Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

551 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. März 2016

Preissenkung bei Apple Watch

Apple Watch - Homescreen

Apple hat eine Preissenkung bei der Apple Watch angekündigt. Ab sofort kann man die Apple-Smartwatch 50 Euro günstiger erwerben, ab 349 Euro. Bislang kostete die Apple Watch Sport mit 38mm Gehäusediagonale 399 Euro, seit der Einführung vor bald einem Jahr. Ab sofort kann man sie für 349 Euro kaufen. Die übrigen Versionen der Apple Watch (...). Weiterlesen!

The post Preissenkung bei Apple Watch appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler aufgepasst: Apple verbessert Xcode, veröffentlicht Version 7.3

Apple hat heute neue Versionen für seine vier Betriebssysteme veröffentlicht: OS X 10.11.4 El Capitan, iOS 9.2, tvOS 9.2 und watchOS 2.2. Passend dazu hat Apple auch seine Entwicklerumgebung Xcode auf die Version Xcode 7.3 aktualisiert. Xcode 7.3 enthält einige neue Funktionen Swift 2.2 und alle neuen SDKs der neuen Betriebssysteme.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelfunk Podcast: Sonderausgabe zum Apple Event

Apfelfunk Logo

Malte Kirchner und ich haben uns heute Abend zusammengesetzt und das Apple Event ausführlich besprochen.


Themen in dieser Ausgabe:

  • Die Keynote in der Rückschau
  • iPhone SE
  • iPad Pro 9,7 Zoll
  • FBI, Gesundheit und Umwelt
  • iOS 9.3 und tvOS

Links zur Sendung:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar zum Event: Warm-up für den heißen Herbst

Apples Event hat iPhone SE und 9,7″ iPad Pro vorgestellt. iTopnews kommentiert.

Die kürzeste Keynote aller Zeiten war auch die unspektakulärste. Das letzte Apple-Event in der legendären Town Hall dauerte gerade mal eine Stunde. Und wirkliche Überraschungen gab es, mal abgesehen von den Preissenkungen für die Apple Watch, nicht.

Apple wird politischer

Die ersten 40 Sekunden – erfrischend. Ein witziger, minimalistischer Werbespot. 40 Jahre Apple in 40 Sekunden. Innovationen, Schlag auf Schlag. Der Schriftzug „Newton“ durchgestrichen, Selbstironie. Augenzwinkern.

Break. Keine Zahlen, keine Produkte. Apple wird politischer: mit FBI-Thematik und Umweltschutz. Und wissenschaftlicher: mit CareKit für Parkinson-Patienten. Apple for the People, das ist die Botschaft.

Event Apple 21 Maerz

Dann die Geräte.

„You may heard of it – the iPhone SE“, sagt Greg Joswiak. Und damit ist klar: Jetzt kommt alles so wie erwartet.

iPhone SE: für viele das hübschere iPhone 6s im Gewand des iPhone 5s. Geschmacksache. Aber der kleine Bildschirm wird viele Nutzer älterer Geräte reizen, zumal es das günstigste iPhone aller Zeiten ist. Ab 489 Euro, mit der Technik des neuen 6s. Ein guter Deal. Aber warum sind 399 Dollar 489 Euro?

Das Vor-und-Zurück-iPhone SE

Das kleine iPad Pro mit 9.7″: Die Ausstattung überzeugt, Rechenpower wie beim großen Pro. Pencil-Support, verbessertes Display. Aber die Preise sind schon happig. Auch im Vergleich zum iPad Air 2, das weiter in den Regalen verbleibt. Wer rund 300 Euro sparen will, bekommt mit dem iPad Air 2 ebenfalls ein Top-Tablet, das noch mehrere Jahre gut laufen wird.

Das Vor- und Zurück-iPhone SE, das kleinere iPad Pro, Showtime auf Sparflamme. Apple kann man da keinen Vorwurf machen. Die Leaker haben im Vorfeld ganze Arbeit geleistet, aber die interne Geheimhaltung hat auch schon mal besser funktioniert.

Fazit: Ein solides Event, ein gemütliches, fast familiäres Warm-up, kompakter als sonst, politischer als sonst. Ein Knallstart sieht anders aus.

Im Herbst wird die neue Event-Halle im gigantischen neuen Campus 2 eröffnet. Apple hat sich für den September oder Oktober einiges aufgehoben. Ich bin mir sicher: So wird es sein.

Eure Meinung zum Event, den Neuvorstellungen und den Preisen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 9,7" soll ab 599 US-Dollar erhältlich sein

Es wird erwartet, dass Apple am kommenden Montag ein neues iPad mit 9,7-Zoll-Bildschirm vorstellen wird. Es soll sich dabei jedoch nicht um einen Nachfolger des iPad Air 2 handeln, sondern um eine kleinere Version des iPad Pro. Damit einher wird offenbar auch eine Erhöhung der Preise gehen, vertraut man einem neuen Bericht von 9to5Mac.

Die Kollegen berichten, dass das neue iPad mit 32 und 128 Gigabyte...

iPad Pro 9,7" soll ab 599 US-Dollar erhältlich sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Mit diesen starken Worten eröffnete Tim Cook die Keynote

Apples diesjähriges März-Event hat sich etwas von den anderen Apple-Events der vergangenen Jahre unterschieden. Denn Apples CEO Tim Cook tauchte nicht sofort in die Produkt-Vorstellung ein, sondern begann zunächst mit einem Statement in Bezug auf den derzeitigen Streit mit dem FBI. Das FBI fordert von Apple bekanntlich den Einbau einer Hintertür in sein Betriebssystem iOS. Cook erklärte, warum dies nicht machbar ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: ein paar Zahlen zum heutigen Event

Die heutige Apple Keynote dauerte etwas mehr als eine Stunde. Während dieser Zeit stellte das Unternehmen unter anderem das iPhone SE, ein 9,7 Zoll iPad Pro sowie neue Apple Watch Armbänder vor. Insbesondere zum Anfang der Keynote hat Apple ein paar interessante Zahlen genannt.

cook_keynote_03_2016

Ein paar Zahlen zum heutigen Event…

Zum Anfang der Keynote sprach Apple nicht direkt über die neuen Produkten, sondern informierte über ResearchKit, CareKit, Apples Umweltengagement und mehr. Immer mal wieder lies das Unternehmen ein paar interessante Zahlen und Fakten fallen.

  • Weltweit sind mehr als 1 Milliarde Apple Geräte in Gebrauch
  • 93 Prozent der Apple Anlagen setzen auf erneuerbare Energien
  • In den USA, China und 21 weiteren Ländern setzt Apple bereits zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien
  • 99 Prozent des Papiers der Produktverpackungen ist recycled
  • 5000 Apps befinden sich im App Store für AppleTV
  • Über 30 Millionen 4 Zoll iPhones wurde im Jahr 2015 verkauft
  • Über 200 Millionen 9,7 Zoll iPads wurden verkauft
  • Im App Store tummeln sich 1 Million iPad-Apps
  • iPhone SE wird bis Mai in 100 Ländern verfügbar sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 veröffentlicht

iPad mini 4

Apple hat iOS 9.3 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Es steht ab sofort zum Download bereit. Wegen des hohen Andrangs ist jedoch mit Wartezeiten zu rechnen. Ab ab sofort kann man iOS 9.3 über die kompatiblen Smartphones und Tablets installieren. Der Download der Firmware-Updates umfasst je nach Gerät rund 1,5 GB. In iOS (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.3 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Wichtigste der iPhone-SE-Keynote in rund zwei Minuten

Die ganz großen Überraschungen blieben aus – dennoch hatten Tim Cook, Phil Schiller, Greg Joswiak, Jeff Williams und Lisa Jackson eine Menge zu berichten: ein neues iPhone, ein neues iPad Pro, neues Zubehör für die Apple Watch, Updates für iOS und tvOS, sowie jede Menge politisches – angefangen vom aktuellen Datenschutz-Streit zwischen Apple und dem FBI, Apples Engagement auf dem Gesundheitssektor und den Bestrebungen, eine grünere Firma zu werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frühstücksfilmchen

Lyrical Spread, das Stop-Motion-Filmchen mit belegten Broten und Rap.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues iPad Pro vor

Dass Apple im März ein neues iPad im 9,7″-Formfaktor vorstellen würde, lag eigentlich auf der Hand. Eine Aktualisierung für Apples Tablet-Computer war längst überfällig. Statt eines iPad Air 3 stellte Apple jedoch ein weiteres iPad Pro vor.

Ob die neue Nomenklatur gerechtfertigt ist, muss jeder für sich entscheiden. Ich persönlich habe den Zusatz „Pro“ gedanklich immer mit der enormen Größe des 12,9″-iPads verknüpft. Im Grunde als Analogie zu den iPhone Plus-Modellen. Apple scheint dies aber anders zu sehen und zumindest auf Seiten der Funktionen steht das iPad im „Standard“-Format seinem großen Bruder in nichts nach.

Auffälligste Neuerung ist wohl die Kompatibilität mit dem Apple Pencil, der laut Apple die Kreativ-Branche bereits umgekrempelt haben soll. Nach wie vor legt Apple dieses elementare Accessoire aber nicht bei, sondern verlangt einen unverschämten Aufpreis von 109 Euro. Erwartungsgemäß bekommt auch das kleine iPad Pro den leistungsfähigen A9X-Chip, welcher bereits im 12,9″-Modell verbaut wird. Die RAM-Ausstattung sollte dementsprechend bei 4 GB liegen (Bestätigung steht noch aus). Das Display löst nach wie von mit 2048 x 1536 Pixel auf und soll 40% weniger reflektieren als im iPad Air 2. Auch die Farbsättigung soll um 25% höher ausfallen.

Analog zum großen iPad Pro steckt im 9,7-Zöller ein Soundsystem mit 4 Lautsprechern, welche je nach Ausrichtung des Gerätes angesteuert werden. Die iSight-Kamera auf der Rückseite nimmt nun 4k-Videos auf und knipst Fotos mit 12 Megapixel. Als erstes iPad überhaupt bekommt das kleine Pro ein Blitzlicht (True Tone-Flash) spendiert. Auf der Vorderseite kümmert sich eine 5 Megapixel-Kamera samt Retina-Flash um ansehnliche Selfies.

Auch für das 9,7″-iPad wird Apple ein Smart Keyboard anbieten, welches jedoch unter der bekannten Schwäche leidet. Die Tastatur wird lediglich im US-Layout erhältlich sein und kennt damit weder Umlaute noch den Buchstaben ß. Da ist es wenig tröstlich, dass sich die Klaviatur über einen Smart Connector beim iPad mit Strom versorgt.

Für das Einsteiger-iPad mit 32 GB (und ohne Mobilfunkanbindung) verlangt Apple 689 Euro. Im Vergleich zum 12,9-Zöller kann man demnach rund 220 Euro sparen. Neu ist auch die Möglichkeit das iPad mit maximal 256 GB Speicher auszustatten. Das Top-Modell (inklusive LTE) schlägt dann allerdings mit stolzen 1199 Euro zu Buche. Auch das große iPad Pro ist ab sofort mit 256 GB erhältlich. Es kostet dann stolze 1419 Euro.

Das kleine iPad Pro steht in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold zur Verfügung und kann ab 24. März bestellt werden. Die Auslieferung soll am 31. März beginnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 für Apple TV veröffentlicht

tvOS - Screenshot

Apple hat das neue tvOS 9.2 für das Apple TV der vierten Generation veröffentlicht. Neu sind unter anderem Ordner für Apps, die Diktatfunktion für Eingabefelder und Support für Bluetooth-Tastaturen. Wer mag, kann sein Apple TV 4G auf tvOS 9.2 aktualisieren. Nach einer langen Probephase ist heute das Update für die Firmware erschienen. Ordner, Diktatfunktion, Bluetooth-Tastaturen (...). Weiterlesen!

The post tvOS 9.2 für Apple TV veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPad Air 2 ist das neue Low-Cost-iPad

Trotz des neuen iPad Pro - das bisherige iPad Air 2 wird es weiter geben. Und es wird sogar günstiger. Die Preissenkung ist jedoch nicht so exorbitant hoch wie einige Interessenten es sich vielleicht erhofften.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: iOS 9.3 bringt Voice over LTE (VoLTE)

iOS 9.3 bringt Voice over LTE (VoLTE) für Telekom-Kunden. Den ursprünglichen Startschuss für VoLTE hat die Telekom im Januar dieses Jahres gegeben. Zum Start des Services waren eine handvoll Android- und Windows-Phone-Geräte an Bord. Das iPhone blieb zunächst außen vor.

telekom_ios93_volte

iOS 9.3 bringt VoLTE für Telekom

In den letzten Wochen verdichteten sich die Indizien dafür, dass die Telekom VoLTE auch in Kürze für das iPhone anbieten wird. Mit iOS 9.3 wird der Schalter umgelegt. Anwender, die iOS 9.3 herunterladen und installieren, werden feststellen, dass das Telekom Netzbetreiber-Profil 24.1 an Bord ist und VoLTE für Telekom-Kunden freischaltet. Das Ganze funktioniert mit dem iPhone 6 (Plus), iPhone 6S (Plus) und iPhone SE.

Unter Einstellungen -> Mobiles Netz -> Datenoptionen -> LTE aktivieren findet ihr nun die Option „Sprache & Daten“. Ab sofort profitieren Telekom Kunden auch beim Telefonieren von der neuen Mobilfunktechnik und nutzen nicht nur bei der Datenübertragung sondern auch bei der Telefonie LTE. Kunden profitieren nicht nut von einer glasklaren Sprachqualität, sondern auch von einem noch schnelleren Verbindungsaufbau. Zudem bleibt mit VoLTE während des Telefonats die Geschwindigkeit der Datenübertragung sowohl beim Download als auch beim Upload hoch. Bisher wechselte das Gerät bei jedem Anruf vom schnellen LTE-Netz in das 3G- oder 2G-Netz.

Die sorgt darüberhinaus für eine länger Akkulaufzeit, weil mit VoLTE der bislang notwendige Wechsel des Netzes entfällt und damit der Strombedarf des Telefons sinkt. (Danke Nico)

Update 22.03.2016: Auf Nachfrage erklärt uns die Telekom folgendes

Wir haben die neue VoLTE-Technologie bereits in unserem gesamten Mobilfunknetz implementiert Mit iOS 9.3 wird VoLTE mit allen iPhone-Modellen ab iPhone 6 und neuer möglich sein. Um VoLTE auf ihrem iPhone 6 oder neuer zu nutzen, können Telekom Kunden über die Telekom Hotline, im Shop oder im Kundencenter die kostenlose Option „VoLTE“ zu ihrem Vertrag dazu buchen. Danach bedarf es zunächst eines Updates auf iOS 9.3.  Danach kann in den iPhone-Einstellungen unter dem Menü-Punkt „Mobiles Netz“ bei „Sprache & Daten“ der Schalter für „VoLTE“ aktiviert werden. Bitte beachten Sie, dass bei auf iOS 9.3 aktualisierten Geräten der Netz-Schalter (2G/3G/LTE) durch den „VoLTE“-Schalter ersetzt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone SE vor

Apple hat heute iPhone SE vorgestellt, das leistungsstärkste Telefon mit einem 4" Display, in dem so beliebten, kompakten Aluminium-Design, das mit matten abgeschrägten Kanten, einem farblich passenden Apple Logo aus Edelstahl und mit vier wunderschönen Metallic Finishes einschliesslich Roségold, aktualisiert wurde. Dank dem gleichen fortschrittlichen 64-Bit A9 Chip aus iPhone 6s und iPhone 6s Plus bietet iPhone SE aussergewöhnliche Leistung: Unglaublich schnelle Geschwindigkeiten, längere Batterielaufzeit, schnelleres WLAN, eine 12-Megapixel iSight-Kamera, die Live Photos und Videos in 4K unterstützt, sowie Touch ID. iPhone SE wird in den Metallic Finishes in Space Grau, Silber, Gold und Roségold als 16GB- und 64GB-Modell ab CHF 479.- inkl. MwSt. über die Apple Retail Stores, Apple.com, autorisierte Apple Händler und ausgewählte Mobilfunkanbieter erhältlich sein. Anfang April wird iPhone SE in der Schweiz verfügbar sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Apple bietet neue Hüllen an, alte iPhone 5s-Hüllen sollen ebenfalls passen

Am Montag Abend gab es neue Apple-Geräte. Passend zum neuen iPhone SE hat Apple gleich neue Schutzhüllen in den Online Store des Unternehmens gebracht, die außerdem auch auf das iPhone 5s und das iPhone 5 passen. Wem die Auswahl an iPhone SE-Hüllen zu klein ist, der kann sich aber auch Hüllen besorgen, die für die beiden iPhone 5-Modelle gedacht sind. Außerdem gab es neue Leder- und Silikon-Hüllen für das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE – neuer Name altes Design

Apple hat heute iPhone SE vorgestellt, das leistungsstärkste Telefon mit einem 4″ Display.  Das iPhone SE besitzt das beliebte und kompakte Aluminium-Design vom iPhone 5 und iPhone 5S. Neu sind die vier wunderschönen Metallic Finishes einschließlich Roségold. Dank dem gleichen fortschrittlichen 64-Bit A9 Chip aus iPhone 6s und iPhone 6s Plus bietet iPhone SE außergewöhnliche Leistung: Unglaublich schnelle Geschwindigkeiten, längere Batterielaufzeit, schnelleres WLAN, eine 12-Megapixel iSight-Kamera, die Live Photos und Videos in 4K unterstützt, sowie Touch ID mit Apple Pay.

iphonese-vs-iphone5s

Das leistungsstärkste Telefon mit 4″ Display
iPhone SE basiert auf dem iPhone 5 Design. Nur Innerlich ist es komplett neu entwickelt worden und bietet dem Kunden ein leistungsstarkes, voll ausgestattetes iPhone zu einem überteuerten Preis. Leider hat sich die Auflösung von 1136×640 im Vergleich zum iPhone 5 und 5S nicht verbessert, aber die Akkulaufzeit in Bezug Standbye Zeit und Sprechzeit scheinen sich um einige Stunden verbessert zu haben.

Die weltweit populärste Kamera
iPhone SE hat eine fortschrittliche 12-Megapixel iSight-Kamera mit Focus Pixel-Technologie für schnelles Fokussieren, einen von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, verbessertes Reduzieren von Bildrauschen, lokales Tone Mapping der dritten Generation und eine bessere Gesichtserkennung – all dies resultiert in schärferen, detailreicheren Fotos, wie man sie vom iPhone 6s kennt. Videos können hochauflösend in 4K aufgenommen werden – einer Auflösung von 3840 x 2160

iphonese

Preise & Verfügbarkeit
iPhone SE wird in den Metallic Finishes in Space Grau, Silber, Gold und Roségold als 16GB- und 64GB-Modell ab 479 Euro inkl. MwSt  autorisierte Apple Händler und ausgewählte Mobilfunkanbieter erhältlich sein.
Kunden in Deutschland können iPhone SE ab Donnerstag, 24. März bestellen – mit einer Verfügbarkeit ab Donnerstag, 31. März. Anfang April wird iPhone SE in Österreich erhältlich sein.


The post iPhone SE – neuer Name altes Design appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt das kleine iPad Pro vor

Apple hat heute das völlig neue 9,7" iPad Pro vorgestellt – mit einem Gewicht von weniger als 450 Gramm bietet es ein neues professionelles Retina Display mit höherer Helligkeit, einem breiteren Farbspektrum, einem geringeren Reflektionsgrad, Night Shift-Modus und stellt eine neue True Tone Display-Technologie vor, um den Weissabgleich dynamisch vorzunehmen. Das neue iPad Pro bietet unglaubliche Leistung mit dem 64-Bit A9X Chip, der im Wettstreit mit den meisten portablen PCs steht, zusammen mit einem 4-Lautsprecher-Audiosystem, das doppelt so leistungsstark ist, einer neuen 12-Megapixel iSight Kamera für das Aufnehmen von Live Photos und 4K Videos, einer 5-Megapixel FaceTime HD Kamera, und schnellerem mobilen Internet. Darüber hinaus unterstützt iPad Pro den bahnbrechenden Apple Pencil sowie ein neues Smart Keyboard, das für die Grösse des neuen 9,7" iPad Pro entworfen wurde. "iPad Pro ist eine neue umfassende und unverzichtbare iPad-Generation, die es Menschen ermöglicht, produktiver und kreativer zu sein. Es ist unglaublich schnell, überaus portabel und auf völlig natürlich Weise mit Fingern, Apple Pencil und Smart Keyboard zu bedienen. Und nun ist es in zwei Grössen erhältlich", sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. Das 9,7" iPad Pro wird in den Metallic Finishes in Silber, Space Grau, Gold, sowie dem neuen Roségold erhältlich sein und beginnt bei CHF 689.- inkl. MwSt. für das 32GB Wi-Fi-Modell und CHF 839.- inkl. MwSt. für das 32GB Wi-Fi + Cellular-Modell. Beide iPad Pro-Grössen werden mit 32GB, 128GB und in einer neuen Ausführung mit 256GB-Kapazität angeboten, der bislang grössten eines iOS-Gerätes. Das 9,7" iPad Pro wird Anfang April in der Schweiz verfügbar sein.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch watchOS 2.2 Update benötigt iOS 9.3

Apple Watch watchOS 2.2 Update benötigt iOS 9.3 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Neben dem iOS 9.3 Download hat Apple auch ein Update für die Apple Watch veröffentlicht. Allerdings benötigt das Apple Watch Update auf watchOS 2.2 zwangsläufig auch das vorherige Update auf […]

Der Beitrag Apple Watch watchOS 2.2 Update benötigt iOS 9.3 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2.2 für Apple Watch veröffentlicht

Apple Watch mit Nylon-Armband

Apple hat watchOS 2.2 für die Apple Watch veröffentlicht. Besitzer der Apple Watch können die neue Firmware ab sofort installieren, wenn sie ihr iPhone auf das neue iOS 9.3 aktualisiert haben. Das Firmware-Update lässt sich installieren, wenn mindestens 50 Prozent oder mehr Ladekapazität auf der Apple Watch vorhanden sind. Die Installation anstoßen kann man über (...). Weiterlesen!

The post watchOS 2.2 für Apple Watch veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Performanceupdate: iTunes 12.3.3 ist da

iTunes 12 Thumb

Die neuen Gadgets erfordern auch eine neue iTunes-Version: Die aktualisierte Variante von Apples Media-Suite ist ab sofort verfügbar.

Man kennt das: Wenn Apple neue Geräte bringt, ist früher oder später auch eine neue iTunes-Version fällig. Diese hat Cupertino nun nachgereicht.

Keine substanziellen Neuerungen

iTunes 12.3.3 dient im Wesentlichen dazu die Kompatibilität zu den neuen Devices, dem iPhone SE und dem neuen iPad Pro mit 9.7 Zoll-Bildschirm herzustellen. Zugesagte Optimierungen in Sachen Apple Music verzögern sich offensichtlich.

The post Performanceupdate: iTunes 12.3.3 ist da appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.3.3 ist da: Support für iPhone SE und 9,7 Zoll iPad Pro

iTunes 12.3.3 ist da. Nachdem Apple im Laufe des Abends das neue 4 Zoll iPhone SE sowie das 9,7 Zoll iPad Pro vorgestellt hat, wird es Zeit, auch iTunes mit den neuen Geräten kompatibel zu machen. Gesagt, getan…

itunes122_logo

iTunes 12.3.3

Ab sofort könnt ihr iTunes 12.3.3 aus dem Mac App Store laden. Die Release-Notes zu iTunes 12.3.3 sind denkbar kurz, da Apple lediglich den Support für die neu vorgestellten Produkte auflistet. Es heißt

Dieses Update fügt Unterstützung zur Synchronisation von iTunes mit dem iPhone SE und dem iPad Pro hinzu.

In unserem Fall war der Download 122MB groß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2.2 ist da: Apple verbessert Smartwatch via Software-Update

Am heutigen Abend stellte Apple das neue iPhone SE und das 9,7-Zoll-iPad-Pro vor. Eine eher untergeordnete Rolle spielte dabei die Apple Watch, der man neben einer Preissenkung, neuen Armbändern und eine neue Software-Aktualisierung spendierte. Letztere bringt einige neue Funktionen mit sich, die wir euch nicht vorenthalten möchten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 12.3.3 für iPad Pro 9,7 Zoll und iPhone SE

Am heutigen Montag bekommen Besitzer eines Macs nicht nur OS X 10.11.4 zum Download, sondern auch iTunes 12.3.3. Das Update gibt es auch für Windows. Neu ist nicht allzu viel, aber immerhin die Unterstützung für das jüngst angekündigte iPad Pro 9,7 Zoll sowie das iPhone SE.

Kleines Wartungsupdate

Apple hat mit iTunes 12.3.3 ein kleineres Update veröffentlicht. Wer auf spektakuläre neue Funktionen hofft, muss leider enttäuscht werden, denn es handelt sich wohl nur um ein kleines Wartungsupdate. Als gesichert gilt, dass Apple die Unterstützung für iPad Pro 9,7 Zoll und iPhone SE eingebaut hat – d.h. wer dem Braten mit der iCloud nicht traut und die Synchronisierungsarbeiten via Kabel am Computer bevorzugt, wird das mit den neuen Geräten nach dem Update tun können.

itunes-1233

Richtig neues iTunes kommt später

Eddy Cue, Apples iTunes-Chef, hat in einem Interview angekündigt, dass man sich iTunes im Ganzen mal gehörig zur Brust nehmen will. Dabei soll auch die Oberfläche von Apple Music verbessert werden, jedoch wird das wohl erst später der Fall sein – womöglich frühestens mit einem neuen OS X, das zur WWDC vorgestellt und im Herbst veröffentlicht werden könnte.

Update für Mac und Windows

Das Update auf iTunes 12.3.3 sollte ab sofort im Mac App Store aufpoppen. Windows-Benutzer können die Apple-Softwareaktualisierung starten und darin nach Updates suchen, um das Update angezeigt zu bekommen. Wie bei den anderen heute veröffentlichten Updates gilt aber auch bei iTunes: Warten ist vielleicht besser, da die Server immer noch ziemlich überlastet sind. Unter OS X El Capitan 10.11.4 ist der Download 122 MB groß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Verkauf des iPhone 5S und iPad Air (1. Generation) ein

Apple hat neue Hardware vorgestellt. Unter anderem präsentierte das Unternehmen das neue 4 Zoll iPhone SE sowie das 9,7 Zoll iPad Pro. Neue Hardware-Generation haben für gewöhnlich den Nebeneffekt, dass Apple ältere Modelle in Rente schickt und den Verkauf einstellt. So auch dieses Mal.

iPhone-5s

Apple stoppt Verkauf des iPhone 5S und iPad Air (1. Generation)

iPhone SE und 9,7 Zoll iPad Pro sind da und gleichzeitig schickt Apple das iPhone 5S und iPad Air in Rente. Apple hat das iPhone 5S im Herbst 2013 vorgestellt. Bis dato hat Apple das Gerät als Einsteigermodell weitergeführt. Mit der Präsentation des neuen iPhone SE stoppt Apple den Verkauf des iPhone 5S. Das iPhone SE ist zum Preis von 489 Euro (16GB) sowie 589 Euro (32GB) erhältlich.

Mit der Vorstellung des 9,7 Zoll iPad Pro stoppt Apple zudem den Verkauf des iPad Air (1. Generation). Dieses Modell wurde ebenso im Jahr 2013 vorgestellt. Das iPad Air 2 (Preissenkung auf 439 Euro) und das 9,7 Zoll iPad Pro (ab 689 Euro) sind zukünftig in der 9,7 Zoll Klasse verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preissenkung und Software-Update für die Apple Watch

Apple Watch

Apple hat den Einstiegspreis der Apple Watch auf 350 Euro gesenkt. Mit der jüngsten Software wird es möglich, mehr als eine Apple Watch mit dem iPhone zu koppeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.3.3 steht ab sofort zum Download bereit

Ab sofort steht iTunes 12.3.3 zum Download für alle Nutzer bereit.

Wer sich neue Features oder ein aufgeräumteres Interface erhofft, wird enttäuscht. iTunes 12.3.3 bringt in erster Linie die Unterstützung für das iPhone SE und das neue 9,7″ iPad Pro. Somit sind Käufer in der Lage, Ihr neues Gerät ab 31. März mit dem Rechner zu synchronisieren.

Keine Verbesserungen für Apple Music

Verbesserungen für Apple Music in iTunes wurden neulich von Eddy Cue ebenfalls versprochen. Aber in den Release Notes ist davon nichts zu finden. Somit dürfte es zu einem späteren Zeitpunkt ein weiteres iTunes-Update in Bezug auf Apple Music geben (danke, Fehim).

iTunes Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: So aktiviert ihr den Nacht-Modus

Night Shift ModusEs ist eine der sinnvollsten Neuerungen von iOS 9.3. Der sogenannte Night Shift-Modus senkt die Farbtemperatur eures iPhone- und iPad-Displays in Abhängigkeit von der Tageszeit ab. Die Funktion basiert auf Studienergebnissen, welche belegen dass kühle Farbtöne das abendliche Einschlafen stören, bzw. hinauszögern können. Wer also Probleme mit dem Einschlafen hat, sollte Night Shift einmal ausprobieren.

Dazu öffnet ihr das Kontrollzentrum per Wischgeste vom unteren Display-Rand nach oben. In der Mitte der unteren Symbolleiste findet ihr schließlich das Night Shift-Icon. Nach dem ersten Anklicken fragt iOS nach, bis wann der Modus aktiviert bleiben soll. Alternativ lässt er sich auch planmäßig einstellen. Wer den Zeitplan später noch einmal ändern möchte, findet Night Shift unter Einstellungen / Anzeige & Helligkeit.

Weitere hilfreiche Tipps findet ihr in unserer Rubrik Tipps & Tricks, sowie auf unserem Twitter– oder Facebook-Feed.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unterschiede zwischen dem 9,7" und 12,9" iPad Pro

Obwohl das iPad Pro 9,7" (Zur Produktseite: ) und 12,9" den gleichen Prozessor einsetzen, hat das kleinere Modell einige Funktionen der neusten iPhone-Generation übernommen, welche beim größeren Modell nicht verfügbar sind: Kamera Bringt das 12,9"-iPad-Pro die aus dem iPhone 6 bekannte 8MP-Kamera mit, wurde beim iPad Pro 9,7" die aus dem 6S bekannte 12MP-Kamera verbaut - leider ragt diese ge...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CareKit vorgestellt

Jeff Williams stellt CareKit vor

Apple hat CareKit vorgestellt. Es handelt sich um eine neuen Software-Schnittstelle, ähnlich ResearchKit. Erste Krankheit, die mit CareKit prophylaktisch angegangen werden soll, ist Parkinson. Darüber hinaus wurde ein App mit dem Texas Medical Center. Apples Chief Operating Officer, Jeff Williams, hat das neue CareKit im Rahmen der Keynote zum Special-Event vorgestellt. CareKit ist eine ergänzende (...). Weiterlesen!

The post CareKit vorgestellt appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro mit 9,7-Zoll Display

Apple hat heute das neue 9,7-Zoll iPad Pro vorgestellt – mit einem Gewicht von weniger als 450 Gramm bietet es ein neues professionelles Retina Display mit höherer Helligkeit, einem breiteren Farbspektrum, einem geringeren Reflektionsgrad, Night Shift-Modus und stellt eine neue True Tone Display-Technologie vor, um den Weissabgleich dynamisch vorzunehmen. Das neue iPad Pro bietet unglaubliche Leistung mit dem 64-Bit A9X Chip, der im Wettstreit mit den meisten portablen PCs steht, zusammen mit einem 4-Lautsprecher-Audiosystem, das sehr leistungsstark ist, einer neuen 12-Megapixel iSight Kamera für das Aufnehmen von Live Photos und 4K Videos, einer 5-Megapixel FaceTime HD Kamera, und schnellerem mobilen Internet. Darüber hinaus unterstützt iPad Pro den Apple Pencil sowie ein neues Smart Keyboard, das für die Grösse des neuen 9,7″ iPad Pro entworfen wurde.

iPad Pro Apple Pencil

Über das iPad Pro in normaler iPad-Grösse darf sich Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple, freuen:

iPad Pro ist eine neue umfassende und unverzichtbare iPad-Generation, die es Menschen ermöglicht, produktiver und kreativer zu sein. Es ist unglaublich schnell, überaus portabel und auf völlig natürlich Weise mit Fingern, Apple Pencil und Smart Keyboard zu bedienen. Und nun ist es in zwei Grössen erhältlich. Das 9,7″ iPad Pro verfügt über ein neues Retina Display mit True Tone Technologie, ein 4-Lautsprecher-Audiosystem, einen ausserordentlich schnellen A9X Chip, eine 12-Megapixel iSight Kamera, eine 5-Megapixel FaceTime HD Kamera, schnelleres WLAN sowie Unterstützung für Apple Pencil und Smart Keyboard. Es ist das ultimative Upgrade für bestehende iPad-Nutzer und Ersatzgerät für PC-Nutzer.

Designer, Illustratoren und Unternehmen haben iPad Pro sehr schnell angenommen und es verändert die Art und Weise wie sie arbeiten. Das weiss niemand besser als John Lasseter, Chief Creative Officer der Pixar und Walt Disney Animations-Studios:

Den Leuten ist es nicht bewusst, wie viele Handzeichnungen nötig sind, um Computeranimationen zu produzieren. iPad Pro und Apple Pencil kommen von allem, was wir bisher in der digitalen Welt ausprobiert haben, dem tatsächlichen Zeichnen auf Papier am nächsten.

Auch Alex Valdman, Head of Design für Rapha, hat gute Erfahrungen gemacht:

Ich habe alles, auch das Entwerfen der neuesten Fahrrad-Kollektion, mit iPad Pro gemacht. Es begleitet mich überall hin und hat nicht nur meinen Laptop ersetzt, sondern auch mein Notizbuch. Für das Rapha Design-Team wird iPad Pro zur Grundausstattung gehören.

Selbst im trockenen Banking-Bereich kommt das iPad Pro gut an, weiss Stephen Gates, U.S. Head of Design für Citi Global Consumer Banking:

Bei Citi verändert iPad Pro wahrhaftig die Art und Weise wie wir arbeiten. iPad Pro und Apple Pencil haben eine enorme Rolle bei der Arbeit des Design-Teams von Citi gespielt, um neue innovative Kundenerfahrungen zu schaffen. Wir nutzen iPad Pro für das Skizzieren neuer Design-Konzepte, zum Präsentieren unserer Arbeit, zur Beantwortung unserer E-Mails, für die Arbeit mit Design-Dateien auf Adobe Creative Cloud und für die Teilnahme an FaceTime-Meetings mit unseren Design-Teams überall auf der Welt.

Pro Display

iPad Pro 9,7-Zoll

Das 9,7″ iPad Pro bietet fortschrittliche Display-Technologien, darunter ein True Tone Display, welches neue Vier-Kanal-Sensoren für die dynamische Anpassung des Weissabgleichs auf dem Display mit dem Umgebungslicht nutzt, um eine natürlichere, präzisere Betrachtungserfahrung wie auf weissem Papier zu schaffen. Das fortschrittliche Retina Display ist 25 Prozent heller und 40 Prozent weniger reflektierend als bei iPad Air 2 und macht es sogar noch einfacher Inhalte in geschlossenen Räumen oder im Freien zu sehen. Es nutzt das gleiche breitere Farbspektrum wie iMac mit Retina 5K Display und liefert eine 25 Prozent höhere Farbsättigung für lebendigere Farben. Ein spezieller Timing Controller, Photo Alignment-Technologie und Oxide TFT liefern unglaubliche Farben, Kontrast und Klarheit. Night Shift in iOS 9.3 verwendet die Uhr und Ortungsdienste in iPad Pro, um automatisch die Farben des Displays anzupassen – nach Einbruch der Dunkelheit wechselt es ins wärmere Farbspektrum und ermöglicht dem Anwender eventuell sogar einen besseren Schlaf.

Pro Leistung

Das neue iPad Pro ist lediglich 6,1mm dünn und wiegt weniger als 450 Gramm, liefert dennoch sehr viel Leistung, Konnektivität und Vielseitigkeit, um auch die anspruchsvollsten Aufgaben anpacken zu können, egal wohin man geht. Der leistungsstarke A9X Chip mit 64-Bit Architektur der dritten Generation sorgt für eine Leistung, die im Wettstreit mit den meisten Laptops steht, Grafiken wie die einer Konsole bietet sowie eine ganztägige Batterielaufzeit. Ultra-schnelle drahtlose Datenübertragung mit 802.11ac WLAN mit MIMO-Technology, Unterstützung für noch schnelleres LTE Advanced mit bis zu 50 Prozent schnellerer Mobilfunkverbindung und den meisten LTE-Frequenzbändern, die von einem Tablet unterstützt werden. Mit der jetzt direkt im neuen iPad Pro integrierten Apple SIM ist es sogar noch einfacher, sich über das Gerät mit mobilen Datentarifen zu verbinden, während man in über 100 Ländern und Regionen unterwegs ist.

iPad Pro verfügt über einen verbesserten Sensor der 12-Megapixel iSight Kamera mit Focus Pixel-Technologie für schnelles Fokussieren, einen von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, verbessertes Reduzieren von Bildrauschen, lokales Tone Mapping der dritten Generation und eine bessere Gesichtserkennung – all dies resultiert in schärferen, detailreicheren Fotos, 63-Megapixel Panorama-Aufnahmen und Live Photos. Eine True Tone-Belichtung verbessert Aufnahmen bei dunklen Lichtverhältnissen sowie dem Scannen von Dokumenten. Die neue iSight Kamera nimmt Videos in 4K auf und macht das neue iPad Pro zum perfekten Gerät zum Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen von qualitativ hochwertigen Videos. Die verbesserte 5-Megapixel FaceTime HD Kamera auf der Vorderseite macht das neue iPad Pro perfekt für Videokonferenzen oder um sich mit geliebten Menschen zu verbinden.

Pro Audio

Das 4-Lautsprecher-Audiosystem sorgt für leistungsstarken, klaren und satten Stereoklang und eine mehr als doppelte Soundleistung. Eingebaute Sensoren passen automatisch den Ton an und optimieren diesen, ganz gleich wie man iPad Pro hält. iOS 9.3 bietet zusätzlich Unterstützung für das Abspielen von Videos, die mit Dolby Digital Plus Audio-Streams kodiert sind, mit Unterstützung für Mehrkanal-Ausgang unter Verwendung des Apple Lightning Digital AV-Adapters.

Pro Zubehör

iPad Pro 9,7-Zoll Smart Keyboard und Apple Pencil

Apple Pencil und Smart Keyboard, die separat zum Kauf erhältlich sind, bringen ein wegweisendes Niveau an Präzision und Nutzwert auf das iPad Pro. Fortschrittliche Sensoren in Apple Pencil messen den Druck und die Neigung für ein natürliches Erlebnis beim Zeichnen, Kommentieren und bei der Erstellung von Notizen. Ein neues Smart Keyboard wurde speziell für das 9,7″ iPad Pro entworfen und bietet eine dünne aber dennoch beständige Tastatur, die niemals geladen oder per Bluetooth gekoppelt werden muss und einfach zu einem schützenden Smart Cover gefaltet werden kann. Der neue Lightning zu SD-Card Camera Reader sowie Lightning zu USB 3 Camera Adapter machen das Herunterladen von Fotos und Videos von einer Digitalkamera auf das iPad Pro einfach, während ein neues Lightning zu USB-C-Kabel sowie ein 29W USB-C Power-Adapter ein schnelleres Laden ermöglichen.

iPad Pro Smart Keyboard

Preise und Verfügbarkeit

  • Das 9,7″ iPad Pro wird in den Metallic Finishes in Silber, Space Grau, Gold, sowie dem neuen Roségold erhältlich sein und beginnt bei CHF 689.- für das 32GB Wi-Fi-Modell und CHF 839.- für das 32GB Wi-Fi + Cellular-Modell. Beide iPad Pro-Grössen werden mit 32GB, 128GB und in einer neuen Ausführung mit 256GB-Kapazität angeboten, der bislang grössten eines iOS-Gerätes.
  • Die erste Welle vom 9,7-Zoll iPad Pro wird ab Donnerstag, 24. März 2016 über Apple.com, die Apple Retail Stores, ausgewählte Mobilfunkanbieter und autorisierte Apple Händler zum Bestellen verfügbar sein und ab Donnerstag, 31. März 2016 auf den Amerikanischen Jungferninseln, in Australien, China (nur Wi-Fi-Modelle), Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Japan, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und Vereinigten Staaten von Amerika erhältlich sein.
  • In der zweiten Welle wird das 9,7″ iPad Pro ab Anfang April in der Schweiz, Albanien, Anguilla, Antigua und Barbuda, Belgien, Bosnien, Bulgarien, auf den Cayman Islands, Dänemark, El Salvador, Estland, Finnland, Griechenland, Grönland, Guam, Guatemala, Indien, Irland, Island, auf der Isle of Man, Italien, Kosovo, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macau (nur Wi-Fi-Modelle), Mazedonien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Thailand (nur Wi-Fi-Modelle), Tschechische Republik, Türkei, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar sein.
  • Apple Pencil ist erhältlich für CHF 109.- und das Smart Keyboard in Anthrazit für CHF 159.-
  • Die iPad Pro Smart Cover aus Polyurethan und iPad Pro Silikon-Hüllen für das 9,7″ iPad Pro sind erhältlich für CHF 49.- und CHF 79.- und jeweils in einer Palette neuer leuchtender Farben.
  • Der Lightning zu SD Card Camera Reader ist erhältlich für CHF 32.-, der Lightning zu USB 3 Camera Adapter für CHF 39.-, Apple 29W USB-C Power Adapter für 5CHF 55.-, Lightning zu USB-C Cable (1 Meter) für CHF 29.- und Lightning zu USB-C Cable (2 Meter) für CHF 39.-
  • Jedem Kunden, der ein iPad Pro von Apple kauft, wird ein kostenloses Personal Setup im Apple Retail Store oder Online angeboten, um diesem dabei zu helfen sein iPad Pro individuell einzurichten mit der E-Mail, neuen Apps und vielem mehr.
  • Jeder, der mehr über das neue iPad Pro oder iOS 9 erfahren möchte, kann sich für einen kostenlosen Workshop anmelden, die in jedem Apple Retail Store angeboten werden.

Für mich persönliches bleibt es ein Rätsel, warum die iPad Pro Modelle nicht per Standard mit einem Apple Pencil und Smart Keyboard abgeliefert werden. Nur so kann das volle Potential der beiden iPad Pro voll und ganz genutzt werden.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neue iPhone-Hüllen vor – 5S-Hüllen passen fürs iPhone SE

Apple hat im Laufe des heutigen Tages das neue iPhone SE vorgstellt. Dies war jedoch noch nicht die einzige Neuerung innerhalb der iPhone-Familie. Darüberhinaus hat Apple neue Farben für das iPhone 6S (Plus) Silikon-Case sowie iPhone 6S (Plus) Leder-Case und ein iPhone SE Case präsentiert. Zudem bestätigte Apple, dass iPhone 5S Hüllen für das neue „SE“ passen.

iphone_Se_leder_case

Neue Farben für die iPhone Hülle

Apple bietet seine iPhone Cases ab sofort in verschiedenen neuen Farben an, so dass ihr aus einem noch größeren Portfolio wählen könnt. Zudem hat Apple für das neue iPhone SE Leder-Cases vorgestellt.

Das iPhone SE Leder-Case gibt es in den Farben mitternachtsblau sowie schwarz. Preislich liegt das Ganze bei 45 Euro. Die Cases sind auf Lager und können direkt verschickt werden.

iPhone 5S Hüllen passen für das iPhone SE

iPhone 5S Hüllen passen für das iPhone SE und iPhone SE Hüllen passen für das iPhone 5S. Das iPhone 5S und das iPhone SE sind optisch baugleich und Apple hat in der Kompatibilitätsübersicht seiner neuen iPhone SE Hüllen bestätigt, dass diese auch für das iPhone 5/5S passen. Solltet ihr noch eine iPhone 5S Hüllen euer eigen nennen und euch ein neues iPhone SE kaufen, so benötigt ihr keine neue Hülle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE Akku Laufzeit besser als iPhone 6s und iPhone 6

Erst kürzlich haben wir über das neue 4-Zoll iPhone SE berichtet, das Apple heute im Rahmen der Keynote vorgestellt hat. Im Vergleich mit den anderen iPhone-Modellen, allem voran iPhone 6s und iPhone 6, ist uns jetzt in dem Vergleich bei Apple aufgefallen, dass der Akku des iPhone SE zumindest auf dem  Papier deutlich besser sein soll als der der Top-Modelle. Während das iPhone SE sich bei den technischen Daten am iPhone 6s bedient und mit dem gleichen Prozessor und der

Der Beitrag iPhone SE Akku Laufzeit besser als iPhone 6s und iPhone 6 erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro schneller laden: Neues Lightning-auf-USB-C-Kabel von Apple als Turbolader

Im Rahmen des Apple-Events wurde es zwar nicht vorgestellt, neu ist es dennoch. Das USB-C-Kabel, das für den MacBook 12 Zoll gedacht ist, besitzt eine Lightning-Schnittstelle auf der anderen Seite. Damit soll das iPad Pro besonders schnell geladen werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro 9,7″ im Hands-on (Videos)

Nach allen Neuvorstellungen und Updates gibt es zum Durchatmen eine Video-Pause.

Zuerst zeigen wir Euch einen kurzen Spot aus der Keynote: Das Video lief gleich zu Beginn, Ihr erinnert Euch vielleicht noch. Es zeigt: 40 Apple-Jahre in 40 Sekunden. Am 1. April wird Apple nämlich 40 Jahre: „A celebration of four decades of ideas, innovation, and culture.“

iPhone SE drei Geraete

Dahinter hängen wir weitere interessante Hands-on zum iPhone SE, auch im Vergleich zum iPhone 5s. Und ein Hands-on zum neuen iPad Pro mit 9,7″. Film(e) ab:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPhone SE & iPad Pro – Features, Neuerungen, Preis, Release Datum – ZUSAMMENFASSUNG der Keynote

keynote-16-sum-up

Apple hat uns heute einige neue Produkte vorgestellt, wie zum Beispiel das neue iPhone SE, iPad Pro und neue Apple Watch Armbänder. Ich habe alles mal in einem Video kurz zusammengefasst.

The post Video: iPhone SE & iPad Pro – Features, Neuerungen, Preis, Release Datum – ZUSAMMENFASSUNG der Keynote appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Gründe für das Ende der 3D-Fernseher

Jahrelang wurde 3D als der nächste große Fernseh-Hype betrachtet. So richtig durchgesetzt hat sich das bislang nicht. Anfang Februar 2016 haben nun Samsung und LG leise, still und heimlich mehr oder weniger den Stecker gezogen.

Das Spektakel um Avatar im Winter 2009 war groß. Der 3D-Effekt auch. Viele Leute (so auch der Autor) waren von dem 3D-Film begeistert. Die Kinobranche freute sich auf eine neue Goldgrube und tat das, was man in Hollywood immer tut: Der Erfolg wird kopiert, und Teil...

Fünf Gründe für das Ende der 3D-Fernseher
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt installieren: iOS 9.3

ios9-3_2Apple hat heute Abend iOS 9.3 veröffentlicht. Das Update behebt diverse Fehler, behebt Sicherheitslücken und bringt neue Funktionen. Jetzt laden! Du kannst das Update in den Einstellungen des Gerätes (Allgemein -> Softwareaktualisierung) oder über iTunes (Nach Update suchen) laden. Das sind die Neuerungen: Mit diesem Update werden Notizen, News, Health und Apple Music auf Ihrem iPhone, iPad und iPod touch optimiert. Außerdem umfasst dieses Update Night Shift – eine neue Funktion, mit der sich nachts die Farben des Displays hin zum wärmeren Ende des Spektrums ändern, wodurch möglicherweise sogar Ihr Schlaf verbessert wird. Zu den neuen Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen gehören: Night Shift
  • Wenn Night Shift aktiviert ist, werden Uhr und Ortungsdienste Ihres iOS-Geräts genutzt, um zu bestimmen, wann an Ihrem Standort die Sonne untergeht. Dann ändern sich die Farben des Displays automatisch hin zum wärmeren Ende des Spektrums, wodurch möglicherweise sogar Ihr Schlaf verbessert wird.
Notizen
  • Notizen mit vertraulichen Informationen durch Touch ID bzw. einen Code schützen
  • Notizen alphabetisch, nach Erstellungs- oder Bearbeitungsdatum sortieren
  • Beim Zeichnen durch eine Streichbewegung mit zwei Fingern bzw. durch Tippen auf die Taste „Neue Zeichnung“ schnell einen neuen Arbeitsbereich öffnen
  • Mit der neuen Checkliste-Taste unten in jeder Notiz noch einfacher Listen erstellen
  • Durch verlängertes Drücken auf ein Bild oder einen Anhang in einer Notiz anstatt großer Bilder und Anhänge eine Miniatur anzeigen
  • Wählen, ob Fotos und Videos, die innerhalb der Notizen-App aufgenommen werden, nur in „Notizen“ gesichert oder auch zu „Fotos“ hinzugefügt werden
  • Durch langes Drücken auf eine Evernote-Exportdatei die Inhalte in „Notizen“ importieren
News
  • Im neuen Bereich „Topstorys“ unter „Für Sie“ werden die wichtigsten Storys des Tages aufgelistet
  • Unter „Unser Tipp“ spannende Geschichten zum Lesen entdecken – eine von den Apple News-Redakteuren handverlesene Auswahl an Kanälen und Themen
  • Auf dem iPhone unter „Für Sie“ in einer Story nach links streichen, um diese ganz einfach freizugeben bzw. zu sichern, oder nach rechts, um weitere Optionen anzuzeigen
  • Über den Bereich „Für Sie“ direkt Videostorys wiedergeben, ohne den Artikel zu öffnen
  • Storys und Videos auf dem iPhone im Querformat anzeigen
  • Textgröße für Artikel ändern, um das Lesen zu vereinfachen
Health
  • In der Health-App werden Drittanbieter-Apps für ausgewählte Daten wie Gewicht, Training und Schlaf angezeigt
  • Über das Health-Dashboard werden Aktivitätsdaten und -ziele zu Bewegung, Training und Stehen von der Apple Watch angezeigt
  • Über den Schnellzugriff auf Aktionen mit 3D Touch direkt vom Home-Bildschirm ganz einfach Zugriff auf das Dashboard und den Notfallpass erhalten
  • Mit HealthKit haben Drittanbieter-Apps jetzt Zugriff auf Aktivitätsringe und Aktivitätszusammenfassungen der Apple Watch
Apple Music
  • Songs aus dem Apple Music-Katalog zu Playlists hinzufügen, ohne sie zu Ihrer Mediathek hinzufügen zu müssen
  • Auf dem iPad Musikvideos im Vollbildmodus anschauen
  • Direkt im Bereich „Radio“ sehen, was gerade auf Beats 1 läuft, ohne Beats 1 einschalten zu müssen
  • Auf den Namen des aktuell gespielten Titels in „Aktueller Titel“ tippen, um zum Album zu gelangen
  • Sehen, welche Songs im Apple Music-Katalog besonders beliebt sind
Fotos
  • Ein Standbild von einem Live Photo extrahieren, indem Sie auf „Duplizieren“ tippen, wodurch das Live Photo oder lediglich das Standbild dupliziert werden können
  • Verbessertes Laden von Fotos oder Videos in ihrer Originalgröße aus der iCloud-Fotomediathek
  • Live Photos zwischen iOS und OS X über AirDrop und „Nachrichten“ freigeben
iBooks
  • Mit iBooks PDFs in iCloud sichern, so dass Sie von allen Geräten aus darauf zugreifen können
  • Unterstützt das Laden zuvor gekaufter Hörbücher aus dem iBooks Store
  • Über die Familienfreigabe gekaufte Hörbücher an alle Ihre Familienangehörigen freigeben
  • Neue Bedienelemente für das bequemere Lesen von Manga mit schnellerem Umblättern und einfachen Optionen zum Vergrößern von Text
  • Mit dem Apple Pencil wichtige Textpassagen markieren und sich für später merken
Bildung
  • Umfasst eine Vorschau auf einem freigegebenen iPad, über die mehrere Personen das gleiche iPad zu unterschiedlichen Zeiten verwenden können
  • Unterstützt die Anmeldung bei iCloud über verwaltete Apple-ID
  • Kompatibilität mit der neuen Classroom-App
  • Neue Konfigurationsoptionen zum Steuern der Verwaltung von Apps auf dem Home-Bildschirm
  • Neue Bedienelemente zum Festlegen, welche Apps auf dem Home-Bildschirm angezeigt bzw. ausgeblendet werden sollen
  • Unterstützt neue Einschränkungen bei der Verwendung der iCloud-Fotomediathek sowie von Apple Music
CarPlay
  • Apple Music-Abonnenten haben jetzt in CarPlay Zugriff auf die Bereiche „Für dich“ und „Neu“
  • Über den neuen Bildschirm „In der Nähe“ in der Karten-App können Sie schnell und einfach Tankstellen, Parkmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und andere Orte finden, die beim Autofahren wichtig sind
  • In CarPlay spricht Siri beim Wiedergeben diktierter Nachrichten sowie beim Verfassen von Nachrichten in verkürzter Form
  • Ausgeglichene Tonebenen zwischen verschiedenen Audioquellen in CarPlay
Dolby Digital Plus
  • Unterstützung der Videowiedergabe von mit Dolby Digital Plus codierten Audiostreams sowie Unterstützung von mehrkanaliger Tonausgabe über den Apple Lightning Digital AV-Adapter
Hardwaretastatur – Verbesserungen und Fehlerbehebungen
  • Ermöglicht die Verwendung der Pfeiltasten zum Navigieren durch Listen in Spotlight, Mail and Safari
  • Ermöglicht die Verwendung der Leertaste zum Scrollen in Mail
  • Verbessert das Verwenden der Leertaste zum Scrollen in Safari
  • Ermöglicht das Einblenden der Softwaretastatur aus der Kurzbefehlleiste bei angeschlossener Hardwaretastatur
  • Behebt ein Problem mit dem Entsperren des iPad über die Hardwaretastatur
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die Hardwaretastatur auf Captive Login-Seiten möglicherweise nicht reagiert
  • Behebt ein Problem, bei dem das Eingabefeld in „Nachrichten“ hinter die Kurzbefehlleiste bewegt wird, wenn eine Hardwaretastatur angeschlossen ist.
Weitere Verbesserungen
  • Durch Tippen auf eine bestimmte Strecke werden in „Karten“ jetzt bestimmte Ziele und Haltestellen hervorgehoben
  • In der Karten-App wird jetzt angezeigt, ob für ÖPNV-Routenvorschläge verschiedene Optionen vorhanden sind
  • In Wallet kann jetzt durch Tippen auf das entsprechende Symbol in einem Pass bzw. einer Karte die verbundene App angezeigt werden
  • Bei Verwendung von Apple Pay besteht jetzt die Möglichkeit, sich für Bonusprogramme bestimmter Geschäfte zum Zeitpunkt des Bezahlen an der Kasse anzumelden
  • In Podcasts wird jetzt die Wiedergabe von Videos im Vollbildmodus unterstützt
  • In der App „Aktivität“ wird im neuen Bereich „Trainings“ eine monatliche Zusammenfassung der wichtigsten Daten angezeigt; diese kann nach Art des Trainings gefiltert werden
  • „Auf iOS übertragen“ umfasst jetzt Vorschläge zu Apps aus dem App Store entsprechend den auf Ihrem Android-Gerät installierten Apps
  • Der iCloud-Speicher umfasst jetzt proaktive Statusinformationen und In-App-Benachrichtigungen, damit Sie rechtzeitig wissen, wenn der Speicherplatz knapp wird
  • Die Zwei-Faktoren-Authentifizierung ist jetzt für alle iCloud-Accounts verfügbar
  • Als Systemsprache ist jetzt Spanisch (Lateinamerika) verfügbar
  • Siri ist jetzt für Finnisch (Finnland), Hebräisch (Israel) und Malaiisch (Malaysia) verfügbar
Firmenweite Fehlerbehebungen
  • Behebt ein Problem, bei dem manche über VPP erworbene Apps nach einem Update nicht gestartet werden konnten
  • Unterstützung von iCloud-Backups für Geräten zugewiesene VPP-Apps
  • Behebt ein Problem, bei dem Zertifikate beim Aktualisieren von Konfigurationsprofilen möglicherweise nicht ordnungsgemäß installiert wurden
  • Behebt ein Problem, bei dem bei manchen IPSec VPN-Konfigurationen die Internetverbindung nach Beenden einer VPN-Sitzung möglicherweise unterbrochen wurde
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen iBooks von nicht verwalteten Accounts möglicherweise keine von Unternehmen verwaltete PDFs per E-Mail versenden konnte
  • Behebt ein Problem für Exchange-Benutzer, aufgrund dessen mehrere Antworten auf die gleiche Einladung gesendet wurden
  • Verbessert die Verlässlichkeit für Geräte, die mit dem OS X Caching Server verbunden sind
Bedienungshilfen – Fehlerbehebungen
  • Verbessert die Verlässlichkeit von 3D Touch beim Verwenden der Schaltersteuerung
  • Behebt ein Problem, bei dem das Verwenden von VoiceOver nach dem Diktieren möglicherweise zu Problemen bei der Sprachausgabe führen konnte
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen Benutzer VoiceOver keine Rezension im App Store schreiben konnten
  • Behebt ein Problem, bei dem beim Verwenden eines Bluetooth-Headsets VoiceOver nicht mehr reagierte, wenn ein Telefonruf einging
  • Behebt ein Problem, bei dem großer Text in der App „Erinnerungen“ unlesbar war
Andere Fehlerbehebungen, Verbesserungen von Leistung und Stabilität
  • Behebt ein Problem, bei dem das manuelle Ändern des Datums auf Mai 1970 oder früher dazu führen konnte, dass das iOS-Gerät nach einem Neustart nicht eingeschaltet werden konnte
  • Behebt ein Problem mit der Fertigstellung mancher iCloud-Backups
  • Behebt ein Problem, bei dem die Health-Daten mancher Benutzer nach der Wiederherstellung aus einem iCloud-Backup unvollständig waren
  • Behebt ein Problem, bei dem die Batterieanzeige in Prozent möglicherweise ungenau war
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die iMessage- oder FaceTime-Aktivierung für manche Benutzer nicht erfolgreich war
  • Behebt ein Problem, bei dem beim Empfangen eines Anrufs die iPhone-Benutzeroberfläche möglicherweise nicht angezeigt wurde
  • Behebt ein Problem, bei dem die Einschränkungen für die Nutzung mobiler Daten möglicherweise überschrieben werden konnten
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen in der Apple Watch-App Mitteilungen für Apps angezeigt wurden, die nicht auf der Apple Watch installiert sind
  • Verbessert die Stabilität beim Verwenden von 3D Touch auf der Tastatur
  • Verbessert die Stabilität der Telefon-App beim Einrichten von Voicemail
  • Verbessert die Stabilität der Mail-App, wenn auf dem Gerät nur wenig Speicher vorhanden ist
  • Verbessert die Stabilität in Mail beim Verwenden von Mail Drop zum Senden großer Anhänge
ios9-3_1 Original article: Jetzt installieren: iOS 9.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Frage der Woche] Welche iCloud-Funktionen verwendest du?

Nicht zuletzt durch die Auseinandersetzung von Apple mit den US-Behörden ist erneut eine Datenschutzdebatte entbrannt. Wie sicher sind die Daten auf einem iPhone? Wie sicher sind die Daten in der Cloud? Welche Dienste kann man sorgenfrei nutzen und auf welche Dienste kann man, mit möglichst wenigen Einschränkungen in der Benutzerfreundlichkeit, verzichten? In unserer neuen Frage der Woche wollen wir von euch erfahren, welche der folgenden iCloud-Funktionen ihr verwendet. Mehrfachantworten...

[Frage der Woche] Welche iCloud-Funktionen verwendest du?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Updates für Apple TV, Apple Watch und Xcode (Update)

Apple hat neben OS X 10.11.4, iOS 9.3 sowie Sicherheits- und Safari-Updates für OS X Yosemite









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Update: Telekom VoLTE für iPhone 6s, iPhone 6 & iPhone SE

iOS 9.3 Update: Telekom VoLTE für iPhone 6s, iPhone 6 & iPhone SE auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die finale iOS 9.3 Firmware für iPhone, iPad und iPod touch steht zum Download bereit und bringt eine interessante Neuerung für Telekom iPhone Kunden mit. Mit dem Update auf iOS […]

Der Beitrag iOS 9.3 Update: Telekom VoLTE für iPhone 6s, iPhone 6 & iPhone SE erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„40 years in 40 seconds“, „Liam“ und mehr: Alle Videoclips der Keynote auf nur einen Klick

Am heutigen Montag Abend hat Apple sein März-Event veranstaltet. Auf dem Event haben Tim Cook und Co. aber nicht nur selbst neue Geräte und neue Software vorgestellt. Wie gewohnt hat Apple auch in einigen Fällen Videos für die Produkte sprechen lassen. Und wer schon einmal ein paar Videos von Apple zu seinen Produkten gesehen hat weiß, dass sie mehr als nur einen kurzen Blick wert sind. Wir haben alle Videos des Abends für euch noch einmal an dieser Stelle zusammengestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 veröffentlicht: Unterstützung für Bluetooth-Keyboards, App-Ordner und vieles mehr

Im Anschluss an das heutige Apple-Event mit dem charmanten Titel "Let us loop you in" hat Apple Aktualisierungen seiner Betriebssysteme veröffentlicht. Darunter auch das erwartete Update auf tvOS 9.2. Dieses zeichnet sich vor allem durch eine Fülle neuer Funktionen aus, die wir gerne schon zur Veröffentlichung der schwarzen Set-Top-Box Ende Oktober 2015 gesehen hätten. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Preissenkung auf 439 Euro – 128GB Modell entfällt

Im Rahmen des heutigen Apple Events drehte es sich unter anderem um die iPad-Familie. In erster Linie ging es um das neue 9,7 Zoll iPad Pro. Dieses stellt den Nachfolger des iPad Air 2 in der 9,7 Zoll Reihe und gleichzeitig den kleinen Bruder des 12,9 Zoll iPad Pro dar.

ipad_air2_test3

iPad Air 2: Preissenkung auf 439 Euro

Bis auf ein paar Kleinigkeiten sind das 12,9 Zoll und 9,7 Zoll Modell technisch identisch. Mit der Vorstellung des 9,7 Zoll iPad Pro wird das aktuelle iPad Air 2 zum Einstiegsmodell in der 9,7 Zoll Klasse.

Der positive Nebeneffekt ist der, dass Apple den Preis des iPad Air 2 senkt. Gleichzeitig entfällt die 128GB Option, so dass ihr zukünftig zwischen einem 16GB Modell und einem 64GB Modell, den Farben silber, gold und spacegrau sowie WiFi und WiFi+LTE wählen könnt.

Preislich sieht das Ganze wie folgt aus:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und der Datenschutz: Die Geschichte von Siri, iAds und den drei Zaren

Apple kämpft nicht nur mit der US-Regierung und den Strafverfolgungsbehörden um den Datenschutz sondern auch intern gibt es entsprechende Grabenkämpfe. Drei Datenschutzbeauftragte und ein Topmanager müssen jedes Produkt absegnen. Das könnte sich auch auf die Langzeitstrategie Apples auswirken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt das erste „Billig-iPhone“ vor

Apple hat eine neues iPhone-Modell vorgestellt. Eigentlich trifft das Attribut „neu“ den Kern der Sache nicht so ganz, denn weder das Gehäuse-Design, noch der Formfaktor, noch die Hardware-Innereien sind neuartig. Vielmehr hat Apple die aktuelle Smartphone-Technik genommen und sie in das Outfit eines iPhone 5S gesteckt. Die dabei heraus gekommene Komposition nennt sich iPhone SE. Wofür das Kürzel SE steht, verrät Apple aber nicht.

Die wohl interessanteste Eigenschaft des neuen Gerätes sind aber nicht die technischen Spezifikationen, sondern der Preis. Das Einsteiger-Modell ist schon ab 489 Euro (16 GB) zu haben. Sollen es praxistaugliche 64 GB Speicher sein, wird ein Hunderter mehr fällig. Damit ist zum ersten Mal ein iPhone auf dem Markt, welches man tatsächlich als „Billig-iPhone“ bezeichnen könnte. Zum Vergleich: Das iPhone 5C mit 16 GB hat zur Markteinführung 599 Euro gekostet und entsprach zum damaligen Zeitpunkt nicht mehr dem Stand der Technik.

Beim iPhone SE scheint Apple aus den Erfahrungen mit dem Ladenhüter 5C gelernt zu haben. Aus meiner Sicht ist es aktuell das iPhone mit dem besten Preisleistungsverhältnis. Das 4-Zoll-Gerät erbt vom iPhone 6s den Prozessor und Grafikchip (Apple A9), sowie die Kamera. Letztere steht beim iPhone SE übrigens nicht aus dem Gehäuse hervor und schießt natürlich 4k-Videos. Beim iPhone 6 borgt es sich die LTE-, NFC- und WLAN-Technik, während das Display und die Facetime-Kamera noch aus iPhone 5S-Zeiten stammen. Der sparsame A9-Chip und das kleinere Display sorgen schließlich dafür, dass das iPhone SE schneller rechnet und sogar 2 Stunden länger ohne Ladekabel auskommt als das immerhin knapp 150 Euro teurere iPhone 6. Zudem ist das SE-Modell in allen vier Metall-Farbtönen erhältlich (Spacegrau, Silber, Gold, Roségold), während es das iPhone 6 nur noch in spacegrau und silber zu kaufen gibt. Warum die SE-Variante sogar Apples Live-Fotos spendiert bekommt, das teurere iPhone 6 aber nicht, bleibt mir ein Rätsel. Als einziger Pluspunkt bleibt dem iPhone 6 schließlich nur das größere und kontraststärkere Displays. Wer zusätzlich auf 3D Touch verzichten mag, kann sogar das iPhone 6s links liegen lassen und immerhin rund 260 Euro sparen.

Wirklich „billig“ ist das iPhone SE natürlich trotzdem nicht, aber es ist einer der besten Deals in Apples bisheriger Smartphone-Historie. Das iPhone SE kann ab dem 24. März bestellt werden. Die Auslieferung soll am 31. März beginnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,7″ iPad Pro

ipadpro-3Apple hat heute das völlig neue 9,7″ iPad Pro vorgestellt – mit einem Gewicht von weniger als 450 Gramm bietet es ein neues professionelles Retina Display mit höherer Helligkeit, einem breiteren Farbspektrum, einem geringeren Reflektionsgrad, Night Shift-Modus und stellt eine neue True Tone Display-Technologie vor, um den Weissabgleich dynamisch vorzunehmen. Das neue iPad Pro bietet unglaubliche Leistung mit dem 64-Bit A9X Chip, der im Wettstreit mit den meisten portablen PCs steht, zusammen mit einem 4-Lautsprecher-Audiosystem, das doppelt so leistungsstark ist, einer neuen 12-Megapixel iSight Kamera für das Aufnehmen von Live Photos und 4K Videos, einer 5-Megapixel FaceTime HD Kamera, und schnellerem mobilen Internet. Darüber hinaus unterstützt iPad Pro den bahnbrechenden Apple Pencil sowie ein neues Smart Keyboard, das für die Grösse des neuen 9,7″ iPad Pro entworfen wurde.
„iPad Pro ist eine neue umfassende und unverzichtbare iPad-Generation, die es Menschen ermöglicht, produktiver und kreativer zu sein. Es ist unglaublich schnell, überaus portabel und auf völlig natürlich Weise mit Fingern, Apple Pencil und Smart Keyboard zu bedienen. Und nun ist es in zwei Grössen erhältlich“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. „Das 9,7″ iPad Pro verfügt über ein neues Retina Display mit True Tone Technologie, ein 4-Lautsprecher-Audiosystem, einen ausserordentlich schnellen A9X Chip, eine 12-Megapixel iSight Kamera, eine 5-Megapixel FaceTime HD Kamera, schnelleres WLAN sowie Unterstützung für Apple Pencil und Smart Keyboard. Es ist das ultimative Upgrade für bestehende iPad-Nutzer und Ersatzgerät für PC-Nutzer.“
ipadpro-1 Designer, Illustratoren und Unternehmen haben iPad Pro sehr schnell angenommen und es verändert die Art und Weise wie sie arbeiten: „Den Leuten ist es nicht bewusst, wie viele Handzeichnungen nötig sind, um Computeranimationen zu produzieren“, sagt John Lasseter, Chief Creative Officer der Pixar und Walt Disney Animations-Studios. „iPad Pro und Apple Pencil kommen von allem, was wir bisher in der digitalen Welt ausprobiert haben, dem tatsächlichen Zeichnen auf Papier am nächsten.“ „Ich habe alles, auch das Entwerfen der neuesten Fahrrad-Kollektion, mit iPad Pro gemacht“, sagt Alex Valdman, Head of Design für Rapha. „Es begleitet mich überall hin und hat nicht nur meinen Laptop ersetzt, sondern auch mein Notizbuch. Für das Rapha Design-Team wird iPad Pro zur Grundausstattung gehören.“ „Bei Citi verändert iPad Pro wahrhaftig die Art und Weise wie wir arbeiten“, sagt Stephen Gates, U.S. Head of Design für Citi Global Consumer Banking. „iPad Pro und Apple Pencil haben eine enorme Rolle bei der Arbeit des Design-Teams von Citi gespielt, um neue innovative Kundenerfahrungen zu schaffen. Wir nutzen iPad Pro für das Skizzieren neuer Design-Konzepte, zum Präsentieren unserer Arbeit, zur Beantwortung unserer E-Mails, für die Arbeit mit Design-Dateien auf Adobe Creative Cloud und für die Teilnahme an FaceTime-Meetings mit unseren Design-Teams überall auf der Welt.“ ipadpro-5Pro Display
Das 9,7″ iPad Pro bietet fortschrittliche Display-Technologien, darunter ein True Tone Display, welches neue Vier-Kanal-Sensoren für die dynamische Anpassung des Weissabgleichs auf dem Display mit dem Umgebungslicht nutzt, um eine natürlichere, präzisere Betrachtungserfahrung wie auf weissem Papier zu schaffen. Das fortschrittliche Retina Display ist 25 Prozent heller und 40 Prozent weniger reflektierend als bei iPad Air 2 und macht es sogar noch einfacher Inhalte in geschlossenen Räumen oder im Freien zu sehen. Es nutzt das gleiche breitere Farbspektrum wie iMac mit Retina 5K Display und liefert eine 25 Prozent höhere Farbsättigung¹ für lebendigere Farben. Ein spezieller Timing Controller, Photo Alignment-Technologie und Oxide TFT liefern unglaubliche Farben, Kontrast und Klarheit. Night Shift in iOS 9.3 verwendet die Uhr und Ortungsdienste in iPad Pro, um automatisch die Farben des Displays anzupassen – nach Einbruch der Dunkelheit wechselt es ins wärmere Farbspektrum und ermöglicht dem Anwender eventuell sogar einen besseren Schlaf. ipadpro-4Pro Leistung
Das neue iPad Pro ist lediglich 6,1mm dünn und wiegt weniger als 450 Gramm, liefert dennoch bahnbrechende Leistung, Konnektivität und Vielseitigkeit, um auch die anspruchsvollsten Aufgaben anpacken zu können, egal wohin man geht. Der leistungsstarke A9X Chip mit 64-Bit Architektur der dritten Generation sorgt für eine Leistung, die im Wettstreit mit den meisten Laptops steht, Grafiken wie die einer Konsole bietet sowie eine ganztägige Batterielaufzeit.² Ultra-schnelle drahtlose Datenübertragung mit 802.11ac WLAN mit MIMO-Technology, Unterstützung für noch schnelleres LTE Advanced mit bis zu 50 Prozent schnellerer Mobilfunkverbindung³ und den meisten LTE-Frequenzbändern, die von einem Tablet unterstützt werden.⁴ Mit der jetzt direkt im neuen iPad Pro integrierten Apple SIM ist es sogar noch einfacher, sich über das Gerät mit mobilen Datentarifen zu verbinden, während man in über 100 Ländern und Regionen unterwegs ist.5 iPad Pro verfügt über einen verbesserten Sensor der 12-Megapixel iSight Kamera mit Focus Pixel-Technologie für schnelles Fokussieren, einen von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, verbessertes Reduzieren von Bildrauschen, lokales Tone Mapping der dritten Generation und eine bessere Gesichtserkennung – all dies resultiert in schärferen, detailreicheren Fotos, 63-Megapixel Panorama-Aufnahmen und Live Photos. Eine True Tone-Belichtung verbessert Aufnahmen bei dunklen Lichtverhältnissen sowie dem Scannen von Dokumenten. Die neue iSight Kamera nimmt Videos in 4K auf und macht das neue iPad Pro zum perfekten Gerät zum Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen von qualitativ hochwertigen Videos. Die verbesserte 5-Megapixel FaceTime HD Kamera auf der Vorderseite macht das neue iPad Pro perfekt für Videokonferenzen oder um sich mit geliebten Menschen zu verbinden. Pro Audio
Das 4-Lautsprecher-Audiosystem sorgt für leistungsstarken, klaren und satten Stereoklang und eine mehr als doppelte Soundleistung.¹ Eingebaute Sensoren passen automatisch den Ton an und optimieren diesen, ganz gleich wie man iPad Pro hält. iOS 9.3 bietet zusätzlich Unterstützung für das Abspielen von Videos, die mit Dolby Digital Plus Audio-Streams kodiert sind, mit Unterstützung für Mehrkanal-Ausgang unter Verwendung des Apple Lightning Digital AV-Adapters. ipadpro-6Pro Zubehör
Apple Pencil und Smart Keyboard, die separat zum Kauf erhältlich sind, bringen ein wegweisendes Niveau an Präzision und Nutzwert auf das iPad Pro. Fortschrittliche Sensoren in Apple Pencil messen den Druck und die Neigung für ein natürliches Erlebnis beim Zeichnen, Kommentieren und bei der Erstellung von Notizen. Ein neues Smart Keyboard wurde speziell für das 9,7″ iPad Pro entworfen und bietet eine dünne aber dennoch beständige Tastatur, die niemals geladen oder per Bluetooth gekoppelt werden muss und einfach zu einem schützenden Smart Cover gefaltet werden kann. Der neue Lightning zu SD-Card Camera Reader sowie Lightning zu USB 3 Camera Adapter machen das Herunterladen von Fotos und Videos von einer Digitalkamera auf das iPad Pro einfach, während ein neues Lightning zu USB-C-Kabel sowie ein 29W USB-C Power-Adapter ein schnelleres Laden ermöglichen. Preise und Verfügbarkeit
– Das 9,7″ iPad Pro wird in den Metallic Finishes in Silber, Space Grau, Gold, sowie dem neuen Roségold erhältlich sein und beginnt bei
  • Fr. 689.- für das 32GB Wi-Fi-Modell und
  • Fr. 839.- für das 32GB Wi-Fi + Cellular-Modell.
Beide iPad Pro-Grössen werden mit 32GB, 128GB und in einer neuen Ausführung mit 256GB-Kapazität angeboten, der bislang grössten eines iOS-Gerätes. Mehr Informationen sind zu finden unter www.apple.com/chde/ipad. – Das 9,7″ iPad Pro wird ab Donnerstag, 24. März über Apple.com, die Apple Retail Stores, ausgewählte Mobilfunkanbieter und autorisierte Apple Händler zum Bestellen verfügbar sein und ab Donnerstag, 31. März auf den Amerikanischen Jungferninseln, in Australien, China (nur Wi-Fi-Modelle), Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Japan, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und Vereinigten Staaten von Amerika erhältlich sein. – Das 9,7″ iPad Pro wird Anfang April in der Schweiz verfügbar sein. – Apple Pencil ist erhältlich für Fr. 109.- und das Smart Keyboard in Anthrazit für Fr. 159.-. Die iPad Pro Smart Cover aus Polyurethan und iPad Pro Silikon-Hüllen für das 9,7″ iPad Pro sind erhältlich für Fr. 49.- und Fr. 79.-. und jeweils in einer Palette neuer leuchtender Farben. – Der Lightning zu SD Card Camera Reader ist erhältlich für Fr. 32.-, der Lightning zu USB 3 Camera Adapter für Fr. 39.-, Apple 29W USB-C Power Adapter für Fr. 55.-, Lightning zu USB-C Cable (1 Meter) für Fr. 29.- und Lightning zu USB-C Cable (2 Meter) für Fr. 39.-. – Jedem Kunden, der ein iPad Pro von Apple kauft, wird ein kostenloses Personal Setup im Apple Retail Store oder Online angeboten, um diesem dabei zu helfen sein iPad Pro individuell einzurichten mit der E-Mail, neuen Apps und vielem mehr. – Jeder, der mehr über das neue iPad Pro oder iOS 9 erfahren möchte, kann sich für einen kostenlosen Workshop anmelden, die in jedem Apple Retail Store angeboten werden.
Original article: 9,7″ iPad Pro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: 256GB Option – Lightning auf USB-C-Kabel ermöglicht schnelleres Aufladen

Apple hat im Rahmen des heutigen Events unter anderem über das iPad Pro gesprochen. So wurde ein neues 9,7 Zoll iPad Pro als kleiner Bruder des 12,9 Zoll iPad Pro vorgstellt. Dies war jedoch noch nicht alles, was Apple rund um die iPad Pro Familie in petto hatte.

ipad_pro_test_6

iPad Pro: 9,7 Zoll und 12,9 Zoll mit 256GB Option

Das neue 9,7 Zoll iPad Pro verfügt unter anderem über einen A9X- und M9 Prozessor, 12MP Kamera, Apple Pencil Support, vier Lautsprecher sowie Smart Connector. Zudem betonte Apple, dass das Gerät optional über 256GB Speicher verfügbar. Damit ist das 9,7 Zoll iPad Pro das erste Gerät, dem Apple überhaupt diese Flash-Speicher-Option anbietet.

Wie sich kurze Zeit später rausstellte, gibt es diese 256GB Option auch für das größere 12,9 Zoll Modell. Wer also noch mehr Speicher für sein iPad Pro benötigt, kann ab sofort auf die doppelte Speichergröße setzen. Beide Modelle gibt es in der WiFi und in der WiFi+Variante mit 256GB Speicher.

Lightning auf USB-C-Kabel ermöglicht schnelleres Aufladen

usb_c_lightning_kabel

Darüberhinaus hat Apple heute ein neues Lightning auf USB-C-Kabel vorgestellt. Dieses ist in 1m Länge und 2m Länge verfügbar und sorgt in Kombination mit dem 29W USB-C-Power-Adapter dafür, dass ihr das 12,9 Zoll iPad Pro schneller laden könnt. Schon länger war bekannt, dass das 12,9 Zoll iPad Pro 29W Netzteile verarbeiten kann, nur das passende Kabel sowie die softwareseitige Freischaltung fehlte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2.2, Telekom mit VoLTE, alle Videos und ein neuer Lightning-Stecker

eventApple-Watch-Update 2.2 verfügbar Nach iOS 9.3, OS X 10.11.4 und tvOS 9.2 hat Apple mittlerweile auch watchOS 2.2 mit diversen Fehlerbehebungen und Verbesserungen für alle Nutzer freigegeben. Unter anderem können nun mehrere Apple-Uhren mit ein und dem selben iPhone gekoppelt werden, die Karten-App auf der Uhr zeigt nun „In der Nähe“-Suchergebnisse wie Lokale oder Einkaufsmöglichkeiten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 für iPhone und iPad veröffentlicht

iOS 9 auf iPhone und iPad

Apple hat iOS 9.3 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Der Download steht ab sofort allen Nutzern zur Verfügung. Wartezeiten sollten jedoch wegen des hohen Andrangs nicht verwundern. Wer möchte kann ab sofort iOS 9.3 herunterladen. Das Update erfolgt über die Geräte selbst. Alternativ kann man die Firmware-Dateien separat herunterladen und via iTunes auf (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.3 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Wunder iPhone SE: längere Akkulaufzeit als iPhone 6s

Akku-Wunder iPhone SE: längere Akkulaufzeit als iPhone 6s auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple iPhone SE Akku überrascht: das Apple iPhone SE vereint alle Vorzüge und Features des iPhone SE im 4 Zoll Gehäuse zu einem günstigen Preis – und zeigt, dass es […]

Der Beitrag Akku-Wunder iPhone SE: längere Akkulaufzeit als iPhone 6s erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neuster Mitarbeiter: Liam, der iPhone-Metzger

Apple hat während des März-Events mit einem Mitarbeiter namens Liam überrascht. Liam ist dafür zuständig iPhones in ihre Einzelteile zu zerlegen, die von Apple zurückgenommen wurden aber nicht mehr wiederhergerichtet und weiterverkauft werden können. Bei Liam handelt es sich aber nicht um einen Menschen, sondern um einen Roboter. Zwar hat Liam äußerlich keine Ähnlichkeit mit Wall-e, die Aufgabengebiete der beiden Roboter sind jedoch fast gleich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das große Apple-Event in der Zusammenfassung: iPhone SE, neues iPad Pro und viel Zeit für Grundsätzliches

Mit fast exakt einer Stunde präsentierte Apple sich und seine neuen Produkte in so kurzer Zeit wie schon lange nicht mehr. Besonders die Vorstellung der Neuerungen rund um iPhone, iPad und Apple Watch wirkten dabei extrem gehetzt und für Apples Verhältnisse etwas lieblos – dabei hatte Apple eine ganze Menge Wichtiges zu erzählen. Nur eben an der Produkte-Front gab es wenig Neues und Umwerfendes zu berichten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Eindrücke: iPhone SE und kleines iPad Pro im Hands On

Die wenigen eingeladenen Journalisten im Town Hall Center wurden gebeten, die auf der Keynote neu vorgestellten Produkte auszuprobieren. Dadurch bekommen wir einen ersten Eindruck der Neuerscheinungen, obwohl uns das Design des iPhone SE – angelehnt an das iPhone 5S – und kleinen iPad Pro – angelehnt an den großen Bruder – alles andere als neu vorkommt.

Dennoch wollen wir euch die frischen Video-Sequenzen nicht vorenthalten. Im ersten Video, eine Minute und 30 Sekunden lang, vergleicht TheVerge das iPhone SE mit dem Sparringspartner aus dem Jahr 2013. Das zweite Video stammt von CNet und beschäftigt sich mit dem kleinen iPad Pro in 9,7 Zoll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finale Version von iOS 9.3 steht zum Download bereit – Download Links

iOS-9.3-on-iPad-and-iPhone

Ab sofort könnt ihr iOS 9.3 auf eure Geräte laden. Apple hat soeben den Download aufgeschaltet.

iOS 9.3 bringt als wichtigste Neuerung den Night Shift Modus. Damit könnt ihr am Abend die Bildschirmfarbe weg vom kalten Blauton hin zum wärmeren Gelbton verändern, womit ihr besser einschlafen könnt.

3D Touch wird jetzt von mehr Apple Apps unterstützt, so könnt ihr zum Beispiel per festem Druck auf das Einstellungs Icon direkt zu euren Batterie Einstellungen springen.


Auch die Notes App wurde verbessert. Dort könnt ihr nun bestimmte Notizen per Passwort oder Touch ID sperren.

iOS-9.3-Notes-App

iOS 9.3 steht ab sofort zum Download via iTunes oder OTA (Over The Air) bereit.

Anbei noch die direkten Download Links zum ipsw File für eure Gerät:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiterentwicklungen für ResearchKit

Als Apple letztes Jahr das Open Source Framework ResearchKit angekündigt hatte, konnte man erahnen welche Möglichkeiten sich durch die große Verbreitung von iOS Geräten ergeben werden. Wie Apple auf der Frühlings-Keynote berichtet, ist das Projekt ein großer Erfolg und soll noch weiter ausgebaut werden.

researchkit Apple

Die Erfassung von genetische Daten

Die Bereitstellung von ResearchKit als Open Source Projekt ermöglicht es Entwicklern schnell eine Forschungsstudie für iOS zu entwerfen und weiterzuentwickeln.

Durch Verwendung eines neuen Moduls, das eben erst in der Open Source Community veröffentlicht wurde, sind Forscher nun in der Lage genetische Daten nahtlos, einfach und kostensparend in ihre Studien miteinzubeziehen. Ziel ist es auf genetische Daten über iOS Apps zurückzugreifen und eine Reihe medizinischer Tests durchzuführen, die normalerweise in einem Untersuchungsraum durchgeführt werden müssen.

Entwickelt von 23andMe ermöglicht das Modul den Studienteilnehmern auf einfache Weise ihre genetischen Daten zu Studien beizusteuern. Forscher arbeiten darüber hinaus mit den National Institutes of Mental Health zusammen, um Untersuchungsteilnehmern basierend auf diversen Umfrageresultaten Testsets für Speichelproben zur Verfügung zu stellen.

Ein großes Anwendungsgebiet

Die Erfassung der genetische Daten ermöglichen das Studium von vielen verschiedenen Erkrankungen. Postnatale Depression, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Asthma sind nur einige Erkrankungen, die bereits mit Hilfe des ResearchKit erfasst werden.

ResearchKit-Studien weiten sich international zunehmend aus und sind mittlerweile in Deutschland, Australien, China, Großbritannien, Hongkong, Irland, Japan, Niederlande, Österreich, Schweiz und den USA verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE präsentiert

iPhone SE

Apple hat das iPhone SE vorgestellt. Das neue 4-Zoll-Smartphone gilt als Nachfolger des iPhone 5s, bietet aber die Leistungsfähigkeit des iPhone 6s. Im Innern des iPhone SE werkelt der Apple A9 SoC, unterstützt vom Apple M9 Co-Prozessor. Beide finden sich ebenfalls im iPhone 6s. Das Gehäuse-Design hat Apple hingegen nur wenig geändert. Die Kanten zum (...). Weiterlesen!

The post iPhone SE präsentiert appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 verschlüsselt Notizen

El Capitan

Das Update ergänzt das Mac-Betriebssystem um Funktionen, die Apple zugleich mit iOS 9.3 einführt, darunter verschlüsselte Notizen und den iCloud-Abgleich von PDFs und Büchern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Neue Versionen von iOS, OS X, TVOS und WatchOS für Alle sind da

Beta, Update, Macbook Air iOS iPad Air iPhone EarPods Desk Thumb

Über die insgesamt sieben Betas haben wir ausführlich berichtet. Nun können alle Apple-Nutzer einige Updates machen.

iOS, OS X und TVOS erhalten ihre Updates am heutigen Abend. Der Download könnte in den ersten Stunden gewohnt träge sein, also habt etwas Geduld.

iOS 9.3 ist da

Die nächste Version von iOS, die die Nummer 9.3 trägt, steht ab sofort für alle iPhone- und iPad-Besitzer zur Verfügung.

iOS 9.3

Sie bringt die bereits wiederholt besprochenen Features wie Night Shift und via touch ID geschützte Notizen. iOS 9.3 lässt sich von allen qualifizierten Geräten aus über die Softwareaktualisierung unter Einstellungen > Allgemein laden.

OS X 10.11.4 folgt auf dem Fuße

Auch OS X erhält heute sein nächstes Update für alle Nutzer. Es liefert die Ergänzung besser geschützter Notizen und Live Photos in iMessages.

TVOS erhält ebenfalls finales Update

Auch das für den heutigen Abend angekündigte TVOS 9.2 ist inzwischen verfügbar.

Apple TV Thumb

Es bringt unter anderem die Möglichkeit zum Erstellen eigener Ordner für Apps, verbesserten Siri-Support und Spracheingabe und die Unterstützung für Bluetooth-Keyboards kommt zurück.

WatchOS 2.2 für alle Uhrenbesitzer

Zuletzt erhalten schließlich alle Besitzer einer Apple Watch das Update auf Version 2.2 von WatchOS. Diese Version bringt unter Anderem den Multi-Watch-Support am iPhone in Zusammenarbeit mit iOS 9.3 und eine verbesserte Maps-App.

Wie sind eure Eindrücke?

In den vergangenen Wochen berichteten wir regelmäßig über die verschiedenen Beta-Versionen der neuen Systeme, doch nun habt ihr alle die Möglichkeit die neuen Versionen anzufassen. Berichtet über eure Eindrücke und Erfahrungen!

Bild via

The post Updates: Neue Versionen von iOS, OS X, TVOS und WatchOS für Alle sind da appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 lässt sich ab sofort laden

Das dritte größere Update für OS X El Capitan lässt sich ab sofort laden. OS X 10.11.4 übernimmt eine Neuerung, die es auch für iOS 9.3 gibt, nämlich die optional per Passwort zu schützenden Notizen. Außerdem versteht sich die Nachrichten-App nun auch mit Live Photos und kann diese korrekt wiedergeben - zuvor erhielten Empfänger nur ein einzelnes Bild. In der offiziellen Updatebeschreibung sp...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt 9,7 Zoll großes iPad Pro vor

Das neue iPad Pro 9,7 und dessen großer Bruder (Bild: Apple)

PRESSEMELDUNG: CUPERTINO, Kalifornien – 21. März 2016 – Apple hat heute das völlig neue 9,7″ iPad Pro vorgestellt – mit einem Gewicht von weniger als 450 Gramm bietet es ein neues professionelles Retina Display mit höherer Helligkeit, einem breiteren Farbspektrum, einem geringeren Reflektionsgrad, Night Shift-Modus und stellt eine neue True Tone Display-Technologie vor, um den Weißabgleich dynamisch vorzunehmen. Das neue iPad Pro bietet unglaubliche Leistung mit dem 64-Bit A9X Chip, der im Wettstreit mit den meisten portablen PCs steht, zusammen mit einem 4-Lautsprecher-Audiosystem, das doppelt so leistungsstark ist,¹ einer neuen 12-Megapixel iSight Kamera für das Aufnehmen von Live Photos und 4K Videos, einer 5-Megapixel FaceTime HD Kamera, und schnellerem mobilen Internet. Darüber hinaus unterstützt iPad Pro den bahnbrechenden Apple Pencil sowie ein neues Smart Keyboard, das für die Größe des neuen 9,7″ iPad Pro entworfen wurde.

„iPad Pro ist eine neue umfassende und unverzichtbare iPad-Generation, die es Menschen ermöglicht, produktiver und kreativer zu sein. Es ist unglaublich schnell, überaus portabel und auf völlig natürlich Weise mit Fingern, Apple Pencil und Smart Keyboard zu bedienen. Und nun ist es in zwei Größen erhältlich“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. „Das 9,7″ iPad Pro verfügt über ein neues Retina Display mit True Tone Technologie, ein 4-Lautsprecher-Audiosystem, einen außerordentlich schnellen A9X Chip, eine 12-Megapixel iSight Kamera, eine 5-Megapixel FaceTime HD Kamera, schnelleres WLAN sowie Unterstützung für Apple Pencil und Smart Keyboard. Es ist das ultimative Upgrade für bestehende iPad-Nutzer und Ersatzgerät für PC-Nutzer.“

Designer, Illustratoren und Unternehmen haben iPad Pro sehr schnell angenommen und es verändert die Art und Weise wie sie arbeiten:

„Den Leuten ist es nicht bewusst, wie viele Handzeichnungen nötig sind, um Computeranimationen zu produzieren“, sagt John Lasseter, Chief Creative Officer der Pixar und Walt Disney Animations-Studios. „iPad Pro und Apple Pencil kommen von allem, was wir bisher in der digitalen Welt ausprobiert haben, dem tatsächlichen Zeichnen auf Papier am nächsten.“

„Ich habe alles, auch das Entwerfen der neuesten Fahrrad-Kollektion, mit iPad Pro gemacht“, sagt Alex Valdman, Head of Design für Rapha. „Es begleitet mich überall hin und hat nicht nur meinen Laptop ersetzt, sondern auch mein Notizbuch. Für das Rapha Design-Team wird iPad Pro zur Grundausstattung gehören.“

„Bei Citi verändert iPad Pro wahrhaftig die Art und Weise wie wir arbeiten“, sagt Stephen Gates, U.S. Head of Design für Citi Global Consumer Banking. „iPad Pro und Apple Pencil haben eine enorme Rolle bei der Arbeit des Design-Teams von Citi gespielt, um neue innovative Kundenerfahrungen zu schaffen. Wir nutzen iPad Pro für das Skizzieren neuer Design-Konzepte, zum Präsentieren unserer Arbeit, zur Beantwortung unserer E-Mails, für die Arbeit mit Design-Dateien auf Adobe Creative Cloud und für die Teilnahme an FaceTime-Meetings mit unseren Design-Teams überall auf der Welt.“

Pro Display

Das 9,7″ iPad Pro bietet fortschrittliche Display-Technologien, darunter ein True Tone Display, welches neue Vier-Kanal-Sensoren für die dynamische Anpassung des Weißabgleichs auf dem Display mit dem Umgebungslicht nutzt, um eine natürlichere, präzisere Betrachtungserfahrung wie auf weißem Papier zu schaffen. Das fortschrittliche Retina Display ist 25 Prozent heller und 40 Prozent weniger reflektierend als bei iPad Air 2 und macht es sogar noch einfacher Inhalte in geschlossenen Räumen oder im Freien zu sehen. Es nutzt das gleiche breitere Farbspektrum wie iMac mit Retina 5K Display und liefert eine 25 Prozent höhere Farbsättigung¹ für lebendigere Farben. Ein spezieller Timing Controller, Photo Alignment-Technologie und Oxide TFT liefern unglaubliche Farben, Kontrast und Klarheit. Night Shift in iOS 9.3 verwendet die Uhr und Ortungsdienste in iPad Pro, um automatisch die Farben des Displays anzupassen – nach Einbruch der Dunkelheit wechselt es ins wärmere Farbspektrum und ermöglicht dem Anwender eventuell sogar einen besseren Schlaf.

Pro Leistung

Das neue iPad Pro ist lediglich 6,1mm dünn und wiegt weniger als 450 Gramm, liefert dennoch bahnbrechende Leistung, Konnektivität und Vielseitigkeit, um auch die anspruchsvollsten Aufgaben anpacken zu können, egal wohin man geht. Der leistungsstarke A9X Chip mit 64-Bit Architektur der dritten Generation sorgt für eine Leistung, die im Wettstreit mit den meisten Laptops steht, Grafiken wie die einer Konsole bietet sowie eine ganztägige Batterielaufzeit.² Ultra-schnelle drahtlose Datenübertragung mit 802.11ac WLAN mit MIMO-Technology, Unterstützung für noch schnelleres LTE Advanced mit bis zu 50 Prozent schnellerer Mobilfunkverbindung³ und den meisten LTE-Frequenzbändern, die von einem Tablet unterstützt werden.⁴ Mit der jetzt direkt im neuen iPad Pro integrierten Apple SIM ist es sogar noch einfacher, sich über das Gerät mit mobilen Datentarifen zu verbinden, während man in über 100 Ländern und Regionen unterwegs ist.5

iPad Pro verfügt über einen verbesserten Sensor der 12-Megapixel iSight Kamera mit Focus Pixel-Technologie für schnelles Fokussieren, einen von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, verbessertes Reduzieren von Bildrauschen, lokales Tone Mapping der dritten Generation und eine bessere Gesichtserkennung – all dies resultiert in schärferen, detailreicheren Fotos, 63-Megapixel Panorama-Aufnahmen und Live Photos. Eine True Tone-Belichtung verbessert Aufnahmen bei dunklen Lichtverhältnissen sowie dem Scannen von Dokumenten. Die neue iSight Kamera nimmt Videos in 4K auf und macht das neue iPad Pro zum perfekten Gerät zum Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen von qualitativ hochwertigen Videos. Die verbesserte 5-Megapixel FaceTime HD Kamera auf der Vorderseite macht das neue iPad Pro perfekt für Videokonferenzen oder um sich mit geliebten Menschen zu verbinden.

Pro Audio

Das 4-Lautsprecher-Audiosystem sorgt für leistungsstarken, klaren und satten Stereoklang und eine mehr als doppelte Soundleistung.¹ Eingebaute Sensoren passen automatisch den Ton an und optimieren diesen, ganz gleich wie man iPad Pro hält. iOS 9.3 bietet zusätzlich Unterstützung für das Abspielen von Videos, die mit Dolby Digital Plus Audio-Streams kodiert sind, mit Unterstützung für Mehrkanal-Ausgang unter Verwendung des Apple Lightning Digital AV-Adapters.

Pro Zubehör

Apple Pencil und Smart Keyboard, die separat zum Kauf erhältlich sind, bringen ein wegweisendes Niveau an Präzision und Nutzwert auf das iPad Pro. Fortschrittliche Sensoren in Apple Pencil messen den Druck und die Neigung für ein natürliches Erlebnis beim Zeichnen, Kommentieren und bei der Erstellung von Notizen. Ein neues Smart Keyboard wurde speziell für das 9,7″ iPad Pro entworfen und bietet eine dünne aber dennoch beständige Tastatur, die niemals geladen oder per Bluetooth gekoppelt werden muss und einfach zu einem schützenden Smart Cover gefaltet werden kann. Der neue Lightning zu SD-Card Camera Reader sowie Lightning zu USB 3 Camera Adapter machen das Herunterladen von Fotos und Videos von einer Digitalkamera auf das iPad Pro einfach, während ein neues Lightning zu USB-C-Kabel sowie ein 29W USB-C Power-Adapter ein schnelleres Laden ermöglichen.

Preise und Verfügbarkeit

– Das 9,7″ iPad Pro wird in den Metallic Finishes in Silber, Space Grau, Gold, sowie dem neuen Roségold erhältlich sein und beginnt bei 689 Euro inkl. MwSt. für das 32GB Wi-Fi-Modell und 839 Euro inkl. MwSt. für das 32GB Wi-Fi + Cellular-Modell. Beide iPad Pro-Größen werden mit 32GB, 128GB und in einer neuen Ausführung mit 256GB-Kapazität angeboten, der bislang größten eines iOS-Gerätes. Mehr Informationen sind zu finden unter www.apple.com/de/ipad
– Das 9,7″ iPad Pro wird ab Donnerstag, 24. März über Apple.com/de, die Apple Retail Stores, ausgewählte Mobilfunkanbieter und autorisierte Apple Händler zum Bestellen verfügbar sein und ab Donnerstag, 31. März in Deutschland, auf den Amerikanischen Jungferninseln, in Australien, China (nur Wi-Fi-Modelle), Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und Vereinigten Staaten von Amerika erhältlich sein.
– Das 9,7″ iPad Pro wird Anfang April in Albanien, Anguilla, Antigua und Barbuda, Belgien, Bosnien, Bulgarien, auf den Cayman Islands, Dänemark, El Salvador, Estland, Finnland, Griechenland, Grönland, Guam, Guatemala, Indien, Irland, Island, auf der Isle of Man, Italien, Kosovo, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macau (nur Wi-Fi-Modelle), Mazedonien, Monaco, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Thailand (nur Wi-Fi-Modelle), Tschechische Republik, Türkei, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar sein.
– Apple Pencil ist erhältlich für 109 Euro inkl. MwSt. und das Smart Keyboard in Anthrazit für 169 Euro inkl. MwSt.. Die iPad Pro Smart Cover aus Polyurethan und iPad Pro Silikon-Hüllen für das 9,7″ iPad Pro sind erhältlich für 59 Euro inkl. MwSt. und 79 Euro inkl. MwSt. und jeweils in einer Palette neuer leuchtender Farben.
– Der Lightning zu SD Card Camera Reader ist erhältlich für 35 Euro inkl. MwSt., der Lightning zu USB 3 Camera Adapter für 45 Euro inkl. MwSt., Apple 29W USB-C Power Adapter für 59 Euro inkl. MwSt., Lightning zu USB-C Cable (1 Meter) für 29 Euro inkl. MwSt. und Lightning zu USB-C Cable (2 Meter) für 39 Euro inkl. MwSt..
– Jedem Kunden, der ein iPad Pro von Apple kauft, wird ein kostenloses Personal Setup im Apple Retail Store oder Online angeboten, um diesem dabei zu helfen sein iPad Pro individuell einzurichten mit der E-Mail, neuen Apps und vielem mehr.
– Jeder, der mehr über das neue iPad Pro oder iOS 9 erfahren möchte, kann sich für einen kostenlosen Workshop anmelden, die in jedem Apple Retail Store angeboten werden.


The post Apple stellt 9,7 Zoll großes iPad Pro vor appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone SE vor – das leistungsstärkste Smartphone mit 4″ Display

iPhone SE (Bild: Apple)

PRESSEMELDUNG: CUPERTINO, Kalifornien – 21. März 2016 – Apple hat heute iPhone SE vorgestellt, das leistungsstärkste Telefon mit einem 4″ Display, in dem so beliebten, kompakten Aluminium-Design, das mit matten abgeschrägten Kanten, einem farblich passenden Apple Logo aus Edelstahl und mit vier wunderschönen Metallic Finishes einschließlich Roségold, aktualisiert wurde. Dank dem gleichen fortschrittlichen 64-Bit A9 Chip aus iPhone 6s und iPhone 6s Plus bietet iPhone SE außergewöhnliche Leistung: Unglaublich schnelle Geschwindigkeiten, längere Batterielaufzeit, schnelleres WLAN, eine 12-Megapixel iSight-Kamera, die Live Photos und Videos in 4K unterstützt, sowie Touch ID mit Apple Pay.

„iPhone SE ist eine spannende neue Idee – basierend auf dem beliebten, kultigen Design haben wir es komplett neu entwickelt. Das Ergebnis ist das weltweit schönste und leistungsstärkste Telefon mit 4″ Display“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „iPhone SE ist vollgepackt mit einem atemberaubenden 4“ Retina-Display, fortschrittlichem 64-Bit A9 Chip mit M9 Motion Coprozessor, längerer Batterielaufzeit, 12-Megapixel iSight-Kamera mit True Tone Flash, Live Photos und 4K-Video sowie schnellerem LTE und WLAN und Touch ID mit Apple Pay. Jeder, der ein kleineres Telefon haben möchte, wird das iPhone SE lieben.

Das leistungsstärkste Telefon mit 4″ Display

iPhone SE basiert auf dem so beliebten iPhone-Design. Es ist komplett neu entwickelt worden und bietet dem Kunden ein leistungsstarkes, voll ausgestattetes iPhone, unabhängig davon, welches Modell man wählt. Der 64-Bit A9 Chip, der mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorgestellt wurde, bietet dem Anwender verglichen zu iPhone 5s zweimal so schnelle Rechen- und dreimal so schnelle Grafikleistung, das Ganze bei längerer Batterielaufzeit dank besserer Energieeffizienz. M9, die nächste Generation von Apples Motion Coprozessor, ist in den A9 Chip integriert und gibt somit mehr Anwendungen die Möglichkeit, fortwährend mit niedrigerem Stromverbrauch zu laufen. Diese Anwendungen umfassen unter anderen die Hey Siri-Funktion, ohne das iPhone anheben zu müssen, sowie eine Vielzahl von Fitnesstracking-Möglichkeiten wie Schrittzähler oder Distanzmessung. Dank bis zu dreimal schnellerem WLAN und bis zu 50% schnellerem LTE* können iPhone SE-Anwender Inhalte noch schneller durchsuchen, herunterladen und streamen. iPhone SE bietet zusätzliche LTE-Bänder für weltweit besseres Roaming und unterstützt Voice Over LTE- und WLAN-Telefonie für hochqualitative Breitband-Telefonate.

Mit der einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche, den unglaublichen Eigenschaften und von Grund auf implementierter höchster Sicherheit, ist iOS 9 die Basis des iPhone SE und bietet dem iPhone SE-Anwender leistungsstarke vorinstallierte Apps wie Nachrichten, FaceTime, Fotos, Musik und Karten. iOS 9 bringt auch mehr Intelligenz beim Einsatz des iPhone SE durch proaktive Hilfestellung, leistungsstarke Suche, verbesserte Siri-Eigenschaften und ein neues Night Shift-Feature, das Uhrzeit und Geodaten des iPhone SE abgleicht und automatisch die Farben des Displays anpasst – nach Einbruch der Dunkelheit wechselt es ins wärmere Farbspektrum und ermöglicht dem Anwender eventuell sogar einen besseren Schlaf.

All diese Innovationen sind in ein leichtes, kompaktes Telefondesign integriert, das komfortabel in die Hand passt. Das Gehäuse besteht aus glasperlen-gestrahltem Edelstahl, der sich wie Satin anfühlt, den neu definierten matten, abgeschrägten Kanten, einem neuen farblich passenden Apple Logo aus Edelstahl und einem brillanten 4″ Retina-Display.

Die weltweit populärste Kamera

iPhone SE hat eine fortschrittliche 12-Megapixel iSight-Kamera mit Focus Pixel-Technologie für schnelles Fokussieren, einen von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, verbessertes Reduzieren von Bildrauschen, lokales Tone Mapping der dritten Generation und eine bessere Gesichtserkennung – all dies resultiert in schärferen, detailreicheren Fotos, wie man sie vom iPhone 6s kennt. Mit Live Photos auf dem iPhone SE können Anwender über Schnappschüsse hinausgehen, Momente in Bewegung einfangen und diese unvergesslichen Momente zusammen mit Ton noch einmal erleben. Live Photos sind wunderschöne 12-Megapixel Fotos, die mit nur einem Touch die Augenblicke unmittelbar vor und nachdem das Foto geschossen wurde, offenbaren. Dadurch kann man auf eine lebende Erinnerung zurückgreifen, anstatt auf einen einzigen Moment.

Zusätzliche Verbesserungen der Kamera beinhalten:

– Die Aufnahme von hochauflösendem Video durch Unterstützung von 4K mit einer Auflösung von 3840 x 2160. Nach der Aufnahme von 4K Videos kann man diese auf Mac, PC oder iPad und mit der aktuellsten Version von iMovie auf dem iPhone bearbeiten und auf dem iPhone SE lassen sich sogar zwei simultane Streams von 4K Video editieren.
– Retina Flash, der kurzzeitig das Display über True Tone-Belichtung drei Mal heller macht, und dadurch über die FaceTime HD-Kamera wundervolle helle Selfies bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglicht.
– Weitere mit dem iPhone 6s eingeführte Eigenschaften, wie bis zu 63 Megapixel große Panoramabilder, Videoaufnahmen mit bis zu 60 fps bei 1080p Video und 240 fps bei Zeitlupen-Aufnahmen, Zeitraffervideo mit Bildstabilisierung und Cinematic Videostabilisierung.

Preise & Verfügbarkeit

– iPhone SE wird in den Metallic Finishes in Space Grau, Silber, Gold und Roségold als 16GB- und 64GB-Modell ab 489 Euro inkl. MwSt. über die Apple Retail Stores, Apple.com/de, autorisierte Apple Händler und ausgewählte Mobilfunkanbieter erhältlich sein.
– Kunden in Deutschland, auf den Amerikanischen Jungferninseln, Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den Vereinigten Staaten von Amerika können iPhone SE ab Donnerstag, 24. März bestellen – mit einer Verfügbarkeit ab Donnerstag, 31. März.
– Anfang April wird iPhone SE in Albanien, Andorra, Bahrain, Belgien, Bosnien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Guernsey, Jersey, Island, Indien, Irland, auf der Isle of Man, Italien, Kosovo, Kroatien, Kuwait, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, auf den Malediven, Malta, Mazedonien, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, Schweden, Schweiz, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn und den Vereinigten Arabischen Emiraten erhältlich sein.
– Von Apple entwickelte Zubehörprodukte, darunter Lederhüllen in Schwarz und Mitternachtsblau, werden für 45 Euro inkl. MwSt. erhältlich sein. Lightning Docks in farblich passenden Metallic Finishes sind für einen Preis von 59 Euro inkl. MwSt. über die Apple Retail Stores und Apple.com/de verfügbar.
– Jedem Kunden, der ein iPhone SE direkt von Apple kauft, wird ein kostenloses Personal Setup angeboten, entweder im Apple Store oder online. Dieses hilft dem Kunden sein iPhone zu individualisieren, indem sein E-Mail-Konto eingerichtet wird, ihm neue Apps im App Store gezeigt werden und vieles mehr.
– Jeder, der mehr über das iPhone SE oder iOS 9 erfahren möchte, kann sich für einen der kostenlosen Workshops, die in jedem Apple Store angeboten werden, registrieren.

* Setzt einen Datenplan voraus. LTE ist in ausgewählten Märkten und über ausgewählte Mobilfunkanbieter verfügbar. Geschwindigkeiten variieren abhängig von örtlichen Gegebenheiten und Mobilfunkanbietern. Details zur LTE-Unterstützung erhält man beim jeweiligen Mobilfunkanbieter und auf http://www.apple.com/de/iphone/LTE.


The post Apple stellt iPhone SE vor – das leistungsstärkste Smartphone mit 4″ Display appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE

iPhone-se2 Apple hat heute iPhone SE vorgestellt, das leistungsstärkste Telefon mit einem 4″ Display, in dem so beliebten, kompakten Aluminium-Design, das mit matten abgeschrägten Kanten, einem farblich passenden Apple Logo aus Edelstahl und mit vier wunderschönen Metallic Finishes einschliesslich Roségold, aktualisiert wurde. Dank dem gleichen fortschrittlichen 64-Bit A9 Chip aus iPhone 6s und iPhone 6s Plus bietet iPhone SE aussergewöhnliche Leistung: Unglaublich schnelle Geschwindigkeiten, längere Batterielaufzeit, schnelleres WLAN, eine 12-Megapixel iSight-Kamera, die Live Photos und Videos in 4K unterstützt, sowie Touch ID mit Apple Pay.ss „iPhone SE ist eine spannende neue Idee – basierend auf dem beliebten, kultigen Design haben wir es komplett neu entwickelt. Das Ergebnis ist das weltweit schönste und leistungsstärkste Telefon mit 4″ Display“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „iPhone SE ist vollgepackt mit einem atemberaubenden 4“ Retina-Display, fortschrittlichem 64-Bit A9 Chip mit M9 Motion Coprozessor, längerer Batterielaufzeit, 12-Megapixel iSight-Kamera mit True Tone Flash, Live Photos und 4K-Video sowie schnellerem LTE und WLAN und Touch ID mit Apple Pay. Jeder, der ein kleineres Telefon haben möchte, wird das iPhone SE lieben. iPhone-se4 Das leistungsstärkste Telefon mit 4″ Display
iPhone SE basiert auf dem so beliebten iPhone-Design. Es ist komplett neu entwickelt worden und bietet dem Kunden ein leistungsstarkes, voll ausgestattetes iPhone, unabhängig davon, welches Modell man wählt. Der 64-Bit A9 Chip, der mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorgestellt wurde, bietet dem Anwender verglichen zu iPhone 5s zweimal so schnelle Rechen- und dreimal so schnelle Grafikleistung, das Ganze bei längerer Batterielaufzeit dank besserer Energieeffizienz. M9, die nächste Generation von Apples Motion Coprozessor, ist in den A9 Chip integriert und gibt somit mehr Anwendungen die Möglichkeit, fortwährend mit niedrigerem Stromverbrauch zu laufen. Diese Anwendungen umfassen unter anderen die Hey Siri-Funktion, ohne das iPhone anheben zu müssen, sowie eine Vielzahl von Fitnesstracking-Möglichkeiten wie Schrittzähler oder Distanzmessung. Dank bis zu dreimal schnellerem WLAN und bis zu 50% schnellerem LTE* können iPhone SE-Anwender Inhalte noch schneller durchsuchen, herunterladen und streamen. iPhone SE bietet zusätzliche LTE-Bänder für weltweit besseres Roaming und unterstützt Voice Over LTE- und WLAN-Telefonie für hochqualitative Breitband-Telefonate. iPhone-se3 Mit der einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche, den unglaublichen Eigenschaften und von Grund auf implementierter höchster Sicherheit, ist iOS 9 die Basis des iPhone SE und bietet dem iPhone SE-Anwender leistungsstarke vorinstallierte Apps wie Nachrichten, FaceTime, Fotos, Musik und Karten. iOS 9 bringt auch mehr Intelligenz beim Einsatz des iPhone SE durch proaktive Hilfestellung, leistungsstarke Suche, verbesserte Siri-Eigenschaften und ein neues Night Shift-Feature, das Uhrzeit und Geodaten des iPhone SE abgleicht und automatisch die Farben des Displays anpasst – nach Einbruch der Dunkelheit wechselt es ins wärmere Farbspektrum und ermöglicht dem Anwender eventuell sogar einen besseren Schlaf. All diese Innovationen sind in ein leichtes, kompaktes Telefondesign integriert, das komfortabel in die Hand passt. Das Gehäuse besteht aus glasperlen-gestrahltem Edelstahl, der sich wie Satin anfühlt, den neu definierten matten, abgeschrägten Kanten, einem neuen farblich passenden Apple Logo aus Edelstahl und einem brillanten 4″ Retina-Display. iPhone-se5Die weltweit populärste Kamera
iPhone SE hat eine fortschrittliche 12-Megapixel iSight-Kamera mit Focus Pixel-Technologie für schnelles Fokussieren, einen von Apple entwickelten Bildsignalprozessor, verbessertes Reduzieren von Bildrauschen, lokales Tone Mapping der dritten Generation und eine bessere Gesichtserkennung – all dies resultiert in schärferen, detailreicheren Fotos, wie man sie vom iPhone 6s kennt. Mit Live Photos auf dem iPhone SE können Anwender über Schnappschüsse hinausgehen, Momente in Bewegung einfangen und diese unvergesslichen Momente zusammen mit Ton noch einmal erleben. Live Photos sind wunderschöne 12-Megapixel Fotos, die mit nur einem Touch die Augenblicke unmittelbar vor und nachdem das Foto geschossen wurde, offenbaren. Dadurch kann man auf eine lebende Erinnerung zurückgreifen, anstatt auf einen einzigen Moment. Zusätzliche Verbesserungen der Kamera beinhalten:
– Die Aufnahme von hochauflösendem Video durch Unterstützung von 4K mit einer Auflösung von 3840 x 2160. Nach der Aufnahme von 4K Videos kann man diese auf Mac, PC oder iPad und mit der aktuellsten Version von iMovie auf dem iPhone bearbeiten und auf dem iPhone SE lassen sich sogar zwei simultane Streams von 4K Video editieren.
– Retina Flash, der kurzzeitig das Display über True Tone-Belichtung drei Mal heller macht, und dadurch über die FaceTime HD-Kamera wundervolle helle Selfies bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglicht.
– Weitere mit dem iPhone 6s eingeführte Eigenschaften, wie bis zu 63 Megapixel grosse Panoramabilder, Videoaufnahmen mit bis zu 60 fps bei 1080p Video und 240 fps bei Zeitlupen-Aufnahmen, Zeitraffervideo mit Bildstabilisierung und Cinematic Videostabilisierung. Preise & Verfügbarkeit
– iPhone SE wird in den Metallic Finishes in Space Grau, Silber, Gold und Roségold als 16GB- und 64GB-Modell ab Fr. 479.- über die Apple Retail Stores, Apple.com, autorisierte Apple Händler und ausgewählte Mobilfunkanbieter erhältlich sein. – Anfang April wird iPhone SE in der Schweiz, erhältlich sein. – Von Apple entwickelte Zubehörprodukte, darunter Lederhüllen in Schwarz und Mitternachtsblau, werden für Fr. 39.- erhältlich sein. Lightning Docks in farblich passenden Metallic Finishes sind für einen Preis von Fr. 49.- über die Apple Retail Stores und Apple.com verfügbar. – Jedem Kunden, der ein iPhone SE direkt von Apple kauft, wird ein kostenloses Personal Setup angeboten, entweder im Apple Store oder online. Dieses hilft dem Kunden sein iPhone zu individualisieren, indem sein E-Mail-Konto eingerichtet wird, ihm neue Apps im App Store gezeigt werden und vieles mehr. – Jeder, der mehr über das iPhone SE oder iOS 9 erfahren möchte, kann sich für einen der kostenlosen Workshops, die in jedem Apple Store angeboten werden, registrieren. Original article: iPhone SE
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan 10.11.4: Update im Mac App Store verfügbar

os-x-el-capitan-headerApple hat OS X El Capitan 10.11.4 für alle Mac-Besitzer freigegeben. Das Update steht über den Mac App Store zum Download bereit. Die neue OS-X-Version kümmert sich vorrangig um Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des aktuelle Mac-Betriebssystems, bringt aber auch ein paar kleinere Neuerungen mit. So können damit mit den neuen iPhone-Modellen geknipste Live Photos in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple veröffentlicht neue Betriebssystemversion

iOS 9 Beta Apple hat wie versprochen nun iOS 9.3 freigegeben und bringt unter anderem den neuen Night Shift Modus und viele Verbesserungen im System mit sich.
Weiter zum Artikel…
Neben einem neuen iPhone SE und einem neuen iPad Pro ist im Rahmen des Apple Events im März nun auch iOS 9.3 freigegeben worden und behebt nicht nur allerlei Sicherheitslücken und Fehler, sondern bringt mit dem Night Shift Modus, neuen Notiz-Features und vielem mehr auch neue Funktionen mit.

Apple veröffentlicht iOS 9.3 und führt den neuen Night Shift Modus ein

Eines der interessantesten Features der neuen Betriebssystemversion iOS 9.3 ist mit Sicherheit der Night Shift Modus, welcher von vielen bereits als Highlight bezeichnet wurde. Dieser ändert je nach Sonnenstand am Himmel die Farben des Displays, um die kälteren Blautöne zu entfernen. Das soll vor allem die Augen bei dunkleren Lichtverhältnissen nicht so stark belasten und bei der Nutzung am Abend soll dieses sogar unter Umständen den Schlaf verbessern können. Darüber hinaus wurden viele weitere Features hinzugefügt, die vor allem bestehende Apps betreffen. Die Notizen-App kann nun verschlüsselte Notizen anlegen und per Fingerprintscanner geschützt werden, Health bekommt deutlich mehr Support für Drittanbieter-Apps, iBooks ist nun auch in der Lage, selbst gespeicherte PDFs in die iCloud hochzuladen und eine ganze Menge mehr Features. In der nachfolgenden Screenshotliste könnt ihr euch alle Features des über 300 MB grossen Updates durchlesen. An dieser Stelle viel Spass beim Schmökern.
Nun noch schnell zur Kompatibilität: Die neue Betriebssystemversion steht für folgende iOS-Devices bereit, von denen eines im Oktober bereits seinen 5. Geburtstag feiern dürfte (iPhone 4s).
  • Alle iPhones ab iPhone 4s
  • Alle iPod Touch ab Generation 4
  • Alle iPads ab iPad 2
  • Alle iPad Minis
Quelle: Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE, iPad Pro, Apple Watch: Alle Euro-Preise im Überblick

Bisher waren nur die US-Preise für die neuen Geräte bekannt, welche Apple heute auf der Keynote präsentiert hat. Darunter vor allem iPhone SE und 9,7 Zoll iPad Pro. Nun gibt es endlich auch deutsche Preise und diese halten einige Überraschungen bereit. Zunächst einmal die guten Nachrichten: Die Preise für die Apple Watch wurden in Deutschland reduziert. Außerdem ist das iPhone SE das günstigste iPhone, das Apple je vorgestellt hat. Die genauen Kosten sind nachfolgend aufgelistet: iPhone SE 16GB: 489 Euro 64GB: 589 Euro

Der Beitrag iPhone SE, iPad Pro, Apple Watch: Alle Euro-Preise im Überblick erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2

OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 sind da. Apple hat soeben nicht nur die finale Version von iOS 9.3 zum Download bereit gestellt, sondern auch OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 auf den eigenen Servern platziert. Somit könnt ihr ab sofort auch neue Software für euren Mac, AppleTV und die Apple Watch herunterladen.

El Capitan

OS X 10.11.4

In den Release-Notes zu OS X 10.11.4 heißt es

  • Das OS X El Capitan 10.11.4 Update verbessert Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit Ihres Mac und wird allen Benutzern von OS X El Capitan empfohlen:
  • Fügt in „Notizen“ die Möglichkeit hinzu, Notizen, die persönliche Daten enthalten, mit einem Passwort zu schützen
  • Fügt in „Notizen“ die Möglichkeit hinzu, Notizen alphabetisch, nach Erstellungsdatum oder Änderungsdatum zu sortieren
  • Fügt in „Notizen“ die Möglichkeit hinzu, Evernote-Dateien zu importieren
  • Fügt Unterstützung zum Austausch von Live Photos zwischen iOS und OS X per AirDrop oder „Nachrichten“ hinzu
  • Behebt ein Problem, durch das RAW-Bilder in „Fotos“ eventuell nur langsam geöffnet werden
  • Fügt in iBooks die Möglichkeit hinzu, PDFs in iCloud zu speichern, sodass sie auf allen Ihren Geräten verfügbar sind
  • Behebt ein Problem, das verhinderte, dass Twitter t.co-Links in Safari öffnet
  • Hindert JavaScript-Dialoge daran, den Zugriff auf andere Webseiten zu blockieren
  • Behebt ein Problem, dass verhindert, dass das Postfach „VIPs“ mit Gmail-Accounts funktioniert
  • Behebt ein Problem, durch dass die Verbindung zu USB-Audiogeräten getrennt wurde
  • Verbessert die Kompatibilität und Zuverlässigkeit von Apple USB-C-Multiport-Adaptern

watchOS 2.2

apple_watch_test9

Auch für die Apple Watch steht eine Aktualisierung bereit. watchOS 2.2 kann ab sofort geladen werden. watchOS 2.2 bietet unter anderem die Möglichkeit, mehrere Apple Watches mit einem iPhone sowie Verbesserungen für die Karten-App.

So funktioniert das Update

  • Die Apple Watch muss in der Reichweite des mit einem WLAN verbundenen iPhone sein
  • Die Apple Watch muss mit dem Ladegerät verbunden sein
  • Die Apple Watch muss mindestens zu 50 Prozent geladen sein

tvOS 9.2

slider_appletv_4g

Weiter geht es mit tvOS 9.2. Das jüngste AppleTV 4 Update stellt ein großes Update dar. tvOS 9.2 bietet eine Siri-Diktierfunktion, Ordner auf dem Homescreen, die Möglichkeit Bluetooth-Tastaturen zu verbinden sowie MapKit. Mit MapKit können Entwickler Apple-Karten in den eigenen Apps implementiren

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X El Capitan 10.11.4

iOS, watchOS, tvOS – gibt es denn auch ein Update für den Mac? Ja, das gibt es! Denn Apple hat heute gleich vier Updates veröffentlicht und eines ist tatsächlich das vierte Update für OS X 10.11 El Capitan, das schon seit Januar von Entwicklern und freiwilligen Testern ausprobiert wird.

Was ist neu?

OS X 10.11.4 kann im Allgemeinen als Live-Photo-Release bezeichnet werden, denn an vielen Stellen im System werden künftig die mit iPhone 6s geschossenen Live Photos unterstützt – das wäre beispielsweise bei AirDrop und in den Nachrichten. Daneben kann 10.11.4 die passwortgeschützten Notizen aus OS X 9.3 öffnen und lesen (wenn man das Passwort kennt). Die Notizen-App wurde dahingehend verbessert, dass man Notizen nun nach Alphabet, Datum der Erstellung oder Datum der letzen Änderung sortieren kann. Zudem wurde die Möglichkeit geschaffen, Notizen aus Evernote zu importieren.

iBooks kann in 10.11.4 PDFs in der iCloud speichern und über alle Produkte synchronisieren. Safari wurde um einen Bug erleichtert, der das Öffnen von t.co-Links verhinderte. JavaScript konnte in Safari das Öffnen anderer Webseiten verhindern und VIP-Mailboxen haben in Mail bei GMail-Accounts unter Umständen nicht funktioniert. Für das MacBook (ohne Namenszusatz) wurde die Zuverlässigkeit von USB-C-Adaptern verbessert.

Download jetzt…oder später.

Der Download für das Update kann ab sofort via Mac App Store geschehen – das heißt, wenn der App Store das Update findet und selbst dann kann der Download sehr schleppend sein. Von daher ist es empfehlenswert, mit dem Update noch zu warten – es sei denn, man findet einen schnellen Slot und hat Glück mit dem Download. Traditionell lässt sich der Download bei uns aber sehr bitten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 veröffentlicht: Das bringt das aktuelle El-Capitan-Update an Neuerungen

Apple veröffentlicht Update auf OS X 10.11.4. Im Nachklang zum heutigen Apple-Event veröffentlichte Apple eine Aktualisierung des Mac-Betriebssystems OS X auf Version OS X 10.11.4. Das Update bringt eine ganze Reihe an Verbesserungen mit sich und lässt sich ab sofort kostenlos über den Mac App Store laden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE vorgestellt

iPhone SE

Apple hat heute auf seinem „Let us loop you in“-Event das neue iPhone SE vorgestellt. Es handelt sich dabei um ein neues 4-Zoll-Smartphone, das die Leistungsfähigkeit des iPhone 6s besitzt. Technische Daten des iPhone SE Apple spendiert dem neuen iPhone SE ähnliche Innereien wie dem iPhone 6s. Angetrieben wird das neue 4-Zoll-Smartphone vom Apple A9 (...). Weiterlesen!

The post iPhone SE vorgestellt appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt sein neues 9,7″ iPad Pro vor

image Apple hat heute das völlig neue 9,7″ iPad Pro vorgestellt – mit einem Gewicht von weniger als 450 Gramm bietet es ein neues professionelles Retina Display mit höherer Helligkeit, einem breiteren Farbspektrum, einem geringeren Reflektionsgrad, Night Shift-Modus und stellt eine neue True Tone Display-Technologie vor, um den Weißabgleich dynamisch vorzunehmen. Das neue iPad Pro bietet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 ist da

iOS 9.3 gehört zu denjenigen Software-Updates, welche eure iPhones und iPads um einige interessante Features erweitern. Insbesondere die Night Shift-Funktion verspricht einen Mehrwert für alle die ihre Geräte auch noch am späten Abend nutzen.

Apple nennt folgende Neuerungen:

Mit diesem Update werden Notizen, News, Health und Apple Music auf Ihrem iPhone, iPad und iPod touch optimiert. Außerdem umfasst dieses Update Night Shift – eine neue Funktion, mit der sich nachts die Farben des Displays hin zum wärmeren Ende des Spektrums ändern, wodurch möglicherweise sogar Ihr Schlaf verbessert wird. Zu den neuen Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen gehören:

Night Shift

  • Wenn Night Shift aktiviert ist, werden Uhr und Ortungsdienste Ihres iOS-Geräts genutzt, um zu bestimmen, wann an Ihrem Standort die Sonne untergeht. Dann ändern sich die Farben des Displays automatisch hin zum wärmeren Ende des Spektrums, wodurch möglicherweise sogar Ihr Schlaf verbessert wird.

Notizen

  • Notizen mit vertraulichen Informationen durch Touch ID bzw. einen Code schützen
  • Notizen alphabetisch, nach Erstellungs- oder Bearbeitungsdatum sortieren
  • Beim Zeichnen durch eine Streichbewegung mit zwei Fingern bzw. durch Tippen auf die Taste „Neue Zeichnung“ schnell einen neuen Arbeitsbereich öffnen
  • Mit der neuen Checkliste-Taste unten in jeder Notiz noch einfacher Listen erstellen
  • Durch verlängertes Drücken auf ein Bild oder einen Anhang in einer Notiz anstatt großer Bilder und Anhänge eine Miniatur anzeigen
  • Wählen, ob Fotos und Videos, die innerhalb der Notizen-App aufgenommen werden, nur in „Notizen“ gesichert oder auch zu „Fotos“ hinzugefügt werden
  • Durch langes Drücken auf eine Evernote-Exportdatei die Inhalte in „Notizen“ importieren

News

  • Im neuen Bereich „Topstorys“ unter „Für Sie“ werden die wichtigsten Storys des Tages aufgelistet
  • Unter „Unser Tipp“ spannende Geschichten zum Lesen entdecken – eine von den Apple News-Redakteuren handverlesene Auswahl an Kanälen und Themen
  • Auf dem iPhone unter „Für Sie“ in einer Story nach links streichen, um diese ganz einfach freizugeben bzw. zu sichern, oder nach rechts, um weitere Optionen anzuzeigen
  • Über den Bereich „Für Sie“ direkt Videostorys wiedergeben, ohne den Artikel zu öffnen
  • Storys und Videos auf dem iPhone im Querformat anzeigen
  • Textgröße für Artikel ändern, um das Lesen zu vereinfachen

Health

  • In der Health-App werden Drittanbieter-Apps für ausgewählte Daten wie Gewicht, Training und Schlaf angezeigt
  • Über das Health-Dashboard werden Aktivitätsdaten und -ziele zu Bewegung, Training und Stehen von der Apple Watch angezeigt
  • Über den Schnellzugriff auf Aktionen mit 3D Touch direkt vom Home-Bildschirm ganz einfach Zugriff auf das Dashboard und den Notfallpass erhalten
  • Mit HealthKit haben Drittanbieter-Apps jetzt Zugriff auf Aktivitätsringe und Aktivitätszusammenfassungen der Apple Watch

Apple Music

  • Songs aus dem Apple Music-Katalog zu Playlists hinzufügen, ohne sie zu Ihrer Mediathek hinzufügen zu müssen
  • Auf dem iPad Musikvideos im Vollbildmodus anschauen
  • Direkt im Bereich „Radio“ sehen, was gerade auf Beats 1 läuft, ohne Beats 1 einschalten zu müssen
  • Auf den Namen des aktuell gespielten Titels in „Aktueller Titel“ tippen, um zum Album zu gelangen
  • Sehen, welche Songs im Apple Music-Katalog besonders beliebt sind

Fotos

  • Ein Standbild von einem Live Photo extrahieren, indem Sie auf „Duplizieren“ tippen, wodurch das Live Photo oder lediglich das Standbild dupliziert werden können
  • Verbessertes Laden von Fotos oder Videos in ihrer Originalgröße aus der iCloud-Fotomediathek
  • Live Photos zwischen iOS und OS X über AirDrop und „Nachrichten“ freigeben

iBooks

  • Mit iBooks PDFs in iCloud sichern, so dass Sie von allen Geräten aus darauf zugreifen können
  • Unterstützt das Laden zuvor gekaufter Hörbücher aus dem iBooks Store
  • Über die Familienfreigabe gekaufte Hörbücher an alle Ihre Familienangehörigen freigeben
  • Neue Bedienelemente für das bequemere Lesen von Manga mit schnellerem Umblättern und einfachen Optionen zum Vergrößern von Text
  • Mit dem Apple Pencil wichtige Textpassagen markieren und sich für später merken

Bildung

  • Umfasst eine Vorschau auf einem freigegebenen iPad, über die mehrere Personen das gleiche iPad zu unterschiedlichen Zeiten verwenden können
  • Unterstützt die Anmeldung bei iCloud über verwaltete Apple-ID
  • Kompatibilität mit der neuen Classroom-App
  • Neue Konfigurationsoptionen zum Steuern der Verwaltung von Apps auf dem Home-Bildschirm
  • Neue Bedienelemente zum Festlegen, welche Apps auf dem Home-Bildschirm angezeigt bzw. ausgeblendet werden sollen
  • Unterstützt neue Einschränkungen bei der Verwendung der iCloud-Fotomediathek sowie von Apple Music

CarPlay

  • Apple Music-Abonnenten haben jetzt in CarPlay Zugriff auf die Bereiche „Für dich“ und „Neu“
  • Über den neuen Bildschirm „In der Nähe“ in der Karten-App können Sie schnell und einfach Tankstellen, Parkmöglichkeiten, Restaurants, Cafés und andere Orte finden, die beim Autofahren wichtig sind
  • In CarPlay spricht Siri beim Wiedergeben diktierter Nachrichten sowie beim Verfassen von Nachrichten in verkürzter Form
  • Ausgeglichene Tonebenen zwischen verschiedenen Audioquellen in CarPlay

Dolby Digital Plus

  • Unterstützung der Videowiedergabe von mit Dolby Digital Plus codierten Audiostreams sowie Unterstützung von mehrkanaliger Tonausgabe über den Apple Lightning Digital AV-Adapter

Hardwaretastatur – Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Ermöglicht die Verwendung der Pfeiltasten zum Navigieren durch Listen in Spotlight, Mail and Safari
  • Ermöglicht die Verwendung der Leertaste zum Scrollen in Mail
  • Verbessert das Verwenden der Leertaste zum Scrollen in Safari
  • Ermöglicht das Einblenden der Softwaretastatur aus der Kurzbefehlleiste bei angeschlossener Hardwaretastatur
  • Behebt ein Problem mit dem Entsperren des iPad über die Hardwaretastatur
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die Hardwaretastatur auf Captive Login-Seiten möglicherweise nicht reagiert
  • Behebt ein Problem, bei dem das Eingabefeld in „Nachrichten“ hinter die Kurzbefehlleiste bewegt wird, wenn eine Hardwaretastatur angeschlossen ist.

Weitere Verbesserungen

  • Durch Tippen auf eine bestimmte Strecke werden in „Karten“ jetzt bestimmte Ziele und Haltestellen hervorgehoben
  • In der Karten-App wird jetzt angezeigt, ob für ÖPNV-Routenvorschläge verschiedene Optionen vorhanden sind
  • In Wallet kann jetzt durch Tippen auf das entsprechende Symbol in einem Pass bzw. einer Karte die verbundene App angezeigt werden
  • Bei Verwendung von Apple Pay besteht jetzt die Möglichkeit, sich für Bonusprogramme bestimmter Geschäfte zum Zeitpunkt des Bezahlen an der Kasse anzumelden
  • In Podcasts wird jetzt die Wiedergabe von Videos im Vollbildmodus unterstützt
  • In der App „Aktivität“ wird im neuen Bereich „Trainings“ eine monatliche Zusammenfassung der wichtigsten Daten angezeigt; diese kann nach Art des Trainings gefiltert werden
  • „Auf iOS übertragen“ umfasst jetzt Vorschläge zu Apps aus dem App Store entsprechend den auf Ihrem Android-Gerät installierten Apps
  • Der iCloud-Speicher umfasst jetzt proaktive Statusinformationen und In-App-Benachrichtigungen, damit Sie rechtzeitig wissen, wenn der Speicherplatz knapp wird
  • Die Zwei-Faktoren-Authentifizierung ist jetzt für alle iCloud-Accounts verfügbar
  • Als Systemsprache ist jetzt Spanisch (Lateinamerika) verfügbar
  • Siri ist jetzt für Finnisch (Finnland), Hebräisch (Israel) und Malaiisch (Malaysia) verfügbar

Firmenweite Fehlerbehebungen

  • Behebt ein Problem, bei dem manche über VPP erworbene Apps nach einem Update nicht gestartet werden konnten
  • Unterstützung von iCloud-Backups für Geräten zugewiesene VPP-Apps
  • Behebt ein Problem, bei dem Zertifikate beim Aktualisieren von Konfigurationsprofilen möglicherweise nicht ordnungsgemäß installiert wurden
  • Behebt ein Problem, bei dem bei manchen IPSec VPN-Konfigurationen die Internetverbindung nach Beenden einer VPN-Sitzung möglicherweise unterbrochen wurde
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen iBooks von nicht verwalteten Accounts möglicherweise keine von Unternehmen verwaltete PDFs per E-Mail versenden konnte
  • Behebt ein Problem für Exchange-Benutzer, aufgrund dessen mehrere Antworten auf die gleiche Einladung gesendet wurden
  • Verbessert die Verlässlichkeit für Geräte, die mit dem OS X Caching Server verbunden sind

Bedienungshilfen – Fehlerbehebungen

  • Verbessert die Verlässlichkeit von 3D Touch beim Verwenden der Schaltersteuerung
  • Behebt ein Problem, bei dem das Verwenden von VoiceOver nach dem Diktieren möglicherweise zu Problemen bei der Sprachausgabe führen konnte
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen Benutzer VoiceOver keine Rezension im App Store schreiben konnten
  • Behebt ein Problem, bei dem beim Verwenden eines Bluetooth-Headsets VoiceOver nicht mehr reagierte, wenn ein Telefonruf einging
  • Behebt ein Problem, bei dem großer Text in der App „Erinnerungen“ unlesbar war

Andere Fehlerbehebungen, Verbesserungen von Leistung und Stabilität

  • Behebt ein Problem, bei dem das manuelle Ändern des Datums auf Mai 1970 oder früher dazu führen konnte, dass das iOS-Gerät nach einem Neustart nicht eingeschaltet werden konnte
  • Behebt ein Problem mit der Fertigstellung mancher iCloud-Backups
  • Behebt ein Problem, bei dem die Health-Daten mancher Benutzer nach der Wiederherstellung aus einem iCloud-Backup unvollständig waren
  • Behebt ein Problem, bei dem die Batterieanzeige in Prozent möglicherweise ungenau war
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen die iMessage- oder FaceTime-Aktivierung für manche Benutzer nicht erfolgreich war
  • Behebt ein Problem, bei dem beim Empfangen eines Anrufs die iPhone-Benutzeroberfläche möglicherweise nicht angezeigt wurde
  • Behebt ein Problem, bei dem die Einschränkungen für die Nutzung mobiler Daten möglicherweise überschrieben werden konnten
  • Behebt ein Problem, aufgrund dessen in der Apple Watch-App Mitteilungen für Apps angezeigt wurden, die nicht auf der Apple Watch installiert sind
  • Verbessert die Stabilität beim Verwenden von 3D Touch auf der Tastatur
  • Verbessert die Stabilität der Telefon-App beim Einrichten von Voicemail
  • Verbessert die Stabilität der Mail-App, wenn auf dem Gerät nur wenig Speicher vorhanden ist
  • Verbessert die Stabilität in Mail beim Verwenden von Mail Drop zum Senden großer Anhänge

Einige Funktionen sind nicht in allen Regionen verfügbar. Weitere Informationen erhalten Sie unter:http://www.apple.com/de/ios/feature-availability und http://www.apple.com/de/ios/updates/

Weitere Informationen zum Sicherheitsinhalt dieses Updates erhalten Sie unter:

http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.11.4 steht zum Download bereit

Apple hat heute OS X 10.11.4 veröffentlicht. Das vierte große Update für das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X El Capitan verbessert die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Macs, behebt Fehler und bietet einige neue Funktionen.

Verbesserungen für Notizen, Safari und iBooks









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3

Apple hat heute das iOS 9.3 zum Download bereitgestellt. "Mit diesem Update werden Notizen, News, Health und Apple Music auf Ihrem iPhone, iPad und iPod touch optimiert.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheits- und Safari-Updates für OS X 10.9.5 und OS X 10.10.5 erschienen

Apple hat heute Sicherheitsupdates sowie die Version 9.1 des Web-Browsers Safari für die Mac-Betriebssysteme OS X Mavericks und OS X Yosemite veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: tvOS 9.2 mit Ordnern und weiteren Features für alle veröffentlicht

Die Zukunft liegt in den Apps – das war die Vision von Apple, als das Unternehmen im vergangenen Jahr die vierte Generation des Apple TV vorgestellt hat. Heute kommt das zweite Funktionsupdate für die Set-Top-Box und bringt eine Reihe von neuen Features mit.

Erfolgreich wie nie

Auf der Keynote hat Apple angekündigt, dass das Apple TV der 4. Generation so erfolgreich wie nie ist: Keine andere Version des Apple TV habe sich so oft verkauft wie das Apple TV 4. Insofern glaubt man daran, dass die Weissagung, dass die Zukunft in den Apps liege, korrekt ist. Momentan gebe es über 5000 Apps im App Store und es werden täglich mehr.

tvOS 9.2

Das ist der perfekte Moment, um das zweite große Update für Apple TV 4 zu veröffentlichen, denn tvOS 9.2 ist nun verfügbar und zwar nicht nur für Entwickler. Apple hat auf der Keynote angekündigt, dass man mit tvOS 9.2 Ordner nutzen kann wie in iOS, Benutzernamen und Passwörter diktieren statt eingeben kann, Siri für den App Store gebrauchen und in die iCloud Photo Library schauen kann. Außerdem unterstützt das Apple TV 4 ab tvOS 9.2 Live Photos.

Was Apple nicht verraten hat, ist die Möglichkeit, dass man ab tvOS 9.2 auch Bluetooth-Tastaturen nutzen kann, wenn man der Meinung ist, dass das für die Eingabe besser geeignet ist als ein Diktat oder die Bildschirmtastatur.

Das Update ist ab sofort für alle gratis zu haben – wer nicht warten will, bis das Apple TV 4 das Update selbst findet, kann es manuell anstoßen. Angesichts der vielen Updates, die heute veröffentlicht wurden, sollte man für den Download aber etwas Zeit einplanen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Special Event: iPhone SE, iPad Pro, Apple Watch und Apple TV.

Am 1. April feiert Apple das 40 jährige Jubiläum! Und zur Einstimmung hat Apple ein kurzes Video unter dem Titel Apple – 40 Years in 40 Seconds veröffentlicht.

Neben dem Kampf gegen Regierungsorganisationen um unsere Daten vor unerwünschten Blicken zu schützen, setzt sich Apple auch weiterhin für die Umwelt ein. Die Umweltschutz-Beauftragte Lisa Jackson stellt das Recycling-Programm vor uns erzählt von der 40 Megawatt Solarfarm in China auf einer Yak-Ranch welche weiter wie bis anhin als Weide genutzt werden kann.

Beim Thema Recycling stellt Apple den Roboter Liam vor. Er wurde entwickelt um ein iPhone innert kürzester Zeit in seine Bestandteile zu zerlegen, so dass alle Materialien auf die bestmögliche Art wiederverwertet werden können.

Auch das Thema Gesundheit ist weiterhin ein wichtiger Punkt bei Apple. neben dem weiterentwickelten ResearchKit gibt es nun auch ein CareKit. Damit können beispielsweise medizinische Checklisten erstellt werden, angereichert mit den Daten der Körpermessungen. Überhaupt liefern die ResearchKit Apps bereits wertvolle Daten für Krankheiten wie Parkinson oder Autismus. Es gibt bereits Apps welche den Patienten helfen beispielsweise frühzeitig eine Parkinson Epilepsie zu erkennen.

Aber nun zu den Produkten…

Apple Watch

Apple Watch Band

Für die Apple Watch gibt es neue Bänder aus Leder, Nylon und ein Space-Black Milanese-Armband. Und es macht Sinn in Armbänder zu investieren, denn mindestens ein Drittel aller Apple Watch Besitzer wechselt regelmässig das Armband. Mach ich übrigens aus, weil man mit jedem neuen Band fast schon eine neue Smartwatch hat. Denn das Zifferblatt ist genauso schnell gewechselt…

Apple TV

Für das neue Apple TV gibt es bereits über 5000 Apps. Ein Update wartet heute auf mit neuen Möglichkeiten. Beispielsweise gibt es eine Ordner-Struktur für die Apps und Texteingabe können über Siri gemacht werden, auch Benutzername und Passwort. Allerdings ist bisher noch unklar was mit uns Schweizer ist, da bisher Siri auf Apple TV immer noch fehlt.

iPhone SE

Ein neues Gerät  wurde heute in die iPhone-Familie aufgenommen. Das 4-Zoll iPhone SE. Alleine 2015 wurden 30 Millionen iPhone mit 4-Zoll Bildschirm verkauft. Eine ziemliche Masse welche man auch in Zukunft noch bedienen möchte. Allerdings brauchen die kleinen Apple Smartphones mehr Power um ernst genommen zu werden. Darum hat man kurzerhand den gleichen 64bit A9-Prozessor und Grafik-Chip verbaut wie im iPhone 6s. Das iPhone SE verfügt auch über eine 12MP-Kamera mit True Tone Flash, Focus Pixel, Live Fotos, Panorama-Fotos, 4K-Videos, NFC für Apple Pay und allen anderen Annehmlichkeiten vom iPhone 6s.

Ab Ende Mai 2016 gibt es das iPhone SE in 100 Länder zum Preis ab 399 US-Dollar mit 16GB Speicher. 64GB gibt es bereits ab 499 USD. Vorbestellung beginnt am 24. März 2016 in ausgewählten Ländern. Ich würde mal behaupten, in Länder wie Indien geht das Smartphone weg wie warme Semmel! Dei Schweiz muss sich bis Anfangs April gedulden.

iOS 9

Nicht weniger als 80 Prozent aller iOS Geräte läuft mit dem neuesten iOS 9. Heute kommt ein neues Update auf iOS 9.3 mit Updates für Apple CarPlay, Apple News, Night Shift für angenehmes Benutzen des Smartphone in der Nacht und weiteren Verbesserungen.

iPad Pro

Wie erwartet gibt es nu auch ein kleines iPad Pro. Exakt 9,7-Zoll misst die Diagonale und das leistungsstarke iPad wiegt nur 450 Gramm. Es hat ein sogenanntes „True Tone Display“. Sehr hell, passt sich aber farblich dem Umgebungslicht an. Natürlich hat das kleine iPad Pro auch die Vorzüge vom Grossen wie beispielsweise Smart Keyboard, Apple Pen oder die eindrücklichen 4 Lautsprecher. Angetrieben wird das iPad pro von einem A9X-Prozessor.

Das iPad Pro in klein gibt es mit 32GB Speicher ab 599 US-Dollar, mit 128GB für 749 US-Dollar oder mit 256GB für 899 US-Dollar. Vorbestellungen werden am 24. März 2016 entgegen genommen und ist ab dem 31. März 2016 erhältlich in ausgesuchten Ländern. Die Schweiz muss sich Anfangs April gedulden.

Mein Fazit

Was Apple heute in knapp einer Stunde vorgestellt hat war nicht weniger und nicht mehr als man erwarten durfte. Das iPhone SE hat ein riesiges Potential die Welt zu erobern. Zumindest wird es die Marktanteile von iOS etwas verbessern können. Das iPad Pro mit dem kleinen Bildschirm unterstützt leider kein 3D-Touch, dafür lässt es alle anderen iPads alt aussehen. Das kleine wie auch das grosse iPad Pro geben nun den Ton an und können mehr und mehr als echten Computer-Ersatz gesehen werden.

Es bleibt eindrücklich was Apple mit dem ResearchKit vorantreibt und auch das Engagement bezüglich Umweltschutz ist lobenswert. Ähnliches vollzieht Google, spricht aber weniger darüber. Wird Zeit das Samsung und Co. auch hier mal Apple kopieren und mehr für das Umfeld der Produktion machen. Für Menschen und die Umwelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt watchOS 2.2 und tvOS 9.2 zum Download frei

Apple hat soeben auf dem Event in Cupertino watchOS 2.2 zum Download freigegeben.

Die neue Version von watchOS 2 bringt neben Bugfixes auch konkrete neue Features für die Karten-App. Die größte Neuerung ist dabei die neue Nearby-Suche. Dank einer Zusammenarbeit mit Yelp könnt Ihr in Maps schnell interessante Orte in der Nähe nach Stichworten suchen und finden.


watch-watchos-2

Auch ist es nun leichter, Euch von der Watch zur Arbeit oder nach Hause führen zu lassen. Habt Ihr mehrere Watches, könnt Ihr diese nun auch mit einem einzelnen iPhone verbinden. Das neue watchOS 2.2 ist aber heute verfügbar und kann über die Watch-App auf Eurem iPhone kostenlos auf die Smartwatch gespielt werden.

Auch tvOS 9.2 jetzt für alle Nutzer 

tvOS 9.2 kann nun ebenfalls von allen Usern geladen werden. Die wichtigsten Neuerungen: Apps können nun in Ordner gepackt werden, es gibt Support für die iCloud Foto-Bibliothek, außerdem ist die Unterstützung für Live Photos und Bluetooth-Keyboards dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store, neue Produktseiten und Videos online

Apple Watch Homepage

Vor wenigen Minuten hat Tim Cook die „Let us loop you in“ Keynote beendet. Wir haben iPhone SE (hier unser ausführlicher Bericht), ein kleineres iPad Pro (wir berichteten) und neue Apple Watch Bänder (Unser Artikel) gesehen. Der Apple Store ist wieder online, und natürlich sind einige Sonderseiten am Start.

Schneller als sonst ist der Apple Online Store nach dem Special Event dieses mal wieder verfügbar. Und auf der Startseite von Apple’s Website werden jetzt das iPhone SE, die Apple Watch mit all ihren neuen Bändern und das iPad Pro präsentiert. Auch das neu eingeführte Care Kit wird gemeinsam mit dem bereits bekannten Research Kit auf der Homepage von Apple stolz hergezeigt.

iPhone SE Apple Homepage

Die gesamte Apple Watch Seite wurde mit Bildern der neuen Modelle ausgefüllt, und auch die Slogans, mit denen die Smartwatch aus dem Hause Apple umworben wird, haben sich verändert. Für die neuen Bänder hat Apple nun eine Galerie eröffnet, die alle Uhren mit den neuen Bändern zeigt. So kann sich jeder sein  Traum-Uhr zusammenbasteln und ansehen. Auf der allgemeinen Seite für iPads werden einem jetzt die 2 iPad Pro Größen gezeigt. Auf der iPhone Seite wiederum wird weiterhin das iPhone 6S am stärksten beworben. Das iPhone SE zielt auffallend auf Android-Switcher und Junge Leute ab.

Videos auf YouTube

Nach und nach werden auch alle gezeigten Featuring-Videos auf YouTube geladen. Hier auf Apple’s Youtube-Channel könnt ihr euch alle ansehen.

The post Apple Store, neue Produktseiten und Videos online appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 ist da: Download steht bereit

iOS 9.3 ist da. Ab sofort könnt ihr die finale Version des dritten großen iOS 9 Updates laden. Seit vielen Wochen und Monaten hat Apple iOS 9.3 getestet. Allein anhand der Beta-Versionen (insgesamt 7) konnte man erahnen, dass Apple mit iOS 9.3 großes vorhat. Neben zahlreichen Leistungsverbesserungen sind auch etliche neue Funktionen an Bord. Soeben hat Apple den Schalter umgelegt und iOS 9.3 als Download bereit gestellt.

ios9_logo

iOS 9.3

Ab sofort steht die finale Version von iOS 9.3 als Download bereit und kann von jedermann heruntergeladen werden. Die einfachste Möglichkeit, das Update zu laden, ist over-the-air (OTA). Ihr ruft an eurem iOS-Gerät Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung auf und schon geht es los.

Die Liste der Neuerungen ist ziemlich lang, von daher möchten wir euch nur einen kleinen Auszug nennen. Apple führt mit iOS 9.3 einen Night-Shift Modus ein, der das Ablesen des Displays in den Abendstunden verbessert, es gibt verschlüsselte Notizen, Verbesserungen für die News-App, Health, CarPlay, Apple Music, Fotos, iBooks, Bildung und einiges mehr.

Wir können euch anhand der Fülle von Verbesserungen und Neuerungen nur raten, iOS 9.3 für euer iPhone, iPad und iPod touch zu laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 günstiger aber nur noch mit 16 und 64 GB

ipad-gpsZeitgleich mit der Vorstellung des neuen iPad Pro hat Apple die Preise für das iPad Air 2 reduziert. Die einzelnen Modelle sind nun jeweils rund 50 Euro günstiger erhältlich, die große WLAN-Version mit 128 GB Speicher wurde aus dem Programm genommen. Somit gibt es das iPad Air 2 nun in den Farben Silber, Gold und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 nun verfügbar

Apple hat soeben iOS 9.3 über iTunes sowie die integrierte Software-Aktualisierung auf iPad und iPhone veröffentlicht. Trotz des geringen Versionssprunges wurden zahlreiche Neuerungen wie zum Beispiel Night Shift, Notizen mit Passwortschutz und besserem Car Play eingebaut (Alle Neuerungen, Teil 1: Teil 2: ) Auch Apple-TV-Nutzer dürfen sich freuen: tvOS 9.2 steht nun ebenfalls zum Download bere...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Apple präsentiert 4-Zoll Mini-iPhone 6s

Auf der heutigen Keynote hatte Apple nicht nur News zum iPad Pro in petto, sondern auch zum iPhone. Wir dürfen ein neues Mitglied in der Familie begrüßen, nämlich das iPhone SE mit 4-Zoll Display. Generell handelt es sich beim iPhone SE um ein verkleinertes iPhone 6s mit dem Design des iPhone 5s. Alles weitere lest ihr unten. Das iPhone SE bringt einen A9 Prozessor mit sich und liegt in Sachen Leistung und Grafik somit auf einer Linie mit dem iPhone

Der Beitrag iPhone SE: Apple präsentiert 4-Zoll Mini-iPhone 6s erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: watchOS 2.2 für alle veröffentlicht

Nachdem Apple iOS 9.3 seit Januar in einer öffentlichen Beta testen ließ, konnten Entwickler auch schon watchOS 2.2 testen, nicht jedoch Nutzer der öffentlichen Beta. Aber die Zeiten sind jetzt vorbei, denn Apple hat watchOS 2.2 für alle veröffentlicht.

Wer eine Apple Watch besitzt, kann sie nun aktualisieren, denn ab sofort steht watchOS 2.2 zum Download bereit. Das Update bringt vor allem die Funktion mit, mehrere Apple Watches an ein iPhone zu koppeln. Dafür wird jedoch iOS 9.3 auf dem iPhone benötigt – von daher sollte das Update zuerst ausgeführt werden.

Weitere neue Features

Allzu viele weitere Änderungen gibt es in watchOS 2.2 eher nicht, jedenfalls keine, die man auf den ersten Blick sehen könnte. Die Maps-App wurde ein bisschen aufgewertet, unter anderem mit dem „In der Nähe“-Feature und einem Shortcut zur Routenplanung nach Hause und zur Arbeit.

Was vermutlich den größeren Anteil am Update haben wird, sind Verbesserungen, die nicht sichtbar sind, als da wären Performance- und Stabilitätsverbesserungen sowie das Beheben von Sicherheitslöchern.

watchOS 2.2 kann ab sofort heruntergeladen werden. Dafür muss man im iPhone in die Watch-App, unter Allgemein, Softwareaktualisierung. Da neben watchOS 2.2 auch iOS 9.3, OS X 10.11.4 und tvOS 9.2 veröffentlicht wurden, ist es vielleicht eine gute Idee, mit dem Update noch zu warten, da die Server ordentlich beschäftigt sein dürften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 für alle Nutzer zum Download freigegeben

Apple hat soeben OS X 10.11.4 für alle Nutzer freigegeben.

Die neue Version von OS X El Capitan verbessert System-Apps, allen voran Nachrichten und Notizen. Die Mac-Version von iMessage kann nun Live Photos anzeigen, die mit einem iPhone 6s (Plus) aufgenommen wurden. Per Klick auf eine Foto-Vorschau werden die aufgenommenen Video-Minuten vor und nach der Fotoaufnahme abgespielt.

MacBook Gold

Notizen können in der gleichnamigen OS X-App nun einzeln mit einer Passwortabfrage vor unerwünschtem Zugriff gesichert werden.

Bugfixes wie eine Reparatur fehlerhafter Twitter-Links in Safari und Performance-Optimierungen sind natürlich auch wie immer intensiv durchgeführt worden. OS X 10.11.4 kann jetzt im Mac App Store als Update heruntergeladen und installiert werden. Richtet Euch auf längere Ladezeiten ein, da jetzt viele User sofort laden wollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert das iPhone SE sowie kleineres iPad Pro

iPhone SE

Vermutlich zum letzten Mal präsentierten Tim Cook und Kollegen Produktneuheiten im Town Hall Theater in Apples Hauptquartier in Cupertino. Unter dem Motto „Let us loop you in“ stellte das Unternehmen das iPhone SE, ein kleineres iPad Pro sowie Updates für tvOS und iOS vor.

Das iPhone schrumpft wieder

Mit dem iPhone SE (Small Editon) macht Apple einen Schritt zurück − in Sachen Größe. Der Bildschirm hat (wieder) eine Diagonale von 4 Zoll (10,16 cm). 2015 kauften 30 Millionen Kunden bei Apple ein 4-Zoll Smartphone, so Greg Joswiak bei der Präsentation. Das iPhone SE sieht aus wie ein iPhone 5 / 5s.

iPhone Modelle GrößenMit dem 64 bit A9 Chip ist es allerdings 50 Prozent schneller als ein iPhone 5s. WLAN und LTE sind schneller. Man kann per WLAN telefonieren und per LTE Sprache übertragen. Klar, die Batterie hält auch länger, so Greg Joswiak bei der Vorstellung. Die internen Leistungsdaten entsprechen einem iPhone 6s.

Das iPhone SE hat einen Fingerabdrucksensor (Touch ID) und NFC-Funk, so dass Bezahlen via Apple Pay möglich ist − allerdings noch nicht in Deutschland. Der Sprachbefehl „Hey Siri“, weckt die Assistentin in jeder Lage auf − egal ob an Strom oder nicht.

Mit der 12 Megapixel Kamera (iSight) sind Live Photos sowie 4K Video-Aufnahmen (3.840 x 2.160 Pixel) möglich, wie beim iPhone 6s. Panoramaaufnahmen sind bis 63 Megapixel möglich. Zeitlupen-Aufnahmen werden mit 240 Bildern pro Sekunden gespeichert. Das Display fungiert als Blitz für Selfies. Mein persönliches Highlight: Die Kameralinse schaut nicht mehr aus dem Gehäuse heraus, somit wackelt das iPhone SE beim Tippen nicht, wenn es flach auf einem Tisch liegt.

Im Grunde kann das iPhone SE (Small Edition) alles, was das iPhone 6s kann. Nur die 3D touch-Funktion (Kontext-Menü am App-Icon) bietet das kleinere iPhone nicht. Preislich startet das iPhone SE ab 489 Euro in vier Farben wahlweise mit 16 oder 64 GB Speicher. Bestellt werden kann das Smartphone ab dem 24. März 2016, der Verkaufsstart ist eine Woche später am 31. März 2016.

Auch das iPad Pro wird kleiner

Neben der Version mit 12,9 Zoll Bildschirm, gibt es nun auch ein iPad Pro mit 9,7 Zoll Diagonale. Das ist die iPad Air-Größe. Für die kleinere Pro-Version gibt es natürlich auch einen Stift (Pencil). Genau wie das iPhone SE hat das iPad Pro einen A9x-Chip und eine 12 MP iSight Kamera. Das Tablet gibt es in vier Farben, nun auch in Rosegold. Bestellungen sind ebenfalls ab dem 24. März möglich und auch der Verkauf beginnt am 31. März 2016.

Ab sofort steht ein Update für Apple TV zur Verfügung. Die neue Version von tvOS bietet die Möglichkeit für Ordner, iCloud Photo-Library, Live Photos sowie verbesserte Siri-Sprachfunktionen (Siri-Suche im App Store). Auch für ein iOS gibt es ein Update auf Version 9.3 mit dem Nachtmodus und passwortgeschützten Notizen.

iPad Pro kleinerPreissenkung bei der Apple Watch

Die Apple Watch wird günstiger: Lag der Startpreis im April 2015 bei 399 Dollar, sinkt er nun auf 299 Dollar. Verkaufszahlen wurden von Tim Cook keine genannt. Unter der Erwartung liegende Verkäufe dürfen als Grund für die Preissenkung angenommen werden.

Letzte Veranstaltung in der Town Hall

Apples Town Hall im Infinite Loop 1 fasst 300 Menschen. Hier wurden vom allerersten iPod bis zur „Bumper für alle“-Pressekonferenz nach dem iPhone 4-Antennagate etliche Produkte von Steve Jobs vorgestellt. Das Auditorium im neuen „UFO“ soll rund 1.000 Sitzplätze haben und im Jahr 2017 eingeweiht werden. Für größere Veranstaltungen zur Entwicklerkonferenz WWDC oder anderern Präsentationen hatte Apple meist Hallen in San Francisco angemietet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone-/iPad-/Watch-Event: Ein (kritisches) Fazit

"Es war im Vorfeld alles bekannt und Apple stellte genau vor, was jeder erwartet hatte." Mit dieser Aussage lässt sich das heutige Event am besten beschreiben. iPhone SE, ein kleineres iPad Pro sowie neue Armbänder bei der Apple Watch. Die größte Überraschung stellte da noch die deutliche Preissenkung der Apple Watch dar. Angesichts des nur schwer nachvollziehbaren Umrechungskurses, den Apple i...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE – „Ein großer Schritt für Klein“

BildschirmfotoX2016-03-21XumX19.45.07 Die Spatzen haben es seit Wochen von den Dächern gepfiffen – heute war es dann soweit: Apple präsentierte das iPhone SE und ermöglicht so nun auch wieder den Liebhabern von kleineren iPhones ebendieses. Apple selbst präsentiert es als das leistungsstärkste und weltweit schönste Smartphone mit 4“-Display. iPhone SE ist eine spannende neue Idee – basierend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: 40 Apple-Jahre in 40 Sekunden

Über die Neuerungen des heutigen Apple-Events haben wir euch ausführlich unterrichtet. Das iPhone SE als iPhone 5s-Ersatz, das 9,7 Zoll iPad Pro und die neuen Apple-Watch-Bänder. Ein Highlight aber wollen wir euch noch nachreichen: Das Einstiegsvideo.

40 Jahre in 40 Sekunden – ein Kurzfilm, der sich wirklich sehen lassen kann. Anlässlich des am 01. April anstehenden 40. Geburtstags Apples hat Tim Cook einmal die Innovationen der letzten vier Jahrzehnte Revue passieren lassen. Vom ersten Apple-Computer bis hin zum Apple TV, dem neusten Produkt des Hauses. Herausgekommen ist dieses Video:

Auch das iPad Pro hat Apple in einem dedizierten Video gewürdigt. Seht es euch an:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Preissenkung: ab 349 Euro – neue Armbänder vorgestellt

Das Hauptaugenmerk lag bei der heutigen Apple-Keynote sicherlich auf dem iPhone SE und 9,7 Zoll iPad Pro. Doch im Vorfeld haben wir uns auch auf Neuigkeiten zu der Apple Watch gefreut. Auch wenn wir kein neues Modell erwarten konnten, hat Apple mit einer Preisreduzierung und neuen Armbändern vielen unentschlossenen Käufern ein Lächeln auf auf das Gesicht gezaubert.

apple watch 299

Apple Watch ab 349 Euro

Falls ihr noch keine Apple Watch am Handgelenk habt, könnte Apples Preisreduzierung ein neues Kaufargument sein. Der neue Verkaufspreis beträgt 299 USD für die 38 mm Apple Watch Sport. In Deutschland ist die 38 mm Apple Watch Sport für 349 Euro erhältlich. Für die 42 mm Version zahlt ihr nun 399 Euro.

Auch wenn in letzter Zeit vermehrt Angebote für die Apple Watch von verschiedenen Händlern angeboten wurden, ist der neue offizielle Preis eine schöne Sache.

Neue Armbänder

Jeder der bereits eine Apple Watch besitzt kann sich über eine größere Auswahl an Armbändern freuen. Allen voran bringen die neuen Nylon-Armbänder frischen Wind in Apples Angebot. Die gewebten Nylon-Armbänder sind in den Farben Königsblau, Pink, Azurblau, Perlgrau, Gold/Rot, Gold/Königsblau und Schwarz erhältlich

apple watch

Vorteil der neuen Reihe ist die Vielseitigkeit. Die Armbänder machen laut Apple nicht nur bei sportlichen Aktivitäten eine gute Figur, auch im Alltagsleben sollen sie ein schicker Begleiter sein.

apple watch 2

Auch einige bereits erhältlichen Armbänder erhalten Verstärkung. Mit dabei ist ein gelbes Sportarmband und zwei Lederbänder in Rot und Türkis. Auch ein schwarzes (Space Black) Milanaise Armband können wir bald tragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 soeben von Apple veröffentlicht – das ist neu

Apple hat soeben iOS 9.3 soeben für alle User zum Download freigegeben.

Das Update des mobilen Betriebssystems steht unter dem Motto: „iOS 9.3. Eine bessere Erfahrung jeden Tag und jede Nacht“. Dies bezieht sich vor allem auf das wichtigste neue Feature: Den Nachtmodus, „NightShift“ genannt. Abhängig von der Uhrzeit und den Ortungsdiensten läuft iOS mit augenschonenden Themes. Wir finden: Das Feature ist eine willkommene Neuerung.

Nachtmodus iOS 9.3

Aber auch in anderen System-Apps ist Neues zu entdecken. In der Health-App wurde die Optik des Dashboards und der allgemeinen Ansicht verbessert und die Watch-Aktivitäten als separate Infos ausgewiesen. Auch die Notiz-App wird besser: User können ihre Aufzeichnungen dort via Touch ID schützen und künftig auch besser sortieren.

9.3

Mit iOS 9.3 gibt es außerdem die Möglichkeit, in der Karten-App über die Funkton „In der Nähe“ Restaurants, Shops oder Tankstellen in der direkten Umgebung zu finden sind. Besitzer mehrerer Apple Watches, kann überdies ihr iPhone mit allen Uhren koppeln. Bisher klappte das nur mit einer Watch. Auch in News hat sich etwas geändert. Top-Stories sorgen für mehr Personalisierung. Mit den neuen Bildungsfunktionen können jetzt iPads in Schulklassen besser organisiert werden

Bugfixes, von denen einige auch schon in Betas erkennbar waren, wurden natürlich auch durchgeführt. Andere kleinere Features wie etwa die Option, dass Apps Musik in Eure Musikbibliothek einfügen können, werden in den nächsten Tagen bestimmt noch bemerkt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Apple TV: tvOS 9.2 bringt App-Ordner, Bluetooth-Tastaturen und mehr

apple-tv-update-500Apple hat mit tvOS 9.2 die neueste Generation der Systemsoftware für Apple TV 4 freigegeben. Sofern ihr die automatische Installation von Updates aktiviert habt, müsste die neue Softwareversion ohne euer Zutun aufgespielt werden, andernfalls könnt ihr die Installation auch manuell starten. Besucht dazu den Menüpunkt „System -> Softwareaktualisierungen“. Neue Apple-TV-Funktionen mit tvOS 9.2 Apps in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3 , tvOS 9.2, watchOS 2.2 und OS X 10.11.4

ios-9.3 Wie auf der gerade beendeten Keynote angekündigt beginnt Apple gerade damit, die neuen Updates für iOS, watchOS, OS X und tvOS zu verteilen. Die Updates stehen OTA und über die Softwareaktualisierung zum Download bereit. Informationen von Apple bezüglich der Neuerungen des Updates: „Mit diesem Update werden Notizen, News, Health und Apple Music auf Ihrem iPhone, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht

Auf der Keynote hat Apple angekündigt, dass heute iOS 9.3 erscheinen wird und Wort gehalten: Das Update ist verfügbar und kann ab sofort via Over-the-Air-Update und in iTunes heruntergeladen werden. Das Update bringt einige neue Features mit, unter anderem Night Stand und verschlüsselte Notizen.

Download ab sofort

Auf der Keynote, die heute stattfand, hat Apple auch einen kleinen Teil seiner Zeit dem Update für iPhone, iPad und iPod touch gewidmet, iOS 9.3. Zunächst ging es darum, dass 80% aller aktiven iOS-Geräte nun mit iOS 9 betrieben werden. Außerdem wurde angekündigt, dass iOS 9.3 heute erscheint. Es kann ab sofort heruntergeladen werden.

Neue Funktionen

Wie man bereits aus dem Beta-Test von iOS 9.3 wusste, hat Apple eine ganze Reihe von neuen Funktionen in das Update gepackt, was eigentlich untypisch ist. Neu ist beispielsweise der Night Stand Modus. Hierbei wird die Farbtemperatur auf dem Bildschirm verschoben, wenn die Sonne untergegangen ist. Das soll beim Einschlafen helfen. Eine neue Funktion betrifft außerdem die Sicherheit bei Notizen. Diese können nun – einzeln – per Passwort oder Fingerabdruck vor neugierigen Blicken geschützt werden.

Apple News, das bei uns noch nicht verfügbar ist, hat die Möglichkeit bekommen, dass man sich Empfehlungen der Redaktion zeigen lassen kann oder Top-Stories, über die die Welt derzeit redet. In der Health-App gibt es App-Empfehlungen, die auf das Health-System zugreifen können. Bei Car Play wurde Apple Music überarbeitet, vor allem in Hinblick auf Apple Music. Zudem steht in der Maps App nun die „In der Nähe“-Funktion bereit. Für das iPhone gibt es nun die Möglichkeit, mehrere Apple Watches zu koppeln, jedoch nur dann, wenn auf der Apple Watch watchOS 2.2 läuft.

Update ab sofort

Das Update auf iOS 9.3 kann ab sofort heruntergeladen werden, entweder direkt auf dem Gerät (over the air) oder mittels iTunes. Da heute eine ganze Menge veröffentlicht wurde, sollte man das Update aber vielleicht besser auf einen späteren Zeitpunkt vertagen – denn es ist 1,7 GB groß (iPhone 6s Plus von iOS 9.3 Public Beta 7) und der Andrang dürfte entsprechend groß sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone SE vor: Kann vom 29. März an in der Schweiz ab 479 CHF vorbestellt werden

iPhone SE 4 Farben

An seiner heutigen Keynote hat Apple das neue iPhone SE vorgestellt. Das kleine 4 Zoll Smartphone kommt im Design des iPhone 5S daher.

Dank dem gleichen schnellen 64-Bit A9 Chip aus iPhone 6s und iPhone 6s Plus bietet iPhone SE viel Leistung: Schnelle Geschwindigkeiten, längere Batterielaufzeit, schnelleres WLAN, eine 12-Megapixel iSight-Kamera, die Live Photos und Videos in 4K werden unterstützt, sowie Touch ID mit Apple Pay.


„iPhone SE ist eine spannende neue Idee – basierend auf dem beliebten, kultigen Design haben wir es komplett neu entwickelt. Das Ergebnis ist das weltweit schönste und leistungsstärkste Telefon mit 4″ Display“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „iPhone SE ist vollgepackt mit einem atemberaubenden 4“ Retina-Display, fortschrittlichem 64-Bit A9 Chip mit M9 Motion Coprozessor, längerer Batterielaufzeit, 12-Megapixel iSight-Kamera mit True Tone Flash, Live Photos und 4K-Video sowie schnellerem LTE und WLAN und Touch ID mit Apple Pay. Jeder, der ein kleineres Telefon haben möchte, wird das iPhone SE lieben.

Kunden in Australien, China, Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und den Vereinigten Staaten von Amerika können iPhone SE ab Donnerstag, 24. März bestellen – mit einer Verfügbarkeit ab Donnerstag, 31. März.

In die Schweiz kommt das iPhone SE ab Anfang April und kann ab dem 29. März vorbestellt werden. Das 16 GB Modell kostet 479 Franken, dass 64 GB Modell wird für 599 Franken erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euro Preise Deutschland für iPhone SE, iPad Pro, Apple Watch

Euro Preise Deutschland für iPhone SE, iPad Pro, Apple Watch auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die deutschen Preise in Euro für das Apple iPhone SE und das neue iPad Pro sind da. Außerdem hat Apple den Preis für die Apple Watch in Deutschland reduziert – […]

Der Beitrag Euro Preise Deutschland für iPhone SE, iPad Pro, Apple Watch erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3, tvOS 9.2 und OS X 10.11.4 stehen zum Download bereit

Nach etwas längerer Beta-Phase hat Apple am Rande der Keynote jetzt die Software-Updates auf iOS 9.3 und OS X 10.11.4 freigeschaltet. Der Download steht in den jeweiligen Softwareaktualisierungen bereit. Solltet ihr es mit der Dringlichkeit nicht so ernst nehmen, empfehlen wir, noch ein paar Momente zu warten – die Server werden sicher an ihre Grenzen geraten.

Das bringt iOS 9.3

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 17.26.07

Das Update für das iPhone, den iPod und das iPad hat neben großen Funktionen auch allerlei Kleinigkeiten. Unter anderem ist ein Nachtmodus für neuere Geräte mit dabei, der die Farben etwas aufwärmt, damit das Einschlafen danach leichter fällt. Den Nachtmodus könnt ihr entweder automatisiert (nach Zeit oder Sonnenuntergang) oder manuell einstellen. Als weiteres großes Feature hat sich Apple der Sicherheit in den Notizen angenommen: Hier lassen sich einzelne Notizen nun mit einem Fingerabdruck oder Pin-Code schützen. Außerdem gibt es neue Sortierfunktionen. Ferner könnt ihr mal einen Blick in die Health-App wagen – diese ist nun übersichtlicher und schlägt euch auch passende Apps mit Unterstützung für die Plattform vor.

Wer ein neues iPhone hat, der kann nun auf weiteren App-Icons und im App Store neue 3D Touch-Schnellzugriffe durchstöbern.

Darüber hinaus gibt es neue Funktionen für CarPlay inklusive Karten- und Apple Music-App, für Schul-iPads und die Möglichkeit, mehrere Apple Watches mit dem iPhone zu verbinden (watchOS 2.2).

Das bringt OS X 10.11.4.

Nutzer eines Macs können sich mit der neuen Version darüber freuen, dass Live Photos nun auch in iMessage funktionieren. Auch hier lassen sich Notizen nun schützen und neu sortieren. Ferner aber ist auf dem Desktop der Evernote-Support von Notizen möglich.

Das bringt tvOS 9.2.

Auf dem Fernseher steht ebenfalls ein Update bereit: Hier könnt ihr nun Ordner anlegen, um eure Apps besser zu finden. Siri breitet sich mithin auch auf Suchfelder und Passworteingabe aus. Darüber hinaus ist die iCloud Fotomediathek ebenso wie Live Photos nun am Fernseher abrufbar.

Alle Updates enthalten im Übrigen auch eine ganze Reihe von Fehlerbehebungen und Sicherheitsoptimierungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3

night-700Exakt 70 Tage nach der initialen Ankündigung des iPhone-Betriebssystems iOS 9.3 hat Apple die neue Systemversion heute zum Download für iPhone und iPad freigegeben und liefert damit eine der größten iOS-Aktualisierung „außerhalb der Reihe“ aus. Im Kontrollzentrum: Apples Nachtmodus Sowohl die Vielzahl der neuen Funktionen als auch die von zahlreichen freiwilligen Testern begleitete Beta-Phase ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE, iPad Pro, Watch: Alle neuen Euro-Preise

Die Preise für die neuen Produkte und die Watch-Reduzierungen gibt es jetzt im Überblick.

Vorab: Das iPhone SE und das iPad Pro (9,7 Zoll) könnt Ihr ab Donnerstag vorbestellen. Ausgeliefert wird ab 31. März.

Starten wir mit dem neuesten Smartphone, das sich beim Design eher in der Vergangenheit angesiedelt ist. Das iPhone SE ist das günstigste iPhone, das es jemals gab.

iPhone SE Preise

  • 16 GB Version: 489 Euro
  • 64 GB Version: 589 Euro

iPhone SE alle Farben

Neue günstigere Preise für die Apple Watch

  • Sport: ab 349 Euro (32 mm) bzw, 399 Euro (42 mm)
  • Edelstahl: ab 749 Euro (32 mm) bzw. 799 Euro (42 mm)
  • Gold: 11.000 Euro (32 mm) und 13.000 Euro (42 mm)

Happige Preise beim neuen iPad Pro

  • 64 GB: 689 Euro (Wifi only), 839 Euro (LTE)
  • 128 GB Version: 869 Euro (Wifi only), 1019 Euro (LTE)
  • 256 GB: 1049 Euro (Wifi only), 1149 Euro (LTE)

Preise für das 12,9 „iPad Pro

  • 64 GB: 907,33 Euro (Wifi only), keine LTE-Version
  • 128 GB: 1087,33 Euro (Wifi only) und 1237,33 Euro (LTE)
  • 256 GB: 1269 Euro (Wifi only) und 1419 Euro (LTE)

Jetzt seid Ihr dran: Was haltet Ihr von den neuen Preisen bzw. den satten Preisen beim 9,7 Zoll iPad Pro?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector

iGadget-Tipp: Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector ab 6.21 € inkl. Versand (aus China)

Ideal, um Dockingstations mit Dock-Connector per Bluetooth anzusteuern.

So dient z.B. das iPhone direkt als Fernbedienung für die Lautsprecher.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Download iOS 9.3 Final mit Night-Shift, Jailbreak Status

Die neue Firmware iOS 9.3 wurde heute von Apple im Rahmen der Keynote veröffentlicht, auf der unter anderem 9,7 Zoll iPad Pro und iPhone SE das Licht der Welt erblickten. iOS 9.3 bietet viele neue interessante Features, wobei der Night-Shift Modus wohl das populärste sein dürfte. Night Shift hilft euch, besser zu schlafen, indem blaues Licht aus dem Farbspektrum herausgefiltert und wärmere Farben dominieren. Um den richtigen Zeitpunkt für den Filter zu bestimmen, wird der Standort des Gerätes genutzt und

Der Beitrag Download iOS 9.3 Final mit Night-Shift, Jailbreak Status erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Apple kündigt neues 4-Zoll-iPhone an

Auf der heutigen Keynote war das zweite große Thema das iPhone – allerdings nicht das große, sondern das kleine iPhone. Apple hat das iPhone SE angekündigt, das mit dem bewährten 4-Zoll-Display kommt. Dafür hat es aber moderne Hardware bekommen, die größtenteils aus dem iPhone 6s stammt.

iPhone 5s verkauft sich noch immer gut

Grund für die Entwicklung eines iPhone SE ist laut Apple, dass ein Bedarf für kleinere iPhones vorhanden ist. 2015 wurden 30 Millionen 4-Zoll-iPhones verkauft – also iPhone 5s. Es habe zweieinhalb Jahre seit der Markteinführung des ersten iPhones gedauert, bis man diese Zahl erreicht hat, so viele seien dies. Und die Kunden haben förmlich um ein solches Smartphone gebettelt.

iPhone SE

Die Marktforschung hat dafür zwei Gründe ausgemacht. Einerseits gebe es viele Nutzer, denen 4 Zoll als Bildschirmdiagonale einfach reichen. Andererseits gibt es eine Menge Leute, vor allem in Wachstumsmärkten wie China, bei denen ein günstiges 4-Zoll-iPhone der perfekte Einstieg in die Welt der Smartphones ist – umso besser, wenn die Wahl auf ein iPhone fällt.

Auch in Roségold

Das iPhone SE kommt mit durchaus aktueller Hardware – kurz gesagt ist es dieselbe, die auch im iPhone 6s verbaut wird: Apple A9, Apple M9, Kamera mit 12 MP, Focus Pixel, True-Tone-Blitzlicht, Panorama bis 63 MP und Live-Photos. Der Bildschirm kann als Retina-Flash fungieren und damit das Blitzlicht auf der Front ersetzen. Des Weiteren können 4K-Videos mit dem iPhone SE aufgenommen und in iMovie bearbeitet werden. LTE wird mit bis zu 150 MBit/s unterstützt – Voice Over LTE ist obligatorisch. WLAN ist nach dem neuen 802.11ac-Standard integriert und wo es unterstützt wird, kann man über WLAN telefonieren. Des Weiteren gibt es Apple Pay.

iPhone 6s Plus, iPhone 6s, iPhone SE

Das Design erinnert sehr stark an das iPhone 5s, das ebenfalls schon 4 Zoll hatte und nun anscheinend abgelöst wird. Neben Silber, Spacegrau und Gold wird es auch die neue Roségold-Option für das iPhone SE geben. Der Vorverkauf startet ab 24. März, die Markteinführung wird am 31. März sein. Unter den Ländern, in denen das iPhone SE initial verkauft wird, wird auch Deutschland sein.

Bei 489 Euro gehts los

Laut Apple ist das iPhone SE das günstigste, neu vorgestellte iPhone aller Zeiten. Es wird preislich bei 489 Euro beginnen. Dafür bekommt man 16 GB Flash-Speicher. Wer lieber 64 GB haben möchte, bekommt das für 100 Euro mehr. AppleCare+ wird für 99 Euro angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE und iPad Pro: Das sind die deutschen Preise

Die offiziellen Preise für die neusten Apple Produkte sind jetzt verfügbar.

iphone se familyVor wenigen Minuten hat Tim Cook und sein Team auf der Keynote in San Francisco das neue iPhone SE und das 9,7 Zoll große iPad Pro vorgestellt. Bisher kannten wir nur die amerikanischen Preise, jetzt ist der Apple Store wieder online und zeigt auch die deutschen Preise. Wir haben die Übersicht für euch.

iPhone SE: So teuer ist das neue iPhone

  • iPhone SE mit 16 GB in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 489 Euro
  • iPhone SE mit 64 GB in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 589 Euro
  • zur Übersicht

iPad Pro: So teuer ist das neue 9,7″ iPad

Das neue iPad Pro ist in den Varianten verfügbar, wie wir es vom großen iPad Pro von Apple schon kennen.

  • iPad Pro 32 GB WiFi-only in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 689 Euro
  • iPad Pro 32 GB WiFi+Cellular in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 839 Euro
  • iPad Pro 128 GB WiFi-only in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 869 Euro
  • iPad Pro 128 GB WiFi+Cellular in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 1019 Euro
  • iPad Pro 256 GB WiFi-only in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 1049 Euro
  • iPad Pro 256 GB WiFi+Cellular in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold für je 1199 Euro
  • zur Apple-Webseite

Aufmerksame Leser haben sicherlich bemerkt, dass das neue iPad Pro in der Anschaffung teurer ist als das alte iPad Air 2. Die Preise wurden um rund 100 Euro angezogen.

Der Artikel iPhone SE und iPad Pro: Das sind die deutschen Preise erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.3, tvOS 9.2, watchOS 2.2 und OS X El Capitan 10.11.4

Wie auf dem heutigen Event angekündigt, hat Apple soeben die Downloads für verschiedene Betriebssystem-Updates freigegeben. Geladen werden können ab sofort iOS 9.3, OS X El Capitan 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2. Die Updates bringen teils große Neuerungen mit, was eine Installation in jedem Fall empfehlenswert macht. Eine der markantesten Neurungen unter iOS 9.3 ist dabei der "Nachtschicht"-Modus, mit dem sich in den Abendstunden das Display wärmer färben lässt. Hierdurch soll negativen Auswirkungen der Smartphone-Nutzung auf die Nachtruhe entgegengewirkt werden. Hierzu verfügt auch das Kontrollzentrum nun über einen Button zur schnellen Aktivierung dieses Modus. Darüber hinaus gibt es in den Einstellungen nun einen eigenen Bereich zur Aktivierung des Datenschutzes für die Mediatheken auf dem Gerät und die Notizen-App kann künftig per Touch ID entsperrt werden. Wie unter der Woche bekannt wurde, existierte bislang zudem eine Sicherheitslücke in iMessage, über die sich mit einem Brute-Force-Angriff übertragene Bilder und Videos entschlüsseln ließen. iOS 9.3 behebt dieses Problem. Zudem lassen sich in Kombination mit watchOS 2.2 künftig auch mehr als nur eine Apple Watch mit einem iPhone koppeln. Das Update für die Apple Watch bringt zudem verschiedene Verbesserungen für die Karten-App mit.

Auf dem neuen Apple TV freuen sich Besitzer über tvOS 9.2, in dem Apple zahlreiche geforderte Verbesserungen umgesetzt hat. So lassen sich auf dem Startbildschirm nun Ordner erstellen, in denen Apps sortiert werden können. Zudem wurde der Funktionsumfang von Siri deutlich erhöht, so dass die Diktierfunktion nun auch bei der Eingabe von Benutzernamen und Passwörtern und im AppStore funktioniert und Siri auch externe Video-Content-Apps durchsucht. Daüber hinaus lassen sich künftig auch Bluetooth-Tastaturen mit dem neuen Apple TV verbinden.

OS X El Capitan 10.11.4 bringt ebenfalls die Unterstützung für passwortgeschützte Notizen, sowie für Live Fotos in der Nachrichten-App mit. Darüber hinaus hatte Apple durchblicken lassen, dass auch eine neue, verbesserte iTunes-Version mit an Bord sein soll. Hierzu ist bislang jedoch noch nichts bekannt.

Sollten die Update bei euch momentan noch nicht auftauchen, hilft nur Geduld. Es dauert in der Regel ein wenig, bis Apple alle seine Update-Server mit den neuen Versionen bestückt hat. Der Zeitpunkt der Verfügbarkeit hängt letzten Endes individuell davon ab, an welchen Server man gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 9,7 Zoll: Neues iPad, 256 GB-Option

Wie erwartet hat Apple heute auf der Keynote ein neues iPad vorgestellt – die einen sagen, es ist ein „iPad Air 3“, die anderen sagen, es ist ein geschrumpftes iPad Pro – Apple nennt es „iPad Pro“ in 9,7 Zoll und lässt verlauten, dass das die Zukunft des Computers sein wird.

iPad Pro 9,7 Zoll

Hardware fast wie iPad Pro 12,9 Zoll

Phil Schiller hatte die Ehre, das neue iPad Pro in 9,7 Zoll vorzustellen. Das Tablet wurde aus zwei Gründen entwickelt laut Apple: Einerseits habe man mit den klassischen 9,7 Zoll so viele Tablets verkauft, dass es nicht schlau wäre, den Formfaktor loszulassen, andererseits besteht die Zielgruppe des iPad Pro 9,7 Zoll vor allem aus Windows-Benutzern.

Der Bildschirm ist das erste große neue Feature des iPad Pro. Es handelt sich um ein Oxide TFT mit besseren Farben und einem eigenen Timing-Controller. Das ist wie beim iPad Pro 12,9 Zoll und soll den Prozessor bei Standbildern entlasten. Außerdem soll es 40% weniger reflektieren als das iPad Air 2 und gleichzeitig das hellste Tablet überhaupt sein. Ein neues Feature ist das True Tone Display. Sensoren messen die Lichttemperatur der Umgebung und passen die Bildschirmanzeige entsprechend an. Das soll denselben Effekt haben wie ein Stück Papier.

iPad Pro 9,7 Zoll mit Zubehör

Ebenfalls vom iPad Pro 12,9 Zoll ausgeliehen sind die vier Lautsprecher. Sie richten ihre Lautstärke darauf aus, wie das iPad momentan gehalten wird und ermöglichen einen lauteren Klang. Interessant dürfte hingegen die Hardware sein: Die Chips stammen dabei aus dem iPad Pro 12,9 Zoll, die Kamera aus dem iPhone 6s.

Der Apple A9X-Chip ist der schnellste Prozessor, den Apple für ein mobiles Gerät jemals gemacht hat. Zusammen mit dem Grafikchip bietet das iPad Pro 9,7 Zoll mehr Rechenleistung als eine Xbox 360, wie Apple anmerkt. Dank des Apple M9-Chips kann Siri immer lauschen, ob es neue Aufträge gibt.

Die Kamera auf der Rückseite nimmt Fotos mit 12 MP auf und Videos in 4K. Die Kamera auf der Front bietet 5 MP und einen Retina-Blitz – bei dem der Bildschirm zum Blitzlicht wird, wie beim iPhone SE und iPhone 6s.

Zubehör… geschrumpft

Das Zubehör, das via Smart Connector angeschlossen wird oder Apple Pencil heißt, wird ebenfalls im iPad Pro 9,7 Zoll funktionieren. Für das Smart Keyboard hat Apple sogar eine kleinere Version entwickelt.

Apple bietet das iPad Pro 9,7 Zoll in den vier bekannten Farben an: Silber, Gold, Spacegrau und Roségold. Als Speicher kommen 32, 128 und neu 256 GB in Frage. Die Preise dafür liegen bei 689 Euro (32 GB), 869 Euro (128 GB) oder 1049 Euro (256 GB). Wenn es neben WLAN auch noch Mobilfunk sein darf, kommt ein Aufpreis von 150 Euro dazu. Mobilfunk ist als Option für alle Speicherausbauten verfügbar.

Auch das iPad Pro 12,9 Zoll bekommt die Speicheroption mit 256 GB. Dafür löhnt man 1269 Euro ohne oder 1419 Euro mit Mobilfunk.

Das iPad Pro in 9,7 Zoll kann ab 24. März vorbestellt werden und geht ab 31. März in den Verkauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,7 Zoll iPad Pro ist da: A9X-Chip, 12MP Kamera, 4 Lautsprecher, Smart Connector – ab 689 Euro

Apple hat im Laufe des Abends nicht nur das neue iPhone SE, sondern auch ein neues 9,7 Zoll iPad Pro vorgstellt. Nachdem der Hersteller aus Cupertino im Herbst letzten Jahres das 12,9 Zoll iPad Pro präsentiert hatte, gibt es nun den kleinen Bruder. Das neue, kleinere iPad Pro setzt dabei auf die Optik und die Technik des großen Bruders, hat jedoch noch etwas mehr im Gepäck.

97_ipad_pro

9,7 Zoll iPad Pro

Apple hat heute das neue 9,7 Zoll iPad Pro vorgstellt. Dieses bietet im Vergleich zum 9,7 Zoll Vorgänger (iPad Air 2) zahlreiche Verbesserungen. So setzt Apple auf den leistungsstarken A9X- sowie M9-Chip, der die always-on Funktion „Hey Siri“ ermöglicht.

„iPad Pro ist eine neue umfassende und unverzichtbare iPad-Generation, die es Menschen ermöglicht, produktiver und kreativer zu sein. Es ist unglaublich schnell, überaus portabel und auf völlig natürlich Weise mit Fingern, Apple Pencil und Smart Keyboard zu bedienen. Und nun ist es in zwei Größen erhältlich“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. „Das 9,7″ iPad Pro verfügt über ein neues Retina Display mit True Tone Technologie, ein 4-Lautsprecher-Audiosystem, einen außerordentlich schnellen A9X Chip, eine 12-Megapixel iSight Kamera, eine 5-Megapixel FaceTime HD Kamera, schnelleres WLAN sowie Unterstützung für Apple Pencil und Smart Keyboard. Es ist das ultimative Upgrade für bestehende iPad-Nutzer und Ersatzgerät für PC-Nutzer.“

Das 9,7 Zoll iPad Pro bietet fortschrittliche Display-Technologien, darunter ein True Tone Display, welches neue Vier-Kanal-Sensoren für die dynamische Anpassung des Weißabgleichs auf dem Display mit dem Umgebungslicht nutzt, um eine natürlichere, präzisere Betrachtungserfahrung wie auf weißem Papier zu schaffen. Das fortschrittliche Retina Display ist 25 Prozent heller und 40 Prozent weniger reflektierend als bei iPad Air 2 und macht es sogar noch einfacher Inhalte in geschlossenen Räumen oder im Freien zu sehen. Es nutzt das gleiche breitere Farbspektrum wie iMac mit Retina 5K Display und liefert eine 25 Prozent höhere Farbsättigung¹ für lebendigere Farben

Das neue iPad Pro ist gerade mal 6,1mm dick und wiegt in der WiFi-Version nur 437g. Auch beim Kamerasystem gibt es einen deutlichen Sprung nach vorne. Apple verbaut eine 12MP Kamera mit Live Photos, 4K-Videos (inkl. 3x Zoom) und vieles mehr sowie eine 5MP Frontkamera mit Retina Flash. Zudem sind vier Lautsprecher 802.11ac WiFi, Bluetooth 4.2, Touch ID und einiges mehr an Bord.

Zubehör

  • Apple Pencil ist erhältlich für 109 Euro inkl. MwSt. und das Smart Keyboard in Anthrazit für 169 Euro. Die iPad Pro Smart Cover aus Polyurethan und iPad Pro Silikon-Hüllen für das 9,7″ iPad Pro sind erhältlich für 59 Euro und 79 Euro und jeweils in einer Palette neuer leuchtender Farben.
  • Der Lightning zu SD Card Camera Reader ist erhältlich für 35 Euro, der Lightning zu USB 3 Camera Adapter für 45 Euro , Apple 29W USB-C Power Adapter für 59 Euro, Lightning zu USB-C Cable (1 Meter) für 29 Euround Lightning zu USB-C Cable (2 Meter) für 39 Euro.

Preis & Verfügbarkeit

Das neue 9,7 Zoll iPad Pro gibt es in den Speichergrößen 32GB, 128GB und 256GB, als WiFi- und WiFi+LTE Variante sowie in den vier Farben silber, spacegrau, gold und roségold. Ab dem 24. März kann das neue 9,7 Zoll iPad Pro bestellt werden. Verkaufsstart ist der 31. März 2016.

Für das WiFi-Modell verlangt Apple je nach Speichergröße 689 Euro, 869 Euro bzw 1049 Euro und für das WiFi+LTE Modell werden 839 Euro, 1019 Euro bzw. 1199 Euro fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

9,7 Zoll iPad Pro: Kamera steht ab, liegt nicht flach

Auf der heutigen Keynote hat Apple das 9,7 Zoll iPad Pro präsentiert, welches sich in großen Teilen an seinem großen Bruder, dem 12,9 Zoll iPad Pro, orientiert. Mit der selben Größe wie das iPad Air 2 hat es viele Innovationen des 12,9 Zoll iPad Pro übernommen, bringt aber auch ein eigenes neues Feature namens True-Tone Display. Die Kamera hingegen macht einen gemischten Eindruck, denn sie steht genau wie beim iPhone 6s wieder ab. Alle Neuerungen des 9,7 Zoll iPad Pro

Der Beitrag 9,7 Zoll iPad Pro: Kamera steht ab, liegt nicht flach erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: Neues iPad Pro in klein vorgestellt

iPadPro10-ApplePencil-SmartKeyboard-Splitview_PR-PRINT

Vor wenigen Minuten hat Apple eine Keynote in Cupertino abgehalten und dabei einige spannende Produkte vorgestellt. Wir haben ein iPhone SE, praktisch eine Mini Version des iPhone 6S (Alles dazu gibts hier), gesehen aber auch neue Apple Watch Bänder. Und nicht zu vergessen: Ein iPad Pro im 9,7 Zoll Format wurde uns ebenfalls präsentiert. Alle Infos und Details zu eben diesem findet ihr nun hier übersichtlich und kompakt.

Alle vier Farben beim kleinem iPad Pro verfügbar

Bei diesem iPad handelt es sich tatsächlich „nur“ um eine kleine Version des im September vorgestellten iPad Pro. Aber auch die kleine Ausführung des „Professionellen“ iPads hat es in sich: Apple A9X Chip,  4GB RAM, Stereo Lautsprecher, Smart Connector und 32GB Speicher im Basismodell. Soweit alles nichts neues.

Neue Kamera

In einer Kategorie schlägt das neue iPad sogar das große iPad Pro, und zwar im Bereich der Kamera! Apple hat im iPad Pro Mini nämlich genau die 12 Megapixel Kamera verbaut, die auch im iPhone 6S zu finden ist. Auf Grund der Bauweise steht die Linse nun auch beim iPad etwas ab. Das ist aber nicht alles in Sachen Kamera, denn zum ersten Mal in einem iPad überhaupt findet man einen Kamera-Blitz im Gehäuse.

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-474

Dafür erscheint das iPad Pro mit 9,7 Zoll Display in den 4 bekannten Farben, die Apple mit dem iPhone 6s eingeführt hat, nicht nur in den 3 in denen das große iPad Pro verfügbar ist.

Unterstützung für Apple Pencil und Smart Keyboard

Natürlich kann man den Apple Pencil mit dem neuen 9,7 Zoll iPad benutzen und auch ein eigenes Smart-Keyboard, also eine Tastatur für das iPad, ist in passender Größe erhältlich. Dieses wird wie beim Großen Bruder über den Smart Connector angeschlossen. Gleichzeitig wurden ein neuer SD Karten Leser und ein USB Adapter auf Lightning präsentiert.

SD Karten Leser und USB Adapter auf Lightning

Die Preise und die LineUp

Nun zum Preis. Das Basismodell mit Wi-Fi und 32GB Speicher schlägt mit 599$ zu Buche. Das nächst beste Modell, mit viermal mehr Speicher also 128GB und Wi-Fi kostet 749$. Und zu guter letzt das teuerste iPad Pro Mini: Mit Wi-Fi, Cellular und 256GB internem Speicher kommt es zu einem Preis von 1029$.

Auf den Markt kommt das Gerät am 31. März zusammen mit dem neuen iPhone . Vorbestellungen nimmt Apple aber schon am 24. entgegen. Im Sortiment bleiben natürlich das große iPad Pro, iPad Air 2, Mini 2 und Mini 4.

Über das andere große Produkt des Abends, das iPhone SE, haben wir hier ausführlich berichtet und eine Zusammenfassung der gesamten Apple Keynote könnt ihr in Video-Form auf Apfellike.com sehen.

Was haltet ihr vom iPad Pro (Mini) – unnötig oder nicht nur für Professionelle? 

(Beitragsbild, 1. Foto, 2. Foto 3. Foto)

The post Apple Keynote: Neues iPad Pro in klein vorgestellt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Update für Apple TV 4

Apple TV 4

Mit tvOS 9.2 rüstet Apple weitere, bislang fehlende Funktionen nach: Dazu zählt neben der Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen auch die Diktier-Option sowie eine Sprachsuche für Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 mit Nachtmodus und vielen Verbesserungen

iOS 9.3 Night Shift

Apple hat die finale Fassung von iOS 9.3 veröffentlicht: Das Update bringt zahlreiche Neuerungen, darunter neben dem Night-Shift-Modus auch eine Verschlüsselungsfunktion für Notizen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPad Pro 9,7-Zoll: Was kann es und wieviel kostet es?

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 18.57.20

Apple hat wie erwartet das iPad Pro (Mini) mit einem kleineren Display vorgestellt. Das Gerät ist mit einem 9,7-Zoll Multi-Touch-Display ausgestattet und Apple ermöglicht es auch mit dem Apple Pencil auf dem neuen iPad Pro zu schreiben und zu zeichnen. Man will damit auch Windows-Kunden abgreifen und schießt auch direkt in den Präsentation gegen den Konzern. Das iPad Pro ist mit tollen Lautsprechern ausgestattet, die genau auf die gleiche Technologie setzen wie das iPad Pro. Weiters hat Apple den Smart-Connector auch für das iPad Pro Mini integriert. Apple hat die Reflexion auf dem Display um weitere 40 Prozent reduzieren können, zudem wurde die Lichtstärke um 25 Prozent erhöht und damit auch die Lesbarkeit gesteigert.

Der Konzern hat auch die Performance des iPad Pro in das iPad Pro Mini integriert und man kann dadurch die Leistung des iPad Pro replizieren und das dürfte für viele Nutzer ein wirklich triftiger Grund sein, um das iPad Pro zu wählen. Apple hat sogar mehr Rechenleistung als eine Xbox zur Verfügung. Auch das Smart-Keyboard gibt es eigens für das kleine iPad Pro. Es gibt auch einen kleine Negativ-Fakt: Die Kamera steht aus dem iPad Pro Mini heraus – das dürfte vielen nicht unbedingt gefallen. Doch jetzt kommt das Interessante: Das iPad Pro kostet in seiner kleinsten Version 599 US-Dollar und in der größeren 128 GB Version 749 US-Dollar. Zudem wird es auch in einer 256 GB-Version angeboten, welche 899 US-Dollar kosten wird.  In Österreich werden die Geräte dann wahrscheinlich 649, 799 und 949 Euro kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Neues iPad Pro mit 9,7 Zoll ist Nachfolger des iPad Air 2

Eines der neusten Produkte aus dem Hause Apple ist das iPad Pro in einer neuen 9,7″-Variante.

iPad Pro 97 family

Das iPad Air 2 ist war schon eineinhalb Jahre alt, funktioniert bei mir aber immer noch tadellos. Auch wenn es noch schnell genug ist, ist es technisch einfach überholt. Statt einem iPad Air 3 hat Apple das iPad Pro vorgestellt, das sowohl Support für den Apple Pencil als auch für den Smart Connector mitbringt.

So verfügt das neue iPad Pro mit 9,7“ Displaygröße über vier Lautsprecher für Stereo-Sound. Zudem kommt der A9X-Prozessor, eine 12 Megapixel-Kamera samt TrueTone-Blitz auf der Rückseite sowie eine Live Photo-Option zum Einsatz.

Vor allem jedoch wurde Wert auf eine neue Display-Technik gelegt, die bis zu 25 Prozent heller und saturierter als der Screen des iPad Air 2 sein soll, sowie 40 Prozent weniger Reflexionen liefert. Auch die mit iOS 9.3 eingeführte Night Shift-Funktion wird auf dem iPad Pro funktionieren, zudem gibt es ein „True Tone“-Feature, das die Farbtemperatur misst und den Bildschirm den äußeren Gegebenheiten anpasst.

Preise für das iPad Pro starten bei 599 USD

iPad Pro 97Mit dem iPad Pro wurde auch neues Zubehör vorgestellt: Unter anderem gibt es eine optionale Tastatur, und auch neue Lightning-Adapter für Foto-Freunde wurden präsentiert. Neben dem SD-Kartenleser ist auch ein USB-Kartenleser mit Ethernet- oder Mikrofon-Verbindung erhältlich.

Das iPad Pro wird in vier verschiedenen Farbvarianten – Spacegrau, Silber, Gold und Roségold – ab dem 24. März dieses Jahres vorbestellbar sein, die Auslieferung erfolgt ab dem 31. März. Für die kleinste 32 GB-Version wird ein Preis von 599 USD fällig, 128 GB kosten 749 USD, und die größte Variante mit satten 256 GB wird für 899 USD zu haben sein.

Der Artikel Keynote: Neues iPad Pro mit 9,7 Zoll ist Nachfolger des iPad Air 2 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Beide Modelle erstmals mit 256 GB Speicher verfügbar

Auf der heutigen Keynote hat Apple einige neue Produkte präsentiert, darunter das 9,7-Zoll iPad Pro, welches sich jetzt mehr an dem 12,9-Zoll iPad Pro orientiert. Erstmals sind beide iPad Pro (9,7 Zoll und 12,9 Zoll) jetzt mit 256GB Speicher verfügbar. Das 9,7-Zoll iPad Pro bietet nun Unterstützung für den Apple Pencil, kommt mit schnellem Apple A9 Prozessor und hat ein rundum erneutes Display, welches True-Tone ist, sich also den Lichtverhältnissen in seiner Umgebung angleicht. Außerdem ist das Display jetzt 25 Prozent heller

Der Beitrag iPad Pro: Beide Modelle erstmals mit 256 GB Speicher verfügbar erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue „CareKit“: So will Apple das Gesundheitswesen revolutionieren

Ein großes Stichwort auf dem März-Event war „Health“. Das Health-Programm des Unternehmens wird mit dem neuen Software-Framework CareKit deutlich ausgebaut werden. Apple möchte von einer Plattform für medizinische Forschung nun auch zu einer Plattform für die individuelle und persönliche Behandlung der Patienten werden. Vor allem chronische Erkrankungen, Lanzeitpatienten und Patienten in Rekonvaleszenz nach einer OP werden davon profitieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE ist da: 4 Zoll, A9-Chip, 12MP Kamera, 4K-Videos, NFC – ab 489 Euro

iPhone SE ist da. Am heutigen Abend hat Apple das neue 4 Zoll iPhone namens „iPhone SE“ vorgestellt. Das Gerät ging in den letzten Wochen bereits durch die Gerüchteküche und nun hat Apple Fakten geschaffen und die Katze aus dem Sack gelassen. Kurzum: Das iPhone SE setzt auf die Optik des iPhone 5S und auf die Technik des iPhone 6S.

iphone_se

iPhone SE ist da

Apple hat mit dem iPhone SE am heutigen Tag sein leistungsstärkstes 4 Zoll iPhone vorgestellt. Dabei setzt Apple auf das bewährte Design des iPhone 5S. Im Gehäuseinneren hat Apple das Gerät im Vergleich zum Vorgänger jedoch enorm aufgebessert. So setzt Apple beispielsweise auf den A9- und M9-Chip, der auch beim aktuellen iPhone 6S zum Einsatz kommt. Wie leistungsstark dieser ist, haben wir unter anderem in unserem iPhone 6S Test festgehalten. Der M9 ermöglicht unter anderem die always-on „Hey Siri“ Funktion.

Auch im Bereich der Kamera hat Apple deutlich nachgelegt und verbaut ab sofort eine 12MP Kamera, die Live Photos ermöglicht. Zusätzliche Verbesserungen der Kamera beinhalten:

  • Die Aufnahme von hochauflösendem Video durch Unterstützung von 4K mit einer Auflösung von 3840 x 2160. Nach der Aufnahme von 4K Videos kann man diese auf Mac, PC oder iPad und mit der aktuellsten Version von iMovie auf dem iPhone bearbeiten und auf dem iPhone SE lassen sich sogar zwei simultane Streams von 4K Video editieren.
  • Retina Flash, der kurzzeitig das Display über True Tone-Belichtung drei Mal heller macht, und dadurch über die FaceTime HD-Kamera wundervolle helle Selfies bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglicht.
  • Weitere mit dem iPhone 6s eingeführte Eigenschaften, wie bis zu 63 Megapixel große Panoramabilder, Videoaufnahmen mit bis zu 60 fps bei 1080p Video und 240 fps bei Zeitlupen-Aufnahmen, Zeitraffervideo mit Bildstabilisierung und Cinematic Videostabilisierung.

Der LTE Chip unterstützt nun bis zu 150MBit/s, ein 802.11ac WiFi Chip und Bluetooth 4.2 sind ebenso an Bord. Erfreulich ist zudem, dass Apple die Akkulaufzeit im Vergleich zum iPhone 5S deutlich steigern konnte. So ist beispielsweise WiFi-Browsing von 10 Stunden auf 13 Stunden gestiegen.

Zubehör

  • Von Apple entwickelte Zubehörprodukte, darunter Lederhüllen in Schwarz und Mitternachtsblau, werden für 45 Euro erhältlich sein. Lightning Docks in farblich passenden Metallic Finishes sind für einen Preis von 59 Euro über die Apple Online Store verfügbar.

Preise und Verfügbarkeit

Das neue iPhone SE lässt sich ab dem 24. März vorbstellen. Verkaufsstart ist der 31. März. Insgesamt stehen die vier Farben silber, gold, spacegrau und roségold zur Auswahl. Das iPhone SE 16GB kostet 489 Euro, für das 64GB Modell werden 589 Euro fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neue Armbänder und gesenkter Preis

Heute fand die Keynote statt, die von vielen Apple Fans heiß erwartet wurde. Themen der Keynote waren unter anderem die Apple Watch. Diese verkauft sich so gut, dass sie im Preis gesenkt wird – zudem gibt es neue Armbänder.

Zum wohl letzten Mal hat Apple heute aus seiner Town Hall in Cupertino neue Produkte angekündigt. Den Anfang machte dabei die Apple Watch. Die Smartwatch selbst bleibt unverändert, was sich aber ändert, ist der Preis und die Auswahl an Armbändern. Denn Armbänder seien bei den Kunden äußerst beliebt: Ein Drittel aller Besitzer einer Smartwatch wechselt regelmäßig das Armband, so Apple.

apple-watch-nylon-schwarz-milanaise

Neue Armbänder

Angekündigt wurden neue Armbänder, die nicht nur in neuen Farben kommen, sondern auch aus neuen Materialien bestehen. Ganz neu ist Nylon als Material, aus dem das Armband ist. Daneben gibt es auch neue Farbvarianten für die Leder- und Sportarmbänder. Sie werden vor allem bunter. Bereits im tschechischen Apple Store aufgetaucht ist das Milanaise-Armband in Schwarz – dieses wird nun offiziell zum Verkauf angeboten.

apple-watch-nylon

Meist verkaufte Smartwatch

Apple gibt an, dass die Apple Watch die weltweit am meisten verkaufte Smartwatch ist. Daneben ist sie auch die beliebteste Smartwatch – bei Kundenumfragen zu Smartwatches belegt sie immer die vordersten Plätze, so Tim Cook auf der Keynote. Damit noch mehr Menschen Zugang zu einer Apple Watch bekommen, hat sich Apple dafür entschieden, die Preise zu senken. Das Einsteigermodell soll nun schon bei 299 Dollar losgehen. Hierzulande gehen die Preise bei 349 Euro los – das sind immerhin 50 Euro weniger als zuvor. Die Preissenkung betrifft nur die Apple Watch Sport, Apple Watch und Apple Watch Sport bleiben im Preis gleich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt live auf Facebook: Die Keynote in der Nachbesprechung

Seid mit dabei und diskutiert mit uns die neusten Apple-Produkte. Was haltet ihr vom neuen iPhone SE?

Apple-Keynote-live

Wir haben es ja heute Mittag schon angekündigt. Kurz nach der Keynote werden wir uns noch einmal via Facebook Live melden und die aktuellen Geschehnisse mit euch besprechen. Ihr könnt eure Meinung via Kommentar abgeben, wir diskutieren die neuen Produkte von Apple.


Ihr könnt jetzt live dabei sein. Klickt euch dazu auf unsere Facebook-Seite, wir würden uns über einen Like freuen (kein Muss!), und klickt das neuste Video auf. Übrigens: Wenn ihr die appgefahren Facebook-Seite geliket habt, bekommt ihr automatisch eine Benachrichtigung, wenn wir uns mal wieder live zeigen. Und wenn ihr kein Facebook habt: Auch das ist kein Problem. Ihr könnt das Video auch ohne Facebook-Account sehen. Wir würden uns freuen, euch im Live-Video begrüßen zu können.

Und wer sich doch lieber in Textform informiert, kann sich die neusten Beiträge zu den neuen Apple-Produkten bei uns durchlesen. In den Kommentaren könnt ihr mit uns oder anderen appgefahren-Nutzern diskutieren und die neuen Apple-Produkte in den Fokus stellen.

Der Artikel Jetzt live auf Facebook: Die Keynote in der Nachbesprechung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Presseveranstaltung, 21. März 2016

Apple feiert am 1. April 2016 sein 40 jähriges dasein. Gratulation! Als Einstimmung nimmt Tim Cook Stellung zum Kampf für die Verschlüsselung der Geräte. Apple will die eigenen Produkte bzw. deren Verschlüsselung nicht schwächen. Daran halte Apple fest. «Wir schulden es unseren Kunden, und wir schulden es unserem Land.» Umwelt, Energieverbrauch, Recycling
Apple will alle Stores, Büros und Rechenzentren zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betreiben. Bereits jetzt nutzt Apple 93 Prozent Wind, Wasser und Sonnenenergie. Ein Roboter nimmt gebrauchte iPhones auseinander und trennt die einzelnen Bestandteile um diese einem gerechten Recycling zuzuführen. Apple macht das Recycling für gebrauchte iPhones einfacher. apple.com/recycling 9 ResearchKit
Apple spricht über das Thema Gesundheit. Die Forschungsschnittstelle ResearchKit wird ausgeweitet und mit CareKit ergänzt. Jeder kann so mit einfachen Apps an Forschungsstudien teilnehmen. Auch die Apple Watch wird dazu genutzt. So wolle man die Grenze zwischen Forschung und Therapie überbrücken. Eine erste App mit CareKit für Parkinson Patienten soll helfen die richtige Therapie zu finden und die Patienten zu unterstützen. Apple Watch
Neue moderne Nylon-Bänder in unterschiedlichen Farben erweitern das Angebot. und neue Sport und Leder-armbänder. 10 Apple TV
5’000 Apps gibt’s bereits für Apple TV. Neue kannst du Ordner für Apple TV Apps erstellen. Diese kannst du mit einem Passwort schützen lassen. 8 iPhone
1. Manche Menschen mögen kleine iPhones
2. Ein 4″ iPhone ist oft das erste iPhone eines Nutzers Das iPhones SE hat einen 64 bit A9 Prozessor und ein M9 Motion Prozessor. Also der gleiche Prozessor wie beim iPhones 6s.
12 Megapixel Kamera mit Treue Tone Flash Panoramafotos mit bis zu 63MP und Live Photos. Auch 4K Videos kannst du aufnehmen.
LTE (bis zu 150Mbit/s), WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.2
Touch ID inkl. Apple Pay 16GB 399$, 64GB 499$ ab Ende Mai in der Schweiz verfügbar. 1 iOS 9.3
Neue Funktionen kommen mit iOS 9.3. Zum Beispiel Night Shift. Diese Funktion passt die Temperatur des Displays der Tageszeit an. Das macht das betrachten für das Auge angenehmer.
Notizen können neu mit Touch ID Passwort geschützt werden.
CarPlay wird erweitert, Apple Music und Karten erhalten neue Funktionen
Health App wurde ebenfalls erweitert. Die von der Apple Watch gesammelten Informationen werden besser auf dem iPhone angezeigt. iOS 9.3 erscheint heute. 2 iPad
9.7″ iPad Pro, ein neues kleines iPad Pro, so gross wie das iPad Air. Über 1 Million iPad Apps gibt es im AppStore. Pro Display, grossartiges Display mit True Tone. Die Funktion passt die Bildschirmfarbe automatisch jener der Raumtemperatur an. So sieht ein „Blatt Papier“ auf dem iPad aus wie ein echtes Blatt. Der A9X Prozessor verlegt dem iPad Pro mehr Power. Mehr als eine Xbox 360 hat. Vier Lautsprecher für mehr Sound. 12MP Kamera mit True Tone-Blitz und Panoramaaufnahme mit bis zu 63 Megapixeln. Silber, Spacegrau, Gold, Rossgold mit 32GB, 128GB und 256GB Speicher. Ab dem 24. März bestellbar, ausgeliefert wird ab dem 31. März. 3 4 5 7 Zum letzen Mal fand eine Presseveranstaltung in der Town Hall in Cupertino statt. Apple wird 2017 den neuen Campus beziehen und dann dort neue Produkte vorstellen. 11 Original article: Apple Presseveranstaltung, 21. März 2016
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote kompakt: Apple stellt iPhone SE, iPad Pro mit 9.7 Zoll Display und iOS 9.3 vor

Vor wenigen Minuten ist die Apple Keynote, die erste Keynote 2016, unter dem Motto „Let us loop you in“ ham heutigen Abend zu Ende gegangen. Wir fassen die wichtigsten News und Produktvorstellungen für euch zusammen.

Anfänglich ging es erst einmal in bekannter Manier um aktuelle Zahlen und Fakten. So feiert Apple dieses Jahr seinen 40. Geburtstag und kann mit mittlerweile mehr als eine Milliarde aktiven Apple-Geräte auf der Welt aufwarten. Auch die aktuelle Datenschutz-Diskussion in den USA wurde kurz angeschnitten und Apple hat den Schutz der privaten Daten der Konsumenten zugesichert. Lisa Jackson aus der Abteilung Environment hat den aktuellen Stand beim Thema Umweltschutz bekanntgegeben und verkündet, dass Apple aktuell in allen Büros und Shops auf 93% saubere und erneuerbare Energie zurückgreift. Auch das Thema Recycling wurde ausführlich behandelt.

Nachdem auch noch lobende Worte über ResearchKit gefunden und das neue Gesundheits-Produkt CareKit (die erste App ist für Parkinson-Patienten) vorgestellt wurden, kam Tim Cook auf der Bühne zur Apple Watch, die wenig überraschend die am besten verkaufte Smartwatch auf dem Markt ist. Hier gibt es ein paar neue Bänder (aus Nylon und neue Farben) und der Einstiegspreis für die Apple Watch wurde auf 299 US-Dollar gesenkt.

Nächstes Thema war das neue Apple TV aus dem vergangenen Herbst. Mittlerweile gibt es mehr als 5.000 Apps für das Apple TV der 4. Generation. Zudem wurden ein paar Neuerungen für tvOS vorgestellt, unter anderem Live Photos. Die neuen Funktionen sind ab heute mit einem neuen Update für tvOS verfügbar.

iPhone SE vorgestellt

Dann ging es mit großen Schritten in Richtung iPhone. Greg Joswiak brachte auf den Punkt, dass Apple in 2015 mehr als 30 Millionen iPhones mit 4 Inch Display verkauft hat. Unter anderem, weil Nutzer gerne ein kleines Smartphone haben möchten. Damit war auch schnell klar, dass das bereits in der Gerüchteküche heiß diskutierte iPhone SE vorgestellt wird. Optisch erinnert es an das iPhone 5, ist nun aber auch in Roségold erhältlich.

Dank dem verbauten 64 Bit A9 Prozessor und den M9 Coprozessor ist das iPhone SE genau so schnell wie das iPhone 6s und bietet auch diverse Funktionen wie „Hey Siri“ und eine 12 Megapixel Kamera, mit der unter anderem Panoramabilder mit 63 MP und Live Photos sowie 4K Videos aufgenommen werden können. Die Fotoqualität ist deutlich verbessert im Vergleich zum iPhone 5. Auch Apple Pay ist mit an Bord.

Die Preise beginnen bei günstigen 399 US-Dollar für 399 GB, 64 GB gibt es für 499 US-Dollar. Der Vorverkaufsstart ist am 24. März, die Auslieferung beginnt am 31. März. Bis Ende Mai wird das neue iPhone SE in mehr als 100 Ländern erhältlich sein.

iOS 9.3 mit ein paar neuen Funktionen

Mit iOS 9.3 steht eine neue iOS-Version in den Starlöchern. Unter anderem mit dabei ist ein neuer Nachtmodus, der die Farben des Displays an die Tagezeit und die Helligkeit der Umgebung anpasst. Zudem gibt es nun passwortgeschütze Notizen und Neuerungen für News, CarPlay und Health. Start von iOS 9.3. ist bereits heute Abend.

iPad Pro mit 9.7 Zoll Display

Dann kam das nächste Top-Thema aus der Gerüchteküche an die Reihe: das iPad. Phil Schiller betrat die Bühne und zeigte (wie erwartet) ein neues iPad mit 9,7 Zoll Display, das (wie sein großer Bruder) ebenfalls iPad Pro heißt. Verbaut ist ein Pro Display, das 40 Prozent weniger spiegelt und 25 Prozent heller ist als beim Vorgänger iPad Air 2. Das neue True Tone Display misst mit 4 Lichtsensoren die Farbtemperatur der Umgebung und passt diese auf dem Display an.

Im Herz des neuen iPad Pro mit 9.7 Zoll Display schlägt mit dem A9X Prozessor der gleiche Prozessor wie im großen iPad Pro. „Hey Siri“ wird unterstützt, es gibt ebenfalls ein Smart Keyboard für das kleine iPad Pro und es unterstützt auch den Eingabestift Apple Pencil. Die Kamera wurde auch verbessert, das Gehäuse hat sich hingegen kaum geändert, ist nun aber auch in Roségold verfügbar. Die Preise beginnen bei 599 US-Dollar für die Version mit 32 GB Speicherplatz. Neu verfügbar sind zudem 256 GB (erstmals in einem iOS-Gerät) für 899 US-Dollar. Verkaufsstart ist der 31. März. Das iPad Air 2 bleibt übrigens ebenfalls im Programm und startet bei 399 US-Dollar.

Der Beitrag Keynote kompakt: Apple stellt iPhone SE, iPad Pro mit 9.7 Zoll Display und iOS 9.3 vor erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 9.3, tvOS 9.2, watchOS 2.2 & OS X 10.11.4 zum Download frei

Wie erwartet, hat Apple neue Betriebssystemversionen kurz nach der Keynote zum Download freigegeben. Große Überraschungen gibt es nicht, denn die letzten Beta-Versionen haben die neusten Funktionen schon offenbart. Die wichtigsten Neuerungen in aller Kürze.

iOS 9.3: Neuer Nachtmodus und mehr

iOS 9.3 Nachtmodus

Die wohl größte Neuerung in iOS 9.3 ist der neue Nachtmodus. Wer Abends viel blaues Licht sieht, kann schlecht einschlafen – das sagen zumindest viele Studien. Genau diesen Umstand behebt Apple mit dem neuen Nachtmodus. In den Einstellungen kann der Nachtmodus aktiviert werden. Die Beleuchtung wird dann nach der lokalen Sonnenuntergangszeit automatisch angepasst und ändert die Bildschirmfarbe zwischen einem Blau- und Orange-Ton.

Des Weiteren können Notizen ab sofort mit einem Passwort geschützt werden. Hier wird der Passcode aus den iOS-Einstellungen verwendet, wer möchte kann auch Touch ID zum Entsperren der angelegten Notizen verwenden. Zudem ist es nun möglich Notizen alphabetisch oder nach Datum zu sortieren. Mit iOS 9.3 gibt es in der Health-App überarbeitete Ansichten, zudem werden endlich auch die Fitness-Daten der Apple Watch übertragen. Alle Werte von „Bewegen“, „Trainieren“ und „Stehen“ lassen sich in der Health-App einpflegen und ablesen. Ebenso wurde die Synchronisation mit Drittanbieter-Apps verbessert.

Des Weiteren unterstützt CarPlay mit iOS 9.3 Apple Music und zeigt ach die Bereiche „Neu“ und „Für dich“ an. Ebenfalls mit an Board ist die Funktion „In der Nähe“. Zudem gibt es eine verbesserte News-App, mehr Optionen für 3D Touch, zum Beispiel bei der Einstellungen-App, und viele kleine Verbesserungen. iOS 9.3 wird noch heute veröffentlicht.

tvOS 9.2 mit Siri-Diktat

Die neuste Version von tvOS wurde ebenfalls zum Download freigegeben und bringt nun endlich das Siri-Diktat mit sich. So kann das Eintippen von Suchbegriffen via Siri-Remote entfallen, ihr könnt Siri einfach die Wörter diktieren, so wie ihr es vom iPhone und der Apple Watch kennt. Des Weiteren werden Bluetooth-Tastaturen unterstützt, es gibt Ordner für Apps und einen überarbeiteten App-Switcher. Die Foto-App funktioniert jetzt auch mit Live Photos und der iCloud-Fotobibliothek, Siri versteht mehr Sprachen und Entwickler können auf das MapKit zugreifen.

watchOS 2.2 und OS X 10.11.4 folgen bald

In Kombination mit iOS 9.3, bringt watchOS 2.2 die Möglichkeit mit, mehrere Apple Watches mit einem iPhone zu koppeln. Das Update inkludiert zudem Verbesserungen für die Karten-App von Apple. Es gibt nicht nur ein neues Layout, sondern auch die Funktion „In der Nähe“. Die aus iOS 9 bekannte Funktion zeigt POIs in der Nähe an.

Alle Betriebssystem-Updates stehen ab sofort zum Download bereit. Der Ansturm auf iOS 9.3 wird in den ersten Stunden erwartungsgemäß groß sein, wir empfehlen das Update etwas später zu installieren, wenn der Ansturm wieder abebbt.

Der Artikel Apple gibt iOS 9.3, tvOS 9.2, watchOS 2.2 & OS X 10.11.4 zum Download frei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Euro-Preise: iPhone SE in Deutschland teurer, neue Apple Watch-Preise

Das Event ist vorbei, der Apple Store wieder online. Und der erste Blick geht auf die Euro-Preise. Apple hat mit dem iPhone SE das günstigste iPhone veröffentlicht, das es je gab und reduziert auch noch den Einstiegspreis für die Apple Watch.

iphone-se-web

In Deutschland sehen die Kosten wie folgt aus:

Apple Watch
+ Sport: Ab 349 Euro (32mm) und 399 Euro (42mm)
+ Edelstahl: Ab 749 Euro (32mm) und 799 Euro (42mm)
+ Gold: 11.000 Euro (32mm) und 13.000 Euro (42mm)

iPhone SE
+ 16 GB Version: 489 Euro
+ 64 GB Version: 589 Euro

Insbesondere hier überrascht die Höhe des Preises. Als Erinnerung: In den USA werden 399 Dollar für die 16 GB fällig.

iPad Pro (9,7 Zoll)
+ 64 GB Version: 689 Euro (Wifi-only); 839 Euro (LTE)
+ 128 GB Version: 869 Euro (Wifi-only); 1.019 Euro (LTE)
+ 256 GB Version: 1.049 Euro (Wifi-only); 1.149 Euro (LTE)

iPad Pro (12,9 Zoll)
+ 64 GB Version: 907,33 Euro (Wifi-only); nicht verfügbar (LTE)
+ 128 GB Version: 1.087,33 Euro (Wifi-only); 1237,33 Euro (LTE)
+ 256 GB Version (neu): 1.269 Euro (Wifi-only); 1.419 Euro (LTE)

Das iPhone SE und iPad Pro (9,7 Zoll) wird ab diesen Donnerstag vorbestellbar sein. Die Auslieferung erfolgt dann eine Woche später.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Apple stellt neues iPad Modell mit 9.7 Zoll Display vor

iPad Pro Neben dem iPhone SE wurde nun auch wie erwartet das neue iPad Air 3 oder auch iPad Pro mini vorgestellt. Je nachdem, wie man es gerne nennen möchte.
Weiter zum Artikel…
Auch die Tabletsparte von Apple bekommt ein Upgrade und dieses nimmt eine besondere Änderung am Chassis der 9.7 Zoll Kategorie vor. Das „iPad Pro mini“, welches gut und gerne auch als iPad Air 3 durchgehen kann, kommt mit dem Lautsprechersystem des grossen iPad Pro daher, besitzt einen Smart Connector und natürlich den bärenstarken Apple A9X Prozessor. Verwirrend ist mit „iPad Pro“ allerdings die Namensgebung, denn das grössere Modell heisst ebenso.

Apple iPad Pro: Pro Features auf und mit 9.7 Zoll Display

Das Display und die Auflösung haben sich mit 9.7 Zoll und 2732 x 2048 Pixel nicht wirklich verändert. Nur die Helligkeit soll laut Apple mit über 500 nit das hellste Display für Tablets auf dem Markt sein. Dafür hat sich aber um so mehr das mittlerweile recht überfällige Innenleben geändert. Ein Apple A9X SoC sorgt für immens viel Leistung und ist seit 2015 der Leistungsfähigste ARM-Prozessor, der bisher in dieser Kategorie in einem mobilen Endgerät zum Einsatz kommt. Des weiteren gesellen sich dazu annehmbare 4 GB RAM und mindestens 32 GB interner Speicher. Weitere Konfigurationen bringen 128 GB und erstmals auch mit 256 GB internem Speicher mit und optional darf auch eine SIM-Karte im Tablet Platz finden. Erstaunlich gut soll sich auch die Kamera schlagen, welche mit 12 MP das Modul des iPhone 6s geerbt haben sollte. 5 MP stehen für die Front zur Verfügung. Zwei der auffälligsten Features dürften aber zum einen das Lautsprecher-System, bestehend aus vier Speakern sein und natürlich zum anderen der Smart Connector, mit dem Zubehör wie Tastaturen angeschlossen werden können. Apple stellt auch hier eine neue Tastatur bereit. Die Lautsprecher erkennen, genau wie beim grossen iPad Pro auch, die Lage und Position des Tablets und verändern entsprechend die akustische Ausrichtung, um euch den Sound bestmöglich präsentieren zu können. Ein tolles Feature, welches schon im grossen iPad Pro gut funktioniert. Der Smart Connector hingegen ist ein zusätzlicher Anschluss, der weiteres Zubehör an das Tablet andocken lässt. Somit können Verbindungen und Informationen zum Tablet aufgebaut bzw. gesendet und empfangen werden, ohne Bluetooth zu verwenden. Das neue Apple Tablet kann also als ein iPad Air mit iPad Pro Features betrachtet werden oder wenn man will als iPad Pro im iPad Air-Format. 32 GB beginnen ab 599 US-Dollar und 128 GB schlagen bereits mit 759 US-Dollar zu Buche. 256 GB feiern in einem iOS-Deice übrigens erstmals ihr Debüt und werden mit 899 US-Dollar betitelt. Vorbestellen dürft ihr, wie beim iPhone SE, ab dem 24. März und ausgeliefert wird ab dem 31. März. Weitere 110 Länder sollen auch hier bis zum Ende Mai hinzukommen.
iPad Pro
Das iPad Pro bekommt nun mit 9.7 Zoll ein kleineres Display spendiert.
Quelle: Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neues iPad Pro mit 9,7″-Bildschirm und 256 GB Speicher vor

ipad-pro-headerApple hat das neue iPad Pro mit 9,7-Zoll-Bildschirm vorgestellt. 17 Monate nach Vorstellung es iPad Air 2 und 6 Monate nach dem Verkaufsstart des iPad Pro macht bekommt das große Apple-Tablet einen kleinen Bruder. Der 9,7-Zoll-Bildschirm ist Apples populärstes iPad-Bildschirmformat. Mehr als 200 Millionen Apple-Tablets mit dieser Bildschirmgröße wurden bereits verkauft. Das neue iPad setzt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro mit 9,7 Zoll vorgestellt – neu mit 256 GB Speicher

Apple hat soeben auf dem Event in Cupertino das 9,7 Zoll iPad Pro vorgestellt.

Das neue iPad ist der Nachfolger des iPad Air 2. Angelehnt an den Namen des vergangenen Herbst vorgestellten iPad Pro wird das neue Apple-Tablet als 9,7 Zoll iPad Pro bezeichnet. Dies wird auch durch die neuen Features unterstützt: Das äußerlich wie das iPad Air 2 wirkende Tablet hat viele vom iPad Pro bekannte Funktionen in den kleineren Formfaktor integriert bekommen, darunter auch das hellere Display mit verringerter Reflexion.

421909526_546372558005078605

So hat es vier Lautsprecher für eine besseres Sound-Erlebnis, einen A9X-Chip, einen M9-Chip, mehr RAM und einen helleren Bildschirm. Auf der linken Seite hat es außerdem einen Smart Connector, um es mit der passenden, ebenfalls neu erschienenen Smartp Keyboard zu verwenden. Eine verbaute 12-MP-Kamera kann 4K-Video aufnehmen, wie etwa auch das iPhone 6s. Sie steht allerdings auch aus dem Gehäuse hinaus. Die Frontkamera hat 5 Megapixel.

Pencil-Support beim neuen iPad

Auch hat das neue 9,7 Zoll iPad Pro Apple Pencil-Support. Das heißt, Ihr müsst kein großes iPad Pro mehr kaufen, um die Vorteile des sensiblen Zeichenstift für digitales Skizzieren und Malen zu genießen.

iPad Pro

Neben NightShift hat das neue iPad pro auch ein TrueTone-Display. Das verbessert die angezeigte Lichtfarbe. In Räumen mit wärmeren Licht färbt sich das Display also automatisch gelblich. Außerdem funktioniert auch hier immer der Sachbefehl „Hey, Siri“.

Ab Donnerstag bestellbar, neu mit 256 GB Speicher

Das neue iPad ist ab 24. März bestellbar. Es kommt in drei Varianten, mit 32 GB, 128GB und neu: mit 256 GB. Es ist in den Farben Silber, Spacegrau, Gold und Rose-Gold erhältlich. Die neuen iPads sind für ab 599 Dollar zu haben.

Mit dem kleineren Pro-Tablet rückt das iPad-Lineup enger zusammen. Das neue kleinere iPad Pro hat im Prinzip die gleichen Funktionen wie das letzten Herbst vorgestellt große Variante. Allerdings wirken die Features auf den beiden Display-Versionen anders. Interessierte User werden also intensiv die Funktionen und ihre Möglichkeiten testen müssen, bevor sie sich für ein Gerät entscheiden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert neues iPad Pro mit 9,7"-Display

Ebenfalls wie erwartet hat Apple auf dem heutigen Event eine neue Variante des iPad Pro mit einem 9,7"-Display vorgestellt. Und dabei macht das Gerät seinem großen Bruder namenstechnisch auch alle Ehre. So gut wie alle herausragenden Features des 12,9" iPad Pro finden sich auch in der kleineren Variante wieder. So findet man auch hier vier Lautsprecher für Stereo-Sound, die Display-Unterstützung für den Apple Pencil und einen Smart Connector, an den ein ebenfalls vorgestelltes, passendes und separat erhältliches Smart Keyboard angeschlossen werden kann. Das Display ist erstmals ein sogenanntes "True Tone Dispaly", welches für eine farbgetreuere, umgebungsabhängige Darstellung sorgen soll, als jemals bevor. Im Inneren werkelt ein A9X-Chip inkl. M9-Coprozessor, der auch "Hey Siri" unterstützt. Die Kamera auf der Rückseite besitzt 12 Megapixel und unterstützt damit das drehen von 4K-Videos und Live Fotos. Auf der Vorderseite sind es 5 Megapixel und ein Retina-Blitz.

In Sachen Konfiguration orientiert sich das 9,7"-Modell ebenfalls an seinem großen Bruder und kommt in drei Varianten mit 32 GB (€ 689,- bzw. € 839,- mit LTE), 128 GB (€ 869,- bzw. € 1.019 mit LTE) und mit 256 GB (€ 1.049,- bzw. € 1.199,- mit LTE) Speicher auf den Markt. Preislich reiht Apple das neue Gerät mit einem Einstiegspreis für das kleinste Modell mit 599,- US-Dollar exakt 100,- US-Dollar höher ein, als bisher das iPad Air. Allerdings kam dies auch nur mit 16 GB Speicher. Farblich gesellt sich eine roségoldene zu den gewohnten Farben hinzu. Vorbestellt werden kann das Gerät ab kommenden Donnerstag, in den Verkauf geht es am 31. März.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Manolo und das Buch des Lebens

Manolo und das Buch des Lebens
Jorge R. Gutierrez

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Comedy

Der Matador Manalo muss eine unglaubliche Reise durch das Reich der Toten unternehmen, um seine verlorene Liebe Maria wiederzusehen. Seine Vorfahren und ein gefährliches Spiel mit den Kreaturen der Totenwelt, helfen ihm dabei, seinen Weg ins Reich der Lebenden zurückzufinden, damit er Maria und seine Heimatstadt vor seinem Rivalen retten kann…

© 2014 Twentieth Century Fox Film Corporation and Reel FX Productions II, LLC. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es vier weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt iPhone SE mit Vier-Zoll-Display vor

Apple hat heute auf einer Produktpräsentation in Cupertino das iPhone SE angekündigt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt kleines iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display an

Apple hat heute, wie im Vorfeld erwartet, ein kleines iPad-Pro-Modell mit 9,7-Zoll-Display präsentiert. Es ist, wie der größere Bruder, mit dem A9X-Prozessor, vier Lautsprechern und der Smart-Connector-Schnittstelle ausgerüstet und unterstützt den Apple Pencil. Im Vergleich zur 12,9-Zoll-Version bieten die Kameras eine höhere Auflösung.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Night Shift, geschützte Notizen, Multi-User für iPad

Apple hat zusammen mit dem neuen iPhone auch einen Ausblick auf das heute erscheinende iOS 9 gegeben. Zu den nach Ansicht Apples bedeutendsten Neuerungen zählen Night Shift, mit dem sich die Displayfarbe wärmer schalten lässt, um die Einschlafphase zu verbessern. Die Notizen-App erhält außerdem einen Kennwortschutz für ausgesuchte Notizen. Weitere Verbesserungen sind in den Funktionen Apple New...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Nachfolger des iPad Air 2 heißt auch iPad Pro

Nachfolger vom iPad Air 2 heißt auch iPad Pro

Während seiner heutigen Präsentation in Cupertino hat Apple sein Standard-Tablet aktualisiert. Das kleinere iPad Pro hat viel vom großen iPad Pro vererbt bekommen, zum Beispiel den optionalen Zeichen-Stift.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert das iPad Pro 9,7’’

Der Nachfolger des iPad Air 2 als Apple-Tablet im 9,7-Zoll-Formfaktor hat von Apple die Bezeichnung »iPad Pro 9,7’’« verliehen bekommen. Tatsächlich adaptiert es viele der Eigenschaften, die das große 12,9’’-Tablet mit diesem Namen im vergangenen Herbst eingeführt hat. Lautsprecher, A9X-Chip, Kameras So unterstützt das Gerät den Eingabestift Apple Pencil für ein natürliches Zeichengefühl. Au...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple Watch Bänder und die Uhr wurde billiger

Apple Watch Nylon QUELLE:screen-shot-2016-03-21-at-17-27-26

Wie bereits im Vorfeld erwartet, wurden gerade neue Apple Watch Bänder vorgestellt. Präsentiert wurden Armbänder in neuen Farben und auch aus anderen Materialien.

Neben einem neuen Milanaise-Band in Space Black gibt es nun neue Lederarmbänder, in einer erweiterten Farbauswahl. Des Weiteren wurden neue Sportarmbänder, in neuen Farben vorgestellt. Zudem gibt es nun neue Armbänder aus Nylon, welche ebenfalls in den unterschiedlichsten Farben zu haben sind.

Apple Watch Nylon Bänder

Apple Watch Bänder

Grund für die Einführung neuer Bänder, laut Tim Cook: „Die Nutzer tauschen ihre Bänder gerne aus“. Zudem verkündete man eine unglaubliche Preissenkung, bei der Apple Watch. Statt 349$, steht der Preis nun bei 299$.

Was haltet ihr von den vorgestellten Apple Watch Bändern? – Gefallen sie euch? Werdet ihr euch welche zulegen?

[Beitragsbild], Bild via

The post Neue Apple Watch Bänder und die Uhr wurde billiger appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue iPad Pro: Alles zu Apples neuestem iPad

Apple hat soeben im Rahmen seines Frühlings-Events „Let us loop you in“ ein neues iPad vorgestellt. Erwartet wurde ein kleineres iPad Pro mit 9,7-Zoll-Display, A9X-Prozessor, vier Lautsprechern und Apple Pencil. Ob genau diese Mischung aus iPad Air und Pro künftig geliefert werden soll, klärt die offizielle Produktpräsentation des heutigen Special Events vom firmeneigenen Campus in Cupertino.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neues iPhone SE: 4 Zoll, 4K-Video, schnelleres Innenleben

Neues iPhone SE: 4 Zoll und 4K

Das neue iPhone SE kombiniert das Design des 5s mit der Technik des 6s. In Deutschland kostet das iPhone SE 489 bzw. 589 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air heißt jetzt iPad Pro: Das ist neu

Apple hat soeben den Nachfolger des iPad Air 2 in Cupertino vorgestellt. Sein Name: iPad Pro. Am Design ändert sich nicht viel, wohl aber an der Technik.

Der Name kommt nicht von irgendwo. Apple nennt jetzt sowohl das 13 Zoll als auch das 9,7 Zoll große Tablet schlichtweg iPad Pro. Die Gründe dafür sind nicht bekannt. Aber technisch sind beide Tablets seit heute auf einer Ebene.

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-405

So erbt das 9,7 Zoll große Tablet zum großen Teil die Technik des großen iPad Pro. Im Herzen arbeitet ein A9X-Prozessor mit vier Gigabyte an Arbeitsspeicher. Zudem besitzt es zwei Lautsprecher auf der oberen und unteren Geräteseite. Wer das iPad Pro schon einmal in Händen hatte, der weiß, dass diese Anordnung die Qualität der Audioausgabe deutlich verbessert.

Die Kamera nimmt in 12 Megapixeln und 4K auf – also genau wie das iPhone. Die Front Kamera knipst Fotos in 5 Megapixeln. Zudem werden Live Photos unterstützt.

Insbesondere das Display aber hat Apple hervorgehoben. Es bekommt einen neuen Namen: True Tone Display. Laut Apple ist es der hellste Bildschirm aller Zeiten. Er reflektiert 40 Prozent weniger als beim iPad Air 2. Zudem passt er sich der Farbtemperatur des Umgebungslichtes automatisch an.

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-463

Ebenfalls neu ist der seitlich angebrachte „Smart Connector“ zum Anbringen von Tastaturen. Auch diesen hat Apple vom iPad Pro übernommen. Zudem unterstützt das neue iPad den Apple Pencil und „Hey Siri“.

Das 9,7 Zoll iPad Pro kostet in der 32 GB Version 599 Dollar. Die 128 GB schlägt mit 749 Dollar zu Buche. Wer 256 GB möchte, muss 899 Dollar in der WiFi-Version zahlen. Mit Mobilfunkanbindung zahlt man mindestens 729 Dollar (32 GB). Die deutschen Preise finden sich hier.

Das Tablet ist in Silber, Gold, Spaceblack und Rosegold verfügbar. Ab Donnerstag ist das Gerät vorbestellbar. Ausgeliefert wird es ab dem 31. März.

Auch das 13 Zoll iPad Pro wird es künftig in 256 GB geben. Es kostet 1099 Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: tvOS 9.2 Update ab heute verfügbar

Apple-TV-4-und-Siri-Remote

Besitzer das aktuellen Apple TV bekommen heute ein interessantes Update auf ihre Kiste gespielt.

tvOS 9.2 bringt die Suche mit Siri in den App Store auf dem TV. Die iCloud Foto Library kann nun auch auf dem Big Screen angeschaut werden. Ihr könnt eure Apps in Ordner einsortieren und Live Fotos werden nun auch angezeigt.

Das Update steht heute Abend zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch im Preis gesenkt

Apple Watch - digitale Krone

Apple hat die Apple Watch im Preis gesenkt. Die Smartwatch wird nun ab 349 Euro angeboten. Dies entspricht einer Preissenkung von 50 Euro. Die Apple Watch Sport mit 38mm Gehäusediagonale kann man zukünftig ab 349 Euro kaufen. Zuvor musste man dafür 399 Euro bezahlen, als Apple die Smartwatch knapp ein Jahr zuvor eingeführt wurde. Die (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch im Preis gesenkt appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 ist da: Das musst du jetzt über das Software-Update für dein iPhone wissen

Nach zweieinhalb Monaten Wartezeit hat Apple soeben iOS 9.3 offiziell veröffentlicht. Während sich die bisherigen Software-Versionen seit iOS 9.0 lediglich um Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen gekümmert haben, erhalten wir mit iOS 9.3 einige neue Funktionen. Wir stellen euch die neue Version nochmal ausführlich vor und verraten euch unter anderem welche Systemvoraussetzungen für die Aktualisierung benötigt werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Neues Apple Phone offiziell vorgestellt

iPhone 5s Da ist es auch schon! Das neue iPhone SE wurde von Apple nun vorgestellt und verpackt Oberklasse-Hardware in einem sehr kompakten Chassis mit 4 Zoll Display.
Weiter zum Artikel…
Tim Cook hatte es Anfang 2016 in einer Telefonkonferenz mehr oder weniger bestätigt und lässt nun Taten folgen. Man war positiv von den starken Verkäufen der 4 Zoll iPhones in Form des iPhone 5, iPhone 5s und iPhone 5c sehr überrascht (über 30 Millionen in 2015) und habe daher die Notwendigkeit eines stärkeren Devices mit 4 Zoll Display erkannt. Gesagt getan: Apple stellte heute offiziell das iPhone SE mit kleinerem Display vor.

iPhone SE mit Apple A9 Prozessor und 4 Zoll IPS-Display

Das iPhone SE wird die bisher bestehende iPhone 6s Modellreihe um ein weiteres Device mit deutlich kleinerem Display erweitern. So kommt also zu den 4.7 Zoll (iPhone 6s) und 5.5 Zoll (iPhone 6s Plus) Modellen ein mit 4 Zoll Display kleineres Gerät hinzu, welches den grösseren iPhones in Sachen Leistungsfähigkeit nur bedingt nachsteht. Verbaut werden ein Apple A9 Prozessor, 2 GB RAM und es stehen 16 GB interner Speicher zur Verfügung. Das Display misst 4 Zoll und löst in der von Apple als Retina-Auflösung bezeichneten Form von 1136 x 640 Pixel auf, was einer Pixeldichte von 336 ppi entspricht. Die reine Rechenleistung des iPhone SE ist damit exakt auf dem Level der grossen iPhone 6s und iPhone 6s Plus Modelle und damit dem Highend-Standard angemessen. Als Kamera wurde die 12 MP Version aus dem iPhone 6s übernommen, die ebenfalls für sehr gute Ergebnisse sorgen sollte. Die FaceTime-Kamera in der Front ist mit 1.2 MP und f/2.4 Blende zwar für Selfies geeignet, doch mittlerweile deutlich hinter anderen Konkurrenzmodellen platziert. Das iPhone SE ist allerdings in der Gesamtleistung betrachtet, das wohl stärkste 4 Zoll Device auf dem Markt. Interessant ist vor allem auch das Design: Es wurde das Chassis des iPhone 5s übernommen und so werden vor allem Umsteiger_innen der kleineren Geräte nur bei der Hardware im Inneren den wirklichen Unterschied feststellen. Die Leistungsfähigkeit ist mit den grossen iPhone 6s Modellen jedenfalls auf Augenhöhe, egal ob CPU- oder GPU-Performance. Das iPhone SE wird ab 399 US-Dollar mit 16 GB und für 499 US-Dollar mit 64 GB auf den Markt kommen. Ab dem 24. März können in Deutschland bereits Vorbestellungen vorgenommen werden. Die Auslieferung beginnt dann ab dem 31. März. Weitere 110 Länder folgen dann bis Ende Mai, darunter wohl auch die Schweiz.
iPhone 5s
Das iPhone 5s hat mit dem iPhone SE ein riesiges internes Hardware-Update bekommen.
Quelle: Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Apple stellt neues 4''-iPhone vor

Wie im Vorfeld erwartet, hat Apple heute ein runderneuertes 4-Zoll-iPhone im Design des iPhone 5s vorgestellt. Es wird bei den Farben zum iPhone 6 und 6s aufschließen und in den vier Farben Gold, Roségold, Silber sowie Spacegrau erhältlich sein. Auch technisch bedient sich das neue 4-Zoll-Gerät bei den Spitzenmodellen. Herzstück bildet nun statt einem A7 ein A9-Prozessor, dem der ebenfalls neu...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es ist da: Apple präsentiert das neue iPhone SE

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-296

Gerade hat Tim Cook und sein Team ein frisches Telefon vorgestellt. Das Gerät heißt tatsächlich iPhone SE und kommt im 4 Zoll Format mit High-End Specs daher. Alle Informationen, Details sowie Bilder zum neuen iPhone findet ihr hier kompakt zusammengefasst.

30 Millionen 4 Zoll iPhones hat Apple in 2015 verkauft. Dies zeigt die Notwendigkeit, diese Geräte endlich einmal mit neuer Hardware auszustatten.

Von außen betrachtet

Das Gerät kommt, wie die Gerüchte es voraussagten, im stylischen Look des iPhone 5S. Allerdings wurden die Kanten etwas runder geschliffen. Der Powerbutton ist natürlich auf der Oberseite positioniert. Das Kamerasystem ist allerdings nicht vom 5S sondern vom 6S importiert. Konkret heißt das: 12 Megapixel Fotos, 4K Video und die neue Live Fotos Funktion sind am Start. Damit steht das SE dem 6S diesbezüglich in nichts nach.

iPhone SE Kamera

Die inneren Werte

Der Vorstellung „ein kleines iPhone mit großem Speed“ kommt Apple mit dem SE voll und ganz nach. Denn Hardware-technisch sind der A9 und M9 Chip verbaut, welche bereits aus dem 6S bekannt sind.

Die LTE- und WiFi-Leistung wurden selbstverständlich auch verbessert und auf den aktuellen Stand gebracht. Un wie erwartet ist auch Apple Pay dank einem NFC Chip am Start.

iPhone SE Kamera

Preis

Für 16 GB muss man „lediglich“ 399 Dollar hinlegen. Für 64 GB sind 499 Dollar fällig. Damit ist es das billigste iPhone in der Lineup. Neben dem SE bleiben aber noch das iPhone 6 und 6 Plus im Sortiment. Bis Ende Mai soll das SE in 100 Ländern verfügbar sein. Die Vorbestellungen starten am 24. März. Der Release ist dann am 31. März.

iPhone LineUp Anfang 2016

Bilder via The Verge, 9to5mac

The post Es ist da: Apple präsentiert das neue iPhone SE appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Neues Apple Watch-Band aus gewobenem Nylon & Preissenkung auf 299 USD

Nicht alles auf der Apple Keynote dreht sich nur um das neue iPhone und iPad – auch für die Apple Watch gab es Neuigkeiten zu vermelden.

apple watch bands

Auf der heutigen Keynote in San Francisco stellte Tim Cook nicht nur fest, dass die Apple Watch die Smartwatch ist, die sich weltweit am besten verkauft, sondern dass ihre Kunden es auch lieben, regelmäßig die Armbänder zu wechseln.

Praktisch also, dass Apple eine neue Serie an Nylonbändern vorgestellt hat, die in vier verschiedenen Farben erhältlich sein werden. Die aus vier Schichten gewobenen Bänder sind auch mit einer Apple Watch erhältlich – im Zuge dessen wurde der Preis des Sport-Modells auf nunmehr 299 USD gesenkt. Man kann davon ausgehen, dass die Euro-Preise identisch sein werden.

Ebenfalls mit einem Update versehen wurden bereits bestehende Apple Watch-Armbänder. So gibt es nun das Sport-Band in einer neuen Farbe, und auch das hochwertige Milanese-Band ist bald schon in einer anthrazitfarbenen Variante, die Apple als space-black bezeichnet, erhältlich. Über die Preise und Verfügbarkeit für das neue Zubehör ist noch nichts bekannt.

Der Artikel Keynote: Neues Apple Watch-Band aus gewobenem Nylon & Preissenkung auf 299 USD erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 noch heute Abend für alle – das ist neu

Apple hat soeben auf dem Event angekündigt, dass iOS 9.3 noch heute zum Download freigegeben wird.

Das Update des mobilen Betriebssystems steht unter dem Motto: „iOS 9.3. Eine bessere Erfahrung jeden Tag und jede Nacht“. Dies bezieht sich vor allem auf das wichtigste neue Feature: Den Nachtmodus, „NightShift“ genannt. Abhängig von der Uhrzeit und den Ortungsdiensten läuft iOS mit augenschonenden Themes. Wir finden: Das Feature ist eine willkommene Neuerung.

Nachtmodus iOS 9.3

Aber auch in anderen System-Apps ist Neues zu entdecken. In der Health-App wurde die Optik des Dashboards und der allgemeinen Ansicht verbessert und die Watch-Aktivitäten als separate Infos ausgewiesen. Auch die Notiz-App wird besser: User können ihre Aufzeichnungen dort via Touch ID schützen und künftig auch besser sortieren.

9.3

Mit iOS 9.3 gibt es außerdem die Möglichkeit, in der Karten-App über die Funkton „In der Nähe“ Restaurants, Shops oder Tankstellen in der direkten Umgebung zu finden sind. Besitzer mehrerer Apple Watches, kann überdies ihr iPhone mit allen Uhren koppeln. Bisher klappte das nur mit einer Watch. Auch in News hat sich etwas geändert. Top-Stories sorgen für mehr Personalisierung. Mit den neuen Bildungsfunktionen können jetzt iPads in Schulklassen besser organisiert werden

Bugfixes, von denen einige auch schon in Betas erkennbar waren, wurden natürlich auch durchgeführt. Andere kleinere Features wie etwa die Option, dass Apps Musik in Eure Musikbibliothek einfügen können, werden in den nächsten Tagen bestimmt noch bemerkt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 erschienen

Heute gibt Apple das zweite Update des Betriebssystems für das im Herbst 2015 erschienene Apple TV 4 frei. Zahlreiche, von den Nutzern gewünschte Verbesserungen wurden hierfür verwirklicht. Apps lassen sich mit tvOS 9.2 in Ordner sortieren. Gibt der Nutzer Siri einen Suchauftrag für Filme, recherchiert der Sprachassistent auch auf zahlreichen installierten Video-Content-Apps von diversen Sender...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert das iPhone SE mit 4"-Display, iOS 9.3 kommt heute Abend

Wie erwartet hat Apple auf dem heutigen Event soeben ein neues iPhone mit 4"-Display unter dem Namen "iPhone SE" vorgestellt. Damit möchte man vor allem den Nutzern entgegen kommen, die einen kleineren Formfaktor beim iPhone bevorzugen. Designtechnisch orientiert sich das Gerät, wie zuvor bereits von der Gerüchteküche erwartet, weitestgehend am iPhone 5s, dem letzten "regulären" 4"-iPhone. Im Inneren hat Apple das iPhone SE allerdings gegenüber dem direkten Vorgänger ziemlich aufgemöbelt und es auf den Stand der im letzten Herbst vorgestellten aktuellen iPhone-Generation gebracht. So werkelt im Inneren ein aktueller A9-Chip inkl. M9-Coprozessor, der unter anderem auch "Hey Siri" möglich macht. Die rückwärtige Kamera schießt Fotos mit 12 Megapixeln, beherrscht Live Foto und ist in der Lage, 4K-Videos aufzuzeichnen. Zudem hat Apple dem Gerät auch einen NFC-Chip spendiert und macht damit auch die Bezahlung via Apple Pay mit dem Gerät möglich. Alle drahtlosen Verbindungstechnologien wurden auf den aktuellsten Stand gebracht und sind nun schneller als jemals zuvor in einem 4"-iPhone. Vorinstalliert ist iOS 9.3, welches sich auf allen anderen unterstützten Geräten ab heute Abend herunterladen lässt.

In Sachen Speicherkapzität kommt das neue Gerät in zwei Varianten, einmal mit 16 GB und einmal mit 64 GB auf den Markt und beginnt preislich bei € 489,- (64 GB für € 589,-). Farblich hat man die Wahl zwischen denselben Variationen, wie beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus - es gibt nun also auch eine Version in roségold. Bestellungen werden ab dem kommenden Donnerstag angenommen, in den Verkauf geht das Gerät ab dem 31. März.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote: Apple stellt iPhone SE mit 4 Zoll Display vor

Wie zu erwarten hat Apple das neue iPhone SE präsentiert. Alle wichtigen Fakten können wir euch jetzt nennen.

iphone se family

Ein Highlight der März-Keynote ist ohne Zweifel das neue iPhone SE. Wie zu erwarten, geht Apple wieder einen Schritt rückwärts und präsentiert das iPhone SE, das in den Farben Spacegrau, Silber, Gold und Roségold verfügbar ist und über ein vier Zoll großes Display verfügt. Wenn euch die immer größer werdenden Smartphones nicht gefallen, ist das iPhone SE die richtige Wahl.

Das iPhone SE ist kaum vom iPhone 5 zu unterscheiden, die Hardware gleicht dem iPhone 6s. Im Innern werkelt der A9 Prozessor, es gibt 2 GB Arbeitsspeicher, zudem gibt es eine 12 Megapixel-Kamera, die Aufnahmen in 4K ermöglicht. Live Photos und Siri werden ebenfalls unterstützt, auch der Touch ID Sensor ist verbaut. Verzichten muss man hingegen auf 3D Touch. Der drucksensitive Bildschirm kommt beim iPhone SE nicht zum Einsatz. Das neue iPhone SE unterstützt den M9-Coprozessor sowie „Hey Siri“ auch ohne angeschlossene Stromverbindung.

Das iPhone SE kann in den Speichergrößen 16 und 64 GB bestellt werden, die Preise beginnen bei 399 US-Dollar, die 64 GB Version kostet 499 US-Dollar. Die Vorbestellungen werden am 24. März angenommen, ausgeliefert wird das iPhone SE am 31. März 2016.

Der Artikel Keynote: Apple stellt iPhone SE mit 4 Zoll Display vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: So schnell wie das iPhone 6s – Vorbestellung ab Donnerstag

settingsAuf seinem Medien-Event in San Francisco hat Apple heute das iPhone SE vorgestellt und damit – erstmals seit dem Verkaufsstart des iPhone 5s im Herbst 2013 – wieder ein 4-Zoll-Gerät im aktuellen Portfolio. Eine Gerätegröße, die sich allein im letzten Jahr 30 Millionen Mal verkauft hat und vor allem bei iPhone-Neulingen beliebt ist. Das nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: So sieht es aus und das kann es

Bildschirmfoto 2016-03-21 um 18.36.33

Apple gibt an, dass rund 30 Millionen iPhones im „4 Zoll Segment“ verkauft werden und dass immer mehr Android-Kunden auf die kleiner Variante setzen. Auch in China setzen immer mehr Kunden auf das kleine iPhone und deswegen hat Apple nun umgedacht und hat das iPhone SE vorgestellt. Das iPhone sieht genau so aus wie das iPhone 5S nur mit einigen kleinen Änderungen. Ma hat das iPhone SE mit kleinen runden Kanten ausgestattet und kleine Veränderungen an den Proportionen wurden vorgenommen.

Apple hat einen A9 Chip integriert und und man kann mit dem iPhone 6S mithalten und man kann auch im Bereich der Grafik mithalten. Auch die Motion-Prozessoren können mit den großen Modellen mithalten. Man hat auch mehr Akkulaufzeit und mehr Leistung in das Gerät integriert. Eine  12 Megapixel-Kamera wurde auch integriert und man hat auch die LIVE-Foto-Funktion integriert. Was natürlich fehlt ist das Force-Touch-Display welches nur unter den teureren Modellen verfügbar ist.

Der Preis des iPhone SE liegt bei 399 US Dollar und liegt bei 499 US Dollar für die 64GB Variante. Somit hat Apple nun ein iPhone vorgestellt welches wirklich günstig ist und mit 399 US Dollar wirklich ein Einsteigergerät ist. Wir sind überrascht wie gut Apple in den Markt eingestiegen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple überrascht mit neuem Schnäppchenpreis und neuen Armbändern

Apple hat während seines heutigen Apple-März-Events wie erwartet neues Zubehör für die Apple Watch präsentiert. Apples Chef Tim Cook selbst übernahm es die Neuerungen vorzustellen: So wird Apple für die Apple Watch gleich mehrere Armbänder in vielen verschiedenen Farben auf den Markt bringen. Darunter befindet sich auch ein neues Milanaise-Armband, mehrere Leder-Armbänder und ein neues Mylon-Armband. Außerdem wird die Apple Watch deutlich billiger.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE vorgestellt: Ab 489 Euro, schnell wie 6s

Apple hat soeben auf dem Event in Cupertino das neue iPhone SE vorgestellt.

Das erste 4-Zoll-iPhone seit 2013 sieht seinem Quasi-Vorgänger, dem iPhone 5s, fast 1:1 ähnlich. Wie das 5s hat es den Standby-Button oben und neben dem Lightning-Anschluss auf der unteren Seite auch einen Kopfhörer-Anschluss – etwas, was dem im Herbst kommenden iPhone 7 eventuell fehlen wird.

Im Design haben sich nur die Kanten des Geräts verändert: Sie sind abgerundeter, ähnlich wie bei den iPhone 6(s)-Modellen. Das iPhone SE ist in vier Farben erhältlich: Spacegrau, Silber, Gold und Roségold.

iphone se

Was das Innenleben angeht ist das iPhone SE absolut auf der Höhe der Zeit. Es hat, wie das iPhone 6s, einen A9-Prozessor verbaut und verfügt über eine 12MP-Kamera auf der Rückseite. Die Kamera kann wie das iPhone 6s 4K-Video und Live Photos aufnehmen. Das Smartphone selbst verfügt allerdings über kein 3D Touch. Das heißt, Live Photos können mit einem langen Tap abgespielt werden, andere 3D Touch-Features sind aber nicht verfügbar.

LTE nun 50 Prozent schneller, WiFi 3x schneller als beim iPhone 5s

Das iPhone SE übernimmt auch die Möglichkeit, Siri ständig mit „Hey, Siri“ zu erreichen. Auch der Motionchip nimmt Aktivitäten ständig auf. LTE ist nun 50 Prozent schneller und Wi-Fi sogar drei Mal so schnell wie beim iPhone 5s.

Ab 399 Dollar, Vorbestellungen ab Donnerstag

Aufgrund des kleineren Bildschirms ist das Gerät trotz der hochwertigen Spezifikationen günstiger als die größeren iPhone 6s (Plus)-Modelle. Es gibt zwei Varianten: 16 GB (489 Euro) und 64 GB (589 Euro). Bestellungen sind ab Donnerstag möglich. Ausgeliefert wird ab 31. März.

Mit dem iPhone SE will Apple einen Kundenstamm ansprechen, der kleinere Bildschirme und günstigere Preise bevorzugt. Außerdem ist die Zielgruppe des iPhone SE tendenziell eher dazu bereit, im Folgejahr ein größeres iPhone zu kaufen. So will Apple auch langfristig eine breite Kundschaft ansprechen und trotz gesättigem Markt erfolgreich iPhones vertreiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE ist da: Ein alter Bekannter, neu belebt

Apple hat heute in Cupertino das iPhone SE präsentiert. Das Design orientiert sich am Look des iPhone 5s, das 2013 vorgestellt wurde. Im Inneren ist aber alles anders.

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-296

Das iPhone SE gibt es in Silber, Spaceblack, Gold und Rosegold und hat im Gegensatz zum iPhone 5s etwas „weichere“ Ecken. Ein A9-Prozessor mit M9-Coprozessor treibt das vier Zoll große Smartphone an. Damit ist das Handy exakt so leistungsstark wie das iPhone 6s. Die Kamera nimmt mit 12 Megapixeln auf, kann SlowMo- oder Time Lapse-Videos erstellen und ermöglicht zudem Video-Aufnahmen in 4K. Der Akku hält einen ganzen Tag.

Der druckempfindliche 3D-Touch-Bildschirm bleibt zunächst allerdings weiterhin ein Premium-Feature der iPhone-Modelle 6s und 6s Plus. Dafür unterstützt der vier Zoller Live Photos und die konstante Hey Siri-Funktion.

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-321

Das iPhone SE (Special Edition) ist gemacht für alle Smartphone-User, die trotz des Trends zu größeren Handys nicht über vier Zoll hinaus wollen. Die Nachfrage dahingehen ist größer als man denkt: Allein im letzten Jahr hat Apple 30 Millionen vier Zoll Handys verkauft.

Das Handy wird ab 399 Dollar für 16 GB verfügbar sein. Wer 64 GB will muss 499 Dollar zahlen. So billig war ein iPhone noch nie. Die Euro-Preise haben wir in einem extra Artikel zusammengefasst. Die Vorbestellung beginnt am 24. März. Erste Auslieferungen ab 31. März.

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-341

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert das 4 Zoll iPhone SE

In Cupertino wurden das Apple iPhone SE mit 4-Zoll-Bildschirm und iOS 9.3 vorgestellt – für Apple natürlich das leistungsstärkste 4-Zoll-Smartphone, das es bisher gegeben hat. Das Design ist eindeutig an das alte iPhone 5S angelehnt, bei den Farben orientierten sich die Designer jedoch am iPhone 6S: Gold, Space Grau, Silber und Roségold. Auch technisch ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Watch-Armbänder, niedrigerer Einstiegspreis

Wie erwartet präsentierte Apple heute eine Reihe neuer Armbänder für die Apple Watch. Besonders hervorzuheben ist ein neues Material: gewobenes Nylon. Dieses ist fortan in folgenden sieben Farbvarianten zu haben: Königsblau, Azurblau, Gold/Rot, Gold/Königsblau, Pink, Perlgrau und Schwarz. Als Ersatzarmbänder ohne Apple Watch schlagen die neuen Bänder mit 59 Euro zu Buche. Auch die Sport-Armb...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE: Apple enthüllt neues Mini-iPhone – alle Infos, alle Fakten auf einen Blick

Vor wenigen Minuten startete das heutige Apple-Event unter dem Motto "Let us loop you in". Wie in den letzten Wochen spekuliert wurde, stellten die Kalifornier wenig überrachend das neue iPhone SE vor. Ob unsere Erwartungen und Hoffnungen an das Gerät erfüllt werden konnten und welche Überraschungen es dennoch zu entdecken gibt, möchten wir euch umfangreich erläutern.  

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 349 Euro: Apple reduziert die Apple Watch

bandAuf seinem Medien-Event in San Francisco hat Apple heute mehrere neue Armbänder für die Apple Watch angekündigt und den Preis der smarten Armbanduhr massiv reduziert. Zukünftig, so Tim Cook auf der noch laufenden Veranstaltung, wird Cupertino die Apple Watch für $299 anbieten. Eine Preisreduktion, die sich durch die Spezial-Angebote hiesiger Elektromärkte bereits in den vergangenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch ab sofort günstiger – und neue Armbänder

Apple hat soeben auf dem Event in Cupertino neue Armbänder für die Watch vorgestellt.

Passend zum Frühling und im Hinblick auf eine neue Apple Watch im Herbst wurden neue Armbänder für die Smartwatch vorgestellt. Die Serie der Sportarmbänder wurde mit neuen Farben ausgestattet.

Milanaise Watch schwarz

Auch das durch einen Leak frühzeitig bekannt gewordene schwarze Milanese-Armband wurde vorgestellt. Das sehr elegante Band gab es bisher nur in Silber. Ebenfalls neu: Nylon-Armbänder in frischen Farben und weitere neue Farben bei den Sportarmbändern.

Überraschung: Der Preis für die Apple Watch wird günstiger, die Preise beginnen bei 299 Dollar (Euro). Unklar ist, ob Apple damit auf nicht ganz tolle Verkäufe reagiert…

apple watch neue farben

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spring Lineup 2016: Apple erweitert iPad Reihe, präsentiert iPhone SE und verabschiedet sich von der Town Hall

Apple hatte zum ersten Event des Jahres 2016 eingeladen und zwei neue Produkte präsentiert. Während der kurzen Frühlings-Keynote wurde eine kleinere Version des großen iPad Pro vorgestellt – und damit Fachpresse und Fachhändler vor ein interessantes sprachliches Problem gestellt, denn das neue 9,7 Zoll iPad Pro klingt sehr nach 9,7 Zoll iPad Air. Da besteht nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keynote-Splitter: Apple’s Umwelt-Bemühungen und Health-Fortschritte

Apple Umwelt Energie Thumb

Zu Beginn der Keynote hat Apple ein Status-Update zu seinen Umwelt-Bemühungen und seinen Aktivitäten bezüglich Gesundheit präsentiert.

Apple VP Lisa Jackson sprach darüber, wie Apple alle seine Tätigkeiten 100% erneuerbar machen möchte. 93% davon hat man bereits geschafft. 99% von Apple’s Papierzubehör stammt aktuell von Bäumen, von denen Apple versichert, dass sie irgendwo anders nachwachsen. Apple COO Jeff Williams hat dann auch noch einiges zu ResearchKit gesagt. Apple hat damit über Nacht für einige Krankheiten die größten Studien der Welt gestartet mit 10.000en Leuten, die sich registriert haben.

Apple Renew und CareKit

Außerdem hat Apple ein neues Programm vorgestellt, mit dem Kunden ihre alten Geräte im Store abgegeben können wo sie anschließend von Apple und einer eigens kreierten Maschine recycelt werden. Dies ist laut Apple sicher für „die Daten und die Umwelt“.

Neben HealthKit hat Apple auf der Keynote auch CareKit präsentiert. Dies zeichnet einen individuellen Behandlungsplan auf und Symptome und Beschwerden können mit dem medizinischen Personal geteilt werden. Es ist wie ResearchKit für alle und ab April verfügbar.

The post Keynote-Splitter: Apple’s Umwelt-Bemühungen und Health-Fortschritte appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 299 Dollar: Apple reduziert den Preis der Apple Watch

Etwa eine halbe Stunde nach Beginn der Keynote kam Tim Cook auf das Thema Apple Watch zu sprechen und leitete dieses mit den üblichen Lobreden ein: Die Apple Watch sei die am besten verkaufte Smartwatch der Welt und die Kunden lieben sie, so der Apple Chef. Und: Ein Drittel der Apple Watch-Nutzer wechseln das Band regelmäßig.

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-228

Damit wären wir auch schon beim Thema. Apple hat nämlich das März-Event genutzt, um eine neue Armband-Kategorie vorzustellen. Das frische Kunstfaserband gibt es in einer Reihe von Farben, wie unter anderem Blau, Gelb, Rosa und Schwarz. Außerdem gibt es neue Farben für Sport- und Lederarmbänder sowie ein Spaceblack Milanaise-Band.

Preis der Apple Watch gesenkt.

apple-iphone-se-ipad-pro-event-verge-254

Das Einstiegsmodell der Apple Watch ist nun ab 299 Dollar zu haben. Für die 42mm-Version werden 349 Dollar veranschlagt. Die Euro-Preise werden wohl im Laufe des Abends folgen (Update: Hier sind sie schon). Damit ist die Smartwatch aus Cupertino gut 100 Dollar günstiger, als bisher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert News zur Apple Watch und dem Apple TV

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet. Apple hat auf dem Event am heutigen Abend neue Armbänder für die Apple Watch angekündigt. So wird es neue Farben für die Sport- und Lederambänder geben. Darüber hinaus zeigt sich nun auch erstmals offiziell das neue schwarze Milanese-Armband. Komplett neu wird Apple gewobene Nylon-Armbänder auf den Markt bringen. Doch dies ist noch nicht alles. Apple senkt zudem den Einstiegspreis für die Apple Watch auf 299,- US-Dollar. Auf diese Weise möchte man die Apple Watch in die Hände von noch mehr Nutzern bringen.

Auch das neue Apple TV hatte einen Auftritt auf dem Event. Hier geht es vor allem um die neue Version von tvOS und ihre neuen Funktionen, wie die Ausweitung von Siri, die Möglichkeit, Bluetooth-Tastaturen zu verbinden und Ordner auf dem Homescreen zu erstellen. tvOS 9.2 wird heute nach dem Event zum Download freigegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 75.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Happy Birthday Twitter

Alles Gute zum 10, du “Informationspusteblumenfeld” !!! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Projekt Liam und CareKit vor

Im Zuge der heutigen Presseveranstaltung hat Apple ein neues Recycling-Projekt namens Liam vorgestellt. Hierbei zerlegen Roboter automatisiert alte iPhones, um wichtige Materialien zu gewinnen. Hierzu zählen unter anderem Gold, Kupfer, Lithium, Platinum und Silber. In diesem Zusammenhang ruft Apple Kunden weltweit auf, ihre Geräte über Apples Recycling-Programm zurückzugeben, damit die Material...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook zum FBI-Fall: „iPhone muss geschützt werden“

Tim Cook hat das Apple-Event in Cupertino mit einem Bekenntnis zur Sicherheit privater Daten eröffnet.

Zuerst wurde an den 40. Geburtstag von Apple am 1. April erinnert. Danach sprach Cook über den morgigen FBI-Gerichtstermin und stellte Apples Position im Fall des iPhones des toten Terroristen nochmals klar.

Eine Milliarde Apple-Geräte werden laut Cook aktiv genutzt. Die vielen iPhones seien „zu einem persönlichen Gegenstand“ geworden und dieser müsse „geschützt werden“.  Von dieser Sichtweite will Cook nicht abweichen, er sei überwältigt vom weltweiten Support für Apples Sichtweise und Apple werde sie morgen gegen die US-Behörden verteidigen:

„We need to decide, as a nation, how much power the governement should have over our data and our privacy. We owe it to our customers and we owe it to our country. This is an issue that impacts all of us, and we will not shrink from this responsibility.“

Tim Cook 748

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify bestätigt Zahl von 30 Millionen Abo-Kunden

Spotify

Im Konkurrenzkampf mit Apple Music hat Spotify auch weiterhin die Nase vorn: Der Musikstreaming-Dienst hat laut seinem Gründer Daniel Ek inzwischen 30 Millionen Abo-Kunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.3.16

Bildung

WP-Appbox: Khuube (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CollisionLab (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Kartenheld Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ProEncryptor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Diamond Way Streaming Schedule (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: 5BR3C - 5 Band Resistor Color Code Calculator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MONIT (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SHAREit - Connect & Transfer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: QVR Client (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Snapshooter (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Time Out - Break Reminders (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Microsoft Band Sync (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Fusion 360 (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toolbox for MS Office (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: ColorCompass (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SupremePaint Lite - A fully functional image editor able to editor almost every kind of image file. (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Music Converter Pro - Batch Convert Audio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Boson Express - Audio Recorder and Editor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Silicio for Spotify, iTunes, Deezer, Vox, and Last.fm (Kostenlos, Mac App Store) →

Bildschirmfoto 2016 03 21 um 14 01 36

Produktivität

WP-Appbox: Jeff (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hivebench - Lab Notebook (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: NoteLedge - Take Notes, Sketch, Audio and Video Recording (Kostenlos*, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: DesktopApp for WhatsApp (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Blue Block Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dare to Play 2 (EN/DE/PL/RU) (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Top Bike: Real Racing Speed & Best Moto Drag Racer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bet Calculator For Ladbrokes (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Screen Recorder Pro HD (7,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Video Edit - Cut Rotate Crop Mosaics Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SonicWALL Mobile Connect (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Templates for MS Office (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tutorial ViMaker - Business Coach (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Keynote am 21.03.2016 – Liveticker: iPad Pro Mini, iPhone SE & Co.

Hier gibt es den Liveticker zum Apple-Event am 21.03.2016.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt live: Apple stellt neues iPhone und iPad Pro vor

apple-event-headerIn wenigen Minuten geht’s los. In Cupertino startet um 18 Uhr das erste Apple-Event im Jahr 2016. Eine Videostream sowie Apples offiziellen Live-Ticker erreicht ihr über diesen Link. Wir halten euch während der Veranstaltung wie immer mit zeitnah veröffentlichten News-Beiträgen auf dem Laufenden. Hier auf ifun kümmern wir uns dabei um das erwartete neue iPad […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Nachlesen: Die erste Apple-Präsentation des Jahres 2016

Live-Ticker aktualisiert automatisch.

Der Artikel Zum Nachlesen: Die erste Apple-Präsentation des Jahres 2016 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Apple-Event des Jahres: Der Livestream startet

„Let us loop you in“ ist das Motto der heutigen Veranstaltung im beschaulichen Town Hall Center. Tim Cook wird in wenigen Minuten auf der Bühne stehen, um der Welt die neusten Kreationen von Apple im Bereich Smartphone, Tablet und Smartwatch zu zeigen.

1457629526.jpg

Wer dem Event live beiwohnen will, kann diese Seite hier besuchen, auf der Apple den Livestream bereitstellt. Für VLC-Nutzer: Hier findet ihr den Link zum Livestream. Alternativ könnt ihr, sofern vorhanden, den Apple TV anwerfen und euch die Präsentation dort anschauen.

Wir twittern parallel zum Event ein bisschen mit und halten auch auf Facebook auf dem Laufenden. Ihr hört aber sofort, wenn es Neuigkeiten gibt, wieder von uns – auf unserer Webseite oder in der App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Angebote am Sonntag: NAVIGON Europe, Tweetbot 4, Affinity Photo und mehr

Jeden Sonntag zeigen wir euch die interessantesten Angebote im App Store und Mac App Store. Derzeit in Aktion sind unter anderem das Offline-Navi NAVIGON Europe, die Twitter-App Tweetbot 4 und die Photoshop-Alternative Affinity Photo....

App-Angebote am Sonntag: NAVIGON Europe, Tweetbot 4, Affinity Photo und mehr
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store vor der Keynote vom Netz genommen

Das übliche Prozedere am Tag einer Keynote: Apple hat seinen Online-Store vom Netz genommen und bittet um ein wenig Geduld, bis Einkäufe wieder möglich sind. Erwartungsgemäß wird der Shop kurz nach der Veranstaltung, die am heutigen Montag um 18 Uhr beginnt und vermutlich ein bis zwei Stunden dauern wird, wieder verfügbar sein.An Hardware wird Apple vermutlich ein neues 4-Zoll-iPhone namens iPhone SE, ein iPad Pro mit 9,7-Zoll-Bildschirm und neue Farben und/oder Materialien für die Apple...

Apple Online Store vor der Keynote vom Netz genommen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt: So verfolgst du die Vorstellung des neuen iPhone SE und iPad Air live!

Heute Abend ist es soweit. Unter dem Titel "Let us loop you in" wird Apple sein erstes großes Event in diesem Jahr abhalten und uns hoffentlich mit ausreichend Details zum iPhone SE und dem 9,7-Zoll-iPad-Air-Pro versorgen. Daneben werden noch Neuigkeiten zur Apple Watch erwartet. Solltet ihr auf die neuen Apple-Geräte genauso gespannt sein wie wir, dann solltet ihr euch ab 18 Uhr nichts vornehmen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In Kürze Umschaltung auf die Tickerseite

Um 18 Uhr beginnt die Keynote. Da die Serverlast gewöhnlich während Apple-Veranstaltungen in die Höhe schießt, schalten wir daher auf unsere bewährte Tickerseite um - die wahrscheinlich zum letzten Mal zum Einsatz kommt, bevor sie durch ein neues System ersetzt wird. Es ist davon auszugehen, dass Apples Event wieder zwischen eineinhalb und zwei Stunden dauert. Nach Tim Cooks Verabschiedung von ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liveticker zum Apple Event läuft – jetzt hier klicken

Um 18 Uhr deutscher Zeit beginnt heute in der Town Hall in Cupertino das Apple-Event.

Der iTopnews Liveticker zum Event läuft ab sofort. Der Liveticker auf Deutsch aktualisiert sich automatisch.

Zum Liveticker auf Deutsch ist gestartet:

Wie gewohnt informieren wir Euch im Laufe des Abends zusätzlich über alle Produkt-Neuvorstellungen und die mögliche Freigabe von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 ausführlich mit detaillierten News, Fotos und Videos – natürlich auch mit Push.

Event Apple 21 Maerz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote: Live Ticker / Livestream zu iPhone SE, iPad Pro, Apple Watch und mehr

Apple Keynote: Live-Ticker / Live Stream. Endlich ist es wieder soweit. Apple lädt zur ersten Keynote des Jahres und wir berichten per Live-Ticker von der Veranstaltung. Die Einladungen für das heutigen Apple Event wurden bereits vor ein paar Tagen verschickt und heute ist der Tag gekommen, an dem Apple endlich wieder neue Hardware vorstellen wird.

keynote_maerz2016_2

Apple Fans, die Medienlandschaft, Technikbegeisterte und Co. blicken in Richtung Cupertino, um zu erfahren, welche Neuerungen Apple im Gepäck hat. Viele haben bereits auf den heutigen 21. März hingefiebert, um endlich zu erfahren, welche Neuheiten Apple präsentiert. Die letzten Wochen waren mit zahlreichen Gerüchten gespickt und heute werden Fakten geschaffen. Vor wenigen Stunden hat Apple seinen Online Store vom Netz genommen und den Startschuss für den heutigen Abend gegeben.

Apple Keynote: Live-Ticker / Livestream

In den letzten Wochen haben wir bereits verschiedene Gerüchte zu Gesicht bekommen, so dass wir der Auffassung sind, ein recht konkretes Bild zu haben, was uns heute Abend erwartet. Wir rechnen mit einem neuen 4 Zoll iPhone SE mit A9-Chip, M9-Chip, 12MP Kamera, Live Photos, Touch ID Fingerabdrucksensor, 802.11ac WiFi, LTE, Bluetooth 4.2 und mehr.

Dazu gesellen dürfte sich mit dem 9,7 Zoll iPad Pro der kleine Bruder des 12,9 Zoll iPad Pro, welches vergangenen Herbst präsentiert wurde. Dieses Gerät wird vermutlich über einen A9X-Chip, M9-Chip, vier Lautsprecher, Smart Connector und Apple Pencil Support verfügen. Neues Zubehör (u.a. ein Smart Keyboard) werden ebenso erwartet. Dazu wird es vermutlich neue Apple Watch Modelle / Armbänder geben. Auch über iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 wird Apple sprechen.

In gewohnter Manier werden wir euch in diesem Artikel per Live Ticker / Livestream zur heutigen iPhone 6 Keynote auf dem Laufenden halten. Unsere Berichterstattung starten wir um 17:30 Uhr. Die Zeit bis zum Start der eigentlichen Keynote um 18:00 Uhr nutzen wir, um über die jüngsten Gerüchte mit euch zu sprechen und uns einzustimmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. März (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    UniversalPreviewum 17:24h

    Clash Royale: diese Woche Balancing-Update

    Am Mittwoch dieser Woche (23. März) wird Supercell ein neues Update für Clash Royale (AppStore) veröffentlichen, das primär Änderungen beim Balancing der Einheiten vornimmt. Wir gehen hierauf noch einmal genauer ein, sobald das Update erhältlich ist.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    UniversalUpdateum 13:16h

    Neues Update für „Clash of Clans“

    Supercell hat das nächste Update für Clash of Clans -11603- veröffentlicht. Der F2P-Hit hat mit dem Bowler, der abprallende Felsbrocken auf feindliche Basen wirft, eine neue Einheit erhalten. Zudem gibt es neue Level für Schweinereiter, Walküre, Kobold, Infernoturm und Minenwerfer, schnellere Braudauer bei Zaubern, Überarbeitung der Clankrieg-Spielersuche und mehr.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    UniversalNeuerscheinungum 11:16h

    Miitomo: erfolgreicher Start

    Das vergangenen Donnerstag von Nintendo in Japan veröffentlichte Miitomo hat einen erfolgreichen Start hingelegt. In den ersten 3 Tagen wurde die kostenlose App, eine Mischung aus Social App und Game, bereits mehr als eine Million mal heruntergeladen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    iPhonePreisreduzierungum 08:44h

    „Werner the windy penguin“ für lau laden

    Den eisigen Endless-Runner Werner the windy penguin (AppStore) könnt ihr aktuell kostenlos aus dem AppStore laden. Der Preis schwankte bisher immer zwischen 0,99€ und 1,99€. Mehr Infos gibt es hier.
    Werner the windy penguin iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:20h

    Nicht vergessen: heute Abend ist Keynote

    Eine kleine Erinnerung an die Keynote heute Abend. Welche neuen Produkte stellt Apple um 18 Uhr deutscher Zeit unter dem Motto „Let us loop you in“ vor? Ein neues iPad? Eine neue Apple Watch? Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!
    Keynote März 2016
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    UniversalUpdateum 07:00h

    „Subway Surfers“ in Prag

    Dank des neuen Updates für den beliebten Endless-Runner Subway Surfers (AppStore) könnt ihr nun durch das schöne Prag rennen. Neben der neuen Umgebung gibt es mit Jaro einen neuen Charakter, ein neues Jouster-Board und kostbare Dracheneier für wöchentliche Preise.
    Subway Surfers iOSSubway Surfers iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. März (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ohne Notlandung: iPhone 6 geht im Flugzeug in Flammen auf

Ohne Notlandung: iPhone 6 geht im Flugzeug in Flammen auf auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ein brennendes iPhone 6 geht während eines Fluges in Flammen auf. Bei einem Linienflug von Bellingham nach Honolulu schießen 90 Minuten vor der Landung über dem Pazifischen Ozean plötzlich bis […]

Der Beitrag Ohne Notlandung: iPhone 6 geht im Flugzeug in Flammen auf erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was hat das neue iPhone 7 zu bieten? – Gerüchte, Tipps und aktuelle Meldungen

iPhone 6 mit Kopfhörern auf einem Tisch liegend

Die Gerüchteküche brodelt – und das bereits seit 2014. Wie wird das iPhone 7 aussehen? Was wird es können? Welche technischen Neuerungen lassen sich die Smartphone-Pioniere von Apple dieses Mal einfallen und zu welchem Datum ist das Release festgesetzt? Noch vor der Präsentation des aktuellen iPhone 6 spekulierten viele über das heiß erwartete iPhone 7. Zumindest erste konkretere Informationen erhoffen sich iPhone-Fans am 21. März, wenn Apple-Chef Tim Cook nach Kalifornien zum „Keynote“ lädt und das neue 4-Zoll-große iPhone SE vorstellt.

Infografik zum Erfolg des iPhone
Infografikquelle: iphone-fan.de

Neues iPhone 7 soll günstiger werden

Mittlerweile ist es neun Jahre her, da das erste iPhone auf dem Markt erschien. Es revolutionierte die Mobilfunkwelt nachhaltig. Greg Christie, ehemaliger Weggefährte von Apple-Gründer Steve Jobs, erzählte vor zwei Jahren in einem Interview mit dem Wall Street Journal, wie er und einige wenige Apple-Kollegen am Projekt „purple“ arbeiteten.

Christie war der Leiter des Teams, welches das erste iPhone entwickelte. Die Idee eines „Assistenten für die Hosentasche“ hatte Christie bereits 1996. Das damals als „Newton“ bekannte Gerät floppte allerdings. 2004 wurde ein neuer Versuch gewagt: Ein Telefon mit Touchscreen, das auch Musik abspielen konnte, so die erste Idee für das revolutionäre „Handy“. Der Ausgang der Geschichte ist bekannt.

In Deutschland war das erste iPhone nur über T-Mobile Deutschland erhältlich. 399 Euro kostete das neue Apple-Smartphone damals, ein vergleichsweise günstiges Angebot. Denn für das aktuelle iPhone 6S Plus muss teilweise bis zu 1.080 Euro auf den Tisch gelegt werden. Zugunsten besserer Verkaufszahlen soll das iPhone 7 aber günstiger werden. Im Netz kolportieren Gerüchte, denen zufolge der zukünftige Kassenschlager nicht mehr als 750 Euro kosten wird.

paragraph

Was tun mit dem alten iPhone?

Der Start eines neuen iPhone bedeutet zeitgleich auch das Ende des alten Apple-Smartphones. Für viele stellt sich dabei die Frage, was sie mit ihrem altgedienten iPhone machen sollen. Denn für gewöhnlich ist das Smartphone noch gut in Schuss und wurde ja immerhin für teures Geld erstanden. Wer sein iPhone verkaufen will, der hat gerade bei neueren Modellen gute Chancen, 75 bis teils sogar 85 Prozent vom aktuellen Neupreis des jeweiligen iPhone-Modells zu erhalten. Für die 128-GB-Version des iPhone 6Plus setzt handyverkauf.net einen maximalen Ankaufspreis von derzeit 770,47 Euro fest. Das sind ziemlich genau 200 Euro weniger als der aktuelle Amazon-Neupreis.

Doch natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, was mit dem alten iPhone angestellt werden kann. Speziell Versionen ab dem iPhone 4 und älter bringen nicht mehr allzu viel Geld ein, können dafür aber sehr effektiv im Alltag und darüber hinaus eingesetzt werden. So lässt sich das alte Apple-Smartphone beispielsweise als Fernbedienung für das persönliche TV- und Media-Center nutzen oder als Radiowecker, als Tracking-Gerät beim Sport oder ganz einfach zur Festnetz- und VoIP-Telefonie.

Nutzungsmöglichkeiten für das alte iPhone

Funktion App Preis
Universalfernbedienung für TV oder anderweitige Mediengeräte

 

Kodi Remote 0,99 Euro
Sonos Controller kostenlos
HP All-in-One Printer kostenlos
LG TV Remote Kostenlos
Festnetz- und VoIP-Telefon FRITZ!App Fon kostenlos
ICQ – Gratis-Anrufe und Chat kostenlos
Voxer Walkie-Talkie PTT kostenlos
Tango – Gratis SMS und Videoanrufe kostenlos
Musik- und Radiostation Podcasts kostenlos
Google Play Music kostenlos
Tuneln Radio Pro 9,99 Euro
radio.de CLASSIC kostenlos
Fitness-Tracker Runtastic PRO GPS Laufen, Walken, Joggen, Fitness & Marathon Training 4,99 Euro
iSki Tracker – for real skiers kostenlos
Moves kostenlos
Nike+ Training Club kostenlos

Technische Fakten, Wünsche und Spekulationen

Wie immer lässt sich Apple bezüglich des neuen iPhone-Modells nicht in die Karten gucken, auch wenn die Smartphone-Öffentlichkeit zum Zerreißen gespannt ist und endlich erste Fakten und Bilder vom neuen iPhone 7 herbeisehnt. Bis zur vermeintlichen Präsentation im September werden sich Fans aber noch gedulden müssen, denn für gewöhnlich startet Apple die Vorstellung des neuen iPhone im Herbst und bringt es erst im darauffolgenden Oktober auf den Markt. Dies wird vermutlich auch beim iPhone 7 nicht anders sein.

Ob sich eines der zahlreichen Gerüchte aus dem letzten Jahr bewahrheiten wird, bleibt letztendlich abzuwarten. Diverse Patentanmeldungen seitens Apple ließen kundige Fans des Unternehmens aus Kalifornien jedoch aufhorchen und erste Vermutungen über die Konzeptionierung des iPhone 7 zu. Vor allem das Gerücht, Apple wolle keine Kopfhörer-Buchse verbauen, sondern stattdessen ausschließlich auf Bluetooth-Kopfhörer setzen, hält sich hartnäckig und stößt auf heftigen Widerstand. Mittlerweile wurde sogar eine Online-Petition gestartet, um Apple von seinem Vorhaben abzubringen. Schon knapp 300.000 iPhone-Fans haben sich beteiligt.

Aktuelle Gerüchte über Technik und Design beim iPhone 7

  • Schlankheitskur: Der französische Tech-Blog NowhereElse.fr veröffentliche jüngst Fotos, denen zufolge das iPhone 7 um einige Millimeter flacher werden soll als die aktuellste iPhone-Version. Dabei soll auch die bei Apple-Fans ungeliebte herausstechende Linse entfernt werden.
  • Wasserscheu: Kurioserweise soll das iPhone 7 nicht mehr wasserdicht sein. Zudem soll lediglich das 5,5-Zoll-Modell zwei Kamera-Linsen erhalten.
  • Weniger Physis: Angeblich plant Apple, das zukünftige iPhone mit einem digitalen Home Button auszurüsten, der genau wie der physische Knopf das Entsperren des Smartphones oder das Aufrufen des Startbildschirms ermöglichen soll.
  • Kabellos: Die größte Befürchtung vieler Fans ist der bereits erwähnte Wegfall des Klinkenanschlusses. Somit müssten iPhone-7-Besitzer zukünftig kabellos über Bluetooth Musik hören. Angeblich soll hierdurch mehr Platz für einen größeren Akku geschaffen werden. Böse Zungen behaupten, Apple wolle seine Marktmacht durch spezielle Bluetooth-Kopfhörer für das iPhone 7 weiter ausbauen.

Ganz oben auf der Kundenwunschliste steht hingegen das kabellose Laden. Und auch wenn es für diese Funktion zahlreiche Gerüchte im Netz zu finden gibt, offizielle Meldungen sind auch in diesem Fall nicht auffindbar. Sicher scheint hingegen, dass auch beim iPhone 7 wieder auf eine neue Prozessorgeneration gesetzt wird. Wie gewohnt dürfte der zukünftige Apple A10 deutlich effizienter arbeiten als seine Vorgänger und auch etwas leistungsstärker sein. Produziert werden soll das Herzstück des iPhone 7 von der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC), die Apple mit ihrer innovativen 10-Nanometer-Herstellung angeblich überzeugt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker-Deals am Montag: Bis zu 30 Prozent Rabatt auf iPhone-Zubehör

Am heutigen Montag, dem 21. März, hat Anker für Apple-Nutzer wieder einige interessante Angebote. Über Amazon verkauft der Händler Apple-Zubehör wie diverse Lightning-Kabel, USB-Ladegeräte, externe Akkus und mehr mit bis zu 30 Prozent Rabatt. Die Aktion gilt nur heute. Die Angebote im Überblick: zur Angebots-Übersicht Im Magazin...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn nichts mehr hilft: So installierst du OS X neu

OS X neu installieren - so geht's. Bei hartnäckigen Problemen hilft manchmal nur ein Neuanfang. Was es bei aktuellen aber auch älteren Macs zu beachten gibt, haben wir in diesem Artikel zur Neuinstallation von OS X für dich zusammengefasst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für Mac: Microsoft veröffentlicht Sicherheits-Updates

Microsoft

Microsoft hat Updates für die OS-X-Versionen von Office 2011 und Office 2016 veröffentlicht, die eine kritische Schwachstelle schließen sollen. Die neue Version der Office-Suite baut die Sprachen-Unterstützung aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live-Ticker zum heutigen Event

Es dauert nicht mehr lange, bis Apples "Let us loop you in."-Event in der Cupertino Town Hall auf dem Apple Campus beginnt. Wie inzwischen gewohnt, wird Apple auch dieses Mal wieder einen Video-Livestream vom Event über seine Webseite ins Internet senden (weitere Infos unten). Es sind aber selbstverständlich auch wieder verschiedene Kollegen vor Ort, die zeitnah und aktuell von den Geschehnissen während des Events per Live-Ticker berichten werden, sollte man keinen Zugang zum Stream haben. Sehr wahrscheinlich wird dann im Laufe der Nacht (unserer Zeit) auch wieder über die Apple-Webseite ein Mitschnitt des Events als für alle erreichbarer Quicktime-Stream zur Verfügung stehen. Im Laufe des morgigen Tages sollte das Event dann auch über iTunes als Podcast erhältlich sein. Hier nun aber erstmal die Links zu den von mir empfohlenen Tickern:

Ich selber werde nach den positiven Feedbacks der vergangenen Events ebenfalls wieder einen kleinen Ticker-Service anbieten. Dieser wird über meinen Twitter-Account @flosweblog erfolgen (zum Mitverfolgen ist kein eigener Twitter-Account notwendig!) und gegen 17:30 Uhr mit den letzten Meldungen aus Cupertino starten. Auf der Webseitenversion meines Blogs sind die Tweets über das Plugin in der Seitenleiste mitzuverfolgen, in der App über den Bereich "Twitter Feed". Ansonsten werde ich mich aber wie gewohnt bemühen, nach jeder wichtigen Ankündigung oder Neuvorstellung so schnell es geht einen entsprechenden kompletten Artikel zu veröffentlichen, in der Hoffnung dass mein Server nicht in die Knie geht. Für die App-User gibt es dann selbstverständlich auch wie gewohnt bei jedem neuen Artikel eine Push Notification.

Der Livestream der Veranstaltung kann auf verschiedene Arten empfangen werden. Geräte der zweiten und dritten Generation haben den entsprechenden Kanal inzwischen im Hauptmenü, auf dem neuen Apple TV muss die entsprechende App aus dem AppStore geladen werden. Hierzu sucht man einfach nach "Apple Events". Alternativ lässt sich der Stream auch über Apples Event-Webseite empfangen. Hierfür gibt Apple als Systemvoraussetzungen an: Ein iPhone, iPad oder einen iPod touch mindestens iOS 7.0 oder einen Mac mit Safari 6.0.5 und OS X 10.8.5 oder aktueller. Unter Windows wird der neue Browser Edge unter Windows 10 benötigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 kommt heute, behebt Sicherheitslücke in iMessage

Offenbar gibt es eine Sicherheitslücke in iMessage, die schon seit Beginn existiert. Studenten der Johns Hopkins Universität haben sie entdeckt und konnten sie ausnutzen. Dem FBI hätte die Lücke zwar vermutlich nicht geholfen, aber behoben wird sie trotzdem, in iOS 9.3, das heute erscheinen soll.

Wie die Washington Post berichtet, ist es Studenten der Johns Hopkins Universität gelungen, die Sicherheit von iMessage auszuhebeln. Dabei geht es weniger um Daten, die bereits in iCloud oder auf dem iPhone gespeichert sind, als viel mehr um Daten, die versendet werden sollen. Die Studenten haben dafür einen Fake-iMessage-Server aufgebaut und ihn Nachrichten auf das iPhone senden lassen. Nur wenn der Key für die Verschlüsselung richtig war, hat das iPhone die Nachricht akzeptiert – und so kann man, wenn man genügend Zeit hat, den richtigen Server-Key per Bruteforce erraten.

Fehler wird in iOS 9.3 behoben

Wie Apple gegenüber der Washington Post mitteilt, hat man das Problem schon „teilweise“ in iOS 9 behoben, der komplette Fix wird in iOS 9.3 enthalten sein, das am heutigen Montag erscheinen wird. Apple schätze es sehr, dass Entwickler und Forscher das Sicherheitskonzept unter die Lupe nehmen und dem Unternehmen dabei helfen, bei der Sicherheit immer einen Schritt vor den anderen zu sein, so Apple.

Matthew D. Green, ein Informatik-Professor an der Johns Hopkins Universität, der die Gruppe und das Projekt geleitet hat, wandte sich schon früh an Apple und meldete die mögliche Sicherheitslücke. Nach Monaten, in denen sich nichts an dem Problem geändert hat, fing er an, weiter zu forschen, bis schließlich der Fake-Server lief und das iPhone die Nachrichten akzeptierte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Keynote startet bald – inkl. Livestream

keynote_maerz2016_2

Wer sich jetzt noch keine Popcorn besorgt hat und den Live-Stream bei Apple gestartet hat, sollte sich nun etwas beeilen. In einer Stunde beginnt das Event von Apple und wir sind schon sehr gespannt, welche Neuerungen wir erwarten dürfen. Vielleicht hat Apple heute auch wieder ein „One-more-thing“ für uns zu bieten, oder man wird sich von den „alten Hallen“ verabschieden, da die nächste Keynote vermutlich schon im neuen Campus abgehalten werden kann.

Tim Cook wird die Keynote wie gewohnt eröffnen, hingegen werden wir Jonathan Ive wahrscheinlich wieder einmal nicht auf der Bühne sehen. Wir wünschen euch auf diesem Weg viel Spaß bei der Keynote und wollen hier nochmals auf unsere LIVE-TICKER hinweisen, falls jemand keine gute Leitung für einen normalen Live-Stream hat. Weiters werden wir euch natürlich mit den neuesten Infos via Artikel-Form informieren.

ZUM LIVE-TICKER

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Matt Duchene’s Hockey Classic: Realistisches Eishockey-Game mit 60 Teams und 6 Spielmodi

Es bleibt dabei: Die Umsetzung von realistischen Sportspielen für iOS ist eine echte Herausforderung – auch nach Matt Duchene’s Hockey Classic.

Matt Duchenes Hockey Classic 1 Matt Duchenes Hockey Classic 3 Matt Duchenes Hockey Classic 2 Matt Duchenes Hockey Classic 4

Matt Duchene’s Hockey Classic (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen im deutschen App Store zum Preis von 2,99 Euro veröffentlicht und lässt sich aufgrund fehlender In-App-Käufe als Premium-Titel bezeichnen. Schon nach dem Kauf stehen alle Mannschaften und Spielmodi bereit, so dass man sich direkt ins Spielgeschehen stürzen kann. Das Eishockey-Game nimmt 228 MB des Speicherplatzes ein, erfordert iOS 7.0 oder neuer und lässt sich bisher nur in englischer Sprache absolvieren.

Die Entwickler von Distinctive Development, die auch schon Titel wie Hockey Nations und Patrick Kane’s Arcade Hockey veröffentlicht haben, legten mit Matt Duchene’s Hockey Classic viel Wert auf ein realistisches Sportspiel, das über insgesamt 60 verschiedene Teams, darunter Nationalmannschaften und Teams der NHL, sowie sechs verschiedene Spielmodi verfügt. Für genügend Abwechslung ist also gesorgt, denn auch olympische Winterspiele, die Playoffs oder die Outdoor Series können absolviert werden.

Zwei Möglichkeiten der Steuerung

Die Steuerung während der Matches, die mit konfigurierbaren Zeitstufen und Schwierigkeitsgraden angegangen werden können, ist entweder über touchbasierte Aktionen auf dem Screen oder über eine klassische Variante mittels virtueller Buttons zum Passen, Blocken und Schießen möglich. Das Gameplay auf dem Eis selbst ist dabei zwar für Eishockey-Matches entsprechend schnell, aber leider ohne besonderes Feingefühl gestaltet. Teils scheint es, als wenn die Spieler statisch wie auf Schienen den Puck hin- und herbewegen, und die Ansicht aus der Vogelperspektive tut ihr übriges, um keinen sonderlich hochklassigen Eindruck, sondern eher den eines Arcade-Games zu vermitteln.

Grafisch ist Matt Duchene’s Hockey Classic aber durchaus ansehnlich, und auch die Zuschauerreaktionen sorgen für etwas Atmosphäre während eines Spiels. Nichts desto trotz ist der Titel nach unserem Empfinden nur etwas für absolute Eishockey-Fans, die sich mit ihren Lieblingsmannschaften aufs Eis begeben wollen. Immerhin gibt es neben einer Möglichkeit, Live-Games zu absolvieren, auch eine Anbindung an das Game Center, um sich mit Freunden und Spielern auf der ganzen Welt zu vergleichen.

Der Artikel Matt Duchene’s Hockey Classic: Realistisches Eishockey-Game mit 60 Teams und 6 Spielmodi erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Jahre Twitter

Zum zehnjährigen Jubiläum hat Twitter nun erstmals Besucherzahlen für Deutschland genannt. Demnach griffen in Deutschland 12 Millionen Internet-Nutzer auf den Dienst zu. Wie viele davon allerdings auch regelmäßig auf dem Kurznachrichtendienst aktiv sind und selbst die Kurzmitteilungen veröffentlichen, lässt sich daraus nicht herleiten. Twitter selbst feiert das Zehnjährige mit zahlreichen Tweet...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Miitomo: Nintendo-App erreicht eine Millionen Nutzer

Nachdem Nintendo letzte Woche seine erste Applikation im App Store veröffentlichte, wurde bereits nach nur drei Tagen die Millionen-Grenze geknackt. Obwohl es sich bei der Software um kein Spiel handelt, wie man es von Nintendo anfangs erwartet hatte, zeichnete sich dennoch schnell ein großer Erfolg ab.

gsmarena_001

In Japan wurde die App am Tag der Veröffentlichung zur Top Social-Networking App. Sogar die bislang erfolgreichste Messaging-App Line wurde durch Miitomo übertroffen. Die Miitomo-App erlaubt seinen Nutzern die Nintendo üblichen Miis, also virtuelle Charaktere, selbst zu gestalten, mit welchen man dann untereinander interagieren kann. So sind virtuelle Treffen mit seinem Avatar von nun an an der Tagesordnung.

Der Titel ist aktuell leider nur im japanischen App Store verfügbar, sonst hätte man sich an dieser Stelle bereits selbst ein Bild von der App machen können. Ebenso interessant wird die allgemeine Aufnahme des Dienstes in Deutschland und die Konkurrenz zu Messaging-Apps wie dem Facebook Messenger oder WhatsApp. Nintendo gab bekannt, dass sich die nächste App im Spielgenre für Familien ansiedeln wird – wir sind gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielle Geocaching-App: Groundspeak verärgert Nutzer mit neuem Update

Auch ich bin gelegentlich mit der Geocaching-App auf digitale Schnitzeljagd gegangen.

Geocaching

Die Entwickler von Groundspeak, die hinter der offiziellen Geocaching-App für das iPhone stecken, haben sich mit ihrem neuesten Update für ihre Anwendung allerdings wohl kaum Freunde gemacht. Im Gegenteil: Nachdem Version 3.8 am 9. März dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht worden ist, gibt es haufenweise schlechte Bewertungen für die Geocaching-App (App Store-Link). Letztere erfordert iOS 8.0 oder neuer zur Installation und ist etwa 55 MB groß sowie in deutscher Sprache nutzbar.

In den letzten Jahren hat sich Geocaching, eine Art digitale Schatzsuche mittels GPS-Gerät und versteckten kleinen Geocaches, zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung für Outdoor-Fans und Familien entwickelt. Der Einsteig in diese interessante Tätigkeit könnte einfacher nicht sein: Ein iPhone reicht schon völlig aus, um selbst auf Schatzsuche zu gehen.

Die offizielle Geocaching-App von Groundspeak war bei diesem Vorhaben daher immer eine gute Wahl und kam auch bei mir oft zum Einsatz. Mit dem Update auf Version 3.8 vom 9. März jedoch, das mit einem kompletten Re-Design samt neuem App-Icon einher gegangen ist, wird die ehemalige kostenlose Geocaching Intro-App mit der umfangreicheren und bis dato mit 9,99 Euro zu Buche schlagenden Geocaching Classic-App (App Store-Link) zusammengelegt. Letztere Anwendung lässt sich nur noch bis zum 23. März aus dem App Store herunterladen, danach soll man auf die neue Anwendung umsteigen.

Den Nutzern der neuen App scheint diese Vorgehensweise aber nicht zu gefallen: Bei über 160 Bewertungen im deutschen App Store kommen aktuell lediglich 1,5 von maximal 5 Sternen für die gegenwärtige Version 3.8.1 zustande. Neben fehlenden Funktionen wie die Möglichkeit, Caches in einer Offline-Liste zu sichern, ist es auch die App-Performance auf älteren Geräten, die den Usern sauer aufstoßen, sowie das neue Bezahlmodell von Groundspeak.

Einschränkung für Gratis-User der Geocaching-App

Schon vorher war es nur Premium-Nutzern (9,99 Euro/Monat bzw. 29,99 Euro/Jahr) der Geocaching Classic-App möglich, alle Geocaches in der näheren Umgebung anzusehen und weitergehende Funktionen zu nutzen. Nun jedoch besteht für Gratis-Nutzer in der Anwendung nur noch die Option, einige wenige Caches in der Nähe anzusehen – Multi- und Rätsel-Caches werden nicht mehr angezeigt, zudem sind nur noch Traditionals mit einer Schwierigkeit von bis zu 1,5 einsehbar. Durch diese Einschränkung kann die App für Interessierte kaum mehr genutzt werden, da die Caches, die wirklich in der Nähe sind, aus den obigen Gründen nicht angezeigt werden.

Und wie schon so häufig geschehen, sind auch in diesem Fall Besitzer der mit 9,99 Euro nicht ganz günstigen Geocaching Classic-App ebenfalls die Leidtragenden – die App wird in wenigen Tagen aus dem App Store verschwinden und nicht mehr weiterentwickelt werden. Denn auch Premium-Nutzer haben in der neuen Geocaching-App keine Verbesserungen zu entdecken, im Gegenteil. So schreibt Altmc666 in den Rezensionen im App Store, „Ich habe auch noch keine Möglichkeit gefunden, mir bei der neuen App meine Souvenirs anzuschauen. Es scheint auch nicht möglich zu sein, entdeckte TBs direkt als entdeckt zu loggen. […] Mein Fazit: Die neue App muss dringend gründlich überarbeitet werden.“

Als gute und übersichtliche Alternative empfehlen wir daher einen Blick auf Looking4Cache Pro (App Store-Link), die zwar auch mit 8,99 Euro zu Buche schlägt, aber sich seit Jahren im App Store mit voller 5 Sterne-Bewertung bewährt hat.

Der Artikel Offizielle Geocaching-App: Groundspeak verärgert Nutzer mit neuem Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch&Travel: Bahn stellt Handy-Ticket-App zum Jahresende ein

touchDie Deutsche Bahn wird ihre Handy-Ticket-Applikation Touch&Travel noch zum Jahresende einstellen, dies berichtet das Online-Portal Golem.de heute unter Berufung auf eine anonyme Quelle. Die Ticket-App, die nicht nur den Kauf von Fahrkarten für den Fernverkehr ermöglicht, sondern auch an zahlreiche regionale Verkehrsverbände angeschlossen ist, scheiterte demnach vor allem beim Kundenwachstum. Nach derzeit noch unbestätigten Angaben […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forscher können iMessage-Fotos und -Videos entschlüsseln

iMessage

Forscher der Johns Hopkins Universität ist es gelungen Fotos und Videos aus verschickten iMessages zu entschlüsseln. Ihnen gelang dies über eine Schwachstelle, die in iOS 9.3 aber bereits behoben ist. Schwachstelle in iOS Gegenüber der Washington Post gaben Forscher der Johns Hopkins Universität an, dass sie Apple über eine Schwachstelle in iOS informiert haben. Darüber (...). Weiterlesen!

The post Forscher können iMessage-Fotos und -Videos entschlüsseln appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald weniger Leaks? Apple holt Sicherheits-Experte

Apple hat einen neuen Mitarbeiter für die Sicherheits-Abteilung von Amazon abgeworben.

George Stathakopoulos war 10 Jahre lang für Microsoft im Sicherheits-Resort tätig, bevor er zu Amazon wechselte. Dort war er dann sechs Jahre lang Vizepräsident des Bereichs „Information Security“.

Sicherheit Mac

Apple heuert Amazon-Experte für Sicherheit an

Bei Apple soll seine Aufgabe darin bestehen, internes Material zu schützen. Software, Designs und weitere Informationen sollen nicht nach außen dringen. Zusätzlich dazu könnte er sich um Kundendaten kümmern. Apple selbst hat zu der Übernahme kein Kommentar abgegeben, berichtet 9to5Mac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews mit Liveticker zum Apple-Event – alle Infos

Um 18 Uhr deutscher Zeit beginnt heute in der Town Hall in Cupertino das Apple-Event.

iTopnews beginnt ab 17.30 Uhr mit dem traditionellen Liveticker. Wir würden uns freuen, wenn Ihr reinschaut. In den letzten Tagen haben wir alles vorbereitet, damit unser Server den heutigen Ansturm problemlos bewältigt.

Zum Liveticker auf Deutsch:

Ihr könnt jetzt bereits einen Blick auf unseren Liveticker werfen, der sich selbstverständlich automatisch aktualisiert. Ihr müsst nicht jedes Mal neu nachladen.

Wie gewohnt informieren wir Euch im Laufe des Abends zusätzlich über alle Produkt-Neuvorstellungen und die mögliche Freigabe von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 ausführlich mit detaillierten News, Fotos und Videos.

Event Apple 21 Maerz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit OLED-Display: Samsung soll primärer Zulieferer werden

In den letzten Wochen und Monaten haben wir immer mal wieder gelesen, dass Apple zukünftig auf OLED-Displays setzen wird, anstatt auf LCD. Ob dies nun allerdings 2017, 2018 oder später der Fall sein wird, ist offen. Nun taucht ein weiterer Bericht auf, der das iPhone in Kombination mit OLED thematisiert.

iphone6s_test_7

iPhone: OLED-Displays von Samsung

Die Kollegen von ET News berichten, dass Samsung von Apple als primärr Zulieferer für OLED-Display ausgewählt wurde. Doch Samsung wird Apple vermutlich, sollte es soweit sein, nicht alleine beliefern. In dem Bericht heißt es

As Samsung Display was chosen as the Apple’s primary partner, competition to become the secondary supplier is becoming more fierce.

Although there is a high chance that LG Display will be chosen as the secondary supplier, it is heard that LG Display is having trouble with supply and demand of major equipment. As Taiwan’s Hon Hai Group, which took over Sharp, and JDI are looking to enter OLED market, competition has developed into a three-way race.

Demnach wurde Samsung als Haupt-Zulieferant für iPhone OLED-Displays ausgewählt. Zusätzlich sollen auch LG Display und JDI zum Zuge kommen. Der Großteil der Bestellungen soll jedoch auf Samsung entfallen. Von mindestens 50 Prozent und maximal 80 Prozent der OLED-Panels ist die Rede. Für Apple ist wichtig, dass bei einem Wechsel von LCD auf OLED auseichend Displays zum Marktstart eines solchen iPhone-Modells zur Verfügung. Innerhalb weniger Tage verkauft Apple über 10 Millionen Einheiten und entsprechend viele OLED-Displays müssen produziert werden. (Danke Mitchel)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Oster Angebote: 3x Hue und Liste der besten Deals

Blitzangebote bei Amazon laufen diese Woche als Oster Angebote, wir informieren Euch.

Alle 15 Minuten gibt es neue Angebote, die max. vier Stunden gelten bzw. solange der Vorrat reicht

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Nicht-Prime-Mitglieder dürfen eine halbe Stunde später kaufen.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

Heute großer Anker-Deal-Tag

Amazon Osterangebote

ab 13.15 Uhr

Innergie Ladegerät (hier)

ab 13.30 Uhr

Corsair Tastatur (hier)

ab 14 Uhr

Anker KFZ Ladegerät (hier)
RAVPower Akku 26.800 mAh (hier)

ab 14.30 Uhr

Elgato Thunderbolt Dock (hier)

ab 15 Uhr

Philips Hue Living Colors (hier)
CSL USB Hub (hier)

ab 15.30 Uhr

Razer Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.45 Uhr

Philips Soundbar (hier)

ab 16 Uhr

Microsoft Bluetooth Mouse (hier)
WD My Cloud 4 TB (hier)
Harman/Kardon Bluetooth Audio Adapter (hier)
Trust Lightning Kabel 2 Meter (hier)
iOttie KFZ Halterung (hier)

ab 16.30 Uhr

Acer 3D Full-HD-Projektor (hier)

ab 16.45 Uhr

Roccat In-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 17 Uhr

AVM Fritz! WLAN-Repeater (hier)
HP Officejet Multidrucker (hier)
Anker Solar Ladegerät (hier)
Creative Bluetooth Speaker (hier)
Trust Lightning Kabel 3 Meter (hier)
Kaspersky Internet Security (hier)

ab 17.30 Uhr

Dr. House komplette Serie (hier)

ab 17.45 Uhr

Yuneec Drohne (hier)
Pentax Spiegelreflex-Cam (hier)

ab 18 Uhr

Philips Hue Starter-Kit white (hier)
Philips Hue Go kabelloses Licht (hier)
Sony Action Kamera (hier)
Sony Fernseher 55″ (hier)
Pebble Smartwach für iPhone, schwarz (hier)
Pebble Smartwach für iPhone, rot (hier)
Pebble Time Round (hier)
Logitech Gaming-Maus (hier)
Jawobone UP2 Fitnesstracker (hier)
Runtastic Smartwatch (hier)

ab 18.30 Uhr

Samsung Curved-Soundbar (hier)

ab 19 Uhr

USB-WLAN-Stick (hier)
Wacom Bamboo Stylus (hier)
SoundMagic In-Ear-Kopfhörer (hier)

ab 19.15 Uhr

Canton Movie 5.1 Speakersystem (hier)

ab 19.30 Uhr

Razer Gaming-Tastatur (hier)
Razer Kraken Gaming-Headset (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erinnerung: heute Keynote!

Heute Abend steigt die erste Apple-Keynote in diesem Jahr. Aufgrund der Zeitverschiebung beginnt die Keynote bereits um 18 Uhr. Wer sich den Event nicht live anschauen kann, folgt am besten dem Liveticker auf Apfeleimer. Dort findet ihr im Anschluss auch weitere Infos zu den neu vorgestellten Geräten, erwartet wird unter anderem das sagenumwobene iPhone SE. Wir sind gespannt!

The post Erinnerung: heute Keynote! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfolg für Samsung: US Supreme Court prüft Schadenssumme im Patentstreit mit Apple

Der Patentstreit zwischen Samsung und Apple wegen der Formähnlichkeit von Samsung-Smartphones im Vergleich zum iPhone zog sich über fünf Jahre hin. 2011 klagte Apple in den USA, dass Samsung Produkte auf den Markt brachte, die verschiedene Design-Patente des Apple-Smartphones verletzten. Erste Urteile sahen Geldstrafen von bis zu einer Milliarde US-Dollar vor - der Weg durch die Instanzen reduz...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arena-Plattformer „Muffin Knight“ mal wieder kostenlos laden

Arena-Plattformer „Muffin Knight“ mal wieder kostenlos laden

Mit Muffin Knight (AppStore) von Angry Mob Games gibt es aktuell einen bereits etwas betagten iOS-Klassiker für lau im AppStore.

Die sonst 0,99€ teure Universal-App ist bereits im Herbst 2011 erschienen, hat also schon gut fünfeinhalb Jahre auf dem Buckel. Das letzte Update ist aus dem Oktober 2014, also ebenfalls schon etwas her. Trotzdem ist der aktuell kostenlose und im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertete Download auch heute noch durchaus spaßig.
Muffin Knight iOS
Muffin Knight (AppStore) ist ein kleiner und klassischer Arena-Plattformer. Im Spiel steuert ihr jeweils einen von 16 verschiedenen Charakteren (mit verschiedenen Waffen) durch verschiedene kleine Arenen. In diesen wimmelt es nicht nur vor Feinden, denen du aus dem Weg gehen solltest, sondern auch von verlorener Muffins der Oma, die es einzusammeln gilt.
Muffin Knight iOS
Dafür müsst ihr über zwei Pfeiltasten und je einen Button zum Schießen und Springen durch die verschiedenen Arenen laufen und springen und den zahllosen Feinden ausweichen oder sie eleminieren. Denn jeder Kontakt mit ihnen beendet eine Runde des Spieles. Neben dem Einzelspieler- gibt es einen Mehrspieler-Modus via Game Center. Bereits etwas betagter, aber auch heute noch spaßiger Arena-Plattformer. Für lau kann man sich Muffin Knight (AppStore) durchaus mal anschauen, wenn ihr das Spiel nicht bereits kennt und installiert habt…

Der Beitrag Arena-Plattformer „Muffin Knight“ mal wieder kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Open-Source-Version der Animations-Software Toonz angekündigt

Futurama

Mit OpenToonz erscheint am 26. März eine Open-Source-Version der im Profi-Lager sehr geschätzten 2D-Animations-Software Toonz. Kostenpflichtige Premium-Versionen, die an die Anforderungen einzelner Studios angepasst werden können, soll es weiterhin geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Supermarket Management 2 (Full)

Die lang erwartete Fortsetzung von Supermarket Management kommt auf den Markt! 
Hast du das Zeug zum Managen eines hektischen Supermarkts? Jetzt kannst du es allen beweisen! Werde in diesem Zeitmanagementspiel, das einfach süchtig macht, der Manager eines kleinen Ladens am Straßenrand und klettere schlussendlich die Karriereleiter hoch bis zum Besitzer einer konkurrenzfähigen Lebensmittelkette. Bediene Kunden, um sie bei Laune zu halten und verdiene mehr Münzen. Investiere deine Gewinne anschließend in neue Ausrüstung und stelle zusätzliche Arbeiter ein, damit du dein Geschäft weiterentwickeln kannst. Supermarket Management 2 bringt mit seinem lebensnahen Szenario und seinem fesselnden Tempo auf höchst unterhaltsame Weise deine wahre Führungsqualität zum Vorschein! 

● 49 herausfordernde Level 
● 22 Leistungen, die man sich verdienen kann 
● Neun verrückte Spielfiguren 
● Acht spannende Minispiele 
● Fünf faszinierende Schauplätze 
● Unterstützt Game Center 
____________________________ 

Spiel verfügbar in: Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch, Koreanisch, Chinesisch, Japanisch

WP-Appbox: Supermarket Management 2 (Full) (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Anleihe spielt 3,5 Milliarden Dollar ein

Apple macht zur Finanzierung von Dividendenzahlungen und des Aktienrückkaufprogramms weiter Schulden. Das Unternehmen hat in der letzten Woche in den USA eine Anleihe ausgegeben, die 3,5 Milliarden Dollar eingespielt hat. Sie besteht aus drei Tranchen mit Laufzeiten von bis zu 30 Jahren.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Grundwissen: So bestellst du Push-Mitteilungen ab oder abonnierst diese erneut

Mit OS X Mountain Lion und Safari 6 hat Apple erst die RSS-Integration abgeschafft und bereits kurze Zeit später mit den Safari-Push-Mitteilungen ein neues System auf dem Mac eingeführt, das Nutzer über die aktuellen Nachrichten von verschiedenen Webseiten informiert. Wie schon bei iOS kann die Meinung zu Push-Mitteilungen ziemlich schnell von „erwünscht" in „unerwünscht" umschlagen und daher zeigen wir dir wie du deine Safari-Push-Mitteilungen in den Griff bekommt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Event zum letzten Mal in der legendären Town Hall

Heute Abend findet das Apple Event wohl zum letzten Mal in der Apple Town Hall statt.

Die Blogger Stephen Hackett und Jason Snell sind sich der besonderen Situation bewusst: Da der Bau des Apple Campus 2 rasch voranschreitet, könnte heute eine traditionsreiche Location für Apple-Events das letzte Mal ins Zentrum der Öffentlichkeit rücken: die Town Hall. Adresse: 4 Infinite Loop, auf dem noch aktuellen, bald alten Campus in Cupertino.

timcook_townhall_1

Als kleines Dankeschön haben die beiden Blogger eine Hommage geschrieben, in dem sie an die bisher an dieser mit 300 Sitzplätzen eher kleinen Location präsentierten Produkte erinnern. Und das sind gar nicht mal so kleine Namen.

23. Oktober 2001: Die iPod-Präsentation

Erstmals Ort eines historischen Ereignisses war die Town Hall am 23. Oktober 2001, als Steve Jobs dort den allerersten iPod vorstellte. Wenig Publikum, aber ein umso größerer Moment für die Geschichte der Musikindustrie.

Alle waren da: iPhone, iPad, MacBook, iMac

Weitere bedeutende Apple-Produkte, die in der Campus-Halle das Licht der Welt erblickten waren unter anderem der Alu-iMas 2007, die ersten Unibody MacBook Pros im Jahr 2008, das iPhone 4s in 2011, das iPhone 5s und 5C im September 2013 oder auch Ende 2014 der 5K iMac und das iPad Air 2.

iPad Air 2

Aber auch an kleinere Präsentationen erinnern sich die Älteren unter uns immer gern: So wurde etwa der erste Apple-Server Xserve 2002 in der Town Hall vorgestellt. Und mit der Pressekonferenz zum „Antennagate“ des iPhone 4 fand auch einer der legendärsten Auftritte von Steve Jobs, Phil Schiller und Tim Cook in der kleinen Aula statt. All das und noch einiges mehr könnt Ihr im angehängten Video noch einmal in Zeitraffer nacherleben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.3.)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Supermarket Management 2 (Full) Supermarket Management 2 (Full)
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 80 MB)
Supermarket Management 2 HD (Full) Supermarket Management 2 HD (Full)
(2)
4,99 € Gratis (iPad, 204 MB)
Muffin Knight Muffin Knight
(41)
0,99 € Gratis (universal, 125 MB)
Infinite Skater Infinite Skater
(2)
0,99 € Gratis (universal, 105 MB)
Osmos Osmos
(200)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(556)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Mental Hospital: Eastern Bloc II
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 208 MB)
SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel SUBURBIA Stadtgebäude Brettspiel
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (iPad, 51 MB)
RobotNGun RobotNGun
(18)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 43 MB)
RobotNGunHD RobotNGunHD
(16)
3,99 € 0,99 € (iPad, 84 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
F-SIM Space Shuttle F-SIM Space Shuttle
(70)
5,99 € 4,99 € (universal, 44 MB)
Ricochet: Retro Space Shooter
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 56 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(18)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Welt der Biere - Das Bierquiz Welt der Biere - Das Bierquiz
(2)
0,99 € Gratis (universal, 83 MB)
Blokus™ Blokus™
(21)
1,99 € 0,99 € (universal, 55 MB)
Phase 10 – Play With Friends! Phase 10 – Play With Friends!
(255)
1,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)
Skip-Bo™ Skip-Bo™
(14)
1,99 € 0,99 € (universal, 81 MB)
Goat Simulator Goat Simulator
(15)
4,99 € 0,99 € (universal, 159 MB)
TruckSimulation 16 TruckSimulation 16
(22)
2,99 € 0,99 € (universal, 473 MB)

TruckSim Screen

Colin McRae Rally Colin McRae Rally
(90)
2,99 € 1,99 € (universal, 232 MB)
F1™ Challenge F1™ Challenge
(38)
2,99 € 1,99 € (universal, 218 MB)
Formino Formino
(6)
0,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
F1 2009 Game F1 2009 Game
(226)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 94 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(31)
3,99 € 0,99 € (universal, 257 MB)
Office Story Office Story
(12)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Cybernarium Cybernarium
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Train Conductor 2: USA
(2)
2,99 € Gratis (universal, 21 MB)
This War of Mine This War of Mine
(4)
14,99 € 3,99 € (universal, 358 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.3.)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Hausmittel für Kinder PRO Hausmittel für Kinder PRO
(1)
2,99 € Gratis (universal, 53 MB)
Natürliche Hausmittel PRO Natürliche Hausmittel PRO
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 60 MB)
Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax - Die ersten Echtzeit Fraktale
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 80 MB)
Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale Frax HD - Die ersten Echtzeit Fraktale
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPasd, 75 MB)
Pronto — Timer App Pronto — Timer App
(16)
2,99 € Gratis (iPhone, 23 MB)

Pronto Screen

Pronto for iPad — Timer App Pronto for iPad — Timer App
(6)
2,99 € Gratis (iPad, 32 MB)
SkySafari 5 Pro SkySafari 5 Pro
(13)
39,99 € 19,99 € (universal, 1202 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(61)
2,99 € 0,99 € (iPad, 348 MB)
Rechner HD Pro - das fehlende Taschenrechner auf Ihrem iPad Rechner HD Pro - das fehlende Taschenrechner auf Ihrem iPad
(15)
1,99 € 0,99 € (iPad, 1.9 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(21)
79,99 € 49,99 € (88 MB)
Summary Pro Summary Pro
(1)
4,99 € 0,99 € (iPad, 38 MB)
Thermo-Hygrometer Thermo-Hygrometer
(350)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 5.5 MB)
Calculator 2.0 Calculator 2.0
(1)
0,99 € Gratis (universal, 9.2 MB)
Tango Remote Tango Remote
(4)
4,99 € 2,99 € (universal, 11 MB)

Foto/Video

Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(8)
3,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
15Seconds Photo Movie 15Seconds Photo Movie
(3)
1,99 € Gratis (universal, 161 MB)

Musik

iSyn Poly iSyn Poly
(3)
1,99 € 0,99 € (iPad, 13 MB)
Tera Synth Tera Synth
(4)
19,99 € 9,99 € (iPad, 15 MB)
Cube Synth Cube Synth
(3)
11,99 € 5,99 € (iPad, 9.9 MB)
microTERA microTERA
(1)
9,99 € 4,99 € (iPad, 7.2 MB)
SidTracker64 SidTracker64
(1)
12,99 € 1,99 € (iPad, 18 MB)
Auxy Auxy
(3)
4,99 € 3,99 € (iPhone, 18 MB)

Kinder

Mein Flughafen Wunderwimmelbuch Mein Flughafen Wunderwimmelbuch
(21)
3,99 € 0,99 € (universal, 300 MB)
Toca Nature Toca Nature
(45)
2,99 € 1,99 € (universal, 69 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EarPods mit Lightning-Anschluss gesichtet?

EarPods mit Lightning-Anschluss

Das chinesische Magazin PC Home will ein Paar EarPods-Kopfhörer von Apple fotografiert haben, die per Lightning-Anschluss mit dem iPhone oder iPad gekoppelt werden. Die EarPods, die auf dem Foto zu sehen sind, scheinen identisch mit der aktuellen Generation der Apple EarPods In-Ear-Kopfhörer. Verifizieren lässt sich die Echtheit nicht. Doch sie bestärkt Gerüchte aus der jüngeren (...). Weiterlesen!

The post EarPods mit Lightning-Anschluss gesichtet? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.3.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Erde 3D Erde 3D
(33)
2,99 € 0,99 € (282 MB)
Affinity Photo Affinity Photo
(44)
49,99 € 39,99 € (262 MB)
Mr Corner Mr Corner
(1)
1,99 € 0,99 € (3.5 MB)
PDF Converter Master PDF Converter Master
(4)
29,99 € 24,99 € (68 MB)
Colossus Colossus
(1)
1,99 € Gratis (2.8 MB)
Live TV Live TV
(50)
4,99 € 2,99 € (5.8 MB)
To MP3 Converter To MP3 Converter
(29)
14,99 € 9,99 € (8.9 MB)
MP3 Normalizer MP3 Normalizer
(4)
14,99 € 9,99 € (7.7 MB)
Snapheal Snapheal
(7)
14,99 € 7,99 € (78 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(14)
19,99 € 14,99 € (7.5 MB)
iA Writer iA Writer
(6)
19,99 € 9,99 € (8.6 MB)

Spiele

Enigmatis 2: Die Nebel von Ravenwood (Full)
(3)
6,99 € 2,99 € (748 MB)
Perfect Angle: Das beste Puzzle-Spiel, das auf optischen ...
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (384 MB)

Perfect Angle Screen

Wings! Remastered Edition Wings! Remastered Edition
(3)
14,99 € 7,99 € (433 MB)
Dungeons 2 Dungeons 2
(1)
39,99 € 19,99 € (3588 MB)
Crowntakers Crowntakers
(1)
14,99 € 7,99 € (264 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(10)
22,99 € 11,99 € (2642 MB)
Omerta - City of Gangsters Omerta - City of Gangsters
(1)
29,99 € 14,99 € (1215 MB)
The Silent Age The Silent Age
(3)
9,99 € 2,99 € (301 MB)
F1 2012™ F1 2012™
(87)
19,99 € 9,99 € (8169 MB)
Never Alone Never Alone
(1)
17,99 € 14,99 € (3781 MB)
Hack RUN Hack RUN
(15)
0,99 € Gratis (2.8 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Town Hall Keynotes: iPod, iMac, iPhone OS, iPhone 4S/5S/5C, Antennagate und mehr

Am heutigen Abend lädt Apple zur ersten Keynote des Jahres und stellt unter dem Motto „Let us loop you in“ neue Produkte vor (Wir berichten ab 17:30 Uhr per Live-Ticker). Für das heutige Event hat sich Apple für die sogenannte Town Hall auf dem Apple Campus in Cupertino entschieden. Ein kleiner aber feiner Presseraum, der rund 300 Sitzplätze zur Verfügung stellt.

original_ipod

Der neue Campus 2 wird ein Auditorium mit 1.000 Sitzplätzen beherbergen, in dem vermutlich zukünftige Keynotes veranstaltet werden. Für größere Veranstaltungen hatte sich Apple bisher externe Räumlichkeiten angemietet.

Apple Town Hall: Diese Produkte wurden bislang vorgestellt

Die Kollegen von sixcolors erinnern vor dem Event an Produkte, die Apple bereits im Town Hall präsentiert hat. Als Apple am 23.10.2001 den iPod vorstellte, konnte sicherlich noch niemand ahnen, welche Bedeutung diesem Produkt später einmal zukommen wird. Der Original iPod wurde von Steve Jobs vorgestellt und konnte 1.000 Lieder speichern.

imac_alu

2002 folgt der Xserve, 2006 stellte Apple iPod Hifi vor und im August folgte der Aluminium iMac. 2008 entschied sich Apple die iPhone SDK Roadmap (u.a. für den App Store) sowie das Unibody MacBook und MacBook Pro im Town Hall zu präsentieren. Unter anderem stand Jony Ive auf er Bühne. Den Apple Chef-Desiger sieht man sonst eher selten bei Keynotes als Sprecher.

antennagate_iphone4

iPhone OS 4 und iPhone OS 4 wurden ebenso auf dem Apple Campus vorgestellt und auch die kurzfristig einberufene Pressekonferenz zum sogenannten Antennagate fand auf dem heimischen Firmengelände statt. Aber auch das Back to the Mac Event, die iPhone 4S Keynote, sowie Veranstaltungen zum iPhone 5S/5C, 5K iMac und iPad Air 2 fanden im Apple Town Hall statt.

Wir sind gespannt, welche Neuerungen Apple heute Abend präsentieren wird. Die Rede ist von einem neuen 4 Zoll iPhone SE, ein 9,7 Zoll iPad Pro sowie neuen Apple Watch Armbändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tsuro – Das Spiel des Pfades: Puzzle-Strategiespiel findet den Weg auf iPhones und iPads

Wer knifflige Puzzle- und Brettspiele à la Das verrückte Labyrinth mag, sollte sich definitiv das neue Tsuro – Das Spiel des Pfades ansehen.

Tsuro 1 Tsuro 2 Tsuro 3 Tsuro 4

Tsuro – Das Spiel des Pfades (App Store-Link) wurde vor einigen Wochen im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 4,99 Euro als echter Premium-Titel herunterladen. Die mittlerweile auch in deutscher Sprache spielbare Anwendung erfordert neben etwa 71 MB des Speicherplatzes auch iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät.

Tsuro – Das Spiel des Pfades ist ein preisgekröntes Puzzle-Strategiespiel, das bereits seit längerem als klassische Brettspielvariante im Handel erhältlich ist. Bei Amazon ist das Spiel aktuell als UK-Import für etwa 39 Euro zu haben, günstiger geht es mit der neuen Universal-App für iPhone und iPad. Tsuro ist dank eines einführenden Tutorials sehr leicht zu erlernen, aber doch sehr schwer zu meistern.

Aber genau das ist die Faszination dieses Puzzles, in dem versucht werden muss, durch verschiedene Pfad-Karten möglichst lange auf dem Spielfeld zu verbleiben und dabei die längste Strecke aller Spieler zu absolvieren. Sogar Online-Multiplayer-Partien sind möglich, dafür ist aber eine Verbindung mit dem Facebook-Netzwerk erforderlich. Alternativ kann auch allein gegen Computergegner oder mit bis zu acht Gamern an einem Gerät eine Partie gewagt werden, und drei Spielmodi sorgen für zusätzliche Abwechslung.

Über 50 Tsuro-Erfolge im Game Center

Nachdem alle Spieler ihren Spielstein an einem beliebigen Platz am Rande des Spielfeldes platziert haben, werden ihnen Pfadkarten zur Verfügung gestellt, die reihum auf das Spielbrett gelegt werden. Durch Antippen der Karten können diese im Uhrzeigersinn gedreht werden, um so noch besser auf dem Spielfeld angelegt werden zu können. Wichtig dabei ist nicht nur das Vorhaben, selbst so lange wie nur möglich auf dem Feld zu bleiben, sondern gleichzeitig auch dafür zu sorgen, dass die Pfade der Gegner am Spielfeldrand enden und diese somit aus der Partie ausscheiden.

Die Spiele in Tsuro dauern dementsprechend nicht besonders lange an und eignen sich daher bestens für eine kleine Partie zwischendurch. Kleine Animationen und Pyrotechnik auf dem Screen sorgen für ein hochwertiges Gameplay, und über 50 Erfolge im Game Center garantieren eine andauernde Motivation. Von uns bekommt Tsuro daher einen definitiven Daumen nach oben – Puzzle-Fans wird dieses Spiel sicher begeistern.

Der Artikel Tsuro – Das Spiel des Pfades: Puzzle-Strategiespiel findet den Weg auf iPhones und iPads erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini iPad Pro: Preise wohl höher als iPad Air 2

Das neue 9,7-Zoll iPad, welches Apple bekanntlich heute auf der Keynote um 18:00 Uhr präsentieren wird, soll laut den Kollegen von 9to5Mac in den USA ab 599 Dollar zu haben sein. Es soll zwei Modelle mit 32GB und 128GB Speicher geben. Das Basis-Modell soll bei 599 Dollar starten und wäre nur mit WLAN ausgestattet, während man für etwas mehr Geld ganze 128GB und WLAN+LTE bekommt. Währenddessen soll das iPad Air 2 weiter im Tablet-Lineup bleiben, aber zu einem reduzierten Preis.

Der Beitrag Mini iPad Pro: Preise wohl höher als iPad Air 2 erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von wegen „gut verschlüsselt“: Riesige Sicherheitslücke in iMessage entdeckt

Trotz aller Bemühungen der Unternehmen kann es immer wieder zu Sicherheitslücken in den Betriebssystemen kommen – so auch bei Apples iOS, das eigentlich mit als sehr sicher gilt. Einem Team US-amerikanischer Sicherheitsforscher ist es nun jedoch gelungen die iMessage-Verschlüsselung zu knacken. Anschließend hatten sie Zugriff auf Bilder und Videos, die über iMessage versendet wurden. iOS 9.3 soll diese Sicherheitslücke aber schließen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pwn2Own 2016: Hacker-Wettbewerb zahlt 460.000 US-Dollar aus

Pwn2Own 2016

Sicherheitsforscher haben 21 Zero-Day-Lücken in OS X, Windows und verschiedenen Webbrowsern gefunden. Einmalig in der Geschichte des Pwn2Own-Wettstreits: Alle erfolgreichen Attacken statteten die Angreifer mit System-Rechten aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-App verspricht grüne Welle für Radfahrer

App mit Fahrradnavigation

Städte diskutieren, wie sich mehr Autofahrer zum Umstieg aufs Fahrrad bewegen lassen. Helfen könnte bald eine App, die eine grüne Welle für Radler verspricht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grüne Welle: Siemens-App lässt Radfahrern Vortritt

Sind Fahrrad-Fahrer unter uns? Ihr bestreitet euren täglichen Weg zur Schule, zur Uni oder zur Arbeit mit dem Rad, seid aber genervt von roten Ampeln im Stadtverkehr? Die SiBike-App von Siemens möchte rote Ampeln für Radfahrer künftig sofort auf Grün springen lassen.

Um für die Erklärung der App und des Systems dahinter auszuholen, bezieht man sich auf die Alltagssituation im Verkehr einer Großstadt. Hunderte Ampeln auf kleinstem Raum. Was für Autofahrer in einer Großstadt fast schon zur Normalität gehört, soll für Fahrradfahrer künftig kein K.O.-Kriterium mehr sein, den Drahtesel stehen zu lassen, um mit den öffentlichen Vekehrsmitteln zu fahren.

sibike_app_radfahrer_ampel-595x314

Die SiBike-App wurde von Siemens entwickelt und soll mit Hilfe von umgerüsteten Ampeln und einer Kontaktplattform Gestalt annehmen. Um das System nutzen zu können, muss sich der Radfahrer die SiBike-App aus dem passenden App Store herunterladen und diese für die Radfahrt öffnen – der Bildschirm kann jedoch wieder gesperrt werden. Bewegt man sich nun mit aktivierter Rad-App auf eine rote Fahrrad-Ampel zu, wird das durch ein Kontaktfeld im Fahrradweg 60 Meter vor der Ampel registriert und die Grünphase wird eingeleitet. Sollten nun weitere Radfahrer folgen, wird die Grünphase entsprechend verlängert – bleibt jedoch im Rahmen, um den restlichen Verkehr nicht unnötig aufzuhalten.

Über das aktivierte GPS-Modul im Smartphone des Nutzers kann die Verkehrsleitzentrale stets ein Auge auf die Radfahrer werfen. Um in einer Großstadt von A nach B zu kommen, stößt man bekanntlich auf mehrere Ampeln. Für diesen Fall erprobt man mit der App derzeit eine grüne Welle, um dem Radfahrer bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 18 bis 20 Kilometern pro Stunde mit grünen Ampeln den morgendlichen Weg zur Arbeit zu verkürzen. Derzeit ist das System in Bamberg im Einsatz, wo 13.000 Studenten, davon 30 Prozent Radfahrer, in den Genuss grüner Ampeln kommen dürfen. Umgesetzt wurde das Konzept in Bamberg jedoch mit Hilfe von RFID-Chips in den Vorderrädern. Die App befindet sich derzeit noch nicht in den App Stores.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Kommt iCloud-Verschlüsselung früher als geplant?

Am Wochenende ist einem Nutzer bei Reddit ein „verstecktes“ Feature in der Beta-Version von iOS 9.3 aufgefallen. Es sieht so aus, als ob Apple plant, mit dem Update die Daten, die in der iCloud gelagert sind, so zu verschlüsseln, dass der Hersteller selbst auch keinen Zugriff mehr darauf hat. Das Zauberwort hierfür heißt „zweistufige Authentifizierung“.

icloud-encryption

Dem Benutzer vista980622 ist auf Reddit eine Funktion in der Beta-Version von iOS 9.3 aufgefallen. Wenn die zweistufige Authentifizierung aktiviert ist, die Apple schon seit einiger Zeit zum Schutz der Apple-ID anbietet, fragt das iPhone nach dem Passcode für die Daten in der iCloud. Das dürfte nur dann ein Thema sein, wenn mehrere iPhones mit derselben Apple-ID verknüpft sind.

Code von anderem iPhone eingeben

Die oben gezeigte Meldung besagt, dass der Zugriff zu dem Account durch das „iPhone“ (das vermutlich keinen besseren Namen hat) geschützt ist. Der Code selbst ist ebenfalls verschlüsselt und kann nicht von Apple ausgelesen werden. Wie auf Reddit zu lesen ist, dürfte das darauf hindeuten, dass Apple den Inhalt der iCloud mit dem Passcode des Haupt-iPhones verschlüsselt.

Womöglich schon seit Beta 6

In der regen Diskussion, die sich unter dem Bild entwickelt hat, gehen andere Nutzer davon aus, dass die Funktion schon in Beta 6 verfügbar war, da man nach dem Update auf Beta 6 das Passwort für die Apple-ID neu eingeben musste, was in anderen Betas nicht notwendig war. Außerdem wird spekuliert, ob das FBI und dessen Diskussion um die Sicherheit des iPhones etwas damit zu tun haben könnte, jedoch ist es relativ wahrscheinlich, dass diese Funktion schon länger geplant war.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews History: Twitter wird heute 10

Der Kurznachrichtendienst Twitter feiert heute 10. Geburtstag. Zeit für iTopnews History.

Am 21. März 2006, also genau heute vor 10 Jahren, hat der Twitter-Chef Jack Dorsey den allerersten Tweet gesendet. Er lautete „Just setting up my twttr“, was soviel bedeutet wie „Ich richte gerade meinen Twitter-Account ein“.

320 Millionen aktive Nutzer

Mittlerweile hat der Dienst 320 Millionen aktive Nutzer und eine Milliarde Besuche im Monat. 80 Prozent der User nutzen Mobilgeräte und über 35 Sprachen werden unterstützt. Twitter beschäftigt 3900 Mitarbeiter in über 35 Niederlassungen weltweit.

Twitter-Timeline

140 Zeichen und Nutzerkrise

Aktuell steckt Twitter zum 10. Geburtstag allerdings in einer Krise, denn die Nutzerzahlen wachsen nicht. In Deutschland gehen die Geschäfte allerdings gut, wie Deutschland-Chef de Buhr wired verriet. Hierzulande gibt es 12 Millionen monatliche Nutzer, Tendenz steigend. Auch die Begrenzung für 140 Zeichen soll wohl nicht fallen, auch wenn vielerorts immer wieder das Gegenteil berichtet wird.

Twitter Twitter
(35)
Gratis (universal, 61 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Es muss bald ein Re-Design her!

1-zdatm8z_ardrwuo8lq4ndg

Wie sicherlich viele von euch wissen, hat Apple in den letzten Jahren und Monaten iTunes einfach nur mit Features vollgestopft, um der Konkurrenz hinterher zu kommen. Speziell im Streaming-Bereich hat Apple großen Nachholbedarf, da vor allem Spotify hier eine wirklich sehr gute Usability und Oberfläche bietet. Apple Music ist ebenfalls mit Informationen vollgestopft, die man nicht genau definieren kann und aus diesem Grund geht auch sehr viel unter. Deshalb fordern immer mehr Apple-Nutzer ein Re-Design der Plattform.

iOS 10 und OS X 10.12 nächste Hoffnung
Wie es im Moment aussieht, wird Apple in kurzen Zeitabständen keine Verbesserung des Designs auf den Weg bringen. Vielmehr muss man auf iOS 10 und die neueste Version von OS X warten, um hier eine deutliche Verbesserung zu erleben. Apple muss das große Angebot von iTunes so gut verschachteln, dass dies für jeden Kunden einfach zu finden ist. Grundlage dafür wird auch eine deutlich bessere Navigation sein müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Muffin Knight

Jetzt mit Game Center Online Mehrspieler-Modus

Trete in die Märchenwelt von Muffin Knight ein!
Von den Machern von PREDATORS™ und GUERRILLA BOB.

Ausgezeichnet zum „iPhone Spiel der Woche“ auf iTunes

„Ein lebhafter, umwerfender und actionreicher Spaß“ – PocketGamer, Silver Award

Bearbeite den Wald mit dem Einhorn, bedecke den Himmel mit schwarzen löchern, überflute die Welt mit Süßigkeiten – Hauptsache ist, Du bringst die Muffins zurück!

Muffin Knight ist ein actionreiches Plattformspiel mit fantastischen Grafiken und einer Vielzahl von Märchenfiguren, jede mit ihren besonderen und einzigartigen Fähigkeiten, die mit dem Spielfortschritt stärker werden.

Dies ist die Geschichte eines kleinen Jungen, der die magischen Muffins der alten Fee zurückbringen muss. Ihm wurde ein großer Fluch auferlegt: Jedes Mal, wenn er einen Muffin berührt, verwandelt er sich in ein anderes Wesen. Die alte Fee will ihn erst dann wieder in einen Jungen zurückverwandeln, wenn er alle Muffins zurückgebracht hat.

MERKMALE
———————————————————————————-
MÄRCHENHAFTE GRAFIKEN
Atemberaubende 2.5D Grafiken, welche die neuesten Funktionen der Unity Engine voll ausreizen.
Entdecke eine farbenfrohe und spannende Welt voller handgezeichneter, magischer Grafiken

NIEDLICH UND KNUDDELIG
Spiele mit 16 verschiedenen Charakteren, jeder mit besonderen Angriffen
Bahne Dir Deinen Weg vorbei an Drachen, Schildkröten, Werwölfe, Geister, Fledermäuse und anderen süße Kreaturen

TIEFE DER SPIELHANDLUNG
Erreiche neue Level, spiele neue Figuren frei und verbessere deren Fähigkeiten
6 Boni bringen Dir Sonderfähigkeiten während Deiner Suche nach den Muffins

EPISCHE ENDGEGNER-KÄMPFE
Am Ende musst Du Dein Können unter Beweis stellen, indem Du den bösen Lavakönig besiegst

ONLINE MEHRSPIELER-MODUS
Fordere andere Spieler auf dem iPhone,