Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 674.774 Artikeln · 3,60 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Fotografie
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Wirtschaft
5.
Wirtschaft
6.
Dienstprogramme
7.
Fotografie
8.
Dienstprogramme
9.
Produktivität
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Medizin
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Spiele
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Musik
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Sonstiges
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Sport
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Spiele

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Medizin
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Soziale Netze
7.
Spiele
8.
Dienstprogramme
9.
Spiele
10.
Produktivität

Filme (geliehen)

1.
Science Fiction & Fantasy
2.
Action & Abenteuer
3.
Comedy
4.
Thriller
5.
Thriller
6.
Thriller
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Drama
10.
Drama

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Science Fiction & Fantasy
3.
Action & Abenteuer
4.
Thriller
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Songs

1.
P!nk
2.
Kay One
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Alan Walker
5.
J Balvin & Willy William
6.
Macklemore
7.
ZAYN
8.
Imagine Dragons
9.
Ed Sheeran
10.
Michael Patrick Kelly

Alben

1.
Macklemore
2.
Foo Fighters
3.
London Philharmonic Orchestra & David Parry
4.
The Killers
5.
Helene Fischer
6.
Verschiedene Interpreten
7.
Kygo
8.
Mert
9.
Die drei ???
10.
Andrea Berg

Hörbücher

1.
Marc-Uwe Kling
2.
Marc-Uwe Kling
3.
Andreas Gruber
4.
Lucinda Riley
5.
Nina Ohlandt
6.
Jo Nesbø
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Jo Nesbø
9.
Sven Regener
10.
Andreas Gruber
Stand: 11:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

269 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. Februar 2016

Netflix-Konkurrenz: Apple soll bereits erste Exklusiv-Serie mit Dr. Dre produzieren

Vor kurzem sind erneut Gerüchte aufgetaucht, wonach Apple bereits im September die Pläne für eigenproduzierte Serien ankündigen könnte – Netflix und Amazon Prime lassen grüßen. Ein neuer Bericht vom Branchenmagazin The Hollywood Reporter deutet nun an, dass die...

Netflix-Konkurrenz: Apple soll bereits erste Exklusiv-Serie mit Dr. Dre produzieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Escapes Beach Resorts

Einmal ganz raus aus dem Alltag? Das geht – wenn man nur weiß, wohin. Diese App stellt über 50 ungewöhnliche Refugien vor, in denen man beim Murmeln des Windes oder beim Plätschern der Meereswellen einschlafen kann. Abseits der ausgetretenen Pfade genießen Sie als Gast die unberührten Wunder unseres Planeten, mit Stil und Komfort.

Features:
• GPS locator, inklusive Route anzeigen
• Suche nach Kontinenten und Ländern
• Individuelle, redaktionelle Hotelbeschreibungen
• Fakten, inklusive vollstädnigen Adressen und Telefonnumern
• Direkte Links zu den Hotelwebseiten
• Umfangreiche Fotogalerien für alle Hotels
• Persönliche Favoritenliste
• Regelmäßige inhaltliche Aktualisierungen

Die App wird kontinuierlich mit neuen Beach Resorts und nützlichen Features erweitert.

WP-Appbox: Cool Escapes Beach Resorts (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Escapes Hotels & Resorts

Einmal ganz raus aus dem Alltag? Das geht – wenn man nur weiß, wohin. Diese App stellt über 100 ungewöhnliche Refugien vor, in denen man beim Murmeln des Windes oder beim Plätschern der Meereswellen einschlafen kann. Abseits der ausgetretenen Pfade genießen Sie als Gast die unberührten Wunder unseres Planeten, mit Stil und Komfort.

Vom Urwald Costa Ricas bis hin zum urigen italienischen Bergdorf – diese App „entführt“ in einen unbeschwerten Urlaub.

Features:
• GPS locator, inklusive Route anzeigen
• Suche nach Kontinenten und Ländern
• Individuelle, redaktionelle Hotelbeschreibungen
• Fakten, inklusive vollstädnigen Adressen und Telefonnumern
• Direkte Links zu den Hotelwebseiten
• Umfangreiche Fotogalerien für alle Hotels
• Persönliche Favoritenliste
• Regelmäßige inhaltliche Aktualisierungen

Die App wird kontinuierlich mit neuen Hotels und nützlichen Features erweitert.

WP-Appbox: Cool Escapes Hotels & Resorts (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay in China in dieser Woche – in Frankreich vermutlich in der ersten Jahreshälfte 2016

Appe Pay ist im Herbst 2014 in den USA gestartet. Mittlerweile können auch Anwender in Großbritannien, Australien und Kanada den Dienst nutzen. Gleichzeitig hat Apple seinen mobilen Bezahldienst Apple Pay bereits für China, Spanien, Singapur und Hong Kong angekündigt. Zudem scheint sich etwas in Frankreich zu bewegen.

Apple Pay

Apple Pay in weiteren Ländern

Wie unsere französischen Kollegen von iGen berichten, plant Apple in der ersten Jahreshälfte 2016 Apple Pay für Frankreich anzukündigen. Ein Termin zur Ankündigung könnte die WWDC Anfang Juni sein. Allerdings befindet sich Apple noch in Verhandlungen, so dass der exakte Termin noch nicht feststeht. Sollte Frankreich tatsächlich von Apple zeitnah eingeplant sein, so könnten in Kürze weitere europäische Länder folgen. Deutschland wäre natürlich ebenso wünschenswert.

apple_pay_china_wechat

Während viele Länder noch auf den Apple Pay Start warten, steht der Marktstart in China kurz bevor. So hat die China Guangfa Bank auf Nachfrage bestätigt, dass Apple Pay am 18. Februar 2016 um 05:00 Uhr Ortszeit startet. Mit iOS 9.2 hat Apple im iOS-Code bereits die Grundlage für den Start in China in Kooperation mit China UnionPay gesetzt. Weltweit gibt es mittlerweile 2 Millionen Apple Pay Akzeptanzstellen und der Start in China düfte die Anzahl deutlich erhöhen. Sobald es etwas Offizielles zu berichten gibt, melden wir uns natürlich zu Wort. (via 9to5)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cool Hotels

Cool Hotels bietet eine feine und bewusst überschaubar gehaltene Auswahl von Hotels rund um die Welt. Adressen, die seit vielen Jahren gleichbleibend gut sind, haben hier genau so ihren Platz wie erfrischende Newcomer – egal ob sie bekannt oder versteckt sind, luxuriös oder preiswert, designt oder urig.

Cool Hotels führt zu Tips, wie man sie sich von Freunden und Insidern wünscht und stellt Orte vor, die zu den persönlichen Favoriten der vielen Mitarbeiter gehören.

Die Zusammenstellung wendet sich an Menschen, die keine Lust haben, etwas Passendes aus Hunderten oder Tausenden von Listen herauszusuchen oder sich durch einen Wust widersprüchlicher Bewertungen zu arbeiten.

Deshalb legt Cool Hotels auch großen Wert auf die optische Darstellung. Ein Bild sagt schließlich mehr als tausend Worte. Neben den wichtigsten Informationen wie Adresse, Website, Telefonnummer sowie Routenplanung, gibt es natürlich trotzdem auch erläuternde Worte. Einige dieser prägnanten redaktionellen Beschreibungen kann man sich mit der Audio-Funktion sogar in Deutsch und Englisch anhören.

Die Cool Hotels App wird kontinuierlich gepflegt und erweitert.

Features:
• GPS locator, inklusive Route anzeigen
• Suche nach Kontinenten und Ländern
• Individuelle, redaktionelle Hotelbeschreibungen
• Fakten, inklusive volstädnigen Adressen und Telefonnumern
• Direkte Links zu den Hotelwebseiten
• Umfangreiche Fotogalerien für ale Hotels
• Persönliche Favoritenliste
• Regelmäßige inhaltliche Aktualisierungen

WP-Appbox: Cool Hotels (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asics kauft Fitness-App Runkeeper - so geht für die Anwender weiter

Die beliebte Fitness-App Runkeeper geht für eine unbekannten Kaufpreis an den japanischen Sportartikelhersteller Asics. Die App ist für iOS und Android erhältlich uns soll weltweit 33 Millionen Nutzer haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4: neue Siri-Remote-App in Arbeit

Vor wenigen Tagen haben wir euch schon auf die aktuelle Ausgabe von The Talk Show aufmerksam gemacht. Apple-Experte John Gruber hatte die Möglichkeit, ein Interview mit den hochrangigen Apple Managern Eddy Cue und Craig Federighi zu führen. Auf eine Aussage des Interviews möchten wir euch noch einmal explizit aufmerksam machen. Es geht um die Remote-App für AppleTV.

appletv_4g

Neue Siri-Remote-App für AppleTV in Arbeit

Apple liefert zur Bedienung von AppleTV 4 das Gerät mit Siri-Remote aus. Diese bietet eine Spracheingabe und eine kleine Touchoberfläche. Zudem gibt es eine Remote-App für iOS, dass ihr AppleTV per iPhone, iPad und iPod touch steuern und Eingaben tätigen könnt.

Wie Cue und Federighi im Interview zu verstehen gegeben haben, arbeitet Apple bereits an einer brandneuen Remote-App für AppleTV. Diese kann die Siri-Remote vollständig ersetzen, so Cue. Die zukünftige App soll eine komplett neue App sein und nicht etwa ein Update der bisherigen Remote-App darstellen.

“And like gestures, for instance,” said Federighi. “Because obviously the trackpad function of the Siri Remote can be done with your phone now, too, with that Remote, so it’s a really full replacement.”

Cue went on to confirm that the new app will work in games, too.

“You can use the Apple TV remote for one person and their phone for the second person,” he said. While neither Cue nor Federighi would touch on the topic of tilt support. Presumably, the new app will take input from the iPhone’s sensors to support tilt-based controls in Apple TV games.

Die neue Siri-Remote-App soll in den nächsten Monaten erscheinen und vollständigen Siri-Support für AppleTV übers iPhone gewährleisten. Doch dies ist nicht alles. Im Endeffekt soll die App alle Funktionen bieten, die Siri-Remote ermöglicht. Die Siri-Remote-App soll auch vollständig in Spielen funktionieren. (via iDownloadblog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App schneller am iPhone finden: Nach Farben sortieren?

Der Reddit-User „Lembacher“ präsentiert sein System der App-Ordnung.

Wer braucht noch Ordner oder nach Kategorien sortierte Seiten auf dem Homescreen? Wieso nicht einfach die Apps nach Farben sortieren? Genau das hat „Lembacher“ sich auch gefragt und seine Anwendungen exakt so geordnet. Laut eigenen Angaben findet er seitdem alles was er sucht viel schneller.

Eure Meinung zu diesem Farb-System? Und wie ordnet Ihr Apps auf Eurem iPhone an, um sie schneller zu finden?

Apps Ordnung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteidigt seine Software-Qualität

Apple behauptet, dass die Qualität seiner Software in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat. Dennoch sei es durch die steigende Zahl der Nutzer von Apple-Software jedoch unvermeidlich, dass auch Fehler entstehen, so Apple.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Spark bald für iPad, GTA günstiger, App-Rabatte

AppSalat am 15.02.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Telegram wird besser. Der WhatsApp-Konkurrent rüstet die geheimen Chats nun mit den Funktionen des Cloud-Chats aus. Dazu gehören auch GIFs und Sticker. Außerdem werden Sprachnachrichten nun besser visualisiert und das Teilen von Kontakte, Standorte, Sprachnachrichten, Bilder und Videos aus anderen Apps verbessert.

WP-Appbox: Telegram Messenger (Kostenlos, App Store) →

iPad-Version für Spark in Aussicht. Zum 25. Februar wird Readdle seine eMail-App Spark auch für das iPad anbieten, wie die Entwickler heute mitteilten. Das eMail-Programm ist inbesondere aufgrund seiner übersichtlichen Darstellung der Nachrichten bei den Usern beliebt. Eine Apple Watch, iPhone und Mac Version bietet Spark bereits an.

spark-all

WP-Appbox: Spark - Like your email again (Kostenlos, App Store) →

„Grand Theft Auto: Liberty City Stories“ günstiger. Statt 6,99 Euro lässt sich die iPhone- und iPad- App gerade für nur 3,99 Euro laden.

WP-Appbox: Grand Theft Auto: Liberty City Stories (3,99 €, App Store) →

App-Tipp: Ministats. Das Programm MiniStats versorgt euch auf einem Blick mit den wichtigsten Infos zu eurem Datenverbrauch, eurem Speicher und zur Akkuauslastung – nicht nur auf dem iPhone, sondern auch auf der Apple Watch. Zum Start ist die App befristet kostenlos. Also: Schnell sein!

WP-Appbox: MiniStats (Kostenlos, App Store) →

Picasa wird eingestellt. Google hat angekündigt, den Bilderdienst Picasa zum 1. Mai einzustellen. Als Alternative gibt es nun nur noch Google Fotos.

WP-Appbox: Google Fotos (Kostenlos, App Store) →

iOS Rabatte im Überblick

„iFileExpres – Feature-Rich…“ (iPhone) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: iFileExpres - Feature-Rich Manager&Player for music,videos,documents,photos and zip/rar files with fingerprint authentication(Touch ID) to protect privacy,supporting RMVB,AVI,flac,unrar,zip,doc,ppt and pdf. (Kostenlos, App Store) →

„wool:BRAZIL (Wind Code NBR…“ (iPhone) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: wool:BRAZIL (Wind Code NBR 6123) (Kostenlos, App Store) →

„iReminder (Reminder and To…“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: iReminder (Reminder and To Do list) (Kostenlos, App Store) →

„OmniToDo – Week Calendar,…“ (iPhone) – €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: OmniToDo - Week Calendar, Priority Matrix, Task Manager & Personal Planner Organizer (2,99 €, App Store) →

„Instacall – The Best Smart…“ (iPhone) – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Instacall - The Best Smart Dialer (T9 Search, Speed Dial, Widget, Watch) (0,99 €, App Store) →

„Snap360 Plus – Best Photo…“ (Universal) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Snap360 Plus - Best Photo Editor and Stylish Camera Filters Effects (1,99 €, App Store) →

„wool:USA (Wind Code ASCE…“ (iPhone) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: wool:USA (Wind Code ASCE 7-10) (Kostenlos, App Store) →

„Autocue Reading on the…“ (Universal) – €2.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Autocue Reading on the move: Professional teleprompter for your public speeches (2,99 €, App Store) →

„Textkraft Professional -…“ (iPad) – €7.99 statt €15.99.

WP-Appbox: Textkraft Professional - Text schreiben, Korrektur & Recherche (7,99 €, App Store) →

„Koder Code Editor“ (Universal) – €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Koder Code Editor (1,99 €, App Store) →

„Ads Blocker“ (iPhone) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Ads Blocker (Kostenlos, App Store) →

„LDS Family Night – The…“ (Universal) – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: LDS Family Night - The Family Night App (0,99 €, App Store) →

„Amazing Galaxy Wallpapers…“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Amazing Galaxy Wallpapers & Backgrounds - Best Pictures For Home & Lock Screen (0,99 €, App Store) →

„Screenwriter’s Watch“ (iPhone) – €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Drehbuchautor Armbanduhr (1,99 €, App Store) →

„Month Calendar 2“ (Universal) – €2.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Month Calendar 2 (3,99 €, App Store) →

„Cálculo de vigas – Acero y…“ (iPhone) – €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Cálculo de vigas - Acero y Madera (CTE) (1,99 €, App Store) →

„Conversio“ (iPhone) – 0€.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Conversio (0,99 €, App Store) →

„Home Move Pro – Make your…“ (iPhone) – gratis statt €6.99.

WP-Appbox: Home Move Pro - Make your house moving worry free (Kostenlos, App Store) →

Mac Apps, die heute reduziert sind

„Memory Cleaning“ kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Memory Cleaning (0,99 €, Mac App Store) →

„iCleaning“ kostet €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: iCleaning (1,99 €, Mac App Store) →

„Keep It Clean“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Keep It Clean (4,99 €, Mac App Store) →

„Overlay“ kostet €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Overlay (0,99 €, Mac App Store) →

„Taptile Timetracking for…“ kostet €14.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Taptile Zeiterfassung für Deinen Stundenzettel (14,99 €, Mac App Store) →

„HighDesign Pro“ kostet €299.99 statt €349.99.

WP-Appbox: HighDesign Pro (299,99 €, Mac App Store) →

„Stationery Set for Pages“ kostet €0.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Stationery Set for Pages (0,99 €, Mac App Store) →

„Life Stages“ kostet €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Life Stages (1,99 €, Mac App Store) →

„iDesktopCalendar“ kostet €1.99 statt €5.99.

WP-Appbox: iDesktopCalendar (5,99 €, Mac App Store) →

„Music Control for iTunes,…“ kostet €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Music Control for iTunes, Spotify, Rdio and Personalized Internet Radio (1,99 €, Mac App Store) →

„My Photo“ kostet €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: My Photo (1,99 €, Mac App Store) →

„Document Portal“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Document Portal (9,99 €, Mac App Store) →

„HighDesign“ kostet €149.99 statt €199.99.

WP-Appbox: HighDesign (149,99 €, Mac App Store) →

„Amazing BW Photo Pro“ kostet €38.99 statt €44.99.

WP-Appbox: Amazing BW Photo Pro (44,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 billiger kaufen: 50 Prozent Rabatt-Aktion der Telekom

iPhone 6 billiger kaufen. Die Telekom hat zum Start in die neue Woche eine neue Rabatt-Aktion gestartet. Ihr erhaltet das iPhone 6 mit satten 50 Prozent Rabatt auf den Einmalpreis. Es gibt ein großartiges iPhone zum Spitzenpreis. Der Rabatt ist nur online erhältlich und nur wenige Tage gültig. Darüber erhalten alle Kunden, die ihren Vertrag online abschließen zusätzlich 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

telekom_150216

iPhone 6 billger kaufen

Die Deutsche Telekom hat eine neue iPhone 6 Promo aufgelegt. Das Motto lautet „Großartiges iPhone zum Spitzenpreis. Das iPhone 6 vereint ein fantastisches 4,7″ Retina HD Display, tolle Kameras und viele fortschrittliche Features in einem wegweisenden Design. 50 Prozent spanren. Nur vom 15.02. bis 28.02.2016.“

Bei dieser Aktion könnt ihr zwischen den Tarifen Telekom MagentaMobil S, M und L wählen. Entscheidet ihr euch beispielsweise für den Tarif MagentaMobil S mit iPhone 6 64Gb, so zahlt ihr nur 124,98 Euro anstatt 249,95 Euro. Ihr spart somit satte 124,97 Euro.

Der MagentaMobil S bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat, eine Internetflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s) und drei Monate lang Spotfy Premium kostenlos. Im ersten Monat erhaltet ihr doppeltes Surfvolumen und bis zu 300MBit/s. Der MagentaMobil M bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat, eine Internetflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s) und drei Monate lang Spotfy Premium kostenlos. Im ersten Monat erhaltet ihr doppeltes Surfvolumen und bis zu 300MBit/s. Kunden, die ihren Vertrag online abschließen, erhalten 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Telekom: Junge Leute Rabatt

Junge Leute erhalten noch einen attraktiven Bonus. Junge Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahre erhalten in den MagentaMobil Friends Tarifen noch einen kleinen Bonus. Ihr erhaltet doppeltes Datenvolumen und somit z.B. im MagentaMobil M Friends satte 4GB Highspeed-Volumen. Die Tarife MagentaMobil Friends S, MagentaMobil Friends M und MagentaMobil Friends L nehmen an der Aktion teil.

In unseren Augen handelt es sich um eine attraktive Aktion der Telekom. Die Aktion ist nur noch bis zum 14.02. gültig und Kunden, die die Aktion online in Anspruch nehmen erhalten zusätzlich 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benachrichtigungen am Mac anpassen: So bist du stets bestens informiert

Die Mitteilungszentrale unter OS X konfigurieren. Die Mitteilungszentrale ist ein wichtiger Teil von OS X, und dennoch wird sie viel zu selten in vollem Umfang genutzt. Sie sitzt am rechten Bildschirmrand und hat das mit OS X Tiger vor gut 10 Jahren eingeführte Dashboard fast vollständig ersetzt. Sie kombiniert Widgets und Hinweise und ist bequem über das Listen-ähnliche Symbol in der Menüleiste zu erreichen. Alternativ wird sie durch Wischen mit zwei Fingern vom rechten Rand des Trackpads eingeblendet. Wir zeigen dir, wie du die Benachrichtigungen am Mac deinen eigenen Wünschen anpasst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #458 (Spaßvögel)

News

  • Superbowl-Schnappschuss
  • Sparkle-Schwachstelle
  • Januar 1970
  • Dr. Dre auf Sendung
  • Fehler 53
  • USB-C-Kabel-Rückruf
  • Adobe-CC-Updater löscht irgendwas
  • Quartz News Chatbot
  • Chromecast 2
  • Firewatch + Panic iOS Jahresbericht
  • Apple Maps Skyline
  • Sky Online-Kündigung

Picks

Sponsor

  • Squarespace
    • Website, Portfolio oder Blog. Einfach, gehostet und mit tollem Design und Interface
    • Ein Jahr Squarespace = 1 Domain gratis
    • 10% Rabatt mit Code BITS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicherbelegung am iPhone: Das steckt hinter „Andere“

Einige iOS-Daten werden in der Kategorie „Andere“ gesichert. Dieses i-mal-1 erklärt sie.

Schließt Ihr Euer iPhone an den Mac an, könnt Ihr in einer Leiste in iTunes die exakte Speicherbelegung einsehen. Ein gelber Teil des Balkens – mal größer, mal kleiner – heißt „Andere“. Das Leben der Anderen: Falls Ihr Euch schon immer gefragt habt, was da wohl hinter steckt, lest auf jeden Fall weiter.

mac_itunes_andere

Der Blogger Christian Zibreg ist beim Thema tiefer eingestiegen und hat Interessantes herausgefunden: Hinter „Andere“ steckt eine Vielzahl von Daten. Der Großteil davon sind aber gecachte Daten wie etwa Teile von Audio- oder Videostreams sowie Website-Daten von Safari. Diese sollen die Nutzung optimieren, um diverse Inhalte schneller bereitzustellen. Der Nachteil: Außer bei Safari-Daten, die Ihr in den Einstellungen unter

Safari > Verlauf und Websitedaten löschen

entfernen könnt, ist dies für den Nutzer kaum ersichtlich und dadurch quasi unveränderlich.

Das automatische Caching in iOS

Caching läuft in iOS nämlich größtenteils im Hintergrund. Ein automatischer Manager speichert und löscht Caches von aktuell laufenden Streams, App-Inhalten und Webseiten automatisch, basierend auf dem freien Speicher des Geräts.

apple-music-ui-groß

Das kann für Verwirrung sorgen, etwa bei unterschiedliche Speicher-Infos in iTunes und auf dem Gerät. So zeigt das iPhone selbst in den Einstellungen nur den durch offline gesicherte Musik belegten Speicher an. iTunes integriert in der Musik-Sektion des Speicher-Balkens aber auch gestreamte und somit gecachte Inhalte – zeigt dadurch also auch mehr belegten Speicher an. Das wird schnell unübersichtlich.

Kann ich Caches und weitere Daten aus „Andere“ löschen?

Leider könnt ihr diese Caches nie komplett löschen – nicht mal über eine Drittanbieter-App – weil sie in separaten Datenbanken gesichert werden. Einige auf Speicher-Freigabe spezialisierte Apps wie PhoneExpander oder iMyfone Umate können aber zumindest Teile löschen.

Wer für solche Mac-Apps kein Geld ausgeben will, sollte einfach hin und wieder in den Einstellungen unter

Allgemein > Speicher- und iCloud-Nutzung > Speicher verwalten

überprüfen, ob er Apps oder App-Daten löschen kann, die er nicht mehr braucht. Über die Übersicht fallen einem schnell Dinge auf, die auf dem iPhone unnötig Platz belegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Secret Society® – Die Geheime Gemeinschaft

Trete dem mysteriösen und uralten Orden der Sucher bei und erkunde eine Vielzahl bezaubernder Welten! 
Der Orden der Sucher ist eine geheime Gemeinschaft von Menschen mit der einzigartigen Fähigkeit, sich in magischen Welten zu bewegen. Dein Onkel Richard, der zu den obersten Mitgliedern dieses Ordens gehört, verschwindet eines Tages plötzlich. Nachdem du den Schmerz und die Verzweiflung überwunden hast, erfährst du, dass auch du über diese magischen Kräfte verfügst und daher nur du ihn finden kannst. Es liegt nun an dir, deinen verschwundenen Onkel zu finden, das heilige Artefakt des Ordens zu bewahren und die Gefahr zu bannen, in der die geheime Gemeinschaft schwebt! 
Die fantastische Mischung aus Wimmelbildaufgaben und Rätseln garantieren höchsten Spielgenuss über viele Stunden hinweg. Triff interessante Charaktere, erfülle ihre spannenden Aufgaben, entdecke neue magische Welten und erfahre mehr über die Geheimnisse des Ordens der Sucher. 

DU KANNST ÜBER IN-APP-KAUF IM SPIEL ZUSÄTZLICHE BONUSSE FREISCHALTEN! 

● Beinahe 2303 Aufgaben
● 32 atemberaubende Orte
● 350+ sammlungen 
● Edelstein-Zuordnung – ein Minispiel – tausche bunte Edelsteine, um drei gleiche in einer Reihe zu haben! 
● Geniale, geheimnisumwitterte Minispiel-Rätsel
● Bleib am Ball, erhalte regelmäßige Updates mit weiteren Aufgaben, Szenen und viel, viel mehr
● Unterstützt Game Center

WP-Appbox: The Secret Society® - Die Geheime Gemeinschaft (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Verkaufsstrategie von neuen Produkten komplett ändern

ipad-pro-select-gold-201510_GEO_EMEA_LANG_DE

Neue Gerüchte ranken sich um das kommende Apple-Event, welches am 15. März stattfinden soll. Angeblich will Apple seine Philosophie eines Produktstartes komplett überdenken und auch gleich beim aktuellen Event umsetzen. Es wird vermutet, dass Apple die Verfügbarkeit von Geräten deutlich verbessern möchte und auch die Geräte gleich nach der Vorstellung auf dem Markt haben will. Dies geht zumindest aus den geplanten Veröffentlichungsdaten hervor, die aus verschiedenen Quellen zu hören sind. Apple will das Gerät am 15. März vorstellen und schon ab dem 18. März zum Verkauf anbieten. Das wäre dann einer der schnellsten Produktstarts, die es je von Apple gegeben hat.

Weiters will das Unternehmen keine Wartezeiten bei den Produkten mehr haben und genügend Geräte auf dem Markt sehen, um Engpässe zu vermeiden. Die künstliche Verknappung war früher durchaus eine Marktstrategie von Apple, doch nun scheint man umdenken zu wollen, da die Verkaufszahlen vor allem in der iPad-Sparte nicht mehr so rosig aussehen. Daher versucht Apple nun schon am Anfang des Hypes so viele Geräte wie nur möglich an den Mann oder an die Frau zu bringen. Viele Kunden wird dies sicherlich freuen, da nun endlich ein Apple-Produkt gleich nach der Präsentation erhältlich sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15% auf iTunes-Guthaben bei Swisscom

Bei Swisscom kannst du iTunes Guthaben kaufen und dies mit der NATEL-Rechnung begleichen. Aktuell kannst du bei einer Aufladung von Fr. 30.-, Fr. 50.-, Fr. 100.- oder deinen Wunschbetrag ganze 15% sparen. Die Aktion läuft noch bis Sonntag 21. Februar 2016. Das ganze funktioniert ganz einfach. Auf www.swisscom.ch/itunes kannst du den gewünschten Betrag auswählen und musst deine NATEL-Nummer und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Danach erhältst du einen SMS Code um den Kauf zu bestätigen. Den Code mit dem iTunes-Guthaben bekommst du im Browser angezeigt und per E-Mail zugeschickt.
  • Profitiere hier bei Swisscom von günstigem iTunes Guthaben.
Original article: 15% auf iTunes-Guthaben bei Swisscom
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: keine herausstehende Kamera, weniger Antennenbänder

Die neue iPhone Generation wird voraussichtlich für den September 2016 erwartet. Obwohl der Ausblick etwas früh ist, wagen MacRumors einen ersten Blick auf ein mögliches iPhone 7 zu werfen. Das iPhone 7 wird gemäss den Erwartungen äusserlich wie das iPhone 6 / iPhone 6s aussehen. Die Kamera wird Apple im Geräte versenken. So wird diese nicht aus dem Gehäuse herausstehen. Das iPhone 7 Plus könnte gar zwei Kameras auf der Rückseite haben. Zudem könnte sich die Rückseite etwas verändern. Die Antennenbänder sollen nur noch unten und oben am Gehäuse angebracht sein. Wie unten auf dem Bild könnte das iPhone 7 aussehen. Dies die Gerüchte zum Äusseren des iPhone 7. Wir sind gespannt auf weitere Spekulationen und geben diese euch gerne weiter. iphone_7_render_mr
(Bild MacRumors) Original article: iPhone 7: keine herausstehende Kamera, weniger Antennenbänder
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: iPhone 6s und Apple Watch im Bundle günstiger

Die Telekom startet erneut zwei Aktionen, bei der sich das iPhone 6 um 50% reduziert und das iPhone 6s mit einer Apple Watch im Bundle günstiger erwerben lassen. Nur online und nur von heute bis zum 28. Februar erhält man dabei bei Abschluss eines Laufzeitvertrages das iPhone 6 mit 16 GB oder 64 GB Speicherkapazität in den Farben silber oder spacegrau um die Hälfte reduziert. So kostet das Gerät mit 64 GB Speicher beispielsweise im Tarif MagentaMobil S statt € 249,95 für nur € 124,98. Der Tarif enthält eine Telefon- und SMS-Flat in alle Netze, sowie 500 MB Highspeed-Volumen mit bis zu 150 MBit/s (LTE 150) und kostet monatlich in den ersten 12 Monaten € 44,95. Bei Abschluss eines besser ausgestatteten Tarifs sinkt der Gerätepreis entsprechend. Das Angebot kann ab sofort über den folgenden Link bei der Telekom in Anspruch genommen werden: iPhone 6 mit 50% Rabatt

Die zweite Aktion verpackt das iPhone 6s und eine Apple Watch in ein Bundle und ergibt zusammen einen günstigeren Preis, als wenn man beide Geräte einzeln erwerben würde. Konkret handelt es sich dabei um ein iPhone 6s mit 64 GB Speicherkapazität in den Farben spacegrau oder silber und eine Apple Watch Sport in spacegrau/schwarz oder silber/weiß. Beide Geräte im Bundle erhält man bei Abschluss dabei für zusammen € 299,-. Möchte man die Apple Watch in 42mm statt 38mm haben, erhöht sich der Preis um € 50,-. Voraussetzung ist auch hier der Abschluss eines Laufzeitvertrags. Die genannten Preise beziehen sich dabei auf den Tarif MagentaMobil L in dem eine Telefon- und SMS-Flat in alle Netze, sowie 4 GB Highspeed-Volumen mit bis zu 300 Mbit/s enthalten sind. Die monatlichen Kosten belaufen sich dabei auf € 62,95 in den ersten 12 Monaten. Das Angebot kann ab sofort über den folgenden Link bei der Telekom in Anspruch genommen werden: iPhone 6s und Apple Watch Bundle

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 Konzept: Video zeigt angepasstes Design

Neues iPhone 7 Konzept aufgetaucht. Im Vorfeld einer neuen iPhone-Generation tauchen immer und immer wieder entsprechende Konzepte auf. Designer machen sich Gedanken dazu, wie die kommende iPhone Generation aussehen und welche Fetures Apple dem Gerät spendieren könnte. Da stellt das iPhone 7 auch keine Ausnahme dar.

iphone7_konzept

Neues iPhone 7 Konzept

Das jüngste iPhone 7 Konzept ähnelt sehr stark dem iPhone 6S. Allerdings wurde das Gerät an einigen Stellen angepasst. Als erstes fällt auf, dass im unterem Bereich auf den 3,5mm Kopfhöreranschluss vrzichtet wurde. Stattdessen sieht man links und rechts neben dem Lightning-Anschluss Aussparungen für einen Lautsprecher. Dies passt in der Tat zu den aktuellen Gerüchten, dass Apple auf den 3,5mm Kopfhöreranschluss verzichtet und Stereo-Lautsprecher verbaut.

Das iPhone 7 ist etwas dünner gehalten als das bisherige iPhone 6S, die Lautsprecherknöpfe sind rund (wie beim iPhone 5S) anstatt länglich, die Antennensteifen auf der Rückseite sind dünner gehalten, das Gerät ist wassergeschützt, es ist ein AMOLED-Display verbaut und auf der Front sind zwei Frontkameras zu erkennen.

Aufgrund des fehlenden 3,5mm Kopfhöreranschlusses spendieren die Konzeptersteller dem iPhone 7 Bluetooth-AirPods by Beats. Induktives Laden sowie Touch ID samt haptischem Feedback sind ebenso an Bord.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

fläzbag im Video-Test: Das Tabletkissen für Couchsurfer

Das kleine fläzbag ist ein Tabletkissen, mit dem ihr euer iPad aufstellen könnt. Wir haben das Gadget getestet.

flaezbag hero

Das iPad ist das perfekte Sofa-Gadget. Schnell ein Rezept im Internet suchen, noch ein paar Schuhe kaufen und dann einen Film gucken. Mit dem iPad geht es einfach viel schneller, als mit einem Laptop, den man erst hochfahren muss. Doch wer das iPad auf dem Sofa, im Bett, auf dem Schoß und sonstwo nutzt, und keine praktische Hülle mit Aufstellfunktion verwendet, bekommt mit dem fläzbag eine witzige Unterlage geboten, um das iPad aufzustellen und nicht die ganze Zeit in der Hand halten zu müssen.

Wer das fläzbag nutzt, bekommt nicht nur ein gutes Tabletkissen, sondern auch noch ein hübsches Accessoire, das bei Nichtbenutzung auch noch witzig aussieht. Das fläzbag ist aus Stoff gefertigt, die Füllung besteht aus kleinen Styroporkügelchen. Egal ob Tablet oder eRader, das fläzbag kann alle Geräte gut aufstellen. Sowohl im Hoch- als auch Querformat gibt es einen stabilen Stand, ihr könnt das Tablet auch auf das Kissen legen.

fläzbag findet immer guten Halt

flaezbag

Das fläzbag steht auf allen Untergründen sehr gut. Ihr könnt es im Bett verwenden, auf dem Sofa, auf dem Schoß oder auf den Tisch, aufgrund der Styroporkügelchen passt sich das Kissen an und steht sicher auf seinem Untergrund. Das farbenfrohe fläzbag ist eine Empfehlung für alle Couch-Surfer, Bett-Gucker und Leseratten.

Mit einem Preis von 26,80 Euro ist das fläzbag nicht gerade günstig. Die Version „fläzbag bold“, die durch einen Silikondruck für einen noch besseren Halt sorgt, koset mit 29,80 Euro noch etwas mehr. Wenn euch die Idee und das Design gefällt und ihr den Preis akzeptiert, steht einem Kauf jedenfalls nichts mehr im Weg. Das fläzbag ist das perfekte Gadget für alle Couchsurfer, denen ein normales Kissen zu langweilig ist.

fläzbag im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel fläzbag im Video-Test: Das Tabletkissen für Couchsurfer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: CyberLink PhotoDirector 7 Ultra für Windows & Mac gewinnen (Update)

Ihr wollt noch mehr aus euren neuesten Urlaubsfotos herausholen? Dann haben wir heute das passende Gewinnspiel für euch. Im Mittelpunkt steht der CyberLink PhotoDirector 7 Ultra.

CyberLink PhotoDirector

Update am 15. Februar: Die Würfel sind gefallen, vielen Dank für eure rege Teilnahme. Über den Cyberlink PhotoDirector 7 Ultra dürfen sich Anneliese W., Bettina K., Sabrina B., Sebastian S. und Justin S. freuen. Die Gewinner sind bereits per E-Mail informiert.

In unserem neuen appgefahren Magazin haben wir in der 1,99 Euro teuren Ausgabe „Classics 2015“ ein kleines Gewinnspiel versteckt, bei dem ihr Preise im Wert von über 700 Euro gewinnen könnt. Damit es nun nicht heißt, wir würden nur den Lesern etwas bieten, die für Inhalte Geld bezahlen, starten wir hier im Blog ein weiteres Gewinnspiel. Mitmachen dürfen alle, die einen PC oder Mac besitzen und gerne mit Fotos arbeiten, denn verlost wird der CyberLink PhotoDirector 7 Ultra.

Die erst kürzlich auf dem Markt erschienene Foto-Software hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 99,99 Euro und ist im Handel für rund 60 Euro erhältlich. Wir verlosen insgesamt fünf Boxed-Versionen, die sich ganz nach belieben auf Windows oder Mac OS X installieren lassen. Falls ihr kein CD-Laufwerk habt, müsst ihr euch ebenfalls keine Gedanken machen: In der Box ist ein Download-Link zu einer digitalen Kopie enthalten.

So einfach ist die Teilnahme am Gewinnspiel

Der CyberLink PhotoDirector 7 Ultra konzentriert sich auf eine einfache Bedienung und legt Einsteigern keine große Steine in den Weg. Trotzdem gibt es zahlreiche praktische Funktionen, unter anderem gibt es Ebenenwerkzeuge, zahlreiche Anpassungsfunktionen sowie Werkzeuge zur Gesichts- und Körperverschönerung. Neben einer leistungsfähigen Panorama-Funktion ist einer meiner persönlichen Favoriten die Face-Swap-Technologie: Aus mehreren Gruppenbildern können automatisch die Gesichter mit dem besten Lächeln und den schönsten Augen ausgewählt werden.

Der kompletten Funktionsumfang des CyberLink PhotoDirector 7 Ultra kann sich wirklich sehen lassen. Einen Überblick über sämtliche Möglichkeiten erhaltet ihr auf der Webseite des Herstellers.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist dieses Mal denkbar einfach: Sendet uns einfach bis zum Ende der Woche eine E-Mail an cyberlink@appgefahren.de – die Gewinner werden wir am 16. Februar 2015 auslosen und persönlich kontaktieren. Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Artikel Gewinnspiel: CyberLink PhotoDirector 7 Ultra für Windows & Mac gewinnen (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Prozessoren: Erdbeben beeinträchtigt Chipfertigung

TSMC

Auftragsfertiger TSMC hat anscheinend mit Auswirkungen eines Erdbebens zu kämpfen, das sich am 6. Februar im südlichen Taiwan ereignete. Demnach könne es zu Beeinträchtigungen in der Chipfertigung kommen.

Nach dem Erdbeben der Stärke 6,4 auf der Richterskala vom 6. Februar rechnete Chipproduzent TSMC und Apple-Auftragsfertiger zunächst mit einem Rückgang des Jahresausstoßvolumens um lediglich 1%, 95% der Fertigung im betroffenen Werk sollten weiterhin erbracht werden. Nun scheinen diese Angaben sich als etwas zu optimistisch zu erweisen. Zwar ist TSMC weiter zuversichtlich die Umsatzziele sowohl des laufenden Quartals, als auch Kalenderjahres halten zu können, die entstandenen Schäden sind aber wohl schwerwiegender als ursprünglich angegeben.
Nachdem TSMC nun womöglich einziger Fertiger des A10-Chips im kommenden iPhone ist, sind Probleme in der Lieferkette sofort interessant für die Endfertigung und Auslieferungspläne der nächsten iPhone-Generation.

Indes ist bei Autoritäten in Südtaiwan die Errichtung eines neuen Erdbebenfrühwarnsystems im Gespräch, das künftig größere Beschädigungen an der Infrastruktur von Industrieanlagen vermeiden helfen soll.

The post iPhone-Prozessoren: Erdbeben beeinträchtigt Chipfertigung appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Unterstützung von Bluetooth-Tastaturen war von Anfang an geplant

Mit der Veröffentlichung des Apple TV 4 stieß Apple einige Kunden vor den Kopf: Das neue Betriebssystem tvOS unterstütze weder die damalige Version der Remote-App, noch war eine Verbindung mit Bluetooth-Tastaturen möglich. Damit mussten Kunden sämtliche Account-Daten über die On-Screen-Tastatur eingeben. In John Grubers Podcast "The Talk Show" erzählten nun Apple-Manager Eddy Cue und Craig Federighi nähere Details dazu....

Apple TV 4: Unterstützung von Bluetooth-Tastaturen war von Anfang an geplant
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music hat mehr als 11 Millionen zahlende Abonnenten

Im Januar berichtete die Financial Times, dass Apple Music mehr als zehn Millionen Abonnenten besitze. Nun gibt es konkrete Zahlen von Apple. In John Grubers Podcast "The Talk Show" verriet Eddy Cue, dass Apple Music erst kürzlich die Marke von 11 Millionen zahlenden Abonnenten überschritten habe....

Apple Music hat mehr als 11 Millionen zahlende Abonnenten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: The Walking Dead, Infuse und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Der Medienplayer Infuse wurde fürs iPad Pro optimiert. Auch Videos mit 4K-Auflösung laufen nun deutlich besser:

Infuse Pro Infuse Pro
(15)
9,99 € (universal, 43 MB)

Neuerungen für Telegram per Update: Sprachaufnahmen werden nun visualisiert, in geheimen Chats sind nun auch Sticker möglich. Auch die Teilen-Funktion haben die Macher optimiert:

Telegram Messenger Telegram Messenger
(18)
Gratis (universal, 37 MB)

Telltale hat ein neues Game zur Serie „The Walking Dead“ fertiggestellt. Für Mac, PC und Konsolen wurde der 23. Februar als Erscheinungstag festgelegt. Zwei Tage darauf steht die iOS-Version bereit:

Walking Dead: The Game
(37)
Gratis (universal, 330 MB)
Walking Dead: The Game - Season 2
(17)
Gratis (universal, 508 MB)

App-Tipp für Watch-Besitzer: Mit Daily Bugdet for Apple Watch könnt Ihr Eure Ausgaben auch auf der Uhr eintippen und überblicken:

Daily Budget for the Apple Watch Daily Budget for the Apple Watch
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 11 MB)

Google stellt seinen Fotodienst Picasa zum 1. Mai ein. Alternativ bietet sich dann für Google-Freunde die Nutzung der Google-Fotos-App an:

Google Fotos Google Fotos
(27)
Gratis (universal, 76 MB)

App des Tages

_Prism ist ein Puzzle ohne Hektik – warum sich die App auch sonst lohnt, steht hier bei uns:

_PRISM _PRISM
(23)
2,99 € (universal, 118 MB)

Neue Apps

Immer mal Pause während der Arbeit machen – die neue App GetOffWork hilft dabei, Pausen auch einzuhalten:

GetOffWork GetOffWork
(1)
Gratis (iPhone, 3.9 MB)

Tower-Defense-Freunde, aufgepasst: Zum 20jährigen Jubiläum von Metal Slug gibt es jetzt das neue Sequel zu Metal Slug Defense im Store:

METAL SLUG ATTACK METAL SLUG ATTACK
(1)
Gratis (universal, 89 MB)
METAL SLUG DEFENSE METAL SLUG DEFENSE
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 90 MB)

Neues Casual-Game im Stile von Crossy Road und Crazy Taxi: In Loop Taxi lotst Ihr Fahrzeuge in 3 Welten durch den Verkehr. Neben Online-Bestenlisten gibt es täglich Preise zu gewinnen:

Loop Taxi Loop Taxi
(35)
Gratis (universal, 47 MB)

Neue experimentelle App aus der Microsoft-„Garage“: Fetch wendet sich unterhaltsam an Hundeliebhaber, die die Rasse ihres Tieres anhand eines Fotos bestimmen wollen:

Fetch! A Microsoft Garage Project Fetch! A Microsoft Garage Project
(3)
Gratis (iPhone, 55 MB)

Keine neue Woche ohne Wimmelbild-Spielnachschub – Big Fish Games hat eine weitere App der Mystery-Trackers-Serie veröffentlicht:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sleep Cycle: Beliebter Schlafphasen-Wecker nach Update auch fürs iPad verfügbar

Kaum zu glauben, aber wahr – die Schlaf-App Sleep Cycle zählte lange Zeit zu den meistverkauften Anwendungen im App Store.

Sleep Cycle iPad

Mich persönlich hat das Konzept der Schlafphasen-Wecker nie sonderlich begeistert – vielleicht auch, weil die getesteten Anwendungen zu diesem Thema zumindest bei mir nie den gewünschten Erfolg brachten. Nichts desto trotz gehört Sleep Cycle (App Store-Link) weiterhin zu den beliebtesten Apps dieses Genre und lässt sich kostenlos aus dem App Store herunterladen.

Finanziert wird die Anwendung über ein Premium-Abo, das per In-App-Kauf von 4,99 Euro/Jahr freigeschaltet werden kann und unter anderem ein Cloud-Backup, eine Einschlafhilfe und weitere Weckertöne beinhaltet. Sleep Cycle ist etwa 70 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Aktuell wird Sleep Cycle von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ beworben, und das wohl vor allem aufgrund eines just erfolgten Updates für die Schlafphasen-App. Sleep Cycle ist nach eigener Aussage der Entwickler von Northcube „ein intelligenter Wecker, der Ihren Schlaf analysiert und Sie in Ihrer leichtesten Schlafphase aufweckt – die natürliche Art aufzuwachen und sich ausgeruht und relaxed zu fühlen.“

Neue grafische Auswertung in Sleep Cycle 5.2

Die Anwendung nutzt dabei das Mikrofon und den Beschleunigungssensor des iDevices, das mit angeschlossenem Ladekabel direkt neben dem Bett liegen muss, um Schlafdaten aufzuzeichnen und auszuwerten. Neben verschiedenen Weckertönen und benutzerdefinierten Aufwachzeiträumen gibt es auch detaillierte Schlafstatistiken und -tabellen, eine Schlummerfunktion und eine Möglichkeit, die Schlafdaten zu Excel exportieren zu können.

Mit dem Update auf Version 5.2 vom 11. Februar dieses Jahres hat das Team von Northcube ihrer App einige Neuerungen spendiert, allen voran eine Unterstützung für das iPad. So können nun auch Nutzer des Apple-Tablets ihren Schlaf aufzeichnen und sich sanft wecken lassen. Darüber hinaus gibt es eine neue grafische Auswertung, die den Aufenthaltsort und die Schlafqualität in Relation setzt, sowie eine Angabe der durchschnittlichen Schlafzeit in den Statistiken.

Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu Apps wie Sleep Cycle und Co.: Nutzt ihr die intelligenten Wecker, und wenn ja, helfen sie euch, entspannter in den Tag zu starten?

Der Artikel Sleep Cycle: Beliebter Schlafphasen-Wecker nach Update auch fürs iPad verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unbegrenzt Puzzles auf iPhone und iPad lösen – dafür gibt es eine Gratis-App

Magische Puzzles App IconDas gute, alte Puzzle. Hunderte bis tausende Teile, die kombiniert werden und dann ein mehr oder minder schönes Motiv ergeben. Was bislang im Pappkarton und mit Pappteilchen funktionierte, geht auch auf iPhone oder besser iPad. Die App Magische Puzzles von Ximad bietet das Puzzeln auch auf iPhone und iPad an.

Im wählbaren Schwierigkeitsgrad kannst Du zwischen 42, 72, 143, 288 oder 550 Teilen wählen. In der kostenlosen Basisversion sind zwar nur 20 Puzzles enthalten, aber es gibt auch die Möglichkeit, aus eigenen Fotos Puzzles erstellen zu lassen und damit sind die Spielmöglichkeiten natürlich unbegrenzt. Zudem gibt es jeden Tag ein kostenloses Puzzle vom Herausgeber.

Es gibt auch die Möglichkeit, kostenlos an einem wöchentlichen Turnier teilzunehmen. Dafür gibt es ein Bild der Woche, das wieder zusammengesetzt werden soll. Um teilnehmen zu können, bedarf es einer Registrierung über facebook oder mit Email-Adresse.

Für jedes gelöste Puzzle gibt es eine kleine Belohnung in Form von Sternen und Coins. Man kann nämlich Puzzle-Pakete auch mit Coins bezahlen, allerdings sind die Preise dafür im Verhältnis zu den Belohnungen zu hoch und so würde es Monate dauern, bis man aus den Belohnungen auch nur ein weiteres Paket kaufen kann.

Das Puzzeln selbst funktioniert sehr gut, auf der kleinsten Schwierigkeitsstufe geht das Bilderzusammensetzen sehr zügig von der Hand, während man bei 550 Teilen schon ein paar Stunden brauchen dürfte. Hier merkt man auch einen Nachteil gegenüber dem traditionellen Pappteilchen-Puzzle. Da kann man nämlich das Bild jederzeit auf dem Umkarton ansehen. Doch auch hier gibt es eine Hilfe, die man mit dem Tippen auf die drei Striche unten rechts aktivieren kann. Da kann man das Bild in klein ansehen oder mit Tipp auf das runde Auge auch als ziemlich schwaches Hintergrundbild einblenden.

Gut, dass man sieben entspannende Hintergrundmusiken wählen kann, hier wäre mehr sogar noch besser.

Und nun versucht es einfach mal. Wie beim „echten“ Puzzle zuerst mit den Ecken, dann die Teile vom Rand des Bildes und sich dann nach innen vorarbeiten. Tipp für das Puzzle mit 550 Teilen: Du kannst die Puzzlefläche mit den Fingern vergrößern und verkleinern. Zudem hilft das Programm mit der genauen Platzierung der Puzzleteile etwas.

Magische Puzzles läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 216 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Magische Puzzles finanziert sich durch In-App-Käufe.

Jeden Tag ein neues Gratis-Puzzle und die Möglichkeit, aus eigenen Bildern Puzzles zu erstellen, sind die Highlights von Magische Puzzles.

Jeden Tag ein neues Gratis-Puzzle und die Möglichkeit, aus eigenen Bildern Puzzles zu erstellen, sind die Highlights von Magische Puzzles.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Steve Jobs": Kate Winslet gewinnt BAFTA-Award als beste Nebendarstellerin

Nachdem es bereits zwei Golden Globes für "Steve Jobs" gab, kommt nun eine weitere Auszeichnung dazu. Kate Winslet, die in dem Film als Marketingchefin Joanna Hofmann brilliert und bereits den Globe entgegennahm, wurde nun auch bei der Verleihung der BAFTA-Awards – dem wichtigsten Filmpreis in Großbritannien – ausgezeichnet.

Ebenfalls nominiert waren Michael Fassbender, der im Film die...

"Steve Jobs": Kate Winslet gewinnt BAFTA-Award als beste Nebendarstellerin
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Expansion nach Frankreich noch in diesem Jahr

Bislang ist Apples hauseigener Bezahldienst Apple Pay nur in den USA, Kanada, UK und China verfügbar. Der Seite igen.fr zufolge könnten die Kalifornier auf der diesjährigen WWDC weitere Expansionen bekannt geben – unter anderem zu unseren Nachbarn.

apple_pay_iphone_6

Bisher hat Apple angekündigt, den Dienst 2016 nach Hong Kong, Singapur und auch Spanien zu bringen. Möglicherweise kommen aber noch weitere Länder hinzu: Unter Berufung auf eine nicht näher genannte Quelle berichtet der französische Blog, auch Frankreich und möglicherweise weitere europäische Länder könnten in die Liste aufgenommen werden.

Keine Hinweise für Deutschland

Dass darunter auch Deutschland ist, dafür gibt es bislang allerdings keine Hinweise. Apple wird sich hierzulande vor allem mit der geringen Ausbreitung des mobilen Bezahlens und der dafür notwendigen Systeme konfrontiert sehen.

Auch der Datenschutz könnte dem amerikanischen Konzern zu schaffen machen. Ähnliches konnte man schließlich auch in Großbritannien beobachten: Zu Beginn war es dort aufgrund der rechtlichen Lage nur möglich, Beträge bis zu 20 Pfund mit dem iPhone 6 (Plus) bzw. der Apple Watch zu begleichen. Erst im Herbst wurde die Grenze auf 30 Pfund erhöht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erdbeben wirkt sich bei Apple-Fertiger TSMC auf die Chip-Produktion aus

Anfang Februar suchte ein schreckliches Erdbeben den Süden Taiwans heim. Bei diesem, welches auf der Richterskala mit 6,4 angegeben wurde, kam es zu mehreren Toten und hunderten Verletzten. Viele Menschen musste aus eingestürzten Gebäuden gerettet werden. Das Erdbeben beschädigte zudem mehrere Fabriken taiwanesischer Hersteller. Auch Apple-Fertiger TSMC ist von dem Unglück betroffen.

tsmc_logo

TSMC starker als gedacht von Erdbeben betroffen

Am 06. Februar kam es in Taiwan zu einem verheerenden Erdbeben. Dieses zerstörte unter anderem mehrere Farbriken ortsansässiger Hersteller und legte die Produktion vorübergehend still. Auch TSMC, unter anderem für einen Teil der Apple-Chip-Produktion verantwortlich, ist betroffen.

Zunächst ging TSMC davon aus, dass man innerhalb von drei Tagen die Kapazität zu 95 Prozent wieder herstellen könne. Weiter ging TSMC davon aus, dass aufs Jahr betrachtet die Produktion weniger als 1 Prozent beeinflusst werde.

Aufgrund der Tatsache, dass das Gebäude 14 der Fabrikanlage jedoch stärker beschädigt ist, als ursprünglich angenommen, geht TSMC mittlerweile davon aus, dass die Produktionbeeinträchtigung über 1 Prozent liegt. Genauere Details wuden nicht genannt, so Digitimes.

TSMC ist unter anderem für einen Großteil der A9-Produktion für das iPhone 6S verantwortlich. Zudem heißt es, dass das taiwanische Unternehmen exklusiv den A10-Chip für das iPhone 7 fertigt. Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht davon aus, dass die Chipfertigung für das iPhone 6S und iPhone 7 übermäßig beeinflusst wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Basiswissen: Mitteilungen nach App gruppieren, Strom sparen und mehr

Basiswissen rund um iOS 9 auf iPhone und iPad. Mit unseren Praxis-Tipps und -Tricks rund um iOS 9 Seiten erleichtern wir deinen Alltag mit dem iPhone und iPad. Neben Kurzanleitungen zur iOS-Bedienung erhältst du wertvolle Hilfestellungen für Apple Music, Fotos & Videos sowie Mail & Notizen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Grand Theft Auto: Liberty City Stories“ für iPhone und iPad zum Sonderpreis

500Das im Dezember für iOS erschienene Action-Adventure Grand Theft Auto: Liberty City Stories ist erstmals preisreduziert im App Store erhältlich. Statt 6,99 Euro lässt sich die für iPhone und iPad optimierte App gerade für nur 3,99 Euro laden. Liberty City Stories bringt euch zurück nach Liberty City, also in die – allerdings deutlich überarbeiteten – […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Opis Mobile 6 Garde: Klassisches Leder-Bookcase mit Schlappohr für das iPhone 6(s)

Schlappohren kennt man sonst nur von Hunden oder Kaninchen – aber auch beim Opis Mobile 6 Garde ist diese Eigenschaft zu finden.

Opis Mobile 6 Garde 1 Opis Mobile 6 Garde 2 Opis Mobile 6 Garde 4 Opis Mobile 6 Garde 3

Der deutsche Hersteller Opis Technology war auch unserem Team bisher nicht großartig bekannt, bis wir die Chance erhielten, ein aktuelles Modell aus dem Portfolio des 2010 gegründeten Dresdener Unternehmens auszuprobieren. Das Opis Mobile 6 Garde lässt sich mit dem iPhone 6 und 6s verwenden und steht aktuell zum Preis von jeweils 29,90 Euro in fünf verschiedenen Farbvarianten, darunter Schwarz, Rot und Cognac, bei Amazon zum Kauf bereit.

  • Opis Mobile 6 Garde in fünf Varianten für 29,90 Euro (Amazon-Link)

Unser Modell in der Version „Cognac“ aus einem mittelbraunen, glatten Rindsleder wird in einem sehr schlichten und wenig edel wirkenden weißen Hartkarton geliefert. Das Bookcase selbst macht aber beim ersten Auspacken und Begutachten einen sehr guten Eindruck: Saubere Nähte, hochwertig wirkendes, gut verarbeitetes Leder samt typisch-dezentem Geruch, sowie ein stilvolles, unauffälliges Design.

Laut Angaben des Herstellers wurde bei der Entwicklung des Opis Mobile 6 Garde vor allem auf eine gelungene Kombination aus elegantem Design und Multifunktionalität geachtet. So gibt es nicht nur eine Aufstellfunktion, einen Magneten zum Verschließen des Deckels und eine Möglichkeit, einige Visitenkarten unter dem iPhone-Backcase einzuschieben, sondern auch eine durch Nähte hervorgehobene Ecke in der Frontklappe.

Dieses „Schlappohr“, auch als „Lob Ear Design“ bezeichnet, ist mehr als nur eine bloße Zierde und erlaubt es, die rückseitige Kamera bei umgelegter Frontklappe für Fotos freizulegen, um so Bilder schießen zu können. Bedingt durch die Steifheit dieser abklappbaren Ecke muss man keine Panik haben, dass selbige nach kurzer Zeit wie ein echtes Knickohr vom Bookcase absteht.

Passform des Opis Mobile 6 Garde ist verbesserungswürdig

Doch neben den multifunktionalen Eigenschaften und der wertigen Verarbeitung des Opis Mobile 6 Garde ist für den iPhone-Nutzer auch vor allem eines interessant: Die Passform. Und hier stößt der Nutzer erstmals auf ein kleines Manko dieses ansonsten tollen Bookcases. So ist die Frontklappe meines vorliegenden Musters am äußeren Rand etwas zu groß geraten, so dass sie beim Verschließen per Magnet einige Millimeter über dem innenliegenden Hardcase für das iPhone heraussteht.

Letzteres wirkt leider auch etwas zu niedrig bemessen und hält das iPhone zwar zunächst sicher, aber im Vergleich zu anderen bekannten ClickOn-Cases nicht extrem sicher in seinem Gehäuse. Wie sich das eingelegte iPhone im Fall eines Sturzes verhält, habe ich aus nachvollziehbaren Gründen nicht getestet, kann mir aufgrund der sehr niedrigen Konstruktion des Hardcases, die nicht bündig mit dem Display des Smartphones abschließt, aber vorstellen, dass das iPhone durch einen Aufprall aus dem Case springt.

Letztendlich gibt es beim Opis Mobile 6 Garde also jede Menge Licht, aber auch etwas Schatten. Uneingeschränkt empfehlenswert ist das 30 Euro teure Bookcase daher nicht. Im Zweifelsfall lohnt es sich dennoch, die iPhone-Hülle zur Ansicht zu bestellen und sich selbst einen Eindruck zu verschaffen. Als sehr ähnliche Alternative ist auch das KAVAJ Dallas für das iPhone 6(s) durchaus einen Blick wert, das zum identischen Preis erhältlich ist, aber ohne Aufstellfunktion und Schlappohr auskommen muss (Amazon-Link).

Der Artikel Opis Mobile 6 Garde: Klassisches Leder-Bookcase mit Schlappohr für das iPhone 6(s) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Apple sichert sich 91 Prozent der Smartphone-Gewinne

2015 war für Apple dank iPhone ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr.

Im Smartphone-Bereich sicherte sich das Unternehmen stattliche 91 Prozent des Gewinns der gesamten Smartphone-Branche. Apples Profitabilität geht aus jüngsten Zahlen von Fortune klar hervor: Apple hat zwar „nur“ einen Marktanteil von 17,2 Prozent, schnappt sich aber 91 Prozent aller Gewinne.

iPhone 6 Hüllen

Firmen wie Samsung (23,9 Prozent Marktanteil) oder Huawei (8 %) können nicht mithalten. Samsung sichert sich 14 Prozent der weltweiten Gewinne bei Smartphone-Verkäufen. Und wer jetzt denkt, die Marktforscher können nicht rechnen: Keine Sorge, rein rechnerisch verbuchen Apple und Samsung zwar mehr als 100 Prozent des Gewinns für sich. Am Ende bleiben es aber quasi 100 Prozent. Denn Unternehmen wie Microsoft, HTC oder Sony machten parallel Verluste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Manager verteidigen Software-Qualität

iPhone 6s

Die Qualität von Apples Software habe in den letzten fünf Jahren "signifikant zugenommen", betonte der Entwicklungs-Chef in einem Interview. Durch die zunehmende Geräte-Verwendung und die Masse an Nutzern seien Probleme aber unvermeidlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erhöht T-Mobile die Preise?

T-Mobile - Logo

Medienberichten zufolge will T-Mobile am morgigen Dienstag neue Mobilfunk-Verträge vorstellen, die eine Preiserhöhung zur Folge haben. Unter dem Namen Magenta Eins 5.0 sollen Kunden mehr zahlen, aber auch mehr Leistung erhalten. Das Handelsblatt berichtet vorab, T-Mobile wolle morgen neue Mobilfunk-Tarife vorstellen. Außer dem Namen „Magenta Eins 5.0“ gibt es jedoch keine Informationen. Laut „Insidern“, die (...). Weiterlesen!

The post Erhöht T-Mobile die Preise? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Highscore-Reaktionsspiel „Glob Trotters“ wird von Apple empfohlen

Highscore-Reaktionsspiel „Glob Trotters“ wird von Apple empfohlen

Glob Trotters – Endless Arcade Blobber (AppStore) ist eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Woche, die von Apple unter den besten neuen Spielen hervorgehoben wird. Wir haben uns den Gratis-Download angeschaut.

Glob Trotters – Endless Arcade Blobber (AppStore), das ihr werbefinanziert kostenlos aus dem AppStore laden könnt, ist ein kleines Highscore-Geschicklichkeitsspiel. Mit einer Figur rast ihr unentwegt um einen Planeten, auf dessen Oberfläche Blobs in zwei verschiedenen Farben erscheinen. Einige haben die gleiche Farbe wie eure Figur, in die andere Farbe färbt sie sich ein, wenn ihr das Display berührt.
Glob Trotters iOSGlob Trotters iPhone iPad
Nun gilt es, möglichst viele Blobs einzusammeln, indem ihr immer passend zu den vor euch liegenden Blobs die Farbe der Figur anpasst. Jeder eingesammelte Blob bringt euch einen Punkt für euren Score ein. Zudem könnt ihr Münzen sammeln (gibt es auch als Geschenk) und mit ihnen weitere Figuren freischalten.

Da die Geschwindigkeit immer schneller und die Abstände und Wechsel zwischen den Blobs immer kleiner werden, erfordert der Gratis-Download schnelle Reaktionen und volle Konzentration. Witziges Highscore-Game, das man sich für kurzzeitige Unterhaltung anschauen kann…

Glob Trotters Trailer

Der Beitrag Highscore-Reaktionsspiel „Glob Trotters“ wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Zweiter Lautsprecher anstatt Kopfhörer-Anschluss?

iphoneunder

Es wurde noch nie über ein iPhone so viel und so früh spekuliert wie beim iPhone 7. Das hat aber auch seine Gründe: Wie es aussieht, wird Apple auf den Kopfhörer-Anschluss komplett verzichten – so viel scheint fix zu sein. Jetzt wird aber zusätzlich davon ausgegangen, dass Apple an die jetzt freie Stelle einen zweiten Lautsprecher integrieren wird, um hier ein besseres Sounderlebnis zu schaffen. Zwar gibt es bereits Gerüchte, wonach die Verstärker und auch die Lautsprecher von einem gewissen Hersteller geliefert werden, aber hierzu will man nicht zu sehr ins Detail gehen.

Wahrscheinlich wird sich Apple hier sehr genaue Gedanken gemacht haben, ob man hier Stereo-Lautsprecher integriert oder doch lieber auf eine Klinke setzt. Bislang gibt es schon sehr viel Widerstand gegen diese Politik, aber auch sehr viele Befürworter, die sich gegen einen Kopfhörer-Anschluss aussprechen und lieber auf die Lightning oder Bluetooth-Technologie setzen. Zusammengefasst wird Apple so oder so das machen, was ihnen am besten in den Kram passt und Kunden haben nur sehr wenig Einfluss auf die neuen Features.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Refurbished Magic Mouse

iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Als B-Ware außerordendlich günstig.

Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.2.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: Disk Angel: 3-in-1 Cleaner, Space Saver & Duplicate File Finder (4,99 €, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: WISO vermieter: (Kostenlos*, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Malen nach Zahlen - Weihnachten - Gratis (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Happy Memories by Horse Reader (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Iron Heart: Steam Tower TD (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Prozessorhersteller: Erdbeben führt zu Kapazitätseinbußen

a9-700TSMC ist neben Samsung der zweite Hersteller von Prozessoren für die aktuellen iPhone-Modelle. Gerüchteweise will Apple bei der Fertigung der A10-Prozessoren für das kommende iPhone 7 ausschließlich auf TSMC setzen. Dieser Plan könnte allerdings an dem schweren Erdbeben scheitern, das sich Anfang Februar in Thailand ereignet hat. Einem Bericht des Branchenmagazins Digitimes zufolge kann der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple richtet Support-Webseite für 1970-Bug ein

iOS 9 - Transit-Daten London

Apple hat eine Support-Webseite für den iOS-Bug eingerichtet, der bei der Eingabe des Systemdatums 1.1.1970 auftritt. Es wird ein Update für iPhone, iPod touch und iPad in Aussicht gestellt. iPhones, iPod touch und iPads mit einem 64-bit-Chip sind von einem Datums-Bug betroffen. Stellt man in den Systemeinstellungen den 1. Januar 1970 ein, verweigern die Geräte (...). Weiterlesen!

The post Apple richtet Support-Webseite für 1970-Bug ein appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coherence 3.1 - $1.99



Coherence is an app based on Google Chrome that allows you to turn your favorite websites into apps. Simply name your application, type in the URL, give it an icon, and it instantly makes an application that can be put on your dock, used in full screen, put on your desktop, or anything that any other Mac application can do.



Version 3.1:
  • Design changes
  • Bug fixes


  • OS X 10.8 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. Februar (7 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 17:42h

    Nächstes Balacing-Update für „Clash Royale“

    Supercell hat das nächste Balacing-Update für Clash Royale für den 19. Februar angekündigt. Aktuell befindet sich das neue Strategiespiel des Clash of Clans (AppStore) Entwicklers im Soft-Launch, der weltweite Release soll im März erfolgen.
    Clash Royale iOSClash Royale iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 13:05h

    „SongPop 2“ erhält Verbesserungen

    Das Musik-Quiz SongPop 2 (AppStore) hat per Update eine Reihe Verbesserungen erhalten. Darunter sind tägliche Belohnungen, UNterstützung von 3D-Touch, neue Sound-Effekte und einiges mehr. Mehr Infos zum Gratis-Download gibt es hier.
    SongPop 2 iOSSongPop 2 iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 10:24h

    Rodeo Games gibt auf

    Traurige Nachrichten erreichen uns von Rodeo Games. Denn das talentierte Entwicklerstudio, bekannt für Strategie-Hits wie Warhammer Quest (AppStore) und Warhammer 40,000: Deathwatch – Tyranid Invasion (AppStore), wird keine weiteren Spiele mehr veröffentlichen. Schuld sind die Umsätze, die trotz herausragender Premium-Spiele ausblieben. Leider ein weiterer Beleg, dass es Entwickler von Premium-Spielen im F2P-Zeitalter schwer haben…
    Warhammer Quest iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 10:20h

    Bugfixes für „Adventures of Mana“

    Das Anfang Februar im AppStore erschienene RPG Adventures of Mana (AppStore) von Square Enix hat bereits ein erstes kleines Bugfix-Update erhalten.
    Adventures of Mana iOSAdventures of Mana iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:46h

    Neuer Trailer zu „Stellar Wanderer“

    Nachdem wir euch am vergangenen Freitag über den diese Woche erfolgenden Release des neuen Space-RPGs Stellar Wanderer informiert haben, gibt es nun auch einen offiziellen Release-Trailer, der erste Einblicke ins Spiel ermöglicht. Unser Review folgt am Donnerstag zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:01h

    Neue Level für „Angry Birds 2“

    Rovio hat Angry Birds 2 (AppStore) einen Schwall überfluteter Level im Bereich der Kobaltqueelle und einige weitere Neuerungen dun Fehlerbehebungen spendiert.
    Angry Birds 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    20 neue Level für „hocus.“

    Das mit optischen Täuschungen spielende hocus. (AppStore) hat vor einigen Tagen 20 neue Level, Optimierungen für den Level-Editor und eine neue Kategorie mit dem populärsten User-generierten Leveln erhalten.
    hocus. iOShocus. iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. Februar (7 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei Netto

Ab Donnerstag 18. Februar bis einschließlich Samstag gewährt Netto in seinen Filialen und auch Online bis zu 20 Prozent Rabatt auf die beliebten iTunes Guthabenkarten.

der Rabatt staffelt sich wie folgt:

iTunes-Geschenkkarte 15 € = 13.50 € entspricht 10 Prozent
iTunes-Geschenkkarte 25 € = 21.25 € entspricht 15 Prozent
iTunes-Geschenkkarte 50 € = 40.00 € entspricht 20 Prozent

Wie immer solltet ihr vor dem Bezahlen an der Kasse fragen, ob der Rabatt im jeweiligen Markt auch gilt....

Bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten bei Netto
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone/iPad: Datums-Bug wird in nächstem Update behoben

Ein Fehler in iOS 8 und 9 sorgt derzeit für Heiterkeit in Apple Stores, denn wenn man das Datum eines iPhone, iPod touch oder iPad auf 1970 zurückdreht, startet das Gerät nicht mehr. Apple hat den Fehler nun bestätigt und kündigt eine Behebung in einem kommenden Update an.

In der vergangenen Woche haben diverse Anwender mit einem Bug gespielt, der ein iPhone, iPad oder iPod touch in einer Boot-Schleife gefangen hält. Dafür muss man das Datum manuell einstellen (Standardeinstellung ist automatisch aus dem Internet abfragen). Landet man dann vor Mai 1970, ist das Gerät unbrauchbar, sobald es neu gestartet wird.

Apple bestätigt Fehler

Offenbar hat der Fehler nicht nur bei YouTube die Runde gemacht, sondern auch bei Apple Care für Arbeit gesorgt, denn Apple hat nun eine Support-Seite veröffentlicht, die den Fehler bestätigt und ein Bugfix in Aussicht stellt. Die Seite ist außerordentlich kurz angebunden und beschreibt nur dass ein manuell eingestelltes Datum vor Mai 1970 dafür sorgt, dass das Gerät nicht mehr neu starten kann. Apple geht dabei nicht auf den Fehler selbst ein, sondern gibt nur an, dass ein „kommendes Update“ den Fehler beheben wird. Ob Apple damit iOS 9.3 meint, das im März erwartet wird, oder noch ein Bugfix-Update in Form von iOS 9.2.2 einschiebt, ist nicht bekannt.

Laut Apple soll man, so man von dem Bug betroffen ist, den Support um Hilfe bitten. Das geht auf den üblichen Wegen: Online-Support, Apple Store oder autorisierter Apple Service Partner.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Suits – Staffel 4 der Anwaltsserie

Suits  – Bald ist es wieder soweit – die Anwaltsserie um den hochbegabten, aber ohne Hochschulabschluss praktizierenden Anwalt, Mike Ross (gespielt von Patrick J. Adams) und den charmanten und ausschließlich auf Sieg gepolten Harvey Specter (gespielt von Gabriel...

The post Suits – Staffel 4 der Anwaltsserie appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. Februar (7 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:29 Uhr – Apple: Beeindruckender Gewinn aus Smartphone-Sparte +++

Samsung mag zwar den größeren Marktanteil haben, stolze 91 Prozent der Gewinne aus dem Smartphone-Markt gehen aber an Apple, wie Fortune in dieser Statistik unterstreicht.

+++ 14:28 Uhr – Withings WS-30: Personenwaage mit App zum Bestpreis +++

Bei Mobilcom-Debitel gibt es die Withings WS-30, eine Körperwaage mit App-Anbindung, derzeit zum Bestpreis von 61 Euro inklusive Versand (zum Angebot). Der Preisvergleich liegt aktuell bei 70 Euro.

+++ 13:11 Uhr – Zenmate: Wie läuft es bei euch? +++

Der beliebte VPN-Deal von Zenmate läuft nur noch bis Freitag. Falls ihr schon zugeschlagen habt, würden wir uns über Feedback freuen: Wie gefällt euch Zenmate, zu welchem Zweck nutzt ihr es und was könnte noch besser sein? Daraus könnten wir bis Ende der Woche noch einmal eine kleine News für unsichere Nutzer basteln.

+++ 6:56 Uhr – Apple: Austauschprogramm für USB-C-Kabel +++

Apple hat ein weiteres weltweites Austauschprogramm gestartet, betroffen sind dieses Mal USB-C-Kabel des neuen MacBooks. Alle Informationen gibt es auf der Apple-Webseite.

+++ 6:55 Uhr – 18. März: Startschuss für neue Apple-Geräte? +++

Laut Internet-Berichten sollen das iPhone 5se und das iPad Air 3 am 18. März in den Handel kommen. Schon länger heißt es, dass am 15. März eine Apple-Keynote stattfinden soll. Offizielle Informationen gibt es bislang nicht.

+++ 6:53 Uhr – Zahlen: Apple plaudert aus dem Nähkästchen +++

In einem Interview mit dem Apple-Blogger John Gruber haben Apples Vorstandsmitglieder Eddy Cue und Craig Federighi ein paar interessante Zahlen ausgeplaudert. So kommt Apple mittlerweile auf 11 Millionen Apple-Music-Abos und 782 Millionen iCloud-Accounts. Zudem werden pro Sekunde rund 200.000 iMessage-Nachrichten verschickt sowie pro Woche rund 750 Millionen Transaktionen über iTunes abgewickelt.

+++ 6:51 Uhr – Apple: TV-Serie mit Dr. Dre in der Hauptrolle? +++

Ähnlich wie Amazon und Netflix soll auch Apple an einer eigenen TV-Serie arbeiten. Laut Internet-Berichten soll sie Vital Signs heißen und mit Dr. Dre einen Apple-Executive als Hauptrolle besitzen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. Februar (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückrufaktion: Apple tauscht defekte Ladekabel

Zum wiederholten male muss Apple ein defektes Bauteil zurückrufen. Nachdem der iPhone-Hersteller Ende Januar bereits Netzteilstecker aufgrund einer Stromschlaggefahr zurückrufen musste, sind es diesmal USB-C-Ladekabel, die mit MacBooks ausgeliefert werden. Betroffen von dem Tauschprogramm sind die Kabel von MacBooks, die bis Juni 2015 ausgeliefert wurden. Die USB-C-Ladekabel der Geräte weisen Konstruktionsfehler auf, durch die es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSCM: Erdbeben könnte iPhone-Produktion beeinflussen

TSCM: Erdbeben könnte iPhone-Produktion beeinflussen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ganz unabhängig von der humanitären Katastrophe für die hiesigen Anwohner, könnte das Erdbeben, das vergangene Woche Taiwan erschütterte, weitreichende Folgen für die iPhone-Produktion haben. TSCM, alleiniger Hersteller der neuen iPhone […]

Der Beitrag TSCM: Erdbeben könnte iPhone-Produktion beeinflussen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schutz der Privatsphäre: Bundesministerium verschenkt Webcam-Sticker

liveNachdem uns mittlerweile mehrere Leser darauf hingewiesen haben, dass die Webcam-Sticker des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wieder verfügbar sind, wärmen wir hier ein älteres Thema nochmal auf. Auf seiner Webseite bietet das Ministerium die Webcamsticker-Karte STOP GEHEIM! zum kostenlosen Bezug an. Von einem Teil der Computer-Besitzer als „Paranoia“ abgetan, setzen sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiniStats: App für Systeminfo-Anzeige auf iPhone und Apple Watch derzeit kostenlos im Store

Immer wieder sorgen unabhängige Entwickler für großartige Ideen, die den Alltag von iPhone-Nutzern deutlich vereinfachen. So auch der Macher von MiniStats.

MiniStats

MiniStats (App Store-Link) ist eine nur 3,2 MB große Anwendung für das iPhone, die zur Installation iOS 8.1 oder neuer benötigt. Entwickler Tobias Wiedenmann hat bisher auf eine deutsche Lokalisierung verzichtet, verzichtet aber aktuell ebenso auf einen Obolus für seine Dienstprogramm-App: Statt sonst üblicher 99 Cent wird MiniStats gegenwärtig kostenlos angeboten.

MiniStats kann sowohl auf dem iPhone, als auch auf der Apple Watch und als kleines Widget in der Mitteilungszentrale genutzt werden. Besonders praktisch ist allerdings die Nutzung auf Apples Smartwatch am Handgelenk: Einmal als App oder Check eingerichtet, zeigt MiniStats auf der Apple Watch vier Informationen mit zusätzlichen Details an: Der aktuelle Ladestatus des iPhones, WLAN-Daten, die mobile Internetverbindung sowie die Speicherbelegung.

MiniStats zeigt mobilen und stationären Datenverbrauch auf

„Wie Ihr seht, geht es um Batterieladung, Speicher und Netzanbindung des iPhones, ohne es aus der Tasche zu ziehen. Oder den Ladestatus des iPhone von der Couch aus zu überwachen, während es im Büro am Strom hängt“, schrieb uns seinerzeit Tobias in einer Mail über seine eigene App. Insbesondere der Ladestatus des iPhones ist eine praktische Sache: MiniStats zeigt nämlich nicht nur den aktuellen Akkustand des verbundenen Smartphones an, sondern auch, ob das iPhone gerade noch geladen wird.

Um MiniStats im vollem Umfang nutzen zu können, ist allerdings vor dem ersten Start eine kleine Einrichtung notwendig. Denn um den Verbrauch der mobilen Daten zu überwachen, muss das Datenkontingent und das Reset-Intervall eingegeben werden. MiniStats versteht sich übrigens nicht nur mit mobilen Daten, sondern misst auch den Verbrauch im WLAN-Netzwerk inklusive Upload- und Download-Raten. Zum Nulltarif sollte man sich dieses kleine, praktische Helferlein daher nicht entgehen lassen.

Der Artikel MiniStats: App für Systeminfo-Anzeige auf iPhone und Apple Watch derzeit kostenlos im Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verbucht 91 Prozent aller Smartphone-Gewinne

Apple verbuchte im Jahr 2015 satte 91 Prozent des Gewinns der Smartphone-Branche. Dies zeigt eindrucksvoll, wie profitabel Apple mit seinem iPhone ist. Immer mal wieder haben wir in den letzten Jahren auf den Profit der Smartphone-Branche geblickt und jedes Mal lag Apple meilenweit vor der Konkurrenz. Je nach Quartal und je nachdem welchen Analysten man folgte, lag Apples Anteil in letzter Zeit um die 90 Prozent.

smartphone_gewinn

iPhone verbucht 91 Prozent der Smartphone-Gewinne

Es ist ziemlich beeindruckend, wie profitabel Apple mit dem iPhone ist. Kein anderer Hersteller kann Apple in dieser Disziplin das Wasser auch nur annähernd reichen. Auch wenn die iPhone-Verkaufszahlen derzeit stagnieren und im ersten Kalenderquartal 2016 zurück gehen werden, wird Apple alles daran setzen annähernd profitabel zu bleiben.

Die jüngsten Zahlen stammen von Fortune. Der Statistik zufolgt kam Apple im letzten Jahr auf einen weltweiten Marktanteil bei den Smartphones von 17,2 Prozent. Nur Samsung liegt mit 23,9 Prozent vor Apple. Dahinter folgen unter anderem Huawei (8,0 Prozent), Lenovo (5,5 Prozent) und Xiaomi (5,3 Prozent).

smartphone_marktanteil_2015

Mit diesen gerade mal 17,2 Prozent Marktanteil schafft es Apple, 91 Prozent des gesamten Gewinns der Smartphone-Branche für sich zu vebruchen. Das einzige Unternehmen, welches ebenso einen Gewinn einfahren kann, ist Samsung (14 Prozent). Rein rechnerisch verbuchen Apple und Samsung mehr als 100 Prozent des Gewinns für sich. Dies liegt daran, dass andere Unternehmen, wie z.B. Microsoft (-3 Prozent), HTC, Lenovo und Sony (jeweils -1 Prozent) Verluste hinnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Touchscreen mit nassen Fingern bedienbar?

Bereits im iPhone 7 könnte es eine interessante Neuerung geben, für die Japan Display zuständig wäre.

Der Apple-Zulieferer hat neue sogenannte „Pixel-Eyes“-LCD-Module vorgestellt. Diese Module könnten dafür sorgen, dass Ihr das Geräte künftig auch mit nassen Fingern bedienbar ist.

Wasser

Die Displays verfügen über einen neuen Sensor – und modernste Materialien ermöglichen es, das Display noch dünner zu gestalten. Die Rede ist von 0,5 Millimeter im Vergleich zu den aktuellen 0,8 Millimeter. Auch die Eingabe mit nassen Fingern wäre dank der neuartigen Technik machbar.

Gerüchte um wasserdichtes iPhone 7

Ganz überraschend käme so eine Option nicht. Schließlich gibt es immer mal wieder Gerüchte, eine der nächsten iPhone-Generationen werde wasserdicht. Japan Display will die Massenproduktion für die „Pixel-Eyes“-LCD-Module noch bis März aufnehmen. Klappt das, wäre bis zum September, wenn das nächste iPhone erscheint, genügend Zeit, ausreichende Stückzahlen dieser Displays zu produzieren.

(Foto: 123rf.com/urfingus)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1970-Bug: Apple Statement & Apple Store-Streich

1970-Bug: Apple Statement & Apple Store-Streich auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat sich nun offiziell zu dem 1970-Bug geäußert. Nach Aussage des iKonzerns würde ein Umstellen des Datums auf den 1.1.1970 oder früher zu dem Bug führen und das iDevice […]

Der Beitrag 1970-Bug: Apple Statement & Apple Store-Streich erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: iPhone 6s 64GB + Apple Watch nur 299 Euro!

Telekom: iPhone 6s 64GB + Apple Watch nur 299 Euro! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone 6s Angebot bei Telekom: neues iPhone 6s mit 64GB inklusive Apple Watch im Apple Bundle für 299 Euro. Die Telekom dreht an der Preisschraube und macht das begehrte Apple […]

Der Beitrag Telekom: iPhone 6s 64GB + Apple Watch nur 299 Euro! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzept: Würdet ihr das iPhone 7 so kaufen?

Der bekannte brasilianische Designer Arthur Reis erfreut uns zur Stunde mit einem ansehnlichen Konzept zur kommenden iPhone-Generation. Dort fasst er alle derzeit bekannten und plausiblen Gerüchte rund um Apples neues Flaggschiff zusammen. Dazu gehören das dünnere Design, die kabellosen Bluetooth-AirPods von Beats, ein neues Antennendesign, das wasserfeste Gehäuse mit induktiver Lademöglichkeit und der Homebutton mit haptischem Feedback und Force Touch.

965bc333456633_56ab8e9778120

This is how I think the next iPhone generation should look like. Thinner display bezels, yet a body with fillets surrounding the device, allowing for a better grip. The body itself is now only 6mm thick and is also flatter than the iPhone 6/6s. No 3.5mm headphone jack, no camera bump, Force touch on the Home Button with Taptic Engine, water resistance.

Gerüchten zufolge soll der chinesische Zulieferer TSMC dieses Jahr den A10-Chip exklusiv fertigen, während der aktuelle CPU zusätzlich noch aus dem Hause Samsung kommt. Neben den hochauflösenden Bildern zeigt Reis das Gerät auch in einem kleinen Video.

3d49f633456633_56ab8e977a637 58a3b633456633_56ab8e9774259 ff45c533456633_56ab8e9779343 674b5a33456633_56ab8e977160e

Konzept im Video.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märchenmysterien: Der Puppenspieler

Dein 1. Auftrag als Detektiv der Gebrüder Grimm: Böser Puppenspieler entführt Kinder. Überall Spuren von Magie – folge ihnen und entdecke den Schwachpunkt des Magiers. Nur so besiegst du ihn und bringst die Verlorenen zurück!

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

Es war einmal vor langer Zeit, da zog ein Mann von Dorf zu Dorf und erheiterte die braven Bürger mit seinen Dichtkünsten und Gesang … und er stahl die Seelen der Dorfkinder. Diese Geschichte wurde von Generation zu Generation weitererzählt. Weise Worte der Mahnung … doch jedes Märchen hat auch einen wahren, bitteren Anfang. Nun hat das Böse das kleine Dorf Arbourshire heimgesucht. Überall verschwinden Kinder. Ein mysteriöses Puppentheater scheint im Zentrum dieses Verschwindens zu stehen. Das ganze Dorf ist in Aufruhr! Eine wütende Meute zieht durch die Straßen. Und die Gebrüder Grimm haben dir den Auftrag gegeben, dieses Märchenmysterium aufzuklären! Bring die Wahrheit ans Licht und rette die Kinder!

• Dein erster Fall als Detektiv der Gebrüder Grimm!
• Rette die entführten Kinder!
• Löse die Rätsel in 19 Minispielen!
• Entdecke Hinweise in 22 Wimmelbildern!
• Besiege den seelenstehlenden Puppenspieler!

WP-Appbox: Märchenmysterien: Der Puppenspieler (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irisches Datenzentrum: „Wir hätten da mal noch eine Frage…“

Irisches Datenzentrum: „Wir hätten da mal noch eine Frage…“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Apple‘s Bauvorhaben ihres irischen Datenzentrums vorerst auf Eis gelegt wurde, haben wir Euch ja bereits ausführlich berichtet. Nun scheint es so, als käme wieder Bewegung in den Vorgang. Einem […]

Der Beitrag Irisches Datenzentrum: „Wir hätten da mal noch eine Frage…“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Lokipoki“ ist ein neues Match-3-Puzzle als Premium-Download

„Lokipoki“ ist ein neues Match-3-Puzzle als Premium-Download

Mit Lokipoki (AppStore) hat AsNet vor einigen Tagen ein neues Match-3-Puzzle für iOS veröffentlicht. Sehr ungewöhnlich für dieses Genre handelt es sich bei der neuen Univeral-App um einen IAP-freien Premium-Download für 1,99€.

Auch in Sachen Gameplay und Spielmechanik ist ebenfalls einiges ungewöhnlich in Lokipoki (AppStore). In jedem der 60 Level fallen unentwegt verschiedene Tiere vom Himmel herunter, die allesamt unterschiedliche Gesichter, aber die gleiche Runde Seifenblasenform haben. Berühren sich mindestens drei gleiche Tiere, lösen sich diese auf und sorgen für neuen Platz für weitere Tiere.
Lokipoki iOSLokipoki iPhone iPad
Tappt ihr ein Tier an, könnt ihr es per Wischer über das Display ziehen und so zu gleichfarbigen Artgenossen bringen. So kombiniert ihr sie. Wobei immer gilt, je größer die Kombination ist, desto besser. Denn zum einen bringen sie euch mehr Punkte aufs Konto. Und zum anderen bilden sie dann Bomben oder PowerUps-Tiere, die zum Beispiel ganze Reihen oder Spalten auf dem etwas chaotischen Spielfeld auflösen.

Lokipoki ist bunt und chaotisch

Deren Einsatz kommt euch vor allem hinsichtlich zweier Dinge zugute. Sie sorgen für deutlich mehr Platz auf dem Spielfeld und helfen euch vor allem beim Erreichen des Levelzieles. Dieses ist zum Beispiel das Zerstören aller Wandhindernisse, die in unterschiedlichen Formen auf dem Spielfeld angeordnet sind und so den Fall der Tierkugeln beeinflussen. In begrenzter Zeit müsst ihr zum Beispiel alle Hindernisse auflösen, was durch das Platzieren von Bomben und PowerUps erfolgt.
Lokipoki iOSLokipoki iPhone iPad
Anfänglich waren wir etwas skeptisch bei Lokipoki (AppStore). Je länger wir das Spiel aber gespielt haben, desto mehr Spaß hat es uns gemacht. Ungewöhnliches und etwas chaotisches Match-3-Puzzle als Premium-Download – also ohne Werbung, Energiesystem oder In-App-Angebote!

Lokipoki iOS Trailer

Der Beitrag „Lokipoki“ ist ein neues Match-3-Puzzle als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1970-Problem wird wohl durch Unixzeit verursacht

iOS 9 Thumb

Das jüngst berichtete Datum des Todes am iPhone geht auf eine Eigenschaft Unixbasierter Betriebssysteme zurück, zu denen iOS ebenfalls gehört. Es gibt einen, wenn auch unbequemen, Ausweg aus der Endlosschleife. Der Weg zum Apple Store ist allerdings nach wie vor die bessere Alternative.

Beim ersten Januar 1970 handelt es sich um die sogenannte Unixzeit. Ab diesem Tag, präziser dieser Sekunde, zählt der Zeitdienst in Unixsystemen bis heute hoch, in gewisser Weise könnte man es mit einer an diesem Tag gestarteten Stoppuhr vergleichen. Wenn die eingestellte Zeit vor dieses Datum zurückgedreht wird, erreicht der Integer, in dem das Datum abgelegt wird, einen Wert kleiner Null, was die Bootschleife auslöst, soweit die Mutmaßungen zu dem Phänomen.

Die Unixzeit hat noch weitere Tücken, so wird bei Systemen älteren Datums, vor allem eingebetteten Systemen in Industrie- und Konsum, im Jahr 2038 das sogenannte Jahr-2038-Problem auftreten, bei dem die bis dahin in Sekunden von 1970 an gezählte Zeit einen Pufferüberlauf auslösen wird. Größere Zeitwerte sind anschließend nicht mehr darstellbar, was die korrekte Funktionsweise eines Systems beeinflussen kann.

The post 1970-Problem wird wohl durch Unixzeit verursacht appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über 11 Millionen zahlende Abonnenten für Apple Music

Apple-Chef Tim Cook und Bono

Apples Musik-Streaming-Dienst schließt weiter zu Spotify auf. Mehr als elf Millionen Abonnenten zählt Apple rund fünf Monate nach dem Bezahl-Start. Apple Music ist prominent in iOS platziert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: iPhone Solar Akku und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 13 Uhr

Solo iPhone 6(s) iPhone-Ledertasche (hier)
Belkin iPad Air 2 Schutzhülle (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey USB-3-Hub 7 Ports (hier)
Aukey USB-C-Display-Adapter (hier)

ab 16 Uhr

Hisense Fernseher 65″ Curved 4K (hier)

ab 16.30 Uhr

Seagate Festplatte 3 TB (hier)

ab 17 Uhr

Anker Solar-Ladegerät (Foto/hier)
Philips Soundbar (hier)

ab 19 Uhr

Urban Revolt Lightning Kabel (hier)

ab 20 Uhr

Philips Bluetooth Kopfhörer (hier)

Anker Solar Ladegeraet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DetectX in neuer Version: Adware und Keylogger löschen

Der Softwarehersteller Sqwarq hat DetectX in der Version 2.14 (vier MB, Englisch) veröffentlicht. Das für die private Nutzung kostenlose Programm durchsucht den Mac nach Adware (unerwünschte Werbesoftware) und kann diese vollständig löschen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google stellt Fotodienst Picasa ein

Google ist bekannt dafür, redundant gewordene oder schlecht laufende Dienste auch kurzerhand einzustellen. Wie nun bekannt wurde, trifft es demnächst den Fotodienst Picasa. Bestehende Alben können bald nur noch betrachtet werden, Bearbeitungen oder das Anlegen von neuen Alben werden jedoch nicht mehr möglich sein. Google wird die Änderungen ab 1. Mai 2016 umsetzen. Einen Nachfolgedienst gibt es bereits: Seit letztem Jahr ist "Google Photos" für die Fotoverwaltung verantwortlich.

Der neue...

Google stellt Fotodienst Picasa ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store Problem: Apps öffnen sich nicht (Workaround)

Entwickler Aspyr hatte vorgewarnt, jetzt bewahrheitet sich, dass neue Zertifikate im Mac App Store Probleme bereiten.

Am Wochenende wurden Zertifikate im Mac App Store getauscht. Nun lassen sich diverse bereits runtergeladene Apps aktuell nicht öffnen. In einigen Fällen sehen Nutzer die Aufforderung, Apple-ID und Passwort erneut einzugeben, um die App zu starten. Dies hilft nicht immer. Andere Nutzer wiedrum sehen hingegen einen „Fehlercode 173“.

Mac App Store

Wie die Sicherheitsexperten von heise berichten, gibt es aber mehrere Workarounds, eine der Optionen sollte helfen, falls Ihr betroffen seid:

-> App aus Programmordner in Papierkorb ziehen

-> Papierkorb leeren

->  App erneut aus dem Mac App Store laden

-> hilft auch das nicht, Workaround 2 probieren:

-> abmelden im Mac App Store

-> danach neu anmelden im Mac App Store

-> bringt auch das keine Lösung, so vorgehen:

-> Mac neu starten

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.2.)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Anodia: Unique Brick Breaker
(19)
2,99 € 0,99 € (universal, 44 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
1,99 € 0,99 € (universal, 37 MB)
Youda Survivor (Full) Youda Survivor (Full)
(10)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 140 MB)
Youda Survivor HD (Full) Youda Survivor HD (Full)
(15)
4,99 € 1,99 € (iPad, 125 MB)
Finding Teddy Finding Teddy
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Jet Ball Arkanoid Jet Ball Arkanoid
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Gangster Granny 3 Screen

Skill Game Skill Game
(2)
2,99 € Gratis (universal, 24 MB)
The Lost World HD The Lost World HD
(19)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Petteia Petteia
(1)
4,99 € 0,99 € (iPad, 19 MB)
Retro Formula Retro Formula
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
2,99 € 0,99 € (iPad, 37 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet Farm Frenzy 3 – Eisgebiet
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 59 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 43 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 271 MB)
Office Story Office Story
(10)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(174)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 603 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party!
(46)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 55 MB)
Grand Theft Auto: Liberty City Stories
(12)
6,99 € 3,99 € (universal, 1279 MB)
Blek Blek
(93)
3,99 € 2,99 € (universal, 52 MB)
Blokus™ Blokus™
(17)
1,99 € 0,99 € (universal, 55 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(58)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(522)
4,99 € 1,99 € (universal, 492 MB)
The Mesh The Mesh
(88)
2,99 € Gratis (universal, 93 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 207 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(272)
6,99 € 0,99 € (uiversal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(131)
6,99 € 3,99 € (universal, 586 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(80)
6,99 € 3,99 € (universal, 790 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(51)
2,99 € 1,99 € (universal, 71 MB)
Pizza Vs. Skeletons Pizza Vs. Skeletons
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 396 MB)
Oh! Edo Towns Oh! Edo Towns
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Pocket League Story Pocket League Story
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Memory Palace Game Memory Palace Game
(6)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 87 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Doug dug. Doug dug.
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(16)
4,99 € 2,99 € (universal, 285 MB)
Blackwell 1: Legacy
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 248 MB)
Blackwell 2: Unbound
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 215 MB)
Blackwell 3: Convergence
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 207 MB)
Blackwell 4: Deception
(4)
3,99 € 0,99 € (universal, 365 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPad, 17 MB)
Moby Moby's Revenge
(2)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(62)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Armadillo Goldrausch Armadillo Goldrausch
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Hitman: Sniper
(12)
4,99 € 1,99 € (universal, 354 MB)
Flewn Flewn
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 230 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Osmos Osmos
(196)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(551)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Space Expedition: Classic Adventure
(6)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Chipfertiger TSMC: Produktion durch Erdbeben beeinträchtigt

Vorvergangenes Wochenende, in der Nacht zum 6. Februar, erschütterte ein Erdbeben der Stärke 6,4 die Insel Taiwan. Noch während in den Trümmern eingestürzter Hochhäuser nach Überlebenden gesucht wurde, mussten sich die dort ansässigen Unternehmen zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der Naturkatastrophe äußern. Chiphersteller TSMC gab schnell bekannt, kaum von dem Beben betroffen gewesen zu sei...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was ist das für ein Hund? Neue Fotoanalyse-App aus der Microsoft-Garage

microsoft-fetch-headerMicrosoft Garage ist eine Entwicklungsabteilung des Software-Giganten, die sich mit dem Einsatz neuer Technologien beschäftigt. Einen Teil der abwechslungsreichen Projekte dieser Ideenschmiede kennt ihr vielleicht schon. Wir haben bereits über die dort entstandene News-App oder auch den Grimassenwecker Mimicker berichtet. Neuestes Projekt ist die Hunderassenbestimmung Fetch!. Fetch! ist zunächst kein Scherz. Die App kann in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.2.)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Easy Downloader Pro Easy Downloader Pro
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 40 MB)
Wonder Notes Wonder Notes
Keine Bewertungen
7,99 € Gratis (universal, 9.8 MB)
Dark Sky Meter Dark Sky Meter
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 4.5 MB)
Splitfari - Split View Browser Companion Splitfari - Split View Browser Companion
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 3.1 MB)

Splitfari Screen

pwSafe 2 - Password Safe compatible password manager pwSafe 2 - Password Safe compatible password manager
(29)
2,99 € 1,99 € (universal, 14 MB)
Shazam Encore Shazam Encore
(11)
6,99 € 2,99 € (universal, 55 MB)
Ambee for Philips hue Ambee for Philips hue
(5)
0,99 € Gratis (iPhone, 61 MB)
Sterne 3D+: Leitfaden für den Nachthimmel und Astronomie
(3)
2,99 € 1,99 € (universal, 40 MB)

Foto/Video

picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(11)
8,99 € Gratis (universal, 7 MB)

Musik

Junglator Junglator
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)
NodeBeat - Playful Music for All NodeBeat - Playful Music for All
(3)
1,99 € Gratis (universal, 22 MB)
Orphion Orphion
(1)
4,99 € 3,99 € (iPad, 18 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (iPad, 61 MB)

Kinder

Mein Flughafen Wunderwimmelbuch Mein Flughafen Wunderwimmelbuch
(20)
3,99 € 2,99 € (universal, 300 MB)
Streichelzoo Streichelzoo
(50)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.2.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Colossus Colossus
(1)
2,99 € 1,99 € (2.8 MB)
Raskin Raskin
(4)
24,99 € 9,99 € (9.3 MB)

Raskin Screen

Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(1)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)
Super Denoising - Photo Noise Reduction Super Denoising - Photo Noise Reduction
Keine Bewertungen
12,99 € 6,99 € (10 MB)
Augenentspannung PRO Augenentspannung PRO
Keine Bewertungen
8,99 € 1,99 € (2.6 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
(6)
39,99 € 24,99 € (105 MB)
Noiseless Noiseless
(5)
19,99 € 9,99 € (122 MB)
WISO steuer: 2016
(13)
30,99 € 29,99 € (387 MB)
Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder
(6)
7,99 € 4,99 € (universal, 7.3 MB)
Instalyrics Instalyrics
(8)
3,99 € Gratis (2.2 MB)
OCRKit OCRKit
Keine Bewertungen
44,99 € 39,99 € (16 MB)
DCommander DCommander
Keine Bewertungen
31,99 € 19,99 € (5.4 MB)
Molar Molar
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.9 MB)
Magnet Magnet
(191)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(38)
4,99 € 3,99 € (5.7 MB)
Brightness 2 Brightness 2
(4)
1,99 € 0,99 € (0.1 MB)
Feedy Feedy
(11)
1,99 € 0,99 € (1.5 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(8)
24,99 € 14,99 € (24 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(39)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
(13)
32,99 € 29,99 € (387 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(17)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(5)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(14)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(54)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)

Spiele

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(91)
19,99 € 9,99 € (15885 MB)
Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 9,99 € (6743 MB)
Deponia Deponia
(8)
21,99 € 4,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 4,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 4,99 € (3556 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(9)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 24,99 € (5527 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravitation bringt Schwerkraft auf iPhone-Homescreen

MIt Gravitation ist ein neuer Tweak in Cydia erschienen, der für manche Nutzer wohl in die Kategorie „überflüssig“, für andere wiederum in die Sparte „nette Spielerei“ gehört. Der Tweak fügt die Regeln der Schwerkraft auf eurem Homescreen hinzu, so dass sich die Icons je nach Rotation des Gerätes bewegen. Wie das funktioniert, zeigt Jeff Benjamin im folgenden Video.

Ist der 1.99$ teure Tweak aus der BigBoss-Repo installiert, gilt es, den Tweak in den iOS-Einstellungen zu aktivieren und ihm eine Activator-Geste zuzuweisen. Ausserdem könnt ihr in den Einstellungen aktivieren, ob ihr bei aktiviertet Schwerkraft immer noch Apps starten könnt oder nicht, oder ob die Icon-Bezeichnungen noch angezeigt werden.

Bild: iDownloadBlog

Unter dem Strich ist Gravitation sicher kein Tweak, der euren Arbeitsalltag mit dem iPhone beschleunigt oder effizienter gestaltet, dennoch erhaltet ihr mit Gravitation einen Tweak, der auch kleinen Kindern die Schwerkraft spielerisch erklärt. Für manche gehört Gravitation in die Kategorie „unnötig“ oder „überflüssig“, wer sich jedoch schon immer mal mit spielerischer Physik beschäftigen wollte, ist mit Gravitation sehr gut bedient.

The post Gravitation bringt Schwerkraft auf iPhone-Homescreen appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Malen nach Zahlen – Halloween – Gratis

Jedes Jahr warten Jungen und Mädchen in aller Welt ungeduldig auf Halloween. In dieser Nacht ereignen sich die geheimnisvollsten, mystischsten Phänomene. Die Ausmalbilder enthalten die wichtigsten Symbole dieses Feiertags, beruhend auf alten Legenden und Überlieferungen. Beim Ausmalen tauchen die Kinder in die besondere Atmosphäre dieser geheimnisumwobenen Nacht ein.

Eigenschaften: 

– drei verschiedene Spielvarianten zum Ausmalen
– äußerst einfache Programmschnittstelle, damit jedes Kind leicht damit umgehen kann 
– mit der bequemen Farbpalette kann man seine eigenen Farben erstellen 
– alle Bilder sind in hoher Qualität erstellt 
– Toneffekte und visuelle Effekte 
– angenehme Hintergrundmusik 
– automatische Speicherung der ausgemalten Bilder beim Schließen des Programms 
– viele andere nützliche Details, die das Ausmalen interessant machen 

Das Ausmalen ist für Kinder aller Altersstufen interessant, je nachdem in welchem Modus gespielt wird. 
Im einfachen Modus sind die Motive leicht erkennbar, wodurch das Ausmalen auch für kleine Kinder einfach ist. Das Kind spielt nicht nur, sondern lernt auch allmählich, gleiche Zahlen zu erkennen und sich zu merken. Wenn das Kind versucht, ein Bildelement in einer falschen Farbe zu bemalen, erscheint ein Hinweis mit der richtigen Tubennummer. So wird das Bild immer richtig ausgemalt und das Kind merkt sich Zahlen schneller. 
Im schwierigen Modus ist das Bild in mehrere Elemente unterteilt und es wird schwieriger, das Motiv zu erkennen. Um es auszumalen, muss das Kind die Zahlen schon gut kennen. 
Beim Modus ohne Zahlen kann sich das Kind unterhaltsam die Zeit vertreiben und die Bilder in beliebigen Farben ausmalen. 

WP-Appbox: Malen nach Zahlen - Halloween - Gratis (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

T-Mobile mit Preiserhöhung: Magenta Eins 5.0

T-Mobile-Logo

Am morgigen Dienstag wollen die Deutsche Telekom und T-Mobile neue Mobilfunk-Verträge einführen. Unter dem Namen Magenta Eins 5.0 sollen Kunden mehr zahlen, aber auch mehr Leistung erhalten. Das Handelsblatt berichtet vorab exklusiv hinter einer Paywall, dass T-Mobile am morgigen Dienstag neue Mobilfunk-Tarife vorstellen möchte. Genaueres geht aus der Meldung nicht hervor, außer dass der Name (...). Weiterlesen!

The post T-Mobile mit Preiserhöhung: Magenta Eins 5.0 appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fürs iPhone 7? Japan Display präsentiert Touch-Screen mit dünnerem Rahmen – Bedienung mit nassen Fingern möglich

Ein Kandidat fürs iPhone 7? Japan Display hat Informationen zur zweiten Generaton der „Pixel Eyes“ LCD-Module vorgestellt, die uns einen kleinen Eindruck verschaffen, wie Smartphone-Displays verbessert werden können. Mit der ersten Generation von „Pixel Eyes“ brachte Japan Display die Touch-Funktionalität ins Display und die zweite Generation bietet ein paar Verbesserungen.

iphone_wasser

Japan Display präsentiert Pixel Eyes 2.0

Ein neuer Sensor und neue Matrialien ermöglichen es Japan Display den Rahmen um das Display dünner zu gestalten. Anstatt 0,8mm zu benötigen, werden zukünftig nur noch 0,5mm notwendig sein. Darünerhinaus bietet die neue Displaygeneration bessere Schwarzwerte und bietet die Möglichkeit, Eingaben einen Stylus, dessen Spitze 1mm oder dünner ist, zu erkennen.

Die vermutlich interessanteste Neuerung ist jedoch, dass die neuen LCD Module die Eingabe mit nassen Fingern ermöglichen. Viele heutige Smartphones schwächeln, wenn ein Anwender mit nassen Finger auf dem Display herumtippt. Die integrierten Touch Sensoren werden beeinflusst, so dass eine akurate Erkennung nicht mehr möglich ist. Auch iPhone, iPad und iPod touch tun sich schwer, präzise Eingaben eines nassen Fingers zu erkennen.

Seit einiger Zeit halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple das iPhone 7 deutlich besser gegen Wasser geschützt ist, als bisherige Generationen. Auch The Motley Fool hält es grundsätzlich für möglich, dass die Pixel Eyes 2.0 im neuen iPhone 7 landet. Die Massenproduktion des Displays soll noch im laufenden Quartal starten. Damit dürften auseichende Stückzahlen im Herbst für das iPhone 7 zur Verfügugn stehen. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Metal Slug Attack“ ist in den AppStore gestürmt

„Metal Slug Attack“ ist in den AppStore gestürmt

SNK Playmore hat am heutigen Montag Metal Slug Attack (AppStore) im AppStore veröffentlicht.

Der Gratis-Download ist der Nachfolger des 2014 erschienenen Metal Slug Defense (AppStore) und anlässlich des 20. Jubiläums der „Metal Slug“-Spielereihe erschienen. Wie sein Vorgänger ist auch die neue Universal-App ein Tower-Defense-Spiel, angereichert mit diversen neuen Missionen und Features.
Metal Slug Attack iOSMetal Slug Attack iPhone iPad
Nach der einleitenden Demo-Mission, die euch mit dem Gameplay vertraut macht und haushoch verloren geht, baut ihr euch eine kleine Armee auf. Mit ihr startet ihr in die ersten Missionen gegen KI-Gegner. Die Kämpfe laufen dabei immer gleich ab: links ist eure Basis eingeblendet, rechts die des Gegners. Über kleine Buttons am unteren Bildschirmrand könnt ihr die verschiedenen Einheiten eurer Armee aufs Schlachtfeld schicken, genug AP (füllt sich über die Zeit von alleine auf) vorausgesetzt.

Eure entsandten Einheiten bahnen sich dann autonom den Weg in Richtung Feind und bekämpfen alles, was sich ihnen in den Weg stellt. Blinken sie blau auf, könnt ihr ihre per Antippen ihre Spezialangriffe auslösen, um so für noch mehr Schaden zu sorgen. Dies solltet ihr genauso wie die Zusammenstellung eurer Armee taktisch klug nutzen, um die feindliche Basis zu zerstören, bevor dem Gegner dies mit eurer Basis gelingt.

Metal Slug Attack ist vollgepackt mit Features

Diese Art von Gameplay ist wahrlich nicht neu und hat man schon in zahlreichen iOS-Spielen gesehen. Metal Slug Attack (AppStore) bietet unter der F2P-Haube aber noch einige weitere Features. So könnt ihr eure Einheiten durch Hochleveln und Evolution verbessern sowie mit speziellen Fähigkeiten ausrüsten. Damit lässt sich die Weltkarten dann deutlich leichter erobern.
Metal Slug Attack iOSMetal Slug Attack iPhone iPad
Neben dem normalen Modus bietet das Spiel weitere Modi. So könnt ihr euch zum Beispiel zu Gilden zusammenschließen und in verschiedenen Multiplayer-Modi in Echtzeit oder ansychon gegen andere Spieler antreten. Das Gameplay ist einigermaßen spaßig, insgesamt kam uns der F2P-Titel aber etwas zu überladen vor. Positiv sei die deutsche Lokalisierung erwähnt. Kann man sich als „Metal Slug“-Fan anschauen, alle anderen finden bessere Tower-Defense-Spiele im AppStore vor…

Metal Slug Attack Trailer

Der Beitrag „Metal Slug Attack“ ist in den AppStore gestürmt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Stereo-Lautsprecher statt Klinkenstecker?

Zu den am kontroversesten diskutierten Gerüchten für das kommende iPhone 7 gehört der Wegfall des 3,5-mm-Klinkensteckers, mit dem klassischerweise Audio-Zubehör an das Apple-Smartphone angeschlossen werden kann. Einem neuen Bericht zufolge soll der Klinkenstecker einem zweiten Lautsprecher weichen , um Stereosound zu ermöglichen. Kopfhörer und externe Lautsprecher müssten fortan über den Lightn...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC: Erdbeben wird Produktion beeinflussen

Am 6. Februar kam es im Süden Taiwans zu einem Erdbeben mit der Stärke 6,4 auf der Richterskala. Apples Chip-Zulieferer TSMC war zunächst zuversichtlich, dass sich der Produktionsausfall in Grenzen hält, allerdings soll der Schaden doch größer sein als bislang angenommen.

Ursprünglich ging TSMC davon aus, in den ersten zwei bis drei Tagen nach dem Erdbeben 95% der Produktion wieder normal laufen lassen zu können. Gegenüber Aktionären wurde mitgeteilt, dass etwa 1% des Jahres-Volumens für 2016 betroffen sein würden. Dies war aber anscheinend zu positiv gerechnet.

Wie Digitimes berichtet, soll der Schaden an den Fabriken von TSMC durch das Erdbeben größer sein als ursprünglich angenommen. Das soll das Unternehmen mitgeteilt haben. Gleichzeitig hat man durchblicken lassen, dass man weiterhin guter Dinge sei, dass die Umsatz-Ziele für das laufende Kalenderjahr, sogar für das erste Quartal, erreicht werden können.

TSMC als einziger Chip-Lieferant für iPhone 7?

Momentan, d.h. für das iPhone 6s, teilen sich Samsung und TSMC die Produktion für den Prozessor, der im Apple-Smartphone steckt. Berichten aus der Vergangenheit zufolge, soll TSMC gute Chancen darauf haben, der alleinige Chip-Lieferant für das iPhone 7 zu werden. Die Prozessoren von Samsung und TSMC unterscheiden sich in ihrer Größe und in ihrem Verhalten unter starker Last – der vermeintlich ältere TSMC-Chip benötigt dann weniger Strom. In praxisnahen Szenarien kann man den Unterschied jedoch vernachlässigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finding Teddy: Retro-Point-and-Click-Adventure lässt sich für 99 Cent herunterladen

Ihr mögt außergewöhnliche Abenteuer-Spiele, für die ihr nicht viel bezahlen müsst? Dann lohnt aktuell ein Blick auf Finding Teddy.

Finding Teddy 1 Finding Teddy 2 Finding Teddy 3 Finding Teddy 4

Finding Teddy (App Store-Link) steht bereits seit längerer Zeit im deutschen App Store zum Download bereit und muss dort mit 2,99 Euro bezahlt werden. Gegenwärtig ist das Spiel für einen begrenzten Zeitraum zum kleinen Preis von 99 Cent erhältlich. Finding Teddy erfordert lediglich iOS 4.3 sowie etwa 46 MB an freiem Speicherplatz und lässt sich in englischer Sprache spielen.

Die Entwickler von LookAtMyGame betonen, dass sie alle Grafiken ihres Titels Pixel für Pixel handgefertigt haben. Dies wird schon gleich zu Beginn deutlich: Obwohl mit kultiger Pixelgrafik ausgestattet, erkennt der Gamer mystische Umgebungen und tolle Lichtstimmungen. Ein wenig fühlte ich mich an die surrealen Landschaften von Superbrothers: Sword & Sworcery erinnert.

Einfaches Gameplay ohne Dialoge und Erklärungen

Die Hintergrundgeschichte zum Spiel ist schnell erzählt: Ein kleines Mädchen wurde im Schlaf ihres heißgeliebten Teddybärs beraubt. Ein Monster hat dieses gestohlen, und ist damit im Kleiderschrank des Mädchens verschwunden. Die Kleine steigt also auch in den Schrank und wird in eine magische Welt versetzt, in der Monster und andere merkwürdige Kreaturen leben.

In insgesamt drei großen Kapiteln muss man sich in den mystischen Welten umher bewegen, diese erkunden, und allerhand Rätsel lösen, um das Geheimnis des verschwundenen Teddys zu lösen. Das Gameplay ist dabei von sehr einfacher Natur: Mit einfachen Fingertipps auf Gegenstände oder den Bildschirmrand interagiert man mit der Umgebung. Einige Objekte können aufgenommen werden, um sie im späteren Spielverlauf an passender Stelle wieder zu verwenden. Finding Teddy kommt dabei ganz ohne Text oder Erklärungen aus – es ist am Gamer selbst, sich in das Spiel hinein zu finden und die Rätsel zu bewältigen.

Der Artikel Finding Teddy: Retro-Point-and-Click-Adventure lässt sich für 99 Cent herunterladen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Warum das Laden des Akkus so lange dauert

Derzeit benötigt das Laden des iPad Pro-Akkus ca. viereinhalb Stunden, sofern es komplett entleert war. Das ist in der heutigen Zeit verhältnismäßig viel. Grund dafür ist das mitgelieferte Lightning-Kabel, welches derzeit nur dem USB 2.0-Standard entspricht und das 12 Watt-Netzteil. Meist werden diese Begrenzungen gesetzt, da die Endgeräte einfach nicht mehr Energiezufluss vertragen. Laut einem Bericht der US-Kollegen vom AppleInsider ist dies beim iPad Pro jedoch nicht der Fall. Der verbaute Hostcontroller unterstützt nämlich bereits USB-C und könnte deshalb auch mehr Strom aufnehmen. Die Unterstützung wird aber sehr wahrscheinlich durch iOS geblockt, da es schlicht noch keine Lighting-Kabel mit aktuellem USB-Standard von Apple gibt.

ipad-pro-garageband-2-1

Das einzige Zubehör aus Cupertino welches derzeit USB 3.0 nutzt ist der SD-Kartenleser. Derzeit sind auch noch keine Tricks bekannt, welches ein Aufladen des bislang größten Apple-Tablets beschleuigen könnte. Bleibt nur zu hoffen, dass Apple bald eine neue Generation des Lightning-Kabels auf den Markt bringt, damit auch zukünftig die energiehungrigen Geräte schneller wieder einsatzbereit sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1.1.1970: Update soll iPhone-Tod durch Datums-Bug unmöglich machen

Vergangene Woche ist ein größerer Bug in iOS bekannt geworden. Eine bestimmte Einstellung des Datums des Gerät führt dazu, dass es sich im Boot-Vorgang aufhängt und das Gerät anschließend nicht mehr genutzt werden kann. Ob ein betroffenes Gerät repariert werden kann ist unklar. Apple hat sich zu dem Datums-Bug nun geäußert und eine Behebung mit dem nächsten iOS-Update angekündigt, das ein Auftreten des Bugs verhindern soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: _PRISM zum Entspannen und Genießen

_PRISM, unsere App des Tages, überzeugt mit beeindruckender Grafik und „Erlebnis“-Gaming.

Der Universal-Puzzler bietet 13 Level, die allesamt durch eine überragende optische Aufbereitung glänzen. Die Aufgaben werden in Form von verschiedenen geometrischen Figuren präsentiert. An deren Seiten befinden sich dann Markierungen, die Ihr ziehen und drehen könnt. Meist verdient das jedoch nicht den Titel „Rätsel“, da kaum geistige Anstrengung gefordert wird.

Prism Screen

Teile rasten sehr leicht automatisch ein oder verlangen kaum Interaktion. Primär handelt es sich bei dem Spiel um ein „Erlebnis“, das sich um die grafische Darbietung dreht statt um komplexe Puzzles. So eignet sich die App sehr gut zum Entspannen und Genießen. (ab iPhone 4S, ab iOS 6, englisch)

_PRISM _PRISM
(22)
2,99 € (universal, 118 MB)

UNSERE BEWERTUNG ZU _PRISM
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 7/10
    7/10
  • Grafik & Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Ein grafisch sehr ansprechendes Spiel. Hektik ist hier fehl am Platze. Ihr spielt entspannt und genießt die Atmosphäre.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple weiterhin mit höchsten Gewinnen auf dem Smartphonemarkt

Apple Logo Thumb

Die Marktanteile in der Smartphonebranche und die mit den Telefonen erzielten Gewinne bleiben ein erstaunlicher Nachweis von Apples ökonomischer Effizienz. Mit gut 17% Marktanteil streicht Cupertino noch immer die meisten Gewinne ein.

Es hat sich wenig geändert, seit wir letztes Mal über die Gewinnspanne von Apple und dem iPhone auf dem Smartphonemarkt berichteten. Apple verbuchte zuletzt 91% aller mit Smartphones erzielten Gewinne bei einem Marktanteil von 17,2%. Auch in anderer Hinsicht bleibt die Branche unverändert: Lediglich Apple uns Asmsung erzielen effektive Gewinne mit Smartphones, für viele Mitbewerber ist das Geschäft defizitär. So verzeichnete Microsoft einen Verlust von 3% in 2015, für den Windowskonzern insoweit akzeptabel, da er die Verluste mit anderen Konzernbereichen kompensieren kann, wie es Mischkonzerne grundsätzlich tun. Unternehmen, deren Kerngeschäft der Smartphonemarkt ist, haben es dieser Tage schwer.

The post Apple weiterhin mit höchsten Gewinnen auf dem Smartphonemarkt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erdbeben hat Auswirkung auf TSMC-Produktion

Apple A9 von Samsung und TSMC

Chiphersteller TSMC berichtet von größeren Auswirkungen des Erdbebens im Süden Taiwans auf die eigene Produktion als ursprünglich angenommen. Das Ausmaß sei jedoch unbekannt. Bei einem Erdbeben im Süden Taiwans, bei dem 116 Menschen ums Leben kamen, wurden ebenfalls dutzende Gebäude zerstört. Fabriken von Chiphersteller TSMC sind ebenso betroffen. TSMC informierte nun, dass die Folgen des (...). Weiterlesen!

The post Erdbeben hat Auswirkung auf TSMC-Produktion appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store: Zertifikatswechsel führt wieder zu Störungen bei Mac-Software

Mac App Store

Nachdem am Wochenende ein Apple-Sicherheitszertifikat abgelaufen ist, berichten Nutzer erneut von Problemen beim Öffnen von Programmen, die aus dem Mac App Store stammen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Update für 1970-Bug bei iPhone und iPad in Arbeit

iPhone 6s 3D Touch

Apple hat auf einer Support-Webseite ein iOS-Update für den 1970-Bug bei iPhone, iPod touch und iPad in Aussicht gestellt. Dieser macht die Geräte mit 64-bit-Chip unbenutzbar. Alle iOS-Geräte mit einem 64-bit-Chip sind von einem Datums-Bug betroffen, darunter also das iPhone 5s und neuere Geräte wie das iPhone 6 und 6s, sowie die jüngsten iPod touch (...). Weiterlesen!

The post iOS-Update für 1970-Bug bei iPhone und iPad in Arbeit appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail App Spark: Readdle kündigt iPad-Version für Ende Februar an

spark-featDie komfortable Mail-App Spark wird von Hersteller Readdle ab dem 25. Februar mit iPad-Unterstützung in den AppStore kommen. Spark ist, wegen der Verwendung der Nutzer-Passwörter, nicht unumstritten (Informationen in unserem Artikel im iPhone-Ticker), da der Anbieter Zugangs-Tokens bzw. Zugangsdaten in eigenen Datenbanken speichert, um die Push-Benachrichtigung zu ermöglichen. Trotz des Umgangs mit den Zugangsdaten, ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple spricht offen über eigene Software und deren Qualität

14.01.23-iWork

Wir haben schon vor einer Woche darüber berichtet, dass einer der führenden IT-Spezialisten aus den USA – Walt Mossberg – über die Qualität der Apple-Software hergezogen ist. Viele unserer Leser haben diese Meinung geteilt und sind der Meinung, dass Apple hier deutlich nachgelassen hat. Apple hat nun Eddy Cue und Craig Federighi ins Rennen geschickt, um die Situation etwas zu entschärfen. Leider wird im Interview nur eher wenig auf die fehlerhafte Software eingegangen als darüber zu sprechen, dass die Software wirklich gut zu sein scheint. Apple spricht davon, dass die Core-Software seit Jahren signifikant verbessert worden ist, aber von Programmen wie iWork oder anderen Apps sprechen die Apple-Führungskräfte hier nur sehr ungern.

Klar ist, dass Apple mit seiner großen Feature-Palette immer mehr das Problem bekommt eine einheitliche Qualität anzubieten. Beispielswiese ist seit dem Start von Apple-Music iTunes kaum noch zu benutzen, da es so viele Möglichkeiten gibt Musik zu konsumieren. Apple hat das Problem zwar schon erkannt, aber noch nicht gelöst. In den nächsten OS X-Versionen soll dies aber behoben werden. So erkennt man deutlich, dass nicht einmal die „Core-Software“ fehlerfrei ist, sondern auch noch große Probleme aufweist. Die Kritik von Mossberg war sicherlich ein Weckruf für Apple und das Software-Team wird sich hier hoffentlich wieder stärker bemühen – das hoffen zumindest viele Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rapunzel – Classic Tales

Classic Tales ist eine Sammlung von Kindermärchen und -fabeln, die von portugiesischen Künstlern adaptiert und illustriert worden sind. Die Herausforderung besteht darin, universell bekannte und traditionelle Geschichten in einer neuen und originellen Form zu präsentieren. Außerdem werden dabei traditionelle Kindermärchen aus Portugal mit eingeschlossen. Die folgende Geschichte ist “Rapunzel”, verfügbar in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch und brasilianisches Portugiesisch.

WP-Appbox: Rapunzel - Classic Tales (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue iTunes-Version kommt mit OS X 10.11.4

Apple hat weitere Einzelheiten zum vierten großen Update für das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X El Capitan bekannt gegeben. Demnach wird OS X 10.11.4 eine verbesserte Version der Mediaplayer-Software iTunes enthalten und im März in der Finalversion erscheinen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BitGold Zahlungen und Sparkonto in Gold

Gold und Silber sind sehr beliebte Geldanlageformen. Mit BitGold kann man online Gold kaufen und auch Zahlungen damit tätigen.

Nach der Registrierung bei BitGold kann man über die App Geld einzahlen. Das funktioniert über ein normales Bankkonto, per Kreditkarte und auch mit Bitcoins.
Von diesem Geld wird Gold in einem Tresor bei dem Kanadischen Unternehmen eingelagert. Man kann nun die Kursentwicklung abwarten und das Gold nur zu Anlagezwecken nutzen, aber BitGold bietet noch viele weitere Möglichkeiten.

BitGold App Screenshot

Über die App können Zahlungen in Gold an andere gesendet und empfangen werden. Außerdem kann man sich noch die kostenlose Prepaid Kreditkarte beantragen um in jedem Geschäft das MasterCard akzeptiert zu bezahlen oder Geld vom Geldautomaten abzuheben.

Gebühren

BitGold verlangt für Ein- und Auszahlungen 1% des Goldpreises. Es entstehen aber keine Lagerungskosten für das Gold und es gibt auch keine monatliche Gebühr für die Kreditkarte.

Sicherheit

Das Gold wird von BitGold in verschiedenen Tresoren weltweit bei Brinks gelagert.
Der Kunde wird Eigentümer des Goldes. Somit sollte es keine großen Schwierigkeiten geben, sollte das Unternehmen insolvent werden.

App Icon

BitGold - Buy Gold, Send Money, Accept Payments von BitGold Corp
Preis: Gratis
Kategorien: Finanzen,
Kompatibel mit iPhone 3GS, iPhone 4, iPod Touch 4, iPad 2 (mit WiFi), iPad 2 (mit 3G), iPhone 4S, iPad 3, iPad 3 (mit 4G), iPhone 5, iPod Touch 5, iPad 4, iPad 4 (mit 4G), iPad Mini, iPad Mini (mit 4G), iPhone 5c, iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPod Touch 6,

Unsere Bewertung:
5 Sterne

iOS App Store

Die iOS App kann man kostenlos im App Store herunterladen und sich auf der Website registrieren.

Der Beitrag BitGold Zahlungen und Sparkonto in Gold erschien auf iAppMag - Das online Magazin rund um Apple. von Philipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 64 Bit und Mai 1970: Apple bestätigt Probleme und verspricht Update

Selten hatte das Verändern der Datumseinstellung weitreichendere Auswirkungen als im aktuellen Fall. Wer sein iPhone mit 64-Bit auf den 1.1.1970 zurückstellt, kann es nämlich anschließend nicht mehr starten (siehe: ). Nachdem Berichte über diesen Fehler auftauchten, stiegen auch die Berichte betroffener Nutzer stark an - viele neugierige Anwender probierten die Sache nämlich aus, um dann ebenfa...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Friendly Social: Alternative zur Facebook App für mehrere Accounts inkl. Instagram

friendly3Wehr mehrere Accounts bei Facebook hat, der kommt mit den originalen Werkzeugen vom Service-Anbieter nicht weiter. Friendly Social scheint da eine Alternative zu sein, mit der ihr mehrere Facebook und Instagram Accounts in einer App im Blick habt. Positive Stimmen im AppStore überwiegen in der Wertung dieser App. Wir selbst haben diese auch seit ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Erdbeben könnte zu Engpässen führen

Ein Erdbeben, das zu Beginn des Monats im südlichen Taiwan mehrere Menschenleben gefordert hatte, wird die Produktion mehrerer Unternehmen einschränken. Auch der Chip-Hersteller TSMC ist von den Folgen des Erdbebens betroffen – und zwar stärker als ursprünglich angenommen. TSMC ist Berichten zufolge für die Massenproduktion des A10-Chips des iPhone 7 verantwortlich. Es könnte somit also zu Engpässen kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VidConvert 1.6.4 - $7.99



VidConvert is a video converter designed to make converting your videos simple and easy. VidConvert will convert just about any type of video into one of the many popular formats of today. Creating videos for your iPhone or iPad, for your Mac or TV, or formats such as DivX and MPEG are just a click away with VidConvert.

Feature Highlights
  • Optimized for operation on OS 10.11 El Capitan (backwards compatible with Lion/Mountain Lion/Mavericks/Yosemite)
  • Supported input - Most any type of video or audio format
  • Supported output - iPhone, iPad, iPod, Retina, Apple TV, QuickTime, .mp4, .avi, DivX, Xvid, MPEG-1, MPEG-2, DVD (.vob), Windows Media, Flash, Matroska (.mkv), Theora (.ogg), WebM, .m4a, .mp3, .aiff, .wav, .wma, .ac3, ALAC
  • Full 64-bit support for the fastest possible conversion
  • Fully compatible with Retina displays
  • Eight languages: English, Chinese, Dutch, French, German, Portuguese (Brazilian), Russian, and Spanish (with more to come)
  • Expected features such as Preview, Joining or "stitching" files, ability to save settings, and more...
  • Normal- and high-quality presets to make video conversion automatic for most users
  • Ability to author a DVD for burning
  • Info panel to obtain Container, Video, and Audio details for each video
  • All Apple Devices format to play on all iDevices or Apple TV
  • Crop, trim, and more in the Advanced panel to customize your conversion if needed
  • Drag-and-drop simplicity, even with folders of videos, and list reordering once videos have been added
  • Easily change Save To folder for each batch
  • Progress indicator with time remaining for each file
  • Sparkle updater to always have the latest version


Version 1.6.4:
  • Fixed vulnerability in Sparkle updater


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Triangle Dash!“ ist ein neues Highscore-Game von BoomBit

„Triangle Dash!“ ist ein neues Highscore-Game von BoomBit

Auf den Namen Triangle Dash! (AppStore) hört die jüngste Neuerscheinung von BoomBit, die ihr seit wenigen Tagen kostenlos aus dem AppStore laden könnt.

Die Universal-App, unter Apples besten Neuerscheinungen der Woche gelistet, ist ein kleines Highscore-Game, bei dem ihr mit einem Dreieck in möglichst große Höhen fliegen müsst. Berührt ihr das Display, fliegt es schräg nach oben. Prallt es gegen den linken oder rechten Displayrand, geht es in die andere Richtung weiter.
Triangle Dash! iOSTriangle Dash! iPhone iPad
Soweit, so einfach. Da allerdings auch viele andere Dreiecke als Hindernisse das Display zieren, müsst ihr gekonnt und mit Geschick an ihnen vorbei fliegen. Aufgrund der recht limitierten Einflussmöglichkeit auf die Flugrichtung eures Dreiecks ist dies wahrlich nicht so einfach. Mit etwas Übrung kann man dann aber doch einigermaßen vorzeigbare Punktewerte erreichen.

Triangle Dash! ist vollgestopft mit Features

Wie es sich für Highscore-Games gehört, gibt es unterwegs die üblichen Münzen, die ihr dann in einer Lotterie gegen weitere Charaktere eintauschen könnt – alle dreieckig natürlich. Neben den obligatorischen (teils vergüteten) Werbeeinblendungen bietet der Gratis-Download einen lokalen Mehrspieler-Modus am neuen Apple TV (4. Generation), die Integration von ReplayKit, die Unterstützung von 3D Touch und iCloud sowie eine deutsche Lokalisierung – klingt viel, ist bei den Highscore-Games von BoomBit aber Standard.

Der Beitrag „Triangle Dash!“ ist ein neues Highscore-Game von BoomBit erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BatchOutput XLS 2.3.5 - $39.95



BatchOutput XLS automates printing and PDF production from Microsoft Excel. Just add Excel files to the BatchOutput XLS list, adjust the settings, and BatchOutput will do the rest automatically. For example, BatchOutput can be left to process hundreds of Excel files overnight, and the completed job can be picked up next morning.

In addition to batch printing, BatchOutput XLS offers automated professional PDF production:

  • Print and save as PDF multiple Excel documents
  • Split Excel documents into single page PDF files
  • Variable file names
  • Downsample images to specific resolution
  • Compress images to reduce size
  • Apply Quartz filters to change document colors and other attributes
  • Password protect and encrypt PDF files

BatchOutput is also available for Microsoft Word (BatchOutput DOC), PowerPoint (BatchOutput PPT) and Adobe InDesign (Output Factory).



Version 2.3.5:
  • Fixed a registration issue on OS X 10.11 El Capitan
  • Fixed an issue in which the Scaling "Fit to" settings weren't applied during output
  • UI improvements
  • Improved behavior in situations when processing could be interrupted by folder access requests in Excel 2016


  • OS X 10.5 or later
  • Microsoft Excel 2008/2011/2016


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom plant teurere Mobilfunktarife [MagentaEINS 5.0]

Unter dem Motto „Magenta Eins 5.0“ lädt die Deutsche Telekom am morgigen Vormittag zur Pressekonferenz. Auf dieser werden neue Mobilfunktarife erwartet. Einen Tag vor dem Event tauchen ein paar Informationen auf, in welche Richtung sich die Tarife bewegen werden.

telekom_slider

Neue, teurere Mobilfunktarife ab morgen geplant

Es ist kein Geheimnis, dass die Telekom am morgigen Dienstag zur Pressekonferenz lädt. Interssant dürften allerdings die Themen werden. Einen Tag vor der Bekanntgabe von „Magenta Eins 5.0“ meldet sich das Handelsblatt mit frischen Informationen zu Wort. Gegenüber den Kollegen hat die Telekom bereits bestätigt, dass neue Tarife mit erweiterten Leistungen angeboten werden. Diese sollen innerhalb der nächsten Wochen eingeführt werden. Mehr Details verriet die Telekom noch nicht.

Von einem Insider hat das Handelsblatt erfahren, dass die neuen Tarife teurer sein werden, als die bisherigen. Dafür soll es jedoch sehr wahrscheinlich auch höhere Datenpakete geben und das Telefoniren im Ausland könnte als Zusatzleistung inkludiert sein. An den bisherigen Tarifen soll sich nichts ändern.

Allgemein wird damit gerechnet, dass sich die Preise im Mobilfunkmarkt leicht nach oben entwickeln. In den letzten Jahren gab es einen harten Preiskampf und so sind die Preise laut Statistischen Bundesamt seit 2003 jedes Jahr gesunken. o2 hat E-Plus übernommen, es sind nur noch drei Wettbewerber am Markt und dies führt zu einem geringeren Preisdruck. Bei unseren Nachbarn in Österreich war es ähnlich, als die Hutchison-Tochter „3“ den Konkurrenten Orange Austria geschluckt hat.

Interessantes Thema. Sollte es wirklich so kommen, dass die Telekom morgen neue, teurere Tarife vorstellt, so sind wir auf die Reaktion der Wettbewerber gespannt. Ziehen diese mit?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TSMC: Erdbeben hat Auswirkung auf Produktion

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Im Süden Taiwans kam es vor kurzem zu einem tragisch Erdbeben, bei dem viele Menschen ihr Leben ließen. Chiphersteller TSMC berichtet nun außerdem, dass die eigene Produktion durch das Erdbeben beeinflusst werde. Das Ausmaß sei jedoch noch nicht absehbar. 6,4 erreichte ein Erdbeben auf der Richterskala im Süden Taiwans. Dabei kamen 116 Menschen ums Leben (...). Weiterlesen!

The post TSMC: Erdbeben hat Auswirkung auf Produktion appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini 4 Port USB Hub

iGadget-Tipp: Mini 4 Port USB Hub ab 1.88 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für unterwegs, wenn die 2 Ports am MacBook Air nicht reichen…

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

„Lebenszeichen“ von Dr. Dre: Erste TV-Serie von Apple angeblich in Produktion

apple-dre-500Gerüchte dahingehend, dass Apple ähnlich wie Amazon und Netflix auch eigene TV-Produktionen plant, gibt es bereits seit einiger Zeit. Einem Bericht des Branchenmagazins Hollywood Reporter ist die erste bereits in Arbeit, zentrale Figur soll der Rapper und Beats-Mitbegründer Dr. Dre sein. Seit der Übernahme von Beats durch Apple im Mai 2014 hat man bis auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Chip-Fabrik doch stärker von Erdbeben betroffen

Das Erdbeben in Süd-Taiwan betrifft die Produktion des iPhone 6s stärker als zunächst angenommen.

Am 6. Februar war Süd-Taiwan von einem Erdbeben der Stärke 6,4 betroffen. 116 Menschen starben, es gab viele Verletzte. Auch Produktionshallen von Apple-Zulieferer TSMC wurden in Mitleidenschaft gezogen. Ursprünglich wollte TSMC in „zwei bis drei Tagen“ 95 % der Produktions-Kapazität wieder herstellen.

iPhone 6s Plus

Doch das Unternehmen ist laut einem Bericht der DigiTimes nun doch auf größere Schwierigkeiten beim Wiederaufbau der Fabrikhallen gestoßen. Speziell eine Anlage sei „stärker betroffen als erwartet“. Weitere Details nennt TSMC aber nicht.

TSMC soll 100 % der Chips im iPhone 7 fertigen

Interessant ist die Firma auch aus einem anderen Grund: Wie berichtet soll TSMC 100 % der Chips für das iPhone 7 fertigen. Samsung wäre bei den Aufträgen dann raus. Fürs iPhone 7 sind aber bisher keinerlei Verzögerungen aufgrund der Folgen des Erdbebens angekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TimeTrack: Zeiterfassungs-App derzeit für kleine 99 Cent im App Store erhältlich

Für einen begrenzten Zeitraum kann die Produktivitäts-App TimeTrack mit einem satten Rabatt aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden.

TimeTrack

TimeTrack (App Store-Link) wurde seitens des Entwicklers Ivan Stojkovic sonst für 2,99 Euro angeboten – in den nächsten 24 Stunden ist die Universal-App für iPhone und iPad stark vergünstigt zum kleinen Preis von 99 Cent erhältlich. TimeTrack benötigt zur Installation iOS 7.0 oder neuer sowie etwa 42 MB des Speicherplatzes und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Laut eigener Aussage des Entwicklers wird TimeTrack schon von über 100.000 Personen für die Zeiterfassung genutzt. Die iOS-App bietet in dieser Hinsicht gleich ein Komplettpaket und hält neben einer umfangreich konfigurierbaren Zeiterfassungs-Funktion auch eine Möglichkeit zur Rechnungsstellung bereit.

Neben zwei Layouts in weiß und anthrazit kann der Nutzer das Design der einfach zu handhabenden App nach eigenen Wünschen gestalten. So gibt es mehr als 70 Einstellungen, beispielsweise für Zuschläge, Pauschalbeträge, Überstunden, Zeitausgleich, Urlaub und Feiertage, sowie eine konfigurierbare Ansicht der geleisteten Zeiten in in Tages-, Wochen-, Monats-, Jahres- und Gesamtkalkulationen. Die Zeiterfassung selbst geschieht über eine intelligente Stempeluhr, die laut Aussage des Entwicklers den Akku schont. Auch eine Steuerung der wichtigsten Funktionen über die Apple Watch ist möglich.

TimeTrack ist nach Update auch fürs iPad Pro optimiert

Analysen werden über Tortendiagramme ausgegeben, zudem können erfasste Zeiten und auch Ausgaben – beispielsweise für Unterbringungskosten, Kilometergeld oder Arbeitsmaterial – als pdf-, Excel- oder txt-Datei exportiert werden. Will man dem Auftraggeber gleich eine Rechnung stellen, lassen sich auch diese in TimeTrack erstellen und nach eigenen Wünschen konfigurieren. Berücksichtigt werden können dort unter anderem Rabatte, eine evtl. anfallende Umsatzsteuer und zum Projekt gehörende Ausgaben.

Mit dem 10. Februar dieses Jahres wurde für TimeTrack zudem ein Update herausgegeben, das die App auf Version 3.1.9 bringt und neben der Beseitigung von einigen Bugs auch eine vereinfachte Zeiterfassung per Stempeluhr samt automatischem Abzug einer Pause ermöglicht. Darüber hinaus können sich iPad Pro-User freuen: TimeTrack ist nun für das größte Apple-Tablet optimiert worden.

Der Artikel TimeTrack: Zeiterfassungs-App derzeit für kleine 99 Cent im App Store erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.2.16

Bildung

WP-Appbox: pwn physics: vectors (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MindReps (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Arareta Waikato: Tinana (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Arareta Waikato: Pakikau (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Fishing with Cloudbear (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Treekitty Above The Clouds (1,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Band Extras (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Hieroglyphs Keyboard (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Vintage Gadget (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Wonderoom HD — Picture & Photo Editor, Fonts, Filters & Frames (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Snap5 - Quickly snap many photos without tapping any camera buttons. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: InstaVideo Camera – Unique Decoration Video Shot (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Snap Tapp - Tap your hand to take a selfie! (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: Go Button (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Possession - Stay on the right side of the law (0,99 €, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Talk And Drive (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Fairgolf Client (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Lockscreen Star (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Retrograde Bird (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Space Bot Alpha (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ExRun (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pixel Space Adventure (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Follow the Sound by Horse Reader (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Sprint Ball (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stickman Forest Swing (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ??? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MathFlex (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MineWar2016 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Eclipse Assault (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Vorlagenpaket für Apple-Textverarbeitung Pages

Im Mac-App-Store wird ein Paket mit Briefvorlagen für die Apple-Textverarbeitung Pages vorübergehend mit einem 95prozentigen Rabatt angeboten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone 1 Euro Wochen: iPhone 6S und weitere Smartphones mit Rabatt kaufen + 6 Monate Netflix geschenkt

Update: Wenige Tage bevor die 1 Euro Aktion von Vodafone ausläuft möchten wir euch noch einmal auf diese aufmerksam machen. Sichert euch das iPhone 6S oder ein anderes Top-Smartphone für nur 1 Euro. (/Update Ende)

Vodafone hat die 1 Euro Wochen ausgerufen. Im Rahmen dieser Rabattaktion könnt ihr das iPhone 6S und viele weitere Smartphones mit Rabatt kaufen. Habt ihr Interesse am iPhone 6S mit Vertrag, Samsung Galaxy S6 mit Allnet-Flat, iPhone 6, iPhone 5S, Sony Xperia Z5 etc. mit Vertragsbindung, dann werft einen Blick bei der Vodafone Aktion vorbei. Die Aktion ist nur vorübergehend bis zum 18.02.2016 gültig. Darüberhinaus erhalten Online-Besteller zusätzlichen Rabatt sowie 6 Monate Netflix geschenkt.

vodafone080216

iPhone 6S mit Vertrag für 1 Euro bei Vodafone

Apple hat das iPhone 6S im Herbst letzten Jahres vorgestellt. Das Gerät verfügt über ein 4,7 Zoll Retina HD Display mit 1334 x 750 Pixel, 3D Touch, A9- und M9-Chip, Touch ID Fingerabdrucksensor, 12MP Kamera, 5MP FaceTime HD Frontkamera, WiFi, LTE, NFC, Bluetooth 4.2, Lightning und vieles mehr. Das iPhone 6S erhaltet ihr bei Vodafone für nur 1 Euro.

Das Vodafone-Motto lautet „1 Euro Wochen: Tablets & Top-Smartphones jetzt nur 1 Euro. Z.B. das iPhone 6S oder Samsung Galaxy S6 edge für 1 Euro in allen Red-Tarifen. Der Vodafone Red 3 bietet euch eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze und ins dt. Festnetz, eine SMS-Flat und eine Datenflat (4GB Highspeed-Volumen mit bis zu 225MBit/s).

Rabatt + 6 Monate Netflix kostenlos

Vodafone bietet nicht nur Top-Smartphones derzeit für 1 Euro an, sondern hat noch ein paar weitere Aktionen in petto. Kunden, die sich beispielsweise für den Red 3 entscheiden, erhalten 12x 10 Euro Neukunden-Aktionsrabatt, 24x 7,50 Euro Online-Aktionsrabatt sowie 5 Euro monatlich Wechselrabatt. Darüberhinaus erhalten Kunden 6 Monate lang Netflix geschenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples erste eigene TV-Serie: »Vital Signs« mit Dr. Dre

Apples Ambitionen für einen umfangreichen TV-Streamingdienst liegen auf Eis; aber wenn Cupertino schon nicht den Content der großen Fernsehnetzwerke bündeln kann, so heißt das nicht, dass Apple darauf verzichtet, eigene TV-Inhalte zu produzieren . Der Hollywood Reporter hat jetzt recherchiert, dass die erste Eigenproduktion mit einem sehr berühmten Apple-Mitarbeiter an den Start gehen soll: dem...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se (iPhone 6c) soll am 18. März in den Stores sein

Einem Bericht von 9to5Mac zufolge soll das neue iPhone 5se (oder iPhone 6c) am Freitag, dem 18. März in den Apple Stores und Online verfügbar sein. Damit wäre es nur drei Tage nach der Präsentation am 15. März im Handel erhältlich. Das könnte auf eine neue Strategie von Apple hindeuten.

Bisher wurden neue iPhone-Modelle immer eine bis zwei Wochen nach der Keynote zur Vorbestellung freigegeben. Die galt auch für viele...

iPhone 5se (iPhone 6c) soll am 18. März in den Stores sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ThinkForMe: Keine Aufgaben mehr aufschieben

Kalender App ThinkFor Me

In Erinnerungen oder anderen To-do-Apps macht man sich Einträge, doch die schlummern da vor sich hin. Sei es, weil kein Erinnerungs-Datum gesetzt wurde oder weil an dem Datum etwas wichtigeres dazwischen kommt. Schluss mit dem berühmten „ASAP“, „irgendwann“, „demnächst“ oder „jetzt aber schnell“. Kommt bei der Tagesplanung etwas dazwischen, sucht ThinkForMe automatisch ein freies Zeitfenster

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datumswechsel legt iPhone lahm: Apple stellt Fix in Aussicht

iPhone

Ein Software-Update soll künftig verhindern, dass sich ein iPhone, iPad oder ein iPod touch durch weites Zurückdrehen des Datums außer Betrieb setzen lässt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flux 6.0.10 - $99.00



Flux is an advanced XHTML and CSS Web design app. You can do Web 2.0, AJAX, and most other buzzword-compliant things. It has the following features:

  • Drag-and-drop design of Web pages, which means you can do almost anything without touching or even seeing XHTML/CSS--but you can meddle with the code if you want.
  • Apply cool (or cheesy) effects to images from right within Flux.
  • Attach funky JavaScript actions to your page without having a clue what you're doing.
  • Embed Quicktime Movies, Flash, and other objects.
  • Edit sites directly via FTP and SFTP.

Create the whole site within the WYSIWYG editor, type in XHTML, or a bit of both. You can use one of the supplied templates to get you started, or just stare creatively at a blank page.



Version 6.0.10:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated.


  • OS X 10.11 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZenMate: VPN von deutscher Firma gerade viel günstiger

Ein interessanter VPN-Deal: ZenMate senkt die Preise stark, das Angebot gilt nur kurz.

VPN ist bei iTopnews-Lesern höchst beliebt. Daher wollen wir Euch das Angebot von ZenMate nicht vorenthalten.

Update, 15.2., 13.33 Uhr: Der Deal, mehrfach verlängert, endet nun am Freitag. Wer bisher noch keinen Blick auf Zenmate geworfen hat, sollte sich den guten Deal genauer anschauen.

Ihr könnt kräftig sparen und den Dienst für 49 Dollar statt (laut Anbieter) 840 Dollar buchen. Wobei 840 Dollar Unsinn ist. Tatsächlich findet sich dieses Angebot woanders auch für 89 Dollar. 40 Dollar weniger – dennoch eine sehr gute Ersparnis:

ZenMate

Warum ZenMate? Der Anbieter kommt aus Deutschland. Zwar lässt sich VPN generell recht leicht einrichten. ZenMate bringt aber auch Browser-Plugins mit, die Euch den Weg verkürzen. Chrome, Firefox und Opera spielen hier prima mit: ZenMate passt auch IFTTT-like einzelne Anwendungen wie Netflix oder YouTube an verschiedene Standorte der VPN-Server an.

Add-on im Gegensatz zu anderen Anbietern

Ihr könnt mit ZenMate auch VPN für Netflix einrichten, auf die restlichen Websites aber ohne VPN gehen. Ein nettes Add-on zu anderen Anbietern. Die wichtigsten Länder wie Deutshland, USA und Großbritannien werden natürlich von ZenMate unterstützt. Ihr könnt via iOS- und Mac-App auf den Service zugreifen. Wer von Euch mit PC oder Android unterwegs ist, hat auch kein Problem: Hier gibt es ebenfalls die entsprechenden Apps.

5 Prozent Extra-Rabatt, so geht’s

Übrigens: Wer das Angebot nutzt und noch den Newsletter bestellt, bekommt zusätzlich noch mal 5 Prozent Rabatt. Und übrigens zum Zweiten: „Lifetime“ heißt hier 10 Jahre. Macht 4,50 Dollar pro Jahr, sehr gut…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagentaEINS 5.0: Telekom plant angeblich teurere Mobilfunktarife

telekom-headerDie Telekom will offenbar teurere Mobilfunktarife ankündigen, zumindest indirekt könnte dies mit einer Preiserhöhung für Mobilfunkkunden verbunden sein. Wie das Wirtschaftsmagazin Handelsblatt unter Berufung auf Insider berichtet, sollen die voraussichtlich morgen angekündigten neuen Tarife zwar erweiterte Leistungen enthalten, allerdings auch zu höheren Preisen angeboten werden. Bilder: Telekom Eine offizielle Bestätigung der Telekom diesbezüglich steht noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retina-MacBook: Umtauschprogramm für USB-C-Kabel gestartet

Bei Apple wird derzeit allerhand umgetauscht. Neben Netzteil-Steckern und Mac Pros gibt es nun auch ein Austauschprogramm für die USB-C-Kabel, die dem MacBook mit Retina-Display zum Aufladen beigelegt werden. Wegen eines „Designfehlers“ kann es passieren, dass mit dem Kabel ein Aufladen nicht möglich ist.

Apple hat eine Webseite online gestellt, die darüber aufklärt, dass es für das MacBook mit Retina-Display, das erstmals im vergangenen Jahr verkauft wurde, ein Austauschprogramm gibt. Betroffen ist nicht das MacBook selbst, sondern das USB-C-Kabel, das dem Gerät zwecks Aufladen beigelegt wurde.

usbc-austausch

Kein Aufladen möglich

Laut Apple äußern sich Probleme, die von der Verwendung betroffener Kabel ausgehen, so, dass das MacBook entweder gar nicht oder nur schubweise aufgeladen wird. Wer beim Kauf eines MacBook eine gültige Postanschrift angegeben hat, wird bis Ende Februar automatisch ein neues Kabel von Apple zugeschickt bekommen. Alle anderen sollen überprüfen, ob ihr Kabel betroffen ist. Auf betroffenen Kabeln steht in grauer Schrift geschrieben „Designed by Apple in California. Assembled in China“. Die neuen Kabel, die nicht betroffen sind, haben zusätzlich eine Seriennummer. Ist das Kabel für den Austausch berechtigt, soll man sich an einen autorisierten Apple Service Partner, den Online-Support oder einen Apple Store wenden.

Apple wird auch diejenigen Kabel austauschen, die separat als Zubehör verkauft wurden. Das Programm wird bis zum 8. Juni 2018 laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsslung: Harvard-Studie gibt Tim Cook in allen Belangen Recht

Mehrere Experten und Unternehmen haben sich bereits gegen einen Zwang zu Hintertüren in Verschlüsselungen ausgesprochen. Der bekannteste Vertreter dieser Meinung ist vermutlich Apples Chef Tim Cook, der bereits vor rund einem Jahr sagte, dass Hintertüren beziehungsweise eine Abschwächung von Verschlüsselung keine Vorteile und nur Nachteile habe. Ein Studie der Elite-Universität Harvard bestätigt Cooks Ansichten nun in vollem Umfang.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZenMate: VPN-Service aus Deutschland mit praktischem Browser-Plugin für 4,50 Euro pro Jahr (Update)

Beim VPN-Anbieter ZenMate kann aktuell ordentlich gespart werden: Statt für rund 80 Euro könnt ihr den Service ein Jahrzehnt lang für 4,50 Euro pro Jahr nutzen.

ZenMate Sky

Update am 15. Februar: Das Angebot wurde verlängert, verlängert und noch einmal verlängert. Laut unseren Informationen soll am Freitag aber vorerst Schluss sein. Neben den Kommentaren unter diesem Artikel legen wir euch noch diese News ans Herz, in der wir ein paar weitere Details rund um Zenmate verraten. Falls ihr schon zugeschlagen habt, würden wir uns über Feedback freuen: Wie gefällt euch Zenmate, zu welchem Zweck nutzt ihr es und was könnte noch besser sein? Daraus könnten wir bis Ende der Woche noch einmal eine kleine News für unsichere Nutzer basteln.

In der vergangenen Woche gab es ja etwas Trubel rund um VPN-Anbieter, denn immerhin hat Netflix angekündigt, dass man Nutzer mit verschleierter Herkunft zukünftig von der US-Seite ausschließen möchte. Glücklicherweise ist Netflix längst nicht die einzige Plattform, bei der man von einer VPN-Anbindung profitieren kann. Egal ob man aus Deutschland auf gesperrte YouTube-Videos zugreifen möchte oder aus Mallorca den neuesten Tatort in der ARD Mediathek anschauen möchte, alles kein Problem. Ich nutze meinen VPN-Service beispielsweise regelmäßig, um auch im Ausland via Sky Go die Bundesliga schauen zu können.

  • ZenMate „lebenslang“ für 49 US-Dollar (zum Angebot)

Durch ein Angebot bei StackSocial bin ich jetzt auf einen neuen Favoriten gestoßen: ZenMate. Der VPN-Anbieter aus Berlin bietet eine „lebenslange“ Premium-Mitgliedschaft für 49 US-Dollar an, umgerechnet sind das rund 45 Euro. Wie sich herausgestellt hat, ist die Laufzeit nach dem Einlösen aber auf zehn Jahre beschränkt, wobei rund 4,50 Euro pro Jahr immer noch ein sehr faires Angebot sind – regulär kostet der Dienst 6,49 Euro pro Monat.

Besonders spannend ist ZenMate nicht nur aufgrund der Tatsche, dass sich die Anbieter an geltendes EU-Recht halten müssen, sondern auch aufgrund der sehr praktischen Browser-Plugins für Chrome, Firefox und Opera: Über ein kleines Menü im Browser kann der VPN-Tunnel spielend einfach konfiguriert werden, man muss sich nicht mit IP-Adressen und manuellen Einstellungen herumschlagen.

ZenMate wechselt Standort für ausgewählte Webseiten automatisch

ZenMate geht sogar noch einen Schritt weiter: Mit Smart Locations kann der VPN-Tunnel für bestimmte Webseiten passend eingestellt werden. Die Regeln könnten zum Beispiel so aussehen: Wenn ich auf youtube.com gehe, wechsle zu Vereinigte Staaten. Wenn ich auf sky.de gehe, wechsle zu Deutschland. Auf Wunsch kann der VPN-Dienst auf allen anderen Webseiten sogar ausgeschaltet und automatisch auf den ausgewählten Seiten aktiviert werden – praktischer geht es nicht.

Je nach Land konnte ich unsere Internet-Leitung im Büro voll ausreizen, mehr als 30 Mbit/s habe ich aber stets erreicht. Lediglich der Ping ging etwas nach oben, bei Video-Streaming fällt das aber nicht sonderlich ins Gewicht. Aktuell bietet ZenMate rund ein Dutzend unterstützter Länder, darunter neben Deutschland und den USA beispielsweise auch die Schweiz, Frankreich, Kanada oder Großbritannien.

Neben den bereits genannten Browser-Plugins bietet ZenMate auch Apps für Windows, Mac, iOS und Android an, mit denen sich der gesamte Internet-Verkehr auf den entsprechenden Geräten durch den VPN-Tunnel leiten lässt. Ich hoffe, dass es bald auch ein Plugin für Safari geben wird, in Sachen Funktionen gefällt mir ZenMate nämlich richtig gut.

Der Artikel ZenMate: VPN-Service aus Deutschland mit praktischem Browser-Plugin für 4,50 Euro pro Jahr (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datums-Bug im iOS: Apple kündigt Update an

Apple hat einen kuriosen Fehler im iOS bestätigt. Wenn das Datum auf einem iPhone, iPad oder iPod touch auf Mai 1970 (oder ein früheres Datum) zurückgestellt wird, lässt sich das Gerät möglicherweise nicht mehr neu starten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade Gutscheine: 15 Zoll Retina Macbook Pro und 13 Zoll MacBook Air billiger kaufen

Zum Start in die 07. Kalenderwoche des Jahres 2016 möchte wir euch auf den heutigen Crazy Monday bei MacTrade aufmerksam machen. Immer montags sucht sich der Online-Händler ein paar Produkte aus und stellt diese zu einem besonders attraktiven Preis in den Mittelpunkt. Diese Woche fiel die Wahl auf das 15 Zoll Retina MacBook Pro und das 13 Zoll MacBook Air.

mactade150216

15 Zoll Retina Macbook Pro und 13 Zoll MacBook Air billiger kaufen

Denkt ihr derzeit über den Kauf eines 15 Zoll Retina Macbook Pro oder 13 Zoll MacBook Air nach, dann solltet ihr am heutigen Montag beim Crazy Monday von MacTrade vorbeigucken. Beide Geräte wurden im Preis gesenkt. Wir sagen euch, wieviel Geld ihr sparen könnt. Ihr müsst einfach einen der beiden MacTrade Gutscheine einlösen, fertig.

Das 15 Zoll MacBook Pro mit 2,5GHz Intel Core Quad-Core i7, 16GB Ram, 512GB SSD, Nvidia GT 750M mit 2GB Videospeicher und Intel HD Graphics Iris pro, USB 3.0, Thunderbolt 2, FaceTime HD Frontkamera und vielem mehr kostet nur heute 2285 Euro (ehemaliger Verkaufspreis 2399 Euro). Ihr spart 114 Euro. Für das 13 Zoll MacBook Air mit 1,7GHz Intel Core Dual Core i5, 8GB Ram, 512GB SSD, Intel HD Graphics 5000, USB 3.0, Thunderbolt, Facetime HD Kamera und mehr schlagen nur heute mit MacTrade Gutschein 1469 Euro anstatt 1599 Euro zu buchen.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den gewünschten Mac in den Warenkorb
  • Gutscheincode für Retina MacBook Pro: CM07-2016-MBP
  • Gutscheincode für MacBook Air: CM07-2016-MBA
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das Mactrade System zieht den Rabatt automatisch ab

0 Prozent Finanzierung

Neben dem Rabatt könnt ihr auch von der 0 Prozent Finanzierung bei MacTrade profitieren und euren Mac mit 0 Prozent auf 10, 20 oder 30 Monate finanzieren.

Wir haben in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Mal bei MacTrade bestellen. Bisher waren wir immer zufrieden. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr jedoch ein Top-Gerät zum Top-Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Libratone Zipp & Zipp Mini im Test: Lautsprecher der unbegrenzten Möglichkeiten

Seit rund drei Jahren beschallt uns täglich ein Libratone Zipp mit Musik. In den letzten Tagen konnten wir die neue Generation des Lautsprechers aus Dänemark ausführlicher testen.

Libratone Zipp Farben

Der Markt für Lautsprecher dürfte mittlerweile gesättigt sein. Das eine oder andere Vöglein hat uns bereits gezwitschert, dass sich Hersteller einiges einfallen lassen müssen, um Distributoren zu überzeugen. Die sollen mittlerweile schnell abwinken, sobald das Stichwort Bluetooth-Lautsprecher fällt. Dieses Problem hat Libratone nicht, denn der dänische Hersteller hat sich in den letzten Jahren bereits einen ordentlichen Namen verschafft. Vor wenigen Wochen hat er die neueste Generation seines Lautsprechers auf den Markt gebracht: Den Libratone Zipp. Begleitet wird das Modell vom etwas kleineren Bruder Libratone Zipp Mini, der in Sachen Funktionsumfang identisch ist.

Eines sei bereits jetzt gesagt: Der Libratone Zipp bietet im Vergleich zu seinen Vorgängern, die noch als einfache Bluetooth- bzw. AirPlay-Lautsprechern fungierten und lediglich mit einem integrierten Akku ausgestattet waren, zahlreiche zusätzliche Funktionen. Da weiß man leider gar nicht so genau, wo man anfangen soll. Daher mache ich es mir an dieser Stelle besonders einfach und beginnen bei der Einrichtung.

Einfache Einrichtung und besonders viele Funktionen

Die könnte glücklicherweise einfacher nicht sein und wird durch die iPhone-App des Herstellers zum Kinderspiel. App starten, Lautsprecher anschalten, Lautsprecher suchen und bereits nach wenigen Sekunden ist er mit dem heimischen Netzwerk verbunden und kann per AirPlay genutzt werden. Selbstverständlich ist auch Bluetooth mit an Board, was vor allem dann interessant ist, wenn Libratone Zipp oder Zipp Mini mit auf Reisen gehen. Schade ist lediglich, dass man sich zur Nutzung der App registrieren muss, das funktioniert aber auch mit einer wahllosen E-Mail-Adresse.

Richtig spannend wird es, wenn man über die Libratone-App einen zweiten Lautsprecher einrichtet. Bis zu sechs Speaker können in der App einfach miteinander verbunden werden und tauchen danach als einzelner AirPlay-Empfänger in den iOS-Einstellungen auf. Damit überwindet der neue Libratone Zipp eine Hürde, die Apple bisher nicht überwunden hat: Musik über AirPlay auf mehrere Lautsprecher und damit auch in mehrere Räume verteilen. Danke Libratone, das gefällt mir ausgesprochen gut.

Libratone Zipp

Das ist aber noch längst nicht alles. Libratone hat einen, nein sogar zwei Schritte weiter gedacht und bietet neben Spotify Connect auch Online-Radiosender an. Fünf Sender können in der Libratone-App hinterlegt werden und über das Touch-Bedienfeld des Libratone Zipp gestartet werden, selbst wenn gerade kein angeschlossenes iPhone oder iPad in der Nähe ist. Natürlich nur dann, wenn eine aktive WLAN-Verbindung besteht, denn irgendwie muss die Musik dann ja doch zum Lautsprecher gelangen.

Libratone Zipp punktet auf mit dem Klang

Und weiter geht es mit den coolen Features: Genau wie bei den Vorgängern gibt es eine Trageschlaufe und einen integrierten Akku, der für acht bis zehn Stunden mobilen Musikgenuss sorgen soll. Dank eines USB-Ausgangs kann dieser sogar dazu verwendet werden, ein möglicherweise leeres iPhone wieder aufzuladen. Und das Zipp im Namen kommt nicht von ungefähr: Sowohl beim Libratone Zipp als auch beim Libratone Zipp Mini lässt sich das mit einem Reißverschluss befestigte Cover abnehmen und durch eine andere Farbe ersetzen.

Aber wie sieht es eigentlich mit dem Klang aus? Ich möchte an dieser Stelle nicht die Superlative beeindruckend und fantastisch in den Mund nehmen, aber der Libratone Zipp klingt einfach gut. Kraftvoll und klar. Klasse ist der 360 Grad Sound, der übrigens auch der Grund für uns war, den Vorgänger zu kaufen. Auch bei hoher Lautstärke klingen die Lautsprecher noch gut, wobei der Libratone Zipp Mini natürlich etwas leiser ist als sein großer Bruder – aber das dürfte keine große Überraschung sein.

Insgesamt gibt es nur wenige Unterschiede: Der Libratone Zipp ist 26,1 Zentimeter hoch, hat einen Durchmesser von 12,2 Zentimetern und wiegt 1,5 Kilogramm. Der Libratone Zipp Mini kommt auf 22,4 und 10 Zentimeter, das Gewicht liegt bei 1,1 Kilogramm. Weitere Unterscheide gibt es im Inneren: Der Zipp hat etwas größere Tieftöner und Radiatoren sowie einen zusätzlichen Hochtöner.

Der Preisunterschied ist dagegen nur marginal. Der Zipp Mini kostet 249 Euro, der große Zipp 299 Euro. Wenn nicht gerade die kompakten Abmessungen das Kaufkriterium schlechthin sind, würde ich definitiv zum größeren Modell greifen. Wenn man bedenkt, dass die erste Generation des Libratone Zipp noch 399 Euro gekostet hat und weniger Funktionen bot, finde ich die neuen Preise übrigens in Ordnung – auch wenn sie sicherlich im oberen Segment anzusiedeln sind. Nur noch heute gilt eine interessante Aktion in Verbindung mit dem genialen Kopfhörer Bose QuietComfort 25 – alle Informationen rund um den Rabatt in Höhe von 125 Euro gibt es in diesem Artikel.

Der Artikel Libratone Zipp & Zipp Mini im Test: Lautsprecher der unbegrenzten Möglichkeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: Neue Tarife mit höheren Preisen ab morgen

Morgen stellt die Telekom ihre neuen Mobilfunktarife vor, genannt: „Magenta Eins 5.0“.

Diese Tarifpakete sind als Erweiterung der aktuellen Angebote zu sehen – mit höheren Preisen. Laut Informationen des Handelsblatt will der Rosa Riese zu teureren Konditionen größere Datenvolumen und vergünstigtes Telefonieren im Ausland anbieten.

Telekom

Genaue Preise werden erst morgen bekanntgegeben. Das Handelsblatt sieht einen Trend zu höheren Preisen, da immer weniger Anbieter den Markt dominieren würden. Die Vielfalt und damit auch eine niedrige Preisstruktur bleibe auf der Strecke.

Wie seht Ihr generell die Telekom-Preise? Wärt Ihr bereit, für Zusatzleistungen wie mehr Datenvolumen auch mehr zu zahlen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Kurz notiert] Baldiges Update gegen Datum Fehler

maxresdefault Neben dem viel diskutierten „Fehler 53“ wurde auch heiß über den sogenannten Datum-Fehler geredet. Wir erinnern uns, eine manuelle Zeit Umstellung auf Anfang des Jahres 1970 kann iOS Geräte mit 64 Bit Prozessor unbenutzbar werden lassen. Angeblich hilft hier nicht mal mehr die Notbremse in Form des DFU Modus. Apple verspricht nun ein baldiges Update […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Telekom plant neue Tarife zu höheren Preisen

Wie das Handelsblatt mit Bezug auf Insider berichtet, wird die Deutsche Telekom am morgigen Dienstag neue Mobilfunktarife an den Start bringen. Die neue Sparte soll unter dem Namen „Magenta Eins 5.0“ laufen und mehr Leistung zu höheren Preisen anbieten.

Vermutet werden größere Datenpakete und günstiges Telefonieren im Ausland, das im Tarif enthalten sein soll. Die bestehenden Angebote bleiben derweil jedoch unverändert, es soll sich lediglich um eine Erweiterung der Tarif-Palette handeln.

Der Konzern bestätigte dem Handelsblatt, es würden neue Tarife mit erweiterten Leistungen angeboten – und bereits innerhalb der nächsten Wochen eingeführt. Nach Aussagen von Insidern werden diese Tarife teurer sein als die bisherigen. Der Konzern wird aber wahrscheinlich höhere Datenpakete oder Telefonieren ins Ausland als Zusatzleistungen anbieten.

Die Telekom scheint optimistisch, heißt es weiter, trotz der neuen Tarife die Kunden von höheren Preisen überzeugen zu können.

Preise werden in Zukunft steigen.

Generell geht die Wirtschaftszeitung davon aus, dass die Preise für Mobilfunkangebote in Zukunft eher nach oben gehen werden. Grund dafür sei die geringere Anzahl an Anbietern. Ein ähnliches Phänomen hat sich auch schon in Österreich zugetragen, als die Gruppe 3 den Konkurrenten Orange schluckte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Ordner gelöscht, Update behebt ärgerlichen Bug

Adobe hat ein Update für Creative Cloud veröffentlicht, das einen ärgerlichen Bug beheben soll.

Das zuvor angebotene Update (Version 3.5.0.206) hatte nach dem Einloggen aufgrund eines Script-Fehlers den ersten Ordner auf der obersten Ebene der Festplatte einfach gelöscht. In diesem Ordner sind in der Regel automatisch gespeicherte Dateien hinterlegt. Auch ältere Datei-Versionen finden sich in diesem Ordner.

Adobe Creative Cloud

Die frisch ausgegebene Aktualisierung solltet Ihr also auf jeden Fall laden, die oben genannte Versionsnummer unbedingt meiden. Habt Ihr das fehlerhafte Update geladen, solltet Ihr Adobe Creative Cloud in dieser Version nicht nutzen. Alternativ könnt Ihr über das Terminal einen Ordner auf der obersten Festplatten-Ebene erstellen, den Ihr „.a“ nennt.

Adobe Creative Cloud Adobe Creative Cloud
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 53 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Rückkehr nach Indien - Technologiezentrum in Hyderabad

Vor zehn Jahren wollte Apple bereits ein Standbein in Indien aufbauen, doch das geplante »Support Center« in Bangalore wurde nie Realität. Jetzt allerdings, im Rahmen von Apples großer Offensive in Wachstumsmärkten, baut Cupertino doch. Und zwar kein Support Center, sondern ein über zwei Hektar großes Technologie-Entwicklungszentrum mit Gesamtkosten von 25 Millionen US-Dollar (etwa 22,3 Million...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten bei Netto

Schon in den letzten Wochen haben wir euch immer wieder auf gute Angebote beim Kauf von iTunes-Guthaben hingewiesen. Auch diese Woche machen wir da keine Ausnahme. So könnte ihr ab Donnerstag in allen teilnehmenden Netto-Markendiscount-Filialen iTunes-Karten mit einem Rabatt von bis zu 20 Prozent erwerben. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiny Guardians: 5-Sterne-Spiel erhält umfangreiches Update

Das tolle und durchaus ungewöhnliche Tower-Defense-Spiel Tiny Guardians (AppStore) hat ein umfangreiches Update erhalten.

Entwickler Kurechii hat dem Spiel in der Ende vergangener Woche erschienenen Version 1.1 diverse Neuerungen spendiert. In „Warlord’s Woods“ und „Red-Hot Expedition“ warten in neuen Leveln erneute Kämpfe gegen die Trolle und Co (sowohl im Story- als auch im Challenge-Modus). Zudem gibt es mit „Eternal Eclipse“ einen neuen Endlos-Modus, in dem ihr gegen endlose Feindwellen ankämpfen müsst, und neue Erscheinungsbilder für die Einheiten Berserker, Hunter, Cleric und Assassin.

Tiny Guardians ist Tower-Defense in Bewegung

Vorgestellt haben wir euch Tiny Guardians (AppStore) damals zum Release vor knapp einem Jahr – und waren begeistert. „Es ist ein wirklich gelungenes, optisch äußerst ansprechend gestalteter Genrevertreter, der viele typische Dinge aufgreift, aber eben auch etwas anders macht“ so unser damaliges Fazit. Auch im AppStore trifft der Titel auf große Begeisterung und erhält bei mehr als 100 abgegebenen Stimmen eine durchschnittliche Wertung von vollen 5 Sternen.
Tiny Guardians iOS
Im Spiel begleitet ihr einen Magier auf der Suche nach seiner Tante. Doch auf seiner Reise warten in diversen Leveln zahllose Gefahren. Zum Glück könnt ihr dem Magier auf einer begrenzten, aber steigenden Anzahl vorgegebener Spots Wachen mitgeben, die ihn gegen die Angriffe schützen und ihn als Bodyguards auf seinem Weg durch die Level begleiten. Dabei könnt ihr je nach Lage einfach die Anordnung verändern, um euch auf die feindlichen Angriffe bestmöglich einzustellen.
Tiny Guardians iOS Tower Defense
Eliminierte Gegner bringen euch Mana ein, das ihr in weitere Einheiten investieren könnt. Anfänglich stehen euch nur ein Krieger und ein Bogenschütze zur Verfügung, im Laufe des Spieles gesellen sich aber noch viele weitere Klassen dazu, die zudem in 4 Stufen aufgewertet werden können. Tiny Guardians (AppStore) ist ein wirklich tolles Tower-Defense-Spiel für iOS mit einigen Besonderheiten, dessen 3,99€ teuren Download wir zweifelsohne empfehlen können.

Der Beitrag Tiny Guardians: 5-Sterne-Spiel erhält umfangreiches Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Client Thunderbird: Update verbessert Sicherheit, behebt Fehler

Die Mozilla Corporation hat den kostenlosen E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird in der Version 38.6 (70 MB, Deutsch) veröffentlicht. Das Update schließt mehrere Sicherheitslücken.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erscheint iOS 9.3 noch vor der Keynote?

ios93

Uns wird immer wieder die Frage gestellt, wann iOS 9.3 nun endlich auf den Markt kommen wird und wann Apple die Beta-Phase abschließen möchte. Im Moment sind wir bei der dritten Beta-Version angelangt und die Software fühlt sich schon ziemlich „fertig“ an. Doch werden wir wahrscheinlich noch ein paar Wochen warten müssen, bis uns die neue Software wirklich zur Verfügung steht. Apple könnte nämlich auf den Event Mitte März warten, um die neuen Software der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen.

Der Grund für diese Taktik wäre das neue iPad Air 3 und das iPhone 5SE, welches wahrscheinlich gleich mit der neuen Software ausgeliefert wird. Das iPad Air 3 könnte zudem neue Features, wie zB die Unterstützung des Apple Pencil bekommen, und das müsste in der Software verankert werden. Apple könnte damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und die Software auch gleich auf den neuen Geräten testen. Daher gehen wir sehr stark davon aus, dass Apple die Software Mitte März zur Verfügung stellen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotor Photo Editor & Kamera – Bildbearbeitung,Foto Effekte, und Collagen

• Neues Feature: Batch-Verarbeitung
Lassen Sie uns schnell Dutzende von Fotos erarbeiten, um Zeit und Mühe zu sparen. Neue Stapelverarbeitung kann beim Szenen, Effekte und Rahmen helfen, als auch Batch-Größenänderung, Umbenennen und Dateiformatkonvertierung.

• Leistungsstarke Bildbearbeitungswerkzeuge
Fotor State-of-the-art photo Verarbeitungs-Engine macht es einfach, Fotos in hoher Qualität schnell zu verarbeiten. Passen Sie Belichtung, Helligkeit, Kontrast, Weißabgleich und Farbsättigung, Schärfe / Unschärfe an, und fügen Sie eine Vignette oder Zuschneiden, strecken, drehen und vieles mehr ein. Neue Bearbeitungstool ist roter Augen. Fix beängstigend Bilder schnell mit der neuen super roter Augen-Werkzeug.

• Collage entfernt!
Unsere neue vielseitige Collage-Funktion gibt Ihnen eine Menge Flexibilität, kreativ zu sein und besonders anzufertigen! Beenden Sie Ihr Meisterwerk mit der Rahmenfarbe, die ins Auge fällt, oder von 9 elegante Grenze Designs. Um selbst die Randbreite einzustellen, fügen Sie einen Schatten-Effekt oder Abrundung der Ecken … Diese neue Funktion ermöglicht auch Benutzern, eine Collage mit benutzerdefinierten Seitenverhältnis zu schaffen!

• Flexible Textbearbeitungswerkzeug
Haben Sie etwas zu sagen? Sie können nun Text zu jedem Foto hinzuzufügen. Es gibt viele Möglichkeiten, um die Schriftart, Größe und Farbe des Textes einstellen, zzgl bewegen Sie die Wörter rund um, bis es perfekt aussieht!

• Ausgefeilte Photo Enhancement
Veränderung ist unvermeidlich. Die meisten Bilder sind nicht in einer kontrollierten Umgebung genommen und es gibt oft keine Zeit, um die Einstellungen auf Ihrer Kamera anzupassen. Geben Sie den Zauber der Fotor. „Szenen“ bietet 13 verschiedene 1-Tap-Verbesserung Optionen, die für verschiedene Bildaufnahmebedingungen konfiguriert wurden. Klicken Sie jetzt, später anpassen.

• Effects & Rahmen
Dehnen Sie Ihre Kreativität weiter mit Fotor riesige Palette von Wirkungen und Grenzen. Entwickelt mit dem Input von professionellen Fotografen und Designer, kommt Fotor mit über 70 Effekte, darunter Klassiker, Lomo, B & W, und neue populäre Packungen Cinematic, Wegwerfprodukt, Mono und Serenity geladen. Über 60 verschiedene Arten von Rahmen, einschließlich Einfache Linien, Galerie und Stempel.

• Tilt-Shift
Entfesseln Sie Ihre kreative Inspiration mit einer Mischung aus klaren Fokus und selektiver Unschärfe. Fotor Tilt-Shift-Editor gibt Ihren Bildern die Tiefe-of-Bereich in der Regel nur auf professionelle DSLR-Kameras zu sehen.

• Für Retina Displays vollständig optimiert
Fotor ist komplett für Retina-Displays optimiert, so dass Sie Ihre Fotos mit hoher Auflösung in ihrer ganzen Pracht sehen und bearbeiten.

• Bildformate
Unterstützt den Import und Export eine Vielzahl von Bildformaten, einschließlich TIFF, JPEG und PNG sowie Konvertierungsfunktionen für RAW-Dateien.

• Speichern, Teilen und Drucken
Wir machen es einfach, um zu speichern, zu teilen oder drucken um Ihre Fotos mit nur ein paar Klicks zu bearbeiteten. Wählen Sie die Qualität Ihrer Bilder und die Größe, wie Sie retten. Senden Sie Ihre Fotos auf Facebook, Twitter, Flickr und E-Mail, die alle aus Fotor die Desktop-App. Dann drucken Sie Ihre Meisterwerk, um wirklich zum Leben zu erwecken.

WP-Appbox: Fotor Photo Editor & Kamera – Bildbearbeitung,Foto Effekte, und Collagen (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Pläne für Klinken-Anschluss enthüllt

Mehreren Berichten zufolge soll Apple beim iPhone 7 auf einen Klinken-Stecker verzichten. Stattdessen sollen iPhone-Besitzer in Zukunft Bluetooth- oder Lightning-Kopfhörer verwenden. Ein Memo von Barclays behauptet nun zu wissen, was Apple anstelle des Klinken-Anschlusses beim iPhone 7 verbauen wird und was für Kopfhörer das Unternehmen aus Cupertino zusammen mit der nächsten iPhone-Generation ausliefern wird.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn Mac-Apps plötzlich nicht mehr starten… ausgelaufenes Zertifikat

Am gestrigen 14. Februar 2016 ist das »Apple Worldwide Developer Relations Intermediate Certificate« abgelaufen - Macs ohne aktuelle Betriebssystemversion können seit heute unter Umständen keine Anwendungen aus dem Mac App Store mehr starten . Um diesem unglücklichen Zustand vorzubeugen, sollten Mac-Besitzer ihr OS X auf die aktuelle Version updaten. Gibt es bei einzelnen Apps trotzdem noch Sch...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio-Tipp: Apples Eddy Cue und Craig Federighi zur aktuellen Kritik an Software-Produkten

cue-federighiWenn ihr euch für Hintergrundinfos zur App-Entwicklung bei Apple interessiert und eine Stunde Zeit habt, empfehlen wir euch die aktuelle Folge des Podcasts The Talk Show. John Gruber hat mit Eddy Cue und Craig Federighi zwei hochkarätige Apple-Manager zu Gast, die für den Großteil der Apple Online- und Softwareangebote verantwortlich sind. Federighi und Cue (v.l.) […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

01.01.1970: Apple kündigt Bugfix-Update an

Vor wenigen Tagen machte das Datum „01.01.1970“ die Runde. Vielleicht habt ihr von diesem bereits gelesen, vielleicht aber auch nicht. Anwender, die dieses Datum auf ihrem iPhone einstellen, erleben eine böse Überraschung. Von daher können wir euch nur dringend davon abraten, es auszuprobieren. Nun kündigt Apple ein Bugfix-Upate an.

iphone6s_test_16

Apple kündigt Bugfix-Update für 01.01.1970 an

In den letzten Tagen tauchten vermehrt Berichte auf, wonach das Datum 01.01.1970 ein iPhone zum Abstürz bringt. Allerdings ist nicht nur das iPhone, sondern auch das iPad und der iPod touch betroffen. Sobald das Datum eingestellt war, startete das Gerät nicht mehr richtig. Oftmals beseitigte sich das Problem nach mehreren Stunden von selbst, nachdem der Akku leer war.

Von daher nochmal der Hinweis, das Datum an eurem Gerät nicht auszuprobieren. Apple hat mit einem Support-Dokument bereits Abhilfe versprochen. So heißt es

Manually changing the date to May 1970 or earlier can prevent your iOS device from turning on after a restart. An upcoming software update will prevent this issue from affecting iOS devices. If you have this issue, contact Apple Support.

In dem Support-Dokument ist sogar die Rede davon, dass ein eingestelltes Datum „Mai 1970“ oder früher zu dem Problem führen kann. Von dahr solltet ihr auch 27.04.1970 etc. nicht ausprobieren. Apple kündigt ein iOS-Update an, welches das Problem beheben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPad Pro könnte flotter laden

Bericht: iPad Pro könnte flotter laden

Apples Profitablet ist grundsätzlich USB-C-fähig – was Netzteile mit höherer Wattzahl erlaubt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insane Eagles: als Adler auf Beutejagd durch die Stadt

Insane Concepts hat diese Woche Insane Eagles (AppStore) veröffentlicht. Der F2P-Titel ist ein Highscore-Flug mit einem Adler durch die Stadt.

Euren Adler steuert ihr entweder per Tilt-Bewegung oder durch Wischen auf der linken Bildschirmhälfte durch den endlosen Straßenzug einer Stadt. Dabei könnt ihr euch frei in alle Richtungen bewegen und seid nicht auf das Fliegen auf bestimmten Spuren limitiert. Während eures Fluges könnt ihr Münzen einsammeln, die später für das Freischalten neuer Gegenstände wichtig sind. Mehrere Adler stehen euch zur Verfügung, die ihr nach und nach durch eingesammelte Münzen freispielen oder schneller per In-App-Kauf freischaltet und auch noch mit Helmen, Waffen und Co aufrüsten könnt.
Insane Eagle iOS
Während ihr durch die Stadt fliegt, solltet ihr die Lebensleiste oben im Blick halten. Denn sie zeigt an, wie lange ihr noch fliegen könnt. Mit der Zeit leert sich diese von selbst, bei Kollisionen mit den zahlreichen Hindernissen wie Autos, Bäume, Brücken, Baukränen und mehr gleich ein ganzes Stück. Auffüllen könnt ihr sie durch das Fangen kleiner Tiere, die am Boden herumirren. Anfangs solltet ihr jedoch nur kleinere Tiere wie Ratten und Co sammeln und euch beispielsweise vor Hunden in Acht nehmen, denn diese wehren sich. Durch Stufenanstiege während des Spielens könnt dann auch größere Tiere zur Beute nehmen und so eure Lebensenergie Stück für Stück wieder aufladen.

Insane Eagle bietet Booster und PowerUps

Angesprochene Hindernisse könnt ihr zum Teil mit Raketen davonbomben. Voraussetzung ist, dass ihr diese eingesammelt habt. Jet-Packs können zusätzlich dazu genutzt werden, schneller voranzukommen und so euren Score zu steigern, und Münzmagneten, um an noch mehr Geld zu kommen.
Insane Eagle iOS
Insane Eagles (AppStore) bietet vier Umgebungen, so dass durchaus etwas Abwechslung geboten ist. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht ohne, vor allem auch durch die für Tilt-Steuerung. Störend wirken die gewohnten F2P-Einschränkungen wie Werbeeinblendungen nach einem Durchgang und begrenzte Spielzeit. Solide Optik, mittelmäßiges Gameplay. Zudem gibt es einen Mehrspieler-Modus, in dem ihr euch mit anderen Spielern messen könnt.

Der Beitrag Insane Eagles: als Adler auf Beutejagd durch die Stadt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Problem mit 1.1.1970: Apple kündigt iOS Update an

Am letzten Donnerstag haben wir erstmals über das iPhone Problem mit dem 1.1.1970 berichtet.

Dabei genügt es, bei Eurem iPhone in den Einstellungen die automatische Datumsanzeige zu deaktiveren und das Datum auf den 1. Januar 1970 zurückzudatieren. Dann crasht das iPhone, auch ein Reboot löst das Problem nicht. Doch eine Lösung ist in Sicht:

Sicherheit Smartphone

Apple hat in einem neuen Support-Dokument Hilfe versprochen. Darin heißt es, ein Update werde das Problem lösen. Wer das Problem gerade auf seinem iPhone hat, kann sich auch jetzt schon an den Support wenden:

„Manually changing the date to May 1970 or earlier can prevent your iOS device from turning on after a restart. An upcoming software update will prevent this issue from affecting iOS devices. If you have this issue, contact Apple Support.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remote App: Apple plant neue Funktionen

Remote App: Apple plant neue Funktionen – Apples Remote App dürfte für die meisten unsere Leser ein alter Bekannter sein. Schließlich erleichtert sie Texteingaben auf dem Apple TV 4 erheblich und ermöglicht über einen Workaround das Verwenden einer...

The post Remote App: Apple plant neue Funktionen appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiniStats: Praktische iPhone und Watch-App kurz gratis

MiniStats, die App des deutschen Entwicklers Tobias Wiedenmann, lässt sich kurz gratis statt 99 Cent laden.

Die praktische Anwendung überwacht Euren Datenverbrauch, zeigt die Speicherauslastung und den Akkustand. Das kleine Programm versteht sich mit allen Providern.

MiniStats

Natürlich müsst Ihr beim Start Euren Datentarif hinterlegen, um die Werte für verbrauchtes Volumen einzusehen. MiniStats hat aber noch weitere Vorteile:

Auch Watch-kompatibel

Angezeigt werden WLAN- und Mobilfunkgeschwindigkeit. Die App ist auch Watch-kompatibel. Ihr erhaltet auf Wunsch auch Benachrichtigungen, wenn Euer Datenvolumen eine bestimmte Verbrauchsgröße erreicht hat.

MiniStats MiniStats
(8)
Gratis (iPhone, 3 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

01.01.1970: Zwei Video-Nachträge zum iPhone-Bug

Eine Zeitreise mit dem iPhone machen? Ausgeschlossen. Der iOS-Fehler, der das Apple-Smartphone beim Verstellen des Datums auf den 01.01.1970 vollends unbrauchbar macht, hat letzte Woche durchaus für Aufsehen gesorgt. Auch ihr habt unter unserer Meldung zum Thema fleißig kommentiert.

Nun sind uns dazu noch zwei klärende Videos in die Hände gefallen, die sicherlich einen kurzen Moment wert sind. In dem ersten Clip erklärt ein Informatiker, wie es zu dem kuriosen, wenngleich nicht wirklich alltäglich auftretenden Fehler kommen kann, der übrigens in Bälde von Apple behoben werden soll (siehe dieses Support-Dokument). Grund sei demnach der Integer, mit dem man landläufig auf 64-bit Geräten Daten und Uhrzeiten speichere. Dieser habe am besagten Datum den Punkt 0 erreicht. Alles, was darunter ist, wirft ein Datum aus, das iOS nicht verarbeiten kann und das iPhone daher in eine Dauerschleife wirft, die jedoch keinen Ausweg hat.

[Direktlink]

Eine Theorie, die von Apple nicht bestätigt wird, aber dennoch plausibel klingt.

Und das zweite Video beschäftigt sich mit der Lösung des Problems. Solltet ihr es gewagt haben, den Bug mal nachzuvollziehen – wir hoffen es nicht – oder war eventuell ein Streich eines Bekannten die Ursache? Nun gibt es zwei Möglichkeiten, aus der Dauerschleife wieder herauszukommen: die erste ist der Weg zum Apple Store und die zweite ist das Reseten des iPhones durch die Batterie. Seht selbst:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Fehler mit Datum vor Mai 1970: Apple verspricht baldiges Update

500Apple hat das hier beschriebene iOS-Problem bei manueller Datumseinstellung auf einen Tag vor Mai 1970 nicht nur bestätigt, sondern auch ein baldiges Update zur Fehlerbehebung angekündigt. Mit einer Veröffentlichung darf in den nächsten Tagen gerechnet werden. Von dem Problem betroffen sind neben dem iPhone auch iPads oder der iPod touch. Sobald Apple zufolge die automatische […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wird fatalen Datums-Fehler mit iOS 9.3 beheben

Wer das Datum beim iPhone auf Mai 1970 oder früher stellt, macht sein Gerät damit vorerst unbrauchbar. Apple wird den Fehler mit dem nächsten Update entfernen.

iphone boot

Wenn Apple einen Fehler macht, stürzt sich die Presse auf das Thema und analysiert bis ins kleinste Detail. Auch ihr habt sicher vom Datums-Fehler gehört, der iPhones komplett außer Gefecht setzt. Stellt man das Datum auf den 1. Januar 1970, ist das iPhone funktionsunfähig und bleibt im Boot-Screen hängen. Das ist zwar unschön, in der Praxis allerdings so gut wie unmöglich.

Apple hat nun ankündigt, diesen Fehler mit dem nächsten Software-Update zu beheben. iOS 9.3 ist schon im Beta-Test und sollte in wenigen Wochen freigegeben werden. Bis dahin empfehlen wird: Finger weg von der Datumsumstellung. Warum zur Hölle sollte ich das Datum auf 1970 stellen? Das iPhone kann nicht in der Zeit reisen.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Wer dann allerdings doch zu neugierig war, und es einfach selbst ausprobieren wollte, ist eigentlich selbst Schuld. Doch es gibt eine schnelle Abhilfe. Ihr müsst den Akku kurz abklemmen. Dazu muss das Gerät aufgeschraubt, zwei kleine Schrauben gelöst und der Connector kurz von der Hauptplatine gelöst werden. Danach stellt das iPhone wieder auf das aktuelle Datum um und ist wieder funktionstüchtig.

Wer kein Risiko eingehen will, aber das Datum verstellt hat, kann sich im Apple Store oder bei autorisierten Apple-Partnern helfen lassen. Unser ultimativer Tipp: Das Datum nicht zurückdatieren.

Datums-Bug selbst beheben

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Apple wird fatalen Datums-Fehler mit iOS 9.3 beheben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ThinkForMe: Die neue Gratis iPhone App erspart das Grübeln über die Frage „Wann mache ich was?“

Feste Termine lassen sich im Kalender bestens verwalten. Was aber ist mit allgemeinen Vorhaben und Aufgaben, die "irgendwann", "demnächst" oder "jetzt aber rasch" fertiggestellt werden müssen? Sie landen auf ellenlangen To-Do Listen, die dann doch in Vergessenheit geraten. Damit macht die iPhone-App ThinkForMe jetzt Schluss. Die in der Basisversion kostenlose iPhone-App denkt mit und plant ab sofort den Tag für ihren Besitzer.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Austauschprogramm für USB-C-Ladekabel des Zwölf-Zoll-MacBooks

Apple hat binnen weniger Wochen ein drittes Austauschprogramm gestartet. Es betrifft das USB-C-Ladekabel des Zwölf-Zoll-Retina-MacBooks.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom plant angeblich teurere Mobilfunktarife mit mehr Leistungen

Deutsche Telekom

Einem Zeitungsbericht zufolge will die Deutsche Telekom am Dienstag neue Mobilfunktarife vorstellen, die teurer sind als ihre Vorgänger. Dafür sollen sie aber auch mehr Leistungen enthalten. Bislang waren die Tarife seit Jahren gefallen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab Donnerstag: Günstige iTunes-Karten bei Netto

Wer in dieser Woche beim Kauf von iTunes-Karten sparen will, sollte sich bis Donnerstag gedulden. Netto bietet nämlich ab dann für drei Tage, also bis Samstag, die Geschenkgutscheine deutlich günstiger an.

In dieser Woche trifft es die 15 €, 25 € und 50 € iTunes-Karten, die um 10 %, 15 % respektive 20 % im Preis vergünstigt sind.

Fragt am Donnerstag vorher nochmal die Mitarbeiter in der Filiale, ob der Rabatt vor Ort gilt, da es sonst ärgerlich sein kann. Einmal über den Kassenscanner gezogen, ist die Karte aktiviert und es gibt kein zurück.

Danke an alle Tippgeber!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sammelklage wegen Error 53

Apple Pay Quelle: http://www.designboom.com/technology/apple-pay-09-09-2014/

Vor wenigen Wochen ist der Error 53 entdeckt worden, der iPhones nutzlos macht. Jetzt erwägen einige Anwälte eine Klage gegen den US-Konzern.

Der Error 53 erscheint bei iPhones die eine Home-Button oder Display-Reparatur von einem Dritten hinter sich haben, und danach auf die neuste iOS Version aktualisiert wurden.

Apple äußerst sich dazu mit der Begründung, der Fehler tritt zum Schutz der Nutzer auf. Der Touch ID Sensor ist nämlich mit dem Secure Element verbunden, welches die sensiblen Kreditkarten-Informationen speichert.

image

Jetzt hoffen einige Anwaltskanzleien, viel Geld aus den Prozessen gegen die reichste Firma der Welt zu erbeuten. Darunter auch die Kanzlei PVCA, die jetzt betroffene iPhone Besitzer sucht, um eine Sammelklage einzureichen. Die Anwaltsfirma arbeitet in diesem Fall übrigens gratis.

PVCA will vor allem auf den „Criminal damage Act“ aus Großbritannien aus dem Jahre 1971 setzten. Das heißt so viel wie Zerstören von Eigentum.

MacRumors berichtet aber, dass Apple die erstarrten iPhones im Apple Store reparieren möchte, das aber nicht gratis, weil der Schaden nicht in das Feld der Garantie fällt.

Ist dein iPhone betroffen?

(via, via)

The post Sammelklage wegen Error 53 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 5se" und "iPad Air 3" schnell lieferbar

"iPhone 5se" und "iPad Air 3" schnell lieferbar

Angeblich kommen die neuen Geräte bereits am 18. März auf dem Markt. Zum "iPhone 5se" gibt es unterdessen neue Hardware-Details.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chopper Hero: Tolle Spielidee, schwache Umsetzung & viel Speicherplatz

Eigentlich gefallen mir solche Geschicklichkeitsspiele ausgesprochen gut. Wirklich überzeugen konnte mich Chopper Hero allerdings nicht.

Chopper Hero 2

Bislang gibt es im App Store nur eine Bewertung für Chopper Hero (App Store-Link), die sogar richtig gut ausfällt. „Top, endlich mal ein brauchbarer Choplifter-Klon“, schreibt ein Käufer der 99 Cent günstigen Universal-App und vergibt volle fünf Sterne. Eine kurze Erklärung: Choplifter es in den Netzwerken von Xbox, PlayStation und Steam, mir persönlich sagt der Name bisher nichts. Aber das ist ja auch kein Problem, schließlich geht es in diesem Artikel um Chopper Hero für iPhone und iPad.

In Chopper Hero fliegt man mit vier verschiedenen Helikoptern durch insgesamt 17 Missionen und muss dort Personen aus misslichen Lagen retten. Erzählt wird dazu eine kleine Story in englischer Sprache, die für den Spielverlauf aber absolut keinen Belang hat. Auch das Flugverhalten der verschiedenen Helis scheint sich nicht voneinander zu unterscheiden.

Chopper Hero könnte überall ein bisschen besser sein

Bereits bei der Steuerung von Chopper Hero dürften sich die Geister scheiden. Verwendet man die Neigungssensoren, ist die App meiner Meinung nach unspielbar. Steuert man den Helikopter mit einem virtuellen Joystick, muss man mit einem dicken, fetten, schwarzen Button leben, der einen Teil des Bildschirms verdeckt. Schön ist das nun wirklich nicht.

Chopper Hero 1

Auch über die Grafik von Chopper Hero kann man sich streiten. Das Spiel belegt stolze 500 MB auf dem iPhone oder iPad, haut mich aber in Sachen Optik nicht wirklich vom Hocker, was vor allem an der fehlenden Kantenglättung am Helikopter liegt – immerhin der „Hauptcharakter“ des Spiels. Auch sonst ist es in Chopper Hero oft ziemlich dunkel und eintönig, hinzu kommt das eher lieblos gestaltete Menü.

Das klingt alles ziemlich gemein und ist auch ein bisschen schade, denn spielerisch weiß Chopper Hero durchaus zu überzeugen. Man muss Gewitterwolken oder anderen Flugzeugen ausweichen, durch enge Höhlen navigieren oder Menschen in Seenot mit einer Seilwinde retten. Nur leider reicht das meiner Meinung nach nicht, um sich im App Store gegen andere spaßige Spiele durchsetzen zu können. Da nutzt auch das wirklich toll gestaltete Icon nichts…

Der Artikel Chopper Hero: Tolle Spielidee, schwache Umsetzung & viel Speicherplatz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf 55 Zoll HDTV, 1TB + 2TB + 3TB ext. Festplatte, 13.000mAh ext. Akku und mehr

Zum Start in die neue Woche und passenden zu den kalten Temperaturen hält Amazon in paar heiße Amazon Blitzangebote parat. Am heutigen Montag hat sich der Online-Händler allerhand Produkte rausgsucht, bei denen ihr massiv sparen könnt. Dabei bedient sich Amazon bei den Blitzangeboten nahezu an allen Produktkategorien, wie z.B. Elektronik & Technik, Himwerken, Sport, Garten, Freizeit, Kinder, Babys und mehr.

amazon150216

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

09:00 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

13:30 Uhr

17:00 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier geht es zum vollständigen Angebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Höchststände bei Nutzerzahlen für Apple Music und iCloud

Als prominente Gäste in John Grubers »The Talk Show« eröffneten Eddy Cue und Craig Federighi, Apples Internetchef und der hochrangigste Software-Entwickler, unter anderem aktualisierte Nutzerzahlen für verschiedene Internetdienste des Konzerns. Demnach zählt der Musikstreamingdienst Apple Music inzwischen 11 Millionen zahlende Abonnenten und iCloud werde von 782 Millionen Kunden verwendet . Übe...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Piezo: Weitere App verlässt den Mac App Store

Mit der Audio-App Piezo verlässt eine weitere App den Mac App Store – aus guten Gründen.

Die Audio-Experten der Entwicklerfirma Rogue Amoeba haben Version 1.5 ihrer App Piezo vorgestellt. Sie kann mit dem neuen Instant-On-Feature direkt nach App-Start Audio aus bereits laufenden anderen Apps wie Safari oder Mail aufnehmen. Doch dafür mussten die Entwickler ein Opfer bringen: Piezo ist nicht mehr im Mac App Store erhältlich.

piezo_mac_1

Der Grund: Die Sandboxing-Regeln des App Stores, die die Aktionsfreiheit von Apps zugunsten der Nutzer-Sicherheit regulieren, sind in den vergangenen Jahren immer strenger geworden. Zum Schluss konnte Piezo kaum noch Apps ansteuern, um deren Ton aufzunehmen, nicht mal mehr Browser wie Safari oder Chrome. Darum wird die App jetzt als Direkt-Download über den Entwickler-Store vertrieben.

Piezo ist kein Einzelfall

Rogue Amoeba ist nicht die erste Firma, die aus Unzufriedenheit mit dem Mac App Store Apps zurückzieht. Auch etwa Bohemian Coding zogen ihre beliebte Skizzen-App Sketch aus dem Store zurück. Die Entwickler waren unzufrieden damit, dass der Store keine Test-Versionen bietet und App-Freigaben bei Updates viel zu lange dauern.

Mac App Store Storefront

Vor allem letztere Gründe und andere lang bemängelte, aber von Apple nie in Angriff genommene Dinge wie schlechte Kategorienübersichten sind Hauptkritikpunkte vieler Entwickler. Die Zurücknahme von Piezo aus dem Store ist ein weiterer Moment, in dem klar wird, dass Apple dringend etwas am Mac App Store tun sollte.

Was denkt Ihr vom Mac App Store? Wo kann Apple Dinge verbessern?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netto Marken-Discount: Bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Netto Marken-Discount hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten angekündigt. Vom Donnerstag, den 18. Februar, bis zum Samstag, den 20.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Neue Forschungseinrichtung soll Dienst verbessern

Apple soll in diesem Jahr eine 25 Millionen US-Dollar teure Technologie-Forschungseinrichtung in Indien eröffnen. Laut einem Bericht von ZDNet wird das "Innovation Center" der Einrichtung bereits im Juni seine Pforten öffnen, bevor dann der Rest des Gebäudekomplexes gegen Ende des Jahres in Hyderabad öffnen wird. Schon Unternehmen wie Microsoft, Infosys oder Wipro besitzen an diesem Standort ähnliche Forschungsanlagen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoplayer Infuse 4 für iOS mit umfangreichen Verbesserungen

Videoplayer Infuse 4 für iOS mit umfangreichen Verbesserungen

Das Tool von FireCore bekommt eine neue, performantere Abspiel-Engine, zeigt Metadaten schneller und bietet weitere Verbesserungen – auch unter tvOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serato Pyro: Musik-Player, der eure iTunes Mediathek und Spotify-Premium anzapft

pyro-bedienungMusikfreunde, die sowohl iTunes, als auch Spotify intensiv nutzen, stehen nicht selten vor dem Problem, dass der eine Lieblingssong in der iTunes-Mediathek auf einem Gerät gespeichert ist, andere Songs aber in der umfangreichen Playliste in Spotify untergebracht sind. Wer jetzt seine Party-Musik mischen will, steht vor dem Problem, welche(n) Song(s) er weglassen soll. Mit Serato […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfolg der Apple Watch wird immer unklarer

Apple Watch

Wir haben am Wochenende darüber berichtet, dass verschiedene Anbieter die Apple Watch teilweise 100 Euro unter dem Normalpreis anbieten, um die vollen Lager zu leeren. Aus diesem Grund gingen nun die Spekulationen los, dass die Apple Watch wohl ein Ladenhüter sei. Fakt ist, dass es bis jetzt keine konkreten Gerüchte über ein neues Modell gibt, welches im März auf den Markt kommen soll. Aus diesem Grund halten sich die Vermutungen sehr hartnäckig, dass viele Anbieter keinen Sinn in der Apple Watch mehr sehen und anhand der schleppenden Verkaufszahlen die Lager leeren möchten.

Weiters sind die verschleierten Verkaufszahlen von Seiten Apple kein gutes Indiz dafür, wie gut sich die Apple Watch verkauft und welche Erfolge Apple damit erzielen konnte. Bislang gab das Unternehmen solche Zahlen immer sehr gerne Preis, um sich mit guten Umsätzen zu brüsten. Wir sind der Meinung, dass Apple hier ein großes Problem hat und nun vor einer schweren Entscheidung steht. Man könnte im März eine zweite Version der Apple Watch veröffentlichen um zu sehen wie der Markt reagiert, oder Apple versucht sich über den Sommer zu retten, um im Herbst nochmals neu zu starten.

Wie seht ihr die Zukunft der Apple Watch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Creative-Cloud-Installer löscht Dateien – Adobe zieht zurück

OS X: Creative-Cloud-Installer löscht Dateien ? Adobe zieht zurück

Version 3.5.0.206 des Kreativpakets mit Photoshop, Premiere und Co. kann auf dem Mac bei Installation zu Datenverlusten führen. Der Hersteller zog jetzt die Notbremse.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 24 Zubehörartikel für Mac, iPhone und iPad

1 TB am Morgen, 2 TB am Mittag, 3 TB am Abend… Über den Tag verteilt sind heute verschiedene Versionen von Seagates externen »Expansion«-Festplatten zu reduzierten Preisen erhältlich . Doch preisbewusste Käufer finden in den heutigen Blitzangeboten auf Amazon auch weitere Hardware-Deals, von iPad-Schutzhüllen von Belkin über Lautsprecher, Kopfhörer und Mäuse bis hin zu dem üblich notwendigen Ne...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 und iPhone 5se: Apples nächste Produktstarts schon am 18. März?

Weitere Details zum Terminplan der nächsten Apple-Produktneuheiten im März sind aufgetaucht. Demnach sollen die dritte Generation des iPad Air und das aktualisierte 4-Zoll-iPhone, deren Vorstellung auf einem Apple-Event am 15. März erwartet wird, bereits drei Tage später am Freitag, den 18. März in die Läden kommen . Damit würde Apple einen neuen Weg beschreiten - normalerweise liegen zwischen ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten: Bis zu 20% Rabatt bei Netto

500Wenn ihr diese Woche vergünstigte iTunes-Karten sucht, müsst ihr den Gang zu Netto antreten. Der Discounter gibt aktuell bis zu 20 Prozent Preisnachlass auf iTunes-Guthaben. Die iTunes-Karten im Wert von 15 Euro bekommt ihr mit 10 Prozent Nachlass für 13,50 Euro, für die Karten im Wert von 25 Euro bezahlt ihr 15 Prozent weniger, also […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Sport MP3-Player

Gadget-Tipp: Sport MP3-Player ab 1.01 € inkl. Versand (aus China)

Sehen zwar etwas komisch aus, sind aber extrem praktisch, da es keinen Kabel-Salat mehr gibt.

Der Preis ist echt der Hammer!

Die notwendige microSD-Karte (bis 8GB) müsst Ihr allerdings noch seperat kaufen.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

„1000m Zombie Escape!“ neu für iOS: ungewöhnliche Flucht vor den Zombies

Zu den von Apple empfohlenen Neuerscheinungen der vergangenen Woche gehört 1000m Zombie Escape! (AppStore) von Oink Games. Wir haben uns den Gratis-Download angeschaut.

Die Universal-App ist quasi ein begrenzter Endless-Runner mit besonderem Gameplay. 1000 Meter müsst ihr eine Straße entlangfliehen, auf der es nur so vor Zombies wimmelt. Aus allen Richtungen wabern sie auf euch zu. Bereits der erste Kontakt mit ihnen beendet euren Lauf umgehend.
1000m Zombie Escape! iOS1000m Zombie Escape! iPhone iPad
Damit dies nicht so schnell passiert und ihr möglichst viele Meter macht, die am Ende euren Score ergeben, müsst ihr mit eurer Spielfigur (können zahlreich im Spiel per IAP oder Lotterie für erspielte Münzen freigeschaltet werden) so schnell und geschickt wie möglich fliehen. Und hier kommt auch schon die Besonderheit ins Spiel. Denn sie bewegt sich mit weit gespreizten Beinen immer um einen der beiden Füsse drehend fort. Per Tap aufs Display wechselt ihr den Fuss und bewegt euch so vom Fleck. Ohne euer zutun dreht sie sich unentwegt am Fleck (keinen Drehwurm bekommen) und ist so leichte Beute. Damit dies nicht eintritt und es auch in die richtig Richtung geht, müsst ihr mit dem richtigen Timing tappen und euch so in Halbkreisbewegungen vorwärts bewegen.

1000m Zombie Escape! und der Drehwurm

Das Bedarf anfänglich schon etwas Übung, um sich an den immer zahlreicher auftauchenden Zombies und den vielen Hindernissen wie herumstehenden Autos, die euch abprallen lassen und damit die Drehrichtung umkehren, vorbei zu manövrieren. Recht selten ist auch die Kameraperspektive, denn gezeigt wird das Geschehen von vorne, ihr lauft also auf die Kamera zu.
1000m Zombie Escape! iOS1000m Zombie Escape! iPhone iPad
Insgesamt ist 1000m Zombie Escape! (AppStore) ein solider und recht ungewöhnlicher, optisch ansprechender Endless-Runner, der eigentlich nicht endlos ist. Das Ziel in 1000m Entfernung zu erreichen ist aber annähernd so schwer wie in einem (bekanntermaßen ziellosen) Endless-Runner…

Der Beitrag „1000m Zombie Escape!“ neu für iOS: ungewöhnliche Flucht vor den Zombies erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fetch!: Microsoft verwandelt euch in Hunde

Die Applikationen aus dem Hause Microsoft sind durch die Bank weg empfehlenswert. Die neuste App Fetch! ist eher zur Unterhaltung gedacht.

fetch

Die „Microsoft Garage“ ist ein Outlet für experimentelle Projekte, die nun ein neues Produkt hervorgebracht hat. Mit „Fetch! A Microsoft Garage Project“ (App Store-Link) hat Microsoft eine neue iPhone-Applikation im App Store veröffentlicht, die sich kostenlos laden lässt und euch binnen weniger Sekunden sagt, welche Hunderasse eurer Person am nächsten kommt.

Als Basis-Funktion haben die Macher einen Katalog aller Hunderassen installiert, in dem ihr nicht nur Fotos, sondern auch eine Beschreibung findet. Zudem könnt ihr einen Hund knipsen und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit zeigt Fetch! die richtige Hunderasse an. Alle Inhalte sind jedoch nur in englischer Sprache verfügbar. Deutlich lustiger wird es aber erst dann, wenn ihr ein Selfie analysieren lasst.

Nach kurzer Analyse präsentiert euch Fetch! das Ergebnis und teilt euch mit, welche Hunderasse eurem Foto am nächsten kommt. Dazu könnt ihr das Foto einfach aus der Bibliothek auswählen oder ein neues knipsen. Die Funktion ist spaßig und kann auf Partys für den ein oder anderen Lacher sorgen.

Fetch! analysiert Selfies

fetch 1

Wer möchte kann seine Hunde-Analyse natürlich samt Bild speichern und mit Freunden, Facebook, Twitter und Co. teilen. Die neue Applikation Fetch! von Microsoft ist 58,1 MB groß, erfordert mindestens iOS 8.3 und ist eher als Spaß-App zu verstehen. Wer mehr über Hunderassen erfahren möchte, sollte die Google-Suche bemühen – dann gibt es nämlich auch deutsche Inhalte.

Der Artikel Fetch!: Microsoft verwandelt euch in Hunde erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asics kauft Runkeeper

Nach der Übernahme der Runtastic GmbH durch Adidas im letzten Herbst hat der japanische Sportartikelhersteller Asics nun einen weiteren Anbieter von Fitness-Tracking-Software aufgekauft, dieses Mal ist es die US-Firma FitnessKeeper aus Boston. Nach einer Pressemitteilung von Asics wurden vom Freitag 100 Prozent der Aktien von FitnessKeeper erworben.

runkeeper62

Asics kauft Runkeeper

FitnessKeeper wurde vor acht Jahren gegründet. Der Anbieter brachte später unter anderem die erfolgreiche App „Runkeeper“ auf den Markt. Dieses Programm erfasst sportliche Aktivitäten wie die beim Laufen, Joggen, Radfahren zurückgelegte Strecke via GPS. Laut Asics zählt „Runkeeper“ mit 33 Millionen registrierten Nutzern zu den weltweit führenden Apps in dieser Kategorie. Die App zeichnet nicht nur Strecken auf, sondern hilft den Sportlern auch dabei, die selbstgesteckten Ziele zu erreichen. Und Sportmuffel sollen ermutigt werden, sich mehr zu betätigen und vor allem Spaß daran zu haben.

Die Firma Asics rechnet damit, dass der Markt der Fitness-Apps in Zukunft immer wichtiger werden wird. Es finden sich immer mehr Leute, die sich über die sportliche Schulter schauen lassen.

Asics verspricht sich von der Übernahme eine Steigerung seines eigenen Marktwerts. Es passt gut ins Sortiment, Asics produziert Schuhe und andere Sportartikel. Fitness-Apps stellen eine logische Erweiterung dieser Produkte dar, die nächste Stufe sozusagen. Es ist nicht mehr nur der Sport, sondern „Fun und Lifestyle“, was Asics verkaufen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusatzakku Anker Astro E4 zum Sonderpreis

headerDer Zusatzakku Anker Astro E4 ist schon ein Weilchen im Handel und dürfte unter iOS-Nutzern zu den beliebtesten Produkten dieser Kategorie zählen. Mit einer Kapazität von 13.000mAh lässt sich damit ein iPhone mehrfach, ein iPad Air immerhin einmal komplett laden. Der regulär 22 Euro teure Akku bietet zwei USB-Anschlüsse für das gleichzeitige Aufladen von zwei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Piano Dust Buster by JoyTunes

Benutze dein eigenes akustisches Piano, oder ein virtuelles auf dem Bildschirm, um deine Lieblingssongs abzuspielen, egal, ob Popsongs wie Taylos Swifts „Trouble“ oder klassische wie Vivaldis „Der Frühling“.
Entstaube dein Piano mit dem preisgekrönten Musikspiel Piano Dust Buster!

Wird durch ein Piano/Keyboard oder durch Touch aktiviert. Keine Kabel oder Adapter benötigt – Die App hört deinem Piano zu und du lernst, wie man es spielt. Man kann aus zwei Spielmodi wählen. Es gibt einen Modus für Spieler, die Noten lesen können und einen für Spieler, die keine Noten lesen können! Hilf der Großmutter, das Piano zu entstauben, indem du die richtigen Noten spielst, sobald die Keime die Rhythmuslinie treffen, während du Punkte und Boni sammelst.

Mit Piano Dust Buster 2.0 kannst du gegen Freunde und Spieler aus aller Welt antreten! Im „Konzertmodus“ gibt es immer einen Wettbewerb, an dem du teilnehmen kannst, und es gibt endlose Inhalte, die gespielt werden können. Gewinne Medaillen, Level-ups und schalte sogar noch mehr Songs aus der JoyTunes-Bibliothek frei!

Im „Jukebox-Modus“ kannst du deine Pianofähigkeiten trainieren, während du spaßige Popsongs und Klassiker spielst. Erhalte XP (Erfahrungspunkte) und Level-ups, um sogar noch mehr neue Songs freizuschalten.

Um die riesige Liederbibliothek zu genießen, kannst du dir unbegrenzten Zugriff oder individuelle Songpakete mit beliebten und spaßigen Liedern kaufen, die für alle Fähigkeitslevel geeignet sind und von hochqualitativer Konzertmusik begleitet werden. 

KOSTENLOSE SONGS SIND:
* Imagine (John Lennon)
* Don’t Stop Believing (Journey – Glee)
* Beginner’s classics (Mary’s Little Lamb, When The Saints Go Marching In, Ode To Joy)

ÜBER 150 SONGS AUS VERSCHIEDENEN GENRES ERHÄLTLICH:
* Love Story (Taylor Swift) 
* Bad Romance (Lady Gaga) 
* We are the Champions (Queen) 
* Canon in D (Pachelbel) 
* Spring (Vivaldi) 
* und viele, viele mehr… 

HAUPTMERKMALE

* Funktioniert mit einem akustischen Piano/Keyboard – verwende deine eigenen echten Instrumente zum Spielen!!!
* Das virtuelle Piano hat 3D-Tasten in Originalgröße (nur iPad-Version).
* Tritt gegen Freunde und Spieler aus aller Welt an.
* Trainiert die musikalischen Fähigkeiten – lerne Noten, Rhythmen, Lieder zu spielen und vieles mehr.
* Spezialmodus, um die Notenschrift auf Notenblättern zu üben („Staff Modus“).
* Wohlklingende und hochqualitative Konzertmusik als Begleitung.
* Spaßig und fesselnd – die Spieldynamik hält dich am Lernen.
* Neue Songs werden automatisch hinzugefügt!

WP-Appbox: Piano Dust Buster by JoyTunes (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6 KW 2016

6 KW 2016

  • Fastenchallenge läuft & rockt
  • Twitter und FB vermisse ich auch nicht wirklich. Den einen oder anderen Nutzer hingegen schon
  • Podcast: Jim Rakete – Warum Selfies die Leute einsam machen. Dabei durch Zufall entdeckt, erste “Die Ärzte” Coverfotos waren natürlich auch von ihm. Daumen hoch.

    Jim Rakete zählt zu den bekanntesten Fotografen Deutschlands. Legendär sind seine Schwarz-Weiß-Portraits, die er mit einer uralten Plattenkamera geschossen hat. Warum er die Fotografie liebt und Facebook-Selfies verachtet, erzählt er im “Gespräch”.

  • John Rankin Waddel im Gespräch “Ich tue alles für Heidi”

    Gute Bilder haben immer noch die Macht, etwas Besonderes zu kommunizieren und die Menschen etwas fühlen zu lassen. Das wird immer so sein. Es gibt ein schönes Zitat des bekannten britischen Fotografen David Bailey. Als der mal gefragt wurde, was er davon halte, dass jetzt alle Welt Fotos mit dem Handy mache, sagte er: “Das heißt nur, es gibt jede Menge mehr Scheißbilder.”

  • Den Sprung zu Day One 2 gewagt, mehr dazu später hier im Blog.
  • Die eine oder andere Platte mit Discogs katalogisiert.
  • Rennen zwischen Wunderlist und Things nahm ungeanhnte Wendung: beide komplett gelöscht, dafür für 2Do entschieden. Hauptgrund: CalDav-Sync, läuft wunderbar mit Posteo.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler in Adobe Creative Cloud löscht Teile der Festplatte

Ein von Adobe kürzlich herausgegebenes Update der Adobe Create Cloud mit der Versionskennung 3.5.0.206 bringt einen schwerwiegenden Fehler mit: Beim Einloggen wird durch einen Fehler in einem Script der erste Ordner auf der obersten Ebene der Festplatte gelöscht . Zuerst schien es so, als würde Adobe gezielt Dateien des Backup-Dienstes Backblaze entfernen. Allerdings war dies nur ein Zufall, d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Springende Akku-Anzeige: Auch iPhone 6 macht Probleme

Es scheint ein Problem zu sein, das Apples Software immer wieder aufs Neue einholt, wenn der Akku des iPhones schon etwas älter ist: Springende Prozentzahlen im letzten Drittel der Akku-Ladung. Bereits zu Zeiten des iPhone 5 und 5s meldeten sich viele Nutzer zu Wort, die Anzeige würde plötzlich von 30 Prozent auf 8 Prozent herunterspringen. Oder: Das iPhone schaltet sich ohne Vorankündigung aus, obwohl noch mehrere Prozente auf der Uhr stehen.

Eine wackelige Anzeige, die auf Apples Software-Berechnungen zurückzuführen ist. Das würde heißen: Obwohl der Akku in Wirklichkeit nicht leer ist, zwingt die Software, weil sie 0 Prozent Restladung berechnet hat, das iPhone in den Ruhestand.

Leser berichten davon, dass ein Neustart hier nur sehr kurzfristig hilft. Empfohlen wird ein kompletter Reset des iPhones ohne Backup, um ein wiederholtes Auftreten des Fehlers auszuschließen. Das jedoch ist nicht unbedingt im Sinne des Nutzers.

An dieser Stelle wollen wir den Support-Artikel von Apple bezüglich des richtigen Handlings mit iPhone-Akkus nicht unerwähnt lassen.

Wenn Du Dein iPhone längere Zeit nicht benutzen wirst, empfiehlt es sich, die Batterie auf 50 % aufzuladen, bevor Du es weglegst. Die iPhone Batterie ist bei vorschriftsmäßigem Umgang so ausgelegt, dass sie nach 500 vollständigen Ladezyklen (Auf- und Entladungen) noch bis zu 80 % ihrer Originalkapazität zur Verfügung stellt. Du solltest die Batterie ersetzen, wenn sie nicht mehr die notwendige Leistung erbringt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Floome: Das Alkoholtestgerät mit App-Anbindung kämpft mit Schwierigkeiten

In der vergangenen Woche hat uns ein sehr interessantes Produkt erreicht: Floome. Wir haben bereits ein paar Mal in das Alkoholtestgerät gepustet.

Floome

„Ich kann auch ohne Alkohol witzig sein, aber sicher ist sicher“, heißt es ja so schön. Klar ist: Mit Alkohol ist nicht zu spaßen. Insbesondere dann, wenn man noch am Straßenverkehr teilnehmen möchte. Aber das ist nicht unsere Baustelle, denn letztlich sind wir ein Blog über Apps und Zubehör für iPhone und iPad. Keine Frage also, dass wir für euch einen ernsthaften Test des Alkoholtestgeräts Floome anfertigen werden.

Zunächst einmal wollen wir aber ein paar allgemeine Informationen loswerden und sind auf eure Fragen gespannt, die wir im später folgenden Testberichte näher thematisieren wollen. Floome ist bereits seit einiger Zeit im Handel erhältlich und kostet aktuell knapp 80 Euro, erhältlich ist der Alkoholtester beispielsweise bei Cyberport.

  • Floome für 79 Euro bei Cyberport (zum Shop)

Prinzipiell ist die Handhabung sehr einfach: Nachdem man die gleichnamige App geladen hat, steckt man Floome in den Kopfhöreranschluss des iPhones oder eines Android-Smartphones und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm. Die App schlägt auch gleich noch passende Restaurants und Taxi-Unternehmen vor, bei denen man vielleicht besser aufgehoben wäre. Zudem können auch Freunde hinterlegt werden, die man im nächsten Suff noch einfacher kontaktieren kann (natürlich nur, um sich beispielsweise abholen zu lassen).

Floome bekommt bislang nur negative Rezensionen

Auf Amazon gibt es aktuell nur zwei sehr kritische Rezensionen: Ein Stern und zwei Sterne. Kritisiert wird unter anderem die Tatsache, dass man Floome nicht verwenden kann, wenn man eine Schutzhülle verwendet. Das können wir bestätigen: Der Kopfhöreranschluss muss komplett frei liegen, um Floome anstecken zu können. Nun sind Alkohol und ein ungeschütztes Smartphone möglicherweise nicht die beste Kombination, vielleicht hätte man sich für eine Bluetooth-Verbindung entscheiden sollen.

Irgendwann muss man sich aber auch die Frage stellen, ob man überhaupt eine App-Anbindung benötigt? Um Floome verwenden zu können, muss man sich beispielsweise registrieren und einige persönliche Daten preisgeben. Zusammen mit den Alkoholwerten könnte das durchaus pikant sein.

Ein Vorteil von Floome könnte der Preis sein. Hochwertige Alkoholtester kosten gut und gerne über 100 Euro. Doch um sich gegen die Konkurrenz zu behaupten, muss Floome auch etwas taugen. Die deutsche Übersetzung innerhalb der App ist beispielsweise noch nicht perfekt, viel wichtiger ist allerdings die Genauigkeit der Testwerte. Diese soll laut Amazon-Rezensionen zu wünschen übrig lassen – ein Detail, dem wir noch genauer nachgehen müssten…

Der Artikel Floome: Das Alkoholtestgerät mit App-Anbindung kämpft mit Schwierigkeiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beeindruckender Trailer: Arcade-Shooter „Sky Force Reloaded“ angekündigt

Infinite Dreams hat mit Sky Force Reloaded eine Neuauflage seiner Arcade-Shooter-Reihe für iOS angekündigt.

Einen Vorgeschmack auf das neue Spiel bietet der unten eingebundene Teaser Trailer, auf den sich ein Blick durchaus lohnt. Er offenbart ein grafisch äußerst ansprechend aufbereiteten Genre-Verterter, der in circa 2 bis 3 Monaten im AppStore erscheinen soll. Ein konkreter Releasetermin steht aber noch nicht.

Sky Force Reloaded ist nach dem 2014 erschienenen Titel Sky Force 2014 (AppStore) die nächste Neuauflage des ursprünglich 2004 erschienenen Arcade-Shooters. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt auf das neue Spiel und werden euch natürlich über die Entwicklung auf dem Laufenden halten und berichten, sobald das Spiel im AppStore zum Download bereitsteht.

Sky Force Reloaded Teaser Trailer

Der Beitrag Beeindruckender Trailer: Arcade-Shooter „Sky Force Reloaded“ angekündigt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipp: MiniStats zeigt Datenverbrauch, Übertragungsgeschwindigkeit und mehr

ministats-700Die iPhone-App MiniStats versorgt euch mit den wichtigsten Infos rund um euer iPhone: Datenverbrauch, Speicherauslastung und Akkustand. Und wenn ihr schnell seid, könnt ihr die normalerweise 99 Cent teure Anwendung noch kostenlos laden, der Entwickler verschenkt seine App für einen befristeten Zeitraum. MiniStats will beim ersten Start ein paar Infos zu dem von euch gebuchten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: 91 Prozent der Smartphone-Profite gehen an Apple

Beeindruckende Zahlen, die das US-Wirtschaftsmagazin Fortune in der Nacht vorgelegt hat: Laut einer Statistik verbucht der Apple allein 91 Prozent aller Profite aus Smartphone-Verkäufen auf sich. Doch den größten Marktanteil hat Cupertino nicht.

Vergleich: Marktanteile an Smartphone-Verkäufen

Vergleich: Profite aus Smartphone-Verkäufen

Der Vergleich zeigt, dass Apple zwar lediglich 17,2 Prozent an Marktanteilen auf dem Smartphone-Markt hat, beim Gewinn aber alle anderen Hersteller in den Schatten stellen kann: 91 Prozent aller Gewinne fließen nach Cupertino. Kein Wunder: Zu Spitzenzeiten verkauft Apple 34.000 iPhone pro Stunde und macht pro Stück einen Umsatz von durchschnittlich 691 Dollar. Etwa 231 Millionen iPhone hat Apple im letzten Jahr über den Tresen geschoben.

Zudem lässt sich feststellen, dass lediglich Samsung und Apple als die zwei mit Abstand größten Hersteller 2015 einen wirklich akzeptablen Profit mit der Smartphone-Sparte machen könnten. Für viele andere Unternehmen sind die Handys sogar ein Verlustgeschäft. Microsoft hat 2015 ein Minus von drei Prozent eingefahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Tastaturklebern: Deutsches Tastenlayout für Apples Smart Keyboard

smart-keyboard-apple-deutschWer für sein iPad Pro eine Tastaturhülle mit deutschem Layout sucht, ist bislang weiterhin auf Logitech Create angewiesen. Apple bietet das eigene Smart Keyboard weiterhin nur mit US-Tastatur an. Natürlich lässt sich diese Tastatur auch in Deutschland verwenden, allerdings müsst ihr dann entweder mit der englischen Tastenbelegung arbeiten oder auf eine korrekte Tastaturbeschriftung verzichten. ifun-Leser […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MicSwap: Mikrofon Emulator & Recorder

Aufzeichnen und filtern neue oder bereits vorhandene Audio direkt von Ihrem iOS-Gerät. Download kommt mit 3 Bonus-MICS.Fuer Toningenieure, Musiker, Hobby-Aufnahmen … wer immer du bist, MicSwap ist ein sehr intuitives Tool, die eine echte Studioumgebung simuliert. 

Wählen Sie verschiedene Mikrofon-Emulationen von klassischen Bändern zu modernen Kondensatoren und markieren Sie mit dem Fingertipp. Um den Sound zu optimieren, koennen Sie einfach den Mikrophon austauschen und somit den Filter aendern.

Das Feeling des Studios gefaellt nicht? Aus dem Menu koennen Sie verschiedene Studios auswaehlen. 

Für ein optimales Klangerlebnis, benutzen Sie Kopfhörer. 

FEATURES 
– Aufnahmen durch verschiedene Mikrophone um bestimmte Klaenge zu erzeugen
– Gain von jedem Mikrofon einstellbar 
– Aufnahmen editen und trimmen 
– Ein/Aus Funktion von Live Monitoring
– AudioCopy Funktion
– Hintergruende austauschen ueber verschiedene Studioumgebungen 
– Aufnahme Sortierung nach Farbe 
– Aufnahmen koennen nach Datum, Titel, Dauer, Mikrofon, und Farbe sortiert werden 
– Beschreibungen der einzelnen Mikrofone und Studios 
– Mikrofone sortieren. Legen Sie Ihre Favoriten an erster Stelle. 

In-App-Upgrades:
-Verwendung von externen Mikrofonen 
-Externe mic-Aufnahmen mit der separat erhältlichen MicSwap Pro.

Share & SYNC iCloud, Dropbox, Facebook, Soundcloud, Twitter, SMS, E-Mail und Airdrop 
• Import / Export Audio über USB oder WLAN mit iTunes File Sharing 

HARDWARE ANFORDERUNGEN iPhone 4, 5, 6, iPod touch und iPad, iPad 2, ipad Air, iPad Mini ** Erfordert iPhone OS 7.0 oder höher **

WP-Appbox: MicSwap: Mikrofon Emulator & Recorder (0,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The Walking Dead: Michonne“ im Preview-Video

Vergangene Woche haben wir euch über den Releasetermin von Telltale Games The Walking Dead: Michonne – A Telltale Games Mini-Series informiert. Die neue Adventure-Reihe wird ab dem 25. Februar im AppStore stehen.

Wer sich bereits sehr auf das Spiel freut und wem unsere Vorab-Informationen und Preview-Screenshotsnicht ausreichen, der hat nun einen Grund zur Freude. Denn Telltale Games hat ein Video veröffentlicht, in dem man die ersten 6 Minuten des neuen Walking-Dead-Adventures für iOS und andere Plattformen zeigt. Natürlich wollen wir euch dieses nicht vorenthalten und haben es euch unten eingebunden.

Alle weiteren Informationen zu The Walking Dead: Michonne – A Telltale Games Mini-Series gibt es dann zum Release in 10 Tagen. Dann wird die erste Episode namens „In Too Deep“ im AppStore erscheinen. Insgesamt ist das neue Point-and-Click-Adventure von Telltale Games auf 3 Episoden aufgeteilt, Teil 2 und 3 werden im Monatsthythmus im März und April folgen. Der Preis für alle 3 Episoden zusammen soll bei 14,99€ liegen.

The Walking Dead: Michonne im Video

Der Beitrag „The Walking Dead: Michonne“ im Preview-Video erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music mit bereits 11 Millionen Accounts

apple-music-900x506

Der Zustrom an neuen Apple Music-Abonnenten reißt derzeit nicht ab und Apple kann somit seinen Dienst kräftig weiter ausbauen. Besonders in den USA hat der Konzern aus Cupertino mit dem eigenen Streaming-Dienst sehr große Erfolge erzielen können und kann nun über 11 Millionen bezahlte Abos zählen. Dies ist in dieser kurzen Zeit ein wirklich sehr großer Erfolg für Apple und hat bereits rund 50% Prozent der Spotify-Abo-Zahlen erreicht. Das bedeutet wiederum, dass die Konkurrenz immer stärker unter Druck gerät und man sich zunehmend gegen Apple behaupten muss.

Spotify hat weniger Probleme
Doch dem Platzhirschen Spotify scheint Apple Music nur sehr wenig anzuhaben. Das Userinterface und auch die Abozahlen sprechen hier für sich. Doch nicht bei allen Anbietern schaut dies so gut aus. Apple hat beispielsweise Pandora oder auch Deezer ordentlich in die wirtschaftliche Klemme gebracht und man geht davon aus, dass solch „kleinen Dienste“ nicht mehr lange Bestand haben können. Derzeit scheint sich die Situation so zu entwickeln, dass Apple und Spotify sich den Markt teilen und die kleine Anbieter langsam verschwinden werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an TV-Serie mit Dr. Dre in der Hauptrolle

Apple möchte ähnlich wie Amazon und Netflix eigene TV-Serien produzieren. Laut The Hollywood Reporter soll der Beats-Mitbegründer und heutige Apple-Mitarbeiter Dr. Dre in einer dieser Serien mitspielen, und zwar bei „Vital Signs“, einem autobiografischen Drama über den Doktor selbst. Gleichzeitig ist er der leitende Produzent dieser Serie.

dr_dre

Die Serie ist nicht etwa als standardmäßige Dauerlach-Comedy mit Klatscheinlagen konzipiert. Sie wird stattdessen als „düster“ beschrieben. Jede der halbstündigen Folgen konzentriere sich auf ein bestimmtes Ereignis und zeigt, wie der Star Dr. Dre jeweils reagiert.

Blutig und unanständig

Viel Gewalt und viel Sex sind angekündigt. Es soll sogar eine Sex-Orgie gezeigt werden. Doch der Geschlechtsverkehr werde nicht real vollzogen, sondern nur simuliert, wie The Hollywood Reporter beruhigt. Sonst wäre es ja wohl auch ein Pornodrama. Dr. Dres Frau Nicole Threatt Young soll die Dreharbeiten besucht haben.

Neben Dr. Dre treten auch Mo McRae und Sam Rockwell auf. Rockwell ist bekannt für seine Rollen in den Filmen Confessions of a Dangerous Mind, Galaxy Quest und Moon. Mo McRae spielte in Sons of Anarchy mit. Die Regie führt Paul Hunter.

Streaming-Kanal noch unklar

Gerüchte über ein TV-Vorhaben Apples waren im letzten Sommer zum ersten Mal aufgetaucht. Damals waren die Pläne für Apples Streaming-TV noch nicht in Sack und Tüten.

The Hollywood Reporter vermutet, dass die Serie über Apple Music angeboten wird. Das würde zumindest wie die Faust aufs Auge des Hauptdarstellers passen, denn Apple Music ging ja aus Beats Music hervor, welches wiederum von Dr. Dre erfunden worden war. Eine Möglichkeit ist auch ein Streaming über iTunes. Wann und wo genau es los geht, ist noch nicht bekannt. Was wir wissen, ist nur, dass alle Folgen der Serie auf einmal veröffentlicht werden sollen. So hatte es Netflix vorgemacht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TOUCHDOWN Mathe für Schüler und Lehrer: Die kostenlose Mathematik-Nachhilfe im Internet!

Viele Schüler haben ein riesiges Problem mit der Mathematik: Sie verstehen ganze Themenbereiche nicht oder tragen Lücken aus der Mittelstufe mit in die Abitur-Jahrgänge. Dagegen hilft ab sofort TOUCHDOWN Mathe. Das kostenlose Internet-Portal richtet sich an Lehrer und Schüler und bietet Erklärvideos und Schritt-für-Schritt-Coachings an, die sich auf allen Endgeräten und gern auch im Unterricht nutzen lassen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 nützliche Apps: Apple möchte das produktive Arbeiten steigern

Was können die auf der Sonderseite „5 nützliche Apps“ aufgelisteten Programme? Lohnt sich der Download? Wir fassen zusammen.

5 apps

Editorial (Universal-App, 9,99 Euro)
Der mit fünf Sternen bewertete Text-Editor Editorial hält diverse Zusatzfunktionen bereit, die das Arbeiten vereinfachen. So lassen sich nicht nur Abkürzungen für oft gebrauchte Textbausteine festlegen, sondern es wird auch über der Tastatur permanent eine zusätzliche Symbolleiste eingeblendet, mit der sich Sonderzeichen schnell einfügen lassen. Ihr könnt im In-App-Browser Recherche betreiben oder Änderungen über eine Workflow-Leiste dokumentieren. Editorial unterstützt zudem Markdown und bringt einen einen Dropbox-Abgleich mit.

oneSafe (Universal-App, 4,99 Euro)
Mit oneSafe gibt es einen Passwort-Manager für iPhone und iPad. Ich persönliche habe iPIN im Einsatz, viele werden auf den Branchenprimus 1Password setzen. Auch oneSafe bietet zahlreiche Funktionen zur Verwaltung der eigenen PINs, Logins und Passwörter. Es gibt einen Passwort-Generator, Backup-Möglichkeiten, eine Suche, eine Kopieren-und-Einfügen-Option, Favoriten sowie eine Synchronisation via iCloud oder Dropbox. oneSafe wird mit viereinhalb von fünf Sternen bewertet und ist im Download 87,4 MB groß.

IF by IFTTT (Universal-App, kostenlos)
Den Automatisierungsdienst IF by IFTTT haben wir schon öfters erwähnt. Durch die Anbindung an Apps wie Facebook, Twitter, Gmail, Philips Hue, Fitbit und vielen weiteren Diensten, ist das Tool sehr mächtig. Ihr könnt sogenannte Rezepte erstellen. Ein Beispiel: Wenn es regnet, ändere die Farbe der Philips Hue-Lampen auf blau. Möglich ist auch „Schalte die Heizung aus, wenn ich die Wohnung verlasse“. Der Download der Applikation ist kostenlos und hält schon sehr viele Rezepte bereit, die nach Beliebtheit sortiert werden können.

tydlig-ipad-student

Tydlig (Universal-App, 1,99 Euro)
Tydlig ist ein erweiterter Taschenrechner, der auch Graphen und verknüpfte Rechnungen anzeigt. Im Gegensatz zu anderen Taschenrechnern visualisiert Tydlig die Rechnung anschaulich auf dem Display, kann Graphen direkt anzeigen lassen und Rechnungen verknüpfen. Ergebnisse können einfach in andere Rechnungen integriert werden – ändert man eine Zahl in einer vorherigen Rechnung die verknüpft wurde, werden alle anderen Berechnungen angepasst. Ihr könnt Rechnungen gruppieren, kopieren und einfügen, auch die Tastatur ist für mathematische Eingaben optimiert.

Evernote Scannable (Universal-App, kostenlos)
Evernote bietet mit Evernote Scannable eine Scanner-App für iPhone und iPad an, die natürlich perfekt mit dem eigenen Notiz-Service kommuniziert. Dokumente können einfach mit der Kamera erfasst und abgelichtet werden, weitere Bearbeitungen sind hier nicht vorgesehen. Die Dokumente werden bei Evernote abgelegt, können aber auch per Mail exportiert werden. Gerne empfehlen wir Scanbot als Alternative, mit der ihr die Dokumente noch besser bearbeiten und verwalten könnt.

Fuel (iPhone-App, 99 Cent)
Im iPhone-Segment ist statt Tydlig die Tanken-App Fuel gelistet. Der Vollständigkeit halber möchten wir Fuel nicht unerwähnt lassen. Fuel ist ein Sprit-Tagebuch, in dem ihr den aktuellen Kilometerstand, den Preis der letzten Tankfüllung sowie die Menge der Betankung eintragen könnt. Bei weiteren Einträgen wird der bisherige Kilometerstand übernommen, so muss man nicht immer wieder alles neu einstellen. Anhand der angegebenen Daten berechnet Fuel die Kosten für den Verbrauch über 100 Kilometer, wobei auch zusätzliche Ausgaben wie etwa Reparaturen mit einbezogen werden können. Sämtliche Daten lassen sich auch in Statistiken einsehen.

Wir halten fest: Die Empfehlung von Apple sind gut. Alle Applikation sind gut programmiert, schön im Layout und bieten solide Funktionen. Wer das produktive Arbeiten verbessern will, findet hier ingesamt fünf Applikationen, die zurecht von Apple als „nützliche Apps“ bezeichnet sind.

Der Artikel 5 nützliche Apps: Apple möchte das produktive Arbeiten steigern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller Verkaufsstart: iPhone 5se soll schon am 18. März in den Handel kommen

iphone-bildschirm-4-zoll-umfrageDas „iPhone 5se“ soll gemeinsam mit dem iPad Air 3 bereits am 18. März in den Handel kommen. Damit plant Apple aktuellen Gerüchten zufolge einen für ein neues iPhone-Modell ungewöhnlich flotten Verkaufsstart nur drei Tage nach Ankündigung der Geräte. Als Vorstellungstermin wird bisher Dienstag, der 15. März gehandelt. Wie die amerikanische Webseite 9to5Mac nicht näher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beats-Gründer und Rapper Dr. Dre dreht Apples erste eigene TV-Serie

Dr. Dre

Einem Bericht des "Hollywood Reporter" zufolge soll der Rapper und Apple-Mitarbeiter demnächst in einer ersten eigenen TV-Serie des Konzerns mitspielen. Die Dreharbeiten laufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten bei Netto: Ab Donnerstag mit bis zu 20 Prozent Rabatt

Nach der letzten Aktion am vergangenen Freitag kann bei Netto auch in dieser Woche ordentlich gespart werden. Es gibt bis zu 20 Prozent Rabatt.

iTunes Netto

Das hätte die kürzeste News aller Zeiten werden können, denn immerhin liefert Netto auf dem Angebots-Flyer bereits alle wichtigen Informationen rund um die aktuelle iTunes-Aktion: Die Rabatte werden ordentlich aufgelistet und die Aktionstage direkt im Kalender markiert. Was bleibt da für uns überhaupt noch zu tun?

Beispielsweise ein kleiner Hinweis auf die Tatsache, dass ihr noch ein bisschen mehr sparen könnt. Wenn ihr in der vergangenen Woche bereits bei Netto zugeschlagen und euch neben den 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten auch die 200 Bonus-Punkte für die Deutschland-Card gesichert habt. Das sind umgerechnet 2 Euro, die sich natürlich auch auf die aktuelle Aktion anrechnen lassen.

Zudem haben wir in der vergangenen Woche vereinzelt Mails von Nutzern erhalten, in denen Netto-Filialen es keinen Rabatt gab. Die Erklärung dafür ist denkbar einfach: Auch in dieser Woche könnt ihr nur in Netto-Märkten mit dem gelb-roten Logo zuschlagen, eine Marktsuche gibt es auf dieser Webseite.

Dass ihr vorzugsweise auf die 50 Euro iTunes-Karte setzen solltet, muss ich an dieser Stelle wohl nicht mehr verraten. 20 Prozent Rabatt sind seit langer Zeit das Ende der Fahnenstange, eine bessere Aktion (abgesehen von den Bonus-Punkten in der vergangenen Woche) gab es in diesem Jahr noch nicht.

Der Artikel iTunes-Karten bei Netto: Ab Donnerstag mit bis zu 20 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lines of Defense: neuer Space-Shooter aus Indie-Entwicklung

Lines of Defense (AppStore) ist ein vor einigen Tagen neu im AppStore erschienener Space-Shooter. Die Universal-App stammt von Indie-Entwickler Crazy Chicken Games und kostet 1,99€.

Wir schreiben das Ende des 21. Jahrhunders. Leben auf der Erde ist nicht mehr möglich. Auch dank einer neuen Energiequelle namens Silon haben sich die Menschen auf ins All gemacht, um dort eine neue Heimat zu suchen. Doch eine Alien-Rasse greift die Menschheit nun an, deren Attacken es mit der unter eurem Befehl stehenden Gamma-Flotte abzuwehren gilt.
Lines of Defense iOS
Habt ihr das einleitende Tutorial zum Üben hinter euch gebracht, geht es los mit der Kampagne und dem Kampf gegen die feindlichen Raumschiffe. Dabei könnt ihr sowohl euer Raumschiff über ein Steuerkreuz durch die endlosen Arenen fliegen und den Feinden ordentlich Feuer unterm Hinter machen, als auch eure Flotten-Kollegen zur Hilfe rufen und ihnen Ziele vorgeben. Denn im Laufe des Spieles baut ihr euch eine immer stärker werdende Flotte auf, um gegen den Feind gewappnet zu sein.

Lines of Defense hat Luft nach oben

Leider ist die Steuerung des eigenen Raumschiffes recht schwammig, ihre Sensitivität lässt sich auch nicht in den Einstellungen anpassen. Zum Glück bietet das Spiel einen ISO-Modus, den ihr nach dem Anvisieren eines Feindes per Button-Tap ausgelöst werden kann. Dann fliegt euer Raumschiff mit Autopilot und verfolgt den anvisierten Feind. Dann könnt ihr über das Steuerkreuz zielen und über den Schießen-Button dem Feind ein paar Schüsse aus eurer Bordkanone als Gruß senden. Die Sache mit dem ISO-Modus ist auch sehr gut und wichtig, denn aufgrund der sehr feinfühligen Steuerung hätte man sonst kaum eine Chance, den Gegner zu treffen.
Lines of Defense iOS
Man sieht Lines of Defense (AppStore) jederzeit an, dass es aus Indie-Entwicklung stammt. Bei allem ist Luft nach oben: Grafik und Texturen, Steuerung und Gameplay. Aber trotzdem lieben wir den AppStore dafür, dass er Indie-Entwicklern eine Chance gibt, ihre meist in der Freizeit entwickelten Spiele an den Mann zu bringen. Eine wirkliche Download-Empfehlung können wir hier nicht aussprechen. Wenn ihr aber gerne Space-Shooter spielt und Indie-Entwickler unterstützt, könnt ihr euch das Spiel gerne anschauen…

Der Beitrag Lines of Defense: neuer Space-Shooter aus Indie-Entwicklung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes Karten bei Netto

Die Woche beginnt mal wieder mit einem interessanten Angebot für alle Schnäppchenjäger: Es gibt wieder vergünstigte iTunes-Geschenkkarten. So sind es dieses Mal erneut die Filialen der Supermarktkette Netto, die die Karten zum Sonderpreis verkaufen. Dort erhält man dabei einen Rabatt von 10% auf die Geschenkkarten mit einem aufgedruckten Wert von € 15,-. Bei den Karten im Wert von € 25,- sind es 15% und bei den Karten im Wert von € 50,- sogar 20%. Aber Achtung: Die Aktion gilt nur bis Samstag, den 20. Februar 2016, bzw. solange der Vorrat reicht. Die Anzahl der Karten pro Kauf ist anscheinend nicht begrenzt. Man sollte also im Zweifel schnell sein, um noch rechtzeitig zuschlagen zu können. Schließlich haben die Karten ja kein Verfallsdatum. Der aufgedruckte Wert der Karten kann sowohl für Musik, als auch für Fernsehserien, Filme und Einkäufe im Mac- und iOS-AppStore genutzt werden. (mit Dank an Matthias!)

Achtung: Leider kann ich die Hinweise auf die günstigen iTunes-Karten nicht in jedem einzelnen Fall überprüfen. Checkt daher bitte vorher noch einmal ab, ob die jeweilige Filliale den Rabatt auch tatsächlich gewährt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53 beim iPhone: Mit Original-Bauteil zur Lösung

Die Reparatur-Experten von iFixit haben ein interessanten Video zu Error 53 veröffentlicht.

Der „Fehler“ sorgt dafür, dass ein Gerät, wenn es nicht von Apple repariert wurde, bei einem Update unbrauchbar wird. iFixit demonstriert diesen Vorgang in dem Video. Dazu tauschen die Reparaturkünstler die Bildschirme zwischen zwei iPhones aus.

iFixit Error 53

Error 53 mit Original-Bauteil behebbar

Die Geräte funktionieren, nur das Update bricht mit Error 53 ab. Allerdings gibt es eine Lösung: Die Voraussetzung ist, dass die Original-Bauteile (die vor der Reparatur verwendet wurden) noch vorhanden sind. Werden diese nämlich wieder eingesetzt, lässt sich die Software über iTunes wiederherstellen.

Das führt zwar zur Löschung aller Daten, aber das iPhone ist dann wieder funktionsfähig – und kann von Apple repariert werden. Zuvor hieß es, nur die Ausgabe eines neuen iPhones sei eine Lösung:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Week-Roundup: Die ganze letzte Apple-Woche zusammengefasst

Apple Store Hamburg

Und schon ist wieder Montag. Eine weitere Woche voll gepackt mit News, Gerüchten und Enthüllungen ist vorübergegangen. Da in einer Woche immer unheimlich viel passiert, wollen wir heute ein neues Format ausprobieren. Unter dem Namen Week-Roundup wollen wir euch eine informative, unterhaltsame aber sehr kompakte Zusammenfassung über die gesamte letzte Woche geben und dabei auf die wichtigsten Geschehnisse aus der Apple und Technik Welt eingehen. Wir sind aber auf euer Feedback angewiesen. Lasst uns also wissen, ob ihr so etwas öfters oder vielleicht sogar jeden Montag lesen möchtet.

Zugegeben, der Name ist noch nicht wirklich kreativ. Vorschläge eurerseits lesen wir gerne in den Kommentaren!

Week-Roundup #1

Die sechste Kalenderwoche startete nicht besonders gut für Tim Cook. Wegen einer verwackelten Superbowl Aufnahme, erwarteten den Apple CEO am Montag Morgen zahllose Hate-Kommentare und verhöhnende Apple Sprüche auf Twitter. Hoffentlich verwendete er noch kein iPhone 7! Der berühmte Error 53 ist übrigens eine Sicherheitsvorkehrung von Apple! Dies wurde ebenfalls am Montag bekannt. Außerdem wehrte sich Apple Anfang Woche gegen die 625 Millionen Dollar, die der Patenttroll VirnetX vom iPhone Hersteller verlangt, da die Anwälte keine Beweise hätten. Gegen Abend kamen dann noch neue Betas für iOS 9.3, watchOS 2.2 sowie tvOS 9.2, die allesamt hauptsächlich Verbesserungen unter der Haube mit sich brachten.

Nach diesem aufregenden Wochenstart legten die News eine Verschnaufpause ein. Allerdings wurde bekannt, dass bei Mac Nutzern aktuell vermehrt Pop-Up Meldungen auftauchen, die zum Update von Adobe Flash aufrufen, in Wirklichkeit jedoch Böses anrichten. Hier ist also Aufpassen angesagt. Obwohl sich zahlreiche Nutzer unter dem #RIPTwitter über die geplanten Neuerungen aufregten, führte Twitter dann gleichwohl eine Option ein, eine Facebook ähnliche Timeline mit den wichtigsten anstatt den neusten Tweets oben zu haben.

Es folgten die Nachrichten, dass Siri bald mehr über Sport wissen soll, das iPhone in den USA sehr dominant ist und, dass Samsung wohl nicht an der Produktion des iPhone 7 Chips beteiligt sein darf. Weiter will am Donnerstag ein Amerikaner Motorgeräusche aus Apples Auto-Test-Center gehört haben. Und wir dachten das iCar fährt elektrisch… Wie dann Ende Woche wohl alle mitbekommen haben dürften, sollte man das Datum auf seinem iPhone nie auf den ersten Januar 1970 stellen, denn danach funktioniert es nicht mehr. Ebenfalls nicht funktionieren sollen einige USB-C Stecker der neuen MacBooks, weswegen Apple schon eine Rückrufaktion gestartet hat. Ach ja, das iPhone 5SE und iPad Air 3 soll es sehr wahrscheinlich am Freitag den 18. März zu kaufen geben, nachdem sie am Dienstag davor präsentiert werden.

Abschließend: Apples Verhandlungen bezüglich einem TV-Streaming Service sind wohl gescheitert! Schade, allerdings produziert Apple gerade eine erste eigene Serie, die von Dr. Dre’s Leben handeln und ihn als Hauptdarsteller haben soll.

Eine spannende und interessante Woche! Doch heute beginnt schon die nächste und wir freuen uns schon, euch über die gesamte Technik und Apple Welt auf dem Laufenden zu halten!

The post Week-Roundup: Die ganze letzte Apple-Woche zusammengefasst appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Wall Stand Charger for $24

When You Need Juice, Go Straight to the Source with This Wall Socket Charger
Expires March 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 16% off



KEY FEATURES

How do you charge your Apple Watch, keep it safe, and show it off? You get the Apple Watch Wall Stand Charger. Without a single, pesky, inconvenient cord, you simply slide your watch onto this stand and it quickly charges without blocking the additional outlets. Plus the design allows for easy air circulation, keeping the charging block cool as your watch itself.
    Made w/ top quality PVC & a rubberized finish Sturdy & stable so your watch stays safe Plugs into any wall socket in any direction (vertical & horizontal) Neatly stores the MagSafe cable (cable not included) Designed to keep air flowing & stay cool Doesn't required any wires or cables
Charger & cable not included. Requires the Apple 5W USB Wall Charger & Cable for use.

COMPATIBILITY

    Works on any wall socket Works w/ all versions of the cable, whether it be the 6ft (2m) Apple Watch Sport version or the 3.3ft (1m) metal version of the Apple Watch

PRODUCT SPECS

Includes:
    Apple Watch Wall Stand (white)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue und Craig Federighi über die Software-Qualität bei Apple

Die beiden Top-Manager von Apple, Eddy Cue und Craig Federighi haben sich am Wochenende in einem Podcast zur aktuellen Debatte über die Software-Qualität bei Apple gestellt. Auch nannten die beiden neue Zahlen zu Apple Music, iCloud und iMessages.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Japan Display: Neuer Bildschirm auch mit nassen Fingern bedienbar

Japan Display hat am Wochenende eine neue Generation seiner „Pixel-Eyes“-Displays vorgestellt. Während man aktuell nicht bestätigen kann, dass der Zulieferer die momentanen Displays für das iPhone, iPad und die Apple Watch baut, stehen die Zeichen für die Zukunft auf jeden Fall auf engere Zusammenarbeit. Ab 2018 will Apple zusammen mit Japan Display auf OLED-Bildschirme umsteigen, aber schon vorher könnte der Produzent Großaufträge bekommen. Die Website Fool.com berichtet davon, dass im iPhone 7 die Pixel Eyes 2 Technik zum Einsatz kommt.

Bei dieser hat es Japan Display geschafft, die Ränder um 0,3mm auf nur noch 0,5mm zu schmälern. Viel interessanter aber ist die Fähigkeit der Displays, auch Eingaben mit einem nassen Finger zu verwerten.

Bisher machen Apples Produkte in solchen Fällen keine gute Figur. Selbst wenn durch Regen nur ein paar Tropfen auf dem Display landen, ist die Bedienung des Touchscreens schon eingeschränkt. Dies könnte sich bald ändern. Egal, ob Apple mit Japan Display im kommenden iPhone wirklich zusammenarbeitet. Die Neuvorstellung zeigt, woran die Displayindustrie forscht und welche Trends es hier gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1.1.1970 zerstört iPhone: Neues Video erklärt Fehler

Der YouTuber Tom Scott erklärt in einem Video, wie es zu dem Datums-Bug in iOS kommen kann.

Wird das Datum wie von uns berichtet auf den 1.1.1970 gestellt, weigert sich das iPhone zu starten (alle Infos dazu hier). Der Informatiker hat schon diverse iOS-Phänomene erklärt, darunter zum Beispiel den effective Power-Bug und Crashsafari. Jetzt nimmt er sich auch diesem Problem an und versucht, es zu ergründen.

iPhone Datum Bug Erklaerung Tom Scott

Die Antwort auf die Frage, wieso genau dieses Datum Probleme bereitet, stellt sich als einfach heraus: Am 1.1.1970 startet die Unix-Zeitmessung, die in allen aktuellen Computern der Standard ist. Diese zählt für jede Sekunde einen Wert nach oben.

Probleme mit der Unix-Zeit

Der Wert 0 entspricht dem 1.1.1970 00:00:00 Uhr. Wird jedoch ein früheres Datum angefordert, springt das Datum vom kleinsten möglichen zum größten möglichen – dem 4.12.292277026596 um 15:30:07 Uhr – und das bereitet dem iPhone Probleme. Die ganze Erklärung findet Ihr hier:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spirituelle Liebe

Diese APP gibt eine praktische Anleitung zum Leben der wunderschönen spirituellen Art der Liebe und eine nüchterne, eigentlich „eh so klare“ wenn auch tiefe Betrachtungsweise der Spiritualität in der heutigen materiellen Welt. Praktiken und Übungstechniken der alten Yoga- und Tantra Schulen werden erläutert und gepaart mit der modernen Denkweise der neuen Yogis im heutigen Zeitalter der Kaliyug analysiert. Der Grund des Unglücklichsein einer Frau, ihrer ständigen Unzufriedenheit, liegt in der Unfähigkeit des heutigen Mannes sich ihr wirklich zu nähern, sie physisch wahrhaftig zu berühren. Weil er nicht mehr fähig ist, weil er es verlernt hat ein wirklich guter Liebhaber zu sein, kann er nicht mehr die wunderschönste und tiefste weibliche Energie in ihr lösen. Das Aufstauen dieser Energie wiederum führt bei ihr zu Depressionen, emotionellen Ausbrüchen und in weiterer Folge auch zu physiologischen Krankheiten.

WP-Appbox: Spirituelle Liebe (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mini Foldable Arc Wireless Mouse for $19

This Unique, Stylish & Portable Mouse Is 100% Clickworthy
Expires August 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 58% off



KEY FEATURES

The Wireless Arc Mouse is a unique take on an everyday necessity, and it's already got much of the tech world ditching their trackpads. It's incredibly compact, so it can slip into your laptop bag way easier than the average bulky wireless mouse. Not to mention, the sleek arc fits just right in your hand and the design completes any high-tech look.
    Folds into itself to become super portable Provides high accuracy & reliability Connects to your laptop at a long range wireless distance Works on a 16-channel, frequency-hopping spread spectrum Connects w/ combo & USB ports Includes nano mini USB receiver

COMPATIBILITY

    Bluetooth-compatible devices Windows 2000 Windows XP Windows SP2 Vista 32/64 bit Mac OS X 10.2.8 or later

PRODUCT SPECS

    Wireless frequency: 2.4GHZ Receiver: Ultra Mini Storable Hand orientation: left or right-handed Tracking resolution: 1600 DPI Mouse size: 3.35" x 2.56" x 0.91" Receiver: 0.71" x 0.57" x 0.26" Vertical scroll Scrolling capability 16-channel, frequency-hopping spread spectrum Uses 2 AAA batteries (up to 3 months), not included
Includes:
    Mini Foldable Wireless Arc Mouse (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bomber Carabiner Paracord Keychain for $18

Carry More Than Keys, Carry Your In-Case-of-Emergency Keychain
Expires March 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 17% off


KEY FEATURES

What appears to be a rugged keychain is actually 1.5 meters of 550lb military-grade emergency braided paracord. With this keychain on hand, you'll be fully prepared for any survival situation. Plus Bomber and Company dishes out a lifetime guarantee with each keychain to prove their unwavering high-quality standards.
    Emergency paracord (4.9 feet) 550 Pound strength Type III military spec: 7 strand Firestarter flint & steel Military-grade carabiner
Also available in green. See drop-down above!

PRODUCT SPECS

    Weight: 2.1 oz Length of paracord: 4.9 feet Material: 100% Nylon Type III
Includes:
    Bomber Carabiner Paracord Keychain (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bomber Barrel Duffel Bag Complete Set for $109

Pack Your Essentials in This Primo Duffle Bag & Mini Travel Kit
Expires March 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 45% off




KEY FEATURES

You may have you everyday essentials down pat, but getting them from point a to point b is a different struggle. The Bomber Duffle is made for people like you. From its premium, weather-resistant materials to its carefully designed pockets to house the big and the small, this bag will take your organization to new heights. Plus the included travel kit will keep your even smaller essentials right where you left them. Kickstarter’s most funded bag ever!
    Bomber duffle & travel kit included Adjustable premium quality, padded quick release shoulder strap Wraparound rivet reinforced carry handles w/ padded velcro grip Inner pocket for small essentials Outer pocket for small essentials Ultra lightweight design Military-grade clips Waterproof zippers Emergency paracord zipper pulls Weather resistant material

PRODUCT SPECS

    Duffel dimensions: 16"L x 10"W x 10"H Weather resistant Material: ultra quality ripstop nylon Duffle weight: under 1 lb Travel kit weight: 0.17 lb
Includes:
    Bomber Barrel Duffle Bag Complete Set (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anti Radiation RFID-Blocking iPhone 6/6S Case & Wallet for $55

Keep Your Money Where Your Phone Is
Expires March 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 29% off




KEY FEATURES

Not only is this a sleek, high-quality leather wallet, but it protects you from electronic theft as you walk down the street. No longer will modern day pick pockets be able to "skim" your cards for personal information. Plus additional shielding blocks cell phone radiation to your body, which includes thermal radiation and extremely low frequencies. Since this handy wallet includes a protective case for you iPhone, you can safely slip it in your pocket knowing no harm can come.
    Smooth, supple Genuine Napa leather High-quality craftsmanship for durability & longevity Elegant folio style case deflects & absorbs radiation 4 Credit card slots 2 Billfold holder behind card slots All phone ports accessible RFID / NFC Secure

COMPATIBILITY

    iPhone 6 or 6S only Does not inhibit or block wireless signals for cell operation (Wi-Fi & Bluetooth included)

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 2.6"L x 5.5"W x 0.4"H Weight: 0.05 lb Materials: top grain cow leather, hard black plastic snap on case, RFID / NFC shielding, anti-radiation shielding
Includes:
    iPhone Fold Over Wallet 6/6S (black) Informational card MIND THE GRID sticker

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Titanium Mini Q EDC Tool (Raw) for $54

This Multi-Tool Works Double Duty: Keep You Keys Close & A Blade On Hand
Expires March 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 19% off


KEY FEATURES

Reserve your pocket for the necessities, and nothing more. The Mini Q does just that by consolidating your keys and a knife, and, of course, a bottle opener into one lightweight gadget. That’s it. Made from the most durable materials on earth, this thing is all you’ll ever need to survive in the urban jungle.
    Made w/ strong Grade 5 Titanium & a brushed finish Allows you to easily swap out keys or knife blades Hold up to 4 keys, or 8 with extension posts Includes flathead screwdriver on tip
To purchase with black hardware, see drop-down above.

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 3.1"L x 1"W x 0.5"H Grade 5 Titanium (78 grams or 2.7 oz. very strong and lightweight) Blades are 2.35 inches long & made from hardened 420HC stainless steel Holds keys with a hole diameter greater than 4.3 mm & length up to 63 mm.
Includes:
    2x Hex tool 2x Extension posts to add 4 more keys Smart loop for attaching car keys Pocket clip w/screws 6x Washers

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Day One 2 für Mac und iOS

DayOneHero2@2x
Day One ist eine Journal- und Tagebuch-App, die bereits seit 2010 für iOS und Mac erhältlich ist. Sie wurde über die Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und erfreute sich bisher grosser Beliebtheit. Nun haben die Macher eine komplett neue Version vorgestellt, die nicht bei allen Fans auf Gegenliebe stösst. Ich stelle Euch Day One 2 in einem Review vor.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: