Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

304 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

2. März 2016

DisplayPort 1.4: Verlustfreie Kompression ermöglicht 8K-Video über USB-C

Seit dem 12 Zoll Retina MacBook, welches Apple im Frühjahr 2015 auf den Markt gebracht hat, setzt Apple auf USB-C. Über den USB-C Anschluss könnt ihr das Gerät aufladen und Daten mit USB 3.0 Geschwindigkeit übertragen. Der Anschluss unterstützt auch die Videoausgabe über HDMI-, VGA- und DisplayPort-Verbindungen.

2015-macbook-usb-c

DisplayPort 1.4 bietet deutliche Verbesserungen

Die Video Electronics Standards Association (VESA) hat eine neue Spezifikation (via Macrumors) zum DisplayPort verabschiedet und die Einzelheiten zum DisplayPort 1.4 bekannt gegeben. Der neue Standard sorgt für eine verbessserte Videoqualität sowie Farbwerte beim Anschluss von externen Displays an einen USB-C Anschluss oder an einem reinen DisplayPort.

Anstatt die aktuelle Bandbreite zu erhöhen, liegen die Neuerungen in einer verbesserten Komprssion. Dabei setzt der neue Standard weitestgehend auf die Spezifikatonen vom DisplayPort 1.2. Durch eine verlustfreie Kompression werden jedoch Videoübertragungen mit 8K bei 60Hz bzw. 4K bei 120Hz ermöglicht.

displayport14_spezifikationen

Neben den Verbsserungen im Videobereich bietet DisplayPort 1.4 auch einen Fortschritt bei der Audioübetragung. Es werden 32 Kanäle, 1536kHz Sample-Rates und ein breiterer Support für alle bekannten Audioformate unterstützt. Ab wann wir den DisplayPort 1.4 Standard beim Mac erwarten können, ist unbekannt.

Aktuell warten wir auf neue Macs, die auf Intel Skylake-Prozessoren setzen. Bei Skylake setzt Intel allerdings auf Dual-DisplayPort 1.2 Support. Der Verzicht auf DisplayPort 1.3 in Skylake könnte dazu führen, dass Apple ein externes 5K Thunderbolt-Display bis 2017 zurück hält, bis entsprechende Datenmengen übertragen werden können. Gleichzeitig hat Intel noch nicht bekannt gegeben, welchen DisplayPort Standard sie nach Skylake unterstützen werden. DisplayPort 1.3 oder 1.4? So oder so dürften wir DisplayPort 1.4 frühestens im Jahr 2017 im Mac erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: WhatsApp schaltet PDF-Versand frei

AppSalat am 01.03.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Streaming-Dienst von TV Spielfilm auf dem Apple TV. Der schon länger verfügbare Streaming-Dienst von TV Spielfilm ist nun auch auf dem Apple TV (4) abrufbar. Wer neben den öffentlich-rechtlichen Sendern auch private Programme empfangen will, zahlt 9,99 Euro im Monat. WP-Appbox: TV SPIELFILM - TV Programm mit Live TV (Kostenlos, App Store) → WhatsApp schaltet PDF-Versand frei. WhatsApp hat ohne weitere Ankündigung den Versand von PDF-Dokumenten für einige Nutzer freigeschaltet. Der Rollout erfolgt offenbar stufenweise. Dieser Schritt geht einher mit dem letzten Update, das Cloud-Dienste integrierte. WP-Appbox: WhatsApp Messenger (Kostenlos, App Store) → HERE Maps ohne Anmeldung. Vorausgesetzt ihr wollt keine Kartenausschnitte oder den Suchverlauf speichern, so lassen sich die HERE-Karten nun auch ohne Account nutzen. WP-Appbox: HERE Maps - Offline-Navigation, Karten & Verkehrsinfos (Kostenlos, App Store) → Franz für den Mac. Die App „Franz“ vereint auf dem Mac die verschiedenen Messenger WhatsApp, Skype und Telegram sowie Facebook unter einem Dach. Zwar bindet man dabei einfach die Web-Version ein, als Launcher kann das Tool dennoch gerne verwendet werden, zumal es mehrere Accounts pro Service unterstützt. Franz ist kostenlos und lässt sich auf der Webseite laden.

Die besten iOS-Rabatte.

„Toca Kitchen 2“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Toca Kitchen 2 (Kostenlos, App Store) → „Bamba BBQ“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Bamba BBQ (Kostenlos, App Store) → „Duet Display“ (Universal) – €9.99 statt €15.99. WP-Appbox: Duet Display (9,99 €, App Store) → „Guitar Basics For Dummies“ (Universal) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: Guitar Basics For Dummies (Kostenlos, App Store) → „Space Age: A Cosmic…“ (Universal) – €0.99 statt €1.99. WP-Appbox: Space Age: A Cosmic Adventure (0,99 €, App Store) → „Spark Camera – capture,…“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Spark Kamera – Brillante Videos aufnehmen, bearbeiten und mit anderen teilen (Kostenlos, App Store) → „Audreio“ (Universal) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: Audreio (Kostenlos, App Store) → „Bamba Farm“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Bamba Farm (Kostenlos, App Store) → „Bamba Clock: Learn to Tell…“ (Universal) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: Bamba Clock: Learn to Tell Time (Kostenlos, App Store) → „Focus Timer : Enhancing…“ (iPhone) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Focus Timer : Enhancing Concentration Stopwatch, Beyond Pomodoro (Kostenlos, App Store) → „Bamba Airport“ (Universal) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: Bamba Airport (Kostenlos, App Store) → „Tyme 2“ (Universal) – €2.99 statt €4.99. WP-Appbox: Tyme 2 (2,99 €, App Store) →

Die besten Mac-Rabatte.

„4Video PDF Converter“ kostet nichts statt €24.99. WP-Appbox: 4Video PDF Converter (Kostenlos, Mac App Store) → „My PaintBrush Pro“ kostet nichts statt €5.99. WP-Appbox: My PaintBrush Pro (5,99 €, Mac App Store) → „Mail Inbox – for Google…“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: Mail Inbox - for Google Inbox (Kostenlos, Mac App Store) → „SCC Caption Decoder“ kostet nichts statt €29.99. WP-Appbox: SCC Caption Decoder (Kostenlos, Mac App Store) → „AnyMP4 DVD Ripper Pro – Rip…“ kostet nichts statt €35.99. WP-Appbox: AnyMP4 DVD Ripper Pro (Kostenlos, Mac App Store) → „Find Duplicates“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Find Duplicates (Kostenlos, Mac App Store) → „Copied – Copy and Paste…“ kostet €1.99 statt €7.99. WP-Appbox: Copied – Copy and Paste Everywhere (7,99 €, Mac App Store) → „1 Streamer for Pandora…“ kostet nichts statt €9.99. WP-Appbox: 1 Streamer for Pandora Internet Radio, Spotify, SoundCloud, 8tracks, iTunes music (Kostenlos, Mac App Store) → „Tipard Video Converter“ kostet nichts statt €24.99. WP-Appbox: Tipard Video Converter (Kostenlos, Mac App Store) → „CSV2Web“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: CSV2Web (Kostenlos, Mac App Store) → „MP4_Converter“ kostet nichts statt €14.99. WP-Appbox: MP4 Video Converter (Kostenlos, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PlayStation-Spiele am Mac: "Remote Play" kommt mit nächstem großen Update

Bereits im November plauderte Sony aus, dass sich PlayStation-4-Spiele über "Remote Play" bald auch über Mac und PC spielen lassen werden. Nun wurde die neue Funktion für das kommende PlayStation-Softwareupdate auf Version 3.50 angekündigt, das sich aktuell in der Betaphase befindet. "Remote Play" ist in der Beta jedoch noch nicht verfügbar.

Bereits jetzt ist es möglich, Spiele per "Remote Play" von der PlayStation 4 auf das inzwischen eingestellte PlayStation TV und die PS Vita zu...

PlayStation-Spiele am Mac: "Remote Play" kommt mit nächstem großen Update
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Pro: Angeblich viertes iPhone-Modell in diesem Jahr geplant

Apple stellt jedes Jahr im Herbst eine neue iPhone-Generation vor. Diesen Rhythmus hält Apple bereits seit 2011 bei, als das iPhone 4s auf den Markt kam. In den Jahren zuvor nutzt Apple immer die WWDC, um ein neues Modell zu präsentieren. Man benötigt daher keine prophetischen Fähigkeiten, um für dieses Jahr das iPhone 7 vorherzusehen. Zur neuen Modellgeneration kursierten bereits viele Gerücht...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch-ID lässt sich mit Play-Doh austricksen

Der Fingerabdrucksensor des iPhone lässt sich mit etwas Knete austricksen. Bisher waren nur Methoden bekannt, bei denen Holzkleber, Laserdrucker und Folien zum Einsatz kamen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage bei Händlern: Apple Pay die am meisten gewünschte kontaktlose Bezahlmethode

Eine aktuelle Umfrage unter Händlern hat ergeben, dass Apple Pay die mit Abstand am meisten gewünschte kontaktlose Bezahlmethode darstellt. Das Verlangen nach Apple Pay liegt deutlich über der Nachfrage für Android Pay, Pay Pal oder Samsung Pay.

apple_pay_umfrage

Apple Pay ist beliebt

Die Analysten der Investmentfirma Piper Jaffray haben unter 507 Händlern eine Umfrage durchgeführt. Die Händer haben angegeben, dass 44 Prozent der Kunden bereits kontaktloses bezahlen genutzt oder danach gefragt haben.

Weiter gaben die Händler an, dass sich 67 Prozent der Kunden Apple Pay wünschen. Auf Platz 2 liegt mit deutlichen Abstand Android Pay vor Paypal und Samsung Pay, so Appleinsider.

„We believe it is telling that PayPal, who has been the leader in digital payments, so significantly under-indexed Apple Pay and Android Pay,“ analyst Gene Munster wrote in a note to investors.

Trotz der Umfrageergebnisse geht Analyst Gene Munster davon aus, Apple Pay die Apple Umsätze nicht entscheidend beeinflussen wird. Vielmehr geht es um die Stärkung des Ökosystems. Im Jahr 2017 soll der Apple Umsatz durch Apple Pay weniger als 1 Prozent des Gesamtumsatzes sein.

In den USA sind bereits über 1.000 Bankkarten für Apple Pay geeignet. Mehr als 2 Millionen Akzeptanzstellen unterstützen Apple Pay. Apple Pay ist mit dem iPhone 6 (Plus), iPhone 6S (Plus) und Apple Watch möglich. Bei Online-Händlern können auch iPad-Modelle mit Touch ID genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2: Lagerbestände sinken deutlich

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple ein neue Generation des 9,7"-iPads vorbereitet. Aus zahlreichen Quellen war zu hören, Apple stelle den Nachfolger des iPad Air 2 in diesem Monat vor (Zusammenfassung der Gerüchte: ). Ein deutliches Indiz bieten auch die Lagerbestände von Großhändlern sowie Fachgeschäften. Wie meistens vor der Einführung einer neuen Produktgeneration wird auch diesmal die...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Popslate 2: E-Ink-Display fürs iPhone 6s und 6s Plus

Das Popslate 2 ist eine Hülle für das iPhone 6s und und das iPhone 6s Plus, die ein E-Ink-Display beinhaltet. Damit können Informationen energiesparend angezeigt werden, auch wenn das Smartphone aus bleibt. Die Auflösung des neuen Popslate ist deutlich gestiegen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für 1Password; Rabatt auf Markdown-Editor Focused

Update für 1Password - die Version 6.1 der ab OS X Yosemite lauffähigen Passwortverwaltung bietet Verbesserungen für Suchfunktion, Synchronisation, Einfügen von Logindaten und Lokalisierungen sowie Bug-Fixes. Die Mac-App-Store-Version der Software erhält in Kürze ein Update.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 9,7 Zoll iPad Pro im Anmarsch: Ältere Modelle bei Händlern zum Teil ausverkauft

Neues 9,7 Zoll iPad Pro im Anmarsch. Wir nähern uns langsam aber sichder der ersten Apple Keynote des Jahres 2016. Es wird gemutmaßt, dass diese am 21. März stattfindet und Apple neben dem iPhone SE, auch ein neues 9,7 Zoll iPad Pro sowie neue Apple Watch Armbänder vorstellen wird.

ipad_pro_test_6

Ältere iPad Modelle machen sich rar

Ein Indiz dafür, dass Apple ein neues Gerät vorstellt, ist, dass die Lagerbestände für die älteren Modelle sinken. Dies trifft auch langsam aber sicher für das iPad zu. Appleinsider berichtet, dass es langsam schwieriger wird, bestimmte ältere iPad Modelle bei Händlern zu kaufen.

So berichten die Kollegen unter anderem davon, dass verschiedene iPad-Modelle komplett ausverkauft sind. Das iPad Air und iPad Air 2 machen sich bei Händlern langsam rar. Zudem sind ältere iPad mini Modelle betroffen, während das iPad mini 4 nach wie vor sehr gut verfügbar ist.

Apples eigene Vertriebskanäle sind augenscheinlich nicht betroffen. Sowohl in den Retails Stores als auch im Apple Online Store sind die Geräte sofort verfügbar. Es ist normal, dass Apple bei einem Generationswechsel die Vertriebskanäle der älteren Modelle langsam aber sicher austrocknen lässt. Warten wir auf den 21. März, dann wissen wir vermutlich mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entsperren von iPhones: Teilerfolg für Apple vor New Yorker Bundesbezirksgericht

Apple kann vor dem US-Bundesbezirksgericht in New York in einer, von der Auseinandersetzung mit dem FBI unabhängigen, Sache einen Teilerfolg für sich verbuchen. Das Gericht stellte fest, dass der All Writs Act, ein Gesetz das bis ins Jahr 1789 zurückreicht, eine Geräteentsperrung nicht rechtfertige. Das Urteil hat jedoch keine direkten Auswirkungen auf das kürzlich aufgekommene Verfahren in San Bernardino, Kalifornien.

Das Urteil des New Yorker Gerichts stärkt jedoch trotzdem die...

Entsperren von iPhones: Teilerfolg für Apple vor New Yorker Bundesbezirksgericht
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für Apple TV: TV Spielfilm Live und eine schräge Fernbedienung für Philips Hue

tv-for-hueAuf den Abend noch zwei Apps für Apple TV: Eine gute mit wenig Inhalt und eine schlechtere mit viel Inhalt… Zunächst zur Letzteren. „TV Spielfilm – TV Programm mit Live TV“ hält irgendwie nur zur Hälfte, was der Name verspricht. Oder wir haben falsche Vorstellungen von einem TV-Programm, denn die App bietet keine Infos zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 verbessert Geräteverwaltung für Unternehmen

iOS 9.3 wird nicht nur auf Nutzerseite einige neue Funktionen bieten, auch Administratoren von iPhones oder iPads im Unternehmensumfeld können auf erweiterte Optionen zugreifen. Vom Arbeitgeber kann künftig etwa das Layout des Homescreens vorgegeben werden, außerdem ist es u. a. möglich, spezifische Apps auf eine Blacklist zu setzen und gewisse Benachrichtigungseinstellungen zu erzwingen.

Neu ist außerdem eine Textanzeige im Sperrbildschirm, wobei es hier differierende Berichte gibt. So...

iOS 9.3 verbessert Geräteverwaltung für Unternehmen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade-Spiel I Love My Circle: Im Kreis bleiben, immer nur im Kreis bleiben

Als kleiner roter Punkt will man einfach nur in Frieden in seinem Kreis bleiben – in I Love My Circle ist das aber mit einigen Schwierigkeiten verbunden.

I Love My Circle 1 I Love My Circle 2 I Love My Circle 3 I Love My Circle 4

I Love My Circle (App Store-Link) ist vor kurzem frisch im App Store veröffentlicht worden und wird noch bis zum 7. März zu einem um 50 Prozent reduzierten Kaufpreis von 99 Cent angeboten. Das Arcade-Game benötigt 115 MB an freiem Speicher auf iPhone oder iPad und erfordert zur Installation iOS 8.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Wie eingangs schon erwähnt, ist es das große Ziel in I Love My Circle, in einem dem eigenen, klar definierten Kreis zu verbleiben. Gespielt werden kann in verschiedenen Spielmodi, die je nach Erfolg freigeschaltet werden – zu Beginn muss man sich mit dem „Standard“-Modus begnügen, der allerdings auch schon einige Herausforderungen bereit hält.

Mit Hilfe von einfachen Wischgesten auf dem Screen versucht man, den eigenen kleinen roten Punkt in seinem Kreis-Areal zu behalten und dabei den Hindernissen, die sich in Form von Quadraten und Rechtecken von allen Seiten zur Mitte hin bewegen, auszuweichen – und um keinen Preis den Kreis zu verlassen. Während man den schwarzen Rechtecken nur ausweichen kann, ist es möglich, graue Elemente mit einem beherzten Wisch zumindest etwas aus der Schusslinie zu bewegen.

Keine In-App-Käufe in I Love My Circle

Und keine Sorge, ein kurzes Verlassen des Kreises geht nicht sofort mit einem plötzlichen Ende der Partie einher. Lediglich im Fall eines längeren Herausdrängen aus der Komfortzone durch ein fieses Rechteck oder Quadrat ist der Versuch gescheitet – und der Bildschirm färbt sich schwarz. Je nachdem, wie lange man es mit den widerspenstigen geometrischen Figuren auf dem Screen aushält, färbt sich die jeweilige Welt in einer anderen Farbe. Um beispielsweise einen weiteren als den Standard-Spielmodus freizuschalten, muss mindestens die rote Levelwelt erreicht werden.

Erfreulicherweise verzichtet der Entwickler Joshua Burr auf sämtliche In-App-Käufe oder Werbebanner und bietet daher ein gänzlich ablenkungsfreies, minimalistisch gestaltetes, aber durchaus mit Suchtfaktor versehenes Gameplay. Wer kleine, herausfordernde Casual- und Arcade-Games mag, ist bei I Love My Circle daher definitiv an der richtigen Adresse.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Arcade-Spiel I Love My Circle: Im Kreis bleiben, immer nur im Kreis bleiben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Clash Royale neu, Klangkojoten und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Lange war’s ruhig um das witzige Physik-Puzzle Amigo Pancho – ab sofort gibt es 200 neue Level:

Amigo Pancho Amigo Pancho
(1)
Gratis (universal, 85 MB)

Die Karten in Here Maps lassen sich nun auch ohne Account-Einrichtung herunterladen. Wer Kartensammlungen und Suchverlauf sichern will, muss sich weiter anmelden:

Mehr Sicherheit für Unternehmens-Daten: In der Version für Firmen scannt Gmail jetzt auch Anhänge auf Viren oder Sicherheitsprobleme:

Netflix Netflix
(81)
Gratis (universal, 36 MB)

Netflix holt den bekannten Kino-Regiseeur Steven Soderbergh aus der Film-Rente. Soderbergh wird für Netflix einen exklusiven Western mit Namen „Godless“ drehen:

klangkojoten klangkojoten
(7)
Gratis (universal, 3.7 MB)

Tidal vor Gericht: Der Apple-Music-Konkurrent soll Künstlern zustehende Honorare nicht gezahlt haben. Es geht um bis zu 5 Millionen Dollar:

TIDAL TIDAL
(68)
Gratis (universal, 22 MB)

App des Tages

Lust auf einen skurrilen und witzigen Sidescroller, dann schaut Euch unsere App des Tages an – mehr Details hier bei uns:

Lost Socks: Naughty Brothers
(3)
4,99 € (universal, 508 MB)

Neue Apps

Nach dem Soft Launch in anderen Ländern hat Clash Royale von den Clash-of-Clans-Machern jetzt endlich auch den deutschen Store erreicht – er bietet einen Real-Multiplayer mit den bekannten Clash-Charakteren:

Clash Royale Clash Royale
(193)
Gratis (universal, 89 MB)

Clash Royale

GIFs am Mac erstellen, mit GIF Brewery 3.0 klappt es am besten. Die neue Version bringt eine XXL-Aktualisierung. Zum Launch gibt es die App erfreulicherweise für kurze Zeit gratis:

One-Touch-Gameplay erwartet Euch in diesem neuen Free-to-Play-Abenteuerspiel:

Road to Be King Road to Be King
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 95 MB)

Für Bücherratten: Shelf ist ein virtuelles Buchregal in App-Form. Hier verwaltet Ihr Eure echten Bücher und könnt wichtige Auszüge aus den Büchern sammeln:

Shelf — Take down notes about books that you love Shelf — Take down notes about books that you love
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 3.2 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Da war es nur noch eins“: Frank Krug und die Frage nach der verschwundenen Kopfhörerbuchse

Das Drama um die iPhone 7 Kopfhörerbuchse: Eine Kolumne. Das sich anbahnende Drama um die vielleicht, vielleicht aber auch nicht schon bald aus dem iPhone verschwundene Kopfhörerbuchse lässt Frank Krug keine Ruhe.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video DVD Manager-Rip Home DVD, Edit Video

4Video DVD-Ripper Pro ist ein leistungsstarkes DVD-rippen Programm, das DVD ohne Kopierschutz in MP4, MOV, M4V, WMV, AVI, FLV, etc. und sogar 3D Filme mit hoher Geschwindigkeit und Qualität umwandeln kann. Mit seinen professionellen Bearbeitungsfunktionen können Sie auch Ihre Videodatei bearbeiten.

Haupteigenschaften:
1. DVD ohne Kopierschutz in 2D Videos rippen
4Video DVD-Ripper Pro hilft Ihnen, DVD Filme in gängige Formate wie MP4, AVI, MOV, M4V, WMV, FLV, usw. schnell und einfach umzuwandeln.

2. DVD ohne Kopierschutz in 3D Formate konvertieren
4Video DVD-Ripper Pro ist dazu fähig, DVD in 3D Filme mit ausgezeichneter Qualität zu konvertieren. Deshalb können Sie die konvertierten Dateien mit dem 3D TV oder 3D Player ohne Einschränkung genießen.

3. Ausgabedatei individuell bearbeiten
Das Programm bietet Ihnen professionelle Bearbeitungsfunktionen, damit Sie Ihre Ausgabedatei auf Wunsch anpassen. Sie können 3D Effekt hinzufügen, Video Effekt einschließlich Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Lautstärke einstellen, sowie mehrere Videoclips in eine Datei zusammenfügen.

4. Trimmen und Schneiden
Darüber hinaus sind Sie in der Lage, Videolänge zu schneiden, schwarze Ränder zu entfernen, und Blider/Text als Wasserzeichen ins Video einzufügen.

5. Mit populären tragbaren Geräten kompatibel
Mit dem Converter können Sie die konvertierten Dateien auf tragbaren Geräten wie iPhone 5s, iPhone 5c, iPhone 5, iPad Air, iPad mini 2, iPod touch, usw. wiedergeben.

6. Benutzerdefinierte Einstellungen
Das eingebaute Fenster ermöglicht Ihnen, Ihre Videodatei vorzuschauen und Lieblingsbilder als Snapshot zu speichern. Mit der intuitive und grafischen Oberfläche können Sie die Umwandlung durch ein paar Klicks ganz einfach beenden.

WP-Appbox: 4Video DVD Manager-Rip Home DVD, Edit Video (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird das neue iPad Pro Mini der Verkaufsschlager?

ipad-pro-select-gold-201510_GEO_EMEA_LANG_DE

Wir haben uns sehr lange mit dem Kaufverhalten der iPad-Käufer auseinandergesetzt und sind zum Schluss gekommen, dass viele iPad-Besitzer ihre iPads ca. alle 3 Jahre einmal tauschen. Das iPad Air der ersten Generation liegt nun in diesem Zeitfenster und bei diesem Modell hat es den letzten Boom beim iPad gegeben. Nun gehen Analysten davon aus, dass viele der iPad Air-Käufer auf das iPad Pro Mini wechseln werden. Ein Anreiz dürfte auch der Apple Pencil, der  verwendet werden kann. Somit wird damit gerechnet, dass die iPad-Sparte wieder Aufwind bekommen könnte.

Konkret wird prognostiziert, dass die Verkaufszahlen nur leicht steigen, aber dies wäre schon ein enormer Erfolg für den Konzern. Apple könnte damit den Verfall der Sparte aufhalten. Unklar ist noch, wie es mit dem iPad Mini weitergehen wird und ob Apple sich zur März-Keynote auch für dieses Gerät – trotz kleinem Update im vergangenen Herbst – etwas einfallen lassen wird. Fakt ist, dass Apple immer stärker versucht den Bereich wieder zu stärken und das könnte mit dem iPad Pro Mini wirklich gelingen.

Wer von euch will ein iPad Pro Mini kaufen – sollte es auf den Markt kommen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zum iPhone 7: Dünner, ohne Kamerabuckel, ohne Klinkenanschluss und mit Stereo-Lautsprechern

Der japanische Apple-Blog Mac Otakara, der oft recht verlässliche Vorabinfos liefert, hat nähere Details zum iPhone 7 veröffentlicht. Manche davon sind bereits in den vergangenen Wochen durchgesickert, darunter der angebliche Wegfall des Klinkenanschlusses.

Dafür soll das iPhone 7 rund einen Millimeter...

Gerüchte zum iPhone 7: Dünner, ohne Kamerabuckel, ohne Klinkenanschluss und mit Stereo-Lautsprechern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Schriftzug weist auf fernverwaltete Geräte hin

Apple weist mit der iOS 9.3 klar und deutlich auf den iOS-Geräten daraufhin, falls diese fernverwaltet werden. Damit führt der iPhone-Hersteller eine neue Sicherheitsfunktion ein, die Anwendern verdeutlich, dass von Unternehmen verwaltete Geräte überwacht werden können.

ios93b5_fernverwaltet1

iOS 9.3: Schriftzug weist auf fernverwaltete Geräte hin

Unternehmen, Bildungseinrichtungen etc. haben die Möglickeit über ein sogenanntes Mobile Device Management (kurz: MDM) die Geräte ihrer Mitarbeiter, Schüler Studenten und Co. fernzuverwalten. Dies eignet sich insbesondere, wenn eine Vielzahl an Geräten genutzt wird. So kann der IT-Administrator mit wenigen Klicks aus der Ferne Geräte konfigurieren. Über diesen Weg lässt sich auch der Datenverkehr sowie der Standort eines bestimmten Gerätes überwachen.

Mit iOS 9.3 wird Apple diesbezüglich eine Neuerung einführen, die sich erstmals in der gestern Abend freigegebenen iOS 9.3 Beta 5 zeigt, so Reddit-User MaGNeTiX.

ios93b5_fernverwaltet2

Apple weist explizit auf dem Gerät daraufhin, dass ein iPhone, iPad oder ein iPod touch fernverwaltet wird. So heißt es beispielsweise auf dem Homescreen „Dieses iPhone wird von ihrem Unternehmen verwaltet“. In den Einstellungen unter Allgemein heißt es „Dieses Gerät wird fernverwaltet. [Unternehmen] kann den Internetdatenverkehr sowie den Standort des Gerätes überwachen“.

Die „Überwachung“ der fernverwalteten Geräte ist schon seit längerer Zeit möglich und auch kein Geheimnis. Allerdings setzt Apple den Datenschutz in diesem Bereich nun ein Stück weit höher an und informiert explizit einen Mitarbeiter, dass sein Gerät fernverwaltet wird. Wechselt ein Anwender beispielsweise regelmäßig zwischen seinem beruflichen und privaten iPhone, so sieht er auf den ersten Blick, ob das Gerät fernverwaltet wird und eine Verwechslungsgefahr wird minimiert. Der Anweder erhält somit etwas mehr Transparenz.

Wir gehen davon aus, dass Apple die finale Version von iOS 9.3 im Laufe dieses Monats freigeben wird. Zu den weiteren Neuerungen zählen unter anderem ein Night-Shift-Modus, verschlüsselte Notizen sowie Verbesserungen bei CarPlay und im Bildungsbereich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI Phantom 4 exklusiv im Apple Store.

Wer gerne spektakuläre Bilder aus der Luft aufnehmen will und nicht unbedingt Lust hat sein iPhone im Kreis zu schwingen, der wird früher oder später nicht um eine Drohne herum kommen. Die wohl beste Drohne gibt es von DJI und heisst Phantom. Kürzlich wurde die vierte Version vorgestellt mit vielen Verbesserungen für den perfekten Kamera-Flug.

DJI Phantom 4 exklusiv im Apple Store

Neu arbeiten DJI und Apple eng zusammen. Die Macher der Phantom-Drohne haben herausgefunden, dass die allermeisten Kunden eine Vielzahl von Apple-Produkten besitzen und die Drohne meistens auch über Apple iPhone oder iPad steuern. Auch die Nachbereitung der Videos passiert meistens über Apple Gerätschaften. Da liegt es auf der Hand, dass man die neue DJI Phantom 4 Drohne exklusiv im Apple Store kaufen kann. Ebenfalls im Apple Store findet man das Vorgänger-Modell in den Varianten Phantom 3 Standard, Phantom 3 Advanced und Phantom 3 Professional.

Die DJI Phantom 4 Drohne kann per sofort bis zum 15. März 2016 vorbestellt werden. Der Preis beträgt CHF 1599 Franken und in ca. 2 Wochen wird geliefert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 11: So einfach geht „Windows auf dem Mac“

Windows auf dem Mac mit Parallels Desktop 11. Was für viele ein an Blasphemie reichender Frevel ist, ist für andere eine absolute Notwendigkeit im Alltag. Beispielsweise weil es bestimmte Anwendungen nur für Windows gibt, oder weil man sehen möchte, wie die neu gestaltete Website auf einem Microsoft-PC dargestellt wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch NSA kann iPhones nicht effektiv knacken; US-Politik uneins im Verschlüsselungsstreit

iPhone 5C Thumb

Die Anhörung vor dem Rechtsausschuss des US-Repräsentantenhauses ergab interessante Details und offenbarte überraschende Positionen verschiedener US-Politiker. Zentrale Aussage: Auch die NSA kann ein iPhone nicht so einfach knacken.

Als man beim Entsperren des iPhone 5C einer der kalifornischen Terrorschützen nicht weiter kam, wandte man sich an verschiedene andere US-Behörden mit der Bitte um Hilfe, aber vergebens. Auch die NSA konnte das iPhone 5C nicht so einfach knacken, so FBI-Direktor James Comey heute vor einem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses. Das läge in erster Linie an der automatischen Löschung nach zehnmaliger Falscheingabe des Sperrcodes, gäbe es diese nicht, könnte das FBI mit seiner Rechenpower die Sperre knacken. Kunststück: Dann wäre es ein schlichter Brute-Force-Angriff, den jeder zweitklassige Hacker auf den Weg bringt. Lediglich die Anzahl der Stellen des Codes, sowie dessen Beschaffenheit bestimmen dann darüber, wie lange es dauert. Einen einfachen vier oder auch sechsstelligen Zahlencode hat man unter Umständen schon binnen Tagesfrist herausgerechnet, alphanumerische, längere Passwörter indes können die Zeit beinahe ins Unendliche strecken.

Auch Politiker sind uneins

Während der Anhörung offenbarten verschiedene US-Politiker ein durchaus zwiespältiges Verhältnis zu den Forderungen des FBI. Ausgerechnet der Republikaner Jason Chaffetz kritisierte Forderungen des FBI nach noch weiteren Rechtsbefugnissen: „Schon jetzt kann der Kongress nicht mehr überblicken, was sie tun.“ Das FBI weigere sich zudem stets Rechenschaft über den Einsatz ihrer Möglichkeiten abzulegen, speziell bei der Mobilfunküberwachung.
Senator Ron Wyden von den Demokraten wies auf mögliche internationale Folgen einer iPhone-Hintertür hin, was von verschiedenen Kollegen und Apples-Firmenanwälten aufgegriffen wurde. Tenor: Wenn wir Russland und China vorwerfen IT-Infrastruktur zu schwächen und die Meinungsfreiheit zu unterminieren, dürfen wir das nicht selber tun, ohne unglaubwürdig zu werden. Andere Abgeordnete der Republikaner deuteten indes an, ein mögliches Gesetz zur Klärung der Frage der Entsperrung von iPhones oder anderer Kommunikationsmittel werde Apple nicht gefallen.
Klar ist: Die iPhone-Verschlüsselungsaffäre wird uns noch eine geraume Weile begleiten.

The post Auch NSA kann iPhones nicht effektiv knacken; US-Politik uneins im Verschlüsselungsstreit appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI Phantom 4: Intelligente Quadcopter-Drohne lässt sich ab sofort im Apple Store vorbestellen

Ohne Zweifel zählen Drohnen zu den angesagtesten Gadgets für iPhone und iPad. Mit der DJI Phantom 4 kann nun ein Modell der Extraklasse vorbestellt werden.

DJI Phantom 4 Drohne

Die DJI Phantom 4 ist der logische Nachfolger der bereits länger im Handel erhältlichen DJI Phantom 3, die momentan im Apple Store je nach Ausfertigung zu Preisen ab 599,00 Euro erhältlich ist. Das neueste Modell von DJI, die Phantom 4-Kameradrohne, hat es nun auch in den Verkauf geschafft und lässt sich im Apple Online Store zu einem nicht ganz billigen Preis vorbestellen (Apple Store-Link). Satte 1.599,00 Euro wird für das stilvolle Fluggerät fällig, die Auslieferung soll laut Apple, die aktuell als exklusiver Partner von DJI agieren, in etwa 1-2 Wochen erfolgen. Immerhin: Die Versandkosten entfallen.

Nicht nur aufgrund des hohen Anschaffungspreises zählt die DJI Phantom 4-Drohne zu einem der ausgeklügelteren Modelle seiner Klasse. Apple preist die Quadcopter-Kameradrohne als „intelligenteste fliegende Kameradrohne von DJI“ an, mit der sich „mit deinem iPhone oder iPad hervorragende Luftaufnahmen einfangen lässt. Sie fliegt nicht nur intelligent mit einem Fingertipp und erstellt automatisch nahtlose Kamerafahrten, sie kann sogar selbständig Hindernisse vermeiden.“

Geschwindigkeiten von bis zu 72 km/h mit der DJI Phantom 4

Letzteres Feature wird durch frontal ausgerichtete optische Zwillingssensoren realisiert, die Hindernisse erkennen und die Drohne entweder anhalten oder sie das Hindernis umfliegen lassen. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehört eine maximale Fluggeschwindigkeit von bis zu 72 km/h, eine Aufzeichnung von 4K-Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde oder 1080p-HD-Videos mit 120 Bildern/Sekunde, eine Foto-Option mit 12 Megapixel-Bildern im DNG RAW-Format sowie eine Flugzeit von über 28 Minuten, sofern man ohne Satellitenunterstützung fliegt.

Über eine kostenlose iOS-App namens DJI GO, die sich auf iPhone oder iPad herunterladen lässt, wird nicht nur eine vollständige manuelle Kamerasteuerung möglich, sondern auch eine Live-Videoübertragung sowie ein Zugriff auf verschiedene Flugmodi wie „Follow Me“ und „TapFly“, um in bestimmte Richtungen zu fliegen. Im Lieferumfang der DJI Phantom 4 ist außerdem eine Fernsteuerung, zwei Propellersätze und einer Aufbewahrungstasche für selbige, eine 16 GB MicroSD-Karte, ein Transportkoffer, eine Gimbalklemme und eine Haltevorrichtung für mobile Geräte inbegriffen. Weitere Eindrücke in audio-visueller Form finden sich in einem Hersteller-Video bei YouTube, das wir abschließend für euch eingebunden haben.

Der Artikel DJI Phantom 4: Intelligente Quadcopter-Drohne lässt sich ab sofort im Apple Store vorbestellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: iPhone weist auf Fremdkontrolle hin

iOS 9.3

Mit einer dauerhaften Markierung auf dem Lockscreen signalisiert die jüngste Beta von iOS 9.3, wenn ein iPhone oder iPad "betreut wird" – also unter Kontrolle eines Dritten ist, wie beispielsweise oft bei Firmengeräten der Fall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht fünfte Beta von iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2

Nur eine Woche nach der letzten Updatewelle hat Apple am Dienstag Abend neue Betaversionen herausgebracht. Die fünfte Beta von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 wird dabei direkt parallel für Entwickler und Teilnehmer des Public-Beta-Programms angeboten. Dies deutet an, dass die Software bereits recht ausgereift ist und grobe Fehler nicht mehr auftreten sollten.

Von watchOS 2.2 und tvOS 9.2 hat Apple ebenfalls die fünfte Beta veröffentlicht, für Apple Watch und Apple TV gibt es zum jetzigen...

Apple veröffentlicht fünfte Beta von iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fiat-Chrysler-CEO nennt Apple-Auto eine „Krankheit“

Projekt Titan: Apples angebliches Autoprojekt missfällt Fiat-Chrysler CEO offensichtlich.

Sergio Marchionne nennt die vermeintlichen Pläne von Apple in einem Reuters-Interview „eine Krankheit“. Apple solle sich, sofern man tatsächlich ein Auto plane, lieber auf den Boden legen und warten bis das Gefühl verschwinde, dass man ein Auto bauen müsse.

apple auto icar

Machionne traut Apple ein eigenes Auto kaum zu, schließlich sei der Autobahn „ein komplexes Projekt“. Sein Ratschlag: Apple solle lieber die Kooperation mit einem namhaften Autohersteller suchen. Nach Machionnes Worten schätzen wir mal, dass Fiat und Chrysler als Kooperations-Partner ausfallen – darauf verwetten wir mal eine Pepsi!

Was meint Ihr: Sollte sich Machionne mal entspannen? Oder hat er recht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipard Video Converter

Tipard Video Converter ist ein leistungsstarker Video-Konverter mit super schneller Umwandlungsgeschwindigkeit. Mit dem kann man fast alle Video- (HD / SD) und Audioformate, wie MP4, WMV, AVI, MKV, MOV, MPG, MXF, MTS, M2TS, FLV, MP3, FLAC, OGG, WMA, etc. Er bietet auch hunderte Profile für tragbare Geräte (iPad, iPhone, iPod, Apple TV, Roku, Samsung Galaxy-Serie, Nexus, Kindle Fire HD, PSP, Xbox 360, PS 3 und andere Handys).

Schlüsselfunktionen: 

1. Das Umwandeln zwischen fast allen Video-Formaten (HD und SD) unterstützen, Audio aus Videodateien extrahieren und in andere Audioformate. 
2. MXF/MTS/M2TS/TS/MOD/TOD zu Final Cut Pro(fcp), iMovie, Final Cut Express, Avid Studio und anderer Video-Editing-Software umwandeln konvertieren. 
3. Videos direkt in von tragbaren Geräten wie z.B. iPad (iPad mini, iPad 4), iPhone (iPhone 5), Apple TV (1 -3), iPod, Samsung Galaxy SIII, Samsung Galaxy Note 2, Samsung Galaxy Tab, Nexus-Serie, Amazon Kindle Fire-Serie, PSP, Motorola Xoom, Nokia Lumia Serie, usw. unterstützte Formate konvertieren. (Wir haben die spezifischen Einstellungen für Sie voreingestellt und Sie brauchen nur die Ausgabe-Profile auszuwählen),
4. Nützliche Bearbeitungsfunktionen besitzen: Video schneiden, Videodateien zusammenfügen, Wasserzeichen(Bild / Text) hinzufügen, Video-Frame schneiden und Videoeffekt (Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton) anpassen.
5. Lebenslange kostenlose Updates und kostenlosen Support für Kunden unterstützen.
* Unterstützte Geräte: 
iPad (iPad mini, iPad 4), iPhone(iPhone 5), iPod, Apple TV(1—3) 
Samsung Galaxy S2, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy Note 2, etc 
Microsoft Surface, Nexus-Serie, Amazon Kindle Fire-Serie, Nokia Lumia Serie, Motorola Xoom
Archos, Creative Zen, iRiver, Sony Walkman, Zen-Player, Zune
Dell-Player, General Pocket PC, HP iPAQ
NDS, PS3, PSP, Wii, Xbox 360
BlackBerry, Handy (LG, Motorola, Palm Pre, Samsung, Sony Ericsson, Sony XPERIA) und Windows Mobile Phone 8

* Unterstützte Eingabeformate für Video: AVI, MP4, M4V, WMV, ASF, MKV, DV, DIF, QT, MOV, FLV, SWF, F4V, MOD, TOD, MJPG, MJPEG, MPEG, DAT, MPV, RM, RMVB, 3GP, 3G2, TS, TRP, TP 

* Unterstützte Eingabeformate für HD Video: MXF, P2 MXF, AVCHD, MPEG2 HD Dateien (*.mpg;*.mpeg), MPEG4 HD Dateien (*.mp4), QuickTime HD Dateien (*.mov), WMV HD Video Dateien (*.wmv), HD TS, HD MTS, HD M2TS, HD TRP, HD TP 

* Unterstützte Eingabeformate für Audio: MP3, MP2, AAC, AIFF, CUE, FLAC, M4A, APE, OGG, AC3, RA, RAM, AU, WAV, WMA 

* Unterstützte Ausgabeformate für Video: MP4, WMV, AVI, MKV, MOV, AMV, ASF, FLV, SWF, H.264, MPEG-4, M4V, MPG, MTV, Xvid, Divx, DV, WebM, 3GP, Apple ProRes, 422 DVCPRO, HDV, Avid DNxHD, XDCAM und Apple Intermediate Codec (AIC).
* Unterstützte Video-Editing-Software: Final Cut Pro(FCP), Final Cut Express, iMovie, Avid Media Composer, Adobe Premiere 

* Unterstützte Ausgabeformate für HD Video: DivX HD Video (*.avi), HD ASF Video(*.asf), HD AVI Video(*.avi), HD H.264/MPEG-4 AVC Video (*.mp4), HD MKV Video Format (*.mkv), HD MOV Video (*.mov), HD MPEG-4 TS Video (*.ts), HD MPEG-4 Video (*.mp4), HD VOB Video(*.vob), HD WMV Video (*.wmv), MPEG2-PS HD Video (*.mpg), MPEG2-TS HD Video (*.ts), H.264 HD Video(*.mp4), XviD HD Video (*.avi), HD MP4 Video (*.mp4), HD WebM 

* Unterstützte Ausgabeformate für Audio: WAV, MP3, MP2, AAC, M4A, WMA, FLAC, AMR, AWB, OGG, AC3, AU 

WP-Appbox: Tipard Video Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

56 Minuten Zeit? Drei Lese-Empfehlungen mit Tiefgang

mannApples iCloud-Hintertür Der ehemalige Tech-Kolumnist des Wall Street Journals, Walt Mosberg, erklärt in seinem etwas frech überschriebenem Essay „Die Hintertür in der Cloud“ warum Apples Versprechen der vollkommenen Verschlüsselung mit Vorsicht genossen werden sollte. Zwar sind iPhone und iPad grundsätzlich sicher und schützen eure Daten auch in fremden Händen, sobald das iPhone jedoch ein iCloud-Backup […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachwuchs im Silicon Valley: Wenn Tech-Chefs Eltern werden

Mark Zuckerberg & Marissa Mayer: Tech-CEOs als Eltern. Gleich zwei Größen in der amerikanischen Tech-Welt haben in den vergangenen Monaten Nachwuchs bekommen – Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Yahoos Chefin Marissa Mayer. Doch auch wenn die Geburten nur wenige Wochen auseinander lagen, hätten die Reaktionen der Öffentlichkeit auf die guten Nachrichten unterschiedlicher nicht sein können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fly O’Clock: Neues Casual Game mit Suchtpotential von den Timberman-Machern

Wie die Entwickler von Digital Melody Games es immer wieder hinbekommen, süchtig machende Casual Games zu kreieren, ist ein Rätsel. Auch Fly O’Clock kann man kaum aus der Hand legen.

Fly O'Clock

Fly O’Clock (App Store-Link), das sich kostenlos als Universal-App auf iPhone und iPad herunterladen lässt, steht seit dem 25. Februar dieses Jahres im deutschen App Store bereit. Aktuell wird das witzige Spielchen um eine Uhr und ein Insekt sogar von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Spiele“ beworben. Fly O’Clock finanziert sich über Werbung, die zum kleinen Preis von 99 Cent dauerhaft entfernt werden kann, sowie optionale Münz-In-App-Käufe, die zum Spielen allerdings nicht notwendig sind. Eine deutsche Lokalisierung lässt das Casual Game bisher allerdings vermissen.

Das etwa 63 MB große und ab iOS 6.0 zu installierende Fly O’Clock ist ein sehr einfach zu erlernendes, aber höchst herausforderndes Casual Game, in dessen Verlauf der Spieler versucht, als Insekt so lange wie möglich auf einem Zifferblatt einer Uhr zu bestehen. Die sich drehenden Zeiger lassen sich nur vermeiden, indem sie mittels eines Fingertipps auf dem Screen übersprungen werden. Das Insekt hat dabei vier dem Uhrzeigersinn entgegengesetzte feste Punkte, auf die gesprungen wird.

Fly O’Clock ist schnell erlernt, aber schwer zu meistern

Mit diesen Voraussetzungen heißt es, sich möglichst lange auf dem Zifferblatt mit immer schneller und in unterschiedlicher Geschwindigkeit drehenden Zeigern zu bestehen. Wird man von einem der beiden Zeiger berührt, wird das Insekt zerquetscht und die Partie ist beendet. Im Verlauf des Spiels können weitere Insektentypen, darunter auch eine Biene oder lustige Käfer, freigeschaltet werden, und auch das Aussehen des Zifferblattes lässt sich verändern.

Obwohl man das Spielprinzip von Fly O’Clock sehr schnell verstanden hat, ist es eine echte Herausforderung, länger auf dem Zifferblatt zu bestehen. Aber genau diese Kombination macht das Spiel, genau wie der andere Sucht-Titel Timberman der gleichen Entwickler, zu einer echten Empfehlung. Schade nur, dass die Macher von Fly O’Clock nicht darauf verzichtet haben, dem Spieler eine „Continue“-Option unter die Nase zu reiben, sofern ein 15- bis 30-sekündiges Werbevideo angesehen wird. Ein fairer Wettbewerb im integrierten Game Center ist so kaum möglich – immerhin haben alle Gamer die Chance, sich ein Video anzusehen.

Der Artikel Fly O’Clock: Neues Casual Game mit Suchtpotential von den Timberman-Machern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Patent für flexibles OLED-iPhone-Display

Bislang ist die Apple Watch das einzige Apple Produkt, bei dem der Hersteller auf ein OLED-Display setzt. Gerüchten zufolge wird Apple in den kommenden Jahren auch beim iPhone auf OLED setzen. Bis dahin werden jedoch noch ein paar Jahre vergehen. Es heißt, dass dies frühestens 2018 der Fall sein wird. Ein nun aufgetauchtes Patent passt zumindest zu den Gerüchten.

apple_patent_oled_verbiegen

Patent für flexibles OLED-iPhone-Display

Apple hat vor Kurzem insgesamt 54 neue Patente zugesprochen bekommen. Eins davon ist in unseren Augen besonders interessant. Es geht um ein flexibles OLED-Display für das iPhone. Apple hat vom US Patent- und Markenamt ein Patent mit dem Namen „Flexible Electronic Devics“ zugesprochen bekommen. Mit diesem beschreibt der Hersteller Produkte mit flexiblem Gehäuse und flexiblen internen Komponenten. Dabei geht Apple auf eine flexible Version eines Organic Light Emitting Diode (OLED) Displays ein.

Flexible electronic devices may include flex sensing components for sensing deformations of the flexible electronic device. Deformations of the flexible electronic device that are sensed by flex sensing components may provide user input to the electronic device. For example, twisting a flexible electronic device may change the operating mode of the device, may be interpreted by the device as a command to an electronic gaming system, may turn the device on or off, etc.

Mit dem Patent erklärt Apple zudem, wie das Verbiegen eines Grätes auch als Benutzereingabe gewertet werden kann. So könnte beispielsweise durch ein leichtes Verbiegen das Gerät ein- oder ausgeschaltet oder als Spielecontroller genutzt werden kann. Zudem heißt es in dem Patent, dass flexible Geräte weniger anfällig für Beschädigungen seien. Laut Apple könnte die Technologie im iPhone, iPad, der Apple watch und weiteren tragbaren Geräten verwandt werden.

Ursprünglich wurde das Patent Ende 2011 eingreicht. Seitdem hat Apple bereits das Patent mindestens einmal „nachgebessert“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit 128 GB jetzt kurz zum Sonderpreis

Das iPhone 6s wird heute als Neuware mit großem Rabatt verkauft.

Am Vormittag konnten wir Euch bereits die Modelle mit 16 GB und 64 GB zum Sonderpreis empfehlen. Wer diese guten Deals verpasst hat, darf sich freuen: Zum Abend gibt es beim gleichen Händler für kurze Zeit das 128 GB iPhone 6s als Neuware vertragsfrei extrem günstig:

iPhone 6S 748px

Bei eBay könnt Ihr zwischen drei Farben wählen: Derzeit sind noch spacegrau, silber und rosegold verfügbar. Der Händler, der dieses Angebot macht, kommt auf 99,7 Prozent positive Bewertungen.

Mit kompletter Garantie, Zubehör und originalverpackt

Das komplette Zubehör ist dabei, die Apple-Garantie auch. Ein aktuell konkurrenzloser Deal für Schnellentschlossene, denn der Deal ist begrenzt. Solange der Vorrat reicht, könnt Ihr zuschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Helfer Alfred: Version 3 angekündigt, Powerpack-Erweiterung im Angebot

alfred-700Die Mac-Anwendung Alfred wird nicht zu Unrecht gerne mit einem Schweizer Taschenmesser verglichen. Insbesondere in Verbindung mit der Powerpack Erweiterung präsentiert sich das Tool als Allround-Werkzeug, wenn es um die Optimierung von Arbeitsabläufen auf dem Mac geht. Gemeinsam mit verschiedenen Upgrade-Angeboten haben die Alfred-Entwickler nun die baldige Veröffentlichung von Version 3 ihrer App angekündigt. Aber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartellamt ermittelt: Facebook droht hohe Strafzahlung

Facebook wird verdächtigt, seine Marktmacht zu mißbrauchen. Das Bundeskartellamt eröffnet ein Verfahren.

Im Visier: Facebook USA, die europäische (irische) Tochter und Facebook Deutschland. Es geht dabei um einen möglichen Zusammenhang der marktbeherrschenden Position des Unternehmens und seinen Nutzungsbedingungen. Immer wieder wurden Facebook von Verbraucherschützern Datenschutzverstöße vorgeworfen, doch kleinere Strafzahlungen werden bei Facebook stets aus der Portokasse beglichen.

Facebook Ansicht

Das Kartellamt könnte theoretisch aber eine deutlich höhere (Milliarden-)Strafe gegen Facebook verhängen. Bei Kartellverstößen können Strafzahlungen von bis zu einem Zehntel des Umsatzes des zurückliegenden Jahres erhoben werden.

Nutzer hinreichend aufgeklärt?

Noch besteht aber „nur“ ein Anfangsverdacht. Die Frage ist nun, ob Facebook seine Nutzer „hinreichend aufklärt“, wie mit den Daten umgegangen wird. Dabei geht es um Facebooks Kern-Geschäft: Nutzerprofile werden Werbetreibenden zur Verfügung gestellt. Doch ist jeder User entsprechend aufgeklärt, was Facebook weiterreicht?

Und vor allem: Kennt ein Nutzer Art und Umfang der Datenerhebungen nicht, muss er dennoch den Nutzungsbedingungen zustimmen – sonst wird ihm der Zugang zu Facebook verwehrt. Strittig ist auch immer noch, ob Facebook in Deutschland überhaupt belangt werden kann. Die Deutschland-Geschäfte werden über Irland abgewickelt.

Facebook Facebook
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 109 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE Konzept inkl. Vergleich mit iPhone 5S

iphonese_konzepte_1

Das iPhone SE ist mittlerweile in aller Munde und man ist der Meinung, dass Apple diese Gerät spätestens Ende März auf den Markt bringen wird. Aus diesem Grund haben sich Designer nun anhand der veröffentlichten CAD-Skizzen an ein Mock-Up gewagt und mit dem alten iPhone 5S verglichen. Gut ersichtlich ist, dass das Design des iPhone SE (falls es so aussehen sollte) deutlich „runder“ geworden und die Kantigkeit des iPhone 5S verloren gegangen ist. Genau diese Kanten haben aber das iPhone nach der Ansicht vieler so schick gemacht und genau deswegen steigen viele Kunden noch nicht auf das iPhone 6/6S um.

iphonese_konzepte_2

Ansonsten finden wir es ein sehr solides Konzept und auch ein sehr solide Weiterentwicklung von Apple. Es wurde die Rückseite des iPhone 6S genommen und für das iPhone SE adaptiert. Damit ist es möglich aus den Erfahrungen der Vorgängermodelle zu schöpfen. Ansonsten gibt es keine großen Überraschungen, die wir erwarten können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 2. März (5 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 18:00 Uhr – NuDock: Interessante Neuigkeiten aus Europa +++

Nach unserem letzten Artikel über die Nachzahlung für NuDock-Unterstützer hat uns heute Nachmittag ein interessanter Anruf erreicht. Eine Firma, die sich angeblich um den Versand der Ware an europäische Kunden kümmern soll, war selbst über die Wortwahl der NuDock-Macher im letzten Update auf Indiegogo überrascht. Man solle auf keinen Fall die geforderten 59 US-Dollar zahlen, teilte man uns mit. Morgen erwarten wir weitere Details und werden uns dann noch einmal bei euch melden.

+++ 17:14 Uhr – Kamera-Vergleich: 6s gegen S7 +++

Welches Smartphone hat die bessere Kamera: Das iPhone 6s oder das brandneue Samsung Galaxy S7? Diese Frage soll in diesem YouTube-Video geklärt werden.

+++ 10:25 Uhr – eBay: 10 Prozent Rabatt auf Smartphones & Zubehör +++

Heute Morgen war der iPhone-Deal ja rasant schnell ausverkauft, was auch am zusätzlichen Gutschein C1HANDY16 lag, der noch einmal 10 Prozent vom Preis abzieht. Der Gutschein gilt noch den ganzen Tag und kann beispielsweise für günstige iPhones auf dieser Aktionsseite verwendet werden. Viel Spaß beim Sparen!

+++ 6:59 Uhr – Musik: Magnolia-Album nur 3,99 Euro +++

Das Musik-Album Magnolia von Chakuza gibt es nur heute für 3,99 Euro (iTunes-Link) statt 9,99 Euro. Mit dabei sind die Songs „Ich lauf“ oder „Dieser eine Song“.

+++ 6:56 Uhr – Apps: Opera Mini mit iOS 9-Funktionen +++

Version 13.0.0 von Opera Mini (App Store-Link) bringt Unterstützung für Slide Over und den Split Screen-Modus. Zudem gibt es ab sofort eine Anbindung an diverse Passwort-Manager, auch die geöffneten Tabs werden synchronisiert. Der Download ist weiterhin kostenfrei.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 2. März (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Zuckerberg-Anzeige und Verbraucherschützerurteil: Facebook wird vom Kartellamt überprüft

Mark Zuckerberg Facebook Thumb

Facebook schlägt in Deutschland zurzeit wieder rauer Wind entgegen. Nachdem zunächst ein mal mehr die Datenschützer auf dem kriegsfad waren, sieht sich das Zuckerberg-Netzwerk auch einem Verfahren des Bundeskartellamts gegenüber.

Und erneut geht es um die Art und den Umfang der Nutzerdatenverarbeitung von Facebook. Die AGBs könnten Nutzer zu ungenau darüber informieren, wie Facebook ihre Daten erhebe und zusammenführe, etwa um sie für Werbekunden attraktiver zu machen.

Bundeskartellamt Logo

Bundeskartellamt Logo

Kürzlich erst musste Facebook ein Urteil über ein Ordnungsgeld von 100.000 Euro hinnehmen, das vom Landgericht Berlin auf eine Klage des Verbraucherzentrale-Bundesverbandes hinnehmen. Es betraf eine als IP-Lizenz-Klausel bekannte Passage in den AGBs.

Internationale Auswirkungen

Anders als der übliche Sturm im Wasserglas, den deutsche Datenschutzbeauftragte für gewöhnlich entfesseln können, betrifft das Prüfverfahren des Kartellamts nun Facebook in den USA, die irische Tochter, die das Geschäft unter Anderem in Europa betreibt und die Facebook Germany GmbH, eine primär auf Marketingfragen ausgerichtete Tochter, die eine kleinere Rolle für das Gesamtunternehmen spielt.
Und als wäre das noch nicht genug, wurden in Brasilien unlängst Facebook-Manager festgenommen: Verdacht auf Volksverhetzung. Das ist auch die Triebfeder einer Anzeige der deutschen Anwälte Chan-jo Jun und Christian Solmecke, zumindest Letzter ist kein Unbekannter in Fragen des Internetrechts. 150 Millionen Euro Bußgeld, sowie eine Haftstrafe gegen Marc Zuckerberg wegen Beihilfe zur Volksverhetzung forderten sie, eine Festnahme Zuckerbergs bei seinem Berlin-Besuch vor Kurzem blieb jedoch aus.

The post Nach Zuckerberg-Anzeige und Verbraucherschützerurteil: Facebook wird vom Kartellamt überprüft appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fresh Finds: Spotify erkennt Hits vor dem Durchbruch

fresh-screenDer Musik-Streaming-Dienst Spotify vergrößert das Angebot seiner Playlisten und führt mit „Fresh Finds“ jetzt die zweite große Neuerung nach der Start der personalisierten „Dein Mix der Woche„-Wiedergabeliste ein. Mit „Fresh Finds“ führt Spotify Genre-spezifische Playlisten ein, die Songs beinhalten sollen, deren Durchbruch kurz bevorsteht. Das kuratierte Angebot setzt auf eine Kombination von redaktionell ausgewählten und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 2.3.16

Bildung

WP-Appbox: French Word Monger (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: DVD Maker Pro - Video Photo Burn Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: my41CX (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SpotFiles (4,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Best Trace (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Toad (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Request-Class (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Valentina Studio (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: CSV2Web (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: WISO vermieter: (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: WebMoney Keeper (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Memento Smart Frame (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CamFi (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: App for Instagram - upload images for Instagram (Kostenlos*, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Mojo: Emoji Search (0,99 €, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Skateboarding Tips and Tricks (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Cross DJ Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Australian Radio stations (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: popCalendar (4,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rough Draft (Kostenlos*, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: DayD Time Mayhem TD (Kostenlos*, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: CodePiece (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: FreeChat for WhatsApp (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: 미스리 대화방 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: App Face for Facebook - app for Facebook Messenger with desktop notifications (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: KakaoTalk (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: My PaintBrush Pro (5,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: 1 Streamer for Pandora Internet Radio, Spotify, SoundCloud, 8tracks, iTunes music (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PDF Letterhead Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Track My Mileage (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Acc ScreenGrab Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Entwicklungs- und Datenbankumgebung FileMaker

Die Apple-Tochterfirma FileMaker hat vor kurzem ein Update (560 MB, mehrsprachig) für ihre gleichnamige Entwicklungs- und Datenbankumgebung veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Axe in Face 2: fliegende Äxte und eine schöne Blumenwiese

Hugo Games hat vor wenigen Tagen Axe in Face 2 (AppStore) neu im AppStore veröffentlicht – und hat das Glück, von Apple unter die besten Neuerscheinungen gewählt worden zu sein.

Der Gratis-Download mit den üblichen F2P-Beschränkungen wie einem Leben-/Energiesystem ist der Nachfolger des 2011 veröffentlichen Mobile Games und bietet ähnliches Gameplay. Wieder geht es darum, mit einer fliegenden Axt Angreifer abzuwehren. Diese greifen in zahlreichen Wellen und Leveln die geliebte Blumenwiese des Wikingers Rotbart an.
Axe in Face 2 iOS
Per simpler Wischer malt ihr die Flugbahn eurer Axt aufs Display. Seid ihr fertig, hebt also den Finger vom Display, schmeißt Rotbart mit aller Kraft seine Axt, die dann auf ihrem Flug hoffentlich möglichst viele Wikingerfeinde trifft. Denn erreichen diese eure Blumenwiese, ist das wahrlich nicht so fein.
Axe in Face 2 iPhone iPad
Daher solltet ihr auch möglichst geschickte Flugbahnen wählen, um so viele Angreifer wie möglich mit einem Wurf auszuschalten. Denn erst dann, wenn eure Axt im Stile eines Boomerangs wieder bei Rotbart angekommen ist, könnt ihr den nächsten Wurf tätigen. Genug Zeit, für die Feinde mit ihren verschiedenen Stärken und Bewegungsmustern vorzudringen und eurer Wiese gefährlich näher zu kommen. Durch im Spiel verdiente Münzen könnt ihr verschiedene Upgrades und PowerUps freischalten, um euch besser gegen die Wikingermeute wehren zu können.

Der Beitrag Axe in Face 2: fliegende Äxte und eine schöne Blumenwiese erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: TSMC bereitet Chip-Produktion vor

Die Spekulationen, der taiwanische Chiphersteller TSMC könnte im iPhone 7 alleine für die Herstellung des A10-Prozessors zuständig sein, erhärten sich. Einem Bericht zufolge verdoppelt TSMC derzeit die Produktion seiner 16 Nanometer-Chips von 40.000 auf 80.000 Stück.

1455172618

Damit würde der Apple-Lieferant einen Anteil von 70 Prozent auf dem Chipmarkt in dieser Größe erlangen. Zuvor vereinte TSMC 40 Prozent auf sich.

Die Tatsache, dass die Chip-Produktion bereits jetzt und in dieser Größenordnung startet, deutet darauf hin, dass TSMC wohl alleine die komplette Produktion der im iPhone 7 verbauten Prozessoren übernehmen wird – ohne Samsung, die bisher mitmischen konnten.

The upcoming ramp-up of 16nm production capacity will buoy TSMC’s sales performance starting March, the report quoted market watchers as indicating. The foundry’s 16nm FinFET processes consisting of 16FF (16nm FinFET), 16FF+ (16nm FinFET Plus) and 16FFC (16nm FinFET Compact) will generate more than 20% of its total wafer revenues in 2016.

Dies wäre ein starker Schlag gegen Samsung, die bislang fest mit dem Zuschlag rechneten. Wie wichtig Samsung die Produktion der iPhone-Chips tatsächlich ist, zeigt eine Geschichte, die jüngst vor einem taiwanischen Gericht gelandet ist: So soll Samsung vor dem Start der A9-Chip-Produktion einen ehemaligen, hochrangigen Mitarbeiter von TSMC eingestellt haben, um Geheimnisse der Chip-Herstellung des taiwanischen Unternehmens zu erfahren. Nur so konnte Samsung überhaupt den Zuschlag beim iPhone 6s gewinnen und konkurrenzfähig bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Photoshop Sketch: Zeichen- und Mal-App jetzt auch für das iPhone verfügbar

Die Entwickler von Adobe sind bereits mit einigen Kreativ-Apps im deutschen App Store vertreten. Nun gibt es Neuigkeiten zu Adobe Photoshop Sketch zu vermelden.

Adobe Photoshop Sketch

Adobe Photoshop Sketch (App Store-Link) steht bereits seit Mitte 2014 im deutschen App Store zum Download bereit. Bisher war die kostenlose Anwendung von Adobe allerdings nur für das iPad verfügbar – nach einem kürzlich erfolgten Update auf Version 3.3 kann Adobe Photoshop Sketch als Universal-App nun auch auf dem iPhone genutzt werden. Die App ist etwa 92 MB groß, erfordert mindestens iOS 8.1 zur Installation und ist mit einem deutschen UI ausgestattet.

Bei Adobe Photoshop Sketch ist der Name Programm: Mit der App lassen sich Inspirationen, Zeichnungen und Ideen skizzieren und somit die ersten Eingebungen und Gedanken festhalten. Ihr werdet verschiedene Pinsel, Stifte und Farben vorfinden, auch gibt es einen Tintenstift, zwei Füllmarken sowie ein Radiergummi. Für einfache und schnelle Skizzen eignet sich die kostenlose App sehr gut – vor allem auf dem iPad kann man aufgrund der Größe des Displays wirklich gut arbeiten.

Neue Raster- und Hilfslinien-Funktion in Version 3.3

Seit dem heutigen 2. März 2016 ist Adobe Photoshop Sketch nach einem Update also auch für das iPhone verfügbar. Die Entwickler von Adobe haben dabei Wert auf einige besondere Funktionen gelegt, die sich auch im Changelog im App Store finden. So gibt es einen Touch Slide-Support, um perfekte gerade Linien und schöne geometrische Formen zeichnen und sie dann mit Touch Slide skalieren zu können. Darüber hinaus verfügt Adobe Photoshop Sketch auf dem iPhone über eine Unterstützung für Raster und Hilfslinien, die über das Symbol „Einstellungen“ ausgewählt werden können.

Als weitere Verbesserungen wurden seitens des Adobe-Teams optimierte perspektivische Raster, die nun einer Ebene zugeordnet werden können, umgesetzt, ebenso wie die Möglichkeit, die Arbeitsfläche drehen zu können. Letztere Funktion findet sich ebenfalls in den Einstellungen. Die Nutzung von Adobe Photoshop Sketch ist weiterhin grundsätzlich kostenfrei, wer allerdings mehr als 2 GB an Creative Cloud-Speicherplatz benötigt, kann zusätzliche 20 GB für 1,99 Euro/Monat erstehen.

Der Artikel Adobe Photoshop Sketch: Zeichen- und Mal-App jetzt auch für das iPhone verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Dienst-iPhone-Nutzer erhalten mehr Informationen

Apple wird zusammen mit der Version iOS 9.3 den Funktionsumfang des Betriebssystems deutlich ausbauen, nachdem es sich bei iOS 9.1 und iOS 9.2 vornehmlich eher um Wartungs-Updates gehandelt hat. Gleich mehrere Funktionen werden die Macht von Unternehmen über ihre jeweiligen Dienst-iPhones ausbauen. Allerdings wird Apple die Privatsphäre der eigentlichen Nutzer dieser Dienst-iPhones nicht vergessen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie das iPhone nach Updates immer langsamer wird

Täuscht der Eindruck oder werden iPhones nach jedem großen Update immer langsamer? Was man schon immer „im Gefühl“ hatte, wurde nun in einem Video anschaulich dokumentiert am Beispiel des iPhone 4s (2011). Wie alle anderen neu eingeführten iPhones auch (außer 5c) war das 4s seinerzeit das schnellste verfügbare iPhone – aber davon ist nicht mehr viel übrig.

Geplante Obsoleszenz ist in aller Munde und bedeutet im Grunde genommen, dass der Hersteller mutwillig versucht, etwas so zu konstruieren, dass es nach einer gewissen Zeit unbrauchbar wird, damit der Kunde ein neues Modell kauft. Im Rahmen von iOS-Updates wird häufig diskutiert, ob das auch bei iPhones zutrifft, da sie zumindest gefühlt immer langsamer werden.

iPhone 4s

Ist Produktpflege etwas Schlechtes?

Zunächst einmal sollte man bei der Diskussion betrachten, dass iPhones überdurchschnittlich lange mit Updates versorgt werden. Nach einem halben Jahr haben dreiviertel aller iPhones, die den App Store besuchen, bereits die neueste Version aufgespielt. Das ist für viele Beteiligten eine gute Sache – App-Entwickler müssen weniger Workarounds für ältere iOS-Versionen finden, die Sicherheit ist auf allen Geräten gleichermaßen ausgeprägt und man bekommt die meisten neuen Features auch dann, wenn man nicht das neueste Gerät hat. Insofern ist die lange Pflege von Geräten an sich eine gute Sache. Beispiel: Wer sich 2011 das iPad 2 gekauft hat, bekommt noch heute iOS 9 und kann damit alle Apps verwenden, die dafür gemacht sind (exkl. Hardwarelimitierungen) – d.h. man kann ein fünf Jahre altes Tablet noch mit aktueller Software verwenden.

Sind langsame Updates Manipulation?

Das Problem bei der Sache ist nur, dass das Betriebssystem seinerzeit auf das Gerät zugeschnitten war, denn 2011 hatten iPad 2 und iPhone 4s die schnellste verfügbare Hardware. Das hat sich in der Zwischenzeit geändert. Benchmarks zeigen, dass neue Prozessoren deutlich schneller sind und auch Arbeitsspeicher gibt es inzwischen viel mehr als früher. Dennoch hat sich Apple entschieden, Geräte wie iPad 2 und iPhone 4s weiterhin mit Updates zu versorgen, auch wenn das die Geräte langsamer machen wird. Hier kann man nun streiten, ob das unter Manipulation fällt, um dem Kunden subtil zu empfehlen, sich mal ein neueres Modell anzuschaffen oder eher unter Gutmütigkeit, da das Gerät von Software-Seite her nicht unbrauchbar wird. Am iPad der 1. Generation, das nur iOS 5 bekommen hat, kann man sehen, was gemeint ist: „Neuere“ Apps laufen allenfalls halbherzig und neigen zum Absturz und aktuelle Versionen werden nicht einmal mehr angeboten, da sie iOS 7, 8 oder sogar 9 voraussetzen.

iOS-Updates machen iPhones langsamer

Auf dem YouTube-Kanal „EverythingApplePro“ gibt es ein Video zu sehen, das fünf iPhone 4s gegenüberstellt und mit jeweils einem Vertreter einer iOS-Generation betreibt. Es beginnt mit iOS 5, dem Betriebssystem, mit dem das 4s ausgeliefert wurde und geht bis zu iOS 9. In dem Video werden verschiedene Disziplinen getestet, unter anderem die Zeit für das Hochfahren, für App-Starts und die Browser-Performance. Es ist gut zu sehen, dass vor allem ab iOS 7 die Performance ziemlich leidet.

Verschleißerscheinungen

Ganz fair ist der Test jedoch nicht, denn die Begründung dafür, dass iOS 9 langsamer läuft als iOS 5 wird vor allem darin gesucht, dass iOS selbst immer schwerfälliger geworden ist, was aber nur die halbe Wahrheit ist. Beispielsweise hat die Zeitmessung für den Start des iPhones fast gar keine Aussagekraft, denn sie ist davon abhängig, wie schnell vom Flash-Speicher gelesen werden kann. Dieser verschleißt mit der Zeit und gerade die Geräte mit den neueren Versionen dürften viele Updates (iOS und Apps) sowie sonstige Schreibvorgänge mitgenommen haben, entsprechend kann man davon ausgehen, dass der Festspeicher eine deutliche Alterungsstufe erreicht hat. Auch der Browser-Test ist nicht 100% objektiv, da frühere Versionen von iOS Webseiten anders gerendert haben. Früher lud Safari die Inhalte und zeigte sie an, wie sie ankamen. Neuere Versionen sind hingegen versucht, die Seite fertig gerendert am Stück anzuzeigen. Beim Test mit Reddit wird das deutlich, da neuere Versionen nichts mehr nachladen, während iOS 5 und 6 noch Bilder anzeigen müssen.

Keine Entschuldigung

Das soll natürlich keine Begründung oder Entschuldigung dafür sein, dass neue iOS-Versionen auf alten Geräten langsamer sind. Immerhin bekommen sie dadurch auch neue Features und müssen entsprechend mehr Ballast tragen. Außerdem ist die Hardware seinerzeit viel langsamer gewesen als heute.

Ob man das allerdings Apple vorwerfen oder sie dafür loben soll, muss jeder für sich selbst entscheiden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Kamera DxO ONE wird günstiger und bekommt neue Features

dxo-sucher-700Die DxO ONE ist ein ganzes Stück günstiger geworden. Von heute an wird die Aufsteckkamera für iPhone und iPad offiziell für 499 Euro angeboten, zuvor lag der empfohlene Verkaufspreis noch 100 Euro höher. Allerdings sollen im Gegenzug die bislang mitgelieferten Bildbearbeitungsprogramme DxO OpticsPro und DxO FilmPack nicht mehr im Lieferumfang enthalten sein, sondern separat verkauft […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mossberg: Sicherheitsrisiko iCloud

Walt Mossberg widmet seine heutige Kolumne dem bei Apple topaktuellen Thema der Verschlüsselung privater Daten, fragt bei Cloud-Anbietern nach ihrer Kooperation mit dem Staat und erklärt, warum das iCloud-Backup weniger sicher ist als lokale Daten. Sein Tipp: Backup am Mac per Kabel. Mit dieser Old-School-Regel will er nicht etwa dem Terror Vorschub leisten sondern den Nutzer zum Nachdenken bringen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einstieg in Getränkeindustrie? Apple mietet ehemalige Pepsi-Gebäude

Die Apple-Gerüchte- und Newswelt ist schon ein Stück weit kurios und treibt bisweilen Blüten, die man auch schon mal ein wenig belächeln kann. Aktuelles Beispiel ist die Anmietung eines ehemaligen Abfüllwerks des US-amerikanischen Brauseherstellers Pepsi in Sunnyvale, welche heute die weltweiten Apple-Schlagzeilen füllt. In Anbetracht der heute aber ohnehin eher ruhigen Newslage, möchte ich diese Information auch ein wenig augenzwinkernd weitergeben. Nein, es wird keine iCola geben. Das Interesse an der Meldung besteht vielmehr darin, dass sich das Gebäude eben im kalifornischen Sunnyvale befindet, jenem kleinen Vorort in San Francisco, in dem sich erst kürzlich Anwohner über den Autolärm von einer durch Apple angemieteten Teststrecke beschwerten. Da liegt es natürlich nah, einen Bezug zwischen der Anmietung und Apples Autoplänen herzustellen, zumal sich die ehemaligen Pepsi-Gebäude in unmittelbarer Nähe zu der Teststrecke befinden. Wie gesagt allerdings eher eine News, die besser in ein Sommerloch passt. Immerhin rundet sie das Sunnyvale-Thema ein wenig ab.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple half bei Suche nach Flug MH 370

Bruce Sewell bei der Anhörung

Bei einer Anhörung vor dem Justizausschuss im US-Repräsentatenhaus sagte Apples Chef-Jurist Bruce Sewell, dass Unternehmen habe Ermittlern bei der Suche nach Flug MH 370 geholfen. Als Teil einer Antwort zum San Bernardino-Fall sagt er: „When the Malaysia Airline[s] plane went down, within one hour of that plane being declared missing, we had Apple operators cooperating with telephone providers all over the world, with the airlines [and] with the FBI to try to find a ping, to try to find some way we could locate where that plane was.“ (Bei 5:02:30 im Video)

Erfolglose Hilfe

Die Boeing 777-200 von Malaysia Airline war am 8. März 2014 auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking vom Radar verschwunden. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass einer der 239 Menschen an Bord ein iPhone bei sich hatte. Apples-Techniker versuchten eine Antwort (Ping) von einem Smartphone zusammen mit den GPS-Daten zu erhalten. Da der genaue Verbleib des Flugzeugs bis heute unklar ist, darf man annehmen, dass Apples Hilfe nicht von Erfolg gekrönt war.

Apple will keine Hintertür

Apple wehrt sich derzeit gegen die FBI-Forderung nach einer Hintertür in iOS, um die Verschlüsselung zu umgehen. In der Anhörung gab FBI-Boss James Comey zu, einen Fehler begangen zu haben, als Ermittler das iCloud-Passwort des Attentäters von San Bernardino eigenmächtig zurück setzten.

Apple geht es bei seinem Widerstand nicht nur um den Fall von San Bernardino, sondern um die generelle Möglichkeit der Ermittlungsbehörden, auf verschlüsselte Daten im iPhone zuzugreifen. Anfang dieser Woche hatte ein New Yorker Gericht in einem anderen Fall entschieden, dass sich die Antidrogenbehörde DEA und das FBI nicht auf den All Writs Act von 1789 stützen könnten. Das Gesetz aus dem 18. Jahrhundert decke nicht die Forderungen der Behörden nach Einsicht privater Daten, so Richter James Orenstein in seiner Begründung.

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Spielfilm: Streaming-Dienst neu auf Apple TV, 1 Monat gratis

Ein weiterer Neuzugang auf Apple TV 4 ist die App von TV Spielfilm.

Neben dem TV-Programm liefert die App seit dem letzten Jahr auch ein Streaming-Angebot mit der App aus. Dieses könnt Ihr nun auf Apple TV 4 aufrufen. Rund 50 in der Regel öffentlich-rechtliche Sender finden sich dort kostenlos.

TV Spielfilm Apple TV 4

Die einschlägigen Privaten wie RTL und ProSieben sowie die HD-Formate von ARD oder ZDF lassen sich nur anschauen, wenn Ihr ein Premium-Abo bucht. Hier werden 9,99 Euro pro Monat fällig. Das Ganze ist werbefrei.

Ein Monat Premium gratis

Das Angebot kommt Euch aber vielleicht bekannt vor: Letztlich handelt es sich um das Programm von Zattoo. Beide Programme kooperieren. Und so wird das Zattoo-Angebot bei der Ansicht via TV Spielfilm nur auf TV Spielfilm umgebranded. Dennoch lohnt ein Blick: Es gibt einen gratis Premium-Monat zum Austesten.

TV SPIELFILM - TV Programm mit Live TV TV SPIELFILM - TV Programm mit Live TV
(173)
Gratis (universal, 33 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Apple mietet riesige Pepsi-Fabrik

Apple Car

Nachdem es kürzlich mysteriöse Aussage von Tim Cook über ein potentielles Auto-Projekt von Apple gab, wurde jetzt bekannt, dass der iPhone Hersteller ein riesengroßes altes Gebäude von Pepsi gemietet hat, wo früher Pepsi Falschen abgefüllt wurden.

Dass auf den gut 9000 Quadratmetern iPhones oder Apple Matches getestet werden, ist eher unwahrscheinlich. Viel eher könnte das spekulative Apple Car wieder einmal damit in Verbindung gebracht werden. Das gigantische Gelände eignet sich natürlich perfekt, um ein eigenes Auto zu entwickeln und zu testen.

Apple Car Fabrik Gelände

Passenderweise befindet sich dieses Gelände auch noch in der Stadt Sunnyvale, Kalifornien, wo angeblich ein Großteil von Project Titan laufen soll, Apples Elektroauto Projekt. Zwei weitere große Industriegelände, die Apple erworben hat, sind innerhalb von 10 Minuten zu Fuß von der ehemaligen Pepsi-Fabrik zu erreichen.

Apple soll laut Gerüchten, die seit knapp einem Jahr existieren, ein eigenes Elektroautos mit autonomen Features bauen. Das Projekt soll bereits 1000 Ingenieure umfassen und Industrie Insider wie Elon Musk haben ein „Apple Car“ bereits als offenes Geheimnis tituliert. Allerdings werden wohl noch ein paar Jahre vergehen, bis Tim Cook auf der Bühne ein ganzes Auto präsentieren kann. Er selber sagte, bis dahin würde „noch sehr lange Heiligabend“ sein. Man sei aufgeregt, wisse aber nicht was genau kommen wird.

via

The post Apple Car: Apple mietet riesige Pepsi-Fabrik appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktivitätstool Alfred: Version 3.0 kommt

Das Produktivitätstool Alfred wird im Frühjahr in der runderneuerten Version 3.0 erscheinen. Alfred wird per Tastatur bedient und ermöglicht beispielsweise das Öffnen von Programmen und Dokumenten, das Ausführen von Systembefehlen oder das Durchführen von Suchabfragen im Internet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4Video PDF Converter

4Video PDF Converter (mit OCR kompatibel) ist die beste PDF Converter Software auf dem Markt. Er kann PDF-Dokument in Word, PDF in JPG, PDF in Excel, ePub, TXT und HTML leicht konvertieren. Mit der OCR-Technologie ist dieser PDF Converter in der Lage, bildbasierte PDF-Dateien genau wie die Originaldatei umzuwandeln, damit Nutzer ihre Dateien einfach bearbeiten können. 

Top-Features von PDF Converter

1. OCR-Technologie unterstützen
PDF in andere Dokument Dateien mit ursprünglicher Qualität konvertieren. Original Layout, Schriften und eingebettete Bilder/Grafiken/Diagramme perfekt beibehalten.
2. PDF in andere Dokument Dateien umwandeln
Leistungsstarker und einfach zu bedienender PDF Converter, um PDF in Word, Excel, EPUB, HTML und Text umzuwandeln
3. PDF in Bilder Dateien konvertieren
PDF in TIFF, JPEG, PNG, GIF, BMP, TGA, PPM und JPEG2000 konvertieren
4. Super schnelle Umwandelungsgeschwindigkeit
Umwandeln von PDF-Dateien in kurzer Zeit beenden
5. Nahezu alle Sprachen unterstützten
Multi-Sprache PDF-Dateien inkl. Englisch, Deutsch, Französisch, Japanisch, Latein, Koreanisch, Türkisch, Thai, Griechisch, Kyrillisch, Arabisch und Chinesisch, etc. unterstützen

WP-Appbox: 4Video PDF Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI Phantom 4 Drohne exklusiv im Apple Online Store – neues Drohnenvideo zeigt Apple Campus 2

Neue DJI Phantom 4 Drohne exklusiv im Apple Online Store erhältlich. Drohnen ermöglichen beeindruckende Videos und Fotos aus der Vogelperspektive. Einer der führenden Drohnenhersteller DJI hat mit der Phantom 4 eine neue Generation seiner Drohnen auf den Markt gebracht und ist dabei einen exklusiven Deal mit Apple eingegangen. Phantom 4 lässt sich ab sofort exklusiv im Apple Online Store bestellen.

dji_phantom4

DJI Phantom 4 Drohne exklusiv im Apple Online Store

Die Phantom 4 ist die intelligenteste fliegende Kameradrohne von DJI und lässt sich bequem von eurem iPhone oder iPad aus steuern. Die Drohne fliegt intelligent per Fingertipp und erstellt dabei nathlose Kamerafahrten und erkennt dabei Hinderniss und vermeidet diese.

In der Produktbeschreibung heißt es unter anderem

Tippe im TapFly Modus auf den Bildschirm deines iPhone oder iPad, um in eine bestimmte Richtung zu fliegen. Und fliege weiter, indem du irgendwo auf den Bildschirm tippst.

Jetzt kannst du ganz einfach fliegen und dabei die Kamera ruhig auf ein sich bewegendes Objekt gerichtet halten. ActiveTrack nutzt fortschrittliche visuelle Tracking-Funktionen für eine vollautomatische Bewegungsverfolgung – so kannst du jederzeit die perfekte Aufnahme machen.

Bis zu 24 Satelliten und ein fortschrittliches Vision Positioning System machen das Fliegen unglaublich einfach. Die Phantom 4 weiß, wo sie ist, wo du bist und fliegt genau so, wie du es willst.

Mach 4K Videos mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde, 1080p Full HD Videos mit 120 Bildern pro Sekunde für gestochen scharfe Zeitlupenaufnahmen und 12 Megapixel Fotos im DNG RAW Format, die dir beim Bearbeiten die volle Kreativität lassen.

Die neue DJI Phantom 4 Drohne kostet 1599 Euro. Der Versand erfolgt in 1 bis 2 Wochen.

Campus 2: Neues Drohnenvideo zeigt Fortschritt

Die Arbeiten am Apple Campus 2 schreiten voran und in den letzten Monaten haben wir euch immer mal wieder mit Drohnen-Videos auf den Fortschritt aufmerksam gemacht.

Das eingebundene Video stammt vom 29.02.2016 und gibt somit ein ziemlich aktuelles Bild wieder. Die Arbeiten schreiten voran und man erkennt, dass die Fertigstellung näher rückt. Noch liegen allerdings rund 12 Monate vor uns bis der Bau bezugsfertig ist. Zur vollständigkeihalber sei erwähnt, dass Das Video mit einer DJI Inspire 1 Drohne aufgenommen wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Watch-Tipp: Favoriten verwalten

Die wichtigsten Menschen in eurem Leben verdienen immer einen besonderen Platz. Dies dachte sich auch Apple und  hat der Apple Watch eigens dafür eine gesonderteTaste spendiert. Die Favoriten machten seit der Veröffentlichung von watchOS diverse Änderungen durch, die vieles einfacher machen und eine bessere Organisation ermöglichen. Damit ihr eure Smartwatch besser im Griff habt, geben wir euch ein Paar Tipps im Umgang mit den Favoriten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp kann jetzt PDF-Dokumente verschicken

Still und heimlich hat der WhatsApp Messenger den PDF-Versand freigeschaltet.

whatsapp pdf versand

Abgesehen von den WhatsApp-Problemen, die bei einigen Nutzern sehr sporadisch auftreten, haben die Entwickler jetzt eine weitere Funktion serverseitig freigeschaltet. Ab sofort ist der Versand von PDF-Dokumenten möglich.

Schon in den frühen Morgenstunden konnten viele Android-Nutzer von dem neuen Feature Gebrauch machen, langsam schaltet WhatsApp (App Store-Link) den PDF-Versand auch für iOS-Nutzer frei. Ich selbst konnte den Versand gerade selbst testen. Über den kleinen Teilen-Pfeil, könnt ihr jetzt nicht nur Bilder, Videos oder den Standort teilen, sondern auch PDF-Dokumente, die sich im iCloud Drive, in der Dropbox oder in anderen Cloud-Diensten befinden, versenden. Die Übertragung von einem 744KB kleinen Dokument hat im Verhältnis doch viel Zeit in Anspruch genommen, hier bessern die Entwickler sicherlich noch nach.

PDF-Versand für WhatsApp noch nicht für alle verfügbar

Da die Entwickler die Funktion stufenweise und serverseitig freischalten, kann es durchaus vorkommen, dass einige Nutzer den PDF-Versand aktuell noch nicht verwenden können. Prüft einfach über den Teilen-Dialog innerhalb eines Chats, ob dort der Eintrag „Dokument senden“ verfügbar ist, der Rest erklärt sich von selbst.

Vermutlich sind so auch die anhaltenden Probleme bei WhatsApp zu erklären. Aktuell gibt es nur noch wenige Meldungen über doppelte Benachrichtigungen, fehlende Profilbilder oder Abstürze der App selbst. Der neue PDF-Versand ist zu begrüßen, andere Datei-Formate lassen sich aktuell nicht versenden.

Der Artikel WhatsApp kann jetzt PDF-Dokumente verschicken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI vs Apple: Ein kleiner Erfolg für Apple

Im Streit zwischen dem FBI und Apple, bezüglich des Entsperrens von iPhones, kann Apple einen kleinen Erfolg verzeichnen. Der Richter James Orenstein aus Brooklyn hat einen Beschluss getroffen, der weitreichende Folgen haben könnte. Es geht dabei um den Punkt, dass die US-Regierung keine angemessene Grundlage angeführt habe, um das Entsperren eines beschlagnahmten iPhones eines mutmaßlichen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit 16 & 128 GB: Heute als Neuware 250 Euro günstiger als bei Apple

Als Tagesangebot gibt es bei eBay heute das iPhone 6s zu einem wirklich fairen Preis. Direkt bei Apple zahlt man rund 155 Euro mehr.

iPhone 6s Plus

Update um 16:45 Uhr: Wer mehr Speicher braucht, wird jetzt ebenfalls bedient. Das iPhone 6s mit 128 GB Speicher gibt es mit dem Gutschein C1HANDY16 in allen vier Farben für 710 Euro. Im Internet-Preisvergleich zahlt man mindestens 800 Euro, direkt bei Apple sogar 965 Euro! Hier geht es direkt zum Angebot.

Update um 12:30 Uhr: Kontramobile hat noch einmal nachgelegt und bietet ein neues Tagesangebot an. Statt 64 GB gibt es allerdings nur noch 16 GB Speicher. Falls euch das reicht, könnt ihr bereits für 539 Euro zuschlagen. Auch hier kommt der Gutscheincode C1HANDY16 zum Einsatz und das Angebot könnte sehr schnell ausverkauft sein. Falls ihr mehr Speicher oder ein anderes Smartphone sucht, könnt ihr euch mit dem Gutschein auf dieser Angebots-Seite umschauen. 

Erst vor ein paar Tagen hat Samsung sein neues Flaggschiff vorgestellt, doch echte Überraschungen gab es beim Galaxy S7 nicht. Und auch bei Apple wird es wohl noch bis September dauern, bis die nächste Generation vorgestellt wird – das für März erwartete neue „kleine“ iPhone mal ausgenommen. Wer nicht bis zum nächsten Top-Modell warten möchte, sondern aktuell auf der Suche nach einem neuen Smartphone ist, sollte heute einen Abstecher zu eBay machen. Dort gibt es nämlich das iPhone 6s als Neuware in allen vier Farben für nur 599 Euro.

Noch besser wird es dank des Gutscheins C1HANDY16, der im Bereich Kaufabwicklung im Feld „Gutschein einlösen – bei Zahlung mit PayPal“ eingelöst werden kann. Damit fällt der Preis auf starke 539 Euro.

  • iPhone 6s mit 16 GB in allen vier Farben für 539 Euro (zum Angebot)
  • mit Gutscheincode C1HANDY16

Dieser Preis kann sich durchaus sehen lassen, denn direkt bei Apple kostet das iPhone 6s mit 64 GB Speicher stolze 745 Euro. Auch im Internet-Preisvergleich bekommt man das Smartphone nicht günstiger, sondern zahlt je nach Farbe 700 bis 100 Euro mehr. Verkäufer beim heutigen Angebot auf eBay ist der absolut vertrauenswürdige Händler Kontramobile, der bei über 100.000 Bewertungen 99,7 Prozent positive Rückmeldungen von seinen Kunden bekommt.

Anders als bei den Refurbished-Angeboten von Asgoodasnew bekommt ihr bei diesem Angebot originalverpackte Neuware mit sämtlichem Zubehör und voller Apple-Garantie. Das kostet zwar etwas mehr als bei generalüberholten Geräten, hat aber definitiv auch gewisse Vorteile.

Zum iPhone 6s müssen wir wohl nicht mehr viel sagen. Apple hat im Vergleich zum Vorgänger viele kleine Details verbessert, unter anderem den Prozessor oder die Kamera, aber auch die Geschwindigkeit des Touch ID Sensors. Zudem gibt es einige komplett neue Funktionen, wie beispielsweise 3D Touch oder Live Photos.

Der Artikel iPhone 6s mit 16 & 128 GB: Heute als Neuware 250 Euro günstiger als bei Apple erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis testen mit Mac Life: Save.TV, der Online-Videorecorder

Lesertest-Aufruf - jetzt bewerben! Klassisches, termingebundenes und lineares Fernsehen ist schon längst nicht mehr zeitgemäß. Die Mediatheken weisen jedoch große Lücken auf. Eine mögliche Lösung sind Online-Videorekorder wie Save.TV. Gemeinsam mit Save.TV verlosen wir fünf dreimonatige Save.TV-XL-Zugänge.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offline-Karten: HERE Maps schafft Account-Zwang ab

klosterDie kostenlose Karten- und Navi-Applikation Here – ein ehemaliges Nokia-Produkt, das inzwischen von den deutschen Autobauern Audi, BMW und Daimler verwaltet wird – ist auf Version 1.1.4 aktualisiert worden und verabschiedet sich vom Accountzwang. So können HERE-Nutzer nun auch ohne vorherige Registrierung auf die angebotenen Offline-Karten zugreifen und sich beliebige Karten-Regionen mit wenigen Taps auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Drohne fliegt, Sonne kann kommen

Noch in diesem Jahr sollen die Bauarbieten am Campus 2 beendet werden.

Die Einweihung könnte dann Anfang 2017 stattfinden. Das ist durchaus realistisch, wenn man das neueste Drohnen-Video betrachtet.

Campus 2 Maerz 2016

Der frische Rundflug über Campus 2 zeigt den Fortschritt. Auch die Sonne kann kommen: Inzwischen werden sogar schon die Solarsysteme auf dem Dach angebracht. Interessant an diesem neuen Video ist auch der Vergleich mit dem Stand ein Jahr zuvor, Film ab:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrysler-CEO bezeichnet Apples Auto-Pläne als "Krankheit"

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass mehrere renommierte Nachrichtenagenturen unabhängig voneinander meldeten, dass Apple an einem eigenen Auto arbeite . Bloomberg, Reuters, Financial Times und Wall Street Journal gaben an, Apple entwickle ein komplettes Elektroauto und wolle das gesamte Projekt in Eigenregie zur Marktreife führen. In der Automobilbranche sorgte dies natürlich für Aufregung...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (2.3.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Lume Lume
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Lume HD Lume HD
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 51 MB)
8bitWar: Origins
(15)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Tofu Go! Tofu Go!
(1)
0,99 € Gratis (universal, 3.2 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(121)
4,99 € 3,99 € (universal, 159 MB)

Alien Tribe 2 Screen

Space Age: A Cosmic Adventure
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(172)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 537 MB)
Abyss: the Wraiths of Eden HD (Full)
(595)
6,99 € 1,99 € (iPad, 475 MB)
Infinity Jump Infinity Jump
(1)
0,99 € Gratis (universal, 16 MB)
Z Hero Z Hero
(1)
1,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Plasma Sky - a rad retro arcade space shooter Plasma Sky - a rad retro arcade space shooter
(11)
2,99 € 0,99 € (universal, 8 MB)
TowerMadness TowerMadness
(83)
7,99 € 2,99 € (iPhone, 19 MB)
HoPiKo HoPiKo
(40)
1,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Black Rainbow HD (Full) Black Rainbow HD (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (universal, 562 MB)
Kingdom Tales (Full) Kingdom Tales (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (universal, 329 MB)
Pixel Defenders Puzzle Pixel Defenders Puzzle
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 409 MB)
DEATHSMILES DEATHSMILES
(5)
11,99 € 9,99 € (iPhone, 282 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(288)
9,99 € 4,99 € (universal, 459 MB)
DuckTales: Remastered
(52)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
TABLE TOP RACING TABLE TOP RACING
(81)
0,99 € Gratis (universal, 240 MB)
Blek Blek
(109)
3,99 € 2,99 € (universal, 52 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(64)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 207 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(273)
6,99 € 0,99 € (uiversal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(133)
6,99 € 3,99 € (universal, 586 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(84)
6,99 € 3,99 € (universal, 790 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.3.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Password Safe - iPassSafe+ Password Safe - iPassSafe+
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (universal, 24 MB)
Duet Display Duet Display
(249)
15,99 € 9,99 € (universal, 7.7 MB)
Gym Machine - Personal Workout Organizer Gym Machine - Personal Workout Organizer
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.7 MB)
Repertorium Synthesis Repertorium Synthesis
(1)
189,99 € 99,99 € (52 MB)
MarketingFox - Die perfekte Marketing-Prüfungsvorbereitung MarketingFox - Die perfekte Marketing-Prüfungsvorbereitung
Keine Bewertungen
18,99 € 8,99 € (universal, 33 MB)
MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator MathStudio Express - Symbolic (CAS) graphing calculator
(4)
19,99 € 9,99 € (universal, 2.3 MB)

MathStudio Express Screen

Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (iPad, 32 MB)
Stacks - Währungsrechner Stacks - Währungsrechner
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.8 MB)
Do Not Move Do Not Move
(231)
0,99 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Solve - A colorful graphing calculator Solve - A colorful graphing calculator
(2)
4,99 € 1,99 € (universal, 1.7 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(31)
2,99 € 0,99 € (universal, 93 MB)
Uniconsole Uniconsole
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 1.8 MB)

Foto/Video

Bazaart - Fotocollagen Editor, Adobe Photoshop Kompatibel Bazaart - Fotocollagen Editor, Adobe Photoshop Kompatibel
(8)
4,99 € 3,99 € (universal, 75 MB)
Picstar™ Picstar™
(44)
2,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)
Photo Eraser - Remove Unwanted Objects from Pictures Photo Eraser - Remove Unwanted Objects from Pictures
(5)
2,99 € 1,99 € (iPad, 10 MB)
Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(8)
3,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
VHS Camcorder VHS Camcorder
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 14 MB)

Musik

Polyphonic! Polyphonic!
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 72 MB)
BeatPad BeatPad
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 225 MB)
Cotracks Cotracks
Keine Bewertungen
7,99 € 6,99 € (iPad, 30 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
Keine Bewertungen
9,99 € 8,99 € (Pad, 61 MB)

Kinder

Toca Kitchen 2 Toca Kitchen 2
(14)
2,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Sago Mini Sound Box Sago Mini Sound Box
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren: Interaktives Buch
(13)
6,99 € 4,99 € (universal, 409 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (2.3.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Abyss: the Wraiths of Eden (Full)
(36)
6,99 € 1,99 € (648 MB)
Spec Ops: The Line
(6)
29,99 € 9,99 € (7348 MB)
Black Rainbow (Full) Black Rainbow (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (509 MB)
BioShock BioShock
(63)
19,99 € 9,99 € (6381 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(1)
19,99 € 9,99 € (9164 MB)
Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(49)
29,99 € 14,99 € (9056 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(9)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)

Produktivität

Copied

Poedit Poedit
(1)
24,99 € 19,99 € (21 MB)
CPU Tracker CPU Tracker
(1)
2,99 € 1,99 € (1.8 MB)
Mr Corner Mr Corner
(1)
4,99 € 1,99 € (3.5 MB)
Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder
(6)
4,99 € 2,99 € (7.3 MB)
MyBrushes – Sketch, Paint, Design MyBrushes – Sketch, Paint, Design
(4)
19,99 € 9,99 € (9 MB)
Noiseless Noiseless
(6)
9,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(32)
19,99 € 9,99 € (200 MB)
PDF Unlocker Expert PDF Unlocker Expert
(2)
3,99 € 2,99 € (5.5 MB)
iFinance 4 iFinance 4
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (42 MB)
Duplicate Finder – Duplikatdateien finden und entfernen Duplicate Finder – Duplikatdateien finden und entfernen
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (8.4 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(12)
2,99 € 0,99 € (884 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WRBLS: Schicke Apple-Watch-Armbänder aus Deutschland (Update: Ausprobiert!)

Während Apple für die Apple Watch viele unterschiedliche Leder- und Metall-Armbänder anbietet, hält sich die Auswahl beim Sport-Armband in Grenzen. Sie sind meist einfarbig und stehen nur in relativ wenigen Farben zur Auswahl. Das Unternehmen WRBLS hat nun eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen die dies ändern will: Zum Anfang soll es zwölf Sport-Armbänder mit unterschiedlichen Mustern für die Apple Watch geben – und das zum schmalen Preis.

Update, 2. März 2016: Wir haben die Bände rinzwischen ausprobieren können und unseren Ersteindruck dieser News hinzugefügt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Befragung unter Händlern: Interesse an Apple Pay

Neben dem reinen Marktanteil eines Produkts oder eines Dienstes gibt es auch den Mindshare - also den Bekanntheitsgrad . Eine Studie wollte in Erfahrung bringen, welche kontaktlosen Zahlungssysteme besonders nachgefragt sind. Dazu befragte das Investmentunternehmen Piper Jaffray 507 Händler danach, welche Zahlungssysteme sich ihre Kunden wünschen. Eindeutig an der Spitze liegt Apple Pay mit 158...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LMcable kombiniert Lightning und Micro-USB

LMcable Lightning

Um mit dem selben Kabel wahlweise ein iPhone oder auch ein Micro-USB-Gerät aufladen zu können, hat ein Hersteller beide Anschlüsse in einem Stecker untergebracht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Volle Apple-Pencil-Funktionalität wieder hergestellt

Apple hat mit der neuesten Betaversion von iOS 9.3 die komplette Funktionalität des iPad-Pro-Eingabestifts wieder hergestellt. Wie berichtet, waren während der Entwicklungsphase von iOS 9.3 mehrere Navigations-Funktionen für den Apple Pencil aus dem Betriebssystem entfernt worden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF to Excel Master

PDF to Excel Master ist eine beste PDF to Excel Converter Software, die Nutzern hilft, PDF in editbare Microsoft Excel Spreadsheet (.xlsx) umzuwandeln. Wenn Sie viel Zeit mit dem Abtippen oder Extrahieren von Informationen aus PDF-Dateien verschwendet haben, ist Ihnen der PDF to Excel Master die beste Lösung, es zu beenden. Nach der Konvertierung PDF in Excel, werden alle Daten einschließlich Zahlen, Text und Layout im konvertierten Excel Form perfekt beibehalten, wie in der ursprünglichen PDF-Tabellen.

********Gescannte und verschlüsselte PDF in Excel umwandeln*********

PDF to Excel Master kann gescannte PDF Datei in Excel konvertieren, um PDF weiter ohne irgendeinen Streit zu bearbeiten. Die meisten PDF-Dateien sind vm PDF-Passwort geschützt, damit sie nicht geöffnet, bearbeitet, kopiert, gedruckt, usw. werden können. Solche verschlüsselten PDF-Dateien kann diese Software auch umwandeln, solange Sie das Passwort kennen.

******** Stapelkonvertierung von PDF in Excel unterstützt ********

Dieser PDF in Excel Converter unterstützt bequeme Drag-and-Drop-Operation, mit der Sie mehrere PDF-Dateien hinzufügen können. Außerdem kann es auch diese pdf-Datei in Mircrosoft Excel-Arbeitsblatt umwandeln.

******** Flexible PDF in Excel Konvertierung ********

Mit dem PDF in Excel Converter kann man alle Seiten oder einen bestimmten Seitenbereich für Umwandeln auswählen, egal nacheinander oder diskontinuit. 

******** Hervorragender Leistung mit OCR-Technologie ********

Unter der Annahme eines OCR (Optical Character Recognition) wird PDF-Datei in Excel genauiger konvertiert. Außerdem unterstützt es fast 190 + Sprachen und die Hauptsprachfamilien eingeschlossen. 

******** Behalten Sie das Original-Layout in der Ausgabe Excel-Tabelle ********

Nach der Konvertierung werden die Zahlen, Text und Layout im konvertiert Excel Form perfekt gehalten, wie in der ursprünglichen PDF-Tabellen.

*****Einfach zu bedienen******

PDF to Excel Master ermöglicht Nutzern, PDF-Tabellen in Excel einfach und effizient unter Mac OS X umzuwandeln, was nur 3 Schritten und ein paar Mausklicks erfordert.

WP-Appbox: PDF to Excel Master (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Socks: Naughty Brothers – dieses Run & Gun solltet ihr nicht verpassen!

Am heutigen Morgen haben wir euch über den Release des neuen Run & Gun Lost Socks: Naughty Brothers (AppStore) informiert. Nun kommt unser versprochener Test.

Die Universal-App von Nerf Games kostet 4,99€ und ist ein echter Premium-Download. Weitere Kosten durch In-App-Angebote oder nervige Werbeunterbrechungen entfallen damit schon einmal komplett. Für uns Gamer der alten Schule schon einmal ein dicker Pluspunkt. Wenn nun noch das Gameplay toll ist, kann es nur einen Daumen nach oben geben.

Und was sollen wir sagen?!? Das Gameplay steht unseren hohen Erwartungen in nichts nach. Verrücktes Auto-Runner-Gameplay mit einer gehörigen Portion Action und Anspruch an die eigenen Plattformer-Fähigkeiten. Eigentlich könnten wir jetzt gleich den Artikel schließen, eine Download-Empfehlung aussprechen und uns weiter Lost Socks: Naughty Brothers (AppStore) widmen – machen wir aber natürlich nicht. Denn ein paar mehr Infos über das Spiel und seine wirklich bekloppte Story wollen wir schon gerne noch loswerden und euch bei der Entscheidung für oder gegen den Download an die Hand geben.

Eines eigentlich schönen Morgens bemerkt eine Socke, dass ihr Gegenstück auf der Wäscheleine fehlt. Der Platz, wo die zweite Socke gestern noch hing, ist leer. Damit bricht natürlich eine Welt zusammen, denn was ist eine einzelne Socke schon wert. Doch statt Trübsal zu blasen, macht sich die Socke auf die Suche nach ihrem Gegenstück.

Lost Socks: Naughty Brothers macht Laune

Nun dürft ihr die Socke durch zahlreiche Level begleiten. Laufen tut sie von ganz alleine durch die Welten, schließlich ist es eine Auto-Runner-Socke. Tatenlos zuschauen müsst und dürft ihr aber natürlich trotzdem nicht, schließlich warten stolze 4 Buttons auf dem Display auf ihren Einsatz. Der einsame Button unten links ist zum Springen da. Haltet ihr ihn im Sprung gedrückt, segelt die Socke ziemlich aufgeblasen langsam zu Boden. So könnt ihr schon einmal eine ganze Reihe von Hindernissen, die im Spiel in den unterschiedlichsten Formen auf euch warten, überwinden.

Das reicht aber wahrlich nicht aus, um das Levelende – bezeichnenderweise eine Waschmaschine – zu erreichen. Denn es stellen sich auch zahlreiche Nibbles, kleine Monster, und Boss-Gegner in den Weg. Zum Glück habt ihr eure Wumme mit dabei, die ihr über den ersten Button unten rechts auslöst. Button zwei lässt euch ein Stück nach vorne schnellen, um in Käfig gefangene Freunde zu befreien oder unverwundbar nahe Feinde aus dem Weg zu räumen. Und auch der dritte Button ist zum Erledigen der fiesen Nibbles, allerdings gleich mehrerer auf einmal. Zumindest dann, wenn ihr eine der mächtigen Waffen, die ihr im Laufe des Spieles durch gesammelte Münzen freischalten könnt, auf euren zweiten Waffenslot packt.

Um ein Level erfolgreich zu beenden, ist ein geschicktes und reaktionsschnelles Zusammenspiel aller 4 Buttons nötig, denn jeder muss im richtigen Moment gedrückt werden. Kontakt mit Dornen oder Feinden kosten euch eines eurer 3 Leben. Sind alle aufgebraucht, ist ein Level gescheitert und beginnt von vorne. Denn, es sei noch einmal daran erinnert, es liegt ein echter Premium-Download in klassischer Manier ohne neumodische Werbevideo-Revivals und Co vor.

Das soll es jetzt auch soweit von unserer Seite zu Lost Socks: Naughty Brothers (AppStore) gewesen sein. Abschließen wollen wir unsere Vorstellung dieses absolut spaßigen und actionreichen, zudem komplett deutschsprachigen Run and Gun noch mit einem Lob für die tolle 2D-Optik, die absolut zu dem verrückten Spielspaß passt. Und noch noch einmal eine kleine Wiederholung: Download-Empfehlung für alle Fans nicht ganz so leichter Plattformer!

Lost Socks: Naughty Brothers Trailer

Der Beitrag Lost Socks: Naughty Brothers – dieses Run & Gun solltet ihr nicht verpassen! erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: „Dokument senden“-Button zeigt sich

Vor ein paar Tagen hatten wir es euch bereits angedroht, dass in Kürze das Versenden von Dokumenten per WhatsApp möglich sein wird. Es zeigte sich ein Schriftzug „Doks“ in den WhatsApp Kontaktinfos. Alledings fehlte der Button zum Versenden von Dokumenten.

whatsapp_doks1

WhatsApp: „Dokument senden“-Button zeigt sich

Am heutigen Tag hat WhatsApp ein serverseitiges Update durchgeführt. In einem Chat könnt ihr über den kleinen Kreis mit dem Pfeil nach oben ein Menü aufrufen, mit dem ihr Fotos/Videos aufnehmen, die Foto/Video-Mediathek öffnen, und einen Ort und Kontakt senden könnt. Ab sofort zeigt sich dort auch der Menüpunkt „Dokument senden“.

whatsapp_doks2

Allerdings scheint die Funktion noch nicht ganz zu funktionieren. Sobald man auf den Button klickt, erhält man den Hinweis, dass der Chatpartner WhatsApp aktualisieren muss, um Dokumente empfangen zu können. Unser Chatpartner nutzt jedoch die aktuellste Version. Zumindest war es bei uns so. Gut möglich, dass WhatsApp aktuell noch ein paar Serverumstellungen durchführt und die Funktion in Kürze verfügbar ist. Denkbar ist auch, dass in Kürze ein weiteres WhatsApp-Updte, welches die Funktion vollständig implementiert. (Danke Lars und Heinz)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magnetisch für das iPhone 7? Apple patentiert MagSafe-Kopfhörer

skizzeDas amerikanische US Patent- und Markenrechtsamt USPTO hat einen Apple-Patentantrag vom März 2011 bewilligt und jetzt veröffentlicht, der einen magnetischen Kopfhörer-Adapter skizziert. MagSafe für die Ohren? Magnetisch verbundene Kopfhörer In der Ideen-Schrift, die sich beim USPTO unter der Kennziffer #9277309 einsehen lässt, beschreiben Apples Ingenieure einen Kopfhörer-Adapter, der, ähnliche wie die MagSafe-Netzteile des Computerherstellers, auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 mit iPhone der Firma: Der Boss bekommt Kontrolle

Neben den bekannten Neuerungen finden sich unter iOS 9.3 weitere versteckte Funktionen – für Firmen.

iOS 9.3 bietet für Unternehmen interessante Einstellungs-Optionen, die bisher unbekannt waren: So können Firmen-Geräte jetzt mit festgelegtem und nicht veränderbarem Homescreen versehen werden. Administratoren wird das freuen, Mitarbeiter mit iPhone von der Firma wohl weniger.

Microsoft Word Office iPad

Adminstratoren können die Nutzung von Firmen-iPhones oder iPads unter iOS 9.3 sogar soweit einschränken, dass die Reihenfolge der Apps nicht mehr veränderbar ist. Für die Firmen selbst macht das Sinn, so bleiben wichtige Firmen-Apps im Visier des Nutzers, die Ablenkung des Mitarbeiters hält sich in Grenzen. Auch Whitelist lassen sich freigeben. Apps können auch gezielt ausgeblendet werden.

In erster Linie für Schulen gedacht

Nutzer von Firmen-iPhones selbst dürften sich ärgern. Denn wer kennt es nicht: Man bekommt ein Firmen-iPhone gratis und packt ja in der Regel auf die vorderen Seiten lieber seine persönlichen App-Favoriten als die x-te Tabellenkalkulation des Unternehmens-Gewinns.

Die neuen Funktionen sind in erster Linie aber für Schulen gedacht. Firmen selbst verfügen ja auch schon seit längerem über Tools, Teamviewer-mäßig Geräte einzurichten, zu verwalten und abzuschotten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI Phantom 4: Neue Kameradrohne exklusiv im Apple Store

Mit verbesserter Kamera, höherem Top-Speed von 72 km/h, automatischem Ausweichen und dem geradezu magischen TapFly Modus ist DJIs neuester Quadcopter mit noch stärkerer Anbindung an iPad und iPhone derzeit exklusiv im Apple Store zu haben. Wunderschöne Landschafts-Aufnahmen bietet das Werbevideo wie gewohnt noch dazu. Das 1599-Euro-Wunder soll binnen 1-2 Wochen verfügbar werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Minecraft-Upgrade 1.9: Schilde und ein neues Ende

Minecraft-Upgrade 1.9

Das lange erwartete 1.9-Upgrade von Minecraft verbessert das Kampf-System und enthält eine stark erweiterte "End"-Dimension.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble senkt Preise für vier Smartwatches

Pebble senkt Preise für vier Smartwatches

Vier aktuelle Smartwatch-Modelle von Pebble werden in Deutschland günstiger. Käufer können dabei teilweise mehr als 30 Prozent sparen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store auf World-Trade-Center-Gelände geplant

Apple Store Thumb

Apple beginnt offenbar mit den Bauarbeiten an einem neuen Apple Store im geplanten Umsteigebahnhof am World-Trade-Center-Gelände.

Nichts ist offiziell bestätigt. Und doch glaubt Mark Gurman von 9to5Mac, dass Apple an einem neuen Ladengeschäft in New York arbeitet. Der Store soll sich im noch nicht fertiggestellten Umsteigebahnhof an der U-Bahn-Station „World Trade Center“ befinden, im Einkaufsbereich „Oculus“. Angeblich befindet sich der Apple Store seit zwei Jahren in Planung. 9to5Mac wurde nun ein Bild der ausgehängten Baugenehmigung zugespielt. Auf ihr ist als Beschreibung vermerkt: „Apple frühe Arbeiten“. Das Ladengeschäft befinde sich laut 9to5Mac in bester Lage. Gut 1.800 Quadratmeter stehen Apple auf zwei Etagen für Werkstätten und Verkaufsräume zur Verfügung. Die Einkaufspassage eröffnet im März. Apples Bauarbeiten dürften sich noch länger hinziehen. Große Namen sind neben Apple vertreten: Breitling, Montblanc, Disney und Boss gehören zu den Mietern. [Bild via] The post Apple Store auf World-Trade-Center-Gelände geplant appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: iOS 9.3 warnt vor möglicher Überwachung

Apple hat ein neues Sicherheitsfeature in iOS 9.3 eingebaut, das anscheinend erst seit der gestern erhältlichen fünften Beta-Version verfügbar ist. Firmenhandys, bei denen die IT-Abteilung das iPhone überwachen kann, warnen nun genau davor im Home-Screen und in den Einstellungen.

Ein Firmenhandy ist nichts Besonderes und viele Unternehmen nutzen dafür iPhones. Apple hat in den letzten Jahren viel Mühe in die Entwicklung von Enterprise-Features gesteckt. So können die Administratoren der Firma das Smartphone via Ferndiagnose warten und bestimmte Daten auslesen.

iOS 9.3 jetzt mit Warnung

Während das an sich nichts Neues ist und den meisten Anwendern auch bekannt sein dürfte, hat Apple in iOS 9.3 Beta 5 eine kleine Zeile eingeführt, die auf dem Lock-Screen und in den Einstellungen zu sehen ist, wie Reddit-User MaGNeTiX herausfand.

ios93spy

Auf dem Lock-Screen informiert eine Zeile am unteren Bildschirmrand darüber, dass das iPhone vom Unternehmen kontrolliert wird. In den Einstellungen, unter „Allgemein“, „Info“ ist zudem eine Warnung zu finden. Sie befindet sich direkt unter dem Namen des Geräts. Darin steht zu lesen, dass das iPhone überwacht wird und das Unternehmen das Gerät orten sowie Internetanfragen überwachen kann.

Für den Anwender bedeutet das ein Stück mehr Transparenz, da man nun an prominenter Stelle sehen kann, ob die Daten sicher sind oder im Zweifel von der IT-Abteilung ausgelesen werden könnten. Es handelt sich hierbei nicht um ein Zugeständnis an die Wünsche des FBI im aktuellen Fall, denn diese Funktion ist schon relativ lang in iOS verfügbar. Viel mehr ist die Meldung neu, um den Anwender aufzuklären.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Rohbau des Apple Campus 2 fertig

Die Arbeiten an Apples neuem Hauptquartier, dem Campus 2, schreiten mit großen Schritten fort. Ein neues Drohnen-Video zeigt, dass der Rohbau des Campus 2 mehr oder weniger abgeschlossen ist und die Arbeiten am der Fassade und am Solar-Dach begonnen haben. Trotz des zügigen Baufortschritts wird der Campus 2 jedoch nicht wie ursprünglich geplant fertig. Der Bezug des neuen Hauptquartiers wird sich etwas verzögern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 weist deutlich auf fernverwaltete Geräte hin

Mithilfe des Apple Configurator können Nutzer beliebige viele iOS-Geräte über ein einheitliches Profil voreinstellen und gegebenenfalls sogar fernverwalten. Dieses Mobile Device Management (MDM) ist vor allem für Bildungseinrichtungen, Unternehmen und andere größere Organisationen gedacht, die sehr viele Geräte verwalten müssen. Jedoch lässt sich das System auch nutzen, um eine einzelne Persone...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 mächtige Bosskämpfe: Ein paar Perlen sind dabei

Apple zeigt auf der Sonderseite „10 mächtige Bosskämpfe“ insgesamt 10 Apps, die besonders erwähnenswert sind. Was die Spiele können, lest ihr folgend.

10 boss keampfe

Warhammer 40,000 Freeblade (Universal-App, kostenlos)
Gold, Erz und verschiedene Spezial-Pakete als In-App-Kauf sind normalerweise nicht das, was wir uns in einem Spiel wünschen. Wenn man darüber hinweg sehen kann und moderne Hardware mitbringt, bekommt man in Warhammer 40,000 Freeblade allerdings ein echtes Spektakel geboten. Das Spiel erfordert aktuell mindestens ein iPhone 5, iPad 3 oder iPad mini der zweiten Generation. Hat man genügend Leistung unter der Haube, darf man sich in Warhammer 40,000 Freeblade in einen riesigen Kampfroboter setzen und danach in 40 Einzelspieler-Missionen alles über den Haufen ballern, was sich in den Weg stellt. Neben der Kampagne gibt es diverse andere Spielmodi, auch online kann man sein Können unter Beweis stellen. Dank Unterstützung von 3D Touch macht Warhammer 40,000 Freeblade auf dem iPhone 6s besonders viel Spaß.

BattleHand (Universal-App, kostenlos)
Schon damals als „Unser Tipp“ beworben, ist BattleHand erneut im Fokus von Apple. BattleHand fällt in das Genre eines 3D-Action-RPG. Im Verlauf des Spiels lernt man in einigen Trainings-Kämpfen nicht nur die Eigenschaften und Sonderaktionen der Karten kennen, sondern steigt gleichzeitig auch leveltechnisch auf und ergattert weitere Kampfkarten für die Sammlung. Später können dann sogar weitere Helden rekrutiert werden, um das eigene Team schlagfertiger gegen Feindesangriffe werden zu lassen, und auch die Karten selbst lassen sich nach und nach verbessern.

Infinity Blade III (Universal-App, 6,99 Euro)
Eigentlich müssten wir Infinity Blade III gar nicht mehr groß erklären, das Spielprinzip sollte aus den ersten Teilen bekannt sein: Man bewegt sich Schritt für Schritt durch grandios aussehende Welten und tritt in Kämpfen gegen fiese Kreaturen an, die zumeist deutlich größer sind. Mit Wischgesten über den Bildschirm führt man Angriffe aus und verteidigt sich vor den Hieben der Gegner.

Hearthstone: Heroes of Warcraft (Universal-App, kostenlos)
Hearthstone hat es bei der Wahl „Die besten Spiele des Jahres 2015“ immerhin auf den 9. Platz geschafft. Hierbei handelt es sich um ein magisches und beliebtes Kartenspiel von Blizzard, in dem ihr durch das Ausspielen von speziellen Karten den Gegner besiegen müsst. Zahlreiche In-App-Käufe sind verfügbar, mit denen sich das Spiel um neue Klassen und Turniere erweitern lässt. Dennoch kommt das Spiel vor allem bei Fans von Warcraft sehr gut an.

Oceanhorn Game of the Year Edition

Oceanhorn (Universal-App, 8,99 Euro)
Ihr kennt Oceanhorn noch gar nicht? Es ist eines der schönsten Premium-Games, das der App Store überhaupt gesehen hat. Ein Abenteuer ganz ohne Einschränkungen in Konsolen-Qualität. Das Spiel besticht durch kleine, aber nicht zu schwere Rätsel, eine offene Welt, harte Boss-Gegner und eine rührende Geschichte von einem kleinen Jungen auf der Suche nach seinem Vater.

Goblin Sword (Universal-App, 1,99 Euro)
Ihr kämpft euch durch insgesamt 48 Level, besiegt 6 größere Endgegner, kann 20 verschiedene Waffen mit Spezialeigenschaften ausrüsten, 18 Reliquien erlangen, die weitere Fähigkeiten freisetzen, 8 Kostüme anziehen und 30 Game Center-Erfolge eintragen – sofern man erfolgreich war. Neben kleinen Goldmünzen, die man in den Leveln einsammelt und später bei einem Händler gegen neue Waffen, Rüstungen, Reliquien oder Kostüme eintauscht, gibt es in Goblin Sword auch versteckte Schatztruhen und Kristalle, die unterwegs gefunden werden müssen.

Dungeon Boss (Universal-App, kostenlos)
In Dungeon Boss gilt es Helden zu sammeln, sie zu verbessern und in Kämpfen antreten zu lassen. Ihr müsst ins Training, könnt neue Techniken freischalten und Mitglied in einer Gilde werden. In-App-Käufe sind ebenfalls vertreten, die Bewertungen mitteln sich bei viereinhalb von fünf Sternen.

Pirate Power (Universal-App, kostenlos)
Als Pirat müsst ihr nicht nur eure eigene Basis aufbauen, sondern auch in Boss-Kämpfen euer Können beweisen. Insgesamt gibt es über 60 Helden, Power-Ups, verschiedene Waffen und vieles mehr. Euer Schiff könnt ihr mit über 200 Teilen aufwerten und verbessern, zudem unterstützt Pirate Power 3D Touch. In-App-Käufe für In-Game-Währung sind auch hier verfügbar.

shooting stars

Shooting Stars! (Universal-App, 2,99 Euro)
In insgesamt sechs Runden mit einem immer höher werdenden Schwierigkeitsgrad gilt es alle Aliens und deren Waffen zu eliminieren, um die Stars zu befreien und einen neuen Highscore aufzustellen. Dabei behilflich sind zahlreiche Power-Ups, die man auf dem Spielfeld aufsammeln und in den meisten Fällen mit einem doppelten Fingertipp auf den Bildschirm kurzzeitig aktivieren kann, bevor sie sich wieder aufladen müssen. Raketen, Blitze, Regenbögen – bei den Power-Ups sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Tap Titans (Universal-App, kostenlos)
Eigentlich könnte man das hinter dem Spiel stehende Prinzip in einem Satz beenden: Bringe Helden durch Klicken auf das Display zur Strecke. Das wars eigentlich. Spannend oder? Irgendwie nicht?! Aber irgendwie macht genau das verdammt viel Spaß, auch wenn immer nur das gleiche gemacht werden muss. Insgesamt gibt es 60 unterschiedliche Monster, zehn handgezeichnete Welten sowie 30 Power-Ups und Artefakte. Mit zusätzlichen Diamanten lassen sich Wartezeiten beim Aufladen von Power-Ups überspringen, zudem gibt es pro Tag eine Kiste voller Gold – In-App-Käufe sind wirklich zu vernachlässigen.

Der Artikel 10 mächtige Bosskämpfe: Ein paar Perlen sind dabei erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 verbessert Geräte-Betreuung erheblich

deviceDie für den 21. März erwartete Software-Aktualisierung auf iOS 9.3 – Apple nutzte den Dienstagabend zur Verteilung der fünften Vorabversion des mobilen Betriebssystems – wird eine deutlich aufgewertete Geräte-Betreuung einführen. iOS 9.3 zeigt: Dieses Gerät wird betreut Dies geht aus mehreren Entwickler-Meldungen und Bildschirmfotos des noch unveröffentlichten Apple Configurator 2 hervor, die unter anderem auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 BETA 5 ist erschienen und wird immer besser!

ios93

Apple hat gestern die fünfte Beta-Version von iOS 9.3 zur Verfügung gestellt und wir haben sie natürlich gleich angetestet. Für alle Apple Pencil-Fans können wir gleich berichten, dass der volle Support für den Stift wieder hergestellt worden ist und jegliche Geste auch mit dem Stift ausgeführt werden kann. Apple hat sich hier an seine Aussage gehalten und man kann den Stift wieder normal verwenden. Weiters finden wir die neueste Version wieder einen Tick schneller bzw. flüssiger und auch stabiler. Apple gibt sich hier offensichtlich viel Mühe, um die Software so perfekt wie nur möglich zu machen.

Wann wird die neue Software erscheinen?
Diese Frage stellen uns immer mehr Leute, die sehnsüchtig auf die neue Software warten. Im Moment wird davon ausgegangen, dass Apple die Keynote Ende März abwarten wird, um die Software auf den Markt zu bringen, da Apple das iPhone SE und wahrscheinlich auch das iPad Pro Mini damit unterstützen wird und daher auch noch die Software zurückhält. Geht man von den Veröffentlichungsterminen der beiden Geräte aus, könnte der 23. – 25. März ein gutes Datum für die Veröffentlichung sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanex: Adapter mit Audioausgängen für neue Apple-TV-Generation

Zum Unmut etlicher Anwender hat Apple beim neuesten Apple-TV-Modell den optisch-digitalen Audioausgang gestrichen, wodurch die Anbindung an Musikanlagen erschwert wird. Der Zubehörhersteller Kanex hat auf diesen Umstand reagiert und einen Adapter mit Audioausgängen für Apples aktuelle Set-top-Box angekündigt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 10 Meet the Bug Chicks oder: PC vs. Mac

Fast jeder kennt die lustigen Videos, in denen ein PC und ein Mac in Menschenform gegeneinander antreten. Microsoft hat nun den Spieß umgedreht und ebenfalls einige Videos veröffentlicht, in denen der Mac im Vergleich zu einem Windows 10-PC dieses Mal nicht mehr so gut abschneidet.

Bei den "Bug Chicks" handelt es sich um Zwei Frauen, die sich als Kristie und Jess vorstellen und auf ihrer Website alles Mögliche über Insekten erklären. In den kurzen Videos...

Windows 10 Meet the Bug Chicks oder: PC vs. Mac
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJI Phantom 4 Camera Drone ab sofort im Apple Store

DJI Phantom 4 Camera Drone ab sofort im Apple Store auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple bietet ab sofort die DJI Phantom 4 Camera Drone in seinem Apple Store an. Der iKonzern bewirbt die innovative Drohne mit der Ansage, dass man in Verbindung mit iPhone […]

Der Beitrag DJI Phantom 4 Camera Drone ab sofort im Apple Store erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Launcher Alfred stellt Version 3 vor

Alfred 3

Das OS-X-Programm, das die schnelle Steuerung des Macs per Tastatur ermöglicht, erhält neue Funktionen: Dazu zählt eine erweiterte Verwaltung von Clipboard-Inhalten. Die kostenpflichtigen Zusatzfunktionen sind derzeit im Preis gesenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lost Socks Naugthy Brothers

Unsere App des Tages, Lost Socks: Naughty Brothers, ist ein skurril-lustiger Sidescroller.

Ein Sidescroller, in dem Ihr eine Socke spielt, um genau zu sein. Als eine von zwei verbrüderten Socken müsst Ihr in dem schon im Dezember 2013 angekündigten Spiel Euren verlorenen „Partner in crime“ wiederfinden. Dazu rennt, springt und fliegt Ihr (letzteres mit der Socke als Luftballon) durch mehr als 30 lange, immer neue Herausforderungen bietende Level.

lostsocks_2

Action ist dabei gesichert, denn neben der fantastischen 2,5D-Grafik haben die Entwickler das Game vor allem mit einem ausgestattet: Einem riesigen Arsenal an Waffen. Mit diesem habt Ihr die auf Euch zukommenden Feindgeschwader wegzupusten. So wird der Geschicklichkeits-Scroller auch zum explosiven Arcade-Actionspiel – einzusammelnde Münzen für neue Ausstattung inklusive.

lostsocks_1

Der Preis von 4,99 Euro ist zugegebenermaßen etwas hoch, bekommen tut Ihr dafür aber auch ziemlich viel. Das eingedeutschte Spiel ohne weitere In-App-Käufe hält lange bei der Stange und eignet sich somit optimal, auch mal ein ganzes verregnetes Wochenende zu verschönern. (ab iOS 7.0, ab iPhone 4S, deutsch)

Lost Socks: Naughty Brothers
(3)
4,99 € (universal, 508 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU LOST SOCKS: NAUGHTY BROTHERS
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Eine super Bearbeitung des klassischen Jump'n'Run mit skurriler Storys und teilsweise noch skurrilerer Kampfszenen. Wer sich mit dem recht hohen Preis abfindet, kriegt hier sehr viel geboten.

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PS4 bald mit Remote Play für Mac und PC

ps4-headerWenn ihr eine PlayStation 4 zuhause habt, könnt ihr bald schon euren Computer als Spiel-Bildschirm nutzen. Sony will die PS4-Funktion PS4 Remote Play künftig auch für Mac und Windows anbieten. Remote Play ist bislang nur für Sony-Xperia-Geräte verfügbar. Statt auf dem TV-Bildschirm zu spielen können die Spiele über WLAN auf andere Endgeräte gestreamt werden. Sony […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Breaker: Breakout-Klon in futuristischem Gewand

Cyber Breaker (AppStore) von Vortex Panda Entertainment ist eine weitere Neuerscheinung aus der vergangenen Woche, über wir vor dem morgigen Ansturm am neuen Spiele-Donnerstag gerne noch ein paar Worte verlieren möchten.

Die im Download 0,99€ teure Universal-App greift das Spielprinzip des Breakout-Klassikers auf und verpackt das Ganze in ein moderneres und futuristisch angehauchtes Neon-Gewand. In bekannter Manier steuert ihr mit dem Finger über den unteren Displaybereich wischend ein Paddle, mit dem ein Ball im Spiel gehalten werden muss.

Mit diesem gilt es in jedem Level vorgegebene Formen und Gebilde aus zerbrechlichen Einzelteilen zu zerstören, indem ihr den Ball dagegen fliegen lasst. Trefft ihr diese, fallen zudem gelegentlich PowerUps herunter, die es einzusammeln gilt. Die gehören wie das Amen in der Kirche in dieses klassische Spiele-Genre. Allerdings solltet ihr nur die blauen PowerUps einsammeln, denn nur sie haben eine positive Wirkung wie ein Schutzschild als Absicherung, eine Vergrößerung des Paddles oder weitere Boni. Die roten PowerUps bringen eher Unheil und lassen zum Beispiel euer Paddle schrumpfen.

Cyber Breaker ist Breakout in modern

Insgesamt 100 Level und zwei Modi mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad bietet Cyber Breaker (AppStore). Werbeeinblendungen und In-App-Angebote haben wir hingegen keine vorgefunden, so dass es bei den 0,99€ Kosten für den Download bleibt. Gelungener Breakout-Klon im modernen Neon-Look ohne große Überraschungen, aber auch keine schwerwiegenden Mankos.

Der Beitrag Cyber Breaker: Breakout-Klon in futuristischem Gewand erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI vs. Apple: iKonzern unterstützte Ermittler bei der Suche nach MH370

FBI vs. Apple: iKonzern unterstützte Ermittler bei der Suche nach MH370 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mit reichlicher Verspätung hatte gestern die Anhörung vor dem US-Kongress begonnen. Sowohl FBI Director Comey als auch Apple Anwalt Sewell standen den Kongressabgeordneten Rede und Antwort. Leider gab es in […]

Der Beitrag FBI vs. Apple: iKonzern unterstützte Ermittler bei der Suche nach MH370 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundeskartellamt ermittelt gegen Facebook: Verdachts auf Marktmachtmissbrauch durch Datenschutzverstöße

Wie das Bundeskartellamt heute per Pressemitteilung bekannt gegeben hat, hat die Behörde gegen Facebook Inc., USA, die irische Tochter des Unternehmens sowie die Facebook Germany GmbH, Hamburg, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

facebook_logo_612px

Bundeskartellamt ermittelt gegen Facebook

Das Bundeskartellamt geht dem Verdacht nach, dass Facebook durch die Ausgestaltung seiner Vertragsbestimmungen zur Verwendung von Nutzerdaten seine mögliche marktbeherrschende Stellung auf dem Markt für soziale Netzwerke missbraucht.

So heißt es unter anderem in der Meldung

Es besteht der Anfangsverdacht, dass die Nutzungbedingungen von Facebook gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstoßen. Nicht jeder Rechtsverstoß eines marktbeherrschenden Unternehmens ist gleichzeitig auch kartellrechtlich relevant. Im vorliegenden Fall könnte die Verwendung rechtswidriger Nutzungsbedingungen durch Facebook einen sogenannten Konditionenmissbrauch gegenüber den Nutzern darstellen. Das Bundeskartellamt wird unter anderem überprüfen, welcher Zusammenhang zwischen der möglichen marktbeherrschenden Position des Unternehmens und der Verwendung derartiger Klauseln besteht.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamts, macht darau aufmerksam, das marktbeherrschende Unternehmen besonderen Pflichten unterliegen. Dazu gehört es auch, angemessene Vertragsbedingungen zu verwenden, soweit diese marktrelevant sind. Für werbefinanzierte Internetdienste wie Facebook haben die Nutzerdaten eine herausragende Bedeutung. Gerade deshalb muss auch unter dem Gesichtspunkt des Missbrauchs von Marktmacht untersucht werden, ob die Verbraucher über die Art und den Umfang der Datenerhebung hinreichend aufgeklärt werden.

Weiter heißt es, dass Facebook von seinen Nutzern in großem Umfang persönliche Daten aus verschiedensten Quellen erhebt. Durch die Bildung von Nutzerprofilen ermöglicht das Unternehmen Werbekunden ein zielgenaues Werben. Um den Zugang zum sozialen Netzwerk zu erhalten, muss der Nutzer zunächst in diese Datenerhebung und -nutzung einwilligen, indem er sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden erklärt. Der Umfang der erteilten Einwilligung ist für die Nutzer nur schwer nachzuvollziehen. Es bestehen erhebliche Zweifel an der Zulässigkeit dieser Vorgehensweise insbesondere nach dem geltenden nationalen Datenschutzrecht. Soweit ein Zusammenhang mit der Marktbeherrschung besteht, könnte ein solcher Verstoß auch kartellrechtlich missbräuchlich sein.

Im Rahmen ds Verfahrens arbeitet die Bundesbehörde mit den zuständigen Datenschutzbeauftragten, mit den Verbraucherschutzverbänden sowie der Europäischen Kommission und den Wettbewerbsbehörden der anderen EU-Mitgliedstaaten zusammen.

Wir sind gespannt, wie dieses Verfahren ausgeht. Weltweit nutzen mehr als 1 Milliarde Menschen das soziale Netzwerk.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Das Für und Wider des Review-Prozesses im App Store

49 Prozent der insgesamt 171 befragten App-Entwickler für den App Store sehen Apples Review-Prozess als „schlecht“ oder gar „furchtbar“ an. Weitere 33 Prozent wollen sich dazu nicht äußern oder haben keine Meinung zu der manuellen Prüfung jeder Applikation für iOS und Mac.

App-review

Ein für Apple ziemlich ausbaufähiges Ergebnis, dem Graham Spencer von MacStories näher auf den Grund geht. Aus Sicht der Entwickler scheint die vorgeschaltete Kontrolle der eingereihten Apps und Spiele nämlich ziemlich nervig. Die Mehrheit führt an, dass dies zu zeitaufwendig ist. Und in der Tat: Auf der Seite AppReviewTimes.com kann nachgelesen werden, wie lange Entwickler auf die Freischaltung ihrer Apps warten müssen. Zu Hochzeiten sind mehrere Wochen möglich, in Einzelfällen auch mal länger. Insbesondere dann, wenn Apple etwas an dem Programm auszusetzen hat. Und das kann oft passieren, denn die Richtlinien im App Store sind sehr scharf und einiges dabei ist Auslegungssache – ein weiterer Kritikpunkt. Die inkonsequente Durchsetzung der Richtlinien sorgte schon in der Vergangenheit oftmals für Ärger. Ferner stehen Entwickler nicht selten vor dem Problem, dass Apple schlecht kommuniziert, was der Ablehnungsgrund war.

Es gibt aber auch positive Aspekte an dem Review-Prozess: So spürt Apple oftmals auch potenzielle Bugs auf, die Entwicklern gar nicht aufgefallen waren. Auch der Sicherheit der Nutzer wegen wird die Prüfung von vielen Leuten geschätzt.

MacStories hat eine ganze Reihe an Gründen aufgeführt und mögliche Lösungsansätze notiert. Sehr lesenswert, wenn ihr mal die ein oder andere Minute Zeit findet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Aktuelles Drohnenvideo

Auf dem Anlegertreffen deutete Tim Cook an, dass die nächste Jahresveranstaltung im Februar 2017 bereits im neuen Versammlungsraum auf dem Apple Campus 2 stattfinden kann. Dies zeugt von Optimismus, dass die Bauarbeiten noch in diesem Jahr zum Abschluss kommen und der Apple Campus 2 damit vor der Einweihung steht. Wie immer zum Monatsanfang gibt es auch ein neues Drohnenvideo, das den aktuellen...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 2.3.16

Bildung

WP-Appbox: Pepa Meets Claude Monet: Biography Book for Children - Read-Aloud Kids Book (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chemio - A Student's Chemical Reference (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bamba Clock: Learn to Tell Time (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bamba Farm (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bamba Airport (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bamba BBQ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Satellite Walk ™ - Explore and track satellites of the Solar system (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Barcode Reader For : Generate Barcode & Scan all type of data matrix code,QR code, Barcode & Best shopping companion (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bamba BBQ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bamba Airport (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Shamrock Bump (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: The Light Upon the Sea (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Biblioteche (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Video Zoom Pro: HD Camera with Live Zoom, Effects, Pause, snapshot photo and Movie Sharing (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Music Agent Free (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Muezzin+ - Salat Times, Qibla, Quran, and More. (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Cook For Dog (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Rocky Finance – track your expenses (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Gold Price Tracker (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Amazing Easter Photo Frames (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ParadiBeach (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Pushups Everyday (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stimulus - Yoga PRO (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Jumping Jacks Everyday (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 100 Squats a Day (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Pray4Me (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Roammo (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audreio (Kostenlos, App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: mi News RSS Reader (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Shop Healthy (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: RTI Mobile (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fun Wallpapers with Emojis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pixelmon Mod Minecraft Edition (Kostenlos*, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: TrainSpotter (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Hearts Puzzle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LightHouse Says (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ping Pong Run (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Acrobird (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bacon & Eggs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bubble Bust Shooter - Highly Addictive (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bug Smasher Mania (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Makeup Salon - Dress Up Girls Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Whack A Hamster: Mole Hammers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mahjong Trick or Treat (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: HC Sparta Air Hockey HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tofu Go! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TicToe Fury (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My Skateboard (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Coachbuddy (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: VoiceFrame (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: nGinVideo - Cloud, Streaming, Download (5,99 €, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: mi Business Card Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: VeryPDF Photo to PDF (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: RecogNow (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CeBIT: WD: Größere Festplatten durch Helium-Füllung

Helium Festplatte

Nun auch WD: Der Festplatten-Hersteller erweitert seine Produktpalette mit Helium-Festplatten. Maximal 8 TByte speichern die neuen Modelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Franz: Multi-Messaging-App für den Mac unterstützt WhatsApp, Skype, Telegram und Facebook

Ihr sitzt am Mac und wollt unkompliziert mit Freunden auf verschiedenen Plattformen chatten? Dann lohnt ab sofort ein Blick auf den kostenlosen Multi-Messenger Franz.

franz macSo gut wie jeder iPhone- und Mac-Nutzer besitzt mehr als einen Messenger zur täglichen Kommunikation. Die Gratis-App Franz vom österreichischen Entwickler Stefan Malzner aus Wien vereint gleich acht verschiedene Messaging-Dienste unter einem Dach und kann daher gleich mehrere einzelne Anwendungen ersetzen. Franz lässt sich von der Website des Entwicklers herunterladen und ist bisher nur für den Mac verfügbar, eine Windows-Version soll aber bald folgen.

Der etwas merkwürdig anmutende Titel der Mac-App entstammt einer Idee des Entwicklers, die österreichische Geschichte aufleben zu lassen – die Anwendung ist daher nach Kaiser Franz I. von Österreich benannt. Mit der App können insgesamt acht Messaging-Dienste genutzt werden: WhatsApp, Google Hangouts, Skype, Grape, Telegram, der Facebook Messenger, Slack und HipChat.

Mehrere Accounts pro Messenger in Franz möglich

Nach dem ersten Öffnen von Franz lassen sich die jeweiligen Messenger auswählen und festlegen, ob für sie Benachrichtigungen aktiviert werden sollen. Hat man sich dann mit den entsprechenden Account-Daten eingeloggt, können die eingerichteten Dienste in verschiedenen Reitern in einem einzigen Fenster genutzt werden. Franz nutzt dabei die bereits vorhandenen webbasierten Angebote der Messenger, so dass das Interface je nach Dienst etwas unterschiedlich aussieht.

Auch wer gleich mehrere Accounts für einen einzigen Messenger besitzt, kann selbigen mehrmals hinzufügen und so ganz bequem beispielsweise ein privates und geschäftliches Skype-Konto verwalten. Und auch der Datenschutz wird bei Franz groß geschrieben – „Franz liest nichts, was du tippst, verschickst oder empfängst“, heißt es auf der Website des Entwicklers. „Er ist nur daran interessiert, deine Nachrichten erfolgreich zu übermitteln. Kein Schnüffeln – hoch lebe das Postgeheimnis.“ Bei meinen ersten Versuchen mit Franz auf meinem MacBook lief der Multi-Messenger mit drei Diensten bereits sehr zuverlässig und schnell – man darf gespannt sein, wie sich das Projekt weiterentwickelt.

Der Artikel Franz: Multi-Messaging-App für den Mac unterstützt WhatsApp, Skype, Telegram und Facebook erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB IDE SATA Anschluss-Kabel

Gadget-Tipp: USB IDE SATA Anschluss-Kabel ab 2.68 € inkl. Versand (aus China)

Mal schnell eine Festplatte anschließen, ohne sie erst in einen Rechner oder Gehäuse einzubauen?

Voilà!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

FBI-Direktor gesteht Fehler bei iCloud-Passwortänderung ein

Das FBI möchte ein iPhone 5c entschlüsselt haben, was Apple vermeiden will, weshalb sich beide vor einem Untersuchungsausschuss treffen. Der FBI-Direktor James Comey hat nun eingeräumt, dass das Ändern des iCloud-Passworts ein Fehler war.

Am 2. Dezember kam es in San Bernardino, Kalifornien, zu einer Schießerei. Einer der Schützen, Syed Farook, hatte ein iPhone 5c dabei, das ein Diensthandy war. Das FBI versucht nun Daten auszulesen. Apple war bereit, mit Backups aus der iCloud auszuhelfen, aber die waren nach dem Geschmack des FBI zu alt (das neueste entstand 6 Wochen vor der Schießerei). Apple empfahl, das iPhone in ein bekanntes WLAN-Netzwerk einzuklinken und aufladen zu lassen, was die Erstellung eines neuen Backups zur Folge hat. Da das FBI jedoch das iCloud-Passwort ändern ließ, funktionierte das nicht mehr.

FBI-Direktor gesteht Fehler ein

Der FBI-Direktor James Comey hat nun zum ersten Mal zugegeben, dass es ein Fehler war, den Kreis das Passwort des iCloud-Accounts ändern zu lassen. Vorher hieß es immer nur, dass die Änderung des Passworts nichts mit den Forderungen des FBI zu tun habe. Stattdessen sei es nötig gewesen, um ältere Backups sehen zu können, wodurch sich herausstellt, dass das neueste schon ziemlich alt war.

Dass das FBI überhaupt auf die Idee kam, das Passwort entschlüsselt haben zu wollen, liegt laut Comey an „Experten“, die der Meinung sind, dass ein iCloud-Backup nicht alle interessanten Informationen beinhaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forscher hebeln 22 Prozent aller „sicheren“ Websiten aus

Sicherheitsforscher haben nun die veraltete Verschlüsselungsmethode SSLv2 ausgehebelt.

Diese wird verwendet, um Daten im Internet zu sichern. Allerdings ist SSLv2 – sichert den Versand vertraulicher Daten zwischen Server und Browser – schon ziemlich alt und inzwischen längst überholt. Trotzdem setzen zu viele Websites auf den unsicheren Standard. Ein Check hat ergeben, dass 22 Prozent aller Seiten, die HTTPS mit dieser Verschlüsselung nutzen, angreifbar sind.

Hacker Daten Sicherheit

Veraltete Internet-Verschlüsselung geknackt

Ursprünglich wurde die Lücke als klein und ungefährlich eingestuft, da die Sicherheitsexperten nicht davon ausgegangen sind, dass SSLv2 noch immer so großflächig verwendet wird. Der Fehler kann mit relativ wenig Aufwand ausgenutzt werden, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bald lassen sich PS4-Games auf dem Mac streamen

Playstation 4

Bald ist es soweit: Besitzer der PlayStation 4 können ihre Spiele auf dem Mac oder Windows PC über das Remote-Play-Feature der Konsole streamen.

Am Dienstag gab Sony bekannt, dass diese Option über das Software-Update v3.50 möglich sein wird. Das Update wird am Mittwoch vorläufig als öffentliches Beta bereitgestellt – ein offizieller Erscheinungstermin wurde noch nicht veröffentlicht.

Die Streaming-Technologie steht zur Zeit nur in Verbindung mit anderen Sony-Geräten in der selben WLAN-Umgebung zur Verfügung. Dazu gehören unteranderem die PlayStation Vita, dem PlayStation TV und Xperia-Phones.

Damit will Sony mit Microsoft nachziehen. Letzteres bietet bereits einen Xbox-One-Stream über Windows PCs an.

Andere Neuerung bestehen aus Mitteilungen ob Freunde gerade online sind, eine Offline-Erscheinen-Anzeige und ein verbesserter Multiplayer, der es erlaubt Events zu planen. Ferner wird ersichtlich, welche Spiele eure Freunde zeitgleich zocken.

The post Bald lassen sich PS4-Games auf dem Mac streamen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Projekt Titan: Apple mietet alte Pepsi-Fabrik

Darf man der Aussage von Apple Chef Tim Cook Glauben schenken, so wird das Gefühl „Wir warten auf das Christkind“ im Bezug auf ein mögliches Apple Car noch einige Zeit andauern. Zudem betonte, dass Cook vor ein paar Tagen, dass das Anheuern von Fahrzeug-Experten noch kein Beweis dafür sei, dass Apple ein eigenes Elektroauto entwickelt. Nichtsdestotrotz ist der Hersteller hinter den Kulissen sehr fleißig und nun taucht das nächste Indiz auf, dass Apple an einem eigenen Auto arbeitet.

pepsi_fabrik

Apple Car: Dient eine alte Pepsi-Fabrik zur Fahrzeugentwicklung?

Apple hat seine Anlagen in Sunnyvale (Kalifornien) erweitert, in dem das Unternehmen eine ca. 9.000qm große alte Pepsi-Fabrik angemietet hat, so berichtet es The Silicon Valley Business Journal. Den Mietvertrag soll Apple bereits im November unterzeichnet haben, allerdings wird erst jetzt bekannt, dass das Gebäude gemietet wurde. Was seitdem exakt in der Fabrik passiert ist, ist unbekannt.

Eine neu angemietetes Gebäude in Sunnyvale lässt aufhorchen, da gemutmaßt wird, dass Apple in dieser Region an seinem geheimen Apple Car Projekt „Titan“ arbeitet. Schon jetzt betreibt Apple verschiedene Gebäude bzw. Büros in Sunnyvale. Apple soll unter einem Tarnnamen das Apple Car entwickeln.

Die Pepsi-Fabrik liegt an der 960 Kifer Road und befindet sich somit in der Nähe der anderen Apple Anlagen. Welchen Zweck Apple mit der Fabrik verfolgt, ist aktuell unbekannt. Die Apple Car Entwicklung liegt nahe. Auch aus den behördlichen Dokumenten gehr nicht hervor, wie die Fabrik von Apple genutzt wird. Es heißt, dass hunderte Mitarbeiter mit der Apple Car beschäftigt sind. Irgendwo müssen diese tätig sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle: 10 aus 40 Mac-Programmen auswählen, 20 Dollar zahlen

BundleHunt hat den Startschuss für ein neues Bundle mit Mac-Software (Partnerlink) gegeben. Der Anwender kann zehn beliebige Programme aus einem Angebot von 40 Softwaretiteln auswählen und bezahlt insgesamt 19,99 Dollar (umgerechnet knapp 18,50 Euro).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Weiteres Modell mit großem Rabatt (UPDATE 2)

Das iPhone 6s wird heute als Neuware mit großem Rabatt verkauft.

Wer ein neues iPhone 6s mit voller Garantie und originalverpackt sucht, sollte sich dieses sehr gute Angebot bei eBay nicht entgehen lassen:

Update: Wer mit PayPal zahlt und den Gutschein-Code C1HANDY16 eingibt, bekommt auf die 854,96 Euro 10 Prozent Rabatt (danke, Sallynic123).

Update 2: Die 64-GB-Variante ist leider ausverkauft. Der gleiche Händler bietet dafür jetzt das iPhone 6s mit 16 GB in allen Farben mit großer Ersparnis für 599 Euro an. Apple verlangt für das gleiche Modell

iPhone 6S 748px

Bei eBay könnt Ihr zwischen allen vier Farben wählen. Der Händler, der dieses Angebot macht, kommt auf 99,7 Prozent positive Bewertungen.

Mit kompletter Garantie, Zubehör und originalverpackt

Das komplette Zubehör ist dabei, die Apple-Garantie auch. Ein aktuell konkurrenzloser Deal, der sicher schnell vergriffen ist. Also, nicht zu lange überlegen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz für Siri: Hound startet schneller und umfangreicher

hound-fDie Anbieter des Shazam-Widersachers SoundHound machen Apples Sprachassistentin Siri Konkurrenz und haben in den USA jetzt ihre kostenlose iOS-Anwendung Hound gestartet. Die sprachgesteuerte Suchmaschine ist auf die Recherche und anschließende Anzeige kontextabhängiger Suchergebnisse spezialisiert und erinnert mit der Aufbereitung ihrer Treffer an Google Now. Ähnlich wie Microsofts Cortana beantwortet Hound sowohl Fragen nach der Wettervorhersage, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deep Terror: gruseliges Puzzlespiel als kompletter Gratis-Download

Deep Terror (AppStore) von Mego ist ein vor wenigen Tagen neu im App erschienenes Puzzle in finsterem Setting.

Die Universal-App kann komplett kostenlos geladen werden, selbst In-App-Angebote und Werbeeinblendungen haben wir in unserer Seit mit dem Spiel nicht vorgefunden. Dafür ein durchaus kniffliges Puzzlespiel, auch wenn dies auf den ersten Blick und nach den ersten Leveln vielleicht noch nicht den Anschein erwecken mag.

In 8 Levelpacks mit jeweils mehreren aneinandergereihten Leveln, gilt es Figuren, die uns an Sternbilder erinnert haben, aufs Display zu zeichnen. Zunächst seht ihr einige Ankerpunkte, in denen mit kleinen Linien gekennzeichnet ist, wie viele Strahlen von diesem Punkt ausgehen dürfen. Per simpler Wischer zeichnet ihr dann Verbindungen von einem Ankerpunkt zum nächsten aufs Display.
Deep Terror iOSDeep Terror iPhone iPad
Ein Level ist letztendlich nur erfolgreich gelöst, wenn alle Ankerpunkte mit genau der richtigen Anzahl an ausgehenden bzw. eingehenden Strahlen versehen sind. Da es aber einige spezielle Bedingungen wie die Tatsache, dass sich Strahlen nicht kreuzen dürfen bzw. können, wird es mit zunehmender Komplexität durchaus anspruchsvoll, die abstrakten Figuren aufs Display zu zeichnen.

Die das Spiel umschließende Story von der Erkundung des menschlichen Horrors lassen wir an dieser Stelle mal getrost unter den Tisch fallen, da sie zwar ein Bestandteil des Spieles ist, aber keinen Einfluss auf das Gameplay hat – wenn man mal von ein paar gruseligen Soundeffekten und Illustrationen absieht. Deep Terror (AppStore) ist ein solides Puzzlespiel, dass komplett kostenlos gespielt werden kann. Wer gerne knifflige Puzzle spielt und auf due kunterbunten Optiken im Knuddellook verzichten kann oder will, sollte sich diesen Gratis-Download sichern.

Deep Terror Trailer

Der Beitrag Deep Terror: gruseliges Puzzlespiel als kompletter Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sunnyvale & Project Titan: Apple mietet weiteren Gebäudekomplex an

Sunnyvale & Project Titan: Apple mietet weiteren Gebäudekomplex an auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Was Apple genau in dem Gebäudekomplex in Sunnyvale treibt, wissen nur die iKonzern-Verantwortlichen selbst. Mal melden Anwohner Motorengeräusche, die so klingen als werde ein Elektromotor an seine Leistungsgrenzen gebracht, andere […]

Der Beitrag Sunnyvale & Project Titan: Apple mietet weiteren Gebäudekomplex an erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BatchOutput XLS 2.3.7 - $39.95



BatchOutput XLS automates printing and PDF production from Microsoft Excel. Just add Excel files to the BatchOutput XLS list, adjust the settings, and BatchOutput will do the rest automatically. For example, BatchOutput can be left to process hundreds of Excel files overnight, and the completed job can be picked up next morning.

In addition to batch printing, BatchOutput XLS offers automated professional PDF production:

  • Print and save as PDF multiple Excel documents
  • Split Excel documents into single page PDF files
  • Variable file names
  • Downsample images to specific resolution
  • Compress images to reduce size
  • Apply Quartz filters to change document colors and other attributes
  • Password protect and encrypt PDF files

BatchOutput is also available for Microsoft Word (BatchOutput DOC), PowerPoint (BatchOutput PPT) and Adobe InDesign (Output Factory).



Version 2.3.7:
  • Fixed an issue in which the scaling and orientation settings weren't applied to all sheets when printing an entire workbook


  • OS X 10.5 or later
  • Microsoft Excel 2008/2011/2016


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

gamescom 2016: Tickets ab sofort online buchbar

Die gamescom hat den Ticket-Shop für 2016 ab sofort online geöffnet.

Karten für die Spielemesse in Köln sind immer schnell vergriffen, Tageskarten gibt es nur solange der Vorrat reicht. Daher solltet Ihr Euren gamescom-Besuch möglichst weit vorausplanen. In diesem Jahr findet die Messe vom 18. bis zum 21. August statt.

gamescom 2016

Pro Tag dürfen maximal fünf Tickets erworben werden. Bis zum 31. März gibt es die Tickets zum günstigen Vorteilspreis! Neu: Für den 18. und 19. August ist ein stark limitiertes Kontingent von Pre-entry Tickets verfügbar.

Wichtig: 2016 sind Eintrittskarte und Fahrkarte für den öffentlichen Personen-Nahverkehr erstmals getrennt. Bucht Ihr im Ticket-Shop erhaltet Ihr also zwei Dokumente: die Eintrittskarte zur gamescom und den Fahrausweis für die An- und Abreise zur Messe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple überarbeitet Finanzdatenübersicht in iTunes Connect

Apple überarbeitet Finanzdatenübersicht in iTunes Connect

Entwickler können ein neues Design der "Payments"- und "Financial Reports"-Ansicht nutzen, das einige Vorteile mit sich bringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scythe Ninja 4 CPU-Kühler im Test – M4gic.net Review

Scythe war und ist ein sehr erfolgreicher Hersteller leistungsstarker Kühlerkonzepte. Hat es Scythe weiterhin drauf? Wir haben die Gelegenheit bekommen, den Scythe Ninja 4 Kühler testen zu dürfen. Hier ist unser Bericht dazu!

IMG_0395


Die Verpackung vom Scythe Ninja 4 ist sehr individuell gehalten und weißt die vielen Features des Kühlers auf. Der Scythe Ninja 4 hat eine massive Bauweise, wie man es von Scythe gewohnt ist und einen speziellen 120mm Lüfter. Von der Draufsicht ähnelt der Kühler einem Shuriken. Dadurch hat Scythe den Kühler sehr originell gehalten. Dank der sechs großen Heatpipes wird die Abwärme sehr gleichmäßig durch den Kühler übertragen.

IMG_0409

Durch die spezielle Bauweise, die in jeder Richtung gleichmäßig verläuft, ist der Airflow sehr flexibel. Dank des mitgelieferten GlideStream 120 PWM Lüfters kann so der Lüfter in alle vier Richtungen installiert werden. 

IMG_0416

Insgesamt lassen sich somit vier Lüfter installieren, was eine Menge Freiheit verschafft. Mitgeliefert werden zwei Drahtpin-Sets, wodurch man von Anfang an maximal zwei Lüfter installieren kann.

IMG_0396

Verarbeitung und Design

IMG_0401

Das Installationskit ist sehr reichhaltig gehalten. Mitgeliefert werden neben der Installationskits für AMD- und Intel-CPUs ein Kreuzschraubendreher und ein GlideStream 120 PWM Lüfter und etwas Wärmeleitpaste.

Uns hat vor allem der gut verarbeitete Schraubendreher positiv überrascht, denn in einigen der letzten Kühlerreviews hatten wir so Schwierigkeiten bei der Installation, da immer sehr lange Schraubendreher benötigt wurden. Hier liefert Scythe das volle Programm und der Installation kann somit nichts im Wege stehen.

Verarbeitungstechnisch ist der Kühler sehr gut gehalten. Es gibt keine unsauberen Kanten und die Finnen sind stabil und machen einen guten Eindruck. Der GlideStream 120 PWM Lüfter ist sehr wertig gehalten und besitzt eine spezielle Oberfläche, um den Airflow zu optimieren und die Lautstärke zu reduzieren.

IMG_0399

Installation

Die Installation gestaltete sich auf Intel-Mainboards relativ einfach, vorausgesetzt man hat bereits das Motherboard im Gehäuse zusammengebaut. Da wir das Mainboard außerhalb des Gehäuses hatten, war somit die Installation relativ einfach. Wenn man nach dem Kühlereinbau noch das Netzteil einbauen muss, kann es tatsächlich relativ schwierig werden, so wie man es bei allen großen Kühlern kennt und gewohnt ist.

12190842_10203545752203411_1713785115480847587_n

Kühlleistung und Lautstärke

Der GlideStream 120 PWM Lüfter erweist eine sehr gute Arbeit und hat ein besonderes Feature, was es so in den anderen einzeln erwerbbaren GlideStream 120 PWM Lüftern nicht gibt: Eine regelbare Lüftergeschwindigkeit in Form eines Switches. Dabei kann zwischen sehr leisem Betriebsmodus gewählt werden und maximaler Lüftergeschwindigkeit. Die maximale Lüftergeschwindigkeit ist auch nicht zu laut und erweist sich im zufriedenstellenden Rahmen.

In Kombination mit dem mächtigen Scythe Ninja 4 kühlt die Kombination eine Intel I7-4790K bei Ambient <22°C, 00% Last problemlos auf unter 45°C bei entsprechender Wärmeleitpaste. Damit bleibt auf jeden Fall etwas Spielraum für Overclocking, wenn man bsp. einen weiteren 120mm Lüfter installieren kann.

IMG_20151116_125654

Pro

  • Sehr gute Kühlleistung
  • Viel Zubehör
  • Installation einfach ohne Netzteileinbau

Contra

  • Größe und Gewicht

Fazit

Scythe präsentiert mit dem Ninja 4 einen mächtigen Kühler, der es in sich hat: Reichhaltiges Zubehör, gute Verarbeitung und vor allem eine sehr gute Kühlleistung. Daher vergeben wir den M4gic Performance Award und M4gic Pro Tip Award!

M4gic Award Great Performance M4gic ProTip Award

IMG_0418 12190842_10203545752203411_1713785115480847587_n IMG_0417 IMG_0416 IMG_0415 IMG_0409 IMG_0408 IMG_0407 IMG_0401 IMG_0399 IMG_0397 IMG_0396 IMG_0395 IMG_0394 IMG_20151116_125736 IMG_20151116_125654
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hound: das bessere Siri?

Siri ist nicht die einzige Sprachassistentin, die Nutzern von iOS-Geräten zur Verfügung steht. Seit gestern gibt es den Sprachassistenten Hound. Das Design von Hound ist an Google Now angelehnt. Ersten Tests zufolge ist Hound bei der Online-Suche genauer als Siri. Allerdings hat Hound auch den ein oder anderen Nachteil. So ist es bei Hound deutlich umständlicher den Sprachassistenten zu starten als bei Siri.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Anker 16.000 mAh Akku und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9.30 Uhr

Seagate Festplatte 3 TB (hier)
Seagate Festplatte 2 TB (hier)
TP-Link Akku 5200 mAh (hier)
TP-Link WLAN-Repeater (hier)
TP-Link Cloud Security-Cam (hier)
TP-Link Router & Mediaserver (hier)

ab 10 Uhr

Transcend interne SSD 256 GB (hier)
SanDisk 256 GB USB-Flash (hier)
Asus Gaming-Maus (hier)

ab 11 Uhr

Intenso Festplatte 1 TB (hier)

ab 11.30 Uhr

iClever Ladegerät 6 Ports (hier)
iClever USB-3-Hub (hier)
iClever Autohalterung (hier)
Aukey Dusch-Speaker (hier)
Samsung BT-Headset (hier)

ab 12 Uhr

Netgear WLAN-Repeater (hier)
Netgear Extender WLAN (hier)

ab 13 Uhr

LG Fernseher 49″ mit 4K (hier)

ab 14 Uhr

TP-Powerline-Netzwerkadapter (hier)
TP-WLAN-AccessPoint (hier)

ab 15 Uhr

Seagate Festplatte 1 TB (hier)
WD Festplatte 2 TB (hier)
Logitech Webcam (hier)
Wacom Grafik-Tablet (hier)

ab 15.30 Uhr

Intocircuit Akku 15.000 mAh (hier)
4-Port-USB-Autoladegerät (hier)
Nano-Quadcopter (hier)
Klappbare Bluetooth-Tastatur (hier)

ab 16 Uhr

WD Festplatte 750 GB (hier)
Schnurlose Gaming-Maus (hier)
Lioncast Headset (hier)

ab 17 Uhr

Anker KFZ-Ladegerät 4 Ports (hier)
Telefunken Fernseher (hier)

ab 17.30 Uhr

Seagate Festplatte 4 TB (hier)

ab 18 Uhr

Mpow iPhone 6(S) Hülle (hier)
iPhone-iPad-Kopfstützenhalterung (hier)
Roccat Gaming-Maus (hier)
Asus WLAN-Media-Bridge (hier)

ab 19 Uhr

Seagate Slim Festplatte 2 TB (hier)

ab 19.30 Uhr

UEB wasserdichter Speaker (hier)
Speaker mit 4 LED-Leuchten (hier)
Kabellose Sport-Kopfhörer (hier)
Donzo Tastatur mit Maus (hier)

Anker 16000 Akku

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue DJI-Drohne Phantom 4 exklusiv im Apple Store

dji-phantom-700Die neue Flugdrohne Phantom 4 lässt jetzt im Apple Store vorbestellen. Apple bewirbt den Exklusiv-Deal mit DJI, dem führenden Hersteller von Kameradrohnen, neben der Bedienbarkeit mit iPhone und iPad auch aufgrund der „nahtlosen Zusammenarbeit“ mit den hauseigenen Videoschnittprogrammen Final Cut und iMovie. Die neue Phantom-Drohne zeichnet 4K-Video mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weiterhin Störungen bei Whatsapp

WhatsApp

Nutzer klagen immer noch über Störungen bei Whatsapp. Von dem Unternehmen gibt es bisher keine Stellungnahme. Warum Whatsapp nicht richtig funktioniert, ist nicht klar. Ein aktuelles Update und Serverprobleme könnten die Ursachen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Beta 5: Apple Pencil wieder uneingeschränkt nutzbar

In den vergangenen Beta-Versionen des kommenden iOS 9.3-Update war die Funktionsweise des Apple Pencil auf dem iPad Pro nur eingeschränkt möglich. So verhinderte die Vorschau unter anderem mit dem Stift zu scrollen, Apps zu öffnen, Text zu markieren oder durch das Betriebssystem zu navigieren.

Nachdem bekannt wurde, dass diese Fehlfunktion wohl von Cupertino gewollt war, hat Apple selbige nun, wie versprochen, in der aktuellen fünften Beta zurückgeholt.

ios-9.3

Die finale Version scheint sehr bald auf alle Geräte zu kommen, was sich aus den kurzen Abständen der Beta-Veröffentlichung schließen lässt. Wir rechnen mit einer Veröffentlichung kurz nach oder vor dem Event am 21. März.

iOS 9.3 bringt einen Nachtmodus für iOS-Geräte, Touch ID in die Notizen-App, neue CarPlay-Funktionen und Verbesserungen im Bildungsbereich beim iPad. Darüber hinaus haben Apps, das Update vorausgesetzt, die Möglichkeit, direkt aus der Anwendung heraus Apple Music Lieder zu streamen oder diese in die iCloud Mediathek einzufügen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine

Readly Magazine auf dem iPad und iPhone

Das iPhone und das iPad sind ein Zeitschriften-Kiosk. Schon immer konnte man Online-Artikel großer Medienmarken in Safari, einem RSS-Feed-Reader oder einer App lesen. Doch inzwischen sind auch sämtliche Print-Titel der Verlage online verfügbar – sei es als einzelner Artikel oder gleich als komplettes Magazin zum Blättern.

Unter den Angeboten habe ich mir Readly einmal näher angeschaut. Die App wird zu Recht als „Spotify für Magazine“ bezeichnet. Zum einen beschreibt es die Funktionalität, zum anderen die Herkunft. Auch Readly stammt aus Schweden. Aktuell sind 1.431 Magazin-Titel in der App abrufbar. Mit dem 12-Monate-Archiv bekommt der Leser Zugriff auf 28.221 Zeitschriften. Genau wie bei Spotify kostet Readly 9,99 Euro pro Monat – eine Lese-Flatrate. Zu Beginn ist das Gefühl wie in einem Flughafen-Kiosk: „Wer kauft bzw. liest das alles hier?“ Diese Frage stelle ich mir jedes Mal beim Blick auf die Kiosk-Regale am Flughafen. Aber es muss ein Publikum geben, sonst wären Titel wie Outdoor, ColorFoto oder Bayerns Bestes nicht mehr da.

Zum Start legt der Leser sein Profil mit Geschlecht und Geburtsjahr fest. Beides sind wichtige Faktoren bei seinem Medien-Interesse. Danach wählt man noch einige Favoriten-Titel aus, so dass die App weiß, welche Empfehlungen später gut ankommen werden. Bis zu fünf Profile kann man für die Familie in einem Konto anlegen. Es können zeitgleich fünf verschiedene Geräte mit dem Readly-Konto genutzt werden.

Nach Themen suchen

Die gewählten Magazine lädt man sich als komplette Ausgaben auf das iPhone oder iPad herunter. Ich bevorzuge das iPad aufgrund seiner Größe. Eine Magazin-Doppelseite ist darauf noch gut zu erkennen. Und falls nicht, hilft der Zoom (Kneifbewegung). Interessante Artikel bekommen ein Lesezeichen für die spätere Lektüre. Sei es in der Bahn, im Flugzeug oder im Liegestuhl am Pool oder Strand – der Offline-Modus macht´s mögich. Wirklich begeistert hat mich die Suchfunktion. Wenn ich wissen möchte, welche Redaktion gerade über Apple-Boss Tim Cook berichtet, gebe ich seinen Namen ein. Das Suchergebnis liefert mir Treffer in Ausgaben der Mac Life, Computer Bild, Börse Online und Euro am Sonntag. Ein Fingertipp führt mich direkt zum Artikel. So kann ich über alle Magazine hinweg nach Personen, Produkten, Themen oder einem Rezept suchen.

paragraph

Internationale Magazine lesen

Nie wieder gelangweilt im Bahnmagazin während einer Zugfahrt blättern oder sich über die veralteten Magazine im Wartezimmer beim Arzt ärgern: Mit Readly habe ich immer eine schier unendliche Auswahl aktueller Magazin unter dem Finger. Über die Funktionen Kürzlich gelesen und Favoriten findet man seine Magazine schnell wieder. Erscheint bei den Favoriten eine neue Ausgabe, erinnert mich Readly per Push-Mitteilung daran. Für Menschen, die nicht in der Nähe des beschriebenen Flughafen-Kiosks leben, bietet Readly eine internationale Magazin-Auswahl. Einfach in der Länderauswahl Türkei, Schweden oder USA auswählen und schon erscheinen in der Übersicht Hafta Sonu, Frida und The Hollywood Reporter.

Interessenten können Readly zwei Wochen kostenlos testen. Wer mag, kann das Magazin-Abo auch verschenken. Der Blätter-Effekt auf dem iPad vermittelt das gewohnte Lesegefühl. Der beleuchtete Bildschirm lässt Fotos und Grafiken brillanter und lebendiger wirken als auf Papier. Die Magazine im Test waren noch nicht um multimediale Funktionen wie beispielsweise Videos erweitert. Doch in den „Yellow Press“-Titeln konnte ich die Kreuzworträtsel innerhalb der App lösen.

Die Rosinenpicker im Zeitschriftenmarkt

Blendle Artikel Magazine
Blendle

Während Readly ein Kiosk mit kompletten Magazinen ist, gibt es inzwischen diverse Anbieter, die mediales Rosinenpicken anbieten. Hier erwirbt man einzelne Artikel aus klassischen Medien.

Da wäre zunächst die Hamburger Gründung Pocketstory, die in ihrer App einzelne Artikel aus Zeitungen und Zeitschriften anbietet. Direkter Wettbewerber ist das niederländische Unternehmen Blendle. Deren App Blendle Trending vereint die beliebtesten Artikel aus Zeitschriften und Zeitungen. Der Anbieter gewährt Interessenten zum Start einen Gutschein über 2,50 Euro. Einzelne Artikel aus deutschsprachigen Titeln kosten zwischen 0,25 und 0,79 Euro.

Die Berliner Gründung Newscase, bei denen man sich seine Wunschzeitung aus unterschiedlichen Titeln zusammenstellt, nennt seine Anwendung The World in one App. Allerdings wurde die App zuletzt im Mai 2015 aktualisiert, die jüngste Pressemitteilung auf der Webseite stammt von April 2015. Hier scheint also in jüngerer Vergangenheit wenig passiert zu sein.

Blickt man sich in Zügen oder Flugzeugen um, schaut die Mehrheit auf einen Bildschirm. Die Lufthansa hat keine Lust mehr, unnötiges Gewicht durch die Gegend zu fliegen. Zumal die gelesenen Zeitungen und Magazine einen Großteil des Mülls nach einem Flug ausmachen. Darum kann man sich vor seinem Flug mit seiner Buchungsnummer die gewünschten Magazine und Tageszeitungen als eJournals auf sein Tablet, Smartphone oder Tablet laden.

Klassischen Verlage haben also diverse digitale Vertriebswege für ihre Artikel oder komplette Magazine zur Auswahl. Versuche das Online-Magazingeschäft selbst in die Hand zu nehmen gab es. Gruner + Jahr gründete seinen e-Kiosk Pubbles 2010 als Gegengewicht zu Apples iTunes. Inzwischen ist das Angebot in Tolina Media als Zulieferer für eBook-Shops aufgegangen. Auch hier öffnet sich eine weitere Parallele zu Spotify. So wie die Streaming-Dienste den Musikverlagen den Vertrieb aus der Hand nehmen, passiert es auch in der Verlagswelt durch Readly und Co. Dem Nutzer soll es recht sein, Auswahl und Nutzungsmöglichkeiten sind auf den iGeräten einfach besser.

WP-Appbox: Readly: Die Magazin Flatrate (Kostenlos*, App Store) →

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese Rolle spielte Apple beim Absturz des Malaysia-Airlines-Flug-370

Im Zuge der geforderten Entschlüsselung bestimmter iPhones sind interessante Neuigkeiten über die Beteiligung Apple’s nach den Absturz des Malaysia-Airlines-Flug-370 ans Tageslicht gekommen, bei dem alle 239 Menschen ums Leben kamen. Der Flugschreiber konnte bis heute nicht gefunden werden. Der Absturz gilt als das größte Rätsel der Fluggeschichte. Wie weit sind Smartphonehersteller und Mobilfunkunternehmen bei der Aufklärung [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slotcar Racing heute gratis für iPhone und iPad – Du sparst 3 Euro beim Download

Slotcar-Racing IconHeute gibt es eine im Sommer 2015 veröffentlichte Slotcar-App kostenlos: Slotcar Racing wird normal mit 2,99 Euro abgerechnet, ist aber vorübergehend kostenlos. Das Spiel funktioniert so einfach (denkt man), wie die gute alte Carrera-Bahn. Zwei Autos auf der Bahn und Du gibst so lange Gas, wie Du den Finger auf dem Display hälst. Es gibt 12 Strecken, die sich in drei Gebiete unterteilen und 12 Autos. Anders als bei anderen Spielen dieser Art unterscheiden sich die Autos tatsächlich nur optisch, dafür stehen sie alle auch von Anfang an zur Auswahl.

Als alter Carrera-Fan und früherer Teilnehmer an einer nationalen Meisterschaft vermisse ich bei dem Spiel die Möglichkeit, tatsächlich zu zweit spielen zu können. Das wäre ja entweder über Blutooth oder WLAN auf zwei Geräten oder per Splitscreen auf einem Gerät möglich. Eventuell auch online. Hier spielt man immer nur gegen den Computer, da fehlt etwas die Dauermotivation.

Das Fahrverhalten und die Reaktionsgeschwindigkeit der kleinen Sportwagen ist ok, trotzdem fragt man sich manchmal, warum man gerade jetzt „rausgeflogen“ ist oder sich quer gestellt hat. Das gibt jedes Mal eine kurze Verzögerungszeit. Es fällt auch auf, dass der Computergegner manchmal ziemlich lange braucht, um sein Auto wieder in die Spur zu setzen. Es gibt unter Optionen zwei Steuerungsvarianten: Anfänger und Fortgeschritten. Der Unterschied liegt allerdings nicht in der Steuerung selbst, sondern in der Empfindlichkeit des Wagens auf die Kurvenbeschleunigung. Im Anfängermodus hat man sozusagen Mossgummireifen, im fortgeschrittenen Modus nutzt man die „Carrera“-Standardreifen.

Die App bleibt so etwas hinter den Erwartungen zurück, kann aber durchaus für ein paar Rennen genutzt werden. Vielleicht kommen ja auch die jetzt noch vermissten Funktionen per Update dazu. Wer weiß?

Slotcar Racing läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 5.1.1 oder neuer. Entgegen der Angabe im App Store ist die App nicht in deutscher Sprache. Sie braucht 123 MB Speicherplatz und kostet normal 2,99 Euro.

In Slotcar Racing kannst Du Rennen auf 12 Strecken gegen den Computer fahren. Die Steuerung ist - wie beim echten Slotcar-Fahren einfach, die Beherrschung des Fahrzeugs dagegen etwas schwerer.

In Slotcar Racing kannst Du Rennen auf 12 Strecken gegen den Computer fahren. Die Steuerung ist – wie beim echten Slotcar-Fahren einfach, die Beherrschung des Fahrzeugs dagegen etwas schwerer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotografiert mit dem iPhone 6s: Neue Motive in Deutschland

„Shot on iPhone 6“ – die Werbekampagne für die iPhone-Kamera war ein großer Erfolg.

Apple hat die Aktion bekanntlich auch auf das iPhone 6s erweitert. Jetzt gehen neue Motive an den Start, auch in Deutschland. So sind beispielsweise in der Berliner U-Bahn neue und großflächige Plakate zu sehen. Bei etlichen Motiven konzentriert sich die Kampagne diesmal auf einzelne Personen. Hier zwei Beispiele, die mit Telekom-Logo gebranded sind (mit Dank an Miriam):

Fotografiert mit dem iPhone 6s 1

Fotografiert mit dem iPhone 6s 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das könnten die neuen iPhone 7 Kopfhörer werden

1456826170

Viele von euch fragen sich sicherlich, wie die neuen iPhone-Kopfhörer aussehen werden, wenn kein Kopfhörer-Anschluss mehr vorhanden ist. Nun gibt es erstmals ein offizielles Patent von Apple, welches eine Variante zeigt, die zwar noch nicht „serienreif“ zu sein scheint, aber man bekommt einen Eindruck in welche Richtung es gehen soll. Anscheinend hat sich Apple für eine Kombolösung entschieden, die sowohl ein Kabel als auch einen Bluetooth-Empfänger vorsieht. Das Kabel wird direkt mit dem iPhone verbunden und kann für ältere Geräte genutzt werden.

Wahrscheinlich wird der Rest über Bluetooth funktionieren und man kann seine Kopfhörer direkt an das iPhone koppeln. Geladen werden die iPhone-Kopfhörer über das mitgelieferte Kabel oder über drahtloses Laden. Hier gibt das Patent nur wenig Aufschlüsse ob dies auch im Bereich des Möglichen ist. Interessant ist, dass kein Kopfhörer-Anschluss am Ende des Kabels ist, sondern ein Lightning-Stecker, der das Gerät mit dem iPhone verbindet.

Was sagt ihr dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.11.4 und iOS 9.3 vor Fertigstellung

Die Arbeiten am vierten großen Update für das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X El Capitan nähern sich dem Abschluss: Apple hat Entwicklern und Testern eine fünfte Betaversion von OS X 10.11.4 zur Verfügung gestellt. Das Betriebssystemupdate befindet sich inzwischen seit fast zwei Monaten im Betatest, die Veröffentlichung der Finalversion wird für Mitte oder Ende des Monats erwartet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multiplikationstabelle (mit Sprachfunktion )

Perfekte App auf seinem Einmaleins zu lernen.
Die in der Lern-und Testmodule vorhanden Voice-Funktion, regt sowohl visuelle und auditive Gedächtnis.
Das Lernen der Pupille wird optimiert.
Die Fähigkeit, mehrere Tische gleichzeitig wählen
Die Fähigkeit, das Testmodul im Shuffle-Modus (Standardeinstellung) ausführen oder in der natürlichen Ordnung
Möglichkeit der Begrenzung der Zeit zum Nachdenken

WP-Appbox: Multiplikationstabelle (mit Sprachfunktion ) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple half Behörden bei der Suche nach Malaysia Airlines Flight 370

Wie von uns berichtet, fand in der Nacht zu heute eine Anhörung vor dem Ausschuss des Repräsentantenhauses statt. Im Fokus stand der Streit zwischen Apple und dem FBI. Es geht um die Entschlüsselung eines iPhone 5C im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens. Unter anderem waren Apples Chef-Anwalt Bruce Sewell sowie FBi Chef James Comey geladen.

bruce_sewell_kongress

Apple half Behörden bei der Suche nach Malaysia Airlines Flight 370

Die Rede von Sewell haben wir euch hier bereits hinterlegt. Einfach ausgedrückt, hat er nocheinmal Apples Standpunkt erklärt und bekräftigt. Apple weigert sich in iPhone zu entschlüsseln, da dies unter anderem hunderte Millionen Anwender einem Risiko aussetzt und man keinen Präzedenzfall schaffen möchte. Dabei ging er mehrfach auf den Schutz der Privatsphäre ein.

Im Anschluss an Sewells Rede hatten die Repräsentanten die Möglichkeit, Fragen an den Apple Chef-Anwalt zu richten. Besonders interessant war die Frage von Cedric Richmond, inweifern Apple in der Lage sei, Behörden auf Nachfrage Informationen über den Standort verschiedener Personen zu geben.

Sewell betonte, dass Apple grundsätzlich mit den Behörden kooperiert und unter anderem bei der Suche nach einem vermissten Kind oder nach Malaysia Airlines Flight 370 im Jahr 2014 geholfen habe.

„When the Malaysia Airline[s] plane went down, within one hour of that plane being declared missing, we had Apple operators cooperating with telephone providers all over the world, with the airlines [and] with the FBI to try to find a ping, to try to find some way we could locate where that plane was,“ Sewell said at the hearing. He continued, saying that Apple would use all „emergency procedures“ it has available to help in the situation posed by Richmond.

Apple habe ein Notfall-Prozedere in der Hand, um Behörden in einem bestimmten Rahmen helfen zu können. Im Fall von  Malaysia Airlines Flight 370 hätten Apple Mitarbeiter innerhalb von einer Stunde mit Mobilfunkanbietern rund um den Globus, mit den Fluggesellschaften und dem FBI kooperiert, um einen „Ping“ zu finden und so herauszufinden, wo sich das Flugzug aufhält.

Die Anhörung von Appls Anwalt Bruce Sewell beginnt in dem eingebundenen Video ca bei 03:28:00.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3-Euro-Kameragriff für kleine iPhone-Modelle

schulterMit Verweis auf die Accessoire-Empfehlungen der Stiftung Warentest macht uns ifun.de-Leser Michael auf den aufsteckbaren Kameragriff des Zubehör-Anbieters Callstel aufmerksam. Der günstige Kunststoff-Griff richtet sich an Nutzer des iPhone 5 bzw. iPhone 5s und verbindet sich über die Klinkenbuchse des iPhones mit dem Apple-Handy. Einmal aufgesteckt gestattet der integrierte Auslöser das Knipsen schneller Schnappschüsse mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quadcopter Drone DJI Phantom 4 exklusiv bei Apple

Es kommt nicht oft vor, dass Apple Produkte von Drittanbietern intensiv bewirbt - und dann auch noch zusammen mit dem Hersteller exklusiv verkauft. Im Falle der "DJI Phantom 4", einer Quadcopter-Drohne, ist dies aber der Fall ( ). Die Drohne verfügt über eine Kamera, die 4K-Video oder Fotos mit 12 MP Auflösung aufnehmen kann. Gesteuert wird das Flugobjekt per iPhone und iPad, allerdings sind au...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bundlehunt: 10 Apps wählen, 19,99 Dollar bezahlen

Bundlehunt hat eine Neuauflage des Software-Bundles gestartet, bei der Nutzer aus einer Liste von rund 40 Programmen zehn Apps ihrer Wahl aussuchen können ( ). Egal welche Programme es dann sind, der Preis für das Bundle liegt immer bei pauschalen 19,99 Dollar. Zu den namhaften Apps im Bundle zählen unter anderem Droplr (für ein Jahr), StarryNight, Beamer, Hype 3, Lucid, iStat Menus, PhotoWater...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Nutzungsbedingungen: Das Bundeskartellamt ermittelt

facebook-server-500Facebook hat in Deutschland gerade wenig Spaß. Nachdem am Montag bekannt geworden war, dass das Unternehmen ein Ordnungsgeld von 100.000 Euro wegen eines Verstoßes gegen ein Unterlassungsgebot bezahlen muss, ermittelt nun das Kartellamt gegen Facebook USA sowie die Niederlassungen in Irland und Hamburg. Bilder: Facebook Die Wettbewerbshüter verdächtigen Facebook offenbar, seine marktbeherrschende Stellung zu missbrauchen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue Betaversionen von tvOS 9.2, Xcode 7.3 und watchOS 2.2

Mitglieder des Apple-Entwicklerprogramms können sich ab sofort neue Betaversionen von tvOS 9.2, Xcode 7.3 und watchOS 2.2 herunterladen. Das für die vierte Apple-TV-Generation konzipierte tvOS 9.2 wartet mit mehreren Neuerungen auf.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Road to Be King: königliches Highscore-Game als Fingerakrobatik

Das eigentlich für den morgigen Spiele-Donnerstag angekündigte Road to Be King (AppStore) von Noodlecake Studios ist bereits jetzt im AppStore erhältlich.

Die Universal-App kann kostenlos geladen werden und erinnert vom Gameplay stark an das ebenfalls von Noodlecake veröffentlichte Mmm Fingers (AppStore). Allerdings müsst ihr hier nicht euren Finger an fiesen Monstern vorbei bewegen, sondern einen mutigen Ritter durch eine gefährliche Welt lotsen.
Road to Be King iOSRoad to Be King iPhone iPad
Dieser wird ebenfalls mit dem Finger über das Display gelenkt, wobei er diesem stetig folgt. So geht es in Autorunner-Manier vorbei an zahllosen Feinden und dornigen Feldern, um die ihr besser einen weiten Bogen macht. Denn bei Kontakt nehmen sie euch eines eurer nur drei Leben. Und sind die erloschen, ist eine Runde in diesem Highscore-Game auch schon wieder vorbei – es sei denn, dass ihr euch durch den Einsatz der Diamant-Währung oder das Anschauen eines Werbevideos wiederbelebt.

Keinen Bogen solltet ihr hingegen um Kristalle, Schatztruhen und andere nützliche Dinge machen. Sie bringen euch Punkte für euren Score und die zweite In-Game-Währung ein, die Kristalle. Mit ihnen könnt ihr im Shop verschiedene Upgrades und PowerUps erwerben, die euch bei eurer Reise durch die gefährliche Highscore-Welten unterstützen. Je weiter ihr euch durch diese manövriert und kämpft, desto mehr der unterschiedlichen Umgebungen bekommt ihr zu sehen – und desto höher fällt am Ende natürlich auch euer Highscore aus.
Road to Be King iOSRoad to Be King iPhone iPad
Ist eine Runde hingegen aufgrund mangelnder Leben vorbei, geht es im nächsten Versuch wieder von vorne los. Road to Be King (AppStore) ist ein kurzweilig unterhaltsames Highscore-Game in gewohnt hoher Noodlecake-Qualität für alle Fans von Geschicklichkeitsspielen für flinke Finger im Stil von Mmm Fingers (AppStore) und Co.

Road to Be King Trailer

Der Beitrag Road to Be King: königliches Highscore-Game als Fingerakrobatik erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entertain 2.0: Telekom zeigt neue iPhone-App „EntertainTV mobil“

demandTimotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, sprach den Themenbereich Entertain 2.0 erst zu Präsentation der Telekom-Bilanzzahlen Ende Februar an: „Wir planen in der zweiten Jahreshälfte eine komplett neue TV-Plattform, die wir den Kunden anbieten werden.“ Im dritten Quartal soll es also soweit sein. Die Telekom wird ihr TV-Angebot erneuern, mit dem MediaReceiver 400 in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Neue Malware beunruhigt Sicherheitsforscher

Eine neu aufgetauchte Mac-Malware beunruhigt Sicherheitsforscher.

Die Software greift OS X an und verbreitet sich von selbst von einem Mac zum nächsten. Die Sicherheitsforscher, die das nun entdeckt haben, schlagen Alarm. Der verwendete Code ist fast identisch mit dem bekannten Code des „Hacking Teams“. Die aus Italien stammenden Entwickler verkaufen Überwachungs-Software an Regierungen.

Sicherheit Mac

Bekanntes Hacker-Team zurück?

Nach einer großen Datenlücke hat sich das Team jedoch zurückgezogen. Aktuell steht nicht fest, ob wirklich die bekannten Hacker hinter der neuen Malware stecken oder ob jemand anders ihre Arbeit fortsetzt. Dank speziellen Tricks widersetzt sich die Software auch den Sicherheitsforschern von Reverse Engineering Mac OS X, die sie untersuchen wollen.

Grundsätzlich fällt auf, dass iOS und OS X immer mehr von Problemen geplagt werden. Wir berichteten ja regelmäßig über Sicherheitslücken und andere Probleme im Betriebssystem. Passend dazu empfiehlt sich dieser Lesestoff (danke, Michael M.).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple half bei Suche nach Flug MH370

Gestern hatte Apple seinen großen Auftritt in Washington D.C.. Dort sprach der Berater Bruce Sewell vor dem House Judiciary Commitee über den San-Bernardino-Fall und beantwortet ein breites Feld an Fragen, wobei eine besonders herausstach. Der Abgeordnete Cedric Richmond auf Louisiana stellte diese Frage, um herauszufinden, ob Apple in der Lage sei in Notfallsituationen zu helfen. Die Antwort brachte interessante Details ans Licht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mozilla will mit Heimautomatisierung ins Wohnzimmer

Nachdem Firefox-Entwickler Mozilla angekündigt hat, mangels ausreichender Akzeptanz die Weiterentwicklung von Firefox OS für Mobilgeräte einzustellen, soll der Fokus zukünftig auf Heimautomatisierung liegen . Sie soll neben Firefox ein zweites Standbein der Foundation werden, die sich bislang hauptsächlich durch die Integration von Web-Suchen wie Google finanziert. Welche Finanzierungsstrategie...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch steuert Staubsauger

Apple Watch steuert Staubsauger

Der Botvac Connected von Neato lässt sich über die Smartwatch aus Cupertino kontrollieren. Auch Android-Wear-Support soll kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsches Kartellamt ermittelt gegen Facebook

Facebook muss in Deutschland offenbar mit neuen juristischen Problemen rechnen. Das Kartellamt ermittelt gegen den US-Konzern wegen des Verdachtes auf Marktmissbrauch.

Wie jetzt bekannt wurde, prüfen die deutschen Wettbewerbshüter, ob das Unternehmen seine "marktbeherrschende Stellung missbrauche". Betroffen sind dabei die irische Tochter sowie der deutsche Ableger des Konzerns in Hamburg.

Konkret geht das Kartellamt dem Verdacht nach, dass die Nutzungsbedingungen Facebooks gegen datenschutzrechtliche Vorschriften verstoßen. Hierbei könnte ein sogenannter Konditionenmissbrauch gegenüber dem Nutzer vorliegen. Der Nutzer werde dabei nicht hinreichend über Art und Umfang der Datenerhebung aufgeklärt, müsse den Nutzungsbedingungen aber zustimmen, um Zugang zu dem Netzwerk zu erhalten.

Die Behörde will nun prüfen, welcher Zusammenhang zwischen der potenziell marktbeherrschenden Stellung des Unternehmens und der Verwendung solcher Klauseln in den Nutzungsbedingungen besteht.

Der Kartellamtspräsident sieht insbesondere die marktbeherrschenden Unternehmen in der Pflicht, angemessene Vertragsbedingungen zu verwenden. Facebook allerdings erhebt für Werbezwecke große Datenmengen von seinen Nutzern, ohne dass diese darüber explizit aufgeklärt werden.

Welche Folgen ein möglicher Verstoß gegen das Kartellrecht mit sich bringt, wird sich zeigen.

Bild: gmstockstudio / Shutterstock.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lost Socks – Naughty Brothers: Cooles Jump’n’Run mit einer Socke als Superheld

Freunde guter und vor allem actionreicher Jump’n’Runs sollten diesen Artikel genauer lesen: Lost Socks – Naughty Brothers ist eine echte Empfehlung.

Lost Socks Naughty Brothers 1

Die wohl beste Neuerscheinung des Tages hört auf den Namen Lost Socks – Naughty Brothers (App Store-Link). Das 4,99 Euro teure Premium-Spiel bringt jede Menge Action auf euer iPhone oder iPad, verzichtet gleichzeitig auf ungeliebte In-App-Käufe oder Werbung. Stattdessen steht ganz allein das Geschick des Spielers im Mittelpunkt – und davon ist in Lost Socks einiges gefragt. Nach dem knapp 800 MB großen Download schlüpft man in die Rolle einer Superhelden-Socke und muss die verlorenen Brüder in über 30 Leveln aus den Fängen der bösen Nibbles befreien.

In dem komplett in deutscher Sprache lokalisierten Spiel wird man in einem kleinen Tutorial zunächst mit den wichtigsten Elementen der Steuerung vertraut gemacht – im späteren Spielverlauf neu hinzugekommene Dinge werden in Lost Socks ebenfalls sehr gut erklärt. Verzichtet werden muss leider auf eine Steuerung per MFi-Gamecontroller, allerdings kommen in Lost Socks ohnehin nur vier einzelne Buttons zum Einsatz, ein virtuelles Steuerkreuz oder Joystick gibt es nicht.

In Lost Socks geht es teilweise sehr hektisch zur Sache

Die Superhelden-Socke läuft nämlich automatisch durch die Level. Mit einem Button auf der linken Seite des Display springt und schwebt man, auf der rechten Seite sind drei Buttons zum Attackieren untergebracht (Buttons nicht auf den Screenshots abgebildet). Mit einem Button führt man einen Rammstoß aus, mit den anderen beiden feuert man die beiden Waffen ab. Rammstoß und schwere Waffen laden sich nach der Benutzung langsam wieder auf, die normale Waffe kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Leider geht es in Lost Socks teilweise so hektisch zu, dass man auch mal aus Versehen auf den falschen Knopf drückt.

Ziele gibt es in Lost Socks gleich mehrere. Zunächst einmal muss das Ziel eines jeden Levels erreicht werden, was aufgrund der Hindernisse, Abgründe und vor allem angriffslustiger Gegner gar nicht so einfach ist. Um zusätzliche Belohnungen und Stern zu sammeln, muss man nicht nur besonders viele Münzen sammeln, sondern auch drei gefangene und im Level versteckte Socken-Freunde befreien. In einem Lauf ist das fast nicht machbar, aber die kurzweiligen Level lassen sich problemlos und ohne Einschränkungen mehrfach spielen.

Lost Socks Naughty Brothers 2

Nach den ersten sieben Leveln in Lost Socks muss ich ganz klar sagen: Der Schwierigkeitsgrad ist eher hoch angesiedelt. Auf dem Bildschirm geht es teilweise richtig hektisch zu und es passiert durchaus oft, dass man alle drei Leben verliert und das Level erneut starten muss. Ich empfehle euch von Anfang an nicht nur in jedem Level alle Sterne zu sammeln, sondern auch die Missionen zu erfüllen. So bekommt man genug Bonus-Punkte, die man im Shop gegen Waffen-Upgrades und andere Gimmicks eintauschen kann, die das Leben etwas einfacher machen.

Außerdem solltet ihr unbedingt einen Blick in die Combo-Liste werfen, die in der Level-Übersicht über das Faust-Icon in der rechten unteren Ecke des Bildschirms zu erreichen ist. Mit diesen Combos bekommt man nicht nur mehr Punkte, sondern sie sind teilweise auch zwingend erforderlich, um die Missionen erfolgreich zu absolvieren.

Absolut klasse ist die Grafik der App. Lost Socks überzeugt auf iPhone und iPad mit einer tollen Comic-Grafik, in der es viele kleine und witzige Details gibt. Sämtliche Grafiken sind gestochen scharf gestaltet und sorgen zusammen für ein perfektes Gesamtbild der App. Spiele wie Lost Socks beweisen, dass es nicht immer die neueste 3D-Grafik sein muss, um für optische Highlights zu sorgen.

(YouTube-Link)

Der Artikel Lost Socks – Naughty Brothers: Cooles Jump’n’Run mit einer Socke als Superheld erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloggen like nineteen ninety-nine

Ach ja. Blogs. Bitte nicht in falschen Hals bekommen, für mich gehört das Thema zusammen mit “Früher gab es mehr Kommentare” zu den Evergreens des Internets. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homematic-Zentrale CCU2 steuert jetzt auch Homematic-IP-Geräte

homematic-ipDie Haussteuerungszentrale Homematic CCU2 versteht sich nun auch mit Produkten aus der Homematic-IP-Reihe. Das für die Kompatibilität verantwortliche Update lässt sich im Downloadbereich des Herstellers laden. Mit Homematic IP haben die Homematic-Macher eQ-3 seit rund einem Jahr eine Smarthome-Plattform am Start, die auf erhöhte Sicherheitsstandards und zusätzlichen Komfort für Anwender setzt. Die Einrichtung und Installation […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prysma Projektionswecker: Oregon Scientific schreibt Uhrzeit und Außentemperatur an die Zimmerdecke!

Oregon Scientific sorgt mit den Prysma Projektionsweckern für ein farbenfrohes Design-Upgrade im eigenen Schlafzimmer - und lässt dann auch noch die Zeit fliegen, um sie an die Zimmerdecke zu schreiben. Es gibt drei Modelle in vier kräftigen Farben. Die Funkuhren zeigen Zeit und Datum sowie Innen- und Außentemperatur an - und wecken ihren Besitzer gern zur gewünschten Uhrzeit.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Achtung, Suchtgefahr: „Clash Royale“ ist weltweit im AppStore erschienen

Wer heute noch einige wichtige Aufgaben zu erledigen hat, sollte besser nicht weiterlesen. Denn Supercell hat vor wenigen Momenten den Soft-Launch von Clash Royale (AppStore) beendet.

Nachdem der Gratis-Download zunächst nur in ausgewählten Ländern verfügbar war, ist er nun weltweit kostenlos aus dem AppStore ladbar – natürlich auch hierzulande. Aber Vorsicht, dieses Spiel hat (ähnlich wie das ebenfalls von Supercell stammende Clash of Clans (AppStore)) ein hohes Suchtpotential. Uns gefällt das neue Spiel sogar noch deutlich besser als das so mega-erfolgreiche iOS-Kultspiel.
Clash Royale iOSClash Royale iPhone iPad
Wir haben Clash Royale (AppStore) bereits einige Wochen gespielt und sind angetan, wie ihr in unserem Preview nachlesen könnt. Das Spiel macht richtig Spaß und bietet strategisch durchaus anspruchsvolles Multiplayer-Gameplay. Der Titel ist eine Mischung aus den Genres MOBA, Sammelkartenspiel und Tower-Defense- bzw. Strategiespiel.

Clash Royale: einfacher Einstieg, strategischer Aufstieg

In Echtzeit-Duellen messt ihr euch online mit einem anderen Spieler in vergleichbarer Stärke. Ziel ist es, die eigenen 3 Türme (unten auf dem Bildschirm) vor den feindlichen Angriffen zu verteidigen und zeitgleich möglichst alle 3 Türme des Gegners dem Erdboden gleichzumachen. Dafür könnt ihr aus einer Hand von 8 Karten verschiedene Einheiten für Angriff und Verteidigung ausspielen, indem ihr sie auf das Spielfeld zieht.

Je nach Eigenschaft der ausgewählten Einheit – die natürlich nicht unbegrenzt eingesetzt werden können, sondern genügend über die Zeit selbst aufladendes Mana benötigen – bahnen sich diese den Weg über das Schlachtfeld und verteidigen eure Türme, indem sie alle Feinde in Reichweite autonom attackieren. Und zwar so lange, bis sie selbst keine Lebensenergie mehr haben oder alle Türme des Gegners (oder die eigenen) zerstört sind. Dabei solltet ihr möglichst immer auf die Aktionen eures Gegners reagieren, indem ihr eine bessere Einheit als seine aktuell angreifenden Figuren ausspielt. Das ist ein bisschen nach dem Prinzip Stein, Schere, Papier…
Clash Royale iOSClash Royale iPhone iPad
Durch Erfolge steigt ihr nicht nur im Rang, sondern sammelt auch fleißig Schatztruhen, in denen ihr neue Karten und Upgrades für eure bereits vorhandenen Einheiten findet. Auch wenn es ein paar Limitierungen und zwei IAP-Währungen gibt, kann Clash Royale (AppStore) theoretisch ohne Kosten und Zwangspausen komplett durchgängig gespielt werden. Und das werdet ihr vermutlich auch, wenn euch erst einmal der Virus infiziert hat. So, genug der Rede, wir müssen wieder ein paar Schatztruhen in Clash Royale (AppStore) öffnen und neue erkämpfen…

Der Beitrag Achtung, Suchtgefahr: „Clash Royale“ ist weltweit im AppStore erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S7 im Kameravergleich zum iPhone 6S

Samsung-Galaxy-S7-iPhone-6S-Plus-Kamera

In wenigen Tagen treffen die ersten Galaxy S7 bei den Vorbestellern ein und langsam finden sich die ersten Vergleichstests im Netz.

Selber habe ich das Galaxy S7 Edge seit einer Woche und werde bald einen ausführlichen Testbericht veröffentlichen. Bis dahin empfehle ich euch untenstehendes Video von SuperSafTV.

Dort wird die Kamera des S7 mit dem iPhone 6S und teilweise dem iPhone 6S Plus verglichen. Spannend wie gut eine Smartphone Kamera heute schon sein kann. Kleine Anekdote von meiner Seite dazu welche zeigt wie ich mich inzwischen an Smartphone Kameras gewöhnt habe:


Ich durfte in London eine Woche vor der Vorstellung das Samsung Galaxy S7 bereits ausprobieren. Aus Sicherheitsgründen durften wir nur mit Foto Equipment ohne WiFi Aufnahmen machen. Ich hatte also eine DSLR von Panasonic dabei.

Klar waren die Bilder gut aber ich, und nicht wenige andere anwesende Journalisten, baten trotzdem darum mit unseren Smartphones (im Flugmodus) Aufnahmen machen zu dürfen. Das wurde erlaubt und wenig verwunderlich habe ich dann auch die Bilder vom iPhone 6S Plus für meinen ersten Bericht zum Samsung S7 benutzt.

Muss wohl nicht erwähnt werden, dass ich schon länger nur noch mit dem Smartphone Bilder schiesse. Das Galaxy S7 legt die Latte nun noch mal ein ganzes Stück höher, besonders im Low Light Bereich, aber schaut selber:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kamera-Vergleich: iPhone 6s und Samsung Galaxy S7 im Video

vergleichDer Youtube-Kanal SuperSaf TV hat sich Samsungs neues Smartphone-Flaggschiff, das zum Mobile World Congress vorgestellte Galaxy S7 geschnappt und die Kamera des aktuellsten Galaxy-Gerätes gegen das iPhone 6s antreten lassen. Der Neun-Minuten-Clip widmet sich dabei nicht nur den reinen Schnappschuss-Qualitäten, sondern vergleicht auch die Bildstabilisierung, die Audio-Qualität, die Makro- und die Nachtaufnahmen der beiden High-End-Smartphones. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qi Wireless Charger & Power Bank: Omega lädt das Smartphone auf – ganz ohne Kabel!

Ersatzakku dabei, aber das mitgenommene Kabel passt nicht? Das ist für den Smartphone-Besitzer kein Problem, wenn er die Qi Wireless Charger & Power Bank von Omega mit dabei hat. Hier reicht es aus, das Handy direkt auf den schneeweißen Charger zu legen - komplett kabelfrei wird das Smartphone wieder aufgeladen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf 512GB + 960GB SSD, diverse ext. Festplatten, Drohnen und mehr

Auch der heutige Mittwoch bietet wieder allerhand Amazon Blitzangebote. Der Online-Händler hat Produkte aus dem gesamten Portfolio zusammenestellt und diese massiv im Preis gesenkt. Für jeden Schnäppchenjäger sollte in jedem Fall etwas dabei sein. Am heuitgen Tag gibt es neben den normalen Blitzangeboten auch Angebote des Tages (u.a. die SanDisk Ultra II Interne SSD 960GB).

amazon020316

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

16:30 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

19:30 Uhr

Angebote des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: PDF-Dateien mit iBooks erstellen und speichern

Heute haben wir einen neuen Tipp auf Lager. Mit iOS 9, iBooks und 3D Touch könnt ihr PDF-Dokumente einfach handhaben.

pdf

Mit iOS 9 hat Apple die Safari-Erweiterung eingeführt. Mit einem kleinen Umweg kann man so zum Beispiel Webseiten in ein PDF-Dokument umwandeln, direkt mit Bordmitteln. Die Funktion ist etwas versteckt, allerdings funktioniert sie sehr gut. Zusätzlich haben wir noch eine versteckte Funktion für alle iPhone 6s-Nutzer, die 3D Touch verwenden können.

Über den Teilen-Dialog könnt ihr nämlich ein PDF erstellen lassen, in dem ihr „PDF in iBooks sichern“ auswählt. Nach kurzer Konvertierung wird das PDF-Dokument in der iBooks-App abgelegt und kann dort nicht nur aufgerufen, sondern auch weiterverwendet werden. So müsst ihr vorgehen.

  1. Eine App starten, zum Beispiel Safari.
  2. Eine Webseite aufrufen und den Teilen-Button klicken.
  3. „PDF in iBooks sichern“ auswählen (wenn nicht sichtbar, nach rechts scrollen).
  4. Das PDF wird erstellt und in iBooks gesichert.

ibooks pdf

In iBooks könnt ihr die Dokumente öffnen und lesen, auch eine Suchfunktion, die Wörter im Text findet, ist mit an Bord. Eine Bearbeitung innerhalb iBooks ist nicht möglich, ihr könnt die App zum Beispiel an Documents 5 weitergeben und dort Änderungen vornehmen.

PDFs mit 3D Touch auf dem iPhone 6s erstellen

Wenn ihr ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus euer Eigen nennt, könnt ihr 3D Touch nutzen. Mit dieser Technologie könnt ihr schnell und unkompliziert eine PDF-Vorschau öffnen und das Dokument lokal auf dem iPhone speichern. Geht wie folgt vor.

  1. Eine App starten, zum Beispiel Safari.
  2. Eine Webseite aufrufen und den Teilen-Button klicken.
  3. „Drucken“ auswählen, es öffnet sich die Druck-Vorschau
  4. In der Druck-Vorschau mit Peek & Pop auf eine Seite das Dokument im Vollbild öffnen
  5. Teilen-Button klicken und das Dokument an eine App senden, zum Beispiel an iBooks, Dropbox oder Documents 5

3d touch pdf iphone

Beispiel: Ich leite das PDF an Documents 5 von Readdle weiter und kann in der App dann einzelne Bereiche markieren, Anmerkungen hinzufügen oder den Text durchsuchen. Noch mehr Funktionen zur Bearbeitung bietet das 9,99 Euro teure PDF Expert 5.

Funktioniert mit vielen Drittanbieter-Apps

Das Erstellen von PDF-Dokumenten funktioniert natürlich nicht nur in Safari, sondern auch in vielen Drittanbieter-Applikationen. Namentlich seien nicht nur Mail, Notizen und Fotos genannt, sondern auch Dropbox, Workflow, PDF Expert und viele mehr. (gefunden bei MacStories)

Der Artikel Tipp: PDF-Dateien mit iBooks erstellen und speichern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzmarktanteile: OS X stark, Chrome gewinnt, Internet Explorer bricht ein

Den aktuellen Netzmarktanteilen von NetMarketShare zufolge kommt OS X auf einen der höchsten bislang ermittelten Werte . Mit 7,76 Prozent der erfassten Zugriffe verbesserte sich Apple innerhalb eines Jahres um fast einen Prozentpunkt, lediglich im Oktober 2015 erzielte OS X noch einen höheren Stand. Zum Vergleich: Alle Versionen von OS X sind dennoch geringer verbreitet als Windows 10 (12,82%),...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mietet Pepsi-Fabrik – zur Entwicklung von Apple-Auto?

Apple hat ein großes Areal in Sunnyvale (Kalifornien) gemietet.

Das Gelände mit rund 9000 Quadrametern in der Kifer Road wurde zuvor von Pepsi zur Flaschenabfüllung genutzt. Nachmieter Apple könnte laut einem Bericht des Silicon Valley Business Journal sein Autoprojekt vorantreiben.

Apple Pepsi Fabrik

Auffällig ist, dass sich das Gelände in der Nachbarschaft zum Apple-Campus in Sunnyvale befindet, auf dem gerüchteweise ja schon länger an einem Autoprojekt gearbeitet wird. In dem Vorort von San Francisco sind auch weitere Apple-Büros untergebracht. Apple selbst liefert keinen Hinweis darauf, wofür das ehemalige Pepsi-Gelände genutzt wird. Dokumente zeigen, dass Apple die Fabrikhallen nicht komplett abreißen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 bietet umfangreiche App-Verwaltung für Unternehmen

Über iOS 9.3 und die zugehörigen Betas berichten wir nun schon seit einiger Zeit. Das Update wird diverse neue Funktionen bieten und soll mit dem neuen Night-Shift-Modus die Augen am Abend schonen. Ebenso wird ein Passwortschutz für Notizen integriert. Neben diesen beiden wird es noch ein weiteres Feature geben von dem vor allem Unternehmen profitieren werden. iOS 9.3 wird Administratoren die App-Verwaltung für die Geräten erlauben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xtorm Power Bank AL450: Mobiler Akku lädt sogar MacBooks wieder auf – auch über USB-C!

Ein Ersatzakku hilft unterwegs dabei, das Smartphone oder Tablet abseits von jeder Steckdose wieder mit frischem Strom zu versorgen. Die Xtorm Power Bank AL450 ist dabei so stark, dass sie auch ein Notebook wieder zum Leben erweckt. Neben einem klassischen USB-Anschluss stellt die Power Bank auch noch einen zweiten für das moderne USB-C bereit. So kann auch die aktuellste MacBook-Generation neu mit Energie betankt werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MDM-Funktion: Homescreen-Sperre für iPhone und iPad

Preise für das iPhone 6S und 6S Plus

Mit iOS 9.3 können Administratoren genau festlegen, welche Icons auf einem Gerät auftauchen sollen. Auch mitgelieferte Apple-Apps sind versteckbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store extrem langsam? RAM-Reset hilft, wenn nichts mehr lädt

storeAlte Mac-Nutzer können sich an den Schlangenöl-Tipp #1 der vergangenen Jahre sicher noch gut erinnern. Wenn mal nichts mehr lief lautete die Empfehlung aus dem Bekanntenkreis fast immer: „Hast du mal versucht die Zugriffsrechte zu reparieren?“ Ein Tipp der nur selten von Erfolg gekrönt wurde, aus dem Know-How-Repertoire selbsternannter OS X-Spezialisten aber nicht mehr wegzudenken […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Beta 5 stellt verlorene Apple-Pencil-Funktionen wieder her

iOS 9.3 Beta 5 stellt verlorene Apple-Pencil-Funktionen wieder her

Apple hat seiner Ankündigung Taten folgen lassen und ermöglicht es nun erneut, iPad Pro mit dem Stift uneingeschränkt zu bedienen. Neue Betas gibt's auch von OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist in enorm viele weltpolitische Themen involviert

3d49f633456633.56ab8e977a637

Es ist beeindruckend (eventuell für manche auch erschreckend) welche Macht und welchen Einfluss Apple eigentlich auf unserem kleinen Planeten hat. Bei der Anhörung des FBI gegen Apple wurde nun nämlich etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Auf die Frage, wie schnell man ein iPhone orten kann und wie schnell Apple normalerweise auf Notfälle reagiert, hat Apple eine sehr überraschende Antwort parat. Beim Absturz der Malaysian Airline Maschine MH370 wurde Apple darum gebeten einen „Ping“ zu erfassen, um die Maschine zu orten. Apple hat binnen einer Stunde reagieren können und sich mit allen wichtigen Netzbetreibern zusammengeschlossen, um das Problem zu lösen.

Leider war kein Signal zu finden, aber Apple hatte binnen weniger Stunden ein Ergebnis vorliegen und konnte den Behörden damit sicherlich sehr behilflich sein. Keiner hätte je gedacht, dass Apple hier auch seine Finger im Spiel hat und wir möchten nicht wissen, bei welchen Situationen noch „die Nummer“ von Apple gewählt wird. Somit zeigt der Konzern sehr deutlich, dass man bei jeder Anfrage um dringliche Hilfe auch bereit ist zu helfen. Dennoch hat man die iPhones der Abgestürzten nicht gehackt oder die Daten ausgewertet. Diesen Umstand sollte das Beispiel sehr klar hervorheben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein guter Plan

image Wie das Leben so spielt.

Erst las ich bei Daniel über den guten Plan danach erzählte ich meiner besseren Hälfte darüber.

Was geschah? Nutze nun selber einen (kleines Geschenk der besseren Hälfte) und frage mich andauern: “Wieso ist niemand schon früher darauf gekommen …?”

Wie auch immer: “Ein guter Plan” ist genial! Terminkalender, Lebensplaner, Sachbuch alles in einem Buch!

Natürlich wollen wir 2017 auch wieder einen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NTP packt das iPad in den HandiSafe – den tragbaren Safe klaut niemand!

Wie bringt man all die kleinen Wertsachen sicher unter - im Hotelzimmer, im Auto, im Büro und sogar Zuhause? Der Lock Alarm HandiSafe nimmt Smartphone, iPad, Uhren, Schlüssel und eine Brieftasche in einer sicheren Metallbox entgegen - und kettet diese dann mit dem Stahlkabel an. Macht sich ein Unbefugter an dem Safe zu schaffen, ertönt ein sehr lauter und schriller Signalton.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update auf iOS 9.2.1 wird angezeigt obwohl schon installiert

921-aktueller-standIn den letzten Tagen laufen hier gehäuft Zuschriften von Lesern ein, die ein Update auf iOS 9.2.1 angezeigt bekommen, obwohl diese Version bereits auf ihrem iPhone installiert ist. Wir gehen davon aus, dass diese irreführende Update-Meldung mit der Tatsache zusammenhängt, dass Apple Mitte Februar eine korrigierte Version von iOS 9.2.1 veröffentlicht hat. Hintergrund für die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Aktie wieder über 100 US-Dollar

Apple-Store in China

Eine Börsenrally an der Wall Street sorgt auch bei den Anteilsscheinen des iPhone-Produzenten für ein dickes Plus. Eine psychologische wichtige Marke wurde erstmals seit Wochen wieder genommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Neopren Cover für iPhone 5

iGadget-Tipp: Neopren Cover für iPhone 5 ab 1.39 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger kann man sein iPhone 5 wohl kaum schützen

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple vs. FBI: Apple soll seinen "bissigen Wachhund" zurückpfeifen

Entsperrung eines iPhone

Vertreter des FBI und von Apple konnten ihren Streit über die Entsperrung eines iPhones nun vor dem US-Kongress darstellen. FBI-Chef Comey gestand dabei Fehler ein, insistierte aber, dass Apples Mithilfe in jedem Fall notwendig gewesen wäre und noch ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Apps für Kinder im Gratis-Angebot: Toca Kitchen 2, Bamba Farm, BBQ und Airport

Ihr wollt euren Kids was Gutes tun? Dann könnt ihr jetzt vier sonst kostenpflichtige Applikationen zum Nulltarif auf iPhone und iPad installieren. Was die Apps bieten, könnt ihr schon vorab bei uns in der Zusammenfassung lesen.

toca kitchen 2

Toca Kitchen 2 kostet sonst 2,99 Euro

Aus dem Hause Toca Boca gibt es zahlreiche und empfehlenswerte Kinder-Apps. Ab und an verschenken die Entwickler einige Apps, heute könnt ihr Toca Kitchen 2 (App Store-Link) gratis laden. Obwohl der Name in englischer Sprache gehalten ist, ist die Applikation komplett in deutscher Sprache verfügbar. In Toca Kitchen 2 betätigen sich die Kleinen als Hobbykoch in ihrer eigenen kleinen Küche und können den drei unterschiedlichen Gästen leckere Gerichte auf den Teller zaubern. Neben einem großen Kühlschrank, in dem sich Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse befindet, gibt es auch eine Menüzeile, in der die gewählten Zutaten auf Tellern platziert und zur Küchenzeile transportiert werden können.

In letzterer steht neben einer Herdplatte mit Pfanne und Kochtopf auch ein Backofen, ein Schneidebrett samt scharfem Messer sowie ein Entsafter bereit, mit dem die Kinder kleine Smoothies für die Gäste zubereiten lassen. Sind alle Zutaten fertig zerkleinert, gebraten, gekocht, gebacken oder gepresst worden, wandern sie auf den Transporttellern durch einfache Fingerwisch-Gesten direkt auf den Teller des Gastes und können von dort aus in den erwartungsvollen Mund gelegt werden. In-App-Käufe und Werbung gibt es in der kindgerechten Applikation natürlich nicht.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Bamba reduziert Farm-, BBQ- und Airport-App

Die Applikationen von Bamba sind leider nur in englischer Sprache verfügbar, allerdings gibt es kaum Texte, so dass ihr die App auch euren Kindern vorsetzen könnt. Im sonst 2,99 Euro teuren Bamba Farm (App Store-Link) seid ihr auf einem Bauernhof unterwegs und es müssen zum Beispiel Tiere gezählt oder entsprechend ihrer Farbe sortiert werden. In der Farm-App lernen die Kids mehr über Zahlen und Muster, in dem das Zählen und Kombinieren gefördert wird.

In der kostenlosen App Bamba BBQ (App Store-Link) können die Kinder dann Holz hacken, Fleisch, Fisch, Gemüse und mehr auf den Grill schmeißen und es servieren. Natürlich gibt es auch hier weder In-App-Käufe, Werbung oder externe Verlinkungen. Einen echten Lerneffekt gibt es hier aber wohl nicht.

bamba apps

Zu guter Letzt lässt sich auch Bamba Airport (App Store-Link) gratis aus dem App Store laden. Die Kids können die Pässe der Passagiere kontrollieren, die Sicherheitskontrolle durchführen und müssen Passagiere und das Handgepäck richtig zählen und sortieren. Die Funktionalität gleicht der Farm-App, allerdings befindet man sich hier auf einem Flughafen.

Alle vier Applikationen sind zum ersten Mal gratis im App Store. Wie lange die Angebote gültig sind, können wir euch nicht sagen. Es ist gut möglich, dass der App Store ab morgen eine Sonderseite mit reduzierten Kinder-Apps führt, es kann aber auch sein, dass die Angebote morgen schon wieder vorüber sind. Wir empfehlen: Drückt schon heute auf den Download-Knopf.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel 4 Apps für Kinder im Gratis-Angebot: Toca Kitchen 2, Bamba Farm, BBQ und Airport erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flipper Fox: neuer Puzzle-Plattformer wird von Apple empfohlen

Flipper Fox (AppStore) von Torus Games ist ebenfalls ein neues iOS-Spiel, das aktuell von Apple unter den besten Neuerscheinungen hervorgehoben wird.

Der Gratis-Download ist ein Puzzle-Plattformer, in dem ihr mit einem kleinen Fuchs namens Ollie 180 Level meistern müsst. Dabei habt ihr die Wahl, ob ihr die 3 Levelpacks bzw. Welten des Spiel dank eingeblendeter Werbebanner kostenlos spielen oder ob ihr sie einzeln als werbefreie Premium-Version für jeweils 1,99€ freischalten möchtet.
Flipper Fox iOS
Beim Gameplay gibt es dadurch keine Unterschiede, abgesehen von den regelmäßigen (und schnell nervenden) Werbeunterbrechungen nach einem Level. Statt über ein klassisches Steuerkreuz und Buttons den Fuchs zum Levelziel der meist relativ kleinen Level laufen zu lassen, müsst ihr mit der Umwelt interagieren und ihm so den Weg bahnen. So könnt ihr verschiedene Kisten per simpler Wischer zunächst frei, später nach bestimmten Vorgaben in den Welten verschieben, um dem Fuchs so Hindernisse aus dem Weg zu räumen, Abgründe zu schließen oder Treppen zum Erklimmen von höheren Ebenen zu errichten. Den Fuchs selbst könnt ihr per simpler Taps von A nach B laufen lassen – vorausgesetzt, dass ihr den Weg geebnet habt.

Flipper Fox bietet einfache Steuerung

Eure finale Levelbewertung mit bis zu 3 Sternen hängt davon ab, ob ihr alle Münzen eines Levels eingesammelt und wie viele Züge ihr benötigt habt. Je weniger Züge ihr letztendlich braucht, um das Levelziel, eine Konfetti-Kanone, zu erreichen, umso besser ist es natürlich. Mit den gesammelten Münzen könnt ihr verschiedene Kostüme für Ollie freischalten. Zudem gibt es einige Verkleidungen nur per In-App-Kauf für je 99 Cent. Diese sind aber natürlich rein optional und haben nur einen Einfluss auf die Optik und nicht auf die Eigenschaften des Fuchses.
Flipper Fox iPhone iPad
Das Gameplay von Flipper Fox (AppStore) ist sicherlich nicht der Mega-Hit, aber solide. Die Steuerung ist einfach gehalten, allerdings manchmal etwas fummelig. Kann man sich als Puzzle-Plattformer-Fan also gerne mal als Zeitvertreib anschauen…

Der Beitrag Flipper Fox: neuer Puzzle-Plattformer wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple Pencil erhält Funktionen zurück

In der aktuellen Betaversion von iOS 9.3 hat Apple umgesetzt, was vor wenigen Tagen angekündigt wurde. Nachdem der Apple Pencil in den ersten Betaversionen die Funktion verloren hatte, bestimmte Elemente der Nutzeroberfläche zu bedienen (siehe Artikel dazu: ), steht die Option seit der gestern veröffentlichten Betaversion wieder zur Verfügung. Beispielsweise war es nicht mehr möglich zu scrolle...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Time Round nun verfügbar: Alte Modelle günstiger

Die neue Pebble Time Round kann jetzt online erworben werden, bei Amazon dauert es noch ein paar Stunden. Die Preise für ältere Modelle sind indes stark gesunken.

Bildschirmfoto 2016-03-02 um 09.16.11

Das fünfte Modell des Smartwatch-Herstellers Pebble setzt erstmals auf ein rundes Gehäuse, das mit einer Höhe von nur 7,5 mm und einem Gewicht von 28 Gramm nun das kleinste und leichteste Modell der Serie darstellt. Sie setzt ebenfalls auf ein E-Paper-Display mit 64 Farben, welches im Dunkeln von Hintergrund-LEDs unterstützt wird. Das schmale Gehäuse wirkt sich stark auf die Akkulaufzeit der neuen Pebble Time Round: mit bis zu zwei Tagen fällt diese wesentlich kürzer aus, als bei ihren Vorgängern, die jeweils bis zu sieben bzw. zehn Tagen ohne Ladung auskamen. Bei einer Schnellladung von nur 15 Minuten soll die Uhr allerdings genug Energie für einen ganzen Tag erhalten. Der Preis liegt bei 229 Euro.

Die Preise für ältere Modelle des Herstellers wurden mit der Veröffentlichung des neuen Modells angepasst (siehe unten). Wer sich nach dem 21. Januar 2016 zum Kauf einer Pebble entschieden hat, kann sich die Differenz zu den neuen Preisen erstatten lassen.

Preissenkungen in der Übersicht:

+ Pebble nun für 99,95 Euro (statt 149 Euro)
+ Pebble Steel jetzt für 149,95 Euro (statt 199 Euro)
+ Pebble Time nur noch 169,95 Euro (statt 249 Euro)
+ Pebble Time Steel 249,95 Euro (statt 299 Euro)

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alter Mac-Trojaner entdeckt: Keine akute Gefahr ABER …

malware_virus_hacked_trojaner Auf Googles Schadcode-Analyse Plattform „VirusTotal“ ist ein Trojaner für OS X aufgetaucht. Der Bösewicht wurde auf den Namen „Morcut“ getauft und stammt vermutlich aus der Firma „Hacking Team“. Laut dem Sicherheitsforscher Pedro Vilaça besteht daran zumindest kein Zweifel. Die Firma wurde bekannt, als sie im Sommer 2015 selbst gehackt wurde. Dabei wurden Informationen veröffentlicht, die die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple half bei der Suche nach Malaysia Airlines Flug 370

Apples Chefjurist Bruce Sewell hat sich in der gestrigen Anhörung zu Apples Ansichten rund um die Verschlüsselungsdebatte dazu geäußert, wie intensiv man Behörden bei Ermittlungsarbeiten unterstütze. Sewell wurde unter anderem folgende Frage gestellt: "Wenn ein Terrorist den Ort einer Atombombe auf seinem Handy ablegt und dann stirbt, wie lange würde es für Apple dauern, eine Technologie zu ent...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: SSD-Laufwerke, Festplatten und Akkus

ssd-transcend-headerAuch heute bietet sich für potenzielle SSD-Aufrüster wieder die Möglichkeit, günstiger an eines der schnellen Flash-Laufwerke für Mac oder PC zu kommen. Amazon bietet im Tagesangebot eine 960GB Ultra II SSD von SanDisk für 199 Euro und damit rund 40 Euro unter dem sonst üblichen Preis an. Auch in den heutigen Blitzangeboten gibt es wieder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

J.P. Morgan erwartet 45 Millionen verkaufte iPhones im Juni-Quartal

Nach Angaben von J.P. Morgan soll Apples neues 4-Zoll-iPhone die Verkaufszahlen trotz düsterer Erwartungen wieder in die Höhe treiben. Die Börsenexperten gehen bisher allgemein von sinkenden Verkäufen aus. Um bis zu 15 Prozent sollen die Zahlen pro Quartal in den Keller gehen. Nach Informationen aus Apples Zuliefererkette hat der iPhone-Hersteller aber überraschende Pläne in der Tasche.

15477-11821-iphone6s-goldtumble-l

J.P. Morgan teilte seinen Investoren diese Woche mit, dass Pläne über ein solches neues iPhone-Modell aufgetaucht wären und dass die voraussichtlichen Produktionszahlen ausreichen würden, um den bedenklichen Kursverlauf an der Börse zu retten. Mit dem 4-Zoll-iPhone hat sich die düstere Prognose erledigt, finden die Experten von J.P. Morgan. Pro Quartal rechnet die Gesellschaft mit insgesamt 45 Millionen iPhone-Verkäufen.

15 Millionen iPhones SE

Das neue 4-Zoll-Modell wird als „iPhone SE“ betitelt. Apples Lieferanten wollen im ersten Quartal, das heißt bis Ende März, zwei Millionen solcher Geräte herstellen. Im zweiten Quartal 2016 werde diese Zahl auf das Doppelte steigen, so die Analysten. Insgesamt rechnet J.P. Morgan mit bis zu 15 Millionen Geräten im laufenden Jahr.

Im Fokus der Investmentfirma stehen die Lieferanten Catcher, Pegatron, Chipbond, Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) und Radiant.

Cook: Nicht auf Gerüchte hören

Würde man auf Tim Cook hören, dann sollte man solchen Botschaften nicht allzu viel Glauben schenken. Infos aus der Zuliefererkette könnten zu irrigen Annahmen führen, sagte der Apple-Chef Cook zum wiederholte Male.

2015 hatten viele iPhone-Lieferanten ihre Prognosen nach unten korrigiert. Apple bestellt weniger, so die einhellige Botschaft aus Fernost. Daraufhin reagierte die Börse mit korrigierten Gewinnerwartungen. Im aktuellen Jahr könnten die Verkaufszahlen erstmalig zurückgehen – erstmals seit der Einführung des iPhones vor neun Jahren, so wurde bereits gewarnt.

Cook: Gerüchte stimmen doch

Schließlich wurde Apple von der traurigen Wahrheit eingeholt. Der Konzern musste im Januar verkünden, dass sich die Investoren im ersten Quartal auf sinkende iPhone-Verkäufe gefasst machen sollten.

Neues iPhone könnte am 21. März präsentiert werden

Das 4-Zoll-iPhone soll am 21. März der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Es werde dem iPhone 6s ähneln, allerdings ein schlankeres Gehäuse haben und ohne 3D-Touch-Sensorik auskommen müssen, so die bisherigen Gerüchte. Das iPhone 7 soll dann im September als 4,7- und 5,5-Zoll-Variante folgen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s mit 64 GB heute mit großem Rabatt erhältlich

Das iPhone 6s wird heute als Neuware mit großem Rabatt verkauft.

Wer ein neues iPhone 6s mit voller Garantie und originalverpackt sucht, sollte sich dieses sehr gute Angebot bei eBay nicht entgehen lassen:

Update: Wer mit PayPal zahlt und den Gutschein-Code C1HANDY16 eingibt, bekommt auf die 854,96 Euro 10 Prozent Rabatt (danke, Sallynic123)

iPhone 6S 748px

Apple verlangt für das Modell also fast 156 Euro mehr. Bei eBay könnt Ihr zwischen allen vier Farbe wählen. Der Händler, der dieses Angebot macht, kommt auf 99,7 Prozent positive Bewertungen.

Mit kompletter Garantie, Zubehör und originalverpackt

Das komplette Zubehör ist dabei, die Apple-Garantie auch. Ein aktuell konkurrenzloser Deal, der sicher schnell vergriffen ist. Also, nicht zu lange überlegen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cayenne: iPhone-Baukasten für Raspberry Pi-Bastler

triggerGerade mit Blick auf den kürzlich vorgestellten Raspberry Pi 3 dürften viele Fans des Budget-Computers ihr Setup in den kommenden Monaten umstellen und anschließend wieder über einen ungenutzten Mini-Computer verfügen, der auf seinen Einsatz in neuen Projekten wartet. Solltet auch ihr dann zu den Anwendern gehören, die wieder auf der Suche nach frischen Bastel-Projekten sind, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mietet ehemaliges Pepsi-Abfüllwerk

Was einst Pepsis Abfüllfabrik war, befindet sich fortan unter Apples Verwaltung . Dem Silicon Valley Business Journal zufolge hat Apple die vormals von Pepsi betriebenen Industrieanlagen gemietet und bereitet sich seit vergangenem November darauf vor, das rund 9000 Quadratmeter große Areal in Sunnyvale zu besiedeln. Es handelt sich nicht um Apples erste große Anlage in Sunnyvale - bereits seit ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mietet alte Pepsi-Fabrik: Mehr Platz für die iCar-Entwicklung?

500Apple hat im kalifornischen Sunnyvale offenbar ein größeres Industriegelände angemietet, über dessen Nutzungsabsichten es bislang keine konkreten Informationen gibt. Interessant ist der Vorgang allerdings mit Blick darauf, dass sich die ehemalige Pepsi-Fabrik in der Nähe eines bestehenden Apple-Anwensens liegt, das dem Vernehmen nach bereits für Apples „Auto-Projekt“ genutzt wird. (Bilder: zomby | Shutterstock) Die Spekulationen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anhörung zu Apple vs. FBI: „Die ganze Welt schaut zu“

In der Kongressanhörung zur FBI-Debatte betonte Apple erneut Tim Cooks Standpunkt.

Apples Anwalt Bruce Sewell hat die Firma letzte Nacht in einer Anhörung gegen die Forderung des FBI, ein iPhone eines Terroristen zu knacken, verteidigt. In Anwesenheit von FBI-Direktor James Comey hat er dabei das bereits gestern veröffentlichte Eröffnungsplädoyer verlesen und sich in der anschließenden Diskussion über die Rechtsgrundlage verteidigt.

Sicherheit Mac

Die mehrere Stunden dauernde Sitzung vor dem House Judiciary Committee, einem in Sachen Recht beratendem Ausschuss, firmierte unter dem Titel „The Encryption Tightrope: Balancing Americans’ Security and Privacy“, zu deutsch: „Der Drahtseilakt Verschlüsselung: Abwägung zwischen Sicherheit und Privatsphäre amerikanischer Bürger“.

Ihr Ziel war es, „eine Lösung der Situation zu finden, die sowohl Interessen der Hersteller von Sicherheits-Software, als auch die Privatsphäre der Bürger berücksichtigt“. Erwartet wird allerdings, dass der Fall von dort aus nur weitergereicht und als nächstes vom US-Kongress beraten wird, wie Macrumors berichtet.

Hacker Daten Sicherheit

Damit wäre die nächste Stufe vor der höchsten Instanz, dem amerikanischen Supreme Court erreicht. Die Öffentlichkeitswirkung des Falls würde damit erneut zunehmen.

Sewell: „Die ganze Welt blickt auf den Fall“

Von dieser ist Apple-Anwalt Sewell aber bereits jetzt überzeugt. Als Fazit und Statement über Apples Position sagte er laut einem Bericht von The Verge nach der Anhörung, die ganze Welt würde auf diesen Fall blicken. Es sei wichtig, dass Apple auf dem aktuellen Standpunkt beharrt, da eine Entscheidung für das FBI sich auf Smartphone- und Softwarehersteller auf der ganzen Welt auswirken würde.

In der Verhandlung wurde auch bekannt, dass Apple die Behörden 2014 beim verschwundenen Flug der Malaysia Airline unterstützt hat. Hier ging es aber nur darum, anhand von Telefonortungen herauszufinden, wo sich die vermisste Maschine befunden hat.

Hier die Aufnahme der gesamten Anhörung:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live TV: Auch dieser Anbieter bekleckert sich nicht mit Ruhm

Über die neue, kundenunfreundliche Mediathek-App TV Now haben wir bereits berichtet. Auch die Mac-App Live TV bekleckert sich weiterhin nicht mit Ruhm.

Live TV Mac App Store

Über die Entscheidung, die bisher ziemlich fair angebotene App Live TV (App Store-Link) auch auf dem Mac mit einer Bezahlschranke auszustatten, habt ihr vor rund zwölf Tagen bereits heiß diskutiert. Unter unserem Artikel zum Thema finden sich mittlerweile über 25 Kommentare, die allesamt einen gemeinsamen Tenor haben: „Ist doch ganz einfach: Habe die App heute gelöscht! ByeBye…“

Im Mac App Store kassiert Live TV seit der Umstellung durchgängig Bewertungen mit nur einem Stern von ziemlich enttäuschten Kunden. Überraschend ist die Tatsache, dass es in den knapp zwölf Tagen nach der Veröffentlichung des Bezahl-Updates bereits zwei Updates gab, obwohl die durchschnittliche Freigabe-Zeit seitens Apple bei Mac-Apps aktuell bei jeweils drei Tagen liegt. Für die kleinen Fehlerbehebungen hat das Team von Live TV anscheinend richtig in die Tasten gehauen. Zum Vergleich: In 2016 sind bereits sechs Updates veröffentlicht worden, im kompletten vergangenen Jahr gab es lediglich drei Aktualisierungen.

Interessant sind dazu auch einige Meinungen aus dem Mac App Store. „Der Trick mit vielen kleinen Updates, um die negativen Kommentare los zu werden klappt auch nicht immer“, schrieb ein Nutzer bereits nach dem ersten Update und bearbeitete seine Rezension auch nach dem zweiten Update: „Die Live TV GmbH hat wieder zugeschlagen und die 1-Sterne Bewertungen ins Nirwana geschickt. Macht aber nichts, ich bin wieder da!“

Updates lassen Bewertungen immer wieder verschwinden

Den Nagel auf den Kopf trifft wohl auch die Rezension von Zodiac: „Also wieder ein Update… Und weiterhin keine Reaktion auf die berechtigte Kritik: wofür bitte haben wir die App GEKAUFT??! Die LiveTV GmbH wil das also einfach aussitzen. Ein schönes Beispiel eines Anbieters, dem die zahlende Kundschaft am Allerwertesten vorbei geht!!!“

Dass die auf den ersten Blick sichtbaren Bewertungen mit jedem Update automatisch von der Detailseite im App Store verschwinden und zum Teil nur nach mehreren Klicks im Menü wieder auftauchen, können wir an dieser Stelle bestätigen. Nicht nachvollziehen können wir zudem die Entscheidung, dass die Live TV App vor dem Download weiterhin mit 4,99 Euro bezahlt werden muss und so weiterhin der Eindruck vermittelt wird, dass es sich um ein Premium-Produkt handelt (erst ab der Mitte der Beschreibung wird auf das Abo hingewiesen). Wir könnten uns vorstellen, dass eine kostenlose App mit einer integrierten Testphase deutlich kundenfreundlicher wäre. Dass das durchaus geht, zeigt man ja auch im App Store für iPhone und iPad mit der App Live TV Free (App Store-Link).

Der Artikel Live TV: Auch dieser Anbieter bekleckert sich nicht mit Ruhm erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Es werden zusätzliche Hallen gemietet

iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Anscheinend geht es im Bereich von Apple Car schneller voran, als man sich dies vorgestellt hat. Aus diesem Grund hat Apple nun weitere Hallen gemietet, die in Verbindung mit dem Projekt stehen sollen. Die Räumlichkeiten werden von Pepsi zur Verfügung gestellt und sollen als Testgelände für die neuen Fahrzeuge geeignet sein. Apple mietet insgesamt über 9.000 Quadratmeter und kann sich dementsprechend ausbreiten. Wonach hier genau geforscht wird, ist natürlich nicht klar, aber man kann sich schon so seine Gedanken machen.

Dennoch ist das Projekt Apple-Car nicht gerade einfach für Apple, da vor allem Tesla ein sehr starker Konkurrent ist, der es auf hochrangige Mitarbeiter von Apple abgesehen hat. Gerade vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass ein führender Chip-Entwickler die Seiten gewechselt hat. Für Apple natürlich sehr ärgerlich, aber umgekehrt ist dies auch schon öfter der Fall gewesen. Wir sind gespannt, ob wir irgendwann nähere Einblicke in das Projekt bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire Fu: feuriges Highscore-Game von britischem TV-Sender (Update)

Update vom 02. März 2016 um 08:10h:
Nur wenige Tage nach dem Release in der vergangenen Woche wurde der Preis für Fire Fu (AppStore) gesenkt. Statt 1,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 0,99€.

Artikel vom 26. Februar 2016 um 07:00h
Der britische TV-Sender Channel 4 hat mit dem neu gegründeten Spiele-Publisher All 4 Games diese Woche das von Indie-Studio RetroFist entwickelte Fire Fu (AppStore) im AppStore veröffentlicht – und es damit auch gleich bis auf die Liste der besten Neuerscheinungen von Apple geschafft.

Die 1,99€ teure Universal-App ist ein kleines Arcade-Actionspiel, das im Ablauf etwas an den iOS-Klassiker Fruit Ninja (AppStore) von Halfbrick erinnert. Auch hier müsst ihr mit dem Finger flink, aber auch vorsichtig über das Display wischen. Statt mit einem Schwert Früchte zu zerteilen, zeichnet ihr eine Spur aus Feuer aufs Display.
Fire Fu iOS
Mit dieser gilt es, nachdem ihr das einleitende und komplett deutschsprachige Tutorial mit Grandmaster Wong hinter euch gebracht habt, zahllose wie wild über das Display wieselnde und fliegende Monster zu zerstören. Je besser ihr dabei eure Feuer-Attacken kombiniert und so mehrere Feinde auf einmal zerstört, desto mehr Punkte bekommt ihr auf euer Konto. Und könnt zudem das begrenzte Feuer sparen.

Feuer und Flamme für Fire Fu?

Nicht erwischen solltet ihr hingegen die ebenfalls durch die Lüfte fliegenden Bomben. Sie machen euch zwar nicht tot, kosten aber Punkte. Und die gilt es in diesem Highscore-Game natürlich möglichst zahlreich zu sammeln. Eine Runde dauert eine Minute. Durch das Einsammeln und Aktivieren von Tränken, die Spezialattacken aktivieren, könnt ihr eure Punktausbeute weiter steigern in diesem actionreichen und optisch ansprechenden, aber doch recht schnell eintönig werdenden Arcade-Game Fire Fu (AppStore). Daran können auch die freizuspielenden Oberbosse nicht wirklich etwas ändern. Positiv finden wir hingegen, dass es sich um einen echten Premium-Download handelt, es also keinerlei In-App-Angebote gibt….

Fire Fu Trailer

Der Beitrag Fire Fu: feuriges Highscore-Game von britischem TV-Sender (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2016/09 HoPiKo

Eine weitere Woche, ein weiteres Spiel – auch in der neunten Kalenderwoche 2016 wird im AppStore ein Spiel als «Gratis App der Woche» angeboten. Diesmal erhaltet ihr «HoPiKo», ein süsser Plattformer mit viel Liebe zum Detail.

2016/09 HoPiKo

WP-Appbox: HoPiKo (Kostenlos, App Store) →

Das Spiel wurde von «Laser Dog Games» entwickelt, das Studio kennen geneigte iOS Spieler bereits von Titeln wie «PUK» oder «ALONE…». Bei «HoPiKo» begibt sich der Spieler in das Innere von Maschinen und muss dort seine HoPiKo Freunde aus den Fängen eines Virus befreien. Ein schönes Setting und eine angenehme Fleissarbeit, die für ein Spiel dieser Art Story eigentlich nicht zum Pflichtprogramm gehört.

2016/09 HoPiKo 2016/09 HoPiKo

In Sachen Mechanik handelt es sich hier um einen Plattformer, bei dem Geschwindigkeit im Vordergrund steht. Mit Tippen und Klicks steuert ihr eure Figur durch den Raum an Hindernissen vorbei, bis ihr letztlich bei dem Virus, der eure Freunde gefangen hält, ankommt. Die Level ziehen zwar im Laufe des Spiels in Sachen Schwierigkeit an, die grösste Herausforderung stellt allerdings die begrenzte Zeit dar.

Der Umfang ist beachtlich – insgesamt bekommt ihr 100 Level, die in je 5 Missionen unterteilt sind, geboten. So sorgt «HoPiKo» für etliche Stunden Spielspass. Die Grafik ist einfach, zweckmässig aber dennoch schön. Ebenso kann sich der Sound «hören lassen», 15 Tracks bilden einen angenehmen Soundtrack.

2016/09 HoPiKo 2016/09 HoPiKo

Ausserhalb der Aktion kostet «HoPiKo» 3,99 €, angesichts des Umfangs und fehlender, weiterer, InApp Käufe ein angemessener Preis. Das Spiel bietet rasanten Plattformer Spielspass mit einer ordentlichen Portion Suchtpotential. Vor allem diese Woche solltet ihr aufgrund des gratis Angebots bei dem nur 70 MB grossen Download auf jeden Fall zugreifen.

WP-Appbox: HoPiKo (Kostenlos, App Store) →

The post 2016/09 HoPiKo appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

März-Event: iPhone SE und iPad Pro Mini mit 12 Megapixel-Kamera, möchtet ihr kaufen?

iPad Pro Thumb

Das mutmaßliche iPad Pro Mini könnte mit der aktuellen 12 Megapixel-Kamera des iPhone 6S kommen und 4K-Unterstützung mitbringen, darauf deuten Berichte in US-Medien hin.

Wir gehen derzeit von diesen Neuvorstellungen auf dem kommenden März-Event von Apple aus:
Ein iPad Pro Mini mit einem 9,7 Zoll-Bildschirm. Es könnte mit der aktuellen 12 Megapixel-Kamera der iPhone 6S-Reihe kommen, das iPad Pro hatte eine acht-Megapixel-Hauptkamera an Bord, ebenso das iPad Air 2.
Ferner steht vermutlich ein kleineres iPhone vor der Tür. Dieses könnte unter dem Namen iPhone SE auf den Markt kommen.

Leak iPhone SE

Die Namenswahl weist eventuell auf eine einmalig erscheinende Sonderedition hin. Ziel dieser Maßnahme könnte es sein Kunden zu bedienen, die es gerne etwas kleiner hätten.
Wer von euch wird ab April bei einem der neuen Modelle zuschlagen?

The post März-Event: iPhone SE und iPad Pro Mini mit 12 Megapixel-Kamera, möchtet ihr kaufen? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Jahre Arktis: Apfelland

Als wir an einem trüben Januar-Sonntag im Jahr 2007 das erste mal die Welt von Second Life betreten hatten, wussten wir nicht was da auf uns zukommen wird. Wenige Monate später betreuten unsere Arktis Mitarbeiter die größte deutschsprachige Welt in Second Life, das Apfelland. Große namhafte Deutsche Firmen fragten bei uns an und wir betreuten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Kitchen 2

Das beliebte Toca Kitchen ist wieder da! Mit neuen Gästen zum Bekochen, mehr Werkzeugen zum Spielen und neuen Lebensmittelkombinationen zum Testen lädt Toca Kitchen 2 alle Köche dazu ein, ein Chaos anzurichten und mit dem Spiel zu starten!

WERDE KREATIV
Wer sagt, dass Gerichte hübsch und lecker sein müssen? In Toca Kitchen 2 kannst du kochen, wie du möchtest! Erfinde deine ganz eigenen Rezepte und verwöhne deine Gäste mit etwas Besonderem.

RICHTE EIN CHAOS AN
Mit fünf verschiedenen Küchenwerkzeugen zur Auswahl wird dir der perfekte Aufbau für das Zubereiten von lustigen Lebensmitteln geboten! Lade deine Lieblingszutaten auf, füge einen Spritzer Chaos hinzu und beende es mit einer Prise Verrücktheit. Es wird Zeit, deinen Gast probieren zu lassen! Ist es ein Gewinner?

ERLEBE IHRE REAKTIONEN
Entdecke die Vorlieben deiner Gäste, indem du ihre Reaktionen beobachtest. Gebackener Fischkopf mit gebratenen Resten und Salatsaft kommen gleich! Oh, sie mochten es nicht? Versuche es mit einer Prise Salz. Es macht Spaß, das „iiiiih“ zu hören!

Funktionen
– Neue Zutaten im Kühlschrank
– Neue Figuren zum Füttern
– Stärkere Reaktionen der Figuren
– Fünf Küchenwerkzeuge zum Kochen
– Neuer Entsafter und Herd 
– Keine Regeln oder Stress – nur kindergerechter Spaß mit offenem Ende!
– Keine Werbung von Drittanbietern
– Keine In-App-Käufe

WP-Appbox: Toca Kitchen 2 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mi-Clos: „Out There Multiverse II“ diesen Monat & zwei neue Spiele angekündigt

Vor wenigen Tagen hat das vor allem für Out There ( AppStore ) bekannte Mi-Clos seinen ersten Broadcast via Twitch abgehalten, währenddessen einige interessante Neuigkeiten rund um das französische Entwicklerstudio bekanntgegeben wurden.

Ihr könnt euch einen Mitschnitt im unten eingebundenen Video anschauen. Wer aber gerade keine 45 Minuten Zeit hat, für den haben wir natürlich alle wichtigen Neuigkeiten kompakt zusammengefasst.

Die kurzfristig am relevanteste News ist definitiv ein kommendes Update für Out There: Omega Edition ( AppStore ). Denn mit „Multiverse II“ steht das zweite Content-Update für das gelungene Weltraum-Adventure bereits in den Startlöchern und soll Ende diesen Monats im AppStore erscheinen. Fans können sich auf eine Menge neue Inhalte freuen, z.B. auf den neuen Modus Galactic Dusk und die neuen Technologien Stellar Embryo und Symbiotic Expansion.

Länger als zunächst gedacht werden wir hingegen auf The Sigma Theory warten müssen. Das im vergangenen Herbst angekündigte Spionage-Strategiespiel wird nämlich erst 2017 für PC und mobile Plattformen erscheinen.

Als Entschädigung gibt es aber bereits in diesem Jahr noch zwei weitere Spiele, die neu angekündigt wurden. Da wäre zum einen Antioch , ein in den 80er Jahren spielendes „online cooperative interactive fiction game“ für Smartphones und Tablets. Und mit Out There Chronicles eine „interactive fiction“ basierend auf dem preisgekrönten Out There ( AppStore ), mit dem ihr weitere Details und Hintergründe über die Story des Spieles erfahren könnt. Wann beide Spiele genau im AppStore erscheinen werden, ist aktuell leider noch nicht bekannt. Wir werden euch aber natürlich auf dem Laufenden halten…
Antioch iOSOut There Chronicles iPhone iPad

Mi-Clos Twitch Recap

Der Beitrag Mi-Clos: „Out There Multiverse II“ diesen Monat & zwei neue Spiele angekündigt erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintertür-Debatte: Apple half Behörden beim Flug-Unglück MH 370

In Washington D.C. ist in der Nacht die Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI in die nächste Runde gestiegen. Vor dem Ausschuss des Repräsentantenhauses musste sich zunächst der Apple-Anwalt Bruce Sewell den Fragen der Mitglieder stellen.

Es geht um die Entschlüsselung eines iPhones im Fall des Islamisten-Anschlags von San Bernardino und damit um die grundsätzliche Frage, ob Apple gezwungen werden darf, die Daten des iPhone freizugeben. Sollte Apple das Handy entsperren müssen, könnte das FBI den Entscheid auch auf andere Fälle übertragen.

Die Anhörung in der Nacht brachte wenig Neues in die Debatte. Sewell verteidigte Apples Position und den Schutz der Privatsphäre. Auch auf die Fragen der Mitglieder des Ausschusses konnte der Anwalt reagieren.

Die wohl interessanteste Frage war die des Repräsentanten Cedric Richmond: Er wollte wissen, wie schnell Apple theoretisch in der Lage wäre, staatlichen Behörden Informationen über Aufenthaltsorte bestimmter Personen zu geben. Apples Anwalt entgegnete, dass Apple in Notfällen eine feste Vorgehensweise besäße, die etwa beim verschwundenen Malaysia Airline Flug MH 370 vor zwei Jahren angewandt wurde. Schon eine Stunde nach Bekanntwerden des Unglückes half Apple Behörden bei der Suche des Flugzeugs:

When the Malaysia airline went down, within one hour of that plane being declared missing, we had Apple operators corroborating with telephone providers all over the world, with the airlines, and with the FBI to try to find a ping. To try to find some way to locate that plane.

Die ganze Anhörung könnt ihr im Video unten verfolgen.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ADAC Camping- und Stellplatzführer 2016 mit rund 3.000 neuen Plätzen

Steht bei euch schon der nächste Camping-Trip auf dem Plan? Dann lohnt sich ein Blick auf den neuen ADAC Camping- und Stellplatzführer 2016.

ADAC Camping- und Stellplatzfuehrer 2016 ipad

Wie in jedem neuen Jahr stellt der ADAC den neuen Camping- und Stellplatzführer im App Store zum Download bereit. Die aktualisierten Daten stehen als neue App für das Jahr 2016 zum käuflichen Erwerb bereit. Der Einführungspreis beträgt 4,99 Euro, ab dem 10. April wird die neue Applikation 8,99 Euro kosten. Der Download ist 116 MB groß und funktioniert ab iOS 8.0 oder neuer.

Wer schon die Vorgänger verwendet hat, wird sich auch im ADAC Camping- und Stellplatzführer 2016 (App Store-Link) schnell zurechtfinden. In der Version 2016 haben die Entwickler rund 3.000 neu erfasste Plätze in ganz Europa der App hinzugefügt. Insgesamt könnt ihr jetzt mehr als 8.500 Campingplätze und über 5.000 Stellplätze in ganz Europa finden. Diese wurden vom ADAC vor Ort besichtig, beschrieben und bewertet. Neben den Bewertungen des ADAC kommen Bewertungen von Mitgliedern hinzu, die den Platz direkt in der App bewerten und so die persönlichen Eindrücke sofort mit anderen Nutzern teilen können.

Über die Suchfunktion könnt ihr natürlich genau die Plätze ausfindig machen, die euren Kriterien entsprechen. Eine Darstellung aller Plätze auf einer Karte ist ebenfalls möglich. Die Suche könnt ihr einschränken und zuvor wählen, ob WLAN vorhanden ist, die Plätze kinderfreundlich sind oder wie viele Mietunterkünfte es gibt.

ADAC Camping- und Stellplatzfuehrer 2016

Neue Daten müssen erneut bezahlt werden

Optisch und technisch gleicht die Version dem Vorgänger, was allerdings nicht schlimm ist, da die App den aktuellen Richtlinien entspricht. Natürlich ist der ADAC Camping- und Stellplatzführer 2016 für das iPhone 6(s) optimiert und listet detaillierte Informationen zu jedem Camping- und Stellplatz. Alle Daten sind auch ohne Internetverbindung abrufbar.

Vielleicht steht bei euch ja schon über Ostern der nächste Camping-Trip an? Auch wenn man den ADAC Camping- und Stellplatzführer jedes Jahr erneut bezahlen muss, gibt es wirklich eine Fülle an Daten – die Vorgängerversion kann weiterhin verwendet werden, dann kann es aber vorkommen, dass einige Daten veraltet sind.

Der Artikel ADAC Camping- und Stellplatzführer 2016 mit rund 3.000 neuen Plätzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kopfhörer-Patent für drahtloses Hörvergnügen

Apple hat am Dienstag ein Patent auf „hybride Kopfhörer“ erhalten, die Daten sowohl per Kabel, als auch per Funk übertragen können. Das passt ein wenig zu den Gerüchten, dass Apple auf den 3,5-Millimeter Klinken-Stecker beim iPhone 7 verzichten will.

16056-12639-160301-Wireless-l

Die US-Patentbehörde stellte dem Konzern unter der Nummer 9277309 das Patent „Detachable wireless listening device“ aus – „abnehmbares drahtloses Hörgerät“. Darin sind zwei Verbindungsmodi vorgesehen: das traditionelle Kabel und Bluetooth oder Wireless. Der Erfinder heißt Jorge S. Fino und sein Konzept stammt aus dem Jahr 2011.

Zwei getrennte Kabel

Das Patent ähnelt im Design den herkömmlichen Kopfhörern. Nur dass die Kabel getrennt werden können: Ein Kabel verbindet die Kopfhörer, das andere die Kopfhörer mit dem Smartphone. Im Kopfhörer-Teil sind die nötigen Batterien integriert.

16056-12640-160301-Wireless-2-l

Kennzeichnend für diese Erfindung ist der Mechanismus, der beide Kabel miteinander verbindet. Das wird durch Magnete realisiert. Wenn das Kopfhörer-Teil angeschlossen wird, kann das System erkennen, wir stark die integrierte Batterie aufgeladen ist. Das Ladeverhalten selbst ist programmierbar.

Erste Modifikation seit Jahren

Diese Konstruktion wurde erstmals im Jahr 2012 bekannt, kurz nachdem eine neue Variante der EarPods für das iPhone 5 auf den Markt gekommen waren. In den folgenden vier Jahren hat sich am Design der EarPods nichts Wesentliches geändert. Ob sich das bald ändert, muss sich aber erst noch zeigen.

Eine praktische Lösung

Im November kamen Gerüchte auf, die behaupteten, dass beim iPhone 7 kein 3,5-Millimeter Klinken-Anschluss mehr vorhanden sein soll. Stattdessen setze Apple wahlweise auf Lightning-Anschluss oder Bluetooth, hieß es damals. Würde das Patent umgesetzt, könnte es ganz gut zu einem solchen iPhone ohne 3,5-Millimeter-Buchse passen. Die Aufladung erfolgt über Lightning-Kabel und das Hörvergnügen konzentriert sich auf die Bluetooth- oder Funk-Verbindung. Das lästige Kabel könnte der Nutzer, falls die Batterie lang genug reicht, die meiste Zeit in der Tasche stecken lassen.

Ein anderes Apple-Patent sieht für den frei gewordenen Platz am iPhone den Einbau eines zweiten Lautsprechers vor. Dann hätte das Smartphone sogar Stereo-Sound. Im September werden wir wahrscheinlich schlauer sein, falls Apple sein iPhone 7 pünktlich wie erwartet vorstellt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 2. März (2 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Preview07:26h | Universal

    „Pinball Breaker Forever“ von XperimentalZ Games

    XperimentalZ Games, bekannt für Spiele wie Platforms Unlimited (AppStore) und Pixel Boat Rush (AppStore), arbeitet aktuell an seinem neuen Spiel Pinball Breaker Forever. Was euch beim Gameplay erwartet, lässt bereits der Name erahnen. Sobald das Spiel im AppStore verfügbar ist, lassen wir es euch wissen.
    Pinball Breaker Forever iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Preview07:21h | Universal

    Release des CCGs „Star Crusade“ naht

    Alle Fans von CCGs können sich auf den nahenden Release von Star Crusade: War for the Expanse freuen. Das Spiel soll im Frühling für PC und iPad erscheinen, später auch für iPhone. Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 2. März (2 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Run-and-Gun „Lost Socks: Naughty Brothers“ neu im AppStore

Am heutigen Mittwoch (wie angekündigt) ganz frisch im AppStore erschienen ist Lost Socks: Naughty Brothers (AppStore) von Entwickler Nerf Games und Publisher Power Place Publishing.

Der Download der Universal-App kostet 4,99€ und ist ein echter Premium-Titel, beinhaltet also keinerlei In-App-Angebote oder Werbeeinblendungen. Dafür gibt es aber mehr als 30 actionreichen Run-and-Gun-Level voller abwechslungsreichem Gameplay, drei verschiedenen Umgebungen, zahlloser Nibbles und natürlich Boss-Kämpfen. Ziel des Spieles ist es, die verlorene Socken zu finden.

Aktuell hatten wir noch keine Gelegenheit, uns Lost Socks: Naughty Brothers (AppStore) ausführlicher anzuschauen. Ihr könnt aber sicher sein, dass wir dies im Laufe des heutigen Tages nachholen und euch später dieses neue und verrückte Premium-Spiel für iOS noch einmal genauer vorstellen werden. Wer schon vorher den Download starten möchte, sollte beachten, dass mindestens ein iPhone 5, iPad 4, iPad mini 2 oder höher gefordert wird.

Lost Socks: Naughty Brothers Trailer

Der Beitrag Run-and-Gun „Lost Socks: Naughty Brothers“ neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV Now: RTL-Gruppe schränkt Nutzung auf iPhone & iPad weiter ein

Gestern haben RTL, VOX & Co. eine neue, gemeinsame Mediathek im App Store veröffentlicht: TV Now. Allerdings gibt es einige Einschränkungen für Nutzer von iPhone und iPad.

TV Now RTL

Mal eben eine Sendung von RTL, VOX oder n-tv mit dem iPhone oder iPad gucken? Das ist leider gar nicht so einfach und letztlich nur gegen Bezahlung möglich. Aus unserer Sicht ist das absolut unverständlich, zumal man auf zahlreiche Inhalte mit dem Computer komplett ohne Einschränkungen zugreifen kann. Und jetzt sagt mir bitte nicht: Auf den Sendern läuft ohnehin nur Mist. Sendungen wie „Wer wird Millionär“ oder die Comedy-Serie „Modern Family“ schaue zumindest ich persönlich sehr gerne.

Was euch genau in der neuen App TV Now (App Store-Link) erwartet, kann ich euch leider nicht sagen. Denn um die App nutzen zu können, muss man sich zunächst einmal registrieren. Dann darf man den Service 30 Tage lang nutzen, bevor man pro Monat 2,99 Euro bezahlen muss. Und das selbst für die Inhalte aus der Mediathek, die mit dem Computer kostenlos und ohne Registrierung abrufbar sind. Liebes RTL, das ist leider ein ganz großer Mist.

Selbst wenn man die Desktop-Seite tvnow.de manuell aufruft und vorher mit einer App wie iCab Mobile die Browser-ID verändert, ist ein Zugriff auf die Inhalte der Mediathek nicht möglich: Auf der Webseite verwendet RTL einen Flash-Player, mit dem man auf iPhone und iPad bekanntlich schlechte Karten hat.

7TV zeigt RTL und TV Now schon lange, wie es geht

Die Unterschiede zwischen TV Now Standard und TV Now Plus werden auf dieser Webseite gegenüber gestellt. Unter anderem bekommt man für 2,99 Euro pro Monat auch einen Livestream der sechs RTL-Sender, profitiert von besserer Qualität und kann Sendungen zum Teil auch schon vor der TV-Ausstrahlung ansehen.

Bei den Nutzern kommt die am Dienstag veröffentlichte Universal-App nicht sonderlich gut an, im Schnitt gibt es zwei Sterne. Neben etwas Lob für die gemeinsame App für mehrere Sender, dem wir uns durchaus anschließen, wird die fehlende Unterstützung für das Apple TV sowie die unfaire Zahlungspflicht im Gegensatz zur Nutzung mit dem Desktop-Computer kritisiert.

Deutlich kundenfreundlicher als RTL mit TV Now, agiert übrigens ProSiebenSat.1: Die Universal-App 7TV (App Store-Link) ist auf dem iPhone und iPad im gleichen Umfang kostenlos nutzbar wie die Mediathek für den Computer.

Der Artikel TV Now: RTL-Gruppe schränkt Nutzung auf iPhone & iPad weiter ein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur für Musik: So richtet Ihr das Mini-iTunes ein

Viele von Euch treibt iTunes in den Wahnsinn – das wissen wir aus zahlreichen Mails und Kommentaren.


Kein Wunder: Statt nur als Musikplayer zu dienen, ist iTunes völlig überfrachtet, mit Apps, Videos, iPhone-Synchronisation und vielem mehr. Angenehm oder gar intuitiv lässt sich Apples Media-Software damit nicht bedienen.

Mini-iTunes

Doch es gibt Abhilfe. Apple-Blogger Kirkville erklärt, wie aus dem überfrachteten iTunes ein schlanker Musikplayer wird. Die wichtigsten Tipps in unserem i-mal-1.

  • Zunächst einmal klickt Ihr auf die drei Punkte (siehe oben links) für Musik, Filme oder Fernsehsendungen. Unter „Bearbeiten“ könnt Ihr alles ausblenden, außer der Musik. Die anderen Inhalte bleiben natürlich in Eurer Mediathek erhalten, aber Ihr seht nur noch den Musik-Icon.
  • Unter iTunes => Einstellungen => Einschränkungen könnt Ihr den iTunes Store ausblenden – ulkigerweise dadurch, dass Ihr ihn anklickt (Apple-Logik). Damit räumt Ihr Eure Navigationsleiste weiter auf.
  • Unter iTunes => Einstellungen => Allgemein werdet Ihr bei Bedarf auch noch Apple Music und die iCloud-Mediathek los. Hier müsst Ihr die Häkchen im Gegensatz zum Store aber deaktivieren (wer denkt sich sowas aus?).
  • Nun bleiben nur noch „Meine Musik“ und „Wiedergabelisten“ übrig. Sieht doch schon viel aufgeräumter aus!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Steve Jobs" geht bei Oscars leer aus

"Steve Jobs" war bei den diesjährigen Oscars, die gestern Abend in Los Angeles verliehen wurden, in zwei Kategorien nominiert, unterlag jedoch der starken Konkurrenz und ging leer aus. Michael Fassbender war für seine Darstellung des Steve Jobs als "Bester Hauptdarsteller" und Kate Winslet, die in die Rolle von Joanna Hofmann schlüpft und bereits im Januar den "Golden Globe" gewann, als "Beste Nebendarstellerin" nominiert.

Sieger in den beiden Kategorien waren Leonardo DiCaprio, der nach...

"Steve Jobs" geht bei Oscars leer aus
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Projekt Auto: Apple mietet altes Industrie-Gelände von Pepsi

Einem Bericht des Silicon Valley Business Journals nach, hat Apple sich in ein gigantisches Industriegelände in der Nähe der kalifornischen Stadt Sunnyvale eingemietet. Das Eigentum gehörte ehemals Pepsi, wurde aber einige Jahre nicht mehr genutzt. Die alten Gebäude, die ohne Einzelbüros daher kamen, sondern eher einem Warenhaus-Stil ähnelten, stehen allerdings immer noch.

Es ist sehr gut möglich, dass Apple die insgesamt 9000 Quadratmeter für Tests des ersten eigenen Autos benutzt. Zumal die Gegebenheiten auf der Fläche optimal dafür sind. Apple plane angeblich keine weiteren Gebäude auf dem Areal zu errichten, die Dauer der Miete ist aber unklar.

Zuletzt hieß es, es sei ein offenes Geheimnis, dass das Unternehmen an einem Elektrowagen bastelt. Intern wird es als Projekt Titan betitelt.

Unklar sind jedoch die Fortschritte des Projektes. Sollte das Gelände aber tatsächlich für das Auto genutzt werden, dürfte die Entwicklung schon so weit vorangeschritten sein, dass sich ausgiebige Tests lohnen.

Bisher stehen die Zeichen auf eine Veröffentlichung im Jahr 2019.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte um Apple Event im März, 4-Zoll iPhone, iPhone 7, OS X 10.12 und iOS 10

In der Gerüchteküche wird derzeit fleissig weiter über das 4-Zoll iPhone, das kommende iPhone 7 und die nächsten Betriebssystem-Versionen iOS 10 und OS X 10.12 spekuliert. Auch soll der nächste Apple Event um eine Woche verschoben worden sein.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sexy-Flexi: Apple-Patent für iPhone Biege-Bildschirm

Macht Apple die Biege? Ein neues Patent, das Patently Apple jetzt entdeckt hat, deutet auf ein flexibles iPhone-Display hin.


Solche biegsamen Bildschirme sind grundsätzlich nichts Neues. Auf der CES im Januar in Las Vegas hat LG ein Display gezeigt, das sich sogar aufrollen lässt.

Biegbares OLED-Display

Laut Patent will Apple aber deutlich weiter gehen: Indem ein flexibler OLED-Bildschirm mit einem flexiblen Gehäuse samt entsprechenden Innereien kombiniert wird, könnte das iPhone 10 (oder 11 oder 12?) in Eurer Hosentasche oder beim Benutzen die Form ändern. Zum Telefonieren rollt Ihr es zusammen, zum Surfen klappt Ihr es aus.

iPhone rollt sich bei Sturz zusammen

Sensoren könnten laut BGR dafür sorgen, dass das iPhone jederzeit seine Form anpasst – und sich beispielsweise zusammenrollt, wenn Ihr es fallen lasst. Auch die Software könnte sich verändern – je nachdem, in welcher Form Ihr das iPhone gerade benutzt. Allerdings gilt wie immer: Der Weg vom Patent zum Produkt ist weit, falls die Idee überhaupt jemals realisiert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monster Crush – Demolition

Außerirdische Monster haben den Planeten angegriffen. Unsere Waffen sind wirkungslos.
Es gibt nur einen Weg, sie aufzuhalten: Wir müssen sie mit unseren Wolkenkratzern zerquetschen!
Platziere deine Bomben auf den höchsten Gebäuden und sieh zu, wie sie auf die Eindringlinge stürzen.

Monster Crush ist ein Geschicklichkeitsspiel mit realistischen physikalischen Effekten, bei dem du in die Rolle eines Sprengmeisters schlüpfst.

7 Städte, die es zu befreien gilt
42 einzigartige Geschicklichkeits-Levels
15000+ von Nutzern beigesteuerte Levels

2 Bombenarten:
1- Die schwarze Bombe: Sprengt ein hübsches rundes Loch in ein Gebäude, kann jedoch nur weiche Materialien zerstören.
2- Der Cutter: Schneidet ein Stück vom Gebäude ab. Kann harten Stahl durchtrennen.

Mehrere Geschicklichkeits-Spielmodi:
1- Bowling: Bewege eine Abrissbirne so weit wie möglich.
2- Monsterquetschen: Versuche alle Monster zu zerquetschen.
3- Trägerbau: Baue Vorrichtungen, um die Abrissbirne zu steuern.
4- Abriss: Sprenge mit Sprengstoff so viel wie möglich in die Luft.
5- Limbo Dance: Reduziere das Gebäude auf eine bestimmte Höhe.

Verwendet OpenFeint für Online-Bestenlisten und Erfolge.

Monster Crush ist eine Kombination aus „Tiki Towers“ und „iBlast Moki“.
Das Spiel verwendet fortschrittliche physikalische Effekte, um die Zerstörung zu simulieren.
Spiele wie „Angry Birds“ und „Implode“ verwenden nur aufeinandergestapelte Boxen.
Jetzt können ganze Gebäude einstürzen.
Fenster bersten und die Luft ist von Staub erfüllt!

WP-Appbox: Monster Crush - Demolition (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super-M Water & Sand-Proof Bluetooth Speaker for $89

Pocket-Size & Weather-Proof with 360-Degree, Larger Than Life Sound
Expires April 01, 2016 23:59 PST
Buy now and get 10% off



KEY FEATURES

The Super-M brings quality sound to all your adventures, from beach days to snow days. It's durable, it's sleek, it's Super-M.
    Waterproof & sand-proof (IPX-5 protection rating) 8-hour rechargeable battery 4.0 Bluetooth wireless streaming technology Speakerphone capable 4 full range Neodymium drivers for powerful output 360-degree sound Two passive subwoofers for deep rich bass Great small shape & minimalist design

COMPATIBILITY

    Smartphones, tablets, and MP3 devices including:
      iPhone 4 or later iPad 2/3/4/Air/Mini, iPod Nano 7th Generation, iPod Touch 5th Generation Samsung Galaxy S2/S3/S4/S5, Galaxy Note 2/3, Galaxy Tab 2/3/4, Xperia Z1/Z2, HTC One/One M8, and Google Nexus 5/7/10

PRODUCT SPECS

    Weight: 0.55 lb 5.75"L x 1.1"H x 3"W
Includes:
    Super M Bluetooth Speaker (black) 1 charging cable Instruction manual

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete Web Developer Course: Build 14 Websites for $14

Become a Full Stack Coder with 28 Hours of Instruction on HTML, JavaScript, MySQL & More
Expires June 01, 2016 23:59 PST
Buy now and get 92% off

KEY FEATURES

Want to be a full-fledged, employable coder? Dive into this comprehensive course on all things coding, complete with hundreds of lectures on must-know web technologies and techniques. You'll master important tools and languages, including use of HTML, CSS, MySQL, WordPress, and more--transforming into a rockstar developer any startup would be crazy to pass over.
    Gain a comprehensive coding skill set w/ over 236 lectures & 28 hours of content Master important web technologies: HTML, CSS, JavaScript, jQuery, etc. Build responsive websites using advanced techniques: iQuery, MySQL, Twitter Bootstrap, etc. Use WordPress to develop blogs, e-commerce sites, etc. Integrate APIs to connect to Google Maps, Facebook & other sites Consolidate your knowledge w/ hands-on projects

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Rob Percival is a self-described coding geek, and heads the popular Web hosting and design service Eco Web Hosting. He is passionate about passing on his knowledge to eager students, which has led him to run Code School in Cambridge, England every summer. Additionally, he is an influential online instructor and looks to guide students through tutorials such as those in this course. For more details on the course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hammer Riveted Wad Wallet for $39

This Handsome, All American Wallet Will Send Jaws Dropping
Expires March 01, 2017 23:59 PST
Buy now and get 17% off




KEY FEATURES

The mark of a great wallet? It securely holds all your valuables and looks great, but gets out of your way when you don't need it. This Hammer Riveted Wad Wallet fits the bill (literally), making it a must-have for anyone looking for a slim, stylish way to carry their cash and cards.
    Features slim, handcrafted design Holds cards & cash in 2 pockets Fits 10+ folded-over bills Crafted from a single piece of rugged, full-grain leather Constructed w/ metal rivets Made in the USA
Available in brown. See drop-down above for details!

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 3"W x 4.375"H x 0.1875"D Weight: 0.13 lb
Includes:
    Hammer Riveted Wad Wallet (Black)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FlatOut™ LED Micro-USB Cable for $10

Insert This Reversible Micro-USB Cable (with Either Side Up) to Charge & Sync Your Device
Expires May 01, 2016 23:59 PST
Buy now and get 15% off


KEY FEATURES

Most micro USB cables can only insert right-side-up into your device. But not the FlatOut™ LED Micro. This handy cable boasts a symmetrical connector that fits into device ports either side up, meaning you can avoid unnecessary damage from inserting it the wrong way. Complete with a built-in LED charging indicator and a tangle-free design, this premium cable will soon become an indispensable accessory.
    Quickly charge your device Transfer data between your device & computer Insert the reversible connector either side up Use the LED indicator to gauge charging progress Enjoy a tangle-free design

COMPATIBILITY

    Micro-USB devices

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 10"L Weight: 0.13 lb
Includes:
    FlatOut™ LED Micro (Black)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: