Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.388 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

301 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

26. Februar 2016

Apple bietet MacBook 12 Zoll generalüberholt an

MacBook

Apple hat seinen Online-Shop aktualisiert und bietet nun erstmals das neue 12 Zoll MacBook als generalüberholtes Gerät an. Günstigst für 1.229 Euro, maximal für 1.679 Euro bekommt man bei Apple nun mit zeitlich auf ein Jahr beschränkter Garantie ein generalüberholtes MacBook mit 12 Zoll Display. Die Geräte bieten 8 GB RAM und einen Intel Core (...). Weiterlesen!

The post Apple bietet MacBook 12 Zoll generalüberholt an appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Softwareupdate für das Apple TV 3

Apple hat am Donnerstag Abend überraschend ein Softwareupdate für den Apple TV 3 veröffentlicht. Genauere Details zu den Inhalten des Updates sind nicht bekannt, offenbar bringt Version 7.2.1 jedoch nur Sicherheitsverbesserungen. Neue Funktionen – der Apple TV 3 unterstützt etwa kein Apple Music – sind anscheinend nicht hinzugefügt worden.

Bild von Brian Wilkins (flickr), bestimmte Rechte vorbehalten...

Apple veröffentlicht Softwareupdate für das Apple TV 3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 4"-iPhone soll auf den Namen "iPhone SE" hören

Zugegeben, so richtig warm wurde eigentlich niemand mit dem Namen "iPhone 5se" für das neue 4" iPhone, welches auf dem anstehenden Apple-Event erwartet wird. Und anscheinend wird es auch nicht darauf hinauslaufen. Trotz der optischen Ähnlichkeiten mit dem iPhone 5 und iPhone 5s soll sich Apple nämlich dazu entschlossen haben, die "5" aus dem Namen zu streichen und das Gerät schlicht "iPhone SE" zu nennen, wie die Kollegen von 9to5Mac berichten. Hiermit möchte man eine klare Trennlinie zur iPhone 5 Generation ziehen und den Status des Geräts als "enhanced and special edition" herausstellen. Womöglich wird damit auch der gewohnte Aktualisierungszyklus gebrochen und das Gerät länger als die normalen iPhone-Generationen am Markt bleiben.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu für Apple TV 4: Rennspiel AG Drive mit Multiplayer

Das bekannte Rennspiel AG Drive steht jetzt auch für Apple TV 4 bereit.

Der Racer, der in der Zukunft (im Jahr 2260) spielt, war bis jetzt „nur“ eine Universal-App für iPhone und iPad. Wer die iOS-App bereits besitzt, kann AG Drive jetzt in einer grafisch aufwändigen Version kostenlos auf der neuen TV-Box ausprobieren. Ihr findet die App dann unter „Gekaufte Apps“.

AG Drive

In AG Drive steigt an das Steuer eines futuristischen Rennwagens und versucht, die Pole Position zu holen. Während Ihr in der App gegen die KI oder die Zeit antretet, bieten Euch die Entwickler auf Apple TV 4 neben Einzel-, Zeit-, Tempo- und Duell-Modus auch einen Multiplayer-Modus.

Der Splitscreen vergleicht die Fähigkeiten der Kontrahenten, ein MFi-Controller wird vorausgesetzt. Genau das Richtige fürs Wochenende!

AG Drive AG Drive
(69)
3,99 € (universal, 294 MB)

Mehr gute Apps zum Wochenende

Weitere Spieletipps für Apple TV 4:

Swapperoo Swapperoo
(42)
0,99 € (universal, 20 MB)
Broken Age ™ Broken Age ™
(20)
9,99 € (universal, 2413 MB)
Lumino City Lumino City
(62)
4,99 € (universal, 2300 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats will Kopfhörer für 1.300 Euro verkaufen

Apple will mit der Marke Beats nun Kopfhörer in Sonderausgaben zusammen mit dem Modehaus Fendi unter dem Namen "Beats x Fendi" auf den Markt bringen, die besonders luxuriös sind. Die Basis bildet ein Studiokopfhörer, der eigentlich nur 400 Euro kostet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: AVM Fritz!Fon C5

Gerade noch rechtzeitig vor de CeBIT kommt der Berliner Multimedia-Hersteller noch mit einem neuen Dect-Mobil-Teil für seine Router heraus. Das Fritz!fon C5 ist die konsequente Weiterentwicklung des Firtz!Fons MT-F. Wir haben das neue Telefon ausprobiert.

Die Packung enthält neben dem Mobilteil eine Ladestation und ein Steckernetzteil. Dazu kommt noch eine kurze Anleitung und das war es auch schon.

Inbetriebnahme...

Ausprobiert: AVM Fritz!Fon C5
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook über Apple Car „Wird noch lange für Neugierde sorgen“

Am heutigen Freitag fand das jährliche Apple Aktionärstreffen in Cupertino statt. Unter anderem wurde Apple CEO Tim Cook auf das sogenannte Apple Car angesprochen. Seine Antwort war ganz interessant.

tim_cook_keynote

Tim Cook übers Apple Car

Angesprochen auf das Apple Car antwortete Tim Cook laut Businessinsider wie folgt

Do you remember when you were a kid, and Christmas Eve, it was so exciting, you weren’t sure what was going to be downstairs? Well, it’s going to be Christmas Eve for a while.

Cook zieht den Vergleich zu einem Kind am Heiligabend bzw. Weihnachtsabend. Als Kind war man so aufgeregt und wusste nicht, was einen erwartet, wenn man die Treppe zur Bescherung runter kam. Genau diese Gefühl werden wir noch für eine Weile erleben.

Zuvor scherzte er, dass er besser jemand anderen für die Frage-/-Antwort-Runde ausgesucht hätte. Laut Tesla-Chef Elon Musk ist es ein offenes Geheimnis im Silikon Valley, dass Apple an einem Elektroauto arbeitet. Mehrere hunderte Apple Ingenieure sollen mit dem sogenannten Projekt Titan beschäftigt sein. Es hieß, dass das Apple Car 2019 oder 2020 auf den Markt kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 4 Zoll Modell soll iPhone SE heißen

Apple will das neue, 4 Zoll große iPhone angeblich iPhone SE nennen. Das SE steht für Special Edition und soll daran erinnern, welche Wurzeln das neue, kleine Smartphone haben soll. Es wird angeblich an das iPhone 5 erinnern, aber ganz so deutlich will Apple die Erinnerung durch das Streichen der Ziffer 5 dann doch nicht machen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Probleme schnell gelöst

Mac-Probleme schnell gelöst. Um so länger man einen Mac nutzt, desto eher fallen einem im täglichen Gebrauch nervige Kleinigkeiten ins Auge, die sich zu echten Problemen auswachsen können. Diese Tipps zeigen dir, dass es für eine Vielzahl der Macken unter OS X schnelle Lösungen gibt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terroristen-iPhone soll laut FBI „Musterfall“ werden

FBI-Direktor James Comey hat vor Gericht eine interessante Aussage gemacht.

So gibt er nun zu, dass der Streit um das Knacken eines Terroristen-iPhones zu einer Art „Musterfall“ werden soll. Sollte es zu ähnlichen Vorkommnissen kommen, so könne man sich dann laut Comey auf das Ergebnis dieses Falls berufen. Wenig überraschend gab er auch zu, dass Polizei-Stationen in den USA gerne die Möglichkeit hätten, gesperrte iPhones auszulesen. Aktuell warten 175 Geräte darauf, entsperrt zu werden.

Hacker Daten Sicherheit

Knappe Mehrheit der US-Bürger für iPhone-Entsperrung

51 Prozent der Befragten gaben bei einer Umfrage in den Staaten an, dass Apple nachgeben und die iPhones entschlüsseln solle. 33 Prozent sind dagegen und 16 Prozent unentschieden. Marco Rubio meint dazu:

„Apple will das iPhone nicht entsperren, da sie meinen, dass es der Marke schadet. Aber lasst mich Euch sagen: Die Marke ist nicht wichtiger als die Vereinigten Staaten von Amerika“

So zitiert 9to5Mac den Mann, der sich für die Republikaner im Vorwahlkampf um eine Präsidentschafts-Kandidatur bewirbt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eccomi

Eccomi! ist die neue iPhone-App, die Sie automatisch eine Textnachricht senden oder einen Anruf tätigen, wenn Sie sich in der Nähe der Orte, die Sie gewählt haben, ermöglicht. 

Stellen Sie die Zieladresse, die Empfänger, jede Nachricht und speichert den Text erstellt Veranstaltung. 
Sie können es aktivieren, wann immer Sie es brauchen, und wenn Sie an Ihr Ziel kommen, um die Nachricht zu senden oder den Anruf einfach durch Drücken bestätigen „SENDEN“/“ANRUF“! 

Es funktioniert auch durch die Blockierung und Schließen der App auf Ihrem iPhone. 
Bei Erreichen der Ziel, wird die App, die Sie mit einer Reihe von Benachrichtigungen und Sounds zu warnen! 

Darüber hinaus können Sie: 
– Ihre Kunden automatisch zu benachrichtigen, wenn Sie einige Lieferungen 
– Verwalten Sie Ihre Liste der vordefinierten SMS 
– Teilen Sie Ihren Standort mit Freunden und Familie 
– Überzeugen Sie sich auf der Karte die Benutzer der Gemeinde, Freunde und Familie 

Merkmale der kostenpflichtigen version:
– Keine begrenzung für die Aktiv Events.
– Keine Begrenzung der gespeicherten Ereignisse.
– Entfernung von Werbebannern.
– Entfernen der Signatur von Nachrichten.

WP-Appbox: Eccomi (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Halsabkühler

Kravatte

Kragenspeck good by? Wer im Büro unter verschärften Halsschweiß leidet oder generell einen kühlen Kopf bewahren will, sollte sich unbedingt diese Krawatte anschaffen. Der “USB Necktie Cooler” wird einfach um den Hals gebunden, in den USB-Port des Rechners gesteckt und entfaltet in Kürze eine angenehme Kühle rund um den Hals. Kostenpunkt: halsstarre 18 Euro.

Thanko

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Futurama – Game of Drones: Neues Freemium-Match4-Game wird von Apple beworben

In der Liste der „besten neuen Spiele“ findet sich aktuell ein Match4-Game zur verrückten Comicserie Futurama.

Futurama - Game of Drones 1 Futurama - Game of Drones 2 Futurama - Game of Drones 3 Futurama - Game of Drones 4

Apple legt wie in jeder Woche „die besten neuen Spiele“ in den eigenen Kategorien im App Store fest. Aktuell findet sich dort auch Futurama – Game of Drones (App Store-Link), ein kostenloses Freemium-Game mit kleinem Wortspiel zur bekannten Fantasy-Serie Game of Thrones. Entgegen des ähnlich klingenden Titels bekommt man es aber nicht mit mittelalterlichen Umgebungen und Schwertkämpfen, sondern mit futuristischen Welten und einem Match4-Gameplay zu tun. Futurama – Game of Drones nimmt 315 MB des Speicherplatzes auf iPhone und iPad in Anspruch, erfordert iOS 8.0 oder neuer zur Installation und kann entgegen der App Store-Beschreibung auch in deutscher Sprache gespielt werden.

Wie es der Titel des Spiels schon dezent andeutet, dreht sich in Futurama – Game of Drones alles um Drohnen, und zwar in diesem Fall Lieferdrohnen, die in zahlreichen Leveln in Kombinationen von mindestens vier Exemplaren der gleichen Farbe mittels Fingerwischgesten zusammengebracht werden müssen. In jedem Level gilt es, mit einer vorgegebenen Anzahl an Zügen ein bestimmtes Ziel zu erreichen, so beispielsweise eine festgelegte Anzahl von roten oder blauen Lieferdrohnen zu kombinieren, oder blockierte Felder zu löschen.

Hilfreich bei diesem Unterfangen sind durch besonders große Combos ausgelöste Power-Ups, die sich ebenfalls durch Swipe-Gesten aktivieren lassen. Im späteren Spielverlauf kommen dann auch weitere Upgrades hinzu, die sich nach einer gewissen Zeit aktivieren lassen, sowie vor jedem Level separat einzurichtende Booster, die je nach Levelstand freigeschaltet werden.

Typisches Freemium-Konzept in Futurama – Game of Drones

Bedingt durch den Freemium-Charakter von Futurama – Game of Drones wurde leider Gottes auch nicht auf In-App-Käufe und weitere Einschränkungen für den Spieler verzichtet. So gibt es die mittlerweile zum Standard gewordenen Lebensherzen, die für jeden Versuch anfallen und nach mehreren erfolglosen Versuchen erst wieder aufgeladen werden müssen, und auch eine weitere Währung in Form von Geldscheinen, mit denen sich weiteres Material erstehen lässt.

Wie viele andere Match3- bzw. Match4-Games mit Freemium-Prinzip wird man wohl auch bei Futurama – Game of Drones irgendwann an einen Punkt gelangen, an dem man ohne Zukäufe nicht weitermachen kann, oder engelsgleiche Geduld benötigt, um sich die Voraussetzungen für das Bestehen der Level mühsam zusammen zu sparen. Zumindest bis Level 15 konnte ich das Spiel ohne größere Nachteile absolvieren – aber unrealistische Levelziele und schlechte Kombinationsmöglichkeiten sorgen schon bald für ausreichend Frust, um den Titel wieder vom iDevice zu werfen.

Der Artikel Futurama – Game of Drones: Neues Freemium-Match4-Game wird von Apple beworben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows 16 und Müd-Koreaner: Das war die Apple-Woche

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

Steve Jobs

  • Keynote mit 4-Zoll-iPhone angeblich eine Woche später: Kleine Verschiebung (Meldung)
  • iPhone 5se ähnelt dem aktuellen Design: 6-Appeal (Meldung)
  • Trump besteht auf Hintertürchen in Apple-Software: Knack-Arsch (Meldung)
  • Steve Jobs wäre 61 geworden und guckt von oben zu: I, cloud (Meldung)
  • Apple Campus wird dieses Jahr fertig, mit Rekord-Glasfassade: Windows 16 (Meldung)
  • Samsungs Galaxy S7 bringt wenig Neues: Müd-Koreaner (Meldung)
  • Neues iPad Air soll seinen Namen verlieren: Luft-Alarm! (Meldung)
  • Apple Watch überzeugt mit 63 Prozent Marktanteil: Groß-Clock, na? (Meldung)
  • Bezahlservice kommt nach Frankreich: Liberté, Égalité, Apple Pay (Meldung)
  • Fernsehbox Apple TV 3 bekommt noch ein Update: Was cookst Du? (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und OS X 10.12 sollen bessere Foto-App bekommen

ios10logo

Bei Apple ist das Thema „Fotografie“ zu einem sehr zentralen und wichtigem Thema geworden. Leider sind teilweise Foto-Apps deutlich besser in der Bearbeitung oder Aufbereitung von Fotos als jene von Apple. Aus diesem Grund möchte Apple nun reagieren und stellt eine deutlich bessere Foto-App in Aussicht.

Neue Apps unter iOS 10 und OS X 10.12
Anscheinend soll Apple schon intensiv an einer iOS- u. OS X-App entwickeln, die deutlich mehr Funktionen aufweisen, als die jetzigen Apps. Laut den Informationen von Macotakara soll sich der Funktionsumfang auf dem Niveau der eingestellten iPhoto-Versionen 9.6.1 (Mac) und 2.0.1 (iPhone, iPad) befinden.

Wir können nur hoffen, dass diese Informationen der Wahrheit entsprechen, da vor allem die Fotos-App – egal ob unter iOS oder OS X – seit ihrer Einführung für viel Kritik gesorgt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last Horizon: Update für herausforderndes Weltraum-Spiel bringt neuen „Escape“-Spielmodus

Auch wir haben nach der Veröffentlichung von Last Horizon im November 2015 über das Spiel berichtet. Nun gibt es Neuigkeiten.

Last Horizon 1 Last Horizon 2 Last Horizon 3 Last Horizon 4

Last Horizon (App Store-Link) lässt sich weiterhin zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und erfordert zur Installation etwa 67 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 5.1.1 auf iPhone oder iPad. Eine deutsche Lokalisierung wurde für das anspruchsvolle Casual Game aus dem Hause Pixeljam bisher noch nicht realisiert – grundlegende Englischkenntnisse sind daher von Vorteil.

Das Ziel in diesem minimalistischen, aber sehr atmosphärischen Weltraum-Spiel, ist es, den eigenen Planeten, der unbewohnbar geworden ist, zu verlassen, und sich auf eine lange Reise in einen neuen Lebensraum zu machen. Unterwegs heißt es, immer wieder neue Planeten anzusteuern, um von ihnen Sauerstoff und Treibstoff für das Raumschiff zu bekommen.

Gehen die Vorräte zuneige, während man gerade im tiefsten Weltraum umher fliegt, ist die Partie beendet. Jede Menge Taktik, aber vor allem auch Geschick im Umgang mit dem Schub des Raumschiffes lassen zumindest in den ersten Runden einiges an Frust aufkommen, wenn man im Landeanflug wieder einmal auf einem Planeten zerschellt.

Alle Welten in Last Horizon vom Startscreen zugänglich

Für weiteren Spielspaß und langanhaltende Motivation sorgt nun ein just im App Store veröffentlichtes Update für Last Horizon, das am 24. Februar veröffentlicht wurde. So gibt es nun einen weiteren Spielmodus, der sich „Escape“ nennt und den Spieler auf seinem Weg nach Hause durch die gefährlichsten Gegenden der Galaxie führt – inklusive Game Center-Highscores und -Erfolgen.

Ebenfalls neu ist die Freischaltung von allen Spielmodi in Last Horizon – direkt vom Startscreen aus kann nun die jeweilige Welt für eine Partie ausgewählt werden. Die Entwickler empfehlen allerdings dringend, die Welten A, B und C zu absolvieren, bevor man sich an den neuen Escape-Modus wagt. Darüber hinaus hat das Team von Pixeljam dem Startscreen Badges für absolvierte Flüge im Weltraum hinzugefügt. Auch nach diesem Update ist Last Horizon weiter eine echte Herausforderung – wer die Steuerung erst einmal gemeistert hat, kann nun noch länger Spaß an diesem spannenden Titel haben.

Der Artikel Last Horizon: Update für herausforderndes Weltraum-Spiel bringt neuen „Escape“-Spielmodus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemabstürze: Spotify wartet auf Apple

kernelDer Musik-Streaming-Dienst Spotify hat sich im hauseigenen Support-Forum zu den Absturzberichten seiner Anwender geäußert, die seit dem vergangenen Oktober über heftige Aussetzer der offiziellen Mac-Anwendung klagten. Nach Angaben Johan Lindströms, dem Chef der Spotify-Entwicklungsabteilung, seinen Spotify leider die Hände gebunden. „Ich befürchte“, so Lindströms, „dass wir nicht viel mehr machen können, als auf ein Fix […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE anstatt 5SE: neuer Name für das 4 Zoll iPhone

iPhone SE anstatt 5SE. Seit ein paar Monaten hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple im März ein neues 4 Zoll iPhone auf den Markt bringen wird. Ob dies nun am 15. März oder doch vielleicht am 22. März der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Nachdem verschiedene Namen für das 4 Zoll Modell umherschwirrten, ging man zuletzt davon aus, dass das Gerät auf den Namen „iPhone 5SE“ getauft wird. Nun heißt es, dass Apple die „5“ aus dem Namen streicht. Anstatt iPhone 5SE soll dieses als iPhone SE auf den Markt kommen.

iphone5s_iphone6s_plus

iPhone SE?

Wie Apple interne Quellen berichten, hat sich Apple dazu entschieden die „5“ aus dem Namen iPhone 5SE“ zu streichen, so 9to5Mac. Das neue 4 Zoll iPhone könnte somit das erste iPhone-Upgrade ohne Zahl in der Namensgebung sein. Die „5“ im Namen hätte das neue 4 Zoll iPhone unter Umständen alt aussehen lassen. Mittlerweile liegen schon das iPhone 6 und iPhone 6S hinter uns. Mit „SE“ könnte Apple das Gerät „neutral“ positionieren.

Das iPhone SE soll das iPhone 5S ersetzen. Auch beim Preis soll sich das SE am 5S orientieren. Zuletzt hieß es, dass das iPhone SE dem iPhone 5S optisch sehr ähnlich sein wird. Unter der Haube setzt Apple vermutlich auf einen A9-Chip, M9 Motion Coprozessor, ein verbessertes Kamerasystem, Live Photos, Touch ID, NFC für Apple Pay. Kunden können vermutlich zwischen 16Gb und 64GB sowie den Farben silber, spacegrau, gold und roségold entscheiden.

Auf dem März-Event könnte Apple neben dem iPhone SE auch das 9,7 Zoll iPad Pro sowie neue Apple Watch Armbänder vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So holst du mehr aus den auf deinem Mac vorinstallierten Apps

OS X ausreizen? Mit diesen Tipps kein Problem. Jeder Mac wird mit einer Vielzahl bereits vorinstallierter Programme ausgeliefert. Diese praktischen Tipps helfen dir, mehr aus den von Apple als gratis Beigabe mitgegebenen Anwendungen herauszuholen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorstellung des iPhone 5se und neues iPad am 22. März erwartet

Apple iPad Air 3 Schema

Neuen Meldungen aus Südkorea zufolge möchte Apple das iPhone 5se und das iPad Air 3 oder ein kleines iPad Pro am 22. März vorstellen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 24 Tipps und viele Rabatte fürs perfekte Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Die Spiele-Schmiede Daedalic hat überraschend den vierten Teil der genialen Adventure-Reihe Deponia angekündigt, vorerst aber nur für Steam:

Zur Erinnerung, jetzt vor den Oscars – falls Ihr noch nicht zugeschlagen habt: Apple verschenkt noch für kurze Zeit in der Apple Store App die 1,99-Euro-Anwendung Videoshop – so kommt Ihr an den Gratis-Download:

Apple Store Apple Store
(49)
Gratis (universal, 29 MB)

Neue Autos, neue Level für das witzige Casual-Game Splash Cars. Für einmalig 3,99 Euro bekommt Ihr neu (aber nicht zwingend) In-App unendliche Leben:

Splash Cars Splash Cars
(13)
Gratis (universal, 60 MB)

Das Logic-Rätsel The Sequence steht seit September 2015 im App Store. Jetzt könnt Ihr erstmals gratis bei dem Premium-Game ohne In-App-Käufe zuschlagen und immerhin 99 Cent sparen:

[the Sequence] [the Sequence]
(7)
0,99 € Gratis (universal, 41 MB)

The sequence

Den Hochgeschwindigkeits-Plattformer HoPiKo hat Apple zur „Gratis-App der Woche“ gekürt, hier spart Ihr sogar 1,99 Euro:

HoPiKo HoPiKo
(12)
Gratis (universal, 69 MB)

Im Entwicklerportal iTunesConnect hat Apple die Auszahlungs- und Finanz-Berichte für Entwickler in ein neues Design gepackt:

iTunes Connect iTunes Connect
(17)
Gratis (universal, 5 MB)

App des Tages

Die neue App Love You To Bits erzählt wunderbar animiert von einer Roboter-Liebe – mehr Details hier bei uns:

Love You To Bits Love You To Bits
(13)
3,99 € (universal, 183 MB)

Neue Apps

Die neue App Kommute kann Websiten zur Offline-Nutzung runterladen. Beachtet aber bei der Nutzung, dass Ihr regelmäßig den Cache leert, denn die App verzichtet noch auf automatisches Caching:

Kommute - offline access to your favorite websites Kommute - offline access to your favorite websites
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 30 MB)

Tyme ist ein bekanntes Zeiterfassungs-Tool aus dem Store. Mit Tyme 2 ist nun eine komplett neu programierte Version erschienen:

Tyme 2 Tyme 2
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 9.1 MB)

Wer Candy Crush mag, wird sicher auch am Free-to-Play Pac-Man Puzzle Tour Freude haben. Rechnet aber mit In-App-Käufen oder Videos, die Ihr anschauen müsst, um weiterzuspielen:

PAC-MAN Puzzle Tour PAC-MAN Puzzle Tour
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 72 MB)

Wer die Musik von Santigold mag, kann sich jetzt virtuell in ihrem neuen Video verewigen:

Santigold App Santigold App
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 101 MB)

Assault on Arnhem ist ein neues iPad-only-Strategiespiel für ein bis vier Spieler, angesiedelt im September 1944:

Assault on Arnhem Assault on Arnhem
Keine Bewertungen
4,99 € (iPad, 89 MB)

Service zum Wochenende: Die besten neue Spiele-Apps

Mit Assassin’s Creed Identity ist heute endlich das erste vollwertige RPG der Kult-Reihe erschienen. Das ausschließlich online spielbare Spiel besticht mit klasse Grafik, vielen zufallsgenerierten Missionen und guter Steuerung:

Assassin Assassin's Creed Identity
(106)
4,99 € (universal, 1100 MB)

Im neuen Comic-RPG basierend auf The Walking Dead spielt Ihr die Story von Michonne und erfahrt, wieso sie von der Gruppe getrennt wurde. Gruselig, düster und voller Zombie-Action.

Auch das lang angekündigte Futurama-Spiel ist heute endlich aufgeschlagen. Ihr koordiniert innerhalb einer großen 3D-Spielwelt ein Drohnen-Geschwader und erlebt in Dialogen und Match-4-Minispielen klassisch-skurrile Space-Abenteuer.

Futurama: Game of Drones
(174)
Gratis (universal, 107 MB)

Das Endless-Arcade-Game giddy spin setzt einfache Steuerung und minimalistisches Design. Anfangs noch einfach, wird dieses One-Tap-Game im späteren Verlauf wirklich herausfordernd:

giddy spin giddy spin
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 20 MB)

Retro Shot ist ein Mix aus Pinball und Dark Nebula: Hinter dem neonfarbenen Arcade-Game im Stile der 80er steckt ein ehemaliger Entwickler von Rovio, den Erfindern der Angry-Birds-Reihe. Leider gibt es zwischendurch Werbung in diesem FTP – und In-App-Käufe nach zu vielen Fehlversuchen:

Retro Shot - 80s Arcade Puzzle Retro Shot - 80s Arcade Puzzle
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 104 MB)

Im Puzzler Linken müsst Ihr – eigentlich simpel – Formen über passende Pfade verbinden. Doch das wird bald kniffelig, aber dadurch erst recht fesselnd. Neben dem standardmäßigen Zen-Modus gibt es für noch mehr Action auch eine Arcade-Version.

Linken - A Minimalist Line Puzzle Linken - A Minimalist Line Puzzle
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 51 MB)

Ein Single- und Multiplayer-Spiel für iPhone und iPad. Schießt entweder den Gegner oder computergenerierte Raktenangriffe ab, so lange Ihr könnt

Should Shoot Should Shoot
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 18 MB)

Point-and-Click-Fans bekommen diese Woche neben Love You To Bits noch ein weiteres frisches Game, an dem sie sich erfreuen können. In diesem Spiel erkundet Ihr in der Rolle eines britischen Journalisten einen mysteriösen Fall rund um ein Londoner Museum.

ANGELS OF DECEPTION: PART I
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 341 MB)

Colonial Conquest lässt Euch mit vielen Details die historischen Umstände der Kolonialepoche der viktorianischen Zeit erleben.

Colonial Conquest Colonial Conquest
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 157 MB)

Das Spielhallen-Konzept der Breakout-Games wurde von den Entwicklern dieses Games in Neon-Grafik portiert. Hier könnt in neuem Gewand Bälle mit Balken im Spiel halten und Blöcke zerstören lassen.

Cyber Breaker Cyber Breaker
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 15 MB)

Im Port des beliebten Textil-Spiels Patchwork tretet Ihr jetzt auch unter iOS gegeneinander an und müsst Euch im Duell mit Freunden in der Kunst der besten Flickendecke beweisen.

Patchwork: Das Spiel
(3)
2,99 € (universal, 61 MB)

Nie wieder Angst vor Mathe: Fiete Math, neu erschienen für Kinder und junge Eltern, setzt auf stressfreies und spielerisches Rechnen:

Fiete Math Fiete Math
(7)
2,99 € (universal, 54 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in Frankreich: Start noch 2016, aber langsam

Apples Expansionskurs in Europa mit Apple Pay nimmt offenbar langsam Gestalt an. Ein neuer Bericht geht nun davon aus, dass Apple Pay noch 2016 in Frankreich verfügbar sein wird, allerdings will man es eher langsam angehen lassen.

Kürzlich wurden Gerüchte laut, dass Apple Pay in diesem Jahr nach Frankreich kommen soll. Die französische Webseite LesEchos hält in einem neuen Bericht daran fest, macht aber ein paar Einschränkungen. So soll der Start von Apple Pay in Frankreich schrittweise über drei bis fünf Monate verlaufen.

Apple Pay ab September

Der erste Schritt in Richtung Apple Pay in Frankreich könnte demnach schon im September gegangen werden. Dadurch, dass die Verhandlungen mit den Banken aber eher schleppend verlaufen, sollen zunächst nur wenige Banken bei Apple Pay mitmachen. Zankäpfel sind einmal mehr die Gebühren, die bei der Verwendung von Apple Pay anfallen würden.

Dass Apple in China nachgegeben hat und seine Gebühren um die Hälfte gekürzt hat, hilft dem Unternehmen dabei wenig, denn das schicken nun auch französische Banken als Begründung vor, warum die Zusammenarbeit unter „normalen“ Bedingungen schwierig ist. Überhaupt scheint es beim Start von Apple Pay vor allem an den Gebühren zu scheitern, denn auch im vergangenen Jahr waren diese in Großbritannien ein Streitpunkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennspiel „AG Drive“ jetzt für das Apple TV & mit Multiplayer via Splitscreen

Mit AG Drive gibt es ein weiteres Spiel, das den Sprung auf das Apple TV 4 geschafft hat.

AG Drive

Vor fast genau einem Jahr haben wir erstmals über AG Drive (App Store-Link) berichtet. In den 12 Monaten haben die Entwickler über 300.000 Einheiten des Spiels verkauft und über 1,1 Millionen Euro eingenommen. Fabian hatte sich das Spiel damals zur Brust genommen und ihm den Titel „Das schnellste Rennspiel im App Store“ verpasst. Ab sofort lässt sich das 3,99 Euro teure Rennspiel auch auf dem Apple TV installieren. Habt ihr schon die iOS-Version gekauft, ist der Download auf dem Apple TV für euch kostenfrei.

AG Drive macht auch auf dem Apple TV Spaß. Dort könnt ihr auch in einem neuen Multiplayer-Modus im Splitscreen gegen Freunde antreten, insofern ihr einen zusätzlichen MFi-Controller verwendet. Die Grafiken machen auf dem großen Fernseher richtig was her, auch die Steuerung via Siri Remote ist gut gelöst. AG Drive lässt sich richtig gut auf dem Apple TV spielen.

In AG Drive erzielt man hohe Geschwindigkeiten

Nachdem man mit dem Start-Budget ein Schiff gekauft und es mit ein paar Upgrades versehen hat, kann es auch schon losgehen: In Einzelrennen, Zeitrennen, Geschwindigkeitsrennen, Duellen oder Eliminations tritt man gegen Computer-Gegner oder die Zeit an. Besonders klasse: Neben richtigen Rennen gibt es auch schnelle Rennen mit einer Länge von rund 30 Sekunden.

AG Drive multiplayer

Der Schwierigkeitsgrad von AG Drive ist meiner Meinung nach sehr angenehm – man gewinnt nicht jedes Rennen und holt nicht immer sofort die Goldmedaille, man fährt aber vorne mit und hat mit etwas Übung durchaus die Chance, ganz vorne zu landen. Genau so sollte ein Spiel aussehen, zumal es in AG Drive ja keine In-App-Käufe gibt. Die Strecken sind toll gestaltet, es gibt verschiedene Tageszeiten und das Geschwindigkeitsgefühl passt zu den hohen Geschwindigkeiten, die in AG Drive erzielt werden.

Damit ihr euch einen noch besseren Eindruck von der App verschaffen könnt, haben wir im Anschluss ein kleines Gameplay-Video für euch aufgezeichnet.

AG Drive im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Rennspiel „AG Drive“ jetzt für das Apple TV & mit Multiplayer via Splitscreen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Bevor wir uns ins Wochenende verabschieden, gibt es in bekannter Manier unsere iOS-Spiele-Empfehlungen fürs Wochenende. Diese Neuerscheinungen der vergangenen Woche im Gesamtwert von maximal 10€ haben uns am besten gefallen…

-i15162-Nicht fehlen darf natürlich Ubisoft mit seinem neuen Action-RPG Assassin’s Creed Identity (AppStore). Wir haben euch die 4,99€ teure Universal-App, in der ihr als Assassine durch das historische Italien meuchelt, in unserem Test genauer vorgestellt.-gki15162-

-i15749-Auf keinen Fall fehlen darf in dieser Woche
Love You To Bits (AppStore). Wir sind begeistert von diesem liebevoll gestalteten Puzzle-Adventure. Den 3,99€ teuren Download können wir mehr als empfehlen.-v10536-

-i20641-Wer nur Puzzle ohne Abenteuer sucht, der greift zu 3 Cubes (AppStore). Die im Download kostenlose Universal-App ist ein klassisches Match-3-Puzzle, allerdings mit einem erfrischend minimalistisch gehaltenen Look und spaßigen Gameplay. Mehr Infos hier.-gki20641-

Wir wünschen euch viel Spaß mit den Spielen und ein schönes Wochenende.

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taurec

Ermöglicht den Zugriff auf die Taurec BI-Datenbank.

Taurec ist eine hoch performante Datenbank, die die Vorteile multidimensionaler und relationaler Systeme miteinander verbindet. Sie wurde für Fachbereich entwickelt um betriebswirtschaftliche Prozesse abzubilden. Im Mittelpunkt steht dabei die einfache Bedingung und ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept.

Die Berichte können dabei von der Fachabteilung selbst aufgebaut werden. Zusätzlich kann der Endanwender die vorgegeben Ansichten ändern. Z.B. durch Filtern, ein-/ausblenden von Spalten, sortieren oder gruppieren.

WP-Appbox: Taurec (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was taugen günstige Lightning-Kabel?

So gut sind günstige Lightning-Kabel. Über das im Lieferumfang des iPhones befindliche Ladekabel tankt das Apple Smartphone seinen Lebenselixier und gleicht Daten mit dem heimischen Computer ab. Doch was ist, wenn man Ersatz für das Original oder eine zusätzliche Strippe für unterwegs benötigt? Wir haben diverse Lightning-Kabel in der Praxis getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusätzliche Kategorien für tvOS-App-Store

Apple TV 4

Mit dem wachsenden App-Angebot für Apple TV 4 hat der Hersteller auch die Kategorien schrittweise ausgebaut, in den USA werden Apps nun angeblich in weitere Gattungen unterteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Second Hand: Nachhaltigkeit beim Smartphone-Kauf

smartphone nachhaltig nachhaltigkeit iphone blumen Nachhaltigkeit ist für viele Menschen ein großes Thema. Eigentlich sollte es uns Allen ein Begriff sein, mit dem wir nicht nur lediglich etwas anfangen können, sondern uns wirklich in unserem Handeln zu Herzen nehmen sollten.

Warum Nachhaltigkeit heute so bedeutsam ist
nachhaltigkeit baum umweld bedeutsam

Der Punkt bei diesem Thema ist, dass jeder einzelne ein Teil der Gesellschaft ist und zu der Entwicklung dieser beisteuert. Vor allem können sich Unternehmen der Gesellschaft nicht verschließen und gestalten sie dadurch stark mit. Die Diskussion und Forderung einer nachhaltigen Entwicklung entsteht eigentlich nur durch die entstandenen Probleme des nicht-nachhaltigen Handelns. Es gibt einfach zu viele Dinge die heutzutage missachtet werden und die den zukünftigen Generationen Gefahren und verheerende Folgen mit sich bringen. Aus diesen eigentlich plausiblen Gründen sollten Umweltziele und nachhaltige Leitbilder stärker in der Gesellschaft eingeführt werden. Ziele sollten hierbei neue Handlungsmuster, gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung sein.  

Probleme bei der Smartphone-Herstellung

Auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen, beeinträchtigt die Industrie – besonders die der Elektrogeräte und Smartphones – die Umwelt erheblich. Der Lebenszyklus eines Elektroprodukts ist heutzutage kürzer als je zuvor. Gerade mal im Jahresrhythmus werden neue Smartphone-Serien entwickelt und produziert. Und das gilt selbstverständlich für jedes Modell aus dem mittlerweile großen Portfolio eines Konzerns wie z.B. Samsung oder Apple. Sogar für die Verwertbarkeit denken sich die Unternehmen Dinge aus, um die Lebenszeit der Smartphones zu verringern. Akkus und andere Bestandteile werden so fest mit anderen Elementen verbaut, dass Reparaturen kaum oder nur unter hohen handwerklichen Eingriffen möglich sind. Die Reparatur wird für den Verbraucher unnötig schwer gemacht und Garantiefristen werden wie bei Apple, auf nur ein Jahr gesetzt. Solche Umstände zwingen Verbraucher zur Eigenverantwortung und außerdem dazu, das Gerät nicht für eine wirklich lange Zeit zu nutzen. Ganz abgesehen von der Herstellung und der Entsorgung, welche sich ebenfalls als ziemlich problematisch für die Umwelt herausstellen. Viele Produktionsstoffe gehören zu Ressourcen, durch die es in den Abbaugebieten zu Konflikten kommt. Zusätzlich haben gerade Entwicklungsländer keine ökologischen Abbaubedingungen, wodurch die Umgebung und das Grundwasser stark belastet werden. Mit der Entsorgung möchte man gar nicht erst anfangen. Die enthaltenen Mineralien sind nicht dafür geeignet vollständig recycelt zu werden. In Industriestaaten ist die Entsorgung mit hohem Energieverbrauch und anderen Umweltbelastungen verbunden. Ebenfalls wird viel Elektroschrott in Entwicklungsländer verschifft, welcher dort natürlich auch nicht sachgemäß entsorgt wird und somit Umwelt und die Gesundheit der Menschen schadet.    

Nachhaltiges Bewusstsein erlangen

nachhaltigkeit bewusstsein verantwortung glas umwelt Ein nachhaltiges Verhalten kann und sollte man niemandem aufzwingen. Dennoch ist es traurig, dass der Großteil der Gesellschaft sich nicht in geringster Weise um diese Thematik kümmert. Im Smartphone-Bereich hat das sogenannte „Fairphone“ zum Beispiel einen großen Anfang gemacht. Das Unternehmen hat sich anstatt den höchsten Gewinn zu erreichen, das Ziel gesetzt, ein faires Smartphone zu produzieren. Das schließt hierbei eine möglichst nachhaltige Produktion, eine lange Lebensdauer und leichte Reparierbarkeit ein. Auch andere Smartphone-Produzenten bemühen sich seit den letzten Jahren mehr – auch wenn es durch den Druck der Konsumenten und der Politik ist – kleine Schritte in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen. So konnte Samsung bereits ein TCO, ein sogenanntes Nachhaltigkeits-Zertifikats für seine Smartphones erlangen und auch Apple hat zum Beispiel die Bezugsquelle zu dem Konfliktmaterial Coltan gewechselt.

Unser Beitrag – unsere Empfehlung

Wir als Kleinanzeigenportal sehen eine hohe Bedeutung in der Existenz des Second Hand Markts. Wieso alte Produkte wegwerfen, wenn sie doch noch gut funktionieren und andere Menschen sie vielleicht gut gebrauchen könnten? Wir finden mitunter schade, dass die Gesellschaft von einer „Hauptsache alles neu“-Mentalität geprägt ist. „Du bist nur cool wenn du ein neues iPhone hast“. Wir sprechen ganz klar dagegen und sagen, dass es wichtig und sinnvoll ist, seine alten Geräte zu verkaufen, egal ob es ein iPhone, Macbook oder eine CD ist.
  1. Es wird immer Leute geben die sich neue Geräte – vor allem iPhones – nie leisten können, aber trotzdem die Qualität in Anspruch nehmen möchten. Das heißt, es wird immer Abnehmer alter Geräte geben.
  1. Eigentlich haben viele Geräte eine lange Lebensdauert… wenn man sie ausnutzt! Bei einem privaten Verkauf eines Apple-Geräts wird der Besitz einfach nur übertragen. Die Lebenszeit des Produkts kann somit dennoch voll ausgenutzt werden!
  1. Durch den heutigen Informationsfluss gibt es viele Anleitungen und private Anbieter die Reparaturmöglichkeiten für sämtliche Modelle anbieten. Nutzt diese Chance, einige Euro zu investieren, anstatt gleich über eine Neuanschaffung nachzudenken. Wo ihr eure Apple-Geräte in eurer Nähe reparieren lassen könnt seht ihr HIER.
  1. Ein guter Umgang mit eurem Gerät lässt es länger leben. Nutzt die Möglichkeiten eure Produkte mit Schutzhüllen, Folien und anderem Zubehör auszustatten um den Zustand zu erhalten und gleichzeitig die Wertminderung zu verringern. Bedenkt immer: gut erhaltene Geräte erreichen beim Wiederverkauf stets den höheren Preis! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn zögert bei Übernahme von Sharp

Sharp IGZO Display mit 736 ppi

Apple Zulieferer Foxconn sollte eigentlich Sharp übernehmen. Doch nun zögert das Unternehmen, weil es völlig überraschen von noch offenen Verbindlichkeiten Sharps erfahren hat. Foxconn würde Sharp für 700 Milliarden Yen übernehmen wollen. Doch nun stellt Foxconn Medienberichten zufolge die Vertragsunterschrift zurück. Man habe kurzfristig über bislang unerwähnte Verbindlichkeiten Sharps erfahren. Reuters zufolge möchte Foxconn die (...). Weiterlesen!

The post Foxconn zögert bei Übernahme von Sharp appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro statt iPad Air?

Daran dass Apple am 15. März ein Launch-Event abhalten wird, gibt es trotz fehlender Bestätigung durch Apple selbst, keine Zweifel. Die große Frage bleibt allerdings, was Apple an neuen Geräten vorstellen wird. Es wurde bereits viel darüber spekuliert, was denn Apple am 15. März im Rahmen seines Launch-Events, den Apple-Anhängern neues präsentieren wird. Neben dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Problem im Winter: iPhone 6s geht ohne Vorwarnung aus

Im Winter erleben einige iPhone 6s Nutzer ein Problem mit dem Akku.

Wird es dem Gerät zu kalt, so schaltet es sich ohne Vorwarnung aus und behauptet, dass der Akku leer sei. Wenn das iPhone zu heiß wird, gibt es bekanntlich eine dementsprechende Warnung. Im Winter hat dieser Fehler jedoch für einige verwirrte Gesichter gesorgt.

iPhone 6S neu

iPhone 6S verträgt die Kälte nicht

Am häufigsten tritt das Verhalten offenbar bei iPhone 6s-Modellen auf – und etwas seltener beim 6s Plus. Tests zeigen, dass es bereits bei Temperaturen von 10 Grad (Plus) zum Abschalten kommen kann, wie Heise berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone 6s hat ein Kälte-Problem

idealWahrscheinlich. Persönlich konnten wir zwar keine Fehler an unseren Modellen ausmachen – auch nicht im Ski-Urlaub – die Diskussion, die seit den frühen Vormittagsstunden in den ifun.de Kommentaren zum Thema geführt wird, zeichnet allerdings ein anderes Bild. Mehreren Leser berichten dort von Geräte-Aussetzern, die bei kalten Umgebungstemperaturen für eine unvorhergesehenes Ausschalten des iPhones sorgen können. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Office 2016 zum Sonderpreis; Update für FontExplorer X Pro

Office 2016 zum Sonderpreis - Amazon bietet die neue, ab OS X Yosemite lauffähige Mac-Bürosoftware in der Edition "Home & Student" momentan für 121,98 Euro an, die Version "Home & Business" gibt es für 211,98 Euro (Kaufversi









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone (5) SE im März, iPhone (7) Pro im Herbst?

iPhone (5) SE im März, iPhone (7) Pro im Herbst? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone SE statt iPhone 5 SE? Apple soll Mitte März ein neues iPhone mit 4 Zoll Display vorstellen – das erste neue iPhone 2016, weitere werden Ende des Jahres folgen. […]

Der Beitrag iPhone (5) SE im März, iPhone (7) Pro im Herbst? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 26. Februar (8 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 18:24 Uhr – Apple: iPhone 5se soll iPhone SE heißen +++

Das erwartete vier Zoll große iPhone soll nicht mehr iPhone 5se sondern nur noch iPhone SE heißen, berichtet 9to5Mac.

+++ 16:50 Uhr – Apple: März-Event erst am 22. März? +++

Die südkoreanische Webseite UnderKG berichtet, dass Apple das geplante März-Event um eine Woche nach hinten verschiebt. Statt am 15. soll das Event erst am 22. März steigen.

+++ 8:27 Uhr – Apple TV 3: Update behebt Fehler +++

Gestern Abend hat Apple ein Software-Update für das Apple TV der dritten Generation veröffentlicht und einige Fehler behoben. Laut appgefahren-Leser Michael funktioniert damit die Remote-App wieder richtig.

+++ 7:01 Uhr – Deutsche Bahn: Fahrplahn-API für Entwickler verfügbar +++

Die deutsche Bahn erlaubt Entwicklern nun den zugriff auf die Fahrplan-API, so dass Entwickler Fahrplandaten sowie Fernverkehrszugläufe abfragen können. So können Drittanbieter die Daten in den eigenen Apps nutzen.

+++ 6:58 Uhr – Apple: iTunes Connect überarbeitet +++

Apple hat den Bereich „Zahlungen und Finanzberichte“ optisch überarbeitet und bietet ein modernes Layout mit einer guten Übersicht aller App-Verkäufe und Einahmen.

+++ 6:55 Uhr – Apple TV: Neue Kategorien +++

In den USA finden Apple TV-Nutzer neue Kategorien vor. Unter anderem Musik, Finanzen, Wetter-Apps und mehr. Die Freischaltung hierzulande wird folgen.

+++ 6:54 Uhr – Apple: iPad Air 3 soll iPad Pro werden +++

Das kommende iPad Air 3 soll ein kleineres iPad Pro mit 9,7 Zoll Display werden, sagt zumindest 9to5Mac. So soll das neue kleine iPad Pro auch über einen Smart Connector und Pencil-Support verfügen.

+++ 6:51 Uhr – Apple TV: Tech Talk Videos online verfügbar +++

Die Tech Talks zum Apple TV 4 sind ab sofort online abrufbar. Die Talk-Runden beschäftigen sich mit dem Thema tvOS.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 26. Februar (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Keynote auf den 22. März verschoben?

Das erste Apple Event des Jahres 2016 wird mit Spannung erwartet. Bis jetzt schien der 15. März als gesetztes Datum für Apples Vorstellung. Schenken wir der koreanischen Webseite UnderKG glauben, sollten wir sicherheitshalber auch den 22. März im Kalender rot markieren.

tim_cook_keynote

Welches Datum steht auf der Einladung?

Laut einer unbenannten Quelle hat UnderKG erfahren, dass Apple seine Mitarbeiter gebeten hat, sich um den 22. März frei zu halten, da ein Event geplant ist. Falls dieses Schreiben echt ist, müssen wir nicht lange überlegen, um welches Ereignis es sich handelt. Berichten zufolge, plant Apple die Vorstellung des iPhone 5se und iPad Air 3. Möglicherweise nimmt ein 9,7 Zoll iPad Pro den Platz des iPad Air 3 auf der Veranstaltung ein. Auch neue Apple Watch Armbänder könnten mit von der Partie sein.

Die koreanischen Webseite hat bisher keine große Referenzliste an Breaking-News. 2014 konnten die Kollegen jedoch frühzeitig an ein iPhone 6 und iPhone 6 Plus gelangen und versorgten uns mit einen interessanten Hands-On Video.

Es bleibt abzuwarten ob sich die Hinweise auf eine inoffizielle Verschiebung (es wurde bisher kein Termin bekannt gegeben) verdichten. Gegen den Termin spricht der angebliche Verkaufsstart des iPhone 5se und iPad Air 3 am 18. März. Doch auch dieser Termin kommt aus der Gerüchteküche.

Die offizielle Einladung versendet Apple in der Regel zwei Wochen for dem Keynote-Termin. Es bleibt also spanend. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Crop: Umfangreiches Werkzeug für Videos, Live Photos & GIFs

Mit Live Crop lassen sich Videos, Live Photos und animierte GIF-Bilder zuschneiden und bearbeiten. Wir stellen euch die iPhone-App ausführlich vor.

Live Crop 4 Live Crop 3 Live Crop 1 Live Crop 2

Die mit iOS 9 und dem iPhone 6s eingeführten Live Photos fristen aktuell noch so etwas wie ein Schattendasein, ich habe die Funktion jedenfalls deaktiviert und nutze die kleinen animierten Fotos nur ganz, ganz selten. Ich weiß nicht, wie es bei euch aussieht, bin aber auf euer Feedback gespannt. Glücklicherweise kann man mit Live Crop (App Store-Link) aber nicht nur Live Photos, sondern auch animierte GIF-Bilder sowie Video-Dateien bearbeiten. Für 99 Cent bietet die einfach zu bedienende App einige spannende Features.

In der iPhone-App wählt man zunächst einmal eine passende Mediendatei aus, was dank der automatischen Unterteilung in verschiedene Kategorien selbst bei einer sehr gut gefüllten Fotobibliothek keine große Hürde darstellt. Im nächsten Schritt kann die Aufnahme getrimmt, also am Anfang oder Ende ein bisschen abgeschnitten werden. Das kann vor allem bei Live Photos sehr praktisch sein, denn hier kommt es ja oft vor, dass man das iPhone zu früh wieder bewegt. Mit dem Werkzeug lassen sich in Live Crop aber auch ganz einfach Ausschnitte aus längeren Videos auswählen.

Live Crop macht aus Live Photos im Handumdrehen Videos – und andersherum

Im nächsten Arbeitsschritt bietet Live Crop einen Zuschnitt auf das gewünschte Format, zur Auswahl stehen 1:1, 9:16, 3:4, 16:9 sowie 4:3. Mit der bekannten Zoomgeste mit zwei Finger kann man, falls gewünscht, den Bildausschnitt wählen und so schwarze Ränder verschwinden lassen. Das Video kann dabei zu jeder Zeit abgespielt werden, so dass man immer sieht, was man da gerade überhaupt fabriziert.

Richtig spannend wird der letzte Schritt, denn beim Export kann das Dateiformat frei gewählt werden: Video, Live Photo oder GIF. Es kann also beispielsweise aus einem animierten GIF ein Live Photo oder aus einem Live Photo ein Video erstellt werden. So sind auch Live Photos möglich, die länger sind als die üblichen paar Sekunden. In Sachen Auflösung bietet Live Crop ebenfalls mehrere Auswahlmöglichkeiten an, unter anderem die Original-Auflösung.

Wenn man überhaupt etwas bemängeln möchte, dann vielleicht die Tatsache, dass es Live Crop nicht für das iPad, sondern nur für das iPhone gibt. Kein echter Kritikpunkt ist stattdessen die fehlende deutsche Übersetzung. Meiner Meinung nach ist das bei einer App wie dieser, in der es wirklich nur wenige beschriftete Schaltflächen gibt, kein Argument zum Abzug von Punkten.

Der Artikel Live Crop: Umfangreiches Werkzeug für Videos, Live Photos & GIFs erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12 und iOS 10: Apple soll Fotos-App auf iPhoto-Niveau heben

Bereits in wenigen Monaten wird Apple vermutlich seine neuen Betriebssysteme OS X 10.12 und iOS 10 auf der WWDC 2016 enthüllen. Schenkt man einem aktuellen Bericht Vertrauen, dürfte es sich bei einer der Baustellen, um die sich Apple mit den neuen Systemen kümmern wird, um die Fotos-App handeln. Dem Gerücht nach arbeitet Apple daran, die App auf das Niveau des mittlerweile eingestellten iPhotos zu heben.

Es ist jedoch nicht bekannt, welche Funktionen genau in der neuen Version der Fotos-App...

OS X 10.12 und iOS 10: Apple soll Fotos-App auf iPhoto-Niveau heben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone SE statt 5se: Neues Apple-Handy wohl ohne Nummerierung

Eine kleine Notiz für alle Leser, die das kommende vier Zoll Handy von Apple schon mit Sehnsucht erwarten: Statt iPhone 5se wird es wohl ganz platt nur iPhone SE heißen, berichtet 9to5Mac. Damit schließt Apple ein jährliches Upgrade aus.

Wohl am 15. März stellt Apple neben einem verkleinerten iPad Pro (nicht iPad Air 3) und neuen Apple-Watch-Bändern den vier Zoller vor. Das "SE" steht dabei für "Special Edition" – macht Sinn angesichts des eigentlich gegensätzlichen Trends, immer größere Smartphones zu bauen.

Die US-Seite 9to5Mac berichtet zudem, dass das Handy wohl keinem jährlichen Update-Zyklus unterstellt wird. Auch darum hat sich Apple entschieden, auf die Nummerierung zu verzichten.

Das iPhone SE wird entweder im Design des iPhone 6 oder im Look des iPhone 5s auf den Markt kommen, was wahrscheinlicher ist. Im Inneren scheint Apple aber auf neuere Hardware zu setzen, mit einem A9-Prozessor, einer 8 Megapixel-Kamera, Live-Foto-Support und neuster Netzwerk-Technik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector

iGadget-Tipp: Bluetooth-Adapter mit 30pin-Dock-Connector ab 6.21 € inkl. Versand (aus China)

Ideal, um Dockingstations mit Dock-Connector per Bluetooth anzusteuern.

So dient z.B. das iPhone direkt als Fernbedienung für die Lautsprecher.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone SE: Neuer Name für nächstes 4-Zoll-iPhone

iPhone 5s (Gold)

Medienberichten zufolge wird Apple das kommende iPhone 5se nur iPhone SE nennen und auf die Zahl 5 im Namen verzichten. Mark Gurman will erfahren haben, dass Apple bei der Namensgebung für das kommende kleine iPhone mit 4 Zoll Display umdisponiert. Apple habe sich entschieden, die Fünf im Namen zu entfernen. Das Smartphone soll lediglich iPhone (...). Weiterlesen!

The post iPhone SE: Neuer Name für nächstes 4-Zoll-iPhone appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infografik: Apps in Echtzeit

grafik-featZum Wochenende haben wir für euch mal wieder eine Info-Grafik ausgegraben. Diesmal geht es um die Handy-Nutzung. Das Kauf Da Portal hat eine animierte Info-Grafik erstellt, die uns aufzeigt, wie wir unser Smartphone täglich nutzen. Ob verschickte Nachrichten, geteilte Fotos, beantwortete Quiz-Fragen, verbrannte Kalorien oder gesuchte Lieder. In der Statistik sind viele populäre Apps erfasst. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt in diesem Jahr ein neuer iMac?

iMac iPhoto

Apple hat vor gut eineinhalb Jahren den ersten iMac mit 5K-Unterstützung vorgestellt und vor gut zweieinhalb Jahren das Design des iMac überarbeitet. Zur WWDC 2016 wären es dann ca. 3 Jahre her, dass der iMac so in seiner Form bestehen würde und viele erwarten sich natürlich in den nächsten Monaten ein neues Design. Apple wird aber wahrscheinlich erst im nächsten Jahr ein komplett neues Design für den iMac aus dem Boden stampfen, da man sich in diesem Jahr eher auf die noch älteren MacBook Air-Modelle konzentrieren muss.

Fakt ist, dass die iMac-Modelle bei der Veröffentlichung des iMac 21,5-Zoll Retina-Modells nochmals leicht überarbeitet worden sind und man dadurch noch etwas mehr Zeit gewonnen hat. Vielleicht werden wir im Sommer ein kleines Update der Prozessoren erfahren, aber das wird es dann auch schon gewesen sein. Das Design wird noch etwas auf sich warten lassen. Wer sich also jetzt einen iMac kaufen möchte, sollte mindestens bis zur WWDC im Sommer warten, dann wissen wir mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se soll jetzt offenbar iPhone SE heißen

Noch eine Randnotiz zum bevorstehenden Apple Event, es geht um das kleine 4″ iPhone.

Bisher wurde das Gerät von US-Blogger Mark Gurman stets iPhone 5se getauft. Dabei steht „se“ für Special Edition. Apple, so räumt Gurman aktuell ein, entscheidet sich offenbar nun aber für eine Modifizierung des Modell-Namens.

iPhone 2015 LIneup

Stimmen Gurmans Informationen, wird Apple das 4″ iPhone also iPhone SE taufen. Das Ganze soll dazu dienen, die Namen der Produktlinie zu vereinfachen und keine Verwirrung mit der „5“ zu stiften. Zumal ja ein Modell mit der „5“ im Namen in Zeiten von iPhone 6, 6s, 6 Plus und 6s Plus schon wie ein Oldie wirken könnte.

Am 15. März oder vielleicht am 22. März wissen wir mehr.

iPhone 5se oder iPhone SE – bei wem steigt schon die (Kauf-)Vorfreude auf den kleineren Screen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 26.2.16

Finanzen

WP-Appbox: MoneyWiz 2 ~ Persönliche Finanzen (Kostenlos*, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Microsoft Band Sync (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: DoodleCAD (Kostenlos*, Mac App Store) →

Musik 

WP-Appbox: City 70s80s90s (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Todoist: Aufgabenliste | To-Do List (Kostenlos*, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Halma (2,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kernel Panic bei Spotify-Nutzung: Apple verspricht Bug-Fix

Ein Fehler in OS X El Capitan und älteren Mac-Betriebssystemversionen kann bei Nutzung des Spotify-Clients einen Systemabsturz (Kernel Panic) verursachen. Nach Angaben eines Mitarbeiters des Musikstreaming-Dienstes arbeitet Apple an der Behebung des Problems.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitung: Apple Pay bis Jahresende in Frankreich

Apple Pay

Erste französische Banken stehen einem Bericht zufolge kurz vor einer Vereinbarung mit Apple über die Einführung des Bezahldienstes. Apples geforderte Umsatzbeteiligung habe die Verhandlungen erschwert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Event erst am 22. März?

iPad Pro

Gerüchteweise wird das zuvor für den 15. März anvisierte Special-Event, auf dem das kleine iPad Pro und das iPhone 5se vorgestellt werden sollen, auf den 22. März verschoben. Zuvor galt der 15. März 2016 als Termin für ein Event Apples. Nun berichtet ein Magazin aus Südkorea, dass Apple seine Mitarbeiter gebeten hat, die Tage um (...). Weiterlesen!

The post Apple-Event erst am 22. März? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples März-Event verschoben – das ist der neue Termin

Apples März-Event soll nun offenbar doch nicht am 15. März abgehalten werden. Eine südkoreanische Webseite, die sich in der Vergangenheit durch einen großen Coup ausgezeichnet hatte, berichtet, dass die Veranstaltung nach hinten geschoben wurde. Das Unternehmen wird sein 4 Zoll-iPhone und den Nachfolger des iPad Air 2 somit etwas später vorstellen. Die Ursache für diese Termin-Änderung ist nicht bekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Apfeltalk ist nun auch auf dem Apple TV zu Hause

"We are very excited to announce" – so fangen meist große Mitteilungen der heutigen Zeit an. So wollen auch wir als Apfeltalk euch freudig und überaus stolz verkünden, dass unsere freitägliche Live-Sendung "Apfeltalk LIVE!" nun neben livestream.com, youtube.com und im Podcast-Player eurer Wahl auch auf dem Apple TV der...

In eigener Sache: Apfeltalk ist nun auch auf dem Apple TV zu Hause
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll Ende des Jahres in Frankreich starten

Mitte Februar hat Apple seinen Bezahldienst in China eingeführt. Damit ist die Zahl der Länder, in denen Apple Pay genutzt werden kann, auf fünf gestiegen. Neben China sind dies die USA, Großbritannien, Kanada und Australien. Nun gibt es neue Gerüchte zum Start von Apple Pay in Frankreich.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 08/16

Die Zulassungskontrolle für den AppStore hat in den vergangenen Jahren seit seiner Einführung immer mal wieder auf sich aufmerksam gemacht. Im aktuellen Fall geschah dies alleridngs ausnahmsweise weniger aufgrund der zu starken Härte bei der Kontrolle als mehr auf einer Nachlässigkeit, die dazu geführt hat, dass sich quasi ein AppStore im AppStore breit gemacht hat.  Wie die Sicherheitsexperten von Palo Alto Networks entdeckt haben schummelte sich eine als Übersetzungstools getarnte App für das iPhone und das iPad in den AppStore unter dessen harmloser Haube sich ein AppStore für Raubkopieren, der sich vor allem an chinesische Nutzer wendete. Demnach prüfte "Happy Daily English" anhand der IP-Adresse, ob der Nutzer aus China stammte und bot bei erfolgreicher Prüfung diverse gecrackte Premium-Apps zum kostenlosen Download an. Allerdings dauerte der Spuk nicht allzu lange. Nach drei Tagen entfernte Apple die App wieder aus dem AppStore. Und damit nun viel Spaß mit den (raubkopiefreien) AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Assassin's Creed Identity
Die Assassin's Creed Reihe dürfte den meisten spätestens seit der inzwischen gewohnten TV-Werbung ein Begriff sein. Nun ist der neueste Teil des Franchise auch auf dem iPhone und dem iPad verfügbar. Und nicht nur das. Identity stellt auch gleichzeitig das erste vollwertige RPG der Reihe auf dieser Plattform dar. In der Rolle des Attentäters hat man verschiedene Missionen an berühmten Orten der italienischen Renaissance zu erfüllen. Diese stellen sich äußerst abwechslungsreich dar, zumal sie per Zufallsgenerator jedes Mal neu erstellt werden. So muss man beispielsweise Informationen sammeln, geheime Aufträge erledigen und in Kämpfen sein Geschick mit der inzwischen schon fast berühmten Klinge aus dem Weg räumen. Für langen Spielspaß ist also gesorgt. Während des Spiels wird der eigene Charakter dabei stetig verbessert und mit neuen Gegenständen ausgestattet. Hier kann man, muss man aber ausdrücklich nicht, auch per In-App Purchase ein wenig nachhelfen. Während die Grafik und das Gameplay absolute Highlight sind, gibt es jedoch auch einen Nachteil zu vermelden. So kann Assassin’s Creed Identity nur mit aktiver Internetverbindung gespielt werden. Wer dies in Kauf nimmt, bekommt ein wirklich beeindruckendes Spiel an die Hand.



YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


Placeboard
Der eine oder andere wird das schon kennen. Man hat einen wirklich netten Ort entdeckt und möchte diesen nach Möglichkeit einfach und komfortabel irgendwo festhalten, damit man ihn später noch einmal wiederfindet oder weil man ihn mit Freunden teilen möchte. Placeboard nimmt sich nun genau dieser Aufgabe an. Basierend auf Apples vorinstallierter Karten-App kann man hier mit einem einfachen Tap eine Stecknadel für jeden beliebigen Ort setzen und diese mit zusätzlichen Informationen versehen. All dies landet dann in einem persönlichen Katalog, der sich anschließend auch nach Location oder Tags durchsuchen lässt. Selbstverständlich lassen sich die eigenen Lieblingsorte auch per E-Mail oder SMS mit Freunden teilen. Und wer sichergehen möchte, dass die Lieblingsorte auch wirklich nicht mehr verlorengehen, kann den eigenen Datensatz per Backupfunktion auf verschiedenen Cloud-Plattformen ablegen. Nützlich!



Vimeo Direktlink

Download
€ 4,99


Love You To Bits
Bereits mehrfach preisgekrönt ist "Love You To Bits" nun auch auf dem iPhone und dem iPad verfügbar. Man schlüpft in diesem "Point-and-Click, Sci-Fi Abenteuer im Weltall" in die Rolle von Kosmo, einem tollpatschigen, Neuling im Weltall. Dieser begibt sich auf die Suche nach seiner Roboterfreundin Nova, deren Einzelteile durch einem schlimmen Unfall im Weltall verstreut wurden. Also macht sich Kosmo auf die Suche nach sämtlichen Teilen, um Nova letztendlich wieder zusammenbauen zu können. All dies geschieht in einer wunderschön gezeichneten Umgebung, die auf den ersten Blick vielleicht ein wenig kindlich aussehen mag, die aber auch Erwachsene faszinieren wird. Auf seiner Suche entdeckt Kosmo diverse fremde Welten und Planeten, löst Rãtsel und sammelt versteckte Objekte. Und am Ende steht hoffentlich das Happy-End mit der Wiedervereinigung von Kosmo und Nova.



YouTube Direktlink

Download
€ 3,99


Angels of Deception: Part I
Und wo wir schon bei schön gezeichneten Point-and-Click Adventures sind, legen wir direkt noch eins nach. In feinster 2D-Grafik gehalten spielt man in dieser Grafik-Novelle den britischen Journalisten Blake Turner, der gerade Nachforschungen zu einem Einbruch in ein kleines Londoner Museum anstellt, als er selbst in eine Verschwörung rund um eine Jahrhunderte alte Bruderschaft verstrickt wird, die die Kontrolle über die Menschheit an sich reißen will. Nun ist es an Blake, dies zu verhindern, Hierzu muss er dem Genre entsprechend verschiedene Rätsel lösen, Gegenstände sammeln und mit Personen intergieren. Inspiriert von den Point-and-Click Adventures der 90er Jahre bildet Part I den ersten Teil einer Reihe noch folgender Spiele aus dieser Reihe.




YouTube Direktlink

Download
€ 3,99


Fiete Math
Werfen wir in dieser Woche mal wieder einen Blick in die Ecke der Lernspiele für Kinder. In diesem Bereich sind die Apps rund um den Matrosen Fiete bereits eine echte Institution. Mit Fiete Math ist nun eine App erschienen, welche sich um das Erlernen von einfachen Rechenaufgaben kümmert. Hierzu wurden über 1.000 aufeinander aufbauende Aufgaben für Kinder ab 4 Jahren integriert, die mithilfe von Objekten das Zählen und einfache Rechnern veranschaulichen sollen. Alle Aufgaben spielen sich im Zahlenraum bis 30 ab. Ohne Zeitvorgabe sollen die Kinder Kisten zu vorgegebenen Mengen zusammensetzen und auf Fietes Boot verladen. Wie alle Fiete-Apps wurde auch Fiete Math in enger Kooperation mit Lehrern und Pädagogen entwickelt und ist wärmstens empfohlen.



YouTube Direktlink

Download
€ 2,99


Live Crop
Live Fotos waren eine der großen Neuerungen der neuen iPhone-Generation. Was sich mir nach wie vor nicht erschließen mag, hat jedoch in der Tat schon eine gewisse Fangemeinde um sich versammeln können. Insofern ist Live Crop vor allem für diese Nutzer ein interessanter AppStore-Neuzugang. Hiermit lassen sich nämlich die bewegten Fotos nachträglich bearbeiten. So ist es unter anderem möglich, die Dauer eines Live Fotos zu ändern, es auf ein anderes Format zuschneiden oder zu zoomen. Hat man alle Arbeiten erledigt, kann das neue Werk in verschiedenen Größen exportiert, in ein Video oder GIF umgewandelt oder auf Instagram veröffentlicht werden.

Download
€ 0,99


Kostenlose Apps

Spark
Wenn es um Produktiv-Apps im AppStore geht, gehören die Entwickler von Readdle sicherlich zur ersten Adresse. Nach meinem Empfinden gibt es nicht eine App aus diesem Hause, die man nicht getrost als AppStore Perle bezeichnen kann. Und dies setzt sich auch beim neusten Streich fort, der kostenlosen E-Mail App Spark. Diese weiß nicht nur mit der gewohnt gelungenen Optik zu punkten, sondern auch mit einem schier unendlichen Funktionsumfang, der mir in dieser Form bei noch keiner anderen Mail-App untergekommen ist. Insofern verwundert es auch nicht, dass Spark den Zugriff auf beliebige E-Mail-Anbieter gestattet. Neben der Unterstützung von Gmail und iCloud lassen sich auch alle anderen IMAP-Server konfigurieren. Wie es bei alternativen Mail-Apps heutzutage beinahe schon Standard ist, gibt es auch bei Spark einen intelligenten Posteingang, der dafür sorgt, dass die wichtigsten Mails im Fokus bleiben. Darüber hinaus lassen sich auch Konversationen zusammengefasst anzeigen und automatisierte von handgeschriebenen Mails unterscheiden. Sogenannte Smart Notifications sorgen dafür, dass die App sich nur dann per Push-Benachrichtigung meldet, wenn eine wirklich wichtige Mail eingetroffen ist. Über eine optionale Anbindung an Dropbox, Evernote, Google Drive und Box lassen sich große Anhänge ressourcenschonend versenden. Sämtliche Funktionen aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen. Da die App aber ja ohnehin kostenlos angeboten wird, rate ich zu einem Testlauf. Ach ja, eine Anbindung an die Apple Watch ist übrigens auch bereits enthalten. Ambitioniert, umfangreich, beeindruckend - und nun auch als Universal-App für das iPad angepasst!



Vimeo Direktlink

Download
kostenlos


Futurama: Game of Drones
Schon länger angekündigt, ist diese Woche nun endlich "Futurama: Game of Drones" im AppStore erschienen. Wie der an eine weitere bekannte Fernsehserie angelehnte Zusatz schon andeutet, geht es in diesem Spiel rund um die Futurama-Charaktere darum, eine Drohnen-Flotte zu koordinieren und nebenbei noch ein paar Aufgaben zu erledigen. Gebaut wurden die fliegenden Lieferdrohnen von Professor Farnsworth, der diese auch noch mit diversen "Extras" ausgestattet hat. Unter anderem hat er dabei "explosive Dingsbumse" eingebaut und verschiedene Superdrohnen wie die Triple-Dippel-Laserdrohne geschaffen, die im Spiel besondere Aufgaben erfüllen. Genauso abgefahren, wie aus der TV-Serie gewohnt.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Tennis Champ Returns
Okay, ich gebe es zu, dieses Spiel hat es vor allem aus nostalgischen Gründen in die AppStore Perlen geschafft. Aber wer wie ich früher vor dem Amiga gesessen und Tennis Champs gezockt hat, wird mich vermutlich ein Stück weit verstehen. Die iOS-Version stammt übrigens aus derselben Feder wie das Original und bringt vor allem auch die gewohnte Pixel-Grafik mit. Dennoch hat der Entwickler das Spiel hier und da an die aktuelle Zeit angepasst, so dass man nun flüssigere Animationen, eine verbesserte Steuerung und einen neuen Spielmodus erhält. Gesteuert wird das Ganze über On-Screen Buttons. Bei den Modi hat man die Wahl zwischen einem Quick-Match gegen den Computer, welche auf bekannten Courts auf der ganzen Welt stattfinden und dem neuen Karriere-Modus, bei dem man gegen über 200 Gegner versucht, in der Weltrangliste zu klettern. Wer mag, kann die Werbung innerhalb des Spiels per In-App Purchase deaktivieren.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Apple gibt neue App-Kategorien frei

Apple hat eine Aktualisierung für den App Store des Apple TV 4 veröffentlicht. Neu daran sind weitere Kategorien, in die Apps einsortiert werden können. Da das Upgrade noch frisch ist, kann es sein, dass noch nicht alle Nutzer die neuen Kategorien sehen können.

Wie auch schon bei Mac, iPhone, iPad und iPod touch können Entwickler ihre Apps in verschiedene Kategorien einsortieren. Dies soll dem Nutzer helfen, schneller zu finden, wonach er sucht, besonders dann, wenn man nur mal stöbern möchte, um herauszufinden, was es so im Angebot gibt.

12 neue App-Kategorien

Apple hat nun 12 neue Kategorien freigeschaltet – oder besser gesagt, hat damit angefangen, sie verfügbar zu machen. Laut Mac Rumors handelt es sich dabei um: Business-Apps, Wetter, Utilities, Reise-Apps, Soziale Netzwerke, Nachschlagewerke, Produktivität, Musik, Finanzen, Bücher, Medizin und Kataloge. Damit ist Apple so nah wie noch nie am App Store am iOS-App Store dran, denn auch die Top-Apps und vorgestellte Apps gibt es.

Zunächst musste tvOS ohne Kategorien auskommen. Das hat sich erst Anfang November geändert, jedoch hat Apple zunächst nur zwischen Spielen und Unterhaltung unterschieden – alles weitere wurde erst nachträglich hinzugefügt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GIF-Baukasten „GIF Brewery“: Komplett neue Version aktuell kostenlos

gifDer im Dezember 2013 von uns im Video vorgestellte Baukasten, zum Erstellen animierter Grafiken im Gif-Format, bietet sich heute in der runderneuerten Version 3.0 zum Download aus dem Mac App Store an. Zur Feier der Neuveröffentlichung wird der Grafik-Helfer aktuell kostenlos offeriert. Der 4MB große Download kann mit fast beliebig großen Video-Dateien gefüttert werden, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintertür-Streit: Das sagen das Bundesministerium, ein Terrorexperte und Datenschützer

Apple hat in den USA bewusst eine sehr heikle Debatte angestoßen. Wie viel Datenschutz darf sein, wenn gleichzeitig ein Anspruch auf Sicherheit der Bevölkerung besteht? Warum darf die Wohnung eines mutmaßlichen Attentäters durchsucht werden, das Handy aber nicht ohne Weiteres? Wie sehr kann Datenschutz und Terrorbekämpfung miteinander vereinbart werden? Das haben wir drei deutsche Vertreter gefragt. Das Bundesministerium des Innern, ein renommierter Terrorexperte und das Datenschutzzentrum Schleswig Holstein haben uns ihre Meinung zu der Debatte in den USA kundgetan.

Mit einer sehr allgemeinen Antwort reagierte das Bundesministerium des Innern auf unsere Anfrage. Eine Sprecherin verweist in dem Statement auf einen Entschluss vom 2. Juni 1999. Die "Eckpunkte der deutschen Kryptopolitik“ schützten deutsche Bürger und die Wirtschaft durch verschiedene Verschlüsselungstechniken. Das BMI will Deutschland nach eigener Aussage zum "Verschlüsselungsstandort Nr. 1" machen.

Weiter heißt es:

Hinsichtlich Ihrer datenschutzrechtlicher Fragestellungen möchte ich darauf aufmerksam machen, dass die Anstrengungen der deutschen Sicherheitsbehörden bei der Verhütung, Ermittlung und Verfolgung terrorismusbezogener Straftaten und die Achtung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung nicht als unversöhnliche Gegensätze betrachtet werden dürfen. Sie sind vielmehr stets in ein angemessenes Verhältnis zu bringen. Um diesen Anspruch umzusetzen, hat der Gesetzgeber den deutschen Sicherheitsbehörden strenge Vorgaben gemacht und bestimmte Befugnisse erteilt, wann und zu welchen Zwecken diese personenbezogene Daten erheben oder verarbeiten dürfen.

Ähnlich sieht das das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schlewig Holstein. Marit Hansen dazu:

Ein Zugriff auf Daten Verdächtiger im Einzelfall ist damit aber keineswegs ausgeschlossen. Dass dies erhöhte personelle Ressourcen bedeutet und juristische Hürden zu überwinden sind […], ist aus meiner Sicht kein Fehler, sondern ein Feature: Das ist der Rechtsstaat, der nicht die Bevölkerung an sich unter Generalverdacht stellt.

Terrorexperte: Handy-Hersteller muss Daten auswerten.

Einen ganz interessanten Ansatz hat der Terrorismusexperte und Oberst a.D Jörg Trauboth. Er sieht den Ball bei der Diskussion zu Datenschutz und Terrorbekämpfung klar bei den Handy-Herstellern:

Generell muss der Schutz der Privatsphäre Vorrang haben. Wenn allerdings der konkrete Verdacht besteht, dass ein Nutzer einen terroristischen Background haben könnte oder wie im vorliegenden Fall hat, und dass mit dem Auswerten der Daten möglicherweise ein (weiterer) Schaden abgewendet werden kann, dann muss die Sicherheitsbehörde selbstverständlich die Information bekommen. Aber nicht, indem den Geheimdiensten die Freischaltung ermöglicht wird, sondern indem der Hersteller das Handy selbst auswertet und die Daten als absoluten Ausnahmefall den Behörden zur Verfügung stellt. Niemals darf ein Geheimdienst den Generalschlüssel zum Knacken von Handies erhalten.

Das ist auf jeden Fall ein Gedanke, den man in die aktuelle Diskussion mit aufnehmen sollte.

Statements auf unserer Facebook-Seite.

Wir haben für euch die kompletten Statements aller drei Experten auf unserer Facebook-Seite zum Nachlesen veröffentlicht.

Bild 1: Shutterstock

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spark für iOS: 10 hilfreiche Tipps für Readdles frisch aktualisierten E-Mail-Client

Im App Store wirbt Readdle mit den Worten „Mails, die Sie mögen“ für die eigene Mail-App Spark.

Spark

Nicht immer muss es die native Mail-App von Apple sein – auch andere Entwickler haben schöne Apps. Mit Spark (App Store-Link) gibt es seit einiger Zeit einen Mail-Client für iOS von Readdle, der nun auch ein größeres Update spendiert bekommen hat. In Version 1.6.0 gibt es nun unter anderem eine Apple Watch-Unterstützung für Watch OS 2, eine verbesserte Synchronisierung und eine deutsche Lokalisierung. Spark erfordert neben 79 MB an freiem Speicher auch mindestens iOS 8.3 auf dem iPhone oder iPad.

Wer sich bisher gescheut hat, auf diese alternative E-Mail-App umzuschwenken, findet nachfolgend insgesamt zehn nützliche Hinweise für Spark-Anfänger. Ein umfassenderes Werk mit insgesamt 50 Tipps, aus dem unsere Hilfestellungen stammen, kann als englischsprachiges YouTube-Video unter diesem Artikel angesehen werden.

1. iCloud zur Synchronisierung von Einstellungen
Mit dem Update auf Version 1.6.0 gibt es die Möglichkeit in Spark, sowohl Einstellungen als auch Mail-Accounts per iCloud zu synchronisieren. Dazu genügt es, einen entsprechenden Schieberegler in den Einstellungen -> „Synch. Einstellungen in Cloud“, um auch die Settings auf verschiedenen Geräten abzugleichen.

2. Standard-E-Mail-Adresse setzen
In den Einstellungen unter „E-Mail Konten“ kann die als Standard definierte E-Mail-Adresse festgelegt werden, die genutzt wird, wenn eine neue Mail erstellt wird. Diese Einstellung lässt sich ab zwei konfigurierten E-Mail-Konten über den Menüpunkt „Standard E-Mail-Adresse“ einrichten.

3. Smart Inbox
Eines der tollen Features von Spark ist die sogenannte Smart Inbox. Letztere erlaubt es, den Posteingang in verschiedene Bereiche mit unterschiedlicher Wichtigkeit einzuteilen. Nutzt man dieses Feature, werden nur neue E-Mails zu Beginn der Smart Inbox angezeigt. Darunter finden sich weitere hierarchische Kategorien, so unter anderem persönliche Mails, Benachrichtigungen und Newsletter.

4. E-Mail-Typ ändern
E-Mails in Spark werden automatisch Kategorien zugeordnet. Möchte man diese manuell ändern, genügt es, unterhalb der Betreff-Zeile in der Mailansicht auf „Details“ zu tippen und in den Mail-Infos unter „Nachrichtentyp“ die Kategorie zu ändern – möglich ist „Privat“, „Benachrichtigungen“ und „Newsletter“.

5. Schnell zwischen E-Mails switchen
Um E-Mail im Posteingang schnell überfliegen zu können, genügt ein Swipe von rechts nach links oder umgekehrt in der jeweiligen Mail-Detailansicht, um schnell zu den nächsten oder vorherigen Mails zu wechseln. Die jeweils aktiv geöffnete Nachricht wird in der Mail-Kurzansicht in der linken Spalte farblich unterlegt.

spark ipad inbox

6. E-Mails stumm schalten
Besonders praktisch, wenn man von E-Mails wieder einmal erschlagen wird, ist die Snooze-Funktion für E-Mails. Schlummernde Nachrichten werden bis zu einem bestimmten Zeitpunkt aus der Inbox entfernt, indem das entsprechende Uhrensymbol am rechten oberen Bildschirmrand in der Mail-Detailansicht angetippt wird. Die Schlummer-Zeiten lassen sich in den Einstellungen unter „Schlummern“ zudem personalisieren.

7. Signaturen einrichten und ändern
In den Einstellungen von Spark können unter dem Menüpunkt „Signaturen“ nicht nur selbige aktiviert, sondern auch konfiguriert werden. Nicht nur lassen sich gleich mehrere Signaturen einrichten, sondern auch jeweils eine Signatur für einen spezifischen Mail-Account festlegen. Erstellt man eine Mail, lässt sich zwischen konfigurierten Signaturen hin- und herwischen.

8. Schnellantworten konfigurieren
In einigen Fällen reicht es für den E-Mail-Verkehr aus, nur eine kurze Nachricht im Messaging-Stil zu schreiben, etwa „Super, danke. :-)“ oder „Einverstanden.“ Diese Schnellantworten können in den Einstellungen von Spark im gleichnamigen Menüpunkt aktiviert und vom Nutzer individuell eingerichtet werden.

9. E-Mails als PDF sichern
In der Detailansicht einer E-Mail kann mittels des „Weiterleiten“-Buttons am unteren Bildschirmrand die Option „Als PDF speichern“ ausgewählt werden, um eine ansehnliche PDF-Kopie an einen verbundenen Dienst weiterzuleiten. Neben dem iCloud Drive gibt es auch Möglichkeiten für iBooks, Notability, Dropbox und andere Cloud-Dienste, sowie die Optionen, Threema oder iMessage zu nutzen.

10. Rückgängig-Aktion in Spark
Viele durchgeführte Aktionen in Spark, so auch das Archivieren von E-Mails, können durch einen Fingertipp auf die dunkelblaue „Rückgängig“-Schaltfläche am unteren Bildschirmrand der E-Mail-Vorschauliste rückgängig gemacht werden. Allzu lange Zeit lassen sollte man sich damit aber nicht, da diese Schaltfläche nach einigen Sekunden wieder verschwindet.

Alle Tipps und Tricks zu Spark, die auch erfahrenen Nutzern der App noch hilfreich sein können, findet ihr abschließend im YouTube-Video. (via 9to5Mac)

Der Artikel Spark für iOS: 10 hilfreiche Tipps für Readdles frisch aktualisierten E-Mail-Client erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Schrittweise Einführung in Frankreich bis Ende 2016

Wie die französische Newsseite LesEchos berichtet, wird Apple Pay bis zum Ende des Jahres in Frankreich verfügbar sein. Die Einführung erfogt hierbei in meherern Schritten innerhalb eines Zeitraums von drei bis fünf Monaten.

apple_pay_slider

Apple Pay im Anflug auf Frankreich

Nachdem seit letzte Woche auch in China das bargeldlose Zahlen mit Apple Pay möglich ist, verdichten sich die Informationen, dass nun bald Frankreich an der Reihe ist. Angepeilt ist der Start des Bezahlsystems ab September.

Der Start von Apple Pay erfolgt in mehrere Wellen. Der Grund für dieses Vorgehen lässt sich auf die langwierigen Verhandlungen zwischen Apple und dem französischen Bankwesen zurückführen. Die Banken stören sich an den hohen Transaktionsgebühren, die Apple erhebt.

Ein Entgegenkommen, wie es gerade erst in China geschehen ist, würden die Banken aller Voraussicht dankend annehmen. Im Vergleich zu den Gebühren in den USA (0.15% pro Transaktion), fallen in China immerhin nur knapp die Hälfte an Gebühren an.

Während die Verhandlungen anhalten, können sich neben den USA und China bereits auch Australien und Großbritannien an den bargeldlosen Bezahlen per Apple Pay erfreuen. Aller Voraussicht wird auch bald Spanien zu den von Apple Pay unterstützten Ländern gehören. Derweil warten wir weiterhin auf eine Ankündigung für Deutschland. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt bei tizi sparen – mit Gutschein-Code von iTopnews

Punkt 17 Uhr starten wir eine Gutschein-Aktion zu tizi Turbolader und tizi Flip.

Legt Ihr tizi Turbolader 4x MEGA zusammen mit dem tizi Flip 2 Meter Lightning-Kabel in Euren Warenkorb, könnt Ihr an der Kasse  mit der Eingabe eines iTopnews-Gutschein-Codes 15 Prozent sparen – das entspricht erfreulichen 10 Euro.

tizi Turbolader 4x mega

Der Code ist ab 17 Uhr aktiv und gilt nur bis einschließlich kommenden Montag, 29. Februar. Hier noch Details zu beiden Produkten, die wir ja schon öfters vorgestellt haben und übrigens auch selbst nutzen:

Der tizi Turbolader 4x MEGA ist 4fach USB-Auto-Ladegerät (48 Watt) für den Zigarettenanzünder – er lädt schnell und schonend mit High Power (bis zu 2,4A) auf, und zwar vier Mobilgeräte bis maximal 9,6 A. Der bestmögliche Ladestrom wird dynamisch bereitgestellt.

Das tizi Flip Lightning-Kabel besitzt einen patentierten USB-Stecker. Er ist reversibel, passt also auf beiden Seiten auf Anhieb. Das MFi (Made for iPhone, iPad und iPod)-zertifizierte Kabel erlaubt das Laden und Synchronisieren Eurer iPhones und iPads.

tizi Flip 2m

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Video zeigt Vorteile eines Dual-Kamera-Systems

Aufgrund der Übernahme des Kamera-Spezialisten LinX wird bereits seit einigen Monaten gemunkelt, dass Apple an einem iPhone mit Dual-Kamera-Modul arbeitet. Dieses soll die Bildqualität der Fotos deutlich erhöhen. Auf dem Mobile World Congress hat nun Corephotonics seine Kamera, die auf einem ähnlichen System beruht, präsentiert.

[​IMG]

In einem Video von CNET werden die Vorteile des...

iPhone 7: Video zeigt Vorteile eines Dual-Kamera-Systems
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Fertigungspartner Foxconn übernimmt wohl Display-Produzenten Sharp

Sharp ist bereits seit einigen Jahren einer von Apples Lieferanten für iPhone- und iPad-Displays. Allerdings geriet der japanische Hersteller in den vergangenen Jahren arg in finanzielle Schieflage, so dass einige Interessenten (nicht zuletzt wegen der Aufträge aus Cupertino) ein Auge auf Sharp warfen. Nun hat ein weiterer enger Fertigungspartner von Apple wohl das Rennen gemacht. Für satte 700 Milliarden Yen (ca € 5,65 Milliarden) soll Foxconn, unter anderem für die Endmontage von iPhone und iPad verantwortlich, Sharp übernommen haben, berichtet das Wall Street Journal. Dies ist durchaus auch für Apple ein interessanter Vorgang, da man sich so quasi auf Umwegen den Display-Nachschub über Foxconn gesichert hat. Neben Sharp ließ Apple in der Vergangenheit auch bei Japan Display und LG Displays fertigen. Inwieweit Apple im Hintergrund bei der Übernahme von Sharp durch Foxconn Fäden gesponnen hat, ist unklar.

Allerdings könnte einem Bericht von Reuters zufolge der Deal noch platzen. Grund seien Verbindlichkeiten auf Seiten von Sharp, die sich auf "hundreds of billions of yen" belaufen sollen und von denen noch nicht geklärt ist, wie diese getilgt werden sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Placeboard: Ein Kontakt-Manager für Orte

placeboardApples Kontakte App hilft uns unsere geschäftlichen und privaten Kontakte festzuhalten, zu ordnen und vor allem: wiederzufinden. Bei Orten und speziellen Angeboten (neudeutsch: POI – Point of Interest) hilft uns die Kontakte-App nicht so richtig weiter. Waren da doch die Karten aus Papier früherer Tage recht praktisch: einfach mit Stift großzügig eingekringelt, am Rand die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Love You To Bits – eines der Top-Games 2016

Das neue Adventure-Game Love You To Bits besticht mit Grafik und Gameplay.

Das Spiel ist universal und erzählt Euch die Geschichte eines Astronauten, der nach einem schrecklichen Unfall die Einzelteile seiner Freundin im ganzen Universum wieder einsammeln muss.

Liebevolle Animationen

Dazu bereist Ihr verschiedenste Planeten, die allesamt liebevoll gezeichnet und animiert sind. Um weiter zu kommen, sucht Ihr interessante Gegenstände und tippt diese an.

Love you to bits Screen
So interagiert Ihr mit diesen Gegenständen oder verwendet sie. Viele Aktionen sind außerdem erst dann verfügbar, wenn Ihr ein bestimmtes Teil gefunden habt. Schaut Ihr genau hin, entdeckt Ihr auch versteckte Hinweise auf die Vergangenheit der Protagonisten entdecken.

Weitere Gratis-Level versprochen

Prima: Die Entwickler versprechen für die Zukunft weitere Level, die kostenlos per Update nachgereicht werden. (ab iPhone 4S, ab iOS 6, deutsch)

Love You To Bits Love You To Bits
(12)
3,99 € (universal, 183 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU LOVE YOU TO BITS
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

"Love you to bits" ist nicht nur eine wunderschöne Roboter-Liebesgeschichte, sondern perfekte Unterhaltung für alle Generationen. Bisher eines der besten neuen App-Games des Jahres.

9/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay ab September in Frankreich – allerdings mit verzögertem Rollout

Es gibt offenbar einen Zeitplan für Apple Pay in Frankreich. Eine französische Webseite hat aufgedeckt, dass Apple sein Bezahlsystem ab September in Frankreich starten möchte. Allerdings soll Apple Pay wohl langsam und über mehrere Monate eingeführt werden, da sich Apple nicht mit einer Mehrheit der französischen Banken über die Transaktionsgebühren einigen kann. Auch in Deutschland ist aus dem gleichen Grund so ein „langsamer Rollout“ vorstellbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apples März-Event verschiebt sich nach hinten

eventUnter Berufung auf das Südkoreanische Magazin „UnderKG“ berichtet die amerikanische Webseite AppleInsider über eine mögliche Umstellung in Apples Termin-Kalender. So könnte Cupertino das März-Event, in dessen Rahmen das iPhone 5se und ein neues 9,7-Zoll iPad vorgestellt werden sollen, um eine Woche nach hinten verschieben. Statt auf den 15. März würde die Vorstellung der neuen Geräte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fragwürdiges Gerücht: Apple-Event angeblich erst am 22. März

Ein fragwürdiges Gerücht zum nächsten Apple-Event kursiert derzeit im Netz.

Nur damit Ihr es mal gehört habt, wir haben bei dieser Spekulation aber große Zweifel: Die südkoreanische Website UnderKG behauptet, dass Apple-Event werde nicht wie lange Zeit vermutet am 15. März, sondern erst am 22. März steigen.

wallpaper ipad event2

Laut UnderKG (via AppleInsider), die eine gemischte Trefferquote aufweisen, wurden Apple-Mitarbeiter gebeten, in der Woche rund um den 22. März eher nicht freizunehmen. Bleibt entspannt, das Event kommt so oder so: Dann wie mehrfach berichtet wohl mit dem neuen iPhone 5se und dem kleineren iPad Pro mit 9,7 Zoll samt neuen Watch-Armbändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Walking Dead: Michonne – spannendes Zombie-Adventure in bekannter Telltale-Manier

Neben Assassin’s Creed Identity (AppStore) und Love You To Bits (AppStore) ist The Walking Dead: Michonne – A Telltale Miniseries (AppStore) von Telltale Games der dritte große Spiele-Brocken, der am gestrigen Spiele-Donnerstag in den AppStore gestürmt ist.

Die Universal-App kostet 4,99€. Eingefleischte Fans der Telltale-Adventures werden aber bereits wissen, dass es bei diesen Kosten nicht bleibt. Denn darin enthalten ist gerade einmal die erste von insgesamt drei Episode, die den Namen „Verwickelt und Verstrickt“ trägt. Wer das komplette Abenteuer erleben will, muss die Episoden 2 („Gewähre kein Obdach“) und 3 („Was wir verdienen“) zum Release im März und April für ebenfalls je 4,99€ per In-App-Kauf freischalten. Etwas günstiger geht es in gewohnter Manier mit dem Teil 2 und 3 beinhaltenden Multi-Pack für 7,99€.
The Walking Dead Michonne iOS
Auch sonst werden sich Fans der bereits sehr erfolgreichen Spiele Walking Dead: The Game (AppStore) und Walking Dead: The Game – Season 2 (AppStore) im neuen The Walking Dead: Michonne – A Telltale Miniseries (AppStore) sehr heimisch fühlen. Kein Wunder, schließlich ist das Gameplay wieder typisch für ein Pint-and-Click-Adventure von Telltale Games und basiert ebenfalls auf der erfolgreichen Comic- und TV-Serie „The Walking Dead“. Wieder gibt es eine spannende Geschichte, ein großes Abenteuer und verdammt viele Zombies.

Spannende Geschichte um Moral und Überleben

Aber es gibt auch Eigenheiten des neuen Spieles. Erstmals in der Spiele-Serie begleitet ihr Michonne, eine der Hauptrollen der TV-Serie. Dabei ist sie der erste Star der Comic-Vorlage, die ihr eigenes Spiel erhalten hat. In diesem erlebt ihr die Reise, die Michonne zwischen den Folgen 126 und 139 erlebt hat und die nicht im TV zu sehen war. Im Spiel erfahrt ihr, warum Michonne die Gruppe um Rick, Ezekiel und Co verlassen hat und warum sie letztendlich wieder zurückgekehrt ist. Zu der prinzipiell spannenden Geschichte wollen wir eigentlich nicht zu viel verraten, schließlich wollen wir kein Spoiler-Fettnäpchen treten und euch selbst auf Entdeckungsreise schicken. So viel sei verraten: Michonne wird von einer Gruppe Hausboot-Siedler gefangen. Somit sind nicht nur die Zombies, denen es in einer spannenden Geschichte rund um die menschliche Moral und dem Kampf ums Überleben mit der taffen Schwertkämpferin Michonne zu begegnen gilt.
The Walking Dead Michonne iOS
Die Story wird wieder durch eine tolle Vertonung erzählt, die zwei leider nicht deutsch ist, dafür aber von deutschen Untertiteln begleitet wird. Diese sind grammatikalisch nicht immer zu 100% korrekt, vermitteln aber ausreichend genug die packende Inhalte und die spannende Geschichte des Spieles. Und die oft recht brutalen Bilder sprechen ohnehin für sich. Besonders loben wollen wir an dieser Stelle die Optik, die im Vergleich zum ersten „Walkind Dead“-Adventure deutlich weiterentwickelt und schärfer wirkt.

The Walking Dead Michonne: Gameplay wie immer

Kommen wir aber nun endlich zum eigentlichen Gameplay. Über für Telltale-Fans bekannte Gesten wie Wischer und Taps müsst ihr schnell und präzise in interaktiven Szenen entsprechend der Vorgaben und Zeichen auf dem Display handeln, um z.B. euer Schwert zur Abwehr blutrünstiger Zombies zu schwingen. Seid ihr dabei zu langsam oder nicht genau genug, hat schnell Michonnes letztes Stündlein geschlagen. Zum Glück könnt ihr euch per simplem Tap gleich wieder revivaln und das Spiel am letzten der häufig und fair gesetzten Speicherpunkte fortsetzen.
The Walking Dead Michonne iOS
Ansonsten warten (in bekannter Manier) viele Dialoge, die die spannende Geschichte von The Walking Dead: Michonne – A Telltale Miniseries (AppStore) erzählen und auf die ihr unter Zeitdruck durch verschiedene Antwort- und Aktionsmöglichkeiten reagieren müsst. So könnt ihr nicht nur die Geschichte weiter vorantreiben, sondern auch (zum kleinen Teil) ihren Ablauf bestimmen. Denn letztendlich ist diese natürlich trotz kleiner Abweichungen und Abhängigkeit eurer Entscheidungen relativ linear.
The Walking Dead Michonne iOS
Der Umfang von The Walking Dead: Michonne – A Telltale Miniseries (AppStore) liegt bei circa ein bis zwei Stunden Spielzeit, was nicht allzu viel ist. Addieren wir gleiche Werte für die kommenden Folgen 2 und 3, ergibt sich eine geschätze Spielzeit von dann rund 4 bis 6 Stunden zu einem Gesamtpreis von knapp 13€ (wenn ihr das Bundle kauft). Sicherlich kein Schnäppchen, aber letztendlich ein solider Gegenwert. Denn das Spiel macht wieder viel Spaß, erzählt eine spannende Geschichte, besticht durch eine tolle Optik sowie einen noch besseren Soundtrack und bietet das weiterhin fesselnde „The Walking Dead“-Szenario. Nur gelegentliche Ruckler müssen wir kritisieren, obwohl wir das Spiel primär auf einem aktuellen iPhonee 6 und einem iPad Air 2 getestet haben.

The Walking Dead: Michonne Ep. 1 Trailer

Der Beitrag The Walking Dead: Michonne – spannendes Zombie-Adventure in bekannter Telltale-Manier erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bittet Entwickler iOS 9.3, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 Apps zu testen

Die Betaphase von iOS 9.3, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 ist im vollen Gange. In der vergangenen Woche gab Apple die Beta 4 zu den jeweilgen Betriebssystemem frei. Für iOS 9.3 veröffentlichte Apple zudem die öffentliche Beta 4. Ein paar Wochen müssen wir uns noch gedulden, bis die jeweils finalen Versionen bereit stehen. Schon jetzt bittet Apple seine Entwickler, Apps ausiebig zu testen.

viele_apps

Apple bittet Entwickler iOS 9.3, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 Apps zu testen

Vermutlich wird Apple am 15. März zur Keynote laden. Rund um das Event dürfte Apple auch die jeweils finalen Versionen von iOS 9.3, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 freigeben. Neben neuen Funktionen für Anwender wird Apple auch neue Programmierschnittstellen für Entwickler implementieren. Diese müssen natürlich von Entwicklern eingearbeitet werden.

Im Apple Dev Center geht Apple nun auf Entwickler zu und fordert diese auf, ihre Apps über Testflight testen zu lassen. Es heißt

In addition to testing your apps on GM versions of software, you can also use TestFlight for internal and external testing of your apps running on beta 3 or beta 4 of iOS 9.3 and watchOS 2.2. Internal testing of tvOS 9.2 beta 3 or beta 4 is also supported.

Entwickler müssen nicht erst auf die Golden Master warten, sondern können ihre Apps auch schon mit der Beta 3 oder Beta 4 intern oder extern testen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schiffbruch

Schiffbruch ist ein kniffliges Abenteuer, Strategie und Simulationsspiel. Du strandest auf einer einsamen Insel und siehst vorerst keine Hoffnung auf Rettung. Du musst es irgendwie schaffen hier wieder weg zu kommen. Dazu solltest du erst einmal die Insel erforschen und herausfinden, wie du hier überleben kannst.

Features:
– baue dir Unterkünfte und eine Infrastruktur um zu überleben
– suche und sammle Gegenstände auf der Insel
– kombiniere deine Gegenstände
– löse das Rätsel um gerettet zu werden
– zufällig generierte Karte
– GameCenter Integration

WP-Appbox: Schiffbruch (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit mit FBI: Apple legt Einspruch gegen gerichtliche Anordnung ein

Apple hat, wie in der letzten Woche angekündigt, Einspruch gegen eine auf Antrag des FBI von einem kalifornischen Gericht erlassene Anordnung eingelegt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples März-Event verschoben?

Die Apple-Welt war sich so gut wie sicher: Am 15. März wird Tim Cook wieder mit einigen seiner Top-Manager auf die Bühne steigen und die nächsten Apple-Produkte vorstellen. Doch nun sind Hinweise aufgetaucht, dass Apple den Termin um eine Woche nach hinten verschoben hat. Apple-Mitarbeiter erhielten der koreanischen Webseite UnderKG zufolge von der Führung die Anweisung, sich den 22. März freiz...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Ab 17 Uhr UE Megaboom

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9 Uhr

Jabra BT-In-Ear-Kopfhörer (hier)
Beurer Fitness-Waage (hier)
Philips Wake-Up-Light (hier)
Transcend JetFlash USB Stick 32 GB (hier)
MJX Quadcopter (hier)
Skech iPhone 6(s) Hülle (hier)

ab 9.30 Uhr

TP-Link WLAN Gigabit-Router (hier)

ab 10 Uhr

Turtle Beach Wireless-Kopfhörer (hier)
Wicked Chili KFZ-Ladegerät, 2 Ports (hier)
Jabra Sport Bluetooth-Kopfhörer (hier)
Creative Gaming-Headset (hier)
Buffalo NAS 6 TB (hier)
Razer Neon Headset (hier)

ab 10.30 Uhr

HyperX Fury USB-Stick 32 GB (hier)

ab 11 Uhr

VicTsing BT-Sport-Kopfhörer (hier)
Woodcessories iPad mini Case (hier)
Wacom Grafik-Tablet/Wireless Kit (hier)
Creative SoundBlaster Headset (hier)
Netgear Gigabit Ethernet Switch (hier)

ab 11.30 Uhr

devolo PowerLAN-Adapter/Repeater (hier)

ab 13 Uhr

Zagg iPad Air 2 Bluetooth Tastatur-Case (hier)
TCL 4K-Fernseher (hier)
Hama KFZ-Ladegerät (hier)

ab 14 Uhr

Transcend Festplatte 2 TB (hier)
Mad Catz Gaming Maus (hier)
Ozaki iPhone 6(s) Hülle (hier)

ab 17 Uhr

UE Megaboom Speaker, schwarz (hier)
UE Megaboom Speaker, blau (hier)
Magnat Sounddeck (hier)
Urban Endura iPhone 6(s) Hülle (hier)
Cygnett Akku 10.000 mAh (hier)
Epson Full-HD-Heimkinoprojektor (hier)

ab 18 Uhr

Mpow iPhone-Autohalterung (hier)
Jabra Sport-Coach-Kopfhörer (hier)
Jabra Bluetooth-Speaker (hier)
Wacom Cintiq-Kreativ-Display (hier)

ab 19 Uhr

MusicMan Selfiestange mit BT-Speaker (hier)

UE Megaboom Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das ist mein Wetter: Meteorologie-App für Kinder auf 99 Cent reduziert

Mit der reduzierten App „Das ist mein Wetter“ können Kinder mehr über das Wetter lernen.

Das ist mein Wetter

Die von urbn pockets angebotene Applikation „Das ist mein Wetter – Meteorologie für Kinder“ (App Store-Link) ist im Januar 2015 im App Store gestartet und wird jetzt günstiger angeboten. Statt den sonst angesetzt 2,99 Euro zahlt ihr aktuell nur noch 99 Cent. Das Bundle mit allen vier Apps aus der App-Reihe kostet nur noch 7,99 Euro (App Store-Link) statt 9,99 Euro.

Das ist mein Wetter ist in die Bereiche Frühling, Sommer, Herbst, Winter und Klima eingeteilt und erlaubt es neugierigen Jungen und Mädchen ab vier Jahren, auf spielerische Art und Weise mehr über das Wetter zu erfahren. So gibt es unter anderem die Möglichkeit, sich Wetterinformationen entweder in Fahrenheit oder Celsius anzeigen zu lassen, und auch die Frage „Was soll ich anziehen?“ über passend zum Wetter ausgewählter Bekleidung zu beantworten.

Es gibt auch eine Vorleseoption

Für jede Jahreszeit gibt es verschiedene Themen, die das Kind weiter erkunden kann. Im Sommer gibt es beispielsweise Informationen zur Entstehung eines Gewitters oder Regenbogens, im Herbst sind es die Namen und Formationen von Wolken, und im Winter erfährt man einiges zu Schneeflocken. Kann das Kind selbst noch nicht lesen, werden alle Inhalte von einer Kinderstimme vorgelesen. Die Kleinen im lesefähigen Alter können über einen Lese-Button am unteren linken Bildrand auch die Texte selbst verfolgen und für sich selbst lesen.

Im „Klima“-Bereich von Das ist mein Wetter gibt es für die jungen Meteorologen einige wissenswerte Fakten und Darstellungen zu den Jahreszeiten, die Umlaufbahn der Erde und zu Klimazonen. Aufgrund der Tatsache, dass die Kinder eigenständig Zusammenhänge verknüpfen können, eignet sich die Anwendung auch zur Verwendung im Kindergarten oder in der Schule.

Der Artikel Das ist mein Wetter: Meteorologie-App für Kinder auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn-Sharp Deal scheinbar doch noch nicht fix

In den letzten Monaten verdichteten sich die Gerüchte, dass Foxconn den japanischer Elektronikkonzern Sharp kauft. Wie das Wall Street Journal nun berichtet, scheint die Fusion der beiden Unternehmen zumindest vorerst auf Eis gelegt zu sein.foxconn logo

Foxconn zögert

Ein 6,2 Milliarden Dollar hohes Angebot von Hon Hai Precision Industry, besser bekannt als Foxconn, soll die Sharp-Führung zu dem Verkauf des Unternehmens überzeugt haben.

Insidern zufolge lagen Foxconn jedoch nicht alle finanzielle Informationen von Sharp vor. Im Zuge der Übernahmegespräche tauchten nun bisher unbekannte Schulden auf, die Foxconn vorerst von einem Abschluss der Übernahme abhalten. Die Quelle spricht von Schulden in Höhe von hunderte von Milliarden an Yen, die Foxconn zögern lassen. 100 Milliarden Yen entsprechen ungefähr 800 Millionen Euro.

Die Taiwaner selbst äußerten sich zu dem Thema vorerst zurückhaltend. So wird es erst eine Unterschrift für das Geschäft geben, wenn alle Daten offengelegt wurden und keine Fragen mehr offen sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos mit dem iPhone: Stiftung Warentest gibt Ausrüstungs-Tipps

digitalUm ihre Buch-Neuveröffentlichung „Videos mit iPhone und iPad“ zu promoten, hat die Stiftung Warentest eine Handvoll Hardware-Empfehlungen zur professionellen Aufnahme von Handy-Videos zusammengestellt und zeigt das so kombinierte Basis-Setup im unten eingebetteten Youtube-Video. Die Tester, die in ihrem Buch auf die iOS-Applikation Pinnacle Studio setzen, empfehlen neben Smartphone-Halterung und Stativ, die Nutzung eines externen Mikrofons, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handy-App für Elektroauto Nissan Leaf sperrangelweit offen

Nissan Leaf

Die Companion-App des meistverkauften Elektroautos ist so einfach zu knacken, dass man fast gar nicht von einem Hack sprechen kann. Allein mit der Fahrgestellnummer haben beliebige Internetnutzer Zugriff auf die Klimaanlage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frankreich erwartet schrittweise Einführung von Apple Pay ab Ende 2016

Apples bargeldloser Bezahldienst steht 2016, zwei Jahre nach dem Start des Dienstes in den USA, vor einer größeren geographischen Ausweitung . Nachdem vergangene Woche der für den Konzern besonders wichtige China-Start stattfand, soll auch unser Nachbarland Frankreich noch in diesem Jahr den Dienst erhalten. Wie Les Echos berichtet, wird die Einführung dort allerdings nicht in einem großen Schr...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Kälte legt Geräte lahm

iPhone Akku

Das aktuelle iPhone scheint besonders kälteempfindlich: Betroffene Geräte schalten sich mitten im Betrieb plötzlich ab und signalisieren irrtümlich einen leeren Akku. Dies kann auch bei Außentemperaturen weit über dem Gefrierpunkt passieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 zeigt jetzt 200 statt 50 Apps in den Top-Charts

Ein weiterer Beweis: Apple schraubt beständig an Verbesserungen für Apple TV 4.

Ab sofort werden in der Rubrik „Top-Charts“ die ersten 200 Plätze angezeigt. Zuvor wurden hier nur die 50 meistverkauften Apps aufgelistet. Gerade erst haben ja die neuen App-Kategorien hierzulande Einzug gehalten – iTopnews.de berichtete.

Hier ein Blick auf die Plätze 196 bis 200, so wie sich um 15.15 Uhr darstellten. Auf Platz 200 lag zu diesem Zeitpunkt Stormy Ambience HD (danke, Fehim):

Platz 200 Apple TV 4

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 26. Februar (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:17h

    Clash Royale: neue Arena im Video

    Wer schon ganz gespannt auf die neue Arena (ab 1700 Trophäen) ist, die Supercell für seinen aktuell im Soft-Launch befindlichen Strategie-Hit Clash Royale für die kommende Woche angekündigt hat, der schaut sich ddas unten stehende Video an. Der weltweite Release erfolgt ebenfalls im März.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:25h

    Jujubee kündigt 2 neue Spiele an

    Das polniche Entwicklerstudio Jujubee hat gleich zwei neue Spiele angekündigt. Zum einen das neue und sehr realitätsnahe Dokumentar-Abenteuer Kursk über das Unglück des russischen Atom-Uboots, das Ende 2016 erscheinen könnte, und zum anderen das Politik-Strategiespiel Realpolitiks. Beide Spiele sollen auf der Gamescom im Sommer in Köln der Öffentlichkeit vorgetellt werden, wo wir natürlich auch vor Ort sein werden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:16h

    „Exit Hero“ im März

    Nanoo Company, der Macher von Tap Quest : Gate Keeper (AppStore), hat für den kommenden Monat sein neues Spiel Exit Hero angekündigt. Im Spiel, das an den Klassiker „Snake“ erinnert, müsst ihr möglichst viele Menschen vor Zombies retten – was für ein kreatives Setting…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 26. Februar (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unter Eid: iPhone-Hack-Wunsch des FBI ist nun doch ein Präzedenzfall

Vor dem Untersuchungsausschuss des Kongress in den USA hat sich der FBI-Direktor James Comey unter Eid äußern dürfen. Es geht nach wie vor um das iPhone 5c, das das FBI gerne ausgelesen hätte. Nur die Argumentation des FBI klingt jetzt leicht anders.

Doch Präzedenzfall

Wie The Guardian berichtet, hat Comey unter Eid ausgesagt, dass das Ergebnis der Verhandlung im Kongress Einfluss darauf haben wird, wie Gerichte in Zukunft mit ähnlichen Anfragen umgehen werden – insofern wäre das dann doch ein Präzedenzfall. Noch am Sonntag hatte Comey genau das verneint. Außerdem gab er zu, dass Polizeireviere im ganzen Land auch gerne Zugriff auf die Hacker-Firmware für iPhones hätten. Apple bekommt nächste Woche die Möglichkeit, sich zu dem Fall vor dem Untersuchungsausschuss zu äußern.

Apple will gerichtliche Anordnung anfechten

In der Zwischenzeit nutzen Apples Anwälte die Zeit, die gerichtliche Anordnung anzufechten, die das FBI erwirkt hat. Apple argumentiert, dass es das FBI auf eine „gefährliche Macht“ abgesehen hat, denn in Wahrheit gehe es nicht um einen einzelnen Fall, wie das FBI seinerzeit angab, sondern um noch viele weitere. Weiterhin hält Apple den All Writs Act, auf den sich das FBI bezieht, für nicht zutreffend in dem Fall. Wie schon erwartet, spielt Apple auch die Meinungsfreiheit-Karte und gibt an, dass die Meinungsfreiheit nicht per Gesetz außer Kraft gesetzt werden kann, da sie in einem Verfassungszusatz verankert ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel CleanMyMac3 – das sind die Gewinner

Ihr konntet von Sonntag bis Mittwoch an unserem Gewinnspiel teilnehmen. Die Teilnahme war wirklich enorm, denn zu gewinnen gab es fünf Lizenzen für die clevere Software CleanMyMac 3 – über die wir hier ausführlich berichteten. Unsere Glücksfee war wieder fleißig und hat die fünf Gewinner aus der Lostrommel gezogen. Es folgt der große Trommelwirbel…

macpaw_cleanmymac3_16

Die fünf Gewinner sind:

  • Alan M.
  • Sascha F.
  • Fabio F.
  • Jacob D.
  • Dominik M.

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner. Wir haben uns schon per E-Mail mit euch in Verbindung gesetzt und euch euren Lizenzcode zukommen lassen. Für alle, die nicht gewonnen haben, gilt es die Augen offen zu halten, denn die nächste Verlosung wartet bereits.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gegen FBI: Viele Alliierte für Apple – es droht ein Gefecht an allen Fronten

Mehr oder weniger jedes große US-Technologie-Unternehmen hat sich im Streit um den Einbau einer Hintertür in ein iPhone auf die Seite von Apple geschlagen. Außerdem hat Apple damit begonnen nun auch vor Gericht gegen die Entscheidung vorzugehen. Gleichzeitig versucht Apple mit seinen öffentlichen Aussagen in der Gesellschaft ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass US-Geheimdienste nicht einfach alles machen dürfen, was wollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI: Apple bekommt Rückenwind und fordert Einstellung

peteroppenheimertimcookdiscussestaxcodeefircwcso7cx

Seit gut 2 Wochen versucht Apple sich gegen das FBI und einem geforderten Backdoor für das eigene Betriebssystem zu stellen. Nun bekommt Apple aber große Unterstützung von Google, Facebook, Microsoft und auch Twitter. Die Unternehmen versuchen mit geballter Kraft ein Backdoor unter iOS zu vermeiden, um hier die Sicherheit weiterhin zu gewährleisten. Derzeit ist klar, dass die US-Regierung keine Möglichkeit hat, die Daten eines iPhones zu entschlüsseln, welches von Apple oder einen anderen Nutzer gesperrt worden ist. Aus diesem Grund versucht das FBI nun Apple vor Gericht zu ziehen, um die Daten zu erhalten.

Apple selbst sieht den Datenschutz in Gefahr und ist auch der Meinung, dass dies einer der größten Fehler der US-Regierung wäre, hier einen Lücke im System zu schaffen, um Daten auszuspielen. Viele sind der Meinung, dass die Haltung von Apple schon sehr lange ein Dorn im Auge der Regierung ist und nun versucht wird, an Hand dieses brisanten Falles, öffentlichen Druck aufzubauen, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Nächste Woche wird dann ein Gericht darüber entscheiden, wie sich Apple verhalten soll. Apple hat schon angekündigt den Rechtsstreit aufzunehmen und ist für eine Einstellung des Verfahrens.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finanzen.net Börse & Aktien für’s iPad

örse in Realtime, bekannt aus der T-Mobile Werbung: Mit der finanzen.net iPad App erhalten Sie Indizes, Aktien, Fonds, Rohstoffe, Zertifikate, Devisen uvm. kostenlos auf Ihrem iPad. Viele der Kurse werden sogar im Realtime-Push Format angezeigt.

Legen Sie sich Ihre kostenlose Watchlist an und lesen Sie im Querformat (iPad drehen) alle aktuellen Börsennachrichten.

Ein besonderes Feature ist die Expand-Funktion, mit der Sie Ihre Werte in einem neuartigen und übersichtlichen Design angezeigt bekommen.

WP-Appbox: finanzen.net Börse & Aktien für’s iPad (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Einführung von Apple Pay in Frankreich

apple_pay_small_button_2xApple ist offenbar bei der Einführung von Apple Pay in Frankreich ein gutes Stück voran gekommen. So jedenfalls ist einem Bericht des französischen Magazins LesEchos zu entnehmen. Problematisch war, wie zuvor schon in China, die Aufteilung der Gebühren zwischen allen Beteiligten. Die Transaktionsgebühren sind bei den kontoführenden Banken teilweise so gering, dass die Standard-Provision Apples […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kunden bleiben der Marke treu: Apple Nummer 1 im Loyalitäts-Ranking

In den Kategorien der Laptops, Tablets und Smartphones führt Apple das Loyalitäts-Ranking an. Brand Keys hatte Kunden nach ihrer Anhänglichkeit gegenüber bestimmten Marken befragt. Dabei stellte sich wieder einmal heraus, dass Apple in seinem Bereich führend ist. Keine andere Firma bindet die Kunden so gut an sich wie der iPhone-Hersteller.

iphone6s_5

Einen kleinen Wermutstropfen gab es allerdings: In der Kategorie des Online-Musikgeschäfts lief Pandora Apple Music den Rang ab.

Die Marktforschungsagentur Brand Keys hatte rund 43.000 Kunden zu ihren Lieblingsmarken befragt. Damit kann diese Studie als repräsentativ gelten. Bewertungen wurden in 72 Kategorien vergeben, davon 12 im Bereich Technologie. Erste Plätze gingen auch an Amazon, AT&T, Dropbox, Facebook, Google und Netflix.

Auszeichnungen dieser Art sind keineswegs neu für Apple. Die Apple Watch Hermes gewann im letzten Jahr den Designer-Preis “Life Enhancer of the Year”, der vom Wallpaper Magazin vergeben wurde. (via Cnet)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Unlike U

Unlike U
Henrik Regel & Björn Birg

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Dokumentarfilme

UNLIKE U taucht in eine Szene ein, die für Außenstehende schlichtweg nicht nachvollziehbar ist. Es ist die Welt der Trainwriter, derjenigen Graffitikünstler also, die sich auf das Bemalen von S- und U-Bahnen spezialisiert haben. Der Film zeigt Hintergründe zu bestimmten Aktionen und geschichtsträchtiges Material vom legendären Corner an der Friedrichstraße, dem Treffpunkt der Berliner Sprüher in den 90er Jahren. Dem Ort also, an dem der Mythos der Berliner Writerkultur ihren Anfang nahm. Über sieben Jahre arbeiteten die Filmemacher an dieser Dokumentation und erarbeiteten sich so das Vertrauen einer Szene, die man durchaus als geschlossene Gesellschaft bezeichnen könnte. Die Intensität, mit der diese Künstler ihre Passion leben ist faszinierend, und der Film zeigt auch die Radikalität, die man besitzen muss, um ein solches Leben zu führen. Extrem verdeckt. Extrem kriminell. Extrem verboten.

© 2011 Unlike U Films

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es drei weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespielklassiker "Master of Orion" wird neu aufgelegt – auch für den Mac

Nur wenige Spiele haben sich das Prädikat "Klassiker" wirklich verdient – das im Jahr 1993 veröffentlichte "Master of Orion" gehört ohne Zweifel dazu, gilt es doch zusammen mit Civilization als Wegbereiter des Genres der rundenbasierten Strategiespiele. Nun hat die Firma Wargaming den Startschuss für eine Neuauflage von "Master of Orion" gegeben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angespielt: The Walking Dead Michonne (Video)

Erlebt in The Walking Dead: Michonne Zombie-Action rund um den gleichnamigen Charakter.

In den Heften 126-139  der Original-Comicserie von The Walking Dead wird Michonne von der Gruppe Ihrer noch menschlichen Mitstreiter getrennt. Sie muss sich in der Folge allein mit zig Zombies und scheinbar aussichtslosen Situation rumschlagen. Erzählt wird Ihr Geschichte jetzt auch in bewegter iOS-Form, in drei Miniserien-Episoden. Die erste – „In Too Deep“ – ist jetzt erhältlich.

walkingdead_michonne

Wir haben das üppige Game angespielt. Ihr steuert Michonne dabei durch filmartige Sequenzen, in denen Ihr über per Pfeil angedeutete Wischgesten Angriffe auf Zombies durchführt. Geschwindigkeit und Genauigkeit spielen dabei eine große Rolle. Parallel wird die Story in vielen abwechslungsreichen Dialogen, deren Fortgang Ihr durch Charakter-Interaktionen bestimmt, vorangetrieben. Die Grafik ist dabei immer flüssig und charakteristisch für die Comic-Version der Kult-Serie.

In-App-Kauf für vergünstigte Folge-Episoden

Wer nach der ersten, 4,99 Euro teuren Episode angefixt ist und weiter mit Michonne Zombies schlachten und Menschen retten will, kann die weiteren Folgen als In-App-Kauf ordern. Mit den angebotenen 7,99 Euro als Preis für die beiden restlichen Story-Teile spart Ihr dabei 20 Prozent im Vergleich zum Einzelkauf. (ab iOS 7.1, ab iPhone 5, englisch)

UNSERE BEWERTUNG FÜR THE WALKING DEAD: MICHONNE
  • Gameplay - 7/10
    7/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Michonne ist ein starker Charakter, dessen persönliche Geschichte fesselt und die Story rasant vorantreibt. Die Grafik des Games ist top, weitere Episoden sind schon in Planung.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 3. Generation: OS-Update liefert Bugfixes – verzichtet aber auf neue Features

Apple TV 3. Generation: OS-Update liefert Bugfixes – verzichtet aber auf neue Features auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Vollkommen überraschend hat Apple seinem Apple TV der dritten Generation ein kleines Software-Update spendiert. iOS 7.2.1 heißt die neue Version und läuft unter der gleichen Versionsnummer wie die vorherige Public […]

Der Beitrag Apple TV 3. Generation: OS-Update liefert Bugfixes – verzichtet aber auf neue Features erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komplexes Puzzle-Spiel „the Sequence“ erstmals ohne Preis im App Store

Nur heute könnt ihr das sonst knackige Puzzle-Spiel the Sequence kostenlos herunterladen.

the Sequence

Ihr mögt komplexe Strukturen? Dann ist das aktuell kostenlose the Sequence (App Store-Link) ein Pflichtdownload. Das Spiel kostet sonst 99 Cent, ist 42,7 MB groß und verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe. Wir warnen: Der Schwierigkeitsgrad ist enorm, hier müsst ihr um die Ecke denken und logische Zusammenhänge erkennen.

In den 72 angebotenen Leveln müsst ihr eine binäre Zelle mit Hilfe von speziellen Module zum Ziel transportieren. Dazu steht ein „Build Mode“ und ein „Sequence Mode“ bereit. Im erstgenannten müsst ihr die verfügbaren Module so platzieren, dass nach der festgelegten Reihenfolge die Zelle mehrfach hintereinander vom Start zum Ziel transportiert werden kann.

the Sequence bietet sieben Module

Insgesamt gibt es sieben Module. Unter anderem kann ein Modul die binäre Zelle ein Feld nach vorne schieben oder sie anziehen, zudem kann ein anderes Modul die Zelle im Kreis transportieren. Später können einige Module mit anderen aktiviert oder deaktiviert werden, auch kann die Geschwindigkeit erhöht werden. Nach den ersten 10 Leveln kann ich sagen, dass the Sequence ein verdammt schwieriges und komplexes Puzzle-Spiel ist, das Unmengen an Gehirnschmalz erfordert.

Die einzelnen Module können zudem rotiert werden, auch lässt sich ihre Fertigkeit umkehren. So kann die Zelle zum Beispiel im oder gegen den Uhrzeigern transportiert werden. Wenn ihr alle Module platziert, ihre Eigenschaften festgelegt und die Reihenfolge bestimmt habt, könnt ihr in den „Sequence Mode“ wechseln und prüfen, ob euere Abfolge wirklich funktioniert. Pro abgeschlossenem Level gibt es einen Hinweis-Punkt, den ihr in anderen Leveln als Hilfe verwendet könnt. So könnt ihr ein Modul automatisch platzieren lassen, den Rest müsst ihr selbst erledigen.

Natürlich ist the Sequence nicht nur für Geeks empfehlenswert, sondern für Jedermann, der knackige Puzzle-Spiele mit einem einzigartigen Gameplay lösen möchte. the Sequence zeigt sich abschließend noch kurz im Video und wartet dann auf euren Download.

the Sequence im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Komplexes Puzzle-Spiel „the Sequence“ erstmals ohne Preis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkwave: rasantes Reaktionsspiel von Crescent Moon Games

Sparkwave (AppStore) von Crescent Moon Games ist ein hex-basiertes Reaktionsspiel mit temporeichem Gameplay, das diese Woche als Gratis-Download neu im AppStore erschienen ist.

In der Universal-App rast ihr in rasantem Tempo mit einer Rakete über einen zufallsbasierten Hex-Pfad. Ihr müsst aber nicht immer durchweg auf dem Pfad bleiben, sondern könnt ihn zum Umschiffen von Hindernissen und Abgründen auch verlassen, solltet aber auch nicht zu lange daneben fliegen. Denn dann ist eine Runde genauso schnell beendet wie bei Kollision mit einer der schwarzen Bodenplatten, die als Hindernisse auf dem sich ständig neu aufbauenden Pfad auftauchen.
Sparkwave iOSSparkwave iPhone iPad
Ziel ist es natürlich, eine möglichst weite Strecke zurückzulegen. Dafür könnt ihr euch nach einem Fehler in begrenzter Anzahl durch ein Werbevideo wiederbeleben und zudem unterwegs verschiedene hilfreiche PowerUps einsammeln. Die obligatorischen Kristalle könnt ihr ebenfalls unterwegs sammeln, mit denen ihr in diesem rasanten und optisch ansprechenden Highscore-Game unterschiedliche Sparks für eure Rakete freischalten könnt.

Der Beitrag Sparkwave: rasantes Reaktionsspiel von Crescent Moon Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobilfunk: Strategische Kündigungen lohnen sich

Für Mobilfunkkunden kann es sich lohnen, vor Verlängerung eines Vertrages zu kündigen, um Rabatte herauszuholen. Das bestätigt jetzt eine Umfrage des Portals "aboalarm" unter 14500 Verbrauchern (via Mobilfunktalk).

Bei Mobilfunkunternehmen ist es gang und gäbe insbesondere neue Kunden mit Rabatten und verbesserten Leistungen zu locken. Bestehende Verbraucher zahlen hingegen häufig deutlich mehr für ihren Vertrag. Viele Nutzer setzen deshalb auf eine strategische Kündigung, um Rabatte für eine weitere Laufzeit beim selben Anbieter zu erhandeln.

Die Umfrage zeigt, dass 41 Prozent aller Teilnehmer, die 2015 ihren Mobilfunkvertrag kündigten, eigentlich beim selben Anbieter bleiben wollen. Sie nutzten die Kündigung lediglich als Druckmittel. Und das lohnt sich: Fast 70 Prozent profitierten daraufhin von besseren Konditionen. Im Gros bestanden diese aus mehr Leistung zum gleichen oder auch zu einem geringeren Preis. Auch Rabatte oder Sonderprämien gewährten die Mobilfunker ihren Kunden.

Bis zu 15 Euro im Monat sparen

Wichtig ist dabei der Zeitpunkt der Kündigung, wie die Studie zeigt: Wer erst kurz vor Ablauf den Tarif verwirft, spart im Schnitt am meisten. Bis zu 15 Euro sind dann im Monat drin. Jedoch sollte man nicht allzu hohe Erwartungen pflegen, warnen die Macher der Umfrage. Denn nicht immer lenken die Mobilfunker auch wirklich ein.

Mobilfunk

Bild: Shutterstock / Kündigung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Discogs: Offizielle iPhone-Applikation ab Montag

discogsDiscogs, die Online-Datenbank für Tonträger und Diskografien, wird ab Montag mit einer eigenen iOS-Applikation im App Store vertreten sein. Die kündigte das Community-Projekt vor wenigen Minuten in seinem Hausblog an und informiert über die Features, die mit Version 1.0 ausgeliefert werden sollen. So wird die Discogs-App anfangs zwar noch nicht alle Funktionen der Seite integrieren, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kleineres iPad Pro statt "iPad Air 3"

iPad Pro

Eine überarbeitete Fassung des 9,7-Zoll-iPads plant Apple angeblich unter dem Namen "iPad Pro" zu vermarkten. Es unterstütze die gleichen Eingabegeräte wie der größere Bruder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein GovtOS: Apple antwortet dem Gericht mit 65-seitiger Erklärung

Kein GovtOS: Apple antwortet dem Gericht mit 65-seitiger Erklärung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bis heute hatte Apple ja Zeit, sich zu der Aufforderung des Gerichts zu äußern, dem FBI ein Spezial-iOS zur Verfügung zu stellen, mit dem sich das iPhone des San Bernardino-Schützen […]

Der Beitrag Kein GovtOS: Apple antwortet dem Gericht mit 65-seitiger Erklärung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 26.2.16

Bildung

WP-Appbox: TOEIC English Test with MosaLingua: improve you score (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TOEFL English Test with MosaLingua: improve you score (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: The New World (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: EasyToUse Converter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Snooker Scorer (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: PDF Expert - PDF Scanner Splitter Merger, Converter & send fax (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MinePE Seeds for Minecraft PE Pocket Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Scandinavian FTL (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Universal Movie Player (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Easter Photo Frames :) (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: iNarodziny (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ??? (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Simple Calorie & Point Counter (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Wireless Photo Transfer - WiFi & Bluetooth Photo Share (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wallpaper Themes HD Pro 2: Pimp Your Lock Screen & Wallpaper (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: iMapMe - Save, organize and refind your favorite locations (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AddressFind (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Password Manager PRO++ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Studien-Kal — Planer und Organizer für Studenten (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AddressBook Smart (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Time Tracker Pro (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Travel Icons (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Italian Offline Photo Translator with Voice (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Defender City (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Wurst Pinball - Sausage Pinball (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Alone in the Gloom part 2 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Forever Maze: Build a Bridge to Your Friends (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kingdom Tales (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Polyphonic! (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Gem Rush Space (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Horde - 2 Player Co-Op Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fruit Shoot! HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Astro Bang HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: iWin Online (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mind TD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pits of Death (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gangster Granny 3 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Racing Hunter (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: animetube free anime HD film (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ihr Foto mit la Fallera des Fallas 2016 (Kostenlos, App Store) →

Wetter

WP-Appbox: WeatherIf - Weather Widget & Forecast Delivery (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

In dieser Woche zeigt sich ein ausgewogenes Bild bei der Auswahl der interessantesten Sonderangebote. Neben verschiedenen Spielen für Abenteurer, Strategen und Rennfahrer kommt auch die Fotobearbeitung nicht zu kurz. Mit dem HD-Werkzeug Relight sowie den Fotofiltern Noiseless und Tonality stehen gleich drei Lösungen zur Auswahl. Entspannt geht es hingegen bei der Sound-Kulisse von White Noise H...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polymail: Neue E-Mail-App für iOS und Mac

pol-700Mit Polymail bereitet sich eine neue E-Mail-Applikation für iPhone und Mac auf ihren Marktstart vor. Seit heute in der Beta-Phase angekommen – diese setzt aktuell allerdings noch eine Einladung voraus – wirkt Polymail wie eine Mischung aus Spark und Airmail und will vor allem mit seinem Funktionsumfang überzeugen. Die Mac-Anwendung ist mit einer umfangreichen Kontaktverwaltung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum Schmunzeln: der MacBook Selfie Stick

Richtung Wochenende noch ein ausgefallender Gadget-Tipp: der MacBook Selfie Stick.

Ob Ihr diesen Trend mitmacht, müsst Ihr selbst entscheiden: Eine neue Website bietet dem Selfie Stick fürs MacBook jetzt tatsächlich ein Forum. Wir lachen ja schon immer, wenn wir Menschen sehen, die mit dem iPad fotografieren. Aber mit dem MacBook?

MacBook Selfie Stick

In New York haben die Macher der Website einige Shots mit MacBook eingefangen. Mal sehen, ob sich dieses neue Zubehör auch hierzulande durchsetzen kann. Wir haben uns auf jeden Fall köstlich amüsiert. Und verbuchen das Ganze mal unter „Aktions-Kunst“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
3-in-1 SIM-Karten Adapter

iGadget-Tipp: 3-in-1 SIM-Karten Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Das Rundum-Sorglos-Paket aus 3-in-1 SIM Adaptern bietet Adapter für nano-, micro- und normale SIMs.

Oft ist auch noch so ein "SIM-Schlitten-Aufmach-Dingens" dabei.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

FBI vs. Apple: FBI Direktor sieht San Bernardino-Case doch als Präzedenzfall

FBI vs. Apple: FBI Direktor sieht San Bernardino-Case doch als Präzedenzfall auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erst kürzlich hatten wir Euch von dem emotionalen Blog-Post des FBI Directos Comey berichtet, in dem dieser erklärte, es würde sich hier nicht um die Schaffung eines Präzedenzfalles handeln, sondern […]

Der Beitrag FBI vs. Apple: FBI Direktor sieht San Bernardino-Case doch als Präzedenzfall erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (26.2.)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium Boulder Dash® 30th Anniversary™ Premium
(18)
6,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(1)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)
TowerMadness TowerMadness
(82)
7,99 € 2,99 € (iPhone, 19 MB)
[the Sequence] [the Sequence]
(6)
0,99 € Gratis (universal, 41 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(17)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
HoPiKo HoPiKo
(8)
1,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Black Rainbow HD (Full) Black Rainbow HD (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (universal, 562 MB)
Kingdom Tales (Full) Kingdom Tales (Full)
Keine Bewertungen
6,99 € Gratis (universal, 329 MB)
Pixel Defenders Puzzle Pixel Defenders Puzzle
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 26 MB)
8bitWar: Necropolis
(17)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
EnbornX EnbornX
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 28 MB)
Game About Flight 2 Game About Flight 2
(58)
0,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Gangster Granny 3 Gangster Granny 3
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 409 MB)

Gangster Granny 3 Screen

DEATHSMILES DEATHSMILES
(4)
11,99 € Gratis (iPhone, 282 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(287)
9,99 € 4,99 € (universal, 459 MB)
DuckTales: Remastered
(52)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
TABLE TOP RACING TABLE TOP RACING
(81)
0,99 € Gratis (universal, 240 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(22)
9,99 € 7,99 € (iPad, 1702 MB)
Blek Blek
(104)
3,99 € 2,99 € (universal, 52 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(63)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 207 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(273)
6,99 € 0,99 € (uiversal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(133)
6,99 € 3,99 € (universal, 586 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(84)
6,99 € 3,99 € (universal, 790 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.2.)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Net Master - IT Tools & LAN Scanner Net Master - IT Tools & LAN Scanner
(8)
4,99 € Gratis (iPhone, 5.3 MB)
Einführung in die Mathematik Einführung in die Mathematik
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 90 MB)
Phone Drive - iFile Manager & File Browser Phone Drive - iFile Manager & File Browser
(62)
1,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)

Taschenrechner Pro Screen

Uniconsole Uniconsole
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 1.8 MB)

Foto/Video

Photo Eraser - Remove Unwanted Objects from Pictures Photo Eraser - Remove Unwanted Objects from Pictures
(5)
2,99 € 1,99 € (iPad, 10 MB)
Reflection - Create Water Reflection Photography Arts Reflection - Create Water Reflection Photography Arts
(94)
1,99 € Gratis (universal, 8.5 MB)
Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram Reflex - Vintage Camera and Photo Editor for Instagram
(33)
1,99 € Gratis (iPhone, 9.9 MB)
LimitedColor LimitedColor
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 83 MB)
Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(8)
3,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
Wide Split Lens Wide Split Lens
(6)
0,99 € Gratis (universal, 32 MB)
VHS Camcorder VHS Camcorder
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 14 MB)

Musik

Polyphonic! Polyphonic!
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 72 MB)
BeatPad BeatPad
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 225 MB)
ToneStack ToneStack
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 136 MB)
Cotracks Cotracks
Keine Bewertungen
7,99 € 6,99 € (iPad, 30 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
Keine Bewertungen
9,99 € 8,99 € (Pad, 61 MB)

Kinder

Toca Builders Toca Builders
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Toca Pet Doctor Toca Pet Doctor
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 77 MB)
Toca Train Toca Train
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Sago Mini Sound Box Sago Mini Sound Box
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren: Interaktives Buch
(13)
6,99 € 4,99 € (universal, 409 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (26.2.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Black Rainbow (Full) Black Rainbow (Full)
(6)
6,99 € 1,99 € (509 MB)
BioShock BioShock
(64)
19,99 € 9,99 € (6381 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(1)
19,99 € 9,99 € (9164 MB)

Bioshock 2 Screen

Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(50)
29,99 € 14,99 € (9056 MB)
Enigmatis: Die Seelen von Maple Creek - Full
(8)
6,99 € 3,99 € (361 MB)
Doomdark Doomdark's Revenge
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (26 MB)
The Lords of Midnight The Lords of Midnight
(1)
4,99 € 1,99 € (26 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(17)
29,99 € 14,99 € (8618 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(12)
21,99 € 4,99 € (5557 MB)
Memoria Memoria
(6)
21,99 € 4,99 € (8980 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(9)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)

Produktivität

CPU Tracker CPU Tracker
(1)
2,99 € 1,99 € (1.8 MB)
Mr Corner Mr Corner
(1)
4,99 € 1,99 € (3.5 MB)
Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder
(6)
4,99 € 2,99 € (7.3 MB)
MyBrushes – Sketch, Paint, Design MyBrushes – Sketch, Paint, Design
(2)
19,99 € 0,99 € (9 MB)
Steuererklärung Steuererklärung
(3)
21,99 € 19,99 € (39 MB)
Noiseless Noiseless
(6)
9,99 € 7,99 € (122 MB)
Tonality Tonality
(32)
19,99 € 9,99 € (200 MB)
PDF Unlocker Expert PDF Unlocker Expert
(2)
3,99 € 2,99 € (5.5 MB)
iFinance 4 iFinance 4
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (42 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(12)
2,99 € 0,99 € (884 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(2)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und OS X 10.12 sollen mit verbesserter Fotos-App kommen

Auch wenn noch nicht viele Informationen zu den kommenden großen Updates für iOS und OS X durchgesickert sind, wird zweifelsohne derzeit daran gearbeitet. Aus Japan stammt nun ein Bericht, der von Verbesserungen bei der Foto-Bearbeitung in iOS 10 und OS X 10.12 berichtet.

Die japanische Webseite Mac Otakara hat einen Bericht veröffentlicht, in dem es um mögliche Neuerungen in iOS 10 und OS X 10.12 geht. Es wäre damit für OS X der zweite Bericht, für iOS 10 der erste, der mögliche Neuerungen im Vorfeld anspricht. In dieser Woche wurde bereits darüber berichtet, dass OS X 10.12 Siri auf den Mac bringt.

Neue Funktionen für Fotos-App

Mac Otakara berichtet, dass die Fotos-App in iOS und OS X aktualisiert werden soll. Neue Funktionen sollen vor allem das nachrüsten, was iPhoto gekonnt hat, die Fotos-App aber nicht mehr konnte. Welche Features das genau sein sollen, wissen auch die japanischen Quellen nicht, aber beispielsweise gab es die Möglichkeit, EXIF-Informationen in iPhoto zu bearbeiten oder Dinge wie die Helligkeit per Touch anzupassen.

Auch für OS X soll die Fotos-App aufgewertet werden, jedoch nicht mit erweiterten Funktionen, wie sie Aperture geboten hat. Die erste Vorstellung von OS X 10.12 und iOS 10 ist wohl für die WWDC-Keynote im Juni zu erwarten. Die fertigen Versionen dürften dann im Herbst nachgereicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Kleine wahre Lügen

Kleine wahre Lügen
Guillaume Canet

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Comedy

Jeden Sommer lädt Max (François Cluzet) seine Freunde in sein Strandhaus ein. Freunde, von denen er vieles weiß, aber einiges nicht wahrhaben will: dass Vincent (Benoît Magimel) heimlich in ihn verliebt ist; Antoine (Laurent Lafitte) unermüdlich und unerträglich von seiner Ex redet; Eric (Gilles Lellouche) nie zu alt wird, um jedem Rock hinterherzujagen; Marie (Marion Cotillard) sich hier vor ihren Pariser Verehrern versteckt; Vero (Valérie Bonneton) mit ihrem Ökowahn alle nervt; und die Marder im Haus die Stimmung zur Explosion bringen. Ein Urlaub unter Freunden mit Gruppendynamik pur. Doch diese kommt zum Stillstand, als sie die Realität einholt: Ein Freund fehlt, Ludo (Jean Dujardin). Nach einem schweren Unfall liegt er im Krankenhaus, und die Freunde machen trotzdem Urlaub...

© Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist TOBIS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es vier weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Epic Flail“ von Colin Lane: brutal, aber spaßig

Nach spaßigen iOS-Spielen wie Wrassling (AppStore), Battle Golf (AppStore) und Wheelie 2 (AppStore) hat Indie-Entwickler Colin Lane diese Woche sein neues Spiel Epic Flail (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

In der kostenlosen und werbefinanzierten Universal-App geht es diesmal ziemlich brutal zu. Denn ihr müsst im Duell Mann gegen Mann (oder Frau) dem Gegner die Stahlkugel eines Flegels über die Rübe zimmern. Für alle, die sich mit mittelalterlichen Waffen nicht so auskennen: ein Flegel ist ein Holzstab, an dessen Ende eine Kette mit einer schweren Eisenkugel befestigt ist. Wirbelt man den Stab nun umher, schwingt die Kugel und kann schwere Verletzungen verursachen.
Epic Flail iOS
Auch wenn es natürlich deutlich weniger gefährlich ist als in Realität, geht es auch in Epic Flail (AppStore) blutig zur Sache. Das Spiel bietet drei Modi: Turnier, Endlos und Mehrspieler (an einem Gerät). In jedem Modus steuert ihr einen Kämpfer, der an einem eigentlich idyllischen Sandstrand mit einem anderen Kämpfer um den Sieg ringt. Drei Runden müssten dafür gewonnen werden.

Um eine Runde zu gewinnen, müsst ihr lediglich besagte Kugel gegen den Kopf des Gegners schwingen. Klingt jetzt nicht so schwierig, ist dann aber doch nicht so einfach und bedarf etwas Übung. Auch wenn die Steuerung nur über zwei Buttons zum Vorwärts- und Rückwärtslaufen sowie zum Schwingen der Waffe erfolgt. Abstand zum Gegner und Timing müssen stimmen, damit ihr einen Treffer landet. Zeitgleich müsst ihr natürlich auch immer auf der Hut sein, um nicht selbst getroffen zu werden und die Runde zu verlieren.
Epic Flail iPhone iPad
Wie man es von Colin Lane kennt, ist auch Epic Flail (AppStore) wieder ein kurzweiliges und unterhaltsames Arcade-Game im Retro-Stil. Nur die Navigation zwischen Spiel, Modi und Menü ist noch nicht wirklich ausgereift…

Der Beitrag „Epic Flail“ von Colin Lane: brutal, aber spaßig erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: neue App-Kategorien tauchen im tvOS App Store auf

Als Apple sein AppleTV 4 im Herbst letzten Jahres auf den Markt gebracht hatte, fehlten App-Kategorien im tvOS App Store. Man konnte den App Store für AppleTV zwar ganz normal aufsuchen, nach Apps suchen, gekaufte Apps einsehen etc, eine Eingliederung der Apps in Kategorien fehlte jedoch. Mit etwas Verzögerung schaltete Apple auch Kategorien frei und schob die verfügbaren Apps in die jeweiligen Kategorien. So konnten Anwendern den App Store besser auf der Suche nach neuen Apps durchstöbern. Wir gehen davon aus, dass sich anfänglich App-Kategorien einfach nicht gelohnt haben, da zu wenige Apps für AppleTV zur Verfügung standen.

appletv_neue_kategorien

Neue App-Kategorien tauchen im tvOS App Store auf

Mittlerweile stehen jedoch ein paar Tausend Apps für das neue AppleTV 4 zur Verfügung und es macht mehr Sinn denn je diese auch in App Kategorien einzuteilen. Das App-Spektrum wird größer und aus immer mehr Kategorien stammen die Apps.

Wie AfterPad (via Macrumors) berichtet, hat Apple seinem tvOS App Store ein serverseitiges Update verpasst und neue App-Kategorien freigeschaltet. So können AppleTV 4 Besitzer Inhalte besser finden. Die Kollegen machen darauf aufmerksam, dass die Kategorien nach und nach freigschaltet werden und möglicherweise noch nicht jeder diese sehen kann. Zum Teil tauchen die neuen Kategorien auch nur unter „gekaufte Apps“ auf.

Folgende neue Kategorien sind an Bord

  • Business Apps
  • Weather Apps
  • Utilities
  • Travel Apps
  • Social Networking Apps
  • Reference Apps
  • Productivity Apps
  • Music Apps
  • Finance Apps
  • Book Apps
  • Medical Apps
  • Catalogs

Die neuen Kategorien sind in unseren Augen ein Indiz dafür, dass sich die Anzahl der verfügbaren Apps in den letzte Wochen deutlich erhöht hat, und dass Apple seinen Nutzrn einfach eine bessere Möglichkeit mit an die Hand geben möchte, den App Store zu durchsuchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri soll mit OS X 10.12 den Mac erreichen

Bereits vor ein paar Jahren gab es Berichte, wonach die Sprachassistentin Siri bald auf dem Mac verfügbar sein soll. 9to5Mac hat nun erfahren, dass es mit OS X 10.12, dessen Veröffentlichung für Herbst 2016 erwartet wird, so weit sein soll. Siri wäre somit, nachdem die digitale Assistentin im letzten Jahr auch in tvOS integriert wurde, auf allen Plattformen von Apple vertreten.

9to5Mac hat von seinen Quellen auch nähere...

Siri soll mit OS X 10.12 den Mac erreichen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit dem Mac via iPhone ins Internet: TripMode hilft bei Reduzierung des Datenvolumens

Bei Internetverbindungen über das Mobilfunknetz sind begrenztes Datenvolumen beziehungsweise die Drosselung der Geschwindigkeit bei Erreichen einer Volumengrenze an der Tagesordnung.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daily Budget Original – Das smarte Haushaltsbuch das Spaß macht!

Sie suchen eine einfach zu benutzende Budget App, die Ihnen täglich hilft Geld zu sparen und die Sie auch wirklich jeden Tag verwenden werden? 
Dann sollten Sie „Daily Budget“ unbedingt ausprobieren! 

So funktioniert’s: 
********************* 
▷ Sie erhalten jeden Tag ein Budget basierend auf Ihrem Einkommen und fixen Kosten. 
▷ Falls Sie an einem Tag weniger/mehr als Ihr Budget ausgeben, haben Sie am nächsten Tag umso mehr/weniger zur Verfügung. 
▷ Erstellen Sie Wünsche, um jeden Tag einen kleinen Betrag für größere Ausgaben anzusparen. Dieser Betrag wird Ihrem Budget automatisch abgezogen. 
▷ Sehen Sie Ihre Budgets der nächsten Tage mit einem Blick. 
▷ Sie haben die Eingabe ein paar Tage vergessen? Kein Problem! Sie können jederzeit neu starten. 

Das Resultat: 
******************** 
▷ Beobachten Sie wie Ihr Budget jeden Tag wächst, wenn Sie weniger als Ihr tägliches Einkommen ausgeben. 
▷ Geld sparen macht plötzlich Spaß. 
▷ Sie sehen Tag für Tag wie sich Ihr Ausgabeverhalten auf Ihr Budget auswirkt. 
▷ Sie bleiben motiviert und benutzen die App regelmäßig. 

Features: 
***************** 
▷ Akkumulatives Budget 
▷ Sparen für große Ausgaben
▷ Fixkosten Rechner 
▷ 9 Graphen zur Auswertung Ihrer Daten 
▷ Ersparnis Prognose 
▷ PIN Schutz
▷ Automatisches Sparen

WP-Appbox: Daily Budget Original - Das smarte Haushaltsbuch das Spaß macht! (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Neue App-Kategorien verraten Apples Absichten

Apple hat mit Apple TV 4 offenbar großes vor. Das Betriebssystem von Apple TV 4, tvOS, besitzt einen eigenen App Store, der Entwickler und Nutzer gleichermaßen zur Erstellung und Anwendung vieler verschiedener Apps einlädt. Die App-Kategorien im App Store von tvOS deuten zudem darauf hin, dass sich Apple bei der Nutzung von Apple TV 4 deutlich mehr vorstellt als ein reines Fernsehgerät mit integrierter Spiele-Konsole.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CleanMyMac 3.3.2 - $39.95



CleanMyMac makes space for the things you love. Sporting a range of ingenious new features, CleanMyMac lets you safely and intelligently scan and clean your entire system, delete large, unused files, reduce the size of your iPhoto library, uninstall unneeded apps or fix the ones that started to work improperly, manage all your extensions from one place and do much more - all from one newly designed and beautifully simple interface.



Version 3.3.2:
New
  • CleanMyMac is now able to download its updates in the background
  • Application cookies and diagnostic reports can now be removed when uninstalling
  • Numerous stability and performance improvements
Bug Fixes
  • All known crashes and exceptions fixed


  • OS X 10.8 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 praktische Finanz-Apps: Haushaltsbuch, Girokonto, Gehaltsrechner & mehr

Apple hat eine neue Sonderseite aufgelegt. Für iPhone und iPad werden je fünf Applikationen empfohlen. Wir liefern euch die passenden Informationen.

5 praktische finanz apps

Daily Budget Original (Universal-App, kostenlos)
Mit der Applikation Daily Budget Original könnt ihr ein Haushaltsbuch führen. Getätigte Ausgaben können einfach in Kategorien sortiert werden, auch das strukturierte und übersichtliche Layout ist toll gemacht. Mit einfachen Hintergrundfarben und einem klar definierten Menü finden sich auch Anfänger sehr schnell zurecht. Die Vollversion mit Werbefreiheit, PIN-Schutz und csv-Export muss per In-App-Kauf für 4,99 Euro freigeschaltet werden.

BUX (iPhone-App, kostenlos)
Ich muss gestehen, dass ich überhaupt keine Ahnung von Aktien und Trading habe. In BUX könnt ihr nicht nur die neusten Börsen-News lesen, sondern auch mit virtueller Währung um den Thron des besten Traders spielen. Insgesamt gibt es über 200 Aktien, Währungen, Rohstoffe und Indizes. Optional könnt ihr auch echtes Geld investieren und das Trading starten.

NUMBER26 (iPhone-App, kostenlos)
Die iPhone-Bank NUMBER26 ist ein Girokonto mit iPhone-Anbindung. Alle Umsätze werden sofort per Push-Nachricht kenntlich gemacht, auch das Abheben von Geld an der Supermarktkasse ist möglich. Das Versenden von Geld kann per App, SMS oder E-Mail erfolgen. NUMBER26 ist ein vollwertiges Girokonto mit MasterCard, das komplett kostenfrei genutzt werden kann.

WISO Gehalt (iPhone-App, kostenlos)
Die Gratis-App WISO Gehalt ist ein Gehaltsrechner, mit dem ihr den Butto-Netto-Lohn bestimmen könnt. Dabei berücksichtigt der Rechner die Steuerklasse, Kinderfreibeträge, Lohnsteuerfreibeträge, Kranken- und Rentenversicherung, Eigenbeiträge zur PKV, Zusatzbeiträge, die Kirchensteuer und mehr. In der App könnt ihr alle Daten eintragen, am Ende spuckt der Rechner das Ergebnis aus, das am Monatsende wirklich auf dem Konto landet.

Aboalarm

aboalarm (Universal-App, kostenlos)
Ihr müsst noch einen Vertrag kündigen? Mit aboalarm funktioniert das kinderleicht und ohne Stress. Insgesamt gibt es mehr als 16.500 Kündigungsvorlagen für diverse Anbieter. Eure Unterschrift setzt ihr einfach per Finger, der Versand per Fax kostet dann 99 Cent pro Kündigung. Ich habe aboalarm schon öfters verwendet und war damit immer sehr zufrieden.

finanzen.net (iPad-App, kostenlos)
finanzen.net bietet Börsenkurse und News. Mit dabei sind Indizes, Aktien, Fonds, Rohstoffe, Zertifikate, Devisen und vieles mehr. In der kostenlosen Watchlist können Börsennachrichten gelesen werden. Der Download für das iPad ist komplett kostenfrei.

finanzblick (Universal-App, kostenlos)
Die kostenlose Applikation finanzblick bietet Zugriff auf das Online-Banking. Ihr könnt mehrere Konten hinterlegen, den Kontostand abrufen, Überweisungen tätigen oder alle Ausgaben in Kategorien tracken. finanzblick bietet einen Passwortschutz, eine dauerhaft verschlüsselte Datenbank und ein iCloud Backup.

WISO Steuer:App 2016 (iPad-App, kostenlos)
Ihr habt eure Steuererklärung noch nicht abgegeben? Wer die Erklärung entspannt von der Couch aus machen möchte, kann zur WISO Steuer:App 2016 greifen. Mit dabei sind zudem hilfreiche Steuer-Tipps, die Übermittlung an das Finanzamt muss mit nicht gerade günstigen 27,99 Euro bezahlt werden.

Warum hier mehr als 5 Apps gelistet sind? Apple hat für iPhone und iPad andere Applikationen ausgewählt, wir haben euch alle Auserwählten vorgestellt. Welche App ist bei euch im Einsatz?

Der Artikel 5 praktische Finanz-Apps: Haushaltsbuch, Girokonto, Gehaltsrechner & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein iPad Air 3 auf März-Event, aber kleines iPad Pro

iPad Pro

Gerüchteweise wird Apple im März kein iPad Air 3 präsentieren, sondern ein iPad Pro mit kleinerem 9,7 Zoll Display und Support für den Apple Pencil. Schon vorher gab es Gerüchte, dass das kolportierte „iPad Air 3“ einige Dinge vom iPad Pro übernehmen würde, wie den Smart Connector oder die vier Lautsprecher. Doch jetzt berichtet Mark (...). Weiterlesen!

The post Kein iPad Air 3 auf März-Event, aber kleines iPad Pro appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Einige Produkte nur noch für Prime Kunden

Amazon verkauft einige Produkte jetzt nur noch an Kunden mit Prime.

Manche Produkte sind im Rahmen einer Box mit dem Hinweis „Dieser Artikel ist für Prime-Mitglieder“ gekennzeichnet. Wer kein Prime hat, kann also nicht ordern – oder nur bei Drittanbietern.

Amazon Prime

Nachdem wir selbst Hinweise darauf von Lesern bekommen haben (vielen Dank an alle Einsender), bestätigt Amazon die offenbar neue Verkaufspolitik nun auch offiziell gegenüber Spiegel Online.

Strategie von Amazon liegt auf der Hand

Mit ausgewählten Prime-only-Angeboten will man noch mehr Kunden für Prime gewinnen. Prime kostet 49 Euro im Jahr. Neben dem Gratis-Versand von Lieferungen umfasst Prime auch eine Flat für Amazon Prime Music und Amazon Prime Video.

Wer Amazon Prime einmal testen möchte:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Output Factory 1.5.46 - $169.95



Output Factory automates printing and exporting from Adobe InDesign. Batch print, export as single pages with variable file names, output layer versions, update modified links on the fly, preflight InDesign files before output, output to several formats at once, and much more.

Just select the documents, adjust settings, and Output Factory will do the rest for you automatically. Keep working with other programs while Output Factory processes InDesign files in the background. Or let Output Factory work while you're on a lunch break. Or leave it working overnight to output hundreds of documents, and the job will be done when you return in the morning.

Features
  • Batch output InDesign files with a click of a button
  • Supports print. PDF, PostScript, EPS, JPEG, TIFF, PNG, GIF, Flash, INX, IDML, EPUB and HTML
  • Export as single pages
  • Output files to multiple formats at once
  • Layer versioning: output layer combinations as single files
  • Variable output file names
  • Preflight InDesign files before output
  • Update modified links automatically
  • Process InDesign books (.indb)
  • Preflight final PDF with Acrobat Pro droplets
  • Send output files automatically over Internet and locally

Note: Output Factory is the new major version of BatchOutput. BatchOutput users can upgrade to Output Factory at a discount.



Version 1.5.46:
  • Fixed an issue in which certain volumes weren't recognized as network volumes, which prevented Output Factory from performing necessary steps to create TIFF files in situations where the source InDesign file and/or the output folder are located on a network volume


  • OS X 10.7 or later
  • Adobe InDesign CS3 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volkswagen Up! Beats: Sondermodell mit iPhone-Integration und Beats-Sound

telefonDer Automobilhersteller Volkswagen hat im Vorfeld des internationalen Auto-Salons in Genf ein Sondermodell des Volkswagen Up! sowie eine Sondervariante des VW Polo vorgestellt und kooperiert dazu mit der Apple-Tochter Beats. Sowohl im Up! Beats als auch im Polo Beats gibt serienmäßig ein neues Soundsystem den Ton an. Der 300 Watt starke 8-Kanal-Verstärker des Systems ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krypto-Messenger: Signal-Entwickler arbeitet bei Apple

Ab Sommer soll Frederic Jacobs, einer der Macher hinter der am besten verschlüsselten Messaging-App Signal, für befristete Zeit bei Apple arbeiten. Damit holt sich Cupertino einen starken Experten auf dem Gebiet der Verschlüsselung ins Haus.

Signal war im Sommer insbesondere dadurch bekannt geworden, dass selbst Edward Snowden die App für seine Kommunikation verwendet. Die streng verschlüsselte Anwendung gibt es sowohl für iOS als auch für Android.

Kein Wunder also, dass Apple an dem Macher des Programms interessiert ist. Im Rahmen eines Praktikums im Sommer soll Jacobs zunächst im CoreOS-Sicherheitsteam aushelfen, das sich um die Systemsicherheit der Apple-Betriebssysteme kümmert, schrieb er auf Twitter:

I’m delighted to announce that I accepted an offer to be working with the CoreOS security team at Apple this summer.

Ob Jacobs danach eine Anstellung anstrebt, ließ er offen. Für gewöhnlich werden aber selbst Praktika bei Apple sehr gut bezahlt.

WP-Appbox: Signal - Private Messenger (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Father.IO: AR-Lasertag-Shooter mit dem Smartphone in der realen Welt

father.io-logo

Father.IO ist ein verdammt ehrgeiziges, aber auch extrem interessantes Projekt. Gespielt wird in über 12 Millionen Locations weltweit und das Smartphone wird zum Lasertag-Gewehr!
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Neue Kategorien vorerst nur in den USA

katsApples Fernseh-Abteilung rotiert. Nach der Freigabe des Apple TV 3-Updates, der Bereitstellung der Entwickler-Videos zu den Apple TV Tech Talks und der überarbeiteten Anzeige der gekauften aber nicht installierte Apps hat Cupertino nun die Kategorien-Anzeige der Set-Top-Box verbessert. Kategorien: In Deutschland noch sehr übersichtlich So informiert Apple nun auch in den gesonderten Bereichen Produktivität, Reise, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UE Roll Speaker in vielen Farben zum Tiefstpreis

Für kurze Zeit ist der beliebte UE Roll Speaker zum Tiefstpreis erhältlich.

Wie lange das Angebot gilt, können wir Euch nicht sagen. 59 Euro sind ein Tiefstpreis (UVP 129 Euro). Falls Ihr auf der Suche nach einem pfiffigen, gut klingelnden und robusten Lautsprecher seid, schaut Euch den Deal also auf jeden Fall an:

UE Roll

Der Bluetooth-Lautsprecher hat eine etwa doppelt so große Reichweite wie die meisten Konkurrenzprodukte. Bis aus zu 20 Meter Entfernung könnt Ihr den Lautsprecher mit Musik versorgen. Der Akku hält etwa neun Stunden lang durch, bevor er wieder geladen werden muss.

Zwei Lautsprecher verbinden

Mit dem UE Roll könnt Ihr dank der langen Akkulaufzeit und IPX7-Zertifizierung auch unterwegs viel unternehmen. Besitzt Ihr zwei dieser Lautsprecher, könnt Ihr sie über die UE App verbinden und gleichzeitig musizieren lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Knackiges Puzzle „[the Sequence]“ erstmals gratis laden (statt 0,99€)

Knackiges Puzzle „[the Sequence]“ erstmals gratis laden (statt 0,99€) Noch eine knifflige Puzzle-Herausforderung fürs bevorstehende Wochenende gesucht? Kein Problem! [the Sequence] (AppStore) gibt es aktuell zum ersten Mal kostenlos. Normalerweise kostet die im September des letzten Jahres im AppStore erschienene Universal-App 99 Cent, die ihr nun für kurze Zeit komplett sparen könnt. Nicht sparsam geht das Spiel hingegen mit euren grauen Zellen um, denn die werden reihenweise am Qualmen sein.
[the Sequence] iOS[the Sequence] iPhone iPad
In jedem der insgesamt 72 Level müsst ihr eine binäre Zelle zu einem vorgegebenen Zielpunkt transportieren. Dafür könnt ihr im „Build Mode“ des zweigeteilten Ablaufes verschiedene Module auf den unterschiedlich geformten Spielfeldern platzieren, die die Fortbewegung Zelle in unterschiedlicher Form beeinflussen. 7 verschiedene Module gibt es insgesamt, die nach und nach ins Spiel eingeführt werden. Nur durch das richtige Platzieren der einzelnen Module könnt ihr im „Sequence Mode“, in dem sich die Zelle auf den Weg macht, dann das Levelziel erreichen. Gelingt dies nicht, muss nachgebessert werden.

Versuch macht klug

Weitere Informationen zu diesem minimalsitisch gestalteten, aber durchaus anspruchsvollen Puzzle für iPhone und iPad gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Im AppStore hat die Universal-App hingegen noch keinerlei Bewertungen erhalten. Da der Download aktuell aber komplett kostenlos ist, geht ihr ja sowieso keinerlei Risiko ein – ob euch [the Sequence] (AppStore) nun gefällt und ihr alle 72 Level verschlingt oder das Spiel nach wenigen Versuchen wieder von euren iOS-Geräten löscht…

[the Sequence] Trailer<7h2>
Der Beitrag Knackiges Puzzle „[the Sequence]“ erstmals gratis laden (statt 0,99€) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Große Übernahme unter Apple-Zulieferern verzögert sich

Jahrelang hatte Apples taiwanischer iPhone-Fertiger Foxconn Interesse am Kauf des Displayherstellers Sharp bekundet. Gestern dann verkündete der kriselnde Zulieferer aus Japan, dass man einem Verkauf an Foxconn zustimme. Aber überraschend zögert Foxconn noch : Es seien bisher unbekannte Verbindlichkeiten in den Sharp-Bilanzen aufgetaucht. Bevor nicht alle grundlegenden Informationen auf dem Tis...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn: Deal mit Sharp sollte nun stehen – aber nicht final!

foxconn_workers_2

Anscheinend hat man sich bei Foxconn mit Sharp über eine mögliche Übernahme einigen können. Rund 6,2 Milliarden US-Dollar soll der Kauf von Sharp kosten und schon in den nächsten Wochen über die Bühne gehen. Laut Informanten soll man sich schon ziemlich im Klaren darüber sein, welche Standorte weitergeführt werden. Zusätzlich wird Foxconn wahrscheinlich die komplette Display-Produktion übernehmen, um unter anderem auch Apple die passenden Displays liefern zu können.

Apple kann sich sicherlich über die Übernahme freuen, da der Konzern sich nun auf einen weiteren Display-Hersteller berufen kann, den man über Foxconn quasi auch im Griff hat. So könnte Apple sehr eng mit Foxconn zusammenarbeiten, um neue Technologien zu entwickeln, die dann auch im eigenen Haus hergestellt werden können. Dies könnte ein ähnliches Konzept wie bei der Prozessorherstellung werden, die Apple auch im eigenen Labor entwickelt und dann von einem externen Fertiger produzieren lässt.

Anscheinend gibt es aber noch eine Hürde, die vor dem finalen Kauf genommen werden muss. Anscheinend hat Sharp Schulden verschwiegen, die Foxconn nicht bekannt waren. Nun muss man diese Schulden noch in die Unternehmenssumme einberechnen und dann sollte der Deal über die Bühne gehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apples neues 9,7-Zoll-Tablet soll iPad Pro heißen

Bislang ging die Gerüchteküche von der Vorstellung des iPad Air 3 im März aus.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kryptomessenger Signal: Entwickler macht Praktikum bei Apple

Kryptomessenger Signal: Entwickler macht Praktikum bei Apple

Frederic Jacobs, einer der Macher hinter der App, die schon Edward Snowden empfohlen hat, soll im Sommer im CoreOS-Sicherheitsteam aushelfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs: FBI: Google, Microsoft, Twitter und Facebook unterstützen Apple offiziell vor Gericht

Die Streititgkeiten zwischen Apple und dem FBI ziehen weite Kreise. Die US-Ermittlungsbehörde verlangt von Apple, dass das Unternehmen ein iPhone entschlüsselt und eine Hintertür implementiert. Apple weigert sich doch und hat in einem offenen Brief seine Argumentation zusammengefasst.

iphone6s_test_20

Google, Microsoft, Twitter und Facebook unterstützen Apple offiziell vor Gericht

Am späten gestrigen Abend haben wir euch Apples Antwort auf den Gerichtsbeschluss gezeigt. Auf 65 DIN-A4 Seiten äußert sich Apple zur Materie und erklärt, dass man diesen Präzedenzfall unbedingt verhindern müsse, da dieser Risiken für hundert-Millionen Anwender bedeutet. Tim Cook beschreibt eine solche Backdoor-Software als Krebsgeschwür.

In einer ersten Reaktion haben viele Unternehmen bereits erklärt, dass sie hinter Apple stehen. Nun nimmt das Ganze auch offiziellen Charakter an. Wie Re/code berichtet, werden Google, Microsoft, Twitter und Facebook den iPhone-Hersteller vor Gericht offiziell unterstützen.

So erklärte Microsofts Chef-Anwalt Brad Smith bei einer Anhörung vor dem Kongress, dass sein Unternehmen eine schriftliche Erklärung für das Gericht abgeben und Apple unterstützen werde. Auch Google wird hinter Apple stehen und dies schriftlich kundtun. Android ist das weltweit am meisten verbreitete mobile Betriebssystem und es hat schon ein enormes Gewicht, wenn Google Apple unterstützt.

Microsoft und Google sind nicht die einzigen Unternehemn, die Apple offiziell vor Gericht unterstützen werden. Von einem Informanten hat Re/code zudem erfahren, dass auch Twitter und Facebook ihre gerichtliche Unterstützung anbieten. Inwiefern sich jedes einzelen Unternehmen sich separat äußert, oder ob alle Technologie-Riesen einen gemeinschaftlichen Brief an das Gericht absetzen, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fendi Pro: Apple-Tochter Beats verkauft 1300€-Kopfhörer

fendApples Kopfhörer-Tochter Beats nutzt die laufende „Milan Fashion Week“ zur Vorstellung einer Kopfhörer-Sonderedition, die zum Preis von satten 1299€ angeboten wird. Bei dem sogenannten Fendi Pro-Kopfhörer handelt es sich um das Ergebnis einer Kollaboration mit der Modemarke Fendi. Dies berichtet die französische Vogue und merkt an, dass die Hörer nicht nur im offiziellen Beats-Store, sondern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Instant-Messenger Trillian

Cerulean Studios hat den Instant-Messenger Trillian in der Version 3.4 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heißt das iPad Air demnächst auch iPad Pro?

ipad-pro-500Wenn man aktuellen Gerüchten Glauben schenkt, plant Apple eine Umbenennung des bisherigen Air Models. So soll das 9,7 Zoll Modell mit der nächsten Version ebenfalls den Namen „iPad Pro“ tragen – so ist einem Bericht des Magazins 9To5Mac zu entnehmen. Nicht näher benannten Quellen zufolge, wird sich Apple am Vorgehen beim MacBook orientieren. Dort heißen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: Wir verlosen fünf Ortungschips TrackR Bravo

Habt ihr nicht auch mal wieder Lust auf ein kleines Gewinnspiel? Zusammen mit dem Apple-Händler Gravis verlosen wir fünf Exemplare des TrackR Bravo.

Trackr Bravo

Der Name TrackR Bravo ist euch vielleicht schon einmal über den Weg gelaufen. Immerhin haben die Macher im Jahr 2014 fast 2 Millionen US-Dollar von mehr als 25.000 Unterstützern in einer Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo gesammelt. Seit einigen Wochen kann man den praktischen Ortungschip auch in Deutschland kaufen, der Apple-Händler Gravis bietet ihn beispielsweise für 28,99 Euro an.

Das reicht uns aber noch nicht: Wir haben uns mit Gravis zusammengetan und verlosen insgesamt fünf TrackR Bravo im Gesamtwert von knapp 150 Euro. Um an diesem Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr lediglich bis zum Ende der Woche eine E-Mail an gravis@appgefahren.de senden. Den Gewinner werden wir bereits am Montag, den 29. Februar 2016, bekanntgeben. Wie immer gilt auch dieses Mal: Pro Person ist nur eine Teilnahme erlaubt, der Rechtsweg ausgeschlossen und Apple nicht als Sponsor tätig.

Aber was kann man mit diesem TrackR Bravo eigentlich anfangen? Der kleine Bluetooth-Chip kann mit dem iPhone oder einem Android-Smartphone verbunden und zum Beispiel am Schlüsselbund angebracht werden. Sobald die Entfernung zwischen iPhone und TrackR Bravo zu groß wird, gibt es ein lautes Alarmsignal auf beiden Geräten. Und auch wenn man seinen Schlüssel oder das iPhone mal wieder verlegt hat, ist das kein Problem: Der Alarm kann auch manuell per Knopfdruck ausgelöst werden.

TrackR Bravo bietet Crowd-GPS zur Ortung des Chips

Diese Funktion bieten auch zahlreiche andere Hersteller, der TrackR Bravo geht aber einen Schritt weiter: Sollte ein mit dem Ortungschip ausgestatteter Gegenstand verloren gehen, kann er auch von anderen Nutzern der TrackR-App gefunden werden. Sobald ein weiterer Besitzer des TrackR Bravo in der Nähe ist, bekommt man den aktuellen Standort des verlorenen Ortungschip mitgeteilt. Das die Chancen dafür immer größer werden, könnt ihr sehr gut auf der Karte sehen, die der Hersteller auf seiner Webseite bereitstellt.

Verpackt ist die ganze Technik in einem edlen Aluminiumgehäuse mit einem Durchmesser von 31 Millimetern und einer Dicke von nur 3,5 Millimetern. Eine kleine Knopfzelle sorgt dafür, dass der TrackR Bravo bis zu ein Jahr lang mit Energie versorgt wird. Wie genau der Ortungschip funktioniert, könnt ihr auch noch einmal im folgenden Video sehen.

Der Artikel Gewinnspiel: Wir verlosen fünf Ortungschips TrackR Bravo erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Trek Trexels 2.0 mit Online-Schlachten

Bislang war das Aufbau- und Strategiespiel Star Trek Trexels ein eher einsames Vergnügen. Der Spieler baute sein pixeliges Raumschiff aus und bestritt zahlreiche Missionen in fremden Sektoren. Dabei traf man regelmäßig auf bekannte Charaktere aus dem Star-Trek-Universum. Die Langzeitmotivation hielt sich dennoch in Grenzen. Mit den Online-Schlachten der neuen Version 2.0 soll dies aber nun ande...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4s: Die iOS-Generationen im Video-Vergleich

Noch immer nutzen viele von euch – wir merken dies an den Zugriffszahlen – ein iPhone 4s. Über die Jahre konnte das 4s immer wieder in der Update-Welle mitschwimmen und läuft sogar noch mit dem neusten Betriebssystem iOS 9. Doch ist es im Vergleich mit iOS 5 dabei auch wirklich schneller?

Eine Frage, die der YouTuber "EverythingAppl" nun beantworten kann. In einem ungewöhnlichen, aber sehr detaillierten Vergleich stellt er fünf iPhone 4s mit fünf unterschiedlichen Betriebssystemen gegenüber: iOS 5, 6, 7, 8 und 9.

Das Ergebnis dürfte die meisten 4s-Besitzer sicherlich nicht überraschen: Über die Jahre wurde das 3,5 Zoll Handy stetig langsamer, kommt heute nur noch bedingt an die Geschwindigkeit seiner damaligen Standard-Software heran.

Davon abgesehen, dass die Betriebssysteme mit immer größer werdenden Funktionsumfang auch immer bessere Hardware benötigen, liegt dieser Tatsache oft der Vorwurf zugrunde, Apple könnte alte iPhones bewusst unter den Tisch fallen lassen, um Nutzer dieser Handys zu neueren zu zwingen. Nachweisbar ist der Vorwurf allerdings nicht. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass Apple die Software auf alten Geräten benachteiligt. Im Gegenteil: Mit der neusten iOS 9.3 Beta-Phase sollen ältere Modelle sogar noch an Geschwindigkeit zulegen.

iOS 5 bis iOS 9 auf dem iPhone 4s

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bildschön: Apple bringt Foto-Apps auf Vordermann

Zeit wird’s: Apple plant für iOS 10 und OS X 10.12 im Herbst offenbar umfangreiche Verbesserungen seiner Foto-Apps.


Neue Funktionen sollen die Apps zumindest wieder auf den Stand des im Juli 2015 eingestellten iPhoto 9.6.1 für den Mac and iPhoto 2.0.1 für iOS bringen. Zudem sollen sich die Versionen für iOS und Mac in ihren Funktionen weiter annähern.

Fotos OS X

Laut der japanischen Seite Mac Otakara könnte vor allem die Bildbearbeitung erweitert werden. Im Gespräch sind Pinsel, mit denen sich Helligkeit und andere Details nur in bestimmten Bereichen der Fotos korrigieren lassen. Daneben soll die Möglichkeit zurückehren, EXIF-Daten (also zum Beispiel den Aufnahmezeitpunkt) zu editieren. Auch die Stapelbearbeitung von Fotos könnte ein Comeback feiern.

Weniger Funktionen als bei Aperture

Schlechte Nachricht für Foto-Fans, so AppleInsider: Den Funktionsumfang von Apples einstigem Profi-Tool Aperture dürfte die Foto-App auf dem Mac auch künftig nicht erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gangster Granny

Folge der Gangster-Oma auf ihrem Weg aus dem Gefängnis. Hilf ihr dabei, jeden zu überwältigen, der es wagt, sich ihr in den Weg zu stellen und der sie davon abhalten will, die größte Bank der Stadt auszurauben!

„Jemand hat mir einmal erzählt, dass es vor geraumer Zeit irgendwo an einem fernen Ort eine alte Oma gab. Aus irgendeinem Grund war sie als Gangster-Oma bekannt. Und das nicht so sehr wegen ihrer guten Verbindungen zu den Mafia-Familien, sondern wegen ihrer schrecklichen Taten. Banküberfälle, Golddiebstähle, der Kauf der mächtigsten Waffen und ständig in Konflikte mit dem Gesetz geraten – das alles beschreibt ihre Persönlichkeit perfekt. Sie war also ein Gangster! daran gab es keinen Zweifel!

Sie wurde von einem unwiderstehlichen Job aus dem Ruhestand gelockt. Die Chance, die größte Bank der Stadt auszurauben. Und Oma tat ihr Bestes, aber leider wurde sie erwischt und für lange Zeit ins Gefängnis gesteckt. Du denkst vielleicht, das war das Ende vom Lied…

Aber eines Tages wurde ihr von einem geheimen Absender ein Paket in die Zelle geliefert, und darin war eine Pistole… Es sieht so aus, als wäre es nun an der Zeit, den Job zu vollenden, den sie einst begonnen hatte!“

Und nun ist unserer Gangster-Oma auch der fürchterlichste Gegner nicht gewachsen!

WP-Appbox: Gangster Granny (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: OS X 10.12 soll verbesserte Fotos-App enthalten

Die Spekulationen über die nächste Generation von OS X haben neue Nahrung erhalten. Nach Informationen von MacOtakara arbeitet Apple angeblich an einem verbesserten Fotos-Programm für OS X 10.12. Es soll in puncto Funktionsumfang mit dem eingestellten iPhoto gleichziehen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für „Lost Horizon“: Weltraum-Abenteuer erhält neuen Modus & wird zugänglicher

Das Ende 2015 erschiedene Weltraum-Abenteuer Lost Horizon (AppStore) hat ein umfang- und hilfreiches Update erhalten.

Auch wenn Lost Horizon (AppStore) wie ein seichtes Casual-Game ausschaut, ist der Schwierigkeitsgrad nicht ohne. Deshalb sind reihenweise Spieler am Spiel verzeifelt und konnten deshalb nicht alle Welten des Spieles erleben, da diese nacheinander freigespielt werden mussten. Zumindest bis heute, denn dank des neuen Update sind nun alle Welten aus dem Menü direkt anwählbar, ohne dass diese vorher lange freigespielt werden müssen. Trotzdem empfiehlt sich natürlich ein Vorgehen in der richtigen Reihenfolge.
Lost Horizon iOSLost Horizon iPhone iPad
Erst recht, wenn ihr euch an dem neuen Modus „Escape!“ versuchen wollt. Dieser erweitert das Spiel um eine neue Nebenstory und entführt euch in die gefährlichsten Sektoren der Galaxie. Findet ihr den Weg heim ist euch ein Platz auf dem neuen Leaderboard sicher und auch über neue Erfolge dürft ihr euch dann freuen.

Lost Horizon: eine schwierige Reise durchs All

Da euer Heimatplanet leider unbewohnbar geworden ist, müsst ihr in Lost Horizon (AppStore) eine neue Heimat suchen. Mit einer kleinen Rakete erkundet ihr die Weiten des Alls, entdeckt zahllose Planeten, um dort Sauerstoff und Treibstoff für euer Raumschiff zu sammeln und so eure anspruchsvolle Reise fortzusetzen. Denn nur mit genug Ressourcen an Bord könnt ihr es bis zum Levelziel einer jeden Reisen schaffen.
Lost Horizon iOSLost Horizon iPhone iPad
Doch der Weg dorthin ist weit und beschwerlich, nicht nur wegen der recht ungewöhnlichen und gewöhnungsbedürftigen Steuerung. Zerschellt ihr an einem Planeten, beutet sie zu sehr aus oder gehen euch die Ressourcen aus, ist dies das Ende eurer Reise. Weitere Informationen über dieses anspruchsvolle, aber auch wunderschöne Casual-Game gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Der Download der Universal-App aus dem AppStore, wo es übrigens im Schnitt volle 5 Sterne bei allerdings erst ebenso vielen Bewertungen gibt, kostet 2,99€.

Last Horizon Trailer

Der Beitrag Update für „Lost Horizon“: Weltraum-Abenteuer erhält neuen Modus & wird zugänglicher erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CoconutBattery zeigt Akku-Gesundheit des iPhones an

cocoDie kostenlose Mac-Applikation CoconutBattery nutzt die letzten Tage des Februars um sich auf Version 3.3 zu hangeln und integriert in ihrem nun ausgegebenen Update nicht nur mehrere Performance-Verbesserungen, sondern erstmals auch eine History-Ansicht für iOS-Geräte. Das kleine Helfer-Tool, das initial nur den im Mac verbauten Akku überwachte, zeigt inzwischen auch den aktuellen Akku-Stand angeschlossener iOS-Geräte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entschlüsselungsstreit kommt am 1. März vor US-Repräsentantenhaus

In den USA mehren sich die Stimmen, die den Grundsatzstreit zwischen Apple und dem FBI nicht mehr nur vor Gericht, sondern auch im Parlament behandeln wollen. Am 1. März möchte der Justizausschuss des US-Repräsentantenhauses eine Diskussionsrunde zu dem Thema abhalten. Mit dabei sein soll Apples Chefjurist Bruce Sewell . Der schmale Grat zwischen nationaler Sicherheit auf der einen Seite und Da...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Luxus-Kopfhörer von Beats für 1300 Euro

Luxus-Kopfhörer von Beats für 1300 Euro

Die Apple-Audio-Tochter arbeitet mit dem Modehaus Fendi zusammen und veröffentlicht verschiedene ihrer Modelle in Sondereditionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Software-Sicherheitsexperten von Signal ein

Seit Wochen geht der Streit zwischen Apple und der US-Justiz hin und her. Das FBI setzt Apple unter Druck, damit man das iPhone eines der San-Bernardino-Schützen knacken kan. Ebenfalls wird verlangt, dass man zukünftig eine Hintertür für behördliche Durchsuchungen integriert. Apple weigert sich bislang und kündigt an, dass die Geräte noch sicherer werden sollen. Dafür heuerte man jetzt den Entwickler Frederic Jacobs an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Youtube: Filmemacher können bewegte Objekte anonymisieren

skiGoogles Videoplattform Youtube bietet seit der vergangenen Nacht eine neue Funktion für Filmemacher an, die die Unkenntlichmachung von bewegten Objekten ermöglicht. Das sogenannte „Custom Blurring Tool“ gestattet Video-Produzenten ihre Aufnahmen von Fahrzeugkennzeichen oder Gesichtern zu bereinigen, auch wenn diese sich durch das Bild bewegen. Die jetzt gestartete Option ist vorerst nur in der Desktop-Version des Youtube-Editors verfügbar und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Philips Wake-Up Light, 960GB SSD, 6TB NAS, Drohne, ext. Akkus und mehr

Kurz vor dem Wochenende werfen wir noch einmal einen Blick auf die aktuellen Amazon Blitzangebote. Amazon hat sichverschiedene Produkte rausgesucht und diese zum Teil drastisch im Preis gesenkt. Nahezu aus jeder Produktkategorie ist ein Schnäppchen dabi, so dass ihr sicherlich fündig werdet.

amazon260216

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr

17:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotos-App in iOS 10 und OS X 10.12 soll wieder mit iPhoto gleichziehen

Fotos-App in iOS 10 und OS X 10.12 soll wieder mit iPhoto gleichziehen

Apple will einem Bericht zufolge mit seinen nächsten großen Betriebssystemversionen auch die Fotos-App anfassen, die mancher User für zu abgespeckt hält.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Photos zuschneiden? Mit Live Crop kein Problem

Die neue App Live Crop ermöglicht es Euch, Live Photos zu bearbeiten.

Während die Foto-App auf dem iPhone oder Mac Live Photos nur automatisch verbessern kann (Stichwort Zauberstab), macht Live Crop vieles besser. Hier könnt Ihr die Dauer des Live Photos ändern, es auf ein anderes Format zuschneiden oder heranzoomen. Dabei wird das Live Photo nicht in ein normales Foto umgewandelt.

Live Crop

Export auch als Video oder GIF

Die Bedienung der App geht gut von der Hand. Eure Live Photos werden Euch direkt angezeigt und mit dem Trimmen und der Formatänderung klappt alles denkbar einfach. Anschließend könnt Ihr das Live Photo in verschiedenen Größen exportieren oder es in ein Video oder GIF umwandeln. Auch ein direkter Post zu Instagram ist möglich.

Live Crop for Live Photo, Video and GIF Live Crop for Live Photo, Video and GIF
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 7.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PipSpin

Bereite deine Daumen für 10 Level schnelle, geistig-stimulierende Puzzle Aktionen vor. PipSpin ist ein Vintage Action-Puzzle, das deine zeitliche Koordination, Präzision und Reflexe testet. Wirbel die perfekte Gleichzeitigkeit mit choreographierten, sich bewegenden Hindernissen um weiter zu kommen und deinen eigenen Weg durch 10 Gehirn-stimulierende Level zu finden!

Synchronisierte Spiele
● Luftdicht und einfache links/rechts Kontrollen
● Reflexe und Präzision erfordern „Hex-ähnliche“ Mechaniken 
● Nachdenkliche, provozierende Vorlageerkennung Puzzle-Action

Vintage Ästhetik
● Retro Vektormodus Bildschirm… genau wie dein Lieblings-Computer für das Handgelenk!
● Einheitliches Menü und Spielszene für eine schnelle und nahtlose Spieleerfahrung
● Helle, einfache Farbzusammensetzung (anpassungsfähig mit der Hacker Edition)

Hacker Edition ($0.99)
● Deaktiviere deinen PipSpins Übertragungsempfänger für Werbung
● Klicke in Ihre Bildröhre um einen Farbwechsel zu aktivieren 
● Unterstütze den Entwickler, sodass dieser mehr Spiele machen kann </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der MacBook Selfie Stick erobert die Welt

Selfie Sticks sind überall und man kann ihnen nicht entkommen – spätestens auf Reisen wird einem klar, dass es tatsächlich vielen Menschen gibt, die den Selfie Stick zum Fotografieren mit dem iPhone nutzen. Nun macht eine Webseite in den Medien die Runde, die Selfie Sticks für das MacBook anbietet – als wäre es noch nicht peinlich genug, in der Öffentlichkeit Fotos mit dem iPad aufzunehmen. Das neue Produkt wurde bereits in New York gesichtet und wartet nun darauf, auch den Rest der Welt zu erobern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs FBI: Apples Weigerung wird erstmals gerichtsnotorisch

Demonstranten mit Plakaten

Apple kann sich nun zum ersten Mal gegen einen Gerichtsbeschluss wehren, mit dem das Unternehmen gezwungen werden soll, die Sicherungen eines iPhones auszuhebeln. Ermittler hoffen, auf dem Handy Kontakte eines getöteten Straftäters zu finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbessert Podcast-Management für Inhalteanbieter

Apple verbessert Podcast-Management für Inhalteanbieter

Mit "Podcasts Connect" erleichtert Apple das Hochladen von Shows in sein iTunes-Angebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passend zum iPhone 7: Samsung fertigt 256GB Speicherbausteine

speicherDer Apple-Zulieferer Samsung informiert über den Ausbau seiner Produktionsstätten und macht uns mit dieser Pressemitteilung darauf aufmerksam, dass das Unternehmen nun mit der Massenproduktion von hochkapazitären Speicherbausteinen für „High-end Mobile Devices“ begonnen habe. Um es auf den Punkt zu bringen: Samsung stellt nun auch Flash-Speichermodule mit 256GB her, die für den Einsatz im mobilen Geräten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommute: Komplette Webseiten zur Offline-Nutzung speichern

Mit der kostenlos verfügbaren iPhone-App Kommute können komplette Webseiten zur Offline-Nutzung gespeichert werden.

Kommute

Im Internet gibt es ja schon einige Online-Dienste, mit denen man einzelne Artikel oder Links speichern kann, um sie später zu lesen. Die in dieser Woche mit einem interessanten Update ausgestattete iPhone-App Kommute (App Store-Link) geht noch einen Schritt weiter: Mit ihr lassen sich komplette Webseiten zur Offline-Nutzung speichern. Okay, eigentlich nicht die ganze Webseite, aber zumindest alle Links, die direkt von der Startseite aus erreichbar sind.

Seit dem am 22. Februar veröffentlichten Update kann man in Kommute auch ohne Bezahlung Webseiten hinzufügen, die es nicht in die (englischsprachige) Vorauswahl der Entwickler geschafft haben. Mit nur einem Fingertipp lädt Kommute dann die aktuellsten Inhalte herunter, die man danach auch ohne Internet-Verbindung, wie in einem ganz normalen Browser ansehen kann.

Vollversion von Kommute erlaubt noch mehr Möglichkeiten

Besonders praktisch dürfte das zum Beispiel sein, wenn man als Pendler auf dem Weg zur Arbeit keine dauerhafte oder nur eine schlechte Internet-Verbindung hat, aber dennoch auf der liebsten Nachrichten-Seite die aktuellsten Meldungen herunterladen möchte. Das funktioniert sogar mit Bildern, interaktive Inhalte wie Videos oder Audio-Daten kann Kommute aber aktuell noch nicht speichern.

Wer Gefallen an Kommute gefunden hat, kann innerhalb der App das Premium-Paket für einmalige 2,99 Euro freischalten. Damit ist es möglich, mehr als nur eine Seite zur Offline-Nutzung zu speichern. Außerdem kann man, falls gewollt, noch mehr Inhalte von einer Seite herunterladen, also auch Inhalte und Artikel, die nicht direkt von der Startseite erreichbar sind.

Ich finde: Kommute ist eine praktische App. Sicherlich nicht für alle Nutzer, aber ich bin mir sicher, dass es in der appgefahren-Community den einen oder anderen Leser gibt, der so etwas gut gebrauchen kann.

Der Artikel Kommute: Komplette Webseiten zur Offline-Nutzung speichern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beantragt offiziell die Aufhebung des Urteils über FBI-Hilfe

Am heutigen Freitag endet die Frist, die Apple zur Reaktion auf das richterliche Urteil zur Unterstützung des FBI beim Entschlüsseln eines iPhone 5c gesetzt wurde. Heute Nacht nun hat Apple offiziell die Rücknahme der Anordnung beantragt. Die von Cupertino beauftragten Staranwälte argumentieren in dem umfangreichen Dokument , dass das Urteil den Datenschutz von 100 Millionen Menschen auf der ga...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splash Cars: Energiesystem dank Update dauerhaft deaktivierbar

Drei Wochen ist es her, dass Splash Cars (AppStore) von Craneballs im AppStore erschienen ist.

Das Rennspiel konnte uns damals in unserer Spiele-Vorstellung mit seinem farbenfrohen Gameplay überzeugen. Nur das die Spielzeit begrenzende Energiesystem hat uns den Spielspaß doch etwas genommen. Schließlich waren so keine längeren Runden am Stück möglich. Ausgenommen, man hat jedes Mal die leere Batterie für 99 Cent via IAP aufgeladen, statt eine ganze Weile zu warten, bis sie von alleine wieder voll wurde.
Splash Cars iOS
Nach mittlerweile mehr als 2 Millionen Downloads, was für einen Zeitraum von lediglich 3 Wochen eine durchaus imposante Zahl ist, hat Craneballs nun das erste Update für Splash Cars (AppStore) veröffentlicht. Und hört dabei auf die Kritik aus Presse- und User-Reviews. Denn gleich auf Platz 1 der Update-Neuigkeiten listet man die Option auf, dass das Energiesystem nun dauerhaft deaktiviert werden kann.

Bezahlt werden muss dies mit recht üppigen 3,99€. Dafür kann man das Spiel dann aber auch stundenlang am Stück spielen – eine faire Sache, wie wir finden. Ganz IAP-frei ist die Universal-App dann zwar aber immer noch nicht, da es noch optionale Angebote für Münzen gibt. Diese begrenzen aber nicht die Spielzeit, sondern ermöglichen nur einen schnelleren Zugang zu den weiteren Fahrzeugen. Abgerundet wird das Update von zwei neuen Sportwagen und einem neuen Panzer „Splash Tank of Peace“, die im Shop auf Käufer warten, sowie durch 5 neue Level. Zudem gibt es mehr Geschenke im Spiel.

Splash Cars: farbenfroher Rennspiel-Spass

Mit einem Auto rast ihr in Vogelperspektive durch nun mehr 20 graue Level, die es durch das Herumfahren in bunte Farben zu tauchen gilt. Dafür zieht euer Auto beim Umherfahren eine Farbspur hinter sich her, die die Umgebung kunterbunt erstrahlen lässt. Um ein Level zu meistern, müsst ihr in begrenzter Zeit möglichst viel durch die Level fahren und diese flächendeckend einfärben. Hindernisse, Polizei, städtische Reinigungsbetriebe und weitere Dinge machen dies zu einer durchaus kniffligen Angelegenheit, während hingegen verschiedene PowerUps hilfreich zur Seite stehen.
Splash Cars iOS
Weitere Informationen zu Splash Cars (AppStore) findet ihr in unserer Spiele-Vorstellung. Der Download der F2P-Universal-App ist besagterweise kostenlos – und nun dank des neuen Updates und der damit einhergehenden Möglichkeit, das Energiesystem dauerhaft zu deaktivieren noch ein bisschen spaßiger…

Der Beitrag Splash Cars: Energiesystem dank Update dauerhaft deaktivierbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr Baupläne des iPhone 5SE aufgetaucht

1456378892

Gestern haben wir schon mit 3D-Skizzen des vermeintlichen iPhones punkten können, doch hier sind noch nicht alle Details ans Tageslicht gekommen, die das neue iPhone 5SE ausmachen. Nun sind neue 2D-Skizzen veröffentlicht worden, die einige Frage klären sollen. So soll nun auch beim iPhone 5SE die Kamera aus dem Gehäuse herausstehen und die Rückseite soll sehr stark an das iPhone 6 und iPhone 6S angepasst werden. Apple hat zwar die Kanten nicht so stark abgerundet wie beim Nachfolger, aber es wurde versucht, die Konturen ähnlich zu halten.

Die Dicke des iPhones bleibt jedoch gleich, wodurch sich schlussfolgern lässt, dass die Kamera wie bereits vermutet etwas besser werden muss, da Apple sonst keinen Kamera-Ring verbaut hätte. Im Gesamten gesehen deutet es darauf hin, dass die Gerüchte rund um Kamera, Prozessor und auch Design der Wahrheit entsprechen und wir damit rechnen können, dass das Gerät so in dieser Form auf den Markt kommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Connect-Finanzberichte in neuem Gewand

Apple rollte heute Morgen ein Update für die Entwicklerschnittstelle iTunes Connect aus: Die Finanzübersicht ist nun wesentlich übersichtlicher und leichter zu bedienen. Der Dienst ermöglicht es Mitgliedern des iOS- und Mac Developer Programs, Apps hochzuladen, die Beschreibung sowie Metadaten zu ändern sowie dessen Einnahmen zu kontrollieren.

screen-shot-2016-02-25-at-23-55-17

Das Neu-Design der Finanzübersicht war ein lange überfälliger Schritt, da die Website noch immer mit Buttons im Stil von iOS 5 daherkam. Nun präsentiert sich die Seite in einem neuen, modernen Look. Unter Zahlungen und Finanzberichte sind alle relevanten Absatzkennzahlen in einer einzigen Tabelle übersichtlich aufgelistet: verkaufte Einheiten, Einnahmen, Steuern, erwartetes Auszahlungsdatum und regionale Störungen.

Doch es wurde nicht nur am Layout geschraubt: Entwickler sind nun außerdem in der Lage, verschiedene Finanzberichte in einem Zuge herunterzuladen. So können die Verkaufszahlen verschiedener Regionen über das Web-Portal in nur einem einzigen Schritt exportiert werden. Das macht die Finanzhaltung im Allgemeinen etwas angenehmer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jüngste iOS-9.3-Beta behebt Fehler bei Datumsänderung

Vor einigen Tagen sorgte ein iOS-Fehler für Aufregung: Stellt man das Datum von iPhone oder iPad auf 1. Januar 1970, kann das iPhone nach einem Neustart erst in einigen Stunden wieder verwendet werden. Mit der...

Jüngste iOS-9.3-Beta behebt Fehler bei Datumsänderung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Design-Tipps für Apple TV-Entwickler

atv-designDer Grafik-Designer Michael Flarup ist für die hervorragende Apple TV-Applikation des Dänischen Rundfunks „Denmarks Radio“ (DR) verantwortlich und hat mit seinem Blogeintrag „Designing for the Apple TV“ eine ausgesprochene Leseempfehlung veröffentlicht, die wir allen aktiven Programmierern ans Herz legen wollen. Am Beispiel der DR-App erklärt Flarup, worauf beim Interface-Design neuer Apple TV-Apps zu achten ist, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 & OS X 10.12: Neue Funktion für Fotos-App

Allzu viel ist derzeit noch nicht zu den neuen Betriebssystemen iOS 10 und OS X 10.12 bekannt. Aber während man in der aktuellen Generation eher wenige neue Funktionen aber mehr Stabilität und Sicherheit bekommen hat, sollen die diesjährigen Updates deutlich mehr Neues bieten. Ein besonderer Kandidat für die Überarbeitung ist die Foto-App, die auf beiden Plattformen iPhoto völlig verdrängt hat. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Apple TV 3 schließt 61 Sicherheitslücken

Als gestern Abend das kleine Firmware-Update "iOS 7.2.1" für das Apple TV 3 erschien, war zunächst unklar, welche Neuerungen Anwender erwarten können. Nun hat sich Apple zumindest zu den geschlossenen Sicherheitslücken des Updates geäußert. Demnach wurden insgesamt 61 gemeldete Sicherheitslücken geschlossen , über die schädliche Programmanweisungen eingeschleust oder sensible Daten erbeutetet w...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mount Everest 3D

Mount Everest 3D zeigt den höchsten Berg der Erde in einzigartiger Detailgenauigkeit auf dem Smartphone oder Tablet. Betrachte den Mount Everest aus jeder Perspektive und bewege dich mittels einfacher Navigation per Touchgesten frei im Gelände. Für diese 3D Darstellung wurden höchst auflösende Bilder des WorldView-2 Satelliten verwendet.
Folge dem Weg von Lukla zum Basislager des Mount Everest und weiter zum Gipfel über den Khumbu Eisfall und die Lhotse Flanke. Die weltbekannte Trekkingtour ist Tag für Tag detailliert beschrieben und mit Bildern illustriert. 

Nutze die ProVersion, wenn du eine Trekkingtour zum Everest-Basecamp. Mit der ProVersion kannst du mit dem eingebauten GPS deine aktuelle Position in der 3D-Karte anzeigen, deinen Weg aufzeichnen und die tägliche Statistik speichern. Die ProVersion enthält zudem viele weitere bekannte Trekkingtouren und Berggipfel im Khumbu Nationalpark mit Wegbeschreibung, z.B. Gokyo Ri (5.360 m) oder Island Peak (6.173 m). Damit du die 3D-Karte vor Ort ohne Mobilfunkverbindung nutzen kannst, gibt es die Daten als Offline-Karte zum Download.

WP-Appbox: Mount Everest 3D (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselung: Apple Anwalt Bruce Sewell sagt vor dem US-Kongress aus

Apples Rechtsexperte Bruce Sewell und der FBI-Chef James Comey werden beide vor dem US-Kongress angehört. Am Dienstag, den 1. März, sollen sie zum Thema „Verschlüsselung“ aussagen. Beide vertreten entgegengesetzte Positionen: Die US-Regierung, ihre Justiz und die Strafverfolgung hätten gern mehr Verfügungsgewalt über die Daten der Bürger, deshalb soll eine Möglichkeit gefunden werden, die als streng geltenden Sicherheitsvorkehrungen aufzuweichen. Apple verkauft Sicherheit als Produkteigenschaft und ist insofern an einer Fortführung der bisherigen iPhone-Verschlüsselung interessiert.

sewellcomey-800x478

Zur Anhörung geladen sind auch eine Professorin vom Worcester Polytechnic Institute sowie der New Yorker Staatsanwalt Cyrus Vance. Er hatte letzte Woche auf den Missstand hingewiesen, dass auf seinem Tisch 175 iPhones liegen, die nicht entschlüsselt werden könnten. Solche unerhörten Zustände bezeichnete er als den „Wilden Westen der Technik“. Apple, aber auch Google würden selber Sheriff spielen und ihre eigenen Regeln festlegen.

Daten-Sicherheit vs. Sicherheit vor Kriminellen

Die Anhörung läuft unter dem Titel „The Encryption Tightrope: Balancing Americans‘ Security and Privacy“. Darin geht es die Auswirkungen der aktuellen Verschlüsselungsstrategien auf die Strafverfolgung. Vertreter des Staates haben erklärt, sie wollten „eine Balance“ zwischen Sicherheit und Privatsphäre schaffen.

Bruce Sewell leitet Apples Anwälte-Team. Der Konzern wehrt sich gegen die Pläne der US-Bundespolizei, Hintertüren in die iPhone-Verschlüsselung einzubauen. Das FBI hat dazu einen speziellen Fall ausgewählt, an dem die drastischen Auswirkungen der Verschlüsselung geschildert werden. Es ist der Terroranschlag im Inland Regional Center in San Bernardino vom 2. Dezember. Zwei Attentäter hatten hier mit legal erworbenen Gewehren 14 Menschen getötet und 21 verletzt. Die Tat wurde als schwerster Terroranschlag innerhalb der USA nach den Vorfällen am World-Trade-Center eingestuft. Das FBI hat also den krassesten aller denkbaren Fälle herausgepickt.

Cook warnt vor der Reichweite der Forderung

Einer der beiden Attentäter, Farook Syed, besaß ein iPhone. Dieses wurde beschlagnahmt, aber das nützt dem FBI wenig, es kann nämlich nicht auf die dort gespeicherten Daten zugreifen. Die beiden Attentäter kann es auch nicht mehr befragen, denn die sind tot. Nun fordert das FBI vom iPhone-Hersteller eine Software, mit der sich dieses Gerät und alle anderen in Zukunft beschlagnahmten Apple-Smartphones von der Polizei ohne größere Umstände auslesen lassen.

Tim Cook sagte dazu am Mittwoch, das FBI verlange von ihm „eine Software, die so ist wie Krebs“ – Mit anderen Worten: Am Anfang ist nur eine kleine Zelle betroffen, dann ganz viele und nach ein paar Jahren stirbt der Patient – zweifellos eine aussagekräftige Analogie. Apple wird also wohl nicht ohne Weiteres klein bei geben. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splash Cars: Energiesystem lässt sich jetzt dauerhaft entfernen

Das vor drei Wochen erschienene Splash Cars hat mir jede Menge Spaß gemacht – bis auf eine kleine Ausnahme.

Splash Cars 1

Statt den tausendsten Endless-Runner in den App Store zu stellen, haben sich die Entwickler von Craneballs etwas Neues einfallen lassen: In Splash Cars (App Store-Link) fährt man mit dem Auto kreuz und quer durch Level und bringt die Farbe zurück in die trostlose graue Welt. Mir persönlich hat das wirklich sehr viel Spaß gemacht, auch wenn der Schwierigkeitsgrad eher hoch angesiedelt ist. Zusammen mit der Tatsache, dass Splash Cars durch In-App-Käufe finanziert wird, kann das durchaus für Frust sorgen.

Nachdem Splash Cars über zwei Millionen Mal aus dem App Store geladen wurde, kommen die Entwickler den Spielern nun aber immerhin etwas entgegen: Das leidige Energiesystem, das nach einigen Runden am Stück ein direktes Weiterspielen verhindert, kann nun deaktiviert werden. Zwar nicht einfach so, sondern mit einem In-App-Kauf in Höhe von 3,99 Euro, aber immerhin.

Bisher keinen Cent in Splash Cars ausgegeben

Worum es in Splash Cars geht, haben wir ja bereits angedeutet: Man fährt mit Autos durch eine komplett graue Stadt und kennt nur eine Aufgabe: Das bunte Leben wieder zurückbringen. Um das zu schaffen, muss man mit dem Auto Farbe in möglichst allen Bereichen der Stadt verteilen. Das allerdings ist gar nicht so einfach, denn die Tankladung ist begrenzt und zudem wird man ständig von der Polizei verfolgt. Bei Kollisionen nimmt das Auto Schaden und wird langsamer, was nicht gerade hilfreich ist.

Zudem gibt es überfleißige Mitarbeiter der städtischen Verkehrsbetriebe, die die Farben wieder von den Straßen fegen. An dieser Stelle aber auch mal eine gute Nachricht: Färbt man die Fahrzeuge der Stadt ein, malen diese die Straßen bunt. Außerdem gibt es in Splash Cars zahlreiche Power-Ups, dank denen man zeitweilig größer wird, schneller fahren kann oder die Polizei abschüttelt.

Ohne auch nur einen Cent auszugeben, habe ich es mittlerweile bis in Level 19 geschafft. Dort hänge ich aktuell zwar ein bisschen fest, wirklich aufgegeben habe ich die Hoffnung aber noch nicht. Ein paar Münzen noch, dann kann ich das nächste Auto freischalten. Damit schaffe ich das Level dann hoffentlich…

Der Artikel Splash Cars: Energiesystem lässt sich jetzt dauerhaft entfernen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tripmode für Mac: Datensparer für mobile Surfer aktualisiert

trip-macWer sein iPhone ab und zu als mobilen Hotspot für den persönlichen Mac einsetzt, wird ein Lied von ungewollten Traffic-Kosten singen können. Sobald der Mac über eine anliegende Online-Verbindung verfügt, halten sich eure Programme nicht mehr zurück, laden Aktualisierungen, synchronisieren ihre iCloud-Daten und fragen Online-Inhalte ab Im Hintergrund werden neue Fotos aus dem iCloud-Fotostream geladen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Debatte: Google, Facebook, Twitter unterstützen Apple

Google, Twitter, Facebook und Microsoft bekunden in der FBI-Debatte Unterstützung für Apple.

Ein Bericht des Wall Street Journal (Bezahl-Schranke) stützt sich dabei auf nicht näher genannte Quellen. Neben Google, Twitter, Facebook und Microsoft wollen auch WhatsApp sowie die Bürgerrechtsorganisationen EFF und ACLA gerichtliche Unterstützung bekunden.

Sicherheit Mac

Wann und in der welcher Form diese Anträge gestellt werden, ist nicht bekannt. Gestern hat Apple allerdings auch, nach Ablauf der Gerichts-Frist, einen Antrag auf Befreiung von der Anordnung des FBIs gestellt. Die Firma wolle das iPhone 5c des Terroristen von San Bernardino für Nachforschungen nicht mithilfe unsicherer iOS-Modifikationen knacken, wie 9to5Mac berichtet.

Logischer Zeitpunkt für offizielle Unterstützung

Die Vorsitzenden der genannten Firmen, darunter auch Facebook-CEO Mark Zuckerberg und Google-CEO Sundar Pichai, hatten ihre Zustimmung zu dieser Haltung bereits in Interviews oder über soziale Medien bekanntgegeben. Nach der offiziellen Ablehnung Apples wäre es durchaus möglich, dass sie diese Unterstützung nun auch bald auch offiziell und gerichtlich wirksam machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro 9,7" soll auf das iPad Air 2 folgen

Mitte März wird Apple wahrscheinlich ein neues Modell des iPad mit 9,7"-Display vorstellen . In der Gerüchteküche kursiert derzeit der 15. März als Datum des nächsten Apple-Events. Einem neuen Bericht zufolge erscheint dann aber nicht wie von vielen Seiten erwartet das iPad Air 3 als Nachfolger des iPad Air 2, stattdessen vergibt Apple eine neue Bezeichnung. Das kommende iPad 9,7" soll demnach ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdate für ältere Apple-TV-Geräte

Sicherheitsupdate für ältere Apple-TV-Geräte

Apple hat am Donnerstagabend das Betriebssystem älterer Multimediaboxen aktualisiert. Das Update bringt zahlreiche Security-Fixes.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und OS X 10.12: Fotos haben Priorität

iphotoDie ersten Gerüchte zu anstehenden Funktionsverbesserungen der Apple-Betriebssysteme iOS 10 und OS X 10.12 fangen an zu kursieren. Nachdem bereits gestern Spekulationen um die bevorstehende Integration der Sprachassistentin Siri in das Mac-Betriebssystem OS X 10.12 aufkamen, legt die japanische Webseite Macotakara jetzt nach. Mit iOS 10: Zurück zur alten Größe So soll sich Apple auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue App-Kategorien für das Apple TV gesichtet

Offenbar befindet sich Apple beim App Store für das Apple TV 4 momentan in einem größeren Umbau. Nutzerberichten zufolge bereitet Apple einen deutlichen Ausbau der momentan eher spartanischen Kategorisierung von Apps vor. Während bislang die tvOS-Apps nur einer der vier Kategorien "Bildung", "Kinder", "Spiele" und "Unterhaltung" zugewiesen waren, fällt die Einteilung der gekauften tvOS-Apps ber...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3 Cubes: minimalistisches, kostenloses Match-3-Puzzle überzeugt

3 Cubes (AppStore) von Gamezaur ist ein diese Woche neu im AppStore erschienenes Match-3-Puzzle für iOS.

Wie die meisten Spiele dieser Art ist auch diese Universal-App ein Gratis-Download, unterscheidet sich aber schon in manchen Punkten vom Einheitsbrei. Dazu gehört auf jeden Fall der minimaistisch gehaltene, moderne Look. Aber auch das Gameplay kann durchaus überzeugen.
3 Cubes iOS Match 3 Puzzle3 Cubes iPhone iPad
In 75 Level seht ihr auf verschieden geformten Spielfeldern eine Reihe farbiger Würfel. Diese könnt ihr per simpler Wischer auf freie Plätze auf dem Spielfeld verschieben oder die Position mit einem anderen Würgel vertauschen. So gilt es in bekannter Manier Kombinationen von mindestens drei gleichfarbigen Würfeln in Reihe aufs Spielfeld zu legen, damit sich diese auflösen und für neuen Platz auf dem Spielfeld sorgen. Linien können sowohl horizontal und vertikal als auch diagonal gebildet werden.

Ihr müsst aber nicht mit jedem Zug eine Kombination auslösen, sondern könnt auch vorbereitende Maßnahmen ergreifen. Allerdings solltet ihr beachten, dass nach jedem Zug ein paar weitere Würfel auf dem Spielfeld erscheinen. Ist dieses voll, ist ein Level ebenso gescheitert wie beim Überschreiten der limitierten Züge – es sei denn, dass ihr euch per Video-Revival wieder mit neuen Zügen bzw. neuem Platz versorgt. Je weniger Züge ihr für das Lösen der unterschiedlichen Aufgaben je Level benötigt, desto mehr Sterne gibt es am Ende.

3 Cubes fordert und begeistert

Um eure Punkte- und Sterneausbeute zu steigern, sind verschiedene Spezialsteine zu beachten, möglichst oft zu erzeugen und dann geschickt einzusetzen. Durch eine 4er-Kombinationen entsteht zum Beispiel ein bunter Joker, der die Farbe aller Würfel in einer Kombination einnehmen kann. Mit einem Punktebonus versorgen euch funkelnde Würfel, wenn ihr diese innerhalb von x Zügen auflöst. Überkreuzende Kombinationen bilden einen Reihenwürfel, der ganze Reihen auslöscht und so wieder für mehr Platz auf dem Spielfeld sorgt. Und schafft ihr es, 5 gleichfarbige Blöcke in einer Reihe aufzulösen, gibt es einen kinetschen Würfel als Belohnung, der ordentlich auf dem Spielfeld aufräumt.
3 Cubes iOS3 Cubes iPhone iPad
Ebenfalls hilfreich sind diverse Booster. So könnt ihr mit einer Zange mit Reißzwecken blockierte Würfel befreien. Gleiches geht aber auch mit einer Kombination. Auch Joker und andere Hilfen lassen sich kaufen. Ist euer kleiner Vorrat, den ihr anfänglich geschenkt bekommt, erloschen, könnt ihr Auffüllungen am Glücksrad gewinnen oder diese über Münzen einkaufen. Auch die Münzen bekommt ihr in kleinen Mengen für lau, größere Stückzahlen gibt es per optionalem In-App-Kauf. Da wir aber eigentlich nicht zum Einsatz von Hilfen raten – schließlich will man bei einem Puzzle ja seine grauen Zellen testen – und der Schwierigkeitsgrad (zunächst auf jeden Fall) auch nicht unmenschlich hoch ist, müssen keine Kosten für das Spielen von 3 Cubes (AppStore) anfallen. Es wird aber koninuierlich anspruchsvoller, so dass die grauen Zellen schon auf Trapp gebracht werden.

Gleiches gilt auch für das eingebaute Energiesystem. Erst beim Scheitern in einem Level verliert ihr eines eurer anfänglich 5 Leben. Stellt ihr euch geschickt an, könnt ihr damit eine ganze Weile Spielspaß und -zeit haben, ohne dass euch dieses ausbremst. Zumal ihr zu scheitern drohende Level auch per Werbevideo retten könnt. Dann müsst ihr nur mit den gelegentlichen Werbeeinblendungen leben, bekommt dafür aber ein tolles und wunderschön gestaltetes Match-3-Puzzlee für lau.

3 Cubes Trailer

Der Beitrag 3 Cubes: minimalistisches, kostenloses Match-3-Puzzle überzeugt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant angeblich kleineres «iPad Pro» statt neues «iPad Air 3»

Dem neuesten Gerücht zufolge wird es nächsten Monat kein neues «iPad Air 3», sondern ein kleineres «iPad Pro» von Apple geben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Multiplayer-Spiel „OLO game“ heute ohne Preis im App Store

Hier heißt es bitte zuschlagen: Das OLO game gibt es gerade zum Nulltarif.

olo game

Am Wochenende steht eine Party oder ein Familientreffen an? Dann ist das OLO game (App Store-Link) das perfekte Spiel für euch. Das Mehrspieler-Game wird heute kostenlos statt für 2,99 Euro angeboten, ist für iPhone und iPad verfügbar, 33,3 MB groß und sorgt für Freude und Spaß unter Freunden.

Im OLO game treten zwei bis vier Spieler an einem Gerät an. Natürlich eignet sich an dieser Stelle das iPad besonders gut, auf dem iPhone ist das Display bei vier Personen dann doch etwas klein. Einen Computer-Gegner gibt es leider nicht, ihr müsst also Freunde oder Familie zum Spielen auffordern.

Ziel des Spiels ist es, möglichst viele der eigenen Kugeln in der Zielzone zu platzieren und dafür Punkte zu kassieren. Dazu werden die kleinen Kugeln einfach mit dem Finger über den Bildschirm geschossen, sollten dabei aber nicht in der Zone des Gegners landen – dann können sie nämlich einkassiert werden.

Das OLO game bietet Spielspaß für die ganze Familie

Ein OLO Game dauert so lange an, bis alle OLOs, so heißen die kleinen Kugeln, verbraucht sind. Da man Kugeln des Gegners stehlen und eigene wieder aufsammeln kann, können dabei schon ein paar Minuten vergehen – gezählt werden Punkte nur, wenn die Kugeln am Ende im richtigen Bereich liegen. Und falls ihr mal gerade niemanden zum Duell auffordern könnt, lassen sich Gegner auch über das Game Center finden.

Das OLO game ist zum Nulltarif definitiv eine klare Empfehlung. Im App Store gibt es im Schnitt viereinhalb von fünf Sterne. Ihr wollt noch mehr Multiplayer-Spiele mit Freunden kennenlernen? Dann werft einen Blick in unser appgefahren Magazin (App Store-Link)! Die kostenlose Ausgabe „15 Multiplayer-Spiele mit Freunden“ zeigt euch 15 spannenden Spiele, die ihr gemeinsam mit Freunden an einem Gerät zocken könnt.

OLO game im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Multiplayer-Spiel „OLO game“ heute ohne Preis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro mit 9,7 Zoll statt iPad Air geplant

iPad Pro mit 9,7 Zoll statt iPad Air geplant auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Statt eines iPad Air 3 soll ein iPad Pro mit 9,7 von Apple auf den Markt gebracht werden.

Der Beitrag iPad Pro mit 9,7 Zoll statt iPad Air geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Terminkalender „Weekly Planner“

Weekly Planner – Der gewohnte Papier-Terminkalender jetzt als digitale App!

Der Hauptunterschied dieser App zu den meisten anderen Planern besteht darin, dass es hier nur die traditionellen Funktionen einer Papierversion gibt. In Weekly Planner finden Sie keine komplizierten Eingabesysteme (alles wird im einfachen Textmodus eingetragen) oder Synchronisationen mit zahlreichen anderen Kalendern.

Die Hauptansicht zeigt den Wochenüberblick. Das ist der Zeitraum, der für die Planung besonders bequem und anschaulich ist.
Mit einem Klick wechseln Sie zur Tagesansicht, wo Sie alle notwendigen Einträge machen können. Diese Einträge sind ganz einfach zu bearbeiten oder zu entfernen.

Weekly Planner ermöglicht Ihnen:

– ein beliebiges Thema auszuwählen und es so oft Sie wollen zu ändern;
– die Schriftart auszuwählen, die für die Benutzung auf Ihrem Gerät am bequemsten ist;
– die Spracheinstellungen unabhängig von der Sprache, die auf Ihrem Gerät genutzt wird, auszuwählen;
– mit Leichtigkeit Einträge für bevorstehende und vergangene Monate und Jahre zu machen und zu prüfen;
– ganz einfach Wiederholungen für beliebige Einträge einzustellen: täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich.

WP-Appbox: Terminkalender "Weekly Planner" (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Die Spotlight-Suche besser nutzen

iOS 9 brachte so viele Neuerungen mit sich, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Neben einer verbesserten Karten-Anwendung, einer umfangreich überarbeiteten Notiz-App und mehr Möglichkeiten in Mail hat Apple auch die Suchfunktion deutlich verbessert. Diese durchsucht nun auch Drittanbieter-Apps und sucht selbstständig im Internet. Allerdings kann die Spotlight-Suche noch mehr als man annehmen mag.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellt Apple kein iPad Air 3, sondern ein kleines iPad Pro vor?

iPad Air

Jetzt werden die Gerüchte rund um das kommende iPad Air 3 oder doch iPad Pro Mini/iPad Air Pro immer konkreter und ist sich nun deshalb nicht mehr sicher, was Apple nun wirklich präsentieren wird. Experten und Informanten sprechen nun davon, dass Apple sich dafür entschieden haben soll, die iPad Air-Serie nicht mehr weiterzuführen, sondern lieber auf das iPad Pro zu setzen. Damit hätte man auch die Möglichkeit, Features wie den Apple Pencil oder auch die Smart-Tastatur zu integrieren. Doch gibt es noch einen weiteren Umstand den man hier bedenken sollte.

Pro bedeutet immer teurer
Es könnte jetzt soweit kommen, dass Apple die Preise des iPad Pro – alias iPad Air 3 – anheben könnte, da Apple ja nun ein „Pro-Gerät“ verkauft und nicht mehr ein „normales“ iPad, welches für die breite Masse geschaffen ist. Mit dieser Strategie könnte Apple nochmals mehr aus dem iPad-Bereich herausholen und die Margen erhöhen. Wir können uns schon vorstellen, dass ein iPad Pro nicht mehr bei 489 € beginnt, sondern bei 599€.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade-Hit „HoPiKo“ erstmals kostenlos laden & jetzt mit iCloud-Unterstützung (Update)

Arcade-Hit „HoPiKo“ erstmals kostenlos laden & jetzt mit iCloud-Unterstützung (Update)

Update vom 26. Februar um 07:46h:
Wie zu erwarten war, ist HoPiKo (AppStore) Apples Gratis-Download der Woche. Damit habt ihr noch knapp eine Woche Zeit, die sonst 1,99€ bis 3,99€ teure Universal-App komplett kostenlos auf eure iPhones und iPads zu laden.

Artikel vom 24. Februar um 07:39h
Zum Start in den heutigen Mittwoch gibt es einen echten Knaller. Denn HoPiKo (AppStore) kann zum ersten Mal kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Das Arcade-Spiel von kostet normalerweise 3,99€, zuletzt fielen 1,99€ an. Der bisherige Tiefstpreis für den Premium-Download lag bei 99 Cent. Für lau konntet ihr die Universal-App seit dem Release Ende September wie gesagt noch nie laden. Wir tippen, dass dies Apples Gratis-App der Woche wird…
HoPiKo für iOS kostenlos
Neben der Preissenkung gibt es auch ein Update vom Montag dieser Woche zu vermelden. Dank diesem könnt ihr euren Speicherstand mit der neuen Unterstützung von iCoud nun zwischen mehreren iOS-Geräten synchronisieren. Also optimal, wenn ihr das Spiel zum Beispiel auf eurem iPhone und iPad spielt und auf beiden Geräten über den gleichen Spielstand verfügen wollt. Zudem bringt das Update auf Version 1.0.5 die obligatorischen Bugfixes und ein paar Änderungen beim Balancing mit sich.

HoPiKo bietet rasantes Plattformer-Gameplay

HoPiKo (AppStore) von Laser Dog Games ist ein Arcade-Titel wie er im Buche steht. Ziel des Spieles ist es, eure Freunde vor einem tödlichen Virus zu retten. Die Universal-App bietet über 100 Level, in denen ihr in wahnwitzig rasantem Plattformer-Gameplay von Plattform zu Plattform springt. Immer in der Hoffnung, das Ende der in mehrere Abschnitte geteilten Level heil und unversehrt zu erreichen und alle Freunde zu retten. Denn jeder Fehler wird bestraft. Die Steuerung erfolgt per Wischer, die ihr präzise aufs Display zeichnen solltet, um nicht an den immer mehr und fieser werdenden Hindernissen zu scheitern.
HoPiKo für iPhone und iPad kostenlos
In unserer Spiele-Vorstellung hat HoPiKo (AppStore) von uns eine ganz klare Download-Empfehlung erhalten. das gilt natürlich erst recht dann, wenn der Download wie aktuell kostenlos ist. Auch ein Platz unter den besten iOS-Spielen des September 2015 und den besten Plattformern 2015 war dem Spiel sicher. Im AppStore gibt es ebenfalls viel Lob und die vollen 5 Sterne bei der durchschnittlichen Bewertung durch die User. Also ab in den AppStore und HoPiKo (AppStore) geladen, wenn der Arcade-Hit nicht ohnehin schon einen Platz auf eurem iOS-Gerät sicher hat.

Der Beitrag Arcade-Hit „HoPiKo“ erstmals kostenlos laden & jetzt mit iCloud-Unterstützung (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Entführung von Bus 657

Wie würdet ihr als Vater reagieren, wenn ihr für eine lebensrettende Operation eurer kleinen Tochter USD 300’000.- benötigt? Das Ganze natürlich sofort und ihr hättet nicht einen Bruchteil davon.

Bus 657

Vor genau dieser Situation steht Vaughn. Er selbst arbeitet in einem Casino und hat auch keine Chance, sich in dieser kurzen Zeit auf legalem Weg so viel Geld zu verdienen.
Kurzerhand bekommt er ein lukratives Angebot von einem Angestellten des Sicherheitsdienstes im Casino, welches er in erster Instanz ausschlägt. Doch wie das Leben so spielt, entscheidet man sich manchmal auch temporär für den falschen Weg.

Fazit

So viel möchte ich euch noch verraten: Der Job geht gewaltig schief und es geht nur noch darum, möglichst heil aus der Geschichte herauszukommen. Action wie ich sie mag, verpackt in einem kurzweiligen Film.

Kaufen

Schweiz:
Die Entführung von Bus 657 – direkt Kauf Link DVD
Die Entführung von Bus 657 – direkt Kauf Link Blu-Ray
Deutschland:
Die Entführung von Bus 657 – direkt Kauf Link DVD
Die Entführung von Bus 657 – direkt Kauf Link Blu-Ray
Österreich:
Die Entführung von Bus 657 – direkt Kauf Link DVD
Die Entführung von Bus 657 – direkt Kauf Link Blu-Ray

The post Die Entführung von Bus 657 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slide the Shakes: Witziges Gratis-Spiel für zwischendurch ohne In-App-Abzocke

Bei Gratis-Spielen ist das mit den In-App-Käufen ja immer so eine Sache. Beim neuen Slide the Shakes können wir schon jetzt Entwarnung geben.

Slide the Shakes 1

Es gibt sie doch noch: Die kostenlosen Spiele, bei denen man nicht jede zwei Minuten von Hinweisen auf irgendwelche Münz-Pakete hingewiesen wird. Oder bei denen man einen neuen Anlauf starten kann, wenn man einen Werbeclip ansieht. Deutlich besser gelöst ist die ganze Geschichte in Slide the Shakes (App Store-Link), das bereits am Mittwoch im App Store veröffentlicht wurde und derzeit von Apple als eines der besten neuen Spiele beworben wird. Zwar gibt es in Slide the Shakes auch einen In-App-Kauf, dieser ist aber wirklich harmlos und sogar ziemlich gut versteckt.

Die Spielregeln der Universal-App sind schnell erklärt: Vermutlich sehr lecker schmeckende Milchshakes müssen so über die Theke geschubst werden, dass sie in einem grünen Bereich stehen bleiben und nicht herunterfallen. Dazu zieht man den Finger nach hinten und lädt einen Energiebalken auf. Sobald man den Finger vom Display löst, macht sich der Milchshake auf den Weg.

Slide the Shakes 2

In Slide the Shakes gibt es insgesamt 100 Level, die mit der Zeit natürlich immer schwerer werden. Während man am Anfang auf einer ganz normalen Theke startet, muss man den Milchshake später über rutschiges Eis oder klebrigen Schleim schieben. Auch Steigungen oder gar Abgründe stellen mögliche Gefahren dar. Um ein Level erfolgreich zu meistern, müssen gleich mehrere Versuche glücken. Dabei gilt eigentlich nur eine Regel: Fällt der Milchshake herunter, startet das Level von vorne. Daher lieber etwas kürzer treten, dann hat man nämlich einen weiteren Versuch.

In-App-Käufe sind in Slide the Shakes kein Thema

Slide the Shakes ist wirklich witzig und abwechslungsreich gestaltet. Dafür sorgt auch die Tatsache, dass man immer neue Milchshakes freischaltet und auch gleich mit den passenden Rezepten versorgt wird. Wenn es euch eines der kalorienhaltigen Getränke besonders angetan habt, könnt ihr es direkt selbst mixen.

Als ich Slide the Shakes ausprobiert habe, habe ich mich die ganze Zeit gefragt, wann denn nun Werbung eingeblendet wird oder man in Richtung In-App-Käufe gedrängt wird. Umso überraschter war ich, als nichts dergleichen passierte. In Slide the Shakes gibt es lediglich einen einzigen In-App-Kauf, der gut im Menü versteckt ist. Mit ihm könnte man theoretisch ein Level überspringen, in dem man nicht weiter kommt. Aber viel mehr Spaß macht es doch, es einfach noch einmal zu versuchen. Und noch einmal…

(YouTube-Link)

Der Artikel Slide the Shakes: Witziges Gratis-Spiel für zwischendurch ohne In-App-Abzocke erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwicklung und Forschung: Apple-Manager treffen malaysischen Premierminister

Bei einem Treffen zwischen Vertretern Apples und der Regierung von Malaysia sollen Investitionen des Konzerns für ein Forschungsprojekt und eine Programmierwerkstatt besprochen worden sein.

15987-12550-160223-Razak-l

Apple Manager treffen malaysichn Premierminister

Auch der malaysische Premierminister Najib Razak war bei der Zusammenkunft anwesend. Auf der anderen Seite des Verhandlungstischs saßen Apples COO Jeff Williams und Apples Umweltchefin Lisa Jackson. Sie ist zudem zuständig für Verhandlungen mit der Politik. Das Treffen fand sogar in Apples Hauptquartier in Kalifornien statt, so schreibt Najib Razak in seinem Blog.

Der Premierminister hat auch andere Technikunternehmen besucht. Malaysia ist offenbar darum bemüht, Verbindungen zur US-Wirtschaft herzustellen, um Investitionen locker zu machen. Für Apple gehört Malaysia zu den aufstrebenden Märkten. Das Land am Südchinesischen Meer zählt über 28 Millionen Einwohner. Ein Forschungszentrum und eine Softwareschmiede würden Apples Position in dieser Region wesentlich stärken. Vertreten ist Apple bisher unter anderem in Schanghai und im japanischen Yokohama.

Für den Ministerpräsidenten bedeuten solche Niederlassungen auch eine Chance für den nationalen Bildungssektor und Job-Angebote für junge Akademiker.

Apple hatte im Januar sein erstes App-Entwicklungsbüro im italienischen Neapel eröffnet. Programmierer in Europa sollen dort in der Entwicklung von iOS-Apps geschult werden. Dieser Bereich gilt als gefragt. Zur Eröffnung dieses Zentrums hatte Apple angekündigt, weitere solche Büros in anderen Ländern einrichten zu wollen. Details wurden damals aber nicht bekannt gegeben.

Laut der letzten Quartalsbilanz investierte Apple über 2,4 Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Love You To Bits“ im Test: liebevolles Adventure begeistert auf ganzer Linie!

Zu den – um das Ergebnis gleich vorweg zu nehmen – herausragenden Premium-Neuerscheinungen des gestrigen Spiele-Donnerstages gehört Love You To Bits (AppStore).

-b1-Die Universal-App von Alike Studio ist quasi der Vorgänger des 2013 von Rovio veröffentlichten Tiny Thief (AppStore). Und das erkennt man nicht nur am ähnlichen Gameplay, sondern auch an der wieder einmal äußerst liebevoll umgesetzten und mit vielen Details versehenen Optik des Spieles.

Die 3,99€ teure Universal-App ist wieder ein kleines Point-and-Click-Adventure mit einer tollen Story. Im Vergleich zu Rovios kleinem Dieb handelt es sich hierbei aber um einen echten Premium-Download. Soll heißen, es gibt keinerlei In-App-Angebote, Werbeeinblendungen oder sonstigen F2P-Schnickschnack. Und damit nicht genug, sogar weitere Level möchte Alike Studio als kostenlose Updates nachliefern.

-b4-Aber auch ohne die zusätzlichen, kommenden Inhalte lohnt sich bereits heute der Download von Love You To Bits (AppStore) absolut. Auf 25 Level aufgeteilt erzählt das Spiel die Geschichte von Kosmo, einem tollpatschigen Weltall-Neuling, der auf der Suche nach seiner Roboterfreundin Nova ist. Die Holde wurde durch einen verheerenden Unfall in ihre Einzelteile zerlegt und diese sind nun in den Weiten des Weltalls verstreut. Da Kosmos seine Nova innig liebt und natürlich ein echter Gentleman und Held ist (auch wenn er vielleicht auf den ersten Blick nicht den Eindruck erweckt), möchte er jedes einzelne Teil seiner Geliebten wiederfinden, um sie in ihrer vollen Pracht wiederherzustellen und dann wieder mit ihr vereint sein.

Love You To Bits begeistert

Und genau auf diesem großen Abenteuer begleitet ihr Kosmos nun durch die zahlreichen Level auf verschiedenen Planeten. Und steht dabei vor einer ganzen Reihe von Knobelaufgaben und Puzzles. Per simpler Taps bewegt ihr Kosmos durch die kleinen Welten und könnt mit gleicher Geste mit den zahllosen interaktiven Elementen in diesen interagieren. So werden Schalter betätigt, Türen geöffnet und vieles mehr, indem ihr den dort aufpoppenden Button betätigt. Die Steuerung ist wirklich einfach und intuitiv, auch wenn nicht immer sofort klar ist, welche Dinge euch beim Lösen des Levels helfen. Aber das macht ja auch den Charme eines Puzzles aus! Manche Aktionen helfen euch beim Fortschritt des Spieles weiter, manche sind einfach nur tolle Gimmicks, die ebenfalls eure Aufmerksamkeit verdient haben.

-b3-Gleiches gilt auch für die unnachahmliche und supertolle Grafik von Love You To Bits (AppStore), die wie bereits erwähnt mit zahllosen Details und in jedem Level mit einer neuen Umgebung aufwartet. Auch wenn die einzelnen Level meist nicht allzu groß sind, lohnt es sich, einfach mal kurz mit dem Spielen innezuhalten und die Level einfach nur auf sich wirken zu lassen. Dazu kommt die wirklich rührende Liebesgeschichte um Kosmos und seine Nova, die durch gefundene Erinnerungsstücke immer wieder in einem kleinen Fernseher ausgestrahlt wird. Das Spiel kommt, auch wenn es deutsch lokalisiert ist, nahezu komplett ohne Text aus. Selbst das einleitende Tutorial, dass euch den Ablauf des Spieles erklärt, verbraucht keine ohne unnötige Worte.-b5-

Der Beitrag „Love You To Bits“ im Test: liebevolles Adventure begeistert auf ganzer Linie! erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

März-Event: Wohl kein iPad Air 3, dafür ein iPad Pro 9,7"

Bislang war man davon ausgegangen, dass Apple auf seinem erwarteten Event am 15. März das iPad Air 3 präsentieren würde, welches diverse Anleihen beim iPad Pro nehmen sollte. Hierzu zählten unter anderem die Stereo-Lautsprecher und der Smart Connector an der Längsseite des Geräts. Wie es nun aussieht, wird Apple das Gerät dann wohl auch doch nicht iPad Air 3 nennen, sondern es in die iPad Pro Kategorie aufnehmen und mit einem 9,7"-Display versehen, wie die gut unterrichteten Kollegen von 9to5Mac berichten. So soll anschließend auch ein Smart Keyboard in dem entsprechenden Formfaktor für das neue Gerät verfügbar sein. Aus rein technischer Sicht würde dieser Schritt auch absolut Sinn machen, wird das neue iPad allen Gerüchten zufolge schließlich weitestgehend dieselben Spezifikationen aufweisen, wie das iPad Pro. Dies umfasst unter anderem auch den A9X-Prozessor und eine Aufstockung des Arbeitsspeichers. Darüber hinaus wird wohl auch die Display-Technologie übernommen, um den Apple Pencil zu unterstützen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tarif-Tipp: 1 GB Daten & 300 Einheiten für 6,99 Euro im D-Netz (wieder da)

In Kooperation mit 1&1 bietet GMX aktuell drei sehr interessante Tarife für Smartphone-Nutzer an, die auf LTE verzichten können.

gmx tarif

Update am 26. Februar: Ihr sucht noch einen guten und günstigen Smartphone-Tarif? Die Tarife von 1&1 und GMX sind richtig gut. Da der Anbieter die Konditionen gerne am Monatsanfang ändert, hier noch einmal der Hinweis auf den Artikel. Die aktuellen Angebote findet ihr auf dieser Webseite, alle Basis-Infos zum Tarif im folgenden Artikel aus dem Archiv.

Wie bereits vor einigen Wochen angekündigt, halten wir immer die Augen nach interessanten Tarifen für eure iPhones offen. Von einem besonderen Sommer-Special profitiert man aktuell noch bei GMX, wo es in Kooperation mit 1&1 drei sehr interessante Smartphone-Tarife im D-Netz (Vodafone) gibt. Unserer Meinung nach sind die drei Angebote perfekt für alle iPhone-Besitzer geeignet, die hauptsächlich im mobilen Netz surfen wollen, sich aber auch keine Gedanken um ein paar Anrufe und SMS machen möchten.

  • All-Net 300: 1 GB & 300 Einheiten für 6,99 Euro
  • All-Net 300 Plus: 1,5 GB & 300 Einheiten für 9,99 Euro
  • zu den Angeboten

Dank des Specials gibt es bei beiden Tarifen aktuell 300 Einheiten pro Monat, die ihr frei für Telefonate und SMS innerhalb deutscher Netze verwenden könnt. Egal ob das nun 150 Minuten und 150 SMS oder 299 Minuten und eine SMS sind, die Aufteilung spielt keine Rolle. Zusätzliche Minuten und SMS, die über das Kontingent hinaus gehen, kosten 9,9 Cent – auch das ist kein Beinbruch. Die maximale Geschwindigkeit der Datenübertragung beträgt 14,4 Mbit/s.

Bei allen Tarifen wird eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,90 Euro erhoben, im Gegenzug bekommt ihr bei Mitnahme eurer Rufnummer eine Gutschrift in Höhe von 25 Euro. Beachten solltet ihr in jedem Fall die Vertragslaufzeit von 24 Monaten, wobei ihr bei GMX ohne zusätzlichen Kram wie Rabatten und Auszahlungen auskommt.

Im E-Netz gibt es auch LTE

Alternativ bietet GMX und 1&1 alle drei All-Net & Surf Tarife auch im E-Netz an, hier seid ihr dank Roaming im E-Plus und o2-Netz unterwegs und darf LTE nutzen. Je nach Region kann das ein Vor- oder Nachteil sein, hier in Bochum ist man mit o2 aktuell sogar besser unterwegs als mit Vodafone. Eventuell habt ihr oder Bekannte in eurer Region schon Erfahrungen sammeln können. Wer den Schalter auf der GMX-Webseite umlegt, bekommt die folgenden Pakete präsentiert:

  • All-Net 500: 1 GB & 500 Einheiten für 6,99 Euro
  • All-Net 500 Plus: 1,5 GB & 500 Einheiten für 9,99 Euro
  • zu den Angeboten

Die Preise sind auf jeden Fall heiß und die Zusammenstellung des Tarifs aus dem gewünschten Datenvolumen und den frei wählbaren Einheiten für SMS und Telefonate finde ich persönlich perfekt. Ich vermisse lediglich die Möglichkeit zur monatlichen Kündigung, aber damit hätte man die geringen Preise im D-Netz wohl nicht erzielen können. Was haltet ihr von den Tarifen?

Der Artikel Tarif-Tipp: 1 GB Daten & 300 Einheiten für 6,99 Euro im D-Netz (wieder da) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Firmware 7.2.1 für ATV 3G veröffentlicht

Apple TV - Gaming

Apple hat eine neue Firmware 7.2.1 für das Apple TV der dritten Generation veröffentlicht. Die Versionsnummer ist identisch mit der vorherigen, die Buildnummer jedoch nicht. Apple hat nur kleine Änderungen vorgenommen und listet für die neue Firmware 7.2.1 vor allem Fehler im Bereich der Sicherheit auf, die behoben wurde. CloudKit wurde beispielsweise aktualisiert. Aktualisieren kann (...). Weiterlesen!

The post Neue Firmware 7.2.1 für ATV 3G veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Door & Window im Test

Elgato Eve Door & Window im Test – Elgato steht für Unterhaltungselektronik und seit 2014 auch für intelligentes Wohnen. Elgato ist einer der ersten Hersteller, der mit seinen Produkten HomeKit von Apple iOS unterstützt. Kurz vor Apples Entwicklerkonferenz...

The post Elgato Eve Door & Window im Test appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Jahr Arktis: Arik, unser Arktisbär

Es war ein Glücksfall unseren Haus- und Hofzeichner, Daniel Hinkenbrandt zu treffen. Im Jahr 1994 trafen sich zufällig unsere Wege. Schnell entstanden erste Scribbel für ein Firmenmaskottchen und der Grundstein für eine bis heute andauernde Freundschaft und Geschäftsbeziehung war gelegt. Da wir anfangs noch unsere OASE Software Serie auf dem AMIGA vertrieben, war es zunächst […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Heute ist Stichtag, Apple will künftig noch stärker verschlüsseln

Der heutige Freitag, der 26. Februar wurde von einem kalifornischen Gericht als Stichtag festgesetzt, bis zu dem Apple dem FBI eine Möglichkeit einzuräumen hat, um auf ein iPhone 5c zuzugreifen, welches von einem der Terroristen genutzt wurde, die Ende vergangenen Jahres eine Einrichtung in San Bernadino angegriffen hatten. Apple hatte bereits frühzeitig angekündigt, gegen diese Anordnung Rechtsmittel einzulegen und das Thema im Zweifel sogar bis vor den US-Kongress bringen zu wollen. Dies wird nun so auch geschehen. Am 01. März werden dazu Apples Chef-Jurist Bruce Sewell und FBI Direktor James Comey ihre Sicht der Dinge vor dem Kongress vortragen. Zudem hat Apple fristgerecht seinen Einspruch gegen die Anordnung (via re/code) eingereicht und begründet dies damit, dass es sich aus Apples Sicht nicht um einen einmaligen Vorgang handle und das FBI mit dem Urteil "eine gefährliche Macht anstrebe". Dies würde die Sicherheit und die Privatsphäre von hunderten Millionen Menschen gefährden. Wie das Wall Street Journal berichtet, werden auch Facebook, Google, Microsoft und Twitter entsprechende Rechtsmittel einreichen, um Apples Standpunkt gegen das FBI zu unterstützen.

In einem ausführlichen Interview mit ABC News hat Apple CEO Tim Cook zudem noch einmal verdeutlicht, warum Apple sich so strikt dagegen wehrt, der Anordnung und der Forderung des FBI nachzukommen. Die Hauptsorge ist dabei, dass es definitiv nicht bei diesem einzelnen Vorfall bleiben werde. Die Entwicklung einer speziellen iOS-Version, die sämtliche Sicherheitsvorkehrungen aushebeln würde, bezeichnete Cook in dem Gespräch als "Software-Äquivalent zu Krebs". Laut Cook gehe es in diesem Fall um mehr als ein Exempel, vielmehr stehe die Zukunft auf dem Spiel. Dies werde er in einem persönlichen Gespräch auch noch einmal US-Präsident Barack Obama verdeutlichen



YouTube Direktlink

Und Apple geht offenbar noch weiter, als sich im aktuellen Fall gegen die amerikanischen Vollzugsbehörden zu wehren. Wie sowohl die New York Times als auch die Financial Times berichten, ist Apple sogar bestrebt, unter anderem vom aktuellen Fall angetrieben, die Datenschutzmaßnahmen und Verschlüsselungen auf seinen Geräten und in seinen Betriebssystemen weiter zu erhöhen. Unter anderem soll es dabei auch um eine geräteseitige Verschlüsselung der in iCloud abgelegten Geräte-Backups gehen.

Passend hierzu wurde inzwischen bekannt, dass Apple den Entwickler des von Edward Snowden genutzten verschlüsselten Messengers Signal (kostenlos im AppStore), Frederic Jacobs, verpflichtet hat, um ab dem Sommer in Apples CoreOS Team an neuen Verschlüsselungs- und Sicherheitstechnologien zu arbeiten. Apple scheint es mit dem Anziehen der Sicherheitsvorkehrungen also in der Tat ernst zu meinen. (via Business Insider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Vivosmart HR: Bulliger Fitness-Tracker mit Herzfrequenzmessung und Smart Notifications

Der Markt für Fitnessbänder scheint noch immer nicht gesättigt zu sein – mit dem Garmin Vivosmart HR gibt es ein aktualisiertes Modell des beliebten Fitness-Trackers.

Garmin Vivosmart HR 1

Im Verlauf der letzten Jahre und Monate habe auch ich bereits verschiedene Fitness-Armbänder aus dem Hause Garmin ausprobieren dürfen. Das zahlentechnisch modernste und ausgereifteste dürfte aber wohl das vor wenigen Monaten erschienene Garmin Vivosmart HR sein, das aktuell in drei verschiedenen Farben – Schwarz, Dunkelblau und Lila – und zwei Armbandgrößen (M/L und XL) zu Preisen von etwa 130 Euro bei Amazon erhältlich ist.

  • Garmin Vivosmart HR in drei Farben ab 127,45 Euro (Amazon-Link)

Im Lieferumfang des Fitness-Trackers ist neben dem uns in schwarzer Farbe zum Testen bereit gestellten Modells selbst nur noch ein Ladeclip zum Anschließen des Garmin Vivosmart HR an einen Steckdosenadapter oder einen USB-Port sowie eine kleine Bedienungsanleitung in Papierform. Zur Einrichtung empfiehlt sich die kostenlos erhältliche iOS-App Garmin Connect, die in meinem Fall schnell auf das neue Gerät reagierte und prompt eine Bluetooth-Verbindung zum Einrichten und Synchronisieren mit meinem iPhone 6s herstellte.

Das Garmin Vivosmart HR verfügt über ein Touch-Display, das an das jeweilige zu tragende Handgelenk ausgerichtet werden kann und sich bei Outdoor-Tests auch im Sonnenlicht sehr gut ablesen ließ. Durch einfaches Wischen über den Screen lassen sich verschiedene Informationen abrufen, darunter Uhrzeit/Datum, die tägliche Schrittanzahl und das Schrittziel, erklommene Stockwerke, Aktivitätsminuten, verbrauchte Kalorien, zurückgelegte Strecke, eine Musiksteuerung, Benachrichtigungen vom iPhone sowie die aktuelle Herzfrequenz.

Besonders die beiden letzten Info-Kategorien zählen zu den spannenderen des Garmin Vivosmart HR. Durch einen Vibrationsalarm wird der Nutzer direkt auf neu eingegangene Mitteilungen auf dem iPhone informiert: Weitergeleitet wird dabei alles, was sonst auch in der Mitteilungszentrale des Geräts eingeht, darunter E-Mails, iMessages, aber auch Fussball-Ergebnisse von TorAlarm, Skype-Nachrichten oder Threema-Hinweise. Und obwohl die Zustellung der Benachrichtigungen wirklich gut und zuverlässig funktionierte, war es vor allem die Art der Vibration, die mich persönlich schnell auf die Palme brachte – ein alles andere als diskretes, hochfrequentes „Biiiissssssss“ steht da im harten Kontrast zum wirklich komplett unauffälligen Wabern der Apple Watch am anderen Handgelenk und dürfte sich gerade in ruhigen Umgebungen als ziemlicher Nerv-Faktor herausstellen.

Garmin Vivosmart HR trägt deutlich am Handgelenk auf

A propos Handgelenk: Garmin liefert das Vivosmart HR in zwei verschiedenen Größen aus: Das Modell „M-L“ mit Handgelenksumfängen zwischen 13,7 und 18,8 cm sollte für die meisten erwachsenen männlichen und weiblichen Handgelenke ausreichen. Wer doch ein größeres Armband benötigt, findet noch die XL-Variante im Handel, die einen Umfang von 18 bis 22,4 cm abdeckt. Erfreulicherweise hat man sich beim Garmin Vivosmart HR dieses Mal für einen Verschluss, den man auch von Uhrenarmbändern kennt, entschieden – ich erinnere mich nur zu gut an Nutzer des ersten Vivofit-Modells, die ihre Fitnessbänder aufgrund des schlecht designten Verschlusses verloren hatten. Dies sollte beim Vivosmart HR definitiv nicht der Fall sein.

Garmin Vivosmart HR 2

Um die Herzfrequenz am Handgelenk allerdings zuverlässig und kontinuierlich messen zu können, ist ein fester Sitz des Fitness-Trackers auf der Haut notwendig. Und hier gibt es gleich einen weiteren Kritikpunkt: Im Vergleich zu anderen Fitnessbändern auf dem Markt ist die elektronische Einheit des Garmin-Geräts geradezu ein Klotz und schmiegt sich wenig ans Handgelenk an. Mit einer Dicke von knapp 1,5 cm inklusive Herzfrequenzeinheit hat man ein relativ dickes Etwas auf dem Handgelenk sitzen, das bei sehr engen Pulloverbündchen oder Hemden zu Platzproblemen führt. Aufgrund der auftragenden Dicke läuft man zudem Gefahr, das Display im Vorbeigehen schnell irgendwo anzuschlagen und zu verkratzen, zudem ist der Sitz des Trackers dadurch alles andere als unauffällig und bequem. Warum man auf ein solches Design gesetzt hat – war doch der Vorgänger, das Garmin Vivosmart, deutlich dünner bemessen – und dabei mit nur fünf statt bis zu sieben Tagen Akkulaufzeit im Vergleich zum Vorgänger aufwartet, bleibt fraglich.

Garmin Connect-App ist deutlich verbessert worden

Immerhin gibt es neben dem herzfrequenzgebundenen Aktivitäts-Tracker samt automatisch angepassten Zielen auch noch weitere Vorteile, die diese beschriebenen Kritikpunkte wettmachen können. Das Garmin Vivosmart HR ist bis 5 ATM wasserdicht, kommt mit einem Inaktivitätsbalken und damit einher gehenden Alarm daher, verfügt über eine Stoppuhr für sportliche Aktivitäten sowie eine Schlafanalyse-Funktion, hat ein hintergrundbeleuchtetes Display und kann ein verlegtes iPhone durch ein „Find my Phone“-Feature akustisch auf sich aufmerksam machen.

Garmin Connect Mobile

Auch einen früheren Kritikpunkt, die wenig ausgereifte und eher nüchtern daher kommende Garmin Connect-App (App Store-Link), kommt man nun mit einem aktualisierten Design und zusätzlichen Auswertungsmöglichkeiten entgegen. Mit einem dunklen Interface samt farbiger Akzente wirkt die Garmin Connect-Anwendung nun deutlich moderner und verfügt über eine praktische Tagesansicht, die alle bisherigen Werte übersichtlich darstellt. Auch die nächtlichen Bewegungen, die mittels der Schlafanalyse-Funktion aufgezeichnet wurden, werden nun ausgewiesen und in Schlafphasen unterteilt.

Insgesamt gibt es für das aktuellste Garmin-Fitness-Modell daher insgesamt viel Licht, aber auch einigen Schatten festzuhalten. Die verbesserte iOS-App, zuverlässige Smart Notifications, eine Herzfrequenzmessung, das gut ablesbare Touch-Display und Wasserdichtigkeit bis 5 ATM sind definitiv Pluspunkte, die vielen potentiellen Nutzern gefallen dürften. Das klobige Äußeres und die sehr auffälligen Vibrationen bei eingehenden Nachrichten allerdings trüben diesen guten Eindruck doch erheblich. Ob man daher zum Garmin Vivosmart HR oder zu einem ähnlich ausgestatteten Konkurrenzprodukt greift, beispielsweise dem FitBit Charge HR, sollte man daher von den persönlichen Präferenzen abhängig machen.

Der Artikel Garmin Vivosmart HR: Bulliger Fitness-Tracker mit Herzfrequenzmessung und Smart Notifications erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fire Fu: feuriges Highscore-Game von britischem TV-Sender

Der britische TV-Sender Channel 4 hat mit dem neu gegründeten Spiele-Publisher All 4 Games diese Woche das von Indie-Studio RetroFist entwickelte Fire Fu (AppStore) im AppStore veröffentlicht – und es damit auch gleich bis auf die Liste der besten Neuerscheinungen von Apple geschafft.

Die 1,99€ teure Universal-App ist ein kleines Arcade-Actionspiel, das im Ablauf etwas an den iOS-Klassiker Fruit Ninja (AppStore) von Halfbrick erinnert. Auch hier müsst ihr mit dem Finger flink, aber auch vorsichtig über das Display wischen. Statt mit einem Schwert Früchte zu zerteilen, zeichnet ihr eine Spur aus Feuer aufs Display.
Fire Fu iOS
Mit dieser gilt es, nachdem ihr das einleitende und komplett deutschsprachige Tutorial mit Grandmaster Wong hinter euch gebracht habt, zahllose wie wild über das Display wieselnde und fliegende Monster zu zerstören. Je besser ihr dabei eure Feuer-Attacken kombiniert und so mehrere Feinde auf einmal zerstört, desto mehr Punkte bekommt ihr auf euer Konto. Und könnt zudem das begrenzte Feuer sparen.

Feuer und Flamme für Fire Fu?

Nicht erwischen solltet ihr hingegen die ebenfalls durch die Lüfte fliegenden Bomben. Sie machen euch zwar nicht tot, kosten aber Punkte. Und die gilt es in diesem Highscore-Game natürlich möglichst zahlreich zu sammeln. Eine Runde dauert eine Minute. Durch das Einsammeln und Aktivieren von Tränken, die Spezialattacken aktivieren, könnt ihr eure Punktausbeute weiter steigern in diesem actionreichen und optisch ansprechenden, aber doch recht schnell eintönig werdenden Arcade-Game Fire Fu (AppStore). Daran können auch die freizuspielenden Oberbosse nicht wirklich etwas ändern. Positiv finden wir hingegen, dass es sich um einen echten Premium-Download handelt, es also keinerlei In-App-Angebote gibt….

Fire Fu Trailer

Der Beitrag Fire Fu: feuriges Highscore-Game von britischem TV-Sender erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quip

Quip ist ein modernes Textverarbeitungstool mit dem du auf jedem beliebigen Gerät – dem iPad, iPhone und dem Desktop-Rechner – wunderschöne Dokumente erstellen kannst. Es kombiniert Dokumente und Nachrichten in einem einzigen, chat-artigen „Thread“ von Updates, was die Zusammenarbeit vereinfacht.

Mach dir Notizen, organisiere To-Do-Listen und arbeite innerhalb deines Unternehmens mit anderen zusammen. Teile Ordner um deine privaten oder geschäftlichen Projekte zu organisieren. All das funktioniert auch offline problemlos und synchronisiert sich beim nächsten Zugriff auf das Internet automatisch.

WP-Appbox: Quip (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple heuert Entwickler von sicherer Chat-App an

Im Zuge der FBI-Affäre und der Verschlüsselungs-Diskussion handelt Apple weitsichtig.

Apple hat den Entwickler Frederic Jacobs für ein Praktikum eingestellt hat. Ihr habt den Namen vermutlich noch nicht gehört. Doch Ihr kennt seine App. Es ist der verschlüsselte Messenger Signal, den sogar Edward Snowden aufgrund der Verschlüsselung lobte. Nun darf Jacobs ein Praktikum in Cupertino machen.

Signal Ansicht

So wird er dem Apple CoreOS Team dabei helfen, die Sicherheit noch höher zu schrauben, berichtet MacRumors. In Zeiten der FBI-Affäre keine schlechte Idee. Übrigens: Jacobs und sein Team haben Signal tatsächlich konzipiert, um das iPhone noch sicherer zu machen.

„Derzeitige Verschlüsselung nicht perfekt“ laut Jacobs

Jacobs hält den aktuellen Zustand „nicht für perfekt“, da Apples propitäre Technologie verhindere, dass die Community Fehler benennt und behebt. Bei Signal (Open Source) ist das möglich.

Signal - Private Messenger Signal - Private Messenger
(413)
Gratis (iPhone, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Streit: Google, Microsoft, Twitter & Facebook unterstützen Apples offizielle Antwort

Im Streit mit dem FBI um die Entschlüsselung eines iPhones von einem Attentäter in den USA hat Apple nun erstmals offiziell vor Gericht geantwortet. In dem Statement unterstreichten die Anwälte die bereits zuvor von Tim Cook persönlich deutlich gemachte Haltung. Apple ist der Ansicht, dass es hier nicht nur um ein einfaches iPhone geht, sondern dies eine grundlegende Entscheidung für oder gegen den Datenschutz und die Privatsphäre der Nutzer ist. Wäre das FBI außerdem in der Lage ein iPhone zu entsperren, hätte es auch bei anderen Apple-Handys leichteres Spiel.

This is not a case about one isolated iPhone. Rather, this case is about the Department of Justice and the FBI seeking through the courts a dangerous power that Congress and the American people have withheld: the ability to force companies like Apple to undermine the basic security and privacy interests of hundreds of millions of individuals around the globe.

Weiter heißt es, dass das FBI hier eine „gefährliche Macht“ ersuche, der sich die Bevölkerung entgegenstellen müsse.

Die ganze Reaktion vor Gericht hat TheVerge in einem mehrseitigen Dokument vorliegen.

Gleichzeitig berichtet das Wall Street Journal, dass Apple auf Schützenhilfe von anderen Unternehmen setzen kann: Sowohl Google als auch Microsoft, Facebook und Twitter würden im Falle einer weiteren gerichtlichen Auseinandersetzung den iPhone-Konzern auch vor Gericht unterstützen. Microsoft hat diese Pläne sogar schon offiziell bestätigt und wird eine Aussage für das Gericht in Kürze vorlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statt iPad Air 3: Kommt ein kleineres iPad Pro in 9,7 Zoll?

Gerüchten des amerikanischen Tech-Blogs 9to5Mac zufolge soll Apple noch dieses Jahr ein iPad Pro im „Mini-Format“ auf den Markt bringen. Spricht man hierbei von „mini“ bezieht man sich wohl eher auf die Bildschirmmaße des normalen iPad Airs, welches 9,7 Zoll misst. Angeblich verzichtet Apple komplett auf ein iPad Air 3 sondern knüpft an das letztes Jahr erschienene iPad Pro an.

Ähnlich wie es sich auch bei den MacBook verhält, die mit einem 13 und 15 Zoll Display ausgestattet wurden, soll sich nun auch zum großen 12,9 Zoll iPad Pro ein kleineres iPad Pro mit 9,7 Zoll Bildschirm gesellen. Man erwartet die Enthüllung des neuen 9,7 Zoll iPad Pro am 15. März während der Keynote. Der Versand soll drei Tage darauf, am 18. März eingeleitet werden.

Kleinerer Bildschirm, gleiche Leistung

Der Bericht prognostiziert für das 9,7 Zoll iPad Pro ähnliche Spezifikationen wie die des großen Bruders. So soll das mini iPad Pro mit dem selben A9X Prozessor und der gleichen Arbeitsspeicher-Kapazität ausgerüstet sein. Zudem soll die neue Display-Technologie Verwendung finden, die auch im iPad Pro werkelt, um den Apple Pencil zu unterstützen. Durch die starke Ähnlichkeit der Hardware zum großen iPad Pro könnten beim 9,7 Zoll iPad Pro auch die beliebten Quad-Stereo-Lautsprecher eingesetzt werden.

Des Weiteren liegt eine kleinere Variante des Smart Keyboards von Apple im Rahmen des Möglichen. Dieses könnte ebenfalls im März, zusammen mit dem iPad Pro mini vorgestellt werden. Es wird erwartet, dass es die gleichen Farbvarianten und Speicher-Konfigurationsmöglichkeiten wie auch beim iPad Pro gibt – lediglich der Preis soll sich am iPad Air orientieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Kategorien für den App Store auf Apple TV 4

Das Auffinden von Apps im App Store auf Apple TV 4 wird einfacher.

In den nächsten Stunden und Tagen rollt Apple auf Euren Geräten neue Kategorien für Apps aus. Solltet Ihr die Kategorien aktuell noch nicht finden, übt Euch bitte noch etwas in Geduld. Die Kategorien sind nicht auf einen Schlag überall verfügbar.

Apple TV 2015 748

Das sind die neuen Katetgorien

Wirtschafts-Apps
Wetter-Apps
Reise-Apps
Nützliche Apps
Social-Media-Apps
Referenz-Apps
Produktivitäts-Apps
Musik-Apps
Finanz-Apps
Bücher-Apps
Medizin-Apps
Travel Apps

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internationally-Accredited Microsoft Office Course Library for $39

Invest in Your Future with Over 350+ Hours of Training on 365, Word, Excel, PowerPoint, OneNote & More
Expires April 25, 2016 23:59 PST
Buy now and get 96% off

KEY FEATURES

This extensive library has more than 350 hours of content to help you progress from beginner to advanced in any included program. With lifetime access, you'll learn the ins and outs of 365, Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Project, Publisher, and more whenever the moment's right for you. Start learning and watch your productivity shoot through the roof.
    Access all 52 courses & 350+ hours of content 24/7 Sail through each course in only 6 to 8 hours Study at home or on-the-go on your smartphone Download printer-friendly course content Take courses that are internationally recognized & accredited by the International Association of Online Training Standards Master 365, Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Project & Publisher

COMPATIBILITY

    Windows XP or later Mac OS 6 or later iOS 6 or later Modern & up-to-date browser Internet bandwidth of 1MB or faster Flash player or a browser with HTML5 video capabilities(Currently Internet Explorer 9, Firefox, Chrome, Safari) Adobe Acrobat Reader

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certifications of completion included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

With over 1000 courses on offer, Courses For Success aims to help you find the ideal course so that you can improve your skill set and become a valuable asset on the job market. It plans to change the face of education by providing easy-to-follow online courses that give you the power to improve your life, employability, and personal knowledge. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AuthorConf VIP All-Access Package for $29

Learn How to Write a Blockbuster with 35 Presentations By Bestselling Authors & Other Industry Experts
Expires May 25, 2016 23:59 PST
Buy now and get 98% off

KEY FEATURES

Itching to write and publish a book? Get an all-access digital pass to AuthorConf, the must-attend online conference for aspiring authors. You’ll receive 35 presentations and interviews, transcripts, and slides learning how to succeed in both the traditional and self-publishing world by proven writers, publishers, and book marketers, such as 3x #1 New York Times bestselling author Tucker Max, #1 self-publishing author James Altucher, and Lisa Dimona, who's agent to Seth Godin and Ramit Sethi..
    Access 35 presentations & interviews on writing, publishing, and marketing your book Avoid common mistakes made by amateurs Launch successful book crowdfunding & marketing campaigns Know when to pursue a traditional publishing deal & when to self-publish Parlay the success of a published book into further opportunities Take your writing career to the next level

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

AuthorConf is an online conference for authors hosted by New York Times bestselling author and entrepreneur Patrick Vlaskovits. It features experienced industry experts offering their expertise on writing, publishing, and marketing successful books. For more details on the conference, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dash 4.0 RFID-Blocking Wallet for $19

Carry Your Cards & Cash in Style with This Slim Billfold
Expires April 25, 2016 23:59 PST
Buy now and get 16% off



KEY FEATURES

Slip your cards and cash into the Dash 4.0, and keep the bulk to a minimum. With three utility compartments, room for up to 15 cards, and RFID technology to protect your credit card data, this deceptively slim wallet is packed to the brim with features.
    Slim design w/ RFID blocking technology 3 utility compartments: 2 quickdraw card pockets & 1 cash slot Durable construction w/ saffiano canvas Elastic backside can accommodate up to 15 cards Comfortably fits into any pocket without adding bulk
Available in a vertical design! See drop-down for details

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 7 x 10 x 0.5
Includes:
    Dash 4.0 RFID Wallet (Horizontal Design)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Circa Quad USB Travel Charger for $19

Why Charge 1 Device When You Can Charge 4 at Once!
Expires March 25, 2016 23:59 PST
Buy now and get 28% off


KEY FEATURES

This slim, lightweight charger—complete with flip-out prongs—is meant to be thrown in a bag and taken on the road. It charges four devices at once, and that’s not just limited to smartphones. It has two ports dedicated to tablets themselves, so you can juice up all your gadgets while you’re on the go. USB ports charge 4 devices at once Ports 1 & 2 have 1A power output to charge phones & some tablets Ports 3 & 4 have 2.1A power output perfect for iPads & other tablets Blue light indicates when your device is charged Dedicated Apple & Android charging ports ensure maximum charging speed

COMPATIBILITY

Works w/ most USB-powered devices Dedicated Apple & Android charging ports ensure maximum charging speed

PRODUCT SPECS

AC input: 100-240V – 50/60Hz Output: maximum 5V 4200mA DC to 4 USB ports Size: 153mm x 125mm x 53mm Weight: 5.4oz Color: black Includes: Circa Quad USB Travel Charger (black)

SHIPPING DETAILS

Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Rechargeable 3D Active Glasses for $19

View Your Favorite Films & Shows in Immersive 3D with These Epic Frames
Expires April 25, 2016 23:59 PST
Buy now and get 60% off




KEY FEATURES

Featuring Samsung's Advanced 3D Active technology, these frames produce such realistic images that you'll forget you're watching a show or film. And to top it all off, its ergonomic design eliminates the discomfort associated with those frames of yesteryear, ensuring nothing stands between you and the 3D viewing experience of your dreams.
    Sync 3D glass to television with Bluetooth technology Get an immersive, unadulterated 3D viewing experience Wear comfortably w/ a stylish, ergonomic design Utilize lenses calibrated to produce true-to-life images Enjoy a stable connection to your 3D TV Benefit from a long battery life Recharge with included USB cable Easily switch on & off

COMPATIBILITY

    All D, E, EH, ES, F & FH series Samsung 3D TVs Samsung 3D TVs (2011 models & newer)

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 6.3" x 6.6" x 1.6" Weight: 9.6 oz Battery: lithium-ion Wireless charger ready (charger sold separately) Wireless charging time: 3 hours Working hours: 40 hours Recharging time: 2 hours Operating temperature: -10ºC to +60ºC
Includes:
    Samsung Rechargeable 3D Active Glasses Micro-USB charging cable Cleaning cloth

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cinemagraph Pro

Faszinieren Sie Ihr Publikum, indem Sie lebendige Fotos mit Cinemagraph Pro kreieren.

● Apple Design Award – 2014

Cinemagraph Pro ist ein professionelles Werkzeug, das speziell für den Zweck designt wurde, lebendige Fotos zu erstellen. Mit seiner einzigartigen „Live-Maskierung“-Technologie können Künstler ihre lebendigen Bilder in Echtzeit ansehen und Hybridfotos in der Qualität HD (1080) und UHD (4K) erstellen. 

Eine intuitive Oberfläche ermöglicht zügige Navigation in der gesamten Palette an Bearbeitungsmodi mit nur einigen Klicks; Ihre lebendigen Fotos werden mit der Welt geteilt. Es war noch nie einfacher, schöne, professionelle Cinemagraph-Bilder zu erstellen.

Intuitive Kreation. Schnelle Ergebnisse.
● Cinemagraph Pro bietet eine vollständige Palette an Bearbeitungswerkzeugen für schnelle und einfache Kreation. 
● Feineinstellen: Identifizieren Sie Ihre ideale Sequenz und stellen Sie das Standbild ein, um in sekundenschnelle eine nahtlose Schleife zu erstellen 
● Standbild: Passen Sie Ihre Werk an oder beheben Sie Schönheitsfehler, indem Sie das Standbild auf einfache Weise exportieren.
● Maskieren: Wählen Sie einen speziellen Bereich in Ihrem Foto, um zu animieren, indem Sie die Bewegung einfach ins Bild „Live-Maskieren“.
● Schleife: Wählen Sie Wiederholung oder Bounce-Schleife, Überblendungsschleife, und Geschwindigkeit. Für einen Überraschungseffekt fügen Sie eine Verzögerung zwischen den Schleifen hinzu.
● Effekte: Sehen Sie sich eine Vorschau von fast 30 benutzerdefinierten eingebauten Filtern an.

In HD rendern: 
● Ausgabe als HD- oder UHD-Video, oder als altmodische GIF.

Teile mit der Welt
● Ob es das Erstellen von Werbung für eine Onlinemarketing-Kampagne oder schöner Cinemagramme einer Hochzeit ist – lade deine atemberaubenden Flixel in hoher Auflösung auf Flixel.com hoch, oder teile sie in einer Vielzahl an sozialen Netzwerken.

FlixelCloud: Ein abopflichtiger Dienst, der dir dabei hilft, Geld mit deinen Flixeln zu verdienen. Bette dein Flixel in deinen Blog oder Website ein – der Flixel-Player bietet eine nahtlose Erfahrung, die dein Flixel-Bild in allen Browsern und auf allen Plattformen, inklusive Mobilplattformen, automatisch abspielt und in einer Endlosschleife wiederholt.

4 Schlüsselvorteile:
Teile und streame deine Flixel in höchstmöglicher Qualität. GIFs sind von gestern. 
Entferne oder ersetze das Flixel-Wasserzeichen auf all deinen Flixeln.
Kontrolliere die Ziel-URL, mit der jedes Flixel assoziiert ist.
Lizenziere die Verwendung deines Flixels für eine bestimmte Zeitspanne und ziehe sie dann einfach zurück. Du hast vollständige Kontrolle über dein Werk.

FlixelCloud Abonnementstufen:
Solo: $5 Monatlich, $50 Jährlich
Plus: $20 Monatlich, $200 Jährlich
Pro: $150 Monatlich, $800 Halbjährlich

FlixelCloud-Abos werden über die mit deinem iTunes-Konto verbundene Kreditkarte abgerechnet. Dein Abo wird automatisch erneuert, außer, du kündigst zumindest 24 Stunden vor Ablauf der aktuellen Periode. Du kannst während der aktiven Periode kein Abo kündigen. Verwalte deine Abonnements in den Kontoeinstellungen.

Systemanforderungen: OS X 10.9 oder neuer, 4GB RAM (8GB empfohlen für 4K), OpenCL-fähige Grafikkarte oder Intel HD Grafik 3000 oder neuer, 256GB VRAM (1GB empfohlen für 4K), 500MB Festplattenspeicher.

WP-Appbox: Cinemagraph Pro (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn zögert bei Sharp-Übernahme wg. Verbindlichkeiten

Sharp - IGZO-Display

Die Übernahme von Sharp durch Foxconn wird derzeit vom Apple-Zulieferer noch zurückhaltend behandelt. Grund seien neue Informationen über Verbindlichkeiten, von denen man zuvor nichts wusste. Für 700 Milliarden Yen (ca. 5,42 Milliarden Euro) sollte Foxconn Sharp übernehmen, hieß es zuletzt. Es wäre die größte „ausländische“ Übernahme eines japanischen Unternehmens. Foxconn stellt Vertragsunterschrift zurück Doch nun (...). Weiterlesen!

The post Foxconn zögert bei Sharp-Übernahme wg. Verbindlichkeiten appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein iPad Air 3, sondern iPad Pro mit 9,7 Zoll Display

iPad Pro

Apple wird im März kein iPad Air 3 präsentieren, sondern ein iPad Pro mit kleinerer Display-Größe von 9,7 Zoll. Es soll technisch dem großen iPad Pro ähneln. Das nächste iPad, das Apple Mitte März auf einem Special-Event vorstellen wird, soll kein iPad Air 3 werden. Stattdessen, so Mark Gurman, wird Apple sein Tablet-Portfolio weiter ausbauen. (...). Weiterlesen!

The post Kein iPad Air 3, sondern iPad Pro mit 9,7 Zoll Display appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: