brüssel erlebt. Jony Ive hat das Apple Store Design überarbeitet und diesem neue Akzente verliehen. Neben den klassichen Verkaufstischen, dem neu gestalteten Zubehörbereich und der überarbeiteten Genius Bar, finden sich in dem Store auch Sitzmöglichkeiten und eine Baumreihe wieder. Auf den Bildern, die wir euch im Herbst letzten Jahres gezeigt haben, war auch ein riesiges Display zu erkennen. Genau auf dieses Display setzt Apple auch beim neuen Apple Store in Memphis.

store_memphis_display2

444 Zoll Display im Apple Store

Dieser Tage öffnet der Apple Store Saddle Crek in Germantown / Memphis. Den Kollegen von Appleinsider wurden vorab ein paar Informationen und Fotos zu dem Store zugespielt. Erneut findet sich das von Apple Store Chefin Angela Ahrendts und Apple´s Designchef Jony Ive neu gestaltete Konzept wieder.

store_memphis_display1

Wie auf den Fotos zu erkennen ist, setzt Apple auf eine patentierte Deckenbeleuchtung, Holztische mit Bewegungssensoren und versenkbaren USB-Anschlüssen, der überarbeiteten Zubehörecke und einiges mehr. Die Hauptattraktion des Stores dürfte jedoch ein gigantische Display sein. An der Wand gegenüber des Eingans findet sich ein Display mit einer Displaydiagonale von 37 Fuß (444 Zoll bzw. 11 Meter) wieder. Dieses soll allein schlappe 1,5 Millionen Dollar gekostet haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktion: Swift eBooks und Videos von O’REILLY zum halben Preis

Swift is increasingly becoming the language of choice for developing iOS and OS X apps and services. It handles common programming topics such as object-orientation, access control, and interoperating with other languages. Learn about the wide range of tools for writing Swift code and the Swift syntax with the latest titles from shop.oreilly.com. Explore how new tools like Core Data and CocoaTouch can make the development of powerful iOS apps a breeze.

For one week only, SAVE 50% on select iOS and OS X programming ebooks and video training and see what Swift can bring to your apps.

Training videos and ebooks from shop.oreilly.com are DRM-free. You get free lifetime access, multiple file formats, and free updates. Sync with Dropbox and Google Drive—your files, anywhere.

Mehr Details anzeigen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram mit 60-Sekunden-Videos, Snapchat mit Chat 2.0

Instagram baut die hauseigene Video-Option von 15 auf 60 Sekunden aus.

Das Fotonetzwerk beginnt schon heute damit, das Update auszurollen. Einige Nutzer sollen sofort die Möglichkeit erhalten, 60-Sekunden-Videos hochzuladen. Bei anderen Nutzern werde das Feature aber erst in den kommenden Monaten freigeschaltet, heißt es.

Instagram Blog

Hintergrund ist die immer größere Beliebtheit von Videos auf Instagram. Bis zu 40 Prozent mehr Videos seien im letzten halben Jahr von Nutzern hochgeladen worden sein. Eine weitere Neuerung sollen alle User ab sofort nutzen können: Aus mehreren Clips, die in der Camera Roll lagern, lässt sich nun ebenfalls ein Video erstellen.

Snapchat mit Chat 2.0

Neues auch bei Snapchat: Chat 2.0 wird mit einem Update ausgeliefert, bringt viele weitere Sticker und einen schnelleren Start von Sprach- oder Videochats. Weitere Details verrät Snapchat im hauseigenen Blog.

Instagram Instagram
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 24 MB)
Snapchat Snapchat
(117)
Gratis (iPhone, 82 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Kartenspiel The Game: „Spiel des Jahres 2015“-Nominierung findet den Weg auf iOS

Immer wieder finden digitale Adaptionen von Brett- und Kartenspielen den Weg in den App Store. So auch geschehen mit The Game.

The Game

The Game (App Store-Link) ist bereits seit einiger Zeit als physisches Kartenspiel am Markt erhältlich und wurde erst kürzlich zum „Spiel des Jahres 2015“ nominiert. „Zum ersten Mal erreichen wir damit die Veröffentlichung einer digitalen Ausgabe so kurz nach dem Erscheinen und der Nominierung des Original-Spiels“, berichtet Tobias Müller aus dem Team von Outline Development, das für die iOS-Version zuständig ist.

Das Kartenspiel lässt sich zum moderaten Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt etwa 52 MB des Speicherplatzes auf iPhone oder iPad. Alle Inhalte von The Game sind bereits in deutscher Sprache nutzbar, alternativ steht auch eine englische Sprachvariante zur Verfügung.

Obwohl die Regeln von The Game schnell erlernt und verinnerlicht worden sind, zählt das Spiel zu einem der Titel, die die kleinen grauen Zellen ordentlich auf Trab bringen. Gegner gibt es nicht – nur das Spiel selbst und die eigenen strategischen Entscheidungen, die zu Sieg oder vorzeitiger Niederlage führen können.

Mehrere Schwierigkeitsgrade und Game Center-Support

In drei verschiedenen Spielmodi, „Classic“, „On Fire“ mit Extra-Karten und im Modus „Lift Up“ mit zusätzlichen Punkten, kann man in The Game sein Können beim Ablegen von Karten auf insgesamt vier Stapeln beweisen. Zwei Stapel sind aufsteigend mit den Zahlen 1 bis 99, zwei weitere absteigend mit den Zahlen 100 bis 2. Im Idealfall gilt es, nach und nach alle eigenen 98 Karten mit Zahlen von 1-98 auf diesen Stapeln abzulegen. Zusätzliche Regeln vereinfachen dieses Unternehmen, führen aber dazu, dass der Kopf umso mehr raucht.

Wem der normale Schwierigkeitsgrad nicht reicht, findet in den Modi „Classic“ und „On Fire“ zusätzliche Herausforderungen, außerdem gibt es lokale Bestenlisten für den Modus „Lift Up“ und auch eine Game Center-Anbindung mit weltweiten Bestenlisten und Erfolgen. Wer sich für kleine, knifflige Kartenspiele begeistern kann, die zudem ohne jegliche In-App-Käufe oder Werbung auskommen, sollte unbedingt den Download im App Store tätigen. Das richtige Kartenspiel findet ihr zum Preis von 7,99 Euro bei Amazon.

Der Artikel Neues Kartenspiel The Game: „Spiel des Jahres 2015“-Nominierung findet den Weg auf iOS erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail: 444"-Mega-Display soll 1,5 Millionen Dollar gekostet haben

Apples inzwischen nicht mehr ganz so neue Retail-Chefin Angela Ahrendts baut um. Bereits kurz nach ihrem Amtsantritt war klar, dass zu diesen Umbauten auch das Interieur und das gesamte Erscheinungsbild der Apple Retail Stores weltweit gehören würden. In enger Abstimmung mit Apples Design-Guru Jony Ive wurde so unter anderem bereits im vergangenen September ein wegweisender neuer Store in Brüssel eröffnet, der sich durch eine neue Inneneinrichtung und ein neues Gesamtkonzept auszeichnete. Dabei findet man unter anderem Bäume im Inneren des Stores oder auch riesige digitale Displays, die die bisherigen statischen und hintergrundbeleuchteten Werbeflächen ablösten. Und dies lässt sich Apple einiges kosten. So berichten die Kollegen von AppleInsider, dass der neu eröffnete Apple Store Saddle Creek mit demselben Display bestückt worden sein soll und liefern gleich noch beeindruckende Zahlen dazu. So soll das Display satte 11 Meter in der Diagonalen messen, was umgerechnet 37 Fuß oder 444" entsprechen würde. Kostenpunkt des Spaßes: ca. 1,5 Millionen US-Dollar. Warum kleckern, wenn man auch klotzen kann?!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 29. März (12 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 20:06 Uhr – Apple: Versandbenachrichtigung für iPhone SE und iPad Pro +++

Apple verschickt aktuell Versandbenachrichtigung für das neue iPhone SE und 9,7″ iPad Pro. Somit sollten die Geräte pünktlich am Donnerstag eintreffen.

+++ 18:10 Uhr – Minecraft: Fünfte Episode des Story-Modus verfügbar +++

Gute Nachrichten für alle Fans von Minecraft Story Mode (App Store-Link): Die fünfte Episode kann ab sofort innerhalb des Spiels freigeschaltet werden. Anders als ursprünglich geplant handelt es sich noch nicht um das finale, drei weitere Episoden sollen noch folgen.

+++ 16:40 Uhr – appgefahren: Was wolltet ihr eigentlich schon immer mal wissen? +++

Spätestens nach unserer Sonder-Ausgabe im appgefahren Magazin (App Store-Link) wisst ihr ja so einiges über uns. Transparenz ist uns sehr wichtig, daher an dieser Stelle die Frage an euch: Was wolltet ihr schon immer mal von uns wissen? Sofern genug Fragen zusammenkommen, gibt es die Antworten in den kommenden Tagen in einem Artikel. Wir sind gespannt!

+++ 15:50 Uhr – Apple: Neue Wallpaper als Download +++

Apple liefert das iPhone SE und das kleine iPad Pro mit einigen neuen Wallpapern aus. Die Hintergründe könnt ihr euch ab sofort auch mit allen anderen Geräte auf dieser Webseite herunterladen.

+++ 14:32 Uhr – Miitomo: Nintendos erste App kommt Donnerstag +++

Am Donnerstag erscheint Miitomo, die erste App aus dem Hause Nintendo. Zu große Hoffnungen dürft ihr euch allerdings nicht machen: Es wird kein Spiel, sondern viel mehr ein soziales Netzwerk.

+++ 10:07 Uhr – Download: iPhone SE und iPad Pro Hintergrundbilder +++

Mit dem iPhone SE und iPad Pro wurden auch neue Hintergrundbilder gezeigt. Alle neuen Wallpaper können schon jetzt hier heruntergeladen werden.

+++ 6:58 Uhr – Apple: Quartalszahlen am 25. April +++

Apple wird am 25. April die Zahlen für das zweite fiskalische Quartal vorlegen.

+++ 6:58 Uhr – Apple: FBI knackt iPhone +++

Das FBI hat bestätigt, dass das Terroristen-iPhone ohne Apples Hilfe geknackt wurde.

+++ 6:55 Uhr – Apple: iPhone SE verkauft sich gut in China +++

Glaubt man den ersten Zahlen, soll sich das iPhone SE auch in China sehr gut verkaufen. Angeblich wurde das iPhone SE 3,4 Millionen Mal vorbestellt.

+++ 6:54 Uhr – Kickstarter: OLO ist ein 3D Drucker für das iPhone +++

Das Kickstarterprojekt OLO ist ein 3D Drucker mit App-Anbindung. Das Objekt kann direkt am iPhone modelliert und ausgewählt werden, OLO spuckt dann das fertige 3D-Modell aus.

+++ 6:52 Uhr – Apple: TV-Serie geplant +++

Die von Apple geplante Serie stellt die „App-Entwicklung“ in den Fokus und kommt ohne Skript aus.

+++ 6:50 Uhr – Gratis: Nik Collection von Google +++

Die Nic Collection von Google ist eine Foto-Software, die aktuell kostenlos zum Download bereitgestellt wird. Die Programme kosten sonst 150 Euro.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 29. März (12 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro 9.7: Vorbestellungen ab heute auch in der Schweiz

iPhone SE Apple hat nun bekannt gegeben, dass die Vorbestellungen nun in weiteren 110 Ländern eröffnet sind. Darunter natürlich auch unsere Schweiz und Österreich. Die Auslieferung folgt kurze Zeit später.
Weiter zum Artikel…
Nach Deutschland dürfen nun auch die anderen Länder der DACH-Region ihr iPhone SE in die Vorbestellerliste mit aufnehmen. Wie das Unternehmen bekannt gab und auch auf der offiziellen Webseite von Apple zu sehen ist, kann das Gerät zusammen mit dem iPad Pro 9.7 Zoll vorbestellt werden.

iPhone SE und iPad Pro 9.7 Zoll: Heute Vorbestellen, Auslieferung in 4-6 Werktagen

Erstaunlich wie schnell das am Ende nun doch funktioniert hat: Bereits heute werden Vorbestellungen für das iPhone SE auch in der Schweiz und Österreich entgegen genommen. Das Selbe gilt übrigens auch für das iPad Pro mit 9.7 Zoll Display. Die Geräte werden dann laut der Webseite des Herstellers innerhalb von 4-6 Werktagen versendet, was dann auch im Endeffekt dem gehörten „Ende März“ aus der Keynote recht nahe kommt. Das kleinste iPhone SE mit 16 GB internem Speicher wird für 479,- SFr über die virtuelle Ladentheke gereicht. Die Version mit 64 GB kommt auf 599,- SFr. Das kleine iPad Pro staffelt sich im Preis hingegen wie folgt: 32 GB für 689,- SFr, 128 GB für 869,- SFr und die erstmals mit 256 GB bestückte Version kommt auf satte 1’049,- SFr. Wer auch noch eine Cellular-Veriante haben will, zahlt weitere 50,- SFr je Modell drauf.

In China bereits mehr als 3.5 Millionen Reservierungen erreicht

Kleine Randnotiz: Auch in China ist das iPhone SE bereits für Vorreservierungen zu haben und es sind bereits mehr als 3.5 Millionen Anfragen für Reservierungen eingegangen. Das kleine iPhone SE mit der Leistung der beiden grossen Modelle könnte sich für Apple noch zu einem Verkaufsschlager entwickeln. Allerdings sollte man dieser Stelle dennoch die offiziellen Zahlen des Konzerns abwarten. Zudem ist eine Reservierung keine Garantie für einen tatsächlichen Kauf, doch lässt sich die Zahl dennoch sehen.
Quelle: Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn bietet iPhone 6S um 70€ günstiger an

iphone6s-6sp-select-2015

Nachdem das iPhone SE auf den Markt kommt, wollen die verschiedenen Elektro-Markt-Betreiber ihre Kunden wieder in ihre Läden locken und das geht mit einem günstigen iPhone 6S wohl am besten. Saturn hat das iPhone 6S um satte 73 € reduziert (16 GB-Version) und will mit einem Preis von 666 Euro gegen Apple vorgehen, um die Kunden in den Markt zu ziehen. Es ist aber für viele Analysten schon erstaunlich, dass die großen Märkte jetzt schon mit dem Preisdumping der neuesten iPhone-Modelle beginnen. Bekanntlich wird das iPhone 7 erst im Herbst erwartet.

Apple wird von diesem Vorgehen nicht gerade begeistert sein wird, aber Saturn ist nicht das einzige Unternehmen, welches genau auf diese Masche setzt. Bei Saturn wird das iPhone 6 mit 16 GB nämlich um 555 Euro angeboten und liegt somit auch einiges unter dem regulären Preis von 629 Euro. Auch Hofer hat das iPhone 5S heuer schon zum Kampfreis angeboten. Somit werden wir künftig vielleicht öfter die Gelegenheit erhalten, ein Apple-Produkt günstiger als bei Apple selbst zu erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch ein kostenloser Organisationshelfer als App: Trello ist sehr vielseitig und steuert sogar Teams

Trello App IconEigentlich ist es wie mit all diesen Tools zur besseren Organisation: Damit sie wirklich beim Organisieren und bei der Abarbeitung von To-Dos helfen können, muss man sich voll und ganz auf sie einlassen und von gewohnten Ritualen Abschied nehmen. Und da sind wir doch eher unsicher und neigen dazu, es so zu machen, wie wir es immer gemacht haben.

Doch genau das wollen die Organisationshelfer-Apps ändern. Die kostenlose App Trello möchte unsere zentrale Organisationsplattform und Teamsteuerungsplattform werden, mit der wir Boards mit Listen und Karten erstellen, die wir dann mit unterschiedlichen Leuten teilen können oder auch nur für uns selbst beschreiben. Für jede Aufgabe kann man ein solches Board mit Listen und Karten erstellen und Kollegen, Freunde und Familienmitglieder dazu einladen. So kann man dann die Aufgaben gemeinsam lösen.

Die App empfiehlt sich damit für Teams, die an Aufgaben gemeinsam arbeiten. Tatsächlich kann sie Aufgaben abbilden, die man vom Projektmanagement kennt, da man diese mit Zuständigkeiten und sogar Erledigungsfristen versehen kann.

Alle Aktivitäten werden in der Cloud gespeichert, so hat man auf allen Geräten jeweils den gleichen Stand. Jeder kann Karten kommentieren, so dass bei der Verwendung in der Gruppe auch die offene Kommunikation nicht zu kurz kommt. Für jeden Nutzer kann der Admin des Boards Rechte vergeben. Die Karten können um PDFs, Fotos und Videos ergänzt werden. So kann Trello durchaus auch in der Arbeit mit Freelancern als Ergänzung oder Ersatz zu Emails genutzt werden.

Gut ist Trello neben der Teamfunktion auch für das Arbeiten unterwegs und für das Erfassen von Gedanken und Ideen, selbst Checklisten kann man in Trello einfach erstellen. Ebenfalls gut gelungen ist das für das iPad erweiterte Layout mit bessere Übersichtlichkeit. Die App unterstützt das 3D Touch der neuen Geräte, so kann man über den Startbildschirm Nachrichten anzeigen lassen und Karten erstellen.

Weniger gut sind die sehr langen Nutzungsbedingungen in englischer Sprache, die man mit der Registrierung akzeptiert. Wer hier länger mitliest, weiß, dass ich fordere, dass Apps, die in Deutschland geladen werden können, auch deutsche Nutzungsbedingungen, eine deutsche Anbieterkennzeichnung und eine deutsche Datenschutzerklärung haben müssen.

Das Video zeigt Euch (in englischer Sprache) die Möglichkeiten mit Trello. Wichtig ist hier noch, dass die Trollo Boards auch über die Webseite von Trello aufgerufen und bearbeitet werden können.

Und nun kann man sogar aus Boards eigene Webseiten machen, wie t3n heute berichtet. Mit einem neuen Tool namens Cardform soll es möglich werden, die Boards als Content Management System für Webseiten einzusetzen. Hierzu gibt es dann mehrere Layouts und aus dem Board wird eine Plattform für die Zusammenarbeit im Internet.

Trello beeindruckt mit seiner Vielseitigkeit und empfiehlt sich so tatsächlich als Arbeitstool. Bevor man Trello in der Gruppe einsetzt, sollte man die Anwendung ruhig erst einmal privat für sich testen, um die Möglichkeiten zu verstehen, die dieses Organisationstool bietet.

Trello läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.3 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und braucht 120 MB Speicherplatz. Die App wird kostenlos zum Download und zu Nutzung angeboten.

Trello möchte die Art der Zusammenarbeit besser organisieren und empfiehlt sich als Organisationshilfe für Teams und intelligentere Notizblock-App.

Trello möchte die Art der Zusammenarbeit besser organisieren und empfiehlt sich als Organisationshilfe für Teams und intelligentere Notizblock-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich und Schweiz: Neue i-Devices können vorbestellt werden

iPhone SE Thumb

Die auf dem vergangenen Keynote-Event vorgestellten neuen i-Devices sind ab sofort auch in Österreich und der Schweiz vorzubestellen. Die Preise liegen leicht unter den Werten in Deutschland.

Das iPhone SE und das neue iPad Pro mit 9,7 Zoll-Display kann nun auch in Österreich und der Schweiz vorbestellt werden. Die 16-GB-Version des iPhone SE kostet in Österreich 479 Euro, das Modell mit 64 GB entsprechend 100 Euro mehr. Das neue iPad Pro 9,7 Zoll ist ebenfalls zehn Euro günstiger als in Deutschland. Die Auslieferung soll nach vier bis sechs Geschäftstage erfolgen.
Die neuen Modelle, speziell das iPhone SE ist bei unseren Lesern schon jetzt relativ beliebt. Wer von euch wird bestellen?

The post Österreich und Schweiz: Neue i-Devices können vorbestellt werden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Don’t Die, Mr. Robot!: Kunterbuntes Action-Arcade-Game zählt zu Apples Favoriten der Woche

Alle Freunde von rasanten Arcade-Games sollten bei diesem Artikel zu Don’t Die, Mr. Robot! hellhörig werden.

Dont Die Mr Robot

Don’t Die, Mr. Robot! (App Store-Link) steht seit wenigen Tagen im deutschen App Store zum Download bereit. Letzterer lässt sich mit 1,99 Euro bezahlen und benötigt zur Installation etwa 58 MB eures Speicherplatzes auf iPhone oder iPad. Entgegen der App Store-Beschreibung gibt es für das Spiel bereits eine deutsche Lokalisierung.

In Don’t Die, Mr. Robot!, einem klassischen Arcade-Game, schlüpft man in die Rolle eines kleinen Roboters, der sich vor Horden von Feinden in Acht nehmen muss. Dank seiner ausgeprägten Liebe zu Obst kann er ihnen aber beikommen: Denn die Früchte sind explosiv und werden zerstört, sobald Mr. Robot versucht, sie zu essen. Glücklicherweise werden auf diese Weise auch alle sich in der Nähe befindlichen Gegner dem Erdboden gleich gemacht und helfen so dabei, Mr. Robot länger überleben zu lassen.

Vier Spielmodi für langanhaltenden Spaß

Gespielt werden kann Don’t Die, Mr. Robot! in insgesamt vier unterschiedlichen Game-Modi, die teils nach und nach freigeschaltet werden. In einem Remix-Modus hat man 50 Missionen mit aberwitzigen Regeln zu bewältigen, die dem Spieler alles abverlangen. In einer zufallsgesteuerten Arena beweist man sich im Arcade-Modus, und in einer Zeit-Attacke geht es binnen zweieinhalb Minuten rasant und nervenaufreibend zu. Wer ein eher entspanntes Gameplay bevorzugt, kann den Chillout-Modus testen, in dem es etwas langsamer und strategischer zugeht.

Der Roboter selbst, der dank eines integrierten In-Game-Shops mit eingesammelten Münzen weiter individualisiert und mit Power-Ups versehen werden kann, wird in Don’t Die, Mr. Robot! über den Gyrosensor des Gerätes in den jeweiligen Leveln gesteuert. Die Empfindlichkeit der Bewegungen kann in insgesamt fünf Stufen in den Einstellungen des Spiels angepasst werden.

Nach einigen Runden mit Don’t Die, Mr. Robot! kann ich abschließend eine Empfehlung für das kunterbunte, amüsante, und bisweilen auch richtig nervenaufreibende Spiel ausgeben – vor allem Freunde von Casual- und Arcade-Games dürften großen Gefallen an diesem Titel finden.

Der Artikel Don’t Die, Mr. Robot!: Kunterbuntes Action-Arcade-Game zählt zu Apples Favoriten der Woche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft verbindet Office 365 mit Apps von Drittanbietern

Microsoft verbindet Office 365 mit Apps von Drittanbietern

Mit den Connectors sollen Nutzer direkt in Office 365 Nachrichten von Apps und Diensten erhalten, die nicht Teil von Microsofts Cloud-Umgebung sind. Zum Start sind Verbindungen zu 50 Drittanbietern verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google verschenkt Nik Collection mit sieben Photoshop-Plugins

Google hat die Nik Collection kostenlos zum Download (620 MB, mehrsprachig) bereitgestellt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE & 9,7 Zoll Pro jetzt auch in Österreich und der Schweiz vorbestellen

iPhons SE und das 9,7 Zoll Pro lassen sich jetzt auch in Österreich und der Schweiz vorbestellen. Bereits seit vergangener Woche Donnerstag können Kunden in Deutschland sowie zwölf weiterer Länder mit einer Verfügbarkeit zum 31.03.2016 das neue iPhone SE vorbestellen. Gleiches gilt für das neue iPad Pro. Im gleichen Atemzug gab Apple bekannt, dass die Geräte Anfang April in vielen weiteren Ländern rund um den Globus verfügbar sein werden.

iphone_se

iPhone SE & Neues iPad Pro: in Österreich und der Schweiz können vorbestellen

Anfang April werden iPhone SE und das 9,7 Zoll iPad Pro in Österreich, der Schweiz, in Albanien, Andorra, Bahrain, Belgien, Bosnien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Guernsey, Jersey, Island, Indien, Irland, auf der Isle of Man, Italien, Kosovo, Kroatien, Kuwait, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, auf den Malediven, Malta, Mazedonien, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten erhältlich sein.

97_ipad_pro

Nun hat Apple die Bestellmöglichkeit in den entsprechenden Ländern freigegeben, so dass Anwender in Österreich und der Schweiz ab sofort das iPhone SE und 9,7 Zoll iPad Pro vorbestellen können. In Österreich kostet das iPhone SE 479 Euro (16GB) bzw. 579 Euro (64GB), während das 9,7 Zoll iPad Pro je nach Ausführung zwischen 679 Euro (32GB WiFi) und 1189 Euro (256GB WiFi+LTE) kostet.

In der Schweiz werden für das iPhone SE 479 Franken (16GB) bzw. 599 Franken (64GB) fällig. Das iPad Pro schlägt zwischen 689 Franken (32GB WiFi) und 1199 Franken (256GB WiFi+LTE) zu buche schlägt. Der eigentliche Verkaufsstart für die genannten Geräte findet in Österreich, der Schweiz und Co. Anfang April statt. Für das iPhone SE heißt es beispielsweise „Versand in: 4 bis 6 Geschäftstagen“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker

„Mein Wasser“ hilft Ihnen dabei, regelmäßig Wasser zu trinken. Sie erhalten Benachrichtigungen und können berechnen, wie viel Wasser Sie täglich zu sich nehmen!

Wasser ist für uns und unseren Planeten lebensnotwendig. Ungefähr 70 % unseres Körpers bestehen aus Wasser. Wir brauchen Wasser für fast jede Körperfunktion, von der Ausscheidung von Giftstoffen bis zur Verdauung. Wasser ist lebensnotwendig für eine gute Gesundheit, allerdings variiert der Bedarf von Mensch zu Mensch. Diese App kann Ihnen dabei helfen, auch wirklich genug Wasser zu trinken.

App-Funktionen:
* Wasserbedarfsrechner
* Erinnerungen
* Einheiten (metrisch und in Flüssigunzen)
* Grafische Statistiken
* Motivierende Auszeichnungen
* Nützliche Tipps zum Thema Wasser

Vielleicht müssen Sie Ihre Flüssigkeitsaufnahme anpassen, je nachdem, wie aktiv Sie sind, in welchem Klima Sie leben oder wie Ihr Gesundheitszustand ist etc. Die Berechnung ist lediglich eine Empfehlung.
Die App unterstützt Apple Watch und ist in Apple Health integriert.

WP-Appbox: Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich, Schweiz & weitere Länder: iPhone SE und iPad Pro 9,7" erscheinen am 4. April

An diesem Donnerstag erscheint das neue iPhone SE und das iPad Pro 9,7" in Deutschland und in einigen weiteren Märkten im Handel. Kunden in jenen Ländern, die nicht in der ersten Welle dabei sind, müssen sich aber nicht lange gedulden. So sind in vielen Ländern, darunter auch in Österreich und der Schweiz, nun bereits Bestellungen im Apple Online Store möglich – ausgeliefert werden die Geräte ab 4. April.

Schon bei der Präsentation in der vergangenen Woche gab Apple an, dass die...

Österreich, Schweiz & weitere Länder: iPhone SE und iPad Pro 9,7" erscheinen am 4. April
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flight of the Amazon Queen: Apple bewirbt Abenteuer-Game in den „besten neuen Spielen“

Wie in jeder Woche gibt es von Seiten Apples neue Empfehlungen für Apps und Spiele. In dieser Woche ist auch Flight of the Amazon Queen dabei.

Flight of the Amazon Queen 1 Flight of the Amazon Queen 2 Flight of the Amazon Queen 3 Flight of the Amazon Queen 4

Flight of the Amazon Queen (App Store-Link) steht seit wenigen Tagen im deutschen App Store zum Preis von 3,99 Euro zum Download auf iPhone und iPad bereit und benötigt zur Installation neben 471 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer. Das Abenteuer-Spiel kann komplett mit deutscher Sprachausgabe absolviert werden und bietet optionale Untertitel in verschiedenen Sprachen.

In Flight of the Amazon Queen, das ganz eindeutig als Premium-Titel ohne weitere In-App-Käufe konzipiert worden ist, befindet man sich im Jahr 1949 und schlüpft in die Rolle des Protagonisten Joe King, einem Piloten, der die Filmdiva Faye Russell für ein Foto-Shooting in den Amazonas fliegen soll. Es kommt natürlich, wie es kommen muss – längst nicht alles läuft nach Plan, und die beiden finden sich schon bald mitten im Dschungel des Amazonas wieder.

Die Macher von MojoTouch und Red Sprite Studios haben diesen für iOS adaptierten Titel auf dem bekannten Point-and-Click-Spiel des gleichen Titels basiert, das erstmals 1995 für MS-DOS und später auch für Amiga veröffentlicht wurde. Neben den Entwicklern von Interactive Binary Illusions waren zu der Zeit auch die Publisher von Renegade Software am Launch beteiligt. Das Spielkonzept von Flight of the Amazon Queen ist laut Angaben der iOS-Beteiligten sehr an den Adventure-Spielen von LucasArts angelehnt und wurde bereits damals mit einer Bewertung von 85% von Gaming-Portalen als „Pflichtspiel“ deklariert.

Über 100 Schauplätze in Flight of the Amazon Queen

Die neue, als „20th Anniversary“-Edition bezeichnete iOS-Variante von Flight of the Amazon Queen verfügt über das Original-Gameplay und weist optional auch die gleiche Grafik des Klassikers auf, die sich in den Einstellungen des Spiels aktivieren lässt. Zusammen mit Joe King und seinem Ford Trimotor-Frachtflugzeug, der „Amazon Queen“, hat man also allerhand knifflige Situationen zu bestehen. Die Macher des Spiels sprechen von „über 100 exotischen Standorten“ sowie „über 40 wilde, individuelle Charaktere“, mit denen man interagieren kann, zudem gibt es witzige Dialoge, die von bekannten Sprechern mit einer Prise schwarzem Humor vertont worden sind.

Das Gameplay von Flight of the Amazon Queen ist dabei typisch im Point-and-Click-stil gehalten: In der näheren Umgebung heißt es, Objekte anzusehen, aufzunehmen, mit ihnen zu interagieren, Personen anzusprechen oder Gegenstände aus dem Inventar anzuwenden. Ist man doch einmal auf der falschen Fährte, hilft ein kleiner Tipp-Button am oberen rechten Bildschirmrand, der aufzeigt, mit welchen Objekten in der jeweiligen Szene man interagieren kann.

Grafisch sollte man sich trotz der Möglichkeit, einen laut App Store-Beschreibung „verblüffenden neuen HD-Grafikmodus“ nutzen zu können, nicht auf aktuelle grafische Schönheiten gefasst machen. Selbst im High-Res-Modus merkt man Flight of the Amazon Queen deutlich das Alter von nunmehr 20 Jahren an – aber Fans des Spiels wird dieser Umstand wohl allein aus Nostalgie-Gründen rein gar nicht stören.

Der Artikel Flight of the Amazon Queen: Apple bewirbt Abenteuer-Game in den „besten neuen Spielen“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose SoundTrue: Gute In-Ear-Kopfhörer für nur 49 Euro

Bei Media Markt könnt ihr aktuell die In-Ear-Kopfhörer Bose SoundTrue für nur 49 Euro kaufen.

Bose SoundTrue in ears

Update am 29. März: Dieses tolle Angebot ist immer noch verfügbar. Braucht ihr noch neue Kopfhörer für euer iPhone?

Die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer EarPods von Apple sind gar nicht so schlecht. Dennoch muss ich auch gestehen, dass es deutlich bessere Kopfhörer gibt. Ich selbst habe über zwei Jahre den Vorgänger vom Bose SoundTrue genutzt und war vor allem vom Sound begeistert. Aktuell gibt es bei Media Markt die weiße und rote Version des Bose SoundTrue für nur je 49 Euro, der Preisvergleich startet bei 89 Euro. Der Versand ist kostenfrei, eine Abholung im Markt ist ebenfalls möglich.

  • Bose SoundTrue in weiß für 49 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 89 Euro
  • Bose SoundTrue in rot für 49 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 89 Euro

Mein Testbericht zu den damaligen In-Ears stammt aus März 2011. Wir berufen uns nun auf Testberichte aus dem Internet und Bewertungen bei Amazon – von der Qualität von Bose bin ich überzeugt. Zu den Fakten: Die In-Ear-Kopfhörer verfügen über so genannte StayHear-Ohreinsätze, die zwar etwas komisch aussehen, aber für einen bequemen und sichern Sitz sorgen. Einziger Nachteil: Es gibt keine Fernbedienung am Kabel. Die Version „Ultra“ verfügt über eine Inline-Fernbedienung, kostet aber auch knapp 150 Euro.

Guter Preis, guter Klang, viel Zubehör

Im Lieferumfang enthalten sind die In-Ears, drei Paar StayHear-Ohreinsätze (S, M, L), eine Transporttasche und ein Clip, mit dem man das Kabel an der Kleidung fixieren kann. Bei Amazon gibt es bei 148 Bewertungen im Schnitt 4 von 5 Sterne, die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 08/2015 die Note „gut“ (2,3) vergeben.

Bose SoundTrue

Bei dem aufgerufenen Preis von nur 49 Euro gibt es wirklich gute Qualität und einen, meiner Meinung nach, tollen Sound. Damals habe ich die Bose-Kopfhörer nicht für Bass-lastig empfunden, allerdings ist der Bass deutlich wahrnehmbar. Laut Bewertungen ist auch dies der Fall bei dieser Version. Wie lange das Angebot noch gültig ist, wissen wir nicht, der Versand beträgt drei bis vier Werktage.

Der Artikel Bose SoundTrue: Gute In-Ear-Kopfhörer für nur 49 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: SoundCloud im Abo, Samorost und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Neues Puzzle-Adventure von den Machern der Klasse-Spiele Machinarum und Botanicula. Samorost 3 überzeugt mit wunderschönen Grafiken, witzigem Gameplay und Einfallsreichtum:

Samorost 3 Samorost 3
(1)
19,99 € (950 MB)
Samorost 2 Samorost 2
(31)
2,99 € (27 MB)
Machinarium Machinarium
(187)
4,99 € (universal, 233 MB)
Botanicula Botanicula
(21)
4,99 € (iPad, 594 MB)

SoundCloud, als alternative Musik-Plattform gestartet, muss Geld verdienen und ist im Mainstream angekommen: In den USA gibt es jetzt einen Abo-Dienst. SoundCloud To Go soll umgerechnet 10 Euro im Monat kosten und bringt 125 Millionen Songs – offline, werbefrei. Apple Music bietet nur ein Fünftel an Songs an.

SoundCloud - Musik & Audio SoundCloud - Musik & Audio
(13)
Gratis (universal, 39 MB)

SoundCloud to go

Periscope, die Livestreaming-App von Twitter, hat im ersten Jahr 200 Millionen Videos gestreamt:

Periscope Periscope
(3)
Gratis (iPhone, 18 MB)

Die zweite Episode von Telltales The Walking Dead Michonne wird am 29. März in den Store kommen:

Für Rennfreunde: Motorsport Manager ist aktuell „Apples Gratis-App der Woche“:

Motorsport Manager Motorsport Manager
(297)
1,99 € Gratis (universal, 216 MB)

Aralon Forge and Flame hat eine neue Klasse, einen neuen Dungeon und einen In-App-Store per Update erhalten:

Aralon: Forge and Flame
(3)
4,99 € (universal, 806 MB)

The Banner Saga 2 erscheint am 19. April auch für Euren Mac:

Banner Saga Banner Saga
(173)
4,99 € (universal, 1665 MB)

Die originelle Kult-App mit Echtzeit-Fraktalen ​​bietet jetzt größere Renderbilder (auch ohne Cloud) und iOS-9-Support:

Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale
(2)
0,99 € (iPhone, 80 MB)
Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
(1)
1,99 € (iPad, 75 MB)

Die Sport-App Runkeeper erlaubt nun, wöchentliche Zielvorgaben festzulegen, zu Wettbewerben lassen sich jetzt Freunde einladen:

Runkeeper: Lauf mit GPS
(9)
Gratis (iPhone, 47 MB)

Pflanzen vs. Zombies 2 hat neue Zombies, frische Kostüme, weitere Herausforderungen und den Eierbrecher-Modus spendiert bekommen:

Plants vs. Zombies™ 2 Plants vs. Zombies™ 2
(94)
Gratis (universal, 72 MB)

App des Tages

Der endlich erschienene Mac-Port von Day of the Tentacle Remastered erfreut alle Freunde von LucasArts und Monkey Island – mehr Details hier bei uns:

Day of the Tentacle Remastered Day of the Tentacle Remastered
(8)
14,99 € (2241 MB)

Neue Apps

Bridge Constructor geht in die nächste Runde, mit der Mac-App „Stunts“:

Bridge Constructor Stunts Bridge Constructor Stunts
Keine Bewertungen
7,99 € (46 MB)

Die berühmte Diddl-Maus hat jetzt eine eigene Game-App. Der Bubble-Shooter spielt natürlich im bekannten Käsekuchenland:

Diddl Bubble Diddl Bubble
(9)
Gratis (universal, 50 MB)

Noch minimalistischer als Cave Zen kann ein Casual Game mit einfacher Steuerung nicht sein:

Cave Zen Cave Zen
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 14 MB)

Bisher leider nur auf Englisch: Weber hat eine neue Grill-App mit leckeren Rezepten gestartet.

Weber® Weber®
(1)
Gratis (universal, 40 MB)

Action-Arcade mit vier Modi, individuellen Robotern und laut Entwickler über 30.000 Spielkombinationen:

Don Don't Die, Mr. Robot!
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 45 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI benötigt Apples Hilfe nicht mehr

FBI - Logo

Das FBI benötigt Apples Hilfe nicht mehr beim Entschlüsseln eines iPhone 5c, das vom San-Bernadino-Schützen genutzt wurde. Apple hat dem Wunsch des FBI nicht entsprochen und Daten auf einem iPhone 5c von Sayed Farook zu entschlüsseln. Nun hat das FBI Hilfe von einem Hacker erhalten. Den Namen dieser Person werde man nicht verraten. Es ist (...). Weiterlesen!

The post FBI benötigt Apples Hilfe nicht mehr appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Zugriff auf iCloud-Fotomediathek einrichten

apple-tv-icloud-fotomediathekSeit dem Update auf die tvOS-Version 9.2 könnt ihr – sofern ihr die iCloud-Fotodienste nutzt – über Apple TV 4 auf eure komplette iCloud-Fotomediathek zugreifen. Zuvor war ja nur die Ansicht von geteilten Ordnern bzw. dem iCloud-Fotostream verfügbar. Vollzugriff auf die iCloud-Fotomediathek bedeutet, dass ihr all eure in der iCloud gespeicherten Fotos und Videos, inklusive […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So verwandelst du eine E-Mail in eine Erinnerung auf deinem Mac

Im Alltag vergisst man gerne mal einige wichtige Dinge oder schreibt diese nur notdürftig auf kleine gelbe Notizzettel. Daher hat Apple vor einigen Jahren die Erinnerungs-App auch auf dem Mac eingeführt, der in verschiedenen Kategorien über zu erledigende Aufgaben informiert. Doch was ist, wenn während der Arbeit eine wichtige E-Mail hereinflattert und man gerade keine Zeit hat diese ausführlich zu beantworten?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendos erste Smartphone-App kommt nach Deutschland

Smartphone-App Miitomo

Smartphone-Apps haben Nintendo in den vergangenen Jahren das Geschäft erschwert. Deshalb hat sich der Konzern schon 2015 das Ziel gesetzt, bald auch selbst Smartphone-Apps zu vertreiben. Nun kommt die App Miitomo nach Deutschland.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quartalszahlen von Apple werden am 25. April präsentiert

150px-Apple_logo_black.svg

Die kommende Quartalskonferenz dürfte für Apple wegweisend sein: Tim Cook hat schon bekannt gegeben, dass man in diesem Quartal mit einem Rückgang der iPhone-Verkäufe rechnen muss, aber dies für den Konzern nicht weiter „schlimm“ sein wird, da man genug andere Standbeine aufbauen hat können. Das letzte Quartal (2015) von Apple war wirklich hervorragend, wobei das gute Ergebnis vor allem mit dem starken chinesischen Markt zusammenhängt. Nun ist dieser etwas eingebrochen und die gerade eben erst vorgestellten Produkte können ihre Wirkung noch nicht entfalten und werden erst bei der Quartalskonferenz im Juli eine Rolle spielen.

Ausblick ist gut
Im nächsten Quartal wird es für Apple vermutlich wieder besser aussehen. Vor allem das iPhone SE dürfte für gute Zahlen sorgen, denn alleine in China wurden schon 3,4 Mio. Geräte vorbestellt. Auch das 9,7-Zoll iPad Pro wird sich sicherlich nicht schlecht verkaufen, weshalb davon auszugehen ist, dass Apple wieder ein anständiges Ergebnis einfahren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 29.3.16

Bildung

WP-Appbox: Learn English with Noyo (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: myHomework Student Planner (Kostenlos*, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: M3 Undelete (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Contacts Sync for Google Gmail (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Adware Doctor - Remove Adware, Malware, and Restore Your Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: All Audio Record Studio : Music , Sound , Call Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Templates for iBooks Author Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Theine (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quick Note (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blik · easy file organization (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zen Time (4,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Chrono Plus – Time Tracker & Timesheet with Billing, Invoicing, and Reporting (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Marboo (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bspace (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: xList5 („19,99€“ 1,99 €, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Social Butter+ (2,99 €, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: h Find The Differences 2 Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pew Pew Zombies (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: BackgroundClock (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: NDI ScanConverter Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pompi Video Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Video Editor Redux - Mosaic Cut Movie Edit Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PresentationMaker for PowerPoint and Keynote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Blueprint Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Business templates-for iwork,office, material (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Duplicate Manager - Auto Finden Doppelte und Große Dateien (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: StakePoint Projects (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PresentationMaker for PowerPoint and Keynote (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps: VideoLinks verwaltet Streams – Klassik-App Idagio ohne Login

idagioKlassik-App Idagio ohne Login Die in Berlin entwickelte Idagio-Applikation, die sich nun schon ein gutes halbes Jahr im App Store anbietet, kann seit ihrer letzten Aktualisierung ohne Login und ohne Zwangsregistrierung genutzt werden. Der Musik-Streaming-Dienst, der ausschließlich klassische Musik ausliefert und unter anderem mit den Wiener Philharmonikern, dem Philharmonia Orchestra, dem Cleveland Orchestra, dem Violinisten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co. ab 1.22 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Apple denkt sich Sachen aus, um uns zu gängeln und die Chinesen bieten uns günstige Möglichkeiten, dagegen zu arbeiten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

„Minecraft: Story Mode“ Episode 5 jetzt verfügbar

Telltale Games hat heute die fünfte Episode von Minecraft: Story Mode (AppStore) veröffentlicht.

Episode 5 trägt den Namen „Order Up“ und kann als In-App-Kauf für 4,99€ erworben werden. Kostenlos ist der Download hingegen, wenn ihr bereits den Season Pass erworben habt. Eigentlich sollte dies die finale Episode des ursprünglich auf 5 Teile begrenzten Abenteuers sein. Wie aber in der vergangenen Woche bekanntgegeben wurde, wird Telltale noch 3 weitere Episoden bis Ende des Jahres veröffentlichen.

Minecraft: Story Mode Episode 5 Trailer

Der Beitrag „Minecraft: Story Mode“ Episode 5 jetzt verfügbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CNBC: 3,4 Millionen Vorbestellungen für iPhone SE in China

iPhone SE

Laut CNBC wurden in China bereits über 3,4 Millionen iPhone SE über Drittanbieter vorbestellt. Die Farben Gold und Roségold lägen bei den Kunden in der Gunst weit vorn. Eunice Yoon berichtet für CNBC, dass Apple mehr als 3,4 Millionen Vorbestellungen für das iPhone SE in China erzielt habe. Diese gingen ausschließlich über Drittanbieter ein. Wie (...). Weiterlesen!

The post CNBC: 3,4 Millionen Vorbestellungen für iPhone SE in China appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Apple geht gestärkt aus FBI-Streit hervor

Das FBI knackt ein iPhone ohne Hilfe – was sagt das über Apple? Ein Kommentar.

Das FBI behauptet offiziell, man habe das iPhone des mutmaßlichen Terroristen von San Bernadino geknackt. Hilfe seitens Apple sei nicht mehr nötig gewesen. Daher hat das Justizministerium das Verfahren gegen die Firma eingestellt.

Sicherheit Mac

Immer vorausgesetzt, dass FBI blufft nicht: Was heißt das nun für Apple und seine Kunden?

Das Unternehmen ist während der ganze Debatte standhaft geblieben und hat dem FBI keine Zugeständnisse gemacht. Ein goldenes Zeitalter der Überwachung, so formulierte es Tim Cook, würde anbrechen, wenn Apple dem Staat helfen würde, in die Privatsphäre ihrer Nutzer einzudringen.

Ich finde: Dafür hat Apple ein großes Lob verdient. Ob die Firma es aus marketingtechnischen oder finanziellen Gründen getan hat – niemand würde Apple Pay benutzen, wenn Apples iPhone als unsicher gelten würde – ist egal.

Jeder, der sich öffentlich für Datenschutz einsetzt, sollte heutzutage unterstützt werden.

Kein Einzelfrage, sondern Überzeugungssache

Apple blieb hartnäckig. Und das ist gut so, denn niemand wusste, ob das FBI nur Interesse an dem einen iPhone hatte. Auch Cupertino nicht, daher wurde aus der Einzelfrage eine Überzeugungssache. Und für diese Überzeugung ist Apple klar eingetreten.

Ob das FBI in Zukunft noch weitere iPhones mit der auch Apple unbekannten Hack-Technik auswertet, wird sich vielleicht zeigen, vielleicht aber auch nicht.

Apples Image wurde gestärkt

Apples Image wurde in meinen Augen gestärkt. Die Firma geht erhobenen Hauptes aus der Debatte. Denn trotz Apples Status als wirtschaftlich orientierter Großkonzern ist die Firma und gerade auch Ihr CEO persönlich für die User und den Schutz der Nutzerdaten eingetreten.

Gut so. Auch 2016 will ich kein 1984. Und kein FBI und keine NSA, die mich jederzeit überwachen kann. Apple will das auch nicht. Genau das wollte uns die Firma verdeutlichen. Respekt für Apples klare Position und die Weigerung ein „GovtOS“ für den Staat zu entwickeln.

Teilt Ihr die Meinung von Lukas? In den Kommentaren ist Platz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Streit wird fallengelassen, FBI hat die Daten

Der nach dem Patentstreit mit Samsung zweite schier nie enden wollende Kampf, an dem Apple beteiligt ist, fand ein abruptes Ende: Das Justizministerium der USA hat angekündigt, den Fall gegen Apple fallen zu lassen, denn man konnte die Daten nun vom iPhone aus der San-Bernardino-Schießerei auslesen.

Daten wurden ausgelesen

Wie CNBC berichtet, hat der Staatsanwalt für Kalifornien, der im Fall Apple gegen das FBI zuständig ist, dem Gericht mitgeteilt, dass der Fall nun zu den Akten gelegt werden kann. Den Ermittlungsbehörden sei es gelungen, die Daten aus dem iPhone 5c des Schützen von San Bernardino auszulesen, entsprechend sei eine Mithilfe durch Apple nicht mehr notwendig.

Apple sollte in dem Fall eigentlich vergangene Woche aussagen, jedoch hat das FBI in der Zwischenzeit mithilfe des israelischen Unternehmens Cellebrite eine Lösung gefunden, die ohne Apples Zutun auskommt.

Apple: Der Fall hätte nie behandelt werden dürfen

Auch Apple selbst hat sich nach dem Antrag, die Klage zu beenden, zu Wort gemeldet. In einer Stellungnahme, die CNBC vorliegt, erklärt Apple, dass es von Anfang an falsch vom FBI gewesen sei, ein Backdoor zu fordern, weil das eine gefährliche Situation erzeugt hätte. Nun ist nichts davon geschehen, aber dennoch hätte der Fall niemals aufkommen dürfen.

Apple werde weiterhin den Ermittlungsbehörden nach Kräften helfen, Kriminalfälle aufzuklären, aber auch weiterhin dafür sorgen, dass die hergestellten Geräte sicher bleiben. Apple glaube weiterhin, dass es seine Kunden verdient haben, auf die Datensicherheit der auf den Geräten abgelegten Informationen vertrauen zu können. Jedoch habe der Fall wunderbar gezeigt, dass es an der Zeit ist, über Sicherheit und Datenschutz zu sprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: Day of the Tentacle Remastered

Festtage für alle Freunde von echten PC-Klassikern! Pünktlich zum Osterwochenende ist im Mac AppStore nämlich eine wahre Legende aufgeschlagen, die sich niemand (und ich kann dies gar nicht deutlich genug sagen: N-I-E-M-A-N-D!!!) entgehen lassen sollte. Die Rede ist vom "Maniac Mansion"-Nachfolger Day of the Tentacle (€ 14,99 im Mac AppStore) in der überarbeiteten Remastered-Version. Ursprünglich erschienen im Jahr 1993 gilt das klassische Point-and-Click Adventure als einer der ganz großen Klassiker aller Zeiten. Die Kombination aus knallbunten Comic-Grafiken, abgedrehten Charakteren und aberwitziger Story hat auch knapp 25 Jahre nach der Erstaufführung nichts von seinem Charme eingebüßt.

Der leicht durchgeknallte Wissenschaftler Dr. Fred Edison hält sich zwei Tentakel als Haustiere, von denen eines von giftigen Abwässern trinkt, daraufhin mutiert und die Weltherrschaft an sich reißen will. Das andere Tentakel macht sich daraufhin mit seinen Freunden Bernard, Hoagie und Laverne daran, ihn aufzuhalten. Hierzu werden sie von Dr. Freds Zeitmaschine unbeabsichtigt in der Zeit verteilt. Hoagie landet dabei 200 Jahre in der Vergangenheit, Laverne 200 Jahre in der Zukunft und Bernard bleibt in der Gegenwart. Über diverse Zeitsprünge hinweg müssen die Drei dabei dann mit verschiedenen Gegenständen die Geschichte so beeinflussen, dass das fiese Tentakel bei seinen Plänen gestoppt wird. In der Remastered-Version bekommt man dabei die Originalstory, die durch neue handgezeichnete Grafiken und Audioeffekte gepimpt wurde. Allerdings ist auch die Originalversion in dem jetzt über den Mac AppStore verfügbaren Download enthalten. Muss man haben!!!

Day of the Tentacle Remastered kann ab sofort über den folgenden Link zum Preis von € 14,99 aus dem Mac AppStore geladen werden: Day of the Tentacle Remastered



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert stapelbare Smart Connector Stecker – MagSafe Lightning-Kabel denkbar

Mit dem 12,9 Zoll iPad Pro hat Apple im vergangenen Jahr den neuen Smart Connector Anschluss eingeführt. Smart Connector überträgt Daten und Strom zwischen dem iPad Pro und Zubehör. So könnt ihr beispielsweise das Smart Keyboard anschließen, ohne dass dieses augeladen sein muss oder eine Batterie benötigt. Auch beim kürzlich vorgestellten 9,7 Zoll iPad Pro kommt der Smart Connector zum Einsatz und auch hierfür hält Apple ein Smart Keyboard bereit. Nun zeigt ein neues Apple Patent, was Apple mit dem Anschluss möglicherweise noch vorhat.

apple_patent_stapel_smart_connector1

Apple patentiert stapelbare Smart Connector Stecker

Das US Marken- und Patentamt hat ein neues Apple Patent veröffentlicht, welches auf den Namen „Stackable magnetically-retained connector interface“ hört. Damit beschreibt Apple eine magnetische Anschlussmöglichkeit des Smart Connector Steckers. Dies ist jedoch noch nicht alles.

In dem Patent zeigt sich, dass der Smart Connector nicht nur auf ein Zubehör beschränkt ist, sondern mehrere Peripheriegeräte ermöglicht. Umgesetzt wird dies durch stapelbare, magnetische Smart Connector Stecker. Wie auf den eingebundenen Skizzen zu sehen ist, kann man die Stecker verschiedener Peripheriegeräte übereinander stapeln, so dass das das Zubehör mit Strom und Daten versorgt werden kann. Dabei beschreibt Apple zwei unterschiedliche Möglichkeiten, eine mit zwei Metallstiften und eine mit drei Metallstiften für die Verbindung.

apple_patent_stapel_smart_connector2

Auf diese Art und Weise könnte Apple auch ein MagSafe Lightning-Kabel zurm Aufladen des iPad Pro umsetzen, welches sich automatisch vom Gerät löst, sobald man an dem Ladekabel zieht oder über dieses stolpert. Einen MagSafe-Anschluss bietet Apple beispielsweise auch beim MacBook Pro an. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BonuScore: Interaktives Fussball-Quiz mit Prämienausschüttung und Tippspiel

Wer ein Herz für das runde Leder hat und sein Wissen auf die Probe stellen will, kann seit kurzem BonuScore nutzen.

BonuScore 1 BonuScore 2 BonuScore 3 BonuScore 4

BonuScore (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen lässt und zur Installation neben 23 MB eures Speicherplatzes auch iOS 7.0 oder neuer benötigt. Alle Inhalte lassen sich entgegen der App Store-Beschreibung auch in deutscher Sprache nutzen.

Das am 24. März erschienene BonuScore ist eine Mischung aus Fussball-Quiz, -Tippspiel und Prämien-Gewinnen. Fussball-Fans, die sich mit Statistiken, Transfer-Summen und -Gerüchten, den besten Fussball-Spielern aller Zeiten, Torschützenkönigen und aktuellen Bundesliga-News auskennen, können in der App entweder mit einem eigenen Konto, aber auch ohne Anmeldung als Gast-Spieler, Multiple-Choice-Fragen beantworten und damit ihr eigenes Punkte-Konto auffüllen.

BonuScore verfügt über zahlreiche Spielkarten zu verschiedenen Themen, auf denen bis zu drei Fragen aufgelistet sind, die beim richtigen Beantworten mit Punkten belohnt werden. Die Entwickler versprechen, täglich neue Spielkarten mit Fragen in der App zu veröffentlichen. Mit den errungenen Punkten kann man sich im integrierten Tippspiel für Bundesliga-Partien betätigen und die Punktzahl durch richtige Tipps sogar noch erhöhen.

Fokus auf Punktgewinne und Prämienshop in BonuScore

In einem eigenen Prämienshop von BonuScore lassen sich errungene Punkte auch gegen kleine (oder größere) Gewinne eintauschen. Von der Teilnahme an Gewinnspielen über kleine PayPal-Gutscheine bis hin zu Fußball-Trikots und Fitness-Produkten ist eine Menge Auswahl gegeben. Ob die Ausschüttung der Prämien ohne zusätzliche Kosten auskommt, und ob hier eine zeitnahe Zustellung garantiert wird, konnte ich mangels vorhandener Punkte bisher noch nicht ausprobieren.

Merkwürdig mutet auf jeden Fall der Punktegewinn beim Beantworten der Fragen an: Bei den Multiple-Choice-Antworten kann man so lange herumprobieren, bis man auf die richtige Antwort stößt und bekommt dann die entsprechenden Punkte gutgeschrieben. Es liegt demnach nahe, dass es den Entwicklern weniger um ein echtes Fussball-Quiz, sondern um die Vermarktung der Prämien geht. Auch Nutzer ohne jegliche Fussball-Kenntnisse können so mit etwas Geduld Punkte ansammeln und sie im Prämienshop eintauschen.

Aber vielleicht habt ihr ja schon genügend Punkte gesammelt und könnt eure Erfahrungen mit BonuScore mitteilen? Wir sind gespannt auf eure Meinungen.

Der Artikel BonuScore: Interaktives Fussball-Quiz mit Prämienausschüttung und Tippspiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn-Aktie vom Handel ausgesetzt, wegen Sharp-Übernahme

Sharp - IGZO-Display

Die Foxconn-Aktie ist in Asien vom Handel ausgesetzt worden. Als Grund wird eine „große Ankündigung“ genannt, die wohl mit der Übernahme von Sharp zusammenhängt. Vergangene Woche wurde berichtet, dass die Übernahme von Sharp durch Foxconn zu niedrigeren Konditionen zu Ende verhandelt worden sei. Nun berichtet die Agentur Reuters über das Aussetzen des Handels der Foxconn-Aktie (...). Weiterlesen!

The post Foxconn-Aktie vom Handel ausgesetzt, wegen Sharp-Übernahme appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: UE Roll und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 15.30 Uhr

Ohuhu Handy Tasche (hier)

ab 17 Uhr

Sony Soundbase (hier)
Hisense Fernseher 40″ (hier)
UE Roll (hier)
Philips Soundbar (hier)

ab 18 Uhr

Trust Gaming Maus (hier)
JBL Home Cinema Base (hier)
Razer Gaming Tastatur (hier)
Logitech HD Webcam (hier)
TaoTronics Sportkopfhörer (hier)
Retro-Notebook-Case (hier)

ab 19 Uhr

Zagg Folio BT-Tastatur iPad Air (hier)
Speedlink 7.1 Headset (hier)

ab 19.30 Uhr

4-Port USB-Ladegerät für Apple (hier)
Tiefbass BT-Over-Ear-Kopfhörer (hier)
3-Port-KFZ-Autoladegerät (hier)
Funk-Grillthermometer (hier)

UE Roll Volcano

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon GO: neue Informationen & erste Screenshots

Ende vergangener Woche gab es nach längerer Zeit mal wieder Neuigkeiten zu Pokémon GO, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Unter anderem haben The Pokemon Company und Niantic, Entwickler des AR-Games, erste Screenhots zu dem seit Jahren erwarteten Smartphone-Game rund um die weltweit so beliebten Pokémons veröffentlicht. Diese findet ihr in diesem Artikel verteilt…
Pokémon GO iOS PreviewPokémon GO iOS Preview
Pokémon GO ist ein AR-Game, in dem ihr in eurer realen Umgebung virtuelle Pokémons auf eurem Smartphone-Display finden und sammeln könnt. Versteckt sich in eurer Umgebung ein Pokémon, vibriert euer Handy und informiert euch so über die nahe Beute. Habt ihr ein Pokémon gefunden, könnt ihr es fangen, indem ihr einen Pokéball auf dem Touchscreen auf das kleine Wesen werft. Viele verschiedene Pokémons könnt ihr so im Spiel finden und sammeln. Die nötigen Pokéball könnt ihr an besonderen Orten wie Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, sogenannten Pokéstops, sammeln.
Pokémon GO iOS PreviewPokémon GO iOS Preview
Je umfangreicher eure virtuelle Pokémon-Sammlung wird, desto höher beträgt auch euer eigenes Level im Spiel. Zudem könnt ihr auch Pokémons weiterentwickeln und hochleveln und euch zudem die Zeit mit Herausforderungen und dem Sammeln von Medaillen vertreiben. Derzeit ist das Spiel etwas holprig in Japan in den Beta-Test gestartet. Der weltweite Release ist im Laufe des Jahres geplant, ein genauer Zeitraum ist aber weiterhin nicht bekannt. Sobald sich dies ändert und der Release von Pokémon GO bevorsteht bzw. das Spiel im AppStore verfügbar ist, informieren wir euch natürlich.

Pokémon GO im Video

Der Beitrag Pokémon GO: neue Informationen & erste Screenshots erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Miitomo: Nintendo-App ab Donnerstag in Deutschland

Der Spielehersteller Nintendo wird am Donnerstag sein erstes Smartphone-Programm in Deutschland veröffentlichen. In Miitomo kann man spielerisch mit Freunden kommunizieren.

Bereits seit einigen Wochen ließ sich die App im japanischen iOS-App-Store beziehen und erreichte dort innerhalb von drei Tagen die erste Million Nutzer. Ob sich der Erfolg in anderen Ländern wiederholen wird, muss sich zeigen. Neben Deutschland sind auch weitere europäische Staaten sowie die USA auf der Start-Liste.

Die Miitomo-App erlaubt seinen Nutzern die Nintendo üblichen Miis zu gestalten, also virtuelle Charaktere. Mit diesen kann man dann mit Freunden agieren und kommunizieren. So stehen virtuelle Treffen mit seinem Avatar auf der Tagesordnung.

Für Nintendo ist der Schritt ein Schritt hin zum Smartphone-Business. Erst im letzten Jahr kündigte man diesen Wandel an. Demnächst wird eine weitere App des Herstellers erscheinen, bei der auf dem Display virtuelle „Pokemon“-Figuren in die reale Umgebung eingeblendet werden können.

Miitomo im deutschen Review

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Klingelterror stoppen - so geht's

Mit iOS 8 führte Apple einige interessante Funktionen ein, die iPad, iPhone und Mac miteinander verbinden. Die stetige Weiterentwicklung seitdem hatte zur Folge, dass mittlerweile auch Anrufe und SMS von einem iPhone auf andere Apple-Geräte weitergeleitet werden können. So schön diese Funktion für manche Nutzer ist, kann sie aber auch nervig werden. Wir zeigen dir daher wie du das Klingeln auf anderen Geräten abschaltest.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein neues Herz für Roomba: Li-Ion Akku vom Zubehörhersteller Robovox im Test

An Saugrobotern haben wir hier bei MacManiacs ja schon einige getestet. Da war z.B. der Roomba 581 (der privat nach wie vor täglich seine Kreise zieht) oder auch der Roomba 780 und der Roomba 880, der Samsung Navibot SR8845 oder auch der LG Hombot VR6270.

901700-Lithium-Ionen-Akku--Li-Ion--4400mAh-passe_2


Allen gemein ist eine begrenzte Reichweite, was den Akku angeht. Speziell viele Roomba Modelle wiesen lange Zeit noch die betagte NiMH Technik bei den Energiespeichern auf. Werden diese Akkus nicht gepflegt und ständig nur teilentladen droht recht schnell der Totalausfall des Akkus.


Moderne Lithium-Technik ist frei von diesem Problem (wenngleich die Akkus einer wesentlich aufwendigeren Ladetechnik bedürfen (die beim Modell von Robovox eingebaut ist).

Robovox bietet hier endlich Abhilfe. In unserem Test hat der Akku hervorragend abgeschnitten. Der gute alte Roomba 581 konnte dank des neuen Energiespeichers seine Laufzeit von 1,5h auf satte 3 Stunden verdoppeln, Memory-Effekt kennt die Technik auch keinen – hier ist also anzunehmen, dass der Akku den alten Roomba überleben wird.

Wer also vor dem Tausch seines Roomba-Akkus steht dem kann ich die Akkus von Robovox wirklich nur wärmstens ans Herz legen.

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skill Training – Spaß und Herausforderung

Du liebst spannende Herausforderungen?
Du möchtest Deine motorischen Fähigkeiten trainieren?
Du möchtest Deinen Geist fit halten?
Du suchst all das für Dich, Deine Kinder oder die Arbeit mit Patienten?

Das und mehr findest Du in dieser einzigartigen App.

SKILL TRAINING
• trainiert Geschick, Strategie und Konzentration
• verbessert die Auge-Hand-Koordination
• passt sich den Fähigkeiten des Nutzers an
• basiert auf SKILL GAME (über 6 Millionen Downloads)
• wurde zusammen mit Therapeuten entwickelt
• macht verdammt viel Spaß

DETAILS
• automatisch anpassende Schwierigkeit
• flexible Größe von Zahlen und Linien
• passende Herausforderung für jeden Nutzer und jedes Alter
• unendliche Anzahl zufällig erzeugter Level
• auch für mehrere Benutzer oder Patienten geeignet
• einfache Bedienung und gute Lesbarkeit
• eine App für iPhone und iPad

WP-Appbox: Skill Training - Spaß und Herausforderung (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hohe Rabatte auf Candy Apple und Money Pro

Das Vektorzeichenprogramm Candy Apple (Partnerlink) wird im Mac-App-Store vorübergehend mit einem hohen Rabatt angeboten – für 1,99 statt 19,99 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Aufpassen bei Nylon-Armbändern und Reparatur-Preisen

repNeue Reparatur-Preise Im Anschluss an sein Medien-Event am 21. März hat Apple hat nicht nur den Einstiegspreis der günstigen Apple Watch Sport reduziert, auch die Reparatur-Pauschale für den Service-Eingriff außerhalb der Garantie wurde angepasst. Statt 260,90 Euro, wie noch im April 2015, liegt die Pauschale nun bei 230,90 Euro. Unverändert bleibt hingegen der Preis für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jourist Weltübersetzer gerade 1,99 Euro statt 7,99 Euro

Ihr verreist gern und viel? Der Jourist Weltübersetzer ist gerade im Angebot.

Wer sich in der Landessprache seines Urlaubsortes verständigen möchte, kann die offline nutzbare Universal-App Jourist Weltübersetzer kurze Zeit für 1,99 Euro statt 7,99 Euro laden. Das Programm ist ein kompletter Sprachführer mit 2200 Redewendungen und Wörtern in 34 Sprachen.

Jourist Weltuebersetzer

Die App mit deutscher Benutzeroberfläche enthält genau die Texte, die man am Strand, im Café, auf dem Markt oder im Hotel benötigt. Muttersprachler lesen die Sätze laut vor. Im Grunde genommen muss man das iPhone einem Einheimischen vor Ort nur ans Ohr halten, damit er oder sie versteht, was gewollt wird.

Auch Favoritenliste und Lautschrift „kann“ der Jourist Weltübersetzer, der längst als Klassiker im App Store gilt. Und natürlich auch Offline-Dolmetschen beherrscht.

Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
Keine Bewertungen
7,99 € 1,99 € (universal, 140 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI vs Apple: US-Regierung knackt iPhone ohne Hilfe von Apple

Der seit einiger Zeit anhaltende Rechtsstreit zwischen Apple und der US-Regierung, bezüglich der Entsperrung des iPhones eines toten Attentäters, hat nun ein Ende gefunden. So hat die US-Regierung nach eigenen Angaben, auch ohne die Hilfe von Apple das iPhone geknackt. Die Debatte bezüglich Verschlüsselung dürfte damit allerdings noch lange nicht vom Tisch sein. Laut den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro 9,7″ ab nächster Woche in Österreich und der Schweiz

110-landerAls kleine Erinnerung für unsere Leser in Österreich und der Schweiz: Die neuen Apple-Geräte iPhone SE und iPad Pro 9,7“ können jetzt auch in diese Ländern vorbestellt werden. Sowohl der Apple Store Österreich als auch der Apple Store Schweiz nehmen seit heute eure Bestellungen an. Während der Vorbestellungsstart am heutigen Dienstag bereits im Vorfeld kommuniziert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundCloud: Musik-Plattform startet Musik-Flatrate in den USA

Soundcloud: Musik-Plattform startet Musik-Flatrate

Bisher drehte sich bei SoundCloud alles um frische Independent-Tracks. Nun startet der Dienst in den USA ein eigenes Flatrate-Angebot mit zusätzlichen Major-Inhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rhythm Cat Pro HD – Lernen Sie Noten Lesen

Eine großartige App, die Ihnen zeigt, wie man die am häufigsten benutzten Rhythmen liest. 

– 60 unterhaltsame Level, die zunehmend schwieriger werden. 
– Ein spielerischer Weg für Anfänger, über die anspruchsvollsten und oft entmutigenden Einführungen ins Noten lesen hinauszukommen.
– Diese App wurde in Zusammenarbeit mit professionellen Musikern und Pädagogen entwickelt.

WP-Appbox: Rhythm Cat Pro HD - Lernen Sie Noten Lesen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert stapelbaren MagSafe-Anschluss

In einem heute bewilligten Patent aus dem Jahr 2014 beschreibt Apple eine neue Art von Anschlüssen für Peripheriegeräte: Statt platzintensiv mehrere Buchsen nebeneinander in ein Produkt zu integrieren, sollen mehrere Geräte an einem einzigen Anschluss übereinander gestapelt werden können. Diese » stapelbare, magnetische Verbindungsschnittstelle « würde sich für den Nutzer anfühlen wie eine kla...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant erste eigene TV-Serie

Apple plant erste eigene TV-Serie

Eine Doku-Show zum Thema Apps soll in Zusammenarbeit mit dem Rapper Will.i.am und bekannten US-Fernsehproduzenten entstehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Am grünen Rand der Welt

Am grünen Rand der Welt
Thomas Vinterberg

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Drama

Im England des 19. Jahrhunderts lebt Bathsheba Everdene ein unkonventionelles Leben. Die junge, intelligente und sehr eigenwillige Frau liebt ihre Unabhängigkeit. Dabei wird sie von drei Männern umgarnt. Der attraktive Schäfer Gabriel Oak schätzt ihren Eigensinn und macht ihr prompt einen Heiratsantrag, den sie jedoch ablehnt. Der wohlhabende Gutsbesitzer William Boldwood ist fasziniert und verwundert zugleich von dieser modernen Frau, aber auch seinen Heiratsantrag lehnt sie ab. Und dann trifft Bathsheba auf den selbstbewussten Offizier Frank Troy und gerät in seinen gefährlichen Bann…

© 2015 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es zwei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nintendo: 1. iOS App Miitomo ab Donnerstag in Deutschland

Miitomo, das erste iOS-Spiel von Nintendo, gibt es ab Donnerstag auch in Deutschland.

Die kostenlose App, eher ein soziales-Netzwerk-Spiel mit Chat-Schwerpunkt, war bis jetzt nur in Japan erhältlich.

Das erwartet Euch in Miitomo

Die Miis sind Figuren, die bereits von der Nintendo Wii bekannt sind. In Miitomo erstellt Ihr Euren eigenen Mii, kleidet ihn ein und nehmt zu Freunden Kontakt auf.

Miitomo

Zunächst nur im japanischen App Store

Euren Mii könnt Ihr mit Kleidungsstücken, Stimmen, Augen, Frisuren und ähnlichem personalisieren und persönliche Fragen über Euch beantworten, also zum Beispiel Euer Lieblingsessen preisgeben. Dann könnt Ihr Miis von Freunde treffen und die Antworten Euerer Fragen austauschen oder Minispiele spielen.

Leider hat diese erste Nintendo-App so rein gar nichts mit Mario zu tun. Schaut Euch das Video trotzdem mal an, danach könnt Ihr ja entscheiden, ob Euch diese Nintendo-App Donnerstag einen Download wert ist:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tint Pop: buntes Reaktionsspiel von Cappuccino als Gratis-Download

Tint Pop (AppStore) von Cappuccino Games gehört zu den von Apple empfohlenen Neuerscheinungen der vergangenen Woche. Wir haben uns angeschaut, was der werbefinanzierte Gratis-Download zu bieten hat.

Mittig auf dem Display seht ihr einen sich stetig drehenden Punkt mit einem kleinen Pfeil, der die aktuelle Abschussrichtung anzeigt. Daraum herum drehen sich in unterschiedlichem Tempo je nach Level immer mehr Hüllen, die aus kurzen und gebogenen Balken unterschiedlicher Farbe bestehen.
Tint Pop iOSTint Pop iPhone iPad
Eure Aufgabe ist es nun, den Punkt per Tap immer im richtigen Moment abzuschießen. Nämlich genau dann, wenn er auf eine Hüllenstück der gleichen Farbe trifft. Diese löst sich dann auf. Sind alle Hüllenbestandteile beseitigt, ist ein Level geschafft und das nächste, schwerere Level wartet auf euch. Nach jedem Abschuss ändert sich die Farbe der dann neu erscheinenden Kugel.

Ihr müsst also immer den richtigen Moment abpassen, wenn der Pfeil auf ein Ziel der gleichen Farbe zeigt. Hierfür sind gute Reaktionen und etwas Augenmaß definitiv von Vorteil. Solides und wahrlich nicht außergewöhnliches Reaktionsspiel für iOS als Gratis-Download – so unser Fazit zu Tint Pop (AppStore)…

Der Beitrag Tint Pop: buntes Reaktionsspiel von Cappuccino als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Word Swag: Tolle Typografie-App nach Update mit neuen Schriften, Filtern und Hintergründen

Auch auf meinen iDevices kommen regelmäßig Typografie-Apps zum Einsatz, seit einiger Zeit auch die empfehlenswerte Anwendung Word Swag.

Word Swag

Word Swag (App Store-Link) lässt sich als Universal-App aktuell zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und kann mit einem zusätzlichen In-App-Kauf von 1,99 Euro um ein weiteres Schriftarten-Paket erweitert werden. Auch wenn der Gesamtpreis etwas hoch anmuten mag – im Vergleich zu anderen Apps dieses Genres, so etwa Typorama oder Retype, wirken die Inhalte von Word Swag allerdings auch deutlich am hochwertigsten.

Mit dem jüngst erfolgten Update auf Version 2.1, das am heutigen 29. März veröffentlicht worden ist, gehen die Entwickler von Oringe mit ihrer Typografie-App weiter in die Offensive und bieten nun eine noch größere Auswahl an Inhalten an. Mit Word Swag lassen sich Bilder mit Schriften, Effekten und Filtern versehen und Texte so grafisch ansprechend präsentieren. Besonders für Sinnsprüche oder Zitate eignet sich die App daher hervorragend.

In Version 2.1 von Word Swag gibt es nun so einige neue kreative Möglichkeiten, sich in Bild und Text auszudrücken. Neben ganzen zwölf zusätzlichen Schriftarten, die jeweils in verschiedenen Variationen verfügbar sind, ist es jetzt auch möglich, goldenen, gestempelten und Wasserfarben-Text zusammen mit Fotos zu verwenden.

Aktualisierte Zitate in Word Swag

Darüber hinaus haben die Macher von Word Swag insgesamt 108 neue Hintergrundbilder in die App integriert – weiterhin lassen sich mehr als 590.000 Exemplare für alle Lebenslagen beim Portal Pixabay suchen und herunterladen. Die auf diese Weise genutzten Fotos können in v2.1 mit 16 neuen Foto-Filtern versehen werden, um einen ganz bestimmten Look zu kreieren. Und wer gerade über keine eigene Weisheit verfügt, der bekommt die Möglichkeit, auf vorgefertigte Sinnsprüche und Zitate zurückzugreifen: Auch diese Kategorie wurde von den Entwicklern mit einigen Neuerungen versehen.

Freunde von ansprechend arrangierten Zitaten, motivierenden Aussagen oder Sinnsprüchen können nun also mit Word Swag noch kreativer arbeiten. Wenn die App nun noch bald über eine Option verfügt, auch Schatten, Farbverläufe und perspektivische Anpassungen bei den Texten vornehmen zu können, ist die Anwendung perfekt. Aktuell unterstützt nur die Konkurrenz-App Typorama diese Features.

Der Artikel Word Swag: Tolle Typografie-App nach Update mit neuen Schriften, Filtern und Hintergründen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nozbe – To-do, Aufgabenlisten, Projekte und Team-Produktivität

Nozbe – Aufgaben ganz einfach erledigen!

Menschen, die viel zu tun haben, sowie effektiv arbeitende Teams erledigen Aufgaben und Projekte mithilfe des Nozbe-Systems und der Nozbe-Apps, die auf allen wichtigen Software-Plattformen laufen. 

Warum Nozbe?

• Seit mehr als 9 Jahren nutzen über 300.000 zufriedene Benutzer weltweit Nozbe, um alle ihre Aufgaben zu erledigen! 
• Steigern Sie Ihre Produktivität noch heute – fügen Sie leicht Aufgaben hinzu, erstellen Sie Projekte und synchronisieren Sie mit anderen Geräten
• Ihnen ist es wichtig, Aufgaben produktiv zu erledigen? Die Funktionen von Nozbe wurden von der Methode „Getting Things Done®(GTD)/Wie ich die Dinge erledigt kriege (David Allen)“ inspiriert
• Schauen Sie sich unseren beliebten Videokurs „10 Schritte zur maximalen Produktivität“ an und lernen Sie noch mehr Tipps und Tricks
• Arbeiten Sie mit anderen zusammen: Arbeiten Sie gemeinsam an Projekten, delegieren Sie Aufgaben, erwähnen Sie Personen in Kommentaren
• Erhalten Sie Push-Benachrichtigungen über delegierte Aufgaben, Erwähnungen und Fristen
• Erklären Sie noch genauer – Fügen Sie mit Markdown Aufgaben umfangreiche Kommentare, Bilder, Dokumente oder jede andere Art von Datei hinzu
• Benutzen Sie Ihre Lieblingstools: Nozbe arbeitet problemlos mit Evernote, Dropbox, Google Drive und Box zusammen
• Fügen Sie mithilfe #-Hashtags schnell Aufgaben mit Parameter hinzu
• Arbeiten Sie mit Ihren E-Mails – Fügen Sie Parameter und Kommentare per E-Mail hinzu
• Greifen Sie über den Nozbe-Kalender auf Aufgaben in einer Chronik zu (Sie können auch mit dem Google Calendar synchronisieren)
• Vergessen Sie nie mehr etwas – Aufgaben mit einer Frist werden automatisch zu Ihrer Priorität, erstellen Sie sich wiederholende Aufgaben
• Werden Sie noch produktiver mit Projektvorlagen – Erstellen Sie Ihre eigenen Vorlagen oder fügen Sie neue hinzu, die von Mitgliedern der Nozbe-Community auf Nozbe.how zur Verfügung gestellt werden
• Nozbe entwickelt sich ständig weiter! Wir aktualisieren und verbessern unsere App alle 4–6 Wochen

Besondere Mac-Funktionen:
• „Heute“-Widget mit Ihrer Prioritäten-Aufgabenliste
• Schnell mit einem Tastaturkürzel auf die Symbolleiste zugreifen
• Tastaturkürzel – kontrollieren Sie Nozbe mit Ihrer Tastatur

Sie können Nozbe kostenlos herunterladen und für bis zu 5 aktive Projekte nutzen. Benutzen Sie In-app-Kauf für Nozbe Pro mit einer unbegrenzten Anzahl an Projekten oder Nozbe Business mit zusätzlichen Einstellungen für eine bessere Zusammenarbeit.

WP-Appbox: Nozbe - To-do, Aufgabenlisten, Projekte und Team-Produktivität (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlose Fotosoftware darktable

Die kostenlose Fotosoftware darktable liegt seit heute in der Version 2.0.3 (49 MB, mehrsprachig) vor.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CNBC: iPhone SE in China mit über 3,4 Millionen Vorbestellungen

Apple hat noch keine Verkaufszahlen des vor einer Woche vorgestellten iPhone SE verraten, CNBC will nun aber bereits Details wissen. Sie berichten, dass das iPhone SE alleine in China bereits über 3,4 Millionen Mal vorbestellt wurde. Beliebtestes Modell soll dabei die Variante in Gold mit 1,3 Millionen Vorbestellungen sein, dicht gefolgt von Roségold mit 1,2 Millionen. Vor allem der Preis dürfte ein wichtiger Faktor für...

CNBC: iPhone SE in China mit über 3,4 Millionen Vorbestellungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klondike: Das Solitär-Spiel für den Mac hat 32 Jahre auf dem Buckel

klondike-headerWer glaubt, die Solitär-Variante Klondike gibt es wie in Wikipedia beschrieben erst seit 1989, liegt falsch. In diesem Jahr wurde die Windows-Version des Kartenspiels geboren, die Mac-Variante ist bereits fünf Jahre früher erschienen. Seit 1984 pflegt Michael Casteel seine mittlerweile auch für iOS erhältliche Version des Spiels. In den 32 vergangenen Jahren hat der Entwickler […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellenausschreibung: Apple forscht an neuen Akkus

iPhone Akku Batterie Thumb

Seit Langem sind Akkus bereits der Flaschenhals der Smartphonenetwicklung. Während Prozessoren, Displays und Geschwindigkeiten ständig weiter optimiert werden, scheinen die Batterien am Ende ihrer Entwicklung zu sein. Apple sucht derzeit nach Ingenieuren, um hier einen Schritt weiterzugehen.

Lithium-Ionen-Akkus sind derzeit die Standardstromspeicher aller mobilen Geräte. Sie sind bewährt, haben aber ihr Potenzial weitgehend ausgeschöpft. Ihre Leistung kann kaum mehr gesteigert werden und die Lebensdauer bleibt, allen Beteuerungen zum Trotz, äußerst begrenzt. Der von alten Batterien bekannte Memoryeffekt konnte nie ganz beseitigt werden. Apple hat verschiedene Stellen ausgeschrieben, die mit Experten für Akkutechnologie besetzt werden sollen: Cupertino möchte die Batterien in i-Devices und Mac Books weiterentwickeln. Gesucht wird vor Allem nach Möglichkeiten andere Materialien für Kathode, Anode und Elektrolyt einzusetzen. Keramik-Akkus könnten feuerfest und schneller aufladbar sein. Ferner forscht Apple verstärkt auf dem Gebiet der Festkörperakkus, diese könnten im Vergleich zu konventionellen Akkus eine verbesserte Leitfähigkeit und geringere Ladungsverluste aufweisen. Wann die nächste Generation von iPhone- oder Mac-Akkus marktreif sein wird, bleibt abzuwarten.

The post Stellenausschreibung: Apple forscht an neuen Akkus appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,7“ iPad Pro Reviews sind da: „leistungsstark – Notebook-Ersatz für viele Nutzer“

Etwas mehr als eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple das neue 9,7 Zoll iPad Pro vorgestellt hat. Die Geräte lassen sich bereits vorbestellen und werden am 31. März in den Verkaufsregalen landen. Apple´s Marketing-Chef Phil Schiller beschrieb das iPad Pro als „ultimtive Upgrade-Gerät“ für aktuelle iPad-sowie Windows PC Nutzer.

97_ipad_pro

9,7“ iPad Pro Reviews sind da

Bereits vor dem Verkaufsstart hat Apple einige Medienvertreter mit dem neuen 9,7 Zoll iPad Pro ausgestattet. Mittlerweile ist das Presseembargo gefallen und so tauchen im Internet die ersten Reviews zum 9,7 Zoll iPad Pro auf. Nachdem wir euch schon die Reviews zum iPhone SE präsentiert haben, gibt es nun die Eindrücke zum kleinen iPad Pro. Dieses bietet im Vergleich zum 12,9 Zoll Modell sogar ein paar Verbsserungen (5MP Frontkamera, True Tone Display) und ist nicht nur der kleine Bruder.

Lance Ulanoff von Mashable ist vom neuen 9,7 Zoll iPad Pro überzeugt und nennt dieses das beste iPad. Insbesondere die Leistungsfähigkeit und das niedrige Gewicht haben es Ulanoff angetan. Die Benchmarkwerte sind überzeugend und der Preis sei absolut okay.

David Phelan von The Independent geht bei seinem Review unter anderem auf das neue Smart Keyboard ein. Dies verwandele das iPad Pro in einen effektiven Notebook-Ersatz mit Touchscreen. Das Zusammenspiel zwischen iPad Pro und Smart Keyboard funktioniere einwandfrei. Der eigentliche Grund für das neue 9,7 Zoll iPad sei das beeindruckende Display, die Audioleistung und das unnachgiebige Leistungsfähigkeit.

Rene Ritchie von iMore bringt es auf den Punkt

This can still be your everyday iPad, and better so than ever, but it can also be your ultra-mobile productivity machine, with little in the way of compromises. Sure, you lose some display and keyboard real estate, but you gain portability and an excellent camera system.

For people who’ve had a 9.7-inch iPad for a while but haven’t seen a need to upgrade, and for those with aging Windows system looking for a modern alternative, the 9.7-inch iPad Pro will be compelling.

Andrew Cunningham von Ars Technica emfindet das neue 9,7 Zoll iPad Pro als Frontalangriff auf Mittelklasse-PCs. Für viele Normalanwender stelle es einen Laptop-Ersatz dar. Die Hardware sei leistungsstark und die Software überzeugend. Natürlich gibt Cunningham zu bedenken, dass es auf die eigenen Bedürfnisse ankommt und die Art und Weise, was man mit dem Gerät arbeiten möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mega-Bildschirm in Apple-Ladengeschäften soll 1,5 Millionen Dollar kosten

apple-store-bruessel-headerDer im September in September eröffnete Apple Store Brüssel machte insbesondere aufgrund seiner Inneneinrichtung von sich Reden. Als einer der ersten Apple Stores weltweit wurde das Geschäft nach einem neuen Konzept von Apples Chef-Designer Jonathan Ive umgesetzt. Baumreihen lockern beispielsweise die Anreihung der Präsentationstische auf und die dem Eingang gegenüberliegende Wand wird von einem gigantischen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4-Zoll Display im iPhone SE? Apple hat jetzt 450-Zoll-Display

Das Redesign der Apple Stores schreitet weltweit voran, mit interessanten Neuerungen.

Stores werden weiträumiger und heller – und sie erhalten einen echten Hingucker. So wird zur Eröffnung des Stores in Memphis ein 37-Fuß-Display das Highlight sein. Wer redet da noch vom 4-Zoll iPhone SE, wenn das Store-Display umgerechnet 450 Zoll groß ist.

Memphis Apple Store Display

450 Zoll, das sind rund 11 Meter Bildschirmfläche. Neben Memphis wird auch Albany (New York) mit dem XXL-Display ausgerüstet. Weitere Stores werden folgen. Nichts für den Hausgebrauch, kein Thema für eine Serienproduktion: Gerüchteweise kostet ein solches Display, dass Produkt-Fotos und Videos zeigen wird, 1,5 Millionen Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr als 3,4 Millionen iPhone SE in China vorbestellt

iPhone SE

Medienberichten zufolge wurden in China nach kurzer Zeit über 3,4 Millionen iPhone SE über Drittanbieter vorbestellt. Gold und Roségold liegen bei den Bestellern in der Gunst weit vorn. Laut CNBCs Eunice Yoon hat Apple bereits mehr als 3,4 Millionen Vorbestellungen für das iPhone SE in China erzielt, und zwar ausschließlich über Drittanbieter. Wie viele zusätzliche (...). Weiterlesen!

The post Mehr als 3,4 Millionen iPhone SE in China vorbestellt appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamikaze-Links unter iOS 9.3: Apple reagiert, verspricht baldiges Update

Bei iPads, iPhones und iPods mit der Betriebssystem-Version iOS 9 oder neuer kann es zu Abstürzen von Apps oder dem ganzen Betriebssystem kommen. Die Ursache liegt offenbar darin begründet, wie bestimmte Apps universale Links verarbeiten. Sowohl App-Entwickler als auch Apple arbeiten parallel an einer Lösung für das Problem. Ein möglicher Workaround stellt sich unterdessen als nicht praktikabel heraus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Prozent: Reduzierte iTunes-Karten bei Kaisers

kaisersWenn ihr diese Woche vergünstigte iTunes-Karten sucht, müsst ihr den Gang zur Supermarkt-Kette Kaisers antreten. Die Unternehmensgruppe Tengelmann gibt aktuell 15 Prozent Preisnachlass auf iTunes-Guthaben. Rabatt gilt vom 29.03. bis 02.04.2016, auf alle iTunes Karten Die iTunes-Karten im Wert von 15 Euro bekommt ihr mit 10 Prozent Nachlass für 12,75 Euro, für die Karten im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Miitomo: Nintendos spielerische Social-Media-App kommt am 31. März

Nintendo Miitomo In Japan ist Miitomo bereits ein Riesenerfolg und nun wird sich herausstellen, ob das auch für westliche Länder gilt. Miitomo erscheint am 31. März in unserer DACH-Region für iOS und Android.
Weiter zum Artikel…
Ist es ein Spiel? Im weitesten Sinne vielleicht, aber genauer gesagt handelt es sich um eine spezielle Art von Social Network, aber eben auf Nintendo-Art. Miitomo ist zwar schon länger in Asien gestartet, doch bisher nie in westlichen Ländern erschienen. Am 31. März kommt die Chat-App für Mii-Charaktere auch in die USA und nach Europa.

Nintendo Miitomo: Social Chatroom mit Avataren und vielen Features

Man war sich über den Erfolg einer solchen App nicht sicher, doch in Japan ist sie extrem erfolgreich gestartet. Die Rede ist von der Social Media App Miitomo, welche von der Aufmachung her auch als Spiel durchgehen könnte, aber eben wirklich nur „könnte“. Im Allgemeinen geht es in der App selber um die sozialen Kontakte und die Interaktionen der Miis untereinander. Dazu gehören eine Freundesliste in der Statuseinträge in Form von Sprechblasen gepostet werden und eure Freunde, ebenfalls mit eigenen Miis vertreten, können darauf reagieren. Zudem bietet die App viele Features vom Einkleiden eures Avatars, bis hin zu diversen Fotofunktionen. Euer ganz persönlicher Mii ist ein Charakter, den ihr mit Hilfe des Charaktereditors ganz nach eurem eigenen Vorbild erstellt. Fans und Besitzer_innen einer Wii oder Wii U werden diese kleinen Figuren bereits kennen. In gewisser Weise sind diese den Xbox Live Avataren recht ähnlich, ebenfalls animiert aber in Miitomo auch eurer Persönlichkeit zugeschnitten. Denn euer Mii fragt euch des öfteren diverse Dinge, auf die ihr antworten müsst und so lernt er immer mehr Eigenschaften von euch kennen. Zudem kann man auch die Stimme der Figur soweit anpassen, dass sie zumindest der eigenen ähnelt. Die Inhalte, Fragen und Antworten und weitere Aktionen werden dann mit den Freunden geteilt. Es können auch Gruppenfotos mit allen befreundeten Miis zusammen geschossen, oder auch eine Art von Meme-Bildern erzeugt werden. Miitomo von Nintendo erscheint am 31. März für Googles Android und Apples iOS Systeme und ist kostenlos erhältlich. Allerdings wird es diverse inApp-Käufe geben, die unter Umständen das zukaufen neuer Kleidung oder Features ermöglichen. Nintendo hat zudem einen „Gameplay-Trailer“ veröffentlicht, der euch über ein paar der Features aufklärt. Zwar wird das Spiel für iOS und Android erscheinen, eine Version für Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile wird es laut Nintendo allerdings erst einmal nicht geben.
Quelle: Nintendo Mobile
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Update gegen Abstürze bei Linkaufruf kommt „bald“

Derzeit geht das Crash-Gespenst bei iOS 9 um: Unklar ist, warum genau, aber Fakt ist, dass bei vielen Anwendern Apps einfrieren oder abstürzen, wenn sie Links aufrufen. Apple hat sich nun dazu geäußert und eine baldige Besserung versprochen.

iOS 9.3.1 kommt „bald“

Gegenüber 9to5mac hat Apple erklärt, dass man sich dem Fehler bewusst ist und „bald“ ein Update veröffentlichen werde. Das dürfte dann wohl iOS 9.3.1 werden. Was Apple bislang nicht zu Protokoll gab, ist eine Ursache für den Bug und einen Workaround, mit dem man sich in der Zwischenzeit behelfen kann. Allerdings gibt es auf Twitter ein paar Hinweise auf eine Ursache.

Neue API in iOS 9 wird missbraucht

Beispielsweise wurde die App von Booking.com als ein möglicher Auslöser (nicht aber der einzige) identifiziert. Auf Twitter hat man das Problem dahingehend eingegrenzt, dass es womöglich mit der Assoziation von Links im System zusammenhängt. In iOS 9 gab es eine neue API, die Entwickler nutzen konnten, um ihre Apps mit bestimmten URLs zu verknüpfen. Bookings.com hatte beispielsweise eine mehrere Megabytes große Datenbank auf den Daemon losgelassen, der von der schieren Datenmenge einfach überfordert war. Die App hat mittlerweile eine neue Datenbank, die nur 4 KB klein ist – aber um deren Download zu initiieren, muss die App neu installiert werden.

Dabei ist Bookings.com nicht die einzige App, die mit dieser Methode das System überlastete, auch andere beliebte Apps wie Wikipedia stehen in dem Ruf, die API zu missbrauchen. Apple will nun mit Entwicklern zusammenarbeiten, um den korrekten Nutzen der Funktion besser zu kommunizieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI muss Apple genutzte Sicherheitslücke nicht nennen

Fast sechs Wochen dauerte die heftige Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI. Die Sicherheitsbehörde wollte an die Daten auf einem iPhone 5c kommen, welches sich im Besitz eines der Attentäter von San Bernardino befand. Dafür hätte Apple eigens eine iOS-Version mit Hintertür programmieren müssen, wogegen sich der Konzern mit aller Gewalt stemmte. iPhone geknackt Vorige Woche tauchte p...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Line-Up soll erst 2017 erneuert werden?

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 23.38.27

Mittlerweile sind die Gerüchte rund um das iPhone 7 nicht mehr so durchsichtig wie noch vor ein paar Wochen und es kommen immer mehr Details ans Tageslicht, die sich widersprechen. Laut neuesten Informationen aus der Zulieferkette soll Apple mit dem Gedanken spielen, die iPhone-Serie erst im Jahr 2017 wieder zu erneuern, um Zeit für weitere Entwicklungen zu haben. Anscheinend soll es in diesem Herbst nur ein kleines Update mit ähnlichem Design geben (wir haben die ersten Bilder schon gezeigt) und erst im Jahr 2017 soll Apple dann mit neuem Display und auch neuer Hardware aufwarten können.

Sollte dies wirklich der Fall sein, dürfte es sich Apple in diesem Jahr mit vielen Apple-Fans verscherzen, da man vielfach jetzt schon der Meinung ist, dass die iPhone 6 und iPhone 6S-Serie ausgedient haben. Eigentlich wäre zu erwarten, dass Apple in diesem Jahr mit einem Paukenschlag in die Herbst-Saison geht und daher auch ein iPhone 7 auf den Markt bringt, welches mit einem neuen Design aufwarten kann.

Würdet ihr nochmals ein Jahr auf ein neues Design warten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OX Drive

OX Drive ist eine Erweiterung zur OX App Suite. Sie benötigen daher einen gültigen Account für die OX App Suite.

Der OX Drive-Client erlaubt das Speichern und Freigeben Ihrer Fotos, Dateien, Dokumente und Videos. Greifen Sie von Ihrem Rechner, iPhone, iPad oder von der OX App Suite auf beliebige Ihrer in OX Drive gespeicherten Dateien zu.

Funktionen:

  • Zugriff auf all Ihre Dokumente, Fotos und Videos von jedem beliebigen Gerät
  • Automatische Synchronisation von Fotos zwischen Ihrem Desktop und OX Drive
  • Freigabe von Fotos, Dateien und Dokumenten per E-Mail
  • Teilen von Dateien auf Twitter, Facebook und anderen sozialen Netzwerken
  • Synchronisation von Dateien mit Ihrem Desktop zur Bearbeitung
  • Rücksynchronisation von bearbeiteten Dateien auf Ihr Gerät
  • Lokales Speichern von Favoriten
  • Benachrichtigung bei Dateiänderungen

WP-Appbox: OX Drive (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple bestätigt Problem mit Öffnen von Links

Das in der letzten Woche veröffentlichte Betriebssystemupdate iOS 9.3 kommt aus den Negativschlagzeilen nicht heraus. Nach Schwierigkeiten mit der Aktivierung von älteren Geräten bestätigte Apple nun ein Problem mit Links. Demnach können Apps wie Safari, Mail oder Nachrichten beim Öffnen eines Links abstürzen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro: Neue Wallpaper von Apple

Apple hat auf seiner Website neue Wallpaper zu iPhone SE und iPad Pro veröffentlicht.

Die Hintergrundbilder wurden von dem Designer Jim Gresham so extrahiert, dass Ihr sie nun auf iPhone, iPad und Watch laden könnt:

SE Wallpaper Apple

Zunächst müsst Ihr die Links in Safari öffnen und das jeweilige Bild dann auf Eurem Gerät speichern. Anschließend wechselt Ihr in Einstellungen -> Hintergrundbild -> Neuen Hintergrund wählen -> Alle Fotos, um das Motiv Eurer Wahl dann für Homescreen und/oder Sperrbildschirm zu aktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Edition-Modell: Apple versteckt Luxusuhr

Edition-Modell: Apple versteckt Luxusuhr

Wer sich für die ab 11.000 Euro erhältliche Gold-Variante der Smartwatch interessiert, muss künftig etwas suchen: Im Web hat Apple sie auf Unterseiten verbannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 10 Euro: SoundCloud Go geht an den Start, aber nicht in Deutschland

SoundCloud hat ein neues Business-Modell für den bisweilen noch kostenlosen Musik-Streaming-Dienst gestartet. Dabei verlangen die Entwickler knapp 13 Euro über den App Store. Kosten soll der Dienst an sich aber nur 10 Euro. Deutsche Nutzer müssen sich zudem noch gedulden.

„SoundCloud Go“ wird der Premium-Service heißen. Dies geht aus einem mit dem heutigen Update veröffentlichten In-App-Kauf hervor. Noch ist das Abo-Modell nur in den USA nicht aktiv. Den Informationen von TheVerge zufolge kann man es dort einen Monat kostenlos testen können.

Mit 10 Euro liegt SoundCloud Go preislich auf Höhe der Konkurrenz. Es ist möglich, Songs offline zu speichern. Zudem will SoundCloud das Musikangebot der Künstler-Plattform noch einmal kräftig erweitern, sodass der Nutzer zwischen 125 Millionen Songs wählen kann. Apple Music streamt nur 30 Millionen.

Wer das Abo bestellen will, sollte dies nicht über den App Store tun, sondern online. Dort zahlen Nutzer nämlich drei Euro weniger. Noch ist SoundCloud Go aber nicht in Deutschland aktiv.

WP-Appbox: SoundCloud - Musik & Audio (Kostenlos, App Store) →

Das wird kommen

– Play all tracks
Access a newly expanded catalog of everything from Grammy-winners to garage bands

– Listen offline
Listen to your favorite tracks anytime, anywhere, with or without a signal

– Go ad-free
Listen without any ad interruptions

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundCloud Go: Offline-Nutzung und weitere Features kommen als Abo-Modell

soundcloud-headerMit der neu veröffentlichten Version 4.0 der SoundCloud-App bestätigt sich final, was bereits längere Zeit im Gespräch war. Das bei Hörern und Musikern gleichermaßen beliebte Streaming-Portal SoundCloud wird künftig kostenpflichtige Zusatzleistungen anbieten. Der In-App-Kauf in Höhe von 12,99 Euro ist zwar auch in der deutschen Version der App bereits ausgewiesen, wer allerdings weitere Infos dazu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 – Link Bug wird im nächsten Update gelöst

Lange hat man auf das Update auf iOS 9.3 gewartet und als es vergangene Woche veröffentlicht wurde, machte die neue Version durch nervige Bugs auf sich aufmerksam. Allen voran der Link-Bug lässt Nutzer wie wild auf das Display tippen. Mittlerweile scheint klar, dass der Fehler durch dritte Apps ausgelöst wird. Das wissen wir bisher: Prompt nach [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: kaputte Safari Links – Bugfix / Workaround

iOS 9.3: kaputte Safari Links – Bugfix / Workaround auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Kaputte Safari Links in iOS 9.3 beschäftigen die Apple Fans. Auf einigen Geräten mit iOS 9.3 können beispielsweise Links in der Google Suche nicht mehr angeklickt werden, aber auch Links […]

Der Beitrag iOS 9.3: kaputte Safari Links – Bugfix / Workaround erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Music-App für Android aufgehübscht

Apple-Music-App für Android aufgehübscht

Die offizielle Anwendung für den Musikdienst kommt mit einem neuen Widget und weiteren Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3.1: Apple kündigt Bugfix für Link-Probleme an

iOS 9.3.1 erscheint in Kürze. Zugegebenermaßen lief die Freigabe von iOS 9.3 in der vergangenen Woche alles andere als reibungslos. Zunächst zeigte sich Aktivierungsprobleme auf älteren Geräten, darum hat sich Apple bereits mit einer aktualisierten iOS 9.3 Version gekümmert, und parallel dazu klagen zahlreiche Nutzer über Link-Probleme. Klickt ein Anwender auf einen Link, so wird diesem nicht gefolgt, eine leere Seite wird geöffnet oder das System friert ein. Nun hat Apple ein Bugfix-Update angekündigt.

ios9_logo

iOS 9.3.1: Apple kündigt Bugfix-Update an

Mit insgesamt sieben Beta-Versionen hat sich Apple auf iOS 9.3 vorbereitet. Das Update läuft rund, zumindest, wenn man von den Link-Problemen nicht betroffen ist. Zeigen sich jedoch die Link-Probleme, ist dies mehr als ärgerlich.

Gegenüber TechCrunch hat sich Apple nun offiziell zu Wort gemeldet und bestätigt, dass man sich der Probleme bewusst sei und an einem Update arbeite, welches in Kürze bereit gestellt wird. In dm Statement heißt es

We are aware of this issue, and we will release a fix in a software update soon.

Mittlerweile kristallisiert sich heraus, was zu dem Link-Crashes führt. Mit iOS 9 hat Apple sogenannte Universal-Links eingeführt. Diese ermöglichen es Entwicklern, dass Links in einer App und nicht mit Safari geöffnet werden. Bei YouTube ist dies zum Beispiel möglich. Klickt man auf einen YouTube-Link wird dieser in der YouTube-App und nicht in Safari geöffnet. Legen Entwickler nun zu viele Universal-Links in einer bestimmten Zuordnungsdatei ab, so kann dies zu den umschriebenen Link-Problemen führen. Bei Booking.com ist diese Datei beispielsweise 2.4MB groß und Safari und andere Apps stürzen ab, wenn iOS diese Universal-Link Datenbank abgleicht. Gut möglich, dass Apple mit solch großen Datenbank-Dateien in diesem Segment nicht gerechnet hat.

Apple spricht davon, dass „bald“ ein Update freigegeben wird. Wir rechnen damit, dass iOS 9.3.1 im Laufe dieser Woche als Update erscheint und das Problem beseitigt. Derzeit dürfte der ein oder andere Entwickler in Cupertino Überstunden schieben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI hackt iPhone 5c ohne Apples Hilfe

iPhone 5c

Das FBI hat das iPhone 5c des San-Bernadino-Schützen ohne Apples Hilfe gehackt. Dies geht aus Gerichtsunterlagen hervor. Man werde Apple nun nicht mehr verklagen. Apple hatte sich dem Wunsch des FBI widersetzt, bei der Entschlüsselung von Daten auf einem iPhone 5c zu helfen, das von einem Terroristen in San Bernadino (Sayed Farook) mutmaßlich benutzt worden (...). Weiterlesen!

The post FBI hackt iPhone 5c ohne Apples Hilfe appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI knackt iPhone 5c

Tim Cook Thumb

Dem offiziellen Bericht der FBI zufolge, wurde das iPhone 5c des San-Bernardino-Vorfalls geknackt.

In den letzten Wochen kam Apple der Forderung des FBI nicht nach, das iPhone 5c via GovOS zu entsperren. Daher wurde ursprünglich eine weitere Gerichtsverhandlung für letzten Dienstag terminiert, welche jedoch in letzter Minute verschoben wurde. Grund dafür war, dass das FBI weiteren Möglichkeiten nachgehen wollte, das iPhone zu entschlüsseln. Nun gab das Federal Bureau of Investigation bekannt, dass das iPhone erfolgreich entsperrt wurde.

Details wie das FBI an die Daten kam bleibt unklar. Der CNN zufolge soll die benutze Methode jedoch nur für dieses spezifische iPhone funktionieren.

Das FBI zog seine Klage gegen Apple zurück. Die auf dem Gerät gespeicherten Daten werden aller Wahrscheinlichkeit nach unter Verschluss der Öffentlichkeit bleiben.

Es beseht noch keine Information darüber, in wieweit die Sicherheit von iOS-Nutzern dadurch beeinträchtigtwird. Es Bedarf weitere Untersuchungen seitens Apple die Schwachstelle der „mysteriösen Methode“ zu finden und zu beheben.

[via]

The post FBI knackt iPhone 5c appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video MXF Converter

4Video MXF Converter ist eine der besten Konvertierung-Software für MXF Datei. Es kann MXF in MOV, MXF in MP4, MXF in WMV, MXF in FCP umwandeln, um weitere Bearbeitung mit Final Cut Pro, Final Cut Express, iMovie und Avid Media Composer fortzusetzen. Mit diesem Converter lässt sich MXF Datei ganz einfach zu Apple ProRes, Apple Intermediate Codec und Avid DNxHD konvertieren. Ebenfalls können Sie MXF Datei zur Wiedergabe auf iPhone (iPhone 5s/5c), iPad (iPad Air), iPod touch, und anderen Geräten umwandeln.

Leistungsstarke Funktionen von 4Video MXF Converter

1. MXF in Video-Bearbeitungssoftware konvertieren
Dieser mächtige MXF Converter wandelt MXF zu FCP, FCE, iMovie, Avid DNxHD und andere Video-Bearbeitungssoftware mit perfekter Ausgabe-Qualität um.

2. MXF in allgemeine Video-Formate umwandeln
4Video MXF Converter kann MXF zu nahezu allen populären Video- und Audio-Formaten wie MOV, MP4, WMV, AVI, FLV, MKV usw. Konvertieren.

3. Ausgabedatei bearbeiten
Mit Hilfe dieses MXF Converters kann man ohne Bemühungen Ausgabe-Videodatei bearbeiten, wie z.B. Video schneiden, Bildgröße zuschneiden, mehrere Videos zusammenfügen und Ausgabe-Effekt inkl. Heilligkeit, Auflösung, Kontrast, Farbton und Lautstärke adjustieren.

4. MXF Datei zu 3D-Video umwandeln
4Video MXF Converter hilft Nutzern dabei, MXF Datei zu 3D-Video zu konvertieren. Damit kann man sein Home Videos mit 3D Effekt genießen.

WP-Appbox: 4Video MXF Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Night Shift trotz Stromsparmodus aktivieren

schichtSeit Freigabe der fünften Beta des iPhone-Betriebssystems iOS 9.3 lässt sich Apples neuer Nachtmodus, die auch im Kontrollzentrum vertretene Night Shift-Funktion, nicht mehr aktivieren, wenn sich das iPhone im Stromsparmodus befindet. Der Schalter zum Aktivieren des Blaulichtfilters, das Apple nun auch auf deutschen Geräten wieder unter der Überschrift „Night Shift“ anbietet (hierzulande kommunizierte Apple die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (29.3.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Heroes Reborn: Enigma
(2)
4,99 € Gratis (universal, 1383 MB)
8bitWar: Apokalyps
(27)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Skill Training - Spaß und Herausforderung Skill Training - Spaß und Herausforderung
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 3.1 MB)
Tank of Tanks Tank of Tanks
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
Tic-Tac-Toe Online Tic-Tac-Toe Online
(27)
1,99 € Gratis (universal, 5.4 MB)
Forget-Me-Not Forget-Me-Not
(9)
1,99 € Gratis (universal, 3 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 409 MB)
Soccer Physics Soccer Physics
(35)
1,99 € 0,99 € (universal, 19 MB)
Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus
(3)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 158 MB)
Crow Crow
(43)
2,99 € 0,99 € (universal, 270 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
(1)
1,99 € Gratis (iPhone, 24 MB)

Lines Screen

Braveland Wizard Braveland Wizard
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 326 MB)
.Decluster: Into the Bullet Hell
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 52 MB)
KING OF KARTS: 3D Rennspiel Action
(9)
3,99 € 1,99 € (universal, 167 MB)
Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 88 MB)
Gangster Granny 2: Madness
(3)
0,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Crazy Hedgy - Beat ’em up 3D Platformer / Jump Crazy Hedgy - Beat ’em up 3D Platformer / Jump'n'Run
(59)
0,99 € Gratis (universal, 65 MB)
Splendor™ Splendor™
(2)
6,99 € 2,99 € (universal, 110 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(1)
6,99 € 2,99 € (universal, 233 MB)
Small World 2 Small World 2
(19)
6,99 € 2,99 € (iPad, 191 MB)
Critter Escape Critter Escape
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 117 MB)
Blindfolded Blindfolded
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Sudoku - Advanced Sudoku App for iOS Sudoku - Advanced Sudoku App for iOS
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 3.7 MB)
Burg von Schwarzdorn Burg von Schwarzdorn
(274)
1,99 € Gratis (universal, 95 MB)
Superbrothers: Sword & Sworcery EP
(5)
4,99 € 3,99 € (universal, 163 MB)
Drace Drace
(2)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 42 MB)
Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup
(2)
4,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Frederic: Resurrection of Music
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 515 MB)
Iesabel Iesabel
(41)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
Sparkle 2: EVO
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Violett Violett
(17)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (iPad, 17 MB)
Nimian Legends : BrightRidge
(1)
1,99 € Gratis (universal, 135 MB)
Coaster Crazy Deluxe Coaster Crazy Deluxe
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 304 MB)
RollerCoaster Tycoon® 3 RollerCoaster Tycoon® 3
(13)
4,99 € 2,99 € (universal, 560 MB)
Gelluloid Pro: Micro War Strategy
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
Ravensburger Puzzle Ravensburger Puzzle
(432)
2,99 € Gratis (universal, 129 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(8)
4,99 € 2,99 € (universal, 87 MB)
Dream Machine : Das Spiel
(40)
1,99 € 0,99 € (universal, 61 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(289)
1,99 € Gratis (universal, 216 MB)
Infinite Skater Infinite Skater
(1)
0,99 € Gratis (universal, 114 MB)
Osmos Osmos
(201)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(557)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(18)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
F1™ Challenge F1™ Challenge
(38)
2,99 € 1,99 € (universal, 218 MB)
Formino Formino
(6)
0,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.3.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Jourist Weltübersetzer Jourist Weltübersetzer
Keine Bewertungen
7,99 € 1,99 € (universal, 140 MB)
Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker
(16)
0,99 € Gratis (universal, 30 MB)
AirAV -WiFi Media Player AirAV -WiFi Media Player
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 35 MB)
MacID MacID
(4)
3,99 € 0,99 € (universal, 3.4 MB)
PAGE UP - Design your own story PAGE UP - Design your own story
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 31 MB)
Geometry Pad Geometry Pad
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (iPad, 33 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
(6)
4,99 € 0,99 € (universal, 72 MB)
Pomodoro Time Pro: Fokus-Timer für die Arbeit und das Studium
(35)
1,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
MathStudio MathStudio
(2)
39,99 € 29,99 € (universal, 3.7 MB)
Quicky Einkaufsliste (Shopping List) Quicky Einkaufsliste (Shopping List)
(7)
3,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Augen Fitness - Dein tägliches Workout mit Toby Tarsier Augen Fitness - Dein tägliches Workout mit Toby Tarsier
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Living Earth - World Clock & Weather Living Earth - World Clock & Weather
(24)
4,99 € 2,99 € (universal, 65 MB)
SunUp Wecker SunUp Wecker
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Sukzes - Erfolgsjournal Sukzes - Erfolgsjournal
(2)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 0.7 MB)
Pimp Your Screen - Individuelle Themen und Hintergründe Pimp Your Screen - Individuelle Themen und Hintergründe
(153)
2,99 € 1,99 € (universal, 66 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(12)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 34 MB)
Babymassage Babymassage
(64)
2,99 € 1,99 € (universal, 91 MB)
Brigitte Fitness - Power Yoga Brigitte Fitness - Power Yoga
(6)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 826 MB)
Brigitte Fitness YOGA Brigitte Fitness YOGA
(87)
5,99 € 3,99 € (universal, 1514 MB)
Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen
(4)
5,99 € 3,99 € (universal, 1370 MB)
Fit For Fun Bauch Weg Workout HD Fit For Fun Bauch Weg Workout HD
(3)
5,99 € 3,99 € (iPad, 1177 MB)
Fit For Fun Fatburner Workout HD Fit For Fun Fatburner Workout HD
(4)
5,99 € 3,99 € (iPad, 971 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout Brigitte Fitness Intensiv-Workout
(2)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 793 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA
(6)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 960 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD
(29)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1252 MB)
Brigitte Fitness - Power Yoga HD Brigitte Fitness - Power Yoga HD
(21)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1292 MB)
Fit mit Magdalena Neuner HD Fit mit Magdalena Neuner HD
(2)
3,99 € 1,99 € (iPad, 1646 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD
(12)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1477 MB)
Fit mit Magdalena Neuner Fit mit Magdalena Neuner
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1061 MB)
Fit For Fun Bauch Weg Workout Fit For Fun Bauch Weg Workout
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 738 MB)
Map For Contacts Map For Contacts
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 1.5 MB)
Taptile Zeiterfassung HD Taptile Zeiterfassung HD
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (iPad, 14 MB)
Social Media Management - all your social networks in one app Social Media Management - all your social networks in one app
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 4 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(63)
2,99 € 0,99 € (iPad, 348 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(29)
79,99 € 49,99 € (88 MB)

Foto/Video

Bazaart - Fotocollagen Editor, Adobe Photoshop Kompatibel Bazaart - Fotocollagen Editor, Adobe Photoshop Kompatibel
(14)
4,99 € 3,99 € (universal, 75 MB)
Gloomlogue Gloomlogue
(5)
0,99 € Gratis (universal, 4 MB)

Skrwt Icon

ACDSee Pro ACDSee Pro
(1)
14,99 € 9,99 € (universal, 69 MB)
15Seconds Photo Movie 15Seconds Photo Movie
(3)
1,99 € Gratis (universal, 161 MB)

Musik

Diode-108 Drum Machine Diode-108 Drum Machine
(3)
2,99 € 0,99 € (iPad, 52 MB)
Elastic Drums Elastic Drums
(3)
11,99 € 8,99 € (universal, 17 MB)
Navichord - intuitive chord player and MIDI controller Navichord - intuitive chord player and MIDI controller
(1)
7,99 € 4,99 € (iPad, 30 MB)
WretchUp WretchUp
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 9.8 MB)
AUM - Audio Mixer AUM - Audio Mixer
(2)
19,99 € 14,99 € (universal, 4.3 MB)
Cyclop iPad Edition Cyclop iPad Edition
(1)
24,99 € 17,99 € (iPad, 55 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 15,99 € (iPad, 520 MB)
SampleTank SampleTank
(1)
19,99 € 15,99 € (iPad, 988 MB)
iGrand Piano iGrand Piano
Keine Bewertungen
19,99 € 15,99 € (iPhone, 466 MB)
Turnado Turnado
(1)
19,99 € 12,99 € (iPad, 35 MB)
Effectrix Effectrix
Keine Bewertungen
17,99 € 11,99 € (iPad, 37 MB)
Thesys Thesys
(1)
14,99 € 9,99 € (iPad, 6.5 MB)
Portable Dandy Portable Dandy
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (iPhone, 33 MB)

Kinder

Meine Bauarbeiter - Bagger, Kran und Kipplaster für Kinder! Meine Bauarbeiter - Bagger, Kran und Kipplaster für Kinder!
(22)
3,99 € 1,99 € (universal, 142 MB)
Toca Küchen Toca Küchen
(22)
1,99 € 0,99 € (universal, 53 MB)
Petterssons Erfindungen Petterssons Erfindungen
(34)
2,99 € 1,99 € (universal, 52 MB)
Petterssons Erfindungen 2 Petterssons Erfindungen 2
(22)
2,99 € 1,99 € (universal, 92 MB)
Dr. Pandas Kunstunterricht Dr. Pandas Kunstunterricht
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Dr. Pandas Spielzeugautos Dr. Pandas Spielzeugautos
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Toca Tea Party Toca Tea Party
(4)
1,99 € 0,99 € (iPad, 30 MB)
Dr. Panda Haus Dr. Panda Haus
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 127 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(19)
2,99 € 0,99 € (iPad, 13 MB)
Dr. Panda Gemüsegarten Dr. Panda Gemüsegarten
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 90 MB)
Toca Store Toca Store
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(18)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Toca Birthday Party Toca Birthday Party
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Mickey Mouse Clubhouse - Color & Play Mickey Mouse Clubhouse - Color & Play
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 170 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.3.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

ChromaGun ChromaGun
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (830 MB)
Mystical Mystical
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (92 MB)
Patrizier IV Patrizier IV
(20)
29,99 € 15,99 € (1621 MB)
LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(56)
29,99 € 19,99 € (5678 MB)
LEGO® Jurassic World™ LEGO® Jurassic World™
(4)
39,99 € 19,99 € (13644 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(18)
19,99 € 4,99 € (6257 MB)
LEGO® Batman™ 3: Jenseits von Gotham
(5)
29,99 € 9,99 € (6261 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(51)
19,99 € 9,99 € (5960 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(97)
19,99 € 6,99 € (4427 MB)
Airline Tycoon Deluxe Airline Tycoon Deluxe
(3)
19,99 € 9,99 € (333 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(13)
21,99 € 19,99 € (5557 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 19,99 € (2127 MB)
Memoria Memoria
(7)
21,99 € 19,99 € (8980 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(4)
21,99 € 19,99 € (1608 MB)
Blackguards Blackguards
(3)
35,99 € 29,99 € (6470 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 19,99 € (3932 MB)
Gomo Gomo
(7)
8,99 € 4,99 € (261 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 9,99 € (386 MB)
1954 Alcatraz 1954 Alcatraz
(4)
21,99 € 19,99 € (1181 MB)
Journey of a Roach Journey of a Roach
(1)
16,99 € 14,99 € (326 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(1)
21,99 € 19,99 € (5898 MB)
Deponia Deponia
(8)
19,99 € 12,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 19,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 19,99 € (3556 MB)
Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 39,99 € (7903 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(3)
6,99 € 2,99 € (748 MB)
Perfect Angle: Das beste Puzzle-Spiel, das auf optischen ...
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (384 MB)
Wings! Remastered Edition Wings! Remastered Edition
(3)
14,99 € 7,99 € (433 MB)
Dungeons 2 Dungeons 2
(1)
39,99 € 19,99 € (3588 MB)
Crowntakers Crowntakers
(1)
14,99 € 7,99 € (264 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(11)
22,99 € 11,99 € (2642 MB)
Omerta - City of Gangsters Omerta - City of Gangsters
(1)
29,99 € 14,99 € (1215 MB)
Never Alone Never Alone
(1)
17,99 € 14,99 € (3781 MB)
Hack RUN Hack RUN
(15)
0,99 € Gratis (2.8 MB)

Produktivität

Urban Lightscape Urban Lightscape
Keine Bewertungen
16,99 € 9,99 € (4.5 MB)
Convertos - Unit Converter Widget Convertos - Unit Converter Widget
(1)
2,99 € 0,99 € (1.7 MB)
FineReader OCR Pro FineReader OCR Pro
(3)
119,99 € 89,99 € (579 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(18)
1,99 € 0,99 € (15 MB)

Color Strokes Screen

WISO steuer: 2016
(2)
29,99 € 22,99 € (390 MB)
MathStudio MathStudio
Keine Bewertungen
99,99 € 39,99 € (1.4 MB)
LiveQuartz LiveQuartz
Keine Bewertungen
7,99 € 6,99 € (5.8 MB)
System Cleaner Movavi System Cleaner Movavi
(4)
19,99 € 9,99 € (29 MB)
StoryMill StoryMill
(2)
39,99 € 19,99 € (8.6 MB)
Magnet Magnet
(331)
2,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Calendar 366 Plus Calendar 366 Plus
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (0.9 MB)
Super Refocus - Add Focus and Depth to Photos Super Refocus - Add Focus and Depth to Photos
(10)
14,99 € 9,99 € (14 MB)
Erde 3D Erde 3D
(35)
2,99 € 0,99 € (282 MB)
Mr Corner Mr Corner
(1)
1,99 € 0,99 € (3.5 MB)
PDF Converter Master PDF Converter Master
(4)
29,99 € 24,99 € (68 MB)
Colossus Colossus
(1)
1,99 € Gratis (2.8 MB)
Live TV Live TV
(67)
4,99 € 2,99 € (5.8 MB)
To MP3 Converter To MP3 Converter
(30)
14,99 € 9,99 € (8.9 MB)
MP3 Normalizer MP3 Normalizer
(4)
14,99 € 9,99 € (7.7 MB)
Snapheal Snapheal
(7)
14,99 € 7,99 € (78 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(14)
19,99 € 14,99 € (7.5 MB)
iA Writer iA Writer
(1)
19,99 € 9,99 € (8.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. März (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:21h

    „Miitomo“von Nintendo erscheint Donnerstag weltweit

    Nach dem Start in Japan vor knapp zwei Wochen wird Nintendo sein Mix aus Mobile Game und Social App Miitomo diesen Donnerstag weltweit im AppStore veröffentlichen. Wir stellen euch den Gratis-Download dann genauer vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:37h

    „Midnight Star: Renegade“ im Soft-Launch

    Der kürzlich angekündigte First Person Shooter Midnight Star: Renegade von Industrial Toys ist aktuell im philippinischen AppStore in den Soft-Launch gestartet. Der weltweite Release ist für den Sommer geplant.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:32h

    Probleme mit iOS 9.3 Update behoben

    Nach Problemen mit der Aktivierung bei älteren iOS-Geräten wie dem iPad 2 hat Apple eine überarbeitete Version des jüngsten iOS-Updates 9.3 zur Verfügung gestellt. Damit sollten nun alle Probleme beseitigt sein.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:01h

    „The Walking Dead: Michonne“ Episode 2

    Heute startet die zweite Episode von Telltales Adventure The Walking Dead: Michonne – A Telltale Miniseries (AppStore). Einen Vorgeschmal auf „Give No Shelter“ liefert dieser neue Trailer. Mehr Infos folgen in Kürze.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. März (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini 4 Port USB Hub

iGadget-Tipp: Mini 4 Port USB Hub ab 2.59 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für unterwegs, wenn die 2 Ports am MacBook Air nicht reichen…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kaputte Links in iOS 9: Apple verspricht schnelle Abhilfe für ärgerliches Problem

Nach einigen Tagen hat sich Apple erstmals offiziell zu den Problemen der nicht klickbaren Links in Safari und anderen Apps geäußert.

iPhone Safari

Auch nachdem wir am Samstag über den sehr nervigen Fehler berichtet haben, der das Öffnen von Links in Safari, Mail und anderen Applikationen verhindert, reißen eure Zuschriften und Kommentare zu diesem Thema nicht ab. Mittlerweile hat sich auch Apple offiziell zu dem Fehler geäußert. „Uns ist der Fehler bekannt und wir werden bereits in Kürze Software-Update veröffentlichen, das die Probleme behebt“, wird ein Apple-Sprecher auf TechCrunch zitiert.

Mittlerweile kristallisiert sich auch heraus, was für die erheblichen Probleme sorgt: An den mit iOS 9 eingeführten Universal-Links wurden mit dem Start von iOS 9.3 Änderungen unter der Haube durchgeführt, die sich auf manchen Geräten anscheinend sehr negativ bemerkbar machen. Eigentlich sollen diese Links dafür sorgen, dass man beim Anklicken von Webinhalten, wie beispielsweise Links zu YouTube, direkt zur entsprechenden App weitergeleitet wird.

Einer der Übeltäter soll die Reisen-App von Booking.com sein, die mit besonders vielen Universal-Links verbunden ist. Die entsprechende Quellcode-Datei ist über 2,4 MB groß und damit wohl zu groß – beim automatischen Aufruf im Hintergrund kommt es zu Datenfehlern und den damit verbundenen Problemen in Safari und anderen Apps wie etwa Mail – in diesem (russischen) Video wird der Fehler deutlich. Neben Booking.com sind aller Voraussicht nach noch andere Apps betroffen.

Deaktivierung von JavaScript behebt Fehler bei einigen Nutzern

Solltet ihr eine der betroffenen Apps verwendet haben, verschwinden die Probleme auch nach dem Löschen der App nicht. Bei einigen Nutzern hat es zum Erfolg geführt, in den Safari-Einstellungen JavaScript zu deaktivieren – damit büßt man eigentlich zwar etwas Surf-Komfort ein, besser als keine Links mehr anklicken zu können, ist das aber allemal. Diesen Schritt konnten wir auf einem Gerät in der Redaktion erfolgreich durchführen.

Internet-Berichten zufolge sind die Probleme schon während der Beta-Phase in iOS 9.3 aufgetaucht, wurden dann aber behoben. Umso ärgerlicher, dass der Fehler nun nach der Veröffentlichung des Software-Updates erneut aufgetaucht ist. Man kann nur hoffen, dass Apple schnell Abhilfe schafft.

Der Artikel Kaputte Links in iOS 9: Apple verspricht schnelle Abhilfe für ärgerliches Problem erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

444"-Display als zentrales Element neuer Apple Stores

Das jüngste Redesign im Apple-Ökosystem ist die Umgestaltung der lokalen Apple Stores , die mit der Eröffnung des Brüsseler Stores im September 2015 seinen Anfang nahm. Neben den neuen Charakteristika Weiträumigkeit, Helligkeit, Holzmöbel und Innenraumpflanzen fällt einem Besucher allerdings vor allem eines auf: der riesige Bildschirm an der Rückwand . Seine Diagonale misst 37 Fuß - das sind 44...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anleitung: So sollen Links in Safari unter iOS 9.3 repariert werden

iOS 9 Thumb

Während Apple ein schnelles Hotfix für die kaputten Safari-Links in Aussicht stellt, ist derweil eine Anleitung zur eigenständigen Beseitigung des Problems aufgetaucht. Hierfür ist kein Jailbreak oder Programmierkenntnisse erforderlich, aber ein wenig Geduld.

Wer diese 21 Schritte in genau der beschriebenen Reihenfolge ausführt, ohne einen Zwischenschritt auszulassen oder hinzuzufügen, soll das Link-Problem beheben können. Einen Jailbreak braucht ihr hierfür nicht und ihr müsst auch nicht in Konfigurationsdateien schreiben oder auf das iPhone-Dateisystem zugreifen, nur iTunes, euren PC oder Mac und etwas Geduld werden benötigt.

Der iOS-Blogger Wojtek Pietrusiewicz hat eine Anleitung mit 21 Schritten veröffentlicht, die das Link-Problem beseitigen soll. Wer es ausprobieren möchte, dem empfehlen wir sich etwas Zeit zu nehmen.

Das müsst ihr tun

Nachfolgend haben wir die 21 Schritte für euch übernommen:

  1. Connect your iPhone or iPad to your PC or Mac via cable (not Wi-Fi) . If necessary, accept the ‘Trust this Computer’ message.
  2. Launch iTunes if not already launched.
  3. Turn on Airplane mode.
  4. Uninstall the Booking.com app if you still have it installed. If not, then go to the next step.
  5. On your iPhone or iPad, go to Settings → Safari.
  6. Set your Search Engine to Bing.
  7. Disable the following:
    1. Search Engine Suggestions.
    2. Safari Suggestions.
    3. Quick Website Search.
    4. Block pop-ups.
    5. Fraudulent Website Warning.
  8. Disable all active Content Blockers (eg. 1Blocker).
  9. Go into Settings → Safari → Advanced and disable Javascript.
  10. Leave your device connected and in Airplane mode.
  11. Turn your iPhone/iPad off by holding the Sleep/Wake button, then sliding the on-screen slider.
  12. Turn it back on.
  13. Keep Airplane mode on!
  14. Go into iTunes and install the Booking.com app, then sync changes for it to actually install.
  15. Keep Airplane mode on!
  16. Run the Booking.com app. When asked if you want to accept notifications and/or GPS access, do not grant them access! (Just say no.)
  17. Double-click the Home button to launch the multitasking screen and kill Booking.com by swiping up on it.
  18. Uninstall the Booking.com app.
  19. Turn off Airplane mode.
  20. Turn on everything you disabled or changed in steps 6-9.
  21. Smile.

Zusammenhang zur Booking.com-App scheint bestätigt

Der Blogger verliert auch einige Worte zu einer möglichen Ursache des Problems: Demnach steckt der Teufel im Shared Web Content-Dienst von iOS, also dem Modul, das das Teilen von URLs mit immer mehr Diensten wie Evernote, Dropbox oder WhatsApp ermöglicht. Apple hatte diesen Bereich in den letzten iOS-Versionen immer vielseitiger gemacht und das Weiterverarbeiten von Links beim Browsen in Safari stark erweitert. Die Booking.com-App hat, wie der Autor des Guides vermutet, zu viele Universal Links registriert und den Shared Web Content-Dienst damit in einen Loop getrieben. Womöglich erzeugen auch andere Apps das Problem. Somit ist Apple nicht direkt für die Misere verantwortlich, doch ein Schutz gegen diesen Überlauf wäre wünschenswert gewesen. Das ist vermutlich auch, was Cupertino mit dem iOS 9.3.1-Patch nachreichen wird.
Funktioniert das Tutorial bei euch? Teilt eure Erfahrungen!

The post Anleitung: So sollen Links in Safari unter iOS 9.3 repariert werden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 29.3.16

Bildung

WP-Appbox: Medusa! HD (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Klassische Tastatur (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Coderack (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pacific - Powerful Location Information, Quick Route & Quick Call Widgets (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Beach Hut Deli Unofficial Guide (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Vidblend Video Blender: Merge & blend video clips into one single video & share on Instagram,Facebook & Vine (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AirAV -WiFi Media Player (Kostenlos*, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Mal de dos : soulager et prévenir la douleur avec Doctissimo (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Pic Jointer Pro – Picture Collage & Camera Effects plus Photo Editor (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HD Wallpapers for Deer Hunting (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: LoveTube - Free Music & Video for YouTube streamer. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Radios Unlimited! (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Firehouse Scheduler (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Shoot the Airplane (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Find the Difference Happy (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Word Puzzle - Swipe And Discover (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Forget-Me-Not (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ?????~ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dreidel HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pocket Casino (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dark Matty (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Birds vs. Eggs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gangster Granny 3 (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Pew Pew! Space Survival - Blazing Lazers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Girl Friend need for Bike Racing (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Movies Unlimited! (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Architactile Inception Jr. (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit zwischen Apple und FBI: iPhone angeblich geknackt, Anordnung zurückgezogen

Die Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI um das Entsperren des iPhones eines Attentäters ist beendet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 x Wolffilms iPhone Filmzubehör

Die ersten 4 Produkte von Wolffilms sind online auf arktis.de! Kompaktes und funktionales Filmzubehör für alle iPhone bzw. Smartphone Filmer unter Euch. Damit könnt Ihr ab sofort Euren Filmen den richtigen Kinolook geben, z.B. mit einer butterweichen Slider-Kamerafahrt oder aber einer ruckelarm aus der Hand gedrehten Actionszene. Aber auch tolle 360 Grad Timelapse Aufnahmen sind […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro können ab sofort in der Schweiz und Österreich bestellt werden

iPhone SE Apple Online Store Schweiz

Wer sich für das neue kleine iPhone SE oder das verkleinerte iPad Pro interessiert kann ab heute seine Bestellung bei Apple tätigen.

Während sich die neuen Geräte in Deutschland, Italien und Frankreich schon etwas länger bestellen lassen sind wir Schweizer sowie unsere österreichischen Nachbarn erst heute dran.

Das iPhone SE kostet in der 16 GB Version 479 Franken, das sinnvollere 64 GB Modell kostet 599 Franken.


iPad-Pro-9-Zoll

Das iPad Pro gibts ab 689 Schweizer Franken für das 32 GB WiFi Modell. Das Topmodell kommt mit 256 GB Speicherkapazität sowie WiFi und LTE und kostet heftige 1199 Franken.

Ausgeliefert wird in 3 bis 6 Werktagen. Anfang April stehen die neuen Geräte auch beim Apple Händler eueres Vertrauens zur Ansicht bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Problem mit Links in Safari, Update schon heute?

Bisher waren es nur Aussagen von Support-Mitarbeitern, nun gibt es den ersten offiziellen Satz.

Für das iOS 9.3 Problem mit nicht funktionierenden Links in Safari – iTopnews.de berichtete auch an den Feiertagen ausführlich – stellt Apple jetzt offiziell ein Update in Aussicht.

iOS 9.3 Ansicht

Gegenüber TechCrunch stellte Apple klar:

„We are aware of this issue, and we will release a fix in a software update soon.“

Da die Sache drängt, rechnen wir womöglich noch im Laufe dieses Tages mit einem Update, spätestens aber im frühen Verlauf dieser Woche.

Update schon heute?

Zunächst müssen in Cupertino die Hintergründe der Link-Problematik geklärt sein, danach wird die neue Version hausintern Tests unterzogen, um sie erst dann für alle Nutzer bereitzustellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X-Freeware: Clipy überwacht die Zwischenablage

clipy-fSolltet ihr noch nicht hundertprozentig mit den zuletzt vorgestellten Mac-Applikationen zur Erweiterung der OS X-Zwischenablage sein – unter anderem haben wir uns PlainClip, Clipmenu und Copied angesehen – dann probiert den quelloffenen Download Clipy aus. Die 20MB große Mac-Applikation überwacht die Zwischenablage eures Macs und bietet nicht nur den Zugriff auf und das schnelle Einfügen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Bekanntgabe der Quartalszahlen für Q2 2016 am 25. April 2016

Apple hat die Investorenwebseite aktualisiert und darauf angekündigt, wann die Quartalszahlen für das zweite Geschäftsquartal 2016 bekanntgegeben werden: Es wird am 25. April 2016 sein. Dann wird das Unternehmen bekanntgeben, wie viele der einzelnen Geräteklassen verkauft wurden und vielleicht bekommen wir auch weitere Details zu hören.

apple-quartalszahlen-q2

Lange aufbleiben

Die Bekanntgabe der Quartalszahlen wird am 25. April 2016 stattfinden, wie Apple mitteilte. Es wird wieder einen Conference Call geben, an dem auch Journalisten teilnehmen werden. Auch als Außenstehender wird man dem Treiben lauschen können, wenn man möchte. Dafür muss man aber lange aufbleiben, denn anders als Keynotes, die üblicherweise um 10 Uhr Ortszeit beginnen, wird der Conference Call erst am Nachmittag stattfinden. Für unsere Breiten bedeutet das, dass es erst um 23 Uhr losgeht.

Weniger iPhones als im Vorjahr

Während der letzten Bekanntgabe der Quartalszahlen, die haarscharf noch einmal einen neuen Rekord darstellten, hat Apple in Aussicht gestellt, dass im März-Quartal erstmals weniger iPhone verkauft werden als im Vorjahresquartal. Weiterhin hat das Unternehmen vor etwa drei Monaten damit gerechnet, dass etwa 50 bis 53 Milliarden Dollar an Umsatz erzielt wurden bei einer Gewinnmarge von 39 bis 39,5 Prozent. Sollte sich das Bewahrheiten, wäre das ein Umsatzrückgang von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr – und zwar das erste Mal seit 13 Jahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPads zukünftig wieder im Frühjahr?

Am 11. November 2015 war das letzte iPad, Apples 12,9 Zoll großes iPad Pro, auf den Markt gekommen. Die Vorstellung war im September 2015 zusammen mit dem iPhone 6S. Das nächste iPad (9,7 Zoll iPad Pro) wurde vor wenigen Tagen vorgestellt, lässt sich bereits vorbestellen und landet am 31. März in den Verkaufsregalen. Dass Apple seine Tablets zukünftig wieder im Frühjahr veröffentlichen wird, gilt mittlerweile als wahrscheinlich.

ipad-pro-small_large

Apples Senior Vice President of Hardware Technologies, der sogenannte „Chip-Guru“ Apples, Johny Srouji, hatte im Februar gegenüber Bloomberg erklärt, dass eigentlich auch schon das iPad Pro in der ersten Jahreshälfte 2015 hätte veröffentlicht werden sollen. Doch der Konzern musste damals den Termin verschieben, weil die Vorbereitungen am Prozessor, dem A9X-Chip, noch nicht weit genug waren.

Laut The Motley Fool könnte Apple auf die Einführung eines größeren iPads im kommenden Herbst verzichten und den iPad-Pro-Nachfolger mit A10X-Chip auf das Frühjahr 2017 legen. Der A10X ist der erste Apple-Prozessor, der von TSMC auf 10-Nanometer-Basis gefertigt wird.

Mehr Leistung und weniger Strom

Der A9 wie auch der A9X beruhen auf 16 Nanometern und werden ebenfalls von TSMC hergestellt. Aber die Technik stößt laut The Motley Fool an ihre Leistungsgrenzen. Beim kleineren 9,7 Zoll iPad hätte die Prozessorgeschwindigkeit deshalb verringert werden müssen. Außerdem ist der Chip schlichtweg zu groß.

TSMC hatte bereits angekündigt, ab Ende 2016 oder Anfang 2017 auf 10 Nanometer Produktion umsteigen zu wollen. Wenn der Zyklus der Produkteinführungen auf das Frühjahr umgestellt wird, könnte das nächste iPad Pro also mit dem neuen 10-Nanometer-Chip ausgestattet werden. Die Vorteile: bessere Leistung und ein geringerer Stromverbrauch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 neu veröffentlicht

iPad mini 4

Apple hat iOS 9.3 noch einmal neu veröffentlicht. Das Update soll Fehler bei der Installation auf älteren iPhones und iPads beheben. Vergangene Woche wurde iOS 9.3 veröffentlicht. Es trug die Buildnummer 13E233. Das neuerlich Update zeigt die Buildnummer 13E237. Apple hat diese neue Version veröffentlicht, um Probleme einiger Nutzer von iOS 9.3 auf älteren Geräten (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.3 neu veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Superpopcorn: Film- und Kino-App jetzt mit Streaming- und On-Demand-Suche

Welchen Kinofilm müsst ihr euch noch unbedingt ansehen? In der Gratis-App Superpopcorn könnt ihr euch informieren und direkt Tickets buchen.

Superpopcorn 1

Mit der kostenlosen Universal-App Superpopcorn (App Store-Link) könnt ihr nicht nur das aktuelle Kino-Programm durchforsten und Tickets bis zu 5 Minuten vor Spielbeginn kaufen, sondern ab sofort auch eine Streaming- und On-Demand-Suche ausführen. Die App zeigt euch an, welche Filme als Stream oder On-Demand bei diversen Anbietern verfügbar sind.

Klar, aktuelle Kino-Filme sind nicht als Stream zur Verfügung, ältere Filme findet Superpopcorn auf Anhieb und zeigt euch den Status an, ob der Film bei Netflix, Amazon Prime, Maxdome und Co. als Stream verfügbar ist und ob der Film bei iTunes, Google Play, Amazon und Co. zum Kauf oder als Ausleihe im digitalen Regal steht. Mit einem Klick auf den entsprechenden Anbieter werdet ihr direkt zu iTunes, Netflix und mehr weitergeleitet und könnt den Kauf tätigen oder den Stream starten.

Superpopcorn durchsucht mehr als 2000 deutsche Kinos

Superpopcorn

Die Gratis-App Superpopcorn ruft im Hintergrund die Spielpläne von über 2000 deutschen Kinos ab. Die Buchung erfolgt optimiert direkt in der App, sollte ein Kino für die einfache Buchung nicht unterstützt werden, wird man zur mobilen Webseite weiterleitet. Ihr könnt euren Standort bestimmen lassen, den Film und die Zeit auswählen und das Ticket direkt via Superpopcorn kaufen. Weiterhin unterstützt Superpopcorn Benachrichtigungen, um zu informieren, wenn Tickets für den Lieblingsfilm verfügbar sind oder ob Karten reduziert angeboten werden.

Die Entwickler sind sehr fleißig und liefern immer wieder neue Funktionen aus. Schon jetzt haben die Macher aus Deutschland angekündigt, die App um Funktionen wie ein TV-Programm, TV-Shows, TV-Serien und detaillierte Filterfunktionen zu erweitern. Superpopcorn steht zudem auf der Apple Watch zum Download bereit und wird durchschnittlich mit guten viereinhalb von fünf Sternen bewertet.

Der Artikel Superpopcorn: Film- und Kino-App jetzt mit Streaming- und On-Demand-Suche erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich und Schweiz: Bestellungen für iPhone SE und iPad Pro starten

Apple nimmt ab heute die Bestellungen für das iPhone SE und das kleine 9,7″ iPad Pro in der Schweiz und in Österreich entgegen.

Was das 4 Zoll große iPhone angeht, ist der Preis in Österreich etwas günstiger als hierzulande. Für 16 GB werden dort 479 Euro und für 64 GB 579 Euro ausgezeichnet. Auch das iPad Pro ist 10 Euro günstiger zu haben und beginnt schon ab 679 Euro für die kleinste Version.

In der Schweiz verkauft Apple das iPhone SE für 479 respektive 599 Franken. Beim Tablet werden 689, 869 und 1049 Franken für die WLAN-Version bzw. 839, 1019 und 1199 Franken für die Variante mit Mobilfunk veranschlagt.

Die Auslieferung erfolgt in 4-6 Geschäftstagen, abhängig vom gewählten Modell. Ab April werden die Geräte dann auch bei den lokalen Händlern erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Womit Apple bei iPhone und iPad wirklich Geld verdient

Natürlich spiegeln die reinen Komponentenkosten eines technischen Gerätes nur sehr bedingt wider, wie viel Geld der Hersteller mit dem Verkauf verdient. Die errechneten Werte geben unter anderem nicht an, was an Entwicklungskosten, Testaufwand, Marketing sowie Vertrieb anfällt. Gewisse Vergleiche lassen sich aber dennoch ziehen, wenn alle Baureihen eines Herstellers verglichen werden. Beispiels...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12,9″ iPad Pro gegen 9.7″ iPad Pro: Der große Vergleich

Apple hat ein 9,7″ iPad Pro vorgestellt. Doch worin unterscheidet es sich vom 12,9″ iPad Pro?

Um Euch die Kauf-Entscheidung zu erleichtern, listen wir die wichtigsten Werte und Unterschiede auf:

ipadpro_neu_3

iPad Pro 12,9″ vs. iPad Pro 9,7″

  • Auflösung: 2048 x 1536 Pixel vs. 2732 x 2048 Pixel
  • Kamera: 12 MP (Back) + 5 MP (Front) vs. 8 MP (Back) + 1,2 MP (Front)
  • Gewicht WiFi-Modell: 713 Gramm vs. 437 Gramm
  • Gewicht WiFi + Cellular: 723 Gramm vs. 444 Gramm
  • Dicke: 6,9 mm vs. 6,19 mm
  • Verbindungen: 23 LTE Bänder, 300 Mbit/s Download vs. 20 LTE Bänder, 150 Mbit/s Download
  • Farben: 4 Farben vs. 3 Farben (9,7″ auch in Rose-Gold)
  • Kapazitäten WiFi: gleich, beide Geräte in 32 GB, 128 GB, 256 GB
  • Kapazitäten WiFi+Cellular: 128 GB und 256 GB, aber Vorteil 9,7″, da auch 32 GB
  • Höhe: 305,7 mm vs. 240 mm
  • Breite: 220,6 mm vs. 169,5 mm
  • Tiefe: 6,9 mm vs. 6,1 mm
  • Beschichtung: beide Antireflex
  • Chip: beide A9X jeweils mit M9 Coprozessor
  • Panoramabild: bis zu 43 MP vs. bis zu 63 MP
  • Videoaufnahme: bis zu 1080 p HD vs. 4K HD (3840 x 2160)
  • Bluetooth: beide BT 4.2
  • SIM-Karte: beide Nano-SIM
  • Touch ID: beide

iPad Pro mit 9,7″ hier kaufen

iPad Pro mit 12,9″ hier kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Day of the Tentacle Remastered" im Mac-App-Store erschienen

In der vergangenen Woche ist der Abenteuerspielklassiker "Day of the Tentacle" in einer Neuauflage auf den Plattformen GOG und Steam erschienen. Inzwischen ist "Day of the Tentacle Remastered" auch im Mac-App-Store (Partnerlink) verfügbar.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bittet um Geduld: iOS Fehlerbehebung „bald“

cueErstmals seit der Ausgabe von iOS 9.3 hat sich Apple jetzt öffentlich zu den Fehlern des mobilen Betriebssystems iOS 9.3 geäußert. Die kurze Stellungnahme, lässt sich jedoch weder auf Apple.com, noch auf der System-Status-Seite, der iOS-Sonderseite oder in den offiziellen Support-Foren Cupertinos aufspüren. Hat momentan viel zu tun: Apples Eddy Cue Interessierte Anwender sind hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

San-Bernardino-iPhone geknackt: Das offizielle Apple-Statement im Original-Wortlaut

Nur einen Tag vor einer entscheidenden Anhörung im Fall Apple vs. FBI hat die Strafverfolgungsbehörde ihren Antrag zurückgezogen, weil es einen anderen Weg in das betroffene iPhone gefunden hat. Apple muss nun doch keine spezielle iOS-Version schreiben, die einige Sicherheitsfunktionen eines iPhone 5c außer Kraft setzen hätte können. Stattdessen bleibt die Frage, ob US-Unternehmen die Sicherheit ihrer eigenen Produkte kompromittieren müssen, weiter ungeklärt. Apple hat sich nun zu dieser Entscheidung des FBI geäußert

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calendar 366 Plus 1.3.1 - $4.99 (50% off)



Calendar 366 Plus lets you view, add, edit, and delete your events and reminders easily. Complete your reminders with just a single click. Search for addresses or locations and add geolocations to events (on OS X 10.11) and reminders. Create new events and reminders with details or just by typing in what's going on: "Meeting with John on Friday 3pm New York".

Calendar 366 Plus is the complete menu-bar calendar app. Just click on the menu bar item and get an overview of all your events and reminders.

Features
  • Quick menu bar access (hotkey)
  • Complete menu bar calendar app
  • Sync with OS X's account and calendar settings
  • 3 themes: Light / Dark / Darkest
  • Natural language support to create events or reminders
  • Menu item customization (icon, date/time, icon+date/time)
  • Swipe support for calendar (next/previous month/year)
  • Swipe support for events and reminders (delete, open in "calendar") (on OS X 10.11)
  • Detachable window
  • Localized date format with system settings
  • Show or hide calendar weeks
  • Quick search for events
  • Easily create, edit or delete events
  • Easily create, edit, complete or delete reminders
  • Search for locations and add geolocation information to events (on OS X 10.11) and reminders
  • Apple Maps support for events* and reminders with geolocation
  • Different settings to list forthcoming events
  • Switching between compact and full view
  • Define your own hotkey to open Calendar 366
  • Full Dark mode compatible
  • Black-and-white or coloured menu bar icon


Version 1.3.1:

Note: Currently available for $4.99

New
  • Auto-Open window after log-in/wake up for ... seconds
  • Add events and reminders by double-clicking a date
Improved
  • Location field size
  • Graphic feedback when swiping months/years
  • Menu-item positioning
Fixed
  • Menu bar AM/PM
  • Unselected date remains red in compact mode


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravity Island: Tolle Platformer-Idee mit etwas nüchterner Aufmachung

Letzte Woche hat es Gravity Island in den App Store geschafft. Leider wurde die Universal-App von Apple nicht als eines der besten neuen Spiele bewertet – das ist schade.

Gravity Island

80 Level für schlanke 99 Cent, zudem keine In-App-Käufe: Das klingt nach einem fairen Deal. Gravity Island (App Store-Link) kommt bei den Nutzern sehr gut an, aktuell gibt es für die Neuerscheinung volle fünf Sterne. Auch wir haben den Platformer für iPhone und iPad bereits ausprobiert und haben viele positive Punkte festhalten können. Lediglich in Sachen Gestaltung der Level sehen wir noch ein bisschen Luft nach oben.

In dem Spiel dreht sich alles um Shiro. Das ist ein „unglaublich süßes, knuddeliges Geschöpf, das leidenschaftlich gern magische Glühwürmchen sammelt“. Und genau dabei müssen wir Shiro helfen, denn nachdem seine magische Laterne zerbrochen ist, sind alle Glühwürmchen davon geflogen und haben sich auf die insgesamt 80 Level verteilt. Dort müssen sie nun wieder eingefangen werden, was allerdings gar nicht so einfach ist.

Gravity Island punktet mit einfacher Steuerung

Einfach ist zunächst einmal die Steuerung: Mit zwei Pfeil-Buttons wird der kleine Held in Gravity Island nach links und rechts bewegt, mit einem weiteren Button kann Shiro springen. Die große Herausforderung des Spiels ist die Schwerkraft, die über Pfeile im Level umgekehrt werden kann. Nur so schafft es Shiro, alle drei Glühwürmchen einzufangen.

Diese Spielidee hat uns wirklich überzeugen können. Immer wieder muss man rätseln, wie man sich am besten durch ein Level bewegt, um am Ende auch versteckte Bereiche erreichen zu können und alle Punkte zu sammeln.

Etwas schade finden wir dagegen die Tatsache, dass Gravity Island etwas eintönig gestaltet ist. Während man im Menü noch mit vielen bunten Farben und witzigen Buttons zu überzeugen weiß, sieht man in den Leveln dann fast nur noch gleichfarbige Blöcke. Hier wäre in Sachen Design auf jeden Fall etwas mehr möglich gewesen. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass die Spielidee von Gravity Island richtig klasse ist. Einen kurzen Eindruck gibt es im folgenden Trailer.

Der Artikel Gravity Island: Tolle Platformer-Idee mit etwas nüchterner Aufmachung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Link-Crash: Apple kündigt Update an

In den letzten Tagen häuften sich die Beschwerden, dass Apps nach dem Anwählen eines Links einfroren oder direkt abstürzten. Das Problem hatten wir in dieser Meldung genauer geschildert. Wie sich herausstellte, ist nicht nur iOS 9.3 betroffen, auch unter älteren iOS-Versionen kann der Fehler auftreten. Apple hat sich jetzt zur Angelegenheit geäußert und ein Update in Aussicht gestellt. In der k...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trapdoors: ein verdammt schwerer Puzzle-Plattformer von Appsolute Games

Appsolute Games hat in der vergangenen Woche das neue iOS-Spiel Trapdoors (AppStore) im AppStore veröffentlicht und findet sich mit dem Gratis-Download auch unter den von Apple empfohlenen Neuerscheinungen im AppStore wieder.

Die werbefinanzierte Universal-App bietet 100 Level schwieriges Puzzle-Plattformer-Gameplay. Mit einem stetig auf und ab hüpfenden Quadrat mit Augen müsst ihr in jedem Level, die jeweils nur so groß sind wie das (iPhone-)Display, den Ausgang in einer der unteren Ecken erreichen. Dafür hüpft ihr von oben beginnend über mehrere Ebene in Richtung Levelausgang – immer darauf bedacht, dieses unbeschadet zu erreichen.
Trapdoors iOSTrapdoors iPhone iPad
Doch das ist wahrlich nicht so einfach. Denn zahllose und wirklich fiese Hindernisse in schwarzer Farbe warten in den verschiedensten Formen und Anordnungen auf euch. Sie rotieren über das Display, bewegen sich auf und ab oder fallen unverhofft von oben herab. Ihr solltet immer auf alles gefasst sein, denn bereits der kleinste Fehler beendet ein Level umgehend. Also immer nur die weißen Plattformen berühren, keinesfalls die schwarzen Elemente. Gelenkt wird euer kleines Quadrat per Bildschirmberührung links und rechts.

Trapdoors ist nichts für „Weicheier“

Bevor ihr den Levelausgang erreicht, müsst ihr unterwegs zudem noch einen Schlüssel einsammeln, der euch überhaupt erst ermöglicht, den Levelausgang zu durchschreiten. Zudem gibt es auch noch 3 Sterne, die am Ende eure Wertung ergeben und zudem zum Freischalten weiterer Charaktere verwendet werden können. Insgesamt ist Trapdoors (AppStore) ein solider und vor allem verdammt schwerer Puzzle-Plattformer – für manche vielleicht zu frustrierend schwer. Wer sich hingegen gerne in ein Spiel festbeißt und kein Problem damit hat, ein Level immer und immer wieder zu versuchen, kann durchaus seinen Spaß mit dem Gratis-Download haben.

Der Beitrag Trapdoors: ein verdammt schwerer Puzzle-Plattformer von Appsolute Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Themes for iBooks Author 4.2 - $19.99



Themes for iBooks Author is a collection of compelling templates for Apple's new application for book creation and publishing. Browse the wide range of designs to find the perfect look, add your text and images, and publish your own book to iBookstore!

The available templates cover various book categories, from business and travel, to arts and cooking. Each design is easily customizable and allows you to make the best of the book-creation capabilities provided by iBooks Author.



Version 4.2:
  • 5 new iBooks templates


  • OS X 10.8 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfoil 5: Klänge vom Mac verschicken leicht gemacht

Airfoil 5: Klänge vom Mac verschicken leicht gemacht

Rogue Amoeba hat eine neue Version seines populären OS-X-Tools veröffentlicht, mit dem sich die Tonausgabe von Apps beliebig umleiten lässt. Künftig wird auch Bluetooth unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Q2/2016 Quartalszahlen am 25. April bekannt

Apple gibt seine Q2/2016 Quartalszahlen am 25. April bekannt. Ein Blick auf den Kalender verrät, dass das erste Quartal des Jahres 2016 fast vorbei ist. Apple ist, wie viele andere börsennotierten Unternehmen, dazu verpflichtet, regelmäßig alle drei Monate und somit einmal pro Quartal seine Quartalszahlen zu verkünden und über Umsatz und Gewinn zu sprechen. Gleichzeitig wird Apple auch Verkaufszahlen bekannt gegeben. Nachdem sich Apple hierzu letztmalig am 26. Januar geäußert hat, gibt es die nächsten Quartalszahlen am 25. April.

apple_logo_kudamm_61px

Apple Q2/2016 Quartalszahlen am 25. April

In Kürze ist es wieder soweit und Apple wird sich am 25. April zu Wort melden, um die über Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal zu informieren. Bitte beachtet in diesem Zusammenhang, dass das abgelaufene zweite fiskalische Quartal 2016 die Monate Januar, Febraur, März und somit das erste Kalenderquartal 2016 umfasst. Das neue Apple Geschäftsjahr startet im Oktober eines jeden Jahres.

FY 16 Second Quarter Results. Apple’s conference call to discuss second fiscal quarter results is scheduled for Monday, April 25, 2016 at 2:00 p.m. PT / 5:00 p.m. ET.

Die ersten drei Monate eines jeden Jahres sind verhältnismäßig ruhig. Das turbulente Weihnachtsgeschäft ist vorbei und das Jahr startet traditionell etwas gemütlicher. Vor wenigen Tagen hat Apple das neue iPhone SE, ds neue 9,7 Zoll iPad Pro sowie neue Apple Watch Armbänder vorgestellt. iPhone SE und das neue iPad Pro gehen allerdings erst am 31.03.2016 in den Verkauf.

Apple selbst hatte im Rahmen der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen bekannt gegeben, dass man im Q2/2016 mit einem Umsatz zwischen 50 und 53 Milliarden Dollar rechnet. Zudem gab das Unternehmen bekannt, dass man damit rechnet, dass sich die iPhone-Verkaufszahlen leicht zurück entwickeln werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktivierungsprobleme mit iOS 9.3: Apple bessert Update nach

Auf älterer iOS-Hardware konnte es nach der Aktualisierung auf das iOS 9.3 bekanntlich dazu kommen, dass sich ein Gerät nicht aktivieren ließ. Während der Osterfeiertage hat Apple das neue Betriebssystemupdate gleich zweimal nachgebessert.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Große Neuerungen in den nächsten sechs Monaten

Algorithmus-Fehler, aufdringliche Reklame, Phishing-Attacken, Kritik am Review-Prozess sowie den Rezensionen und die undurchsichtige Suche – der App Store hatte wahrlich schon bessere Tage erlebt. Seit Dezember vergangenen Jahres führt Phil Schiller die Federn des virtuellen Software-Kaufhauses. Schon bald soll es deswegen einige Änderungen geben.

1391554452

Dies verkündet WSJ-Autor Christopher Mims auf Twitter. Demnach befinde sich Apple derzeit in intensiven Gesprächen mit hochrangigen Entwicklern, um zu erfahren, wie das Unternehmen den App Store attraktiver gestalten könne. Innerhalb der nächsten sechs Monate, so Mims weiter, sollen bereits erste große Änderungen sichtbar werden.

Was genau Schiller und sein Team am App Store verändern, ist noch nicht bekannt. Doch die Entwickler bemängeln vor allem die fehlenden Kontaktmöglichkeiten zu ihren Kunden: So können Developer weder sehen, wer das Programm geladen hat, noch mit den Nutzern per Mail in Kontakt getreten. Zudem ist es weiterhin nicht möglich, auf Rezensionen im App Store zu reagieren.

Auch die Möglichkeit, kostenpflichtige Upgrades durchzuführen, stehe auf der Wunschliste vieler Entwickler. Wann das App-Store-Update kommt, ist nicht klar. Die WWDC im Juni wäre aber eine passende Möglichkeit dafür.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Das Zeug zum China-Bestseller

34mioApples neues 4-Zoll-Gerät, das iPhone SE, schien schon im Vorfeld seiner Veröffentlichung perfekt auf den chinesischen Markt zugeschnitten zu sein. Nicht zuletzt der Verkaufspreis (umgerechnet gibt es das SE ab $505), der deutlich unter dem des iPhone 6s liegt und das relativ kleine Display, das sich hervorragend auch für Smartphone-Einsteiger anbietet, kommen in China gut […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI: Das iPhone 5C soll nun geknackt worden sein – ohne Apple

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Es ist schon beeindruckend, welche Mühen die US-Regierung auf sich nimmt, um das iPhone 5C eines US-Terroristen zu knacken und um an die Daten des Verdächtigen heranzukommen. Eigentlich sollte Apple dazu angehalten werden das iPhone zu entsperren, aber hier hat sich der Konzern aus den USA geweigert dies zutun. Nun hat die US-Regierung aber ein anderes Unternehmen gefunden, welches diesen Auftrag ausführen hat können und somit ist die Sicherheit von Apple und deren User erneut in Gefahr. Welches Unternehmen genau dafür verantwortlich ist, ist noch nicht bekannt. Es soll aber in Israel ansässig sein.

Fluch und Segen für Apple
Zwar kann Apple dem Wunsch der US-Regierung entgehen die eigenen Geräte zu entschlüsseln, aber man hat nun von Seiten anderer Unternehmen bewiesen, dass die Systeme von Apple nicht so sicher sind, wie man dies eigentlich glaubt. Apple hält sich bis jetzt noch sehr bedeckt und wird versuchen herauszufinden, welche Lücke dazu geführt hat das iPhone zu knacken und wird versuchen diese Lücke sicherlich sehr schnell schließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Day of the Tentacle Remastered

Der Mac-Port des LucasArts-Spiels Day of the Tentacle Remastered ist unsere App des Tages.

Das Original des Games wurde 1993, vor über zwanzig Jahren, veröffentlicht. Es ist ein Comic-Abenteuer mit einer skurrilen Gruppe von Freunden, die Puzzle lösen müssen, um eine riesige Krake von der Erlangung der Weltherrschaft abzuhalten. Und das könnt Ihr jetzt in moderner Grafik auf dem Mac erneut nacherleben.

dayoftentacle_1

Beim Spielen ist es dabei möglich, zwischen der klassischen 90er-Grafik und der modernen, von Profi-Grafikern nachgezeichneten Version zu springen. Eine Galerie erlaubt Euch, die Entwürfe zu den neuartigen Charakter-Zeichnungen durchzublättern – und einen Designer-Kommentar gibt es auch.

dayoftentacle_2

Doch am wichtigsten dabei bleibt, dass Day of the Tentacle immer noch ein abwechslungsreiches Spiel ist. Mit diversen Logikspielchen, klassischem Adventure-Inventar und vor allem witzigen Dialogen hält es lang bei Laune.

Gratis-Wallpaper für Mac und iPhone laden

Das rechtfertigt überdies auch den recht hohen Preis von 14,99 Euro. Hardcore-Fans werden dafür auf der App-Webseite auch noch zusätzlich entschädigt: Dort könnt Ihr gratis Wallpaper für OS X und iOS herunterladen und seid dann komplett ausgestattet, um in die Welt von Day of the Tentacle einzutauchen. (ab OS X 10.6.6, englisch)

Day of the Tentacle Remastered Day of the Tentacle Remastered
(7)
14,99 € (2241 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR DAY OF THE TENTACLE REMASTERED
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik&Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Ein liebevolles Remake eines Klassikers, der vor allem Fans von LucasArts begeistern dürfte. Die Grafik ist zugleich lebendig und nostalgisch – und ein vielseitiges Spiel wird durch eine beeindruckenden Entwickler-Kommentar mit Galerie noch umfangreicher.

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Night Shift Mode: Der Sinn hinter den gelben Displays

Night Shift iPhone 6s Plus Warum hat Apple den Night Shift Mode eingeführt? Schlafforschung, kaltes Licht und Melatonin sind die Zauberworte. Wir erklären kurz was hinter den abendlichen „gelben Displays“ steckt.
Weiter zum Artikel…
Das Update auf iOS 9.3 brachte eine ganze Menge neuer Features mit, die unter anderem auch die Sicherheit, Performance und einige Fehler im System betrafen. Das nun vor etwas über einer Woche ausgerollte iOS 9.3 bringt aber auch den bis dato heiss ersehnten Night Shift Mode mit. Dieser lässt eure Displays plötzlich gelb werden, aber wozu? Das ganze hat vor allem was mit der Schlafforschung zu tun und wie das menschliche Gehirn auf das Licht reagiert. Wir erklären kurz, was es nun genau mit dem Night Shift Mode auf sich hat.

Blaues Licht, gelbes Licht und das Verhalten auf unseren Körper. Stichwort Melatonin

Um es zu verstehen, sollte man nun einen kleinen – wirklich sehr kleinen – Exkurs zum Thema geben. Denn wie die Forschung seit Jahren zeigt, hat Licht mit unterschiedlichen Farbspektren auch unterschiedliche Wirkungen auf unseren Körper und das nicht nur bewusst, sondern auch unterbewusst. Des Weiteren spielen nicht nur die Temperaturen der Farben eine Rolle, sondern auch die Tageszeit, in der wir ihr ausgesetzt sind. So hat man Beispielsweise in der Schlafforschung herausgefunden, das kühle Farbspektren belebend auf den Körper wirken, die Reaktionszeit erhöht, das Bewusstsein schärft und viele andere (positive) Dinge mit uns anstellt. Wir sind dieser Art von blauem Licht über den Tag gesehen permanent ausgesetzt, was auch absolut nicht schlimm ist und uns sogar im Alltag hilft. Schwieriger wird es hingegen am Abend, wenn wir uns weiterhin diesem Licht aussetzen. Denn der circadian-Rythmus, also unser Schlaf-Wach-Rythmus, wird immens von Lichtquellen um uns herum beeinflusst. Die blauen Lichtanteile in unseren Displays gaukeln dem Körper unterbewusst einen hellen Tagzyklus vor, der die Ausschüttung des Homons Melatonin stark eindämmen kann. Melatonin ist dafür verantwortlich, dass wir zur Ruhe kommen können und der Körper in einen ordentlichen Schlaf übergeht. Es wird den ganzen Tag über produziert, allerdings über die helle Phase hinweg deutlich weniger und wenn es dunkel wird um so mehr, damit wir unseren Schlaf auch finden. Setzen wir uns aber weiterhin blauen bzw. kühlen Lichtspektren aus, so wird die Bildung des Hormons eingeschränkt und eine wirkliche Ruhephase kommt nicht zustande. Warmes Licht hingegen, also Licht welches auf warme Farbtemperaturen mit wenig blauen Lichtanteilen setzt, löst diese Blockade für die Produktion und so fördert es auch ein schnelleres und gesünderes Einschlafen mit weniger Unterbrechungen. So soll es jedenfalls sein.

Apples Night Shift Mode: Gelbes Display soll Melatonin Blockade eindämmen

Was soll Apples Night Shift Mode also machen? Ganz einfach: Die kühlen Farbelemente aus der Anzeige entfernen und nur noch eine warme Farbtemperatur abgeben, damit diese Blockade auch Abends, wenn wir fleissig weiter am Display konsumieren, gelöst werden kann. Eine Technik, welche aber bei weitem nicht neu ist und bereits seit längerem auch als App im Google Play Store verfügbar ist. Auch gibt es eingebaute Blaulichtfilter-Profile in Monitoren, damit diese bei längerem Arbeiten auch in dunkleren Tageszeiten eure Meltoninproduktion nicht beeinträchtigt. Denn jeder oder zumindest die meisten von uns kennen es wahrscheinlich ganz gut: Abends im Bett wird vielleicht noch ein Buch über das Smartphone oder Tablet gelesen, ein Spiel gespielt, um den Tageserfolg noch zu schaffen, oder einfach nur im Internet gesurft. Der Konsum hört auch Abends nicht auf und Apple hat sich daher wohl den ein oder anderen Gedanken gemacht. Man will also dafür sorgen, dass die Leute in Zukunft, trotz intensiver Nutzung vor dem Schlafengehen, Abends immer noch gut einschlafen können und laut der vielen Nutzerberichte soll das auch tatsächlich funktionieren. Weitere Vorteile des Night Shift Mode sind die angebehme Farbtemperatur, die deutlich weniger Anstrengung für die Augen bedeutet und eine deutlich reduzierte „Helligkeit“ mit sich bringt. Kühles Licht wirkt im allgemeinen deutlich heller und so erstrahlt im Night Shift Mode auch der Schlafraum nicht mehr in vollem Glanze, wenn man es so nennen will. Ein Umstand, der auch für den/die Partner_in im Bett neben einem recht angenehm sein kann. Es hätte also positive Auswirkungen auf beide Personen.
Night Shift iPhone 6s Plus
Night Shift: Weniger Blaulichtanteile sollen für schnelleres Einschlafen und weniger Unterbrechungen im Schlaf selbst sorgen.

Standardmässig deaktiviert: So wird der Night Shift Mode aktiviert

In iOS 9.3 ist der Modus zwar integriert, doch ist er von Haus aus deaktiviert, Wahrscheinlich um die Nutzerschaft nicht direkt zu erschrecken, wenn das Display nach dem Update auf einmal einen intensiven Gelbstich aufweist. Ihr habt allerdings die Möglichkeit diesen in den Einstellungen zu aktivieren und das auf unterschiedlichste Weise. Entweder wählt ihr selbst eine Zeitspanne aus, in der der Night Shift Mode aktiv ist, oder ihr lasst es diesen einfach selbst einstellen. Setzt ihr den Night Shift Mode auf automatisch ermittelt dieser anhand eurer Geodaten (Position und Uhrzeit) den Sonnenuntergang und Sonnenaufgang und aktiviert entsprechend nach Sonnenuntergang den Modus. Geht hierzu folgendermassen vor: Ihr müsst unter Einstellungen nach Anzeige & Helligkeit navigieren. Dort findet sich der Eintrag für Night Shift, den ihr antippen müsst. Dort habt ihr nun die Möglichkeit „Planmässig“ zu aktivieren und eine feste Zeitspanne, oder eben die automatische Aktivierung festzulegen. Auch eine manuelle Ausführung ist möglich, die bis zum Sonnenaufgang andauert. Zudem könnt ihr die Wärme des Farbspektrums manuell einstellen, falls euch der Gelbstich zu intensiv sein sollte, lässt er sich am Ende dann doch noch etwas kühler einstellen. Das Control Center in iOS 9.3 hat zudem ein weiteres Symbol spendiert bekommen. Mittig findet ihr nun zwischen Timer und Taschenrechner einen Button für die schnelle manuelle Aktivierung des Night Shift Mode. Diese hält dann bis zum Sonnenaufgang an.

Ungewohnt… aber wenn es hilft? Schaden kann es jedenfalls nicht.

Generell haben Forschungen mittlerweile gezeigt, dass Blaulichtfilter wie der Night Shift Mode in iOS 9.3 durchaus schlaffördernd wirken können. Neu ist dieser Ansatz nicht und Apple sind auch nicht die Ersten, die an eine solche Technik gedacht haben, allerdings implementieren sie es erstmals mit iOS 9.3 systemweit. Der Gedanke dahinter, der Sinn und Zweck und auch die Ausführung, sind alles andere als schlecht. Diverse Apps für Android existieren schon länger im Google Play Store, die euer Gerät mit einem Blaulichtfilter ausstatten und genau das machen, was hier Apples Night Shift vollzieht. Der Gelbstich ist anfänglich ungewohnt, ist aber schnell im Eifer des Buches, des Spiels oder des Surfens schnell vergessen. Einen enorm spürbar besseren Schlaf habe ich zwar (noch?) nicht durch solche Apps oder den Modus in iOS 9.3 erfahren (auch wenn ich der Meinung bin, seit einiger Zeit besser einschlafen zu können), doch muss ich zugeben, dass meine Augen sich bei weitem entspannter anfühlen, wenn ich die Geräte Abends im Bett noch nutze, was wiederum dazu führt, dass man sich generell wohler fühlt. Ausprobieren sollte man es auf jeden Fall, egal auf welchem Smartphone oder Tablet man es nun nutzt und die Ergebnisse am Ende auch für sich selber auswerten. Jeder Mensch wird wohl stark anders darauf reagieren. Fakt ist: Es ist weder schädlich, noch in irgendeiner Weise beeinträchtigend. Im Gegenteil, denn im günstigsten Fall verbessert es eure körperlichen und mentalen Gegebenheiten, die eben aus einem gesunden und/oder unterbrechungsfreien Schlaf resultieren. Das wiederum sorgt dafür, dass man das Risiko diverser Krankheiten vermindert. Also, warum nicht ausprobieren?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktionäre aufgepasst: Apple veröffentlicht Geschäftszahlen für Q2/2016 am 25. April

Apple wird seinen Geschäftsbericht für das zweite Quartal 2016 gegen Ende April vorstellen. Dann werden wir auch erfahren, ob Tim Cook mit seiner Vorhersage, dass die iPhone-Verkaufszahlen erstmals zurückgehen werden, Recht behalten wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: iPhone SE verkauft sich in China wie geschnitten Brot

iPhone SE Thumb

Das iPhone SE könnte sich fantastisch verkaufen, speziell in China ist das Modell anscheinend schon jetzt populär. Aber auch im Rest der Welt sind Vier-Zoll-iPhones noch immer sehr beliebt.

Bekanntlich liegt Apple das Chinageschäft am Herzen, verständlich, wenn man die iPhone-Begeisterung im fernöstlichen Riesenreich betrachtet. Nun scheint Cupertino mit dem neuen iPhone SE genau die richtigen Knöpfe bei den Chinesen zu drücken. Jüngsten Medienberichten nach haben Retailer in China bereits 3,4 Millionen Vorbestellungen für das neue Familienmitglied der iPhone-Reihe erhalten. 1,3 Millionen der Orders zielen auf die goldene Version, rose gold wollen 1,2 Millionen der Vorbesteller haben.
Berichten nach setzt Apple beim iPhone SE verstärkt auf Vorbestellungen, um die in China teils erhebliche Schlangenbildung vor den Retail Stores s zu reduzieren. Das iPhone SE ist das günstigste iPhone aller Zeiten und kommt mit aktueller iPhone 6s-Hardware, verzichtet allerdings auf das bereits recht populäre 3D Touch-Feature.

The post Märkte am Mittag: iPhone SE verkauft sich in China wie geschnitten Brot appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Hannover, Braunschweig und Augsburg in 3D

Die Apple-Karten verfügen über die Möglichkeit, sich die angezeigten Karten in 3D-Perspektive präsentieren zu lassen. Wirklich sinnvoll ist dieses Feature aber nur, wenn die entsprechende Stadt als 3D-Modell zur Verfügung steht - Apple nennt diese 3D-Modelle »Flyover« . Sie sind in der »Satellit«-Ansicht zu betrachten und nicht mit den sogenannten „Flyover Touren“ zu verwechseln, in denen animi...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro: Die neuen Wallpaper für alle Geräte

Zur Vorstellung des vier Zoll großen iPhone SE und des iPad Pro hat Apple auf seiner Webseite auch einige neue Hintergrundbilder abgelegt, die sich wahrlich sehen lassen können. Dem Autoren Jim Gresham ist es gelungen, die Bilder von ihren Script-Ketten zu befreien und auch für andere Geräte zur Verfügung zu stellen.

AR72014-iPad-Pro-event-wallpaper-splash

Auf seiner Website stellt Gresham die Wallpaper für das iPad, das iPhone und die Apple Watch zum Download bereit. Neben Sonnenaufgängen, Wellensurfer und einer Wüste finden sich dort auch andere schicke Motive zum Sofort-Laden.

Der Link unter dem jeweiligen Bild navigiert euch zur großen Ansicht des Fotos. Dort haltet ihr den Finger einfach lange auf das Motiv gedrückt und speichert das Bild lokal ab. Danach verlasst ihr Safari und könnt die gesicherten Hintergrundbilder in den Einstellungen auswählen: „Einstellungen“ -> „Hintergrundbild“ -> „Neuen Hintergrund wählen“ -> „Aufnahmen“.

Hier geht es zur Webseite. App-Nutzer bitten wir, diese in Safari oder einem anderen Browser eurer Wahl zu öffnen. (Vollständiger Link: http://bit.ly/1UrsSPV)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker PowerPort+ 5 USB-C: Kombi-Laderät für MacBook und iOS-Geräte erhältlich

headerDas letzten Monat angekündigte Kombi-Ladegerät PowerPort+ 5 USB-C von Anker ist jetzt verfügbar. Der Lade-Adapter bietet neben vier Standard-USB-Ports auch einen USB-C-Anschluss mit Power Delivery und damit die Möglichkeit, Geräte wie Apples MacBook 12“ mit Ladestrom zu versorgen. Dem Hersteller zufolge kann das MacBook damit mit maximaler Geschwindigkeit geladen werden. Der USB-C-Port im Ladegerät liefert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So löst du die schwerwiegendsten Probleme mit OS X 10.11.4

Seit rund einer Woche steht das Betriebssystem-Update OS X 10.11.4 El Capitan zum Download bereit. Viele haben ihren Mac auch bereits auf die neue Version aktualisiert. Während die neue Betriebssystem-Version beim Großteil der Mac-Nutzer fehlerfrei läuft, kommt es jedoch bei einigen zu Problemen. Für einige dieser Probleme gibt es recht einfache Lösungen. Bei anderen muss man sich ein wenig Terminal-Wissen aneignen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und kleines iPad Pro: Bestellungen in Österreich und der Schweiz jetzt möglich

Apple hat heute den Startschuss für das iPhone SE und das 9,7-Zoll-iPad-Pro in Österreich und der Schweiz gegeben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Zahlen: Viele Vorbestellungen für das iPhone SE in China

Erste Zahlen: Viele Vorbestellungen für das iPhone SE in China

Aktuellen Schätzungen zufolge kommt das neue 4-Zoll-Smartphone von Apple in China gut an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App crasht? Basic Tipps, um sie zum Laufen zu bringen

Wer kennt das nicht – Apps weigern sich auf einmal zu funktionieren. 

Aber wie lässt sich das beheben? Probleme einer App müssen nicht zwingend an deren Entwickler liegen. Manchmal ist auch iOS selbst schuld an den Problemen.

6 kleine Tipps, wie bockige Apps wieder ans Laufen kommen

Eventuell ist auch der Arbeitsspeicher des Geräts zu knapp oder einfach das iDevice zu alt, um die neuen Funktionen zu unterstützen. Hier sechs kleine Tipps, wie Ihr bockige Apps eventuell doch wieder zum Laufen gebracht werden.

Die einfachsten Lösungen sind meistens die, an die man nicht denkbar. Daher jetzt Basic-Workarounds:

App Store Ansicht iPhone iOS 9

  • App neu starten (erst über die App-Übersicht ganz schließen)
  • iDevice neu starten
  • Eventuelle Software-Updates laden (sowohl für iOS als auch die App)
  • Netzwerkverbindung überprüfen
  • App komplett neu installieren
  • Den Entwickler kontaktieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 mal Multiplayer-Spaß: „Soccer Physics“, „Wrestle Jump“, „Mole Hammers“ & „Tank of Tanks“ reduziert

Indie-Entwickler Otto-Ville Ojala ist bekannt für spaßige Multiplayer-Games für iOS. Gleich vier seiner tollen Spiele gibt es aktuell günstiger, kosten statt 1,99€ nur je 0,99€. Wir geben euch einen Überblick, welche Spiele reduziert sind und was euch nach dem Download erwartet…

-i14549-Soccer Physics (AppStore) ist ein kleines Fußballspiel, das sowohl alleine als auch mit einem Freund an einem Gerät gespielt werden kann. Mit nur einem Button kontrolliert ihr ein Fußballteam aus einem Feldspieler und einem Torwart. Tappt ihr auf den Button, springen beide Spieler hoch und machen eine Schuss-Bewegung. Ziel ist es nun, mehr Tore als der Gegenspieler zu erzielen. Ein verrücktes und spaßiges Fußballspiel.-v9081-

-i13516-In Wrestle Jump (AppStore) steuert jeder der 2 Spieler einen Wrestler über nur einen Button. Ziel ist es, den gegnerischen Wrestler zu Boden zu ringen. Dafür ist Geschick und etwas Glück nötig. Neben der Möglichkeit, das Spiel mit zwei Spielern an einem Gerät zu spielen, kann der Titel auch alleine gegen den Computer gespielt werden – praktisch, wenn gerade kein Gegner zur Hand ist.
Wrestle Jump iOS

-i20965-Tank of Tanks (AppStore) ist ein Multiplayer-Game für bis zu 4 Spieler an einem iPad. Jeder Spieler steuert einen Panzer mit nur einem Button durch verschiedene Arenen und muss versuchen, die Gegner zu eliminieren. Ebenfalls ein spaßiges Mehrspieler-Game für iOS.
Tank of Tanks iOS

-i20966-Mole Hammers (AppStore) ist ein witziges und forderndes Reaktionsspiel, bei dem 2 Spieler gegeneinander an einem Gerät antreten. Jeder Spieler steuert per Tap auf seinen Button einen Hammer, mit dem in zeitlich begrenzten Runden ein Maulwurf, der mittig aus einem Loch herausgekrochen kommt, getroffen werden muss. Jeder Treffer bringt Punkte aufs eigene Konto – nur das kleine Häschen solltet ihr nicht treffen…
Mole Hammers iOS

Egal, ob ihr euch für nur eines oder alle Spiele entscheidet. Jeder Titel der oben genannten Liste ist ein spaßiges Mehrspieler-Game für iOS, mit dem ihr viel Spaß mit Freunden (oder auch alleine) haben könnt. Für nur 99 Cent je Download sind alle Spiele echte Download-Empfehlungen!

Der Beitrag 4 mal Multiplayer-Spaß: „Soccer Physics“, „Wrestle Jump“, „Mole Hammers“ & „Tank of Tanks“ reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple blockt erneut ältere Versionen des Flash Players

Und täglich grüßt das Murmeltier. Der Flash Player, als Browser-Plug-In lange Zeit unabdingbar zum Betrachten von Multimedia-Inhalten in Webseiten, bietet finsteren Gestalten immer wieder Möglichkeiten, um Schadcode auf Rechner zu schleusen. Deswegen veröffentlicht Adobe regelmäßig Updates der Software für die verschiedenen Browser und Betriebssysteme. Doch auch Apple wird in dieser Beziehung ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corlo Mobile

Mit der Corlo Mobile App können alle Bildschirm-Funktionen des Corlo Touch KNX WL auch vom Smartphone oder Tablet-PC aus genutzt werden. Beispielsweise lassen sich Einstellungen anpassen, Statusabfragen vornehmen und Geräte und Antriebe manuell bedienen. 

So funktioniert die Corlo Mobile App: 
Über WLAN bzw. über das mobile Internet stellt die App eine Verbindung mit dem Display Corlo Touch KNX WL von Elsner Elektronik her. Dadurch sind alle für das Display konfigurierten bzw. freigeschalteten Menüs auch in der App sichtbar. Automatikfunktionen, Szenen, Wecker, Alarm, Zeitschaltuhr und Display-Grundlagen können nun mobil angepasst werden. Über die Anzeige-Seiten können beispielsweise Antriebe und Geräte bedient werden und Werte dargestellt werden. Das Mobilgerät wird so zur Fernbedienung für die Funktionen des Corlo Touch KNX WL.

Voraussetzungen für die Nutzung der App: Corlo Touch KNX WL ab Version 0.1.9-0. Endgerät (Smarthone, Tablet) mit WLAN-Zugang und Betriebssystem iOs 8.0 oder höher.

WP-Appbox: Corlo Mobile (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fresh ’n Rebel Powerbank Charging Station: Immer volle Akkus

Mit der neuen Fresh ’n Rebel Powerbank Charging Station sollen leere Zusatzakkus der Vergangenheit angehören. Wir haben uns das Zubehör genauer angesehen.

Powerbank Charging Station

Über einen mobilen Zusatzakku dürftet ihr mittlerweile alle verfügen. Und dann kennt ihr sicherlich auch dieses Problem: Man ist auf dem Sprung und stellt fest, dass der Akku des iPhones schon fast leer ist. Kein Problem, schließlich fliegt in irgendeiner Schublade ja noch dieser Zusatzakku herum. Kurz gesucht, schnell gefunden – nur um dann festzustellen, dass auch dieser Akku leer ist.

Mit der neuen Fresh ’n Rebel Powerbank Charging Station soll genau dieses Problem der Vergangenheit angehören. In der Ladestation können zwei Zusatzakkus des Herstellers nicht nur aufgeladen werden, sondern auch bis zum nächsten Einsatz verbleiben. So sind die Powerbanks nicht nur stets griffbereit, sondern auch einsatzbereit.

  • Powerbank Charging Station für 29,99 Euro (zum Shop)
  • Zusatz-Akkus einzeln oder als Set (zum Shop)

Die Powerbank Charging Station von Fresh ’n Regel ist mit drei Akkus des Herstellers kompatibel. Ihr habt die Auswahl zwischen 3.000, 6.000 oder 9.000 mAh. Passend dazu gibt es für die Ladestation kleine Adapterschalen, die in das Gehäuse eingesetzt werden, um immer einen perfekten Sitz zu gewährleisten.

Die Akkus haben ein durchaus hochwertiges Design und überzeugen nicht nur mit einer Ladezustandsanzeige, sondern auch mit Metallabdeckungen sowie einem kleinen Lederlabel mit dem Logo des Herstellers. Erhältlich sind die Akkus in fünf verschiedenen Farben, hier sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Powerbank Charging Station bietet zwei zusätzliche USB-Anschlüsse

Die Fresh ’n Rebel Powerbank Charging Station hat noch einige weitere Extras zu bieten: Dank zwei kleiner LED-Anzeigen sieht man auf den ersten Blick, wann ein Akku noch geladen wird und wann er bereits vollständig einsatzbereit ist. Außerdem sind auf der Rückseite der Ladestation zwei USB-Anschlüsse integriert, um zusätzliche Geräte anschließen und aufladen zu können. Leider liefert nur einer der beiden USB-Eingänge 2,1 Ampere, der andere Port lädt mit nur 1 Ampere deutlich langsamer. Warum man hier gespart hat, wissen wir leider nicht.

Die Powerbank Charging Station von Fresh ’n Rebel ist aktuell bei Redcoon für 29,99 Euro erhältlich, die einzelnen Akkus gibt es für Preise zwischen 20 und 40 Euro. Wer beides im Set kauft – was ja auch anders recht unlogisch wäre, spart immerhin ein paar Euro. Auch dann zahlt man aber noch deutlich mehr, als man bei anderen Herstellern für eine reine Powerbank investieren müsste.

Letztlich ist es aber nicht der Preis, sondern vor allem die Idee und die Vorteile in der Praxis, die die Fresh ’n Rebel Powerbank Charging Station zu einem sehr interessanten Zubehör machen. Damit ihr euch einen etwas besseren Eindruck verschaffen könnt, haben wir ein kleines Video für euch angefertigt.

Der Artikel Fresh ’n Rebel Powerbank Charging Station: Immer volle Akkus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf 2TB ext. Festplatte, Powerline-Adapter, WLAN Router & Repeater, USB-Ladegeräte und mehr

Zum Start in die neue Woche blicken wir auf die heutigen Amazon Blitzangbote. Amazon hat sich verschiedene Artikel rausgepickt, um diese mit reduzierten Preisen anzubieten. Dabei bedient sich der Online-Händler nahezu an allen Produktkategorien (z.B. Elektronik & Techni, Sport, Babys & Kinder, Garten etc.). Für jeden sollte etwas dabei sein.

amazon290316

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:30 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

12:30 Uhr

14:30 Uhr

17:30 Uhr

19:30 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Gründe für einen 4K-UHD-Fernseher

Fernseher können nicht groß genug sein, wenn es um das Heimkino-Erlebnis geht. Die Auflösung spielt dabei natürlich auch eine große Rolle. Diese scheint, wenn man dem derzeitigen Wettrüsten glauben schenken darf, ebenfalls nicht hoch genug zu sein. Noch vor einigen Jahren war der HD-Fernseher das Maß der Dinge. HD-Ready war mit seinen 1.366 x 768 Bildpunkten (zumindest bei mir) verschrien, weil es irgendwie nichts halbes und nichts ganzes war. 1.920 x 1.080 Punkte Full-HD musste es sein,...

5 Gründe für einen 4K-UHD-Fernseher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Einladung] Apfeltalk Apple-Store-Tour 2016: Berlin, 7. Mai 2016

Die Apple Stores in Deutschland sind nicht nur einfache Ladengeschäfte für allerlei Apple-Produkte, sie sind auch immer wieder Treffpunkt von Apple-Fans und Menschen, die sich über ihre Arbeit mit den Geräten austauschen wollen. Apfeltalk will euch kennenlernen und daher starten wir dieses Jahr eine Tour durch eine Reihe von Apple Stores in ganz Deutschland. Los geht es im größten Deutschen Laden dem Apple Store am Berliner Ku’damm.

Wir wollen euch auf der Apple-Store-Tour einfach mal...

[Einladung] Apfeltalk Apple-Store-Tour 2016: Berlin, 7. Mai 2016
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Mail-Erweiterung Herald: Version 6.0.3 unterstützt OS X 10.11.4

Herald, ein kostenloses Plug-in für Apple Mail, ist in der Version 6.0.3 (acht MB, Englisch) erschienen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Sport lässt sich günstiger reparieren

Apple Watch

Zusammen mit einer Preissenkung hat Apple auch die Kosten für den Service außerhalb der Garantie bei der Einsteiger-Computeruhr reduziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple E-Mail-Aliasse unter El Capitan nutzen

Zu jedem iCloud Account gibt es standesgemäß eine Email. Die wiederum bietet die Möglichkeit bis zu 3 aktive E-Mail-Aliasse anzulegen. Praktisch wenn man Post unter HappyBuddha oder unter richtigen Namen versenden will. So weit so gut.

Dumm nur das unter El Capitan diese Aliasse nicht ausgewählt werden können. Ging mir jedenfallls so und den anderen 1000 die nach einer Lösung suchen. Pardo suchten, durch Zufall fand ich eine. Netter Nebeneffekt, auch auf iPhone und iPad können nun Emails von unterschiedlichen E-Mail-Aliasse versendet und empfangen werden.

Genug Theorie, Zeit für die Praxis:

  • Mail Programm öffnen >> Einstellungen auswählen >> Account >> und dann iCloud
  • Unter Reiter Alias wird brav 1 Account angezeigt, dabei habe ich 3. Klicken wir auf Aliasse bearbeiten wird man zu https://www.icloud.com/#mail/prefs-addresses weiter geleitet. Suuuper.
  • ABER Nicht verzagen: anmelden. Dann zu Mail wechseln unten links auf das Zahnrad klicken. Einstellungen auswählen und dann Verfassen Es erscheinen alle angelegte E-Mail-Aliasse, jetzt noch passende mit einem kleinen Häckchen auswählen und das war’s.
  • Danke für die Aufmerksamkeit

  • Ah, natürlich 1x Apple Mail schließen und nach nächsten Neustart sind alle E-Mail-Aliasse da.

Ps. Bitte als Fotostrecke.

001 002 003
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apples Pannenserie eskaliert

moepTrotzt einer unglaublich langen Testphase mit insgesamt sieben Beta-Versionen – in der Geschichte des iPhone-Betriebssystems wurden nur iOS 7.0, iOS 5.0 und iOS 2.0 mit ähnlich vielen Vorabversionen beglückt – hat die Veröffentlichung von iOS 9.3 eine Serie von Pannen produziert, von der immer mehr Anwender betroffen zu sein scheinen. iOS 9.3: Eigentlich bestens getestet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Update-Bug: Aktivierungsbug bei älteren Devices entfernt

iOS 9.3 Update-Bug: Aktivierungsbug bei älteren Devices entfernt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Solltet Ihr im Besitz eines älteren iDevices sein und im Zuge des iOS 9.3 Update-Bugs beim Aktivierunsgprozess stecken geblieben sein, haben wir gute Neuigkeiten für Euch. Apple hat eine neue […]

Der Beitrag iOS 9.3 Update-Bug: Aktivierungsbug bei älteren Devices entfernt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flyover in Apples Karten: Hannover in 3D-Ansicht verfügbar

hannover-flyover-500Apple hat das Angebot der über die Karten-App für Mac und iOS als Flyover-Ansicht verfügbaren Städte erneut erweitert. In Deutschland ist nun auch Hannover mit von der Partie. Die letzte Aktualisierung fand ja erst zu Monatsbeginn statt, hier wurden allerdings keine deutschen, dafür unter anderem aber etliche französische und spanische Städte zur offiziellen Liste der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaiser's Tengelmann: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum Samstag, den 02. April, gibt es in allen Filialen des Unternehmens 15 Prozent Nachlass beim Kauf einer 15-Euro-, 25-Euro- und 50-Euro-Guthabenkarte für den iTunes-Store.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac mit iPhone entsperren: MacID kurze Zeit reduziert

Die App MacID, mit der Ihr Macs mit dem iPhone entsperrt, ist zurzeit deutlich reduziert.

Für 99 Cent statt 3,99 Euro könnt Ihr das Tool momentan im App Store kaufen. MacID ist eine vielseitige App, mit der Ihr Macs mit dem iPhone kontrolliert. Sie bietet vor allem schnelles Entsperren:

Wenn Ihr einen Mac einschaltet, erscheint auf dem iPhone eine Benachrichtigung. Wischt Ihr über diese und gebt Euren Passcode ein oder bestätigt Eure Touch ID, wird der Mac entsperrt.

macid_1_gross

Dies geht auch mit der Apple Watch. Zur Verbindung wird eine Bluetooth LE-Verbindung, in allen Macs ab 2011 verbaut, benötigt.

Musik steuern, Texte aus Zwischenablage transferieren

Neben diesem Sicherheits-Feature könnt Ihr über die eigentliche MacID-App noch Musik steuern sowie Text aus der Mac-Zwischenablage auf das iPhone transferieren. Viele Features also – zum Deal-Preis. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, deutsch)

MacID MacID
(4)
0,99 € (universal, 3.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day of the Tentacle Remastered für den Mac erschienen

Day of the Tentacle kam 1993 auf den Markt und wurde zu einem der beliebtesten Grafik-Adventures aus dem Hause LucasArts, das noch bis heute eine treue Fangemeinde hat. Der geistige Vater des Spiels, Tim Schafer, hat inzwischen sein eigenes Unternehmen namens Double Fine gegründet und widmet sich unter anderem einer Wiederbelebung seiner Klassiker für die aktuellen Systeme. Bessere Grafik und...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nativefier · Native Apps von Webseiten erstellen

Unter OS X nutze ich seit etlichen Jahren Fluid, um aus Webseiten native Apps zu basteln. Ich nenne nur mal WordPress, zur Verwaltung dieses Blogs, Facebook, Trello oder auch WhatsApp (Web).

Gleiches funktioniert, plattformübergreifend aber weniger endnutzerfreundlich, mit dem Chromium-Framework Electron (fka Atom Shell). Genau an dieser Stelle kommt ein Node.js Paket namens Nativefier ins Spiel, das sich dieser Sache annimmt und schlussendlich mit nur einem simplen Befehl in der Kommandozeile aus Webseiten native Apps für Windows, Linux oder OS X erstellt.

Bildschirmfoto 2016-03-23 um 14.49.44

Nativefier is a command line tool that allows you to easily create a desktop application for any web site with succinct and minimal configuration. Apps are wrapped by Electron in an OS executable (.app, .exe, etc.) for use on Windows, OSX and Linux.

Was ist zu tun?

1.
In einem ersten Schritt muss Node.js installiert werden. Hier kann man entweder den direkten Weg oder die Webseite oder indirekten Weg über Homebrew nehmen. In diesem Zusammenhang weise ich gerne noch mal auf das oben im Screenshot zu sehende Cakebrew, das nichts anderes als eine GUI für Homebrew ist, hin.

brew update
brew doctor
brew install node

2.
Anschließend installiert man Nativefier mit folgendem Terminal-Befehl:

npm install nativefier -g

Bildschirmfoto 2016-03-18 um 20.44.23-minishadow

3.
Das war es quasi auch schon. Ab sofort kann man für jede Webseite mit nur einem Befehl in der Kommandozeile eine App erstellen.

nativefier "http://aptgetupdate.de"

Bildschirmfoto 2016-03-18 um 20.45.44-minishadow

Dazu gibt es eine Reihe von Optionen, mit der man die App mit Hinsicht auf das Icon oder die Standardauflösung anpassen kann.

-> https://github.com/jiahaog/nativefier


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die erste iPhone SE-Review mit Details [VIDEO]

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 07.36.13

Wir haben bis jetzt nur kleine Reviews von Reportern gesehen, die das iPhone SE kurz bei der Präsentation in Händen gehalten haben. Bei diesen Reviews konnte man schwer irgendwelche Details oder Abweichungen vom eigentlichen iPhone 5S erkennen. Nun ist erstmals eine Review aufgetaucht, die genau diese Details klären soll. Man hat hier versucht nicht nur das Design, sondern auch die Performance im Video festzuhalten.

Fakt ist, dass sich das iPhone SE wirklich nicht gravierend vom iPhone 5S unterscheidet. Auch die leicht abgerundeten Kanten sind nicht so stark ausgeprägt, wie man sich dies vorgestellt hat. Apple hat zwar ein paar kleine Veränderungen vorgenommen, diese sind aber kaum ersichtlich. Im Gesamten gesehen ist das iPhone SE vom iPhone 5S nicht zu unterscheiden, außer an der Geschwindigkeit – die hat sich gravierend verbessert. Natürlich dürfen auch Features wie beispielsweise die bessere Kamera (12 MP), Touch ID oder „Hey Siri“ nicht vergessen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LastPass: Kostenloser Passwortmanager

LastPass ist ein preisgekrönter Passwortmanager, der Ihre Passwörter speichert und Ihnen sicheren Zugriff dazu von jedem Computer und mobilen Gerät gibt. Mit LastPass müssen Sie sich nur ein Passwort merken – Ihr LastPass Masterpasswort. LastPass füllt Ihre Anmeldungen für Sie aus und synchronisiert Ihre Passwörter überall, wo Sie sie brauchen.

Diese App erfordert unseren Premiumdienst, aber Sie können die App kostenlos herunterladen und sich für eine 2-wöchige Testversion anmelden. Wenn Sie fertig sind, können Sie in der App mit iTunes auf Premium erweitern.

Schlüsselfunktionen:

• Synchronisieren Sie alle Passwörter und Anmeldungen zwischen all Ihren Computern und Geräten
• Speichern Sie Nutzernamen und Passwörter für alle Ihre Onlinekonten und füllen Sie sie automatisch aus.
• Verwenden Sie die Kreditkarten und Shopping Profile, um das Onlineerlebnis zu verbessern
• Erstellen Sie sichere Notizen, um Ihre Mitgliedschaften, Kreditkarten und andere sensible Daten zu speichern.
• Suchen Sie nach Nutzernamen und Seiten in Ihrem Tresor
• Seiten in Ordnern organisieren
• Aktivieren Sie die mehrstufige Anmeldung und PIN Abfragen, um Ihr Konto abzusichern
• Teilen Sie Anmeldedaten mit Freunden und Familie
• Offline-Zugriff auf ihre Daten über die Browsererweiterung und Apps
• LastPass hat Ihren Schlüssel nicht – nur SIE können auf Ihre Daten zugreifen

Die Premiumfunktionen Umfassen:

• Unbegrenzter mobiler Zugriff von allen Smartphones und Tablets
• Freigegebener Familienordner, um einen Ordner mit Anmledungen und Notizen mit Freunden und Familie zu teilen.
• Zusätzliche mehrstufige Authentifizierungsoptionen
• Offline-Zugriff auf ihre Daten über die mobilen Apps (Sie müssen sich mindestens einmal anmelden, um Ihre Daten zu sichern)
• Kürzlich integrierte LastPass Safari Erweiterung
• LastPass und TouchID verwenden, um Anmeldungen im Internet auszufüllen

Vorteile der Verwendung eines Passwortmanagers:

• Vergessen Sie nie ein anderes Passwort
• Erstellen Sie starke Passwörter, an die Sie sich nicht erinnern müssen
• Passwörter werden automatisch eingetragen, wenn Sie Ihre Webseiten besuchen – weniger Tipparbeit!
• Teilen Sie Passwörter sicher mit Freunden und Familie
• Machen Sie sich nur noch Gedanken um ein Masterpasswort

WP-Appbox: LastPass: Kostenloser Passwortmanager (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
SLIDE TO UNLOCK Magnet

iGadget-Tipp: SLIDE TO UNLOCK Magnet ab 6.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Per Magnet sehr schnell am Auto befestigt.

Funktionieren aber wohl nicht so richtig...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Stellenausschreibung: Apple forscht an neuen Akkus

Im letzten Monat hat Apple eine ganze Reihe neuer Job-Ausschreibungen ausgegeben. Demnach sucht der Konzern zur Zeit nach Experten auf dem Gebiet der Akkutechnologie. Offenbar plant Apple, den Akku der iOS-Geräte und des Macs künftig deutlich zu stärken.

Für herkömmliche Lithium-Ionen-Akkus ist bald die Zeit des Abschieds gekommen. Das prophezeien Experten schon lange. Schließlich haben die Akkus in Smartphones ihre Höchstgrenze erreicht – Einsparungen können nur noch auf Softwareebene oder durch energiesparende Prozessoren erwirkt werden. Kein Wunder also, dass Apple nach einem Ersatz sucht.

Demnach hält Cupertino insbesondere Ausschau nach Material-Experten. Sie könnten neue Typen des Akkus aus anderen Materialien entwickeln und testen. So soll insbesondere das Material der Kathode und Anode sowie ein neuer Elektrolyt, die leitfähige Substanz in Batterien, gesucht werden. Im Gespräch sei Macworld zufolge zum Beispiel ein Keramik-Akku. Dieser könnte nicht nur besseren Schutz vor Feuer bieten, sondern auch schneller aufladbar sein.

Auch an der Bauform der Akkus könnte sich etwas ändern. So forscht Apple bereits sehr lange an einem Festkörperakku. Dabei bestehen beide Elektroden und der Elektrolyt aus einem festen Material.

Den Job-Ausschreibungen nach sucht Apple zudem Experten dafür, solche Erfindungen zur Marktreife zu bringen und insbesondere die Kosten pro Stück zu reduzieren. Das klingt nach einem ambitionierten Projekt, dessen Ergebnisse sich in den nächsten Jahren sichten lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HoloLens: 3D Holoportation in Echtzeit

HoloLens: 3D Holoportation in Echtzeit auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mit dem heutigen Verkaufsstart des Oculus Rift Virtual Reality Sets startet für viele Gamer ein neues Zeitalter. Und angeblich werkelt auch der iKonzern an einer passenden VR-Umsetzung für seine Kunden. […]

Der Beitrag HoloLens: 3D Holoportation in Echtzeit erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terroristen-iPhone entschlüsselt, FBI scheut Konfrontation mit Apple

Schon seit Wochen berichten wir immer wieder über den San-Bernardino-Fall und die eventuellen Folgen für alle Apple-Nutzer. In diesem geht es speziell um das iPhone 5c von einem der Attentäter und dessen Entschlüsselung zur Informationsgewinnung. Obwohl das Gericht Apple zur Entschlüsselung zwang, verweigert man dies. Seit Anfang letzter Woche versucht daher das FBI mit Hilfe von Externen das iPhone zu knacken - mit Erfolg.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diddl Bubble: neuer Bubble-Shooter mit der bekannten Springmaus

Diddle aus meiner früheren Heimatstadt Geesthacht bei Hamburg war vor rund 20 Jahren ein großer Hit. Auch wenn sie ihre besten Zeiten lange hinter sich hat, gibt es mit Diddl Bubble (AppStore) von b-interactive seit wenigen Tagen nun auch ein iOS-Spiel mit der kleinen Springmaus.

Diddl Bubble (AppStore) ist ein klassischer Bubble-Shooter als werbefinanzierter Gratis-Download. Mit Diddle müsst ihr farbige Blasen über den Bildschirm schießen, um so im oberen Bildschirmbereich mindestens drei gleichfarbige Blasen zu einer Gruppe zu vereinen. Die verschwinden dann vom Display, machen Platz für neue Blasen und bringen euch Punkte aufs Konto.
Diddl Bubble iOSDiddl Bubble iPhone iPad
Im Gegensatz zu den meisten anderen Bubble-Shootern ist Diddl Bubble (AppStore) nicht levelbasiert, sondern endlos. Die Blasen wandern in regelmäßigen Abständen immer wieder ein Stück weit nach unten. Erreichen sie den unteren Bildschirmrand, ist eine Runde beendet. Daher solltet ihr möglichst schnell und geschickt agieren und große Blasengruppen für viel Platzgewinn auflösen.

Diddl Bubble (AppStore) ist ein klassischer und schnell eintönig werdender Bubble-Shooter, den unserer Meinung nach auch die putzige Diddl-Maus nicht wirklich retten kann…

Der Beitrag Diddl Bubble: neuer Bubble-Shooter mit der bekannten Springmaus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bugfix: Apple veröffentlicht noch einen Build von iOS 9.3

Apple iPhone

Nachdem über Ostern bereits ein neues iOS 9.3 für das iPad 2 verteilt worden war, können nun auch Nutzer von iPhone 5s und älter (wieder) aktualisieren. Behoben wird ein Aktivierungsfehler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3,4 Millionen iPhone SE bereits in China vorbestellt

Gold und Roségold sind die beliebtesten Farben. In China hat die Zahl an iPhone-Vorbestellungen die 3-Millionen-Marke längst überschritten. Momentan werden von den chinesischen Händlern schon 3,4 Millionen vorbestellte iPhones SE gezählt, wie CNBC berichtet.

16327-13037-iphonese-duo-l

iPhone SE: Große Nachfrage in China

Das iPhone SE zielt vor allem auf die Märkte in China, Russland, Brasilien und Indien ab. Das 4 Zoll große Gerät ist so „preiswert“ wie kein iPhone zuvor. Apple möchte damit primär die Smartphone-Neukunden erreichen und solche, die von Android wechseln wollen.

Anhand der hohen Zahl an Vorbestellungen stellt sich die Frage, wieso die Börse dem iPhone SE bisher so wenig Aufmerksamkeit geschenkt hat. Die allgemeinen Erwartungen sind jedenfalls eher moderat. Apple werde weltweit, so Analysten an der Wall Street, kaum mehr als 10 oder 15 Millionen iPhones SE verkaufen können. Bei über drei Millionen Vorbestellungen in den ersten Tagen und in nur einem Land scheint diese Schätzung viel zu reserviert.

Apple nimmt seit Donnerstag in dreizehn Ländern Vorbestellungen für das SE entgegen, darunter auch in Deutschland. In den nächsten Wochen sollen 47 weitere Staaten hinzu kommen.

Das iPhone SE verfügt über einen Apple A9-Chip, eine 12 Megapixel Kamera, NFC-Funk und damit Apple-Pay-Kompatibilität. Das Smartphone wird in einer 16-Gigabyte-Variante angeboten und in einer mit 64 GB. Neben Gold und Roségold ist es auch noch in Silber und Grau erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Download: Die neuen Hintergrundbilder von iPhone SE und iPad Pro

waallSollten euch die von Apple veröffentlichten Umwelt-Wallpaper nicht zugesagt haben, dann treffen vielleicht die neuen Hintergründe des iPad Pro und des iPhone SE auf eurem Geschmack. Diese lassen sich mittlerweile problemlos aus dem Netz laden und auf den eigenen Geräten als Hintergrunde für den Sperrbildschirm bzw. den Homescreen setzen. Extrahiert von mehreren Twitter-Nutzern, hat Jim […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: So schützt ihr eure Notizen in iOS 9.3 und OS X 10.11.4 mit einem Passwort

In den neuen Versionen von iOS und OS X können Notizen ab sofort mit einem Passwort geschützt werden. Wie das funktioniert, lest ihr folgend.

smartphone on notepad and keyboard, worklpace

Mit iOS 9.3 und OS X 10.11.4 erlaubt Apple das Setzen eines Passworts in der Notizen-App. Durch die neue Funktion könnt ihr angelegte Notizen mit einem Passwort schützen, auch Touch ID zur Identifizierung wird unterstützt. Warum das nur ein konsequenter Schritt ist? Gerne legt man auch persönliche Daten in der Notizen-App ab. Damit kein Dritter auf diese Daten zugreifen kann, wenn ihr zum Beispiel euer iPhone aus der Hand gebt oder der Mac von mehreren Personen genutzt wird, lassen sich die Daten hinter einem Passwort verstecken.

Gerne möchten wir euch noch einmal ausführlich erklären, wie ihr eure Notizen mit einem Passwort schützen könnt.

iOS 9.3: Notizen mit Passwort schützen

notizen passwort ios 9.3

Unter iOS 9.3 könnt ihr sowohl neue als auch bestehende Notizen mit einem Passcode schützen.

  1. Neue Notiz beginnen
  2. Teilen-Dialog über den kleinen Pfeil öffnen
  3. „Notiz geschützt“ auswählen
  4. Passwort festlegen und Notiz schützen

Wenn ihr schon bestehende Notizen schützen wollt, geht genauso vor, beginnt nur bei Punkt 2. Um auf eine geschützte Notiz zugreifen zu können, kann das Passwort eingegeben werden, wenn Touch ID aktiviert ist, ist auch das Entsperren via Fingerabdruck möglich. Achtung: Habt ihr das Passwort vergessen und kein Touch ID aktiviert, könnt ihr auf die Notizen nicht mehr zugreifen!

notizen passwort ios 93

OS X 10.11.4: Notizen-App bietet Passwort-Schutz

Auch unter OS X 10.11.4 ist die neue Notizen-App samt Passwort-Schutz verfügbar. Solltet ihr per iCloud eure Daten abgleichen, werden alle Notizen samt Passwort-Schutz übertragen. Natürlich könnt ihr auch am Mac eure Notizen mit einem Passwort schützen, hier entfällt allerdings die Möglichkeit, die Notizen per Touch ID zu entschlüsseln. Habt ihr das Passwort vergessen, könnt ihr nicht mehr auf die Notiz zugreifen.

In der Notizen-App am Mac müsst ihr kein zusätzliches Menü öffnen, sondern könnt direkt in der Menüzeile des Programms auf das Schloss-Symbol zugreifen. Natürlich könnt ihr jederzeit die Passwörter ändern oder diese auch wieder entfernen.

notizen mac passwort

Der Artikel Tipp: So schützt ihr eure Notizen in iOS 9.3 und OS X 10.11.4 mit einem Passwort erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Kräftige Nachfrage im Zielmarkt China

Seit Donnerstag kann Apples jüngstes Mitglied der iPhone-Familie mit dem 4-Zoll-Display in 13 Ländern vorbestellt werden, darunter Deutschland, die USA und auch China. Während es noch keine offiziellen Zahlen zu den bis heute getätigten Vorbestellungen gibt, hat man in China anhand von Verkäufer-Angaben eine eigene Hochrechnung vorgenommen. Beliebtheit in China Demzufolge sind bereits mehr a...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Day of the Tentacle Remastered“ für Mac erhältlich

headerMit Day of the Tentacle Remastered lässt sich seit dem Wochenende eine überarbeitete Version des legendären Adventure-Klassiker im Mac App Store laden. „Day of the Tentacle“ ist ein im Jahr 1993 veröffentlichtes „Point & Click“-Adventure von LucasArts. Das Spiel basiert inhaltlich auf Ron Gilberts „Maniac Mansion“ und handelt von der fehlgeschlagenen Zeitreise eines mutierten Tentakels. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Evermusic Pro

Spiel deine Musik aus Dropbox, Box, OneDrive, Google Drive, Web Dav, One Drive ab.

Evermusic ist die perfekte Lösung auf deine Lieblingsmusik und auf gesamte Bibliothek, die in Cloud gespeichert ist zugreifen zu können. Evermusic verbindet sich mit jeder Art von Cloud Speicher inklusive Dropbox, Box, OneDrive, Google Drive, Web Dav, Yandex Disk und spielt deine Musik direkt ab. Sollte keine Verbindung zum Internet bestehen, kannst du auch vorher deine Musik herunterladen, um später sie offline zu hören. 

ABSPIELEN / PLAY
•Abspielen mp3, aac, m4a, wav, aiff, m4r
•Wiederholen und Schlurfen
•Wiedergabe Geschwindigkeit kontrollieren
•Letzte Position für Medien Dateien speichern
•Sleep-Timer
•Airplay wird unterstützt

HERUNTERLADEN / DOWNLOAD
•Lade deine Lieblingslieder auf dein Gerät herunter, um offline Musik zu hören

MANAGE / VERWALTEN
•Verwalten, kopieren, verschieben und übertragen von Dateien zwischen Cloud Speicher
•Playlist aus Musik erstellen und nach Cloud Speicher ablegen

ANSICHT
•Hohe Qualität von Album Cover

SUCHE
•Musik aus der Bibliothek

*Bitte beachten Sie, dass die DRM-Dateien, die aus dem iTunes Store stammen, werden nicht unterstützt bzw. nicht abgespielt.
** Google Music wird nicht unterstützt.

WP-Appbox: Evermusic Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und neues iPad Pro: Hier bekommst du die neuen Wallpaper auch für dein iDevice

Noch zwei Tage muss man sich gedulden bis man offiziell das iPhone SE oder das neue 9,7-Zoll-iPad-Pro in den Händen halten kann. Bereits jetzt kann man sich aber schon ein wenig das Feeling der neuen Apple-Geräte auf vorhandene iPhones sowie iPads holen, denn einige Twitter-Nutzer haben die Wallpaper von der Keynote letzten Montag für alle interessierten bereitgestellt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Fire: Videos direkt vom iPhone oder iPad auf Amazons Fire TV streamen

Mit der kostenlosen Universal-App Rocket Fire können Videos direkt vom iPhone oder iPad auf das Amazon Fire TV oder den Fire TV Stick übertragen werden.

Rocket Fire

AirPlay ist in Verbindung mit dem Apple TV eine wirklich feine Sache, um mal eben ein paar Fotos oder ein Video auf den Fernseher zu übertragen. Aber wie sieht es eigentlich aus, wenn man ein Amazon Fire TV oder den Fire TV Stick im Einsatz hat? Mit Apps wie AirReceiver lassen sich Fotos relativ gut auf den Fernseher übertragen, bei Videos kann es aber teilweise zu Rucklern kommen, wie zumindest meine Erfahrung gezeigt hat. Nun hat uns appgefahren-Leser Florian mit weiteren Eindrücken versorgt.

„Ich habe mir zwar AirReceiver geholt, aber gerade wenn ich das iDevice in den StandBy schicke, funktioniert das nicht wirklich. Mit Rocket Fire kann ich Streams problemlos an den Fire TV schicken. Nichts unterbricht, auch wenn mein iPad im StandBy ist“, schreibt Florian in seiner Mail.

Rocket Fire erfordert keine zusätzliche Software auf dem Fire TV

Rocket Fire (App Store-Link) steht kostenlos für iPhone und iPad zum Download bereit und erfordert keine weitere Software auf dem Fire TV. Das ist vor allem dann praktisch, wenn man bei Freunden zu Gast ist, die einen Fire TV nutzen und nicht extra für ein Video eine zusätzliche App auf ihrer Box installieren wollen.

Die Nutzung von Rocket Fire ist denkbar einfach: Man surft eine Webseite mit einem integrierten Stream an, beispielsweise YouTube oder eine Mediathek. Sobald das Video gestartet ist, tippt man auf einen kleinen Button und kann die Übertragung danach auf dem Fire TV fortsetzen. Ein kleiner, netter Nebeneffekt: Rocket Fire kann Videos auch auf das iPhone oder iPad herunterladen.

Neben der Webseiten-Funktion können auch bereits vorhandenen Videos in die App importiert und danach auf dem Fire TV abgespielt werden. Letztlich ist das sicherlich nicht so komfortabel wie AirPlay mit dem Apple TV, aber immerhin eine halbwegs vernünftige und vor allem kostenlose Alternative für alle Nutzer des Fire TV.

Der Artikel Rocket Fire: Videos direkt vom iPhone oder iPad auf Amazons Fire TV streamen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Kaiser’s Tengelmann gibt 15 Prozent Rabatt

Die mit Edeka fusionierte Supermarktkette Kaiser’s Tengelmann vergünstigt in dieser Woche iTunes-Karten. Der Preis der Geschenkcoupons ist 15 Prozent günstiger, als regulär.

Die Aktion läuft ab heute bis zum Samstag, den 2. April. Nach Abzug des Nachlasses sehen die Kosten wie folgt aus:

+ 15 Euro-Karte: 12,75 Euro
+ 25 Euro-Karte: 21,25 Euro
+ 50 Euro-Karte: 42,50 Euro

Kaiser’s ist in NRW, Bayern und Berlin verbreitet. Ihr könnt online nach einer Filiale in eurer Nähe direkt suchen.

Wie immer gelten die rabattierten Karten nicht für den Kauf von E-Books, sehr wohl aber für Apps, Musik und Abos, wie beispielsweise Apple Music.

Vielen Dank an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SBB Mobile Preview App

Zugfahren ist etwas, was mich schon seit meiner jüngsten Kindheit begleitet.
Aufgewachsen in den Bündner Bergen, gab es für uns neben dem Laufen und Fahrradfahren keine andere Möglichkeit, als die RhB. Dazu kommt noch, dass mein Vater viele, viele Jahre für die Bündner Bahn gearbeitet hat.
Das ich in den Bündner Bergen – genauer in Filisur – aufgewachsen bin, hat sicherlich auch zu meiner Liebe zur Bahn beigetragen. Gibt es doch selten solche Pionier-Leistungen, wie in den Bündner Bergen, zu sehen.

Transparenz Hinweis: Seit Montag dem 21.03.2016 bin ich Service Scout für die SBB #SBBservicescout. Heisst, ich darf die SBB mit neun weiteren Scouts ein Jahr lang begleiten und meine Meinung zu deren Diensten und Leistungen hinterlassen.
Das Gleiche, was ich seit Jahren über meine ganzen Blogs, dem #GeekTalk Podcast und auch über Social Media mache. Nur, dass ich jetzt einen offiziellen Titel hab und mich die SBB dabei in Form eines Jahres Budgets unterstützt.
Disclaimer: Dieser Beitrag ist aber noch KEIN Bestandteil des Service Scouts. Sondern ein seit längerem geplanter ganz normaler App-Test für die App-Kategorie hier im Blog.

SBB Mobile Preview App

WP-Appbox: SBB Mobile Preview (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SBB Mobile Preview (Kostenlos, Google Play) →

Seit meinen beiden Autounfällen bin ich nur noch mit Zug und Bus unterwegs. Praktischerweise hält letzterer, von der RBS, auch gleich vor unserem Haus. Zumindest normalerweise, aktuell verzeichnen wir ein 3/4 Jahr lang eine Baustelle auf der Strasse vor dem Haus, womit sich diese  Station temporär verlagert hat. Laufen ist gesund, deshalb mache ich auch immer wieder mal einen Spaziergang ins Nachbardorf, denn von dort aus habe ich mehr Möglichkeiten, Zürich zu erreichen.

Zum Reisen nutze ich seit vielen Jahren die App der SBB. Diese hat sich über die letzten Jahre ständig weiterentwickelt. Zeigt sie einem doch von Update zu Update mehr und genauere Informationen. Erst seit wenigen Monaten könnt ihr eure Billette (Fahrkarten) in der Wallet App von Apple ablegen. Das bringt euer Billett anschliessend auf die Apple Watch, wenn ihr eine solche besitzt.
Etwas was nicht mehr missen möchte: Einfach kurz die Uhr zücken und schon kann der Kontrolleur meine Berechtigung im Zug checken. Leider aber gibt es das Halbtax und das GA noch nicht darauf und somit muss ich die rot-weisse Plastikkarte dennoch immer zusätzlich zeigen. Diese sollte ASAP in die App wandern, mit dieser Meinung stehe ich aber zum Glück nicht wirklich alleine da.

SBB Mobile Preview App SBB Mobile Preview App SBB Mobile Preview App SBB Mobile Preview App SBB Mobile Preview App SBB Mobile Preview App SBB Mobile Preview App SBB Mobile Preview App SBB Mobile Preview App