Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

346 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

24. Februar 2016

Apple veröffentlicht vierte Developer-Betas von iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2

Zwei Wochen nach den letzten Beta-Updates hat Apple heute Abend für sämtliche seiner Betriebssysteme neue Vorabversionen veröffentlicht. Es handelt sich um die vierte Developer-Beta von iOS 9.3, OS X 10.11.4, watch OS 2.2 und tvOS 9.2.

Welche Änderungen es bei den aktuellen Betas genau gibt, ist noch weitgehend unbekannt. Aufgefallen ist bereits, dass der Button für den Night-Shift-Modus im iOS-Kontrollzentrum ein neues Design besitzt und dass, zumindest laut Versionshinweisen, mit tvOS 9.2...

Apple veröffentlicht vierte Developer-Betas von iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: FBI-Forderung schlecht für Amerika

Tim Cook an Santee Elementary

Tim Cook wird im US-Fernsehen auf ABC News in einem Interview versuchen zu erklären, warum die Forderung des FBI schlecht für Amerika ist. Der Fernsehsender veröffentlichte vorab ein paar Zusammenschnitte. Dan Muir wird das Interview mit Tim Cook führen. Der Apple-Chef erklärt darin, dass die öffentliche Sicherheit wichtig ist, aber der Schutz der persönlichen Daten (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook: FBI-Forderung schlecht für Amerika appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail „Rechnung“ von Winvest Investment ist Malware

Malware-E-Mail mit Betreff "Rechnung"

Vorsicht vor einer E-Mail, die derzeit im Umlauf ist. Sie tarnt sich, wie in den letzten Monaten üblich, als vermeintliches Rechnungsdokument. Versandt wurde sie angeblich von Julia Rehfeldt von der Winvest Investment GmbH, stammt tatsächlich aber aus Palästina. Eine E-Mail mit dem simplen Betreff „Rechnung“ soll Empfänger suggerieren, dass sie etwas zu bezahlen haben. Argwöhnisch (...). Weiterlesen!

The post E-Mail „Rechnung“ von Winvest Investment ist Malware appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix: App-Update bringt 3D Touch Support und iPad Pro Optimierungen – erste deutsche Originals-Serie angekündigt

Zu später Stunde noch zwei Infos aus dem Hause Netflix. Zum einen hat Netflix am heutigen Tag seiner App ein großes Update mit neuen Funktionen verpasst und zum anderen hat das Unternehmen die erste deutsche Orignials-Serie angekündigt.

netflix

Netflix-App: 3D Touch Support, iPad Pro Optimierungen und mehr

Starten wir mit der Netflix-App. Diese lässt sich ab sofort in Programmversion 8.0 au dem App Store herunterladen. In den Release-Notes heißt es

  • Post-Play-Funktion (automatisches Abspielen von Folgen/Empfehlungen) jetzt auf dem iPhone
  • Optimiertes Layout für das iPad Pro
  • 3D-Touch-Unterstützung
  • Verbessertes Kids-Nutzererlebnis auf dem iPad
  • Unterstützung von Arabisch auf Geräten mit iOS 9 und neueren Versionen
  • Leistungsverbesserungen

Netflix ist 37,8MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Netflix kündigt erste deutsche Originals-Serie an

Darüberhinaus kündigt Netflix die erste deutsche Originals-Serie an. Unter anderem heißt es

Im Zentrum der ersten deutschen Produktion des weltweit führenden Internet-TV-Anbieters stehen vier Familien in einer typischen deutschen Kleinstadt. Als zwei Kinder auf mysteriöse Weise verschwinden wird die vermeintlich heile Welt dieser Familien aus den Fugen gerissen und ein Blick hinter die Fassaden offenbart die dunklen Geheimnisse aller Beteiligten. Im Verlauf der zehn einstündigen Folgen bekommt die Tragweite der Ereignisse eine neue Dimension als die Ermittlungen zurück ins Jahr 1986 führen und die Schicksale der vier Familien auf tragische Weise durch Raum und Zeit verknüpft werden.

Die Regie für Dark übernimmt Baran bo Odar, dessen letzte Arbeit Who am I – Kein System ist sicher mit Tom Schilling und Elyas M’Barek in Deutschland zu einem von Zuschauern und Kritik gefeierten Kinoerfolg wurde. Der Film startete 2014 auf dem Internationalen Filmfestival in Toronto mit seiner Weltpremiere und wurde dreimal mit dem Deutschen Filmpreis sowie dem Bambi für den besten deutschen Film ausgezeichnet. Odars nächstes Werk ist Sleepless Night mit Oscar®-Gewinner Jamie Foxx. „Wir freuen uns sehr darauf, das erste Netflix Original ‚Made in Germany‘ drehen zu dürfen. In die Familie aufgenommen zu werden, die so großartige Serien wie  HOUSE OF CARDS und BLOODLINE hervorgebracht hat, ist uns eine enorme Ehre“, freut sich Odar. „Die Mysteryserie DARK ist eine Gemeinschaftsarbeit und ich bin besonders gespannt darauf, neue deutsche Talente zu entdecken und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Ich kann es kaum erwarten loszulegen.“

Der Produktionsbeginn der 2017 weltweit auf Netflix anlaufenden Serie ist für 2016 geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Apple TV-App Store mit Update, Sponsored Posts bei Pocket

AppSalat am 24.02.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Netflix mit Update. Peek&Pop, iPad Pro-Anpassung und das automatische Abspielen von Folgen auf dem iPhone: Das neue Netflix App-Update bringt das Programm auf den neusten Stand der Technik.

WP-Appbox: Netflix (Kostenlos, App Store) →

Todoist nutzt Apples Möglichkeiten. Auch der gute Task-Manager Todoist macht von Apples 3D Touch Gebrauch. Neben den App-Schnellzugriffen wurde in dem neuen Update auch die Integration in die Spotlight-Suche vorgenommen. Weiters ist die Apple Watch-App nun nativ und damit schneller.

WP-Appbox: Todoist: Aufgabenliste | To-Do List (Kostenlos, App Store) →

Sponsored Posts bei Pocket. Der Read-it-Later Dienst Pocket hat es nun doch gemacht: Bezahlte Artikel zwischen den anderen Beiträgen. Aktuell laufen damit zumindest Experimente.

WP-Appbox: Pocket (Kostenlos, App Store) →

HoPi derzeit gratis. Statt 1,99 Euro ist der Speedrun-Platformer heute gratis.

WP-Appbox: HoPiKo (Kostenlos, App Store) →

Apple TV App-Store mit Update. Seit heute sorgt der Apple TV App Store mit einer Liste der gekauften aber nicht installierten Apps für mehr Übersicht. Apple zeigt darin schon von euch erworbene iOS-Apps an, die auch auf der Set-Top-Box verfügbar sind.

iOS Rabatte im Store

„DEATHSMILES“ (iPhone) – gratis statt €11.99.

WP-Appbox: DEATHSMILES (Kostenlos, App Store) →

„HoPiKo“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: HoPiKo (Kostenlos, App Store) →

„Slydris“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Slydris (Kostenlos, App Store) →

„Romans In My Carpet!“ (Universal) – €.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Romans In My Carpet! (0,99 €, App Store) →

„Inferno+“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Inferno+ (Kostenlos, App Store) →

„Don’t die in dungeons“ (Universal) – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Stirb nicht im Kerker (Kostenlos, App Store) →

„Air Projector: Wirelessly…“ (iPhone) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: Air Projector: Wirelessly present PDF PowerPoint and Keynote Slide Decks plus Photos (Kostenlos, App Store) →

„Matter – Create and design…“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Matter - Create and design 3D effects with photos (1,99 €, App Store) →

„Fireball SE“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Fireball SE (Kostenlos, App Store) →

„Money Pro – Bills, Budgets…“ (Universal) – €.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Money Pro - Rechnungen, Budgets und Buchhaltung mit Synchronisierung (0,99 €, App Store) →

„Totems: Game of Conquest“ (Universal) – gratis statt €3.99.

WP-Appbox: Totems: Das Eroberungsspiel (Kostenlos, App Store) →

„Tales from the Dragon…“ (iPhone) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: Tales from the Dragon Mountain: the Lair (Full) (Kostenlos, App Store) →

„Ballistic SE“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Ballistic SE (Kostenlos, App Store) →

„CRUSH!“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: CRUSH! (Kostenlos, App Store) →

„WidgeTunes“ (Universal) – gratis statt €.99.

WP-Appbox: WidgeTunes (1,99 €, App Store) →

„Tales from the Dragon…“ (iPad) – gratis statt €6.99.

WP-Appbox: Tales from the Dragon Mountain: the Lair HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

„Relight – Better Photos“ (Universal) – €.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Relight - Bessere Fotos (0,99 €, App Store) →

„Dungeon Raid“ (iPhone) – €.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Dungeon Raid (0,99 €, App Store) →

Mac Apps im Rabatt

„Tonality“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Tonality (9,99 €, Mac App Store) →

„Water Trucks – Cargo…“ kostet €.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Water Trucks - Cargo Delivery PRO (0,99 €, Mac App Store) →

„Sticked Man Fighting -…“ kostet €.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Sticked Man Fighting - Halloween Edition PRO (0,99 €, Mac App Store) →

„Eon“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Eon (9,99 €, Mac App Store) →

„English Listening“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: English Listening (Kostenlos, Mac App Store) →

„Zig N Zag 3D PRO“ kostet €.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Zig N Zag 3D PRO (0,99 €, Mac App Store) →

„Noiseless“ kostet €7.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Noiseless (7,99 €, Mac App Store) →

„World Atlas For Kids Pro“ kostet €.99 statt €1.99.

WP-Appbox: World Atlas For Kids Pro (0,99 €, Mac App Store) →

„New 2048 Challenge Pro“ kostet €.99 statt €4.99.

WP-Appbox: 2048 Herausforderung Pro (0,99 €, Mac App Store) →

„Halma“ kostet €.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Halma (Kostenlos, Mac App Store) →

„Dino Assassin Pro“ kostet €.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Dino Killer Pro (0,99 €, Mac App Store) →

„Fraction Converter“ kostet €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Fraction Converter - Umwandeln von Brüchen in Dezimalzahlen und Dezimalzahlen in Brüche (2,99 €, Mac App Store) →

„Cave Escape“ kostet nichts statt €.99.

WP-Appbox: Cave Escape (Kostenlos, Mac App Store) →

„Snake Game 3D PRO“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: Snake Game 3D PRO (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2016: Samsung und LG stellen neue Flaggschiff-Smartphones vor

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona, einer Mobilfunk-Messe, haben Samsung, LG und Sony ihre neuen Flaggschiff-Smartphones vorgestellt – das Samsung Galaxy S7 bzw. S7 Edge, das LG G5 und das Sony Xperia X Performance. Ein Blick über den Tellerrand auf die kommenden Konkurrenz-Smartphones.

Samsung Galaxy S7 & S7 Edge

Äußerlich ähneln die neuen Samsung-Flaggschiffe den letztjährigen Geräten, die Designänderungen spielen sich eher im Detail ab – so sollen die neuen...

MWC 2016: Samsung und LG stellen neue Flaggschiff-Smartphones vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Beta 4 enthält Update für das Smart Keyboard

Apple hat in der frisch erschienenen iOS 9.3 Beta 4 eine Update-Routine für das Smart Keyboard des iPad Pro eingebaut. Die Tastatur wird über den Smart Connector am Tablet aktualisiert und soll das iPad danach nicht mehr unabsichtlich aufwecken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Secure Eraser 5.0: Datei-Shredder lässt sensible Inhalte für immer verschwinden!

Nichts ist mehr sicher, die Überwachung lauert überall. Wer sicherstellen möchte, dass Dateien mit sensiblen Inhalten auch wirklich für immer gelöscht bleiben, verwendet den Secure Eraser. Das Programm macht kurzen Prozess mit diesen Dateien und überschreibt sie vor dem Löschen mehrfach mit sinnlosen Zeichenfolgen. Die neue Version 5.0 ist schneller, bietet eine neue Benutzeroberfläche und reinigt die Festplatte noch gründlicher.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Neues Armband aufgetaucht

Am 15. März könnte Apple unter anderem Neuigkeiten in Sachen Apple Watch präsentieren.


Mit der zweiten Generation der Watch solltet Ihr noch nicht rechnen, dafür aber vielleicht mit watchOS 3 – und mit neuen Design-Varianten der Uhr und von Apples offiziellen Armbändern.

Neues Watch-Armband

Dazu gibt es jetzt aus Frankreich Neuigkeiten. Die Website watchgeneration.fr hat bei einem Apple Premium Reseller in Toulouse ein Apple-Armband entdeckt, das offenbar für Promotionzwecke gedacht ist, und das es bisher so noch nicht gibt.

An einer schwarzen Edelstahl-Watch seht Ihr ein sandfarbenes Modern-Buckle-Band. In Deutschland nennt Apple diese Lederbänder „Modernes Armband“. Sie kosten satte 269 Euro, und es gibt sie bisher nur in pink, dunkelbraun, dunkelblau und schwarz.

Schwarzes Milanaise Armband im Gespräch

Die neue Variante, offenbar mit schwarzer Schließe, sieht überaus gelungen aus – und macht mehr denn je neugierig auf den 15. März. Offenbar stellt Apple dann erstmals auch ein schwarzes Milanaise Armband vor.

Neues Watch-Armband

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Nicht auf diesem AppleTV“: neue Kategorie im tvOS App Store

Seit Oktober letzten Jahres lässt sich AppleTV 4 über den Apple Online Store kaufen. Apple hat mit seiner Medienbox einen guten Start hingelegt. In den zurückliegenden Monaten hat Apple den Funktionsumfang und die Bedienung bereits deutlich verbessert und mit tvOS 9.2 wird AppleTV 4 einen weiteren Schub erhalten. Zuvor gibt es allerdings eine weitere, kleine Verbesserung im App Store für AppleTV.

not_on_this_appletv

„Nicht auf diesem AppleTV“

Apple hat seinem App Store für AppleTV und genauer gesagt der Rubrik „Gekaufte Apps“ einen neuen Menüpunkt verabreicht. Dieser trägt den Namen „Nicht auf diesem AppleTV“. Die neue Rubrik erleichtert es euch, AppleTV Apps zu entdecken. Genauer gesagt, listet dieser Menüpunkt Apps, die ihr beispielsweise auf dem iPhone oder iPad gekauft habt, bisher jedoch noch nicht auf AppleTV installiert habt.

Viele Apps sind Universal-Apps, die unter anderem auch auf AppleTV genutzt werden können. Im App Store wird euch zwar angezeigt, ob eine App auch für AppleTV geeignet ist, allerdings hat man nicht immer den Überblick über alle seine Apps oder hat mal ein Update verpasst. In dieser neuen Rubrik „Nicht auf diesem AppleTV“ findet ihr fortan alle Apps, die AppleTV geeignet und noch nicht installiert sind.

Während diese neue Rubrik sofort verfügbar ist (falls sie bei euch noch nicht angezeigt wird, hilft der Neustart von AppleTV), müssen wir uns auf tvOS 9.2 vermutlich noch bis nächsten Monat gedulden. tvOS 9.2 bietet unter anderem Ordner auf dem Homescreen zum Gruppieren von Apps, eine Diktierfunktion und die Möglichkeit Bluetooth-Tastaturen zu koppeln. Auch Verbesserungen für Siri-Remote sind an Bord. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anschuldigungen gegen Apple-Zulieferer Pegatron: Arbeitszeiten überschreiten Apple-Vorgaben

Ein neuer Bericht der Non-Profit-Organisation China Labor Watch beleuchtet die Arbeitszeiten bei Pegatron, einem Zulieferer der u.a. iPhones für Apple fertigt. In dem Bericht heißt es, dass im Oktober letzten Jahres, zur Hochproduktion der neuen iPhone-Modelle, 70 Prozent der Arbeiter die von Apple vorgegebene Maximalarbeitszeit von 60 Stunden pro Woche überschritten haben.

Viele der insgesamt 70.000 Mitarbeiter würden mehr als zehn Stunden pro Tag an sechs Tagen pro Woche arbeiten. Die...

Anschuldigungen gegen Apple-Zulieferer Pegatron: Arbeitszeiten überschreiten Apple-Vorgaben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studenten aufgepasst: Projekt Neptun ist wieder aktiv!

Für Studierende diverser Fachhochschulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen gibt es bis zum 14. März 2016 wieder Rabatt auf diverse Computer Hard- und Software-Produkte. Daneben gibt es auch diverse Angebote in der Zubehör-Ecke oder vergünstige Handy-Abos. Selbstverständlich gibt es auch interessante Angebote von Apple. Daneben gibt es nebst diversen weiteren Angeboten beispielsweise vergünstige Drucker von HP, Kopfhörer-Spezialangebote von Sennheiser oder ein reduziertes Handy-Abo von Salt. Alle Aktionen und Angaben zu den rabattberechtigten Institutionen bzw. Personen findet man auf der Projekt-Neptun-Homepage.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12 soll auf Siri hören

Die neue OS-X-Version 10.12 soll als herausragendes neues Feature den Sprachassistenten Siri beherbergen, der wie auf iOS und tvOS eine kombinierte Sprachsteuerung und -synthesefunktion mitbringt. Sprechen wir künftig alle mit unseren Macs?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cryorig XT140 und XF140 Lüfter im Hands-On – M4gic.net Review

Mit den Cryorig XT140 Lüftern bietet die Firma Cryorig eine sehr große Auswahl an sehr funktionalen Lüftern.  Wie sich die Cryorig XT140 140mm Lüfter erweisen, erfahrt ihr in diesem Hands-On.

Cryorig XT140 Fan Serie (3)


Aussehen und Design

Cryorig bietet mit den Cryorig XT140 Lüftern ein sehr bekanntes Design aus ihrem Produktsortiment. Mit diesen 140mm Lüftern bietet Cryorig vor allem für Moddingperfektionisten das gewisse etwas. Speziell flachgehaltene Lüfter mit einer speziellen Gummiummantelung sorgen für eine geringe Vibration.  Die Verpackung selbst ist sehr stylisch und typisch „Cryorig“ gehalten. Außerdem werden spezielle Lüfterschrauben, sowie die speziellen Antivibrationsecken mitgeliefert. Ein zusätzlicher 3-Pin Adapter darf natürlich nicht fehlen. Zusätzlich gibt es eine Garantiekarte für jeden einzelnen Lüfter. Auch bei dieser Lüfterserie können wir Cryorig nur loben. Die Lüfter sind sehr wertig gebaut und es gibt keine unsauberen Ecken oder Kanten. Die Rotoren fühlen sich auch nicht scharfkantig an.

IMG_9379

Im Vergleich zur XF140 sind diese Lüfter wie bereits erwähnt sehr flach gebaut und bieten höchste Kompatibilität im Moddingsegment. Mittels PWM lässt sich der Kühler auch problemlos durch das Motherboard regeln. Allenfalls bieten sich Lüftersteuerungen mittels Hardware an. Somit ergibt sich eine ideale Nutzung für Mini-ITX Gehäuse an. Dadurch lassen sich spezielle Kühler nutzen, die ein Low-Profile Design aufweisen. In Kombination mit den Cryorig XT140 Lüftern hat man die höchste und effektivste Kompabilität ohne Leistungseinbußen.

Cryorig XT140 Fan Serie (2)

Features

Mit einer RPM von 700-1300 sind die Lüfter zudem recht leise und bieten dank ihrer Größe dennoch hohen Airflow. Die Lüfter eignen sich insbesondere für Customkühler, wie bsp. für den Grafikkartenkühler MK-26, sowie für Radiatoren, wie bsp. dem die in eingen Gehäuse gebaut werden. Cryorig bot bereits mit dem C1 einen flachen Lüfter an.

Zusätzlich gibt es die Klammern für die jeweiligen Löcher in zwei verschiedenen Farben. (rot, weiß, schwarz). Diese Klammern dämpfen nochmals die Vibration vor allem an Kühlern, sodass Schwingungen kaum stattfinden. In diesem Bereich hat Cryorig fast alles implementiert, um höchste Effizienz erlangen zu können. Die Lüfter selbst sind extrem hochwertig verbaut und bieten sauberes und klares Design.

Daneben  bietet Cryorig neben der XT140 die XF140 Lüfter. Diese Lüfter haben den einzigen Unterschied, dass sie die standardisierte Breite wie gewöhnliche Lüfter und eine höhere RPM für eine höhere Leistung haben. Hier im Vergleichsbild links die XT140 und rechts die XF140.

IMG_9385

IMG_9386

Durch die geringere Anzahl an Rotoren bieten die XF140 Lüfter ein höheres Gewicht und eine höhere Leistung.

Dadurch eignen sich die XF140 idealerweise für Overclockingsysteme, wo der Airflow die wichtigste Rolle spielt. Auch bei den XF140 Lüftern hat Cryorig viel Liebe ins Detail gesteckt und die Verarbeitung und das Design sehr gut gehalten.

IMG_9384 IMG_9383 IMG_9382 IMG_9381

Pro

  • Sehr gute Verarbeitung und angenehmes Design
  • Flache Bauweise => Hohe Kompatiblität

Contra

Fazit

Cryorig präsentiert mit den XF140 und XT140 Lüftern eine sehr harmonische Komposition für perfekte Overclocking und Moddingsysteme, um das Maximum rauszuholen, ohne Einschränkungen haben zu müssen. Daher vergeben wir das M4gic ProTip und Performance Award!

M4gic ProTip Award M4gic Award Great Performance

IMG_9386 IMG_9385 IMG_9384 IMG_9383 IMG_9382 IMG_9381 IMG_9380 IMG_9379 IMG_9378 IMG_9375 IMG_9374 IMG_9372 Cryorig XT140 Fan Serie (5) Cryorig XT140 Fan Serie (4) Cryorig XT140 Fan Serie (3) Cryorig XT140 Fan Serie (2) Cryorig XT140 Fan Serie (1)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Helio 2

Virgin Mobile Helio Ocean 2

Hierzulande ist das Ocean von Helio so gut wie unbekannt. Dabei könnte gerade dieses Smartphone eine gelungene Alternative zu BlackBerry und MDA sein. So verfügt die zweite Auflage des Oceans über ein 2,5-Inch großes TFT, ist UMTS-fähig, kann Google Maps, macht Facebook, MySpace, Youtube und Co. mit einem Klick erreichbar, verfügt über Bluetooth, ist ein Mediaplayer, besitzt eine 2-Megapixelkamera und einen SD-Karten-Slot. Kostenpunkt: helige 350 Dollar.

Virgin Mobile

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Netflix mit Peek’n Pop, Spotify und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Netflix hat die erste deutsche Serie in Auftrag gegeben. Sie heißt „Dark“ und im Mystery-Bereich angesiedelt, ein Starttermin ist noch nicht bekannt. Kürzlich erst hatte Amazon für eine Prime-Video-Serie Mathias Schweighöfer verpflichtet.

Netflix zum Zweiten: Ein neues Update, soeben veröffentlicht, bringt Peek’n Pop, iPad-Pro-Optimierungen und das automatische Abspielen von Folgen und Empfehlungen auf dem iPhone. Quick Actions fürs Icon fehlen leider noch:

Netflix Netflix
(30)
Gratis (universal, 36 MB)

netflixweblogo

Der Task-Manager Todoist hat ein großes Update mit 3D-Touch, nativer Apple-Watch-App und einem neuen Safari-Plugin veröffentlicht:

Todoist: Aufgabenliste | To-Do List
(1)
Gratis (universal, 34 MB)

Spotify zieht um und wechselt die Cloud-Server. Statt der Amazon-Cloud geht es nun in die Google-Cloud. Was mal wieder das alte Gerücht nährt, Spotify könnte eines Tages von Google übernommen werden:

Spotify Music Spotify Music
(295)
Gratis (universal, 81 MB)

YouTube ist jetzt fürs iPad Pro optimiert worden. Was uns immer noch fehlt, ist der Support für Bild-in-Bild-Modus:

YouTube YouTube
(70)
Gratis (universal, 40 MB)

Der Read-it-Later-Dienst Pocket kam neun Jahre ohne Anzeigen aus. Nun wird in den Feeds mit Sponsored Posts experimentiert:

Pocket Pocket
(49)
Gratis (universal, 38 MB)

Apple hat ohne großen Trommelwirbel „Podcast Connect“ für Podcaster gestartet: Dort lassen sich alle bisherigen Episoden ansehen, auch neue Podcasts könnt Ihr dort schnell hochladen, indem ganz einfach RSS-Feeds hinzugefügt werden. Derzeit kämpft das Portal aber noch mit Problemen bei der Erreichbarkeit:

mehr Details hier auf der Sonderseite 

App des Tages

Ein Mix aus Puzzle und RPG erwartet  Euch in der App I Keep Having This Dream – mehr Details hier bei uns:

I Keep Having This Dream I Keep Having This Dream
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 84 MB)

Neue Apps

Linken ist ein neues entspanntes Puzzle-Game, das nach einer Gesamtrenovierung jetzt kurz mit 50 % Rabatt als Startpreis geladen werden kann:

Linken - A Minimalist Line Puzzle Linken - A Minimalist Line Puzzle
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 51 MB)

Action-Nachschub für Lego-Fans, auf geht’s in ein undurchsichtiges Labyrinth:

LEGO® Bionicle® Mask of Control LEGO® Bionicle® Mask of Control
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 137 MB)

Langenscheidt hat ein Spanisch-deutsches Wörterbuch komplett neu aufgelegt – mit Handschriftenerkennung und Watch-optimiert:

Spanisch – Deutsch Wörterbuch Spanisch – Deutsch Wörterbuch
(1)
Gratis (universal, 37 MB)

Für Effekte und Loops „on the Go“: Samples, die Ihr mit FingerBeat erstellt, können um Schnipsel aus der iCloud, SoundCloud, Dropbox oder iTunes ergänzt werden:

FingerBeat FingerBeat
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 62 MB)

Diese neue App schrumpft Eure großen Video-Dateien auf Wunsch, so habt Ihr mehr Platz auf Eurem iOS-Device:

Shrink Your Video - Video Compression Shrink Your Video - Video Compression
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 7.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt Siri für Mac mit OS X 10.12

Siri - Icon

Offenbar will Apple Siri für Mac anbieten, und zwar mit OS X 10.12. Dies berichtet Mark Gurman unter Berufung auf nicht genannte Quellen. Laut Gurman plant Apple Siri für Mac mit OS X 10.12 auszuliefern. Man hat mindestens schon seit 2012 darüber nachgedacht, den Sprachassistenen in OS X zu integrieren, habe nun aber ein Konzept (...). Weiterlesen!

The post Apple bringt Siri für Mac mit OS X 10.12 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs wäre heute 61 geworden

Apple-Mitgründer und langzeitiger Chef Steve Jobs hätte heute seinen 61. Geburtstag gefeiert, wäre er nicht im Oktober 2011 an den Folgen seiner Krebserkrankung dahingeschieden. Zum Gedenken hat ihm sein CEO-Nachfolger Tim Cook einen Tweet gewidmet.

Am 24. Februar 1955 kam Steven Paul Jobs in San Francisco zur Welt. Er war es, der Apple 1976 zusammen mit Steve Wozniak und Ron Wayne gründete und die Entwicklung des Macintosh mit betreute, bevor er von seinem eigenen Unternehmen vor die Tür gesetzt wurde. Um weiterhin in dem Bereich tätig zu sein, gründete er NeXT Computer. Das Betriebssystem dafür ist noch heute – in weiterentwickelter Form – in Verwendung, bildete NeXTStep die Grundlage für Mac OS X und in der Folge iOS, watchOS und tvOS.

Tim Cook twittert mit Zitat

Anlässlich des Geburtstages hat der jetzige Apple-Chef Tim Cook einen Tweet veröffentlicht, in dem er Jobs gedenkt. „Lass uns das Morgen erfinden“ nutzt er als Zitat für den alten CEO. Steve Jobs gilt als Visionär, der sich bildhaft vorstellen konnte, wie etwas zu funktionieren hat und auch durchsetzen konnte, dass es so umgesetzt wird, was von vielen als Gabe, von manchen auch als Fluch bezeichnet wird. Ihm werden diverse wichtige Erfindungen der letzten Jahre zugesprochen, so das iPhone und das iPad.

Neben Apple und NeXT hat Steve Jobs im Jahr 1986 auch Pixar gegründet, um Filme mithilfe von Computertechnik zu drehen. Das Unternehmen gehört mittlerweile zu Disney.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix für iOS: Update bringt 3D Touch Features und „Binge“-Auto-Play-Funktion

Netflix für iOS: Update bringt 3D Touch Features und „Binge“-Auto-Play-Funktion auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Netflix hat seiner iOS-App ein Update spendiert. In der neuen Version 8.0 wurde ein Auto-Play Support fürs iPhone, 3D Touch Features und eine iPad Pro Optimierung integriert. Netflix bezeichnet das […]

Der Beitrag Netflix für iOS: Update bringt 3D Touch Features und „Binge“-Auto-Play-Funktion erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute wäre Steve Jobs 61 Jahre alt geworden…

Am heutigen 24. Februar 2016 hätte Steve Jobs seinen 61. Geburtstag gefeiert, wenn er nicht viel zu früh von uns gegangen wäre. Apple Fans rund um den Globus denken am heutigen Tag an den Apple Mitbegründer.

jobs_61_geb_cook

Happy Birthday: Steve Jobs wäre heute 61 Jahre alt geworden

Apple hat vor ein paar Jahren ein Genie verloren, welches am heutigen Tag 61 Jahre alt geworden wäre. Jobs war die treibende Kraft hinter dem iPhone, iPad, Mac und vielen weiteren Produkten. Er hat die Welt ein Stück weit verbessert.

So erinnern wir uns gerne an die Keynote zum Original iPhone im Jahr 2007. Jobs stand im Rahmen der Macworld auf der Bühne und präsentierte das erste Smartphone aus dem Hause Apple. Mittlerweile ist das iPhone nicht mehr wegzudenken.

Auch Jobs Freund und der aktuelle Apple CEO Tim Cook erinnert am heutigen Tag an den Geburtstag von Steve Jobs. So meldet sich Cook per Twitter zu Wort und fordert uns auf „Das Morgen zu erfinden.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Radiangames: Sechs tolle Spiele geschenkt & fünf für jeweils 99 Cent

Der wirklich eifrige und talentierte Indie-Entwickler Luke Schneider bietet fünf seiner empfehlenswerten Spiele für nur 99 Cent an, sechs Apps gibt es sogar komplett kostenlos.

Inferno 2

Wow, das nennen wir mal ein Angebot. Elf Spiele aus der Schmiede von Radiangames gibt es aktuell knallhart reduziert, sechs davon sogar zum kompletten Nulltarif. Zuschlagen solltet ihr auf jeden Fall, möglicherweise habt ihr das eine oder andere Spiel ja sogar schon gekauft. Uns würde es sogar freuen, wenn ihr nicht nur die kostenlosen Spiele abstaubt, sondern den sympathischen Entwickler auch finanziell unterstützt. Im Sommer des vergangenen Jahres hat er mit einem offenen Blog-Eintrag darüber berichtet, dass es gar nicht so einfach ist, ein Spiel von iOS auf Steam zu bringen – sein Versuch endete beinahe im finanziellen Desaster. Trotzdem hat er die Flinte nicht ins Korn geworfen…

Aufmerksamen appgefahren-Lesern wird der Name Radiangames ein Begriff sein. Immerhin hat der Entwickler in den vergangenen Jahren einige tolle Arcade-Games veröffentlicht. Besonders empfehlenswert sind unserer Meinung nach das Puzzle-Spiel Slydris oder der Dual-Stick-Shooter Inferno 2. Schaut einfach mal selbst rein, bei den Apps für 99 Cent haben wir unsere Artikel aus dem Archiv verlinkt, damit ihr euch vor dem Kauf einen besseren Eindruck verschaffen könnt.

Diese Radiangames-Spiele gibt es für 99 Cent

JoyJoy 4

Diese Radiangames-Spiele gibt es aktuell kostenlos

Der Artikel Radiangames: Sechs tolle Spiele geschenkt & fünf für jeweils 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moscow Offline Map – City Metro Airport

Moscow Offline Map ist Ihre ultimative Moscow Travel Mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Terminal Karte, bietet diese App Ihnen komfortable Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Moscow Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Moscow reisen, ohne Führer. Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner.

Moscow Top 10 Sites:
1, Kremlin and Red Square
2, Sant Basil’s Cathedral
3, Pushkin Museum of Fine Arts
4,The State Museum
5, Gorky Park
6, The Armoury
7, Bolshoi Theatre
8, Tretyakov Gallery
9, Moscow Metro
10, Novodevichy Convent

WP-Appbox: Moscow Offline Map - City Metro Airport (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Schwarzweiß-Bildbearbeitung Tonality; Facebook mit Alternativen zum Like-Button

Rabatt auf Schwarzweiß-Bildbearbeitung Tonality - das ab OS X 10.8 lauffähige Programm ist kurzzeitig für 9,99 statt 19,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink). Tonality wandelt Fotos in Schwarz-Weiß-Bilder um und bietet umfassende Einstellungsoptionen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Die ersten Nahaufnahmen des Apple-Campus 2 sind da



glass-apple-campus-inside-780x517

Es gab bis jetzt nur Aufnahmen aus der Luft und Aufnahmen, die nicht viele Details des neuen Campus von Apple gezeigt haben. Nun sind erstmal Fotos veröffentlicht worden, welche die Wucht und Größe des Campus zeigen. Oben sieht man beispielsweise eine der größten gebogenen Scheiben, die im Campus verbaut werden und zu den größten gebogenen Scheiben der Welt zählen. Erst wenn man diese Bilder sieht, kann die Größe des Campus eigentlich abgeschätzt und festgestellt werden, dass dieses Gebäude einfach riesig ist.

glass-apple-campus2

glass-apple-campus

Auch die verschiedenen Ebenen und die großen Glasflächen machen den Bau noch imposanter und man kann sich vorstellen, wie schön es dann sein muss, hier zu arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gionee: Android-Smartphone kopiert Apples 3D-Touch

Gionee, ein 2002 in China gegründeter Smartphone-Produzent, macht derzeit mit einer zweifelhaften Kopie des iPhones auf sich aufmerksam. Sogar Apples Software-Funktionen hat der Hersteller übernommen.

Das Gionee Elife S8 wurde auf der laufenden MWC in Barcelona vorgestellt und ist in Gold, Rosegold und Silber zu haben. Neben einem 5,5 Zoll Bildschirm, einem 7 Millimeter dickem Aluminium-Gehäuse und einem Fingerabdrucksensor bewirbt das Handy vor allem eines: Den drucksensitiven Bildschirm.

gioneequickaction

Bild: BGR

Nun war das iPhone mit Sicherheit nicht das erste Handy mit einem solchen Display – Huawei legte seine Force-Touch-Funktion bereits ein paar Tage eher vor – doch die Ähnlichkeit, die das Gionee aufweist, erschreckt: Denn sowohl Peek and Pop als auch die Quick Actions hat der chinesische Hersteller übernommen.

So erzeugt ein fester Druck auf ein App-Icon ein Auswahlmenü mit Shortcuts – wie in iOS. Auch Links oder Listenpunkte lassen sich durch den Druck in der Vorschau anzeigen. Selbst das schnelle Multitasking durch einen festen Fingerdruck am linken Rand des Bildschirms hat sich das Gionee angeeignet. Statt des App-Switchers erscheint hier nur eine festgelegte Auswahl an Programmen.

Eine Ähnlichkeit, die niemand leugnen kann.

Das Gionee Elife S8 im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haha oder Wow? Facebook erweitert Like-Button zum Reaction-Button

Der blaue Daumen nach oben ist eines der Markenzeichen von Facebook. Heute erfährt diese »Like«-Funktion eine grundlegende Änderung: Nutzer können nun genauer definieren, warum ihnen ein Beitrag gefällt. Neben das klassische »Like« treten fortan »Liebe«, »Haha«, »Wow«, »Traurig« und »wütend« . Die Neuerung soll in den nächsten Tagen nach und nach für alle Nutzer verfügbar gemacht werden.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12: Siri soll auf den Mac kommen

Wenn man aus Versehen „Hey Siri“ ruft, kann es ab Herbst passieren, dass neben Apple Watch, iPhone und iPad auch der Mac fragt, was man denn gerne hätte. Denn wie aus einem neuen Bericht hervorgeht, soll OS X 10.12 mit Siri ausgestattet werden.

Nach drei Jahren des internen Tests soll Siri auch in den Mac einziehen. Das jedenfalls berichtet 9to5mac. Im kommenden großen Update für OS X soll dann in der Menüzeile neben den Benachrichtigungen und der Spotlight-Suche ein Siri-Symbol erscheinen. Auch ein Tastaturkürzel soll es geben.

Sieht aus wie in iOS

Wird Siri auf dem Mac aufgerufen, soll sich ein kleines Fenster öffnen, das so ähnlich aussieht wie in iOS und auf der Apple Watch. Es fragt, womit Siri behilflich sein kann, darunter werden Wellen dargestellt. Das sei allerdings noch nicht ganz in trockenen Tüchern, das Design könne sich noch ändern, bevor Apple auf der WWDC Siri für den Mac zeigt, heißt es.

Auch „Hey Siri“ soll in OS X verfügbar gemacht werden, heißt es von den Quellen, allerdings ähnlich wie bei früheren Iterationen auf iPhone und iPad nur dann, wenn der Mac mit dem Netzteil verbunden ist – d.h. bei MacBooks nicht im Akkubetrieb. OS X 10.12, intern unter dem Namen „Fuji“ entwickelt, soll ansonsten mit ein paar kleineren Verbesserungen an der grafischen Oberfläche kommen, die aber bei Weitem nicht so groß ausfallen wie bei OS X 10.10 Yosemite. Das Update soll auf der WWDC im Juni präsentiert werden und im Herbst veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Umfragen unter der Bevölkerung zeichnen kein eindeutiges Bild

In einer neuen Online-Umfrage, die von Reuters in Auftrag gegeben wurde, gaben 46 Prozent der über 1.500 US-Teilnehmer an, Apple bei der Diskussion um die FBI-Anfrage zur Entsperrung eines iPhones zu unterstützen. 35 Prozent schlagen sich hingegen auf Seiten des FBI, 20 Prozent wollten keine Meinung dazu abgeben. Außerdem sind mehr als die Hälfte der Teilnehmer der Meinung,...

Apple vs. FBI: Umfragen unter der Bevölkerung zeichnen kein eindeutiges Bild
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Update für Smart Keyboard

Apple hat der iPad-Pro-Tastatur ein Update spendiert. Wenn das Smart Keyboard über die Smart-Connector-Schnittstelle mit dem Tablet verbunden wird, informiert das iOS 9.2.1 über ein verfügbares Update.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: Ortsbesuch in Cupertino, Campus 2

„Anfang 2017“ soll der neue Apple Campus in Cupertino öffnen. Ein Areal, unvorstellbar groß und mit Platz für 13.000 Leute – das derzeit ambitionierteste Bauprojekt der USA.

apple-apple-campus-2

FAZ-Autor Martin Gropp hat sich einmal ein Bild vom neuen Campus gemacht, das wir euch auf den Abend hin gerne weiterleiten würden. Dabei lässt sich Gropp nicht nur durch die Gemäuer des Ringgebäudes führen, sondern schildert auch die Dimension des künftigen Hauptquartiers: Das beste Bürogebäude der Welt, mit 872 vertikalen Glasscheiben, vier Stockwerken und fast 1,5 Kilometer Umfang.

Auch den beiden deutschen Glashersteller Josef Gartner GmbH und der Glasveredler Sedak stattet Gropp einen Besuch ab.

Für die Glasfront am Außenring messen sie fast fünfzehn Meter in der Länge und gut drei Meter in der Höhe. Die Scheiben für den Innenring sind genauso hoch, aber „lediglich“ elf Meter lang. Dazu kommt, dass es sich um Verbundglas handelt. Das heißt, jede einzelne der 872 Fassadenscheiben besteht eigentlich aus zwei jeweils gut ein Zentimeter dicken Scheiben, zwischen denen eine dünne, graue Beschichtungsfolie steckt. Sie schützt vor der Sonneneinstrahlung.

Ein Beitrag, der sich wirklich sehen lassen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps auf Apple TV 4: Neue Rubrik für mehr Durchblick

Mehr Durchblick für Nutzer von Apps auf Apple TV 4 – mit einer neuen Rubrik.

Im Menü unter „Gekaufte Apps“ findet sich ab sofort ein neuer Reiter: „Nicht auf diesem Apple TV“. Wie der Name schon vermuten lässt: Dort findet Ihr alle gekauften Apps, die Ihr schon auf iOS geladen habt, die aber noch nicht auf Eure TV-Box geladen worden sind.

Apple TV 4 Ansicht

Die Rubrik ist durchaus praktisch: Schließlich entscheiden sich immer wieder Entwickler, eine Apple-TV-Version herauszubringen. Und im Moment geht leider fast jede Neuerscheinung, sofern wir nicht über sie berichten, unter bzw. jede neue Apple-TV-App ist einfach schlecht zu finden.

Kein Software-Update nötig

Die neue Rubrik hat idownloadblog entdeckt. Und die Kollegen haben auch noch einen wichtigen Tipp dazu parat: Dazu ist kein Software-Update nötig. Falls die Rubrik dennoch nicht erscheint, einfach Apple TV 4 neu starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12 „Fuji“: Siri kommt auf den Mac

OS X 10.12: Siri wird den Sprung auf den Mac schaffen. In diesem Jahr werden uns noch einige Software-Updates erwarten. Besonders spannend wird es vermutlich im Herbst. In den letzten Jahren hat Apple den Herbst genutzt, um große Software-Updates zur Verfügung zu stellen. In diesem Jahr erwarten wir unter anderem iOS 10 und OS X 10.12. Nun sickert eine spannende Information zu OS X 10.12 durch.

siri_mac_mockup

OS X 10.12: Siri kommt auf den Mac

Apples aktuelle Pläne sehen so aus, dass das nächste große OS X Update Apples Sprachassistenten Siri spendiert bekommt. Im vergangenen Jahr schaffte Siri den Sprung auf die Apple Watch und AppleTV. Siri auf dem Mac rundet die die Apple Produktpalette somit ab.

Wie der für gewöhnlich gut unterrichtete Mark Gurman berichtet, hat Apple bereits seit 2012 verschiedene interne OS X Versionen mit Siri-Integration getestet. Allerdings hat Apple eine klare Vorstellung, wie Siri auf dem Mac mit einer aufgefrischten Benutzeroberfläche integriert wird. Der Zeitpunkt sei nun „reif“, so dass davon ausgegangen werden kann, dass Apple OS X 10.12 mit Siri im Juni dieses Jahres zur Worldwide Developers Conference vorstellen wird.

Anstatt Siri als Swipe-Menü, so wie beim Kontrollzentrum, oder über den ganzen Bildschirm, so wie bei den iOS-Geräten, zu integrieren, wird Siri vermutlich in der Menüzeile platziert. Gemeint ist der Bereich, den Apple auch für die Uhr oder das Lupensymbol nutzt. Dort soll es auch ein Siri-Symbol geben, über das Siri aktiviert wird.

Klickt ein Anwender auf dieses Symbol, so erscheint ein dunkles, transparentes Siri-Interface in der oberen rechten Ecke des Bildschirms. Die bunten Wellen, die wir z.B. vom iPhone kennen, werden dort auch zu sehen sein. Das eingebundene Foto zeigt ein Mockup, wie das umgesetzt werden soll. Alternativ könnt ihr auch eine Tastenkombination nutzen, um Siri zu aktivieren. Auch „Hey Siri“ soll funktionieren.

OS X 10.12, Codename „Fuji“ wird darüberhinaus noch viele kleine und größere Verbesserungen mit sich bringen. Wie dies genau aussehen wird, werden wir spätestens im Juni erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Todoist: Beliebte ToDo-Anwendung bekommt Update mit nativer Apple Watch-App

Auch wir haben in der Vergangenheit bereits des öfteren über die Aufgabenverwaltung Todoist berichtet.

todoistMit dem heutigen 24. Februar haben die Todoist-Apps für iOS und Mac frische Updates spendiert bekommen, mit denen einige neue Funktionen und zahlreiche Verbesserungen auf den Weg gebracht worden sind. Todoist (App Store-Link) ist in der iOS-Version kostenlos für iPhone und iPad erhältlich, finanziert sich jedoch über ein Abo-Modell, das mit 28,99 Euro im Jahr zu Buche schlägt. Installieren lässt sich die Universal-App ab iOS 9.0 oder neuer, zudem wird etwa 70 MB an freiem Speicherplatz benötigt. Auch eine deutsche Lokalisierung steht bereits seit längerer Zeit bereit.

In Todoist 11.0, das just im deutschen App Store veröffentlicht worden ist, gibt es vor allem Anpassungen an das aktuelle mobile Betriebssystem iOS 9, um so aus der App das Beste herausholen zu können. Die wichtigste und von Nutzern am meisten gewünschte Verbesserung ist die 3D Touch-Funktion, die es erlaubt, schnell neue Aufgaben hinzuzufügen und Aufgaben von heute oder für die nächsten sieben Tage auf dem Homescreen anzusehen.

Mit Todoist 11.0 für iOS gibt es zudem die Möglichkeit, direkt aus der Mitteilungszentrale des Geräts auf Aufgaben-Kommentare zu antworten, weiterhin kann über die Spotlight-Suche einfach nach Aufgaben und Projekten gesucht werden. iPad Pro-Nutzer profitieren darüber hinaus von zusätzlichen Tastatur-Abkürzungen und kleineren Optimierungen für ihr großes Tablet.

Komplikation und native Apple Watch-App in Todoist 11.0

Ein besonderes Feature ist aber die nun native App für die Apple Watch, die damit nur noch auf Watch OS 2 laufen wird. „Die Grundsteine der Applikation wurden deshalb komplett neu geschrieben, so dass Nutzer ihre Aufgaben erledigen können, ohne dass ein iPhone in der Nähe sein muss. Nur durch die Verbindung mit dem Internet werden alle Aufgaben automatisch synchronisiert“, heißt es dazu in einer Mitteilung der Entwickler.

Todoist Apple Watch

Auch eine Komplikation für die Apple Watch-Startseite wurde umgesetzt: Damit kann die Anzahl der noch zu erledigenden Aufgaben für den Tag, der Name der nächsten Aufgabe, die Anzahl an diesem Tag bereits erledigter Aufgaben oder Aufgaben für die nächste Stunde auf der Startseite angezeigt werden.

Ebenfalls überarbeitet wurde Todoist für den Mac, das nun über ein schöneres und einfacheres Design verfügt und eine neue automatische Datumserkennung sein Eigen nennen kann. Über einen „Quick Add“-Shortcut können schnell Aufgaben hinzugefügt werden, die automatisch erkannt, hervorgehoben und sortiert werden. Dazu genügt eine Eingabe à la „Jeden Donnerstag einen Blogeintrag schreiben, Start heute bis 1. Juni“. Und für Safari gibt es ein ähnliches Browser-Plugin, das Nutzer Informationen oder URLs notieren lässt, während sie im Internet surfen. Todoist für Mac (Mac App Store-Link) ist ebenfalls kostenlos im Mac App Store erhältlich und kann mit einem Abo zur Premium-Variante aufgewertet werden.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Todoist: Beliebte ToDo-Anwendung bekommt Update mit nativer Apple Watch-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 praktische Accessoires für dein Smart Bike

Praktische Accessoires für dein Smart Bike. Neben technischen Neuerungen, die du deinem Rad angedeihen lassen kannst, gibt es zahlreiche weitere ideenreiche Produkte, die dein Fahrrad oder deine Wege und Ausflüge verbessern. So verwandelt sich mit Seatylock beispielsweise der Sattel in ein Schloss.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windel-Checker • Sprout

Med ART Studios™, weltweit anerkannt im Bereich Babyberatung, präsentiert Sprout Diaper Tracker

Der persönliche Windel-Checker für das iPhone und das iPad für Ihr Baby

Windeldienst leicht gemacht! Mit einem einfachen Tool können Sie die nassen und verschmutzten Windeln Ihres Babys verfolgen.

TOLLE FUNKTIONEN
• Mehrfachbenutzer-Modus: Informationen auf mehreren Geräten synchronisieren und Aktualisierungen mit Ihrem Partner oder Ihrem Kindermädchen teilen – so wissen Sie ganz genau, wer mehr Windeln gewechselt hat!
• Funktion „Mehrere Kinder“: Behalten Sie den Überblick über die dreckigen Windeln Ihrer Zwillinge und Ihrer anderen Kinder mit einer einzigen App
• Einfaches Aufzeichnen jedes Windelwechsels – Pipi, Kaka oder beides
• Bestimmung von Farbe und Konsistenz der Ausscheidungen
• Mit Skala und Übersichtsdarstellung zur Anzeige der Ausscheidungsmuster Ihres Babys auf einen Blick
• E-Mail-Funktionen für einfaches Weiterleiten von Aufzeichnungen und Aktualisierungen an Ihren Arzt oder andere Personen 

WP-Appbox: Windel-Checker • Sprout (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten bei Migros günstiger

imageBei der Migros und bei melectronics gibt’s die iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- und Fr. 100.- günstiger. Bis zum 7. März 2016 könnt ihr pro Karte 15% sparen. Die Aktion gilt in melectronics und grösseren Migros-Filialen, nicht im Online Shop. Der passende Bon kann dem aktuellen melectronics Prospekt entnommen werden. Dieses liegt in den Migros Filialen auf. Danke an den anonymen Tippgeber. Original article: iTunes Karten bei Migros günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Bikes: Gadget und Fahrrad treffen aufeinander – das musst du wissen

Smart Bikes: Das musst du wissen. Als Fahrrad-Liebhaber lebt man in einer aufregenden Zeit. Man kann wählen zwischen den schönsten Retro-Bikes und hochtechnisierten neuen Modellen. Wir stellen die nützlichsten Innovationen vor, beleuchten moderne Räder und die besten Gadgets und Accessoires, die das eigene Fahrrad flexibler machen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbreitung von iOS 9 stagniert

iOS 9

Nach den jüngsten von Apple veröffentlichten Zahlen hat die Verbreitung von iOS 9 in den jüngsten Wochen kaum mehr zugenommen. Knapp jeder vierte aktive Nutzer setzt noch auf eine ältere Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: So lassen sich Apples Wörterbücher und Vorlesestimmen laden

schauEine kleine Erinnerung für all jene Nutzer, die ihr iPhone nicht nur dazu benutzen ausgewählte Wörter nachzuschlagen, sondern auch hin und wieder Gebrauch von der integrierten Vorlese-Option machen. Erhältlich auf Wunsch: Apples Deutsch-Englisch Wörterbuch Apple bietet euch neben dem standardmäßig vorinstallierten DUDEN auch mehrere fremdsprachige Wörterbücher – unter anderem ein Deutsch/Englisch-Nachschlagewerk – sowie mehrere hochwertige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Schmetterball: „Stickman Volleyball“ erstmals gratis laden

Zum Abend noch ein tolles Gratis-Angebot. Denn Stickman Volleyball (AppStore) kann erstmals kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Erschienen ist das Spiel erst Mitte Dezember 2015, seitdem fielen durchweg 99 Cent an. Die könnt ihr nun zum ersten Mal sparen und die Universal-App für lau auf eure iPhones und iPads laden. Zudem geht mit der Preissenkung ein kleines Update einher, das einige Verbesserungen und Bugfixes mit sich bringt.
Stickman Volleyball iOS
In Stickman Volleyball (AppStore) spielen die bereits aus vielen anderen Sportspielen bekannten Strichmännchen des österreichischen Entwicklerstudios Djinnworks Beach-Volleyball. An schönen Sandstrände dürft ihr ein Team aus zwei Strichmännchen lenken und für spektakuläre Schmetterbälle und Punktgewinne sorgen. Das Spiel bietet verschiedene Modi und Turniere an 24 verschiedenen Orten, an denen ihr mit 36 unterschiedlichen Stichmännchen-Teams antreten könnt. Zudem gibt es eine Schnelle Runde für ein kleines Match zwischendurch.

Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, bedarf die prinzipiell einfach gehaltene Steuerung etwas Übung. Dann klappt das Zusammenspiel mit dem von der KI gesteuerten Mitspieler aber gut, das Gameplay macht Spaß. Wer auf Casual-Sport-Spiele steht und vielleicht schon andere Stickman-Spiele kennt, der sollte sich das aktuelle Kostenlos-Angebot nicht entgehen lassen.

Der Beitrag Schmetterball: „Stickman Volleyball“ erstmals gratis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bessere Übersicht: App Store für Apple TV zeigt gekaufte aber nicht installierte Apps

apple-tv-gekaufte-appsEin neuer Menüpunkt im App Store für Apple TV zeigt euch auf einen Blick alle Anwendungen, die ihr schon für iOS gekauft, nicht aber auf Apple TV installiert habt, obwohl sie auch für die Nutzung am TV-Gerät optimiert wurden. Die neue Rubrik „Nicht auf diesem Apple TV“ findet ihr im Apple-TV-App-Store im Bereich „Gekaufte Apps“. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Sprachassistent Siri kommt auf den Mac

Im Jahr 2011 hat Apple zusammen mit dem iPhone 4s den Sprachassistenten Siri eingeführt. Seitdem gab es immer wieder Spekulationen über eine Integration von Siri in OS X. Neuesten Gerüchten zufolge soll es in diesem Jahr endlich soweit sein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Reactions ab sofort weltweit verfügbar – So funktioniert’s

Facebook Reactions Icons

Grosse Veränderung bei Facebook.
Dort hat man heute den Schalter umgelegt und die sogenannten Facebook Reactions überall aktiviert.

Dabei geht es darum, dass ihr nun nicht mehr nur einen Beitrag „liken“ könnt sondern eure Emotionen und Gefühle dazu in 6 neuen Icons ausdrücken könnt.


Ihr habt ab sofort folgende Möglichkeiten eure Gefühle auszudrucken:

  • Gefällt mir
  • Liebe
  • HaHa
  • Wow
  • Traurig
  • Wütend

Um die Reactions angezeigt zu bekommen müsst ihr im Browser etwas länger mit dem Mauspfeil über dem Like Button bleiben und bekommt die 6 Icons dann eingeblendet.

Facebook Reactions

In den mobilen Apps drückt ihr einfach etwas länger auf den Like Button und bekommt dann die Reactions-Leiste eingeblendet.

Mir gefallen die neuen Möglichkeiten und ich habe mir diese etwas differenzierte Art schon länger gewünscht. (via Facebook)

Was haltet ihr von den Facebook Reactions ?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Auftragsfertiger: Arbeitsrechteorganisation erhebt Vorwürfe gegen Pegatron

Apple-Chef Tim Cook

Nach einem Bericht von China Labor Watch liegt die wöchentliche Arbeitszeit in einem Pegatron-Werk über Apples vorgegebenem Limit von 60 Wochenstunden. Der geringe Mindestlohn dränge die Arbeiter zu vielen Überstunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Made in Germany: Rekord-Glasfassade am Apple Campus 2

Apple lässt an seinem neuen Campus 2 in Cupertino gerade die längste gebogene Glasfassade der Welt installieren.


Zusammengenommen wird die Front über eine Meile, also mehr als 1,6 Kilometer, lang sein. Sie besteht aus über 3.000 riesigen Glaspaneelen, die vom Hersteller Seele aus Gersthofen bei Augsburg stammen, mit dem Apple schon seit Jahren zusammenarbeitet. Jede der einzelnen Scheiben ist, je nach Einsatzort, zwischen 3 x 11 Meter und 3,20 x 15 Meter groß.

Apple Campus 2

Aneinandergereit, so Cult of Mac, wären die Paneele über sechs Kilometer lang. Eingesetzt werden sie momentan mit Hilfe eines 21 Meter hohen turmartigen Krans der italienischen Firma Cimolai.

Laut der Architekturfirma Foster und Partner, die das Projekt leitet, ist Apples neues Raumschiff, das Ende 2016 fertig sein soll, „weltweit eines der ökologisch nachhaltigsten Projekte in dieser Größenordnung“.

Apple Campus 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spiele-Tipp: Assassin’s Creed Identity erscheint morgen im App Store

Habt ihr noch iTunes-Guthaben? Morgen könnt ihr 5 Euro in das wirklich empfehlenswerte Assassin’s Creed Identity investieren.

Assassins Creed Identity 2

Gerne möchten wir euch schon heute auf das morgen erscheinende Assassin’s Creed Identity von Ubisoft aufmerksam machen. Das Mobile-Game spielt in einer Epoche, die bei den Fans sehr beliebt ist: die italienische Renaissance. Ich konnte das Spiel schon anspielen, Details zum Gameplay darf ich euch aber erst morgen verraten. Was euch grob erwartet, können wir aber schon jetzt sagen.

In Assassin’s Creed Identity muss „Das Rätsel um die Krähen“ gelüftet werden. Ihr könnt euch im Spiel euren Assassinen selbst erstellen und anpassen, um mit ihm dann das Abenteuer zu bestreiten, dass an berühmten Schauplätzen der italienischen Renaissance spielt, unter anderem in der Umgebung der Kirche Santa Croce in Florenz oder rund um das Kolosseum in Rom. Und ich kann euch sagen: Die Grafiken sind wirklich Spitzenklasse.

Assassins Creed Identity 3

Mit eurem Kämpfer könnt ihr euch frei in der Welt bewegen, hangelt euch aber von Mission zu Mission. Verschiedene Steuerungsmöglichkeiten, unter anderem Point&Click, virtuelle Joysticks oder Gamepad-Support, stehen zur Verfügung. Assassin’s Creed Identity setzt auf die Unity 3D Mobile Game Engine und bietet ein sehr flüssiges Gameplay mit atemberaubende Grafiken mit tollen HD-Texturen.

Assassin’s Creed Identity sollte gegen Mitternacht auch im deutschen App Store zum Kauf bereitstehen. Das Spiel für iPhone und iPad wird 4,99 Euro kosten, benötigt mindestens iOS 7 sowie ein iPhone 5 oder iPad 3. Das Spiel ist nach der Installation 2,1 GB groß. Auch wenn Assassin’s Creed Identity optionale In-App-Käufe bietet, handelt es sich um eine Premium-App ohne Wartezeiten, die wirklich eine tolle Empfehlung ist. Legt euch 5 Euro beiseite und schlagt morgen zu. Dann gibt es auch einen ausführlichen Testbericht inklusive Gameplay-Video. Heute müsst ihr euch mit dem Trailer begnügen.

Trailer zu Assassin’s Creed Identity

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Spiele-Tipp: Assassin’s Creed Identity erscheint morgen im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony PlayStation VR: Vorstellungstermin enthüllt

Virtual Reality steht nicht nur auf dem derzeit stattfindenden Mobile World Congress im Zentrum der Aufmerksamkeit. Auch Sony will in das Virtual Reality-Geschäft einsteigen. An einer entsprechenden Konsole arbeitet das Unternehmen schon seit einiger Zeit. Nun ist das Gerät offenbar so gut wie fertig: Mitte März möchte Sony seine PlayStation VR zusammen mit mehreren angepassten Spielen der Öffentlichkeit präsentieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VIDEO: Futuristisches iPhone-Konzept

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 23.38.27

Manchmal muss man auch etwas träumen können und das haben die Macher des unten eingebundenen Videos sicherlich gemacht. Im Video sieht man ein sehr futuristisches und nicht realistisches Konzept des iPhone 7 mit einem flexiblen Displays und einer „Wide-Screen“ Funktion. Die Designer haben sich gedacht, dass man hier einen Mechanismus in das iPhone einbauen kann, der die beiden Seiten des iPhones erweitert und ein Display über die komplette Breite spannt. Natürlich ist dies mit dem jetzigen Technologiestand noch nicht machbar, aber sicherlich in ein paar Jahren denkbar.

Dennoch wird Apple solch ein Konzept wahrscheinlich nie verfolgen, da es einfach zu viele bewegliche Teile gibt und bei einem Schaden das iPhone eigentlich nicht mehr repariert werden kann. Dennoch müssen wir sagen, dass das Konzept wirklich gut umgesetzt worden ist und wir sicherlich sehr gespannt sein dürfen, welche Entwicklungen noch so von Apple kommen werden.

Was haltet ihr von diesem Konzept?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 24.2.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: ezVideo Sync (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Barcode Server (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AdBlock Master - Popup Ads Blocker, Adware, Malware & Spyware Protector (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SpotFiles (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Remote Mouse (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Inspector Gatt (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Dash 3 - API Docs & Snippets. Integrates with Xcode, Alfred, TextWrangler and many more. (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Color Category Creator Free - UIColor and NSColor extension generator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Key Codes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Icon Maker (Asset Catalog Generator for App Store Icons) (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Explorer for GitHub (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: BudgetTail (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iFaktury (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Flower Fest - Multiple Pics Effect (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LiveQuartz Lite (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: CamFi (Kostenlos, Mac App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: icare (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Tunacan - Image concatenator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: FitPlot free | print & prepress for PDF and images (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Monosnap (Kostenlos*, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: madoka (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Radios de Argentina (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Les Indés Radios (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: The Hunt (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Ermutigende Bibelzitate: Jeden Tag inspirierende Verse & Religionsunterricht von Luther Bibel (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: PopHub (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: popCalendar (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ListSpot - Finally a Place for all of your Lists (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CotEditor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: TimeTag - Time Management for Freelancers, Professionals and Contractors (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Telegram Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: App Face for Facebook - app for Facebook Messenger with desktop notifications (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: InstaMaster - Upload, view, and discover gorgeous photos for instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: ???????? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Heartwild Solitaire Premium Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Tram Simulator 2D Premium - City Train Driver - Virtual Rail Driving Game (3,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Language Game (3,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: City Bus Tycoon (3,99 €, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: viiw ? Spacious Desktop Experience with a Feel of Depth! (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: The Ship (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Winmail.dat File Viewer (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: ToothPicsX (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Slack (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Smart Lister - Scan, list and send products on Amazon store (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Starterkit zum Tiefstpreis (Update)

Das Philips Hue Starterkit mit der neuen Bridge 2.0 bekommt Ihr heute zum Tiefstpreis.

Update, Mittwoch/17.54 Uhr: Das Hue-Angebot gilt noch, dürftea aber in Kürze auslaufen. Daher wollen wir Euch heute noch mal an den günstigen Preis (139 Euro).

Bei Conrad zahlt Ihr nur 139 Euro statt 179 Euro für die neueste Variante des Hue-Starterkits. Auch die beliebte Action-Kamera GoPro Hero 4 Session könnt Ihr am heutigen Tag deutlich günstiger erwerben:

Hue mit Siri Bridge

Ein kleiner Pro-Tipp: Wenn Ihr gleichzeitig für den Newsletter von Conrad anmeldet, sinkt der Preis noch mal um 5,55 Euro. Somit läge Hue bei nur noch 133,45 Euro, die GoPro Hero 4 würde mit Newsletter für 143,45 Euro kosten. Beide Angebote sind im Internet-Preisvergleich konkurrenzlos. Sie gelten wie immer nur solange der Vorrat reicht.

GoPro Hero 4 Session

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Design für die Stores in Istanbul und Zhongjie

Apple hat zwei Design-Patente erhalten – für den Apple Store in Istanbul und den in Zhongjie Joy. Der Apple Store in Istanbul war im Jahr 2014 eröffnet worden. Vielen ist er auch bekannt als „gläserner Lampion“, weil er von einem gläsernen Aufbau über dem eigentlichen Store geziert wird. Dieser Apple Store hatte bereits im Jahr seiner Eröffnung eine Auszeichnung erhalten, den Supreme Award for Structural Engineering Excellence.

turkey

Die Niederlassung im chinesischen Zhongjie Joy besteht aus einem zweistöckiges Gebäude mit einem ausgedehnten oberen Stockwerk und einer Glasfassade, die sich über beide Stockwerke erstreckt. Apple hat dieses Design bei einer Reihe von Stores umgesetzt.

Bisher hat der Konzern schon mehrere Apple Stores patentieren lassen: Den in der New Yorker Fifth Avenue, einer der berühmtesten Straßen der Welt, und einen Store in Schanghai, der bedeutendsten Industriestadt Chinas. Steve Jobs zählt zu den Erfinder des New Yorker Stores.

Darüber hinaus wurden auch mehrere Innendesigns von Apple Stores in Europa patentiert. Apple ist sehr darauf bedacht, dass die Gestaltung keine Nachahmer findet. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Update für Smart Keyboard, Verwirrung um Apple Pencil

Bereits vor einigen Wochen wurde entdeckt, dass der Smart Connector am iPad Pro (und demnächst wohl auch am iPad Air 3) auch in der Lage ist, die daran angeschlossene Hardware mit Updates zu versorgen. Dies macht sich Apple nun zunutze und hat das erste Firmware-Update für das Smart Keyboard veröffentlicht. Die aktualisierung behebt bestimmte Verbindungsprobleme des Geräts mit dem iPad Pro, welches in bestimmten Situationen immer wieder unbeabsichtigt durch ein angeschlossenes Smart Keyboard aus dem Ruhezustand aufgeweckt wurde. Um das Update einzuspielen, muss lediglich das Smart Keyboard über den Smart Connector mit dem iPad Pro verbunden werden, woraufhin ein entsprechendes Popup auf dem Display erscheint. Nach wie vor wartet man übrigens im deutschsprachigen Raum auf ein Smart Keyboard mit QWERTZ-Tastatur. Über die zu erwartende Verfügbarkeit schweigt sich Apple weiterhin aus.

Ebenfalls in Sachen iPad Pro gibt es News zum Apple Pencil. Dieser verhält sich nämlich in den bisherigen Betaversionen von iOS 9.3 anders, als man dies aus früheren Versionen des mobilen Betriebssystems kennt. So verlor der Eingabestift seine Fähigkeit, die komplette Benutzeroberfläche des iPad Pro bedienen zu können. Unter anderem war das Scrollen oder Auswählen von Text mit dem Apple Pencil in den bisherigen Betaversionen von iOS 9.3 nicht mehr möglich. Apple hat sich aufgrund der wachsenden Anzahl von Berichten beunruhigter Betatester genötigt gesehen, hierauf zu reagieren und hat bekanntgegeben, dass die Funktionen in der kommenden Beta zurückkehren wird. Also viel heiße Luft um nichts - zumal es sich ausdrücklich um Betaversionen von iOS 9.3 handelte. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Widerstand gegen die Hintertür

Pandora iPhones Hintertür

Beim Streit zwischen FBI und Apple um eine Hintertür im iPhone bzw. im Betriebssystem iOS geht es weniger um die ungelüfteten Geheimnisse von Syed Farook und seiner Frau. Die beiden Terroristen erschossen im Dezember 2015 bei einer Weihnachtsfeier im kalifornischen San Bernardino 14 Menschen und verletzen 21 weitere Personen. Es ist ein grundsätzlicher Streit, den

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Firmware-Update für das iPad Pro Smart Keyboard

Mit dem iPad Pro hat Apple auch einen neuen Anschluss namens Smart Connector vorgestellt. Dieser ermöglicht, dass Strom und Daten in beide Richtungen fließen. Passend dazu hat Apple auch das Smart Keyboard präsentiert, welches natürlich über den Smart Connector mit dem iPad Pro verbunden wird. Ab sofort steht ein Firmware-Update für das neue Smart Keyboard zum Download bereit.

smart_keyboard_update

Firmware Update für Smart Keyboard

In vereinzelten Fällen konnte es passieren, dass es Verbindungsprobleme zwischen dem iPad Pro und dem Smart Keyboard gab. Genau diesem Problem widmet sich Apple mit einem Firmware-Update. Wie iMore berichtet, werden Anwender, die ihr Smart Keyboard das nächste Mal mit dem iPad Pro nutzen, auf das Firmware-Update hingewiesen.

Auf dem Bildschirm gibt es ein kleines Popup, welches euch informiert. Ihr könnte das Update direkt oder später installieren. Solltet ihr euch für das Update entscheiden, gibt es einen kurzen Download und eine kurze Installation. Vor ein paar Wochen erschien auch bereits ein Update für das Logitech Create.

Smart Keyboard sofort lieferbar

Das Smart Keyboard bekommt ihr im Apple Online Store. Die Geräte sind seit Kurzem auf Lager und können sofort verschickt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewappnet für USB-C: Anker stellt neues Kombi-Ladegerät vor [Update]

anker-usb-c-headerEine kleine Ergänzung noch zu diesem Thema: Sowohl in den Kommentaren als auch per E-Mail wurden wir gefragt, ob es sich bei dem hier erwähnten Gerät nicht um den bereits verfügbaren PowerPort5-Adapter von Anker handelt. Die Antwort ist nein. Der PowerPort5 lädt das neue MacBook zwar auch, aber laut Hersteller nur mit 3A und damit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12 bringt angeblich Siri auf den Mac

Siri

Mit dem nächsten großen System-Update soll das Sprachassistenzsystem über die Mac-Menüleiste zugänglich sein. Auch die Aktivierung auf den Zuruf "Hey Siri" gehört angeblich zum Funktionsumfang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music überträgt „The 1975“-Konzert am Donnerstag

Apple hat angekündigt, am Donnerstag ein Konzert via Beats 1, dem zu Apple Music gehörenden Internet-Radiosender, übertragen zu wollen. Die Künstler, die live auftreten werden, sind The 1975 und das Konzert wird in Los Angeles stattfinden.

Via Twitter und Snapchat hat Apple bekanntgegeben, dass man am morgigen Donnerstag einem Live-Konzert lauschen können wird – und das kostenlos auf Beats 1. Um 9 Uhr morgens pazifischer Zeit (entsprechend 18 Uhr unserer Zeit) soll es losgehen. Damit zeigt Apple, dass man nicht unbedingt das iTunes Festival – oder jetzt neu das Apple Music Festival – braucht, um Live-Musik zu übertragen.

Besondere Location

Dass es sich vor allem um eine Promo-Aktion handeln wird, wird aber spätestens dann klar, wenn man sich die Umstände genauer anschaut. Denn am Freitag, den 26. Februar, wird The 1975 ihr neues Album „I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware Of It“ veröffentlichen. Bei Connect schreibt die Band, dass Fans Songs aus diesem Album hören werden.

Das Konzert wird übrigens auf einem Dach in Los Angeles stattfinden. Dem Foto auf Twitter zu urteilen, könnte der Platz betont klein gehalten werden, vielleicht um eine Klub-Atomosphäre zu schaffen – nur eben über den Wolken der Großstadt. Ob man auch etwas sehen können wird, geben die Informationshäppchen bislang nicht her, die Rede ist momentan ausdrücklich nur von „hören“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: I Keep Having This Dream im Video

In dem Puzzle-RPG I Keep Having This Dream müsst Ihr strategisch aus dunklen Träumen entkommen.

Das an bekannte Brettspiel-Konzepte a la „Die Siedler von Catan“ oder „Carcassonne“ angelehnte Spiel, heute unsere App des Tages, ist eine neuartige Mischung aus Puzzle, Strategie und kämpferischem Story-RPG. Ihr müsst in jedem Level Spielplättchen aneinanderreihen, um Euch einen Weg zu einem Zielort zu bahnen – dem Ende Eures düsteren Alptraums.

i_keep_having_1

Doch der direkte Weg ist selten der Beste: Monster lauern Euch unterwegs auf, die Ihr mit ebenfalls einzusammelnden Items für Euer Inventar besiegen könnt und solltet. Ebenso gibt einzelne, Puzzle-Ereignisse, auf die Ihr mit strategischem Denken und anschließend passenden Aktionen oder Gegenständen reagieren müsst.

Einheitliche Spielatmosphäre

Auch grafisch mutet das Ganze wie ein plastisches Legespiel an. Die Inventargegenstände und die ebenfalls möglichen Charakter-Veränderungen zeugen dabei durchweg von großem Einfallsreichtum. Alles lässt sich wunderbar einfach steuern und erlaubt es, sofort in der mysteriösen Atmosphäre des Spiels zu versinken. (ab iOS 6.0, ab iPhone 3GS, englisch)

I Keep Having This Dream I Keep Having This Dream
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 84 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR I KEEP HAVING THIS DREAM
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Originell und atmosphärisch kommt dieses sehr professionell gemachte Puzzle-RPG eines einzelnen Indie-Entwicklers daher. Wer nach alternativen Spielkonzepten sucht, wird hier fündig.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2016: Sicherer Online-Zugang für Mobilgeräte

MWC 2016: Sicherer Online-Zugang für Mobilgeräte

Avast hat's am Flughafen in Barcelona getestet: Sobald ein WLAN mit dem Namen "Free WIFI" auftaucht, ist jeder drin. Sicherer Online-Zugang vom Smartphone ist wichtiger denn je und etliche Hersteller werben um die Gunst der Kunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reuters-Umfrage: Amerikaner stehen hinter Apple

break-fbiDie Nachrichten-Agentur Reuters hat auf die etwas unglücklich formulierte Umfrage des Pew-Institutes reagiert und das eigene Marktforschungs-Team in die Spur geschickt. Der Auftrag: Wie reagiert die amerikanische Bevölkerung auf Apples Weigerung, dem FBI beim Brechen der iPhone-Verschlüsselung unter die Arme zu greifen? Anschließend wurden rund 1300 Amerikanern mit der folgenden Frage konfrontiert: Halten sie Apples […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Bluetooth Speaker und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 14 Uhr

WD My Cloud NAS 6 TB (hier)
Xbox One 500 GB + Lego Spiel (hier)

ab 15 Uhr

Zagg iPad Ar 2 Bluetooth Tastatur Case (hier)

ab 15.30 Uhr

Apple Watch Arktis Milanaise-Armband (hier)

ab 17 Uhr

House of Marley In-Ear Kopfhörer (hier)
Wicked Chili Akku 5200 mAh (hier)
Speedlink Bluetooth Speaker (hier)
Wacom Grafik-Tablet (hier)
Optoma DLP-Projektor (hier)
Jabra Solemate Speaker, weiß (hier)
Jabra Pulse In-Ear-Kopfhörer (weiß)
SDigital Outdoor-Speaker (hier)

ab 18 Uhr

Jabra Bluetooth Speaker (hier)
Onkyo Heimkino-Receiver (hier)
Buysics MicroUSB Kabel (hier)
Jabra Kfz-Auto-Freisprechanlage (hier)
WLAN-Internetradio (hier)
xcessory iPhone-Autohalterung (hier)
MusicMan Soundstation (hier)
Mad Catz Gaming-Maus (hier)

ab 19 Uhr

VicTsing Wireless Maus (hier)
TaoTronics Selfiestange (hier)
Sony In-Ear Headset, Extra-Bass (hier)
Hercules DJ-Turntable (hier)

ab 19.30 Uhr

Sport-Actioncam (hier)
Vakoo Ledertasche iPhone 6/s (hier)

Jabra Solemate

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12 soll Siri endlich auf den Mac bringen

Eigentlich hatte man immer schon in den vergangenen Jahren bei der Vorstellung der neuen Version von OS X darauf gewartet, dass Apple Siri endlich auch auf den Mac bringen würde. Bisher ist dies nicht geschehen, allerdings soll sich das in diesem Jahr ändern, wie die Kollegen von 9to5Mac berichten. Demnach soll Siri eine der großen Neuerungen in der diesjährigen von OS X werden. Damit würde Apple die letzte Lücke schließen, schließlich befindet sich Siri inzwischen auf dem iPhone, dem iPad, der Apple Watch und sogar auf dem neuen Apple TV. Die längere Wartezeit am Mac hatte aber anscheinend auch ihren Grund. So soll Apple lange daran getüftelt haben, wie sich Siri am sinnvollsten auf dem Mac nutzen lässt.

Diese Umsetzung ist nun also anscheinend beschlossen. Auf dem Mac wird sich der Sprachassistent demnach als Overlaygrafik oben rechts auf dem Bildschirm platzieren, sobald man auf das Siri-Icon in der Menüleiste klickt. Ist der Mac mit dem Strom verbunden, soll zur Aktivierung dann auch "Hey Siri" funktionieren. Wie von den anderen Plattformen gewohnt, kann man Siri allerdings auch in den Einstellungen komplett deaktivieren.

Hält sich Apple an seinen inzwischen gewohnten Zyklus, wird OS X 10.12 auf der WWDC im Juni erstmals präsentiert und in einer Betaversion verteilt, ehe die finale Freigabe dann wieder im Herbst zu erwarten ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dieses Feature sollte iOS 10 unbedingt beinhalten

Über iOS 10, das nächste große Softwareupgrade für Smartphones und Tablets aus dem Hause Apple, ist quasi noch nichts bekannt. Ein Feature sollte Apple jedoch unbedingt einführen – nämlich die “Wahl”. Apple ist bekannt dafür dem Nutzer alles portioniert zu geben – einfach und verständlich. Dabei ist das iOS System jedoch in verschiedenen Bereichen gegenüber [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flip Football: Freemium-Fussball-Puzzle wird derzeit von Apple beworben

Im App Store wird Flip Football als „Fussball-Manager“ beworben. Das Gameplay allerdings erinnert eher an ein gewöhnliches Zahlenpuzzle.

Flip Football 1 Flip Football 2 Flip Football 3 Flip Football 4

Nichts desto trotz scheint auch Apple derzeit sehr begeistert von Flip Football (App Store-Link) zu sein: Die Verantwortlichen aus Cupertino listen das Freemium-Spiel nämlich in der hauseigenen Kategorie „Die besten neuen Spiele“ auf. Der kostenlose Download, der sich durch In-App-Käufe für Karten-Packs finanziert, erfordert auf dem iPhone oder iPad mindestens iOS 6.0 oder neuer sowie 168 MB des Speicherplatzes. Flip Football lässt sich entgegen der App Store-Beschreibung auch in deutscher Sprache spielen.

Von den Entwicklern von From The Bench martialisch mit „Das Schlachtfeld ist Flip Football“ und als „das beste Fussball- und Strategiespiel“ bezeichnet, ist der vor kurzem neu im App Store veröffentlichte Titel weniger ein Fussball-Manager denn ein Puzzle- und Kartenspiel. Das Ziel ist es, durch geschicktes Platzieren von Fussballer-Karten mit entsprechenden Zahlenwerten gegnerische Karten auf einem Fussballfeld umzudrehen.

Um dies zu ermöglichen, müssen die angelegten Zahlenwerte höher sein als die der gegnerischen Karte. Jeder der insgesamt 300 verschiedenen Spieler aus den Top-Ligen Europas, darunter Stars wie Cristiano Ronaldo, Zlatan Ibrahimovic, Lionel Messi oder Thomas Müller, verfügt über vier Zahlenwerte, die taktisch klug verwendet werden sollten, um so in der Partie gegen Online-Gegner zu bestehen. Denn: Am Ende hat derjenige Spieler das Match gewonnen, der die meisten Karten umgedreht hat, bis das Spielfeld komplett mit Karten besetzt ist.

Pay-to-win-Prinzip schlägt in Flip Football gnadenlos zu

Die Partien dauern aufgrund dieses Gameplays bei schnell reagierenden Online-Gegnern daher auch meist nur wenige Minuten. Einen Offline-Modus oder eine Option, auch an einem Gerät mit mehreren Spielern eine Partie zu wagen, gibt es in Flip Football nicht. Aufgrund dieser Tatsache ist es daher auch umso frustrierender, dass sich zusätzliche Karten-Packs gegen bare Münze erstehen lassen. Mit anderen Worten: Wer hier in die Tasche greift und leistungsfähigere Spielerkarten an Land zieht, geht auch in den Duellen eher als Sieger hervor.

Immerhin ist die Möglichkeit gegeben, durch Erfolge in den Matches Münzen einzusammeln, um damit ebenfalls neue Karten-Packs zu kaufen. Leider ist die Anzahl der gewonnenen Münzen in der Regel so gering, dass es unendliche Geduld und viele gespielte Matches benötigt, um sich neue Karten leisten zu können. Auch wenn das Spielprinzip von Flip Football sicher interessant ist – das Freemium-Konzept und der Online-Zwang machen diese Vorteile wieder zunichte.

Der Artikel Flip Football: Freemium-Fussball-Puzzle wird derzeit von Apple beworben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linken: Entspanntes Puzzle mit 400 Leveln und drei Spielmodi

Die neue Universal-App Linken hat einiges zu bieten und dürfte vor allem Puzzle-Fans begeistern, die sich gerne zurücklehnen und ein bisschen Beschäftigung suchen.

Linken 3 Linken 4 Linken 1 Linken 2

Der Umfang von Linken (App Store-Link) ist wirklich enorm: In zehn Kapiteln bietet die gerade einmal 99 Cent teure Universal-App insgesamt 400 Level, die nach und nach gelöst werden müssen. Alle drei Sterne gibt es aber nur, wenn man eine bestimmte Anzahl an Zügen unterbietet und das Zeitlimit nicht überschreitet. Hat man eine Weile gespielt, schaltet man in der rund 150 MB großen App einen Arcade-Modus und einen Zen-Modus frei, dazu aber später mehr.

Im klassischen Modus von Linken wird ganz normal ein Level nach dem anderen absolviert. Die Regeln sind schnell erklärt: Auf einem Feld müssen zwei Endstücke einer Farbe über Symbole in der gleichen Farbe miteinander verbunden werden. Was zunächst einfach klingt, wird etwas anspruchsvoller, wenn zwei Farben vorhanden sind: Die einzelnen Linien dürfen sich in Linken nicht kreuzen.

Allerdings gibt es so etwas wie Weichen oder Kreuzungen. Das sind neutrale Symbole, die man mit verschiedenen Farben benutzen kann. Hier muss man jedoch darauf achten, die neutralen Symbole so oft anzusteuern, wie es vorgegeben wird, also beispielsweise genau zwei Mal oder genau drei Mal. Ob es in den späteren Leveln noch weitere Extras gibt, vermag ich nach den ersten 50 Leveln noch nicht zu beurteilen, auf den Screenshots sieht es aber nicht danach aus.

Linken bietet Power-Ups ohne In-App-Käufe

Der Schwierigkeitsgrad von Linken ist nicht sonderlich hoch angesetzt – und das ist auch gut so. Es ist kein kniffliges Puzzle, sondern eher ein entspannendes Spiel, das man nach einem harten Arbeitstag einfach genießt. Und wenn man doch mal etwas Action wünscht, ist man im Arcade-Modus genau richtig: Dort muss man innerhalb von nur einer Minute so viele Level absolvieren, wie es nur irgendwie möglich ist. Zeitdruck spielt im Zen-Modus dagegen keine Rolle, hier wird einfach ein Level nach dem anderen absolviert, ganz ohne Druck.

Während des Spiels sammelt man übrigens Münzen. Die ersten 10.000 solltet ihr in den Münzen-Verdoppler investieren, um so nicht nur den Zen-Modus schneller freizuschalten, sondern generell mehr Münzen zu bekommen. Diese können für Power-Ups und Hilfen verwendet werden, die man glücklicherweise nicht mit In-App-Käufen erwerben kann – es bleibt definitiv bei 99 Cent.

Etwas schade ist lediglich, dass Linken nur in englischer Sprache verfügbar ist. Das ist allerdings nicht weiter tragisch, sobald man die Regeln einmal verinnerlicht hat. Dafür stimmt die gesamte grafische Gestaltung und die Akustik des Spiels.

(YouTube-Link)

Der Artikel Linken: Entspanntes Puzzle mit 400 Leveln und drei Spielmodi erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12 soll Siri-Unterstützung und Interface-Anpassungen mitbringen

Siri erschien zusammen mit dem iPhone 4s im Herbst 2011. Zwar führte Apple die Sprachsteuerung auch für das iPad ein, auf dem Mac hingegen mussten Nutzer bislang auf den Assistenten verzichten. Einem Bericht zufolge ändert sich dies aber mit dem im Herbst erscheinenden OS X 10.12. Siri für Mac soll eine der wesentlichen Neuerungen des kommenden Systems werden und es auch Mac-Nutzern erlauben, p...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Reactions: Facebook erweitert „Like“-Button mit neuen Symbolen

Auf dem sozialen Netzwerk tummeln sich mehr als 1 Milliarde Menschen. Bis dato war es so, dass Beiträge von Freunden, Bekannten etc. mit einem „Like“ bzw. „Gefällt mir“ kommentiert werden konnten. Dies ändert sich am heutigen Tag. In den letzten Monaten war immer mal wieder darüber spekuliert worden, dass Facebook den „Like-Button“ aufweicht und weitere Buttons zum kommentieren von Beiträgen einführt. Am heutigen Tag startet Facebook Reactions.

facebook_reactions

Facebook Reactions ist da

Ab sofort ist Facebook Reactions weltweit verfügbar. Bisher konnte man Beiträge nur mit einem „Gefällt mir“ markieren. Andere Gefühle konnten nicht zum Ausdruck gebracht werden. Facebook hat eigenem Bekunden zufolge auf das Feedback der Anwender gehört und eine neue Möglichkeit geschaffen, seine Gefühle zu einem bestimmten Thema auszudrücken

Dies ändert sich. Facebook beschreibt das Ganze wie folgt

Um eine Reaction hinzuzufügen, hält man auf dem Handy einfach den Like-Button gedrückt und die verfügbaren Reactions werden angezeigt. Auf dem Desktop genügt es mit dem Cursor über den Like-Button zu scrollen, bis die Reactions angezeigt werden. Neben dem bekannten „Gefällt mir“, können nun auch Reaktionen wie Love, Haha, Wow, Traurig und Wütend ausgewählt werden.

Wir verstehen, dass dies eine große Änderung darstellt, die wir sehr behutsam einführen wollen. Wir haben uns über ein Jahr Zeit genommen und international unterschiedliche Tests durchgeführt, um herauszufinden, welche Reaktionen die Menschen am meisten nutzen möchten. Wir haben uns ebenfalls angesehen, welche Emojis und Sticker bereits am häufigsten genutzt werden. Das Feedback zu Reactions war in den Märkten, in denen bereits getestet wurde, sehr positiv. Wir freuen uns, dass nun weltweit jeder Reactions auf Facebook nutzen kann. Wir werden weiterhin Feedback einholen und Recations an dieses anpassen.

Wir finden es gut, dass Facebook mit Facebook Reactions die Möglichkeiten erweitert, seine Gefühle zu einem Thema zum Ausdruck zu bringen. Hier geht es übrigens zur Macerkopf-Facebook-Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Furdemption 2“ heißt jetzt „King Rabbit“ & erscheint am 24. März (Update)

„Furdemption 2“ heißt jetzt „King Rabbit“ & erscheint am 24. März (Update)

Vor wenigen Wochen haben wir euch in unserem Preview das neue Puzzle Furdemption 2 von RareSloth vorgestellt.

Nun ist der aktuell laufende Beta-Test annähernd abgeschlossen, der Release naht. Und der hat seit heute auch einen offiziellen Termin, nämlich den 24. März. Damit kommt das Spiel mit dem Hasen passenderweise eine Woche vor Ostern in den AppStore.
King Rabbit iOS
Allerdings unter einem anderen Namen als wir erwartet hatten. Denn der Nachfolger des tollen Furdemption – A Quest For Wings (AppStore) heißt nun nicht mehr Furdemption 2 – Rabbits vs. Demons, sondern King Rabbit.

Neuer Name, bekanntes Gameplay

Beim Gameplay wird sich im Vergleich zu unserem Preview aber natürlich nichts gravierendes mehr ändern. Wie im Vorgänger müsst ihr ein königliches Karnickel in insgesamt 96 Level durch kleine Labyrinthe voller Fallen wie Wasserlöchern, Sägeblättern, Bomben und Co. Durch geschickte Züge solltet ihr nicht nur 3 Goldmünzen einsammeln, sondern auch final eine Feder erreichen. Die braucht ihr um ein Level erfolgreich abzuschließen. Weitere Informationen zum Gameplay gibt es in unserem Preview.
King Rabbit iOS
Update um 18:40h: Entgegen der ersten Ankündigung wird der Download von King Rabbit doch nicht kostenlos sein, sondern 99 Cent kosten. Es ist aber im Gegensatz zum Vorgänger kein echter Premium-Download ohne In-App-Angebote, sondern Teil 2 wird optionale IAPs für Hilfen wie Lösungen und Zeitpupen. In der Zeit, die wir bisher mit der Beta-Version des Spieles verbracht haben, waren wir aber nicht genötigt von diesen Gebrauch zu machen.

Natürlich werden wir euch King Rabbit zum Release in heute auf den Tag genau einem Monat noch einmal genauer vorstellen – auch wenn wir uns erst einmal an den neuen Namen gewöhnen müssen…

King Rabbit Teaser Trailer

Der Beitrag „Furdemption 2“ heißt jetzt „King Rabbit“ & erscheint am 24. März (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify lagert Infrastruktur in Google-Cloud aus

Spotify

Innerhalb von anderthalb Jahren will Spotify eigene Rechenzentren aufgeben und seine IT-Infrastruktur in Cloud-Angebote von Google verlagern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Esslinger kritisiert Apple Design und iOS nach Steve Jobs

Hartmut Esslinger, Design-Ikone, Partner von Apple und Freund von Steve Jobs, übt Kritik.

Der 71-jährige ist kein Unbekannter, unter anderem war er am Design des Macintosh II und des NeXT Cube beteiligt.

In einem Interview mit t3n vertritt Esslinger jetzt die These, beim aktuellen iOS habe Apple den Fokus auf „Neues, Besseres und Einfacheres“ verloren. Dies habe Apple in der Ära Steve Jobs (wäre heute 61 Jahre geworden) noch ausgezeichnet.

Esslinger

Apple gehe „immer mehr in die Breite“. Dies sei wenig innovativ. Außerdem kritisiert Esslinger, dass Apple versuche, „möglichst viele Funktionen“ einbauen. Einfacher sei seiner Meinung nach „besser“.  Auch die Schriftgröße empfindet er als „zu klein“.

Jobs-Biografie „kompletter Bullshit“

Auch die Biografie von Walter Isaacson nimmt Esslinger aufs Korn. Vieles an dem Buch sei zusammengeschriebener „kompletter Bullshit“ aus bekannten Geschichten. Nur das Kapitel, wo Isaacson und Steve Jobs durchs Valley gefahren seien, sei „authentisch“. Entgegen der Behauptungen im Buch sei „Steve Jobs kein Tyrann“ gewesen:

„Steve war ein netter und unheimlich motivierter Kerl mit dem Ziel, etwas Gutes zu tun. Wenn jemand rumgelabert hat, hat er das nicht akzeptiert. Ganz einfach.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12: Siri für Mac kommt

Siri Sprach-Assistent

Apple plant mit dem kommenden Update auf OS X 10.12 Fuji im Herbst den Sprachassistenten Siri für Mac anzubieten. Dies berichtet Mark Gurman exklusiv. Idee für Siri am Mac „Derzeit“, so Gurman, plant Apple Siri für Mac mit OS X 10.12 auszuliefern. Apple soll mindestens seit 2012 darüber nachdenken, Siri in OS X zu integrieren. (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.12: Siri für Mac kommt appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (24.2.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Ballistic SE Ballistic SE
(4)
1,99 € Gratis (universal, 34 MB)
Slydris Slydris
(7)
1,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Inferno 2 Inferno 2
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
DEATHSMILES DEATHSMILES
(1)
11,99 € Gratis (iPhone, 282 MB)
HoPiKo HoPiKo
(1)
1,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Totems: Das Eroberungsspiel
(4)
3,99 € Gratis (universal, 45 MB)
Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click ) Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click )
(9)
1,99 € 0,99 € (universal, 96 MB)
The Island: Castaway® (Full)
(74)
4,99 € Gratis (iPhone, 138 MB)
The Island: Castaway® HD (Full)
(130)
6,99 € Gratis (iPad, 150 MB)

Tomas was alone screen

Tales from the Dragon Mountain: the Lair (Full)
(21)
4,99 € Gratis (iPhone, 281 MB)
Tales from the Dragon Mountain: the Lair HD (Full)
(62)
6,99 € Gratis (iPad, 562 MB)
Dungeon Raid Dungeon Raid
(233)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Doomdark Doomdark's Revenge
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 24 MB)
The Lords of Midnight The Lords of Midnight
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
AirFox HD AirFox HD
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 14 MB)
AirFox Lite HD AirFox Lite HD
(5)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Crow Crow
(43)
4,99 € 2,99 € (universal, 270 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(287)
9,99 € 4,99 € (universal, 459 MB)
DuckTales: Remastered
(52)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
Space Borders: Alien Encounter
(3)
2,99 € Gratis (universal, 148 MB)
Grey Cubes Grey Cubes
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(22)
0.99 € Gratis (universal, 58 MB)
TABLE TOP RACING TABLE TOP RACING
(81)
0,99 € Gratis (universal, 240 MB)
Broken Age ™ Broken Age ™
(19)
9,99 € 4,99 € (universal, 2413 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(22)
9,99 € 7,99 € (iPad, 1702 MB)
Warhammer 40,000: Deathwatch - Tyranid Invasion
(258)
1,99 € Gratis (universal, 800 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(2)
0,99 € Gratis (universal, 61 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Finding Teddy Finding Teddy
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Petteia Petteia
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 19 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
2,99 € 0,99 € (iPad, 37 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet Farm Frenzy 3 – Eisgebiet
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 59 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 43 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 271 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(184)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 603 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party!
(46)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 55 MB)
Blek Blek
(102)
3,99 € 2,99 € (universal, 52 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(63)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
The Mesh The Mesh
(139)
2,99 € 1,99 € (universal, 93 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 207 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(273)
6,99 € 0,99 € (uiversal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(133)
6,99 € 3,99 € (universal, 586 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(84)
6,99 € 3,99 € (universal, 790 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(51)
2,99 € 1,99 € (universal, 71 MB)
Oh! Edo Towns Oh! Edo Towns
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Memory Palace Game Memory Palace Game
(13)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 87 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Doug dug. Doug dug.
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Moby Moby's Revenge
(2)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Armadillo Goldrausch Armadillo Goldrausch
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Hitman: Sniper
(20)
4,99 € 1,99 € (universal, 354 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Update für Apples Smart Keyboard beseitigt Verbindungsprobleme

500Bereits im Januar hat Apple von der Möglichkeit gebrauch gemacht, für an den Smart Connector des iPad Pro angeschlossenes Zubehör eine Softwareaktualisierung bereitzustellen. Damals wurden per Firmware-Update Probleme bei der Benutzung der Logitech-Tastatur Create beseitigt. Jetzt ist Apples eigene Tastatur-Hülle für das große iPad an der Reihe. Das erste Software-Update für Apples Smart Keyboard soll […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (24.2.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Rekorder MINI Rekorder MINI
(4)
0,99 € Gratis (universal, 1.8 MB)
Uniconsole Uniconsole
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 1.8 MB)
Orderly - Reminders, Tasks, ToDo Lists, Project tasks Orderly - Reminders, Tasks, ToDo Lists, Project tasks
(2)
1,99 € Gratis (universal, 17 MB)
HomeBudget with Sync HomeBudget with Sync
(1)
5,99 € 4,99 € (universal, 7.9 MB)
cb Time - Hochsicherer Tresor versteckt in einer Uhr cb Time - Hochsicherer Tresor versteckt in einer Uhr
(2)
3,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Cotracks Cotracks
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (iPad, 30 MB)
xPlan Pocket xPlan Pocket
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPhone, 19 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(48)
2,99 € 0,99 € (iPad, 348 MB)

Foto/Video

Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(8)
3,99 € 0,99 € (universal, 10 MB)
Colorful Pro - ... Colorful Pro - ...
(1)
1,99 € Gratis (iPhone, 5.1 MB)
Wide Split Lens Wide Split Lens
(6)
0,99 € Gratis (universal, 32 MB)
Trigraphy Trigraphy
(2)
1,99 € Gratis (universal, 101 MB)

Scribblify Screen

VHS Camcorder VHS Camcorder
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 14 MB)
FaceFilm Pro FaceFilm Pro
(7)
4,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)

Musik

ToneStack ToneStack
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 136 MB)
Klavier* Klavier*
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
Cotracks Cotracks
Keine Bewertungen
7,99 € 6,99 € (iPad, 30 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
Keine Bewertungen
9,99 € 8,99 € (Pad, 61 MB)

Kinder

Toca Builders Toca Builders
(7)
2,99 € 0,99 € (universal, 42 MB)
Toca Pet Doctor Toca Pet Doctor
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 77 MB)
Toca Train Toca Train
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Sago Mini Sound Box Sago Mini Sound Box
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren: Interaktives Buch
(13)
6,99 € 4,99 € (universal, 409 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (24.2.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Tonality Tonality
(32)
19,99 € 9,99 € (200 MB)
PDF Unlocker Expert PDF Unlocker Expert
(2)
3,99 € 2,99 € (5.5 MB)
XView - View Photos, Audios and Videos XView - View Photos, Audios and Videos
(3)
6,99 € Gratis (17 MB)
iFinance 4 iFinance 4
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (42 MB)
popCalendar popCalendar
(3)
4,99 € Gratis (1 MB)

popCalendar Screen

Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(12)
2,99 € 0,99 € (884 MB)
IP Scanner Home IP Scanner Home
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4.9 MB)
Englischunterricht Prof Englischunterricht Prof
Keine Bewertungen
8,99 € 2,99 € (32 MB)
PDF Compress Expert PDF Compress Expert
(2)
2,99 € Gratis (1.9 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(2)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)

Spiele

The Island: Castaway™ (Full)
(25)
6,99 € Gratis (161 MB)
Enigmatis: Die Seelen von Maple Creek - Full
(8)
6,99 € 3,99 € (361 MB)
Doomdark Doomdark's Revenge
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (26 MB)
The Lords of Midnight The Lords of Midnight
(1)
4,99 € 1,99 € (26 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(16)
29,99 € 14,99 € (8618 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(12)
21,99 € 4,99 € (5557 MB)
Memoria Memoria
(6)
21,99 € 4,99 € (8980 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(9)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 24,99 € (5527 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Horror-Adventure "Layers of Fear" im Mac-App-Store erschienen

Vor kurzem veröffentlichte Aspyr Media mit "Layers of Fear" ein neues Horror-Abenteuerspiel auf den Plattformen Steam und GOG. Inzwischen ist "Layers of Fear" auch im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Preis von 19,99 Euro erhältlich.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Syncwire Magnetic Air Vent Holder

Man kennt das Problem: Das iPhone im Auto sinnvoll zu befestigen kann schon eine Wissenschaft für sich sein. Insbesondere, wenn man es nicht andauernd aus seiner Schutzhülle befreien will. Hier kommt eine Lösung von Syncwire gerade recht.

Mit dem Magnetic Air Vent Holder kann man das iPhone in die - meistens in der Mittelkonsole in Blickhöhe vorhandenen - Lüftungsschlitze klemmen und somit hat man einen guten Blick auf das Display. Das Gerät lässt sich dennoch leicht abnehmen, da es nur von...

Ausprobiert: Syncwire Magnetic Air Vent Holder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Happy Birthday

Steve. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Reactions: Der erweiterte Like-Button ist da

Seit heute sind die neuen Facebook Reactions weltweit verfügbar. Der umgestaltete Like-Button funktioniert aber noch nicht überall.

Facebook Reactions

Der Like-Button war jahrelang ein Synonym für Facebook, doch seit heute sieht die soziale Netzwelt anders aus. Ab sofort gibt es die neuen Facebook Reactions: Fünf neue Reaktionen mit kleinen, bunten Emojis. Neben dem bekannten „Gefällt mir“, können nun auch Reaktionen wie Love, Haha, Wow, Traurig und Wütend ausgewählt werden.

„Wir verstehen, dass dies eine große Änderung darstellt, die wir sehr behutsam einführen wollen. Wir haben uns über ein Jahr Zeit genommen und international unterschiedliche Tests durchgeführt, um herauszufinden, welche Reaktionen die Menschen am meisten nutzen möchten. Wir haben uns ebenfalls angesehen, welche Emojis und Sticker bereits am häufigsten genutzt werden. Das Feedback zu Reactions war in den Märkten, in denen bereits getestet wurde, sehr positiv“, schreibt Facebook.

Das hilft: Facebook Reactions auch per App nutzen

Aber wie funktionieren die neuen Facebook Reactions überhaupt? Am Computer ist es denkbar einfach: Man muss lediglich mit der Maus über den bekannten „Gefällt mir“-Link scrollen und nach wenigen Sekunden erscheinen die neuen Symbole. Auf dem Smartphone oder Tablet ist es ganz ähnlich, hier muss lediglich der Finger auf dem Button gedrückt gehalten werden.

Momentan scheint das aber nur im Browser flächendeckend zu funktionieren, in der Facebook-App dagegen noch nicht unbedingt: In unserer Redaktion war die neue Funktion auf zwei Geräten noch nicht verfügbar. Internet-Kommentaren zufolge soll es helfen, sich in den iOS-Einstellungen aus seinem Facebook-Account abzumelden und danach wieder anzumelden oder die App aus dem Multitasking zu entfernen. Gerne könnt ihr in den Kommentaren schreiben, was bei euch geholfen hat.

Und wenn wir gerade beim Thema Facebook sind: Kennt ihr eigentlich schon unsere Insider-Seite? Dort posten wir nicht nur interessante und lustige Netzfundstücke, sondern auch exklusive Eindrücke aus unserer kleinen Redaktion. Schaut doch einfach mal vorbei und drückt den „Gefällt mir“-Button – vielleicht knacken wir ja heute noch die 8.000er-Marke. Das würde uns gefallen!

Der Artikel Facebook Reactions: Der erweiterte Like-Button ist da erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 24. Februar (5 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 16:17 Uhr – Apple: Siri für Mac soll im Herbst kommen +++

Wie 9to5Mac berichtet, soll Apple Siri auf den Mac bringen. Die Freigabe soll mit OS X 10.12 im Herbst dieses Jahres erfolgen.

+++ 15:50 Uhr – Apple: Firmware-Update für Smart Connector +++

Für das iPad Pro steht ein Firmware-Update bereit, das die Verbindungstabilität verbessern soll. Weitere Änderungen sind nicht bekannt.

+++ 6:57 Uhr – Pencil: Apple rudert zurück +++

Gegenüber The Verge hat Apple bekannt gegeben, dass der Apple Pencil in der kommenden Beta von iOS 9.3 wieder seine normale Funktionalität zurück erlangen wird. Erst gestern hatten viele Medien, so auch wir, darüber berichtet, dass Apple die Möglichkeiten des Stylus auf dem iPad Pro anscheinend einschränkt.

+++ 6:55 Uhr – Apple Watch: Neues modernes Lederarmband aufgetaucht +++

In den Marketing-Materialien eines französischen Apple-Händlers sind Bilder eines neuen modernen Lederarmbands für die Apple Watch in einem hellen Lederton aufgetaucht. Es ist durchaus möglich, dass Apple dieses Zubehör in Kürze offiziell in seine Stores bringt.

+++ 6:52 Uhr – Mit Woz: Videos aus dem Jahr 1988 aufgetaucht +++

Auf YouTube sind digitalisierte Videos rund um eine Apple-Präsentation aus dem Jahr 1988 aufgetaucht. Unter anderem gibt es diesen 30-minütigen Clip, in dem Apple-Gründer Steve Wozniak am Rednerpult steht.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 24. Februar (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch floppt im Weihnachtsquartal

Apple Watch Hands-On

Im Weihnachtsquartal 2015 wurden nur 4.1 Millionen Apple Watches verkauft. Dies ist im Vergleich sehr wenig.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro Zubehör: Firmware-Update für Apples Smart Keyboard

Apple hat heute das erste Firmware-Update für das Smart Keyboard freigegeben, welches als spezifische Zubehörtastatur für das iPad Pro vertrieben wird. Das Update behebt bestimmte Verbindungsprobleme des Gerätes . Bisher konnte es vorkommen, dass sich ein iPad Pro im Ruhezustand immer wieder selbst aktivierte, wenn das Smart Keyboard angeschlossen war.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri soll mit OS X 10.12 im Herbst auf den Mac kommen

siri-t-shirtDas nächste große OS-X-Update soll Siri nun endlich auch auf den Mac bringen. Im Gespräch ist dieser Sprung ja bereits seit Jahren, unter anderem hat Apple die Spekulationen diesbezüglich auch mit einem passenden Patentantrag angekurbelt. Berichten aus den USA zufolge testet Apple die Funktion schon längere Zeit intern und plant die Freigabe mit OS X […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Update für Smart Keyboard

smart-keyboard-update Bild: @greggallai Einige Nutzer des iPad Pro Smart Keyboards klagten in den vergangenen Tagen und Wochen über Probleme mit dem Zusammenspiel zwischen Tastatur und iPad. Das iPad Pro erwachte von Zeit zu Zeit aus dem Ruhezustand, doch das ist jetzt Geschichte. Soeben veröffentlichte Apple ein Update für das iPad Pro Smart Keyboard, welches das soeben beschriebene Problem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Herbst mit OS X 10.12: Siri kommt auf den Mac

Gute Nachrichten für Nutzer von Siri. Apple macht Siri fit für den Mac.

Im Herbst soll der Sprachassistent dann mit OS X 10.12 auf den Mac kommen, schreibt US-Blogger Mark Gurman, der gut bei Apple verdrahtet ist. Damit würde Apple Siri neben iOS, Watch und Apple TV logisch ausbauen.

Siri

Intern wurde bei Apple laut Bericht seit 2012 eine Version von Siri für den Mac getestet. Jetzt habe Apple eine klare Vision für die Siri-Mac-Version gefunden und sei kurz davor, Siri auf dem Mac für alle Nutzer zu realisieren. OS X 10.12 dürfte im Juni auf der WWDC präsentiert werden. Dann soll Siri in der Menü-Bar sitzen, hat Gurman erfahren – in der rechten Ecke des Bildschirms.

Performance- statt Feature-Update

Ansonsten soll OS X 10.12 eher ein Performance- und kein Feature-Update werden. Wir sind gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Verschlüsselung: Apple beruft sich auf das Recht der freien Meinungsäußerung

Die Streitigkeiten zwischen Apple und dem FBI setzten sich fort. Nachdem das FBI erneut eine gerichtlichen Beschluss erwirkt hat, der Apple zu der Entwicklung einer iOS Version mit geringeren Sicherheitsvorkehrungen zwingt, beruft sich Tim Cook und seine Anwälte auf das Recht der freien Meinungsäußerung.

apple_logo_kudamm

Das Recht auf freie Meinungsäußerung

Apples leitender Anwalt Theodore J. Boutrous gewährte der Los Angeles Times einen Einblick auf die Verteidigungsstrategie im aktuellen Fall.

Der erste Zusatzartikel der US-amerikanischen Verfassung garantiert das Recht auf freie Meinungsäußerung seit 1791. Erzwungene Aussagen sind somit nicht vertretbar.

In den USA kann auch Computercode als Aussage bzw. Meinungsäußerung interpretiert werden. Dies hatte ein Gericht 1999 in einem Fall, der sich auf eine Datenverschlüsselung bezog, entschieden.

All Writs Act

Die Gegenpartei beruft sich derweil auf ein, in solchen Situationen, oft angewandtes Gesetz. Der All Writs Act (Gesetz zur Regelung aller gerichtlichen Anordnungen / Verfügungen) kann für verschiedene Situationen angewandt werden und stammt aus dem Jahr 1789. Für moderne Belange wurde das Gesetzt oft zu Gunsten von Sicherheitsbehörden interpretiert. In dem Präzedenzfall aus dem Jahre 1977 wurde eine Telefongesellschaft zu einer Kooperation für eine Abhöroperation verpflichtet.

Ein neuer Präzedenzfall

Apples Anwälte bauen für den aktuellen Fall auf einen entscheidenden Unterschied. Die von dem FBI benötigte Software existiert nicht. Apple müsste die Code-Zeilen abändern bzw. neu schreiben.

Die Auferlegung der Änderung von Code-Zeilen, gegen den Willen des Verfassers (erzwungenen Aussage), verstößt folglich gegen die Verfassung.  Somit handelt es sich in diesem Fall um eine Angelegenheit, die laut Boutrous nicht vor einem Gericht geklärt werden sollte, sondern vor dem Kongress der Vereinigten Staaten.

Neben der Wahrung der eigenen Interessen, hat sich Apple als Ziel gesetzt, endgültig zu klären ob die von der Gegenpartei angewandte Gesetzeslage vertretbar ist.

Wie die Vergangenheit zeigt, würde ein neuer Präzedenzfall durchaus Verwendung finden. Erst gestern wurde bekannt, dass das FBI im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens noch Zugriff auf mindestens 12 weitere iPhones benötigt. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Todoist: Aufgabenliste | To-Do List

Die perfekte To-Do Listen App ist immer dort, wo sie gebraucht wird: auf Ihrem iPhone, iPad, Desktop, Browser, Gmail und mehr.

Schließen Sie sich 1.4+ Millionen Personen an, die erstaunliche Dinge mit Todoist – der führenden To-Do Liste und Aufgabenverwalter für iPhone und iPad – bewerkstelligen.

Vorgestellt von Forbes, The Guardian, Mashable, NYT, Lifehacker, TechCruch, The Next Web und vielen anderen. Todoist funktioniert auf 13 Plattformen und synchronisiert sich zwischen all Ihren Geräten, so dass Ihre Aufgaben immer in der Nähe sind, wenn Sie gebraucht werden.

“Gemacht mit einem Fokus auf absolute Einfachheit, ist die Verwendung dieser Anwendung ein echter Spaß.”
— ReadWriteWeb.com

Die KOSTENLOSE APP beinhaltet:
• NEU! Teilen Sie Projekte, vergeben Sie Aufgaben und arbeiten Sie im Team
• NEU! Erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen zu Updates und Kommentaren
• NEU! Sehen Sie die anstehenden Aufgaben durch eine visuelle Zeitplanung
• Synchronisieren Sie Ihre Aufgabenliste automatisch auf all Ihren Geräten
• Speichern Sie Ihre To-Do Liste in der Cloud auf Todoist.com
• Stellen Sie Fälligkeiten und wiederkehrende Daten für Aufgaben ein
• Organisieren Sie sich mit Unteraufgaben, Prioritäten und Farbcodierung
• Greifen Sie selbst ohne Internetverbindung auf Ihre Aufgaben zu
• Messen Sie die Entwicklung Ihrer Produktivität mit Todoist Karma

WP-Appbox: Todoist: Aufgabenliste | To-Do List (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.12: Kommt Siri für den Mac im Sommer?

Siri und der Mac. Ein langes Thema. Erstmals stieß 2012 in der Apple Welt der Gedanke auf, die Sprachsteuerung der iOS-Geräte auch auf OS X zu portieren. Daraus wurde nichts. Doch lange müssen die Mac-Nutzer wohl nicht mehr warten.

Apple-Kenner Mark Gurman berichtet exklusiv, dass Apple offenbar schon mit OS X 10.12, dem nächsten großen Software-Update zur WWDC, Siri auf den Mac bringen will. Nachdem die Sprachassistentin auf dem Apple TV, den iOS-Geräten und der Apple Watch verfügbar ist, wäre die Produktintegration damit perfekt.

sirifullmac2

Einschränkungen in der Funktionsweise soll es nicht geben, berichtet Gurman weiter. Siri werde demnach in der Statusleiste des Macs neben dem Spotlight-Symbol ihren Platz einnehmen, ähnlich wie im Konzept abgebildet. Auch eine Tastenkombination aktiviert die Sprachsoftware bei Bedarf. Ist der Mac am Ladekabel angeschlossen, soll Siri zudem auf den Ruf „Hey Siri“ hören.

Instead of integrating Siri as a swipe menu akin to the Mac’s Notification Center or as a full screen view like on the iPhone and even the iPad Pro, Siri for the Mac will live in the Mac’s Menu Bar. Similar to the Spotlight magnifying glass icon for search and notifications icon for Notification Center, a Siri icon in the top right corner of the menu bar will activate the voice control feature.

OS X 10.12 wird zur WWDC im Juni erwartet. Das Update an sich erscheint dann wahrscheinlich im Herbst nach der Beta-Phase. Siri soll das Hauptfeature der Aktualisierung sein. Große weitere Änderungen prognostiziert man nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 24. Februar (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalVideoum 15:58h

    „Hitman GO“ in real

    Square Enix Montreal hat ein Level seines Strategie-Hits Hitman GO (AppStore) als Modell nachbauen lassen. Irgendwie verdammt cool…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Apple TVNeuerscheinungum 12:47h

    „Marble Duel“ neu für Apple TV

    HeroCraft hat seinen Marble-Popper Marble Duel (AppStore) jetzt auch für Apple TV veröffentlicht. Der Download kostet 2,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 09:37h

    „Deathsmiles“ für lau laden

    Solze 11,99€ könnt ihr aktuell bei Deathsmiles (AppStore) von Cave sparen. Denn das nur für iPhone optimierte Arcade-Game wird aktuell zum ersten Mal seit dem Release 2011 für lau im AppStore angeboten.
    Deathsmiles 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:58h

    „Jump Legends“ springt nächsten Monat in den AppStore

    Jump Legends ist ein neuer Endless-Runner von Fabled Realm, der unter anderem durch eine andere Kameraperspektive etwas frischen Wind ins genre bringen will. Zum geplanten Release Anfang kommenden Monat werden wir euch das Spiel ausführlich vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:55h

    Street Kart: neues Rennspiel angekündigt

    Mit Street Kart wurde ein neues Multiplayer-Rennspiel für iOS angekündigt. Das Spiel soll im März in den Beta-Test gehen. Dementsprechend ist der Release nicht mehr allzu weit entfernt. Mehr Infos folgen…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    Nächstes Update für „Plants vs. Zombies 2“

    Vor ein paar Tagen hat Plants vs. Zombies™ 2 (AppStore) von PopCap sein nächstes Update erhalten. Teil 2 der Moderne wartet mit 16 neuen Leveln bietet gewohnten Kampf gegen Zombies von gestern und heute und ein Wiedersehen mit Dr. Zomboss. dazu gibt es zwei neue Zombie-Klassiker (All-Star-Zombie und Superfan-Wicht) sowie 3 neue Pflanzen.
    Plants vs. Zombies 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 24. Februar (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Reaktionen: Endlich mehr als "Gefällt mir"

Ab heute lassen sich Beiträge auf Facebook nicht mehr nur „liken“. Mit Love, Haha, Wow, Traurig und Wütend stehen ab sofort und weltweit wenigstens fünf weitere, emotionale Reaktionen zur Auswahl, die in monatelangen Tests als die wichtigsten Ergänzungen ermittelt wurden. Auslösen lassen sie sich über den bekannten Schalter „Gefällt mir“, hinter dem sich jetzt ein Popup-Menü versteckt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speedrun-Platformer HoPiKo kurzfristig kostenlos

hipo-fDas fast schon etwas zu grelle Ein-Finger-Spiel HoPiKo verzichtet zur Wochenmitte erstmals auf seinen Verkaufspreis und bietet sich momentan umsonst im App Store an. Ende September debütiert, setzt HoPiKo auf einen Audioteppich im Chiptunes-Muster, speichert seine Spielstände in der iCloud und verspricht ein „fast and brutal twitch-based gameplay“. Die Universal-App für iPhone und iPad ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Keinen Rückruf und keine Lebensmittelwarnung mehr verpassen: Neue App schickt Nachricht

Rueckrufe.net App-IconProduktrückrufe und Lebensmittelwarnungen nehmen zu. Seit Behörden erkannt haben, welche Gefahren von manchen Produkten ausgehen können und welche Auswirkungen es haben kann, wenn hunderttausende Verbraucher mit Coli-Bakterien oder Listerien verseuchte Lebensmittel verzehren, stehen die Unternehmen noch stärker in der Verantwortung für ihre Produkte.

Explodierende Limo-Flaschen, platzende Reifen, nicht lenkbare Autos und Motorräder, bei denen plötzlich und unerwartet der Motor ausgeht. Aber auch betrügende Unternehmen werden zum Teil von Behörden zu Rückrufen gezwungen, prominentes Beispiel Volkswagen.

Ich betreibe seit 2009 mit Rueckrufe.net eine Webseite, die über aktuelle Rückrufaktionen und Lebensmittelwarnungen berichtet. Unter Rueckrufe.net finden sich mittlerweile tausende zurückgerufene Produkte. Und jetzt gibt es auch eine kostenlose App dafür: Rueckrufe.net für iOS  und Rueckrufe.net für Android.

Die neue App nutzt das Chayns-System von Tobit Software, ist also keine Eigenentwicklung von mir. Der Vorteil des Systems: Da viele Apps darauf basieren, wird die App vom Dienstleister Tobit kontinuierlich weiterentwickelt und die Herausgeber können sich weiter auf ihre Kernaufgaben, wie das Schreiben, konzentrieren. Der Nachteil ist aber auch klar: Es gibt einen festen Rahmen, der vorgegeben ist – und aus dem kann man nicht ausbrechen. Die App zieht die Informationen von der facebook-Seite des Blogs und nicht von der eigentlichen Webseite. Übernommen werden also die kurzen Texte und das Bild des facebook-Postings.

Mit dieser App hat der Verbraucher den Vorteil, dass er zeitnah und persönlich auf seinem Mobilgerät per Push-Message über wichtige Produktrückrufe und Lebensmittelwarnungen informiert wird und diese Informationen auch komfortabel für sein Umfeld teilen kann.

Wer viel auf facebook unterwegs ist, hat ja sicher schon bemerkt, dass facebook bei Weitem nicht alle Posts anzeigt, die von gelikten Seiten erstellt und veröffentlicht werden. So kann man auch wichtige Rückrufaktionen oder Produktwarnungen und Rückrufe, von denen man selbst als Verbraucher betroffen ist, leicht mal übersehen.

Wichtig ist also, dass man beim ersten Start der App dieser erlaubt, Mitteilungen zu senden, denn nur so ist man wirklich aktuell über Rückrufaktionen informiert.

Über die App können auch Rückrufe gemeldet werden, dazu gibt es ein Chat-System, über das man die Redaktion erreichen kann. Unter Über uns findet man Tipps zum Vorgehen, wenn man von einem Rückruf betroffen ist.

Auch wenn ich noch Verbesserungspotenzial in der Darstellung sehe, gehört die kleine, nützliche App auf jedes Gerät, denn die direkte Info über gefährliche Produkte und verunreinigte Lebensmittel erhöht die Sicherheit des Nutzers.

Rueckrufe.net für iOS  läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) mit iOS 7.0 oder neuer. Die App ist in deutscher Sprache und belegt 12,4 MB Speicherplatz. Sie wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Rueckrufe.net für Android läuft auf Android-Smartphones und Tablets mit Android-Version 4.1 oder höher. Die App ist in deutscher Sprache und braucht 4,1 MB Speicherplatz. Sie wird dauerhaft kostenlos angeboten.

Die App Rueckrufe.net informiert kostenlos über aktuelle Rückrufaktionen und Lebensmittelwarnungen.

Die App Rueckrufe.net informiert kostenlos über aktuelle Rückrufaktionen und Lebensmittelwarnungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 Verbreitung weiter bei 77%

iOS 9 auf iPhone und iPad

Apple hat seine Statistiken zur Verbreitung von iOS-Versionen aktualisiert. Die Verbreitung von iOS 9 liegt weiterhin bei 77%. iOS 9 nimmt sich eine Auszeit. Gegenüber Statistiken von Anfang des Monats hat sich die Verbreitung von iOS 9 nicht weiter verändert und liegt immer noch bei 77%. Damit liegt iOS 9 jedoch weiterhin im Zeitstrahl vor (...). Weiterlesen!

The post iOS 9 Verbreitung weiter bei 77% appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

11,99€ sparen: Bullet-Hell-Shooter „Deathsmiles“ von Cave gratis

Für alle Fans klassischer Arcade-Shooter bietet Cave heute ein besonderes Angebot. Denn DEATHSMILES (AppStore) kann zum ersten Mal kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Die iPhone-App, die bereits 2011 im AppStore erschienen ist, kostet normalerweise stolze 11,99€. Ein für iOS-Verhältnisse recht hoher Preis, den ihr aktuell aber nicht ausgeben müsst, um die im AppStore mit vollen 5 Sternen bewertete App auf eure iPhones zu laden.
Deathsmiles iOS
Ursprünglich wurde der Gothic-Horror-Shooter DEATHSMILES (AppStore) für die Xbox 360 veröffentlicht, ist aber seit knapp 5 Jahren auch im AppStore zu finden. Dort gibt es neben dem klassischen Arcade-Modus sogar noch einen neuen Spielmodus mit einem neuen Charakter und einer Originalgeschichte, der extra für die Smartphone-Version entwickelt wurde.

Deathsmiles: angestaubtes Bullet-Hell-Gameplay macht trotzdem Spaß

Der Schwierigkeitsgrad ist nicht ohne, das Gameplay für einen Arcade-Shooter teils etwas ungewöhnlich. So könnt ihr z.B. per Button-Tap die Schussrichtung eures Manga-Charakters, den ihr durch die Level steuert und von denen verschiedene zur Wahl stehen, umdrehen. Denn die Feinde greifen in diesem 2D-Spiel nicht nur von vorne, sondern auch von hinten an. Wie üblich in diesem Genre geht aber natürlich auch hier auf dem Display die Post ab, gegnerische Kugeln fliegen euch nur so um die Ohren.
Deathsmiles iOS Bullet Hell Shooter
Man sieht DEATHSMILES (AppStore) definitiv sein Alter an. Dafür sind die Mindestanforderungen mit einem iPhone 3GS (ja, das gab es mal) sehr moderat. Und trotzdem ist der Titel für Genre-Fans auch heute noch einen Download wert und bietet actionreiches Gameplay der besonderen Art. Und ihr geht aktuell kein Risiko ein, denn das Preisschild steht aktuell bei 0€. Ein paar weitere Eindrücke könnt ihr zudem durch das unten eingebundene Video sammeln.

Der Beitrag 11,99€ sparen: Bullet-Hell-Shooter „Deathsmiles“ von Cave gratis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 bei 77% aller iOS-Geräte mit App Store

Wie aus Apples offiziellen Statistiken hervorgeht, hält das aktuelle iOS 9 bei App-Store-Zugriffen mittlerweile einen Marktanteil von 77 Prozent. Damit konnte sich das aktuelle System etwas schneller etablieren als iOS 8 , welches nach seiner Einführung erst im März 2015 auf den gleichen Anteil kam. Das Wachstum bei iOS 9 erfolgt konsequenterweise zu Lasten vorheriger iOS-Versionen. So findet s...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Eve Thermo vorgestellt

Elgato Eve Thermo vorgestellt – Mit einem Fingertipp und Siri-Sprachsteuerung zur Wohlfühltemperatur. Elgato hat das Eve Thermo vorgestellt, das erste Thermostatventil für Apple HomeKit. Eve Thermo ist das fünfte Modul der im Handel verfügbaren Eve-Familie für ein smarteres...

The post Elgato Eve Thermo vorgestellt appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DJ-Software Traktor 2.10 erweitert Remix-Möglichkeiten mit STEMS

Traktor 2.10

Bislang brauchte es spezielle DJ-Controller von Native Instruments, um die vierspurigen STEMS-Dateien abzuspielen. Mit dem neuen Update auf Version 2.10 sind diese nun nicht mehr nötig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Enttäuschendes Weihnachtsquartal

Bezüglich der Verkaufszahlen der Apple Watch, bleibt der große Durchbruch weiterhin aus. Selbst im berühmten und für Apple so wichtigen Weihnachtsquartal, konnte der iPhone-Hersteller den Absatz nicht signifikant steigern. Seit dem Launch der Apple Watch im April 2015, gibt Apple keine konkreten Verkaufszahlen an. Allerdings hat das Marktforschungsunternehmen International Data Corporation, jetzt die geschätzten Verkaufszahlen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IDC: Apple Watch auf Platz 2 nach Fitbit in Q4 2015

Apple selbst verrät keine Verkaufszahlen der Apple Watch, weshalb sich Marktforscher doppelt wichtig fühlen, denn zum einen können sie über Verkaufszahlen orakeln und zum anderen diese auch noch mit der vermeintlichen Konkurrenz vergleichen. Nun hat sich IDC zu Wort gemeldet.

Nachdem in der vergangenen Woche Strategy Analytics zu den Verkaufszahlen der Apple Watch gemeldet hat, versucht sich nun IDC an der Analyse des vierten Quartals 2015 und dem Gesamtjahr. Was die Verkaufszahlen im vierten Quartal angeht, sind sich beide Marktforscher relativ einig – aber bei der Definition einer Smartwatch scheiden sich die Geister anscheinend.

4,1 Millionen Apple Watches über Weihnachten

Während Strategy Analytics 5,1 Millionen Apple Watches in den letzten drei Monaten 2015 in die Waagschale wirft, geht IDC nur von 4,1 Millionen Stück im gleichen Zeitraum aus. Dafür, dass Apple selbst keine Zahlen veröffentlicht, sind die beiden Werte aber recht nah aneinander. Ein wenig streitbarer ist die Analyse, was das für die Gesamtsituation bedeutet. Denn offenbar hat IDC auch Geräte mit einbezogen, die im klassischen Sinne keine Smartwatch sind.

In der Liste der Top-Hersteller des 4. Quartal 2015 kommt Fitbit auf Platz 1 mit 8,1 Millionen verkauften Geräten, gefolgt von Apple, Xiaomi, Samsung und Garmin. Für das gesamte Jahr 2015 bescheinigt IDC Apple eine Verkaufszahl von 11,6 Millionen Apple Watches und damit einem Marktanteil von knapp 15% – wobei hier auch weniger funktionelle Geräte wie Fitnessarmbänder mit in die Statistik einfließen, insofern ist der relative Anteil wohl eher nicht vergleichbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchtete Pinzette

Gadget-Tipp: Beleuchtete Pinzette ab 1.09 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Sehr praktischer Helfer für kleines Geld.

Bei uns ist schon mehr als ein Splitter Opfer dieser beleuchteten Pinzette geworden.

Die LED ist sehr hell.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Mighty: iPod shuffle-Klon mit Spotify-Anbindung

Obwohl die meisten Menschen ihr Smartphone als primären Musik-Player verwenden, hat gerade der iPod shuffle aufgrund seiner Kompaktheit immer noch seine Existenzberechtigung als Zweitgerät. Allerdings ist der iPod shuffle nicht dazu in der Lage auf Musik-Streaming-Dienste zuzugreifen. Ein Kickstarter-Projekt will dies nun lösen und einen Musik-Player im iPod shuffle-Stil entwickeln, der auf Spotify zugreifen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für Apples Smart Keyboard

iPad Pro

Über den Smart Connector stellt Apple nun ein erstes Firmware-Update für die externe iPad-Pro-Tastatur bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statt Like-Button: Facebook führt „Reactions“ ein

Facebook hat sich heute offiziell und nicht unerwartet von seinem bisherigen Like-Modell verabschiedet: Statt des Daumens wird es künftig fünf optionale Buttons zur Bewertung eines Beitrages geben. Darunter „Like“, „Love“, „Haha“, „Wow“ & Co.

Mit den neuen „Reactions“ will das Unternehmen die Partizipation unter Beiträgen steigern und erheblich vereinfachen. Sie geben dem User mehr Möglichkeiten, einen Beitrag bzw. einen Post zu bewerten. Facebook reagiert damit auf die Kritik zahlloser User, die den Like-Button unter traurigen Beiträgen etwa für unangebracht halten. Nach einer langen Testphase sind die fünf Optionen nun global verfügbar.

Bildschirmfoto 2016-02-24 um 14.58.32

Zum Beginn soll sich die Art der Reaktionen noch nicht auf den Newsfeed auswirken – Facebook geht erstmal davon aus, dass ihr unabhängig von eurer Reaktion mehr davon sehen wollt. Geplant sei aber eine solche Gewichtung, betont der Konzern. Hierzu müsse Facebook aber erstmal eure Verhaltensweisen untersuchen:

Over time we hope to learn how the different Reactions should be weighted differently by News Feed to do a better job of showing everyone the stories they most want to see.

Wie die Reactions bei den Usern ankommen, wird sich in den nächsten Stunden zeigen müssen. Willkommen ist die Änderung aber allemal. Ein Video zur Neuerung findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Facebook Reactions": Haha, Wow, Traurig - Facebook erweitert "Gefällt mir"-Button

Facebook Reactions

Mehr als nur ein "Gefällt mir": Künftig können Facebook-Nutzer verschiedene Reaktionen auf Beiträge geben. Die erweiterten Reaktionen will Facebook nach und nach für alle freischalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wide Split Lens

Möchten Sie Ihre Anhänger auf Instagram einmal so richtig beeindrucken? Mit Split Lens können Sie interessante Fotos erstellen, unter anderem indem Sie sich selbst klonen, in der Luft schweben oder Ihre Finger brennen lassen, Gesichter klonen, Körperteile vertauschen, Ihr eigenes Geisterabbild schaffen oder zum Erzählen einer Geschichte einer Reihe von Fotos aufnehmen! Split Lens ermöglicht Ihnen, mit Ihrem iPhone einfach und schnell unglaubliche Bilder zu erstellen. Die Qualität der mit Split Lens erzeugten Bilder ist sehr viel besser als die anderer Apps. Wie funktioniert Split Lens?

  • Wählen Sie zunächst 1 von 50 Layouts. Verschieben Sie die Trennbalken an die gewünschten Positionen.
  • Schießen Sie ein Bild von sich selbst! Wählen Sie dann das erste Bild aus. Nachdem Sie das erste Bild auf der ersten Seite des Bildschirms abgelegt haben, wird die zweite Bildhälfte aktiviert.
  • Es ist auch möglich, Fotos aus der Bildgalerie hinzuzufügen.
  • Verschieben und integrieren Sie Ihre Fotos. Verwenden Sie dafür die Trennbalken! Zum Verschieben oder Einfügen vergrößern oder verkleinern Sie das Bild.
  • Wählen Sie aus einer Vielzahl hochwertiger Filter aus. Split Lens bietet 116 tolle Filter und FX für raffinierte Split-Fotos.
  • Speichern Sie Ihr Kunstwerk in Ihrem Album oder veröffentlichen Sie es auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Tumblr oder per E-Mail.
  • Eigenschaften:
  • Unterteilen Sie Ihre Kamera in mehrere Rahmen und verschieben Sie Bilder ineinander.
  • 50 unterschiedliche Layouts für noch mehr Foto-Spaß.
  • 11 unterschiedliche Bildseitenformate (1×1, 4×6, 3×4, 5×7,8×10, 9×16, usw.).
  • 116 unterschiedliche hochwertige Fotofilter, einschließlich 30+ Texturen und 30 Unschärfeeffekten lassen Ihr
  • Foto einzigartig werden.
  • Machen Sie Fotos oder laden Sie Bilder aus Ihrer Bibliothek hoch.
  • Integrierter Timer. Möglichkeit, jeden Rahmen separat zu zoomen und zu verschieben.
  • Fähigkeit, Bilder unterschiedlicher Auflösung zu exportieren: 640×852, 960×1278, 1280×1704, 1600×2120,1920×2556,2240×2982.
  • Speichern Sie das Bild in Ihrer Bibliothek oder veröffentlichen Sie es auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Tumblr oder per E-Mail.
  • Endlose Möglichkeiten!
  • Falls sich Ihr Foto nicht im Album speichern lässt, öffnen Sie „Einstellungen“ -> „Sicherheit“ -> „Foto“. Wählen Sie „Split Lens“ und schalten Sie dann den Regler ein

WP-Appbox: Wide Split Lens (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie macht man gute Fotos mit dem iPhone [Video]?

iphone-6S-gold

Fotos werden immer wichtiger für iPhone-Nutzer und auch für den privaten Gebrauch. Aus diesem Grund haben sich nun findige YouTuber dazu entschlossen, einen kleinen Crash-Kurs zu veröffentlichen, wie man mit dem iPhone wirklich gute und auch interessante Bilder macht. Es wird zB die Grid-Funktion verwendet, um ein Foto richtig in Szene zu setzen oder gibt Tipps, wie das iPhone gehalten werden sollte, um gute Fotos zu machen. Alles in allem sicherlich für jeden Hobby-Fotografen ein hilfreiches Video.

Natürlich ist uns bewusst, dass sich das Video nicht an Fortgeschrittene oder auch Profis richtet. Doch vielleicht habt ihr für unsere Anfänger noch Tipps und Tricks, wie die Fotos auf einem iPhone noch eindrucksvoller werden. Die Tipps könnt ihr gerne in den Kommentaren hinterlassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DaisyDisk macht Speicherfresser sichtbar – jetzt mit deutscher Oberfläche

Der Entwickler Software Ambience hat das Tool DaisyDisk in der Version 4.0.4 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). DaisyDisk stellt den belegten Speicherplatz von Festplatten und SSD-Laufwerken grafisch dar und listet die größten Ordner, Dateien und Programme auf.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Reactions neu: Das Ende des Like-Button

Was sich seit Mitte 2015 anbahnte, ist jetzt offiziell: Das Ende des einen einzigen Like-Buttons.

Facebook hat heute die „Facebooks Reactions“ eingeführt. Neben dem Like-Button könnt Ihr mit sechs weiteren Emotionen Eure Gefühle ausdrücken.

Facebook Reactions

Getestet hat Facebook die Reactions seit Monaten, heute kommen alle Nutzer in den (zweifelhaften) Genuss. Immerhin: So kommt Ihr künftig um seltsame Gefühle drumherum, wenn Ihr zum Beispiel einen Todesfall liked – obwohl Ihr eigentlich nur Eure Trauer zum Ausdruck bringen wolltet.

Facebook erklärt die Funktionsweise so:

„Um eine Reaction hinzuzufügen, hält man auf dem Handy einfach den Like-Button gedrückt und die verfügbaren Reactions werden angezeigt. Auf dem Desktop genügt es mit dem Cursor über den Like-Button zu scrollen, bis die Reactions angezeigt werden. Neben dem bekannten „Gefällt mir“, können nun auch Reaktionen wie Love, Haha, Wow, Traurig und Wütend ausgewählt werden.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remember The Milk: Urgestein der ToDo-Apps bekommt Updates mit neuen Funktionen

Zu einer der beständigsten Aufgabenverwaltungs-Apps im deutschen App Store zählt Remember The Milk.

Remember The Milk

Remember The Milk (App Store-Link) ist beeindruckenderweise bereits seit 2008 im App Store vertreten und hat dabei so einige Entwicklungen durchgemacht. Auch wir haben bereits über die praktische ToDo-Anwendung berichtet, die im Laufe der Zeit von einer reinen iPhone-Version zur Universal-App aufgemöbelt wurde und auch jetzt noch stetige Updates erfährt. Die Basisversion von Remember The Milk lässt sich kostenlos herunterladen und erfordert neben 20 MB an freiem Speicher auch iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Bereits vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung. Für die erweiterte Pro-Version der App wird eine Jahresgebühr von 39,99 Euro per In-App-Kauf fällig.

Der Februar dieses noch jungen Jahres scheint für die Entwickler von Remember The Milk ein großer Update-Monat gewesen zu sein – gleich zwei Updates wurden vom Team auf den Weg gebracht. Mit der am 4. Februar 2016 veröffentlichten Aktualisierung auf Version 4.0.041 wurden viele Vorschläge seitens der Remember The Milk-Nutzer umgesetzt und die App komplett umgekrempelt.

Zu den Neuerungen gehören nun unter anderem Teilaufgaben, mit denen sich größere Projekte in kleine, überschaubare Teile gliedern lassen, eine Sortieroption per Drag & Drop, um Aufgaben in der Reihenfolge der Erledigung ordnen zu können, sowie neue Farbetiketten, um für mehr Übersicht und Organisation zu sorgen.

„Teilen“-Funktion ab v4.0.41 von Remember The Milk

Auch im Bereich der Benachrichtigungen gibt es in v4.0.41 Verbesserungen: Erinnerungen lassen sich für einzelne Aufgaben festlegen, zudem wird man informiert, wenn Listen geteilt oder Aufgaben übertragen werden. Mit einer ganz neuen „Teilen“-Funktion können Aufgaben übertragen oder Listen geteilt werden, wenn es schnell gehen soll. Viele der oben beschriebenen Features, darunter das Teilen, Erinnerungen und Farbtags, sind allerdings nur in der Pro-Version der App verfügbar.

Im Zuge eines jüngst veröffentlichten Updates auf v.4.0.42 vom heutigen 24. Februar haben die Entwickler von Remember The Milk zudem eine Unterstützung für Dynamic Type integriert, mit der bestimmte Schriftgrößen in der App an die festgelegten Einstellungen des Geräts angepasst werden. Auch Bugfixes und Optimierungen für verschiedene Lokalisierungen, darunter auch die deutsche Sprachversion, wurden auf den Weg gebracht.

Der Artikel Remember The Milk: Urgestein der ToDo-Apps bekommt Updates mit neuen Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Freunde sind Friends, du musst sie liken“

loveDas soziale Netzwerk Facebook verabschiedet sich heute offiziell vom bislang omnipräsenten Like-Button und hat nun seine sogenannten „Reactions“ eingeführt. Mit „Like“, „Love“, „Haha“, „Wow“ & „Co.“ will das Unternehmen die Partizipation an Facebook-Einträgen vereinfachen und bietet nun auch Nutzern die nur ungern in die Tasten langen, mehr als einen Auswahlmöglichkeit an, neue Beiträge des sozialen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OLO game: spaßigen Multiplayer-Hit für lau laden

Zu den Klassikern unter den Multiplayer-Games für iOS im AppStore gehört OLO game (AppStore) von Sennep. Und heute gibt es die Universal-App für lau.

Es ist nicht die erste Gelegenheit, die bereits 2012 im AppStore erschienene und normalerweise 2,99€ teure Universal-App für lau zu laden. Aber seit längerer Zeit mal wieder…
OLO game iOS MultiplayerAirAttack HD iPhone iPad
Wer gerne witzige Mehrspieler-Games auf einem iOS-Gerät oder online gegen andere Spieler spielt, der sollte diese Gelegenheit nicht verpassen – vorausgesetzt, dass das Spiel nicht ohnehin schon in eurer Spielesammlung einen Platz gefunden hat. Denn OLO game (AppStore) ist wirklich witziges und spaßiges Spiel für zwei bis vier Spieler. Das Gameplay erinnert etwas an eine Mischung aus Air Hockey und Billard. Im Duell mit dem Gegner müsst ihr die Kreise eurer Farbe in eure eigene Zone wischen, denn das bringt euch einen Punkt. Zudem könnt ihr aber auch die Kreise des Gegners per gekonnter Schüsse aus dessen Punktezone bugsieren, um so seinen Punktestand zu verringern.

OLO game bietet Spaß für 2 bis 4 Spieler

Gespielt wird immer abwechselnd. Sind alle Bälle verschossen, siegt erwartungsgemäß der Spieler mit den meisten Punkten. Sogar mit vier Spielern kann OLO game (AppStore) zeitgleich an einem Gerät gespielt werden. Jeder Spieler erhält dann seine eigene Farbe, die Farbe der Endzonen wechselt abhängig vom Spieler, der gerade an der Reihe ist. Zudem könnt ihr auch online über das Game Center andere Spieler herausfordern, seid also nicht immer darauf angewiesen, einen Freund in der Nähe zu haben.
OLO game iOSAirAttack HD iPhone iPad
Am meisten Spaß macht OLO game (AppStore) unserer Meinung nach definitiv im direkten Duell mit einem Freund vor Ort. Empfohlen ist hier ein iPad, da das Display einfach mehr Platz zum Spielen bietet und gefühlvollere Schüsse ermöglicht. Aber auch online kann man definitiv viel Spaß mit diesem aktuellen Gratis-Download haben…

Der Beitrag OLO game: spaßigen Multiplayer-Hit für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ist mein Schokoriegel vom Rückruf betroffen?

Schokoriegel Rückruf Mars

Wer in seinem Schokoriegel ein Kunststoffteil findet, dürfte wohl so richtig zur Diva werden … Vorsichtshalber ruft der Hersteller Mars Inc. seine Produkte Mars, Snickers, Milky Way und Celebrations in 55 Ländern zurück. Die betroffenen Süßigkeiten erkennt man am Mindesthaltbarkeitsdatum. Barcode mit Barcoo scannen Eine mühsame und lästige Prüfung, doch diese Arbeit kann eine App

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leichte Stagnation: iOS 9 auf 77% aller Geräte im Einsatz

zahlenVon 100 Anwender die mit ihren iOS-Geräten durch die Auslagen des App Stores surfen, nutzen 77 eine Version der aktuellen Betriebssystem-Familie iOS 9.x. Darüber informiert Apple in einer jetzt aktualisierten Statistikauswertung. Im Gegensatz zum letzten Update der regelmäßig erneuerten Übersicht hat sich der Anteil der iOS 9-Anwender diesmal jedoch nicht erhöht. Die updatefreudigkeit stagniert momentan. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stillstand bei iOS 9: Weiter auf 77 Prozent aller Geräte

Neue Zahlen, bekannter Wert. Stillstand bei iOS 9 – zwei Wochen nach der letzten Erhebung.

Weiterhin sind 77 Prozent aller iOS-Nutzer mit iOS 9 unterwegs. In den letzten 14 Tagen blieb der Wert gleich. Damit ist iOS 9 aber immer noch auf mehr Geräten vorhanden als iOS 8 im Vergleichszeitraum.

iOS 9

iOS 8 benötigte 2015 bis zum 18. März um auf 77 Prozent zu kommen. 17 Prozent sind noch mit iOS 8 unterwegs, 6 Prozent mit früheren Versionen. Wer sich Sorgen um iOS 9 macht: Die neuste Android-Version Marshmallow (6.0) nutzen aktuell gerade mal 1,2 Prozent.

Wer von Euch ist noch immer nicht auf iOS 9?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit-App Eve ermöglicht zeitbasierte Steuerung von Szenen

homekit-elgato-eve-timer-700Nachdem Elgato mit Eve Thermo die ersten per HomeKit steuerbaren Heizkörperthermostate für den deutschen Markt vorgestellt hat, schiebt das Unternehmen mit der Unterstützung von Timern nun noch ein praktisches Feature für die hauseigene HomeKit-App Elgato Eve nach. Die neue Funktion kommt mit der aktuellen Version 1.4 der Eve-App. Im Bereich „Automatisierung“ findet sich nun ergänzend […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 24.2.16

Bildung

WP-Appbox: Pashto Dictionary Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: EPronunciation (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Five words a day (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ??7? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Verbal Naming for Aphasia (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Alarm Clock N1 (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Office to PDF Pro - Quick convert Word, Excel, PPT to PDF file (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Home Screen Wallpapers - Amazing Icon, Shelf, Shelves for phone Skins (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Youni (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Live Wallpaper +150 animated themes, Wallpapers for iPhone 6s and 6s+ (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Happy Easter Picture Frames and Stickers (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Text Bild - Konvertieren von Text in Bild - Text hinzugefügt werden können Störungen (0,99 €, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: QScanner Pro - Quickly scan documents, books, receipts (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: RF Haversine Lite - Radio Link Budget (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Custom Control Pad (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rekorder MINI (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Calcgems (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Orderly - Reminders, Tasks, ToDo Lists, Project tasks (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Merge HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????-????????????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SpikeDislike3 (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Co Vua (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Die Zombie Die (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sushi Time - Sushi Master Challenge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Office Procrastination (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mayhem! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ashore - An interactive survival novel (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sheepish Escape (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dots ? (Kostenlos, App Store) →

Wetter

WP-Appbox: Air Props (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: SilentelSafe (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ReadToMe (Text/Web/Doc-to-Speech) (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Simple Bill Tracker (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Radiosender Beats 1 überträgt Konzert live ins Internet

Apples Radiosender Beats 1 wird am morgigen Donnerstag ein Konzert der britischen Rockband "The 1975" live ins Internet übertragen. Es findet in Los Angeles statt und beginnt um 09:00 Uhr Ortszeit (18:00 Uhr MEZ). Anlass ist die Veröffentlichung des neuen Albums von "The 1975" an diesem Freitag.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Proteste in 50 US-Städten zur Unterstützung Apples gegen das FBI

Schon kurz nach dem umstrittenen Urteil, dass Apple dem FBI beim Knacken eines iPhone 5c behilflich sein muss, sammelten sich Demonstranten vor dem Apple Store in San Francisco. Da hielt sich die Teilnehmerzahl mit rund 30 noch in Grenzen. Jetzt haben sich die Proteste auf die gesamten USA ausgeweitet . Mit Flyern, bedruckten T-Shirts und Plakaten wehren sich die Teilnehmer gegen den Anspruch d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple Pencil soll doch als systemweites Eingabegerät dienen

Apple Pencil

Der iPad-Hersteller hat angekündigt, dass der Stift demnächst in iOS 9.3 wieder zur systemweiten Bedienung verwendet werden kann – etwa zum Scrollen. Diese Funktionalität fehlt in den bisherigen Beta-Versionen des kommenden System-Updates.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für PayPal-Kunden: Google Play Music zwei Monate gratis

PayPal bietet ausgewählten Kunden seit heute Google Play Music zwei Monate gratis.

Habt Ihr einen Account bei PayPal eingerichtet, dürfte Euch früher oder später ein neuer Deal per Mail ins Haus flattern: Wer sich bis zum 30. April anmeldet, kann Google Play Music, mit 35 Millionen Songs das Pendant zu Apple Music oder Spotify, zwei Monate kostenlos antesten.

Google Play Music

Auch wenn die Kontodaten einmalig hinterlegt werden müssen, wird das Konto in den zwei Gratis-Monaten nicht belastet. Bleibt Ihr danach an Bord, kostet Euch der Dienst 9,99 Euro monatlich. Könnt Ihr nach zwei Monaten Testphase auf den Dienst verzichten, kündigt Ihr jederzeit vor Ablauf der zwei Monate – das war’s dann.

Zum Ausprobieren eignet sich das risikolose Angebot allemal. Beachtet bitte noch: Für die Nutzung von Google Play Music wird ein Google-Account vorausgesetzt.

Google Play Music Google Play Music
(2)
Gratis (universal, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Designstudie: Das ausfahrbare Widescreen-iPhone

Ein iPhone mit Widescreen-Taste, präziser Ausklapp-Mechanik und auf etwa dreifache Breite ausfahrendem Display zeigt der neue YouTube-Clip des Designers „Sonitdac“, der sich schon mit mehreren Konzeptstudien der Zukunft des iPhones widmete. Das Prinzip basiert auf einem flexiblen Display, das auf Knopfdruck wie ein Segel aufgespannt wird, um Widescreen-Inhalten den gebührenden Platz zu bieten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

t3n: Design-Legende Esslinger kritisiert Apple der „Post-Steve-Jobs-Ära“

Jony Ive ist nicht der erste namhafte Designer bei Apple. Das Aussehen der allerersten Geräte geht auf Steve Wozniak und in Teilen auf Steve Jobs zurück. Danach trat ein deutscher Designer auf, der mit seinem Unternehmen frog design einen großen Einfluss auf die Designsprache mehrere Geräte Apples hatte. Hartmut Esslinger, der Gründer von frog design, hat sich im Gespräch mit t3n ausführlich zu seiner Zeit als Steve Jobs Freund, als Designer von Apple-Produkten und zur Zukunft der Smartphones geäußert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Linken: wunderschönes Puzzle als waschechter Premium-Download

Mit Linken – A Minimalist Line Puzzle (AppStore) hat es ein wunderschönes Puzzlespiel neu in dem AppStore geschafft.

Zum Release kostet die Universal-App von Level InD aktuell nur 99 Cent. Weitere Kosten werden defintiv nicht auf euch zukommen, denn es handelt sich um einen waschechten Premium-Download, der also komplett ohne In-App-Angebote und Werbeeinblendungen daherkommt. Es gibt zwar einen Shop im Spiel, in dem ihr Hilfen kaufen könnt. Diese bekommt ihr aber nur im Tausch gegen erspielte Punkte.
Linken - A Minimalist Line Puzzle iOSLinken - A Minimalist Line Puzzle iPhone iPad
Die stolze Anzahl von 400 Level bietet alleine der Classic-Modus des Spieles. Dazu gibt es noch einen Arcade-Modus mit unendlicher Anzahl an prozedural generierter Level und für alle, die es lieber etwas entspannter angehen lassen, einen Zen-Modus mit unendlichen Rätseln ohne Zeitdruck. Für ordentlich Umfang und Zeitvertreib ist in Linken – A Minimalist Line Puzzle (AppStore) also zweifelsohne gesorgt.

Umfang, Optik & Gameplay von Linken stimmen

Zumal sich auch das Gameplay wahrlich nicht verstecken braucht. Die ersten Level mögen etwas einfach erscheinen, es wird aber schnell kniffliger. Aufgabe im Spiel ist es, farbig leuchtende Punkte über Pfade miteinander zu verbinden. Dies ist auf den unterschiedlich geformten Gitternetzen jedes Levels aber nur über bestimmte Felder der gleichen Form möglich. Da es je Level meist mehreren Farben einen Pfad zuzuordnen gilt, sich diese miteinander verschlingen und weitere Bedinungen wie das Benutzen aller Felder (teilweise sogar mehrmals) ins Spiel kommen, wird dies im Laufe des Spieles eine durchaus immer kniffliger werdende Herausforderung.
Je schneller ihr ein Level löst und je weniger Züge ihr dafür benötigt, desto mehr der drei Sterne verdient ihr. Die wiederum bringen euch Punkte für die optionalen Hilfen ein, die ihr anwenden könnt, wenn ihr mal bei einem Level partout nicht weiterkommt.
Linken - A Minimalist Line Puzzle iOSLinken - A Minimalist Line Puzzle iPhone iPad
Dem nicht neuartigen, aber gelungenen Gameplay steht die optische und akustische Präsentation von Linken – A Minimalist Line Puzzle (AppStore) in nichts nach. Ein rundum gelungenes Puzzlespiel für iOS als Premium-Download, so wie es uns besonders gut gefällt. Download-Empfehlung für alle Knobelfreunde. Nur eine deutsche Lokalisierung gibt es leider nicht.

Linken Trailer

Der Beitrag Linken: wunderschönes Puzzle als waschechter Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet „Podcast Connect“

Anfang dieses Monats hat Apple ein neues Portal namens „Podcast Connect“ eingeführt, welches sich an Nutzer richtet, die ihre Podcasts auf iTunes hochladen. Ursprünglich mussten Podcaster ihre Inhalte über einen „Einen Podcast einreichen“-Link im iTunes Podcast Store hochladen, nun gibt es hierfür ein eigenes Portal.

podcast_connect

Apple startet „Podcast Connect“

Podcast Connect erleichtert es Anwendern, ihre Podcasts auf iTunes hochzuladen und ihre bestehenden Podcasts zu verwalten, so libsyn. Lediglich die AppleID samt Passwort sind notwendig, um sich anzumelden. Zudem beinhaltet Podcast Connect ein paar Zusatzfunktionen, die es bisher nicht gab.

Aktualisiert man einen RSS Feed innerhalb des Portals führt dies dazu, dass Inhalte schnell synchronisiert werden. Zudem gibt es Tools, um Podcasts vorübergehend zu deaktivieren und zu löschen. Darüberhinaus erfährt man über Podcast Connect in welchem Status sich ein hochgeladener Podcast befindet. Apple hat Podcaster per Mail über die Neuerungen informiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Navigation mit Apple Pencil kommt in nächster iOS 9.3 Beta zurück

Wer auf seinem iPad Pro die Vorabversion von iOS 9.3 ausprobiert – gleich ob als Entwickler oder die öffentliche Beta -, wird die Möglichkeit vermissen, mit dem Apple Pencil durch das System navigieren zu können. Da dies schon seit mehreren Betas der Fall ist, tippen manche schon auf Absicht, aber das ist nicht so.

Mit dem Apple Pencil navigieren

In den Beta-Versionen von iOS 9.3 hat Apple Nutzern des iPad Pro in Zusammenhang mit dem Apple Pencil die Möglichkeit genommen, mit dem Stylus durch das System zu navigieren. Das bedeutet, dass man keinen Text markieren kann, nicht mehr scrollen oder Apps wechseln kann, wenn der Apple Pencil zum Einsatz kommt. Da wir uns mittlerweile bei der vierten Vorabversion befinden, witterten einige Publikationen und Nutzer schon Absicht seitens Apple, doch das Unternehmen beruhigt die User.

Zusatzfeatures kommen wieder

Wie Apple in einem Statement gegenüber The Verge mitgeteilt hat, ist es in der Tat so, dass der Apple Pencil in iOS 9.3 derzeit nicht die Möglichkeit besitzt, durch das System zu navigieren. Jedoch werde man diese Funktion in der nächsten Beta-Version wieder nachreichen. Derzeit sei das deaktiviert, da Apple an Verbesserungen arbeitet.

Apple erklärt, dass man zwar denkt, dass ein Finger immer die primäre Eingabemethode für ein iPad bleiben wird, aber gleichzeitig verstehen kann, dass sich Anwender inzwischen an die Verwendung des Apple Pencil gewöhnt haben. Deswegen habe man das Feature derzeit deaktiviert, um Verbesserungen einzuarbeiten, die aber nicht die Kompatibilität mit alten Verhaltensmustern beeinflussen, so ein Sprecher weiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Matter: Foto-App für beeindruckende 3D-Objekte lässt sich kostenlos herunterladen

Die kreativen Anwendungen von Pixite sind immer wieder eine Erwähnung wert, so auch die aktuelle Preisreduzierung von Matter.

matter_iphone_ipad

Auch auf meinen iOS-Geräten sammeln sich seit geraumer Zeit die Apps des Studios Pixite um Entwickler Ben Guerrette, darunter neben Matter auch Tangent, Union und Fragment. Sonst werden für die kreativen Foto-Apps meist 1,99 Euro fällig – zumindest bei Matter lässt sich dieser Kaufpreis aktuell sparen. Matter (App Store-Link) wird gegenwärtig zum Nulltarif im App Store angeboten und kann ab iOS 8.0 auf iPhone und iPad mit mindestens 89 MB freiem Speicherplatz heruntergeladen werden. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher verzichtet werden.

Wie auch bei den anderen Anwendungen von Pixite dreht sich bei Matter alles um geometrische Formen und Strukturen, mit denen sich eigene Fotos noch weiter verschönern lassen. Wir haben Matter schon nach Erscheinen im Juli 2014 genauer unter die Lupe genommen und waren von den vielfältigen kreativen Möglichkeiten der App begeistert.

Schatten-Effekte und Maskierungen sind in Matter inklusive

Im Fall von Matter sind dies beeindruckende 3D-Objekte, die mit Hilfe von unterschiedlichen Stilen mit Eigenschaften wie Reflexionen, Lichtbrechung und Transparenz gestaltet werden können. Über einfache Fingergesten lassen sich die Formen auf dem Bild verschieben, drehen, verkleinern und vergrößern, zudem gibt es Schatten-Effekte und Maskierungs-Tools. Über einige optionale In-App-Käufe können zusätzliche Inhalte erstanden werden – aber auch die Grundausstattung reicht bei weitem aus, um sich kreativ austoben zu können.

Die fertigen Kunstwerke lassen sich entweder als Bild in der Foto-Bibliothek ablegen, aber auch als Loop-Videoclip mit beweglichen Objekten nach vorgegebenen Mustern sichern. Social Media-Fans können ihre Kreationen darüber hinaus aus der App heraus in entsprechenden Netzwerken teilen. Wie auch bei den anderen Apps von Pixite sollte man sich beim Entdecken von Matter etwas Zeit lassen und die Effekte ausprobieren, um kreative Werke entstehen zu lassen.

Der Artikel Matter: Foto-App für beeindruckende 3D-Objekte lässt sich kostenlos herunterladen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neues Tool für Podcast-Uploads zum iTunes-Store

Apple hat vor kurzem ein neues Web-basiertes Tool für Podcast-Publisher bereitgestellt. Podcasts Connect ermöglicht nach Login via Apple-ID den Upload von Podcasts zur Veröffentlichung im iTunes-Store. Außerdem können bestehende Podcasts verwaltet werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

molicula – Ein simples Puzzlespiel mit Molekülen

Molicula ist ein faszinierend einfaches Puzzle. Rotiere und spiegele die Teile um das Gitter zu füllen. Nur 6 der 7 Teile werden benötigt um das Gitter zu vervollständigen. Welches Teil du weglässt entscheidet über die Schwierigkeit eine Lösung zu finden.

Kannst du alle Lösungen finden?

• Einfache Grafik
• Intuitive Gesten
• Über 40 einzigartige Lösungen

WP-Appbox: molicula - Ein simples Puzzlespiel mit Molekülen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DaisyDisk 4.0.4 - $9.99



DaisyDisk allows you to visualize your disk usage and free up disk space by quickly finding and deleting big unused files.

The program scans your disk and displays its content as a sector diagram where the biggest files and folders at once become obvious. To drill down to a folder, just click on a segment. To bubble up, click in the center. Move the mouse over the diagram and see the name and path of each file, and enclosed files (if any). Hit Space to quickly preview file content, without launching another application. In this way, walk around your disk and drag-and-drop all unneeded files into the "collector". Expand the collector to check its contents. When done, clean it up with a single click.



Version 4.0.4:
  • Added German language localization
  • Added Russian language localization
  • Added grouping of network shares by server address
  • A bunch of bug fixes and tweaks


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker PowerPort 5: Neue Kombi aus USB und USB-C-Ladegerät

Anker hat aktuell einen 5-fach Ladeport als Kombi für USB und USB-C auf den Markt gebracht.

Sicher, USB-C ist (noch) nicht weitverbreitet. Ihr findet es unter anderem im 12″ MacBook. Aber USB-C wird in Zukunft in immer mehr Geräten zu finden sein. Wer bereits das 12″ MacBook besitzt oder gerüstet sein will, schaut sich das neue Anker PowerPort 5-Ladegerät an:

Anker 5fach usb usb-c

Gehen wir noch ins Detail: In dem 5-Port-Gerät gibt es vier der bekannten USB-Anschlüsse. Der Bonus: ein USB-C-Port. Während die USB-Ports 2,4 Ampere leisten, schafft der USB-C-Anschluss bei der maximalen Ladegeschwindigkeit bis zu 3A.

Schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit

Wie so oft bei Anker-Geräten werden die angeschlossenen Geräte dank PowerIQ-Technologie erkannt. Anker sagt, so werde immer die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit gewährleistet. Der 5-fach-Port ist aktuell in schwarz erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Ein schräges „Ultra-Widescreen iPhone 7“

handyKeine Frage: Das Design-Konzept, das sich euch jetzt im eingebetteten 90-Sekunden-Video vorstellt ist weder besonders handlich noch bestechend praktikabel, den Arbeitseinsatz des kreativen Youtube-Nutzers „Sonitdac“ gilt es dennoch zu würdigen. Unabhängig davon wie schräg das Gerät mit seinen abgerundeten Glaskanten, dem ausfahrbaren Display und den im Inneren versteckten, mechanischen Strukturen auf euch wirken sollte – […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slide the Shakes: neues Spiel des „Land Sliders“-Entwicklers sucht Barkeeper mit Gefühl

Wenn ein Barkeeper den frisch gemixten Cocktail mit einem gekonnten Schwung über den Tresen bis direkt vor den Kunden rutschen lässt, ist er in der Königsklasse der Cocktail-Mixer angekommen. Dieses erhabene Gefühl könnt ihr nun auch erleben – oder eben nicht…

Denn der für Land Sliders (AppStore) bekannte Entwickler Prettygreat hat bereits heute sein für morgen angekündigtes Spiel Slide Tthe Shakes (AppStore) im AppStore veröffentlicht.
Slide the Shakes iOS
In der im Download kostenlosen Universal-App schlüpft ihr in die Rolle eines Barkeepers und müsst Gläser mit leckeren Getränken auf grüne Zielflächen rutschen lassen. Statt alkoholischer Cocktails gibt es im Spiel aber jugendfreie Milchshakes, die aber nicht weniger lecker sein müssen…

Slide the Shakes bietet 100 Level

Das Spiel bietet insgesamt 100 Level mit jeweils mehreren Herausforderungen bzw. Durchgängen mit unterschiedlichen Start- und Zielpositionen. Der Schwung für das Glas wird über Wischer über das Display festgelegt, die Stärke wird durch die Farbe des Pfeils angezeigt. So gilt es abzuschätzen, wie weit ihr ausholen müsst, um das Glas auf die Zielfläche zu bugsieren. Im Laufe des Spieles kommen immer weitere Herausforderungen wie schräge Tresen, vereiste und damit rutschige Oberflächen, zu überwindende Abgründe und mehr ins Spiel, was die Sache wahrlich nicht einfacher macht.
Slide the Shakes iOS
Dabei solltet ihr bei den meisten Leveln eher defensiv an die Sache herangehen und lieber etwas zu wenig als zu viel Schwung mitgeben. Denn fällt das Glas am Ende des Tresen herunter und geht auf dem Boden zu Bruch, beginnt ein Level komplett von vorne. Kommt ihr bei einem Level mal partout nicht weiter, bietet euch das Spiel einen Levelskip für 99 Cent an. Das freut sicherlich den Entwickler, ist aber nicht im Sinne motivierter und ehrgeziger (Casual)-Gamer.

Slide the Shakes Trailer

Der Beitrag Slide the Shakes: neues Spiel des „Land Sliders“-Entwicklers sucht Barkeeper mit Gefühl erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 generalüberholt mit 128 GB im Angebot

Bei eBay bekommt Ihr heute ein generalüberholtes iPhone 6 mit 128 GB im Angebot.

Der hochbewertete und bekannte Anbieter AsGoodAsNew bietet das iPhone in Grau, Silber oder Gold für nur 539,90 Euro an. Das Gerät ist „technisch makellos“ und wird natürlich ohne Vertragsbindung verkauft.

iPhone 6 Ansicht 3

Kurz noch der Hinweis: Apple verlangt für das iPhone 6 mit 64 GB neu schon 744,95 Euro. Der eBay-Händler liefert versandkostenfrei und gewährt eBay-Verkäuferschutz. In der Beschreibung heißt es im Detail:

„Der technische Zustand des Artikels ist makellos. Das iPhone ist optisch in einem Top-Zustand. Es kann minimale Gebrauchsspuren am Gehäuse und am Display aufweisen. Der angebotene Artikel wird in einer hochwertigen AsGoodAsNew Verpackung ausgeliefert.“

Wir haben mit dem Händler mehrfach gute Erfahrungen gemacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifepower A2: Mobile Steckdose heute für 215 statt 299 Euro im Angebot (Update)

Im Januar haben wir die mobile Steckdose Lifepower A2 ausführlich für euch getestet und vorgestellt. Heute könnt ihr erstmals ordentlich sparen.

Lifepower A2 Collage

Update am 24. Februar: Ich wollte an dieser Stelle noch einmal kurz von meinen Erfahrungen berichten, denn ich habe mir die mobile Steckdose Lifepower A2 am Samstag selbst bestellt. Die Lieferung aus Belgien ging richtig flott, bereits am Dienstag wurde das Paket mit DPD ausgeliefert. Zusätzlichen Zollgebühren oder Steuern sind nicht angefallen.

Eure Meinungen zum Lifepower A2 waren ziemlich eindeutig. Eine tolle Idee, ein tolles Produkt, aber leider ein bisschen zu teuer. Da kommt diese Meldung doch wie gemacht: Auf der bekannten Internet-Shopping-Plattform StackSocial wird das Lifepower A2 aktuell für 239 US-Dollar angeboten. Umgerechnet macht das rund 215 Euro, damit spart ihr im Vergleich zum sonst regulären Preis knapp über 80 Euro. Der Versand erfolgt direkt vom Hersteller in Belgien, Versandkosten werden daher keine fällig. Trotz der Bestellung über die USA bekommt ihr übrigens die EU-Version, die sich ohne Adapter verwenden lässt.

  • Lifepower A2 für 215 Euro bei StackSocial (zum Angebot)

Was wir euch bereits zu Beginn des Jahres erklärt haben: Der Lifepower A2 ist im Prinzip ein ganz normaler mobiler Akku, der neben den USB-Anschlüssen allerdings auch einen regulären Stromanschluss bietet, wie man ihn sonst nur von der Steckdose in der Wand kennt. Das für die EU bestimmte Modell liefert dabei durchgängig 100 Watt, kurzzeitig kann die Leistung sogar auf 120 Watt erhöht werden.

Lifepower A2 ist einfach zu nutzen & äußerst kompakt

Im Vergleich zur Konkurrenz gibt es zwei Alleinstellungsmerkmale: Im Gegensatz zu den in den vergangenen Wochen vorgestellten Akkus mit USB-C-Anschluss verfügt der Lifepower A2 über eine richtige Steckdose und kann damit quasi jedes Elektrogerät mit Strom versorgen. Im Gegensatz zu anderen Akkus mit Steckdosenanschluss ist der Lifepower A2 aber auch noch äußerst kompakt gebaut und alles andere als klobig: 14,85 x 15,2 x 2,55 Zentimeter misst die kleine Box, das Gewicht beträgt 850 Gramm.

Die Nutzung des Lifepower A2 könnte übrigens einfacher nicht sein: Nachdem der Akku über ein separates Netzteil aufgeladen wurde, muss man lediglich den Stecker des gewünschten Geräts einstecken und den Knopf auf dem hochwertig verarbeiten und mit einer Aluminium-Hülle versehenen Akku drücken. Auch der USB-Anschluss wird auf Wunsch mit Strom versorgt, sobald ein entsprechendes Gerät angeschlossen ist.

94,7 Wattstunden oder 25.600 mAh Kapazität

Wir haben mit dem Lifepower A2 dank seiner 94,7 Wattstunden  eine gute Stunde Fernsehen schauen können – inklusive Nutzung eines SAT-Receivers, dem Apple TV und einem LED-Fernseher mit 55 Zoll. Sollte der Strom ausgerechnet während einer wichtigen Live-Übertragung ausfallen, ist man so zumindest zeitweise gerettet. Nachdem wir den Lifepower A2 an der Steckdose aufgeladen haben, hat er auch ein MacBook Pro mit 15 Zoll Retina-Display problemlos mit Strom versorgt. Mit seinem 85 Watt Netzteil hat das MacBook für ordentlich Action gesorgt und der Akku wurde nicht nur warm, sondern hat auch leise gesurrt. Die Akkuladung ist während der Nutzung von 15 auf 72 Prozent gestiegen, bei kleineren MacBooks ist logischerweise noch mehr drin.

Wer sich unterwegs mehr Saft für sein MacBook wünscht oder auch mal andere elektronische Geräte abseits von normalen Steckdosen mit Strom versorgen will, bekommt mit dem Lifepower A2 das perfekte Zubehör. Noch dazu kann man im Vergleich zum regulären Preis von 299 Euro aktuell ordentlich sparen.

Der Artikel Lifepower A2: Mobile Steckdose heute für 215 statt 299 Euro im Angebot (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IDC: 4,1 Millionen verkaufte Apple Watch zu Weihnachten 2015

Das jüngste Beispiel zeigt, dass sich Analysten dabei schwer tun, die Apple Watch Verkaufszahlen richtig einzuschätzen. Apple selbst hatte bereits vor dem Apple Watch Verkaufsstart angekündigt, zunächst keine offiziellen Verkaufszahlen zu vermelden. Daran hält sich Apple bis heute. Nachdem es vor wenigen Tagen hieß, dass Apple im Weihnachtsgeschäft 5,1 Millionen Exemplare verkaufen konnte, vermelden die nächsten Analysten die Zahl von 4,1 Millionen.

apple_watch_test4

IDC: 4,1 Millionen verkaufte Apple Watch im Q4/2015

Laut IDC ist der Markt für Wearables im vergangenen Jahr deutlich gewachsen, dies sei insbesondere der Popularität von Fitnesstrackern und der Apple Watch geschuldet. Im Q4/2014 sollen 27,4 Millionen Wearables verkauft worden sein. Dies würde eine Steigerung um 126,9 Prozent im Vergleich zum Q4/2014 darstellen. Für das gesamte Jahr sehen die Analysten 78,1 Millionen verkaufte Wearbales (Steigerung um 171,6 Prozent im Vergleich zum Jahr 2014).

„Triple-digit growth highlights growing interest in the wearables market from both end-users and vendors,“ noted Ramon Llamas, Research Manager for IDC’s Wearables team. „It shows that wearables are not just for the technophiles and early adopters; wearables can exist and are welcome in the mass market. And since wearables have yet to fully penetrate the mass market, there is still plenty of room for growth in multiple vectors: new vendors, form factors, applications, and use cases. This will help propel the market further.

Laut IDC konnte Apple 4,1 Millionen Apple Watch verkaufen. Fitbit kommt mit seinen Fitnesstrackern auf 8,1 Millionen Einheiten, Xiaomi wird mit 2,7 Millionen Geräten eingerechnet, Samsung mit 1 Millionen Wearables und Garmin mit 1 Millionen Geräten.

idc230216

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify setzt auf Google-Server, heizt Übernahmespekulationen an

Während Apple zunehmend eigene Server-Farmen aufbaut , um die Abhängigkeit von Server-Anbietern wie Amazon abzuschütteln, geht der schwedische Musikstreaming-Konkurrent Spotify den gegenteiligen Weg . Die bisher in eigenen Anlagen untergebrachte Infrastruktur soll auf die Google Cloud Plattform umziehen. Damit kehren auch die seit 2014 diskutierten Gerüchte zurück, nach denen Google am Kauf von...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Können wir im März schon mit einem MacBook Air rechnen?

macbook_air_2010_2

Immer wieder stellt sich die Frage, ob jetzt noch bei einem MacBook Air zugegriffen oder doch lieber noch gewartet werden soll. Wir haben uns die Gerüchtelage angesehen und sind der Meinung, dass man jetzt nicht mehr bei den aktuellen MacBook Air-Modellen zugreifen sollte. Sie sind bereits über ein Jahr alt und werden sicherlich in den nächsten Monaten von Apple ersetzt. Wahrscheinlich wird Apple auch hier auf eine Retina-Display setzen, welches zuerst in einem der beiden Modelle zum Einsatz kommen könnte. Hier ist das MacBook Air mit 13-Zoll ein sehr guter Kandidat dafür.

Wer aber glaubt bzw. hofft, dass mit dem neuen MacBook Air die gleichen Anschlüsse zur Verfügung stehen, wie beim jetzigen Modell, wird sich vermutlich getäuscht haben. Wahrscheinlich wird Apple auch hier auf USB-C setzen und nicht wieder auf eine andere Technologie. Vielleicht wird Apple noch USB 3.0 und/oder einen SD-Slot integrieren, aber mehr wird hier nicht drin sein. Wer also auf alte Werte pocht, sollte jetzt noch zum MacBook Air greifen, da dann aller Voraussicht nach nicht mehr die große Anschlussauswahl zur Verfügung stehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil und iOS 9.3: Fehlende Funktionen kehren bald zurück

Apple hat sich in die Diskussion um die Apple-Pencil-Funktionalität unter iOS 9.3 eingeschaltet. Wie berichtet, wurden in den Betaversionen des Betriebssystemupdates mehrere Navigations-Funktionen des iPad-Pro-Eingabestifts entfernt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1 veranstaltet Livestream

Beats 1 veranstaltet Livestream

Fans der Band "The 1975" können sich am Donnerstag eine Konzertübertragung aus Los Angeles anhören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DEATHSMILES

≪ Spielübersicht ≫
Schöne Grafik, einschließlich Kugelhagel, der den Bildschirm füllt!
Genießen Sie eine Schießerfahrung unmittelbar durch Ihre Fingerspitzen am iPhone & iPad touch!
Von der Xbox 360 zum iPhone – der Gothic Horror Shooter ‚Deathsmiles‘ ist endlich für iPhone und iPod touch eingetroffen! Und wieder einmal steigen die ‚Angels‘ nach Gilverado hinab!

≪ Premium-Version ≫
NEUER SPIELMODUS + ÜBUNGSMODUS HINZUGEFÜGT!
Zusätzlich zu der Arcade-Version von ‚Deathsmiles‘ enthält das Deathsmiles iPhone einen Smartphone Mode mit einem neuen Charakter und einer Originalgeschichte!
Dieser Modus ist vollgepackt mit Inhalten, die sicher jene, die Deathsmiles vorher schon gespielt haben, zufriedenstellen werden. 
Und jene, die gerade erst anfangen. Practice Modes sind verfügbar, um die Stufen kennenzulernen. 

AUFPOLIERTE CHARAKTERENTWÜRFE
Neue Charaktere und Designs nur für die Smartphone-Version!
Nicht vergessen, die Originalcharaktere kann man sich im Arcade Mode ansehen. 

Brandneue Musik für Ihre Queste durch Gilverado!

VERBESSERN SIE IHREN CHARAKTER DURCH AUSRÜSTUNG UND GEGENSTÄNDE!
Spieler können ihre ‚Princess‘ verbessern, indem sie Ausrüstung und Gegenstände benutzen, die sie in ‚Sakura’s Shop‘ gekauft – oder jene, die Feinde auf den verschiedenen Stufen des Spiels verloren haben. 

Wie bekommt man Ausrüstung und Gegenstände?
●Erhalten Sie ‚Golds‘, indem sie Feinde erledigen, um im Shop Gegenstände zu kaufen.
●Jede Stufe enthält einen Gegenstand.
●Besiegen Sie den Boss auf eine bestimmte Art und erhalten Sie Ausrüstung!
●Besitzt auch Gegenstände, die zusätzliche Einkäufe ermöglichen!

KOMPATIBEL MIT GAME CENTER

Einzigartige gleitendes Manövrieren nur mit dem Smartphone.

EIN SHOOTER WIE AUS DEM GUINNESS-BUCH! 
Wunderschöne Grafik, einschließlich Kugelhagel, der den Bildschirm füllt!

WP-Appbox: DEATHSMILES (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schokoriegel Checker: Kostenlose Android-App prüft, ob Sie Ihre Schokoriegel zurückgeben sollten!

Das amerikanische Unternehmen Mars ruft auf freiwilliger Basis Millionen Schokoriegel zurück, darunter Produkte der Marken Mars, Snickers und zum Teil auch Milky Way und Celebrations. Der Grund: In einem Produkt seien Kunststoffteilchen gefunden worden. Der kostenlose "Schokoriegel Checker" von Abelssoft nimmt das Mindesthaltbarkeitsdatum der eigenen Süßigkeiten entgegen und prüft so, ob eine Rücksendung anzuraten ist.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartes Küchen-Radio: Der vernetzte Lautsprecher Triby im Test

Bluetooth-Speaker gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Um mit seinem Produkt aus der Masse hervorzustechen, sollte man sich also lieber etwas Ungewöhnliches einfallen lassen. Das dachte sich wohl auch das französische Start-up invoxia, das mit Triby einen Lautsprecher auf den Markt gebracht hat, der für den Gebrauch in der Küche entwickelt wurde. Wir haben ihn getestet und sagen euch, ob sich der Kauf des vernetzten Lautsprechers lohnt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und das FBI: Bürgerproteste für Deutschland angekündigt

breakWährend sich die Datenschutz-Debatte um die FBI-Forderungen an Apple bislang vor allem in den Medien abspielte, haben sich im Netz nun die ersten Bürgerproteste gegen den Präzedenzfall formiert. So hat die Webseite dontbreakourphones.org inzwischen rund 50 kleine Proteste vor amerikanischen Apple Stores organisiert und nennt in ihrem Event-Kalender auch eine deutsche Location. Demnach wollen sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alte Videos: Apple-Computer bei der NASA und Pizza-Bäckern

woz-headerDen YouTube-Kanal The ReDiscovered Future haben wir euch zu Monatsbeginn bereits vorgestellt. Das dahinterstehende Projekt hat sich der Veröffentlichung von zeitgeschichtlichen Videos verschrieben und zum Einstand ein Video von der Präsentation des ersten NeXT-Computers durch Steve Jobs veröffentlicht. Mittlerweile ist das Archiv der Videosammler ordentlich angewachsen, in den letzten Tagen sind mehr als 30 Videos […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: LTE-Router FRITZ!Box 6820

AVM hat vor einigen Wochen einen neuen LTE-Router auf den Markt gebracht. Die "handliche" FRITZ!Box 6820 LTE ist der Nachfolger der FRITZ!Box 6810 LTE und bietet vor allem eines – mehr Geschwindigkeit. Während die 6810 noch mit bis zu 100 Mbit/s durch das Netz flitzt, bietet der Nachfolger bis zu 150 Mbit/s. Außerdem neu: Ist kein LTE-Netz verfügbar, kann die FRITZ!Box 6820 LTE auch in den langsameren UMTS/HSPA- und GSM-Netzen...

Ausprobiert: LTE-Router FRITZ!Box 6820
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon-Blitzangebote: Apple Watch-Dockingstation reduziert

Bei Amazon ist in den Blitzangeboten heute mal wieder etwas für Apple Watch-Nutzer dabei. Der Arktis Apple Watch Ständer aus Aluminium ist im Rahmen der Angebote ab 11:30 Uhr vergünstigt zu haben.

Bildschirmfoto 2016-02-24 um 11.14.39

Die Tischhalterung wird mit dem Apple Watch-Ladekabel kombiniert zu einer sehr schicken Docking-Station. Gummierte Standfüße sorgen für Stabilität. Wenn ihr die Apple Watch-Halterung haben wollt, müsstet ihr schnell sein, denn wie immer bei Blitzangeboten ist der Rabatt begrenzt. Hier geht es zu Amazon. Wer lieber iPhone und Apple Watch zusammen in einer Dockingstation sehen möchte, kann sich das ebenfalls ab halb zwölf reduzierte Aviato Duo anschauen.

Ab heute Nachmittag gegen 15:30 Uhr sind dann noch diese magnetischen Milanese-Armbänder für die Edelstahl-Uhr vergünstigt zu haben. Der aktuelle Preis beläuft sich auf an die 40 Euro.

Hier geht es zu allen Blitzangeboten.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Gründe gegen das iPhone

Das iPhone zählt zu den besten Smartphones am Markt – für manche ist es gar das beste Telefon. Doch auch jene Nutzer müssen eingestehen, dass beim Apple-Smartphone nicht alles Roségold ist, was glänzt. Kollege Marc Pelzer hat in der vergangenen Woche seine "Fünf Gründe für das iPhone" vorgestellt, heute befassen wir uns nun mit den Negativpunkten. Was kann die Konkurrenz besser, wo steht das iPhone weniger...

Fünf Gründe gegen das iPhone
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple wird keine Funktionen des Pencils entfernen

Gestern berichteten wir, dass Apple den Funktionsumfang des Apple Pencils reduzieren möchte. Ddenn das Unternehmen hat absichtlich mehrere Fähigkeiten des Apple Pencils aus den Beta-Versionen von iOS 9.3 entfernt. Apple hat sich nun zu dem Verdacht geäußert. Die Firma aus Cupertino schreibt in einer Stellungnahme, dass der aktuelle Funktionsumfang des Apple Pencils auch nach einer Aktualisierung auf iOS 9.3 zur Verfügung stehen werde.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Final Cut Pro X – Das umfassende Handbuch" wird neu aufgelegt

Der Rheinwerk-Verlag hat eine Neuauflage von "Final Cut Pro X – Das umfassende Handbuch" angekündigt. Das über 600seitige Werk wurde für die Version 10.2 von Apples professioneller Videobearbeitungssoftware aktualisiert.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patchwork: tolles Brettspiel von Uwe Rosenberg neu für iOS

Mit Patchwork: Das Spiel (AppStore) hat Digidiced heute ein weiteres Brettspiel von Uwe Rosenberg für iOS veröffentlicht.

Die für iPhone und iPad optimierte Universal-App kostet 2,99€ und bringt das beliebte Brettspiel auf eure iOS-Geräte. Es handelt sich nicht um einen echten Premium-Download, denn es gibt ein paar optionale In-App-Angebote im Shop. Diese verändern aber lediglich die Optik des Spieles und haben keinerlei Einfluss auf das eigentliche Spiel. Somit ist es ein „Quasi-Premium-Download“.
Patchwork Brettspiel für iOS
Wer bereits das Original-Brettspiel kennt, dürfte sich auch in der virtuellen App-Version schnell zurechtfinden. Seid ihr hingegen Patchwork-Neulinge, hilft euch ein einleitendes Tutorial mit dem Regeln und erklärt den Ablauf des Spieles. Dieses ist übrigens wie das gesamte Spiel komplett deutschsprachig – erster Pluspunkt!
Patchwork Brettspiel für iPhone
Entscheidet ihr euch für die interaktive Anleitung, begrüßen euch die Patchworkmeisterin und ihre treue Eule, um euch als Patchwork-Lehrling die Kniffe von Patchwork: Das Spiel (AppStore) beizubringen. Wie man unschwer am Namen erkennen kannt, dreht es sich im Spiel rund um das Nähen. Denn beim Patchwork werden bekanntermaßen kleine Stoffreste recycelt und zu einem neuen Produkt verwertet, hier einer schönen Patchworkdecken für den Winter.

Patchwork mischt Brettspiel und Puzzle

Das Gameplay erinnert an eine Mischung aus Tetris-artigem Puzzle und einem klassischen Brettspiel. Es geht darum, mit eurer Spielfigur über das Spielfeld zu laufen und dabei möglichst viele Knöpfe zu sammeln. Diese könnt ihr dann für Flicken ausgeben, die ihr auf der Decke frei platziert. Diese gilt es möglichst lückenfrei mit den Flicken zu benähen und dabei auch noch möglichst viele weitere Knöpfe zu sammeln. Die Flicken haben unterschiedliche Formen und Knopf-Preise und bringen euch auch unterscheiedlich viele Felder auf der Zeitleiste nach vorne. Haben alle Spielsteine das Ende der Zeitleiste erreicht, ist ein Spiel zu Ende.
Patchwork Brettspiel für iPad
Jeder Knopf, den ihr am Ende besitzt, bringt euch einen Punkt ein. Jedes Loch in eurer Decke kostet hingegen 2 Punkte. Von daher solltet ihr eure Flicken klug platzieren und möglichst keine Löcher aufkommen lassen. Denn wer am Ende einer Runde mehr Punkte sein Eigen nennen kann, gewinnt natürlich die Runde. Achja, gespielt werden kann sowohl alleine gegen die KI als auch lokal an einem Gerät mit einem Freund. Zudem könnt ihr euch online über das Game Center mit einem Freund und in Ligaspielen messen.

Patchwork: Das Spiel (AppStore) ist eine tolle Mischung aus Brettspiel und Puzzle, die uns sowohl vom Gameplay als auch von der liebevollen Aufmachung gut gefällt. Und keine Sorge: nähen können müsst ihr nicht, um mit dem Spiel eure Freude zu haben…

Patchwork iOS Trailer

Der Beitrag Patchwork: tolles Brettspiel von Uwe Rosenberg neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Besitzer aufgepasst!

Auf arktis.de bieten wir seit kurzem preiswerte Armband Sets für die Apple Watch 42 mm Variante an. Es handelt sich dabei um Sets, die jeweils 2 Armbänder beinhalten und zusammen wesentlich günstiger sind, als wenn man sie einzeln kaufen würde. Berücksichtigt haben wir bei der Auswahl die beliebtesten Produkte der Kategorie Apple Watch Armbänder. Mit den Sets sorgt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-App fürs iPad Pro angepasst – halb

YouTube-App fürs iPad Pro angepasst ? halb

Google liefert eine neue Version seiner Videoanwendung aus, die auf Apples Riesentablet besser aussieht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Mac OS X wird auf Apple Watch portiert

Der Entwickler Billy Ellis arbeitet aktuell an einer sehr interessanten Watch-App.

Diese imitiert nämlich das Aussehen und die Funktionalität von OS X. Wird die App gestartet, erscheint ein kleiner App-Drawer, dessen Programme sich öffnen lassen. Bisher ist es eine wenig funktionsfähige Demo.

Apple Watch OS X

OS X-Desktop auf Apple Watch

Die Yosemite-Demo dient dazu, zu zeigen, wie das Desktop-OS auf einem so kleinen Bildschirm aussehen würde. Trotzdem plant der Entwickler, weiter an dem Projekt zu arbeiten und mehr Funktionen hinzuzufügen. Ob Apple diese App dann auch in den Store lassen wird?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Apple Watch Armbänder & Dock, 6TB ext. Festplatte, iPhone 6S Cases, Actioncams und mehr

Amazon hat sich für den heutigen Tag wieder zahlreiche neue Amazon Blitzangebote rausgepickt. Für jeden Schnappchenjäger sollte etwas dabei sein. Egal, ob ihr ein Angebot aus dem Berich Elektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Sport, Freizeit etc. sucht, bei Amazon werdet ihr fündig. Neben den normalen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden gültig sind, findet ihr auch heute wieder Angebote des Tages.

amazon240216

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

09:00 Uhr

09:30 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

15:00 Uhr

15:30 Uhr

19:00 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die gesamte Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Das neue iOS ist nur noch ein ästhetischer Prototyp“ - Apples ehemaliger Design-Partner Hartmut Esslinger im Interview

Hartmut Esslinger gehörte zu den kreativen Köpfen, die in den 1980er an der Entwicklung eines Design-Konzepts für Apple beteiligt waren. Zu den ersten Produkten, die seine Handschrift trugen, gehörte der Kompaktrechner Apple IIc von 1984. Im Interview mit dem t3n-Magazin kritisiert er die Richtung, die das Apple-Design nach dem Tod des von ihm sehr verehrten Steve Jobs genommen hat.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket: Später-Lesen-Dienst integriert Werbebeiträge

pocketDie Später-Lesen-Applikation Pocket, ein Angebot das sich wohl im Browser als auch auf iPhone, iPad und Mac nutzen lässt, wird die von euch gesammelten Online-Artikel zukünftig nicht nur um Leseempfehlungen sondern auch mit bezahlten Inhalten anreichern. Diess bestätigte der Pocket-Gründer Nate Weiner dem US-Portal TechCrunch. So soll die kostenfreie Pocket-Anwendung demnächst auch von Sponsoren bestückt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast Connect: Apple veröffentlicht neuen Dienst für Podcast-Ersteller

Apple hat einen neuen Dienst für Anbieter von Podcasts ins Leben gerufen. Dieser soll es Podcastern einfacher machen, ihre Inhalte zu veröffentlichen und an die Hörer zu bringen. Die neue Web-basierte Lösung trägt die Bezeichnung "Podcasts Connect" und bietet zahlreiche Werkzeuge zur Verwaltung von Podcasts. Es ist unter anderem möglich, bestehende Podcasts zu aktualisieren, zu löschen oder a...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Coca Cola macht VR-Brillen aus Verpackungen

Eine sehr kreative Idee von Coca Cola. In einem neuen Video zeigt der Getränkegigant, wie man aus den verschiedenen Papp-Verpackungen aus dem eigenen Hause, VR-Brillen machen kann, die auch mit iPhones funktionieren. Das Ergebnis erinnert ein wenig an das, was Google zusammen mit Drittherstellern unter dem Namen Cardboard für mehrere Dollar verkauft.

Das einzige Bauteil, das zur vollständigen VR-Brille fehlt, sind die halbdurchsichtigen Plastik-„Gläser“. Diese könnte Coca Cola aber leicht in die Packung mit reinwerfen. Der Rest lässt sich komplett aus der Pappe fertigen.

Solche VR-Brillen scheinen recht beliebt zu sein: Immerhin wurden die Cardboards von Google schon über 5 Millionen Mal gekauft. Schaut euch das Video unten dazu einmal an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Builds von OS X 10.11.4 und iOS 9.3 für Betatester verfügbar

Zu Wochenbeginn hat Apple die Betriebssystemupdates OS X 10.11.4 und iOS 9.3 in einer vierten Vorabfassung für Entwickler herausgebracht. Ab sofort haben auch Mitglieder des Betatestprogramms Zugriff auf die neuen Builds. OS X 10.11.4 und iOS 9.3 bieten zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen. Mit den Finalversionen wird für den kommenden Monat gerechnet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Guitar

Wenn Remix besser klingt als Original. Perfekt. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dock-Ladekabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Dock-Ladekabel mit LED-Effekt ab 4.35 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Dieses LED-Dock-Ladekabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Day One: Tagebuch-Macher planen Verschlüsselung mit privatem Schlüssel

Unsere beiden Artikel rund um das Anfang des Monats veröffentlichte Day One 2 wurden heiß diskutiert. Grund genug, noch einmal einen Blick auf die Entwicklung zu werfen.

Day One 2

Die ehemals sehr gut bewertet Tagebuch-App Day One kämpft seit der Veröffentlichung der neuen Version mit sehr durchwachsenen Rezensionen. Aktuell gibt es für Day One 2 (App Store-Link) nur zweieinhalb Sterne im Schnitt, auch im Mac App Store sieht es nicht besser aus. Der große Kritikpunkt ist der Wegfall der Synchronisierung via Dropbox oder iCloud und der Wechsel auf einen eigenen Cloud-Service des Entwicklers bei gleichzeitig immer noch fehlender Verschlüsselungen der Daten.

Die Verschlüsselung war einer der Punkte, über den ihr unter unseren beiden Artikeln zu Day One 2 am meisten kommentiert habt. Wir haben euch vor rund zwei Wochen versprochen, noch einmal genauer nachzuhaken, wie es denn nun mit der Sicherung der Daten aussieht. Wie uns das Entwickler-Team mitteilte, genießt die Verschlüsselung der Daten zusammen mit der Übersetzung und einigen Export-Funktionen aktuell die höchste Priorität.

Sobald die Verschlüsselung fertig gestellt ist, werden die Nutzer zwei Möglichkeiten haben. „Es wird einen privaten Schlüssel geben. Mit diesem Schlüssel ist der Nutzer die einzige Person auf der Welt, die die Daten entschlüsseln kann. Wenn man den eigenen Schlüssel verliert, wird man allerdings auch keinen Zugriff mehr auf die eigenen Daten haben“, teilen uns die Entwickler von Day One 2 mit.

Day One 2 wird zwei verschiedene Verschlüsselungs-Optionen bieten

Als zweite Möglichkeit wird man den Entwicklern den Schlüssel anvertrauen können. „Wir werden den Schlüssel dann sicher aufbewahren, so dass der Nutzer ihn im Fall der Fälle einfach wiederbekommen kann.“ Welche der zwei Varianten man nutzen möchte, bleibt dem Tagebuch-Schreiberling in Day One 2 am Ende selbst überlassen.

Die nächste große Frage ist nun aber, wann die Verschlüsselung denn nun endlich fertig gestellt ist, denn mittlerweile ist sie seit mehreren Jahren versprochen. „Bevor wir Day One 2 an unsere Kunden ausgeliefert haben, war die Verschlüsselung bereits zu 70 Prozent fertiggestellt. Wir mussten die Arbeit daran kurz unterbrechen, jetzt genießt sie aber wieder höchste Priorität“, berichtet das Entwickler-Team der App, das uns allerdings kein genaues Datum nennen konnte. „Wir werden die geplanten neuen Funktionen in den kommenden Monaten ausrollen.“

Abschließend wollen wir eine weitere eurer Fragen klären: Warum ist weiterhin ein Backup via Dropbox und iCloud möglich, aber keine Synchronisation? Die Antwort der Entwickler: „Daten zu sichern ist eine relativ einfache Sache, denn man muss nur alle Dateien kopieren und zum neuen Ort kopieren. Die Synchronisation ist dagegen deutlich komplexer. Dropbox und iCloud waren leider nie zu 100 Prozent zuverlässig und es kam immer wieder zu unvorhergesehenen Änderungen, die zu Problemen und Datenverlust geführt haben. Mit unserem eigenen Sync haben wir dagegen alles unter Kontrolle, was bei einem Drittanbieter nie gegeben sein wird. Gleichzeitig wollen wir noch einmal betonen, dass Datenschutz, Zuverlässigkeit und Stabilität bei uns höchste Sorgfalt genießen.“

Der Artikel Day One: Tagebuch-Macher planen Verschlüsselung mit privatem Schlüssel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Update soll versehentliches Spulen beim Berühren der Siri Remote unterbinden

siri-remoteDie aktuell für Entwickler verfügbare Vorabversion von tvOS 9.2 verspricht, mit einem großen Kritikpunkt der Apple-TV-Fernbedienung Siri Remote aufzuräumen – der versehentlichen Fehlbedienung durch Berühren der Touch-Oberfläche während der Wiedergabe eines Filmes. Besitzer eines Apple TV kennen das: Ihr kommt versehentlich an die Fernbedienung und das Vorschaufenster für die Funktion zum Vor- und Zurückspulen wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfoil 5 für den Mac: Mehr Musikstreaming geht nicht

Das Leben ist kein Wunschkonzert – außer mit dieser Mac-App.


Denn Airfoil 5 erfüllt die Wünsche vieler Musikfans, und ist die perfekte Lösung fürs Musikhören vom Mac aus.

Mit dem Programm schickt Ihre Eure Musik, egal ob aus iTunes, Spotify, Pandora oder einer anderen Quelle, drahtlos auf alle nur denkbaren Lautsprecher, Boxen oder Kopfhörer. Apples AirPlay wird ebenso unterstützt wie Blueooth. Ihr könnt die Songs sogar auf iOS-Geräte oder andere Computer schicken.

Airfoil 5

Weitere coole Funktion: Ihr könnt Lautsprecher zu Gruppen zusammenfassen, und damit beispielsweise Zonen für verschiedene Zimmer bei Euch zuhause bilden. Eine Zone wäre dann das Wohnzimmer, und eine zweite Zone das Schlafzimmer.

Zehn Minuten zum Ausprobieren

Ihr könnt Airfoil 5 kostenlos testen, Download auf der Website des US-Herstellers Rogue Amoeba. Nach zehn Minuten überlagern dann aber Störgeräusche die Übertragung. Bei Gefallen solltet Ihr die Kreditkarte zücken. Als Neukunde zahlt Ihr 29 Dollar (26 Euro), fürs Upgrade 15 Dollar (13,50 Euro).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dual-Kamera fürs iPhone 7: Was ist das eigentlich?

iPhone-mit-Teleobjektiv-500x249

Es gehen immer wieder Gerüchte die Runde, wonach das iPhone eine zweite Kamera bekommt, aber viele wissen sicherlich nicht, was diese zweite Linse überhaupt machen soll. Auf dem diesjährigen Mobile Congress in Barcelona hat man erstmals einen tieferen Einblick in die Technologie erhalten und kann sich nun auch etwas darunter vorstellen. Eigentlich ist die zweite Linse dazu da, das Bild zu verbessern und einen deutlich besseren Zoom zu ermöglichen. So kann man mit einer zweiten Linse einen optischen Zoom von 5 erreichen, ohne großartig Qualität zu verlieren. Im Moment ist dies eigentlich nur sehr schwer möglich, da die kleinen Linsen sehr schwach sind in diesem Segment.

In dem oben eingefügten Video lässt sich der Unterschied wirklich sehr gut erkennen und man bekommt ein Gefühl dafür, welche Möglichkeiten hinter der Technologie stecken. Sollte es Apple wirklich schaffen, solch eine Einheit in das iPhone zu integrieren, wäre es möglich, verlustfrei Zoom-Videos zu drehen oder auch Fotos zu schießen, die wirklich sehr scharf sind und auch bei einem leichten Zoom keine Qualität verlieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HoPiKo

Der gefährliche Nanobyte-Virus ist los, das Spiel ist aus … Es ist Zeit, dir die Power-Handschuhe überzustreifen und deine HoPiKo-Brüder zu retten!

HoPiKo bietet rasante und spaßige Action in sehr kurzweiligen Leveln, die man meist nicht im ersten Anlauf bewältigen kann.

~ Fabian Schneider (App Gefahren) – 8.2 / 10

HoPiKo bietet verrücktes, actionreiches und rasantes Platformer-Gameplay zum Premium-Preis. Wir können den Download der IAP-freien Universal-App (nicht nur) allen Genre-Fans empfehlen…

~ iPlayApps

HoPiKo ist ein intensiver Speedrun-Platformer, bei dem du die Welt der Spiele retten kannst. Springe von Plattform zu Plattform, um dem Tod zu entgehen, nutze Abkürzungen und kämpfe dir deinen Weg durch Hunderte von Hand geschaffener Levels, die alle aus einem Mini-Lauf mit 5 Abschnitten bestehen, um dich vollkommen um den Verstand zu bringen. Kämpfe um weltbeste Laufzeiten mit zeitbasierten Punkten, Level Pars und Retrokonsolen zum Sammeln, die einzigartige Bonuslevel eröffnen.

– Schnelles, brutales Gameplay, das deine Reflexe fordert

– Fantastischer Chiptune-Soundtrack, geschrieben und komponiert auf authentischer Hardware

– Nutzt auch das letzte Gramm deines Muskelgedächtnisses

– Einzigartige Touchscreen-Steuerung, kein D-Pad weit und breit

– Integrierte Game Center-Scoreboards und eine Menge einmaliger Erfolge

HoPiKo ist eine universelle Spiel-App, die mit den meisten iPhone- und iPad-Modellen kompatibel ist. Für optimale Leistung empfehlen wir ein iPhone 5 oder höher.

WP-Appbox: HoPiKo (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flip Football: neues Karten-Strategiespiel mit echten Fußball-Stars

Flip Football – Der Fussball Manager (AppStore) gehört zu den aktuell von Apple empfohlenen Neuerscheinungen. Die Universal-App kann als F2P-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Allerdings weckt der Namenszusatz unserer Meinung nach etwas falsche Vorstellungen. Denn das Spiel ist kein klassischer Fußball-Manager, sondern eher ein Card-Battler oder Sammelkarten-Strategiespiel, in dem ihr euch online mit anderen Spielern duellieren könnt.
Flip Football iOSFlip Football iPhone iPad
Nachdem ihr euch nach dem ersten Start zunächst via Facebook oder als Gast eingeloggt habt, bekommt ihr eine bunt zusammengewürfelte Truppe echter Fußball-Stars. Dann geht auch schon gleich das erste Spiel in der zwar deutschsprachig, aber leider schlecht lokalisierten Universal-App von From The Bench los. Auf einem in 3×4, also insgesamt 12 Felder unterteilten Fußballplatz müsst ihr abwechslend mit eurem Gegner eure Spieler geschickt platzieren. Und zwar so, dass ihr möglichst oft benachbarte Spieler des Gegners schlagt und diese so zu eurem Team umdreht.

Flip Football bietet reale Stars

Denn jeder Spieler ist mit Werten an seinen vier Kartenkanten oben, unten, links und rechts versehen. Euer Wert einer Kartenseite muss höher sein als der Wert der angrenzenden Karte des Gegners, damit ihr diese schlagt und so einen Punkt bekommt. Schlagt ihr mit dem Platzieren einer Karte sogar zwei oder noch mehr gegnerische Karten, gibt es entsprechend noch mehr Punkte. Entscheidend ist am Ende einer Runde, also wenn das Spielfeld mit Spielern voll ist, nicht, wer mehr Karten der eigenen Mannschaft auf dem Platz hat, sondern wer mehr Punkte auf dem Konto hat. Ziel ist es also, mehr Karten als euer Gegner umzudrehen.
Flip Football iOSFlip Football iPhone iPad
Für gewonnene Runden verdient ihr euch kleine Mengen der In-Game-Währung, die ihr dann in neue Kartenpacks investieren könnt. So könnt ihr die Aufstellung eurer Mannschaft – also euer Kartendeck, mit dem ihr in ein Duell startet – stetig verbessern und dementsprechend eure Siegchancen erhöhen. Kartendecks können natürlich auch direkt per In-App-Kauf erworben werden. Das Online-Gameplay von Flip Football – Der Fussball Manager (AppStore) finden wir gar nicht so schlecht. Die Kartendecks sind unserer Meinung nach aber überteuert und die Lokalisierung hat auch noch Luft nach oben.

Der Beitrag Flip Football: neues Karten-Strategiespiel mit echten Fußball-Stars erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 64 GB Speicher: Generalüberholt für 499 Euro im Angebot (Update)

Bei eBay gibt es heute wieder ein spannendes Angebot für ein generalüberholtes iPhone. Insbesondere der Preis kann sich sehen lassen.

iOS 8 iPhone 6

Update am 24. Februar: Eine Woche nach dem letzten Angebot gibt es einen neuen Deal. Heute bietet der gleiche Händler das generalüberholte iPhone 6 mit dem doppelten Speicher an. Für 539,90 Euro gibt es satte 128 GB Speicherplatz. Ansonsten sind die Rahmenbedingungen unverändert. Das aktuelle Angebot findet ihr auf dieser eBay-Webseite.

Mit einem Neupreis von rund 640 Euro ist das iPhone 6 eine gute Alternative zum rund 100 Euro teureren iPhone 6s. Falls ihr noch ein bisschen mehr sparen wollt, sind gebrauchte Geräte keine schlechte Wahl. Wer nicht auf eigene Faust bei eBay sein Glück versuchen möchte und etwas Sicherheit wünscht, ist bei diesem Angebot vom eBay-Händler asgoodasnew genau richtig: Das iPhone 6 mit 64 GB wird heute als generalüberholte Ware für 499 Euro verkauft. Im Oktober gab es ein ähnliches Angebot, damals noch für 20 Euro mehr.

  • generalüberholtes iPhone 6 mit 64 GB für 499 Euro (zum Angebot)

Die Rahmenbedingungen können sich angesichts der Ersparnis durchaus sehen lassen, wie ich finde: „Das iPhone ist optisch wie neu! Technisch ist der Artikel einwandfrei“, heißt es in der Beschreibung. Zudem profitiert man im Vergleich zum Ankauf von Privatanbietern von einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie, von zwölf Monaten Gewährleistung (mit der üblichen Beweisumkehrlast nach sechs Monaten) sowie dem PayPal-Käuferschutz.

Wie sieht es mit Erfahrungen mit dem Verkäufer aus? In meiner Familie haben wir vor einigen Wochen ein iPhone 5c bei asgoodasnew gekauft, das nicht nur sehr günstig, sondern auch tadellos war. Daher kann ich die Angebote des Händlers empfehlen. Und falls doch mal etwas sein sollte, schickt man das iPhone einfach zurück und bekommt sein Geld wieder.

Händler-Erfahrungen anderer appgefahren-Leser

In unseren Artikeln über die Angebote von asgoodasnew haben wir mittlerweile zahlreiche Kommentare von Nutzern angesammelt, die von ihren Erfahrungen berichten. Einige Eindrücke, sowohl positiv als auch negativ, wollen wir euch nicht vorenthalten:

„Mein iPhone 6 wurde innerhalb von 2 Tagen geliefert. Zustand Top! Das gleiche galt schon für das iPhone 5S. asgoodasnew kann ich definitiv weiterempfehlen.“ (Mike)

„Habe leider sehr schlechte Erfahrungen mit asgoodasnew machen müssen. Zwei Mal defektes Gerät erhalten, dann ein komplett falsches. Schlussendlich dann mein Geld zurückverlangt und ein neues iPhone gekauft!“ (Schilli)

„Bei mir wurde das iPhone 6 zum angekündigten Zeitpunkt geliefert, ich kann keinerlei Gebrauchsspuren erkennen, es ist wirklich wie neu und bis jetzt funktioniert auch alles tadellos. Alles also super gelaufen!“ (elal)

„Da einige überschwänglich positiv von dem Händler berichten möchte ich von meinem Kauf berichten – kann jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen. Mein bestelltes iPhone 6 war älter als ein Jahr, somit war kein Apple Care möglich. Zudem hatte der Akku bereits 135 Ladezyklen, das Gehäuse hatte Einkerbungen und Dellen. Nach dem Widerruf kam das Geld auch nach 14 Tagen nicht an, an der Hotline war niemand zu erreichen. Darauf schriftliches Nachfragen und Hinweis auf AGBs, dass sie eigentlich spätestens nach 14 Tagen das Geld zurückgeben wollen. Einen Tag später war das Geld auf Paypal-Konto.“ (g4tom)

„Auch ich kann zum Händler nur gutes berichten, wir haben hier bereits zwei iPhone 5 und zuletzt ein 6er gekauft. Alle tadellos. Ein iPhone 5 ist sogar im Rahmen des von Apple angebotenen Akku-Austauschprogramm bearbeitet worden. Also kein Problem mit der Gewährleistung gegenüber Apple. Das Gerät wurde bei der Entgegennahme und Prüfung sogar besonders skeptisch begutachtet, da es für das „Versionsalter“ in einem außergewöhnlich guten Neuzustand war.“ (Inarchi)

Der Artikel iPhone 6 mit 64 GB Speicher: Generalüberholt für 499 Euro im Angebot (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachrichten: 3D Touch verhindert den Versand von Lesebestätigungen

touch-700iPhone-Anwender, die über eines der aktuellen Geräte-Modelle verfügen, können den „kräftigen Druck“ auf das Display nicht nur zum Erstellen von PDF-Dateien einsetzen, die vom iPhone 6s unterstützte Geste gestattet auch das schnelle Lesen von neu eingegangenen iMessage-Nachrichten ohne dabei eine Lesebestätigung an den Absender zu übermitteln. Eine Info, die euch bei neuen iMessage-Nachrichten vom Chef […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Funktionsumfang wird mit iOS 9.3 nicht beschnitten – sofort lieferbar

Mit Apple Pencil hat Apple für das neue iPad Pro einen Zubehörartikel auf den Markt gebracht, der sich in erster Linie an Designer, Künstler und Co. richtet. In unserem iPad Pro Test sind wir unter anderem darauf eingegangen, wie präzise sich dieser nutzen lässt. Apple deklariert Apple Pencil als Zeichenstift und nicht als Stylus. Nichtsdestotroz lässt sich Apple Pencil auch als Eingabegerät nutzen, so dass ihr auf der iPad Pro Oberfläche z.B. navigieren könnt.

ipad_pro_test_7

Apple Pencil: Funktionsumfang wird mit iOS 9.3 nicht beschnitten

Ende Januar wurde bekannt, dass die derzeitige iOS 9.3 Beta den Funktionsumfang von Apple Pencil dahingehend beschneidet, dass sich dieser nur noch innerhalb von Apps zum Zeichnen und Skizzieren nutzen lässt. Eine Navigation mit Hilfe von Apple Pencil war nicht mehr möglich (wir berichteten). Dies setzt sich auch bis zur iOS 9.3 Beta 4 fort, die kürzlich veröffentlicht wurde.

Schnell keimten Gerüchte auf, dass es sich um ein Feature und nicht etwa um einen Bug handelt und die geänderte Funktionsweise von Apple Pencil tatsächlich gewünscht war.

Wir können euch allerdings beruhigen. Alles bleibt beim Alten. Gegenüber The Verge hat Apple bestätigt, dass in der finalen Version von iOS 9.3 der Apple Pencil wieder „ganz normal“ funktioniert wird.

Apple Pencil has been a huge hit with iPad Pro users, who love it for drawing, annotating and taking notes. We believe a finger will always be the primary way users navigate on an iPad, but we understand that some customers like to use Apple Pencil for this as well and we’ve been working on ways to better implement this while maintaining compatibility during this latest beta cycle. We will add this functionality back in the next beta of iOS 9.3.

Apple arbeitet an Verbesserungen für Apple Pencil und hat die Funktionsweise während der Beta-Phase beschränkt. Mit der nächsten Beta sollen alle Funktionen wieder an Bord sein.

Apple Pencil sofort lieferbar

Kurz nach dem iPad Pro Verkaufsstart auf mehrere Wochen in die Höhe. Langsam aber sicher verbesserte sich die Situation und mittlerweile ist Apple Pencil über den Apple Online Store sofort verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verlängert Reparaturerweiterungsprogramm für das MacBook Pro bis Ende des Jahres

Das bereits am 27. Februar 2015 gestartete Reparaturprogramm für einige MacBook Pro mit Videoproblemen wurde von Apple bis Ende des Jahres 2016 verlängert. Ursprünglich war für das Reparaturprogramm der 27. Februar 2016 als Enddatum oder ein maximales Alter des Gerätes mit Drei Jahren ab dessen Kauf vorgesehen. Auf der offiziellen Seite gibt Apple betroffenen Kunden nun bis zum Ende des Jahres Zeit, sich zwecks Reparatur...

Apple verlängert Reparaturerweiterungsprogramm für das MacBook Pro bis Ende des Jahres
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schluss mit Lustig

LogEngine Image

Ich hoffe ganz stark für dich, dass du Zeitlebens immer daneben lagst und jetzt doch noch was für dich kommt und du dich nicht wirklich für immer abgeschaltet hast.

In jedem Fall: DANKE!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mighty Audio: Wie der iPod – nur für Spotify

Körperlich aktive Spotify-Nutzer waren bisher auf ihr Smartphone angewiesen, wenn sie unterwegs nicht auf musikalische Begleitung verzichten wollten. Doch die treuen Begleiter werden derzeit immer größer und sind relativ schwer, sodass sie beim Sport eher hinderlich sind, zumal die Gefahr groß ist, sie dabei zu beschädigen.

Dank des Kickstarter-Projektes Mighty Audio könnte sich das bald ändern. Dessen Entwickler haben erkannt, dass handliche Geräte wie Smartwatches, der iPod Shuffle oder der iPod Nano kein Streaming unterstützen und kurzerhand entschlossen, selbst eine Lösung zu präsentieren. Der kleine Player ähnelt optisch einem iPod shuffle, und kommt mit Bluetooth und Wi-Fi daher. Über eine App lassen sich bequem Spotify-Playlists auswählen, mit denen man den „Mighty“ dann drahtlos bestücken kann. Wie für jede Offline-Nutzung ist dazu natürlich ein Premium-Abo notwendig. Der Akku soll in der ersten Version für rund fünf Stunden Musikgenuss bzw. 100 Stunden Standby reichen und in 45 Minuten aufgeladen sein.

Mighty Audio Musik-PLayer

Wenn das Finanzierungsziel von 250.000 Dollar bis zum 23. März erreicht wird, werden die ersten Geräte voraussichtlich im November 2016 versandt. Die ersten 60.000 Dollar sind bereits erreicht und die super-early-bird Angebote vergriffen. Im Handel soll der Player später 109 Dollar kosten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet "Podcasts Connect"-Webportal

Gute Nachrichten für alle Podcaster: Gestern Abend startete Apple mit "Podcasts Connect" ein neues Webportal, das es Podcastern einfacher machen soll Inhalte zu veröffentlichen und sie über ein benutzerfreundliches Menü zu verwalten. Das auf iTunes Connect basierende Portal kann problemlos über Mac- und PC-Browser erreicht werden, um Podcastern den schnellen Zugriff auf ihre Inhalte zu erlauben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: FBI-Urteil verletzt Recht auf freie Meinungsäußerung

Im Fall des Richterspruchs, nach dem Apple eine neue iOS-Software mit geringeren Sicherheitsvorkehrungen zu entwickeln habe, beruft sich Apple wie erwartet auf das Recht auf freie Meinungsäußerung. Dieses wird seit 1791 durch den Ersten Zusatzartikel der US-amerikanischen Verfassung garantiert. Das Argument: Computercode ist als Meinungsäußerung anzusehen und darf nicht von außen erzwungen werd...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Punch Club: Erweiterung mit drei Stunden Spielspaß kommt am 10. März

Im App Store gibt es für Punch Club nicht nur vier Sterne im Schnitt, sondern ab dem 10. März auch neue Inhalte.

Punch Club 2

Bei Punch Club (App Store-Link) scheiden sich mittlerweile die Geister. Während ein Großteil der Nutzer begeistert ist und fünf Sterne vergibt, gibt es auch vereinzelte Stimmen, die mit der Art des Spiels nicht viel anfangen können. Wir finden: Wer Retro-Spiele mag und auch schon mal eine der Simulationen von Kairosoft ausprobiert hat, sollte Punch Club nicht verpassen. Zudem kommt das komplett in deutscher Sprache lokalisierte Spiel ohne In-App-Käufe aus, was uns richtig gut gefällt.

Daran wird sich auch in naher Zukunft nichts ändern. Wie die Entwickler gestern Abend bekannt gegeben haben, wird am 10. März eine erste Erweiterung erscheinen, die auf iPhone und iPad kostenlos freigeschaltet werden kann und die Story von Punch Club um rund drei Stunden verlängert. Mit ihrer Herangehensweise treffen die Entwickler anscheinend ins Schwarze: Seit der Veröffentlichung vor etwas mehr als einem Monat hat Punch Club auf PC, Android und iOS stolze zwei Millionen US-Dollar eingespielt.

Punch Club Erweiterung kommt am 10. März

Einen kleinen Ausblick auf die kommende Erweiterung gibt es auch schon: Im Haus wird man einen Koffer finden, der auf Verbrechen in der Umgebung hinweist. Die einzige logische Schlussfolgerung: Es wird Zeit, die Maske aufzusetzen und der Sache auf den Grund zu gehen – der Kampf gegen das Verbrechen hat begonnen.

Doch nicht nur inhaltlich, sondern auch technisch wird sich in Punch Club einiges tun. Mit dem kommenden Update wird es eine Möglichkeit geben, den gleichen Spielstand auf unterschiedlichen Geräten zu nutzen. Wer auf dem iPhone oder iPad angefangen hat, kann dann auch am Computer weiterspielen – oder umgekehrt.

Punch Club 4

Darum geht es in Punch Club

In Punch Club schlüpft man in die Rolle eines jungen Boxers, dessen Vater im Kindesalter vor seinen eigenen Augen ermordet wurde. Er musste seinem Vater versprechen, stark zu sein und zu kämpfen – was er fortwährend im Spiel auch macht. Als Nutzer von Punch Club begleitet man den jungen Sportler durchs Leben, lässt ihn in verranzten Muckibuden mit Gewichten und auf dem Laufband trainieren, in unbefriedigenden Jobs arbeiten, um Geld zu verdienen, im Supermarkt einkaufen, neue Freunde und Verbündete finden, in verschiedenen Ligen Kämpfe austragen – und darüber hinaus auch die Liebe des Lebens und den Mörder des Vaters finden.

All diese Features und Eigenheiten lassen bereits auf ein komplexes Gameplay schließen. Und genau so ist es: Viele Faktoren spielen eine Rolle, damit der Protagonist gestärkt in einen Boxkampf gehen kann: Richtiges Essen, penibles Training und die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten sind nur einige. Im Verlauf des Spiels kann man sich dann sogar für einen eigenen, höchst individuellen Weg entscheiden: Welche Kampfkünste bildet man weiter aus? Wird man zum Tiger, zur Schildkröte oder zum Bären? Schlägt man einen gradlinigen, aber steinigen Weg ein, oder lässt man sich zu zwielichtigen Handlungen überzeugen?

Der Artikel Punch Club: Erweiterung mit drei Stunden Spielspaß kommt am 10. März erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wearables in 2015: Apple verkauft 11 Millionen Uhren

appleDa Apple noch immer keine absoluten Zahlen zum Verkaufserfolg der Apple Watch veröffentlicht, sondern den Absatz seiner Armbanduhr in der aggregierten Kategorie „Andere Produkte“ versteckt, sind interessierte Branchen-Beobachter auf die Zahlen von unabhängigen Marktanalysten angewiesen. Diese werden aktuell von IDC vorgelegt. So hat das Research-Institut jetzt seinen Bericht zum „Worldwide Wearables Market“ vorgelegt und vermeldet […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeff Williams & Lisa Jackson im Gespräch mit malaysischem Premierminister Najib Razak

Wie aus einem Blog-Eintrag des malaysischen Premierministers Najib Razak hervorgeht, traf sich dieser in den vergangenen Tagen in Kalifornien mit Managern von Apple und Tesla. Bei Apple besprach er eigenen Angaben zufolge mit Apple-COO Jeff Williams und Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson unter anderem die Gründung eines malaysischen Apple-Forschungszentrums . Damit greift er Apples Strategie auf...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Still und heimlich: Apple startet Podcast Connect

Das neue Tool für alle diejenigen, die Podcasts auf iTunes hochgeladen haben, ist unter podcastsconnect.apple.com erreichbar. Dort lassen sich nach einem kurzen Login-Prozess alle bisherigen Podcasts einsehen sowie neue hochladen. Letzteres geht einfach über das Einfügen des entsprechenden RSS-Feeds.

Aber auch einige weitere Funktionen bietet das von Libsyn entdeckte und nicht öffentlich angekündigte Tool. Man kann seine Podcasts verstecken sowie löschen, das Titelbild hochladen oder die Meta-Daten bearbeiten. Ebenfalls wird nun auch HTTPS unterstützt. Auch zur Problembehandlung dient der Service, falls sich der RSS-Feed beispielsweise mal nicht aktualisiert.

Apple stellt ein Handbuch zur Nutzung von Podcast Connect in diesem Support-Dokument bereit. Dort stehen alle wichtigen Punkte im Umgang mit eigenen Podcasts kompakt zusammengefasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-Watch-Armbänder geleakt

Neue Apple-Watch-Armbänder geleakt

Im Werbematerial eines französischen Resellers sind Bilder aufgetaucht, die neues Smartwatch-Zubehör aus Cupertino zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacID mit großem Update: Mac entsperren einfach gemacht

Wer seinen Mac per MacID entsperrt, kann jetzt von neuen Funktionen profitieren.

mac id

Habt ihr das 3,99 Euro teure MacID (App Store-Link) im Einsatz? Wenn die Applikation auf dem Mac installiert ist, könnt ihr diesen ohne Passworteingabe über iPhone, iPad oder die Apple Watch entsperren. Das Update auf Version 1.3.2 hat zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen mit an Bord. Eventuell ist die neue Version ja jetzt ein Grund, den Kauf zu tätigen.

Neben einem aktualisierten Sparkle Framework, dass Sicherheitslücken schließt, gibt es ab sofort auch einen Shortcut, um Inhalte aus der Zwischenablage zwischen iOS und OS X auszutauschen, zudem wurde eine neue Option integriert, um die App schnell neu zu starten, wenn Bluetooth-Probleme auftreten. Zudem dürfen sich Pebble-Nutzer über eine kostenlose MacID-App freuen, um den Mac auch über die Pebble Smartwatch zu entsperren. Ebenfalls neu sind Quick Actions für iPhone 6s-Nutzer, eine Hintergrundaktualisierung und viele kleine Verbesserungen, die MacID noch schneller und benutzerfreundlicher gestalten.

Einfache Steuerung per Apple Watch möglich

Damit MacID überhaupt funktioniert, muss sowohl die iOS- als auch die kostenfreie OS X-Version installiert sein. Habt ihr MacID eingerichtet, könnt ihr euren Mac über die Apple Watch, Pebble oder auch per Touch ID entsperren, ohne das Passwort eingeben zu müssen – dieses wird in der Applikation von MacID gesichert und beim beim Entsperren abgerufen. Weiterhin könnt ihr festlegen, dass der Mac automatisch gesperrt wird, wenn ihr euch mit eurem iPhone, iPad oder der Apple Watch vom Gerät entfernt.

Der Zugriff kann ebenfalls über ein Widget erfolgen, die Verbindung wird per Bluetooth LE aufgebaut. MacID unterstütz somit das MacBook Air 2011, MacBook Pro 2012, iMac 2012, Mac Mini 2011 und Mac Pro 2013 oder neuere Generationen, zudem solltet ihr mindestens ein iPhone 4s haben. Ich selbst habe MacID zum Testen mehrere Woche benutzt, allerdings konnte sich das Programm bei mir nicht durchsetzen. Da ich das Passwort für mein MacBook maximal zwei bis drei Mal pro Tag eingebe, komme ich noch gut ohne Helfer aus. Dennoch: Die Idee ist klasse, die Umsetzung gut und die Weiterentwicklung von MacID steht nie still.

mac id devices

Der Artikel MacID mit großem Update: Mac entsperren einfach gemacht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Totems: Das Eroberungsspiel

Totems ist ein neues Brettspiel mit Karten, Topologie und natürlich Strategie! Wenn Ihnen Risiko, Carcassonne, Go, Stratego, oder auch Uno oder Solitär gefallen, werden Sie viel Spaß mit diesem „leicht zu erlernenden, schwer zu gewinnenden“ Spiel haben. 

Das Spiele-Design wurde vom weltberühmten „4-Color Map Theorem“ abgeleitet. Die Zufälligkeit der Totems in Ihrer „Hand“ die wechselnden Farben der Territorien, die Vielzahl der Karten, und die Klugheit Ihrer Gegner, alles trifft zusammen, damit jede Runde eine lustige und interessante Herausforderung wird. 

Ziel des Spiels ist es, geschnitzte Stücke von Tieren (Totems) auf die Karte zu legen, um Anspruch auf Territorien zu erheben. Bei jeder Runde werden Sie passende Totems auf benachbarte Territorien legen, um Ihre Kontrolle über die Karte zu erweitern. Derjenige Spieler gewinnt das Spiel, der die meisten Gebiete erobert hat, wenn die Karte voll ist. Ein Spiel Totems kann extrem schnell oder langsam beendet werden, je nach Ihren Fähigkeiten und Ihrer Vorgehensweise. 

BESCHREIBUNG DES SPIELS

===> Offline und Online Spiel-Modi
Benutzen Sie Ihren Verstand gegen computergesteuerte Charaktere. Fordern Sie Ihre Freunde im Mehrspieler-Modus über WLAN und Bluetooth heraus. Oder treten Sie zu jeder beliebigen Tageszeit gegen zufällig ausgewählte Internetspieler an. 

===> Gegen allgemeine A.I. 
Bekämpfen von 5 Generälen: Kundschafter, Krieger, Schamane, Kriegsherr, und weitere. Jeder mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Fähigkeiten, die von einfach bis schwer reichen. Sie müssen höllisch aufpassen, wenn Sie alle schlagen wollen! 

===> Erstellen Sie Ihre Spielfigur
Schießen Sie Ihr Foto und erstellen Sie einfach ein eigenes Bildsymbol mit Ihrem Gesicht darauf! Jedem Spieler wird wie beim Schachspiel nach ELO bewertet. Dies zeigt Ihrem Gegner Ihre relative Kompetenz und Erfahrungsstufe. 

===> Karten 
Karten gibt es in allen Formen und Größen mit einer unterschiedlichen Anzahl von Territorien und Schwierigkeitsstufen. Aktualisieren Sie Ihre App mit neuen Versionen. 

===> HD-Grafik und Sound. 
Es ist mehr als nur ein Brettspiel, wenn Sie das Pfeifen des Windes hören, das Heulen eines Wolfs, und beobachten, wie die Wolken über die Karte gleiten. Die „Spaghetti Western“-Musikbegleitung vervollständigt das packende Erlebnis!

WP-Appbox: Totems: Das Eroberungsspiel (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PC im Mac-Pro-Gehäuse: Dreiste Kopie sammelt Geld auf Kickstarter

dune-headerSieht aus wie ein Mac Pro, läuft aber mit Windows oder Linux? Das könnte ein PC im Dune Case sein. Das gleichnamige Finanzierungsprojekt sucht gerade auf Kickstarter Vorbesteller für ein Computer-Gehäuse, das verboten an das Design des Mac Pro erinnert. Auch Apples Chef-Designer Jonathan Ive hat sich in der Vergangenheit nur zu oft bei seinen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Apple verspricht Wiederherstellung der vollen Funktionalität

Wenn ein mit bestimmter Funktionalität gekauftes Gerät durch ein Software-Update plötzlich wichtige Funktionen verliert, kann eine solche Entscheidung viele Nutzer durchaus verärgern. So auch im Falle des Apple Pencils - Apples neuem Eingabestift für das iPad Pro. Wie berichtet nahm Apple dem Pencil in den bisherigen Betaversion von iOS 9.3 die Möglichkeit, auch sämtliche Elemente der Benutzero...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppFit – Dein Begleiter für Fitnessstudio und Krafttraining

AppFit Review Fitness hat in den letzten Jahren einen richtigen Aufschwung erlebt, nicht zuletzt wegen den vielen Fitness-Youtubern. Ich habe mir die App AppFit von APPUNK angesehen. Eine kostenlose App mit verschiedenen In-App Kaufmöglichkeiten. Zielgruppe sind Fitness- und Kraftsportler, die gerne mit eigenen Trainingsplänen arbeiten. Der Entwickler hat mich um ein Review geben, was ich nicht ausschlagen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Partnerschaft mit Apple: IBM bringt Swift in die Cloud

IBM hat neue Tools vorgestellt, die es ermöglichen, Swift-Apps in der  Cloud zu programmieren.

Das Programm ist eine neue Frucht aus der Partnerschaft von Apple und IBM. Apps end-to-end in der Cloud entwickeln zu können, macht die Arbeit in größeren Teams wesentlich einfacher. IBM ist dabei die erste Firma, die dies möglich macht.

Welcome to swift

In der Swift Sandbox könnt Ihr Swift ausprobieren und kennenlernen. Aber auch die end-to-end-Entwicklung von Apps ist möglich, ebenso das Arbeiten im Team. Das Web-Framework mit dem Namen Kitura erscheint nur wenige Monate nach der Entscheidung, Swift als Open-Source Projekt freizugeben, wie appleinsider berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS-9.2-Beta verbessert Siri-Remote-Bedienung

tvOS-9.2-Beta verbessert Siri-Remote-Bedienung

Apple hat in der jüngsten Vorabversion seines Apple-TV-Betriebssystems einige praktische Veränderungen bei der Nutzung seiner Fernbedienung vorgenommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Demonstrationen vor Apple Stores gegen iPhone-Entsperrungen

iPhone

In mehreren US-Städten haben am Dienstag Demonstranten vor Apple-Läden das FBI aufgefordert, nicht weiter iPhone-Hintertüren zu verlangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf Android entfallen 85% der defekten Mobilfunkgeräte

Android hält einen Marktanteil von über 80 Prozent. Es gibt aber auch ein Ranking der defekten Mobilfunkgeräte. Im vierten Quartal summierte sich der Anteil bei Android auf 85 Prozent. Apple werden die übrigen 15 Prozent zugeschrieben, bei einem Marktanteil von rund 18 Prozent.

15974-12536-maxresdefault-2-l

Die Mehrzahl der 85 Prozent für Android entfällt auf Samsung. Der südkoreanische Konzern ist für 27 Prozent aller registrierten Gerätedefekte verantwortlich. Das zeigt eine Statistik der Blancco Technology Group vom Dienstag.

Deutliche Unterschiede bei der Qualität

Dabei hielt der Konzern im vierten Quartal 2015 laut Strategy Analytics einen Marktanteil von rund 20 Prozent. Apple dagegen mit nur 15 Prozent defekten Geräten nahm rund 19 Prozent des Marktes ein.

15974-12535-Screen-Shot-2016-02-23-at-104441-AM-l

Auf dem Ranking der Defekte folgen Lenovo mit 21 Prozent, Motorola mit 18 Prozent, Xiaomi mit 11 und Asus mit 8 Prozent. Xiaomi und Lenovo hielten beide einen Marktanteil von rund 5 Prozent. Die Differenz ist also gravierend im Vergleich zu Apple und auch Samsung.

Die Daten der Blancco Technology Group (BTG) basieren nach eigenen Angaben auf „Millionen“ getesteter Geräte in Asien, Europa und Nordamerika. Bei dem Test komme ein Software-Tool namens „SmartChk“ zum Einsatz, so BTG. Nicht erfasst wurden andere Systeme wie Windows Phone. Aber deren Marktanteile sind auch unbedeutend. Insofern hinkt der Vergleich zwischen Defekten und Marktanteilen etwas, da hier auch die übrigen Anbieter eingerechnet sind.

Kameras besonders anfällig

Wenn etwas kaputt geht, dann ist es meist die Kamera, der Touchscreen oder die Batterie. Die Kameras nahmen 10 Prozent der Fälle ein, Touchscreens 9 Prozent und die Batterien 8 Prozent.

Es gab auch regionale Unterschiede. Neben den genannten Fehlerquellen bereitete insbesondere im europäischen Raum die Verbindung zum Netz des Mobilfunkanbieters Probleme. In den USA und Kanada meldeten die Kunden sich eher wegen Performance-Problemen.

Auch bemerkenswert: die hohe Zahl der umsonst zurückgeschickten Smartphones. In Nordamerika wurden 74 Prozent dieser Geräte vom Support als fehlerlos eingestuft, in Europa waren es 71 Prozent. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chel-Z: neuer Retro-Plattformer mit Metroidvania-Stil

Chel-Z (AppStore) ist ein gestern im AppStore erschienener Retro-Plattformer im Metroidvania-Stil für iOS.

Die Universal-App von Indie-Entwickler Emergency Studios könnt ihr kostenlos aus dem AppStore laden, müsst dafür mit gelegentlichen Unterbrechungen durch Werbevideos und -banner rechnen. Nämlich immer dann, wenn ihr eines eurer Leben aufgebraucht habt. Stören euch diese kurzen Zwangspausen, könnt ihr die Werbung aber auch per einmaligen In-App-Kauf deaktivieren. Die Kosten liegen hierfür aber bei stolzen 4,99€ – da lassen wir lieber ein paar Banner über uns ergehen.
Chel-Z iOS
Zumal das Spiel mit seinem klassischen Jump-and-Run-Gameplay durchaus spaßig ist und für die gelegentlichen Unterbrechungen entschuldigt. Im Spiel steuert ihr einen kleinen Roboter, dem ein menschliches Gehirn eingepflanzt wurde. Nun befindet ihr euch auf der Flucht aus der Gefangenschaft eures Schöpfers Dr. Boss. Doch das ist wahrlich nicht so einfach, denn die Versuchsanstalt des gemeinen Doktors ist ein Labyrinth aus zahllosen Räumen mit noch mehr Fallen und Abgründen.

Chel-Z macht Spaß & fordert heraus

Durch diese gilt es zu laufen und zu springen, ohne von Drohnen, Lava und vielen weiteren Herausforderungen erwischt zu werden und so eines eurer drei Leben zu verlieren. Dabei seid ihr immer auf der Suche nach der nächsten Tür, um in den nächsten Raum zu gelangen. Doch schnurstracks geht es so natürlich nicht durchs Spiel zum finalen Ausgang, sondern ihr müsst immer mal wieder einen kleinen Umweg einschlagen, um z.B. Schlüssel oder weitere Fähigkeiten einzusammeln, die euch an anderer Stelle wieder ein Stück weiter bringt. Dabei solltet ihr nicht den Überblick verlieren, welcher Raum und welche Tür wohin führt und was ihr schon erkundet habt und was nicht – Metroidvania-Stil eben. Riesige und fiese Boss-Gegner dürfen natürlich auch nicht fehlen!
Chel-Z iPhone iPad
Gesteuert wird ganz klassisch über ein Steuerkreuz unten links und zunächst keinen, mit dazugewonnen Fähigkeiten wie Springen und das Verschieben von Hindernissen mehr werdenden Buttons auf der rechten Seite. Abgerundet wird das Retro-Spielprrinzip von der dazu passenden Pixelgrafik und den passenden Klängen auf die Ohren. Ein spaßiger und fordernder Plattformer im klassischen Metroidvania-Stil als werbefinanzierter Gratis-Download. Uns gefällt Chel-Z (AppStore). Es fehlt nur der Support von MFi-Controllern, was aber für ein kommendes Update geplant ist.

Chel-Z Trailer

Der Beitrag Chel-Z: neuer Retro-Plattformer mit Metroidvania-Stil erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube: Offizielle App für iPad Pro optimiert, aber weiterhin ohne Bild-in-Bild

Die offizielle YouTube-App hat gestern Abend ein interessantes Update für alle Besitzer des iPad Pro erhalten, allerdings fehlen immer noch viele Funktionen.

YouTube

Es ist schon beeindruckend, wo ein Weltkonzern wie Google überall spart. Und damit meinen wir noch nicht einmal unbedingt die Tatsache, dass mit der YouTube-App (App Store-Link) immer noch kein Split View oder Bild-in-Bild möglich ist, sondern viel mehr, dass es anscheinend keinen deutschsprachigen Mitarbeiter gibt, der drei Zeilen Text für die Update-Beschreibung übersetzen kann. Stattdessen gibt es im deutschen App Store mal wieder nur den Standard-Platzhalter: „Vielen Dank, dass du YouTube verwendest. Wir arbeiten laufend daran, unsere App zu optimieren…“

Mir persönlich gehen diese Aussagen, egal bei welcher App, wirklich auf den Senkel. Vor allem dann, wenn anscheinend doch interessante Neuerungen hinzugefügt wurden, über die man Nutzer in englischsprachigen Regionen sehr wohl informiert. Wirft man einen Blick in den amerikanischen App Store, findet man folgende Informationen rund um das Update der YouTube-App:

  • Native resolution on iPad Pro
  • Fixed bug that caused the keyboard to freeze while commenting
  • Fixed bug that caused a crash after adding an account on iOS 7

Neben zwei kleineren Fehlerbehebungen gibt es also ab sofort eine Unterstützung für die Auflösung des iPad Pro. Weiterhin verzichten müssen iPad-Nutzer allerdings auf die mit iOS 9 eingeführten Funktionen Split View, Slide Over sowie Bild-in-Bild. Auch von 3D Touch auf dem iPhone 6s fehlt weiterhin jede Spur. Uns ist klar, auch aus eigener Erfahrung, dass diese neuen Funktionen nicht jeder kleine Entwickler sofort einbauen kann, von einem Weltkonzern wie Google wird man das innerhalb von knapp einem halben Jahr aber doch wohl erwarten dürfen, oder nicht?

Immerhin gibt es im App Store zahlreiche Alternativen für die offizielle YouTube-App, zum Beispiel ProTube. Über die 2,99 Euro teure Universal-App haben wir zuletzt im Januar berichtet, als sie für das iPad Pro optimiert wurde. Die im vorherigen Absatz angesprochenen neuen Funktionen aus iOS 9 wurden bereits im Oktober hinzugefügt.

Der Artikel YouTube: Offizielle App für iPad Pro optimiert, aber weiterhin ohne Bild-in-Bild erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4: Vierte Public Beta veröffentlicht

Am Montag Abend gab Apple wieder zahlreiche Betas für Entwickler frei, während sich die Tester des Public-Beta-Programms wieder einmal etwas länger gedulden mussten. Diese erhielten erst einen Tag später Zugriff auf iOS 9.3 Beta 4 und auf OS X 10.11.4 Beta 4. Während wir über erstere Beta bereits berichteten, möchten wir euch noch kurz über die neue OS-X-10.11-Version informieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker PowerPort 5 USB-C: Kombiniertes USB und USB-C-Ladegerät wird ausgebaut (Update)

Bereits in Kürze wird Anker sein Mehrfach-Netzteil PowerPort mit einem verbesserten USB-Typ-C-Anschluss ausstatten. Die erste Generation bietet den neuen Port schon jetzt.

Anker PowerPort 5 USB-C

Update: Leider haben wir uns ein wenig vom Angebot von Anker auf Amazon.de in die Irre treiben lassen. Das bereits verfügbare und in diesem Artikel vorgestellte PowerPort-Netzteil verfügt noch nicht über einen USB-C-Port mit „Power Delivery“ zum Aufladen des MacBooks in voller Geschwindigkeit, genau das soll aber in der bald erscheinenden nächsten Generation geboten werden. Vielen Dank für eure Kommentare und Mails, so konnten wir das kleine Missgeschick schnell korrigieren.

Viele appgefahren-Nutzer werden ein Ladegerät von Anker ihr Eigen nennen. Die Geräte sind preisgünstig, gut in der Qualität und immer wieder im Angebot. Auch wir haben einen sehr guten Draht zu den Herstellern und möchten euch das Ladegerät kurz vorstellen, das klassische USB-Anschlüsse und den neuen USB-C-Standard kombiniert.


Das bereits verfügbare „Anker PowerPort 5 USB-C“ ist ein kombiniertes Ladegerät, das über vier herkömmliche USB-Anschlüsse verfügt, aber zusätzlich einen USB-C-Port bietet. Über den USB-C-Anschluss könnt ihr das 12 Zoll MacBook von Apple aufladen, allerdings ist die Ladegeschwindigkeit etwas geringer als beim Original-Netzteil. Natürlich könnt ihr hier auch andere Geräte mit Strom versorgen, die über einen USB-C-Anschluss verfügen.

Anker PowerPort 5 USB-C ab sofort verfügbar

Der USB-Type-C-Anschluss ist ja schon als zukünftiger Standard gesetzt und könnte auch den Weg in weitere Apple Produkte finden. Auch das neue LG-Smartphone G5 verfügt über einen USB-C-Anschluss. Wer für die Zukunft gerüstet sein will, kann schon jetzt das kombinierte Ladegerät von Anker erwerben, das mit 25,99 Euro immer noch im preisgünstigen Bereich anzusiedeln ist.

Der USB-C-Anschluss liefert eine maximale Ladegeschwindigkeit von bis zu 3A, die USB-Ports liefern einen Output von je 2,4A, um so auch vier iPads gleichzeitig aufladen zu können. Die PowerIQ-Technolgie erkennt dabei die angeschlossenen Geräte und liefert immer die schnellstmögliche Ladegeschwindigkeit. 

In wenigen Wochen will Anker das PowerPort-Ladegerät weiter verbessern und mit einem noch leistungsstärkeren USB-C-Port ausstatten, der auch das MacBook in voller Geschwindigkeit aufladen kann. Was diese zusätzliche Leistung kosten wird, ist leider noch nicht bekannt.

Anker PowerPort 5 USB-C 2

Der Artikel Anker PowerPort 5 USB-C: Kombiniertes USB und USB-C-Ladegerät wird ausgebaut (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Movies Free

My Movies for Mac OS X ermöglicht Ihnen, Ihre gesamte Filmsammlung über unseren hochwertigen Online-Datendienst zu katalogisieren, der Daten von über 725.000 DVDs, Blu-rays und HD-DVDs aus zahlreichen Ländern enthält. Sollten Sie einen oder mehrere Filmtitel besitzen, die nicht in unserem Angebot aufgelistet sind, können Sie den Eintrag ganz einfach erstellen und ihn zu unserem Angebot hinzufügen.

My Movies for Mac OS X Free ist die Gelegenheit für Sie, die komplette Funktionspalette von My Movies for Mac OS X Pro zu testen. Die kostenlose Version ist auf eine Sammlung von 50 Filmtiteln begrenzt, steht ansonsten jedoch der Funktionalität von My Movies for Mac OS X Pro in nichts nach.

Wenn Sie mehr als 50 Filme katalogisieren möchten, werden diese Filme nur beschränkt angezeigt: ohne Vorschaufenster, ohne persönliche Datenbearbeitungsmöglichkeit und mit unscharfen Covern. Sie können unbegrenzt viele Titel hinzufügen, bearbeiten und in unseren Onlinedienst eintragen.

Sie können My Movies for Mac OS X als alleiniges Produkt oder in Verbindung mit Apps für iPhones, s oder Android-Geräte verwenden, wobei Ihre Filmsammlung auf verschiedenen Geräten stets synchronisiert ist.

Bitte beachten Sie, dass My Movies for Mac OS X nicht mit unseren Serversoftwarepaketen für Windows verwendet werden kann.

Für die Nutzung von My Movies for Mac OS X ist die Erstellung eines Benutzerkontos oder die Anmeldung bei einem bestehenden My Movies-Konto erforderlich. Ihre Filmsammlung ist in Ihrem Benutzerkonto auf unseren Onlineservern gespeichert, wodurch Sie verschiedene Geräte verwenden können, ohne dass Sie jemals Ihre Daten verlieren. Die App ist kompatibel zu Mac OS X, Windows, iPhone, und Android. Wenn Sie sich in Ihrem My Movies Konto anmelden, wird Ihre aktuelle Filmsammlung automatisch mit Ihrem Computer synchronisiert.

Hinweis! Sollten Sie ein Problem oder eine Anregung haben, schreiben Sie uns bitte an support@mymovies.dk. Wenn Sie nur einen Kommentar auf der Verkaufsseite hinterlassen, können wir Ihnen nicht helfen. Qualität und Stabilität der App werden bei uns groß geschrieben und daher sind wir gern bereit, Ihnen bei eventuell auftretenden Problemen zu helfen.

Features:

  • Fügen Sie Filmtitel per Scannen des Barcodes, per Scannen mit der Kamera, über die Titelsuche, über die manuelle Eingabe oder per Ordnerimport hinzu.
  • Sortieren Sie Filme in verschiedene Gruppen ein (z. B. Besessen, Gewünscht).
  • Geben Sie Kaufdaten an (z. B. Preis und Ort).
  • Personalisieren Sie Filme mit Ortsangaben, Tags, Notizen, Bewertungen etc.
  • Durchsuchen Sie Filme in verschiedenen Ansichten: Listen-, Block- oder CoverFlow-Ansicht.
  • Erhalten Sie detaillierte Informationen wie Handlung, Besetzung, Audiodateien und Untertitel.
  • Hochwertige Vorderseiten- und Rückseiten-Cover.
  • Schauen Sie sich Trailer an.
  • Durchsuchen Sie Ihre Sammlung.
  • Sortieren Sie nach mehreren Optionen.
  • Erweiterte Filteroptionen.
  • Facebook- und Twitter-Integration.
  • Leihen Sie Filme an Kontakte und behalten Sie den Überblick.
  • Online-Sammlung, die Sie gemeinsam mit Freunden und Verwandten verwenden können (http://c.mymovies.dk/demonstration).
  • Statistiken zur Filmsammlung mit Titel- oder/und Personenzähler.
  • Verwenden Sie dieselbe Filmsammlung auf mehreren Geräten mittels automatischer Online-Sync.
  • Autom. Profilaktualisierung für neuste und korrekte Daten.
  • Erstellen Sie ganz einfach neue Einträge für fehlende Titel und fügen Sie diese unseren Onlinediensten hinzu.
  • Melden Sie uns falsche Daten.
  • Erstellen Sie einen PDF-Bericht Ihrer Sammlung.
  • Importieren Sie Ihre Sammlung von anderen Anwendungen wie Delicious Library, Movie Collector, DVD Profiler oder DVDPedia.
  • Integriert den VLC-Player für die Wiedergabe von Titeln vom lokalen Speicher.

WP-Appbox: My Movies Free (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Jahre Arktis: 3 Firmennamen in 30 Jahren

Den Start hatten wir vor 30 Jahren im Commodore AMIGA Sektor, dort liefen unsere Geschäfte zunächst als Wolf Computertechnik mit mir, Rainer Wolf, als alleinigen Gründer und Geschäftsführer (bis heute übrigens). Später, als dann klar wurde, dass wir außer einen AMIGA Sounddigitizer nichts an Technik verkauften sondern lieber Software, haben wir uns umbenannt in Wolf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil bekommt volle Funktion unter iOS 9.3 zurück

Bildschirmfoto 2015-12-07 um 08.17.40

Wir haben gestern in der Früh darüber berichtet, dass Apple die Funktion des Apple Pencil unter iOS 9.3 deutlich eingeschränkt hat und nur noch das Zeichnen oder Bearbeiten möglich war. Die Navigation oder auch das Scrollen wurde gänzlich unterbunden. Geht es nach dem Pressesprecher von Apple, haben die Entwickler nur an einer Verbesserung der Funktion des Apple Pencil gearbeitet und deshalb den Funktionsumfang in der aktuellen Beta-Version eingeschränkt. Laut Apple werden User mit der nächsten Beta von iOS 9.3 die volle Funktionalität des Stiftes bekommen und auch behalten.

Viele Apple-Fans sind nun sicherlich beruhigt, da man Apple solch einen Schritt schon zutrauen würde. Eventuell hat Apple einfach ausprobiert wie groß der Widerstand gegen solch eine Einschränkung wäre und gesehen, dass dies der falsche Weg ist. Es könnte aber natürlich auch sein, dass der Pressesprecher die Wahrheit gesagt und Apple nur an einer Funktionsverbesserung gearbeitet hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 22 lustigsten WLAN-Namen

SSIDs zum Lachen. Drahtlose Netzwerke führen eher sachliche Namen wie etwa „Fritz!Box FON WLAN 7270“, „Gastzugang“ oder „TP-Link“. Doch egal ob unterwegs, zuhause oder im Büro: Immer wieder stößt man auf ganz besonders kreativ benannte WLAN-Netzwerke. Wir haben 22 besonders komische Namen zusammengetragen, die im Internet die Runde machen und tatsächlich für den ein oder anderen Lacher gut sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Das Deutsch-Englisch-Wörterbuch aktivieren und nutzen

Wer kennt das nicht: Man surft im Internet und stolpert hier und da über ein englischer Wort, das man nicht kennt. Bevor man jetzt allerdings lange nach einer Übersetzung sucht, kann das iOS-Gerät schnell und einfach helfen, denn Apple hat ein Deutsch-Englisch-Wörterbuch im Betriebssystem versteckt, das sich leicht installieren lässt. Wir erklären euch, wie ihr es aktiviert und nutzt.  

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Focusrite Scarlett 6i6

Wer hier im Blog mitliest, oder mich sonst im Netz verfolgt, hat es sicher schon mitbekommen, dass das Pokipsie Network auch über einen Podcast verfügt. Im #GeekTalk sprechen wir zum einen wöchentlich über das neueste im Bereich Technik, haben aber auch noch weitere Kategorien, die wir regelmässig mit Themen füttern. Alle Informationen und wie ihr diesen auch abonnieren könnt, findet ihr gleich hier.

Focusrite Scarlett 6i6

Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast
Focusrite Scarlett 6i6 – neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast

Damals habe ich mir ein Samson USB Mikrofon gekauft, welches ich dann aber schnell schon wieder verworfen habe. Zum einen wegen der Qualität, vor allem aber durch die Anschaffung meines Mischpultes. Da mein Samsung keinen XLR Stecker hatte, habe ich mich damals auch mit einem Mikrofon eingedeckt. Ich habe mich zu dem Zeitpunkt für das – unter Podcastern fast schon übliche – Blue Yeti Pro entschieden.  Später kam dann noch mein Mikrofon-Arm dazu und ein praktischer Kopfhörer Ständer.

In der letzten Gadget Folge, im #GeekTalk Podcast (Folge gt0616), habe ich über mein neues Setup gesprochen. Mit dem neuen MacBook bin ich viel mobiler und brauche auch weniger Platz. In der Folge habe ich auch erwähnt, dass das grosse Sparen gleich wieder von Neuem begonnen hat, da ich mir ein neues Audio Setup zulegen muss.

Der Grund ist ganz einfach: Mein Mischpult hat mit den Jahren so ein paar Macken bekommen und ich kann nicht alles so machen, wie ich es gerne hätte. Dazu kommt, dass ich mir schon länger etwas kompakteres wünsche.

Nach langem hin und her fiel die Entscheidung anschliessend auf das Focusrite Scarlett 6i6.

Verarbeitung

Das Audio-Interface kommt in einem schlichten Design mit einer knalligen, und somit auch auffälligen, roten Farbe daher. Auf der Oberseite findet ihr auch gleich das Focusrite-Logo aufgedruckt.
Die Unterseite beherbergt vier Gummifüsse, welche einen stabilen Halt verleihen – das Ganze unterstützt das «hohe» Eigengewicht des Scarlett 6i6. Je nach Einsatzzweck ist ein guter Halt natürlich sehr von Vorteil. In meinem Fall – zum Podcasten und mehrheitlich stationären Einsatz – natürlich nicht ganz so wichtig wie bei einer Aufnahme mit Bands/Musikern etc..

An der Front- und Rückseite findet ihr jeweils eine schwarze Kunststoff-Abdeckung. In diese sind die ganzen Ports und Bedienelemente eingelassen welche jeweils in Schwarz oder Silber gehalten sind.
Die gesamte Optik ist sehr gut gelungen, wenn man die Farbe rot mag, umso mehr.

Für die rote Ummantelung hat Focusrite auf Aluminum gesetzt, womit das Audio-Interface einen sehr wertigen und stabilen Eindruck macht.

Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast

Einzige Kritik, welche ich von der Hardware Seite her anbringen könnte, wäre, dass die Kanten des Aluminiums etwas geschmeidiger sein dürften. Das merkt man aber auch nur im nicht-stationären Einsatz, wenn immer wieder der Einsatzort gewechselt wird. Wie vielfach bei Produkten, für die ich mich entscheide, eine Kleinigkeit und «jammern» auf hohem Niveau.

An der Front findet ihr neben den beiden Eingängen mit einer Kombibuchsen (für 6,35-mm-Klinkenbuchse oder XLR) jeweils einen Regler für die Gain. Diese beiden sind von einem LED-Ring umgehen, welcher euch optisch darauf hinweist, wenn ihr übersteuert. So lange ihr beim Reinsprechen / Singen nicht über die grüne Farbe hinaus kommt, ist alles in bester Ordnung. Neben grün (mehr als -24 dBFS) und rot (heisst, dass die Clipping-Grenze von 0 dBFS überschritten wurde) gibt es auch noch den orangen Bereich (gleich 0 dBFS).
Weiter geht es auf der rechten Seite mit den Kopfhörer-Ausgängen. Jeweils eine 6,35-mm-Klinkenbuchse und beide verfügen über einen separaten Lautstärkeregler. Das ist besonders praktisch, wenn man zu zweit in das Audio-Interface spricht und sich somit beide individuell monitoren können.

Beim Auspacken werdet ihr sehr schnell auf das beigelegte Kärtchen stossen. Darauf ist die jeweilige Seriennummer notiert. Mit Hilfe dieser könnt ihr euer Audio-Interface auf der Webseite des Herstellers registrieren lassen. Anschliessend habt ihr die Möglichkeit, zusätzliche Software herunterzuladen. Dazu gehören:

  • Ableton Live Lite 8 (die Scarlett-Plug-In-Suite)
  • Novation Bass Station (der Software-Synthesizer)
  • Loopmasters Samples

Somit seid ihr gleich zum Start gut ausgestattet.

Auf der Rückseite findet ihr noch zwei zusätzliche Kombibuchsen für Line-Inputs. Neben den beiden Eingängen finde ihr vier analoge Line-Out-Ports.

Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast
Focusrite Scarlett 6i6 – neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast

Lieferumfang

  • Focusrite Scarlett 6i6
  • Netzteil
  • USB-Kabel
  • Kurzanleitung
  • Software (zum Download)
    • Scarlett MixControl
    • Ableton Live Lite
    • LoopMasters Sample Library
    • Novation Bass Station

Technische Details

  • Grösse: 210 x 180 x 50 mm
  • Gewicht: 1,18 kg
  • Analoge Eingänge: 2 x Kombi & 2 x Line
  • Analoge Ausgänge: 4 x Line & 2 x Phones
  • Schnittstellen: MIDI, S/PDIF & USB
  • Auflösung: bis zu 24 Bit zu 96 kHz
  • Material: Aluminum und Kunststoff

Fazit

Etwas vermisse ich dann aber doch schmerzhaft an meinem neuen Audio-Interface: Das ist der Mute-Knopf, für den Fall, dass ich Niesen/Husten muss, oder einfach mal einen Schluck Wasser benötige und die Hörer das nicht gleich mitbekommen sollen.
Hierzu überlege ich schon länger, mir einen externen Button zuzulegen. Das vor allem, seit ich meinen Übergangs-Podcaster-Schreibtisch habe. Da dieser 80 cm tief ist, war das Erreichen des Knopfes doch immer eine etwas schwierigere Aufgabe.

Focusrite Scarlett 6i6 - neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast
Focusrite Scarlett 6i6 – neues Audiointerface für den #GeekTalk Podcast

Was mir besonders gut gefällt, ist seine kompakte Bauweise sowie die generelle Verarbeitung. Die getrennten Ausgänge sind dann praktisch, wenn ich beim Podcasten nicht alleine im Raum bin und dank den LED-Ringen um die Gain-Regler habe ich auch den Input immer unter Kontrolle.

Besonders praktisch ist, dass ich das Scarlett 6i6 auch mitnehmen und direkt am MacBook betreiben könnte, ohne zusätzliche Stromzufuhr.

Kaufen

Schweiz:
Focusrite Scarlett 6i6 – direkt Kauf Link
Deutschland:
Focusrite Scarlett 6i6 – direkt Kauf Link
Österreich:
Focusrite Scarlett 6i6 – direkt Kauf Link

The post Focusrite Scarlett 6i6 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue öffentliche Betas für Mac und iOS verfügbar – Volle Pencil-Funktionalität kommt zurück

public-betaIm Anschluss an die Freigabe für Entwickler hat Apple gestern Abend iOS 9.3 Beta 4 auch für öffentliche Beta-Testern freigegeben. Darüber hinaus steht für Teilnehmer an Apples Public-Beta-Programm nun auch OS X El Capitan 10.11.4 in einer neuen Vorabversion zur Verfügung. Apple-Pencil-Funktionen sollen zurückkehren Ein Update gibt es auch zu den gestern erschienen Berichten über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade-Hit „HoPiKo“ erstmals kostenlos laden & jetzt mit iCloud-Unterstützung

Arcade-Hit „HoPiKo“ erstmals kostenlos laden & jetzt mit iCloud-Unterstützung

Zum Start in den heutigen Mittwoch gibt es einen echten Knaller. Denn HoPiKo (AppStore) kann zum ersten Mal kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Das Arcade-Spiel von kostet normalerweise 3,99€, zuletzt fielen 1,99€ an. Der bisherige Tiefstpreis für den Premium-Download lag bei 99 Cent. Für lau konntet ihr die Universal-App seit dem Release Ende September wie gesagt noch nie laden. Wir tippen, dass dies Apples Gratis-App der Woche wird…
HoPiKo für iOS kostenlos
Neben der Preissenkung gibt es auch ein Update vom Montag dieser Woche zu vermelden. Dank diesem könnt ihr euren Speicherstand mit der neuen Unterstützung von iCoud nun zwischen mehreren iOS-Geräten synchronisieren. Also optimal, wenn ihr das Spiel zum Beispiel auf eurem iPhone und iPad spielt und auf beiden Geräten über den gleichen Spielstand verfügen wollt. Zudem bringt das Update auf Version 1.0.5 die obligatorischen Bugfixes und ein paar Änderungen beim Balancing mit sich.

HoPiKo bietet rasantes Plattformer-Gameplay

HoPiKo (AppStore) von Laser Dog Games ist ein Arcade-Titel wie er im Buche steht. Ziel des Spieles ist es, eure Freunde vor einem tödlichen Virus zu retten. Die Universal-App bietet über 100 Level, in denen ihr in wahnwitzig rasantem Plattformer-Gameplay von Plattform zu Plattform springt. Immer in der Hoffnung, das Ende der in mehrere Abschnitte geteilten Level heil und unversehrt zu erreichen und alle Freunde zu retten. Denn jeder Fehler wird bestraft. Die Steuerung erfolgt per Wischer, die ihr präzise aufs Display zeichnen solltet, um nicht an den immer mehr und fieser werdenden Hindernissen zu scheitern.
HoPiKo für iPhone und iPad kostenlos
In unserer Spiele-Vorstellung hat HoPiKo (AppStore) von uns eine ganz klare Download-Empfehlung erhalten. das gilt natürlich erst recht dann, wenn der Download wie aktuell kostenlos ist. Auch ein Platz unter den besten iOS-Spielen des September 2015 und den besten Plattformern 2015 war dem Spiel sicher. Im AppStore gibt es ebenfalls viel Lob und die vollen 5 Sterne bei der durchschnittlichen Bewertung durch die User. Also ab in den AppStore und HoPiKo (AppStore) geladen, wenn der Arcade-Hit nicht ohnehin schon einen Platz auf eurem iOS-Gerät sicher hat.

Der Beitrag Arcade-Hit „HoPiKo“ erstmals kostenlos laden & jetzt mit iCloud-Unterstützung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rasanter Speed-Run Platformer „HoPiKo“ erstmals kostenlos

Gute Nachrichten für alle Spiele-Fans. Das Premium-Spiel HoPiKo gibt es heute gratis.

HoPiKo

Im September letzten Jahres habe ich HoPiKo (App Store-Link) genauer unter die Lupe genommen und meinen Test mit 8,2 von 10 Punkten abgeschlossen. Nach einigen Preiskationen lässt sich das schnelle HoPiKo zum ersten Mal kostenfrei aus dem App Store laden. Der sonst 2 Euro teure Download ist 84,4 MB schwer, für iPhone und iPad gemacht und könnte ab morgen die Gratis-App der Woche werden.

HoPiKo macht genauso schnell süchtig wie PUK oder Alone. Diesmal müsst ihr einen bösartigen Virus bekämpfen und eure anderen HoPiKo-Freunde retten. Es handelt sich um einen Speed-Run Platformer, der Schnelligkeit, gutes Timing und eine fixe Wahrnehmung erfordert. Ihr könnt in insgesamt 100 Leveln an den Start gehen, wobei diese stets in fünf kleine Mini-Level aufgesplittet sind. Gesteuert wird HoPiKo mit einfachen Klicks und Wischgesten. Ziel jeden Levels ist es seine Freunde vom Virus zu befreien.

HoPiKo könnte Gratis-App der Woche werden

Dazu springt ihr von Platform zu Platform. Mit einem Wisch in die entsprechende Richtung landet ihr hoffentlich an der anvisierten Stelle, wer nur geradeaus hüpfen möchte, kann mit einem einfachen Klick auf das Display genau dies tun. Die Schwierigkeit besteht zudem in der Geschwindigkeit. Wer jedes Level perfekt abschließen will, muss in einer vorgegebenen Zeit das Ziel erreichen. Und das ist in allen fünf Abschnitten verdammt schwer.

Mit dem letzten Update vor wenigen Tagen hat der Entwickler einen iCloud Abgleich hinzugefügt. So könnt ihr euren Spielstand abgleichen und nahtlos auf iPhone und iPad spielen. Bei aktuell 12 Bewertungen gibt es im Schnitt fünf Sterne, auch wir können den Download empfehlen. In-App-Käufe oder Werbung gibt es in HoPiKo nicht.

HoPiKo im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Rasanter Speed-Run Platformer „HoPiKo“ erstmals kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Podcasts Connect für Podcast-Autoren

Apple hat wie sich erst jetzt herausstellte, bereits Anfang des Monats ein neues Web-Tool namens Podcasts Connect ins Netz gestellt, welches sich an Nutzer richtet, die ihre Podcasts über iTunes bereitstellen. Zuvor gab es zu diesem Zweck einen Link Namens "Einen Podcast einreichen" im iTunes Podcast Store. Dieser ist nach wie vor vorhanden, das neue Portal macht es nun jedoch deutlich einfacher, die eigenen Inhalte zu verwalten und kann mit dem Pendant iTunes Connect verglichen werden, über das beispielsweise Entwickler ihre Apps im AppStore verwalten können. Um einen Podcast reinzureichen, genügt es nach wie vor, dessen RSS-Feed URL anzugeben. Änderungen, die über Podcasts Connect vorgenommen werden, erscheinen zudem nun deutlich schneller im iTunes Store.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTube-App: Update bringt native Auflösung für das iPad Pro

Am gestrigen Abend hat Google seiner YouTube-App ein Update verpasst. Insgesamt drei Neuerungen werden in den Release-Notes genannt. Wir sagen euch, was sich verbessert hat.

youtube_app

YouTube App: nativer Support für das iPad Pro

Gute Nachrichten für alle Nutzer der YouTube-App und Besitzer eines iPad Pro. Google hat die Videoqualität auf dem 12,9 Zoll iPad Pro deutlich verbessert. Bisher war es so, dass Videos auf dem iPad Pro verhältnismäßig schlecht aussahen, da die App nicht die Auflösung des iPad Pro unterstützte.

Mit dem neusten Update ändert sich das und die YouTube-App unterstützt nun die native Auflösung des iPad Pro, was die Videoqualität deutlich verbessert. Darüberhinaus behebt Google ein Problem, bei dem die Tastatur beim Kommentieren eingefroren ist. Auch ein Fehler unter iOS 9 beim Hinzufügen eines neuen YouTube-Kontos wurde behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HeartWatch: iPhone-App holt mehr aus Herzfrequenzmessung der Apple Watch heraus

Obwohl die Apple Watch während des Tages kontinuierlich die Herzfrequenz am Handgelenk aufzeichnet, sind diese Daten nur schlecht auszuwerten. Abhilfe schafft HeartWatch.

HeartWatch

HeartWatch (App Store-Link) kann seit dem 9. Dezember des letzten Jahres zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation neben iOS 9.0 oder neuer auch etwa 4 MB des Speicherplatzes auf dem iPhone. Inklusive ist bereits eine deutsche Sprachversion für die iPhone-Anwendung sowie die Komplikation auf der Apple Watch.

Mit HeartWatch lässt sich einiges mehr aus der kontinuierlichen Herzfrequenzmessung der Apple Watch herausholen. Mit Bordmitteln, beispielsweise über Apples Health-App, sind nur rudimentäre Auswertungen möglich, die wenig Möglichkeiten zur Interpretation und Langzeit-Observation bieten. HeartWatch listet die Herzfrequenzdaten der Apple Watch dabei nicht nur in einer Kalenderansicht mit Durchschnittswerten für Minimal-/Maximalwerte, Normalwerte sowie Trainingsfrequenzen und Wachphasen auf, sondern bietet auch ein sehr übersichtliches Badge-System, das mit Farben kennzeichnet, welche Werte erreicht oder überschritten worden sind.

Insbesondere beim Trainieren über die Apple Watch sind die farbigen Zonen, die vom Nutzer auch selbst konfiguriert werden können, hilfreich, um sich in bestimmten Herzfrequenzzonen für gezieltes Training bewegen zu können – Stichwort Fettverbrennung, Fitnessaufbau und anerobes Training.

Schlaftracker ist in HeartWatch inklusive

HeartWatch Apple Watch

Auch die nächtlichen Herzaktivitäten werden von HeartWatch überwacht und zusammengefasst, zudem listet die App Niedrigst- und Höchstwerte mit entsprechenden Uhrzeiten sowie Durchschnittswerte und prozentuale Anteile verschiedener Herzfrequenzbereiche zwischen Niedrig, Ruhend, Hoch Ruhezeit und Erhöht, die mit entsprechenden Balkendiagrammen übersichtlich dargestellt werden.

Auf der Apple Watch kann darüber hinaus eine eigene App genutzt werden, die über einen Schlaftracker, eine Notizfunktion und eine manuelle Pulsnahme verfügt. Mit einem für den 11. März angekündigten Update von HeartWatch sollen kleine Bugfixes für die deutsche Version sowie generelle UI-Verbesserungen auf den Weg gebracht werden – aber schon jetzt ist die App eine echte Bereicherung für Apple Watch-Nutzer, die mehr aus den aufgezeichneten Herzfrequenz-Werten herausholen wollen.

Der Artikel HeartWatch: iPhone-App holt mehr aus Herzfrequenzmessung der Apple Watch heraus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: US-Justizministerium verlangt Zugriff auf 12 weitere iPhones

Und auch heute starten wir den Tag wieder mit einem Blick auf die schwelende Auseinandersetzung zwischen Apple und den US-amerikanischen Strafverfolgungsbehörden um die Entschlüsselung eines von Terroristen genutzten iPhone 5c. Wir erinnern uns an den gestern angesprochenen offenen Brief von FBI-Chef James Comey, in dem er ausdrücklich darauf hinweist, dass seine Behörde keineswegs ein Exempel für künftige Strafverfolgungen statuieren möchte, sondern es sich um eine einmalige Angelegenheit handelt. Nur einen Tag später wird diese Aussage bereits ad absurdum geführt. Wie das Wall Street Journal berichtet, hat das U.S. Department of Justice nämlich inzwischen um richterliche Anordnungen gebeten, die Apple dazu zwingen sollen, zwölf weitere iPhones zu entschlüsseln, die bei Straftaten zum Einsatz gekommen sind. Auch hierbei beruft sich die Behörde auf den sogenannten All Writs Act, einem Statut aus dem 18. Jahrhundert. Allerdings handelt es sich dabei um ältere iOS-Versionen. Mit iOS 8 hatte Apple damit begonnen, keine Krytografie-Schlüssel mehr zu speichern und die Daten somit voll und ganz in den Händen der Nutzer zu belassen. Bei mindestens neun der zwölf Forderungen handelt es sich um schwebende Verfahren, wie aus der folgenden Tabelle hervorgeht. (via AppleInsider)

Zur Erinnerung: Apple hat noch bis kommenden Freitag, den 16. Februar Zeit, der richterlichen Anordnung im Falle des San Bernadino iPhone Folge zu leisten oder seinerseits Rechtsmittel einzulegen. Letzteres hatte Cupertino bereits angekündigt. Die Associated Press will sogar erfahren haben, dass Apple plane, die Geschichte zur Entscheidung bis vor den Kongress zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews History: Heute wäre Steve Jobs 61 geworden

Steve Jobs, der Gründer und langjährige CEO von Apple wäre heute 61 geworden.

Über die Bedeutung von Steve Jobs für Apple und die Welt müssen wir nicht mehr viele Worte verlieren. Lieber nutzen wir diesen Moment, um noch einmal auf sein Leben zurückzublicken.

Frühes Interesse an Computern

Steve Jobs wurde am 24. Februar 1955 in San Francisco geboren, als Sohn einer deutschstämmigen Amerikanerin und eines Syriers. Da seine leiblichen Eltern ihn nicht behalten konnten, wurde er von Paul und Clara Jobs adoptiert. Der kleine Steve war schon immer sehr intelligent und übersprang sogar eine Klasse. Auch für Computer hat er sich schon früh interessiert.

Sein Studium brach er nach dem ersten Semester ab, besuchte aber einige Kurse länger und begeisterte sich für Literatur und Kunst, arbeitete aber auch einige bei Atari.

Steve Jobs Poster

Spirituelle Reise

Jobs beschäftigte sich viel mit dem Buddhismus und experimentierte mit verschiedenen Diäten. 1974 reiste er nach Indien, um seinem Guru zu begegnen. Danach verbrachte er viel Zeit mit SteveWozniak und bastelte an verschiedenen elektrischen Geräten. Der Apple I war ein Produkt dieser Zusammenarbeit.

Apple-Gründung und Erfolg

Am 1. April 1976 gründete Steve Jobs gemeinsam mit Steve Wozniak und Ronald Wayne die Firma Apple. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Der Apple II verkaufte sich bereits 400.000 Mal. Mit dem Macintosh gelang Jobs 1984 sein bis dahin größter Erfolg. Nur ein Jahr später musste Steve sein eigenes Unternehmen verlassen.

Nächster Schritt: NeXT

1986 gründete Steve Jobs die Firma NeXT und entwickelte leistungsstarke Computer für den Bildungssektor. Auch die Basis des späteren OS X wurde hier geschaffen. Als Apple kurz vor dem Bankrott stand, entschied der Vorstand, NeXT aufzukaufen und Jobs wieder an Bord zu holen. Ab 1997 leitete er wieder die Geschicke seiner Firma. Mit dem iMac, dem iPod und iTunes holte er Apple aus der Krise und brachte das Unternehmen mit dem iPhone und iPad an die Spitze.

Nur den Krebs bezwang er nicht

Wie Ihr wisst, erkrankte Steve Jobs an Bauchspeicheldrüsenkrebs. 2004 unterzog er sich der ersten OP, 2009 der zweiten. Doch trotzdem verschlimmerte sich sein Zustand weiter. Am 05. Oktober 2011 starb Steve Jobs in seinem Haus in Palo Alto. Er hinterließ seine Frau, vier Kinder und das wertvollste Unternehmen der Welt.

Heute, am 24. Februar 2016, wäre Steve 61 Jahre geworden. R.I.P.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click )

*dynamische Karte + Hinweis-System (neues Update) 
*Bringt das Zeigen und Klicken Abenteuerspiele Genre zu einem komplett 
neuen Level. 
* Ebenfalls, im Sportlichen Modus, und wenn du aufpasst, wirst du jedes Mal, wenn du eine Scene betrittst, Blitze sehen, die als Hinweise dienen. 
* Atemberaubende Grafiken mit den realistischsten Visuals für Smartphones und Tablets. 
* Rätsel, die Spaß machen mit absolut unerwarteten Ergebnissen. 
* Viele fantastische Kreaturen und Giganten zu treffen. 
* Großartige herzerwärmende Geschichte mit einem spannenden Ende. 
* Hypnotisierender Originalsoundtrack von professionellem Komponisten komponiert. 
* Optimiert für Tablets, inklusive Retina Display. 
* Fantastische entsperrbare Bonusgegenstände. 
* Einfach zu lernen.

WP-Appbox: Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click ) (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Funktionalität mit iOS 9.3 deutlich eingeschränkt (Update)

Mit iOS 9.3 könnte der Apple Pencil sinnvolle und praktische Funktionen verlieren.

Apple Pencil 1

Update am 24. Februar: Es gibt Entwarnung. Gegenüber The Verge äußerte sich Apple zur Situation rund um den Apple Pencil: „Wir glauben, dass der Finger immer der bevorzugte Weg sein wird, um am iPad zu navigieren. Wir verstehen allerdings, dass einige Kunden dafür auch gerne den Apple Pencil benutzen. Daher werden wir diese Funktionalität mit der nächsten Beta von iOS 9.3 zurückbringen.“

Der Apple Pencil ist in Kombination mit dem iPad Pro wirklich eine Wucht und längst nicht nur ein einfacher Stylus. Der Zeichenstift bietet tolle Funktionen, die wir euch kurz nach der Veröffentlichung schon ausführlich vorgestellt haben. Mit den bisher veröffentlichten Beta-Versionen von iOS 9.3 hat Apple die Funktionalität des Stifts allerdings eingeschränkt. Zuvor konnte man nicht nur zeichnen und Texte schreiben, sondern auch scrollen, zwischen Apps wechseln, Buttons betätigen oder Menüs erreichen.

Mit iOS 9.3 wurden genau diese Möglichkeiten entfernt. Der Apple Pencil kann „nur“ noch zum Zeichnen und Schreiben verwendet werden, alle anderen Aktionen müssen wieder mit dem Finger getätigt werden. Der Wechsel zwischen Pencil und Finger ist mehr als nervig, doch mittlerweile darf man nicht mehr davon ausgehen, dass es sich dabei um einen Fehler in der Beta handelt – denn auch in den drei folgenden Beta-Versionen hat sich nichts getan. Die Veröffentlichung von iOS 9.3 ist für Mitte März angesetzt, viel Zeit die Funktionen zurückzubringen, bleibt also nicht mehr.

Beschneidung der Funktionen ist Absicht

apple pencil 3

Myke Hurley, Mitgründer von Relay.fm, hat in einem Podcast gesagt, dass Apple diese Entscheidung gewollt getätigt hat und er das auch von nicht näher betitelten Quellen bestätigt bekommen hat. Ebenfalls interessant ist der Bericht von Serenity Caldwell, Redakteurin bei iMore, die Apple darauf hinweist, dass damit auch die Bedienung von iMovie unter iOS mit dem Apple Pencil entfällt. „Das Bearbeiten von Clips hat mir mit dem Apple Pencil richtig Spaß gemacht, jetzt kann ich allerdings nur noch Videos per Drag&Drop markieren und bewegen“.

Die genauen Gründe, warum Apple die Funktionalität des Apple Pencils einschränken will, kennen wir nicht. Wir sind aber der Meinung, dass es sich hier um einen Rückschritt handelt. Somit ist die Bedienung mit dem Apple Pencil nicht mehr intuitiv, der ständige Wechsel zwischen Finger und Stift kann sehr schnell nervig werden. Gewissheit gibt es wohl erst im März, bis dahin hat Apple noch Zeit seinen „Fehler“ zu beheben.

Apple Pencil im Video-Test

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Apple Pencil: Funktionalität mit iOS 9.3 deutlich eingeschränkt (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Sprecher: Pencil-Funktionen in iOS 9.3 werden zurück kommen

Im Rahmen der ausgeteilten Betas von iOS 9.3 vermeldeten Nutzer eines iPad Pro, dass der Apple Pencil nicht mehr zur normalen Bedienung von iOS verwendet werden kann. So sei es nicht mehr möglich, mit dem Stift durch Inhalte zu scrollen, Apps zu öffnen, Text zu markieren, durch das Betriebssystem zu navigieren oder Ähnliches. Unter iOS 9.2 war dies noch kein Problem.

Da auch in Beta 2, 3 und 4 diese Funktion nicht zurück kam, ging man davon aus, dass Apple den Pencil nur noch auf das Zeichnen beschränken wollte. Doch dem ist nicht so.

Gegenüber TheVerge hat ein Sprecher jetzt bekannt gegeben, dass die Funktionen in der kommenden Beta zurückkehren werden. Apple habe nur an einer besseren Möglichkeit zur Implementierung gefeilt, heißt es:

We believe a finger will always be the primary way users navigate on an iPad, but we understand that some customers like to use Apple Pencil for this as well and we’ve been working on ways to better implement this while maintaining compatibility during this latest beta cycle. We will add this functionality back in the next beta of iOS 9.3.

Unklar ist, ob dies wirklich so geplant war – oder, ob Apple im Angesicht der Kritik nun umdenken musste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Video zeigt Vorteile einer Dual-Lens-Kamera

Am Mobile World Congress zeigt Hersteller «Corephotonics», was dereinst Dual-Lens-Kameras für Vorteile bringen könnten. Mit «LinX Imaging» hat Apple vergangenes Jahr ein Hersteller einer ähnlichen Technologie übernommen. Es wird schon länger spekuliert, dass das iPhone 7 über eine Dual-Lens-Kamera verfügen könnte.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beruhigt: Pencil in iOS 9.3 nicht eingeschränkt

Die Leistungsfähigkeit des Apple Pencil wird in der Version 9.3 doch nicht eingeschränkt.

Bereits Ende Januar hatten wir berichtet, dass diverse vorher funktionierende Pencil-Funktionen in der Beta 2 fehlten. Auch in der jüngst verteilten Beta 4 blieb das so. Möglichkeiten zu scrollen, Text zu markieren und auch weitere Navigationsgesten waren in den Betas deaktiviert. Doch nun hat sich Apple bei TheVerge zu Wort gemeldet.

Pencil 7

In der kommenden Beta von iOS 9.3 und dann auch in der für alle Nutzer zugänglichen Version würden die Funktionen zurückkehren. Man habe sie nur vorübergehend aus den Betas entfernt, um Optimierungen vorzunehmen. Somit muss kein iPad-Pro-User auf iOS 9.2.1 bleiben, um den vollen Funktionsumfang des Pencil zu nutzen:

„We believe a finger will always be the primary way users navigate on an iPad, but we understand that some customers like to use Apple Pencil for this as well and we’ve been working on ways to better implement this while maintaining compatibility during this latest beta cycle. We will add this functionality back in the next beta of iOS 9.3.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swipe Draw

«Swipe Draw» -Programm für die Erstellung von Vektorgrafiken.
Das Programm ermöglicht es Ihnen, grafische Formen direkt auf ein Blatt Papier zu zeichnen. Grafische Formen Finger (Stift) auf einem Blatt Papier, das sie nicht brauchen, um eine Vorauswahl aus einer begrenzten Liste entnommen.
   Zeichnen Grafiken intuitiv, schnell und einfach!
     Mit diesem Programm können Sie ganz einfach ziehen kleine Skizzen, Blockdiagramme, Zeichnungen.
    Das Programm ermöglicht es Ihnen, neue Fotos, Ihre Grafiken, Texte und Kommentare zu schreiben, verwenden Sie verschiedene Schriftarten, Displaygrößen.
Das Programm hat eine experimentelle Funktion, die Sie um ein Foto von einem Vektor-Zeichenprogramm tun können.
   
  Bereit Bild kann in einem Fotoalbum geschickt werden, per E-Mail verschickt, oder als Datei zur späteren Bearbeitung gespeichert.

Eigenschaften:
-Masshtabirovanie Blatt Dokument.
 Volle Farbpalette.
-Add Textfelder.
-Import Fotos aus dem Fotoalbum.
– Gruppieren / Gruppierung aufheben Objekte.
-Editieren Objektebene.
– Schalten Sie Grafiken, Fotos, Texte.
– Grid. Objekte anam Raster
– Einrichten von Stricharten, Pfeile, gestrichelten Linien.
– Bearbeiten von verschiedenen Schriftarten.
-Export Um als PNG E-Mail zu, JPEG, PDF und Foto-Album
Project Manager Unterstützung iCloud.
Legen Sie die Größe der Objekte in Übereinstimmung mit dem Maßstab.
Kommt mit Anleitung

WP-Appbox: Swipe Draw (2,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podium-Style Charging Stand for $35

Cradle & Charge Your Device with This Foldable, Lightweight Stand
Expires April 23, 2016 23:59 PST
Buy now and get 68% off


KEY FEATURES

This premium stand does it all--propping up your smartphone or tablet at an optimal viewing angle, and charging it at the same time. When not in use, it folds into a compact square you can easily slip it into your bag for maximum portability.
    Holds your tablet or smartphone at a perfect viewing angle Folds into a compact, portable 4-inch square Charges 2 devices simultaneously w/ 2 USB ports Notes available charging capacity w/ power indicator Offers 1,000 minimum power cycles for repeated charging Features sleek, lightweight design
Available in blue. See drop-down for details!

COMPATIBILITY

    Made for use w/ tablets & smartphones

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 4"L x 4"W (folded) Battery capacity: 10500mAh Charging capacities:
      iPad: 200% iPhone & any other smartphone: 300% Kindle: 100%
Includes:
    Podium-Style Charging Stand (gray)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pro Digital Photography & Photoshop Bundle for $29

Go from Amateur to Pro Photographer with 30 Hours of Technical Online Learning
Expires April 23, 2016 23:59 PST
Buy now and get 96% off

KEY FEATURES

Ever wondered what it takes to be a professional photographer? Whether you want to be a paparazzo or a wedding photographer, this bundle teaches you how to master manual photography. It’ll teach you everything from pinpointing exposure to mastering the perfect landscape shot to perfecting fine art techniques. And the course doesn’t stop there: It walks you through Photoshop and details how to take a photo from zero to hero through videos and easy-to-follow instructions.
    Learn w/ over 30 hours of content & 27 instructional units Take a course developed by pro photographers & accredited Photoshop teachers Learn from an internationally recognized course that’s been accredited by the International Association of Online Training Standards Receive access to one-on-one online help & support Study at your own pace w/ 24/7 access to all lessons Access the instructional videos for life

COMPATIBILITY

    Internet required Microsoft Windows XP or later Mac OS 6 or later Up-to-date web browser Internet bandwidth of 1Mb or faster Flash player or a browser w/ HTML5 video capabilities Adobe Acrobat Reader Microsoft Word

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: we