Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

365 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. Februar 2016

#117 Jeder bekommt, was er verdient – 1970 Homebrew NAS

Willkommen zu unserem 117. iPadBlog.de Podcasts – heute mit den Bad Boys des deutschen Internets: Eure Moderatoren sind Carsten, Rüdiger, Joy und Rafael, die es wirklich geschafft haben, in dieser seltenen Konstellation für Euch zusammen zu kommen. Unsere letzte Woche war sehr ereignisreich gewesen, so dass wir Euch gerne hierzu direkt informieren möchten. Von dem Erwerb neuer Hardware und Gadgets über Probleme aus der Vergangenheit, die uns einholen bis hin zur Umstellung von raschen Super-Internet. Auch freuen wir uns auf die bald erscheinende Keynote, die wir mit unserem LiveBlogging-Bereich unterstreichen werden. Im Folgenden Audiobeitrag sprechen vier Technikbegeisterte Herren über Technik und erklären Euch, warum sie welche Gadgets schon gekauft haben und sich noch wünschen werden. Viel Vergnügen beim Zuhören. Falls der Player im Browser nicht angezeigt wird: hier reinhören und iPadBlog Podcast abonnieren  Shop.iPadBlog.de Banner

Für alle unsere Podcast-Zuhörer

Unser Partner amac Buch-Verlag hat sich für die Februar Audioepisode etwas Besonderes ausgedacht: Erhaltet jetzt einen Gutschein im Wert von € 5,- und kauft jetzt das eBook OS X El Capitan – Das Standardwerk zu Apples Betriebssystem (ePub) zum Sonderpreis von nur € 3,99 statt €8,99!  Gutscheincodeel_capitan_ebook Wert: € 5,- OFF Produkthttp://www.amac-buch.de/epages/15188806.sf/de_DE/?ObjectID=64591904 und http://www.amac-buch.de/el-capitan-pdf Gültigkeit: 17.2 bis 27.2.2016

Unsere Themen im Überblick

  • iOS 1970 Bug – unsere Warnung
  • GLIBC: Sicherheitslücke gefährdet fast alle Linux-Systeme
    • Eine schwerwiegende Sicherheitslücke klafft in der Glibc-Bibliothek, die in fast allen Linux-Systemen genutzt wird: Eine DNS-Funktion erlaubt die Ausführung von bösartigem Code. Nutzer sollten schnellstmöglich Updates installieren.
  • Homebrew und Caskbrew
  • Schnellere OS-X-Grafik: Was ist METAL auf dem Mac?
    • Erklärung von Apple zu dieser Grafiktechnologie: Metal provides the lowest-overhead access to the GPU, enabling you to maximize the graphics and compute potential of your apps on iOS and OS X. With a streamlined API, precompiled shaders, and support for efficient multi-threading, Metal can take your game or app to the next level of performance and capability (Quelle: developer.apple.com).
  • Synologie DiskStation NAS
  • iOS 9.3
  • Wallabag
    • Wallabag ReadLater Service. Kann auch selbst gehostet werden

Nicht nur Audio – wir machen auch Video

Video-Podcast abonnieren

Hinweise

  • Dank an unseren Showsponsor denkform GmbH.
  • XING-Gruppe iPadBlog Fachforum: In kürzester Zeit hat iPadBlog in seiner XING-Gruppe „iPadBlog Fachforum“ bereits eine dreistellige Mitgliederanzahl erreicht.
  • Community.iPadBlog.de präsentiert die Mobile & Wearable Tech User Germany, bei der ihr spätestens ab 2015 dabei sein solltet! siehe auch unser Videotrailer
  • Einladung: Hinterlasst Eure Meinung in unserer Kommentarfunktion, auf facebooktwitter oder Google+
  • Der 30. iPadBlog GetTogether Live-Event findet am 31.03.2016 statt
  Diese Sendung wurde präsentiert von:
Podcaster.de
SEBWORLD.de in Troisdorf
denkform GmbH
Jetzt iPadBlog.de Podcast kostenfrei abonnieren: Die Audiobeiträge direkt auf Euer mobiles Abspielgerät: Jetzt im iTunes Store abonnieren.
iPadBlog.de
Der Beitrag ist ein reiner Audiobeitrag, den ihr als kostenfreies Abonnement bei iTunes und im Überblick bei Apple abhören könnt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verweigert FBI Hilfe: „Wir sind doch keine Ermittlungsbehörde“

Bei einem Terroranschlag in San Bernadino am 2. Dezember 2015 wurden insgesamt 14 Menschen getötet und 21 weitere verletzt. Das FBI ist dabei weitere Hinweise bezüglich des Attentats zu ermitteln und verlangt im Rahmen dieser Ermittlungen den Zugang auf verschlüsselte Handydaten eines Angreifers. Somit wandte sich das FBI an Apple, doch der Firmenchef des Milliardenunternehmens verweigerte diese Anfrage und fordert sogar noch eine öffentliche Debatte über Datenschutz. Darf die US-Bundespolizei den Apple Konzern zwingen ihnen Zugang zu verschaffen? Ein sehr heikles Thema. 

Apple bleibt standhaft

Nach einem Versuch der US-Bundespolizei an verschlüsselte Kundendaten zu gelangen, indem sie Apple dazu zwingen diese weiterzugeben, bleibt CEO Tim Cook hart und will nun sogar juristisch gegen eine entsprechende Anordnung einer US-Bundesrichterin vorgehen. Diese verlangte, dass Apple den Behörden bei der Entsperrung des Mobiltelefons hilft, welches einem der Attentäter von San Bernadino gehörte. Das Gerät ist das Diensthandy des nach dem Anschlag getöteten Angreifers Syed F. und es ist mit einem Passwort gesichert. Das Problem beim vorliegenden iPhone: Wird mehr als zehn Mal hintereinander der falsche Code eingegeben, löscht Apples Standardprogramm jegliche Daten. Die Richterin fordert: Ein Programm, mit welchem das Passwort umgangen werden kann.

Tim Cook geht an die Öffentlichkeit

Tim Cook schreibt auf Apples Internetseite direkt an die Kunden: „Die US Regierung verlangt von Apple letztlich die Entwicklung eines Generalschlüssels, der Hunderte Millionen Schlösser öffnet. Das hat Auswirkungen weit über den aktuellen Rechtsstreit hinaus, und deshalb muss es darüber eine öffentliche Diskussion geben. Wir wollen, dass unsere Kunden und Menschen überall im Land begreifen, was auf dem Spiel steht. Während die Regierung argumentieren mag, dass dies nur auf diesen Fall beschränkt sei, gibt es keinen Weg, so etwas zu garantieren“, so Tim Cook. Kurz gesagt: Wenn dieses Programm in die falschen Hände geraten sollte, öffnet es theoretisch auf jedem iPhone eine Hintertür, durch welche sämtliche Daten ausgelesen werden können. Locked iPhone

Antwort des FBI

Die Gegenseite argumentiert, dass es ein sehr großes Problem sei, wenn Strafverfolger ein Gerät fänden, auf das man kein Zugang bekäme. Laut Aussagen des FBI-Chefs James Comey erhoffen sich die Ermittler wichtige Erkenntnisse von der Entschlüsselung des iPhones„An diesem Morgen, bevor der Attentäter aus dem Zug stieg, um einen Massenmord zu begehen, hat er 109 Nachrichten ausgetauscht mit einem Terroristen im Ausland. Wir wissen nicht, um was es ging. Wir wissen es nicht, weil die Informationen verschlüsselt sind. Und das ist ein großes Problem.“ Hinzu kommt, dass die beiden Attentäter ohnehin große Mühe darauf verwandt hatten, ihre Mobiltelefone und andere Computerfestplatten so zu zertrümmern, dass sie nicht mehr zu entschlüsseln waren.

Angewiesen auf Kooperation

Wie kann es sein, dass das FBI nicht in der Lage dazu ist, einen einfachen Code auf dem iPhone zu knacken? Das ist eine Frage, die sich viele stellen. FBI-Chef Comey äußerte sich dazu in der vergangenen Woche auf dem US-Kongress„Wir kommen nicht an die Daten ran. Die Leute schauen Fernsehen und meinen, wir könnten alles, aber das ist nicht so: wir kommen da nicht ran.“. So sicher ist also ein iPhone, kaum vorstellbar. Cook bleibt nach wie vor standhaft und betont, dass Apple das FBI wie vorgeschrieben unterstützte und den Ermittlern alle vorliegenden Daten zur Verfügung gestellt habe. „Aber jetzt hat das FBI nach etwas gefragt, was wir nicht haben – und auch zu gefährlich finden, es zu erschaffen.“  Wie ist euer Standpunkt zum Thema? Sollte Apple den Forderungen des FBI nachgehen oder weiterhin seinen Pro-Datenschutz-Standpunkt vertreten? Lasst es uns in der Kommentarfunktion wissen!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone hat keine Hintertür, FBI wollte es anders

Das FBI hatte Apple aufgefordert eine Hintertüre in iOS einzubauen. Dies nach dem terroristischen Anschlag im Dezember 2015 in San Bernardino (USA). Die Attentäter waren im Besitz von iPhones, das FBI konnte jedoch ohne den PIN nicht auf die Daten zugreifen. Tim Cook hat sich mit einem offenen Brief zum Fall geäussert. Die Daten der Apple-Kunden darunter Nachrichten, Finanzdaten und Gesundheitsdaten seien sehr sensibel und privat. Apple hat iOS so verschlüsselt, dass keine Daten eingesehen werden können. Auch nicht von Apple.
The FBI may use different words to describe this tool, but make no mistake: Building a version of iOS that bypasses security in this way would undeniably create a backdoor. And while the government may argue that its use would be limited to this case, there is no way to guarantee such control.
Die US-Regierung hat von Apple verlangt, eine neue iOS-Version zu schreiben, welche eine Hintertüre besitzt und so Daten einfach abgefangen werden können. Eine solche Hintertüre existiert heute nicht (!) und wird Apple auch nicht einbauen. Apple wiederspricht den vorderrungnen des FBI und will die sensiblen Kundendaten so schützen. Im Fall San Bernardino spricht Cook tiefe trauer aus. Apple wird anhand von Gerichtsbeschlüssen vorhandene Daten, welche vorliegen, der US-Regierung übergeben. Original article: iPhone hat keine Hintertür, FBI wollte es anders
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Werbespots von Apple über 3D Touch und Live Photos

Apple hat gestern zwei neue Werbespots ins Netz gestellt, die die Vorzüge von 3D Touch und Live Photos hervorheben. Während der eine unter dem Titel "Live Photos" firmiert, titelt der andern unter "Less Time". Apple hebt damit die exklusiven Funktionen der 6s und 6s+ Serie der iPhones hervor.

In beiden - wie bei Apple üblich - 30 Sekunden kurzen, schnell geschnittenen Spots ist auch immer ein kleines bisschen Selbstironie mit im Spiel. So sagt die Stimme am Ende des Live-Photo-Spots...

Neue Werbespots von Apple über 3D Touch und Live Photos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI vs. Apple – Jetzt wird es spannend!

Tim Cook hat schon immer gesagt, dass die Privatsphäre der Benutzer sehr wichtig ist. Bis vor kurzem wurde das von vielen Menschen als Marketing-Geschwafel heruntergespielt. Jetzt aber beweisen Tim Cook und Apple Standfestigkeit, selbst gegenüber der amerikanischen Regierung!

Das FBI versucht in einem inländischen Terror-Fall das iPhone eines verstorbenen Terroristen zu knacken um an dessen Informationen zu kommen. Das FBI hat es nicht geschafft und Apple hat seine Spezialisten angeboten um zu helfen. Das FBI hätte aber viel lieber iOS mit einer Hintertür. So könnte die Bundesbehörde immer, wenn es nötig ist, alles aus einem Smartphone auslesen.

Tim Cook wehrt sich vehement, denn er sieht das riesige Gefahrenpotential in diesem Hintertürchen. Kommt das in die falschen Hände sind Millionen von Benutzer gläserne Smartphone-Benutzer. Tim Cook geht soweit und antwortet in einem offenen Brief um seine Entschlossenheit zu demonstrieren.

Apple bekommt Gegenwind und Unterstützung

Kurz darauf hat sich Donald Trump gemeldet, er ist entsetzt über das Verhalten von Apple:

Who do [Apple] think they are? They have to open it up!

Aber dann geschah das fast schon unmögliche. Rasch bekommt Tim Cook von erwarteter und unerwarteter Seite Unterstützung.

Electronic Frontier Foundation (EFF)

Essentially, the government is asking Apple to create a master key so that it can open a single phone. And once that master key is created, we’re certain that our government will ask for it again and again, for other phones, and turn this power against any software or device that has the audacity to offer strong security […] EFF applauds Apple for standing up for real security and the rights of its customers. We have been fighting to protect encryption, and stop backdoors, for over 20 years. That’s why EFF plans to file an amicus brief in support of Apple’s position.

American Civil Liberties Union (ACLU)

This is an unprecedented, unwise, and unlawful move by the government. The Constitution does not permit the government to force companies to hack into their customers’ devices. […] Apple deserves praise for standing up for its right to offer secure devices to all of its customers.

Amnesty International

Apple is right to fight back in this case: the FBI’s request, which would in practice require Apple to rewrite its operating system to weaken security protections, would set a very dangerous precedent. Such backdoors undermine everyone’s security and threaten our right to privacy.

Google CEO Sundar Pichai

Important post by @tim_cook. Forcing companies to enable hacking could compromise users’ privacy. We know that law enforcement and intelligence agencies face significant challenges in protecting the public against crime and terrorism. We build secure products to keep your information safe and we give law enforcement access to data based on valid legal orders. But that’s wholly different than requiring companies to enable hacking of customer devices & data. Could be a troubling precedent. Looking forward to a thoughtful and open discussion on this important issue.

WhatsApp CEO Jan Koum

I have always admired Tim Cook for his stance on privacy and Apple’s efforts to protect user data and couldn’t agree more with everything said in their Customer Letter today. We must not allow this dangerous precedent to be set. Today our freedom and our liberty is at stake.

Während Microsoft sich nur über verschlungene Wege zu dem Fall äussern will, hat Google offiziell auch keine Stellungnahme bezogen, lediglich der CEO hat den verwaisten Twitter-Account wieder aktiviert. Auch bei WhatsApp hat man sich nur über Facebook gemeldet. Ein Versuch eines Schulterschlusses ist da, aber so wirklich aufgestanden ist die grosse Industrie, welche unsere Daten beherbergt, noch nicht.

MacAfee will es richten

Nun hat sich noch John MacAfee eingeschaltet. Er bietet dem FBI kostenlos seine Dienste, inklusive 25 Techniker, an um das iPhone zu knacken. Und damit möchte er verhindern, dass Apple eine Hintertür für das FBI bauen muss.

Was denkt ihr? Können Apple und seine Mitbewerber sich gegen die Regierung wehren?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sponsored NFC-Forum – kontaktloses Bezahlen in Bussen und Bahnen

Seit dem 11. August 2015 ist Apple Sponsor und offizielles Mitglied des NFC-Forums, einer industriellen Lobbygrupe, die sich unter anderem für die Einführung von Zahlungsmethoden mittels Nahfeldkommunikation (NFC) im öffentlichen Personenverkehr in den Vereinigten Staaten einsetzt.

15918-12480-Apple-London-image4-l

Seit dieser Woche paktiert das NFC-Forum mit der American Public Transportation Association (APTA), einer 1882 gegründeten Nonprofit-Organisation, die sich um die Weiterentwicklung des Verkehrswesens in den USA bemüht. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung zwischen NFC-Forum und APTA wurde am Mittwoch angekündigt.

Beide Gruppierungen wollen sich fortan gemeinsam für die Einführung von NFC-Zahlungsmitteln stark machen. Dafür möchte man kräftig die Werbetrommel rühren: Gemeinsam sollen Trainingsmaterial bereit gestellt, Marktforschungsagenturen beauftragt und andere Bildungsprogramme gestartet werden. Letzten Endes möchten die beiden Verbände die Transportunternehmen zur Einführung der neuen Technik überzeugen, so Appleinsider.

„NFC wird den Passagieren bessere Möglichkeiten geben, und zwar dadurch, dass deren Mobiltelefone mit dem Bezahlsystemen der Transitunternehmen verbunden werden und dadurch, dass es mehr Möglichkeiten gibt, digitale Inhalte zu teilen“, argumentiert APTA-Chef Michael Melaniphy.

NFC auf dem Vormarsch

Besonders bei den U-Bahn-Anbietern ist NFC schon sehr verbreitet. Von den zehn größten Anbietern weltweit haben lediglich zwei die Zahlungsmethode noch nicht eingeführt: Die U-Bahn von New York und von Mexico City. Allerdings ist die Umstellung auf NFC in New York schon in Vorbereitung. Bis 2020 sollen Kunden in der Bahn auch per NFC zahlen können.

Apple verspricht sich von der allgemeinen Verbreitung von NFC-Bezahlen kräftige Gewinne. Mit Apple Pay ist bereits ein geeignetes System auf dem Markt. Und es wird auch bereits genutzt: Im öffentlichen Verkehrssystem von London. Dort können die Fahrgäste schon mit iPhone oder Apple Watch bezahlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für iOS 9.2.1 behebt Error 53

Apple hat ein Update für iOS 9.2.1 für iPhones und iPads veröffentlicht, das den Fehler 53 „behebt“, aber eben nicht ganz. Die Reparatur von iPhones oder iPads mit Touch ID führte in einigen Fällen dazu, dass das System nicht mehr ordnungsgemäß funktionierte, nachdem man ein Update via iTunes eingespielt hat. Updates über das Gerät selbst (...). Weiterlesen!

The post Update für iOS 9.2.1 behebt Error 53 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Drittanbieter-Apps dürfen Musik direkt in der iCloud-Mediathek speichern

Seit ein paar Wochen testet Apple bereits iOS 9.3. Mittlerweile sind wir bei der Beta 3 angekommen und wir rechnen damit, dass im kommenden Monat die finale Version von iOS 9.3, flankiert von neuer Hardware (iPhone 5se und iPad Air 3), freigegeben wird. Trotz fortgeschrittener Betephase zeigt sich erst jetzt ein Feature, welches in der iOS 9.3 landen wird.

ios_datenschutz_mediathek

iOS 9.3: Drittanbieter-Apps dürfen Musik direkt in der iCloud-Mediathek speichern

Mit iOS 9.3 wird Apple eine Neuerung rund um die Musik-App einführen, die bis dato noch nicht bekannt war. Wie die Kollegen von Appleinsider vermelden, erlaubt es Apple mit dem nächsten großen iOS-Update, dass Drittanbieter Musik direkt in der iCloud-Mediathek speichern. Damit würde der Umweg über iTunes, einen Mac oder PC hinfällig.

Anwender, die bereits auf die iOS 9.3 Beta setzen finden in den Einstellungen unter Datenschutz einen neuen Menüpunkt „Mediathek“. Hierüber wird nicht etwas kontrolliert, welche App eure Mediathek lesen dar, vielmehr wird kontrolliert, welche App in der Mediathek schreiben darf. Natürlich geschieht dies nur, wenn der Anwender zustimmt.

Bisher gibt es jedoch noch keine App, die davon gebraucht macht, da neue Programmierschnitttellen von iOS 9.3 benötigt werden. So könnten beispielsweise zukünfig Apps, wie z.B. SoundCloud oder Amazon Music, Songs in eurer iCloud Mediathek ablegen. Die neue Funktion macht es Anwendern leichter, ihre Musik zu verwalten – ein Computer wird somit nicht mehr zwangsläufig benötigt, um Musik zu übertragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nespresso Kaffeemaschine mit iPhone-Anbindung

Nespresso hat mit der Prodigio eine Kapee-Kaffeemaschine vorgestellt, die über Bluetooth Kontakt mit einer Smartphone-App hält. Damit lässt sich ferngesteuert ein Kaffee zubereiten. Benachrichtigungen erinnern an das Nachfüllen des Wassers oder das Entleeren des Kapselbehälters.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Budapest Offline Map – Stadt Metro Airport

Budapest Offline Map ist Ihre ultimative Reisebegleiter Budapest, bietet Budapest offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Karte, diese App Ihnen große nahtlose Reiseerlebnis. GPS-Tracking Ihre Position in Budapest Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist kein WiFi, kein 3G, Roaming KEINE Daten benötigt. 100% offline. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren. Adresse bookmark hilft Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise vorher. Mit dieser App können Sie bequem in Budapest Bereich selbst reisen ohne Führer. Travel Toolbox umfasst Stadt Ortszeit, Wettervorhersage und Währungsumrechner. 

Budapest Top 10 Attractions: 
1, Castle Hill 
2, Matthias Church 
3, Szent Istvan-bazilika 
4, Hungarian State Opera House 
5, Hungarian Parliament Building 
6, Huangarian National Gallery 
7, Heroes’ Square 
8, Szechenyi Bath 
9, Chain Bridge 
10, Margitsziget

WP-Appbox: Budapest Offline Map - Stadt Metro Airport (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontra FBI: Google, Snowden und WhatsApp an Apples Seite

Apple wehrt sich, absichtlich Sicherheitslücken in iOS einzubauen und bekommt Unterstützung.

Nach und nach melden sich immer mehr bekannte Persönlichkeiten, die Tim Cook offen beipflichten: Sundar Pichai von Google tweetet, dass es nicht in Ordnung ist, absichtlich Lücken einzubauen, die ausgenutzt werden können, um an Daten zu kommen.

Sicherheit Mac

Google, WhatsApp und Snowden für Apple

Der WhatsApp-Gründer Jan Koum postet auf Facebook, dass er ebenfalls auf Cooks Seite ist (was wir allerdings angesichts der Datenunsicherheit von WhatsApp befremdlich finden). Selbst der bekannte Whisteblower Edward Snowden drückt auf seiner Twitter-Timeline seinen Standpunkt klar aus.

Google, WhatsApp, Snowden – hättet Ihr mit soviel prominenter Unterstützung gerechnet?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet offiziell in China

Bereits seit Dezember war bekannt, dass Apple Pay im Frühjahr in China starten wird. In den vergangenen Tagen verdichten sich Hinweise, dass es nun in Kürze so weit sei. Seit gestern ist der Bezahldienst nun offiziell verfügbar. Apple arbeitet mit UnionPay, dem einzigen Kartenausgeber Chinas, und den 15 größten Banken des Landes zusammen.

Neben den USA, wo Apple Pay nun von 40...

Apple Pay startet offiziell in China
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iOS 9.2.1 repariert iPhones mit Error 53

Apple hat eine neue Version von iOS 9.2.1 vorgestellt, mit der Geräte, die mit dem Error 53 funktionsunfähig geworden sind, wieder zum Leben erweckt werden können. Der Fehler trat auf, wenn der Fingerabdrucksensor durch ein nicht originales Bauteil ersetzt wurde.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Version von iOS 9.2.1 - behebt Fehler 53

Vor einigen Tagen kamen Berichte auf, dass ein Austausch eines defekten Homebuttons mit Touch ID Funktionalität dazu führen konnte, dass das Gerät einen "Fehler 53" meldete und sich fortan nicht mehr benutzen ließ, wenn die Reparatur nicht von Apple selbst vorgenommen wurde. Bald darauf gab Apple bekannt, dass es sich hierbei um eine Sicherheitsfunktion handeln würde, da ein enger Zusammenhang zwischen dem Sensor und den auf dem Gerät gespeicherten Fingerabdrücken bestehen würde. Die betroffenen Geräte waren allerdings anschließend nicht mehr benutzbar. Am heutigen Abend nun hat Apple eine aktualisierte Version von iOS 9.2.1 veröffentlicht, mit der hiervon betroffene Geräte wieder zum Leben erweckt werden können. Diese muss über iTunes installiert werden und schützt auch vor künftigen Problemen mit "Fehler 53". Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung hat Apple inzwischen in einem Support-Dokument veröffentlicht.

Zudem hat sich Apple gegenüber den Kollegen von TechCrunch einsichtig gezeigt und für das Problem entschuldigt. Der inzwischen berühmte "Fehler 53" sollte offenbar ursprünglich lediglich bei internen Funktionstest zu sehen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Minecraft, Microsoft, neue Games und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Mojang hat ein Update für Minecraft Pocket Edition für PC und Mobile bereitgestellt. Die Aktualisierung, „Overworld Update“ betitelt, liefert mehr Redstone-Komponenten aus und kann bisher aber nicht für PS4, Xbox One und WiiU bezogen werden:

Minecraft: Pocket Edition
(76)
6,99 € (universal, 27 MB)

Redstone Minecraft

Bis zu 25 Teilnehmer können künftig bei Skype-Gruppen-Videochats teilnehmen. Die Microsoft-Tochter Skype hat begonnen, das Feature auszurollen. „In den nächsten Tagen“ sollen alle User die Option in der Skype-App sehen:

Skype für iPhone Skype für iPhone
(7)
Gratis (iPhone, 95 MB)
Skype für iPad Skype für iPad
(3)
Gratis (iPad, 91 MB)

Noch mal Microsoft: Der Maildienst outlook.com hat endlich die Beta-Phase verlassen. Neben einer überarbeiteten Oberfläche ist nun der Zugriff auf Office-365-Funktionen möglich. Outlook für Mac kann nun endlich Kalender- und Kontaktinfos mit outlook.com abgleichen. Auch Wunderlist wurde in outlook.com integriert:

Microsoft Outlook – E-Mail und Kalender Microsoft Outlook – E-Mail und Kalender
(10)
Gratis (universal, 48 MB)
Wunderlist: To-Do Liste
(886)
Gratis (universal, 52 MB)

20 neue Level könnt Ihr ab sofort in dem knuffigen „Cut the Rope Magic“ spielen, für kleine 99 Cent lässt sich die App wie gewohnt aus dem Store laden:

Cut the Rope: Magic
(10)
0,99 € (universal, 89 MB)

Match-3-Freunde freuen sich über 500 neue Level und 10 frische Fische in „Fishdom Deep Dive“:

Fishdom: Deep Dive
(22)
Gratis (universal, 91 MB)

App des Tages

Ein Klassiker erreicht endlich den Store: Das 21 Jahre junge Game Rayman Classics ist jetzt als Premium-Spiel für iOS erhältich – hier unser Test:

Rayman Classic Rayman Classic
(10)
4,99 € (universal, 169 MB)

Neue Apps

Ein Actionspiel, in dem Ihr der japanischen Schwertkunst frönen könnt, indem Ihr in einzigartiger Pinsel-Ästhetik komplexe Muster korrekt nachzeichnet.

The Swords The Swords
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 40 MB)

Erkundet als Ingenieur, Krieger, Händler oder Tank ein offenes Weltraum-Universum. 10 Stunden Storymodus und eine klasse Grafik erwarten Euch.

Stellar Wanderer Stellar Wanderer
(2)
4,99 € (universal, 181 MB)

Neues Sportspiel für Freunde von Snowboards und Free-Ski-Action: In einem Tutorial lernt Ihr zunächst die Basics für die Piste, um Euch dann mit Tricks in 43 Spots und 86 Wettbewerben zu bewähren:

MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 367 MB)

Entwickler Aspyr, bekannt u.a. für die SIMS-Reihe, legt mit Layer of Fear ein grafikintensives Horror-Game für den Mac vor. 4 GB RAM und mindestens 5 GB Speicher sind die Mindestvoraussetzung zum Spielen:

Layers of Fear Layers of Fear
Keine Bewertungen
19,99 € (1562 MB)

Zum Start 33 Prozent günstiger: THUMB.RUN ist ein Jump’n Run, das sich gut zwischendurch spielen lässt. Die Level sind relativ kurz, aber sehr unterhaltsam:

THUMB.RUN THUMB.RUN
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 77 MB)

Ein neues kartenbasiertes RPG für alle Genre-Fans. Sammelt Monster, kreiert Decks und kämpft gegen die unterschiedlich starken Computer-Gegner um alles 180 Karten zu sammeln.

Lost Portal CCG Lost Portal CCG
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 127 MB)

In Blackwell 5: Epiphany, dem letzten Teil der großen Franchise, wird eine düstere Stadt von einer mysteriösen Mordserie heimgesucht. Klärt sie mit dem Ermittlerduo Rosa Blackwell und Joey Mallone so schnell wie möglich auf.

Blackwell 5: Epiphany
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 669 MB)

Für alle Piloten unter Euch ist der vom Desktop bekannte Cockpit-Simulator Air Manager jetzt auch für iPad erhältlich. Baut mit dem Game verschiedene Cockpits mit unterschiedlichsten Instrumenten.

Air Manager Air Manager
(1)
14,99 € (iPad, 70 MB)

Tennis Champs, ein Arcade-Klassiker von Amiga, kehrt für iOS wieder zurück auf die große Gaming-Bühne. Spielt im Karriere- oder Einzelspielmodus mit aktualisierter Grafik und neuer Spielphysik gegen 200 verschiedene Gegner.

Tennis Champs Returns Tennis Champs Returns
(3)
Gratis (universal, 25 MB)

Kämpft in diesem mittelalterlichen Kampfspiel mit Schild und Schwert um die Ehre des mythischen Königreichs Silas.

Fatality Fatality
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 190 MB)

Ein weiteres Kartenspiel, nur diesmal mit Tower-Defense- statt Dungeon-Anleihen.

War is Peace: Kartenduell
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 147 MB)

Ihr sucht ein neuen Spiel für Eure Watch? Dann probiert mal Tiny Labyrinths aus, ein kostenloses Dungeon-artiges Rätselspiel in Top-Down-Perspektive.

Tiny Labyrinth Adventure Tiny Labyrinth Adventure
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 7 MB)

Verteidigt in diesem RPG als kleiner Comic-Zauberer Euer Dorf gegen Zombies. In verschiedenen Battle-Situationen könnt Ihr diverse Waffen kombiniert mit Element-Vorteilen einsetzen.

Fantasy Mage - Defend the Village Against the Army of the Dead Fantasy Mage - Defend the Village Against the Army of the Dead
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 75 MB)

Spielt mit diesem klasse Remake den Spielhallen-Oldie Pong auf der Apple Watch. Per Digital Crown steuert Ihr Euer Pad und müsst den Ball länger im Spiel halten als Euer Computer-Gegner.

A Tiny Game of Pong A Tiny Game of Pong
(7)
Gratis (iPhone, 0.6 MB)

Ein Arcade-Racer, wie er im Buche steht. Wischt nur mit dem Daumen nach links und rechts, um wie wild rasende Autos halbwegs passend über Rennstrecken zu manövrieren – sonst explodiert Ihr in alle Einzelteile.

Thumb Drift - Furious One Touch Car Racing Thumb Drift - Furious One Touch Car Racing
(4)
Gratis (universal, 82 MB)

Die zweite Runde des Klassiker-Ports entführt Euch in ein verzaubertes, pixeliges Dorf. Gegen gruselige Monster müsst Ihr in Magier-Kämpfen bestehen, um das Rätsel um einen verfluchten Stein zu lösen.

The Quest - Cursed Stone The Quest - Cursed Stone
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bloomberg: iPhone 5se mit A9-Chip, iPad Air 3 mit A9X-Chip

iPhone 5se mit A9-Chip, iPad Air 3 mit A9X-Chip? Die letzten vier Wochen vor der potentiell ersten Apple-Keynote des Jahres 2016 sind angebrochen. Es heißt, dass Apple am 15. März zu einem Special Event lädt und auf diesem unter anderem ein neues 4 Zoll iPhone, das iPad Air 3 sowie neue Apple Watch Ambänder vorstellen wird.

ipad_air2_test5

iPhone 5se mit A9-Chip, iPad Air 3 mit A9X-Chip?

Wenige Woche vor dem Event gibt es noch ein paar infos zu den verbauten Prozessoren beim iPhone 5se und iPad Air 3. Im Laufe des Tages haben wir euch auf ein Interview von Apples Hardware-Chef Johny Srouji mit Blomberg aufmerksam gemacht. In diesem Interview lässt Bloomberg fallen, dass Apple beim kommenden iPhone 5se und iPad Air 3 den A9 bzw. A9X Chip verbauen wird.

In March, Apple intends to announce an updated iPad and smaller-screen iPhone featuring the latest A9x and A9 chips, according to a person familiar with the plans, who wasn’t authorized to comment publicly.

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple dem iPhone 5se einen A9-Chip, M9 Motion Coprozessor, ein verbessertes Kamerasystem, Touch ID, NFC und weitere Verbesserungen spendieren wird. In Sachen iPad Air 3 heißt es, dass Apple unter anderem auf den A9X-Chip, vier Lautsprecher, einen LED-Blitz und einen Smart Connector setzen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft OneDrive for Business auf dem Mac

Unsere Freunde bei Microsoft haben mit Office 2016 und Office 365 in meiner Sicht für den Firmenalltag super Lösung gebracht. Leider fehlen noch zwei wichtige Komponenten, um mich, als Mac Nutzer, vollends glücklich zu machen.

  • Skype for Business
  • OneDrive

Jetzt gibt es zu mindestens für OneDrive eine Lösung für Business Nutzer.

Schritt 1) Man lädt sich Microsoft OneDrive aus dem AppStore

Schritt 2) Man öffnet seinen Terminal und gibt dort folgenden Befehl ein

defaults write com.microsoft.OneDrive-mac DefaultToBusinessFRE -bool True

Schritt 3) Man öffnet Microsoft OneDrive und meldet sich über das SSO der Firma an

Wer es ganz offiziell nachlesen will, kann das auf support.office.com nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: iTopnews Downtime (Update: wieder on)

Kurzer Hinweis in eigener Sache: Ab etwa 21 Uhr müssen wir wichtige Server-Arbeiten durchführen.

Die ganze Geschichte kann einige Stunden, auch die Nacht hindurch, dauern. Unser Plan: Wir werkeln so schnell wie möglich, damit die Downtime möglichst kurz ausfällt. Aber aufgrund erneut stark gestiegener Nutzerzahlen sind die Arbeiten leider unvermeidlich.

Wir danken schon jetzt für Euer Verständnis – und für Eure Geduld.

Update 22.53 Uhr: Das ging schneller als erwartet. Wir sind wieder online. Sollte es hier und da noch ruckeln, sorry. Aber in Kürze sollte alles wieder rund laufen.

Entwickler Code App entwickeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neuer Build von iOS 9.2.1 behebt Fehler-53-Problem

Apple hat das Betriebssystemupdate iOS 9.2.1 in einer neuen Version veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.2.1 - wieder einmal

Apple hat am heutigen Abend iOS 9.2.1 veröffentlicht. Wer nun glaubt, ein Déjà-vu zu erleben: Es handelt sich tatsächlich um die zweite Veröffentlichung des Updates. Geändert hat sich allerdings die Buildnummer . Diese lag Mitte Januar noch bei 13D15, jetzt ist es 13D20. Apple widmet sich mit der neuen Version dem "Fehler 53". Dieser sorgte in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen, da er zahl...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Tipp: Day One 2

Jeder hat so seine Apps die er nicht mehr vermissen möchte, in meinem Fall u.a. Day One. Anfangs nutzte ich es noch recht spontan und zögerlich aber seit 2011 ist es ein steter Begleiter. Dazu muss ich auch sagen: nutze es nicht für wirklich private Einträge, daher keine große Bedenken bei Sync via iCloud. Seit ein paar Wochen gibt es nun eine neue überarbeitet Version der App, daher Zeit einen genaueren Blick darauf zu werfen. Auf den ersten Blick sieht Day One (2) viel zeitgemäßer aus als die ursprüngliche Version sogar das Icon wurde leicht überarbeitet. Zu meiner Überraschung wurden bestehende Funktionen übernommen und noch mit einigen neuen ergänzt. Sehr lobenswert: der Import aus der alte Version klappt auf iPhone, iPad oder Mac einwandfrei. Wobei Day One (2) für mich auch 2 kleine Wermutsropfen hat, aber mehr dazu am Schluss. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Swords: Großartiges Action-Geschicklichkeits-Spiel um alte asiatische Kampfkunst

Schwerter schwingen kann im echten Leben sehr gefährlich sein. In The Swords kommt man ohne Schrammen davon.

The Swords 1 The Swords 3 The Swords 2 The Swords 4

The Swords (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im Spiele-Bereich des App Stores und kann seit wenigen Stunden zum Preis von 2,99 Euro heruntergeladen werden. Die Universal-App für iPhone und iPad nimmt auf dem Gerät 48 MB des Speichers ein und kann ab iOS 7.1 installiert werden. Eine deutsche Lokalisierung besteht entgegen der App Store-Beschreibung bereits seit der Veröffentlichung.

Der Entwickler von The Swords, Lee-Kuo Chen, beschreibt sein neuestes Werk als „ein Actiongame über die antike Kampfkunst. Es erzählt die Geschichte über das Leben eines Schwertmeisters und seinem tiefen Verständnis von der Kunst der Schwerter.“ Eindrucksvoll wird diese Story in mehreren animierten Sequenzen, die an asiatische Tuschezeichnungen erinnern, dargestellt und mit einem actionreichen Gameplay vermischt.

Der Spieler lernt in einführenden Leveln alles, um sich mit der Schwerterkampfkunst vertraut zu machen. Das wichtigste dabei: Schnelle, präzise Wischgesten, die auf dem Screen ausgeführt werden und Kampfszenen simulieren sollen. So bekommt man es gleich in der Levelwelt 2 mit mehreren starken Gegnern bzw. ihren scharfen Klingen zu tun, die man mittels schneller Fingerwischs beseitigen muss.

Drei Schwierigkeitsgrade für alle Spielertypen

Die von allen Seiten einfallenden Schwertklingen müssen dabei an ihrer Spitze abgetrennt werden, und das möglichst schnell, bevor sie den gegenüberliegenden Bildschirmrand erreicht haben. Selbst im einfachsten von insgesamt drei Schwierigkeitsstufen von The Swords benötigt man des öfteren gleich mehrere Anläufe, um die schnell anspruchsvoll werdenden Level mit ihren zahlreichen gegnerischen Angriffen zu meistern.

Neben dem herausfordernden Gameplay, das beizeiten bei entsprechenden Abwehr-Combos ein wenig an Fruit Ninja erinnert, sind es vor allem die faszinierenden Tusche-Grafiken von The Swords, die diesen Titel auszeichnen. Nicht umsonst hat das Spiel bereits mehrere Gaming-Preise eingeheimst, darunter „Bestes Mobilspiel“ von IGF China oder den Sonderpreis der Jury beim Indie Stream Award. Wer sich einen weiteren Eindruck dieses auch visuell sehr ansprechenden neuen Spiels verschaffen will, schaut sich abschließend das passende YouTube-Video an.

Der Artikel The Swords: Großartiges Action-Geschicklichkeits-Spiel um alte asiatische Kampfkunst erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für iOS 9.2.1 behebt Error 53

iPhone 6s 3D Touch

Apple veröffentlicht eine spezielle Version von iOS 9.2.1 für iPhones, die den Fehler 53 beheben soll, der mit der Reparatur von Touch-ID-Sensoren zusammenhängt. Unlängst wurde bekannt, dass die Reparatur von iPhones oder iPads mit Touch ID in einigen Fällen dazu führt, dass das System nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Betroffen waren u. a. das iPhone 6, 6 (...). Weiterlesen!

The post Update für iOS 9.2.1 behebt Error 53 appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Black SMS – Geheime Nachrichten

Eine App, die Sie privat mit Freunden zu kommunizieren. Mit dieser App können Sie geheime Botschaften mit einem Passwort zu verstecken.Diese App kann auch mit einem Passwort schützen Sie Ihr Foto-Meldungen. Die App nutzt die erweiterte Verschlüsselung AES-256.

WP-Appbox: Black SMS - Geheime Nachrichten (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Nintendo vertröstet Fans auf nächstes Jahr inkl. Umfrage

Apple, News, Österreich Nintendo, Mac, News, Krise

Zwar hat Nintendo im Moment eine „mobile Offensive“ angekündigt, dennoch werden wir noch einige Zeit warten müssen, bis die ersten Spiele von Nintendo in den App Store kommen. Laut neuesten Informationen sollen nun endlich „Helden der alten Zeit“ und „bekannte Gesichter“ ins Spiel kommen, aber welche Serie unter iOS nun veröffentlicht werden wird, ist weiterhin unklar. Zusätzlich müssen wir für die Veröffentlichung auch noch bis ins Jahr 2017 warten und das könnte Nintendo den Hals brechen. Viele Fans warten nämlich schon sehr lange und verlieren langsam aber sicher das Interesse an der Marke und an den Spielen.

Vielleicht könnte Nintendo Ende des Jahres schon einen kleinen Vorgeschmack bieten, welches Spiel man überhaupt unter iOS veröffentlichen möchte. Viele Fans wären sicherlich begeistert, wenn es Super Mario oder auch Zelda auf das iPhone schaffen würde. Viele gehen aber davon aus, dass irgendwelche „Kleincharaktere“ neu aufgelegt werden und eine eigene Serie bekommen. Weiters wird darüber spekuliert, dass Nintendo auch ein „In-App-Kauf-Game“ auf den Markt bringt.

Wir lassen uns einfach überraschen und würden von euch nun in einer kleinen Umfrage wissen, welches Spiel ihr unbedingt auf dem iPhone haben möchtet.

Welches Nintendo Spiel wünscht ihr euch unter iOS?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschuldigt sich: Neue Version von iOS 9.2.1 korrigiert „Fehler 53“

touch-id-failApple hat eine aktualisierte Version von iOS 9.2.1 veröffentlicht. Die neu verfügbare Systemversion soll Anwendern helfen, deren iOS-Geräte nach einer Reparatur der Home-Taste unbenutzbar wurden und Fehler 53 anzeigen. Wir haben letzte Woche über dieses Problem berichtet. Voraussetzung für die Wiederbelebung der Geräte ist die Installation der neuen iOS-Version über iTunes am Mac oder PC. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sony Ericsson Aino

Sony Ericsson Aino

Handys mit Touchscreen sind weiterhin groß in Mode. Jetzt präsentiert Sony Ericsson mit dem „Aino“ ein Handy, dass anscheinend alle Maßstäbe zu toppen versucht. Abgesehen vom 3-Inch-TFT-Display mit einer Auflösung von 240 x 432 Pixeln, hat Sony Ericsson dem auf Symbian-OS basierendem Handy eine üppige 8,1-Megapixel-Kamera mit vorausschauendem 16-fachen Digitalzoom und Fotolicht verpasst. Auch Videos lassen sich mit dem „Aino“ aufzeichnen. Bluetooth, WLAN, ein Radio mit RDS, einen Mediaplayer und sämtlicher Internetkram gibt´s selbstredend dazu. Ach ja, GPS und UMTS durften ebenfalls nicht fehlen. Und, allen iPhone Verächter wird es freuen, eine Tastatur zum Ausklappen ist auch mit dabei. Schade nur, dass ein Rasierer, ein Föhn und eine Küchenmaschine nicht mehr in das Gerät passten. Würde genau das doch noch mehr Käufer aus der Reserve locken. Apropos Reserve, das Handy im Vollbetrieb verlangt nach nur 4,5 Stunden nach der nächsten Steckdose und will Aufgeladen werden. Dafür soll die Sprechzeit für gute 13 Stunden reichen, so der Hersteller. Ab dem vierten Quartal gibt es das „Sony Ericsson Aino“ beim Handy-Dealer an der Ecke für um die 550 Euro ohne Vertrag.

Sony Ericsson

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht aktualisierte Version von iOS 9.2.1 um „Fehler 53“ zu fixen

Fehler53 Soeben hat Apple eine aktualisierte Version von iOS 9.2.1 veröffentlicht, ausschließlich für diejenigen, die iPhones und iPads mit einem Fingerabdruck-Sensor und Apple Pay-Unterstützung verwenden. Falls dieser Sensor privat oder von einer nicht autorisierten Werkstatt gewechselt wurde, wurde die Touch-ID und die dazugehörige „sichere Enklave“, die die Kundenfingerabdruckinformationen speichert, deaktiviert, um einen missbrauch der Daten auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. Februar (9 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:34 Uhr – Apple: iOS-Update für „Error 53“ +++

Nur via iTunes stellt Apple ein Fix für iOS 9.2.1 bereit, der den Fehlercode „Error 53“ behebt. Dieser wurde hervorgerufen, wenn Geräte von Drittanbietern inoffiziell repartiert wurden. Ist das Gerät gesperrt, kann man mit der neuen Version sein Gerät wieder entsperren.

+++ 17:49 Uhr – Apps: Gratis-Ausgabe fürs appgefahren-Magazin +++

Schon gesehen? In unserem appgefahren Magazin (App Store-Link) gibt es eine kostenlose Ausgabe mit dem Titel „Die 15 besten Multiplayer-Spiele mit Freunden“. Viel Spaß beim Lesen.

+++ 17:47 Uhr – Apps: Skype schaltet Gruppenchats frei +++

Skype aktiviert grade die Möglichkeit mit bis zu 25 Personen einen Gruppen-Videoanruf zu starten. Ab sofort ist die Option auch in der iPhone und iPad-App verfügbar.

+++ 17:14 Uhr – 96,4 Prozent: Marktanteil von iOS und Android +++

Kein Land in Sicht für die alternativen Betriebssysteme: Laut einer aktuellen Statistik von Gartner kommen Android und iOS zusammen auf einen Marktanteil von 96,4 Prozent.

+++ 16:01 Uhr – Facebook: Live Videos in Deutschland verfügbar +++

Engadget berichtet, dass der Rollout der Live Videos in der Facebook-App auch für Deutschland begonnen hat. Bisher ist die Funktion nur in der iOS-App verfügbar und ähnelt sehr den Live-Videos von Persicope.

+++ 11:04 Uhr – eBay: 500 GB Festplatte für 30 Euro +++

Bei eBay verkauft Gravis heute die 2,5 Zoll große Networx-Festplatte im Aluminiumgehäuse für nur 29,99 Euro (zum Angebot). Die Festplatte verfügt über 500 GB Speicherplatz.

+++ 6:56 Uhr – Google Maps: Ab sofort mit Daten aus Nürnberg +++

Nutzer aus Nürnberg, Fürth, Bamberg und Bayreuth dürfen sich freuen: Ab sofort ist die Navigation im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg mit Google Maps problemlos möglich. Über 5.000 Haltestellen und die passenden Fahrpläne wurden integriert.

+++ 6:54 Uhr – Apple TV: Bald mit Vorschau-Videos für Apps +++

Apple hat registrierte Entwickler darüber informiert, dass ab sofort die von iOS bekannten Vorschau-Videos für Apps auch am Apple TV eingereicht werden können. Die Videos müssen zwischen 15 und 30 Sekunden lang sein und die Funktionalität oder das Gameplay der App zeigen.

+++ 6:53 Uhr – Gamecontroller: Diese Spiele sind kompatibel +++

Habt ihr euch eigentlich schon einmal gefragt, welche Spiele alle mit MFi-Gamecontrollern kompatibel sind? Diese Webseite liefert euch rund 1.000 Antworten aus dem App Store.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. Februar (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS 9.2.1 Version ist da – behebt Error 53

Apple hat soeben eine neue Version von iOS 9.2.1 veröfentlicht, die sich in erster Linie an Anwender richtet, die vom Error 53 betroffen sind. iOS 9.2.1 wurde ursprünglich im vergangenen Monat veröffentlicht. Zum damaligen Zeitpunkt trug die Version die Buildnummer 13D15. Die soeben von Apple freigegebene Version trägt die Build 13D20.

ios9_logo

Neue iOS 9.2.1 ist da

Apple hat soeben eine aktualisierte iOS 9.2.1 zum Download bereit gestellt. Diese Version steht für alle iOS-Geräte zur Verfügung, die über den Fingerabdrucksensor Touch ID verfügen. Solltet ihr bei eurem Gerät beeits auf iOS 9.2.1 aktualisiert haben, so wird euch das Update nicht angezeigt.

Das Update richtet sich in erster Linie an Nutzer, die vom sogenannten Error 53 bzw. Fehler 53 betroffen sind. Vom Error 53 sind Anwender betroffen, die ihren Homebutton samt Touch ID von einem nicht autorisierten Fachhändler haben reparieren lassen. Zunächst funktionierte das Gerät, nach dem iOS-Update startete das Gerät jedoch nicht mehr.

Apple entschuldigt sich bei allen betroffenen Kunden. Gegenüber TechCrunch äußert sich Apple wie folgt

Some customers’ devices are showing ‘Connect to iTunes’ after attempting an iOS update or a restore from iTunes on a Mac or PC. This reports as an Error 53 in iTunes and appears when a device fails a security test. This test was designed to check whether Touch ID works properly before the device leaves the factory.

Today, Apple released a software update that allows customers who have encountered this error message to successfully restore their device using iTunes on a Mac or PC.

We apologize for any inconvenience, this was designed to be a factory test and was not intended to affect customers. Customers who paid for an out-of-warranty replacement of their device based on this issue should contact AppleCare about a reimbursement.

Nach wie vort gibt es eine Sicherheitsfunktion in iOS. Das iPhone bzw. iPad funktioniert zwar mit der neuen iOS 9.2.1 Version wieder, allerdings kann die Touch ID Funktion aus Sicherheitsgründen nicht genutzt werden. Apple hat ein Support Dokument hinterlegt, wie ihr im Fall von Fehler 53 verfahren müsst. Nur bei ordnungsgemäßer Reparatur funktioniert auch Touch ID.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für iOS 9.2.1 behebt „Fehler 53“, Apple entschuldigt sich

Apple hat heute eine aktualisierte Version von iOS 9.2.1 veröffentlicht, deren einzige Änderung ist, den „Fehler 53“ zu beheben, der auftreten kann, wenn man den mit Touch ID versehenen Home-Button außerhalb einer Apple-Werkstatt tauschen lässt.

Außer der Build-Nummer ändert sich fast nichts: Apple hat eine neue Version von iOS 9.2.1 veröffentlicht. Sie hat statt der Build 13D15 die Build 13D20, d.h. man sieht schon von außen, dass sich die Änderungen wohl in Grenzen halten. Und tatsächlich: Der einzige Unterschied besteht darin, dass der „Fehler 53“ behoben wird. Er kann auftreten, wenn der Home-Button mit Touch-ID-Sensor unsachgemäß getauscht wird.

Das Update wird nicht als Update für Geräte angeboten, auf denen bereits iOS 9.2.1 läuft. Es ist auch nicht dafür gedacht, installiert zu werden, wenn alles läuft, sondern für die Wiederherstellung via iTunes bestimmt. Vermutlich hat Apple das Update bereitgestellt, um möglichen Klagen aus dem Weg zu gehen, die einige Anwälte schon vorbereitet haben . Außerdem kann man auf der Welle der guten PR mitschwimmen, die Apple derzeit genießt, da sich Tim Cook querstellt bei der Forderung, ein Backdoor in iOS einzubauen .

Apple entschuldigt sich bei Kunden

Zudem hat Apple das Support-Dokument überarbeitet (die deutsche Version zeigt noch die alten Informationen), in dem der Fehler 53 zur Sprache kommt. Darin werden nun die Schritte aufgezählt, die notwendig sind, um den Fehler 53 zu beheben – also im Grunde eine Wiederherstellung des Geräts via iTunes.

Gegenüber TechCrunch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: iTunes bzw. iCloud-Musikmediathek könnte sich gegenüber Drittanwender Apps öffnen

apple-music-500Apple öffnet mit dem Update auf iOS 9.3 offenbar die sehr restriktiven Schranken seiner Musik-Welt ein kleines Bisschen. Wie Apple Insider berichtet, wird es Drittanbietern in Zukunft erlaubt sein, Musik ohne Umweg über iTunes in der iCloud-Musikmediathek unterzubringen – natürlich nur nach entsprechender Genehmigung des Anwenders. Teilnehmer am iOS 9.3 Beta Programm haben daher in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1: Update veröffentlicht, behebt Error 53 über iTunes

Wer vom Datums-Bug 1.1.1970 betroffen ist, wird von Apple wohl bald per Update erlöst.

Zum Stichwort Error 53: Über iTunes hat Apple für betroffene Nutzer (Problem mit Touch-ID-Sensor und Reparatur bei Drittanbietern) soeben eine Aktualisierung bereitgestellt. Sie ist nicht über die Einstellungen Eures iPhones beziehbar, nur über iTunes. Apple entschuldigte sich via TechCrunch für den Fehler. Es habe sich eigentlich um eine interne Testmethode gehandelt, man habe nie geplant, dass Kunden davon betroffen sein:

„We apologize for any inconvenience, this was designed to be a factory test and was not intended to affect customers. Customers who paid for an out-of-warranty replacement of their device based on this issue should contact AppleCare about a reimbursement.“

Hinweis, 22.55 Uhr: Wie wir den Kommentaren entnehmen, haben wir einige Leser – ungewollt – verwirrt. Error 53, oben noch mal genauer formuliert, adressiert das Touch-ID-Problem. So war es auch gemeint, aber offenbar haben wir uns leicht missverständlich ausgedrückt.

iFixit Error 53

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WRBLS: Schicke Apple-Watch-Armbänder aus Deutschland

Während Apple für die Apple Watch viele unterschiedliche Leder- und Metall-Armbänder anbietet, hält sich die Auswahl beim Sport-Armband in Grenzen. Sie sind meist einfarbig und stehen nur in relativ wenigen Farben zur Auswahl. Das Unternehmen WRBLS hat nun eine Kickstarter-Kampagne ins Leben gerufen die dies ändern will: Zum Anfang soll es zwölf Sport-Armbänder mit unterschiedlichen Mustern für die Apple Watch geben – und das zum schmalen Preis.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Clip stellt iOS kunstvoll als "monotune" dar

Mit dem Slogan "Be together. Not the same." vermarktet Google seit Herbst vergangenen Jahres das mobile Betriebssystem Android Lollipop. Damit betont der Konzern einen echten, sichtbaren Unterschied zu Hauptkonkurrent Apple und seinem iOS-System: die Diversität der Geräte, auf denen Android läuft . Ob klein oder groß, ob LG oder Samsung, für jeden sei etwas dabei. Auch das optische Erscheinungs...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store: Programm-Abstürze plagen Nutzer weiterhin

Mac App Store

Im Mac App Store erworbene Programme stürzen mitunter nach dem Öffnen unmittelbar ab. Dies tritt auch in der aktuellen El-Capitan-Version OS X 10.11.3 auf, obwohl diese laut Apple nicht betroffen sein soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes iPhone hat zur eigenen Chip-Produktion geführt

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Johny Srouji, Apples SVP für den Bereich Hardware, hat gegenüber Bloomberg zugegeben, dass das erste iPhone langsamer war als Apple gehofft hatte und deshalb die Initialzündung für die eigene Chip-Produktion. Das erste iPhone sei langsamer gewesen als Apple und Steve Jobs gehofft hatten. Schuld seien Komponenten von Drittherstellern, die nicht aufeinander abgestimmt waren und insgesamt (...). Weiterlesen!

The post Erstes iPhone hat zur eigenen Chip-Produktion geführt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verbrechen: Echte Polizeifälle zeigen Verbrechen in der näheren Umgebung auf

Ein wenig Sensationslust scheint ja bei einer App wie Verbrechen involviert zu sein.

Verbrechen

Die Universal-App, die sich seit einiger Zeit beständig in den Top 25-Charts des App Stores hält, verfügt über aktuelle und archivierte polizeibekannte Vorfälle aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, die von offiziellen Stellen übermittelt wurden. Die App mit dem simplen Titel „Verbrechen“ (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation nur etwa 7 MB des Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Wie sieht es um polizeilich bekannte Vorfälle in der näheren Umgebung aus? Ist meine Stadt ein sicheres Pflaster, oder finden hier oft Verbrechen unterschiedlicher Kategorien statt? Mit Verbrechen soll man diese Fragen beantworten können. Auf einer Übersichtskarte für Deutschland, Österreich und die Schweiz können Delikte verschiedener Klassifizierung, darunter Diebstahl, Raub, Brandstiftung, Körperverletzung, aber auch Unfälle, Drogendelikte oder generell von der Polizei herausgegebene Meldungen eingesehen werden. Über einen Suchfilter lassen sich diese noch zusätzlich verfeinern.

Newsticker in Verbrechen-App listet aktuelle Meldungen auf

Beim Antippen einer auf der Karte befindlichen Markierung werden genauere Angaben zu den jeweiligen Vorfällen angezeigt, die neben einer Beschreibung mit Ort und Datum auch Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit der örtlichen Dienststelle sowie die Quelle der Nachricht beinhaltet. Oft werden für Delikte noch Zeugen gesucht, die wertvolle Hinweise zur Ergreifung der Täter geben können. Auf diese Weise lässt sich aktiv zur Verbrechensbekämpfung beitragen, sofern man sachdienliche Hinweise geben kann.

In einem zusätzlichen Newsticker, der allerdings nur mit aktivierten Ortungsdiensten nutzbar ist, werden übersichtlich in einer Liste Nachrichtenmeldungen zu Straftaten in der näheren Umgebung samt Entfernung zum aktuellen Standort angezeigt. Ich persönlich war erstaunt, wie viele Delikte selbst in meiner eher als beschaulich geltenden 170.000-Einwohner-Stadt in Norddeutschland aufgeführt sind – einige davon sogar ganz in der Nähe meiner Wohnung.

Der Artikel Verbrechen: Echte Polizeifälle zeigen Verbrechen in der näheren Umgebung auf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update verfügbar: Apple entschuldigt sich für Error 53

Die zweifelhafte Error-Meldung mit dem Code 53 sorgte in den vergangenen Tagen für heftige Kritik an Apples Politik. iPhones, deren Touch ID-Homebutton selbst durch den Kunden oder durch einen Drittanbieter inoffiziell repariert wurden, sind durch die Error-Meldung so unbrauchbar geworden. Apple überprüft beim Update auf ein neueres Betriebssystem nämlich stets, ob sich in dem iPhone noch die Originalkomponenten befinden. Ist dies nicht der Fall, da die Reparatur nicht durch Apple ausgeführt wurde, wird das iPhone automatisch gesperrt. Dies allerdings hatte das Unternehmen zuvor nicht kommuniziert.

Jetzt hat Apple eine neue Version von iOS 9.2.1 über iTunes eingespielt, welche anhand einer neuen Buildnummer erkennbar ist. Die alte iOS 9.2.1 Version trug die Buildnummer 13D15 – die neue Version die Buildnummer 13D20. Das Update, das nicht in den Softwareaktualisierungen der Einstellungs-App zu finden sein wird, richtet sich lediglich an diejenigen Nutzer, deren iPhone durch die Error-Meldung unbrauchbar geworden ist. Es behebt den Bug und belebt das Gerät wieder. Auch für künftige Updates ist das iPhone damit gerüstet.

iPhone 6

Gegenüber Techcrunch hat sich der Konzern ferner für den ganzen Wirbel entschuldigt. Dort heißt es, dass der Error 53 ursprünglich nur für interne Tests und Kontrollen gedacht sei und keine Kunden beeinflussen sollte.

Some customers’ devices are showing ‘Connect to iTunes’ after attempting an iOS update or a restore from iTunes on a Mac or PC. This reports as an Error 53 in iTunes and appears when a device fails a security test. This test was designed to check whether Touch ID works properly before the device leaves the factory.

Today, Apple released a software update that allows customers who have encountered this error message to successfully restore their device using iTunes on a Mac or PC.

We apologize for any inconvenience, this was designed to be a factory test and was not intended to affect customers. Customers who paid for an out-of-warranty replacement of their device based on this issue should contact AppleCare about a reimbursement.

Kunden, die nach der Error-Meldung ihr iPhone vom Apple-Support wieder repariert bekommen haben, dürfen nun ihr Geld zurück verlangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.73 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Real Boxing™

Real Boxing™ liefert die mitreißendste, schonungsloseste Kampfaction, die jemals im App Store zu finden war. Dank des lebensechten Motion Capture von echten Boxern und der beeindruckenden Grafik der leistungsstarken Unreal Engine fühlst du jeden Haken, Jab und Uppercut. Mit vielen iOS7-Controllern kannst du Real Boxing jetzt noch handfester erleben! Im umfangreichen Mehrspielermodus und in wöchentlich wechselnden Turnieren mit immer neuen Regeln kannst du dich gegen Spieler auf der ganzen Welt messen. Den Siegern der Wochenturniere winken dicke Preise: von Real-Boxing-Fanartikeln über Spielgeld bis hin zu neuen Inhalten zum Vorzugspreis.

Steige noch heute bei Real Boxing in den Ring, dem unangefochtenen Champion der Kampfspiele.

UMWERFENDE 3-D-GRAFIK & TONEFFEKTE
Beeindruckende Unreal-Grafik und Motion Capture erzeugen einen erstaunlichen Level an Realismus und atmosphärischer Dichte. Du siehst mit jedem Schlag Schweiß und Blut fliegen und die Verletzungen im Gesicht deines Gegners. Deine besten K.-o.-Schläge kannst du in Zeitlupen-Wiederholung genießen. Sieh und höre, wie das Publikum durchdreht, wenn du deinen Gegner in zahlreichen Arenen in Grund und Boden boxt, unter anderem in Las Vegas, New York, London, auf Moskaus Rotem Platz, im Kolosseum in Rom und an vielen weiteren Schauplätzen.

PACKENDE MEHRSPIELER-ACTION IN ECHTZEIT
Baue deine Fähigkeiten weiter aus und genieße mehrere Hundert Stunden zusätzliches Gameplay im vor Features strotzenden Mehrspielermodus. Setze virtuelles Geld auf deine Kämpfe und kaufe Lottoscheine, um deine Werte vorübergehend zu steigern. Nimm an Wochen-Turnieren mit originellen und spannenden Regeln teil. Boxe dich über sieben Tage an die Weltspitze und sichere dir dicke Preise: Haufenweise Fanartikel und Spielboni erwarten dich. Teile deine Ergebnisse, überprüfe deine Position in den Wochen-Turnieren und erhalte exklusive Einblicke in neue Herausforderungen über Facebook. Mit dem neuen Social Panel kannst du die Rivalität unter Freunden auf ein ganz neues Niveau bringen.

UNGLAUBLICH UMFASSENDES GAMEPLAY
Karriere-Modus mit über 30 Kämpfen und drei zu erringenden Titeln und Gürteln. Kämpfe gegen über 30 Gegner mit jeweils einzigartigen und adaptiven Kampfstilen und trainiere deinen Boxer mit Minispielen wie Seilspringen, Boxsack und Boxbirne.

JEDE MENGE ZUSÄTZLICHE FEATURES UND ANPASSUNGSMÖGLICHKEITEN
Schalte neue Ausrüstung, zusätzliche Gegner und anpassbare Kleidung frei. Verändere das Aussehen deines Kämpfers: Frisur, Hautfarbe, Tätowierungen und Kleidung. Hol dir einen tollen Look und steigere deine Fähigkeiten mit dem exklusiven und stilechten Punchtown-Paket. Spiele jeden Tag, um mit der Täglichen Drehung tolle Preise zu gewinnen.

Lass dich bei den Herausforderungen nicht abhängen, stürz dich in die Turniere und räume dicke Preise ab: Fanartikel und Spielboni erwarten dich!

WP-Appbox: Real Boxing™ (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Real Boxing (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro kam mit Verspätung: Ursprünglich war Frühjahr 2015 geplant

500Das iPad Pro sollte nicht wie geschehen erst im Herbst, sondern bereits im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen. Zu diesem Termin waren allerdings weder die Hard- und Software für das iPad Pro, noch der zusammen mit dem Tablet vorgestellte Apple Pencil marktreif. Dieses Eingeständnis macht der bei Apple für die interne Chip-Produktion verantwortliche Manager […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert und erklärt: So genial ist die kostenlose App Adobe Capture CC

Adobe Capture CC: Das Layout-Werkzeug für unterwegs. Mit der kostenlosen App Adobe Capture können Designer unterwegs Motive in Vektorkurven, Pinsel und Farbthemen umwandeln und dann in Illustrator, Photoshop, InDesign und Premiere weiter verwenden. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie es geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erweitert iPhone Upgrade Program mit Inzahlungnahme von Altgeräten

Im Herbst letzten Jahres hat Apple das sogenannte „iPhone Upgrade Program“ in den USA gestartet. Mit dem neuen „Trade Up with Installments“ geht Apple einen Schritt weiter und kombiniert das iPhone Upgrade Program mit dem Trade-In Program. Zuviel Fach-Chinesisch für euch? Für erklären euch, um was es geht.

iphone6s_test_12

Neues „Trade Up with Installments“ Programm gestartet

Mit dem „iPhone Upgrade Program“ bietet Apple in den USA seinen Kunden die Möglichkeit an, ein iPhone zu abonnieren. Kunden müssen nicht den Einmahlbetrag bezahlen, sondern können die Kosten in Form einer Finanzierung verteilen. Dies bietet den Vorteil, dass Kunden jedes Jahr ein neues iPhone kaufen können, wenn sie das iPhone Upgrade Program auf weitere 24 Monate abschließen. Gleichzeitig erhalten Kunden innerhalb dieses Programms AppleCare+ kostenlos hinzu.

Mit dem Trade Up with Installments kombiniert Apple das bisherige iPhone Upgrade Program mit dem Trade In Programm. Kurzum: Kunden können jedes Jahr im Rahmen des iPhone Upgrade Programs ein neues iPhone erhalten und ihr Altgerät in Zahlung geben, um so die monatliche Belastung zu senken.

Wie CNET berichtet, erhalten Kunden für ein altes iPhone bis zu 350 Dollar. Apple akzeptiert auch defekte Geräte. Kunden können natürlich auch ihr altes Android- oder Windows Phone Smartphone in Zahlung geben. Hier gibt es je nach Modell bis zu 300 Dollar.

Das iPhone Upgrade Program sowie „Trade Up with Installments“ richtet sich an Kunden, die es gerne sehr einfach haben möchten. Man geht zu Apple, sclhießt einen Vertrag ab und erhält jedes Jahr ein neues iPhone. Gleichzeitig kann man sein altes Smartphone in Zahlung geben. Kunden, die den Aufwand nicht scheuen und das Altgerät am freien Markt verkaufen, werden sicherlich ein paar Dollar mehr für ihr Altgerät erhalten. Jeder so, wie er es mag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volume Mixer: App regelt Lautstärke verschiedener Programme

OS X erlaubt es den Anwendern nicht, die Lautstärke der einzelnen Apps individuell zu steuern. Zwar besitzen viele Apps, allen voran Media-Player, einen eigenen Lautstärkeregler. Oft ist dieser jedoch versteckt, während andere Programme ohne eigenen Lautstärkeregler auskommen müssen. Das Programm Volume Mixer gibt Anwendern ein Mittel in die Hand, mit dem sie die Lautstärke einer jeden einzelnen App und vieler angeschlossener Geräte über die Menüleiste steuern können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Übersetzer kennt nun über 100 Sprachen

Google Übersetzer

Googles Übersetzungsdienst übersetzt in und aus dreizehn weiteren Sprachen, darunter Friesisch und Luxemburgisch. Insgesamt stehen jetzt 103 Sprachen zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Rennsimulation Dirt 3; Skype für iOS unterstützt Gruppen-Videochats

Rabatt auf Rennsimulation Dirt 3 - das Spiel ist im Mac-App-Store kurzzeitig für 14,99 statt 29,99 Euro zu haben (Partnerlink). Systemanforderungen beachten - ältere Grafikchips werden nicht unterstützt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Five Finger Fury: kostenloses Reaktionsspiel ist weniger schmerzhaft als im Original

Five Finger Fury (AppStore) ist die heutige Neuerscheinung von Appsolute Games. Wir haben uns den Gratis-Download genauer angeschaut.

Viele werden es aus der eigenen Schulzeit kennen, entweder von anderen oder auch aus eigener (schmerzlicher) Erinnerung. Mit einem Kugelschreiber, spitzen Bleistift oder (für ganz hartgesottene) mit der Spitze eines Zirkels wird mit immer höherem Tempo in die Zwischenräume der Finger der gespreizt auf dem Tisch liegenden Hand gehauen. Von links nach rechts und wieder zurück von rechts nach links – bis irgendwann ein schmerzverzerrter Laut aufjault, wenn man sich die Spitze des Stiftes oder Zirkels in den Finger gerammt hat.
Five Finger Fury iOSFive Finger Fury iPhone iPad
Dieses Macho- und Imponiergehabe meist männlicher Jugendlicher könnt ihr nun auch auf eurem iOS-Gerät nachspielen – allerdings mit deutlich weniger Schmerzen. Denn ein Pirat hält für euch die Hand hin. In mehr als 100 Level müsst ihr nun Geschick und Rekationsvermögen unter Beweis stellen, indem ihr immer dann aufs Display tappt, wenn das Messer (wir sind hier ja nicht bei Wicheiern, sondern Piraten) über den goldfarben aufleuchtenden Fingerzwischenräumen schwebt.

Macht ihr einen Fehler, indem ihr einen ZWischenraum verpasst oder einen Finger trefft, ist das Level gescheitert und muss neu begonnen werden. Erfüllt ihr hingegen die Anforderungen eines Levels mit Bravour, geht es an die nächste Herausforderung. So schaltet ihr nach und nach auf die 9 verschiedenen Hände des Spieles frei. Das Gameplay ist unserer Meinung nach aber trotzdem nicht wirklich spaßig – und zum Nachahmen auf keinen Fall empfohlen! Wer trotzdem einen Blick aufs Spiel werfen und seine Reaktionen testen will, kann dies dank Werbeeinblendungen in Five Finger Fury (AppStore) kostenlos tun.

Der Beitrag Five Finger Fury: kostenloses Reaktionsspiel ist weniger schmerzhaft als im Original erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech Harmony nur heute für 99 statt 179 Euro

Wer heute nicht in den Blitzangeboten fündig wird, kann sich das Amazon-Tagesangebot ansehen.

Hier findet Ihr die von uns schon oft erwähnte Universal-Fernbedienung Logitech Harmony Touch. Sie erlaubt, Eure Fernbedienungs-Sammlung zu reduzieren – auf genau eine Fernbedienung für alles:

Logitech Harmony

Die mit einem Touchscreen ausgestattete Logitech Harmony bündelt TV, BluRay-Player, DVD-Gerät, Konsole oder HiFi-Anlage. Ihr könnte einzelne Gesten programmieren und spart Euch die klapprigen Tasten Eurer alten Fernbedienung. Hier wird alles auf dem Touchscreen eingegeben. Gleich mehrere Kollegen nutzen die Harmony seit langem. Und haben es nie bereut, im Gegenteil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 22 besten Spiele für den Mac

Spiele auf dem Mac. Und zwar die Besten. Die Hardware zu schwachbrüstig, die Auswahl an Titeln höchst überschaubar: Lange Zeit war Spielen auf dem Mac nur etwas für Hartgesottene. Doch spätestens seit der Verfügbarkeit von Steam für OS X sind Egoshooter, Rollenspiele, Action-Adventures, Jump ’n’ Runs und Co. auf dem Mac genau so eine Selbstverständlichkeit wie beispielsweise Office-Software, iTunes und Photoshop. Im Folgenden verraten wir dir in alpahbetischer Abfolge, welche Spiele uns Mac-Life-Redakteuren in den vergangenen Jahren viel Spaß bereitet haben und die wir auch heute noch immer wieder mal auf unseren Macs spielen…

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5SE & iPad Air 3 offenbar mit extrem leistungsstarken Chips

Eine US-amerikanische Webseite hat einen ausführlichen Bericht über Apples Prozessor-Entwicklung und -Herstellung veröffentlicht. Im Artikel verstecken sich einige Informationen über die Chips zukünftiger Geräte Apples. So verrät uns der Bericht beispielsweise, welche Prozessoren beim iPhone 5SE, das ist Apples neues 4 Zoll-Smartphone, und beim iPad Air 3 zum Einsatz kommen. Beide Geräte soll Apple Mitte März vorstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Was passiert mit einem recycelten iPhone?

iPhone-6S

Seit gut 2 Jahren gibt es bei Apple die Möglichkeit, sein iPhone zu recyceln, um dafür einen Gutschein für ein neues iPhone zu erhalten. Diese Möglichkeit nehmen immer mehr Kunden in Anspruch, da viele ihr iPhone nicht mehr über diverse Plattformen verkaufen möchten. Bislang gab es keine genauen Informationen darüber, was Apple eigentlich mit den iPhones nach dem Ankauf macht und wie viel Geld man damit eigentlich noch verdient. Fest steht, dass Apple die iPhones auf Herz und Nieren prüft und bei einem Totalschaden das Gerät sofort recycelt. Hier versucht man gut 70 Prozent der Materialen wieder zu verwerten und in die Produktion neuer iPhones zu stecken. Apple spart sich dadurch Rohstoffe und das bedeutet wiederum bares Geld.

Wenn das iPhone jedoch noch in einem guten Zustand ist, wird das iPhone an eine gesonderte Fabrik gesendet und komplett gelöscht. Nach dieser Löschung wird das iPhone aber wieder aufbereitet und für den Second-Hand-Markt vorbereitet. So kauft Apple iPhones ein – wertet ist wieder auf – und verkauft diese erneut. Dieses Geschäft dürfte ziemlich lukrativ sein, da man ein iPhone 6 beispielsweise für ca. 250 Euro ankauft und dann wieder für 400 Euro verkaufen kann. Somit verdient Apple mit dem Recycling-Programm auch noch gutes Geld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.2.16

Bildung

WP-Appbox: Dunno - Remember more. (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Draw on My Screen EZ (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Quarri Agent (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Writer Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DesktopChat für Whatsapp (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Keep Safe Private Photo Vault - Hide Photos & Lock Videos (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Timed Timeout EZ (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Datum Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hex to UIColor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Icon Resize (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Trade Interceptor Forex Trading (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Duplicate Photo Search Lite - Safely Find Copies of Images (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: madoka (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: RSS Bot - News Notifier (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Veertu - Native Virtualization (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: CloudApp (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Organize, Send (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Polaris Office Sync (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: NubiDo [cloud] (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: sPlayer Free Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: DVR.Webcam - Dropbox Edition (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: DVR.Webcam - OneDrive Edition (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: DVR.Webcam - Google Drive Edition (Kostenlos*, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Sync Folders (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: talkSpirit (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flock - Chat for teams and businesses (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: quickWallpaper (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stellar Wanderer: Hervorragendes Weltraum-Abenteuer für iOS im Test

Daran besteht kein Zweifel: Bei Stellar Wanderer werden Erinnerungen an Galaxy on Fire wach. Unseren Testbericht zur Neuerscheinung für iPhone und iPad findet ihr folgend.

Stellar Wanderer 2

Unendliche Weiten. Dutzende Sternensysteme. Zahlreiche Raumschiffe. Explosive Waffen. Spannende Missionen. Das sind die Zutaten von Stellar Wanderer (App Store-Link), das seit heute für 4,99 Euro aus dem App Store geladen werden kann. Die Universal-App für iPhone und iPad hat mich bereits die gesamte Woche gefesselt, diesen Testbericht habe ich mit viel Freude verfasst. Freude auch darüber, dass ich das Spiel noch gar nicht komplett durchgespielt habe, sondern noch einige Stunden vor mir liegen, rund zehn Stunden gibt der Entwickler als durchschnittliche Spielzeit an.

Natürlich muss man ein Spiel wie Stellar Wanderer mit Galaxy on Fire vergleichen, die bekannte Weltraum-Saga soll ja in diesem Jahr in die dritte Runde gehen. Ich kann an dieser Stelle vorwegnehmen: Auch wenn die Geschichte von Stellar Wanderer eher linear abläuft und man einem vorgezeichneten Weg folgt, ist die Neuerscheinung mehr als nur ein Lückenfüller.

Stellar Wanderer beinhaltet glücklicherweise keine In-App-Käufe

In Stellar Wanderer gibt es Hauptmissionen und Nebenmissionen. Die Hauptmissionen werden nach einem kleinen Gespräch mit anderen Figuren automatisch gestartet und können von den Nebenmissionen begleitet werden. Diese eignen sich perfekt dazu, etwas mehr von der virtuellen Währung zu verdienen, mit denen man das Raumschiff verbessert oder sich gleich ein neues zulegt. Alternativ kann man auch einfach so durch die Gegend fliegen, fremde Schiffe ausrauben oder Mineralien von verlassenen Planeten sammeln. Nur eines gibt es in Stellar Wanderer nicht – und das ist auch gut so: In-App-Käufe.

Die Missionen selbst sind abwechslungsreich gestaltet, auch wenn meist eines im Mittelpunkt steht: Spannende Dogfihts gegen verfeindete Raumschiffe. Mal muss man einen Transporter beschützen, mal ist man selbst der Transport. Mal muss man einen fremden Piraten aufspüren und vernichten, mal tritt man in einem kleinen Rennen an und muss die Gegner hinter sich lassen. Zwischendurch fliegt man auch einfach mal durch die Sonnensysteme und bestaunt die wunderschöne Grafik mit den tollen Lichteffekten.

Stellar Wanderer 3

Während meiner Weltraum-Mission sind mir vor allem zwei Punkte aufgefallen, die ich unbedingt anmerken möchte. Zunächst einmal ist es immer wieder vorgekommen, dass ich nicht auf einer Weltraumstation landen konnte, weil das Lande-Symbol einfach nicht auftauchte. Das liegt daran, dass zum Teil noch ein Piraten-Schiff vom Radar markiert wurde. Die Lösung ist denkbar einfach: Kurz die Station antippen, nahe genug herabfliegen und schon kann man landen. Die automatische Erkennung wollen die Entwickler mit einem Update noch etwas verbessern, die manuelle Auswahl der Objekte (und Gegner) erweist sich aber gerade im Kampf als besonders wertvoll – also unbedingt merken.

Zudem solltet ihr darauf achten, euer eigenes Schiff mit genügend Raketen auszustatten. Diese können für relativ kleines Geld auf Raumstationen gekauft werden und erweisen sich gerade bei gut gepanzerten Gegnern als wertvolles Hilfsmittel. Ohne Raketen ist irgendwann Schicht am Schacht, das musste ich bereits leidvoll erfahren. Ich war jedenfalls der Verzweiflung nahe, bevor ich die Raketen geladen und auch verwendet habe.

Zahlreiche Upgrades für Pilot und Raumschiff möglich

Stellar Wanderer 1

Ohnehin hat man unzählige Möglichkeiten, die Fähigkeiten des Piloten und die Ausstattung des eigenen Raumschiffs zu verbessern. Egal ob Handling, Geschwindigkeit, Schaden oder Panzerung, auf jeder Raumstation gibt es einen gut gefüllten Hangar und einen Marktplatz.

Als gelungen zu bezeichnen ist die Steuerung. Ich habe mich für den virtuellen Joystick mit invertierter Y-Achse entschieden, der mit dem linken Daumen gesteuert wird. Rechts bietet Stellar Wanderer die Buttons für Schub, Feuer sowie einen vierfachen Vorlauf, der bei Reisen im Weltall verwendet werden kann, solange kein Gegner in der Nähe ist. Gespielt werden kann das Weltraum-Abenteuer auch mit einem MFi-Gamecontroller, wobei man sich weiterhin mit dem Finger durch die Menüs klicken muss.

Einige weitere Details rund um das Spiel habt ihr bereits gestern in unserem kleinen Interview mit dem Entwickler erfahren. Die wohl wichtigste Information: Eine deutsche Lokalisierung des Spiels steht ganz weit oben auf der Todo-Liste der Entwickler.

Der Artikel Stellar Wanderer: Hervorragendes Weltraum-Abenteuer für iOS im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 kommt angeblich mit A9X-Chip, iPhone 5se mit A9-Chip

Wer sich ein wenig für die technischen Hintergründe der in iPhones und iPads verbauten Chips interessiert, dem sei ein aktueller Bericht von Bloomberg ans Herz gelegt, in dem Apples SVP für Hardware-Technologie Johny Srouji porträtiert wird und in dem dieser verschiedene Details zur Chip-Entwicklung bei Apple zum Besten gibt. Wer sich den Bericht durchliest, wird zudem ein kleines aber feines Detail darin erkennen. So hat Bloomberg bei seinen Recherchen auch mit weiteren, nicht näher genannten Chip-Entwicklern bei Apple gesprochen, die offenbar Informationen zu den Chips in den kommenden iPad Air 3 und iPhone 5se preisgegeben haben. Demnach wird das iPad Air 3 anscheinend mit demselben System on a Chip (SoC) wie das iPad Pro ausgestattet sein, also über einen A9X-Chip verfügen. Im iPhone 5se soll hingegen erfreulicherweise ein A9-Chip zum Einsatz kommen. Damit würde Apple das erwartete 4"-Gerät mit dem derzeit aktuellsten Chip seiner A-Familie ausstatten. Anfangs war noch davon ausgegangen worden, dass Apple etwas ältere Hardware in dem neuen Modell verbauen wird. Sollte es tatsächlich so kommen, ist das eine überaus gute Nachricht für alle, die auf das neue 4"-iPhone warten.

Vorgestellt werden die beiden neuen Geräte gerüchtehalber auf einem Event am 15. März. Der Verkaufsstart soll dann bereits drei Tage später, also am 18. März sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay kommt nun in den Riesenmarkt China

Apple Pay

Mit China ist Apple Pay nun in einem fünften Land vertreten – und zugleich einem entscheidenden Wachstumsmarkt für den iPhone-Hersteller. Mehrere 100 Millionen Kartenbesitzer können den Dienst nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyTP 3: Snowboard, Freeski & Skateboard in einer App vereint

Ihr mögt Action-Sportarten wie Snowboard, Freestyle-Ski oder Skateboard? Dann gibt es ab sofort eine mehr als passende App: MyTP 3.

MyTP 3 Snowboard

Bei dieser Neuerscheinung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis allererste Sahne, denn MyTP 3 (App Store-Link) vereint gleich drei Sportarten in einer App: Snowboard, Freeski und Skateboard. Es gibt sicherlich Entwickler, die dafür extra drei Apps anbieten würden, bei MyTP 3 bekommt ihr die geballte Action für 1,99 Euro in einem Paket. Welche Action euch in der Universal-App genau erwartet, wollen wir in diesem Artikel berichten.

Zunächst sei gesagt, dass die Schweizer Entwickler der Randerline GmbH längst keine Unbekannten mehr sind, denn sie haben schon einige Spiele der MyTP-Reihe im App Store veröffentlicht. Man könnte auch sagen: Sie wissen, was sie tun. Drei Sportarten vereint in einer App, das ist allerdings ein Novum.

MyTP 3 Skateboard

Ich muss aber gestehen, dass mir MyTP 3 im ersten Anlauf überhaupt nicht gefallen hat. Das lag aber an der Tatsache, dass ich das Spiel auf dem iPad Pro installiert habe. Das XXL-Tablet ist einfach eine Nummer zu groß für das Spiel, die Touch-Steuerung ist einfach nicht für ein so großes Display ausgelegt – oder meine Hände sind zwei Nummern zu klein. Glücklicherweise hat mir MyTP 3 auf dem iPhone viel mehr Spaß gemacht, auch auf normalen iPads sollte es sich noch gut zocken lassen.

Bevor es auf die Piste oder den Asphalt geht, darf man sich für die bevorzugte Sportart entscheiden und bekommt die Steuerung in einem kleinen Tutorial erklärt. Englischkenntnisse sollte man hier definitiv mitbringen, denn eine deutsche Lokalisierung fehlt bislang. Danach darf man sich in insgesamt sechs verschiedenen Umgebungen und 43 Leveln auf die Jagd nach dem besten Highscore machen: Sprünge und Tricks müssen miteinander kombiniert werden, dann gibt es dank des Multiplikators besonders viele Punkte.

MyTP 3 Freeski

Echte Gegner gibt es in MyTP 3 nicht. Stattdessen kann man in 86 Herausforderungen versuchen, alle drei Sterne zu erreichen. Oder einfach nur einen coolen Run trainieren und aufzeichnen, um das Video mit Freunden zu teilen. Technisch ist MyTP 3 voll auf der Höhe: Die Grafik passt, 3D Touch ist integriert und auch iCloud sowie Game Center werden unterstützt.

Eines muss man allerdings sagen: Die Steuerung ist mit den vielen Tricks echt eine Hausnummer, aber das gehört zu Spielen dieser Art wohl einfach dazu. Bei mir erinnert es mehr an ein wildes Rumgedrücke, einen echten Plan habe ich bislang nicht. Eine Nummer leichter könnte MyTP 3 mit den kommenden Updates werden, denn die Entwickler haben bereits eine Unterstützung für MFi-Gamecontroller angekündigt.

MyTP 3: Alle drei Sportarten im Gameplay-Trailer

(YouTube-Link)

Der Artikel MyTP 3: Snowboard, Freeski & Skateboard in einer App vereint erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple antwortet mit offenen Brief auf FBI-Anfrage, ein iPhone zu entsperren

Im Zuge der Ermittlungen um den Terror-Anschlag in San Bernadino in Kalifornien im Dezember 2015 hat ein U.S. Richter jetzt angeordnet, dass Apple den Ermittlern vom FBI helfen muss, ein iPhone 5c eines der Tatverdächtigen zu entsperren und an den verschlüsselten Inhalt zu gelangen. Die US-Behörde hat in der letzten Woche angegeben, dass sie selber nicht dazu in der Lage sei. Apple hat auf die Anordnung jetzt mit einem offenem Brief geantwortet.

In dem...

Apple antwortet mit offenen Brief auf FBI-Anfrage, ein iPhone zu entsperren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype schaltet Gruppen-Videochats für iOS frei

Vor ein paar Wochen, genauer gesagt Mitte Januar, kündigte Skype an, dass das Unternehmen in den kommenden Wochen die kostenlose Gruppen-Videochat-Funktion für iOS-Geräte freischalten wird. Ein genaues Datum wurde nicht bekannt. Nun ist der Zeitpunkt gekommen und Skype legt den Schalter um.

skype_ios_gruppen_video

Skype schaltet Gruppen-Videochats für iOS -Geräte frei

Wie Skype im hauseigenen Blog bekannt gegeben hat, beginnt Skype am heutigen Tag diese Funktion für das iPhone, iPad sowie Android-Smartphones und -Tablets in Westeuropa und Nordamerika freizuschalten. In der kommenden Woche soll dieser erste „Rollout“ abgeschlossen sein. Ende März möchte man das Feature weltweit unterstützen.

Nach der abgeschlossenen Betaphase, bei der zehntausende Nutzer ihr Feedback gegeben haben, können nun in Kürze alle Nutzer den kostenlosen Gruppen-Vidochat auf den mobilen Geräten nutzen. Skype betont, dass die Funktion in HD-Qualität umgesetzt und für die einzelnen Endgeräte optimiert wird. 25 Nutzer passen in ein Gruppen-Videogespräch. Dank des SILK Super Wide Band Audio Codecs verspricht Skype auch eine hohe Sprachqualität.

Das eingebundene Video gibt euch einen ganz guten Einblick, wie das Ganze umgesetzt wird. Klingt in jedem Fall nach einer spannenden Funktion, um mit Freuden, Familie und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Passend dazu hat Skype heute seine iPhone-App und iPad-App mit einem kleinen Update und mit allgemeinen Verbesserungen versehen. Es wäre wünschenswert, wenn auch Apple mit FaceTime an solch einer Funktion arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Gute Neuerung bei Musik und iCloud entdeckt

Mit iOS 9.3 gibt es eine bisher nicht entdeckte gute Neuerung bei Musik und iCloud.

Mit der Aktualisierung, die im März für alle Nutzer veröffentlicht werden dürfte, wird es Drittanbietern von Apps möglich, Lieder in die iCloud Musikbibliothek zu übertragen. Somit entfällt der Weg über iTunes am Mac oder PC, um einen Song in die Cloud hochzuladen oder ihn der iOS-Musik-App hinzuzufügen.

Apple-Watch-Musik-3

Die neue Funktion, von Entwickler Ben Dodson aufgetan, findet sich bereits in allen drei Betas, die für iOS 9.3 an Entwickler oder Public-Beta-Tester ausgegeben worde sind: unter Einstellungen -> Datenschutz. Ob Ihr Apps von Drittanbietern diesen Zugriff erlaubt, könnt Ihr dann aber selbst einstellen.

SoundCloud als Parade-Beispiel

Derzeit gibt es naturgemäß noch keine App im Store, die das leisten kann. Dodson nennt als gutes Beispiel SoundCloud. Aus der App heraus könnten Nutzer MP3s direkt in die iCloud-Musikbibliothek werfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Layers of Fear": Neues gruseliges First-Person-Abenteuerspiel

Aspyr Media, im Mac-Markt bekannt durch zahlreiche Spieleportierungen, hat mit "Layers of Fear" ein neues Horror-Adventure veröffentlicht. Es wird aus der Ego-Perspektive gespielt und legt nach Angaben des Unternehmens großen Wert auf Story und Erkundung.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Gründer Jan Koum unterstützt Tim Cook in seinem Standpunkt zu Hintertüren

Von unerwarteter Seite gibt es Unterstützung für den kürzlich von Tim Cook veröffentlichten offenen Brief, in dem er sich gegen die Schaffung von Hintertüren für FBI und Co. ausspricht. WhatsApp-Gründer Jan Koum drückt in einem Facebook-Beitrag seine Bewunderung für die Meinung von Cook über Datenschutz aus.

"Ich könnte dem offenen Brief, der heute veröffentlicht wurde, nicht mehr zustimmen", schreibt Koum. "Wir dürfen...

WhatsApp-Gründer Jan Koum unterstützt Tim Cook in seinem Standpunkt zu Hintertüren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Markt: 98,4% sind iOS oder Android

Der Smartphone-Markt teilt sich im Grunde genommen in zwei Plattformen auf – die eine heißt Android, die andere iOS, alles andere läuft unter ferner liefen. Denn Android und iOS haben zusammen einen Marktanteil von 98,4% gehabt im vierten Quartal 2015.

Die Marktforscher von Gartner haben ihre neusten Zahlen veröffentlicht und sind dabei unter anderem näher auf die verwendeten Betriebssysteme eingegangen. Im vierten Quartal 2015 wurden 325,4 Millionen Android-Smartphones verkauft und wie Apple aus seinen Quartalszahlen mitteilte, 71,5 Millionen iPhones. Für Android bedeutet das bei einem Gesamtabsatz von 403,11 Millionen Smartphones einen Marktanteil von 80,7%, Apple kommt auf 17,7%.

Dies bedeutet im Umkehrschluss, dass die beiden Plattformen zusammen weltweit 98,4% aller Smartphones halten. Die anderen mobilen Betriebssysteme erfreuen sich weniger Beliebtheit – und vor allem immer weniger. Denn im gleichen Quartal 2014 konnten sowohl mehr Windows-Phones als auch mehr BlackBerry-Smartphones verkauft werden.

Windows beim Rest am stärksten

Auf Platz 3 liegt Windows in der Statistik. Die Redmonder konnten 4,4 Millionen verkaufte Smartphones mit ihrem Betriebssystem bestücken, was 1,1% Marktanteil entspricht. Im Vorjahr waren es noch 10,4 Millionen Stück bei 2,8%. BlackBerry konnte nicht einmal die Marke von einer Million Smartphones überbrücken, bei 906.900 Geräten hörte der Zähler auf. Das sind 0,2% am Gesamtvolumen. Andere Smartphone-Plattformen liefen in ähnlichen Regionen, 887.300 Geräte – und damit ebenfalls 0,2%, wurden abgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panzer Corps: Strategiespiel erhält neue Erweiterung „Soviet Corps“

Slitherine hat heute die nächste Erweiterung für sein Strategiespiel Panzer Corps (AppStore) veröffentlicht.

„Soviet Corps“ spielt im Sommer 1939 und erweitert das Spiel um mehr als 25 neue Scenarios der WWII-Schlachten an der Ostfront mit sowjetischer Beteiligung. In ihnen kommandiert ihr über 60 neue Einheiten, die es strategisch geschickt über die Maps zu lotsen und im Kampf mit dem Feind zu führen gilt. Allerdings muss die neue Erweiterung erst via IAP für 14,99€ freigeschaltet werden.
Panzer Corps iOS
Preise dieser Größenordnung sind Fans des gelungenen Strategiespieles aber durchaus gewohnt. Schließlich ist auch der Download der reinen iPad-App mit 19,99€ für iOS-Verhältnisse wahrlich kein Schnäppchen. Dafür gibt es aber auch jede Menge Qualität und Umfang und eines der besten WWII-Strategiespiele im AppStore. Dort kommt das Spiel auf gute 4 Sterne und auch in unserem Testbericht gab es viel Lob.

Panzer Corps bietet riesigen Umfang

Panzer Corps (AppStore) bietet bereits in der Basis-Ausstattung nach dem Download eine riesige Kampagne mit zahlreichen Szenarien, die tagelangen Spielspaß mit tiefgängigem Strategie-Gameplay und zahllosen Möglichkeiten garantieren. Habt ihr diese durchgespielt und wollt euch in neue Kriegs-Abenteuer stürzen, warten diverse Erweiterungs-Pakete mit zusätzlichen Kampagnen in Afrika, der Sowjetunion und mehr im In-Game-Shop auf ihre Freischaltung. Eine simple Steuerung und funktional ausreichende Grafik runden den Spielspaß ab. Ein tolles Strategiespiel für alle Genre-Fans!

Panzer Corps Soviet Corps Trailer

Der Beitrag Panzer Corps: Strategiespiel erhält neue Erweiterung „Soviet Corps“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Rayman Classic neu für iOS

Mehr oder minder aus heiterem Himmel hat Ubisoft Rayman Classic für iOS veröffentlicht.

Unsere heutige App des Tages, heute morgen schon in den besten neuen Spielen erwähnt, ist die Portierung des Originals-Games, das vor 21 Jahren erschienen ist.

Zeitloser Klassiker

In der Neuauflage hat Ubisoft natürlich an den Grafiken geschraubt, etwas „älter“ sehen sie allerdings immer noch aus. Knusprig ist anders, hier und da gibt es schwarze Balken. Das Jump’n Run selbst rückt den bekannten Rayman in den Mittelpunkt, der weiter ein zeitloser Klassiker ist.

Rayman Classic

Nachdem wir das Spiel heute den Tag über immer wieder in Angriff genommen haben, fällt auf: Die Level sind extrem lang, zwischen zwei Checkpoints liegt eine meilenweite Strecke. Hier hätten wir uns kürzere, knackigere Level gewünscht.

62 Level, drei Schwierigkeitsgrade

Aber dennoch macht es Laune, mit Rayman die Welt vor Mr. Dark zu retten. 62 Level habt Ihr Zeit, gespielt wird in drei Modi. Easy – ist ein bisschen zu einfach. Im härtesten Modus hingegen wird’s mit nur einem Leben fast unmöglich…

Rayman Classic

Rayman ist auf jeden Fall komplett deutsch lokalisiert und bietet Support für MFi-Controller. Der Weg durch die 2D-Welt ist unterhaltsam, bunt und hat nichts von seinem Charme verloren. Auch wenn das Spiel mittlerweile 21 Jahre alt ist, sprechen wir eine Kaufempfehlung aus: Hier bekommt Ihr ein Premium-Spiel ohne weitere In-App-Käufe oder nervige Werbung, das im besten Sinne gute Retro-Unterhaltung ist.

Rayman Classic Rayman Classic
(10)
4,99 € (universal, 169 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR RAYMAN CLASSIC
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 6/10
    6/10
  • Wiederspielwert - 10/10
    10/10

Kurzfassung

Unverhoffter Neuzugang im App Store: Wer Retro-Charme mag und keine Lust auf In-App-Käufe hat, ist bei Rayman Classic goldrichtig.

8.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype Gruppenchats mit bis zu 25 Teilnehmern, Facebook Live nun auch in Deutschland

Zwei der beliebtesten Apps im AppStore haben heute serverseitig neue Funktionen spendiert bekommen. Dies bedeutet, dass kein Update der App notwendig ist, um in den Genuss dieser Funktionen zu kommen. Bereits im Januar hatte Skype angekündigt, dass man künftig auch über die mobilen Apps Gruppenchats mit bis zu 25 Teilnehmern anbieten wird, wie man dies bereits von der Desktop-Version kennt. Dies hat man heute nun umgesetzt. Mit den 25 Teilnehmern kann also fortan auch über die iPhone-App bzw. die separate iPad-App (beide kostenlos im AppStore) in HD-Qualität gevideochattet werden. Die aktuell sprechende Person wird dabei zentriert dargestellt, alle anderen rücken optisch in den Hintergrund. Allerdings kann man auch manuell festlegen, wen man gerne hervorgehoben angezeigt bekommt. Zudem benötigt man ab sofort kein Skype- bzw. Microsoft-Konto mehr, um an einer Skype-Konversation teilzunehmen. Der Initiator kann nun auch einen Link an jede beliebige Person verschicken, woraufhin diese an dem Gespräch teilnehmen kann. (via Engadget)



YouTube Direktlink

Und auch bei Facebook tut sich etwas. Das bereits seit einigen Wochen in den USA aktive Feature namens Facebook Live wird aktuell auch hierzulande ausgerollt. Hiermit können, ähnlich wie bei Periscope, Live-Videos auf dem eigenen Facebook-Profil über die iOS-App (kostenlos im AppStore) gestreamt werden. Die neue Funktion findet man als Option sobald man ein neues Statusupdate posten möchte, wie auf dem Bild unten zu sehen. Nachdem man hier eine Beschreibung erstellt hat, lässt sich auch noch ein Personenkreis festlegen, welcher das Video sehen darf. Anschließend geht man dann on air.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zefal Z-Console Lite: iPhone-Fahrradhalterung als Doppelpack

zefal-console-halterungSo langsam kann man ja wieder ans Radfahren denken, passend dazu wartet hier seit einiger Zeit schon eine iPhone-Halterung von Zefal darauf, montiert zu werden. Bemerkenswert bei der Z-Conosole Lite ist die Tatsache, dass sie gleich mit passenden Schalen für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus kommt (unser 6s passt auch). Ebenso gibt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch und Live Photo: Zwei neue Werbespots zum iPhone 6s

Diese Woche setzt Apple die Werbekampagne zum iPhone 6s und iPhone 6s Plus mit zwei neuen Werbespots fort. In den beiden neuen Kurzfilmen setzt Apple den Fokus auf die neuen «Live Photos» und auf die «Force Touch»-Implementierung «3D Touch» beim neuen iPhone.

In den humoristischen Werbespots wird aufgezeigt, wie «Live Photos» mehr als nur Fotos sind und wie man damit einen Moment nochmals erleben kann. Mit «3D Touch» soll derweil vieles schneller gemacht werden können als bisher. Beim Filmchen zu 3D-Touch ist mit der Komikerin und Schauspielerin Aubrey Plaza wieder eine bekannte Persönlichkeit in einem Apple-Werbespot zu sehen.

iPhone 6s Werbespot zu Live Photos
iPhone 6s Werbespot «Less Time» zu 3D Touch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Februar (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:59h

    Release von „Epic of Kings“ verschiebt sich

    Das eigentlich für heute angekündigte Epic of Kings von Dead Mage wird aufgrund eines Problems im Zulassungsprozesses bei Apple nun doch nicht heute erscheinen. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald das bereits 2014 angekündigte Action-RPG endlich im AppStore verfügbar ist…
    There has been an issue with the approval of game meta data by Apple so the game will unfortunately miss the Thursday release target. Posted by Epic of Kings on Mittwoch, 17. Februar 2016
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 11:56h

    „RuneScape: Idle Adventures“ angekündigt

    Slitherine hat eine Erweiterung für sein Strategiespiel Panzer Corps (AppStore) veröffentlicht. „Soviet Corps“ spielt im Sommer 1939 und bringt 25 neueWWII-Scenarios mit sowjetischer Betiligung sowie über 60 neue Einheiten mit sich, muss allerdings auch erst via IAP für 14,99€ freigeschaltet werden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:28h

    Mix aus Minigolf udn Pinball: „Retro Shot“ erscheint in einer Woche

    Einige ehemalige Rovio-Entwickler gehen nun ihren eigenen Weg und werden am kommenden Spiele-Donnerstag ihr erstes Werk Retro Shot im AppStore veröffentlichen. Das Arcade-Spiel ist eine Mischung aus Minigolf und Pinball.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:56h

    „RuneScape: Idle Adventures“ angekündigt

    Hyper Hippo, Entwickler des Clicker-Games AdVenture Capitalist! (AppStore), und Jagex Games Studio, Entwickler des mehrfach ausgezeichneten Fantasy-MMOs RuneScape, werden zusammen RuneScape: Idle Adventures veröffentlichen. Das Multi-Plattform-Spiel soll eine noch nie dagewesene MMO-Erfahrung im Miniaturformat bieten. Wir sind gespannt! Release für PC im Frühling 2016, Smartphone- und Tablet-Versionen werden folgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:13h

    „Sky Chasers“-Entwickler kündigt neues Spiel „Combo Critters“ an

    Lucky Kat Studios, Entwickler des spaßigen Sky Chasers (AppStore), hat sein nächstes Spiel angekündigt. Dies hört auf den Namen Combo Critters.
    Combo Critters iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:12h

    „Road to be King“ angekündigt

    Noodlecake und NoHuman Studio haben mit Road to be King ein neues Endlos-Actionspiel mit One-Touch-Steuerung angekündigt. Wer Lust bekommen hat auf das Spiel muss auch nicht mehr allzu lange warten. Denn der Release ist für den 3. März geplant.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. Februar (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut Gerüchte über Apple-Produktpräsentation im März

Die Spekulationen über ein baldiges Apple-Media-Event haben neue Nahrung erhalten. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg wird Apple angeblich im März im Rahmen einer Produktpräsentation sowohl ein verbessertes iPad Air als auch ein neues Vier-Zoll-iPhone vorstellen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Da steht Ihr drauf: Neuer Ladeständer für iPhone & Co.

An Ladestationen für iPhone & Co. fehlt es nicht. Doch hier kommt eine besonders fesche und clevere Lösung.


Der Elago D ist ein Universal-Ladeständer, der nicht nur mit iPhone und iPad mini funktioniert – sondern auch mit Zubehör wie der Siri Remote fürs Apple TV, mit der Magic Mouse 2, dem Magic Trackpad 2 oder dem Magic Keyboard.

Elago D

Dazu fädelt Ihr Euer vorhandes Lightning-Kabel in den aus Aluminium gearbeiteten Ständer ein, und plaziert dann Euer Apple-Device darauf. Wenn das Gerät nicht zu groß ist, soll es darauf sicher stehen – mit iPad Air oder iPad Pro würden wir das aber nicht empfehlen.

Üppige Versandkosten

Der Elago D kostet 22,49 Dollar (20 Euro), und ist in Silber oder Schwarz im Online-Shop des Herstellers verfügbar. Die angegebenen Versandkosten nach Deutschland sind allerdings üppig (ab 55 Euro). Wenn Ihr interessiert seid, solltet Ihr Euch an den Hersteller wenden, ob es nicht auch ein wenig günstiger geht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asyric: sichere Kommunikation mit iOS & Android – 5 Promocodes gewinnen

Asyric: sichere Kommunikation mit iOS & Android – 5 Promocodes gewinnen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das Thema Sicherheit & Verschlüsselung scheint in der iOS-Netzgemeinde einen wirklich hohen Stellenwert zu besitzen. Da man nicht davon ausgehen kann, dass jeder iOS-Nutzer in irgendwelchen kriminellen Machenschaften verwickelt ist, […]

Der Beitrag Asyric: sichere Kommunikation mit iOS & Android – 5 Promocodes gewinnen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt Fotodienst Picasa ein

Google ist bekannt dafür, redundant gewordene oder schlecht laufende Dienste auch kurzerhand einzustellen. Wie nun bekannt wurde, trifft es demnächst den Fotodienst Picasa. Bestehende Alben können bald nur noch betrachtet werden, Bearbeitungen oder das Anlegen von neuen Alben werden jedoch nicht mehr möglich sein. Google wird die Änderungen ab 1. Mai 2016 umsetzen. Einen Nachfolgedienst gibt es bereits: Seit letztem Jahr ist "Google Photos" für die Fotoverwaltung verantwortlich.

Der neue...

Google stellt Fotodienst Picasa ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Hardware-Chef „iPad Pro war ursprünglich schlapper als das iPhone 6S“

Apple-Experten werden es wissen, Johny Srouji ist Ende letzten Jahres zum Apple Hardware-Chef aufgestiegen. Seitdem trägt er die offizielle Bezeichnung Senior Vice President of Hardware Technologies. Srouji arbeitet seit 2008 bei Apple und führte das Team zur Entwicklung des A4-Chips an. Zuvor arbeitete er unter anderem bei IBM und Intel. Der Apple Ingenieur ist maßgeblich für die Entwicklung des iPhone, iPad, Apple Watch, Mac und vieler weiterer Apple Produkte verantwortlich.

srouji_interview_2

A9X-Chip innerhalb eines halben Jahres entwickelt

Nachdem wir euch erst gestern auf ein Interview mit Tim Cook und Jony Ive mit der Vogue aufmerksam gemacht haben, möchten wir euch nun ein ziemlich lesenswertes Interview von Bloomberg und Apples Hardware-Chef Johny Srouji ans Herz legen. In diesem spricht er unter anderem übers iPad Pro.

Unser ursprünglicher Plan sah vor, das iPad Pro mit Apples Tablet-Chip, dem A8X, dem gleichen Prozessor, der im iPad Air 2 von 2014 verbaut ist, einzuführen. Aber die Verzögerung bis zum Herbst bedeutete, dass das iPad Pro parallel zum iPhone 6S vorgestellt wird, welches bereits auf den neueren und schnellen Chip A9 setzt. Genaue diese Dinge bringen schlaflose Nächte für Manager mit sich. Das iPad Pro war wichtig. Apple wollte dieses an Business-Kunden verkaufen und es würde neben dem iPhone 6S ziemlich alt aussehen. So habe Srouji sein Team eingeschworen einen neuen Tablet-Prozessor, den A9X, innerhalb von nur sechs Monaten zu entwickeln. Es hat funktioniert.

Im Original-iPhone kam ein Chip eines Samsung DVD-Players zum Einsatz

Interessant ist auch die Anekdote, mit der Srouji auf das Original iPhone aus dem Jahr 2007 zurückblickt. Steve Jobs war bekannt, dass das Gerät keine Frontkamera besaß, eine schlappe Akkulaufzeit hatte, nur 2G unterstützte und alles in allem sehr leistungsschwach war. Dies lag daran, dass die Technologie noch nicht so weit war und Apple sich Komponenten von verschiedenen Zulieferern zusammensuchen musste. So kamen unter anderem Elemente eines Chips eines Samsung-DVD-Players zum Einsatz. Steve Jobs kam zu der Auffassung, dass es nur eine Lösung für Apple gibt. Man müsse eigene Chips entwickeln. In diesem Zusammenhang wurde Johny Srouji von Apples ehemaligen Hardware-Chef Bob Mansfiel angeheuert.

srouji_interview_1

Als Srouji zu Apple wechselte arbeiteten 40 Ingeniure daran, Chips von verschiedenen Zulieferern ins iPhone zu integrieren. Im April 2008 wuchs die Anzahl auf 150 Leute, nachdem Apple P.A. Semi gekauft hatte. Wie eingangs erwähnt, war der A4-Chip das erste große Projekt von Srouji. Seitdem hat er natürlich auch alle anderen A-Prozessoren mitbegleitet. Besonders stolz ist er auf den A7-Chip, der erste Smartphone-Chip mit 64-Bit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Tastatur Case und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 13 Uhr

Trust Lightning-Kabel 3 Meter (hier)
Hama Ladegerät 4 Ports (hier)
Blaupunkt Soundbar Bluetooth (hier)

ab 13.30 Uhr

Seagate Festplatte 6 TB (hier)

ab 14 Uhr

Belkin Thunderbolt-Dock (hier)

ab 15.30 Uhr

trooble iPhone 6(s) Leder Hülle (hier)

ab 16 Uhr

Woodcessories iPhone 6(s) Echtholz Case (hier)
Trendnet USB-LAN Adapter (hier)

ab 17 Uhr

Yamaha Soundbar 7.1 Bluetooth (hier)

ab 18 Uhr

Zagg iPad Air 2 Bluetooth Tastatur Case (hier)

ab 19 Uhr

HooToo WLAN Router + Range Extender (hier)
Speedlink Bluetooth Speaker (hier)
Jabra Sport Bluetooth Kopfhörer (hier)

Zagg Folie iPad Tastatur Case Huelle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Trade Up with Installments“: Apple erweitert iPhone-Abo

Nachdem Apple im Herbst das „iPhone Upgrade Program“ – auch das iPhone-Abo genannt – eingeführt hat, geht man jetzt einen Schritt weiter. Dank des „Trade Up with Installments“-Programms kann man ein altes Telefon in Zahlung geben und so die monatlichen Kosten senken.

IMG_0085

Das iPhone-Abo erfreut sich in den USA – wo es bislang nur verfügbar ist – an großer Beliebtheit. Statt die vollen 700 Dollar für das Basismodell zu zahlen, kann man die Kosten über 2 Jahre bequem abzahlen. Das iPhone wird im Gesamtpreis dadurch ein wenig teurer, dafür erhalten Kunden aber auch AppleCare+ und jedes Jahr ein neues iPhone.

Das neue Programm mit dem Namen „Trade Up with Installments“ erweitert nun das bisherige Mietmodell. Wer möchte, kann fortan sein altes Smartphone, egal welcher Marke abgeben, und dafür entweder die monatlichen Kosten des Abos senken oder den Betrag ausgezahlt bekommen. Für Android-Geräte zahlt Apple maximal 300 US-Dollar. Ein Galaxy S6 bringt in etwa 290 US-Dollar ein.

Eine radikale Neuerung ist das also nicht – zumal es ein Trade In-Programm auch bereits gibt, stattdessen aber eine sehr kundenfreundliche Maßnahme. Vorerst wird das Programm nur in den USA verfügbar sein.

(via TechCrunch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se soll A9-Chip enthalten; A9X im iPad Air 3

Im Rahmen des Profilberichts über Apples SVP für Hardware-Technologie Johny Srouji konnte Bloomberg auch mit nicht näher genannten Verantwortlichen sprechen, die Informationen zum Innenleben der kommenden beiden iOS-Modelle iPad Air 3 und iPhone 5se bereithielten . Demnach enthalte das iPad Air 3 das gleiche System on a Chip (SoC) wie das iPad Pro, den A9X-Chip. Das Herzstück des erwarteten 4''...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magine TV: Fernseh-Streaming-Dienst bietet neue Film- und Kinder-Senderpakete an

Neben Zattoo zählt der noch relativ junge Anbieter Magine TV wohl zu den bekannteren TV-Streaming-Anbietern für iOS und Mac.

Magine TV Pakete

Magine TV (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App im deutschen App Store zum Download bereit und bietet bereits kostenlos viele deutsche öffentlich-rechtliche TV-Sender, die onlinebasiert angesehen werden können. Wer auch private Sender wie RTL, Sat.1, ProSieben oder VOX ansehen möchte, ist auf ein kostenpflichtiges Paket angewiesen. Magine TV bietet unter anderem das Paket „Basic“ an, das 40 deutsche Sender, darunter 25 in HD, für 4,99 Euro/Monat beinhaltet. 

Wer sich nicht auf eine bunte Auswahl an verschiedenen Sendern konzentrieren will, sondern eher themenbasierte Pakete buchen möchte, findet ab sofort bei Magine TV zwei neue Senderpakete, die sich an spezielle Nutzergruppen richten. Die Pakete „Film & Serie“ sowie „Kids“ sind ab sofort für jeweils 2,99 Euro im Monat erhältlich und verfügen über folgende Sender.

  • „Film & Serie“: Sat.1 emotions, kabel eins CLASSICS, TNT Film, Sony Entertainment Television, AXN, Animax, Universal Channel
  • „Kids“: Boomerang, Cartoon Network, Nick Jr., Fix & Foxi, ducktv

Der CEO von Magine TV, Ambuj Goyal, äußerte sich euphorisch hinsichtlich der beiden neuen TV-Pakete. „Das neue Angebotsmodell von Magine TV bildet das sich verändernde Verhalten des TV- Zuschauers und seine Bedürfnisse nach personalisierter Unterhaltung on demand ab“, so Goyal. „Die Zuschauer wollen nur dafür bezahlen, was sie sich auch wirklich anschauen. Der deutsche TV-Markt entwickelt sich hin zu den eigentlichen Inhalten und weg von komplexen Vertragsbindungen. Magine TV wird seiner Rolle als Vorreiter der Weiterentwicklung des deutschen TV-Markts gerecht und arbeitet eng mit Partnern aus der TV-Branche zusammen.“

Im Zuge dessen wird seitens des TV-Streaming-Dienstes sogar davon gesprochen, dass Magine TV „den deutschen TV-Markt revolutioniert“. Diese Aussage ist meiner Ansicht nach doch etwas hoch gegriffen, zumal die in den beiden neuen Paketen enthaltenen Fernsehsender keine absoluten Kracher sind, wegen denen es sich unbedingt lohnen würde, knapp 3 Euro pro Monat zu investieren.

Der Artikel Magine TV: Fernseh-Streaming-Dienst bietet neue Film- und Kinder-Senderpakete an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro war ursprünglich für Frühjahr 2015 geplant

Tim Cook mit iPad Pro

Um das verzögert eingeführte 12,9-Zoll-iPad im Vergleich mit dem iPhone 6s nicht alt aussehen zu lassen, musste der Hersteller die Entwicklung des A9X beschleunigen, wie aus einem Profil von Apples Chip-Chef hervorgeht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kendall and Kylie: Glu Games und die Jenner-Schwestern stürmen die Charts

Der Kardashian-/Jenner-Klan ist schon ein Phänomen. Millionen Fans auf sämtlichen Social-Media-Kanälen und quasi tagtäglich irgendwo in den Schlagzeilen der Klatschpresse.

Von diesem Ruhm hat Glu Games bereits kräftig partizipiert, als man Mitte 2014 Kim Kardashian: Hollywood (AppStore) für iOS veröfentlicht und seitdem zig Millionen mit dem Spiel verdient hat. Auf einen ähnlichen Erfolg hofft man nun auch beim neuen Spiel Kendall and Kylie (AppStore). Und scheint recht zu behalten, schließlich ist das Spiel dank der beiden berühmten Stars in den USA, Deutschland und vielen weiteren Ländern bereits kurz nach dem Release auf Platz 1 der Gratis-Charts geschossen.
Kendall and Kylie iOSKendall and Kylie iPhone iPad
Nach dem ersten Start des Gratis-Downloads steht ihr erst einmal vor der schweren Entscheidung, wie euer Charakter, den ihr im Spiel begleitet, denn nun aussehen soll. Geschlecht und zahlreiche optische Varianten stehen zur Wahl, können aber auch einfach zufällig zusammengewürfelt werden. Dann beginnt das „Abenteuer“ in einer kleinen Wohnung in Santa Monica. Nachdem ihr die ersten Kartons mit Klamotten (womit denn sonst) ausgepackt habt und euch frisch gestylt habt, geht es zum nächstgelegenen Beauty-Studio, wo der erste Job auf euch wartet: ein Schmink-Video für eine bekannte Video-Plattform drehen.

Kendall and Kylie und die Jagd nach Fans

Danach warten immer wieder neue Aufgaben und Dialoge, in denen sich alles um Beauty, Lifestyle und Klamotten dreht und die ihr über simple Taps auf Icons und Auswahlboxen erledigt – wenn das Energiesystem es aktuell zulässt. So versucht ihr nach und nach, eure Social-Media-Karriere aufzubauen und immer mehr Fans und Follower zu sammeln. Über solide Englischkenntnisse solltet ihr dabei definitiv verfügen, da das komplette Spiel nur in englischer Sprache spielbar ist. Von Glu Games hätten wir eigentlich eine deutsche Lokalisierung erwartet…
Kendall and Kylie iOSKendall and Kylie iPhone iPad
Hardcore-Gamern ist das recht eintönige Gameplay von Kendall and Kylie (AppStore) definitiv zu langweilig und eintönig. Casual-Gamer und Fans der „ich weiß auch nicht, warum sie berühmt sind, aber sie sind es halt“-Stars scheinen aber viel Spaß mit dem Spiel zu haben. Wie sollte man sonst die vollen 5 Sterne im AppStore deuten. Außermit dem Hype um Kendall und Kylie Jenner lässt sich das nicht wirklich erklären. Da der Download aber kostenlos ist, kann sich jeder, der möchte, selbst ein Bild von Kendall and Kylie (AppStore) machen

Der Beitrag Kendall and Kylie: Glu Games und die Jenner-Schwestern stürmen die Charts erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ladestation für den Schreibtisch: 4 x USB, 1 x 230 V und eine Tablet-Halterung

500Die neu von HAMA vorgestellte USB-Tischladestation macht mal einen ganz praktischen Eindruck. Dank einer integrierten 230-V-Steckdose verliert man keinen Steckerplatz, zudem stehen noch vier USB-Anschlüsse für das Aufladen von Mobilgeräten und dergleichen zur Verfügung. Eine Integrierte Halterung bietet entweder einem Tablet oder zwei Smartphones Platz. Hama gibt den Gesamtladestrom über USB mit 4800 mA an, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Outlook.com: "Nicht mehr die Inbox verlassen"

Outlook

Das neue Outlook versucht alles unter einem Dach zu vereinen. Geht es nach Microsoft, dann müssen Nutzer ihre Inbox bald nicht einmal mehr für Skype-Chats verlassen. Manches Feature werden Gmail-Nutzer aber schon kennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebooks Live Video Feature zum Teil schon in Deutschland verfügbar

fb-livevideoSo langsam aber sicher breitet sich das Facebook Live Video Feature auch in Deutschland aus. Bisher waren Live Videos, ähnlich denen von Periscope, nur in USA, England, Australien, Neuseeland, Japan, Schweden, Dänemark und Norwegen möglich. Einem Bericht von Engadget zu Folge, hat inzwischen der internationale Rollout begonnen. Das englischsprachige Magazin berichtet, dass es vermehrt Berichte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ur-iPhone langsamer als gewollt

iPhone im Dock

Apples leitender Hardware-Ingenieur, Johny Srouji, hat gegenüber Bloomberg zugegeben, dass das erste iPhone langsamer war als Apple gehofft hatte. In einem interessanten Hintergrundbeitrag wird die Person von Johny Srouji vorgestellt, samt seines Aufgabenfelds bei Apple. Dabei verrät der Ingenieur interessante Details. iPhone mit fremden Chips Das allererste iPhone, so Srouji, sei langsamer gewesen als Apple (...). Weiterlesen!

The post Ur-iPhone langsamer als gewollt appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MWC 2016: Samsungs Smartwatch “Gear S2 Classic 3G” eröffnet das Zeitalter der eSIM

Smartwatch Gear S2 Classic

Auf der Branchenmesse zeigt Samsung unter anderem ein neues Modell seiner Smartwatch, das mit einer eingebetteten SIM-Karte selbstständig in Mobilfunknetzen funkt. Der neue SIM-Standard wird die alte Karte langfristig ablösen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s beinahe schneller als iPad Pro

Smart Keyboard für iPad Pro

Apples Chefingenieur in der Chipentwicklung, Johny Srouji, verrät, dass das iPhone 6s beinahe schneller als das iPad Pro gewesen wäre. In einem Feature von Bloomberg verrät Srouji, dass Apple den Start des iPad Pro hat verschieben müssen. Ursprünglich sollte darin ein Apple A8X als Chip zum Einsatz kommen. Das iPad Pro wurde dann gemeinsam mit (...). Weiterlesen!

The post iPhone 6s beinahe schneller als iPad Pro appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tennis Champs Returns: Remake des Amiga-Tennis-Spiels im Pixel-Look

Über 20 Jahre ist es her, dass es ein Spiel namens Tennis Champs in das Amiga Power Magazine schaffte. Mit Tennis Champs Returns gibt es nun ein iOS-Remake.

Tennis Champs Returns 1 Tennis Champs Returns 2 Tennis Champs Returns 3 Tennis Champs Returns 4

Obwohl Tennis Champs damals kostenlos einem Spiele-Magazin beilag, wurde das Tennis-Arcade-Game von den damaligen Spielern gut aufgenommen und animierte die Entwickler dazu, einen Nachfolger namens Super Tennis Champs herauszubringen, der sich zum Kult-Klassiker entwickelte. Mit Tennis Champs Returns (App Store-Link) gibt es nun also ein Remake dieses Titels, das sich kostenlos aus dem App Store auf iPhone und iPad herunterladen lässt. Das Spiel finanziert sich über Werbung und In-App-Käufe, die schon ab 99 Cent zu haben sind, um das Tennis-Game werbefrei zu gestalten. Das etwa 33 MB große Tennis Champs Returns kann ab iOS 6.1 installiert und in englischer Sprache gespielt werden.

Gute Tennis-Spiele sind im App Store leider immer noch Mangelware, aber eines können wir gleich vorweg nehmen: Wenn man sich mit der in Teilen auf Retro getrimmten Pixelgrafik anfreunden kann, gibt es mit Tennis Champs Returns einen wirklich vielversprechenden Titel mit langem Spielspaß, einem ausführlichem Tutorial, und vor allem einer gut reagierenden, aber trotzdem komplexen Steuerung.

Gespielt werden kann entweder in einem Quick Match-Modus für eine schnelle Partie gegen Computergegner, oder auch in einem umfangreichen Karriere-Modus, dem Kernstück von Tennis Champs Returns. Dort finden sich mehr als 200 Tennis-Kontrahenten, die in einer World Series auf verschiedenen berühmten Courts, darunter Wimbledon, Paris und New York, geschlagen werden müssen. Zudem sorgen tägliche Challenges für weitere Abwechslung, auch ein eigener Spieler mit Nationalität und personalisiertem Aussehen kann erstellt werden.

Slices und Lobs über ausgeklügelte Steuerung

Für das Design und die Umsetzung von Tennis Champs Returns zeigte sich der Original-Amiga-Programmierer verantwortlich, der für das iOS-Remake die Original-Charaktere verwendete, aber die Animationen und In-Game-Grafiken in ein 3D-Umfeld einbettete, sowie eine neue Spielphysik und optimierte Steuerung, neue AI-Kontrahenten und einen überarbeiteten Karriere-Modus eingebunden hat.

Vor allem die Steuerung des eigenen Spielers gestaltet sich nach kurzer Übungsphase und dem Absolvieren des hilfreichen Tutorials überdurchschnittlich gut. Mittels eines D-Pads am linken Bildschirmrand sowie zwei Aktionsbuttons am rechten Rand des Screens können platzierte Schläge, darunter auch Slices und Lobs über ein zusätzliches Wischen über den Button nach oben oder unten, gespielt werden. Eine zusätzliche Präzisionsanzeige erlaubt punktgenaue Schläge, sofern diese im richtigen Moment ausgeführt werden.

Wie vorab bereits erklärt wurde, ist Tennis Champs Returns ein vielversprechender Tennis-Titel im App Store, der über einen gewissen Kult-Faktor verfügt und Fans von Retro-Spielen sicher gefallen dürfte. Wer allerdings hochglanzpolierte Grafiken bevorzugt, wird mit dieser Neuerscheinung wohl nicht glücklich. Weitere Eindrücke in audio-visueller Form liefert euch abschließend ein kurzer YouTube-Einblick in das Spiel.

Der Artikel Tennis Champs Returns: Remake des Amiga-Tennis-Spiels im Pixel-Look erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro beinahe langsamer als iPhone 6s

iPad Pro

Bloomberg stellt Apples Chefingenieur in der Chipentwicklung, Johny Srouji, vor. Dieser verrät, dass das iPad Pro beinahe langsamer gewesen wäre als das iPhone 6s. iPad Pro mit A8X? Srouji verrät in dem Feature, dass Apple das iPad Pro ursprünglich früher auf den Markt bringen wollte. Dann hätte das Tablet einen Apple A8X als Chip erhalten, (...). Weiterlesen!

The post iPad Pro beinahe langsamer als iPhone 6s appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Exklusive iPhone-Funktion Live Video ab sofort auch in Deutschland

Bereits vor knapp drei Wochen hat das Soziale Netzwerk Facebook damit begonnen die Funktion Live Video Broadcasting nicht mehr nur für Prominente sondern auch für „reguläre“ Nutzer zur Verfügung zu stellen – damals aber nur in den USA. Seit heute gibt es Live Video Broadcasting auch in Deutschland. Voraussetzung bleibt aber vorerst ein iPhone. Eine Android-Version ist in Arbeit, aber noch nicht fertiggestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Verkaufszahlen könnten auf 2011-Niveau sinken

In Taiwan hat man ein bisschen mit Zahlen jongliert und kam zu dem Entschluss, dass das iPad im laufenden Kalenderquartal die schlechtesten Verkaufszahlen seit dem iPad 2 in 2011 haben könnte. Das würde einem Absturz von fast 40% gegenüber dem letzten Quartal entsprechen.

Digitimes Research berichtet, dass Apple im ersten Quartal 2016 vielleicht nur 9,8 Millionen iPads verkauft. Das wäre das schlechteste Verkaufsergebnis seit Mitte 2011, als das iPad 2 aktuell war. Zumindest hätte Apple damit immer noch einen Marktanteil von 21% und wäre damit Marktführer in dem Segment (Platz 2: Samsung mit 14%).

Herbe Verluste

Möchte man der Vorhersage glauben, würde das heißen, dass Apple fast 40% weniger iPads verkauft als im Weihnachtsquartal. Besser vergleichbar ist vermutlich das erste Quartal 2015 als Referenz, doch selbst dann beträgt der Einbruch noch 20% (16,12 Millionen iPads im Weihnachtsquartal 2015, 12,62 Millionen im ersten Kalenderquartal 2015).

Als Grund für die eingebrochenen Verkaufszahlen kommt einerseits in Frage, dass Kunden Tablets seltener austauschen als Smartphones, da auch ältere Modelle noch voll und ganz ihren Zweck erfüllen. Außerdem hat Apple im vergangenen Jahr das iPad Air 2 nicht aktualisiert und mit dem iPad Pro ein Tablet für eine eher spezielle Zielgruppe auf den Markt gebracht. Vor allem aber dürfte ersteres ein Grund sein für die sinkenden Verkaufszahlen, denn die sind schon seit genau zwei Jahren im Sturzflug.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 und Vodafone starten mit der eSIM

o2 und Vodafone starten mit der eSIM. Immer mal wieder haben wir in der Vergangenheit über die eSIM berichtet. Um was geht es dabei? Bei der eSIM handelt es sich nicht etwas um eine physikalische SIM-Karte, wie wir sie heutzutage kennen. Ihr erhaltet bei eurem Mobilfunkprovider eine SIM-Karte, steckt diese in euer Smartphone und los geht es. Bei der sSIM handelt es sich um eine „embedded“ SIM-Karte, also eine SIM-Karte, die fest im Gerät verbaut ist und nicht im klassischen Sinne getauscht werden kann.

o2_esim_installation

o2 und Vodafone starten mit der eSIM

eSIM – Vodafone und o2 machen bei den deutschen Mobilfunkanbietern den Anfang. Dies bedeutet allerdings nicht, dass ihr zukünftig mit eurem Smartphone an einem Mobilfunkanbeiter gebunden seid und nicht mehr wechseln könnt, vielmehr gilt die verbaute eSIM für alle Mobilfunkanbieter und kann grundsätzlich von diesen genutzt werden. Per Software wechselt man von Anbieter A zu Anbieter B und ist deutlich flexibler. Verträge werden trotzdem mit den Providern eingegangen.

Apple setzt beim iPad bereits seit einiger Zeit auf die sogenannte Apple SIM. Vor einiger Zeit kam die Apple SIM auch nach Deutschland. Hier ist es ähnlich. Diese SIM-Karte kann von mehreren Providern genutzt werden und der Kunde ist flexibler. Im Juli letzten Jahres hieß es, dass Apple hinsichtlich der eSIM mit ersten Mobilfunkprovidern verhandelt. Eddy Cue bestätigte wenig später, dass man daran arbeitet die hohen Roaming-Gebühren zu beseitigen.

Früher oder später wird Apple auch beim iPhone eine eSIM verbauen, auf die Kunden ihren Mobilfunkvertrag buchen können. Zurück aber zu Vodafone und o2. So informiert o2 uns am heutigen Tag wie folgt

„Schon in vier Jahren soll es mehr als 35 Milliarden vernetzte Geräte auf der Erde geben und ein Großteil davon möchte sich in Mobilfunknetze einbuchen“, erklärt erklärt Markus von Böhlen, Director Devices, SIM & Logistic von Telefónica Deutschland. „Dieser Ansturm lässt sich nur mit fest eingebauten SIM-Chips bewältigen, die sich bequem per Software konfigurieren lassen. Die eSIM ist damit die Basis für das Internet der Dinge und ein großer Durchbruch für die Mobilfunk-Branche.“

Am Beispiel der Samsung Galaxy Gear S2 classic 3G erklärt o2 die Konfiguration wie folgt

Bei der Samsung Galaxy Gear S2 classic 3G funktioniert das so: Nach dem Kauf installiert ein O2 Guru im Shop den Samsung Gear Manager auf dem kompatiblen Android-Smartphone des Kunden und verbindet es über Bluetooth mit der Smartwatch. Die App scannt dann einen persönlichen QR-Code aus dem zugehörigen Mobilfunkvertrag und startet den Download des verwendeten SIM-Profils, das anschließend über Bluetooth auf der Galaxy Gear S2 classic 3G installiert wird. Sobald dieser Vorgang beendet und der Mobilfunkvertrag aktiviert ist, lässt sich schon das erste Telefonat führen.

Von Vodafone, los geht es am 11. März, ist folgendes zu lesen:

Die eSIM ist ein weiterer wichtiger Schritt in die digitale Zukunft. Sie wird zum Schlüssel für das Internet der Dinge. Hersteller werden noch mehr Geräte und Maschinen noch einfacher miteinander vernetzen. Telekommunikationsanbietern eröffnen sich völlig neue Vermarktungschancen. Und Mobilfunkkunden bietet die eSIM künftig noch mehr Komfort beim Umgang mit zahlreichen Geräten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

YouTV: Barrierefreies Fernsehen für die Ohren

YouTV ist ein Online-Videorekorder, der Fernsehsendungen in der Cloud speichert.


Mit dem „Cloud-Recorder“ zeichnet Ihr alle Sendungen auf, die Euch interessieren. Ihr könnt jederzeit auf rund 10.000 Sendungen der 45 größten deutschen TV-Kanäle zugreifen, die innerhalb der letzten Woche gelaufen sind.

YouTV

Mit dem neuesten App-Update für iPhone und iPad wird nun auch das barrierefreie Fernsehen ausgebaut. Für die rund eine Million Menschen, die hierzulande blind oder sehbehindert sind, steht nun die größte barrierefreie TV-Mediathek Deutschlands zur Verfügung.

Nutzer können dabei einen speziellen Videorecorder aktivieren, der automatisch jeden gesendeten Hörfilm (Sendung mit Audiodeskription) aufnimmt. Die Sendungen sind dann jederzeit als Stream oder Download verfügbar.

Navigation per VoiceOver

Für die Bedienung setzt YouTV dabei auf die VoiceOver-Funktion von iOS, die dem Nutzer alle Navigationselemente vorliest, sobald er die entsprechende Stelle auf dem Touchscreen berührt. Damit ist eine Navigation der App allein über Sprachinformationen möglich.

Auf der Website von YouTV gibt es zudem eine eigene Rubrik für alle ausgestrahlten Hörfilme.

Das Basis-Angebot von YouTV ist kostenlos. Die Abos für die verschiedenen Leistungsumfänge kosten zwischen 5,99 Euro und 14,99 Euro im Monat. Am interessantesten dürfte dabei das Pro-Paket für 7,99 Euro sein.

YouTV - Mediathek für TV und Fernsehen YouTV - Mediathek für TV und Fernsehen
(10)
Gratis (universal, 15 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.2.)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(21)
0.99 € Gratis (universal, 58 MB)
Table Top Racing Premium Edition Table Top Racing Premium Edition
(89)
0,99 € Gratis (universal, 145 MB)
TABLE TOP RACING TABLE TOP RACING
(81)
0,99 € Gratis (universal, 240 MB)
Please, Don Please, Don't Touch Anything
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 46 MB)

Please dont touch anything Screen

Broken Age ™ Broken Age ™
(19)
9,99 € 4,99 € (universal, 2413 MB)
OTTTD OTTTD
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 112 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(21)
9,99 € 7,99 € (iPad, 1702 MB)
Warhammer 40,000: Deathwatch - Tyranid Invasion
(131)
1,99 € Gratis (universal, 800 MB)
Don Don't Run With a Plasma Sword
(2)
0,99 € Gratis (universal, 61 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Youda Survivor (Full) Youda Survivor (Full)
(10)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 140 MB)
Youda Survivor HD (Full) Youda Survivor HD (Full)
(15)
4,99 € 1,99 € (iPad, 125 MB)
Finding Teddy Finding Teddy
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Skill Game Skill Game
(2)
2,99 € Gratis (universal, 24 MB)
The Lost World HD The Lost World HD
(20)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Petteia Petteia
(1)
4,99 € 0,99 € (iPad, 19 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
2,99 € 0,99 € (iPad, 37 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet Farm Frenzy 3 – Eisgebiet
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 59 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 43 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 271 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(177)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 603 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party!
(46)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 55 MB)
Grand Theft Auto: Liberty City Stories
(12)
6,99 € 3,99 € (universal, 1279 MB)
Blek Blek
(96)
3,99 € 2,99 € (universal, 52 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(59)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
The Mesh The Mesh
(123)
2,99 € 1,99 € (universal, 93 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 207 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(272)
6,99 € 0,99 € (uiversal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(132)
6,99 € 3,99 € (universal, 586 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(81)
6,99 € 3,99 € (universal, 790 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(51)
2,99 € 1,99 € (universal, 71 MB)
Pizza Vs. Skeletons Pizza Vs. Skeletons
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 396 MB)
Oh! Edo Towns Oh! Edo Towns
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Pocket League Story Pocket League Story
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Memory Palace Game Memory Palace Game
(12)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 87 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Doug dug. Doug dug.
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Moby Moby's Revenge
(2)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Armadillo Goldrausch Armadillo Goldrausch
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Hitman: Sniper
(14)
4,99 € 1,99 € (universal, 354 MB)
Flewn Flewn
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 230 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Space Expedition: Classic Adventure
(6)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.2.)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Lerne Spanisch mit EasyLang Pro Lerne Spanisch mit EasyLang Pro
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 43 MB)
Week Agenda Ultimate Week Agenda Ultimate
(4)
0,99 € Gratis (universal, 3.6 MB)
Quick Fav Dial - Telefon Kurzwahl/Direktwahl Manager: schneller ...
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPhone, 22 MB)
SpinArt SpinArt
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Creative Writer - Fun! Easy! Write! - Ideas for Writing and Texting ... Creative Writer - Fun! Easy! Write! - Ideas for Writing and Texting ...
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 36 MB)
PDF Converter - Dokumente, Webseiten und Fotos als PDF speichern PDF Converter - Dokumente, Webseiten und Fotos als PDF speichern
(23)
6,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
iWriter iWriter
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 10 MB)
RayLab RayLab
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 8.6 MB)

VLC Remote Screen

FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG FineScanner PRO - scanner und dokumentenerkennung in PDF und JPG
(1)
39,99 € 3,99 € (universal, 22 MB)
Splitfari - Split View Browser Companion Splitfari - Split View Browser Companion
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 3.1 MB)
Ambee for Philips hue Ambee for Philips hue
(5)
0,99 € Gratis (iPhone, 61 MB)

Foto/Video

FaceFilm Pro FaceFilm Pro
(5)
4,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(11)
8,99 € Gratis (universal, 7 MB)

Musik

VocaLive VocaLive
(1)
19,99 € 9,99 € (iPhone, 45 MB)
76 Synthesizer 76 Synthesizer
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 35 MB)
VocaLive for iPad VocaLive for iPad
(1)
19,99 € 9,99 € (iPad, 57 MB)
SampleTank SampleTank
(1)
19,99 € 9,99 € (iPad, 988 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPad, 724 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPad, 475 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (iPad, 520 MB)

Kinder

Kleine Bauarbeiter - Bagger, Laster und Kran für Kinder Kleine Bauarbeiter - Bagger, Laster und Kran für Kinder
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 109 MB)
Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(6)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 379 MB)
Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder Schlaf gut! HD - Gute Nacht Geschichte für Kinder
(6)
2,99 € 0,99 € (iPad, 268 MB)
Mein Flughafen Wunderwimmelbuch Mein Flughafen Wunderwimmelbuch
(20)
3,99 € 2,99 € (universal, 300 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(51)
3,99 € 0,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum das erste iPhone so langsam war - und wie wichtig Apples Chip-Entwicklung wurde

Das erste iPhone revolutionierte zwar einen gesamten Markt, brachte aber dennoch auch ausgeprägte Schwächen mit , derer sich Apple voll bewusst war. Dazu zählte das Fehlen einer Front-Kamera, recht niedrige Akkulaufzeit, langsame Mobilfunkanbindung (nur EDGE statt UMTS) sowie zu schwache Rechen- und Grafikleistung - verglichen mit dem, was Apples interne Ziele eigentlich vorsahen. Einem Apple-I...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.2.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

IP Scanner Home IP Scanner Home
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4.9 MB)
UV - Ultraviolett UV - Ultraviolett
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (4 MB)
Super PhotoCut Super PhotoCut
(4)
14,99 € 0,99 € (11 MB)
Lingvo Dictionary Lingvo Dictionary
Keine Bewertungen
39,99 € 19,99 € (1517 MB)
Englischunterricht Prof Englischunterricht Prof
Keine Bewertungen
8,99 € 2,99 € (32 MB)
PDF Compress Expert PDF Compress Expert
(2)
2,99 € Gratis (1.9 MB)

PDF Compress Expert

Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(1)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
(6)
39,99 € 24,99 € (105 MB)

Spiele

Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten Das Schwarze Auge – Satinavs Ketten
(12)
21,99 € 4,99 € (5557 MB)
Memoria Memoria
(6)
21,99 € 4,99 € (8980 MB)
Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 9,99 € (6743 MB)
Deponia Deponia
(8)
21,99 € 4,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 4,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 4,99 € (3556 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(9)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 24,99 € (5527 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Beta 3 macht das iPhone 5S ein bisschen schneller

ios93

Wir wurden schon einige Male gefragt bzw. angeschrieben, ob die neueste Beta-Version von iOS 9.3 wirklich so gut ist, wie allgemein behauptet wird. Speziell die etwas älteren Geräte sollen von der neuen Software profitieren und gefühlt etwas schneller und auch stabiler werden. Wir haben hierzu ein kleines Video gefunden, welches einen Benchmark-Test mit dem iPhone 5S durchführt, um zu zeigen wie „schnell“ das iPhone 5S durch die neue Software wird. Es lässt sich feststellen, dass die Leistung gefühlt sicherlich etwas angestiegen ist und auch die Bedienung flüssiger funktioniert. Wer sich aber einen enormen Leistungszuwachs erhofft, wird etwas enttäuscht werden.

Unserer Ansicht nach hat Apple zwar die Animationen deutlich flüssiger gemacht und auch die Öffnungszeiten von Apps scheinen sich verbessert zu haben. Dies lässt den Eindruck entstehen, als wäre das gesamte System etwas schneller geworden. Wenn man aber auf die nackten Zahlen vertraut, hat sich im Bereich der CPU nur sehr wenig bis nichts getan. Dennoch sind wir der Meinung, dass Apple hier gute Arbeit geleistet hat und wir mit einer soliden Software rechnen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype schaltet Gruppen-Videogespräche in iOS-App frei

Im Laufe der kommenden Tage, das hat Microsoft soeben offiziell verkündet, werden Gruppen-Videogespräche auch in den mobilen Apps für Skype freigeschaltet. Damit folgt das Unternehmen seiner Ankündigung vom Januar.

Today, we’ve started rolling out group video calling on iPhone, iPad and Android phones and tablets in Western Europe and North America and we expect to have completed our roll-out to these markets over the next week or so. We plan to be fully available worldwide in March.

Bei den Gruppen-Videogesprächen können bis zu 25 Teilnehmer mitmachen. Die Person, die gerade redet, wird dabei zentral in der Mitte angezeigt.

Mit der Funktion steht Microsoft nicht alleine auf dem Markt, ist aber mit 300 Millionen Nutzern der größte Anbieter: Lediglich Google Hangout unterstützt derartige Konferenz noch – allerdings nur mit 10 Teilnehmern. Apples Facetime kann noch keine Videogespräche in einer größeren Gruppe veranstalten. Hier besteht also noch Nachholbedarf für Cupertino.

WP-Appbox: Skype für iPhone (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UXCopyFile 4.3.3 - $3.99



UXCopyFile is a tool to reliable copy large amounts of data and leaves the Finder free for other purposes.



Version 4.3.3:
  • Minor bug fix


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacBook, iPad, iPhone: Gravis mit neuer Rabatt-Aktion

Auf eBay hat Gravis eine neue Rabatt-Aktion mit MacBook, iPad und iPhone gestartet.

Für kurze Zeit senkt Gravis bei diversen Apple-Produkten und entsprechendem Zubehör die Preise. Schaut doch einfach mal, ob etwas für Euch dabei ist:

Gravis Apple Deal

Unter dem Motto „Click & Collect“ könnt Ihr die Produkte auf eBay bestellen und direkt vor Ort bei Gravis abholen. Wer das nicht möchte, kann sich die gekauften Produkte auch versandkostenfrei nach Hause liefern lassen. Unter anderem findet Ihr in der Aktion:

  • MacBook Pro bis 18 % reduziert
  • iPad Pro bis 11 % reduziert
  • kabelloses Keyboard bis 20 % reduziert
  • Joby-Smartphone-Ständer 33 % reduziert
  • iPhone 6s 4 % reduziert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 75.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

TinyURL 2.1.3 - $1.99



TinyURL takes the URL from the current Safari webpage and returns the TinyURL of it, pasted to the clipboard.



Version 2.1.3:
  • Added TinyURLService for installation
  • Added agent mode, available trough droplet function


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20 neue Level für Physik-Puzzle „Cut the Rope: Magic“

Der heutige Spiele-Donnerstag bietet nicht nur viele neue iOS-Spiele, sondern auch einige interessante Updates. So wie für Cut the Rope: Magic (AppStore).

Der jüngste Teil der beliebten Physik-Puzzle-Reihe hat das erste Update seit dem Release im vergangenen Dezember erhalten. 20 neue Level mit einem neuem Alter Ego für Om Nom, ein feuerspeiender Drachen, bietet dieses allen Puzzle-Freunden und Fans des kleinen, grünen Vielfraß.

Cut the Rope: Magic bietet gewohnten Puzzlespass

Mit dem neuen Levelpaket steigt die Levelanzahl des im AppStore mit sehr guten 4,5 Sternen bewerteten Physik-Puzzles auf stolze 120 Stück an. Damit solltet ihr eine ganze Weile beschäftigt sein. Vor allem dann, wenn ihr den Ehrgeiz habt, in jedem Level die volle Sternewertung zu erhalten und komplett ohne die optionalen Lösungshilfen per IAP auszukommen.

Prinzipiell ist es in Cut the Rope: Magic (AppStore) wie in jedem anderen Spiel der Reihe auch. Ihr müsst per Wischer die dem Spiel den Namen verleihenden Seile durchschneiden, um am Ende Om Nom mit einem Bonbon zu füttern. In den verschiedenen Levelpacks kommen immer wieder neue Gameplay-Elemente hinzu, die für Abwechslung und neue Herausforderungen sorgen.

Om Nom kann zaubern

Das Besondere am Magic-Teil ist, dass ihr Om Nom per Tap wie von Zauberhand verwandeln könnt. Dann schwebt er wie ein Vögelchen durch die Lüfte, schrumpft zu einem Mini-Om Nom, verwandelt sich in eine Käse liebende Maus etc. Der Einsatz dieser magischen Fähigkeiten ist limitiert und muss (wie alles andere im Spiel) im richtigen Moment eingesetzt werden.

Das neue Verwandlungstalent von Om Nom bringt frischen Wind in das beliebte Physik-Puzzle-Gameplay und macht Cut the Rope: Magic (AppStore) wieder zu einem gelungenen Ableger der mittlerweile mehr als 750 Millionen mal heruntergeladenen Cut-the-Rope-Reihe. Der Download kostet lediglich 99 Cent, weitere Kosten müssen nicht hinzukommen, wenn ihr euch talentiert anstellt. Insgesamt ein tolles Physik-Puzzle, dessen Download wir empfehlen können. Wer vorher noch ein paar weitere Informationen sucht, liest am besten unseren Test.

Der Beitrag 20 neue Level für Physik-Puzzle „Cut the Rope: Magic“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StartupChimeMute 2.1.6 - $3.99



StartupChimeMute mutes the startup chime on OS X. The process can also be undone with the included deinstaller. The application is not required to run after installation.



Version 2.1.6:
  • Fixed a bug which prevented the app from working properly on certain configurations


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RunOnly 4.4.8 - $3.99



RunOnly lets you make run-only AppleScripts applications with ease. Drop an AppleScript or an AppleScript application on the RunOnly icon, and it will guide you through the replace-or-move process. It works with .scpt, .scptd, and AppleScript programs.



Version 4.4.8:
  • Added document recognition
  • Bug fix


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

png2icns 1.1.2 - $3.99

png2icns converts PNG files to ICNS files at the following sizes:

  • 16x16
  • 16x16@2x
  • 32x32
  • 32x32@2x
  • 128x128
  • 128x128@2x
  • 256x256
  • 256x256@2
  • 512x512
  • 512x512@2


Version 1.1.2:
  • Added document recognition


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PassPGen 2.1.2 - $2.99

PassPGen creates as many random pass codes of any length you like, and stores them as a text file in ASCII or UTF8.



Version 2.1.2:
  • Choose tokens to create your passwords
  • Fix an error which caused some ASCII tokens not to be accepted for passwords


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten bei Netto: Ab Donnerstag mit bis zu 20 Prozent Rabatt

Nach der letzten Aktion am vergangenen Freitag kann bei Netto auch in dieser Woche ordentlich gespart werden. Es gibt bis zu 20 Prozent Rabatt.

iTunes Netto

Update am 18. Februar: Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist, ist die Aktion bei Netto heute gestartet und läuft noch bis Samstag. Viel Spaß beim Sparen!

Das hätte die kürzeste News aller Zeiten werden können, denn immerhin liefert Netto auf dem Angebots-Flyer bereits alle wichtigen Informationen rund um die aktuelle iTunes-Aktion: Die Rabatte werden ordentlich aufgelistet und die Aktionstage direkt im Kalender markiert. Was bleibt da für uns überhaupt noch zu tun?

Beispielsweise ein kleiner Hinweis auf die Tatsache, dass ihr noch ein bisschen mehr sparen könnt. Wenn ihr in der vergangenen Woche bereits bei Netto zugeschlagen und euch neben den 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten auch die 200 Bonus-Punkte für die Deutschland-Card gesichert habt. Das sind umgerechnet 2 Euro, die sich natürlich auch auf die aktuelle Aktion anrechnen lassen.

Zudem haben wir in der vergangenen Woche vereinzelt Mails von Nutzern erhalten, in denen Netto-Filialen es keinen Rabatt gab. Die Erklärung dafür ist denkbar einfach: Auch in dieser Woche könnt ihr nur in Netto-Märkten mit dem gelb-roten Logo zuschlagen, eine Marktsuche gibt es auf dieser Webseite.

Dass ihr vorzugsweise auf die 50 Euro iTunes-Karte setzen solltet, muss ich an dieser Stelle wohl nicht mehr verraten. 20 Prozent Rabatt sind seit langer Zeit das Ende der Fahnenstange, eine bessere Aktion (abgesehen von den Bonus-Punkten in der vergangenen Woche) gab es in diesem Jahr noch nicht.

Der Artikel iTunes-Karten bei Netto: Ab Donnerstag mit bis zu 20 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recycling: Wie Apple alte iPhones pulverisiert

Bei mittlerweile über 570 Millionen verkauften iPhones hat Apple die Zerstörung von Altgeräten fast so minutiös optimiert wie die Fertigung. Was also passiert mit einem iPhone, das vom Kunden im Apple Store abgegeben wird und nicht mehr für den Verkauf als Gebraucht-Gerät taugt? Ein aktueller Bericht verfolgt den Weg zurück nach China, wo das Recycling von Apple-Geräten ein Geschäft mit Zukunft ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FinderWindowReset 4.2.3 - $2.99

FinderWindowReset lets you first choose two default folders. When starting this app, all other Finder windows will close and two windows with the chosen default folders will open. Place this app in the Finder symbol list and click it whenever you get lost in a clutter of Finder and Info windows.



Version 4.2.3:
  • Performance improvement


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonnet kündigt SSD-Laufwerk mit Thunderbolt-3-Schnittstelle an

Die im Juni letzten Jahres von Intel vorgestellte Thunderbolt-3-Schnittstelle bietet mit 40 Gbit pro Sekunde einen doppelt so hohen Datendurchsatz wie Thunderbolt 2. Nun kündigte Sonnet Technologies ein Thunderbolt-3-basiertes SSD-Laufwerk an.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EZipMaker 1.6.1 - $3.99



EZipMaker zips files and encrypts them with a user-selectable password. All done with only OS X's built-in tools.



Version 1.6.1:
  • Bug-fix for some tokens not being accepted for passwords


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Forderung: Apple erhält massive Rückendeckung von namhaften Tech-Größen

FBI-Forderung: Apple erhält massive Rückendeckung von namhaften Tech-Größen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der offene Brief von Apple an seine Kunden, von dem wir Euch gestern berichtet haben, zieht immer weitere Kreise. Apple erklärte darin, warum sie nicht bereit seien, für das FBI […]

Der Beitrag FBI-Forderung: Apple erhält massive Rückendeckung von namhaften Tech-Größen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

defaults 2.1.6 - $3.99



defaults helps restore sanity when deleting preference files does not reset an application's settings. It helps by resetting the application's defaults entry. The program shows the index of defaults, and provides for importing, deleting, or reading them. Alternatively, it allows you to choose a preference file for importing, deleting, or reading to "defaults".



Version 2.1.6:
  • Enhanced user experience


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI-Streit: Apple erhält Rückendeckung

Im Streit zwischen Apple und dem FBI, erhält der iPhone-Hersteller nun Rückendeckung aus dem Tech-Bereich. Wie wir gestern bereits berichteten, schrieb Apple-CEO Tim Cook in einem offenen Brief, dass die Forderung des FBIs ein Schritt sei, der die Sicherheit der eigenen Kunden gefährde. Demnach kündigte der Apple-Chef entschiedenen Widerstand an. Mit dieser Meinung steht Cook […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CompactImage 1.5.2 - $3.99



CompactImage lets you shrink SparseImage and ImageBundle files--which expand during usage--to the size they actually need to be.



Version 1.5.2:
  • Added document recognition


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook und Ive in der Vogue - Apple Watch als Teil der Modewelt

Apple-CEO Tim Cook und Chefdesigner Jonathan Ive standen dem Modemagazin Vogue für ein Interview zur Verfügung. Mit dem Startschuss der Apple Watch ist Cupertino in den Fokus der Modeindustrie geraten und preist das die Uhr nicht nur als technisches Werkzeug, sondern auch als Lifestyle-Objekt an. Das ist neues Terrain für die beiden Apple-Veteranen. „Vor neun Jahren, bevor es das iPhone gab, wa...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Live jetzt auch in Deutschland gestartet

Das neue Feature „Facebook Live“ kann jetzt auch in Deutschland genutzt werden.

Mit der Funktion könnt Ihr – ähnlich wie bei Periscope – Live-Videos auf Facebook streamen. Bisher war das nur in den USA, England, Australien, Neuseeland, Japan, Schweden, Dänemark und Norwegen möglich.

Facebook Ansicht

Nun rollt Facebook die Option auch hierzulande für Besitzer von iPhone und iPad aus.

Um ein Live-Video zu streamen, geht Ihr so vor:

-> „Was machst du gerade?“ anklicken

-> in der Leiste unten das Symbol ganz rechts anklicken

-> danach Beschreibung erstellen

-> Personenkreis auswählen, der das Video sehen darf

-> dann live gehen

Facebook Facebook
(260)
Gratis (universal, 106 MB)
Periscope Periscope
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 17 MB)

Facebook live

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Chip-Boss: Erstes iPhone mit Teilen von Samsungs DVD-Player

Johny Srouji ist bei Apple verantwortlich für die Entwicklung der in den Geräten zum Einsatz kommenden Chips. In einem lesenswerten Interview mit dem Magazin Bloomberg hat er nun einige spannende Details verraten.

johny-srouji-2000x1200

Darunter unter anderem der Punkt, dass das im Herbst letzten Jahres veröffentlichte iPad Pro deutlich verspätet den Markt erreichte. Ursprünglich wollte man es schon im Frühjahr herausbringen – mit einem A8X-Chip, der auch schon im iPad Air 2 zum Einsatz kommt.

[…] Aber durch die Verspätung würde das iPad Pro parallel zum iPhone 6s auf den Markt kommen, das wiederum einen schnelleren A9-Chip in sich trägt. […] Damit hätte das iPad Pro sehr schwach ausgesehen. Daher hat die Chip-Abteilung innerhalb eines halben Jahres einen neuen Tablet-Prozessor, den A9X, gefertigt und marktreif gemacht.

Erstes iPhone mit Teilen von Samsungs DVD-Player.

Auch den Weg zurück in die weitere Vergangenheit geht Srouji in dem Interview. Dabei ist eine interessante Anekdote vom ersten iPhone: Demnach konnte das Gerät nicht so stark werden, wie ursprünglich erhofft, da sich Apple Prozessoren und Teile von vielen Produzenten zusammensuchen musste und der Stand damals noch nicht so fortschrittlich war.

Im ersten iPhone kamen beispielsweise Teile von Chips zum Einsatz, die Samsung in seinen DVD-Playern verwendete

Auch musste man auf eine Frontkamera verzichten sowie auf den Funkstandard 3G. Diese Enttäuschung aber brachte SteveJobs damals zu dem Entschluss, eigene Chips zu fertigen, um unabhängiger zu sein. Eine sehr gute Entscheidung, wie sich heute herausstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thumb.Run im Test: Kurzweiliges, aber spaßiges Wettrennen

Heute haben es wieder viele Spiele in den App Store geschafft. Eines davon ist Thumb.Run, das wir euch genauer vorstellen wollen.

thumb run 2

Nachdem ich vorhin drei Spiele ausprobiert und direkt wieder gelöscht habe, bin ich bei Thumb.Run (App Store-Link) hängen geblieben. Thumb.Run wird zum Start mit 33 Prozent Rabatt angeboten und kostet 1,99 Euro, ist 158 MB groß und funktioniert auf iPhone und iPad.

Thumb.Run ist wirklich bezaubernd. In insgesamt drei toll gestalteten Welten, müsst ihr mit euren Charakteren gegen Gegner antreten. Ziel jeden Durchlauf ist es, drei Runden möglichst schnell zu absolvieren. Es gibt ein Start-Ziel sowie ein Zwischenziel. Eine Runde gilt dann als absolviert, wenn ihr das Zwischenziel erreicht und danach das Ziel überquert. Wie ihr das macht, bleibt komplett euch überlasen.

Thumb.Run bietet aktuell drei kleine Welten

Die drei Welten sind nämlich so gestaltet, dass mehrere Wege möglich sind. Welcher Weg der schnellste oder beste ist, musst ihr selbst herausfinden. Da die Charaktere über verschiedene Fertigkeiten verfügen, müsst ihr die Routen einfach ausprobieren. Ein Monster kann weiter springen, läuft aber langsamer, das andere ist blitzschnell, kann aber kaum springen.

thumb run

In jedem Level müsst ihr gegen fünf Kontrahenten antreten. Die ersten drei habt ihr schnell gedemütigt, Gegner vier und fünf sind aber richtig hartnäckige. Im ersten Versuch geht hier meist gar nichts, zudem muss euer Lauf wirklich perfekt sein, um die schnellste Zeit zu erzielen. Gesteuert werden die kleinen Protagonisten über einfache Klicks auf die linke und rechte Displayhälfte. Ihr könnt so an Wänden hinauf klettern oder über Gegenstände hüpfen.

Thumb.Run ist ein Premium-Spiel ohne In-App-Käufe

Im Laufe des Spiels sammelt ihr wirklich ausreichend Münzen, mit denen ihr neue Charaktere freischalten könnt, die über bessere Fertigkeiten verfügen, mit denen ihr die stärken Kontrahenten ausschalten könnt. Zudem lassen sich die Eigenschaften verbessern. In-App-Käufe gibt es in diesem Premium-Spiel nicht.

Die drei Welten sind hübsch gestaltet, die Spielzeit jeder Runde ist sehr kurzweilig und beläuft sich auf rund 30 Sekunden. Zum Start sind „nur“ drei Level verfügbar, in denen ihr natürlich mehrfach an den Start geht. Doch schon jetzt hat der Entwickler weitere Level und Charaktere angekündigt, außerdem soll es bald einen lokalen Multiplayer geben. Hier können dann zwei Spieler um die Wette rennen. Das könnte sehr spaßig sein.

Thumb.Run ist ein schönes Spiel, das aktuell noch etwas wenig Inhalte liefert. Die Tatsache, dass der Entwickler auf In-App-Käufe verzichtet, ist positiv hervorzuheben. Werbung gibt es ebenfalls nicht, allerdings könnt ihr ein Video ansehen, um zusätzliche Münzen zu erhalten, was meiner Meinung nach nicht notwendig ist. Thumb.Run bietet schöne Grafiken, ein simples Gameplay, den gewissen Suchtfaktor und eine simple Steuerung. Wenn der Entwickler am Ball bleibt und das eigene Spiel erweitert, wird Thumb.Run noch interessanter.

Thumb.Run im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Thumb.Run im Test: Kurzweiliges, aber spaßiges Wettrennen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Spaß: Rayman Classic landet im App Store

rayman-classic-header20 Jahre Rayman: Aus diesem Anlass hat Ubisoft mit Rayman Classic die Originalversion des Spielehits aus dem Jahr 1995 für iPhone und iPad veröffentlicht. Der Jump’n’Run-Klassiker landet in unveränderter Originalversion im App Store für iOS. Dementsprechend müsst ihr eure Erwartungen an die Spielegrafik etwas zurückschrauben, den mit Blick darauf etwas satten Preis von 4,99 Euro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter integriert GIF-Suche

Twitter

Neben Fotos und Videos können Nutzer in einen neuen Tweet künftig auch bewegte GIFs aus dem großen Fundes zweier Anbieter einfügen. 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.2.16

Bildung

WP-Appbox: ?????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ?????? ????? ???????-???????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Word Spank (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Timpii de conducere (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Creative Writer - Fun! Easy! Write! - Ideas for Writing and Texting - Flow of Words, Poetry and Lyrics (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Swiggles Colors (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Learn Spanish Words for Toys : Spanish Playground (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Spanish Playground Learning Games for Kids Fruit - Learn Spanish with Educational Games for Spanish Words (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tennessee Driving Test Prep – Practice Questions for the Written Permit Exam (Free) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Egyptian Multiplication Method (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: AdBlockX (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: KeroRemote (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Find My Parked Car (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Schuld Schneeball - zahlen Sie Ihre Schulden Finanzrechner (2,99 €, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Video-Lux (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DRAGON SCALES (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Happy Easter Picture Frames (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Halftone Art (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Depello - selective color highlighter and grayscale splash effects editor (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crop Video (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Free Video/Music - Player Streaming & Playlist Manager & Streamer Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PAGE UP - Design your own story (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: SportKickTimer (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: SimpleLife-??? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: How It's Made: Star Wars edition (1,99 €, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: NandaNocNic (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MyPreemie app (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Pet Guides (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HUNDAR (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Week Agenda Ultimate (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Discover Soil (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: RideJumper - LIRR (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: AreWeIn? Biz (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Spiele™ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: LUA (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Didi Jam (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Space Story (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: JustAvoidThem (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Slootje over (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: GM4L Back Skeleton (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SquirrelWarz - Cute Strategy Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mouse Shot - Protect The Mouse Puzzle Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ??-???? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dropsey HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: canabalt - crazy pixelman (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Series Game for Apple Watch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Candy Castro's Puzzle (2,99 €, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: SpinArt (Kostenlos*, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: TranslateSafari 2 - Translate & Speak Extension for Safari (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet in China – Wann kommt der Bezahldienst zu uns?

Seit dem heutigen Donnerstag steht Apple Pay in sieben Ländern und Hongkong zur Verfügung – darunter auch zwei europäische Länder. Nach Deutschland hat es Apple Pay aber immer noch nicht geschafft. Die Gründe hierfür sind unklar, denn eigentlich spricht nichts dagegen den Bezahldienst auch bei uns einzuführen. Bisher hat Apple aber noch nicht einmal einen Termin durchsickern lassen, an dem Apple Pay in Deutschland starten könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tennis Champs Returns: Amiga-Klassiker feiert Revival im AppStore

Mit Tennis Champs Returns (AppStore) hat Uprising Games das klassische Tennisspiel „Tennis Champs“ wiederbelebt.

20 Jahre nach der Veröffentlichung des Originals auf der Amiga könnt ihr erneut eure virtuelle Tenniskarriere starten. Voraussetzung ist, dass die im Download kostenlose Universal-App den Weg auf eure iPhones oder iPads findet. Viel freien Speicherplatz braucht ihr dafür nicht, denn der Download ist lediglich rund 25 Megabyte groß.
Tennis Champs Returns iOS
Habt ihr die Nationalität und das Aussehen eures Charakters entsprechend euren Wünschen angepasst, wartet erst einmal ein mehrteiliges Tutorial auf euch, das euch in die Steuerung einführt. Zunächst werden ein paar Aufschläge geübt, dann Grundschläge, Laufen und mehr. Ihr solltet euch auf jeden Fall die Zeit nehmen, um das Tutorial durchzuspielen und euch mit der durchaus komplexen Steuerung vertraut zu machen. Sonst habt ihr später in der Karriere keine Chance!
Tennis Champs Returns iPhone
Gelenkt wird sowohl euer Spieler als auch die Schlagrichtung über einen Joystick in der linken, unteren Ecke des Displays. Rechts gibt es zwei Buttons zum Schlagen, einen für sichere und einen für schnelle Schläge. Je nachdem, wie lange ihr diese drückt, desto präziser wird euer Schlag. Zudem könnt ihr Topspin und Slice durch Wischer nach oben und unten über den Schlagen-Button ausführen. Es kommt sehr aufs Timing, um die Bällte sauber zu treffen und in die Richtung zu schlagen, in die man gerne möchte. Von daher ist hier durchaus etwas Übung gefragt. Kleiner Tipp: Netzangriffe führen oft zum Punkterfolg.

Tennis Champs Returns bietet umfangreiche Karriere

Da die ersten Gegner in der 200 Spieler umfassenden Karriere mit vielen verschiedenen Turnieren aber eher Trainer denn Herausforderer sind, habt ihr hier Zeit, mit euren Aufgaben zu wachsen. Zudem bietet das Spiel auch einen Quick-Match-Modus und täglich wechselnde Herausforderungen. Was doch am Anfang etwas verwirrend ist, ist die Tatsache, dass das Spiel auch Seitenwechsel bietet. Das gehört zum Tennis dazu wie Ball und Schläger, klar. Das dabei der Spieler aber auch wirklich die Seite wechselt, also mal vorne auf dem Display und mal hinten spielt, bedarf doch einer kurzen Eingewöhnungsphase.
Tennis Champs Returns iPad
Tennis Champs Returns (AppStore) schafft es durchaus, den Charme des 20 Jahre alten Klassikers beizubehalten. Animationen, Spielphysik, KI und Steuerung wurden überarbeitet, der Retro-Look aber beibehalten. Entgegen dem Original ist die neue Version ein F2P-Modell mit In-App-Angeboten für Münzen, mit denen ihr Verbesserungen und Energie für euren Spieler kaufen könnt. Zudem gibt es gelegentliche Werbeeinblendungen, die ihr aber durch verschiedene In-App-Angebote zusammen mit weiteren Vorteilen deaktivieren könnt. Witziges Tennisspiel, dass sich alle Fans der Sport-Art und von Retro-Spielen gerne anschauen können.

Der Beitrag Tennis Champs Returns: Amiga-Klassiker feiert Revival im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay ab sofort in China verfügbar

Apple Pay ab sofort in China verfügbar. Mitte Dezember 2015 kündigte Apple an, dass das Unternehmen mit China UnionPay eine Partnerschaft eingegangen sei, um Apple Pay nach China zu bringen. Zum damaligen Zeitpunkt hieß es, dass man Apple Pay so früh wie möglich im Jahr 2016 nach China bringen möchte. Vor wenigen Tagen wurde es bereits gemunkelt, nun ist es offiziell. Apple Pay startet heute in China.

Apple Pay

Apple Pay ab sofort in China verfügbar

Apple informiert, dass Händler ab sofort Apple Pay für Kunden in China anbieten können, um ihnen einen einfachen, sicheren und privaten Weg zu ermöglichen, mobile Bezahlungen vorzunehmen. Dabei können Apple-Nutzer ihre China UnionPay Kredit- und Guthabenkarte hinterlegen, um mit dieser via Apple Pay zu bezahlen.

Der Schritt, Apple Pay in China an den Start zu bringen, ist ein sehr wichtiger für Apple. China ist beim Umsatz mittlerweile Apples zweit-wichtigstes Land hinter den USA. In Kürze werden die Umsätze in China vermutlich die Umsätze in den USA übersteigen.

Genau das bestätigt Apple Pay Chefin Jenniger Bailey gegenüber Reuters

„Wir glauben, China könnte unser größer Apple Pay Markt werden.“

Bei Händlern vor Ort können Apple Nutzer in China ab sofort mit dem iPhone 6S (Plus), iPhone 6 (Plus) und der Apple Watch bezahlen. Online kann zusätzlich mit dem iPad Air 2, iPad mini 4, iPad mini 3 und iPad Pro via Apple Pay bezahlt werden. 80 Prozent aller in China ausgegebenen Kredit- und Guthabenkarten können mit Apple Pay genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten günstiger: Ab heute bis 20 Prozent Rabatt

Eine kurze Erinnerung: Ab heute gibt es bis zu 20 Prozent Rabatt bei iTunes-Karten.

Wir hatten schon am letzten Samstag vorab informiert, jetzt der Reminder: Netto (Filialfinder) bietet ab heute, Donnerstag, 18. Februar, bis Sonnabend, 20. Februar, günstigere iTunes-Karten an. Hier die Staffelung:

  • 15 Euro für 13,50 Euro (minus 10 %)
  • 25 Euro für 21,25 Euro (minus 15 %)
  • 50 Euro für 40 Euro (minus 20 %)

Wie immer könnt Ihr das Guthaben im App Store, iTunes Store oder Mac App Store ausgeben (danke an Anni und Markus).

Netto iTunes Karten ab 18.2.2016

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar zur iPhone-Entsperrung: Apples rote Marketing-Linie

Apple

Kunden, Forenkommentatoren und Aktivisten mögen Apples Entscheidung, das iPhone eines Terroristen nicht zu knacken, ruhig beklatschen. Dahinter steckt aber eine nicht mal clevere, sondern zum Überleben des Konzerns notwendige Marketing-Strategie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Timely: Zeiterfassung per Web, Mac, iPhone und Apple Watch

timelyTimely ist eine Zeiterfassung und Aufgabenplanung, die bisher als App für iPhone und Apple Watch verfügbar war. Zudem war per Web eine Übersicht und Bearbeitung der Daten auf beliebigen Desktops verfügbar. Seit gestern findet ihr nun im Mac AppStore eine kleine Menüleistenerweiterung, die euch auch am Mac eine schnelle Eingabe von Arbeitsstunden erlaubt. Die neue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music hat mehr als 11 Millionen zahlende Abonnenten

Im Januar berichtete die Financial Times, dass Apple Music mehr als zehn Millionen Abonnenten besitze. Nun gibt es konkrete Zahlen von Apple. In John Grubers Podcast "The Talk Show" verriet Eddy Cue, dass Apple Music erst kürzlich die Marke von 11 Millionen zahlenden Abonnenten überschritten habe....

Apple Music hat mehr als 11 Millionen zahlende Abonnenten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit mit FBI: Apple erhält Unterstützung von Google und WhatsApp, Senatorin droht mit Gesetz

Die Auseinandersetzung zwischen dem FBI und Apple hat vielfältige Reaktionen aus Politik und Wirtschaft hervorgerufen. Während sich das Weiße Haus hinter die Forderung der Bundespolizei stellte und eine Senatorin den Konzern notfalls per Gesetz zur Entsperrung des iPhones zwingen will, erhielt Apple Rückendeckung unter anderem von Google und WhatsApp.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Rechenzentrum in Irland: Apple muss Behörden überzeugen

Neues Rechenzentrum in Irland: Apple muss Behörden überzeugen

Der Konzern plant eine iCloud-Zweigstelle in Galway. Die Arbeiten gehen nur schleppend voran.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump über iPhone-Backdoor: „Was glaubt Apple, wer sie sind?“

Der „Skandal“, falls man ihn so nennen möchte, um das FBI, die Backdoors in Smartphones und Tim Cook, der trotz Gerichtsurteil dem FBI nicht dabei helfen möchte, verschlüsselte iPhone-Daten auszulesen, zieht weitere Kreise. Nun hat sich auch der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump eingeschaltet.

Wie Politico berichtet, war Donald Trump gestern bei Fox and Friends im Fernsehen und hat sich dort darüber geäußert, was er von Apple und der Gerichtsentscheidung hält. Er stehe 100% hinter dem Gericht und was glaube Apple eigentlich, wer sie sind – natürlich müssen sie das iPhone aufschließen, so die Worte Trumps.

Google auf der Seite von Apple

Im Krieg werden aus Feinden ja manchmal Verbündete. Offenbar ist das momentan der Fall, denn Google äußert sich derzeit erschreckend wohlwollend gegenüber Apple. Der Chef der Suchmaschine, Sundar Pichai, hat sich gestern bei Twitter darüber geäußert, dass Hintertüren in Smartphone-Betriebssystemen die Privatsphäre der Anwender gefährden. Er verstehe zwar, dass die Ermittlungsbehörden vor Probleme gestellt werden, wenn sie Daten auslesen wollen, aber einem Hersteller vorzuschreiben, dass er die Daten seiner Kunden hacken müsse, das gehe zu weit.

Offener Brief an Kunden

Das FBI versucht nach den Anschlägen in Kalifornien nach wie vor, an die Daten zu kommen, die einer der Täter auf einem iPhone 5c hinterlassen hat. Da dieses mit einem Code verriegelt ist, ist das FBI noch nicht viel weiter. Ein Richter hat Apple nun dazu verurteilt, das iPhone zu knacken, aber Apple-Chef Tim Cook stellt sich dagegen und will stattdessen lieber über Privatsphäre diskutieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent: System komplett mit Handgesten steuern

Künftige iPhones, Macs und iPads könnten eine neue Sprache erlernen: die Zeichensprache. Ein heute eingereichtes Apple-Patent mit dem Namen „Dreidimensionales Hand-Tracken mithilfe von Tiefensequenzen“ beschreibt die Möglichkeit, mithilfe von einer oder mehreren Kameras den dreidimensionalen Weg von Händen zu berechnen und nachzuvollziehen . Das könnte neue, berührungslose Bedienkonzepte von Ap...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Materialen alter Geräte werden aufwändig recycelt

Apple nimmt alte iPhones an und kümmert sich darum, dass sie richtig recycled werden.

In Hongkong befindet sich eine der großen Recycling-Anlagen, in denen bis zu 85 Prozent der alten iPhones, iPads und Macs wiederverwertet werden. 300 Mitarbeiter arbeiten daran, alle Geräte zu zerstören und die Materialien dann sinnvoll weiter zu verwenden.

A picture taken on November 7, 2014 in Brive, southern France, shows smartphones screens in the Love2recycle.fr recycling company. The company collects and repairs all kind of smartphones before bringing them to the market. AFP PHOTO / NICOLAS TUCAT (Photo credit should read NICOLAS TUCAT/AFP/Getty Images)

iPhone-Recycling ein großes Geschäft

Funktionsfähige Bauteile werden dabei ausgebaut und wiederverwendet. Außerdem ist es für Apple wichtig, dass der iPhone-Müll nicht mit dem von anderen Herstellern vermischt wird, wie Bloomberg berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Filter – Filter & Effekt für Live Foto

Filter für iPhone 6S und 6S Plus verbessert Ihre Live-Bilder mit Premium-Filter und ermöglicht Ihnen, Ihre Live-Fotos auf Ihrer Lieblings-Plattformen zu teilen.

Merkmale und Highlights:

– 18 hochwertige Filter und Zählen
– Bearbeiten der Foto-Größe, Seitenverhältnis, Helligkeit, Kontrast, Sättigung usw. 
– Speichern unter Live-Bildern und Teilen auf Instagram, Facebook, Twitter und Flickr oder über iMessage und E-Mail
– Sie können auch ein Live-Bild wie Lock-Screen und Startbildschirm- Hintergrundbild
– Unterstützung für Video-Export in hoher Qualität

WP-Appbox: Filter - Filter & Effekt für Live Foto (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ChromaGun auf Steam: First Person Puzzler holt die Farbkanone heraus!

Willkommen im Testlabor von ChromaTec: Es gilt, eine neue Farbkanone auszuprobieren. Ihr Einsatz ist dringend vonnöten, um die verzwickten Testkammern wieder verlassen zu können. Ein Schuss aus der Kanone färbt die Wände neu ein. Nur über diesen Kniff lassen sich die gefährlichen WorkerDroids ausschalten, die in jedem Level dem Spieler am Bein knabbern wollen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eSIM: Vodafone & O2 starten eSIM in Deutschland

eSIM: Vodafone & O2 starten eSIM in Deutschland auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Vodafone und O2 starten mit eSIM in Deutschland. eSIM soll Simkarten (nano-SIM, micro-SIM) überflüssig machen, dennoch ist die kleine embedded SIM bisher noch nicht im Smartphone oder iPhone angekommen. Der […]

Der Beitrag eSIM: Vodafone & O2 starten eSIM in Deutschland erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone: Erster Netzbetreiber führt die digitale SIM-Karte in Deutschland ein

Auch bei Apple war eine digitale SIM-Karte, eine sogenannte eSIM, in iPhones und iPads bereits Gegenstand von Diskussionen.

Vodafone

Den Anfang mit dieser neuen Technik macht aber ein anderer, und zwar der Mobilfunkbetreiber Vodafone. Wie das Unternehmen heute verlauten ließ, startet der Provider als erster deutscher Netzbetreiber mit der Vermarktung einer „embedded SIM“, kurz „eSIM“. Als fest eingebauter Bestandteil soll die eSIM eine ganz neue Generation von Mobilfunk-Geräten am Markt etablieren: So können auch Fitness-Tracker oder Smartwatches dank eingebauter eSIM permanent mit dem Mobilfunknetz in Verbindung bleiben. Das erste eSIM-fähige Gerät in Deutschland soll nach Aussage Vodafones Samsungs Smartwatch Gear S2 Classic 3G sein, die das Unternehmen bald in den eigenen Shops anbieten wird.

Einer der Vorteile der fest im Gerät verbauten SIM-Karte: Mit der eSIM entfällt auch der physikalische Austausch einer Plastik-SIM beim Wechsel auf ein neues Gerät. Darüber hinaus bietet sie die Möglichkeit, auch kleinere Geräte, die keinen Platz für eine herkömmliche SIM-Karte haben, mit dem mobilen Internet zu verbinden – wie die oben bereits erwähnten Fitness-Tracker, Smartwatches oder Datenbrillen.

Das Prozedere bei der Einrichtung einer eSIM sollte dank eines zusätzlichen eSIM-Aktivierungscodes, der mit PIN und PUK vom Provider mitgeschickt wird, komplikationslos ablaufen. Auf einer Karte ist dann ein QR-Code abgebildet, der mit dem Smartphone abfotografiert wird. Dadurch wird das persönliche eSIM-Profil aus dem Internet heruntergeladen und dann per Bluetooth auf das entsprechende Gerät geladen, beispielsweise eine Smartwatch. So lassen sich binnen weniger Minuten neue Nutzerprofile auf der eSIM installieren, löschen oder wechseln.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für die eSIM

Auch die Sicherheit kommt bei der eSIM nicht zu kurz. Wie bei der Plastik-SIM gibt es einen sogenannten SIM-Chip, ein eingebautes Speichermodul. Während der Installation wird das eSIM-Profil verschlüsselt, sogenannte asymmetrische Verfahren sichern per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die gesamte Übertragung zwischen Vodafone-Servern und dem Modul. Jedes Gerät kann dabei nur das ihm zugewiesene eSIM-Profil entschlüsseln und installieren.

Ab dem 11. März will Vodafone mit der Vermarktung der Samsung Gear S2 Classic 3G in 60 deutschen Shops starten. Für 20 Euro im Monat erhalten Kunden damit die Smartwatch sowie eine Red+ Allnet-Zusatzkarte, die die Uhr für den Internetzugang über das Datenvolumen der Red-Hauptkarte nutzen kann. Auch weitere Sprachflatrates oder Datentarife sollen verfügbar gemacht werden.

Ob Apple die Technik der eSIM bereits mit der nächsten iPhone- und iPad-Generation einführt, steht auf einem anderen Blatt Papier. Fest steht, dass sich neben Apple auch Samsung an der Standardisierung der Embedded SIM beteiligt und die Markteinführung der programmierbaren SIM-Karte noch in diesem Jahr mit den jeweils aktuellen Geräte-Generationen angestoßen werden könnte. Bereits jetzt gibt es mit der Apple SIM ein ähnliches Modell, mit dem sich Nutzer den passenden Datentarif für ihr Gerät auswählen können. Zwar ist die Apple SIM auch in Deutschland für das iPad Air 2 und das iPad Mini 3 erhältlich, kann aber aufgrund der fehlenden Unterstützung für deutsche Mobilfunkprovider nur im Ausland genutzt werden.

Der Artikel Vodafone: Erster Netzbetreiber führt die digitale SIM-Karte in Deutschland ein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Funktionen für Bürosoftware Office 2016

Microsoft hat der Bürosoftware Office 2016 diverse neue Funktionen und Verbesserungen spendiert. Über die Aktualisierungsfunktion und via Web steht ab sofort das Februar-Update (Version 15.19.1) zum Download bereit.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Swords: actionreiche Schwertkampf-Geschichte erinnert an „Fruit Ninja“

The Swords (AppStore) ist ein heute neu im AppStore erschienenes Actionspiel, dass ihr als Universal-App für 2,99€ auf eure iPhones und iPads laden könnt.

Im Spiel erlebt ihr die Geschichte eines asiatischen Schwertmeisters und könnt die einzelnen Stufen seines Werdens in der deutsch lokalisierten App in vielen schön im Tuschelook dargestellten Szenen miterleben. Aber ihr seid natürlich nicht nur zum Zuschauen verdammt…
The Swords iOS
Denn immer wieder kommen kurze action-Passagen. Zunächst mit ihr als Training per Wischer vorgebene Figuren auf dem Display nachmalen, was das Schwingen eurer Schwertklinge simulieren soll. Je nachdem, welchen der 3 Schwierigkeitsgrade am Anfang gewählt habt, müsst ihr sehr präzise vorgehen und dürft keine Wendepunkt in den verschidenen Formen, die an chinesische Schriftzeichen erinnern, verpassen.

The Swords erfordert flinke Finger

Noch mehr Geschick müsst ihr unter Beweis stellen, wenn ihr euch in Schwerkämpfen anderen Gegnern stellt. Auch diese werden stilisiert auf dem Display dargstellt, indem aus allen Richtungen rote Pfeile aufs Display jagen. Sie gilt es mit Wischern gekonnt zu parieren und so unschädlich zu machen. Erreicht auch nur ein roter Pfeil unbeschadet das gegenüberliegende Displayende, fängt der Kampf von vorne an. VOlle Konzentration und flinke Finger sind definitiv gefordert.
The Swords iPhone iPad
Der Entwickler empfiehlt, beim Spieles für das bestmögliche Spielerlebnis Kopfhörer zu tragen. Dem können wir beipflichten, denn The Swords (AppStore) bietet eine tolle Vertonung mit mitreißender Musik. Die optische Aufmachung kann sich ebenfalls mehr als sehen lassen, ebenso wie das in Grundzügen an Fruit Ninja (AppStore) erinnernde Gameplay.

Der Beitrag The Swords: actionreiche Schwertkampf-Geschichte erinnert an „Fruit Ninja“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Streaming: Magine startet Pay-TV ohne Vertragsbindung

Bereits seit Herbst 2014 bietet das TV Streaming-Portal Magine TV auch Pay-TV-Sender in Deutschland an. Jetzt allerdings haben die Schweden das Angebot nochmal aufgebohrt und neue Pakete geschnürt, die ohne Vertragsbindung auskommen.

Zunächst aber hat man die bereits bekannten Pakete „Basic“ und „Magic“ im Preis etwas nach unten korrigiert. „Basic“ bietet alle 40 relevanten Free-TV-Kanäle aus Deutschland wie RTL, ProSieben, Sat.1 und VOX, davon 25 in HD für 4,99 €/Monat. Die Alternative „Magic“ beinhaltet 70 Fernsehsendern, davon 35 auch in HD, und ist 30 Prozent günstiger zu haben.

Bildschirmfoto 2016-02-18 um 12.17.51

Nun gibt es zwei neue Pakete, bei denen Pay-TV-Sender separat gebucht werden können.

Bildschirmfoto 2016-02-18 um 12.18.19

Für 2,99 Euro monatlich können Kunden beispielsweise „Film & Serie“ abonnieren. Das Bundle vereint die sieben Sender Sat.1 Emotions, kabel eins classics, TNT Film, Sony Entertainment TV HD, AXN HD, Animax und den Universal Channel HD. Außerdem neu ist das „Kids„-Paket mit den Sendern Boomerang, Cartoon Network, Nick Jr., Fix & Foxi und ducktv. Alle Pakete lassen sich monatlich kündigen, was ein großer Vorteil gegenüber den gängigen Möglichkeiten ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Bis zu 20 Prozent günstiger bei NETTO

NETTO scheint es in diesem Monat besonders gut mit App Store und iTunes Store Kunden zu meinen. Zum dritten Mal bietet der Discounter im Februar 2016 iTunes Karten mit Rabatt an. Anfang dieses Monats gab es bis zu 15 Prozent Rabatt, in der letzten Wochen gab es 15 Prozent Rabatt sowie 200 Zusatzpunkte bei der Deutschland Card und in dieser Woche erhaltet ihr bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes Karten.

netto150216

iTunes Karten: Bis zu 20 Prozent günstiger bei NETTO

Ab dem heutigen Donnerstag (18.02.) und bis kommenden Samstag (20.02.2016) könnt ihr iTunes Karten bei NETTO günstiger kauden. Je nach ausgewählter iTunes Karte sind bis zu 20 Prozent Rabatt drin. Für die 15 Euro iTunes Karte bezahlt ihr nur 13,50 Euro (10 Prozent Rabatt), für die 25 Euro iTunes Karte werden nur 21,25 Euro fällig (15 Prozent Nachlass) und die 50 Euro iTunes Karte kostet nur 40 Euro (20 Prozent reduziert).

Das iTunes Guthaben könnt ihr im App Store, iTunes Store, iBookstore und Mac App Store zum Kauf von Apps, Musik, TV-Serien, Filme etc. einsetzen. Auch Apple Music könnt ihr so bezahlen und Geld sparen. Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite Rabattaktion von NETTO. (Danke für eure Hinweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eSIM-Premiere: Vodafone und Samsung bieten Smartwatch mit integrierter SIM-Karte an

vodafone-Gear-S2Vodafone will am 11. März als erster deutscher Netzbetreiber mit der Vermarktung der eSIM beginnen. eSIM steht für „embedded SIM“, anstatt der gewohnten Plastikkarten wird künftig ein mit erweitertem Funktionsumfang ausgestatteter Chip direkt in Endgeräte eingebaut. eSIM-Aktivierungskarte von Vodafone Der entscheidende Vorteil für Endkunden liegt bei der damit verbundenen größeren Flexibilität. Die mit einer eSIM […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Start in China mit großem Potenzial

Start in China: Apple Pay ist jetzt auch im Reich der Mitte verfügbar.

Die Auweitung des Bezahldienstes hat großes Potenzial für Apple. Nach den USA ist China für Apple das zweitwichtigste Land. Somit ist Apple Pay nun in den USA, Großbritannien, Australien, Kanada und China nutzbar.

Apple Pay Werbung iPhone USA

Noch in diesem Jahr soll Apple Pay nach Hongkong, Singapur, Spanien und Frankreich ausgeweitet werden. In China selbst unterstützt Apple zum Start 80 Prozent der dortigen Banken.  Eine Liste aller Banken weltweit, die sich inzwischen auf Apple Pay verstehen, findet Ihr hier bei Apple. Deutsche Kunden müssen noch auf unbestimmte Zeit auf die Einführung warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zwei neue Werbespots

iPhone-6S

Die iPhone-Verkaufszahlen sollen in den letzten Wochen nicht so schlecht gewesen sein wie eigentlich angenommen. Dennoch veröffentlicht Apple zwei neue Werbespots in den USA, um den Verkauf nochmals so richtig anzukurbeln. Die Spots behandeln diesmal die Funktionen „Live-Fotos“ und „3D Touch“, welche wirklich gut erklärt und ausführlich gezeigt werden. Uns gefällt bei den Spots der dezente Humor, der wieder eingeflochten wird – dadurch wirken die Spots nicht so trocken.

Wie fast immer, sind die Werbespots von Apple sehr solide, haben aber nichts mehr Außergewöhnliches an sich. Man zeigt das Produkt oder auch das Feature in Verbindung mit glücklichen Menschen und macht hier und da einen Witz. Das Konzept ist zwar schon ziemlich alt, aber es funktioniert anscheinend noch. Vielleicht sollte Apple dennoch mal wieder einen wirklich lustigen Spot wie in den guten alten Zeiten machen – es würde sicherlich viele Apple-Fans freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones fürs Mobile Gaming

Mobile Gaming ist schon längst kein Nischenmarkt mehr, es ist zu einem gewaltigen Industriezweig herangewachsen. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Laut einer Juniper Studie werden bis zum Jahr 2018 ca. 165 Millionen Menschen ihr Smartphone regelmäßig zum Spielen benutzen. Sämtliche Spieleproduzenten, die einst nur für den PC und Konsolen Spiele auf den Markt gebracht [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VivaDesigner 9: Beta Version des alternativen DTP Tools verfügbar

VivaDesigner-PackageVivaDesigner kämpft seit den ersten Versionen der Software gegen DTP-Riesen, wie QuarkXPress und später dann InDesign an. Doch die Software hat jede Menge Freunde. Zudem ist der Hersteller engagiert und bringt regelmäßig Updates heraus, die neue Features einführen. VivaDesigner ist ein Desktop Publishing Programm, dass für Mac und Windows erhältlich ist, aber auch Linux-User werden, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Classic: Jump’n’Run-Spielehit von 1995 landet im App Store

Seid ihr bereit für eine kleine Zeitreise? Ab sofort steht mit Rayman Classic die originale Umsetzung des beliebten Jump’n’Runs von 1995 im App Store bereit.

Rayman Classic

Im vergangenen Jahrtausend gab es große Lobeshymnen. „Rayman gehört zu den visuell attraktivsten Spielen dieses oder jedes beliebigen Jahres“, schrieb die Gamepro. „Eines der großartigsten Jump’n’Run-Spiele, die auf dem PC erscheinen“, hieß es im Joystick-Magazin. „Rayman ist Jump’n’Run-Comic-Animation vom Feinsten“, meinte die Gamespot. Nun, etwas mehr als 20 Jahre nach der ursprünglichen Veröffentlichung für den Computer, ist Rayman Classic (App Store-Link) auch im App Store verfügbar. Das Jump’n’Run für iPhone und iPad kostet 4,99 Euro und verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe, schließlich gab es das damals in Spielen auch noch nicht.

Rayman muss mal wieder die Welt retten

Muss man zu Rayman eigentlich noch etwas sagen? Der sympathische Superheld mit den fliegenden Fäusten hat mich zwar erst mit dem zweiten Teil auf dem Sega Dreamcast beglückt, er begeistert aber auch noch heute. Das haben nicht zuletzt die kostenlosen Rayman-Abenteuer bewiesen, die Ubisoft in den letzten Jahren speziell für iPhone und iPad veröffentlicht hat.

In Rayman Classic hat der Bösewicht Mr. Dark das Gleichgewicht der Welt zerstört und auch noch die friedlichen Electoons verschleppt. Diese soll Rayman nun befreien und gleichzeitig auch noch die Welt retten – nichts leichter als das. Insgesamt bietet das Spiel 62 Level, die in drei Schwierigkeitsstufen gespielt werden können. Wenn ihr es etwas härter mögt, steht ein Hardcore-Modus mit nur einem Leben zur Auswahl.

Dass das komplett auf deutsch lokalisierte und vertonte Spiel schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, wird übrigens schnell deutlich: Insbesondere bei den Zwischensequenzen und bei Text wirkt die Grafik richtig verwaschen. Zudem gibt es sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad kleine Balken am Rand – damals waren die Bildschirme halt noch etwas anders gebaut als heute.

Rayman Classic ist mit Controller spielbar

Das alles stört uns aber nicht, sobald es losgeht. Rayman Classic ist ein Jump’n’Run der guten alten Schule. Man läuft durch eine abwechslungsreich gestaltete 2D-Welt, lernt nach und nach mehr Spezialkräfte und entdeckt in jedem Level versteckte Gänge, in denen man Extra-Leben oder andere Power-Ups findet. Je länger das Spiel dauert und je mehr Fähigkeiten Rayman erlernt, angefangen bei den fliegenden Fäusten bis hin zu den Helikopter-Haaren, desto mehr Spaß macht Rayman Classic.

Für eine offizielle Bewertung ist es noch ein wenig zu früh, denn bisher habe ich Rayman Classic erst rund eine halbe Stunde gespielt. Bei diesem Klassiker dürfte allerdings klar sein, wie viel Klasse vorhanden ist. Lediglich den Retro-Charme muss man einfach mögen. Aber aus technischer Sicht haben wir abschließend auch noch gute Nachrichten: MFi-Gamecontroller werden unterstützt.

Der Artikel Rayman Classic: Jump’n’Run-Spielehit von 1995 landet im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eBooks-Kartellstreit: Gericht bestätigt Höhe von Apples Vergleichszahlung

Der eBook-Käufer John Bradley ist in New York mit seinem juristischen Versuch gescheitert , die Vergleichsvereinbarung zwischen Apple und von der Preisabsprache benachteiligten Kunden in Höhe von 450 Millionen US-Dollar aufzuheben und eine höhere Entschädigung zu erhalten. Das Gericht vermutet, dass hinter Bradley ein »professioneller Einsprucherheber« stehe, der durch Einwendungen gegen Vergle...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iPhones: Werbespots zeigen Live-Photos und 3D-Touch

Apples Werbekampagne für die aktuelle iPhone-Generation geht in die nächste Runde. Das Unternehmen lässt seit dieser Woche zwei neue Werbespots für iPhone 6s und iPhone 6s Plus im Fernsehen ausstrahlen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TenAsys auf der Embedded World 2016: INtime, eVM, RT Lua, Motion-Programmierung in C und mehr

Nächsten Dienstag, sprich am 23. Februar, ist es wieder soweit: Da öffnet die Embedded World in Nürnberg wie jedes Jahr ihre Pforten, und ich bin zum dritten Mal dabei. Zweimal davon durfte und darf ich dem US-Unternehmen TenAsys bei der Vorbereitung der Presseaktivitäten helfen. Darüber hinaus werde ich meine Videokamera dabei haben, um vor Ort ... Mehr lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprach-Apps für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Deutsch und Mazedonisch heute gratis

Lerne französisch IconHeute gibt es ein gleich mehrere Einsteiger-Sprachlern-Apps kostenlos. Wer seine Sprachkenntnisse erweitern möchte, kann sich die heute kostenlosen Sprachkurse der wichtigsten europäischen Sprachen nicht entgehen lassen.

Der Herausgeber Sam Educational hat die Sprachkurse für Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Deutsch und Mazedonisch vorübergehend auf kostenlos gestellt. Da alle Apps nach dem gleichen Prinzip arbeiten, nehme ich die Französisch-App zur Vorstellung.

Mit Lerne Französisch mit EasyLang Pro kannst Du ganz einfach und nahezu spielerisch den Grundwortschatz der französischen Sprache lernen: 600 Wörter und Redewendungen erlauben, sich in Französisch zumindest einigermaßen verständigen zu können. Dafür gibt es die Kategorien Erste Worte, Zahlen, Farben, Tiere, Transport, Nahrung, Orte, Länder, Aussagen. Wenn man über das Display wischt, kommen die nächsten Kategorien: Kalender, Heim, Natur, Berufe, Uhrzeit, Reisen, Büro, Romantik und Schmuck. Und mit dem nächsten Wisch übers Display kommt man noch zu Aktivitäten, Instrumente, Astronomie, Familie, Sport, Sternzeichen, Körper und Kleidung.

In jeder dieser Kategorien gibt es verschiedene Übungen: Wortübung, Vokabelkartenspiel in zwei Schwierigkeitsstufen und Buchstabierspiel in ebenfalls zwei Stufen. Wenn man die Spiele spielt, gibt es Punkte für jede richtige Antwort und man steigt im Level auf, wodurch die Fragen mit mehr Auswahlkarten erschwert werden. Es bleibt aber ein eher spielerischer Ansatz, bei dem man fast nebenbei lernt.

Gut ist auch auch, dass in den Vokabelspielen Muttersprachler die französischen Wörter und Redewendungen vorsprechen, so dass man mit der Zeit auch die richtige Aussprache lernt. Dazu gibt es noch weitere Möglichkeiten, sich an die Aussprache zu gewöhnen: So kann man die Wiedergabelisten starten und einfach der Aussprache der übersetzten Begriffe zuhören und nebenbei selbst die richtige Aussprache durch Nachsprechen trainieren.

Die Apps bieten alles, was man zum Einstieg in die französische oder jeweils andere Sprache braucht. Dass man nach Beschäftigung mit den Apps „fließend“ die Sprache sprechen kann, halte ich für eine grandiose Übertreibung des Herausgebers, da in den Apps weder der Satzaufbau geübt wird noch Grammatik enthalten ist.

Dennoch sind die Apps ein guter Tipp für alle, die die jeweilige Sprache mal etwas auffrischen oder sich auf einen Urlaub oder eine Geschäftsreise in ein Land mit dieser Sprache vorbereiten möchten.

Die Sprachlern-Apps laufen auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.1, Normalpreis: 99 Cent bis 1,99 Euro. Die Apps sind in deutscher Sprache, können in den Einstellungen aber auch auf Englisch, Französisch, Italienisch oder Mazedonisch umgestellt werden.

Die App ist übersichtlich aufgebaut und setzt auf stressfreies, spielerisches Lernen.

Die Apps sind übersichtlich aufgebaut und setzen auf stressfreies, spielerisches Lernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 7/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Unsere Empfehlungs-Liste

Rayman Classic erschien 1995. Heute überrascht uns Ubisoft, 21 Jahre später, mit einer mobilen Portierung dieses legendären Games:

Rayman Classic Rayman Classic
(7)
4,99 € (universal, 169 MB)

Ein Actionspiel, in dem Ihr der japanischen Schwertkunst frönen könnt, indem Ihr in einzigartiger Pinsel-Ästhetik komplexe Muster korrekt nachzeichnet.

The Swords The Swords
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 40 MB)

theswords_1

Erkundet als Ingenieur, Krieger, Händler oder Tank ein offenes Weltraum-Universum. 10 Stunden Storymodus und eine klasse Grafik erwarten Euch.

Stellar Wanderer Stellar Wanderer
(1)
4,99 € (universal, 181 MB)

Neues Sportspiel für Freunde von Snowboards und Free-Ski-Action: In einem Tutorial lernt Ihr zunächst die Basics für die Piste, um Euch dann mit Tricks in 43 Spots und 86 Wettbewerben zu bewähren:

MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 367 MB)

Entwickler Aspyr, bekannt u.a. für die SIMS-Reihe, legt mit Layer of Fear ein grafikintensives Horror-Game für den Mac vor. 4 GB RAM und mindestens 5 GB Speicher sind die Mindestvoraussetzung zum Spielen:

Layers of Fear Layers of Fear
Keine Bewertungen
19,99 € (1562 MB)

Zum Start 33 Prozent günstiger: THUMB.RUN ist ein Jump’n Run, das sich gut zwischendurch spielen lässt. Die Level sind relativ kurz, aber sehr unterhaltsam:

THUMB.RUN THUMB.RUN
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 77 MB)

Ein neues kartenbasiertes RPG für alle Genre-Fans. Sammelt Monster, kreiert Decks und kämpft gegen die unterschiedlich starken Computer-Gegner um alles 180 Karten zu sammeln.

Lost Portal CCG Lost Portal CCG
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 127 MB)

In Blackwell 5: Epiphany, dem letzten Teil der großen Franchise, wird eine düstere Stadt von einer mysteriösen Mordserie heimgesucht. Klärt sie mit dem Ermittlerduo Rosa Blackwell und Joey Mallone so schnell wie möglich auf.

Blackwell 5: Epiphany
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 669 MB)

Für alle Piloten unter Euch ist der vom Desktop bekannte Cockpit-Simulator Air Manager jetzt auch für iPad erhältlich. Baut mit dem Game verschiedene Cockpits mit unterschiedlichsten Instrumenten.

Air Manager Air Manager
(1)
14,99 € (iPad, 70 MB)

Tennis Champs, ein Arcade-Klassiker von Amiga, kehrt für iOS wieder zurück auf die große Gaming-Bühne. Spielt im Karriere- oder Einzelspielmodus mit aktualisierter Grafik und neuer Spielphysik gegen 200 verschiedene Gegner.

Tennis Champs Returns Tennis Champs Returns
(3)
Gratis (universal, 25 MB)

Kämpft in diesem mittelalterlichen Kampfspiel mit Schild und Schwert um die Ehre des mythischen Königreichs Silas.

Fatality Fatality
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 190 MB)

Ein weiteres Kartenspiel, nur diesmal mit Tower-Defense- statt Dungeon-Anleihen.

War is Peace: Kartenduell
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 147 MB)

Ihr sucht ein neuen Spiel für Eure Watch? Dann probiert mal Tiny Labyrinths aus, ein kostenloses Dungeon-artiges Rätselspiel in Top-Down-Perspektive.

Tiny Labyrinth Adventure Tiny Labyrinth Adventure
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 7 MB)

Verteidigt in diesem RPG als kleiner Comic-Zauberer Euer Dorf gegen Zombies. In verschiedenen Battle-Situationen könnt Ihr diverse Waffen kombiniert mit Element-Vorteilen einsetzen.

Fantasy Mage - Defend the Village Against the Army of the Dead Fantasy Mage - Defend the Village Against the Army of the Dead
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 75 MB)

Spielt mit diesem klasse Remake den Spielhallen-Oldie Pong auf der Apple Watch. Per Digital Crown steuert Ihr Euer Pad und müsst den Ball länger im Spiel halten als Euer Computer-Gegner.

A Tiny Game of Pong A Tiny Game of Pong
(6)
Gratis (iPhone, 0.6 MB)

Ein Arcade-Racer, wie er im Buche steht. Wischt nur mit dem Daumen nach links und rechts, um wie wild rasende Autos halbwegs passend über Rennstrecken zu manövrieren – sonst explodiert Ihr in alle Einzelteile.

Thumb Drift - Furious One Touch Car Racing Thumb Drift - Furious One Touch Car Racing
(4)
Gratis (universal, 82 MB)

Die zweite Runde des Klassiker-Ports entführt Euch in ein verzaubertes, pixeliges Dorf. Gegen gruselige Monster müsst Ihr in Magier-Kämpfen bestehen, um das Rätsel um einen verfluchten Stein zu lösen.

The Quest - Cursed Stone The Quest - Cursed Stone
Keine Bewertungen
2,99 € (iPhone, 13 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blick in den Himmel: Star Walk 2 kennt „Planet 9“ astronomische Ereignisse

star-walk-500Die Astronomie-App Star Walk 2 bleibt am Ball. Mit der heute veröffentlichten Version 2.1.0 pflegen die Entwickler unter anderem die Daten für den erst vor vier Wochen entdeckten „Planet Neun“ ein. Dank Unterstützung durch die kalifornischen Entdecker des neuen Planeten finden sich die bislang verfügbaren Informationen rund um den Neuzugang in unserem Sonnensystem nun auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Day One 2 für Mac und iOS [Update]

DayOneHero2@2x
Day One ist eine Journal- und Tagebuch-App, die schon seit 2010 für Mac und iOS erhältlich ist. Sie wurde über die Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und erfreut sich grosser Beliebtheit. Nun haben die Macher eine komplett neue Version veröffentlicht, die allerdings nicht bei allen Fans auf Gegenliebe stösst. Ich stelle Euch Day One 2 in einem Review vor.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Rayman Classic“ stürmt in den AppStore

„Rayman Classic“ stürmt in den AppStore

Heute morgen haben wir ihn noch vermisst, jetzt ist er aber da. Rayman is back! Denn Ubisoft hat soeben Rayman Classic (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

Die Universal-App kostet 4,99€ und ist eine Portierung des PC- und Konsolen-Hits von 1995. Damals war der Titel ein wirklich großer Hit und hat das Plattformer-Genre mit tollem Gameplay und witzigen Humor im Sturm erobert. Ob dies dem Klassiker auch heute mit der Mobile-Games-Welt gelingt, können wir aktuell noch nicht beurteilen und bleibt auch eine Frage der Zeit.
Rayman Classic iOSRayman Classic iPhone iPad
Ein bisschen davon brauchen auch wir noch, um unsen ausführlichen Test von Rayman Classic (AppStore) fertigzustellen. Dann werden wir euch mitteilen, was euch in dem komplett deutschsprachigen Spiel erwartet und wie es zum Beispiel Ubisoft gelungen ist, die Steuerung aufs Touchscreen zu pressen. Für Retro-Fans unterstützt das Spiel aber auch MFi-Controller, so dass noch mehr Charme des Klassikers von 1995 portiert werden kann. In Kürze mehr dazu…

Der Beitrag „Rayman Classic“ stürmt in den AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s – Live Photos und Less Time

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Apple Watch & iPhone Dock, 3TB + 6TB ext. Festplatte, iPhone 6S Cases und mehr

Weiter geht es und auch am heutigen Donnerstag stellt Amazon neue Amazon Blitzangebote in den Fokus. Der Online-Händler konzentriert sich dabei nicht etwa auf eine spezielle Produktkategorie, sondern reduziert Artikel nahezu aus dem gesamten Produktportfolio, unter anderem aus den Kategorien Elektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Sport und Freizeit. Neben den normalen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden gültig sind, gibt es auch sogenannte Angebote des Tages (heute z.B. die Logitech Harmony Touch Fernbedienung).

amazon180216

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

08:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

14:00 Uhr

15:30 Uhr

16:00 Uhr

16:30 Uhr

19:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier geht es zur vollständigen Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baldiges Aus der Karte: Vodafone bringt eSIM nach Deutschland (UPDATE)

Vodafone wird ab dem 11. März als erster deutscher Mobilfunker die sogenannte eSIM einführen. Bei einer „embedded SIM“ hat der Hersteller eines Gerätes auf den SIM-Kartenslot verzichtet und das ganze als festen Bestandteil des Modells eingebaut. Der Providerwechsel findet dadurch ausschließlich digital statt – ohne das Wechseln einer physischen Karte.

Bislang ist das Ganze insbesondere für Fitnesstracker und Smartwatches interessant. Die Gear S2 classis 3G unterstützt das Prozedere beispielsweise bereits. In Zukunft könnte dieser Trend aber auch die Smartphones einholen.

Die eSIM ist ein weiterer wichtiger Schritt in die digitale Zukunft. Sie wird zum Schlüssel für das Internet der Dinge. Hersteller werden noch mehr Geräte und Maschinen noch einfacher miteinander vernetzen. Telekommunikationsanbietern eröffnen sich völlig neue Vermarktungschancen. Und Mobilfunkkunden bietet die eSIM künftig noch mehr Komfort beim Umgang mit zahlreichen Geräten.

betont der Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter in der Presseerklärung. Auch beim iPhone gibt es Gerüchte, dass Apple in Zukunft eine eSIM fest verbaut. Dazu müssten aber alle Provider die neue Technik unterstützen.

Der Providerwechsel läuft übrigens statt über die SIM-Karte bei einer eSIM mit einem Auth-Code ab, den der Kunde eingeben muss.

UPDATE: Auch Telefónice will die eSIM bringen – allerdings erst im April.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tarif-Tipp: Allnet-Flat im Telekom-Netz & zwei interessante Alternativen

Richtig gute Angebote für Smartphone-Tarife im Telekom-Netz sind rar gesät. Bei Crash-Tarife ist heute eine interessante Aktion gestartet.

crash_deals_type_db_38

Seit Jahren ist die Telekom die unangefochtene Nummer eins, zumindest wenn es um die Qualität und Abdeckung des Mobilfunknetzes geht. Doch das, was zahlreiche Tests in den letzten Jahren bewiesen haben, lässt sich der Rosa Riese teuer bezahlen: Wie in dieser Woche bekannt wurde, beinhalten die MagentaMobil-Tarife ab April zwar mehr Datenvolumen, werden dafür aber auch rund 5 Euro teurer.

  • AllNet-Spar-Flat für 14,85 Euro pro Monat (zum Angebot)

Falls ihr auf Extras wie LTE verzichten könnt und stattdessen mehr auf den Preis achtet, solltet ihr heute bei Crash-Tarife vorbeischauen. Dort gibt es die AllNet-Spar-Flat mit einer Telefonie-Flat und 1 GB Datenvolumen mit bis zu 28 MBit/s für nur 14,85 Euro pro Monat, SMS kosten 9 Cent (aber wer verschickt die überhaupt noch?). Damit spart ihr im Vergleich zu anderen Anbietern monatlich mindestens 5 Euro.

Einige Dinge gilt es allerdings zu beachten: Der einmalige Startpaketpreis beträgt 19,85 Euro, dafür bekommt ihr aber auch einen Amazon-Gutschein in Höhe von 20 Euro. Zusätzlich gibt es bei einer Rufnummermitnahme von einem anderen Anbieter noch einmal 25 Euro obendrauf. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

Zwei interessante Alternativen im Vodafone-Netz

Solltet ihr nicht so viel telefonieren und auch mit dem Vodafone-Netz vorlieb nehmen können, hat GMX weiterhin das spannendste Angebot auf Lager. Für 6,99 Euro pro Monat bekommt man eine 1 GB Internet-Flat mit bis zu 14,4 Mbit/s sowie 300 flexible Frei-Einheiten, die für SMS und Telefonate in alle deutschen Netze verwendet werden können. Legt man noch einmal 3 Euro obendrauf, wird das Inklusiv-Volumen auf 1 GB aufgestockt. Alle Informationen zum Angebot gibt es auf dieser Webseite.

Solltet ihr von den ganzen Verträgen über 24 Monate nichts halten und unbedingt LTE im D-Netz nutzen wollen, führt euer Weg direkt zu Vodafone. Die überarbeiteten CallYa-Prepaid-Tarife bieten LTE mit bis zu 50 Mbit/s. Für 9,99 Euro pro Monat bekommt ihr 750 MB Datenvolumen, eine Vodafone-Flat für SMS und Anrufe sowie 200 Frei-Einheiten für alle Netze. Hier zahlt man zwar etwas mehr, bindet sich aber nicht für zwei Jahre an einen Anbieter. Alle Informationen zum Angebot gibt es auf dieser Webseite.

Der Artikel Tarif-Tipp: Allnet-Flat im Telekom-Netz & zwei interessante Alternativen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Hasenpuschel-Cover für iPhone 5

iGadget-Tipp: Hasenpuschel-Cover für iPhone 5 ab 1.32 € inkl. Versand (aus China)

Verwandelt Eurer iPhone 5 mit Ohren und Puschelschwanz in einen Osterhasen.

Auch für das iPhone 4(S) erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

eSIM: Vodafone führt als erster Provider digitale SIM ein

Als erster Netzbetreiber in Deutschland führt Vodafone in Deutschland die eSIM ein.

Wie der Konzern mit Sitz in Deutschland uns mitgeteilt hat, fällt der Startschuss am 11. März. Vodafone übernimmt damit die Vorreiterrolle bei der Vermarktung der digitalen SIM-Karte, kurz eSIM. Diese neue Karte ist fest eingebaut. Sie wird das Internet der Dinge nach vorn bringen.

Geräte-Wechsel erfordert keinen Austausch mehr

So benötigt Ihr nicht mehr für jedes Gerät eine eigene Mini-, Micro- oder Nano-SIM-Karte. Wechselt Ihr ein Gerät, müsst Ihr die Plastik-SIM nicht mehr physikalisch austauschen.

Apple Sim Bild

Die Smartwatch Samsung Gear S2 classic 3G ist dann ab 11. März das erste eSIM-fähige Mobilfunk-Gerät hierzulande. Dank eSIM hält die Gear dann permanent über das Mobilfunknetz die Verbindung. Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter erklärt:

„Hersteller werden noch mehr Geräte und Maschinen noch einfacher miteinander vernetzen. Telekommunikationsanbietern eröffnen sich völlig neue Vermarktungschancen. Und Mobilfunkkunden bietet die eSIM künftig noch mehr Komfort beim Umgang mit zahlreichen Geräten.“

So wird die eSIM freigeschaltet

Neben PIN und PUK gibt es auch eine eSIM-Aktivierungscode-Karte. Darauf ist ein QR-Code zu sehen. Er wird mit dem Smartphone abfotografiert. Auf diese Weise wird Euer persönliches eSIM-Profil aus dem Netz geladen und per Bluetooth auf das entsprechende Gerät, z.B. die Smartwatch, übertragen. Nutzer-Profile könnt Ihr laut Vodafone auf der eSIM „innerhalb weniger Minuten installieren, löschen und wechseln“.

Wie sicher ist die eSIM?

Während der Installation wird das eSIM-Profil verschlüsselt. Die Übertragung zwischen Modul und Servern wird durch ein sogenanntes asymmetrisches Verfahren gesichert – es handelt sich um End-to-End-Verschlüsselung:

„Jedes Gerät kann dabei nur das ihm zugewiesene eSIM-Profil entschlüsseln und installieren. Damit erfüllt die eSIM genau wie die altbekannte Plastik-SIM höchste Sicherheitsanforderungen. (…) Dadurch sind die Daten wirkungsvoll vor Manipulations- und Kopierversuchen geschützt.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay ab sofort in China verfügbar

Apple treibt die Internationalisierung seines Bezahldienstes voran. Wie das Unternehmen mitteilte, kann Apple Pay ab sofort auch in China genutzt werden. Dazu arbeitet Apple in dem bevölkerungsreichsten Land der Welt mit der Kreditkartenfirma China UnionPay zusammen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten sagen Verkaufseinbruch beim iPad voraus

Analysten sagen Verkaufseinbruch beim iPad voraus

DigiTimes Research glaubt, dass Apple im ersten Quartal 2016 die niedrigsten Tablet-Absatzzahlen seit 2011 zu erwarten hat. Das iPad Pro greift offenbar noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schwarzmarkt: Flatrate-Modell für gehackte Netflix-Accounts

Schwarzmarkt: Flatrate-Modell für gehackte Netflix-Accounts

Neue Masche: Im Darknet preisen Online-Gauner ein Tool an, das lebenslang beliebig viele Netflix-Accounts ausspucken soll.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsfirma: Apple könnte dem FBI helfen

Im einem offenen Brief an seine Kunden hat Apple angekündigt, der richterlichen Anordnung nicht zu entsprechen, die den Konzern dazu auffordert, das iPhone 5c eines der Terroristen der Schießerei von San Bernadino in Kalifornien zu entsperren (wir berichteten). Eine Sicherheitsfirma hat nun erklärt, dass es für Apple einfach sein müsste, die Informationen aus...

Sicherheitsfirma: Apple könnte dem FBI helfen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defekte Bildschirmhalterung beim iMac: Apple zeigt zumindest teilweise Kulanz

Wer von euch hat einen iMac aus dem Jahr 2013 oder mit defekter Halterung und diesbezüglich positive Erfahrungen mit dem Apple-Support gemacht? Bei etlichen dieser Geräte versagt nämlich nach einiger Zeit die Bildschirmaufhängung und mal kostet die Reparatur, mal repariert Apple auf Kulanz. Verantwortlich für den Defekt ist offenbar ein Kunststoffteil, mit dem die Feder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Unterstützung von Google und WhatsApp im Konflikt mit dem FBI

Im Streit gegen das FBI erhält Apple Rückendeckung von Google und WhatsApp. Googles CEO Sundar Pichai warnte auf Twitter davor, dass das Hacken von Geräten und Daten von Kunden ein besorgniserregender Präzedenzfall werden und die Privatsphäre von Nutzern verletzen könnte. Apple-Chef Tim Cook hat am Mittwoch angekündigt, dass Apple sich gegen die gerichtliche Anordnung wehren werde, für das FBI das iPhone eines Attentäters zu knacken.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Unterstützer gegen das FBI - von Snowden bis Google

Die gestern eskalierte Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI über die Frage des Datenschutzes auf iPhones hat viele Persönlichkeiten der Technologiebranche zu Positionierungen veranlasst. Edward Snowden etwa sieht die natürliche Rollenverteilung vertauscht, wenn ein Großkonzern die Bürger vor dem Staat beschützen muss . Tim Cook hatte sich in einem offenen Brief gegen die gerichtliche V...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4s und 5c auch in Indien eingestellt

iPhone 4s und 5c auch in Indien eingestellt

Offenbar in Vorbereitung auf das "iPhone 5se" verringert Apple auf dem Subkontinent sein Angebot. Zwei Billigmodelle werden nicht mehr verkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s & 6s Plus: Less Time- & Live Photos-Clips released

iPhone 6s & 6s Plus: Less Time- & Live Photos-Clips released auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat zwei neue Clips für sein iPhone 6s und iPhone 6s Plus released. Die 30 Sekunden langen Kurzclips hören auf die Namen „Live Photos“ und „Less Time“. Während sich […]

Der Beitrag iPhone 6s & 6s Plus: Less Time- & Live Photos-Clips released erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thumb.Run: rasantes Jump & Run-Duell verzeiht keine Fehler

Eine rasante und fordernde Jump & Run-Herausforderung ist das heute im AppStore erschienene Thumb.Run (AppStore) von modgames.

Die Universal-App gibt es aktuell zum um 33% reduzierten Einführungspreis und kostet im Moment 1,99€ (später 2,99€). In-App-Angebote haben wir keine vorgefunden, nur eine optionale Möglichkeit, sich ber Werbevideo weitere In-Game-Währung zu verdienen. Diese ist aber wirklich rein freiwillig und daher zu vernachlässigen.
Thumb.Run iOS
Im Spiel müsst ihr mit einem Charakter im Duell mit KI-Gegnern durch kleine Plattformer-Arenen mit mehreren Ebenen rennen. Je schneller ihr eine vorgegebene Anzahl an Runden erfolgreich absolviert habt, desto besser ist am Ende eure Gesamtzeit – und natürlich die Siegchance im Duell mit den immer schwieriger werdenden Herausforderen. Eure benötigten Zeit je Level könnt ihr dann nicht nur mit allen anderen Spielern im Game Center vergleichen, sondern auch mit euren Freunden und den Spielern aus eurem Land.

Thumb.Run bietet einfache Steuerung

Um bessere Siegchancen zu haben, könnt ihr nach und nach weitere Charaktere freischalten und zudem ihre Eigenschaften Geschwindigkeit, Sprungkraft und Boost verbessern. Womit wir quasi auch schon direkt bei der einfach gelösten Steuerung wären. Tippt ihr auf die linke Bildschirmhälfte, lauft ihr nach links. Tippt ihr rechts, lauft ihr nach rechts. Jeder weitere Tap auf die Seite der aktuellen Laufrichtung lässt euch springen, durch abwechselnde Taps könnt ihr zwischen Wänden in die Höhe klettern. Außerdem könnt ihr gelegentlich über einen Button unten in der Mitte einen Boost aktivieren, der euch schneller laufen und höher springen lässt.
Thumb.Run iPhone iPad
Uns hat Thumb.Run (AppStore) viel Spaß gemacht, schweißnasse Hände vor lauter Adrenalin und Anspannung inklusive. Denn jeder kleinste Fehler kann gerade gegen die schwierigen KI-Gegner den Sieg kosten. Dieses Spiel ist mal ein Plattformer, bei dem ihr nicht nur um irgendeinen Highscore kämpft, sondern auch direkt im Duell mit einem Gegner seid. Einen Online-Mehrspieler-Modus gibt es leider nicht. Aktuell bietet das wirklich spaßige Spiel leider auch nur drei Umgebungen. Weitere sollen aber ebenso wie ein lokaler Mehrspieler-Modus folgen.

Der Beitrag Thumb.Run: rasantes Jump & Run-Duell verzeiht keine Fehler erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft schließt Sicherheitslücken in Bürosoftware Office 2011

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 veröffentlicht. Die Version 14.6.1 schließt mehrere Sicherheitslücken, die die Tabellenkalkulation Excel und die Textverarbeitung Word betreffen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Less Time und Live Photos“: Neue Werbung fürs iPhone 6s

Apple hat neue Werbung für das iPhone 6s in den USA gestartet.

Die frischen Werbespots rücken dabei 3D Touch („Less Time“) und Live Photos als Kaufanreiz in den Vordergrund.

Werbung Live Photos

Hierzulande sind die Clips noch nicht zu sehen. Gemeinsam können wir jetzt aber einen Blick auf die 30-Sekünder werfen. Filme ab:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch und Live Photos: Apple bewirbt iPhone 6s in zwei neuen Clips

Nach zwei Monaten Pause geht Apples Werbekampagne für das iPhone 6s weiter. In zwei 30-sekündigen Clips bewirbt das Unternehmen die drucksensitive Display-Technologie 3D Touch und die um Kurzvideos erweiterten Bilder, die Apple Live Photos nennt. Dabei setzt Cupertino auf die bewährten Elemente der Kampagne : die gleiche Sprecherin, viele Kurzaufnahmen von Einsatzmöglichkeiten des iPhone, eine ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Rope Magic: 20 neue Level mit einem feurigen Drachen

Neues Futter gefällig? Kein Problem mit der neuesten Aktualisierung für das hervorragende Puzzle-Spiel Cut the Rope Magic.

Cut the Rope Magic

Eine Woche vor Weihnachten wurde Cut the Rope Magic (App Store-Link) für iPhone und iPad veröffentlicht, heute gibt es die nächste Bescherung: Das mit viereinhalb Sternen sehr gut bewertete Puzzle-Spiel wurde heute mit einem neuen Level-Paket ausgestattet und bietet mittlerweile über 120 Rätsel. Der Preis ist weiterhin unverändert: 99 Cent sind für die Universal-App ein mehr als faires Angebot.

Nachdem der kleine grüne Om Nom bei seiner spannenden Reise durch die Welt der Magie bereits als Vogel, als Fisch oder auch als Maus unterwegs war, verwandelt es sich in den 20 neuen Level des sechsten Kapitels nun in einen Drachen. Mit dem Feuer will es aber noch nicht so wirklich klappen, stattdessen schleudert Om Nom mit einem kräftigen Nieser alles in die Luft. Genau wie mit den anderen Charakteren muss man auch diese spezielle Fähigkeit nutzen, um alle drei Sterne und danach auch die Süßigkeit einzusammeln.

Echte Rätsel-Fans machen einen Bogen um In-App-Käufe

Um das zu schaffen, müssen natürlich Seile zerschnitten werden, denn sonst würde Cut the Rope nicht Cut the Rope heißen. Zusätzlich zu bereits bekannten Elementen wie dem Blasebalg gibt es in Cut the Rope Magic einige Neuerungen, wie zum Beispiel einen magischen Strudel oder eben die Möglichkeit, Om Nom zu verwandeln. Als Vogel kann er fliegen, als Baby wird er ganz klein, als Fisch kann er schwimmen, als Maus schnüffelt er sich durch die Gegend und Om Nom wird sogar zum Geist. Welche Spezialfähigkeit eingesetzt wird, ist im jeweiligen Level fest vorgegeben.

Cut the Rope Magic macht einfach Spaß, weil es Cut the Rope ist. Das Puzzle-Spiel gibt es mittlerweile seit fünf Jahren und hat im App Store unheimlich viele Fans gefunden. Angesichts des absolut fairen Preises von 99 Cent kann man an dieser Stelle eigentlich nur sagen: Cut the Rope Magic ist eine absolute Download-Empfehlung. Nicht abschrecken lassen sollte man sich von den zahlreichen In-App-Käufen, die es leider auch in diesem Spiel gibt. Aber sind wir mal ehrlich: Ich weiß wirklich nicht, wer tatsächlich 29,99 Euro ausgibt, um mehrere Dutzend Level zu lösen. Es macht doch viel mehr Spaß, selbst auf die richtige Lösung zu kommen. Philosophen würden sagen: „Der Weg ist das Ziel.“ Und dieser Weg ist in Cut the Rope Magic eine sehr spaßige Angelegenheit!

Der Artikel Cut the Rope Magic: 20 neue Level mit einem feurigen Drachen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Markt wird immer kritischer – Verkäufe unter 10 Millionen prognostiziert

iPad mini 3

Einige Analysten zeigen im Moment auf, dass das iPad-Segment von Apple seit einigen Jahren rückläufig ist. Aus diesem Grund blicken viele Börsianer mit Spannung auf das zweite Geschäftsquartal von Apple, aber offenbar gibt es für diesen Bereich keine guten Nachrichten. Anscheinend sollen die Verkaufszahlen wieder signifikant rückläufig sein. Die Verkäufe könnten laut DigiTimes durchaus (aber knapp) unter die 10 Millionen-Marke rutschen, was für Apple natürlich wenig erfreulich wäre.

iPad Air 3 muss es richten
Wenn Apple mit dem iPad Air 3 den Verfall der Verkaufszahlen nicht aufhalten kann, ist das Projekt iPad durchaus in Gefahr. Zwar kann Apple mit dem iPad Pro einiges auffangen, aber dies wird nicht reichen, um die Aktionäre von dem Erfolg der Sparte zu überzeugen. Langfristig gesehen hätte Apple dann ein Gerät weniger auf das man als Unternehmen bauen kann. Zwar wird der Konzern im Business-Bereich immer noch punkten können, aber dies wird vermutlich zu wenig sein.

Wer von euch wird sich ein iPad Air 3 kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lerne Deutsch, Italienisch, Englisch, Spanisch und Französisch mit EasyLang Pro

EasyLang – Hilft Ihnen dabei, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch fließend zu beherrschen!

Es heißt, dass das Erlernen einer neuen Sprache eine der bereicherndsten Erfahrungen ist, die man im Leben machen kann. EasyLang ist genau das richtige Werkzeug, mit dem Sie diese Leidenschaft auch in sich selber wecken und spielend einfach eine Fremdsprache erlernen können.

Die EasyLang Application beinhaltet die folgenden Lern- und Übungstools, mit denen Sie eine Fremdsprache selbstbewusst lesen, sprechen und verstehen können!

• VOKABULAR: Beinhaltet ein umfassendes Vokabular mit über 600 Wörtern und Redewendungen, verteilt auf 30 verschiedene Gebiete!

• AUSSPRACHE: Die korrekte Aussprache von Wörtern und Redewendungen, gesprochen von echten Muttersprachlern.

• RECHTSCHREIBUNG: Umfasst das vollständige Alphabet und Orthografie-Lernspiele, um Ihnen die grundlegenden Fähigkeiten beim Lesen und Schreiben der Sprache zu vermitteln.

• SPIELE: Lernkarten und Buchstabierspiele, die Ihren Fortschritt festhalten, während Sie vom Anfänger zum Fortgeschrittenen aufsteigen!

• UNTERWEGS LERNEN: Verwenden Sie gespeicherte Playlists, um die Sprache zuhause oder auf Reisen zu erlernen! Trainieren Sie Ihr Gehirn darauf, Wörter oder Redewendungen in der Fremdsprache richtig auszusprechen!

• SUCHE: Such-Tools machen das Identifizieren der passenden Wörter und Redewendungen kinderleicht!

SSV: Schuhe & Handtaschen bis -70%

Mit professionellen Sprechern, Übersetzung und HD-Grafiken ist EasyLang Ihre erste Wahl bei der Entdeckung einer neuen Sprache, noch dazu auf eine erschwingliche, effektive und vor allem auch so EINFACHE Art und Weise!

WP-Appbox: Lerne Englisch mit EasyLang Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lerne Italienisch mit EasyLang Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lerne Französisch mit EasyLang Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lerne Spanisch mit EasyLang Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lerne Deutsch mit EasyLang Pro (Kostenlos, App Store) →

 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Surface Book in Deutschland verfügbar

surface-book-500Das Microsoft Surface Book ist von heute an in Deutschland verfügbar. Der Mix aus Notebook und Tablet wird zu Preisen ab 1649 Euro sowohl über den Microsoft Store als auch über autorisierte Vertriebspartner, darunter Amazon, angeboten. Die technische Basis für das Surface Book bildet ein wahlweise mit Windows 10 und Intels i5- oder i7-Prozessor ausgestattetes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Neue Werbespots zu Live Photos und 3D Touch

Rund fünf Monate ist das iPhone 6s auf dem Markt und die Gerüchteküche um den Nachfolger brodelt bereits gewaltig. Dennoch gibt sich Apple nicht müde und veröffentlicht immer wieder neue Werbespots zu seinem überaus erfolgreichen iPhone. In den aktuellen Spots stellt man einmal mehr die exklusiven Funktionen in den Mittelpunkt und zeigt wie 3D Touch und Live Photos unsere Leben bereichern sollen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselung: WhatsApp, Google, EFF und die Anwender stehen hinter Apple

Am gestrigen Tag wurde bekannt, dass ein US-Gericht Apple aufgefordert hat, dem FBI zu helfen und im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens ein iPhone zu knacken. Es dauerte nicht lange, bis sich Apple zu dieser Thematik zu Wort meldete. Tim Cook veröffentlichte einen offenen Brief, in dem er Apples Standpunkt noch einmal zum Besten gab. Apple liegt der Datenschutz und die Privatsphäre seiner Nutzer sehr am Herzen und das Unternehmen speichere keinerlei Schlüssel, um ein iPhone zu knacken oder Kommunikation abzufangen. Mit diesem Standpunkt steht Apple nicht ganz alleine dar und so haben sich bereits erste Branchengrößen auf die Seite von Apple geschlagen.

sf_protest_3

WhatsApp, Google ,EFF und User stehen hinter Apple

Zunächst einmal hat sich WhatsApp CEO Jan Koum per Facebook-Post geäußert

I have always admired Tim Cook for his stance on privacy and Apple’s efforts to protect user data and couldn’t agree more with everything said in their Customer Letter today. We must not allow this dangerous precedent to be set. Today our freedom and our liberty is at stake.

Koum habe schon immer Tim Cook für seinen Standpunkt bei der Privatsphäre und Apples Maßnahmen, Kundendaten zu schützen, bewundert. Er stimmt Apples offenem Brief voll und ganz zu. Man dürfe diesen gefährlichen Präzedenzfall nicht zulassen.

sf_protest_1

Auch Google CEO Sundar Pichai schlägt sich auf die Seite von Apple und untermauert die Wichtigkeit des offenen Briefes von Apple. Insgesamt 5 Tweets hat Pichai zu dem Thema abgesetzt.

Die Electronic Frontier Foundation äußert sich unter anderem wie folgt

We are supporting Apple here because the government is doing more than simply asking for Apple’s assistance. For the first time, the government is requesting Apple write brand new code that eliminates key features of iPhone security—security features that protect us all. Essentially, the government is asking Apple to create a master key so that it can open a single phone. And once that master key is created, we’re certain that our government will ask for it again and again, for other phones, and turn this power against any software or device that has the audacity to offer strong security.

Und auch die Nutzer unterstützen Apple. Vor einem Store in San Francisco (via Businessinsider) kamen zahlreiche User zusammen, um die eigene Meinung zu äußern und Apple für den Datenschutz und die Privatsphäre zu danken.

sf_protest_2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS: Apple macht App Store übersichtlicher

tvOS: Apple macht App Store übersichtlicher

Künftig können Entwickler bessere Vorschauen für ihre Apple-TV-Apps einstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC: Chip-Produktion schwerer als erwartet von Erdbeben betroffen

Das schwere Erdbeben in Taiwan am 6. Februar wird größere Folgen auf die Produktion des Halbleiterherstellers TSMC, der für Apple A-Series-Chips fertigt, haben, als bisher angenommen. TSMC ging davon aus, dass innerhalb weniger Tage wieder 95 Prozent der Maschinen einsatzbereit sind und die Produktion der Chips aufs Gesamtjahr gesehen nur um ein Prozent niedriger ausfällt. Nun gab das Unternehmen an, dass die Auswirkungen des Erdbebens doch größer sein werden.

Nähere Details nannte TSMC...

TSMC: Chip-Produktion schwerer als erwartet von Erdbeben betroffen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gegen Hintertüren in iOS: Snowden und Künast loben Tim Cook

Edward Snowden

Der NSA-Whistleblower hat sich im Streit zwischen dem iPhone-Produzenten und dem FBI hinter Apple gestellt. In Deutschland äußerte sich die Grünen-Politikerin Renate Künast positiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Instant Articles startet für alle – Apple Pay in China

Facebook will den mobilen Konsumenten künftig nicht mehr aus den eigenen Systemen herauslassen und hat zu diesem Zwecke Instant Articles vor einigen Monaten testweise gestartet. Die Funktion zeigt den Artikel einer Zeitung oder eines Blogs in einem gesonderten Design offline an und beschleunigt so nicht nur die Wartezeiten für Nutzer, sondern stellt auch sicher, dass die Leser nach dem Lesen wieder bei Facebook in der App landen.

Ab dem 12. April werden alle Verlage die Möglichkeit bekommen, Jnstant Articles freizugeben. Die Werbeeinnahmen gehen dann an die Redaktionen, schreibt Facebook;

In Zukunft wird jeder Publisher – unabhängig von Größe und Standort – schnelle und interaktive Artikel erstellen und so seinen Lesern ein verbessertes mobiles Leseerlebnis anbieten können.

Apple Pay in China.

Und auch Apple hat etwas zu verkünden, dies betrifft den deutschsprachigen Raum aber eher weniger. Der Bezahldienst Apple Pay kann nun auch in China genutzt werden. Das Land stellt für Apple einen riesigen Markt nach den USA dar, somit ist die Entscheidung folgerichtig.

Für 2016 hat man sich weiterhin das europäische Festland vorgenommen. Spanien und auch Frankreich stehen hier zumindest schon mal auf der Agenda.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store des Apple TVs jetzt mit Demo-Videos

Um Apps für das Apple TV besser bewerben zu können, hat Apple eine neue Funktion für Entwickler freigeschaltet . Anbieter können ab sofort auch Demovideos mit einer Länge von maximal 30 Sekunden hochladen und damit ihre App näher vorstellen. Für den iOS App Store gibt es diese Funktion bereits seit einiger Zeit, im Mac App Store jedoch nicht. Natürlich ist es nicht erforderlich, zusätzlich zu d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet in China: „Potenzial zum weltweit größten Markt“

apple-pay-china-500Apple Pay ist ab sofort auch in China verfügbar. Apple macht damit einen enorm wichtigen Schritt mit Blick auf die globale Verbreitung des Bezahlsystems. Das Land ist mittlerweile der weltweit zweitgrößte Markt für Apple und hat bereits vor einem Jahr Europa diesbezüglich auf den dritten Platz verdrängt. China ist nach den USA, Großbritannien, Australien und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preise halbiert: Find My Car & PDF Converter im Angebot

Zwei interessante Applikationen gibt es aktuell günstiger im App Store. Wir haben alle Infos gesammelt.

find my car

Find My Car: Nie mehr das Auto suchen

Mit der iPhone-App Find My Car (App Store-Link) werdet ihr euer geparktes Auto immer wiederfinden. Gerade in einer fremden Stadt, in der man nicht ortskundig ist, ist Find My Car eine praktische Sache, die eine nervige Suche unterbindet.

Habt ihr das Auto abgestellt, könnt ihr innerhalb der Applikation einen Marker setzen, der die genaue Position speichert. Zusätzlich lässt sich ein Timer mit der maximalen Parkzeit des Tickets starten, um ein Knöllchen zu vermeiden. Auch eine Notizfunktion, beispielsweise für das Parkdeck und die Parkplatznummer im Parkhaus, sowie eine Möglichkeit, ein Foto aufzunehmen, ist in Find My Car vorhanden.

Mit den letzten Updates hat der deutsche Entwickler zudem 3D Touch für das App-Icon hinzugefügt. Über die Schnellaktionen lässt sich fix ein neuer Marker setzen oder eine Route berechnen. Außerdem ist es nun möglich, die Route zur Parkposition auch via Google Maps oder Navigon berechnen zu lassen. Ein neues Tutorial erleichtert den Einsteig für Neukunden.

Find My Car ist ein 11,1 MB großer Download für das iPhone, der mindestens iOS 9.0 oder neuer erfordert. Der Preis liegt aktuell bei nur 99 Cent, zuvor verlangte der Indie-Entwickler 1,99 Euro.

PDF Converter für nur 2,99 Euro

pdf converter

Die von Readdle zur Verfügung gestellte Applikation PDF Converter (App Store-Link) wurde ebenfalls im Preis halbiert. Der PDF Converter wird seinem Namen gerecht. Mit der Applikation könnt ihr aus jeder Datei ein PDF-Dokument erstellen. So könnt ihr mit wenigen Klicks Word-, Excel-, PowerPoint- und iWork-Dokumente umwandeln, auch Webseiten, Fotos und Inhalte aus der Zwischenablage können ebenfalls in wenigen Arbeitsschritten in PDF-Dateien konvertiert werden.

Die Dokumente können dabei aus verschiedenen Quellen abgerufen werden. So können E-Mail-Anhänge in PDF Converter geöffnet werden, zudem habt ihr Zugriff auf Daten aus der Dropbox oder iCloud Drive. Ebenfalls lobenswert: Durch die Safari-Erweiterung lassen sich Webseiten mit nur einem Handgriff konvertieren.

Weiterhin unterstützt der PDF Converter den geschützten Zugriff per Passwort-Sperre, auch lässt sich eine ausführliche Protokollierung aktivieren, die alle Arbeitsschritte speichert und aufführt.

Der PDF Converter ist 57,5 MB groß, für iPhone und iPad verfügbar und in deutscher Sprache vorhanden. Der Download ist noch für kurze Zeit reduziert.

Der Artikel Preise halbiert: Find My Car & PDF Converter im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Protest gegen iPhone-Hintertüren vor Apple Store in San Francisco

Als Reaktion auf die richterliche Entscheidung, dass Apple dem FBI die Möglichkeit eröffnen müsse, an die Daten auf einem iPhone zu kommen, haben sich vor dem Apple Store in San Francisco Anhänger der Gruppe »Fight for the Future« versammelt. Sie unterstützen Apple bei der konsequenten Ablehnung der erzwungenen Entsperrhilfe . Weitere Kundgebungen in den ganzen USA sind angedacht.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lerne Spanisch, Französisch, Englisch mit EasyLang Pro

Beschreibung

EasyLang – Hilft Ihnen dabei, Spanisch fließend zu beherrschen!

Es heißt, dass das Erlernen einer neuen Sprache eine der bereicherndsten Erfahrungen ist, die man im Leben machen kann. EasyLang ist genau das richtige Werkzeug, mit dem Sie diese Leidenschaft auch in sich selber wecken und spielend einfach eine Fremdsprache erlernen können.

Die EasyLang Application beinhaltet die folgenden Lern- und Übungstools, mit denen Sie eine Fremdsprache selbstbewusst lesen, sprechen und verstehen können!

• VOKABULAR: Beinhaltet ein umfassendes Vokabular mit über 600 Wörtern und Redewendungen, verteilt auf 30 verschiedene Gebiete!

• AUSSPRACHE: Die korrekte Aussprache von Wörtern und Redewendungen, gesprochen von echten Muttersprachlern.

• RECHTSCHREIBUNG: Umfasst das vollständige Alphabet und Orthografie-Lernspiele, um Ihnen die grundlegenden Fähigkeiten beim Lesen und Schreiben der Sprache zu vermitteln.

• SPIELE: Lernkarten und Buchstabierspiele, die Ihren Fortschritt festhalten, während Sie vom Anfänger zum Fortgeschrittenen aufsteigen!

• UNTERWEGS LERNEN: Verwenden Sie gespeicherte Playlists, um die Sprache zuhause oder auf Reisen zu erlernen! Trainieren Sie Ihr Gehirn darauf, Wörter oder Redewendungen in der Fremdsprache richtig auszusprechen!

• SUCHE: Such-Tools machen das Identifizieren der passenden Wörter und Redewendungen kinderleicht!

Mit professionellen Sprechern, Übersetzung und HD-Grafiken ist EasyLang Ihre erste Wahl bei der Entdeckung einer neuen Sprache, noch dazu auf eine erschwingliche, effektive und vor allem auch so EINFACHE Art und Weise!

WP-Appbox: Lerne Französisch mit EasyLang Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lerne Englisch mit EasyLang Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lerne Spanisch mit EasyLang Pro (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyTP 3: Snowboard, Freeski und Skateboard in einer Premium-App

Mit MyTP 3 – Snowboard, Freeski and Skateboard (AppStore) hat randerline heute ein All-In-One-Funsport-Spiel für iOS veröffentlicht.

Der Download kostet 1,99€ und bietet gleich drei Sportarten in einem Spiel: Snowboard, Freeski und Skateboard. Habt ihr die gut 350 Megabyte große Universal-App aus dem AppStore geladen und gestartet, steht ihr erst einmal vor der Wahl, in welcher der drei Sportarten ihr euch gerade austoben wollt.
MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard iOS
Zum Glück gibt es nach eurer Wahl erst einmal ein einleitendes Tutorial je Sportart, die euch in mehreren Schritten die einzelnen Steuerungsoptionen anzeigt. Die Steuerung ist bei allen Sportarten ähnlich. Im linken Bildschirmbereich könnt ihr springen sowie anschließend über verschiedene Wischgesten und Symbole diverse Tricks ausführen. Hier gibt es wirklich zahlreiche Möglichkeiten, die ihr euch nach und nach einprägen solltet.
Rechts könnt ihr je nach Bereich oben oder unten beschleunigen und abbremsen sowie per Wischer drehen. Gelenkt wird über die Neigung des Gerätes. Ihr seht schon. Die Steuerung ist wirklich komplex, damit durchaus knifflig und bedarf einiges an Übung.

MyTP 3: Schnee und Asphalt

In Snowboard und Freeski geht es auf Snowboard und Skiern in die schneebedeckte Halfpipe, wo es möglichst spektakuläre Fahrten voller Sprünge und Tricks hinzulegen gilt. Neben den beiden Wintersport-Arten, die man bereits von den vorherigen randerline-Spielen kennt, ist nun auch erstmals Skateboarden mit an Bord. Auch hier ist der Ablauf gleich wie im Schnee, nur dass es halt auf vier Rollen und einem Brett über den Asphalt eines Skateparks geht. Grints, Rampen, Treppen und Co sind natürlich mit dabei.
MyTP 3 - Snowboard, Freeski and Skateboard iOS
In allen Modi gibt es nach dem einleitenden Training verschiedene Level und Challenges, die es durch das Erreichen einer vorgegebenen Punktzahl zu meistern gilt. Optisch macht der Titel einen guten Eindruck. Wollt ihr in MyTP 3 – Snowboard, Freeski and Skateboard (AppStore) wirklich beeindruckende Runs hinlegen, bedarf es aber einiges an Übung – eben wie auch im realen Funsport-Leben…

Der Beitrag MyTP 3: Snowboard, Freeski und Skateboard in einer Premium-App erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: App Store erhält Video-Vorschau

Seit Apple Ende Oktober 2015 die neue Set-Top-Box Apple TV 4 veröffentlicht hat, arbeitet man kontinuierlich an der Verbesserung des tvOS-Betriebssystems und am App Store. Letzterer hat nun ein kleines Update erhalten und lässt Entwickler Vorschau-Videos zu Apps einbinden. Darüber sollen potentielle Nutzer einen besseren Eindruck über die App bekommen als dies mit den bisherigen Screenshots der Fall ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Kabellos laden über vier Meter Entfernung?

Apple iPhone 6

Derzeit macht ein verblüffendes Gerücht die Runde, welches entweder das kommende iPhone 7 oder das darauf folgende iPhone 7s betrifft: Es geht um kabelloses Aufladen über vier Meter Entfernung.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay jetzt auch in China

Apple hat eine große Ausweitung des Bezahldienstes Apple Pay bekannt gegeben . Zwar erweiterte Apple die Unterstützung noch nicht um weiterer europäische Länder (Spanien ist bereits angekündigt, Frankreich angeblich ab Sommer mit von der Partie), allerdings kann Apple fortan den chinesischen Markt ansprechen und dort 80 Prozent der verfügbaren Karten abdecken. In den USA kamen zudem 40 weitere...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Live Photos“ und „Less Time“: zwei neue iPhone 6S Werbspots

Am heutigen Tag hat Apple zwei neue Werbspots geschaltet, um das iPhone 6S in den Mittelpunkt zu rücken. Dabei bewirbt Apple mit 3D Touch und Live Photos zwei Alleinstellungsmerkmale des iPhone 6S.

iphone6s_less_time

Live Photos

Mit „Live Photos“ geht Apple auf eine neue Kamerafunktion ein, die der Hersteller mit dem iPhone 6S eingeführt hat. Apple erweckt Fotos zum Leben. Mit der „Live Photos“ Funktion wird nicht nur das reine Foto aufgenommen, vielmehr wird kurz vor und kurz nach dem Foto auch noch ein kurzes Video samt Ton aufgenommen. Mit 3D Touch und einem leichten Druck aufs Display lassen sich diese dann zum Leben erwecken.

The iPhone 6s shoots photos that come alive when you touch them. And when they do, you get much more than just a picture.

Less Time

In dem zweiten Video, bei dem sich Apple ebenso 30 Sekunden Zeit nimmt, geht Apple intnsiv auf 3D Touch ein. Diese Displaytechnology hat Apple erstmals beim iPhone 6S verbaut. Das Display erkennt, ob ein Anwender nur auf das Display tabt, leicht hineindrückt oder fest hineindrückt. Je nachdem werden euch unterschiedliche Funktionen bereit gestellt und ihr erreicht Softwarefunktionen deutlich schneller. 3D Touch findet man mittlerweile an etlichen Ecken und Kanten und auch viele Drittanbieter-Apps haben mittlerweile 3D Touch implementiert.

With 3D Touch on iPhone 6s you can do a ton of stuff in a lot less time.

In den letzten Wochen hat Apple bereits verschiedene Werbeclips rund um das iPhone 6S geschaltet und dabei unter anderem das Kamerasystem und Hey Siri beworben. Das iPhone 6S mit Vertrag lässt sich seit September letzten Jahres kaufen. Gleichzeitig startete der Verkauf des iPhone 6S ohne Vertrag im Apple Online Store

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz-Debatte: Apple erhält Zuspruch von Google, Kritik von Donald Trump

justizWährend konservative Kreise die Haltung Apples mit Blick auf den von den Behörden geforderten Zugang zu verschlüsselten Daten auf iOS-Geräten und wohl auch Computern kritisieren, erhält das Unternehmen mittlerweile starke Unterstützung aus IT-Kreisen. Unter anderem stellt sich nun Google-Geschäftsführer Sundar Pichai hinter Apple. (Bild: Shutterstock) Gestern hatte ja ein amerikanisches Gericht Apple dazu aufgefordert, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: „Sehr guter Januar“ für Zulieferer von Apple

Angeblich hat Apple bei den iPhone-Verkäufen ein extrem guten Monat Januar hingelegt.

Entgegen pessimistischer Progrnosen war der letzte Monat laut Analyst Brian White (von Drexel Hamilton) sogar der beste Januar seit 2008 sein. Diverse Apple-Zulieferer vermelden nämlich erstaunlich hohe Gewinne. Gleich neun Firmen hat White analysiert.

iPhone 6S 748px

Die vielversprechenden Zahlen von White könnten auch ein Hinweis sein, dass Apple die Quartalsprognose von Tim Cook für den Zeitraum Januar bis März übertrifft, wie BusinessInsider anmerkt.

Offizielle Zahlen erst im April

Die offizielle Auswertung der drei ersten Monate im Jahr erfolgt im April. Dann nennt Apple die genauen Verkaufszahlen – und könnte für eine Überraschung im Markt sorgen. Aber Ihr wisst ja: Selbst Tim Cook sagt, die Zulieferkette sei so komplex, dass nur Apple sie intern genau einschätzen könne…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navionics Ski: Der beste Ski-Tracker bekommt umfangreiches Update

Skifahrer aufgepasst: Mit dem heute veröffentlichten Update ist der beste Ski-Tracker Navionics Ski noch besser geworden.

Navionics Ski

Eigentlich habe ich im vergangenen Skiurlaub keine große Lust mehr auf Navionics Ski (App Store-Link) gehabt. Die App war immer noch nicht für das iPhone 6 optimiert, sieht auch sonst wenig modern aus und hat noch dazu ständig einen Fehler rund um die angeblich nicht aktivierte Hintergrundaktualisierung ausgeworfen. Nachdem ich an den ersten Tagen vier weitere Apps getestet habe stand für mich aber fest: Navionics Ski liefert die meisten Daten und bietet die beste Übersicht, zudem wird es kostenlos und ohne Werbung angeboten.

Die gute Nachricht für alle, die in diesem Winter noch in den Skiurlaub fahren: Navionics Ski hat ein umfangreiches Update erhalten und wurde nicht nur für das iPhone 6 optimiert, sondern auch optisch aufgefrischt. Auch wenn ich mich heute morgen leider nicht in die nächste Abfahrt stürzen konnte, gefällt mir die Aktualisierung ausgesprochen gut.

An der einfachen Nutzung von Navionics Ski hat sich nichts geändert: Bevor es auf die Piste geht, kann das Kartenmaterial des Skigebiets heruntergeladen werden (das geht im Zweifel auch später). Vor der ersten Abfahrt drückt man lediglich auf Start und schon wird alles aufgezeichnet, was man in den kommenden Stunden anstellt: Abfahrten, Liftfahrten, Geschwindigkeit, Höhenmeter, Distanz und vieles mehr.

Akku hält mit Navionics Ski den ganzen Tag durch

Sämtliche Daten werden in mehreren Statistik-Bereichen gesammelt und danach mit den zuvor gesammelten Werten verglichen. Ist man mehr gefahren als an den Tagen zuvor? War man höher als jemals zuvor? Oder ist man auf den letzten Abfahrten so schnell gewesen wie noch nie? Navionics Ski zeigt in vielen Skigebieten sogar die Namen der Pisten an und bündelt Abfahrten zu kompletten Tracks.

Um die Akkulaufzeit muss man sich übrigens keine Gedanken machen. In den letzten Jahren war ich immer ohne Zusatzakku unterwegs und bin damit sehr gut über den Tag gekommen. In der Mittagspause wird Navionics Ski pausiert, zwischendurch wird mal ein Video gemacht oder auf der Hütte die E-Mails gelesen. Egal ob mit dem iPhone 5s, iPhone 6 oder iPhone 6s – ich hatte trotz der quasi durchgängigen GPS-Nutzung am Ende des Tages immer noch genügend Akku übrig.

Der Artikel Navionics Ski: Der beste Ski-Tracker bekommt umfangreiches Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Gründe für das iPhone

Welches ist das beste Smartphone? Wenn man diese Frage schon pauschal beantworten will, müssen auch Argumente her. Davon gibt es für das iPhone sogar eine ganze Menge, auch wenn manch einer meint, dass das Smartphone von Apple nichts weiter ist, als ein überteuertes Hipster-Accessoire. Hier sind fünf Gründe, die dagegen sprechen und zeigen, wieso das iPhone für viele das beste Smartphone auf dem Markt ist.

1. Innovationen...

Fünf Gründe für das iPhone
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerichtlich angeordnete iPhone-Entsperrung: Google-Chef unterstützt Widerstand des Apple-Chefs

Sundar Pichai

Google-Chef Sundar Pichai meint so wie Apple-Chef Tim Cook, falls sich das FBI durchsetze, dass Apple beim Entsperren eines iPhone zu helfen habe, werde ein riskanter Präzedenzfall geschaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Stack“ ist ein endloses Highscore-Gestapel von Ketchapp

„Stack“ ist ein endloses Highscore-Gestapel von Ketchapp

Stack (AppStore) ist die Neuerscheinung der Woche aus dem Hause Ketchapp Games.

Während die Spiele von Ketchapp Games zuletzt oft zwar optisch recht ansprechend, beim Gameplay uns aber nicht so sehr begeistern konnten, gefällt uns die neue Universal-App erstaunlich gut. Wie immer handelt es sich hierbei um einen werbefinanzierten Gratis-Download.
Stack iOSStack iPhone iPad
In Stack (AppStore) geht es darum, einen möglichst hohen Turm aufzustapeln. Dafür fliegen abwechselnd von rechts und links quadratische Platten ins Bild, die ihr per simplem Tap ablegt und so (hoffentlich) genau übereinander stapelt.

In Stack ist Timing alles

Gelingt euch dies nicht exakt, werden überstehenden Teile der oberen Platte abgeschnitten, was die Oberfläche immer kleiner werden lässt. Dementsprechend wird es auch schwieriger, die nächste Platte zu platzieren. Legt ihr immer ein perfektes Timing an den Tag, könnt ihr theoretisch einen unendlich hohen Turm bauen. Doch dem menschlichen Versagen sei Dank wird das wohl niemandem gelingen…

Der Beitrag „Stack“ ist ein endloses Highscore-Gestapel von Ketchapp erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Gadget-Watch] Logitech Harmony Touch im Tagesangebot bei Amazon

Amazon hat heute mal wieder ein äußerst interessantes Tagesangebot am Start. Dieses ist zwar nicht unbedingt in unmittelbarer Nähe des Apple-Universums angesiedelt, dürfte den einen oder anderen technikafinen Leser aber trotzdem interessieren. Die Rede ist von der Universal-Fernbedienung Logitech Harmony Touch. Diese kommt mit einem farbigen Touchscreen, über dan man unkompliziert und schnell die gesamte Home Entertainment Ausstattung mit nur einer Fernbedienung steuern kann. Egal ob es sich dabei um einen Fernseher, DVD- oder BluRay-Player, die Stereoanlage oder die Playstation handelt. Dank programmierbarer Gesten lassen sich dabei sogar ganze Workflows hinterlegen. Dank Touchscreen können sogar Logos für Fernsehsender oder eigene Grafiken für die verschiedenen Aktionen angezeigt werden. Einen mechanischen Tastenblock gibt es nicht mehr, stattdessen werden beispielsweise die klasssischen Nummerntasten zur Wahl des Fernsehsenders auf Wunsch auf dem Touchdisplay angezeigt.

Alles in allem also eine wirklich schicke Rundumlösung, die heute den ganzen Tag bei Amazon im Tagesangebot zum Preis von € 99,99 (statt normalerweise € 179,-) über den folgenden Link bestellt werden kann: Logitech Harmony Touch

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone könnte bald mehr Leistung haben als eine Spielekonsole

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Die Entwicklung des iPhones oder auch des iPads geht stetig voran. Aus diesem Grund haben nun Experten eine Berechnung angestellt die zeigt, dass die Entwicklung des Smartphones oder auch des Tablets deutlich schneller voran geht als jene von Spielekonsolen. Damit wäre es sogar möglich, dass im Jahr 2017 die Leistung des iPhones besser ist als jene einer Playstation oder einer Xbox.

Die Welt der Spiele wäre offengelegt
Mit diesem Schritt würde man die Welt der Spiele komplett offenlegen und das wäre natürlich auch für die Spielehersteller ein enormer Vorteil, da man deutlich schneller neue Spiele mit neuer Grafik auf den Markt bringen könnte. In Verbindung mit dem Apple TV wäre auch die Möglichkeit vorhanden, die Spiele auf die TV-Geräte zu bringen. Wir sind gespannt, ob das Potential überhaupt genutzt wird und ob Apple hierzu schon Ideen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Classic erscheint morgen für iOS und Android

Rayman Classic

Der Klassiker aus dem Jahre 1995 wird für iOS und Android portiert. Rayman soll im Laufe des nächsten Tages im App Store von Apple und im Google Play Store erscheinen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Marketing um die Messenger-Verschlüsselung

Jan Koum ist der Chef des weltweit größten Messengers WhatsApp, ihm wird damit eine Aufmerksamkeit zuteil, von der andere Personen nur träumen können. Auf Facebook hat der 39-Jährige in der Nacht daher ein Statement setzen wollen und teilte Tim Cooks gestern veröffentlichten, offenen Brief zur Wichtigkeit der unüberwindbaren Verschlüsselung ohne Hintertür:

Jan_Koum_Whatsapp

Ich kann dem auf ganzer Linie zustimmen, was [Apple] in dem offen Brief heute angesprochen hat. Wir dürfen nicht zulassen, dass [die Privatsphäre] wegen dieses gefährlichen Präzedenzfall eingestellt wird. Heute steht unsere Freiheit auf dem Spiel.

Das ist lustig. Denn gerade WhatsApp ist einer der wenigen großen Messenger, der mit der eigenen Verschlüsselung nicht gerade werben sollte. Zwar hatte die Facebook-Tochter vor gut anderthalb Jahren die sichere End-to-End-Verschlüsselung eingeführt, dies allerdings in einer Inkonsequenz getan, da hätte man es auch gleich lassen können. Denn: iPhone-Nutzer sind von der Sicherheit gänzlich ausgeschlossen, die Verschlüsselung befindet sich noch in der Beta. Ein Anwender kann also nicht immer sicher sein, ob seine Nachrichten verschlüsselt oder im Klartext beim Gegenüber ankommen.

Zwar gehen Kritiker in aller Regelmäßigkeit hart mit WhatsApp ins Gericht, mehr als die halbherzige Geste kommt aus dem Mountain View allerdings bislang nicht.

Aber hey, man kann es mit dem Marketing ja mal versuchen. Immerhin spürt WhatsApp den Atem der verschlüsselten Konkurrenz bereits im Nacken.

Eine Mücke zum Elefanten machen.

shutterstock_364799387

Und ja, auch Apple weiß selbstverständlich, dass vollumfängliche Verschlüsselung – egal in welcher Hinsicht – immer ein Garant für den tosenden Applaus der Masse ist. Das wusste Apple auch schon im Juli und September 2014 sowie in der Datenschutz-Offensive im Februar, Juni, Oktober und November 2015 und hat es im Januar dieses Jahres und sonst eigentlich bei jeder Gelegenheit immer wieder betont: Apple sammelt keine Daten und hat selbst nach eigenen Angaben keine Möglichkeit, die Verschlüsselung zu knacken.

Keine Frage, das ist sehr konsequent und nachgewiesenermaßen auch ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Denn selbst bei WhatsApp könnte in der End-to-End-Verschlüsselung zwischen Android-Geräten jeder Mitarbeiter jederzeit ohne Kenntnis des Nutzers auf die Konversation zugreifen.

Auch gestern betonte Apple wieder in einem offenen Brief seine Anstrengungen zur Verschlüsselung. Doch in den USA zeigt man sich zunehmend genervt von dem sich ständig wiederholenden Plädoyer. Wir wissen ja: Politiker sind wegen der Terrorbekämpfung ohnehin nicht sehr gut auf eine Verschlüsselung ohne Hintertürchen für Behörden zu sprechen.

In der Nacht hat daher noch das Weiße Haus auf Apples Brief reagiert und macht klar, dass man gar keine Hintertür von Apple fordere, wie es Tim Cook in seinem Schreiben darstellte. Ganz anders: Die Behörden wollten lediglich gerichtlich erwirken, dass Cupertino dabei hilft, das einzelne iPhone 5c vom IS-Attentäter, um den es ging, freizugeben.

They are simply asking for something that would have an impact on this one device.

Im Detail will das FBI die verschiedenen Code-Eingaben ausprobieren können, ohne den Verlust der Daten nach zu vielen Falscheingaben zu riskieren. Es hat kein Hintertürchen verlangt (auch wenn es das sicher auch gerne hätte). Cook nutzte einfach die Möglichkeit, um sein Anliegen hier erneut darzustellen.

In den Staaten wird dieser Streit inzwischen zum Politikum. Wie momentan alles im Wahlkampf. Die Aussagen des Kandidaten Donald Trump ersparen wir euch aber mal.

(Bild: JStone / Shutterstock.com)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet in China, neue Werbung für 3D Touch

Wie angekündigt, ist Apple Pay in der Nacht in China gestartet.

apple pay china

Es hatte sich die letzten Tage schon abgezeichnet. Der mobile Bezahldienst Apple Pay ist ab heute auch in China verfügbar. In Verbindung mit einer China UnionPay Kredit- oder EC-Karte, kann man Apple Pay in diversen Stores nutzen.

Durch den NFC-Chip im iPhone könnt ihr kontaktlos bezahlen. Per Fingerabdruck könnt ihr den Bezahlvorgang autorisieren und habt binnen weniger Sekunden den Einkauf bezahlt. Neben China ist der Dienst in den USA, Großbritannien, Australien und Kanada verfügbar. Weitere Ländern stehen laut der französischen Webseite iGen.fr schon in den Startlöchern. Auf der diesjährigen WWDC könnte Apple weitere Länder nennen, unter anderem steht Frankreich ganz oben auf der Liste, auch in Spanien soll der Dienst noch in diesem Jahr starten.

Wann kommt Apple Pay nach Deutschland?

Apple Pay und Deutschland? Leider gibt es hier keine neuen Aussagen. Ob Apple auf der WWDC positive Nachrichten für uns hat, bleibt abzuwarten. Würdet ihr den Dienst hierzulande nutzen? Ober zahlt ihr lieber bar oder mit der EC-Karte?

iPhone 6s – Live Photos

Des Weiteren hat Apple zwei neue Werbespots veröffentlicht. Diesmal steht 3D Touch im neuen iPhone 6s und iPhone 6s Plus im Fokus. Die Spots zeigen die vielen Möglichkeiten der neuen Technologie.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

iPhone 6s – Less Time

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Apple Pay startet in China, neue Werbung für 3D Touch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablet-Verkäufe sinken – iPad-Verkaufszahlen auch

Mit dem Tablet-Verkauf läuft es seit geraumer Zeit nicht mehr so gut. Im ersten Quartal 2016 rechnen Analysten damit, dass nur noch 9,8 Millionen iPads die Fabriken verlassen. Die Zahl der ausgelieferten Geräte hätte damit das niedrigste Niveau seit viereinhalb Jahren erreicht.

ipad_mini_4_test_8

Nach Angaben der taiwanischen DigiTimes Research entsprechen die knapp 10 Millionen iPads einem Rückgang um 39,1 Prozent gegenüber dem letzten Quartal und 20 Prozent weniger als im gleichen Quartal des Vorjahres.

Doch die Nachfrage bricht traditionell im ersten Quartal ein, nachdem der Konzern ein verkaufsstarkes viertes Quartal verbuchen konnte. So war es auch in den Jahren zuvor. Ende März hätte Apple, wenn DigiTimes Research Recht behält, nur noch 21 Prozent der Anteile. Samsung folgt mit 14 Prozent.

Unter die 10-Millionen-Grenze sind die iPad-Verkäufe schon mehrfach gerutscht, aber bisher nur einmal seit Juni 2011, und zwar im letzten September, als 9,88 Millionen iPads ausgeliefert wurden.

Die Rückgänge nach absoluten Zahlen entsprechen aber der gesamten Nachfrage. Der Tablet-Markt schrumpft, davon sind alle Anbieter mehr oder weniger betroffen. Gegenüber 2014 sind die gesamten Verkaufszahlen aller Anbieter zusammen genommen im letzten Jahr um über 10 Prozent gesunken.

Der Rückgang der iPad-Verkaufszahlen seit vier Jahren wird zum Teil auf die lange Nutzungsdauer der Tablets im Vergleich zu den Smartphones zurückgeführt. Dazu kommt noch, dass Apple im letzten Oktober kein iPad Air 3 eingeführt hat, wie es eigentlich zu erwarten gewesen wäre. Stattdessen hat sich der Hersteller auf das größere iPad Pro konzentriert.

Das iPad Air 3 wird, so vermuten viele, am 15. März vorgestellt. An diesem Tag veranstaltet der Konzern ein mediales Event.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: So konfigurierst du Night Shift

Die Veröffentlichung von iOS 9.3 rückt Tag für Tag näher. Während das Softwareupdate mit zahlreichen neuen Funktionen auftrumpft, die sich bereits in den verschiedenen Beta-Versionen abzeichnen, möchten wir euch stückweise die einzelnen Funktionen näherbringen. In den letzten Tagen haben wir euch schon den neuen Passwortschutz und das Offline-Diktat vorgestellt. Heute zeigen wir euch die Einstellungen zum neuen Night-Shift-Modus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Stellar Wanderer“ im Test: umfangreiches Space-RPG auf den Spuren von „Galaxy on Fire“

Bei den Space-RPGs für iOS ist die „Galaxy on Fire“-Reihe das Maß aller Dinge. Die Wartezeit auf Galaxy on Fire 3 – Manticore (AppStore) möchten Publisher Crescent Moon Games und Entwickler Dream Builder Studios mit dem heute neu erschienenen Stellar Wanderer (AppStore) versüßen.

-b1-Die nur rund 200 Megabyte große Universal-App, die ihr seit wenigen Stunden für 4,99€ auf eure iPhones (ab iPhone 4s) und iPads (ab iPad 2 und iPad mini) laden könnt, kostet 4,99€. Bei diesen Kosten bleibt es dann aber auch, denn es handelt sich um eine echte Gremium-App ohne In-App-Angebote.

-b3-Beschrieben wird Stellar Wanderer (AppStore) als eine Mischung aus Space-Fighter und Mixing-RPG – und das stimmt soweit auch. In einer mehr als zehn stündigen Story, die durch zahlreiche Neben-Missionen noch deutlich erweitert wird, übernehmt ihr die Rolle eines Raumschiff-Kapitäns. Dieser war bisher eigentlich Herr über einen Frachter und hat Ware von A nach B gebracht. Doch ein mysteriöser Mr. Anderson wirbt ihn an, schenkt ihm ein neues Raumschiff und schickt ihn von der sicheren Raumstation in die Weiten des Alls – auf Piratenjagd. Aber es geht nicht immer nur kämpferisch in den diversen Sternensystemen zur Sache, sondern auch Mining-Missionen warten auf euch, in denen ihr in den Weiten des Alls wertvolle Rohstoffe abbauen und transportieren müsst.

Zum Glück seid ihr in der ersten Mission noch nicht alleine, sondern Mr. Anderson gibt es über Sprechfunk Anweisungen und Tipps, um mit Raumschiff, Navigation und Co klar zu kommen. Wichtigstes Element ist euer HUD, über das ihr unter anderem die Richtungen zum nächsten Wegpunkt oder Portal, aber auch durchaus entscheidende Informationen über die Position von feindlichen Raumschiffen erhaltet. Geflogen wird euer Raumschiff über zwei Buttons zum Regeln der Geschwindigkeit, gelenkt wird über die Geräteneigung (was unserer Meinung nach gut funktioniert) oder alternativ virtuelle Joysticks.

Stellar Wanderer spart Zeit

Damit die Reisen zwischen den einzelnen Raumstationen und Wegpunkten nicht allzu lange dauern, gibt es rechts über dem Schießen-Button eine sehr nützliche Option, über die ihr die Zeit viermal so schnell ablaufen lassen könnt. So seid ihr im Nu beim nächsten Wegpunkt und könnt euch neuen Herausforderungen wie den Kämpfen mit den meist zahlenmäßig deutlich überlegenen Piraten-Flotten stellen. Habt ihr einen Feind im Visier, kommt natürlich der bereits angesprochene Button zum Abfeuern euer Bordkanone zum Einsatz, um aus dem Raumschiff einen Haufen Schrott zu machen. Das Anvisieren ist dabei gar nicht so einfach, denn die Gegner warten natürlich nicht starr an einer Position, sondern versuchen zum einen kein leichtes Ziel abzugeben und zum anderen auch euch vom Himmel zu pusten. Es entwickeln sich actiongeladene Kämpfe im dreidimensionalen Weltraum, die es durchaus in sich haben.

-b4-Wird hingegen euer Raumschiff durch gegnerische Treffer zerstört und fliegt nur noch als Weltraummüll durchs All, ist die Mission natürlich gescheitert. Dann gibt es keinen doppelten Boden und ein Revival per Werbevideo wie in einem Highscore-Game. Stattdessen müsst ihr die Mission neu beginnen und könnt so gleich zeigen, dass ihr aus euren Fehlern gelernt und eure Fähigkeiten verbessert habt.

-b5-Gleiches gilt natürlich auch für euer Raumschiff, dass ihr ganz RPG-typisch im Laufe des Spieles durch verdiente Sporen und Einnahmen euer Raumschiff stetig aufwerten und mit besseren Ausrüstungen, Panzerungen und natürlich Waffen versehen. Oder halt gleich ein neues und besseres Raumschiff kaufen. Das hilft natürlich bei den durchaus nicht ganz so einfachen Missionen, mit dem Piratenpack fertig zu werden und wieder für Recht und Ordnung im Weltraum zu sorgen. Zudem werdet ihr relativ am Anfang des Spieles gefragt, welcher Klasse ihr reisen – äh, natürlich mit welcher Klasse ihr spielen wollt. Kämpfer, Händler, Transporter und Ingenieur stehen zur Verfügung und haben laut Entwickler durchaus Einfluss auf den Ablauf der Story. Offen gestanden hatten wir aber noch nicht die Gelegenheit, dies bis ins Detail nachzuprüfen.

Der Beitrag „Stellar Wanderer“ im Test: umfangreiches Space-RPG auf den Spuren von „Galaxy on Fire“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in China gestartet

Wie erwartet hat Apple am heutigen Tag seinen mobilen Bezahldienst Apple Pay offiziell in China gestartet. Entsprechende Gerüchte waren bereits Anfang der Woche aufgekommen. Damit ist Apple Pay in fünf Ländern verfügbar. Möglich gemacht hat den Start eine Kooperation zwischen Apple und Chinas zentraler staatlicher Ausgabestelle für Kreditkarten, UnionPay, wodurch der Dienst nun mit dem iPhone, dem iPad und der Apple Watch im Zusammenspiel mit einer China UnionPay Debit- oder Kreditkarte. Gegenüber Reuters gab Apples Vizepräsidentin für Apple Pay, Jennifer Bailey zu Protokoll, dass Apple davon ausgeht, dass China der weltweit größte Markt für Apple Pay sein wird.

Die weiteren Pläne für Apple Pay sehen in diesem Jahr noch die Ausweitung auf Hongkong, Spanien und Singapur vor. Hier wird Apple vor allem mit American Express zusammenarbeiten. Bislang ist der Dienst in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien und jetzt eben China verfügbar. Wie die Pläne für die weiteren großen Märkte in Europa, vor allem also Deutschland und Frankreich aussehen, ist derzeit unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umweltbundesamt will Mindest-Haltbarkeit für iPhone & Co.

Aktuell fordert das Umweltbundesamt ein „Mindesthaltbarkeitsdatum“ für Smartphones und Co.

Unter den Forderungen befindet sich auch die nach geregelten Qualitäts- und Haltbarkeits-Standards für Smartphones wie das iPhone oder Tablets wie das iPad. Verschiedene Faktoren wirken sich auf die Lebensdauer der Produkte aus.

iPhone Huellen Hintergrund

Selbstverständlich sind es oft auch die Hersteller, die meist versuchen, die Geräte so zu bauen, dass sie nach einer bestimmten Zeit den Geist aufgeben, damit die Kunden sich möglichst bald neue kaufen. Würde es eine verpflichtende Lebensdauer geben, wäre das für die Konsumenten vom Vorteil, wie aus der Studie hervorgeht. Generell zeichnet sich laut der Untersuchung ab: Hersteller bauen Produkte für die Zeitspanne, die sie selbst nur für das Produkt vorsehen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Live Photos“ und „Less Time“: Neue Werbevideos für das iPhone 6s

live-photos-headerMit zwei neuen Werbevideos für die aktuelle iPhone-Generation bewirbt Apple die bislang bei den Modellen 6s und 6s Plus exklusiven Features Live Photos und 3D-Touch. Die Hintergrundsprecherin im Live-Photos-Spot beschreibt die animierten Bilder als Möglichkeit, den Moment der Aufnahme nicht nur festzuhalten, sondern „zu erleben“ und baut wohl um die 30 Sekunden zu füllen noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meizu PRO 5 Ubuntu Edition offiziell vorgestellt

Meizu PRO 5 Ubuntu Edition

Die Ubuntu Edition Smartphones von Meizu gehen mit dem Meizu PRO 5 nun in die nächste Runde. Das Device ist offiziell vorgestellt worden und wird auch auf dem MWC 2016 zu sehen sein.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. FBI: Die technischen Aspekte

Apple wird gerichtlich dazu gezwungen, die Sicherheitsmassnahmen des iPhones zu umgehen, welches einem San-Bernadino-Attentäter gehörte. Das iPhone-Unternehmen widersetzt sich dieser Forderung und möchte das iPhone nicht hacken. Würde Apple eine Hintertüre in sein sicheres System einbauen, stehe die Sicherheit aller auf dem Spiel. Das Technologie-Unternehmen betont zudem immer wieder, dass seit iOS 8 die Verschlüsselung der iPhone-Daten derart stark sei, dass auch Apple selbst nicht auf sie zugreifen könne. Technisch gesehen aber könnte Apple der Forderung der Behörden nachkommen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Stellar Wanderer“, „MyTP 3“, „Tennis Champs Return“ uvm.

Willkommen zu einer neuen Runde wilde Achterbahnfahrt durch die iOS Spiele Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstages. Wie immer geben wir euch in gewohnter Manier am Donnerstagmorgen einen kurzen, aber möglichst umfassenden Überblick über alle Neuerscheinungen des heutigen Spiele-Donnerstages. Übrigens: mit Rayman von Ubisoft und Epic of Kings von Dead Mage erwarten wir heute noch zwei weitere Knaller, die aktuell aber noch nicht verfügbar sind…

-i20042-Mit Stellar Wanderer (AppStore) hat Crescent Moon Games heute ein neues Space-RPG für iOS veröffentlicht. Unser Test der 4,99€ teuren Universal-App folgt in Kürze.-v10521-

-i20539-Ein All-In-One-Funsport-Spiel liefert diese Woche randerline. Denn in MyTP 3 – Snowboard, Freeski and Skateboard (AppStore) könnt ihr, der Name sagt es bereits, Snowboard, Freeski und Skateboard fahren. Die Universal-App kostet 1,99€.-v10518-

-i20521-Mit Thumb Drift (AppStore) von SMG Studios ist ein neuer Drift-Endless-Racer im AppStore erschienen. Den werbefinanzierten Gratis-Download haben wir euch bereits gestern vorgestellt.-v10516-

-i20445- Tennis Champs Return (AppStore) ein Revival des Spiele-Klassikers „Tennis Champs“ vom Amiga aus 1995 für iOS. Die Universal-App kann kostenlos geladen werden.-v10520-

-i20567-Ziege kann jeder! In Toilet: Simulator (AppStore) steuert ihr eine Toilette. Verspricht ein verrücktes Multiplayer-Game zu sein. Wir schauen uns die 1,99€ teure Universal-App später genauer an.-gki20567-

-i20555-Mit Blackwell 5: Epiphany (AppStore) hat Wadjet Games den fünften Teil der Blackwell-Reihe für iOS veröffentlicht. Es ist das Finale Point-and-Click-Adventure-Reihe und kostet 3,99€.-gki20555-

-i20560-Mit Kendall and Kylie (AppStore) präsentiert Glu Games ein weiteres Fan-Spiel, diesmal mit Kendall Jenner und Kylie Jenner. Gratis-Download.-gki20560-

-i20566- THUMB.RUN (AppStore) ist ein neues Jump & Run, das aktuell zur Einführung nur 1,99€ statt 2,99€ kostet. Ob sich der Download lohnt, erfahrt ihr in Kürze.-gki20566-

-i20546- Sybil: Castle of Death (AppStore) ist ein Tower-Defense-Game voller Horror und schwarzem Humor. Die Universal-App von Jombihead Studio kostet 2,99€.-v10519-

-i20565-The Swords (AppStore) ist ein Actionspiel über das Leben eines Schwertmeisters. Die Universal-App kostet 2,99€.-gki20565-

-i20559-Um ein mittelalterliches Kampfspiel handelt es sich bei Fatality (AppStore). Die Universal-App gibt es für 2,99€.-gki20559-

-i20558-Aeria Games hat heute mit Dawn of Gods (AppStore) ein neues Strategie-MMO in der Welt der Götter für iOS veröffentlicht. Gratis-Download.-gki20558-

-i20545-Ketchapp Games präsentiert heute Stack (AppStore). Die wie gewohnt dank Werbeeinblendungen kostenlos herunterladbare Universal-App ist ein kleines Highscore-Stapelspiel.-gki20545-

-i20535-Die Neuerscheinung der Woche von Appsolute Games hört auf den Namen Five Finger Fury (AppStore) und ist ein levelbasiertes Geschicklichkeitsspiel, bei dem ihr euch bloß nicht in die Finger stechen solltet.-gki20535-

-i20549-Was springt da? Es ist What’s Jumping (AppStore) von Bulkypix, ein kleines Highscore-Game als Gratis-Download.-gki20549-

-i20532-Full Fat Games schickt euch in seiner Neuerscheinung Blocky Rugby – Endless Arcade Runner (AppStore) aufs endlose Rugby-Feld. Gratis-Download.-gki20532-

-i20544- Square Path (AppStore) von Cappuccino ist ein „addictive, fast-paced, reflexive endless casual game“.Ob der Gratis-Download die vollmundigen Versprechungen des Entwicklers halten kann, schauen wir uns in Kürze an.-gki20544-

-i20553-Geduld und Strategie könnt ihr in B.O.X (AppStore) testen. Der Gratis-Download bietet mehr als 30 level.-gki20553-

-i20564-Mit Snowboarding The Fourth Phase (AppStore) ist ein weiteres Wintersportspiel am heutigen Spiele-Donnerstag erschienen. Die Universal-App stammt von Red Bull.-gki20564-

-i20561-Ihr spielt gerne CCGs? Dann könnte Lost Portal CCG (AppStore) für euch interessant sein. Die Universal-App kostet 2,99€.-gki20561-

-i20537-Mit Gods Of Egypt: Secrets Of The Lost Kingdom (AppStore) ist heute das offizielle Mobile Game zum neuen Film „Gods of Egypt“ im AppStore erschienen. Das Actionspiel ist ein Gratis-Download.-gki20537-

-i20541-Mit The Quest – Cursed Stone (AppStore) ist diese Woche ein neues Spiel der Retro-RPG-Reihe erschienen. Die iPhone-App kostet 2,99€.-gki20541-

-i20542-Lust auf ein weiteres F2P-RTS-MMO? Kein Problem mit Revenge of Sultans (AppStore). Der Gratis-Download bietet bekanntes Gameplay in leicht verändertem Setting.-gki20542-

-i20528-Ein kleines Geschicklichkeitsspiel mit 43 Level ist Ape Deactivate Ultimate (AppStore) von Endzeit Entertainment. In der IAP-freien Universal-App, die 0,99€ kostet, müsst ihr farbige Bomben deaktivieren.-v10523-

-i20552-Ihr spiel gerne Flug-Simulationen wie FSX, P3D der X-Plane? Euer eigenes Cockpit eines Flugzeugs könnt ihr euch auf eurem iPad mit Air Manager (AppStore) nachbauen. Der Download kostet aber auch stolze 14,99€.-gki20552-

-i20538-Fliegen lernen könnt ihr in Learn 2 Fly (AppStore) – zumindest virtuell. Wir können uns aktuell noch keinen Reim auf den Gratis-Download von Bad Seed machen.-gki20538-

-i20543- Smacky Bear (AppStore) von Enscene Games ist ein kleines Reaktions-Highscore-Game mit einem Bär beim Fischfang. Gratis-Download.-v10517-

-i20540- Pixel Warriors (AppStore) ist ein kleines Roguelike-RPG im Retro-Look. Der Download der Universal-App mit 45 spielbaren Cahrakteren ist kostenlos.-gki20540-

Weitere neue iOS-Spiele (wenn nicht anders angegeben, handelt es sich um einen Gratis-Download sowie Universal-Apps): das Strategiespiel Artillerists (AppStore), das Slingshot-Arcade-Game Battle Spheres MENA – Uber Slingshot Fusion (AppStore), die Clicker-Games Billion Hunter (AppStore) und Tap Champions of Su Mon Smash (AppStore), das Highscore-Game Color Juggle! (AppStore), das PvP-Game Endless Frontier (AppStore), das Puzzle-Adventure Tiny Labyrinth Adventure (AppStore) für die Apple Watch, das „endless fall down adventure“ Mystery Factory (AppStore), das Match-3-Puzzle Blob Party (AppStore), das Puzzle