Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

311 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. Februar 2016

Nostalgie: Die 13 besten Apple-Werbe-Videos

Apple ist für seine tollen Produkte bekannt, die nicht nur durch Stabilität, Performance und eine intuitive Bedienung auffallen, sondern sich auch durch ihre so simple wie geniale Designsprache auszeichnen. Durch die Geschichte des Unternehmens zieht sich aber noch ein anderes Thema: Marketing. Kaum ein anderes Unternehmen versteht es, seine Produkte und seine Philosophie so gut in Szene zu setzen wie Apple. Wir haben die ikonischsten Werbungen Apples für euch zusammengefasst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Final Fantasy IX frisch im App Store

AppSalat am 09.02.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Donnerstag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Final Fantasy IX frisch im App Store. Die neuste Version des Fantasy-Rollenspiels mit der bekannten und frisch aufpolierten Geschichte. Die Kämpfe finden in einem rundenbasierten Modell mit Echtzeit-Elementen statt. Zum Start: 20 Prozent günstiger.

WP-Appbox: FINAL FANTASY Ⅸ (16,99 €, App Store) →

WordPress-Update. Blogs, die mit WordPress.com gehostet werden, können nun auch im Design über die App aktualisiert werden. Damit erweitert Automattic den Funktionsumfang deutlich.

WP-Appbox: WordPress (Kostenlos, App Store) →

Gmail-Integration in Google Maps Unter „Meine Termine“ können in Google Maps nun schnell die Standorte aus dem Gmail-Konto aufgerufen werden. Außerdem bekommen lokale Unternehmen eigene und durch den Nutzer erweiterbare Bildergalerien.

WP-Appbox: Google Maps (Kostenlos, App Store) →

18 % nutzen Fitness-Armbänder. Bitkom legt neue Zahlen zur Nutzung von Fitness-Trackern und Apps in Deutschland vor. Das Ergebnis:

18 % nutzen Fitness-Armbänder, 13 % Smartphones mit Fitness-Apps und 6 % Smartwatches. Die häufigsten gemessenen Werte, die von den Nutzern von Fitness-Trackern erhoben werden, sind Körpertemperatur (99 % der Nutzer), Körpergewicht (75 %), Anzahl der gegangenen Schritte (62 %) sowie die zurückgelegte Strecke (57 %). Laut Umfrage messen aber auch 31 % aller Befragten ihren Blutdruck mit einem herkömmlichen Messgerät, in der Altersgruppe ab 65 Jahren sogar 60%

iOS Rabatte des Tages

„Daily Tasks Manager GOLD“ (Universal) – €1.99 statt €6.99.

WP-Appbox: Alltag Manager GOLD (1,99 €, App Store) →

„PDF Pro – Sign Documents,…“ (Universal) – €0.99 statt €6.99.

WP-Appbox: PDF Pro - Signieren von Dokumenten, Formulare ausfüllen und kommentieren von PDF-Dateien (0,99 €, App Store) →

„PDF Converter (Download,…“ (Universal) – €0.99 statt €6.99.

WP-Appbox: PDF-Konvertor (Download, Shop, Anzeigen und Konvertieren von Dokumenten in PDF ) (0,99 €, App Store) →

„Pixure – Pixel Art Studio“ (Universal) – €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Pixure – Pixel Art Studio (2,99 €, App Store) →

„Docs Reader for Microsoft…“ (Universal) – €0.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Docs Reader for Microsoft Office (0,99 €, App Store) →

„VisuSurfer“ (iPhone) – €.99 statt €1.99.

WP-Appbox: VisuSurfer (0,99 €, App Store) →

„Document Editor – Word…“ (Universal) – €0.99 statt €7.99.

WP-Appbox: Document Editor - Word Processor and Reader for Microsoft Office (0,99 €, App Store) →

„20 Minute Recipes.“ (Universal) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: 20 Minute Recipes. (0,99 €, App Store) →

„PassNote – password…“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: PassNote - password manager. Keep all your passwords safely and securely in one place (0,99 €, App Store) →

„iNoticed – Your private…“ (iPhone) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: iNoticed - Private Notizen und Aufgaben (Kostenlos, App Store) →

„Ski Tracker Pro“ (Universal) – €1.99 statt €6.99.

WP-Appbox: Schi Tracker Pro (1,99 €, App Store) →

„Calculator..“ (Universal) – gratis statt €3.99.

WP-Appbox: Calculator.. (Kostenlos, App Store) →

„Useful Email Templates“ (Universal) – €0.99 statt €8.99.

WP-Appbox: Useful Email Templates (0,99 €, App Store) →

„Task Schedule Calendar Pro“ (Universal) – €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Aufgaben Sheduler Anwendung Pro (1,99 €, App Store) →

„Habit – Best Daily Goals…“ (iPhone) – €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Habit - Best Daily Goals Tracker & Personal Motivation Calendar with Reminders for Breaking Bad & Developing Positive Habits (1,99 €, App Store) →

„Write & Draw (Notes…“ (Universal) – €0.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Ecrire & Dessiner (Taker Notes et croquis pour iPhone et iPad) (0,99 €, App Store) →

„Middle Eastern Food Recipe“ (Universal) – €0.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Middle Eastern Food Recipe (0,99 €, App Store) →

„Chinese Recipes – Premium…“ (Universal) – €0.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Chinese Recipes - Premium Version (0,99 €, App Store) →

„My KNX Home“ (Universal) – €12.99 statt €14.99.

WP-Appbox: My KNX Home (19,99 €, App Store) →

Mac Apps im Überblick

„MaCleaner 2“ kostet €9.99 statt €13.99.

WP-Appbox: MaCleaner 2 (9,99 €, Mac App Store) →

„Toonamites“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: Toonamites (Kostenlos, Mac App Store) →

„Sale FX 360“ kostet €26.99 statt €29.99.

WP-Appbox: Sale FX 360 (26,99 €, Mac App Store) →

„MineX – Classic Minesweeper“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: MineX - Classic Minesweeper (Kostenlos, Mac App Store) →

„Share Tunes“ kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Share Tunes (0,99 €, Mac App Store) →

„English Total Dictation Prof“ kostet €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Englishes Totales Diktat Prof (1,99 €, Mac App Store) →

„HazeOver: Distraction Dimmer“ kostet €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: HazeOver: Ablenkungsdimmer (1,99 €, Mac App Store) →

„Deponia: The Complete…“ kostet €9.99 statt €44.99.

WP-Appbox: Deponia: The Complete Journey (9,99 €, Mac App Store) →

„Orion Folding Card Designer“ kostet €4.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Orion Folding Card Designer (4,99 €, Mac App Store) →

„batchDOC“ kostet €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: batchDOC (0,99 €, Mac App Store) →

„bcAnalyze3 Pro“ kostet €249.99 statt €399.99.

WP-Appbox: bcAnalyze3 Pro (249,99 €, Mac App Store) →

„Geometry – Solution Of…“ kostet €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Geometrie - Dreiecke Lösung Prof (1,99 €, Mac App Store) →

„OutlineEdit – Beautiful…“ kostet €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: OutlineEdit - Beautiful Outliner (1,99 €, Mac App Store) →

„MacCleanse“ kostet €1.99 statt €14.99.

WP-Appbox: MacCleanse (1,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SBB zeigt Preview-Version der neuen App

imageDie SBB haben heute die iPhone Version der neuen Fahrplan-App vorgestellt. Die Vorschau der App, welche auf Ende 2016 eingeführt wird, gibts seit November 2015 für Android-Nutzer.
Im zweiten Quartal 2016 folgt eine Version für französischsprachige. Im vierten Quartal 2016 kommen dann auch die italienisch- und englischsprachigen Nutzer sowie die Nutzer von Windows 10 hinzu. Ziel ist es, die App mit der Preview-Community aufzubauen. Jeder Nutzer der Community und der App kann Ideen und Verbesserungsvorschläge einreichen. Diese werden ein die Weiterentwicklung miteinbezogen. Mit der jetzigen Community welche aus 7000 Mitgliedern besteht konnten bereits hunderte Ideen analysiert werden. Fehler wurden bereits behoben und Verbesserungen eingearbeitet.
Mit der neuen SBB Mobile Preview können künftig Billettkauf und Fahrplanabfrage ohne manuelle Eingabe mit einfachen Wischbewegungen getätigt werden. Der Billettkauf wird künftig nur mit zwei Klicks möglich sein.
Zusätzliche Funktionen – mit Touch ID zum Billettkauf
In die neue SBB Mobile Preview App für iPhone werden zusätzliche benutzerfreundliche Funktionen integriert: So können die Kunden Touch ID nutzen, damit entfällt die Eingabe des Passworts für Billettkäufe. Für Kunden ohne Touch ID kann für Käufe unter CHF 40.– das Passwort gespeichert werden. Auch Sparbillette können mit lediglich zwei Klicks gelöst werden und sind zudem besser sichtbar. Weiter können Kunden beliebte Verbindungsorte als Kacheln speichern und häufige Fahrplanabfragen ganz ohne Texteingabe abrufen. Damit kann erstmals ein Billett ganz ohne Handytastatur gelöst werden. Schliesslich wird in diesem Jahr auch der SwissPass schrittweise integriert. Die neue SBB Mobile Preview stellt den Schutz der persönlichen Daten sicher. Ohne ausdrückliche Aktivierung durch den Nutzer registriert und übermittelt die neue App keinerlei Standortdaten und greift auch nicht auf Adressbuch, Kalender oder Fotos zu. Wie bekomme ich die neue Version?
Auf www.sbb.ch/preview kannst dich registrieren und anschliessend die Mobile Preview-App laden. Mit der Registrierung bist du auch berechtigt an der App mitzuwirken. Gib Hinweis, Ideen und Verbesserungsvorschläge ein und arbeite so an der neuen SBB Mobile App mit. Zahlen und Fakten:
Rund 60 Prozent der SBB Mobile Kunden nutzen die iPhone Version, der Ticketabsatz der iPhone Nutzer beträgt gar rund 80 Prozent am gesamten Mobile-Umsatz. SBB Mobile hat seit der Einführung vor sieben Jahren mittlerweile über 3 Millionen regelmässige User und wurde rund 6.5 Millionen Mal heruntergeladen image image image
(via Medienmitteilung SBB) Original article: SBB zeigt Preview-Version der neuen App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitness-Tracker: Fast ein Drittel nutzt sie

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom) hat im Rahmen des Safer Internet Days interessante Aspekte einer Umfrage zum Thema Wearables und Gesundheits-Apps bekannt gegeben.

apple_watch_test7

Fitness-Tracker voll im Trend

So heißt es seitens des Bundesverbandes

Nach einer repräsentativen Umfrage unter 1.236 Personen von Bitkom Research nutzen derzeit 31 % der Bundesbürger ab 14 Jahren so genannte Fitness-Tracker zur Aufzeichnung von Gesundheitswerten: 18 % nutzen Fitness-Armbänder, 13 % Smartphones mit Fitness-Apps und 6 % Smartwatches. Die häufigsten gemessenen Werte, die von den Nutzern von Fitness-Trackern erhoben werden, sind Körpertemperatur (99 % der Nutzer), Körpergewicht (75 %), Anzahl der gegangenen Schritte (62 %) sowie die zurückgelegte Strecke (57 %). Laut Umfrage messen aber auch 31 % aller Befragten ihren Blutdruck mit einem herkömmlichen Messgerät, in der Altersgruppe ab 65 Jahren sogar 60 %

Weiter heißt es

Nach den Ergebnissen der Umfrage setzen 30 % der Smartphone-Nutzer Gesundheits-Apps ein, die neben der Messung und Auswertung von Vitalwerten bei der Suche nach Ärzten oder Apotheken helfen, beim Abnehmen oder der Raucherentwöhnung unterstützen oder einen gesunden Schlaf fördern. „Wearables helfen den Menschen dabei, etwas für ihre Gesundheit zu tun“, sagte Rohleder. Fast zwei Drittel (65 %) der Nutzer von Fitness-Trackern oder Gesundheits-Apps wollen damit generell ihre Gesundheit verbessern, 36 % wollen sich mehr bewegen, 26 % mehr über ihren Gesundheitszustand wissen und 15 % ihr Training optimieren. Aber nur 3 % fördern ihre Genesung bei einer Krankheit.

Fitness-Tracker und -Armbänder haben in den letzten Jahren in der Tat an Bedeutung dazu gewonnen. Mit dem Verkaufsstart der Apple Watch, allein im Weihnachtsquartal sollen weltweit 5 Millionen Exemplare verkauft worden sein, hat die gesamte Branche einen weiteren Schub erhalten. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren fortsetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Data Quest Aktion zum Valentinstag

Die Data Quest AG bietet derzeit eine interessante Valentinsaktion an. Wer zwei Apple Watch gleichzeitig kauft, erhält auf das günstigeren Modell 20 % Rabatt. Die Aktion ist logischerweise befristet bis am 14.2.2016. Auf der Data Quest-Homepage erhält man weitere Infos.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker versuchen, Apple-Mitarbeiter mit tausenden Euro zu bestechen

Apples Geschäftsgeheimnisse sind in Gefahr. Hacker versuchen, Angestellte mit Geld zu bestechen, um Logininformationen zu erhalten. Teilweise sollen abstrus hohe Summen für derartige Informationen geboten werden. Doch Apple steuert dagegen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Fehler 53“: iPhone-Probleme nur bei unsachgemäßer Reparatur

Seit wenigen Tagen geht der sogenannte „Error 53“ bzw. „Fehler 53“ durch die Gazetten. Die Kollegen von The Guardian brachten das Ganze in Rollen und berichteten, dass die Reparatur von Touch ID durch Drittanbieter und nicht autorisierten Händler zu Problemen führen kann, die das iPhone oder iPad im schlimmsten Fall unbrauchbar machen.

Touch ID

„Fehler 53“: iPhone-Probleme nur bei unsachgemäßer Reparatur

Uns gegenüber hat sich Deutschlans größter Apple Händler als autorisirter Apple Service Provider wie folgt geäußert

Aktuell wird in verschiedenen Medien und Publikationen darauf hingewiesen, dass durch die unsachgemäße Reparatur eines iPhones dessen Nutzung durch einen sogenannten „Fehler 53“ unmöglich wird. Bei GRAVIS, Deutschlands größtem Apple Händler, ist ein solcher Fehler bei einer Reparatur im eigenen Repaircenter ausgeschlossen.

Problematisch wird die Reparatur bei Geräten mit einer Touch ID, dem im Jahr 2013 eingeführten Fingerabdruckscanner, der im iPhone 5s, 6, 6s, 6 Plus und 6s Plus verbaut wird. Um zu verhindern, dass sich Diebe Zugriff zu den Daten verschaffen, indem sie einzelne Teile des Geräts austauschen und so Sicherheitssperren umgehen, muss beim Tausch einer Displayeinheit der original Touch ID Sensor in die neue Displayeinheit verbaut werden. Geschieht dies nicht, so wird das Gerät bei einem anstehenden Hardware-Test – zum Beispiel bei einem iOS-Update – gesperrt und wird damit nahezu vollständig unbrauchbar. Ein Austausch des Geräts beim Hersteller kann durch die verbaute Fremdeinheit („Third Party Display“ und „Touch ID“) gemäß des VMI (Visual/Mechanical Inspection Guide) nicht mehr stattfinden. Der Kunde muss dadurch etwaig entstandene Kosten selbst tragen.

Aus diesem Grund ist es dringend zu empfehlen, eine entsprechende Reparatur fachmännisch durchführen zu lassen. Dies ist bei GRAVIS problemlos möglich. Deutschlands größter Apple Händler ist autorisierter Apple Service Provider, hält sich strikt an die Vorgaben aus Cupertino und verfügt zudem über das entsprechende Know-how sowie alle erforderlichen Ersatzteile.

Vielleicht sollt man einfach mal vor der Reparatur eines sicherheitsrelevanten Bauteils nachdenken, ob man dieses fachgerecht bei einem autorisierten Händler oder direkt bei Apple reparieren lässt, oder ob man irgendeine Handy-Reparaturwerkstatt aufsucht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac kommt immer besser in Unternehmen an

Mac-Hardware kommt immer häufiger auch in Unternehmen zum Einsatz.

Aktuell hat Apple seine Mac-Business-Website für Firmen aktualisiert. Dabei spielt vor allem eine Rolle, dass der Mac im Business-Umfeld einen großen Vorteil hat: Er ist auch mit iPhone und iPad kompatibel und eine sehr produktive Plattform – die sehr einfach für Mitarbeiter in Firmen bereitgestellt werden kann. Stichwort hier: „Best Class-Produkte“.

Apple Business

Auch die Vorteile, den Mac in Unternehmen einzusetzen, liegen auf der Hand: Wir hatten bereits im Oktober 2015 berichtet, dass Apple immer mehr Business-Kooperationen, zum Beispiel auch mit IBM eingeht. IBM kann die Vorteile, die ein Mac bringt, auch klar beziffern: Die Kostensenkung liegt im Schnitt bei 270 Dollar pro eingesetztem Mac, verglichen mit einem PC.

Nur 5 Prozent der Mac-User wenden sich an den Support, bei PC-Anwendern sind es 40 Prozent

Eine weitere spannende Zahl: Nur 5 Prozent der Mac-User in Firmen wenden sich an den Support, bei den PC-Anwendern sind es 40 Prozent.

Ein Besuch von apple.com/de/business/mac/Apple lohnt sich auf jeden Fall. Dort findet Ihr weitere Hintergrund-Informationen und frische Zahlen zum Thema OS X und Mac-Hardware im Unternehmensumfeld.

Gibt es in Eurer Firma auch immer mehr Macs, die zum Einsatz kommen?

Mac in Firmen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Polizei will Verdächtigen zur iPhone-Entsperrung per Touch-ID zwingen

Die norwegische Polizei will einen 27-jährigen Mann, der illegale Drogen bei sich hatte, dazu zwingen, sein iPhone mit seinem Fingerabdruck zu entsperren. Das konfiszierte iPhone soll angeblich Informationen darüber enthalten, woher er die Drogen hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Soziales Netzwerk, führend, sucht …

Wer in den vergangenen Monaten aufmerksam Stellenanzeigen las, dem blieb möglicherweise nicht verborgen, dass sich da etwas tut beim „führenden Sozialen Netzwerk“.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fantasy IX: Klassiker neu für iOS – zum Startpreis

Das frisch erschienene Final Fantasy IX kann aktuell 20 Prozent günstiger geladen werden.

Das Universal-Game ist ein weiteres AAA-RPG von Square Enix. Das Original erschien im Jahre 2000, nun kann es endlich auch mobil gespielt werden. Ein elementarer Bestandteil der packenden Story und des Erkundens sind auch die Kämpfe. Diese finden in einer Art rundenbasiertem Modell mit Echtzeit-Elementen statt. Für Abwechslung sorgen unterhaltsame Minispiele.

Final Fantasy IX Screen

Stärken und Schwächen klug ausnutzen

Dabei müsst Ihr die unterschiedlichen Stärken und Schwächen aller Charaktere Eures Teams klug ausnutzen. Mit Levelaufstiegen dürft Ihr auch neue Fähigkeiten vergeben und die Protagonisten nach Belieben ausbilden.  Die vielen Inhalte haben jedoch auch ihren Preis: Zum Download werden 8 GB Speicher benötigt und das Spiel ist nicht ganz billig – aber jeden Cent wert. (ab iPhone 5S, ab iOS 7, deutsch)

FINAL FANTASY Ⅸ FINAL FANTASY Ⅸ
(16)
16,99 € (universal, 1921 MB)

Weitere Games der Reihe:

FINAL FANTASY FINAL FANTASY
(2)
7,99 € (universal, 85 MB)
Final Fantasy III Final Fantasy III
Keine Bewertungen
14,99 € (iPhone, 204 MB)
FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(3)
16,99 € (iPad, 200 MB)
FINAL FANTASY IV FINAL FANTASY IV
(1)
15,99 € (universal, 447 MB)
FINAL FANTASY IV: THE AFTER YEARS
(5)
15,99 € (universal, 458 MB)
FINAL FANTASY V FINAL FANTASY V
(9)
15,99 € (universal, 138 MB)
FINAL FANTASY VI FINAL FANTASY VI
(14)
15,99 € (universal, 491 MB)
FINAL FANTASY VII FINAL FANTASY VII
(5)
15,99 € (universal, 1553 MB)
FINAL FANTASY TACTICS: THE WAR OF THE LIONS
(49)
13,99 € (iPhone, 484 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU FINAL FANTASY IX
  • Gameplay - 10/10
    10/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Ein Must-Have-Game mit toller Story, riesiger Spielwelt und vielen Stunden Spielspaß.

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Aktion: iPhone 6S mit 240 Euro Rabatt kaufen

iPhone 6S (Plus) billiger kaufen. Die Telekom bietet eine groß angelegte Rabatt-Aktion für Top-Smartphones an. Ursprünglich sollte die 1 Euro Aktion der Telekom am 06.02. enden, allerdings hat sich das Unternehmen dazu entschieden, die Aktion bis zum 14.02. verlängert. Gute Nachrichten für alle, die die Aktion bisher verpasst haben und Interesse am iPhone 6S, iPhone 6S Plus oder an einem anderen Top-Smartphone haben. Die Aktion endet am 14.02. und wir gehen nicht davon aus, dass diese noch einmal verlängert wird. Habt ihr Interesse? Dann greift am besten direkt zu.

telekom090216

iPhone 6S mit 240 Euro Rabatt – iPhone 6S Plus mit 280 Euro Rabatt

Die Telekom hat ihr 1 Euro Rabatt-Aktion verlängert. Bei dieser erhaltet ihr zahlreiche Top-Smartphones für nur 1 Euro. Egal, ob ihr euch für das iPhone 6S mit Vertrag, ein iPhone 6S Plus mit Vertrag, ein Samsung Galaxy S6 edge+ oder für ein anderes Top-Smartphones mit Vertragsbindung entscheidet, ihr erhaltet die genannten Geräte zum Einmalpreis von einem schlappen Euro. Bei der Aktion spart ihr bis zu 298,95 Euro. Es lohnt sich.

Das Motto der Telekom lautet“ Bestes Netz, bester Preis: Alle Top-Smartphones in allen Top-Tarifen nur 1 Euro. Sichern Sie sich als Neukunde ein Top-Smartphone in allen Top-Tarifen und sparen Sie bis zu 298,95 Euro. Verlängert bis 14.02.2016.“

Neben dem Rabatt auf das Endgerät, gewährt die Telekom allen Online-Bestellern 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr in den ersten 12 Monaten.

MagentaMobil Tarife

Wie die Telekom mitteilt, lässt sich die Aktion mit den MagentaMobil Tarifen kombinieren. Die Aktion lässt sich mit den MagentaMobil Tarifen kombinieren. Der Magenta Mobil S bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s). Im ersten Monat erhaltet ihr doppeltes Volumen und bis zu 300MBit/s. Zusätzlich gibt es 3 Monate lang Spotify kostenlos. Im MagentaMobil S zahlt ihr für das iPhone 6S nur 1 Euro anstatt 239,95 Euro. Ihr spart somit 238,95 Euro.

Im MagentaMobil M erhaltet ihr eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s). Im ersten Monat erhaltet ihr doppeltes Volumen und bis zu 300MBit/s. Zusätzlich gibt es 3 Monate lang Spotify kostenlos. Im MagentaMobil S zahlt ihr für das iPhone 6S Plus nur 1 Euro anstatt 289,95 Euro. Ihr spart somit 288,95 Euro.

Telekom: Junge Leute Rabatt

Junge Leute erhalten noch einen attraktiven Bonus. Junge Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahre erhalten in den MagentaMobil Friends Tarifen noch einen kleinen Bonus. Ihr erhaltet doppeltes Datenvolumen und somit z.B. im MagentaMobil M Friends satte 4GB Highspeed-Volumen.

In unseren Augen handelt es sich um eine attraktive Aktion der Telekom. Die Aktion ist nur noch bis zum 14.02. gültig und Kunden, die die Aktion online in Anspruch nehmen erhalten zusätzlich 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20.000 Euro für Apple-ID von Applemitarbeitern

Apple Mitarbeiter Thumb Genuis Bar

Applemitarbeiter haben offenbar eine potenzielle Chance kurzfristig an frisches Bargeld zu kommen, allerdings dürfte diese Option gleichzeitig das Ende ihrer Karriere bei Apple bedeuten.

Viele hängen augenscheinlich der Vorstellung an, das Mitarbeiter bei Apple über zahlreiche vertrauliche Informationen verfügen. Und sie vermuten Teile davon in den  Apple-IDs der Mitarbeiter. Dafür sind Manche bereit bis zu 20.000Euro Bestechungsgeld zu zahlen, wie der Businessinsider berichtet.

„Sie wären überrascht über die Menge an Mails, in denen uns tausende von Euro für unsere Zugangsdaten geboten werden.“

Solche Beträge wurden Appleangestellten der irischen Niederlassung angeboten, wobei kein vernünftiger Mitarbeiter auf diese Offerte eingehen dürfte. Hintergrund dieser hohen Attraktivität dürfte Apples Image als Geheimniskrämer erster Güte sein. Bei den Interessenten handelt es sich dem Vernehmen nach um Hacker und IT-Experten. Apple hat sich zu dem Vorgang noch nicht geäußert.

The post 20.000 Euro für Apple-ID von Applemitarbeitern appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logitech UE Speaker: Kurzfristiger Deal mit großem Rabatt

Zum Valentinstag gibt es die Ultimate Ears Speaker in einer Spezial-Aktion.

UE-Speaker wie Megaboom, Boom 2 oder Roll kommen bei Euch sehr gut an. Daher dürfte Euch der frische Deal interessieren, der nur kurze Zeit läuft: Ihr kauft zwei Produkte aus der UE-Aktion und bekommt das günstigere zweite mit 50 Prozent Rabatt.

UE Roll

Ihr müsst beide Artikel einfach in den Warenkorb legen. Am Ende des Bestellvorganges erscheint die Ermäßigung in der Versandübersicht. Diese Aktion gilt nur für kurze Zeit und nur solange der Vorrat reicht.

Darum machen zwei UE-Speaker Sinn

Zwei UE Speaker zu kaufen, macht nämlich wirklich Sinn: Ihr wisst ja, für noch besseren Sound lassen sich wasserdichten und stoßfesten UE-Boxen miteinander koppeln. Somit ist echter Stereo-Sound garantiert. Auch outdoor. Denn die Boxen von UE sind allesamt extrem portabel. Auch praktisch: Die UE-Apps erlauben den Party-Modus. Hier können Freunde gemeinsame Playlists erstellen.

UE Megaboom Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Friendly Plus: Alternative zur akkufressenden Facebook-App integriert Messenger und Instagram

Bereits am Morgen berichteten wir über den Akkufresser Facebook. Wer nicht auf die Website setzen will, findet mit Friendly Plus eine alternative App.

Friendly Plus

Friendly Plus (App Store-Link) lässt sich zum einmaligen Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt nach der Installation auf iPhone oder iPad nur etwa 25 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.1 oder neuer zum Download. Ein kleiner Nachteil: Eine deutsche Lokalisierung gibt es für Friendly Plus noch nicht.

Die Entwickler von Friendly Plus, das Friendly App Studio, bewerben ihre Facebook-Anwendung mit den aus „Der Herr der Ringe“ bekannten Worten „One app to rule them all“. Und in der Tat ist Friendly Plus weitaus mehr als ein bloßer Facebook-Client: Die Universal-Anwendung versteht sich nicht nur blendend mit iPhone und iPad, sondern erlaubt es auch, mehrere Facebook-Konten sowie Instagram-Accounts zu verwalten.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Facebook Messenger zu nutzen, was in der nativen App des sozialen Netzwerks schon seit längerem nicht mehr möglich ist. Letzteres wohl aus dem Grund, da Mark Zuckerberg und Co. die eigene App des Messengers pushen wollen. Im Idealfall ersetzt Friendly Plus daher gleich drei Apps: Die offizielle Facebook-Anwendung, Instagram und den Facebook Messenger.

Friendly Plus wartet außerdem mit kleinen, aber feinen Zusatzfeatures auf, die das Leben der Nutzer vereinfachen sollen. So kann beispielsweise jedes angelegte Profil mit einem eigenen Farbschema versehen werden, das dann auch das übliche Dunkelblau des Facebook-Layouts ersetzt. Weiterhin gibt es die Option, von vorneherein die neuesten anstelle der wichtigsten Nachrichten in der Timeline angezeigt zu bekommen, den Zugriff mit einem Passcode bzw. Touch ID zu schützen, Benachrichtigungen einzusetzen und auch einen integrierten Ad-Blocker zu nutzen.

Auch Friendly Plus ist noch nicht perfekt

Aber auch in Friendly Plus ist (noch) nicht alles Gold, was glänzt: So unterscheidet sich das Facebook-Layout der App nicht sonderlich von der Web-Version des sozialen Netzwerks. Ein großes Manko, das mich persönlich sehr stört und mich wohl auch davon abhalten wird, die App zu nutzen, ist die fehlende Anzeige von Kommentaren unter Beiträgen in der Timeline. Instagram-Nutzern ist es zudem nicht erlaubt, Fotos über Friendly Plus hochzuladen – diese Tatsache ist aber einer Restriktion Instagrams geschuldet.

Für Gelegenheits-Nutzer der beiden sozialen Netzwerke ist Friendly Plus daher durchaus zu gebrauchen, wer allerdings auf die oben genannten Funktionen nicht verzichten kann, ist mit der Web-Version samt Homescreen-Link wohl aktuell besser beraten. Wer vor dem Kaufpreis von 2,99 Euro für den Facebook-Client noch zurückschreckt, findet eine abgespeckte und mit Werbung versehene Gratis-Version von Friendly (App Store-Link) im App Store.

Der Artikel Friendly Plus: Alternative zur akkufressenden Facebook-App integriert Messenger und Instagram erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Review: Westwing Home & Living für iOS

Westwing Home & Living

Westwing Home & Living bietet Designerprodukte rund ums Wohnen zu attraktiven Preisen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kicker Fussball News auf dem Apple TV

Kicker Fussball News auf dem Apple TV – Das Kicker Sportmagazin ist ein Blatt mit einer langen Tradition. Seit Anfang des letzten Jahrhunderts gibt es das Fachblatt für Fußballsport bereits. Die Meinung des Kicker – vor allem in Sachen Spielbewertung...

The post Kicker Fussball News auf dem Apple TV appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Instagram, Google Maps und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

App-News

Das Update der Blogger-Software bringt die Möglichkeit, wordpress.com-Seiten jetzt direkt in der App zu erstellen. Auch ein Theme-Browser ist jetzt an Bord:

WordPress WordPress
(1)
Gratis (universal, 28 MB)

Update für die Google Maps: Über „Meine Termine“ findet Ihr nun schneller Standorte aus dem Gmail-Konto. Zudem gibt es nun Bildergalerien lokaler Unternehmen, die Ihr selbst mit Euren Aufnahmen erweitern könnt:

Google Maps Google Maps
(16)
Gratis (universal, 45 MB)

Zattoo liefert jetzt vier neue Pay-TV-Sender aus: ProSieben Fun, Sat.1 Emotions, wetter.com und Kabel-Eins-Classics. Im Archiv stehen via Zattoo HIQ nun frische On-Demand-Inhalte bereits ausgestrahlter ProSieben-Inhalte wie Circus Halligalli oder Galileo bereit:

Jetzt amtlich: Instagram hat den Support für mehrere Accounts einzelner User jetzt überall ausgerollt:

Instagram Instagram
(307)
Gratis (iPhone, 23 MB)

Instagram Blog

Das kostenlose Film-Empfehlungs-Portal krittiq hat nun einen Stream a la Facebook, hier werden Filmtipps Eurer Freunde angezeigt. 3D Touch versteht die App nun auch:

krittiq krittiq
(2)
Gratis (iPhone, 16 MB)

App des Tages

Lightbow ist eine interessante Smart-Home-App, die sich nicht nur auf Philips Hue versteht – warum sich die App auch sonst lohnt, steht hier bei uns:

Lightbow für Philips hue / LIFX / Belkin WeMo Lightbow für Philips hue / LIFX / Belkin WeMo
(4)
4,99 € (universal, 40 MB)

Neue Apps

Ab auf den Court! Kairosoft hat sein Aufbauspiel „Tennis Club Story“ – bisher nur in Japan verfügbar – nun auch in Europa gestartet:

Tennis Club Story Tennis Club Story
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 39 MB)

In welchem WiFi-Netz Ihr Euch genau befindet? Diese App für iPhone und iPad klärt es im Notification Center.

Wi-Fi Check Widget Wi-Fi Check Widget
(2)
Gratis (universal, 9.5 MB)

Spielerei für Foto-Freunde: Mit dieser neuen App lassen sich Bild-Spiegel-Effekte erstellen.

mirror image photo blur effict mirror image photo blur effict
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 22 MB)

Dieses Programm erstellt Live-Hintergründe für iPhone 6s und iPhone 6s Plus – die Anwendung ist iPhone-only:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht dritte Developer-Betas von iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2

Apple hat am Montag Abend neue Betaversionen für sämtliche seiner Betriebssysteme veröffentlicht. Die Betas werden vorerst nur für eingetragene Entwickler angeboten, die Public-Betas für iOS und OS X dürften in den kommenden Tagen folgen.

Neben einer Verbesserung der Night-Shift-Anzeige im Kontrollzentrum hat Apple in der aktuellen Beta von iOS 9.3 auch Wi-Fi-Calling für Kunden von Verizon hinzugefügt. Außerdem tauchen die Einstellungen für Apple News nun zumindest auch in Schweden auf, was...

Apple veröffentlicht dritte Developer-Betas von iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: Britische Anwaltskanzlei bereitet Sammelklage vor

Error 53: Britische Anwaltskanzlei bereitet Sammelklage vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der Error 53 wird noch weite Kreise ziehen. Während sich die iOS-Netzgemeinde über Sinn und Unsinn streitet, bedeutet die aktuelle Entwicklung gerade für Drittanbieter Reparaturdiensten eine ernstzunehmende Gefahr. Dazu haben […]

Der Beitrag Error 53: Britische Anwaltskanzlei bereitet Sammelklage vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Land Sliders: Casual-Adventure mit ungewöhnlicher Steuerung bekommt neue Charaktere

Als Land Sliders Ende September 2015 im deutschen App Store aufschlug, haben auch wir über die damalige Neuerscheinung berichtet.

Land Sliders 3

Mittlerweile sind einige Monate ins Land gegangen, und die Entwickler von Land Sliders (App Store-Link) waren in der Zwischenzeit fleißig. Seit kurzem steht ein größeres Update für das Casual-Abenteuer im App Store bereit, das sich wie die App selbst kostenlos herunterladen lässt. Land Sliders ist 121 MB groß, benötigt iOS 7.0 oder neuer zur Installation und kann auch in deutscher Sprache gespielt werden.

Das Besondere von Land Sliders sind nicht etwa die zahlreichen Plattformen in den zufällig generierten Leveln oder die vielen Charaktere, die man im Verlauf des Spiels einsammeln kann, sondern die Steuerung derselben. Das Ziel in Land Sliders ist es, mit einer kleinen Spielfigur so viele Level wie nur möglich nacheinander zu bestehen, und dabei bestimmte Gegenstände, die für jeden Charakter unterschiedlich gestaltet sind, einzusammeln. Während es für den kleinen Entdecker beispielsweise Landkarten gibt, sucht der Hund logischerweise nach leckeren Knochen.

Im Normalfall wird die jeweilige Figur über Zieh- und Wischgesten durch die kunterbunten Welten navigiert – allerdings nicht auf dem herkömmlichen Weg. Durch Wischen über den Bildschirm bewegt man nicht die Spielfigur, sondern die Umgebung um sie herum. Dies erfordert ein wenig Umdenken, ist aber nach einiger Zeit der Übung gut zu bewältigen. Unterwegs gibt es für die Charaktere dann auch immer wieder kleine Extras einzusammeln oder zusätzliche Quests zu absolvieren.

Kleine Extras im Gameplay von Land Sliders

Mit dem Update auf Version 1.4 von Land Sliders, das am 3. Februar dieses Jahres veröffentlicht wurde, feiern die Entwickler von Prettygreat das Chinesische Neujahrsfest und bieten den Spielern damit einiges an Neuheiten innerhalb der App an. So gibt es nun ganze 14 neue Charaktere, unter anderem Tiere des chinesischen Tierkreises, Löwentänzer und mehr, sowie eine Neujahrsaufgabe. Bei letzterer müssen jeden Tag neue Figuren gefunden werden.

Darüber hinaus wurde das Gameplay noch abwechslungsreicher gestaltet: In den verschiedenen Leveln von Land Sliders gibt es nun versteckte rote Umschläge zu finden. Und auch das Design wurde dem Neujahrsfest angepasst: Laternen, Blumen und versteckte Überraschungen sind jetzt in den Welten des Spiels zu sehen. Um zusätzliche Münzen einzufangen, kann man außerdem goldene Affen – schließlich ist nun das Jahr des Affen eingeläutet worden – jagen. Zwar gibt es auch weiterhin einige In-App-Käufe in Land Sliders, die aber zum Spielen nicht zwangsläufig notwendig sind.

Der Artikel Land Sliders: Casual-Adventure mit ungewöhnlicher Steuerung bekommt neue Charaktere erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift Benchmark Suite als Open Source veröffentlicht

Swift - Screenshot

Apple hat seine Swift Benchmark Suite als Open Source veröffentlicht. Sie bietet Tools zum Messen der Performance von Swift-Programmen. Die Swift Benchmark Suite bietet 75 Benchmarks, sowie Bibliotheken, die die meistgenutzten Benchmark-Funktionen für Entwickler bereitstellen. Dazu findet sich ein Treiber zum Ausführen der Benchmarks und zur Anzeige von Geschwindigkeits-Metriken, sowie ein Tool, mit dem man (...). Weiterlesen!

The post Swift Benchmark Suite als Open Source veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt auch in Deutschland: Apple installiert Displayschutzfolien in den Retail Stores

Seit vergangener Woche ist bekannt, dass Apple in den Retail Stores vor Ort einen neuen Service anbieten wird. „ScreenCare+“ ist das Zauberwort und Apple startete vergangenen Woche in Japan mit der Installation von Displayschutzfolien für das iPhone. Am heutigen Tag startet der Service weltweit in den Apple Stores.

belkin_schutzfolie

Apple installiert Displayschutzfolien in den Retail Stores

Los ging es in Japan, nun startet Apple seinen neuen Service rund um den Globus. Die Rede ist von der Installation von Displayschutzfolien. Um den Service durchführen zu können, kooperiert Apple mit Belkin und stattet die Retail Stores mit dem sogenannten ScreenCare+ Application System aus.

Mit der „Belkin-Maschine“ gewährleistet euch Apple, dass die Displayschutzfolie ohne Blasen und ohne Staubkörner aufgebracht wird. Solltet euch das Ergebnis nicht überzeugen, so wird der Vorgang kostenlos wiederholt.

Klingt nach einem vernünftigen Angebot. Belkin Displayschutzfolie kaufen und bei der fachgerechten Installation ist Apple behilflich. Ob ihr eine Displayschutzfolie einsetzt oder nicht, könnt nur ihr selbst entscheiden. Seit 2007 verzichten wir auf diesen Schutz und haben es bislang nicht bereut. Solltet ihr allerdings großen Wert auf diesen legen, wisst ihr nun, wo ihr euch das Ganze installieren lassen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Turbolader und Flip günstiger – plus 5-Euro-Geschenkcode

Valentinstag-Aktion von tizi: Turbolader und Flip sind günstiger. Und es gibt noch einen Geschenk-Code.

Sortieren wir das Angebot, das nur bis Sonntag bzw. solange der Vorrat reicht gilt, einfach mal durch. Derzeit ist der Turbolader 2x MEGA, der iPhone und iPad am Zigarettenanzünder im Auto lädt, von 29,99 Euro auf 19,99 Euro gesenkt. Das pfiffige Lightning-Kabel, den tizi Flip, bekommt Ihr derzeit für 19,99 Euro statt 29,99 Euro. Mit Geschenkcode werden es noch einmal 5 Euro weniger an der Kasse:

tizi Turbolader 2x mega

Tizi Flip Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift Benchmark Suite jetzt Open Source

Swift - Screenshot

Apple hat kürzlich die Swift Benchmark Suite als Open Source veröffentlicht. Sie hilft beim Messen der Performance, aber auch beim Optimieren derselben. Mithilfe der neu veröffentlichten Benchmark Suite stellt Apple eine Reihe von Tools zur Performance-Messung von Swift zur Verfügung. In der Swift Benchmark Suite sind 75 Benchmarks enthalten aber auch Bibliotheken, die die meistgenutzten (...). Weiterlesen!

The post Swift Benchmark Suite jetzt Open Source appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 kommt mit erweiterter Siri-Funktionalität

Nach und nach wird tvOS von Apple auf Vordermann gebracht. Während die Idee der neuen Touch-Fernbedienung in Kombination mit der Sprachsteuerung per Siri gar nicht mal so verkehrt ist, zeigten sich doch schon in den ersten Wochen der Verfügbarkeit des neuen Apple TV die Unzulänglichkeiten. Besonders bei der Eingabe von Texten wie Passwörtern oder Suchanfragen ist das Ansteuern der einzelnen Buchstaben per Wischgeste doch sehr fummelig. Hier kann man zwar auch einfach links und rechts auf die Touchoberfläche tippen, um einzelne Schritte weiter zu wandern, komfortabel ist dies jedoch auch nicht. Die gestern Abend freigegebene dritte Beta von tvOS 9.2 gibt jedoch schon einmal einen positven Ausblick. Apple wird mit der allgemeinen Freigabe dieses Updates nämlich die Siri-Funktionalitäten weiter ausbauen. So können Entwickler bereits jetzt mit der neuesten Beta Texteingaben in Suchfeldern per Spracheingabe vornehmen oder auch Benutzernamen und Passwörter buchstabieren. Und auch die Suche im AppStore kann nun per Siri geschehen. Neben der ebenfalls mit tvOS 9.2 kommenden Möglichkeit, Bluetooth-Tastaturen mit dem Apple TV zu koppeln, schafft dies also eine weitere Verbesserung bei der Texteingabe. Alternativ kann man natürlich auch weiterhin die Remote-App (kostenlos im AppStore) auf einem iPhone und iPad nutzen.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firewatch: Neues Abenteuer-Spiel mit Metal-Unterstützung für den Mac

Eine fesselnde Abenteuer-Story mit beeindruckender Grafik, witzigen Dialogen und ungewöhnlichem Setting verspricht das heute für OS X, Linux, Windows-PCs und die PlayStation 4 erschienene Spiel, das in die Ego-Perspektive des Waldbrand-Wächters Henry eintauchen lässt. Mit seiner Chefin Delilah am Funkgerät erforscht er eine wilde und unbekannte Umgebung, findet sich vor viele Fragen und persönliche Entscheidungen gestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Final Fantasy IX: Rollenspiel-Klassiker von Square Enix erreicht den deutschen App Store

Das sind doch mal richtig gute Nachrichten für Rollenspiel-Fans: Final Fantasy IX ist ab sofort für iPhone und iPad erhältlich.

Final-Fantasy-IX-4 Final-Fantasy-IX-3 Final-Fantasy-IX-2 Final-Fantasy-IX-1

Erst vor wenigen Tagen haben wir über Final Fantasy berichtet und euch verraten, wie ihr den zweiten Teil der bekannten Rollenspiel-Serie kostenlos auf euer iPhone und iPad laden könnt. Nun gibt es schon wieder gute Nachrichten für alle Fans: Final Fantasy IX (App Store-Link) steht ab sofort im App Store zum Download bereit. Der über 2 GB große Brocken kommt inklusive deutscher Sprachfassung daher und wird zum Start mit 20 Prozent Rabatt angeboten. Der Kaufpreis beträgt zwar immer noch 16,99 Euro, aber für ein Spiel dieser Klasse und dieser Geschichte ist das schon fast ein Schnäppchen.

Leider hatten wir in der Kürze der Zeit noch keine Gelegenheit, einen eigenen Blick auf Final Fantasy IX zu werfen, werden uns das Spiel aber im Laufe der Woche auf unser iPhone oder iPad laden und es dann noch einmal selbst ausprobieren. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich diesen Teil sogar relativ ausführlich auf der PlayStation gezockt, das ist aber schon gut und gerne eineinhalb Jahrzehnte her.

Wikipedia gibt euch schon jetzt einige Informationen rund um das Rollenspiel: „Final Fantasy IX steht unter dem Motto ‚Back to the roots‘; vor allem die frühesten Teile der Serie dienten Final Fantasy Ⅸ als Inspiration und waren wesentliche Einflüsse bei der Gestaltung der Charaktere und der Spielwelt, aber auch des gesamten Spielsystems.“

Einen ausführlichen Testbericht der quasi baugleichen PlayStation-Fassung findet ihr auf dem Gamer-Portal GameZone: „Final Fantasy IX wirkt wesentlich „runder“ als die Vorgänger und bietet eine Story zum verlieben. Alles in allem einer der besten Teile der Serie, wenn nicht sogar der beste.“ Einen weiteren ausführlichen Bericht könnt ihr auf Gameswelt lesen, für optische Eindrücke gibt es den folgenden Trailer.

Offizieller Trailer: Final Fantasy IX

Der Artikel Final Fantasy IX: Rollenspiel-Klassiker von Square Enix erreicht den deutschen App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkehrsminister mahnt Bahn, Berlin mahnt Airbnb

newyBerlin mahnt Airbnb Um stärker gegen das zunehmende Angebot an illegalen Ferienwohnungen vorzugehen, will Berlin zukünftig eine Auskunftspflicht für Internetplattformen einführen, die Ferienwohnungen vermieten. Anbieter wie das vor allem bei iPhone-Anwendern populäre Portal Airbnb sollen die Klarnamen der Eigentümer offenlegen müssen. Dies berichtet der Rundfunk Berlin Brandenburg unter Berufung auf den Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel. Illegale […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Speakers’ Corner“: Maßgeschneiderte Herausforderungen mit der Lemon-App

„If life gives you a lemon challenge it!“ Getreu diesem Motto ruft die LEMON-App seine Nutzer dazu auf, sich selbst, Freunde und auch Fremde herauszufordern, Neues zu wagen. Die Challenge-App will nichts Geringeres als das Leben verändern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sucht Mitarbeiter für Apple-Watch-Team

Apple Watch Sport in Roségold mit Stein-farbenem Sportarmband und Apple Watch mit schwarzem Lederarmband

Ein neues Stellenangebot Apples sucht einen Mitarbeiter für das Apple-Watch-Team, der neue Zifferblätter für die Apple Watch mitentwickeln wird. Apple sucht einen Software-Ingenieur, der das „Clock Face Team“ ergänzen soll. Zu seinen Aufgaben in Kalifornien gehört nicht nur das Anfertigen neuer Zifferblätter, sondern auch neuer Komplikationen. Mit diesen werden Daten aus Apps auf dem Zifferblatt (...). Weiterlesen!

The post Apple sucht Mitarbeiter für Apple-Watch-Team appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verwackelt on iPhone 6s: Tim Cook ersetzt Super-Bowl-Foto

Ihr erinnert Euch an die Twitter-Nummer gestern: Tim Cook und sein Super-Bowl-Foto.

Verwackelt on iPhone 6s: Im Überschwang der Freude über den Broncos-Sieg hatte Apples CEO ein verwaschenes und unscharfes Foto von seinem iPhone 6s getwittert, siehe unten. Jetzt hat Cook das erste Foto, das viele zum Lästern über die 6s-Kamera bewegte, bei Twitter gelöscht und durch ein neues scharfes ersetzt.

Twitter Tim Cook Super Bowl

Im Google-Bilderarchiv findet sich das alte Bild noch immer. Doch die Troll-Welle, die Cook nach dem spontanen Foto über sich ergehen lassen musste, war wohl zuviel des Guten. Im Twitter-Account von Cook ist das Bild jedenfalls verschwunden. Hier ist der neue Super-Bowl-Shot on iPhone 6s, der zu sehen ist:

Tim Cook Super Bowl Twitter neu

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Zifferblätter für Apple Watch in Arbeit?

Apple Watch mit watchOS 2

Eine Stellenausschreibung Apples macht Hoffnung, dass neue Zifferblätter für die Apple Watch in Arbeit sind. Apple sucht einen Software-Ingenieur, der das „Clock Face Team“ im Team der Apple-Watch-Mitarbeiter vergrößern soll. Zu den Aufgaben des neuen Mitarbeiters, der für den Standort Santa Clara Valley in Kalifornien gesucht wird, gehört nicht nur das Anfertigen neuer Zifferblätter, sondern (...). Weiterlesen!

The post Neue Zifferblätter für Apple Watch in Arbeit? appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unmoralisches Angebot: Bis zu 20.000 Euro für den Verkauf einer Apple ID

Nicht nur in den großen Organisationen des internationalen Fußballs glaubt man, mit Geld alle Türen öffnen zu können, auch bei Apple-Mitarbeitern versuchen inzwischen finstere Gesellen ihr Glück. In einem aktuellen Bericht von Business Insider wird beispielsweise ein Apple-Mitarbeiter aus der irischen Europazentrale in Cork mit den Worten zitiert "Ich könnte meine Apple ID sofort für 20.000 Euro verkaufen". Demnach werden den Mitarbeitern regelmäßig unmoralische Angebote unterbreitet, um an Unternehmensinterna zu gelangen. Konkret sollen wohl immer wieder Angebote wie aus dem oben genannten Beispiel gemacht werden, um an Passwörter für Nutzerkonten der Angestellten zu gelangen. Was sich die Bieter davon erhoffen, darüber kann nur gemutmaßt werden. Vermutlich stehen Informationen über kommende Produkte, die aktuelle wirtschaftliche Situation oder auch strategische Dinge im Znetrum des Interesses.

Allerdings dürfte sich Apples Geheimniskrämer durchaus über die Gefahren bewusst sein. Ich persönlich halte es jedenfalls erstens für äußerst unwahrscheinlich, dass Mitarbeiter in Irland Zugriff auf irgendwelche wichtigen oder geheimen Daten haben und zweitens denke ich, dass diese Informationen deutlich besser geschützt sein dürften, als über eine Apple ID. Zudem betreibt Apple einem anonymen Mitarbeiter zufolge gar ein internes Programm namens "Grow Your Own", über das Mitarbeiter immun gegen unlautere Angebote gemacht werden sollen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones bald ohne SIM-Karte

Nano Sim bald in jedem iPhone 5

Was Apple schon länger mit dem iPad verfolgt wird nun auch in der EU diskutiert. Man möchte eine eSim-Karte auf den Markt bringen, die in jedes Gerät fix verbaut werden kann. Das würde bedeuten, dass die Netzbetreiber nur noch ihre Software direkt auf das Smartphone spielen können und damit keine SIM-Karte mehr ausgetauscht werden muss. Zusätzlich könnte es dazu kommen, dass auf einem Smartphone mehrere SIM-Karten installiert werden können und man je nach Bedarf den Netzbetreiber wechseln könnte, sollte man ein freies Smartphone besitzen.

Diese Idee hat Apple wie bereits erwähnt schon länger und man spielt mit diesem Gedanken natürlich sehr stark in die Hände des Herstellers aus Cupertino. Durch diesen Schritt würde App nämlichen den SIM-Karten-Slot endlich entfernen können und hätte wieder mehr Platz für Akku oder andere Dinge, die das iPhone benötigen würde. Fakt ist, dass man den SIM-Karten-Slot vielleicht 2-mal im Jahr öffnet (wenn überhaupt) und dass die Thematik „SIM-Karte“ schon sehr lange überholt gehört. Wir sind gespannt, wie sich die Politik entscheidet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Festplatten-Tool MacCleanse hilft beim Speicher freischaufeln

maccleanse-700Mit MacCleanse ist im Mac App Store gerade ein leistungsfähiges und vielseitiges Festplatten-Aufräumwerkzeug im Angebot. Statt 14,99 Euro liegt der Angebotspreis bei 1,99 Euro. Eine Warnung vorweg: Mit solchen Werkzeugen könnt ihr euch das System auch ordentlich zerschießen. Somit solltet ihr dergleichen nur mit Bedacht und klarem Kopf verwenden. Während beispielsweise die alten iPod-Updates in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

First View bei Twitter: Es ist Werbung auf den ersten Blick

Twitter macht weiter viel zu viel falsch. Das Unternehmen steckt in einer finanziellen und strategischen Krise. Und Not macht bekanntlich erfinderisch und mutig. Leider. Denn bei Twitter geht die Kreativität in eine völlig falsche Richtung.

Gerüchte um einen neuen Timeline-Algorithmus.

1427148114.jpg

Am Wochenende berichtete Buzzfeed, dass der Kurznachrichtendienst plane, seine Timeline noch in dieser Woche komplett umzustrukturieren. Vom chronologischen Aufbau wolle man hin zu einem Algorithmus, der automatisch erkennt, was der Nutzer sehen wollen. Facebook lässt grüßen. Doch heute hat Chef Jack Dorsey, nachdem viele Boulevard- und Fachmedien das Gerücht unter dem Hashtag #RIPTwitter aufgenommen hatten, den Bericht in einigen Tweets dementiert:

Twitter ist live. Twitter ist Echtzeit. Bei Twitter geht es darum, wem und was Du folgst. Und so wird Twitter bleiben. Indem es twitteriger wird. […] Wir haben niemals geplant, die Timeline in der kommenden Woche neu anzuordnen.

Zum Glück, denn sonst hätte Twitter auch sein letztes Alleinstellungsmerkmal verloren. Dennoch: Laut TheVerge wird die Funktion „Während Du weg warst…“ in Zukunft einen höheren Stellenwert einnehmen. Dort werden wichtige Tweets von Freunden angezeigt, die ihr verpasst habt. Basierend auf dieser Funktion soll eine neue Timeline geschaffen werden, die sich aber deaktivieren lässt. Soweit die gute Nachricht…

First View: Aufdringlichere Werbung.

…Und jetzt kommt das: Twitter hat gerade eben stolz auf dem Blog angekündigt, den wichtigsten Platz in eurer Timeline – sowohl in der App als auch auf dem Desktop – besser zu vermarkten. Werbetreibende können 24 Stunden lang mit einem automatisch startenden Video dort erscheinen, wo ihr nach dem Öffnen der App statistisch gesehen am häufigsten hinschaut.

First View nennt Twitter das Ganze und bewirbt „Premium Platzierung mit maximaler Reichweite“ für Unternehmen. Die Tests in den USA laufen. Was der Nutzer wohl davon hält…?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vermeintliches Flash-Update installiert Mac-Malware

Adobe Flash Update

Mit einem angeblichen Flash-Update sollen Nutzer zur Installation von Schad-Software gebracht werden. Um die OS-X-Schutzfunktion Gatekeeper zu umgehen, setzen die Angreifer auch auf ein Apple-Entwickler-Zertifikat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google wirbt bald ohne Flash

Google wirbt bald ohne Flash

Ab 2017 liefern die Marktführer AdWords und DoubleClick keine Werbeanzeigen im Flash-Format mehr aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Die Lampe für's Portemonnaie

Gadget-Tipp: Die Lampe für's Portemonnaie ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Portemonnaie auf, Kreditkarte raus, aufklappen, Licht!

So einfach ist das.

Dürfte nicht zur Raum-Ausleuchtung reichen, aber vielleicht reicht's zum heimlichen Lesen unter der Bettdecke. ;-)

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

„Final Fantasy IX“ ist im AppStore erschienen

„Final Fantasy IX“ ist im AppStore erschienen

Gut ein Monat ist es her, dass wir euch über die Ankündigung von Square Enix informiert haben, mit Final Fantasy IX (AppStore) einen weiteren Teil der weltweit so beliebten Rollenspiel-Reihe in Kürze für iOS zu veröffentlichen.

Vor wenigen Stunden war es nun soweit, die Universal-App ist im AppStore erschienen und kann aus selbigem für 16,99€ geladen werden. Der bereits recht stolze Preis ist aktuell um 20% günstiger als das reguläre Preisniveau. Das Einführungsangebot endet am 21. Februar.
Final Fantasy IX iOSFinal Fantasy IX iPhone iPad
Solltet ihr euch das neue Rollenspiel auf eure iPhones (ab iPhone 5s) und iPads (ab iPad mini Retina Display & iPad 4. Generation) laden wollen, solltet ihr zudem einiges an freiem Speicherplatz haben. Denn laut Beschreibung aus dem AppStore ist zum Installieren des rund 2 Gigabyte großen Downloads etwa 8 Gigabyte freier Speicher nötig.

Final Fantasy IX jetzt auch für iOS

Für Final-Fantasy-Fans sicherlich keine Hürde, auch wenn sie dafür einige andere Apps löschen müssen. Schließlich ist es die erste Gelegenheit, den neunten Teil der RPG-Reihe außerhalb der PlayStation zu spielen. Für diese Plattform ist das Spiel 2000 in Japan und 2001 in Europa und den USA erschienen und hat sich seit dieser Zeit mehr als 5,5 Millionen mal verkauft.
Final Fantasy IX iOSFinal Fantasy IX iPhone iPad
Aktuell hatten wir leider noch keine Gelegenheit, uns tiefer in Final Fantasy IX (AppStore) zu stürzen. Dies werden wir aber natürlich in den nächsten Stunden (und Tagen) nachholen und euch das neue Rollenspiel für iOS so schnell wie möglich ausführlicher vorstellen. Bis dahin seid ihr aber schon einmal über den Release informiert und könnt, falls ihr es nicht abwarten könnt, schon einmal in das neue, umfangreiche und mit diversen Mini-Spielen ausgestattete Final-Fantasy-Rollenspiel eintauchen.

Final Fantasy IX iOS Trailer

Der Beitrag „Final Fantasy IX“ ist im AppStore erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audio-Deal-Tag am Montag: Anker-Schnäppchen auf Amazon

Anker bietet am heutigen Montag, dem 8. Februar, über Amazon mehr als 20 Prozent Rabatt auf ausgewählte Audio-Zubehörprodukte. Vergünstigt zu haben sind verschiedene Bluetooth-Lautsprecher und Bluetooth-Ohrhörer – wir haben alle Angebote für euch im Überblick. Übersich im Magazin...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google experimentiert mit Enhanced E-Books

Google experimentiert mit Enhanced E-Books

Im Online-Shop "Editions at Play" will Google E-Books veröffentlichen, die mehr als nur einen linearen Text enthalten – ein gemeinsames Experiment mit dem Londoner Verlag Visual Editions.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.2.16

Dienstprogramme

WP-Appbox: UnRAR Unarchiver - Zip, Rar Extractor,Expander (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: tcConference (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AudioMate – Easy audio control (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PixelScheduler (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: CamFi (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Toolbox for MS Office (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mail Stationery (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Fusion 360 (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toolbox for Pages (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Toolbox for Keynote (Kostenlos*, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Creative Schedule Mod (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachrichten

WP-Appbox: LuckNews (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Split In Parts - Progress Analysis (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Simple Todo (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bibledit (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DigiDoc3 Client (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Telegram Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Bundle for iWork Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Telavox Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Document Writer for Microsoft Word Processor (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google 2017 ohne Flash-Werbung

Adobe Flash Player Logo

Google hat angekündigt, ab 2. Januar 2017 keine Flash-Werbung mehr ausliefern zu wollen. Schon dieses Jahr im Juni werden keine Neueinsendungen in Flash mehr angenommen. Google hat über die Google+-Seite von Adwords mitgeteilt, dass man in Zukunft nur noch Werbung in 100% HTML5 akzeptieren wird. Schon ab 30. Juni werden keine Einsendungen der Adwords-Partner mehr (...). Weiterlesen!

The post Google 2017 ohne Flash-Werbung appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lightbow steuert Philips Hue, LIFX und WeMo

Unsere App des Tages Lightbow ist eine neue Möglichkeit, Eure smarten Glühbirnen zu steuern.

Die Anwendung ist nicht nur für iPhone und iPad, sondern auch für das neue Apple TV 4 verfügbar. Sie steuert neben den beliebten Philps Hue-Lampen auch Lichter der LIFX- und WeMo-Reihe. Das Programm bietet Euch hauptsächlich aber diverse Presets an, um die Lampen in farbigen Wechsel, kombinierten Lichteffekten und anderen Animationen erstrahlen zu lassen.

Lightbow Screen Neu

Die Presets können in Gruppen sortiert und frei bearbeitet werden – in allen Parametern von Helligkeit über Sättigung bis hin zum Farbton. Mit den sogenannten Triggern lassen sich dabei auch diverse Vorgänge automatisieren. Darunter fallen Alarme, Wecker oder auch Aktionen wie das Schütteln des Geräts.

Smarte Lampen einfach und umfangreich steuern

Zur Organisation könnt Ihr die Presets auch umbenennen. Und ihr müsst all diese Funktionen nicht unbedingt verwenden, wenn Ihr einfach nur kurz die Farbe oder Helligkeit einer oder mehrerer Leuchten anpassen wollt. (ab iPhone 5, ab iOS 7.1, deutsch)

Lightbow für Philips hue / LIFX / Belkin WeMo Lightbow für Philips hue / LIFX / Belkin WeMo
(4)
4,99 € (universal, 40 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR LIGHTBOW
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 7/10
    7/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Zum Einstieg kann das Interface etwas verwirren. Doch wer sich in Lightbow einarbeitet, wird die App lieben.

8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch billiger kaufen: bis zu 100 Euro Rabatt bei Gravis

Apple Watch billiger bei Gravis kaufen. Knapp ein Jahr ist die Apple Watch mittlerweile auf dem Markt und so langsam aber sicher purzeln die Straßenpreise. Immer mal wieder gab es in den letzten Wochen die ein oder andere Rabatt-Aktion und nun mischt Gravis kräftig mit. Bis zu 100 Euro spart ihr beim Kauf der Apple Watch bei Gravis.

apple_watch_rabatt_gravis

Apple Watch billiger kaufen

Der Apple Authorised Reseller Gravis hat an der Preisschraube gedreht und die Apple Watch im Preis gesenkt. Die Höhe des Rabatts richtet nach dem ausgewählten Modell. Neben der Apple Watch Sport bietet Gravis auch verschiedene Apple Watch (Edelstahl) an. Sowohl 38mm als auch 42mm Modelle sind verfügbar. Zudem stehen unterschiedliche Armbänder zur Auswahl. Insgesamt 20 unterschiedliche Modelle bietet Gravis an.

Los geht es bei Gravis mit der Apple Watch Sport 38mm für 339,90 Euro. Hier stehen euch verschieden farbige Armbänder zur Auswahl bereit. Das 42mm Modell kostet 379,90 Euro (ebenso verschiedene Armbänder). Die Apple Watch 38mm mit Sportarmband kostet 549,90 Euro, das 42mm Modell kostet 599,90 Euro und für die Apple Watch mit Milanaise-Armband zahlt ihr 649,90 Euro (38mm) bzw. 699,90 Euro (42mm).

Je nach Modell spart ihr somit bis zu 100 Euro. Ein ziemlich attraktives Angebot, wenn ihr uns fragt. Steht bei euch der Kauf einer Apple Watch an, so werft einen Blick im Gravis Online Store vorbei und schaut euch die verschiedenen Angebote an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinnspiel: CyberLink PhotoDirector 7 Ultra für Windows & Mac gewinnen

Ihr wollt noch mehr aus euren neuesten Urlaubsfotos herausholen? Dann haben wir heute das passende Gewinnspiel für euch. Im Mittelpunkt steht der CyberLink PhotoDirector 7 Ultra.

CyberLink PhotoDirector

In unserem neuen appgefahren Magazin haben wir in der 1,99 Euro teuren Ausgabe „Classics 2015“ ein kleines Gewinnspiel versteckt, bei dem ihr Preise im Wert von über 700 Euro gewinnen könnt. Damit es nun nicht heißt, wir würden nur den Lesern etwas bieten, die für Inhalte Geld bezahlen, starten wir hier im Blog ein weiteres Gewinnspiel. Mitmachen dürfen alle, die einen PC oder Mac besitzen und gerne mit Fotos arbeiten, denn verlost wird der CyberLink PhotoDirector 7 Ultra.

Die erst kürzlich auf dem Markt erschienene Foto-Software hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 99,99 Euro und ist im Handel für rund 60 Euro erhältlich. Wir verlosen insgesamt fünf Boxed-Versionen, die sich ganz nach belieben auf Windows oder Mac OS X installieren lassen. Falls ihr kein CD-Laufwerk habt, müsst ihr euch ebenfalls keine Gedanken machen: In der Box ist ein Download-Link zu einer digitalen Kopie enthalten.

So einfach ist die Teilnahme am Gewinnspiel

Der CyberLink PhotoDirector 7 Ultra konzentriert sich auf eine einfache Bedienung und legt Einsteigern keine große Steine in den Weg. Trotzdem gibt es zahlreiche praktische Funktionen, unter anderem gibt es Ebenenwerkzeuge, zahlreiche Anpassungsfunktionen sowie Werkzeuge zur Gesichts- und Körperverschönerung. Neben einer leistungsfähigen Panorama-Funktion ist einer meiner persönlichen Favoriten die Face-Swap-Technologie: Aus mehreren Gruppenbildern können automatisch die Gesichter mit dem besten Lächeln und den schönsten Augen ausgewählt werden.

Der kompletten Funktionsumfang des CyberLink PhotoDirector 7 Ultra kann sich wirklich sehen lassen. Einen Überblick über sämtliche Möglichkeiten erhaltet ihr auf der Webseite des Herstellers.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist dieses Mal denkbar einfach: Sendet uns einfach bis zum Ende der Woche eine E-Mail an cyberlink@appgefahren.de – die Gewinner werden wir am 15. Februar 2015 auslosen und persönlich kontaktieren. Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen.

Der Artikel Gewinnspiel: CyberLink PhotoDirector 7 Ultra für Windows & Mac gewinnen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Harman Kardon Speaker und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

Kindle Paperwhite 20 Euro günstiger

ab 15 Uhr

VTIN iPhone+Watch Autohalterung (hier)

ab 15.30 Uhr

iClever Bluetooth-Speaker (hier)
Vketch USB-Hub 4 Ports (hier)

ab 16 Uhr

icessory iPhone 6(S) Ledertasche (hier)

ab 16.30 Uhr

Hama-Ladegerät 4 Ports (hier)

ab 17 Uhr

Anker PowerCore Akku 10050 mAh (hier)
Philips Soundbar (hier)
JBL Synchros-Kopfhörer (hier)
Harman Kardon Onyx Bluetooth/Netzwerk Speaker (hier)

ab 18 Uhr

StilGut Magic Powerbank (hier)
HipDisk externe Festplatte 500 GB (hier)
Adonit Stylus (hier)
Nean wasserdichter BT-Speaker (hier)

ab 19 Uhr

Urban Revolt Smartphone ext. Akku (hier)

ab 19.30 Uhr

Puridea 10.000 mAh Ladegerät (hier)

Harman Kardon Onyx Speaker

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Nachrichten vorlesen!“ und Siri spricht die neuen SMS

nachrichtenFast jeder zweite Autofahrer liest seine SMS am Steuer. Eine Zahl, die bei einer Befragung des Digitalverbands Bitkom ermittelt wurde und aufhorchen lässt. So erklären 44% der befragten Autofahrer, dass sie ihre SMS und andere Kurznachrichten beim Fahren auf dem Mobiltelefon lesen. Fast jeder Vierte (23%) schreibt sogar während der Fahrt selbst. 42% geben zudem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GRAVIS: Homebutton-Austausch ohne Error 53 möglich

Vor einigen Tagen wurde der Error 53 bekannt. Dieser Fehler ist von Apple beabsichtigt und tritt auf, wenn der Homebutton mit Touch ID aus einem iPhone durch Dritte herausgebaut und durch ein neues Bauteil ersetzt wird, weil er beispielsweise beschädigt ist. Apple möchte diesen Austausch aus Sicherheitsgründen selbst vornehmen, schließlich ist in Touch ID der Fingerabdruck der Nutzer abgespeichert. GRAVIS gibt nun bekannt, dass das Unternehmen den Homebutton mit Touch ID austauschen kann, ohne dass es zum Error 53 kommt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cooks PR-Malheur zum Super Bowl: Scharfe Kritik auf unscharfes Foto

Derzeit läuft weltweit eine Neuauflage der preisgekrönten Apple-Werbekampagne «Fotografiert mit dem iPhone» an, in der das Unternehmen die guten Foto-Funktionen des iPhones mit illustren Fotografien von Amateur- und Profi-Fotografen bewirbt. Just in der Startphase dieser Kampagne sorgt ein Malheur von CEO Tim Cook für reichlich mediales Aufsehen und virtuelles Gelächter.

Als in der Nacht von Sonntag auf Montag nahe des Silicon Valley der 50. Super Bowl ausgetragen wurde, sassen auch Apple-CEO Tim Cook und Apples Top-Manager Eddy Cue im Publikum.

Eddy Cue und Tim Cook am 50. Super Bowl in San Francisco (Quelle: Daily Mail)

Nach dem triumphalen Sieg der Denver Broncos über die Carolina Panthers twitterte der Apple-CEO und Football-Fan ein Foto vom Spielfeldrand und gratulierte den Broncos mit «Colorado Rocky Mountain High congrats @Broncos». Wahrscheinlich noch in voller Aufregung über den Spielausgang und dem Ort, an dem er gerade stand, bemerkte Cook dabei aber offensichtlich nicht, dass sein dem Tweet angehängtes Foto sehr unscharf war.

Tim Cooks verhängnisvoller Foto-Tweet (Quelle: CNet)

Eine Tatsache, die bei vielen seiner fast 2 Millionen Followern natürlich nicht unbemerkt blieb. Sofort bekam Cook die volle Wucht des Kurznachrichtendienstes zu spüren: Das Twitter-Volk machte sich über die schlechte Qualität des Fotos lustig — hunderte satirischer Reaktionen löste der Tweet innert Kürze aus und Cook war mit seinem «Blurry Photo» der Lacher im Netz.

Wenige Stunden nachdem der kleine PR-Unfall seinen Anfang nahm, löschte Cook sein Foto-Tweet wieder und veröffentlichte stattdessen ein anderes — scharfes — Foto mit seiner Gratulation an die Broncos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irland: Hacker wollen Apple-Mitarbeiter bestechen, um an Login-Daten zu kommen

Wie viel ist eine Apple-ID wert? Wenn es „die richtige“ ist, offenbar 20.000 Euro, denn so viel hat ein Hacker einem Mitarbeiter von Apple in Irland für die Login-Daten geboten. Offenbar wollten die „Hacker“ damit interne Informationen von Apple stibitzen.

Ein betroffener Apple-Mitarbeiter in Irland hat gegenüber Business Insider gesagt, dass ihm ein Hacker 20.000 Euro für die Zugangsdaten zu seiner Apple-ID geboten hat. Angeblich sei es aber eher Glück gewesen, dass gerade er ausgewählt wurde, da die Angebote „zufällig“ verteilt worden seien. Dem widersprach eine zweite Quelle und gab an, dass diese E-Mails gezielt an Personen gegangen sind, die gerade in die Positionen der Abteilungsleiter gelangt sind.

Was die Hacker vorhatten

Unbekannt indes ist, was die Angreifer mit den Apple-IDs der Betroffenen anfangen wollten. Vermutlich wollten sie Produktinformationen oder Geschäftsstrategien auslesen, wobei es eher fraglich ist, ob man mit solchen Apple-IDs – oder bei Mitarbeitern aus Irland überhaupt – an derartige Informationen kommt.

Apple hat dem Bericht zufolge außerdem eine Initiative gestartet, die unter dem Namen „Grow Your Own“ steht, um den Angriffen entgegenzuwirken. Was es aber damit auf sich hat, ist ebenfalls nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unscharfes iPhone-Foto: Tweet von Apple-Chef gelöscht

Unscharfes iPhone-Foto: Tweet von Apple-Chef gelöscht

Ein verschwommenes Foto von der Super-Bowl-Siegesfeier brachte dem Apple-Chef viel Spott ein, bewirbt der Konzern derzeit doch wieder die Kamera des iPhone 6s. Inzwischen ist der Tweet verschwunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. Februar (4 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:17 Uhr – Amazon Prime: Erste eigene deutsche Serie angekündigt +++

Im kommenden Jahr will Amazon seine erste eigene TV-Serie für Prime-Kunden bereitstellen. Einige Details könnt ihr bereits hier erfahren, die Hauptrolle ist mit Matthias Schweighöfer prominent besetzt.

+++ 16:06 Uhr – Puzzle-Spiel: Dieser Roboter hat es einfach drauf +++

Aus Japan hat uns dieses sehenswerte Video erreicht. Der Roboter ist so programmiert, dass er ein Puzzle-Spiel auf dem iPhone blitzschnell lösen kann. Kennt das Spiel jemand?

+++ 6:49 Uhr – Instagram: Offizielle Unterstützung für mehrere Accounts +++

Falls ihr richtige Instagram-Junkies seid, gibt es heute gute Nachrichten: Seit dem neuesten Update unterstützt Instagram (App Store-Link) ganz offiziell die Nutzung von mehreren Accounts. Zuvor wurde diese Funktion nur langsam ausgerollt und bei einigen Nutzer getestet.

+++ 6:47 Uhr – Apple: Zahlreiche neue Beta-Versionen veröffentlicht +++

Gestern Abend war Apple mal wieder sehr fleißig und hat zahlreiche Beta-Versionen an registrierte Entwickler verteilt. iOS 9.3 Beta 3, tvOS 9.2 Beta 3, WatchOS 2.2 Beta 3 sowie Mac OS X 10.11.5 Beta 3.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. Februar (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 09. Februar (7 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:11h

    „Love You to bits“ erscheint in gut 2 Wochen

    Love You to bits, der Quasi-Vorgänger von Tiny Thief (AppStore) von Pati.io und Alike Studio, wird am 25. Februar im AppStore erscheinen. Natürlich werden wir euch das liebevoll gestaltete Puzzle-Adventure dann umgehend vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 16:46h

    Update für „Magic: The Gathering – Puzzle Quest“

    Das Match-3-Puzzle-RPG Magic: The Gathering – Puzzle Quest (AppStore) hat vor einigen Tagen ein umfangreiches Update auf Version 1.3.0 erhalten. Es gibt neue Quick-Battles und viele weitere Neuerungen und Verbesserungen für den Gratis-Download.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 15:47h

    „Motorsport Manager“ wieder reduziert

    Wer das Angebot vor wenigen Tagen verpasst hat, kann den Motorsport Manager (AppStore) aktuell für 1,99€ statt 2,99€ laden.
    Motorsport Manager iOSMotorsport Manager iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 09:13h

    „Duck Bumps“ reduziert

    Das witzige Multiplayer-Game Duck Bumps (AppStore) von Indie-Entwickler Antti Ojala gibt es aktuell wieder einmal günstiger. Für den Download der hier vorgestellten Universal-App fallen nur 0,99€ statt 1,99€ an.
    Duck Bumps iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:20h

    15 neue Level für „Pet Rescue Saga“

    Die Updates zum chinesischen Neujahr nehmen kein Ende und bescheren Fans des F2P-Puzzles Pet Rescue Saga (AppStore) von King 15 neue Level.
    Pet Rescue Saga iOSPet Rescue Saga iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:19h

    14 neue Level für „Nono Islands“

    Auch Nono Islands (AppStore) von Illusion Labs feiert mit zwei neuen Welten und 14 neuen Leveln das chinesische Neujahr.
    Nono Islands iOSNono Islands iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:18h

    „Updates für „Vainglory“

    Das MOBA Vainglory (AppStore) hat in den vergangenen Tagen gleich zwei Updates herhalten. Unter anderem gibt es mit Ozo einen neuen Helden.
    Vainglory iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 09. Februar (7 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ÜberMedien verstößt mit Lügenwetter gegen Google-Richtlinien und Journalisten-Ethos

Kommentar

Es ist keine inhaltliche Kritik am Beitrag Lügenwetter bei ÜberMedien, sondern nur der Hinweis darauf, dass es sich dabei um eine Werbeanzeige respektive einen Gastbeitrag handelt, der nicht als solcher gekennzeichnet ist. Ist das nicht schön? Da tun sich ein paar Leute zusammen, die schon über Jahre hinweg Medien kritisieren, allen voran Stefan Niggemeier und (...). Weiterlesen!

The post ÜberMedien verstößt mit Lügenwetter gegen Google-Richtlinien und Journalisten-Ethos appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet "ScreenCare+" zum Aufbringen von Belkin-Schutzfolien

In der vergangenen Woche kamen erstmals Gerüchte auf, wonach Apple plant, ein Programm in seinen Retail Stores ins Leben zu rufen, über das man sich vor Ort mit professionellen Werkzeugen Screen-Protektoren auf sein iPhone-Display aufbringen lassen kann. Inzwischen hat Apple dieses auf den Namen "ScreenCare+" hörende System in Kooperation mit dem Zubehörhersteller Belkin bereits umgesetzt. Dies gilt auch für die deutschen Apple Stores, wie inzwischen diverse meiner Leser bestätigte haben (vielen Dank dafür!). In den Stores kommt dabei Belkins ScreenCare+ Application System zum Einsatz, welches ein schnelles, punktgenaues, sowie blasen- und staubfreies Anbringen der Display-Schutzfolien ermöglicht. Apple hat für die Bedienung der Maschinen extra Personal geschult. Den Kollegen von MacRumors zufolge soll es sich bei den Protektoren um die Belkin-Schutzfolien "TrueClear Invisiglass" und "TrueClear Anti-Glare Screen Protector" handeln, die mit € 24,95 zu Buche schlagen. Das Aufbringen der Folie erfolgt direkt vor den Augen des Kunden im Store. ScreenCare+ steht ab sofort weltweit zur Verfügung und kann mit den Generationen iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone 6s und iPhone 6s Plus in Anspruch genommen werden.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Updates für Bridge CC und Muse CC

Adobe hat der Medienverwaltung Bridge CC und der Web-Design-Software Muse CC Updates spendiert.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: Interview mit Handyrepair-Berlin

Error 53: Interview mit Handyrepair-Berlin auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wenn es aktuell ein Thema gibt, dass die iOS-Netzgemeinde bewegt, dann der Error 53. Dieser tritt nach dem iOS-9-Update auf, wenn zuvor der Home-Button durch einen externen Reparaturdienst ausgetauscht wurde. […]

Der Beitrag Error 53: Interview mit Handyrepair-Berlin erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Video: 1. deutsche Serie mit Schweighöfer

Wer Amazon Prime Video nutzt, darf sich auf die erste eigene deutsche Produktion freuen.

Amazon hat „Wanted“ angekündigt. Matthias Schweighöfer heuert beim Online-Versandriesen an und übernimmt Hauptrolle und Regie. Erwarten dürft Ihr einen Thriller mit jeder Menge Action.

Schweighoefer Amazon Prime Video

Im Mai ist Drehbeginn für die sechs Folgen, in der es um einenHacker-Angriff geht. Anfang 2017 wird die erste deutsche Amazon-Produktion dann auf Prime Video ausgestrahlt. Seit 2015 bespielt Amazon Prime Video auch Deutschland. Eine deutsche Serie gab es bisher aber nicht.

Amazon Video / Deutschland Amazon Video / Deutschland
(1039)
Gratis (universal, 27 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Den WooCommerce-Shop auch unterwegs im Auge behalten – die iPhone-App gibt es kurzzeitig gratis

WooCommerce IconWooCommerce ist als Shop-Lösung für WordPress-Blogs wohl eines der beliebtesten Plug-Ins. Mit WooCommerce ergänzt man WordPress um eine komplette Shop-Lösung, die es durchaus mit anderen Shop-Lösungen aufnehmen kann.

Nun hat WooThemes auch eine App für das iPhone, mit der man ab der WooCommerce-Version 2.1.8 auch unterwegs vom iPhone aus Verkäufe, Bestellungen und Produkte aufrufen kann. Die App nennt sich ebenfalls WooCommerce und kostet normalerweise 4,99 Euro, ist aber gerade mal kostenlos zu haben.

WooCommerce verbindet sich mit Deinem Shop, zeigt Statistiken, Trends und den aktuellen Status der Bestellungen. Sie macht besonders Sinn, wenn man zum Beispiel seine Waren an einem anderen Ort lagert, denn hier siehst Du alle Bestellungen und kannst den Status einzelner Bestellungen ändern. Das macht Sinn, wenn man selbst die Pakete packt.

Die App kann vier verschiedene Shops verwalten, zwischen denen man einfach wechseln kann.

Für kommende Versionen ist die Bearbeitung der Artikel vorgesehen, dann soll man auch eine Nachricht bekommen, wenn eine neue Bestellung aufgegeben wurde.

Für WooCommerce-Nutzer sicher eine gute Ergänzung für die Zeiten, an denen man nicht am PC sitzt. Dass die App noch nicht alle gewünschten Aufgaben kann, ist wohl bekannt und deshalb hat man die wichtigsten noch fehlenden Funktionen für die nächsten Updates angekündigt. Es lohnt sich also, die App runterzuladen, so lange sie kostenlos ist.

WooCommerce läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) mit iOS 7.0 oder neuer. Die App braucht 9,7 MB Speicherplatz und ist in entgegen der Angabe im App Store doch nur in englischer Sprache. Normalpreis: 4,99 Euro.

Grafisch zurückhaltend erfüllt die App WooCommerce ihre Auftrag, sich mit Deinem Shop zu verbinden und Dir die aktuelle Bestell- und Umsatzauswertung zu zeigen. Zur vollen Funktionalität fehlen noch ein paar Funktionen, die aber bereits angekündigt sind.

Grafisch zurückhaltend erfüllt die App WooCommerce ihre Auftrag, sich mit Deinem Shop zu verbinden und Dir die aktuelle Bestell- und Umsatzauswertung zu zeigen. Zur vollen Funktionalität fehlen noch ein paar Funktionen, die aber bereits angekündigt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon kündigt deutsche Originals-Serie und neue Tools für Spiele-Entwickler an

amazon-wanted-headerAmazon konnte sich mit in den USA hergestellten Eigenproduktionen wie Transparent, The Man in the High Castle oder Mozart in the Jungle auch international erfolgreich auf dem Streaming-Markt platzieren. 2017 soll nun die erste deutsche Serienproduktion aus der Reihe Amazon Originals an den Start gehen. „Wanted“ ist überhaupt die erste deutsche Serie eines Video-Streaming-Dienstes, denn […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Furdemption 2: Puzzle-Nachfolger startet in Beta-Test & unsere ersten Eindrücke

Das im vergangenen Sommer im AppStore erschienene Furdemption – A Quest For Wings (AppStore) von RareSloth ist zweifelsohne eines der besten iOS-Puzzle des Jahres 2015. Deshalb war die Vorfreude auch groß, als der Entwickler vor einiger Zeit einen Nachfolger angekündigt hat.

Dieser steht nun in den Startlöchern, am heutigen Montag hat der offizielle Betatest von Furdemption 2 – Rabbits vs. Demons begonnen, für den sich Nutzer hier registrieren können.
Furdemption 2 iOS Preview
Wir hatten bereits Gelegenheit, uns das neue Furdemption 2 genauer anzuschauen. Gleich am Anfang der erste kleine Schock. Denn während der Vorgänger noch ein echter Premium-Download ohne IAPs war, ist Teil zwei ein Freemium-Spiel. Das bedeutet, dass ihr die Universal-App kostenlos aus dem AppStore laden könnt, sobald sie in absehbarer Zukunft verfügbar ist. Schade, da wir eigentlich ein Verfechter echter Premium-Spiele sind, die es heutzutage aber wahrlich schwer haben im AppStore.

Furdemption 2 bietet optionale IAPs

Dafür beinhaltet der Gratis-Download optionale In-App-Angebote, mit denen ihr euch Hilfen wie Lösungen und Zeitpupen kaufen könnt. Wir haben bereits einen Großteil der Level gespielt und sind bisher nicht in Verlegenheit gekommen, zu einem IAP greifen zu müssen. Inwiefern sich dies in der finalen Version ändern wird, können wir aktuell noch nicht absehen.

Beim brillanten Gameplay hat sich natürlich grundlegend nichts getan, außer dass es mit einigen neuen Elementen erweitert wurde und das Spiel nun nicht in der Unterwelt, sondern im heimischen Wald spielt. Wieder steuert ihr mit Wischern ein könligliches Karnickel durch kleine Labyrinthe voller Fallen wie Wasserlöchern, Sägeblättern, Bomben und Co. Durch geschickte Züge müsst ihr nicht nur 3 Goldmünzen einsammeln, sondern auch final eine Feder erreichen.
Furdemption 2 iPhone iPad Preview
Um zu ihr zu gelangen, gilt es mit Geschick und Taktik die Hindernisse aus dem Weg zu räumen, sie zu überwinden und gegeneinander auszuspielen, indem ihr Schalter im richtigem Moment betätigt und Bomben aktiviert, Schlüssel zum Freischalten von versperrten Kisten zu finden und vieles mehr. Das Gameplay erinnert wieder an das klassische Sokoban-Prinzip.

Die Beta-Version beinhaltet aktuell 32 Level, die immer kniffliger werden. Auf jeden Fall hat uns Furdemption 2 – Rabbits vs. Demons wieder genauso viel Spaß gemacht wie sein brillanter Vorgänger, so dass wir uns bereits darauf freuen, euch das Spiel zum offiziellen Release vorzustellen. Wann dies soweit sein wird, können wir aktuell noch nicht sagen. Aber wir gehen davon aus, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird…

Furdemption 2 im Video

Der Beitrag Furdemption 2: Puzzle-Nachfolger startet in Beta-Test & unsere ersten Eindrücke erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CloudKit-Erweiterung erlaubt Entwicklern Server-to-Server-Zugriff auf iCloud-Daten

iCloud Thumb

iOS- und OS-X-Entwickler können iCloud jetzt deutlich intensiver nutzen: Eine neue Programmierschnittstelle in CloudKit erlaubt den Zugriff auf Daten über Web-Apps; außerdem können Entwickler von eigenen Servern Daten in der iCloud lesen und schreiben.

Apple hat die Neuerung im eigenen Entwickler-Blog verkündet: CloudKit unterstütze jetzt „Server-to-Server Web Service Requests“. Das heißt: Wenn Benutzer einer App Daten aus dieser App in iCloud speichern, können Entwickler ihre Server auf die iCloud-Daten zugreifen lassen, um den Benutzern der Apps weitere Funktionen anzubieten.
Beispielsweise ist es so möglich, eine alternative App zu Apples Notizen-App anzubieten und für diese auch dann eine Web-App bereitzustellen, wenn sie ihre Inhalte mit iCloud synchronisiert. So können Benutzer auf diese Daten dann auch im Desktop-Browser zugreifen. Die Web-App läuft dann auf dem Server des Entwicklers, ihre Daten holt sie sich aber von Apples iCloud-Servern.

Auch wäre es möglich, die Daten des Benutzers auch dann zu verarbeiten, wenn er die App auf seinem Gerät gerade nicht verwendet – es ließen sich beispielsweise in der iCloud gespeicherte Scans mit Texterkennungs-/OCR-Software auswerten oder Notizen mit anderen aktuellen Daten wie Nachrichten versehen.

Bisher mussten Entwickler für entsprechende Funktionen eigene Server oder Dienste von Dritten wie Facebooks Parse verwenden. Parse soll allerdings demnächst vom Netz gehen, so dass das Timing der CloudKit-Erweiterung kaum besser sein könnte.

The post CloudKit-Erweiterung erlaubt Entwicklern Server-to-Server-Zugriff auf iCloud-Daten appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Service in Apple-Läden für iPhone-Displayfolien

Apple hat in seinen Ladengeschäften einen neuen Service zur Anbringung von iPhone-Displayschutzfolien gestartet. Wer in einem Apple-Retail-Store eine Displayschutzfolie von Belkin für das iPhone 6 (Plus) oder das iPhone 6s (Plus) erwirbt, kann diese passgenau von einem Apple-Mitarbeiter montieren lassen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Magier Simon Pierro startet ins Jahr des Affen

China geht bekanntlich nach dem Mond und lebt seit gestern im Jahr des Feuer-Affen. Der deutsche Digital-Entertainer Simon Pierro (nicht im Bild) greift das Thema auf und verwirrt im Kurzvideo Schimpansen mit virtuellen und echten Erdnüssen auf und aus seinem iPad. iOSmagic heißt sein YouTube-Kanal und ist voller verblüffender Anwendungen für das iPad, die es so nicht im App Store gibt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ScreenCare+ auch in Deutschland: Belkins Schutzfolien-System im Video

folienEine knappe Woche, nach den ersten Berichten aus Japan, bestätigt der Zubehör-Anbieter Belkin jetzt die Einführung seines „ScreenCare+ Systems“ in den Filialgeschäften Apples. So wird Belkin die Retail-Geschäfte Cupertinos zukünftig mit dem sogenannten ScreenCare+ Application System ausstatten, mit dessen Hilfe das Auftragen neuer Display-Schutzfolien nicht nur schneller, sondern vor allem genauer vonstattengehen soll. Anstatt sich zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower in the Sky: Strategie-Spiel in einer magischen Welt ist derzeit kostenlos zu haben

Für alle Freunde von Premium-Spielen haben wir eine gute Nachricht: Tower in the Sky kann aktuell gratis aus dem App Store geladen werden.

Tower in the Sky 3 Tower in the Sky 1 Tower in the Sky 4 Tower in the Sky 2

Tower in the Sky (App Store-Link) ist seit einigen Monaten, genauer gesagt seit Ende September 2015, im deutschen App Store zu finden. Das etwa 41 MB große Premium-Spiel, das ohne Werbebanner und In-App-Käufe auskommt, benötigt zur Installation zudem iOS 5.1.1 und ist damit auch ein Kandidat für ältere Geräte mit früheren iOS-Versionen. Einziger Nachteil: Es liegt bisher keine deutsche Lokalisierung für Tower in the Sky vor, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen. Normalerweise wird für das Spiel ein Kaufpreis von 1,99 Euro fällig.

Tower in the Sky spielt in einer magischen Welt, genauer gesagt, dem Fantasie-Königreich Tyrune. Der alte Zauberer sieht das Reich von einer Prophezeiung bedroht – dem Turm im Himmel, der dem Spiel seinen Titel gab. Mit einigen Helden des kleinen Dorfes macht man sich also auf und versucht, der Bedrohung Herr zu werden. Auf diesem steinigen Weg warten allerhand fiese Monster und andere furchteinflößende Kreaturen, die man in strategischen Kämpfen besiegen muss.

Weitere Kampagne für Tower in the Sky soll bald folgen

Das Spielprinzip während der Kämpfe ist sehr simpel: Die Gegner strömen vom rechten Bildschirmrand ins Geschehen und müssen von den eigenen Helden, die nach und nach rekrutiert werden, aufgehalten und attackiert werden. Jeder Held verfügt über eine spezielle Waffe oder eine Fähigkeit, die auf die Feinde angewendet werden kann. Nach jeder Aktion benötigt selbige allerdings einige Zeit, bis sie wieder aufgeladen ist. Es ist daher hilfreich, die Plätze der Heldenreihen zwischendurch zu tauschen – was über einfache Fingerwisch-Gesten möglich ist. Gewonnen hat den Kampf am Ende die Partei, die die Gegner vollständig eliminiert hat. Für weitere Durchschlagskraft sorgen zudem Spezial-Attacken, die aber sorgsam eingesetzt werden wollen.

Durch Erfolge in den Kämpfen gewinnen die Helden nicht nur an Erfahrung hinzu und steigen in den entsprechenden Leveln auf, sondern sie verdienen sich auch bessere Waffen oder Ausrüstungsgegenstände – sogar T-Shirts lassen sich tauschen und die Figuren damit ausstatten. Die Entwickler berichten zudem, dass eine weitere kostenlose Nebenkampagne mit über zweistündiger Spielzeit veröffentlicht werden soll, sobald 1.000 Downloads erreicht worden sind. Gerade jetzt zum Nulltarif macht man mit einem Download von Tower in the Sky sicher nichts falsch – bei Interesse gilt aber wie immer, gleich zuzuschlagen, denn auch wir sind nicht über die Preisstrategie des Teams von Three Brothers Games informiert.

Der Artikel Tower in the Sky: Strategie-Spiel in einer magischen Welt ist derzeit kostenlos zu haben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kurzfristig nur mit Dritthersteller VR-Lösungen

Samsung Gear VR

Gene Munster prognostiziert, dass Apple kurzfristig nur mit Hilfe von Drittherstellern im Bereich Virtual Reality aktiv wird. Lösungen sollen via MFi-Programm angeboten werden. Piper-Jaffray-Analyst Munster hat Investoren dargelegt, dass Apple kurzfristig keine eigene Hardware für Virtual Reality anbieten wird. Stattdessen soll das „Made for iPhone“-Programm erweitert werden, um Spezifikationen für entsprechendes Zubehör, das dann ähnlich (...). Weiterlesen!

The post Apple kurzfristig nur mit Dritthersteller VR-Lösungen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unbekannte bieten 20.000 Euro für Passwörter von Apple Mitarbeitern

Apple Mitarbeiter in Irland könnten sich mal eben 20.000 Euro nebenbei verdienen, im nächsten Moment dürften sie allerdings ihren Job los sein. Unbekannte treten derzeit an Apple Mitarbeiter in Irland heran und bieten horrende Summen, um an Passwörter fürs Firmennetzwerk zu gelangen.

apple_logo_kudamm_61px

Unbekannte wollen Passwörter von Apple Mitarbeitern kaufen

Wie Businessinsider berichtet, erhalten verschiedene Apple Mitarbeiter am europäischen Apple Hauptsitz in Irland dieser Tage unmoralische Angebote. „Hacker“ treten an Apple Mitarbeiter heran und beiten 20.000 Euros, um an Passwörter fürs Apple interne Firmennetzwerk zu gelagen.

„You’d be surprised how many people get on to us, just random Apple employees,“ the source said. „You get emails offering you thousands [of euros] to get a password to get access to Apple.
„I could sell my Apple ID login information online for €20,000 (£15,000 / $23,000) tomorrow. That’s how much people are trying.“

Ein Mitarbeiter sei überrascht, wie häufig es vorkommt, dass Unbekannte per Zufallsprinzip an Apple Mitarbeiter herantreten und per Mail Geld für Zugangsdaten bieten. Dabei werden in erster Linie Mitarbeiter kontaktiert, die noch nicht sehr lange bei Apple beschäftigt sind. Vielleicht erhofft man sich bei diesen Personen eine höhere Erfolgschance.

Es ist unbekannt, was sich die Hacker im Einzelnen mit den Passwörtern erhöffen. Informationen zu zukünftigen Produkten? Unternehmensstrategien? Verkaufszahlen einzelner Produkte? Kontaktadressen? Vieles ist denkbar. Apple ist mit internen Informationen sehr restrikt. Nur sehr wenige Mitarbeiter haben Zugriff auf brisante Informationen und auch mit Zutrittsberechtigungen auf dem eigenen Campus geht Apple zurückhaltend um. Nicht jeder Mitarbeiter hat Zugang zu jedem Bereich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapdragon 820 schlägt Apple A9 in GFXBench

Qualcomm Snapdragon

Apples A9 Prozessor gilt nicht nur in der CPU-Performance als Benchmarkkönig, sondern auch die GPU war bisher allem erhaben. Der Snapdragon 820 kann sich allerdings nun in der Grafikleistung absetzen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Bundle mit fünf guten Apps 10 Euro statt 135 Euro

Aktuell könnt Ihr beim Kauf von fünf guten Mac-Apps an die 125 Euro sparen.

Im Pay-What-You-Want: Leawo Media-Pro Mac Bundle finden sich fünf praktische Apps:

Leawo Video Converter

Die Apps würden einzeln zwischen etwa 20 und 40 Euro kosten und haben gemeinsam einen Wert von fast 135 Euro. Aktuell bezahlt Ihr jedoch nur etwa 10 Euro, um das komplette Paket freizuschalten.

Mit dabei sind die folgenden Anwendungen:

  • Tunes Cleaner findet doppelte Einträge in der iTunes-Mediathek und bringt weitere praktische Tools
  • YouTube Downloader lädt schnell und einfach YouTube-Videos herunter
  • Video Converter wandelt tonnenweise Video-Formate ineinander um
  • DVD Ripper macht aus Euren DVDs Video-Dateien, die Ihr am Mac speichern könnt
  • Music Recorder erlaubt es, Töne aus verschiedensten Quellen aufzuzeichnen und zu taggen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ablenkungsfrei arbeiten: HazeOver und Isolator verdunkeln Hintergrundfenster am Mac

isolatorDie Mac-App HazeOver hat es sich zur Aufgabe gemacht, stets das gerade von euch benutzte, aktive Programm- oder Finder-Fenster im Fokus zu halten, indem die Helligkeit der restlichen Bildschirmfläche reduziert wird. Aktuell lässt sich die normalerweise für 3,99 Euro erhältliche App zum Sonderpreis von 1,99 Euro laden. HazeOver bietet dabei diverse Einstellungsmöglichkeiten, so könnt ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9.2.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(50)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Trixibrix Trixibrix
(694)
0,99 € Gratis (universal, 3.6 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full)
(22)
2,99 € Gratis (iPhone, 305 MB)
Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe HD (Full)
(162)
4,99 € Gratis (iPad, 335 MB)

Spirit Walkers Screen

Padel Tennis Pro - World Tour Edition Padel Tennis Pro - World Tour Edition
(2)
0,99 € Gratis (universal, 89 MB)
Blown Away: Secret of the Wind
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 109 MB)
Padel Tennis Pro - World Tour Edition Padel Tennis Pro - World Tour Edition
(2)
0,99 € Gratis (universal, 89 MB)
Pizza Vs. Skeletons Pizza Vs. Skeletons
(15)
4,99 € 0,99 € (universal, 396 MB)
Templar Battleforce RPG Full Game HD Templar Battleforce RPG Full Game HD
Keine Bewertungen
9,99 € 6,99 € (universal, 105 MB)
Talisman Prologue HD Talisman Prologue HD
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 119 MB)
Talisman Talisman
(6)
6,99 € 0,99 € (universal, 47 MB)
Oh! Edo Towns Oh! Edo Towns
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 19 MB)
Pocket League Story Pocket League Story
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (universal, 14 MB)
Pocket Clothier Pocket Clothier
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (universal, 16 MB)
Rabbids Appisodes: Die interaktive TV-Show
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 538 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(1)
1,99 € Gratis (universal, 53 MB)
Grand Theft Auto: Chinatown Wars
(27)
2,99 € 1,99 € (universal, 499 MB)
Memory Palace Game Memory Palace Game
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 87 MB)
Tiny Grave Tiny Grave
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 76 MB)
Doug dug. Doug dug.
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 11 MB)
Don Don't Starve: Pocket Edition
(11)
4,99 € 2,99 € (universal, 285 MB)
Blackwell 1: Legacy
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 248 MB)
Blackwell 2: Unbound
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 215 MB)
Blackwell 3: Convergence
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 207 MB)
Blackwell 4: Deception
(4)
3,99 € 0,99 € (universal, 365 MB)
Blockwick 2 Blockwick 2
(1)
4,99 € 2,99 € (universal, 54 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPad, 17 MB)
Runestone Keeper Runestone Keeper
(2)
2,99 € 1,99 € (universal, 104 MB)
Moby Moby's Revenge
(2)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(60)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Adventures of Poco Eco - Lost Sounds: Erlebe Musik und eine ...
(4)
2,99 € 0,99 € (universal, 379 MB)
Armadillo Goldrausch Armadillo Goldrausch
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (universal, 73 MB)
Do Not Move Do Not Move
(231)
0,99 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Hitman: Sniper
(8)
4,99 € 1,99 € (universal, 354 MB)
Flewn Flewn
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 230 MB)
Hyperlight Hyperlight
(3)
2,99 € Gratis (universal, 40 MB)
Osmos Osmos
(195)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(544)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Space Expedition: Classic Adventure
(6)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple mit Virtual Reality über MFi-Programm

Samsung Gear VR

Analyst Gene Munster von Piper Jaffray ist der Meinung, dass Apple konkrete Schritte im Bereich Virtual Reality unternehmen wird. Der erste sieht kurzfristig das Angebot von Dritthersteller-Lösungen via MFi-Programm an. Langfristiger Plan mit Virtual Reality Gene Munster hat in einer Notiz an Investoren Apples Idee von Virtual Reality dargelegt. Zumindest nach dem, was Munster glaubt (...). Weiterlesen!

The post Apple mit Virtual Reality über MFi-Programm appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.2.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Die Jägerprüfung Die Jägerprüfung
(8)
12,99 € 7,99 € (universal, 9.1 MB)
UPAD 3 UPAD 3
(2)
5,99 € 1,99 € (iPad, 27 MB)
Ambee for Philips hue Ambee for Philips hue
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 61 MB)

Quick Drafts Screen

Sterne 3D+: Leitfaden für den Nachthimmel und Astronomie
(3)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
DailyWeight - Tägliche Gewichtskontrolle ganz einfach DailyWeight - Tägliche Gewichtskontrolle ganz einfach
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 0.7 MB)
Speed Dial Speed Dial
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 1.2 MB)
Final Draft Writer Final Draft Writer
Keine Bewertungen
19,99 € 14,99 € (universal, 30 MB)
Der Große Nautiker Der Große Nautiker
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 27 MB)
Splitfari - Split View Browser Companion Splitfari - Split View Browser Companion
(2)
2,99 € 0,99 € (iPad, 3.1 MB)
WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia
(24)
5,99 € 3,99 € (universal, 22 MB)
CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ... CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ...
(10)
49,99 € 44,99 € (universal, 54 MB)
Week Calendar for iPad Week Calendar for iPad
(135)
4,99 € 3,99 € (iPad, 20 MB)

Foto/Video

picTrove Pro - image search across multiple services picTrove Pro - image search across multiple services
(11)
8,99 € Gratis (universal, 7 MB)
Inspire — Paint it. Blend it. Love it. Inspire — Paint it. Blend it. Love it.
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (iPhone, 226 MB)
Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it. Inspire Pro — Paint it. Blend it. Love it.
(1)
9,99 € 3,99 € (iPad, 199 MB)
Relook Relook
(16)
3,99 € Gratis (universal, 39 MB)

Musik

Junglator Junglator
(2)
1,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)
NodeBeat - Playful Music for All NodeBeat - Playful Music for All
(3)
1,99 € Gratis (universal, 22 MB)
Orphion Orphion
(1)
4,99 € 3,99 € (iPad, 18 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
Keine Bewertungen
14,99 € 9,99 € (iPad, 61 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(50)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch in Deutschland: Apple-Store-Mitarbeiter montieren Display-Folien

Apple ist seit einigen Tagen auch beim Auflegen der Display-Folie auf das iPhone behilflich. Kauft ein Kunde im Apple Store eine Schutzfolie von Belkin für sein iPhone 6 (Plus) oder höher, so montieren die Mitarbeiter diese kostenlos. Der Service ist auch in Deutschland gestartet.

folie-500

Verfügbar ist die Dienstleistung allerdings nur für Schutzfolien der Marke Belkin. Die Mitarbeiter nutzen für die Montage eine spezielle Maschine, mit der das Aufbringen der Folie ohne Blasen ablaufen soll. Zuvor wird der Bildschirm mit einem Putztuch vom Staub befreit.

Jeder deutsche Store ist mit mindestens einem solchen ScreenCare+ Application System ausgestattet. Apple teilte uns auf Nachfrage mit, dass die Montage kostenfrei ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.2.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 9,99 € (6743 MB)
Deponia Deponia
(8)
21,99 € 4,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 4,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 4,99 € (3556 MB)
Sonic & SEGA All-Stars Racing Sonic & SEGA All-Stars Racing
(25)
9,99 € 4,99 € (3933 MB)
BADLAND: Game of the Year Edition
Keine Bewertungen
9,99 € 2,99 € (188 MB)
Mini Ninjas Mini Ninjas
(42)
9,99 € 4,99 € (4048 MB)
SEGA Superstars Tennis SEGA Superstars Tennis
(2)
7,99 € 4,99 € (1787 MB)
Blackguards Blackguards
(3)
35,99 € 7,99 € (6470 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(13)
2,99 € 1,99 € (211 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(21)
2,99 € 1,99 € (317 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
3,99 € 1,99 € (105 MB)
Cruel Games: Red Riding Hood (Full)
(4)
3,99 € 1,99 € (632 MB)
The Treasures of Montezuma 2 (full) The Treasures of Montezuma 2 (full)
(49)
3,99 € 1,99 € (80 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(35)
5,99 € 3,99 € (561 MB)
Tropico 5 Tropico 5
(8)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 24,99 € (5527 MB)

Produktivität

Augenentspannung PRO Augenentspannung PRO
Keine Bewertungen
8,99 € 1,99 € (2.6 MB)

Augenentspannung Screen

Aurora HDR Aurora HDR
(6)
39,99 € 24,99 € (105 MB)
Noiseless Noiseless
(5)
19,99 € 9,99 € (122 MB)
Final Draft 9 Final Draft 9
(1)
199,99 € 189,99 € (36 MB)
WISO steuer: 2016
(10)
30,99 € 29,99 € (387 MB)
Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder
(6)
7,99 € 4,99 € (universal, 7.3 MB)
Instalyrics Instalyrics
(8)
3,99 € Gratis (2.2 MB)
OCRKit OCRKit
Keine Bewertungen
44,99 € 39,99 € (16 MB)
DCommander DCommander
Keine Bewertungen
31,99 € 19,99 € (5.4 MB)
Molar Molar
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.9 MB)
Magnet Magnet
(177)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(38)
4,99 € 3,99 € (5.7 MB)
Brightness 2 Brightness 2
(4)
1,99 € 0,99 € (0.1 MB)
Feedy Feedy
(11)
1,99 € 0,99 € (1.5 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(8)
24,99 € 14,99 € (24 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(38)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
(10)
32,99 € 29,99 € (387 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(16)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(5)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(14)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(54)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)
Screen Capture Tool Pro Screen Capture Tool Pro
(2)
3,99 € 0,99 € (1.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie-Game The Binding of Isaac: Apple bemängelt Gewalt gegen Kinder

Indie-Game The Binding of Isaac: Apple bemängelt Gewalt gegen Kinder

Das an die alttestamentliche Erzählung von der Opferung Isaaks angelehnte Action-Adventure darf nicht in Apples App Store erscheinen. Als Ablehnungsgrund führt der iPhone-Hersteller die Darstellung von Gewalt gegen Kinder auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wimmelbildspiel Spirit Walkers: Fluch der Zypressenhexe kurzzeitig gratis für iPhone und iPad

Spirit Walkers IconFür unsere Wimmelbildfans mit iPhone, iPod Touch und iPad gibt es gerade Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad / Mac) von G5 Entertainment kostenlos. Beim Download spart Ihr heute 2,99 Euro (iPhone) und 4,99 Euro (iPad).

Inspiriert von der Legende eines Geistes, der im Wald lebt und Wanderer angreift, entscheiden sich in diesem Spiel Maylynn und eine Gruppe von Freunden zu einer unterhaltsamen Entdeckungsreise aufzubrechen. Schon bald nimmt die Unternehmung eine unheilvolle Wendung, nachdem eine der Freundinnen sich eine schwere Verletzung zugezogen hat. Um zu überleben, müssen sie zwischen den Zeiten und Dimensionen reisen − nur so können sie ein altes, böses Wesen bezwingen und die unschuldigen Seelen retten. Hilf den Freunden in diesem aufregenden Abenteuerspiel, knifflige Rätsel zu lösen und erkunde die Welt der Geister und verlorenen Seelen.

Das Spiel ist ein ganz typisches G5 Spiel mit einer Kombination aus Wimmelbild mit zusätzlichen Rätseln und kleineren Aufgaben. Wer die anderen Spiele von G5 mag, wird auch dieses weiterentwickelte Wimmelbild-basierte Abenteuer mögen.

● 32 verschiedene Wimmelbildszenen
● Rund 20 Minispiele
● Unheimliche, einnehmende Atmosphäre
● Fesselnde Story
● Aufwändige 3D-Grafiken
● Unterstützt das Game Center

Das Spiel ist gut von den Nutzern bewertet. Der einzige Kritikpunkt: Das Spiel könnte etwas länger sein.

Das 2012 erschienene Spiel hat einige Besonderheiten: So sind zum Beispiel in den Wimmelbildsequenzen die gesuchten Gegenstände zum Teil definitiv nicht sichtbar. Um sie zu finden, musst Du Lampen entzünden, Behältnisse öffnen oder andere Gegenstände verschieben. Das immer wieder in älteren Spielen vorkommende Problem mit nicht eindeutigen Übersetzungen hat man hier dadurch gelöst, dass die Umrisse der gesuchten Gegenstände angezeigt werden.

Meine Empfehlung: Das Spiel auf dem iPad installieren, da wirken diese Spiele einfach mehr.

Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.0. Das Spiel ist in deutscher Sprache, belegt 319 MB und kommt ohne In-App-Käufe aus. Der Normalpreis beträgt 2,99 Euro.

Spirit Walkers: Der Fluch der Zypressenhexe HD (Full) läuft auf dem iPad ab iOS 5.0. Das Spiel ist ebenfalls in deutscher Sprache, belegt 352 MB und hat keine In-App-Käufe. Der Normalpreis beträgt 4,99 Euro.

Spirit Walkers Screens

Spirit Walkers bietet neben Wimmelbildaufgaben auch 20 zusätzliche Rätsel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker bieten Tausende Euro für Login-Daten von Apple-Mitarbeitern

Apple entwickelt sich immer mehr zu einem attraktiven Ziel für Hacker. Mitarbeiter des Konzerns, egal in welcher Position, erhalten regelmäßig unlautere Angebote , gegen Geld ihre Login-Daten zu verraten oder Interna des Unternehmens preiszugeben. Das berichtet Business Insider unter Berufung auf anonyme Angestellte von Apple Irland. „Ich könnte meine Apple ID morgen für 20.000 Euro verkaufen“,...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Day One Entwickler im Interview: Deutsche Übersetzung folgt in Kürze (Update)

Am vergangenen Donnerstag wurde die Tagebuch-App Day One runderneuert. Mit über 60 Kommentaren wurde unser Artikel von euch heiß diskutiert. Wir haben das zum Anlass genommen, dem Entwickler ein paar Fragen zu stellen.

Day One 2

Update: Einige Leser haben noch einmal nach der Datensicherheit und der Verschlüsselung gefragt. In Sachen Datenschutz bestätigt uns der Entwickler, dass sich die Nutzer keinerlei Sorgen machen müssten, die Verschlüsselung steht auf der Roadmap. Sollte es konkrete Fragen geben, die nicht in den FAQs beantwortet werden, könnt ihr sie gerne in den Kommentaren posten, damit wir sie an die Entwickler weiterleiten.

Zunächst einmal: Wie zufrieden bist du mit dem Start von Day One 2?
Paul Mayne: Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Start von Day One 2.0, denn immerhin ist die App das Resultat von zwei Jahren voller Arbeit. Wir sind glücklich und erleichtert, dass es endlich losgeht. Das gesamte Team hat den Start von Version 2.0 für ein paar Minuten gefeiert – und direkt danach ging es mit der Arbeit weiter.


Es gibt viele Verbesserungen, aber trotzdem ist die sonst so tolle Bewertung von Day One 2 im deutschen App Store auf nur zweieinhalb Sterne gesunken. Hast du so etwas erwartet?
Paul Mayne: Day One war mehr als drei Monate im offiziellen Beta-Test. Wir hatten sehr viele Tester aus Deutschland und der ganzen Welt. Als das Ende des Beta-Tests immer näher kam, haben wir eine finale Umfrage bezüglich der Zufriedenheit verteilt. Die generelle Resonanz darauf war positiv, also waren wir bereit für den Start. Aber wie man es bei einem großen Start erwarten kann, tauchen bei mehreren tausend Nutzer immer ein paar Fehler auf. Genau um diese Fehler werden wir uns in den nächsten Wochen kümmern.

Vermisst du eine Funktion für bezahlte Upgrades im Ökosystem des App Stores?
Paul Mayne: Sicherlich, eine Funktion für bezahlte Upgrades wäre klasse. Letztlich war es aber eine gute Entscheidung Day One 2.0 als separate App zu veröffentlichen, denn so konnten wir Day One Classic so lassen, wie es ist – als ein erwachsenes, fünf Jahre gereiftes Produkt, dass immer sehr gut bewertet war und sehr gerne von vielen Nutzern verwendet wurde. Durch die separate App konnten Nutzer der Classic-Version ihre App ganz normal weiter verwenden. Wenn sie die Funktionen von Day One 2.0 überzeugt haben, konnten sie zuschlagen, aber niemand hat sie dazu gezwungen. Wir werden weiterhin Unterstützung für die Classic-Version bieten, sollte das nötig sein. Alle neuen Funktionen wird es allerdings nur auf der Plattform 2.0 geben.

Day One 2 bekommt mit eigenem Sync mehr Möglichkeiten

Einige Nutzer machen sich aufgrund der neuen Sync-Funktion sorgen. Kannst du die Gründe erläutern, warum ihr statt iCloud und Dropbox auf euren eigenen Service setzt?
Paul Mayne: Es gibt einige Gründe. Dropbox und iCloud haben beispielsweise nicht immer bei allen Nutzern zuverlässig funktioniert. In der Dropbox kam es immer wieder zu doppelten Einträgen im Tagebuch, in der iCloud sind stattdessen Daten verloren gegangen. Wenn es auf diesen Plattformen zu Problemen kam, war das außerhalb unserer Kontrolle. Bei unserem eigenen Dienst können wir schnell Anpassungen vornehmen, wenn das für die App nötig ist. So ist es beispielsweise einfacher, die geteilten Tagebücher und die Web-Versionen für das eigene System zu entwickeln. Eigene Server zur Synchronisation sind zwar deutlich teurer und aufwendiger für uns, für uns war es aber eine lohnenswerte Investition für die Zukunft und den Ausbau von Day One.

Ein Punkte auf der Roadmap für 2016 ist der „Apple ID Login“. Werden die Nutzer dabei ihre Zugangsdaten für die Apple ID mit euch teilen?
Paul Mayne: Nein, denn Apple hat eine Schnittstelle für den Login mit der Apple ID entwickelt, die wir verwenden können. Während der Authentifizierung können Apps niemals die persönlichen Login-Daten des Nutzers abfangen oder sehen. Wir freuen uns sehr über diese Möglichkeit, denn das erleichtert die Aktivierung des Sync-Services enorm. Eigentlich sollte diese Option direkt beim Start integriert sein, doch wir haben vorher noch einen Bug entdeckt und die Ingenieure von Apple arbeiten bereits daran.

Eine weitere Sache ist die internationale Lokalisierung. Kann schon abgeschätzt werden, wann Day One 2 in deutscher Sprache erhältlich sein wird?
Paul Mayne: Wir wollen die Unterstützung für zahlreiche weitere Sprachen, darunter auch Deutsch, in den nächsten 30 bis 60 Tagen nachliefern.

(YouTube-Link)

Der Artikel Day One Entwickler im Interview: Deutsche Übersetzung folgt in Kürze (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan 10.11.4: Import von Evernote-Notizen möglich

In letzter Zeit tut sich einiges in der Notizen-App auf iOS und OS X: In iOS 9 und OS X 10.11 El Capitan bekamen Notizen viele neue Formatierungsmöglichkeiten und in iOS 9.3 und OS X 10.11.4 wird man sie mit Passwort verschlüsseln können. Außerdem neu in OS X 10.11.4: Der Import von Evernote-Notizen.

Apple hat gestern OS X 10.11.4 Beta 3 an Entwickler verteilt. Darin versteckt sich ein neues Feature bei den Notizen. Im Ablage-Menü kann man da nämlich Notizen importieren. Unterstützt wird hierfür das .enex-Format, das Evernote benutzt.

Die Import-Funktion an sich ist schon in früheren Vorabversionen vorhanden gewesen, die Apple an Entwickler und freiwillige Tester verteilt hat. Welche Formate importiert werden können, wurde aber mit fortschreitendem Entwicklungszyklus immer mehr erweitert. Da Evernote eines der beliebtesten Programme für Notizen ist, scheint der Schritt nur logisch, dass auch Evernote nun unterstützt wird.

Wie Apple Insider zeigt, ist der Import von Evernote-Notizen aber noch nicht unbedingt perfekt. Je nachdem, wie viele Formatierungen enthalten sind, kann das Ergebnis von akzeptabel bis völlig verschoben reichen. Apple Insider vergleicht das Ergebnis damit, ein MS-Word-Dokument in Pages zu öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kapitulation vor dem Apple Pencil? Adobe Ink & Slide im Ausverkauf

ink-slide-500Das seit anderthalb Jahren erhältliche Adobe-Set Ink & Slide erlebt gerade einen drastischen Preisverfall. In den USA ist der Preis für den iPad-Zeichenstift mit Lineal mittlerweile auf 30 Dollar gefallen. In Deutschland kostet das Bundle mit 99,99 Euro zwar noch eine ganze Stange mehr, allerdings wurden bis vor wenigen Tagen hier noch stolze 140 Euro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kicker Fußball News: Sportmagazin mit News und Ergebnissen jetzt auch für das Apple TV

Fußballfreunde, die ein Apple TV der 4. Generation besitzen, können ab sofort die Kicker Fußball News-App auf dem großen Screen nutzen.

Kicker Apple TV 1 Kicker Apple TV 3 Kicker Apple TV 4 Kicker Apple TV 2

Kicker Fußball News ist vor kurzem für das Apple TV erschienen und lässt sich kostenlos auf Apples kleine Set-Top-Box herunterladen. Die App vereint Nachrichten und Ergebnisse von über 23.000 Fußballvereinen von der 1. bis zur 10. Liga sowie zur Premier League, Champions League, dem DFB-Pokal und Neuigkeiten aus dem Amateur-Fußball.

Die Entwickler von Kicker Fußball News berichten über ihre neue Anwendung, „Von topaktuellen Fußball News der wichtigsten Ligen und Wettbewerbe über Slideshows bis zu dem umfangreichen Videoangebot von kicker.tv: In der Kicker-App auf dem Apple TV ist alles direkt abrufbar.“ Das umfangreiche Video-Angebot in der App, das täglich aktualisiert wird, wird in Kooperation mit Spiegel Online realisiert.

Alle Inhalte wie die einzelnen Fußball-Ressorts, die kicker.tv Videos oder die Startseite sind leicht über das Menü ansteuerbar. Diese kann angezeigt werden, wenn man innerhalb der Start- bzw. den einzelnen Ressortseiten auf der Siri Remote eine Swipe-Geste von oben nach unten macht.

Die Macher von Kicker Fußball News kündigen außerdem für die Zukunft weitere Inhalte an. Dazu zählen umfangreiche Spielpaarungsinfos mit Liveticker, Aufstellung oder der Tabelle, aber auch eine erweiterte Berichterstattung von Sportarten wie Basketball, Handball, Eishockey, Formel 1 und mehr.

Der Artikel Kicker Fußball News: Sportmagazin mit News und Ergebnissen jetzt auch für das Apple TV erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook unter iOS: Stromsparen mit der Web-App

Facebook unter iOS: Stromsparen mit der Web-App

Wer das soziale Netzwerk im Safari-Browser verwendet, kann im Vergleich zur nativen iPhone-Anwendung bis zu 15 Prozent Batterielaufzeit sparen. Das ergaben aktuelle Tests.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram unterstützt ab sofort mehrere Accounts

Facebook kauf Hersteller Instagramm News Mac iOs

Endlich ist es soweit: Instagram ermöglicht das Anlegen von mehreren Accounts auf einem Smartphone und kommt somit den Wünschen vieler Kunden nach. Viele Instagram-Nutzer sind nämlich sowohl in ihrem Privatleben als auch beruflich auf Instagram vertreten und mussten aus diesem Grund immer mehrere Smartphones betreiben, oder den Account immer aufwendig wechseln. Das soll nun der Geschichte angehören, da man sich dafür entschieden hat, Multi-Accounts zuzulassen.

Um einen neuen Account hinzuzufügen, muss man sich einfach nur auf die Einstellungsseite begeben und bis nach ganz unten scrollen. Hier ist ein neues Feld mit „Account hinzufügen“ zu sehen. Klickt man hier auf diesen Button, kann ein zweiter oder dritter Account in das Konto geladen werden. Um den Account zu wechseln, muss man einfach auf der unteren Seite etwas länger auf dem Icon bleiben und kann die verschiedenen Accounts auswählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 El Capitan: Bug verhindert Synchronisation von Kontakten

Apple hat sein aktuelles Desktop-Betriebssystem bereits vor etwas mehr als vier Monaten veröffentlicht. Trotz einiger Updates kommt es aber immer noch zu einem nervigen Bug: Das Betriebssystem erkennt offenbar die Servereingaben in der Kontakte-App nicht richtig. Bei großen Mail-Anbietern, beispielsweise bei Googlemail, tritt das Problem nicht auf. Wer jedoch seine Kontakte mit seinem eigenen Mail-Server oder einem kleineren Mail-Anbieter synchronisieren will, hat ein Problem.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 Beta 3 bringt Diktierfunktion für Suche und Passwörter

tvOS – Am gestrigen Abend hat Apple eine weitere Testversion von tvOS an Entwickler verteilt. tvOS 9.2 Beta 3 enthält weitere Optimierungen, die in der Vorversion noch nicht enthalten waren. Nützlichstes neues Feature ist die Möglichkeit, Benutzernamen und Passwörter per Siri Remote...

The post tvOS 9.2 Beta 3 bringt Diktierfunktion für Suche und Passwörter appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jeder dritte Deutsche nutzt Fitness-Tracker und Apps

saferInteressante Zahlen aus Berlin: Der Branchenverband Bitkom hat aus Anlass des heutigen Safer Internet Days die Ergebnisse eine Verbraucherbefragung zum Thema Wearables und Gesundheits-Apps vorgelegt. Die repräsentative Umfrage, die in Kooperation mit dem Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz durchgeführt wurde, hat 1.236 Personen ab 14 Jahren nach ihrer Nutzung von Fitness-Trackern und generell zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch und Co.: Verkäufe verdoppeln sich bis 2017

Eine neue Statistik zeigt, dass Smartwatches immer beliebter werden.

Smartwatches wie die Pebble, Apple Watch oder G Watch sind noch relativ neu am Markt, haben aber eine große Zukunft vor sich. 2015 wurden etwa 30,3 Millionen Smartwatches verkauft – knapp mehr als Fitnessarmbänder.

Aber bis 2017 soll sich diese Zahl bei Smartwatches mehr als verdoppeln. Auch bei anderen smarten Wearables ist ein Anstieg zu erwarten, aber Smartwatches sind eindeutig am stärksten betroffen.

Apple Watch Blumen

Fitness-Armbänder sollen 2017 nur um etwa 14 Millionen Verkäufe steigen und Sportuhren nur um 6 Millionen. Bei all den Gesundheitsfunktionen verlieren Brustgurte mit Pulsmessern immer mehr Bedeutung. VR- und AR-Produkte sowie smarte Kleidung gibt es aktuell so gut wie nicht, aber mehr als 5 Millionen Verkäufe sind laut Statista bis 2017 durchaus möglich.

Smartwatch Trend Statistik Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple widersetzt sich der Strafzahlung an VirnetX

Apple wehrt sich im Rechtssteit mit dem Patentverwerter VirnetX gegen das ergangene Urteil. Der Konzern aus Cupertino geht nun gegen den Kläger vor. In dem Streitfall mit VirnetX, wurde Apple zu einer Strafzahlung in Höhe von knapp 626 Millionen US-Dollar aufgefordert. Allerdings hat der iPhone-Hersteller das Verfahren für ungültig erklären lassen. Die Anwälte von VirnetX […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia: Alle drei Teile der Abenteuerspielreihe zum Sonderpreis

Daedalic Entertainment bietet die beliebte Abenteuerspielreihe Deponia für wenige Tage mit einem hohen Rabatt an. "Deponia: The Complete Journey" ist im Mac-App-Store (Partnerlink) vorübergehend für 9,99 statt 44,99 Euro zu haben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler 53 macht ein iPhone mit Touch ID unbrauchbar

„Error 53“. Wenn diese Meldung auf dem iPhone erscheint, dann ist Schluss. Weder ein Neustart noch eine iOS-Wiederherstellung können das iPhone retten. Das Smartphone ist unbrauchbar. Was steckt hinter Fehler 53? Die Ursache für Fehler 53 ist eine Sicherheitsfunktion. Erbeuten Diebe ein iPhone, könnten Sie den Home-Button samt Touch ID (Fingerabdrucksensor) austauschen und so die

Der Beitrag Fehler 53 macht ein iPhone mit Touch ID unbrauchbar erschien zuerst auf iPhone-Fan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

20.000 Euro für ein Passwort: „Hacker“ zeigen Interesse an Apple-Zugangsdaten

apple-header-retail„Ich könnte meine Apple-ID jederzeit für 20.000 Euro verkaufen“. Mit diesen Worten zitiert das Wirtschaftsmagazin Business Insider einen irischen Apple-Mitarbeiter. Dem Bericht zufolge bieten Unbekannte hohe Summen für Zugangsdaten zum Apple-Firmennetz. Es sei mittlerweile an der Tagesordnung, dass Apple-Mitarbeitern im Austausch gegen ein Passwort für Apples internes Netzwerk hohe Geldbeträge geboten werden. Ziel seien vor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Virtual Reality: Analyst rechnet mit „Made for iPhone“ Programm

Apple erhöht sein Engagement im Bereich Virtual Reality und Augmented Reality. In den letzten Wochen und Monaten hat Apple diesbezüglich kleinere Firmen übernommen und Experten angeheuert. Analyst Gene Munster rechnen damit, dass Apple innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Made for iPhone Programm für Virtual Reality auflegt.

apple_patent_videobrille

Apple Engagement im Bereich Virtual Reality

Analyst Gene Munster hat eine Einschätzung für Investoren veröffentlicht, die den Kollegen von Appleinsider vorliegt. Die jüngsten Firmenübernahmen und die zahlreichen VR-Experten, die Apple in letzter Zeit angeheuert hat, ist für Munster Beweis genug dafür, dass sich Apple intensiv mit VR beschäftigt.

Auf Linkedln hat sich der Analyst umgesehen und ist dabei auf 141 Apple Angestellte gestoßen, die einen Hintergrund in Augmented Reality besitzen. Zum Vergleich: bei Microsoft sind es 425 Personen mit entsprechendem Know-How und bei Google sind es 267.

Neben den VR-Experten, die Apple angeheuert hat, hat Apple in den letzten Monaten verschiedene Unternehmen übernommen, die ideal ins VR-Portfolio von Apple passen würde. Dazu zählen unter anderem PrimeSense, Faceshift, Perceptio und Metaio.

Apple CEO Tim Cook findet VR ziemlich cool und in letzter Zeit haben sich Apple Ingenieure des öfteren im Stanford VR-Lab gezeigt. Mit dem passenden Made for iPhone Programm könnten Hersteller spezielles VR-Zubehör zertifizieren lassen, welches mit iOS-Geräten harmoniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 bringt Importierfunktion für Notizen

Apple Notizen

El Capitans Notizen-App kann künftig Aufzeichnungen anderer Programme importieren. Die jüngste Beta des Mac-Betriebssytems unterstützt Evernote-Dateien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verweigert »The Binding of Isaac: Rebirth« Zutritt zum App Store

Mit »The Binding of Isaac« gelang den unabhängigen Spieleentwicklern Edmund McMillen und Florian Himsl im Jahr 2011 ein erstaunlicher Erfolg. Das Remake mit dem Titel »The Binding of Isaac: Rebirth« von 2014 sollte nicht nur für Dektop-Computer, sondern auch für mobile Betriebssysteme veröffentlicht werden. Was iOS angeht, hat Apple dem nun einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Grund: Da...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumberyard: Amazon bringt kostenlose 3D-Game-Engine auf CryEngine-Basis

AWS gibt Spieleentwicklern Hilfestellung

Lumberyard und GameLift sollen Entwicklern beim Erstellen von Spielen mit Cloud-Anbindung unter die Arme greifen und so etwa das Generieren von Multi-Player-Backends erleichtern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Hacker bieten Apple-Angestellten 20.000 Euro für Datenklau

Ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter hat verraten, dass Hacker Apple-Angestellten beträchtliche Summen bieten.

So seien die Hacker bereit, zum Beispiel 20.000 Euro zu zahlen, damit Apple-Mitarbeiter in Irland Login-Details ihrer Apple-IDs verraten. Bestechungs-Versuche sind dabei wohl an der Tagesordnung, das betreffe sowohl neue Apple-Mitarbeiter als auch langgediente Angestellte:

“You’d be surprised how many people get on to us, just random Apple employees,” the source said. “You get emails offering you thousands to get a password to get access to Apple. I could sell my Apple ID login information online for €20,000 (£15,000 / $23,000) tomorrow. That’s how much people are trying.”

Sicherheit Mac

Wie BusinessInsider weiter berichtet, haben die Hacker offenbar die Hoffnung Zugriff auf neue Produkte zu bekommen. Doch gerade in Irland wären sie damit ohnehin an der falschen Adresse. In Cork werden in erster Linie Support-Anfragen von Usern und Verkäufe abgewickelt. Die eigentlichen Produkt-Labors befinden sich bekanntlich in Cupertino.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Irland: Unbekannte bieten 20.000 Euro für Apple ID von Mitarbeitern

Es kann manchmal schon etwas verrückt zugehen. Laut Aussage von anonymen Mitarbeitern, werden die Angestellten von Apple besonders häufig mit sehr viel Geld bestochen. Unbekannte wollen damit an die Zugangsdaten der Apple ID dieser Mitarbeiter kommen und bieten für das Passwort sogar bis zu 20.000 Euro an.

Der britische Business Insider zitiert einen Angestellten aus dem Zentrum in Irland:

Sie werden überrascht sein, wie viele Leute uns kontaktieren – uns wahllose Mitarbeiter. Wir bekommen tausende vom Mails, die auf unser Passwort abzielen. Ich könnte meine Apple ID Zugangsdaten schon morgen für 20.000 Euro verkaufen.

Personal

Große Aussichten auf Erfolg haben die reißerischen Offerten natürlich nicht, auch wenn es die Unbekannten regelmäßig insbesondere auf Neulinge bei Apple in Irland abgesehen haben. Und wenn: Es ist bei Apples nicht nur externer, sondern auch interner Geheimhaltung nicht unbedingt wahrscheinlich, dass ein Mitarbeiter etwas über neue Produkte weiß oder gar brisante Daten in seiner Apple ID gespeichert hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bubble Boo Mobile: neuer Bubble-Shooter als Gratis-Download

Zu den aktuell von Apple empfohlenen Neuerscheinungen gehört Bubble Boo Mobile (AppStore) von Arkadium. Wir haben uns den Gratis-Download genauer angeschaut.
Bubble Boo Mobile iOS
Die Universal-App ist ein klassischer Bubble-Shooter, bei dem ihr mit einer Kanone farbige Blasen in den Himmel schießen müsst, um dort Gruppen von mindestens drei gleichfarbigen Blasen zu verbinden. Diese lösen sich dann auf und bringen euch ein Stück näher ans Levelziel. Um dieses zu erreichen, habt ihr aber nur eine begrenzte Anzahl an Schüssen, um alle Blasen zu zerstören.

Bubble Boo Mobile: Werbung und Energiesystem

Dabei kämpft ihr in jedem der über 180 Level gegen kleine Boo-Monster, um die sich die Blasen versammelt haben und die es quasi zu befreien gilt. Dabei schlagen euch die kleinen Wesen auch öfter mal ein Schnippchen, indem sie zum Beispiel alle 5 Züge neue Blasen erschaffen. Dann gilt es erst recht möglichst geschickt Kombinationen zu bilden, um mit ihnen möglichst viele Blasen aufzulösen.
Bubble Boo Mobile iOS
Bei erfolgreich abgeschlossenen Leveln, könnt ihr einzelne Monster als PowerUps freischalten und sie vor jedem Level ins Team aufnehmen, um ihre Spezialfähigkeiten (zum Beispiel Zielhilfe) bei Bedarf zu nutzen. Ihr Einsatz kostet allerdings die virtuelle IAP-Währung des Spieles. Zudem gibt es ein Energiesystem, dass sich bei Fehlversuchen leert. Zwischen den einzelnen Level werden zumeist Werbevideos eingeblendet, die zum Teil nicht vorzeitig abgbrochen werden können. So dauert ein Video dann gut und gerne 30 Sekunden und damit annähernd genauso lange wie das Level zuvor.

Der Beitrag Bubble Boo Mobile: neuer Bubble-Shooter als Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photofast CR8800: MicroSD-Lesegerät für iPhone startet in den Markt

speicher-appDas im Rahmen der amerikanischen Consumer Electronics-Messe CES vorgestellte microSD-Lesegerät CR8800 des Zubehör-Anbieters Photofast ist mittlerweile im deutschen Handel aufgeschlagen. Seit wenigen Tagen für 49 Euro bei Amazon erhältlich, lässt sich der Speicherstick mit bereits vorhandenen MicroSD-Karten bestücken und versteht sich auf Kapazitäten von bis zu 128GB. Kompatibel mit iPhone und iPad, setzt der CR8800 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.2.16

Bildung

WP-Appbox: Thomas Edison's Secret Lab (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Elmjoy's Easy Polish (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Swiftest: A quiz game to test your Swift language skills (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Theory Test Pass (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Qmoji (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Türkoji - Senin Klavyen (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Job Hazard Analysis (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Igbo Keyboard (0,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: DreamZ - Lucid dreams simplified (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Lifey Widget - Life Percent Calculator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: InstantCoder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Colorful Splashy Wallpapers & Backgrounds - Beautiful Pictures (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: orange time - work and study efficiently (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Rocket Video Cast for Chromecast: Best Browser to watch and stream movies to your TV (Kostenlos*, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Trixibrix (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Shoooots (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ARPG Monster & Warrior (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Samosa : Runner Gunner (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Minesweeper Deluxe ™ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????(CrazySort) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mathsgician - Train your brain! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Crafty Digging (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tower in the Sky (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Banenkaart Loosdrecht (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Best Doodle Backgrounds HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Touch Drummer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Emojis of More Success (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HEYmoticon (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Selfies TELL - Take a selfie and see your fortune (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HD Wallpapers For Lego with Free Photo Editor : Unofficial Version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HD wallpapers for pokemon with free photo editor:(Unofficial Version) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HD Wallpapers for Dragon Ball Z (DBZ) Edition with free photo editor : Unofficial Version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HD wallpapers,theme,lock screen for Mortal Kombat : Unofficial version (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: HD Wallpapers:Customize Lock Screen with free photo editor:Star Wars Edition (Unofficial version) (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Easy card (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Aus Flash Professional CC wird Animate CC

Adobe hat die im Dezember angekündigte Umbenennung von Flash Professional CC in Animate CC heute umgesetzt. Der Hersteller will damit die verstärkte Fokussierung der Software auf offene Web-Standards unterstreichen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heroes Reborn Enigma gratis statt 4,99 Euro – so klappt’s

Im App Store kostet Heroes Reborn Enigma 4,99 Euro. Doch es gibt eine Gratis-Download-Option.

Wer das grafisch aufwändige Adventure mit 30 Leveln und vielen Rätseln in der First-Person-Perspektive kostenlos auf iPhone oder iPad laden will, kann das mit einem Gutschein-Code erledigen. Wir erklären Euch kurz, wie Ihr an den Code kommt.

Heroes Reborn Enigma

So klappt’s mit dem Gratis-Download

-> klickt auf diese Aktionsseite

-> „Get Free Game“ klicken

-> weiteren Anweisungen folgen

Hier ein Blick rein ins Spiel, damit Ihr wisst, was auf Euch zukommt:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safer Internet Day: Mehr Platz in Google Drive nach Sicherheitscheck

Safer Internet Day: 2 GByte Cloud-Speicher von Google gratis

Nimmt man sich ein paar Minuten Zeit für einen Sicherheitscheck, bohrt Google den Cloud-Speicher für Drive und Co. dauerhaft um zwei GByte auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Creative Cloud: Adobe aktualisiert Bridge, Muse und Flash Pro

Adobe aktualisiert Bridge, Muse und Flash Pro

Kunden der Creative Cloud sollen im Februar 2016 Updates für drei Programme erhalten. Aktualisiert werden die Bildverwaltung Bridge, der Web-Editor Muse und das Animationsprogramm Flash Pro, das künftig Animate CC heißen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

liquivid 1.5.0 - $19.99



liquivid is an intuitive, easy-to-use editor for your videos and photos. Clean up and improve all your captures with a single click, and have more fun viewing and sharing your memories. liquivid fixes lens distortion caused by wide angle lenses (as in most action-cams), removes camera shake and image noise, and improves colors and sharpness. Basic video cutting, batch processing, and support for all common video formats, codecs, and resolutions make it the tool-of-choice for everyone who wants to get more out of their captures.

Features
  • Stabilization Optically stabilize your videos, ideal for hand-held footage and action camera clips.
  • Effects Visual effects give your photos and videos and special look & feel.
  • Defish / Remove Lens Distortion Remove fish-eye effect from videos and photos (defishing), as caused by action cameras and other wide angle lenses. Comes with a series of built-in camera profiles and you can easily create profiles for any camera and lens you use. Built-in profiles currently include: GoPro Hero 3, GoPro Hero 3+, GoPro Hero 4, Sony HDR-AS100V, Drift HD Ghost, SJCAM SJ4000 and SJ 5000, DJI Phantom 3, Garmin VIRB, Rollei 6S, Rollei 410, GoPro Hero 4 Session, Mobius ActionCam (lenses A & C2), Parrot Bebop 2, Zoom Q8.
  • Denoise Remove noise from videos and photos, as caused by shooting in low light or with high ISO.
  • Improve Contrast and Colors Improve contrast and saturation, making your videos and photos more vivid.
  • Sharpen Improve sharpness, making your videos and photos look more crisp.
  • Rotate and Crop Rotate videos and photos by 90 / 180 / 270 degrees or by arbitrary angles.
  • Deflickering Remove flickering from timelapses and videos recorded under difficult lighting conditions.
  • Change Play Speed Change your videos’ playback speed: Many actioncams can record video with 60fps or more. However, to achieve a slow-motion effect when watching your clips, you must first change the frame rate. liquivid allows you to slow down or speed up your videos.
  • Basic Video Cutting Export only those parts from your videos that you’re really interested in.
  • Batch Processing Process all your files in one go with just a few clicks.


Version 1.5.0:
  • Added visual effects
  • Added video deflickering
  • Added support for Retina displays on OS X
  • Added exposure control
  • Can preview video in "Basic" mode
  • Improvements to video stabilization
  • Better output quality control
  • New camera profiles:
    • GoPro Hero 4 Session
    • Mobius ActionCam (lenses A and C2)
    • Parrot Bebop 2
    • Zoom Q8
  • Improved OpenCL-based denoising stability and performance
  • Updated several third-party components
  • Many minor fixes and improvements


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 Euro sparen: „Heroes Reborn: Enigma“ per Gutschein kostenlos laden

Auch in diesem Monat bietet die Webseite IGN per Promocode ein sonst kostenpflichtiges Spiel kostenlos zum Download an.

Heroes Reborn Enigma

Heroes Reborn ist eine Miniserie von Tim Kring, die die Fortsetzung der Mystery-Fernsehserie Heroes ist. Mit „Heroes Reborn: Enigma“ ist das passende Spiel im App Store verfügbar, das aktuell per Gutscheincode kostenlos in Angriff genommen werden kann. Folgt der untenstehende Anleitung, um „Heroes Reborn: Enigma“ kostenlos zu erhalten.

„Heroes Reborn: Enigma“ ist in deutscher Sprache verfügbar und ist ein First-Person-Action und Rätselspiel für iPhone und iPad. Gespielt wird mit der jungen Frau Dahlia, die über besondere Fertigkeiten verfügt. Damit Dahlia und ihre Schwester aus der Anstalt fliehen können, in der sie vom Wissenschaftler Trevor Mason gefangen gehalten, müsst ihr die speziellen Fertigkeiten einsetzen, um kleine Rätsel zu lösen.

30 Level, magische Kräfte und viele Überraschungen

So gilt es in den ingesamt 30 Räumen Objekte zu verschieben, Schalter umzulegen oder eben Gebrauch der Spezialfertigkeiten zu machen. Mit Telekinese könnt ihr Objekte schweben lassen und diese mit einem Fingerwisch durch den Raum werfen, auch ist eine Zeitverschiebung oder Zeitmanipulation möglich, um den Ausgang des Levels zu erreichen.

Das Spielprinzip ist schnell verstanden, die Steuerung geht gut von der Hand und die Grafiken sind schön anzusehen. Zum Nulltarif solltet ihr euch das sonst 5 Euro teure „Heroes Reborn: Enigma“ nicht entgehen lassen. Der Download ist stolze 1,45 GB groß, erfordert mindestens iOS 8.0 und kann nur über die Sonderseite bei IGN kostenlos geladen werden.

„Heroes Reborn: Enigma“ kostenlos installieren

  1. IGN-Sonderseite aufrufen
  2. „GET FREE GAME“ anklicken
  3. Den generierten Promocode anklicken und direkt im App Store einlösen
  4. „Heroes Reborn: Enigma“ wird kostenlos geladen

Heroes Reborn: Enigma im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel 5 Euro sparen: „Heroes Reborn: Enigma“ per Gutschein kostenlos laden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapchat auf iOS: Hintergrundaktivität zieht GBs an Mobilfunkdaten

Facebook ist nicht das einzige Gemeinschaftsnetzwerk, dessen iOS-App gierig nach Strom und Online-Daten ist. Auch Nutzer des Instant-Messaging-Dienst Snapchat müssen damit rechnen, ungewollt viele Daten aus dem Netz zu ziehen . Das belastet das Datenvolumen, das in zahlreichen Mobilfunkverträgen eine vereinbarte Obergrenze hat und bei Überschreitung zur Datendrosselung führt. Eine Buzzfeed-Reda...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram unterstützt Wechsel zwischen Benutzerkonten

Instagram

Der Foto-Dienst erlaubt jetzt das schnelle Wechseln zwischen verschiedenen Accounts – ohne sich dafür umständlich aus- und wieder einloggen zu müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sexuelle Belästigung: Keine Chance bei Cortana

Siri vs. Cortana Thumb

Microsoft hat auf das infantile Verhalten vieler Smartphonenutzer reagiert mit den virtuellen Assistenten wie Cortana und co. vulgär oder sexistisch zu sprechen: Dazu wollen wir die Nutzer nicht ermutigen.

Sicher haben bereits viele von euch ausprobiert, wie kreativ und einfallsreich die Programmierer von Siri, Cortana und co. waren, wenn es um Antworten auf persönliche Fragen geht. Denn dass die Assistenten auf „Magst du mich?“ „Ich liebe dich!“ oder „Wie siehst du aus?“ nicht aus Eigeninitiative antworten, dürfte selbst pubertierenden Schülern bewusst sein.
Vor Jahren kommentierte Apple bereits das Frageverhalten von Siri-Nutzern indirekt, indem Cupertino erklärte, Nutzer sollten keine zu persönlichen Empfindungen in Bezug auf Siri ausdrücken. Nun erklärte Deborah Harrison von Microsoft einerseits, dass erschreckend viele Nutzer intime oder anzügliche Kommentare an Cortana richteten und andererseits, dass die Assistentin daraufhin sauer reagieren würde. „Wir wollen zu solchem Verhalten nicht ermutigen.“
Assistentinnen seien sexualisierten Ansprachen ausgesetzt, erklärte Microsoft, daher habe man Cortana explizit als ungeschlechtlich eingeführt und ihr auch kein Gesicht gegeben. Aber vielleicht hätte man ihr dann nicht den Namen einer weiblichen Computerintelligenz aus dem hauseigenen Halo geben sollen.

The post Sexuelle Belästigung: Keine Chance bei Cortana appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone bald mit sieben Tagen Laufzeit beim Akku?

Die Firma Intelligent Energy arbeitet mit Hochdruck an langlebigen Akkus. 

In einer Pressemitteilung gab das Unternehmen bekannt, ab sofort mit einem unbekannten „aufstrebenden Hersteller“ von Smartphones zusammenzuarbeiten. Ziel der Kooperation: Die Entwicklung sieben Tage lang haltender Smartphone-Akkus. Läuft das iPhone bald auch eine Woche ohne Aufladung?

Akku Aktion komoot iTopnews

Die Akku-Technologie scheint dabei schon in den Laboratorien von Intelligent Enery zu existieren. Das mit 5,35 Millionen Britischen Pfund finanzierte Projekt soll sie nämlich nicht erst realisieren, sondern gezielt daran arbeiten, sie auf Smartphone-Größe zu reduzieren.

Keine Details oder Zeitpläne bekannt

Intelligent Energy hat dem unbekannten Hersteller dafür einen eigenen Smartphone-Prototypen mit wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen als Energiespeicher vorgestellt. Weitere Details oder gar ein Zeitplan wurden aber nicht bekanntgegeben – doch gibt sich die Firma in der Mitteilung sehr selbstbewusst. Es könnte da also durchaus etwas auf die Smartphone-Branche zukommen. Und auf das iPhone…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diktierfunktion auf dem AppleTV 4

Bildschirmfoto 2016-02-09 um 07.48.46

Apple hat gestern ein neues Software-Paket für das AppleTV veröffentlicht und dabei ein wesentliches Feature für das AppleTV zur Verfügung gestellt. Gemeint ist damit die Diktierfunktion direkt in der Suche für Inhalte auf dem AppleTV. So kann man nun den gesuchten Begriff direkt in das Mikro sprechen und muss nicht mehr jeden einzelnen Buchstaben aussuchen und bestätigen. Somit ist auch hier die Suche deutlich schneller geworden.

Weiters hat Apple die Koppelung mit einer Bluetooth-Tastatur integriert und es kann auf alle Fotos in der iCloud-Mediathek zugegriffen werden. Damit hat Apple viele wichtige Features integriert und entwickelt im Moment mit Hochdruck an der neuen Software. Zudem wird vermutet, dass dies auch die ersten Vorbereitungen für einen Browser auf dem Apple-TV sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-„Fehler 53“: Anwaltskanzleien erwägen Klage gegen Apple

In der vergangenen Woche hat Apple zugegeben, dass der „Fehler 53“, den iTunes zuweilen vermeldet, ein künstlicher ist und damit zusammenhängt, dass man den Touch-ID-Home-Button nicht bei Apple hat reparieren lassen. Da das iPhone davon unbrauchbar wird, erwägen Anwaltskanzleien nun, Apple zu verklagen.

Lässt man einen defekten Home-Button mit Touch-ID-Sensor nicht bei Apple reparieren, kann das zur Folge haben, dass das iPhone unbrauchbar wird. Spätestens bei einem iOS-Update wird überprüft, ob hardwareseitig noch alles im Lot ist. Dieser Test schlägt dann mit großer Wahrscheinlichkeit fehl und iTunes wirft nur noch den „Fehler 53“. Lässt man den Schaden hingegen bei Apple reparieren, passiert das nicht.

Wie The Guardian berichtet, wittern einige Anwaltskanzleien hierin einen coolen Prozess und wollen Apple verklagen. In Großbritannien will man sich hierfür auf den „Criminal Damage Act“ von 1971 stützen, der unter anderem die Zerstörung von Eigentum beinhaltet. In den USA strebt man gar eine Sammelklage an. PVCA sucht deshalb Anwender, die ihr iPhone reparieren ließen und jetzt nur noch ein Stück Aluminium haben. Sie wollen Betroffene gratis vertreten, heißt es auch auf ihrer Webseite.

Die Kollegen von Mac Rumors haben hingegen gehört, dass Apple den Fehler 53 selbst beheben will. Aus Kreisen der Apple Stores soll hoch offiziell das „OK“ gekommen sein, bei Kunden mit Fehler 53 betroffene Komponenten auszutauschen. Dies allerdings nicht gratis, Apple wird stattdessen die Gebühren verlangen, die bei nicht von der Garantie abgedeckten Reparaturen anfällt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gebrauchte 12 Zoll MacBook im Apple Refurbished Store kaufen

Gebrauchte 12 Zoll MacBook erstmals im Apple Refurbished Store verfügbar. In regelmäßigen Abständen machen wir euch auf den sogenannten Apple Refurbished Store aufmerksam. Dieser beherbergt gebrauchte Macs, gebrauchte iPads, gebrauchte iPods und mehr. Im Store für generalüberholte Geräte landen Produkte, die von Kunden innerhalb der gesetzlichen Rückgabefrist oder aus sonstigen Gründen an Apple zurück geschickt wurden. Auch Altbestände bei einem Modellwechsel landen im Apple Refurbished Store.

macbook_test1

Gebrauchte 12 Zoll Retina MacBook kaufen

Derzeit listet Apple viele gebrauchte MacBook Air, gebrauchte Mac mini, gebrauchte MacBook Pro etc. Erstmals ist seit wenigen Tagen auch das gebrauchte 12 Zoll MacBook verfügbar. Apple bietet verschiedene Konfigurationen des refurbished 12 Zoll MacBook an.

Wir haben ein paar Beispiele für euch parat. Das gebrauchte 12 Zoll MacBook mit 1,1Ghz Dual Core Intel Core M, 8GB Ram, 256GB SSD, Intel HD Graphics 5300, FaceTime Frontkamera, USB-C und mehr kostet 1229 Euro (220 Euro bzw. 15 Prozent Rabatt). Das generalüberholte 12 Zoll MacBook mit 1,2GHz Dual Core Intel Core M, 8GB Ram, 512GB SSD, Intel HD Graphics 5300, FaceTime Frontkamera, USB-C und mehr schlägt mit 1529 Euro zu buche (270 Euro bzw. 15 Prozent gespart).

Wenn es nicht zwangsläufig ein neues 12 Zoll MacBook sein muss und es auch ein gebrauchtes Gerät sein kann, so solltet ihr in jedem Fall einen Blick im Apple Refurbished Store vorbeiwerfen. Alle gebrauchten Apple Geräte werden einen strengen Generalüberholung unterzogen und erhalten eine einjährige Herstellergarantie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter: Mobiles Bezahlen per Armband mit der Pebble-Time

Wer derzeit eine Smartwatch von Pebble sein Eigen nennen darf, der muss aktuell noch auf die Möglichkeit verzichten mit seiner Uhr kontaktlos bezahlen zu können. Was die Apple Watch und die Android-Konkurrenz zum größten Teil schon beherschen, soll nun von dem Kickstarter Projekt Pagaré auch für die Pebble-Time-Uhren möglich gemacht werden. Mittels einem Armband mit NFC-Funktion und der passenden App soll das mobile Bezahlen an mehr als 9 Millionen Bezahlterminals weltweit möglich werden. Als Partner werden unter anderem große Namen wie McDonalds, Nike, GameStop und Foot Locker genannt. Zum bezahlen ist das mitführen des Smartphones nicht nötig.

Unbenannt

Die Firma Fit Pay hat mit Ihrem Kickstarter-Projekt bereits mehr als die Hälfte der angepeilten 120.000 US-Dollar eingefahren und hat noch 29 Tage Zeit dieses einzufahren. Als Early-Bird-Offer war das Armband für schmale 49 Dollar zu haben. Dieses ist jedoch bereits vergriffen, weshalb aktuell der Preis von 69 Dollar verfügbar ist. Der Versand nach Deutschland schlägt noch mal mit 15 Dollar zu buche. Alle weiteren Information erfahrt Ihr auf der Kickstarter-Seite von Pagaré.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DAISYapp – Zahnärztliches Abrechnungswissen für unterwegs (Bema, Bema-GOÄ, GOZ, Privat-GOÄ)

DAISY wird mobil – mit der DAISYapp haben Sie die wichtigsten Gebührenverzeichnisse Bema, Bema-GOÄ, GOZ und Privat-GOÄ immer dabei! Und das vom Marktführer im Bereich zahnärztliches Abrechnungswissen und Honorarmanagement – kompakt und immer schnell zur Hand. Rollen Sie spielend einfach durch Gebührenverzeichnisse oder blättern Sie durch Gebührennummern. Oder tippen Sie Ihren Suchbegriff ein – das Resultat wird sofort angezeigt. 
Die in der App enthaltenen Kommentierungen zur GOZ seitens der Bundeszahnärztekammer, der KZBV und des BMG helfen Ihnen mit gezielten Erläuterungen, Hinweisen und Berechnungsempfehlungen die GOZ richtig anzuwenden. Ein weiteres Highlight: Der DAISY-HonorarRechner®! Ermitteln Sie mit Ihrem individuellen Punktwert im Bema-Bereich Ihr korrektes Honorar. Sehen Sie im Privat-Bereich sofort, mit welchem Honorar und welchem Steigerungsfaktor eine Kostendeckung erreicht werden kann. Die App kann aber noch mehr: Halten Sie wichtige Gedanken zu einzelnen Nummern in Notizen fest oder speichern Sie wichtige Gebührennummern in einer persönlichen Favoritenliste ab – so gestalten Sie Ihre ganz persönliche DAISYapp!

Wichtig! Die DAISYapp ist kein vollwertiger Ersatz für unsere DAISY-CD. Die App eignet sich hervorragend für eine schnelle und grundlegende Recherche in den wichtigsten Gebührenverzeichnissen. Für ein professionelles Honorarmanagement empfehlen wir Ihnen unser Standardwerk DAISY-CD!

Was kostet die DAISYapp?

• Die DAISYapp wird in Verbindung mit einem Jahres-Abonnement angeboten.
• 1 Jahr DAISYapp kostet nur 6,99 EUR – nach dem ersten Download kann sie 30 Tage kostenlos und in vollem Umfang getestet werden.
• Das Abonnement wird nach Ablauf der 30 Tage automatisch aktiviert und Ihr iTunes-Konto mit dem entsprechenden Betrag belastet.
• Ihr Abonnement verlängert sich jeweils automatisch um ein weiteres Jahr.

Sie können die automatische Verlängerung vor Ablauf des aktiven Abonnements jederzeit ausschalten:

1. Tippen Sie im Home-Bildschirm auf „Einstellungen“.
2. Tippen Sie auf „iTunes & App Store“.
3. Tippen Sie auf Ihre Apple-ID.
4. Tippen Sie auf „Apple-ID anzeigen“. Sie müssen sich ggf. anmelden.
5. Tippen Sie unter „Abonnements“ auf „Verwalten“.
6. Tippen Sie auf das zu verwaltende Abonnement.
7. Um Ihr Abonnement zu kündigen, deaktivieren Sie die Option „Automatisch verlängern“.
Das Abonnement endet am Ende der aktuellen Abrechnungsperiode.
Siehe: https://support.apple.com/de-de/HT202039

Bei Fragen rund um die DAISYapp wenden Sie sich an unseren Support unter technik@daisy.de – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Das kann die DAISYapp:
• Geeignet zur mobilen Recherche für die zahnärztliche Abrechnung.
• 3 Suchmöglichkeiten für schnelles und gezieltes Finden von Gebührennummern bei Versicherten der GKV und PKV.
• Die App enthält alle Nummern und Leistungsbeschreibungen von Bema und GOZ inklusive Bestimmungen und Paragrafen sowie die für die Zahnarztpraxis wichtigsten Nummern aus Bema-GOÄ und Privat-GOÄ.
• Weiterführende BZÄK-, KZBV- oder BMG Kommentare bei GOZ-Gebührennummern.
• DAISY-HonorarRechner®: Speichern eines individuellen Punktwertes im Bema-Bereich. Ermittlung des Honorars anhand unterschiedlicher Steigerungsfaktoren oder €-Beträge im Privat-Bereich.
• Speichern von Gebührennummern in eigener Favoritenliste.
• Speichern eigener Notizen zu einzelnen Leistungspositionen.

WP-Appbox: DAISYapp - Zahnärztliches Abrechnungswissen für unterwegs (Bema, Bema-GOÄ, GOZ, Privat-GOÄ) (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: Neues Team gegen Belästigungen, Gewaltandrohungen und Co.

twitsafeDer Kurznachrichtendienst Twitter hat die Einführung des sogenannten „Twitter Trust & Safety Council“ bekanntgegeben. Das Experten-Team, dem über 40 Organisationen aus 13 unterschiedlichen Regionen angehören, soll zukünftig dafür sorgen, das Twitter aktiver als bislang bei Verstößen gegen die Twitter-Richtlinen, bei verbale Übergriffen und Gewaltandrohungen einschreitet. Twitter hofft mit Hilfe der Experten, zu denen unter anderem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53. Apple droht übles Nachspiel für richtige Entscheidung

Der „Error 53“ könnte für Apple teure Folgen haben. Eine US-Kanzlei prüft derzeit, ob sie eine Sammelklage gegen Apple auf die Beine stellen kann. Kommt die Klage durch drohen Apple gigantische Entschädigungszahlungen. Zwar hat die Kanzlei Recht damit, dass der Fehler beabsichtigt ist und kaputte Homebuttons im Apple Store repariert werden sollen. Der Grund für diese Maßnahme ist allerdings kritisch für den Datenschutz und die Sicherheit der iPhone-Nutzer.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: Schwerer Fehler kann iPhones zerstören

Apple Touch ID Sensor

Ein schwerwiegender Fehler mit Namen Error 53, kann gerade erst reparierte iPhone 6/iPhone 6s Modelle vollständig lahmlegen. Apple ist das Phänomen bekannt und ändert wohl nichts.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute ist Safer Internet Day - Google verschenkt Cloud-Speicher

Seit acht Jahren ist in der Europäischen Union jeweils am zweiten Tag der zweiten Woche im zweiten Monat »Safer Internet Day«. An diesem Tag sind alle Internet-Nutzer dazu aufgerufen, sich über die Sicherheit ihrer Daten im Netz Gedanken zu machen . Um diese Aktion zu unterstützen, ruft Google alle Besitzer eines Google-Kontos zu einem Online-Sicherheitscheck ihrer Kontoeinstellungen auf - im G...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PixelScheduler für Mac derzeit kostenlos: Alle Termine des Tages immer im Blick

Im Mac App Store haben wir einen kleinen praktischen Helfer entdeckt, der euch möglicherweise gefällt. Wir werfen einen Blick auf PixelScheduler.

Pixelscheduler

Für den normalen Preis von 2,99 Euro wäre PixelScheduler (App Store-Link) im hart umkämpfen Mac App Store wohl keine echte Empfehlung, denn die kompakte Kalender-App wurde seit der Veröffentlichung im April 2015 nicht mehr aktualisiert. Aktuell wird der gerade einmal 0,4 MB große Download aber kostenlos angeboten und ist daher durchaus einen Blick wert. Wir verraten euch schon vorher, was euch bei PixelScheduler erwartet.

PixelScheduler ist eine kleine Zusatz-App für Apples iCal-Kalender oder alle anderen Kalender-Apps, die ihre Daten über Apples iCloud synchronisieren. Die kleine App nistest sich am linken, rechten oder unteren Display-Rand ein und belegt dort einige Pixel, um alle Termine des aktuellen Tages als kleine farbliche Markierung anzuzeigen. Fährt man mit dem Maus über eine der bunten Schaltflächen, deren Farbe sich an den Kalender-Einstellungen orientiert, bekommt man auf Wunsch den Kalender-Eintrag angezeigt.

PixelScheduler bisher nur ein einziges Mal bewertet

Gerade bei vollen Kalendern kann PixelScheduler eine große Hilfe sein, denn ohne andere Fenster öffnen und die aktuell verwendeten Programme aus den Augen verlieren zu müssen, zeigt die App alle des Tages an. Der aktuelle Zeitpunkt wird dabei durch eine kleine Markierung kenntlich gemacht, die sich langsam von oben nach unten bewegt (bzw. beim Einsatz am unteren Bildschirmrand von links nach rechts).

Im Mac App Store hat PixelScheduler bisher leider nur eine Bewertung erhalten, die mit einem Stern auch nicht sonderlich positiv ausfällt. Der Nutzer klagt über die Tatsache, dass PixelScheduler nur auf einem Bildschirm und nicht mit Spaces funktioniert. Hinzufügen möchte ich an dieser Stelle, dass mir in PixelScheduler eine Option fehlt, das unnötige Icon im Dock verstecken zu können. Falls euch diese Punkte nichts ausmachen und euch die Idee der App gefällt, spricht aber nichts gegen den kostenlosen Download von PixelScheduler. Dass die App zeitnah mit neuen Funktionen und mehr Möglichkeiten ausgestattet wird, dürfte aber sehr unwahrscheinlich sein.

Der Artikel PixelScheduler für Mac derzeit kostenlos: Alle Termine des Tages immer im Blick erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Hoher Rabatt auf Malsoftware MyBrushes

Das Malprogramm MyBrushes wird im Mac-App-Store (Partnerlink) kurzzeitig mit einem hohen Rabatt angeboten – für 0,99 statt 29,99 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tower in the Sky: sonst 1,99€ teures Line-Defense-Game erstmals gratis

Im vergangenen Herbst haben wir euch das damals neue Strategiespiel Tower in the Sky (AppStore) vorgestellt. Jetzt könnt ihr die sonst 1,99€ teure Universal-App anlässlich des Android-Launches erstmals kostenlos auf eure iPhones und iPads laden.
Tower in the Sky iOS
Tower in the Sky (AppStore) stammt vom Indie-Entwickler Three Brothers Games und ist ein typisches Line-Defense-Spiel. Eingepackt in eine Geschichte um die Rettung des Königreiches von Tyrune begleitet ihr eine Gruppe Helden durch zahlreiche Level in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. In diesen müsst ihr euch immer wieder gefährlichen Monstern und anderen Feinden stellen und sie in rundenbasierten Line-Defense-Kämpfen besiegen.

Tower in the Sky bietet klassisches Line-Defense-Gameplay

Auf mehreren Spuren nähern sich die Feinde euren Helden, die ihr per simpler Wischer hin- und herwechseln könnt, um die Helden entsprechend der Situation und ihrer Fähigkeiten immer auf der Spur zum Einsatz zu bringen, wo sie gerade am effektivsten eingesetzt werden können bzw. am dringsten gebraucht werden. Typisch Strategiespiel eben. Über zwei Buttons hinter jedem Helden könnt ihr deren Standard- und Spezialangriff ausführen, um die zahllosen Angreifer zu besiegen. Beide Angriffe sind aber auch jeweils mit einer Cooldown-Zeit versehen, so dass ihr sie nur begrenzt einsetzen könnt.
Tower in the Sky iPhone iPad
Tower in the Sky (AppStore) ist ein solides Strategiespiel im Line-Defense-Stil mit Indie-Charme. Wer vor dem aktuell kostenlosen Download gerne noch mehr Informationen über das Line-Defense-Spiel für iOS erfahren möchte, sollte einen Blick auf unsere Spiele-Vorstellung werfen.

Der Beitrag Tower in the Sky: sonst 1,99€ teures Line-Defense-Game erstmals gratis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safer Internet Day: Justizminister Maas fordert "Mindestmaß an Datensouveränität" bei Gesundheits-Apps

Heiko Maas (l.) und Bernhard Rohler

Bundesjustizminister Heiko Maas sieht anlässlich des Safer Internet Day Handlungsbedarf bei Wearables und Gesundheits-Apps, auch wenn sich die Politik dabei noch in einem frühem Stadium befinde. Daten dürften nur freiwillig weitergegeben werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch mehr Sound: Satte Rabatte auf Ultimate Ears Boom Lautsprecher (wieder da)

Am Montag ist der Anker Audio-Deal-Tag gestartet. Auf Amazon gibt es allerdings noch eine weitere sehr spannende Aktion rund um die Bluetooth-Lautsprecher von Ultimate Ears.

Ultimate Ears Megaboom

Update am 9. Februar: Nach einer kurzen Auszeit ist die Aktion heute wieder verfügbar. Wir hoffen, dass dieses Mal alles rund läuft und ihr zuschlagen könnt.

Amazon hat heute eine Logitech Valentinstag-Aktion rund um die Ultimate Ears Boom Lautsprecher gestartet: Beim Kauf von zwei mobilen Bluetooth-Boxen gibt es 50 Prozent Sofort-Rabatt auf den günstigeren Artikel im Warenkorb. Kauft man zwei gleiche Produkte, können also bis zu 25 Prozent gespart werden. Aber warum zum Henker sollte man zwei gleiche Bluetooth-Lautsprecher kaufen?

  • 50 Prozent Rabatt auf zweiten Ultimate Ears Lautsprecher (Amazon-Link)

Egal ob man sich für das kleinste Modell UE Roll, den immer noch handlichen UE Boom 2 oder den kraftvollen UE Megaboom entscheidet: Alle Lautsprecher von Ultimate Ears können miteinander gekoppelt werden, um nicht nur noch mehr Sound, sondern auch echten Stereo-Klang erzeugen zu können. Doch nicht nur das ist einer der großen Unterschiede zu den Lautsprechern von Anker, die es ja heute auch deutlich günstiger gibt.

Egal ob UE Roll oder UE Boom, beim Design hat der Hersteller aus meiner Sicht durchaus einen Treffer gelandet. Unterstrichen wird das durch die Tatsache, dass die Lautsprecher wasserdicht sind und auch Stürze aus über einem Meter Höhe schadlos überstehen. Egal ob man die mobile Box mit ins Badezimmer oder an den Strand nimmt, hier kann so schnell nichts passieren.

UE-Lautsprecher punkten mit App-Anbindung und Zusatz-Funktionen

Unterschiede zwischen den Standard-Produkten von Anker und den Premium-Produkten von Ultimate Ears werden vor allem aufgrund der App-Anbindung von Ultimate Ears deutlich. Neben der Kopplung von zwei Speakern gibt es nicht nur einen Equalizer und Wecker, sondern auch einen Party-Modus, in dem man zusammen mit seinen Freunden eine gemeinsame Playlists mit Musik von den einzelnen Geräten erstellen kann. Die UE-Apps werden regelmäßig aktualisiert, in Planung ist beispielsweise ein Update, um mehr als zwei Lautsprecher miteinander verbinden zu können.

Das interessanteste Modell dürfe ohne Zweifel der UE Boom 2 sein. Vier verschiedene Farben sind ab heute bei Amazon im Angebot, das schwarze Modell ist einzeln für 141 Euro zu haben, zwei Stück gibt es für 211,50 Euro (bei zwei gleichen Farben einfach doppelt in den Einkaufswagen legen, der Rabatt wird automatisch an der Kasse abgezogen). Pro Lautsprecher zahlt man in diesem Fall also nur rund 106 Euro, der Internet-Preisvergleich für den UE Boom 2 startet je nach Farbe bei 139 Euro. Und falls ihr nicht unbedingt zwei Lautsprecher benötigt, könnt ihr euch bei dieser Aktion auch einfach mit einem Freund zusammenschließen und so ordentlich sparen.

Der Artikel Noch mehr Sound: Satte Rabatte auf Ultimate Ears Boom Lautsprecher (wieder da) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canary Mail und Wmail: Zwei Gmail-Clients für den Mac

canary-mail-headerMit Canary Mail steht eine weitere E-Mail-App für den Mac in den Startlöchern. Die Entwickler laden interessierte Nutzer momentan zum Beta-Test ein. Canary Mail hat nicht ohne Grund einen (Kanarien-)Vogel im Programmsymbol. Die App will an die schlichte Eleganz der ehemals sehr beliebten E-Mail-Anwendung Sparrow (Spatz) anknüpfen. Die Sparrow-Entwickler wurden von Google übernommen und kümmern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genius NX-7000 Maus im Test – M4gic.net Review

Die Genius NX-7000 Maus mit dem sog. BlueEye-Sensor  ist eine ganz besondere drahtlose Maus, welche mittels Bluetooth an Laptops, Tablets oder Computer angeschlossen werden kann.

Das besondere am BlueEye-Sensor ist die hohe Kompatiblität auf verschiedensten Oberflächen. Dadurch kann man die Genius NX-7000 Maus auf der Couch, auf dem Tisch oder eben sogar auf dem Kissen problemlos benutzt werden. Wie sich die Maus schlägt und ob der BlueEye-Sensor uns überzeugt, erfahrt ihr in unserem Review!

IMG_0381


Aussehen und Design

Die Genius NX-7000 Maus wird in einer einfachen Verpackung inklusive AA-Batterien mitgeliefert, wodurch es direkt nach dem Auspacken genutzt werden kann.

IMG_0377

Der Bluetooth Adapter versteckt sich unter der Maus  und kann mittels Plug-and-Play am Computer nach einer kurzen automatischen Installation genutzt werden.

Die Genius NX-7000 Maus ist leicht ergonomisch geformt und hat an den Seiten klare Flächen, während es auf den Ablageflächen eine matte und schöne Oberfläche hat.

IMG_0384 IMG_0383

Das Scrollrad hebt sich teilweise ab und hat einen guten haptischen Druckpunkt sowohl beim Drehen, als auch beim Klicken. Das Klicken ist für gewöhnlich lauter, als bei kabelgebundenen Mäusen und hat keinen weiteren Spielraum. Die Genius NX-7000 Maus hat ein geringes Eigengewicht und fühlt sich dennoch wertig an. Entsprechend sind auch die Druckpunkte für die linke und rechte Maustaste angenehm, keineswegs billig und zufriedenstellend.

Es gibt zudem keinen großen Bewegungsraum am Scrollrad und die einzelnen Bewegungen sind gut spürbar und nicht zu schwammig.

IMG_0382

Die Maus ist nicht zu groß und dennoch kompakt genug und angenehm für uns. Schwierig kann es für Nutzer werden, die die Maus mit der „Griffeltechnik“ nutzen, ansonsten bietet die Genius NX-7000 Maus für Rechts- und Linkshänder eine gute Haptik und Ergonomie.

IMG_0380

Features

Mit dem BlueEye-Sensor kann die Maus auf nahezu allen erdenklichen Oberflächen genutzt werden. Wir haben die Maus auf Baumwolltextilien, menschliche Haut, Couch, Vlies, Decken, Kissen und sogar auf Glasplatten getestet und hatten gute bis sehr gute Empfindlichkeit. Lediglich die Haptik und der Grip auf der Oberfläche bildeten die größte Einschränkung.

Durch diese gute Haptik und die gute Auflösung trotz schwieriger Oberflächen macht die Maus einen guten bis sehr guten Eindruck. Es ist dadurch komfortabel, kompakt und lässt sich kinderleicht ohne lästiges, mehrfaches Korrigieren bewegen. Dadurch bietet es auf jeden Fall ein Feature, welches wir loben können.

Die Bluetoothverbindung ist  wie bei anderen Mäusen beschränkt auf maximal  5-10 Metern. Entsprechend können WLAN-Netzwerke Interferenzen verursachen. Abhilfe schafft da eine gewisse Nähe zum USB-Adapter.

Die Batterielaufzeit von der Genius NX-7000 Maus ist angenehm und hält eine Woche bei moderater Nutzung durch.

Pro

  • Gute bis sehr gute Auflösung auf unterschiedlichsten Oberflächen
  • Gute Laufzeit und kompaktes Design
  • Gute Haptik an Scrollrad

Contra

  • Schwankende Bluetoothverbindung bei zu großer Entfernung ab 5 Metern inklusive 2,4 GHz WLAN-Netzwerken

Fazit

Die Genius NX-7000 Maus bietet die perfekte kompakte und drahtlose Lösung, wenn es um unkomplizierte und hohe Genauigkeit bei der Haptik geht.

Daher können wir die Maus uneingeschränkt empfehlen und vergeben den M4gic Protip Award

M4gic ProTip Award

IMG_0376 IMG_0384 IMG_0383 IMG_0382 IMG_0381 IMG_0380 IMG_0379 IMG_0377

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4: Notizen-App erhält Evernote-Importfunktion

Einen kleinen aber feinen Nachtrag zu der gestern veröffentlichten OS X 10.11.4 Beta 3 haben wir noch. Mit OS X 10.11.4 werdet ihr nicht nur Notizen verschlüsseln können, die Notizen-App bietet zukünftig auch eine Importfunktion, so dass ihr Evernote-Dateien importieren könnt.

10114_evernote

Notizen-App erhält Evernote-Importfunktion

Apple wird die Notizen-App unter OS X 10.11.4 weiter verbessern und der App eine Importfunktion spendieren. Zukünftig können .enex Dateien von Evernote direkt in die Notizen-App importiert werden.

Bereits mit iOS 9 und OS X hat Apple die Notizen-App im vergangenen Jahr deutlich aufgewertet. Apple bietet innerhalb der Notizen App die Möglichkeit, Skizzen anzufertigen, Listen zu erstellen, Bilder einzufügen, Hyperlinks zu erstellen und mehr. Auch mit dem iPad Pro und Apple Pencil erhaltet ihr neue Möglichkeiten innerhalb der Notizen-App.

Nun gibt es die nächste Verbesserung für die Notizen-App. Apple Vice President of Marketing Brian Croll hatte die Neuerungen bereits vor wenigen Tagen im Rahmen eines Interviews angekündigt. Der Evernote-Import ist recht simpel. Ihr klickt innerhalb der Notizen-App auf Ablage -> Importieren von Notizen und wählt die entsprechende Datei aus, so Appleinsider. Noch wird das Evernote-Format nicht 1:1 in der Notizen-App übernommen. Wir gehen davon aus, dass Apple während er Beta-Phase noch ein wenig an der Formatierung arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Swift Benchmarks als Open Source erschienen

Apple geht bei der Programmiersprache Swift die Open-Source-Strategie konsequent weiter. Nachdem bereits die Sprache als offener Programmcode verfügbar ist und weiterentwickelt wird, soll dies zukünftig auch für die Benchmark Suite von Swift gelten. Mit den Swift-Benchmarks können Entwickler alle Änderungen an der Programmiersprache auf mögliche Leistungsdefizite überprüfen . Damit will Apple s...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Tastatur beeinflusst Diktat-Sprache

testSolltet ihr euch inzwischen an die Diktierfunktion des iPhones gewöhnt haben und diese auch zum Verfassen von Kurznachrichten und E-Mails einsetzen, dann dürfte euch der Hinweis des ifun.de-Lesers Mario interessieren. Dieser erinnert an den Umstand, dass sich das iPhone auch auf fremdsprachige Diktate verstehet – und dies ohne die Regional-Einstellungen des iPhones verändern zu müssen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews History: Heute vor 19 Jahren kauft Apple NeXT

In iTopnews History erinnern wir jetzt daran, dass NeXT vor 19 Jahren von Apple aufgekauft wurde.

Als Steve Jobs 1985 Apple verlassen musste, suchte er einen Neuanfang. Die Vorstellung, aus seinem eigenen Unternehmen rausgeworfen zu werden, war nur schwer zu ertragen. Doch er gab nicht auf und gründete 1986 eine neue Firma: NeXT.

NeXT Cube

NeXT war ebenfalls auf die Herstellung von Computern und Betriebssystemen spezialisiert. Das Unternehmen konzentrierte sich hauptsächlich auf den Bildungsbereich, lief aber wenig erfolgreich. Die Computer waren zwar leistungsstark, aber viel zu teuer. Doch das Betriebssystem NeXTStep galt als sehr fortschrittlich und innovativ.

400 Millionen Dollar zahlte Apple für NeXT

Als Apple Ende der 90er Jahre in einer schweren Krise steckte, entschlossen sich die Verantwortlichen, Steve Jobs wieder ins Boot zu holen und NeXT zu kaufen. Am 9. Februar 1997 war der Deal abgeschlossen und Apple zahlte 400 Millionen Dollar für NeXT. Danach nahm Steve Jobs wieder das Ruder in die Hand und machte Apple zum wertvollsten Unternehmen der Welt. Das Betriebssystem NeXTStep bildete die Grundlage von OS X und steckt heute in jedem Eurer Macs.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan erhält Importfunktion für Evernote-Notizen

Seit einem Monat befindet sich OS X 10.11.4 im Betatest.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewalt gegen Kinder: Apple lehnt Indi-Spiel für iOS ab

App Store Download Thumb

Apple pflegt bekanntermaßen ein recht hartes Regiment gegen Inhalte, die seinen Richtlinien nicht entsprechen. Nachvollziehbar sind die Reviewentscheidungen des App Store-Teams nicht immer, nun ist die kürzlich erfolgte Ablehnung eines Games allerdings durchaus plausibel begründet, oder?

The Binding of Isaac ist ein Spiel, das die Geschichte des )biblischen?) Isaacs erzählt, der aus seinem gewalttätigen familiären Umfeld flüchtet.

Die Entscheidung die Veröffentlichung im iOS App Store nicht zuzulassen wird unter Anderem vom IT-Portal Golem mit Unverständnis zur Kenntnis genommen: Das Spiel nutze Gewalt als Stilmittel um auszudrücken, wie destruktiv Gewalt in Familien ist.

Der Titel wurde Ende 2014 erstmals veröffentlicht und ist für Windows, OS X, PS4 und Xbox verfügbar.

The post Gewalt gegen Kinder: Apple lehnt Indi-Spiel für iOS ab appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Edifier R12U 2.1 Lautsprecher im Test – M4gic.net Review

Ein kompaktes und stilvolles Lautsprecher-Set bilden die Edifier R12U 2.1 Lautsprecher.  Mit 5 Watt pro Lautsprecher bieten die Edifier R12U 2.1 Lautsprecher genug Leistung in kleinen bis mittleren Räumen und sehen zudem entsprechend schick aus. Wie sich die Edifier R12U 2.1 Lautsprecher schlagen, erfahrt ihr im Review.

IMG_0420


Aussehen und Verarbeitung

Die schick aussehenden Edifier R12U 2.1 Lautsprecher werden in einer länglichen Verpackung geliefert. Die Lautsprecher haben eine glänzende Klarlackoberfläche und wirken entsprechend hochwertig. Die vordere Oberfläche ist dagegen matt gehalten und passt sehr schön zm Gesamtbild. Mit einem angenehmen Gewicht wirken die Lautsprecher wertig und fühlen sich außerdem aufgrund ihres etwas höheren Gewichtes gut an.

Auch der Potentiometer zwecks Einstellung der Lautstärke fühlt sich wertig an und ist leicht schwergängig und bietet keinen weiteren Spielraum an. Dank des hohen Eigengewichtes und der soliden Verarbeitung hat uns das Design und das Aussehen überzeugt.

IMG_0420 IMG_0390

Mitgeliefert werden nur die Lautsprecher, da die Audio- und USB-Verbindung fest am Lautsprecher integriert sind. Dadurch ist keine externe Stromversorgung direkt notwendig, wenn man am Endgerät die Lautsprecher mittels USB anschließen möchte. Wer keine freien USB-Ports hat, kann einen 5V Ladeadapter als externe Stromquelle nutzen und die Lautsprecher direkt anschließen. Auch diese Möglichkeit ist nutzbar und bietet eine gewisse Flexibilität.

IMG_0410

Die Länge der Kabel ist moderat, sie sind für etwas weitere Strecken auch gedacht. Da man jedoch die Kabel nicht entfernen kann, ist somit die Gesamtlänge begrenzt. Dafür bieten die Lautsprecher eine etwas enge Richtcharakteristik an und sind besonders empfehlenswert für Monitore, oder auf dem Schreibtisch.

IMG_0411

Die Lautsprecher strahlen sehr eng ab und sollten gut positioniert werden, damit man das volle Potenzial der Edifier R12U 2.1 Lautsprecher ausschöpfen kann. Dann wirken Sie gut und können mit 10 Watt Leistung Musik abspielen. Entsprechend ist auch wichtig, dass der Untergrund schön fest ist. Die Lautsprecher haben nämlich einen engen Schwerpunkt, wodurch sie leicht dazu neigen, umzukippen, sobald man sie berührt. Bett, Couch oder Decken sind somit Standorte, wo man die Lautsprecher nur schwer aufstellen kann. Dank der gummierten Punkte bieten die Lautsprecher allerdings auf ebenen Böden einen guten Halt.

IMG_0412

Soundqualität

Die mittleren Frequenzen werden gut bedient, die tiefen und hohen Frequenzen dagegen können aufgrund der starken mittleren Frequenzen etwas in den Hintergrund rücken. Dank Equalizer lassen sich noch einige Bänder leicht anpassen. In allem liefern die Lautsprecher eine zufriedenstellende Leistung ab. Der AUX-Anschluss kann auch für MP3-Player genutzt werden und auch hier war die Leistung insgesamt zufrieden. Abhängig von der Musik ist die Übersteuerung vor allem bei höheren Frequenzen schnell zu erreichen, sobald man die maximale Lautstärke nutzen will.

Für den Preis bieten die Lautsprecher eine überdurchschnittliche Leistung an.

IMG_0391

Im Handel gibt es die Lautsprecher nicht nur in schwarz/silber, sondern auch in weiß und auch in einem edlen roten Look, wodurch man viele Optionen hat, die Lautsprecher entsprechend schön optisch im Raum integrieren zu können. Die Kabel sind bei allen Modellen stehts im weiß gehalten.

IMG_0389

Pro

  • Schickes Design und wertige Lautsprecher
  • Gute Kabellänge und flexible Anschlussmöglichkeit
  • Sehr gutes Preis- und Leistungsverhältnis

Contra

  • Kabel sind fest angeschlossen
  • Lautsprecher kippen leicht um
  • Etwas schwache Tiefen

Fazit

Die Edifier R12U 2.1 Lautsprecher bieten mit ihren insgesamt 10 Watt Leistung gute Klangqualität und genug Leistung für kleine und mittelgroße Räume an. Entsprechend hat uns auch die Soundqualität überzeugt. Außerdem können sie designtechnisch sehr gut in in viele Räume und Ecken integriert werden und können ideal ins Gesamtbild passen.

In Anbetracht des Preises (Ungefähr 20 €) bieten die Lautsprecher eine sehr gute Leistung an! Daber vergeben wir den M4gic Pricebreaker Award!

M4gic Pricebreaker Award

IMG_0420 IMG_0419 IMG_0412 IMG_0411 IMG_0410 IMG_0392 IMG_0391 IMG_0390 IMG_0389
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelle Realität für iPhone soll in 2 Jahren auf den Markt kommen

Apple-VR-Brille-Patent-Cover1

Wenn es nach einem der wohl besten Analysten rund um das Thema Apple geht (Gene Münster), soll Apple bereits in diesen Tagen an einer Virtual-Reality Brille für das iPhone arbeiten. Er geht grob davon aus, dass Apple bereits in 2 Jahren mit einer ähnlichen Technologie wie Oculus Rift auf den Markt kommen könnte. Dies würde bedeuten, dass wir erneut ein weiters Zubehör für das iPhone aus dem Hause Apple spendiert bekommen würden und die Konkurrenz damit aussticht. Welche Features dieses Gadget haben soll, ist noch nicht klar.

Klar ist, dass Apple in diesem Themenbereich schon länger tätig ist, aber bislang noch keine Informationen nach außen getragen worden sind. Dies wird bei der momentanen Geheimhaltung von Apple auch so bleiben und wir werden erst das Gerät zu Gesicht bekommen, wenn Apple dies für richtig hält. Geht es nach Gene Munster, werden wir in diesem Jahr sicherlich nicht mit solch einem Gerät überrascht werden, sondern frühestens in 2 Jahren.

Würdet ihr solch ein Gerät kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitnesstracker statt Schwangerschaftstest: Fitbit gibt Hinweis auf Schwangerschaft

Gadgets, die Gesundheits- und Fitnessdaten tracken, sind immer noch sehr beliebt. Dabei lohnt es sich, Fitnesstracker nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag einzusetzen. Dies zeigt einmal mehr das Beispiel einer Nutzerin eines Fitbit-Geräts, die aufgrund der ungewöhnlichen Daten ihres Trackers erkannte, dass sie schwanger ist. Vor kurzem waren die Fitnesstracker des amerikanischen Unternehmens bereits in den Nachrichten, als Fitbit-Daten den genauen Zeitpunkt einer Trennung aufzeigten. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action-Rätselspiel „Heroes Reborn: Enigma“ dank Promo Code kostenlos laden (statt 4,99€)

Mit Heroes Reborn: Enigma (AppStore) hat Phosphor Games im vergangenen Herbst ein Action-Rätselspiel im Stil von „Portal“ für iOS veröffentlicht.

Der Download kostet regulär 4,99€ und lohnt sich unserer Meinung nach durchaus. Wer es günstiger haben möchte, kann die rund 1,5 Gigabyte große Universal-App über einen kleinen Umweg aktuell sogar komplett kostenlos aus dem AppStore laden. Denn der Titel ist in diesem Monat IGNs „Free Game of the Month“.

Auf dieser Seite könnt ihr euch einen Promo Code schnappen, mit dem ihr den Download komplett kostenlos tätigen könnt. Klickt einfach auf den roten Button „Get Free Game“, kopiert den dann angezeigten Code und löst ihn im AppStore unter „Einlösen“ ein. Schon lädt die Universal-App komplett ohne Kosten auf eure iPhones (ab iPhone 5) und iPads (ab iPad 4 bzw. iPad Mini 2).

Heroes Reborn: Enigma erinnert an Portal

Heroes Reborn: Enigma (AppStore) ist ein kniffliges 3D-Puzzle-Adventure, bei dem ihr in Ego-Perspektive in die Rolle von Dahlia schlüpft, die in einer Versuchsanstalt gefangen gehalten wird. Denn sie verfügt über besondere Evo-Fähigkeiten, mit denen sie nicht nur per Telekinese große und schwere Gegenstände schweben und werfen, sondern auch die Zeit verlangsamen sowie Zeitreisen in die Zukunft unternehmen kann.

Diese Fähigkeiten gilt es nun einzusetzen, um in über 30 Level in verschiedenen Räumen Rätselaufgaben zu lösen. Immer neue Gameplay-Elemente und Herausforderungen kommen Schritt für Schritt ins Spiel und steigern eure Möglichkeiten, aber auch die Herausforderungen. Nur wenn ihr alle Aufgaben und Puzzle löst, könnt ihr Dahlia und ihre Schwester aus den Händen der fiesen Wissenschaftler befreien.

Weitere Einblicke und Informationen zum Gameplay liefert unsere Spiele-Vortellung von Heroes Reborn: Enigma (AppStore). Sollte euch gefallen, was ihr liest, und ihr dieses Action-Puzzle-Adventure für iOS gerne spielen wollen, ist dies im Februar dank des geschenkten Promo Codes kostenlos möglich.

Der Beitrag Action-Rätselspiel „Heroes Reborn: Enigma“ dank Promo Code kostenlos laden (statt 4,99€) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Generalüberholte MacBooks von 2015 mit bis zu 430 Euro Rabatt

Prall gefüllt zeigt sich Apples Refurbished Store für generalüberholte Geräte mit voller Herstellergarantie - insbesondere wenn es um die verschiedenen MacBook-Generationen des Jahres 2015 geht, die um durchschnittlich 15 Prozent reduziert angeboten werden. Das im April vorgestellte 12-Zoll-MacBook findet sich etwa in neun unterschiedlichen Varianten ( ), vom silbernen Gerät mit 1,1 GHz Dual-C...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: Update für Bürosoftware Office 2016 (Update)

Microsoft hat das Februar-Update für die neue Bürosoftware Office 2016 für Teilnehmer des Office-Insider-Programms zum Download bereitgestellt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift: Benchmark-Suite von Apple jetzt Open Source

Die Benchmarksuite von Apples Programmiersprache Swift wird Open Source.
Das gab Apple heute über einen Blogpost vom zuständigen Software-Entwickler Luke Larson bekannt. Zwei Monate nachdem Swift selbst Open Source wurde, sind nun auch Tools zum Überprüfen der Performance von Swift-Code gratis auf GitHub verfügbar.

swift_groß_1

75 verschiedene Performance-Informationen können aufgezeichnet werden. Außerdem integriert sind Bibliotheken für häufig verwendete Benchmark-Tests sowie ein Treiber und ein Tool für Performance-Vergleiche über verschiedene Swift-Versionen hinweg.

Verstärkter Dialog mit Entwicklern als Ziel

Apple empfiehlt Entwicklern dabei, Hinweise und Empfehlungen für Verbesserungen an der Suite zu geben. Mit der mit dieser Aktion fortgeführte Open Source-Offensive im Swift-Bereich will Apples Software-Team rund um Craig Federighi den Dialog mit Drittentwicklern fördern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music nun in über 110 Ländern

Apple Music nun in über 110 Ländern

Apples Spotify-Konkurrent dehnt sich weltweit aus. Der Streamingdienst ist in weiteren Regionen freigeschaltet worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password künftig "jugendfrei"

1Password künftig jugendfrei

Durch eine Veränderung des integrierten Browsers erhält der populäre Passwortmanager von Apple ein besseres Jugendschutzrating. Das erleichtert die Installation auf Geräten Minderjähriger.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Streamer: Zattoo erweitert Programm-Angebot

zatooDer TV-Streaming-Anbieter Zattoo informiert über die ausgebaute Partnerschaft mit der ProSiebenSat.1 Gruppe und wird zukünftig nicht nur neue Pay TV-Sender anbieten, sondern auch die Auswahl seiner sogenannten Catch-up Inhalte vergrößern. Zusätzlich zu den bereits verfügbaren, sechs Free-TV-Sendern des Unternehmens sollen ab sofort ausgewählte Sendungen von ProSiebenSat.1 direkt nach der TV-Ausstrahlung auf Zattoo zum Abruf bereitstehen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Furdemption 2: Beta-Test gestartet, Puzzle-Hit wird Freemium-Spiel

Furdemption war eine der positiven Überraschungen des vergangenen Jahres. Mit Furdemption 2 steht bereits ein Nachfolger in den Startlöchern.

Furdemption 2 3 Furdemption 2 2 Furdemption 2 1 Furdemption 2 4

Einen genauen Termin können wir euch noch nicht nennen, lange wird es aber nicht mehr dauern, bis Furdemption 2 im App Store erscheint. Der Nachfolger des von uns im Sommer 2015 erstmals erwähnten Puzzle-Spiels ist in dieser Woche in die Beta-Phase gestartet, auch wir konnten die ersten Level bereits anspielen. Schon jetzt besteht für uns kein Zweifel daran, dass Furdemption 2 an den erfolgreichen und mit fünf Sternen bewerteten ersten Teil (App Store-Link) anknüpfen kann.

Bedenken haben wir nur in Sachen Bezahlmodell. Während Furdemption noch als echtes Premium-Spiel ohne In-App-Käufe angeboten wurde, wird Furdemption 2 als Freemium-Spiel im App Store erscheinen. „Der erste Teil wurde im App Store mehr als 1,3 Millionen mal aufgerufen, aber nur 1,4 Prozent der Nutzer haben das Spiel auch gekauft“, haben die Entwickler bereits vor einigen Wochen verraten.

Furdemption 2 enthält verschiedene In-App-Käufe

Laut Angaben der Entwickler wird Furdemption 2 drei verschiedene Arten von In-App-Käufen enthalten: Leben, Hinweise und Zeitlupen. Obwohl uns das schon fast etwas zu viel ist, ist das Versprechen der Entwickler, dass die In-App-Käufe zum Bewältigen des Spiels nicht notwendig sein werden. Ob das tatsächlich der Fall ist, lässt sich nach den ersten Leveln der Beta-Version leider noch nicht final sagen. Bislang kam ich aber nicht in die Nähe eines In-App-Kaufs.

An der eigentlichen Spielidee hat sich in Furdemption 2 glücklicherweise nichts verändert: Das wichtigste beim Absolvieren der Level ist neben dem Einsammeln von möglichst allen Goldmünzen auch das finale Erreichen einer Feder, mit der das Level als beendet angesehen wird. Mit Hilfe von Wischgesten navigiert man das weiße Karnickel durch das unwegsame Gelände. Plattformen mit brüchigen Steinen, todbringende Kreissägen und andere unliebsamen Gegebenheiten machen es dem weißen Kaninchen schwer, bis zum Ende des Levels durchzudringen.

Neben den bekannten Spielelementen wird es in Furdemption 2 auch zahlreiche neue Elemente geben. Unter anderem bin ich in den ersten Leveln bereits auf einen gefährlichen Mann mit einer Sense, zahlreiche Bomben sowie zahlreiche Schalter und verschlossene Boxen gestoßen.

(YouTube-Link)

Der Artikel Furdemption 2: Beta-Test gestartet, Puzzle-Hit wird Freemium-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Apple Watch Dock, Drohnen, 2TB ext. Festplatte, iPhone 6S Case, Powerline-Adapter und mehr

Weiter geht es mit den Amazon Blitzangeboten. Der Online-Händler hat sich auch am heutigen Dienstag allerhand Produkte rausgepickt, um diese zu reduzierten Preisen in den Fokus zu stellen. Neben den klassischen Blitzangeboten, die maximal vier Stunden gültig sind, gibt es auch wieder Angebote des Tages. Dabei bedient sich Amazon bei den heutigen Blitzangeboten nahezu am gesamten Produktportfolio, so z.B. an den Kategorien Ektronik & Technik, Garten, Heimwerken, Bekleidung und Sport).

amazon090216

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

08:30 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

12:30 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

16:30 Uhr

17:00 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

19:30 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: „Made for iPhone“ Programm für Virtual Reality in den nächsten 2 Jahren

In der letzten Zeit berichteten wir immer wieder über aktuelle Gerüchte, die besagen, dass auch Apple mittlerweile auf dem Gebiet der Virtual Reality forscht. Dazu passt einerseits, dass Tim Cook sich bereits zu dem Thema äußerte und andererseits, dass es diverse Firmenübernahmen gab oder VR-Experten eingestellt wurden. Piper Jaffray Analyst Gene Munster veröffentlicht nun seine Einschätzung zu dem Thema. Laut seiner Studie könnte bereits innerhalb der nächsten zwei Jahre VR-Zubehör für iPhone und Co verfügbar sein, auch mit Apples Unterstützung und dem „Made for iPhone“ Programm.

Virtual Reality

In der sogenannten mixed reality soll es vor allem um eine neuartige Nutzung der Kamera, verschiedene Sensoren und Hologramme gehen, die im Grunde genommen die Optik für den Nutzer erweitern sollen. Hier verweist Munster beispielsweise auf die Übernahme von PrimeSense aus dem Jahr 2013, gleichzeitig wirft er neue Namen in den Raum und schreibt von Unternehmen wie Magic Leap, Movidius, Occipital und Pelican Imaging.

Apple beschäftigt derzeit laut LinkedIn 141 Mitarbeiter, die sich, zumindest teilweise, mit der virtuellen Realität beschäftigen. Bei Google sind es wohl 267, während Microsoft 425 Mitarbeiter in dieser Sparte beschäftigt. Bis Apple die Virtual Reality vollständig im iPhone integriert werden laut Munster mindestens noch 15 Jahre vergehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updateköder: Aufgepasst bei Flashplayer-Meldung am Mac

Adobe Flash Player

Dies ist keine der üblichen Meldungen im Stil „Bitte aktualisiert euren Flashplayer“. Die totgesagte Komponente wird derzeit von Malwarepiraten verwendet, um ihren Schadcode auf Macs zu bringen.

Wer ein Popup beim Surfen, etwa in Safari, sieht, das zum Update des Flashplayers aufruft, sollte dieser Tage lieber einen Schritt mehr einlegen und das (freilich wichtige) Update von der Adobe-Homepage laden. Der Grund: Malwareautoren verteilen derzeit kompromittierte Updates, die nicht nur eine hoffnungslos veraltete Version von Flash, sondern auch Crapware auf den Rechner bringen, die regelmäßig vermeintliche Sicherheitsgefahren meldet und zum Zahlen von Geld für Updates aufruft.
Sicherlich zahlt kaum jemand diese Gebühr, doch die Malwarekomponente ist dennoch lästig.
Und für Flash und andere Techniken auf dem Abstellgleis gilt: Bis wir auf sie verzichten können, müssen wir sie warten. Also gilt weiterhin: Regelmäßig Updates laden!

The post Updateköder: Aufgepasst bei Flashplayer-Meldung am Mac appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 44.0.1 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 44.0.1 (82 MB, Deutsch) veröffentlicht. Das Update behebt einige Absturzursachen sowie weitere Fehler.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Notizen-App erlaubt künftig Evernote-Import

evernote-zu-mac-notizenMit iOS 9 und OS X El Capitan hat Apple den Leistungsumfang der hauseigenen Notizen-App umfassend erweitert. Ihr könnt Checklisten erstellen oder Fotos, Karten und Internetadressen zu Notizen hinzufügen und all diese Inhalte über iCloud auf all euren Macs und iOS-Geräten synchron halten. Die nächste Neuerung in Sachen „Notizen“ steht mit OS X 10.11.4 ins […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tennis Club Story: Kairosoft veröffentlicht neue Sport-Simulation

Nur wenige Tage nach dem Release von Anime Studio Story (AppStore) hat Kairosoft heute bereits sein nächstes iOS-Spiel im AppStore veröffentlicht: Tennis Club Story (AppStore).

In der neuen Simulation des Kult-Entwicklers, bekannt für Spiele wie Game Dev Story (AppStore) und Grand Prix Story (AppStore), führt ihr die Geschicke eines Tennisclubs. Schafft ihr es, einen neuen Champ hervorzubringen?
Tennis Club Story iOSTennis Club Story iPhone iPad
Um dies zu erreichen, müsst ihr euch nicht nur um die Finanzen des Clubs kümmern und immer wieder neue Sponsoren an Land ziehen, sondern natürlich auch um die Ausbildung und das Training der Spieler eures Vereins kümmern. Denn nur eine ausgewogene Mischung aus harter Arbeit und Freude und Ablenkung (z.B. bei einem Grillabend) sorgt für eine gute Atmosphäre im Club. Abgerundet wird das im von Kairosoft gewohnten Pixellook präsentierte Tennis Club Story (AppStore) durch kleine Minispiele, in denen ihr euer Tennistalent auf die Probe stellen könnt. Sicherlich ein großer Spaß für alle Tennis- und Kairosoft-Fans.

Der Beitrag Tennis Club Story: Kairosoft veröffentlicht neue Sport-Simulation erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Beta für OS X 10.11.4, iOS 9.3, tvOS 9.2 und watchOS 2.2

Dritte Beta für OS X 10.11.4, iOS 9.3, tvOS 9.2 und watchOS 2.2

Apple hat frische Vorschauversionen aller seiner Betriebssysteme an Entwickler verteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Benchmark-Software für Programmiersprache Swift frei

Apple gibt Benchmark-Software für Swift frei

Der Konzern aus Cupertino beschreitet bei seiner Programmiersprache weiterhin den Open-Source-Weg. Nun sind auch die Werkzeuge zum Messen der Performance von Swift-Programmen quelloffen verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitnesstracker: Diese Features erwarten uns 2016

Fitnesstracker: Das sind die Trends 2016. Das Thema Fitness und Gesundheit ist nicht erst seit der Veröffentlichung der Apple Watch allgegenwärtig. Auch auf der CES 2016, der Consumer Electronics Show, wurde erneut deutlich, wie beliebt Wearables sind. Doch welche Trends zeichnen sich aktuell ab?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 El Capitan: Apple fordert Evernote heraus

Apple hat am gestrigen Montag bereits den dritten Beta-Test von OS X 10.11.4 El Capitan gestartet. Das Unternehmen wird das Update voraussichtlich im März ausliefern. In dieser dritten Beta-Version wurde unter anderem eine neue Funktion entdeckt, die das einfache Importieren von Notizen aus Evernote in Apples eigene cloud-basierte Notiz-App ermöglicht. Damit sagt Apple der beliebtesten Notiz-App den Kampf an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se in grellem Pink?

In der Gerüchteküche scheint es längst festgelegt zu sein: Das iPhone 5se wird noch im März auf der Apple Keynote erscheinen. Die japanischen Kollegen von Mac Otakara berichten jetzt, dass Apple die Farbauswahl erweitern und damit vor allem Frauen ansprechen will. Das iPhone 5se soll nämlich in Silber, Spacegrau und grellem Pink erscheinen. Das Pink des iPhone 5se soll sich vor allem an dem iPod nano 7G und iPod touch 6G orientieren und deutlich vom der iPhone 6s-Farbe „rosé gold“ unterscheiden. Zwar

Der Beitrag iPhone 5se in grellem Pink? erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fehler 53: Anwaltskanzlei erwägt Sammelklage gegen Apple

Eine neue Sicherheitsmaßnahme sorgt für Aufregung: Fehler 53. Er kann ein ganzes iPhone dauerhaft lahmlegen und erscheint seit iOS 9 auf jenen Geräten, deren Home-Button oder Touch-ID-Sensor einmal von einer nicht registrierten Werkstatt repariert wurde. Einige Juristen sehen in dieser Maßnahme von Seiten Apples eine kriminelle Beschädigung des Eigentums anderer Leute und erwägen deswegen eine ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz

iGadget-Tipp: iPhone Weitwinkel-Objektiv-Aufsatz ab 1.16 € inkl. Versand (aus China)

Die Weitwinkel-Linse haftet auf der Objektiv-Linse. Netter Preis.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Fehler 53: Zusammenfassung und weitere Informationen

Fehler53 Der hier heiß diskutierte Fehler 53 bringt die Gemüter wieder zum Kochen. Der Fehler kann dazu führen, dass die Geräte nicht mehr eingesetzt werden können und somit als sogenannte Briefbeschwerer enden. Ist dies wirklich so gewollt von den Damen und Herren aus Cupertino? iDoc.eu hat sich hierzu geäußert und einige Dinge aufgezeigt. Das Thema ist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Wenn schon ein Adapter, dann bitte per Bluetooth

transmitterSean Nelson hat sich Gedanken zu einem der großen iPhone 7-Gerüchte gemacht: Dem Wegfall der bewährten 3,5mm-Klinkenbuchse, zu Gunsten eines dünneren, wasserbeständigeren und kompakteren Gerätes. Nelsons Erkenntnis: Wenn Apple den Anschluss wirklich ersatzlos streichen und seine Anwender entweder auf das drahtlose Bluetooth-Protokoll oder auf die Ohrhörer-Verbindung über die Lightning-Buchse verweisen sollte, dann benötigt Cupertino einen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook deinstallieren bringt 15 Prozent mehr Akku: Web statt App

Facebook steht erneut in der Kritik. Abermals wird bescheinigt, dass die Facebook-App ein Akku-Killer ist.

facebook

Erinnert ihr euch noch an den „Bug“ der Facebook-App, der durch ein verstecktes Ton-Signal die Applikation stets im Multitasking, also im Hintergrund, offen gehalten hat? Facebook kündigte Verbesserungen an, die Hintergrundaktivität einzuschränken, doch jetzt steht die Facebook-App erneut in der Kritik, da die iOS-Anwendung sehr stark am Akku nagen soll.

Samuel Gibbs, Redakteur bei The Guardian, hat jetzt den Selbsttest gemacht und herausgefunden, dass die Nutzung von Facebook im Browser den Akku schont. Gibbs hat je eine Woche die Facebook-App und je eine Woche lang Facebook im Safari-Browser verwendet und den Akkustand stets notiert. Das iPhone hat Samuel abends gegen 22:30 Uhr ans Stromnetz angeschlossen, gegen 7:30 Uhr wieder abgestöpselt.

Facebook-App deinstallieren schont den Akku

Die Ergebnisse sind wenig überraschend, denn wirft man einen Blick in die Batterienutzung, werdet vermutlich auch ihr die Facebook-App relativ weit oben finden. Gibbs Ergebnisse zeigen, dass die Facebook-App immer noch ein Akkusauger ist, denn im Vergleich zur Nutzung im Browser benötigt Facebook als App rund 15 Prozent mehr Saft pro Tag.

iOS 7 Akku

Klar, ein wissenschaftlicher Ansatz ist das sicherlich nicht. Doch auch Facebook ist dieser Umstand bekannt und man möchte das Problem weiter erforschen und untersuchen. Wir sind jedenfalls gespannt, ob Facebook das Problem zeitnah in den Griff bekommt.

Wenn ihr die Facebook-App täglich mehrere Stunden benutzt und mit einem schwachem Akku kämpft, ist es eine Überlegung wert, die Facebook-App zu deinstallieren und Facebook im Browser zu verwenden – die Webseite lässt sich ja sogar als kleine Web-App auf dem Homescreen ablegen und ist dann ebenfalls schnell erreichbar. Ein kleiner Hinweis auf „Puffin für Facebook“ möchten wir hier noch anbringen, denn die App stellt Facebook im Browser dar und komprimiert die Bilder, um 80 bis 90 Prozent weniger Daten zu verbrauchen. So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.

Der Artikel Facebook deinstallieren bringt 15 Prozent mehr Akku: Web statt App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: Apple droht eine Klage wegen Touch ID

Fehlermeldung nach nicht autorisierten Touch ID-Reparaturen könnten eine Klage gegen Apple bedeuten.

Letzte Woche berichteten iPhone-User über eine Fehlermeldung mit dem Code „Error 53“. Diese taucht beim Entsperrversuch auf und macht das Smartphone unbenutzbar. In einem Artikel machte iFixit Reparaturen mit Einfluss auf den Touch ID-Sensor als Grund aus.

iPad mini 4 TouchID

Wird ein iPhone von autorisierten Händlern repariert, können diese am Ende des Vorgangs den Abdrucksensor neu autorisieren. Nicht offiziell von Apple beglaubigte Händler können dies nicht tun. Somit sehen sich iPhone-User mit Touch ID-Störungen gezwungen, teure Reparaturen in Anspruch zu nehmen – ansonsten kann Apple über den Error ihr Gerät deaktivieren.

Kanzlei plant Sammelklage

Diesen Umstand sehen einige US-Firmen und -Kunden als rechtswidrig an. Wie Macrumors berichtet, plant die Kanzlei PVCA eine Sammelklage. Auf einer Webseite können Nutzer und Firmen daran teilnehmen. Die Kanzlei will die Kunden gratis vertreten und Apple unter Berufung auf den Criminal Damage Act von 1971 verklagen, da Apple Kundenrechte verletze.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Facebook im Browser spart bis zu 15% Akku

Facebook

Es ist kein Geheimnis, dass die Facebook-App, die direkt auf dem Smartphone installiert ist, viel Akku benötigt und auch viele Informationen im Hintergrund übermittelt und abfragt. Nun wurde ein sehr einfacher Test gemacht, der ein erstaunliches Ergebnis zu Tage gefördert hat. Betreibt man seinen Facebook-Account direkt über den Browser, kann gegenüber der App 15 Prozent an Akku gespart werden. Dies ist für viele Heavy-User eine sehr wichtige Information, die man sicherlich für sich nutzen kann.

Hat man beispielsweise sehr wenig Akku, kann die normale App von Facebook einfach deaktiviert und die nötigen Informationen direkt über den Browser bezogen werden. Zwar muss man dann auf Benachrichtigungen oder Ähnliches verzichten, aber dies ist bei Facebook nicht unbedingt notwendig. Fest steht, dass Facebook seine App weiterhin optimieren muss, um den Energieverbrauch auf dem iPhone zu verringern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Düsteren Gunner-Auto-Runner „Samosa : Runner Gunner“ schon für lau laden

Samosa : Runner Gunner (AppStore) von Madras Games ist vor rund zwei Wochen im AppStore erschienen. Damals haben wir es irgendwie verpasst, euch die Universal-App vorzustellen.

Macht aber gar nichts, denn bereits heute könnt ihr das ursprünglich 1,99€ und zuletzt 0,99€ teure Spiel für lau laden. Also wieder einmal ein Fall von verdammt schnellem Preisverfall im AppStore.

Samosa : Runner Gunner (AppStore) ist ein Auto-Runner mit Messer zwischen den Zähnen. In einem verrückten Setting, das euch anfänglich in einem Introvideo erklärt wird, rast ihr mit einem schwer bewaffneten Golf-Cart durch 40 Level voller Feinde und Fallen. Diese gilt es, mit Waffengewalt zu stoppen und auszuschalten, indem ihr sie ins Visier eures Maschinengewehres nehmt. Zusätzlich könnt ihr im Laufe des Spieles zahlreiche weitere Waffen und Gadgets freischalten.

Samosa : Runner Gunner benötigt Zielwasser

Da es sich um einen Auto-Runner handelt, fährt euer Golf-Cart unentwegt von alleine durch die im schwarz-weißen Look gehaltenen 2D-Level. Ihr seid nur fürs Zielen zuständig. Per Wischer übers Display steuert ihr das Maschinengewehr und könnt so Feinde und Gefahren am Boden und in der Luft anvisieren. Auch wenn euer Gefährt bis an die Zähne bewaffnet ist, ist es letzendlich nicht unzerstörbar. Das heißt, dass ihr möglichst alles niedermetzeln solltet, bevor es euren Wagen erreicht. Sonst verliert ihr Lebensenergie, bei deren Ende die Fahrt gescheitert ist.

In den 40 Level warten 5 verschiedene Umgebungen, mehr als 50 Feindtypen und 5 mächte Boss-Gegner. Leider bietet Samosa : Runner Gunner (AppStore) keine deutsche Lokalisierung. Da der Download aktuell aber kostenlos ist, geht ihr bei diesem spaßigen Gunner-Auto-Runners kein Risiko ein. In-App-Angebote haben wir übrigens keine vorgefunden.

Der Beitrag Düsteren Gunner-Auto-Runner „Samosa : Runner Gunner“ schon für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Warum Apple keinen Lightning-Adapter machen sollte

Der Aufschrei war groß, als Apple mit dem iPhone 5 einst plötzlich die komplette Aufladetechnologie der iOS-Sparte umkrempelte. Radikal und sicher für viele Kunden auch mühevoll. Denn was folgte, war auch die Erneuerung des eigenen Zubehör-Portfolios. Alte Docks, Aufladekabel, KFZ-Zubehör, Lautsprecher-Docks – all das funktionierte nicht mehr. Für einige Fälle konnte man sich einen (teuren) Adapter von Apple kaufen, an anderen Stellen musste das komplette Gadget weichen.

Aber Apple hat die Nutzer an Lightning statt den 30-Pin-Connector gewöhnt. Blogger Sean Nelson meint: Hätte man damals in die Box des iPhone 5 einen Adapter beigelegt, wäre der Umstieg nicht so schnell vonstatten gegangen.

Jetzt droht das Gleiche mit dem Wegfall des Klinken-Anschlusses. Der 3,5mm Port wird im iPhone 7 voraussichtlich durch die Lightning-Öffnung ersetzt. Das Zubehör müsste sich dann auch entsprechend anpassen. Doch wie sieht es mit einem Adapter aus?

Dazu hat Sean Nelson eine interessante Ansichtsweise: Ein Adapter von Klinke zu Lightning für die alten Geräte macht nicht wirklich Sinn. Denn: Das große Ziel am Ende soll es ja sein, den Kunden daran zu gewöhnen so gut wie kein Kabel mehr zu gebrauchen. Heißt: Der Weg über Bluetooth ist der richtige. Und genau dazu hat Nelson seine Gedanken spielen lassen und ein Konzept entwickelt.

Klinke-zu-Bluetooth Adapter.

Der Adapter soll altes Klinken-Zubehör ganz einfach Bluetooth-fähig machen. Den runden Empfänger kann man dann schlicht an die Hose knipsen oder in die Tasche werfen.

Aufgeladen wird das Ganze dann bei Bedarf über ein Lightning-Kabel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram für iOS offiziell mit Zusatzkonten

Nachdem bereits in den vergangenen Tagen einige iOS-Nutzer in der Instagram-App mehrere Konten einstellen konnten, ist diese Funktion jetzt offiziell für bis zu vier Zusatzkonten je Nutzer verfügbar. Damit können Anwender mehrere Bildergalerien auf Instagram pflegen, um beispielsweise zwischen privaten Bildersammlungen und Kunstprojekten zu unterscheiden. Das Hinzufügen weiterer Instagram-Konte...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Tim Cook eine grosse iPhone-Kampagne gegen die Wand fährt…

Kürzlich hat in Amerika der langersehnte Super Bowl statt gefunden und auch Tim Cook war mit Eddy Cue unter den Besuchern dabei. Bei der Siegesfeier konnte sich der Apple CEO nicht zurückhalten und musste ein Foto über Twitter teilen. In der Euphorie wurde das Bild verwackelt und trotzdem an die  knapp 2 Millionen Follower verschickt.

Tim Cook Twitter Super Bowl

Keine Glanzleistung von Tim Cook, denn in Kombination mit der gross angelegten Apple Kampagne „Shoot on iPhone“ wirkt das ganze schon sehr kontraproduktiv. Und Apple, bzw. Tim Cook, hat das über Twitter auch zu spüren bekommen… Zwei Stunden später hat Tim dann das Bild gelöscht und mit einem scharfen Bild ersetzt.

Es ist ja nicht so, dass wir alle nicht schon unscharfe Bilder geschossen hätten. Selbst die beste Kamera kann verwackelten Bilder nicht verhindern. Dennoch erwartet man von einer Person wie Tim Cook, aus einem Unternehmen wie Apple, mit einem Produkt wie dem  iPhone, mehr… Und dennoch gibt es uns die Gewissheit, Tim Cook ist echt! Er bedient seinen Twitter-Account und keine PR-Maschinerie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10GB und mehr: Snapchat-Anwender berichten über massiven Datenverbrauch

snapchatDer Kurznachrichtendienst Snapchat, diese berichten zahlreichen Anwender, die sich unter anderem im Community-Forum Reddit und in den Kommentaren des US-Magazins Buzzfeed zu Wort melden, kann massiv am mobilen Datenvolumen nagen. Nach Angaben aktiver Snapchat-Nutzer, die über umfangreiche Kontaktlisten verfügen, kann die Gratis-App monatlich bis zu 13GB an Daten über das Mobilfunknetz bezieht und diese auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Swift Benchmark Suite wird Open Source

Apple hat bekannt gegeben, dass die Swift Benchmark Suite „Open Source“ wird. Dieser Schritt erfolgt zwei Monate nachdem Apple auch die Swift Programmiersprache im Dezember letzten Jahres als „Open Source“ deklariert hatte. Angekündigt wurde dieser Schritt übrigens bereits zur Worldwide Developers Conference 2015.

swift

Swift Benchmark Suite wird Open Source

Apples Swift Benchmark Suite ist dazu konzipiert, die Swift-Leistung eines Projekts zu messen. Dabei berücksichtigt die Benchmark-Suite 75 verschiedene Leistungsmerkmale, die unterschiedliche Bereiche abdecken, wie z.B. den Swift Workload, Bibliotheken, Teiber etc. pp. Nach den Tests zeigt die Suite verschiedene Statistiken an, vergleicht Benchmarks und mehr.

Swift wurde als neue Programmiersprache im Sommer 2014 zusammen mit iOS 8 vorgestellt. Swift ist eine von Apple ins Leben gerufene Programmiersprache, um Applikationen für iOS, OS X watchOS und tvOS zu entwickeln. Im Jahr 2015 debütierte Switch 2.0 mit neuen Funktionen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia: iPad-Version erstmals etwas günstiger & Mac-Spiele deutlich reduziert

Ihr mögt klassische Adventures mit vielen Rätseln, Witz und Charme? Dann ist Deponia eine echte Alternative für euch.

Deponia

Die Bewertungen sprechen mal wieder für sich. Viereinhalb Sterne für Deponia, fünf Sterne für Chaos auf Deponia und fünf Sterne für Goodbye Deponia. Das Adventure gehört zu den besten seiner Klasse und ist auch als komplette Sammlung mit allen drei Teilen mit mehr als vier Stunden Entwicklerkommentare verfügbar. Insgesamt bietet die Deponia-Reihe mehr als 40 Stunden Spielspaß für insgesamt 9,99 Euro. Alternativ sind die einzelnen drei Teile aktuell für jeweils 4,99 Euro erhältlich. Anders als beim letzten Sale im vergangenen November, dürfen sich heute übrigens auch iOS-User freuen. Das im September veröffentlichte Deponia für das iPad ist erstmals günstiger erhältlich.

Insbesondere der Preis für die komplette Trilogie kann sich sehen lassen, selbst für die Windows-Version zahlt man bei Amazon doppelt so viel, sogar als Download-Fassung. Normalerweise ist es ja immer so, dass Spiele auf dem Mac deutlich teurer sind.

Das erwartet euch in Deponia

Ihr kennt Deponia noch gar nicht? Das Spiel weiß dank handgezeichneter, detailverliebter Grafiken im Comic-Stil und einer aberwitzigen Story zu überzeugen. Angelegt als Trilogie, ist Deponia der erste Teil, der sich um den Müllplaneten Deponia und seinen Hauptcharakter Rufus dreht. Rufus ist ein chaotischer, bisweilen tollpatschiger junger Mann, der seinen Planeten vor Untergang und Chaos retten und ganz nebenbei noch die Liebe seines Lebens, Goal, für sich gewinnen muss.

Zunächst jedoch hat Rufus von seinem Müllplaneten die Nase gestrichen voll und wagt einen Fluchtversuch in die fliegende Stadt Elysium – aufgrund seiner Charaktereigenschaften scheitert dieser jedoch kläglich. Die ihm bis dato unbekannte Schöne, Goal, fällt ihm vor die Füße, und gemeinsam haben die beiden eine Menge Abenteuer, Gefahren, Intrigen und vor allem heilloses Chaos zu überstehen.

Deponia ist ein tolles Point-and-Click-Game

Deponia ist dabei ein Point-and-Click-Game, wie es im Lehrbuch stehen dürfte: In den detaillierten Szenen, die fast ein wenig an Wimmelbilder erinnern, können die Figuren mit einfachen Fingertipps auf dem Screen bewegt werden, zudem gibt es Möglichkeiten zur Interaktion mit anderen Charakteren. Gegenstände lassen sich ansehen und aufnehmen, und andere Personen können angesprochen werden. Ein für dieses Genre typische Inventar beherbergt die gesammelten Objekte, die zudem durch Drag&Drop-Gesten miteinander kombiniert werden können.

Ganz nebenbei wird Deponia mit jeder Menge sarkastischem und teils bitterbösem Humor an die App Store-Nutzer ausgeliefert. So versperrt die Mitbewohnerin Toni den Weg zu ihrem Zimmer mit einem gefährlichen Fallbeil, um es vor unbefugtem Zutritt zu schützen und pinnt die halbe Wohnung mit aggressiven Post-Its voll, und die Zahnbürste von Rufus macht sich dank regem Mikroorganismen-Befall gleich selbst auf die Flucht vor seinem Besitzer.

Einen Trailer für die selbstverständlich komplett in deutscher Sprache verfügbare Trilogie gibt es im Anschluss für euch.

Der Artikel Deponia: iPad-Version erstmals etwas günstiger & Mac-Spiele deutlich reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Wallpaper für Sperrbildschirm: Animierte Hintergründe für iPhone

Endlich ist Live Wallpaper auf deinem iPhone! 40+ wunderschön entworfene bewegliche Hintergründe zur Auswahl. Live Wallpaper für Sperrbildschirm funktioniert nur auf iPhone 6s und 6s plus.

Von Weihnachtsbäumen, Aquarien, Korallenriffen mit Haien, Kaminen, Kerzen, wunderschönen Stränden und lebendigen Landschaften bis zu geometrischen Mustern gibt es etwas für jeden.

Wische durch die Wallpaper, um das zu speichern, das du in deiner Filmrolle benutzen möchtest. Von dort aus unternimmst du die gleichen Schritte, die du normalerweise benutzt, um normale Fotos für den Sperrbildschirm oder als Wallpaper festzulegen.

Einrichtung als Live-Sperrbildschirm-Wallpaper:
+ Einfach durch Live Wallpapers wischen.
+ Auf Foto tippen, um die Animation komplett abzuspielen.
+ Falls dir ein bestimmtes Live Wallpaper gefällt, tippe den Button Speichern an, um es in die Filmrolle deiner Fotoapp zu speichern.
+ Um ein Live Wallpaper fr den Sperrbildschirm festzulegen, den Aktionsbutton drücken und Wallpaper-Aktion auswählen.
+ Für die beste Qualität zoome bitte aus dem Bild heraus, weil es standardmäßig etwas gezoomt ist.
+ Wenn du den Sperrbildschirm antippst, wird dein gewähltes Live Wallpaper abgespielt.

WP-Appbox: Live Wallpaper für Sperrbildschirm: Animierte Hintergründe für iPhone (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch im Abverkauf? Diverse Modelle im Onlinehandel deutlich günstiger

apple-watch-ottoDie Apple Watch ist derzeit bereits ab 330 Euro und damit 70 Euro unter dem offiziellen Einstiegspreis zu haben. Sowohl der Apple-Reseller Gravis als auch Otto.de bieten die Uhr derzeit überraschend deutlich im Preis reduziert an. Bei Otto findet sich die Apple Watch Sport in der kleineren Version mit 38mm-Gehäuse zum derzeit günstigsten Einstiegspreis von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was genau steckt im Apple Pencil?

Apple Pencil: iPad-Zubehör zerlegt. Bei all den großen Neuerungen, die Apple 2015 präsentiert hat, geht oft der Blick für die Details etwas verloren. Dabei zeichnet sich Apple doch gerade durch die Liebe zum Detail aus! Wir haben uns gemeinsam mit iFixit den Apple Pencil einmal ganz genau angeschaut.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Entwickler-Betas für die kommenden Apple-Systemupdates

Gestern Abend hat Apple die jeweils dritte Testversion von iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 für Entwickler freigegeben . Wer sich in Apples Entwicklerportal registriert hat, kann dort die neuen Versionen des mobilen Betriebssystems iOS und des Mac-Systems OS X herunterladen. Wer seine Apple Watch mit der neuesten Beta bestücken möchte, benötigt ein verbundenes iPhone mit der aktu...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Marsianer: offizielles iOS Spiel zum Kinofilm erstmals kostenlos

Im vergangenen Herbst ist nicht nur der Film „Der Marsianer“ hierzulande über die Kinoleinwände geflimmert, sondern auch das offizielle iOS-Spiel im AppStore erschienen.

Nun gibt es DER MARSIANER – Rettet Mark Watney: Offizielles Spiel (AppStore) erstmals kostenlos im AppStore, nachdem die Universal-App bisher zwischen 1,99€ und 2,99€ gekostet hat. Mit der Preissenkung einhergehend hat das Spiel zudem vor wenigen Tagen ein Update erhalten, das aber nur einige Bugs behebt und kleinere Verbesserungen vornimmt.
Der Marsianer iOSDer Marsianer iPhone iPad
DER MARSIANER – Rettet Mark Watney: Offizielles Spiel (AppStore) ist ein Text-Adventure in Echtzeit im Stil von Lifeline… (AppStore) und Co und unterstützt auch die Apple Watch, so dass ihr auch am Handgelenk spielen könnt und informiert werdet, wenn sich der Astronaut Mark Watney wieder bei euch meldet.

Der Marsianer erinnert an Lifeline…

Denn mit ihm, dem „Star“ des Kinofilmes, kommuniziert ihr über vorgegebene Textbausteine auf euem iOS-Gerät und versucht, ihm in seiner brenzligen Lage zu helfen. Denn wer den Film bereits gesehen hat weiß, dass Mark auf dem Mars gefangen ist. Die NASA arbeitet mit Hochdruck an einer Lösung, um ihn vor dort zurückzuholen. Ihr seid quasi das Sprachrohr der NASA und müsst Mark mit Anweisungen und Hilfestellungen zur Seite stehen und so die Geschichte des Spieles vorantreiben.
Der Marsianer iOSDer Marsianer iPhone iPad
Während das Spiel zum Release nur in englischer Sprache zur Verfügung stand, ist DER MARSIANER – Rettet Mark Watney: Offizielles Spiel (AppStore) mittlerweile auch in deutscher Sprache spielbar. Da Text in diesem Genre nun einmal die übergeordnete Rolle spielt, ist dies eine gute Nachricht für alle, die über nicht so perfekte Fremdsprachenkenntnisse verfügen. Denn um die Dialoge mit Mark verfolgen und verstehen zu können, waren vor der Lokalisierung gute Englischkenntnisse nötig.

Das mag auch einer der Gründe sein, warum das solide Echtzeit-Text-Adventure im AppStore nur auf 3 Sterne kommt. Da der Download aktuell aber kostenlos ist, geht ihr kein Risiko ein und könnt schauen, ob euch das Spiel gefällt.

Der Marsianer iOS Game Trailer

Der Beitrag Der Marsianer: offizielles iOS Spiel zum Kinofilm erstmals kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Entwickler-Tools: Apple veröffentlicht „Swift Benchmark Suite“ als Open Source

swift-mac-headerApple bietet die Swift Benchmark Suite nun als Open-Source-Werkzeug für Entwickler an. Der Download wurde auf dem Entwickler-Portal Github veröffentlicht. Bei der Swift Benchmark Suite handelt es sich um eine Werkzeugsammlung, mit deren Hilfe Software-Entwickler die Performance ihrer Anwendungen messen und vergleichen können. Apple stellt hierfür 75 jeweils auf einzelne Bereiche spezialisierte Tools sowie allgemeine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aktualisierungen für Write 2 und Clippings erhältlich

LogEngine ImageJa, ich lebe noch und die MOApp Programm Manufaktur gibt es auch noch und auch, wenn ich eigentlich 12/16 Stunden am Tag an Umsatz 2016 sitzt, so habe ich nicht vergessen, dass ich auch noch andere Programme im Angebot habe.

Gestern erst habe ich eine kleine Aktualisierung für Clippings herausgebracht und heute war Write 2 dran.

In Write 2 habe ich den nervigen ‘Kontext Menü’ Fehler behoben, ein paar ‘Oberflächen Zeichnungsfehler’ behoben, es an das kommende 11.4 angepasst und das Sparkle Sicherheitsupdate eingespielt.

Die App Store Version dauert natürlich jetzt noch ein paar Tage, bis Apple sich erbarmt und sie durch die Review winkt …

Write 2 Webseite
Write 2 erwerben
Write herunterladen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4: Evernote-Import für Notizen-App

Mit einer neuen Import-Funktion in OS X 10.11.4 will Apple den Umstieg von Evernote zur nativen Notizen-App vereinfachen. Nutzer können fortan Dateien des Typs .enex in iCloud-Dateien verwandeln.

Ein Schritt, den Apples Marketing-Chef Brian Croll bereits Anfang der Woche angekündigt hat und der vielen Nutzern gefallen könnte.

Die Import-Funktion versteckt sich dabei in der Menüleiste unter "Datei" und dann "Notizen importieren". Zwar wird das Format der beliebten Notiz-App Evernote nicht eins zu eins übernommen, jedoch funktioniert die Übertragung schon in Ansätzen gut. Man darf davon ausgehen, dass Apple hier im Verlauf der Betaphase noch nachrüsten wird.

Die Evernote-Datei

Die Datei in der Notizen-App

(via AppleInsider)

Erst mit El Capitan hat Apple im letzten Jahr seine native Notiz-App mächtig aufgerüstet. Zusammen mit iOS 9 können Nutzern unter anderem Zeichnungen anfertigen, schnell Listen erstellen, Hyperlinks hervorheben und leichter Bilder einfügen. Zudem ist das Programm eine der wenigen, das Apples Pencil für das iPad Pro unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neuen Funktionen in iOS 9.3, watchOS 2.2, tvOS 9.2 und OS X 10.11.4

Erneut wird Apple seine Betriebssysteme mittels Minor-Updates mit einer Fülle an neuen Funktionen ergänzen. Alle vier Apple-Plattformen werden in den nächsten Wochen ein umfangreiches Update erhalten. Die ersten Beta-Versionen zeigen, welche neue Funktionen Apple für die Systeme vorgesehen hat.

Viel Neues in tvOS 9.2

Womöglich das umfangreichste Update wird das Betriebssystem der neuen Settop-Box von Apple erhalten. Das mit der vierten Apple-TV-Generation eingeführte «tvOS» erhält mit der Version «9.2» verschiedene neue Funktionen.

Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen
Mit dem Update wird die neue Settop-Box endlich wieder Bluetooth-Tastaturen unterstützen. Die älteren Generationen konnten immer mit Tastaturen umgehen — bei der neuen vierten Generation wurde dies bisher schmerzlich vermisst.
Podcast-App
Die älteren Apple-TV-Generation hatten überdies eine Podcast-App. Mit tvOS 9.2 kommt nun auch eine solche auf die neue Plattform. Mit Apples neuer App können Podcasts abonniert und gehört bzw. geschaut werden. Die neue Podcast-App funktioniert sehr ähnlich wie sein Pendant unter iOS — die einzelnen Episoden lassen sich nach verschiedenen Kriterien sortieren und neue Podcasts können aus dem integrierten iTunes Store direkt in der App neu entdeckt und geladen werden.
Neuer App-Wechsler
Der «App Switcher» von tvOS wird mit 9.2 visuell jenem von iOS 9 angepasst. Bisher wurden die Apps wie noch unter iOS 8 einzeln nebeneinander aufgelistet — neu sind sie mit einem 3D-Effekt von links nach rechts übereinander angereiht.
{image:8}
{image:8:description}
Ordner für Apps
Für das Organisieren der Apps im neuen tvOS gab es bisher nur eine Möglichkeit: Keine. Installierte Apps werden in einer Liste dargestellt und können bisher nur in ihrer Reihenfolge einzeln manuell verschoben werden. Mit tvOS 9.2 werden auf der Settop-Box nun auch Ordner eingeführt, mittels denen sich Apps gruppieren lassen. Die Funktionalität ist dabei sehr jener von iOS angelehnt. Wird beim Verschieben einer App diese für einen Moment über eine andere App gehalten, wird mit diesen beiden Apps ein neuer Ordner erstellt. In einem Ordner werden pro Seite 3 mal 3 Apps dargestellt. Da das Verschieben der Apps auf dem grossen Bildschirm schnell etwas unhandlich wird, gibt es in tvOS 9.2 ausserdem neu die Möglichkeit, im «Schüttelmodus» (zum Löschen von Apps) durch Betätigen der Play-/Pause-Taste bei einer zu Verschiebenden App schnell in einem Menü den gewünschten Ordner oder den Home Screen auszuwählen.
{image:10}
{image:10:description}
iCloud Photo Library
Bisher unterstützte die neue Settop-Box nur den «Photo Stream» von Apples Foto-Funktionalitäten aus der iCloud. Mit tvOS 9.2 wird nun auch die «iCloud Photo Library» unterstützt. So sind neu alle Fotos aus der iCloud-Bibliothek auch auf dem Fernseher verfügbar.
Live Photos
Nicht nur mit der iCloud Photo Library kann tvOS neu umgehen, sondern auch mit den mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus aufgenommenen «Live Photos».
Diktier-Funktion für Text-Felder
tvOS 9.2 bringt nicht nur eine, sondern gleich zwei neue Eingabemöglichkeiten auf die Settop-Box. Der bereits angesprochenen Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen folgt mit tvOS 9.2 auch noch eine Diktierfunktion, mit welcher sich bei Text-Feldern einzugebende Begriffe leicht diktieren lassen.
{image:9}
{image:9:description}
Mit Siri den App Store durchsuchen
Der digitale Assistent «Siri» kann neu — sofern er vorhanden ist — auch den App Store durchsuchen. Bisher konnte Siri keine neuen Apps suchen.
tvOS Voice Dictation Into Text Fields

Mehr Uhren und bessere Maps mit watchOS 2.2

Nicht so umfangreiche Neuerungen sind bisher in den Beta-Versionen des kommenden watchOS 2.2 entdeckt worden. Einzig zwei Änderungen wurden ausgemacht.

Mehrere Apple Watch für ein iPhone
Im Verbund mit dem ebenfalls neuen iOS 9.3 können neu mehrere Apple Watch mit einem iPhone verbunden werden. Bisher konnte pro iPhone immer nur eine Apple Watch verbunden werden. Diese Funktion dürfte vor allem Entwicklern eine grosse Hilfe sein — und natürlich allen, die nicht nur eine Apple Watch ihr eigen nennen, sondern mehrere Uhren von Apple haben und zwischen diesen Abwechseln wollen.
Neue Map-Übersicht
Bisher zeigte die Map-«Glance» eine Karte mit der aktuellen Position des Trägers. Mit watchOS 2.2 wurde die Übersicht überarbeitet und bietet neu schnellen Zugriff auf die Routen nach Hause und zur Arbeit, sowie eine Suche und — sofern vorhanden — die neue «In der Nähe»-Funktion von iOS 9. Bei den ersten beiden Optionen wird auf die Daten in der eigenen Kontakte-Visitenkarte zurückgegriffen. Sind diese nicht komplett eingetragen, wird der Nutzer auf diesen Umstand hingewiesen. Die «Suche» zeigt die persönlichen Favoriten und eine Liste vorgeschlagener Suchbegriffe und bietet die Möglichkeit mit der Diktierfunktion die Karte zu durchsuchen. Die hierzulande noch nicht verfügbare «Nearby»-Funktion listet POIs verschiedener Kategorien.
{image:12}
{image:12:description}

Mehr Kompatibilität mit OS X 10.11.4

Die neue Version von OS X El Capitan kann endlich umfangreicher mit den neuen «Live Photos» von iPhone 6s und iPhone 6s Plus umgehen.

Live Photos
Bisher konnten die neuen «Live Photos», welche mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus aufgenommen werden können, auf dem Mac nur in sehr limitiertem Umfang genutzt werden. Einzig «Vorschau» konnte diese Fotos öffnen und das Teilen dieser war nur mittels iCloud Photo Sharing möglich. Mit OS X 10.11.4 können die Bewegt-Fotos nun auch mit iMessage/Nachrichten angezeigt und weitergeteilt werden. Auch das Bewegt-Bild und die Audio-Aufnahme sind nun verfügbar. Live Photos funktionieren zudem auch im Finder mit «Quick Look» bzw. «Übersicht» und werden mit einem speziellen Icon zur schnellen Identifikation ausgewiesen.
{image:7}
{image:7:description}
Passwort-geschützte Notizen
Mit OS X 10.11.4 erhält El Capitan neu die Möglichkeit, einzelne Blätter der «Notizen»-App mit einem Passwort zu schützen. Damit sollen sichere Notizen ermöglicht werden, mit welchen kritische Inhalte geschützt werden können. Bei der Nutzung der Notizen mit iCloud im Verbund mit mindestens einem iOS-Gerät wird für die Nutzung der sicheren Notizen beim iPhone/iPad/iPod touch das neue iOS 9.3 vorausgesetzt.

Umfangreiches iOS 9.3

Neben tvOS 9.2 ebenfalls eine Fülle an Neuerungen erhält iOS 9. Das iPad-, iPod-touch- und iPhone-Betriebssystem wird mit Version 9.3 um einige interessante neue Funktionen erweitert.

Augen-schonender «Night Shift»-Modus
Das kommende iOS-Update beinhaltet einen neuen Modus namens «Night Shift». In diesem «Nachtschicht» wird die Anzeige von Blau-Tönen dezimiert und stattdessen werden mehr wärmere Farben dargestellt. Dies soll die Augen schonen. Wenn man abends vor dem Einschlafen hellem blauem Licht ausgesetzt wird, kann laut Studien der eigene Biorhythmus durcheinandergebracht werden — das Einschlafen fällt schwerer, die Augen können schmerzen. Das blaue Licht sendet dem Körper falsche Signale — er soll wach und reaktionsfreudig bleiben — obwohl man womöglich bereits im Bett liegt. Der neue Modus nutzt die Uhr und die Ortungsdienste des iOS-Gerätes, um zu bestimmen, wann die Sonne am Abend unter- und wann sie am Morgen wieder aufgeht. Anhand dieser Daten passt es die Anzeige des Displays an, sodass am Abend das Display «wärmer» wird und es am Morgen automatisch wieder zurück zur normalen Einstellung findet. Die Farb-Anpassung der Display-Anzeige kann in den iOS-Einstellungen mit iOS 9.3 auch generell angepasst werden. Der Night-Shift-Mode wird nur für iOS-Geräte ab 2013 verfügbar sein. Konkret sind das alle iPhone, iPad und iPod touch ab A7 — also beim iPhone ab 5s, beim iPad ab dem iPad Air und dem iPad mini 2 und beim iPod touch ab der aktuellen sechsten Generation. Mit f.lux gibt es seit längerem ein (sehr empfehlenswertes) Programm, der eben diese Funktion auf dem Mac ausführt.
{image:3}
{image:3:description}
Multi-User & weitere neue Funktionen für Schulen
Zumindest Schulen erhalten mit iOS 9.3 beim iPad endlich die Möglichkeit, dieses mit verschiedenen Benutzerprofilen zu nutzen. Die Multi-User-Unterstützung für iPads wird von vielen iPad-Nutzern seit langem von Apple gefordert. Die neue Funktion ist — vorerst? — nur für die Nutzung in Schulen limitiert. Schüler und Studenten können sich somit künftig bei Geräten, die von mehreren Nutzern benutzt werden, mit einem eigenen Benutzerkonto anmelden und mit eigenen Einstellungen nutzen. Weiter führt Apple eine neue «Classroom»-App ein und lanciert einen «Apple School Manager»-Dienst, mit welchen der digitale Unterricht unterstützt werden soll und Schüler besser verwaltet werden können.
Sichere Notizen
Die bereits bei OS X 10.11.4 erwähnten sicheren Notizen sind auch bei iOS 9.3 verfügbar. Einzelne Notizen lassen sich mit einem Passwort oder mit «Touch ID», also mit dem Fingerabdruck, schützen. Die Notizen können ausserdem neu nicht nur mehr chronologisch, sondern auch Alphabetisch sortiert werden.
{image:5}
{image:5:description}
Updates für News, Health und CarPlay
Weiter erhalten die Apps «News» und «Health» sowie das Auto-System «CarPlay» umfangreichere Updates. Die «News»-App, welche hierzulande noch nicht nativ verfügbar ist, soll neu schneller laufen und eine optimierte persönliche Ansicht bieten. Die Gesundheits-App «Health» bietet eine neugestaltete und nützlichere Übersicht und zeigt die mit der Apple Watch aufgezeichneten Aktivitäten nun direkt an. Das Auto-System «CarPlay» erhält eine erweiterte Integration des Musik-Dienstes «Apple Music» und eine optimierte Suche nach POIs. Sofern in der Region verfügbar, kann nun auch die «Nearby»-Funktion neu auf dem Auto-Dashboard genutzt werden.
Neue 3D-Touch-Aktionen
Verschiedene Apple-Apps erhalten mit iOS 9.3 neue 3D-Touch-Funktionen. Es sind dies der «Kompass», welcher im Kompass- oder in der Waage-Funktion gestartet werden kann; der «App Store», welcher neu schnell durchsucht werden kann, die Apps direkt aktualisieren, die gekauften Apps anzeigen und ein Gutschein-Code schnell eingelöst werden kann; die «Health»-App, welche einen Schnellzugriff auf die Notfallkarte oder das Dashboard liefert; die «Aktien»-App, welche schnell durchsucht werden kann; die «Weather»-App, bei der schnell auf die definierten Orte gewechselt werden kann und die «Einstellungen», bei der ein Schnellzugriff auf einige oft-genutzte Einstellungen ermöglicht wird.
Anzeige des Wi-Fi-Assistent-Verbrauchs
In den Einstellungen wir neu beim «Wi-Fi-Assistent» angegeben, wie viel Datenvolumen bereits über diese Funktion flossen. Der Wi-Fi-Assistent wechselt bei schwachem WLAN-Signal automatisch auf verfügbares Mobilnetz.
Hands-on with iOS 9.3 with Night Shift mode, Touch ID for Notes, much more

Neue Funktionen für Safari für iOS und OS X

Die neue Version des Apple-Browsers «Safari» unterstützt sowohl unter iOS wie auch beim Mac-Betriebssystem OS X einige neue Web-Funktionen. Dazu gehört das HTML-Element «picture» für responsive Bilder und die Unterstützung für CSS-Variablen. Bei iOS wird es zudem zu einer schnelleren Reaktionszeit beim Taps auf Elemente kommen. Bei Letzterem verzichtet Apple neu auf die Wartezeit von 0.3 Sekunden nachdem der Nutzer den Bildschirm berührt um eine Aktion auszulösen. Die Wartezeit war bisher dazu gedacht, dass das System ein mögliches Doppel-Tippen des Nutzers für das Zoomen der Webseite registrieren kann, bevor eine mögliche Aktion ausgelöst wird. Bei Webseiten und Web-Apps, bei denen der Zoom deaktiviert ist, verzichtet Safari fortan auf diese 0.3 Sekunden bevor die Aktion ausgeführt wird.

Sowohl das iOS-9.3-Update wie auch die Aktualisierungen auf OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 enthalten neben den hier aufgelisteten Neuerungen auch Verbesserung an Leistung, Stabilität und Sicherheit. Apple informiert nicht detailliert, wann die Updates veröffentlicht werden. Einzig bei iOS 9.3 schreibt Apple von «im Frühling». Erwartet wird jedoch, dass die vier Updates noch im Februar oder März veröffentlicht werden.

Registrierte Entwickler können alle neuen Beta-Versionen von Apples Entwickler-Portal laden und installieren. Mitglieder von Apples öffentlichem Beta-Programm können einige der neuen OS-Versionen ebenfalls bereits austesten.

Quelle: MacRumors, 9to5Mac, AppleInsider und Cult of Mac

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BMW spielt ab sofort mit IFTTT zusammen

Der Autohersteller BMW unterstützt nun den Automatisierungs-Dienst IFTTT.

Mit IFTTT lassen sich viele Vorgänge automatisch über sogenannte Trigger starten. So lassen sich Fotos automatisch hochladen, Ihr könnt Benachrichtigungen bei bestimmten Events erhalten und nun auch mit dem Auto interagieren. Voraussetzungen dafür sind laut BMW Labs:

IFTTT BMW

  • Ein BMW, der zwischen Juli 2013 und Oktober 2015 gebaut wurde (die 2015 7er Serie wird nicht unterstützt)
  • ConnectedDrive (SA6AK) muss installiert und aktiviert sein
  • Navigation Professional muss installiert sein (SA609)
  • Ein ConnectedDrive-Account muss eingerichtet sein
  • BMW Labs Widget muss aktiv sein

Sind all diese Voraussetzungen erfüllt, könnt Ihr hier den Channel aktivieren. Hinter diesem Link findet Ihr auch Vorschläge, um gleich loslegen zu können. Ein paar Beispiele:

  • Hue-Lampen automatisch einschalten, wenn Ihr zu Hause ankommt
  • Ein Email mit der aktuellen Parkposition an Euch selbst senden
  • Eingehende Emails im Dashboard anzeigen
IF by IFTTT IF by IFTTT
(1)
Gratis (universal, 17 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shitstorm gegen Tim Cook auf Twitter

Tim Cook Keynote 2015

Mit der „Shot on iPhone“ konnte Apple den einen oder anderen offenen Mund bewirken. Die Fotos, die man mit dem iPhone 6 und 6S machen kann, können sich ohne Frage sehen lassen, sogar von DSLR-verwöhnten Fotografen. Tim Cook wurde aber am Sonntag Zeuge davon, was man heutzutage mit einem Foto noch so auslösen kann.

…nämlich genau das Gegenteil von Werbung. Auf seinem Twitter Kanal hat der Apple CEO vorgestern Bilder vom Super Bowl hochgeladen. Eines davon war jedoch nicht gerade der Brüller, sondern völlig verwackelt. Für die Shot on iPhone Campagne wird sich Cook damit nicht bewerben können. Cook verwendete dafür wahrscheinlich ein iPhone 6S, welches bekanntlich ohne optische Bildstabilisierung kommt, im Gegensatz zum 6 und 6S Plus.

Immerhin: Twitter und das Netz haben etwas zu Meckern. So ist aktuell ein schöner Shitstorm gegen Cook und Apple im Gange und man macht sich über die Qualität der iPhone Fotos lustig. Hoffen wir nur, dass das Foto nicht schon von einem iPhone 7 Prototyp stammt…

The post Shitstorm gegen Tim Cook auf Twitter appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NoThirdParty

NoThirdParty ist ein statischer Inhaltsblocker, der alle fremden Inhalte blockiert. NoThirdParty verwendet einfache Filterregeln um fremde Bilder, Skripte, Werbung usw. zu erkennen. Die App benötigt keine Updates. Auch wenn die angefragten Seiten noch unerwünschte Inhalte enthalten können, wird jegliches Tracking durch Dritte wirksam verhindert. Auf Wunsch können fremde Stylesheets explizit erlaubt werden.

WP-Appbox: NoThirdParty (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: War das iPhone 5/5S das perfekte iPhone?

iphone-5s-release-date-news-iphone-to-feature-biometric-fingerprint-sensor

Wir haben gestern über die Display-Thematik rund um das kommende iPhone 5SE und das iPhone 7 gesprochen und dabei festgenestelt, dass viele unserer Leser das iPhone 5 oder iPhone 5S als das perfekte iPhone ansehen. Nun wollen wir direkt von euch wissen, ob dies wirklich nur ein Eindruck unserer Seite war oder ob auch die Mehrheit hinter dieser Meinung steht. Fakt ist, dass Apple in diesem Jahr ein neues 4-Zoll-Gerät auf den Markt bringen wird, das zu einem wahren Verkaufsschlager werden könnte.

Ist das iPhone 5 / 5S das perfekt iPhone?

Wir versuchen damit herauszufinden, in welche Richtung sich die Verkaufszahlen in Österreich bewegen werden und ob man weiterhin einem 4-Zoll-Smartphone den Vortritt lässt und auf ein 4,7 oder gar über 5 Zoll Smartphone verzichtet. Würde Apple diesen Trend für sich ausnützen, könnte das Unternehmen wieder Boden gut machen und die Verkaufszahlen steigern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apple-TV-Beta bringt Diktatfunktion und Sprachsuche im App Store

diktatNoch ein Nachschlag zu den gestern Abend veröffentlichten Updates für die aktuell im Umlauf befindlichen Testversionen für Entwickler. Apple hat für Entwickler auch noch eine weitere Testversion von OS X freigegeben. OS X 10.11.4 bringt soweit bislang ersichtlich allerdings keine zusätzlichen Neuerungen, bemerkenswertestes Feature ist hier weiterhin die Unterstützung von „Live Photos“ in der Nachrichten-App. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Preisgekröntes Point-and-Click-Adventure „Deponia“ etwas günstiger laden

Preisgekröntes Point-and-Click-Adventure „Deponia“ etwas günstiger laden

Mit Deponia (AppStore) hat Daedalic Entertainment im vergangenen Herbst sein preisgekröntes Point-and-Click-Adventure neu aufs iPad gebracht. Jetzt gibt es den Download etwas günstiger.

Die Ersparnis liegt bei 2€, denn statt 9,99€, die bis heute nahezu durchweg fällig waren, kostet die reine iPad-App im Moment nur 7,99€. Immer noch ein recht stolzer Preis für ein Spiel im AppStore, den der Premium-Download unserer Meinung aber durchaus wert ist. Denn wie ihr in in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, erhaltet ihr fürs Geld ein wirklich umfangreichen (mehr als 10 Stunden Spielzeit) und toll gemachten Genre-Vertreter.
Deponia iOS
Im Spiel, das bereits 2012 für PC erschienen ist und mindestens ein iPad 3 oder iPad Mini 2 erfordert, begleitet ihr die beiden Charaktere Rufus und Goal durch eine rasante Verwechslungskomödie und abgedrehte Liebesgeschichte auf dem Müllplaneten Deponia. Das Spiel ist komplett deutschsprachig vertont und bietet zudem eine tolle und liebevoll gestaltete Optik. Mehr Informationen zum Inhalt und der klassischen Handhabung der iPad-App Deponia (AppStore) erfahrt ihr in diesem Artikel.

Der Beitrag Preisgekröntes Point-and-Click-Adventure „Deponia“ etwas günstiger laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Stores in Indien – bald könnte es losgehen

Der iPhone-Hersteller steht kurz davor, Apple Stores auch in Indien eröffnen zu dürfen. Die indischen Gesetze verbieten das bisher, doch der Konzern bemüht sich schon seit Monaten um eine Öffnung dieses Markts und verhandelt dabei auf höchster politischer Ebene. Nach einem Bericht von Bloomberg vom Sonntag setzt Apple gerade zu einem neuen Anlauf an und bewirbt sich erneut um die Zulassung.

bloomberg-india-iphone-market

Bloomberg beruft sich auf eine anonyme Quelle. Diese sagt aus, dass die indische Regierung dieses Mal keinen Einspruch gegen Apples Ambition einlegen und das Vorhaben durchwinken will. Dabei stellt das eine Ausnahme dar. Indien hat nicht vor, für Apple seine Gesetze zu ändern.

Apple hält nur 2 Prozent Marktanteil

Diese legen fest, dass ein ausländischer Konzern mindestens 30 Prozent seiner Produktion im Inland ansiedeln muss, bevor er seine Produkte verkaufen darf. Apple lässt aber in China produzieren. In der Vergangenheit kursierten schon Gerüchte, Apple könnte einen Teil davon nach Indien verlagern. Doch dafür gibt es noch keine deutlichen Hinweise.

Laut Tarun Pathak von Counterpoint Technology Market Research kommt ein Großteil des Wachstums über Smartphone-Einsteiger. Damit setzt sich der Markt vom typisch westlichen Muster ab. Hier nimmt Apple mehr Geld durch seine Stammkunden ein, das heißt Nutzer, die ihr altes iPhone mit einem neuen tauschen.

Der Marktanteil Apples ist in Indien aber weiterhin marginal. Nur zwei Prozent aller verkauften Smartphones tragen das Apple-Logo. Dagegen nimmt Samsung 26 Prozent ein, Micromax hält 16 Prozent, Lenovo 9 und Intex 10 Prozent.

500 Reseller-Stores

Im Sommer 2015 startete Apple das „Authorized Mobility Resellers“-Programm. In 12 indischen Städten sollten, so das Ziel, 500 ausgewählte Einzelhändler mit dem Sigel ausgestattet werden. 500 Läden, das klingt viel, doch bei einem so großen Land wie Indien mit über 1,2 Milliarden Einwohnern – nach dem Stand der letzten Volkszählung von 2011 – ist das wohl eher ein Anfang als die abschließende Lösung.

Eigene Apple Stores in Indien wären ein weiterer Schritt und sie bedeuteten wohl auch ein wichtiges Symbol. Wann der neue Antrag eingereicht werden soll, teilte Bloomberg nicht mit. Der Termin für die beabsichtigte Freigabe stehe auch noch nicht fest.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alto’s Adventure

Es passiert immer wieder mal, dass ich mir per Zufall eine App aus dem Store klicke, die aus irgendeinem Grund interessant auf mich wirkt. Nicht immer, aber vielfach sind da auch wirklich brauchbare Apps mit dabei.

Alto’s Adventure

WP-Appbox: Alto's Adventure (CHF 3.00, App Store) →

Genau so ein Glücks-Griff ist mir zwischen Weihnachten und Neujahr wieder passiert. Die App hört auf den Namen «Alto» ich möchte sie euch im Folgenden kurz vorstellen.
Ich habe die App beim Durchstöbern des Stores entdeckt. Hängen geblieben bin ich, da die App nicht nur eine Beschreibung und Bilder hat, sondern auch ein Video. Kleiner Tipp an die Entwickler da draussen – und von denen gibt es auch hier in der Schweiz sehr viele – macht zu euerer App ein kurzes Video. Dadurch erhält ein potentieller Kunde gleich einen ganz anderen Einblick in die App.

Das Spiel

Aber zurück zu der App selbst. «Alto» ist keine grosse neue Erfindung was das Gameplay anbelangt – hatte ich doch in den letzten Jahren viele ähnliche Apps gekauft. Eine der ersten war – ich weiss den Namen nicht mehr – etwas ähnliches einfach mit einem Motorrad, bei dem es das Ziel war, über die ganzen Hindernisse ohne einen Sturz ins Ziel zu fahren.

Alto’s Adventure
Alto’s Adventure
Alto
Alto’s Adventure

«Alto» spielt in den hohen Bergen der Anden und dir, als «Hirte», sind die Lamas ausgebrochen. Du musst dir jetzt also schnell dein Snowboard unter die Füsse schnallen und deine Tiere wieder einfangen. Das Ganze geschieht sehr einfach, indem ihr direkt an ihnen vorbeifahrt – und schon bleiben sie brav stehen.

Alto
Alto’s Adventure

Neben Schluchten und anderen Hindernissen sind es vor allem die Steine/Felsen, auf die ihr gut achten solltet. Um ein Level weiter zu kommen, müsst ihr jeweils die Punkte abarbeiten, die euch zu Beginn eines jeden Spiels aufgezeigt werden. Umso weiter ihr nach oben kommt, umso mehr war ich froh, dass man nach einem Sturz gleich wieder anfangen kann. Man muss jeweils am Start beginnen, doch die schon gelösten Aufgaben bleiben euch erspart.

Solange es Tag ist, ist das Ganze einfach – doch wenn jeweils die Nacht kommt, ist es teilweise schon schwierig, die Felsen zu frühzeitig zu sehen.

Insgesamt macht das Spiel einen riesigen Spass und hat mir einiges an Freude bereitet. Auch meine beiden Mädels haben schon ein paar freudige Abfahrten gemacht, in diesem Winter, wo der richtige Schnee bei uns ja ausblieb.

WP-Appbox: Alto's Adventure (CHF 3.00, App Store) →

The post Alto’s Adventure appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Binding of Isaac: Apple verweigert iOS-Veröffentlichung

The Binding of Isaac

Apple verweigert einem der erfolgreichsten Indie-Spiele der letzten Jahre den Zutritt in den App Store. Der Grund: The Binding of Isaac impliziert die Gewaltdarstellung gegen Kinder.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interaktives Abenteuerspiel „Der Marsianer“ erstmals gratis im App Store

Wer Text-basierte Spiele mag, wird auch an dem aktuell kostenlosen „Der Marsianer“ Spaß haben.

der marsianer

Ich muss gestehen, ich habe den Kino-Film „Der Marsianer“, der im Oktober letzten Jahres gestartet ist, weder auf der großen Kino-Leinwand noch in den heimischen vier Wänden gesehen. Die IMDb-Bewertungen sprechen mit 8,1 von 10 Sternen eine deutliche Sprache, ich werde mir den Film wohl auf die Watchlist schreiben. Doch widmen wir uns nun dem kostenlosen Spiel „Der Marsianer“ (App Store-Link), das für iPhone und iPad erstmals kostenlos angeboten wird, sonst 2,99 Euro kostet und im Download 74,9 MB groß ist. Das Spiel ist in deutscher Sprache verfügbar.

Wie auch im Film wird man mit der Situation konfrontiert, den NASA-Astronauten Mark Watney, im Film gespielt von Matt Damon, auf dem Mars gestrandet zu sehen. Im Spiel schlüpft man daher in die Rolle eines NASA-Kommunikationsspezialisten und versucht, nicht nur über das Ares III-System den Kontakt mit dem Gestrandeten fernab der menschlichen Zivilisation aufrecht zu erhalten, sondern den durch einen Unfall auch verletzten Watney mit richtigen Informationen zu versorgen. Auf diese Weise soll der Astronaut so lange am Leben gehalten werden, bis Hilfe eingetroffen ist.

Der Marsianer ist ein schönes Text-Abenteuer

Der Marsianer Watch

Das Gameplay erinnert sehr stark an die beiden Lifeline-Spiele – auch in „Der Marsianer“ hat man basierend auf den Echtzeit-Aussagen des Protagonisten Antworten zu geben. Im Vergleich zu den Lifeline-Versionen steht einem aber ein schlagkräftiges Team im Hintergrund zur Verfügung, das unter anderem aus einem Arzt und einem Ingenieur besteht. Sie verschicken parallel zur Story über ein Kommunikations-System kleine Nachrichten mit wichtigen Hinweisen und Tipps, an die man sich bei der Beantwortung von Watneys Fragen auch halten sollte.

Nichts desto trotz kann wie auch in „Der Marsianer“ der Ausgang der Geschichte durch verschiedene Entscheidungen selbst beeinflusst werden. So lohnt es sich, auch ein zweites oder drittes Mal zu spielen, um unterschiedliche Wendungen in der Story zu erleben oder mit alternativen Konsequenzen konfrontiert zu werden. Dank einer Unterstützung für die Apple Watch können die Nachrichten des Astronauten nicht nur am Handgelenk verfolgt, sondern auch seine Vitalwerte jederzeit überprüft werden.

Der Marsianer im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Der Artikel Interaktives Abenteuerspiel „Der Marsianer“ erstmals gratis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lenmar ChugPlug: Günstiger Zusatz-Akku für MacBooks mit 11 und 13 Zoll

Ihr wünscht euch mehr Ausdauer für euer MacBook? Dann gibt es mit dem Lenmar ChugPlug bei Gravis das passende Zubehör zum kleinen Preis.

Lenmar ChugPlug

Spätestens seit unserem Testbericht über die mobile Steckdose Lifepower A2 wissen wir, dass zusätzliche Stromversorgung für das MacBook ein interessantes Thema für euch ist. Doch was bei iPhone oder iPad ein Kinderspiel und beim neuen MacBook mit USB-Typ-C-Anschluss auch keine große Hürde ist, wird beim normalen MacBook zu einer echten Herausforderung. Nutzer eines tragbaren Apple-Computers mit 11 oder 13 Zoll Display sollten einen Blick auf den Lenmar ChugPlug werfen, den wir bereits im Oktober 2014 getestet haben.

  • Lenmar ChugPlug für 64,99 Euro bei Gravis (zum Shop)
  • bei eBay ohne Versandkosten bestellen

Im Vergleich zu damals gibt es im Februar 2016 vor allem einen großen Unterschied: Der Preis. Kurz nach dem Marktstart hat der Zusatzakku für das MacBook noch satte 160 Euro gekostet, heute könnt ihr bei Gravis für 64,99 Euro zuschlagen. Und falls ihr nicht direkt bei Gravis, sondern bei eBay bestellt, spart ihr euch sogar die Versandkosten.

Drei Stunden mehr Power für das 13 Zoll MacBook

Das Zubehör für MacBook-Nutzer erinnert in seiner Aufmachung an ein in die Länge gezogenes MagSafe-Netzteil, das mit jedem MacBook ausgeliefert wird. An den beiden Enden findet man die entsprechenden Anschlüsse, um den 530 Gramm schweren Akku mit Apples Netzkabel oder dem Stecker-Adapter an die Steckdose anzuschließen oder ihn über das Netzteil selbst mit dem MacBook zu verbinden. Falsch machen kann man hier quasi nichts.

Was uns angesichts der Größe von 22,7 x 7,4 x 2,8 Zentimetern sehr überraschte, ist die eher geringe Kapazität des Lenmar ChugPlug. Der externe MacBook-Akku liefert gerade einmal 4.000 mAh. Zum Vergleich: Der deutlich kompaktere, aber eben auch fünf Mal so teurer LifePower A2 bietet in etwa die doppelte Kapazität.

Aber immerhin: Im Praxis-Einsatz kann man 13 Zoll MacBooks bis zu drei Stunden länger benutzen, wenn der Lenmar ChugPlug komplett aufgeladen ist. Abhängig ist das natürlich immer von den Arbeiten, die man mit dem MacBook vollführt. Das kleine MacBook Air mit 11 Zoll Display hält sogar noch etwas länger aus. In die Röhre schauen müssen Nutzer eines MacBook mit 15 Zoll Display, das mit einem 85 Watt Netzteil ausgestattet ist – der Lenmar ChugPlug ist nämlich nur mit 45 und 60 Watt kompatibel.

Der Artikel Lenmar ChugPlug: Günstiger Zusatz-Akku für MacBooks mit 11 und 13 Zoll erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade-Racer „Horizon Chase – World Tour“ erhält neue China-Strecke & Vollversion im Angebot

Arcade-Racer „Horizon Chase – World Tour“ erhält neue China-Strecke & Vollversion im Angebot

Der mittlerweile im Download kostenlose Arcade-Racer Horizon Chase – World Tour (AppStore) hat ein weiteres umfangreiches Update erhalten.

Anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes gibt es nun eine neue Strecke in Form eines Affens, auf der ihr in einem zeitlich begrenzten Event den neuen Rennwagen Goldener Cruiser gewinnen könnt. Außerdem unterstützt die Universal-App nun auch iCloud snychronisieren, so dass ihr Spielstände zwischen mehreren iOS-Geräten synchron halten könnt.
Horizon Chase - World Tour iOS
Horizon Chase – World Tour (AppStore) ist zweifelsohne einer der besten und coolsten Arcade-Racer im AppStore. Die im vergangenen August als 2,99€ teure Premium-App im AppStore erschienene Universal-App kann mittlerweile kostenlos heruntergeladen werden, ist aber kein klassischer F2P-Titel. Stattdessen könnt ihr 5 Strecken gratis probefahren, bevor ihr euch für oder gegen den aktuell nur 99 Cent teuren Unlock des kompletten Spieles entscheidet. Dann gibt es den vollen Umfang mit 16 Rennautos, 73 Strecken und vielen weiteren Features im coolen 16-bit-Look, wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt.

Der Beitrag Arcade-Racer „Horizon Chase – World Tour“ erhält neue China-Strecke & Vollversion im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wird das iPhone 7 wasserdicht? Das sind die Argumente

Die Apple Watch ist bereits – in einem gewissen Rahmen – wasserdicht. Was wird das iPhone 7 bieten?


Darüber hat sich iMore in einer sehr lesenswerten Geschichte Gedanken gemacht: „Sollte das iPhone 7 wasserdicht sein? Und, wenn ja, wie würde das funktionieren?“

iPhone wasserdicht

Bei der Watch sieht es – offiziell – so aus: Sie erfüllt die Anforderungen des Standards IPX7. Das bedeutet: Sie hält bis zu 30 Minuten in einer Tiefe von maximal einem Meter aus. Das genügt allemal fürs Duschen mit der Apple Watch, wie es nach eigenen Angaben auch Tim Cook betreibt.

In der Praxis dürfte die Watch noch um einiges widerstandsfähiger als diese Angaben sein. Nur: Offizielle Apple-Informationen sind das nicht. Hier verhält es sich ähnlich wie bei der Mindesthaltbarkeit von Lebensmitteln. Ein Joghurt hält meist länger, als es auf dem Becher steht – doch verlassen könnt Ihr Euch darauf nicht.

6S bereits jetzt (leicht) wasserdicht

Offiziell hat Apple das iPhone 6S nie für wasserdicht erklärt. Doch iMore geht davon aus, dass es in der Praxis annähernd so wasserdicht ist wie die Apple Watch, unter anderem dank einer neuen Silikonabdichtung des Gehäuses. Wenn Euch ein 6S beim Händewaschen ins Waschbecken rutscht, sollte nichts passieren.

Und hier stellt sich die Frage: Brauchen die Kunden mehr? Lohnt es sich für Apple, weiteren technischen Aufwand für ein Feature zu betreiben, das im Alltag kaum zusätzlichen Nutzen bringt?

Der Ball liegt bei Samsung

Der Ball, so iMore, könnte jetzt bei Samsung liegen: Wenn die Wasserdichtigkeit tatsächlich eines der zentralen Features des neuen Galaxy S7 ist, könnte Apple darauf reagieren – allerdings nicht mit einem iPhone 7, mit dem Ihr Tiefseetauchen könnt. Stattdessen ist denkbar, dass Apple die Wasserdichtigkeit des 6S noch ein wenig aufpoliert, und dieses Feature dann erstmals auch offiziell kommuniziert.

Braucht Ihr ein wasserfestes iPhone, wäre das für Euch eine interessante Neuerung? Lasst uns nicht im Regen stehen und schreibt uns in den Kommentaren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Error 53: Firma bereitet Sammelklage gegen Apple vor

Die Fehlermeldung "Error 53" schlägt höhere Wellen, als zunächst angenommen. Wir haben euch bereits letzte Woche über das dubiose Phänomen, das inoffiziell reparierte iPhones unbenutzbar macht, informiert:

Wer seinen Touch ID-Homebutton selbst oder durch einen Drittanbieter inoffiziell reparieren lässt, könnte böse Überraschungen erleben. Apple überprüft beim Update auf ein neueres Betriebssystem stets, ob sich in dem iPhone noch die Originalkomponenten befinden. Ist dies nicht der Fall, da die Reparatur nicht durch Apple ausgeführt wurde, wird das iPhone automatisch gesperrt.

Apple begründet den Fehler mit Sicherheitsvorkehrungen von Touch ID, hat aber seine Nutzer niemals auf das Risiko hingewiesen.

Jetzt melden sich diverse Verbraucherschütze und Anwälte zu Wort und sehen in Apples Verhalten eine verkaufstaktische Maßnahme. Denn: Kunden sind dadurch gezwungen, den sehr teuren Apple-Support zu beanspruchen, statt sich von anderen Anbietern helfen zu lassen.

Das in Seattle ansässige Unternehmen PVCA will damit nun sogar vor Gericht ziehen und bereitet eine entsprechende Sammelklage vor.

We believe that Apple may be intentionally forcing users to use their repair services, which cost much more than most third party repair shops. Where you could get your screen replaced by a neighborhood repair facility for $50-80, Apple charges $129 or more. There is incentive for Apple to keep end users from finding alternative methods to fix their products.

Die Chancen auf einen Schadenersatz für klagende Kunden stehen dabei nicht schlecht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Konzept ohne Bezel, mit digitalem Home-Button

So viel steht fest: In den nächsten Monaten werden wir überschwemmt von iPhone-7-Konzepten.


Ein recht nettes Mockup kommt heute vom spanischen Industriedesigner Eduardo Guerrero. Er hat ein iPhone 7 Plus für Euch, dessen 5,5 Zoll großer Touchscreen ohne Rahmen (Bezel) auskommt, und dessen Display tatsächlich von Rand zu Rand reicht.

Konzept iPhone 7

Integriert ist ein digitaler Home-Button, der zudem die Touch-ID-Funktion übernimmt. Außerdem malt sich Guerrero kabelloses Laden (Bild unten) und einen neuen A10-Prozessor mit 64-bit-Architektur aus.

Noch einen Millimeter dünner

Das iPhone soll demnach noch dünner werden (6,4 statt 7,4 Millimeter), und die Antennen würden auf die linke und rechte Seite des Gehäuses wandern. Das könnte wieder für eine aufgeräumtere Rückseite sorgen.

Wie gefällt Euch dieses „iPhone 7“?

Konzept iPhone 7

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SizeUp for Mac for $4

Bring Order to Your Desktop with the Premier Window Manager for Mac
Expires March 08, 2016 23:59 PST
Buy now and get 61% off



KEY FEATURES

Say goodbye to your days of struggling to organize all the windows on your desktop. With SizeUp, you'll easily move and resize windows on your screen, positioning them where you please: in the quadrant or half of your choice, or even on an externally connected screen. Coupled with customization options for your window dimensions, keyboard shortcuts, and more, SizeUp will streamline the way you work, leaving you wondering how you ever managed without it.
    Easily manage multiple windows on your desktop Move & resize a window to fill the left, right, top, or bottom half of your screen Move & resize a window to fill a quarter of the screen Move a window from one monitor to another & resize it if desired Maximize a window to fill your screen & easily restore it to its original size Reserve space at the edges of your screen & add distance between windows Configure & utilize keyboard shortcuts to trigger SizeUp actions Use AppleScript features to create custom actions: Thirds (3 columns or rows), Anchors (move a window to a screen edge or corner without resizing, etc.)

COMPATIBILITY

    Internet required for download Mac OS X 10.6.6 or later

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    Updates included License deadline: redeem within 30 days of purchase Restrictions: includes activation for 3 computers only
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FlipHTML5: 1-Yr Platinum Subscription for $9

Transform Your Magazine or Catalog Into a Digital Destination. No Coding Required!
Expires March 08, 2016 23:59 PST
Buy now and get 96% off

KEY FEATURES

Producing a digital publication is a breeze with help from FlipHTML5. This robust software transforms your PDFs and docs into engaging interactive magazines and lookbooks. How engaging? You can track how many views it gets and see for yourself. FlipHTML5 will increase the efficiency and productivity in the nitty gritty of online marketing tasks, and with just a click you can push your creation to social media and digital bookcases alike.
    Utilize PDF, MS Office files & more to create an interactive flip e-book for Web and mobile View statistics, including homepage visits & publication reads Ask a FlipHTML5 representative your questions via email & get a response in 1 business day Keep your information secure w/ full encryption & advanced fraud protection Add multimedia content like videos, slideshows & animations Transform your catalog & lookbooks into shoppable experiences Access your project around the globe w/ the unlimited hosting cloud platform Promote your publications & products w/ the Email Marketing feature

COMPATIBILITY

    Mac OS Windows All current web browsers

PRODUCT SPECS

1 Year of the Platinum Plan Includes:
    Unlimited storage Unlimited uploads Ability to remove the FlipHTML5 watermark stamp No ads 3 accounts Unlimited offline viewing 33 pages per book Unlimited bookcases 600 marketing emails/day Access to statistics for 3 years Custom domain Animation editor Advanced event editor Command line (API) Page editor Batch convert View on iPad offline Microsoft Office conversion Google AdSense integration Advertising banner Create WordPress Flipbook plug-in Merge multi-PDFs to one Flipbook Back issue online 5+ online templates Image conversion SEO Add audio hyperlink to background Notes & annotations Super bookmark Video & photo slideshow OCR text Selling publications Upload files from Google Drive, Dropbox Slide mode Tracking w/ Google Analytics Text version (for SEO) HTML or zip publication Custom logo/branding Password protection Import links FTP uploader Custom templates Import table of contents from PDF Customize looks & functionality Keyword searching Defined bookmarks Custom interface language Desktop version Share on social networks Auto-flipping mode Show/hide tool buttons Print pages Custom background color Custom background image Mobile ready Subscription for Flipbook authors Bookcase embedding & viewing on mobile

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Minor updates included Length of access: 1 year
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beyond Ink Pen for $49

Use This Next-Level Pen as a Stylus, USB Drive, iPhone Charger & More
Expires March 08, 2016 23:59 PST
Buy now and get 30% off




KEY FEATURES

The Beyond Ink Pen is a perfectly great writing tool for jotting down notes on paper. But that's not all. Use it as a stylus on your tablet, store data on the built-in USB flash drive, and even charge your iPhone on it. It's a modern, multi-tasking writing utensil like you've never before seen.
    Use the built-in phone cable to charge your iPhone Store up to 16GB of data on the built-in USB flash drive Use as a normal ballpoint pen when writing on paper Switch to a stylus pen tip in seconds to use on your tablet Enjoy the durable stainless steel & brass construction
To purchase the micro USB version, see drop-down above.

COMPATIBILITY

    Work w/ Lightning-compatible devices like iPhones

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 6.1"L Weight: 2.5 oz Battery: 1000mAh
Includes:
    Beyond Ink Pen (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOS Cable Organizer for $11

Conquer Your Cords & Clear Your Clutter with This Sleek Magnetic Organizer
Expires April 08, 2016 23:59 PST
Buy now and get 51% off




KEY FEATURES

Keeping organized is a struggle with that mess of tangled cords atop your desk, but the MOS Cable Organizer offers a simple, elegant solution to this issue. Simply place your cords on the surface of this sleek organizer, and they’ll latch onto the magnetic surface and stay in place. With a minimalistic and stylish triangular design, this handy organizer doubles as a decorative accent that will fit right into your workplace or living space.
    Keep your cables, earbuds, flash drives & other magnetic items in place Enjoy an elegant & minimalistic triangular design that complements any decor Take advantage of a scratch-resistant finish Secure to your desk using a microsuction-padded bottom Mount to a wall w/ the mounting circle to hold your cables vertically Use the included magnetic cable ties to give stubborn cables an extra stick Keep your workspace or living area clear & organized
Available in white! See drop-down above for details.

COMPATIBILITY

    Cables Earbuds Flash drives Other small magnetic items

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 4”L x 4”W x 1”H (product) Weight: 1.4 oz (shipping)
Includes:
    MOS Cable Organizer (Black) 3 magnetic cable ties Wall mount sticky

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Hippie 2.0 Vaporizer for $119

Premium Quality. High Performance. An Herbal Vaporizer Fit for a King.
Expires March 08, 2016 23:59 PST
Buy now and get 25% off




KEY FEATURES

With this new high-class vape, you can sit back and let the tech do all the work. Handsomely constructed with a full ceramic chamber and glass pipe attachment, The Hippie makes it clear it's not your average vape. It's as easy as one-button use, and even smart enough to remember your last temperature setting. Ideal for dry herbs, The Hippie charges up quickly via USB to get you vaping in no time.
    Remembers your last temperature setting w/ new smart technology Requires virtually no maintenance Built to be super easy to clean Charges via USB Includes a 2-year manufacturer's warranty Built w/ a full ceramic chamber for dry herbs

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 5.5"L x 0.75"W Weight: 4 oz Materials: stainless steel, ceramic, glass, lithium ion 2900 mAh Lithium-ion Samsung battery (18650 removable battery) MOD - no wire battery system, removable battery Micro USB charging 356 F- 428 F Temperature Scale
Includes:
    The Hippie 2.0 (black) Glass pipe attachment USB charger cable Wall mount Cleaning brush, packing tool, tweezers Filter screens Food grade rubber mouthpiece Retro leather carrying case User manual

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Labels & Addresses 1.7.1 - $49.95



Labels & Addresses is a home and office tool for printing all sorts of labels, envelopes, inventory labels, and price tags. Merge-printing capability makes the program a great tool for holiday seasons by helping users to design and print multiple greeting envelopes and postcards with automatically substitutable addresses and postal barcodes.

Labels & Addresses video tutorials available.

Key features
  • Change text content of a label from external list at printing;
  • Address merge printing makes it possible to automatically substitute addresses and postal barcodes for every label or envelope being printed;
  • Automatically create and print numerous barcodes from an external data list;
  • Import address information from Apple Address Book, Numbers, MS Excel, MS Entourage, Now Contact, FileMaker, vCards, or tab-delimited text files, or input them manually;
  • Code 39, Code 39 Extended, Code 128, EAN 8, EAN 13, UPC-A, UPC-E and Interleaved 2 of 5, ISBN, as well as Data Matrix and QR 2-dimensional barcodes are supported;
  • Automatically formats addresses according to the postal standards for over 50 countries;
  • Hundreds of label paper templates from Avery, APLI, A-One, Siegel, and other manufacturers supported;
  • Print labels with DYMO LabelWriter, Seiko SLP, and Brother QL label printers.


Version 1.7.1:

Note: Now requires OS X 10.6.6 or later.

  • Image search in the Internet has been fixed - it is launched in the Web browser.
  • Other minor fixes and improvements.


  • OS X 10.6.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts

Heute Abend knallen sie sicherlich, die Korken bei vielen Social Media Agenturen. Auch meiner einer freut sich extrem! Den endlich kann ich meiner digitale-Schizophrenie auf nur einem Smartphone frönen…. oder doch nicht?

Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts

Instagram begleitet mich schon seit Jahren intensiv. Wie beim Bloggen, wo ich mehre davon besitze, ists auch bei Instagram (Twitter und co.) nicht anders. Ich habe mehrere Accounts:

Bis anhin habe ich mich in vielen Möglichkeiten versucht, diese zu bespielen. Zum einen mit Diensten wie Lasergram später kam dann Hootsuite dazu, was aber leider auch nicht zu dem Ergebnis führte was ich suchte. Bis ich dann meinen Weg gefunden habe und über den ich jetzt mehrere Instagram Accounts verwaltete, indem ich einfach für jeden Account ein eigenes Smartphone nutzte. Da ich viele Situationen denen ich täglich begegne über verschiedene Kanäle verwerten kann – zum einen dank meinen Blogs aber auch meiner Instagram Accounts, war dies aber nicht wirklich praktikabel immer so viele Smartphones mit mir rum zu tragen.
Vor allem da schon zu testzwecken meist täglich meine drei Smartphones mit mir rum trage.

Im Artikel zu der Verwaltung mehrere Instagram Accounts habe ich meinen Workflow dazu nieder geschrieben. Diesen habe ich aber in den letzten drei Monaten doch etwas angepasst und bin deshalb ausgewichen auf die etwas unschönere Methode mich jeweils am gleichen – meinem Hauptsmartphone – mich aus und wieder neu ein zu loggen. Dies je nachdem welchen Account ich gerade gebrauchen konnte. Dank 1Password und meinen bis zu 50 stelligen Passwörtern nicht so schlimm, aber einfach ist definitiv etwas anderes.

Multi Account Verwaltung in Hootsuite für iOS

Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts
Hinzufügen mehrerer Accounts – Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts

Nach dem Instagram im letzten Quartal des letzten Jahres begonnen hat auf Android – zumindest in der Beta Version – mit Multi Accounts zu spielen kommt das Feature im laufe der aktuellen Woche endlich auch für iOS ausgerollt.
Trauriger- interessanterweise hat es das Feature bei den Google Smartphones noch nicht in die Finale Version geschafft.

Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts
Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts

Wenn ihr wie ich darauf wartet, mein Tipp, schaut in den nächsten Tagen immer wiedermal bei Instagram vorbei. Dort rechts unten auf euer Profil klicken, dann rechts oben auf das Zahnrad und anschliessend ganz nach unten scrollen.
Dort findet ihr einen Menüpunkt «Konto hinzufügen» über diesen könnt ihr weitere Instagram Accounts anmelden.

Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts
Auswahl des aktuellen Kontos – Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts

Anschliessend seht ihr unten rechts nicht mehr das «neutrale» Männlein, sondern das Avatar von eurem aktuellen Instagram Account. Einmal da drauf geklickt könnt ihr oben, zentral im blauen Balken den für euch gerade passenden Instagram Account auswählen.

Ein kleines ABER gibt es dennoch. Instagram hat hier die Anzahl der gleichzeitig zu verwaltenden Konten auf fünf begrenzt. Dies mag für den normalen Nutzer der vielleicht höchsten zwei oder drei Konten hat sicherlich nicht schlimm sein. Ich musste mich aber entscheiden für welche meiner Accounts ich ein zweites Smartphone einsetzen möchte.

Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts
Nicht mehr als fünf möglich – Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts

The post Instagram unterstützt nun endlich mehrer Accounts appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bremen, Dresden und mehr: 20 neue Städte mit 3D-Flyover in Apple Maps

Apple hat in den vergangenen Tagen 3D-Kartenmaterial für einige Städte in Apple Maps hinzugefügt. Auch zwei deutsche Städte sind diesmal wieder mit dabei – Bremen, Heimat des Apfeltalk-Live-Studios, und Dresden. Aber auch in der Schweiz und in Österreich wurden neue Städte hinzugefügt: Bern bzw. Salzburg. Apple hat außerdem die Verfügbarkeit der Verkehrsdaten ausgeweitet, neue Point-of-Interest-Daten hinzugefügt und die Nearby-Funktion von iOS 9 in weiteren Ländern aktiviert.

Insgesamt hat...

Bremen, Dresden und mehr: 20 neue Städte mit 3D-Flyover in Apple Maps
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: