Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.694 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Timur Vermes
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Atze Schröder
10.
Judy Astley
Stand: 19:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

347 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

24. März 2016

Review: Day One 2 für Mac & iOS [Update 3]

DayOneHero2@2x
Day One ist eine Journal- und Tagebuch-App, die schon seit 2010 für Mac und iOS erhältlich ist. Sie wurde über die Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und erfreut sich grosser Beliebtheit. Nun haben die Macher eine komplett neue Version veröffentlicht, die allerdings nicht bei allen Fans auf Gegenliebe stösst. Ich stelle Euch Day One 2 in einem Review vor:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: "WISO steuer:Mac 2016" zum Sonderpreis; Updates für Hands Off und TenFourBird

"WISO steuer:Mac 2016" zum Sonderpreis - Amazon bietet die Einkommensteuersoftware derzeit für 22 Euro an (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple produziert erste eigene Fernsehserie – über Apps

Spekulationen gab es bereits, jetzt hat Apple bestätigt, eine eigene Fernsehserie zu produzieren.

Gemeinsam mit Rapper Will.i.am und den US-Produzenten Ben Silvermann und Howard T. Owens wird das TV-Projekt an den Start gebracht.

Apple TV Werbung 17 11 2015

Die Serie soll nicht gescripted sein und die App-Ökonomie zum Thema haben. Getreu dem Slogan: „The future of television is apps.“ Phil Schiller sagt aber:

„Das bedeutet nicht, dass wir eine große Menge an Film- oder TV-Produktionen oder ähnliches beabsichtigen.“

Weitere Details zur Umsetzung nennt Apple gegenüber der New York Times noch nicht. Der Sendetermin und der Serientitel sind noch unklar. Unbekannt ist auch, wo die Serie laufen wird. Möglicherweise lässt sie sich via iTunes oder Apple Music beziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet beliebte Tagebuch-App "Day One 2" derzeit kostenlos zum Download an

Die beliebte Tagebuch-App "Day One 2", die erst im Februar in einer gänzlich neuen Version erschienen ist, kann derzeit kostenlos heruntergeladen werden. Die App erscheint im App Store selbst zwar mit dem normalen Preis von 4,99 Euro, über die "Apple Store"-App kann jedoch ein Gratis-Code angefordert werden. Über diesen Umweg ist ein kostenloser Download des Programms für iPhone, iPad und Apple Watch möglich.

Es sei...

Apple bietet beliebte Tagebuch-App "Day One 2" derzeit kostenlos zum Download an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildbearbeitung: Google verschenkt Foto-Software für 133 Euro

Oster-Überraschungs-Ei von Google: Die Firma verschenkt Nik-Software für 149 $, also 133 Euro.

Dabei geht es um ein mächtiges Programm zur Bildbearbeitung namens Nik Collection. Nik, dahinter verbirgt sich Snapseed. Google hatte die Entwickler 2012 aufgekauft.

Nik

Die Nik Collection bietet sieben Desktop-Plugins, sowohl für Windows als auch für OS X. So bekommt Ihr nicht nur viele Bearbeitungs-Tools, sondern auch eine Menge Filter an die Hand. Voraussetzung zur Nutzung: Photoshop, Photoshop Elements, Lightroom oder Aperture.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt erste eigene Serie an

Lange wurde darüber spekuliert, jetzt ist es offiziell: Apple wird erstmalig eine eigene Serie produzieren. Dabei setzt man auf die Zusammenarbeit mit Rapper Will.i.am und zwei amerikanischen Fernsehmanagern.

Apple-tv

Über die Ankündigung hinaus hält sich Apple aber bislang noch bedeckt mit Informationen. Fest steht, dass es sich um eine nicht-geskriptete Serie handelt, die die „App Ökonomie“ thematisiert, wie die New York Times schreibt. In exotische Gewässer wagt man sich mit dem Thema also nicht.

Eddy Cue äußerte sich bezüglich der Hintergründe der Show und der Zukunft Apples im Serienbusiness:

Eins der Dinge was immer toll am App Store war, waren die großartigen Ideen, welche Leute hatten, Dinge zu bauen und zu kreieren. […] Das heißt nicht, dass wir großartig in die Filmproduktion oder Serienproduktion oder ähnliches einsteigen werden.

Unbekannt ist bis dato der Name der Show, nähere Informationen zur Story und natürlich wie man die Serie überhaupt gucken kann. Spätestens zur WWDC dürften wir dann mehr erfahren.

(via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skalo

„Skalo“ – skaliere Dich durch den Raum.

„Skalo“ ist anders. „Skalo“ ist eine neue Erfahrung. „Skalo“ ist Deine neue Herausforderung.

Das Spiel ist schwer zu beschreiben, man muss es fühlen und spielen, um es zu begreifen.
„Skalo“ umfasst 31 unterschiedliche Level, die es zu meistern gilt.

Abschließend kann man sagen: „Simply, Scale Up & Scale Down.“

– One-Touch-Control
– Außergewöhnliche Spielwelten
– 31 Level, Erweiterungen sind geplant.

WP-Appbox: Skalo (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Update für iTopnews-App steht bereit

Ein Hinweis in eigener Sache: Für die iTopnews-App steht ein Update bereit.

Kurz vor Ostern hat Apple die Aktualisierung erfreulicherweise noch durchgewunken. Die neue Version 4.7 greift Euer Feedback der vergangenen Wochen auf. Herzlichen Dank für all Eure Mails, die dabei helfen, iTopnews noch besser zu machen.

iTopnews App Store

Die letzten Wochen haben wir viel unter der Haube geschraubt. Die iTopnews-App läuft jetzt noch schneller und stabiler.

Changelog:

  • Bilder sind in Beiträgen wieder zoombar
  • bessere Lese-Ansicht bei weiteren Disqus-Artikelempfehlungen
  • Das Speichern von News als „Favorit“ klappt wieder
  • Darstellungsfehler bei „mehr“ behoben
  • Externe Links führen jetzt per Klick auf das „X“ rechts oben direkt zur iTopnews-Meldung zurück
  • Einbindung von Tweets in der App optimiert
  • kleinere https.//http:Probleme beseitigt
  • weiße Zwischenseite entfernt
  • YouTube-Links laufen wieder problemlos
  • Video-Einbindung generell verbessert
  • Serveranpassungen
  • viele weitere kleine Verbesserungen

Apple setzt die Bewertungen nach jedem Update zurück. Wir freuen uns daher, wenn Ihr Eure Bewertung für iTopnews erneuert. Herzlichen Dank!

Und klar: Wünsche, Anregungen, Lob und Kritik fürs nächste Update oder iTopnews generell, könnt Ihr wie gewohnt an info@iTopnews.de mailen – wir freuen uns auf Feedback und lesen alles.

Euch allen schon jetzt ein frohes Oster-Fest. Natürlich auch an den Feiertagen immer wieder mit unseren News, Infos, Tipps, einem Gewinnspiel und mehr…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Apple verschenkt Day One 2, Google ein 150 Euro-Fotoprogramm

AppSalat am 24.03.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Neue Infos zu Pokemon Go. Die Pocket-Version von Pokemon wird Nintendo nach eigenen Angaben noch in diesem Jahr veröffentlichen. Dabei durchsucht ihr mit dem iPhone die Umgebung nach Pokemons und müsst überlegen, wo sich die Kreaturen ihren Eigenschaften nach am ehesten aufhalten könnten.

Day One 2 über Apple Store App geschenkt. Eigentlich wollten wir heute Vormittag bereits über das Angebot der Apple Store App berichten. Doch scheinbar gab es einige Probleme, die jetzt gelöst scheinen: Öffnet die Apple Store Applikation und klickt dort unter „Stores“ etwas weiter unten auf den Eintrag (eventuell müsst ihr noch nach rechts scrollen). Hier bekommt ihr einen Promocode, um die gute Tagebuch-App Day One 2 gratis zu laden. Normalpreis: 4,99 €.

WP-Appbox: Apple Store (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Day One 2 Tagebuch + Notizen (4,99 €, App Store) →

World of Tanks Blitz für Mac. Ein perfektes Spiel gegen Langeweile: World of Tanks Blitz hat den Weg auf den Mac geschafft. Bisher war es iOS-Only.

WP-Appbox: World of Tanks Blitz (Kostenlos, Mac App Store) →


WP-Appbox: World of Tanks Blitz (Kostenlos, App Store) →

150 Euro sparen: Nik Collection kostenlos. Google verschenkt auf dieser Webseite die sonst 150 Euro teure Foto-Software Nik. Das Paket umfasst sieben Plugins, die sich hier einzeln vorstellen. Wer die Software in diesem Jahr gekauft hat, kann Rückerstattung verlangen.

Preiserhöhung bei 1Password für Mac. Für viel Verwunderung sorgte heute die Preiserhöhung der Mac App der Kennwortverwaltung 1Password. Statt 49,99 Euro kostet das Programm plötzlich 64,99 Euro. Der Grund: Die gekaufte Lizenz kann nun gleichzeitig auf Mac und Windows verwendet werden. Nunja…

WP-Appbox: 1Password (64,99 €, Mac App Store) →

Blendle startet neue iPhone-App. Der Zeitungskiosk Blendle, bei dem sich neben ganzen Zeitungen auch einzelne Artikel aus den Zeitungen kaufen lassen, hat eine aktualisierte iPhone-App gestartet. Dabei wurde das komplette Design umgestellt. Jetzt fehlt nur noch ein Update des iPad-Programms.

WP-Appbox: Blendle - Discover the world’s best journalism (Kostenlos, App Store) →

iOS Rabatte im Überblick

„iTracking“ (Universal) – €0,99 statt €1,99.

WP-Appbox: iTracking (0,99 €, App Store) →

„Sukzes – Success Journal“ (iPhone) – gratis statt €1,99.

WP-Appbox: Sukzes - Erfolgsjournal (Kostenlos, App Store) →

„Reminder Widget: for…“ (Universal) – €0,99 statt €1,99.

WP-Appbox: Reminder Widget: for Evernote Reminders (0,99 €, App Store) →

„Daily Duty“ (iPhone) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: Daily Duty (Kostenlos, App Store) →

„DirectionsCreator“ (Universal) – €0,99 statt €1,99.

WP-Appbox: DirectionsCreator (0,99 €, App Store) →

„DoitQUICKLY: Deadline…“ (Universal) – €0,99 statt €2,99.

WP-Appbox: DoitQUICKLY: Die Termin Erinnerung mit Alarm (0,99 €, App Store) →

„Dayly Calendar: a radically…“ (Universal) – €2,99 statt €3,99.

WP-Appbox: Dayly Calendar: a radically simple calendar for tracking activities and events (2,99 €, App Store) →

„Memo Sticker“ (iPad) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: Memo Sticker (Kostenlos, App Store) →

„List 1#“ (Universal) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: Liste 1# (0,99 €, App Store) →

„Todo Board“ (Universal) – €2,99 statt €6,99.

WP-Appbox: Todo Board (2,99 €, App Store) →

„Bolted“ (Universal) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: Bolted (Kostenlos, App Store) →

„App Design Studio“ (iPad) – €4,99 statt €9,99.

WP-Appbox: App Design Studio (4,99 €, App Store) →

„DWSIM Calculator“ (Universal) – €3,99 statt €4,99.

WP-Appbox: DWSIM Calculator (3,99 €, App Store) →

„Password Manager – SafeMe“ (Universal) – €0,99 statt €2,99.

WP-Appbox: SafeMe - Passwörter verwalten (0,99 €, App Store) →

„Work.JOT – Timesheet &…“ (iPhone) – €0,99 statt €4,99.

WP-Appbox: Work.JOT - Timesheet & Task List Management (0,99 €, App Store) →

„Sketchworthy – Notes,…“ (Universal) – gratis statt €2,99.

WP-Appbox: Sketchworthy - Notizen, Skizzen und Ideen (Kostenlos, App Store) →

„CleanUp Pro“ (Universal) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: CleanUp Pro (0,99 €, App Store) →

„Textkraft Pocket – Read,…“ (iPhone) – €3,99 statt €4,99.

WP-Appbox: Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen (3,99 €, App Store) →

„Lifey Widget – Life Percent…“ (iPhone) – gratis statt €0,99.

WP-Appbox: Lifey Widget - Life Percent Calculator (Kostenlos, App Store) →

Mac Apps im Preisfall

„PartyFlyers“ kostet €4,99 statt €9,99.

WP-Appbox: PartyFlyers (4,99 €, Mac App Store) →

„LEGO® Batman™ 3: Beyond…“ kostet €9,99 statt €29,99.

WP-Appbox: LEGO® Batman™ 3: Jenseits von Gotham (9,99 €, Mac App Store) →

„Solar System Exploration -…“ kostet €1,99 statt €9,99.

WP-Appbox: Sonnensystem Erforschung - Jupiter Prof (1,99 €, Mac App Store) →

„LEGO® Jurassic World™“ kostet €19,99 statt €39,99.

WP-Appbox: LEGO® Jurassic World™ (19,99 €, Mac App Store) →

„Airline Tycoon Deluxe“ kostet €9,99 statt €19,99.

WP-Appbox: Airline Tycoon Deluxe (9,99 €, Mac App Store) →

„Friendly for Netflix“ kostet nichts statt €0,99.

WP-Appbox: Friendly for Netflix (Kostenlos, Mac App Store) →

„LEGO Marvel Super Heroes“ kostet €19,99 statt €29,99.

WP-Appbox: LEGO Marvel Super Heroes (19,99 €, Mac App Store) →

„LEGO Star Wars Saga“ kostet €6,99 statt €19,99.

WP-Appbox: LEGO Star Wars Saga (6,99 €, Mac App Store) →

„Easter Card Templates (for…“ kostet €2,99 statt €4,99.

WP-Appbox: Easter Card Templates (for Pages) (2,99 €, Mac App Store) →

„Pizza Pizza“ kostet €3,99 statt €8,99.

WP-Appbox: Pizza Pizza (3,99 €, Mac App Store) →

„LEGO The Lord of the Rings“ kostet €9,99 statt €19,99.

WP-Appbox: LEGO Der Herr Der Ringe (9,99 €, Mac App Store) →

„ContactPage“ kostet €9,99 statt €29,99.

WP-Appbox: ContactPage (9,99 €, Mac App Store) →

„RHEM IV: The Golden…“ kostet €6,99 statt €9,99.

WP-Appbox: RHEM IV: The Golden Fragments (6,99 €, Mac App Store) →

„LEGO Harry Potter Years 1-4“ kostet €4,99 statt €19,99.

WP-Appbox: LEGO Harry Potter Years 1-4 (4,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wirft Apple die goldene Apple Watch aus dem Programm?

Apple hat nach dem Umbau seiner Website die teure Apple Watch Edition mit Goldgehäuse praktisch von seinen Seiten heruntergeworfen - sie ist eigentlich nur noch im Onlineshop zu finden, findet aber kaum noch Erwähnung auf der normalen Website. Ist Apple mit dem Luxuskonzept gescheitert?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku Test: iPhone SE hängt iPhone 6s und Galaxy S7 ab

Erste Tests zeigen, dass das iPhone SE eine sehr gute Akkulaufzeit bietet.

Dank des kleineren Bildschirms kann Apple den Akkuverbrauch stark reduzieren. Der Screen besteht außerdem aus weniger Pixeln, was viel Energie spart. Ihr wisst ja sicher: Der Bildschirm ist der Teil eines Smartphones, für den die meiste Energie aufgewendet werden muss.

iPhone SE

Akku im iPhone SE hält 2 Stunden länger

Aus diesem Grund konnte das neue iPhone SE im Akku-Test 10 Stunden durchhalten. Die älteren Modelle 6S und 5S machen schon zwei Stunden vorher schlapp, wie das Wall Street Journal berichtet. Auch das Samsung Galaxy S7 war im Test dabei: Hier bot das iPhone SE im Vergleich drei Stunden mehr Akku als das Flaggschiff der Südkoreaner.

iPhone SE hier kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wiesn Sprech+

Bayrische Sprüche für Nichtbayern. Passend zur Wiesn

Sau-Bazi (Blödmann)
I mog di (Ich mag Dich)
Grias Di, Dirndl (Hallo schöne Frau)
Mogst d a Busserl? (Willst du einen Kuss)
Zu dia oda zu mia? (Zu mir oder zu Dir) 
O’zapt is (Es ist angestochen)
Fotz’n haltn (Halt den Mund)
Wo is’ns Haisl? (Wo geht es hier zur Toilette)
Zupf di (Verschwinde)
No a Maß (Noch ein Bier)
Oans, zwao, gsuffa (Eins, zwei, getrunken)
Deaf i mi herhoggn (Darf ich Platz nehmen)

Bestell dir ein Bier oder flirte mit der Nachbarin. 
Geheim, versteckt .. einfach nur auf die App tippen und Dein Handy haut die coolsten Sprüche raus.

WP-Appbox: Wiesn Sprech+ (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nik: Googles 150€ Photo-Software-Paket jetzt kostenlos

googleGute, wahrscheinlich sogar sehr gute Nachrichten für Foto-Enthusiasten: Googles Foto-Software-Suite, die bislang für rund 150 Euro angebotene Nik Collection, lässt sich seit heute komplett kostenlos aus dem Netz laden. Die Anwendungen des gleichnamigen Software-Studios – der Suchmaschinen-Riese hat das Unternehmen und mit ihm seine Snapseed-App im Herbst 2012 übernommen – stehen sowohl in einer Windows- […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Startschuss für iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2

Nach Monaten in der Betaphase hat Apple nun die Finalversionen seiner neuen Betriebssysteme veröffentlicht – iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2. Vor allem iOS 9.3 und tvOS 9.2 glänzen mit vielen neuen Funktionen und einem Umfang, der für den eher "kleinen" Versionssprung eher ungewöhnlich sind. Wir stellen euch die neuen Funktionen nochmal im Überblick vor.

iOS 9.3

Das neue iOS kommt mit zahlreichen neuen Funktionen und Apple widmet dem iOS-9-Update...

Apple gibt Startschuss für iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Total War Battles – Kingdom: Bauen, herrschen und kämpfen in neuem SEGA-Strategiespiel

Im zehnten Jahrhundert sieht die Welt noch anders aus: In Total War Battles – Kingdom bekommt man es im mittelalterlichen England mit allerhand bösen Feinden zu tun.

Total War Battles Kingdom 1 Total War Battles Kingdom 2 Total War Battles Kingdom 3 Total War Battles Kingdom 4

In Zusammenarbeit von SEGA America, SEGA Europe und Creative Assembly ist das frisch im deutschen App Store erschienene Total War Battles – Kingdom (App Store-Link) entstanden, das sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt und sich über In-App-Käufe finanziert. Das etwa 600 MB große Spiel erfordert mindestens iOS 8.0 oder neuer und kann bisher nur in englischer Sprache absolviert werden. Beachtet werden sollte außerdem, dass Total War Battles – Kingdom nicht das iPhone 4S, das iPad 2 und iPad 3 sowie das iPad mini 1 unterstützt.

Am ehesten lässt sich Total War Battles – Kingdom, das im mittelalterlichen England spielt, als Mischung aus Strategie- und Aufbauspiel bezeichnen. In diesem Titel, der übrigens von den Machern des Spiels Total War Battles – Shogun stammt, lässt man den Gamer über ein noch junges Reich während der Verwerfungen und Tumulte im zehnten Jahrhundert herrschen – inklusive groß angelegter, taktisch geprägter Schlachten gegen verfeindete Gruppen und Regionen.

Die Aufgabe des Spielers ist es in Total War Battles – Kingdom, ihren Teil der vom Krieg gezeichneten Welt zu sichern und ihr Land von einer unwirtlichen Wildnis zu einem mächtigen Reich zu verwandeln. Dabei heißt es unter anderem, eine Armee auszubilden und zu individualisieren, um sich mit anderen Spielern oder der AI in Echtzeitschlachten zu messen. Zudem müssen neue Gebiete erobert, Feinde besiegt und Herausforderer in Schach gehalten werden.

Das Gameplay wurde bewusst anspruchsvoll angelegt und bedarf daher einiger Einarbeitungszeit, bis man hinter die verschiedenen Aktionen und Handlungsstrategien gekommen ist. Glücklicherweise gibt es auch ein einführendes Tutorial, bei dem dem Helden ein Berater zur Seite gestellt wird, der die wichtigsten Schritte erklärt. Insbesondere in den Echtzeit-Battles und Missionen jedoch ist man nach kurzer Zeit auf sich allein gestellt und folgt dem Prinzip „Learning by doing“.

Großartige Grafiken vs. Freemium-Gameplay

Nach einiger Zeit, die ich mit Total War Battles – Kingdom verbracht habe, fallen vor allem zwei Dinge auf: Die wirklich wunderschön gestalteten Grafiken und generelle Atmosphäre des Spiels, bei dem auch auf Kleinigkeiten Wert gelegt wurde. So gibt es beispielsweise glitzerndes Wasser, leicht im Wind schwingende Bäume und Fische, die im Meer springen. Hätte SEGA sich an dieser Stelle für ein Premium-Spiel, das meinetwegen auch zu einem Preis von 6,99 Euro bis 9,99 Euro veröffentlicht worden wäre – niemand hätte sich wohl auch nur ansatzweise beschwert.

Allerdings haben die Entwickler auch hier wieder einmal auf das so ungeliebte Freemium-Modell zurückgegriffen und bieten eine App-interne Goldwährung in mehreren Paketen gegen bare Münze an. Mit den Goldstücken lassen sich nicht nur Bauarbeiten beschleunigen, sondern in Battles auch einmalig zusätzliche Einheiten rekrutieren und andere Annehmlichkeiten im Spiel erstehen. Verzichtet man auf eine Investition dieser Währung, hat man schon bald mit stundenlangen Wartezeiten, beispielsweise zum Ernten eines Feldes oder zum Bau von Gebäuden, zu leben.

Das Fazit lautet daher: Warum nur, liebe Menschen von SEGA, habt ihr euch bei diesem klassischen Aufbau- und Strategiespiel für ein Freemium-Konzept entschieden? Unter den gegebenen Umständen verliert man als Gratis-Spieler schnell die Lust an diesem ansonsten grafisch und gameplay-technisch an vorderster Front mitspielendem Titel.

Der Artikel Total War Battles – Kingdom: Bauen, herrschen und kämpfen in neuem SEGA-Strategiespiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPad Pro mit 9,7“ – kleineres Display, stärkere Features

Erwartet wurde eigentlich das nächste iPad Air Modell, doch die 3er Version blieb am Montag bei der Keynote aus. Dafür bekam das iPad Pro einen kleinen Bruder mit einem 9,7-Zoll Bildschirm. Doch dieses Gerät hat es ziemlich in sich! Auch wenn das iPad Air 2 noch immer ein beliebtes Modell für viele Tablet-Nutzer ist – das iPad Pro setzt mit seiner Ausstattung neue Maßstäbe.

ipad-820272_640

CPU- und RAM-Power

Im kleineren iPad Pro ist der A9X Chip verbaut. Er soll bis zu doppelt so viel Leistung bringen, wie der des iPad Air 2. Der Arbeitsspeicher wurde auch um 2GB erweitert und hat nun doppelt so viel Leistung wie das iPad Air 2.

 

Maximale LTE-Geschwindigkeit

Das neue iPad Pro-Modell ist außerdem mit LTE Advanced ausgestattet, das bedeutet, dass eine LTE-Geschwindigkeit mit 300 Mbit/s möglich ist. Damit könnten theoretisch sogar die doppelten Geschwindigkeiten erreicht werden, die zurzeit beim großen Pro möglich sind.

 

Display-Vielfalt

Vom ersten iPad Pro wird der Bildschirm übernommen. Dadurch ist das Display beim neuen iPad Pro auch um 25 Prozent heller ist und die Spiegelung um 40 Prozent geringer als beim Air 2. Die Display-Technologie sowie die Apple Pencil-Unterstützung wurden so übernommen. Zusätzlich hat das Tablet sogar als erstes das TrueTone-Display, das sich automatisch dem natürlichen Licht anpasst.

 

Kamera-Action

Das iPhone 6s macht schon unglaubliche Aufnahmen, bietet Live Photos und sogar 4K-Videoaufnahme. Genau diese Kamera ist nun auch im iPad Pro enthalten und bietet so das iPad mit der absolut besten Kamera. Mit 12 Megapixel und sogar einer Blitzfunktion werden Bilder in herausragender Qualität geschossen. Die vordere Kamera bietet dagegen weiterhin die 5 Megapixel Kamera.

 

Viel Speicher – hoher Preis

256GB – das sind super Neuigkeiten und eine regelrechte Hausnummer. Beim Speicher werden sogar beide iPad Pro-Modelle aufgestockt. Mit einem Preis von 1.049€ aber auch wieder ein tiefer Griff in die Geldbörse. Das 12,9“ Pro wird mit 256GB für den stattlichen Betrag von 1.269€ verfügbar sein. Das kleine Modell erscheint dafür aber in den Gehäusefarben Spacegrey, Gold, Rosé Gold und Silber. Kann sich so auf jeden Fall sehen lassen!

Der Beitrag Das iPad Pro mit 9,7“ – kleineres Display, stärkere Features erschien zuerst auf Clappifieds.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Edition wird weniger stark beworben

Vor ein paar Tagen hat Apple eine Preissenkung für die Apple Watch bekannt gegeben, gleichzeitig stellte das Unternehmen neue Apple Watch Armbänder (u.a. Nylon-Armbänder) vor. Drüberhinaus hat der Hersteller aus Cupertino seine Apple Watch Webseite angepasst. Apple Watch und Apple Watch Sport rücken stärker in den Fokus während die Apple Watch Edition kaum noch zu finden ist.

watch_hermes_edition

Apple Watch Edition: seltener im Online Store & in den Retail Stores

Geht man auf die Apple Watch Webseite so fehlt auf der Begrüßungsseite jegliche Spur der Apple Watch Edition aus 18 Karat Gold. Auch in der neuen interaktiven Galerie, sowie in den Kategorien Benachrichtigungen, Fitness, Gesundheit, Individualisieren und mehr entdecken, gibt es keinen Hinweis auf die Apple Watch Edition. Unter Individualisieren ist sogar nur die Rede von zwei Modellen

Fang mit einem Gehäuse aus robustem, leichtem eloxierten Aluminium an. Oder entscheide dich für eleganten, stabilen Edelstahl. Beide Gehäuse gibt es in zwei verschiedenen Größen und in vielen verschiedenen Farben. Und weil jedes Modell sein eigenes, speziell designtes Armband hat, hast du viele einzigartige Kombinationsmöglichkeiten.

Erst wenn man auf „Kaufen“ klickt, gibt es, wenn man etwas scrollt den Hinweis auf die Apple Watch Edition. Auch in den Apple Stores rückt die Apple Watch Edition weniger stark in den Fokus und diese soll aus einigen Retail Stores auch schon wieder verschwunden sein. Ist ja auch irgendwie nachvollziehbar. Die Apple Watch Edition kostet hierzulande zwischen 11.000 und 18.000 Euro und richtet sich nur an ein ganz spezielles Publikum. Apple nutzt dei Flächen im Apple Online Store sowie in den Retail Stores, um die Apple Watch Sport und Apple Watch (Edelstahl), die sich an das breite Publikum richtet, zu bewerben. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notruf Schweiz

► Schützen Sie sich und Ihre Lieben in Zeiten der Angst, Terror und erhöhter Gefahr !

Wenn Ihnen Sicherheit etwas bedeutet, sollten Sie nur dem Weltmarktführer in Sachen Notruf-apps vertrauen -> Notruf SWISS einfach, schnell, kompetent und sicher !! 

Drücken oder Schütteln Sie das iPhone um den Notruf zu wählen, mit Positionsangabe und weiteren 14 wichtigen lebensrettenden Funktionen ! 

► Von Notärzten mitentwickelt und empfohlen ! 

► Optimiert für iOS 9 , iPhone 4,4s,5,5c,5s,6,6 plus, 6s !

Der große Nachteil des iPhone ist, dass es keine eigene Notrufkurzwahl (Taste) für die Notrufnummer gibt, die leicht zu bedienen ist, aus diesem Grund wurde die erfolgreiche app „Notruf SWISS“ entwickelt ! 

Die app beinhaltet 14 wichtige Funktionen: 

► Sie wählt den Schweizer-Europäsichen-Handynotruf 112 (funktioniert auch in fast allen anderen Europäischen Ländern) durch das Drücken des Knopfes am Display, oder durch Schütteln des iPhones ! 

► Sie zeigt Ihnen Ihre aktuelle Position und die sehr wichtigen GPS-Daten dazu an, die Sie der Rettungsleitstelle im Notfall übermitteln können (damit Sie schneller gefunden werden)! 

► Zeigt Ihnen die Ihre aktuelle GPS-Position WÄHREND des Gespräches mit der Notrufleitstelle am Display an !(für kurze Zeit) ! 

► Wo befinde ich mich gerade ? Zeigt Ihnen Ihre momentane Adresse bzw. in der Nähe liegende neuralgische geographische Punkte ! 

► Die app lässt bei einem erfolgreichen Anruf des Notrufes das iPhone kurz vibrieren (falls Sie nichts sehen können) ! 

► Wenn die Applikation gestartet ist, können Sie auch durch einfaches Schütteln des iPhones den Notruf 112 wählen lassen, seien Sie dadurch auf jede bedrohliche Gefahrensituation richtig vorbereitet (hierzu wird die Tastensperre automatisch deaktiviert, solange die app läuft) !! 

► Versendet nun auch Ihre momentane Position (GPS) via SOS email an zwei vorher hinterlegte email Adresse ! 

► Versendet nun auch Ihre momentane Position (GPS) via SOS Facebook-Mitteilung an Ihre Freunde und Bekannte ! 

► Blitz mit dem eingebauten Blitz (falls im Gerät vorhanden) das internationale SOS-Zeichen (…—…), sehr weit zu sehen !! 

► Taktischen Stroboskop-Effekt (defense) Blitz hinzugefügt, desorientiert das Gegenüber mit ca. 20 Hz bei ca. 45 Lumen 15 Sekunden lang. 

► Taschenlampe inkludiert ! 

► Kompass integriert ! 

► Seehöhe (m), Kurs (Grad) !

► VIP Kurzwahltatse

► Zusätzliche wichtige Schweizer Notrufnummern hinzugefügt (Pannenhilfe, Kartensperrhotline, Seelsorge, Giftnotruf, uvm) 
uvm

weiters integriert: Hilfesystem, Sperren des Notrufknopfes (um unabsichtliches Wählen bzw. Auslösen zu verhindern) 

Diese Applikation für das iPhone ist ein Notrufnummern-Wähler (112) für die Schweiz und für die meisten Europäischen Länder. Im Gegensatz zu vielen anderen apps dieser Art, ist hier die Notrufnummer aus Sicherheitsgründen im der app hinterlegt (kompiliert) und kann nicht geändert werden, des weiteren handelt es sich um die einzige app dieser Art, die in Zusammenarbeit mit Notfallmedizinern entwickelt wurde !! 

Platzieren Sie die App auf der ersten Seite Ihres iphone Bildschirms ! Trainieren Sie auch diese mit geschlossenen Augen zu aktivieren ! 

!! Der Notruf funktioniert auch ohne Simkarte bzw. mit gesperrter Simkarte !! 

Diese Applikation beinhaltet keine unangenehme Werbung !! 

Die GPS-Ortungsfunktion funktioniert nur exakt bei iPhones mit GPS Modul und bei entsprechendem GPS-Signalempfang (keine Gewährleistung für Richtigkeit der GPS-Daten !) 

######################################################################## 
## !! # Ausschluss von Haftung, Garantie und Gewährleistungsansprüchen # !! ## 
######################################################################## 

->> Bitte kontaktieren Sie den Notruf 112 nur im Notfall, nicht aus Übermut oder Jux !! 

Schicken Sie keine Facebook SOS Mitteilung zum Spass oder aus Jux oder zum Testen, nutzen Sie diese Funktion nur im wirklichen Notfall!!

WP-Appbox: Notruf Schweiz (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE-Umfrage: Wer von euch wird es kaufen?

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 07.36.13

Das Interesse am iPhone SE scheint wirklich sehr groß zu sein und wir sind nun etwas neugierig geworden, ob das in Österreich auch der Fall ist. Manche Medien berichten sogar von einem wahren Ansturm auf das kleine iPhone und Apple könnte damit genau den Nerv der Zeit getroffen haben. Besonders in den USA, wo das iPhone SE nur 399 US-Dollar (vor Steuern) kostet, soll das Interesse sehr groß sein und sogar dazu führen können, dass das iPhone den Marktanteil von Android-Smartphones überholt.

Kauft ihr das iPhone SE?

Doch nun interessiert uns eure Meinung und ob ihr auch ein großes Interesse am Produkt habt. Wir haben die Umfrage aus diesem Grund sehr knapp gehalten und wollen nur wissen ob ihr das iPhone SE sofort kaufen möchtet, noch ein bisschen wartet oder ob ihr überhaupt kein Interesse habt.

Natürlich kann das Ergebnis wieder eingesehen werden, um euch einen kleinen Einblick zu ermöglichen, wie abgestimmt worden ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EWE smart living & appgefahren verlosen ein brandneues iPhone SE mit 64 GB

Ihr habt Lust auf ein kompaktes, neues iPhone? Dann seid ihr bei uns genau richtig. Zusammen mit EWE smart living verlosen wir ein brandneues iPhone SE mit 64 GB Speicherplatz.

Smart Living

Smart Home ist weiter auf dem Vormarsch. Mittlerweile kann man in den eigenen vier Wänden ja so ziemlich alles vernetzen, egal ob Heizung, Licht, Fenster, Türen oder Steckdosen. Ab sofort bietet auch der niedersächsische Energieanbieter EWE passende Pakete an – und das nicht nur für eigene Kunden, sondern auch für alle anderen. Heute wollen wir euch EWE smart living etwas näher vorstellen und euch gleichzeitig noch die Chance bietet, mit wenig Aufwand ein neues iPhone SE zu gewinnen.

Im Mittelpunkt von EWE smart living stehen drei Pakete, mit denen man die notwendige Basis um viele nützliche Funktionen erweitern kann: einfach & sicher, hell & schnell sowie warm & spar. Das letztgenannte Paket enthält beispielsweise zwei Tür & Fenstersensoren sowie zwei Heizkörperthermostate, um in den eigenen vier Wänden einfach und vor allem sparsam zu heizen. Zudem können einzelne Bausteine, wie etwa eine WLAN-Kamera oder ein Zwischenstecker einzeln kaufen. EWE smart living setzt auf eine Kooperation mit Devolo, zudem unterstützt die Basis den Z-Wave-Standard und ist damit auch mit Hardware anderer Hersteller kompatibel.

Ein Highlight von EWE smart living ist die modern gestaltete App mit ihren Zusatzfunktionen. Ohne zusätzliches Zubehör kommuniziert das iPhone mit der Basis und sorgt beispielsweise dafür, dass ausgewählte Lampen und Elektrogeräte automatisch eingeschaltet werden, wenn man nach Hause kommt. Natürlich funktioniert das auch in die andere Richtung: Wenn man das Zuhause verlässt, können Heizkörper automatisch nach unten geregelt werden, um Energie zu sparen.

iPhone SE

Was man noch alles mit EWE smart living anfangen kann, erfahrt ihr auf der offiziellen Webseite. Ein Klick lohnt sich durchaus, denn damit seit ihr nur wenige Schritte von der richtigen Antwort für unser kleines Gewinnspiel entfernt. Die Frage dreht sich um das Video, das ihr ganz oben auf der EWE smart living Webseite findet.

Die Gewinnspielfrage: Wie viele Benachrichtigungen erhält die junge Dame im Video „EWE smart living mal anders!“ auf ihrem iPad?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich bis Ende März 2016 eine E-Mail mit der richtigen Antwort an smartliving@appgefahren.de senden. Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ausgeschlossen und Apple nicht als Sponsor tätig. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und in diesem Artikel bekannt gegeben.

Über den Hauptgewinn wisst ihr sicherlich schon bestens Bescheid: Das neue iPhone SE mit 64 GB Speicherplatz ist Apples Neuauflage des bekannten iPhone 5s mit aktueller Hardware aus dem iPhone 6s. Selbstverständlich darf sich der Gewinner seine Wunschfarbe aussuchen und bekommt das Gerät im Wert von 589 Euro nach Haus gesandt.

Der Artikel EWE smart living & appgefahren verlosen ein brandneues iPhone SE mit 64 GB erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 wurde günstiger

Mit der Vorstellung des 9,7 Zoll iPad Pro wurde das iPad Air 2 günstiger. Das iPad Air 2, welches ebenfalls ein 9,7 Zoll Display hat, kostet neu mit 16 GB Speicher Fr. 449.-, vorher Fr. 549.- (WLAN-Modell).
Das 64 GB WLAN-Modell kostet jetzt Fr. 559.-, vorher Fr. 659.-. Die WLAN+Cellular-Ausführung kostet jeweils Fr. 140.- mehr. Hier im Apple Store ist das iPas Air 2 sofort lieferbar. Zum Vergleich: das iPad Pro 12,9″ Display gibts ab Fr. 899.-, das iPad Pro 9,7″ Display ab Fr. 689.-.
Wer viel Speicherplatz benötigt ist mit dem neuen iPad Pro gut bedient, dieses gibt es mit bis zu 256 GB Speicher.ipadair2_1 Original article: iPad Air 2 wurde günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irrtum von Google Maps: Firma reißt falsches Haus ab

Eine texanische Abrißfirma hat ein falsches Haus zerlegt und gibt Google Maps die Schuld.

Google Maps habe die falsche Adresse angezeigt. Daher habe man nicht das Haus zerstört, dass eigentlich für den Abriss vorgesehen war – sondern ein anderes Gebäude.

Google Maps Ansicht

Die Arbeiter sollten sich eigentlich um ein Tornado-geschädigtes Haus im 7601 Cousteau Drive kümmern und es abreißen. Google Maps führte die Arbeiter aber zum 7601 Calypso Drive, einen Block von der eigentlichen Abrissstelle entfernt.

Kartenmaterial inzwischen geändert

Der Hauseigentümer, dessen Haus irrtümlich abgerissen wurde, wurde von einem Nachbarn informiert, dass sein Haus nicht mehr steht. Die Macher hinter Google Maps wollen sich laut einem Bericht von TNW nicht offiziell zu dem Vorfall äußern. Inzwischen soll das Kartenmaterial aber abgeändert worden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ookujira – Der gigantische Wal: Neuer Endless Runner in kunterbunten Pastellfarben

Ein riesiger Wal aus der Urzeit mit übermenschlichen Kräften soll die Welt vor bösen außerirdischen Robotern retten. Diese aberwitzige Geschichte ist Bestandteil des neuen Spiels Ookujira.

Ookujira

Ookujira, mit vollem Titel „Ookujira – Der gigantische Wal“ (App Store-Link), steht seit kurzem zum kostenlosen Download im deutschen App Store bereit. Die etwa 34 MB große Universal-App für iPhone und iPad erfordert auf dem Gerät mindestens iOS 7.0 oder neuer und kann bereits seit Erscheinen in deutscher Sprache gespielt werden.

Wie eingangs schon erwähnt, schlüpft man in Ookujira in die Rolle eines gigantischen Wals, der die Welt vor einer Horde böser, außerirdischer Roboter aus dem Weltall beschützen soll. Ausgestattet mit Superkräften, die es dem Protagonisten erlauben, über Hochhäuser zu springen, ist es die Aufgabe, die feindlichen Roboter zu zerschmettern und ganz nebenbei noch kleine Boni einzusammeln.

Die Steuerung von Ookujira ist dabei so einfach wie herausfordernd: Mittels einfacher Fingertipps springt der große, eher ungelenkige Wal in die Höhe. Hält man den Finger länger auf dem Bildschirm, kann das gigantische Säugetier noch größere Sätze machen. Für besonders spektakuläre Doppelsprünge mit Salti tippt man während eines Sprunges den Bildschirm erneut an.

Ookujira bietet eine Menge Power-Ups

Auf diese Weise heißt es entweder in einem Arcade-Modus, bei dem man eine möglichst große Distanz zurücklegen soll, oder in einem Slalom-Modus, bei dem kleine Tore durchsprungen werden müssen, das eigene Können zu beweisen. Mit im Spiel eingesammelten Diamanten kann der Gamer zudem in einem kleinen In-Game-Shop weitere Upgrades und Power-Ups erstehen. Optional gibt es auch die üblichen In-App-Käufe zum einfachen Erstehen von Extras gegen bare Münze.

Spaß macht Ookujira aber allemal, und das nicht nur aufgrund seiner einfachen Steuerung, sondern auch vornehmlich dank der kunterbunten Farben, die an eine kleine, Pastell-Bonbonwelt erinnern. Wer seine Erfolge dann nicht nur im Apple’schen Game Center teilen will, findet auch eine Möglichkeit, Fotos aus dem Spiel mit Freunden zu teilen.

Der Artikel Ookujira – Der gigantische Wal: Neuer Endless Runner in kunterbunten Pastellfarben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktion: Day One 2 für iOS kostenlos

Normalerweise kostet Day One 2 für iOS 9,99 Euro, im Moment gilt aber noch der Einführungspreis von 4,99 Euro. Gänzlich kostenfrei ist aber im Moment der Weg für die »Apple Store«-App. »Das perfekte Tagebuch« Exklusiv für die Nutzer dieser Anwendung, die den Apple Online Store und Terminvereinbarungen mit den diversen Apple Stores der Welt beherbergt, hat Apple eine Sonderaktion gestartet u...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So holst du dir die besten Podcasts auf dein iPhone

Podcasts auf dem iPhone. Podcasts haben nach wie vor treue Fans. Vor etwas mehr als zehn Jahren sprang Apple auf den Zug der „Audioblogs“ auf und verhalf ihnen zu einer großen Verbreitung. Was vor einem Jahrzehnt mit dem iPod begann, ist heute genauso untrennbar mit dem iPhone verbunden. Wir zeigen dir, wie Podcasts auf dem iPhone abrufst und wiedergibst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Drossel: Telekom ändert Spotify-Option

telekom-spotifyDie Deutsche Telekom wird ihre sogenannte Music Streaming Option – ein Spotify Premium-Abo, dessen Datenverbrauch nicht gegen das Inklusiv-Volumen des laufenden Vertrages gerechnet wird – Ende April umstellen. Dies geht aus ifun.de vorliegenden Informationen des Netzbetreibers hervor. Zwar ändert sich weder der Preis noch der grundlegende Funktionsumfang der Spotify-Flat, Anfang Mai wird die „Music Streaming […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Let Us Loop You In: Mitschnitt der Keynote jetzt auf YouTube

Am Montag hat Apple eine Keynote in Cupertino abgehalten. Darin wurden das iPhone SE, iPad Pro 9,7 Zoll, neue Armbänder für die Apple Watch und die Software-Updates für Apple TV 4, iPhone/iPad, Apple Watch und OS X gezeigt. Wer die Keynote verpasst hat, kann sie sich jetzt auf YouTube noch einmal anschauen.

apple-keynote-march-2016

Mitschnitt auf YouTube

Schon seit einiger Zeit überträgt Apple wichtige Präsentationen auf der eigenen Webseite. Eine bestimmte Zeit lang sind die Mitschnitte dort auch weiterhin zu finden, andernfalls seit etwa 2010 auch bei iTunes als Podcast. Man kann beinahe alle Keynotes von Apple auch auf YouTube finden, jedoch wurden sie von anderen Nutzern hochgeladen.

Let Us Loop You In

Die Keynote, die am Montag stattgefunden hat, ist nun ebenfalls auf YouTube verfügbar. Apple hat sie höchst selbst auf den eigenen Kanal hochgeladen, damit ihr sie euch noch einmal bei Bedarf anschauen könnt.

Auf der Keynote wurde mit dem iPhone SE das erste 4-Zoll-iPhone seit dem iPhone 5s angekündigt, außerdem das iPad Pro in 9,7 Zoll sowie neue Armbänder für die Apple Watch. Auch auf die am Montag veröffentlichten Software-Updates für die Geräte wurde kurz eingegangen, besonders auf iOS 9.3 und tvOS 9.2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix XXL: Die besten Apps und Rabatte zu Ostern

Hier ist der Oster-App-Mix XXL: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

Gute Lego-Spiele gerade reduziert

Viele Fitness-Apps zu Ostern günstiger

App-News

Nintendo hat offizielle Informationen zu Pokemon Go veröffentlicht: So soll das Game noch in diesem Jahr erscheinen. Ihr durchsucht mit Eurem iPhone die Umgebung nach Pokemons. Manche Wesen lassen sich nur an bestimmten Stellen finden, wie zum Beispiel am Meer.

Pokemon Go Pre Screen

Der Automatisierungs-Dienst IF verbindet sich nach einer Aktualisierung mit diversen weiteren Diensten, darunter Withings, LG und Day One:

IF by IFTTT IF by IFTTT
(2)
Gratis (universal, 17 MB)

Das Klassiker-Game, übrigens auch für Apple TV 4 erhältlich, punktet rechtzeitig vor den Feiertagen mit neuen Oster-Inhalten:

Rayman Adventures Rayman Adventures
(6)
Gratis (universal, 91 MB)

Die Macher des witzigen Arcade-Games haben verkündet, dass die App jetzt 1 Million Downloads verzeichnet:

Rope Racers Rope Racers
(27)
Gratis (universal, 70 MB)

Der kleine Rabe Socke, Pettersson & Findus, Dr. Brumm, Prinzessin Lillifee, Janosch und mehr – nach einem Update bietet die Fernseh-App für Kinder nun noch mehr Inhalte:

pikcha.tv HD: Bilderbuch-Filme
(2)
Gratis (universal, 47 MB)

Das unterhaltsame Match-3-Game Tasty Tale, crossplattform-mäßig auf iOS, Android und Facebook spielbar, erhält ebenfalls frischen Oster-Content:

Das Action-Game kann nach iOS und Android nun auch auf OS X gespielt werden:

World of Tanks Blitz World of Tanks Blitz
(12)
Gratis (1675 MB)
World of Tanks Blitz World of Tanks Blitz
(118)
Gratis (universal, 1373 MB)

Die Macher der Pebble-Smartwatch müssen sparen und entlassen ein Viertel des Teams. Schuld ist offenbar die Montag verkündete Preissenkung der Apple Watch:

Pebble Time Pebble Time
(5)
Gratis (iPhone, 35 MB)

Das Fight-Spiel hat per Update zusätzlichen Rocky-Content und weitere neue Kämpfer erhalten:

Real Boxing 2 ROCKY Real Boxing 2 ROCKY
(12)
Gratis (universal, 295 MB)

Die Apple TV App „TV Pro Mediathek“ wurde vor Ostern noch mal aktualisiert – mit HD-Content und Einzelbeiträgen in Form von Clips, Interviews und Trailern.  Wer die App noch nicht kennt –TV Pro Mediathek vereint alle Mediatheken in einer Oberfläche:

-> zum Download nach „TV Pro“ im Apple TV App Store suchen

TV Programm TV Pro TV Programm TV Pro
(149)
Gratis (universal, 44 MB)

TV Pro Ansicht

App des Tages

Die App ForecastBar zeigt Euch das Wetter am Apple TV (und iOS) an und zeigt dabei schnelle Infos, bietet ein Widget und eine gute Auswahl an Themes – alle Details hier bei uns:

Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 59 MB)

Neue Apps

Sega hat ein neues FTP-Aufbau-Spiel gestartet:

Total War Battles: KINGDOM
(5)
Gratis (universal, 343 MB)

Oster-i-Icon

Mit viel Geduld und Konzentration müsst Ihr an dieses Game herangehen. Farbige Kreise zirkeln um eine multifarbige Sonne im Zentrum und durch einzelne Taps müsst Ihr sie bei passender Farbe zerstören, um im Spiel zu bleiben.

destructSUN destructSUN
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 36 MB)

Action- wie Puzzlefreunde sollten diese Woche King Rabbit ausprobieren, ein Sequel zum 2015 hochgelobten Furdemption. In einem eigenwilligen Design gehalten, müsst Ihr in dem Spiel komplexe Hindernis-Level voller Fallen, Gegner und Spezial-Items bezwingen.

King Rabbit - Finde Gold, Rette Hasen King Rabbit - Finde Gold, Rette Hasen
(2)
0,99 € (universal, 34 MB)

Ein sehr gutes Grafik-Erlebnis bietet Super Arc Light, ein Highscore-Shooter mit Anleihen von Geometry Wars und Super Hexagon.

Super Arc Light Super Arc Light
(5)
0,99 € (universal, 64 MB)

In Banjax tragt gegen einen Freund Kämpfe aus, bei denen Ihr mit Bomben bewaffnete Tankbots steuert. Das an 90er-Konsolenspiele erinnernde Game bietet dabei neben einer guten Portion Trash auch Spaß mit Freunden.

Banjax Banjax
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 28 MB)

Als Mischung aus Kinderspiel und Lern-App kommt diese neue neue Anwendung daher. Mit Ihr können Kinder zwischen sechs und acht Jahren eine eigene Raummission kreieren und nacherleben – und lernen dabei wie nebenbei einiges über das Universum.

Wer Street Fighter und andere Battle-Games mag, für den ist Rush Fight! ein absolutes Muss. Von links und rechts fallen Gegner ein – und Ihr müsst einfach nur so viele weghauen wie möglich.

Rush Fight Rush Fight
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 81 MB)

Das neueste Wimmelbild-Spiel von BigFish ist da: Wild in Alaska entführt Euch in mysteriöse Schneelandschaften und verwinkelte Dörfer, in denen Ihr an einer Story über Tiergeister entlang Items, Hinweise und mehr finden müsst

Mystery Tales: Wild in Alaska Sammleredition HD - Ein ...
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 1665 MB)

Ookujira ist ein skurriles Spiel. Als mystischer Riesenwal springt Ihr in diesem Jumper über Hochhäuser, um bösartige Technologie-Gegner zu besiegen – und nein, das ist kein Witz. Und macht sehr viel Spaß.

Ookujira - Der Gigantische Wal Ookujira - Der Gigantische Wal
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 25 MB)

Ein Ninja-Minispiel für alle Fans comicartiger Arcade-Action. Münzen sammeln, Gefahren ausweichen, überleben – ganz klassisch, immer wieder gut.

Ninja Avengers Ninja Avengers
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 43 MB)

Loopy’s Train Set ist ein unterhaltsames Kinderspiel, an dem auch die Älteren Vergnügen finden können. Ihr baut eigene Fahrbahn-Welten und düst mit verschiedenen Charakteren die Strecken entlang.

Loopy Loopy's Train Set
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 75 MB)

In dieser Mischung aus Abenteuer- und Puzzle-Spiel rettet Ihr als Protagonist Doctor Rylus die Welt vor einem Mega-Virus. Dazu löst Ihr als Zell-Chirurg Match-4-Puzzles auf runden Virus-Kugeln.

Cell Surgeon - A Unique 3D Match 4 Strategy Game! Cell Surgeon - A Unique 3D Match 4 Strategy Game!
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 145 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Orbital Wars: Ein Weltraum Shooter in Real 3D!

Orbital Wars ist ein Arcade Weltraum-Shooter in dem du angreifende Aliens abschießen und ausweichen musst. Sammle Power-Ups um deine Leben zu erhöhen, deinen Schild zu aktivieren oder deine Laser zu verbessern. Vernichte die Aliens um dein Schiff zu leveln und neue Gegner und Power-Ups freizuschalten. Wähle zwischen dem 3D-Modus oder dem Normal-Modus(Rot-Cyan Brille wird benötigt um den 3D Effekt zu erleben) 

Features: 
3D- und Normal-Modus (Rot-Cyan Brille wird benötigt) 
Mehr als 13 Schiff-Level 
Unterschiedliche Gegner und Power-Ups 
Hoch qualitative Grafiken 
Süchtig machendes Gameplay

WP-Appbox: Orbital Wars: Ein Weltraum Shooter in Real 3D! (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filme und ich

Wie der eine oder andere schon mitbekommen haben dürfte, bin ich das, was man umgangssprachlich als Filmfreak bezeichnen könnte. Jetzt wollte ich meine Liebe zu Filmen und Serien einmal etwas genauer erklären…

Ich bin ein echter 1968er und auf der Insel Fehmarn aufgewachsen, also ein absolutes Landei J Mein erstes bewusstes Kinoerlebnis waren Filme mit Louis de Funès Anfang der 80er Jahre und Filme mit Bud Spencer und Terrence Hill.

Dazu sei noch erwähnt, dass das „Burger Filmtheater“ für mich das absolut genialste Kino ever war. Klein aber fein, man hat Tische vor sich mit einem Knopf, über den man jederzeit eine Bedienung rufen und alles Mögliche bestellen kann, zig alkoholfreie- und alkoholische Getränke, Pizza, Pizzabaguettes u.v.m. Meine absolute Leibspeise dort waren aber Hotdogs. Mein Freund und ich bestellten meistens 2-4 Stück davon, der Rekord lag zusammen bei 10 (!), was uns einen gewissen Ruf einbrachte, hehe. Aber wer die mal dort gegessen hat weiß warum.

Jedenfalls war ich schon ab ca. 14 Jahren gerne im Kino und schaute mir auch oft heimlich daheim auf dem schwarz/weiß-Fernseher meiner Eltern im Schlafzimmer (damals 36 cm natürlich Röhre) alle möglichen Filme an.

„Ich nahm meinen großen Kassettenrekorder in einer großen Tasche mit ins Kino und nahm damit den Filmton auf Musikkassetten auf.“

Da ich mit meinen 20 DM Taschengeld im Monat nicht alle paar Tage ins Kino gehen konnte, ließ ich mir etwas ganz besonderes und nicht so ganz legales einfallen: Ich nahm meinen großen Kassettenrekorder in einer großen Tasche mit ins Kino und nahm damit den Filmton auf Musikkassetten auf. Anschließend hörte ich mir die Filme ungezählte Male daheim als Hörspiel an, einige dieser Kassetten habe ich heute noch, müsste die mal digitalisieren bei Gelegenheit :D.

Dasselbe machte ich übrigens auch mit Filmen oder auch Serien aus dem Fernsehen in Ermangelung eines VHS-Rekorders, den ersten kaufte ich mir erst mit 18 oder so.

Dank Geburtstagskohle und des Umstandes, dass das Burger Filmtheater den Eltern eines guten Klassenkameraden gehörte und ich mich auch mit dem Filmvorführer Rolf anfreundete, kam ich auch mal ohne zu bezahlen in den Genuss des einen oder anderen Films.

Mein Rekord, was Kinobesuche in demselben Film angeht, stellte ich schon früh mit 16 im Jahr 1984 auf. Es waren 25 (!) Besuche in „Die unendliche Geschichte“, das Buch zum Film von Michael Ende ist bis heute eins meiner Lieblingsbücher. Neben Filmfreak bin ich nämlich auch eine absolute Leseratte, das habe ich von meiner Mutter.

In der Regel war ich 3-4x in einem Film, zumindest wenn er mir gefiel. Dazu muss ich aber sagen, dass es durchaus vorkam, dass ich NUR wegen der megaleckeren Hotdogs ins Kino ging, der Film war dann eher nur interessante Nebensache.

Nachdem ich meinen ersten Grundig-VHS-Videorekorder kaufte ( ichschwor zig Jahre auf Grundig, da die einzigen mit Echtzeitsystem) war ich Stammgast in der Videothek. Glücklicherweise war zu der Zeit das Kopieren für den Privatgebrauch von Kauffilmen noch legal, das wurde schnell ein teures, aber tolles Hobby. Im Laufe der Jahre kamen so EM Ende gut 6000 VHS-Kassetten mit über 10.000 Filmen und Serien zusammen.

vcr-1221156_1280

Als ich 1995 nach Köln zog, DIE Medienhauptstadt, kamen zu meinen regelmäßigen Kinobesuchen (erst im Cinedom am Hansaring und dann später in Wohnungsnähe in Siegburg bzw. Troisdorf) auch noch Kontakte zu Hollywoodstars dazu, denn im Cinedom fanden öfter Deutsch- oder Weltpremieren statt. Am besten in Erinnerung waren mir die Begegnungen mit Jackie Chan (er stellte den Film „Shanghai Noon“ vor) und der Star Trek-Besatzung in Erinnerung. Leider war Patrick Stewart aka Captain Picard bei der Europapremiere in Schottland und Jonathan Frakes aka Commander Riker verhindert, da seine Frau schwer krank war. Der Rest der Crew war aber da, Brent Spiner (Data), Levar Burton (Jeordi La Forge) und andere. Für mich als Trekkie absolut genial.

Ich war eigentlich im Schnitt mindestens 1-2x im Kino, ich liebe einfach die Atmosphäre, die vielen Menschen, große Leinwände und mich in den Film reinversetzen. Das Eintauchen in eine andere Welt ist genau mein Ding, ich gehe da auch emotional zu 100 % mit. 2001 war ich dann auch 25x in allen möglichen Städten in Titanic, damals mein absoluter Lieblingsfilm und habe wie viele andere auch so manchen Liter Tränenflüssigkeit im Kino gelassen. ^^

Wie zumindest die Älteren wissen dürften, haben VHS-Kassetten so einige Nachteile, der schlimmste ist neben der immer schlechteren Bildqualität, je öfter man sie abspielt, die Alterung der Kassetten an sich. Auch kam es immer wieder vor, dass ein VHS-Abspielgerät bzw. –Videorecorder etwas vom Magnetband knickte und schon gab es massive Bildstörungen beim Schauen.

„Die DVDs habe ich in Alukoffern aufbewahrt, bis zu 800 in einem Koffer. Im Laufe der Jahre kamen so 12 Koffer zusammen, alles wurde alphabetisch sortiert.“

Als DVDs immer mehr aufkamen, beschloss ich dann recht schnell, möglichst viele meiner Filme und Serien zu digitalisieren und auf DVD-Rohlinge zu brennen. Allerdings fing ich natürlich nicht an, meine VHS-Cassetten auf DVDs „umzuspielen“, was sich schon wegen der doch eher mauen Qualität verbot, sondern alles neu aufzunehmen bzw. aus der Videothek zu leihen und zu kopieren, was damals für den Privatgebrauch noch legal war. Diese DVDs habe ich in großen Alukoffern aufbewahrt, in die man die Datenträger in entsprechenden Hüllen einhängen konnte. Das hatte sehr viele Vorteile, sie wurden dunkel, trocken und platzsparend aufbewahrt, bis zu 800 in einem Koffer, wenn ich mich richtig erinnere. Im Laufe der Jahre kamen so 12 Koffer zusammen, alles wurde alphabetisch sortiert.

popcorn-390294_1280

Nach und nach wurde dann aber auch der eine oder andere Nachteil dieser Methode offensichtlich:

Zum einen musste ich natürlich für jeden Film erstmal ins Nebenzimmer an den entsprechenden Koffer gehen, Hülle mit dem Datenträger rausnehmen, ab in den DVD-Player damit und schauen, bei längeren Filmen ab 100 Minuten stand noch der DVD-Wechsel an, denn ich hatte anfangs noch keine Doublelayer-Rohlinge (viel zu teuer).

Dazu kam die Brennerei, DVDs (später Blu Rays) beschriften, ab und zu in neuen Koffer umverteilen, Platzmangel in den Regalen im Laufe der Jahre usw.

Mein bester Freund Marco brachte mich dann irgendwann um 2008 herum auf die Idee, nen NAS auszuprobieren. Da ich selten halbe Sachen mache, holte ich mir nach einigen Recherchen das DS2411+ von Synology, kostete damals 1100€ und hat 12 Festplatteneinschübe, was Größeres gab es nicht^^.

Also die ersten 2-3 1TB-Plattenreingeschoben, SHR eingerichtet und angefangen, die DVDs und Blu Rays nach und nach aufs NAS zu rippen, war ne ziemliche Arbeit J Neue Aufnahmen von Sky oder auch freien TV-Sendern landeten nun ENDLICH ohne teilen zu müssen, 1:1 aufm NAS, einfach genial, dank des Mediaplayers von DUNE konnte ich im Wohnzimmer auf meine kompletten Filme und Serien zugreifen, ohne den Hintern bewegen zu müssen </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Bevor wir uns in das lange Osterwochenende verabschieden, gibt es in gewohnter Manier noch unsere Spiele-Empfehlungen zum Wochenende. Vier tolle iOS-Spiele, die in dieser Woche neu im AppStore erschienen sind, haben wir für euch handverlesen herausgepickt.

-i20442-Passt irgendwie zu Ostern: Das aus unserer Sicht beste Spiel der Woche ist King Rabbit – Finde Gold, Rette Hasen (AppStore) von RareSloth. Das hier vorgestellte Puzzle kostet als Universal-App 0,99€, ist der Nachfolger des grandiosen Furdemption (AppStore) und macht nicht weniger Spaß.-v10548-

-i20910-Freunde der Kartenspiele können sich in The Game – Spiel … so lange du kannst! (AppStore) austoben, das wir euch hier vorgestellt haben. Die 2,99€ teure Universal-App ist die iOS-Version des bekannten Kartenspiels, das 2015 zum „Spiel des Jahres“ nominiert wurde.-gki20910-

-i19613-Auf dem Kopf stehen könnt ihr in Gravity Island (AppStore). Denn in dem kleine Puzzle-Plattformer von astragon Entertainment könnt ihr, wie ihr hier erfahrt, nach Belieben mit der Gravitation spielen. Die Universal-App kostet 0,99€.-gki19613-

-i20943-Für die nötige Herausforderung am Wochenende sorgt der Arcade-Shooter Super Arc Light (AppStore). Wir haben euch die 0,99€ teure Universal-App hier vorgestellt.-gki20943-

Wir wünschen euch viel Spaß mit den Spielen und ein schönes, langes Wochenende und frohe Ostern!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Just Mobile HeadStand: Kopfhörer stylish aufbewahren

Kopfhörer sind heutzutage viel mehr als nur ein Mittel zum Zweck. Sie zählen zu den Mode-Accessoires und dürfen bei keinem Street-Stlye-Outfit fehlen. Doch warum sollte man sich nur unterwegs am edlen Design hochwertiger Hörer erfreuen dürfen? Die teuren Musik-Gadgets sind viel zu schade um in Schubladen oder Tragebeuteln zu versauern. Auf dem Schreibtisch, im Regal oder auf der Kommode werden sie zu einem wahren Blickfang.

Natürlich kann man einen Edel-Hörer nicht auf einen x-beliebigen Ständer setzen und hoffen man hätte damit einen dekorativen Einrichtungsgegenstand geschaffen. Der Aufbewahrungssockel sollte schon zum Musik-Gadget und dem restlichen Gerätepark passen. Für einen typisch Aluminium-lastigen Apple-Haushalt eignet sich daher der HeadStand von Just Mobile besonders gut. Er fügt sich nahtlos in die auf Minimalismus ausgelegte Design-Sprache aus Cupertino ein und lässt euren Kopfhörer so besonders gut zur Geltung kommen. In unserer Galerie macht es sich übrigens ein BeoPlay H8 auf dem schwarzen HeadStand gemütlich, während das silberne Schwestermodell einen BeoPlay H7 trägt.

Neben dem optischen Aspekt haben Kopfhörer-Ständer natürlich auch praktische Eigenschaften. Sie verhindern die falsche Lagerung eurer Stereo-Schätzchen. Sie könnte zum Beispiel ein Verziehen des Kopfbandes, oder dauerhafte Druckspuren an den Ohrpolstern zur Folge haben. Selbst an das Kopfhörer-Kabel hat Just Mobile gedacht. Im kreisrunden Sockel des HeadStand befindet sich ein Hohlraum, der zum Aufwickeln der Strippe genutzt werden kann. Das sieht nicht nur besser aus als das übliche Gewirr, sondern beugt auch einem kostspieligen Kabelbruch vor. Bei mir persönlich habe ich außerdem beobachtet, dass ich meine Kopfhörer häufiger nutze, wenn sie nicht in der Schublade liegen. Sie landen schneller mal auf den Ohren für ein paar Songs zwischendurch.

Fazit

Der HeadStand von Just Mobile macht sowohl in schwarz als auch in silber eine gute Figur. Die solide Aluminium-Konstruktion wackelt nicht, steht stabil und schont dank einer aufgeklebten Gummimatte den Untergrund. Der Preis liegt bei 49,95 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple empfiehlt Office 365 für das iPad im Online Store

Anfang dieser Woche hat Apple das zweite Mitglied der iPad Pro Famile vorgestellt. Nach dem 12,9 Zoll iPad Pro, welches im Herbst letzten Jahres erschien, präsentierte Apple vergangenen Montag das 9,7 Zoll iPad Pro. Laut Apple CEO Tim Cook stellt das iPad Pro ein ideales Gerät dar, um den PC zu ersetzen. Um weitere PC-Nutzer zum Wechsel auf das iPad zu bewegen, macht Apple nun prominent darauf aufmerksam, dass sich Office 365 problemlos mit dem Gerät nutzen lässt

ipad_office_365_apple_store

Apple empfiehlt Office 365 für das iPad im Online Store

Legt ihr im Apple Online Store ein iPad in euren Warenkorb, ganz gleich ob ein iPad Pro, iPad Air oder iPad mini, so erhaltet ihr während des Bestellprozesses, an der Stelle an der ihr euch auch Cases etc. aussuchen könnt, die Empfehlung zu Office 365. Für gewöhnlich hat Apple bisher die eigene iWork-Suite dort beworben. Nun findet sich Office 365 wieder.

Apple ist davon überzeugt, mit dem iPad und insbesondere dem iPad Pro nicht nur Surface-Nutzer ansprechen zu können, sondern auch PC-Besitzer. Insbesondere die neue 256GB Speicheroption beim iPad Pro ist interessant. Bei der Keynote vergangenen Montag ist deutlich geworden, wieviel Engagement Apple darauf legt, Nutzer zum Wechsel zu bewegen. Phil Schiller gab unter anderem folgendes zu Protokoll

Windows PCs were originally conceived of before there was an internet, before there was social media, before there was app stores, and this is an amazing statistic: There are over 600 million PCs in use today that are over five years old. This is really sad. It really is. These people could really benefit from an iPad Pro.

When they see the features and performance and capabilities of a product like the iPad Pro, designed for the modern digital lifestyle, many of them will find it is the ultimate PC replacement.

Das neue 9,7 Zoll iPad Pro gefällt uns richtig gut. Es verfügt über ein 9,7 Zoll Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel, A9X-Chip, M9 Motion Coprozessor, Touch ID, 12MP Kamera, 5MP Frontkamera, WiFi, (LTE), vier Lautsprecher, Smart Connector und einiges mehr. Das Gerät bietet zudem Apple Pencil Support.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Aktivierungsprobleme beim iPad 2 und erste Lösungsansätze von Apple

Nachdem vor einigen Tagen das iOS-Update auf Version 9.3 freigegeben wurde, konnten sich nicht alle Nutzer über die Aktualisierung freuen.

iOS 9.3 Aktivierung

Im Netz häufen sich die Beschwerden von iPad 2-Besitzern, denen es nicht vergönnt ist, ihr Apple-Tablet nach dem Update auf iOS 9.3 weiter zu nutzen, da es sich nicht mehr aktivieren lässt. Auch wir haben zu diesem Thema bereits mehrere Zuschriften von frustrierten Nutzern erhalten, die mit diesem Problem seit Tagen zu kämpfen haben.

So berichtet unter anderem Jan, „Ich selbst habe auch das Problem. Bekomme es einfach nicht hin, es zu aktivieren. Habe leider keinen PC, an dem ich schon mal ein Backup gemacht haben, um es wieder herzustellen.“ Auch appgefahren-User Steffen meldet sich mit ähnlicher Geschichte per Mail, „Das iPad benötigte nach dem Update sehr, sehr lange zum Neustart und verlangte dann nach einer erneuten Aktivierung, welche nicht möglich ist. Die Meldung lautet: Der Aktivierungsserver sei nicht erreichbar. […] Mein ‚altes‘ iPad liegt nun schon 2 Tage und harrt der Dinge.“

Nachdem sich auch in den Apple-Support-Foren die Anfragen von betroffenen iPad 2-Besitzern mehrten, hat sich Apple nun endlich des Problems angenommen und ein dementsprechendes Support-Dokument zu dieser Thematik veröffentlicht, das hier aufgerufen werden kann. In vielen Fällen half es betroffenen Nutzern bereits, das iPad 2 mit iTunes am Rechner zu verbinden, um eine direkte Aktivierung starten zu können.

Apple empfiehlt Login unter iCloud.com

Apple hingegen empfiehlt im Support-Dokument zusätzlich, das betroffene Gerät auszuschalten bzw. offline zu schalten und sich mit den entsprechenden Daten unter iCloud.com einzuloggen. In der Rubrik „Find my iPhone“ soll das betroffene Gerät dann aus dem Account entfernt werden, um es danach normal in Betrieb nehmen, und im Anschluss wieder mit iCloud verbinden zu können.

Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen – seid ihr vom Aktivierungsproblem betroffen? Wenn ja, welche Schritte haben bei euch geholfen? Macht nur das iPad 2 Probleme, oder gibt es auch andere Geräte, die sich nicht aktivieren lassen?

Der Artikel iOS 9.3: Aktivierungsprobleme beim iPad 2 und erste Lösungsansätze von Apple erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Rabatte zu Ostern im Mac-App-Store

Während der Osterfeiertage werden im Mac-App-Store mehrere bekannte Spiele mit zum Teil hohen Rabatten angeboten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WiFi Map Pro bis morgen früh kostenlos: Hotspots in Deutschland und der Welt gratis nutzen

WiFi Map ProHeute gibt es eine wirklich nützliche App gratis: Mit WiFi Map Pro – Passwörter für kostenlosen Internetzugang an öffentlichen Hotspots in Deutschland und weltweit kannst Du Dich unterwegs und auf Auslandsreisen gratis in das nächste WLan-Netzwerk einloggen und Internetzugang nutzen. Du sparst beim Download der Vollversion heute 4,99 Euro.

Da fragt man sich ja schon, wie schaffen die das? Allein die Unmenge an Daten… Das geht ganz einfach, denn die Nutzer bilden eine Gemeinschaft und so kann jeder neue entdeckte Hotspots eintragen. Wenn man der App Zugriff auf den aktuellen Standort erlaubt, zeigt sie eine Umgebungskarte an, in der bekannte Hotspots mit einem blauen Symbol angezeigt werden.

Tippt man auf das Symbol, zeigt die App das Passwort an, so dass man sich einloggen kann. Den angezeigten Kartenausschnitt kann man auch verändern, so dass man sehen kann, wo das nächste nutzbare WLan-Netz ist.

Tipp: Wenn man zum Beispiel am Urlaubsort nicht online gehen kann oder will, sollte man vor Abreise einmal den Urlaubsort über die Karte aufrufen. Die App speichert diese Kartenansicht dann und wenn man vor Ort ist, kann man die Kartenfunktion auch ohne Internet nutzen.

Die Qualität der Daten in der App hängt natürlich davon ab, dass möglichst viele Nutzer mitmachen und etwaige Änderungen eintragen. Heute sollen schon 2 Millionen Zugänge in der App enthalten sein, damit müsste man ganz gut durchkommen können. Ich habe es gerade mal für meine Umgebung getestet und tatsächlich, es werden einige Hotspots mit den dazugehörenden Passwörtern angezeigt.

So eine App ist eigentlich schon eine Art Grundausrüstung für iPhone und iPad, denn gerade wenn man unterwegs, im Urlaub oder auf Geschäftsreise ist, ist eine kostenlose Internetverbindung oft Gold wert.

WiFi Map Pro läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App ist in englischer Sprache und braucht 31,3 MB Speicherplatz. Normalpreis: 4,99 Euro. Kostenlos bis morgen, etwa 9:00 Uhr.

Zwei Millionen Hotspots kannst Du über die App WiFi Map Pro finden und Dich so weltweit kostenlos ins Internet einloggen.

Zwei Millionen Hotspots kannst Du über die App WiFi Map Pro finden und Dich so weltweit kostenlos ins Internet einloggen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Euro sparen: Apple verschenkt Tagebuch-App „Day One 2“

Ihr habt sicher die Apple Store App installiert, oder? Über die App könnt ihr euch Day One 2 kostenlos sichern.

Day One 2Update um 18:25 Uhr: Ihr könnt den Download jetzt kostenlos tätigen. Die Fehlermeldung ist verschwunden.

Ich warte jetzt auf einen kleinen Shitstorm in den Kommentaren, denn die Käufer der ersten Stunde werden jetzt mächtig verärgert sein. Apple bietet den Download von Day One 2 (App Store-Link), das erst Anfang Februar erschienen ist, kostenfrei zur Installation an. Folgt bitte der Anleitung, bevor ihr schreibt „Die App kostet aber 4,99 Euro.“

Wenn Apple ruft, folgen die Entwickler. Aufmerksamkeit ist dann nämlich garantiert. Über die Apple Store App, und nur da, könnt ihr Day One 2 per Gutscheincode kostenlos herunterladen. Öffnet die Apple Store App, scrollt nach unten, klickt auf „Das perfekte Tagebuch“ und ladet die Applikation zum Nulltarif herunter.

dayone2

Das bietet Day One 2

In Day One 2 können erstmals mehrere voneinander getrennte Tagebücher erstellt werden. Erlaubt sind bis zu zehn Stück mit verschiedenen Namen und einer eigenen Farbgestaltung. Zudem erlaubt es Day One 2, dass einem Eintrag im Tagebuch mehrere Fotos zugewiesen werden können. Ebenfalls neu ist eine überarbeitete Kartenansicht, die dem Nutzer vorherige Tagebucheinträge in der Nähe zeigt. Neben der Kartenansicht bietet Day One 2 zahlreiche weitere Filter, mit denen man seine alten Einträge im digitalen Tagebuch schneller und einfacher finden kann.

Die Synchronisation mit Daten aus dem klassischen Day One soll laut Entwickler-Angaben kein Problem sein. Die Synchronisation in Day One 2 wurde komplett überarbeitet und heißt jetzt Day One Sync. Statt auf iCloud oder Dropbox setzt der Entwickler auf einen eigenen Dienst. Dabei werden alle Daten verschlüsselt und sicher übertragen.

Wenn auch ihr ein digitales Tagebuch führen wollt, könnt ihr euch jetzt die beste Tagebuch-App kostenlos auf iPhone und iPad installieren.

Der Artikel 5 Euro sparen: Apple verschenkt Tagebuch-App „Day One 2“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password erhöht den Preis, seltsames neues Lizenzmodell

1Password hat im Mac App Store den Preis erhöht: von 49,99 Euro auf 64,99 Euro.

Schon mal eine stattliche Ansage, diese 15 Euro Aufschlag. Wir halten 1Password für den besten Passwortmanager. Aber das neue Lizenzmodell ist dann doch etwas seltsam:

1password mac

1Password begründet die Preiserhöhung damit, dass User für 64,99 Euro nicht nur die Mac-App, sondern auch die Windows-Version nutzen dürfen. Bisher mussten Interessierte für jede Plattform Einzel-Lizenzen kaufen.

Die Frage ist nur: Wer nutzt Mac und PC parallel? Und warum werden Mac-User mit einem Preisaufschlag bestraft für eine Windows-Version, die sie in der Regel gar nicht wollen bzw. benötigen?

Mail mit Kaufbeleg senden, um Windows-Lizenz zu erhalten

Jedenfalls: Wer die neue 64,99-Euro-Version jetzt kauft, muss danach eine Mail an sales@1password.com senden – mit Kaufbeleg. Danach erhält man per Mail den Lizenzschlüssel für Windows zugesandt. Warum einfach, wenn auch kompliziert geht?! Würde uns nicht wundern, wenn einige Kaufinteressenten jetzt zu Dashline oder LastPass wechseln…

1Password 1Password
(17)
64,99 € (39 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Künftig auf Webseiten mit iPhone und iPad bezahlen

Während Apple Pay bei uns noch gar nicht als Zahlungsmethode zur Verfügung steht, rüstet sich Apple einem Bericht zufolge schon für die Zukunft. Der nächste Schritt soll sein, Apple Pay in Safari auf iPhone und iPad anzubieten. Auch eine Portierung auf den Mac wird diskutiert.

Online-Shopping mit Apple Pay

Wie Re/code berichtet, soll Apple Pay noch in diesem Jahr auf Webseiten verfügbar werden, wenn man sie auf iPhone oder iPad besucht. Das wird natürlich in erster Linie die USA betreffen oder andere Regionen, in denen Apple Pay grundsätzlich verfügbar ist. Derzeit ist Apple Pay nur in Geschäften verfügbar sowie in Apps, die den Dienst unterstützen.

Mit Apple Pay in Safari auf iPhone und iPad hätte Apple dann eine weitere Bezahlmethode am Start, die PayPal Konkurrenz machen könnte, da sie noch einfacher ist – denn der eigene Fingerabdruck soll zum Bezahlen genügen. Dem Bericht zufolge soll intern auch diskutiert werden, wie man Apple Pay auf den Mac holen könnte, jedoch gestaltet sich das noch schwierig, da es keinen Fingerabdrucksensor für den Mac gibt.

Für das Weihnachtsgeschäft

Wie Re/code weiter berichtet, soll Apple Partner-Shops schon mitgeteilt haben, dass der Bezahldienst im Browser auf mobilen Geräten für das Weihnachtsgeschäft fertig werden soll. Die Ankündigung dafür könnte auf der WWDC stattfinden oder spätestens auf dem iPhone-Event im Herbst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Halter für's Fahrrad

iGadget-Tipp: iPhone-Halter für's Fahrrad ab 1.08 € inkl. Versand (aus China)

Als ich vor einiger Zeit mein iPhone mit Gürteln und Haargummis am Lenker befestigen musste hätte ich einiges für so ein Teil gegeben.

Ich hätte auch wesentlich mehr bezahlt als diesen Hammer-Preis...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Erste Akku-Tests: iPhone SE hält zwei Stunden länger als iPhone 6s

Das seit heute vorbestellbare iPhone SE kann man zwei Stunden länger nutzen, als das iPhone 6s. Dies haben Tests des Wall Street Journals ergeben.

Bildschirmfoto 2016-03-24 um 18.04.44

Demnach hält das SE bei starker Nutzung etwa 10 Stunden durch und liegt damit zwei Stunden über dem Schnitt des iPhone 6s und drei Stunden über dem des Galaxy S7. Das liegt insbesondere am kleineren Bildschirm und dem damit deutlich verringerten Energieverbrauch.

The standout news is battery life. Unlike many other recent Apple products, the iPhone SE’s is a significant improvement over its predecessors’. In my lab stress test, which cycles through websites with uniform screen brightness, the SE lasted 10 hours—more than two hours longer than both the iPhone 6s and iPhone 5s, and nearly three hours longer than the Galaxy S7.

Freuen wird das insbesondere die Nutzer des iPhone 5s. Bei einem Umstieg auf den neuen vier Zoller können sie ihr Handy ganze vier Stunden länger verwenden als üblich. Apple hat ganze Arbeit geleistet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One 2, Airmail und mehr: Unsere App-Empfehlungen, direkt aus der Redaktion

Der App Store bietet eine Vielfalt unterschiedlicher Anwendungen und Spiele, die virtuellen Regalreihen sind prall gefüllt. Doch welche der vielen Apps sind wirklich gut? Wir empfehlen euch in loser Folge ausgewählte Apps, die wir auch im Kreise der Redaktion nutzen und für gut befunden haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ubisoft feiert Ostern mit Update für „Rayman Adventures“

Ubisoft feiert Ostern mit Update für „Rayman Adventures“

Ubisoft hat passend zum bevorstehenden Osterwochenende ein umfangreiches Update für seinen Plattformer Rayman Adventures (AppStore) im AppStore freigegeben.

In der neuen Version 1.4.0 sind überall im Spiel Ostereier versteckt, mit denen ihr jahreszeitliche Incrediballs, Extras und ein Kostüm gewinnen könnt. Zudem verstecken sich Ubisofts Rabbids ebenfalls im Spiel und belohnen euch beim Entdecken mit Ostereiern. Abgerundet wird das Update von einer Reihe weiterer Neuerungen und Verbesserungen, unter anderem dem Support von MFi-Controllern und Everyplay zum Teilen von Videomitschnitten.
Rayman Adventures iOS

Rayman Adventures ist nicht so gut wie seine Vorgänger

Rayman Adventures (AppStore) ist im Dezember 2015 im AppStore erschienen und der Nachfolger von Rayman Jungle Run (AppStore) und Rayman Fiesta Run (AppStore).

Auch wenn uns die beiden oben genannten Vorgänger besser gefallen haben, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ist auch Rayman Adventures (AppStore) ein solider iOS-Plattformer mit rasantem Gameplay, einfacher Steuerung und schöner Optik. Im AppStore kommt der im Download kostenlose F2P-Titel ebenfalls mittelprächtig weg und auf durchschnittlich 3,5 Sterne.

Rayman Adventures Oster Update Trailer

Der Beitrag Ubisoft feiert Ostern mit Update für „Rayman Adventures“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster Jailbreak für Apple TV 4

Jailbreak Apple TV 4

Team Pangu hat ein Jailbreak-Tool veröffentlicht, das Apples Schutzmechanismen auch auf der jüngsten Plattform tvOS außer Kraft setzen soll. Die Voraussetzungen, um den Jailbreak vornehmen zu können, sind allerdings erheblich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Edition: Versteckspiel auf der eigenen Webseite

Mit dem iPhone SE richtet sich Apple nicht nur an Geschäftsleute, die viel Wert auf ein kompaktes Smartphone legen und trotzdem nicht auf die Leistung der großen Brüder verzichten möchten, sondern scheint auch auf den Geldbeutel potenzieller Käufer zu achten. Das Smartphone wird zu vergleichsweise günstigen Konditionen angeboten.

Der preisliche Gegensatz kam 2015 in Form der Apple Watch Edition auf den Markt, deren Preise erst im fünfstelligen Bereich anfingen. Aktuell macht es jedoch den Anschein, dass die hochkarätige Apple Smartwatch ein kleines Versteckspiel begonnen hat. So zierte die Uhr bislang zusammen mit der Apple Watch Sport und dem normalen Modell die Vorstellungsseite auf apple.com. Die Webseite wurde jedoch spontan überarbeitet und von der Apple Watch Edition fehlt nun jede Spur.

two

Auch nach einem Klick auf die interaktive Galerie scheint die Edition verschwunden zu sein. Auch auf der Hauptseite und der „Personalisieren“-Unterseite ist keine Rede von dem Modell:

Es gibt für jeden eine Apple Watch.
Fang mit einem Gehäuse aus robustem, leichtem eloxierten Aluminium an. Oder entscheide dich für eleganten, stabilen Edelstahl. Beide Gehäuse gibt es in zwei verschiedenen Größen und in vielen verschiedenen Farben. Und weil jedes Modell sein eigenes, speziell designtes Armband hat, hast du viele einzigartige Kombinationsmöglichkeiten.

Klickt man sich weiter durch bis zur Kaufseite, so hat man hier endlich die Möglichkeit sich auch für die Luxus-Smartwatch zu entscheiden – doch auch auf dieser Seite ist sie versteckt unter zusätzlichen Apple Watch Armbändern aufgelistet. Gründe dafür werden derzeit diskutiert. Möglich wäre es, dass Apple das Edition-Modell der Apple Watch in den Hintergrund rücken möchte, da sich die sowieso schon sehr limitierte Uhr noch begrenzter verkauft als es anfangs angenommen wurde. Die Zielgruppe ist hierfür vielleicht doch zu klein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak des AppleTV 4 nun möglich

Bildschirmfoto 2016-02-12 um 07.45.49

Nun ist es soweit: Das AppleTV der vierten Generation konnte geknackt werden. Der Jailbreak ist nicht gerade einfach zu vollziehen, aber man kann das AppleTV dann ohne Probleme mit anderer Software bespielen. Im Moment gibt es noch kaum Apps, die dafür entwickelt werden, aber es werden sicherlich einschlägige Entwickler ziemlich schnell auf diesen Zug aufspringen, um Features wie zB einen Browser oder File-Systeme auf das AppleTV zu bringen.

Für Apple dürfte dieser Umstand sicherlich nicht überraschend sein. Zudem wird man wahrscheinlich bei Apple immer ein Auge auf den Jailbreak werfen und auch auf die damit veröffentlichten Apps, da das Unternehmen sich hier sicher wieder inspirieren lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 24.3.16

Bildung

WP-Appbox: Khuube (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Collision Lab (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kartenheld Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Diamond Way Streaming Schedule (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: 5BR3C - 5 Band Resistor Color Code Calculator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MONIT (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SHAREit - Connect & Transfer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: QVR Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Snapshooter (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: SQLVault Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Time Out - Break Reminders (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Microsoft Band Sync (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Fusion 360 (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toolbox for MS Office (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: ColorCompass (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SupremePaint Lite - A fully functional image editor able to editor almost every kind of image file. (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Music Converter Pro - Batch Convert Audio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Boson Express - Audio Recorder and Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Music Finder (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: RSS Follower (Kostenlos*, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Jeff (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hivebench - Lab Notebook (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NoteLedge - Take Notes, Sketch, Audio and Video Recording (Kostenlos*, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: DesktopApp for WhatsApp (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Blue Block Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dare to Play 2 (EN/DE/PL/RU) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Top Bike: Real Racing Speed & Best Moto Drag Racer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bet Calculator For Ladbrokes (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Friendly for Netflix (3,99 €, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Video Edit - Cut Rotate Crop Mosaics Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SonicWALL Mobile Connect (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Templates for MS Office (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tutorial ViMaker - Business Coach (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Nazi-Sex-Roboter und ein 3D Drucker fürs iPhone

3dbotLiving the Future. Eigentlich wollten wir euch nur auf das frisch gestartete Kickstarter-Projekt Olo, den ersten 3D-Drucker für das iPhone, hinweisen. Dieser Telegraph-Artikel über die von Microsoft entwickelte Siri-Konkurrentin Tay ist aber eindeutig zu unterhaltsam um nicht mindestens erwähnt zu werden. Microsofts Tay in Hochform Tay, ein Twitter-Bot mit der Persönlichkeit einer jungen US-Teenagerin, wurde […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch Edition: Warum „versteckt“ Apple sein Luxusmodell?

Watch Edition: Warum „versteckt“ Apple sein Luxusmodell? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ben Lovejoy hat eine „mysteriöse“ Entdeckung beim Surfen auf apple.com gemacht. Still und leise haben die Watch-Verantwortlichen nämlich das Seiten-Design der Watchsektion grundlegend umgebaut. Auf den ersten Blick findet man […]

Der Beitrag Watch Edition: Warum „versteckt“ Apple sein Luxusmodell? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und neues iPad Pro mit 2 GB RAM, iPad Pro etwas langsamer getaktet

Am Montag Abend hat Apple das neue iPhone SE und das iPad Pro mit 9,7-Zoll-Bildschirm vorgestellt, beide Geräte werden kommende Woche am Freitag erscheinen. Nun sind neue Hardware-Details durchgesickert, die Apple auf der Keynote nicht verraten hat. So konnte festgestellt werden, dass sowohl im iPhone SE als auch im neuen...

iPhone SE und neues iPad Pro mit 2 GB RAM, iPad Pro etwas langsamer getaktet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues MacBook 12″ 2016 bereits in Server-Version von OS X gelistet

macbook-12-2016In den Tiefen der am Montag veröffentlichten Version 5.1 von OS X Server findet sich ein Hinweis darauf, dass mindestens ein neues MacBook-Modell kurz vor der Veröffentlichung steht. OS X Server unterstützt die Installation von vorgefertigten Image-Dateien mit Systemsoftware für unterschiedliche Macs. Zwei von Apple angebotene Server-Tools für das Erstellen solcher Image-Dateien führen in der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 führt Unterstützung für Dolby Digital Plus ein

Macs unterstützen Dolby Digital Plus bereits seit längerer Zeit, nun hat Apple auch das iOS mit dem Mehrkanal-Tonsystem ausgerüstet. Beginnend mit der am Montag veröffentlichten Version 9.3 ist Dolby Digital Plus nach Herstellerangaben in dem Mobilbetriebssystem verfügbar.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CD Scanner for Spotify: Kleines iOS-Tool scannt CD-Barcodes zur Spotify-Integration

In vielen Haushalten gibt es allen Musik-Streaming-Diensten zum Trotz noch so einige physische Musikmedien. Mit dem CD Scanner for Spotify kann man die Sammlung digitalisieren.

CD Scanner for Spotify

Der CD Scanner for Spotify (App Store-Link) steht als Universal-App seit Mitte März im deutschen App Store zum Download bereit. Letzterer lässt sich mit 2,99 Euro bezahlen und erfordert neben kleinen 4,4 MB an Speicherplatzbedarf auch mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung ist für die Anwendung bisher noch vorhanden, ist aber aufgrund des simplen Interfaces auch nicht zwingend notwendig.

Mit dem CD Scanner for Spotify lassen sich – der Titel der App deutet bereits dezent darauf hin – physische Musikmedien einscannen und diese dann im Anschluss direkt in die eigene Spotify-Bibliothek integrieren. Vor allem an Spotify-Nutzer, die noch eine große CD-Sammlung zuhause haben, richtet sich dieses kleine Helferlein für iOS.

Um den CD Scanner for Spotify nutzen zu können, muss man der App Zugriff auf die Kamera gestatten und kann dann einen integrierten Barcode-Scanner nutzen, um die Alben einzulesen. Bei meinen Tests mit der App jedoch wurden selbst bekannte CDs wie der Trainspotting-Soundtrack oder das Album „The Masterplan“ von Oasis, die definitiv bei Spotify vorhanden sind, nur anhand ihrer Interpreten erkannt, so dass ich bei der Weiterleitung zu Spotify sowohl eine Übersicht für „Various Artists“ und auch die Künstlerseite von Oasis präsentiert bekam. Die Suche nach den spezifischen Alben musste ich selbst übernehmen.

Einige Barcodes ließen sich gar nicht erst einlesen

Eine etwas ältere CD mit Violinkonzerten von J.S. Bach wurde zudem gar nicht gefunden bzw. ließ sich der Barcode des Albums nicht einmal einlesen – und das, obwohl der Entwickler mit einem am 23. März veröffentlichten Update auf Version 1.5 seiner Anwendung betont, dass nun mit dem CD Scanner for Spotify weitere Alben eines Interpreten gefunden werden sollen, wenn die gescannte CD nicht gefunden wird.

Das Fazit für den CD Scanner for Spotify lautet daher: Eine wirklich gute und praktische Idee, die allerdings noch definitiv Luft nach oben hat, was ihre Umsetzung in der App betrifft. Aktuell können wir für die Anwendung daher keine Kaufempfehlung aussprechen, schon gar nicht zum derzeit veranschlagten Preis von 2,99 Euro.

Der Artikel CD Scanner for Spotify: Kleines iOS-Tool scannt CD-Barcodes zur Spotify-Integration erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videochat: „Netgear bringt neue Multispeed-Switches“

Auf der CeBIT 2016 hatte ich die Gelegenheit und das Vergnügen, mit Tobias Troppmann von Netgear dieses Videointerview zu führen. Darin spricht er über den CeBIT-Auftritt von Netgear im Allgemeinen, was es mit den angekündigten Multispeed-Switches auf sich hat und warum die neuen LTE-Hotspots in jede Jackentasche passen. Ähnliche Inhalte[Videochat] „München ist ein sehr attraktiver […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur in Asien und Japan: PlayStation-Spiele für iOS

Klingt gut: Sony bringt PlayStation-Spiele auf iOS. Hierzulande gucken wir aber in die Röhre.

Ab 1. April (kein Aprilscherz) schickt Sony ein eigenes Team an den Start, dass für die Portierung von PlayStation-Klassikern wie Gran Turismo, Uncharted oder God of War auf iPhone und iPad sorgen soll. Dazu gründet Sony mit ForwardWorks eine Tochterfirma.

Sony Playstation 4Sony ist optimistisch, dass in einigen Monaten erste iOS-Spiele erscheinen können. Schließlich habe man „genug Spiele-Erfahrung“. Der Konzern will sich auch von „Sony Computer Entertainment“ in „Sony Interactive Entertainment“ umbenennen.

Nicht in Deutschland, nur in Japan und Asien

Der Haken: Sony plant, diese Spiele nur in Japan auf den Markt zu bringen: Man werde, so sagt Sony, „nur auf Spieler in Asien generell und Japan“ konzentrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple Pay auf mobilen Websites?

Apple Pay Thumb

Apple erwägt offenbar seinen Bezahldienst auf weitere immaterielle Erwerbungen auszuweiten. Nutzbar wäre Apple Pay auf mobilen Websites für Besitzer von i-Devices mit Apple Pay-Kompatibilität.

Apple Pay könnte künftig auch auf mobilen Webseiten zum Einsatz gebracht werden. Medienberichten nach könnte Cupertino dieses nächste Nutzungslevel vom Apple Pay auf der WWDC vorstellen und im Laufe des Jahres verfügbar machen. Nutzer von iPhones und iPads mit Touch ID könnten dann in Mobile Safari Dienste und Einkäufe über Apple Pay bezahlen. Mit welchen Partnern Apple starten wird ist ebenso noch unklar wie die Frage, ob und wann das Feature auf den Mac kommt. Derzeit bieten bereits Paypal und Amazon sehr einfache Kaufmechanismen im Mobile Web an, bislang aber noch keine biometrischen Käufe. Wenig überraschend lehnte Apple eine konkrete Stellungnahme ab.

The post Gerücht: Apple Pay auf mobilen Websites? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Apple TV] AppStore Perlen: Zwei Spiele und eine Wetter-App

Zugegeben, es hat ein wenig gedauert. Doch speziell in den vergangenen Tagen und Wochen hat der AppStore auf dem neuen Apple TV spürbar an Fahrt aufgenommen. Und so lässt sich auch heute wieder über drei interessante Neuzugänge berichten. So ist inzwischen auch der Puzzle-Platformer Chariot auf dem neuen Apple TV verfügbar und lässt sich auf dem großen Fernseher spielen. Unter dem Namen "Chariot – Royal Edition" haben die kanadischen Entwickler eine spezielle Version des Titels gebaut, die speziell den Aforderungen des Apple TV und der Steuerung dort gerecht wird. Die Unterschiede zur von verschiedenen Konsolen und Windows bekannten Version wirken sich jedoch nicht auf das bewährte Spielprinzip aus. Die Aufgabe besteht darin, den Protagonisten durch ein Höhlensystem zu steuern und dabei die sterblichen Überreste des Königs heile bis zum Ende zu transportieren. Dabei kommen auch immer wieder Elemente aus der Physik zum Einsatz, die berücksichtigt werden wollen. Insgesamt gilt es dabei, 25 auf sechs Umgebungen verteilte Level zu meistern. Dies kann wahlweise alleine oder im lokalen Mehrspielermodus mit einem Freund geschehen. "Chariot – Royal Edition" kann über die Suche im AppStore auf dem Apple TV gefunden und anschließend zum Preis von € 9,99 erworben werden.



YouTube Direktlink

Für Sportfreunde stehen inzwischen diverse Sportnews-Apps auf dem Apple TV zur Verfügung. Möchte man selber dabei aktiv werden, kann man dies nun auch in Sachen Basketball tun. Als alleinstehende App veröffentlicht, bringt einen die Suche nach "NBA 2K16" ans Ziel. Ebenso wie das bereits seit einiger Zeit auf dem iPhone und iPad (€ 7,99 im AppStore) zur Verfügung stehenden Version, stehen einem in der TV-Edition der Basketball-Simulation verschiedene Modi zur Verfügung. Samt fetzigem Soundtrack weiß das Spiel auch auf dem großen Bildschirm zu überzeugen und kann dort für € 9,99 erworben werden.



YouTube Direktlink

Raus aus der Spiele-Ecke, werfen wir noch schnell einen Blick auf eine Wetter-App, die bereits auf iPhone, iPad (€ 3,99 im AppStore) und dem Mac (€ 5,99 im Mac AppStore) einige Fans für sich gewinnen konnte. Die Rede ist von Forecast Bar, einer App, die sich vor allem durch das schnelle und auf den Punkt gebrachte Bereitstellen von Informationen auszeichnet. Dabei verzichtet die App auf allerlei Schnickschnack und konzentriert sich voll und ganz auf die wesentlichen Wetterinfos. Damit das Ganze dann auf dem Apple TV auch noch einen optisch guten Eindruck macht, werden im Hintergrund beeindruckende Naturfotos eingeblendet. Davor werden in zwei Feldern das Tageswetter und eine 7-Tage-Vorhersage eingeblendet. Alternativ lassen sich auch eigene Fotos als Hintergrund verwenden und die dargestellten Informationen an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Besitzt man die App bereits in der iOS-Verson, lässt sie sich auf dem Apple TV unter den gekauften Artikeln finden und kostenlos laden. Neukunden finden "Forecast Bar" über die Suche und können sie anschließend für € 3,99 laden.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu optimistisch eingestellt: Pebble entlässt 25 Prozent seiner Mitarbeiter

Die Pebble-Smartwatch ging in die Geschichte des Crowdfundings ein. Binnen kürzester Zeit wurde die Funding-Schwelle erreicht, so groß war der Ansturm auf die smarten Watsches. Nun kündigte das Unternehmen allerdings an 40 seiner Mitarbeiter entlassen zu müssen. Pebble CEO Eric Migicovsky nannten im Rahmen eines Interviews mit Tech Insider einige Gründe für den Stellenabbau. So sei man in diesem Jahr sehr vorsichtig was die Planung der Produkte anbelangt. Zudem seien Risikokapitalgeber auch ziemlich zurückhaltend mit ihren Prognosen im Technologie-Bereich.

Pebble-Tim

Pebble möchte sich langfristig entwickeln und Ressourcen einsparen. Dazu gehört auch der achtsame Umgang mit Fremdkapital. Hier sieht es allerdings garnicht so düster aus. So konnte Pebble ja über Kickstarter im letzten Jahr 20 Millionen US-Dollar einsammeln. Dazu gesellen sich 28 Millionen Dollar durch Fremd- und Anschubfinanzierung, aus den letzten acht Monaten. „Wir haben dieses Geld erhalten, aber Geld ist dieser Tage knapp.“, so der Pebble CEO.

Migicovsky hat eine klare Vorstellung wo Pebble in den nächsten fünf bis zehn Jahren stehen soll. Der Smartwatch-Markt ist im Verhältnis zur relativ geringen Nachfrage schon ziemlich stark besetzt. Pebble gilt als einer der Vorreiter der Branche und finanzierte die erste Smartwatch mit ePaper-Display bereits im Jahr 2012. Laut IDC soll der Markt für Smartwatches und Fitness-Tracker in diesem Jahr um 38 Prozent wachsen. Konkurrenten wie Jawbone kämpfen aktuell mit Verlusten. Auch Apple hat die hauseigene Watch erst vor einigen Tagen um 50 Dollar reduziert. Hier ist ebenfalls ein Rückgang spürbar. Dieser könnte allerdings auch dem geschuldet sein, dass ein Großteil der potentiellen Apple Watch Käufer wohl auf die zweite Generation wartet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktivierungsprobleme mit iOS 9.3: Apple erteilt Ratschläge

Apple

Mit einem Support-Dokument hat das Unternehmen auf Schwierigkeiten bei der Aktivierung von iPhones und iPads nach der Installation des jüngsten System-Updates reagiert. Die aufgeführten Schritte helfen aber nicht jedem.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Apple verkauft Office-365-Mitgliedschaft als Zubehör

Am Montag auf der Keynote hat Apple das iPad Pro in 9,7 Zoll als „ultimativen PC-Ersatz“ vorgestellt und lässt dem nun auch subtil Taten folgen. Denn auf der Bestell-Seite kann man eine Mitgliedschaft für eine Office-365-Mitgliedschaft gleich mitkaufen.

ipad-pro-office365

Office 365 dazukaufen

Seit heute kann das iPad Pro in 9,7 Zoll vorbestellt werden, bevor es am 31. März ausgeliefert wird. Im Rahmen des Verkaufs kann man sich nicht nur Farbe, Gravur und AppleCare+ dazu bestellen, sondern auch allerlei Zubehör wie Adapterkabel. Relativ neu beim Zubehör ist die Möglichkeit, Office 365 mit zu bestellen. Die Preise unterscheiden sich dabei nicht zu jenen, die Microsoft veranschlagt – Office 365 Personal (eine Lizenz) kostet 69,95 Euro, Office 365 Home (fünf Lizenzen) kostet 99,95 Euro.

Office für iOS ist eigentlich kostenlos

Das ist in mehrfacher Hinsicht ein interessanter Schritt, denn einerseits bietet Apple beim Kauf neuer iOS-Geräte seine eigene Office-Suite bestehend aus Pages, Keynote und Numbers kostenlos an, andererseits ist auch Microsoft Office auf den meisten iOS-Geräten (außer iPad Pro 12,9 Zoll) kostenlos nutzbar. Das betrifft zumindest die wichtigsten Funktionen, wie Microsoft im App Store angibt. Jedoch ist für die Freischaltung aller Features eine Office-365-Mitgliedschaft notwendig.

iPad Pro 9,7 Zoll als PC-Ersatz

Auf der Keynote am Montag, auf der Apple das neue iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display vorgestellt hat, hat das Unternehmen als Zielgruppe Nutzer benannt, die einen recht alten PC verwenden. Das iPad Pro sei der „ultimative PC-Ersatz“ – Ziel der Ankündigung dürfte klar sein: Man will Nutzer in das Apple-Ökosystem locken. Dass Microsoft Office explizit angeboten wird, könnte auch den Grund haben, dass man subtil zeigen will, dass auch Desktop-Apps auf der mobilen Plattform verfügbar sind, und da ist Microsoft Office ja ein prominenter Vertreter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 24. März (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 17:04h

    PlayStation-Spiele mobil?

    PlayStation-Hersteller Sony plant mit dem neu gegründeten Entwicklerstudio ForwardWorks die IPs und Figuren der Konsole in neuen Mobile Games unterzubringen. Wir halten euch auf dem Laufenden…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 16:51h

    Arcade-Game „Skalo“ gratis laden

    Das schwere Arcade-Game Skalo (AppStore) aus deutscher Indie-Entwicklung könnt ihr aktuell zum ersten Mal seit dem Release im November 2015 kostenlos (statt 0,99€) aus dem AppStore laden.
    Skalo iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 14:55h

    „Knotmania“ in deutscher Sprache

    Wie angekündigt hat Entwickler 2 Think heute sein Alien-Knoten-Puzzle Knotmania (AppStore) um eine deutsche Lokalisierung erweitert. Zudem gibt es ein paar weitere Verbesserungen.
    Knotmania iOSKnotmania iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Apple TVNeuerscheinungum 12:44h

    „Sonic the Hedgehog 2“ neu für Apple TV

    Nachdem in der vergangenen Woche bereits Sonic the Hedgehog (AppStore) für Apple TV erschienen ist, hat heute nun Sonic the Hedgehog 2 (AppStore) den Sprung auf das Apple TV der 4. Generation geschafft. Habt ihr die 2,99€ teure Universal-App bereits für iOS gekauft, könnt ihr den Plattformer-Klassiker sogar gratis auf dem Apple TV zocken.
    Sonic the Hedgehog 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 10:12h

    Brettspiel „Keltis“ für lau laden

    Das Brettspiel Keltis (AppStore) von USM könnt ihr aktuell kostenlos auf eure iPhones laden. Auch Keltis HD (AppStore) für iPad gibt es für lau. Normalerweise kostet der Download 1,99€ bzw. 2,99€.
    Keltis iOSKeltis iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:58h

    Bossa Studios Sale

    Bossa Studios hat mal wieder die Preise aller seiner iOS-Spiele gesenkt. Im Angebot sind unter anderem Im am Bread (AppStore), Surgeon Simulator (AppStore) und Thomas Was Alone (AppStore) für je 1,99€.
    Bossa Studios Sale iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 24. März (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cellebrite erklärt, warum ein GovtOS keine verwertbaren Beweise liefern würde

Cellebrite erklärt, warum ein GovtOS keine verwertbaren Beweise liefern würde auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass bei der „Drittanbieter-Lösung“ im Apple vs. FBI Case Cellebrite die Finger im Spiel hat, dürfte nach deren heutiger Veröffentlichung eigentlich kein Geheimnis mehr sein. Denn passend zu den Gerüchten, […]

Der Beitrag Cellebrite erklärt, warum ein GovtOS keine verwertbaren Beweise liefern würde erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music und Vice starten Doku-Serie über Subkulturen

Apple hat seine Zusammenarbeit mit dem Medien-Anbieter Vice ausgebaut. Am Mittwoch wurde exklusiv auf Apple Music eine neue Doku-Serie gestartet, die sich mit lokalen Subkulturen im Bereich Musik befasst. Die erste Episode von „The Score“ steht im Stream bereit.

score

Apple Music meets Vice

Vice ist für seine alternative Berichterstattung bekannt. Insofern passt es voll ins Programm, wenn die 1994 im kanadischen Montreal gegründete Firma nun lokale Musik-Subkulturen aus der ganzen Welt vorstellt. Die erste Folge heißt „Reservation Rap“, sie zeigt Geschichten aus der Hip-Hop-Szene, die sich unter Nachkommen amerikanischer Ureinwohner im heutigen Bundesstaat Minnesota gebildet hat.

Was nach der ersten Folge kommt, ist noch nicht im Detail bekannt, so 9to5Mac. Die Rede war bisher von Szene-Musik aus Brasilien, Island und Vietnam. Weitere Titel der vorgestellten Künstler sollen, wie es gerüchteweise heißt, zu gegebener Zeit auf Apple Music erscheinen. Sehr praktisch sowohl für das Publikum, als auch für die wohl größtenteils unbekannten Künstler. Für Apple Music kommt mit dieser Serie ein bisschen soziale Tiefenschärfe ins Angebot.

Apples Ziel ist es, mit Apple Music so viele exklusive Inhalte wie möglich anzubieten. Dies ist dem Unternehmen in den letzten Monat bereits mehrfach gelungen. Als gute Beispiele dienen Taylor Swift sowie eine neue Kooperation, die DJ Mixes mit sich bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kettlebell Muskeltraining

In diesem Training top Personal Trainer Samuel Pont zeigen Ihnen, wie Sie es auch ernste Muskelerkrankungen mit einer Kettlebell zu bauen. Kettlebells kann eine gute Möglichkeit, um Muskeln aufzubauen, aber Sie müssen die richtigen Übungen kennen, um den Job richtig zu machen!
Samuel Pont zeigen Ihnen die richtigen Übungen in diesem app, um Muskeln aufzubauen und dann, wie sie in einigen großen Muskelaufbau Obermengen gruppieren.
Sam baute seinen Körper mit Glocken-so können Sie sehen, es funktioniert!

Bitte nicht, dass dieses App in Englisch ist aber eine großartige Möglichkeit, Ihr Englisch zu üben!

-16 Folgen Kettlebell Lehr-Clips deutlich zeigt, wie man jede Bewegung ausführen, Zeit, sich von einem der besten Personal Trainer um zu lernen!

Movements Covered-

-Die Chest Press
-Der Brust Fly
Das Kettlebell-Push Up
Die Close-Grip Push Up
Das Kettlebell-Pullover
-The Upright Row
Der Front-Raise
-The Press
The Wide-Row
Die Close-Grip in Row
Die Crush-Curls
-Der Hammer Curl-
-The 21 Locken
Die Overhead-Erweiterung
-Squat
_Die Kreuzheben

WP-Appbox: Kettlebell Muskeltraining (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So will Sony seine PlayStation-Games auf das iPhone bringen

Erst vor wenigen Wochen kündigte Sony an, dass man mit dem kommenden PS4-Update 3.50 Remote Play am Mac und PC unterstützen wird. Diese Funktion ermöglicht das Spielen von PS4-Titel per Stream im heimischen WLAN. Als wäre dies nicht genug, hat Sony nun angekündigt, dass man ab dem ersten April mit dem neu gegründeten Unternehmen FowardWorks den Mobil-Gaming-Markt betreten wird. Doch was bedeutet das konkret?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Problem mit Aktivierung beheben, Lösung von Apple

Wir haben gestern berichtet, dass es bei der Installation von iOS 9.3 Probleme auf iPad 2 und iPad 3 gibt.

Stichwort Aktivierungsserver. Etliche User erhielte die Meldung, der Aktivierungsserver stehe temporär nicht zur Verfügung. Nun hat sich Apple in einem neuen Support-Dokument der Sache angenommen und gibt in einem Support-Dokument Tipps zur Lösung.

iPad 2

Workaround 1

Verbindet das iPad mit iTunes, gebt die Account-Daten ein. Hier funktioniert die Aktivierung in den seltensten Fällen.

Workaround 2

Meldet Euch auf iCloud.com an, wechselt in den Einstellungen zu „Meine Geräte“ Aus der Liste der verbundenen Geräte wählt Ihr das entsprechende iPad aus.  Danach versucht Ihr, das iPad zu aktivieren. Klappt es an dieser Stelle, Glückwunsch.

Workaround 3

Klappt Workaround 2 nicht, muss in den Einstellungen von iCloud.com das betroffene iPad unter „Meine Geräte“ ausgewählt werden. Danach klickt Ihr den Button rechts neben dem iPad, so entfernt Ihr das Gerät. Danach versucht Ihr, das iPad erneut zu aktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project McQueen: Apple stößt auf Probleme

Wie man zuletzt einigen Medienberichten entnehmen konnte, soll Apple unter dem Namen “Project McQueen“ an einer eigenen iCloud-Infrastruktur arbeiten. Auf diese Weise möchte sich der iPhone-Hersteller frei von Unternehmen wie Amazon, Google und Microsoft machen. Für seine Cloud-Angebote hat Apple bisher auf die Infrastruktur von Amazons Web-Services und Microsofts Azure-Cloud gesetzt. Zudem soll der Konzern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RPG „Aralon: Forge and Flame“: erste Preissenkung und Update

Am heutigen Spiele-Donnerstag gibt es auch Neuigkeiten zum Ende 2015 erschienenen Rollenspiel Aralon: Forge and Flame (AppStore) von Crescent Moon Games.

Zum ersten Mal findet die Universal-App günstiger als die bisher durchgehend angefallenen 4,99€ den Weg auf eure iPhones und iPads. Stattdessen kostet der gut 800 Megabyte große Download erstmals nur 2,99€.

Neben der ersten Preissenkung hat Aralon: Forge and Flame (AppStore) auch ein erstes großes Update erhalten. Die neue Version 1.1, die ihr seit wenigen Stunden aus dem AppStore laden könnt, erweitert das Spiel um eine neue Paladin-Klasse sowie einen neuen Dungeon namens „The Ruins of Valemar“. Zudem wurde ein In-App-Store hinzugefügt und einige Bugs behoben.

Umfangreiches RPG für iOS

Mit Aralon: Forge and Flame (AppStore) hat Crescent Moon Games im Dezember 2015 ein wirklich umfangreiches Rollenspiel mit einer riesigen, offenen Fantasy-Spielewelt in den AppStore gebracht. Der Nachfolger des vor gut 5 Jahren erschienenen Aralon: Sword and Shadow (AppStore) konnte uns nicht ganz so begeistern wie sein Vorgänger. Trotzdem ist das Spiel letztendlich ein gelungenes Rollenspiel, wie sie in dieser Art nur wenige im AppStore gibt.

Wer vor dem aktuell reduzierten Download zum Preis von nur 2,99€ noch ein paar weitere Informationen zu Aralon: Forge and Flame (AppStore) erfahren möchte, schaut in unserem Review vorbei.

Der Beitrag RPG „Aralon: Forge and Flame“: erste Preissenkung und Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartes Licht: Avea Flare kaufen, Avea Bulb gratis dazu

Aktuell könnt Ihr bei den smarten Lampen von Elgato sparen.

Cyberport bietet die smarte Avea Flare Lampe im Paket mit einer Avea Bulb Birne aktuell zum Sonderpreis an – Ihr zahlt nur 94,90 Euro. Regulär kosten Avea Flare und Avea Bulb zusammen 120 Euro:

Elgato Avea

Bei der Avea Flare handelt es sich um eine akkubetriebene Lampe, die Ihr per Bluetooth über das iPhone steuern könnt. Bis zu acht Stunden leuchtet sie, bevor sie wieder angeschlossen werden muss. Dank IP65 Zertifizierung machen ihr auch Wasserspritzer nichts aus. Dadurch könnt Ihr sie überall hin mitnehmen und verwenden.

Avea Bulb erinnert an Philips Hue Birnen

Dazu gibt es eine Avea Bulb. Diese erinnert an Philips Hue Birnen. Einfach einschrauben, mit dem iPhone verbinden und steuern. Helligkeit, Farbe oder Szenen lassen sich so ganz einfach einstellen. Bis zum 3. April könnt Ihr das Angebot nutzen und für nur 94,90 Euro zuschlagen. So erhaltet erhaltet Ihr die Avea Bulb im Wert von 35,90 Euro praktisch geschenkt.

Elgato Avea Elgato Avea
(10)
Gratis (universal, 93 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (24.3.)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Petterssons Erfindungen Petterssons Erfindungen
(34)
2,99 € 1,99 € (universal, 52 MB)
Petterssons Erfindungen 2 Petterssons Erfindungen 2
(22)
2,99 € 1,99 € (universal, 92 MB)
Z Hero Z Hero
(1)
0,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Super Lemonade Factory Super Lemonade Factory
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Super Lemonade Factory Part Two Super Lemonade Factory Part Two
(2)
2,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(27)
6,99 € 4,99 € (iPad, 151 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(128)
4,99 € 0,99 € (universal, 159 MB)
Caylus Caylus
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 197 MB)
Aralon: Forge and Flame
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 806 MB)
Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup Danmaku Unlimited 2 - Bullet Hell Shmup
(2)
4,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Frederic: Resurrection of Music
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 515 MB)
Iesabel Iesabel
(41)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)

Iesabel Screen

Sparkle 2: EVO
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Violett Violett
(17)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (iPad, 17 MB)
Nimian Legends : BrightRidge
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 135 MB)
Flick Kick Rugby Flick Kick Rugby
(13)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Flick Kick Football Flick Kick Football
(106)
1,99 € Gratis (universal, 56 MB)
Coaster Crazy Deluxe Coaster Crazy Deluxe
(15)
1,99 € 0,99 € (universal, 304 MB)
RollerCoaster Tycoon® 3 RollerCoaster Tycoon® 3
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 560 MB)
Flick Kick Field Goal Flick Kick Field Goal
(2)
1,99 € Gratis (universal, 65 MB)
Zombies!!! ® Zombies!!! ®
(1)
1,99 € Gratis (universal, 99 MB)
Gelluloid Pro: Micro War Strategy
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 56 MB)
Ravensburger Puzzle Ravensburger Puzzle
(409)
2,99 € Gratis (universal, 129 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(7)
4,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Dream Machine : Das Spiel
(36)
1,99 € 0,99 € (universal, 61 MB)
Runestone Keeper Runestone Keeper
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 104 MB)
Super Tank Battle Super Tank Battle
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(164)
1,99 € Gratis (universal, 216 MB)
Sproggiwood Sproggiwood
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 138 MB)
Knock-Knock Knock-Knock
(6)
2,99 € 1,99 € (universal, 269 MB)
Infinite Skater Infinite Skater
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 114 MB)
Osmos Osmos
(200)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(557)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(18)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(19)
4,99 € 1,99 € (universal, 159 MB)
F1™ Challenge F1™ Challenge
(38)
2,99 € 1,99 € (universal, 218 MB)
Formino Formino
(6)
0,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
F1 2009 Game F1 2009 Game
(226)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 94 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(33)
3,99 € 2,99 € (universal, 257 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (24.3.)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Sukzes - Erfolgsjournal Sukzes - Erfolgsjournal
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 0.7 MB)
WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks ‐ Die intelligente App für Wikipedia
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
Pimp Your Screen - Individuelle Themen und Hintergründe Pimp Your Screen - Individuelle Themen und Hintergründe
(146)
2,99 € 1,99 € (universal, 66 MB)
Parking Meter Pro Parking Meter Pro
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 27 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(12)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 34 MB)
Babymassage Babymassage
(64)
2,99 € 1,99 € (universal, 91 MB)
Brigitte Fitness - Power Yoga Brigitte Fitness - Power Yoga
(6)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 826 MB)
Brigitte Fitness YOGA Brigitte Fitness YOGA
(87)
5,99 € 3,99 € (universal, 1514 MB)

Brigitte Fitness Screen

Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen
(4)
5,99 € 3,99 € (universal, 1370 MB)
Fit For Fun Bauch Weg Workout HD Fit For Fun Bauch Weg Workout HD
(3)
5,99 € 3,99 € (iPad, 1177 MB)
Fit For Fun Fatburner Workout HD Fit For Fun Fatburner Workout HD
(4)
5,99 € 3,99 € (iPad, 971 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout Brigitte Fitness Intensiv-Workout
(2)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 793 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA
(6)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 960 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD
(29)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1252 MB)
Brigitte Fitness - Power Yoga HD Brigitte Fitness - Power Yoga HD
(21)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1292 MB)
Fit mit Magdalena Neuner HD Fit mit Magdalena Neuner HD
(2)
3,99 € 1,99 € (iPad, 1646 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD
(12)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1477 MB)
Fit mit Magdalena Neuner Fit mit Magdalena Neuner
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1061 MB)
Fit For Fun Bauch Weg Workout Fit For Fun Bauch Weg Workout
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 738 MB)
Map For Contacts Map For Contacts
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 1.5 MB)
Taptile Zeiterfassung HD Taptile Zeiterfassung HD
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (iPad, 14 MB)
Social Media Management - all your social networks in one app Social Media Management - all your social networks in one app
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 4 MB)
Speech Calculator Pro Speech Calculator Pro
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(61)
2,99 € 0,99 € (iPad, 348 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(26)
79,99 € 49,99 € (88 MB)

Foto/Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
(10)
3,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)
15Seconds Photo Movie 15Seconds Photo Movie
(3)
1,99 € Gratis (universal, 161 MB)

Musik

Cyclop iPad Edition Cyclop iPad Edition
(1)
24,99 € 17,99 € (iPad, 55 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 15,99 € (iPad, 520 MB)
SampleTank SampleTank
(1)
19,99 € 15,99 € (iPad, 988 MB)
iGrand Piano iGrand Piano
Keine Bewertungen
19,99 € 15,99 € (iPhone, 466 MB)
Turnado Turnado
(1)
19,99 € 12,99 € (iPad, 35 MB)
Effectrix Effectrix
Keine Bewertungen
17,99 € 11,99 € (iPad, 37 MB)
Thesys Thesys
(1)
14,99 € 9,99 € (iPad, 6.5 MB)
Portable Dandy Portable Dandy
Keine Bewertungen
3,99 € Gratis (iPhone, 33 MB)
HDS iSound HDS iSound
(2)
59,99 € 49,99 € (iPad, 251 MB)
iVoxel iVoxel
(1)
6,99 € 4,99 € (universal, 52 MB)

Kinder

Dr. Pandas Kunstunterricht Dr. Pandas Kunstunterricht
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Dr. Pandas Spielzeugautos Dr. Pandas Spielzeugautos
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 89 MB)
Toca Tea Party Toca Tea Party
(4)
1,99 € 0,99 € (iPad, 30 MB)
Dr. Panda Haus Dr. Panda Haus
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 127 MB)
Toca Doctor HD Toca Doctor HD
(19)
2,99 € 0,99 € (iPad, 13 MB)
Dr. Panda Gemüsegarten Dr. Panda Gemüsegarten
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 90 MB)
Toca Store Toca Store
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(18)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Toca Birthday Party Toca Birthday Party
(13)
2,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Mickey Mouse Clubhouse - Color & Play Mickey Mouse Clubhouse - Color & Play
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 170 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Artikel-Kiosk Blendle startet neue iPhone-Applikation

blendDer seit knapp einem halben Jahr aktive „Artikel-Kiosk“ Blendle, der den Kauf einzelner Artikel aus Feuilleton, Nachrichten, Gesellschaft und Politik ermöglicht, hat eine neue iPhone-Anwendung zum Zugriff auf sein Archiv veröffentlicht. Statt kompletter Magazine oder Zeitungen könnt ihr bei Blendle einzelne Artikel erwerben und bekommt euer Geld sogar rückerstattet, wenn euch der gekaufte Text nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (24.3.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Patrizier IV Patrizier IV
(19)
29,99 € 15,99 € (1621 MB)
LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(56)
29,99 € 19,99 € (5678 MB)
LEGO® Jurassic World™ LEGO® Jurassic World™
(4)
39,99 € 19,99 € (13644 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(18)
19,99 € 4,99 € (6257 MB)
LEGO® Batman™ 3: Jenseits von Gotham
(5)
29,99 € 9,99 € (6261 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(51)
19,99 € 9,99 € (5960 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(95)
19,99 € 6,99 € (4427 MB)
Airline Tycoon Deluxe Airline Tycoon Deluxe
(3)
19,99 € 9,99 € (333 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(13)
21,99 € 19,99 € (5557 MB)

Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Screen

Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 19,99 € (2127 MB)
Memoria Memoria
(7)
21,99 € 19,99 € (8980 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(4)
21,99 € 19,99 € (1608 MB)
Blackguards Blackguards
(3)
35,99 € 29,99 € (6470 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 19,99 € (3932 MB)
Gomo Gomo
(7)
8,99 € 4,99 € (261 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 9,99 € (386 MB)
1954 Alcatraz 1954 Alcatraz
(4)
21,99 € 19,99 € (1181 MB)
Journey of a Roach Journey of a Roach
(1)
16,99 € 14,99 € (326 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(1)
21,99 € 19,99 € (5898 MB)
Deponia Deponia
(8)
21,99 € 19,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 19,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 19,99 € (3556 MB)
Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 39,99 € (7903 MB)
Supermarket Management 2 (Full) Supermarket Management 2 (Full)
(5)
6,99 € Gratis (99 MB)
Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(3)
6,99 € 2,99 € (748 MB)
Perfect Angle: Das beste Puzzle-Spiel, das auf optischen ...
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (384 MB)
Wings! Remastered Edition Wings! Remastered Edition
(3)
14,99 € 7,99 € (433 MB)
Dungeons 2 Dungeons 2
(1)
39,99 € 19,99 € (3588 MB)
Crowntakers Crowntakers
(1)
14,99 € 7,99 € (264 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(11)
22,99 € 11,99 € (2642 MB)
Omerta - City of Gangsters Omerta - City of Gangsters
(1)
29,99 € 14,99 € (1215 MB)
Never Alone Never Alone
(1)
17,99 € 14,99 € (3781 MB)
Hack RUN Hack RUN
(15)
0,99 € Gratis (2.8 MB)

Produktivität

PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket PROMT Offline Übersetzer Englisches Sprachpaket
(4)
28,99 € 14,99 € (125 MB)
System Cleaner Movavi System Cleaner Movavi
(3)
19,99 € 0,99 € (29 MB)
StoryMill StoryMill
(2)
39,99 € 19,99 € (8.6 MB)
Taptile Zeiterfassung Taptile Zeiterfassung
(1)
12,99 € 9,99 € (7.2 MB)
AudioBurner AudioBurner
(1)
9,99 € 4,99 € (4.1 MB)
Magnet Magnet
(312)
2,99 € 0,99 € (0.5 MB)
Calendar 366 Plus Calendar 366 Plus
(2)
6,99 € 4,99 € (0.9 MB)
Super Refocus - Add Focus and Depth to Photos Super Refocus - Add Focus and Depth to Photos
(9)
14,99 € 4,99 € (14 MB)
Erde 3D Erde 3D
(33)
2,99 € 0,99 € (282 MB)
Mr Corner Mr Corner
(1)
1,99 € 0,99 € (3.5 MB)
PDF Converter Master PDF Converter Master
(4)
29,99 € 24,99 € (68 MB)
Colossus Colossus
(1)
1,99 € Gratis (2.8 MB)
Live TV Live TV
(61)
4,99 € 2,99 € (5.8 MB)
To MP3 Converter To MP3 Converter
(29)
14,99 € 9,99 € (8.9 MB)
MP3 Normalizer MP3 Normalizer
(4)
14,99 € 9,99 € (7.7 MB)
Snapheal Snapheal
(7)
14,99 € 7,99 € (78 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(14)
19,99 € 14,99 € (7.5 MB)
iA Writer iA Writer
(6)
19,99 € 9,99 € (8.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan 10.11.4: Probleme mit Anmeldung bei iMessage und FaceTime

Seit Montag ist das Update auf OS X El Capitan 10.11.4 für alle verfügbar, das schon seit Januar im Beta-Test für Entwickler und freiwillige Tester war. Nun häufen sich Berichte darüber, dass es Probleme mit der Anmeldung bei iMessage und FaceTime gibt – eine abschließende Lösung ist bislang nicht bekannt.

Probleme seit dem Update

Die meisten Benutzer, die sich nicht mehr bei iMessage und FaceTime anmelden können, haben das Update auf OS X 10.11.4 vollzogen oder das System frisch aufgesetzt. Das scheint aber nicht zwingend die einzige Gemeinsamkeit zu sein, denn es gibt auch Berichte darüber, dass ältere Versionen derzeit ebenfalls Probleme haben. Apple Care hat dabei den Betroffenen geraten, sich in den Systemeinstellungen von iCloud abzumelden, die Authentifizierung in zwei Schritten abzuschalten und sich wieder anzumelden, aber auch das hat nur selten funktioniert.

Apple selbst kennt das Problem offenbar, denn ein Nutzer berichtet davon, dass er ein neues MacBook Pro im Apple Store gekauft hat und sogar im Store Probleme damit hatte, sich anzumelden. Die Vertreter an der Genius Bar waren auch eher wortkarg, ließen jedoch durchscheinen, dass Entwickler das Problem derzeit untersuchen.

Aktuell gibt es noch keine allgemein gültige Lösung für Betroffene – da es sich aber nicht um ein grundsätzliches Problem zu handeln scheint, dürfte die naheliegendste Lösung abwarten sein, denn wahrscheinlich handelt es sich um ein Problem in der iCloud, das Apple beheben kann, ohne dass ein Software-Update auf dem Mac nötig wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Aktivierungsprobleme: Bei Wiederherstellung wird teils iOS 9.2.1 installiert

In dem von Apple zu den Aktivierungsproblemen im Zusammenhang mit iOS 9.3 veröffentlichten Hilfe-Dokument finden sich zwar keine nicht bereits bekannten Tipps zur Fehlerbehebung, aber der Hersteller signalisiert damit wenigstens, dass das Problem bekannt ist und ernstgenommen wird. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass wir inzwischen mehrere Zuschriften von Lesern erhalten haben, denen nach mehreren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Version von "World of Tanks Blitz" erschienen

Der Spieleentwickler Wargaming hat eine Mac-Version der Panzersimulation "World of Tanks Blitz" veröffentlicht. Sie steht kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit und setzt OS X Mavericks oder neuer voraus.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Große Sicherheitslücke bedroht ältere Android Versionen

Es ist eine neue Sicherheitslücke in älteren Android-Versionen aufgetaucht.

Ein Sicherheitsforscher hat einen Fehler gefunden, der Geräte mit den Versionen 2.2 bis 5.1 ins Visier nimmt. Das Leck betrifft die gleichen Bereiche wie der bekannte Stagefright Exploit, es ist jedoch weniger bedrohlich.

Sicherheit Smartphone

Neue Android-Sicherheitslücke entdeckt

Die Sicherheitslücke ermöglicht es Angreifern, ihren Code an Geräte zu senden und dort ungefragt auszuführen. Der Entwickler demonstriert seine Entdeckungen auch in einem kurzen Video. Bei Interesse könnt Ihr sämtliche Daten zu der Lücke in der veröffentlichten Publikation nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 verursacht iMessage- und Facetimeprobleme, bei euch auch?

OS X El Capitan Thumb

Die jüngsten Apple-Updates machen anscheinend nicht nur am i-Device Probleme. Auch Mac-Besitzer klagen vermehrt über Probleme mit den iCloud-Diensten.

Die Kollegen von itopnews.de berichten über ein vermehrtes Aufkommen von Schwierigkeiten mit iMessage und Facetime auf dem Mac. Demnach berichten viele User über Verbindungsprobleme zu den beiden Apple-Diensten. Diese treten auf Macs verschiedenster Generationen und Modellreihen auf. Wir können diese Erfahrungen nicht reproduzieren, aber bei vergleichbaren Problemen waren immer wieder nur Teile der Apple-Nutzergemeinde betroffen.
Dies ist bereits die zweite Baustelle nach Ausgabe der neuen Systemversionen. Noch immer berichten auch unsere Leser über vereinzelte Probleme mit der Aktivierung von iPads oder iPhones.
Welche Erfahrungen macht ihr nach dem OS X-Update mit iMessage und Facetime?

The post OS X 10.11.4 verursacht iMessage- und Facetimeprobleme, bei euch auch? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt im Angebot: Bose SoundLink Mini II für nur 149 Euro

Der Bose SoundLink Mini II ist jetzt bei Cyberport im Angebot und kann vergünstigt erworben werden.

BOSE SoundLink Mini II Pearl

Update am 24. März: Heute gibt es den Bose SoundLink Mini II für nur 149 Euro (zum Angebot) inklusive Versand bei Cyberport. Um auf den Preis zu kommen, nutzt bitte den Gutscheincode OSTERFEST2016. Im Angebot ist nur die Farbe Pearl. Der Preisvergleich liegt bei 165 Euro.

Saturn bietet den Bose SoundLink Mini II im „Late Night Shopping“ für nur 159 Euro an. Von 20 Uhr bis 9 Uhr morgen früh, könnt ihr das Angebot wahrnehmen, der Preisvergleich des Lautsprechers liegt bei 170 Euro. Wir haben den SoundLink Mini II im November letzten Jahres ausführlich unter die Lupe genommen und möchten euch die wichtigsten Fakten noch einmal mit auf den Weg geben.

  • Bose SoundLink Mini II in Pearl für 159 Euro (zum Angebot)
  • Bose SoundLink Mini II in Anthrazit für 159 Euro (zum Angebot)

Die 670 Gramm Gewicht wirken bei einer Größe von ca. 18 x 6 x 5 cm relativ massiv und lassen auf hochwertige Materialien sowie ein vollgepacktes Inneres schließen. Das flache Profil, ein niedriger Schwerpunkt und eine breite gummierte Fläche auf der Unterseite des Speakers machen dann im Alltag ein Umkippen so gut wie unmöglich.

BOSE SoundLink Mini II Pearl 2

Für den ästhetischen Formfaktor sorgt ein nahtloses Aluminium-Gehäuse sowie farblich passende Lautsprechergrills und insgesamt fünf nebeneinander angeordnete Bedienelemente auf der Oberseite des kleinen Kraftpakets. Neben einem Button zum Ein- und Ausschalten, zwei Lautstärke-Reglern und einem Multifunktions-Button gibt es auch die Option, die Bluetooth-Verbindung herzustellen. Sollte man über ein Gerät ohne Bluetooth-Konnektivität verfügen, kann optional ein AUX-Anschluss am Bose SoundLink Mini II genutzt werden, um Musik kabelgebunden zu hören.

Bose SoundLink Mini II ist einer der besten BT-Lautsprecher

„Ja, der Klang. Obwohl ich mittlerweile schon so einige Bluetooth-Lautsprecher unterschiedlichster Größen, Formate und Preisklassen in den Händen halten und mit ihnen meine vier Wände beschallen durfte, kann ich nach mehreren Wochen des Testens getrost sagen – ein besseres Klangerlebnis hat mir ein Bluetooth-Speaker in der Preisklasse und bei dieser Kompaktheit noch nicht bieten können. Man könnte den Bose SoundLink Mini II daher getrost als Referenz-Gerät seiner Kategorie bezeichnen“, schrieb Mel damals voller Begeisterung.

Klickt euch noch einmal in den kompletten Testbericht. Mit 8,8 von 10 Punkten hat der Bose SoundLink Mini II sehr gut abgeschnitten und ist damit einer der besten Bluetooth-Lautsprecher seiner Preisklasse.

Der Artikel Jetzt im Angebot: Bose SoundLink Mini II für nur 149 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll angeblich bald auch Web-Zahlungsmittel werden

Apple Pay

Im Lauf dieses Jahres will Apple den mobilen Bezahldienst einem Bericht zufolge auch zum Online-Einkauf im Web-Browser anbieten. Derzeit ist Apple Pay auf Kassen-Terminals und Apps beschränkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE Lieferzeit: iPhone SE 64GB space grau & silber ausverkauft?

iPhone SE Lieferzeit: iPhone SE 64GB space grau & silber ausverkauft? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Lieferzeiten bei der iPhone SE Bestellung ohne Vertrag im Apple Online Store steigen an. Mittlerweile sind einige iPhone SE Modelle – beispielsweise das iPhone SE 64GB in space grau […]

Der Beitrag iPhone SE Lieferzeit: iPhone SE 64GB space grau & silber ausverkauft? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Telekom, Vodafone und o2 schalten Angebote

se-orderNachdem Apple bereits heute früh den Startschuss für die Vorbestellungen des iPhone SE abfeuerte, haben inzwischen auch die hiesigen Mobilfunkanbieter nachgezogen und die entsprechenden Shop-Seiten für das kleine 4-Zoll-Gerät online gestellt. Während die Telekom auch das iPhone SE in ihre Tarif-Linien „mit Top-Smartphone“ eingepflegt hat, setzt der Mobilfunkanbieter o2 auf die bekannte Ratenzahlung und verlangt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Lieferzeit & Verfügbarkeit

iPhone SE Lieferzeit? Wie gut ist das iPhone SE verfügbar? Seit heute Vormittag lässt sich das neue iPhone SE mit Vertrag bei der Telekom, Vodafone und o2 bstellen. Darüber hinaus startete Apple den Verkauf des iPhone SE ohne Vertragsbindung. Doch wie lange müssen Kunden auf das neue iPhone SE warten. Jedes Mal, wenn Apple ein neues iPhone-Modell in den Handel bringt, stellt sich die selbe Frage. Seit heute lässt sich das neue iPhone SE vorbestellen. Der eigentliche Verkaufsstart findet am 31.03.2016 statt. Wir sagen euch, wie es um die aktuelle Verfügbarkeit & Lieferzeit steht.

slider_iphone_se

iPhone SE Lieferzeit bei der Telekom

Wie bereits erwähnt, findet der iPhone SE Verkaufsstart in exakt sieben Tagen statt. An diesem Tag werden Frühbesteller ihre Gerät vom Paketdienst übergeben bekommen. Gleichzeitig findet der Verkauf vor Ort in den Apple Retail Stores statt. Je nachdem, wie rechtzeitig ihr das iPhone SE vorbestellt habt, wird dieses auch geliefert. Einige Kunden werden ihr Gerät pünktlich geliefert bekommen, andere müssen hingegen ein wenig länger warten. Dies hängt von eurem gewählten Modell und vom Bestellzeitpunkt ab.

Auf der iPhone SE Bestellseite der Telekom informiert das Bonner Unternehmen darüber, ab wann das iPhone SE verfügbar ist. Egal welches Modell (16GB oder 64GB) ihr auswählt und egal für welche Farbe ihr euch entscheidet, derzeit heißt es „erhältlich ab dem 31.03.2016.

Vodafone: iPhone SE Lieferzeit

Auch Vodafone informiert über die iPhone SE Lieferzeit. Hier spielt es auch keine Rolle ob ihr euch für das iPhone SE in gold, rosegold, silber oder spacegrau entscheiden. Zudem macht es derzeit keinen Unterschieden, ob es das 16GB oder 64GB Modell sein soll. So oder so heißt es „Lieferbar ab 31. März 2016).

iPhone SE Verfügbarkeit bei o2

Weiter geht es mit der iPhone SE Verfügbarkeit bei o2. Natürlich könnt ihr auch bei o2 das iPhone SE als 16GB und 64GB Modell bestellen. Zudem entscheidet ihr zwischen den Farben gold, roségold, silber und spacegrau. Egal wie ihr euch entscheidet, o2 informiert wie folgt „Lieferbar ca. 31.03..

iPhone SE Lieferzeit im Apple Online Store

Das iPhone SE ohne Vertrag lässt sich über den Apple Online Store bestellen. Apple informiert wie folgt

  • iPhone SE 16GB silber -> Versand in 5 bis 7 Arbeitstagen
  • iPhone SE 16GB spacegrau -> Lieferung am 31.03.
  • iPhone SE 16GB gold -> Lieferung am 31.03.
  • iPhone SE 16GB rosegold -> Lieferung am 31.03.
  • iPhone SE 64GB silber -> Versand in 7 bis 10 Arbeitstagen
  • iPhone SE 64GB spacegrau -> Versand in 7 bis 10 Arbeitstagen
  • iPhone SE 64GB gold -> Versand in 5 bis 7 Arbeitstagen
  • iPhone SE 64GB rosegold -> Versand in 5 bis 7 Arbeitstagen

Anhand der Lieferzeit im Apple Online Store kann man eine Tendenz erkennen, welche Modelle bei Kunden gefragt sind. Dies beeinflusst möglicherweise eure Kaufentscheidung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Booth für Mac: Das ist der Speicherort deiner Fotos

Photo Booth ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil von OS X. Mit lustigen Effekten kann man hier Selfies der etwas anderen Art schießen und kann diese beispielsweise per Drag & Drop in eine andere App teilen. Es gibt mittlerweile zwar die Möglichkeit die Bilder zu exportieren, aber vielen Aufnahmen gestaltet sich dies als umständlich. Wir zeigen dir daher wie du schnell und einfach auf den versteckten Photo-Booth-Bilder-Ordner zugreifst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Game – Spiel … so lange du kannst: beliebtes Kartenspiel neu für iOS

Outline Development hat in dieser Woche The Game – Spiel … so lange du kannst! (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die 2,99€ teure Universal-App ist ein Premium-Download und die iOS-Version des bekannten Kartenspiels, das 2015 zum „Spiel des Jahres“ nominiert wurde.

In The Game – Spiel … so lange du kannst! (AppStore) ist der Name Programm. Denn Ziel in diesem kurzweiligen Kartenspiel für iOS ist es, so lange wie möglich zu überleben – im Idealfall bis zum Ende einer Runde. Dann habt ihr alle 98 Karten auf vier Kartenstapeln erfolgreich auf- und absteigend aufgestapelt. Aber der Reihe nach…
The Game - Spiel ... so lange du kannst! iOSThe Game - Spiel ... so lange du kannst! iPhone iPad
In The Game – Spiel … so lange du kannst! (AppStore) seht ihr auf dem Display (wie im Original-Kartenspiel) vier Karten, zwei mit der Zahl 100 und zwei mit der Zahl 1. Daneben ist je ein freier Platz, wo ihr die Karten von eurer Hand aus auf- und absteigend sortiert aufstapeln müsst. 8 Karten habt ihr dabei auf der Hand. je Runde müsst ihr mindestens zwei Karten ablegen, bevor eure Hand wieder mit neuen Karten vom 98 Karten (von 2 bis 99) umfassenden Stapel erhaltet. Und genau den gilt es möglichst komplett abzubauen.

The Game – Spiel … so lange du kannst! macht Spaß

Also solltet ihr strategisch klug eure Karten auf die vier Haufen verteilen, so dass möglichst geringe Zwischenstände zwischen der letzten und der neuen Karten entstehen. Da ihr zeitgleich zwei Stapel von 100 in Richtung 1 herunterzählt und zwei Stapel von 1 bis 100 heraufzählt, können theoretisch zeitgleich sowohl kleine als auch hohe Karten ausgespielt werden. In einem Ausnahmefall könnt ihr auch in die entgegengesetzte stapeln, wenn die Zahl 10 Punkte kleiner oder größer ist als die letzte Zahl.
The Game - Spiel ... so lange du kannst! iOSThe Game - Spiel ... so lange du kannst! iPhone iPad
Neben dem beschriebenen Classic-Modus bietet das komplett deutschsprachige The Game – Spiel … so lange du kannst! (AppStore) noch zwei weitere Modi. „On Fire“ wartet mit einem höheren Schwierigkeitsgrad auf, in „Lift Up“ spielt ihr um Punkte für die Game Center Bestenliste. Insgesamt ein spaßiges, aber auch durchaus kniffliges Kartenspiel, mit dem ihr an eurem iPhone oder iPad viel Spaß haben könnt. Nur einen für Kartenspiele typischen Mehrspieler-Modus vermissen wir ein bisschen…

Der Beitrag The Game – Spiel … so lange du kannst: beliebtes Kartenspiel neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Version von OS X Server deutet auf neues 12"-MacBook

Während Apple auf seinem Event am Montagabend zur Enttäuschung verschiedener Nutzer keine neuen Macs vorstellte, kamen bereits am nächsten Tag Gerüchte auf, wonach neue Geräte wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen würden. Konkret wurden dabei neue, ultradünne 13"- und 15"-MacBooks genannt. Deutlich handfestere Gerüchte sind nun jedoch erstmal zum 12"-MacBook aufgetaucht und zwar in den Tiefen des am Montagabend veröffentlichten OS X 10.11.4 Server. So taucht im System Image Utility-Dienstprogramm neben diversen bekannten Mac-Modellen auch ein bislang nicht veröffentlichtes Gerät mit der Bezeichnung "12"-MacBook (Early 2016)" auf. Das einzige bisherige 12"-MacBook stammt aus dem Frühjahr 2015, was wohl darauf hindeutet, dass in Kürze mit einer Modellaktualisierung zu rechnen ist. Aktuell gibt es keinerlei Gerüchte zu Neuerungen, es kann allerdings davon ausgegangen werden, dass sich diese vor allem unter der Haube abspielen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie das FBI ohne Apples Mithilfe iPhones entschlüsseln will

Eigentlich war für Dienstag eine Anhörung geplant, bei der Apple sich zu dem Entschlüsseln des iPhones aus der Schießerei in San Bernardino äußern sollte. Diese wurde aber verschoben, weil der Regierungsapparat eine andere Möglichkeit testen wollte. Nun ist auch bekannt, welche Technik dafür wahrscheinlich zum Einsatz kommen soll.

Israelische Firma soll helfen

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hat das FBI mit dem aus Israel stammenden Unternehmen cellebrite einen Dienstleister gefunden, mit dem das iPhone des Schützen aus San Bernardino auch ohne die Hilfe von Apple entsperrt werden kann. Reuters beruft sich dabei auf die israelische Tageszeitung Yedioth Ahronoth.

Schon am 7. März hat die American Civil Liberties Union (ACLU) öffentlich bezweifelt, dass das FBI alles, was denkbar wäre, ausprobierte, um das iPhone zu entsperren. Beispielsweise stünde noch immer das NAND-Mirroring im Raum. Bei dieser Technik würde man den Flash-Speicher sichern, der die Anzahl der falschen Code-Eingaben mitzählt, Codes ausprobieren und den Speicherinhalt wieder zurückschreiben. Auf diese Weise wäre das System ausgehebelt. Eine weitere Variante wäre das „De-Capping“, was aber eine Zerstörung des iPhones zur Folge hätte und bislang eher theoretischer Natur ist. Man müsste dafür den Flash-Speicher mit einem Mikroskop auslesen und somit die interessanten Daten, wie die ID des iPhones, auslesen, mit der die Daten verschlüsselt sind.

Bereits am Montag hat das FBI einen Vertrag mit cellebrite geschlossen. Der Wert beläuft sich auf 15.000 Dollar.

[via]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony möchte PlayStation-Spiele auf das iPhone bringen

Nachdem Nintendo das erste offizielle Spiel auf das iPhone gebracht hat, möchte nun auch Sony nachziehen und PlayStation-Spiele alsbald Android und iOS kompatibel machen. Mittlerweile haben die mobilen Endgeräte auch das Zeug von den Leistungsparametern her eine schöne Grafik realisieren zu können. Ab dem 1. April lässt Sony die Arbeiten unter anderem an eigenen iOS-Spielen von einer neu gegründeten Tochterfirma beginnen.

image

Klassiker wie Gran Turismo, God of War, Uncharted und Killzone konnten bisher nur exklusiv auf der PlayStation gedaddelt werden. In absehbarer Zeit kann sich das allerdings ändern. Sony gab in der aktuellen Pressemitteilung bekannt, dass man sich mittlerweile mit der Spieleentwicklung recht gut auskenne. Wann das erste Game allerdings auf das iPhone und iPad kommt, ist bisher noch nicht bekannt. ForwardWorks wird die Entwicklungen der Sony Games für mobile Endgeräte übernehmen und sicher in den nächsten Monaten schon mit den ersten Resultaten glänzen. Sony selbst vertreibt die hauseigenen Smartphones ausschließlich mit Android. Dennoch wird es auch Angebote für iOS geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO: Sechs gute Spiele für Mac im Sonderangebot

Das Wetter soll zwar gut werden, aber Ostern am Mac gibt es Abwechslung mit LEGO.

Viele gute LEGO-Spiele für den Mac sind für kurze Zeit im Sonderangebot erhältlich. Darunter findet Ihr Klassiker wie Harry Potter, aber auch Star Wars und Marvel. Bitte beachtet vor dem Download immer die Systemvoraussetzungen.

Wir wünschen Euch im besten Sinne gute Oster-Unterhaltung mit den wirklich witzigen LEGO-Spielen zum Angebotspreis.

Lego Star Wars Screen

Übersicht der LEGO-Spiele-Sonderangebote

LEGO Marvel Super Heroes LEGO Marvel Super Heroes
(56)
29,99 € 19,99 € (5678 MB)
LEGO® Jurassic World™ LEGO® Jurassic World™
(4)
39,99 € 19,99 € (13644 MB)
LEGO Harry Potter Years 1-4 LEGO Harry Potter Years 1-4
(18)
19,99 € 4,99 € (6257 MB)
LEGO® Batman™ 3: Jenseits von Gotham
(5)
29,99 € 9,99 € (6261 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(51)
19,99 € 9,99 € (5960 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(95)
19,99 € 6,99 € (4427 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password für Mac: Preiserhöhung und neues Lizenzmodell

1password-mac-headerWer heute einen Blick auf den im Mac App Store für die Kennwortverwaltung 1Password angezeigten Preis wirft, muss vermutlich zweimal hinschauen. Statt bislang 49,99 Euro werden hier plötzlich 64,99 Euro eingefordert. Um einen Irrtum handelt es sich dabei nicht, die Entwickler haben den Preis für die App ganz offiziell um 15 Euro erhöht. Die von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Bald auch Zahlungsoption in Webseiten

Apple hat sich an zahlreiche potenzielle E-Commerce-Partner gewandt, um sie auf die kommende Unterstützung von Apple Pay für Webseiten-Stores vorzubereiten. Damit würde die Funktionalität nach NFC-Terminals und iOS-Apps eine weitere wichtige Komponente umfassen. Für Safari auf iOS Die Funktionserweiterung soll im Verlauf des Jahres 2016 online gehen, möglichst noch vor der umsatzmäßig attrak...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unboxing des iPhone SE [VIDEO]

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 07.36.13

Kurz vor der Veröffentlichung des iPhone SE hat man schon ein kleines Unboxing-Video im Netz finden können und wir können jetzt schon sagen, dass das neue iPhone SE wirklich sehr schick ist und dem iPhone 5S in nichts nachsteht. Die Verpackung selbst ist ident mit dem älteren Modell, aber die leichten Designänderungen sind sofort zu sehen. Das iPhone SE wirkt unserer Ansicht nach nochmals hochwertiger als das iPhone 5S.

Einen Geschwindigkeits-Test wird es wahrscheinlich in den nächsten Tagen noch geben, damit wir auch hier erfahren, wie schnell das iPhone SE im Vergleich zu den älteren Modellen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro mit Vertrag kaufen: Telekom Datentarif mit iPad Pro 9.7 vorbestellen

iPad Pro mit Vertrag kaufen: Telekom Datentarif mit iPad Pro 9.7 vorbestellen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPad Pro mit Vertrag: Bestellung bei Telekom und Vodafone möglich! Nicht nur das iPhone SE mit Vertrag kann bei Telekom, O2 und Vodafone bestellt werden – auch das neue iPad […]

Der Beitrag iPad Pro mit Vertrag kaufen: Telekom Datentarif mit iPad Pro 9.7 vorbestellen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple führt Microsoft-Office-Abo als iPad-Zubehör

Office auf dem iPad

Beim Kauf eines iPads schlägt der Apple Store auch den Kauf von Office 365 vor – prominent zwischen dem hauseigenen Zubehör platziert. Apple zielt mit dem neuen iPad besonders auf Windows-Nutzer ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Anker Astro Akku und mehr

Auch heute gibt’s wieder Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst rasch zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später.

ab 14 Uhr

RAVPower Akku 16.000 mAh (hier)
Spigen iPhone 6(S) Case (hier)

ab 15.30 Uhr

Patuoxun Gaming Maus (hier)
Tecool MacBook Hülle (hier)
Aukey Festplatten Dock (hier)
1byone USB C Hub (hier)
Pitaka iPhone 6(S) Plus Case (hier)
JolyJoy Lightning Kabel 3 Meter (hier)

ab 16 Uhr

Speedlink Bluetooth Speaker (hier)
Yuneec Drohne (hier)

ab 16.45 Uhr

Turtle Beach Ear Force i60 Kopfhörer (hier)

ab 17 Uhr

Anker Astro Akku 16.000 mAh (Foto/hier)

ab 18 Uhr

Hisense Fernseher 50″ 4K (hier)

Anker Astro E6

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Infografik] Projektmanagement: Was ist ein PMO?

Wenn man neu ist im Bereich Projektmanagement, wirkt zunächst vieles neu und unbekannt. Vor allem die vielen Kürzel sorgen regelmäßig für Verwirrung und haben eher den Charakter einer Fremdsprache als eines wissenschaftlichen Fachgebietes. Bestimmt habt auch ihr schon einmal das Kürzel „PMO“ gehört, aber konntet es nie richtig zuordnen? Das Kürzel bedeutet „Project Management Office“ und steht für ein Projektmanagement-Büro. Was ein solches Büro aber genau macht und welche Aufgaben davon erledigt werden, seht ihr in der nachfolgenden Infografik: Infographik

Der Beitrag [Infografik] Projektmanagement: Was ist ein PMO? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download Apple TV 4 Jailbreak vom Pangu Team

Das Pangu-Team hat nach dem kürzlichen Release des iOS 9.1 Jailbreak jetzt nachgelegt und einen Jailbreak für das neue Apple TV 4 veröffentlicht. Der Jailbreak steht aktuell aber nur für tvOS 9.0 oder 9.0.1 zur Verfügung, aktuellere Firmwares wie tvOS 9.2 sind – genau wie iOS 9.3 – aktuell nicht zu jailbreaken. Installation Der Jailbreak dürfte für Otto-Normal Anwender derzeit keinen großen Nutzen bringen. Zunächst einmal müsst ihr im Apple Entwicklerprogramm angemeldet sein, dazu ist der Zugriff auf das Apple

Der Beitrag Download Apple TV 4 Jailbreak vom Pangu Team erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Arc Light: Rasanter Arcade-Shooter mit 18 verschiedenen Waffen

Ihr mögt rasante und einfache Spiele? Dann ist das neue Super Arc Light wie gemacht für euch.

Super Arc Light - Spiral Shot SuperArcLight - Orange Super Arc Light - Power Up Super Arc Light - Quantised

Nach dem Bestellstart des iPhone SE und iPad Pro sowie einigen anderen Ankündigungen und Updates, wollen wir uns nun um die erste Neuerscheinung des Tages kümmern: Super Arc Light (App Store-Link) hat heute das Licht des App Stores erblickt und richtet sich an Arcade-Fans, die es gerne etwas rasanter mögen. Die Universal-App kann für gerade einmal 99 Cent auf iPhone und iPad geladen werden und verzichtet nicht nur Werbung, sondern auch auf In-App-Käufe. Das ist ganz nach unserem Geschmack.

In Super Arc Light muss eine Weltraumbasis gegen zahlreiche Angreifer so lange wie möglich verteidigt werden. Das eigene Raumschiff bewegt sich um Kreis um die Raumstation, mit einem Fingertipp wird man langsamer und feuert die Waffe ab. Sobald man den Finger wieder löst, bewegt sich das Raumschiff in die andere Richtung. Das ist definitiv eine gewöhnungsbedürftige, aber letztlich auch gelungene Steuerung, denn man benötigt nur einen Finger, den man irgendwo auf das Display drückt.

Die Gegner unterscheiden sich in ihrem Verhalten teilweise stark, sie haben aber zwei Dinge gemeinsam: Ein Treffer reicht aus, um sie zu vernichten. Aufpassen sollte man dagegen, wenn ein Gegner plötzlich rot gefärbt ist: Ein Angriff auf die eigene Basis steht dann kurz bevor und es wird höchste Zeit, den Angreifer zu eliminieren. Denn nur dann schafft man es bis zur nächsten Gegnerwelle und kann einen noch höheren Highscore erzielen.

Super Arc Light ist sehr kurzweilig gestaltet

Nach und nach werden in Super Arc Light zudem neue Waffen freigeschaltet, 18 sind es an der Zahl. Der spätere Einsatz der Waffen wird allerdings vom Spiel selbst reguliert, denn es müssen Power-Ups aufgesammelt werden, um eine der bereits freigeschalteten Waffen zu aktivieren. Neben einem Doppel- oder Dreifach-Feuer gibt es unter anderem einen besonders effektiven Laserstrahl.

Die Grafik von Super Arc Light kann getrost als schlicht bezeichnet werden, es dominiert vor allem der schwarze Hintergrund. Und dennoch macht das Spiel einiges her, vor allem die Bonus-Waffen sorgen für zum Teil spektakuläre Effekte, einige davon könnt ihr oben auf den Screenshots und unten im Trailer sehen. Übrigens: Super Arc Light kann auch problemlos im Querformat gespielt werden, da es kein Oben und kein Unten gibt.

Auch wenn die Runden in Super Arc Light sehr kurzweilig sind, hat mir das Spiel sehr viel Spaß gemacht. Eigentlich wollte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen, aber dieser Artikel musste ja geschrieben werden. Man muss allerdings auch sagen, dass ich solche Spielideen generell sehr ansprechend finde. Solltet ihr das ähnlich sehen, macht ihr mit dem Download nichts verkehrt.

Der Artikel Super Arc Light: Rasanter Arcade-Shooter mit 18 verschiedenen Waffen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktivierungsprobleme unter iOS 9.3? Apple stellt Support-Dokument bereit

Mit der Freigabe von iOS 9.3 am vergangenen Montag haben uns zahreiche Anwenderberichte erreicht, die davon sprachen, dass ihre Geräte nach dem Update nicht aktiviert werden konnten. In erster Linie waren iPad-Nutzer betroffen. Zunächst gingen wir davon aus, dass Apples Aktivierungsserver überlastet sind und sich das Problem in Kürze, wenn der Ansturm abnimmt, von selbst erledigt. Allerdings gibt es auch knapp drei Tage später noch immer vereinzelte Meldungen, die von Aktiverungsproblemen nach dem iOS 9.3 Update sprechen.

freunde_icloud1

Apple stellt Support-Dokument bereit

Apple hat ein Support-Dokument online gestellt, um sich dem Problem anzunehmen. Solltet ihr ein Software-Update bei eurem iOS-Gerät durchgeführt haben und nach der Eingabe eurer Apple ID und dem Passwort das Gerät nicht aktivieren können, so rät Apple wie folgt vorzugehen.

In einigen Fällen kann es sein, dass die voreingestellte und im Aktivierungsbildschirm angedeutete Apple ID nicht eurer aktuellen Apple ID entspricht. Um sicherzustellen, dass ihr die richtigen Apple ID Informationen eingebt, solltet ihr euch am Computer in iCloud.com anmelden. Da könnt ihr euch falls notwendig euer Apple ID Passwort resetten oder Hilfe erhalten, falls ihr eure Apple ID vergessen habt. Unter Einstellungen scrollt ihr zu „meine Geräte“. Ist das betroffene Gerät aufgeführt? Falls nicht, solltet ihr weitere Apple IDs von euch checken, mit denen das Gerät möglicherweise verknüpft ist.

Sollte das nicht funktioniert haben, könnt ihr euer iOS-Gerät mit einem Computer verbinden, iTunes starten, euer Gerät auswählen und dort das Gerät aktivieren.

Möglichkeit 3 ist es, euch in iCloud.com anzumelden und den Activation Lock zu entfernen. Dafür müsst ihr euer Gerät zunächst ausschalten oder offline nehmen und dann unter iCloud.com anmelden. Unter iPhone-Suche habt ihr die Möglichkeit, das Gerät aus eurem Account zu entfernen. Dann sollte es wieder funktionieren. Nach der vollständigen Einrichtung eures Gerätes, solltet ihr iCloud wieder aktivieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology DS416slim: Kompakter NAS-Server für 2,5″-Laufwerke

synology-ds416slim-headerSynology bietet seit heute nicht nur das neue NAS-Betriebssystem DSM 6.0, sondern mit der DS416slim auch einen neue Server mit vier Laufwerksschächten an. „Slim“ steht für die erstaunlich kompakten Abmessungen des Servers, das Gehäuse ist gerade mal 120 x 105 x 142 mm groß und 660 Gramm leicht, bietet allerdings auch nur Festplatten im 2,5“-Format […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Line-out Adapter

iGadget-Tipp: Line-out Adapter ab 3.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Wozu braucht man das?

Dieser Adapter bietet im Gegensatz zum normalen 3.5mm-Anschluss den Vorteil, dass immer eine konstante Lautstärke geliefert wird.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

App des Tages: ForecastBar – cleveres Wetter für Apple TV

Forecast Bar, unsere App des Tages, ist eine neue, vielseitige Wetter-App für Apple TV.

Vor allem zeichnet sich das Tool, von dem es bereits iOS- und Mac-Versionen gibt, durch schnelles Bereitstellen von Informationen aus. Dank Homescreen-Widgets könnt Ihr, ohne die App direkt öffnen zu müssen, fix das Wetter an kürzlich abgefragten und gesicherten Orten einsehen.

forecastbar_appletv_1

Die App selbst bietet natürlich auch noch einiges mehr. Mit eleganten Naturfotos im Hintergrund präsentiert sie in zwei Feldern das angekündigte Wetter des aktuellen Tags bzw. eine Sieben-Tage-Vorhersage.

Die angezeigten Daten könnt Ihr Euren Bedürfnissen anpassen, auch verschiedene Themes und die Option, eigene Fotos als Hintergrund einzustellen, sind eingebaut.

Sync-Option für Einstellungen

Benutzt Ihr Forecast Bar auch unter OS X oder iOS, könnt Ihr die auf dem TV getroffenen Einstellungen und beliebte Oete auch synchronisieren. Und mit dem Time Travel-Feature hat die App auch noch ein kleines Gimmick: Ihr könnt bis zu 70 Jahre in die Vergangenheit oder Zukunft reisen – und Euch das damalige bzw. kommende Wetter anschauen.

Wer Forecast Bar auf iPhone und iPad lädt, findet die App auf Apple TV 4 gratis unter „Gekaufte Artikel“.

Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io Forecast Bar - Weather Powered by Forecast.io
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 59 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR FORECAST BAR
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Ein gelungener Apple TV-Port. Kann der Konkurrenz vor allem in Sachen Funktionsumfang und Flexibilität absolut das Wasser reichen.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videochat: „IBM SoftLayer ermöglicht neue Geschäftsmodelle“

Auf der CeBIT 2016 hatte ich die Gelegenheit und das Vergnügen, mit Aleksandar Francuz über IBM SoftLayer zu sprechen. Während des Interviews verriet er mir, was sich in den letzten Monaten in Sachen SoftLayer Cloud-Umgebungen getan hat, welche Kunden auf SoftLayer setzen und dass Fahrräder dank SoftLayer gut aufgehoben sind. Ähnliche Inhalte[Videochat] Wolfgang Huber von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 24.3.16

Bildung

WP-Appbox: RULost - The Rutgers App (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Backgrounds - Create great wallpapers for your contact (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Suggestibles Love Keyboard for Tinder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: servers for minecraft pe free! multiplayer & modded servers for pocket edition maps skins (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: igotreal (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Money Watch - A Simple & Easy Way To Monitor Your Money (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Photo Editor - Best Photo Effects and Filters (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Free Music - Music Player for Youtube (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: RSS Follower (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: ReachOut (Kostenlos, App Store) →

LAVAZZA 2922 Cafe Crema Classico, 1 kg + 10% mehr Inhalt nur 8,99 € incl. Versand.

Spiele

WP-Appbox: Wrist-Tennis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ?????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: CuBot War (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Bon Air CC (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Fractals (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Video Downloader for Vine (Save unlimited vines to your Camera Roll, watch best videos using handy player, vinegrab, save videos from private messages) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: La radio des enfants : y'en a marre ! By Bloom (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Poe Yourself - Take a photo and enjoy macabre! (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Park Challenge DCA (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: iFile Herunterladen Saver Pro - Internet Browser & File Manager Super Lite (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bardell Area (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: EE Sales (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundle nur noch kurze Zeit erhältlich: 10 aus 40 Mac-Apps auswählen, 20 Dollar zahlen

Nur noch wenige Tage ist das aktuelle Bundle mit Mac-Software (Partnerlink) von BundleHunt erhältlich. Der Anwender kann zehn beliebige Programme aus einem Angebot von 40 Softwaretiteln auswählen und bezahlt insgesamt 19,99 Dollar (umgerechnet knapp 18,50 Euro).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro vorbestellen & Lieferzeiten

Vorbestellung des iPhone SE und iPad Pro (9,7 Zoll): Ab heute können die neu vorgestellten Apple-Geräte im Apple Online Store zur Lieferung am 31.03. vorbestellt werden. Wir fassen zusammen, wie die Lage der Lieferzeiten aktuell ist und wie ihr euer neues Apple-Gerät bestellen könnt. iPhone SE vorbestellen Im Apple Online Store ist das iPhone SE in allen Größen und Farben ohne Vertrag erhältlich. Bei den üblichen Netzbetreibern ist das Gerät in der Regel kostenlos verfügbar bei Abschluss eines 2-Jahresvertrags. Das

Der Beitrag iPhone SE und iPad Pro vorbestellen & Lieferzeiten erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac OS X 15 Jahre - Das System wird erwachsen

Im ersten Teil unserer Serie hatten wir uns auf die lange Vorgeschichte bis zu dem Zeitpunkt konzentriert, als Apple schließlich am 24. März 2001 mit dem brandneuen System aufwarten konnte. Eine große Hürde war geschafft, Mac OS X stand zur Verfügung. Sehr schnell zeigte sich jedoch, dass Apple noch einen langen Weg vor sich hatte, bis Mac OS X wirklich von Kunden und Entwicklern akzeptiert wur...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückblick Fastenzeit

Die mittlerweile 3 (!) Fastenzeit geht langsam dem Ende zu, Zeit für kleinen Rückblick. 
Wer jetzt einen Eintrag nach dem Motto „Erleuchtet und komplett neuer Mensch“ erwartet: Sorry ist nicht. Dann müsst ihr schon Meditieren und einige Woche ein abgelegenes Kloster besuchen. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktion: Day One 2 als Gratis-Download

Day One 2

Apple verschenkt vorübergehend die noch junge Neuauflage der populären Tagebuch-App für iPhone und iPad, die derzeit für 5 Euro verkauft wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Philips HUE Dimmer: Mehr Funktionen pro Taste, Sonos-Steuerung

klikcUnabhängig davon wie er zu den intelligenten, iPhone-gesteuerten Lampen aus Philips Hue-Familie stehen solltet, eins muss man den schlauen Leuchtmitteln lassen: Innerhalb der iPhone-Community haben die Lampen, die sich inzwischen aus über 200 Apps ansprechen und steuern lassen, unglaublich viele Fans für sich gewinnen können. Da auch wir unsere vier Wände in den vergangenen Monaten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Deshalb hat das „Volks-iPhone“ kein 3D Touch

Am Montag stellte Apple das erste 4-Zoll-iPhone seit mehr als zweieinhalb Jahren vor - das iPhone SE. Während es sich beim Design am iPhone 5s orientiert, hat Apple zahlreiche Komponenten der aktuellen iPhone-6s-Reihe in das iPhone SE einfließen lassen. Dennoch vermissen einige Nutzer eine Funktion besonders: 3D Touch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder vierte Apfelpage-Leser will das iPhone SE kaufen

Seit wenigen Stunden lässt sich das iPhone SE im Apple Online Store vorbestellen. Den Lieferzeiten nach zu urteilen, waren die 64 GB-Modelle am schnellsten vergriffen.

iphone-se-rosegold-silber

Inzwischen haben auch Drittanbieter, wie Gravis oder Cyberport, sowie die Mobilfunker Telekom, Vodafone und o2 das 4 Zoll-Gerät ins Sortiment mit aufgenommen. Dort könnt ihr überall bereits vorbestellen. Doch wieviele machen das tatsächlich?

Wir haben bereits vorgestern eine Umfrage unter Apfelpage-Lesern gestartet.

26 Prozent wollen zuschlagen.

Bildschirmfoto 2016-03-24 um 13.23.10

Demzufolge will einer von vier Teilnehmern das iPhone SE kaufen. Dabei scheint sich eine klare Zielgruppe herauszukristallisieren, die Apple mit dem kleinen Handy bedient: 56 Prozent derer, die sich das iPhone SE kaufen werden, besitzen aktuell noch ein iPhone 5 oder iPhone 5s. Diese Kundschaft hat sich defacto in den letzten anderthalb Jahren nicht dazu überwinden können, ein 4,7 Zoll oder ein 5,5 Zoll großes iPhone zu kaufen. Da kommt die Renaissance der Kleinen ganz gelegen. Weitere 36 Prozent übrigens besitzen ein größeres Handy – wollen aber offenbar wieder zurück.

Es besteht also durchaus eine Kernzielgruppe des iPhone SE – der Großteil allerdings kann sich nicht vorstellen, zurück zu einem 4 Zoll Handy zu kehren. Von den 58 Prozent, die kein iPhone SE kaufen werden, machte die Hälfte die Displaygröße für die Entscheidung verantwortlich. Hinzu kam, dass viele gerade erst ein Handy gekauft haben und sich mit dem Design aus 2013 nicht mehr wirklich anfreunden.

An der Umfrage haben 3110 Apfelpage-Leser teilgenommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 mit Hinweisen auf neues MacBook

Im vergangenen Jahr, genauer gesagt im April, hat Apple das neue MacBook veröffentlicht, das etwas abgespeckt wirkt, aber immerhin mit Retina-Display kommt. Auf der Keynote am Montag wurde kein neues Modell angekündigt, aber es könnte ein Update quasi unmittelbar vor der Tür stehen.

Erste Hinweise in OS X 10.11.4 Server

In dem bei OS X Server 10.11.4 mitgelieferten System-Image-Dienstprogramm wurde ein ziemlich konkreter Hinweis darauf gefunden, dass offenbar ein MacBook „Early 2016“ in der Mache ist. Das Tool ermöglicht es, Images von OS X anzufertigen, mit denen ausgewählte Macs starten können. Viele Informationen sind an der Stelle nicht zu finden, lediglich, dass es sich um ein 12-Zoll-MacBook mit Retina-Display handelt, das „Anfang 2016“ vorgestellt wurde. Immerhin kann man aus dem „Anfang 2016“ herleiten, dass eine Markteinführung bis Ende April stattfinden müsste, denn nach gängiger Apple-Zeitrechnung geht „Anfang“ des Jahres bis Ende April.

macbook-early-2016

Mögliche verbaute Skylake-Chips

Der Fund in dem Server-Programm hat die Webseite Pike’s Universum dazu veranlasst, tiefer zu graben. Das Ergebnis ist ein „MacBook9,1“, das im System als kompatibel gekennzeichnet wird. Es ist auch als „Mac-9AE82516C7C6B903“ hinterlegt und soll entweder mit dem Intel Core m3-6Y30 (bis zu 2,2 GHz), m5-6Y54 (bis zu 2,7 GHz) oder m7-6Y75 (bis zu 3,1 GHz) betrieben werden – Apple würde beim MacBook Retina also dem Intel-Core-M treu bleiben. Auch schon die momentan auf Broadwell basierenden Chips können sich übrigens schon deutlich höher takten – der Basis-Takt ist hingegen deutlich niedriger. Das derzeitige Basis-Modell kommt mit nominell 1,1 GHz, die bis zu 2,4 GHz werden können, so lange es die Temperaturen zulassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SD-Adapter: Ein kleiner Reise-Erfahrungsbericht mit dem praktischen Kartenleser

In der letzten Woche war es soweit, meine lang ersehnte London-Reise stand auf dem Plan. Im Gepäck befand sich auch ein kleines, aber feines Apple-Zubehörprodukt: Der SD-Adapter.

Apple SD-Adapter

Mit vollem Titel als „Apple Lightning auf SD Kartenleser“ bezeichnet, ist dieses nützliche, aber leider nicht ganz preisgünstige Zubehör eine echte Erleichterung für alle, die viele Fotos schießen und diese zwischenzeitlich auf iPhone oder iPad sichern wollen. Diese Charakteristika trafen demnach auch auf mich zu, die neben dem iPhone 6s auch die Canon-DSLR in den Koffer nach London warf, um dort ausgiebig auf Motivsuche gehen zu können. Aktuell ist der Adapter zum Preis von 37,49 Euro bei Amazon erhältlich.

  • Apple Lightning auf SD Kartenleser für 37,49 Euro (Amazon-Link)

Der Apple SD-Adapter ist gerade für Fotografen und auf Reisen praktisch, um am Ende eines fotografischen Tages die entsprechenden Bilder nicht nur auf dem iOS-Gerät sichern, sondern sie bei Bedarf auch gleich auf einem größeren Screen als dem Display der Kamera anzusehen und bearbeiten zu können. Mir persönlich war der Sicherheitsaspekt besonders wichtig: Würde mir die Kamera gestohlen werden, hätte ich zumindest die Fotos der vorherigen Tage auf dem iPad gesichert.

Und wie es sich für eine Stadt wie London gehört, gibt es dort wirklich einiges an fotografischer Inspiration – denn neben zwei aufregenden Theaterstücken mit Ralph Fiennes und Kenneth Branagh auf der Bühne standen unter anderem auch verschiedene Stadtspaziergänge, Fahrten mit der von mir so geliebten Tube und eine Backstage-Tour im National Theatre auf dem Plan. Am Abend wurde demnach der Apple SD-Adapter heraus gekramt, die SD-Karte aus der DSLR entfernt und eingesteckt, und dann der Import-Vorgang gestartet. Beachten sollte man, dass insbesondere SD-Karten mit viel Speicherplatz und jeder Menge vorhandener Fotos einige Zeit benötigen, bis die darauf vorhandenen Bilder komplett geladen worden sind.

Besonders praktisch: Beim Anstecken des SD-Adapters an meinem iPad wurde nach wenigen Sekunden automatisch die Foto-App geöffnet, und es ließen sich entweder einzelne oder auch alle Bilder von der Speicherkarte auf das iPad übertragen. In Kombination mit meiner verwendeten 64 GB Extreme (45 MB/s) SD-Karte von SanDisk erfolgte die Übertragung erfreulich schnell. Die importierten Fotos werden in der Foto-Anwendung in einem eigenen Ordner namens „Letzter Import“ gesichert, tauchen aber auch im Album „Alle Fotos“ auf.

SD-Adapter eignet sich nur zum Transfer von Fotos und Videos

lightning-to-sd-card-camera-reader

Sofern man möchte, lassen sich die importierten Bilder auch direkt im Anschluss von der SD-Karte löschen, um dort Speicherplatz freizugeben und für den nächsten Foto-Tag gerüstet zu sein. Aufgrund der großzügig bemessenen Speicherkapazität meiner Speicherkarte war ich während des Londonaufenthalts allerdings auf diese Funktion nicht angewiesen.

Worauf man allerdings beim SD-Adapter verzichten muss, ist die Nutzung anderer Dateiformate auf dem iPhone oder iPad. Filme, Musik oder Dokumente, die man auf die SD-Karte spielt, lassen sich nicht auslesen, geschweige denn abspielen – Apple hat den Adapter nur speziell zum Übertragen von Fotos auf das iOS-Gerät konzipiert. Der SD-Adapter unterstützt allerdings neben den Bildformaten JPEG und RAW auch SD- und HD-Videoformate inklusive H.264 und MPEG-4.

Als weitere praktische Lösung, die auch das Nutzen der oben angesprochenen Dateiformate angeht, hat sich bei meiner Reise der kleine iKlips USB-Stick in Kombination mit meinem iPhone 6s bewährt. Weitere Infos zu diesem flexiblen Datenbackup gibt es in unserem Testbericht. Eine Erkenntnis hat mir die Londonreise aber gebracht: Die im iPhone 6s verbaute Kamera ist mittlerweile so gut, dass ich beim nächsten Besuch wohl auf die klobige, schwere DSLR im Gepäck verzichten werde – und auch für kleine Snapshots an der Stage Door der Londoner Theater ist das Smartphone von Apple weitaus besser geeignet. (Foto: www.gdgts.de)

Der Artikel Apple SD-Adapter: Ein kleiner Reise-Erfahrungsbericht mit dem praktischen Kartenleser erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE & iPad Pro Mini: Vorbestellung ab jetzt möglich

iPhone SE Thumb

Am Montag hat Apple bekanntlich eine Keynote live aus Cupertino abgehalten. Bei diesem Event hat der US-Konzern der Welt ein 4 Zoll großes/kleines iPhone präsentiert, welches das Design vom iPhone 5s übernimmt, aber mit neuster Technik aus iPhone 6s und iPhone 6 ausgestattet ist. Ebenfalls wurden ein iPad Pro in iPad Air 2 Größe und neue Bänder für die Apple Watch zum Sortiment hinzugefügt. Heute, genau ein Jahr nach dem Verkaufsstart der Apple Watch, können diese Geräte bestellt werden.

iPad Pro Mini und iPad Pro mit Apple Pencil

Auf dem Special Event hat Apple auch angekündigt, dass die neuen Produkte (außer den Apple Watch Bändern, die schon länger bestellt werden können) ab dem 24. März zur Bestellung bereit stehen werden. Der Zeitpunkt ist nun gekommen, in vielen wichtigen Märkten kann man die 2 Produkte ab jetzt vorbestellen. Zu diesen zählen: Die USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, und das Vereinigte Königreich. Ausgeliefert werden die besagten Produkte laut Apple ab dem 31. März.

Apple plant die neuen Geräte schon bald in vielen weiteren Staaten dieser Erde zum Verkauf anzubieten. In Österreich zum Beispiel muss man sich noch bis nächsten Dienstag, den 29. März, gedulden, bis man das iPhone SE vorbestellen kann. Bis Ende Mai will Cupertino die beiden Devices in 110 Ländern verkaufen.

Das iPhone SE kann HIER in Deutschland bestellt werden, das iPad Pro HIER.

Habt ihr Interesse an dem iPhone SE oder dem neuen iPad Pro?

The post iPhone SE & iPad Pro Mini: Vorbestellung ab jetzt möglich appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangu veröffentlicht Jailbreak für den Apple TV 4

Die iOS-Hacker Pangu haben den ersten Jailbreak für den neuen Apple TV veröffentlicht. Es handelt sich überhaupt um den ersten Jailbreak für die Apple-TV-Plattform seit mehreren Jahren. Allzu viele Inhalte gibt es derzeit aber nicht zu bestaunen. Der Jailbreak ermöglicht SSH-Zugriff auf das Gerät, eine grafische Benutzeroberfläche, spezielle Tweaks oder gar den Jailbreak-Store Cydia gibt es derzeit noch nicht.

Zur Nutzung des Jailbreaks ist ein Apple TV 4 mit...

Pangu veröffentlicht Jailbreak für den Apple TV 4
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE Vertragsverlängerung (VVL) bei der Telekom, Vodafone und o2

iPhone SE Vertragsverlängerung (VVL) bei der Telekom, Vodafone und o2. Es ist soweit. Ab heute sofort lässt sich das neue iPhone SE mit Neuvertrag und mit VVL bei T-Mobile, Vodafone und o2 bestellen. Verfügt ihr bereits über einen Mobilfunkvertrag bei den genannten Mobilfunkanbietern und denkt ihr darüber nach, euren Vetrag zu verlängern? Dann ist jetzt der beste Zeitpunkt, um direkt das neue iPhone SE mitzubestellen.

iphone_se

Ein kleiner Nachteil bei der Vertragsverlängerung könnte sein, dass Mobilfunkanbieter bei der VVL keinen Neukundenrabatt gewähren. Viele Kunden scheuen sich jedoch, den eigenen Vertrag zu kündigen, möglicherweise die eigene Rufnummer zu verlieren und einen neuen Vertrag abzuschließen. Das iPhone SE mit Vertragsverlängerung wird bei der Telekom, Vodafone und o2 subventioniert, so dass ihr nur einen Bruchteil des eigentlichen Anschaffungspreises bezahlen müsst. Ist euer aktueller Vertrag bereits „reif“ und bereits für eine VVL? Am besten ihr loggt euch in euer Mobilfunkkonto ein und guckt nach den Details.

iPhone SE mit Vertragsverlängerung bei der Telekom

Ihr könnt euren Telekom Mobilfunk in eurem bisherigen Tarif oder in einem der neuen MagentaMobil Tarife verlängern. Ihr entscheidet ganz allein, welcher der richtige Tarif für euch ist. Besonders interessant ist der MagentaMobil M. Dieser bietet euch beispielsweise eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s, LTE).

Vodafone: VVL mit dem iPhone SE

Selbstverständlich könnt ihr auch bei Vodafone euren Vertag mit dem iPhone SE verlängern. Besonders beliebt bei Vodafone sind die Red Tarife und insbesondere der Red 13. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat ins alle deutschen Netze (Festnetz und Mobilfunknetz) eine SMS-Flat und eine DatenFlat (4GB Highspeed-Volumen mit bis zu 225MBit/s, LTE).

iPhone SE Vertrag verlängern bei o2

Auch o2 ist mit von der Partie, so dass ihr euch auch dort für das iPhone SE entscheiden könnt. o2 bietet das iPhone 6S in den o2 Blue All-In Tarifen an. So bietet euch der o2 Blue All-In L beispielsweise eine Allnet-Flat (Telefon-Flat + SMS-Flat) sowie eine Datenflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s), 1GB Volumen zum Surfen im Ausland sowie eine Multicard kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE mit Vertrag bei der Telekom, Vodafone und o2 vorbstellen (ab 24.03.2016)

iPhone SE mit Vertrag vorbestellen. In wenigen Stunden ist es soweit, dann könnt ihr das neue iPhone SE bestellen. Vor wenigen Tagen präsentiert, wird die iPhone SE Vorbestellung am morgigen Donnerstag freigeschaltet, so dass ihr das Gerät mit Vertragsbindung unter anderem bei der Deutschen Telekom, Vodafone und o2 kaufen könnt.

iphone_se

iPhone SE mit Vertrag

Ihr habt wie immer die Qual der Wahl. Apple bietet euch neben dem iPhone SE 16GB noch ein 64GB Modell an. Unser Tipp: Entscheidet euch für das 64GB Modell, so dass ihr beim Speicher deutlich flexibler seid. Über die Telekom, o2 und Vodafone erhaltet ihr das iPhone SE mit Vertrag zu subventionierten Preisen.

iPhone SE vobestellen

Das iPhone SE ist der Nachfolger des iPhone 5S, welches Apple im Jahr 2013 vorgestellt hat. Optisch unterscheiden sich das iPhone 5S und iPhone SE nicht. Technisch hat Apple das neue iPhone SE jedoch deutlich aufgewertet und diesem nahezu die gesamte iPhone 6S Technik spendiert.

So verfügt das iPhone SE unter anderem über ein 4 Zoll Retina Display mit 1136 x 750 Pixel, A9-Chip, M9 Motion Coprozessor, Touch ID, 12MP Kamera, 4K-Videos, Live Photos, FaceTime HD Frontkamera, 802.11ac WiFi, LTE, NFC, Lightning und mehr. Apple bietet das neue iPhone SE in den Speichergrößen 16GB und 64GB an. Zudem könnt ihr zwischen den Farben silber, spacegrau, gold und roségold entscheiden.

Wo bestellt ihr euer iPhone SE? Wird es ein iPhone SE mit Vertrag von der Telekom, ein iPhone SE mit Vertragsbindung bei Vodafone und bestellt ihr das neue iPhone SE bei o2?

Update 24.03.2016: Mittlerweile ist das iPhone SE bei T-Mobile, Vodafone und o2 verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook: Warnung vor gefälschten Ladegeräten

Der Bastler Ken Shirriff hat ein gefälschtes MacBook Ladegerät auseinandergenommen.

Die Idee dazu kam ihm, als er ein von außen fast täuschend echtes Modell gesehen hatte. Daraufhin beschloss er, sich das Teil von innen anzusehen. Gleich auf den ersten Blick fällt auf:

Fake ohne jegliche Sicherheitsmechanismen

Zwischen den Qualitäten liegen Welten. So sind im Original-Ladegerät diverse Sicherheitsmechanismen verbaut, die im Fake komplett fehlen.

Fake VS Echt MacBook Ladegeraet

Ladegerät-Klon ist ein Sicherheitsrisiko

Der Pin für die Erdung ist am Klon zwar vorhanden, jedoch nicht mit dem Innenleben verbunden – also komplett sinnlos. Außerdem ist das Board so verlötet, dass nicht genügend Sicherheitsabstände zwischen den Leitungen liegen, was zu gefährlichen Defekten führen kann. Sämtliche Gedanken, Bilder und Warnungen könnt Ihr hier in Kens Blog-Post nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: verrücktes Kartenspiel „Exploding Kittens“ erhält iPad-Support

Nachdem wir Anfang der Woche erst über das neue Multiplayer-Update für Exploding Kittens® – The Official Game (AppStore) berichtet haben, gibt es nun schon wieder Neuigkeiten zu diesem verrückten Kartenspiel.

Denn mit der heute im AppStore veröffentlichten Version 2.1.0 behebt der Entwickler den aus unserer Sicht größten Kritikpunkt an der iOS-Version des Party-Spieles, das über Kickstarter finanziert wurde. Dank der neuen Universal-App können jetzt nämlich auch alle iPad-Besitzer Exploding Kittens® – The Official Game (AppStore) endlich in voller Auflösung und ohne störende Ränder oder verwaschene Pixel auf dem Display spielen. Neben dem neuen iPad-Support behebt das Update zudem ein paar kleine Fehler und verbessert die Performance der App.
Exploding Kittens iOSExploding Kittens iPhone iPad
Mehr wollen wir euch mit Exploding Kittens® – The Official Game (AppStore) gar nicht belästigen und aufhalten, schließlich haben wir nun schon mehrmals seit dem Release im Januar über dieses vollkommen bekloppte und spaßige Kartenspiel berichtet. Solltet ihr noch nichts von der 1,99€ teunre Universal-App gehört haben, empfehlen wir unsere Spiele-Vorstellung zu lesen und danach schleunigst in den AppStore zu gehen. Denn Spaß ist mit dem Multiplayer-Game Exploding Kittens® – The Official Game (AppStore), das sowohl lokal mit Freunden als auch online gegen Freunde und Fremde gespielt werden kann, garantiert.

Der Beitrag Endlich: verrücktes Kartenspiel „Exploding Kittens“ erhält iPad-Support erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktivierungsproblem nach Update auf iOS 9.3: Apple gibt Tipps

Nach der Installation des am Montag veröffentlichten Betriebssystemupdates iOS 9.3 kann es dazu kommen, dass sich ältere Geräte wie iPad 2, iPad 3, iPhone 4s oder iPhone 5 nicht aktivieren lassen. Die Aktivierung schlägt mitunter auch dann fehl, wenn die Apple-ID-Zugangsdaten eingegeben wurden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook warnt Nutzer, wenn das eigene Profil geklont wird

Facebook testet zur Zeit ein interessantes Feature, das aktuell schon bei 75 Prozent aller Nutzer freigeschaltet ist. Das soziale Netzwerk will demnach Nutzer informieren, sobald der Verdacht besteht, dass das eigene Profil kopiert wurde. Der Algorithmus macht das am Namen und/oder dem Profilbild fest.

Der betroffene User soll dann feststellen, ob es wirklich um einen Klon handelt oder nicht. Gleichzeitig wird das zweite Profil intern mit einer Flagge belegt und den Facebook-Mitarbeitern zur manuellen Prüfung vorgelegt.

In Sachen Sicherheit will Facebook noch weiter nachlegen: Ein weiteres Feature soll Nutzern den Überblick geben, wer welche Fotos sehen kann. Im Zuge dessen kann man die Einstellungen entsprechend anpassen. Das Ganze ist dann so aufgebaut, dass der User drei Fragen gestellt bekommt, die zur Änderung der Einstellungen führen. Wie schon bei einer Privatsphäre-Kampagne vor einigen Monaten wird man in der Timeline auf den „Foto-Checkup“ hingewiesen, schreibt eine Sprecher gegenüber Mashable.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 365 als iPad-Zubehör

Um den schwächelnden Verkaufszahlen des iPad neuen Schub zu versetzen, hat Apple bereits mit dem iPad Pro 12,9’’ auf Nutzer von Desktop-PCs als Zielgruppe gesetzt. Damit der Umstieg für sie leichter ist, bietet Apple jetzt bereits während des iPad-Bestellvorgangs ein Abonnement für Office 365 an. Office 365 Wer die heute begonnene Vorbestellungsphase für das iPad Pro 9,7’’ nutzen möchte, sie...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Aktivierung fehlgeschlagen? Apple hilft mit Support-Dokument

Mit den aktuellen Updates scheint Apple einige neue Probleme aufgewirbelt zu haben. Vor wenigen Stunden berichteten wir noch über die Login-Probleme unter OS X 10.11.4 und auch iOS 9.3 kämpft mit Startschwierigkeiten. Vor allem iPad-2-Besitzer beklagen, dass sich die Tablets nach der Softwareaktualisierung nicht mehr aktivieren lassen und somit unbrauch sind. Nun kümmert sich Apple um das Problem.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Woven Nylon für die Apple Watch: Fotos und ein erster Eindruck

schnalle700Nachdem wir die neuen Nylonarmbänder für die Apple Watch bereits gestern in dieser virtuellen Galerie ausprobieren konnten, können wir euch heute mit einem ersten Eindruck der neuen Watch-Accessoires aus dem Apple Store Hamburg versorgen. Zwar waren im Apple Store am Jungfernstieg weder Uhren noch Bänder ausgestellt, auf Nachfrage sind jedoch viele der neuen Armbänder erhältlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 fängt im Flugzeug Feuer – Apple untersucht

Zu einem potentiell gefährlichen Zwischenfall, der glücklicherweise glimpflich ausging, kam es auf einem Alaska-Air-Flug nach Hawaii. Das iPhone 6 einer Studentin fing, etwa 90 Minuten vor der Landung, Feuer, wie inzwischen auch die Fluglinie bestätigte. Das Feuer konnte von den Flugbegleitern gelöscht werden, es gab keine Verletze und auch keine Sachschäden am Flugzeug. Trotz des Zwischenfalls konnte der Flug normal fortgesetzt werden.

Der Grund für den Brand ist noch ungeklärt. Auf einem...

iPhone 6 fängt im Flugzeug Feuer – Apple untersucht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ostern bitte nicht nur essen: 13 Fitness-Apps reduziert

Ihr solltet Ostern nicht nur ans Essen denken, gleich 13 Fitness-Apps sind reduziert.

Das Wetter soll zwar gut werden. Aber zwischen Käsesahne-Torte und Hasenbraten schadet es nicht, sich auch mal in den eigenen vier Wänden körperlich zu betätigen. Hier unsere Übersicht der besten Rabatte im Bereich Gesundheit/Fitness/Yoga:

Fit for fun

13 Fitness-Apps reduziert

Brigitte Fitness - Power Yoga Brigitte Fitness - Power Yoga
(6)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 826 MB)
Brigitte Fitness YOGA Brigitte Fitness YOGA
(87)
5,99 € 3,99 € (universal, 1514 MB)
Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen Brigitte Fitness Fit in 4 Wochen
(4)
5,99 € 3,99 € (universal, 1370 MB)
Fit For Fun Bauch Weg Workout HD Fit For Fun Bauch Weg Workout HD
(3)
5,99 € 3,99 € (iPad, 1177 MB)
Fit For Fun Fatburner Workout HD Fit For Fun Fatburner Workout HD
(4)
5,99 € 3,99 € (iPad, 971 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout Brigitte Fitness Intensiv-Workout
(2)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 793 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA
(6)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 960 MB)
Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD Brigitte Fitness Intensiv-Workout HD
(29)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1252 MB)
Brigitte Fitness - Power Yoga HD Brigitte Fitness - Power Yoga HD
(21)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1292 MB)
Fit mit Magdalena Neuner HD Fit mit Magdalena Neuner HD
(2)
3,99 € 1,99 € (iPad, 1646 MB)
Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD Brigitte Fitness Anti-Stress YOGA HD
(12)
6,99 € 4,99 € (iPad, 1477 MB)
Fit mit Magdalena Neuner Fit mit Magdalena Neuner
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1061 MB)
Fit For Fun Bauch Weg Workout Fit For Fun Bauch Weg Workout
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 738 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Es wird etwas Spektakuläres erwartet!

ipjone7_render2

Führende Journalisten im Tech-Bereich waren von der letzten Keynote nicht gerade begeistert und sehen einen deutlichen Verfall bei der Qualität der Präsentationen. Es gibt kaum Witz mehr und Tim Cook bittet Mitarbeiter auf die Bühne, die nicht gerade „Elan“ versprühen. Aus diesem Grund setzt man nun alle Hoffnungen auf das iPhone 7 und die damit verbundene Präsentation, die wahrscheinlich im September stattfinden wird. Sollte auch diese Keynote von Apple in den „Sand gesetzt werden“, dürfte das redaktionelle Interesse an Apple immer weiter sinken, was zweifelsohne nicht gut für den Konzern wäre.

Apple muss jetzt schon deutlich mehr Werbung machen als in den Jahren davor und dies führt dazu, dass man auch mehr Budget dafür in die Hand nehmen muss. In Zeiten von Steve Jobs war dies nicht der Fall, da sich die Presse um die Person und um die Produkte von Apple gerissen hat. Dies ist nun nicht mehr der Fall und Apple verschwindet zunehmend aus den Schlagzeilen, was sich mit dem iPhone 7 aber wieder ändern soll. Wir sind sehr gespannt, ob dies auch wirklich passieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehrere Hinweise auf neue MacBook-Generation in OS X entdeckt

Zur Enttäuschung vieler Anwender hat sich Apple auf der Produktpräsentation am Montag ausschließlich iOS-Hardware gewidmet. Doch unter Experten gilt es als sicher, dass Apple in den kommenden Wochen und Monaten neue Generationen aller Mac-Baureihen vorstellen wird. Den Anfang könnte das Zwölf-Zoll-MacBook machen – klare Hinweise dafür wurden jetzt in OS X entdeckt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay für Webseiten soll in diesem Jahr starten

Einem aktuellen Bericht zufolge, wird Apple noch im Laufe des Jahres und vor dem Weihnachtsgeschäft Apple Pay für Webseiten freischalten, so dass iOS-Nutzer über ihr iPhone, iPad und den iPod touch per mobilem Safari-Browser mittels Apple Pay auf Webseiten bezahlen können. Damit würde Apple Pay in diekte Konkurrenz zu Paypal treten.

Apple Pay

Apple Pay für Webseiten in Arbeit

Bisher lässt sich Apple Pay in Geschäften vor Ort und über mobile Apps nutzen. Dies soll sich jedoch im Laufe dieses Jahres ändern. Wie Re/code berichtet, hat Apple gegenüber potentiellen Partnern diesen Service bestätigt. Verfügbar sein soll Apple Pay für Webseiten für iOS-Nutzer, die auf den mobilen Safari-Browser setzen. Über diesen wird es möglich zu sein, im Internet einzukaufen und mit Apple Pay und dem eigenen Fingerabdruck sicher zu bezahlen.

Darüberhinaus denkt Apple auch darüber nach, diese Service auch auf den Macs bereit zu stellen. Derzeit ist jedoch nicht bekannt, ob ein solcher Service ebenso starten wird. In den Gesprächen mit potentiellen Partnern hat Apple angedeutet, dass Apple Pay für Webseiten im Laufe des Jahres und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft verfügbar sein soll. Eine Bestätigung könnte es im Rahmen der Worldwide Developers Conference im Juni dieses Jahres geben. So hätten Webseitenbetreiber ausreichend Zeit, den Service zu implementieren.

Wie eingangs erwähnt, würde Apple mit diesem Schritt in direkte Konkurrenz zu Paypal treten. Mobiles Einkaufen kommt immer mehr in Trend und bereits über 50 Prozent der Online-Einkäufe erfolgen über mobile Geräte. Apple möchte mit Apple Pay weiter Fuß fassen und seinen Service ausweiten. Apple Pay ist im Oktober 2014 gestartet und ist derzeit in einer handvoll Ländern (u.a. USA, China und Großbritannien) verfügbar. Mehr als 2 Millionen Akzeptanzstellen ermöglichen Apple Pay Zahlungen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhone-Hüllen in Mitternachtsblau, Sturmgrau, Apricot, Mint, Hellrosa und Flieder

iphone6s-case-neu2Apple hat das Angebot der iPhone Hüllen erweitert. Mit neuen Hüllen für das iPhone SE kommen auch neue Farben für die bestehenden Hüllen für iPhone 6s und iPhone 6s Plus dazu. Alle Hüllen findet ihr im Apple Online Store und bei eurem Apple Reseller. Für das iPhone SE gibt es (zur Zeit) nur Leder-Hüllen in den Farben Mitternachtsblau und Schwarz. Diese zum Preis von je Fr. 39.- Neue Farben gibt’s für iPhone 6s und iPhone 6s Plus -Hüllen.
  • Die Silikonhüllen gibt’s neu in Königsblau, Gelb, Apricot, Mint, Hellrosa und Flieder.
  • Auch die iPhone 6s-Leder-Hüllen wurden um neue Farbvarianten erweitert. Neu erhältlich sind: Sturmgrau, Gelborange und Mitternachtsblau für Fr. 45.- je Hülle.
Diese Hüllen sind für iPhone 6 (Plus) und iPhone 6s (Plus) kompatibel. iphone6s-case-neu Original article: Neue iPhone-Hüllen in Mitternachtsblau, Sturmgrau, Apricot, Mint, Hellrosa und Flieder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über Umwege auf das iPhone: Pornhub startet Virtual Reality-Erotik

brilleDas Erotik-Portal Pornhub wird seine Inhalte zukünftig auch als Virtual Reality-Videos anbieten und unterstreicht in seiner Pressemitteilung zum Start der 3D-Videos ausdrücklich die Kompatibilität mit Apples Betriebssystem iOS. Nutzer, die über entsprechende Cardboard-Brillen verfügen, sollen zukünftig auf einen Katalog an 3D-Videos zugreifen können, die sich nicht nur die First-Person-Perspektive, sondern auch um eine räumliche Darstellung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password für OS X verteuert sich

1Password für OS X verteuert sich

Künftig muss man für den populären Passwortmanager tiefer in die Tasche greifen, erhält dafür aber die Windows-Version dazu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravity Island: neuer Gravitations-Plattformer als Premium-Download

Gravity Island (AppStore) ist ein neuer Gravitations-Plattformer, den der vor allem für seine Simulationen Bau-Simulator 2014 (AppStore) und TruckSimulation 16 (AppStore) bekannte Publisher astragon Entertainment heute im AppStore veröffentlicht hat.

Die Universal-App könnt ihr für kleine 0,99€ auf eure iPhones (ab iPhone 5) und iPads (ab iPad 4 und iPad mini 2) laden könnt. Der Download ist gut 50 Megabyte groß und bietet 80 Level Plattformer-Spaß.
Gravity Island iOS
Über zwei Richtungspfeile und einen Springen-Button steuert ihr das kleine Fabelwesen Shiro. Der putzige Zeitgenosse sammelt liebend gerne Glühwürmchen in einer magischen Laterne. Doch die zerbricht eines Tages durch ein Missgeschick und alle Glühwürmchen können fliehen. Sie verteilen sich in besagten 80 Level und sollten nun möglichst vollständig wieder eingesammelt werden.

In Gravity Island steht ihr auch mal Kopf

Doch das ist gar nicht so einfach, denn in jedem Level wartet ein anderes Labyrinth, dass ihr durchlaufen müsst, um nicht nur die je 3 Lumies zu sammeln, sondern auch noch das Ausgangstor zu erreichen. Ohne die verschiedenen in Boden und Wänden eingelassenen Spezialflächen wäre dies gar nicht möglich. Denn lauft ihr über sie, dreht sich die Gravitation entsprechend der Pfeilrichtung um. So könnt ihr auch mit Shiro an der Decke oder an Wänden entlanglaufen und euch nach und nach einen Weg durch die immer fordernderen und größeren Labyrinthe bahnen.
Gravity Island iPhone iPad
Besagte 80 Level sind auf 4 Welten aufgeteilt, die allesamt ihre Besonderheiten aufweisen. Während die erste Welt noch relativ einfach zu meistern ist, wird es in Welt zwei eisig und rutschig. Zudem lauern spitze Dornen, die Shiro gar nicht gut tun – ein Levelneustart ist die Folge. Insgesamt ist Gravity Island (AppStore) ein durchaus anspruchsvoller, aber auch nicht unbarmherzig schwerer Plattformer, in dem ihr mit der Gravitation spielen könnt. Eine putzige Optik, Game Center Anbindung mit Ranglisten und Erfolgen, eine deutsche Lokalisierung sowie das Fehlen jeglicher In-App-Angebote runden diesen gelungenen Genre-Vertreter ab.

Der Beitrag Gravity Island: neuer Gravitations-Plattformer als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was das "SE" beim iPhone SE heißen soll

Bericht: Was das "SE" beim iPhone SE heißt

Ein Apple-Manager hat am Rande der Vorstellung seines neuen 4-Zoll-Smartphones verraten, wofür dessen Bezeichnung steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll künftig auch auf mobilen Webseiten funktionieren

Nach wie vor wartet man auf einen breiten internetionalen Rollout von Apple Pay, da plant Apple offenbar schon die nächste Funktion für seinen kontaktlosen Bezahldienst. Dies berichten zumindest die in der Regel gut bei Apple vernetzten Kollegen von re/code. So sollen Nutzer künftig auch auf mobilen Webseiten mit Apple Pay bezahlen können. Bislang war dies lediglich über spezielle NFC-Terminals in Ladengeschäften und mit unterstützten Drittanbieter-Apps möglich. Eine solche Ausweitung von Apple Pay auf Safari würde die Notwendigkeit eliminieren, diese speziellen Apps zu benötigen, um den Dienst nutzen zu können. Damit würde Apple noch ein ganzes Stück mehr in Konkurrenz zu beispielsweise PayPal treten. Die Vorgehensweise wäre dabei ähnlich wie aus den Apps bekannt. Die benötigten Informationen sind in einem geschützten Bereich des Geräts gespeichert und die Bezahlung muss lediglich per Fingerabdruck bestätigt werden. Die Kollegen gehen davon aus, dass die neue Möglichkeit auf der WWDC angekündigt wird und noch vor dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft komplett zur Verfügung steht.

Darüber hinaus soll Apple auch entsprechende Pläne in der Schublade haben, Apple Pay auf dem Mac zur Verfügung zu stellen. Allerdings ist aktuell unklar, wie genau dies ohne einen Fingerabdrucksensor geschehen soll. Auf der anderen Seite gibt es bereits seit einiger Zeit Gerüchte, wonach Apple den Touch ID Sensor künftig auch hier verbauen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Apps in Ordnern verwalten

apple-tv-ordner-headerMit tvOS 9.2 könnt ihr eure auf Apple TV 4 geladenen Apps besser verwalten. Ähnlich wie unter iOS habt ihr hier nun die Möglichkeit, mithilfe von Ordnern für besseren Überblick auf dem Startbildschirm der Set-Top-Box zu sorgen. Wenn ihr einen neuen App-Ordner auf Apple TV erstellen wollt, habt ihr zwei Möglichkeiten. iOS-Nutzer werden vermutlich intuitiv […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Teufel Rockster XS · Bluetooth Lautsprecher

Ich hatte die letzten Monate die Möglichkeit den Teufel Rockster XS, einen portablen Bluetooth Lautsprecher, der speziell für den Outdoor-Einsatz entwickelt wurde, zu testen. Nachfolgend mein Review:

IMG_3573

Lieferumfang

  • Teufel Rockster XS BT-Lautsprecher
  • USB-Netzteil
  • Micro-USB-Kabel
  • Papierkram

Erster Eindruck

Der Rockster XS besteht aus einem geschlossenen, matt schwarz eloxierten Aluminiumgehäuse mit rot abgesetzten, schmutz- und spritzwassergeschützten Silikonabdeckungen an beiden Außenkanten. Bei einem Kampfgewicht von handgemessenen 777 Gramm (der Hersteller gibt hier ‘nur’ 720 Gramm an) betragen die Abmessungen 6,9 x 8,6 x 17,8 cm (T x B x H).

IMG_3585

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Der Lautsprecher ist, nicht zuletzt durch seine Trapezform, sowohl liegend als auch stehend einsetzbar.

Technologie

Auf technischer Ebene setzt der Rockster XS beim Koppeln mobiler Geräte auf Bluetooth 4.0 und NFC. Der Frequenzbereich des Lautsprechers liegt zwischen 62 Hz und 21 kHz; der maximale Schalldruck bei 86 dB/1m.

Dazu gibt es eine Ein- und Ausschaltautomatik sowie eine Standby Funktion.

IMG_3582

Wie schon beim Teufel Airy nutzt auch der Rockster XS den aptX Codec, der ein kabelloses Streaming in CD-Qualität bietet.

Im Inneren werkeln zwei aus Aluminium hergestellte Breitbandlautsprecher mit einem Durchmesser von je 46 mm. Für den Bass sorgt ein ebenfalls aus Aluminium gefertigter Tieftöner mit einem Durchmesser von 100 mm. Der in diesem Zwei-Wege System eingebaute Class-D Digitalverstärker leistet 2 x 8 Watt.

Im Alltag

Das Einschalten quittiert der Rockster XS durch einen recht kräftigen Willkommenston und einer rot leuchtenden Status-LED

IMG_3566

Das anschließende Koppeln von Smartphones bzw. Tablets per Bluetooth oder auch NFC funktionierte tadellos. Ist ein Gerät gekoppelt, wird neben der roten auch eine blaue Status-LED angezeigt. Als besonderes Feature lassen sich über den sogenannten Partymodus zwei Bluetooth Geräte gleichzeitig koppeln, was gerade bei längeren Events die Musikauswahl erhöht.

Darüber hinaus lassen sich zwei Rockster XS per Bluetooth zu einem Stereo-Set verbinden, so dass man über diesen Stereo-Connect-Modus kabelloses Stereo Feeling genießen kann. Dieses Feature konnte ich mangels eines zweiten Rockster XS leider nicht testen; es hört sich aber definitiv spannend an.

IMG_1445

Wirklich cool ist auch die Möglichkeit seine mobilen Geräte per USB am Rockster XS aufzuladen. So wird der Lautsprecher im Notfall zum externen Akku für das iPhone o.ä., das während des Abspielens mit 5V/1A am Leben gehalten wird.

Neben der Kopplung per Bluetooth hat der Lautsprecher auch noch einen 3,5 mm Klinkeneingang. Dort kann man beispielsweise einen MP3-Player anschließen, um so auch kabelgebunden Musik abspielen zu können.

IMG_3578

Die Steuerelemente an der Oberseite haben einen sehr guten Druckpunkt und sind vergleichsweise groß, so dass sie sich auch mit dicken Fingern und im betüddelten Zustand wunderbar bedienen lassen.

Mit dem rot leuchtenden Knopf in der Mitte der Steuerelemente kann man den Lautsprecher vom Normal- in den Outdoormodus versetzten. Was das soll?! Nun…

Klang

Im Normalmodus ist das Klangbild aus Höhen, Mitten und Tiefen, für mein rein subjektives Empfinden, sehr angenehm und ausgewogen. Egal ob ein Hörbuch, Rock oder basslastige Musik… der Rockster XS überzeugt auf ganzer Linie.

Gerade beim Bass, der in keiner Situation überzogen wummerte, war ich persönlich sehr überrascht. Solche kleinen Lautsprecher haben ja rein vom Volumen her das Problem, dass eigentlich nicht viel Luft bewegt werden kann; dafür muss dann die Elektronik sorgen, was Teufel mit Bravour gelungen ist.

IMG_3576

Im Outdoormodus ist wahrnehmbar weniger Bass hörbar. Dafür wurden die Höhen und Mitten angehoben, was zum einen das Klangbild nicht mehr so ausgewogen erscheinen lässt aber zum anderen auch die Gesamtlautstärke des Lautsprechers erhöht. Es kommt halt auf den Einsatzort und den persönlichen Geschmack an. Beim Grillen auf der Terrasse oder im Park empfehle ich aufgrund des runderen Klangs definitiv den Normalmodus.

Akku

Der verbaute Lithium-Ionen Akku mit 4400 mAh hält laut Hersteller ca. 14 Stunden. Das bestätigte sich auch in meinen Tests. Das Aufladen des Akkus über den verbauten Micro-USB-Anschluss (5V/2,1A) dauert ca. 3 Stunden.

Preise und Verfügbarkeit

Den Rockster XS kann man entweder direkt bei Teufel oder auch bei Amazon kaufen… eigentlich… denn momentan ist die erste Lieferung komplett vergriffen und man sollte die ausgewiesene Lieferzeit ca. 3 Wochen im Store von Teufel für bare Münze nehmen. Die Preise beginnen bei ca. 179 Euro.

Ein Kauf direkt beim Hersteller hat übrigens den Vorteil, dass man den Lautsprecher acht Wochen Testen und bei Nichtgefallen zurücksenden kann. Zudem gibt es Teufel-like 12 Jahre Garantie.

-> http://www.teufel.de/rockster-xs

FAZIT

Get the party started!

Teufel ist mit dem Rockster XS ein sehr flexibles und stimmiges Gesamtpaket gelungen. Das fängt beim robusten aber dennoch kompakten Design an, das übrigens auch schon rein optisch auf die Outdoor-Fähigkeit des Lautsprechers hinweist, geht über eine lange Akkulaufzeit oder Features wie die USB-Ladefunktion oder den Partymodus bis hin zur intuitiven Bedienung. Nicht umsonst kommt Teufel derzeit kaum mit der Lieferung neuer Geräte hinterher.

Hinzu kommt, dass ich im Stresstest über etliche Stunden und auch beim Aufladen nie eine unangenehme Wärme am Lautsprecher feststellen konnte, was zusätzlich für die Qualität der verbauten Komponenten spricht.

Negative Kritikpunkte kann ich nur am Preis festmachen, was gerade im Stereo-Connect Modus mit zwei Geräten zum Tragen kommt. Qualität hatte aber schon immer ihren Preis, so dass das Argument eigentlich nicht zählen darf. Außerdem hatte ich gelegentlich, gerade auf glatten Oberflächen, kleinere Vibrationen im liegenden Lautsprecher, so dass dieser wie von Geisterhand mit jedem Bass rhythmisch über den Tisch hoppelte. Insofern sind die eigentlich für genügend Stabilität sorgenden Silikonabdeckungen an den Seiten vielleicht nicht die allerbeste Lösung, da es, die richtige (Bass-)Frequenz vorausgesetzt, durchaus sein kann, dass der (liegende) Lautsprecher vom Tisch, Schrank o.ä. ‘springt’. Beim aufrecht stehenden Lautsprecher konnte ich dieses Phänomen nicht feststellen.

aptgetupdateDE Wertung: (9,5/10)


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf neues MacBook Retina in OS X Server

Hinweise auf neues MacBook Retina in OS X Server

Apple hat in einem seiner Softwareprodukte ein bislang noch unbekanntes Notebook-Modell verraten. Weitere Details stecken in OS X 10.11.4.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve-Jobs-Film jetzt auch als Leihversion und auf Blu-ray erhältlich

Seit zwei Wochen ist der neue Steve-Jobs-Film im iTunes-Store (Partnerlink) als Kaufversion verfügbar. Er kostet 11,99 Euro für die Standard- und 13,99 Euro für HD-Qualität.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 12/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Mit viel Geduld und Konzentration müsst Ihr an dieses Game herangehen. Farbige Kreise zirkeln um eine multifarbige Sonne im Zentrum und durch einzelne Taps müsst Ihr sie bei passender Farbe zerstören, um im Spiel zu bleiben.

destructSUN destructSUN
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 36 MB)

destructsun_1

Action- wie Puzzlefreunde sollten diese Woche King Rabbit ausprobieren, ein Sequel zum 2015 hochgelobten Furdemption. In einem eigenwilligen Design gehalten, müsst Ihr in dem Spiel komplexe Hindernis-Level voller Fallen, Gegner und Spezial-Items bezwingen.

King Rabbit - Finde Gold, Rette Hasen King Rabbit - Finde Gold, Rette Hasen
(2)
0,99 € (universal, 34 MB)

Ein sehr gutes Grafik-Erlebnis bietet Super Arc Light, ein Highscore-Shooter mit Anleihen von Geometry Wars und Super Hexagon.

Super Arc Light Super Arc Light
(1)
0,99 € (universal, 64 MB)

In Banjax tragt gegen einen Freund Kämpfe aus, bei denen Ihr mit Bomben bewaffnete Tankbots steuert. Das an 90er-Konsolenspiele erinnernde Game bietet dabei neben einer guten Portion Trash auch Spaß mit Freunden.

Banjax Banjax
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 28 MB)

Als Mischung aus Kinderspiel und Lern-App kommt diese neue neue Anwendung daher. Mit Ihr können Kinder zwischen sechs und acht Jahren eine eigene Raummission kreieren und nacherleben – und lernen dabei wie nebenbei einiges über das Universum.

Wer Street Fighter und andere Battle-Games mag, für den ist Rush Fight! ein absolutes Muss. Von links und rechts fallen Gegner ein – und Ihr müsst einfach nur so viele weghauen wie möglich.

Rush Fight Rush Fight
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 81 MB)

Das neueste Wimmelbild-Spiel von BigFish ist da: Wild in Alaska entführt Euch in mysteriöse Schneelandschaften und verwinkelte Dörfer, in denen Ihr an einer Story über Tiergeister entlang Items, Hinweise und mehr finden müsst

Mystery Tales: Wild in Alaska Sammleredition HD - Ein ...
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 1665 MB)

Ookujira ist ein skurriles Spiel. Als mystischer Riesenwal springt Ihr in diesem Jumper über Hochhäuser, um bösartige Technologie-Gegner zu besiegen – und nein, das ist kein Witz. Und macht sehr viel Spaß.

Ookujira - Der Gigantische Wal Ookujira - Der Gigantische Wal
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 25 MB)

Ein Ninja-Minispiel für alle Fans comicartiger Arcade-Action. Münzen sammeln, Gefahren ausweichen, überleben – ganz klassisch, immer wieder gut.

Ninja Avengers Ninja Avengers
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 43 MB)

Loopy’s Train Set ist ein unterhaltsames Kinderspiel, an dem auch die Älteren Vergnügen finden können. Ihr baut eigene Fahrbahn-Welten und düst mit verschiedenen Charakteren die Strecken entlang.

Loopy Loopy's Train Set
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 75 MB)

In dieser Mischung aus Abenteuer- und Puzzle-Spiel rettet Ihr als Protagonist Doctor Rylus die Welt vor einem Mega-Virus. Dazu löst Ihr als Zell-Chirurg Match-4-Puzzles auf runden Virus-Kugeln.

Cell Surgeon - A Unique 3D Match 4 Strategy Game! Cell Surgeon - A Unique 3D Match 4 Strategy Game!
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 145 MB)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ambee für Philips Hue: App für dynamische Lichtszenen stellt Bezahlmodell um

Nicht immer läuft im App Store alles nach Wunsch – das hat auch unser Leser Boris rund um die App Ambee feststellen müssen.

Avea Dynamic Light

Philips Hue erfreut sich in der appgefahren-Community großer Beliebtheit. Und so war es auch kein Wunder, dass sich im November 2015 zahlreiche Kommentare unter unserem Artikel zur App Ambee (App Store-Link) wiederfanden. Mit der iPhone-Anwendung konnte man im Handumdrehen effektreiche Lichtszenen mit seinen Hue-Lampen erstellen. Mit dem neuesten Update hat sich die eigentlich empfehlenswerte App aber etwas ins Abseits manövriert.

Zunächst aber eine positive Nachricht: Nachdem wir im November noch bemängelt hatten, dass man mit Ambee nur alle Hue-Lampen auf einmal ansteuern kann, was beim Einsatz in mehreren Räumen durchaus nicht immer gewünscht ist, hat der Entwickler zunächst einmal an dieser Stelle angesetzt. Abhängig von den Räumen können nun Gruppen angelegt werden, die man in Ambee einzeln ansteuern und mit Lichtszenen versorgen kann.

appgefahren-Leser Boris hat uns nun mit seinen persönlichen Erfahrungen rund um die App versorgt, die wir euch ebenfalls nicht vorenthalten wollen: „Zum einen hat der Entwickler, mit dem ein persönliche Kontakt via Mail problemlos und freundlich abläuft, das Preismodell geändert und die Premium App in deine Freemium App umgewandelt. Neue und zusätzliche Inhalte sind also auch für die Käufer der ersten Stunde kostenpflichtig.“

Einzelne Lichtszenen kosten in Ambee jetzt 99 Cent

Selbst wenn man für 4,99 Euro damals 16 dynamische Lichtszenen gekauft hat, kann man aktuell nur noch wenige davon kostenlos nutzen. Die anderen „Premium-Szenen“ müssen nun mit sieben einzelnen In-App-Käufen freigeschaltet werden, aktuell zahlt man pro Szene 99 Cent.

„Zudem gibt es nach dem Update auf Version 1.0.10 eine Registrierungszwang entweder über E-Mail oder Facebook hinzugekommen. Das ist für den Endverbraucher kaum nachvollziehbar da dies für die Anwendung ja eigentlich nicht wirklich notwendig erscheint. Eigentlich hätte dies ein wirklich gutes Update werden können, so hinterlässt es jedoch wieder einen faden Beigeschmack“, ärgert sich Boris völlig zurecht.

Als Alternative zu Ambee wurde bereits im damaligen Artikel die Universal-App OnSwitch (App Store-Link) genannt. Sie finanziert sich bereits von Anfang an durch In-App-Käufe, so könnt ihr genau die Inhalte freischalten, die für euch nützlich sind. OnSwitch mag vielleicht nicht ganz so schick sein, ist funktional aber voll auf der Höhe der Zeit und wird aktuell mit vollen fünf Sternen bewertet.

Der Artikel Ambee für Philips Hue: App für dynamische Lichtszenen stellt Bezahlmodell um erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony will PlayStation-Spiele auf iOS bringen

PlayStation-Spiele auch für iOS und Android, das ist das Ziel von Sony Computer Entertainment, der Sony-Tochter, die für PlayStation-Konsolen sowie einige hauseigene Spieleserien verantwortlich ist. Dafür gründet das Unternehmen zum 1. April seinerseits eine Tochterfirma namens ForwardWorks . Diese soll den »Inhalt von zahlreichen PlayStation-Titeln und ihren Spielecharakteren« sowie die »Erfah...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facetime und Nachrichten: User klagen nach OS-X-10.11.4-Update über Probleme beim Einloggen

Apple-Logo

Zwei wichtige Apple-Dienste lassen sich derzeit unter Umständen nicht mehr einsetzen. Offenbar liegt dies an der neuen Zwei-Faktor-Authentifizierung. Das Problem ist mittlerweile wohl behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videochat: „Wir helfen jungen Unternehmen mit IBM-Techniken“

Während der CeBIT 2016 hatte ich die Gelegenheit und das Vergnügen, mit Stefanie Molzberger darüber zu sprechen, warum IBM junge, aufstrebende Start-Up-Unternehmen unterstützt. Herausgekommen ist dieses Videointerview, in dem sie mir verrät, welche Start-Ups das sind, was das alles mit IBM-Plattformen zu tun hat und dass IBM sogar ein eigenes Programm für junge Firmen ins […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Überteuerte China-Apps offenbar Teil von Phishing-Angriffen

Wir haben gestern über die jeweils 300 Euro teuren Apps in den Charts berichtet. Vier chinesische und sehr dubios anmutende Programme haben es dabei ohne jegliche Rezensionen in die umsatzstärksten Apps geschafft. Nur warum? Eine Erklärung geht auf Phishing-Angriffe zurück.

IMG_1316

Apfelpage-Leser Lukas schrieb uns am Morgen an und meldete einen interessanten Fund:

Habe so eben von einem Kollegen erfahren, dass seine Apple ID geknackt wurde (war ein sehr sicheres Passwort) und dann diese überteuerten China-Apps gekauft wurden.

Offenbar sind die teuren Apps Teil einer sehr weit verbreiteten Phishing-Kampagne. Die Täter schnappen sich das Apple ID-Passwort vermutlich über Phishing-Mails oder geklonte Webseiten und verdienen dann mit dem Kauf ihrer teuren Programme ihr Geld. Das würde auch erklären, warum bis dato keine Rezensionen vorhanden sind.

Geht man davon aus, dass ein Account die vier Apps kauft, so springen für die Hacker nach Abzug von Apples Gewinnanteil 840 Euro pro Nutzer heraus. Angesichts der guten Platzierung in den App Store-Charts kann man sich in etwa vorstellen, wie viel Geld die Täter mit den unlauteren Mitteln einstreichen. Die Vorgehensweise funktioniert natürlich nur bei Konten, die nicht ausschließlich auf iTunes-Karten basieren.

Wir haben Apple über das Problem informiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,7 Zoll iPad Pro mit Vertrag bei Vodafone und der Telekom vorbestellen

9,7 Zoll iPad Pro bei Vodafone und der Telekom vorbstellen. Ab sofort könnt ihr nicht nur das neue Phone SE mit Vertrag bei den Mobilfunkanbietern vorbestellen, auch das neue 9,7 Zoll iPad Pro steht ab sofort parat, so dass ihr Vorbestellungen ausführen könnt. Sowohl bei der Telekom, als auch bei Vodafone sind die Geräte im Online-Store verfügbar. Interesse am iPad Pro mit Vertrag? Dann prüft die jeweiligen Angebote.

9,7 Zoll iPad Pro mit Vertrag bei Vodafone

97_ipad_pro_vodafone_vorbestellen

Ab sofort lässt sich das neue 9,7 Zoll iPad Pro bei Vodafone vorbestellen. Vodafone kombiniert das iPad Pro 9,7 Zoll mit Vertrag mit den DataGo Tarifen. Es stehen der DataGo S, DataGo M und DataGo L zur Auswahl. In unseren Augen ist der DataGo M attraktiv.

Der DataGo M bietet euch eine Internet-Flat mit 3GB Highspeed-Volumen (bis zu 225MBit/s). Der Tarifpreis für den DataGo M liegt inkl. Tablet-Zuzahlung und Online-Rabatt bei 27,49 Euro monatlich. Einmalig werden für das 9,7 Zoll iPad 32GB 459,89 Euro fällig.

Neues iPad Pro bei der Telekom bestellen

97_ipad_pro_telekom_vorbestellen

Auch bei der Telekom könnt ihr neue iPad Pro mit Vertrag bestellen. Die Telekom kombiniert das Gert mit ihren Data Comfort Tarifen. So habt ihr die Wahl zwischen dem Data Comfort S Premium, Data Comfort M Premium und Data Comfort L Premium. Wir empfehlen den Data Comfort M Premium. Dieser bietet euch eine Datenflat mit 2GB Highspeed-Volumen (bis zu 150MBit/s, LTE) eine HotSpot-Flat und Internet-Telefonie (VoIP). In den ersten zwei Monaten erhaltet ihr doppeltes Datenvolumen und bis zu 300MBit/s. 3 Monate Spotify ist ebenso noch kostenlos enthalten. Monatlich zahlt ihr in den ersten 12 Monate nur 26,95 Euro, anschließend 29,95 Euro. Das Pad Pro 9,7“ WiFi+LTE kostet einmalig 499,95 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 und iPad: Probleme mit der Aktivierung beheben

Wie berichtet meldeten zahlreiche Nutzer, dass sich ihr iPad 2 oder iPad 3 nach der Installation von iOS 9.3 nicht mehr in Betrieb nehmen ließ. Die Fehlermeldung lautete, dass der Aktivierungsserver angeblich temporär nicht zur Verfügung stehe. Ohne Kommunikation zu besagtem Server ist es allerdings auch nicht möglich, das iPad normal zu verwenden. Apple hat sich jetzt zur Angelegenheit geäußer...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One 2: Apple verschenkt Tagebuch-App

dayNoch bis zum 1. Mai bietet Apple die Tagebuch-Applikation Day One 2 zum kostenlosen Download über die Apple Store App an. Die erst kürzlich runderneuerte Anwendung wurde Anfang Februar veröffentlicht und wird regulär für fünf Euro zum Download angeboten. Um Apples Gratis-Dreingabe mitnehmen zu können, müsst ihr die Apple Store-Anwendung auf eurem iPhone öffnen, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle schließt kritische Sicherheitslücke in Java

Der Softwarehersteller Oracle hat das "Java 8 Update 77" veröffentlicht. Es behebt eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Web-Sites ermöglicht. Java-Nutzer sollten das Update daher umgehend installieren.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Bald auch Zahlung auf Drittanbieter-Webseiten möglich

Apple Pay: Bald auch Zahlung auf Drittanbieter-Webseiten möglich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Einem Re/Code-Bericht zufolge hat Apple vor, sein Bezahlsystem Apple Pay noch dieses Jahr auch online beim Bezahlen auf Drittanbieter-Webseiten anzubieten. Statt der Kreditkartennummer wird dann die Apple Pay-Funktion genutzt, um […]

Der Beitrag Apple Pay: Bald auch Zahlung auf Drittanbieter-Webseiten möglich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4: Kein Login in iMessage und Facetime möglich? Du bist nicht allein…

Nicht selten bringt ein neues Update auch neue Probleme mit sich, obwohl dieses eigentlich eher Fehler beheben sollte anstatt neue zu verusachen. Leider macht da auch das neueste OS X 10.11.4 El Capitan keine Ausnahme und verweigert einigen Mac-Nutzern die Anmeldung in der Nachrichten-App sowie bei FaceTime. Dabei könnte es sich wohl um einen Aktivierungsfehler innerhalb der Apps handeln. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.3.3: Alle Neuerungen nach dem Update

Im Schatten von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 hat Apple auch eine neue iTunes-Version freigegeben.


Das Update von Apples beinahe schon legendärer Problem-Software heißt iTunes 12.3.3. Und Mac-Experte Kirk McElhearn beschreibt in seinem Blog Kirkville ausführlich, was sich getan hat. Wenn Ihr Intensivnutzer von iTunes seid, lohnt sich das Reinlesen. Hier die wichtigsten Neuerungen:

iTunes 12.3.3

  • Apple Music 1: Ihr könnt jetzt in Einstellungen => Allgemein festlegen, dass Songs aus Apple Music automatisch in Eure Musikbibliotek wandern, wenn Ihr sie in eine Playlist aufnehmt. Bisher war das nicht selbstverständlich. Klingt kompliziert, ist kompliziert – iTunes eben. Dass die Beschreibung dieser Funktion in der deutschen iTunes-Software (siehe Screenshot oben) nicht korrekt ins Layout passt, spricht für sich.
  • Apple Music 2: Unter Einstellungen => Einschränkungen könnt Ihr nun den Zugriff auf Apple Music komplett unterbinden.
  • Musik/Komponisten: Im Info-Fenster zu den Songs könnt Ihr jetzt festlegen, dass in jeder Ansicht der Komponist eines Stückes angezeigt wird.
  • Favoriten: Im Kontext-Menü zu jedem Lied könnt Ihr den Song jetzt direkt mit einem Herzchen versehen („Zu Favoriten hinzufügen“).
  • Hörbücher: Apple-Audiobooks, die Ihr gekauft, aber nicht geladen habt, könnt Ihr nun unter Gekaufte Artikel => Nicht in „Meine Bibliothek“ finden und laden.

Recht viel mehr hat das iTunes-Update nicht zu bieten. Wir warten weiter auf Apples Rundumschlag, der iTunes auf fundamental neue Beine stellt und einfacher nutzbar macht.

Wie seid Ihr mit iTunes zufrieden? Was muss besser, was anders werden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galactic Dusk: Multiverse 2 Update für „Out There: Ω Edition“ verfügbar

Wie Anfang des Monats angekündigt hat Mi-Clos Studio in dieser Woche das zweite Multiverse-Update für Out There: Ω Edition (AppStore) im AppStore zum Download freigegeben.

Das kostenlose Update Multiverse 2 steht unter dem Namen „Galactic Dusk“ und erweitert das Spiel um den gleichnamigen, neuen Modus „Galactic Dusk“. In diesem Modus verwandelt sich jedes Sonnensystem in ein schwarzes Loch, wenn ihr es einmal im Spiel verlassen habt. So seid ihr gezwungen, immer neue Beereiche der Galaxie zu erkunden, was vor allem für erfahrene Spieler neue Herausforderungen mit sich bringt.

Außerdem bietet Multiverse 2 auch noch zwei neue Technologien. Dank dem Stellar Embryo könnt ihr einen Klon von euch auf einem anderen Raumschiff kreieren und so quasi den Fortbestand sichern, da ihr nach einem der durchaus häufigen Tode mit eurem Klon weiterspielen könnt. Mit der neuen Technologie Symbiotic Expansion reagiert Mi-Clos auf die Wünsche zahlreicher Spieler. Denn mit ihr ist es möglich, zusätzliche Lagerplätze einzurichten, so dass ihr nicht an jedem Gasplaneten einen Zwangsstop einlegen müsst.

Out There ist ein tolles Weltraum-Abenteuer

Ein paar weitere Eindrücke der Multiverse 2 Neuerungen bietet der unten eingebundene Trailer zum Update. Und wer bisher noch nichts von diesem umfangreichen und grandiosen Strategie-Adventure in den Weiten des Alls gehört hat, dem empfehlen wir einen Blick auf unseren Testbericht zum Release des Spieles im März 2014. Seitdem hat sich aber dank diverser Updates noch einiges getan, unter anderem wurde die Ω Edition veröffentlicht.

Der Download von Out There: Ω Edition (AppStore) kostet als Universal-App 4,99€, weitere Kosten fallen dank fehlender In-App-Angebote nicht an. Wir können den Download zweifelsfrei allen Weltraum-Strategen empfehlen. Und die durchschnittlich 4,5 Sternen bei der Bewertung durch die User sprechen eine eindeutige Sprache.

Out There Multiverse 2 Video

Der Beitrag Galactic Dusk: Multiverse 2 Update für „Out There: Ω Edition“ verfügbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE bei O2 finanzieren: iPhone Finanzierung & Ratenkauf

iPhone SE bei O2 finanzieren: iPhone Finanzierung & Ratenkauf auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone SE auf Raten kaufen: iPhone SE Finanzierung ab 15 Euro monatlicher Rate! Die iPhone Finanzierung bei O2 macht’s möglich: bequem das iPhone SE finanzieren und über O2 My Handy […]

Der Beitrag iPhone SE bei O2 finanzieren: iPhone Finanzierung & Ratenkauf erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Lemonade Factory: Retro-Spiel heute zum Nulltarif erhältlich

Wer neues Spiele-Futter zum Nulltarif sucht, ist heute bei Super Lemonade Factory an der genau richtigen Adresse.

Super Lemonade Factory 2

Der Entwickler Shane Brouwer bietet seine beiden Applikationen „Super Lemonade Factory“ (App Store-Link) und „Super Lemonade Factory Part Two“ (App Store-Link) jetzt kostenlos zum Download an. Beide Spielen müssten sonst mit jeweils 2,99 Euro entlohnt werden.

Das Gameplay ist in beiden Spielen sehr ähnlich. Ziel des Spiel ist es beide Personen, Andre und Liselotte, zum Ausgang zu navigieren, wobei ihr natürlich auf allerhand Gefahren stoßen werdet. So gilt es Abgründe zu überwinden, Gegnern auszuweichen und gefährliche Hindernissen nicht zu berühren. Zusätzlich gibt es aber auch ein paar Extras, beispielsweise ein neues Leben oder Unverwundbarkeit.

Super Lemonade Factory bietet viel Spielspaß

In Version zwei hat man sich vornehmlich um bessere Grafiken, neue Gegner, mehr Dialoge, mehr Gefahren sowie neue Städte gekümmert. Die Steuerung ist dabei sehr einfach. Mit zwei Pfeilen könnt ihr die Protagonisten einfach nach links und rechts navigieren, zusätzlich steht ein Button zum Springen und Sprinten bereit. Da immer beide Personen zum Ziel geführt werden müssen, könnt ihr mit einem schnellen Wisch die Spielfigur wechseln und so im Team agieren. Um ein Level zu absolvieren muss man mit beiden Personen interagieren, denn sie starten meist an unterschiedlichen Punkten und müssen sich gegenseitig helfen.

Passend zu den Retro-Grafiken hält Super Lemonade Factory entsprechende Musik und Sound-Effekte bereit. Ebenfalls klasse ist der Online-Editor, in dem ihr eigene Level erstellen, bestreiten und teilen könnt – allerdings ist diese Funktion weiterhin nur am Rechner möglich, da dieser auf der Flash-Technolgie aufbaut, die von iPhone und iPad bekanntlich nicht unterstütz wird.

Version zwei ist natürlich etwas aktueller und neuer, bietet bessere Grafiken und Sounds. Dennoch lohnt sich auch ein Blick auf den Vorgänger. Ein kurzes Video im Anschluss lässt erste Einblicke zu.

Super Lemonade Factory Part Two im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Super Lemonade Factory: Retro-Spiel heute zum Nulltarif erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autohersteller kündigen neue Modelle mit Apple CarPlay an

In dieser Woche findet die International Auto Show in New York statt, auf der sich die Kfz-Hersteller für den US-amerikanischen Markt aufstellen. Viele der Neuvorstellungen beinhalten auch die optionale Möglichkeit für CarPlay, Apples Ergänzung des Infotainment-Systems zur reibungslosen Verbindung zwischen Auto und iPhone. Für jedes dieser Modelle steht allerdings alternativ auch Android Auto z...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE bei Vodafone vorbestellen + Online-Rabatt

iPhone SE ab sofort bei Vodafone vorbestellen. Am heutigen Tag fällt der Startschuss für die iPhone SE Vorbestellungen. Sowohl bei der Telekom, als auch o2 und Vodafone könnt ihr ab sofort das neue iPhone SE mit Vertrag vorbestellen. Habt ihr Interesse am neuen 4 Zoll iPhone? Dann greift direkt zu und erhaltet euer iPhone SE direkt zum Verkaufsstart am 31.03.2016.

iphone_se_vodafone_vorbestellen

iPhone SE bei Vodafone bestellen

Vor wenigen Minuten hat Vodafone die Bestellmöglichkeit freigeschaltet, so dass ihr ab sofort das neue 4 Zoll iPhone beim Düsseldorfer Unternehmen vorbestellen könnt. Während Apple ohne Vertragsbindung für das Gerät 489 Euro (16GB Modell) bzw. 589 Euro (64GB) Modell verlangt, erhaltet ihr das iPhone SE subventioniert bei den Mobilfunkanbietern zu einem deutlich reduzierten Preis. Vodafone bietet euch das iPhone SE mit Vertrag in Kombination mit den Red-Tarifen an.

Im Vergleich zum bisherigen iPhone 5S, welches im Jahr 2013 vorgestellt wurde, hat Apple das neue iPhone SE deutlich aufgewertet. An der Optik hat sich zwar nichts geändert und Apple setzt weiterhin auf das klassische 4 Zoll Design, dafür wurde das Gerät jedoch deutlich leistungsstärker.

Beim iPhone SE setzt Apple unter anderem auf ein 4 Zoll Retina Display, A9-Chip, M9-Chip, always-on Hey Siri, 12MP Kamera, FaceTime Frontkamera, 4K-Videos, Live Photos, 802.11ac WiFi, LTE, NFC und vieles mehr.

Ihr habt die Qual der Wahl und könnt zwischen vier Farben und zwei Speichergrößen wählen. Zur Auswahl stehen ein 16GB und ein 64GB Modell (Tipp: nehmt das 64GB Modell, so seid ihr deutlich flexibler, was Fotos, Videos, Apps etc. angeht). Zudem entscheidet ihr euch zwischen den Farben spacegrau, gold, roségold und spacegrau.

Vodafone Red-Tarife

hr könnt das iPhone SE mit Vertrag mit den Vodafone Red-Tarifen vorbestellen. Hier stehen euch der Red 1.5, Red 3 und Red 8 zur Auswahl. Unser Tipp ist der Red 3. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat in alle Netze, eine SMS-Flat und eine Internetflat (4GB Highspeed-Volumen mit bis zu 225MBit/s). Zudem erhaltet ihr 6 Monate lang die Musik-Flat von Deezer kostenlos.

Derzeit gibt es bei Vodafone eine Online-Rabatt-Aktion bei der ihr insgesamt 420 Euro Rabatt erhaltet. Es gibt 12x 10 Euro Rabatt für Neukunden, 24x 7,5 Euro Online Aktionsrabatt sowie 24x 5 Euro Wechselbonus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud mit Problemen: Zwei-Faktor-Authentifizierung noch nicht zuverlässig

iCloud Thumb

Die Aktivierung von Geräten nach Ausrollen von iOS 9.3 scheint nicht das einzige Problem von Apples Diensten zu sein. Seit gestern berichten verschiedene Apple-Nutzer über Schwierigkeiten beim An- und Abmelden von iCloud-Diensten. Habt ihr ebenfalls Probleme?

Während Apples Statusseite gestern keinerlei Probleme offenbarte, erfuhren zahlreiche Nutzer von iCloud-Diensten Probleme bei der Anmeldung zu verschiedenen iCloud-Services. Dabei waren zumeist nicht alle Geräte oder Dienste, die in Verwendung waren, betroffen. Insbesondere scheint es derzeit nicht ratsam zu sein Apples neue Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten. Prinzipiell eine sinnvolle Erweiterung und ein Schutz gegen den Verlust der Kontrolle über das eigene iCloud-Konto, machte die neue Legitimierung zuletzt Probleme. Leser von ifun.de berichteten, dass sie sich mit einigen Geräten nicht mehr bei Facetime- und iMessage anmelden konnten, während andere iCloud-Dienste weiterhin genutzt werden konnten

Auch Apple Store-Besuch hilft nicht, die Probleme sind bekannt

Mitarbeiter im Apple Store, sowie des Apple Care-Telefonsupports konnten das Problem nicht lösen. Anscheinend ist die Problematik allerdings bekannt und Apple arbeitet daran. Bleibt zu hoffen, dass Cupertinos Cloud bald wieder mit voller Kapazität arbeitet. Habt ihr irgend welche Schwierigkeiten erlebt?.

The post iCloud mit Problemen: Zwei-Faktor-Authentifizierung noch nicht zuverlässig appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und kleines iPad Pro: Vorbestellungsphase gestartet

Apple nimmt ab sofort in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, China, Japan, Kanada, Australien, den USA und einigen weiteren Ländern über seinen Online-Shop Vorbestellungen für das iPhone SE und das









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filmbiografie „Steve Jobs“ als Leihfilm bei iTunes und Amazon

500Die im November in den deutschen Kinos gestartete Filmbiographie „Steve Jobs“ steht jetzt über iTunes und Amazon Video als Leihfilm bereit. Der zwei Stunden lange Film mit Michael Fassbender in der Hauptrolle sorgte bereits vor seinem Kinostart für etlichen Wirbel. Das von Regisseur Danny Boyle und Drehbuchautor Aaron Sorkin gezeichnete Bild des Apple-Gründers wurde unter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iGadget-Tipp: "Walkie Talkie" Handmikrofon für's iPhone ab 8.72 € inkl. Versand (aus China)

Das ultimative iGadget für den modernen Trucker.

Das Handmikrofon dient als Freisprechanlage und Lautsprecher. Es wird mit AAA Batterien/Akkus betrieben.

Der Anschluss erfolgt über den Kopfhörerausgang.

Nicht ganz günstig aber sowas von retro!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

YouTube Connect: Google entwickelt Periscope-Konkurrenten

Bisher blieb der größte Video-Streaming-Anbieter im Internet ruhig, als Twitters Periscope, Facebook Live, Meerkat und zahlreiche weitere Unternehmen den Livestreaming-Markt erobern wollten. Einem Bericht von Venturebeat zufolge soll sich das bald ändern. Nachdem die Entwickler der Livestreaming-App Meerkat erst vor kurzem das Handtuch warfen, soll sich nun auch Google auf das Eis wagen.

Der neue Dienst mit dem Namen YouTube Connect soll sowohl als eigene App für Android und iOS als auch über die YouTube-App und den Browser verfügbar sein. YouTuber könnten Sich dann mit ihrem Google-Account einloggen, live mit ihren Zuschauern in Kontakt treten und Fragen aus dem Publikum direkt beantworten. Neben einer Chat- bzw. Kommentarfunktion und Tagging soll es einen zentralen Newsfeed geben, der die Highlights der neuesten Livestreams von Freunden und abonnierten Kanälen zusammenträgt. Der Nutzer soll außerdem die Möglichkeit haben, seinen Livestream aufzuzeichnen, sodass er später (erneut) angesehen werden kann. Obwohl andere Plattformen eine große Reichweite bieten, wird YouTube vermutlich auf eine Integration von Facebook und Twitter verzichten, sodass die Links zum Livestream vom Nutzer manuell verteilt werden müssen.

YouTube Creator Studio

Wann der Dienst starten soll, ist noch nicht bekannt. Dass Google die Infrastruktur und die Nutzerschaft für ein solches Projekt besitzt, ist jedoch unumstritten, wie die Plattform z.B. im letzten August zeigte, als das Fußballspiel Bayern München – Hamburg live auf YouTube Broadcast von 2.735 Zuschauern verfolgt wurde. Bei solch einem Stream möchte niemand einen Moment verpassen, doch es gibt tausend Grunde, die dazu führen können, dass ein Videostream ruckelt, puffert oder gar ganz abbricht. Deshalb hat YouTube in den vergangenen Jahren ein System entwickelt, den Stream zweimal einzufangen und auf den anderen zu wechseln, falls Probleme mit dem ersten auftreten. Ein Benachrichtigungssystem ist ebenfalls vorhanden und seit geraumer Zeit ist Live-Streaming bereits als Beta im Creator Studio verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple reduziert den Preis und veröffentlicht neue Armbänder

Im Eilverfahren hat Apple beim heutigen Apple-Event die Apple Watch abgehandelt. Tim Cook hob hervor, dass es sich bei der Apple Watch um die am besten verkaufte Smartwatch mit der höchsten Kundenzufriedenheit handle. Zwei Neuigkeiten hatte Cook anzukündigen: Der Preis der Apple Watch Sport wird um 50 Euro auf 349 Euro (in den USA 249 US-Dollar ohne Steuern) reduziert und es gibt neue Armbänder.

Die Armbänder umfassen neue Nylonarmbänder (siehe Artikelbild) in verschiedenen knalligen Farben...

Apple Watch: Apple reduziert den Preis und veröffentlicht neue Armbänder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE ab 5. April in Österreich zu haben

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 07.36.13

Wir haben schon darüber berichtet, dass alle großen Netzbetreiber in Österreich schon am 29. März damit starten werden, die Reservierungen für das iPhone SE entgegenzunehmen. Nun wurde bekannt, dass die erste Lieferung von Apple bereits am 5. April ausgeliefert werden soll und die Smartphones ab diesem Zeitpunkt auch in einer geringen Stückzahl zur Verfügung stehen werden. Somit dürfen sich alle freuen, die ihre Reservierung so schnell wie nur möglich abgeben, da dann die Chance natürlich größer ist, das iPhone zu diesem Zeitpunkt schon zu bekommen.

Wahrscheinlich werden sich die Farben „rosé gold“ und auch „gold“ wieder großer Beleibtheit erfreuen. Wie viele Geräte wirklich geliefert werden, ist noch unklar, aber es erfahrungsgemäß davon auszugehen, dass nicht allzu viele Geräte nach Österreich gelangen werden. Wir werden euch aber über den Lieferstatus des neuen iPhone SE auf dem Laufenden halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs mit Michael Fassbender und Kate Winslet auf DVD erhältlich

Selten zog der Tod eines Gründers eines IT-Unternehmens direkt eine ganze Reihe von Filmen und Dokumentationen nach sich, wie dies bei Steve Jobs der Fall war. Bereits vor einiger Zeit war Jobs mit Ashton Kutcher in die Kinos gekommen und konnte durchaus eine gewisse Fangemeinde für sich gewinnen. Nicht zuletzt vermutlich deswegen, weil Ashton Kutcher die Rolle überraschend gut spielte und dem jungen Steve Jobs verblüffend ähnlich sah. Ende vergangenen Jahres kam dann der deutlich größer aufgezogene Film namens Steve Jobs mit Michael Fassbender und Kate Winslet in die Kinos. Vor allem Winslet wurde für ihre Darstellung der Joanna Hoffman gelobt und konnte einen Golden Globe, sowie eine Oscar-Nominierung einheimsen.

Seit heute nun ist der Streifen auch auf DVD und als digitaler Download erhältlich. Wer den Film bislang also noch nicht im Kino sehen konnte oder absichtlich auf die Heim-Veröffentlichung wartete, kann nun zuschlagen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special-Event: Mitschnitt auf YouTube verfügbar

Apple Special-Event: Mitschnitt auf YouTube verfügbar auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat wie immer kurz nach seinem Special Event einen Mitschnitt der Prästation in seinem offiziellen YouTube-Kanal hochgeladen. Dort könnt Ihr Euch die gesamte Veranstaltung nochmal nach Lust und Laune […]

Der Beitrag Apple Special-Event: Mitschnitt auf YouTube verfügbar erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE bei o2 finanzieren

iPhone SE finanzieren. Ab dem heutigen Donnerstag lässt sich das neue iPhone SE vorbestellen. Neben der Telekom und Vodafone nimmt auch o2 ab sofort iPhone SE Vorbstellungen an. o2 geht beim iPhone SE, genau wie bei den anderen iPhone-Modellen, einen etwas anderen Weg. Der sieht so aus, dass der Tarifabschluss und das Endgerät von einander getrennt werden. Das Ganze nennt sich o2 My Handy und gleicht einer iPhone SE Finanzierung. Wenn ihr euer iPhone SE finanzieren möchtet, so werft in jedem Fall einen Blick bei o2 vorbei.

o2_iphone_se_vorbestellen

iPhone SE bei o2 finanzieren

Ihr finanziert das neue iPhone SE und zahlt diese beqeum in Monatsraten ab. So habt ihr die Möglichkeit die Kaufsumme auf mehrere Monate zu verteilen, so dass keine hohe Einmalzahlung auf euch zukommt. Klingt gut und dürfte für viele Interessenten spannend sein

Apple hat das neue iPhone SE erst vor wenigen Tagen vorgestellt. Dieses verfügt unter anderem über ein 4 Zoll Retina Display, A9 64-Bit-Chip, M9 Motion Coprozessor, 12MP Kamera, FaceTime HD Kamera, Touch ID, WiFi, LTE, NFC und einiges mehr.

o2 Blue All-In Tarife

o2 bietet das neue iPhone SE mit Vertrag in den o2 Blue All-In tarifen an. Diese beinhalten alle eine Telefon-Flat sowie SMS-Flat und unterscheiden sich im Highspeed-Volumen sowie in Zusatzleistungen. Unser Tipp ist ganz klar der o2 Blue Aoo-In L. Dieser beinhaltet eine Allnet-Flat (Festnetz und Handynetze), eine SMS-Flat, Internetflat (3GB Highspeed-Volumen mit bis zu 50MBit/s, LTE), Surfen im Ausland (1GB), eine Multicard und Telefonieren im Ausland. Nur bis zum 11.04.2016 erhaltet ihr 12x 5 Euro Online-Rabatt, so dass ihr im ersten Jahr nur 34,99 Euro für diesen Tarif bezahlen müsst.

o2 My Handy: iPhone SE finanzieren

Neben dem o2 Blue All-in Tarif sicher ihr euch bei o2 die iPhone SE Finanzierung. Ihr entrichtet eine kleine Anzahlung und die Restsumme wir bequem finanziert und auf mehrere Monate verteilt. Unser Vorschlag ist es, euch die Konditionen bei o2 direkt anzugucken und dann zu entscheiden.

o2 bietet das iPhone SE in den Speichergrößen 16GB und 64GB an, zudem wählt ihr zwischen den Farben silber, spacegrau, gold und roségold.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4: Derzeit Problem mit iMessage und FaceTime

Das neueste Update auf OS X 10.11.4, Montag ausgegeben, bereitet etlichen Usern Probleme.
Im Laufe der letzten Stunden häufen sich Eure Mails. Immer öfter berichten uns User, dass sie sich auf dem Mac nach dem Update auf OS X 10.11.4 nicht mehr bei iMessage und FaceTime anmelden können. Entweder erscheint eine Fehlermeldung oder die Dienste frieren ein, da sie nicht mit Apples Servern Kontakt aufnehmen können.

OS X El Capitan

Es handelt sich offensichtlich um ein Software-Problem, aber kein Hardware-Problem. In Euren Mails geht es sowohl um ältere Macs als auch um neu erworbene Geräte. Auch die Deaktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung bringt derzeit keine Lösung. Selbst eine Neuinstallation führt laut Leserberichten nicht weiter.

Apple-Support arbeitet angeblich an Lösung

Einige Leser schreiben uns, dass sie Kontakt zum Apple-Support aufgenommen haben. Dort habe man gesagt, das Problem sei bekannt. Man arbeite an einer Lösung. Eine offizielle Stellungnahme von Apple gibt es zur Zeit nicht (danke an alle Tippgeber).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vielleicht schon dieses Jahr: Apple Pay als echte Alternative zu PayPal

Apple Pay. Während sich die US-Amerikaner, Kanadier, Australier, China und einige wenige weitere Länder bereits über Apples mobilen Bezahldienst freuen dürfen, müssen wir wohl noch einige Zeit warten. Natürlich ist das für Apple kein Hinderungsgrud den Service voranzutreiben und mit neuen Funktionen zu versehen. Laut einem aktuellen Bericht könnte Apple Pay noch in diesem Jahr den Sprung auf mobile Webseiten schaffen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple reagiert: Wenn die Geräte-Aktivierung fehlschlägt

aeroApple hat auf die Nutzerberichte über Probleme bei der Geräte-Aktivierung jetzt mit der Veröffentlichung eines neuen Support-Dokumentes reagiert. Unter der Überschrift „Wenn sie ihr iPhone, iPad oder ihren iPod touch nach einem Software-Update nicht aktivieren können“ empfiehlt Cupertino in dem Hilfetext mit der Kennziffer #HT206203 drei Sofortmaßnahmen zur Wiederherstellung des gewohnten Funktionsumfangs. Geräte-Überprüfung auf iCloud.com […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iPhone SE und iPad Pro 9,7 Zoll können vorbestellt werden

Apple: iPhone SE und iPad Pro 9,7 Zoll können vorbestellt werden

Wer sich für die neuesten iOS-Geräte aus Cupertino interessiert, kann seit Donnerstagfrüh ordern. Auslieferungsbeginn ist Ende des Monats – allerdings sind erste Varianten nur verzögert zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 9,7" kann vorbestellt werden

Nicht nur das iPhone SE steht ab sofort bei Apple sowie der Telekom zur Vorbestellung bereit, auch für das iPad Pro 9,7" lassen sich ab sofort Bestellungen aufgeben. Bei Apple ist das iPad Pro 9,7" zu Preisen ab 689 Euro verfügbar, die Telekom bietet das Tablet zusammen mit einem Datentarif zwischen 299,95 und 559,- Euro Zuzahlung an. Das iPad Pro 9,7" gibt es in drei verschiedenen Kapazitäten...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE bei Telekom vorbestellen: iPhone SE fast 300€ billiger als iPhone 6s!

iPhone SE bei Telekom vorbestellen: iPhone SE fast 300€ billiger als iPhone 6s! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das iPhone SE mit Vertrag bei Telekom ist deutlich billiger als das iPhone 6s! Obwohl sich die Hardware von iPhone SE und iPhone 6s kaum unterscheiden (super Kamera, Apple A9 […]

Der Beitrag iPhone SE bei Telekom vorbestellen: iPhone SE fast 300€ billiger als iPhone 6s! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 kann für Probleme mit iMessage und FaceTime sorgen

Zahlreiche Mac-Nutzer berichten, dass sich ihr Mac nach dem Update auf die Betriebssystemversion OS X 10.11.4 nicht mehr bei den Servern für iMessage und FaceTime anmelden können. Bei einigen erscheint nach dem Versuch sofort eine Fehlermeldung, bei anderen hängt die Nachrichten-App wegen der fehlenden Antwort vom Apple-Server. Das Authentifizierungsproblem tritt bei den Betroffenen allerdin...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

destructSUN: neues Reaktionsspiel von Indie-Entwickler Jared Bailey

Indie-Entwickler Jared Bailey alias nocanwin, bekannt für Casual-Games wie Cubed Rally Redline (AppStore) und Super Bounce Back (AppStore), ist am heutigen Spiele-Donnerstag mit seinem neuen Spiel destructSUN (AppStore) unter den Neuerscheinungen vertreten.

Die Universal-App könnt ihr (wie immer bei diesem Entwickler) dank gelegentlicher Werbeeinblendungen kostenlos auf eure iPhones und iPads laden. Auch das neue Spiel ist ein kleiner Arcade-Titel, der Geschick und schnelle Reaktionen erfordert.
destructSUN iOS
Mittig auf dem Display seht ihr eine Sonne, deren Farbe ihr per Tap aufs Display ändern könnt. Um sie herum fliegen immer mehr verschiedenfarbige Orbs auf einer 8 ähnelnden Flugbahnen. Immer dann, wenn sie die Sonne berühren und die gleiche Farbe wie die Sonne haben, solltet ihr aufs Display tappen, um den Orb zu zerstören und einen Punkt für euren Score zu bekommen. Gelingt es euch sogar, mehrere Orbs der gleichen Farbe auf einmal zu zerstören, gibt es noch mehr Punkte für euren Highscore.
destructSUN iPhone iPad
destructSUN (AppStore) bietet zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade: Zen und Insanity. Gerade im zweiten Modi fliegen euch in kürzester Zeit die Orbs nur so um die Ohren. Schnelle Reaktionen und gutes Timing bei den Orbs zerstörenden Taps sind hier zwingend erforderlich.

destructSUN Trailer

Der Beitrag destructSUN: neues Reaktionsspiel von Indie-Entwickler Jared Bailey erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt bestellen: iPhone SE und 9,7″ iPad Pro

Ab sofort können iPhone SE und das neue 9,7″ iPad Pro bei Apple vorbestellt werden.

iPhone SE Apple

Update um 9:10 Uhr: Das iPhone SE scheint gefragt zu sein. Die Lieferzeiten des iPhone SE in den Farben Spacegrau und Silber mit 64 GB sind schon auf 7-10 Arbeitstage gestiegen. Die Version Roségold zeigt 5-7 Arbeitstage.

Der Apple Online Store ist wieder online, die neusten Apple-Produkte können jetzt geordert werden. Das iPhone SE und das neue 9,7″ iPad Pro stehen zur Vorbestellung bereit, die Auslieferung erfolgt eine Woche später. Die ersten Vorbesteller sollten ihre Apple-Geräte also am 31. März geliefert bekommen.


Ihr könnt direkt über www.apple.de bestellen, auch könnt ihr eure Bestellung über die Apple Store App aufgeben. Beachtet bitte, dass ihr als Zahlungsmittel eine Kreditkarte hinterlegt oder PayPal ausgewählt habt, wenn ihr die Produkte am 31. März erhalten wollt. Bei Bezahlung per Überweisung wartet Apple erst auf den Zahlungseingang, bevor die Bestellung bearbeitet wird.

Wenn ihr einen Apple Store in der Nähe habt, könnt ihr natürlich auch am 31. März das iPhone SE und 9,7″ iPad Pro lokal und vor Ort kaufen. Lange Warteschlangen erwarten wir nicht, denn ihr könnt bei der Vorbestellung auch die Abholung im Store wählen.

Heute Abend iPhone SE auf appgefahren.de gewinnen

Falls ihr neben eurer eigentlichen Bestellung noch ein zweites iPhone SE gebrauchen könnt, seid ihr übrigens bei uns an der richtigen Adresse. Aktuell klären wir die finalen Details mit einem Partner, um euch ab heute Abend eine Gewinnchance auf ein neues iPhone SE mit 64 GB in der Farbe eurer Wahl zu bieten. Schaut einfach später noch einmal vorbei, es lohnt sich!

Der Artikel Jetzt bestellen: iPhone SE und 9,7″ iPad Pro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro lassen sich ab sofort vorbestellen

Und es geht los. Das neue iPhone SE und das 9,7-Zoll-iPad-Pro können ab sofort im Apple Online Store vorbestellt werden. Aber heute heißt es wieder schnell sein, da sich besonders das kleine iPhone hoher Beliebheit erfeut und die aktuellen Lieferzeiten für einzelne Modelle bereits auf zwei Wochen angestiegen sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One 2 gratis statt 4,99 Euro – so geht’s

Die beliebte Tagebuch-App Day One 2 kostet im App Store derzeit 4,99 Euro.

Die knapp 5 Euro könnt Ihr Euch aber sparen. Day One 2, der Nachfolger von Day One, lässt sich auch gratis laden. Möglich macht es Apple selbst (danke, Niklas).

Day One 2

Day One 2 gratis laden – so geht’s

-> Apple-Store-App öffnen

-> unten im Reiter „Stores“ anklicken

-> ganz nach unten scrollen

-> dann zweimal von rechts nach links wischen

-> Auf „Das perfekte Tagebuch“ klicken

-> weiteren Anweisungen folgen, fertig!

Apple Store Apple Store
(55)
Gratis (universal, 29 MB)

Hinweis: Bei einigen Nutzern erscheint derzeit noch die Meldung „Fehler. Dieses Angebot ist noch nicht verfügbar.“ Hier bitte etwas Geduld haben und ein paar Minuten später noch mal probieren. Wir konnten Day One 2 bereits laden.

Day One 2 in Apple Store App

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay möglicherweise bald auf Webseiten

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Medienberichten zufolge plant Apple noch vor Weihnachten Apple Pay als Bezahlmethode auf Webseiten anzubieten. Die Expansion würde Apple Pay in Konkurrenz zu Anbietern wie PayPal oder Sofortüberweisung stellen. Re/code will erfahren haben, dass Apple noch 2016 die Expansion von Apple Pay ins World Wide Web plant. Analog zu vorhandenen Lösungen à la PayPal oder Sofortüberweisung (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay möglicherweise bald auf Webseiten appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Synology veröffentlicht DiskStation Manager 6.0