Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

325 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

12. Februar 2016

Don't try at home: Änderung des Datums in den iOS-Einstellungen soll iPhone "bricken"

Im Netz macht soeben der Bericht die Runde, dass eine simple Änderung des Datums ein iPhone "bricken" kann – es soll sich anschließend also nicht mehr starten lassen. Manche Nutzer berichten zwar, dass sich das iPhone nach einigen Stunden wieder einschalten lässt oder ein Wechsel der SIM-Karte Abhilfe verschaffen soll, andere berichten jedoch, dass ihr iPhone auch nach zig Stunden nicht mehr funktioniere.

Video

Da die...

Don't try at home: Änderung des Datums in den iOS-Einstellungen soll iPhone "bricken"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se und iPad Air 3: Laut Gerüchteküche ab 18. März im Handel

Apple will sein nächstes Presse-Event vermutlich am 15. März 2016 abhalten. Drei Tage später sollen das iPad Air 3 und das 4 Zoll große iPhone 5se in den Handel kommen. Auch neue Apple-Watch-Modelle sollen gerüchteweise vorgestellt werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 von 12

Schon wieder verpasst. Aber nächsten Monat bin ich dabei, das wird priima, viva .. oh schweife ab. Sorry.

So lange bestaunt >> Das Nuf bzw Leitmedium

Hey, irgendwie gehören wir in die selbe Alterklasse, nur ohne Nachwuchs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt das iPad Air 3?

Zwar hat Apple selbst den Termin noch nicht bestätigt, aber der 15. März 2016 scheint die nächste Keynote zu sein, auf welcher die neuen Produkte für 2016 vorgestellt und angekündigt werden. Diverse Medien kündigen das iPad Air 3, ein iPhone 5se und eine neue Modifikation, sprich ein Update der Apple Watch an. Eine Woche später als gewöhnlich bei den vorherigen Keynotes um den 9. März möchte der große Konzern seine Produktvorstellungen präsentieren.

Es ist aktuell auf dem Tablet-Markt nicht leicht. Der Kauf von den mobilen Endgeräten ist drastisch zurück gegangen, auch das iPad Pro konnte dies bisher nur bedingt aufhalten. Schauen wir uns den Absatz von Apple iPads weltweit vom 3. Geschäftsquartal 2010 bis zum 1.Geschäftsquartal 2016 in Millionen Stück an, haben wir bis Ende 2015 einen deutlichen Abwärtstrend feststellen können.

Absatz von Apple iPads weltweit vom 3. Geschäftsquartal 2010 bis zum 1. Geschäftsquartal 2016

Apple wird sich sicherlich das Ein oder Andere ausdenken. Wird das „Ein“ aber auch schon wieder ein iPad Air 3 sein? Im Fokus wird sicherlich ein mögliches Einsteiger-iPhone sein. Man munkelt von einem berüchtigten iPhone 5se – jetzt bekommen die kleinen Geräte nicht nur Zahlen, sondern auch weitere Buchstabenkürzel und einem 4-Zoll Bildschirm. Es gibt eben wohl noch Kunden, die Displaygrößen ab 4,7-Zoll als unhandlich bewerten. Dieses iPhone soll dann als vermutlichen Ersatz für eine Generation 6c. Einen A9-Chip soll das Gerät in sich tragen und nahe an den Spezifikationen des im Jahre 2014 erschienen iPhone 6 herankommen, so zumindest Gurman in 9to5mac.com.

Welche Verbesserung sind beim iPad zu erwarten?

Stellt sich mir mehr die Frage, was an einem aktuellen iPad Air 2 Modell noch verbessert werden kann? Da gibt es doch immer etwas – schliesslich geht Apple da stets in kleinen Schritten voran, denn der Lebenszyklus ist bekanntlich kurz. Hatte ich anfangs bereits geschrieben, macht im Verlauf dieses Artikels nun auch mehr Sinn. Da wären beispielsweise die Kameraobjektive, die für ein eingefleischten iPad-Nutzer nicht uninteressant sein dürften. Ok, ich gebe zu, dass ich hier übertreibe, denn viele iPad-Fotografen habe ich noch nicht gesehen – eher iPhoneografen mit speziellem Zubehör, aber dies steht auf einem anderen Blatt. iPad-Fotografie erscheint mir eher eine sehr spezifische Nische zu sein. Also wird ein iPad Air 3 im Bereich visueller Darstellung (mit der Kamera) und Audio (Lautsprecher wie beim iPad Pro) Kaufgründe generieren können.

Aktuell beschreibt Apple die Kameras des iPad Air 2 wie folgt

Du wirst kaum glauben, wie gut du fotografieren kannst. Mit einem besseren Sensor, fortschrittlicher Optik und einem leistungsstärkeren Bildsignalprozessor macht die iSight Kamera im iPad Air 2 unglaublich detailreiche Fotos und 1080p HD Videos in Profi-Qualität. Auch die FaceTime HD Kamera wurde überarbeitet. Mit ihrem Sensor sehen Videoanrufe besser aus, selbst bei schlechtem Licht. Und das große, hochauflösende Retina Display ist der perfekte Motivsucher.

Quelle: apple.com

Statt einem 8 Megapixel Sensor der iSight Kamera könnte Apple im iPad Air 3 einen 12 Megapixel Sensor verbauen. In nativer Auflösung nimmt die Kamera aktuell beim iPad Air 2 Bilder von 3264 x 2448 Pixeln und 1080p HD Videos auf. Der nächste Schritt wäre Ultra HD respektive eine 4K-Aufnahme Möglichkeit, wie es bereits im iPhone 6s vorzufinden ist. Die aktuelle FaceTime HD Frontkamera hat eine größere ƒ/2.2 Blende, die 81 % mehr Licht hineinlässt. Apple wird diese Qualität beibehalten oder ggf. auch hier den Sensor von 1,2 Megapixel auf 2 oder 3 Megapixel erhöhen und von 720p HD Video auf 1080p HD Video erhöhen. Ihr seht, Spielraum hat Apple in der Tat, um ein iPad Air 3 im März 2016 auf den Markt zu schmeissen.

Apples Akustikingenieure werden sicherlich auch noch mal einen Nachtrag zum vermeintlich erscheinenden iPad AIr 3 beitragen, damit Cook & Friends auch ordentlich berichten können. Auch wäre es schön, wenn sich die 3D Touch Technologie im iPad Air 3 wieder finden würde, aber was macht „man“ dann mit dem iPad Air 4?

Ablenkung von den minimalen Verbesserungen

Damit die Keynote trotzdem seinen Glanz erhält, könnte sicherlich die Apple Watch den Weg auf die Bühnen finden. Dann wird über watchOS – dem Software-Update für die Apple Watch – gesprochen und philosophiert. An der Hardware wird es vermutlich nur hinsichtlich des Armbandes Neuigkeiten geben.

Vorfreude haben wir trotzdem schon auf das Event.

Persönliches Fazit

Ich kann verstehen, dass ein Unternehmen Neuigkeiten verkünden möchte und gewisse Erwartungen an die Nutzer auch erfüllen müsste. Welche Erwartungen ich meine? Nun, der Nutzer will doch jedes Jahr etwas Neues präsentiert bekommen. Er will unterhalten werden und neue Features sollen von den Unternehmen präsentiert werden. Ich persönlich gehöre da weniger zu. Mein iPad Air 2 ist technisch einwandfrei und ich bin kein Verfechter von diesen kurzen Lebenszyklen. Es mag aber auch sein, dass meine Erwartungen bei Zeiten von Steve Jobs stets übertroffen wurden und ich einen „Wow-Effekt“ nach dem Anderen erleben durfte. Dass diese Messlatte dauerhaft nicht gehalten werden kann, dürfte sich von selbst verstehen. Daher hoffe ich, Euch trotzdem einen unterhaltsamen Wert mit diesem Beitrag für das Wochenende mitgegeben zu haben und freue mich, wenn ihr im März 2016 wieder bei unserem Apple LiveBlogging Event dabei seid.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: iPhone 5se und iPad Air 3 angeblich ab 18. März erhältlich

Kurz vor dem Wochenende sind frische Gerüchte zu neuer iOS-Hardware aufgetaucht. Nach Informationen von 9to5Mac sollen das iPhone 5se und das iPad Air 3 am 18. März auf den Markt kommen. Die Web-Site geht weiterhin davon aus, dass beide Produkte am 15.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: 11 Mio. Abos, erste TV-Serie mit Dr. Dre

Apple Music hat jetzt 11 Millionen Premium-Abonennten. Auch eine Apple-Music-TV-Serie ist geplant.

Die Abo-Zahlen verrieten die leitenden Apple-Angestellten Eddy Cue und Craig Federighi als Gäste der Podcast-Show von John Gruber. Weitere kleine Zahlenspiele: 782 Millionen Menschen nutzen iCloud, 750 Millionen Transaktionen laufen über iTunes und App Store innerhalb einer Woche – und 200.000 iMessages registrieren Apples Server jede Sekunde.

Apple Music Werbung 2

Hinlänglichkeit bekannt: Cue und Federighi versprachen erneut, dass eine neue Remote-App für Apple TV 4 kommen wird. Deutlich spannender: Apple Music plant eine eigene TV-Produktion. Mit Beats-Gründer Dr. Dre soll dabei ein Apple-Verantwortlicher im Mittelpunkt der Serie stehen. Das Branchenblatt Hollywood Reporter spricht nach einem Blick in die Drehbücher von einer halb-dokumentarischen, „dunklen“ Serie, die das Leben von Dr. Dre in den Mittelpunkt rücken soll. Arbeitstitel: „Vital signs“.

Es geht voran mit Apple Music, zumal diese Woche ja auch die offizielle Integration in die Sonos-Player amtlich wurde. Weitere Optimierungen bei der Navigation und in Details werden folgen.

Apple Music in der Erfolgsspur? Oder was vermisst Ihr bei dem Dienst noch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi Redmi Note 3: iPhone-Alternative im Everbuying-Deal

Xiaomi Redmi Note 3

Das Apple iPhone, unabhängig vom Modell, ist ein sehr gutes Smartphone, in meinen Augen sogar das beste Device auf dem Markt. Dennoch ist der hohe Preis natürlich ein Faktor, der beim Kauf einberechnet werden muss – als günstige Alternative gibt es diverse Geräte, ein sehr gutes Beispiel ist das Xiaomi Redmi Note 3. Xiaomi Redmi Note (...). Weiterlesen!

The post Xiaomi Redmi Note 3: iPhone-Alternative im Everbuying-Deal appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se und iPad Air 3 wohl ab 18. März erhältlich

Am 15. März könnte wie berichtet das nächste Apple-Event steigen. Nun gibt es mehr Details.

Schon drei Tage später sollen die Neuvorstellungen iPhone 5se und iPad Air 3 in den Handel kommen. Diese Informationen hat der US-Blogger Mark Gurman veröffentlicht. Er gilt in der Regel als gut informiert.

iphone5s5c

Der Verkauf am Freitag nach dem Event wird dann wohl online und bei den Retailern bzw. in Apple Stores starten. Zusätzlich zu iPhone 5se (mit kleinerem 4-Zoll-Screen) und iPad Air 3 (mit vier Speakern, leicht dünner als das Air 2) erwarten wir neue Armbänder für die Watch. Eines der Armbänder war ja schon kurzzeitig zu sehen – iTopnews.de berichtete bereits im Januar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Homebutton-Reparatur von unautorisierten Reparaturbuden schrottet iPhones

Ein Bericht der britischen Zeitung The Guardian verdeutlicht, dass Reparaturen an iPhone und Co. nur von Apple bzw. autorisierten Service-Partnern durchgeführt werden sollten – vor allem wenn es sich um sensiblere Bauteile handelt. Mehrere Nutzer berichten, dass ihr iPhone 6 nach der Reparatur des Homebuttons von nicht zertifizierten Reparaturbuden den "Fehler...

Homebutton-Reparatur von unautorisierten Reparaturbuden schrottet iPhones
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fingerabdrucksensor: Apple wird wegen Fehler 53 verklagt

Apple ist in Kalifornien wegen des Errors 53 verklagt worden. Er tritt auf, wenn der Home-Button mit Touch-ID-Fingerabdrucksensor gegen ein nicht originales Ersatzteil ausgetauscht wurde. Apple will damit nach eigenen Angaben die Daten der Anwender schützen und macht das Smartphone kurzerhand unbrauchbar. Eine Rechtsanwaltkanzlei glaubt Apple das nicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patentantrag: iPhone-Lautstärke durch Apple Watch justieren lassen

In einem von Apple bereits im Frühjahr 2014 eingereichten Patentantrag soll die iPhone-Lautstärke durch ein "Wearable" - wie zum Beispiel die Apple Watch - den Umgebungsgeräuschen angepasst werden, um so Benachrichtigungen akustisch besser anzeigen zu lassen. Der Patentantrag aus dem Frühjahr 2014 ist die Erweiterung einer 2013 eingereichten Schutzschrift. Die Idee hinter diesem Konzept ist, dass das iPhone meist in einer...

Apple-Patentantrag: iPhone-Lautstärke durch Apple Watch justieren lassen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This is my NeXT: Verschollenes Steve Jobs Video aufgetaucht

Ein lange verschollenes Video erinnert daran, wie Steve Jobs seine Firma NeXT vorstellte.

Am 12. Oktober 1988 wurde der NeXT Computer vorgestellt – einer der größten Fehlschläge in Jobs‘ Geschichte. Lange Zeit war keine Video-Aufzeichnung der Präsentation verfügbar.

NeXT Cube

Video der NeXT-Präsentation auf YouTube

Jetzt ist der komplette Clip allerdings auf einer Video-Kassette aufgetaucht. Wenig überraschend wurde diese sofort digitalisiert und auf YouTube hochgeladen. Das mehr als 2,5 Stunden lange Video könnt Ihr nun hier ansehen, gepflegte und spannende Unterhaltung für den Freitagabend oder Euer wohlverdientes Wochenende:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Haptik-Patente: iPhone und Apple Watch drohen Einfuhrstopps

Apple hat Ärger wegen der Haptik-Funktionen im iPhone 6s und der Apple Watch. Das US-Unternehmen Immersion verklagt Apple wegen angeblicher Patentverletzungen und fordert einen Einfuhrstopp für die Geräte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se und iPad Air 3 Verkaufsstart angeblich am 18. März

iPhone 5se und iPad Air 3 Verkaufsstart am 18. März? iPhone 5se und iPad Air 3 nähern sich. Seit mehreren Wochen halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple im kommenden Monat zur ersten Keynote des Jahres 2016 einlädt. Zuletzt hieß es, dass diese am 15. März, ein Dienstag, stattfindet Am späten Freitag Abend gibt es noch ein paar interessante Infos zum iPhone 5se und iPad Air 3.

iphone5s_iphone6s_plus

iPhone 5se und iPad Air 3 Verkaufsstart am 18. März?

Allgemein wird damit gerechnet, dass Apple Mitte März ein neues 4 Zoll iPhone und ein neues 9,7 Zoll iPad vorstellen wird. Noch in der Woche der Keynote soll auch der Verkaufsstart beginnen. Nach der Präsentation am 15. März, so die aktuellen Planungen, soll der Verkaufsstart am 18. März, ein Freitag, stattfinden.

Mark Gurman berichtet, dass es Apples Planungen derzeit nicht vorsehen, eine Vorbestellphase einzuläuten. Die Geräte könnten somit direkt am 18.03. online und in den Retail Stores vor Ort gekauft werden. Sollte Apple tatsächlich den Verkaufsstart so kurz nach der Präsentation stattfinden lassen, würde dies eine Neuerung darstellen. Bisher gab es beim iPhone immer eine Vorbestellphase.

Das iPhone 5se soll unter anderem über ein 4 Zoll Display, A9-Chip, M9 Motion Coprozessor, 8MP iSight-Kamera, FaceTime HD Kamera, Touch ID, NFC, WiFi, LTE und Bluetooth 4.2 verfügen. Beim iPad Air 3 soll Apple auf einen schnelleren Prozessor, vier Lautsprecher, einen LED-Blitz und einen Smart-Connector verfügen. Im Rahmen des Events könnte Apple auch neue Apple Watch Armbänder vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro theoretisch schneller aufladbar

Smart Keyboard für iPad Pro

Das iPad Pro verfügt über einen Lightning-Anschluss, der USB-3-Kompatibilität bietet. Damit könnte das iPad Pro deutlich schneller geladen werden. Es fehlen jedoch kompatible Kabel. Man könnte das iPad Pro theoretisch schneller aufladen. Wie beim 12-Zoll-MacBook wäre eine Leistungsaufnahme von bis zu 29 Watt möglich. Beim MacBook liefert Apple ein solches Netzteil mit. Das Netzteil beim (...). Weiterlesen!

The post iPad Pro theoretisch schneller aufladbar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Tipp: Better Battery kurz zum halben Preis

Die App Better Battery überwacht den Akkustand Eures MacBooks und gibt nützliche Tipps.

Ein klarer Download-Tipp: Für kurze Zeit könnt Ihr die App, die zum Start sogar 3,99 Euro kostete, zum halben Preis laden: 99 Cent statt 1,99 Euro. Die Anwendung sitzt in der Systemleiste. Ein Klick auf das kleine Icon öffnet die Anzeige. Sie bietet praktische Informationen zum Akku: nämlich Batteriestand, Laufzeit und  Kapazität.

Better Battery Screen

Gute Hinweise liefert auch die Anzeige der Ladezyklen, die der Akku schon hinter sich hat, und die Angabe, wie lange er schon in Benutzung ist.

Day-and-Night-Theme

Generell hilft Euch Better Battery auch dabei, die Laufzeit besser einzuschätzen und den Akku so zu schonen. Das praktische Programm ist einfach zu verwenden und kann mit Day- oder Night-Theme, also in einer hellen als auch einer dunklen Farbvariante, verwendet werden.

Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(1)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)

Vom gleichen Entwickler, ebenfalls kurz reduziert:

Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(4)
1,99 € 0,99 € (2.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Faraday Future Zero 1: Die Zukunft des Automobils?

Die Zukunft des Automobils. Gemischte Gefühle hat Farady Future mit der Präsentation des FF ZERO1 während der CES 2016 in Las Vegas hervorgerufen. Natürlich erzeugt der futuristische Rennbolide einen enormen Wow-Effekt. Und obwohl das Fahrzeug, das nicht in Serie gehen wird, Experten ein Stück weit zeigt, was Faraday Future zu leisten im Stande ist, ist der Zero1 letztlich vor allem eins: Marketing. Und letztlich auch irgendwie eine Kopie der Strategie von Tesla.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se und iPad Air 3 sollen ab dem 18. März erhältlich sein

Da behaupte noch einer, Freitagabends sei in Sachen Apple-News nichts los. Nachdem erste Details zu Apples geplanter TV-Produktion bekannt wurden, widmen wir uns nun wieder dem kommenden Monat und damit dem erwarteten Event, dem 4" iPhone 5se und dem iPad Air 3. Am heißesten gehandelt wird als Termin für das Event momentan der 15. März. Nun gibt es ein weiteres Datum zu vermelden. Die in der Regel gut informierten Kollegen von 9to5Mac wollen nämlich erfahren haben, dass die dann vorgestellten Produkte drei Tage später, nämlich am Freitag, den 18. März in den Verkauf gehen werden. Damit würde Apple seiner aus den vergangenen Jahren gewohnten Praxis bei iOS-Geräten folgen. Beginnen soll der Verkauf an diesem Tag dann sowohl online, als auch über das Retail-Geschäft.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 06/16

Der AppStore boomt und ein Ende ist nicht in Sicht. Diesen Schluss legen zumindest die aktuellen Zahlen von App Annie nahe, die vorhersagen, dass der globale Umsatz mit mobilen Apps im aktuellen Jahr die Marke von 50 Milliarden US-Dollar überschreiten wird. Bis zum Jahr 2020 soll der Umsatz gar über 100 Milliarden US-Dollar betragen. In Downloads ausgedrückt bedeutet dies, dass sich die 111 Milliarden aus dem vergangenen Jahr bis zum Jahr 2020 auf 284 Milliarden erhöhen werden. Unglaubliche Zahlen, die natürlich nicht nur Apples AppStore betreffen, sondern auch die der Konkurrenz, vor allem den Google Play Store. Allerdings wird auch erwartet, dass Apple seine Vormachtstellung in Sachen Bruttoumsatz weiter behalten wird. Die größten Wachstumsaussichten bietet dabei wenig überraschend der chinesische Markt. Hier erwarten die Experten von App Annie, dass dieser den US-Markt in der ersten Jahreshälfte 2016 überholen wird. Weiterhin also goldene Zeiten für App-Entwickler - zumindest solange ihre Apps denn auch in dem inzwischen kaum noch zu überblickenden Wust von Angeboten gefunden werden. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Final Fantasy IX 
Nein, man muss keinen Sinn hinter der Reihenfolge der Veröffentlichtungen der Spiele aus der Final Fantasy Reihe im iOS AppStore sehen. Da geht es komplett wild durcheinander. In dieser Woche hat Square Enix nun mit Final Fantasy IX einen weiteren Titel veröffentlicht und bleibt dabei bei seiner Strategie, die Spiele als Premium-Titel ohne Werbung und In-App Käufe, dafür aber zu einem gehobenen Preis anzubieten. Dieser ist zum Start zudem immerhin 20% günstiger, als später dann. Ursprünglich erschienen im Jahre 2000 kann der neunte Teil der Reihe nun also auch auf iPhone und iPad gespielt werden. Die Storyline setzt dabei in Alexandria an, wo die Diebesgruppe Tantalus den Auftrag erhalten hat, Prinzessin Garnet zu entführen. Diese ist darüber aber gar nicht mal so böse, da sie ahnt, dass etwas mit ihrer Stiefmutter nicht stimmt. In der Rolle von Zidane Tribal, einem Mitglied von Tantalus versucht man nun den Geheimnissen um die Königsfamilie auf die Spur zu kommen und muss dabei nicht nur jede Menge Rätsel lösen, sondern sich auch in zahlreichen Kämpfen beweisen. Hier kommen dann auch die unterschiedlichen Fähigkeiten der anderen Mitglieder der Gruppe zum Tragen. Fazit: RPG at its best! Für Fans ein absolutes Muss!



YouTube Direktlink

Download
€ 16,99


Ys Chronicles II
Wer noch auf der Suche nach einer guten Alternative zu Nintendo's legendärem Zelda ist, sollte einen Blick auf Ys Chronicles II werfen. Die Fortsetzung des inzwischen als Klassiker geltendem Fantasy-RPGs setzt dort an, wo der erste Teil (€ 2,99 im AppStore) geendet ist. Nachdem der Protagonist Adol die sechs heiligen Bücher zurückbeschaffen konnte, setzt er nun seine Reise im zweiten Teil fort, um weitere Geheimnisse der (japanisch-geprägten) Insel zu ergründen. Hierbei mischen sich immer wieder Elemente aus klassischen Rollenspielen, Rätseln und actiongeladenen Schwertkämpfen. Zu letzteren haben die Macher diverse neue Waffen hinzugefügt und erstmals ist es auch möglich, magische Zaubersprüche einzusetzen. So kämpft man sich immer weiter vor, um am Ende die legendäre Stadt Ys von dem Bösen zu befreien. Untermalt wird all dies von einem epischen Soundtrack (eigentlich sind es sogar drei, aus denen man wählen kann), der perfekt zur restlichen Atmosphäre passt. Gespielt werden kann in den beiden Spielmodi Abenteuer und Zeitspiel, sowie in vier Schwierigkeitsstufen. Tolle Fortsetzung!



YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


LivePapers
Mir hat sich nach wie vor nicht der Sinn hinter den mit iOS 9 und den aktuellen iPhone-Modellen eingeführten Live Fotos erschlossen. Ich bin da nach wie vor der Meinung, dass ich ein Foto mache, wenn ich ein Foto machen will und ein Video, wenn ich ein Video machen will. Sei es drum, es gibt genügend Nutzer, die dies anders sehen als ich. Die neue Apps LivePapers schreibt sich nun auf die Fahne, aus normal geschossenen Fotos eine Art Live Foto zu machen. Dies ist natürlich nur bedingt möglich und so bedient sich LivePapers eines kleinen Tricks, um den statischen Fotos keine Videosequenzen hinzuzufügen, sondern verschiedene Animationen, die das Bild zum Leben erwecken sollen. Nach der Bearbeitung innerhalb der App können die so erstellten Werke in der Fotos-App gespeichert und von dort auch aus als Hintergrund für den Start- und den Homebildschirm gesetzt werden. Dank 3D Touch lassen sie sich dann wie "echte" Live Fotos auch aktivieren. Nette Idee, erstaunlich gut umgesetzt.

Download
€ 1,99


Star Sky 2
Weniger ein Spiel, als mehr eine audiovisuelle Erfahrung präsentiert der Nachfolger des bereits sehr erfolgreichen Star Sky (kostenlos im AppStore). Und so verkauft sich der Titel dann auch im AppStore. Keine große Action, keine Puzzles, man erkundet einfach die Umgebung, interagiert mit ebendieser und lernt dabei Geheimnisse einer magischen Welt kennen. Dabei beeinflussen die Entscheidungen, die man immer wieder zu treffen hat natürlich den Fortgang der Geschichte. Somit wird Star Sky 2 auch bei mehrmaligem Start nie langweilig. Im Vergleich zum ersten Teil verspricht der Entwickler noch mehr Entscheidungsmöglichkeiten und daraus resultierende Konsequenzen. Dabei verzichtet das Spiel ganz bewusst auf jeglichen Zeitdruck und fordert immer wieder Geduld vom Spieler. Perfekt zum Entspannen.



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


Heroki
SEGA gehört, wie auch Nintendo, sicherlich zu den Verlierern der Videospieleindustrie im Kampf gegen die Smartphone-Plattform. Während Nintendo hier und da noch mit seinen Konsolen punkten kann, hat SEGA seine Strategie bereits an die neuen Verhältnisse angepasst und liefert seine Spiele inzwischen auch auf iOS- und Android-Geräten aus. In Kooperation mit den niederländischen Entwicklern von Picomy hat man sobereits vor einiger Zeit Heroki in den AppStore gebracht, bei dem man ganz bewusst auf nachträgliche Bezahlungen via In-App Purchase verzichtet und stattdessen auf einen Premium-Preis setzt. Heroki, der namensgebende Protagonist, verfügt über einen Propellerhelm mit dem er durch die vier toll gestalteten Welten fliegt und dabei versteckte Gegenstände und Schätze einsammelt, während er versucht, eine friedliche Wolkenstadt zu retten. Dabei heraus kommt dann eine tolle Mischung aus Jump-and-Run, Plattformer und Puzzle-Game. Die fünf Jahre Entwicklungszeit machen sich dabei positiv bemerkbar. Die abermalige Erwähnung in den AppStore Perlen hat sich Heroki vor allem durch das letzte Update verdient, welches die App nun auch auf dem neuen Apple TV spielbar macht.



YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


Kostenlose Apps

Avast Wi-Fi Finder
Den meisten wird Avast wohl als Anbieter von Anti-Virensoftware ein Begriff sein. Inzwischen ist der Entwickler aber auch schon mit einer ganzen Reihe Apps für das iPhone und das iPad im AppStore vertreten. Nun kommt mit dem Avast Wi-Fi Finder eine weitere hinzu. Ganz der Unternehmensausrichtung folgend geht es natürlich auch hier vorrangig um das Thema Sicherheit. So kann man sich über die App schon im Vorfeld über potenzielle Sicherheitsrisiken beim Verbinden mit öffentlichen WLANs informieren. Hierzu werden auf einer Karte die in der Nähe befindlichen Netze aufgeführt und mit einer entsprechenden Bewertung versehen, die neben der Sicherheit auch gleich noch über die Geschwindigkeit und die Nutzbarkeit des jeweiligen Netzes informiert. Die Datenbank zu den Netzwerken ist dabei erstaunlich umfangreich und soll künftig noch weiter anwachsen. Nützlich vor allem für alle, die sich oft in öffentlichen Netzen tummeln.

Download
kostenlos


Vector Fury
Zu diesem Spiel gibt es eigentlich nicht viele Worte zu verlieren. Eigentlich handelt es sich bei Vector Fury auch weniger um ein Spielerlebnis, als vielmehr um eine Hommage und einen Trip in die 80er. In knalligen Neonfarben steuert man einen Kampfjet durch ein buntes Raster und steuert ihn über den Beschleunigungssensor des Geräts nach links und nach rechts. Dabei geht es einzig und allein darum, möglichst weit zu kommen und dabei immer neue Umgebungen zu entdecken. Wenn man so will also ein Endlos-Flieger im Retro-Look. Nichts weltbewegendes, aber zusammen mit dem quietschigen Soundtrack eine echte Zeitmaschine in die 80er.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Serato Pyro
In der DJ-Szene ist der Name Serato ein bekannter Begriff. Hier hinter verbirgt sich eine Softwareschmiede, die sich vor allem mit Produkten für den Umstieg von Vinyl auf digitale Musiksets einen Namen gemacht hat. Nun hat man dort auch eine erste iOS-App veröffentlicht, die absolut einen Blick wert ist. Dabei richtet sich Serato Pyro weniger an professionelle DJs, als dass die App vielmehr eine DJ-ähnliche Aufgabe für den Nutzer übernimmt. Dabei kommen die Technologien aus dem Hause Serato zum Einsatz, um automatisch Songs ineinander zu mischen und dabei die entsprechenden Effekte, wie beispielsweise Tempoanpassungen vorzunehmen. Hierzu analysiert die App die Songs, ermittelt unter andere, ihre Geschwindigkeit und den Beat und erstellt hieraus quasi einen Endlostrack. Dies geschieht unglaublich gut und klingt verdammt gut. Aktuell können lokal auf dem Gerät gespeicherte Songs und solche von Spotify in Pyro verwendet werden. Darüber hinaus hat Serato den einen oder anderen bekannten DJ verpflichten können, um Playlisten für den Start zu erstellen. Unter anderem sind dabei und The Roots am Start. Inklusive der Anbindung an die Apple Watch eine echt coole Nummer!



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Hello Weather
Ja, man kann darüber diskutieren, ob es noch Sinn macht, neue Wetter-Apps in den AppStore zu bringen. An und für sich ist das Feld bestellt und das Fell des Bären unter den Platzhirschen verteilt. Mit Hello Weather ist nun aber doch noch einmal eine App aufgetaucht, die man sich zumindest mal anschauen kann - erst Recht, da sie komplett kostenlos ist und mit einer durchaus gelungenen Optik aufwarten kann. Letztere punktet vor allem durch ein aufgeräumtes Interface und schlichtes Design, wodurch vor allem die Informationen im Vordergrund stehen. Diese umfassen nicht nur die Aussichten für den aktuellen Tag, sondern auch einen Ausblick für die kommende Woche. Die Temperatur ist dabei die im Zentrum stehende Information. Mit einem weiteren Tap erhält man aber auch Informationen zu Wind, Luftfeuchtigkeit, sowie dem Sonnenauf- und untergang. Selbstverständlich ist die App in der Lage, den aktuellen Standort zu ermitteln und die dazu passenden Informationen anzuzeigen. Es steht aber natürlich auch die Möglichkeit der manuellen Ortseingabe zur Verfügung. Die Wetterdaten stammen vom Anbieter forecast.io und müssen sich in Sachen Genauigkeit nicht hinter denen der großen Player verstecken.

Download
kostenlos


MagentaCLOUD
Die Telekom baut um. Der Dienst, den viele Bestandskunden noch unter dem Namen "Mediencenter" kennen wird nun zur "MagentaCLOUD", bietet dabei aber natürlich auch weiterhin die Online-Ablage verschiedener Dateien. Passend dazu wurde nun bereits die zugehörige App für den Zugriff auf diese Dateien im AppStore zum Download bereitgestellt. Als Telekom-Kunde erhält man in der MagentaCLOUD satte 25 GB Online-Speicher, ist man nicht vertraglich an den rosa Riesen aus Bonn gebunden, erhält man immerhin noch 10 GB. Besonders interessant dürfte für deutsche Nutzer sein, dass der Dienst über TÜV-geprüfte Sicherheit verfügt und dem im internationalen Vergleich recht strengen deutschen Datenschutz-Standard entspricht. In der MagentaCLOUD abgelegte Dateien lassen sich auch offline in der App speichern oder per Link mit Freunden teilen.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 21 Prozent Marktanteil bei Smartphone-Prozessoren, 31 Prozent bei Tablet-CPUs

Die Marktbeobachter von Strategy Analytics haben sich den Marktanteilen für Smartphone- und Tablet-Prozessoren für das Jahr 2015 gewidmet. Da Apple für seine Smartphones und Tablets eigene Prozessoren bei Drittherstellern produzieren lässt, ist ein Blick auf die erzielten Marktanteile durchaus interessant. Wie die Auswertung zeigt, spielt Apple weiterhin eine große Rolle in dem umkämpften Markt.

Erster Verfolger im Smartphone-Markt

Strategy Analytics Smartphones

Der Hersteller aus Cupertino muss sich im Smartphone-Wettkampf gegen die starke Verbreitung der Snapdragon Prozessoren stellen. Qualcomms Prozessoren sind u.a. in vielen Android und BlackBerry Smart-Devices im Einsatz. Ihre starke Verbreitung sichert dem Chip-Hersteller aus San Diego einen Marktanteil von 42% im Smartphone-Segment.

Apple positioniert sich mit einem Anteil von 21% auf dem zweiten Platz. Somit kann Apple sich noch vor dem Hersteller MediaTek behaupten. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan erzielt einen Anteil von 19%. Die übrigen Hersteller erhalten zusammengefasst 18%.

Im Vergleich zum Tablet-Markt musste das Smartphone-Segment mit 4% einen relativ geringen Rückgang verbuchen. Im Jahr 2015 erzielten die Hersteller insgesamt 20,1 Milliarden US Dollar.

Platz 1 im Reich der Tablets

Strategy Analytics Tablets

Im Tablet-Bereich zeigt sich mit einer klaren Führung von Apple, wie stark das iPad den Tablet-Markt dominiert. Mit 31% belegt Apple die Führungsrolle, Qualcomm folgt mit 16 % und der dritte im Bunde ist Intel mit 14% Marktanteil. Die restlichen Hersteller erreichen zusammengefasst einen Anteil von 39%.

Ein Blick auf den Vorjahres-Tablet-Markt zeigt erhebliche Rückgänge. So schrumpfte dieser um 33% auf 2,7 Milliarden US Dollar. Strategy Analytics führt dies auf die große Verbreitung von Phablets zurück. Die großgewachsenen Smartphones, wie z.B. das iPhone 6S Plus, ersetzen mittlerweile für viele Nutzer das Tablet und lassen somit die Verkäufe der Tablets schrumpfen. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro könnte schneller aufgeladen werden

iPad Pro

Das iPad Pro verfügt über einen Lightning-Anschluss, der USB-3-Kompatibilität bietet. Damit könnte das iPad Pro deutlich schneller geladen werden. Es fehlen jedoch kompatible Kabel. Apple hat das 12 Zoll MacBook mit einem leistungsfähigeren Netzteil ausgestattet, das per USB-C-Anschluss geladen wird. Das iPad Pro wäre theoretisch ebenfalls dazu in der Lage. Doch das Pro-Tablet von Apple (...). Weiterlesen!

The post iPad Pro könnte schneller aufgeladen werden appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abzorb: Herausforderndes Tilt-Game um Absorption mit 65 kniffligen Leveln

Einigen Gamern kann es gar nicht schwer genug sein – wie wäre es dann mit dem neuen Tilt-Game Abzorb?

Abzorb

Abzorb (App Store-Link) steht seit kurzem zum Preis von 2,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Installation neben 73 MB des Speicherplatzes auch iOS 8.0 oder neuer auf iPhone oder iPad. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden.

Der Kernbegriff dieses einfach zu erlernenden, aber sehr schwer zu meisternden Spiels lautet Absorption, also das Aufnehmen oder Einsaugen von anderen Teilchen. Zudem fällt Abzorb in die Kategorie der Tilt-Games, also einem Spiel, das über das Neigen des Gerätes gesteuert wird.

Das Ziel von Abzorb ist es, ein eigenes Teilchen mittels Kippen des iPhones oder iPads in die Nähe von anderen Teilchen zu bringen, um so ihre Energie aufzunehmen. Während man sich den blauen Formen unbedenklich nähern kann, sollte man vor roten Elementen Acht geben – sie sind Zeitfresser und stehlen dem Spieler wertvolle Sekunden der vorgegebenen Zeit für jedes Level.

Freischaltbare neue Farbschemata in Abzorb

Ausgehend von den verbliebenen Sekunden für jedes der insgesamt 65 Level berechnet sich dann abschließend auch die Bewertung von selbigem: Bis zu drei Sterne lassen sich für jede Welt einheimsen. Wer jedoch die volle Punktzahl erreichen möchte, sollte einiges auf dem Kasten haben und die Level in einem sehr schnellen Tempo durchspielen – denn nur so lassen sich im späteren Spielverlauf durch gesammelte Sterne neun neue Farbschemata für das minimalistisch angelegte Tilt-Game gewinnen.

A propos gewinnen: Auch an eine Game Center-Anbindung hat der Entwickler Gerald Kelley gedacht. Ingesamt finden sich in Abzorb ganze neun verschiedene Highscore-Listen, über die man sich mit anderen Spielern und Freunden vergleichen kann, sowie zehn zu erringende Erfolge. Wer eine Herausforderung im Minimal-Design sucht, sollte sich diesen neuen Spiele-Titel daher unbedingt genauer ansehen. Einen kurzen Gameplay-Trailer findet ihr abschließend unter diesem Artikel.

Der Artikel Abzorb: Herausforderndes Tilt-Game um Absorption mit 65 kniffligen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: 11 Mio. Apple-Music-Abos, 782 Mio. iCloud-Accounts

Apples Vorstandsmitglieder Eddy Cue und Craig Federighi plauderten beim Apple-Blogger John Gruber eine Handvoll interessanter Zahlen aus. Unter anderem gaben sie einen Einblick in die Nutzung von Apple Music.

Elf Millionen zahlende Abonnenten soll der im letzten Jahr gestartete Musikstreaming-Dienst mittlerweile auf sich verbuchen. Zudem soll es Apple zufolge 782 Millionen iCloud-Nutzer geben, während pro Sekunde etwa 200.000 iMessages über Apples Server wandern und Cupertino pro Woche gut 750 Millionen Transaktionen über iTunes und dem App Store verzeichnet. Ebenfalls interessant: Mehr als 2,5 Millionen Beschwerden zur Apple Maps hat das Software-Team bereits bearbeitet.

Keine Angaben zu Apple Watch und Apple TV

Zahlen, die sich sehen lassen können. Doch zur Apple Watch und zum Apple TV wollten die beiden trotz ihrer Plauderlaune partout nichts sagen. Hier warten die Analysten und Anleger ja schon Monate auf erste offizielle Zahlen.

Stattdessen gab es einen kurzen Blick in die Zukunft: Apple arbeitet derzeit offenbar an einer rundum erneuerten Remote-App für den Apple TV. Sie soll ähnlich funktionieren wie die vom Apple TV 4 bekannte Siri-Remote und auch ein neues Design erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Samsung-SSD; Update für Audioeditor Fission

Rabatt auf Samsung-SSD - Amazon bietet die Samsung EVO 850 mit 500 GB Speicherkapazität derzeit für 160,17 statt 189 Euro an, die









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 muss innovatives Design mitbringen

Bildschirmfoto 2016-02-03 um 07.24.17

Dass mittlerweile fast jedes Smartphone Ähnlichkeiten mit dem iPhone 6 hat, ist eigentlich kein Wunder. Apple gibt in diesem Bereich oft den Ton an und das Design wird einfach gerne als Inspiration genutzt. Nun gehen aber Gerüchte die Runde, wonach Apple keine großen Designveränderungen am iPhone 7 vornehmen möchte und dies empört immer mehr Apple-Fans. Man möchte kein iPhone 7 haben, welches so aussieht, als sei es schon einige Zeit auf dem Markt und möglicher Weise dann auch noch mit dem iPhone 6 bzw. 6S verwechselt wird.

Verkaufszahlen würden nach unten gehen
Wenn Apple wirklich ein iPhone 7 mit einem ähnlichen Design wie beim iPhone 6/6S auf den Markt bringen würde, wäre dies für die Marke und auch für Apple selbst nicht förderlich. Das Unternehmen würde damit für den Kunden kein Unterscheidungsmerkmal schaffen, welches ja immer so wichtig ist – Beispiel neue Farbe beim iPhone 6S oder iPhone 6S Plus. Der Kunde wartet gerade auf diese Unterscheidungsmerkmale und auf ein neues Design, damit man auch von Weiten erkennt, dass man ein neues iPhone besitzt.

Was haltet ihr davon?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sticker und Skin: Neues Design für Euer MacBook

Wollt Ihr dem MacBook ein individuelles Aussehen verleihen? Da kommen Sticker und Skins ins Spiel.

Amazon verkauft Sticker, die Ihr auf den Deckel kleben könnt, um ihn zu verzieren. Diese Aufkleber gibt es in verschiedensten Variationen.

Wollt Ihr den Apfel auf der Rückseite hervorheben oder überkleben? Für alle Wünsche ist etwas dabei. Lasst den Apfel vom Homer Simpson anbeißen, gebt ihn in die Hände von Scrat von Ice Age oder lasst ihn von Yoshi verspeisen. Amazon hat für alle Wünsche etwas. Die meisten Sticker kosten zwischen 5 und 10 Euro – das ist durchaus bezahlbar.

MacBook Sticker

Wollt Ihr etwas mehr, als nur Sticker? Dann empfehlen wir dbrand. Dort könnt Ihr Skins kaufen, die das komplette Gerät überziehen. Ihr könnt aus einer Vielzahl von Farben und Materialien wählen.

Jedes MacBook lässt sich mit drei verschiedenen Teilen bekleben, die Ihr entweder im Einheitslook nehmen oder aber mischen könnt. Ein komplettes Set (bedeckt das ganze Gerät) kostet etwa 40 Euro, die Einzelteile gibt es jedoch schon ab 3 Euro.

macbook dbrand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhones von Amokläufern widerstehen dem FBI

iPhone Touch ID Sicherheit Thumb

Diese Meldung gießt Öl ins Feuer der Verschlüsselungsdebatte. Wenn sie größere mediale Aufmerksamkeit erhält, entsteht hier womöglich exakt der Präzedenzfall, den Strafermittlungsbehörden seit Jahren herbeireden.

Was ist, wenn ein entführtes Kind nicht gefunden werden kann, weil die iPhones der Entführer verschlüsselt sind? Solche und ähnliche abstruse, nichts desto weniger erschreckende, Szenarien malen Sicherheitsbehörden immer dann, wenn es darum geht Regierungen und Ermittlungsorganen Zugang zu verschlüsselter privater Kommunikation zu gewähren. Man muss gar nicht immer das große Geschützt des Terrorismus auffahren, doch genau das ist jetzt anscheinend so gut wie passiert: James Comey, Direktor des FBI, beklagt sich öffentlich darüber, dass man die iPhones der Amokläufer von San Bernardino (Kalifornien) zwar vorliegen habe, aber schon seit zwei Monaten vergeblich versuche an die Daten zu gelangen. Strafverfolgern müsse der Zugang zu Nutzdaten im Bedarfsfall durch die Hersteller ermöglicht werden, führt er weiter aus. Man wolle keine generellen Hintertüren, nur diese Möglichkeit zur Entschlüsselung in einzelnen Fällen, was allerdings effektiv auf das selbe hinausläuft. In den USA und Großbritannien kocht die Debatte um die Verschlüsselung von Devices und Diensten zurzeit heftig.

The post iPhones von Amokläufern widerstehen dem FBI appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Marktanteile bei Smartphone- und Tablet-Prozessoren 2015

iOS 9 auf iPhone und iPad

In einer Auswertung von Strategy Analytics sind die Marktanteile bei Smartphone- und Tablet-Prozessoren für das Jahr 2015 vorgelegt worden. Apple schneidet darin nicht zu schlecht ab. In einer Auswertung von Strategy Analytics für das Jahr 2015 heißt es, dass Apple immerhin 21% Marktanteil bei Smartphone-Prozessoren erzielen konnte, und 31% bei Tablet-Prozessoren. Der Markt von Smartphone-Prozessoren (...). Weiterlesen!

The post Apples Marktanteile bei Smartphone- und Tablet-Prozessoren 2015 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Circles: Kleines Casual Game um Kreise, Punkte und Highscores

Immer wieder gibt es von findigen Entwicklern spaßige Spiele für den kleinen Zeitvertreib. In diese Kategorie fällt auch das neue Circles.

Circles

Circles (App Store-Link) lässt sich am ehesten in das Genre der Casual Games einordnen und kann gratis aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. Wer möchte, kann einen einmaligen In-App-Kauf von kleinen 99 Cent tätigen, um sich dauerhaft von Werbebannern zu befreien – ein faires Angebot. Circles ist etwa 48 MB groß, erfordert iOS 7.0 oder neuer und kann in englischer Sprache absolviert werden.

Das Spielprinzip von Circles ist eigentlich sehr simpel: Mittels einer One-Touch-Steuerung hat man ein kleines Gefährt, das sich kreisend um den Mittelpunkt fortbewegt, dazu zu bringen, auf seiner Umlaufbahn schützende blaue Barrieren zu errichten. Denn vom Bildschirmrand aus strömen rote Punkte in Richtung Mitte, die die insgesamt drei Kreise des Gebildes nach Möglichkeit nicht berühren sollen.

Zweite Chance in Circles durch Ansehen eines Werbevideos

Das klingt zunächst relativ einfach, aber diese Angelegenheit hat einen entscheidenden Nachteil: Die blauen Schutzbarrieren des Spielers sind begrenzt und werden erst dann wieder aufgefüllt, wenn ein roter Kreis erfolgreich vor dem Eindringen geblockt wurde. Mit jeder roten Feindesberührung wird einer der drei Kreise zerstört – ist auch der dritte von den Gegnern berührt worden, ist die Partie beendet.

Die Highscores setzen sich aus der Anzahl der blockierten Feinde zusammen und werden nach einer beendeten Partie auch mit Diamanten gleichgesetzt. Mit Hilfe dieser Währung können dann in einem eigenen In-Game-Shop weitere Figuren, darunter einige Raketenmodelle, zum Spielen gekauft werden. Schade allerdings, dass man Spielern nach Beendigung einer Partie durch Ansehen eines Werbevideos eine zweite Chance bzw. einen neuen Kreis einräumt – eine faire Bewertung der Highscores im integrierten Game Center ist so nicht wirklich möglich.

Der Artikel Circles: Kleines Casual Game um Kreise, Punkte und Highscores erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Größeres Update für Schlaf-Tracker Sleep++

Sleep++ Apple Watch

Die Tracking-App für die Apple-Uhr soll in Version 2 die Schlafstadien genauer einordnen. Das Update bringt neue Funktionen und weitere Verbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dr. Dre übernimmt angeblich Hauptrolle in Apples erster TV-Produktion

Da die Verhandlungen mit den Rechteinhabern zum Streamen von TV-Inhalten offenbar massiv ins Stocken geraten sind, soll Apple inzwischen ernsthaft darüber nachdenken, dem Beispiel von Amazon und Netflix zu folgen und eigene Inhalte für den geplanten Streamindienst zu produzieren. Wie es einem Bericht des Hollywood Reporter (via MacRumors) zufolge aussieht, sind diese Pläne sogar schon deutlich weiter fortgeschritten, als bisher angenommen. So soll Apple in der Tat eine halb-biografische Drama-Serie mit dem Titel Vital Signs, in Produktion haben. Diese soll teils auf dem Leben von Dr. Dre basieren, der auch die Hauptrolle spielen soll. Dr. Dre kam durch die Übernahme des durch ihn gegründeten Unternehmens Beats zu Apple.

Die Quellen der Kollegen, die auch Teile des Skripts gesehen haben wollen, beschreiben den Plot als äußerst düster, was bei der Lebensgeschichte von Dr. Dre nicht großartig verwundert. Die Folgen der Reihe sollen in etwa eine halbe Stunde dauern und sich jedes Mal um ein anderes Kapitel im Leben des Hauptdarstellers drehen. Diese sollen, ähnlich wie bei Netflix, nicht nach und nach veröffentlicht werden, sondern in einem Rutsch.

Unklarheit herrscht noch über die Distributionswege der Serie. The Hollywood Reporter geht davon aus, dass die Serie über Apple Music zu sehen sein wird. Auch ein Vertrieb über den iTunes Store ist denkbar. Im kommenden Monat steht wahrscheinlich ein Apple-Event auf dem Terminplan. Möglich, dass es dann bereits erste offizielle Informationen gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Mini Sound Box

Eigentlich klingt das Konzept nicht schlecht: Lautsprecher in den iPod stecken und kopfhörerlos den Playlists lauschen. Der “Super Mini Sound Box“ von USB-Geek soll genau das ermöglichen. Nur leider ist der 15 Dollar billige Lautsprecher alles andere als Highfidelity. In dem kleinen Speaker werkelt ein lediglich kleiner (kleiner) 2 Watt Plastik-Lautsprecher und ein ausziehbarer Blasebalk-Resonanzkörper. Der “Super Mini Sound Box“ ist passt aber dafür auf viele Audio-Geräte und lässt sich via USB aufladen.

USB Geek

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Lego Star Wars: Die komplette Saga": Mac-Version auf Steam erschienen

Feral Interactive hat die Mac-Version des Action-Adventures "Lego Star Wars: Die komplette Saga" auf Steam veröffentlicht. Zuvor war das Spiel nur im Mac-App-Store erhältlich.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Zum Abschluss der Woche gibt es wieder in bekannter Manier unsere Spiele-Empfehlungen für die freien Tage. In dieser Woche war es wirklich schwer, unser selbst gestecktes Limit von maximal 10€ einzuhalten. Denn es sind zum einen viele tolle Premium-Spiele mit einem Preis von 2,99€ und mehr erschienen. Und zum anderen hat damit das tolle Final Fantasy IX (AppStore) mit einem Kaufpreis von 16,99€ gar nicht erst eine Chance…

Doch keine Zeit zum Trübsal blasen, hier sind unsere iOS-Spiele-Empfehlungen für die 6. Kalenderwoche 2016:

-i18458-Actionreiches Plattformer-Gameplay mit einem kamfeslustigen Ninja erwartet euch in Shadow Blade: Reload (AppStore) von Crescent Moon Games und Dead Mage. Wir haben euch den 4,99€ teuren Premium-Download, eine Neuauflage des 2014 erschienenen Shadow Blade (AppStore), hier vorgestellt – und waren angetan.-v10508-

-i20483-Ungewöhnlich ist _PRISM (AppStore) – aber auch richtig gut. Der 2,99€ teure Premium-Download ist ein Puzzle und eine surreale, wunderschöne Reise in eine Microkosmos-Galaxie. Wir haben die Universal-App in diesem Artikel näher beleuchtet.-gki20483-

-i19774-Ganz einfach ist die Entscheidung bei Tomb of the Mask (AppStore) von Happymagenta gefallen. Denn zum einen handelt es sich bei der Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple-Woche: Dann macht es Brumm

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch wie gewohnt immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

iPhone 5se pink

  • Apple will mit rosa iPhone 5se Geld verdienen: Pinke Pinke (Meldung)
  • Tim Cook blamiert sich mit unscharfem Super-Bowl-Foto: Fort-Fokus (Meldung)
  • Laute Motorgeräusche aus Apples geheimem Auto-Labor: Dann macht es Brumm (Meldung)
  • Keine A10-Chips von Samsung fürs iPhone 7: Schmerz, Rivale? (Meldung)
  • Apple bringt endlich neue Uhren-Zifferblätter: Watchgerüttelt (Meldung)
  • Erste VR-Brille seit dem Faschingswochenende im Apple Store: Cyberfastnacht (Meldung)
  • iPhone-Verschlüsselung zu clever fürs FBI: Heller als die Polizei erlaubt (Meldung)
  • Google wirft Flash-Werbung raus: Wie vom Blitz getroffen (Meldung)
  • Facebook saugt iPhone-Batterie leer: Saftladen! (Meldung)
  • Neue Testversionen für iOS und OS X erschienen: Nobody does it Beta (Meldung)
  • Ex-Beatle komponiert „Love Emojis“ für Skype: Paul MacCartney (Meldung)
  • Neue Gerüchte um drahtloses iPhone-Aufladen: Strippen-Entzieher (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay und Datenschutz: Wie sicher ist das Bezahlen mit Apple Watch und iPhone?

Apple Pay und Datenschutz: Eine Analyse. Während Apple mit dem eigenen Bezahldienst Apple Pay vor allem in den USA immer mehr Nutzer überzeugen kann, warten wir hierzulande weiterhin auf die Einführung. Wohl auch, weil „der Deutsche“ in Gelddingen beizeiten merkwürdig tickt. Grund genug, sich mit der Sicherheit von Apple Pay zu befassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fernsehsender CBS: Keine neuen Gespräche über Apple-TV-Dienst

Apple TV 4

Apple lässt die Verhandlungen zu einem geplanten TV-Streaming-Dienst offenbar weiterhin ruhen. Der Plan des Konzerns, ein abgespecktes Programmangebot zu einem niedrigen Monatspreis anzubieten, war auf Widerstand gestoßen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verhandlungen gescheitert: Vorerst kein eigener TV-Service von Apple

Apple TV Thumb

Riesige Diskrepanzen bei den Preisvorstellungen waren es offenbar, die Apples Gespräche mit dem US-Network CBS über ein eigenes Pay-TV-Angebot zum Scheitern brachte. Noch im Dezember standen die Zeichen auf Go.

Apples Verhandlungen mit dem großen amerikanischen TV-Netzwerk CBS über den Start eines eigenen, echten TV-Angebots mit linearen Inhalten sind angeblich beendet, zumindest äußerte sich CBS-CEO Les Moonves im Gespräch mit CNN Money. Knackpunkt war, wie bereits häufiger vermutet, der Preis. Apple wollte ein TV-Paket für Besitzer des Apple TV zu einem sagenhaft günstigen monatlichen Preis anbieten, angepeilt hatte Cupertino einen Betrag zwischen 30 und 40 Dollar. Übliche Pakete kosten allerdings derzeit etwa 85 Dollar. Diese klaffende Diskrepanz konnte nicht wegverhandelt werden. Damit dürfte Apple TV zunächst in etwa so bleiben, wie es ist. Mit revolutionären Entwicklungen hin zu einem vollwertigen Fernseher dürfte so bald zumindest nicht zu rechnen sein. Dabei wollte bereits Steve Jobs den Fernseher völlig neu erfinden weil er, wie Jobs damals nicht müde wurde zu betonen, eine Neudefinition dringend nötig habe.

The post Verhandlungen gescheitert: Vorerst kein eigener TV-Service von Apple appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bound: Hörbuch-Client für Dropbox

Google Chrome334Hörbücher führen im Apple-Universum immer ein Schattendasein. Zunächst versteckt hinter dem Drei-Mehr-Pünktchen-Button in iTunes wurde die Hörbücher später zu den eBooks gepackt und finden sich nun in der App iBooks, die ihrerseits wenig prominent auf den stationären und mobilen Geräten zu finden ist. Dazu kommt, dass der Umgang mit Hörbüchern, im Gegensatz zu Musik- und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

App-Mix: Spotify Love Notes und viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Neuer Spotify-Dienst zum Valentinstag: Mit dem Tool Love-Notes könnt Ihr sehr persönliche Playlists an Euren Liebsten oder die Liebste senden. Der Song-Mix entsteht aus den Buchstaben der geheimen Liebes-Botschaft, die Ihr mit einer speziellen URL schreibt:

Spotify Music Spotify Music
(317)
Gratis (universal, 82 MB)

Spotify Love Notes

Das beliebte Kartenspiel Card Crawl, eine der Lieblings-Apps von unserem Stefan, hat per Update einen neuen Modus erhalten:

Card Crawl Card Crawl
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 69 MB)

TomTom verkündet per Pressemitteilung, dass ab März eine neue Navi-App mit Abo-Modell auf den Markt kommt. Die Basis-Version wird kostenfrei sein, im Jahr kostet „TomTom GO Mobile“ 19,99 Euro, für drei Jahre zahlt Ihr 44,99 Euro:

TomTom Westeuropa TomTom Westeuropa
(14)
54,99 € (universal, 1870 MB)

Im Vorgriff auf iOS 9.3 für alle User hat Apple seine hauseigene App TestFlight an iOS 9.3 und watchOS 2.2 angepasst:

TestFlight TestFlight
(2)
Gratis (universal, 3.5 MB)

Minecraft-Freunde, aufgepasst. Das Update von Minecraft Pocket Edition 0.14 steht kurz vorm Release, wir melden uns, sobald es aufschlägt:

Minecraft: Pocket Edition
(231)
6,99 € (universal, 26 MB)

App des Tages

Quartz ist eine neue Nachrichten-App, die bei Meldungen auf Chats und SMS setzt – mehr dazu hier bei uns:

Quartz • News in a whole new way Quartz • News in a whole new way
(22)
Gratis (iPhone, 11 MB)

Neue Apps, frisch erschienen

Mission Hubschrauberflug. In Chopper Hero müsst gefährliche Situationen in 17 Missions aus dem Cockpit klären:

Chopper Hero Chopper Hero
(1)
0,99 € (universal, 289 MB)

Wimmelbild-Spiel im Drachenland. 72 verschiedene magische Orte warten in der Universal-App auf Freunde des Genres.

Scara Scrolls Scara Scrolls
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 60 MB)

Tower-Defense-Anhänger können sich Weapons of Ra anschauen, wir hätten uns allerdings etwas schönere Grafiken gewünscht:

Weapons of Ra Weapons of Ra
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 258 MB)

Abteilung RPG: You Are A Knight setzt auf Schnelligkeit. Jeder Kampf dauert unter einer Minute:

You Are A Knight You Are A Knight
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 87 MB)

Wochenend-Service: Die wichtigsten neuen Spiele der Woche im Überblick

In dieser ersten Fortsetzung des pixeligen, japanischen Fantasy-RPG kehrt Ihr als Held Adol zurück auf eine zauberhafte Insel. Ihr müsst – unterstützt durch neue Waffen, Zauber und mehr – dort wie auch in der ersten Runde, Gegner durch einen Sprung auf sie drauf besiegen.

Ys Chronicles II Ys Chronicles II
(3)
4,99 € (universal, 419 MB)

Der Action-Platformer, längst mit Teil 1 Kult im Store, ist jetzt in einer erweiterten Version für alle Manga- und Slaying-Fans erhältlich. Hackt und werft mit Schwerter und Shuriken wilde Monster aus dem Weg, um als Samurai gegen die Dunkelheit zu bestehen:

Shadow Blade: Reload
(5)
4,99 € (universal, 483 MB)
Shadow Blade Shadow Blade
(3)
1,99 € (universal, 214 MB)

Wendet, entfaltet und verschiebt mythische geometrische Strukturen, um in diesem leider recht kurzen, dafür grafisch atemberaubenden Puzzler die Level zu lösen.

_PRISM _PRISM
(14)
2,99 € (universal, 118 MB)

Ebenfalls ätherisch anmutend ist Fractal Space. In diesem Space-Abenteuer aus der Ego-Perspektive erlebt Ihr in vielen Leveln voller Hindernisparcours eine lebendige Story in einer fremden Galaxie.

Fractal Space Fractal Space
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 255 MB)

Das neue Sequel zum beliebten, meditativen Charakterspiel Star Sky ist so atmosphärisch wie sein Vorgänger. Wandert im Mondlicht umher und lasst Euch von der (Spiel-)Welt einnehmen und verzaubern.

Star Sky 2 Star Sky 2
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 90 MB)

Eine futuristische Mischung aus Klick-Abenteuer und erzählender Geschichte – die erste Folge einer geplanten Trilogie in einem Zeitalter politischer Unterdrückung.

Sinless: Remastered
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 1113 MB)

Als kleiner wieder zum Kind gewordener Protagonist durchwandert Ihr das Zimmer Eures verloren gegangenen Bruders. Dies ist voller in Spielzeugen versteckter Rätsel, die Euch näher zur Auflösung der emotional vermittelten Einsamkeit eines Menschen ohne die vertrauten Geschwister bringen.

A Short Tale A Short Tale
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 382 MB)

Im Puzzler Abzorb bewegt Ihr via Accelerometer einen Pfeil auf dem Display. Dieser muss soviele Punktsteine einsammeln, wie möglich, ohne von zerstörerischen Kreissphären berührt zu werden.

Abzorb Abzorb
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 38 MB)

Ihr wollt lieber was richtig schräges? Dann nehmt doch dieses Spiel, in dem Ihr mit 22 Persönlichkeiten 11 verschiedene Kusstechniken für den besten Score durch innig verschlungene Zungenküsse anwenden müsst.

Smooth Operator! Smooth Operator!
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 369 MB)

Das neue Wimmelbildspiel von Big Fish ist wie gewohnt brillant: In Florenz müsst Ihr in dem Spiel Kunstwerke von da Vinci vor einem Bösewicht retten.

Mit kleinen, springenden, pixeligen Masken-Charakteren rast Ihr in diesem Spiel durch endlose Labyrinthe. Spannende Passagen mit besonderen Hindernisse und rasend zu lösenden Rätseln erwarten Euch.

Tomb of the Mask Tomb of the Mask
(33)
Gratis (universal, 31 MB)

Bereits seit Dienstag im Store und noch bis zum 21. Februar 20 Prozent günstiger zu laden ist das lang ersehnte Final Fantasy IX. Das Spiel ist der Port der 2000 erstmals erschienenen Franchise-Runde mit einer langen Story und voller Echtzeit-Kämpfe und Minispielen.

FINAL FANTASY Ⅸ FINAL FANTASY Ⅸ
(72)
16,99 € (universal, 1921 MB)

In Elipsis erforscht Ihr im Retro-Stil ein mysteriöses Universum mit Eurem Finger. Acht Welten und mehr als 120 Level erwarten Euch, iCloud-Unterstützung ist an Bord:

Ellipsis - Berühre. Erforsche. Überlebe. Ellipsis - Berühre. Erforsche. Überlebe.
(4)
2,99 € (universal, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

_PRISM: Beeindruckende Reise durch einen Mikrokosmos mit geometrischen Rätseln

Nicht immer muss es knallharte Action oder eine hektische Highscore-Jagd bei Spielen aus dem App Store sein. _PRISM ist anspruchsvoll, aber trotzdem sehr entspannend.

PRISM 1 PRISM 2 PRISM 3 PRISM 4

_PRISM (App Store-Link) wird aktuell auch von Apple höchstpersönlich in der eigenen App Store-Kategorie „Die besten neuen Spiele“ vorgestellt und kann seit gestern zum Preis von 2,99 Euro auf iPhone und iPad heruntergeladen werden. Das 400 MB große Spiel benötigt iOS 6.0 oder neuer und steht in einer englischen Sprachversion zur Verfügung. Bedingt durch das wenig textlastige Gameplay, das zudem selbsterklärend ist, sollte einen diese Tatsache nicht von einem Download abhalten.

_PRISM steht nicht nur bei Apple auf der Beliebtheitsskala ganz oben, sondern ist auch für mehrere Preise nominiert, so unter anderem für den Gamer’s Voice Award beim diesjährigen SXSW-Festival. Dass diese Nominierungen nicht ohne Grund vergeben wurden, stellten auch wir fest, als wir _PRISM zum ersten Mal anspielen konnten.

Großartige Grafik und entspannter Soundtrack in _PRISM

Angelegt in einer Mikrogalaxie, heißt es seitens des Spielers in _PRISM geometrische Formen und Muster zu verschieben und verbinden, um sich so Level für Level vorzuarbeiten und Rätsel zu lösen. Highscores oder Zeitlimits hat man dabei keinesfalls zu erwarten, stattdessen sorgt ein entspannender Soundtrack mit sphärischen Klängen für ein stressfreies Gameplay. Der Spieler kann so lange an den Rätseln herum probieren, wie er möchte, ohne eine tickende Uhr oder den Verlust von Boni befürchten zu müssen.

Neben den immer kniffliger werdenden Rätseln, bei denen verschiedene Formen so auf dem Screen angeordnet werden müssen, dass sie perfekt zu den farblichen Vorgaben passen, ist vor allem auch die Grafik von _PRISM ein Grund, warum man sich dieses Spiel herunterladen sollte. Großartige Licht- und Schatteneffekte, 3D-Ansichten der geometrischen Körper mit schimmernden Oberflächen und leichte Unschärfe-Filter sorgen auch visuell für ein beeindruckendes Spielerlebnis. Bedingt durch diese Tatsache lässt es sich auch definitiv verschmerzen, dass es keine Game Center-Anbindung mitsamt Highscores und Erfolgen für _PRISM gibt.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel _PRISM: Beeindruckende Reise durch einen Mikrokosmos mit geometrischen Rätseln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Könnte Apple den Streamingdienst Pandora kaufen?

glueckliche-gesichter-der

Apple Music und auch Spotify haben dem Streaming-Urgestein Pandora ordentlich zugesetzt. Im Moment sieht die Situation so aus, dass das Unternehmen mit fast 20 Millionen US-Dollar Verlust im letzten Quartal nicht gerade gut dasteht und neuesten Gerüchten zufolge einen Käufer sucht. Einer dieser möglichen Käufer könnte wohl Apple oder auch Spotify sein, um seinen Marktanteil weiter auszubauen. Apple könnte binnen weniger Monate dann zum größten Streaming-Dienst in den USA heranwachsen und seine Nutzerzahl verdoppeln. Mit dem Kauf von Pandora wäre man dann wahrscheinlich auch größer als Spotify und damit auch der größte Streaming-Anbieter der Welt.

Im Moment zählt der Dienst rund 80 Millionen Nutzer und kann einen Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar verbuchen. Dies ist aber nicht genug, um das Kerngeschäft am Leben zu erhalten und der Dienst hat in diesem Jahr einen Verlust von fast 170 Millionen US-Dollar hinnehmen müssen. Für Apple wahrscheinlich aber kein Grund, hier nicht doch möglicher Weise zuzuschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 12.2.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: ezVideo Sync (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Barcode Server (Kostenlos, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: Dash 3 - API Docs & Snippets. Integrates with Xcode, Alfred, TextWrangler and many more. (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Color Category Creator Free - UIColor and NSColor extension generator (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: BudgetTail (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: StockBuilder (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Flower Fest - Multiple Pics Effect (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Super Vectorizer („19,99€“ 19,99 €, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: ?? (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: ListSpot - Finally a Place for all of your Lists (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CotEditor (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Meditor (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Royal Defense (Kostenlos*, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: view ? Spacious Desktop Experience with a Feel of Depth! (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: The Ship (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videokonverter HandBrake: Neue Version behebt Fehler, verbessert Performance

Der Open-Source-Videokonverter HandBrake ist in der Version 0.10.5 (elf MB, Englisch) erschienen. Das Update beschleunigt die Konvertierung ins H.265-Format, verbessert die Handhabung großer AVI-Dateien und behebt mehrere Fehler.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geräuschunterdrückung in EarPods: Apple wartet wohl ab

Glaubt man bisher ins Land getragenen Gerüchten, so würde das iPhone 7 im Lieferumfang aufgefrischte Lightning-EarPods mit Geräuschunterdrückung beinhalten. Während die Anbindung via Lightning-Anschluss inzwischen ausgemachte Sache zu sein scheint, wackelt das Prädikat „geräuschunterdrückend“ nun. Grund dafür ist eine neue Prognose von Blayne Curtis und Christopher Hemmelgarn, deren Glaubwürdigkeit bislang nichts als die übliche Skepsis entgegensteht.

Aus Zulieferkreisen, wie immer, wollen die Barclays-Analysten in Erfahrung gebracht haben, dass Apple mit der Geräuschunterdrückung noch ein Jahr wartet.

Bereits bei den diesjährigen EarPods, die dem iPhone 7 beiliegen, wird man den Sprung auf das basic digital codec machen. Dann ist es nämlich aus produktionstechnischer Sicht einfacher, in 2017 die Geräuschunterdrückung über das sogenannte smart codec zu machen. Die Analysten sprechen hier übrigens vom iPhone 7s – in begründeter Annahme, dass Apple die Namensgebung so fortführt.

We still believe there is potential for AAPL to add ANC in the IP7S but believe AAPL is including just the digital headphone in the IP7 this year. Recent speculation surrounding the elimination of the headphone jack in the IP7 is consistent with this move as AAPL will need to provide a digital headset inbox but likely was not willing to spend the extra cost for the ANC functionality.

Unabhängig von den Lightning-EarPods stehen weiterhin Gerüchte über gesondert angebotene Bluetooth-Kopfhörer im Raum. Kolportierter Name: AirPods.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Willst Du Sterne sehen? Ich meine auf Deinen Fotos? Alien Sky – Space Camera ist heute gratis

Alien Sky IconHeute sparst Du drei Euro beim Download der Fotofilter-App Alien Sky – Space Camera von BrainFeverMedia, dem Spezialisten für Lichteffektfilter für Fotos im App Store.

Der Name der App hört sich ja schon mal recht verrückt an, aber vielleicht verbirgt sich dahinter ja ein Spezialist für ganz besondere Fotos, die man ohne eine solche App nicht hinbekommen kann?

Mit Alien Sky kannst Du Deine Fotos mit Planeten, Monden, Sternen und sogar Milchstraßen ergänzen. Das kann einer Nachtaufnahme den ganz besonderen Effekt verleihen, den sonst keiner schafft und der für Aufsehen sorgen kann. 150 solcher Effekte sind dabei und können dabei helfen aus einem Himmel einen ganz ungewöhnlichen Himmel zu machen.

Zusätzlich zu den Effekten  gibt es auch Filter und Texturen in ordentlicher Auswahl. Mit der Ebenenverwaltung unter Layers erstellst Du ganz einfach weitere Ebenen, so dass Du auch mehrere Effekte, Filter und Texturen kombinieren kannst. Mit der Mask-Funktion kannst Du eine Effekt ganz oder teilweise ausradieren oder die Deckkraft anpassen.

Und falls Dir mal die Ideen fehlen sollten, kannst Du in der App auf Ideas tippen und bekommst dann eine ganze REihe von Bildern angezeigt, die mit dem Hashtag #brainfevermedia gepostet wurden oder auf Instagram.com/BrainFeverApps gesammelt wurden.

Eine typische BrainFever-App, die mit einfacher Bedienung, gutem Design, vielen Effekten und überraschenden Ergebnissen punkten kann.

Ein nettes Special bei dieser App ist die Ergänzung für die Apple Watch, auf der man sich jeden Tag ein anderes Bild anzeigen lassen und dabei vielleicht auch auf neue Ideen kommen kann.

Alien Sky – Space Camera läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Die App braucht 119 MB Speicherplatz, ist entgegen der Angabe im App Store in englischer Sprache und kostet normal 2,99 Euro.

Mit Alien Sky fügst Du zu Deinen Fotos nach Belieben Himmelskörper und Lichteffekte hinzu.

Mit Alien Sky fügst Du zu Deinen Fotos nach Belieben Himmelskörper und Lichteffekte hinzu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram Download: Mac-App InstaBro zieht Fotos und Videos

instaIhr gehört zu den regelmäßigen Instagram-Besuchern? Habt vielleicht sogar den hervorragenden Bread Face-Account im Blick und würdet die von euch favorisierten Fotos gerne archivieren? Dann schaut euch die kostenlose OS X-Anwendung InstaBro an. Der nur 4MB kleine Download lässt sich nach dem Start mit beliebigen Instagram-Konten füttern und zeigt anschließend nicht nur die jeweiligen Profile, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Kanex-Tastaturen wechseln auf Knopfdruck zwischen iOS & OS X

Seid ihr auf der Suche nach einer vielseitigen Tastatur für den Mac, das iPhone oder das iPad? Dann könnten die neuen MultiSync-Keyboards von Kanex genau das richtige für euch sein. Der Zubehör-Hersteller verkauft ab sofort fünf neue und erschwingliche Tastaturen. Drei davon sind sowohl für iOS als auch für OS X geeignet. Nutzer können zwischen ihren Geräten mit diesen Tastaturen auf Knopfdruck wechseln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom: Aus Mediencenter wird MagentaCLOUD

Aus dem Telekom Mediencenter wird die MagentaCLOUD. Dabei handelt es sich nicht nur um eine reine Umbenennung, die Telekom spendiert der MagentaCLOUD auch neue Funktionen und mehr Komfort.

telekom_magenta_cloud

MagentaCLOUD ist da

Bereits seit mehreren Jahren bietet die Telekom ihren Kunden eine Möglichkeit an, Daten in der digitlen Wolke zu speichern. Das ehemalige Mediencenter wird in MagentaCLOUD umbenannt. Neben einem übersichtlichen Design bietet die MagentaCLOUD aber auch einige neue Funktionalitäten. So kann man in der MagentaCLOUD nun zum Beispiel auch ganze Ordner inklusive Unterordner teilen, Dateien auf dem Smartphone auch offline verfügbar machen oder gelöschte bzw. überschriebene Dateien wiederherstellen.

Für Bestandskunden ändert sich nicht. Ihr findet eure Daten in der gewohnten Ordnerstruktur unverändert in eurer MagentaCLOUD. Allen Telekom Kunden sowie allen bisherigen Freemail-Kunden steht auch weiterhin 25 GB kostenloser Speicherplatz in der MagentaCLOUD mit Zugriff über Computer, Smartphone, Tablet oder Ihr TV-Geräte über Entertain zur Verfügung. Neue MagentaCLOUD Kunden ohne Telekom Vertrag erhalten zukünftig 10GB kostenlosen Speicherplatz.

Die zueghörige MagentaCLOUD App wurde bereits aktualisiert. In der App-Beschreibung fasst die Telekom noch einmal alle wichtigen Funktionen zusammen.

  • Anmeldung mit beliebiger E-Mail-Adresse für Ihren Datei Upload
  • Fotos oder ganze Ordner direkt über die App teilen
  • Einfaches Hochladen und Herunterladen von Dateien
  • Wichtige Dateien offline verfügbar machen
  • Auf Wunsch Fotos immer automatisch sichern
  • TÜV-geprüfte Sicherheit und deutscher Datenschutz-Standard
  • 25 GB kostenloser Speicher für Telekom Kunden – 10 GB gratis für alle

MagentaCLOUD ist 68,3MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anwohner beschweren sich über Autolärm auf Apples vermuteter Teststrecke

Ja, die Apple-Gerüchteküche treibt manchmal schon eigenartige Blüten. Dies ist zwar grundsätzlich nichts Neues, wird aber aktuell mal wieder mit einem sehr schönen Beispiel belegt. Im Zentrum steht dabei mal wieder das berüchtigte "Project Titan", also das Projekt, in dem sich Apple mit der Entwicklung eines eigenen, vermutlich selbstfahrenden Elektro-Autos beschäftigt. Bereits vor einigen Wochen waren hierzu Gerüchte aufgekommen, wonach Apple diverse von außen nicht einsehbare Teststrecken in den USA gemietet haben soll, um hier die Fortschritte des Projekts zu testen. Eine davon befindet sich im kalifornischen Sunnyvale, wo man nun neu errichtete Zäune gesichtet hat, die Spionage verhindern sollen. Doch nicht nur das. Aktuell beschweren sich just dort Anwohner über eine vermehrte Lärmbelästigung durch Autogeräusche. Während die Zäune also vor allem aus Gründen der "physischen Sicherheit" und "visuelle Privatheit" errichtet wurden, wie es in der offiziellen Genehmigung heißt, bieten sie offensichtlich keinen Schallschutz für die dortigen Aktivitäten, die nach Aussage eines Anwohners bis 23:00 Uhr andauern sollen.

Grundsätzlich also ein weiteres Indiz für das gemunkelte Apple Car. Solle es sich hierbei allerdings in der Tat um ein Elektro-Auto handeln, wäre Motorenlärm schon mal äußerst ungewöhnlich. Dennoch hat Sunnyvales Stadtdirektorin Deanna Santana das von Apple gemietete Gelände erstaunlich offen als "Autotest-Zentrum" bezeichnet. Allerdings kann sich natürlich auch hierunter einiges verbergen. Immer wieder ins Feld geführt wird bei dieser Gelegenheit beispielsweise auch das Thema CarPlay, welches Apple in Zukunft deutlich ausbauen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Defekt: Fehler 53 führt zu erster Sammelklage

iPhone Touch ID

Apple hätte Nutzer vorab darüber informieren müssen, dass eine iOS-Sicherheitsfunktion iPhones mit Fingerabdrucksensor lahmlegen kann, argumentieren die Kläger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cubecopters: wie „Flappy Bird“, aber als isometrischer Helikopterflug

Cubecopters (AppStore) von Cappuccino ist eine weitere Neuerscheinung der Woche – und ein weiteres Highscore-Game als Gratis-Download.

Das Spiel erinnert prinzipiell an den iOS-Hit „Flappy Bird“. Mit einem Helikopter müsst ihr in schräg von hinten präsentierter, isometrischer 2.5D-Perspektive durch eine endlose Höhle aus zahllosen Stalagmiten und Stalaktiten fliegen. Bereits der erste Kontakt führt zum Absturz und dem Ende eines Laufes. Die zurückgelegte Distanz ergibt dann vollkommen überraschend euren Score.
Cubecopters iOSCubecopters iPhone iPad
Den von alleine vorwärts fliegenden Helikopter lenkt ihr dabei im Flappy-Bird-Stil. Berührt ihr das Display, steigt er schräg nach oben in die Höhe. Lasst ihr wieder los, geht es in den Sinkflug. Die Hindernisse einzuschätzen ist dabei aber aufgrund der Perspektive nicht so einfach. Hat man einmal den Bogen raus, geht es aber recht langweilig und monoton zu. Von daher kann uns Cubecopters (AppStore) auch nicht in Jubelstürme versetzen…

Der Beitrag Cubecopters: wie „Flappy Bird“, aber als isometrischer Helikopterflug erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google plant VR-Headset ganz ohne Smartphone

Google soll aktuell ein einem neuen VR-Headset arbeiten.

Auch Apple werden ja VR-Aktivitäten nachgesagt. Anders als die aktuellen Cardboard-Modelle soll das Google-Headset jedoch ohne Smartphone auskommen. Auch auf Computer oder andere Geräte will Google verzichten – die Brille soll standalone werden. Einige der klügsten Köpfe bei Google sind angeblich damit beschäftigt, das Gadget zu entwickeln und verbessern.

Google Cardboard

Google arbeitet an Standalone-VR-Brille

Nachdem das günstige Cardboard ein so großer Erfolg war, verspricht man sich auch von dem neuen Headset nicht wenig. Wie weit die Entwicklung fortgeschritten ist, kann jedoch zum aktuellen Zeitpunkt nicht zweifelsfrei geklärt werden. Manche Quellen meinen, dass die Arbeit gerade erste begonnen habe, andere glauben allerdings an eine Vorstellung in diesem Jahr, wie das Wall Street Journal berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kultähnliche Gefolgschaft: Neue Sammelklage gegen Apple

Apple Recht Gericht Kampf patentiertet Thumb

In den USA sind Sammelklagen in manchen Bevölkerungsschichten eine Art Volkssport. Nun hat es ein weiteres Mal Apple erwischt. Grund ist der jüngst aufgetauchte Fehler 53, wir berichteten.

Die Anwaltskanzlei PCVA reichte eine Sammelklage einiger iPhone 6-Besitzer bei einem nordkalifornischen Bezirksgericht ein. Die Klageschrift liest sich abenteuerlich: Demnach nutze Apple eine Art kultähnliche Gefolgschaft seiner Kunden aus, um unverhältnismäßige Restriktionen in seiner Hardware durchzusetzen.

Ziel der Klage ist es Apple zu zwingen auch von Dritten geöffnete iPhones weiterhin unter Erbringung der Herstellergarantie zu reparieren. Weiter soll der Error 53 Softwareseitig umgangen werden können.
„Wir nehmen die Sicherheit unserer Kunden sehr ernst, und Error 53 ist das Ergebnis von Sicherheitsprüfungen, die unsere Kunden schützen sollen“, kommentierte Apple den Vorgang. „Wenn der Fehler 53 bei einem Kunden auftritt, sollte er den Apple-Support kontaktieren.“ Kritisiert wird auch, dass dieses Verhalten der iPhones in keiner Dokumentation erwähnt wird. Ferner werden die Preise von Cupertino bei der Reparatur von iPhones angegangen.

The post Kultähnliche Gefolgschaft: Neue Sammelklage gegen Apple appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immersion reicht Patentklage gegen Apple ein

Im juristischen Bereich kriegt Apple derzeit einfach keine Ruhe. Das US-Unternehmen Immersion, welches auf haptische Technologien spezialisiert ist, hat eine Patentklage gegen Apple eingebracht. Dieses Mal geht es um die TouchID Technik. Immersion ist im Besitz von Patenten, welche die TouchID Technik beschreiben. Betroffen sind alle Geräte mit TouchID Steuerung. Dazu zählt die iPhone 6-Reihe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FBI bekommt verschlüsseltes iPhone nicht entsperrt

Bei Apple meint man es anscheinend ernst mit dem Datenschutz, wie nun auch das FBI feststellen musste – selbst dann, wenn die Daten einem Amokläufer gehören. Denn seit Dezember versucht das FBI verschlüsselte iPhones aus einem Amoklauf in San Bernardino zu entschlüsseln – bislang ohne Erfolg.

Der FBI-Direktor James Comey beschwert sich in einer Anhörung des Senate Intelligence Committee darüber, dass man zwar über die iPhones verfügt, die die Terroristen bei ihrem Amoklauf in San Bernardino, Kalifornien, dabei hatten. Jedoch scheitere man daran, Daten auszulesen, da die Smartphones verschlüsselt sind. Seit zwei Monaten versuche man nun schon sein Glück. Die darauf gespeicherten Informationen könnten womöglich helfen, den Fall zu rekonstruieren, bei dem im Dezember 14 Menschen umgebracht wurden.

Wollen keine Backdoors, nur die Daten

Comey betonte immer wieder, dass verschlüsselte Smartphones und Nachrichtendienste die Ermittlungsarbeiten massiv erschweren. Allerdings liegt es ihm fern, bei den Herstellern Hintertüren zu fordern, die seine Arbeit erleichtern. Es würde ihm schon reichen, wenn die Hersteller dem FBI bei Bedarf die Daten zur Verfügung stellen würden – was andererseits aber irgendwie das Konzept der Verschlüsselung dann wieder aushebeln würde. Wie er sich eine Lösung vorstellt, die sich nicht widerspricht, verrät er nicht.

Gerade in den USA ist das Thema der verschlüsselten Smartphones heiß diskutiert. Vertreter aus der Branche wie Apple-Chef Tim Cook werden immer wieder zu Beratungen eingeladen und erzählen immer wieder dasselbe. Währenddessen versuchen einzelne Staaten verschlüsselte Smartphones für ungültig zu erklären – um unterschiedliche Regelungen pro Bundesstaat zu verhindern, soll diese Praxis selbst für illegal erklärt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Marktanteile bei Smartphone- und Tablet-Prozessoren 2015

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Strategy Analytics hat eine Auswertung von Marktanteilen bei Smartphone- und Tablet-Prozessoren für das Jahr 2015 vorgelegt. Apple spielt dabei eine gewichtige Rolle. Der iPhone-Hersteller aus Cupertino fertigt mit der Reihe von A-Chips eigene Prozessoren für seine Smartphones und Tablets, wenngleich diese von Drittherstellern wie Samsung oder TSMC in Serie gefertigt werden. Bei einer Auswertung von (...). Weiterlesen!

The post Apples Marktanteile bei Smartphone- und Tablet-Prozessoren 2015 appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Printworks 1.2.1 - $49.95



Printworks is a super intuitive, all-purpose page-layout and desktop-publishing app. It doesn't matter what kind of document you need to layout and print. From brochures and calendars to CD labels and beautiful, professional business cards, Printworks covers it all. Just choose and customize a template or design a document from scratch! Printworks handles all kinds of page layout and desktop publishing documents, with elegance.

Each type of document comes with specific features unique to that project type, such as iTunes track import for discs, mail merge for labels and envelopes, and Apple Contacts integration for business cards. The app has been tailored to cater to all of your design needs while keeping the workflow seamless and comfortable. This app is loaded with over 400 templates for flyers, brochures, discs, business cards, labels, calendars, and more. Just choose one and shape it to fit your needs. And that's not all. You also get over 1,000 high-quality clipart images to help build the design from scratch. Not enough? Not a problem. Get over 40,000 clipart images and 100 fonts with the Extras Pack.

Typography is what Printworks does best. From flowing text boxes to a custom heading tool that lets you create artsy titles for your projects. Easily create a set of text styles that can be applied to text boxes with just one click of the mouse. No need to edit every piece of text by hand. There are also a few tools for circular text and vertical text for discs and jewel inserts. Printworks has all of the design tools you would expect from good desktop publishing software. And much more. It's not just shape tools, shadows, strokes, and gradients. It's a built-in photo editor that contains over 80 image filters. Or the spline drawing tool that lets you easily draw out anything you need, whether you can draw by hand or not. Print your desktop publishing documents right at home or export them to an image format and send them over to your local print shop. The app supports hundreds of label and paper layouts for disc, label, or business card projects. Layouts from well-known manufacturers such as Avery, Memorex, and Neato.

Printworks video tutorials available.



Version 1.2.1:
  • Image search in the Internet has been fixed - it is launched in the Web browser
  • New image quality setting added to PDF export setting: 72 DPI (Screen)
  • Fixed scrolling in the Masks panel under OS X 10.11 El Capitan
  • Barcodes based on data from text files or counters generate correctly
  • Images inserted into the document from the Source panel are now centered properly
  • Dynamic Fields now export to PDF correctly with the “Convert text to curves” option enabled
  • The Copy/Paste commands now work for Dynamic Fields inside text boxes
  • Other minor fixes and improvements


  • OS X 10.8.5 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jahresbilanz 2015: Apple mit 40 Prozent Smartphone-Marktanteil in den USA

Ein neuer Bericht von Parks Associates verdeutlicht die Bedeutung von Apple für den Smartphone-Markt in den USA. Die Analysten schreiben, dass 40 Prozent der Smartphone-Kunden in den USA ein iPhone verwenden. Auf dem zweiten Platz landet Samsung mit 31 Prozent, mit größerem Abstand folgen LG, Motorola und HTC mit 10 Prozent Marktanteil bzw. weniger....

Jahresbilanz 2015: Apple mit 40 Prozent Smartphone-Marktanteil in den USA
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 12. Februar (7 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 17:12 Uhr – Apple: Immersion strebt Klage an +++

Das Unternehmen Immersion möchte ein Verkaufsverbot für die iPhone und Apple Watch anstreben. Die Taptic Engine würde die eigenen Patente verletzen. Alle Infos könnt ihr der Pressemitteilung entnehmen.

+++ 14:12 Uhr – Telekom: Pebble Time Steel für 239,20 Euro +++

Die Smartwatch Pebble Time Steel gibt es aktuell im Telekom Shop günstiger. Verkauft wird nur die Farbe schwar für 239,20 Euro (zum Angebot), der Preisvergleich liegt bei 256 Euro. Alle Infos zur Pebble Time Steel findet ihr hier.

+++ 10:52 Uhr – Runkeeper: ASICS hat zugeschlagen +++

Letztes Jahr hat Adidas die Lauf-App Runtastic übernommen. Nun legt ASICS nach und kauft Runkeeper. Ein paar Worte zur Übernahme verliert das Runkeeper-Team in diesem Blog-Eintrag.

+++ 6:57 Uhr – iOS: Karten-App mit StreetView +++

Wie Appleinsider berichtet, fahren wieder vermehrt Kamera-Autos von Apple durch diverse Großstädte. Vermutet wird ein StreetView-ähnlicher Dienst mit dem Start von iOS 10.

+++ 6:55 Uhr – Zubehör: Kanex zeigt neue Bluetooth Tastatur +++

Der Hersteller Kanex hat neue Tastaturen für iOS und OS X vorgestellt. Für den Mac gibt es eine Tastatur mit und ohne Zahlenblock, für das iPad sind ebenfalls vier neue Tastaturen a Start. Alle Informationen gibt es direkt beim Hersteller.

+++ 6:51 Uhr – Hamburg: WLAN in Bus und Bahn +++

Schon bald gibt es in Hamburger Bussen und Bahnen kostenloses WiFi. Insgesamt 1000 Busse und 91 U-Bahn-Haltestellen sollen mit dem Gratis-WLAN ausgestattet werden.

+++ 6:49 Uhr – Video: Bitte nicht nachmachen +++

Wer das Datum am iPhone auf den 1. Januar 1970 stellt, schottet sein iPhone. Ein Kaltstart oder ein neues Aufsetzen via iTunes schafft keine Abhilfe. Hier hilft nur der Austausch an der Genius Bar.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 12. Februar (7 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Telekom: iPhone 6s und iPhone 6s Plus kurz günstiger

In einer neuen Aktion bietet die Telekom ausgewählte Smartphones wie das iPhone deutlich günstiger an.

Wer den Start der Aktion am 25. Januar verpasst hat, den wollen wir noch mal erinnern: Der Deal für Neukunden, egal ob Privat- oder Geschäftskunden, ist attraktiv.

iPhone 6S

Gültig ist das Sonderangebot bei Vertragsabschlüssen in den Tarifen MagentaMobil S bis L Plus, aber auch in den Premium- und Friends-Tarifen. So gibt es das iPhone 6s mit 64 GB im MagentaMobil M für 99,95 Euro statt 369,95 Euro. Auch größere Speichervarianten sind zum Angebotspreis erhältlich. Am besten Ihr klickt einfach oben auf den Aktions-Link und schaut, ob etwas für Euch dabei ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

^_^ – So aktiviert ihr die „versteckte“ Emoticon-Tastatur

telekomEmoji und Emoticon sind ähnlich, grundsätzlich aber nicht miteinander zu verwechseln. Während es sich beim Emoji um ein sogenanntes Bildschriftzeichen handelt, also eine Grafik, die normale Tastatur-Anschläge ersetzt, bestehen die Emoticons aus einer Folge von ganz konventionellen ASCII-Zeichen. Die Wikipedia erklärt: Als Emoticon [eˈmo:tikon] werden einzelne Zeichen oder Folgen aus ASCII-Zeichen bezeichnet, die in der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shenzhen Metro-Führer

Der Shenzhen Metro-Führer ist dazu entwickelt, um eine optimale Route für Ihre Fahrt in der Stadt mittels Metro-Systems zu planen. 
Mit unserem App können Sie:

– Eine optimale Route für Ihre Fahrt in der Stadt automatisch planen;
– Die Fahrtzeit bis zu der gewünschten Station berechnen;
– Prüfen Sie die Kosten für die Reise für die gewählte Route;
– Die an Sie nächste Metrostation finden;
– Ihre Route auf der Karte ansehen (Google-, Apple- und Yandex-Maps);
– Mit dem App offline arbeiten; 
– Aktuelle Information über Abflüge/Ankünfte vom/in Flughafen der Stadt bekommen.

WP-Appbox: Shenzhen Metro-Führer (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Sender CBS: Gespräche über Online-TV-Dienst von Apple wurden unterbrochen

Les Moonves, CEO des US-amerikanischen Fernsehnetworks CBS, gab sich bereits in der Vergangenheit recht offen über die Verhandlungen mit Apple über den kolportierten Online-TV-Dienst. Zuletzt hieß es, dass die Pläne für dieses Angebot auf Eis gelegt worden sind. Dazu passt nun auch eine neuerliche Aussage von Moonves.

Der CBS-Chef erzählte in einem Interview, dass es in letzter Zeit keine Gespräche mit Apple mehr gab. Noch im Oktober war sich Moonves...

US-Sender CBS: Gespräche über Online-TV-Dienst von Apple wurden unterbrochen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WRBLS: Neue modische Armbänder für die Apple Watch

Eine neue Kickstarter-Kampagne wirbt für modische Watch Sportarmbänder.

Die Firma WRBLS aus Köln will mit der jüngst gestarteten Kampagne (hier anschauen) Geld für modische, vielfarbige Sportarmbänder für die Apple Watch reinholen. Drei Kollektionen, alle aus Silikon-Polymer gefertigt, sollen erscheinen: Eine Business-Version mit klassischen Mustern, „Sporty“-Versionen mit farbiger Geometrie und die Urban Styles-Kollektion mit ausgefallenen Kompositionen.

wrbls_1

Wie auch Apples hauseigene Armbänder werden die WRBLS-Bänder mit einem Ösensystem zum schnellen An- und Ausziehen ausgestattet sein. Zudem sind sie wasserabweisend, resistent gegen UV-Licht und ergonomisch geformt, damit sich beim Sport wenig Schweiß ansammelt.

Besonders günstig für Early Bird-Backer

Die Bänder zeichnen sich außerdem durch einen geringen Preis aus. Nur 39 Euro soll ein WRBLS-Band kosten – 20 Euro günstiger als Apples Sportarmbänder. Und für die Schnellen unter Euch könnte die Kickstarter-Kampagne noch mehr Ersparnis bedeuten: Die ersten 100 Unterstützer der Kampagne erhalten ein Band für 30 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Berlinale 2016: Offizieller Festivalguide für die Berliner Filmfestspiele wurde aktualisiert

Seit gestern schaut die Filmwelt wieder auf die Bundeshauptstadt Berlin: Die Berlinale 2016 ist gestartet.

Berlinale 2016

Vom gestrigen 11. Februar bis zum 21. Februar 2016 geben sich Schauspieler, Regisseure und Produzenten in Berlin die Klinke in die Hand und präsentieren auf einem der laut App Store-Beschreibung „wichtigsten Events der internationalen Filmindustrie und eines der größten Publikumsfestivals weltweit“ ihre filmischen Werke. Im Zuge dessen wurde auch die offizielle Berlinale-App auf den neuesten Stand gebracht.

Berlinale 2016 (App Store-Link), so der Titel der Universal-App für iPhone und iPad, dient als Festivalguide für Beteiligte und Zuschauer und kann kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. Die etwa 62 MB große Anwendung erfordert zudem iOS 8.0 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Favoritenliste und Kalenderexport in der Berlinale 2016-App

Die Berlinale 2016-App hält eine Menge Informationen und interaktive Inhalte bereit, die helfen sollen, sich auf dem Filmfestival zurecht zu finden. So gibt es unter anderem eine Programmübersicht mit verschiedenen Filtermöglichkeiten, darunter Tag, Zeit, Spielstätte sowie Presse- und öffentliche Vorführungen, und auch detaillierte Infos zu den gezeigten Filmen samt Synopsis, Filmbild, Vorführungstermin(en) und -ort(en) und einem Filmausschnitt. Bevorzugte Filme lassen sich zudem in einer Favoritenliste für den späteren Besuch sichern.

Ungemein praktisch ist auch weitere Funktionen der Berlinale 2016-App: So können Termine für Filmvorführungen direkt in den eigenen Kalender exportiert werden und Spielstätten-Infos sowie Routenplaner aufgerufen werden. Wer nicht direkt selbst vor Ort sein kann, findet Video-Liveübertragungen von Photo Calls und Pressekonferenzen, vom Roten Teppich sowie der Eröffnungs- und Abschlussgala des Filmfestivals. Und sollte das mobile Internet einmal im Ansturm der Massen zusammenbrechen, kann in der App immer noch auf eine Offline-Funktionalität der Programmsuche zurückgegriffen werden.

Der Artikel Berlinale 2016: Offizieller Festivalguide für die Berliner Filmfestspiele wurde aktualisiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitale Fitness: ASICS übernimmt Runkeeper

Der Fitness-Trend dauert nicht nur im AppStore, sondern auch in Sachen Gadgets und Ausrüstung an. Ein Trend, den die großen Sportartikel-Hersteller beinahe verschlafen haben, sieht man einmal von Nike ab, die ja bereits vor Jahren auf dem iPod nano mit einer eignenen Laufanalyse-App vertreten waren. Nun bemühen sich die restlichen Hersteller, den verlorenen Boden wieder gutzumachen. Nachdem Adidas sich ja bereits vor einiger Zeit die beliegte Jogging-App Runtastic (kostenlos im AppStore) einverleibt hatte und Under Armour kurz darauf mit Endomondo (kostenlos im AppStore) und MyFitnessPal (kostenlos im AppStore) nachzog, hat nun auch ASICS zugeschlagen. Der vor allem für seine Laufschuhe bekannte japanische Ausrüster hat aktuell die Lauf-App Runkeeper (kostenlos im AppStore) übernommen, wie TechCrunch berichtet. Runkeeper soll dabei weiterhin als eigenständige App verfügbar bleiben. Gemeinsam mit den federführenden Entwicklern möchte ASICS nun aber auch noch weitere neue Produkte für digitale Fitness entwickeln.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom beliebteste Mobilfunk-Marke – o2 vor Vodafone

In einer Umfrage wurde der beliebteste Telekommunikationsanbieter Deutschlands ermittelt. 25 Prozent der Befragten gaben ihre Stimme der Telekom, die somit als deutlicher Sieger im Markenranking hervorgeht. Dabei habe das Unternehmen alle Altersgruppen gleichermaßen angesprochen.

telekom (1)

Der zweite Platz geht an O2 (7 Prozent), gefolgt von Vodafone (6 Prozent) und 1&1 (5 Prozent). Kabel Deutschland belegt mit zwei Prozent den fünften Platz.

Die Umfrage wurde im Rahmen der Vergabe des „German Brand Award“ von dem Marktforschungsinstitut Forsa durchgeführt und gilt als bevölkerungsrepräsentativ. Befragt wurden dabei 1016 Bürger ab 14 Jahren.

Die drei ersten Unternehmen der Umfrage sind damit automatisch in der Kategorie „Best Brand in Connectivity“ des besagten Awards nominiert. Im Juni 2016 werden schließlich die Gewinner im Zuge einer festlichen Gala in Berlin vorgestellt.

Laut Andrej Kupetz – Mitinitiator des „German Brand Award“ – zeigt die Umfrage, dass sich auch „Dienstleistungsmarken langfristig emotional aufladen lassen“ und nicht nur der Preis zählt. Dazu sei eine Konsistenz von Markenverhalten sowie Markenversprechen von großer Bedeutung. Weiter sei es der Telekom gelungen, „um ein breites Linienspektrum von Internet-, Festnetz-, Mobilfunk- und Breitbanddiensten herum eine einzigartige digitale Medienerlebniswelt zu schaffen“.

Quelle: Teltarif

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative Cloud: Adobe-Installer löscht Dateien von Mac-Festplatten

backblaze-500In einem frisch veröffentlichten Support-Artikel machen die Anbieter des Backup-Dienstes Backblaze auf einen Fehler der von Adobe angebotenen Design-Software-Suite „Creative Cloud“ aufmerksam, der unter Umständen zum Datenverlaust auf dem eigenen Mac führen kann. So berichtet das Backblaze-Team, dass der Adobe-Installer nach dem Start den ersten versteckten Ordner im OS X Root-Verzeichnis löscht. Aufgefallen war der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (12.2.)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

SHADOWGUN SHADOWGUN
(10)
4,99 € 1,99 € (universal, 305 MB)
Majesty: The Fantasy Kingdom Sim
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 33 MB)
Retro Formula Retro Formula
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 15 MB)
Samurai II: Vengeance
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 89 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party HD
(102)
2,99 € 1,99 € (iPad, 37 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet Farm Frenzy 3 – Eisgebiet
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 59 MB)
Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD Farm Frenzy 3 – Eisgebiet HD
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (iPad, 43 MB)
Majesty: The Northern Expansion
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 47 MB)
The Treasures of Montezuma 3 HD The Treasures of Montezuma 3 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 271 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(21)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 107 MB)
Office Story Office Story
(10)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(171)
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Leo Leo's Fortune
(1732)
4,99 € 2,99 € (universal, 74 MB)
The Treasures of Montezuma 4 HD The Treasures of Montezuma 4 HD
(18)
4,99 € 2,99 € (iPad, 603 MB)
Farm Frenzy 2: Pizza Party!
(46)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 55 MB)
Grand Theft Auto: Liberty City Stories
(11)
6,99 € 3,99 € (universal, 1279 MB)
NBA 2K16 NBA 2K16
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (universal, 3130 MB)
Blek Blek
(93)
3,99 € 2,99 € (universal, 52 MB)
Blokus™ Blokus™
(17)
1,99 € 0,99 € (universal, 55 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(55)
1,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Orbitum Orbitum
(27)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Caylus Caylus
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 197 MB)
Neuroshima Hex Puzzle Neuroshima Hex Puzzle
(36)
2,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Neuroshima Hex Neuroshima Hex
(14)
4,99 € 2,99 € (universal, 457 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(21)
3,99 € 0,99 € (universal, 257 MB)

Table Tennis Touch Screen

Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(27)
6,99 € 4,99 € (iPad, 151 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(21)
3,99 € 0,99 € (universal, 257 MB)
Eclipse: New Dawn for the Galaxy
(27)
6,99 € 4,99 € (iPad, 151 MB)
Caylus Caylus
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 197 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(499)
4,99 € 1,99 € (universal, 492 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(18)
4,99 € 1,99 € (universal, 265 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(31)
4,99 € 1,99 € (universal, 153 MB)
The Mesh The Mesh
(31)
2,99 € Gratis (universal, 93 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
(15)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 207 MB)
Orbitum Orbitum
(27)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Pilot Pilot's Path
(6)
3,99 € Gratis (universal, 113 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(272)
6,99 € 0,99 € (uiversal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(131)
6,99 € 3,99 € (universal, 586 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(80)
6,99 € 3,99 € (universal, 790 MB)
Astroslugs HD Astroslugs HD
(214)
3,99 € 1,99 € (iPad, 19 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(51)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Trixibrix Trixibrix
(695)
0,99 € Gratis (universal, 3.6 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)
(24)
2,99 € Gratis (iPhone, 305 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe HD (Full)
(166)
4,99 € Gratis (iPad, 335 MB)
Blown Away: Secret of the Wind
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 109 MB)
Pizza Vs. Skeletons Pizza Vs. Skeletons
(15)
4,99 € 0,99 € (universal, 396 MB)
Oh! Edo Towns Oh! Edo Towns
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Pocket League Story Pocket League Story
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Pocket Clothier Pocket Clothier
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 16 MB)
Memory Palace Game Memory Palace Game
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 87 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Doug dug. Doug dug.
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(12)
4,99 € 2,99 € (universal, 285 MB)
Blackwell 1: Legacy
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 248 MB)
Blackwell 2: Unbound
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 215 MB)
Blackwell 3: Convergence
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 207 MB)
Blackwell 4: Deception
(4)
3,99 € 0,99 € (universal, 365 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPad, 17 MB)
Runestone Keeper Runestone Keeper
(2)
2,99 € 1,99 € (universal, 104 MB)
Moby Moby's Revenge
(2)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(60)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Armadillo Goldrausch Armadillo Goldrausch
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Do Not Move Do Not Move
(231)
0,99 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Hitman: Sniper
(9)
4,99 € 1,99 € (universal, 354 MB)
Flewn Flewn
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 230 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Osmos Osmos
(195)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(546)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Space Expedition: Classic Adventure
(6)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.2.)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

LEDit – Die LED-Banner-App LEDit – Die LED-Banner-App
(15)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 5.7 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
7,99 € 3,99 € (iPad, 32 MB)
Home Design 3D Home Design 3D
(34)
6,99 € 1,99 € (universal, 332 MB)
Home Design 3D GOLD Home Design 3D GOLD
(97)
9,99 € 1,99 € (universal, 294 MB)
pwSafe 2 - Password Safe compatible password manager pwSafe 2 - Password Safe compatible password manager
(29)
2,99 € 1,99 € (universal, 14 MB)
Magnifier Flash - A magnifying glass with light Magnifier Flash - A magnifying glass with light
(11)
0,99 € Gratis (universal, 1.1 MB)
Shazam Encore Shazam Encore
(10)
6,99 € 2,99 € (universal, 55 MB)

HomeBudget Screen

Weber Wintergrillen - die besten Grill-Rezepte für kalte Tage Weber Wintergrillen - die besten Grill-Rezepte für kalte Tage
(8)
4,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
Die Jägerprüfung Die Jägerprüfung
(8)
12,99 € 7,99 € (universal, 9.1 MB)
UPAD 3 UPAD 3
(2)
5,99 € 1,99 € (iPad, 27 MB)
Haushaltsbuch MoneyCoach - Einnahmen, Ausgaben und Budget Haushaltsbuch MoneyCoach - Einnahmen, Ausgaben und Budget
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 91 MB)
Ambee for Philips hue Ambee for Philips hue
(3)
0,99 € Gratis (iPhone, 61 MB)
Sterne 3D+: Leitfaden für den Nachthimmel und Astronomie
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
DailyWeight - Tägliche Gewichtskontrolle ganz einfach DailyWeight - Tägliche Gewichtskontrolle ganz einfach
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 0.7 MB)
Speed Dial Speed Dial
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 1.2 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (universal, 30 MB)
Der Große Nautiker Der Große Nautiker
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 27 MB)
Splitfari - Split View Browser Companion Splitfari - Split View Browser Companion
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 3.1 MB)
WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia
(24)
5,99 € 3,99 € (universal, 22 MB)
CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ... CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ...
(10)
49,99 € 44,99 € (universal, 54 MB)
Week Calendar for iPad Week Calendar for iPad
(140)
4,99 € 3,99 € (iPad, 20 MB)

Foto/Video

picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(11)
8,99 € Gratis (universal, 7 MB)

Musik

Junglator Junglator
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)
NodeBeat - Playful Music for All NodeBeat - Playful Music for All
(3)
1,99 € Gratis (universal, 22 MB)
Orphion Orphion
(1)
4,99 € 3,99 € (iPad, 18 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (iPad, 61 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(50)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.2.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(1)
1,99 € 0,99 € (3.1 MB)
Super Denoising - Photo Noise Reduction Super Denoising - Photo Noise Reduction
Keine Bewertungen
12,99 € 6,99 € (10 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(4)
1,99 € 0,99 € (2.7 MB)
Augenentspannung PRO Augenentspannung PRO
Keine Bewertungen
8,99 € 1,99 € (2.6 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
(6)
39,99 € 24,99 € (105 MB)
Noiseless Noiseless
(5)
19,99 € 9,99 € (122 MB)
Final Draft 9 Final Draft 9
(1)
199,99 € 189,99 € (36 MB)
WISO steuer: 2016
(10)
30,99 € 29,99 € (387 MB)
Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder
(6)
7,99 € 4,99 € (universal, 7.3 MB)
Instalyrics Instalyrics
(8)
3,99 € Gratis (2.2 MB)
OCRKit OCRKit
Keine Bewertungen
44,99 € 39,99 € (16 MB)
DCommander DCommander
Keine Bewertungen
31,99 € 19,99 € (5.4 MB)
Molar Molar
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.9 MB)
Magnet Magnet
(187)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(38)
4,99 € 3,99 € (5.7 MB)
Brightness 2 Brightness 2
(4)
1,99 € 0,99 € (0.1 MB)
Feedy Feedy
(11)
1,99 € 0,99 € (1.5 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(8)
24,99 € 14,99 € (24 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(38)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
(10)
32,99 € 29,99 € (387 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(17)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(5)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(14)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(54)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)

Spiele

Deus Ex: Human Revolution - Ultimate Edition
(91)
19,99 € 9,99 € (15885 MB)

Deus Ex Human Revolution Screen

Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 9,99 € (6743 MB)
Deponia Deponia
(8)
21,99 € 4,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 4,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 4,99 € (3556 MB)
Blackguards Blackguards
(3)
35,99 € 7,99 € (6470 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(13)
2,99 € 1,99 € (211 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(21)
2,99 € 1,99 € (317 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
3,99 € 1,99 € (105 MB)
Cruel Games: Red Riding Hood (Full)
(4)
3,99 € 1,99 € (632 MB)
The Treasures of Montezuma 2 (full) The Treasures of Montezuma 2 (full)
(49)
3,99 € 1,99 € (80 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(35)
5,99 € 3,99 € (561 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(8)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 24,99 € (5527 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video von Steve Jobs’ NeXT-Präsentation aufgetaucht

Es war sein erster öffentlicher Auftritt, nachdem er aus dem Apple-Management entfernt worden war: Am 12. Oktober 1988 stellte Steve Jobs den NeXT-Computer vor , sein erstes Produkt außerhalb der Firma mit dem angebissenen Apfel. Der Erfolg des würfelförmigen Gerätes hielt sich allerdings in engen Grenzen - doch Teile davon halten sich bis heute. Jahrzehntelang waren die Aufzeichnungen des Even...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TestFlight-Update deutete auf baldige iOS 9- und watchOS 2.2-Veröffentlichung hin

Es kann nur noch wenige Wochen dauern, bis Apple die beiden Betriebssysteme iOS und watchOS auf die Versionen iOS 9.3 und watchOS 2.2 aktualisiert. Denn Apple hat soeben sein App-Beta-Testprogramm TestFlight mit einem Update versehen. Dieses Update auf die Version TestFlight 1.3.2 verbessert einige kleinere Dinge, aber es erlaubt auch App-Entwicklern ihre Apps für die Betriebssystem-Versionen iOS 9.3 und watchOS 2.2 zu testen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Festplatte mit Cloud Speicher und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 11 Uhr

ZAGG iPad Air Bluetooth Tastatur Case (hier)

ab 11.30 Uhr

Seagate Festplatte 1 TB (hier)

ab 13 Uhr

Urban Revolt Lightning Flachkabel (hier)

ab 15 Uhr

WD Festplatte 4 TB (hier)

ab 16 Uhr

Sony Fernseher 50″ (hier)

ab 17 Uhr

Cygnett Akku 10.000 mAh (hier)

ab 17.30 Uhr

Seagate Festplatte 2 TB (hier)

ab 18 Uhr

Seagate Festplatte 5 TB (Foto/hier)

ab 19 Uhr

Wicked Chili Rain Case für iPhone 5C (hier)

Seagate Festplatte

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alu-Mac-Tastatur unterstützt vier Bluetooth-Geräte im Wechsel

Kanex MultiSync Tastatur

Kanex hat neue Bluetooth-Tastaturen für Mac und iOS-Geräte vorgestellt. Die große Alu-Ausführung mit Mac-Tastaturlayout erlaubt das schnelle Umschalten zwischen bis zu vier Geräten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Mediencenter heißt jetzt "MagentaCloud"

Deutsche Telekom

Die Telekom hat ihren Cloud-Speicher für Privatkunden zu Strato umgezogen und in diesem Zuge in "MagentaCloud" umbenannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech UE Speaker: Kurzfristiger Deal mit großem Rabatt

Zum Valentinstag gibt es die Ultimate Ears Speaker in einer Spezial-Aktion.

Wer unsere News gestern verpasst hat, den wollen wir jetzt noch mal an dieses tolle Angebot erinnern. UE-Speaker wie Megaboom, Boom 2 oder Roll kommen bei Euch sehr gut an. Daher dürfte Euch der Deal interessieren, der nur kurze Zeit läuft: Ihr kauft zwei Produkte aus der UE-Aktion und bekommt das günstigere zweite mit 50 Prozent Rabatt.

UE Roll

Ihr müsst beide Artikel einfach in den Warenkorb legen. Am Ende des Bestellvorganges erscheint die Ermäßigung in der Versandübersicht. Diese Aktion gilt nur für kurze Zeit und nur solange der Vorrat reicht.

Darum machen zwei UE-Speaker Sinn

Zwei UE Speaker zu kaufen, macht nämlich wirklich Sinn: Ihr wisst ja, für noch besseren Sound lassen sich wasserdichten und stoßfesten UE-Boxen miteinander koppeln. Somit ist echter Stereo-Sound garantiert. Auch outdoor. Denn die Boxen von UE sind allesamt extrem portabel. Auch praktisch: Die UE-Apps erlauben den Party-Modus. Hier können Freunde gemeinsame Playlists erstellen.

UE Megaboom Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JuliensBlog wegen Volksverhetzung verurteilt

Juliensblog - Ausschnitt aus YouTube-Video

Das Amtsgericht Tecklenburg hat JuliensBlog wegen Volksverhetzung verurteilt. Der YouTube, der eigentlich Julien S. heißt, erhielt eine Freiheitsstrafe von acht Monaten und muss eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro zahlen. Das Urteil des Amtsgerichts Tecklenburg ist allerdings noch nicht rechtskräftig. JuliensBlog kann in Berufung gehen. Über das Urteil berichteten die Westfälischen Nachrichten. Lokführerstreik Stein (...). Weiterlesen!

The post JuliensBlog wegen Volksverhetzung verurteilt appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontakte – Visitenkarten in Gruppen organisieren

Die Kontakte-App von OS X ermöglicht es uns für einzelne Kontakte diverse Informationen *strukturiert zu speichern*. Um nun noch eines drauf zu setzen, gibt es die Möglichkeit Kontakte in Gruppen zu organisieren.
Kontakt-Gruppen ermöglichen es dir mehreren Kontakten das gleiche schicken oder gleichzeitig zu Kontaktieren.

Wie du einen Kontakt anlegst, erfährst du in unserem Artikel Kontakte anlegen.

Du hast nun mehrere Möglichkeiten um deine Kontakte in Gruppen zu organisieren. Um die Kontaktgruppen einzublenden, benutze den Shortcut CMD+1 oder wähle in der Menüleiste unter “Darstellung” den Punkt “Gruppen einblenden“.
Kontakte - Gruppen einblenden
Kontakte - Gruppen

Um nun eine neue Gruppe zu erstellen Klicke den “+“-Button und wähle dort den Menüpunkt “Neue Gruppe” und gib der Gruppe einen Namen, z.B. “Familie” oder “Kollegen“.
Kontakte - Neue Gruppe anlegen

In linken Hälfte des Kontakte-Fensters findest du eine Liste aller Gruppen und du kannst nun beginnen, einzelne Kontakte aus der “Alle Kontakte“-Liste in deine neu erstellte Gruppe ziehen.
Kontakte - Visitenkarte in Gruppe hinzufügen

Mehrere Kontakte lassen sich mit gedrückter CMD-Taste auswählen und auf einmal in eine Gruppe verschieben.

Jetzt, wo einige Gruppen erstellt und Kontakten zugeordnet hast, kannst du diese im ganzen System nutzen. Nehmen wir an du hast eine Gruppe “Kollegen” erstellt und willst an alle deine Kollegen eine E-Mail senden.

Wenn du nun in Apple Mail eine neue E-Mail erstellst, kannst du als Empfänger im “An“-Feld einfach “Kollegen” eingeben und es werden alle Gruppen-Kontakte, für die eine E-Mailadresse hinterlegt ist, hinzugefügt.

Das ganze funktioniert selbstverständlich auch bei anderen Apps die auf OS X Kontakte zugreifen.

Ein Kontakt kann zu mehreren Gruppen gehören und das Löschen einer Gruppe löscht nicht die darin enthaltenen Kontakte sondern lediglich deren Zuordnung.
Beim löschen eines Kontaktes aus einer Gruppe wirst du hingegen gefragt ob du “die Visitenkarte für ‘Alex’ löschen oder [nur] aus der Gruppe ‘MacEinsteiger’ entfernen“ willst.
Kontakte - Visitenkarte aus Gruppe entfernen

Intelligente” Gruppen sind zwar noch praktischer, werden aber, im Vergleich zu “normalen” Gruppen, nicht auf iOS-Geräte synchronisiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Quartz sendet Euch Nachrichten per SMS

Unsere App des Tages Quartz, neu erschienen, versorgt Euch per SMS mit Nachrichten.

Die interatkive Gratis-App benachrichtigt Euch via iOS- oder Watch-Notification, wenn eine neue spannende News vorliegt. Vor allem für Tech- und Wirtschaftsinteressierte ist das Nachrichtenspektrum von Quartz dabei interessant. Startet Ihr die App, werden diese Nachrichten aber nicht wie aus klassischen Portalen gewohnt in einem ganzen Artikel, sondern in einer Art Chat-Fenster präsentiert.

quartzapp_1

Einzelne Häppchen der Information werden Euch gezeigt und Ihr entscheidet, ob Ihr mit einer Antwort weiterlesen oder lieber zur nächsten News springen wollt. Die bislang nur englischsprachigen Nachrichten werden dabei immer von echten Journalisten geschrieben.

Personalisierte Nachrichten – manchmal auch lyrisch

In den Einstellungen könnt Ihr definieren, welche Art der Nachrichten – Breaking, Wichtige, Einfache Nachrichten – angezeigt werden und ob Quartz auch in Eurem Today-View präsent sein soll. Außerdem bietet es mit einem täglichen Markt-Haiku auch noch einen satirisch-poetischen Überblick über die Welt-Finanzlage. (ab iOS 9.0, ab iPhone 4S, englisch)

Quartz • News in a whole new way Quartz • News in a whole new way
(21)
Gratis (universal, 11 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR QUARTZ
  • Mehrwert - 8/10
    8/10
  • Usability - 8/10
    8/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Quartz ist eine kostenlose Nachrichten-App. Der Weg, News über SMS und Chats zu verbreiten, ist ungewöhnlich, aber innovativ.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mealy: Keative Rezept-App mit bekannten Food-Bloggern wird von Apple beworben

Es muss nicht immer Chefkoch sein, wenn es um die Suche nach guten Rezepten geht. Mit Mealy gesellt sich eine weitere Rezept-App in den App Store hinzu.

Mealy

Mealy (App Store-Link) lässt sich als Universal-App kostenlos auf iPhone und iPad herunterladen und benötigt zur Installation neben 95 MB eures Speicherplatzes auch iOS 8.4 oder neuer auf dem Gerät. Alle Inhalte lassen sich in deutscher Sprache nutzen. Gegenwärtig bewirbt auch Apple Mealy in der eigenen App Store-Kategorie „Die besten neuen Apps“.

Die Entwickler von netztronauten beschreiben ihre Mischung aus Rezept- und Social Network-App mit den Worten, „Die Koch-App Mealy empfiehlt dir hochwertige Food-Blogger-Rezepte genau nach deinem Geschmack und vereinfacht die Bestellung der Rezept-Zutaten“. Und in der Tat lassen sich vor der Nutzung spezifische Charakteristika festlegen, so unter anderem vegane, vegetarische oder glutenfreie Rezepte, so dass man im Anschluss nur entsprechende Vorschläge präsentiert bekommt.

In Mealy werden neue Rezepte dann in einem persönlichen Feed angezeigt und können von dort aus aufgerufen oder auch in einer Favoritenliste gespeichert werden. In letzterer lassen sich sogar eigene Alben anlegen, um die Rezepte zu kategorisieren. Die Zubereitungsanleitungen selbst sind jeweils mit einem ansprechenden Bild, der Zubereitungszeit, den Zutaten und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung versehen, so dass auch Neulinge sich gut zurecht finden sollten.

Zutaten bequem per Lieferservice nach Hause schicken lassen

Besonders praktisch ist neben einer Rezepte-Suche auch die Möglichkeit, Food-Blogger-Profile einzusehen und bestimmten Bloggern zu folgen. In Mealy finden sich beliebte Blogger wie Bodyholic, Fraeuleinchen, Bake to the Roots, Vegan-Lovers, KochzereMoni und Gernekochen. Um zuhause gleich mit dem Kochen und Backen loslegen zu können, besteht darüber hinaus die Option, Zutaten auf einer intelligenten Einkaufsliste zu speichern und die Produkte dann über einen Lieferservice direkt nach Hause zu ordern. Hier spielen Postleitzahl und persönliche Präferenzen beim Einkauf (Bio, Marke, Günstig) eine Rolle, so dass passende Services in der Nähe angezeigt werden können.

Nach unseren ersten Versuchen mit Mealy machte die Anwendung einen wirklich guten, aufgeräumten und daher sehr empfehlenswerten Eindruck. Wer sowieso das Netz nach kreativen Rezepten durchforstet oder viel auf Food-Blogs unterwegs ist, dürfte hier das Mittel zum Zweck gefunden haben – aber auch Hobbyköche oder Backfreunde, die neue Inspiration brauchen, sind bei Mealy genau an der richtigen Adresse.

Der Artikel Mealy: Keative Rezept-App mit bekannten Food-Bloggern wird von Apple beworben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taptic Engine: Immersion will iPhone-Verkaufsverbot erwirken

tapticNachdem sich der Medizinprodukt-Hersteller Valencell bereits seit Anfang Januar um einen Verkaufsstopp der Apple Watch bemüht – laut Valencell verletzen die in Apples Armbanduhr integrierten Herzfrequenz-Sensoren die hauseigenen Patente – will nun auch das Technologie-Unternehmen Immersion ein amerikanisches Import-Verbot und damit einen de-facto Verkaufsstopp für iPhone und Apple Watch erwirken. Apples Taptic Engine, so das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Domino

Werden Sie der Erste sein, der alle Steine richtig auf den Tisch legt und gewinnt? Genießen Sie endlosen Spaß mit dieser einfach zu spielenden Benutzeroberfläche.

Spielen Sie Domino jederzeit, überall gegen einen oder drei Gegner. Suchen Sie Ihre Gegner aus und spielen Sie gegen den Computer oder Freunde und Familie im Pass-und-Play-Modus.

Oder spielen Sie Domino online gegen echte Spieler aus der ganzen Welt.

Entdecken Sie verschiedene Optionen wie unterschiedliche Spielsteine und Tische, sechs oder Neun-Pips-Sets, wunderbare Musik und mehr.

WP-Appbox: Domino (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Card Crawl“ erhält Balancing-Update & neuen Modus

„Card Crawl“ erhält Balancing-Update & neuen Modus

Wie vor wenigen Tagen angekündigt, hat Card Crawl (AppStore) heute ein umfangreiches Update erhalten.

Mit diesem nimmt der Berliner Indie-Entwickler Tinytouchtales bei seinem gelungenen Karten-Dungeon-Crawler Anpassungen beim Balancing einiger Karten vor. Änderungen gibt es bei den Karten Tame, Leech, Trade, Feast, Bash sowie Suicide, die nun zu Worship geworden ist. Da diese Änderungen durchaus weitreichend und einflussreich sind, wurde zudem die weltweite Rangliste zurückgesetzt.
Card Crawl iOS
Eine vielleicht noch interessante Neuerung ist der neue Delve-Modus, der den Streak-Modus ersetzt. In diesem wartet ein spezieller Dungeon auf euch, der schwieriger wird und mit fieseren und neuen Monstern aufwartet, je weiter ihr vordringt. Euer Highscore in diesem Modus ergibt sich anhand der erreichten Tiefe, wie weit ihr im Dungeon vorgedrungen seid. Abgerundet wird das Update auf Version 2.2 von einigen Bugfixes und Ergänzungen. Einen genauen Überblick darüber gibt die Update-Beschreibung im AppStore.

Card Crawl mach Spaß

Card Crawl (AppStore) ist eine brillante Mischung aus Dungeon Crawler und Kartenspiel. Ihr spielt Karten gegen einen Wikinger. Ziel im Standard-Modus ist es, alle 54 Karten des Dungeon-Stapels in der Hand des Gegners zu überleben, indem ihr seine Angriffe und Gemeinheiten mit euren Karten taktisch klug abwehrt und ihn eurerseits attackiert.
Card Crawl iOSCard Crawl iPhone iPad
Die 2,99€ teure Universal-App ist ein Premium-Download, seit rund einem Jahr im AppStore erhältlich und konnte uns damals begeistern. In der Zwischenzeit hat das Spiel zudem einige Updates erhalten, die das Spielerlebnis und den Umfang weiter verbessert haben. Fordernd, spaßig, grandios!

Der Beitrag „Card Crawl“ erhält Balancing-Update & neuen Modus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lagerräumung? Apple Watch verliert seine Preisstabilität

Es ist Zeit, mal wieder ein wenig wild zu spekulieren. Nachdem am Wochenende Gravis bereits die Apple Watch deutlich vergünstigt angeboten hatte, ziehen nun auch die anderen Anbieter mit – und zwar fast ausnahmslos. Telekom geht bis zu 130 Euro unter Apples Normalpreis, der Handelsriese Otto senkt die Sport-Variante auf den Tiefstpreis und Cyberport hat mit Gutscheincode, den ihr in der Produktbeschreibung findet, 14 Prozent Rabatt auf alle Ausführungen zu bieten. Auch die Reduzierungen bei Gravis gelten noch, dort sind aber die Uhren auf unbestimmte Zeit vergriffen.

AppleWatch1-564x376

Es steht außer Frage, dass diese Rabattwelle zur Diskussion einlädt. Immerhin hat Apple hier den Nachlass an seine Reseller weitergegeben. Im hauseigenen Online-Shop bleiben die Preise traditionell – und da wird man wohl kaum eine Ausnahme machen – stabil.

Die Fragen bleiben also: Muss das Unternehmen die Smartwatch jetzt verhökern, um die Lager für ein Nachfolgemodell zu räumen? Waren die Verkaufszahlen bisher schlechter als gedacht? Und wenn ja: Ist der Preis deutlich über dem Schnitt anderer Smartwatches schuld an dem Dilemma?

In kritischen Kreisen wird man jetzt überall lesen, dass Apple den Mund zu voll genommen hat. Preis und Leistung würden bei der Watch nicht im Einklang stehen, weshalb nun reagiert werden müsse, bevor man auf den Modellen sitzen bleibt. Der Blick auf den Gebrauchtmarkt würde die These stützen. An- und Verkaufsunternehmen setzen nur sehr geringe Preise für das Schmuckstück an, auf eBay und Co. unterbieten sich die Verkäufer ebenfalls.

Dennoch: Inzwischen ist die erste Apple Watch schon fast ein ganzes Jahr alt und kann sich auf dem wachsenden Smartwatch-Markt mit 50 Prozent Anteil wirklich gut behaupten. Das sind aber Zahlen, die stehen in einer Relation zu einer Branche, die in der Tat noch winzig ist. Mit einer Preissenkung bei den Drittanbietern könnte Apple auch nachhaltig denken und sich schon jetzt Neukunden, also Einsteiger binden. Immerhin sind die Aussichten im Smartwatch-Geschäft durchaus rosig.

Wer von euch bei den Rabatten zuschlagen will: Die Telekom hat aktuell die besten Angebote.

Smartwatch-Markt im Wachstum.

stat

Grafik: Statista; enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

25 Cent pro Account: Netflix-Schwarzmarkt blüht

narcosSolltet ihr zu den Kunden des Video-Streaming-Dienstes Netflix zählen, dann kann es nicht schaden, das eigene Account-Passwort in regelmäßigen Abständen zu ändern. Nach Angaben der Sicherheits-Experten von Symantec blüht der Schwarzmarkt mit ergaunerten Netflix-Passwörtern – Mitunter lassen sich die Einzel-Accounts auf zwielichtigen Plattformen bereits zum Stückpreis von 25 Cent erwerben. Laut Symantec sollen in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kanex: Neue Bluetooth-Tastatur mit Ziffernblock für bis zu vier Geräte

Der Zubehörhersteller Kanex hat das "MultiSync Aluminum Mac Keyboard" angekündigt. Es handelt sich dabei um eine schlanke Bluetooth-Tastatur, die für den Einsatz mit mehreren Geräten konzipiert wurde.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patent: Apple Watch könnte iPhone-Klingeltonlautstärke nach Umgebungslärm ausrichten

Im US-Patentamt wurde ein Patentantrag von Apple genehmigt und veröffentlicht, der bereits im März 2014 eingereicht wurde, aber bislang noch nicht umgesetzt ist. Die Apple Watch soll die Umgebungsgeräusche analysieren und danach die Lautstärke für Klingelton und Benachrichtigungen auf dem iPhone einstellen.

Das US-Patentamt hat ein neues Apple-Patent veröffentlicht und damit genehmigt, das schon seit fast zwei Jahren in Bearbeitung ist. Das Patent beschreibt eine Funktion, die der Apple Watch zuteil werden könnte. Denn „ein Gerät“ soll mithilfe seines Mikrofons erkennen, wie viel Umgebungslärm existiert und entsprechend die allgemeine Lautstärke des „eines Smartphones“ anpassen.

Lauscher aufsperren

Apple stellt sich das laut Beschreibung so vor, dass die Apple Watch in regelmäßigen Abständen oder wenn das iPhone danach fragt, per Mikrofon die Hintergrundgeräusche aufnimmt. Die Smartwatch würde dann den Unterschied zwischen Hintergrundgeräusch und Klingeltonlautstärke berechnen und entsprechend die Lautstärke auf dem iPhone anpassen, wenn notwendig.

iPhone-Sensoren helfen mit

Dabei soll sich das System nicht ausschließlich auf die Apple Watch verlassen, sondern auch Randbedingungen des iPhones mit in die Berechnungen aufnehmen. So würde das iPhone ein paar Daten seiner Sensoren übertragen und so der Apple Watch mitteilen, wo es sich befindet – in der Brusttasche müsste es beispielsweise nicht so laut klingeln wie im Rucksack.

Dabei soll die Apple Watch aber nicht nur die bloße Lautstärke messen, sondern auch erfassen können, was sie im Hintergrund hört und das mit einer Geräuschdatenbank abgleichen. Das könnte dazu genutzt werden, den Rauschfilter zu verbessern und entsprechende Spracheingaben präziser zu gestalten – „Hey Siri“ könnte dann auch auf der Apple Watch immer in Lauerstellung sein und man müsste womöglich nicht ganz so laut sprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an „Systemen“ für Luxusfahrzeuge

Nachdem es erst kürzlich einen Bericht gab, dass nächtliche Geräusche aus dem Apple Testzentrum für Fahrzeuge zu hören sind, gibt es nun die nächsten Indizien rund um das Apple Car. Was sich dahinter verbirgt, ist unbekannt. Nun gibt es die nächste Meldung zum sogenannten Apple Projekt Titan.

apple_logo_kudamm_61px

Apple arbeitet an „Systemen“ für Luxusfahrzeuge

Rund 18 Monate ist es mittlerweile her, dass Apple eine Genehmigung für ein Fahrzeug-Testzentrum in Sunnyvale (Kalifornien, USA) erhieit. Bis heute ist jedoch nicht bekannt, an welchen Fahrzeugtechnologien Apple arbeitet. Möchte Apple CarPlay erweitern oder arbeitet der Hersteller am Apple Car?

Apple hält sich zu zukünftigen Produkten immer sehr bedeckt, allerdings gibt es immer wieder „undichte“ Stellen, so dass Informationen durchdringen. Eine Schwachstelle scheint die Sunnyvale City-Managerin Deanna J. Santana zu sein. Diese übernahm im Juni 2014 ihren Job. Im Blog der Stadt deutete sie zwei Apple-relevante Projekte innerhalb der Stadt an.

Zum einen sprach Santana über einen Bürokomplex, den Apple angemietet hat und zum anderen sprach sie über die Genehmigung für ein Testzentrum in der Nähe des Bürokomplexes.

„The building will be used as a testing facility for new electronic technologies that are integrated into high-end cars,“ the city manager explained.

Appleinsider berichtet zudem von der Genehmigung eines weiteren Autotestzentrums. Arbeitet Apple lediglich an Verbesserungen von CarPlay oder testet Apple Technologien für Luxusfahrzeuge?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews TV: EasyAcc Speaker und Powerbank im Video Test

Willkommen zurück bei iTopnews TV. Im neuesten Video getestet: Speaker und Powerbank.

Wir haben zwei Gadgets von EasyAcc vor die Kamera gelegt. Zum einen den Bluetooth-Mini-Speaker DP 100, zum anderen die EasyAcc Smart 10.000 mAh Powerbank, ein portables Ladegerät für iPhone und iPad.

iTopnews TV easy ACC

Beachtlich: Der Speaker kommt auf 20 Stunden Spielzeit, die Powerbank lädt Euer iPhone deutlich mehr als einmal auf. Viel mehr wollen wir nicht verraten, schaut Euch gern alle Details im Video an.

Redaktion: Michael, Produktion: Dimitri

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickelt auch Google eine Virtual-Reality-Brille?

Dieses Jahr könnte ein großes Jahr für alle VR-Interessierten werden: Nicht nur das Erscheinen von Oculus Rift im März 2016 zum Preis von 599 US-Dollar dürfte großes Interesse an Virtual-Reality-Brillen nach sich ziehen - später in diesem Jahr soll auch für die PlayStation 4 ein Head-Mounted-Display namens PlayStation VR erscheinen. Während diese beiden Lösungen aber leistungsstarke Begleithard...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 wird von Testern hoch gelobt

ios93

Wie es scheint arbeitet Apple nicht nur an neuen Features unter iOS 9.3, sondern auch an der Stabilität des Systems auf allen Endgeräten. Wir haben selbst schon die neueste Version von iOS 9.3 installiert und sind bis jetzt von der Leistung ziemlich begeistert. Diese Begeisterung teilen auch viele iPhone 5 und iPhone 6-Nutzer und sind der Meinung, dass Apple hier wirklich gute Arbeit geleistet hat und auch Modelle wie das iPhone 4S merklich schneller geworden sind. Vermutlich wird iOS 9.3 wahrscheinlich die letzte Version für die iPhone 4S-Reihe werden und das könnte vor allem ein Grund sein, warum Apple jetzt so darauf achtet, dass die Geräte noch gut funktionieren.

Weiters wird auch die Akkulaufzeit unter iOS 9.3 etwas geschont und wir kommen etwas länger damit mit unserem Akku aus. Vielleicht wird Apple iOS 9.3 als finale Version der „iOS 9.X“-Serie sehen, um sich im Frühling und Sommer schon wieder auf iOS 10 zu stürzen.

Wer von euch hat iOS 9.3 schon installiert und wie sind eure Erafhrungen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Travel Riddles: Trip To Italy

Das antike Rom wartet auf dich mit seinen Rätseln und herausfordernden Puzzle.
Mehr als 80 Artefakte in den spannenden Match-3 Levels müssen während Deiner Reise zu den Sehenswürdigkeiten eingesammelt werden. Mächtige Powerups helfen Dir, eine möglichst hohe Score zu erreichen.

Setze deine Reise durch die märchenhaften Landstriche der Toskana, den romantischen Kanälen von Venedig und den hinreißenden Gassen des alten Mailands fort.
Vergiss nicht, eine Tasse Tee im sizilianischen Cafe zu trinken, wenn du Mailand und Vesuv verlässt.

Jeder neue Level ist schwerer als der vorher gehende; mache Dich also auf eine aufregende Zeit gefasst! Deine Reise um die Welt geht weiter! Willkommen in Italien!

Features:
-neue Boni und Powerups
-7 neue Episoden mit 186 Levels
-fetzige Musik
-wunderschöne Gegenden

WP-Appbox: Travel Riddles: Trip To Italy (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taptic Engine in iPhone und Apple Watch: Haptik-Spezialist Immersion verklagt Apple

Taptic Engine

Immersion erachtet drei Patente rund um haptisches Feedback durch Apples Force Touch- und 3D-Touch-Technik als verletzt. Das Unternehmen fordert deswegen auch einen Einfuhrstopp für iPhone und Apple Watch von der US-Handelsbehörde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immersion verklagt Apple wegen Patent-Verstoß

iPhone 6s - 3D Touch

Die Firma Immersion hat vor der US-Handelskommission und einem Bezirksgericht in Delaware Beschwerde und Klage wegen Patentverstoßes gegen Apple eingereicht. Betroffen sein sollen drei Patente. Apples Apple Watch, das iPhone 6 und das iPhone 6s sollen dagegen verstoßen. 8,619,051: „Haptic Feedback System with Stored Effects“. 8,773,356: „Method and Apparatus for Providing Tactile Sensations“. 8,659,571: „Interactivity (...). Weiterlesen!

The post Immersion verklagt Apple wegen Patent-Verstoß appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Highscore-Game „Loop Taxi“: Taxifahrer im Berufsverkehr

Loop Taxi (AppStore) von Gameguru ist ein diese Woche als Gratis-Download erschienenes Highscore-Game, das von Apple unter die besten Neuerscheinungen gewählt wurde. Zurecht?

Als Taxifahrer müsst ihr Gäste von A nach B und wieder neue von B nach A bringen. Dadurch fahrt ihr quasi immer im Kreis die gleiche Straße auf und ab, um an derem Ende die Gäste aussteigen zu lassen, einen U-Turn zu machen und neue Gäste einzusammeln. Jeder Gast bringt euch dabei einen Punkt für euren Score.
Loop Taxi iOS
Allerdings wird eure Route von zahlreichen anderen Straßen gekreuzt, auf der Rush Hour herrscht. Ihr solltet auf keinen Fall mit anderen Verkehrsteilnehmern kollidieren, sondern immer Lücken abwarten. Zum Glück hält euer Taxi vor jeder Kreuzung brav an der Ampel an. Per simplem Tap gebt ihr ihm den Befehl zur Weiterfahrt. Dafür solltet ihr euch aber nicht zu viel Zeit lassen, denn sonst kommt der Abschleppwagen und beeendet einen Lauf genauso wie ein Crash.

Loop Taxi bietet verschiedene Level

Das Spiel bietet drei Umgebungen. Zwei in der Stadt, eine mit weniger und eine mit mehr Kreuzungen sowie Bahnübergang. Die dritte Umgebung verschlägt euch auf einen Truppenübungsplatz. Hier kreuzen dann sogar Panzer eure Straße und es wird scharf geschossen. Das steigert den Schwierigkeitsgrad, aber auch die Verdienstmöglichkeiten an Münzen. Mit ihnen könnt ihr weitere Taxis (z.B. einen Polizeiwagen, veschiedene Panzer) freischalten.
Loop Taxi iOS
Loop Taxi (AppStore) ist auf jeden Fall mal ein Highscore-Game, dass sich aus der Masse der gefühlt Millionen von Highscore-Spielen im AppStore abhebt, auch wenn es beim Gameplay eigentlich ebenfalls nur auf Timing und Reaktionen ankommt. Uns hat der Gratis-Download durchaus gefallen. Für eine kurze Runde Spielspaß taugt er allemal!

Der Beitrag Neues Highscore-Game „Loop Taxi“: Taxifahrer im Berufsverkehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google auf Virtual-Reality-Kurs: Highend-Cardboard und Standalone-VR-Brille

High-End-Cardboard und Standalone-Brille: Google auf Virtual-Reality-Kurs

Google arbeitet offenbar gleich an zwei neuen Virtual-Reality-Headsets: Einmal an einer aufgebohrten Kunststoff-Version der Cardboard-Smartphone-Halterung und einmal an einem eigenständig lauffähigen VR-Headset.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Comedy Rocket: Irre Apple iCar Auto-Navigation

Wirklich witzig und gar nicht so weit hergeholt ist ein Sketch der deutschen Truppe Comedy Rocket, der das Thema „Frauen und Technik“ mal ganz anders aufgreift. Siri und CarPlay wollen eigentlich nur helfen, treiben ein junges Paar aber schon vor der Abfahrt in den Wahnsinn und lösen das Problem des dringenden Termins, für den man eigentlich schon zu spät dran ist, auf ihre ganz eigene Weise.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
5x Sim Card Tray Removal Tool Pin

iGadget-Tipp: 5x Sim Card Tray Removal Tool Pin ab 1.20 € inkl. Versand (aus China)

Spart Euch die ewige Suche nach Büroklammern.

Sucht lieber die "Sim Card Tray Removal Tool Pins". ;-)

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Siemens Wäschetrockner WT7YH7W0 mit HomeConnect im Test

MCSA00927703_WT7YH7W0_defNach nur sieben Jahren war unser Miele Wäschetockner leider hinüber. Persönliches Fazit: Keine Premium-Maut meinerseits mehr für Miele Produkte. Wie auch immer, die Entscheidung zum WT7YH7W0 war recht einfach: Einerseits ist die aktuelle IQ800 Produktlinie von Siemens für mich die derzeit am schönsten designte (und die bald erscheinende Linie „Avantgarde“ IMHO ein technischer Rückschritt) am Markt und andererseits machte HomeConnect als Steuerplattform für Siemens Hausgeräte (und wir verwenden ausschließlich Siemens Geräte, mit derzeit noch als Ausnahme der Waschmaschine) einen guten Eindruck, zumal leider Homekit auf diesem Sektor noch nicht angekommen zu sein scheint.

Es folgt also mein Test- und Erfahrungsbericht zum WT7YH7W0 (natürlich inklusive Video-Review!).

WT7YH7W0-2


Inbetriebnahme

Anders als bei Waschmaschinen muss beim Trockner keine Transportsicherung entfernt werden. Im Prinzip muss der Trockner also nur an seinen finalen Aufstellort befördert werden und im Fall der Fälle mittels der verstellbaren Füße gerade ausgerichtet werden. Eine Frage von Minuten. Dank gerade mal 57kg Gewicht ist das Gerät zudem zu zweit auch schnell auf der Waschmaschine platziert.

Um mit dem Trocknen loslegen zu können muss quasi nur der Stecker in die Steckdose gesteckt werden und das Säckchen mit den Bedienungsanleitungen aus der Trommel entfernt werden.

Beim ersten Einschalten fragt der Trockner die gewünschte Sprache ab, der nächste Schritt sollte also nur noch die WLAN Konfiguration sein. Selbige kann auch später drch längeres Drücken der Taste „Fernwartung“ gestartet werden. Hier hat Siemens zudem wirklich die Hausaufgaben gründlich gemacht, dank WPS Konfigurationsmöglichkeit ist der Trockner in einer Minute mit dem WLAN verbunden. Natürlich aber kann das WLAN auch manuell ausgewählt und verbunden werden, immer WLAN Empfang vorausgesetzt.

WT7YH7W0-8

Ist der Trockner mit dem WLAN verbunden, so wird dies im ausgesprochen gut lesbaren Display mittels eines Symbols angezeigt. Der abschließende Schritt zu HomeConnect ist es, die Smartphone App und den Trockner zu verbinden – beides eine Sache von wenigen Klicks indem man einfach den Anweisungen folgt.

Kleiner Minuspunkt: Selbst wenn man die Rahmenbedingungen eines Siphons mit Rückschlagventil baulich vorliegend hat, kann bei diesem Trockner leider das Kondenswasser nicht extern abgeführt werden – etwas seltsam, da frühere Modelle mit selbst reinigendem Wärmetauscher dies sehr wohl ermöglichten.

Alles in allem ist aber die Inbetriebnahme vorbildlich gelöst!

Design & Bedienelemente

Ich habe ja schon eingangs erwähnt, dass das Design dieses Gerätes für mich mit ein sehr wichtiger Entscheidungsgrund war. Zwar sind viele Geräte von Siemens und Bosch baugleich, das Design der Bosch Varianten gefällt mir persönlich aber nicht.

WT7YH7W0-25

Während die Seitenflächen ein angeblich „vibrationsreduzierendes“ Muster aufweisen ist von größerem Interesse lediglich die Front. Diese zeichnet sich durch die riesige Tür mit Sichtfenster aus, darunter finden wir eine nicht vom  Nutzer entfernbare Abdeckung zum selbstreinigenden Wärmetauscher.

Die Tür ist im Auslieferungszustand rechts angeschlagen, dies kann aber, bei Bedarf, vom Nutzer selbst geändert werden.

WT7YH7W0-20

Direkt über der Tür finden wir natürlich das Bedienfeld. Ganz links finden wir die Schublade für das Kondenswasser die eine angenehm üppige Füllmenge aufweist und nur bei jedem 2. oder 3. Trockenvorgang entleert werden muss (das hängt natürlich von der Wäschemenge und Zusammensetzung ab ;-))

WT7YH7W0-14

Mittig im Bedienpanel finden wir den großen Drehwähler für die Programme und darunter zwei Memory-Tasten für häufig verwendete Programme. Rechts befindet sich das riesige weiß beleuchtete TFT Display welches an seiner Ober- und Unterkante jeweils berührungssensitive Tasten aufweist. Das Display ist hervorragend ablesbar allerdings nicht sehr blickwinkelstabil. Die Intensität der Helligkeit kann nicht angepasst werden. Beides für einen Wäschetrockner zu vernachlässigen.

WT7YH7W0-23

Im Silbernen Band mit besagten Memory-Tasten finden wir zudem noch die Taste „Fernwartung“ sowie die nicht unwichtige Taste zum Starten oder Pausieren der Trocknung.

WT7YH7W0-21

Grundsätzlich ist das Design sehr stimmig, die Proportionen passen und die Auswahl der Materialien ist dem Preis des Geräts entsprechend. Besonders schön finde ich die helle weiße Beleuchtung des Displays mit klarem schwarzem Text sowie die blauen LED Anzeigen z.B. für das ausgewählte Trocknungsprogramm.

WT7YH7W0-16

Alle Hardwaretasten haben einen guten Druckpunkt, alle Berührungsempfindlichen Tasten reagieren schnell und zuverlässig. Super!

Bedienung

Wir haben viele Siemens Geräte im Haushalt und alle zeichnen sich durch sehr logische und einfache Bedienung aus. So auch dieser Trockner. Neben der einfachen Inbetriebnahme ist auch die tägliche Bedienung kinderleicht (das ist, denke ich, auch ganz gut unten in der Video-Review ersichtlich!)

Das Gerät wird über die riesige Taste in der Mitte des zentralen Drehreglers eingeschaltet, sodann kann man mit dem Drehregler das gewünschte Programm auswählen und bekommt die voraussichtliche Trocknungsdauer sowie die ausgewählte Knitterschutzdauer angezeigt. Wer mag, kann die Schleuderklasse seiner Waschmaschine eintragen (in meinem Fall 1800U/min) um eine noch genauere Schätzung der Trocknungsdauer zu erhalten.

WT7YH7W0-15

Je nach Programm die Option „Schontrocknen“ aktiviert werden, außerdem kann die „Fertig in“ Zeit um bis zu 24h nach hinten verschoben werden. Natürlich kann auch, abhängig vom Programm, das Trockenziel angepasst werden. Während aber z.B. „Baumwolle“ mit allen Trocknungszielen (Bügelfeucht, Schranktrocken sowie Schranktrocken +) bedacht werden kann, bietet das Programm Hemden/Blusen z.B. nur die Option Bügelfeucht. Zusätzlich aber kann der generelle Trocknungsgrad in 6 Stufen angepasst werden (-3 bis +3).

WT7YH7W0-9

Wer auch während des Trocknens sein Gerät per App bedienen will, muss die Taste Fernstart drücken. Wird die Taste nicht gedrückt, so zeigt bei laufender Trocknung die App lediglich die Restdauer sowie das gewählte Programm und die gewählten Optionen an.

In Summe ist die Bedienung vorbildlich und einfach – witzigerweise sogar logischer und einfacher als es die Bedienungsanleitung vermuten ließe!

Betriebsgeräusch

Als ich damals meinen Testbericht zum Miele Trockner schrieb vermerkte ich ein relativ geringes Betriebsgeräusch. Erfreulich ist an dieser Stelle anzumerken, dass dieser Siemens Trockner nochmals um ein Vielfaches leiser ist als es noch sein Vorgänger war. Sowohl Gebläse als auch Kompressor scheinen gut gedämmt zu sein und das tatsächlich lauteste Geräusch das dieser Trockner von sich gibt ist das Öffnen der Klappe im Kondenswasserbehälter, wenn er den Wärmetauscher spült. Und hier reden wir nur von einem „Klack“ Geräusch gefolgt von etwas Geplätscher.

Dieser Trockner kann also absolut problemlos in einer Wohnung und auch des Nächtens eingesetzt werden – absolut kein Problem, auch hier ein ausgesprochen positives Ergebnis!

Qualitätsanmutung

Alle Oberflächen und Bedienelemente erscheinen ausgesprochen hochwertig, wobei sich erst über die Jahre zeigen wird, wie robust und langlebig farbige Kunststoffelemente wie die silbernen Sensortasten oder das Drehrad tatsächlich sind.

Ein „Manko“ das allerdings auch ggf. dem Transport geschuldet sein könnte ist ein leichter Überstand der Blende an der rechten Gehäuseseite. Allerdings ist die Blende sowohl zur Seitenwand als auch die Frontplatte mit der Tür zur Seitenwand bündig, lediglich Blende und Frontplatte nicht ganz. Bei Gelegenheit werde ich mir das mal in einem Laden bei vergleichbaren Geräten ansehen.

WT7YH7W0-24 WT7YH7W0-22 WT7YH7W0-20 WT7YH7W0-18 WT7YH7W0-17 WT7YH7W0-15 WT7YH7W0-11 WT7YH7W0-10 WT7YH7W0-7 WT7YH7W0-6 WT7YH7W0-5 WT7YH7W0-2

Programme, Sonderfunktionen & Spezielle Features

Neben de Standardprogrammen „Baumwolle“ sowie „Pflegeleicht“ finden wir noch Hemden, Steppdecken, Kopfkissen, Outdoor, Handtücher, Super 40, Hygiene, Schnell/Mix, Dessous, Wolle finish sowie die Zeitprogramme kalt und warm.

Jedem Programm können natürlich nur ein gewisses Set an Optionen zugewiesen werden. So werden Handtücher im Dessous-Programm nicht wirklich trocken und umgekehrt werden Dessous kaum das Handtuchprogramm überleben.

Man muss auch einplanen, die einzelnen Programme zunächst kennen zu lernen, speziell alles von „Baumwolle“ abweichende. Für unseren Haushalt mit bügelfreien Synthetikhemden z.B. eignet sich das Hemden Programm weniger, da es nur bis bügelfeucht trocknet um speziell Baumwollhemden noch feucht aufhängen zu können; das Programm „pflegeleicht“ wiederum bedarf der Trocknungsstufe „Schranktrocken+“ um die Hemden perfekt zu trocknen.

Grundsätzlich aber kann man das Trocknungsziel in den Einstellungen, wie bereits erwähnt, erhöhen, damit die Wäsche ggf. tendenziell trockener aus dem Trockner kommt.

Besonders gut gefällt mir auch das „Outdoor“ Programm das sich auch bestens für Sportwäsche (Funktionswäsche) eignet und die empfindlichen Fasern schont; auch das spezielle Kopfkissenprogramm funktioniert bestens, selbiges gilt für das Handtuchprogramm.

Persönlich hätte ich mir eine Option gewünscht um die Trommelbeleuchtung auch während des trocknens eingeschaltet zu lassen, einfach, weil das so verdammt schick aussieht </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asics kauft Fitness-App Runkeeper

Asics kauft Fitness-App Runkeeper

Turnschuh-Hersteller Asics folgt dem Vorbild von Adidas und kauft sich mit Runkeeper ebenfalls eine eigene Fitness-App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: SMS Integration und Multi-Account

media-ballFacebook versucht immer mehr Funktionen in seine Apps zu integrieren – Ziele scheint es zu sein, dass Nutzer Facebook als das eigentliche Internet sehen und diese Apps gar nicht mehr verlassen. Nachdem in letzter Zeit berichtet werden konnte, dass Bezahlfunktionen und die Direktbestellung von Fahrdiensten (Uber) in den USA bereits integriert wurden, geht Facebook dieses […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 — Update für Entwickler-Vorabversion

Seit Montag kommen bei Apple registrierte Entwickler in den Genuss der dritten Beta-Versionen von OS X 10.11.4, iOS 9.3, watchOS 2.2 und tvOS 9.2. Am Donnerstag hat Apple nun auch Mitgliedern des öffentlichen Beta-Programms den Zugriff auf die dritten Vorabversionen der kommenden OS-X- und iOS-Updates freigeschaltet.

In einem ausführlichen Lexikon-Artikel haben wir die grossen Neuerungen von OS X 10.11.4 und iOS 9.3 sowie watchOS 2.2 und tvOS 9.2 zusammengefasst.

Gleichzeitig mit dem Verteilen der Public Betas an die Mitglieder des öffentlichen Beta-Programms hat Apple auch einen neuen Build der dritten Beta von OS X 10.11.4 mit der Nummer 15E39d an die registrierten Entwickler verteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Auto-Testlabor: Beschwerden über nächtlichen Motorenlärm

testlabotDie Gerüchte, Apple würde sich mit der Konstruktion eines elektrisches Fahrzeuges, mit dem Bau entsprechender AI-Software oder einfach nur mit dem Themengebiet „Auto“ an sich beschäftigen, begleiten uns nun schon seit mehreren Jahren. Apples Fahrzeug-Testlabor in Kalifornien | AI Erst im vergangenen Dezember meldete sich das Wall Street Journal zu Wort und prognostizierte des Marktstart […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bereits geschlossene Webseiten in Safari wiederfinden

Zuletzt geschlossene Webseiten wieder finden in Safari

Das, was Du in Safari suchst, stand bestimmt auf einer der bereits geschlossenen Webseiten. Mist. Die Situation kennt jeder: Man erinnert sich, etwas gelesen zu haben, was man weder in der Leseliste noch in den Lesezeichen gespeichert hat. Doch bei den geöffneten Fenstern (Tabs) in Safari kann man es partout nicht finden. Zuletzt geschlossene Tabs

Der Beitrag erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

blumendo: Blumen verschicken einfach gemacht

Ihr wollt Freunden oder der Familie eine Freude machen? Mit der neuen App blumendo könnt ihr per App Blumen verschicken.

blumendo

Fleurop ist der Branchenprimus. In Kooperation mit lokal ansäßigen Blumenhändlern, verschickt Fleurop ziemlich viele Blumen. Auch der neue Anbieter blumendo (App Store-Link) mischt ab sofort in diesem Segment mit und bietet eine einfache und rudimentäre iPhone-App, die sich, laut Aussagen der Macher, eher an die männliche Kundschaft richtet. Der Download ist kostenfrei, 38,5 MB groß und erfordert iOS 9.0 oder neuer.

Die App richtet sich an vergessliche Menschen, die den Muttertag, Valentinstag, die Geburtstage der Freunde oder weiteres schlichtweg verschlafen. Die Applikation bietet per Push-Nachricht eine Erinnerungsfunktion an, ein Blumenstrauß ist innerhalb weniger Minuten bestellt. Die geringe Auswahl an Blumensträußen soll der männlichen Kundschaft entgegen kommen. Die Kontaktdaten können aus dem Adressbuch übernommen werden, die Bezahlung erfolgt via PayPal.

blumendo bietet eine kleine Auswahl

blumendo arbeitet aktuell mit einem Floristenfachbetrieb zusammen, der das Binden und Versenden der Sträuße vornimmt. Die Blumen werden immer ein Tag vor dem Zustelltermin an DHL übergeben, damit sie frisch und pünktlich beim Empfänger ankommen. Beachtet bitte zudem: Eine Zustellung am Feiertag oder Sonntagen ist nicht möglich – somit fällt Valentinstag dieses Jahr leider raus.

Der günstigste Blumenstrauß startet aktuell bei 29 Euro. Es handelt sich immer um Endpreise, in denen alle Kosten enthalten sind, auch der Versand. blumendo betont zudem, dass die Kontaktdaten nur lokal auf dem iPhone gespeichert werden und nicht auf Drittanbieterservern. Wir haben selbst noch keine Blumen bestellt, wie solch ein Strauß aussehen kann, zeigen folgende Bilder.

blumendo test

Die iOS-Anwendung von blumendo ist wirklich spitze. Das Layout ist einfach und gut, die Handhabung intuitiv und eine Bestellung erfolgt binnen weniger Sekunden. Besser macht es aktuell keine Blumen-App. Fleurop verzichtet komplett auf eine iOS-Applikation, andere Anbieter des Genres bilden „nur“ die mobile Seite ab. In Sachen Komfort und Handhabung, hat der neue Anbieter blumendo die Nase vorn. Einen eigenen Grußtext oder eine Grußkarte kann man bisher noch nicht mitsenden. Eine optimierte iPad-App sowie eine Android-Version stehen auf der ToDo der Entwickler. 

Der Artikel blumendo: Blumen verschicken einfach gemacht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples »Taptic Engine« soll Immersion-Patente verletzen

Mit einem zweigleisigen Angriff geht der Entwickler von Technologien für Touch-Feedback gegen Apple vor. Einerseits reichte das Unternehmen bei der Internationalen Handelskommission der USA Beschwerde wegen des Verstoßes gegen drei aktuelle Immersion-Patente ein, andererseits erhob es gleichzeitig Klage vor dem Bezirksgericht in Delaware . Konkret sind die beiden jüngsten iPhone-Generationen un...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verstoß gegen 3D Touch Patente? Firma verklagt Apple

Die Firma Immersion glaubt, dass Apple einige ihrer Patente bei 3D Touch verletzt hat.

Apple droht somit die nächste Klage – über die neue Sammelklage wegen Error 53 hatten wir ja heute früh berichtet. Immersion ist auf haptisches Feedback bei Diplays spezialisiert. Zwei Vorwürfe stehen im Raum:

3D touch iPhone 6 S

Zum einen könnte Apple mit „Peek & Pop“ ein Immersion-Patent verletzt haben, zum anderen geht es um ein Patent von Immersion, das die Abfolge bestimmter Eingaben per Finger zum Inhalt hat. Immersion teilt recode.net mit, man sei sehr daran interessiert, seine Technik für den breiten Markt zu öffnen, andererseits wolle man sein „Geschäftsfeld natürlich schützen“. Apple hat sich zu den Vorwürfen noch nicht offiziell geäußert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 12. Februar (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 14:04h

    „Leo’s Fortune“ im Angebot

    Leo’s Fortune (AppStore) gibt es aktuell mal wieder für 2,99€ (statt 4,99€). Ist zwar nicht der Bestpreis (der liegt bei 99 Cent), aber trotzdem ein guter Preis für einen tollen Plattformer…
    Leo
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:21h

    Space-RPG „Stellar Wanderer“ fliegt nächste Woche in den AppStore

    Crescent Moon Games wird sein vor einem Monat angekündigte Space-RPG Stellar Wanderer am kommenden Spiele-Donnerstag veröffentlichen. Natürlich werden wir euch das neue Spiel dann umgehend genauer vorstellen.
    Stellar Wanderer iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 10:00h

    „Mimpi Dreams“ bellt im März

    Silicon Jelly wird am 17. März mit Mimpi Dreams einen Nachfolger seines 2013 von Crescent Moon Games veröffentlichten Puzzle-Plattformers Mimpi (AppStore) veröffentlichen. Natürlich stellen wir euch das Spiel zum Release vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:19h

    Update für „Star Wars: Commander“

    Disney hat seinem F2P-Strategiespiel Star Wars: Commander (AppStore) das nächste Update verpasst. Neu sind Tag-Nacht-Zyklen, ein Scout-Turm, ein verbesserter Bearbeitungsmodus und Fehlerbehebungen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Apple TVPreisreduzierungum 07:18h

    „Five Minutes Left“ jetzt gratis ausprobieren

    Das im vergangenen November erschienene Spiel Five Minutes Left (AppStore) kann seit einem jüngsten Update nun kostenlos geladen und ausprobiert werden. Den kompletten Inhalt gibt es per In-App-Freischaltung.
    Five Minutes Left iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:17h

    Retro-Rayman nächste Woche

    Laut Ankündigung bei Twitter kommt nächste Woche Rayman in Retro-Version auf unsere Mobile-Geräte. Was genau hinter dem Tweet steckt, ist aktuell noch nicht bekannt. Wir halten euch aber auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 12. Februar (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 12.2.16

Bildung

WP-Appbox: Fairy Quest (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Book Finder Pro - Search and download free eBooks (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Poker calculator TakeEV (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Random - generate key, color, number (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: CLZ Music - Music Collection Database (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Contacts Cleaner - Delete & Merge & Backup Duplicate Contacts for CCleaner Free (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PDF To JPEG - Converter and Viewer for documents (0,99 €, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Keepfood - Food Conservation (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Alien Sky - Space Camera (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Night Photo and Video Shoot (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Pic Maestro - Photo camera editor (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Perfect Cut - Video Editor (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Videocraft - Video Editor, Photo Slideshow & Movie Maker. Multi Track Timeline HD Video Editing. (1,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Fruit vs Candy (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tai Chi Step by Step - Full body exercise for strength, fitness, stamina, resistance and stress relief (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: BrainWave Tuner - Fine tune your brain to excel (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Free Music Player & Playlist Manager - TubePop (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Dankbarkeit Tagebuch (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: GP Doctor's Bag (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: API for Java 9 (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Wash the Car and Save Your Money (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Videos Locker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Logbook - for Drone Pilots (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Golden Choco Lines (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bamba (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Astro Bang HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Jet Dudes (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chain Breaker (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hold'em Outs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Theseus Plus (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Monster Dive (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chop Chop Ninja (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Virtual Pet My Little Unicorn - Kids (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Achtung (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Ace Parking - Real 3D Car Test Drive & Traffic Bus Driving Simulator (Crazy Taxi Version) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nunchuck Master (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Biglands: A Game Made By Kids (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Zombie Racer for Five Nights At Freddy´s FNAF (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: WhenToGram: See the Best Time to Post Your IG Photos & Get More Views + Likes for Instagram (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kimoji Friends Messenger and Design (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Liga de Fútbol Profesional 2011-2012 - Mobile Match Centre (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Deutsche Fußball 2012-2013 - Mobile Match Centre (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: French Football League 1 2011-2012 - Mobile Match Centre (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Deutsche Fußball 2011-2012 - Mobile Match Centre (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Italian Football Serie A 2011-2012 - Mobile Match Centre (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Ukrainian Football UPL 2011-2012 - Mobile Match Centre (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: English Football 2011-2012 - Mobile Match Centre (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: English Football 2012-2013 - Mobile Match Centre (0,99 €, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: MinePE - Multiplayer Servers for Minecraft PE Pocket Edition with Mods & Seeds (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Night Photo and Video Shoot (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphone-Nutzung in USA: Marktforscher sehen Apple auf Platz eins

Parks Associates hat eine neue Studie zum Smartphone-Markt in den USA vorgelegt. Im Gegensatz zu anderen Untersuchungen, die die verkauften Stückzahlen zur Grundlage haben, hat Parks Associates die Smartphone-Nutzung näher beleuchtet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LinkOptimizer 4.9.54 - $259.95



LinkOptimizer is a workflow-automation solution for Adobe InDesign which works with Photoshop to reduce InDesign link size, perform essential image adjustments, and convert image formats. It will automatically reduce the image resolution, scale and crop the images in Photoshop according to their dimensions in the InDesign document and the target resolution specified, and reimport them to InDesign at 100%. LinkOptimizer is a perfect solution for both print and publishing on mobile devices.

Perform essential image adjustments:

  • Convert colors
  • Apply sharpening filters
  • Merge layers and delete hidden ones
  • Convert between JPEG, PSD, TIFF, and other formats automatically

LinkOptimizer allows you to dramatically reduce the size of an InDesign job, cut down on processing time and reducing production costs:

  • Save disk space
  • Save hours (and days!) of optimizing images manually
  • Accelerate output
  • Repurpose images for web and mobile devices
  • Speed up job transfer to outside sources
  • Reduce job cost through faster processing


Version 4.9.54:
  • Fixed a registration issue on OS X 10.11 El Capitan


  • OS X 10.6 or later
  • Adobe InDesign/Photoshop CS3 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testflight-Update: Support für iOS 9.3 und watchOS 2.2 + Stabilitätsverbessrungen

Vor rund zwei Jahren hat Apple Testflight übernommen, um seinen Entwicklern eine komfortable Möglichkeit mit an die Hand zu geben, um Apps von Nutzern testen zu lassen. Seitdem hat Apple Testflight weiterentwickelt, verbssert und mit neuen Funktionen bestückt. Nun gibt es die nächste Verbesserungen

testflight_apps

Testflght-Update bringt Support für iOS 9.3 und watchOS 2.2

Apple hat seiner Testflight-App ein neues Update spendiert. Testflight 1.3.2 kann ab sofort kostenlos aus dem App Store geladen werden. Die neue Version versteht sich mit watchOS 2.2 und iOS 9.3. vor einigen Wochen hat Apple bereits die Betaphase zu iOS 9.3 und watchOS 2.2 eröffnet. Vermutlich werden die jeweils finalen Versionen im kommenden Monat zum Download bereit gestellt.

Mit der neuen Testflight-Version können an iOS 9.3 und watchOS 2.2 angepasste Apps getestet werden. Bisher gab es hierbei Probleme. Apple bereitet die finale Freigabe von iOS 9.3 und watchOS 2.2 langsam aber sicher vor. Nun ebnet der Hersteller den Weg dafür, dass Entwickler ihre angepassten Apps von einer breiten Masse testen lassen können. Darüberhinaus bietet die neue Version Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Bug in iOS macht Smartphone unbrauchbar

In iOS ab Version 8 ist ein Bug enthalten, der dazu führen kann, dass neuere iPhones, iPads oder iPod touch unbrauchbar werden. In dem Fall würden sie im Falle eines Neustarts im Bootscreen verweilen – auch ein Zurücksetzen bringt nichts.

Wer sichergehen will, dass sein iPhone nicht viel mehr als ein besserer Briefbeschwerer ist, muss nicht unbedingt den Touch-ID-Sensor außerhalb Apples Service-Werkstätten austauschen und auf ein iOS-Update warten. Es genügt auch schon, das Datum auf den 1. Januar 1970 zurückzustellen und das Gerät neu zu starten. Warnung: Der Vorgang wird das Gerät unbrauchbar machen. Es gibt derzeit keine bekannte, zuverlässige Lösung dafür! Selbst im Apple Store wird Berichten zufolge derzeit das Gerät einfach ausgetauscht.

Was getan werden muss

Standardmäßig muss man sich bei iOS nicht um Datum und Uhrzeit kümmern – iOS stellt die Uhrzeit automatisch mit Informationen aus dem Internet. Es gibt aber die Möglichkeit, Datum und Uhrzeit manuell einzustellen. Stellt man das Datum auf den 1. Januar 1970 und startet das Gerät neu, wovon wir dringend abraten, bleibt iOS beim Apfel-Symbol stecken und lässt sich nicht mehr reanimieren. Es ist zwar möglich, das iPhone, iPad oder den iPod touch in den DFU-Modus zu versetzen und dann iOS neu aufzuspielen, jedoch gelingt der Neustart dann trotzdem nicht.

Betroffene Geräte

Interessant an dem Bug ist, dass nur Geräte betroffen sind, die mit einem 64-Bit-Prozessor ausgestattet wurden, also iPhone 5s und neuer, iPad Air und neuer, iPad mini 2 und neuer sowie iPad Pro. 32-Bit-Geräte (iPhone 4s und 5 beispielsweise) sind nicht betroffen.

Mögliche Ursachen

Glaubt man den Erkenntnissen bei Reddit und Twitter, könnte die Ursache darin liegen, dass Unix-basierte Betriebssysteme wie OS X und iOS für die Berechnung von Datum und Uhrzeit die Sekunden zählen, die seit „Beginn der Zeitrechnung“ vergangen sind – was in dem Fall am 1. Januar 1970 um 0 Uhr GMT wäre. Aufgrund der Zeitzone könnte es möglich sein, dass die Zahl ins Negative rutscht, nämlich dann, wenn die um die Zeitzone korrigierte Zeit vor Beginn der Zeitrechnung liegt, was womöglich iOS abstürzen lässt. Der Verdacht erhärtet sich einerseits durch das ziemlich prägnante Datum und andererseits dadurch, dass der Twitter-User Liam Hanmore mitteilte, dass nach „5 Stunden“ ein Boot wieder möglich war – was durchaus nach einer US-Zeitzone klingen kann.

[via 9to5mac]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SD-Karte gelöscht? Mac-App stellt eure Fotos wieder her

exif-500Die kostenfreie Mac-Applikation „Exif Untrasher“ des Entwicklers Carsten Blüm existiert bereits seit 2003 und sollte auch auf eurem Mac nicht fehlen. Der spendenfinanzierte Download richtet sich an Anwender, die versehentlich eine Speicherkarte bzw. einen USB-Stick gelöscht haben, auf dem sich noch ungesicherte Fotos befanden. Eine Situation, die wir keinem unserer Leser wünschen, mit dem Verweis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Immersion verklagt Apple wegen Patent-Verstoß

iPhone 6s 3D Touch

Immersion hat Beschwerde vor der US-Handelskommission gegen Apple eingereicht, und gleichzeitig Klage wegen Patentverstößen vor einem Bezirksgericht in Delaware. Apples haptisches Feedback in der Apple Watch und dem iPhone 6 sowie iPhone 6s verstößt gegen Patente des Unternehmens. Gegen drei Patente sollen Apples Produkte mit haptischem Feedback verstoßen. Es handelt sich um die Patente 8,619,051 (...). Weiterlesen!

The post Immersion verklagt Apple wegen Patent-Verstoß appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gut gelaufen für Runkeeper, Asics kauft die Sport-App

Gut gelaufen für Runkeeper: Sportartikel-Anbieter Asics übernimmt die App.

Die Läufer und Fitness-Begeisterten unter Euch dürften Runkeeper kennen. Über die App haben wir schon desöftern berichtet. Nun wird Runkeeper von Asics aufgekauft. Das hat Runkeeper Jason Jacobs heute gegenüber TechCrunch bestätigt.

Runkeeper

Asics produziert nicht nur Lauf- und Sportschuhe, sondern auch Sportkleidung. Auch eine eher unbekannte Trainings-App für Läufer haben die Japaner im Store. Beide Unternehmen wollen künftig gemeinsam neue Produkte für digitale Fitness entwickeln. Runkeeper bleibt eine eigenständige App.

Asics wie adidas und Under Armour

Die Kooperation folgt ähnliche Deals aus der jüngsten Vergangenheit: adidas kaufte runtastic, Under Armour sicherte sich Endomondo und MyFitnessPal.

Runkeeper: Lauf mit GPS
(81)
Gratis (iPhone, 47 MB)
MY ASICS-Lauftraining MY ASICS-Lauftraining
(13)
Gratis (iPhone, 46 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Short Tale: tolles Point-and-Click-Adventure in einem überdimensionalen Kinderzimmer

Der vor allem für die „Forever Lost“-Spiele bekannte Entwickler Glitch Games hat diese Woche sein neues Puzzle-Adventure A Short Tale (AppStore) für iOS veröffentlicht.

Die Universal-App kostet 3,99€, ist ein echter Premium-Downnload und rund 700 Megabyte groß. Eine deutsche Lokalisierung gibt es leider nicht. Von daher solltet ihr über ordentliche Englischkenntnisse verfügen, wenn ihr euch in das Abenteuer aufmachen wollt.
A Short Tale iOS
Dieses entführt euch in ein überdimensional großes Kinderzimmer. Was eigentlich nach einem fröhlichen Ort klingt, beginnt aber mit einer traurigen Geschichte. Jason, der Protagonist des Spieles, hatte sich gewünscht, die Zeit zurückzudrehen, bevor sein kleiner Bruder Ben vor einigen Jahren verstorben ist. Noch einmal klein sein und die fröhliche Welt erleben, wie sie es früher war. Dieser Wunsch soll schneller wahr werden, als er es für möglich gehalten hatte – allerdings nicht ohne Folgen…

In A Short Tale werden Wünsche wahr

Nach einem kurzen Nickerchen wacht er als Miniaturausgabe von Jason wieder in dem alten Kinderzimmer seines Bruders auf. Was nun? Der Türknauf der Zimmertür ist viel zu hoch. Wie also aus der misslichen Lage, als Winzling in einem riesigen Kinderzimmer gefangen zu sein, entkommen. Es beginnt ein klassisches Point-and-Click-Adventure, bei dem ihr das Zimmer mit all seinen Möbeln, Spielsachen, Kuscheltieren und Co erkundet, aber immer wieder auf Sackgassen stoßt.
A Short Tale iPhone
Dafür gibt es aber auch eine ganze Schar an versteckten Hinweisen und Gegenständen, die euch in anderen Situationen wieder helfen. Um sie zu finden, müsst ihr euch aber nicht nur per Taps durch das überdimensional große Zimmer bewegen, sondern auch zahllose, abwechslgreichgestaltete Puzzle und Knobelaufgaben lösen. Die erspielte Belohnung könnt ihr dann an anderer Stelle wieder einsetzen, wobei es erst einmal herauszufinden gilt, wo welcher Hinweis weiterhilft.

Zum Glück müsst ihr euch aber nicht alles merken, sondern könnt über einen Button unten rechts Beweisfotos schießen. Diese könnt ihr dann später wieder aufrufen, wenn ihr meint, dass Kombinationen oder Tipps an dieser Stelle helfen können, ein weiteres Schloss zu öffnen oder andere Unwegbarkeiten zu beseitigen. Zudem sammelt ihr nach und nach verschiedene Gegenstände in eurem Inventar, das in keinem klassischen Puzzle-Adventure fehlen darf.
A Short Tale iPad
Die Aufgaben und Knobeleien in A Short Tale (AppStore) sind wirklich abwechslungsreich. Mal müsst ihr ein klassisches Puzzle lösen, mal Hindernisse mit Hilfsmitteln überwinden, mal einem Alien seine Kinder zurückbringen, mal auf einem Keyboard vorgegebene Noten spielen, mal… Natürlich wollen wir nicht zu viel verraten, schon gar nicht die Lösungen für die vielen Aufgaben und Herausforderungen. Denn Fans des Genres sollen natürlich selbst ins Spiel eintauchen und knobeln.

Wir können den Download des Premium-Spieles A Short Tale (AppStore) nahezu uneingeschränkt empfehlen. Ein tolles Point-and-Click-Adventure mit schöner Grafik und vielen Rätseln. Nur eine manchmal etwas fummelige Steuerung und das Fehlen einer deutschen Lokalisierung gibt es zu bemängeln.

Der Beitrag A Short Tale: tolles Point-and-Click-Adventure in einem überdimensionalen Kinderzimmer erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klage gegen Apple: Verstößt 3D Touch gegen geltende Patente?

Apples Anwälte haben alle Hände voll zu tun. Und das, obwohl im Prozess mit Samsung gerade eine Pause eingelegt wurde.

Jetzt die nächste Klage von einem Unternehmen namens Immersion, das sich auf haptisches Feedback bei Displays spezialisiert hat und einige seiner Patente bei 3D Touch verletzt sieht. Mit Blick auf die Anklageschrift scheinen die Zeichen dieses Prozesses auf Erfolg für den Underdog zu stehen.

Das erste Patent, das Apple mutmaßlich ohne Lizenzzahlung missachtet hat, nennt sich „Haptic feedback system with stored effects“ und beschreibt eine Software, die eine Vorschau bei einem leichten Druck anzeigt und die Aktion erst nach einem festen Druck ausführt. Klingt ziemlich nach Apples „Peek&Pop“-Technologie.

Auch Patent Nummer 2 sieht dem iPhone 6s recht ähnlich. Beschrieben wird hier eine Methode, um haptisches Feedback bei bestimmten Fingereingaben wiederzugeben. Es gilt für das Gericht im Einzelnen zu klären, ob die logischen Abläufe im Hintergrund bei iOS identisch zu dem Geschmacksmuster von Immersion sind.

Die Kläger lassen in einem Statement verlauten, dass sie es zwar grundsätzlich willkommen heißen, dass die Funktionen die breite Masse erreichen, das Ganze aber auf legalem Wege stattfinden solle.

While we are pleased to see others in the industry recognize the value of haptics and adopt it in their products, it is important for us to protect our business against infringement of our intellectual property in order to preserve the ecosystem we have built and the investments that we have made in continuing to advance haptic experiences

Nun muss neben dem Gericht auch die internationale Handelskomission urteilen, ob ein Teil des Geldes der Verkäufe an Immersion geht. Von Apple liegt bis dato noch kein Statement vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Geheimbund 2: Die Masken des Verrats

Entdecke das Geheimnis uralter Artefakte. Reise in die Vergangenheit, um das Böse zurückzudrängen, das deinen Vater bedroht.

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

Der Geheimbund 2: Die Masken des Verrats ist ein spannendes Adventure mit historischen Elementen um den klassischen Kampf zwischen Gut und Böse.
Die Tochter eines Meisters des Bundes des Greifen erhält einen beunruhigenden Anruf. Sie ist die Einzige, die das neue Mitglied des Hohen Rats der Verborgenen Fünf davon abhalten kann, den Bund zu vernichten. Die Organisation bewacht die Welt seit Jahrhunderten, aber jüngste Ereignisse haben sie an den Rand des Untergangs gebracht. Begib dich auf eine epische Reise voller magischer Gegenstände, verborgener Mysterien und Reisen durch die Zeiten. Stelle die Ordnung in der Welt wieder her und mache die Sünden der Vergangenheit wieder gut. Enthülle die Geheimnisse lang vergessener Artefakte, reise ins 17. Jahrhundert, verdiene dir das Vertrauen der auf einer rätselhaften Insel gefangenen Geister und finde den Sitz des Clans des Drachen, dessen einziger Wille darin besteht, den Bund des Greifen zu stören und Chaos in der Welt zu säen.
Werden die beiden mächtigen Artefakte an ihre rechtmäßigen Plätze zurückkehren und wird die Welt vor der Zerstörung geschützt werden? Wird die Tochter des Meisters sich als der Aufgabe würdig erweisen?

• Finde die mehr als 260 Gegenstände in 15 Wimmelbildszenen!
• Erkunde 90 atemberaubende Schauplätze!
• Schließe mehr als 30 abwechslungsreiche Minigames ab!
• Verdiene dir 25 fordernde Erfolge!

WP-Appbox: Der Geheimbund 2: Die Masken des Verrats (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: TestFlight-App an iOS 9.3 und watchOS 2.2 angepasst

Mit der TestFlight-App (iOS-App-Store-Partnerlink) können Programmierer Betaversionen ihrer iOS-Software verteilen und von den Testern Feedback erhalten. Nun hat Apple die kostenlose App in der Version 1.3.2 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TomTom GO Mobile: Neue Navi-App setzt ab März auf Abo-Modell

TomTom bietet ab März eine neue Navi-Software an. TomTom GO Mobile ist eine Neuauflage, die ersten Infos haben wir für euch gesammelt.

tomtom-go-mobile

In vielen neuen Auto-Modellen ist ein Navigationsgeräte vom Werk aus verbaut. Verzichtet man beim Kauf auf ein Navi, das ja durchaus ins Geld geht, kann man mit iPhone oder iPad im Auto navigiert werden. Auch TomTom bietet mobile Applikationen an, ab März wird es mit „TomTom GO Mobile“ eine Neuauflage der mobilen Navi-Software geben, die auf ein Abo-Modell setzt. Im niederländischen App Store ist die neue App schon verfügbar, iCulture.nl hat schon den Test gemacht.

Der initiale Download ist kostenfrei und soll fortan sehr klein sein. Alle weiteren Daten werden nach dem Download in der App heruntergeladen. Das neue Layout sieht auf den ersten Blick sehr modern aus, auch haben die TomTom-Entwickler 3D-Ansichten wichtiger Gebäude hinzugefügt. TomTom GO Mobile bietet die Möglichkeit der Offline-Nutzung und stellt in regelmäßigen Abständen das neuste Kartenmaterial zum Download bereit.

TomTom GO Mobile bietet Offline-Karten

Funktionen, die bisher per In-App-Kauf zusätzlich bezahlt werden mussten, sind im Abo-Preis inbegriffen. So gibt es nicht nur fortlaufende Aktualisierungen, sondern auch Warnungen vor mobilen und festen Blitzern, auch der Verkehrsdienst TomTom Traffic ist mit an Bord. TomTom GO Mobile versteht zudem in der Zwischenablage abgelegte Adressen, bietet einen Fahrspurassistent und eine verbesserte Suche.

TomTom GO Mobile

Für Gelegenheitsnutzer ist TomTom GO Mobile kostenfrei. 75 Kilometer pro Monat lässt sich die Navi-App kostenfrei verwenden, wer darüber hinaus navigiert werden möchte, muss das Abo abschließen. Ein Jahr schlägt mit 19,99 Euro zu Buche, drei Jahre kosten 44,99 Euro. TomTom möchte Bestandskunden zum Start der neue Applikation ein Umstiegsangebot unterbreiten.

TomTom GO Mobile startet im März

TomTom GO Mobile soll im März dieses Jahres auch in Deutschland starten, setzt mindestes iOS 9 voraus und ist aktuell nur in einer iPhone-Fassung verfügbar. Mit weiteren Details versorgen wir euch zum Start im März, natürlich gibt es weiterhin genügend Alternativen, die auf ein Abo-Modell verzichten.

Wir sind der Meinung: Navi-Apps müssen stets weiterentwickelt und auf den neusten Stand gebracht werden. Ein Abo-Modell ist verständlich. Würde man im jährlichen Rhythmus sein festverbautes Auto-Navi oder externes Navi-Gerät aktualisieren, müsst ihr sicherlich mehr als 20 Euro pro Jahr bezahlen. Wie seht ihr die Sache? Würdet ihr für TomTom GO Mobile eine jährliche Gebühr entrichten?

Der Artikel TomTom GO Mobile: Neue Navi-App setzt ab März auf Abo-Modell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Laufschuh-Anbieter ASICS kauft Runkeeper-App

asicsDie Jogging-Applikation Runkeeper hat einen neuen Besitzer. Dies bestätigt der Gründer des Runtastic-Konkurrenten Jason Jacobs heute in diesem Blog-Eintrag. Zukünftig wird sich der Laufschuh-Hersteller ASICS um die Sport-Anwendung kümmern, die sich bislang mit In-App-Käufen und monatlichen Premium-Abos finanziert hat. Neben Nike, die mit ihrer Nike+ Kollektion schon vor dem Marktstart des ersten iPhones ein eigenes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CBS-Chef über TV-Streaming: Keine Gespräche mehr mit Apple

Leslie Moonves, CEO des US-amerikanischen Fernsehnetzwerks CBS, zeigt sich der Presse gegenüber häufig auskunftsfreudig, wenn es um mögliche Kooperationen mit großen Technologiefirmen gibt. Er hatte damals bestätigt, dass Apple mit vielen Sendern in Verhandlungen getreten sei, um einen eigenen TV-Streamingdienst auf den Weg zu bringen. Im Dezember sagte er schließlich, Apple habe „auf den Pause...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Periscope Pro 3.0.1 - $19.99



Periscope Pro introduces a powerful, new generation of surveillance apps for OS X with breakthrough features like motion- and sound-activation, automatic setup for IP cameras, and an in-app clip library.

Use your built-in camera/microphone, USB remote camera/microphone, or an IP camera wherever there is an Internet or Ethernet LAN connection, to monitor and record anything -- your desk, front door, filing cabinet, vacation house, or anything else, including who is using your Mac.

Features and Benefits
  • Easy-to-use, sets up in less than 1 minute
  • IP Camera support
  • Auto or manual setup
  • Setup window preview to see how it’s working
  • Multiple operating modes -- Motion Detection, Audio Detection, Both or Continuous
  • Motion Detection
  • Set sensitivity level-- ignore or detect small movements like the wind ruffling a curtain.
  • Audio Detection
  • Set sensitivity level -- ignore or detect quite sounds like a pet walking
  • Real-time interactive activation adjustment -- set motion/audio activation sensitivity using level monitors
  • in the in-screen monitor window
  • See levels change as you move/speak
  • Pick exactly the trigger points you want -- no trial and error guessing
  • Auto-send clips to your Dropbox account -- view clips from anywhere on any device
  • Record with or without sound
  • Record with or without Timestamps for any camera -- built-in, remote or IP
  • Sleek new user interface -- easy to use and pleasing to the eye
  • Covert Operation
  • App can be hidden from users
  • Operates with screensaver or even with screen-off
  • Set preferences for any camera in the same window -- built-in, external, IP Camera
  • Wide range of recording formats -- 320x240, 640x480, 800x600, 960x720, 1280x960, 1600x1200
  • Multiple frames/second options -- 1, 5, 10, 15, 25
  • Highly resource efficient -- 30% more efficient than most others
  • Optimally compresses clips to minimize storage
  • User-controlled clip storage -- any folder, any device
  • Stores clips by time and date -- fast access in scrollable thumbnail window
  • In-app clip library and viewer
  • Can be activated at login, launch or from the control panel
  • Does not interfere with other auto-launch apps
  • Can be password protected
  • 24/7 support response in 1 hour or less, guaranteed


Version 3.0.1:

Note: Now requires OS X 10.9 or later.

  • Critical bugfixes, please update
  • +20 IP camera vendors
  • +950 IP camera models
  • Sound from IP cameras for live preview and recording
  • Support for H.264 IP cameras
  • Support for RTSP, RTSP-UDP, RTSP-over-HTTP cameras
  • Improved motion detection and audio detection algorithms
  • Support for iOS Periscope Pro HD camera (will be available soon)
  • Fixes for Dropbox synchronization
  • Even faster and more stable
  • Tons of small improvements


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppDelete 4.2.4 - $7.99



AppDelete is an uninstaller that will remove not only applications but also widgets, preference panes, plugins, and screensavers along with their associated files. Without AppDelete these associated items will be left behind to take up space and potentially cause issues. The items you delete will be moved to the trash and arranged in a folder so that you can see exactly what was deleted and you know exactly where it came from. The items will not be removed from your computer until you empty them from your trash. You can also undo the last delete if you choose. AppDelete technology is also integrated into MacUpdate Desktop. This allows you to delete apps right from within MacUpdate Desktop by right-clicking on it and asking AppDelete to delete it.

There are several ways to activate AppDelete:

  • Drag items onto main window
  • Drag items onto dock
  • Select items through menu
  • Right-click to use AppDelete workflow
  • Throw items in trash
  • In MacUpdate Desktop, right click on any app and select "Delete with AppDelete"

There are several actions to take with AppDelete:

  • Delete the items
  • Log only the items
  • Archive the items to a .ZIP file for safekeeping or reinstallation at a later date.
  • Use Orphans feature to search and delete orphaned files


Version 4.2.4:
  • Fixed vulnerability in Sparkle updater


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So rüstet ihr CarPlay & Android Auto günstig nach

Apples CarPlay beziehungsweise Googles Android Auto haben beide das gleiche Ziel: Sie wollen die Funktionen des Smartphones auch für Autofahrer während der Fahrt verfügbar machen. Leider rüsten viele Autohersteller weder CarPlay noch Android Auto bei den meisten ihrer Fahrzeuge nach. Wer sich also keinen Neuwagen kaufen will muss eine andere Lösung finden: beispielsweise das JBL Legend CP100, das mit rund 400 US-Dollar recht günstig ist und sich für CarPlay und Android Auto eignet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gefährlich! – iPhone stirbt mit diesem Datum

Es gibt viele Möglichkeiten sein iPhone zu schrotten. Man wirft es aus dem Fenster, vor einen Bus oder in die Spülmaschine. Allerdings steht man hinterher ohne iPhone und meist ohne Gewährleistung da. Es gibt aber einen einfacheren Wege sein iPhone zu demolieren (warum auch immer man das tun sollte). Eine Einstellung des Datums verwandelt das [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heimautomation: Bluetooth-Geräte lernen den Cloud-Zugang

Bluetooth-Sensoren und -Regler im Haushalt sollen künftig einfacher auf das Internet zugreifen können, um auch aus der Ferne bedient zu werden. Die Bluetooth Special Interest Group hat dafür eine neue Architektur geschaffen, die einfache Bluetooth-Gateways zum häuslichen WLAN ermöglicht. Dadurch entfällt die Notwendigkeit des in Reichweite befindlichen Smartphones, Tablets und letztlich des Anwenders.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paragraphs 1.1.1 - $19.99



Paragraphs is an app just for writers. It was built for one thing and one thing only: writing. It gives you everything you need to create brilliant prose and does away with the rest.

Features
  • Everything in context. Don't stress trying to memorize confusing markup. Paragraphs' quick context menu provides simple, easy-to-use formatting options right where you need them.
  • Focus on what you do best. Gone are the complicated menus and distracting widgets of traditional word processors. When you begin typing in Paragraphs the interface melts away and you're left with only what you write.
  • Sensible Settings. Paragraphs features multiple layout and font styles that look great by default. There's also Dark Mode, for a comfortable writing experience at night.


Version 1.1.1:
  • Fixed a display issue when un-minimizing the app
  • Fixed several small graphical issues on non-Retina displays


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Geheimes Testlabor in Sunnyvale?

Apple Car: Geheimes Testlabor in Sunnyvale? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Testet Apple eventuell schon erste Prototypen seines Apple Cars in einem geheimen Testlabor in Sunnyvale? Dieser Spekulation sind die Blogger von macrumors nachgegangen, nachdem sich ein Anwohner, der in der […]

Der Beitrag Apple Car: Geheimes Testlabor in Sunnyvale? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BoxPlayer: Ein MP3-Player für eure Dropbox

playmeMit der Mac-Applikation BoxPlayer bietet der Entwickler Dennis Kromhout van der Meer eine native OS X-Applikation an, die am besten als Mac-Gegenstück zu dem in der vergangenen Woche besprochenen iOS-Download Jukebox beschrieben werden kann. Auch der BoxPlayer verbindet sich mit eure Dropbox-Konto und kann anschließend zum Abspielen all jener MP3s genutzt werden, die ihr in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vevo-App landet auf dem AppleTV

Bildschirmfoto 2016-02-12 um 07.45.49

Der Musikanbieter Vevo hat es nun geschafft seine eigene App auf das AppleTV zu bringen und ist damit einer der ersten Musikanbieter, der sich in diesem Bereich vorwagt. Die App ist in mehrere Sparten unterteilt und gibt sofort nach dem Start die passende Musik wieder. Natürlich findet man über die App auch die neusten Musikvideos von bekannten Künstlern und kann sie somit auch bei einer Party recht gut nutzen. Vevo ist der Meinung, dass man hier das beste Musikerlebnis auf dem AppleTV geschaffen hat und auch auf anderen Geräten wie dem iPhone ein passendes Angebot bietet.

Es wird auf jeden Fall interessant, welche Feature noch hinzugefügt werden und ob Vevo wirklich einen unbegrenzten Zugang zu allen Musikvideos bieten kann, die man gerne hören möchte. Wahrscheinlich wird das Angebot irgendwann auch kostenpflichtig werden, um an gewisse Inhalte zu kommen. Nichts desto trotz finden wir die App wirklich cool und sind der Meinung, dass dies ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Sparklegate" legt Finder-Bug offen

"Sparklegate" legt Finder-Bug offen

Der Exploit einer Sicherheitslücke in dem beliebten Updater-Framework zeigt, wie man dem OS-X-Dateimanager Files unterjubeln kann. Apple soll informiert sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Fluch der Vampire: Kisilovas blutiges Geheimnis

Der Fluch der Vampire: Kisilovas blutiges Geheimnis ist ein Adventure mit Horrorelementen, das auf dem ersten bekannten Fall von Vampirismus basiert!

PROBIERE ES KOSTENLOS AUS UND SCHALTE DANN DIE VOLLVERSION IM SPIEL FREI!

Europa im 18. Jahrhundert: Fünfzig Jahre nachdem eine Seuche das Habsburgerreich heimgesucht hat, befinden sich die Untertanen des Kaisers erneut in Gefahr. 
Eine Reihe grausamer, unerklärlicher Todesfälle erschüttert das abgelegene serbische Örtchen Kisilova. Aus Angst vor einer Rückkehr der Krankheit fliehen die Einwohner aus ihrer Heimat.
Auf Befehl des Prinzen von Württemberg reisen kaiserliche Abgesandte nach Kisilova, um die Vorfälle zu untersuchen und weiteres Sterben abzuwenden.
Die Heldin und ihr Begleiter müssen eine Untersuchung durchführen, die Zeugen befragen, jede Ecke des Dorfes nach Beweisen durchsuchen und das große Rätsel lösen.
Werden sie die Machenschaften der örtlichen Würdenträger aufdecken können und die Identität des vermummten Fremden klären, der ihre Pläne sabotieren will?
Das Schicksal Kisilovas, ja des ganzen Kaiserreichs, liegt in deiner Hand! 

• 62 handgezeichnete Schauplätze im Europa des 18. Jahrhunderts.
• Der zweite Ermittler wird dir oft zu Hilfe kommen.
• 36 herausfordernde Minigames und 21 Wimmelbildszenen.
• 14 faszinierende Charaktere erwarten dich während der Untersuchung.
• Zusätzliches Abenteuer mit verschiedenen Enden!

WP-Appbox: Der Fluch der Vampire: Kisilovas blutiges Geheimnis (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Musikproduktionssoftware Cubase 8.5

Der auf Musikproduktionslösungen spezialisierte Hersteller Steinberg hat Updates für Cubase Pro 8.5 und für Cubase Artist 8.5 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flux 6.0.8 - $99.00



Flux is an advanced XHTML and CSS Web design app. You can do Web 2.0, AJAX, and most other buzzword-compliant things. It has the following features:

  • Drag-and-drop design of Web pages, which means you can do almost anything without touching or even seeing XHTML/CSS--but you can meddle with the code if you want.
  • Apply cool (or cheesy) effects to images from right within Flux.
  • Attach funky JavaScript actions to your page without having a clue what you're doing.
  • Embed Quicktime Movies, Flash, and other objects.
  • Edit sites directly via FTP and SFTP.

Create the whole site within the WYSIWYG editor, type in XHTML, or a bit of both. You can use one of the supplied templates to get you started, or just stare creatively at a blank page.



Version 6.0.8:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated.


  • OS X 10.11 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: HeartWatch und Sleep+ mit großen Updates

Die Watch-Gesundheitsapps HeartWatch und Sleep+ gefallen uns nach Updates noch besser.

HeartWatch 2.0 konzentrierte sich dabei vorrangig um die Watch-Nutzungserfahrung. Bislang wurde die Watch als Pulsmesser verwendet, dessen Daten dann in der iPhone-App ausgemessen wurden. Nun kommt HeartWatch als dezidierte Watch-App inklusive Complication und Glance für schnellen Zugriff daher.

heartwatch2_1

Außerdem neu in der Puls-Kontrolle, die über Zeiträume hinweg angezeigt werden kann, sind die neuen Heart Badges. Sie repräsentieren in einer kreisförmigen Grafik den gemessenen Regelpuls sowie in zwei das Zentrum umrahmenden Kreisen den Anteil erhöhter Frequenzen innerhalb eines Zeitraums. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5s, deutsch) 

Mit einem überarbeiteten Algorithmus analysiert Sleep++, ebenfalls neu in Version 2.0, noch detaillierter Eure Schlafphasen. Das bedeutet unter anderem, dass wesentlich mehr Daten in Eurer Health-App gesichert werden können.

sleepplus_1

Eine neue Detailansicht lässt Euch jetzt zudem genaue Informationen über jede Nacht einsehen, darunter die Schlafdauer, die optimale Schlafphase und die Abschnitte, in denen Ihr unruhiger geschlafen habt. Der einzige große Nachteil bleibt aber leider bestehen: Ihr müsst die Watch beim Schlafen tragen – und könnt sie über Nacht nicht aufladen. (ab iOS 9.0, ab iPhone 5s, englisch)

Sleep++ Sleep++
(8)
Gratis (iPhone, 0.4 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Sender CBS: Keine aktuellen Streaming-Gespräche mit Apple

Seit einiger Zeit heißt es bereits in der Gerüchteküche, dass Apple an einem TV-Streaming-Dienst arbeitet. Im März letzten Jahres hieß es unter anderem, dass Apple an einem TV-Streaming-Dienst arbeitet, der 25 Kanäle umfasst und monatlich zwischen 30 und 40 Dollar kosten soll. Dazu passend tauchten immer mal wieder Gerüchte auf, dass sich Apple in Verhandlungen mit dem Lizenzinhabern befindet.

appletv_serien

CBS-Chef: Keine aktuellen Streaming-Gespräche mit Apple

In einem aktuellen Gespräch mit CNN hat sich CBS-Chef Les Moonves erneut zu Apple und einem möglichen Streaming-Dienst geäußert.

“We had conversations awhile back, and we haven’t had recent conversations with them,” Moonves said regarding CBS’ talks with Apple regarding a streaming TV service. Regarding current talks about streaming TV, Moonves said that “the phone is always ringing,” but it appears none of those calls are from Apple anymore.

Demzufolge hat sein Unternehmen in der Vergangenheit Gespräche mit Apple über einen Streaming-Dienst geführt. In der jüngeren Vergangenheit hätten jedoch keine Gespräch mehr stattgefunden. Grundsätzlich würde das Telefon im Bezug auf Streaming-Verhandlungen regelmäßig klingeln, allerdings komme kein Anruf von Apple.

Wir haben keinen blassen Schimmer, warum sich Moonves regelmäßig zu Äußerungen zu Apple und einem geplanten Streaming-Dienst hinreißen lässt. Ende letzten Jahres gab er unter anderem zu verstehen, dass Apples TV-Pläne auf Eis liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gesichter für die Apple Watch: Apple sucht Software-Entwickler für "Clock Face Team"

Die Apple Watch hat seit WatchOS 1.0 so ziemlich die selben Einstellungsmöglichkeiten, was das Aussehen der Uhr betrifft. Mit WatchOS 2 kamen nur wenige neue Zifferblätter und Komplikationen hinzu. Dies wird sich nun wohl bald ändern.
In den Stellenanzeigen der Apple-Homepage werden unter anderem...

Neue Gesichter für die Apple Watch: Apple sucht Software-Entwickler für "Clock Face Team"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prognose: Smartwatches im Aufwärtstrend – nur nicht in Deutschland?

watch-756487_1280Sind die Smartwatches „The Next Big Thing“ oder handelt es sich dabei eher um eine Randerscheinung? Der Start der Apple Watch im vergangen Jahr war hierzulande auf jeden Fall eher ruhig. Zwar war das erste Medien-Interesse groß – Schlangen vor den Geschäften, wie beim Verkaufsstart von neuen iPhones, gab es aber nicht zu sehen. Seitdem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fallman: anspruchsvolles Trampolinspringen jetzt für lau laden

Gut ein halbes Jahr nach dem Release könnt ihr das Trampolin-Spiel FALLMAN – Trampoline Action (AppStore) nun kostenlos auf eure iOS-Geräte laden.

Es handelt sich aber hierbei nicht um eine temporäre Preissenkung der normalerweise 1,99€ teuren Universal-App, sondern via Update um eine dauerhafte Umstellung auf eine werbefinanzierte Umsetzung. Somit könnt ihr den einstigen Premium-Download nun kostenlos auf eure iPhones und iPads laden. Wer das Spiel zuvor gekauft hat, soll die Werbung natürlich nicht zu Gesicht bekommen. Was aber aufgrund eines aktuell in der Beseitigung befindlichen Bugs noch nicht so ganz funktioniert…

Fallman erfordert Timing und flinke Finger

FALLMAN – Trampoline Action (AppStore) ist ein anspruchsvolles Trampolinspiel, bei dem ihr mit einem Blondschopf möglichst lang, hoch und spektakulär springen müsst. Dabei kommt es nicht nur auf gute Reaktionen, sondern auch auf flinke Finger an, um ihn am Springen zu halten und zudem in der Luft einen Trick und Salto an den anderen zu reihen.
Fallman iOSFallman iPhone iPad
Je erfolgreicher ihr seid, also je mehr Kunststückchen ihr kombiniert und aneinanderreiht, desto mehr Punkte gibt es natürlich auch für euren Highscore. So ihr schaltet nach und nach immer neue Tricks frei, die noch mehr Punktepotential ergeben. Außerdem könnt ihr euch Zugang zu 5 weiteren Locations und weiterer Features erspielen, was für Langzeitmotivation sorgen soll. Witziges und anspruchsvolles Highscore-Spiel, das nun dank Werbung kostenlos gespielt werden kann.

Fallman im Video

Der Beitrag Fallman: anspruchsvolles Trampolinspringen jetzt für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible: Drei Hörbücher für jeweils 2,95 Euro & Gratis-Aktion für Prime-Kunden

Für das möglicherweise triste Wochenende haben wir die passende Unterhaltung für euch. Möglich gemacht wird das durch die Audible-App für iPhone und iPad.

Audible iPad 2 Audible iPad 1 Audible iPad 3 Audible iPad 4

Wir haben in der Vergangenheit schon mehrfach über Audible (App Store-Link) berichtet, denn das Amazon-Tochterunternehmen bietet aus unserer Sicht einen sehr fairen Deal an: Für 9,95 Euro im Monat bekommt man ein Hörbuch inklusive, selbst wenn das einen viel höheren Einzelpreis hat. Man kann sogar einzelne Monate aussetzen oder Hörbücher bei Nichtgefallen umtauschen. Und anders als bei Musik-Streaming-Diensten wie Spotify darf man die Hörbücher sogar dann noch behalten, wenn man nicht mehr monatlich bezahlt. Noch besser wird es allerdings durch die regelmäßigen Aktionen, bei denen vor allem Neukunden ordentlich sparen können. Bis die ganze Familie Audible ausprobiert hat, können schon ein paar Monate und Hörbücher vergehen.

  • drei Monate Audible für jeweils 2,95 statt 9,95 Euro (zum Angebot)
  • Gutscheincode VFBVFL33 einlösen

Aktuell bekommt man drei Hörbücher für jeweils 2,95 Euro statt 9,95 Euro. Alles was man dafür tun muss: Die Audible-Webseite im Browser aufrufen, oben im Menü auf Hörbücher und dann im Menü auf „Gutscheine einlösen“ tippen. Auf der folgenden Seite taucht ein Feld auf, in dem ihr einfach den Gutschein VFBVFL33 einlösen könnt. Danach werden automatisch drei Monate zum Preis von jeweils 2,95 Euro in den Warenkorb gelegt, das entspricht drei Hörbüchern. Wo genau ihr klicken müsst, zeigt euch der folgender Screenshot.Bildschirmfoto 2016-02-12 um 08.27.24

Die Audible-Bestseller werden aktuell von „Schweigepflicht“, „Auf der Suche nach Mr. Grey: „Autsch“ ist ein schlechtes Safeword!“ und „Leberkäsjunkie“ angeführt. Ein Klassiker ist die offizielle Biografie von Steve Jobs, die kein Apple-Fan verpassen darf, alternativ bietet sich die im vergangenen Jahr erschienene Biografie „Becoming Steve Jobs“ an, die regulär 29,95 Euro kostet und ebenfalls über das Audible-Abo bezogen werden kann.

  • drei Monate Audible für Prime-Kunden kostenlos (Amazon-Link)

Richtig praktisch ist es übrigens, wenn ihr Audible bisher noch nicht genutzt habt und zudem Prime-Kunde seid. Dann nämlich könnt ihr euch aktuell die drei Monate zum Nulltarif sichern und so noch einmal knapp 10 Euro im Vergleich zum regulären Angebot sparen. Drei geschenkte Hörbücher sollte man auf jeden Fall mitnehmen, zumal es kein wirkliches Abo-Risiko gibt – im Audible-Konto kann die Verlängerung zum regulären Preis per Klick abbestellt werden.

Der Artikel Audible: Drei Hörbücher für jeweils 2,95 Euro & Gratis-Aktion für Prime-Kunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

Hohe Rabatte bieten in dieser Woche sowohl Spielehersteller als auch Entwickler von Foto- und Produktiv-Apps in den App Stores für iOS und OS X. So kann man Spiele wie Lara Croft GO, GTA Liberty City Stories und Die Verbotene Insel für iOS um jeweils über 50 Prozent reduziert erwerben. Die werbefreie Shazam-Version lockt ebenso wie die faszinierende App für Echtzeitfraktale Frax. Für den Mac pr...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CBS CEO: „Unsere Telefone stehen nicht still…nur Apple lässt nichts von sich hören!“

CBS CEO: „Unsere Telefone stehen nicht still…nur Apple lässt nichts von sich hören!“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Gerüchte und Spekulationen um Apple‘s hauseigenen Streaming-Dienst für seinen Apple TV reißen nicht ab. Insider gehen davon aus, dass Apple seine Bemühungen hinsichtlich eines Monats-Abos mit Film- und Serienangebot […]

Der Beitrag CBS CEO: „Unsere Telefone stehen nicht still…nur Apple lässt nichts von sich hören!“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktuell kostenlos: Die iOS-Spiele Orbitum, Forever Lost und Bamba

orbitDie drei Universal-Applikation Orbitum, Forever Lost und Bamba lassen sich aktuell ohne Bezahlung aus dem App Store laden und sparen euch im Vergleich mit den bislang veranschlagten Preisen gut 8 Euro. Alle drei Spiele sind als Universal-Anwendungen sowohl für das iPad als auch für das iPhone erhältlich. Während Bamba euer physikalisches Geschick mit akrobatischen Einlagen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Seagate ST8000AS0002 – Festplatte für den großen Servereinsatz

Die gute, alte Festplatte ist heute kein Speicher mehr, um ein System reaktionsschnell zu betreiben. Doch als günstiger Massenspeicher ist sie das absolute Non-Plus-Ultra.

81DzjfaTbCL._SL1500_

Seagate legt mit seiner neuen ST8000AS0002-Festplatte kräftig nach und erweitert damit sein Produktfolio um eine NAS-Festplatte mit satten 8TB an Speicherkapazität. Brutto umfasst die Festplatte um die 7,2TB an Speicherplatz. Die 3,5″-Festplatte ist für den 24/7-Servereinsatz ausgelegt und somit als Cloudspeicher zu betrachten. Ein 256MB-Cache sorgt für einen flüssigen und flotten Dateizugriff. Die maximale Schreib- und Leserate liegt bei durchschnittlichen 170MB/s – was ein gewöhnlicher und sehr akzeptabler Wert ist. Dafür setzt das Speichermedium auf die SATA-Schnittstelle mit 6 Gbit/s.

81KVVdanJsL._SL1500_

Die durchschnittliche Leistung im eingeschalteten Zustand liegt bei 8.8W. Ausgelegt ist die ST8000AS0002 für ein NAS-Systeme mit bis zu 8 Laufwerkschächten – dadurch können auch große RAID-Volumen gebündelt werden. Die Festplatte hat die Abmaße von 101.85mm x 146.99mm x 26.11mm (B x L x H), wiegt ca. 780g und ist für einen Kostenpunkt von günstigen ca. 220€ zu haben.

Das Produkt kann bei Interesse hier bestellt werden.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mozilla behebt Absturzursache und Sicherheitslücke in Firefox

Der Web-Browser Firefox steht ab sofort in der Version 44.0.2 zum Download (82 MB, Deutsch) bereit.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: PCVA reicht Klage ein

Error 53: PCVA reicht Klage ein auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Anwaltskanzlei PCVA hat jetzt ihrer Ankündigung Taten folgen lassen und beim US District Court für Nord-Kaliforniern Klage gegen Apple wegen des Error 53 eingereicht. Ihrer Auffassung nach, hätte der […]

Der Beitrag Error 53: PCVA reicht Klage ein erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple trifft letzte Vorbereitungen

testKurz vor der vermuteten März-Veröffentlichung des neuen iOS-Betriebssystems in Version 9.3 hat Apple die Testumgebung Testflight aktualisiert und bietet den registrierten Entwicklern damit nun die Möglichkeit an, ihre Applikationen auf den Beta-Versionen von iOS und watchOS zu testen. Mit dem Update der Testflight-Applikation, diese unterstützt neben iOS 9.3 nun auch die Vorabversion von watchOS 2.2 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Michael

Michael
Markus Schleinzer

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

Michael beschreibt die letzten fünf Monate unfreiwilligen Zusammenlebens des 10-jährigen Wolfgangs und des 35-jährigen Michaels. Der pädophile Michael, ein unauffälliger Versicherungskaufmann, hält im Keller seines anonymen Vorstadthauses Wolfgang gefangen. Die beiden leben einen grausamen Alltag: hinter heruntergelassenen Rollläden darf Wolfgang aus seinem dunklen Kellerzimmer zum Abendessen nach oben, und als Michael für ein paar Tage ins Krankenhaus muss, legt er für Wolfgang einen Vorrat Tütensuppen an. Die Situation gerät aus dem Lot, als Wolfgang beginnt, gegen seinen Unterdrücker zu rebellieren.

© 2012 Bavaria Media GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 14 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonderangebote: GTA Liberty City, Shazam und Temps

Kurz vorm Wochenende könnt Ihr bei GTA Liberty City, Temps und Shazam prima sparen.

GTA Liberty City Stories ist erst Ende 2015 erschienen – zum regulären Preis von 6,99 Euro. Rockstar Games hat den Action-Klassiker aktuell auf 3,99 Euro runtergesetzt. iOS 8, iPhone 5, iPod Touch 6. Gen., iPad 4, iPad mini 2 oder natürlich iPad Pro werden vorausgesetzt.

Mit Support für 3D Touch und MFi-Game-Controller

3D-Touch und Spielstand-Sync in der Cloud sowie MFi-Game-Controller-Support runden das Spiel ab, das aber hin und weg noch mit Abstürzen zu kämpfen hat.

Grand Theft Auto Liberty City Stories Screen

Andere Abteilung, ebenfalls halber Preis: Shazam lässt sich heute in der Vollversion deutlich günstiger laden. Die App erkennt Musiktitel und Interpreten durchs Taggen. Die Vollversion ist von 6,99 Euro auf 2,99 Euro reduziert.

Temps spielt mit Netatmo zusammen

Dritte Empfehlung im Bunde: Die Wetter-App Temps setzt sich in der Menüleiste Eures Mac fest und spielt sogar mit Netatmo Wetterstationen (hier kaufen) zusammen – heute für kleine 99 Cent statt 1,99 Euro.

Grand Theft Auto: Liberty City Stories
(11)
6,99 € 3,99 € (universal, 1279 MB)
Shazam Encore Shazam Encore
(10)
6,99 € 2,99 € (universal, 55 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(4)
1,99 € 0,99 € (2.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzwerkmonitor: Little Snitch

OS X ist ein sehr sicheres Betriebssystem. Trotzdem ist eine Firewall Pflicht um eingehende Netzwerk Verbindungen zum Mac zu blockieren.
Mit dem Tool Little Snitch (dt.: kleine Petze) lassen sich auch die ausgehenden Verbindungen kontrollieren. Es hilft dabei herauszufinden, welches Programme Verbindungen ins Internet herstellen und zu welchen Servern sie sich Verbinden.

Little Snitch Menüleiste

Über die Menüleiste kann der Netzwerkfilter aktiviert werden. Verbindet sich nun der Mac bzw. eine App ins Internet wird man von Little Snitch gewarnt und muss die entsprechende Verbindung genehmigen oder verbieten. Dies kann einmalig oder für immer geschehen.

Little Snitch 3 Verbindungsalarm

Diese Dialogboxen sind am Anfang etwas nervig, aber wenn man für alle oder die meisten Apps regeln festgelegt hat, erscheinen die Dialoge nicht mehr so häufig.

Little Snitch Regel

Für jede App kann sehr genau festgelegt werden, welche Verbindungen ins Internet hergestellt werden dürfen. In dem man kontrolliert, welche Programme Daten ins Internet weitergeben, kann man seine persönlichen Daten sehr gut schützen.

Little Snitch gibt es für 30€ bei obdev.at.

Der Beitrag Netzwerkmonitor: Little Snitch erschien auf iAppMag - Das online Magazin rund um Apple. von Philipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datumsumstellung kann iOS-Geräte lahmlegen

Datumsumstellung kann iOS-Geräte lahmlegen

Wer sein iPhone auf ein bestimmtes zurückliegendes Datum umstellt und es dann rebootet, erlebt unter Umständen eine Bootschleife, aus der es zunächst kein Zurück zu geben scheint.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testflight unterstützt neue Betriebssysteme

Testflight unterstützt neue Betriebssysteme

Das Apple-Werkzeug für Betatests kommt nun auch mit Betriebssystemen zurecht, die bislang noch gar nicht öffentlich freigegeben sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Crashlands": Komplexes Weltraumabenteuer

"Crashlands": Komplexes Weltraumabenteuer

Der Titel von Butterscotch Shenanigans mischt "Minecraft" mit "Don't Starve".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple passt TestFlight an iOS 9.3 und watchOS 2.2 an

War es früher für Entwickler eine wahre Pein, externen Testern iOS-Apps zur Verfügung zu stellen, schaffte Apple Anfang 2014 mit dem Kauf von TestFlight endlich Abhilfe: Über das Apple-Entwicklerportal lassen sich externe Tester anhand von Apple IDs einladen und Entwickler können diese Vorabversionen von noch nicht im App Store verfügbaren Apps zum Download bereitstellen. Apple hat in der Nach...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: Neue Funktion enthüllt

Facebook wird seine iOS- und Android-App Messenger in nächster Zeit mit weiteren Funktionen versehen. So sind erste Bilder des Facebook Messengers aufgetaucht, die eine in die App integrierte SMS-Funktion zeigen. Außerdem soll es wohl in Zukunft möglich sein, auf einem Gerät innerhalb der Messenger-App zwischen verschiedenen Facebook-Accounts zu wechseln. Letzteres dürfte vor allem Tablet-Nutzern zugute kommen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Apple stört Anwohner mit Motorenlärm

Seit 2014 hat Apple in Sunnyvale, wenige Minuten von seinem Apple Campus entfernt, ein Gebäude gemietet. Schon einige Zeit hält sich dabei wacker das Gerücht, dass das Unternehmen dort an Fahrzeugtechnologien forscht. Dass diese Gerüchte stimmen könnten, bekommen vor allem die Anwohner in letzter Zeit zu hören, die laut AppleInsider nachts von Motorenlärm gestört werden, der von dem Grundstück ausgeht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
360°-Linse für das iPhone

iGadget-Tipp: 360°-Linse für das iPhone ab 16.84 € inkl. Versand (aus USA)

Einfach originelle Panaroma-Fotos und -Videos (!) machen.

Nette Alternative zu den aufwändigeren Panorama-Apps, die dabei dann auch auf Fotos beschränkt sind.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

"iPhone 7" angeblich ohne Chips von Samsung

Bericht: "iPhone 7" ohne Chips von Samsung

Offenbar plant Apple, die Produktion seines kommenden A10 komplett an TSMC zu geben. Die Südkoreaner hätten das Nachsehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Splash“ ist ein kunterbuntes Highscore-Gehüpfe von Ketchapp Games

„Splash“ ist ein kunterbuntes Highscore-Gehüpfe von Ketchapp Games

Die Neuerscheinung der Woche von Ketchapp Games hört auf den Namen Splash (AppStore) und ist, man hätte es kaum erwartet, ein neues Highscore-Game als werbefinanzierter Gratis-Download.

Entwickelt wurde Splash (AppStore) vom gleichen Studio, das bereits ZigZag (AppStore) und Twist (AppStore) erfunden hat. Das neue Spiel ist aber deutlich bunter und macht euch in gewisser Form zum modernen Picasso.
Splash iOSSplash iPhone iPad
Denn im Spiel müsst ihr mit einer Kugel über möglichst viele Farbwürfel hüpfen, die dann explodieren und einen bunten Klecks Farbe auf der weißen (oder schwarzen) Leinwand hinterlassen. Da sich die Farbe der Würfel regelmäßig ändert (und ihr auch weitere Farmschema über die In-Game-Währung freischalten könnt), ergibt jede Runde ein kunterbuntes Werk moderner Kunst, das ihr dann bei Interesse auch via Social Media teilen könnt.

In Splash kommt es auf die (Sprung-)Länge an

Damit euer „Meisterwerk“ aber auch vorzeigbar und der Score nicht lächerlich gering ist, müsst ihr mit dem Ball über möglichst viele Farbwürfel springen. Jeder Würfel bringt euch einen Punkt für euren Score ein. Dabei hüpft er von alleine vorwärts, immer in die entsprechende Richtung des nächsten Würfels. Ihr müsst nur die Länge seiner Sprünge regeln, indem ihr ihn per Tap in die Tiefe schnellen lasst, wenn er über einem Farbwürfel positioniert ist. Landet ihr neben einem Farbwürfel, schließt sich eine Runde mit einem schwarzen Farbklecks des Balles auf der Leinwand.

Unterwegs könnt ihr zudem besagte In-Game-Währung sammeln, die es auch für das Anschauen von Werbevideos gibt. Mit ihr könnt ihr weitere Farbwelten freischalten, die neue Farben, aber sonst keine Abwechslung ins Spiel bringen. Wen die Werbeeinblendungen in diesem soliden und kunterbunten Highscore-Gehüpfe stören, kann sie für einmalig 1,99€ per In-App-Kauf deaktivieren.

Der Beitrag „Splash“ ist ein kunterbuntes Highscore-Gehüpfe von Ketchapp Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mozart in the Jungle: Staffel 2 startet in Deutschland

mozGute Nachrichten für Freunde der Amazon Originals Serie Mozart in the Jungle. Die zweite Staffel der vor kurzem mit zwei Golden Globe Awards (Beste Comedy-TV-Serie, Bester Darsteller) ausgezeichneten Serie, wartet seit heute in ihrer deutsche Synchronfassung bei Amazon Prime Video auf euren Abruf. Nach dem Erfolg der Amazon Originals Serie hat der Online-Händler inzwischen bekannt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was der FC Bayern München mit deinem StartUp zu tun…

Dein StartUp ist wie der FC Bayern München. Mit dem perfekten Team und den richtigen Machern an den richtigen Stellen kannst du es ganz nach oben schaffen!… Read More

Der Beitrag Was der FC Bayern München mit deinem StartUp zu tun… erschien zuerst auf Bernds World.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: Sammelklage gegen Apple in Kalifornien

Error 53 kommt vor Gericht: Auf Apple rollt in Kalifornien eine Sammelklage zu.

Wir haben bereits am 9. Februar berichtet:  „Error 53“ taucht in Folge einer Reparatur bei Drittanbietern beim Entsperrversuch über den Home-Button des iPhones auf und macht das Smartphone unbenutzbar. Die Kanzlei PVCA hatte eine Sammelklage angestrebt. Unter Berufung auf den Criminal Damage Act von 1971 kündigte PVCA an, Apple zu verklagen, da Kundenrecht verletzt würden.

iPhone Speaker

Diese Sammelklage wird jetzt eingereicht. Die Anwälte sind der Ansicht, Apple hätte seine Kunden darüber informieren müssen, dass Reparaturen von Drittanbietern den Home-Button unbenutzbar machen. Apple argumentiert, es handele sich um einen Sicherheitsmechanismus.

Zielsetzung der Sammelklage

Auch das bezweifelt PVCA. Der Schaden, so die Anwälte, sei erst nach einem Software-Update aufgetreten. Zielsetzung der Sammelklage: Apple soll betroffenen Nutzern kostenlos ein neues iPhone zur Verfügung stellen oder die Reparaturkosten tragen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Memory Palace Game: Die moderne Version von „Ich packe meinen Koffer“

Habt ihr nicht auch schon mal „Ich packe meinen Koffer“ gespielt? Wenn gerade kein Gegner in der Nähe ist, bietet sich das Memory Palace Game als Alternative an.

Memory Palace Game

Eigentlich ist das Memory Palace Game (App Store-Link) bereits im Oktober 2015 erschienen, aktuell wird es aber trotzdem von Apple als eines der besten neuen Spiele gelistet. Hintergrund ist das in dieser Woche veröffentlichte Update auf Version 1.1, in dem die Levelanzahl auf 42 erhöht wurde. Soweit muss man aber erst einmal kommen, ohne zu schummeln, nachdem man die knapp 100 MB große und 99 Cent günstige App auf das iPhone geladen hat – eine Unterstützung des iPads steht noch aus.

Aber was hat Memory Palace Game nun mit „Ich packe meinen Koffer“ zu tun? Ganz einfach: Es handelt sich um ein Gedächtnisspiel, bei dem man sich hintereinander mehrere Begriffe einprägen und diese danach in der richtigen Reihenfolge auswählen muss. Schafft man das, geht es eine Runde weiter und die Anzahl der Begriffe wird erhöht. Sollte tatsächlich jemand alle 42 Level schaffen, verdient das eine große Portion Respekt.

Memory Palace Game überzeugt neben der netten Spielidee mit einer minimalistischen Gestaltung: Das komplette Spiel besteht quasi aus einzelnen Linien und nur aus zwei Farben, wobei zwei verschiedene Designs zur Auswahl stehen. Die insgesamt 150 Symbole sind animiert und lenken schon fast davon ab, dass man sie sich eigentlich einprägen sollte. Mit dabei sind unter anderem Sportgeräte, verschiedene Sehenswürdigkeiten, Fahrzeuge und teilweise auch ziemlich abgedrehte Sachen, wie beispielsweise ein UFO, das eine Kuh teleportiert.

Memory Palace Game ist ein tolles Gedächtnistraining

Während man sich fünf, sechs oder auch zehn Objekte noch relativ einfach merken kann, steigt der Schwierigkeitsgrad natürlich mit jedem weiteren Gegenstand an. Die Entwickler von Memory Palace Game empfehlen, eine kleine Geschichte zu basteln, in der alle Elemente vorkommen – aber auch diese Geschichte muss man danach erst einmal auf die Kette bekommen.

Neben dem normalen Modus kann im Hauptmenü von Memory Palace Game auch ein „Against the Clock“-Modus ausgewählt werden, in dem man gegen die Zeit spielt und sich zehn Begriffe möglichst schnell einprägen muss. Leistet man sich einen Fehler, gibt es saftige Strafsekunden und man hat keine Chance mehr auf den Highscore im Game Center.

Nach einiger Zeit mit der App kann ich festhalten: Memory Palace Game ist definitiv etwas anderes. Es ist kein richtiges Spiel, sondern ein tolles Gedächtnistraining. Und es kann ja ganz sicher nicht schaden, die grauen Zellen ein wenig auf Trab zu halten.

Der Artikel Memory Palace Game: Die moderne Version von „Ich packe meinen Koffer“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So schaltet ihr versteckte Emojis auf eurem iPhone frei

Beim Versenden von Nachrichten in iMessage, WhatsApp oder anderen Messenger-Diensten kann man sich die Emojis gar nicht mehr weg denken. Wer von Emojis nicht genug kriegen kann, für den ist es an der Zeit, auch die versteckten Smileys auf seinem iPhone zu entdecken. Um die geheimen Emojis freizuschalten, müsst ihr nur wenige Schritte befolgen. Wir zeigen euch, wie dies geht – und wünschen euch viel Spaß beim Posten der neuen Emoticons.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangbote: Rabatt auf 256GB SSD, 2TB + 4TB Festplate, app-gesteuerte Liebeskugeln und mehr

Auch am heutigen Freitag schickt Amazon zahlreiche Blitzangebote ins Rennen. Wieder einmal hat sich der Online-Händler zahlreiche attraktive Produkte rausgepickt und diese deutlich im Preis gesenkt. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktsortiment. Neben den klassischen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden verfügbar sind, gibt es auch verschiedene Angebote des Tages (u.a. LG HDTVs).

amazon120216

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

14:00 Uhr

15:30 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

20:15 Uhr

Angebote des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Bekommen wir im Sommer Street-View?

apple_fahrzeuge_maps

Apple arbeitet anscheinend fieberhaft an einer Alternative zu Street-View von Google und lässt immer mehr Fahrzeuge in den verschiedensten Ländern herumfahren, um Straßen zu Fotografien und vor allem zu erfassen und zu digitalisieren. Die Fahrzeuge sind sowohl in Europa als auch in den USA schon fast in jedem Winkel gewesen und absolvieren pro Tag einige hundert Kilometer. Fraglich ist nur, ob Apple die Daten auch schon ausgewertet hat und in ein System eingepflegt, um es in Apple Maps anzeigen zu können.

iOS 10 könnte ersten Vorgeschmack geben
Apple hat Anfang letzten Jahres damit begonnen in den USA Fahrzeuge zu entsenden, die mit Kameras ausgestattet sind. Vielleicht können wir schon unter iOS 10 mit einem kleinen Vorgeschmack aus den USA rechnen. Ein weltweites Feature wird Apple wahrscheinlich noch nicht daraus machen können, da noch viele Gebiete fehlen. Vielleicht wird es ähnlich wie bei Google eine Feature, welches einfach Jahr für Jahr wächst und immer neue Strecken hinzugefügt werden.

Was haltet ihr von dem Feature?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoLTE im Videotest: Qualitätsurteil „mäh“

volteNach ihrem großen Ausrutscher im September 2014 – damals zerbrach Chefredakteur Axel Telzerow vor laufender Kamera ein iPhone 6 und unterstellte Cupertino anschließend eine „unglaubliche Angst Labortests“ – kehrt die Computerbild zu ihren Wurzeln zurück und widmet sich der Sprachqualität von VoLTE. Diesmal ganz ohne Spektakel, sondern mit Hilfe einer grundsoliden Verbraucherbefragung, Kugelschreibern, Sternchen-Bewertungen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hohe Zäune und »Autolärm«: Apples geheime Anlage in Sunnyvale

Fast drei Hektar umfasst der Komplex im kalifornischen Sunnyvale, den Apple weitgehend in Besitz genommen hat. Immer mehr verdichten sich die Hinweise, dass hier Apples nächster großer Wurf vorbereitet werden soll: das Apple Car . Neu errichtete Zäune sollen zwar den Blick von außen verhindern, aber Nachbarn beschweren sich inzwischen über Lärmbelästigung durch »Autogeräusche«. Außerdem zeigt s...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Fehler: Der 01.01.1970 macht das iPhone unbrauchbar

Standardmäßig wird die Uhrzeit und das Datum der jeweils eingestellten Zeitzone automatisch mit Apple Zeitservern abgeglichen. Wer dies jedoch manuell umstellt und dabei, warum auch immer, den 01.01.1970 einstellt, der kann gegebenfalls sein blaues Wunder erleben.

Laut Berichten auf Reddit soll diese Einstellung dazu führen, dass euer iPhone in einer Endlosschleife neustartet. Versuche, diesem Bug durch das Wiederherstellen des Gerätes über den DFU-Modus den Gar aus zu machen, scheinen nicht von Erfolg gekrönt zu sein.

iPhone-1_1_1970

Als Lösung bieten sich hier zwei Varianten an. Der erste Weg sollte in einen Apple Store führen, der das Gerät anstandslos austauschen sollte. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Stromzufur des Gerätes zu kappen. Dazu müsstet Ihr das Gerät öffnen und den Akku abklemmen. Da dadurch jedoch die Garantie erlischen kann und es ein wenig Fingerspitzengefühl benötigt, empfehlen wir euch im Falle des Falles die erste Option.

Allen anscheinen nach sind bislang nur Geräte mit einem 64-Bit-CPU betroffen. Das betrifft alle iPhones ab dem 5s die mindestens mit iOS 8 laufen. Auch die aktuelle Beta-Version von iOS 9.3 soll von dem Fehler betroffen sein. In dem Video von Zach Straley ist der Fehler zu beobachten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples TV-Streaming-Dienst: Verhandlungen vorerst eingestellt?

Für Apple ist die Film- und Fernsehindustrie wohl ein härterer Verhandlungspartner als gedacht. Bisher konnte sich das kalifornische Unternehmen nämlich nicht mit den Programm-Chefs einigen, um den lange spekulierten web-basierten TV-Streaming-Dienst starten zu können. Laut dem überaus gesprächigem CBS-CEO Leslie Moonves gab es seit einiger Zeit keinerlei neue Verhandlungen mehr mit Apple - ein schlechtes Zeichen?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deezer: Musik-Streaming-Dienst für unter 5 Euro pro Monat buchen

Der Preiskampf der Musik-Streaming-Anbieter geht weiter. Aktuell könnt ihr bei Deezer von einem tollen Angebot profitieren.

Deezer

Besonders günstig sind die Musik-Streaming-Dienste wie Spotify oder insbesondere Apple Music, wenn man sie im Familienabo mit fünf Personen gemeinsam nutzt. Noch billiger wird es bei Amazon Prime, auch wenn die Auswahl dort noch lange nicht so umfangreich ist wie bei den spezialisierten Anbietern. Dort kosten die Einzel-Abos aber meist 10 Euro pro Monat, was angesichts der Plattenpreise aber immer noch ein fairer Deal ist. Dass es günstiger geht, beweist Deezer. Dort bekommt ihr das Premium-Abo aktuell für knapp 5 Euro im Monat.

  • Deezer zum halben Preis bei Vente-Privee (zum Shop)

Möglich gemacht wird das durch eine Verkaufsaktion im Shopping-Club Vente-Privee, für den ihr euch zuvor registrieren müsst, falls ihr das nicht bereits zuvor erledigt habt. Danach findet ihr direkt auf der Startseite das Deezer-Angebot und habt dort die Auswahl zwischen sechs Monaten für 29 Euro oder zwölf Monaten für 59 Euro. In beiden Fällen spart ihr etwas mehr als 50 Prozent im Vergleich zum Normalpreis.

Umzug von Spotify zu Deezer leicht gemacht

Das Portfolio von Deezer kann sich übrigens absolut sehen lassen und muss sich nicht vor Spotify verstecken. Insgesamt gibt es 40 Millionen Songs, Hörbücher, Fußball-Live-Streams und Podcast. Nun gut, die Fußball-Streams gibt es auch bei Sport1.fm, aber was die Musik angeht, sollte man mit Spotify oder auch Apple Music so ziemlich auf Augenhöhe sein. Selbstverständlich lässt sich die Musik im Premium-Abo auch offline auf iPhone oder iPad speichern.

Falls ihr bisher Spotify genutzt habt, müsst ihr euch bei einem möglichen Umzug übrigens keine Gedanken über eure Wiedergabelisten machen. Mit nur einem Klick können dank des Online-Tools Spotizr sämtliche gespeicherten Lieder ganz einfach auf den neuen Deezer-Account übertragen werden. Bei einer Ersparnis von rund 5 Euro im Monat kann man wirklich nicht meckern.

Der Artikel Deezer: Musik-Streaming-Dienst für unter 5 Euro pro Monat buchen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

_PRISM: surreale Puzzle-Reise als von Apple empfohlener Premium-Download

_PRISM (AppStore) von Clint Siu gehört zu den von Apple empfohlenen Neuerscheunungen der Woche. Was kann und bietet die 2,99€ teure, ungewöhnliche Universal-App?

Das Spiel ist ein surreales Puzzle, eine grafisch ansprechende Reise durch eine mikrokosmische Galaxie voller verschiedener geometrischer Formen, die im Raum schweben und euch kleine Geschicklichkeits- und Puzzleübungen aufgeben. Insgesamt 13 Level bietet das Spiel, für die der Entwickler eine Spielzeit von rund einer Stunde verspricht. Nach unseren Erfahrungen kommt das auch ungefähr hin.
_PRISM iOS Puzzle
In jedem Level müsst ihr farbige Punkte und Formen, die teilweise an Moleküle aus dem Chemieunterricht erinnern, auf passende Markierungen auf der Oberfläche der schwebenden 3D-Formen verschieben und anpassen. Dies geschieht per simpler Wischer mit einem oder zwei Finger, um die Punkte, Figuren und Molekülgitter zu verschieben, zu verdrehen und zu verändern. So passt ihr die Gitter mit ihren farbigen Punkten auf die vorgegebenen Markierungen auf der jeweiligen Oberfläche der Prismen, Würfel und Co an, bis alle farbigen Punkte auf ihren gleichfarbigen Pendants platziert sind.

_PRISM bietet surreales Puzzle-Erlebnis

Im Laufe des Spieles kommen immer neue Gameplay- und Puzzle-Elemente hinzu, die für Abwechslung und immer neue Herausforderungen sorgen. Zumal das Spiel komplett ohne Worte und Anleitung auskommt – Learning by Doing eben, was aber vollkommen problemlos und ohne große Hürden machbar ist. Nur dann, wenn ihr Puzzle für Puzzle auf sämtlichen Oberflächen der geometrischen Formen löst, könnt ihr nach und nach das Aussehen der Figuren verändern und so den leuchtenden Kern freilegen. Erst dann geht es zum nächsten Level weiter.
_PRISM iOS Puzzle
_PRISM (AppStore) ist nicht so einfach zu erklären, da das Gameplay und die ganze Aufmachen schon ungewöhnlich und ein wenig sonderbar sind. Aber das meinen wir nicht negativ! Wer gerne Puzzle und meditative Erlebnisse in wunderschöner Optik abseits des Mainstreams auf seinem iPhone (ab iPhone 4s) oder iPad (ab iPad 2) spiet und erlebt, der sollte sich diesen Premium-Download nicht entgehen lassen!

_PRISM im Video

Der Beitrag _PRISM: surreale Puzzle-Reise als von Apple empfohlener Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler 53: Sammelklage gegen Apple eingereicht

Sie haben es Anfang der Woche bereits angekündigt und nun in die Tat umgesetzt: Die Anwaltskanzlei PCVA aus Seattle hat vor dem nördlichen Bezirksgericht von Kalifornien Klage gegen Apple erhoben. Mit dem sogenannten »Fehler 53« sei Apple zu weit gegangen und versuche, auch nach dem Verkauf der Produkte die Kontrolle über die Hardware zu behalten. Fehler 53 macht iPhones unbenutzbar, deren Home...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeware: PlainClip und ClipMenu sorgen für eine saubere Zwischenablage

clipclapClipMenu Zwei Download-Empfehlungen für Anwender die häufiger mit den Tastenkürzeln CMD+C und CMD+V arbeiten. Zum einen solltet ihr euch den Clipboard Manager ClipMenu anschauen. Dieser wurde zwar schon seit 2009 nicht mehr aktualisiert, lässt sich aber auch unter OS X El Capitan nach wie vor problemlos einsetzten. Die nur 1MB große Applikation überwacht eure Zwischenablage […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten bei Netto: 15 Prozent Rabatt + 200 Zusatzpunkte (Deutschland Card)

Nahezu wöchentlich bieten Händler Rabatt-Aktionen bei iTunes Karten an. Nachdem ihr vor zwei Wochen Geld bei Edeka, Rewe, Kaufland, NP und Marktkauf sparen konntet, gab es in der letzten Woche Rabatt bei Netto. Auch in dieser Woche lohnt sich der Besuch bei Netto und neben dem eigentlichen Preisnachlass legt der Händler heute nochmal einen oben drauf.

netto120216

iTunes Karten billiger bei Netto

Nur am heutigen Freitag spart ihr bares Geld beim Kauf von iTunes Karten bei Netto. Ihr erhaltet 15 Prozent Rabatt und zahlt für die 25 Euro iTunes Karte nur 21,25 Euro. Netto vermarktet die Aktion im Rahmen des Punkte-Freitags und macht auf die Kooperation mit der „Deutschland Card“ aufmerksam. Ihr erhaltet beim Kauf der 25 Euro iTunes Karte 200 Zusatzpunkte. Habt ihr die Deutschland Card? Dann profitiert ihr zusätzlich.

Das iTunes Guthaben kann zum Kauf von Musik, Apps, Filme, TV-Serien etc. im App Store, iTunes Store, iBookstore und Mac App Store eingesetzt werden. Auch Apple Music könnt ihr so bezahlen. Soweit uns bekannt, handelt es sich um eine deutschlandweite Aktion von Netto. (Danke für eure Hinweise)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kink

Kink: Eine Drehung, Windung oder Biegung in etwas, das sonst gerade ist. 

Nutzen Sie Ihre Zeichenkünste, um über vom Spiel erstellte Kurven zu kommen und vermeiden Sie die schwarze Stelle oder Sie werden verknotet. Holen Sie sich Punkte, während Sie korrekt unterwegs sind und schaffen Sie jede Kurve, während der Grad der Herausforderung größer wird. Vergleichen Sie Ihr Ergebnis auf baKnos Top-Player-Liste. 

Kink schafft zufällig erstellte Kurven, über die Sie kommen müssen. Sie können von jeder Stelle der Kurve beginnen. Eine schwarze Stelle erscheint an der gegenüberliegenden Stelle und beginnt, der Kurve in der von Ihnen gewählten Richtung zu folgen. Vermeiden Sie es, diesen Punkt zu berühren oder Sie werden verknotet. Wenn Sie die Kurve erfolgreich gemeistert haben wird eine neue, schwierigere Kurve erschaffen.

WP-Appbox: Kink (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Areal in Sunnyvale: Zäune und «Motor-Lärm» schüren Auto-Gerüchte

Neu entdeckte Unterlagen von 2014 zeigen, dass Apple in Sunnyvale, Cupertinos Nachbarstadt, ein «Auto Testing Center» bauen durfte. Dieses befindet sich nur ein Steinwurf von den Einrichtungen entfernt, in denen man seit einem Jahr vermutet, dass dort Apple seinen Auto-Ambitionen nachgeht. Und für eben diesen Ort beschwerte sich ein Anwohner bei den Behörden über «Motor-Lärm» spät Abends.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datumseinstellung verhindert Starten von iOS-Geräten permanent

Auf Unix-artigen Betriebssystemen hat der 1. Januar 1970 00:00 eine besondere Bedeutung: Es ist das Referenzdatum, von dem aus alle weiteren Datumsangaben relativ errechnet werden. Stellt man dieses Datum bei einem 64-Bit iOS-Gerät als Systemzeit ein und startet das Gerät neu, sollte man sich auf einen Besuch im Apple Store einstellen: Das iOS-Gerät kann nicht mehr hochgefahren werden und bleib...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GetOffWork: Ein Timer für Arbeitnehmer und Workaholics

work-fDie neuveröffentlichte iOS-Applikation GetOffWork verdient sich keinen Schönheitspreis, könnte den etwas zu arbeitseifrigen iPhone-Anwendern zukünftig aber dabei helfen, nicht mehr in die Mittagspause bzw. bis in den späten Abend am Schreibtisch sitzen zu bleiben. Header-Bild: Shutterstock Albert Weißert, Informatik-Student und verantwortlicher App-Entwickler, erklärt die Idee hinter seiner kostenfreien App, die komplett in neuer Programmiersprache Swift […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter-App „Temps“ für den Mac nur 99 Cent

Mit Temps könnt ihr auch auf dem Mac alle Wetterveränderungen einsehen. Heute gibt es die Applikation im Angebot.

Temps Mac

Wer das Wetter nicht nur auf iPhone und iPad immer im Blick haben möchte, kann Temps (Mac Store-Link) für nur 99 Cent auf dem Mac installieren – die App kostet sonst 1,99 Euro. Der Download ist lediglich 2,7 MB groß und funktioniert ab OS X 10.9 oder neuer. Der reduzierte Preis ist nur für kurze Zeit gültig.

Die Anwendung nistet sich unauffällig in der Menüleiste des Macs ein und kann dort nicht nur die aktuelle Temperatur für einen ausgewählten Ort auf der ganzen Welt, sondern dank einer Netatmo-Anbindung auch optional die Indoor- und Outdoor-Daten der WLAN-Wetterstation anzeigen.

Alle Wetterdaten stets im Blick

Entwickler Andreas Grossauer bezeichnet seine App daher nicht umsonst als „beste Wetterstation und Weltzeituhr für die Menüzeile Ihres Macs sowie die ideale App zum Anzeigen der Daten Ihrer Netatmo-Wetterstation“. Temps kann in der Tat beim Antippen der Menüleisten-Anzeige das Wetter samt einer dreitägigen Vorhersage mit Tagestemperaturen und Regenwahrscheinlichkeit sowie einer ausführlichen Wetter-Auswertung für den aktuellen Tag für bis zu 10 Standorte auf der ganzen Welt anzeigen.

Für Minimalisten steht zudem ein monochromes Layout bereit, ebenfalls kann zwischen Celsius- und Fahrenheit-Einheiten gewechselt werden. Wir jedenfalls sind von der unauffälligen Temperatur-Ansicht, dem übersichtlichen Layout, der Netatmo-Anbindung und den zahlreichen Anpassungs-Optionen begeistert und können Temps allen Mac-Nutzern nur ans Herz legen.

Der Artikel Wetter-App „Temps“ für den Mac nur 99 Cent erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Nur heute bei Netto günstiger

Netto hat sich dafür entschieden, den mittlerweile obligatorischen iTunes-Karten Rabatt auf einen Tag zu reduzieren. Dieser ist heute. Ihr bekommt die 25 Euro Karte an der Kasse zu einem Preis von nur 21,25 Euro. Fragt allerdings vorher nochmal nach, ob die Filiale bei euch um die Ecke an der Aktion teilnimmt.

Als weiteren Anreiz hat Netto zusammen mit der Deutschland-Karte entschieden, 200 Bonus-Punkte beim Kauf der besagten Karte dazuzugeben.

Das erworbene iTunes-Guthaben lässt sich wie immer im iTunes- und App Store für Apps, Spiele und Musik ausgeben. Auch Apple Music kann damit bezahlt werden. Wer regelmäßig reduzierte Karten erwirbt, kommt um ein Vielfaches günstiger weg, als die Abbuchung via Kreditkarte. Der Weg kann also lohnen.

Danke an alle Tippgeber.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The Super Bro!“ neu für iOS: Retro-Plattformer für alle „Super Mario“-Fans

Für alle Fans von Retro-Plattformern hat Indie-Entwickler Konstantinos Papadakis The Super Bro! (AppStore) neu im AppStore veröffentlicht.

Für 1,99€ könnt ihr die Universal-App als klassischen Premium-Download auf eure iPhones und iPads laden – und braucht dafür gerade einmal rund 15 Megabyte aus dem AppStore laden. Darin enthalten sind 15 Level typisches Jump & Run-Gameplay.
The Super Bro! iOS
In diesen spielt ihr den Super Bro und müsst euren Bruder Baldy aus den Fängen des bösen Mr. Zold befreien – gewissen Anleihen von Genre-Überhit „Super Mario World“ sind natürlich nicht rein zufällig. Dazu passend präsentiert sich das Spiel wie auf einem Gameboy, inklusive der passenden Knöpfe als Steuerungselemente.

Super Mario lässt grüßen

Über ein Steuerkreuz lauft ihr nach links und rechts, dazu gibt es noch zwei rote Buttons zum Springen und Schießen – vorausgesetzt, dass ihr dank eingesammelter PowerUps über diese Fähigkeit verfügt. Diese bekommt ihr (genauso wie goldene Ringe) durch das Springen gegen Boxen – schönen Gruß von Mario. Dazu findet ihr noch verschiedene andere Dinge, zum Beispiel Leben.
The Super Bro! iphone
Die braucht ihr auch dringend, denn natürlich wimmelt es nur so vor Feinden in den kleinen Welten von Super World. Sie könnt ihr schießend oder durch einen Kopfsprung töten. Gelingt euch dies nicht, kostet euch ein Kontakt eines eurer Leben, von denen ihr wahrlich nicht viele habt. Sind sie aufgebraucht, beginnt das Level von vorne. Und das kann wirklich schnell passieren, so dass es schon nervig werden kann, das gleiche Level immer und immer wieder zu versuchen.
The Super Bro! iPad
Aber so ist das nun einmal mit Repro-Plattformern, die oft mit einem relativ hohen Schwierigkeitsgrad aufwarten, um die verhältnismäßig geringe Anzahl an Level zu kompensieren. Von daher können wir den Download von The Super Bro! (AppStore) allen Genre-Fans empfehlen, die ein bisschen in Erinnerungen schwelgen wollen. Nur die nervigen Wechsel des Bildausschnitts beim Hin- und Herspringen zwischen verschiedenen (vertikalen) Ebenen stört. Hier wäre ein sanfter, scrollender Wechsel schöner.

The Super Bro! im Video

Der Beitrag „The Super Bro!“ neu für iOS: Retro-Plattformer für alle „Super Mario“-Fans erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wunderschönes Zahlen-Puzzle „The Mesh“ erstmals kostenlos laden (Update)

Wunderschönes Zahlen-Puzzle „The Mesh“ erstmals kostenlos laden (Update)

Update vom 12. Februar um 8:26h:
Man konnte es erahnen: The Mesh (AppStore) ist Apples Gratis-App der Woche. Damit habt ihr nun eine Woche Zeit, die sonst 1,99€ teure Universal-App für lau auf eure iPhones und iPads zu laden. Nicht verpassen!

Artikel vom 11. Februar um 8:11h
Zum ersten Mal seit dem Release im Sommer 2015 könnt ihr das Zahlen-Puzzle The Mesh (AppStore) von Creatiu Lab kostenlos aus dem AppStore laden. Normalerweise kostet die Universal-App 1,99€.

The Mesh (AppStore) ist ein wunderschön gestaltetes, kniffliges Zahlen-Puzzle. Seit dem letzten Update bietet die Universal-App zwei Modi, in denen ihr Zahlen auf einem Spielfeld so kombinieren müsst, dass möglichst oft die mittig vorgegebene Zielzahl herauskommt. Das klingt nicht so schwer, wird es dank steigender Herausforderungen im Verlauf aber schon.
The Mesh iOSThe Mesh iPhone iPad
Weitere Informationen zum Gameplay von The Mesh (AppStore), einem der schönsten Zahlen-Puzzle für iOS, könnt ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen. Das sich der Download, vor allem wenn er wie im Moment kostenlos ist, auf jeden Fall lohnt, zeigen auch die „Apple Editors“ Auszeichnung in mehr als 20 Ländern, Top 10 Platzierungen und „Best of July“ in mehr als 30 Ländern sowie volle 5 Sterne bei den User-Bewertungen im AppStore.

Der Beitrag Wunderschönes Zahlen-Puzzle „The Mesh“ erstmals kostenlos laden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shadow Blade Reload: Neuauflage des actionreichen Ninja-Jump’n’Runs erschienen

Vor etwas mehr als zwei Jahren konnte uns Shadow Blade bereits begeistert. Nun hat Crescent Moon Games eine überarbeitete Fassung des Spiels veröffentlicht: Shadow Blade Reload.

Shadow Blade Reload 3

Zwei Dinge können wir vorwegnehmen: Shadow Blade Reload (App Store-Link) macht genau wie sein Vorgänger richtig viel Spaß. Allerdings ist die 4,99 Euro teure Universal-App mit einer Größe von über 1,3 GB auch ein echt dicker Brocken. Da darf man sich ruhig schon mal die Frage stellen, warum man die Neuerscheinung aus dem App Store laden sollte. Insbesondere dann, wenn man vor zwei Jahren schon Shadow Blade gespielt hat.

Eine einfache Antwort könnte sein: Weil das Premium-Spiel einfach Spaß macht. Ich kann mir aber vorstellen, dass euch diese kurze Aussage nicht wirklich weiter hilft. Bevor wir näher auf das actionreiche Jump’n’Run mit einem Ninja in der Hauptrolle eingehen, wollen wir aber zunächst einmal einen Blick auf die Neuerungen in Shadow Blade Reload im Vergleich zu Shadow Blade werfen. Das dürfte insbesondere denen weiterhelfen, die den Vorgänger bereits aus dem App Store geladen haben.

Umfangreichere Level und neue Boss-Gegner

Shadow Blade Reload 1

Shadow Blade Reload bietet zunächst einmal komplett überarbeitete Level, die rund drei Mal so umfangreich sind wie die des Vorgängers. Außerdem trifft man in den über 40 Herausforderungen auf vier Boss-Gegner, die es im ersten Teil nicht gab. Ein weiteres Highlight gibt es bereits direkt vor dem Start in das Spielgeschehen: In Shadow Blade Reload sind Zwischensequenzen im Comic-Stil samt deutscher Untertitel integriert, die eine kleine Geschichte erzählen. Ein weiteres interessantes Detail: Die Shuriken-Wurfsterne muss man nun nicht mehr im Level suchen, sie laden sich nach einiger Zeit automatisch auf.

In dem mit einer verbesserten Grafik ausgestatteten Shadow Blade Reload hüpft, sprintet und kämpft man sich mit einem wirklich wendigen Ninja durch die Level, springt über Abgründe und Stacheln und räumt haufenweise Gegner aus dem Weg, was dank toller Animationen und rotem Kunstblut wirklich spektakulär aussieht. Gesteuert wird der Ninja über zwei Richtungs-Buttons auf der linken Seite des Displays sowie drei Aktions-Knöpfe auf der rechten Seite. Auf dem iPhone sind diese Buttons vielleicht etwas klein geraten, wer nicht all zu dicke Finger hat, wird mit der Steuerung aber gut klar kommen, zumal sie einige Fehler verzeiht. Glücklicherweise lässt sich Shadow Blade Reload aber auch mit einem MFi-Gamecontroller spielen, was noch einmal eine Ecke mehr Spaß macht. Die tolle Wisch-Steuerung aus dem ersten Teil gibt es in Shadow Blade Reload aber leider nicht mehr.

Shadow Blade Reload bietet wirklich schwere Herausforderungen

Shadow Blade Reload 2

Neben dem Story-Modus mit über 40 Leveln und vier Boss-Gegnern ist im Hauptmenü von Shadow Blade Reload ein weiterer Modus zu finden: Herausforderungen. Die Betonung liegt in der Tat auf dem Wort Herausforderungen, denn die kleinen Mini-Level sind unglaublich schwer und sollten von euch lieber erst dann in Angriff genommen werden, wenn ihr euch ein wenig mit Shadow Blade Reload vertraut gemacht habt. Einen der wenigen Kritikpunkte müssen wir hier allerdings noch loswerden: Das Auswahl-Menü der Herausforderungen ist so mickrig klein, dass man quasi zufällig ein Level auswählt – so zumindest auf meinem iPhone 6s. Dem eigentlichen Spielspaß von Shadow Blade Reload tut das aber keinen Abbruch.

(YouTube-Link)

Der Artikel Shadow Blade Reload: Neuauflage des actionreichen Ninja-Jump’n’Runs erschienen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Downloads sollen sich bis 2020 verdoppeln

Noch in diesem Jahr sollen Apps mehr als 50 Milliarden Dollar Umsatz erwirtschaften.

Eine neue Studie zeigt, dass die kleinen Anwendungen ein immer lohnender werdendes Geschäft werden. Die Analysten von App Annie errechneten, dass 2015 etwa 111 Milliarden Anwendungen geladen wurden. Bis 2020 soll sich diese Zahl mehr als verdoppeln, nämlich auf 284 Milliarden Apps.

app market

An den Ranglisten der Stores soll sich wenig ändern. Apple bleibt der Umsatz-König, aber Google Play wird den Vorsprung an vorhandenen Apps ausbauen. Noch in der ersten Hälfte dieses Jahres dürften in China erstmals mehr Umsätze durch Apps erzielt werden als in den USA, wie App Annie erhebt.

Streaming-Apps bis 2020 im Aufwind 

Generell werden bis 2020 Streaming-Apps mehr gefragt sein als Spiele. Derzeit entfallen auf Spiele noch die meisten Downloads.

Frage an Euch: Wieviele Apps ladet Ihr im Mont durchschnittlich? Und welche Rubrik ist Eure Lieblings-Kategorie: Spiele? Produktivität? Foto? Oder?

App Annie Umsaetze

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Titan: Nächtliche Motorgeräusche dringen aus Apples Testgelände

Der Ort, wo Apple sein sagenumwobenes Project Titan verfolgt, ist mittlerweile bekannt. Aus dem Komplex in Sunnyvale sollen Motorgeräusche zu hören gewesen sein. Und das nicht etwa tagsüber zu den normalen Arbeitszeiten, sondern zu nächtlichen Stunden. Das lässt das ganze Geheimnis natürlich noch interessanter erscheinen.

12143-5765-Screenshot-2015-03-13-211156-l

Anwohner beschwert sich über Ruhestörung

Laut Apple Insider will ein Nachbar die Geräusche gehört haben. Seine Entdeckung ist nur an die Öffentlichkeit geraten, weil der Betroffene sich bei den Behörden über die Ruhestörung beschwert hat. Diese Beschwerde liegt aber schon Monate zurück.

Der betroffene Anwohner beklagte sich bei der Stadtverwaltung von Sunnyvale über die Belästigung. Er hörte den Lärm sogar bei geschlossenem Fenster.

Auf dem Gelände betreibt Apple seit letztem Jahr eine Einrichtung zu Testzwecken und eine Autowerkstatt, so Apple Insider. Insofern ist es nicht überraschend, dass man hier auch Motorenlärm vernehmen könnte. Doch mitten in der Nacht, das ist schon seltsam.

Apple schweigt sich aus

Ob die Geräusche allerdings von einem Automotor verursacht werden, das ist noch nicht bekannt. Möglich ist auch, das es sich lediglich um Baustellenlärm handelt. Apple hält sich mit Informationen über Project Titan absolut zurück.

12143-5759-120-l

In Sunnyvale soll ein weiterer Standort für Project Titan enstehen. Das Gebäude trage die interne Kennung „SG5“. Was dort genau geplant ist, bleibt ein Rätsel. Möglich wäre auch, dass hier lediglich an der Integration von Apples CarPlay gearbeitet wird. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ermutigende Bibelzitate: Jeden Tag inspirierende Verse & Religionsunterricht von Luther Bibel

Lass dich von hunderten ausgewählten Bibelversen aus dem Alten und Neuen Testament inspirieren und ermutigen. 

Encouraging Bible Quotes unterscheidet sich folgendermaßen von anderen Sprüchen des Tages:

• Es gibt keine Einschränkung, wie viele Bibelverse du sehen und teilen kannst, denn an manchen Tagen brauchst du oder deine Freunde mehr aufbauende Worte. 
• Zu jedem Bibelvers wirst du ein christliches Bild sehen. Diese Bilder kannst du speichern und auf diversen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, E-Mail, iMessages/SMS und. 
• Personalisiere den Hintergrund, indem du nach oben wischst. Du hast mehrere Farben, Strukturen und Motive zur Auswahl. 
• Mit dieser App kannst du dir Bibelverse besser merken. 

Lade unsere App herunter und lass dir von Jesus Christus Kraft für den Alltag geben. Liebe für alle!

WP-Appbox: Ermutigende Bibelzitate: Jeden Tag inspirierende Verse & Religionsunterricht von Luther Bibel (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TouchID-Error 53 wird vor Gericht kommen

touchid-sensorconfig-20130910

Es ist war wohl keine kluge Idee seitens Apple einen Error einzubauen, der die Reparatur der Touch ID von Drittanbietern völlig unmöglich macht. Apple beharrt weiterhin darauf, dass es sich dabei um ein Sicherheitsmerkmal handelt und nicht um einen Zwang, das iPhone bei einem Fehler direkt bei Apple reparieren lassen zu müssen. Doch dies wird dem Konzern nicht abgekauft und man versucht nun gegen Apple vorzugehen. Anwälte wollen die Sachlage von einem Gericht unter die Lupe nehmen lassen, um die Chancen gegen Apple abzuschätzen.

Es war schon im Vorfeld abzusehen, dass Apple hier ins Kreuzfeuer der Kritiker kommen wird und dass der Konzern eine Klage nur dann abwenden kann, wenn man sich dazu entscheidet, den Fehler wieder rückgängig zu machen. Anscheinend wird dies aber nicht passieren und somit legt es Apple auch auf einen Streit den mit den Geschädigten an. Ob dies wirklich der richtige Weg ist, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet-Radio Pandora macht Verlust und kämpft mit Kauf-Gerüchten

Musik, Lautsprecher, Urheber

Pandora möchte Streamingdiensten wie Spotify und Apple Music nacheifern. Dafür kaufte Pandora auch Teile des gescheiterten Rdio. Die Gerüchte, dass Pandora einen Käufer sucht, werden durch den Quartalsbericht nicht bestätigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼