Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.898 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Finanzen
8.
Musik
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Dienstprogramme
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Wirtschaft
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Nele Neuhaus
7.
Judy Astley
8.
Matthew Costello & Neil Richards
9.
Marc Elsberg
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

358 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

23. Februar 2016

IDC: 4,1 Millionen Apple Watch im Q4 2015 verkauft

Apple Watch mit watchOS 2

Einer Analyse von IDC zufolge soll Apple 4,1 Millionen Apple Watch im vierten Quartal 2015 verkauft haben. Damit rangiert Apple auf Rang 2 hinter Fitbit. Im Q4 auf Rang 2 IDC legt eine neuerliche Analyse für die Verkaufszahlen von Smart-Devices vor. In dieser kommt Apple auf 4,1 Millionen verkaufter Geräte und erzielt somit 15% Marktanteil. (...). Weiterlesen!

The post IDC: 4,1 Millionen Apple Watch im Q4 2015 verkauft appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verlängert Reparaturerweiterungsprogramm für das MacBook Pro bis Ende des Jahres

Das bereits am 27. Februar 2015 gestartete Reparaturprogramm für einige MacBook Pro mit Videoproblemen wurde von Apple bis Ende des Jahres 2016 verlängert. Ursprünglich war für das Reparaturprogramm der 27. Februar 2016 als Enddatum oder ein maximales Alter des Gerätes mit Drei Jahren ab dessen Kauf vorgesehen. Auf der offiziellen Seite gibt Apple betroffenen Kunden nun bis zum Ende des Jahres Zeit, sich zwecks Reparatur...

Apple verlängert Reparaturerweiterungsprogramm für das MacBook Pro bis Ende des Jahres
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: UI-Bedienung auf iPad Pro bald zurück

Apple Pencil

Der Apple Pencil wird bald wieder zur Bedienung der Benutzeroberfläche des iPad Pro genutzt werden können, wenn man die kommende Beta von iOS 9.3 nutzen wird. Gegenüber The Verge gab ein Apple-Pressesprecher an, dass man mit der nächsten Beta von iOS 9.3 die Fähigkeiten des Apple Pencil wieder auf die Bedienung der Benutzeroberfläche ausweiten werde. (...). Weiterlesen!

The post Apple Pencil: UI-Bedienung auf iPad Pro bald zurück appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Samsung Galaxy S7 hat „bestes Smartphone-Display“

Die Experten von Display Mate haben sich das neue Samsung Galaxy S7 genauer angeschaut.

Im Test-Ergebnis wird bescheinigt, dass das S7 das „beste Smartphone-Display“ sei, das man jemals getestet habe. Display Mate gilt als Institution und stellt fest: Das Display sei deutlich besser als beim Galaxy S6. Allein die Helligkeit verbessere sich um bis zu 29 Prozent.

Samsung Galaxy S7 Bildschirm

Außerdem wird dem S7-Screen in helleren Umgebungen größere Sichtbarkeit bescheinigt – und ein effizienterer Stromverbrauch. Samsungs aktueller Vorteil gegenüber dem iPhone ist die OLED-Display-Technologie gegenüber LCD-Displays wie im iPhone. Auch Apple spricht mit Zulieferern gerüchteweise über OLED-Displays.

OLED-Displays im iPhone erst 2018?

Dabei heißt es aber desöfteren, erst Ende 2018 werde ein OLED-iPhone auf den Markt kommen. OLED-Displays verbaut Apple aktuell nur in der Apple Watch.

Beeindruckt Euch das S7-Dislay oder seid Ihr mit dem aktuellen iPhone-Display zufrieden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf mit dem FBI schadet nicht der Marke „Apple“

Den Disput zwischen dem FBI und Apple haben viele sicherlich mitbekommen. Hier, hier und dort könnt ihr euch nochmal auf Ballhöhe bringen. Man kann sicherlich geteilter Meinung sein, ob man sich eher auf die Seite von Apple oder auf die Seite des FBI schlägt. Apple´s Festhalten am Datenschutz hat keinen negativen Einfluss auf die Marke „Apple“. Auch wenn Donald Trump einen Boykott von Apple Produkten fordert.

apple_logo_kudamm_61px

Kampf mit dem FBI schadet nicht der Marke „Apple“

Analyst Gene Munster von Piper Jaffray hat am heutigen Tag die Ergebnisse einer Umfrag unter 1002 Amerikanern veröffentlicht.

Munster concludes that: “We believe that the U.S. market is likely more politically influenced than International markets (i.e., International markets would skew more favorably towards Apple if it continued to refuse to unlock the phone in question), but generally believe that regardless of the outcome of the dispute will not have a meaningful impact on Apple’s brand.”

Apple wurde in den letzten Jahren regelmäßig zur wertvollsten Marke weltweit gekürt. So landete das Unternehmen aus Cupertino im BrandZ Top 100 Ranking Platz 1.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telegram. Der einzig wahre Messenger für mich. 

Altes Thema, immer noch aktuell. Das Thema Messenger auf den Smartphones ist fast schon ein Kulturkampf. Die einen schwören auf WhatsApp, die anderen wollen Sicherheit und setzen lieber auf Threema oder iMessage. Und...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Pro-Klon Dune Case bei Kickstarter aufgetaucht

Über Kickstarter wird derzeit Geld für die Entwicklung des PC-Gehäuses Dune Case gesammelt, das stark an den Mac Pro erinnert. Die erforderliche Summe ist über das Crowdfunding-Projekt aber noch nicht beisammen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommenden Donnerstag: Beats 1 streamt erstmals Live-Konzert

Bereits vor der Vorstellung und dem Start von Apple Music wurde gemunkelt, dass Apple seinen Streamingdienst den potenziellen Kunden unter anderem durch exklusive Inhalte schmackhaft machen würde. Ein Beispiel hierzu aus der Vergangenheit war der exklusive digitale Vertrieb von Taylor Swifts Konzertfilm zu ihrer letzten Tour. Nun steht das nächste exklusive Angebot in den Startlöchern. So wird Apples im Rahmen von Apple Music gestarteter und hochgelobter Radiosender Beats 1 am kommenden Donnerstag, den 25. Februar um 18:00 Uhr deutscher Zeit erstmals ein Konzert live ins Internet streamen. Dabei handelt es sich um den Auftritt der britischen Band "The 1975" in Los Angeles, die am Folgetag ihr neues Album auf den Markt bringt, welches man natürlich über Apple Music und im iTunes Store erwerben kann. Das Live-Konzert ist hingegen für jedermann kostenlos empfangbar. Für die Nutzung von Beats 1 setzt Apple kein kostenpflichtiges Apple Music-Abonnement voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom will WiFi-Calling anbieten, VoLTE fürs iPhone in Kürze

Zu später Stunde noch ein paar spannende Informationen zur Deutschen Telekom. Es heißt, dass das Unternehmen ab Sommer WiFi-Calling anbieten möchte. Zuvor wird allerdings noch VoLTE fürs iPhone starten.

telekom_lte_mast

Telekom: VoLTE in Kürze für das iPhone

Vodafone und o2 sind vor ein paar Monaten bereits vorgeprescht und bieten seitdem VoLTE für Kunden an. Mitte Januar zog die Telekom nach und startete ebenso Voice over LTE. Zunächst war der Service auf eine Handvoll Android- und Windows Phone Smartphone beschränkt. Apple und das iPhone blieben zunächst außen vor.

Dies soll sich jedoch in Kürze ändern. Wie Kollegen von Teltarif im Rahmen des Mobile World Congress in Erfahrung bringen konnten, steht die Freischsltung von VolTE für das iPhone unmittelbar bevor. Geeignet sind das iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Kunden, die VoLTE mit dem iPhone nutzen möchten, müssen dies als entsprechende Option buchen. Diese soll allerdings nicht mit allen Tarifen und Optionen kombinierbar sein. Als Nebenwirkung wird genannt, dass sich nach der Buchung der VoLTE-Option Rufumleitungen nur noch mit Smartphones einrichten, ändern oder löschen lassen, die VoLTE im Telekom-Netz unterstützen.

WiFi-Calling ab Sommer

Weiter heißt es in dem Bericht, dass die Telekom ab Sommer WiFi-Calling anbieten möchte. Voraussetzung dafür ist die VoLTE-Option. WiFi-Calling wird bereits schon heute von einigen US-Mobilfunkanbietern angeboten und bedeutet, dass Kunden mit ihrer Mobilfunknummer dann nicht nur im GSM-, UMTS- und LTE-Netz, sondern auch über einen WLAN-basierten Internet-Zugang telefonieren können. Seid ihr an einem Ort, an dem kein Handynetz verfügbar ist, ihr jedoch ein WiFi-Netz habt, so könnt ihr über dieses ganz normal mit eurem Handy telefonieren. Auch seid ihr im „Bunker“ und mit WiFi über eure ganz normale Rufnummer erreichbar.

Geplant ist, dass die Telekom die WiFi-Calling Funktion schrittweise für seine Kunden freischaltet, um Kapazitätsengpässe im Netz zu verhindern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 und OS X 10.11.4: Neue Public Betas erschienen

Wer sich beim öffentlichen Betaprogramm angemeldet hat, kann ab sofort neue Vorabversionen von iOS 9.3 sowie OS X 10.11.4 laden. Nachdem gestern Abend bereits die Freigabe für Entwickler erfolgte, erschienen die Updates heute für alle registrierten Tester. In den aktuellen Testversionen fielen keine weiteren Neuerungen auf - Apple beschränkte sich ganz offensichtlich auf Fehlerbehebungen. Nicht...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Prozent Akku in 15 Minuten: Fürs iPhone 7 interessant?

Wäre eine solche Technik Eurer Meinung nach auch fürs iPhone 7 interessant?

Oppo hat auf dem MWC den bisher schnellsten Lade-Standard vorgestellt – Super VOOC. Der chinesische Smartphone-Hersteller hat trotz seiner durchaus respektablen (Android-)Geräte hierzulande kaum Bekanntheit erlangt. Eines der Killer-Features bisher war das VOOC-Charging.

Smartphone in ganz kurzer Zeit laden

Dieses lädt die Smartphones in kurzer Zeit stark auf. Fünf Minuten am Ladekabel sorgen so für bis zu zwei Stunden Gesprächszeit. Jetzt wurde der Nachfolger der Technologie vorgestellt – Super VOOC.

Oppo Super VOOC Bild

Dieser Standard lädt einen 2500 mAh Akku in nur 15 Minuten voll auf. Dafür wurde nicht nur das Ladegerät, sondern auch der Akku selbst stark optimiert. Dank der verwendeten Standard-Spannung wird der Akku dabei auch nicht zu sehr belastet.

In nur 15 Minuten von 0 auf 100

Das hat den Vorteil, dass er weder überhitzt noch an Lebensdauer einbüßt. Wie genau die neue Technologie funktioniert, lest Ihr hier in einem Forum-Eintrag von Oppo. Was allerdings schade ist: Auf ein neues Smartphone oder gar Flaggschiff (das letzte ist 2 Jahre alt) mit dieser Technologie, müssen Oppo-Nutzer vorerst noch verzichten. (Foto via Twitter)

Wäre so eine Schnell-Lade-Technik für Euch ein Kaufargument beim iPhone 7? 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 verbessert Scrubbing in Videos mit Siri Remote

Apple verändert die Funktion "Scrubbing" in tvOS 9.2, wie die neue Betaversion für die Settopbox Apple TV zeigt. Anwender werden sich umgewöhnen müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Converters

Converters ist die Anwendung, die eine neue Idee der Funktionalität mit sich bringt.
Berechnen Sie schneller als je zuvor.
Ein wertvolles Werkzeug für Profis, Studenten und auch um alltägliche Probleme zu lösen.

[ EIGENSCHAFTEN ]

Wandeln über 25 Einheiten in 6 Kategorien unterteilt.
Konvertieren Sie mehrere Einheiten gleichzeitig.
Möglichkeit, um zusätzliche 10 Kategorien mit mehr als 60 Einheiten zu erweitern.
Dedicated Tastatur für jede Kategorie.
Kopieren und fügen Sie das Ergebnis ein.
Intuitive und einfach zu bedienen.

[ UMWANDLUNG ]

Wählen Sie die Kategorie, die Sie interessiert.
▪ Bereich (mm ², cm ², m², km ²)
▪ Beschleunigung (m / h ², Meile / h ², ft / h ², km / h ²)
▪ Kreis (D, R, C, A)
▪ Dichte (g/cm³, g/l, kg/m³, lb/ft³, lb/in³)
▪ Häufigkeit (Hz, kHz, MHz, GHz)
▪ Erzwingen (kN, MN, MN, N)

Erweiterbar Paket umfassen:

▪ Winkel (gra, quad, rad, deg)
▪ Computer Daten (kB, mb, mB, gb, gB, tb, tB, pb, pB)
▪ Energy – Arbeit (cal, J, kJ, kcal)
▪ Länge – Entfernung (m, cm, mm, yard, ft, in, km, mile)
▪ Power (hp, kW, W)
▪ Druck (atm, bar, MPa, psi)
▪ Temperatur (°C, °F, °K )
▪ Geschwindigkeit – Beschleunigen (km/h, m/h, m/s, mm/s, knot)
▪ Volumen – Kapazität (l, ml, US gal, US fl oz, UK gal, UK flo oz)
▪ Gewichtskraft – Masse (Kg, g, lb, oz)

[ ANFORDERUNGEN ]

Mac OS X 10.9 oder später.

[ SPRACHE ]

Verfügbar in: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Niederländisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Polnisch.

WP-Appbox: Converters (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaufberatung: Alle Apple-Geräte im Überblick und Vergleich

Apples Produktpalette wird stets größer. Mac, iPhone, iPad, iPod und inzwischen auch die Apple Watch. Doch was leisten die Geräte in der Praxis? Unser Anspruch: Wir testen alles, was Apple aktuell auf dem Markt hat. Unsere Übersicht hierzu aktualisiert das Team rund um Mac-Life-Chefredakteur Sebastian Schack jeden Monat aufs Neue, um aktuelle Empfehlungen geben zu können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vierte Developer-Betas von iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2

Zwei Wochen nach den letzten Beta-Updates hat Apple heute Abend für sämtliche seiner Betriebssysteme neue Vorabversionen veröffentlicht. Es handelt sich um die vierte Developer-Beta von iOS 9.3, OS X 10.11.4, watch OS 2.2 und tvOS 9.2.

Welche Änderungen es bei den aktuellen Betas genau gibt, ist noch weitgehend unbekannt. Aufgefallen ist bereits, dass der Button für den Night-Shift-Modus im iOS-Kontrollzentrum ein neues Design besitzt und dass, zumindest laut Versionshinweisen, mit tvOS 9.2...

Apple veröffentlicht vierte Developer-Betas von iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 bringt Update für Siri Remote mit

Am vergangenen Montag hatte Apple einen ganzen Schwung neuer Betaversionen für seine Betriebssysteme verteilt (inzwischen auch als Public Beta verfügbar). Hierunter befand sich auch die vierte Vorabversion von tvOS 9.2, in der sich eine interessante Neuerung befand, wie einige Reddit-Nutzer herausgefunden haben. So bringt die neue Version offenbar ein Update für die Siri Remote mit, welches die Art und Weise verändert, wie man hiermit in einem aktuell laufenden Video vor- und zurückspult. Darüber hinaus kümmert sich das Update für die Fernbedienung um Verbesserungen für deren Bewegungssensoren, sowie bei der Verbindung zu externen Lautsprechern.

Wer die Vorabversion von tvOS 9.2 bereits auf seinem Apple TV installiert hat, kann seine Siri Remote aktualisieren, indem man in die Einstellungen geht und dort in den Bereich Fernbedienungen wechselt. Hier wählt man sie Siri Remote aus und drückt auf dieser anschließend viermal auf die Play/Pause-Taste. Die Siri Remote benötigt für ihr Update eine restliche Akkulaufzeit von mindestens 25%.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta 4 von OS X 10.11.4 veröffentlicht

El Capitan - OS-X-Wallpaper

Apple hat die Public Beta 4 von OS X 10.11.4 veröffentlicht. Sie steht für Teilnehmer des Betaprogramms Apples zum Download bereit. Ist eine Vorversion installiert, kann man die Aktualisierung einfach über den Mac App Store vornehmen. Einen Tag nachdem Apple registrierte Entwickler mit Beta 4 von OS X 10.11.4 ausgestattet hat, sind nun auch Teilnehmer (...). Weiterlesen!

The post Public Beta 4 von OS X 10.11.4 veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 verbessert das Spulen mit Siri-Remote

Am gestrigen Abend hat Apple unter anderem die Beta 4 zu tvOS 9.2 veröffentlicht. Wie sich immer mehr herausstellt, stellt das nächste Update für AppleTV 4 eine „große“ Aktualisierung dar. Bisher war unter anderem bekannt geworden, dass Apple unter anderem Ordner auf dem Homescreen ermöglicht, eine Diktierfunktion implementiert und das Koppeln von Bluetooth-Tastaturen zulässt.

appletv_4g

tvOS 9.2 verbessert Siri-Remote

Seit dem gestrigen Abend und der tvOS 9.2 Beta 4 zeigt sich eine Neuerung, auf die wir bisher nur kurz eingegangen sind. Nun möchten wir allerdings ein wenig näher darüber informieren. Es geht um Siri-Remote und Verbesserungen für die AppleTV 4 Fernbedienung.

Eine Verbesserungen bringt tvOS 9.2 für Siri-Remote mit, die die Bedienung deutlich verbessern dürfte. Das Spulen in Videos wird verbessert. Bisher war es so, dass ein leichtes Antippen des Touch Feldes und ein anschließendes Berühren zum Spulen führt. Dies passiert hin und wieder auch versehentlich und ist etwas störend. Dies ändert sich zukünftig. Unter tvOS 9.2 muss das Video bzw. der Film erst angehalten werden, anschließend kann über das Touchfeld gespult werden.

Das eingebundene Video zeigt euch, was gemeint ist. In unseren Augen eine willkommene Neuerung. Noch liegt tvOS 9.2 als Beta für Entwickler vor. Wir rechnen damit, dass tvOS 9.2 im kommenden Monat für Jedermann freigegeben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt die Möglichkeiten von dualen Kameralinsen

Als eine der markantesten Neuerungen beim iPhone 7 wird bereits seit einiger Zeit eine duale Kameralinse erwartet. Die Möglichkeiten, die diese Technologie eröffnet, sind in vielerlei Hinsicht weitreichend. So sprechen manche Beobachter von Bildqualitäten wie bei einer digitalen Spiegelreflexkamera (DSLR), andere heben die Zoommöglichkeiten der Technologie hervor. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona haben die Kamera-Spezialisten von Corephotonics nun ihr weltweit erstes Modul einer dualen Kamera vorgestellt und dabei die Vorzüge demonstriert. Die Kollegen von CNET haben dies in dem unten eingebetteten Video festgehalten und geben so einen kleinen Eindruck von dem, was man von einem solchen Modul im iPhone 7 erwarten dürfte. Die Idee basiert dabei auf zwei Kameralinsen, die über unterschiedliche Brennweiten verfügen. Aus den bei einem hiermit geschossenen Foto entstandenen Daten wird dann ein Einzelbild zusammengefügt, welches nicht nur die oben angesprochenen verbesserten Bildqualitäten mit sich bringt, sondern eben auch die Möglichkeit eines digitalen Zooms in der Qualität eines optischen.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: YouTube für iPad Pro, SoundCloud Pulse-App und Rabatte

AppSalat am 23.02.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Youtube für iPad Pro. Zwar sagt die Update-Beschreibung nichts über dasselbige aus, iPad Pro Nutzer werden es aber schon gemerkt haben: Die Youtube-App ist nun auch für das 12,9 Zoll Display optimiert.

WP-Appbox: YouTube (Kostenlos, App Store) →

Soundcloud startet Pulse-App für iOS. Drei Monate nach dem Start der Android-Version hat das Online-Musikunternehmen mit „Pulse“ nun die App für Artisten auf iOS gebracht. Darin können Statistiken abgelesen, Kommentare beantworten und Nachrichten empfangen werden.

WP-Appbox: SoundCloud Pulse: for creators (Kostenlos, App Store) →

Neues Spiel zum Angry Birds-Film. Am 20. Mai erscheint der offzielle Angry Birds Film. Dann vermutlich zeitgleich auch dieses Spiel:

iOS Rabatte im Store

„iA Writer“ (Universal) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: iA Writer (4,99 €, App Store) →

„PazteUp – Layout Design,…“ (iPad) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: PazteUp - Layout Design, Create Flyer, Posters, Brochures, and Documents (Kostenlos, App Store) →

„iA Writer Pro“ (Universal) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: iA Writer (4,99 €, App Store) →

„iAgenda – Schedule agenda…“ (iPad) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: iAgenda - Schedule agenda on Gantt chart (Kostenlos, App Store) →

„Astropad Mini“ (iPhone) – gratis statt €9.99.

WP-Appbox: Astropad Mini (Kostenlos, App Store) →

„Workflow: Powerful…“ (Universal) – €2.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Workflow: Powerful Automation Made Simple (2,99 €, App Store) →

„BlockBear: Block Ads and…“ (iPhone) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: BlockBear: Block Ads and Protect Your Privacy With a Bear (Kostenlos, App Store) →

„BlockBear: Block Ads and…“ (iPhone) – gratis statt €.99.

WP-Appbox: BlockBear: Block Ads and Protect Your Privacy With a Bear (Kostenlos, App Store) →

„Whiteboard – Tasks, Todo…“ (Universal) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Whiteboard - Tasks, To-do Lists & Project Management (Kostenlos, App Store) →

„Astropad Graphics Tablet“ (iPad) – €19.99 statt €29.99.

WP-Appbox: Astropad Grafiktablett (19,99 €, App Store) →

„CodeBucket – Bitbucket for…“ (Universal) – gratis statt €.99.

WP-Appbox: CodeBucket - A Bitbucket Client (Kostenlos, App Store) →

„Splashtop Wired XDisplay HD…“ (iPad) – €6.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Splashtop Wired XDisplay HD – Extend & Mirror (6,99 €, App Store) →

„2Do“ (Universal) – €7.99 statt €14.99.

WP-Appbox: 2Do (7,99 €, App Store) →

„celtx script“ (Universal) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: celtx script (Kostenlos, App Store) →

„Papers 3“ (Universal) – gratis statt €9.99.

WP-Appbox: Papers 3 - Academic Reference Manager (Kostenlos, App Store) →

„Grades 3“ (iPhone) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Grades 3 (Kostenlos, App Store) →

„iAgenda – Schedule agenda…“ (iPad) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: iAgenda - Schedule agenda on Gantt chart (Kostenlos, App Store) →

„Ctrl+C : Easily record your…“ (iPhone) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Ctrl+C : Easily record your copy (Kostenlos, App Store) →

Mac Apps, die heute reduziert sind

„The Island: Castaway™ (Full)“ kostet nichts statt €6.99.

WP-Appbox: The Island: Castaway™ (Full) (Kostenlos, Mac App Store) →

„Marboo Pro“ kostet €4.99 statt €6.99.

WP-Appbox: Marboo Pro (4,99 €, Mac App Store) →

„Pro Camera FX 360 Pro -…“ kostet €38.99 statt €44.99.

WP-Appbox: Pro Camera FX 360 Pro - provide unique filters to inspire your imagination (44,99 €, Mac App Store) →

„Effect FX Pro – Photo…“ kostet €36.99 statt €42.99.

WP-Appbox: Effect FX Pro - Photo Editor & Visual Storytelling : Best Filter Edits Plus Awesome FX (42,99 €, Mac App Store) →

„DiskKeeper Advanced Cleaner“ kostet nichts statt €.99.

WP-Appbox: DiskKeeper Advanced Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

„Mint – Pandora Mini Player“ kostet nichts statt €.99.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

„popCalendar“ kostet nichts statt €4.99.

WP-Appbox: popCalendar (Kostenlos, Mac App Store) →

„Set for MS Word – Ultimate…“ kostet €24.99 statt €29.99.

WP-Appbox: Set for MS Word - Ultimate Edition (24,99 €, Mac App Store) →

„iFinance 4“ kostet €29.99 statt €39.99.

WP-Appbox: iFinance 4 (29,99 €, Mac App Store) →

„PixCompare“ kostet €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: PixCompare (1,99 €, Mac App Store) →

„Type2Phone – Bluetooth…“ kostet €1.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Type2Phone – Bluetooth Keyboard (1,99 €, Mac App Store) →

„SpotFiles“ kostet nichts statt €4.99.

WP-Appbox: SpotFiles (Kostenlos, Mac App Store) →

„Converters“ kostet nichts statt €1.99.

WP-Appbox: Converters (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Gründe gegen das iPhone

Das iPhone zählt zu den besten Smartphones am Markt – für manche ist es gar das beste Telefon. Doch auch jene Nutzer müssen eingestehen, dass beim Apple-Smartphone nicht alles Roségold ist, was glänzt. Kollege Marc Pelzer hat in der vergangenen Woche seine "Fünf Gründe für das iPhone" vorgestellt, heute befassen wir uns nun mit den Negativpunkten. Was kann die Konkurrenz besser, wo steht das iPhone weniger...

Fünf Gründe gegen das iPhone
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Snapchat, Futurama, Qik und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Der Messenger Telegram hat jetzt monatlich 100.000.000 aktive User. Jeden Tag kommen 350.000 neue Nutzer hinzu:

Telegram Messenger Telegram Messenger
(8)
Gratis (universal, 37 MB)

Facebook kündigt die Option an, künftig Geburtstagsgrüße per 15-Sekunden-Video zu teilen. Das Feature wird in den kommenden Wochen ausgerollt:

Facebook Facebook
(182)
Gratis (universal, 119 MB)

Microsoft stellt seine Video-Messenger-App Qik am 24. März ein. Begründung: Viele Funktionen seien bereits in Skype implementiert:

Skype Qik: Gruppen-Videonachrichten
(1)
Gratis (iPhone, 23 MB)
Skype für iPhone Skype für iPhone
(15)
Gratis (iPhone, 95 MB)

Snapchat Logo

Snapchat bietet Usern ab sofort Geo-Filter an. Hinzugebucht werden können die Filter via In-App-Kauf. Wie es funktioniert, zeigt das Demo-Video:

Snapchat Snapchat
(8)
Gratis (iPhone, 79 MB)

Seit Monaten angekündigt, jetzt verfügbar: In Spotify findet Ihr jetzt auch Video-Shows und Podcasts.

Spotify Music Spotify Music
(199)
Gratis (universal, 81 MB)

Im Juli 2015 haben wir Futurama bereits angekündigt, am Donnerstag erreicht das Game aus dem Simpsons-Kosmos – eine Art Aufbau- und Match-4-Spiel – jetzt den iOS App Store:

Die Simpsons™: Springfield
(125)
Gratis (universal, 80 MB)

App des Tages

Für alle Nutzer von Sonos-Audiolösungen ist ZonePlay ein guter Tipp. Die App steuert Sonos-Geräte über die Watch:

ZonePlay ZonePlay
Keine Bewertungen
3,99 € (iPhone, 15 MB)

Neue Apps

Für Daer-WhatsApper und Emoji-Freunde:

Für Anfänger geeignet: In diesen Kursen lernt Ihr die in Japan kultivierte Kunst des Zeichentrickfilms:

LearnForAnimeStudios LearnForAnimeStudios
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 846 MB)

Für Point-and-Click-Liebhaber: Dieses Spiel im Stil einer Grafik-Novelle ist in einer 2D-Welt angesiedelt:

ANGELS OF DECEPTION: PART I
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 341 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mighty: Musik-Player für Spotify auf den Spuren des iPod Shuffle

Das neue Kickstarter-Projekt Mighty soll einen Musik-Player für Spotify im Format des iPod Shuffle auf den Markt bringen.

Mighty-Device-and-Home-Screen-3-780x468

Der iPod Shuffle war mein allererster MP3-Player, damals noch aus weißem Plastik gefertigt. Mittlerweile hat der kleinste Vertreter der iPod-Familie etliche weitere Generationen auf dem Buckel und begleitet mich in neuer Form und Farbe immer noch beim Sport. Das kompakte Design und das geringe Gewicht sind die großen Vorteile – doch ständig neue Musik über iTunes zu synchronisieren und dafür jedes Mal das passende Kabel heraus zu suchen, das nervt schon gewaltig. Deutlich fortschrittlicher soll Mighty sein: Ein kompakter Musik-Player, der sich mit dem Musik-Streaming-Dienst Spotify verbinden kann.


Aktuell sucht Mighty finanzielle Unterstützer über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter, um das Finanzierungsziel von 250.000 US-Dollar zu erreichen. Einen Mighty erhält man für umgerechnet rund 69 Euro, hinzu kommen allerdings noch sehr stolze 25 US-Dollar Versandkosten und 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer. Auch wenn der Hersteller verspricht, die internationalen Versandkosten noch einmal zu überprüfen, dürfte man am Ende im dreistelligen Euro-Bereich landen.

Dafür bietet Mighty etwas, das kein anderer Musik-Player zu bieten hat: Mittels iPhone oder iPad können Playlisten aus Spotify auf das Gerät übertragen und dort offline gespeichert werden – es ist Platz genug für rund 48 Stunden Musik. In Mighty steckt ein kleines Android-System, es handelt sich quasi um ein Smartphone ohne Display. Stattdessen kann die Musik über die bekannten Tasten gesteuert werden, zusätzlich gibt es eine Status-LED sowie eine eigene Taste zum Wechseln der Wiedergabeliste.

Mighty ist kompakt und wiegt nur 17 Gramm

Das Resultat ist ein äußerst kompaktes Gehäuse samt Clip mit Abmessungen von 3,81 x 3,81 x 0,76 Zentimetern, das spritzwassergeschützt ist und mindestens fünf Stunden Wiedergabe am Stück bieten soll. Dieser Wert kann sich im Laufe der anstehenden Entwicklung durchaus noch positiv ändern, die Auslieferung der ersten Geräte ist ohnehin erst für November 2016 geplant. Fest steht aber schon jetzt: Mighty funktioniert nicht nur mit kabelgebundenen Kopfhörer, sondern kann die Musik auch via Bluetooth verteilen.

Mich persönlich schrecken ja immer ein wenig die hohen Versandkosten ab, aber für Spotify-Liebhaber scheint Mighty dennoch eine tolle Sache zu sein. Vor allem dann, wenn man komplett auf den Streaming-Dienst setzt und seine Playlisten gerne beim Sport hört, aber keine Lust darauf hat, ein großes Smartphone mit durch die Gegend zu schleppen. Bis euch Mighty davon erlöst, müssen aber erst einmal genügend Unterstützer für dieses Projekt gefunden werden.

(YouTube-Link)

Der Artikel Mighty: Musik-Player für Spotify auf den Spuren des iPod Shuffle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesundheit Horoskop – Zodiac Wellness

Sieh die Gesundheitsvorankündigung für dein Tierkreiszeichen und organisiere deinen Tag laut ihr. 
Jeder will wissen, ob morgen alles gut wird – Gesundheitshoroskop – das Wohlergehen nach Tierkreiszeichen gibt dir diese Möglichkeit!

Gesundheitshoroskop – das Wohlergehen nach Tierkreiszeichen ist:
– persönliches Horoskop für heute und morgen 
– sei gesunder und glücklicher mit tägliche Nützliche Tipps
– erkundige dich nach diesem Tag, ob er günstig ist, oder mußt du dich um deine Gesundheit kümmern 
– gut organisierte Nachrichten für schnellen und einfachen Zutritt
– einfache Ausstattung für deinen Komfort

Genieße dieses kluge und handliche Werkzeug, um dein Leben zu balancieren und Pläne laut ihm aufzustellen.
Alle astrologische Informationen für dein Tierkreiszeichen ist hier im Gesundheitshoroskop – das Wohlergehen nach Tierkreiszeichen!

WP-Appbox: Gesundheit Horoskop - Zodiac Wellness (2,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: VoLTE in Kürze, WiFi Calling im Sommer

wifi-1Im Gegensatz zu ihren beiden Mitbewerbern – o2 und Vodafone bieten bereits seit längerem VoLTE-Gespräche auf iPhone-Modellen im eigenen Netz an – hat sich die Telekom mit der Einführung des VoLTE-Standards gehörig Zeit gelassen. Zwar feuerte der Bonner Netzbetreiber am 11. Januar den Startschuss für seine „Voice over LTE-Offensive ab und sicherte zu, dass sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Termin für Apple-Event könnte diese Woche bekannt gegeben werden

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Wenn es nach den Analysten und Apple-Fans geht, sollte Apple in den nächsten Tagen die Einladungen für den Special-Event im März versenden. Wir sind in diesem Bereich eher skeptisch, aber es könnte durchaus sein, dass Apple in dieser Woche darüber informiert, worum es bei dem Event vielleicht gehen könnte. Dies gilt aber nur, wenn Apple den Event schon Anfang März durchführt. Es könnte aber auch sein, dass Apple den Event erst Mitte März veranstaltet und somit werden die Einladungen erst nächste Woche verteilt werden. Immer wieder wird der 15. März als möglicher Termin genannt.

Eher „Side-Event“
Die ganz große Veranstaltung wird es auf Grund der kolportierten Geräte (iPad Air 3, iPhone 5SE) nicht werden, weshalb Apple hier ein kleineres „Side-Event“ planen könnte, um sich wieder in die Presse zu pushen. Samsung kann im Moment sehr viel von der IT-Aufmerksamkeit auf sich ziehen und das könnte Apple mit diesem kleinen Event durchaus ändern. Wahrscheinlich wird der Konzern auch im Bereich der Apple Watch nochmals tätig werden, um das vermeintlich etwas schleppende Geschäft wieder anzukurbeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 22 lustigsten WLAN-Namen

SSIDs zum Lachen. Drahtlose Netzwerke führen eher sachliche Namen wie etwa „Fritz!Box FON WLAN 7270“, „Gastzugang“ oder „TP-Link“. Doch egal ob unterwegs, zuhause oder im Büro: Immer wieder stößt man auf ganz besonders kreativ benannte WLAN-Netzwerke. Wir haben 22 besonders komische Namen zusammengetragen, die im Internet die Runde machen und tatsächlich für den ein oder anderen Lacher gut sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Public Beta 4 von iOS 9.3 veröffentlicht

iOS 9 auf iPhone und iPad

Apple hat nur einen Tag nach der Beta 4 von iOS 9.3 für registrierte Entwickler nun die gleiche Beta-Version für Teilnehmer des Public-Beta-Test veröffentlicht. Alle Teilnehmer am offenen Betatest von Apples iOS können sich seit heute die Public Beta 4 von iOS 9.3 herunterladen. Hat man bereits eine vorherige Version installiert, kann man das Update (...). Weiterlesen!

The post Public Beta 4 von iOS 9.3 veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategy Analytics: Smartwatch-Verkaufszahlen überholen Schweizer Uhrenmarkt

Die Verkaufszahlen von Smartwatches haben im vierten Quartal 2015 erstmals die Verkaufszahlen von Schweizer Uhren überholt. Zu diesem Ergebnis kommt ein neuer Bericht von Strategy Analytics. Die Experten gehen davon aus, dass in diesem Zeitraum 8,1 Millionen Smartwatches und...

Strategy Analytics: Smartwatch-Verkaufszahlen überholen Schweizer Uhrenmarkt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 und OS X 10.11.4: Public Beta 4 ist da

iOS 9.3 und OS X 10.11.4: Public Beta 4 ist da. Am gestrigen Tag hat Apple die nächste Beta-Runde in Sachen iOS 9.3 und OS X 10.11.4 eingeläutet. Parallel zur iOS 9.3 Beta 4 und OS X 10.11.4 Beta 4 hat Apple auch die vierte Beta zu tvOS 9.2 und watchOS 9.2 für Entwickler freigegeben. Vor wenigen Minuten hat Apple den Schalter umgelegt und auch die Public Beta 4 zu OS X 10.11.4 und iOS 9.3 veröffentlicht. Für watchOS und tvOS betreibt Apple kein öffentliches Beta-Programm.

ios9_logo

Öffentliche Beta 4: iOS 9.3 und OS X 10.11.4

Teilnehmer des iOS- bzw. OS X Beta Programms können ab sofort die vierte öffentliche Beta zu iOS 9.3 und OS X 10.11.4 herunterladen. Damit ermöglicht es Apple einem deutlich größeren Nutzerkreis das dritte große iOS 9 Update zu testen.

Mit iOS 9.3 bringt Apple zahlreiche Verbesserungen aufs iPhone, iPad und den iPod touch. iOS 9.3 zeichnet sich unter anderem durch einen Night-Shift-Modus, der das Ablesen des Bildschirms in den Abendstunden angenehmer gestaltet, geschützte Notizen sowie Verbesserungen bei Health, CarPlay und im Bildungsbereich aus. Zudem arbeitet Apple an Bugfixes und Leistungsverbesserungen.

Mit OS X 10.11.4 konzentriert sich Apple ebenso auf Leistungsverbesserungen und implementiert zudem ein paar neue Features (u.a. Live Photos in iMessage und eine Evernote-Importfunktion in der Notizen-App).

Bis mindestens Mitte März werden wir uns noch gedulden müssen, bis Apple die jeweils finale Version von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 veröffentlich. Es heißt, dass Apple am 15. März zur Keynote lädt und parallel dazu neue Software veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oral-B Genius: Intelligentes Zahnputzsystem geht mit Positionserkennung in die nächste Runde

Auch in meinem Haushalt kommt aktuell eine Bluetooth-Zahnbürste von Oral-B zum Einsatz – allerdings weniger aufgrund der Vernetzung, sondern der generell guten Putzergebnisse.

Oral-B Genius

Mit dem Start des Mobile World Congress (MWC) in Barcelona stellt Oral-B, Hersteller von elektrischen Zahnbürsten, eine Neuheit vor. Als „Meilenstein in der Zahngesundheit“ wird das neue Produkt von Seiten des Unternehmens bezeichnet, das unter der Modellbezeichnung Oral-B Genius eine dreifache Andruckkontrolle mit einer Positionserkennungs-Technologie verbindet.

Zahnbürsten sind damit endgültig nicht mehr nur zum reinen Säubern der Beißerchen geeignet, sondern verfügen immer öfters über zahlreiche Zusatzfunktionen und Vernetzungsmöglichkeiten, um für ein strahlendes Lächeln zu sorgen. Bluetooth-Konnektivität samt angebundener iPhone-Putz-App ist bei Oral-B-Zahnbürsten schon seit einiger Zeit gang und gäbe – mit der Oral-B Genius wird die Zahnputz-Überwachung sogar noch einen Schritt weiter vorangetrieben.

Laut Angaben von Oral-B wurde bereits seit 2013 mit Hilfe von Wissenschaftlern des Fraunhofer-Instituts an der nun umgesetzten Positionserkennungs-Technologie der Oral-B Genius-Zahnbürste gearbeitet. Dank Sensoren im Handstück der Zahnbürste, die sämtliche Putzbewegung erkennen, und einer Bildanalyse-Funktion des Smartphones kann verfolgt werden, wo bereits geputzt wurde, um keine Bereiche des Kiefers mehr zu vergessen. Über die entsprechende Zahnpflege-App von Oral-B wird dem Nutzer dabei direkt übermittelt, ob gleichmäßig und gründlich geputzt wurde, oder ob einzelne Bereiche ausgelassen wurden.

Zwei Modelle der Oral-B Genius ab August 2016 erhältlich

Ob diese kleinen Spielereien beim täglichen Zähneputzen wirklich notwendig sind, sei dahingestellt. Laut einer Studie von Oral-B putzen viele Menschen ihre Zähne nicht richtig: So investieren die meisten „bei Nutzung einer normalen Handzahnbürste durchschnittlich weniger als eine Minute Putzzeit, üben deutlich zu viel Druck aus und lassen wichtige Bereiche aus bzw. putzen diese nicht lang genug.“

Kann man durch eine Smartphone-basierte Kameraerkennung und Bewegungssensoren im Handstück der Zanbürste wirklich deutlich bessere Ergebnisse erzielen? Ich jedenfalls fahre nach wie vor mit einer gewöhnlichen elektrischen Zahnbürste ohne Verwendung einer App zumindest nach Ansicht meiner Zahnärztin sehr gut. Die Oral-B Genius-Zahnbürste wird als Modell Genius 8000 in der Farbe Weiß sowie als Genius 9000 in Schwarz und Weiß ab August 2016 erhältlich sein – Preise wurden noch nicht kommuniziert. Sollte es uns ermöglicht werden, ein Exemplar dieser Gattung ausgiebig mit unseren Zähnchen zu testen, werden wir zeitnah einen Testbericht veröffentlichen.

Der Artikel Oral-B Genius: Intelligentes Zahnputzsystem geht mit Positionserkennung in die nächste Runde erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan 10.11.4: Vierte Beta-Version für alle veröffentlicht

Nachdem Apple schon gestern die vierte Beta-Version von OS X 10.11.4 für Entwickler veröffentlicht hat, dürfen heute auch die Nutzer der öffentlichen Beta-Version das Update installieren. Es steht ab sofort via Mac App Store zum Download bereit, wenn man bereits eine frühere Vorabversion auf seiner Festplatte hat.

Wenn der Mac für öffentliche Beta-Versionen von OS X 10.11 El Capitan eingerichtet ist, was man über die Beta-Webseite von Apple einstellen kann, findet der Mac App Store im Rahmen der Suche nach Updates ab sofort die vierte Vorabversion von OS X 10.11.4, die Entwickler schon seit gestern testen können.

Notiz-Import, verschlüsselte Notizen, Live-Fotos

OS X El Capitan 10.11.4 wird uns einige neue Funktionen bringen, wenn die fertige Version veröffentlicht wird, die Entwickler und freiwillige Tester bereits jetzt ausprobieren können. So kann man in die Notizen-App Notizen aus anderen Programmen wie Evernote importieren. Zudem gibt es die Möglichkeit, Notizen per Passwort zu verschlüsseln (was in iOS 9.3 per Touch ID ebenfalls möglich ist). Dazu bietet Apple nun die Möglichkeit in Programmen wie der Nachrichten-App Live-Fotos darzustellen.

Apple rät davon ab, Beta-Versionen von Betriebssystemen auf produktiv genutzten Macs zu testen, da diese Fehler beinhalten können. Im schlimmsten Fall kann der Rechner nicht mehr starten. Deshalb empfiehlt Apple dringend, ein Time-Machine-Backup anzufertigen, bevor man mit Beta-Versionen experimentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple veröffentlicht vierte öffentliche Beta

Nachdem Apple gestern die vierte Entwickler-Beta von iOS 9.3 veröffentlicht hat, folgt heute die vierte öffentliche Beta-Version. Wer am Beta-Programm teilnimmt, kann sie ab sofort herunterladen und ausprobieren. Inhaltlich dürften sich die Unterschiede zur Entwickler-Beta in Grenzen halten.

Ab sofort steht die 4. öffentliche Vorabversion von iOS 9.3 zum Download bereit. Wer bereits im Rahmen der Public Beta das neue Betriebssystem ausprobiert, kann via Einstellungen, Allgemein, Softwareaktualisierung sein Glück mit dem Download versuchen. Wer nicht am Beta-Test teilnimmt, das aber gerne würde, kann sich bei Apple dafür anmelden.

Nachtmodus, verschlüsselte Notizen und mehrere Apple Watches

Die neuen Funktionen belaufen sich nach wie vor auf das, was man ohnehin schon kannte: Man kann ab iOS 9.3 mehrere Apple Watches mit einem iPhone koppeln (wenn watchOS 2.2 auf der Apple Watch installiert ist). Außerdem gibt es nun die Möglichkeit, Notizen zu verschlüsseln. Das geschieht einerseits mit einem Passwort (für Kompatibilität mit OS X), andererseits mit Touch ID (für die Bequemlichkeit). Das wohl größte neue Feature ist der Nachtmodus, bei dem der Blauanteil in den Bildschirmfarben reduziert wird.

Auf einem iPhone 6s Plus ist das Update (von Beta 3) 165 MB groß. Apple rät wie üblich davon ab, Beta-Versionen auf produktiv genutzten Geräten einzusetzen, da diese bekannte Fehler beinhalten können. In jedem Fall empfiehlt sich ein Backup aller Daten via iCloud oder iTunes vor der Installation.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 & OS X 10.11.4: Beta 4 für öffentliche Tester

Die beiden Software-Versionen iOS 9.3 und OS X 10.11.4 stehen nun auch in der vierten Beta für öffentliche Tester zum Download bereit. Erst vor gestern haben Entwickler das Update an die Hand bekommen, um es auf Herz und Nieren zu testen

iOS 9.3 bringt einen Nachtmodus für iOS-Geräte, Touch ID in die Notizen-App, neue CarPlay-Funktionen und Verbesserungen im Bildungsbereich beim iPad. OS X 10.11.4 ergänzt unter anderem den Support für Live Photos in iMessage.

Es ist bei erfolgreichen Tests und noch ein paar weiteren Betas davon auszugehen, dass Apple die beiden Softwareversionen für Mac respektive iPhone oder iPad parallel zum März Event veröffentlichen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aerocool Predator Cube Mini-ATX Gehäuse im Test – M4gic.net

Das Aerocool Predator Cube Mini-ATX Gehäuse weist mit vielen verschiedenen Farbtypen interessante Designs auf und bietet nur für Mini-ATX Motherboards Support. Wie sich das Aerocool Predator Cube Mini-ATX Gehäuse schlägt, erfahrt ihr im Review.

IMG_8613


Verarbeitung und Design

Das Aerocool Predator Cube Mini-ATX Gehäuse kommt in einer braunen Kartonage, hat eine besondere Bauform und bietet sich somit nur für Mini ATX Motherboards an. Durch das kompakte, aber breitere Design wirkt es nicht zu wuchtig, macht aber dennoch einen massiven Eindruck. Das Aerocool Predator Cube Mini-ATX Gehäuse bietet sich vor allem als Mediacomputer, oder High-End Computer in stylischer und kompakter Form an. Vor kurzem kam die AMD Nano Grafikkarte raus, die in seiner kompakten Bauform sehr praktisch für kleine Cases ist. Es gibt bereits viele sehr gute Mini-ATX Motherboards, die sich auch mit einem I7 und einer High-End Grafikkarte problemlos betreiben lassen. Es bietet ausreichend Platz für High Performance Kühler, die nicht nur eine Low-Profile Bauweise haben. Das bedeutet, jegliche High-Performance Kühler haben dank der speziellen Bauweise massig Platz!  Auch Grafikkarten müssen sich nicht aufgrund ihrer Länge scheuen. Es gibt dank der ITX-Bauweise keine Einschränkungen! Dank der beiden Lüfter bietet es auch ausreichend Puffer für Kühlleistung, sollte es mal innen drin zu heiß werden. Diese Lüfter sind auch sehr intelligent platziert.

aerocool

Im ganzen wirkt das ganze Gehäuse durch das matt wirkende schwarze Plastik hochwertig und durch die farbliche Abtrennung im inneren sehr interessant und positiv. Die Gummierung ist an den Kanten leicht unsauber, aber größtenteils stylisch und optisch ansprechend.

Die Meshgitterstruktur im Frontbereich macht auch einen sehr schönen Eindruck. Auch innen drin hat man das Design nicht außer Acht gelassen. Farbige Placeholder und orange-transparente Lüfter küren das Design im Innenteil ab.

IMG_8625

IMG_8613

Mit der breiten, und flachen Bauweise bietet der stolze eingebaute 200mm Lüfter und hinten der 120mm Lüfter einen guten Airflow. Beide Lüfter waren bsp. beim orangenen Gehäuse auch durchsichtig und orange.

aerocool 2

Die Schuppenstruktur aus Plastik am oberen Bereich lässt sich teilweise einstellen, wodurch der Airflow ein bisschen gesteuert werden kann. Leider können sie nicht ganz verschlossen werden. Dennoch macht der obere Bereich einen sehr interessanten und stylischen Eindruck!

IMG_8626 IMG_8628

Die gummierte, farblich angepasste Fläche am oberen Frontbereich macht durch die Farbkombinationen einen guten Eindruck. Das verarbeite Plastik sieht auch zufriedenstellend aus. Die farbliche Konstruktion sticht sehr schön hervor und das Design wirkt nicht zu billig. Im Frontbereich gibt es zwei Potentiometer für die Regelung von den bereits integrierten Lüftern, sowie zwei USB-3.0-Ports und zwei Anschlüsse für Mikrofon und Kopfhörer.

IMG_8625

Im inneren Bereich ist die komplette Backplate für das Motherboard orange und lässt sich zwecks Installation entfernen. Dadurch hat man viel Freiheit im Bezug zur Installation. Die Schrauben ließen sich auch ohne Schraubendreher herausdrehen. Mittels einfacher Plastikhalter lassen sich auch Festplatten komfortabel installieren.

IMG_8632

Features

Durch die integrierte Lüftersteuerung, die an der oberen Front durch zwei nette Potentiometer geregelt werden können, lassen sich die beiden farblich angepassten Lüfter regeln. Die Lüfter haben eine halbwegs zufriedenstellende Lautstärke. Dank der Potentiometer können sie aber sehr ruhig geregelt werden. Die gesamte Airflowkonstruktion wurde klug gewählt, sodass die eigentlich optisch und räumlich abgestimmten Lüfter perfekt ins Gehäuse passen. Wer mehr Lüfter möchte, wird leichte Probleme haben. Wer Wasserkühlung betreiben möchte, muss auf externe Radiatoren umsteigen oder direkt ans Gehäuse mittels Modding implementieren.

Pro

  • Sehr stylisches Design
  • 2 große Lüfter, die mittels Lüfterregelung gesteuert werden können
  • Kompakte aber sehr intelligente Bauweise

Contra

  • Einige Stellen leicht unsauber

Fazit

Aerocool bietet mit dem Aerocool Predator Cube Mini-ATX ein sehr interessantes Mini-ATX Gehäuse für Moddingfans und mehr an. Die Gesamtkonstruktion ist wertig und sehr stylisch. Auch die Lüfter sind sehr gut gewählt und das technische Design haben uns überzeugt. Dank der intelligenten Bauweise hat man praktisch keine Einschränkungen bei der Wahl des CPU-Kühlers und der Grafikkarte. Daher können wir das Gehäuse empfehlen!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cooks Befürchtung bestätigt: Apple soll 12 weitere iPhones knacken

Das hat ja nicht sehr lange gedauert. Rund eine Woche nachdem bekannt wurde, dass das FBI Apple in einem Terrorismus-Fall zum Einbau einer maßgeschneiderten Hintertür in ein iPhone 5c gezwungen hat, fordert das Justizministerium die Hilfe von Apple in gleich zwölf offenbar weniger drastischen Fällen. Dies gibt Tim Cooks Befürchtung, dass die Gerichtsentscheidung einen gefährlichen Präzedenzfall schaffen würde, auf ganzer Linie Recht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bequemes Horoskop – Was Die Sterne Sagen

Erfahren Sie Ihr Horoskop für heute und Morgen schnell und einfach!

Bequemes Horoskop – Was Die Sterne Sagen, ist eine einfache App mit täglichen Horoskopen.

EIGENSCHAFTEN von der App Bequemes Horoskop – Was Die Sterne Sagen:
– Horoskope für heute und Morgen;
– neues Horoskop jeden Tag.

WP-Appbox: Bequemes Horoskop - Was Die Sterne Sagen (2,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple Watch als Fitnesstracker

Die Apple Watch war als multifunktionale Smartwatch angekündigt, die das iPhone vervollständigt, aber neben Siri, Benachrichtigungen über eingehende Nachrichten und Anrufe verfügt Apples Prestige-Objekt auch über viele Gesundheits- und Fitnessfunktionen. Dank integrierter Gesundheits- und Fitnessfunktionen und Apps von Drittanbietern wird die Apple-Smartwatch so zum Fitnesstracker.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 und OS X 10.11.4 Beta 4 für Public Beta Tester da (UPDATE)

Prima für alle Public Beta Tester: Apple hat auch für Euch die iOS 9.3 Beta 4 veröffentlicht.

Update, 19.05 Uhr: Soeben schlägt auch Beta 4 von OS X 10.11.4 Beta 4 für Public-Beta-Tester auf

Gerade eben wurde die Version für öffentliche Tester freigeschaltet. Gestern erst hatten Entwickler die 4. Beta von iOS 9.3 erhalten. Wir rechnen im späteren März mit einer Freigabe für alle Nutzer. Das Public-Beta-Update lässt sich wie gewohnt over-the-Air laden.

iOS Entwickler MacBook iPhone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Fehlerhäufung: Android 85 %, iOS 15 %, Samsung Platz 1 bei Bugs

Eine neue Untersuchung zu Mobil-Geräten kommt zu spannenden Ergebnissen.

Millionen von iOS- und Android-Geräten in Europa, Asien und Nordamerika dienten als Basis der Studie von Blancco auf deren Plattform SmartChK. Wir fassen die interessantesten Erkenntnisse zusammen:

Samsung Galaxy S6 Edge

  • 85 % der Fehler auf mobilen Geräten gibt es bei Android
  • 15 % der Fehler entstanden auf iOS-Geräten
  • Samsung hat mit 27 % die höchste Fehlerrate
  • Dahinter folgen Lenovo, Motorola und Xiaomi
  • Größte Problem machten generell Kameras (10 %)
  • Touchscreen-Fehler liegen bei 9 %
  • 8 % der Fehler betrafen den Akku
  • 6 % Fehleranfälligkeit haben Mikrofone
  • In Europa klagten die meisten User über Netzprobleme
  • 71 % aller mobilen Geräte in Europa waren fehlerfrei
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud: Account-Klau mit Lösegeld-Forderungen

kalDer kurze Erfahrungsbericht, den uns ifun.de-Leser Benjamin heute zugeschickt hat, veranlasst uns dazu noch mal an die optionale zweistufige Bestätigung für Apple-IDs zu erinnern. Im geschilderten Fall ist Benjamin zwar glimpflich davongekommen, die Zahlungsaufforderungen nehmen in letzter Zeit jedoch merklich zu. So berichtet Benjamin über eine „Mein iPhone Finden“-Nachricht, die in den Abendstunden auf dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Punch Club: kostenlose Erweiterung „The Dark Fist“ für Anfang März angekündigt

Es gibt tolle Neuigkeiten zum Anfang des Jahres erschienenen Box-Manager Punch Club (AppStore).

Publisher tinyBuild und Entwickler Lazy Bear Games können sich mittlerweile über mehr als 2 Millionen US-Dollar Umsatz auf den unterstützen Plattformen PC, Android und iOS machen. Insgesamt wurden mehr als 250.000 Einheiten verkauft. Das ist natürlich ein Grund zur Freude für die beiden Firmen hinter dem tollen Spiel…

Erste Erweiterung The Dark Fist

Grund zur Freude gibt es aber auch für uns Spieler. Denn als Dankeschön für den erfolgreichen Start wurde jüngst ein erstes Update angekündigt, dass bereits Anfang März erscheinen soll. PC-Gamer können dies ab dem 8. März, Mobile-Gamer ab dem 10. März kostenlos herunterladen.
Punch Club The Dark Fist iOS
Die kostenlose Erweiterung namens „The Dark Fist“ bringt neuen Content für rund 3 Stunden weitere Spielzeit und eine neue Story um einen mysteriösen Koffer, der Verbrechen vorhersagen kann. Also Maske übergezogen, auf in die Stadt und diese verhindern, kann da ja eigentlich nur die Devise für einen rechtschaffenden Boxer lauten – oder nicht?
Außerdem unterstützt das Spiel mit dem neuen Update auch Cross-Platform-Cloud-Speicherung. Damit könnt ihr das Spiel zu Hause am PC anfangen und dann zum Beispiel unterwegs auf eurem iPhone fortsetzen. Klasse Feature und sehr gefragt bei den Fans des Spieles.

Punch Club gefällt uns

Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, waren wir durchaus angetan von dem Box-Manager im Retro-Gewand. Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle eines aufstrebenen Box-Talentes, der mit Fleiß und Kämpfen versucht, auf den Box-Olymp zu kommen. Aber auch tagtägliche Aufgaben wie Training, einem Job zum Geld verdienen, Essen und genug Schlaf gehören zu den Dingen, die ihr in Punch Club (AppStore) beachten müsst.
Punch Club The Dark Fist iOS
Der Download von Punch Club (AppStore) kostet 4,99€. Wer das Spiel noch nicht installiert hat und Box-Fan ist oder gerne Manager auf seinem iPhone oder iPad spielt, der sollte sich die mit im AppStore durchschnittlich 4 Sternen bewertete Universal-App laden.

Der Beitrag Punch Club: kostenlose Erweiterung „The Dark Fist“ für Anfang März angekündigt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook ermöglicht Videobotschaften zum Geburtstag

Facebook arbeitet derzeit an einer neuen Funktion und testet diese bereits innerhalb eines ausgewählten Nutzerkreises. Der Plan sieht so aus, dass der Newsfeed in einen personalisierten Videokanal umfunktioniert werden soll. Anstatt Geburtstagsgrüße lediglich per Textnachricht senden zu können, könnt ihr zukünftig Videobotschaften an Freunde und Bekannte schicken.

facebook_videobotschaften1

Facebook ermöglicht Videobotschaften zum Geburtstag

Wie The Verge berichtet, startet Facebook einen neuen Service, der es euch ermöglicht, über die Facebook-App 15-Sekunden lange Videos als Grußbotschaft zum Geburtstag zu versenden. Die „Geburtstags-Cam“ steht derzeit nur in der iOS-App zur Verfügung und taucht auf dem Profil eines Freundes auf, wenn dieser Geburtstag hat.

Ihr könnt auf die Aufnahmefunktion drücken, ein 15-Sekunden langes Video senden und eurem Freund zum Geburtstag gratulieren. Dabei könnt ihr noch zwischen verschiedenen Themes wählen mit denen ihr euer Video schmücken möchtet.

facebook_videobotschaften2

The Verge gibt zu bedenken, dass viele Nutzer, Videos ohne Ton betrachten. Von daher könnte es ratsam sein, auch ein kleines Schild mit der Botschaft in den Händen zu halten. Wie es scheint, steht die Funktion derzeit nur in den USA zur Verfügung. Früher oder später dürfte das Feature auch zu uns rüberschwappen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfoil 5 im Test: Mac-App ermöglicht Audio-Streaming per Bluetooth und AirPlay im ganzen Haus

Nicht in jedem Haushalt kommt ein umfangreiches Multiroom-Audio-Equipment zum Einsatz. Mit der Mac-Anwendung Airfoil 5 kann man gleich mehrere Audio-Geräte ansteuern.

Airfoil 5 Mac 1

Auch in meiner Wohnung gibt es einen Mac, verschiedene iOS-Geräte, ein Apple TV und einige Bluetooth-Lautsprecher. All diese gleichzeitig anzusprechen, ohne teure Zusatzperipherie oder gleich ein ganzes Soundsystem à la Sonos kaufen zu müssen, schien ein Ding der Unmöglichkeit. Nun allerdings lässt sich Abhilfe schaffen, und zwar mit der äußerst praktischen Mac-App Airfoil 5, die sich von der Website der Entwickler von Rogue Amoeba in einer kostenlosen Demo-Version herunterladen und zu einem aktuellen Preis von umgerechnet 32,26 Euro inkl. MwSt. zur Vollversion aufstocken lässt. Wer nicht über einen Mac, aber einen Windows-Rechner verfügt, kann eine entsprechende App ebenfalls erstehen.

Mit Airfoil 5 ist es möglich, Audioinhalte vom Mac oder Windows-PC innerhalb des eigenen Netzwerks auf verschiedenste Ausgabegeräte zu streamen. Musik wird drahtlos vom Rechner auf das Apple TV, Airport Express-Geräte, sowie AirPlay-Devices und Bluetooth-Lautsprecher übertragen, auch iOS-Geräte und weitere Computer sind als Empfänger möglich – und all das synchron und simultan.

Besonders praktisch ist die Tatsache, dass Airfoil 5 nicht nur die Wiedergabe von Audioinhalten aus iTunes unterstützt, sondern sich auch mit anderen Musikdiensten wie Spotify und Pandora, dem Safari- und Chrome-Browser, Dritt-Apps wie Radium und dem Quick Time Player versteht. Nach der Installation der Mac-App nistet sich diese mittels eines kleinen Noten-Symbols in der Menüzeile ein. Mit dem Mac verbundene Bluetooth-Lautsprecher, AirPlay-Geräte und eingeschaltete Apple TV werden dann als potentielle Audio-Empfänger in einer Liste angezeigt und können durch einen Button aktiviert und deaktiviert werden. Neben einer Option, die Lautstärke gekoppelt über das Mac-System zu regeln, sind auch auch Schieberegler vorhanden, um jedes Audio-Gerät einzeln anzusteuern, sowie ein Equalizer mit verschiedenen Sound-Presets für viele musikalische Genres.

iOS-Geräte als Audio-Empfänger mit Airfoil Satellite

Mit Airfoil 5 gibt es gleichzeitig auch eine nützliche App, Airfoil Satellite, die unter anderem als Universal-App für iOS, aber auch für Windows und Linux erhältlich ist. Sie ermöglicht es, entsprechend installierte Geräte ebenfalls als Audio-Empfänger einzurichten und die wichtigsten Funktionen von Airfoil 5 bequem zu steuern. Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, Audioinhalte vom Mac auch auf das iPhone, den iPod Touch oder das iPad zu streamen und diese als Wiedergabegerät zu nutzen. In einer Liste auf meinem iPhone konnte ich so die verbundenen Audio-Empfänger aktivieren und deaktivieren, ihre Lautstärken verändern, sowie die entsprechende Audioquelle (z.B. iTunes, Spotify etc.) auswählen.

Bei meiner Nutzung im drahtlosen Netzwerk meiner Eltern mit einem MacBook Pro als Audioquelle, einem angeschlossenen Apple TV der 3. Generation sowie einem mit dem Mac gekoppelten Bluetooth-Lautsprecher (Nyne TT) gab es bis auf ein paar kleine seltene Aussetzer seitens des Apple TV keine gravierenden Probleme. Einstellen muss man sich allerdings auf eine etwas träge Reaktion des Macs beim Wechseln eines Songs: Hier kann es etwa 2-3 Sekunden dauern, bis der neue Song auf den Geräten abgespielt wird – die Wiedergabe an sich ist allerdings synchron und weist keine Lags oder Hakler auf.

In der aktuellen Version Airfoil 5 haben die Entwickler von Rogue Amoeba neben der bereits erwähnten Unterstützung für Bluetooth-Lautsprecher und der angesprochenen Airfoil Satellite-App auch eine Funktion namens Speaker Groups hinzugefügt, mit der sich gleich mehrere Ausgabegeräte mit einem einzigen Klick ansteuern lassen können. Auf diese Weise können beispielsweise verschiedene Zonen innerhalb eines Hauses beschallt werden.

Nachdem ich nun einige Zeit mit Airfoil 5 und verschiedenen Audioquellen und -Wiedergabegeräten verbracht habe, bin ich mehr als begeistert von dieser einfachen, aber sehr effektiven Möglichkeit, bereits vorhandene Audio-Geräte zu einem großen Soundsystem zu koppeln und somit bereichs- oder gar raumübergreifend Musik drahtlos streamen zu können. Limitierungen sind lediglich eine schlechte WLAN-Verbindung sowie eine geringe Reichweite von Bluetooth-Lautsprechern sowie die Notwendigkeit, den Mac oder Windows-PC als Streaming-Basis stets eingeschaltet haben zu müssen.

Der Artikel Airfoil 5 im Test: Mac-App ermöglicht Audio-Streaming per Bluetooth und AirPlay im ganzen Haus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 wird Video-Steuerung per Siri-Remote verbessern

In der aktuellen Beta von tvOS 9.2 fiel eine Neuerung auf , die zahlreichen Nutzern des Apple TV Ärger ersparen dürfte. Apple verändert nämlich die Art und Weise, wie sich ein Video via Siri-Fernbedienung steuern lässt. Wer momentan während der Videowiedergabe mit dem Finger über das Glasfeld streicht, kann anschließend per Klick direkt vor- oder zurückspulen. Was bei willentlicher Bedienung pr...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Type2Phone; Update für DetectX

Rabatt auf Type2Phone - die Software, die Eingaben auf iOS-Geräten und Apple TV mit einer Mac-Tastatur ermöglicht, wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 2,99 statt 9,99 Euro angeboten (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Direktor: Forderung hat keine weiteren Auswirkungen

Der amtierende FBI-Direktor James Comey schreibt im amerikanischen Blog Lawfare, dass durch das Modifizieren der iPhone Software für ein spezielles Gerät keine der befürchteten Auswirkungen für die Integrität der Verschlüsselung und die Sicherheit der Daten der Kunden entstünde.

Comey geht davon aus, dass die rechtlichen Auswirkungen sehr "schmal" und die Erfolgsaussichten gering sind. Der Wert der Hilfe durch Apple wäre auch nur begrenzt, denn die Technologie würde sich ja konstant...

FBI-Direktor: Forderung hat keine weiteren Auswirkungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schuldeingeständnis für Nacktbild-Klau aus iCloud- und Gmail-Accounts

Onlinespeicher - iCloud

Mit durch Phishing-Mails erschlichenen Zugangsdaten griff der Täter der Anklage zufolge auf über 360 Apple- und Google-Nutzerkonten zu, unter anderem um Nacktfotos zu klauen. Zu den Opfern zählen auch Prominente.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Garmin Vivoactive HR: Neue Sport-Smartwatch mit integrierter Herzfrequenzmessung

garmin-vivoactive-hr-700Vor knapp einem Jahr konnten wir die Sport- und Fitnessuhr Garmin Vivoactive in ihrer ersten Generation vorstellen. Jetzt hat Garmin mit der Vivoactive HR eine mit zusätzlichen Funktionen ausgestattete erweiterte Version der Uhr angekündigt. Mit der Vivoactive ist Garmin der Spagat zwischen Begleiter bei diversen Sportarten und Smartwatch ziemlich gut gelungen. Die Uhr kann iPhone-Benachrichtigungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschläft Apple den virtual Reality-Trend?

Apple-VR-Brille-Patent-Cover1

Samsung hat es auf der diesjährigen Mobile World in Barcelona vorgemacht: Virtuelle Realität ist nicht nur mehr etwas für den dicken Geldbeutel, sondern man kann sich mit einem leistbaren Gerät schon sehr gut ausstatten. Auch HTC oder andere Hersteller wollen auf die Technologie setzen und das Kundeninteresse scheint schon ziemlich groß zu sein. Auch die passende Hardware, wie zB 360 Grad Kameras oder auch die passenden Programme dafür werden schon bereitgestellt und funktionieren nicht schlecht. Aus diesem Grund stellt sich die Frage, ob Apple in diesem Bereich nicht doch geschlafen hat und sich von der Konkurrenz überrollen lässt?

Kommt in diesem Jahr etwas von Apple?
Diese Frage stellen wir uns schon einige Zeit und sind der Meinung, dass in diesem Jahr eher wenig bis gar nichts von Seiten Apple kommen wird. Vielleicht wird das Unternehmen sich mit dem Hersteller Oculus Riet kurzschließen, um eine Unterstützung für das iPhone zu schaffen, aber auch dies ist eher unwahrscheinlich. Somit ist zu erwarten, dass Apple erst im Jahr 2017 den Trend verfolgen wird und hier könnte es dann schon der Fall sein, dass der Konzern ins Hintertreffen gelangt und wahrscheinlich keine Möglichkeit mehr hat, große Marktanteile zu gewinnen.

Wie seht ihr die Situation?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 23.2.16

Bildung

WP-Appbox: French Word Monger (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: DiskKeeper Advanced Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: my41CX (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SpotFiles (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Toad (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Request-Class (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Valentina Studio (Kostenlos*, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: WISO vermieter: (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Money Pro - Rechnungen, Budgets und Buchhaltung mit Synchronisierung („29,99€“ 2,99 €, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Graphic Styles („19,99€“ 0,99 €, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Skateboarding Tips and Tricks (3,99 €, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Cross DJ Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: popCalendar (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: CodePiece (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Oktana Desktop for Chatter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie: Thunderbolt-2-Speichersystem mit 40 TB Kapazität

Der Speichersystem-Hersteller LaCie hat die RAID-Lösung "5big Thunderbolt 2" in einer neuen Version mit 40 TB Kapazität angekündigt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fatality: mittelalterliches Prügelspiel als Premium-Download

Fatality (AppStore) von Binary Studio 54 ist ein vor wenigen Tagen im AppStore erschienenes Beat’em Up.

Eingehüllt in eine Story von Rache und Zerstörung prügelt ihr euch im Spiel durchs Mittelalter. Dabei führt euch die primär durch das Intro-Video und späteren Dialoge und Textboxen erzählte Geschichte an verschiedene Orte, an denen ihr im Duell Kämpfer gegen Kämpfer euren Mann stehen müsst. Dargestellt werden sie klassisch von der Seite.
Fatality iOS
In diesen steuert ihr euren Kämpfer im Stile eines klassischen Beat’em Up über ein Steuerkreuz auf der linken Seite nach links und rechts, könnt zudem darüber springen und euch ducken. Rechts gibt es einige Buttons, über die ihr euch verteidigen, Tritte und Faustschläge austeilen und Feuerbälle abfeuern könnt. Durch geschicktes Zusammenspiel beider Steuerungseinheiten prügelt ihr euch mit den KI-Gegnern, in der Hoffnung, dass ihr deren Lebensenergie schneller gen Null bringt als sie eure.

Wilde Prügeleien im Mittelalter

Ein Kampf dauert maximal 3 Runden, für den Sieg benötigt ihr zwei gewonnene Runden. Das Spiel bietet drei Schwierigkeitsgrade, verschiedene Charaktere und zudem einen Versus-Modus, in dem ihr einfach so gegen einen KI-Gegner antreten oder auch bei einer KI-vs-KI-Prügelei zuschauen könnt. Einen Mehrspieler-Modus bietet das Spiel leider nicht.
Fatality iOS
Fatality (AppStore) hat definitiv noch Verbesserungspotential. So ist uns ein paar mal der Bildschirm im Spiel eingefroren, das Intro-Video öffnet sich bei jedem Start der App und lässt sich erst recht spät abbrechen, die Kameraführung ist nicht immer optimal und die Steuerung über das Steuerkreuz wollte auch nicht imer so, wie wir es gerne wollten. Der Schwierigkeitsgrad ist selbst auf einfacher Stufe recht hoch und eine deutsche Lokalisierung fehlt auch. Grafik und Sound sind hingegen ok.

Der Beitrag Fatality: mittelalterliches Prügelspiel als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mighty Audio: Spotify unterwegs offline hören – ohne iPhone

Bisher benötigt Ihr ein iPhone, wenn Ihr unterwegs Spotify hören wollt. Etwa beim Joggen.

Mit dem Mighty Audio Player soll das in Zukunft anders werden. Das Standalone-Gadget bittet ganz neu auf Kickstarter um Euer Geld. Dabei erinnert der Player optisch an den iPod shuffle. Might Audio wird – ein Alleinstellungsmerkmal – an die Jacke oder Hose angeklippt und streamt ohne Smartphone Spotify.

Might Audio Ansicht

Bis zu 48 Stunden Musik von Spotify lassen sich auf dem Might Audio Player lokal, also offline speichern. Über die Mighty-App werden Playlists über WiFi oder Bluetooth gesynct. Ein Spotify-Premium-Account wird vorausgesetzt. Der Player ist stoßfest und schweißresistent.

Akku soll fünf, später zehn Stunden halten

Der Akku soll 5 Stunden halten. Mighty Audio arbeitet aber an einem 10-Stunden-Akku, der auch schon zum Launch fertiggestellt sein könnte.

Ab 70 Dollar geht es bei Kickstarter los, im Handel soll der Player später 109 Dollar kosten. 250.000 Dollar müssen zusammenkommen, damit der Spotify-Streaming-Player im November 2016 ausgeliefert wird. Wir haben soeben geordert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil soll Funktionen verlieren

Apple bezeichnet seinen Apple Pencil zwar nicht als Stylus. Allerdings besitzt das neueste Eingabegerät des Unternehmens alle Merkmale eines solchen. Dies soll sich nun aber ändern. Angeblich will Apple mehrere „Stylus-Funktionen“ des Apple Pencils mit dem Update auf iOS 9.3 entfernen. Stattdessen soll sich der Funktionsumfang des Apple Pencils auf Zeichnen, Malen und die Texteingabe beschränken. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2016: Mobile OCR von Abbyy für Bücher, Kontakte und Weine

MWC 2016: Mobile Texterkennung von Abbyy

Vivino scannt mit Abbyy-Technik Weinetiketten und zeigt Bewertungen anderer Vivino-Nutzer an. Finescanner erkennt Doppelseiten in Büchern; der Businesscard Reader zerlegt automatisch Visitenkartendaten und schickt sie ins Adressbuch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI will Zugriff auf 12 weitere iPhones

Apple befindet sich aktuell in Streitigkeiten mit dem FBI. Bisher war bekannt, dass das FBI im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens von Apple verlangt, ein iPhone zu knacken. Apple soll ein Tool bzw. eine modifizierte iOS-Firmware entwickeln, mit der der Zugriff auf verschlüsselte Inhalte möglich ist. Apple weigert sich allerdings einen Nachschlüssel zu machen, da dieser in den falschen Händen missbraucht werden könnte. Wie sich nun herausstellt, will das US-Justizministerium ebenso Zugriff auf mindestens 12 weitere Geräte.

iphone-5c

Apple soll weitere Geräte knacken

Das WSJ beruft sich auf mit der Materie vertraute Personen und berichtet, dass das US Justizministerium den Zugriff auf weitere zwölf iPhones will. Auch wenn die Straftaten zu den weiteren iPhone-Modellen nicht bekannt sind, heißt es, dass diese „andere“ Straftaten umfassen und nichts mit Terrorismus zu tun haben.

So wird aus einem Einzelfall bzw. Präzedenzfall, der es ursprünglich war, schon eine ganze Reihe an iPhones, die geknackt werden sollen. Ein spannendes Thema, welches uns sicherlich noch ein paar Wochen begleiten wird. Viele Persönlichkeiten und Unternehmen, wie z.B. Facebook und Twitter, WhatsApp und Google, sowie Mark Zuckerberg stehen mit ihrer Meinung voll und ganz hinter Apple. Mit Bill Gates gibt es allerdings auch Gegenstimmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil am iPad Pro: iOS 9.3 schränkt offenbar Funktionalität ein

Apple Pencil

Bislang lässt sich der Stift verwenden, um das große iPad systemweit zu bedienen. Mit iOS 9.3 begrenzt Apple die Funktionalität des Pencils aber eventuell auf das Schreiben und Malen in einzelnen Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mjum: Hübsche Rezeptsammlung jetzt mit Suchfunktion und PDF-Export

In der kostenlosen iPhone-App Mjum könnt ihr Rezepte sammeln. Durch das neuste Update wird die Anwendung noch besser.

Mjum 2 Mjum 1 Mjum 4 Mjum 3

Rezepte findet ihr zuhauf im App Store, in Zeitschriften oder auf diversen Internet-Seiten. Wer seine Lieblingsrezepte alle sicher an einem Ort aufbewahren möchte, kann die kostenlose iPhone-App Mjum (App Store-Link) installieren und alle Rezepte dort anschaulich hinterlegen. Durch das Update auf Version 1.1 setzt Mjum Nutzerwünsche um und liefert neue Funktionen.

Ab sofort gibt es eine neue Suchfunktion. So könnt ihr im Handumdrehen eure Rezepte-Datenbank durchsuchen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn ihr wirklich sehr viele Rezepte hinterlegt habt. In einem der nächsten Updates werden die Entwickler auch eine Suche nach Zutaten nachreichen – bisher könnt ihr nur nach dem Titel suchen. Schon jetzt funktioniert der PDF-Export eigener Rezepte, die dann bequem per Mail an Freunde geschickt werden können. Des Weiteren könnt ihr nun wieder Rezepte von Chefkoch.de abspeichern, da zuvor im Hintergrund Änderungen vorgenommen wurden, die ein importieren in Mjum verhinderten.

Weiterhin könnt ihr Rezepte von Portalen wie Chefkoch, Brigitte oder essen & trinken übernehmen, auch über die Google Suche lassen sich Rezepte in Mjum hinzufügen. Die praktische und sehr ansehnlich gestaltete Rezepte-App verfügt zudem über eine Option, verschiedene Kochbücher anzulegen, um die Rezepte besser sortieren zu können. Beispiele dafür können Kategorien wie „Desserts“, „Asiatisch“, „Snacks“ oder „Suppen“ sein.

Die umfassenden Möglichkeiten, die schnelle Erfassung neuer Rezepte und ein sehr ansprechendes, modernes Design machen Mjum zu einer echten Empfehlung für Rezepte-Sammler und Hobbyköche. Aktuell hätten wir noch einen Wunsch: Es wäre klasse, wenn es Mjum auch für das iPad geben würde. Das iPad ist das perfekte Gadget für die Küche und könnte auf dem großen Display die Zutaten und die Anleitung gutleserlich zum Nachkochen bereitstellen.

Der Artikel Mjum: Hübsche Rezeptsammlung jetzt mit Suchfunktion und PDF-Export erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The „Walking Dead: Michonne“ für Mac erschienen

the-walking-dead-michonne-telltaleEntwicklerstudio Telltale wagt sich erneut an Robert Kirkmans Zombieuniversum und hat mit The Walking Dead: Michonne „In Too Deep“ heute das erste Kapitel ihrer neuen, dreiteiligen Miniserie veröffentlicht. Ungleich der vorhergegangenen Telltale Spiele erzählt die Geschichte diesmal entsprechend nicht die Erlebnisse der jungen Clementine, sondern beleuchtet den beliebten Comic- und TV-Seriencharakter Michonne. Das Adventure lässt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neuer Finanzierungsservice: „It’s never been easier to trade up to iPhone.“

Am gestrigem Tage, dem 22.02.2016 veröffentlichte Apple einen neuen Weg, um das iPhone in einem US-Apple Store in Kombination mit dem existierenden Upgrade Programm zu kaufen und das alte Gerät dabei loszuwerden. Im aktuellen Programm kann ein iPhone 6s für 32 US-Dollar im Monat im Zweijahresvertrag, mit einer jährlichen Upgrade-Funktion auf das neueste Gerät, gekauft werden. Im neuen Upgrade-Programm kann man beispielsweise das iPhone 6 eintauschen, um ein neues iPhone 6s für 15 US-Dollar im Monat zu erhalten, auch hier ist man zwei Jahre gebunden. Doch die große Überraschung kommt erst noch: Man kann nicht nur iPhone, sondern auch Android Geräte eintauschen. 

Das System dahinter

Wie viel des monatlichen Grundpreises beim jeweiligen Geräts tatsächlich durch den Eintausch erlassen wird, variiert natürlich zwischen den eingetauschten Modellen. Von einer iPhone Generation zur nächsten kostet es zum Beispiel 15$ auf 24 Monaten, aber von einem iPhone 4 auf ein 128 GB iPhone 6s Plus kostet dann schon 35,37$ im Monat. Hier lohnt sich der Tausch eher weniger. Nun verspricht Apple ja auch Android Geräte anzunehmen, darüber wird jedoch auf der Informationsseite für das Eintauschprogramm wenig verraten. Lediglich, dass es für diese Geräte zwischen 100 und 300 US-Dollar gibt. Den genauen Eintauschwert der Geräte soll jedoch ein „Spezialist“ im jeweiligen Apple Store bestimmen. Maximal kann man 350$ Gegenwert für das alte iOS Gerät erhalten. Preistabelle_iPhone Apples übersichtliche Preistabelle für das neue Eintauschprogramm. 

Was ist nun besser?

Neben dem neuen System, welches bisher nur in den USA verfügbar ist, gibt es auch das herkömmliche System das alte iPhone bequem loszuwerden, welche auch schon seit längerem in Deutschland verfügbar ist. Dabei gibt man einfach das alte Gerät bei Apple ab und erhält eine bestimmte Gutschrift für den Kauf eines neuen Gerätes oder eine Auszahlung per Überweisung. In diesem Auszahlungsprogramm können neben iPhones auch iPads, Macs und sogar PCs und andere Smartphones zu Geld gemacht werden. Die Auszahlungen beim iPhone reichen ab 25€ für das 4er Model mit 8GB bis hin zu 320€ für das iPhone 6 Plus mit 128GB. Etwas dürftige Zahlen wie wir finden.
Zwar ist es einfacher Apples Finanzierungsangebot zu nutzen oder das Auszahlungsprogramm, jedoch erhält man dabei in den meisten Fällen deutlich weniger Geld für die alten Geräte, als wenn man sie einfach über Seiten wie Ebay, Amazon oder schlichtweg die örtliche Zeitung verkauft. Daher lässt sich sagen, dass das Programm zwar etwas für die bequemen, aber nicht für die smarten Nutzer ist.
Im Folgenden noch eine detaillierte Tabelle des neuen Finanzierungsprogramms, welche von CNET erstellt und veröffentlicht wurde.
Your trade-in Max trade-in value You choose Your monthly payment
iPhone 4, 4S $100 iPhone 5S (16GB) $14.58/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 5S (32GB) $16.62/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6 (16GB) $18.70/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6 (64GB) $22.87/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6 Plus (16GB) $22.87/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6 Plus (64GB) $27.04/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6S (16GB) $22.87/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6S (64GB) $27.04/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6S (128GB) $31.20/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6S Plus (16GB) $27.04/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6S Plus (64GB) $31.20/month
iPhone 4, 4S $100 iPhone 6S Plus (128GB) $35.37/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6 (16GB) $14.54/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6 (64GB) $18.70/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6 Plus (16GB) $18.70/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6 Plus (64GB) $22.87/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6S (16GB) $18.70/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6S (64GB) $22.87/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6S (128GB) $27.04/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6S Plus (16GB) $22.87/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6S Plus (64GB) $27.04/month
iPhone 5, 5C, 5S $200 iPhone 6S Plus (128GB) $31.20/month
iPhone 6 $300 iPhone 6 Plus (16GB) $14.54/month
iPhone 6 $300 iPhone 6 Plus (64GB) $18.70/month
iPhone 6 $300 iPhone 6S (16GB) $14.54/month
iPhone 6 $300 iPhone 6S (64GB) $18.70/month
iPhone 6 $300 iPhone 6S (128GB) $22.87/month
iPhone 6 $300 iPhone 6S Plus (16GB) $18.70/month
iPhone 6 $300 iPhone 6S Plus (64GB) $22.87/month
iPhone 6 $300 iPhone 6S Plus (128GB) $27.04/month
iPhone 6 Plus $350 iPhone 6S (16GB) $12.45/month
iPhone 6 Plus $350 iPhone 6S (64GB) $16.62/month
iPhone 6 Plus $350 iPhone 6S (128GB) $20.79/month
iPhone 6 Plus $350 iPhone 6S Plus (16GB) $16.62/month
iPhone 6 Plus $350 iPhone 6S Plus (64GB) $20.79/month
iPhone 6 Plus $350 iPhone 6S Plus (128GB) $24.95/month
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Ausnahme“: US-Justizministerium möchte 12 weitere iPhones ausgelesen haben

Wenn wir ehrlich sind, war es im Grunde abzusehen: Bei dem einen iPhone, das die US-Justiz gehackt haben möchte, wird es nicht bleiben. Genauer gesagt sind es jetzt schon zwölf – plus das iPhone 5c aus San Bernardino, wie das Wall Street Journal berichtet.

Wie aus einem Bericht des Wall Street Journals hervorgeht, möchte die US-Justiz nicht nur das eine iPhone ausgelesen haben, um das es seit einer Woche geht. Viel mehr sind es inzwischen 13 Stück, von denen die Regierung die Daten benötigt, um Kriminalfälle aufzuklären.

In sämtlichen Fällen beruft man sich auf den All Writs Act aus dem 18. Jahrhundert. Dieser besagt, dass Gerichte festlegen können, wer bei der Aufklärung von Straftaten helfen soll. Dieses Gesetz wurde in jüngerer Vergangenheit besonders zur Terrorbekämpfung wieder aufgewärmt, wobei aber keiner der 12 Fälle mit Terrorismus in Zusammenhang steht. Außerdem gehe es meist um ältere iOS-Versionen (bei denen Apple theoretisch helfen könnte, da sie den Schlüssel dafür haben). Insofern nimmt der Bericht des WSJ all denjenigen den Wind aus den Segeln, die behauptet haben, das San-Bernardino-iPhone sei eine Ausnahme.

Bill Gates fühlt sich missverstanden

Einer, der sich bereits zu Wort gemeldet hat, Bill Gates, tut das noch einmal. In einem Interview mit Bloomberg stellt der Microsoft-Gründer richtig, dass er eigentlich ganz und gar nicht der Meinung ist, dass Apple dem FBI helfen sollte. Viel mehr meinte er, dass es Fälle geben kann, beispielsweise bei der Terrorbekämpfung, bei denen es wichtig sein kann, dass die Regierung unter kontrollierten Bedingungen Zugriff auf Smartphones haben kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: So gut könnte die Dual-Kamera funktionieren (Video)

Ihr erinnert Euch an die Gerüchte, dass das iPhone 7 mit einer Dual-Kamera ausgestattet sein wird.

Dabei würden zwei Kameramodule für bessere Fotos zusammengeschaltet. Spekuliert wird damit, dass dieses System allein im iPhone 7s Plus zum Einsatz kommen wird. Wie aber wirken sich die Ergebnisse, verglichen mit herkömmlichen Smartphone-Kameras (mit digitalem Zoom) aus?

iPhone-6-Kamera-Linse-Ansicht

Auf dem Mobile World Congress hat Cnet eine Dual-Kamera von Corephotonics getestet – hier die Detail-Analyse. Das Unternehmen setzt auf eine ähnliche Technik wie Linx. Die Firma Linx hatte Apple 2015 übernommen. Das Ergebnis ist beeindruckend: Die Dual-Kamera liefert im Vergleich zur Cam des iPhone 6s Plus ein deutlich schärferes Bild. Auch die Bildstabilisierung in der Dual-Cam wird gelobt.

Auch im LG G5 duales Kamera-System

Übrigens: Auch Apples Mitbewerber setzen auf Dual-Kameras. Ein solches System ist auch im LG G5 verbaut, das ebenfalls auf dem Mobile World Congress vorgestellt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und das FBI: Neue Behörden-Forderungen erhöhen den Druck

tim-cook-500Eine Woche nachdem die Forderungen des FBIs, Cupertino möge die iPhone-Software so verändern, dass den Strafverfolgungsbehörden ein mittelbarer Zugriff auf bislang verschlüsselte Systeme eingeräumt werden könnte, erhöhen die US-Behörden den Druck auf Cupertino heute noch mal erheblich. Unbeeindruckt von der öffentlichen Debatte, in deren Verlauf sich nicht nur Bill Gates, Mark Zuckerberg und Googles CEO […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung 837: Neuer Flaggschiff-Showroom in New York

Nicht etwa eine Verkaufsfiliale sondern ein „digitaler Spielplatz“ eröffnete gestern mit „Samsung 837“ im Meatpacking District von New York City. In Settings wie Küche und Wohnzimmer, Café, Kino und Multimedia-Studio will der Hersteller seinen „digital lifestyle“ präsentieren. Der dreistöckige Showroom mit Selfie-Station und VR-Tunnel sucht wieder Nähe zum vermehrt online kaufenden Kunden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Syncwire Magnetic Air Vent Holder

Man kennt das Problem: Das iPhone im Auto sinnvoll zu befestigen kann schon eine Wissenschaft für sich sein. Insbesondere, wenn man es nicht andauernd aus seiner Schutzhülle befreien will. Hier kommt eine Lösung von Syncwire gerade recht.

Mit dem Magnetic Air Vent Holder kann man das iPhone in die - meistens in der Mittelkonsole in Blickhöhe vorhandenen - Lüftungsschlitze klemmen und somit hat man einen guten Blick auf das Display. Das Gerät lässt sich dennoch leicht abnehmen, da es nur von...

Ausprobiert: Syncwire Magnetic Air Vent Holder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. Februar (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:00h

    „Knotmania“ bald in Deutsch

    Entwickler 2 Think hat weitere Neuerungen für sein Alien-Knoten-Puzzle Knotmania (AppStore) angekündigt. Ab dem 24. März soll die 2,99€ teure Universal-App auch eine deutsche Lokalisierung bieten. Mehr Infos zum Spiel gibt es hier.
    Knotmania iOSKnotmania iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:13h

    „Into The Belly Of The Beast“ angekündigt

    Into The Belly Of The Beast ist ein neues Action-Puzzle. Im Aprill soll das Spiel via Steam erscheinen, für iOS soll die Veröffentlichung kurz danach erfolgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:45h

    Neuer Puzzle-Plattformer „Telepaint“

    Acid Nerve arbeitet aktuell an Telepaint, einem Puzzle-Plattformer mit Elementen der Lemminge. Der Release ist für dieses Jahr geplant. Sobald wir nähere Infos haben, halten eir euch auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:29h

    „Slide the Shakes“ erscheint in zwei Tagen

    Im neuen Spiel Slide the Shakes dreht sich alles um leckere Cocktails. Es ist das neue Spiel von Land Sliders-Entwickler Prettygreat und wird bereits diesen Donnerstag, also in zwei Tagen, im AppStore erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:01h

    Update für „King of Thieves“

    ZeptoLab hat das nächste Update für King of Thieves (AppStore) rausgehauen. Diesmal gibt es neue Kleidung, einen einzigartigen Juwel und einen neuen Charakter für den Mehrspieler-Gratis-Download.
    King of Thieves iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    „Space Grunts“ erhält erstes Update

    Das erst Anfang des Monats erschienene Space Grunts (AppStore) von OrangePixel hat bereits sein erstes Update erhalten. Neben kleinen Verbesserungen und Optimierungen gibt es neue Leaderboards und ein neues Tricorder-Item. Der Download des gelungenen Roguelike kostet als Universal-App weiterhin 3,99€.
    Space Grunts iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 23. Februar (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: FBI verlangt von Apple Hilfe bei Entsperrung weiterer iPhones

In der vergangenen Woche wurde Apple auf Antrag des FBI von einem kalifornischen Gericht dazu aufgefordert, der US-Bundespolizei bei der Entsperrung des iPhones eines der Attentäter von San Bernardino zu helfen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frame.io – Cloud Kollaboration und Revision für Final Cut Pro X

Lade deine Final Cut Pro X Medien auf die Cloud-basierte Kollaborationsplattform Frame.io und teile deine gerenderten Projekte or einzelne Clips mit deinem Team, überall auf der Welt.

So funktioniert es:
Exportiere direkt über das Frame.io Bereitstellungsziel im Untermenü „Bereitstellen“ in Final Cut Pro X oder Drag and Drop einfach Dateien auf das App Icon.

Anwendungsbeispiele:
• schnelles und einfaches Teilen einer FCPX Timeline zur Besprechung von laufenden Arbeiten
• Upload von digitalen Dailies mit synchronisiertem Ton
• Teile deine Timeline oder einzelne Clips mit deinem Team für weiteres Color Grading oder VFX.

Funktionen:
• Benutze Marker um nur ausgewählte Clips hoch zu laden
• Verwende Aufgaben Marker um framegenaue Kommentare zu erstellen
• Schließe Clips aus die in deinem Projekt deaktiviert sind
• Um nur einen Teil eines Projektes bereitzustellen und um unnötige Renderzeit zu vermeiden, treffe eine Bereichsauswahl und lade nur die nötigen Clips hoch.
• Die Frame.io App bettet deine FCPX Clip Notizen und Schlüsselwörter in jeden Clip ein. Benutze Spotlight, um danach zu suchen.
• Erstelle Automationen mit Watch Folder

System Mindestanforderungen:
OS X 10.9 mit Final Cut Pro X 10.1.4

WP-Appbox: Frame.io - Cloud Kollaboration und Revision für Final Cut Pro X (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoimpressionen: TenAsys auf der Embedded World 2016

Für all Diejenigen, die es leider nicht auf die Embedded World 2016 schaffen, gibt es an dieser Stelle ein paar Videoeindrücke, was es am TenAsys-Stand 380 in Halle 4 zu sehen gibt. Es handelt sich dabei vor allem um Techdemos, die das Potential der TenAsys Software Platform demonstrieren sollen. Hauptdarsteller unseres kleinen Videoclips sind (in ... Mehr lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aqua TV: Virtuelles Aquarium mit anpassbarem Ambiente für iOS und Apple TV

Wallpaper mit entspannenden Aquarien-Motiven erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Mit Aqua TV gibt es nun animierte Basins für iOS- und Apple TV-Bildschirme.

Aqua TV

Aqua TV (App Store-Link) steht seit Mitte Januar dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit, wo die Universal-App zum Preis von 3,99 Euro heruntergeladen werden kann. Um Aqua TV installieren zu können, sollte man über 268 MB an freiem Speicher sowie mindestens iOS 9.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung steht ebenfalls bereits bereit.

„Aqua TV ist ein hinreißendes, vollständig anpassbares, virtuelles Aquarium“, so lautet die wohlwollende Beschreibung der Entwickler von EM Studios. Die iOS-Anwendung kann auch auf einem Apple TV  genutzt werden – auf älteren Generationen bis zum Apple TV 3 allerdings ohne bildschirmfüllendes Format. Zunächst einmal heißt es jedoch, ein eigenes Aquarium einzurichten und nach persönlichen Vorlieben zu gestalten.

An diesem Punkt setzt leider auch schon einer der Kritikpunkte von Aqua TV ein: Trotz einer eigenen Einstufung als „Premium-App“ und einem Kaufpreis von 3,99 Euro haben die Entwickler nicht auf In-App-Käufe verzichtet. In diesem Fall handelt es sich um Muscheln, mit denen sich neue Aquarien erstehen und weiteres Zubehör kaufen lässt.

In-App-Käufe trotz Premium-Charakter von Aqua TV

Zu Beginn wird man mit einem Kontingent von 10.000 Muscheln ausgestattet, was zunächst nach ausreichend viel klingt. Bedenkt man aber, dass ein großes Aquarium schon etwa 4.500 bis 6.000 Muscheln sowie ein einziger Clownfisch etwa 500 Muscheln kostet, ist dieses Muschelpolster schneller aufgebraucht, als einem lieb ist. Durch Ansehen von Werbevideos in Aqua TV kann man sich auch ohne Zukäufe neue Muscheln hinzuverdienen – pro Video gibt es aber nur 10 Muscheln, so dass man für einen einzigen schönen Fisch schnell einmal 50 Clips ansehen muss.

Immerhin: Die virtuellen Aquarien, darunter große, klassische Becken in drei Größen sowie eine offene Szenerie im Meer, können mit animierten 3D-Fischen, Pflanzen, Deko-Gegenständen, sowie verschiedenen Böden und Wänden ausgestattet und in zwei Qualitäten angezeigt werden. Auf meinem iPad Air 2 bei bester Bildqualität gab es sogar wunderschön atmosphärische Sonnenreflexe, die im Wasser schimmerten, auch eine Auswahl zwischen einer Ansicht von oben oder von vorne ist möglich. Für eine weitere entspannende Untermalung sorgen drei vorhandene, sphärische Soundtracks sowie entsprechende Soundeffekte. Beide lassen sich auch stumm schalten, um das Aquarium ganz ohne Geräusche genießen zu können.

In Anbetracht der Tatsache, dass man allerdings mit dem Muschel-Startkapital von 10.000 Einheiten kaum mehr als ein einziges ansprechendes, lebendiges Aquarium einrichten kann, ist der Kaufpreis von Aqua TV meiner Ansicht nach mehr als überzogen und wird einer „Premium-App“ daher nicht gerecht. Wer lebensechte Aquarien auf dem Apple TV der 4. Generation nutzen möchte, findet dort einige App-Alternativen, die für weitaus weniger Geld zu haben sind.

Der Artikel Aqua TV: Virtuelles Aquarium mit anpassbarem Ambiente für iOS und Apple TV erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify CEO: „Für die anderen ist Musik-Streaming nur ein Hobby“

In einer Frage-Antwort Konferenz auf der Plattform Quora hat sich der Spotify-CEO Daniel Ek den Fragen der Nutzer gestellt. Unter anderem wurde er dabei auf die Konkurrenz zu Apple, Google und Amazon angesprochen, die alle drei versuchen, den Marktführer vom Thron zu stoßen.

Spotify

Eine sehr interessante Frage war in dem Chat, wie Ek versuchen werde, sich gegen die Marktbegleiter zu behaupten. Der Chef des schwedischen Platzhirsches stellt dabei die Konzentration auf das Wesentliche heraus:

Ich glaube an den Fokus. All diese großen Unternehmen […] haben Musik zu ihrem Hobby gemacht – einem kleinen Teil des alltäglichen Business. Wir machen nur die eine Sache und das auch sehr gut. Das heißt, unser gesamtes Unternehmen ist zu 100 Prozent darauf spezialisiert, die richtigen Inhalte zu finden, für die Nutzer zu personalisieren und sie zusammen mit Partnern zu servieren.

Insbesondere bei den Partnerschaften sieht Spotify einen großen Hebel. So glaubt Ek, dass die anderen Dienste keine Partnerschaften mögen – insbesondere Apple, Google und Amazon. Spotify aber schon, da sie viele Türen öffnen. Zuletzt hat Spotify immer wieder neue Funktionen zum Finden von Musik sowie den verbesserten Konsum zusammen mit Drittanbietern veröffentlicht.

Darüber hinaus ist Spotify sehr daran interessiert, neue Services fehlerfrei auf den Markt zu bringen, betont Ek. Daher durchlaufen die Produkte erst eine lange Testphase mit der bevorzugten Freischaltung für Schweden als Testballon. Jedes kleine Detail kann den Unterschied zu der Konkurrenz machen, heißt es weiter.

Spotify ist so einfach, relevant und macht so viel Spaß, dass Nutzer – egal ob sie in der Schlange für neue Apple-Produkte stehen, ihre Lebensmittel bei Amazon Prime bestellen oder Gmail auf der Arbeit nutzen – immer gerne nebenbei Spotify hören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LaCie baut Kapazität des 5big auf 40 TB aus

Der Speicherexperte LaCie hat die jüngste Erweiterung des Festplatten-RAIDs 5big vorgestellt. In diesem umfasst das System fünf Einzelplatten des Mutterkonzerns Seagate mit jeweils 8 TB Kapazität . Damit umfasst das RAID insgesamt 40 TB und eignet sich also besonders für datenintensive Anwendungsszenarien wie 4K-Videobearbeitung. Das Gerät verfügt über zwei Thunderbolt-2-Anschlüsse, was Reihens...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store – Die Genius Bar nimmt sich mehr Zeit

Im Apple Store ist immer was los, vor allem an der Genius Bar. Sie ist die erste Anlaufstelle für alle Kunden, die irgendein technisches Problem mit ihrem iPhone, iPad oder Mac haben. Einen Termin zu finden und zu vereinbaren war noch nie die Schwierigkeit. Doch sollte das Problem komplex sein und viel Zeit in Anspruch [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewappnet für USB-C: Anker stellt neues Kombi-Ladegerät vor

anker-usb-c-headerMit Blick auf die Zukunft achtet ihr beim Kauf von Zubehör besser verstärkt auch auf die Anschlussausstattung. Das MacBook 12“ wird nicht das einzige Apple-Gerät mit USB-C-Anschluss bleiben, Notebooks und Mobilgeräte der Konkurrenz finden sich mittlerweile zudem schon recht häufig mit dem noch recht jungen Anschlusstyp ausgestattet. Einige Zubehörhersteller haben diese Zeichen bereits erkannt, aktuell […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dossier: Mac & i kompakt zur Apple Watch

Artikeldossier: Mac & i kompakt Apple Watc

Alle zwölf Artikel auf rund 50 Seiten, die im Apple-Magazin der c't zum Thema erschienen sind, versammelt: Das erste Mac & i kompakt enthält Tests, Apps, Zubehör, Tipps und Praxiserfahrungen mit watchOS 2.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eve Thermo: Elgato bringt HomeKit-Heizkörperthermostat auf den Markt

Eve Thermo ist da. Während in den USA bereits mehrere HomeKit-kompatible Heizkörperthermostate auf dem Markt sind, bietet Elgato nun das erste Thermostat für den deutschen Raum. Damit erweitert Elgato seine HomeKit-fahige Eve-Familie und bringt euch per Fingertipp und Siri-Sprachsteuerung zur Wohlfühltemperatur. Eve Thermo ist unter anderem im Apple Online Store erhältlich.

elgato_eve_thermo_1

Eve Thermo: HomeKit-Thermostat ist da

Elgato erweitert die eigene Eve-Familie und bringt mit Eve Thermo das fünfte Mitglied der Eve-Familie auf den Markt. Dank Bluetooth Smart-Technologie lässt sich Eve Thermo besonders einfach mit dem iPhone einrichten und komplett per App und Siri steuern. Eve Thermo ersetzt ein vorhandenes Thermostatventil, arbeitet batteriebetrieben und vollkommen drahtlos, eine Bridge ist nicht notwendig. Neben vorinstallierten Zeitplänen lassen sich eigene Programme mit tages- und uhrzeitabhängigen Phasen anlegen, in denen Eve Thermo die Wohlfühl- oder Absenktemperatur einstellt. Die Zieltemperatur lässt sich jederzeit manuell in der App, per Siri oder über die Auswahl einer Szene anpassen.

Eve Thermo ermöglicht eine energiesparende Einzelraumregelung, die auch Spaß macht,“ sagt Markus Fest, CEO von Elgato. „Das Gerät ist in Minuten betriebsbereit, ohne dass Cloud-Konten oder Gateways eingerichtet werden müssten.“

Komfortable Steuerung

Mit der Eve-App, die ohne eine Bridge oder ein Gateway über eine direkte Bluetooth-Smart-Verbindung mit Eve Thermo kommuniziert, lassen sich schnell und einfach Zeitpläne anlegen und an Eve Thermo senden, sodass ein Raum je nach Tag und Uhrzeit automatisch auf Wohlfühl- oder Absenktemperatur geheizt ist. Über Buttons in der Eve App, per Siri oder im Rahmen einer HomeKit-Szene lässt sich die Temperatur jederzeit anpassen. Die App führt außerdem Protokoll über den Temperaturverlauf im Raum und über die Ventilstellung des Radiators, sodass sich die Zeitpläne und damit Komfort sowie Energieverbrauch leicht optimieren lassen.

elgato_eve_thermo_2

Eve Thermo benötigt zwei AA-Batterien und und diese halten laut Hersteller eine volle Heizperiode. Das Thermostatventil schützt sich selbsttätig und regelmäßig vor Verkalkung. Eve Thermo ist wie eingangs erwähnt nicht das erste Produkt der Eve-Familie. So haben wir uns z.B. in einem Elgato Eve Test näher mit den Geräten beschäftigt. Zu Eve Room haben wir uns auch schon intensiver ausgelassen.

Preis & Verfügbarkeit

Eve Thermo kostet 69,95 Euro und ist ab sofort unter anderem im Apple Online Store erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei bringt mit dem MateBook einen Surface Pro Konkurrenten

Dieser Beitrag ist Teil 6 von 6 der Serie MWC2016

Huawei MateBook

Huawei hat am Mobile World Congress im Barcelona zwar kein neues Smartphone aber dafür ein neues Notebook vorgestellt.

Das MateBook ist Huawei’s erstes 2-in-1-Notebook, inklusive dem Stylus MatePen. Das hybride Gerät kann sowohl als Tablet als auch als Notebook genutzt werden und richtet sich vor allem an moderne Business User, die viel unterwegs sind, ein produktives Arbeits- und Unterhaltungsgerät benötigen und dabei Wert auf Design, innovative Technologien und Power legen.


„Mit dem Huawei MateBook demonstriert Huawei seine herausragende Design- und Produktionsexpertise und bringt ein edel gefertigtes Produkt auf den Markt, welches ‚The New Style of Business‘ neu definiert – gerätübergreifendes vernetztes Computing in fast jeder Situation“, so Richard Yu, CEO der Huawei Consumer Business Group. „Huawei setzt seine umfassende Erfahrung im Bereich der mobilen Premium-Produkte ein, um mit diesem hocheffizienten Gerät die Anforderungen der modernen Business User zu adressieren – es integriert nahtlos sowohl die Arbeits- als auch die Unterhaltungsfunktionen.“

Das Huawei MateBook läuft mit Windows 10. Angetrieben wird das 2-in-1-Gerät von einem Intel® Core™ M-Prozessor der 6. Generation, der den Geräuschpegel des laufenden Geräts auf ein Minimum reduziert. Ein starker 33,7 Wh Lithium-Ionen-Akku sorgt für eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden bei normalen Office-Aufgaben und 29 Stunden bei Musikwiedergabe.

Huawei Mate Book Official

Über eine Schnellladefunktion kann der Akku in gerade einmal 2,5 Stunden wieder vollständig aufgeladen werden. Steht nicht genügend Zeit für eine volle Aufladung zur Verfügung, dann erreicht das Gerät innerhalb nur einer Stunde eine 60-prozentige Akkuladung.

Dazu verfügt das Huawei MateBook über eine intelligente Spannungsregelung: Im Tablet-Modus hält der Akku länger, im Laptop-Modus ist die generelle Leistung des Geräts stärker

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: ZonePlay steuert Sonos per Apple Watch

Über die Qualitäten der Audio-Lösungen von Sonos müssen wir Euch nichts mehr erzählen.

Wobei: Eines fällt uns doch noch ein! Bisher könnt Ihr Euer Sonos mobil nur von iOS aus steuern. Das funktioniert zwar erstklassig, doch ein Feature fehlt, nämlich die Steuerung per Apple Watch.

ZonePlay

Locker auf der Couch zu sitzen, und vom Handgelenk aus zum nächsten Song springen, diese Funktion bietet der offzielle Sonos-Controller (noch) nicht. Hier springt nun die App ZonePlay ein.

Sie bietet für faire 3,99 Euro neben einem praktischen Widget für iOS auch Watch-Funktionalität. Mit der Uhr könnt Ihr auf ein bereits konfiguriertes Sonos-System zugreifen, Playlisten und sogar Radiosender aufrufen. Ganz frisch ist ja auch das Streamen von Apple Music über Sonos möglich.

ZonePlay ZonePlay
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 15 MB)
Sonos Controller Sonos Controller
(28)
Gratis (universal, 77 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dashlane – Passwort-Manager-App & sichere digitale Brieftasche

NIE WIEDER EIN PASSWORT VERGESSEN

Mit Dashlane können Sie Ihre Passwörter und persönlichen Daten, die Sie im Netz benutzen, ganz einfach organisieren. Dank Auto-Anmelden und automatischem Ausfüllen von Formularen nie mehr tippen. Starke Passwörter erzeugen. Greifen Sie zu Hause, bei der Arbeit und überall dazwischen auf Dashlane zu.

PASSWORT-MANAGER

– Dashlane gibt Ihre Passwörter auf jeder Website für Sie ein
– Die App kann auch beim Surfen neue Passwörter für Sie erzeugen und speichern
– Prüfen Sie den Zustand Ihrer Passwörter in Ihrem persönlichen Sicherheits-Dashboard
– Ändern Sie schwache Passwörter mit Password Changer mit nur einem Klick
– Sicherheitslückenüberwachung für all Ihre Konten
– Teilen Sie Passwörter und verschlüsselte Notizen mit anderen Benutzern

BRIEFTASCHE

– Speichern Sie Kreditkarten, Bankkonten, Ausweise, Reisepässe und mehr!
– Erhalten Sie Ablaufbenachrichtigungen zum Inhalt Ihrer Brieftasche
– Füllen Sie jedes Feld auf Websites, von Kreditkarten bis zu Bestellformularen, mit einem Klick aus
– Express-Checkout für jede Website
– Speichern Sie nach Posten aufgeschlüsselte Belege mit Screenshots Ihrer Käufe

KONTAKTE

– Synchronisieren Sie geteilte Passwörter mit Ihren Kontakten
– Verwalten Sie den Zugang Ihrer Kontakte zu geteilten Passwörtern und Notizen
– Richten Sie Notfallzugänge zu Ihren Passwörtern oder Notizen, die andere möglicherweise brauchen, wenn Sie nicht verfügbar sind

UNSERE SICHERHEIT

– Schützen Sie Ihre Daten mit AES-256-Verschlüsselung – dem führenden Standard der Branche
– Nur Sie haben Zugriff auf Ihre Daten – Ihr Master-Passwort wird nirgends hinterlegt
– Entscheiden Sie, wo Ihre Daten gespeichert werden: nur lokal oder synchronisiert und mit Backups über die Cloud mit Dashlane Premium

NEHMEN SIE DASHLANE ÜBERALL HIN MIT

– Die App ist kostenlos zum Download und zur Nutzung auf Ihrem Gerät
– Sie können Dashlane auf Mac, iPhone, iPad, Apple Watch und anderen Geräten benutzen
– Mit Premium bekommen Sie automatische Synchronisierung mit anderen Geräten und Backups Ihrer Daten
– Dashlane läuft auf Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch und Spanisch

WP-Appbox: Dashlane - Passwort-Manager-App & sichere digitale Brieftasche (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abenteuerspiel "The Island: Castaway" kurzzeitig kostenlos

Das ab OS X Snow Leopard lauffähige Abenteuerspiel "The Island: Castaway" wird vorübergehend kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) angeboten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eve Thermo: Elgato stellt HomeKit-fähiges Thermostat vor

Der deutsche Smart-Home-Gerätehersteller Elgato hat seiner Eve-Familie ein weiteres Gerät hinzugefügt. Beim Eve Thermo handelt es sich um ein Thermostatventil, das direkt über das iPhone, das iPad oder den iPod touch gesteuert werden kann. Dabei können Nutzer auch auf Apples Sprachassistentin Siri zurückgreifen, um die Temperatur im eigenen Haus mit einem einfachen Sprachbefehl zu regulieren. Das Eve Thermo ist ab sofort im Handel erhältlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (23.2.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

The Island: Castaway® (Full)
(74)
4,99 € Gratis (iPhone, 138 MB)
The Island: Castaway® HD (Full)
(130)
6,99 € Gratis (iPad, 150 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(31)
4,99 € 1,99 € (universal, 153 MB)
Tales from the Dragon Mountain: the Lair (Full)
(20)
4,99 € Gratis (iPhone, 281 MB)
Tales from the Dragon Mountain: the Lair HD (Full)
(58)
6,99 € Gratis (iPad, 562 MB)
8bitWar: Netherworld
(3)
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
Dungeon Raid Dungeon Raid
(233)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)
The Deadshot The Deadshot
(5)
0,99 € Gratis (universal, 82 MB)
RAVENMARK: Scourge of Estellion
(3)
9,99 € 4,99 € (universal, 929 MB)

Ravenmark Screen

Doomdark Doomdark's Revenge
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 24 MB)
The Lords of Midnight The Lords of Midnight
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
AirFox HD AirFox HD
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 14 MB)
AirFox Lite HD AirFox Lite HD
(5)
1,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Crow Crow
(43)
4,99 € 2,99 € (universal, 270 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(287)
9,99 € 4,99 € (universal, 459 MB)
DuckTales: Remastered
(52)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
Space Borders: Alien Encounter
(3)
2,99 € Gratis (universal, 148 MB)
Grey Cubes Grey Cubes
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 49 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(22)
0.99 € Gratis (universal, 58 MB)
TABLE TOP RACING TABLE TOP RACING
(81)
0,99 € Gratis (universal, 240 MB)
Please, Don Please, Don't Touch Anything
(5)
4,99 € 1,99 € (universal, 46 MB)
Broken Age ™ Broken Age ™
(19)
9,99 € 4,99 € (universal, 2413 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(21)
9,99 € 7,99 € (iPad, 1702 MB)
Warhammer 40,000: Deathwatch - Tyranid Invasion
(240)
1,99 € Gratis (universal, 800 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(2)
0,99 € Gratis (universal, 61 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Finding Teddy Finding Teddy
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Petteia Petteia
(1)
4,99 € 0,99 € (iPad, 19 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
2,99 € 0,99 € (iPad, 37 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet Farm Frenzy 3 – Eisgebiet
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 59 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 43 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 271 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(181)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 603 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party!
(46)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 55 MB)
Grand Theft Auto: Liberty City Stories
(13)
6,99 € 3,99 € (universal, 1279 MB)
Blek Blek
(100)
3,99 € 2,99 € (universal, 52 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(63)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
The Mesh The Mesh
(138)
2,99 € 1,99 € (universal, 93 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 207 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(273)
6,99 € 0,99 € (uiversal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(133)
6,99 € 3,99 € (universal, 586 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(83)
6,99 € 3,99 € (universal, 790 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(51)
2,99 € 1,99 € (universal, 71 MB)
Oh! Edo Towns Oh! Edo Towns
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Memory Palace Game Memory Palace Game
(13)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 87 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Doug dug. Doug dug.
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Moby Moby's Revenge
(2)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Armadillo Goldrausch Armadillo Goldrausch
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Hitman: Sniper
(18)
4,99 € 1,99 € (universal, 354 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.2.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Proud Proud
(5)
9,99 € 7,99 € (universal, 36 MB)

AllPass Pro Screen

Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an Slick - Passe deinen Sperrbildschirm an
(93)
1,99 € Gratis (iPhone, 26 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (universal, 30 MB)
YoWindow Wetter YoWindow Wetter
(20)
2,99 € Gratis (universal, 43 MB)
iDatabase iDatabase
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPhone, 18 MB)
Voice SMS Voice SMS
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(47)
2,99 € 0,99 € (iPad, 348 MB)
Lerne Spanisch mit EasyLang Pro Lerne Spanisch mit EasyLang Pro
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 43 MB)
Quick Fav Dial - Telefon Kurzwahl/Direktwahl Manager: schneller ...
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (iPhone, 22 MB)
iWriter iWriter
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 10 MB)

Foto/Video

Matter - Create and design 3D effects with photos Matter - Create and design 3D effects with photos
(5)
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)
VHS Camcorder VHS Camcorder
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 14 MB)
FaceFilm Pro FaceFilm Pro
(7)
4,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)

Musik

Kinder

Sago Mini Sound Box Sago Mini Sound Box
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 17 MB)
Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren: Interaktives Buch
(13)
6,99 € 4,99 € (universal, 409 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade-Game „Rototo: Space Survival“ kann kostenlos geladen werden

Knapp ein Jahr ist es her, dass wir euch in diesem Artikel das kleine Arcade-Game Rototo: Space Survival (AppStore) vorgestellt haben.

Damals kostete die Universal-App 1,99€. Dies ist aktuell aber nicht mehr der Fall, denn seit Anfang des Monats gibt es den Download für lau. Da die Preissenkung nicht mit einem Update einhergegangen ist, ist es auch nicht eine dieser erschummelten Reduzierungen, bei denen eine ehemalige Premium-App zum werbefinanzierten Gratis-Download oder F2P-Titel umgewandelt wurde.

Stattdessen bietet Rototo: Space Survival (AppStore) weiterhin forderndes Arcade-Gameplay ohne Wenn und Aber. Im Spiel müsst ihr einen mittig auf dem Display platzierten Punkt mit einem um ihn herum drehbaren Schild verteidigen. Von allen Seiten stürzen sich Feinde auf euch und beschiessen euch zudem mit Geschossen. Diese gilt es mit dem Schild nicht nur abzublocken, sondern auch abzulenken und so die Feinde auszulöschen.

Rototo fordert

Da die Feinde stetig mehr werden und euch auch aus immer mehr Richtungen zeitgleich angreifen, müsst ihr flink sein mit der Ausrichtung des Schildes. Zwei Treffer könnt ihr euch erlauben, beim dritten Treffer ist es aber aus mit einer Runde.

Rototo: Space Survival (AppStore) ist ein forderndes und spaßiges Highscore-Game für alle Fans kniffliger Arcade-Spiele. Wir können den aktuell kostenlosen Download zweifelsohne empfehlen. Mehr infos zum Spiel gibt es in diesem Artikel.

Der Beitrag Arcade-Game „Rototo: Space Survival“ kann kostenlos geladen werden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (23.2.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

popCalendar popCalendar
(3)
4,99 € Gratis (1 MB)
Type2Phone – Bluetooth Keyboard Type2Phone – Bluetooth Keyboard
(1)
9,99 € 1,99 € (0.6 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(12)
2,99 € 0,99 € (884 MB)
IP Scanner Home IP Scanner Home
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4.9 MB)
Englischunterricht Prof Englischunterricht Prof
Keine Bewertungen
8,99 € 2,99 € (32 MB)
PDF Compress Expert PDF Compress Expert
(2)
2,99 € Gratis (1.9 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(2)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)

Spiele

The Island: Castaway™ (Full)
(25)
6,99 € Gratis (161 MB)

Tales from the Dragon Mountain Screen

Enigmatis: Die Seelen von Maple Creek - Full
(8)
6,99 € 3,99 € (361 MB)
Doomdark Doomdark's Revenge
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (26 MB)
The Lords of Midnight The Lords of Midnight
(1)
4,99 € 1,99 € (26 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(15)
29,99 € 14,99 € (8618 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(12)
21,99 € 4,99 € (5557 MB)
Memoria Memoria
(6)
21,99 € 4,99 € (8980 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(9)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 24,99 € (5527 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI vs. Apple: Hälfte der US-Nutzer plädiert für iPhone-Entsperrung

Apple

51 Prozent der von US-Meinungsforschern Befragten ist der Ansicht, Apple sollte beim Zugriff auf das iPhone des getöteten Terroristen helfen – 38 Prozent sind dagegen. Unter den iPhone-Besitzern ist die Meinung gespalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bitkom-Studie: 44% kaufen stets die neue Generation

statsZum Besucher-Start des Mobile World Congress in Barcelona hat der Digitalverband Bitkom die Ergebnisse eine Verbraucher-Umfrage zum Konsumverhalten hiesiger Smartphone-Nutzer vorgelegt. Befragt wurden 1.008 Verbraucher ab 14 Jahren, darunter 749 Nutzer von Smartphones. Die Ergebnisse sind repräsentativ. Demnach erklären 44 Prozent der Smartphone-Nutzer: „Ich kaufe mir immer das neueste Smartphone-Modell“. Vor allem die männlichen Smartphone-Nutzer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Gates stellt sich gegen Apple

Der Streit zwischen Apple und dem FBI geht weiter. Während sich die Chefs der Tech-Branche deutlich hinter Apple positionierten, sieht Microsoft-Gründer Bill Gates die Behörden im Recht. Er rät dem Unternehmen aus Cupertino dazu, das iPhone für die Behörden zu entsperren. Anders als viele der Kollegen aus dem Silicon Valley, steht Microsoft-Gründer Bill Gates bei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indisches 3-Euro-Smartphone erzeugt Misstrauen bei der Konkurrenz

Eine überwältigende Resonanz erlebte das indische Unternehmen Ringing Bells, als es vor einigen Tagen das Android-Smartphone Freedom 251 vorstellte. Dieses sollte für den Kampfpreis von 251 Rupien zu haben sein - umgerechnet knapp 3,33 Euro. Doch die Konkurrenz und auch namhafte Politiker äußern Zweifel an der Seriosität des Unternehmens . Jetzt ermittelt das indische Ministerium für Elektronik...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS: Aktuelle Beta versteckt ein Update für die Siri Remote

siri-remoteDas gestern Abend, zeitgleich mit der vierten iOS 9.3 Vorabversion ausgegebene Beta-Betriebssystem der Settop-Box Apple TV beinhaltet eine Aktualisierung für die Siri-Fernbedienung des Fernseh-Kompagnons. Dies berichten Anwender auf dem Community-Portal Reddit und verlinken eine Anleitung, die erklärt wie sich die Aktualisierung einspielen lässt. So ist das Update, das sich um Verbesserungen für die Bewegungssensoren und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Chinesische Banken zahlen nur halbe Gebühren

Wie aus einem neuen Bericht hervorgeht, hat Apple für die Markteinführung von Apple Pay in China zugestimmt, seine Gebühren auf die Hälfte zu reduzieren, um ein attraktiveres Angebot zu schaffen. Seit Donnerstag kann man in China mit iPhone und Apple Watch bezahlen.

Wie Caixin berichtet, verzichtet Apple in China auf die Hälfte der Gebühren aus den Transaktionen von Apple Pay. In den USA sollen die Gebühren bei 0,15% liegen, in China demnach bei 0,07% – jeweils vom Kaufpreis aus gesehen. Die Höhe der Gebühren soll eine frühere Markteinführung von Apple Pay verhindert haben, heißt es.

Generell niedrigere Gebühren in China

In den USA ist es durchaus üblich, dass ein Geschäft auf bis zu 2% des Umsatzes verzichten muss, wenn der Kunde mit Karte zahlt. Insofern sind 0,15% des Kaufpreises keine allzu große Hürde. In China sieht die Welt jedoch anders aus: Im Reich der Mitte sind die Gesamtgebühren 0,38%. Wenn sich Apple noch zusätzliche 0,15% genehmigt, ist das eine Steigerung der Bankgebühren um fast 40%.

Seit Donnerstag ist Apple Pay in China verfügbar. Apple hat eine Partnerschaft mit 19 chinesischen Banken geschlossen, wobei aber noch nicht alle Banken bereit sind. Laut Apple könnte China der wichtigste Markt für Apple Pay werden. Der Bezahldienst, der 2014 mit dem iPhone 6 angekündigt wurde, ist bislang nur in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und China verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Google-Suche jetzt mit AMP-Ergebnissen

Google - Hauptquartier in Mountain View

Erwartet wurde der Start von AMP-Ergebnissen in der mobilen Google-Suche für den 24. Februar. In manchen Regionen scheint Google diese schon jetzt auszuliefern. Es gibt erste Screenshots als Belege dafür, dass Google bereits damit begonnen hat, seine mobilen Suchergebnisse um AMP-Ergebnisse zu erweitern. So hat Barry Schwartz von Search Engine Land bereits in der Suche (...). Weiterlesen!

The post Mobile Google-Suche jetzt mit AMP-Ergebnissen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Video zeigt Vorteile einer Dual-Kamera

iPhone 7 mit Dual-Kamera? Apple wird das Kamerasystem beim iPhone 7 im Vergleich zum Vorgängermodell verbessern. Fraglich ist nur „wie?“. In den letzten Wochen hieß es, dass Apple dem iPhone 7 ein Dual-Kamerasystem verpassen wird, zumindest dem High-End-Modell des iPhone 7 Plus. Ein nun online gestelltes Video zeigt, welche Vorteile ein solches Dual-Kamerasystem mit sich bringt.

corephotonics_kamera

Video demonstriert Dual-Kamera

Unsere Kollegen von Cnet haben ein Video online gestellt, welches die Vorzüge einer Dual-Kamera zeigt. Das Video demonstriert die Corephotonics Dual-Kamera-Technology. Dabei handelt es sich um eine ähnliche Technik, die sich Apple durch die Übernahme von LinX vereinnahmt hat. Von daher hinterlässt das Video einen guten Eindruck, welche Vorzüge eine solche Kamera beim iPhone 7 mit sich bringen würde.

Die Technologie nutzt Software, um die Bilder zweier separater Kameralinsen zu kombinieren, und ein detailreicheres Bild darstellen zu können. Zusätzlich beinhaltet diese Technologie einen optischen Zoom, ohne dass bewegliche Teile zum Einsatz kommen. So könnte Apple über die zweite Linse beispielsweise einen 3x optischen Zoom integrieren.

Das Video zeigt, wie gut das Dual-Kamerasystem heran zoomen und gleichzeitig ein schrafes Bild darstellen kann. Der Unterschied eines normalen Ein-Linsensystem und einem Dual-Linsensystem wird gezeigt. Die LinX-Technologie, die sich Apple vereinnahmt hat, nutzt ebenso mehrere Kameralinsen, um ein qualitativ-höherwertiges Foto zu ermöglichen. Gerne lassen wir uns überraschen, welche Neuerungen Apple für die iPhone 7 Kamera im Gepäck hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konkurrenz für Apple VR Headset: HTV Vive ab 29.2. (Videos)

HTC Vive ist ein starker Konkurrent für Apples angeblich geplantes eigenes VR-Headset.

Vor fast einem Jahr wurde die VR-Brille erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen des Mobile World Congress gab HTC erstmals Preise und Informationen zur Verfügbarkeit bekannt. So soll das Gadget umgerechnet 718 Euro kosten und ab 29. Februar in 24 Ländern (darunter auch Deutschland und Österreich) vorbestellbar sein.

HTC Vive Bild.

HTC Vive kostet 718 Euro

Im April werden dann die ersten Geräte ausgeliefert. Dazu gibt es dann auch gleich zwei Spiele. Was genau der PC können muss, um mit der Brille zu funktionieren, ist noch nicht bekannt. Laut eigenen Aussagen soll jedoch der Großteil der Gamer kein Problem bei der Nutzung haben und kein Upgrade benötigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Island: Castaway® (HD)(Full)

Große Herausforderungen erwarten dich in The Island: Castaway, ein extrem süchtig machendes Simulationsspiel. Du bist einer der wenigen Überlebenden eines gesunkenen Ozeandampfers. Auf einer Insel gestrandet musst du Fischen und die Jagd auf Wildschweine lernen, Schlangen fangen und seltene Pflanzen finden. Es geht aber nicht nur ums Überleben! Erkunde die rätselhafte Insel und finde Hinweise, löse mehr als 200 abwechslungsreiche Quests und entschlüssele antike Schriften. Deine einzige Chance, wieder nach Hause zu kommen, ist wahrscheinlich die Lösung dieser Rätsel! Tauch noch heute in dieses fesselnde Abenteuer ein!

  • 12 Packende Schauplätze
  • 14 Einzigartige und faszinierende Charaktere
  • Mehr als 200 zu lösende Quests
  • Eine riesige, verblüffende Insel, die es zu erkunden gilt
  • Spielhandlung mit vielen erstaunlichen Wendungen
  • Unterstützt Game Center
  • Unterstützt iPhone 5

WP-Appbox: The Island: Castaway® (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Island: Castaway® HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook bestätigt indirekt Arbeit an Apple Car

Tim Cook Apple CEO

In den letzten Tagen ging es ziemlich heiß her in den vermeintlichen Autowerken von Apple und Anwohner berichteten darüber, dass es immer wieder zu lautstarken Vorfällen gekommen ist. In einem exklusiven Interview wurde Tim Cook direkt zu diesen Vorfällen befragt. Der CEO hatte natürlich eine sehr ausweichende Antwort parat, die aber indirekt bestätigte, dass Apple an einer Technologie rund um das „Auto“ arbeitet. Cook spricht von forschen und entdecken in sehr vielen Gebieten und dass Apple hier sehr neugierig sei, viele Ideen verfolgt werden, aber vermutlich dann nur wenige davon umsetzt.

Interpretiert dürfte dies heißen, dass der Konzern auch im Fahrzeugbau experimentiert, aber noch nicht konkret weiß, ob man es überhaupt hinbekommen wird. Daher wird zuerst einmal geforscht und getestet, um hier herauszufinden, ob man überhaupt in der Lage ist ein Fahrzeug zu schaffen. Erst dann wird intensiv an dem Produkt gearbeitet und wird versuchen, eine erste finale Version auf den Markt zu bringen. Klar dürfte auch sein, dass Apple sein Kerngeschäft immer weiter ausbauen möchte und hier die Autoindustrie sicherlich ein guter Partner dafür wäre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Programme starten unter Umständen nicht, Apple kündigt Bug-Fix an

Mitte des Monats ist ein Apple-Sicherheitszertifikat abgelaufen, das auch im Mac-App-Store zum Einsatz kommt. Apple hat rechtzeitig ein neues Zertifikat ausgegeben und bis auf zwei Ausnahmen sollte der Anwender von der Änderung nichts mitbekommen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Gates denkt, Apple soll FBI im Einzelfall helfen

iPhone 5c

Der ehemalige Microsoft-Chef, Bill Gates, schlägt sich in der aktuellen Diskussion um das San-Bernadino-Massaker auf die Seite des FBI. Apple sollte dessen Forderung nachkommen, weil es sich um einen Einzelfall handelt. Gates gab gegenüber der Financial Times an, dass es sich um einen sehr konkreten Fall handele. Das FBI wolle keine Universal-Lösung. Der Microsoft-Gründer vergleicht (...). Weiterlesen!

The post Bill Gates denkt, Apple soll FBI im Einzelfall helfen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone 5 Case

iGadget-Tipp: iPhone 5 Case ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die Chinesen sind wieder mal extrem schnell und günstig.

Und bunt können sie auch...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Beats 1 übeträgt Live-Konzert von The 1975

Apple Music auf dem iPhone 6

Apples Radiosender Beats 1 wird am 25. Februar ein Live-Konzert der Band The 1975 aus Los Angeles übertragen. Es findet auf einem Hochhaus-Dach statt. Die Band „The 1975“ veröffentlicht am Freitag ein neues Album. Am Donnerstag gibt man wohl ein „kleines“ Konzert in Los Angeles. Das kündigte man via Twitter an. Apples Radiosender Beats 1 wird (...). Weiterlesen!

The post Beats 1 übeträgt Live-Konzert von The 1975 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RELO: Abnehmbarer Fahrrad-Elektroantrieb mit Smartphone-Bedienung via iOS-App

Die Fahrradsaison 2016 steht vor der Tür, und damit auch der Wunsch vieler Radler, vielleicht doch auf ein eBike umzusteigen.

RELO Elektroantrieb 1

Nicht immer jedoch will man gleich einen Haufen Geld für ein neues Fahrrad mit Elektro-Antrieb auf den Tisch legen müssen, sondern flexibel bleiben. Wer nicht gleich zwei Räder in der Garage für die jeweils passende Gelegenheit stehen haben möchte, findet seit kurzem ein ganz neues Konzept für dieses Dilemma im deutschen Start-Up RELO. Das Unternehmen aus dem deutschen Nürnberg fertigt vor Ort einen eigenen Elektroantrieb für Fahrräder mit Motor und Akku, der ganz einfach mit einer Handbewegung ans Fahrrad auf- und abgesteckt werden kann. Durch einen integrierten Freilauf bleibt das Radfahr-Gefühl dabei vollständig erhalten.

Steckt man die nur etwa 3,5 kg schwere Konstruktion aus Motor und Akku auf, sorgt ein 250 Watt-Motor mit einem Knopfdruck für zusätzlichen Schub. Die maximale Geschwindigkeit beträgt dabei 25 km/h. Laut Angaben des Unternehmens nimmt das Aufladen des Akkus nur wenig Zeit in Anspruch – in 45 Minuten sind bereits 80 Prozent wieder aufgeladen. Die gesamte Bedienung des Antriebs funktioniert dabei kabellos: Der Fahrer kann am Lenker wahlweise über einen kabellosen Daumenschalter mit Bluetooth LE-Verbindung oder per RELO-App über das eigene Smartphone Einstellungen vornehmen.

Auslesbare Fahrdaten über den RELO-Antrieb

Den Entwicklern von RELO war vor allem die einfache Bedienbarkeit der iOS- und Android-App wichtig. Während der Fahrt können daher die Antriebsstufen gewählt und Geschwindigkeit und Akkustand angezeigt werden. „Das ist vollkommen ausreichend, mehr würde eher ablenken. Außerdem wollen wir dem Fahrer Features bieten mit denen er auch wirklich etwas anfangen kann, ohne die App dabei zu überfrachten“, so RELO-App-Entwickler Peter Nicklas.

RELO Elektroantrieb App

Auf Wunsch zeichnet die App auch die Fahrdaten mit, die anschließend ausgelesen werden können, inklusive Streckenverlauf, Distanz, Trittfrequenz, Zeiten und Geschwindigkeiten. Zudem hat der Nutzer Zugriff auf seinen persönlichen Login-Bereich, wo beispielsweise manuell Bilder hochgeladen werden können oder eine Support-Anfrage an RELO gestellt werden kann.

Der über drei Jahre in Deutschland entwickelte RELO-Antrieb wird ab März dieses Jahres an Fahrradhändler in Deutschland ausgeliefert, wo dann die Montage stattfinden wird. Interessenten können sich schon vorab auf der Website des Start-Ups kostenlos als sogenannte RELO-Pioniere registrieren lassen. Über den Preis des RELO-Antriebs ist bisher noch nichts bekannt. Den Steckantrieb im Detail könnt ihr abschließend in einem kurzen YouTube-Video genauer betrachten.

Käme ein solcher abnehmbarer Elektro-Antrieb für euer Fahrrad in Frage, oder steht ihr diesem Konzept generell kritisch gegenüber? Wir sind gespannt auf eure Meinungen in den Kommentaren.

Der Artikel RELO: Abnehmbarer Fahrrad-Elektroantrieb mit Smartphone-Bedienung via iOS-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Universalsuche erweitert um ABC, Disney Channel und mehr

Apple TV 4G

Leider nur in den USA wurde die Universalsuche des neuen Apple TV der vierten Generation um einige Sender erweitert. In Deutschland lassen sich keine Änderungen feststellen. Neu hinzugekommen in der Universalsuche unter tvOS sind in den USA nun die Inhalte von Disney Channel, Disney Jr., Disney XD und Watch ABC. Um auffindbar zu sein, müssen (...). Weiterlesen!

The post Apple TV: Universalsuche erweitert um ABC, Disney Channel und mehr appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skifahren mit dem iPhone: Nur zwei Apps haben sich gelohnt

soldenGestattet uns wenige Wochen vor dem Ende der diesjährigen Wintersport-Saison noch ein kurzes Fazit zu den App Store-Angeboten für Pistenfreunde abzugeben. Nach unserem Aufenthalt im Zillertal haben wir in diesem Jahr nämlich vor allem eine Beobachtung machen müssen: Viele der im App Store angebotenen Wintersport-Begleiter werden nur sehr sporadisch aktualisiert, verwaisen (nach der abgeschlossenen Auftrags-Dienstleistung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Island: Castaway in der Vollversion heute gratis für iPhone, iPod Touch, iPad und Mac

The_Island_Castaway_IconHeute gibt es für Euch ein Spiel, das von den Nutzern mit 4,5 Sternen bewertet wurde und ohne In-App-Käufe auskommt. Das ist mittlerweile ja schon eine Seltenheit. Deshalb ist das Spiel auch nur kurze Zeit kostenlos und sollte von Euch gleich nach dem,Lesen des Artikels geladen werden.

The Island: Castaway (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac) ist die Vollversion eines Spiels, das sich schlecht in die üblichen Kategorien einteilen lässt, weil es mehrere Spiel-Genres verbindet und so ein neuartiges Spielerlebnis schafft. Kurz gefasst geht es darum, ob Du als Schiffsbrüchiger auf einer einsamen Insel überleben könntest und wie Du von dort zurückkommen kannst.

Du bist nämlich auf einer einsamen Insel gestrandet, nachdem das Kreuzfahrtschiff, mit dem Du unterwegs warst,  gesunken ist. Nun musst Du fischen, die Jagd auf Wildschweine lernen, Schlangen fangen und seltene Pflanzen finden. In Zusammenarbeit mit anderen Gestrandeten findest Du Werkzeuge, Nahrung und einiges mehr. Mehrere parallele Handlungsstränge wurden so aufgebaut, so dass immer etwas zu tun ist. Erkunde die rätselhafte Insel und finde Hinweise, löse mehr als 200 abwechslungsreiche Quests und entschlüssele antike Schriften. Deine einzige Chance, wieder nach Hause zu kommen, ist die Lösung dieser Rätsel.

Mein Tipp: Besser auf iPad oder Mac installieren (wenn Ihr die Möglichkeit habt). Auf iPhone und iPod Touch ist die Grafik doch sehr klein – und da man immer wieder Gegenstände, wie zum Beispiel Früchte suchen muss, ist ein größerer Bildschirm besser. Die Musik ist sehr angenehm – man kann die auch einfach so nebenbei laufen lassen. Das Spiel hat einige logische Fehler, aber das tut dem Spielspaß keinen Abbruch. Es ist immernoch ein Spiel und keine realitätsnahe Simulation.

The Island: Castaway (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.1.1. Das Spiel braucht 144 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 4,99 Euro.

The Island: Castaway HD (Full) läuft auf iPad ab iOS 5.1.1 und belegt 157 MB. Das Spiel ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 6,99 Euro.

The Island: Castaway (Full) für den Mac braucht OS X 10.6.6 und belegt 166 MB. Das Spiel ist in deutscher Sprache und kostet normal 6,99 Euro.

Auf einer einsamen Insel treffen sich mehrere Überlebende einer Schiffskatastrophe. Löse 200 Aufgaben, um den Weg zurück in die Zivilisation zu schaffen.

Auf einer einsamen Insel treffen sich mehrere Überlebende einer Schiffskatastrophe. Löse 200 Aufgaben, um den Weg zurück in die Zivilisation zu schaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2016: Die Shopping-App verfolgt Dich von Regal zu Regal

Coursa

Die Technik-Demo eines Chip-Herstellers eröffnet ganz neue Möglichkeiten des Kunden-Trackings und -Targetings im Einzelhandel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randnotizen: Telegram-Zahlen, Dual-Kamera und Skype Qik-Aus

Telegram legt neue Zahlen vor. Der aus der Kritik und nach der Facebook-Übernahme von WhatsApp erwachsene Messenger Telegram hat erfreuliche Nutzerzahlen zu verkünden. Aktuell zählt der Kommunikationsdienst gute 100 Millionen aktive Nutzer im Monat. Das Wachstum ist dabei besonders hervorzuheben: 350.000 Neuanmeldungen verzeichnet Telegram pro Tag. In der gleichen Zeit versenden die User ganze 15 Milliarden Nachrichten.

Gegen WhatsApp und den Facebook Messenger kann sich Telegram damit zwar nicht ansatzweise behaupten, aber dennoch darf man in dem Unternehmen stolz auf die Zahlen sein.

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 13.37.23

Cnet zeigt Dual-Kamera. Für das iPhone 7 Plus wird gemutmaßt, dass Apple ein Dual-Kamera System verbaut. Cnet zeigt in einem neuen Video, wie die Technik dahinter funktioniert.

Microsoft stellt Qik ein. Vor gut einem Jahr hat Microsoft den Dienst Skype Qik gestartet. Damit sollte es bequem möglich sein, Videonachrichten auszutauschen. Ausschließlich Videonachrichten, wohl gemerkt. Das Konzept scheiterte allerdings kläglich, sodass sich Microsoft nun dazu gezwungen sieht, den Service zu schließen. Am 24. März wird der Betrieb eingestellt, wie Skype im hauseigenen Blog bekannt gab.

skype-qik-9503-001

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So könnte eine Dualkamera des iPhone 7 Plus arbeiten

In der Gerüchteküche für die technischen Spezifikationen der 2016er iPhone-Generation befindet sich ganz prominent die Dualkamera: zwei Kameramodule, die zusammengeschaltet für bessere Bilder und einen rudimentären optischen Zoom sorgen sollen . Angeblich soll ein solches Kamerasystem optional im iPhone 7 Plus eingebaut werden. Auf dem Mobile World Congress konnte Cnet die Ergebnisse einer solc...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Glitzerwahn nimmt seinen Lauf!

Schon seit einigen Monaten kann man bei uns im Shop auf arktis.de die beliebten, originalen Blingmeister® Glitzerfolien (Diamond Skins) bestellen. Jeden Tag verlassen unzählige Stückzahlen unser Lager und machen sich auf den Weg zu vorfreudigen Kunden. Wem der Schutz der Glitzerfolie nicht genügt, der hat die Möglichkeit, sich zusätzlich eine transparente TPU-Hülle (ArktisPRO Invisible Air Case) zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heimvernetzung mit HomeKit: Elgato führt Bluetooth-Heizungsthermostat ein

Eve Thermo

Der Eve Thermo genannte Heizungsregler ermöglicht, die gewünschte Temperatur per iOS-App einzustellen. Zeitpläne sowie die Steuerung per Siri-Sprachbefehl zählen zum Funktionsumfang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Store Twitter-Kanal: Futurama, FitWell & Warhammer 40k

App-Store Twitter-Kanal: Futurama, FitWell & Warhammer 40k auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch die App Store Verantwortlichen des Twitter-Kanals waren in den vergangenen Tagen nicht ganz untätig und haben uns mit wichtigen News rund um das App-Universum versorgt. Im folgenden Round-Up stell […]

Der Beitrag App-Store Twitter-Kanal: Futurama, FitWell & Warhammer 40k erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselung: Mark Zuckerberg steht hinter Apple – Bill Gates hinter dem FBI (Update)

Apple und das FBI haben gelinde gesagt einen Interessenkonflikt. Das FBI verlangt eine Möglichkeit den iPhone-Passcode eines Attentäters zu knacken. Apple bietet zwar eine Kooperation an, die jedoch nicht den Einbruch in das iPhone beinhaltet. Ob eine weitere gerichtliche Verordnung Apple zu einer Zusammenarbeit zwingen wird, bleibt abzuwarten.

Die Situation, die in den letzten Tagen große Wellen geschlagen hat, fand für beide Lager viele Befürworter und auch Gegenparteien. Nun melden sich einige der einflussreichsten Industriegrößen zu Wort.

iphone5c

Was würde Bill Gates tun?

In einem Interview mit der Financial Times spricht sich Bill Gates für eine Zusammenarbeit mit dem FBI aus. Wohlgemerkt, für diesen spezifischen Fall, würde der ehemalige Microsoft CEO eine Ausnahme machen und die begehrte Hintertür in das System anbieten.

This is a specific case where the government is asking for access to information. They are not asking for some general thing, they are asking for a particular case

Dabei geht er davon aus, dass Apple die Möglichkeit hat, eine Änderung des Sicherheitssystems zu implementieren. Auch wenn er in diesem Fall eine vollständige Kooperation befürwortet, sollte es für eine derartige Vorgehensweise feste Regeln geben, damit das System nicht ausgenutzt werden kann. (via)

Wie würde sich Mark Zuckerberg entscheiden?

Wir haben bereits von Facebooks Rückendeckung berichtet. Auf dem Mobile World Congress erhält Tim Cook erneut von Mark Zuckerberg Zuspruch. Der Kampf gegen den Terrorismus sollte unterstützt werden, jedoch nicht auf Kosten der digitalen Sicherheit der Firmen.

I don’t think building back doors is the way to go, so we’re pretty sympathetic to Tim and Apple

Die Befürchtung der Ausnutzung einer digitalen Hintertür ist vorhanden. Mit dieser Meinung steht der Facebook Gründer nicht alleine da. In den letzten Tagen hat sich eine größere Anzahl an Technologie-Unternehmen für den Datenschutz ausgesprochen.

Randnotiz: Facebook hält an “Free Basic“ Projekt fest

Im Rahmen des Mobile World Congress nahm Zuckerberg auch kurz Stellung zu den, in Indien, gescheiterten “Free Basic“ Projekt. Das Projekt soll in Entwicklungs- und Schwellenländer kostenloses Internet zur Verfügung stellen.

Die Behörden haben die Verbreitung in Indien verboten, da Facebook die Internetseiten nur selektiv und nach eigenem Ermessen anzeigt. Das Angebot verstößt somit in Indien, nach Auffassung der Aufsichtsbehörde TRAI, gegen das Prinzip der Netzneutralität. Facebook arbeitet laut Zuckerberg weiterhin an einer Lösung, um das kostenlose Internet in Indien anzubieten. (via)

Update 17:29 Uhr: Gegenüber Bloomberg hat sich Bill Gates erneut zu Wort gemeldet. Er gab an, dass er falsch zitiert wurde, dass er sich auf die Seite des FBI schlägt. Er steht weder Apple noch hinter dem FBI und fordert eine breitere Diskussion in dieser Angelegenheit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fluid Browser: Arbeiten und Video schauen zur gleichen Zeit

Die jüngst erschienene App Fluid Browser ist eine praktische Angelegenheit für Mac-User.

Dieser Mac-Browser ist darauf ausgelegt, über den anderen Apps zu schweben und immer im Vordergrund zu sein. Über eine Leiste könnt Ihr die gewünschte Transparenz einstellen, sodass das Fenster Euch nicht die Sicht versperrt.

Fluid Browser Screen

Schwebendes Browser-Fenster für den Mac

Links könnt Ihr entweder direkt eingeben, aus den gespeicherten Favoriten laden oder über ein Chrome-Add-on an die App weiterreichen. Das Fenster lässt sich selbstverständlich auch verschieben und skalieren.

Die Anwendung ist sehr hilfreich, wenn Ihr zum Beispiel Filme ansehen wollt, während Ihr an etwas anderem arbeitet, aber kein Split-View-Fenster nutzen wollt.

UNSERE BEWERTUNG FÜR FLUID BROWSER
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 10/10
    10/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Eine sehr praktische App für Mac-User. Wer neben der Arbeit ein Video im Auge behalten möchte, sollte zugreifen.

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zum zweiten Mal: Skype Qik wird eingestampft

qik-1Die Microsoft-Tochter Skype schaltet ihren Online-Messenger Qik ab. Darüber informiert das Unternehmen jetzt in diesem Blogeintrag und kündigt unter der Überschrift „Skype Qik is moving“ auch gleich den Sterbetag des Video-Messengers an: Qik wird zum 24. März aus dem App Store verschwinden und seine Funktion anschließend komplett einstellen. Qik verschwindet damit bereits zum zweiten Mal […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 23.2.16

Bildung

WP-Appbox: Flat Earth Clues by Mark Sargent-The Ultimate Conspiracy Revealed (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: R.Tahsil (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???6b????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???5b???? (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Gutenberg Books - Free 40k+ books completely free (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Instasave! for Instagram (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Trigraphy (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Happy Easter Photo Frames and Stickers (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Matter - Create and design 3D effects with photos (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Baby Activity Tracker: Feeding, Nursing, Diaper, Sleep records (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Instructional Fitness (Kostenlos, App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: A G lottery (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Beer Booth (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Shopping Cart Tracker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: News Justin Bieber Edition (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Video Tube Player (Music player) (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Persianary : Multilingual Persian Dictionary (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: A Pocket Guide to...Space HD (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Colordrop - Extract and explore colors (0,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Spanish Offline Photo Translator with Voice (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Language Game Premium - Translation Quest (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tram Simulator 2D Premium - City Train Driver - Virtual Pocket Rail Driving Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cube Escape: Birthday (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tales from the Dragon Mountain: the Lair HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Roach3d (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hashi Link Pro - Build Bridges and Connect Islands (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Pentis HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cake Maker Salon - My Cake Shop HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Blackjack 21 Vegas Casino (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mind Master + (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Banana? oh yes!!! (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: VeryPDF PDF to Word (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fritz!Box 7580: Neues Router-Flaggschiff von AVM

Der in Berlin ansässige, auf Netzwerkprodukte spezialisierte Hersteller AVM hat mit der Fritz!Box 7580 einen neuen High-End-Router angekündigt. Er verfügt über ein VDSL-Modem und soll dank Vectoring-Unterstützung eine VDSL-Datenübertragungsrate von bis zu 100 Mbit pro Sekunde erreichen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dual-Kamera-Technologie: CNET stellt Vorzüge der neuen Technik vor

Dual-Kamera-Technologie: CNET stellt Vorzüge der neuen Technik vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bei all den Meldungen rund um den Apple vs. FBI Präzedenzfall ist es richtig erfrischend, dass sich die Kollegen von CNET mal mit einem der spekulierten iPhone 7 Plus Features […]

Der Beitrag Dual-Kamera-Technologie: CNET stellt Vorzüge der neuen Technik vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual Reality: Das nächste große Ding

Gleich mehrere Unternehmen nutzen den derzeit stattfindenden Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, um ihre Virtual Reality-Brillen vorzustellen. Die Anzahl der Brillen erinnert ein wenig an mehrere Ereignisse in der Vergangenheit – beispielsweise den Auftritt der Fitness-Armbänder oder all die Tablets nach der Einführung des iPads. Es entsteht der Eindruck, dass es sich bei der Virtual Reality um das nächste große Ding handeln könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI: Apple soll zwölf weitere iPhones zugänglich machen

FBI: Apple soll zwölf weitere iPhones zugänglich machen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge soll Apple dem FBI nicht nur das iPhone 5c des San Bernardino-Schützen knacken, sondern gleich noch zwölf weitere iDevices „überführter“ Verbrecher. Dabei soll […]

Der Beitrag FBI: Apple soll zwölf weitere iPhones zugänglich machen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple besetzt PR-Stelle speziell für Apple TV und Video-Inhalte

Die gestiegene Bedeutung, die das Apple TV seit diesem Jahr im Produktportfolio von Cupertino einnimmt, spiegelt sich auch in der jüngsten Einstellung einer PR-Chefin speziell in diesem Bereich wider. Bernadette Simpao hatte zehn Jahre bei dem US-amerikanischen Sender AMC gearbeitet und wechselt nun zu Apple. Dort wird sie für die Bewerbung von Video-Inhalten und Medien verantwortlich sein, ega...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype schließt Videochat-App Qik

Skype schließt Vidoechat-App Qik

Knapp anderthalb Jahre nach seiner Vorstellung, stellt Skype den Messenger Qik wieder ein – wohl auch wegen dessen Erfolglosigkeit. Die meisten Funktionalitäten seien inzwischen aber sowieso in Skype enthalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FilePane 1.9.6 - $4.99



FilePane is a lightweight, versatile multi-tool for quick file management. It provides quick access to a variety of tasks like resizing of images, setting the Desktop picture, showing file size, copying a file's path to the clipboard, converting text documents to PDF, moving and sharing files, images, and text via AirDrop, Twitter/Facebook, etc. By default, FilePane is triggered on drag-and-drop, but you can change this to a hotkey in preferences.

How it works:

  • Just start dragging file(s), text, or image(s) across the screen to see the FilePane "drop" panel. Now drop the item(s) on it.
  • The app detects the file type and shows quick actions associated with the item(s) you've just dropped.

FilePane is not bound to Finder only, but works with other apps like Safari, mail clients, and text editors.



Version 1.9.6:
  • Fixed weird looking edges on "Drop Here" for some OS X 10.11 El Capitan users
  • Added Dutch localization
  • Fixed a minor bug with "exclusion app list" and "manage destination" windows showing behind other apps' windows


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Quadrocopter, Ladegerät und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

Xbox One 500 GB + Wireless Controller + Forza Horizon

ab 11 Uhr

Urban Revolt reversibles MicroUSB Kabel (hier)

ab 12 Uhr

Sony Fernseher 55″ (hier)

ab 13 Uhr

Compad USB-C MicroUSB Kabel (hier)

ab 14 Uhr

RAVPower Akku 16.750 mAh (hier)
Speedlink Bluetooth Speaker (hier)

ab 15 Uhr 

Mad Catz Gaming-Tastatur (hier)

ab 15.30 Uhr

ZVE iPhone + Watch Alu Ständer (hier)
ZVE iPhone 6(S) Lederhülle (hier)
Devolo PowerLAN-Adapter (hier)

ab 16 Uhr

Logitech Bluetooth-Tastatur (hier)
VicTsing iPhone Kamera-Linsen-Set (hier)
JVC On-Ear-Kopfhörer, blau (hier)
JVC On-Ear-Kopfhörer, weiß (hier)
Sony Bügelkopfhörer, rot (hier)
Jamo 5.0 Heimkinosystem (hier)

ab 16.30 Uhr

Hama Kopfbügel-Headset (hier)
SDigital Bluetooth Boombox (hier)

ab 17 Uhr

House of Marley Kopfhörer (hier)
Hama Starterset für DSLR-Kameras (hier)
Woodcessories iPad Mini Echtholz Case (hier)
Belkin Lightning-Dock (hier)
Wacom Creative Stylus für iPad (hier)
MusicMan Bluetooth Soundstation (hier)

ab 18 Uhr

Logitech Wireless Keyboard (hier)
Mpow Selfiestange/Amazon-Bestseller (hier)
Xqisit Bluetooth-Speaker (hier)

ab 19 Uhr

RAVPower 3-Port-USB-Ladegerät (hier)
Blaupunkt Uhrenradio mit iPhone-Dock (hier)

ab 19.30 Uhr

Kabelloser Bluetooth-Transmitter fürs Auto (hier)
Havit Laptop-Kühler (hier)

ab 20 Uhr 

Quadrocopter mit Fernsteuerung für iOS (hier)

Quadrocopter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Halterung für den Apple Pencil von StilGut

Wer ein iPad Pro benutzt, der setzt in der Regel auch auf den Apple Pencil. Dieser ist zwar handlich und leicht zu verstauen, aber gerade deswegen auch schnell mal verloren oder nicht schnell genug griffbereit, wenn man ihn braucht. Abhilfe schafft hier ein kleines Zubehör.

61dljXW-OqL._SL1301_

Mit dem Apple-Pencil-Halter von StilGut kommt der digitale Bleistift künftig nicht mehr abhanden. Die Anwendung ist simpel wie einfach. Ein nach oben geöffnetes Lederetui, befestigt an einem Gummiband, wird um das Smart-Cover oder Smart-Keyboard geschnürrt und bietet so die Verstaumöglichkeit des Apple-Bleistifts an. Gefertigt ist das Etui aus Echtleder und weiße Ziernähte runden die Verstaumöglichkeit optisch ab. Der eingesteckte Stift sitzt sicher und fest im Etui und kann auch beim Transport des iPad Pro nicht so einfach herausrutschen. Mit der Zeit wird sich das Leder hier aber etwas weiten und angepasst haben – was man von allen Artikeln aus Leder kennt und völlig normal ist.

71RiVyLPb5L._SL1500_

Durch das Gummiband kann die Bleistift-Halterung jederzeit wieder abgenommen werden. In der Praxis stört sie aber auch dann nicht, wenn man sie genau vor einer Falte des Smart-Covers platziert, da sie beim Aufklappen/Umklappen hinter der Falte verschwindet. Beim Smart-Keyboard wiederholt sich dieser praktische Praxiseffekt. Erhältlich ist die Halterung von StilGut in der Lederfarbe Schwarz, Weiß und Rot – zusätzlich kann auch eine schwarze Variante aus Nappaleder gewählt werden. Der Preis liegt bei jedem Modell bei ca. 14,99 €.

Das Zubehör kann bei Interesse hier bestellt werden.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Royal Revolt 2“ feiert Geburtstag & erhält umfangreiches Update

„Royal Revolt 2“ feiert Geburtstag & erhält umfangreiches Update

Fast auf den Tag genau zwei Jahre ist es her, dass der deutsche Publisher flaregames Royal Revolt 2 (AppStore) im AppStore veröffentlicht hat. Zum 2. Geburtstag gab es nun ein umfangreiches Update.

Seit gestern steht die neue Version 2.0.0 im AppStore zum kostenlosen Download bereit. Dieses erweitert das Spiel um einige Neuerungen sowie die obligatorischen Optimierungen und Verbesserungen. So gibt es einen neuen Zauber namens „Schwarzer Magie“, mit dem sich Krieger klonen lassen, einen Mönch als neue eine Support-Einheit, den Blitzturm, zehn neue Levels für das PvE-Höhlensystem und vieles mehr. Wer eine kompletten Überblick über alle Neuerungen haben möchte, der schaut am besten im offiziellen Forenbeitrag zum Update nach.
Royal Revolt 2 iOS
Royal Revolt 2 (AppStore) ist ein Mehrspieler-Strategiespiel, bei dem ihr Online gegen andere Spieler kämpft. Im Spiel müsst ihr zum einen durch das geschickte Platzieren von Fallen und Verteidigungseinrichtungen feindliche Angriffe verhindern. Und zum anderen selbst euren Prinzen und eine Armee Soldaten beim Erstürmen von feindlichen Burgen kommandieren.
Royal Revolt 2 iOS
Der Download von Royal Revolt 2 (AppStore) ist als F2P-Titel kostenlos. Dafür könnt ihr in bekannter Manier im Spiel virtuelle Währungen per In-App-Kauf erwerben, um schneller voranzukommen und Vorteile sowie bessere Waffen und Einheiten zu erhalten. Im AppStore kommt die Universal-App auf sehr gute 4,5 Sterne, weitere Infos zum Gameplay erfahrt ihr in diesem Artikel. Insgesamt ein spaßiges und gelungenes Online-Strategiespiel.

Der Beitrag „Royal Revolt 2“ feiert Geburtstag & erhält umfangreiches Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Gates: Apple sollte FBI unterstützen

In der Frage, ob Apple dem FBI helfen sollte, das iPhone des Attentäters von San Bernardino zu hacken, kommen viele Stimmen aus der Industrie, dass Tim Cooks sture Haltung genau richtig ist. Der Microsoft-Gründer Bill Gates sieht das anders – seiner Meinung nach sollte Apple das FBI unterstützen.

Der frühere Microsoft-Chef Bill Gates wurde von der Financial Times interviewt. Dabei ging es selbstverständlich um das Thema Nummer eins in diesen Tagen: Das iPhone des Attentäters von San Bernardino. Im Gegensatz zu vielen anderen, wie Facebook, Twitter, Google und sogar Microsoft, widerspricht Gates der gängigen Meinung, Tim Cook würde alles richtig machen und dem FBI nicht helfen.

Gates: FBI will keinen Präzedenzfall

Bill Gates vertritt die Meinung, die auch das Weiße Haus hat. Das FBI wolle demnach keinen Generalschlüssel und auch nicht auskundschaften, wie weit Apple gewillt sei zu gehen. Stattdessen gehe es schlicht und ergreifend darum, ein einzelnes Smartphone im Rahmen der Strafermittlung auszulesen. Das sei, als würde eine Telefonfirma oder Bank sich weigern, Informationen über einen Verbrechter weiterzugeben.

Facebook-Chef: Backdoors sind keine Lösung

Neben dem offiziellen Firmenstatement hat auch Facebook-Chef Mark Zuckerberg höchst selbst betont, dass er Apple und Tim Cook unterstützt. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona sagte er, dass seiner Meinung nach Backdoors nicht die Lösung für das diskutierte Problem sind.

Öffentliche Meinung steht auf Seiten des FBI

Eine neue Umfrage, durchgeführt vom Pew Research Center, hat ergeben, dass die Mehrheit der Befragten auf Seiten der Regierung stehen und es für richtig halten würden, wenn Tim Cook nachgäbe und das iPhone hacken würde. Mit 51% teilte sogar die absolute Mehrheit diese Meinung Nur 38% sind dafür, dass der Schutz der Privatsphöre wichtig ist. Befragt wurden Amerikaner im ganzen Land zwischen dem 18. und 21. Februar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eve Thermo: Das erste HomeKit-Heizkörperthermostat auf dem deutschen Markt

elgato-eve-thermo-500Elgato hat mit dem Heizkörperthermostat Eve Thermo ein neues HomeKit-Produkt am Start und bietet damit auch den ersten in Deutschland verfügbaren HomeKit-Regler für Heizkörper überhaupt an. Die Eve-Produkte dürften euch geläufig sein. Elgato setzt bei seinen mit HomeKit kompatiblen Heimautomatisierungsprodukten auf Bluetooth. Vorteile sind hier der geringe Energieverbrauch, die kompakte Bauweise und der Verzicht auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genius Bar: Kunden erhalten mehr Zeit bei Terminen

Apple frischt die Genius Bars der Apple Stores auf. In den nächsten Monaten sollen laut 9to5mac die Mitarbeiter länger für die Kunden Zeit haben.

store

Bisher wird jedem Kunden eine begrenzte Zeit zur Verfügung gestellt: Pro Termin gibt es 10 Minuten für ein iOS-Gerät und 15 Minuten für einen Mac. Nimmt ein Fall mehr Zeit in Anspruch, bietet Apple dem Kunden einen zweiten Termin an.

Die Erfahrung zeigt: zu knapp bemessen

Die Schwierigkeit dabei ist, dass in vielen Fällen diese kurze Zeit nicht reicht. Die Spanne soll deshalb erweitert werden, und zwar spontan und fallweise während eines Termins. Wenn sich also herausstellt, dass eine Arbeit länger dauert, dann kann sie noch am gleichen Tag erledigt werden. Das möchte der Konzern innerhalb der kommenden Monate in jedem Store umsetzen.

Nach Einschätzung der Mitarbeiter müssen dann andere Angestellte einspringen. Apple könnte dafür das interne Terminsystem umstellen – mit Auswirkung auf die Pausenzeiten der Angestellten, die dann so lange am Ball bleiben müssen, bis das Problem beseitigt ist, das fürchten die Beschäftigten.

Auch bei den Spontan-Terminen soll sich etwas ändern. Das heißt dann, wenn ein Kunde im Store nach einer Problemlösung fragt. Nach dem aktuellen Verfahren erhält der Kunde, der sich spontan an den Support wendet, einen Genius-Bar-Termin per SMS. Dafür muss er im Apple Store lediglich seine Nummer hinterlassen.

Das Problem hier: Der Kunde kann auf die Benachrichtigung nicht antworten, das System kommuniziert einseitig. Die neue Version soll den Fragestellern gestatten, auf die Nachricht zu antworten und einen Ausweichtermin zu vereinbaren.

Über eine regionale Einschränkung der veränderten Verfahren ist nichts bekannt. Insofern müsste das Genius-Bar-Upgrade auch in Deutschland umgesetzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eve Thermo: Elgato stellt Heizkörperthermostat mit HomeKit-Support vor

Es gibt Neuigkeiten aus der HomeKit-Ecke. Der Münchner Hersteller Elgato hat mit Eve Thermo das erste Heizkörperthermostat für den deutschen Markt vorgestellt.

Eve_Thermo_Solution_01

Ich muss an dieser Stelle ehrlich sein: Bereits seit Dezember sind bei mir Zuhause einige HomeKit-Produkte von Elgato im Einsatz. Die grundlegende Idee finde ich wirklich klasse, denn das Apple-Ökosystem verzichtet auf eine Bridge oder ein Gateway und kommuniziert direkt mit iPhone oder iPad. Sicherheit und Datenschutz schreibt Apple groß. Das alles passt. Allerdings ist HomeKit bislang noch nicht richtig in Schwung gekommen. Neben einigen fehlenden Funktionen liegt das vor allem an der Tatsache, dass man kaum einen Lösungsweg hat, wenn mal etwas nicht funktioniert – beispielsweise der Zugriff von außerhalb über das Apple TV.

Eve Thermo erlaubt eigene Zeitpläne

Immerhin konnte ich über die Feiertage meinen Weihnachtsbaum mit Siri ein- und ausschalten. Das war allerdings mehr eine Notlösung, denn der Steckdosen-Adapter Eve Energy erlaubte bisher keine eigenständigen Zeitpläne. Dieses HomeKit-Problem hat Elgato mittlerweile in den Griff bekommen und eine entsprechende Funktion mit Version 1.3 der Eve-App ausgeliefert – davon profitiert natürlich auch das neue Eve Thermo.

In einer Pressemitteilung verspricht Elgato aber zunächst einmal eine besonders einfache Einrichtung – das kann ich anhand meiner Erfahrungen mit den anderen Eve-Produkten bestätigen. Batterien einlegen, Code per App scannen und schon kann es losgehen. Nun gut, Eve Thermo muss man noch mit dem Heizkörper verbinden, aber das liegt in der Natur der Sache.

„Neben vorinstallierten Zeitplänen lassen sich eigene Programme mit tages- und uhrzeitabhängigen Phasen anlegen, in denen Eve Thermo die Wohlfühl- oder Absenktemperatur einstellt. Die Zieltemperatur lässt sich jederzeit manuell in der App, per Siri oder über die Auswahl einer Szene anpassen“, heißt es in einer Pressemitteilung von Elgato. „Die App führt außerdem Protokoll über den Temperaturverlauf im Raum und über die Ventilstellung des Radiators, sodass sich die Zeitpläne und damit Komfort sowie Energieverbrauch leicht optimieren lassen.“

Eve_Thermo_Lifestyle_03

Steuerung nur noch per iPhone oder iPad möglich

Ein weiteres Highlight neben den Zeitplänen ist ohne Zweifel die Steuerung per Siri. „Hey Siri, stelle mein Wohnzimmer auf 21 Grad“ genügt, um den entsprechenden Befehl an Eve Thermo zu senden. Das ganze soll nicht nur für einzelne Räume, sondern auch für mehrere Heizkörper in der ganzen Wohnung funktionieren, separat oder gemeinsam. Zudem soll Eve Thermo wieder zum Zeitplan zurückkehren, wenn der nächste geplante Temperaturwechsel ansteht.

Aktuell sehe ich bei der Nutzung von Eve Thermo nur einen kleinen Nachteil: Das Heizkörperthermostat kommt zwar komplett ohne Display und Tasten aus, was in Sachen Design eine feine Sache ist, allerdings lässt sich der Heizkörper danach nicht mehr ohne ein iPhone oder iPad steuern. Ich könnte mir vorstellen, dass das nicht in jedem Haushalt gut ankommt…

Das Eve Thermo kann bereits im Apple Online Store versandkostenfrei für 69,95 Euro bestellt werden. Bei anderen Händlern, wie beispielsweise Amazon, soll das Produkt in Kürze verfügbar sein. Wir bemühen uns derzeit um ein Testmuster, um euch Eve Thermo noch einmal genauer vorstellen zu können.

(YouTube-Link)

Der Artikel Eve Thermo: Elgato stellt Heizkörperthermostat mit HomeKit-Support vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Krypto-Messenger: Telegram hat jetzt 100 Millionen Nutzer

Messaging-Dienst Telegram

100 Millionen Menschen nutzen jeden Monat den Krypto-Messenger Telegram. Das sind zwar noch deutlich weniger als bei WhatsApp, die verschicken aber auch bereits 15 Milliarden Nachrichten jeden Tag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zum 9. Mal in Folge meistbewunderte Firma der Welt

Apple ist auch in diesem Jahr wieder die meistbewunderte Firma der Welt.

Alle 12 Monate stellt das Wirtschaftsmagazin Fortune eine Liste der Firmen zusammen, die am meisten bewundert werden. Apple ist dabei zum 9. Mal in Folge auf Platz 1 gelandet und erhält 8,6 Punkte. Platz 2 geht an Alphabet (Google) mit 8,2 Punkten und Platz 3 an Amazon (7,3 Punkte).

Apple Geld Boerse

Apple, Alphabet und Amazon auf dem Podest

Ebenfalls vertreten sind Disney (Platz 5), Facebook (Platz 14), Microsoft (Platz 17) und Netflix (Platz 19). Die Liste setzt sich aus den 1000 größten US Firmen nach Fortune und den „Global Top 500“ zusammen. Ermittelt wird sie mit Hilfe von 4000 Firmenbossen und Analysten:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhoneBook Pro

PhoneBook Pro -es ist eine Anwendung, um Ihre Kontakte verwalten, das wird Ihr Adressbuch sauber und einfach zu bedienen.

HAUPTEIGENSCHAFTEN
• Entfernen von Duplikaten und Zusammenführen von Kontakten
• Sichern und Wiederherstellen Kontakte
• Gruppennachrichten und E-Mails
• Filter Kontakte mit irgendwelchen Bedingungen
• Lieblings Kontakte in der App und im Notification Center

REINIGUNG DER KONTAKT
Die App wird alle doppelte Kontakte, Kontakte mit den gleichen Telefonnummern oder E-Mail und ähnlichen Namen zu finden. Vor dem reinigen der Kontakte, die Sie sehen können ist eine Vorschau auf das Ergebnis der Vereinigung und manuell wählen Sie Kontakte.

BACKUP
Backups können per E-Mail gesendet oder übertragen auf Ihrem computer über iTunes.
Sie können wieder alle Kontakte auf einmal, oder manuell ausgewählte Kontakte.
Verbinden Sie Ihr Dropbox-Konto und automatisch speichern von Kontakten auf einem Zeitplan.

LIEBLINGS-KONTAKTE
Sie können Lesezeichen für die Telefonnummern oder E-Mails. Zur Verfügung die entsprechende Aktion: Anruf, eine Nachricht senden oder E-Mail, rufen Sie per Facetime oder senden Sie eine Nachricht in WhatsApp. 
+ Widget mit Ihrem Lieblings-Kontakte in Notification Center.

KONTAKT-MANAGEMENT
• Sofort senden Gruppe text & E-Mail
• Filterung Kontakt mit allen Bedingungen 
• Exportieren Sie Kontakte per E-Mail oder eine Nachricht
• Erstellen, Bearbeiten, löschen und batch löschen von Kontakten, Gruppen und filtern 
• Praktische Organisation der Kontakte
• Schnelle Suche 
• Schneller Zugang zu Ihren eigenen Kontakt 
• Anzeigen der links und Adressen auf der Karte anzeigen

WP-Appbox: PhoneBook Pro (1,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Erweiterte Suchfunktion, Update für Fernbedienung

Apple hat die Suchfunktion des neuen Apple-TV-Modells erweitert. Wie das Unternehmen mitteilte, lassen sich per Sprachbefehle nun auch Suchabfragen in den Filmangeboten von Disney Channel, Disney Jr., Disney XD und Watch ABC durchführen – momentan ist dies jedoch nur in den USA möglich.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paragraphs 1.1.2 - $19.99



Paragraphs is an app just for writers. It was built for one thing and one thing only: writing. It gives you everything you need to create brilliant prose and does away with the rest.

Features
  • Everything in context. Don't stress trying to memorize confusing markup. Paragraphs' quick context menu provides simple, easy-to-use formatting options right where you need them.
  • Focus on what you do best. Gone are the complicated menus and distracting widgets of traditional word processors. When you begin typing in Paragraphs the interface melts away and you're left with only what you write.
  • Sensible Settings. Paragraphs features multiple layout and font styles that look great by default. There's also Dark Mode, for a comfortable writing experience at night.


Version 1.1.2:
  • Fixed a text-wrapping issue with monospaced fonts
  • Misc bug fixes


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sound Blaster Jam: 30% auf den Bluetooth-Kopfhörer

akkuUpdate vom 23. Februar: Da Creative die Aktion vom vergangenen Monat wiederholt, hier noch mal der kurze Hinweis auf den unserer Meinung nach besten Alltagskopfhörer aus der preiswerten Kategorie. Original-Eintrag vom 25. Januar: Der von Creative angebotene Bluetooth-Kopfhörer Sound Blaster Jam ist unserer Meinung nach das beste Low-Budget-Modell in der Kategorie der drahtlosen Ohrhörer. Schon […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TextExpander 5.1.4 - $44.95



TextExpander saves your fingers and your keyboard, expanding custom keyboard shortcuts into frequently-used text and pictures. Type more with less effort!

Here are a few examples for what you can do with TextExpander:

  • Insert standard greetings, phrases, boilerplate paragraphs, and signatures - including formatted text and pictures.
  • Correct typos automatically
  • Organize snippets into groups
  • Add predefined snippet groups, including HTML, CSS, Autocorrect, Accented Words, and Symbols groups.
  • Shorten long URLs automatically with the Internet Productivity snippet group
  • Insert the current date and time in any format you prefer.
  • Sync snippets via MobileMe

TextExpander is controlled from its own preference pane inside your System Preferences. Designed for easy handling, TextExpander blends in perfectly with your operating system.



Version 5.1.4:
  • Resolves security issue with software updater


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 10 besten Gadgets für das iPad: Mehr Power und Komfort für dein Tablet

Für iOS-Geräte gibt es inzwischen eine unglaublich große Menge an Zubehör und Accessoires. Auch wenn das iPhone für viele das meist genutzte Gerät ist, sollte man nicht den zuverlässigen Begleiter, das iPad, vergessen. Damit ihr nicht lange nach dem richtigen iPad-Zubehör suchen müsst, haben wir eine Auswahl der 10 besten Gadgets für euch zusammengestellt – von Tastaturen über Hüllen, Netzstecker und Ladekabel ist mit Sicherheit für jeden von euch was dabei.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WLAN-Probleme erfolgreich beheben: Tipps für Router, Mac, iPhone und iPad

WLAN-Probleme nerven. Wenn Websites ewig zum Laden brauchen, die Funkverbindung zum Router immer wieder abbricht oder die Download-Geschwindigkeit viel langsamer ist als vom Provider versprochen, stimmt wahrscheinlich etwas mit dem WLAN-Empfang nicht . Sobald der Internet-Anbieter als Fehlerquelle ausgeschlossen werden kann und sich das Problem auf die Funkverbindung zum Router eingrenzen lässt...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Wie wäre es mit einem austauschbaren Akku-Modul für das iPhone?

LG hat mit dem neuen G5 ein Smartphone vorgestellt, dass sich mit optionalen Modulen erweitern lässt. Wäre das nicht auch etwas fürs iPhone?

LG G5

Ab und zu schaut man auch als eingefleischter iPhone-Nutzer neidvoll über den Tellerrand und schaut sich die Neuerungen der Konkurrenz an. Damit meine ich nicht unbedingt das Samsung Galaxy S7, das seinen Slot für die microSD-Speicherkarte zurückbekommen hat, sondern viel eher das neue und tatsächlich innovative LG G5, das mit Zusatz-Modulen bestückt werden kann.

Die Idee ist wirklich klasse: Statt eine Plastikabdeckung zu öffnen und den rohen Akku aus den Innereien des Smartphones zu fummeln, setzt LG auf spezielle Module. Die können mit einem einfachen Klick aus dem Gehäuse gezogen und somit kinderleicht ausgetauscht werden. So kann man das G5 im Handumdrehen mit einem neuen Akku ausstatten und sich im Handumdrehen über zusätzliche 2.800 mAh freuen.

Magic Slot soll mit vielen verschiedenen Modulen funktionieren

LG nennt das ganze „Magic Slot“. Neben dem zusätzlichen Akku wurden bereits zwei spezielle Zusatz-Module angekündigt, mit denen die Möglichkeiten noch weiter gesteigert werden. Mit der LG Cam Plus wird es einen Aufsatz für zusätzliche Kamera-Funktionen geben, mit dem Hi-Fi Plus soll man seine Musik-Daten verlustlos an Anlagen von Bang & Olufsen senden können.

Bislang habe ich das LG G5 noch nicht in den Händen gehalten, sondern habe nur einen Blick auf ein paar YouTube-Videos geworfen. Dort war beispielsweise zu erkennen, dass sich das LG G5 bei einem Akkuwechsel über den Magic Slot komplett ausschaltet und relativ lange zum Neustarten benötigt. Das ist sicherlich nur ein kleines Detail, aber wie wäre es beispielsweise mit einem kleinen Reserve-Akku, der beim Austausch des Moduls kurz einspringt?

LG G5 Magic Slot

Doch nicht nur mit den Zusatz-Modulen, sondern auch sonst zeigt sich LG beim G5 äußert modern. Neben einem Always-On-Display, das dauerhaft Informationen wie beispielsweise die Uhrzeit darstellt und dabei nur 0,8 Prozent Akku pro Stunde benötigt, ist unter anderem auch ein USB-Typ-C-Anschluss verbaut, der ja schon fast als zukünftiger Standard gilt und auch schon in Apple-Produkten zu finden ist. Nähere Informationen über das G5 gibt es auf der Hersteller-Webseite.

Aber wie sieht es nun mit der ursprünglichen Frage aus? Wie wäre es mit einem austauschbaren Akku-Modul für das iPhone? Ich persönlich würde eine solche Innovation begrüßen, wenn sie denn noch ein bisschen perfekter gelöst wäre als bei LG (Stichwort: Neustart). Und eigentlich wären solche Zusatz-Module ja prädestiniert für Apple, schließlich haben wir ja noch nicht genug Geld für zahlreiche Adapter ausgegeben. Man darf jedenfalls gespannt sein, was Apple mit dem iPhone 7 liefert – die Konkurrenz hat bereits vorgelegt.

Der Artikel Kommentar: Wie wäre es mit einem austauschbaren Akku-Modul für das iPhone? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Funktionalität von Apple Pencil wird eingeschränkt

Apple beschneidet mit dem in der Entwicklung befindlichen Betriebssystemupdate iOS 9.3 die Funktionalität des iPad-Pro-Eingabestifts.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats 1: Apple bereitet erste Konzertübertragung vor

kenzert-fApples Radiostation Beats 1 bereitet seine erste live Konzertübertragung vor. Der 24-Stunden-Sender, der sich auch ohne kostenpflichtiges Apple Music-Abo empfangen und abspielen lässt, wird die Performance der britischen Band „The 1975“ ausstrahlen und damit sein Konzert-Debüt feiern. Der anstehenden Live-Übertragung ging die exklusive Veröffentlichung des Taylor Swift-Konzertfilms „The 1989 World Tour“ im vergangenen Dezember voraus. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple´s Beats 1 übertragt „The 1975“ Konzert im Livestream

Apple Music hat bekannt gegeben, dass der Streaming-Dienst am kommenden Donenrstag ein Konzert der Band „The 1975“ im Livestream auf Beats 1 übertragen wird. Sowohl über seinen Twitter-Kanal als auch über Snapchat hat Apple Music bereits die Werbetrommel gerührt.

1975_konzert1

Beats 1: „The 1975“ im Livestream

Beats 1 überträgt „The 1975“ im Livestream. Wir erinnern in diesem Zusammenhang gerne an das iTunes Music Festival bzw. Apple Music Festival. Jahr für Jahr veranstaltet Apple eine Konzertreihe und überträgt alle Gigs live übers Internet.

Nichtsdestotrotz stellt das „The 1975“ Konzert eine Neuerung dar. Bis dato hat Apple noch kein (externes) Konzert im Livestream über seinen Streaming-Dienst übertragen. Für das Konzert haben sich Apple und die Band eine besondere Örtlichkeit ausgesucht. Das Konzert findet auf einem Hochhaus in Los Angeles statt. Dabei werden die Songs des neuen Albums „I Like It When You Sleep, for You Are So Beautiful Yet So Unaware Of It“ gespielt, welches am 26. Februar erscheint. Das Konzert findet am 25. Februar um 09:00 Uhr (Ortszeit) statt.

Seit dem Start von Apple Music gibt es immer wieder exklusive Inhalte über den Steeaming-Dienst. So wurde unter anderem „The 1989 World Tour LIVE“ von Taylor Swift exklusiv gestramt. Zudem heißt es, dass Apple mit Dr. Dre an einer Show namens Vital Signs arbeitet. Das Konzert von The 1975 stellt ein weiteres Puzzlestück dieser Philosophie dar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI will Daten von 12 Geräten, nicht nur von einem iPhone

Bill Gates stellt sich auf die Seite des FBI. Die Behörde wolle ja nur an die Daten eines iPhones.

Der gute Mann irrt im Gespräch mit der Financial Times leider – und damit zeigt sich noch einmal ganz deutlich, warum Tim Cook in der Sache zurecht derzeit standhaft bleibt: Denn nach neuesten Erkenntnissen des Wall Street Journals ist das Begehren des FBI, an Daten eines iPhones zu gelangen, doch kein Einzelfall.

Hacker Daten Sicherheit

Wie das Blatt berichtet, beschränkt sich das Interesse des FBI nicht auf das eine iPhone des Attentäters von San Bernadino. Das FBI hat demnach bei Apple insgesamt von zwölf iPhones, verteilt über die USA, Daten angefragt. Dabei soll es sich nicht um Geräte handeln, die bei einem terroristischen Anschlag genutzt wurden. In all diesen 12 Fällen habe Apple die Herausgabe von iPhone-Daten bisher verweigert bzw. hinausgezögert.

Zur Ehrenrettung von Bill Gates: Dass es sich um einzelnen Fall handele, bei dem das FBI an die Daten eines iPhone heranwolle, sagte Gates, bevor die zwölf neuen Fällen publik wurden. (Foto: Pavel Ignatov/123rf.com)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UPDATE: Spotify bringt nun Videos nur nach Deutschland

Spotify_Logo_RGB_Green

Bereits vor einigen Tagen und Wochen hat Spotify darüber gesprochen, einen weltweiten Launch im Bereich des Video-Streamings auf den Markt zu bringen. Nun hat das Unternehmen im deutschsprachigen Raum eine neue Version von Spotify veröffentlicht und gleichzeitig auch Videos und Podcasts freigeschaltet. Bis jetzt gibt es aber noch keine passenden Inhalte – diese werden wahrscheinlich in den nächsten Stunden und Tagen noch hinzugefügt. Anscheinend sollen hier dann passende Shows, Comedy oder auch Nachrichten zu sehen sein, die direkt über die App gestreamt werden können.

Kommen endlich Musikvideos?
Diese Frage stellen wir uns schon länger und sind der Meinung, dass es ein guter Anfang ist solch ein Thema auszuprobieren. Spotify wird wahrscheinlich die Technologie dahinter noch anpassen müssen, um auch Musikvideos ausliefern zu können. Fraglich ist, ob Unternehmen wie zB Vevo solch einen Schritt überhaupt zulassen, oder man hier weiterhin auf rein Musik setzt.

UPDATE:
Wir wurden gerade darüber informiert, dass Spotify das Roll-Out nur auf Deutschland beschränkt hat. Zwar gibt es auch in Österreich die neueste Version von Spotify zu laden aber hier werden die Inhalte noch nicht bereitgestellt. Wann dies passieren wird ist leider noch nicht klar. Also nicht von dem neuen Update verwirren lassen und den gleichen Fehler machen wie wir.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simon 4.2 - $99.00



Simon monitors websites and alerts you of crashes and changes.

Select pages to monitor, choose your alert options, and customize your settings. Simon does the rest.

Keep a watchful eye on your favorite sites
  • Monitor any site. Want to receive an alert when a favorite blog has been updated? Or monitor activity on your personal page? If it's on the Web, Simon can watch it for you.
  • Enjoy flexible alert options. Find out about page changes via alarms, emails, or speech. Whether you're at work or at home, Simon has an alert option to match your level of urgency.
  • Get support for multiple services. DNS, FTP, IMAP, MySQL, Twitter, SMTP. Simon has built-in support for almost any service you can imagine.


Version 4.2:
Added an Exclude Block filter
  • Added a new Exclude Block filter that outputs the text outside the block, instead of inside like the normal Block filter.
  • Enhanced the Block filter feature to support specifying whether to output the text before the Start, the Start text itself, the text between the Start and End, the End text, and/or after the End text, or any combination of those, optionally joined by some separator.
Added difference analysis filters
  • Added new Extract List, Extract Changes to List and Rich Text Representation of Changes filters, kindly contributed by Max Cardale. Read the comments for those filters for detailed descriptions of each.
New filter variables
  • Added support for {FilterIndex}, {FilterPreviousText} and {FilterInputVariable} filter variables to support referring to prior filters, e.g. the second filter can see the previous text of the first filter via {Filter1PreviousText}.
  • Added support for reverse-numbered filter variables of the form {FilterPrior1InputText}, where the number counts from the filter before the current one. All of the Filternumber variables are available as FilterPriornumber ones. These are "smart" variables that are not available to notifiers, since they just duplicate values already available. (In case you weren't already aware, you can add a number after Filter for any filter variable, to access variables of prior filters; the numbers count from 1 for the first filter.)
  • Added a description of the numbers in filter variables to the help book.
Email improvements
  • The Preview now supports the Email notifier; it will display the message that is sent, with placeholder values for any variables. (Tip: you can check that an email notifier is configured correctly by showing the Preview or just clicking the Reload toolbar button, or File > Notify Now.)
  • Added support for STARTTLS connection security and Password (PLAIN) authentication in the Email Transport panel.
  • If the Port field is clear, or contains a standard port number for a connection security, it is changed to the typical port number when the connection security is changed.
Preview improvements
  • When the Preview page is displayed for a service, filter or notifier that supports previews (i.e. email and scripts), it displays a message "Reload to Preview", rather than automatically sending an email or running the script (resulting in unexpected placeholder emails or script actions). Click the Reload toolbar button, or the File > Notify Now menu command, to actually preview the item.
  • Added special case support for Web content encodings specified in the source instead of the header (e.g., meta charset="gb2312" or meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=gb2312" for Chinese).
Several fixes of the reports feature
  • Fixed an issue with uploading reports to remote FTP servers.
  • Fixed a crasher when adding a new report with the Preview pane selected.
  • Fixed a logic error that prevented recent checks, changes, etc from being listed on the detail pages.
  • Fixed incorrect last report date display when the report hasn't been generated yet.
More convenient upgrade licensing
  • When adding an upgrade license, now automatically looks up the original license, instead of just telling you it's needed (which can cause confusion, since it's an unusual situation).
Lots more security and stability improvements
  • Updated the Sparkle updater framework to the latest version.
  • Added a Via SSL option to the Updates preferences, to use a secure connection to check for and download app updates. This is on by default, but can be turned off if it doesn't work for some reason.
  • Also updated license refresh etc URLs to use TLS/SSL.
  • Scripts are now saved as Base64-encoded text, to preserve formatting.
  • Fixed a common crasher when editing at the Auto Pause pages.
  • Fixed another crasher when changing pages at the bottom of the window.
  • Fixed a cosmetic issue where the editor info background could show garbage in some situations.
  • Fixed a couple of rare crashes with deleting items.
  • Fixed a crash with using the Convert Domain/IP command with a large text field.
  • Fixed a rare crash with reports.
  • Fixed a rare crasher with the Find filter.


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in China: Sonderangebot für Banken?

Apple Pay in China: Sonderangebot für Banken?

Um den iPhone- und Apple-Watch-Bezahldienst in den Markt zu drücken, hat Apple offenbar die Gebühren gesenkt, die die Geldhäuser im Riesenreich zahlen müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liste 1#

Gehen Sie einkaufen und denken nicht daran, was noch zu kaufen. Setzen Sie die Kaufliste im Voraus zusammen und markieren Sie in dieser Liste die Waren, die Sie in den Warenkorb gelegt haben.

– Schnelle Eingabe des Preises und der Menge der Ware
– Möglichkeit die Liste per E-Mail oder SMS zu teilen
– Die Anbindung der Liste zur Geoposition lässt bei der Öffnung des Apps die angebundene Liste automatisch zurückziehen
– Möglichkeit der Übertragung der ungekauften Waren in andere Liste
– Schaffen der Musterform aufgrund der Listen lässt sie schnell zusammenzusetzen. 
– Möglichkeit die Kaufchronik zu führen 
– Möglichkeit die voreingestellten Waren zu löschen und wiederzuherstellen.

WP-Appbox: Liste 1# (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit über iPhone-Entsperrung: FBI will von Apple angeblich in weiteren Fällen Unterstützung fordern

Iphone

Über den Fall von San Bernardino hinaus sind US-Strafermittler laut einem Medienbericht im Besitz weiterer iPhones, an deren Daten sie gerne herankommen möchten – mit Apples Hilfe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hoher Rabatt auf Grafikmaterialien für Pages und Keynote

Im Mac-App-Store wird eine Sammlung mit Grafikmaterialien für die Textverarbeitung Pages und das Präsentationsprogramm Keynote vorübergehend mit einem hohen Rabatt angeboten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ape Deactivate Ultimate: Reaktionsspiel von deutschem Indie-Entwickler als Premium-Download

Ape Deactivate Ultimate (AppStore) ist eine weitere Neuerscheinung des vergangenen Spiele-Donnerstages, die wir euch nun gerne genauer vorstellen wollen.

Die Universal-App stammt vom deutschen Indie-Entwickler Endzeit Entertainment und ist ein echter Premium-Download. Habt ihr den 99 Cent teuren Download getätigt, erwarten euch keinerlei weitere Ärgernisse wie In-App-Angebote oder Werbeeinblendungen. Das finden wir schon mal sehr positiv…
Ape Deactivate Ultimate iOS
Ape Deactivate Ultimate (AppStore) ist ein kleines Reaktionsspiel, bei dem ihr einen verrückten Wissenschaftler und seinen Haufen durchgedrehter Affen bei ihrem Plan unterstützen dürft, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Allerdings ist bei diesem tollkühnen Plan etwas gehörig schief gelaufen, denn einer der Affen hat versehentlich alle Bomben des Wissenschaftlers aktiviert. Bevor das Labor nun mit einem lauten Knall in die Luft fliegt, solltet ihr ihm helfen, die farbigen Bomben zu entschärfen.

Ape Deactivate Ultimate erfordert flinke Finger

Dafür müsst ihr in 43 Level, aufgeteilt auf 6 Welten, und einem Survival-Modus die einzelnen Bomben in ihre entsprechend farbig markierten Eingänge des Deaktivators fallen lassen. Dummerweise fallen allerdings alle Bomben kurz hintereinander aus mehreren Ausgang verteilt über das Display heraus. Von hier müssen sie nun zum passenden Loch im Boden bugsiert werden. Dafür könnt ihr eine Platte per Taps nach links und rechts über die Löcher im Boden verschieben, über die die Bombe dann in Richtung richtigen Ausgang hüpfen können.
Ape Deactivate Ultimate iPhone iPad
Und das ist wahrlich nicht so einfach. Denn immer mehr Bomben hüpfen je Level über den Bildschirm, was flinke Finger, das passende Timing und gute Reaktionen erfordert, um möglichst keine Bomben ins falsche Loch plumpsen zu lassen. Denn das kostete euch einen Teil der begrenzten Zeit je Level, die euch am Ende fehlen könnte, um ein Level erfolgreich abzuschließen. Eingesammelte und durch gute Sterne-Wertung erspielte PowerUps hingegen können helfen, um dem Ziel ein Stückchen näher zu kommen.
Ape Deactivate Ultimate iOS
Wer gerne kleine Reaktionsspiele auf seinem iPhone oder iPad spielt und dabei noch einen Indie-Entwickler aus Deutschland unterstützen möchte, kann dies mit dem fordernden Premium-Download Ape Deactivate Ultimate (AppStore) tun. Leider ist das Spiel aber nicht in deutscher Sprache spielbar.

Der Beitrag Ape Deactivate Ultimate: Reaktionsspiel von deutschem Indie-Entwickler als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: iOS 9.3 beschneidet Funktionsumfang

pencil-technik-500Die gestern Abend freigegebene, vierte Vorschauversion des anstehenden Betriebssystem-Updates iOS 9.3 scheint zu bestätigen, was die vergangene Beta bereits am 10. Februar andeutete: Apple beschneidet den Funktionsumfang des Apple Pencils. Der 109€ teure Eingabestift kann unter iOS 9.3 nicht mehr zur Scrollen von Text und zur Navigation innerhalb offener Anwendungen genutzt werden, sondern lässt sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Island Castaway: Insel-Abenteuer für iOS & Mac heute kostenlos

Wir starten mit einem kostenlosen Spiel. The Island Castaway steht als Gratis-App zum Download bereit.

The Island Castaway

Update am 23. Februar: Ihr sucht ein wenig Unterhaltung? Dann schaut euch dieses spannende Abenteuer an. Aktuell wird es für alle Apple-Plattformen kostenlos angeboten.

Ihr habt früher gerne die Serie Lost gesehen? Dann lohnt sich der Download von The Island Castaway (iPhone/iPad/Mac) auf jeden Fall. Gestrandet auf einer einsamen Insel, ohne Essen und Trinken beginnt der Überlebenskampf. Wer das zumindest in der digitalen Welt erleben möchte, sollte einen Blick auf The Island Castaway werfen, das für iPhone, iPad und den Mac kostenlos angeboten wird und sonst mit bis zu 7 Euro entlohnt werden muss.

Hierbei handelt es sich um die erste Version des Spiels, weitere Ableger wurden schon im App Store veröffentlicht. Der Vorteil hier: Es gibt weder Werbung noch In-App-Käufe, allerdings fehlt eine iPhone 6-Optimierung.

Gute Story sorgt für Spielspaß

Auch das spricht für den Erfolg der App, genau wie die durchschnittliche Bewertung mit viereinhalb Sternen. Und das, obwohl The Island: Castaway eigentlich ganz einfach aufgebaut ist: Man muss immer wieder Aufgaben erledigen und Dinge miteinander kombinieren. Dabei weiß man aber nie so genau, womit man auf der einsamen Insel als nächstes überrascht wird. Und genau das macht das mit deutschen Untertiteln lokalisierte Spiel so spannend.

In einem ausführlichen Tutorial bekommt man zu Beginn alles erklärt, was zum Überleben notwendig ist. In erster Linie geht es zunächst darum, genug Nahrung zu finden, seien es Früchte oder Fische. Im späteren Spielverlauf erkundet ihr die Insel immer weiter, stoßt auf interessante Gegebenheiten und lüftet das ein oder andere Geheimnis.

Laut Angaben der Entwickler beinhaltet das Simulationsspiel mehr als 200 Rätsel, die es auf der riesigen Insel zu lösen gilt. The Island Castaway soll dabei viele erstaunliche Story-Wendungen bieten. Bereits nach dem Vorspann bekommt man eine erste Idee, worum es in etwa geht.

Der Artikel The Island Castaway: Insel-Abenteuer für iOS & Mac heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mood-Tastatur setzt Geschriebenes grafisch um

moodVon der Vorstellung, die mit iOS 8 eingeführten Drittanbieter-Tastaturen könnten unseren Schreibfluss auf iPhone und iPad beschleunigen, haben wir uns schon lange verabschiedet. So gut es Apple mit den Erweiterungsmöglichkeiten des Keyboards auch gemeint haben mag: Im Alltagseinsatz sind die meisten Zusatz-Tastaturen nicht zu gebrauchen. Davon abgesehen, dass Apples erklärende Sätze für den sogenannten Tastatur-Vollzugriff […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Witzige Schriftzeichen für Standardtastatur aktivieren

Die iOS-Standardtastatur hält komplett neue japanische Emojis für Euch bereit.

Wie Ihr die Emoji-Tastatur einblendet, haben wir Euch hier bereits gezeigt. Doch es ist noch mehr möglich: Auf Wunsch bekommt Ihr eine Menge witziger Emojis, die aus Schriftzeichen bestehen, wie lifehacker berichtet.

Romaji Emoji

So geht Ihr vor

-> Öffnet die Einstellungen-App

-> Wählt den Punkt „Allgemein“

-> Tippt auf „Tastatur“

-> Drückt auf „Neue Tastatur hinzufügen“

-> Wählt nun „Japanisch“ aus

-> Tippt jetzt auf „Romaji“

-> Jetzt sind die Zeichen in Eurer Tastaturauswahl zu finden

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirPnP: App vermittelt Toiletten in Privatunterkünften

Not macht erfinderisch, das wusste schon die Großmutter – Notdurft hingegen lässt einem keine Zeit, lange zu überlegen. Öffentliche Toiletten sind nicht nur hierzulande rar gesät: Auch beim jährlichen Mardi Gras Festival in New Orleans (USA) fehlt es an ausreichenden Gelegenheiten, sich zu erleichtern.

Zwei Einwohner aus New Orleans haben sich jedoch bereits 2014 eine Lösung überlegt: AirPnP – eine App in Anlehnung an AirBnB, einem Vermittler von Privatunterkünften. Mir AirPnP habt ihr hingegen die Möglichkeit, eure eigene Toilette zu vermieten.

So langsam schwappt die Idee jedoch auch nach Europa. Braucht aber wohl noch etwas Zeit: Denn während in New Orleans, dem Geburtsort der Idee, ein großes Angebot auf seine Nutzer wartet, gibt es im gesamten Berliner Stadtgebiet zum Beispiel nur drei Anbieter mit Preisen zwischen 0 und 15 Euro. Das dürfte in den wenigsten Fällen als Lösung dienen.

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 10.53.15

Wer eine Toilette eintragen möchte, muss eine Mobilfunknummer zur Authentifizierung angeben. Als deutscher Nutzer sollte man jedoch nicht vergessen, die Null durch die Länderkennzahl zu ersetzen. Leider ist die App etwas träge und vergisst immer wieder das ausgewählte Land eines Eintrages, sodass man es bei jeder Bearbeitung neu auswählen muss. Auch die Endzeit der Verfügbarkeit (wichtig beispielsweise für Geschäfte) stellt sich beim Speichern immer wieder auf 18 Uhr um und verhindert damit die korrekte Angabe. Kostenlose Angebote stehen aber auch nicht im Fokus der App, was man daran merkt, dass sich die Verfügbarkeit einer Toilette erst nach Angabe einer Kreditkarte überprüfen lässt.

Kreditkarte erforderlich

Wer dringend muss, hat oft nicht die Zeit, vorab die Verfügbarkeit der oft überteuerten Angebote zu überprüfen, zumal das Angebot hierzulande noch rar gesät und die App nicht ausgereift ist. Hier haben Apps wie Toiletten Finder von BeTomorrow, die öffentliche Toiletten anzegen, die Nase vorn. Die Idee von AirPnP ist aber grundsätzlich nicht schlecht.

WP-Appbox: Airpnp (Official) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 4 für iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2, WatchOS 2.2

iOS 9.3 Beta 4 Installer

Update Abend bei Apple gestern. Entwickler können sich über neue Beta Versionen freuen.

So wurde die Beta 4 von iOS 9.3 veröffentlicht. Neben den üblichen Bugfixes gibt es einmal mehr ein neues Icon für den Nigh Shift Modus. Bin gespannt für welches Symbol sich Apple dann am Ende entscheiden wird.


Zusätzlich wurde auch OS X 10.11.4 sowie WatchOS 2.2 als Beta 4 zum Download freigegeben. Auch der neue Apple TV bekommt mit tvOS 9.2 eine neue Version.

Wer Entwickler ist kann sich die neuen Versionen entweder als OTA (Over The Air) Update ziehen oder via Apple Developer Account herunterladen.

Apple dürfte die Versionen auch in Kürze für die MItglieder der Public Beta freigeben. Mit einer finalen Freigabe für alle rechne ich Mitte März.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Apple Watch & iPhone 6S Dock, Xbox One, Epson Multifunktionsgerät, Kopfhrer und mehr

Weiter geht es am heutigen Dienstag mit frischen Amazon Blitzangeboten. Neben den klassischen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden gültig sind, gibt es auch wieder sogenannte Angebote des Tages. Amazon bedient sich am heutigen Tag unter anderem an den Produktkategorien Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Garten und mehr.

amazon230216

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

09:30 Uhr

10:00 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

17:00 Uhr

19:00 Uhr

Angebote des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netatmo Welcome: Kamera mit Gesichtserkennung & App-Anbindung heute 25 Euro günstiger

Bei dieser Technik scheiden sich die Geister. Anlass genug, noch einmal einen ausführlichen Blick auf die Netatmo Welcome zu werfen – immerhin gibt es sie aktuell 25 Euro günstiger.

Netatmo Welcome-1

Die Wetterstation von Netatmo ist in der appgefahren-Community äußerst beliebt. Immerhin kann man damit nicht nur das Wetter vor der eigenen Haustür messen, sondern auch die Luftqualität in den eigenen vier Wänden. Zudem lässt sich das System um einen Regenmesser sowie einen Windmesser erweitern, quasi die ultimative Ausbaustufe in Sachen eigener Wetterberichte.

  • Netatmo Welcome für 149,90 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 175 Euro

Mit der Netatmo Welcome hat das französische Unternehmen im vergangenen Jahr Neuland betreten. Die ehemals 199 Euro teure WLAN-Kamera ist danach nur langsam im Preis gesunken und war anlässlich des Black Fridays bereits kurzzeitig für 145 Euro zu haben, danach ist der Preis wieder auf über 170 Euro gestiegen. Heute können interessierte Nutzer bei eBay (Verkauf über Gravis) für 149,90 Euro zuschlagen und damit 25 Euro im Vergleich zu anderen Online-Händlern sparen.

Kamera soll Gesichter der Familienmitglieder erkennen

Was die Kamera besonders macht? Über eine anlernbare Gesichtserkennung, die jedes Familienmitglied erkennen soll, „schickt Welcome die Namen der Personen, die sie erkennt, an das Smartphone des Anwenders“, so heißt es in der Pressemitteilung von Netatmo. „Die Kamera informiert zudem darüber, wenn sie ein unbekanntes Gesicht identifiziert. Welcome bezieht sich auf Leute mit ihrem Namen […] und lernt die Identifikation jedes Familienmitglieds.“

Als Anwendungsbeispiele für die Welcome-Kamera stellt Netatmo neben Familien mit Kindern, die sich rückversichern können, ob ihre Schützlinge sicher von der Schule nach Hause zurückgekehrt sind, auch Personen vor, die sich um ältere Menschen kümmern, und sich so vergewissern können, dass die betreute Person wieder ins Haus oder die Wohnung zurückgekehrt ist. „Welcome adressiert zwei Hauptbedürfnisse von Kunden: Zu wissen, wenn ihre Angehörigen zu Hause sind und darüber informiert zu werden, wenn Fremde sich in ihrem Haus aufhalten. Welcome bringt allen Familienmitgliedern ein Stück Sicherheit“, sagt Fred Potter, CEO und Gründer von Netatmo.

Damit Welcome nicht zu einer reinen Überwachungskamera wird, soll die Kamera über verschiedene Optionen verfügen, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen. Für jedes Familienmitglied kann beispielsweise individuell entschieden werden, ob Welcome Nachrichten senden oder Aufnahmen speichern soll. Im Zuge des generellen Datenschutzes wurde für die Aufzeichnung von Videomaterial ein SD-Karten-Slot in Welcome integriert, das sowohl die Videos, als auch Identifikations-Infos lokal speichert und nicht in die Cloud weitergibt – ohne eine eingelegte SD-Karte kann Welcome keine Daten archivieren. „Darüber hinaus ist der Zugriff vom Smartphone des Nutzers über eine nach Bankenstandard verschlüsselte Verbindung gesichert, um ein Höchstmaß an Sicherheit zu garantieren“, so berichtet die Pressemitteilung.

Durchwachsene Kundenrezensionen für die Netatmo Welcome

Nach mittlerweile einem knappen Jahr muss man leider sagen, dass die Software nicht ganz so perfekt funktioniert, wie es der Hersteller verspricht. Auf Amazon macht sich das bei über 100 Kundenrezensionen mit dreieinhalb Sternen im Schnitt bemerkbar. Von begeisterten Käufern bis hin zu enttäuschen Kunden ist so ziemlich alles dabei, was man sich vorstellen kann – ein allgemeines Fazit ist daher sehr schwer zu fällen. Klar ist: Mit der Netatmo Welcome scheint man sich selbst beschäftigen zu müssen, um eine eigene Einschätzung zu erhalten.

Einen wirklich sehr umfangreichen und gut bebilderten Test der Netatmo Welcome findet ihr in diesem Smarthome-Blog. Gelobt wird hier unter anderem das schicke Design und die Datenspeicherung auf der SD-Karte. Einer der Mängel ist die nicht einstellbare Empfindlichkeit der Bewegungserkennung, die anscheinend immer noch nicht per Software-Update nachgereicht wurde. Das Stichwort lautet: Haustiere.

(YouTube-Link)

Der Artikel Netatmo Welcome: Kamera mit Gesichtserkennung & App-Anbindung heute 25 Euro günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Programmiersprache: IBM bringt Swift auf den Server und in die Cloud

Programmiersprache: IBM bringt Swift auf den Server und in die Cloud

Dank IBM lässt sich die von Apple lancierte Programmiersprache erstmals in Cloud-Szenarien nutzen. Und auch dass Big Blue für Swift nun einen Webserver zur Verfügung stellt, deutet auf zunehmend unterschiedlichere Anwendungszenarien der Sprache hin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony stellt Xperia X Smartphones und Xperia Ear Kopfhörer vor

Dieser Beitrag ist Teil 5 von 6 der Serie MWC2016

Sony Xperia X and Xperia Ear

Natürlich ist auch Sony am Mobile World Congress in Barcelona vor Ort.

Um 8 Uhr früh ging die Medienkonferenz über die Bühne (Hey Sony wenigstens einen starken Kaffee hätte ich erwartet wenn ich so verdammt früh aufstehen muss!).

Vorgestellt wurden das neue Xperia X sowie dessen etwas stärkeres Schwestermodell Xperia X Performance und einiges Zubehör.

Das Xperia X haut niemanden vom Hocker und ist wieder nur ein kleines Update der letztjährigen Modelle welches vor allem mit der neuen Kamera mit 23 Megapixeln und schneller Auslösezeit punkten soll. Spannender ist da ein kleiner Knopf im Ohr:


Der Xperia Ear soll uns als kleiner digitaler Assistent im Ohr den ganzen Tag begleiten.

Sony Xperia Ear Modelle

Mit nützlichen Informationen, zum Beispiel dem Terminplan, dem Wetterbericht oder aktuellen Nachrichten, sorgt Xperia Ear dafür, dass der Nutzer unterwegs immer auf dem neuesten Stand ist.

Über Sprachsteuerung nimmt er verbale Befehle entgegen: Der Nutzer kann seinem Xperia Ear einfach einen Text diktieren, ihn auffordern, eine Telefonverbindung herzustellen, Informationen im Internet zu suchen oder ihn zu einem bestimmten Ort zu navigieren.

Das Xperia Ear ist dank NFC schnell gekoppelt und verbindet sich via Bluetooth mit dem Smartphone. In der passenden App kann der Nutzer sein Gerät personalisieren und zum Beispiel angeben, welche Informationen er braucht, wenn er sich morgens erstmals verbindet. Zudem lassen sich in der Anwendung auch Push-Benachrichtigungen konfigurieren.

Sony Xperia X Gold

Die leichten Ohrstücke aus weichem Silikon sind für durchgehendes Tragen geeignet und gemäss IPX2 wasserdicht. Der Akku reicht dabei für den ganzen Tag.

Das Xperia Ear ist in der Farbe Graphit-Schwarz erhältlich und kommt mit einer kleinen Schutzhülle, die zugleich als Ladegerät dient muss der Ohrhörer aufgeladen werden, wird er einfach hineingelegt.

Das Xperia Ear wird ebenfalls ab Sommer 2016 erhältlich sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Like und Dislike Stempel

Gadget-Tipp: Like und Dislike Stempel ab 7.50 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Facebook-Fans können Ihre Leidenschaft nun auch im Büro zur Schau stellen.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Fitness-Wearables: Fitbit enttäuscht Anleger mit Ausblick

Fitness-Wearables: Fitbit enttäuscht Anleger mit Ausblick

Kann sich Fitbit mit seinen Fitness-Bändern und Sport-Uhren gegen die Smartwatches mit ihren vielen Funktionen behaupten? Zuletzt lief es ganz gut für die Firma aus San Francisco, doch die Prognose schreckt die Börsianer auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frische Betas für alle Apple-Betriebssysteme

Frische Betas für alle Apple-Betriebssysteme

iOS 9.3, OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 stehen in der jeweils vierten Preview zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Justizministerium: Apple soll ein Dutzend weitere iPhones entsperren

Nachdem ein Richter geurteilt hat, dass Apple dem FBI beim Entsperren eines sichergestellten iPhone 5c helfen muss, möchte das US-amerikanische Justizministerium Apple offensichtlich noch in einem Dutzend weiterer Fällen zur Kooperation zwingen . Das berichtet das Wall Street Journal. In allen Fällen möchten sich die Behörden auf den aus dem 18. Jahrhundert stammenden All Writs Act beziehen, de...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FRITZ!Box 7580: Leistungsstarker neuer VDSL-WLAN-Router von AVM

FRITZBox_7580-500Mit der FRITZ!Box 7580 hat AVM einen neuen VDSL-Router im Programm, der besonders auf Haushalte mit vielen WLAN-Geräten und intensiver Smartphone- und Tablet-Nutzung zielt. MIMO-Technologie und acht integrierte WLAN-Antennen sollen für zeitgemäße Netzwerkleistung sorgen. Anschlussseitig bietet die neue FRITZ!Box 7580 Vectoring-Unterstützung für Geschwindigkeiten bis zu 200 MBit/s. Drahtlose Geräte können sich per Dualband-WLAN zumindest auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Limitierung des Apple Pencil offenbar gewollt

Die Limitierung des Apple Pencil in der aktuellen iOS 9.3 Beta ist offenbar gewollt.

Bereits Ende Januar hatten wir über die verwunderliche Änderung berichtet. In der Beta 2 von iOS 9.3 konnte mit dem Apple Pencil nicht mehr jedes Bedienelement auf dem Touchscreen benutzt werden. Zu scrollen, Text zu markieren und auch viele andere Navigationsgesten waren deaktiviert. Auch in der Beta 4 ist das so.

Pencil 7

In einer Folge des Podcast „Cortex“ hat Apple-Kenner Myke Hurley nun verlauten lassen, dass dies eine bewusste Entscheidung seitens Apple war. Er gibt „Quellen, die davon Kenntnis haben“ als Ursprung an.

Einige Apps nun schwieriger zu bedienen

Dagegen spricht aber immer noch die Tatsache, dass einige Apps in der neuen Beta nicht mehr mit dem Pencil gesteuert werden können, bei denen es sinnvoll wäre. Video-Apps wie iMovie oder Synthesizer wie der KORG DS-10, die zwar nicht direkt etwas mit Zeichnen zu tun haben, aber kleine Bedienelemente haben, wären mit dem Touch-Stift deutlich leichter zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geburtstagsgrüße: Facebook lässt 15-Sekunden-Videos zu

Facebook will ein Stück persönlicher werden und hat erkannt, dass sich dies beispielsweise durch verbesserte Geburtstagsgrüße umsetzen lässt. Schon aktuell wird es in eurer Timeline und per Nachrichte sehr hervorgehoben, wenn ein Freund Geburtstag hat – ihr könnt ihm ziemlich schnell und bequem gratulieren. Ab sofort gibt es aber auch noch eine Alternative zum Text: Facebook lässt 15 Sekunden lange Videos auf der Chronik eines Freundes zu, die ihr mit wenigen Fingertipps in der iOS-App aufnehmen könnt.

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 10.12.09

TheVerge hat die Funktion in den USA als erstes gefunden. Wollt ihr einem Freund gerade gratulieren, erscheint am unteren Rand des Bildschirms der Hinweis, dass ihr doch auch ein kleines Video da lassen könntet.

Aktuell scheint die Funktion langsam freigeschaltet zu werden und bis dato nur auf die iOS-App begrenzt zu sein. Es ist davon auszugehen, dass sich Facebook noch mindestens ein paar Wochen Zeit nimmt, bis der endgültige Startschuss fällt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 23. Februar (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 20:12 Uhr – Öffentliche Beta: Neue Versionen von iOS & OS X +++

Die gestern Abend für registrierte Entwickler freigegeben Beta-Versionen für iOS 9.3 und Mac OS X 10.11.4 sind ab sofort auch für Teilnehmer des öffentlichen Beta-Programms verfügbar. Wir wünschen euch viel Spaß beim Testen, aber vergesst wie immer das Backup nicht.

+++ 13:27 Uhr – Fortune: Apple ist am meisten bewunderte Firma +++

Jahr für Jahr stellt das Fortune-Magazine eine Liste der am meisten bewunderten Firmen zusammen – und zum neunten Mal in Folge steht Apple ganz oben. Die komplette Liste gibt es hier.

+++ 8:23 Uhr – eBay Kleinanzeigen: App mit 1Password kompatibel +++

eBay Kleinanzeigen (App Store-Link) ist ab sofort mit der Passwort-Verwaltung 1Password kompatibel und macht euren Login so noch ein bisschen einfachen.

+++ 6:55 Uhr – Video: Dual-Kamera Technologie ausführlich erklärt +++

Das iPhone 7 könnte mit einer Dual-Kamera kommen. Wie solch eine Technologie funktioniert, zeigt das neuste Video von CNET.

+++ 6:52 Uhr – Apple: Neue Beta-Versionen +++

In der Nacht hat Apple neue Vorabversionen veröffentlicht. Ab sofort können registrierte Entwickler die vierte Beta von iOS 9.3 testen, auch tvOS 9.2 und watchOS 2.2 liegen als vierte Vorabversion zum Download bereit. Die neuste Beta-Version von OS X 10.11.4 verfügt nun über Live Photos und passwortgeschützte Notizen.

+++ 6:48 Uhr – Apple: Live-Konzert bei Apple Music +++

Die Band „The 1975“ wird mit Apple kooperieren und ihr Konzert live bei Beats 1 streamen. Ihr könnt am 25. Februar einschalten.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 23. Februar (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Funktionalität mit iOS 9.3 deutlich eingeschränkt

Mit iOS 9.3 könnte der Apple Pencil sinnvolle und praktische Funktionen verlieren.

Apple Pencil 1

Der Apple Pencil ist in Kombination mit dem iPad Pro wirklich eine Wucht und längst nicht nur ein einfacher Stylus. Der Zeichenstift bietet tolle Funktionen, die wir euch kurz nach der Veröffentlichung schon ausführlich vorgestellt haben. Mit den bisher veröffentlichten Beta-Versionen von iOS 9.3 hat Apple die Funktionalität des Stifts allerdings eingeschränkt. Zuvor konnte man nicht nur zeichnen und Texte schreiben, sondern auch scrollen, zwischen Apps wechseln, Buttons betätigen oder Menüs erreichen.

Mit iOS 9.3 wurden genau diese Möglichkeiten entfernt. Der Apple Pencil kann „nur“ noch zum Zeichnen und Schreiben verwendet werden, alle anderen Aktionen müssen wieder mit dem Finger getätigt werden. Der Wechsel zwischen Pencil und Finger ist mehr als nervig, doch mittlerweile darf man nicht mehr davon ausgehen, dass es sich dabei um einen Fehler in der Beta handelt – denn auch in den drei folgenden Beta-Versionen hat sich nichts getan. Die Veröffentlichung von iOS 9.3 ist für Mitte März angesetzt, viel Zeit die Funktionen zurückzubringen, bleibt also nicht mehr.

Beschneidung der Funktionen ist Absicht

apple pencil 3

Myke Hurley, Mitgründer von Relay.fm, hat in einem Podcast gesagt, dass Apple diese Entscheidung gewollt getätigt hat und er das auch von nicht näher betitelten Quellen bestätigt bekommen hat. Ebenfalls interessant ist der Bericht von Serenity Caldwell, Redakteurin bei iMore, die Apple darauf hinweist, dass damit auch die Bedienung von iMovie unter iOS mit dem Apple Pencil entfällt. „Das Bearbeiten von Clips hat mir mit dem Apple Pencil richtig Spaß gemacht, jetzt kann ich allerdings nur noch Videos per Drag&Drop markieren und bewegen“.

Die genauen Gründe, warum Apple die Funktionalität des Apple Pencils einschränken will, kennen wir nicht. Wir sind aber der Meinung, dass es sich hier um einen Rückschritt handelt. Somit ist die Bedienung mit dem Apple Pencil nicht mehr intuitiv, der ständige Wechsel zwischen Finger und Stift kann sehr schnell nervig werden. Gewissheit gibt es wohl erst im März, bis dahin hat Apple noch Zeit seinen „Fehler“ zu beheben.

Apple Pencil im Video-Test

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Apple Pencil: Funktionalität mit iOS 9.3 deutlich eingeschränkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus eröffnet doch erst Anfang 2017

campus-2-michael-light-01

Wie nun aus einem Interview mit Tim Cook hervorgegangen ist, wird Apple nicht wie geplant den Campus Ende 2016 eröffnen können, sondern doch erst Anfang 2017. Tim Cook hat sich auf kein fixes Datum festlegen lassen, aber der Konzern wird versuchen, den Termin zu halten. Somit stimmen auch die Gerüchte rund um kleine Bauverzögerungen und Schwierigkeiten auf der Baustelle. Dennoch hat Apple das Großprojekt sehr gut aus dem Boden gestampft und wird schon Mitte des Jahres mit dem Innenausbau des Gebäudes beginnen können.

Steve Jobs soll Namensgeber werden
Am Rande hat Tim Cook noch über den Namen des Campus gesprochen und will sich hier mit der Familie von Steve Jobs zusammensetzen, um einen passenden Namen für das Gebäude zu finden. Wahrscheinlich wird man Jobs mit diesem Gebäude ehren wollen, um ihn immer in Erinnerung zu behalten. Welche Vorschläge hierzu schon gemacht worden sind, ist noch nicht durchgesickert und wird wahrscheinlich erst bei der Eröffnung bekannt gegeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FACEinHOLE Hairstyles für Männer – How do you want to look today?

Entdecke mit FACEinHOLE Hairstyles für Männer, wie du mit verschiedenen Frisuren aussiehst!
Du kannst ein Foto machen, Bilder aus deiner Galerie oder deinen Facebook-Alben auswählen und dann mit Unmengen von besonderen Frisuren und Haarfarben rumspielen. Probiere mal lange, kurze, lockige, krause, Party- oder sogar Punk-Frisuren.
Du kannst deine Bilder per E-Mail, Twitter oder Facebook teilen oder sie auf deinem Handy speichern.

Besonderheiten:
– Hunderte von Frisuren
– Du kannst die Helligkeit, den Kontrast, die Sättigung und den Farbton deines Bildes anpassen, oder es spiegeln, skalieren und drehen, um bessere Ergebnisse zu bekommen.
– KEINE Werbung
– KEINE In-App-Käufe
– Per Facebook, Twitter oder E-Mail teilen

WP-Appbox: FACEinHOLE Hairstyles für Männer - How do you want to look today? (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Streit mit dem FBI: Bill Gates stellt sich gegen Apple

Der Streit um die Entschlüsselung des iPhones eines Attentäters geht weiter: Nachdem Apple angekündigt hatte, dem FBI nicht beim Entsperren des iPhones zu helfen, erhielt das Unternehmen unter anderem Unterstützung von hochrangigen Mitarbeitern der Tech-Welt. Twitter, WhatsApp und Google stehen an der Seite Apples. Doch nun äußerte sich auch Microsoft-Gründer Bill Gates zu dem Fall – und verlangt von Apple, das iPhone des Attentäters für die US-Behörden zu entsperren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apples geheimes Autolabor macht Krach

Bericht: Apples geheimes Autolabor macht Krach

Aus einem Gebäudekomplex in Sunnyvale, der wohl dem iPhone-Produzenten gehört, dringen in der Nacht laute Geräusche. Nachbarn beschweren sich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS: Apple-TV-Universalsuche erneut erweitert

tvOS: Apple-TV-Universalsuche erneut erweitert

Künftig versteht sich Siri auch auf das Durchforsten von Programminhalten dreier neuer Programmanbieter. Das gilt allerdings nur für bestimmte Länder.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2016: Die Zoom-Qualitäten einer Doppelkamera

modulDie Kamera-Spezialisten von Corephotonics haben den Mobile World Congress zur Demonstration ihres weltweit ersten Dual-Kamera-Moduls genutzt uns sich dabei unter anderem von den Kollegen des amerikanischen Technologie-Portals CNET über die Schulter schauen lassen. Der im unten eingebetteten Video festgehaltene Testlauf des Dual-Kamera-Moduls gibt uns ganz guten Vorgeschmack auf die Kamera-Verbesserungen, auf die wir uns zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ollie and Flip: spaßiges Snowboard-Spiel neu im AppStore

Mit Ollie and Flip – Arcade Snowboarding (AppStore) ist gestern innerhalb weniger Tage bereits das dritte Snowboard-Spiel im AppStore erschienen. Denn seit vergangener Woche gibt es bereits MyTP 3 (AppStore) und Snowboarding The Fourth Phase (AppStore) im AppStore.

Dabei wird es von Titel zu Titel „casualiger“, aber nicht minder spaßig. Ollie and Flip – Arcade Snowboarding (AppStore) stammt von Prisma Wave und kann dank gelegentlicher Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Im Spiel trefft ihr auf den Hasen Ollie und den Fuchs Flip, aber auch noch zwei weiteren freischaltbaren Charaktere.
Ollie and Flip - Arcade Snowboarding iOSOllie and Flip - Arcade Snowboarding iPhone iPad
Mit ihnen stürzt ihr euch in den beiden Welten Bunny Slope und Longtooth Mountain den Berg hinab. Erstgenannter Modus bietet 20 Level, die natürlich immer kniffliger werden. Hier könnt ihr euch je Level bis zu drei Sterne verdienen, je nachdem, wie gut ihr euch auf der Piste anstellt und wie viele Punkte ihr durch erfolgreiche Slalomfahrten, spektakuläre Sprünge und das Einsammeln von Münzen und PowerUps macht.

Ollie and Flip macht Laune

Zweitgenannter Modus ist ein Endlos-Lauf, bei dem es so weit wie möglich den Berg hinabzurasen gilt. Auch hier müsst ihr natürlich möglichst viele Punkte sammeln und zahllosen Hindernissen wie Bäumen und Felsen ausweichen oder ungestürzte Bäume überspringen. Gesteuert wird die wilde Fahrt per Wischer, per Tap wird gesprungen. Im Flug könnt ihr dann per Wischer nach links und rechts Drehungen sowie nach oben und unten Flips in die Luft zaubern, was natürlich besonders gut und eindrucksvoll nach hohen Sprügen der gelegentlich auftauchednen Schanzen klappt. Aber immer schön wieder auf dem Brett landen…
Ollie and Flip - Arcade Snowboarding iOSOllie and Flip - Arcade Snowboarding iPhone iPad
Auch wenn das Gameplay dem einen oder anderen vielleicht zu schnell eintönig werden mag, ist Ollie and Flip – Arcade Snowboarding (AppStore) ein spaßiges Snowboard-Spiel für iOS. Den Schwierigkeistsgrad würden wir – vorausschauendes Fahren und gute Reaktionen vorausgesetzt – als nicht allzu hoch einstufen. Wir haben allerdings auch noch nicht alle 20 Level des Spieles hinter uns gebracht, was wir aber sicherlich noch nachholen werden. Zudem will der Entwickler weitere Figuren, Level und Modi per Updates nachliefern.

Der Beitrag Ollie and Flip: spaßiges Snowboard-Spiel neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt vierte Betas von iOS 9.3, watchOS 2.2, tvOS 9.2 und OS X 10.11.4

Zwei Wochen nach der dritten Beta folgte gestern Abend die jeweils vierte Vorabversion von iOS 9.3, watchOS 2.2, tvOS 9.2 und OS X 10.11.4. Registrierte Entwickler können die neuen Beta-Versionen über das Apple Developer Portal laden und austesten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Universelle Suche für Disney Chanel, Watch ABC und weitere Apps

Apple erweitert die universelle Suche für AppleTV. Dies stellt eine willkommene Neuerung für die kleine schwarze Medienbox dar. Somit können Kunden per Sprachbefehl oder per Texteigabe Inhalte in weiteren Apps suchen.

appletv_fox_suche

Universeller Suche. Erweiterung auf vier neue Apps

Als Apple sein AppleTV 4 im Herbst letzten Jahres auf den Markt brachte, umfasste die universelle Suche nur den iTunes Store, Netflix, Hulu, HBO und Showtime. Apple versprach jedoch, eine Programmierschnittstelle zur Verfügung zu stellen, damiit alle Medien-Apps davon Gebrauch machen können.

In disem Jahr sind schon weitere Medienapps hinzugekommen, so z.B. PBS, PBS Kids, FX Now und National Geographic. Am gestrigen Tag hat Apple sein Support Dokument für die unterstützen Medien Apps aktualisiert und listet neue Sender.

Ab sofort untestützt die universelle Suche in AppleTV auch Disney Chanel, Disney Jr, Disney X.D. und Watch ABC (jeweils in den USA. bei uns in Deutschland ist die universelle Suche weiterhin auf den iTunes Store und Netflix beschränkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umberto Eco: Die religiöse Sphäre hinter Mac vs. DOS

Vergangenen Freitag ist der italienische Schriftsteller, Philosoph und Semiotiker Umberto Eco verstorben. Seinen größten Ruhm hatte er durch Romane wie »Der Name der Rose« oder »Das Foucaultsche Pendel« erlangt. Allerdings stammt von ihm auch ein Text aus dem Jahr 1994, der sich mit dem ewigen Streit der Apple- und Microsoft-Fans befasste und Parallelen zum Widerstreit der Konfessionen im Chris...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in China schafft Hoffnung für Europa-Start

Apple Pay ist derzeit nur in den USA, Großbritannien, Australien, Kanada und seit letzter Woche auch in China verfügbar. Dort legte der große Ansturm kurzzeitig Apples Server völlig lahm und macht gleichzeitg den großen Zuspruch deutlich. Um den Sprung nach China zu schaffen, musste Apple allerdings ein grundlegendes Zugeständnis machen, das uns Europäer wieder auf eine Einführung hoffen lässt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch wegen Apple Watch & Co.: Luxuskonzern baut Stellen ab

Auch wegen Apple Watch & Co.: Luxuskonzern baut Stellen ab

Richemont, zu dem noble Uhrenmarken aus der Schweiz und Deutschland gehören, will im Alpenland bis zu 350 Stellen streichen. Grund ist unter anderem der Smartwatch-Boom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorinstalliert: Axel Springers „Upday“ startet exklusiv auf dem Galaxy S7

updayDie im vergangenen Herbst angekündigte Medienpartnerschaft zwischen Axel Springer und Samsung hat einen Starttermin. Upday, die gemeinsame Content-Plattform für aggregierte Nachrichteninhalte, soll mit der Markteinführung des Galaxy S7 und des Galaxy S7 edge starten und wird auf den neuen Geräten des koreanischen Anbieters vorinstalliert sein. Die Content-Plattform, deren Aufbau an Apple News erinnert, soll Samsung-Kunden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

8tracks: Playlist-basierte Musik-Streaming-App lässt sich in Europa nicht mehr nutzen

Auf meinem iPhone kam die Musik-App 8tracks immer wieder gerne zum Einsatz. Nun aber gibt es schlechte Nachrichten für europäische Nutzer.

8tracks

Vor einigen Tagen erhielt ich eine E-Mail in meinem appgefahren-Postfach, in dem die Entwickler von 8tracks auf signifikante Änderungen für alle Nutzer außerhalb der USA und Kanada hinwiesen. Mit anderen Worten, kurz und knapp zusammengefasst: Die Nutzung der 8tracks-iOS-App ist für all die User außerhalb der oben genannten Staaten nicht mehr möglich.

Seit dem 16. Februar dieses Jahres, so lautet die Mitteilung des 8tracks-Teams, wird sich das Streaming-Angebot der iOS- und Android-Apps demnach nur noch auf die USA und Kanada beschränken, User aus dem Rest der Welt werden angehalten, die Website von 8tracks zu besuchen, um dort weiterhin Playlists, unter anderem auch über ein YouTube-basiertes Video-Playback, abspielen zu können.

In der Mitteilung von 8tracks, die auch im Blog des Dienstes im Detail nachgelesen werden kann, heißt es außerdem, dass bereits angelegte 8tracks-Profile und -Playlists von diesen Änderungen nicht betroffen sein und weiter für alle Hörer existieren werden. Ausgehend vom Land, aus dem man die Playlists streamen will, können allerdings Inhalte nur eingeschränkt nutzbar sein.

Das 8tracks-Team betont zudem, dass später in diesem Jahr über die Website eines On-Demand-Streaming-Partners und eine native mobile App eine Möglichkeit geschaffen werden soll, auch Usern außerhalb der USA und Kanada wieder den vollen Zugriff auf alle Inhalte zu gestatten. Ob dieser Dienst dann allerdings mit zusätzlichen Kosten verbunden sein wird, wurde bisher nicht mitgeteilt.

Lizenzrechtliche Gründe führen zu Limitierung von 8tracks

Begründet wurde dieser notwendige Schritt seitens des 8tracks-Teams mit lizenzrechtlichen Gründen. In den USA und Kanada zahlt 8tracks Gebühren für jeden gestreamten Titel an entsprechende Organisationen – außerhalb dieser Länder wurden bisher keine konkreten Deals eingegangen. In Zukunft soll es daher weltweite, direkte Verträge mit Musiklabels geben, um Nutzern die Möglichkeit zu bieten, aus einer großen Musikbibliothek für ihre Playlists auswählen.

Wie sich das Konzept von 8tracks dann verändert, und ob damit Folgekosten auf die Nutzer zukommen, steht weiter im Raum. Bisher ließ sich die iOS-App, die mittlerweile aus dem deutschen App Store verschwunden ist und sich nur noch aus dem US-Store herunterladen lässt, kostenlos nutzen, um sich durch zig von 8tracks-Usern erstellte Musik-Playlists zu wühlen und passende Musik für jede Stimmung kostenlos abspielen zu können.

Diese Option hat zumindest für europäische Nutzer nun erst einmal ein Ende, und Alternativen sind mittlerweile rar geworden. Das ebenfalls von mir oft genutzte kostenlose MixRadio Music, das viele genre- und stimmungsspezifische Playlists samt Offline-Speichermöglichkeit bietet, ist zwischenzeitlich auch aus dem deutschen App Store verschwunden.

Sind euch andere, vergleichbare Musik-Streaming-Apps bekannt, die auf Playlists beruhen? Wir freuen uns über eure Empfehlungen für die Community.

Der Artikel 8tracks: Playlist-basierte Musik-Streaming-App lässt sich in Europa nicht mehr nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger NSA-Chef gegen Hintertüren, aber für Ermittlungshilfe

Mit Michael Hayden hat sich im Verschlüsselungsstreit zwischen Apple und dem FBI nun auch ein ehemaliger NSA-Chef zu Wort gemeldet. Er nimmt in der Angelegenheit überraschend eine Mittelposition ein und spricht sich grundsätzlich gegen Hintertüren in elektronischen Geräten aus, wie sie von einigen Senatoren gefordert werden. Hayden sieht darin einen größeren Schaden als Nutzen für die Sicherhei...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SD-Reisekosten 2016 für Windows kümmert sich um die Spesenabrechnung der Mitarbeiter!

Dienstreisen sind in Firmen immer ein heikles Thema - die Handhabung der dabei auflaufenden Kosten ist äußerst kompliziert. Immer mehr Firmen lassen sich deswegen helfen - von der hochspezialisierten Software SD-Reisekosten, die ab sofort in der neuen Version 2016 vorliegt. Sie berechnet die aufgelaufenen Spesen automatisch nach der für das Unternehmen günstigsten Regelung.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prinzessin Spiele Puzzle Aktivität und Märchen Puzzles für Kinder, Mädchen, und kleine Feen

Prinzessin Märchen Puzzle Wunderland nimmt Kinder aller Altersstufen auf ein Abenteuer durch ihre Phantasie!

Hilfe die Prinzessin bauen eine magische Fantasy-Welt . Wie jede Szene entfaltet , neue interaktive Charaktere und Gegenstände erscheinen!

Komplette Gehirn – Gebäude Rätsel voller Einhörner , Regenbogen , Ponys , Burgen und sogar einen schönen Prinzen !

Jedes Puzzle erzählt seine eigene einzigartige Geschichte !

• Fahren Sie einen wilden Einhorn durch die Wolken !
• Dekorieren Sie Ihr Zimmer mit einem Zauberstab !
• Haben Sie eine Tee-Party mit dummen Zeichen !
• Erkunden Sie die Burg an süße Haustiere zu finden!
• Malen Sie ein königliches Familienbild !
• Picknick mit leckeren Kuchen und Snacks !

WP-Appbox: Prinzessin Spiele Puzzle Aktivität und Märchen Puzzles für Kinder, Mädchen, und kleine Feen (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2016: Vorteile einer Dual-Kamera auf Video festgehalten

Der Mobile World Congress, kurz MWC, ist zur Zeit in Barcelona im vollem Gange und bringt natürlich einige interessante Technologien zu Tage. So haben sich die Kollegen von CNET genauer umgeschaut. Dabei stießen sie auf  die Dual-Kamera-Technologie von Corephotonics, die in ähnlicher Weise auch im iPhone 7 zum Einsatz kommen könnte. Jedoch setzt Apple wohl auf die Technologien von LinX, die man im letzten Jahr aufgekauft hatte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom bringt Smartwatch-Telefon von will.i.am nach Deutschland

william-dial-500will.i.am, ehemals Mitglied der Rap-Truppe Black Eyed Peas, wird sein Smartwatch-Telefon „Dial“ in Deutschland in Kooperation mit der Telekom auf den Markt bringen. Das Gerät wird vollumfänglich per Spracheingabe gesteuert, ist mit einer SIM-Karte ausgestattet und macht somit ein gekoppeltes Smartphone in der Hosentasche überflüssig. Kernstück des Ganzen ist „AneedA“, eine Sprachassistentin, die gleichzeitig auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon-Crawler-Plattformer „Don’t die in dungeons“ kostenlos laden

Dungeon-Crawler-Plattformer „Don’t die in dungeons“ kostenlos laden

Den Dungeon-Crawler-Plattformer Don’t die in dungeons (AppStore) könnt ihr bereits zum zweiten Mal seit dem Release Ende Januar für lau laden.

Normalerweise kostet die Universal-App 99 Cent, die ihr nun komplett einsparen könnt. Weitere Kosten sind nicht zwingend notwendig, aber möglich, da es optionale In-App-Angebote gibt. Für 2,99€ könnt ihr z.B. einen besonders schweren Nightmare-Modus freischalten.
Don’t die in dungeons iOS
Aber auch mit dem im nun kostenlosen Download beinhalteten Umfang kann man schon einiges anfangen. Als mutiger Held müsst ihr mal wieder die Tochter des Königs retten, die von einem einäugigen Monster entführt wurde. Und so macht ihr euch auf in sieben Welten mit je sechs Leveln, um die holde Pixel-Schönheit aus den Fängen des Bösen zu retten. Dafür kämpft ihr euch euch mit einem Schwert bewaffnet durch die finsteren Dungeons, besiegt ein Monster nach dem anderen und entdeckt nebenbei versteckte Räume, sucht Schlüssel für den Levelausgang und sammelt fleißig Münzen.
Don’t die in dungeons iOS
Don’t die in dungeons (AppStore) ist eine gelungene Mischung aus Dungeon-Crawler und Plattformer mit RPG-Elementen. Wer vor dem aktuell kostenlosen Download noch ein paar weitere Informationen sucht, der sollte unsere Spiele-Vorstellung durchlesen.

Übrigens: neben der aktuellen Preissenkung hat das Spiel außerdem vor wenigen Tagen ein Update erhalten, dass ein paar Bugs behebt. Darunter ein Problem bei der Verwendung externer MFi-Controller.

Der Beitrag Dungeon-Crawler-Plattformer „Don’t die in dungeons“ kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex-NSA-Chef hat Verständnis für Apples Weigerung

Apple sollte keine Hintertüren für die Strafverfolgung einbauen, das sagt sogar der frühere Leiter von NSA und CIA, der General a.D. Michael Hayden, gegenüber der USA Today. Eigentlich befürwortet der Ex-Geheimdienstler die offizielle Regierungslinie, die von Apple Zugeständnisse fordert. Aber auch für die Haltung des Konzerns zeigt er Verständnis. Mehr noch: Die sichere Verschlüsselung der iPhones sollte nicht aufgeweicht werden, so Hayden.

hayden

An den heutigen FBI-Chef Jim Comey gerichtet sagt er, der Einbau einer Hintertür würde die Sicherheit der US-Amerikaner mehr gefährden als schützen. Comey hatte zuvor Apple mehrfach für seine Weigerung kritisiert. Apple solle die starke Verschlüsselung abschaffen, sagte der FBI-Chef.

Früher hätte er wohl anders geurteilt, sagt Hayden über sich selbst. Doch die Verwässerung der iPhone-Sicherheit könnten auch andere ausnutzen. Deshalb ist der Schritt letztlich nicht wünschenswert. „Ohne Hintertüren ist unsere Nation im Ganzen viel sicherer als mit den Löchern in der Verschlüsselung“, so Hayden.

Dabei beruft er sich auf die Grundfreiheiten der US-Verfassung. Sicherheit und Privatsphäre seien zwei fundamentale Werte. Die Entscheidung für oder gegen Hintertüren sei keine leichte. Man müsse abwägen zwischen dem Nutzen und den Gefahren. Aus Sicht von Hayden würden die Risiken aber überwiegen. Mit ihm hat Apple nun einen prominenten Fürsprecher in den Reihen seiner – vermeintlichen – Gegner gefunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

I Keep Having This Dream: Ein sehr außergewöhnliches Spiel

Fireflame Games hat mit I Keep Having This Dream ein neues Spiel im App Store veröffentlicht. Wir haben bereits einen Blick gewagt.

I Keep Having This Dream 2 I Keep Having This Dream 3 I Keep Having This Dream 4 I Keep Having This Dream 1

Mit Dungeon Raid ist dem kleinen Entwicklerstudio schon ein großer Wurf gelungen, das unterstreichen über 300 Bewertungen mit einem Schnitt von fünf Sternen. Umso gespannter war ich, wie sich das neue I Keep Having This Dream (App Store-Link) schlägt. Die 1,99 Euro teure Universal-App kann seit gestern aus dem App Store geladen werden und nimmt rund 100 MB Speicherplatz auf dem Gerät ein. Das Spielprinzip: Interessant, aber irgendwie komisch.

In dem leider nur komplett in englischer Sprache spielbaren I Keep Having This Dream muss man einen Weg aus Sechsecken legen, um ein weit entferntes Ziel zu erreichen. Während man diesen Pfad baut, trifft man aber unweigerlich auch auf Sechsecke mit Angreifern, die man zunächst in Schach halten muss.

Versteckte Felder und gefährliche Sechsecke

Das schafft man mit Angriffs- und Verteidigungspunkten, die man durch das Legen von bestimmten Sechsecken erhält. Ist die eigene Energie aufgebraucht, verliert man Leben. Und sind die Leben verloren, geht es dem Spieler an den Kragen.

Zusätzlich lassen sich in I Keep Having This Dream kleine Power-Ups einsammeln und freischalten, die aber zum Teil unter versteckten Feldern liegen. Teilweise ist es gar nicht so einfach, diese zu erreichen, denn jedes Sechseck verfügt über einen vorgefertigten Pfad und kann lediglich gedreht werden, solange es noch passend an eines der vorherigen Felder angelegt werden kann.

Aus technischer Sicht ist I Keep Having This Dream wirklich gut gemacht: Es sieht ansprechend aus, läuft absolut flüssig und hat eine neue Spielidee. Genau diese Spielidee wollte mich bisher aber noch nicht wirklich fesseln – oftmals erscheint das Spiel relativ langwierig, bevor dann ganz plötzlich etwas passiert, das die aktuelle Runde blitzschnell beenden kann. Daher kann ich mich aktuell zu einer Empfehlung für diejenigen durchringen, die gerne neue Spielideen ausprobieren.

Der Artikel I Keep Having This Dream: Ein sehr außergewöhnliches Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 und Apple Pencil: Angeblich bewusste Funktionsbeschneidung

Mit iOS 9.3 entsteht auf dem iPad Pro eine etwas paradoxe Situation. Während die Eingabestifte von Drittherstellern dazu genutzt werden können, das System wie mit einem Finger zu bedienen , also auch zu scrollen oder Text zu selektieren, streicht Apple diese Funktionalität für den Apple Pencil. Was mit der aktuellen iOS-Version noch möglich ist, klappt mit iOS 9.3 nicht mehr. Nachdem erst noch ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Debatte: Gates und Zuckerberg melden sich zu Wort

gates-500Facebooks Mark Zuckerberg und Microsoft-Gründer Bill Gates haben sich in die von Apple entfachte Diskussion um die Ermittlungsbefugnisse der amerikanischen Strafverfolgungsbehörden eingemischt und kommen in der New York Times beziehungsweise in der Financial Times zu Wort. Gates im Video-Interview mit der Financial Times Während Gates die Forderungen des FBI relativiert (laut Gates ist der Begriff […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintertür-Debatte: Mehrheit der Amerikaner gegen Apple

Während die sogenannte Hintertür-Debatte nach dem offenen Brief von Tim Cook vor etwa einer Woche in Deutschland kaum noch Wellen schlägt, heizt sich die Stimmung in den USA weiter auf. Zwar hat das FBI im Fall des einzelnen iPhones des Attentäters von San Bernardino nicht einmal ein generelles Schlupfloch für den Staat gefordert, steht seit dem Schreiben von Apple dennoch in Kritik: Es geht um die Frage, ob Unternehmen wie Apple in ihr Betriebssystem bewusst Hintertüren einbauen sollen, um Geheimdiensten zu ermöglichen, einfacher Daten der Handys zu fischen.

Die Seiten sind dabei gespalten: Apple hat sich dementsprechend klar positioniert und plädiert für den Schutz der Privatsphäre. Auch WhatsApp Gründer Jan Koum und Facebook-Chef Mark Zuckerberg stützen die Auffassung des Apple-Chefs.

Microsofts Gründer Bill Gates hingegen setzt sich für einen einfachen Zugriff des Staates auf die privaten Daten bestimmter Handys ein, insbesondere in solch speziellen Fällen wie beim Attentäter von San Bernardino.

Aber wie sieht das eigentlich die Mehrheit der Amerikaner? Während Apple auf seiner Webseite mit einer dedizierten Frage-Antwort-Seite noch einmal seine Position unterstreichen will, steht die Bevölkerung mehrheitlich hinter der Auffassung des FBIs, wie eine neue Umfrage zeigt.

Mehrheit gegen Apple

51 Prozent meinen, dass Apple eine spezielle Version von iOS entwickeln solle, die es dem FBI ermöglicht, in speziellen Fällen Handys von Terroristen einfach zu entlocken (übrigens sucht der Staat derzeit in 12 weiteren Kriminalfällen einen Zugang zu einem iPhone). Dem Gegenüber sind 38 Prozent der Meinung, Apple solle auf seiner Position beharren und keine Daten freigeben. Der Rest hält sich aus der Debatte heraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit über iPhone-Entsperrung: Bill Gates stellt sich auf Seite des FBI

Bill Gates

Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates schert aus der Phalanx der IT-Welt aus und meint, Apple solle dem FBI helfen, das iPhone eines toten Terroristen zu entsperren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stirb nicht im Kerker

Dunkle Tage! Der verächtliche Herzog Dracula verschwindet mit der lieblichen Tochter des Königs in seinem Kerker!
Bestürzt lassen der König und die Königin Abenteurer ausrufen, um ihre Prinzessin zu retten. Du bist ein tapferer junger Mann, begierig, deine Fähigkeiten im Kampf unter Beweis zu stellen. Gibt es einen edleren Grund als das Leben eines schönen Mädchens in Not?

Des Herzogs Kerker ist sehr gefährlich, es wimmelt nur so vor schrecklichen Monstern und bösen Kreaturen. Der Weg ist weit, um dein Ziel zu erreichen. Aber fürchte dich nicht, mutiger Abenteurer! Reichtum und Ruhm erwarten dich. Bald kannst du diese schäbige Bande zurücklassen und deine Ausrüstung wie ein echter Ritter verbessern!
Denke daran – stirb nicht im Kerker.

Eigenschaften:
* sieben Welten
* Boss-Kämpfe
* zufallsbasierte Kerker
* Waffen und Ausrüstungen im RPG-Stil
* Albtraum-Modus
* Controller-Unterstützung

Die besten Tipps für Abenteurer:
* Besuche den Priester, um deine Trefferpunkte wiederherzustellen
* Vergiss nicht, deine Beute aus Waffen und Rüstungen zu verkaufen
* Du erhältst alle Trefferpunkte zurück, wenn du hochlevelst
* Plündere alle Münzen des Kerkers und seiner Bewohner
* nicht sterben

Drei Regeln, um drei Sterne zu bekommen:
* 1 Stern: Überlebe den Kerker
* 2 Sterne: Besiege alle Monster
* 3 Sterne: Finde die versteckten Sterne

WP-Appbox: Stirb nicht im Kerker (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Island: Castaway™ (Full)

Für eine begrenzte Zeit kostenlos! Lass dir das nicht entgehen!

Große Herausforderungen erwarten dich in The Island: Castaway, ein extrem süchtig machendes Simulationsspiel. Du bist einer der wenigen Überlebenden eines gesunkenen Ozeandampfers. Auf einer Insel gestrandet musst du Fischen und die Jagd auf Wildschweine lernen, Schlangen fangen und seltene Pflanzen finden. Es geht aber nicht nur ums Überleben! Erkunde die rätselhafte Insel und finde Hinweise, löse mehr als 200 abwechslungsreiche Quests und entschlüssele antike Schriften. Deine einzige Chance, wieder nach Hause zu kommen, ist wahrscheinlich die Lösung dieser Rätsel! Tauch noch heute in dieses fesselnde Abenteuer ein!

● 12 Packende Schauplätze
● 14 Einzigartige und faszinierende Charaktere
● Mehr als 200 zu lösende Quests
● Eine riesige, verblüffende Insel, die es zu erkunden gilt
● Spielhandlung mit vielen erstaunlichen Wendungen
____________________________ 

Spiel verfügbar in: Englisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Portugiesisch (Brasilien), Russisch, Koreanisch, Chinesisch, Japanisch, Niederländisch, Schwedisch

WP-Appbox: The Island: Castaway™ (Full) (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Authenticator für iPad und Querformat optimiert

google-authenticator-500Der Google Authenticator ist jetzt auch für das iPad und die Verwendung im Querformat angepasst. Eigentlich eine Formsache, denn die App zeigt ohnehin nur temporäre Zahlencodes an. Aber wir nehmen das Update einfach mal zum Anlass, einmal mehr auf die Vorteile der Account-Sicherung durch Zwei-Faktor-Authentifizierung, oft auch zweistufige Bestätigung genannt, hinzuweisen. Wenn ihr Apples zweistufige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schränkt anscheinend Funktion von Apple-Pencil ein

Bildschirmfoto 2016-01-04 um 07.54.51

Anscheinend hat sich Apple zu einem sehr mutigen Schritt entschieden, der mit iOS 9.3 auf den Markt kommen soll. In den letzte Beta-Versionen haben viele Tester bemerkt, dass man den Apple Pencil wirklich nur noch zum Zeichnen und zum Bearbeiten in den passenden Programmen verwenden kann. Ein Öffnen von Apps oder auch das Scrollen oder Navigieren wird von Apple mittels Software einfach unterbunden. Wahrscheinlich wurde das iPad Pro hauptsächlich mit dem Stift bedient und nicht mehr mit dem Finger und das geht strickt gegen das Konzept von Apple.

Sollte Apple nun auch noch das iPad Air 3 mit Styles-Unterstützung präsentieren, wäre solch eine Software-Sperre sicherlich nicht gerade unüberlegt. Apple könnte den Verwendungszweck genau definieren und somit eine Navigation mit dem Stift verhindern. Auch eine dauerhafte Verwendung wäre dann ausgeschlossen. Fraglich ist nur, ob dies auch den Kunden so gut gefällt wie es Apple gefällt. Viele gehen davon aus, dass dies der nächste große Streit zwischen Kunden und Apple sein wird, den der Konzern selbst herbeiführt. Wir sind schon sehr gespannt, ob dieses Feature wirklich eine Überlebenschance hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

I Keep Having This Dream: neues Puzzle-RPG auf dem richtigen Weg

Am gestrigen Montag hat Fireflame Games sein neues Spiel I Keep Having This Dream (AppStore) im AppStore eingestellt.

Die 1,99€ teure Universal-App ist Puzzlespiel der besonderen Art, denn es mischt das Genre mit RPG- und Adventure-Elemtenen. Bevor es losgehen kann, habt ihr aber zunächst erst einmal die Qual der Wahl zwischen drei Schwierigkeitsgraden und zwei Charakteren, mit denen ihr euch ins Abenteuer stürzt.
I Keep Having This Dream iOSI Keep Having This Dream iPhone iPad
Diesen seht ihr dann mittig auf dem annähernd komplett schwarzen Screen. Nur oben und unten am Bildschirmrand sind zwei Leisten eingeblendet. Oben seht ihr Informationen über euren Helden, z.B. die Angriffs- und Verteidigungsstärke sowie – ganz wichtig – die Lebensenergie. Unten seht ihr eine Reihe von fünf verschiedenen Puzzleteilen. Diese sind sechseckig und erinnern an Ausschnitte einer Landkarte.

Auf ihnen sind zum einen Wege aufgedruckt, die es geschickt aufs Spielfeld zu legen und miteinander zu verbinden gilt. Ziel ist des Spieles ist es, einen möglichst kurzen und geschickt zusammengepuzzelten Weg in Richtung des Kompasspfeils, der das Levelziel markiert, aufs Spielfeld zu legen. Neben dem Weg sind aber auch noch andere Symbole auf den einzelnen Kacheln, die nach ihrer Verwendung immer wieder aufgefüllt werden.

I Keep Having This Dream: puzzeln und kämpfen

Herzen füllen eure Lebensenergie wieder ein Stück auf, grüne Sterne stärken eure Angriffsfähigkeiten und blaue Schilde eure Defensive. Aber auch Feinde tauchen auf den einzelnen Puzzleteilen auf, die es notgedrungen früher oder später ebenfalls aufs Spielfeld zu ziehen gilt. Diese nehmen eurem Helden dann im Kampf einen Teil eurer Lebensenergie – aber hoffentlich nicht zu viel.
I Keep Having This Dream iOSI Keep Having This Dream iPhone iPad
Durch eure Aktionen und das Erreichen des Zieles könnt ihr Stück für Stück Erfahrung sammeln, über die ihr hochlevelt. Zudem gibt es Teile, über die hilfreiche Items finden könnt und es warten noch einige weitere Besonderheiten im Spiel auf euch. Diese werden aber anfänglich einleuchtend in einem Tutorial erklärt, das aber leider (wie das gesamte Spiel) nur auf englischer Sprache zur Verfügung steht.

Ist eure Lebenenergie durch die zehrenden Kämpfe aufgebraucht, ist eien Runde vorbei und ihr müsst ein neues Spiel beginnen. Habt ihr hingegen das Ziel erreicht, ist das Spiel nicht zu Ende, sondern beginnt in höherem Schwierigkeitsgrad und weiterem Weg von Neuem. I Keep Having This Dream (AppStore) ist ein ungewöhnliches, aber durchaus spaßiges und forderndes Puzzle-RPG als Premium-Download.

Der Beitrag I Keep Having This Dream: neues Puzzle-RPG auf dem richtigen Weg erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

_PRISM

Die meisten Apps haben es im iOS Appstore oft schwer, vor allem Neuentwicklungen können sich selten gegen große Namen durchsetzen. Vor allem im  Bereich der Spiele, nach wie vor die größte Kategorie im Appstore, hilft hier ein Feature von Apple selbst ungemein. So wurde auch die neue App «_PRISM» von Apple selbst unter dem Titel «Die besten neue Spiele» kürzlich im Appstore vorgestellt und beworben.

_PRISM

WP-Appbox: _PRISM (CHF 3.00, App Store) →

Mit «_PRISM» bekommen wir vom Entwickler Clint Siu einen wunderschönen Puzzler präsentiert. Dabei verzichtet das Spiel völlig auf jedweiligen Zeitdruck oder Highscorejagd – dementsprechend gibt es leider auch keine Anbindung an das Gamecenter – sondern setzt viel mehr auf immer komplexer werdende Rätsel. Die Handlung findet quasi im Weltraum statt, geometrische Formen und Muster müssen zu immer größeren Flächen verbunden werden. Im weiteren Verlauf des Spiels spielen nicht nur die Formen sondern auch Farben eine entsprechende Rolle, so gewinnt das Spiel durch einfache Elemente immer mehr Tiefe und Komplexität.

_PRISM App _PRISM App _PRISM App

Besonders positiv zu unterstreichen ist die grandiose Grafik. Die Umsetzung in Form von Planeten ist wirklich gut gelungen, zusätzlich gibt es jede Menge Glanz, Schimmer- und Schatteneffekte – die zwar nichts mit dem Gameplay zu tun haben, «_PRISM» aber dennoch zu einem der schönsten Puzzler überhaupt machen. Auch der Soundtrack passt gut zum Setting, kommt aber sehr entspannt und beruhigend daher – keine aufgedrehten Elektro-Stress-Beats wie in anderen Spielern dieses Genres.

_PRISM App _PRISM App _PRISM App _PRISM App

Die App kostet aktuell bzw. seit dem Start 2,99€ und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Der Download der Universal App ist rund 120 MB groß, In-App Käufe gibt es aktuell keine. Leider gibt es aktuell nur englische Sprachausgabe, was aufgrund des wenigen Texts und des kaum notwendigen Tutorials nicht weiter stören sollte. Fans von Puzzlern können wir dieses Spiel auf jeden Fall, vor allem aufgrund der tollen Grafik, ans Herz legen.

WP-Appbox: _PRISM (CHF 3.00, App Store) →

The post _PRISM appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Regression

Ein Film der auf einer wahren Begebenheit beruht, ist meist von Tragik getragen.

Regression

Im Film Regression geht es um eine solche, wahre Geschichte. In der Kleinstadt Minnesota ermittelt im Jahre 1990 der Detective Bruce Kenner (Ethan Hawke) gegen den Vater der Angela Gray (Emma Watson) wegen Kindesmissbrauch.
Als Elternteil eine Geschichte von der Man denkt, dass es niemals möglich ist, doch leider passieren solche schrecklichen Dinge immer wieder.

Um die wahre Geschichte dahinter zu ergründen setzten die Ermittler auf eine Hypno-Therapie. Dabei setzten sie auf die hypnotische Regression, ein Verfahren um die zu untersuchende Person in ein früheres Lebensalter zu versetzen. Somit durchleben sie mit dem Vater John die ganze Tat nochmals.

Fazit

Während der Untersuchung kommen Gesichten zum Vorschein, die man nicht vermutet hätte.
Ein wirklich gruseliger Film der zum Nachdenken anregt.

Kaufen

Schweiz:
Regression – direkt Kauf Link DVD
Regression – direkt Kauf Link Blu-Ray
Deutschland:
Regression – direkt Kauf Link DVD
Regression – direkt Kauf Link Blu-Ray
Österreich:
Regression – direkt Kauf Link DVD
Regression – direkt Kauf Link Blu-Ray

The post Regression appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Tipp: Nachrichten lesen ohne Lesebestätigung & Schnellantworten mit 3D Touch

Das iPhone 6s (Plus) ist mit seinem 3D-Touch-Display ein erstaunliches Gerät, das der üblichen Bedienung eine weitere Ebene hinzufügt. Auf dieser Ebene hat Apple auch viele neue Funktionen in iOS 9 versteckt, die wir euch gerne näherbringen möchten. Wir verraten euch, wie ihr eine Nachricht in der Nachrichten-App lest ohne eine Lesebestätigung zu senden und wie ihr mittels 3D Touch eine Schnellantwort verschickt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Romans In My Carpet: Rundenbasiertes Strategie-Spiel auf 99 Cent reduziert

Der Spiele-Tipp Romans In My Carpet ist nach knapp zwei Jahren erstmals reduziert erhältlich.

Romans In My Carpet 1

Romans In My Carpet (App Store-Link) ist seit Mai 2014 im App Store vertreten. Heute gibt es die erste Preiskation. Das sonst 2,99 Euro teure Spiel kostet erstmals nur 99 Cent, ist im Download 105 MB groß oder funktioniert auf iPhone und iPad.

Zunächst müsst ihr euch entweder per Facebook oder per Mail registrieren. Hat man sich einen besonders wohlklingenden Namen verpasst, steigt man direkt ins Spielgeschehen ein, das mit einem spöttisch-witzigen Tutorial in zwei Akten beginnt. In rundenbasierten Schlachten gegen andere Armeen von sehr nach Ungeziefer aussehenden Kämpfern gilt es dann, die Oberhand im Kinderzimmer zu behalten und sich an verschiedenen Schauplätzen, beispielsweise im Teppich, oder auch auf der Carrera-Bahn, durchzusetzen. Beachten sollte man dabei, dass Romans In My Carpet zwingend eine Online-Verbindung zum Spielen benötigt.

Romans In My Carpet 4

Wer nicht gerne gegen eine künstliche Intelligenz spielt, kann sich in Romans In My Carpet auch gegen andere Kämpfer auf der ganzen Welt beweisen. Dazu lässt sich neben einem Kampagnen-Modus auch ein Online-Multiplayer-Modus auswählen, in dem man entweder gegen zufällige oder selbst ausgewählte Gegner spielt.

Romans In My Carpet ist echt lustig gestaltet und beinhaltet drei total unnötige In-App-Käufe, die im Spiel keinen Vorteil bringen – ihr könnt so den Entwickler unterstützen. Es handelt sich also um ein vollwertiges Premium-Spiel, das sich abschließend im Video vorstellt.

Romans In My Carpet im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Romans In My Carpet: Rundenbasiertes Strategie-Spiel auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify 5.0: Update bringt Videos und Podcasts nach Deutschland

Kurz und knapp: Spotify hat ein neues Update seiner Spotify-App für iPhone, iPad und iPod touch bereit gestellt. Die Anzahl der Neuerungen hält sich in Grenzen, allerdings schafft es endlich eine Funktion auf euer iOS-Gerät, die der Streaming-Dienst bereits vor einiger Zeit angekündigt hatte.

spotify_440

Spotify 5.0: Update bringt Videos und Podcasts

Man muss schon ein paar Kalenderblätter zurück schlagen, um zum Vorstellungstermin von Spotify Videos und Shows zu gelangen. Im Mai letzten Jahres kündigte Spotify verschiedene Neuerungen an, die nun endlich auch in Deutschland zur Verfügung stehen. in den Release-Notes heißt es

Neu: Die besten Sendungen! Auf Spotify kannst Du Deinem Musik-Mix nun Videos und Podcasts hinzufügen. Tippe unter ‚Browse‘ auf ‚Shows‘, um Comedy, News, Dokus und vieles mehr zu entdecken. (Derzeit in Deutschland, Großbritannien, Schweden und den USA verfügbar.)

Spotify 5.0 ist 84,7MB groß, verlangt nach iOS 7.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rettungshubschrauber fliegen: „Chopper Hero“ hat noch Luft nach oben

Chopper Hero (AppStore) ist Anfang Februar im AppStore gelandet. Nachdem wir zum Release eine detailliertere Vorstellung verpasst haben, sind wir durch ein vor wenigen Tagen erschienenes Update wieder auf die 99 Cent teure Universal-App aufmerksam geworden.

Das erste Update bringt bereits eine ganze Reihe von Bugfixes und Verbesserungen mit sich. Nicht zuletzt deshalb wollen wir nun einen genauen Blick auf das Spiel werfen und euch den Indie-Titel von Moonfox Games genauer vorstellen.
Chopper Hero iOS
In Chopper Hero (AppStore) steuert ihr einen Rettungshubschrauber durch insgesamt 17 Missionen. In diesen gilt es in verschiedenen Szenarien, Personen zu bergen und sicher zur Basis zurückzufliegen. Doch das ist wahrlich nicht so einfach. Denn am Himmel ist so einiges los. Andere Helikopter und Flugzeuge, aber auch Hindernisse wie Baukräne oder gefährliche Gewitterwolken machen euch das Leben schwer.

Heli fliegen ist nicht so leicht

Sie alle gilt es geschickt zu umfliegen. Bei der Steuerung habt ihr dabei die Wahl zwischen einem virtuellen Joystick, mit dem das Fliegen ganz gut klappt, und einer aus unserer Sicht weniger gelungenen Steuerung über die Geräteneigung. Dazu kommen noch einige Buttons wie zum Drehen und zum Ablassen und Hinaufziehen der Seilwinde. Denn ab Mission 4 müsst ihr nicht nur euren Heli sicher landen, sondern auch auf hoher See bei schwerem Wellengang und fiesen Windböen im Meer treibende Überlebende mit eurer Seilwinde retten.
Chopper Hero iPhone
Insgesamt kommt es in allen Missionen auf präzises Fliegen und das Achten auf die vielen verschiedenen Gefahren, die euch zum Absturz bringen können, an. Einen wachsamen Blick solltet ihr zudem u.a. auch auf die Tankanzeige eures Helis haben. Denn nähert sie sich der 0, solltet ihr schleunigst die Basis ansteuern. Denn ohne Sprit im Tank fliegt nun einmal kein Helikopter. Auch den zu rettenden Personen kommt eine lange Wartezeit nicht gerade zugute. Ihr müsst also nicht nur präzise und achtsam fliegen, sondern dürft euch auch nicht zu viel Zeit bei der Rettung der meist mehreren Personen je Mission lassen.
Chopper Hero iPad
Von der Idee her finden wir Chopper Hero (AppStore) richtig klasse. Das Gameplay ist solide, aber es gibt auch noch ein paar kleine Kritikpunkte. So ist bei der Grafik punktuell noch Luft nach oben und die Steuerung könnte etwas verbessert werden. Eine deutsche Lokalisierung wäre ebenfalls wünschenswert, auch wenn die Aufgaben im Spiel auch ohne große Englischkenntnise recht leicht zu verstehen sein sollten.

Der Beitrag Rettungshubschrauber fliegen: „Chopper Hero“ hat noch Luft nach oben erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Unterschiede zwischen iPhone und Samsung Galaxy S7

Samsung hat am Sonntag wie berichtet das neue Galaxy S7 vorgestellt.

Das neue Flaggschiff der Südkoreaner unterscheidet sich deutlich vom iPhone. Der Blogger Chris Smith hat 15 Unterschiede herausgearbeitet, wir fassen zusammen:

Hochauflösendes AMOLED Display

Der Screen löst mit 2560 x 1440 Pixel auf, wobei das iPhone 6s Plus nur auf 1080p kommt. Weitere AMOLED-Vorteile: Tieferes Schwarz, kräftigere Farben und geringerer Akkuverbrauch.

Always On Screen

Dank AMOLED kann der Bildschirm beim S7 immer eingeschaltet sein und Zeit und Datum anzeigen, ohne dass der Akku sonderlich belastet wird.

S7 Foto3

Wasserfestigkeit

Das S7 ist nach Militärstandard IP68 wasserdicht. Duschen und Bäder sollten den Gerät also nichts anhaben können.

microSD Support

Der fehlende erweiterbare Speicher war beim S6 einer der größten Kritikpunkte – das wurde nun behoben.

Mehr RAM

Satte 4 GB Arbeitsspeicher sind beim S7 mit an Bord – die aktuelle iPhone-Generation kommt auf 2 GB.

Bessere Kamera-Blende

Die Kamera-Blende des S7 beträgt 1,7, beim iPhone sind es 2,2. Samsung punktet so vor allem bei schlechteren Lichtverhältnissen.

Größere Pixel

Die größeren Pixel beim S7 lassen mehr Licht hinein, was ebenfalls im Dunklen hilfreich ist.

S7 Foto4

Schnellerer Auto-Fokus

Der Auto-Fokus wurde seit dem Vorgänger S6 stark verbessert und ist, jedenfalls laut Samsung, viel schneller als beim iPhone.

Dual-Pixel im S7

Dual-Pixel helfen sowohl beim schnelleren fokussieren, als auch beim Einfangen der Bilder.

Innovative Kühlung

Samsung verbaut eine neuartige Kühlung, die ähnlich wie eine Wasserkühlung funktioniert. So kann der Prozessor mehr Leistung pumpen.

S7 Foto5

Größerer Akku

Der Akku ist seit der vorherigen Generation nicht nur gewachsen, sondern übertrifft auch die iPhone-Akkus.

Lade-Geschwindigkeit

Wenn der Akku leer wird, kann er dank Quick-Charge schnell wieder aufgeladen werden.

Mehr Pay-Akzeptanz

Samsung Pay funktioniert nicht nur über NFC, sondern auch über eine ältere Schnittstelle, was die Akzeptanz gegenüber Apple Pay derzeit erhöht.

Virtual Reality

Die Gear-VR-Brille hat mit Facebook einen mächtigen Partner gefunden. Viele Inhalte und coole Projekte warten.

Was wünscht Ihr Euch im nächsten iPhone 7 (davon)?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Frühaufsteher: Diverse Speichermedien bis 9:00 Uhr im Angebot

Für Frühaufsteher hat Media Markt heute Morgen noch ein paar spannende Angebote auf Lager. Im Mittelpunkt stehen Speichermedien von Samsung.

Media Markt Speicher Aktion

Gestern am späten Abend gestartet und heute nur noch bis 9:00 Uhr gültig, das ist die Tiefpreisspätschicht bei Media Markt. In auch wenn die Preise nur noch für rund zwei Stunden gültig sind, wollen wir einen kurzen Blick für euch auf die aktuelle Aktion werfen. Denn eines ist klar: Die Preise können sich im Vergleich zu anderen Anbietern wirklich sehen lassen. Und eine schnelle Speicherkarte für die Action-Cam und Digitalkamera oder schnellen SSD-Speicher für den Mac, das kann doch jeder gebrauchen. Außerdem: Wenn ein Tag mit einem Schnäppchen anfängt, kann doch gar nicht mehr viel falsch laufen.

  • alle Angebote auf einen Blick
  • Samsung Portable SSD T1 250 GB für 88 Euro (Preisvergleich: 111 Euro)
  • Samsung 850 Evo 500 GB mit Starterkit für 149 Euro (Preisvergleich: 163 Euro)
  • Samsung 850 Evo 1 TB für 579 Euro (Preisvergleich: 619 Euro)
  • Samsung EVO microSDHC 16 GB für 5 Euro (Preisvergleich: 8 Euro)
  • Samsung EVO SDHC 32 GB für 8 Euro (Preisvergleich: 13 Euro)
  • Samsung EVO SDHC 64 GB für 15 Euro (Preisvergleich: 19 Euro)
  • Samsung EVO microSDHC 128 GB für 35 Euro (Preisvergleich: 43 Euro)

Alle Produkte werden von Media Markt versandkostenfrei zu euch nach Hause geliefert. Besonders interessant finde ich die Portable SSD zur Speicherweiterung eines MacBooks. Und eine 128 GB Micro-SD-Karte für diesen Preis – das war vor einigen Jahren definitiv noch nicht vorstellbar.

Der Artikel Für Frühaufsteher: Diverse Speichermedien bis 9:00 Uhr im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Tim Cook mit neuem offenen Brief, Zuspruch und Widerspruch

Das Thema um das von Apple zu entschlüsselnde Terroritsten-iPhone kommt nicht zur Ruhe. Tim Cook hat nun erneut einen offenen Brief verfasst, in dem er noch einmal verdeutlich, wie wichtig Apples Position für den generellen Datenschutz und die Rechte der Bevölkerung ist. Als Reaktion hat gestern nun der amtierende FBI-Chef James Comey ebenfalls einen offenen Brief veröffentlicht. Er verdeutlicht darin noch einmal, dass das FBI kein Exemple mit dem aktuellen Fall statuieren möchte und es sich um einen einmaligen Vorfall handelt. Interessanterweise schlägt sich in dieser Position ausgerechnet Microsoft-Gründer Bill Gates auf die Seite des FBI und gibt gegenüber der Financial Times zu Protokoll, dass Apple in diesem einen Fall eine Ausnahme machen und dem FBI Zugriff auf das iPhone ermöglichen solle. Als Microsoft-Kunde kann man sich dazu mal seine Gedanken machen. Facebook-Chef Mark Zuckerberg schlägt sich stattdessen auf Apples Seite und unterstützt die Haltung Cupertinos ausdrücklich.

Unterdessen hat sich auch Edward Snowden aus dem Exil zu Wort gemeldet. Er ist der Meinung, dass das FBI auch selbst an die Daten gelangen könnte. Hierzu müsste man allerdings physikalisch den Chip des iPhone knacken. Ein ziemlich riskanter Vorgang, da erstens nicht gesichert ist, dass dies auch tatsächlich zum Erfolg führt und zweitens im schlechtesten Fall sämtliche Daten vernichtet werden könnten.

Wer bei all dem inzwischen den Überblick verloren hat, worum es eigentlich geht, was das FBI verlangt und wogegen Apple sich wehrt, dem sei eine ausführliche FAQ-Seite ans Herz gelegt, die Apple zu dem Thema inzwischen ins Netz gestellt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Eingeschränkte Apple Pencil-Funktion wohl gewollt

Seit der zweiten Beta von iOS 9.3 vermelden Nutzer eines iPad Pro im Einvernehmen, dass der Apple Pencil nicht mehr zur normalen Bedienung von iOS verwendet werden kann. Mittlerweile ist es so nicht mehr möglich, mit dem Stift zu scrollen, Apps zu öffnen, Text zu markieren, durch das Betriebssystem zu navigieren oder Ähnliches. Unter iOS 9.2 ist dies noch kein Problem.

Während man vor ein paar Wochen noch an einen Beta-bedingten Fehler glaubte, verhärten sich nun die Gerüchte, dass die Einschränkungen gewollt sind. Auch in Beta 4 lässt sich der Pencil nur zum Zeichnen oder Bearbeiten in dafür ausgelegten Apps verwendet.

Gleichzeitig meldet sich in einem Podcast der Relay.fm-Mitbegründer Mike Hurley zu Wort und spricht ohne Angabe von Quellen offen von einer gewollten Entscheidung.

Sources in the know confirm that removing the functionality of the Apple Pencil is a decision inside of Apple. It is not a bug they have overlooked for three betas. It is a decision.

Im vergangenen Jahr machte sich auch Design-Chef Jony Ive laut Sorgen, dass Nutzer die Rolle eines Stifts mit dem Finger verwechseln. Das sei nicht die beste Nutzerfahrung, so Ive.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bill Gates: Apple sollte FBI im konkreten Fall helfen

Bill Gates

Der Microsoft-Gründer Bill Gates hat sich in der aktuellen Diskussion um die Forderung des FBI, Apple möge doch das iPhone 5c des Todesschützen aus San Bernadino entschlüsseln, auf die Seite der Strafverfolgungsbehörde gestellt. Gates hat gegenüber der Financial Times angegeben, dass er der Meinung ist, dass es sich dabei um einen sehr konkreten Fall handele. (...). Weiterlesen!

The post Bill Gates: Apple sollte FBI im konkreten Fall helfen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Über 2.7 Millionen iPhones und 1.3 Millionen iPads in der Schweiz

Einer neuen Studie zufolge dominiert weiterhin Apple den Schweizer Smartphone- und Tablet-Markt. Der Mac-Hersteller musste aber gegenüber der Android- und Windows-Konkurrent etwas Federn lassen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snowden: FBI könnte ein iPhone auch ohne PIN knacken

Edward Snowden glaubt, dass das FBI einen Weg kennt, ein iPhone ohne PIN zu knacken.

Das FBI fordert Apple auf, das iPhone absichtlich angreifbar zu machen. Angeblich schafft die Polizeibehörde es sonst selbst nicht, an die benötigten Beweise für die Terror-Attacke von San Bernadino zu kommen.

iPhone 6s Teardown

FBI kennt laut Snowden Weg an iOS vorbei

Es gibt laut Snowden einen (theoretischen) Workaround, die Sicherheitsmechanismen in iOS zu umgehen: Man verzichtet auf iOS. Der Speicher-Chip muss dazu vom PCB getrennt und geöffnet werden. Dann kann der Inhalt – mit immensem Aufwand, Kosten und dem richtigen Werkzeug – direkt vom Chip gelesen werden.

Das ist allerdings ziemlich riskant. Nicht auszuschließen, dass mit einer solchen Aktion die gesuchten Daten zerstört werden, wie 9to5Mac berichtet. Snowden bezweifelt, dass das FBI diese mögliche Lösung einsetzt. Daher, so der Whistleblower, habe das FBI in der Öffentlichkeit Apple in die Pflicht genommen, den staatlichen Verfolgungsbehörden zu helfen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bondic® Pro Kit for $22

When Glue Isn’t Doing the Trick, Fix It with the World’s First Liquid Plastic Welder
Expires April 22, 2016 23:59 PST
Buy now and get 54% off




KEY FEATURES

Sometimes glue—even of the super variety—just doesn’t hold up. Use the world’s first liquid plaster welder instead. The Bondic Pro Kit will make cracked coffee mugs, ripped seats in your car, and broken USBs whole again. Each layer cures in just four seconds so your repairs and crafts will happen super fast.
    Applicator makes it easy to layer liquid plastic just where you need it UV LED light cures the plastic in 4 seconds Heat- and water-resistant plastic stays put Plastic can also be molded, milled, filed, painted, polished & sanded The kit is so small you can take it anywhere Your application won’t dry unless you want it to

PRODUCT SPECS

    Heat resistant 100% non toxic Made in the USA Works best in layers (the maximum thickness of one layer is 1- 1.5 mm) Works best when the surface is clean & free of grease Solvent free, which is one reason why it doesn't dry out Bondic® is a liquid plastic welder that should be used w/ the principle of welding & not gluing
Includes:
    Bondic 4-gram tube of liquid plastic Applicator UV LED light

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unsimply Stitched Socks: 3-Month Subscription for $45

Rock New Socks Monthly with Two New Pairs Delivered to Your Door
Expires May 22, 2016 23:59 PST
Buy now and get 25% off




KEY FEATURES

Show off your personality with some killer socks, two new pairs every month to be exact. Unsimply Stitched's designs are colorful and fun, and the high quality materials will keep all ten toes cozy and comfortable.
    Two new pairs of socks delivered every month for 3 months Free monthly shipping for US customers Carefully curated monthly selections from a huge collection of colors & patterns Comfortable material for the ideal fit Packages will be shipped between the 15th & 20th of each month
For a 6 or 12 month subscription, see drop-down above.

PRODUCT SPECS

Includes the 'Rookie Subscription'

SHIPPING DETAILS

    Free US shipping International shipments will incur a one time fee
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Silent Pocket RFID-Blocking Bi-Fold Wallet for $38

Quality, Style & Privacy Protection All Wrapped Up in Smooth, Genuine Leather
Expires March 22, 2016 23:59 PST
Buy now and get 30% off


KEY FEATURES

There's a new movement in Personal Privacy accessories, and Silent Pocket is leading the way. These West Coast makers build stylish products that also prevent your data from getting in the wrong hands. Why? Modern day pickpockets use electronic methods to "skim" your information from chips stored in your credit cards, passports, and ID's. The V2 Bi-Fold Wallet will not only protect you, but it'll provide a stylish, traditional flip open design.
    Traditional flip open design 6 card slots, 2 small pockets, 1 billfold Smooth Genuine Napa Top Grain Leather Durable, lightweight construction RFID/NFC secure (protects credit cards, passports, ID's, Google Wallet & Apple Pay)

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 4.3"L x 3.7"W Weight: 2.4 oz RFID / NFC secure 125 KHz & 13.56 MHz
Includes:
    V2 Bi-Fold RFID Shielding Wallet (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Outlier Bluetooth Wood Speaker for $80

Stunning Sound & Minimalist Design Make for a One-Two Audio Punch
Expires May 22, 2016 23:59 PST
Buy now and get 0% off

KEY FEATURES

The Outlier Wireless Wood Speaker's polygonal design is crafted with wood that’s not only aesthetically pleasing, but audiophile-approved. The Bluetooth range is 50’, so you can turn it up to full blast and control your tunes from around the house. It's not just a speaker, it's practically a member of your home.
    Wireless speaker delivers a Bluetooth range of up to 50’ Modern, minimal design Battery lasts 8 hours per charge Genuine wood adds to style & allows sound to resonate Micro-USB port enables easy charging 3.55mm line-in input lets you play tunes from your non-Bluetooth devices

COMPATIBILITY

    Bluetooth-compatible devices 3.55mm line-in capable devices

PRODUCT SPECS

    Weight: 2.1 lb Wireless range: 50’ Battery: Lithium-ion Charging: micro-USB Line in: 3.55mm Charge time: 5 hours at 1.8a Bluetooth: 4.0 Speaker: 1 x 5.3W Frequency: 100-16KHz Signal to noise: >/=80db Materials: Satin-coated polycarbonate & wood
Includes:
    The Outlier Wireless Wood Speaker (walnut)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Management Certified Professional Bundle for $35

Become a Project Management Powerhouse with 2 Courses on Nabbing the CompTIA Project+ & PMP® Certifications
Expires April 22, 2016 23:59 PST
Buy now and get 93% off
CompTIA Project+ Certification


KEY FEATURES

Learn to lead projects with confidence and gain skills that are sure to advance your career. Effectively managing projects from start to finish is essential to any industry, inside and outside of IT, and this certification is the validation you need to qualify for the position of your dreams.
    Confirm your knowledge of the entire project management lifecycle Manage projects from initiation & planning to execution, acceptance, support & closure Complete projects on time & within budget Understand common project management terminology used throughout the industry Go through curriculum for the PMP Certification Get the training & knowledge needed to succeed

COMPATIBILITY

    A laptop or desktop computer with Microsoft Windows To view your courses on Android & iOS devices, download the Photon Flash app in the Google Play or iTunes stores. The Google Play version is free, but you will have to pay a small fee for the iTunes version. High-speed/broadband Internet access Speakers or earphones

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: 2 years Access options: web streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 60 days of purchase Experience level required: all levels Once you are ready for your exam, you can make an appointment to take the official exam at any center worldwide Restrictions: exam vouchers not included

THE EXPERT

iCollege is a leading international provider of E-Learning courses, learning technologies, and development services. iCollege is a collaborative venture between XpertSkills and XpertEase Software. The synergistic result of the joint venture enable them to provide sophisticated, innovative, relevant, flexible, and cost-effective learning solutions. Their collective knowledge and experience in education and training provision sets the standard for service delivery in learning solutions. For more details on this course and instructor, click here.
Project Management Professional (PMP®) Certification


KEY FEATURES

If you're serious about entering project management, nabbing the PMP® certification will effectively boost your chances. And if you're intent on becoming certified, this course is a great place to start. You'll receive premium instruction on important exam topics, such as time, cost, and quality management principles, and will find yourself overseeing projects to perfection in no time.
    Run through common PMP® exam topics Build a strong project management skill set applicable beyond the exam Understand the entire project life cycle from start to finish Effectively manage different facets of projects: time, cost, quality & more Master principles important to the success of any project View sample questions comparable to those on the exam

COMPATIBILITY

    A laptop or desktop computer with Microsoft Windows To view your courses on Android & iOS devices, download the Photon Flash app in the Google Play or iTunes stores. The Google Play version is free, but you will have to pay a small fee for the iTunes version. High-speed/broadband Internet access Speakers or earphones

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: 2 years Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 60 days of purchase Experience level required: all levels Once you are ready for your exam, you can make an appointment to take the official exam at any center worldwide Restrictions: exam vouchers not included

THE EXPERT

iCollege is a leading international provider of E-Learning courses, learning technologies, and development services. iCollege is a collaborative venture between XpertSkills and XpertEase Software. The synergistic result of the joint venture enable them to provide sophisticated, innovative, relevant, flexible, and cost-effective learning solutions. Their collective knowledge and experience in education and training provision sets the standard for service delivery in learning solutions. For more details on the course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOS Reach 5-Ft Power Extension Solution for $21

Don't Reach, MOS Brings Dual USB Ports & A Power Outlet to You
Expires March 22, 2016 23:59 PST
Buy now and get 26% off

KEY FEATURES

MOS Reach 5’ Power Extension Solution brings the power to you. Instead of struggling to reach a poorly located outlet (i.e. under the bed or behind a desk), plug in the MOS Reach and mount it wherever works for you. Then enjoy two USB ports and a three-prong AC outlet at your convenience.
    2 USB outlets & 3-prong 110-volt outlet charge multiple devices at once 5-foot cord ensures you can bring the power w/ you 2 Magnets on the side hold cables Soft-touch TPE cable jacket is soft & safe 45° angle power plug fits in tight spaces like behind furniture

PRODUCT SPECS

    2x 3.1 amp USB outlets 3-prong 110 volt outlet 5’ cable 45° angle power plug Materials: ABS/polycarbonate combination, TPE, 2 Neodymium magnets
Includes:
    MOS Reach 5ft Power Extension Solution (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The 1975: Live-Konzert via Apples Beats 1 verfolgen

The 1975 - Konzert-Ankündigung

Der hauseigene Radiosender Beats 1 von Apple wird am 25. Februar sein erstes Live-Konzert der Band The 1975 übertragen, möglicherweise sogar mit Video. Via Twitter hat die Rock-Band „The 1975“ bekanntgegeben, dass ein Konzert von ihr in Los Angeles live via Apples Beats 1 übertragen wird. Das Ganze findet gegen 9 Uhr Früh PT statt, (...). Weiterlesen!

The post The 1975: Live-Konzert via Apples Beats 1 verfolgen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IBM bringt Swift in die Cloud

Swift - Screenshot

IBM hat einen neuen Cloud-Service eingerichtet, der das Entwickeln von Web-Apps mit Hilfe von Apples Programmiersprache Swift erlauben soll. Cloudgestützte Web-Apps entwickeln kann man künftig mit Apples Programmiersprache Swift. IBM hat ein entsprechendes Produkt in sein Portfolio aufgenommen, zusammen mit einer Reihe von Tools. Eine Swift-Sandbox ermöglicht das ausprobieren von Quellcode. Kitura hingegen ist ein (...). Weiterlesen!

The post IBM bringt Swift in die Cloud appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Graviergerät

Gadget-Tipp: Graviergerät ab 78.78 € inkl. Versand (aus USA)

Super günstige Möglichkeit zum Gravieren.

Wir haben z.B. einen Satz Ikea-Gläser mit den Namen aller Familienmitglieder versehen.

So gibt's bei Familienfeiern kein "Gläser-Raten" mehr...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

30 Jahre Arktis: Unser erstes Firmengebäude

Einige unserer damaligen Kollegen schwören bis heute, dass es die wahrscheinlich „geilste Zeit Ihres Lebens“ war in unserem ersten Arktis Firmengebäude in Rosendahl-Osterwick am Schürkamp zu arbeiten bzw. eigentlich auch fast schon zu wohnen. Im August 1991 hatten wir das Einfamlienhaus übernommen und zu unseren Zwecken etwas entfremdet. Die Büros waren im Erdgeschoss und im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼