Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

322 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. Februar 2016

Apple Pay startet offiziell in China

Bereits seit Dezember war bekannt, dass Apple Pay im Frühjahr in China starten wird. In den vergangenen Tagen verdichten sich Hinweise, dass es nun in Kürze so weit sei. Seit gestern ist der Bezahldienst nun offiziell verfügbar. Apple arbeitet mit UnionPay, dem einzigen Kartenausgeber Chinas, und den 15 größten Banken des Landes zusammen.

Neben den USA, wo Apple Pay nun von 40...

Apple Pay startet offiziell in China
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Andrang bei Apple Pay in China

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Zum Start von Apple Pay in China gab es viel Andrang. Das hat am Donnerstag dazu geführt, dass Nutzer mit Schwierigkeiten bei der Anmeldung auskommen mussten. Einige Nutzer, die versuchten sich bei Apple Pay anzumelden, erhielten Fehlermeldungen, dass ihr iPhone keine Verbindung zum Server herstellen könne oder die Verifizierung der Kreditkarte war nicht möglich. Apple-Pressesprecher (...). Weiterlesen!

The post Hoher Andrang bei Apple Pay in China appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xenowerk

Du bist die letzte Hoffnung gegen die Mutentenplage. Stelle dich den Nachwirkungen eines Experiments, das furchtbar in die Hose gegangen ist.

Xenowerk™ von Pixelbite, den Schöpfern von Space Marshals. Ein Top-down-Action-Shooter, der deine Kampffähigkeiten in einem unterirdischen Forschungslabor auf die Probe stellen wird. Steige immer tiefer in den Abgrund hinab und erkunde finstere Levels. Bewaffnet mit einer Taschenlampe als wichtigstes Orientierungsmittel weißt du nie, was in der Dunkelheit auf dich lauert! 

MISSION
Dein Ziel ist es, alle Nester zu zerstören sowie sämtliche Mutanten auszulöschen, damit sie sich nicht vermehren können.
Xenowerk™ bietet 70 Levels zum Erkunden, einer schwerer als der andere. Im Laufe des Spiels triffst du auf eine immer größere Anzahl von Mutanten und hast immer größere Umgebungen zu säubern.

ARSENAL
Einiges an Schusskraft und eine gute Panzerung ist der Schlüssel dazu, am Leben zu bleiben. Sammele die von erledigten Mutanten fallen gelassenen Gegenstände ein, um Waffen und Rüstung zu verbessern.

SPEZIALKRÄFTE
Xenowerk™ bietet eine ganze Reihe von Spezialkräften, mit denen du im Notfall deine Angriffskraft steigern kannst. Du kannst eine oder mehrere gleichzeitig aktivieren, um die Mutaten möglichst effektiv ins Jenseits zu verfrachten.

BESONDERE FEATURES
· Top-down-Action-Shooter
· Dual-Stick Touch-Steuerung
· Licht und Schatten wunderschön gerendert
· Riesige Bandbreite an Waffen und Ausrüstung
· Erweiterbare Waffen
· Spezialkräfte für erweitertes Gameplay
· Leistungsbasiertes Wertungssystem
· Google Play-Erfolge & -Bestenlisten
· Optional: In-App-Credits-Käufe

**************
Spiel benötigt OpenGL-ES-3.0-Unterstützung
**************
WICHTIG: Dieses Spiel setzt eine Displayauflösung von mindestens 800×540 voraus, um alle GUI-Elemente korrekt darstellen zu können. Auch wenn es bei niedrigeren Auflösungen spielbar sein mag, werden sie nicht unterstützt.

ANMERKUNG: Xenowerk bietet ein neues Grafikerlebnis. Um die Performance des Spiels zu optimieren, solltest du vor Spielstart alle anderen Apps beenden.

WP-Appbox: Xenowerk (Kostenlos*, Google Play) →

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Gründe warum Apple mit seiner Weigerung dem FBI gegenüber recht hat

Datenschutz. Privatsphäre. Im Moment ist es wieder in aller Munde. Aktuell wehrt sich Apple gegen das FBI. Wir berichteten. Heute, aus aktuellem Anlass:

Fünf Gründe warum Apple mit seiner Weigerung dem FBI gegenüber recht hat

Grund 1: Sicherheit der Software

Was es nicht gibt, kann auch nicht genutzt werden. Eine...

Fünf Gründe warum Apple mit seiner Weigerung dem FBI gegenüber recht hat
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderlist: es geht nicht ohne, ich will nicht ohne!

Mit Wunderlist habe ich mich schon ein mal ausgiebig befaßt. Doch dann war irgendwie Funkstille. GTD war für mich irgendwie ein Versuchsfeld. Mal diese App, mal eine andere. Auch Apple hat es einem...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Proud, Aipoly Vision und mehr: App-Empfehlungen, direkt aus der Redaktion

Über mangelnde Auswahl kann man sich im App Store nicht beschwerden, die virtuellen Regalreihen sind prall gefüllt. Doch welche der vielen Apps sind wirklich gut? Wir empfehlen euch immer wieder ausgewählte Apps, die wir auch im Kreise der Redaktion nutzen und für gut befunden haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump: „Wir sollten Apple boykottieren – gesendet von meinem iPhone“

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat schon öfter bewiesen, dass er leicht gemischte Gefühle gegenüber Apple hat. Erst soll Apple „die verdammten Computer und Zeugs“ in den USA produzieren (weil Apple-Produkte und die USA so toll sind), dann ist Apple arrogant und schließlich sollte man Apple sogar boykottieren. Sagte er mit seinem iPhone… quasi.

trump-iphone

Es ist Freitag Abend – und was gäbe es da sinnvolleres für einen Präsidentschaftskandidat zu tun, als gegen alles zu wettern, was einem gerade in den Sinn kommt? Genau das tut Donald Trump momentan, der für die Republikaner als Präsident antreten gewählt werden will.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters via Twitter berichtet, hat Trump im Rahmen der Backdoor-Debatte des iPhone dazu aufgerufen, dass man iPhones boykottieren soll, bis Apple jenes iPhone 5c entsperrt, das vom Täter der Schießerei in San Bernadino genutzt wurde. Gleichzeitig wettert er auf Twitter gegen alles und jeden, was ihn gerade nicht in den Kram passt – und zwar mit seinem iPhone.

Was sich liebt, …

Donald Trump hat schon öfter gezeigt, dass er eine leicht geteilte Meinung gegenüber Apple vertritt. Böse Zungen würden ihm vielleicht sogar unterstellen, dass er seine Fahne in den Wind hält, aber soweit wollen wir hier nicht gehen. In einer Wahlkampfrede hat er jedenfalls schon angekündigt, Apple zwingen zu wollen, „die verdammten Computer und Zeugs“ in den USA produzieren zu lassen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Schritt zwei der rhetorischen Glanzleistung war, als er gegen Apple wetterte, die besagtes iPhone nicht knacken wollen und frage, was Apple eigentlich glaube, wer sie sind. Beides hält den Politiker aber nicht davon ab, sein iPhone zu verwenden.

[via 9to5mac]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3,25-Euro-Smartphone: Übermalt und alles nur geklaut?

Das gestern angekündigte Billig-Smartphone für 3,25 Euro hat eine sehr interessante Geschichte.

Gestern haben wir hier über das Freedom 251 berichtet. Das Smartphone aus Indien kostet umgerechnet nur etwa 3,25 Euro, bietet ein 4″ Display, 8 GB Speicher und Android 5.1. Die Kollegen von XDA Developers haben allerdings nachgeforscht und interessante Details entdeckt.:

So ist einer der Gründer der Firma ein Politiker – und Ringing Bells gibt offen zu, dass die Regierung bei der Entwicklung stark „geholfen“ habe.

Freedom 251

Noch interessanter ist jedoch die Information, dass es sich nicht einmal um ein neues Produkt handeln könnte. Das Adcom Ikon 4 bietet eine sehr ähnliche Hardware und bei der Präsentation des Freedom 251 wurde sogar ein solches Gerät verwendet.

Adcom-Schriftzug mit Tipp-Ex übermalt

Der „Adcom“-Schriftzug wurde einfach mit Tipp-Ex übermalt. Alles nur geklaut? Es liegt die Vermutung nahe, dass es sich nur um ein importiertes Smartphone handeln könnte. Dazu kommt, dass einige App-Icons eindeutig von iOS kopiert wurden. Zusätzlich fehlen dem Geräte Sicherheitszertifizierungen. Tja, 3,25 Euro halt…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entführter Teenager durch "Mein iPhone suchen" gerettet

Die Polizei in Pennsylvania hat ein 18jähriges Mädchen aus der Gewalt ihres Entführers retten können, nachdem die Mutter die Funktion "Mein iPhone suchen" genutzt hatte. So konnte der Aufenthaltsort gefunden werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will jetzt iCloud-Daten für den Staat unangreifbar verschlüsseln

Apple will nun alle iCloud-Daten Ende-zu-Ende verschlüsseln, damit das Unternehmen nicht mehr gezwungen werden kann, diese zu dechiffrieren. Einen Nachschlüssel hat Apple dann schlicht nicht mehr. Im ersten Halbjahr 2015 musste Apple in den USA aus 1407 Accounts Daten herausgeben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler

Media Player der neuen Generation. Er gibt die einzigartige Möglichkeit, die Lautstärke jedes Musikinstrumentes in Multitrack-Songs zu regulieren. Er gibt HD-Videos (1280×720), sowie Videos aller anderen Formate ohne Konvertierung wieder. Während die Wiedergabe von Filmen, können Sie aktivieren die alle Audiospuren und individuell regeln Sie die Lautstärke eines jeden von ihnen. Innerhalb des Programms können Sie auch kostenlose Multitrack-Songs und -Clips herunterladen.

Achtung!

iMixPlayer HD – die Vollversion der App. Aktualisieren Sie jetzt!

Standard-Funktionen

  • Wiedergabe der Video – Hauptformate – avi, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dv, flv, m4v, mp4, ogm, ogv, vob, wmv, mov, asf.
  • Wiedergabe der Audio – Hauptformate – mp3, aac, alac, flac, mka, m4a, oga(ogg), wav, wma, asf, aiff.
  • Animierter Audio-Player (spielen, Vorspulen, Zurückspulen, Indikatoren).
  • Mehrsprachiges Interface und Dateibrowser mit der Dateiverwaltung.
  • Ändern App Sprache ohne Änderung der Gerätesprache.
  • Sortieren nach Datum, Titel, Größe und Extension.
  • Herunterladen durch iTunes File Sharing, Wi-FI, FTP, HTTP.
  • Erstellen von Ordnern und Unterordnern.
  • Wiedergabe der letzten Datei.
  • Hintergrund-Wiedergabe.
  • Rotationssperre.

Non – Standard-Funktionen

  • Abhören von Multitrack-Lieder im Karaoke-Modus.
  • Fünf-Kanal-Mixer (Spuren Mischer).
  • Möglichkeit, außerhalb des Studios oder des Hauses zu proben.
  • Möglichkeit, die Lautstärke der beliebigen Audiospur einzeln oder gleichzeitig zu regulieren ( Multitrack avi / mkv / mka / m4v / mp4 / ogm).
  • Musikanten aus verschiedenen Ländern können Musik tauschen und Fernproben spielen.

iMixPlayer Lite wird erstellt für die Entwicklung einer neuen Verfahren der Audio-Wiedergabe. Wenn Sie ein Musiker sind, können Sie erstellen Multitrack-Dateien und uploaden Sie sie auf unserer Website oder auf Ihrem Gerät. Überraschen Sie Ihre Freunde und die Welt! Regulieren Sie alle Tracks wie ein Tonregisseur.

Besuchen imixplayer.com kostenlos registrieren und Informationen über Mehrspur-Musik und Video-Erstellung zu finden. (Nur musikalische Audio- und Video-Dateien sind momentan zum Upload auf der Website erhältlich).

ACHTUNG!

Für Kommentare und Anregungen bitte per E-Mail: support@imixplayer.com

  1. Multitrack-Wiedergabe-Methode aufgerufen: Simultaneous Multitrack Playback oder SMP.
  2. iMixPlayer Lite teilt die Instrumente in einfachen Liedern nicht in einzelne Tracks.
  3. Aus urheberrechtlichen Schutz, alle Dateien der Benutzer und aller freien Audio-und Videomaterial, sind zum kostenlosen Download von der Website imixplayer.com verfügbar sind, können nicht von der Anwendung exportiert werden.
  4. Standardmäßig ist iTunes-Backup für iTunes Sync oder iCloud-Backup ausgeschaltet und Sie können die Dateien in iTunes nicht sehen.

WP-Appbox: iMixPlayer Lite-der 1. frei mehrspur spieler (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit 5 USB-Ports: Neue praktische Tisch-Ladestation

Gadget-Tipp: Hama hat eine praktische neue Lade-Möglichkeit vorgestellt.

Die USB-Tisch-Ladestation trägt zwar keinen sonderlich kreativen Namen („137205 USB-Tisch-Ladestation“), bietet jedoch gleich fünf USB-Ports und eine normale Steckdosen-Öffnung.

Hama Ladegeraet

Wer viele Geräte hat, kennt das Problem: Es gibt nicht genug Steckdosen. All diese Ladegeräte nehmen viel zu viel Platz weg. Nun könnt Ihr jedoch fünf Geräte laden, ohne  dass Ihr auch nur einen Steckdosen-Platz verliert. Dieses Netzteil hat nämlich einen solchen eingebaut.

Lädt fünf Geräte und verbraucht null Steckdosen

An der Seite befindet sich ein Ständer, auf dem Ihr sogar ein iPad oder zwei kleinere Geräte abstellen und während des Ladens benutzen könnt. Für das praktische Gadget werden aktuell 54 Euro fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Epic of Kings: beeindruckendes Action-Adventure ist endlich im AppStore erschienen

Noch eine kurze Info zu später Stunde. Mit etwas Verspätung hat es nun auch Epic of Kings (AppStore) in den AppStore geschafft.

Nachdem das Spiel bereits 2014 angekündigt worden war, war der anvisierte Release am gestrigen Spiele-Donnerstag aufgrund eines kleinen Problems im Zulassungsprozess bei Apple in letzter Minute geplatzt. Im Eilverfahren (normal dauert die Prüfung rund eine Woche) hat das Action-Adventure von Dead Mage nun aber doch sehr kurzfristig die Zulassung erhalten und damit mit einer kleinen Verspätung den Weg in den AppStore gefunden.
Epic of Kings iOS Release
Damit könnt ihr das lang ersehnte Premium-Spiel nun endlich auf eure iPhones und iPads laden. Die Anforderungen des mit dem Unreal Engine 4 entwickelten Action-Spektakel sind unter anderem aufgrund der tollen Grafik aber nicht ohne, es wird mindestens ein iPhone 5s oder iPad Air benötigt. Der Download der 4,99€ teuren Universal-App ist hingegen mit rund 500 Megabyte gar nicht so groß.

Epic of Kings beeindruckt

Im Spiel kämpft ihr euch als einsamer Held durch eine wunderschöne, mystische und gefährliche Fantasy-Welt voller Feinde, Boss-Gegner und anderer Herausforderungen. Der Entwickler verspricht ein tiefgehendes Kampfsystem mit intuitiver Touch-Steuerung, High-End-Grafiken sowie eine tolle Story.
Epic of Kings iPhone iPad
Leider hatten wir noch keine Gelegenheit, Epic of Kings (AppStore) genauer unter die Lupe zu nehmen. Dies werden wir aber definitiv Anfang nächster Woche nachholen und euch das neue Actionspiel für iOS dann ausführlich vorstellen. Wir wollten euch aber auf jeden Fall noch vor dem Wochenende über den endlich erfolgten Release informieren, falls ihr genau so lange und voller Vorfreude auf das Spiel gewartet habt wie wir und euch nun am bevorstehenden Wochenende ins Abenteuer stürzen wollt! Wer vorher noch ein paar weitere Eindrücke sammeln möchte, schaut sich diesen Trailer zu Epic of Kings (AppStore) an…

Der Beitrag Epic of Kings: beeindruckendes Action-Adventure ist endlich im AppStore erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verlängert Reparaturprogramm für MacBook Pro mit Videoproblemen bis zum 31.12.2016

Apple hat das Reparaturprogramm für MacBook Pro mit Videoproblemen bis zum 31.12.2016 verlängert. Gute Nachrichten somit für alle Anwender, die bis dato noch nichts von dem Reparaturprogramm mitbekommen haben oder aus sonstigen Gründen es bisher „verpennt“ haben, von dem Reparaturprogramm Gebrauch zu machen.

macbook_pro_non_retina

Verlängert: Reparaturprogramm für MacBook Pro mit Videoproblemen

Rund ein Jahr ist es mittlerweile her, dass Apple im Februar letzten Jahres ein Reparaturprogramm für MacBook Pro mit Videoproblemen gestartet hat. Auch wir waren betroffen und haben das Gerät im Apple Retail Store zur kostenlosen Reparatur abgegeben. Vor Ort wurde kurz gecheckt, ob das Gerät für das Reparaturprogramm berechtigt ist und wenige Tage späte konnten wir unser MacBook Pro (Early 2011) wieder abholen.

Ursprünglich hieß es, dass das Reparaturprogramm bis zum 27. Februar 2016 läuft. Nun hat sich Apple jedoch entschlossen, das Programm zu verlängern. Folgende Symptome können auftreten

  • Auf dem Computerbildschirm wird ein verzerrtes oder fehlerhaftes Bild angezeigt.
  • Auf dem Computerbildschirm (oder auf einem externen Display) wird kein Bild angezeigt, obwohl der Computer eingeschaltet ist.
  • Der Computer startet unerwartet neu.

Betroffen sind 2011 hergestellte 15“ und 17“ MacBook Pro sowie von Mitte 2012 bis Frühjahr 2013 hergestellte 15“ Retina MacBook Pro. Die betroffenen Geräte besitzen folgende offizielle Bezeichnung

  • MacBook Pro (15 Zoll, Frühjahr 2011)
  • MacBook Pro (15 Zoll, Ende 2011)
  • MacBook Pro (Retina, 15 Zoll, Mitte 2012)
  • MacBook Pro (17 Zoll, Frühjahr 2011)
  • MacBook Pro (17 Zoll, Ende 2011)
  • MacBook Pro (Retina, 15 Zoll, Anfang 2013)

Auf der eigens eingerichteten Apple Support Webseite könnt ihr checken, ob ihr betroffen seid und wie ihr im Fall X verfahren müsst. Ihr habt die Option einen Apple Store oder einen autorisierten Apple Händler aufzusuchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VARA: App-gesteuertes, modulares Lampensystem sucht bei Kickstarter nach Unterstützern

Ihr wollt ein deutsches Start-Up mit ihren wahrhaft erleuchtenden Ideen unterstützen? Dann schaut bei Kickstarter beim VARA-Projekt vorbei.

VARA Kickstarter 1

Die beiden deutschen Produkt-Designer und Entwickler Matthias und Karsten von Holy Trinity haben bei Kickstarter ein Projekt ins Leben gerufen, das sich an alle designverliebten Lichtfans richtet. Das System VARA besteht aus mehreren variabel einsetzbaren LED-Lampen, die sich mit Hilfe einer eigenen iOS- und Android-App steuern lassen. Das VARA-Projekt läuft noch bis zum 22. März 2016 und hat bereits knapp 42.000 Euro des gesamten Finanzierungsziels von 190.000 Euro eingesammelt.

Das smarte Lichtsystem VARA ist modular aufgebaut und kann daher im ganzen Haus zur Ausleuchtung von Schreibtischen, Arbeits- oder Esszimmer-Tischen, oder auch ganzen Räumen eingesetzt werden. Bestehend aus einer runden Basis und variablen Lichtschienen, sorgen kleine Extras für die richtige Positionierung und sicheren Stand. Zum Einsatz kommen dabei unter anderem Aufhängungsmechanismen, Wandhalterungen und Magneten, das Material der Lampenbasis besteht aus qualitativem beschichteten Aluminium.

VARA-Lichtsystem ist nicht ganz billig

An die VARA-Lampen, die bis zu 80 Prozent weniger Energie verbrauchen sollen als herkömmliche Lichtsysteme, ist eine eigene mobile App angebunden, die per Bluetooth oder WLAN Kontakt mit den Lampen hält. In der Anwendung können verschiedene Lichtszenen eingerichtet und jede LED-Lampe einzeln angesteuert werden, zudem gibt es Hinweise zum aktuellen Energieverbraucht der Lampen, Voreinstellungen und Benachrichtigungen. Werden bestimmte Stretchgoals bei Kickstarter erreicht, kommen auch Features wie ein Timer und eine Alarmfunktion in der VARA-App zum Einsatz.

VARA Kickstarter 2

Auch wenn das sehr schlanke, minimalistische Design der VARA-Lampen sofort dazu einlädt, das Projekt zu unterstützen, sind die Preise für das Lichtsystem nicht ganz billig. Für einen Mindestbetrag von 199 Euro bekommt man aktuell die 90 cm lange VARA Schreibtisch- oder Wandlampe, die später im Handel für 449 Euro zu haben sein wird. Für die 140 cm lange VARA Wandlampe, die perfekt über einem Bett angebracht werden kann, wird 349 Euro fällig. Die Auslieferung soll im November dieses Jahres erfolgen.

Der Artikel VARA: App-gesteuertes, modulares Lampensystem sucht bei Kickstarter nach Unterstützern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Broken Age: iOS Erfolgsspiel erreicht Apple TV App Store

Das beliebte iOS-Adventure Broken Age schafft es nun auch auf das Apple TV.

Das über Kickstarter finanzierte Adventure erschien ursprünglich nur für das iPad, wurde dann jedoch auch iPhone-kompatibel und kann jetzt auch am Fernseher gespielt werden. Ihr schlüpft in die Rolle mehrerer Protagonisten, zwischen denen Ihr hin und her wechseln dürft. Alle stehen vor ähnlichen Problemen, befinden sich allerdings nicht in derselben Welt.

Broken Age

Adventure nun auch für Apple TV

Die Grafiken sind handgezeichnet und schaffen zusammen mit dem Soundtrack eine tolle Atmosphäre. Die Dialoge sind alle mit prominenter Besetzung vertont und können dynamisch verlaufen. Selbstverständlich darf auch Humor nicht fehlen. Besitzt Ihr bereits die iOS-Version, findet Ihr die App im Apple-TV-App-Store unter „Einkäufe“.

Broken Age ™ Broken Age ™
(19)
4,99 € (universal, 2413 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rekord in Q4: 5 Millionen Apple Watch-Modelle sollen verkauft worden sein

Apple-Watch

Das Weihnachtsquartal war für Apple wieder ein Rekord-Quartal doch der Konzern versucht die aktuellen Verkaufszahlen der Apple Watch immer noch unter Dach und Fach zu halten. Doch nun haben sich Analysten wieder gemeldet, welche die Verkaufszahlen der Smartwatches wirklich genau unter die Lupe genommen haben. Demnach hat Apple im Weihnachtsquartal rund 5 Millionen Geräte verkaufen können, was einem neuen Rekord in diesem Bereich entsprechen würde.

Schweizer Uhrenindustrie in der Krise
Doch hat genau solch ein gutes Produkt auch große Auswirkungen auf andere Märkte. So ist der Schweizer Uhrenmarkt im Weihnachtsquartal sogar rückläufig und kann sich von der Apple-Watch nicht erholen. Samsung hingegen kann seine Verkäufe noch etwas steigern und liegt anscheinend bei ca. 1,5 Millionen verkauften Geräten. Apple ist und bleibt Platzhirsch in diesem Segment und kann rund 60 Prozent des Marktes einnehmen. Es könnte gut sein, dass Apple mit der Apple Watch 2 dann den großen Durchbruch schaffen könnte.

Wie seht ihr die Zukunft der Apple Watch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Version von iOS 9.2.1 mit Behebung von "Error 53"

Apple hat heute Abend kurzerhand ein Update für iOS 9.2.1 nachgeschoben. Das Update, das mit iOS 9.2.1 dieselbe Versionsnummer besitzt, behebt den "Error 53", der in den vergangenen Tagen hohe mediale Aufmerksamkeit erlangte und für viel Aufregung sorgte. Hintergrund war, dass unautorisierte Reparaturen des Touch-ID-Homebuttons (und teilweise auch andere Fehler) dazu führten, dass das Gerät aus Sicherheitsgründen gesperrt wurde.

Mit der neuen Version von iOS 9.2.1 können diese Geräte nun...

Apple veröffentlicht neue Version von iOS 9.2.1 mit Behebung von "Error 53"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: 21 neue Apps und viele Rabatte fürs Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

iTunes-Karten: Rabatte in Deutschland und der Schweiz

Kurze Erinnerung: Bis morgen, Samstag, bekommt Ihr bei Netto noch bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten zum günstigeren Kauf von Apps. Und für Schweizer Leser neu: Der Schweizer Mobilfunk-Anbieter Swisscom gibt 15 Prozent Rabatt, wenn Ihr iTunes-Karten für Eure Swisscom-Mobifunkrechnung kauft (danke, chilacho).

App-News

Die Internet-Browser-App versteht sich nach einem Update jetzt auf 3D Touch und Peek & Pop:

Internet-Browser Firefox Internet-Browser Firefox
(13)
Gratis (universal, 30 MB)

Die Mac-Banking-App MoneyMoney wurde frisch auf Version 2.2.10 aktualisiert: Neu hinzugekommen sind Budgets für kategorisierte Umsätze, Kategorien werden jetzt auch grafisch ausgewertet (Monat/Quartal/Jahr):

MoneyMoney MoneyMoney
(9)
19,99 € (12 MB)

Arrangieren, komponieren, Songs teilen: Das geht mit der mächtigen Musik-App iMaschine 2 ab sofort auch auf dem iPad Pro:

iMaschine 2 iMaschine 2
(1)
9,99 € (universal, 328 MB)

Wer viel mit dem mächtigen Programm Affinity Designer arbeitet, wird sich über das neue Praxisbuch aus dem Verlag Mandl & Schwarz freuen. Auf 250 Seiten wird für Ein- und Umsteiger erklärt, wie sich Illustrationen, Grafiken und Layouts erstellen lassen:

Affinity Designer Affinity Designer
(27)
49,99 € (166 MB)
Affinity Photo Affinity Photo
(27)
49,99 € (262 MB)

Der Bezahldienst PayPal hat seine App optisch neu gestaltet und auch an der Schnelligkeit bei Geldtransfers geschraubt:

PayPal PayPal
(95)
Gratis (iPhone, 64 MB)

Viele Nutzer hatten die Daten vermisst: Nun sind Pollenflug-Infos wieder in WetterOnline Pro verfügbar. Auch am Design wurde gewerkelt:

WetterOnline Pro WetterOnline Pro
(7)
2,99 € (universal, 26 MB)

App des Tages

Snowboard The Fourth Phase vereint Wintersport und Action, einen passenden Film gibt es auch – mehr Details hier bei uns:

Snowboarding The Fourth Phase Snowboarding The Fourth Phase
(7)
Gratis (universal, 204 MB)

Neue Apps

Wieder vergessen, der Liebsten Blumen zu senden? Die neue App Blumendo will schneller als die Konkurrenz sein und bietet eine Erinnerungsfunktion, damit das nie wieder passiert. Extra für Männer konzipiert, kommt man nach der Push gezielt zu einer kleinen, aber feinen Auswahl für den Strauß:

Slingshot Rush ist ein neues Casual-Game mit One-Touch-Steuerung – ein Multiplayer-Modus ist integriert:

Slingshot Rush Slingshot Rush
(14)
Gratis (universal, 82 MB)

Für Einsteiger und Profis: Arturia iSpark ist eine Drum-Maschine fürs iPad. Drum-Patterns können in Realtime gespielt werden, auch die Unterstützung für Audiobus ist gegeben:

Arturia iSpark Arturia iSpark
(2)
9,99 € (iPad, 253 MB)

Der Mix aus Murmel und Billard bietet auch einen Multiplayer, insgesamt gilt es 35 Robot-Shooter in Darblez einzusammeln:

Darblez Darblez
(5)
Gratis (universal, 86 MB)

Service zum Wochenende: Die Übersicht der besten neuen App-Games

Rayman Classic erschien 1995. Heute überrascht uns Ubisoft, 21 Jahre später, mit einer mobilen Portierung dieses legendären Games:

Rayman Classic Rayman Classic
(20)
4,99 € (universal, 169 MB)

Ein Actionspiel, in dem Ihr der japanischen Schwertkunst frönen könnt, indem Ihr in einzigartiger Pinsel-Ästhetik komplexe Muster korrekt nachzeichnet.

The Swords The Swords
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 40 MB)

theswords_1

Erkundet als Ingenieur, Krieger, Händler oder Tank ein offenes Weltraum-Universum. 10 Stunden Storymodus und eine klasse Grafik erwarten Euch.

Stellar Wanderer Stellar Wanderer
(3)
4,99 € (universal, 181 MB)

Neues Sportspiel für Freunde von Snowboards und Free-Ski-Action: In einem Tutorial lernt Ihr zunächst die Basics für die Piste, um Euch dann mit Tricks in 43 Spots und 86 Wettbewerben zu bewähren:

MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 367 MB)

Entwickler Aspyr, bekannt u.a. für die SIMS-Reihe, legt mit Layer of Fear ein grafikintensives Horror-Game für den Mac vor. 4 GB RAM und mindestens 5 GB Speicher sind die Mindestvoraussetzung zum Spielen:

Layers of Fear Layers of Fear
(1)
19,99 € (1562 MB)

Zum Start 33 Prozent günstiger: THUMB.RUN ist ein Jump’n Run, das sich gut zwischendurch spielen lässt. Die Level sind relativ kurz, aber sehr unterhaltsam:

THUMB.RUN THUMB.RUN
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 77 MB)

Ein neues kartenbasiertes RPG für alle Genre-Fans. Sammelt Monster, kreiert Decks und kämpft gegen die unterschiedlich starken Computer-Gegner um alles 180 Karten zu sammeln.

Lost Portal CCG Lost Portal CCG
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 127 MB)

In Blackwell 5: Epiphany, dem letzten Teil der großen Franchise, wird eine düstere Stadt von einer mysteriösen Mordserie heimgesucht. Klärt sie mit dem Ermittlerduo Rosa Blackwell und Joey Mallone so schnell wie möglich auf.

Blackwell 5: Epiphany
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 669 MB)

Für alle Piloten unter Euch ist der vom Desktop bekannte Cockpit-Simulator Air Manager jetzt auch für iPad erhältlich. Baut mit dem Game verschiedene Cockpits mit unterschiedlichsten Instrumenten.

Air Manager Air Manager
(1)
14,99 € (iPad, 70 MB)

Tennis Champs, ein Arcade-Klassiker von Amiga, kehrt für iOS wieder zurück auf die große Gaming-Bühne. Spielt im Karriere- oder Einzelspielmodus mit aktualisierter Grafik und neuer Spielphysik gegen 200 verschiedene Gegner.

Tennis Champs Returns Tennis Champs Returns
(16)
Gratis (universal, 25 MB)

Kämpft in diesem mittelalterlichen Kampfspiel mit Schild und Schwert um die Ehre des mythischen Königreichs Silas.

Fatality Fatality
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 190 MB)

Ein weiteres Kartenspiel, nur diesmal mit Tower-Defense- statt Dungeon-Anleihen.

War is Peace: Kartenduell
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 147 MB)

Ihr sucht ein neuen Spiel für Eure Watch? Dann probiert mal Tiny Labyrinths aus, ein kostenloses Dungeon-artiges Rätselspiel in Top-Down-Perspektive.

Tiny Labyrinth Adventure Tiny Labyrinth Adventure
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 7 MB)

Verteidigt in diesem RPG als kleiner Comic-Zauberer Euer Dorf gegen Zombies. In verschiedenen Battle-Situationen könnt Ihr diverse Waffen kombiniert mit Element-Vorteilen einsetzen.

Fantasy Mage - Defend the Village Against the Army of the Dead Fantasy Mage - Defend the Village Against the Army of the Dead
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 75 MB)

Spielt mit diesem klasse Remake den Spielhallen-Oldie Pong auf der Apple Watch. Per Digital Crown steuert Ihr Euer Pad und müsst den Ball länger im Spiel halten als Euer Computer-Gegner.

A Tiny Game of Pong A Tiny Game of Pong
(7)
0,99 € (iPhone, 0.6 MB)

Ein Arcade-Racer, wie er im Buche steht. Wischt nur mit dem Daumen nach links und rechts, um wie wild rasende Autos halbwegs passend über Rennstrecken zu manövrieren – sonst explodiert Ihr in alle Einzelteile.

Thumb Drift - Furious One Touch Car Racing Thumb Drift - Furious One Touch Car Racing
(19)
Gratis (universal, 82 MB)

Die zweite Runde des Klassiker-Ports entführt Euch in ein verzaubertes, pixeliges Dorf. Gegen gruselige Monster müsst Ihr in Magier-Kämpfen bestehen, um das Rätsel um einen verfluchten Stein zu lösen.

The Quest - Cursed Stone The Quest - Cursed Stone
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blackwell 5 Epiphany: Neuer Teil der Mystery-Adventure-Serie für iPhone und iPad erschienen

Es ist erst einige Tage her, da wir euch über ein Rabatt-Angebot für die ersten vier Episoden der Blackwell-Abenteuer-Reihe informiert haben. Nun gibt es mit Blackwell 5 Epiphany neues Spielefutter.

Blackwell 5 Epiphany 1 Blackwell 5 Epiphany 2 Blackwell 5 Epiphany 3 Blackwell 5 Epiphany 4

Blackwell 5 Epiphany (App Store-Link) ist frisch im deutschen App Store aufgeschlagen und lässt sich dort als Universal-App für iPhone und iPad zum Preis von 3,99 Euro herunterladen. Die Anwendung erfordert satte 1,87 GB des Speicherplatzes nach der Installation sowie mindestens iOS 6.0, und kann bisher nur in englischer Sprache gespielt werden.

Mit Blackwell 5 Epiphany kommt die beliebte Mystery-Adventure-Spielereihe für iOS zu einem Ende – diese Episode wird gleichzeitig auch die letzte der Blackwell-Serie sein. In der Serie, die von den Indie-Entwicklern von Wadjet Eye Games kreiert wurde, bekommt man es mit der Protagonistin Rosa Blackwell zu tun. Ihr Leben wird komplett auf den Kopf gestellt, als sie herausfindet, dass sie ein Medium ist, welches die Fähigkeit besitzt, mit den Toten sprechen zu können. Mit Hilfe ihres Gefährten Joey Mallone, einem Freund der Familie, macht sie sich auf, um die Geister von New York zur Ruhe zu bringen.

Gute Englischkenntnisse bei Blackwell 5 Epiphany von Vorteil

Auch im fünften und letzten Teil von Blackwell bekommt man es mit der für die Serie typischen Retro-Grafik im Pixel-Look sowie gut ausgearbeiteten Charakteren und einer intensiven Story zu tun. In diesem Fall ist es die Seele eines verstorbenen Mannes, der verzweifelt um Hilfe fleht. Die Polizei ist machtlos, und so ist es an den Protagonisten Rosa Blackwell und Joey Mallone, um diese Vorfälle aufzuklären – nicht jedoch, ohne sich selbst während dieses Prozesses in größte Gefahr zu begeben.

Angelegt als Mischung aus Mystery-Game mit Point-and-Click-Elementen, lebt Blackwell 5 Epiphany vor allem von der umfangreichen Geschichte, die oft mit Hilfe von Dialogen erzählt wird. In einigen Situationen kann der Spieler entscheiden, welches Thema angesprochen oder wie auf ein Gegenüber reagiert wird.

Um der Story allerdings gut folgen zu können, sollte man über gute Englischkenntnisse verfügen – alle Figuren sprechen teils deutlich mit amerikanischem Akzent. In den Einstellungen kann zudem festgelegt werden, ob man eine Sprachausgabe plus Kommentare oder nur eine der beiden Möglichkeiten beim Spielen bevorzugt. Wer sich schon für die ersten vier Teile der Reihe begeistern konnte, findet mit Blackwell 5 Epiphany nun einen würdigen Abschluss, dessen Ende von der Presse bisher begeistert aufgenommen wurde.

Der Artikel Blackwell 5 Epiphany: Neuer Teil der Mystery-Adventure-Serie für iPhone und iPad erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 07/16

Dem AppStore auf dem neuen Apple TV fehlt aus meiner Sicht irgendwie noch der richtige Drive. Selbst ich tue mich nach wie vor verdammt schwer damit, die wirklich guten Apps zu finden. Dies mag auch daran liegen, dass die Navigation durch den AppStore auf dem Apple TV nach wie vor fummelig ist. Eine Möglichkeit, bereits am Rechner nach den Apps suchen und diese auch erwerben zu können, um sie anschließend per Synchronisation über die angemeldete Apple ID dann direkt auf dem Fernseher zu haben, wäre nach wie vor wünschenswert. Immerhin ist Apple nach wie vor bemüht, das Nutzererlebnis AppStore auf dem Apple TV kontinuierlich zu verbessern. War es Entwicklern bislang lediglich möglich, Screenshots, also Standbilder in der AppStore-Beschreibung zu hinterlegen, können nun auch Videos hochgeladen werden, um potenziellen Käufern ein besseres Bild dessen zu vermitteln, was sie innerhalb der App erwarten wird. Die mindestens 15 und maximal 30 Sekunden langen Clips würden laut Apple dafür sorgen, dass die Kunden die App besser verstehen. Na wollen wir es hoffen! Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Super-Phantomkatze
Ja, der Name dieses Spiels klingt merkwürdig. Ja, er gibt einen Vorgeschmack auf das, was man dann auch innerhalb der App findet. Nein, dadurch ist das Spiel keineswegs komplett sinnlos. Ganz im Gegenteil, hinter dem Titel verbirgt sich nämlich ein wirklich gelungener klassischer Plattformer, also das, was man früher gemeinhin als Jump-and-Run bezeichnet hat. Wie zu erwarten steuert man dabei laufend, springend und Gegner platt machend eine Katze durch die Level. Vom Spielprinzip erinnert dies stark an Klassiker wie Super Mario oder Gianna Sisters. Die Grafik wirkt zwar ein wenig arg old school, dürfte aber in Anbetracht des dazu passenden Soundtracks durchaus zum Konzept gehören. Gesteuert wird mit vituellen Elementen auf dem Display, die sich zudem über die Einstellungen frei positionieren lassen. Für Freunde des Genres ein äußerst gelungener Zeitvertreib.



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


Gangster Granny 3
Sie ist zurück, die schlecht gelaunte Gangster-Oma, die bereits in ihrem ersten Abenteuer (€ 0,99 im AppStore) und dem Nachfolger (€ 0,99 im AppStore) einige Fans für sich gewinnen konnte. Nun begibt sie sich also noch ein drittes Mal auf ein Abenteuer und übertrifft dabei die ersten beiden Teile noch einmal. Dies betrifft unter anderem auch das waffenarsenal, welches sich die rüstige Rollator-Verweigerin inzwischen angehäuft hat. Hiermit ausgestattet macht sie sich auf die Suche weiterer Omis, die von einer mysteriösen Firma entführt worden sind. Das kann sich unsere Granny natürlich nicht bieten lassen. Also plündert sie ihr Waffenarsenal und ballert in den von Comic-Sequenzen unterbrochenen Leveln auf alles, was ihr so an Gangstern vor die Flinte kommt. Doch das ist natürlich nicht alles. Dem Konzept aus den vorherigen Teilen folgend, wollen auch diverse Gegenstände eingesammelt und Rätsel gelöst werden. Tolle Comic-Unterhaltung!



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


Blackwell 5:Epiphany
In dieser Woche nun erschien also der letzte Teil der Blackwell-Reihe. Diese ist bereits mit den vier vorherigen Episoden Blackwell Legacy (€ 2,99 im AppStore), Blackwell Unbound (€ 2,99 im AppStore), Blackwell Convergence (€ 2,99 im AppStore) und Blackwell Deception (€ 3,99 im AppStore) im AppStore vertreten und wird nun durch Blackwell: Epiphany komplettiert. Einzuordnen sind die Titel allesamt im Genre der Retro-Adventures. Die namensgebende Protagonistin Rosangela Blackwell ist eine junge Schriftstellerin, die an einer Story über einen Selbstmord arbeitet, als ihr ein Geist namens Joey Mallone erscheint. Wie sich herausstellt, besteht zwischen ihm und dem Selbstmord ein Zusammenhang, dem Rosa auf den Grund gehen will. Der Anfang dieser Story aus dem ersten Teil wird dann auch in den restlichen drei Episoden weitergesponnen. Im abschließenden fünften Part der Saga wird nun eine düstere Stadt von einer mysteriösen Mordserie erschüttert - natürlich ein Fall für Rosa und Joe!. Alle Teile sind im hübschen Retro-Stil gezeichnet und überzeugen sowohl durch die Story, als auch das klassische Adventure-Gameplay. Für Fans des Genres eine absolute Empfehlung!



YouTube Direktlink

Download
€ 3,99


Rayman Classic
Rayman dürfte den meisten Lesern bereits etwas sagen. Inzwischen gibt es eine ganze Reihe äußerst empfehlenswerter Titel rund um den äußerst flexiblen Spiele-Helden. Mit Rayman Classic kommt nun ein weiterer Titel hinzu, der anno 1995 mal den Start der Reihe markiert hatte und nun auf die iOS-Plattform portiert wurde. Ganz dem inzwischen Rayman-Spielprinzip entsprechend, handelte es sich auch beim Original schon um einen klassischen Plattformer. Man bewegt Rayman, indem man auf dem Display in eine entsprechende Richtung wischt. Ein Tap lässt den Protagonisten springen. Auf diese Weise bewegt man sich in bester 2D-Retro-Optik durch die zahlreichen Level, um seine Freunde zu befreien und am Ende (hoffentlich) die Welt zu retten. Dabei helfen einem natürlich auch schon Raymans gewohnte Spezialkräfte von der Teleskopfaust bis zum Helikopter. Und wer über ein MFi-Gamepad verfügt, kann das Spiel auch hiermit steuern. Ein klassischer Rayman - im wahrsten Sinne des Wortes!




YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


Thumb.Run
Hier geht es ausschließlich um Action und Geschwindigkeit. Eingepackt in eine etwas absurde Story um die Zerstörung der Erde und das Ausweichen der Menschen in das Weltall steuert man nun einen Helden mit eienm Daumen als Kopf durch die klotzigen, knallbunten Level. Als dieser muss man versuchen, schneller das Ende eines Levels zu erreichen, als die Gegner. Hierzu rennt und springt man permanent durch die Gegend und braucht stets das richtige Timing, um nicht von seinem Kontrahenten überholt zu werden. Dabei sind die Level bewusst kurz gehalten, so dass sich das Spiel hervorragend dazu eignet, mal kurz herausgeholt und gezockt zu werden. Über das Game Center ist man stets auf dem Laufenden, wo man in der aktuellen Zeitentabelle steht. Klettert man dort weit genug nach oben, wird am Ende auf Wunsch ein Foto und die eigene Landesflagge eingeblendet und man zum "World Champion" gekürt. Und das beste: Ein lokaler Multiplayer-Modus befindet sich bereits in der Entwickling!




YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


The Swords
Schon beim Klassiker Fruit Ninja (€ 1,99 im AppStore) wurde eindrucksvoll demonstriert, wie man den eigenen Zeigefinger auf dem Display zur Klinge umfunktionieren kann, um hiermit die herumfliegenden Früchte zu zerteilen. The Swords folgt nun einem ähnlichen Prinzip und verpasst dem Ganzen noch einen grandios gezeichneten asiatischen Anstrich. Das Spiel bezeichnet sich selbst als Actiongame über die antike Kampfkunst und erzählt die Geschichte über das Leben eines Schwertmeisters und seinem tiefen Verständnis von der Kunst der Schwerter. Mit Wischen über das Display zeichnet man als Spieler nun Pinselstriche bestimmter Muster nach, die dem Schwertkampf nachempfunden sind. Vor allem grafisch ein absoluter Hochgenuss, kann sich The Sword aber auch aufgrund seiner Idee und der tollen Umsetzung sehen lassen.




YouTube Direktlink

Download
€ 2,99


Kostenlose Apps

Real Racing 3
Die drei Teile der "Real Racing"-Reihe zählen zweifelsohne zum Besten was der AppStore zu bieten hat. Dies gilt nicht nur für Auto-Rennspiele, sondern generell. Die Art und Weise wie die technischen Möglichkeiten mit den Spielen ausgereizt werden, ist schlicht beeindruckend. Mit dem dritten Teil wendete sich Electronic Arts dem sogenannten Freemium-Modell zu und bietet das Spiel in seiner Grundausstattung kostenlos an. Damit kann man es grundsätzlich problemlos spielen. Mit fortschreitender Spieldauer kann der Spieler Preisgelder erfahren und diese dann auch wieder in zusätzliche Autos, Strecken und Power-Ups investieren. Baut man mit seinem Gefährt zu viele Crashs, wirkt sich dies negativ aus und man muss in die Werkstatt. Die dabei verstreichende Zeit lässt sich ebenfalls über die Spielwährung verkürzen. Selbstverständlich kann (und soll) man dabei per In-App Purchase nachhelfen. Ein Ansatz, der bei mir nach wie vor auf wenig gar keine Gegenliebe stößt. Das Spiel als solches ist aber ein absolutes Meisterwerk und bietet seit dem aktuellen Update nicht nur mit dem Daytona International Speedway eine neue Strecke, ein neues Special Event, die Rückkehr von Prüfungen und mit dem Lamborghini Sesto Elemento einen neuen Flitzer, sondern lässt sich nun auch auf dem neuen Apple TV spielen. Technisch und spielerisch nach wie vor grandios, der Freemium-Ansatz nervt.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


A Tiny Game of Pong
In diesem kleinen, aber feinen Spiel steckt mal wirklich das drin, was der Titel verspricht. Zwar eignet sich die Apple Watch so grundsätzlich mal überhaupt nicht als Spieleplattform. Das was Entwickler Matt Wiechec aber hier fabriziert hat, ist schon wirklich bemerkenswert. Er hat nämlich das gute, alte Pong auf die Apple Watch gebracht. Seinen eigenen Balken steuert man dabei mittels der digitalen Krone nach links und rechts und versucht hiermit zu verhindern, dass der Spielball nach unten aus dem Spielfeld herausfällt. Auf dem verbundenen iPhone kann man sich über die eigenen Highscores informieren, die auch direkt ins Game Center wandern. Dank der zehn farbige Themes kann man das Spiel sogar an die farbliche Kombination der eigenen Apple Watch anpassen. Die kostenlose Grundversion des Spiels enthält den Arcade-Modus integriert. Wer mag, kann sich aber auch den Playoff-Modus per In-App Purchase freischalten und damit auch den Entwickler für seine tolle Idee belohnen.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommst Du den Berg heil runter? Extreme Bike in der Vollversion kurzzeitig gratis

Infocus Extreme BikeHeute habe ich für Euch ein Fahrrad-Rennspiel ausgesucht, mit dem Ihr mal nicht nur von der Seite zuschaut, wie Ihr auf dem Fahrrad Kunststücke vollführt, sondern direkt den Lenker in die Hand bekommt.

In Infocus Extreme Bike sitzt Ihr nämlich selbst auf dem Sattel – und diese Perspektive macht das Downhill-Fahren schon etwas realistischer. Leichter wird es dadurch nicht. Denn auf den Kursen lauern einige Hindernisse und selbst bei einer recht einfachen Steuerung braucht es volle Konzentration, um nicht zu stürzen. Geschwindigkeit ist nämlich alles – und wer stürzt, hat schon verloren.

Die Steuerung ist ganz einfach über den Bewegungssensor und zwei Daumen. Rechts zum Gasgeben, also treten, links zum bremsen und rückwärtsrollen. Das war es auch schon. Eine Gangschaltung hat man sich verkniffen.

Ein Level besteht aus 10 Teilabschnitten. So dauert eine Fahrt dann schon ein paar Minuten. Es fällt auf, dass mehrere Wege zum Ziel führen können, es fällt aber auch auf, dass es Sackgassen gibt, aus denen man nur sehr zeitwändig wieder raus kommt und dass man das Gefühl hat, dass für manche Rampe die Geschwindigkeit nicht ausreicht oder man als Fahrer nicht weit genug springen kann. Oben in der Mitte ist ein Gesundheitsanzeiger. Wenn der 0 erreicht, wirst Du automatisch zum letzten Kontrollpunkt zurückgesetzt – Du kannst also das Rennen fortsetzen, wirst aber keine Top-Zeit mehr erreichen können. Wichtig sind noch die Goodies, die Du unterwegs einsammeln kannst. Hier gibt es Zeit-Boni, Energy Drinks und Reparaturkits. Macht also Sinn, dieses Symbole einzusammeln.

Also einfach mal ausprobieren und schauen, wie weit Du kommst. Die Grafik ist ordentlich (Unreal Engine), der Sound nervt schon bald und kann leider nicht abgestellt werden.

Infocus Extreme Bike läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die 454 MB große App ist in englischer Sprache und kostet normal 2,99 Euro.

Nicht ganz einfach trotz der besseren Perspektive: Infocus Extreme Bike

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple-Woche: Air ist wieder da!

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

Fehler 53

  • Verkaufsstart für iPad Air 3 am 18. März: Air ist wieder da (Meldung)
  • Fehler 53 korrigiert: Kampf gegen den Error (Meldung)
  • Apple Pay begeistert Chinesen: Pay-King (Meldung)
  • Trump fordert Apple zum iPhone-Knacken auf: HackDonald’s (Meldung)
  • Kaum noch Konkurrenz für Android und iOS: Weg-Berry (Meldung)
  • Rap-Superstar bekommt eigene Serie bei Apple: Dre-Arbeiten (Meldung)
  • 1970er-Fehler legt weiterhin iPhones lahm: The Big Hang Theory (Meldung)
  • Kanye West bringt Album nicht zu Apple: Lost-West-Konflikt (Meldung)
  • Federighi und Cue wollen nichts von schlechter Apple-Software wissen: Eddy, merk’s! (Meldung)
  • Tim Cook und Jonathan Ive geben Vogue ein Interview: Mode-Artikel (Meldung)
  • iPhone 7 könnte zwei Lautsprecher haben: Für Boxen-Luder (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: "WISO steuer:Mac 2016" zum Sonderpreis; Update für Tenfourbird

"WISO steuer:Mac 2016" zum Sonderpreis - Amazon bietet die Einkommensteuersoftware derzeit für 23,99 Euro an (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Geht es euch auch so, dass die Zeit rast wie im Flug. Gefühlt war gestern erst Montag. Stattdessen haben wir aber schon wieder Freitagabend. Also Zeit, sich aufs Wochenende einzustimmen. Natürlich aber nicht ohne unsere Spiele-Empfehlungen für die freien Tage. Diese iOS-Spiele im Gesamtwert von maximal 10€ haben uns in den verganenen Tagen besonders gut gefallen und dürften euch am Wochenende eine spaßige Zeit bereiten…

-i20042-Mit Stellar Wanderer (AppStore) hat Crescent Moon Games diese Woche ein neues Space-RPG für iOS veröffentlicht. Die 4,99€ teure Universal-App ist vielleicht nicht so gut wie das mittlerweile gut 3 Jahre alte Galaxy on Fire 2™ HD (AppStore), ist aber trotzdem ein gelungener Genrevertreter, wie ihr in unserem Testbericht nachlesen könnt.-v10521-

-i20565-Ein vom Ablauf her eigentlich bekanntes Action-/Reaktionsspiel, allerdings verpackt in eine toll inszenierte Geschichte, bietet The Sowrds (AppStore). Vorgestellt haben wir euch die 2,99€ teure Universal-App in diesem Artikel.-v10524-

-i20566-Wer lieber Jump & Runs spielt, sollte diese Woche Thumb.Run (AppStore) nicht verpassen. Die aktuell nur 0,99€ teure Universal-App bietet drei kleine Arenen, durch die es im Wettrennen mit immer besser werdenden KI-Gegnern um Sieg und Bestzeit geht. Mehr Infos hier.-v10525-

Wir denken, dass ist genug Spielefutter fürs Wochenende. Wir wünschen euch viel Spaß damit!

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android gegen iPhone: Unser Blick über den Tellerrand

Android-Smartphones und das iPhone im Vergleich. Einen Blick über den eigenen Tellerrand zu werfen, ist immens wichtig. Deshalb haben wir als professionelle und passionierte iOS-Anwender einen genaueren Blick auf zwei aktuelle Android-Smartphones geworfen und einige Zeit mit dem „James-Bond-Smartphone“ und High-End-Modell Xperia Z5 von Sony sowie dem vielgelobten Mittelklasse-Androiden Honor 7 verbracht haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in China: 38 Millionen Kreditkarten innerhalb weniger Stunden hinterlegt

Seit gestern lässt sich Apple Pay offiziell in China nutzen. Kunden haben die Möglichkeit, mir ihrem iPhone 6S (Plus), iPhone 6 (Plus) und der Apple Watch vor Ort in den Geschäften zu bezahlen. Zusätzlich kann mit dem iPad Pro, iPad Air 2, iPad mini 4 und iPad mini 3 online per Apple Pay bezahlt werden

apple_pay_kfc

Apple Pay Registrierungsserver vorübrgehend überlastet

Bevor Anwender Apply Pay nutzen können, muss zunächst eine Kredit- oder Guthabenkarte in der Wallet-App auf dem iPhone hinterleg werden. Wie Mashable berichtet, wurden am gestrigen Tag bis 17:00 Uhr Ortszeit bereits 38 Millionen Bankkarten für Apple Pay hinterlegt. Ein riesiger Ansturm. Allein in der ersten Stunden wurden 10 Millionen Karten registriert.

In den ersten Stunden, nachdem der Startschuss fiel, kam es zur Überlastung des Registrierungsservers. Zu viele Menschen wollten gleichzeitig ihre Karten in der Wallet-App hinterlegen, so dass es hier zu Problemen und Wartezeiten kam. Ein Apple Sprecher bestätigte, dass es Probleme beim Registrierungsprozess aufgrund des Ansturms gab.

Mittlerweile dürfte sich jedoch der erste Ansutrm wieder gelegt haben und chinesische Nutzer könne ihre Karten wieder ohne Verzögerung hinterlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia: Alle drei Teile der Abenteuerspielreihe zum Sonderpreis

Daedalic Entertainment bietet die beliebte Abenteuerspielreihe Deponia für wenige Tage mit einem hohen Rabatt an. "Deponia: The Complete Journey" ist im Mac-App-Store (Partnerlink) vorübergehend für 9,99 statt 44,99 Euro zu haben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Floating-Browser: Fluid und Helium halten Web-Inhalte im Vordergrund

balloonEs gibt verschiedene Gründe, warum man ein Browser-Fenster neben dem Office-Programm oder Photoshop geöffnet haben möchte. Manchmal wollen wir einfach nur ein wenig Ablenkung nebenbei genießen, manchmal benötigen wir aber auch Informationen, zum Beispiel eine PS Tutorials oder einfach Texte zur Referenz. Fluid und Helium sind zwei Browser, die auf das wesentliche beschränkt sind und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy S7: Alles vorab geleakt, Specs und Foto

Am Sonntag wird das Samsung Galaxy S7 offiziell vorgestellt. Aber die Südkoreaner konnten nichts geheim halten. 

Aktuell wurden alle wichtigen Infos zum Galaxy S7 von findigen Leakern verraten. Noch ärgerlicher für Samsung: Jetzt hat die Website uswitch hochauflösende Renderbilder des Geräts in die Finger bekommen.

Galaxy S7

Tonnenweise S7 Leaks in den letzten Tagen

Die Farbauswahl wird sich auf Weiß, Schwarz und Gold belaufen. Auf den ersten Blick gibt es jedoch kaum Unterschiede zum Vorgänger. Sowohl das S7 als auch das S7 Edge sollen IP 68 zertifiziert werden und eine 3D-Touch-ähnliche Technologie beinhalten. Die Specs kurz zusammengefasst, am Sonntagabend werden sie dann offiziell – die Show in Barcelona dürfte jetzt kaum noch Highlights bieten, jetzt wo alles offenliegt:

  • Bildschirm: 5,1″ (S7) bzw 5,7″ (Edge) 2K AMOLED
  • Prozessor: Snapdragon 820 bzw Exynos 8890
  • RAM: 4 GB LPDDR4
  • Kamera: 12 MP
  • Front-Kamera: 5 bzw 8 MP
  • Akku : 2800 – 3000 mAh (S7) bzw 3000 – 3600 mAh (S7 Edge)

Wie seht Ihr die Specs im neuen Samsung-Flaggschiff? Auch im Vergleich zum iPhone 6s bzw. 6s Plus?!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfoil 5 bringt Audio-Inhalte auch auf Bluetooth-Geräte

Airfoil 5

Der Alles-Streamer spielt eine auf dem Mac oder Windows-PC ausgewählte Audioquelle nicht länger nur an AirPlay-fähigen Lautsprechern, anderen Computern und iOS-Geräten ab – sondern jetzt auch an Bluetooth-Kopfhörern und Bluetooth-Boxen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: XCOM 2 (Mac) – Alienjagd mit Hindernissen

XCOM 2: Rundenstrategie für den Mac im Test. „Willkommen zurück, Commander!“ – mit XCOM 2 kehrt der 2012 als Überraschungshit gefeierte Rundenstrategie-Titel mitsamt vieler Neuerungen zurück auf den Mac. Wir haben die Spiele-Neuheit getestet und sind sowohl begeistert als auch enttäuscht. Warum? Lies selbst!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktforscher: Markt für Smartphones legt weltweit zu

Marktforscher: Markt für Smartphones legt weltweit zu

Im vierten Quartal 2015 konnte der Markt für Smartphones noch einmal kräftig wachsen. Vor allem Google und chinesische Hersteller profitieren von der Entwicklung, bei Apple gibt es kaum Veränderungen, der Verlierer heißt Microsoft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps: PayPal rundum neu, Skype mit Gruppenvideo, Facebook Messenger mit Werbung

paypal-500Die PayPal-App ist umfassend überarbeitet in Version 6.0 im App Store erhältlich. Die Entwickler haben ihre App mit komplett neuer Optik ausgestattet und die wichtigsten Infos und Aktionen für schnellen Zugriff direkt auf die Startseite gepackt. Und wenn’s ganz schnell gehen soll, könnt ihr euren Fingerabdruck anstelle des Passworts in der App verwenden (sofern euer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue und GoPro Hero 4 heute zum Tiefstpreis

Das Philips Hue Starterkit mit der neuen Bridge 2.0 bekommt Ihr heute zum Tiefstpreis.

Bei Conrad zahlt Ihr nur 139 Euro statt 179 Euro für die neueste Variante des Hue-Starterkits. Auch die beliebte Action-Kamera GoPro Hero 4 Session könnt Ihr am heutigen Tag deutlich günstiger erwerben:

Hue mit Siri Bridge

Ein kleiner Pro-Tipp: Wenn Ihr gleichzeitig für den Newsletter von Conrad anmeldet, sinkt der Preis noch mal um 5,55 Euro. Somit läge Hue bei nur noch 133,45 Euro, die GoPro Hero 4 würde mit Newsletter für 143,45 Euro kosten. Beide Angebote sind im Internet-Preisvergleich konkurrenzlos. Sie gelten wie immer nur solange der Vorrat reicht.

GoPro Hero 4 Session

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5SE – iPad Air 3: Gerüchte über mögliche Prozessoren

iPad mini 3

Apple hat sich anscheinend nun bei der Wahl der Prozessoren für die kommenden Produkte festgelegt. Laut neuesten Informationen soll Apple beim iPhone 5SE auf einen A9-Chip setzen und das iPad Air 3 soll den A9X-Chip des iPad Pro erhalten. Das iPhone 5SE überrascht damit mit einem sehr guten Prozessor, da man eigentlich davon ausgegangen ist, dass ein älterer Prozessor verbaut wird. Klar dürfte sein, dass kein A10-Chip zum Einsatz kommt, da dieser wahrscheinlich noch nicht einmal fertiggestellt worden ist und erst beim iPhone 7 zum Einsatz kommen könnte.

Die Hardware des iPhone 5SE und auch des iPad Air 3 ist somit sehr hochwertig, wodurch sich alle nötigen Features verbauen lassen, um wieder auf dem aktuellen Stand zu sein. Sollten sich die Gerüchte bestätigen, ist das iPhone 5SE wirklich eine sehr gute Alternative im Bereich der 4-Zoll-Smartphones und könnte zu einem Verkaufsschlager werden. Entscheidend ist und bleibt hier immer noch der Preis, den Apple veranschlagen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.2.16

Bildung

WP-Appbox: Remind: Safe Classroom Communication (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: KHRecordings Sound Desk Assistant (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Remote Mouse (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ??????.???? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CleanZilla (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: WISO vermieter: (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bitcoin Clan Ticker - Track trade price from your menu bar! (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: LiveQuartz Lite (Kostenlos*, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Folder icon designer (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Password Keeper (0,99 €, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: inRadio (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: UK Radio stations (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Global VPN - With Free Subscription (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Geranium PDF Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Author - create and publish documents to the web, instantly. (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Rough Draft (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: EasyTag CloudPrinter (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: DesktopApp for Whatsapp (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Malen nach Zahlen - Weihnachten - Gratis (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Happy Memories by Horse Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Iron Heart: Steam Tower TD (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Gold Miner 8bit HD (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Polygon Flight (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: iFax - Send & Receive Faxes (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verlängert MacBook-Pro-Reparaturprogramm

Apple hat das vor einem Jahr gestartete Reparaturprogramm für MacBook-Pro-Modelle, die Probleme mit der Grafikdarstellung aufweisen, verlängert.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abandoned: Neues düsteres Point-and-Click-Game wird von Apple beworben

In Abandoned bekommt man es mit einer geheimnisvollen Parallelwelt zu tun, die es zu erkunden gibt.

Abandoned 1 Abandoned 2 Abandoned 3 Abandoned 4

Abandoned (App Store-Link) lässt sich zum günstigen Preis von kleinen 99 Cent aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation neben 93 MB des Speicherplatzes auch iOS 6.1 oder neuer. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher verzichtet werden, aber bis auf gelegentliche Nachrichten, die sich im Spiel finden, kommt der Titel fast ohne textbasierte Inhalte aus.

Gehalten in einem düsteren Comic-Look, fällt das vor einigen Tagen veröffentlichte und aktuell auch von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Spiele“ vorgestellte Spiel definitiv in die Kategorie der Point-and-Click-Abenteuer. In Abandoned begleitet man einen Mann auf der Suche nach seinem Bruder, der sein Leben lang von der Existenz von Parallelwelten überzeugt war. Nun ist er offensichtlich in einer solchen verschwunden, und es ist am Protagonisten des Spiels, ihn dort wieder zu finden.

In den sehr dunklen, unheimlichen Umgebungen, die der gewöhnlichen Welt sehr ähnlich sehen, wird man keinen Menschen mehr begegnen, da selbige diese bereits vor langer Zeit verlassen haben. Einzig der Bruder der Hauptfigur hinterlässt an einigen Stellen kleine Notizen, die auch dazu dienen, kleine Hinweise zu geben und die Geschichte voranzutreiben.

Keine Hilfefunktion in Abandoned

Mit einfachen Fingertipps auf dem Screen lassen sich die düsteren Welten erkunden, Gegenstände aufheben und in einem Inventar auch zu neuen Objekten kombinieren. An vielen Stellen bedarf es einiger Logik, um die kleinen Rätsel zu lösen. Eine Hilfe-Funktion oder Lösungsvorschläge gibt es in Abandoned allerdings nicht, man ist also auf sich allein gestellt.

Für ein atmosphärisches Spielerlebnis sorgen zudem auch die passenden Soundeffekte und passende Hintergrundmusik, die am besten vom Spieler mit Kopfhörern genossen werden sollten. Wer Point-and-Click-Games mag, gerne knifflige Rätsel löst und eine mysteriöse, unheimliche Geschichte erleben will, ist bei diesem neuen Titel daher genau richtig.

Der Artikel Abandoned: Neues düsteres Point-and-Click-Game wird von Apple beworben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Neopren Macbook Sleeve

iGadget-Tipp: Neopren Macbook Sleeve ab 4.89 € inkl. Versand (aus USA)

Einfacher und günstiger - aber effektiver - Schutz für Euer MacBook.

Die Sleeves passen natürlich auch auf andere Notebooks.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Marvel´s Daredevil die 2. Staffel

Daredevil auf Netflix – der bilde Rächer ist zurück. Ab dem 18. März zeigt Netflix exklusiv die zweite Staffel von Marvel´s Daredevil. Alle Abonnenten der VoD-Plattform Netflix dürfen sich freuen – das Warten hat ein Ende – die...

The post Marvel´s Daredevil die 2. Staffel appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Translator bringt Foto-Text-Übersetzung aufs iPhone

Microsoft Translate

Microsofts Übersetzungs-App kann nun Wörter in Bildern erkennen, 23 Sprachen werden unterstützt. In der Android-App ist es möglich, Sprachpakete für die Offline-Nutzung zu beziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 19. Februar (3 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:48 Uhr – MacBook Pro: Apple verlängert Reparatur-Programm +++

Eigentlich sollte dieses Reparatur-Programm in der kommenden Woche auslaufen, nun wurde es durch Apple verlängert. Bei einigen MacBook Pros kann es zu Grafik-Fehlern kommen, Apple repariert die betroffenen Geräte bis zum 31. Dezember 2016, mindestens aber innerhalb von vier Jahren nach dem Kaufdatum, kostenlos. Alle Infos gibt es in diesem Support-Dokument.

+++ 6:51 Uhr – Verkäufe: Smartwatches überholen Schweizer Uhren +++

Laut einem Bericht von Strategy Analytics wurden im vierten Quartal 2015 mit 8,1 Millionen erstmals mehr Smartwatches verkauft als Schweizer Uhren (7,9 Millionen). Apple soll mit 5,1 Millionen einen großen Anteil daran haben.

+++ 6:49 Uhr – Schnelle Prozessoren: iPhone 5se und iPad Air 3 +++

Im März soll Apple angeblich das iPhone 5se und das iPad Air 3 vorstellen. Nun gibt es weitere Gerüchte: Laut einem Bericht von Bloomberg sollen die Geräte mit einem A9 bzw. A9X Prozessor ausgestattet und damit genau so schnell wie das iPhone 6s bzw. iPad Pro sein.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 19. Februar (3 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoopa City bekommt neue Gebäude: Aufbau-Simulation macht nicht nur dem Nachwuchs Spaß

Vergleiche zu Sim City kommen nicht von ungefähr: Hoopa City ist eine tolle Universal-App, mit der nicht nur Kinder Spaß haben können.

Hoopa City

Zunächst einmal die schlechte Nachricht: Das aktuelle Update von Hoopa City (App Store-Link) löscht alle möglicherweise schon vorhandenen Spielstände, das wurde von den Entwicklern aber auch so in der Update-Beschreibung angekündigt. Dafür bietet die Universal-App elf neue Gebäude und damit insgesamt über 60 verschiedene Kombinationen, um eine kleine Stadt zum Leben zu erwecken. Den Kaufpreis von 2,99 Euro ist die App auf jeden Fall wert, soviel steht für uns fest. Immerhin haben die Entwickler nach über einem Jahr noch einmal neue Inhalte hinzugefügt, das ist sicherlich keine Selbstverständlichkeit.

Besonders empfehlenswert ist Hoopa City auf dem iPad: Dort können sich die Kinder auf dem großen Bildschirm so richtig austoben und eine eigene Stadt mit Häuser, Straßen, Schulen und vielen anderen Gebäuden errichten. Kleine Animationen sorgen dafür, dass in der Stadt auch etwas los ist. Einschränkungen und Regeln gibt es in Hoopa City nicht. Gebaut wird mit sieben verschiedenen Elementen wie Wasser, Stein oder Elektrizität, die man miteinander verbinden muss, um neue Objekte zu erschaffen. So werden Häuser immer größer, Pools immer schicker und Freizeitparks immer spektakulärer.

Interessante Einblicke in die Entstehung von Hoopa City

Das empfohlene Alter für Hoopa City liegt laut Entwickler-Angaben bei sechs bis acht Jahren. Aber liebe Eltern, aufgepasst: Das Spiel macht auch Erwachsenen Spaß. Glücklicherweise lassen sich mehrere Spielstände anlegen, so dass mehrere Personen ihre eigenen Welten erstellen können. Falls jemand herausbekommt, wie man die neue Raketenabschussrampe baut, bin ich übrigens an einer kleinen Anleitung interessiert! Wie ihr schnell merken werdet: Das Spiel ist nicht nur für die Kids eine echte Denkaufgabe.

Falls ihr vor oder nach dem Kauf von Hoopa City etwas mehr über das Spiel erfahren wollt, empfehlen wir euch einen Blick auf die Webseite der Entwickler. Dort gibt es verantwortliche Designer interessante Einblicke in die Entstehung der App – es ist schon sehr interessant, was aus einem frühen Prototypen am Ende entstanden ist. Zwar ist das umfangreiche Interview nur auf Englisch verfügbar, lesenswert ist es aber auf jeden Fall.

(YouTube-Link)

Der Artikel Hoopa City bekommt neue Gebäude: Aufbau-Simulation macht nicht nur dem Nachwuchs Spaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro wäre beinahe leistungsschwächer als iPhone 6s gewesen

Bloomberg hatte die Gelegenheit mit Johny Srouji, der kürzlich ins obere Apple-Management aufgestiegen ist und seit dem iPhone 4 die Entwicklung der A-Series-Prozessoren überwacht, zu sprechen. Srouji erzählte , dass das iPad Pro den ursprünglichen...

iPad Pro wäre beinahe leistungsschwächer als iPhone 6s gewesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Locky erpresst Windows Nutzer, Deutsche verweigern Backups

Apple vs. FBI – aber es gibt auch noch andere wichtige News zum Thema Sicherheit.

Aktuell macht wieder einmal ein neuer Trojaner das Internet unsicher. Er verschlüsselt laut den Sicherheits-Experten von heise alle Dateien auf der Festplatte und weigert sich, diese wieder zu entschlüsseln – bis das Opfer bezahlt. „Locky“ verbreitet sich dann sogar über das lokale Netzwerk weiter und verschlüsselt auch andere Computer. Deswegen gilt immer: Nie dubiose Emails mit fragwürdigen Rechnungen oder angeblichen Gewinnen öffnen.

Sicherheit Mac

Sollte doch etwas passieren, ist es immer gut, ein Backup zu haben. Leider geben in einer neuen Emnid-Umfrage im Auftrag von Reichelt Elektronik aber 12 Prozent der Befragten an, generell keine Backups zu machen – und weitere 8 Prozent wissen gar nicht, dass ein Backup Sinn macht.

Fast 20 Prozent ohne Backup

Bei den Sicherungen am beliebtesten ist eine externe Festplatte, die jedoch von 38 Prozent der Befragten nicht verschlüsselt oder mit einem Passwort gesichert wird. 56 Prozent sichern außerdem nur die wichtigsten Dokumente – und nicht alles. Meistens besteht eine Sicherung aus unregelmäßigem manuellen Kopieren der Dateien. Nur 15 Prozent nutzen eine Lagerung der Dateien in der Cloud.

Wer von Euch hat auch noch nie ein Backup gemacht?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erpressungstrojaner „Locky“: Massive Bedrohung für Windows-Nutzer

malware-headerInternetnutzer in Deutschland sehen sich mit einer gewaltigen Malware-Welle konfrontiert. Der Erpressungstrojaner „Locky“ versteckt sich in als Rechnung getarnten E-Mail-Anhängen und zielt auf Nutzer von Windows-Systemen. (Bild: Shutterstock) Konkret handelt es sich um einen Makrovirus, der die Nutzerdaten auf dem Computer verschlüsselt. Ausgesperrte Anwender werden zu einer Lösegeldzahlung aufgefordert, im Gegenzug versprechen die Macher der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 5,1 Millionen verkaufte Exemplare im Weihnachtsquartal

Ein gutes Jahr, nachdem Apple die Apple Watch auf den Markt gebracht hat, hält man sich mit offiziellen Aussagen über die Verkaufszahlen noch immer bedeckt. Marktforscher haben nun ermittelt, dass Apple im vierten Kalenderquartal 2015 5,1 Millionen Stück verkauft hat – und damit einen Marktanteil von 63% hält.

Strategy Analytics hat den Markt beobachtet und nun Zahlen veröffentlicht, die sich auf Verkäufe von Smartwatches im Weihnachtsquartal 2015 beziehen. Demnach hat Apple im 4. Quartal 2015 5,1 Millionen Apple Watches verkauft, was einem Marktanteil von 63% entspricht. Samsung ist demnach der zweiterfolgreichste Hersteller von Smartwatches. 1,3 Millionen verkaufte Exemplare entsprechen einem Marktanteil von 16%. Mit anderen Worten sind 8 von 10 verkauften Smartwatches entweder von Apple oder von Samsung.

Smartwatch-Markt nimmt Fahrt auf

Insgesamt seien im 4. Quartal 2015 8,1 Millionen Smartwatches verkauft worden. Das bedeutet, dass der Markt im Vergleich zum Vorjahresquartal um 316% zugelegt hat (Q4 2014: 1,9 Millionen). Die meisten Verkäufe fanden in Nordamerika, Westeuropa und Asien statt. Gleichzeitig scheinen Smartwatches auch den Schweizer Uhren das Leben schwer zu machen – in etwa so, wie es Jony Ive seinerzeit vollmundig ankündigte. Denn der Markt für Schweizer Uhren schrumpfte um 4,8%, von 8,3 Millionen verkauften Exemplaren im 4. Quartal 2014 auf 7,9 Millionen ein Jahr später.

Apple selbst gibt keine offiziellen Zahlen bekannt. Mit den Zahlen, die Marktforscher ausfindig gemacht haben, ergibt sich für 2015 aber eine Summe von 13,6 Millionen Apple Watches, die das Unternehmen verkauft haben könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger schon bald mit Werbung

Auch der Facebook Messenger bleibt nicht mehr von Werbung verschont.

Was Facebook bei seiner Tochter Instagram vorgemacht hat, soll ab dem 2. Quartal auch beim Facebook Messenger normal werden: Werbung! Zwei Formate sind laut TechCrunch intern bereits in Planung.

Facebook Messenger Screen

Facebook soll sogar schon potentielle Werbekunden über die neuen Optionen informiert haben. Schon im April oder Mai könnte der Startschuss erfolgen. Mit den derzeit rund 800 Millionen Nutzern ließe sich sicher viel verdienen. Die Frage ist nur, ob das den Usern gefällt.

Immerhin: Facebook erklärte gegenüber TechCrunch, man wolle Nutzer nicht mit Werbung „belästigen“. Was das genau heißt, wird sich in Kürze zeigen.

Würdet Ihr einem mit Werbung gepflasterten Facebook Messenger den Rücken kehren?

Messenger Messenger
(58)
Gratis (universal, 87 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volume Mixer: Mac-Tool regelt App-Lautstärke einzeln

Volume Mixer OS X

Das Tool für OS X El Capitan und Yosemite erlaubt, die Lautstärke einzelner Programme zentral von der Menüleiste aus zu justieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MKV Converter

AnyMP4 MKV Converter kann MKV in jegliches gängige Videoformat wie MP4, MOV, M4V, MPEG, AVI, FLV, WMV, usw. mit super schneller Geschwindigkeit und 100% originaler Videoqualität konvertieren. Außerdem besitzt dieser Konverter mehrere einfache Bearbeitungsfunktionen und ermöglicht es Benutzern, Videoeffekt zu ändern, Videolänge zu schneiden, Video-Bildschirmgröße zuzuschneiden, mehrere Videos zusammenzufügen und Wasserzeichen hinzuzufügen. Nach der Umwandlung können Benutzer die konvertierte Videodatei auf verschiedenen digitalen Player wie iPhone (iPhone 5, iPhone 4S), ( 4, mini), iPod (iPod touch, iPod nano) und anderen Geräten genießen.

Haupteigenschaften:

1. MKV in jegliches populäre Videoformat konvertieren

* MKV in MP4/MOV/M4V/MPEG/AVI/WMV etc. konvertieren

AnyMP4 MKV Converter App kann fast alle Videoformate wie z.B. MP4, MOV, M4V, MPEG4, FLV, AVI, WMV und sogar HD Video inkl. TS, HD MP4, HD QuickTime MOV etc. mit unvergleichbarer Geschwindigkeit und originaler Videoqualität umwandeln. Darüber hinaus können Sie mit diesem Konverter Audio-Dateien von Video extrahieren und sie als das gewünschte Format speichern.

*Mehrere Multimedia Player unterstützen

Sie können die konvertierte Video/Audio Datei auf verschiedenen Geräten wie iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, iPod touch, iPod nano, usw. abspielen.

2. Personalisieren Sie Ihr Ausgabevideo

* Mehrere Video-Bearbeitungsfunktionen besitzen

Diese MKV Converter APP bietet Ihnen mehrere Bearbeitungsfunktionen, damit Sie Video-Effekt nach Wusch ändern. Sie können die Werte von Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Farbton und Lautstärke beliebig anpassen, Videolänge schneiden, Video-Frame zuschneiden, um schwarze Ränder zu entfernen, Text oder Bild Wasserzeichen hinzufügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

* Ausgabe-Parameter einstellen

Mit diesem vielseitigen MKV Converter können Sie die Ausgabe-Parameter wie Video Encoder, Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate nach Wusch ganz einfach einstellen.

3. Benutzerfreundlich und einfache Bedienung

* Echtzeit-Vorschau und Snapshot

Mit dem eingebauten Player können Sie das originale und konvertierte Video einfach vorschauen. Und bei der Vorschau können Sie Ihre Lieblingsbilder aus dem Video gefangennehmen und sie auf der lokalen Festplatte für spätere Benutzung speichern.

* Batch-Konvertierung

Sie können zur gleichen Zeit mehrere MKV-Dateien unbeschränkt konvertierten. Anhand der benutzerfreundlichen Oberfläche lassen sich Umwandlungsprozesse in kurzer Zeit beenden.

WP-Appbox: AnyMP4 MKV Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Now in Deutschland: Lieferung bald in 90 Minuten

Am Vormittag ein Paket bestellen und am Vorabend erhalten? Für den Online-Giganten Amazon ist das immer noch zu langsam. Wie die Wirtschaftswoche jetzt berichtet, plant der Händler eine Lieferung innerhalb von 90 Minuten auch hierzulande. Einige Tests laufen in Berlin angeblich schon.

amazon-prime

Aus Kreisen beteiligter Unternehmen erfuhr das Wirtschaftsmagazin, dass Amazon zur Zeit mit Kurierdiensten in Deutschland verhandelt, um die Lieferung innerhalb von anderthalb Stunden zu gewährleisten. Insbesondere in München und Hamburg sowie eben auch Berlin sollen die Verhandlungen relativ weit fortgeschritten sein, sodass ein Start schon in Bälde möglich ist.

Nach Einschätzung eines der an den Verhandlungen beteiligten Unternehmen könnte der Service bereits in den nächsten drei bis vier Monaten in Deutschland starten. Amazon wollte dazu auf Anfrage der WirtschaftsWoche keine Stellung nehmen.

Bereits Mitte des vergangenen Jahres startete Amazon Prime Now in London, später kamen weitere europäische Metropolen hinzu. Dort kostet die Sofort-Lieferung einen Aufschlag von 6,90 Euro.

Amazon will sich zunehmen unabhängig von den Lieferdiensten DHL und Hermes machen und das Vorhaben mit eigener Logistik umsetzen. Die Infrastruktur der hiesigen Kurierdienste sei eher auf eine Sendung am nächsten Tag ausgerichtet, bei Amazon hat aber bereits die Same-Day-Delivery höchste Priorität gehabt. Ermöglicht wird das durch eigene Verteilzentren in Innenstadtnähe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Absatz in Deutschland 2015 leicht gestiegen

Der Umsatz mit Smartphones hat in Deutschland im letzten Jahr erstmals die Marke von zehn Milliarden Euro geknackt. Er legte um 22 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro zu. Die verkauften Stückzahlen stiegen hingegen nur leicht – um 7,4 Prozent auf 26,2 Millionen Geräte.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mein iPhone suchen: Mutter findet gekidnappte Tochter

Mein iPhone suchen, Apples hauseigene App, ist wirklich eine praktische Sache.

Ihr solltet die App nutzen – das zeigt auch diese Geschichte aus Pennsylvania/USA. Eine Mutter konnte mit Hilfe der App ihre Tochter finden, die einem Kidnappig zum Opfer gefallen war. Dank der App wurde sie 150 km von daheim entfernt auf einem Parkplatz in Pittsburgh entdeckt.

Mein iPhone suchen Ansicht

Die Polizei von Pennsylvania unterstützte die Mutter und brachte die Tochter wieder nach Hause. Der Täter, der 18-jährige Ex-Freund der Tochter, steht unter Arrest. Die Kaution wurde auf 150.000 Dollar festgesetzt, berichtet CultOfMac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Rayman Classic“ neu für iOS: Plattformer-Klassiker mobil spielen

Nachdem wir euch gestern über den Release von Rayman Classic (AppStore) für iOS informiert haben, wollen wir euch das Spiel nun – wie versprochen – genauer vorstellen.

Die 4,99€ teure Universal-App ist anlässlich des 20. Jubiläums eine Portierung des 1995 für Konsolen und PC erschienenen Jump’n’Run-Klassikers und kommt dementsprechend mit einer gehören Portion Retro-Charme daher. Für alle, die 1995 noch keine Computerspiele spielen konnten oder schlicht und ergreifend das Spiel damals verpasst haben, kurz die Geschichte zum Hintergrund. Rayman, der armlose Held, der bereits in einigen modernen Spielen die iOS-Plattform unsicher gemacht hat, kommt keine geringere Aufgabe zu als die Welt zu retten. Denn der böse Mr. Dark hat den großen Protoon gestohlen und die Electoons gefangen genommen. Sie gilt es nun in zahlreichen Level zu retten und dabei die coole Spielwelt zu erkunden.
Rayman Classic iOSRayman Classic iPhone iPad
Die Steuerung ist solide für Touchscreen umgesetzt worden. Über ein virtuelles Steuerkreuz links steuert ihr Rayman nach links und rechts sowie zum Klettern und Ducken nach oben und unten. Auf der rechten Bildschirmseite gibt es dann noch die obligatorischen Buttons, um Rayman zum Beispiel springen zu lassen. Dazu kommen schnell weitere Buttons, denn im Laufe des Spieles lernt Rayman immer mal wieder neue Fähigkeiten. Die erste ist zum Beispiel ein gekonnter Faustschlag, der länger wird, je länger ihr den Button dafür gedrückt haltet. Praktisch: wenn man keine Arme hat, kann man ziemlich weit schlagen.

Rayman-Klassiker für unterwegs

So gilt es, die vielen Feinde und Wiedersacher aus dem Weg zu räumen, bevor sie Rayman eines seiner wenigen Leben stehlen. Diese verliert ihr auch, wenn ihr ins Wasser plumpst, was aufgrund der leider nicht immer 100% präzise vorkommenden Steuerung schnell mal passieren kann. Dann geht es zurück zum Levelanfang. Zum Glück sind die Level nicht arg lang und zum anderen sind Retro-Gamer diese Mechanismen gewohnt. Revivals durch Werbevideos oder In-Game-Währungen sucht man in diesem Klassiker (zum Glück) vergebens.

Nicht vermissen müsst ihr natürlich den coolen Helikopter-Trick, mit dem Rayman auch ein Stück weit fliegen kann. So kämpft, lauft, springt und fliegt ihr durch die Level, um nach und nach alle Electoons zu befreien und euch einem Endgegner nach dem anderen zu stellen. Auf eurer Reise durch den Wald der Träume, das Land der Musik, die Blauen Berge, das Bonbon-Schloss und Co trefft ihr dabei zudem auf einige (bekannte) Figuren wie die Fee Betilla, Tarayazan, oder den Außerirdischen Joe.

Rayman Classic bietet 3 Schwierigkeitsgrade

Rayman Classic (AppStore) bietet drei Schwierigkeitsgrade, wobei der mittlere dem Original von 1995 entspricht. In diesem dürftet ihr auch durchaus einiges zu tun haben, denn das Spiel war damals auch ohnehin schon nicht so ganz einfach mit seinen vielen Feinden, kleinen Rätseln und weiteren Herausforderungen. Sollten eure Reflexe nicht mehr so schnell und der Ehrgeiz nicht mehr so hoch sein für vor gut 20 Jahren, sorgt der neue Einfach-Modus für Abhilfe…
Rayman Classic iOSRayman Classic iPhone iPad
Unter anderem berühmt geworden ist das erste Rayman-Spiel auch durch seinen Humor, der natürlich auch 20 Jahre später in der iOS-Version nicht fehlt. Dem Gameplay merkt man das Alter aber schon an, genauso wie der Grafik. Während des Gameplays selbst ist es vollkommen in Ordnung, da die pixelige Retrografik einfach den Charme des Klassikers portiert. Bei den Videosequenzen kann einem aber vor verwaschener Bilder schon fast schwindelig werden.

Insgesamt fällt unser Fazit etwas durchwachsen aus. Rayman Classic (AppStore) schafft es spielend, den Charme von früher in die Moderne zu portieren und ist auch heute noch ein gelungenes Jump & Run. Zu 100% konnte uns der Titel aber nicht begeistern. Wer gerne mit Rayman unterwegs ist und auf Klassiker steht, sollte sich den Download nicht entgehen lassen. Wer es hingegen lieber moderner mag, greift zu den herausragenden Rayman Jungle Run (AppStore) oder Rayman Fiesta Run (AppStore)…

Der Beitrag „Rayman Classic“ neu für iOS: Plattformer-Klassiker mobil spielen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger soll bald Werbung enthalten

Facebook plant, zukünftig Werbung in seinem Facebook Messenger zu erlauben, so geht es zumindst aus einem aktuellen Bericht hervor. Derzeit verzeichnet Facebook 800 Millionen aktive Facebook Messenger Nutzer. Damit liegt der Facebook Messenger noch ein Stück weit hinter WhatsApp (1 Milliarde aktive Nutzer). Beide Messenger gehören zu Facebook, so dass ein Großteil der Kommunikation im Internet mehr oder weniger durch Facebook ermöglicht wird.

facebook_ad_example

Facebook Messenger soll bald Werbung enthalten

Wie es scheint, möchte Facebook das riesige Potential seines Messengers bald zu Geld machen. Wie TechCrunch berichtet und dabei ein Dokument zitiert, welches Facebook seinen größten Werbekunden geschickt hat, möchte Facebook in seinem Messenger zukünftig Werbung ermöglichen.

Aus dem Dokument geht hervor, dass Unternehmen zukünftig Werbung per Nachricht an Facebook Nutzer senden können, wenn diese zuvor einen Chat mit dem Unternehmen gestartet haben. Dies würde bedeuten, dass nicht jede x-beliebige Firma euch mit Werbung zumüllen darf. Bleib abzuwarten, inwiefern das Ganze umgesetzt wird. Nur weil man mal eine Support-Anfrage bei einem Unternehmen per Facebook Messenge stellt, hat man natürlich keine Lust zukünftig Werbung zu erhalten. Zumindest muss es einen einfachen Weg geben, die Werbung abzuschalten.

Facebook selbst wollte sich nicht zum Sachverhalt äußern. Wir erinnern in diesem Zusammenhang allerdings gerne an eine Aussage von Facebook Chef Mark Zuckerberg, die er vor einiger Zeit getroffen hat. Er gab zu verstehen, dass er nicht daran glaubt, dass Werbung die richtige Art wäre, um einen Messenger zu monetarisieren. spannendes Thema, wir halten euch auf dem Laufenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotografierte Texte übersetzen mit dem Microsoft Translator

Microsoft hat der dem Übersetzungswerkzeug „Translator“ auf iOS und Android ein Update verpasst (Zum iOS App Store: ). Mit diesem können Besitzer eines iPhone, iPad oder iPod touch künftig auch fotografierte Texte übersetzen lassen. Dafür kommt Microsofts Technologie zur optischen Buchstabenerkennung zum Einsatz. Interessanterweise umfasst das Android-Update ein ganz anderes neues Feature: Hier...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Away: 3D-Natursounds und animierte Tageslichtübergänge sollen beim Meditieren helfen

Der Entwickler von Erfolgs-Titeln wie Windy und Sunny hat mit Away eine weitere Entspannungs-App in den deutschen App Store gebracht.

Away

Franz Bruckhoff, der auch die beeindruckende Sound-App Thunderspace geschaffen hat, hat mit Away seit Anfang Februar eine neue Anwendung im App Store, die sich aktuell zum Preis von 2,99 Euro herunterladen lässt. Away (App Store-Link), eine Universal-App für iPhone und iPad, wird aufgrund eines kürzlich erfolgten Updates auch von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ im Store aufgelistet und beworben. Die Anwendung nimmt etwa 77 MB an Speicher in Anspruch, erfordert iOS 8.0 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Laut Angaben des Entwicklers Franz Bruckhoff ist Away eine Fortsetzung seiner mit dem Prädikat „Best of 2014“ ausgezeichneten Apps Windy und Sunny. In diesem Fall gibt es aber weder windige Landschaften oder mehrere Strandszenen, sondern „eine wunderschöne Waldszene mit Nacht, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang-Übergängen. Wähle die Tageszeit, bewege das virtuelle Mikrofon und höre, wie sich der Sound verändert.“

Denn auch in Away hat der Entwickler insgesamt 20 hochwertige Naturtonaufnahmen, in diesem Fall aus Hawaii und Deutschland, in die App integriert. Die mit psychoakustischen 3D-Tonfeld-Mikrofonen aufgenommenen Sounds bieten ein räumliches Klangerlebnis und lassen den Nutzer mit Hilfe von Wind, der durch Blätter rauscht, Vögel, die zwitschern, ein Wasserfall, der plätschert, und Fröschen, die quaken, entspannt zurück.

Timer und beruhigende Hintergrundmusik als Bonus-Feature

Das Besondere an Away ist aber die Möglichkeit, durch einen Schieberegler die jeweilige Tageszeit der Waldszene zu bestimmen: So ändert sich nicht nur die Lichtstimmung, sondern auch die Soundkulisse. In der Dämmerung beispielsweise sind entfernt Grillen zu hören, am höchsten Punkt der Sonne am Mittag gibt es ein großes Konzert der Vögel in den Bäumen. Als zusätzliches spannendes Feature kann man mit den Fingern über den Screen streichen, um so bestimmte Klänge noch hervorzuheben – bewegt man sich etwa in Richtung des Wasserfalls, wird dieser im Vordergrund zu hören sein, ein Fingerwisch Richtung Baumwipfel lässt die Blätter vermehrt rauschen und die Vögel zwitschern.

Ausgestattet ist Away wie auch seine Vorgänger-Apps Windy und Sunny mit einem Timer, um das Abspielen der Natursounds planen zu können, einem wunderschönen 3D-Parallax-Effekt der Szenerie, die sich leicht verändert, wenn das Gerät bewegt wird, sowie einer Option, sphärische Hintergrundmusik zur zusätzlichen Entspannung per Schieberegler ein- und auszublenden. Damit ist Away ein würdiger Nachfolger der bereits bestehenden meditativen Entspannungs-Apps des Entwicklers, die sicher vielen, die dem Alltagsstress entfliehen wollen, gefallen dürfte.

Der Artikel Away: 3D-Natursounds und animierte Tageslichtübergänge sollen beim Meditieren helfen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Jabra, Mpow, Sony und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 14 Uhr

icessory Lightning-Kabel (hier)
Mad Catz Gaming-Maus (hier)

ab 15 Uhr

Urban Revolt microUSB-Kabel (hier)

ab 15.30 Uhr

iDOoX Lightning-Kabel (hier)

ab 17 Uhr

Cygnett Akku 10.000 mAh (hier)

ab 18 Uhr

Jabra Bluetooth Kopfhörer (Foto/hier)
Asus LTE WLAN-Router (hier)

ab 19 Uhr

Wacom Grafik-Tablet (hier)

ab 19.30 Uhr

iDOoX Premium-In-Ear-Kopfhörer (hier)

Jabra Move

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spooks findet Spotify-Hörbücher

spooks-headerDie iOS-App Spooks liegt bereits in Version 2.0 vor, war bislang aber noch nie bei uns zu Gast. Von daher wird es höchste Zeit, das Spotify-Helferlein kurz vorzustellen. Spooks macht etwas, das Spotify selbst nicht zufriedenstellend kann: Die über den Streamingdienst verfügbaren Hörbücher übersichtlich auflisten. Ihr könnt suchen, euch Neuerscheinungen oder das Angebot nach Kategorien […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype erweitert Funktionsumfang für iOS- und Android-Version deutlich

Skype möchte seinen Funktionsumfang auf den beiden Betriebssystemen iOS und Android ausbauen. In mehreren Ländern, darunter auch Deutschland, wird es bald möglich sein Gruppen-Video-Chats via Skype auf iPhones, iPads und Android-Geräten durchzuführen. Bis zu 25 Nutzer können somit gleichzeitig an einem Video-Chat teilnehmen. Anwendern stehen zudem verschiedene Ansichten für die Gruppen-Konversation zur Verfügung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztest: Handyhülle mit smartem Schlappohr: Opis mobile 6 garde

Cmob6-garde-nature-ADiesmal im Kurztest: Die schicke Echtleder iPhone Hülle „mobile 6 garde“ von Opis. Die Hülle hat mich mehrere Wochen täglich begleitet, im folgenden Kurztest erfahrt ihr also ob die Hülle ihr Geld wert ist und was mir so in der täglichen Nutzung aufgefallen ist!


opis-5

Qualität

Ich habe mir für meinen Test die Hülle in der Farbe „Natur“ ausgesucht. Meist tendiere ich zu dieser Farbgebung eher als zum klassisch glatten bzw. glänzenden Leder. Letztlich ist es aber natürlich persönliche Präferenz, wofür man sich entscheidet. Diese Hülle jedenfalls gibt’s neben der Farbe „Natur“ auch noch in schwarz, rot und Cognac zu kaufen.

Naturbelassenes Leder ist naturgemäß auch etwas ungleichmässiger in Färbung und Textur als glattes Leder, auch zeichnen sich Gebrauchsspuren und kleine Kratzer schneller am Leder ab. Genau das aber macht natürlich für viele Menschen den Charme aus. Persönlich fand ich das Finish wunderbar, die Verarbeitung sehr gut.

opis-1

Lediglich an den Rändern der Klappe zeigten sich nach einigen Wochen einige Fransen die aber problemlos mit einer kleinen Schere entfernt werden können, alles auch kein Thema. Was mir besonders gut gefallen hat war das einerseits schlanke und trotzdem sehr stabile Design sowie die hochwertige Verarbeitung speziell ob des günstigen Preises!

opis-4 opis-3 opis-2 Cmob6-garde-nature-B

Im Alltag

Anders als manche anderen Hüllen die auch als Brieftasche fungieren (klick und klick) bleibt die Opis Hülle wunderbar schlank und dank ein paar kleiner Magneten wird sogar der Deckel perfekt an Ort und Stelle gehalten und bleibt auch in Taschen oder Rucksäcken zuverlässig verschlossen.

Opis hat aber auch an iPhone-Film-Genießer (gell Stephan?) gedacht: Dank einer praktischen Aufstellfunktion kann das iPhone auch im Querformat verwendet werden. Hier allerdings eher statisch, man sollte nicht zu tippen beginnen, denn hier reicht dann die Stabilität der Hülle im Querformat doch nicht aus, weil sie nirgendwo „einrastet“.

opis-7

opis-8

Ebenfalls als (wider der Erwartung) ausgesprochen praktisch hat sich das „Schlappohr“ im Deckel herausgestellt. Wird nämlich der Deckel (z.b. um zu fotografieren) um 180° umgeklappt kann durch das Schlappohr die Rückseitige Kamera des iPhones trotzdem freigelegt werden und dem Fotografieren steht nichts mehr im Weg. Schlau! Und trotz vielfacher Nutzung blieb in meinem Test das Schlappohr absolut stabil und entwickelte kein Eigenleben.

opis-11

opis-10

Persönlich fand ich die Lösung der Plastikschale die das iPhone sicher an Ort und Stelle hält ebenfalls gut. Ich befreie mein Telefon einfach jeden Tag, sobald ich das Haus betrete, von seiner Hülle. Da ist das einfache schnelle Aufklippsen für mich die erste Wahl.

Fazit

Für gerade mal 29€ eine schöne und solide verarbeitete Hülle die sich noch dazu im Alltag bewährt. Einziger klitzekleiner Mangel wäre die leichte Ausfransung am Deckel bei täglicher Benutzung, vor allem dem häufigen Einschieben und Herausziehen in die bzw. aus der Gesäßtasche meiner Jeans, aber da dies ohne Probleme mit einer kleinen Schere jederzeit ausgebessert werden kann, lassen wir mal fünfe gerade sein – Preis/Leistung stimmen hier einfach.

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Endlich: Software-Update entfernt Error 53

Endlich: Software-Update entfernt Error 53 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat gestern das versprochene Software -Update nachgeliefert, mit dem sich der Error 53 wieder entfernen lässt. Außerdem entschuldigte sich der iKonzern bei den betroffenen Kunden und erklärt, wie es […]

Der Beitrag Endlich: Software-Update entfernt Error 53 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Februar (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 16:10h

    „Hanger World“ erhält Level-Editor

    Kreativ werden könnt ihr dank des neuen Level-Editors für Hanger World – Ragdoll Rope Swing (AppStore). Den hat die iOS-Version des beliebten Online-Spieles dank eines neuen Updates erhalten. Mehr Infos zum Gratis-Download gibt es hier.
    Hanger World iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 15:22h

    Nächstes Update für „Wayward Souls“

    Rocketcat Games hat das nächste Content-Update für Wayward Souls (AppStore) veröffentlicht. Dieses erweitert das Action-Adventure um einen neuen Gauntlet-Modus und einige weitere Neuerungen und Verbesserungen. Mehr Infos zum 6,99€ teuren Spiel gibt es hier.
    Wayward Souls iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:59h

    Brettspiel „Patchwork“ für iOS

    In der kommenden Woche, genauer gesagt am 24. Februar, wird das deutsche Entwicklersstudio Digidiced mit PATCHWORK das beliebte Brettspiel von Uwe Rosenberg für iOS herausbringen. Mehr Infos zum 2,99€ teuren Download folgen dann am Mittwoch.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:01h

    Totgesagte leben länger…

    Das vor einigen Tagen berichtete Ende von Rodeo Games scheint doch etwas verfrüht gewesen zu sein. Wie Ben Murch von Rodeo Games bekanntgegeben hat, legt der Entwickler lediglich eine „kreative Pause“ ein…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:00h

    „NBA Live Mobile“ im Soft-Launch

    EA hat mit NBA Live Mobile ein neues Basketballspiel für iOS in Kanada in den Soft-Launch geschickt. Wann der F2P-Titel weltweit erscheinen wird, ist aktuell noch nicht bekannt.
    NBA Live Mobile iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 06:59h

    „Futurama: Game of Drones“ erscheint nächste Woche

    Das vor einiger Zeit angekündigte Futurama: Game of Drones von Wooga wird in der kommenden Woche weltweit im AppStore erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Februar (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple will Verschlüsselung bei Cloud-Diensten ausweiten

iCloud

Auf richterliche Anordnung hat Apple bislang iCloud-Daten ausgehändigt – so auch im Fall des San-Bernardino-Anschlags. Neben der in iOS erweiterten Verschlüsselung will der iPhone-Hersteller künftig auch die Cloud-Daten besser schützen, heißt es.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: hoher Andrang zum Start in China

Apple Pay auf iPhone 6

Ein hoher Andrang zum Start von Apple Pay in China hat am Donnerstag dazu geführt, dass Nutzer mit Schwierigkeiten bei der Anmeldung auskommen mussten. Am Donnerstag ist Apple Pay in China gestartet. Manche Nutzer, die versuchten sich anzumelden, erhielten jedoch Fehlermeldungen, dass ihr iPhone keine Verbindung zum Apple-Pay-Server herstellen könne oder die Verifizierung der eigenen (...). Weiterlesen!

The post Apple Pay: hoher Andrang zum Start in China appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paw 2.3 - $24.99 (50% off)



Paw is a full-featured and beautifully designed Mac app that makes interaction with REST services delightful. Either you are an API maker or consumer, Paw helps you build HTTP requests, inspect the server's response and even generate client code.

Features
  • Code Generation - Build your HTTP requests with Paw, try them out, and just copy/paste code in your app. We support most popular languages. Build your custom code generator via Extensions.
  • Dynamic Values - Unleash your capabilities. Access data from previous responses, so you can send back whatever the server returned. Compute hashes, authentication tokens, signatures, randomize data for testing, do some maths, or anything you want. Paw comes with a large set of Dynamic Values, and you can write your own in JavaScript via Extensions.
  • Environments - Parametrize your Requests with Environment Variables, then seamlessly switch between Environments to give differents values to your variables. Ideal to setup production or test servers, or have multiple users profiles.
  • Formatters - Time matters. Paw helps you build HTTP requests quickly thanks to formatters that matches the kind of input you need.
  • Extensions - You can now extend the already broad features Paw offers through easy to build JavaScript-based Extensions. Either you want to have generated client code for your favorite yet exotic language or you want to compute custom authentication schemes on the fly, extensions give a way to make this happen.


Version 2.3:

Note: Now requires OS X 10.10 or later.

Security
  • Introduces seamless high-security encryption of your passwords and credentials, read more about security & encryption
  • Adds integration with the OS X Keychain to let users access existing credentials
User Interface
  • A full visual makeover!
  • Adds a new request description field to let users document APIs in Paw
  • Adds syntax highlighting for all code snippets
New Features
  • A new documentation
  • Adds support for all four OAuth 2 grant types
  • Adds OAuth 2 automatic token refresh
  • Adds support for SSL Client Certificates
  • Adds support for hypermedia APIs with easy link following
  • Adds an history list of HTTP exchanges
  • Adds path filtering for JSON responses
  • Supports OAuth 1 RSA-SHA1 signatures
  • Supports OAuth 1 'oauth_body_path'
  • Adds server's IP address in the Infos panel
Performance
  • Improves performance of text completion
Extensions API
  • Adds new dynamic value input types (checkbox, radio, select, secure field, JSON, key-value)
Fixes
  • Fixes IPv4/IPv6 connectivity implementing the Happy Eyeballs Algorithm for HTTP networking
  • Fixes support for all 3xx redirection codes, using the right method


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

360-Grad-Sound: Libratone Zipp wieder verfügbar (Video)

Die Libratone ZIPP-Lautsprecher wurden überarbeitet, verbessert und sind nun wieder erhältlich.

In einigen Farben sind beide Modelle sogar inzwischen mit Amazon Prime lieferbar. Und ein neues Video, unten angehängt, könnte Euch auf den Geschmack bringen:

Neues Video mit der Band Sigma

Libratone hat gemeinsam mit dem britischen Drum’n Bass-Duo Sigma den Song „Nightingale“ gelauncht. Dazu gibt es den weltweit ersten vollständig von Fans gedrehten 360° Clip. Passend zum 360-Grad-Sound der Zipp Speaker.

Libratone Zipp Bild Neu

Wer nicht die 579 Euro für eine Sonos:Play 5 ausgeben will, auf Qualität und exzellenten 360-Grad-Rundumklang aber nicht verzichten möchte, kann hier bedenkenlos zuschlagen. Den Multiroomspeaker gibt es in einer normalen und einer Mini-Ausführung. Musik kann aber nicht nur über Bluetooth wiedergegeben werden. Auch WLAN wird unterstützt. Somit können AirPlay oder Internetradiosender verwendet werden.

360-Grad-Sound, Akku hält bis zu 10 Stunden

Fünf Sender lassen sich gleichzeitig auf dem Gerät speichern und direkt starten – ohne dass Ihr vorher extra das iPhone verbindet. Der Lautsprecher wurde so gestaltet, dass ihr 360-Grad-Sound hört. Wollt Ihr der Musik nicht nur zu Hause lauschen? Kein Problem, die neue ZIPP-Generation ist wieder portabel. Der eingebaute Akku hält bis zu zehn Stunden durch.

Günstiger als die Konkurrenz

Und vergleichbare Speaker kosten gern schon mal an die 600 Euro. Ab 249 Euro macht der neue ZIPP, der in fünf Farbvarianten erhältlich ist, da eine deutliche bessere Figur. Ihr könnt die Zipps natürlich auch miteinander koppeln und habt so in jedem Raum die gleiche Musik. Und hier das versprochene 360-Grad-Video von Libratone und Sigma:

UNSERE BEWERTUNG ZU LIBRATONE ZIPP
  • Benutzung - 8/10
    8/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Verarbeitung - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Die Zipp-Lautsprecher klingen nicht nur gut, sondern sind auch preiswert und bieten viele Funktionen.

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 FLAC Converter

AnyMP4 FLAC Converter kann fast alle Video/Audios in FLAC umwandeln. Er ermöglicht es Benutzern auch, FLV, F4V, SWF und FLAC Datei in MP3, AAC, AIFF, ALAC, WAV, M4A etc. konvertieren. Er unterstützt mehrere andere Eingebeformate inkl. TS, MP4, MOV, M4V, AVI, WMV, MP3, MP2, usw. Deshalb können Sie Audio-Datei auf iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, dem neuen , iPod nano 7, iPod touch 5, iPod Classic bequem genießen. Außerdem ist das Programm in der Lage, Audiospur von Videodatei zu extrahieren und sie in Ihre benötigen Audio-Formate umzuwandeln. Darüber hinaus besitzt dieser wunderbare FLAC Konverter super hohe Ausgabequalität und schnelle Umwandlungsgeschwindigkeit

Haupteigenschaften:

1.Video und Audio in FLAC Audioformat konvertieren

* MP4, MOV, M4V, MPEG etc. in FLAC konvertieren

Dieser leistungsstarke FLAC Konverter hat die Fähigkeit, Videoformat wie MP4, AVI, WMV, MKV, RMVB, MOV, M4V, MPEG usw. zu FLAC umzuwandeln. Sie können auch Audiospur von Videodatei extrahieren und sie in Ihre benötigen Audioformate konvertieren.

* FLV, F4V, SWF und FLAC in MP3/AAC/AIFF/ALAC/M4A/WAV konvertieren

AnyMP4 FLAC Converter hilft FLV, F4V, SWF und FLAC Dateien in jegliches Audioformat inkl. MP3, MP2, WMA, AC3, AIFF, ALAC, WAV, M4A, OGG usw. mit ultraschneller Geschwindigkeit zu konvertieren.

*Tragbare Geräte unterstützen

Mit diesem FLAC Converter können Sie die konvertierten Videos und Audios auf den tragbaren Geräten wie iPhone 5, iPhone 4S, 4, mini, iPod touch, iPod classic, iPod nano 7 und anderen digitalen Player abspielen.

2.Video nach Wusch anpassen

*Videoeffekt bearbeiten

Dieser perfekte FLAC Video Converter ermöglicht es Ihnen, Video-Effekt nach Ihren Bedürfnissen zu bearbeiten. Sie können Video-Effekt einstellen, Videolänge schneiden, Video-Bildschirmgröße zuschneiden, Text oder Bild Wasserzeichen hinzufügen, und einige Videoclips in eine neue einzelne Videodatei zusammenfügen.

*Ausgabe-Parameter einstellen

Mit dieser vielseitigen FLAC Video-Konverter APP können Sie Ausgabe Video/Audioeinstellungen wie z.B. Video-Auflösung, Video Bitrate, Bildrate, Video Encoder, Seitenverhältnis und Audio Kanäle, Abtastrate, Audio Encoder, Audio Bitrate justieren.

3.Batch-Konvertierung und einfach zu bedienen

* Batch-Konvertierung

Mit Hilfe dieser besten FLAC MP3 Converter können Sie mehr als eine Video/Audiodatei in verschiedene Formate mit schneller Geschwindigkeit gleichzeitig konvertieren. Der Umwandlungsprozess lässt sich mit fortgeschrittener Beschleunigungstechnologie in kurzer Zeit beenden.

*Bequem zu bedienen

Diese FLAC Converter APP hat klare Oberfläche, die dabei hilft, das Programm einfach und bequem zu bedienen. Mit dem eingebauten Player können Sie das Video leicht vorschauen. Außerdem können auch Sie Lieblingsbilder gefangennehmen und sie in den zuvor gewählten Dateiordner speichern.

WP-Appbox: AnyMP4 FLAC Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI vs. Apple: McAfee will iPhone in drei Wochen ganz ohne Apples Beihilfe knacken

FBI vs. Apple: McAfee will iPhone in drei Wochen ganz ohne Apples Beihilfe knacken auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Sollte Euch das Thema noch nicht zu den Ohren rauskommen: Apple vs. FBI, die nächste Runde: Nachdem wir Euch gestern schon von der Rückendeckung berichtet haben, die der iKonzern erhielt, […]

Der Beitrag FBI vs. Apple: McAfee will iPhone in drei Wochen ganz ohne Apples Beihilfe knacken erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Oberfläche und Bluetooth-Unterstützung für Musikstreaming-Software Airfoil

Der Softwarehersteller Rogue Amoeba hat Airfoil in der Version 5.0 veröffentlicht. Airfoil streamt die Musikwiedergabe einer beliebigen Anwendung synchron an eine oder mehrere AirPort-Express-Stationen, Apple-TV-, iOS- und Android-Geräte oder OS-X-, Linux- und Windows-Computer innerhalb eines Netzwerks.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sturm auf Apple Pay in China - Anmeldeserver überlastet

Gestern expandierte Apple das bargeldlose Bezahlsystem auf den großen Markt China. Dort ist die Nachfrage nach dem Dienst offensichtlich so überwältigend, dass die Server unter der Last zu vieler gleichzeitiger Anmeldeversuche überlastet waren. Das hohe Interesse hängt sicherlich auch mit dem Umfang des Apple-Pay-Starts im Reich der Mitte zusammen: Eine solche Dichte an Banken und Geschäften, d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Spiele: Vivendi versucht feindliche Übernahme von Gameloft

Das französische Medienunternehmen Vivendi hat in der Spielebranche keinen guten Ruf. Es gilt als träge und ziemlich konservativ, was Innovationen angeht. Jetzt versucht der Konzern, der übrigens auch hinter Watchever steckt, eine feindliche Übernahme des Spieleentwicklers Gameloft. Gegen den Willen des Managements will Vivendi Aktienanteile des Konkurrenten von den anderen Anlegern abkaufen.

gameloft

Laut dem Wall Street Journal hat Vivendi den Aktionären dazu ein Angebot von 6 Euro pro Aktie gemacht – etwa 10 Prozent über dem eigentlichen Wert. Gameloft bezeichnet diese Übernahme als „feindlich“, will man doch nicht von so einem trägen Konzern vereinnahmt werden. Vivendi selbst hingegen spricht lieber von einer „nicht verabredeten“ Übernahme.

Bereits vor rund 10 Jahren hatte EA versucht, Gameloft auf diese Weise aufzukaufen. Mit Modern Combat oder der Asphalt-Reihe übt die mobile Spieleschmiede heute ziemlich Druck auf EA aus.

Vivendi auch an Ubisoft interessiert.

Seit Wochen gibt es ferner Spekulationen darüber, dass Vivendi auch Ubisoft kaufen möchte. Ubisoft wird von Yves Guillemot geleitet und ist deutlich größer als das nur auf Smartphones spezialisierte Unternehmen Gameloft, wo sein Bruder Michel Guillemot das Sagen hat. Im Zuge der Gerüchte kündigt Ubisoft an, aggressiv zu wachsen, um zu teuer für eine feindliche Übernahme zu werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glitzerfolien aufbringen – so wirds gemacht!

Es war längst überfällig: Ein Anleitungsvideo zur Aufbringung unserer beliebten Blingmeister® Glitzerfolien. Heute haben wir uns die Zeit dazu genommen, um euch zu veranschaulichen, wie es geht und vor allem wie einfach es geht! Wer also selbst zu ängstlich ist, hat jetzt dank unserer Videos die Chance, sich einen Eindruck von der Aufbringung zu verschaffen. Viel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Basics: Standardprogramme für E-Mail und Webbrowser ändern

standard-emailApple stattet das Betriebssystem für alle Macs umfangreich aus. Jede Menge Standard-Programme machen es teilweise unnötig, nach Alternativen zu suchen. Mit Apple Mail und Safari sind auch zwei Internet-Arbeiter mit an Bord. Diese werden standardmäßig aktiviert, sobald ihr einen Link anklickt oder eine E-Mail versenden wollt. Nicht immer ist jedoch Safari euer Lieblingsbrowser und Mail […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Minecraft: Pocket Edition“ erhält nächstes Update auf Version 0.14

Minecraft-Fans aufgepasst. Mojang hat gestern ein weiteres Update für Minecraft: Pocket Edition (AppStore) veröffentlicht.

In der neuen Version 0.14.0 wird das kürzlich veröffentlichte Redstone-Update um neue Komponenten erweitert. Komparatoren, Verstärker, Werfer, Spender, Trichter, Auslösertruhen und verschiedene weitere Lorentypen findet ihr nun im Spiel und könnt damit euer Bastelherz austoben. Damit aber nicht genug, denn gruselige Hexen mitsamt Häuschen gibt es nun auch. In ihrem Kesseln brauen sie Zufallstränke, die die Fähigkeit haben, Rüstung zu färben. Abgerundet wird die nas 0.14-Update von weitere Neuerungen wie Rahmen, Schleimblöcken, Kürbisse zum Anziehen, roter Sandstein, Verbesserte Hühnerjockey-NPCs und 15 neue Redstone-Spezialisten-Skins für Redstone-Maschinenbau, -Bergbau, -Schienenverkehr und Spaß mit TNT!

Es gibt also wieder massig Neuheiten für die Millionen Fans und Spieler da draußen, die sich in ihrer Freizeit in der Blöckewelt von Minecraft bewegen und kreativ austoben. Müssen wir noch mehr um den Klötzchen-Hit um Minecraft: Pocket Edition (AppStore) sagen? Die 6,99€ teure Universal-App, die sich seit Jahren quasi durchweg in den Top 10 der meistverkauften iOS-Spiele hält, ist einfach Kult!

Wer die Universal-App noch nicht auf seinem iPhone und iPad installiert hat, sollte dies dringend nachholen. Denn in Minecraft: Pocket Edition (AppStore) könnt ihr euch so richtig austoben und allerhand kreative Dinge aus zahllosen verschiedenen Materialien craften und eine riesige Spielewelt erkunden. Stundenlanger Spielspaß garantiert!

Der Beitrag „Minecraft: Pocket Edition“ erhält nächstes Update auf Version 0.14 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die unschlagbare Alternative zum iPhone 5se

iphone 5se alternative option iphone 5s

Soweit die Gerüchte sich bewahrheiten, plant Apple im März das iPhone 5se vorzustellen. Eine „special edition“ bzw. ein Upgrade des iPhone 5s. Seit 2013 hat sich Apple von den kleinen 4-Zoll Bildschirmen gelöst und mit dem Beginn der 6er-Reihe den Fokus auf großflächige Displays gelegt. Nun sollen jedoch mit dem neuen iPhone 5se wieder die Apple-Nutzer bedient werden, die vor allem die kleineren iPhones lieben. Viele die heute noch 4er und 5er iPhones besitzen, kennen und schätzen diese Handys aufgrund ihrer Eigenschaften. Ein 4-Zoll iPhone ist einfach um ein vielfaches kompakter und handlicher als die heutigen iPhone 6 Versionen. Es passt in jede kleinere Hosentasche, ist wesentlich einfacher mit einer Hand zu bedienen und hat durch den kleinen Bildschirm keinen Tablet-Charakter.

Warum sich das 5se für viele nicht lohnt

Auch wenn der Hype um das neue iPhone mal wieder riesig und vielleicht auch berechtigt sein wird, schätzen wir, dass sich für die meisten das Gerät nicht sonderlich rentieren wird. Sicherlich wird es sich designtechnisch an das iPhone 6/6s anlehnen, womöglich die gleiche Kamera und den M9-Prozessor der neuen Modelle besitzen, eventuell auch die Möglichkeit bieten „Live Photos“ zu schießen. Aber ist dieses Upgrade wirklich den Kauf eines neuen Modells wert? Vor allem wenn der Durchschnittspreis so wie es aussieht bei mindestens 500-600 € beginnen wird?

 

Die beste Wahl: der Klassiker „iPhone 5s“

Für diejenigen, die die handlichen 4-Zoll iPhones lieben, bleibt unserer Ansicht nach das iPhone 5s eine super Option. Solange bahnbrechende Innovationen ausbleiben, gibt es doch kaum einen Grund über 600€ für ein iPhone 5se auszugeben.

Der Wert des iPhone 5s ist mittlerweile so stark gesunken, dass sich diese „paar Hundert Euro“ immer noch für die gebotenen Funktionen lohnen. Der Durchschnittspreis eines 5s mit 32GB liegt derzeit bei ca. 270€ und für ein 64GB-Modell bei 320€.

Einige Beispielverkäufe aus unserem Portal:

 iphone 5s 32gb

Zur Anzeige geht’s HIER

iphone 5s 64gb

Zur Anzeige geht’s HIER

Für höchstens die Hälfte des Neupreises eines iPhone 5se bekommt ihr hier ein zeitloses 4-Zoll iPhone, welches sich trotz des Alters durch seine Schnelligkeit, Kompatibilität und absolute Langlebigkeit auszeichnet. Solange ihr beim Kauf darauf achtet, dass das iPhone in einem guten Zustand ist und vernünftig behandelt wurde, könnt ihr euch noch auf einige weitere Jahre Lebenszeit freuen. Mit genügend Speicher (wir empfehlen mindestens die 32GB Version), der iOS 9-Version und einer entsprechenden Schutzhülle ist die Chance hoch, dass es noch lange euer treuer Begleiter sein wird. Gerade für den Gebrauch von Basis-Funktionen wie WhatsApp, Facebook oder Fotoaufnahmen mit der wirklich guten Kamera reicht das kleine, kompakte iPhone wunderbar aus und wird mit dem für den Durchschnittsbürger erschwinglichen Preis zu einem unserer All-Time-Favorites!

Der Beitrag Die unschlagbare Alternative zum iPhone 5se erschien zuerst auf Clappifieds.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se soll mit A9-Chip, iPad Air 3 mit A9X-Chip kommen

Sowohl das iPad Air 3 als auch ein 4-Zoll-iPhone, das „iPhone 5se“, stehen vor der Tür. Aus einem neuen Bericht geht nun hervor, dass die beiden Geräte erstens im März vorgestellt und veröffentlicht werden sollen und zweitens, dass sie die neusten Chips verbaut haben werden.

Bloomberg hat einen Artikel veröffentlicht, in dem es um Johny Srouji geht. Er leitet die Entwicklung der Chips, die in iOS-Geräten zum Einsatz kommen. Dabei wurde auf subtile Art und Weise bestätigt, dass im März ein neues iPad und ein 4-Zoll-iPhone veröffentlicht werden soll. Beide Geräte sollen jeweils mit aktueller Technik ausgestattet werden.

A9 und A9X für iPhone 5se und iPad Air 3

Zumindest was das „iPhone 5se“ angeht gab es in der Vergangenheit Gerüchte darüber, ob Apple den A8-Chip (bekannt aus iPhone 6) oder den A9-Chip (von iPhone 6s) verwenden wird. Wie Bloomberg berichtet, soll Apple planen, den schnelleren Prozessor im „iPhone 5se“ zu verbauen. Auch das iPad Air 3 soll mit dem aktuellen Prozessor ausgestattet werden. Das wäre der A9X-Chip, der bereits im iPad Pro zum Einsatz kommt.

Event und Verkaufsstart im März

Außerdem bestätigt der Bericht, dass im März sowohl ein Event steigen soll, in dem beide Geräte gezeigt werden, als auch der Verkaufsstart sein soll. Wann genau, geht daraus noch nicht hervor, Gerüchte sprechen aber von einem Event am 15. März und einem Verkaufsstart am 18. März.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjongg

Dies ist ein Mahjongg-Spiel für einen Spieler. Unzählige Stunden bester Unterhaltung sind garantiert!

Das Ziel besteht darin, das Brett leer zu räumen, indem alle passenden identischen Paare aus dem Spielplan entfernt werden.
Ein gültiges Paar besteht aus zwei Kacheln, die sowohl „frei“ als auch „identisch“ (oder vom selben Typ) sind.

Das heißt, dass ein Kachelpaar entfernt werden kann, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

Die Kacheln sind identisch (z. B. 4 und 4, West und West etc.)
Aus allen Jahreszeiten und Blumen können Paare gebildet werden. Sie müssen dazu nicht identisch sein.

Jede Kachel eines Paares muss folgende Regeln erfüllen:
– Es liegt keine Kachel darüber oder sie wird auch nicht teilweise von einer anderen Kachel überdeckt.
– Weder links noch rechts liegt eine andere Kachel.

Zahlreiche Einstellungen:
– automatisches Speichern
– 96 Levels
– Statistik
– Zoom
– Spielplan per Berührung verschieben
– unbegrenzte Rückgängigfunktion

WP-Appbox: Mahjongg (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstmals mehr Smartwatches als Schweizer Uhren verkauft

imageErstmals wurden mehr Smartwatches als traditionelle Schweizer Uhren verkauft. Dies geht dem neusten Bericht von StrategyAnalytics hervor. Im vierten Quartal 2015 wurden 8.1 Millionen Smartwatches und 7.9 Millionen Schweizer Uhren verkauft. Apple hat mit der Apple Watch einen Marktanteil von 63 Prozent, danach folgt Samsung mit 16 Prozent. Der Verkauf von Schweizer Uhren ist im Vergleich zum vierten Quartal 2014 um 5% gesunken.
Smartwatches sind der neuste Trend. Traditionelle Uhrenhersteller haben es wegen Apple und Samsung schwer den Marktanteil zu behalten. Swatch wie auch Tag Heuer haben erste smarte Uhren entwickelt welche dem Nutzer weitere Funktionen bieten. Der ursprüngliche Nutze, Zeit und Datum abzulesen, sowie das Luxus-Merkmal haben an Wert verloren. Eine interessante Entwicklung steht hier bevor. Bist du Uhrenträger? Hast du eine Apple Watch? (Zahlen: StrategyAnalytics) Original article: Erstmals mehr Smartwatches als Schweizer Uhren verkauft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsfirma: Apple könnte dem FBI helfen

Im einem offenen Brief an seine Kunden hat Apple angekündigt, der richterlichen Anordnung nicht zu entsprechen, die den Konzern dazu auffordert, das iPhone 5c eines der Terroristen der Schießerei von San Bernadino in Kalifornien zu entsperren (wir berichteten). Eine Sicherheitsfirma hat nun erklärt, dass es für Apple einfach sein müsste, die Informationen aus...

Sicherheitsfirma: Apple könnte dem FBI helfen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53 – Apple serviert Update und Anleitung für betroffene iPhones

Während Apple derzeit einen Kampf gegen ein US-Gericht und das FBI ausfechtet, das die Zukunft mobiler Verschlüsselung entscheidet, konnte der Konzern aus Cupertino ein vergleichsweise “kleineres” Problem lösen, nämlich den fatalen “Error 53”. Der Fehler, der das iPhone komplett zerschießt, wurde vor wenigen Wochen bekannt und sorgte für Furore im Netz und ratlos zurückgelassene iPhone [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

John McAfee „Ich kann ein iPhone für das FBI knacken“

Über die McAfee Antivirensoftware dürften die meisten Nutzer schon einmal gestolpert sein. John McAfee gründte 1987 seine Firma, nachdem er von einem Computervirus betroffen war, und entwickelt eine entsprechende Antivirensoftware. Später verkaufte er das Unternehmen und verbrachte anschließend ein sehr bizarres Leben. Näheres könnt ihr unter anderem bei Wikipedia nachlesen. Aktuell strebt McAfee als Präsidentschftskandidat der Libertären Partei der USA das Präseidentenamt an.

john_mcafee

Joe Raedle/Getty

John McAfee „Ich kann ein iPhone für das FBI knacken“

Die Diskussion rund um die Verschlüsselung von iOS-Geräten habt ihr sicherlich in den letzten Tagen mitbekommen. Das FBI hat einen Gerichtsbeschluss erwirkt und will Apple zwingen, ein iPhone zu knacken. Apple selbst sagt jedoch, dass das Unternehmen keine Schlüssel speichert und keine iPhone knacken oder Kommunikation abfangen kann. Auch hat Apple kein Interesse daran eine Backdoor in iOS einzubauen. Facebook, Twitter, WhatsApp und Google stehen voll und ganz hinter Apple.

Nun meldet sich der exzentische John McAfee zu Wort und betont gegenüber Techinsider, dass er das iPhone für das FBI knacken könne.

So here is my offer to the FBI. I will, free of charge, decrypt the information on the San Bernardino phone, with my team. We will primarily use social engineering, and it will take us three weeks. If you accept my offer, then you will not need to ask Apple to place a back door in its product, which will be the beginning of the end of America.

If you doubt my credentials, Google „cybersecurity legend“ and see whose name is the only name that appears in the first 10 results out of more than a quarter of a million

Um sein Bestreben noch einmal zu untermauern, gab McAfee an, dass er seinen Schuh in der Neil Cavuto Show fressen werde, wenn es nicht klappt. Populistisch oder besitzt McAfee wirklich die Fähigkeiten dazu?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Snowboard The Fourth Phase (Videos)

Snowboard The Fourth Phase, unsere App des Tages, ist ein neues Action-Sportspiel.

Als Snowboard-Held Travis Rice rast Ihr in dem kostenlosen Red-Bull-Game fiktive Pisten an Traumorten in Kanada, von British Columbia bis Alaska, hinunter. Euer Ziel: Talent beweisen und Filmstar in einem Wintersport-Actionfilm werden.

thefourthphase_11

Dank Arcade-Steuerung könnt Ihr dabei Tricks durchführen, die Euren Highscore in die Höhe treiben. Aufgeteilt ist The Fourth Phase dabei in tägliche Missionen. Um also in dem Spiel bis nach Alaska voranzukommen, wo der Film gedreht wird, müsst Ihr es jeden Tag wieder starten und habt so ein durchaus langes Spielerlebnis.

thefourthphase_1

Per Wiederholungs- und Foto-Feature dürft Ihr Eure besten Sprünge dabei jederzeit in der Entstehung nacherleben und als Standbild an Freunde schicken. Bei Erfolg sammelt Ihr Münzen – die Ihr auch als In-App-Kauf schneller hinzubekommen könnt –, mit denen das Basecamp um neues Equipment, Klamotten und mehr erweitert werden kann.

Promo-Spiel für „The Art of Flight“-Sequel

Aber natürlich wäre Red Bull nicht Red Bull, wenn hinter dem Spiel nicht noch mehr stecken würde. Denn der Action-Film, für den sich Protagonist Rice bewirbt, wird tatsächlich erscheinen. Er ist das Sequel zu Red Bulls 2012er-Film „The Art of Flight“ und The Fourth Phase somit das zugehörige Game. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

Snowboarding The Fourth Phase Snowboarding The Fourth Phase
(7)
Gratis (universal, 204 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR SNOWBOARD THE FOURTH PHASE
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik&Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Snowboard The Fourth Phase ist ein grafisch enorm beeindruckendes Snowboard-Spiel für iOS. Ein Muss für Wintersport-Fans. Die In-App-Käufe sind nicht zwingend.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider: iPad Pro wäre früher geplant gewesen

ipad-pro-select-gold-201510_GEO_EMEA_LANG_DE

Wir haben heute schon über ein Interview mit einem führenden Mitarbeiter von Apple gesprochen und genau aus diesem Interview ist erneut ein Fakt aufgetaucht, den man so nicht erwartet hätte. Anscheinend hat Apple mit der Veröffentlichung des iPad Pro sehr lange gewartet, da Apple eigentlich schon geplant hatte, das iPad Pro im Frühjahr 2015 auf den Markt zu bringen. Apple hat sich dann aber entschieden einen noch stärkeren Prozessor abzuwarten, um die Geschwindigkeit des iPad Pro nochmals zu verbessern. Angeblich wäre in der Ur-Version des iPad Pro nur ein A8X-Chip zum Einsatz gekommen und dies hätte die Kunden nur sehr wenig überzeugt.

Apple hat sich dann dafür entschieden auf die Prozessoren des iPhone 6S zu warten, um hier nochmals eine Stufe drüber zu sein. Viele sind der Meinung, dass die Entscheidung richtig war, da das iPad Pro mit seinen Benchmark-Tests überzeugen kann. Dennoch ist es sehr interessant zu sehen, wie lange Apple an Produkten arbeitet und wie lange diese schon in der Schublade liegen, um im richtigen Moment hervorgezaubert zu werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Catch-Me

Sende deinen aktuellen Standort per Message,Mail,Twitter, Facebook und anderen installierten Apps. Mit der integrierten Catch-Me Url können Sie Dich sehr schnell finden. Es werden keine Standorte in der App gespeichert. 

Du vergisst schon mal wo Du Dein Auto geparkt hast. Speichere den Parkplatz und navigiere mit Maps zum Stellplatz.

WP-Appbox: Catch-Me (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Western Digital: Neues Netzwerkspeichersystem mit bis zu zwölf TB

Der auf Speicherlösungen spezialisierte Hersteller Western Digital hat die Verfügbarkeit des RAID-Systems "My Cloud EX2 Ultra" bekannt gegeben. Das Netzwerkspeichersystem wird mit vier, acht und zwölf TB Kapazität für 349, 559 und 709 Euro angeboten (mit drei Jahren Garantie).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSlash Heroes im Test: Schnittgenaues Puzzle-Spiel bekommt Nachfolger

Das neue iSlash Heroes steht heute auf dem Prüfstand. Kann das Spiel überzeugen?

islash-heroes

Das beliebte Schneide-Spiel iSlash ist schon seit August 2011 im App Store zu finden und somit ein alter Hase. Mit iSlash Heroes (App Store-Link) hat das Entwicklerstudio Duello einen Nachfolger veröffentlicht, der ab sofort kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden kann und weiterhin auf das bewährte Spielprinzip setzt. iSlash Heroes ist 126 MB groß und finanziert sich über Werbung und In-App-Käufe.

Das Abschneidepuzzle setzt auf das Freemium-Prinzip, das hier aber recht human umgesetzt ist. Mit dabei sind zwei verschiedene Währungen und ein Energiesystem, dass das Spielen von iSlash Heroes begrenzt. Das eigentliche Spielprinzip ist jedoch gleich geblieben: Weiterhin gilt es mit einem Ninja und dessen Schwert Objekte so zu zerschneiden, dass am Ende nur noch ein winziger Teil übrig bleibt. Die Krux: Innerhalb der Holzfiguren bewegen sich Ninjasterne über das Display, die ihr nicht berühren oder abschneiden dürft. Ihr könnt nur die Stellen abschneiden, in denen keine Sterne herumwuseln.

Erschwert wird das Gameplay durch weitere Extras. So gibt es zum Beispiel Eisenstangen am Rand der Figur, die ein Abschneiden verhindern, auch spezielle Ninjasterne und Boss-Fights sorgen für gute Abwechslung. Mit dabei sind zudem Power-Ups, mit denen ihr zum Beispiel ein Schild aktiviert, Eisen durchschneiden oder komplett entfernen könnt. Zusätzlich erhaltet ihr während des Spiels zusätzliche Goodies, um so zum Beispiel das Spiel zu verlangsamen.

iSlash Heroes

Das Gameplay hat mir früher schon gut gefallen, auch jetzt ist das Zerschneiden der Objekte mit dem Finger immer noch verdammt spaßig. Die Grafiken sehen toll aus, passende Schnibbel-Sounds und chinesische Musik ist auch mit dabei. Insgesamt gibt es 200 Level, die ihr nach und nach freispielen müsst.

iSlash Heroes verfügt über ein Energie-System, dass das Spielen begrenzt. Ist die Energie verbraucht, müsst ihr entweder warten oder tätigt einen In-App-Kauf für Münzen, der zudem die eingeblendete Werbung deaktiviert. Die Preise starten bei 1,99 Euro, wirklich notwendig sind diese für iSlash Heroes aber nicht.

Das neue iSlash Heroes ist ein guter Nachfolger, der zwar auf das Freemium-Modell setzt, aber immer noch eine ordentliche Portion Spaß mitbringt. Wer möchte, kann iSlash Heroes komplett kostenlos spielen, mit den verfügbaren In-App-Käufen wird das Gameplay beschleunigt und die Werbung deaktiviert.

iSlash Heroes im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel iSlash Heroes im Test: Schnittgenaues Puzzle-Spiel bekommt Nachfolger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Three integriert AdBlocker im Mobilfunknetz

Three - Logo

Der Mobilfunkprovider Three UK hat zusammen mit Three Italy und Shine Technologies einen AdBlocker im Mobilfunknetz eingerichtet, die nun sukzessive eingerichtet werden wird. Kunden benötigen dann zum AdBlocking keine separate Software mehr. In einer Meldung erläutert Three UK, dass das Netzwerk-basierte AdBlocking wesentlich effektive sei als Softwarelösungen, die Nutzer im Einzelfall verwenden. Damit können man (...). Weiterlesen!

The post Three integriert AdBlocker im Mobilfunknetz appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in China: Großer Andrang macht Apple zu schaffen

apple-pay-china-500Der Apple-Pay-Start in China zeigt sich erwartungsgemäß als großer Erfolg. So groß, dass Apple teils mit den Neuregistrierungen nicht mehr hinterher kommt. Bereits am ersten Tag wurden Medienberichten zufolge 38 Millionen Kreditkarten für Apple Pay aktiviert. Der große Andrang machte Apple offenbar stark zu schaffen, ein Apple-Sprecher bestätigte, dass das große Interesse für technische Probleme […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple antwortet mit offenen Brief auf FBI-Anfrage, ein iPhone zu entsperren

Im Zuge der Ermittlungen um den Terror-Anschlag in San Bernadino in Kalifornien im Dezember 2015 hat ein U.S. Richter jetzt angeordnet, dass Apple den Ermittlern vom FBI helfen muss, ein iPhone 5c eines der Tatverdächtigen zu entsperren und an den verschlüsselten Inhalt zu gelangen. Die US-Behörde hat in der letzten Woche angegeben, dass sie selber nicht dazu in der Lage sei. Apple hat auf die Anordnung jetzt mit einem offenem Brief geantwortet.

In dem...

Apple antwortet mit offenen Brief auf FBI-Anfrage, ein iPhone zu entsperren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyTP 3: Snowboard, Freeski und Skateboard Spiel für iPhone und iPad

image
Randerline bringt mit MyTP 3 eine brandneue Version der MyTP-Reihe in den AppStore. Das Spiel rund um Skifahren und Snowboarden wurde erweitert, neu kannst du auch Skateboard fahren und deine Tricks üben. Mit MyTP 3 bist du im Sommer wie auch im Winter unterwegs. Wähle die Sportart, das Gebiet, den Fahrer und begieb dich auf die Piste bzw. auf die Pipe. Einführende Turorials zeigen dir anfans wie du fahren kannst und Tricks ausübst. Die realistischen und detailreichen Grafiken lassen dich in das Spiel eintauchen. MyTP 3 ist für iPhone und iPad optimiert, unterstützt Apple Metal und basiert auf der 64bit-Architektur. Features
– snowboarding, freeskiing und skateboarding
– 6 einzigartige Levels mit total 43 Ansichten
– 3 Tageslicht-Stimmungen für jedes Level
– mehrere Sommer- und Winteransichten
– 86 Challenges
– 3 verschiedene Charakteren
– Trainingsmodus
– Replay-Option mit Video- und Bildexport
– höre deine eigene Playliste
– 3D Touch
– iCloud Synchronisation
– Game Center Anbindung
– Sprache: english
  • MyTP 3 gibt‘ für Fr. 2.- im AppStore
MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard (AppStore Link) MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard
Hersteller: randerline gmbh
Freigabe: 4+
Preis: CHF 2.00 App herunterladen

Original article: MyTP 3: Snowboard, Freeski und Skateboard Spiel für iPhone und iPad
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Translator: Übersetzungs-App erhält mehrere tolle neue Funktionen

Man vergisst gerne, dass Microsoft gleich mehrere hervorragende Apps in den Google Play Store und in den iOS App Store gebracht hat. Eine dieser Apps ist das Übersetzungsprogramm Microsoft Translator. Das Unternehmen hat am Donnerstag ein Update veröffentlicht, mit dem mehrere neue Funktionen Einzug halten. Allerdings unterscheiden sich die neuen Funktionen je nach Betriebssystem – zumindest vorerst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Q4 2015: Apple Watch Marktführer bei Smartwatches

Apple Watch Sport in Roségold mit Stein-farbenem Sportarmband und Apple Watch mit schwarzem Lederarmband

Laut Strategy Analytics hat Apple im Q4 2015 5,1 Millionen Apple Watches verkauft und damit 63% Marktanteil erzielt. Samsung konnte sich Platz 2 sichern. Im Q4 2015 wurden 8,1 Millionen Smartwatches verkauft. Laut Strategy Analytics konnten im gleichen Zeitraum Schweizer Uhrenmacher lediglich 7,9 Millionen Armbanduhren verkaufen. Während Apple 5,1 Millionen Apple Watches verkaufen konnte, kam (...). Weiterlesen!

The post Q4 2015: Apple Watch Marktführer bei Smartwatches appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store-Abwandlung & Spiele-Klassiker: Zweimal Retro, bitte!

Fan der Retro-Welt? Dann jetzt genau aufpassen.

App Store im Retro-Design.

Auf retro.appstor.io hat ein Team kreativer Entwickler den digitalen App-Laden zurück in die 1980er Jahre geworfen. Der nachgebaute App Store im Retro-Look beinhaltet eine Auswahl von Apps in verschiedenen Kategorien – unter anderem eine Übersicht von klassischen Retro-Spielen. Die Schriftart, die Pixel, der Aufbau – alles gänzlich reduziert auf die alten Zeiten. Rückblickend muss man sagen: Richtig Spaß macht es ja nicht, sich durch die Listen von Apps zu klicken, aber für den kurzen Nostalgie-Moment empfehlen wir den Klick auf die natürlich nicht mobil-optimierte Seite allemal.

Bildschirmfoto 2016-02-19 um 14.08.35

Das Ganze gibt es übrigens auch für den Google Play Store und für den Mac App Store.

Rayman Classic neu aufgelegt.

Anlässlich der 20 Jahre Rayman hat der Entwickler Ubisoft die Originalversion des Spielehits für iPhone und iPad neu veröffentlicht. Das Game stammt aus dem Jahr 1995 und kommt unverändert in Optik und Spielspaß in den App Store. Für 4,99 Euro gibt es den Jump’n’Run-Klassiker zu einem relativ stattlichen Preis, allerdings dafür auch werbefrei und ohne weiter In-App Käufe. Für Gamecontroller ist das Spiel übrigens auch optimiert, allerdings leider nicht für den Apple TV – aber das kann ja noch kommen.

Zum Download geht es im ganz normalen Neuzeit-App Store…

WP-Appbox: Rayman Classic (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple holt Telus-Manager für Kanada-Geschäft

iPhone 6s - 3D Touch

Apple hat im Februar Brent Johnston engagiert. Dieser soll sich um das Kanada-Geschäft Apples kümmern. Er hat zuvor für das Telekommunikationsunternehmen Telus gearbeitet. Johnston soll seine Arbeit bei Apple fortführen. Auskunft über seinen Jobwechsel vom Januar zum Februar gibt sein LinkedIn-Profil. Er ist nun „Senior Managing Director“ bei Apple Kanada. Kanada spielt für Apple bei (...). Weiterlesen!

The post Apple holt Telus-Manager für Kanada-Geschäft appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volvo kündigt drittes CarPlay-Automodell an

Volvo gehörte zu denjenigen drei Automarken, die bei der Vorstellung von Apple CarPlay als erste kompatible Automodelle angekündigt haben. Dennoch verzögerte sich bei den Schweden die Implementierung und erst Ende 2015 kam der XC90 als erster CarPlay-fähiger Volvo auf den Markt. Heute stellte der Konzern den Kombi V90 Estate vor, der als Teil der Premium-Serie 90 ebenfalls optional mit CarPlay ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gegen FBI: Virus-Experte McAfee will iPhone hacken

Im Streit Apple vs. FBI will John McAfee statt Apple das Terroristen-iPhone hacken.

McAfee ist Gründer der gleichnamigen, bekannten Virus-Software und ein exzentrischer Millionär. Nun hat er in einem Interview mit TechInsider über die Debatte, ob Apple für das FBI ein Terroristen-iPhone hacken soll, angeboten, dies statt Apple zu erledigen.

Sicherheit Mac

Laut McAfee wäre eine Einwilligung Apples, private Daten von iPhones an Sicherheitsdienste weiterzuleiten „der Anfang vom Ende der Freiheit in Amerika“. Es könnten dann von der Regierung – unter Berufung auf den Apple-Fall – in Zukunft ähnliche Datensätze und Vorgänge leicht auch von anderen Tech-Firmen angefordert werden.

McAfee: Hacker-Team knackt iPhone gratis

Mit einem Team von Hackern würde er das iPhone dann doch lieber selbst hacken, um Apple die Aufgabe abzunehmen – und zwar kostenlos. Die Leute, die er dafür anstellen würde, beschreibt er als „Talente“, die viele Tattoos und Piercings hätten und unter denen einer sei, der „dabei verlangt, Gras zu rauchen und nicht für unter einer halben Million Dollar anfängt zu arbeiten“.

Er würde einen seiner Schuhe in einer Fernsehshow verspeisen, wenn ein solches Team es nicht schaffen würde, das Handy in drei Wochen zu knacken. Zugleich würde er Apple auch die unliebsame Aufgabe abnehmen, eine Hintertür für Regierungsermittler zu schaffen, die es auch so laut Tim Cook nie geben werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live TV: Bezahlschranke fällt jetzt auch auf dem Mac

Die beliebte TV-Streaming-App Live TV lässt sich auf dem Mac nur noch mit Einschränkungen verwenden – Nutzer werden zur Kasse gebeten.

Live TV

Bislang war Live TV (App Store-Link) von Equinux mein absoluter Favorit, wenn es um TV-Streaming der öffentlich-rechtlichen Sender geht. Mal eben ein bisschen Wintersport nebenbei laufen lassen oder Samstags die Sportschau: Live TV überzeugt mit einer übersichtlichen und schlichten Oberfläche sowie einer schnellen Navigation. Kurz gesagt: Ich habe die App wirklich gerne genutzt, bis ich heute Mittag ganz schön doof aus der Wäsche geschaut habe. Die 4,99 Euro teure ehemalige Premium-App verlangt ab sofort eine monatliche Gebühr, wenn man die Streams der populärsten Sender, beispielsweise ARD, ZDF oder N24, anschauen möchte.

Ein ähnlichen Schritt ist die Münchner Entwickler-Firma Equinux bereits auf iPhone und iPad gegangen, auch dort kostet der Zugriff auf Live TV seit einigen Monaten Geld. Allerdings gewährte man Bestandskunden dort ein kostenloses Jahr, von dem bei mir noch rund sechs Monate übrig sind. Viele Nutzer werden diese relevante Änderungen möglicherweise noch gar nicht mitbekommen haben. Überraschend zudem: Für die zum Teil kostenlos im Internet verfügbaren Inhalte zahlt man in Live TV für Mac doppelt so viel wie auf iOS, zudem wird man auf beiden Plattformen separat zur Kasse gebeten.

Live TV Store

Aktuell gelten in Live TV für Mac die folgenden Einführungspreise: Sechs Monate kosten 9,99 Euro, ein ganzes Jahr bekommt man für 14,99 Euro. Das ist zwar noch deutlich günstiger als bei der Konkurrenz von Zattoo, dort zahlt man pro Jahr stolze 99,99 Euro – bekommt dafür aber Zugriff auf weitaus mehr TV-Sender, unter anderem auch die privaten Kanäle von RTL und ProSieben.

Dass diese Umstellung des Bezahlmodells nicht sonderlich gut ankommt, macht sich aktuell im Mac App Store bemerkbar: Dort ist die aktuelle Version von Live TV nur noch mit einem Stern bewertet und es gibt zahlreiche negative Kommentare. Meiner Meinung nach völlig zurecht, denn groß angekündigt wurde dieser Schritt der Entwickler anscheinend nicht – und anders als auf iPhone und iPad wird man sofort zur Kasse gebeten, obwohl man die App zuvor mit 4,99 Euro bezahlt hat. Diesen Beitrag habe nicht nur ich als völlig fair empfunden, aber anscheinend sind die laufenden Kosten für die App so hoch, dass sie sich nicht mehr mit einer einmaligen Zahlung finanzieren lässt.

Live TV Bewertung

Live TV: Das sind die Alternativen

Glücklicherweise gibt es im Internet einige Alternativen. Wenn es um die großen Sender wie ARD oder ZDF geht, ist man mit den Livestreams auf den Webseiten oder in den Apps für iPhone und iPad wohl am besten bedient, insbesondere wenn es um Live-Übertragungen geht, beispielsweise die der Sportschau. Die zweite Alternative ist das werbefinanzierte Zattoo (App Store-Link), das kostenlosen Zugriff auf viele öffentlich-rechtliche Sender erlaubt.

Besser haben es übrigens Internet-Nutzer aus der Schweiz, denn dort ist der Zugriff auf sämtliche Sender von Zattoo in normaler Auflösung kostenlos. Bei technik-affinen Schweizern funktioniert das sogar dann, wenn sie sich gar nicht in ihrem Heimatland aufhalten, sondern die Verbindung mit einem VPN-Anbieter überbrücken. Als ziemlich praktisch erwiesen hat sich der deutsche Anbieter ZenMate, insbesondere dank der Browser-Plugins für Chrome und Firefox. Aktuell bekommt ihr ein zehnjähriges Abo für ZenMate für schlanke 45 Euro, alle Informationen zur Aktion gibt es in diesem Artikel.

Der Artikel Live TV: Bezahlschranke fällt jetzt auch auf dem Mac erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.2.16

Bildung

WP-Appbox: Business Quotes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LaTeX Reference Guide (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Audio Bible King James Version - Old and New Testament of Holy Bible (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: SuperPass (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: CodeShare (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AirAV (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Vintage Calculator (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Gifx - Best Gif Maker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pixelate (Kostenlos, App Store) →

Kataloge

WP-Appbox: MyBirthday.Ninja - Send Happy Birthday Greeting Cards The Ninja Way (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Life countdown - Live every day (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: RadioB (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Guide for Mario Kart 8 : Unlockable, Characters, Calculator, Video (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Notever (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Eastern Europe Travelpedia (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: SwingerApp (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Caveman Dino Rush (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Age of Orcs 3D - Middle Earth Survival Run (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Extreme Sports Car Parking Challenge - The Real SuperCar Test Driving Experience (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Aftermath - Doomed Troopers! Special Ops Battle-field Runners (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hen Heist (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Looking for Laika (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Line Command (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Checkers Quest (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 2048 All 3 in 1 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ocean Fighting: Big Fish Eat Small Fish (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cupcake Maker Salon - Cooking Games (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Match Number Puzzle - Addictive Brain Training (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TOUCH TO DANCE (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dream Wedding - Bride Girl Dress Up (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Cute Dress Up - Girls Games (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hyper Tunnels 3D (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Number-Challenge (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Operations for Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Learn Pie for Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Color Mania for Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: What's The Letter for Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fast Math for Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Igloo Command Deluxe (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Jungle Birds Hunting - Addictive Shooting Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Find pairs memo game (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Broken - Glass (0,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Grashüpfer-Cover für iPhone 5

iGadget-Tipp: Grashüpfer-Cover für iPhone 5 ab 15.42 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Die Cover kommen in vielen verschiedenen Farben daher.

An den "Fühlern" sind Saugnäpfe, so dass man das iPhone auch hinstellen kann.

Auch erhältlich für das iPhone 4(S).

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Marktforscher: Smartwatches überflügeln Schweizer Uhrenhersteller

Strategy Analytics hat neue Zahlen zum Smartwatch-Markt vorgelegt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch und Co. überholen gebeutelte Schweizer Uhren-Industrie

Laut einem Marktforschungsunternehmen hat der Smartwatch-Absatz vergangenes Quartal erstmals jenen der Schweizer Uhren überholt. Die «Apple Watch» alleine dürfte sich zudem bisher bereits etwa 15 Millionen Mal verkauft haben. Der hiesigen Uhren-Branche machen seit Monaten aber nicht unbedingt die Smartwatches zu schaffen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox für iOS: Mozilla integriert 3D Touch und Spotlight-Suche

Firefox für iOS

Der Browser für iPhone und iPad hat mit einem Update zwei wichtige neue Funktionen erhalten – und unterstützt Apples jüngste Hard- und Software-Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatch statt Smartphone: Omates Uhr ist perfekt für Kinder und deren Eltern

Omate ist bekannt für Android-Smartwatches. Die neue Smartwatch des Herstellers, die Omate Wherecom K3, ist jedoch keine klassische Smartwatch, sondern richtet sich ausschließlich an Kinder. Die Wherecom K3 benötigt kein Smartphone. Stattdessen telefonieren Kindern direkt über die Uhr. Außerdem besitzt die Omate Wherecom K3 einen GPS-Sensor, mit dem Eltern überprüfen können, ob sich ihre Kinder auch dort aufhalten, wo sie sein sollten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.2.)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Templar Battleforce RPG Full Game HD Templar Battleforce RPG Full Game HD
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (universal, 108 MB)
Castle of Illusion Starring Mickey Mouse Castle of Illusion Starring Mickey Mouse
(287)
9,99 € 4,99 € (universal, 459 MB)
DuckTales: Remastered
(52)
9,99 € 4,99 € (universal, 782 MB)
1849 1849
(5)
4,99 € 2,99 € (iPad, 70 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(22)
0.99 € Gratis (universal, 58 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(89)
0,99 € Gratis (universal, 145 MB)

Table Top Racing Screen

TABLE TOP RACING TABLE TOP RACING
(81)
0,99 € Gratis (universal, 240 MB)
Please, Don Please, Don't Touch Anything
(2)
4,99 € 1,99 € (universal, 46 MB)
Broken Age ™ Broken Age ™
(19)
9,99 € 4,99 € (universal, 2413 MB)
OTTTD OTTTD
(3)
1,99 € Gratis (universal, 112 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(21)
9,99 € 7,99 € (iPad, 1702 MB)
Warhammer 40,000: Deathwatch - Tyranid Invasion
(142)
1,99 € Gratis (universal, 800 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(2)
0,99 € Gratis (universal, 61 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Youda Survivor (Full) Youda Survivor (Full)
(10)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 140 MB)
Youda Survivor HD (Full) Youda Survivor HD (Full)
(15)
4,99 € 1,99 € (iPad, 125 MB)
Finding Teddy Finding Teddy
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Skill Game Skill Game
(2)
2,99 € Gratis (universal, 24 MB)
The Lost World HD The Lost World HD
(20)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Petteia Petteia
(1)
4,99 € 0,99 € (iPad, 19 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
2,99 € 0,99 € (iPad, 37 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet Farm Frenzy 3 – Eisgebiet
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 59 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 43 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 271 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(177)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 603 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party!
(46)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 55 MB)
Grand Theft Auto: Liberty City Stories
(13)
6,99 € 3,99 € (universal, 1279 MB)
Blek Blek
(98)
3,99 € 2,99 € (universal, 52 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(60)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
The Mesh The Mesh
(126)
2,99 € 1,99 € (universal, 93 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 207 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(272)
6,99 € 0,99 € (uiversal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(132)
6,99 € 3,99 € (universal, 586 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(82)
6,99 € 3,99 € (universal, 790 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(51)
2,99 € 1,99 € (universal, 71 MB)
Pizza Vs. Skeletons Pizza Vs. Skeletons
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 396 MB)
Oh! Edo Towns Oh! Edo Towns
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Pocket League Story Pocket League Story
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Memory Palace Game Memory Palace Game
(12)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 87 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Doug dug. Doug dug.
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Moby Moby's Revenge
(2)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Armadillo Goldrausch Armadillo Goldrausch
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Hitman: Sniper
(14)
4,99 € 1,99 € (universal, 354 MB)
Flewn Flewn
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 230 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Space Expedition: Classic Adventure
(6)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Backdoor-Gate: Facebook und Twitter hinter Apple, Senator will Strafe bei Nichtentschlüsseln

In diesen Tagen hat offenbar jeder etwas zum Thema „sollte Apple iPhones entsperren“ zu sagen – und macht davon auch reichlich Gebrauch. Interessant ist, wer sich auf die Seite von Apple stellt und wer nicht. Facebook und Twitter haben nun ihre Solidarität angekündigt.

Neben Google haben sich nun auch die sozialen Netzwerke Twitter und Facebook hinter Apple gestellt und gleiche Absichten angekündigt. Jack Dorsey, der Chef von Twitter, hat auf seinem Social Network gepostet, dass sein Unternehmen hinter Apple steht und man Tim Cook für seinen Vorstoß dankt. Facebook ließ sich über USA Today zitieren, wo es heißt, dass Facebook auch aggressiv gegen Regierungen kämpfen wird, die zu viel wollen.

Nach den Anschlägen in Kalifornien hat das FBI ein iPhone 5c eines Täters erhalten, das die Behörde gerne auslesen würde. Durch die Code-Sperre ist das aber nicht ohne Weiteres möglich – das Gerät könnte so eingestellt sein, nach 10 Versuchen alle Daten zu löschen und selbst wenn nicht wird die Verzögerung zwischen zwei Versuchen immer länger, sodass das systematische Knacken unverhältnismäßig lange dauern wird. Deshalb hat das FBI einen Gerichtsbeschluss erwirkt, der Apple vorschreibt, beim Hacken behilflich zu sein. Das FBI fordert, dass besagtes iPhone auf eine Version von iOS „aktualisiert“ wird, bei der keine Daten nach 10 Versuchen gelöscht werden, keine Verzögerung eingebaut ist und die die Eingabe der Codes per Software von außen erlaubt.

Senator plant Strafe gegen Trittbrettfahrer

Wie das Wall Street Journal berichtet, plant der Richard Burr, Senator in North Carolina, ein Gesetz, das es erlauben würde, Firmen wie Apple zu bestrafen. Das würde voraussetzen, dass ein Gericht angeordnet hat, dass der Hersteller sein verschlüsseltes Gerät im Auftrag des Staates knackt und sich dessen verweigert – in etwa so, wie es Apple derzeit handhabt.

Wenn man die Geschichte kennt, ist es nicht unbedingt überraschend, dass ausgerechnet Burr diesen Vorschlag einbringt. Schon seit Monaten versucht Burr Technik-Unternehmen dazu zu bewegen, mit Strafverfolgungsbehörden zusammen zu arbeiten und Verschlüsselungen am besten wegzulassen – jedenfalls auf Geräten, die für das Durchführen von Straftaten interessant sein könnten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.2.)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

AirDisk Pro - Wireless Flash Drive AirDisk Pro - Wireless Flash Drive
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
5coins - Spend Everyday 5coins - Spend Everyday
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 5 MB)
Lerne Spanisch mit EasyLang Pro Lerne Spanisch mit EasyLang Pro
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 43 MB)
Week Agenda Ultimate Week Agenda Ultimate
(5)
0,99 € Gratis (universal, 3.6 MB)

Week Agenda Screen

Quick Fav Dial - Telefon Kurzwahl/Direktwahl Manager: schneller ...
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPhone, 22 MB)
SpinArt SpinArt
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Creative Writer - Fun! Easy! Write! - Ideas for Writing and Texting ... Creative Writer - Fun! Easy! Write! - Ideas for Writing and Texting ...
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
PDF Converter - Dokumente, Webseiten und Fotos als PDF speichern PDF Converter - Dokumente, Webseiten und Fotos als PDF speichern
(23)
6,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
iWriter iWriter
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 10 MB)
iWriter Pro iWriter Pro
(2)
4,99 € 3,99 € (universal, 11 MB)
RayLab RayLab
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 8.6 MB)
FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
(1)
39,99 € 3,99 € (universal, 22 MB)
Splitfari - Split View Browser Companion Splitfari - Split View Browser Companion
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 3.1 MB)
Ambee for Philips hue Ambee for Philips hue
(5)
0,99 € Gratis (iPhone, 61 MB)

Foto/Video

VHS Camcorder VHS Camcorder
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 14 MB)
FaceFilm Pro FaceFilm Pro
(6)
4,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(11)
8,99 € Gratis (universal, 7 MB)

Musik

VocaLive VocaLive
(1)
19,99 € 9,99 € (iPhone, 45 MB)
76 Synthesizer 76 Synthesizer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 35 MB)
VocaLive for iPad VocaLive for iPad
(1)
19,99 € 9,99 € (iPad, 57 MB)
SampleTank SampleTank
(1)
19,99 € 9,99 € (iPad, 988 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPad, 724 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPad, 475 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPad, 520 MB)

Kinder

Mein Flughafen Wunderwimmelbuch Mein Flughafen Wunderwimmelbuch
(20)
3,99 € 2,99 € (universal, 300 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(51)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Unzumutbar“ - Apples Verteidigungsstrategie gegen das Entsperr-Urteil

Apple hat jetzt noch genau eine Woche Zeit, um vor Gericht darzulegen, warum der Konzern der Anweisung des Richters, bei der Entschlüsselung eines iPhone 5c zu helfen, nicht nachkommen will. Zu diesem Zweck bedient sich Cupertino der Hilfe von zwei bekannten Anwälten , die schon häufiger für das Recht auf freie Meinungsäußerung eingetreten sind. Dementsprechend lässt sich vermuten, dass Apple d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.2.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

IP Scanner Home IP Scanner Home
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4.9 MB)

UV Screen

Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
Keine Bewertungen
39,99 € 19,99 € (1517 MB)
Englischunterricht Prof Englischunterricht Prof
Keine Bewertungen
8,99 € 2,99 € (32 MB)
PDF Compress Expert PDF Compress Expert
(2)
2,99 € Gratis (1.9 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(1)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
(6)
39,99 € 24,99 € (105 MB)

Spiele

DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(14)
29,99 € 14,99 € (8618 MB)
Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(12)
21,99 € 4,99 € (5557 MB)
Memoria Memoria
(6)
21,99 € 4,99 € (8980 MB)
Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 9,99 € (6743 MB)
Deponia Deponia
(8)
21,99 € 4,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 4,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 4,99 € (3556 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(9)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 24,99 € (5527 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 5,1 Millionen verkaufte Exemplare im Q4/2015 – Schweizer Uhrenindustrie schwächelt weiter

Apple selbst hat bereits Monate vor dem Verkaufsstart der Apple Watch betont, dass das Untenehmen zunächst keine Verkaufszahlen zur Apple Watch bekannt geben wird. Damit möchte Apple der Konkurrenz keinen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Bis heute hält sich Apple an diese Ankündigung, so dass wir an inoffizielle Apple Watch Verkaufszahlen von Analysten gebunden sind. Diese sehen für das Weihnachtsquartal 2016 alles andere als schlecht aus.

apple_watch_test9

5,1 Millionen verkaufte Apple Watch zu Weihnachten

Die jüngsten Zahlen stammen von Strategy Analytics. Die Marktbeobachter haben ermittelt, dass zu Weihnachten 8,1 Millionen Smartwatches verkauft wurden. Dies stellt eine Steigerung um 316 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal dar. Insbesondere in Nordamerika, Westeuropa und Asien sind Smartwatches besonders beliebt.

Apple verbuchte im Weihnachtsquartal einen beachtlichen Marktanteil von 63 Prozent. Dies bedeutet gleichzeitig 5,1 Millionen verkaufte Exemplare. Dahinter liegt Samsung mit 16 Prozent und 1,3 Millionen verkaufter Modelle. Apple und Samsung sind für 8 von 10 verkaufter Smartwatches verantwortlich.

Schweizer Uhrenindustrie schwächelt

“The Swiss watch industry has been very slow to react to the development of smartwatches. The Swiss watch industry has been sticking its head in the sand and hoping smartwatches will go away. Swiss brands, like Tag Heuer, accounted for a tiny 1 percent of all smartwatches shipped globally during Q4 2015, and they are long way behind Apple, Samsung and other leaders in the high-growth smartwatch category.”

In den letzten Monaten hatte die Scheizer Uhrenindustrie bereits zu kämpfen. Dies setzte sich im Weihnachtsgeschäft 2015 fort. Nachdem zu Weihnachten 2014 noch 8,3 Millionen Uhren verkauft wurden, waren es Weihnachten 2015 nur noch 7,9 Millionen Einheiten. Erstmals konnten die Smartwatches die traditionellen Schweizer Uhren überholen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 64GB wie neu bei ebay für nur 499€

iPhone 6 mit 64GB wie neu bei ebay für nur 499€

Wer auf der Suche nach einem neuen iPhone ist, aber nicht unbedingt das allerneueste Modell benötigt, für den hat
ebay heute ein wirklich tolles Schnäppchen im Angebot.

Denn dort gibt es aktuell ein iPhone 6 mit 64 Gigabyte Speicher für nur 499€. Es stehen die beiden Farben Spacegrau und Silber zur Verfügung, Versandkosten fallen keine an. Es handelt sich bei den Geräten zwar nicht um Neuware, sondern generalüberholte Geräte. Diese sind laut dem renommierten Anbieter asgoodasnew aber optisch wie neu und technisch Artikel einwandfrei. Ihr geht also keinerlei Risiko ein, zumal ihr auch das reguläre Rückgabe recht von einem Monat habt.

499€ für ein iPhone 6 wie neu ist ein wirklicher Top-Preis. Würdet ihr das Gerät direkt bei Apple bestellen, müsstet ihr dafür 744,95€ zahlen. Macht also eine Ersparnis von stolzen 250€! Im Lieferumfang ist zudem das Originalzubehör enthalten, so dass es wirklich keine nennenswerten Unterschiede gibt im Vergleich zu einem Neugerät – abgesehen von der Ersparnis! Wer also gerne ein iPhone 6 mit vollkommen ausreichenden 64 Gigabyte haben möchte, sollte jetzt schnell zuschlagen, solange das Angebot noch aktuell ist!

zu ebay

Der Beitrag iPhone 6 mit 64GB wie neu bei ebay für nur 499€ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview mit Vodafone-Chef: „Telekom kann nicht mit uns mithalten“

Wir haben mal wieder etwas Lesestoff für euch gefunden. Hannes Ametsreiter, der neue Chef der deutschen Vodafone, spricht im Interview mit dem Handelsblatt überraschend selbstbewusst über die Zukunft des angeschlagenen Mobilfunkproviders. Vodafone musste in den letzten Monaten einen erheblichen Kundenverlust im mobilen Segment und einen Umsatzverlust hinnehmen. Mit Ametsreiter soll die Wende kommen.

vodafone_chef

In dem Interview betont der Österreicher, dass Vodafone in jeder Hinsicht weit in die Zukunft blickt. Demnach ist der Anbieter weltweit führend was den Ausbau des kommenden Standards 5G angeht. Zuletzt war hier davon die Rede, dass dieser schon im Jahr 2020 LTE ablösen soll, für 2017 ist eine Zwischenstufe geplant. Ametsreiter spricht ebenfalls von einer Umstellung „in den nächsten Jahren“:

Wir verfügen über ein 400.000 Kilometer langes Kabelglasfasernetz und forschen führend am Thema 5G. Im Kabel können wir bereits heute die höchsten Geschwindigkeiten anbieten – bald schon mit 400 Megabyte je Sekunde. Und noch in diesem Jahr werden wir das erste Gigabit im Kabelnetz zeigen. In den nächsten Jahren werden wir unser Netz auf einen neuen Übertragungsstandard umstellen. Damit schaffen wir bis zu zehn Gigabyte die Sekunde.

Ein Seitenhieb Richtung Bonn, wo die Telekom ansässig ist, gestattet sich der neue CEO auch noch:

Die Telekom kann mit ihrem Netz schon heute nicht mit unseren Geschwindigkeiten mithalten, weil es zum großen Teil immer noch aus musealen Kupferleitungen besteht.

Die anschließende Frage, ob auch Vodafone, ähnlich wie Telekom, die Preise erhöhen wird, will er allerdings nicht kommentieren. Noch vor einem Jahr hat sein Vorgänger hier kein Blatt vor den Mund genommen und offen von einer möglichen Preiserhöhung im Zusammenhang mit 5G gesprochen.

Das gesamte Interview, mit auffällig viel Eigenlob von Vodafone, könnt ihr euch hier durchlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone statt Autoschlüssel: Volvo als Vorreiter

Smartphone statt Schlüssel: Ab 2017 wird Volvo das erste komplett schlüssellose Auto einführen.

Der schwedische Konzern ist damit Vorreiter. Die Türen des Fahrzeugs lassen sich dann mit iPhone & Co. öffnen, schließen – und sogar der Motor kann per Smartphone gestartet werden. Um das zu realisieren, wird es auf den Smartphones eine spezielle Volvo-App geben.

Volvo Phone as Key

Volvo will noch einen Schritt weiter gehen: In der App lassen sich auch mehrere Schlüssel hinterlegen. So kann über das Programm zum Beispiel ein Mietwagen gebucht und bezahlt werden. Nach der Ankunft am Zielort entfällt der Gang zum Schalter des Vermieters. Stattdessen geht’s gleich zum Parkplatz, denn der Schlüsselcode ist bereits hinterlegt. Wo das Auto steht, zeigt die App per GPS.

Auch für Freunde, Familie und Mitarbeiter

Auch Freunden, Familienmitgliedern oder Mitarbeitern kann in der App ein Zugang eingerichtet werden, um das Fahrzeug kurzfristig zu teilen. Die persönliche Schlüsselübergabe entfällt. Ab 2017 soll eine erste limitierte Anzahl von Fahrzeugen mit digitalen Schlüsseln auf den Markt kommen, letzte Test werden im Frühjahr diesen Jahres in Schweden durchgeführt – zum Demo-Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixagram

Erstellen Sie auf einfache Weise atemberaubende Bilder mit Pixagram, und teilen Sie sie mit Ihrem bevorzugten sozialen Netzwerk.

Fügen Sie einzigartige Filter, Effekte und Rahmen hinzu, um ein tolles Designerstück zu erhalten!

** Features **
• Farbfilter wie Lomo, Vintage, … 
• Lichteffekte oder Overlays wie Bokeh, Leak
• Rahmenbegrenzungen wie Instant, Grunge, Viewfinder, Film, …
• Instafit
• Orton-Effect
• Filmkörnung hinzufügen
• Passen Sie Kontrast, Helligkeit, Sättigung, Belichtung, Vitalität, Temperatur an
• 30+ Schriftarten zum Hinzufügen von Text zu Ihren Fotos
• Vignettierung
• Auf Ihrem Gerät sichern
• Teilen Sie mit Ihren Freunden auf Instagram, Twitter, Facebook, via E-Mail, …
• Hochauflösender Export

WP-Appbox: Pixagram (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter und Facebook geben Apple Rückendeckung im Streit mit FBI

Nach Google und WhatsApp haben zwei weitere Schwergewichte aus der Computerindustrie ihre Unterstützung für Apple in der Auseinandersetzung mit dem FBI angekündigt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snowboarding The Fourth Phase: Neues Gratis-Spiel von Red Bull sorgt für gemischte Gefühle

Mit Snowboarding The Fourth Phase gibt es eine ziemliche coole Neuerscheinung für alle Snowboard-Fans, bei der die Herausforderung ausbleibt.

Snowboarding The Fourth Phase 1

Erst auf den zweiten Blick habe ich gesehen, dass Snowboarding The Fourth Phase (App Store-Link) von Red Bull in den App Store gebracht wurde – namentlich zum Beispiel Bike Unchained oder auch Red Bull Air Race. Umso gespannter war ich, wie sich das Snowboard-Spiel für iPhone und iPad in der Praxis schlägt, denn immerhin hat das Salzburger Unternehmen in der Vergangenheit bewiesen, dass es durchaus spaßige und kostenlose Spiele entwickeln kann. Eines kann ich bereits jetzt sagen: Nach rund einer Stunde mit Snowboarding The Fourth Phase habe ich nicht das Gefühl, in Richtung In-App-Käufe gedrängt zu werden.

In Snowboarding The Fourth Phase schlüpft man in die Rolle eines ehemaligen Profi-Snowboarders, der von der Snowboarding The Fourth Phase Filmcrew wieder entdeckt wird. Man erhält die Chance, mit der Crew gemeinsam off-piste zu fahren und eine neue Szene für Snowboarding The Fourth Phase zu filmen – alles was man dafür tun muss, ist, die Producer mit seinem Können und ausgefallenen Tricks zu beeindrucken. Durch immer schwieriger werdende Aufgaben kann man Punkte sammeln, die anschließend in neue Ausrüstung oder das Freischalten neuer Locations investiert werden können.

Snowboarding The Fourth Phase sieht einfach klasse aus

Wirklich cool gemacht ist die Aufmachung des Spiels. Auf mehreren Bergen fährt man abseits der Piste durch den Tiefschnee und bezwingt am Ende mehrere große Sprünge. Das gesamte Spiel ist dabei in einer Comic-Grafik gehalten und richtig cool gestaltet, davon dürfen sich andere Spiele gerne eine Scheibe abschneiden. Das gilt auch für die Foto-Funktion: Ein einfacher Fingertipp lässt die Action auf dem Bildschirm einfrieren, anschließend kann man den Kamerawinkel frei wählen, um die großartigsten Momente bei Sprüngen oder Abfahrten aus dem besten Blickwinkel festzuhalten. Positiv ist zudem, dass Snowboarding The Fourth Phase in insgesamt zehn Sprachen gespielt werden kann, darunter natürlich auch Deutsch.

Snowboarding The Fourth Phase 2

Auch die Steuerung in dem Snowboard-Spiel ist gelungen: Mit Wischbewegungen nach links und rechts kurvt man durch den Tiefschnee, in der Luft nutzt man vier Buttons für Grabs und wischt gleichzeitig für Drehungen und Saltos über den Bildschirm. Zuvor hilft ein interaktives Tutorial, die Steuerung von Snowboarding The Fourth Phase zu verinnerlichen.

Zwar schaltet man nach und nach immer mehr Ausrüstung und Regionen frei, doch eine echte Herausforderung konnte ich in Snowboarding The Fourth Phase bisher nicht entdecken. Zu Beginn sind die Missionen mehr als einfach und stellen den Spieler vor keine echte Hürde. Hinzu kommt, dass das Spiel unnötig in die Länge gezogen wird: So kann pro Run nur eine Mission erfüllt werden, auch wenn es mehrere Missionen gibt, die sich locker miteinander kombinieren lassen. So muss man die gleichen Abschnitte teilweise drei Mal fahren, bevor man an seine Belohnung kommt, obwohl man die erforderlichen Aufgaben schon beim ersten Mal erfüllt hat. Und wenn wir schon bei den Wünschen sind: Ein rockiger Soundtrack würde klasse zum Spiel passen.

(YouTube-Link)

Der Artikel Snowboarding The Fourth Phase: Neues Gratis-Spiel von Red Bull sorgt für gemischte Gefühle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn sich Word-Dokumente als echte Bedrohung entpuppen…

Gerade ich als Freiberufler bekomme permanent E-Mails mit Word- und anderen Anhängen, von denen die meisten echt sind und ihre Berechtigung haben. Und genau diesen Umstand machen sich Hacker zunutze, die Trojaner und andere fiese Schädlinge programmieren und damit unbedarfte und unerfahrene Anwender bedrohen wollen. Denn schon lange handelt es sich bei Viren, Trojanern und ... Mehr lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guides by Lonely Planet: Kompakte Infos für Städtereisen

lonely-planet-guides-500Werft doch mal einen Blick auf die Guides by Lonely Planet, wenn die Planung für den nächsten Städtetrip auf dem Programm steht. Die kostenlose App bietet Zugriff auf kompakte Reiseführer für knapp 40 beliebte Metropolen weltweit. Englischkenntnisse vorausgesetzt, bietet euch die App eine Auswahl populärer Sehenswürdigkeiten, Restaurant-, Bar- und Hoteltipps. Die redaktionellen Empfehlungen sind übersichtlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-RPG „Templar Battleforce“ wieder auf 6,99€ reduziert

Strategie-RPG „Templar Battleforce“ wieder auf 6,99€ reduziert

Wer für das Wochenende noch ein umfangreiches iOS-Spiel, zum Beispiel ein Strategie-RPG, sucht, für den haben wir das passende Angebot. Denn Templar Battleforce (AppStore) von Trese Brothers kostet aktuell wieder nur 6,99€ statt 9,99€.

Im AppStore ist die gut 100 Megabyte große Universal-App im vergangenen Herbst erschienen, nachdem das Spiel bereits auf Steam für PC respektable Erfolge vorweisen konnte und dort eine Durchschnittswertung von stolzen 97% erreicht. Auch im AppStore gibt es viel Lob und volle 5 Sterne, allerdings bei zum aktuellen Zeitpunkt nur 8 Bewertungen. Da ist sicherlich noch Luft nach oben…
Templar Battleforce iOS Strategie RPG
Außerdem hat das Spiel vor wenigen Tagen ein Update erhalten, das einige kleine Verbesserungen mit sich bringt. Da es aber keine großen Neuerungen sind, wollen wir hier auch nicht bis ins Detail darauf eingehen. Einen Überblick erhalten alle Interessierten in der Update-Beschreibung im AppStore.

Tempelritter in der Zukunft

Templar Battleforce (AppStore) ist eine Mischung aus rundenbasiertem Strategie- und klassischem Rollenspiel. Im All begleitet ihr eine Gruppe historisch anmutender, schwer bewaffneter Tempelritter in futuristischem Setting bei ihrer Suche nach einer neuen Heimat. Das Spiel bietet mehr als 45 Szenarien in 7 Schwierigkeitsgraden, in denen es in rundenbasierten Kämpfen zur Sache geht. Durch erfolgreich bestrittene Missionen könnt ihr so immer mal wieder neue Teammitglieder für euer Templer-Suqad freischalten sowie bestehende Einheiten aufwerten.
Templar Battleforce Strategie RPG für iPhone iPad
Wer gerne rundenbasierte Strategie- und Rollebspiele auf seinem iOS-Gerät spielt, kein Problem mit nicht ganz günstigen Premium-Downloads hat und damit den Aufwand, den der Indie-Entwickler Trese Brothers bei der Entwicklung des Spiels hatten, zu würdigen weiß, der findet mit Templar Battleforce (AppStore) einen ungewöhnlichen und gelungenen Genre-Vertreter vor. Und dank aktueller Preissenkung könnt ihr sogar noch 3€ sparen und zahlt nur 6,99€ statt 9,99€.

Der Beitrag Strategie-RPG „Templar Battleforce“ wieder auf 6,99€ reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple korrigiert den Fehler 53

Apple hat ein neues iOS-Update veröffentlicht. Mit der aktualisierten Version von iOS 9.2.1, werden die Geräte die den Fehler 53 provozierten wieder funktionsfähig gemacht. Mit der neuen Version des mobilen Betriebssystems wird zwar nicht die Versionsnummer angehoben, aber dafür der berüchtigte Fehler 53 behoben. Dieser hatte zur Folge, dass iPhones und iPads nach dem Austausch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SeenIt – TV Serien Tracker

Die kostenlose SeenIt App hilft dir dabei den Überblick über gesehene Folgen deiner Lieblingsserie zu behalten.

SeenIt App Übersicht

SeenIt ist eine inoffizielle App für die Website Trakt.tv. Hier kann man markieren, welche Folgen von welchen Serien man schon gesehen hat.
Um die App zu benutzen, braucht man einen kostenlosen Account bei Trakt. Über die App kann man sich dann Fernsehserien auf die Watchlist setzen und einzelne Folgen als gesehen markieren.

Mir gefällt die App sehr gut, wobei es leider beim Login mit dem Trakt-Account ein Problem zu geben scheint: Man muss sich ziemlich oft wieder neu einloggen, die Zugangsdaten bleiben also leider nicht lange gespeichert.
Aber SeenIt ist die beste App, um TV-Serien mit Trakt.tv auf dem iPhone zu verwalten. Ich habe noch iSeries und checkTrakt getestet, aber nur SeenIt konnte wirklich überzeugen.

App Icon

SeenIt - TV Show Tracker (Trakt) von Red 8 Ventures
Preis: Gratis
Kategorien: Unterhaltung, Lifestyle,
Kompatibel mit iPad 2 (mit WiFi), iPad 2 (mit 3G), iPhone 4S, iPad 3, iPad 3 (mit 4G), iPhone 5, iPod Touch 5, iPad 4, iPad 4 (mit 4G), iPad Mini, iPad Mini (mit 4G), iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPod Touch 6,

Unsere Bewertung:
4 Sterne

iOS App Store

Der Beitrag SeenIt – TV Serien Tracker erschien auf iAppMag - Das online Magazin rund um Apple. von Philipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit mit dem FBI: Apple erhält mehr Bedenkzeit

Apple hat in der FBI-Debatte vom zuständigen Gericht mehr Bedenkzeit erhalten.

Am Mittwoch wurde Apple von einem kalifornischen Richter aufgefordert, ein iPhone 5c eines Terroristen zu knacken. Der Mann, an dessen Hintermänner und Daten das Gericht herankommen will, hat im amerikanischen San Bernardino einen Terroranschlag koordiniert. Bislang sollte Apple bis zum kommenden Dienstag eine Antwort mit der Entscheidung formulieren.

Sicherheit Smartphone

Nun hat Cupertino mehr Bedenkzeit erhalten, wie Bloomberg berichtet. Apple muss demnach erst am 26. Februar eine Entscheidung bekanntgeben. CEO Tim Cook hat sich bereits positioniert und gesagt, dass Apple niemals iPhones hacken werde, um an Kundendaten zu kommen.

Gesetzesvorschlag gegen nicht kooperierende Firmen in Planung

Parallel wurde bekannt, dass ein US-Senatsausschuss für Sicherheit einen Gesetzesbeschluss plant, um gegen Firmen vorzugehen, die wie Apple Kundendatan nicht an Sicherheitsdienste aushändigen wollen. Wie das Wall Street Journal berichtet, geht diese Idee von dem republikanischen Ausschussvorsitzenden Richard Burr aus.

Es ist aber noch sehr unwahrscheinlich, dass ein solches Gesetz tatsächlich auf den Weg gebracht wird. Weder haben sich Anwälte mit Einschätzungen gemeldet, noch ist sicher, ob eine Mehrheit für den Beschluss möglich ist. Doch ein Statement bezüglich der ansteigenden Bedeutsamkeit der FBI-Debatte und Apples Position ist die Nachricht allemal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Redakteur/in und Volontär/in gesucht

Nach der Übernahme der Print-Publikationen unseres Mitbewerbers Macwelt im vergangenen Jahr, soll die Apple-Sparte der falkemedia Gruppe (u.a. Mac Life und iPhone & iPad Life) auch im Jahr 2016 weiter wachsen. Genau deshalb schreiben wir aktuell zwei spannende Stellen aus, die vielleicht auch für dich von Interesse sind!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook und Twitter unterstützen Apple im Hintertüren-Streit mit dem FBI

Das FBI verlangt von Apple, dass das Unternehmen im Rahmen eines Ermittlungsverfahren ein iPhone knackt und hat zur Durchsetzung seiner Interessen einen Gerichtsbeschluss erwirkt. Kurz darauf meldete sich Apple CEO Tim Cook öffentlich zu Wort und betonte, dass seinem Unternehmen die Privatsphäre und der Datenschutz seiner Kunden sehr am Herzen liegt. Apple speichere keine Schlüssel, so dass ein iPhone geknackt oder Kommunikation abgefangen werden kann.

iphone-5c

Auch habe Apple kein Interesse daran, eine Hintertür in die Software einzubauen, da diese unter anderem von Kriminellen missbraucht werden könnte. Bereits am gestrigen Tag haben sich große Konzerne hinter Apple gestellt, so z.B. WhatsApp und Google. Am heutigen Tag wird bekannt, das auch Facebook und Twitter voll und ganz hinter Apple stehen.

Facebook und Twitter unterstützen Apple

Twitter CEO Jack Dorsey meldet sich per Twitter zu Wort und gibt zu verstehen, dass Twitter Apple untersützt. Gleichzeitig dankt der Tim Cook, dass er eine Vorreiterrolle einnimmt.

Gegenüber USA Today hat sich auch Facebook zu Wort gemeldet. Facebook werde hart gegen behördliche Anweisungen kämpfen, die Sicherheit zu schwächen. Das FBI möchte einen gefährlichen Präzedenzfall schaffen, so Facebook.

„We condemn terrorism and have total solidarity with victims of terror. Those who seek to praise, promote, or plan terrorist acts have no place on our services. We also appreciate the difficult and essential work of law enforcement to keep people safe,“ the statement reads. „When we receive lawful requests from these authorities we comply. However, we will continue to fight aggressively against requirements for companies to weaken the security of their systems. These demands would create a chilling precedent and obstruct companies‘ efforts to secure their products.“

Apple erhält mehr Zeit, um Gerichtsentscheid zu beantworten

Auch wenn Apple sich mit einem öffentlichen Brief bereits zur Thematik geäußert hat, wird dies nicht als offizielles Statement für das Gericht gewertet. Urpsürnglich hatte das Gericht Apple fünf Tage eingeräumt, um auf den Gerichtsbeschluss zu antworten. Dieser Zeitraum wurde nun bis zum 26. Februar verlängert, so Bloomberg.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flux 6: Neuauflage der Web Design App mit zahlreichen Verbesserungen

Google Chrome365Web Design Apps gibt es eine ganze Reihe, wahlweise für Anwender, die gerne direkt im Code arbeiten oder eher für Hobby-Webseiten-Betreiber, die möglichst wenig von dem wissen wollen, was hinter der schönen, neuen Internetseite steckt. Flux ist seit seiner ersten Version stets dazu angetreten, beide Seiten zu verbinden, sowie moderne Techniken zu unterstützen. Arbeiten per […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5SE: Wo bleiben die ersten Leaks?

iphone-5s-camera-20130910

Das iPhone 5SE soll in gut einem Monat in den Handel kommen, aber bis jetzt gibt es absolut kein Bild oder nur ein kleines Stückchen Foto vom neuen Modell. Zwar wurden schon einige Leaks veröffentlicht, die aber bislang immer als eher unglaubwürdig abgestempelt worden sind. Zudem decken sich die Leaks nicht unbedingt mit den Gerüchten rund um das iPhone 5SE. Somit gehen nun viele davon aus, dass Apple die Sicherheitsstandards in den Fabriken deutlich erhöht hat oder dass es überhaupt kein iPhone 5SE geben wird. Wir gehen natürlich davon aus, dass Apple wieder versucht den Überraschungseffekt zu nutzen.

Spannung ist wieder da
Viele Apple-Fans haben in den letzten Jahren die Spannung bei den Keynote vermisst, da so oder so im Vorfeld schon längst bekannt war, wie das iPhone aussehen wird und welche Features verbaut werden. Mittlerweile hat Apple offenbar einen neuen Standard einführen können, der sehr gut funktioniert (zB Apple Watch) und beweist, dass das Unternehmen Produktdetails doch unter Verschluss halten kann – auch wenn diese schon in Massenproduktion sind. Daher freuen wir uns umso mehr auf die bevorstehende Keynote, die wahrscheinlich am 15. März stattfinden wird.

Wie seht ihr das? Findet ihr die Geheimhaltung wieder spannend?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erweiterte RAW-Unterstützung für Fotosoftware Iridient Developer

Die Fotobearbeitungssoftware Iridient Developer ist in der Version 3.0.8 erschienen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stock + Pro 3.4.3 - $29.99



Stock + Pro is the most popular investment app for OS X. Designed to be easy to pick up for beginners while packing advanced tools for seasoned veterans, Stock + Pro helps you know exactly what is going on with your portfolio.

The clean and organized interface makes it easy to focus on analyzing one stock or seeing the big picture moves of the entire market.

  • Interactive charts can be loaded with a variety of technical indicators
  • Heat maps give quick visual clues as to what’s hot and what’s not
  • Portfolios can be represented in over 170 different currencies
  • Company news and StockTwits keep you in the loop
  • Trigger alerts let your Mac identify certain market conditions for you
  • Scrolling ticker tape
  • Dozens of other features!


Version 3.4.3:
  • Each security saves its own chart viewing period
  • Stability Improvements


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Dimension des Adblockers: Mobilfunkanbieter Three sperrt Werbung aus

Mit der Integration einer Lösung von Shine Technologies in das eigene Mobilfunknetz wird der Mobilfunkprovider Three zunächst in Großbritannien und Italien jegliche Werbung im Browser blockieren. Sollte dieses Vorgehen Schule machen, stehen wir vor einer ganz neuen Art des Adblockers.

maidenheadstore-display-hi

Es wäre ein folgenschwerer Eingriff in die Netzneutralität und die Freiheiten der Werbeindustrie. Mehr noch: Wenn künftig mobil gar keine Werbebanner mehr ausgeliefert würden, weil sie von Mobilfunkern blockiert werden, müssen sowohl Webseiten als auch Werbevermittler neue Wege finden. Dies könnte zu einer Verschmelzung von Inhalt und Reklame werden, die den Nutzer nicht mehr unterscheiden lässt.

Three führt für sein Vorhaben drei Gründe an:

+ Nutzer müssen nicht mehr für Datenvolumen bezahlen, das durch Werbung verbraucht wird.
+ Privatsphäre und Sicherheit werden besser geschützt.
+ Nutzer werden nur Anzeigen erhalten, die relevant und interessant für sie sind.

Insbesondere der letzte Punkt ist streitbar. Denn: Three kann sich von Werbetreibenden dafür bezahlen lassen, dass die Banner doch ausgeliefert werden. Damit hätten plötzlich die Mobilfunkanbieter die gesamte Werbebranche in der Hand.

Auch bei deutschen Mobilfunkern?

Im Oktober gab es Gerüchte, dass auch die Telekom mit Shine Technologies über einen Adblocker dieser Art verhandelt. Dingfest ist das zwar noch nicht, das Interesse der Mobilfunkprovider dürfte aber angesichts der Profit-Aussichten riesig sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger soll bald mit Werbeanzeigen ausgestattet werden

Facebook Messenger Webseite

Ein US-amerikanisches Online-Magazin hat Dokumente zugespielt bekommen, die Pläne von Facebook aufzeigen, den Messenger mit Werbeanzeigen auszustatten.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Terminal-Client Prompt unterstützt neue iPhone- und iPad-Funktionen

iOS-Terminal-Client Prompt unterstützt neue iPhone- und iPad-Funktionen

Die App von Panic Software kommt mit einer ganzen Reihe neuer Features, die insbesondere Besitzer aktueller iOS-Geräte erfreuen dürften.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 64 GB Speicher für nur 499 Euro

Bei eBay bekommt Ihr heute das generalüberholte iPhone 6 für nur 499 Euro.

Über den hochbewerteten eBay-Händler AsGoodAsNew haben wir schon mehrfach berichtet. Auch wir waren beim Kauf über diesen Händler bisher immer zufrieden.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus Ansicht 1

Der beste Internetvergleichs-Preis liegt bie 632 Euro. Somit lässt sich beim Deal oben noch viel mehr sparen. „Optisch wie neu, technisch einwandfrei“, so klassifiziert der Händler die generalüberholten iPhones. Außerdem gibt es die risikolose 30-Tage-Geld-zurück-Garantie, 12 Monate Gewährleistung und PayPal-Käuferschutz. Der Versand ist kostenlos. Erhältliche Farben: spacegrau und weiß-silber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Werbespots von Apple über 3D Touch und Live Photos

Apple hat gestern zwei neue Werbespots ins Netz gestellt, die die Vorzüge von 3D Touch und Live Photos hervorheben. Während der eine unter dem Titel "Live Photos" firmiert, titelt der andere unter "Less Time". Apple hebt damit die exklusiven Funktionen der 6s und 6s+ Serie der iPhones hervor.

In beiden - wie bei Apple üblich - 30 Sekunden kurzen, schnell geschnittenen Spots ist auch immer ein kleines bisschen Selbstironie mit im Spiel. So sagt die Stimme am Ende des Live-Photo-Spots...

Neue Werbespots von Apple über 3D Touch und Live Photos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto: iTunes-Karten mit Rabatt online bestellen

netto-itunes-karten-onlineÜber das iTunes-Karten-Angebot bei Netto haben wir bereits zu Wochenbeginn berichtet. Allerdings haben nicht alle Filialen von Montag an an dieser Aktion teilgenommen. Teilweise läuft die Aktion auch nur vom gestrigen Donnerstag bis Samstag, achtet also prinzipiell immer auf die lokalen Werbeprospekte. Ergänzend könnt ihr die vergünstigten Karten nun auch online bestellen. Hier müsst ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digfender: Tower-Defense unter Tage erhält neue Level & mehr

Digfender (AppStore) von Mugshot Games hat sein erstes großes Update nach dem Release im vergangenen November erhalten.

In der neuen Version 1.2.0 gibt es eine Reihe von Neuerungen, die der Entwickler dem Gratis-Download spendiert hat. Dank 12 neuer Level ist der Umfang angestiegen, es gibt also neue (schwere) Herausforderungen für alle, die die beim Release inbegriffenen Level bereits gemeistert haben. Dazu erwarten euch 4 neue Feinde, die ihr unter anderem mit den neuen Upgrades besiegen könnt. Und es gibt neue Errungenschaften sowie eine Reihe von Performance-Verbesserungen.
Digfender iOSDigfender iPhone iPad
Digfender (AppStore) gehört ins Genre der Tower-Defense-Spiele einsortiert, ist aber kein ganz klassischer Genre-Vertreter. Zwar ist es hier auch eure Aufgabe, feindliche Angriffswellen durch das strategisch kluge Platzieren verschiedener Abwehreinheiten und Waffensystem zu verhindern. Aber der Ablauf unterscheidet sich von anderen typischen Tower-Defense-Spielen für iOS.

Digfender: verteidigen und graben

Denn Digfender (AppStore) spielt unter Tage. Den Pfad, den die Angreifer nehmen, müsst ihr vorher ins Erdreich buddeln. So könnt ihr entscheiden, wie der Weg der Angreifer ausschaut und dafür sorgen, dass sie unter den maximal möglichen Beschuss geraten. Ebenfalls unter der Erde zu finden sind Schatzkarten, Artefakte und Co, die euch verschiedene Vorteile einbringen. Die obligatorischen Upgrades für eure Türme gibt es natürlich auch.
Digfender iOSDigfender iPhone iPad
Digfender (AppStore) ist eine spaßige Mischung aus klassischem Tower-Defense- und Mining-Gameplay. Die Universal-App kann als F2P-Titel kostenlos aus dem AppStore geladen werden, beinhaltet dafür optionale In-App-Angebote und Werbeeinblendungen. Ein paar weitere Infos zum Gameplay findet ihr zudem in diesem Artikel.

Der Beitrag Digfender: Tower-Defense unter Tage erhält neue Level & mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Top-Apps im Sonderangebot - für Mac und iOS

Auf dem Mac dominieren bei den dieswöchigen Preisreduktionen Programme zur Erleichterung der Dateiverwaltung , allen voran FilePane und ForkLift. Aber auch der Nachfolger des beliebten Tagebuchs Day One hat den Einführungsrabatt verlängert. Für iOS finden sich erneut zahlreiche Spiele wie das berühmte Echtzeit-Textadventure LifeLine in allen Teilen oder die Strategiespiele OTTTD und Star Trader...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Web-Browser Firefox in Version 2.0 für iOS erschienen

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 2.0 für das iOS veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Die wichtigste Neuerung ist ein Passwortmanager.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PayPal 6.0 bringt neues Design und schnellen Geldtransfer

Die PayPal-App erstrahlt im neuen Glanz und kann jetzt in Version 6.0 installiert werden.

paypal 6

Der Bezahldienst PayPal (App Store-Link) bietet allen Kunden eine runderneuerte Applikation für iPhone und Android-Phones. PayPal hat sich für die Neuentwicklung viel Zeit genommen und die Wünsche der Nutzer umgesetzt. Herausgekommen ist ein wirklich modernes Design sowie eine gute Strukturierung mit dem Fokus auf die wichtigsten Funktionen.

Version 6.0 der PayPal-App gefällt mir richtig gut. Nach dem Login, der übrigens auch per Touch ID autorisiert werden kann, findet ihr die wichtigsten Informationen auf dem Startbildschirm. Von hier aus könnt ihr euer Guthaben verwalten, Aktivitäten anzeigen, Geld senden oder Geld anfordern.

Das Senden und Anfordern von Geld ist eine der beliebtesten Funktionen der App. Konkret hat PayPal in den letzten zwei Jahren bei persönlichen Zahlungen (so genannten Peer-to-Peer-Zahlungen) über die App ein Wachstum von über 100 Prozent verzeichnen können. So gibt es nun eine personalisierte Seite, auf der diejenigen Personen angezeigt werden, mit denen man am häufigsten Geld austauscht. Zudem können ab sofort auch Kontakte aus dem Adressbuch importiert werden. Letzteres macht es vor allem einfacher, Geld an Freunde zu senden oder bei diesen anzufordern.

PayPal setzt das Kunden-Feedback um

PayPal legt viel Wert auf das Feedback der Kunden und lässt wissen: „Viele der Funktionen, die wir im Rahmen des neuen Designs in die App aufgenommen haben, basieren auf den Anfragen und Wünschen unserer Kunden. Unsere Produkt- und Design-Teams haben sich sehr viel Zeit genommen, um unseren Kunden zuzuhören. Sie haben außerdem mit einigen unserer 8.000 Kollegen aus dem Kundendienst gesprochen, um herauszufinden, wie wir unsere App verbessern können. Wir haben sogar einen Beta-Test mit unseren Kunden durchgeführt und haben tausende Rückmeldungen erhalten, die wir unserer App noch hinzugefügt haben.“

Wir finden: Da hat das PayPal-Team wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Die neue App ist jetzt wieder auf der Höhe der Zeit angekommen. Wenn auch ihr PayPal aktiv nutzt, könnt ihr mit der App euer Guthaben verwalten, Geld senden und anfordern oder die Aktivitäten der letzten drei Jahre einsehen. PayPal 6.0 ist ein kostenloser Download für das iPhone, 67,2 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar.

Nutzt ihr PayPal? Ich persönliche nutze den Dienst für Online-Zahlungen immer dann, wenn er verfügbar ist.

Der Artikel PayPal 6.0 bringt neues Design und schnellen Geldtransfer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Conrad: Philips Hue mit HomeKit nur 133 Euro & GoPro Hero4 Session für 143 Euro (Update)

Im Online-Shop von Conrad gibt es heute zwei interessante Produkte zu guten Preisen.

Philips hue

Update um 11:05 Uhr: Mittlerweile haben zahlreiche weitere Apps über die Angebote berichtet und die Lieferzeit ist schon auf eine Woche gestiegen. Falls ihr an einem Einstieg in die Hue-Welt oder ein Upgrade interessiert seid, solltet ihr euch nicht zu lange Zeit lassen.

Philips hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, dass eine neue Hue-App für iPhone und iPad in Entwicklung ist. Wer sich jetzt mit der passenden Hardware ausrüsten möchte, sollte jetzt bei Conrad zuschlagen, denn das Philips Hue Starterkit mit der neuen HomeKit-Bridge und drei Lampen mit E27-Fassung, kosten nur noch 133,45 Euro. Wenn ihr euch übrigens nur für neue Lampen interessiert, ist der Kauf auch interessant. Auf eBay oder Kleinanzeigen bringt die neue Bridge rund 40 Euro, für eine neue Hue-LED zahlt man so rechnerisch nur noch 33 Euro – im Preisvergleich werden dagegen über 50 Euro fällig.


Zu den farbigen Lampen müssen wir keine großen Worte mehr verlieren. Die Besonderheit für Apple-Nutzer ist die Bridge 2.0, mit der man die Lampen auch mit Siri-Befehlen steuern kann. Befehle wie „Schalte das Licht an“ oder „Stelle das Licht auf 50 Prozent“ versteht Siri sofort und zuverlässig. Ebenso können einzelne Lampen direkt angesprochen werden, etwa mit dem Befehl „Schalte die Leselampe an“. Lediglich die Szenen muss man in den Einstellungen der Hue-App einzeln für die Siri-Sprachsteuerung aktivieren.

Natürlich könnt ihr die Lampen weiterhin per App steuern. Ihr könnt Szenen anlegen, einzelne Lampen ansprechen oder per IFTTT eine Automatisierung erstellen. Ich selbst habe Philips Hue schon lange im Einsatz und bin von der Einfachheit und dem schönen Licht überzeugt. Einen ausführlichen Erfahrungsbericht findet ihr hier.

GoPro Hero4 Session für Action-Filmer

GoPro Hero4 SessionWer eher auf Action steht, kann mit der reduzierten GoPro Hero4 Session schnell und unkompliziert alle Impressionen mit der kleinen Kamera aufnehmen. Die GoPro Hero4 Session beherrscht keine 4K-Auflösung, sondern kommt maximal auf 1440p – das ist etwas mehr als herkömmliches HD. Zudem kann der Akku nicht getauscht werden, dafür sind die Abmessungen aber mehr als kompakt.

Weitere Pluspunkte sammelt die Kamera in Sachen Lieferumfang. Enthalten sind nämlich: Der normale Rahmen, ein kompakter flacher Rahmen, eine gebogene und eine gerade Klebehalterung, eine Kugelgelenk-Befestigungsschnalle, normale Befestigungsschnallen und ein Micro-USB-Kabel. Die GoPro Hero4 Session ist mit sämtlichem Zubehör kompatibel und kann um Brustgurte, schwimmende Handgriffe oder Saugnäpfe erweitert werden.

Die Steuerung kann per App erfolgen, die Kamera verfügt über eine WLAN-Funktion. Die App benötigt ihr zudem, um Einstellungen an der GoPro vornehmen zu können. Die Qualität der aufgenommenen Videos ist in meinen Augen übrigens wirklich klasse, wenn man die kompakte Größe der Kamera im Hinterkopf behält. Hier könnt ihr einen ausführlichen Testbericht lesen.

Der Artikel Conrad: Philips Hue mit HomeKit nur 133 Euro & GoPro Hero4 Session für 143 Euro (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 22 besten Spiele für den Mac

Spiele auf dem Mac. Und zwar die Besten. Die Hardware zu schwachbrüstig, die Auswahl an Titeln höchst überschaubar: Lange Zeit war Spielen auf dem Mac nur etwas für Hartgesottene. Doch spätestens seit der Verfügbarkeit von Steam für OS X sind Egoshooter, Rollenspiele, Action-Adventures, Jump ’n’ Runs und Co. auf dem Mac genau so eine Selbstverständlichkeit wie beispielsweise Office-Software, iTunes und Photoshop. Im Folgenden verraten wir dir in alpahbetischer Abfolge, welche Spiele uns Mac-Life-Redakteuren in den vergangenen Jahren viel Spaß bereitet haben und die wir auch heute noch immer wieder mal auf unseren Macs spielen…

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sketch Me! Sketch&Cartoon

Mit Sketch Me! können Sie Ihre Fotos einfach in Cartoon- oder Skizzenbilder umwandeln.

Funktionen:
• 20 Effekte (schwarze Striche, weiße Striche, Pastell, Bleistiftskizze, Farbskizze, Briefmarke, Halbton, schraffierend, …)
• Kantenstärke und Deckkraftanpassungen
• Anpassungen für Kontrast, Helligkeit und Sättigung
• Speichern Sie die Ergebnisse im Fotoalbum
• Teilen Sie das Resultat auf Flickr, Facebook, Twitter, via E-Mail, …

WP-Appbox: Sketch Me! Sketch&Cartoon (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit über iPhone-Hintertüren: Facebook und Twitter unterstützen Apple

Preise für das iPhone 6S und 6S Plus

Nach Google haben sich nun auch das soziale Netzwerk und der Kurznachrichtendienst hinter Apple gestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch sorgt für Rekord-Absatzzahlen bei Smartwatches

apple-watch-hermesEiner Veröffentlichung der Marktforscher von Strategy Analytics zufolge hat sich die Apple Watch im vierten Quartal 2015 5,1 Millionen mal verkauft, insgesamt seien den letzten drei Monaten des Jahres 8,1 Millionen Smartwatches über den Tresen gewandert. Diese Zahlen basieren auf Schätzungen der Marktforscher. Die Apple Watch habe demnach das gesamte Smartwatch-Segment kräftig angeschoben, erstmals seien […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Biegsame Displays bald auch für Euer iPhone? (Video)

Forscher haben erstmals ein Gerät mit biegsamen Display und diversen Extras vorgestellt.

Das würde uns auch beim iPhone gefallen: Der Prototyp besteht aus einem OLED-Bildschirm und je einem „Griff“ pro Seite. Wird der Bildschirm gebogen, erkennen die eingebauten Sensoren das und können darauf reagieren. Auf dem Gerät läuft aktuell Android 4.4, wodurch die Entwickler einige bekannte Apps demonstrieren können.

Biegsamer Display

Biegsames Display im Video

So kann ein Buch zum Beispiel durch „Knicken“ umgeblättert werden. Wollt Ihr mehr über das Projekt erfahren, könnt Ihr hier das umfassende Paper lesen, indem viele interessante Einblicke gegeben werden. Und wer weiß: So ein biegsames Display könnte ich in Zukunft ja auch in einem iPhone wiederfinden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewöhnliches Rätselspiel „Please, Don’t Touch Anything“ erstmals reduziert (Update)

Ungewöhnliches Rätselspiel „Please, Don’t Touch Anything“ erstmals reduziert (Update)

Update vom 19. Februar 2016 um 10:45h:
Wie wir soeben von Bulkypix erfahren haben, wird die Preissenkung noch bis zum 25. Februar bestehen bleiben. Ihr habt also noch knapp eine Woche Zeit, die sonst 4,99€ teure Universal-App Please, Don’t Touch Anything (AppStore) für nur 1,99€ zu laden. Wir können den Download zweifelsohne empfehlen…

Artikel vom 17. Februar 2016 um 07:50h
Das kreative Knobelspiel Please, Don’t Touch Anything (AppStore) von Bulkypix gibt es erstmals günstiger.

Statt 4,99€ kostet euch der Download der im vergangenen Herbst im AppStore erschienene Universal-App nur 1,99€. Es ist besagterweise die erste Preissenkung überhaupt für das mit 4 Sternen bewertete iOS-Game. Zuvor gab es den Titel bereits für den PC und konnte auch dort begeistern.
Please, Don
Bitte nicht berühren. Dieses Verbot scheint bei vielen nahezu ein zwanghaftes, gegenteiliges Verhalten hervorzurufen. Und so wird es wohl auch in Please, Don’t Touch Anything (AppStore) sein. Wobei, zugegeben, es wäre auch etwas langweilig, nur stundenlang auf den Bildschirm zu starren, ohne etwas zu tun. Und es ist auch durchaus hilfreich. Zumindest dann, wenn man die 25 verschiedenen Szenarios des Spieles kennenlernen möchte.

Wer jetzt nur „Bahnhof“ versteht, kein Problem. Dann habt ihr wahrscheinlich bisher noch nichts von Please, Don’t Touch Anything (AppStore) gehört. Das wollen wir schnell ändern und euch das ungewöhnliche Spiel noch einmal kurz vorstellen. Es handelt sich um ein wirklich ungewöhnliches Puzzle für iOS. Ihr kommt in einen Raum mit einer großen Schalttafel. Das diensthabende Wachpersonal muss mal dringend aufs stille Örtchen und bittet euch, einen Moment aufzupassen. Nicht ohne die Warnung auszusprechen, bloß nichts anzufassen!

Hättet ihr mal gehört…

Und damit sind wir wieder beim Thema… Gelingt es euch, dem großen, roten Button mittig auf der Schalttafel zu widerstehen? Wohl kaum, oder? Und schon habt ihr den Salat… Denn berührt ihr den Knopf, erscheinen nach und nach weitere Eingabefelder, Hebel und mehr. Und ihr erhaltet direktes Feedback für eure Interaktionen. Denn macht ihr etwas falsch, wird die auf einem Display vor euch angezeigte Stadt von einer Atombombe zerstört. Hättet ihr mal gehört!
Please, Don
Wer Please, Don’t Touch Anything (AppStore) komplett erkunden möchte, hat aber ein „gutes Werk“ getan. Denn für jedes mögliche Ende erhaltet ihr einen Aufkleber als Auszeichnung an die Wand geheftet. Wie gesagt gibt es 25 verschiedene Enden, die ihr mit Kreativität, Logik und den Hinweisen an der Hinweistafel oben links erkunden könnt.

Uns hat Please, Don’t Touch Anything (AppStore) in unserem Test richtig gut gefallen, denn es ist ein wirklich kreatives und ungewöhnliches iOS-Spiel. Allerdings, und das ist als Warnung ausgesprochen, braucht ihr Geduld, Grips und eine hohe Frustrationsgrenze, um nicht an den kniffligen Aufgaben zu verzweifeln…

Der Beitrag Ungewöhnliches Rätselspiel „Please, Don’t Touch Anything“ erstmals reduziert (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Philips Hue Starter-Kit und GoPro Hero 4 Session günstig bei Conrad

Zum Abschluss der Woche werfen wie noch einen schnellen Blick in die Gadget-Ecke. Hier gibt es heute nämlich beim Elektronikhändler Conrad zwei durchaus interessante Angebote. Manch einer hat es bereits bemerkt, im Bereich Smart-Home bin ich großer Fan der Hue-Beleuchtungsserie von Philips. Und genau hierum soll sich auch das erste Schnäppchen drehen. So bietet Conrad aktuell das Philips Hue Starter-Kit, welches auch die neue HomeKit-fähige WLAN-Bridge enthält, zum absoluten Sonderpreis an. Enthalten sind neben der für die Steuerung per Hue-App (kostenlos im AppStore) benötigten Bridge auch noch drei LED-Glülampen mit E27-Fassung. Das Set lässt sich anschließend noch beliebig erweitern, etwa mit den Philips hue LightStrips (€ 89,- bei Amazon). Das Philips Hue Starter-Kit kann für begrenzte Zeit und nur solange der Vorrat reicht zum Preis von € 139,- (regulär € 179,-) über den folgenden Link bei Conrad bestellt werden: Philips Hue Starter-Kit

Ebenfalls heute im Angebot führt Conrad die Actionkamera GoPro Hero 4 Session, die kompakteste Kamera aus dem Hause GoPro. Sie ist bis zu 10 Metern wasserdicht, wird per Ein-Knopf-Steuerung bedient und erstellt Videos mit 1080p und Fotos mit 8 Megapixeln. Gesteuert werden kann sie zudem über die zugehörige App (kostenlos im AppStore), auf der man auch das Livebild der Kamera mitverfolgen kann. Das GoPro Hero 4 Session kann für begrenzte Zeit und nur solange der Vorrat zum Preis von € 149,- (regulär € 209,-) über den folgenden Link bei Conrad erworben werden: GoPro Hero 4 Session

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVMs Fritzbox-Router: Ausfälle bei DynDNS-Dienst MyFritz

Fritzbox-Router: DynDNS-Dienst MyFritz ausgefallen

Nutzerberichten zufolge kann man über den von AVM gratis bereitgestellten Dienst schon seit mehreren Stunden nicht mehr aus der Ferne auf Fritzbox-Router des Herstellers zugreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf ext. DVD-Brenner, iPhone 6S Cases, Powerline-Adaptre, Lightning-Kabel und mehr

Kurz vor dem Wochenende möchten wir euch noch einmal auf die heutigen Amazon Blitzangebote aufmerksam machen. Amazon präsentiert eine Palette an reduzierten Produkten und bedient ich dabei nahezu an allen Produktkategorien. Dabei bedient sich der Online-Händler unter anderem n den Rubriken Elektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Sport, Freizeit und Co. Für jeden Schnäppchenjäger sollte etwas dabei sein.

amazon190216

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:30 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

12:00 Uhr

14:30 Uhr

16:00 Uhr

17:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier geht es zur vollständigen Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfoil 5: App für drahtlose Audio-Übertragung mit großem Update

Airfoil-IconAirfoil ist ein Anwendung, mit der ihr Musik oder anderes Audio-Material entgegen nehmt und an entfernte Empfänger sendet. Dies waren AirPlay-Empfänger oder Geräte, auf denen die Schwester-Software Airfoil Speakers installiert war. In der Version 5 der Software ist eine weitere Variante hinzugekommen – ab sofort werden auch Bluetooth Empfänger unterstützt, wie Lautsprecher, Kopfhörer oder Headsets […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Conrad bietet neues Philips Hue Starterset zum Tiefstpreis

Der Online-Versandhändler Conrad bietet zur Zeit das Philips Hue E27-Starterset mit der neuen, HomeKit-fähigen Bridge 2.0 zum Tiefstpreis an. Die regulären Kosten belaufen sich auf 180 Euro, hier werden zur Zeit nur 139 Euro veranschlagt. Wer Interesse hat, sollte allerdings schnell sein, da diese Aktion ob der großen Nachfrage voraussichtlich nur kurzfristig Bestand haben wird. Bereits jetzt belaufen sich die Lieferzeiten auf etwa 6 Tage.

1388646_GB_00_FB.EPS

Durch die neue Bridge könnt ihr die Philips Hue-Lampen beispielsweise auch über Siri steuern. Das war mit der alten Version nicht möglich. Weiterhin lassen sich die Geräte mit anderen Smart Home-Elementen vernetzen.

Auch Amazon mit guten Rabatte.

Wir wollen euch bei der Gelegenheit auch auf die heutigen Amazon-Blitzangebote aufmerksam machen. Hier lässt sich nämlich insbesondere im Bereich der Kopfhörer gutes Geld sparen. Ab 13 Uhr sind Sony In-Ear Ohrhörer vergünstigt, ab 18 Uhr bietet Jabra seine Move Wireless Bluetooth-Geräte reduziert an.

Schaut also bei den Blitzangeboten immer mal wieder vorbei – macht aber vorher stets den Preisvergleich.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch und Co. überholen Schweizer Uhrenindustrie

Apple Watch

Die Verkäufe von Smartwatches haben im vergangenen Jahr nach Berechnungen von Marktforschern erstmals den Absatz der Schweizer Uhren-Industrie überholt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thumb.Run: rasantes Jump & Run-Duell verzeiht keine Fehler (reduziert)

Update vom 19. Februar 2016 um 10:10h:
Das ging ja mal wieder richtig flott. Der Entwickler hat den Einführungsrabatt auf nun 66% verdoppelt. Damit kostet Thumb.Run (AppStore) aktuell sogar nur 99 Cent. Ärgerlich für alle, die bereits gestern zugeschlagen haben. Wer hingegen gestern gezögert hat, kann nun noch mehr sparen im Vergleich zum später regulären Preis von 2,99€.

Artikel vom 18. Februar 2016 um 10:16h
Eine rasante und fordernde Jump & Run-Herausforderung ist das heute im AppStore erschienene Thumb.Run (AppStore) von modgames.

Die Universal-App gibt es aktuell zum um 33% reduzierten Einführungspreis und kostet im Moment 1,99€ (später 2,99€). In-App-Angebote haben wir keine vorgefunden, nur eine optionale Möglichkeit, sich ber Werbevideo weitere In-Game-Währung zu verdienen. Diese ist aber wirklich rein freiwillig und daher zu vernachlässigen.
Thumb.Run iOS
Im Spiel müsst ihr mit einem Charakter im Duell mit KI-Gegnern durch kleine Plattformer-Arenen mit mehreren Ebenen rennen. Je schneller ihr eine vorgegebene Anzahl an Runden erfolgreich absolviert habt, desto besser ist am Ende eure Gesamtzeit – und natürlich die Siegchance im Duell mit den immer schwieriger werdenden Herausforderen. Eure benötigten Zeit je Level könnt ihr dann nicht nur mit allen anderen Spielern im Game Center vergleichen, sondern auch mit euren Freunden und den Spielern aus eurem Land.

Thumb.Run bietet einfache Steuerung

Um bessere Siegchancen zu haben, könnt ihr nach und nach weitere Charaktere freischalten und zudem ihre Eigenschaften Geschwindigkeit, Sprungkraft und Boost verbessern. Womit wir quasi auch schon direkt bei der einfach gelösten Steuerung wären. Tippt ihr auf die linke Bildschirmhälfte, lauft ihr nach links. Tippt ihr rechts, lauft ihr nach rechts. Jeder weitere Tap auf die Seite der aktuellen Laufrichtung lässt euch springen, durch abwechselnde Taps könnt ihr zwischen Wänden in die Höhe klettern. Außerdem könnt ihr gelegentlich über einen Button unten in der Mitte einen Boost aktivieren, der euch schneller laufen und höher springen lässt.
Thumb.Run iPhone iPad
Uns hat Thumb.Run (AppStore) viel Spaß gemacht, schweißnasse Hände vor lauter Adrenalin und Anspannung inklusive. Denn jeder kleinste Fehler kann gerade gegen die schwierigen KI-Gegner den Sieg kosten. Dieses Spiel ist mal ein Plattformer, bei dem ihr nicht nur um irgendeinen Highscore kämpft, sondern auch direkt im Duell mit einem Gegner seid. Einen Online-Mehrspieler-Modus gibt es leider nicht. Aktuell bietet das wirklich spaßige Spiel leider auch nur drei Umgebungen. Weitere sollen aber ebenso wie ein lokaler Mehrspieler-Modus folgen.

Der Beitrag Thumb.Run: rasantes Jump & Run-Duell verzeiht keine Fehler (reduziert) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontra Apple Music: Spotify verschenkt Chromecast 2

Kontra Apple Music: Spotify verschenkt Chromecast 2

Wer bei dem Musikdienst für drei Monate ein Premium-Abo abschließt, erhält Streaming-Stick dazu. Allerdings läuft die Aktion derzeit nur in zwei Regionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes iPhone verbaute Bauteile von DVD-Player

iphone3gs.0

Es ist immer wieder witzig zu hören, zu welchen skurrilen Mitteln Apple und auch Steve Jobs gegriffen haben, um ihre Ziele zu verwirklichen. Nun spricht ein iPhone-Entwickler der ersten Stunde über das Gerät und die Entwicklung zusammen mit Steve Jobs. So kamen Chips zum Einsatz, die eigentlich für einen DVD-Player von Samsung gedacht waren und für das iPhone zweckentfremdet worden sind, da es sonst einfach keine andere Alternative gab. Man hat sich an die bestehende Technik halten müssen, um ein Gerät zu bauen, welches es überhaupt noch nicht gegeben hat.

Doch genau dieser Umstand brachte Steve Jobs an seine Grenzen. So fand er keinen Chip der für ein 3G-Modul passend war und auch die Front-Kamera sollte schon beim ersten iPhone integriert werden. Leider gab es auch hier fast keinen Markt und Apple musste darauf verzichten. Der Mangel an Bauteilen hat Steve Jobs dann dazu bewegt, selbst Chips herzustellen, die dann zum Einsatz kommen sollten. Genau diese Entscheidung war goldrichtig und wird auch heute noch so durchgeführt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BlackCam – Black&White Camera

BlackCam the Professional Black&White Camera

Mit BlackCam können Sie eindrucksvolle Schwarzweiß-Bilder mit Live-Vorschau aufnehmen

Funktionen und Eigenschaften:
– Lässt sich sehr leicht bedienen
– Verschiedenfarbige Linsenfilter
– Verschiedene professionelle Konversionsfilter
– Live-Anzeige der Filter auf dem Kamerabildschirm
– Kontrast-, Helligkeits- & Belichtungsanpassung in Echtzeit
– Fügen Sie eine simulierte Filmkörnung hinzu
– Fügen Sie eine Schwarz-Vignettierung hinzu
– Tragen Sie sich individuell für EXIF Artist Credits ein
– Exportieren Sie Ihre Fotos per Instagram, Twitter, Facebook und E-Mail
– Erhalten Sie Ausgabebilder in voller Auflösung
– Nutzen Sie Schwarzweiß-Filter für vorhandene Fotos

WP-Appbox: BlackCam - Black&White Camera (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbung im Facebook-Messenger soll bald starten

Das Soziale Netzwerk Facebook plant, schon bald bezahlte Werbung in seiner Messenger-App einzuführen. Einem Bericht der Nachrichten-Webseite TechCrunch zufolge könnte es bereits in den nächsten Monaten soweit sein. Dabei beruft sich die Tech-Seite auf ein Dokument, dass Facebook an seine größten Werbekunden versandt haben soll. Doch es soll immerhin eine Einschränkung geben, welche Unternehmen mit seinen Kunden über den Messaging-Dienst Kontakt aufnehmen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Defekt nach Reparatur: Apple behebt "Fehler 53" – und sagt Sorry

iPhone-Defekt nach Reparatur: Apple repariert "Fehler 53" ? und sagt Sorry

Wer seinen Touch-ID-Sensor von einer unautorisierten Werkstatt reparieren ließ, stand danach womöglich ohne funktionierendes Gerät da. Ein Patch soll das ändern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 mit 64 GB Speicher: Generalüberholt für 499 Euro im Angebot

Bei eBay gibt es heute wieder ein spannendes Angebot für ein generalüberholtes iPhone. Insbesondere der Preis kann sich sehen lassen.

iOS 8 iPhone 6

Mit einem Neupreis von rund 640 Euro ist das iPhone 6 eine gute Alternative zum rund 100 Euro teureren iPhone 6s. Falls ihr noch ein bisschen mehr sparen wollt, sind gebrauchte Geräte keine schlechte Wahl. Wer nicht auf eigene Faust bei eBay sein Glück versuchen möchte und etwas Sicherheit wünscht, ist bei diesem Angebot vom eBay-Händler asgoodasnew genau richtig: Das iPhone 6 mit 64 GB wird heute als generalüberholte Ware für 499 Euro verkauft. Im Oktober gab es ein ähnliches Angebot, damals noch für 20 Euro mehr.

  • generalüberholtes iPhone 6 mit 64 GB für 499 Euro (zum Angebot)

Die Rahmenbedingungen können sich angesichts der Ersparnis durchaus sehen lassen, wie ich finde: „Das iPhone ist optisch wie neu! Technisch ist der Artikel einwandfrei“, heißt es in der Beschreibung. Zudem profitiert man im Vergleich zum Ankauf von Privatanbietern von einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie, von zwölf Monaten Gewährleistung (mit der üblichen Beweisumkehrlast nach sechs Monaten) sowie dem PayPal-Käuferschutz.

Wie sieht es mit Erfahrungen mit dem Verkäufer aus? In meiner Familie haben wir vor einigen Wochen ein iPhone 5c bei asgoodasnew gekauft, das nicht nur sehr günstig, sondern auch tadellos war. Daher kann ich die Angebote des Händlers empfehlen. Und falls doch mal etwas sein sollte, schickt man das iPhone einfach zurück und bekommt sein Geld wieder.

Händler-Erfahrungen anderer appgefahren-Leser

In unseren Artikeln über die Angebote von asgoodasnew haben wir mittlerweile zahlreiche Kommentare von Nutzern angesammelt, die von ihren Erfahrungen berichten. Einige Eindrücke, sowohl positiv als auch negativ, wollen wir euch nicht vorenthalten:

„Mein iPhone 6 wurde innerhalb von 2 Tagen geliefert. Zustand Top! Das gleiche galt schon für das iPhone 5S. asgoodasnew kann ich definitiv weiterempfehlen.“ (Mike)

„Habe leider sehr schlechte Erfahrungen mit asgoodasnew machen müssen. Zwei Mal defektes Gerät erhalten, dann ein komplett falsches. Schlussendlich dann mein Geld zurückverlangt und ein neues iPhone gekauft!“ (Schilli)

„Bei mir wurde das iPhone 6 zum angekündigten Zeitpunkt geliefert, ich kann keinerlei Gebrauchsspuren erkennen, es ist wirklich wie neu und bis jetzt funktioniert auch alles tadellos. Alles also super gelaufen!“ (elal)

„Da einige überschwänglich positiv von dem Händler berichten möchte ich von meinem Kauf berichten – kann jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen. Mein bestelltes iPhone 6 war älter als ein Jahr, somit war kein Apple Care möglich. Zudem hatte der Akku bereits 135 Ladezyklen, das Gehäuse hatte Einkerbungen und Dellen. Nach dem Widerruf kam das Geld auch nach 14 Tagen nicht an, an der Hotline war niemand zu erreichen. Darauf schriftliches Nachfragen und Hinweis auf AGBs, dass sie eigentlich spätestens nach 14 Tagen das Geld zurückgeben wollen. Einen Tag später war das Geld auf Paypal-Konto.“ (g4tom)

„Auch ich kann zum Händler nur gutes berichten, wir haben hier bereits zwei iPhone 5 und zuletzt ein 6er gekauft. Alle tadellos. Ein iPhone 5 ist sogar im Rahmen des von Apple angebotenen Akku-Austauschprogramm bearbeitet worden. Also kein Problem mit der Gewährleistung gegenüber Apple. Das Gerät wurde bei der Entgegennahme und Prüfung sogar besonders skeptisch begutachtet, da es für das „Versionsalter“ in einem außergewöhnlich guten Neuzustand war.“ (Inarchi)

Der Artikel iPhone 6 mit 64 GB Speicher: Generalüberholt für 499 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue HomeKit-Starterset für 140 Euro

philips-hue-500Ein schneller Tipp für alle, die auf einem günstigen Einstieg bei Philips Hue warten. Der Elektronikversender Conrad bietet das E27-Starterkit mit neuer Bridge gerade für 139 Euro an. Der reguläre Preis liegt hier bei 179 Euro. Mit Blick auf den überraschend günstigen Preis weisen wir darauf hin, dass das Angebot vermutlich nur für kurze Zeit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Entsperrung: Angeblich US-Gesetz zu Verschlüsselung in Arbeit

Apple

Der Streit über die Entsperrung des iPhones eines Attentäters könnte weitreichende Folgen haben. Es soll ein Gesetz in Arbeit sein, das US-Unternehmen zwingt, verschlüsselte Daten herauszurücken. Der Initiator macht mittlerweile einen Rückzieher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
nano SIM-Cutter

iGadget-Tipp: nano SIM-Cutter ab 6.10 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Cutter stanzt Ihr Eure micro-SIM-Karten einfach ins nano-Format für das iPhone 5.

Eventuell muss man die Karten noch mit etwas Sandpapier dünner schmirgeln, da die nano-SIM-Karten 0,09mm (!) dünner sind.

Bei den meisten Geräten ist dann sogar noch der eine oder andere Adapter dabei.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Slingshot Rush: bloß nicht aus der Kurve fliegen…

Wer bereits seit einigen Jahren Spiele auf seinem iPhone oder iPad spielt, wird sich vielleicht an das 2012 von Crescent Moon Games veröffentlichte Slingshot Racing (AppStore) erinnern.

Ein sehr ähnliches Spielprinzip, allerdings deutlich mehr „casual“ verpackt und als Highscore-Game aufgemacht, hat BoomBit Games diese Woche mit Slingshot Rush (AppStore) veröffentlicht. Die Universal-App ist, wie immer bei diesem Entwickler, ein werbefinanzierter Gratis-Download.
Slingshot Rush iOSSlingshot Rush iPhone iPad
Mit einem Charakter rast ihr eine kurvenreiche, endlose Strecke entlang. Immer dann, wenn ihr euch einer Kurve nähert, könnt ihr per simpler One-Touch-Steuerung ein Seil zu einem Ankerpunkt aufspannen, der im Kurveninneren liegt und euch so an diesem um die Kurve herumschleudern. Dabei ist zweimal das richtige Timing gefragt. Einmal beim Andocken und zweitens beim Loslassen, um wieder möglichst mittig und gradlinig auf die nächste Gerade zu fliegen.

Slingshot Rush ist vollgestopft mit Features

Jede gemeisterte Kurve bei immer schneller werdender Fahrt bringt euch einen Punkt für euren Highscore, mit dem ihr euch dann in der weltweiten Rangliste Stück für Stück nach oben kämpfen könnt. Zudem könnt ihr Freunde und andere Spieler herausfordern und euch so mit ihnen messen. Abgerundet wird Slingshot Rush (AppStore) mit einer Reihe für BoomBit Games typischer Features wie freischaltbarer Charaktere (über im Spiel gesammelte oder per Werbung verdiente Diamanten oder IAP), einem lokalen Mehrspieler-Modus auf dem Apple TV für bis zu 4 Spieler, die Unterstützung von Replay Kit, 3D Touch und iCloud sowie einer deutschen Lokalisierung.
Slingshot Rush iOSSlingshot Rush iPhone iPad
Wie jede Woche bietet BoomBit Games auch mit Slingshot Rush (AppStore) ein kurzweiliges und forderndes Highscore-Spiel als Gratis-Download im AppStore an. Und wie jede Woche wird die Neuerscheinung des Entwicklers von Apple unter den besten Neuerscheinungen der Woche geehrt. Wer gerne kleine Geschicklichkeitsspiele, bei denen es auf Timing und Reaktionen ankommt, spielt, kann sich den kostenlosen Download gerne anschauen und dürfte vermutlich auch seinen Spaß mit Slingshot Rush (AppStore) haben…

Der Beitrag Slingshot Rush: bloß nicht aus der Kurve fliegen… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Streaming auf Apple TV - US-Behörde treibt Bemühungen voran

Während wir in den letzten Monaten immer wieder über Apples scheinbar aussichtslose Versuche sich mit verschiedenen Programmanbietern zu einigen berichteten, kommt nun neuer Schwung in das Thema. Die U.S Federal Communications Commission (FCC) stimmt laut The Verge derzeit über einen Vorschlag ab, der Kabel-Verträge von den jeweiligen Kabelboxen der Anbieter trennen soll. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Senator will Apple kriminalisieren; Tech-Firmen an Apples Seite - neue Entwicklungen im Apple-FBI-Konflikt

Ursprünglich hatte das Gericht Apple nur bis zum kommenden Dienstag Zeit gegeben, um Argumente gegen das Urteil vorzubringen. In der Nacht zum Mittwoch war der Konzern zur Erstellung einer Software verpflichtet worden, die dem FBI beim Knacken eines iPhone 5c des Attentäters von San Bernardino hilft. Jetzt ist die Reaktionsfrist auf kommenden Freitag verlängert worden. Unterdessen erhält Tim Co...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gegen das FBI: Tim Cook kämpft stellvertretend für die gesamte Branche

tim-cook-500Den Ausgang des Streits zwischen Apple und den US-Behörden bezüglich Apples Weigerung, ein von Terroristen benutztes iPhone zu entsperren, dürfen wir mit Spannung erwarten. Apple trägt diesen Konflikt stellvertretend für eine komplette Branche aus und erhält wohl auch deswegen zunehmend Zuspruch von namhaften Unternehmen. Nach Google und WhatsApp zeigen sich nun auch Facebook und Twitter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apps dürfen Musik zur iCloud Music Library hinzufügen

iOS 9.3 wird ein ziemlich umfangreiches Update . Den umfangreichen Kanon an Neuerungen hatten wir in dieser ausführlichen Artikelserie dargestellt. Noch eine weitere, willkommene Verbesserung ist jetzt aufgetaucht. So entdeckten Tester in den Systemeinstellungen eine neue Option, die es auch Drittanbieter-Apps erlaubt, Musiktitel zur iCloud Music Library hinzuzufügen. Lesezugriff ist immer mögl...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und Android halten 98,4 Prozent des Smartphonemarkts

Entweder iOS oder Android – das ist die entscheidende Frage, die sich Smartphonekunden in der ganzen Welt stellen. Eine dritte Möglichkeit gibt es fast nicht mehr, zumindest, wenn man auf die Marktanteile blickt, die Apple und die Android-Anbieter zusammen genommen einnehmen.

iphone5s_iphone6s_plus

Laut einer aktuellen Analyse der Marktforscher von Gartner halten beide mit Stand von Ende 2015 zusammen 98,4 Prozent Marktanteile weltweit. Ein Jahr zuvor, also im Dezember 2014, waren es 96,4 Prozent. Die Zahlen beziehen sich auf die Anzahl der verkauften Geräte im jeweils vierten Quartal des Jahres. Die zurück liegende Weihnachtssaison war die bisher erfolgreichste für iOS und Android, und das Ergebnis davon kann man nun an der Statistik ablesen.

81 Prozent für Android – der klare Sieger

Android-Smartphones liegen nun mit 80,7 Prozent der Anteile klar vorn. Für iOS bleiben auf dem zweiten Platz 17,7 Prozent Marktanteile. Windows liegt mit 1,1 Prozent auf Platz drei, gefolgt von BlackBerry mit 0,2 Prozent Anteilen.

Zwischen Anfang Oktober und Ende Dezember wurden über 325 Millionen Android-Smartphones verkauft. Im vierten Quartal 2014 waren es 279 Millionen. Das entspricht einer Zunahme von 4,7 Prozentpunkten.

Gartner-Q4-15-OS-Share

Apple, Microsoft und BlackBerry verlieren Anteile

Apple zählte im vierten Kalenderquartal 2015 laut Gartner rund 72 Millionen verkaufte iPhones. Im gleichen Quartal des Vorjahres waren es noch fast 75 Millionen – ein Minus von 2,7 Prozentpunkten. Allerdings stimmen diese zahlen komischerweise nicht mit Apples offiziellen Zahlen überein. Apple selbst gab 74,8 Millionen verkaufte iPhone für das Weihnachtsquartal 2015 an, ein Jahr zuvor waren es 74,5 Millionen Einheiten. Von daher sind die Zahlen mit etwas Vorsicht zu genießen.

Microsoft konnte nicht einmal mehr halb so viele Windows-Smartphones an den Mann oder die Frau bringen, die Verkaufszahl fiel von über 10 Millionen auf 4,4 Millionen Geräte zurück, ein Verlust an Marktanteilen von 1,7 Prozentpunkten. Bei BlackBerry verhielt es sich ähnlich.

Microsoft und BlackBerry haben sich eigentlich schon halb geschlagen gegeben. Bei Microsoft wird die Sparte heruntergeschraubt und BlackBerry ist ohnehin schon auf Android umgestiegen. Der Konzern hat im letzten Jahr sein erstes Android-Modell herausgegeben.

Im gesamten letzten Jahr waren 1,44 Milliarden Smartphones verkauft worden. Die führenden Anbieter: Apple und Samsung mit 551 Millionen verkauften Geräten, dann Huawei mit 107 Millionen, Lenovo-Motorola mit 74 Millionen und Xiaomi mit 72 Millionen Verkäufen. Dies meldete die Marktforschungsfirma Strategy Analytics.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook will Werbung über den Messenger erlauben

Facebook hat in den letzten Monaten zusehends die Strategie verfolgt, dass die Nutzer über den Messenger mit Unternehmen kommunizieren können. So hat man ein Plugin für Webseiten entwickelt, mit dem die Konversation direkt gestartet wird. Außerdem wird die Reaktionszeit der Unternehmen auf Seiten angezeigt. In Zukunft will das soziale Netzwerk auch noch kurze URLs starten, die direkt in den Messenger linken. Alles nur, damit der Facebook Messenger in der Business-Kommunikation eine stärkere Rolle einnimmt.

facebook_messenger_web-600x259

Die ganze Anstrengung soll sich aber auch rentieren. Daher wird Facebook einem Bericht von Techcrunch zufolge den Messenger zu Geld machen. Wie? Unternehmen werden die Möglichkeit haben, gegen Geld, Nachrichten an Kunden oder Fans zu schicken. Die Voraussetzung ist aber, dass die Fans schon einmal in Kontakt mit dem Unternehmen standen. Klingt kompliziert, soll aber Unternehmen dazu forcieren, Facebook zu einem Support-Kanal erster Güte zu machen.

Denkbar wäre dann zum Beispiel, dass ein Nutzer, der sich über ein Produkt informierte, das nicht verfügbar war, über Facebook später wieder abgeholt wird. Automatisiert natürlich.

Weitere Informationen zu dem Vorhaben wird es wohl zur F8 Konferenz im März geben. Bislang verweigert sich Facebook jeglichen Kommentars.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch verdrängt klassische Uhren

Den aktuellen Daten von Strategy Analytics zufolge konnte Apple im Weihnachtsquartal einen bemerkenswerten Erfolg erzielen. Der Marktforscher ermittelte, dass Apple mehr als fünf Millionen Exemplare der Apple Watch verkaufte - dies entspricht einem Marktanteil von 63 Prozent unter allen Smartwatch-Herstellern. Samsung kam auf 1,3 Millionen verkaufte Uhren. Apple und Samsung halten damit gemeins...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airfoil 5: Neue Version verbindet Bluetooth- & AirPlay-Lautsprecher miteinander

Das erst kürzlich veröffentlichte Airfoil 5 ist eine leistungsstarke Software für Windows und Mac, um Musik im Handumdrehen in der ganzen Wohnung zu verteilen.

Airfoil 5

So richtig tolle Multiroom-Lautsprecher kosten leider richtig viel Kohle. In vielen Fällen dürften im Haushalt aber ohnehin ein Apple TV, ein Computer sowie ein Bluetooth-Lautsprecher vorhanden sein. Mit Airfoil 5 kann man alle diese Geräte verbinden und die Musik so in die gesamte Wohnung bringen. Was bislang nur mit AirPlay-Lautsprechern und Computern möglich war, funktioniert mit dem neuen Airfoil 5 (Hersteller-Webseite) auch mit Bluetooth-Lautsprechern.

Der größte Unterschied zum herkömmlichen AirPlay, das Apple standardmäßig in iTunes anbietet, ist schnell erklärt: Bereits vor dem Update auf Airfoil 5 konnte die Software die Audioausgabe aus quasi allen Applikationen, also auch Spotify oder einem Browser, auf im WLAN verbundene Geräte verteilen. Inbegriffen waren bisher nicht nur AirPlay-Empfänger, sondern auch andere Computer mit der Airfoil-Satelliten-App oder sogar Smartphones und Tablets mit der passenden Anwendung. Die Wiedergabe wird dabei so gesteuert, dass sie auf allen Geräten synchron ist.

Airfoil 5 versteht sich auch mit Bluetooth-Lautsprechern

Mit Airfoil 5 geht diese Technik nun noch einen Schritt weiter: Bluetooth wird unterstützt, sogar mehrere Lautsprecher auf einmal. Diese können in der neuen Version sogar in Gruppen geordnet werden, so dass man das Haus oder die Wohnung in mehrere Zonen unterteilen kann, in denen auf Wunsch unterschiedliche Musik abgespielt wird.

Die Wiedergabe lässt sich über die ebenfalls runderneuerte Universal-App Airfoil Satellite (App Store-Link) steuern, bei Verwendung von iTunes oder Spotify kann sogar die Wiedergabe selbst direkt vom iPhone oder iPad aus verwaltet werden.

Airfoil 5 kann kostenlos und ohne Einschränkungen ausprobiert werden, allerdings wird nach zehn Minuten ein Rauschen über die Wiedergabe gelegt. Die Vollversion für Windows oder Mac kostet 29 US-Dollar, das Bundle für beide Betriebssystem gibt es für 40 US-Dollar. Wer bereits eine Lizenz für Airfoil 4 besitzt, darf für 15 US-Dollar auf das neue Airfoil 5 umsteigen. 

Der Artikel Airfoil 5: Neue Version verbindet Bluetooth- & AirPlay-Lautsprecher miteinander erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Über 5,1 Millionen Einheiten im letzten Quartal verkauft

Auch knapp ein Jahr nach der Markteinführung der Apple Watch hält sich Apple mit offiziellen Verkaufszahlen noch äußerst bedeckt und spricht auch bei der Vorstellung seiner Finanzberichte nur von "sehr guten Zahlen". Dies ist ein Umstand, der nicht nur Investoren auf den Magen schlägt, sondern auch verschiedene Analysten auf den Plan ruft. So hat die Seite Strategy Analytics einen Bericht mit einer eigene Einschätzung der Daten veröffentlicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSlash Heroes: neues Abschneidepuzzle erfordert Geschick und Timing

Mit iSlash Heroes (AppStore) hat Duello Games diese Woche einen neuen Teil seiner beliebten Spiele-Reihe im AppStore veröffentlicht.

Die Universal-App, die von Apple unter die besten Neuerscheinungen der Woche gewählt wurde, kann als F2P-Titel kostenlos auf eure iPhones und iPads geladen werden und bietet wieder das aus der Reihe bekannte Abschneidepuzzle-Gameplay. In 200 Level, aufgeteilt auf 2 Modi, müsst ihr als Ninja per Wischer über das Display euer Schwert schwingen und damit je Level vorgegebene Holzfiguren zu Kleinholz zerhacken. Zunächst spielt ihr dabei im Entspannt-Modus. Erreicht ihr hier Level 45, könnt ihr zudem den Ninja-Modus freischalten und euch dann an weiteren Herausforderungen messen.
iSlash Heroes iOSiSlash Heroes iPhone iPad
Die Schnitte mit eurem Schwert sollten natürlich nicht planlos, sondern mit Bedacht, Konzentration und Timing erfolgen. Denn über die Holzfiguren rotieren mehrere Ninja-Sterne, die ihr auf einen Fall berühren solltet, aber auch nicht mit abgeschnitten werden dürfen. Somit wird die Fläche, über die sie fliegen, immer kleiner. Und damit das Abschneiden weiterer Holzstücke immer schwieriger. Warten auf den richtigen Moment und dann blitzschnell per präzisem Wischer zuschlagen lautet hier das Motto.

iSlash Heroes erfordert flinke Finger

Natürlich warten im Laufe der zahlreichen Level immer neue Herausforderungen und Gemeinheiten auf euch. So sind die Bretter zum Beispiel zum Teil von Metallkanten umspannt, die ein Zerschneiden an dieser Stelle unmöglich machen. Zudem gibt es Kämpfe gegen Endgegner, die mit Rauchbomben und weiteren Ablenkungsmanövern für Verwirrung und erhöhte Schwierigkeit sorgen. Solange ihr aber in jedem Level nur noch eine vorgegebene, prozentuale Menge der Ausgangs-Holffigur übrig lasst, ohne einen Ninjastern zu berühren, ist alles gut und ein Level mit bis zu 3 Sternen als Auszeichnung gemeistert.
iSlash Heroes iOSiSlash Heroes iPhone iPad
Berührt ihr hingegen einen Ninjastern, fängt ein Level von vorne an. Ihr könnt ihr aber alternativ auch über die Münz-Währung wiederbeleben, um keine Energie zu verlieren, die die Spielzeit am Stück in gewohnter F2P-Manier einschränkt. Helfen können verschiedene PowerUps, die z.B. die Zeit verlangsamen oder euch als per Button eingesetzte Booster per Schutzschild vor einem Fehler bewahren. Die erste Aufladung gibt es kostenlos, spätere dann über die IAP-Währung des spaßigen und durchaus fordernden Gratis-Downloads iSlash Heroes (AppStore).

iSlash Heroes Trailer

Der Beitrag iSlash Heroes: neues Abschneidepuzzle erfordert Geschick und Timing erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finch: Neuer Mac-Client für die Gmail-Inbox

finch-500Mit Finch ist ein weiterer Mac-Client für eure Gmail-Inbox im Mac App Store erhältlich. Neben umfangreichen Funktionen erfreut die App vor allem durch klare und ansprechende Optik. Finch unterstützt Googles Inbox-Gruppierungen vollumfänglich und arbeitet auch mit der Mac-Mitteilungszentrale zusammen. Die App bietet eine übersichtliche, an Googles Karten-Stil angelehnte Anzeige von Posteingang und einzelnen Mails. Einzelne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: 5,1 Millionen Apple Watches zu Weihnachten

Einem Bericht des Analyse-Instituts "Strategy Analytics" zufolge hat Apple im vierten Kalenderquartal 2015 eine Rekordsumme von 5,1 Millionen Apple Watches verkauft. Das würde 63 Prozent des Marktes entsprechen. Samsung konnte im gleichen Zeitraum wohl nur 1,3 Millionen Uhren an den Mann bringen.

Insgesamt, so die Analyse, verkauften die Unternehmen zum Weihnachtsquartal 8.1 Millionen Smartwatches. Erstmals übertrafen die Verkäufe der smarten Uhren damit der Absätze der begehrten Schweizer-Uhren, berichtet das Unternehmen weiter. Diese sind im Q4 2015 nämlich lediglich 7,9 Millionen Mal über die Ladentheke gerutscht.

“The Swiss watch industry has been very slow to react to the development of smartwatches. The Swiss watch industry has been sticking its head in the sand and hoping smartwatches will go away. Swiss brands, like Tag Heuer, accounted for a tiny 1 percent of all smartwatches shipped globally during Q4 2015, and they are long way behind Apple, Samsung and other leaders in the high-growth smartwatch category.”

Der Bericht bestätigt also den anhaltenden Trend der Smartwatch – weg vom alten Schweizer Modell. Zum Vergleich: Zu Weihnachten 2014 konnten die Unternehmen (damals noch ohne Apple) gerade einmal 1,9 Millionen smarte Uhren verkaufen. 2015 hat sich das schlagartig geändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Friendsurance: Was taugt der Testsieger unter den iPhone-Versicherungen?

In einem Test des Computer-Magazins Chip hat die Smartphone-Versicherung Friendsurance den ersten Platz belegt. Aber was genau bekommt man als Kunde überhaupt geboten?

iPhone defekt Versicherung

Es gibt einige Versicherungen, die definitiv unentbehrlich sind, beispielsweise die Krankenversicherung oder eine Haftpflichtversicherung. Bei den zahlreichen auf dem Markt angebotenen Smartphone-Versicherungen sieht das schon ganz anders aus, denn im Zweifel kann man auch ein paar Tage ohne iPhone auskommen. Aber eines ist klar: Für uns ist das iPhone nun doch so etwas wie ein kleiner Schatz, auf das wir ganz sicher nicht mehr verzichten möchten. Schmerzlich erfahren musste das mein Kollege Freddy, dessen iPhone 6 sich im letzten Sommer auf den Boden verabschiedete. Scheibe gesplittert, Reparaturkosten von weit mehr als 150 Euro.

Wie immer heißt es auch hier: Solange nichts passiert, benötigt man keine Versicherung. Passiert dann doch etwas, ist man mit Versicherung definitiv besser bedient. Geht es nach den Kollegen des Computer-Magazins Chip, bietet Friendsurance die empfehlenswerteste Smartphone-Versicherung, immerhin hat sich der Anbieter vor etwas mehr als einem Jahr gegen elf Konkurrenten durchgesetzt, unter anderem auch gegen Smartphone-Versicherungen von den Providern Telekom, Vodafone und o2.

„Kein anderes Unternehmen bietet einen höheren Leistungsumfang. Neben den Standards wie Bruch, Sturz und Flüssigkeit sind Bedienungsfehler, Kurzschluss, Überspannung und Beschädigung durch Dritte mit abgesichert. Raub und Einbruchdiebstahl sind ebenfalls abgedeckt. Zudem gibt es keine Selbstbeteiligung“, heißt es im Testbericht von Chip.

Das klingt soweit gar nicht mal verkehrt, aber wie sieht es mit den Kosten aus? Friendsurance wirbt mit monatlichen Kosten ab 2,99 Euro, diese gelten allerdings nur für Geräte mit einem Kaufpreis von weniger als 250 Euro. Für ein iPhone 6s mit 64 GB Speicherplatz, das in appgefahren-Leserkreisen durchaus weit verbreitet sein dürfte, beträgt der Jahresbeitrag 71,88 Euro – das sind umgerechnet 5,99 Euro pro Monat. Etwas günstiger wird es bei iPhone-Modellen (oder iPads), die einen Kaufpreis von weniger als 500 oder 750 Euro haben. Hier ist man mit monatlich 3,99 bzw. 4,99 Euro dabei.

Friendsurance ersetzt bis zu 100 Prozent des Neuwerts

Interessant ist ein Vergleich zur hauseigenen Apple-Versicherung AppleCare+. Hier zahlt man beim iPhone 6s oder iPhone 6s Plus 149 Euro für zwei Jahre und eine Selbstbeteiligung von 99 Euro bei selbst verursachten Schäden. Ein Vorteil der Apple-Versicherung: Man profitiert von einem Express-Austauschservice und muss das Gerät nicht Einschicken, wie es bei Friendsurance vorgesehen ist.

Eine Sache hat uns bei Friendsurance allerdings stutzig gemacht: Friendsurance reguliert bei einem Totalschaden oder bei einem Diebstahl nur den Zeitwert. Das ist bei vielen Versicherungen der Fall und im Zweifel für den Geschädigten eine ziemlich ärgerliche Sache. Zumindest im Fall des Testsiegers können wir an dieser Stelle aber Entwarnung geben: In den ersten zwei Jahren ersetzt Friendsurance 100 Prozent des Neuwerts, im dritten Jahr noch 80 Prozent, im folgenden Jahr 60 Prozent und dann 40 Prozent. Danach wird die Versicherung vom Anbieter gekündigt, wobei ein sechs Jahre altes iPhone ja ohnehin schon fast ins Museum gehört. Aktuell wäre das beim iPhone 4 der Fall.

Nun aber die Frage an euch: Benötigt man wirklich eine Smartphone-Versicherung oder kann man sich diese Ausgaben auch sparen? Welche Erfahrungen habt ihr bereits gemacht? Vielleicht ist ja sogar schon jemand bei Friendsurance und kann uns von seinen persönlichen Erfahrungen berichten? Auf einen Praxis-Test wollten wir nämlich im Gegensatz zu unseren anderen Berichten dieses Mal ausnahmsweise verzichten. (Foto: Depositphotos/Bloomua)

Der Artikel Friendsurance: Was taugt der Testsieger unter den iPhone-Versicherungen? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

doodles!

Ja! Das ist die App, die DICH eigene handgemalte digitale Sticker “Sprites” erstellen lässt!

“Doodles!” lässt deine Zeichnungen durch hochqualitative digitale Stifte und einen super Farbfüllung toll aussehen. 

Mit keiner anderen App Familie kannst du Linien so gut zu kopieren, einfügen, vergrößern/verkleinern oder farblich so leicht anpassen, wie mit „doodles!”. Genieße es mit der präzisen, intuitiven, modernen digitalen Farbwerk-App zu zeichnen. Die klare Benutzeroberfläche ist nicht im Weg, sodass du deine eigenen Meisterwerke schnell und einfach malen kannst. Deine Kreationen auf deiner liebsten Social Media Seite zu teilen ist nur einen einzigen Klick entfernt. 

• Erstellt Sprites, die in Ordnern gespeichert und mit Freunden geteilt werden können.
• Vervielfache deine Sprites, um Muster zu erstellen.
• Zeichne Vollbilder mit den “Sprites” deiner Freunde. 
• Importiere Fotos und zeichne darauf mit “Sprites”. 
• Tagge deine Zeichnungen und Fotos mit deiner persönlichen Signatur.
• Hey, du kannst sogar Notizen damit erstellen – die Stifte schreiben wunderschön!

Verlinke automatisch deine bevorzugten Messenger Apps und deine persönlichen Cloud Speicher Konten. 

Die App beinhaltet eine ergänzende Sprite-Sammlung, um die Dinge in’s Rollen zu bringen. Teile uns mit, welche Sprite-Sammlungen du gerne sehen würden…Vielleicht wirst du sie schon bald benutzen können! 

Teile deine “doodles! Sprites” mit uns und der ganzen Welt @appikiko!

WP-Appbox: doodles! (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerichtlich angeordnete iPhone-Entsperrung: Streit zwischen Silicon-Valley-Firmen und US-Behörden verschärft sich

Apple

Die Firmen des Silicon Valley stellen sich zunehmend gemeinsam gegen die Forderung der US-Behörden, ihre Systeme für die Strafverfolgung zu schwächen. Der Streit kocht hoch. Derweil will John McAfee das Problem schnell lösen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschuldigt sich für Error 53 mit passender Lösung

iphone6s-6sp-select-2015

Offensichtlich hat der Druck auf Apple hinsichtlich des „Error 53-Fehlers“ solche Dimensionen erreicht, dass sich sogar der Weltkonzern dazu genötigt gesehen hat, hier rasch einzuschreiten. Fakt ist, dass der Fehler aufgetreten ist, wenn der Touch ID-Sensor nicht durch einen von Apple beauftragten Unternehmen oder von Apple selbst repariert worden ist. Der Grund dafür war die Verwendung von Bauteilen, die Apple nicht zertifiziert hatte. Dadurch wurden die Geräte nach dem Update auf iOS 9.2.1 unbrauchbar und dies verärgerte natürlich viele Nutzer.

Apple hat sich nun öffentlich dafür entschuldigt und hat angegeben, dass man nun ein Software-Update bereitstellt (eine neue Version von iOS 9.2.1), welches den Fehler wieder behebt (Support-Dokument) und das iPhone entsperrt. Zu beachten ist, dass das iPhone zwar wieder verwendbar ist, Touch ID aber nach wir vor nicht funktioniert. Damit auch der Fingerabdrucksensor wieder funktioniert, wird betroffenen iPhone-Besitzern nichts anderes übrig bleiben, als sich zu einen zertifizierten Apple-Händler zu begeben. Sollten allerdings bereits Reparaturgebühren bezahlt worden sein, werden diese rückerstattet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Diese Quick Actions solltest du kennen

Mit dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus führte man ein neues Bedienelement ein - 3D Touch. Dieses erlaubt eine drucksensitive Interaktion mit dem Gerät und bringt verschiedene Neuerungen mit sich. So kann man nun dank Quick Actions schnell vom Homescreen zu einer bestimmten Funktion innerhalb einer App springen. Mit iOS 9.3 erhielten weitere Standard-Apps Quick Actions und diese solltet ihr unbedingt kennenlernen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Erkennen von Handgesten

Apple hält schon mehrere Patente im Bereich der Videoaufzeichnung und Analyse von dreidimensionalen Objekten. Vor allem durch die Übernahme der Firma PrimeSense konnte sich Apple in diesem Bereich wichtige Kompetenzen aneignen. Ein weiteres Patent ist am Donnerstag dazu gekommen. Die neue Technik entwirft eine alternative Möglichkeit der 3D-Fotografie und Videoaufzeichnung.

6a0120a5580826970c01b7c8171d03970b-800wi

Die Methode nutzt Tiefensequenzen, um Handbewegungen dreidimensional zu erfassen. Dafür gibt es viele Anwendungsmöglichkeiten: Zeichenprogramme, die es nicht mehr erfordern, dass der Nutzer seine Hand über den Bildschirm gleiten lässt, dann die Eingabe von Systembefehlen oder die Anwendung einer Zeichensprache.

6a0120a5580826970c01b8d1a1411a970c-800wi

Das System muss die Hand zunächst in einem Bild identifizieren, die Bewegung dann über mehrere Einzelbilder nachverfolgen und Gesten erkennen. Die Technik soll auch fähig sein, unter mehreren aufgenommenen Händen die richtige herauszufinden, das heißt diejenige, die den entscheidenden Befehl gibt oder die gewünschte Aktion auslöst.

Das Patent erhielt die Nummer 20160048726 und wurde ursprünglich im zweiten Quartal 2015 eingereicht. Die Forschungen reichen bis 2014 zurück.

Ob Apple die Erfindung bald umsetzen wird, lässt sich wie immer bei solchen Patenten nicht mit Zuverlässigkeit sagen. Der vorgesehene Anwendungsbereich erstreckt sich auf iPhones. iPads und Macs. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategiespiel „Warhammer 40,000: Deathwatch – Tyranid Invasion“ erstmals für lau laden (Update)

Update vom 19. Februar um 07:41h:
Wie zu erwarten war, ist Warhammer 40,000: Deathwatch – Tyranid Invasion (AppStore) Apples Gratis-App der Woche. Ihr habt also noch knapp eine Woche Zeit, das Strategiespiel für lau aus dem AppStore zu laden…

Artikel vom 16. Februar 2016 um 08:27h:
Nachdem wir gestern über das überraschende Aus von Rodeo Games berichtet haben, gibt es heute etwas positivere Nachrichten des talentierten Entwicklerstudios – zumindest für alle Sparfüchse. Denn Warhammer 40,000: Deathwatch – Tyranid Invasion (AppStore) kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Es ist die erste Gelegenheit seit dem Release im vergangenen Sommer, die regulär 4,99€ teure Universal-App komplett kostenlos auf eure iPhones und iPads zu laden. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 1,99€.

Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ist Warhammer 40,000: Deathwatch – Tyranid Invasion (AppStore) ein gelungenes Strategiespiel mit 40 rundenbasierten Missionen im düsteren Warhammer 40,000 Franchise. In diesen steuert ihr eine Truppe aus Space Marines per simpler Taps über die in quadratische Kacheln unterteilten Maps.

Jede eurer Einheiten hat pro Runde 4 Aktionspunkte, die ihr in Bewegungen und Angriffe von in Reichweite befindlicher Feinde investieren könnt. Insgesamt bietet das Spiel 38 verschiedenen Deathwatch Space Marines, die mit über 150 Waffen für Nah- und Fernkampf angepasst werden können. Ein gelungenes Warhammer-Strategiespiel für iOS, das auch im AppStore mit durchschnittlich 4 Sternen gut ankommt. Für lau auf jeden Fall einen Download wert!

Der Beitrag Strategiespiel „Warhammer 40,000: Deathwatch – Tyranid Invasion“ erstmals für lau laden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox für iOS: Version 2.0 mit 3D-Touch und weiteren Neuerungen

firefox-500Mit Firefox steht für iOS-Nutzer schon seit geraumer Zeit eine weitere Alternative zu Safari im App Store bereit. Der unabhängige Webbrowser wurde nun in Version 2.0 veröffentlicht. Insbesondere Besitzer eines iPhone 6s bzw. 6s Plus profitieren von der neuen Firefox-Version. Dank 3D-Touch könnt ihr hier nun direkt vom App-Symbol aus einen neuen Tab erstellen oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Hier könnt Ihr die Petition unterschreiben

Das FBI fordert Apple dazu auf, ihm Zugriff auf verschlüsselte iPhones zu gewähren, Tim Cook wehrt sich.


Davon haben wir Euch bereits gestern berichtet. Nun gibt es Neues vom Datenschutz-Duell. In einer Petition unter dem Namen „We the People“ („Wir sind das Volk“) wird das Weiße Haus dazu aufgefordert, „Bestrebungen zu stoppen, Apple und andere Hersteller dazu zu zwingen, Hintertüren für den Datenzugriff durch Regierungsstellen einzubauen“.

Sicherheit Smartphone

Im konkreten Fall geht es um einen Anschlag in San Bernadino. In einem offenen Brief lehnte Tim Cook dieses Ansinnen ab: „Dieser beispiellose Schritt würde die Sicherheit unserer Kunden gefährden.“

Nach Veröffentlichung des Briefes haben sich Datenschutz- und Menschenrechts-Organisationen wie die Electronic Frontier Foundation, die American Civil Liberties Union (ACLU) und Amnesty International auf die Seite von Apple gestellt. In einer Umfrage von 9to5 Mac begrüßten 86 Prozent der Leser Apples Position.

Hier geht’s zur Petition

Hier könnt Ihr die Petition unterschreiben, die bis 18. März 100.000 Befürworter benötigt, damit das Weiße Haus gesetzlich gezwungen ist, sie zur Kenntnis zu nehmen und zu beantworten. Sie lässt sich allerdings zäh an – nach einem Tag waren erst rund 900 Stimmen eingesammelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stickman Forest Swing: neuer Endlos-Schwinger von Djinnworks

Der für die Stickman-Spiele bekannte Entwickler Djinnworks hat vor wenigen Tagen mit Stickman Forest Swing (AppStore) ein neues Highscore-Game im AppStore veröffentlicht.

Nachdem die Universal-App die ersten Tage noch 99 Cent kostete, kann sie nun komplett kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Es handelt sich hierbei um ein kleines Highscore-Game, bei dem ihr mit einem Strichmännchen möglichst weit über den Bildschirm schwingen müsst. Dafür könnt ihr per Tap Seile am oberen Displayrand festmachen und an ihnen dann durch die Gegend schwingen. Berührt ihr das Display erneut, holt ihr das Seil wieder ein und fliegt so hoffentlich in die richtige Richtung. Vorausgesetzt, dass ihr im richtigen Moment getappt habt.
Stickman Forest Swing iOS
Einfach nur über den Bildschirm schwingen wäre aber natürlich etwas zu einfach. Von oben und unten ragen spitze Dornen in den Bildschirm hinein, mit denen euer Strichmännchen besser nicht kollidieren sollte. Denn dann ist eine Runde in diesem Highscore-Game auch schon wieder vorbei. Offen gestanden machen uns aber die klassischen Stickman-Sportspiele von Djinnworks deutlich mehr Spaß. Denn damit hebt sich der Entwickler aus Österreich vom Rest des AppStores ab. Kleine Highscore-Games wie diese gibt es einfach schon zu viele im AppStore…

Der Beitrag Stickman Forest Swing: neuer Endlos-Schwinger von Djinnworks erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook und Twitter in FBI-Angelegenheit an Apples Seite

Die Technik-Welt formiert sich gegen die richterliche Anordnung, nach der Apple dem FBI dabei helfen soll, ein von Terroristen verwendetes iPhone 5c zu entschlüsseln. Nachdem Apple selbst sich mit einem viel beachteten offenen Brief zu der Angelegenheit geäußert und jede Abschwächung der Sicherheitsmaßnahmen in seinen Geräten strikt abgelehnt hat, verstärkt sich der Zuspruch von Seiten anderer Technologie-Unternehmen. Nachdem sich gestern bereits WhatsApp CEO Jan Koum und Google CEO Sundar Pichai solidarisch mit Apples Haltung gezeigt haben, zogen in der vergangenen Nacht nun zwei weitere Schwergewichte nach. In einem Tweet dankte Twitter CEO Jack Dorsey seinem Kollegen Tim Cook für seine Rolle und seine Standhaftigkeit in diesem Fall und betonte, dass man eng an Apples Seite stehen werde.

Und auch Facebook schlug sich auf die Seite Cupertinos. In einem Statement gegenüber USA Today erklärte man, dass man aggressiv gegen Anordnungen der Regierung kämpfen werde, die Sicherheit in der digitalen Welt zu schwächen. Zudem sind inzwischen auch weitere Aktivistengruppen, darunter die Electronic Frontier Foundation und die American Civil Liberties Union, dem Beispiel der FFTF (Fight for the Future) gefolgt und haben Kundgebungen zu Apples Unterstützung abgehalten. Über eine inzwischen gestartete Online-Petition kann man Apple zudem auf einfache Art und Weise per Mausklick unterstützen.

Im übrigen wurde die ursprünglich gesetzte Frist von fünf Tagen innerhalb derer Apple eine Lösung anbieten sollte, inzwischen ausgedehnt. Neuer Stichtag ist nun der 26. Februar. Apple hat bereits angekündigt, gegen die Anordnung vor Gericht zu ziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram: Being App für Neugierige und 2-Wege-Authentifizierung

icon_instagramFotos sind ein wichtiges Gut und ebenso Texte und Kommentare dazu, deshalb fordern einige seit längerem, dass diese bei Instagram besser gesichert werden sollen. Wobei es nicht um die Fotos und Texte an sich geht, da diese ja für die Öffentlichkeit bestimmt sind, sondern um die Sicherheit der Accounts. Wird ein Instagram Account gekapert, kann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 2.0: Internet-Browser bekommt 3D Touch & Peek und Pop

Der von Mozilla entwickelte Browser Firefox hat für iPhone und iPad neue Funktionen erhalten.

firefox ios

Auf dem Mac verwende ich Firefox schon ewig. Obwohl Safari immer besser und schneller wurde, bin ich ein Gewohnheitsmensch und bin immer noch bei Firefox geblieben. Auf iPhone und iPad sieht es anders aus. Hier hat es bisher kein Browser geschafft, Safari zu verdrängen. Wer Firefox (App Store-Link) auch unter iOS verwendet, kann jetzt von neuen Funktionen profitieren.

Firefox 2.0 liefert praktische 3D Touch-Funktionen nach. Über das App-Icon lassen sich neue Tabs öffnen, auch ein privater Tab ist möglich. Des Weiteren ermöglicht Firefox innerhalb der App die Verwendung von Peek und Pop. Über einen festen Druck auf einen Tab, könnt ihr eine Vorschau erhalten. Ebenfalls mit an Bord ist die Spotlight-Suche, zudem können Wörter und Phrasen auf Webseiten mit der Suchfunktion ausfindig gemacht werden.

Alle neuen Funktionen gibt es im mobilen Safari schon seit dem Start der 3D Touch-Technologie. Wenn euer Lieblingsbrowser auf iPhone und iPad Firefox heißt, könnt ihr jetzt das Update kostenlos aus dem App Store laden.

Das Layout ist weiterhin flach gehalten, auch die wichtigsten Funktionen sind verfügbar. Tabs, Favoriten, eine Reader-Ansicht, Suchvorschläge, gespeicherte Passwörter und mehr gehören zur Grundausstattung. Wie Firefox für iOS aussieht, könnt ihr noch einmal im folgenden Video-Eindruck sehen. Welchen Browser verwendet ihr unter iOS?

Firefox im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Firefox 2.0: Internet-Browser bekommt 3D Touch & Peek und Pop erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Update macht «Error 53»-gesperrte iPhones wieder fit

Mit einer von Apple veröffentlichten neuen Version von iOS lassen sich mit «Error 53» gesperrte «fremd-reparierte» iPhones und iPads wieder nutzen. Apple entschuldigt sich bei den Betroffenen, bietet Entschädigung und erklärt den Sachverhalt.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles in Ordnung—BabyBus

Räumst du selbst deine Sachen auf? Hilfst du deinen Eltern beim Saubermachen? 

Siehe dich genau um! In der Wohnung herrscht ein Durcheinander sondergleichen: Der Spiegel ist beschmiert, die Sachen liegen kreuz und quer, die Blumen sind fast verdorrt…Überlege dir was zu tun ist und leg los! Hilf den Tieren in dem Durcheinander ein wenig Ordnung zu schaffen! 

Besonderheiten:
– Kinderleichte Steuerung und Anleitung
– komplett überarbeitete Spielszenen
– Anreiz-basiert und komplett interaktiv 
– vielseitige Aufgaben

Über BabyBus
Die BabyBus Serie besteht aus eigens für Kinder im Vorschulalter entwickelten Apps, die lernfördernde Spiele, Rätsel, Geschichten, Lieder und vieles mehr beinhalten. Die Anwendungen richten sich an 1 bis 3 und 3 bis 6 Jährige, mit Kategorien wie dem “Kunstpalast,” dem “Grübel-Parcours” und dem “Lexikon auf Rädern.” Neben der unterhaltsamen Wissensvermittlung geht es bei BabyBus auch darum, einen kreativen Umgang mit Musik und Kunst anzuregen sowie Reaktionsvermögen und logisches Denken zu fördern.

WP-Appbox: Alles in Ordnung—BabyBus (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hintertür-Debatte: Apple hatte dem FBI schon Lösungen vorgeschlagen

Nach dem offenen Brief von Tim Cook zum Thema Hintertüren bei der Verschlüsselung von Nachrichten, bekam Apple unerwartete Schützenhilfe von WhatsApp. Auch Google, Facebook und Twitter stellten sich hinter die Ansichten von Apple.

In dem Brief hatte der Chef ausdrücklich betont, dass Hintertüren für amerikanische Behörden ein potenzielles Einfallstor für Hacker darstellen würden und Apple dies daher verweigert. Anlass für den Brief war ein Gerichtsurteil auf Drängen des FBI nach einem schweren terroristischen Attentat in den USA.

Doch um Hintertüren geht es dem FBI in diesem Fall gar nicht. Tim Cook hatte das Thema nur zum PR-Zweck missbraucht, um seine sicherlich sehr lobenswerten Ansichten abermals zu betonen. Das Weiße Haus aber stellte schnell klar, dass das FBI in diesem Fall lediglich Zugriff auf das eine iPhone 5c des Attentäters haben wollten – ohne Hintertür. Im Detail will das FBI die verschiedenen Code-Eingaben ausprobieren können, ohne den Verlust der Daten nach zu vielen Falscheingaben zu riskieren.

Dazu hatte Apple eigentlich bis kommenden Dienstag Zeit, die Entscheidung zu treffen. Jetzt hat das Gericht dem Unternehmen aber eine längere Bedenkzeit bis zum 26. Februar eingeräumt. Dann muss Apple entscheiden, ob es dem FBI bei der Terrorbekämpfung zunächst in diesem Einzelfall hilft. In der mittlerweile in den Staaten derart aufgeheizten Debatte sicherlich nicht leicht, den Spagat zwischen Datenschutz und Terrorbekämpfung zu finden.

Apple hatte zuvor schon Kompromiss angeboten.

Wie jetzt die New York Times berichtet hatte Apple – bevor das Ganze öffentlich wurde – dem FBI unter vorgehaltener Hand ein Tool zur Entsperrung des einen iPhones angeboten. Dann jedoch ist die Regierung an die Öffentlichkeit gegangen – und hier spielt für Unternehmen das Image eine übergeordnete Rolle.

After December’s San Bernardino attack, Apple worked with the F.B.I. to gather data that had been backed up to the cloud from a work iPhone issued to one of the assailants, according to court filings. […] Apple had asked the F.B.I. to issue its application for the tool under seal. But the government made it public, prompting Mr. Cook to go into bunker mode to draft a response, according to people privy to the discussions, who spoke on condition of anonymity.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert: 10 kultige Heldenfiguren

Es ist mal wieder Freitag und das bedeutet, dass wir mal wieder einen genaueren Blick in den AppStore werfen. Bevor wir dabei später noch zu der regulären Folge der AppStore Perlen dieser Woche kommen, lenkt Apple unseren Blick mal wieder auf eine Auswahl von Apps, die sich in dieser Woche speziell auf eine bestimmte Kategorie von Spielen bezieht. Unter dem Titel "10 kultige Heldenfiguren" stellt Apple auf einer Sonderseite im AppStore dabei aktuell zehn Titel vor, die sich speziell durch ihre düstere Athmosphäre und ein geheimnisvolles Gameplay auszeichnen und von denen auch eine ganze Reihe bereits Gast in meinen AppStore Perlen waren. Wer also noch ein wenig Unterhaltung für das sich andeutende ungemütliche Winterwochenende sucht, wird eventuell in der folgenden Liste fündig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und Android: 98,4 Prozent Marktanteil bei Smartphones

iOS und Android teilen sich spektakuläre 98,4 Prozent des weltweiten Marktanteils bei Smartphones.


Das ergab eine Untersuchung der Marktanalysten von Gartner. Für die Konkurrenz, also für Windows Phone und BlackBerry, bleibt damit keine Luft mehr zum Atmen. Die Zahlen stammen aus dem vierten Quartal 2015. Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2014 (96,4 Prozent) ist die drückende Überlegenheit damit sogar noch gestiegen, berichtet MacRumors.

3D touch iPhone 6 S

Unangefochtene Nummer 1 ist Android, das auf 80,7 Prozent kam – vor einem Jahr waren es noch 76,0 Prozent. Demgegenüber fiel iOS von 20,4 Prozent auf 17,7 Prozent zurück. Auch die Stückzahlen waren beim iPhone rückläufig, von 74,8 auf 71,5 Millionen.

Erfolgreichste Hardware-Lieferanten im Gesamtjahr 2015 waren Samsung (319,7 Millionen Stück) und Apple (231,5 Millionen). Dahinter folgte die China-Konkurrenz mit Huawei, Lenovo-Motorola und Xiaomi. Insgesamt wurden 2015 weltweit 1,44 Milliarden Smartphones verkauft.

Windows und BlackBerry chancenlos

Daneben kommt nur mehr Windows Phone auf einen Marktanteil von über einem Prozent. BlackBerry und die „Anderen“ gehören nur noch zu den Smartphone-Splitterparteien. Seit BlackBerry auch Android-Geräte verkauft, zählen diese natürlich ebenfalls zur Android-Stückzahl.

Gartner-Q4-15-OS-Share

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Smaragdmaid: Symphonie der Träume

Die Smaragdmaid, ein unterseeisches Labyrinth, birgt viele dunkle Geheimnisse. Auf den ersten Blick wirkt sie paradiesisch, aber etws stimmt hier ganz und gar nicht. Lüfte das Mysterium, das sich in deinen Träumen verbirgt, und rette deine Lieben!

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

Spiele die neu aufgelegte Ausgabe des wundervollen, klassischen Adventures!
Beim Verbessern des Spiels haben wir:
• neue Sprachen hinzugefügt
• die Grafik verschönert
• das Gameplay optimiert
• das Spiel für mobile Geräte angepasst

London, 1957. Als Kind bist du auf den Stufen eines Waisenhauses ausgesetzt worden. Jetzt, 25 Jahre später, erhältst du einen Brief mit der Einladung auf eine rätselhafte Reise, zusammen mit einem alten Foto, das deine Mutter und dich zusammen zeigt. 
Warum hat deine Mutter dich verlassen, und was hat sie mit dieser Geheimorganisation zu tun? Um die Wahrheit herauszufinden, begibst du dich auf die Reise zur Smaragdmaid. Bald wird dir klar, dass mit diesem angeblichen „Spielplatz der Reichen und Mächtigen“ etwas nicht stimmt. Nur mit deinem Scharfsinn bewaffnet, musst du dich den dunklen Geheimnissen der Einrichtung stellen, die Wahrheit über deine Familie erfahren und fliehen, bevor es zu spät ist!

Bist du stark genug das alte Böse herauszufordern, das tief unter der Meeresoberfläche in der Smaragdmaid lauert?

• Spannende Story mit einzigartigem Unterwasser-Schauplatz!
• 19 fesselnde Minigames stellen deinen Verstand auf die Probe!
• 25 originelle Wimmelbildszenen zum Erkunden!
• Ein persönlicher Roboter hilft dir bei deiner Aufgabe!

WP-Appbox: Die Smaragdmaid: Symphonie der Träume (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SnapPages: Lifetime Subscription for $49

Create, Customize & Host a Professional Website without a Line of Code!
Expires March 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 93% off




KEY FEATURES

Pick one of SnapPages’ modern templates, drag-and-drop exactly what you want to feature, and watch your website come to life. SnapPages’s Pro Plan makes it incredibly simple to custom-build a stunning site without writing code. Incredible features like SEO integration and social network plugins are just icing on the cake. "A basic website designer that Apple should envy." TechCrunch
    Drag & drop to quickly build a website Use on your tablet, laptop or desktop Select from many professional themes Customize templates: edit colors, fonts, typography & dimensions Filter blog comments Optimize your website for mobile Integrate your website w/ e-commerce solutions Load your site quickly thanks to the Rackspace™ cloud network Promote your site on social networks w/ built-in plugins Integrate SEO tools to increase traffic

PRODUCT SPECS

Lifetime of Pro Plan Includes:
    Drag & drop editor Customizable themes Unlimited pages 10GB of storage Cloud file storage Advanced SEO options

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: 04/18/2016 Includes 1 website only Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IconBox 2 for Mac for $4

Organize, Search & Store Your Icons with This Robust Icon Library!
Expires March 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 66% off




KEY FEATURES

IconBox 2 is the place to store and build your collection of icons with ease. The app is filled with tools that make it easy to export icons for Photoshop editing, simple to search for the icon you need, and a breeze to organize. With just a little tinkering, you can create a whole new look for your computer's icons in no time.
    Organizes your collection of icons into iPhoto-style albums Allows you to easily drag & drop icons where you want them Lets you customize icons to make your desktop your own Imports ICNS, PNG, TIFF, JPEG, GIF, PDF & iContainer formats Scans your application folder & shows available icons and images Lets you search more than 155,000 icons to download Allows easy export of your icons Updates organization based on criteria you provide

COMPATIBILITY

    Internet required for download Mac OS 10.7 or later Intel, 64-bit processor

PRODUCT SPECS

    Version 2.6.6

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Updates included License deadline: redeem within 30 days of purchase
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DashCam Hi-Res Car Video Recorder & Camera for $26

Your Choice of Loop Recording or G-Sensor: Maximize Safety with an Extra Set of Eyes on the Road
Expires April 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 71% off

KEY FEATURES

The premium dashcam will maximize your peace of mind on the road, saving you endless trouble in the event of a crash. Simply turn it on when you're driving, and it'll record footage of the road on a continuous loop. If you ever find yourself in an accident, you'll have video evidence to avoid protracted disputes with your insurance provider, in court, and much more.
    Captures HD footage Operates as both a recorder & digital camera Ensures any accident is recorded Records over older recordings so you always have the latest footage Continues recording when your car suddenly jerks or shakes, even if the device is turned off Offers up to 2 hours of recording time w/ 8GB microSD card Includes capacity for microSD card w/ up to 32GB (not included)

COMPATIBILITY

    Operating system:
      Mac OS X 10.3.6 or later Windows 2000 or later

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 3.5"L x 2.1"W x 0.9"H Resolutions:
      1920x1080p (max) 1440x1080p 1280x720p 848x480p
    Photo format: JPEG Built-in G-sensor Built-in memory: 64MB MicroSD card: 8GB Built-in lithium battery
Includes:
    Drive Time Hi-Res DashCam (Black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple engagiert Telus-Manager für Kanada-Geschäft

Apple Music auf iPhone 6

Apple hat im Februar den ehemaligen Telus-Manager Brent Johnston engagiert. Er soll sich um das Kanada-Geschäft Apples kümmern. Johnston, der zuvor beim kanadischen Telekom-Unternehmen Telus im Kundenbereich aktiv war, soll seine Arbeit bei Apple fortsetzen. Sein LinkedIn-Profil zeigt, dass Johnston mittlerweile „Senior Managing Director“ bei Apple Kanada ist. Kanada wichtiger Standort für Hardware Kanada spielt (...). Weiterlesen!

The post Apple engagiert Telus-Manager für Kanada-Geschäft appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5,1 Millionen Apple Watches im Q4 2015 verkauft

Apple Watch 42mm Edelstahl

Strategy Analytics hat Apple im vierten Quartal 2015 5,1 Millionen Apple Watches verkauft und damit 63% Marktanteil erzielt. Insgesamt wurden 8,1 Millionen Smartwatches verkauft. Erstmals mehr Smartwatches als Schweizer Uhren Im Q4 2015 wurden laut Strategy Analytics 8,1 Millionen Smartwatches verkauft. Im gleichen Zeitraum konnten jedoch Schweizer Uhrenmacher lediglich 7,9 Millionen Armbanduhren veräußern. Apple mit (...). Weiterlesen!

The post 5,1 Millionen Apple Watches im Q4 2015 verkauft appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: