Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

315 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

29. Januar 2016

Quartalszahlen: Hauchdünner Rekord bei iPhone-Verkäufen

Die Finanzergebnisse des ersten Geschäftsquartals 2016 (viertes Kalenderquartal 2015) wurden mit Spannung erwartet – immerhin gingen mehrere Experten davon aus, dass Apple erstmals über gesunkene iPhone-Verkäufe berichten muss. Nun liegen die offiziellen Zahlen vor und Apple kann hauchdünn von einem Rekordquartal sprechen. Von Oktober bis Dezember 2015 verkaufte das Unternehmen 74,779...

Quartalszahlen: Hauchdünner Rekord bei iPhone-Verkäufen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geld am Bankautomaten abheben per Apple Pay

Per Apple Pay können Nutzer bisher nur bezahlen, entweder mit dem iPhone oder der Apple Watch. Doch nun will eine US-Bank auch das Abheben von Geld per Apple Pay am Geldautomaten ermöglichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 mit besserer Foto-App: Unterstützung für iCloud-Fotomediathek und Live-Photos

Bereits am Montag hat Apple die zweite Betaversion von tvOS 9.2 veröffentlicht. Nennenswerte Neuerungen im Vergleich zur ersten Beta waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels noch nicht bekannt. Inzwischen gibt es dazu aber neue Details. Unter tvOS 9.2 wird Apple die Foto-App deutlich aufbohren. Mit dem neuen Update ist es nun möglich,...

tvOS 9.2 mit besserer Foto-App: Unterstützung für iCloud-Fotomediathek und Live-Photos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crashlands & Infinite Skater neu, Piloteer gratis dank Apple

Wir haben drei Apps zusammengetragen, die Euch das Wochenende verschönern können.

Diese Programme wollen wir jetzt neben unseren Rabattlisten extra herausheben:

Crashlands ist ein interessantes und neu erschienenes Sandbox-Game. Ihr lauft durch die Welt, sammelt Materialien und stellt Gegenstände her. Nebenher werden Gegner bekämpft und neue Umgebungen entdeckt. Sehr sehenswert:

Crashlands Crashlands
(47)
4,99 € (universal, 81 MB)

Crashlands Screen

Neuer Endless-Runner für Freunde des Genres: Infinite Skater erinnert an den Kulthit Subway Surfer. Viele von Euch dürften hier zugreifen, gerade fürs Wochenende ein schöner Tipp:

Infinite Skater Infinite Skater
(5)
0,99 € (universal, 98 MB)

Und wichtig zu wissen: Das gelungene Physik-Game Piloteer ist das erste Mal seit dem Erscheinen im Sommer kostenlos erhältlich. Normalerweise bezahlt Ihr 1,99 Euro für die 60 Missionen, guten Grafiken und zwei Spielmodi. Unbedingt laden:

Piloteer Piloteer
(44)
1,99 € Gratis (universal, 102 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückrufaktion Apple Stecker

Apple hat ein freiwilliges Rückrufprogramm von Netzteilstecker-Adaptern angekündigt, die für den Gebrauch in Argentinien, Australien, Brasilien, Kontinentaleuropa, Neuseeland und Südkorea entwickelt wurden. In äusserst seltenen Fällen können betroffene Netzteilstecker-Adapter mit zwei Zinken von Apple brechen oder bei Berührung das Risiko eines elektrischen Schlags bedeuten. Diese Netzteilstecker-Adapter wurden mit Macs und diversen iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert und waren auch im Apple Reise-Adapter-Kit enthalten. Apple hat Kenntnis von 12 Fällen weltweit. Da die Kundensicherheit bei Apple höchste Priorität hat, bittet Apple die Kunden, die einen betroffenen Netzteilstecker-Adapter haben, diesen nicht mehr zu verwenden. Kunden erfahren Details zum Austausch betroffener gegen einen neu entworfenen Adapter auf einer speziellen Apple-Internet-Seite.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll an neuartigem Wireless-Charging mit größerer Reichweite arbeiten

Bisherige Vermutungen gingen davon aus, dass Apple bereits mit dem iPhone 7 eine Funktion zum kabellosen Aufladen implementieren wird – immerhin hat man in diesem Gebiet mit der Apple Watch bereits erste Erfahrungen gesammelt. Ein neuer Bericht von Bloomberg deutet nun an, dass Wireless-Charging doch erst 2017 eingeführt werden könnte – dafür aber in einer...

Apple soll an neuartigem Wireless-Charging mit größerer Reichweite arbeiten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzwerk am Mac: So vernetzt du deine Geräte richtig

Mac und Netzwerk: Geräte vernetzen leicht gemacht. Die Zeiten, in denen Netzwerke den Spezialisten vorbehalten waren, sind längst vorbei. Denn auch wenn immer mehr smarte Geräte im Netz mitspielen wollen, stellen Aufbau und Konfiguration des Netzes heutzutage Aufgaben dar, die jeder mit etwas Geduld und Planung lösen kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apple-Woche: Liegt wie i in den Regalen

Was hat die Apple-Woche gebracht?

iTopnews-Mitarbeiter Jörg Heinrich verrät es Euch ab sofort immer zum Wochenende mit unseren ganz besonderen Apple-Schlagzeilen.

Tim Cook 748

  • Apple präsentiert Rekordergebnis: Neues aus Supertino (Meldung)
  • Doch Cooks schwache Prognose macht Sorgen: Tim-Miese (Meldung)
  • iPhone-Verkauf steigt kaum mehr: Liegt wie i in den Regalen (Meldung)
  • iPad kriselt weiter: Flach- und Hach-Geschichten (Meldung)
  • Börse reagiert enttäuscht auf Ergebnisse: Zahlen-Folge (Meldung)
  • Weiter nur Spekulationen über Watch-Absatz: Uhr-Ahnen (Meldung)
  • Jetzt macht auch der Mac Sorgen: Not-Book (Meldung)
  • Next-Gen-iPad soll mit 4K Käufer locken: Air gehört zu mir (Meldung)
  • iPhone 7 könnte neue Super-Cam bekommen: Goldene Kamera (Meldung)
  • iPhone und iPad bald ohne Stromkabel: Strippenzieher (Meldung)
  • Safari-Abstürze mit iOS und Mac: Schwarzer Browser (Meldung)
  • Rückruf aus Angst vor kaputten Netzteilen: Buchse voll (Meldung)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phone Stats Monitor PRO – Energy And Space

Das ist eine tolle nützliche Anwendung für diejenigen, die notwendige Information über Ihr Telefon wissen wollen. Sie brauchen nicht, das ganze Gerät durchzusuchen, jetzt können Sie alles in einer App – Phone Stats Monitor – Energie Und Platz finden. Sie können es als eine Anwendung benutzen, die Ihnen Batterieenergie, CPU und RAMgebrauch zeigt, oder etwas in dieser App finden, was Sie brauchen. 

Phone Stats Monitor – Energie Und Platz wird Ihnen die genaue Zeit zeigen, die das Telefon abhängig vom Gebrauchsregime arbeiten wird. Sie können auch den schönen Weltraumhintergrund genießen!

– Volle Informationen über Ihr Gerät 
– Batteriezustand und Arbeitszeit
– CPU und RAMgebrauch
– Widget mit Batteriegebrauch

WP-Appbox: Phone Stats Monitor PRO - Energy And Space (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Photoshop Elements und Premiere Elements; Plugin-Center für Business-Software Daylite

Rabatt auf Photoshop Elements 14 und Premiere Elements 14 - das Bundle mit der Bildbearbeitung und der Videobearbeitungssoftware ist bei Amazon derzeit für 62,98 Euro zu haben (Partnerlink; ab OS X 10.9).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chefkoch: Beliebte Rezepte-App sofort werbefrei per In-App-Kauf

Wenn es um Rezepte geht, ist Chefkoch.de wohl die erste Anlaufstelle für die meisten Hobbyköche. Seit heute kann die Chefkoch-App gegen Bezahlung auch kostenfrei genutzt werden.

chefkoch

Dass sich auch kostenlose Angebote finanzieren müssen, dürfte wohl jedem bewusst sein. Möglichkeiten gibt es viele, wir setzen beispielsweise auf Werbebanner auf unserer Webseite und Affiliate-Links in den App Store oder zu Amazon. So bekommen wir bei einem für euch unveränderten Kaufpreis einen kleinen Teil vom Anbieter ab und können euch unsere App so komplett ohne Werbebanner anbieten. Eine andere Möglichkeit: Werbung schalten und diese gegen Bezahlung entfernen. Für diese Option haben sich die Macher der Chefkoch-App entschieden.

Chefkoch (App Store-Link) steht kostenlos im App Store für iPhone und iPad zum Download bereit und versorgt euch mit über 275.000 Rezepten. In den Rezepten und vor integrierten Videos sind Werbebanner und Werbeclips zu finden, die ab sofort mit einem In-App-Kauf deaktiviert werden können. Für 2,99 Euro gibt es zwölf Monate Werbefreiheit. Danach müsste man erneut bezahlen, aber immerhin handelt es sich nicht um ein Abo, sondern um eine automatisch endende jährliche Freischaltung.

Bei jedem Rezept könnt ihr die Zutaten portionieren, das Rezept merken, speichern, teilen und bewerten oder alle Zutaten auf die Einkaufsliste setzen. Im Magazin lassen sich Rezepte-Tipps entdecken, auch eine Apple Watch-App ist mit an Bord, über die ihr Rezepte abrufen oder die Einkaufsliste abhaken könnt. Wer sich mit seinem Chefkoch-Account einloggt, synchronisiert seine Favoriten sogar mit der Webseite, die auf dem Desktop-Computer zum Einsatz kommt.

Lobend erwähnen muss man die Tatsache, dass Chefkoch ständig weiterentwickelt wird und man für das möglicherweise bezahlte Geld einiges geboten bekommt. Im vergangenen Jahr wurde eine Kommentarfunktion integriert, Videos eingebaut, ein Foto-Upload aktiviert und eine App für die Apple Watch entwickelt.

Der Artikel Chefkoch: Beliebte Rezepte-App sofort werbefrei per In-App-Kauf erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Funktionalität in iOS 9.3 Beta beschnitten

Der Apple Pencil ist eine praktische Ergänzung für das iPad Pro. Mit dem Eingabestift bietet Apple ein präzises Zeichengerät, welches besonders bei kreativen Nutzern beliebt ist. Möglicherweise könnte Apple die Definition des Zeichensgerätes etwas zu genau nehmen. So fehlte bereits in der ersten Betaversion von iOS 9.3 die Möglichkeit der Navigation mit Hilfe des Apple Pencil. Auch in der neuen Betaversion bleibt die Funktion aus.

apple_pencil

It’s not a bug it’s a feature?

Mittlerweile ist die zweite Beta von iOS 9.3 erschienen und die Vermutung, dass Apple die Funktion kurzfristig pausiert hat, wandelt sich allmählich in eine wage Befürchtung, so Appleinsider. Auch die aktuelle Betaversion ermöglicht nicht die Verwendung des Apple Pencil für die Navigation und Bedienung von iOS. Auch Drittanbieter Apps, die nicht für den Apple Pencil konzipiert wurden, sind von der Einschränkung betroffen. Somit muss weiterhin mit dem Finger gescrollt, geöffnet oder gewischt werden.

Da in iOS 9.2 die Funktionalität noch vorhanden ist, hoffen wir weiterhin auf einen Fehler, der bald behoben werden kann. In dem Zusammenhang erinnern wir uns jedoch auch an eine Aussage von Jony Ive. Apples Chief Designer zeigte sich letztes Jahr in einem Interview besorgt, da der Apple Pencil als Fingerersatz interpretiert werden könnte. Dies würde gegen Apples Bedienkonzept sprechen. Das Apples Zeichenstift noch zu weitaus mehr in der Lage sein kann, zeigten bereits letztes Jahr einige pfiffige Entwickler. Diese konnten mit Hilfe der Drucksensoren für das iPad Pro 3D Touch Interaktionen umsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Intel veröffentlicht Skylake-Prozessoren für MacBook Pro 15"

Über eine von Intel veröffentlichte Preisliste sind Details zu neuen Skylake-Prozessoren bekannt geworden, die für eine Aktualisierung des MacBook Pro 15" in Frage kommen würden. Die betreffenden Chips tragen die Bezeichnungen i7-6770HQ, i7-6870HQ und i7-6970HQ und sind mit Prozessorgeschwindigkeiten von 2,6 bis 2,8 GHz erhältlich.

[​IMG]

Die Preise der Prozessoren liegen zwischen 378 und...

Intel veröffentlicht Skylake-Prozessoren für MacBook Pro 15"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Poker-Apps 2016

Seid ihr wahre Poker-Fans? Spielt ihr gerne bei Turnieren in großen Casinos mit und führt ein Jet-Set Leben, immer auf der Suche nach dem nächsten großen Gewinn? Wenn man nicht gerade einige Tausend Euro geerbt hat, dürfte dies den meisten Menschen ziemlich schwer fallen. Wie wäre es denn alternativ mit Online-Poker? Die Vorteile liegen auf der Hand… Wer gerne pokert, der muss keine weiten Wege oder große Reisen auf sich nehmen. Man kann ganz einfach im Internet zocken und genauso

Der Beitrag Die besten Poker-Apps 2016 erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews TV: Wünscht Ihr Euch ein kleines 4″ iPhone 5se?

iTopnews TV meldet sich zurück – diesmal waren wir unterwegs und haben User befragt.

Wir wollten im iTopnews-TV-YouTalk wissen: Wünscht Ihr Euch ein kleines 4″ iPhone 5se? Soviel können wir verraten: Bei unserer Umfrage haben wir nicht nur Apple-Nutzer getroffen.

iTopnews TV Umfrage 29.1.2016

Ob das kleine iPhone tatsächlich auf den Markt kommt, dürfte sich im März entscheiden. Dann rechnen wir beim Apple-Event mit einem iPad Air 3, neuen Watch-Armbändern und eben jenem iPhone 5se mit 4-Zoll-Screen. Jetzt aber Film ab für unsere Umfrage – nicht ohne diesen Hinweis:

Ihr könnt unseren YouTube-Kanal iTopnews TV hier abonnieren.

Redaktion: Michael, Produktion: Dimitri

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großbrand in iPhone-Produktionsanlage bei Foxconn

Beim iPhone-Zulieferer Foxconn ist in einer Produktionsanlage, bei der das Apple-Smartphone zusammengeschraubt wird, ein Großbrand ausgebrochen. Das Wall Street Journal berichtet, dass der Brand sich auf mehrere Stockwerke ausbreitete. Foxconn hat inzwischen bestätigt, dass es keine Verletzten gibt und die Produktion von dem Brand nicht beeinträchtigt sei. Der Grund für den Brand ist noch unbekannt, das Feuer soll aber in den zentralen Klima- und Lüftungsrohren am Dach des Gebäudes...

Großbrand in iPhone-Produktionsanlage bei Foxconn
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant offenbar Produktion eigener Inhalte für das neue Apple TV

Es geht nicht so recht voran mit Apples geplantem Streaming-Angebot von TV-Inhalten für das neue Apple TV. Nach wie vor stocken letzten Berichten zufolge die Verhandlungen mit den verschiedenen Rechteinhabern. Vertraut man einem aktuellen Bericht von The Street, will Apple die Sache nun offenbar selbst in die Hand nehmen und nach dem Vorbild von Netflix eigene Inhalte produzieren. Der Streaming-Platzhirsch hat ja, ebenso wie Amazon bereits vorgemacht, wie lukrativ dieses Geschäft sein kann. Zwar spart der Bericht mit Details und angeblich ist auch die Produktion wohl noch nicht angelaufen. Die Pläne sollen aber bereits weit fortgeschritten sein. So sollen die Inhalte anschließend ausschließlich Kunden des iTunes Store vorbehalten sein, womit man ein weiteres Kaufargument für das neue Apple TV schaffen möchte. Ich bin gespannt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paket-Sendungen verfolgen: Deliveries in Version 2.0 erschienen

Junecloud hat Deliveries in der Version 2.0 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Mit dem unter OS X El Capitan lauffähigen Programm lassen sich Paket-Sendungen verfolgen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blogger Creed Diary PRO

Hier ist unsere spezielle App eigens für den Bloggertag!

Das menschliche Gedächtnis ist ziemlich schwächlich und unperfekt. Egal wie stark wir Einzelheiten eines Ereignisses behalten wollen, sie verblassen mit der Zeit. Aber was wenn man seine wertvollen Erinnerungen nicht verlieren will? Es gibt nur eine Weise, das zu erreichen: die Errinnerungen zu fixieren.

Dazu hat die Menschheit längst ein persönliches Tagebuch erfunden. In userer Zeit können wir nicht nur einen Kuli ein ein Blatt Papier, sondern auch elektronische Geräte verwenden, um etwas aufzuschreiben. Unsere neue App Blogger Creed Diary ist entwickelt, um Ihnen eine Gelegenheit zu geben, in die Welt von süßen Erinnerungen allzeit einzutauchen.

WIE ES FUNKTIONIERT: diese App ist ein Kalender mit einer Blog-Funktion. Jeden Tag bekommen Sie eine Erinnerung, dass Sie ein Aufschreiben machen sollten. Sie können auch ein Foto oder eine Notiz hinzufügen.

BESONDERHEITEN von Blogger Creed Diary:
– Geolokation von Fotos;
– Möglichkeit, die Aufschreiben mit Ihren Freunden in FB, VK, Whatsapp zu teilen;
– tägliche Erinnerungen;
– Möglichkeit, ein Datum zu wählen und süße Erinnerungen zu erfrischen!
– eigens für den Bloggertag!

Speichern Sie die besten Momente in Ihrem Gedächtnis mit Blodder Creed Diary!

WP-Appbox: Blogger Creed Diary PRO (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rails für das iPad bis morgen früh kostenlos

Rails IconFrüher spielte man mit der Modelleisenbahn, dann gab es gute PC-Spiele für die Eisenbahn-Fans wie Railroad Tycoon und heute kann man auf dem iPad Schienen verlegen. Recht beliebt ist Ticket to Ride, das wir ja schon mehrfach kostenfrei anbieten konnten.

Heute geht es um das Eisenbahnspiel Rails für das iPad von Belight Software, das Ihr bis morgen früh in der werbe- und In-App-Kauf-freien Vollversion kostenlos laden könnt. Hier baust Du aus der Vogelperspektive ein Schienennetz, steuerst Weichen und Signale und achtest darauf, dass die Züge in den richtigen Bahnhof fahren. Natürlich sollte es bei Deiner Eisenbahn keine Unfälle geben, deshalb räumst Du Hindernisse von den Schienen und verhinderst Kollisionen.

Es gibt 60 Levelaufgaben, 12 Zugtypen und drei Jahreszeiten – und ein etwas fummeliges Schienenlegesystem, bei dem man sich manchmal schon fragt, warum eine gewünschte Schienenverbindung dann vom Programm nicht zugelassen ist, gerade wenn die Schienen sich schön in einer langgezogenen Kurve der bestehenden Strecke annähern.

Mit jedem neuen Level wird es etwas komplexer und das Spiel entwickelt sich zu einer Mischung aus Strategie- und Reaktionsspiel. Denn die Züge zeigen mit ihrer Einfärbung, zu welchem Bahnhof sie geleitet werden sollen – und das macht hier die Strategie nötig. Was, wenn ein anderer Zug entgegenkommt? Oder wenn der Zug plötzlich die Farbe wechselt? Auch kann man nicht unbegrenzt Hindernisse wegräumen, sondern muss nach dem letzten Räumen erstmal warten. Das kann dann zum nächsten Crash führen…

Elf Sonderzüge mit besonderen Eigenschaften machen Dir das Leben leichter oder schwerer. In der „Zügopedie“ sind alle Zugarten übersichtlich dargestellt und beschrieben, da bekommt man einen ersten Eindruck von dem, was das Spiel noch „in petto“ hat.

Wer mit gewissen Einschränkungen bei der Schienenverlegung leben kann, bekommt hier ein Spiel, mit dem man sich länger beschäftigen kann, das aber keine Eisenbahnsimulation der klassischen Art ist.

Wer lieber Züge selbst fahren will, bekommt für das iPhone den Trainz Driver 2 für 3,99 Euro und muss dann noch ein paar In-App-Käufe machen. Für das iPad gibt es für 6,99 Euro den Trainz Simulator.

Eine komplette Wirtschaftssimulation für Eisenbahn-Fans fehlt noch immer im App Store. Auch das kostenlos zu ladende Transport Empire ist keine echte Eisenbahnsimulation, hier gibt es tatsächlich noch Potenzial für neu zu entwickelnde Spiele.

Dennoch, wie gesagt, Rails kann man empfehlen. Gut: Es gibt ein spielbares Tutorial, in dem man die Bedienung lernt.

Rails läuft auf dem iPad mit iOS 4.3 oder neuer. Das Spiel braucht 84,7 MB Speicherplatz, ist leidlich ins Deutsche übersetzt und kostet normalerweise 2,99 Euro.

Mit jedem Level wird das Spiel etwas komplexer und man muss wirklich aufpassen, dass die Züge nicht kollidieren. Manche Zusammenstösse lassen sich auch nicht vermeiden, dann versucht man es einfach nochmal.

Mit jedem Level wird das Spiel etwas komplexer und man muss wirklich aufpassen, dass die Züge nicht kollidieren. Manche Zusammenstösse lassen sich auch nicht vermeiden, dann versucht man es einfach nochmal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Yahoo, Google, Netflix & viele Rabatte zum Wochenende

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Googles Kalender-App gibt ab sofort auch auf Deutsch smarte Vorschläge für Termine:

Google Kalender Google Kalender
(2)
Gratis (universal, 68 MB)

Netflix hat eine fünfte Staffel von House of Cards bestätigt. Diese soll 2017 kommen:

Netflix Netflix
(96)
Gratis (universal, 31 MB)

Der sehr schön gestaltete und praktische Umrechner ist aktuell kostenlos statt 3,99 Euro erhältlich:

Das amüsante Physik-Game Piloteer kann aktuell kostenlos geladen werden. Apple hat das Spiel zur „Gratis-App der Woche“ gekürt:

Piloteer Piloteer
(44)
1,99 € Gratis (universal, 102 MB)

Einer der besten Dungeon-Crawler im Store erhält per Update mehr Level:

Rust Bucket Rust Bucket
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 54 MB)

Yahoo hat die eigene Website und die Mail-App mit einem neuen Design versehen, als Bonus gibt es jetzt in der Mail-App praktische Wischgesten:

Yahoo Yahoo
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 61 MB)
Yahoo Mail – die kostenlose E-Mail-App Yahoo Mail – die kostenlose E-Mail-App
(24)
Gratis (universal, 67 MB)

Yahoo Mail neue Ansicht

Neuen Schätzungen zufolge hat Amazon mehr als 46 Millionen Prime-Kunden:

Amazon Amazon
(16)
Gratis (universal, 81 MB)

Google hat diverse Apps mit Updates versorgt:

Hangouts Hangouts
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 37 MB)
Google Docs Google Docs
(2)
Gratis (universal, 77 MB)
Google Tabellen Google Tabellen
(2)
Gratis (universal, 116 MB)
Google Présentations Google Présentations
(1)
Gratis (universal, 106 MB)

App des Tages

Mit der App nehmt Ihr im Handumdrehen mit einer Gruppe Podcasts auf – warum sich die App auch sonst lohnt, steht hier bei uns:

ZCast - Live. Audio. Groupcasting. ZCast - Live. Audio. Groupcasting.
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 18 MB)

Neue Apps

Neues Aufbau-Spiel, angesiedelt im wilden Louisiana, um Rednecks und deren Abenteuer:

Duck Dynasty Duck Dynasty
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 194 MB)

Die Google-AdWords-App ist ab sofort auch für iOS erhältlich, wie sie funktioniert, seht Ihr im Video:

AdWords AdWords
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 55 MB)

In dem Taktik-Game befehligt Ihr eine eigene Armee und versucht, den Gegner zu schlagen:

Glory of Generals 2 Glory of Generals 2
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 103 MB)

Zum Wochenende wollen wir dieses Game von den rymdkapsel-Machern noch einmal wärmstens empfehlen. Knifflig und höchst unterhaltsam:

twofold inc. twofold inc.
(8)
3,99 € (universal, 31 MB)

Die Wetter-App punktet mit nett gestalteten und handgezeichneten Grafiken. In unseren ersten Tests liefert das Programm auch zuverlässige Daten:

Für junge Kids gibt es jetzt ohne In-App-Käufe 625 Puzzle, eine Kindervariante des Puzzlespiels Patchmania:

Patchmania KIDS - Ein Puzzle über die Rache der Hasen! Patchmania KIDS - Ein Puzzle über die Rache der Hasen!
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 84 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drehen und einlochen: iPhone-Spiel „Rotate“ wird verschenkt

Wer möchte kann sich heute das Spiel Rotate kostenlos aus dem App Store laden.

Rotate

Das nur für das iPhone konzipierte Spiel Rotate wird heute kostenlos zum Download angeboten. Rotate (App Store-Link) beweist wieder einmal, dass es nicht immer die hübschesten 3D-Grafiken und aufwendigsten Gameplays sein müssen, um ein tolles Spiel zu gestalten.

Rotate ist ein süchtig machendes Puzzle-Spiel, in dem es zwei wichtige Faktoren zu beachten gilt: In welche Richtung muss ich das Sechseck drehen und passen die Formen in die dafür vorgesehenen Löcher. Auf dem Display befinden sich nämlich zwei Sechsecke. Das Äußere, das als Rand fungiert, kann durch einfache Fingerwischs nach rechts oder links gedreht werden. Zusätzlich befinden sich in weißer Farbe Kreise, Dreiecke und weitere geometrische Formen wieder, die im inneren Sechseck ausgestanzt sind und passgenau eingefügt werden müssen.

Rotate wird immer schneller

Da sich beide Sechsecke in entgegengesetzter Richtung drehen und die Geschwindigkeit immer wieder zunimmt, ist gutes Timing eine klare Voraussetzung. Pro Abschnitt müsst ihr jeweils sechs Level bestehen, bis es im nächsten Abschnitt deutlich komplizierter wird. So müsst ihr nicht nur eine Form in die Schablone einfügen, sondern gleich drei, vier oder fünf.

Passend dazu gibt es einfache und farbige Grafiken im Hintergrund, auch ist eine Anbindung an das Game Center vorhanden, um so die Bestleitungen mit Freunden vergleichen zu können. Rotate bringt ein wirklich einfaches, aber klar süchtig machendes Spielprinzip mit. Werbung gibt es keine, auch In-App-Käufe wurden vom Entwickler nicht integriert. Abschließend haben wir das Spiel kurz abgefilmt.

 Rotate im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Drehen und einlochen: iPhone-Spiel „Rotate“ wird verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzwerk einrichten am Mac: So geht's!

Netzwerk einrichten am Mac: Die „So geht's“-Anleitung. Die Netzwerk-Systemeinstellung unter OS X steuert alle Verbindungen des Mac zur Außenwelt und ist auch für Spezialitäten wie VPNs zuständig. Wir erklären, wie man die verschiedenen Netzwerkeinstellungen eines Macs meistert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VMwares Fusion-Team fällt offenbar Umstrukturierung zum Opfer

VMwares Fusion-Team fällt offenbar Umstrukturierung zum Opfer

Die bislang für den Mac-Virtualisierer Fusion sowie Workstation zuständigen Entwickler wurden angeblich entlassen. VMware will die Software aber weiter entwickeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples TV-Ambitionen: Eigenproduktionen als Notlösung

kodi-atv-500Sollte der Bericht des ehemaligen Reuters-Journalisten Ronald Grover zutreffen und Apple wirklich mit der Überlegung spielen – dem Vorbild von Netflix und Amazon folgend – eigene TV-Inhalte produzieren zu lassen, könnte Apples TV-Box in Zukunft noch einen ganzen Zacken interessanter werden als bislang. Dennoch, in Cupertino dürfte man das Ausweichen auf Eigenproduktionen eher als Notlösung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr als eine Milliarde Apple-Produkte aktiv in Verwendung

Bei der Telefonkonferenz nach der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse am Montag Abend hat Apple eine beeindruckende Zahl verraten: Mehr als eine Milliarde Apple-Geräte sind aktiv in Verwendung. Dies beinhaltet iPhones, iPads, iPods, Macs, Apple TVs und Apple Watches. Gemessen wurden Geräte, die innerhalb der vergangenen 90 Tage mit den Apple-Diensten kommuniziert haben.

Erst vor...

Mehr als eine Milliarde Apple-Produkte aktiv in Verwendung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jolla Tablet gescheitert: Erstattung teilweise nur in Raten möglich

JollaTablet

Keine guten Neuigkeiten für Fans der Jolla-Sparte, denn das Jolla Tablet ist gescheitert. Den meisten bleibt nur noch die Hoffnung auf eine Rückerstattung.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt E-Learning-Startup LearnSprout

Apple hat das Startup LeanSprout aus den USA übernommen. Das Unternehmen entwickelt Software für Schulen, die damit unter anderem den Lernfortschritt der Schüler verwalten können. Apple will sich iOS und OS X im Bildungsbereich stärker engagieren. (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon, Google & Co.: EU-Kommission will Steuertricks und Briefkastenfirmen bekämpfen

Euro-Scheine

Die EU-Kommission hat ein Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, mit dem sie gängige Methoden zur Steuervermeidung internationaler Konzerne einen Riegel vorzuschieben und OECD-Regeln umzusetzen gedenkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Windows Phones sind so gut wie tot

microsoft-logo

Microsoft hat mit der Übernahme von Nokia eigentlich einen sehr starken Partner übernommen, der zwar in wirtschaftlichen Problemen steckte, aber eine gute Grundlage für eine stabiles Smartphones-Geschäft hätte bieten können. Doch hat Microsoft den Trend ordentlich verschlafen und wird aus diesem Grund auch von den Kunden abgestraft. Gerade einmal 1,6 Prozent Marktanteil kann Microsoft in seinem Heimatland verbuchen und das sieht nach einem eindeutigen Todesurteil für das Betriebssystem und auch für den Hersteller selbst aus. Auch in Europa, wo Microsoft nicht so schlecht dagestanden ist, ist es im vergangenen Jahr (außer in Großbritannien) stetig nach unten gegangen. Microsoft hat einfach nichts gegen Apple und Google in der Hand und muss sich geschlagen geben.

Wie es aber scheint, will sich Microsoft nicht geschlagen geben und noch einmal einen Angriff gegen die beiden Unternehmen wagen. Geplant ist, Ende des Jahres ein komplett neues Smartphone auf den Markt bringen. Der Erfolg wird sich vermutlich in Grenzen halten, da sich viele App-Entwickler schon längst vom System verabschiedet haben und lieber auf Android oder iOS entwickeln.

Wer von euch hält es noch für möglich, dass Microsoft den Sprung schafft?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 2017 mit Wireless-Charging über größere Entfernung?

Batterie-Symbol

Die Agentur Bloomberg berichtet, dass Apple ein System zum kabellosen Laden über größere Entfernungen entwickelt. Es soll schon 2017 in Apple-Geräten genutzt werden. In Kooperation mit Partnern in Asien und den USA soll Apple ein System zum Wireless-Charging über größere Entfernung entwickeln. Diese soll schon 2017 fertiggestellt werden und in iOS-Geräten wie dem iPhone oder (...). Weiterlesen!

The post Apple 2017 mit Wireless-Charging über größere Entfernung? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abstürze bei Safari-Suche behoben

Nutzer des Safari-Browsers unter OS X und iOS wurden heute mit einem ungewöhnlichen Bug konfrontiert. Fütterte man die Adressleiste mit Suchbefehlen, stürzte der Browser nach einer Bestätigung ab. Apple soll die Probleme inzwischen behoben haben.

In den sozialen Netzwerken haben sich zahlreiche Leute über das fehlerhafte Verhalten von Safari beschwert. Apple selbst gab an, dass Nutzer betroffen waren, bei denen die Daten der Safari-Vorschläge in den frühen Morgenstunden (nach US-Zeit)...

Abstürze bei Safari-Suche behoben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsforscher: Hot-Patching-Tools machen iOS-Apps verwundbar

Sicherheitsforscher: Hot-Patching-Tools machen iOS-Apps verwundbar

Um Updates sofort auszuliefern und die üblichen Wartezeiten bei der App-Store-Zulassung zu vermeiden, setzen manche Entwickler auf Techniken zur eigenhändigen Fernaktualisierung der App – und gefährden damit ihre Nutzer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzteilstecker von Apple: Große Rückruf-Aktion

Netzteilstecker von Apple: Große Rückruf-Aktion auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch wir wollen Euch kurz darauf hinweisen, dass der iKonzern eine Rückruf-Aktion für seinen bekannten Netzteilstecker ins Leben gerufen hat. Bei einigen Modellen können die Stifte abbrechen und in der […]

Der Beitrag Netzteilstecker von Apple: Große Rückruf-Aktion erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Diese Woche sind erfreulich viele tolle Premium-Spiele im AppStore erschienen. Von daher war es gar nicht so einfach, für unsere Spiele-Empfehlungen zum Wochenende unsere selbstgesetzte Budgetobergrenze von 10€ einzuhalten. Letztendlich ist es uns aber gelungen und wir haben uns auf diese iOS-Spiele festgelegt, die uns in den letzten Tagen am besten gefallen haben.

-i19361-twofold inc. (AppStore) ist ein kniffliges Endlos-Puzzle, das ihr für 3,99€ auf eure iPhones und iPads laden könnt. Die Universal-App bietet zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade bzw. Spielmodi. Mehr Informationen zum tollen und fordernden Gameplay erfahrt ihr in diesem Artikel.-v10489-

-i20319-Eigentlich komplett bekloppt und durchgedreht ist Circa Infinity (AppStore)von Kenny Sun. Trotzdem – oder gerade deshalb – gefällt uns das Arcade-Game, ein wirklich anspruchsvoller Plattformer im Kreis, so gut. Sieht auch die oberste Stelle so, schließlich hat es die 2,99€ teure Universal-App, die wir euch hier vorgestellt haben, auf den vordersten Platz von Apples Neuerscheinungen-Empfehlungen im AppStore geschafft.-gki20319-

-i20243-Wer lieber laufend und springend durchs Wochenende kommen will, sollte einen Blik auf den von „Super Mario“ inspirierten Plattformer Super Phantom Cat (AppStore) werfen. Wir waren von der 2,99€ teuren Universal-App begeistert.-gki20243-

-i20052-So, Budget ist fast aufgebraucht, aber ein Gratis-Download schafft es noch in unsere Empfehlungen: Merged! (AppStore). Die werbefinanzierte Universal-App von GramGames ist ebenfalls ein Puzzle, bei dem ihr in Match-3-Manier Würfel auf einem Spielfeld platzieren müsst. Gelungen.-gki20052-

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 29.1.16

Bildung

WP-Appbox: Word Magic - Toddler Reading and Typing (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: You Make Me Smile, Albert! - Interactive Children's Picture Storybook (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: LAN Scan - Network Scanner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Clock mini (0,99 €, Mac App Store) →

Entwickler-Tools

WP-Appbox: convert2icon (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: convert2JpegLite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: CamFi (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: pictRescueLite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Polarr Photo Editor („39,99€“ 9,99 €, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Photo Focus & Splash Color Pro (Kostenlos*, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: Audio Edit Studio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: City Classical (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Music Teacher (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Music Converter Pro - Batch Convert Audio Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Polaris Office Sync (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Greeting Cards (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PopHub (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Zeecrowd (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mindup.Pro-mindmap efficiency (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: XChat Azure (Kostenlos, Mac App Store) →

Bildschirmfoto 2016 01 29 um 16 42 12

Spiele

WP-Appbox: Free Solitaire 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Pyramid Solitaire (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Klondike 3D (Kostenlos, Mac App Store) →

Wetter

WP-Appbox: Weather Desktop (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: COMPANY Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF Letterhead Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle: Java-Plugin für Web-Browser wird eingestellt

Oracle hat das Aus für das Java-Plugin verkündet. Beginnend mit der Java-Version 9, deren Veröffentlichung im Frühjahr 2017 erfolgen soll, wird die Browser-Erweiterung nicht mehr weiterentwickelt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple möchte eigene TV-Serien produzieren

Apple möchte über seine iTunes Plattform eigene Serien anbieten. Amazon und Netflix machen es bereits vor, dass man original Inhalten erfolgreich sein kann. Mit Beats 1 hat Apple bereits einen eigenen Radiosender gestartet und nun heißt es zum wiederholten Mal, dass Apple zukünftig auch eigene Serien und ggfs. Filme anbieten möchte.

appletv_serien

Apple möchte eigene Serien produzieren

Apple möchte im Wohnzimmer den nächsten Schritt gehen. Wie The Street berichtet, möchte Apple eigene TV-Serien produzieren und exklusiv übr iTunes anbeiten. Dem Bericht zufolge hat Apple bereits Ende 2015 Gespräche mit hochrangigen Köpfen in Hollywood geführt. Die original Inhalte könnten Teil eines zukünftigen AppleTV WebTV-Abos sein.

Klingt spannend. Allerdings sollte man auch nicht zu euphorisch sein und glauben, Apple würde bereits in den kommenden Wochen eigene Serien über iTunes oder AppleTV anbieten. Der Autor des Artikels, Robald Grober, ist ein alter Hase in dem Geschäft und hat bereits für Reuters und Bloomberg geschrieben. Seine Verbindungen zu Hollywood sind sehr gut und so können wir uns in der Tat vorstellen, dass Apple seine Fühler entsprechend ausstreckt, um eigene TV-Serien zu produzieren.

The Cupertino-based tech giant began sounding out Hollywood’s creative community late last year, but has yet to sign any agreements, according to two people with knowledge of the overtures. One plan is to have deals in place so Apple can announce exclusive content as part of a cable-like offering in September, when it is expected to unveil its iPhone 7, said one of the people.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Gerücht auftaucht, dass Apple eigene TV-Serien produzieren möchte. Bereits im September 2015 gab es Hinweise, dass Apple als TV- und Filmproduzent agieren und eigene Inhalte produzieren möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es ist ein Uhr

Qlocktwo Wanduhr

Es ist Viertel nach Sechs oder fünfzehn vor Zwei? Die Uhr zu lesen ist keine Kunst denken Sie? Na dann schauen Sie mal, oder besser gesagt, lesen Sie mal diese Uhr. Die „Qlocktwo“ zeigt Ihnen auf einer ungemein künstlerischen Art die genaue Uhrzeit in Worten und in fünf Minutenschritten an. Und wer es etwas genauer wissen will, kann anhand von Minutenpunkten, die sich in den Ecken der Wanduhr befinden, die Uhrzeit bis auf die Minute genau ablesen. Die Uhrzeit erhält die „Qlocktwo“, wie jede andere Funkuhr auch, vom Zeitsignalsender DCF77 in Mainflingen. Ein Lichtsensor in der Uhr regelt die Leuchtkraft der Buchstaben und passt sie dem Umgebungslicht an. Gefertigt ist die „Qlocktwo“ aus Acrylglas und einem Korpus aus Holz. Dank energiesparender LED-Technologie verbraucht die Uhr weniger als 5 Watt. Aber dafür ist der Anschaffungspreis leider etwas höher. Kostenpunkt: zeitansagende 1.099 Euro.

QLOCKTWO

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Noch nicht und wenn überhaupt: eigene TV-Serien von Apple?

Klingt gut, klickt vermutlich auch gut: Apple soll angeblich das neue Netflix werden.

Oder jedenfalls eine Art Netflix. Schreibt TheStreet, ein Börsenmagazin, unter Berufung auf Hollywood-„Insider“ ohne Namen zu nennen. Eddy Cue und iTunes-Vizechef Robert Kondrk hätten „Ende 2015“ einige Gespräche mit Filmfirmen geführt.

netflixweblogo

Allerdings, die Gerüchte sind nicht neu: Zum ersten Mal habt Ihr davon am 1. September 2015 bei uns gelesen. Alter Wein in neuen Schläuchen? Immerhin, Ronald Grover, der Autor von TheStreet, hat einige Credibility aufzuweisen. Unter anderem hat er Medien-Ressort von Reuters und der Business Week gearbeitet. Dennoch: Der Weg zu einem Apple-Netflix ist lang.

Straßengespräch und Börsendonner

Denn die derzeitigen Big Names wie Netflix haben erst mal den aktuell spannenden Content vom Markt gekauft. Zuletzt die besten Filme des renommierten Sundance-Festivals. Und da waren auch die Einkäufer von Amazon Prime Video unterwegs. Von daher: Straßengespräch, aber vielleicht auch ein wenig Börsendonner vom Börsenmagazin TheStreet.

Dem Aktienkurs, in den letzten Tagen arg gebeutelt, könnte die Fantasie von einem „Apple-Netflix“ ja zumindest kurzfristig helfen…

Netflix Netflix
(94)
Gratis (universal, 31 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 04/16

Nicht nur die Kräfteverhältnisse zwischen der Verbreitung von iOS und Android sind spannend, für Entwickler sind es vor allem die beiden dahinter stehenden AppStores. Und hier hat Apple mehr als eindeutig die Nase vorne, zumindest dann, wenn man den aktuellen Zahlen von App Annie Glauben schenkt. Demnach erzielt Googles Play Store inzwischen zwar doppelt so viele Downloads wie Apples iOS-Pendant, allerdings werden dort nach wie vor die mit Abstand höheren Umsätze erzielt. Genau gesagt generierte Apples AppStore im Jahr 2015 satte 75% mehr Geld als der Google Play Store. Das höchste Umsatzwachstum erzielte Apple dabei in China, wo man im Vergleich zum Jahr 2014 den Umsatz gar verdoppeln konnte. Selbst in den USA konnte Apple die Umsätze noch um 20% steigern. Der Grund für den großen Vorsprung von iOS gegenüber Android in diesem Bereich liegt vor allem darin begründet, dass es im Google Play Store weitaus mehr kostenlose oder werbefinanzierte Apps gibt, als für das iPhone und das iPad. Die höheren Downloadzahlen im Play Store leiten sich allein schon aus der größeren Verbreitung von Android insgesamt ab. Für Entwickler ist und bleibt die Apple-Plattform damit die weitaus lukrativere, was hoffentlich auch weiterhin für einen Zustrom qualitativ hochwertiger Apps sorgt. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Lost in Harmony 
Der Manga-Stil dieses neuen Musikspiels aus der Feder von Yoan Fanise, der bereits an der Erstellung von Valiant Hearts beteiligt war, mag vielleicht nicht jedermanns Geschmack sein. Das zugrundeliegende Spielkonzept macht jedoch eine Menge Spaß und ist von vorne bis hinten durchdacht. Im Mittelpunkt stehen die beiden Protagonisten Kaito und Aya. Diese steuert man in einer Art Endlos-Runner auf ihrem Skateboard durch die 30 handgezeichneten Levels und weicht dabei nach rechts und links den entgegenkommenden Fahrzeugen aus. Dies hat man freilich inzwischen schon hundertfach gesehen. Das Alleinstellungsmerkmal dieses Titels ist jedoch die Möglichkeit, Zusatzpunkte zu sammeln, indem man passend zum Rhytmus der Spielemusik auf das Display tippt. Letztere stammt übrigens aus der Feder von niemand geringerem als Wyclef Jean. Und die Zusatzpunkte sollte man auch so zahlreich wie möglich sammeln, da man erst dann Zugriff auf die höheren Levels erhält, sobald man genügend Punkte auf dem Konto hat. Dank eines integrierten Leveleditors hat man sogar die Möglichkeit, eigene Spielstufen zu erstellen und diese anderen Spielern zur Verfügung zu stellen. Rundum gelungen!



YouTube Direktlink

Download
€ 3,99


twofold inc.
Manch einer mag sich noch an das bereits vor einiger Zeit in den AppStore Perlen behandelte rymdkapsel (€ 3,99 im AppStore) erinnern. Hiermit präsentierten die schwedischen Macher von webbfarbror AB einen absolten Überraschungshit, der inzwischen als Klassiker bezeichnet werden kann. Nun ist ein neuer Titel aus dieser Schmiede erschienen, der hierfür ebenfalls alle Zutaten mitbringt. Bei twofold inc. handelt es sich um ein zweistufiges Puzzle-Spiel, welches ohne jegliche Werbung und In-App Käufe auskommt und damit wohltuend in die Kategorie "Premium-Titel" einsortiert werden kann. Das Spielkonzept sieht vor, dass man das Spielfeld so bewegt, dass gleichfarbige Steine miteinander verbunnden und im nächsten Schritt dann vom Spielfeld entfernt werden müssen. Hierfür gibt es keinerlei Zeitbeschränkungen, so dass sich das Spiel auch hervorragend zum Entspannen eignet. Eine detailverliebte grafische Gestaltung und ein hervorragend passender Soundtrack runden den tollen Gesamteindruck ab.



YouTube Direktlink

Download
€ 3,99


Lock Blocks
Eines vorweg: Ein grafisches Highlight oder gar ein überragendes Spielkonzept sollte man hier nicht erwarten. Warum es Lock Blocks dennoch in die AppStore Perlen geschafft hat, ist schnell erklärt. Die kreative Idee dahinter ist einfach genial. Allerdings könnte sie auch dazu führen, dass Apple das Spiel nicht lange im AppStore belässt. Getarnt als Musikplayer platziert sich Lock Blocks auf dem Sperrbildschirm und "missbraucht" die Buttons zur Musikwiedergabe als Steuerelemente für das Spiel. Hierdurch muss das iPhone übrigens kopfüber gehalten werden. Das Spiel selber präsentiert sich als eine Art Tetris-Variante, die weder besonders schön anzusehen, noch sonderlich herausfordernd zu sein scheint. Dennoch hat sich das Spiel allen schon von der zugrundeliegende Idee her eine kurze Erwähnung an dieser Stelle verdient.



YouTube Direktlink

Download
€ 0,99


Swapperoo
Zumindest aus meiner Sicht ist die Spielekategorie, für die sich das iPhone am besten eignet, immer noch die der kleinen aber feinen Puzzle-Spiele. In diese Kategorie fällt auch Swapperoo, das auf den ersten Blick ein wenig unscheinbar daherkommt, aber schon nach kurzer Zeit eine Menge Hirnschmalz erfordert. Der eine oder andere mag dies als frustrierend empfinden, andere als herausfordernd. Auf jeden Fall ist ein lang anhaltender Spielspaß garantiert. Aber der Reihe nach. Ziel des Spiels ist es, eine Reihe von mindestens drei gleichfarbigen Spielsteinen zu bilden, woraufhin diese dann vom Display verschwinden. Soweit, so bekannt. Bewegt werden die Steine, indem man sie einfach antippt, woraufhin sie sich in die Richtung bewegen, in die sie zeigen. Wirklich kompliziert wird das Ganze letztlich dadurch, dass es verschiedene Sondersteine gibt, die einen jagen, innerhalb einer vorgegebenen Zeit verschwinden müssen oder aber geschützt werden wollen. All dies erfordert eine vorausschauende Planung der nächsten Züge und erstreckt sich über 38 Level, die bei jedem Start neu generiert werden. Bis ins letzte Teil durchdacht, herausfordernd und motivieren. Eines der ersten großen Highlights 2016!



YouTube Direktlink

Download
€ 0,99


Infinite Skater
Der Name ist Programm. Soviel ist bei diesem Spiel schon mal sicher. Damit kann man sich auch schon denken, dass es sich bei Infinite Skater offenbar um einen Endless-Runner auf einem Skateboard handelt - einen Infinite Skater eben. Auch das Spielprinzip erklärt sich dadurch von selbst. Wer noch ein wenig mehr Input benötigt, der findet im unten eingebetteten Video die nötigen Informationen. Im Vordergrund steht hier der Spaßfaktor. Entsprechend knallbunt und mit einem passenden Soundtrack präsentiert sich der Titel dann auch. Zwar wirken die Grafiken ein wenig arg kantig, dies ist anscheinend aber durchaus so gewollt. Ein wenig nervig sind die nach jedem Scheitern eingeblendeten Hinweise auf Upgrademöglichkeiten über die im Spiel verdienten Edelsteine. Immerhin ist dies aber auch die einzige Möglichkeit, an neue Ausrüstung zu gelangen. In-App Käufe sucht man in diesem Spiel vergeblich und der Unterhaltungsfaktor ist absolut gegeben. Nette Variantion des Endless-Runner-Genres.



YouTube Direktlink

Download
€ 2,99


Atomi
Wenn man einen ersten Trend aus den Neuerscheinungen des noch jungen Jahres 2016 ableiten möchte, dann könnte dieser in Richtung entspannender Puzzle-Spiele gehen. Mit Atomi haben wir allein in dieser Folge der AppStore Perlen bereits einen weiteren Vertreter aus diesem Genre. Der Protagonist ist gleichzeitig Namensgeber für dieses Spiel, bei dem es darum geht, aus Logikblöcken einen Pfad für Atomi zu bauen, um die Atome zu fangen und sein Raumschiff zu reparieren. Dies geschieht über 5 verschiedene Universen hinweg in insgesamt 200 Leveln, die sich zudem in zwei Schwierigkeitsgraden spielen lassen. Damit sollte auch bei echten Brains für lang anhaltenden Spielspaß gesorgt sein. Wie eingangs angedeutet, gibt es auch hier keine Zeitvorgabe. Man kann sich also voll und ganz der Aufgabe widmen. Dabei wird man übrigens auch nicht von Aufforderungen zu In-App Käufen oder Werbung belästigt. Inklusive einer sehr angenehmen grafischen Umsetzung eine echte AppStore Perle.

Download
€ 1,99


Open Bar
Und wo wir schon beim Puzzlen sind, bleiben wir auch gleich dabei. Mit Open Bar haben wir nämlich in dieser Woche noch einen interessanten Neuzugang zu vermelden, der ebenfalls auf Ruhe und Entspannung setzt. In Open Bar lässt sich jedes Level in drei Zügen lösen. Klingt einfach? Ist es nicht! Ziel ist es, die farbigen Balken zu vervollständigen, indem man das vorgegebene Bild um die verfügbaren Bausteine ergänzt. Dies macht man so lange, bis keiner der Balken mehr auf dem Spielfeld ist. Ein einfaches, aber umso fesselnderes Spiel, welches zudem mit netten Animationen, sowie passenden Soundeffekten und Hintergrundmusik zu punkten weiß. Und wenn man mal gar nicht mehr weiter weiß, kann man sich mit kleinen Tipps helfen lassen. Dies erfordert noch nicht einmal einen In-App-Kauf. Gelungen!



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


Kostenlose Apps

Churchill Solitaire
Wie ein Ex-US-Verteidigungsminister auf die Idee kommt, ein auf dem guten, alten Solitär basierendes Kartenspiel in den AppStore zu bringen und dieses dann auch noch nach dem ehemaligen britischen Premierminister Winston Churchill zu bennenen, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Wahrscheinlich ist jedoch, dass der Name von der Vorliebe des Politikers für eben genau dieses Kartenspiel rührt, um seine eigenen grauen Zellen zu trainieren. Wie dem auch sei, die Solitär-Variante, hinter der Donald Rumsfeld steht, ist nun also im AppStore gelandet und wartet in optisch durchaus ansprechender Gestaltung auf kostenlose Downloads. Als Erweiterung des Originalkonzepts enthält es zusätzlich zu denbekannten Spielregeln zwei Decks und eine zusätzliche Kartenreihe. Steht man einmal auf dem Schlauch, lassen sich per In-App-Kauf Tipps freischalten. Die Gewinne hieraus sollen dem Wall Street Journal zufolge an einen wohltätigen Zweck gespendet werden. Für Solitär-Fans eine willkommene Alternative!



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


OnMyWay
Es sind immer mal wieder die kleinen aber feinen Alltagshelfer, die das iPhone so nützlich machen. Und oftmals sind es die alltäglichen kleinen Fragestellungen, die Apps aus der Taufe heben, bei denen man sich fragt, warum nicht schon früher jemand auf die Idee gekommen ist. OnMyWay ist ein solcher Helfer, der sich auf nichts anderes beschränkt, als das Anzeigen der auf einer Route liegenden (Fast-Food)-Restaurants, Tankstellen, Geldautomaten, etc. Soweit so gut. Das kann letztlich auch jedes Navi mit POI-Integration. Der Clou ist jedoch, dass man in OnMyWay sogar auswählen kann, welche der diversen Ketten, Banken, usw. man präferiert woraufhin auch nur noch diese entlang der Strecke dargestellt werden. Hierzu gibt man Start- und Endpunkt der Route ein und schon verrichtet die App ihren Dienst. Simpel aber gut! Als kleines Goodie hat man zudem auch noch Zugriff auf Bewertungen von Yelp. Während die App als solche erstmal kostenlos ist, wird ein kleines Werbebanner eingeblendet und die Suche nach den POIs auf einen Umkreis von 10 Kilometern begrenzt. Letzeters lässt sich per In-App Purchase stufenweise ausdehnen.

Download
kostenlos


auto motor und sport 360°
Des Deutschen liebstes Spielzeug ist und bleibt das Auto - allen iPhones und iPads dieser Welt zum Trotz. Insofern wundert es kaum, dass es ein großes Angebot an entsprechender Fachpresse im Zeitschriftenhandel gibt. Eine der größten und bekanntesten Publikationen ist dabei sicherlich auto motor und sport, wo man aktuell mit zwei neuen Angeboten für das iPad punkten möchte. In Kooperation mit Mobile.de ist dabei "auto motor und sport 360°" entstanden, eine App, mit der man die Neuwagensuche unterstützen möchte. Hierüber haben die Nutzer die Möglichkeit, auf hochauflösende 360° Innen- und Außenansichten von mehr als 360 unterschiedlichen Fahrzeugen zuzugreifen. Spezielle Hotspots wie zum Beispiel das Lenkrad oder weitere Details können darüber hinaus einzeln heran gezoomt werden. Darüber hinaus erhält man über die App auch Zugriff auf alle technischen Daten und Testberichte der auto motor und sport-Redaktion zu dem jeweiligen Gefährt. Auch wenn man gerade nicht auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug ist, sicherlich für den einen oder anderen Autoliebhaber interessant.

Download
kostenlos


AMS Kiosk
Neben der oben angesprochenen 360°-App bietet auto motor und sport mit dem AMS Kiosk nun eine eigene Anlaufstelle für kostenpflichtige Inhalte aus dem Verlag. Dabei handelt es sich ausdrücklich nicht um komplette Ausgaben der Zeitschrift, sondern um eigens für die App von der Redaktion aufbereitete und zusammengestellte auto motor und sport-Inhalte aus den Kategorien Tests und Fahrberichte, Sportwagen und Tuning sowie Ratgeber und Reportagen. Über eine integrierte umfassende Suchfunktion lassen sich die zum Leser passenden Inhalte schnell und einfach finden. Erworben werden die Artikel dann wie gewohnt per In-App Purchase über den eigenen iTunes-Account.

Download
kostenlos


AdWords
Lange hat es gedauert. Sehr lange sogar, wenn man ehrlich ist. Nun ist sie jedoch endlich erschienen - die offizielle App für alle Nutzer von Googl AdWords. Hiermit hat man auch von unterwegs aus alle eigenen Kampagnen stets im Blick. Dabei liefert die App einen Überblick über das eigene Konto, die Reichweite und den Erfolg der Anzeigen. Neben dem Zugriff auf die Kampagnenstatistiken kann man über die App auch seine Gebote und Budgets anpassen, Benachrichtigungen in Echtzeit erhalten, Google-Experten anrufen und erhaltene Vorschläge zur Optimierung von Kampagnen umsetzen. Voraussetzung ist natürlich ein Google-Konto inkl. Teilnahme am Google AdWords-Programm.

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fit Mit AOK: Manipulation nicht möglich

herzGestattet uns einen Nachtrag zum vorhin veröffentlichten Artikel über das App-gesteuerte Prämien-Programm „Fit Mit AOK“ der Krankenversicherung AOK Nordost. Wie berichtet, haben wir uns mit dem Versicherer in Verbindung gesetzt um das Missbrauchspotential der Prämien-App durch manuell eingepflegte Daten zu klären. Die Antwort der Krankenkasse folgte umgehend. Nach Angaben eines Unternehmenssprechers ist die Manipulation der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Bluetooth-Glühbirne und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

seit 15 Uhr

Urban Revolt Akku Case (iPhone 6(S)/iPhone 6(S) Plus)

seit 15.30 Uhr

1Byone Bluetooth Glühbirne+Lautsprecher (Foto/hier)
1Byone Leder Schutzhülle für iPhone 6(S) (hier)

seit 17 Uhr

JBL Cinema Bluetooth Musiksystem (hier)

seit 17.30 Uhr

Seagate Festplatte 5 TB (hier)

seit 18 Uhr

Urban Revolt Case (iPhone 6(S)/iPhone 6(S) Plus)
Trust Urban iPhone 6/6s Hülle (hier)
Trust Urban iPhone 6Plus/6s Plus Hülle (hier)
Logitech Pro Gaming Headset (hier)
Yamaha Bluray-Player (hier)

ab 19.30 Uhr

MonsterCube Sport-Lautsprecher (hier)
MonsterCube Armor wasserdichter Speaker (hier)
DBPower smarte Überwachungs-Cam (hier)
DBPower Outdoor-IP-Cam (hier)

ab 20 Uhr

3D Rollen-Quadrocopter-Drohne (hier)

1Byone Bluetooth Gluehbirne

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wild Weather: Die etwas andere Wetter-App für iPhone & iPad

Mit Wild Weather präsentiert Apple aktuell eine neue Wetter-App an prominenter Stelle im App Store. Aber lohnt sich die Investition wirklich?

Wild Weather

In Sachen Wetter-Apps hat man auf iPhone und iPad die Qual der Wahl. Die appgefahren-Redaktion schwört seit jeher auf WeatherPro, zudem hat sich in unserem großen Vergleichstest auch WetterOnline als ernstzunehmender Kandidat präsentiert. Oftmals spielt neben dem Preis vor allem die Optik eine Rolle – und genau hier kommt die Neuerscheinung Wild Weather (App Store-Link) ins Spiel. Die 1,99 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad setzt auf handgezeichnete Grafiken.

„Mit Dutzenden handgezeichneten Illustrierungen verbindet Wild Weather Ihren Standort, die Uhrzeit und die aktuellen Wetterbedingungen. Mit bunten Landschaften und erstaunlichen Animationen wird Sie diese App überraschen“, heißt es in der Beschreibung im App Store.

Statt nur Sonne, Wolken oder Schnee als kleines Icon zu sehen, liefert Wild Weather bildschirmfüllende Illustrationen. Wie es der Name der Ap schon vermuten lässt, steht wildes Getier im Mittelpunkt: Mal ist ein Reh auf einer grünen Wiese im Sonnenschein zu sehen, mal schleicht ein Fuchs durch eine schneebedeckte Landschaft. Die aktuelle Temperatur und Wetterlage wird dabei am oberen Bildschirmrand eingeblendet.

Informationsgrad in Wild Weather ist sehr überschaubar

Wischt man von unten nach oben über das Display, öffnet sich ein kleiner Info-Kasten mit detaillierteren Wetterinformationen sowie einer Vorhersage der kommenden fünf Tage. Um zur nächsten als Favorit abgelegten Stadt zu wechseln, muss man nach links wischen und das überschaubare Hauptmenü von Wild Weather öffnen.

Die in Wild Weather angezeigten Wetterdaten stammen von Forecast.io, einem sehr weit verbreiten Wetterdienst in der App-Welt. Zumindest die aktuellen Wetterdaten stimmen dabei größtenteils mit den Daten von WeatherPro überein, ein paar Abweichungen gibt es je nach Standort ja immer.

Einen wirklichen Mehrwert bei der Nutzung von Wild Weather sehen wir allerdings nicht. Dazu ist die App viel zu spartanisch gestaltet und auch die Illustrationen hauen uns nicht vom Hocker. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten…

Der Artikel Wild Weather: Die etwas andere Wetter-App für iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBooks sollen über das Jahr verteilt kommen

Mittlerweile hat Intel für beinahe alle MacBooks, die Apple im Angebot hat und mit neuer Hardware ausstatten könnte, passende Prozessoren vorgestellt. Wie aus einem Bericht aus Taiwan hervorgeht, sollen die Apple-Laptops im Laufe des Jahres aktualisiert werden.

Der taiwanische Branchendienst Digitimes berichtet darüber, dass neue MacBooks im Anrollen sind, allerdings werden nicht alle Modelle gleichzeitig aktualisiert werden. Als Quelle benennt Digitimes chinesische Zulieferer. Demnach soll das MacBook mit Retina-Display und das MacBook Pro 13 Zoll ab Ende März oder Anfang April in Produktion gehen. Das MacBook Pro in 15 Zoll soll erst im dritten Quartal folgen.

Das bedeutet, dass Apple die neuen 12-Zoll-MacBooks und MacBook Pro 13 Zoll auf der Keynote zeigen könnte, die für März anstehen soll – jedenfalls dann, wenn Apple das Update für wichtig genug hält, um ihm etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Immerhin soll dann auch das iPad Air 3 und ein (kleineres) Update der Apple Watch vorgestellt werden. Auch die WWDC wäre denkbar.

Es wäre nicht das erste Mal, dass trotz eines CPU-Updates als fast einzige Änderung die Aktualisierung der unterschiedlichen Modelle nicht gleichzeitig stattfindet. Bereits im letzten Jahr hat Apple zunächst die MacBook Pro in 13 Zoll mit einem neuen Trackpad und Broadwell-Prozessoren ausgestattet. Die MacBook Pro in 15 Zoll kamen später dran, behielten aber – mangels Verfügbarkeit anderer Chips – die schon etwas älteren Haswell-Chips. Über die MacBook-Air-Reihe verliert der Bericht kein Wort, obwohl Intel auch dafür schon passende Chips angekündigt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Bald schon Apple-Exklusive-Serien & Filme?

Apple TV: Bald schon Apple-Exklusive-Serien & Filme? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Apple mit seinem Apple TV eigentlich Großes vorhatte und die Art wie wir fernsehen revolutionieren wollte, ist ja nichts Neues. Dieses Vorhaben kann der iKonzern aber nicht ohne die […]

Der Beitrag Apple TV: Bald schon Apple-Exklusive-Serien & Filme? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Magazin funktioniert wieder

PocketPC.ch Dein mobiles Leben

Wer beim Aufruf des Magazins auf einmal vor einer Weiterleitung ins Forum stand, wird sich wohl gewundert haben. Wir hatten mit einem technischen Problem zu kämpfen, wurde aber wieder behoben.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiltagon TV – rasantes Geschicklichkeitsspiel für’s Apple TV

Tiltagon TV – Exklusiv für das Apple TV 4 hat das finnische Entwicklerstudio Kiemura am 28. Januar 2016 Tiltagon TV veröffentlicht. Der tvOS Titel, den es in ähnlicher Form bereits für iOS gibt, ist ein rasantes Geschicklichkeitsspiel. Mit verschiedenen (mehr...

The post Tiltagon TV – rasantes Geschicklichkeitsspiel für’s Apple TV appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gespräche laufen: Apple will wohl eigene Serien produzieren

Neu ist die Vermutung nicht, doch der Bericht des Hollywood-Experten Ronald Grover heizt die Gerüchteküche nun noch einmal stark an: Plant Apple in Zukunft eigene Serien zu produzieren?

shutterstock_315579098

Apple, so die Informationen, die Grover erhalten haben will, hat sich bereits Ende des letzten Jahres mit „führenden Personen im Hollywood-Business“ getroffen, um über sein Vorhaben zu sprechen. Auf lange Sicht will sich der Konzern offenbar als Serienanbieter profilieren und wie Netflix oder Amazon eigene Produktionen an den Start bringen:

The Cupertino-based tech giant began sounding out Hollywood’s creative community late last year, but has yet to sign any agreements, according to two people with knowledge of the overtures. One plan is to have deals in place so Apple can announce exclusive content as part of a cable-like offering in September, when it is expected to unveil its iPhone 7, said one of the people.

Als Vorbild darf hier der Streaming-Dienst Netflix herhalten, der mit „House of Cards“ und „Orange is the new Black“ gigantische Quotenerfolge online erzielen konnte.

Derzeit steckt Apple aber noch ganz am Anfang seiner Ambitionen, so Grover weiter. Zunächst einmal wolle der Konzern die Rahmenbedingungen abklopfen und sich danach mit dem Aufbau eines Produktionsteams beschäftigen. Das kann dauern. Die Serien werden später wahrscheinlich Teil des eigenen Web-TV-Dienstes, an dem sich Apple schon einige Jahre die Zähne zerbeißt.

[Bild: Hadrian / Shutterstock.com]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ja, ich will – mit dem iPhone 6s heiraten (Video)

Der Fotograf Sephi Bergerson hat eine Hochzeit in Indien mit seinem iPhone 6s gefilmt.

Sehr sehenswert: In dem knapp über 2 Minuten langen Video werden die Hochzeit und das Entstehen der Fotos dokumentiert. Obwohl „nur“ ein iPhone verwendet wurde, sind die Ergebnisse beeindruckend. Selbst das Nachbearbeiten der Bilder geschah ausschließlich auf seinem Smartphone, wie NDTV berichtet.

Indische Hochzeit Foto

Die Hochzeit ist ein riesiges und beeindruckendes Event, welches auch den Bildern und im Video opulent in Szene gesetzt wird.  Ihr wisst aus eigener Erfahrung ja schon länger, dass sehr gute Fotos mit einem iPhone entstehen können. Hier findet Ihr unseren iTopnews TV-Beitrag zu Apples Kampagne „Start something new“. Und hier das Ja-Wort mit dem iPhone:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will angeblich eigene TV-Serien produzieren

Der Streaming-Anbieter Netflix hat vorgemacht, wie lukrativ eigenproduzierte Serien sein können und auch Amazon ist vor einiger Zeit in diesen Bereich eingestiegen. Einem Bericht zufolge gibt es allerdings noch ein weiteres Schwergewicht, das mit Serien aus eigener Herstellung Kunden anziehen möchte: Apple. Genauere Details konnten bislang nicht in Erfahrung gebracht werden und die Produktion i...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcast-Apps: PocketCasts für OS X – Downcast mit CarPlay

podcast-dcDie Podcast-Applikation PocketCasts existiert bislang nur in einer Version für iOS und einer Ausgabe für das Android-Betriebssystem. Nutzer, die auch auf dem Mac auf ihren Katalog der abonnierten Radio-Sendungen zugreifen wollten, mussten dafür bislang den Browser ihrer Wahl bemühen. Mit dem kostenfreien Download PocketCastsOSX bietet sich nun auch eine Mac-Applikation an. Der inoffizielle PocketCasts-Client verpackt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ortungsdienste unter iOS 9: Alle Systemdienste ausführlich erklärt

Was bedeuten eigentlich die ganzen Systemdienste bei den Ortungsdiensten? Wir klären auf.

Der kleine Pfeil, der mal lila oder grau dargestellt wird, zeigt sich immer wieder auf iPhone und iPad. Das kleine Icon zeigt an, dass die Ortungsdienste aktiv sind. Bei vielen Apps sind die Ortungsdienste Pflicht, bei anderen wiederum können sie ohne Bedenken deaktiviert werden. Wir wollen euch zeigen, wie ihr die Ortungsdienste eingrenzen und welche Einstellungen ihr getrost abschalten könnt.

So funktionieren die Ortungsdienste am iPhone

iPhone und iPad nutzen die Ortungsdienste bei aktiver App-Nutzung, aber auch im Hintergrund. Ein prominentes Beispiel ist die Karten-App, die ohne GPS unbrauchbar wäre. Auch bei einer Wetter-App, die je nach Standort das Wetter anzeigt, sind die Dienste sinnvoll. Mit den Ortungsdienste zeichnet das iPhone aber auch alle besuchten Orte auf, wer seine Privatsphäre schützen will, kann die „Häufigen Orte“ einfach deaktivieren.

Jede Applikation, die euren Standort verwenden möchte, muss euch beim Start der App um Erlaubnis bitten. Möchtet ihr die Einstellungen ändern oder den Zugriff widerrufen, könnt ihr unter Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste für jede App den Zugriff individuell festlegen. Je nach App könnt ihr den Zugriff der Ortungsdienste nur bei App-Nutzung erlauben, den Zugriff komplett verweigern oder die Erlaubnis erteilen, dass die App immer auf den Standort zugreifen darf.

Zugriff für Apps beschränken

In der Übersicht noch einmal eine kurze Erklärung, was die einzelnen Einstellungen bedeuten.

  • Nie: Bei dieser Option darf die Applikation nie auf den Standort zugreifen – egal in welcher Situation.
  • Beim Verwenden der App: Ist die App gestartet und im Vordergrund aktiv, kann die App auf den Standort zugreifen. Wird sie geschlossen, wird das GPS-Signal unterbrochen.
  • Immer: Die Applikation darf immer auf die Ortungsdienste zugreifen, auch im Hintergrund. Das ist beispielsweise für die Navigation erforderlich.

Das Ortungssymbol

  • Lila Pfeil: Der lila Pfeil zeigt an, dass der Standort gerade verwendet wird.
  • Grauer Pfeil: Das graue Ortungssymbol gibt an, wenn der Standort innerhalb der letzten 24 Stunden verwendet wurde.
  • Leerer lila Pfeil: Diese Pfeil wird neben einem Objekt angezeigt, das die Geofence-Funktion benutzt. Ein Geofence ist die virtuelle Eingrenzung eines Standorts. Apps verwenden Geofencing, um beim Erreichen oder Verlassen eines Standorts Erinnerungen zu schicken.

ortungsdienste

Systemdienste: Aufgeschlüsselt und erklärt

Bewegungskalibrierung & Entfernung: Zählt Schritte und Fitnessdaten, die auf dem M9-Coprozessor gesichert werden und in Apple Health abrufbar sind. Wer die Daten einsehen will, sollte hier nichts umstellen.

Funknetzsuche: Soll dabei helfen, schneller eine Verbindung zum mobilen Datennetz aufzubauen, da erkannt wird, wo man sich gerade aufhält. Wirklich notwendig ist diese Option in der Regel aber nicht.

HomeKit: Wer Produkte mit HomeKit einsetzt, sollte diese Option aktivieren, damit keine Probleme auftreten.

Kompasskalibrierung: Natürlich kann sich ein digitaler Kompass schneller kalibrieren, wenn das Gerät genau weiß, wo auf der Welt es sich aufhält. Ich selbst habe diese Einstellung deaktiviert und bisher noch keine Einschränkungen erfahren müssen.

Mein iPhone suchen: Wer sein iPhone verliert, kann mit „Mein iPhone suchen“ den Standort ausfindig machen, insofern ihr die Einstellung nicht deaktiviert. Durchaus sinnvoll.

Ortsabhängige Hinweise: Das iOS-Gerät kann bei aktiver Einstellung geografisch passende Benachrichtigungen bereitstellen. So wird man zum Beispiel daran erinnert, jemanden anzurufen, wenn man an einen bestimmten Ort ankommt.

Ortsabhängige iAds: Zumindest für den Werbeanbieter macht es Sinn, dem Nutzer passende Werbung anzeigen zu können – zu den wichtigen Informationen zählt hier auch der aktuelle Standort des Nutzers. Sollte trotzdem deaktiviert werden.

Safari- & Spotlight-Vorschläge: Wenn ihr Spotlight oder Spotlight-Vorschläge in Safari verwendet, wird der Standort des iOS-Geräts an Apple gesendet, wenn ihr eine Suchanfrage in Spotlight oder Safari stellt. So sollen die Spotlight-Vorschläge passender und die Apple-Produkte und -Dienste verbessert werden. Wer kein Tracking wünscht, deaktiviert diese Option.

Standortfreigabe: Wer seinen Standort zum Beispiel mit „Freunde suchen“ teilen möchte, muss hier einen Haken setzen. Ist bei mir deaktiviert.

WLAN-Netzwerke: Das iPhone ist schlau. Es kann sich anhand der Geo-Position merken, mit welchen Netzwerken man sich an diesem Ort schon verbunden hat. Der Verbindungsaufbau wird so beschleunigt. Eine durchaus sinnvolle Option, aber nicht zwingend erforderlich.

Zeitzone einstellen: Man steigt aus dem Flieger, schaltet den Flugmodus aus und das iPhone oder iPad erkennt automatisch die aktuelle Zeitzone – das ist praktisch. Die meisten von uns werden diese Option aber wohl äußerst selten benötigen, daher kann sie problemlos deaktiviert werden.

Häufige Orte: Das iOS-Gerät kann dank dieser Option festhalten, an welchen Orten man sich besonders häufig aufhält. Welche Auswirkungen und Vorteile das hat, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Diagnose & Nutzung: Diese Einstellung macht wohl für die wenigsten Nutzer Sinn – außer man legt Wert darauf, dass Apple die eigenen Daten ganz bequem abgreifen und diese zu „Verbesserungen“ des Systems einsetzen kann.

In der Nähe beliebt: Welche Apps sind in dieser Stadt aktuell gerade absolut angesagt? Die Anzeige erfolgt im App Store, die Resultate sind nur bedingt brauchbar. Unser Tipp: Appgefahren hat die besseren App-Empfehlungen.

Routen & Verkehr: Wir alle freuen uns über Verkehrsinformationen in Apps und Navi-Lösungen. Irgendwie müssen die Daten aber auch gesammelt werden und dafür verwenden die Hersteller auch die Geräte ihrer Nutzer. Wer Apple diese Möglichkeit nehmen will, deaktiviert diese Funktion.

„Karten“ verbessern: Mit dieser Option wird die Karten-App durch häufig besuchte Orte für euch verbessert. Kann man ruhig deaktivieren.

Statusobjekt: Ihr könnt selbst entscheiden, ob das Ortungsdienstsymbol anzeigt werden soll, wenn Systemdienste auf den Standort zugreifen.

Ein kurzes Fazit

Als Fazit können wir festhalten: Es ist ohne Probleme möglich, alle Systemdienste der Ortungsdienste unter iOS 9 zu deaktivieren, ohne größere Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen. Einige Systemdienste, wie die ortsabhängigen iAds oder Diagnose & Nutzung, haben für den Nutzer von iPhone oder iPad gar keine direkten Vorteile.

Der Artikel Ortungsdienste unter iOS 9: Alle Systemdienste ausführlich erklärt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cradle of Rome 2 HD

Willkommen beim legendären Cradle Of Rome 2 – einer Mischung aus endlosem 3-gewinnt-Vergnügen, anspruchsvollen Rätseln und Städtebau – all das in einem einzigen Spiel! Baue dein eigenes Römisches Reich und werde der größte Kaiser aller Zeiten!

Hast du jemals davon geträumt, ein Kaiser zu sein und über dein eigenes Land zu herrschen? Dann ist das äußerst mitreißende Cradle Of Rome 2 genau das Richtige für dich. Spiele dich durch 100 Level voll 3-gewinnt-Spaß, löse Rätsel, um an Baupläne zu gelangen und entwickle dein eigenes altes Rom. Eine der mächtigsten Städte der Welt lädt dich ein, ihr Kaiser zu werden! Vergnüge dich mit deinem iOS, indem du mit Cradle Of Rome 2 beeindruckend klare Grafiken, farbenfrohe Schauplätze und angenehme Musik genießt. Sammle Vorräte, um deine Stadt besser auszustatten, und sieh zu, wie sie sich zu einem prächtigen Zentrum des Lebens, dem Herzen der Antike, entwickelt. Baue Meisterwerke der Architektur, wie beispielsweise das Kolosseum, die römischen Thermen, das Haus der Vestalinnen, das goldene Haus von Nero und viele weitere! Cradle Of Rome 2 eignet sich für alle Altersstufen – von 3 bis 133!

P.S.: Bleibt nur noch die Frage offen, wie du während des Spiels von Cradle Of Rome 2 dem Wunsch widerstehen kannst, die appetitlichen Steine zu verschlingen.

SPIELMERKMALE
– Unterhalte dich bei mehr als 100 Level voll 3-gewinnt-Spaß
– Hol dir innovative Baupläne, wenn du Minispiele erfolgreich abschließt
– Erhalte zusätzliche Informationen zu jedem Gebäude in deiner Stadt
– Meistere drei Spielmodi, einschließlich Blitz und Turnier
– Genieße die fantastischen Zusätze, einschließlich der Bonusspiele
– Verbessere das Spiel durch regelmäßige Aktualisierungen
– Trailer von Cradle Of Rome 2: http://youtu.be/pPV4z3iW3_0?t=3s
– Noch nicht überzeugt? Dann teste doch die kostenlose Version – Cradle of Rome 2 (HD)

WP-Appbox: Cradle of Rome 2 HD (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Neue Funktion vorerst exklusiv für das iPhone

Erst gestern berichteten wir, dass Facebook als Video-Plattform sehr erfolgreich ist und spekulierten darüber, ob das Soziale Netzwerk in Zukunft eine alleinstehende Video-App auf den Markt bringen könnte. Nun hat Facebook einen groben Schritt in diese Richtung gemacht und mit Live Video Broadcasting eine bisher für Prominente limitierte Funktion freigeschaltet, die Nutzern das Live-Streamen von Videos via Facebook ermöglicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herausragendes Text-Adventure „One Button Travel“ jetzt auf der Apple Watch spielbar

Herausragendes Text-Adventure „One Button Travel“ jetzt auf der Apple Watch spielbar

Das Münchner Entwicklerstudio TheCodingMonkeys hat diese Woche ein interessantes Update für One Button Travel (AppStore) herausgebracht, das wir euch nicht vorenthalten wollen.

Besitzt ihr eine Apple Watch, könnt ihr das herausragende und bisher nur iPhone und iPad vorbehaltene Text-Adventure im Lifeline-Stil nun auch am Handgelenk spielen. Denn jenes besagte Update, das Besitzer der App seit Mittwoch kostenlos aus dem AppStore laden können, erweitert die Universal-App um die Unterstützung von Apples Smartwatch. Nun könnt ihr theoretisch das komplette Spiel auf der Apple Watch spielen oder euch zumindest über diese informieren lassen, wenn neue Interaktionen nötig sind.
One Button Travel iOSOne Button Travel iPhone iPad
Denn wie auch die Spiele der Lifeline-Reihe läuft One Button Travel (AppStore) in Echtzeit ab. Das heißt, dass ihr das Spiel nicht in einem Rutsch durchspielen könnt, sondern mit Wartezeiten leben müsst. Nicht, weil irgendwelche Energiebeschränkungen oder Co aufladen müssen, sondern weil es einfach zur Story gehört und passt.

One Button Travel erzählt eine spannende Geschichte

In dieser „gewinnt“ ihr durch das unvermeitliche Drücken eines roten Buttons eine Zeitreise in die Zukunft, die aber leider noch gar nicht erfunden wurden und von der bisher auch noch niemand zurückgekehrt ist. Ein namenloser Gesprächspartner und Leidensgenosse klärt euch in vielen Dialogen, die ihr durch die Auswahl von vorgegebenen Fragen und Antworten vorantreiben und beeeinflussen könnt, über euren Gewinn und die Folgen auf.
One Button Travel iOSOne Button Travel iPhone iPad
One Button Travel (AppStore) ist ein interaktiver Roman mit mehr als 55.000 Wörtern, dessen 2,99€ teuren Download wir allen Fans von Lifeline… (AppStore) und Co ans Herz legen möchte. Mehr Infos über den spannenden und grandios gemachten sowie komplett deutschsprachigen Genre-Vertreter erfahrt ihr hier.

Der Beitrag Herausragendes Text-Adventure „One Button Travel“ jetzt auf der Apple Watch spielbar erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google.com für 12 US-Dollar verkauft

Am 29. September 2015 gehörte die Domain google.com für wenige Minuten dem Studenten Sanmay Ved, der sie für 12 US-Dollar per Kreditkarte gekauft hatte. Im aktuellen Blog-Eintrag erzählt Google selbst das Ende der Geschichte und bedankt sich bei allen, die seine Dienste sicherer machen. Der Jahresrückblick auf das „Google Security Reward Program“ feiert die Initiative als großen Erfolg.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Trend: Ego Googlen – macht Ihr es auch?

Eine neue Statistik zeigt nun, wie gerne wir uns selbst Googlen.

Neuer Trend: Ego Googlen. Kennt Ihr das auch? Etwa fast 75 Prozent aller Befragten einer neuen Studie gaben an, bereits ihren eigenen Namen in die Suchmaschine eingegeben zu haben. Bei den Frauen war der Anteil mit 77 Prozent etwas höher als bei den Männern (71 Prozent). Besonders gern Googlen sich 30- bis 49-jährige.

Statista Google

Dreiviertel der Befragten googlen sich selbst

Satte 85 Prozent der Befragte in diesem Alter haben schon nach sich selbst gesucht. Bei den 14- bis 29-jährigen ist der Anteil mit 82 Prozent etwas kleiner und am wenigsten Interesse hat die Sparte von 50-64, wo nur 63 Prozent sich selbst gegoogelt haben, wie Statista erhebt.

Wie oft habt Ihr schon Ego-Googlen gestartet, seid ehrlich? Und: Was kam raus? 

Google — die offizielle Suche-App Google — die offizielle Suche-App
(80)
Gratis (iniversal, 67 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (29.1.)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Worms3 Worms3
(422)
4,99 € 0,99 € (universal, 147 MB)
Do Not Move Do Not Move
(231)
0,99 € Gratis (iPhone, 2.7 MB)
Motorsport Manager Motorsport Manager
(126)
2,99 € 0,99 € (universal, 216 MB)
Rails Rails
(32)
2,99 € Gratis (iPad, 81 MB)
Die vergessenen Orte: Der verlorene Zirkus
(3)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 158 MB)
Ticket to Ride Ticket to Ride
(5)
6,99 € 2,99 € (universal, 221 MB)

Ticket to Ride Screen

Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(110)
4,99 € 3,99 € (universal, 159 MB)
Spider: Rite of the Shrouded Moon
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 590 MB)
Hitman: Sniper
(186)
4,99 € 1,99 € (universal, 353 MB)
Piloteer Piloteer
(30)
1,99 € Gratis (universal, 102 MB)
I am Bread I am Bread
(6)
4,99 € 1,99 € (universal, 466 MB)
Flewn Flewn
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 230 MB)
Surgeon Simulator Surgeon Simulator
(15)
4,99 € 0,99 € (universal, 265 MB)
Thomas Was Alone Thomas Was Alone
(31)
4,99 € 0,99 € (universal, 153 MB)
KING OF KARTS: 3D Rennspiel Action
(7)
4,99 € 0,99 € (universal, 167 MB)
Hyperlight Hyperlight
(2)
2,99 € Gratis (universal, 40 MB)
IQ Test: IQ Games & IQ Challenges
(5)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Gravity Jack Gravity Jack
(3)
0,99 € Gratis (universal, 6.7 MB)
Ghosts of Memories Ghosts of Memories
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 165 MB)

Ghosts of Memories Screen

Build-a-lot 3: Passport to Europe (Full)
(10)
2,99 € Gratis (iPhone, 139 MB)
Build-a-lot 3: Passport to Europe HD (Full)
(19)
4,99 € Gratis (iPad, 252 MB)
Doom and Destiny Doom and Destiny
(48)
2,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Osmos Osmos
(195)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(530)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Die verborgene Welt Die verborgene Welt
(45)
1,99 € Gratis (universal, 81 MB)
Space Expedition: Classic Adventure
(6)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Galactic Phantasy Prelude Galactic Phantasy Prelude
(21)
0,99 € Gratis (universal, 255 MB)
SORUS SHIELD SORUS SHIELD
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5 Akku wechseln

Du willst den Akku deines iPhone 5 wechseln weil er defekt ist? Kein Problem, wir zeigen dir wie du ihn problemlos tauschen kannst. Wenn dein iPhone sich nicht mehr laden lässt, die Akku-Laufzeit nur noch sehr gering ist oder es immer wieder abstürzt, kannst du immer auf diese Reparatur zurückgreifen!

Werkzeug

Um die Reparatur erfolgreich durchzuführen, benötigst du auf jeden Fall das richtige Werkzeug. HIER bekommst du das nötige Set mit einem neuen iPhone 5 Akku und dem dazugehörigen Reparaturwerkzeug.

Anleitung

Das untere Video von TutolopisTV beschreibt, welche einzelnen Schritte ihr durchführen müsst, um euren defekten Akku zu wechseln:

  1. Entfernung der zwei Schrauben an der Gehäuseunterseite
  2. Den Saugnapfe über dem Homebutton befestigen und das Display anheben (bei Schwierigkeiten ein Plastik-Plektrum zur Hilfe nehmen, um beim Anheben den Aluminiumrahmen vom Displayrahmen zu lösen)
  3. Beim Anheben das Display solange festhalten, bis die Displaykabel nach Durchführung der folgenden zwei Schritte von den Kontakten gelöst sind!
  4. Die drei Schrauben der silbernen Abdeckung am rechten oberen Rand lösen und die Abdeckung entfernen.
  5. Anschließend die drei Kontakte/Stecker unter der Abdeckung mit einem Plastikwerkzeug entfernen.
  6. Die zwei Schrauben an der Akkuhalterung entfernen, die Abdeckung anheben und zieht anschließend mit einem Plastik-Werkzeug vorsichtig den darunterliegenden Stecker des Akkus
  7. Den Akku an der Lasche kräftig zur Seite herausheben

Nun kommt der Ersatz-Akku dran, welcher in umgekehrter Reihenfolge eingebaut wird.

  1. Neuen Akku wieder im iPhone platzieren und die Akkuhalterung gleichzeitig einklicken.
  2. Danach die silberne Akkuhalterung wieder anbringen und mit den zwei Schrauben befestigen.
  3. Nun wieder die drei Stecker am oberen Rand vorsichtig anbringen. Schaltet euer iPhone am besten danach erst an und prüft den Bildschirm, den Touchscreen, den Näherungssensor, die Frontkamera und die Hörmuschel!
  4. Dann die silberne Abdeckung wieder drüber platzieren und mit den drei Schrauben befestigen.
  5. Das Display nun wieder vorsichtig herunterlassen bzw. auf dem offenen iPhone platzieren und beim draufpressen darauf achten, dass sich der Rand der Scheibe überall richtig einhakt und die Scheibe zum Schluss im Rahmen liegt.
  6. Zum Schluss noch die beiden Schrauben der unteren Gehäuseseite festschrauben.

Fertig!

Viel Spaß mit eurem reparierten iPhone!

Beitragsbild/Quelle: Flickr, Michael Sheehan, Taking out battery iPhone 4S Battery Replacement, Lizenz CC BY 2.0

___________________________________________________________________________________

</div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.1.)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia
(22)
5,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
Erde 3D - Wunderbarer Atlas Erde 3D - Wunderbarer Atlas
(29)
2,99 € 0,99 € (iPad, 348 MB)

hinweise Note-ify Screen

DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage DataMan Pro - the smartest app to manage your data usage
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (iPhone, 0.7 MB)
CalcTape Taschenrechner mit Notiz-Funktion CalcTape Taschenrechner mit Notiz-Funktion
(7)
1,99 € 0,99 € (universal, 2.4 MB)
Discovr - discover the world of music Discovr - discover the world of music
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 5 MB)
Weber Wintergrillen - die besten Grill-Rezepte für kalte Tage Weber Wintergrillen - die besten Grill-Rezepte für kalte Tage
(8)
4,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ... CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ...
(7)
49,99 € 44,99 € (universal, 54 MB)
Week Calendar for iPad Week Calendar for iPad
(126)
4,99 € 3,99 € (iPad, 20 MB)

Foto/Video

Musik

Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing Final Touch - Audio Mastering, Post Production and Mixing
(1)
19,99 € 2,99 € (iPad, 76 MB)
JamUp Pro JamUp Pro
(1)
19,99 € 4,99 € (universal, 260 MB)
Orphion Orphion
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPad, 18 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
(1)
14,99 € 9,99 € (iPad, 61 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(50)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (29.1.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Tropico 5 Tropico 5
(7)
39,99 € 22,99 € (2642 MB)
Company of Heroes 2 Company of Heroes 2
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (32428 MB)

Dirt Showdown Screen

Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(1)
21,99 € 4,99 € (5898 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(4)
21,99 € 4,99 € (1608 MB)
STASIS STASIS
(1)
24,99 € 14,99 € (2851 MB)
The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 24,99 € (5527 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)
LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(93)
19,99 € 9,99 € (4427 MB)

Produktivität

WISO steuer: 2016
(1)
30,99 € 29,99 € (386 MB)
Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder Disk Health - Disk Cleaner und Duplicate Finder
(6)
7,99 € 4,99 € (universal, 7.3 MB)
Yummy FTP Yummy FTP 'Lite' - Fast & Reliable FTP/SFTP/FTPS Client
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (5.4 MB)
Yummy FTP Yummy FTP 'Pro' - Fast & Reliable Pro FTP/SFTP/FTPS Client
Keine Bewertungen
24,99 € 1,99 € (9.7 MB)
Instalyrics Instalyrics
(6)
3,99 € Gratis (2.2 MB)
OCRKit OCRKit
Keine Bewertungen
44,99 € 39,99 € (16 MB)
DCommander DCommander
Keine Bewertungen
31,99 € 19,99 € (5.4 MB)
Molar Molar
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.9 MB)
Magnet Magnet
(146)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(37)
4,99 € 3,99 € (5.7 MB)
Word Writer Pro Word Writer Pro
(1)
4,99 € Gratis (1.8 MB)
Brightness 2 Brightness 2
(4)
1,99 € 0,99 € (0.1 MB)
Feedy Feedy
(11)
1,99 € 0,99 € (1.5 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(7)
24,99 € 14,99 € (24 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(36)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
(1)
32,99 € 29,99 € (386 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(16)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(5)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(12)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(52)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)
Screen Capture Tool Pro Screen Capture Tool Pro
(2)
3,99 € 0,99 € (1.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio: ab sofort nur noch mit Apple Music Abo nutzbar – Beats 1 kostenlos

iTunes Radio ab sofort nur noch mit Apple Music Abo nutzbar. Mitte Januar kündigte Apple an, dass iTunes Radio als kostenloser Dienst einegstellt wird und Radiosender nur noch mit Apple Music Abo zu hören sind. Am heutigen Tag wird das Ganze umgesetzt. Eine Ausnahme bildet Beats 1. Dieser Sender ist kostenlos nutzbar.

itunes radio hero

iTunes Radio nur noch mit Apple Music Abo nutzbar

Wir folgt informierte Apple vor wenigen Tagen

“We are making Beats 1 the premier free broadcast from Apple and phasing out the ad-supported stations at the end of January. Additionally, with an Apple Music membership, listeners can access dozens of radio stations curated by our team of music experts, covering a range of genres, commercial-free with unlimited skips. The free three-month trial of Apple Music includes radio.”

Das werbegestützte iTunes Radio war nur in den USA und Australien verfügbar und im Funktionsumfang beschnitten. Ab sofort lassen sich Radiosender über iTunes am Mac oder den iOS-Gräten nur noch mit gültigen Apple Music Abo anhören.

Eine Ausnahme gibt es jedoch. Apples 24/7 Live-Radiosender Beats 1 kann von allen Anwendern mit Apple ID kostenlos angehört werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statistik: Jeder Fünfte hat 2015 ein Smartphone gekauft

Wie aus neuen Daten von Counterpoint Research hervorgeht, wurden im vergangenen Jahr fast 1,5 Milliarden Smartphones verkauft. Gemessen an der Weltbevölkerung hat, statistisch gesehen, also jeder Fünfte sein Handy auf den neuesten Stand gebracht.

Die Auswahl ist nach wie vor riesig groß, denn insgesamt gibt es rund 850 verschiedene Smartphonehersteller, wobei die 20 größten Hersteller den Markt mit 85 Prozent der Verkäufe mehr oder weniger unter sich aufteilen. Allein Apple konnte im vergangenen Quartal auf 74,8 Millionen verkaufte iPhones zurückblicken. Damit liegt man hinter Samsung zwar nur auf Platz 2, muss aber berücksichtigen, dass das günstigste iPhone mit 450 Dollar zu Buche schlägt, während Samsung mit viel mehr verschiedenen Modellen am Start ist und diese teilweise schon für unter 100 Dollar verkauft.

15730-12183-YoY-growth-l

Neben den beiden Giganten konnten aber auch Hersteller wie Meizu, Lava, Intex, Vivo, Tenno und Oppo große Erfolge verbuchen und einen Wachstum von über 100 Prozent erzielen, gerade in Märkten wie China, Indien oder Thailand. Asus, Huawei und ZTE kommen zwar nicht ganz an den Erfolg ihrer kleineren Konkurrenten heran, können dennoch auf gute Verkaufszahlen blicken. Die Verschiebung der Marktanteile geht dann natürlich zu Lasten der ehemaligen Schwergewichte wie HTC, Lenovo, Sony und Nokia.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Office-Apps und Hangouts mit neuen Funktionen

Googles Office-Apps und Hangouts mit neuen Funktionen

Die Office-Apps für Android und iOS bieten jetzt dieselben Kommentarfunktionen wie die Browser-Versionen für den Desktop. Im Messenger Hangouts 7.0 kann der Nutzer auf neue Nachrichten nun schneller als bisher antworten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

300 Franken günstiger: iMac 21-Zoll Retina Display.

Einsteiger iMac 21,5-Zoll

Drüben bei Media Markt gibt es eine Aktion auf den Apple iMac mit einem 21.5″ Retina Display, i5 mit 1.6GHz Prozessor, 8GB Arbeitsspeicher und einer 1TB Fusion Drive Festplatte. Wer einen kleinen All-in-one Desktop Computer sucht ist hiermit gut bedient. Für mich persönlich ist der aktuelle iMac, abgesehen davon das es ein Apple Computer ist, der schönste Desktop Computer. Ich persönlich mag es lieber gross, aber der hochauflösende Retina-Bildschirm kann bereits sehr viele Pixel auf kleinsten Raum anbieten.

Die Aktion läuft noch rund drei Tage, danach ist Schluss. Ein iMac in dieser Ausstattung kostet bei Apple normalerweise CHF 1199.- bei Media Markt aktuell nur 899 Franken, also genaue 300 Franken günstiger.

Wer es lieber mobil mag, das iPad Pro gibt es hier drüben für 135 Franken weniger. Aber auch diese Aktion ist zeitlich beschränkt bis Sonntag. Happy shopping!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet Austauschprogramm für Netzteilstecker

Apple-Netzstecker-Austausch

Apple hat ein Austauschprogramm für bestimmte Stecker der Netzteile von Mac Computern und iOS Geräten gestartet. In Frage kommen Geräte welche zwischen 2013 und 2015 verkauft wurden.

Die beanstanden Stecker mit zwei Stiften können defekt sein schreibt Apple:

In äusserst seltenen Fällen können betroffene Netzteilstecker-Adapter mit zwei Zinken von Apple brechen oder bei Berührung das Risiko eines elektrischen Schlags bedeuten. Diese Netzteilstecker-Adapter wurden mit Macs und diversen iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert und waren auch im Apple Reise-Adapter-Kit enthalten. Apple hat Kenntnis von 12 Fällen weltweit.


Apple hat eine Sonderseite zum Umtauschprogramm eingerichtet. Dort könnt ihr anhand der Seriennummer eures Gerätes überprüfen ob es für einen Austausch in Frage kommt.

Falls ja schickt euch Apple kostenlos einen neuen Netzteilstecker zu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guardian: „Bei Apple herrscht ein feindseliges Arbeitsklima“

Gerade erst lobte Apples Retail-Chefin Angela Ahrendts die Unternehmenskultur und den Zusammenhalt aller Mitarbeiter bei ihrem Arbeitgeber, da veröffentlicht der Guardian einen anderen Blick auf den viel beschworenen „Apple-Geist“ . Anhand einiger Beispiele wollen die Autoren eine menschenfeindliche Arbeitsatmosphäre mit Überstunden, schlechtem Betriebsklima und einer „Kontroll-Kultur“ ausgemac...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartenheld Free

Lernen mit Karteikarten ist perfekt für alle, die in Studium, Ausbildung oder Schule viel auswendig lernen müssen. Dabei merkt sich der Kartenheld, welche Karten man schon sicher gelernt hat, so dass man sich darauf konzentrieren kann, was man noch nicht weiß. Das spart viel Zeit in der Vorbereitung für Prüfungen. 

Dabei ist die App für mehr als nur Vokabellernen gedacht: Auf jeder Kartenseite ist genug Platz für Text, Listen und Aufzählungen. Textformatierung wie fett, kursiv, und unterstreichen ist auch möglich. 

Zum Mitschreiben in der Vorlesung/im Unterricht: Karten passen sich der Länge des Textes automatisch an. So kann man sich zum Beispiel auf einer Karte Notizen machen und diese später in Lernkarten umwandeln. 

FREE Edition:

– Bis zu 20 Karten pro Kartensatz (unbegrenzt viele Kartensätze)
– Unbegrenzt Karten und Bilder einfügen via In-App-Kauf freischalten
– iCloud Anbindung kann ebenfalls per In-App-Kauf freigeschaltet werden

Nach dem In-App Kauf:

– Lernen mit der Kartenheld iPhone/iPad App (separater Kauf).

FUNKTIONEN (alle Versionen):

– 3 Lernarten: Antwort verdeckt, Multiple Choice Tests, Antworten eingeben

– Audio-Sprachausgabe von Fragen und Antworten in über 30 Sprachen

– Karten nach Themen gruppieren (z.B. Lehrbuchkapitel)

– Textformatierung (Fett, Kursiv, etc.) und Aufzählungen

– Viele verschiedene Deckblatt-Motive 

– Schwierigkeitsgrad pro Karte 

– Karten nach Leitner Lernkartei gruppieren

– Detaillierte Ergebnisse nach dem Lernen 

– Importieren von existierenden Kartensätzen im .tsv und .csv Format, sowie von Cram.com und Quizlet.com

– Mitschreiben im Unterricht (Kartenlänge passt sich automatisch an)

– Kartensätze als Link mit anderen teilen

Über iCloud Drive (via In-App Kauf):

iCloud Drive erfordert mindestens Mac OS X Yosemite und iOS 8.

WP-Appbox: Kartenheld Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

90 Tage vor dem 10. August: Siri berechnet Termine

tageApples Sprachassistentin Siri wird immer umfangreicher. Nach dem Einbau der Würfel-Künste, der Song-Erkennung, dem Kauf von iTunes-Karten und der praktischen Besitzer-Nachfrage wertet Cupertino seine Sprachassistentin, die sich im Netzbetrieb auch auf Zuruf starten lässt, kontinuierlich auf. Aktuell macht uns Dominic auf eine praktische Option aufmerksam, die die schnelle Berechnung von Kalender-Events ermöglicht.  Moin Moin, Ich habe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio abgeschaltet

iTunes Radio

Apple hat, wie angekündigt, iTunes Radio abgeschaltet. Die Inhalte sind in Apple Music aufgegangen. Nur noch Beats 1 kann man rund um die Uhr gratis hören. iTunes Radio war in Deutschland nicht verfügbar. Nutzer aus den USA oder Großbritannien beispielsweise bekommen seit gestern eine Fehlermeldung, wenn sie auf iTunes Radio zugreifen möchten. Sie sollen sich (...). Weiterlesen!

The post iTunes Radio abgeschaltet appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Convertizo 3: Einheitenrechner im Taschenrechner-Format heute kostenlos

Wie viel Byte sind eigentlich 8 Bit? Wie viel US-Dollar bekomme ich für 100 Euro? Diese Fragen kann euch die aktuell kostenlose App Convertizo 3 beantworten.

convertizo 3

In der Vergangenheit haben wir schon auf die Einheitenrechner Amount und Vert aufmerksam gemacht. Heute gibt es das wirklich schön gestaltet Convertizo 3 (App Store-Link) kostenlos für iPhone und iPad. Der sonst 3,99 Euro teure Download ist 4,5 MB groß und liegt leider nur in englischer Sprache vor. Mit ein paar Grundkenntnissen sollte das aber kein Problem darstellen.

Convertizo 3 ist dabei aufgebaut wie ein Taschenrechner. Zuerst wählt ihr die entsprechende Kategorie aus, verfügbar sind Winkel, Flächeninhalt, Währung, Daten, Energie, Durchfluss, Länge, Power, Druck, Geschwindigkeit, Temperatur, Zeit, Volumen und Gewicht, und könnt dann Einheiten in die entsprechenden Angaben umrechnen lassen. Je nach gewählter Kategorie werden alle erdenklichen Einheiten angezeigt. Die Umrechnung erfolgt schon während des Tippens, auch negative Einheiten sind möglich. Mit einem schnellen Klick könnt ihr die Einheiten tauschen, auch könnt ihr direkt zur nächsten Einheit springen.

Convertizo 3: Einheiten umrechnen mit Stil

Des Weiteren bietet der aktuell kostenlose Einheitenumrechner immer den Zugriff auf die zuletzt umgerechnet Einheiten, um so schneller darauf zugreifen zu können. Convertizo 3 bietet weiterhin die Möglichkeit an, das Layout individuell anzupassen. Insgesamt stehen 10 Farben zur Färbung des Hintergrunds bereit. Der Umrechner unterstützt dabei Slide Over und Split Screen auf dem iPad, eine Anpassung an das iPad Pro steht noch aus.

Wer mit der englischen Sprache keine Probleme hat, kann sich Convertizo 3 herunterladen und es auf dem iPhone in einem Ordner ablegen und für den späteren Zugriff kostenlos sichern. Wer dann wieder mal Einheiten umrechnen muss, die genauen Werte und Formeln nicht im Kopf hat, kann mit Convertizo 3 schnell zum Ziel kommen. Es handelt sich um eine Vollversion ohne Werbebanner.

Der Artikel Convertizo 3: Einheitenrechner im Taschenrechner-Format heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming: 2. Staffel Transparent startet – House of Cards bekommt 5. Staffel

frankZwei gute Nachrichten zum anstehenden Wochenende. Zum einen hat der Video-Streamer Netflix heute angekündigt, die mit Kevin Spacey besetzte Polit-Serie „House of Cards“ um eine fünfte Staffel zu ergänzen und so auch im kommenden Jahr fortzuführen. Die vierte Staffel der seit 2013 ausgestrahlten Netflix-Eigenproduktion über den Abgeordneten Frank Underwood wird am 3. März in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone gegen die Konkurrenz: Die Analyse der Marktanteile

Neue Zahlen zeigen, zu welchen Teilen Apple sich den Markt mit anderen Anbietern teilt.

Wenig überraschend liegt Samsung weiterhin auf Platz 1. Die Südkoreaner konnten weltweit etwa 319,7 Millionen Geräte verkaufen, was etwas mehr ist als im vorherigen Jahr. Apple landet mit 231,5 Millionen erneut auf Platz 2. Die Anzahl der Verkäufe konnte jedoch um fast 40 Millionen Geräte gesteigert werden.

iPhone 6S

Platz 3 geht an Huawei, die Lenovo-Motorola den dritten Platz abgerungen haben. Die chinesische Firma konnte 107,1 Millionen Smartphones, knapp mehr als 33 Millionen mehr als im Vorjahr, umsetzen.

44,2 Prozent für die „Anderen“

Beim Marktanteil sieht es ähnlich aus. Samsung liegt auf Platz 1, verliert aber 2,5 Proeznt und macht nun „nur noch“ 22,2 ProezntAnteil aus. Apple legt zu und kommt auf 16,1 Prozent, Huawei liegt mit 7,4 Prozent weit abgeschlagen auf Platz 3.  Zusätzlich dazu hat Lenovo verloren und die Kategorie „andere“ zugenommen, wie 9to5Mac berichtet. Alle Firmen, die es nicht in die Top 5 geschafft haben, machen 44,2 Prozent Anteil aus – beeindruckend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infinite Skater: neuer Endless-Skater ist kein Gratis-Download

Infinite Skater (AppStore) ist ein weiterer Endless-Runner für iOS, den ihr seit dieser Woche aus dem AppStore laden könnt.

Im Gegensatz zu seinen zahllosen Genre-Kollegen, die zu 99,9% durch Werbung und In-App-Angebote finanzierte Gratis-Downloads sind, ist diese Universal-App ein kostenpflichtiger Download. Allerdings leider kein waschechter Premium-Download, da es einen optionalen und eigentlich unnötigen Münz-Duplikator per IAP gibt. 2,99€ steht auf dem Preisschild und muss aktuell bezahlt werden, wenn ihr den rund 100 Megabyte großen Download tätigen wollt.
Infinite Skater iOSInfinite Skater iPhone iPad
Ansonsten gibt es kaum Unterschiede zu anderen Endless-Runnern. Mit zwei verschiedenen Charakteren, die sich allerdings nur in ihrer Optik und nicht in ihren Eigenschaften unterscheiden, skatet ihr auf einem Sakteboard eine endlose, mehrspurige Gerade entlang. Diese ist natürlich gespickt mit zahlreichen Hindernissen, die ihr mit bekannter Steuerung per Wischer in alle vier Richtungen möglichst lange umfahrt, überspringt oder unterrollt. Und da ihr mit einem Skateboard unterwegs seid, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, über Hindernisse zu grinden.

Infinite Skater bietet klassisches Endless-Runner-Gameplay

Neben der Mission, möglichst weit zu kommen, sollt ihr natürlich unterwegs auch fleißig Münzen und hilfreiche PowerUps einsammeln, die euch beim Aufstellen eines Highscores helfen. Mit den Münzen könnt ihr magische und tierische Begleiter freischalten, zudem sollen Missionen für langanhaltende Motivation sorgen.
Infinite Skater iOSInfinite Skater iPhone iPad
Wer gerne Endless-Runner spielt, findet mit Infinite Skater (AppStore) einen soliden und leicht psychedelischen Bewerber mit farbenfroher Optik vor, der beim Gameplay wahrlich keine Neuerungen bietet, dafür aber nicht mit ständigen In-App-Angeboten nervt. Ein bis zwei Euro weniger auf dem Preisschild hätten dem Spiel im Vergleich zu anderen Spielen und der gebotenen Leistung unserer Meinung nach aber besser gestanden.

Der Beitrag Infinite Skater: neuer Endless-Skater ist kein Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte: MacBooks, Vier-Zoll-iPhone, Dual-Kamera-System

In der Gerüchteküche herrscht kurz vor dem Wochenende Hochbetrieb. Im Mittelpunkt stehen Mobilmacs und das iPhone.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ruft Millionen Netzstecker zurück

177.720.619

Auch bei Apple läuft nicht immer alles perfekt und man muss einige Geräte auch einmal zurückrufen. Dies ist nun bei einigen Netzsteckern von Apple passiert, die anscheinend nicht den Standards des Unternehmens entsprechen. Aus diesem Grund hat der Konzern nun eine Rückrufaktion gestartet, die durchaus für Aufsehen sorgt. Der Stecker hat in wenigen Fällen dazu geführt, dass ein Stromschlag an den Kunden weitergegeben wird – aus diesem Grund hat Apple sich dazu entschlossen, die Stecker zurückzunehmen.

Es betrifft nicht gerade wenige der Bauteile, da Apple diese vom Jahr 2003 bis in das Jahr 2015 verbaut hat. In diesem Zeitraum gingen Millionen Geräte über den Ladentisch und natürlich auch die passenden Netzteile. Es wird interessant, wie Apple mit der Rückholaktion umgehen wird und wie viele Menschen diese auch nutzen werden. Zu erkennen ist der Stecker anhand der Kennzeichnung im Mittelsteg – siehe Bild. Sollte man solch einen Stecker besitzen, kann man sich direkt HIER informieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung vs. Apple: Abstand zum iPhone wurde wieder größer (im 4. Quartal)

Strategy Analytics hat Zahlen veröffentlicht, die den weltweiten Verkauf von Smartphones im vergangenen Jahr und im 4. Kalenderquartal 2015 zeigen. Aus ihnen wird deutlich, was Analysten mit den „schlechten Verkaufszahlen“ von iPhone 6s und 6s Plus meinen. Über das ganze Jahr gesehen konnte Apple aber Boden gutmachen.

Die Marktforscher bei Strategy Analytics haben die weltweiten Verkaufszahlen von Smartphones der einzelnen Hersteller ausgerechnet und mit den Daten des Vorjahres verglichen. Dabei kam heraus, dass sich Samsung-Smartphones im vierten Quartal 2015 besser verkauft haben als iPhones – verglichen mit dem Vorjahr. Samsung konnte im Weihnachtsquartal 81,3 Millionen Smartphones absetzen (Q4 2014: 74,5 Millionen), wohingegen Apple 74,8 Millionen (Q4 2014: 74,5 Millionen) verkauft hat.

Schaut man sich hingegen das ganze Jahr an, konnte das iPhone ordentlich Boden gutmachen. Demm im ganzen Jahr 2014 hat Samsung 317,2 Millionen Smartphones verkauft, Apple 192,7 Millionen. Im vergangenen Jahr blieben die Koreaner mit 319,7 Millionen Smartphones fast auf einem Level, während Apple mit 231,5 Millionen Stück 20% mehr unter das Volk gebracht hat als im Vorjahr. Im Umkehrschluss – da der Großteil des Verkaufszeitraums des iPhone 6s in das 4. Quartal fällt, lässt sich also festhalten, dass sich das iPhone 6 bezogen auf die Gesamtsituation besser verkauft hatte.

Insgesamt ist der Markt der Smartphones gut gewachsen gegenüber 2014, wenn auch nicht mehr so stark. Das Weihnachtsgeschäft setzte über alle Hersteller 6,4% mehr um, das Gesamtjahr 12,3%. 2014 waren es noch 31,0% (Q4) und 29,6% (2014). Hinter Samsung und Apple liegen im Ranking der größten Smartphone-Hersteller Huawei, Lenovo-Motorola und Xiaomi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS App Store: Hotpatches sorgen für Sicherheit und reißen Sicherheitslücke

Im Vergleich zu anderen App Stores gilt Apples iOS App Store als geradezu herausragend sicher. Nutzer können sich im Großen und Ganzen darauf verlassen, dass alle im App Store enthaltenen Apps keine Schad-Software enthalten und gleichzeitig auch einigermaßen Bug-frei sind. Eine essentielle Funktion, die das einfache Entfernen von Bugs und Sicherheitslücken in den Apps durch die Entwickler erlaubt, kann aber selbst als Lücke ausgenutzt werden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Radio ist Geschichte

Wie bereits am Monatsanfang angekündigt, hat Apple heute die werbefinanzierten Radiosender abgeschaltet und den Dienst in das kostenpflichtigen Musikstreaming-Angebot Apple Music verlagert. Damit ist „iTunes Radio“ offiziell beendet, bevor überhaupt der Weg über den Atlantik bis zu uns genommen werden konnte. iTunes Radio war bis zuletzt nur in den USA und Australien verfügbar. Wer ab heute au...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. Januar (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:02h

    Neue Festung für „Pyro Jump Rescue“

    Pyro Jump Rescue (AppStore) hat seine 8. Festung erhalten. Außerdem reduziert das jüngste Update die Werbung im Spiel und behebt ein paar kleine Fehler. Mehr Infos zum Gratis-Download gibt es hier.
    Pyro Jump Rescue iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 14:54h

    „Sling Kong“ feiert Karneval

    Sling Kong (AppStore) von Protostar feiert Karneval. Das diese Woche im AppStore erschiene Update erweitert das kostenlose Casual-Game um ein neues Karneval-Thema, zu sammelnde Sambahüte und den Huttausch.
    Sling Kong iOSSling Kong iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 08:50h

    Brettspiel „Ticket to Ride“ im Angebot

    Das tolle Brettspiel Ticket to Ride (AppStore) wird mal wieder günstiger angeboten. Statt 6,99€ gibt es die Universal-App aktuell wieder für nur 2,99€. Besonders interessant nach dem großen Update Ende des vergangenen Jahres.
    Ticket to Ride iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:02h

    „Hyperide“ erscheint kommende Woche

    Der polnische Entwickler Kool2Play wird am Spiele-Donnerstag der kommenden Woche (3. Februar) sein neues Arcade-Spiel Hyperide für iOS veröffentlichen. In dem Gratis-Download müsst ihr zahllosen Asteroiden ausweichen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 07:01h

    „Lost Journey“ neu im AppStore

    Eine weitere Neuerscheinung von gestern ist Lost Journey (AppStore). Wir werden euch die 0,99€ teure Universal-App, ein Puzzle-Adventure, in Kürze genauer vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:00h

    „Graybles“ im Video

    Dreidimensionales Denken könnt ihr im Kürze erscheinenden Puzzle-Plattformer Graybles unter Beweis stellen, sobald das Spiel im AppStore verfügbar ist. Der unten eingebundene Trailer gibt schon einmal einen Einblick auf das im Splitscreen-Modus dargestellte Spiel.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 29. Januar (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple entwickelt angeblich eigene drahtlose Ladetechnik

    iPhone

    Der iPhone-Hersteller arbeitet laut einem Agenturbericht an einer neuen Ladetechnik: Im Unterschied zu den gängigen Ladematten ermögliche Apples Technik die Stromversorgung über eine größere Distanz.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Soundnode App: Desktop Oberfläche für Soundcloud

    SoundnodeEine ganze Reihe von Diensten präsentieren sich zunächst einmal im Browser, etwa YouTube, Facebook oder eben Soundcloud. Möchtet ihr euren Musikgenuss lieber separat steuern und einfacher im Griff haben, bietet sich bei Soundcloud seit kurzem die App Soundnode an, welche euch Desktop-Feeling für Soundcloud bietet. Soundnode zeigt sich vielseitig was die Systemunterstützung angeht. Ihr könnt […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ZenMate: VPN von deutscher Firma gerade viel günstiger

    Ein interessanter VPN-Deal: ZenMate senkt die Preise stark, das Angebot gilt nur kurz.

    VPN ist bei iTopnews-Lesern höchst beliebt. Daher wollen wir Euch das Angebot von ZenMate nicht vorenthalten. Ihr könnt kräftig sparen und den Dienst für 49 Dollar statt (laut Anbieter) 840 Dollar buchen. Wobei 840 Dollar Unsinn ist. Tatsächlich findet sich dieses Angebot woanders auch für 89 Dollar. 40 Dollar weniger – dennoch eine sehr gute Ersparnis:

    ZenMate

    Warum ZenMate? Der Anbieter kommt aus Deutschland. Zwar lässt sich VPN generell recht leicht einrichten. ZenMate bringt aber auch Browser-Plugins mit, die Euch den Weg verkürzen. Chrome, Firefox und Opera spielen hier prima mit: ZenMate passt auch IFTTT-like einzelne Anwendungen wie Netflix oder YouTube an verschiedene Standorte der VPN-Server an.

    Add-on im Gegensatz zu anderen Anbietern

    Ihr könnt mit ZenMate auch VPN für Netflix einrichten, auf die restlichen Websites aber ohne VPN gehen. Ein nettes Add-on zu anderen Anbietern. Die wichtigsten Länder wie Deutshland, USA und Großbritannien werden natürlich von ZenMate unterstützt. Ihr könnt via iOS- und Mac-App auf den Service zugreifen. Wer von Euch mit PC oder Android unterwegs ist, hat auch kein Problem: Hier gibt es ebenfalls die entsprechenden Apps.

    5 Prozent Extra-Rabatt, so geht’s

    Übrigens: Wer das Angebot nutzt und noch den Newsletter bestellt, bekommt zusätzlich noch mal 5 Prozent Rabatt. Und übrigens zum Zweiten: „Lifetime“ heißt hier 10 Jahre. Macht 4,50 Dollar pro Jahr, sehr gut…

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7: Hinweis auf geräuschunterdrückende Kopfhörer

    Seit einigen Wochen wird darüber spekuliert, dass Apple beim iPhone 7 den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss wegfallen lässt. Die Gerüchte waren recht konkret, so dass wir durchaus davon ausgehen, dass das iPhone 7 ohne 3,5mm Kopfhöreranschluss auf den Markt kommt. Vielmehr wird Apple auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer setzen. Dies bedingt, sollte Apple dem iPhone zukünftig immer noch Kopfhörer beilegen, dass der Hersteller andere Kopfhörer als bisher mit in die Verpackung legt.

    powerbeats2_wireless1

    iPhone 7 mit geräuschunterdrückenden Kopfhörer

    Apples Audio-Liefernt Cirrus Logic oder besser gesagt dessen CEO Jason Rhode hat im Gespräch mit Investoren ein paar Andeutung gemacht, was uns in Sachen iPhone 7 erwartet. Cirrus Logic ist Spezialist für Audio-Technologie für mobile Geräte und gehört seit Jahren zu Apples Zulieferern. Apple und Cirrus Logic sind eng verknüpft und der Zulieferer erwartet einen enormen Zuwachs an geräuschunterdrückende Kopfhörer.

    Mit diesem Gedanken im Hinterkopf gab Rhode folgendes zu Protokoll

    There are definitely people considering putting [it] in box … any time somebody talks about adding content inside a box, inside the box it ships with the phone, you can imagine the agonizing that goes into any additional micro-penny that gets added to the box.

    Zwischen den Zeilen ist zu lesen, dass Apple dem iPhone 7 geräuschunterdrückende Kopfhörer beilegt oder zumindest einen Chip im iPHone 7 verbaut, der diese Funktion übernimmt. Das selbe Gerüchte tauchte bereits Anfang Januar auf.

    Auch in Sachen Lightning gab es eine kleine Aussage

    The amount that we can talk about that outside of other folks who are MFi [made for iPhone] partners is relatively limited, but yeah, there’s things that are up and running via the MFi program that people can take and design with today.

    (via Businessinsider)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Fit mit AOK-App: Versicherte sollen Gesundheitspunkte sammeln

    laufenUnbeeindruckt von den kritischen Stimmen aus der Community und den Warnmeldungen der hiesigen Verbraucherschutz-Zentralen hat sich die AOK Nordost für die Einführung eines App-basierten Prämienprogramms entschieden, das Versicherte für eine gesunde Lebensführung belohnen soll. Heute vor zwei Wochen offiziell zum Download freigegeben, setzt der Versicherer dabei auf die iOS-Applikation „FitMit AOK„, die sich vor allem […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple ruft defekte Netzteilstecker zurück

    Apple ruft Millionen Netzteilstecker für iOS-Geräte und Mac-Rechner zurück, die zwischen 2003 und 2015 verkauft worden sind. Bei bestimmten Modellen besteht die Gefahr eines Stromschlags. Sollten Sie zu den Apple-Kunden gehören, die zwischen 2003 und 2015 ein Mac- oder iOS-Gerät gekauft haben, empfiehlt es sich den Netzteilstecker zu überprüfen. Betroffen sind Netzteilstecker, die mit Macs, […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Motorsport Manager“ für nur 99 Cent laden

    „Motorsport Manager“ für nur 99 Cent laden

    Formel-1-Fans fiebern dem Start der neuen Saison am 30. März entgegen. Dabei helfen, die Wartezeit zu überbrücken, kann der Motorsport Manager (AppStore), der aktuell mal wieder im Angebot ist.

    Statt 2,99€ zahlt ihr für die Premium-Universal-App aktuell nur 99 Cent. So günstig werdet ihr wohl nie wieder einen ganzen Rennstall übernehmen können. Denn, wie der Name bereits verrät, schlüpft ihr im Spiel in die Rolle des Managers und Inhabers eines virtuellen Formel-1-Rennstalles. Dabei seid ihr nicht nur für die Strategie in jedem Rennen verantwortlich, sondern auch für alle anderen anfallenden Arbeiten zuständig: die Jobvergabe und den Ausbau der Teams zur Entwicklung und Fertigung der Wagen, dem Gewinnen von Sponsoren, Vertragsverhandlungen mit den Fahrern und vielem mehr verantwortlich.
    Motorsport Manager iOSMotorsport Manager iPhone iPad
    Am spannendsten geht es aber natürlich während der Rennen zu. Ihr sitzt zwar nicht selbst im Rennwagen, könnt eure beiden Fahrer aber auf der Strecke beobachten und je nach aktueller Position und Situation mit der Strategie reagieren sowie eure Boxenstopps festlegen. Geht ihr auf Risiko und lasst die Fahrer alles aus den Boliden herausquetschen, um den obersten Platz auf dem Treppchen zu erkämpfen? Oder geht ihr auf Nummer sicher, um die Zielflagge zu sehen, und begnügt euch mit weniger Punkten für die Rangliste?

    Motorsport Manager macht Spaß

    Denn nur durch konstante Punkteausbeute könnt ihr am Ende der Saison den Titel gewinnen und so eine Klasse aufsteigen. Allen Motorsport-Fans können wir den aktuell sehr günstigen Download des Motorsport Manager (AppStore) nur ans Herz legen. Wer vorher noch ein paar weitere Informationen wünscht, dem empfehlen wir einen Blick auf unsere App-Vorstellung.

    Der Beitrag „Motorsport Manager“ für nur 99 Cent laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Deutsche Bahn: WLAN künftig über alle vier Mobilfunknetze

    WLAN im Zug ist hierzulande zwar schon möglich, oftmals aber mit einigen Einschränkungen oder Kosten verbunden. Die Deutsche Bahn bietet in ihren ICE-Zügen in Kooperation mit der Telekom zwar WLAN an, kostenlos ist das momentan jedoch nur in der 1. Klasse. Wer in der 2. Klasse unterwegs ist, muss je nach gewünschter Dauer, die jeweiligen Pakete im Telekom Hotspot dazu buchen. Darüber hinaus kann es zu Verbindungsproblemen kommen, gerade zu den Hauptverkehrszeiten, wenn sich viele Nutzer mit dem Internet verbinden wollen. Wie die Kollegen von Teltarif in Erfahrung gebracht haben, wird an einem System gearbeitet, dass alle vier Mobilfunknetze gemeinsam nutzt. Genau genommen sind es nach dem Zusammenschluss von o2- und E-Plus nur noch drei Netze.

    WLAN-Deutsche-Bahn

    Zwar habe die Telekom noch immer das beste Netz, doch dieses reiche mittlerweile auch nicht mehr aus, um die enormen Datenmengen zu bewältigen. Das neue System soll dann ab Mitte 2016 in den ICE-Zügen integriert werden und künftig allen Fahrgästen das kostenlose Surfen im WLAN ermöglichen. Zu den Kosten des Systems wollte sich bei der Deutschen Bahn keiner äußern. Ebenso unklar ist der Ausbau des kostenlosen WLAN in den Regionalzügen, der ursprünglich ebenfalls für Mitte 2016 geplant war.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Everest

    Der Everest, ein Berg der mich fasziniert. Seine Form, sein Anmut, alles begeistert mich an dem Berg. Doch hinauf klettern wollte ich nie. Falsch, genauer gesagt wäre es schon ein Traum. Doch seit das ganze zu einem «Massentourismus» wurde und man jetzt für viel Geld mit unbekannten, ehrgeizigen Menschen da hoch klettern kann hat es für mich den Reiz verloren. Nicht der Berg als solches, sondern das selber hoch klettern.

    Everest

    Das was meiner Frau und mir ansonsten an Filmen immer zu viel wird. Die anfängliche Bindung an die einzelnen Schauspieler und deren Rolle fehlt in diesem Film irgendwie. Es ist nicht so, dass man die ausgelassen hätte, der Film braucht auch seine ersten ca. 50 Minuten, bevor er langsam in die Gänge kommt. Doch es sind irgendwie zu viele, verschiedne Charakter mit eingebunden in das Vorspiel.

    Everest DVD

    Everest DVD

    Das kann unter anderem natürlich auch an der Lage vom «Spielplatz» liegen und der doch etwas intensiveren Bekleidung. Vor allem als es nachher auf den Berg geht, wird das ganze recht schwierig, die stark eingepackten Männer und Frauen wieder zu erkennen und dann auch noch die teilweise schnellen Szenenwechsel mit zu bekommen. Selten haben wir in einem Film so viele male die Pause Taste gedrückt – und das nicht um Popkorn zu machen – um uns zu orientieren welcher Schauspieler jetzt da sitz, steht oder gerade den Berg runter rutscht.

    Fazit

    Dennoch ein sehr eindrücklicher Film der uns wiedermal zeigt, dass wir Menschen nur ein paar «Puppen» auf diesem Planeten sind und die Natur eine sehr mächtige ist. Mit der man sich auch nicht anlegen sollte.
    Eindrücklich waren aber auch die Bilder vom Berg selber, der schon über 6871 mal bestiegen wurde. Davon haben 248 ihr Leben auf dem Berg gelassen und sind teilweise noch heute da oben irgendwo.

    Schon alleine die Bilder vom Berg selber sind eindrücklich und für einen jeden Alpinen Sport-Fan sicherlich ein Augenschmaus. Insgesamt vor allem wenn man bedenkt, dass das nicht eine Hollywood-Story ist, sondern eine wahre Geschichte schaudert es einen aber auch gleich.

    Kaufen

    Schweiz:
    Everest – direkt Kauf Link DVD
    Everest – direkt Kauf Link Blu-Ray
    Deutschland:
    Everest – direkt Kauf Link DVD
    Everest – direkt Kauf Link Blu-Ray
    Österreich:
    Everest – direkt Kauf Link DVD
    Everest – direkt Kauf Link Blu-Ray

    The post Everest appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    App des Tages: ZCast – Live Podcasting, einfach wie nie

    Mit ZCast, unserer App des Tages, nehmt Ihr im Handumdrehen mit einer Gruppe Podcasts auf.

    Die Anwendung räumt ein für alle Mal mit dem Vorurteil auf, dass gute Podcasts nur mit Top-Equipment möglich sind. Für einen live gestreamten Gruppen-Podcast mit ZCast braucht Ihr nämlich nur einen oder mehrere Mitstreiter, die die Gratis-App auf Ihrem iPhone installiert haben. Um sie zu nutzen, loggt Euch zunächst mit einem Twitter-Account ein.

    zcast_iphone_1

    Anschließend könnt Ihr eine neue Live-Übertragung in der App einrichten, Teilnehmer einladen und einen Termin festlegen, zu dem die Sendung stattfinden soll. Jeder Teilnehmer hat die Wahl, das integrierte iPhone-Mikro oder ein angeschlossenes Lightning-Mikrofon zu verwenden. Andere ZCast-User können den Live-Podcast dann zum jeweiligen Termin auf Ihrem iPhone mithören.

    zcast_2

    Während eines Streams bietet die App die Option, sich mithilfe einer Chat-Funktion untereinander oder mit den Podcastern auszutauschen. Der reduzierte, aber optimal austarierte Funktionsumfang steckt dabei in einer UI, die jeder iOS-User intuitiv bedienen kann. Eine gelungene App für angehende wie professionelle Podcast-Produzenten. (ab iOS 8.1, ab iPhone 4S, englisch)

    ZCast - Live. Audio. Groupcasting. ZCast - Live. Audio. Groupcasting.
    Keine Bewertungen
    Gratis (iPhone, 18 MB)
    UNSERE BEWERTUNG ZU ZCAST
    • Mehrwert - 9/10
      9/10
    • Usability - 9/10
      9/10
    • Design - 7/10
      7/10
    • Preis/Leistung - 10/10
      10/10

    Das sagt iTopnews

    Eine leicht zu bedienende App, die die Hemmschwelle für Leute, die gerne einen Podcast machen wollen, auf ein Minimum reduziert und einfach zum Ausprobieren einlädt. Leider zurzeit nur auf Englisch.

    8.8/10
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Deliveries-App mit Force Touch, Spotlight, iCloud-Sync und Multitasking

    Die Paketverfolgungs-App Deliveries steht in Version 7.0 für iOS und in Version 2.0 für den Mac zum Download bereit. Mit den neuen Versionen wurden zahlreiche Optimierungen für aktuelle Geräte und Systeme durchgeführt. Auf iPhone und iPad können sich Nutzer unter anderem über die Unterstützung des Force-Touch-Displays der 6s-Modelle und des 12,9-Zoll-Displays des iPad Pro freuen. Weiterhin wird...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple veröffentlicht zweite Public-Betas von iOS 9.3 & OS X 10.11.4

    Apple hat soeben die zweiten Public-Betas von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 zum Download freigegeben. Die entsprechenden Entwickler-Betas hat Apple am Montag veröffentlicht. Im Vergleich zu den ersten Betas dürften bei dem neuen Build vor allem Verbesserungen und Fehlerbehebungen umgesetzt werden. Unter iOS 9.3 gibt es aber auch eine neue Funktion...

    Apple veröffentlicht zweite Public-Betas von iOS 9.3 & OS X 10.11.4
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone zeigt im Netz von O2 falsche Uhrzeit (Workaround)

    Seid Ihr mit O2 unterwegs, wundert Euch nicht: Das iPhone zeigt die falsche Uhrzeit an.

    Der Bug bei der Telefonica-Tochter (10 Minuten hinter der echten Zeit) ist inzwischen bekannt und sogar offiziell bestätigt. Betroffen sind Nutzer von O2 und ePlus. What O2 can do? Man geht den Fehler an und versucht ihn zu beheben, heißt es.

    datum uhrzeit

    Der Workaround bis die offizielle Lösung greift:

    -> Einstellungen
    -> Allgemein
    -> Datum & Uhrzeit
    -> „Automatisch einstellen“ deaktivieren

    Übrigens: Für O2-Kunden ist das Problem nicht wirklich neu. Auch 2015 gab es vorübergehend den gleichen Fehler.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Facebook: Live-Videostreaming für iPhone-Nutzer

    Facebook Live-Streaming

    Facebook-Nutzer können nun mit dem iPhone eine Live-Übertragung starten statt nur Fotos oder ein bereits aufgezeichnetes Video zu veröffentlichen. Die Funktion soll nach den USA auch bald global bereitstehen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Anker ToughShell: Robuste iPhone-Schutzhülle für 2,99 Euro bei Amazon

    Im November hat meine werte Kollegin Mel euch das Anker ToughShell für iPhone 6 und iPhone 6s bereits näher vorgestellt. Heute gibt es die Schutzhülle zum neuen Bestpreis.

    Anker ToughShell 1 Anker ToughShell 2 Anker ToughShell 3 Anker ToughShell 4

    Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 15,99 Euro und einem regulären Straßenpreis von 6,99 Euro ist das Anker ToughShell ohnehin eine sehr günstige Angelegenheit. Heute beweist der bekannte Zubehör-Hersteller, dass es noch günstiger geht: Das Anker ToughShell wird heute auf Amazon für 2,99 Euro verkauft. Für Prime-Kunden ist der Versand sogar kostenlos, alle anderen bezahlen 3 Euro (alternativ wird ein Buch mit bestellt oder der gesamte Warenwert übersteigt 29 Euro). Die einzige kleine Einschränkung bei diesem Deal: Nur die spacegraue Variante der Schutzhülle ist günstiger erhältlich. Wie immer gilt: Nur solange der Vorrat reicht.


    Unser erster Eindruck der Schutzhülle: Ein stabiles, sehr wertig verarbeitetes Case, das sich dank eines Gummi-Inlays sehr gut an das eingelegte iPhone 6(s) anschmiegt und passgenau ist. Auf der Rückseite haben die Produktdesigner ein kleines Guckloch für das Apple-Logo frei gelassen – wer Angst hat, dass das Gerät genau an dieser Stelle Schaden nimmt, schneidet sich eine Schutzfolie zurecht und bedeckt diesen Teil der ungeschützten Rückseite damit.

    Alle Bedienelemente des iPhone 6(s) sind frei zugänglich bzw. lassen sich durch entsprechende Buttons drücken. Allerdings ist hier ein wenig festerer Druck notwendig, beispielsweise, um die Lautstärke zu ändern oder das iPhone zu verriegeln. Die Kamera hingegen sowie Lightning- und Kopfhörer-Buchse werden nicht verdeckt, sind aber relativ schmal ausgeschnitten. Das Standard-Apple-Ladekabel kann problemlos verwendet werden, und auch das Anker-eigene PowerLine-Modell sowie ein stoffummanteltes von StilGut waren einsatzfähig. Lediglich mit dem Just Mobile AluCable Duo konnte das Case nicht genutzt werden – dort war der Lightning-Stecker etwas zu breit gebaut.

    Das Design wurde zudem an eine als von Anker bezeichnete ShockShield-Technologie angelehnt: Diese sorgt dafür, dass Einwirkungen auf das iPhone zerstreut und vom Mobiltelefon abgeleitet wird. „Ausschlaggebend für diesen Effekt ist eine spezielle Beschichtung, eingearbeitet in den Rückenschutz und die Ecken der Hülle“, teilt uns dazu unser Anker-Kontakt mit. Für zusätzlichen Schutz des Geräts sorgt die 4-Punkt-GravityGuard-Technologie, bei der alle Ecken und Seiten nochmals verstärkt wurden – das iPhone wird quasi in Watte gepackt, und das bei einer Dicke des Cases von nur 10,85 mm.

    Der Artikel Anker ToughShell: Robuste iPhone-Schutzhülle für 2,99 Euro bei Amazon erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Pencil: Eingeschränkte Funktionalität unter iOS 9.3 Beta

    Mit der neuen iOS 9.3 Beta kommen natürlich einige Verbesserungen für das mobile Betriebssystem, allerdings scheint es auch Einschränkungen zu geben, zumindest bezüglich des Apple Pencil.

    Wie die Kollegen von Appleinsider bemerkt haben, hat Apple hier die Funktionalität, im Gegensatz zu den vorherigen Versionen, deutlich eingeschränkt. Mittlerweile scheint es nämlich nicht mehr möglich zu sein, mit dem Stift zu scrollen, Apps zu öffnen oder durch das Betriebssystem zu navigieren. Während man nach der ersten Beta Version noch von einem Bug seitens Apple ausging, setzt sich die eingeschränkte Bedienung in der nächsten Beta weiter fort.

    apple_pencil_video Jony Ive

    Sollte es sich tatsächlich nicht um einen Bug handeln, muss der User künftig zwischen Stift und Finger wechseln. Das liegt allerdings auch im Interesse von Designchef Jony Ive, der sich bereits im vergangenen Jahr Sorgen machte, dass der Nutzer die Rolle des Stiftes mit der Rolle der Finger in iOS verwechseln könnte.

    Der Stift soll die Finger des Nutzers nämlich keineswegs ersetzen. Bevor die finale iOS 9.3 Version schlussendlich bereitgestellt wird, kann sich durchaus noch was ändern. Vielleicht kommt es sogar mit dem neuen iPad Air 3, das ebenfalls mit dem Apple Pencil funktionieren soll.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ZenMate: VPN-Service aus Deutschland mit praktischem Browser-Plugin für 4,50 Euro pro Jahr (Update)

    Beim VPN-Anbieter ZenMate kann aktuell ordentlich gespart werden: Statt für rund 80 Euro könnt ihr den Service ein Jahrzehnt lang für 4,50 Euro pro Jahr nutzen.

    ZenMate Sky

    Update am 29. Januar: Der bei euch sehr beliebte Deal ist nur noch rund 16 Stunden gültig, bei Interesse solltet ihr also noch am Freitag zuschlagen. Ein paar weiterführende Infos zu ZenMate haben wir in diesem Artikel für euch gesammelt.

    In der vergangenen Woche gab es ja etwas Trubel rund um VPN-Anbieter, denn immerhin hat Netflix angekündigt, dass man Nutzer mit verschleierter Herkunft zukünftig von der US-Seite ausschließen möchte. Glücklicherweise ist Netflix längst nicht die einzige Plattform, bei der man von einer VPN-Anbindung profitieren kann. Egal ob man aus Deutschland auf gesperrte YouTube-Videos zugreifen möchte oder aus Mallorca den neuesten Tatort in der ARD Mediathek anschauen möchte, alles kein Problem. Ich nutze meinen VPN-Service beispielsweise regelmäßig, um auch im Ausland via Sky Go die Bundesliga schauen zu können.

    • ZenMate „lebenslang“ für 49 US-Dollar (zum Angebot)

    Durch ein Angebot bei StackSocial bin ich jetzt auf einen neuen Favoriten gestoßen: ZenMate. Der VPN-Anbieter aus Berlin bietet eine „lebenslange“ Premium-Mitgliedschaft für 49 US-Dollar an, umgerechnet sind das rund 45 Euro. Wie sich herausgestellt hat, ist die Laufzeit nach dem Einlösen aber auf zehn Jahre beschränkt, wobei rund 4,50 Euro pro Jahr immer noch ein sehr faires Angebot sind – regulär kostet der Dienst 6,49 Euro pro Monat.

    Besonders spannend ist ZenMate nicht nur aufgrund der Tatsche, dass sich die Anbieter an geltendes EU-Recht halten müssen, sondern auch aufgrund der sehr praktischen Browser-Plugins für Chrome, Firefox und Opera: Über ein kleines Menü im Browser kann der VPN-Tunnel spielend einfach konfiguriert werden, man muss sich nicht mit IP-Adressen und manuellen Einstellungen herumschlagen.

    ZenMate wechselt Standort für ausgewählte Webseiten automatisch

    ZenMate geht sogar noch einen Schritt weiter: Mit Smart Locations kann der VPN-Tunnel für bestimmte Webseiten passend eingestellt werden. Die Regeln könnten zum Beispiel so aussehen: Wenn ich auf youtube.com gehe, wechsle zu Vereinigte Staaten. Wenn ich auf sky.de gehe, wechsle zu Deutschland. Auf Wunsch kann der VPN-Dienst auf allen anderen Webseiten sogar ausgeschaltet und automatisch auf den ausgewählten Seiten aktiviert werden – praktischer geht es nicht.

    Je nach Land konnte ich unsere Internet-Leitung im Büro voll ausreizen, mehr als 30 Mbit/s habe ich aber stets erreicht. Lediglich der Ping ging etwas nach oben, bei Video-Streaming fällt das aber nicht sonderlich ins Gewicht. Aktuell bietet ZenMate rund ein Dutzend unterstützter Länder, darunter neben Deutschland und den USA beispielsweise auch die Schweiz, Frankreich, Kanada oder Großbritannien.

    Neben den bereits genannten Browser-Plugins bietet ZenMate auch Apps für Windows, Mac, iOS und Android an, mit denen sich der gesamte Internet-Verkehr auf den entsprechenden Geräten durch den VPN-Tunnel leiten lässt. Ich hoffe, dass es bald auch ein Plugin für Safari geben wird, in Sachen Funktionen gefällt mir ZenMate nämlich richtig gut.

    Der Artikel ZenMate: VPN-Service aus Deutschland mit praktischem Browser-Plugin für 4,50 Euro pro Jahr (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone: Apple soll an kabellosem Aufladen für 2017 arbeiten

    Das iPhone könnte in einer der nächsten Ausgaben mit einer Technologie zum kabellosen Aufladen kommen. Wie aus einem neuen Bericht hervorgeht, könnte die Technik für 2017 marktreif sein. Ziel soll sein, dass man größere Distanzen überbrücken kann als bisher.

    Bloomberg berichtet, dass Apple 2017 ein iPhone auf den Markt bringen könnte, das man kabellos aufladen kann. Bei anderen Herstellern ist das durchaus nichts Neues, für Apple wäre das allerdings ein Novum. Dabei soll nicht die bekannte Technik zum Einsatz kommen, bei der das iPhone auf eine an den Strom angeschlossene Platte gelegt wird und per Induktion geladen wird.

    Stattdessen entwickelt Apple mit Partnern aus den USA und Asien an einer Möglichkeit, das Aufladen eines Gerätes auch über größere Distanzen zu ermöglichen. Denn die Induktionsplatten haben mit dem Stromkabel gemeinsam, dass die Reichweite eher limitiert ist.

    Apple, in Form von Phil Schiller, hat sich schon 2012 zu dem Thema geäußert. Damals war die Ausdrucksweise noch eher vorsichtig zu nennen. Seinerzeit hieß es, dass er nicht sicher sei, wie praktisch kabelloses Laden ist, wenn das Gerät weiterhin in Reichweite des USB-Kabels sein muss.

    Wenn man sich Patente und ähnliches anschaut, ist Apple schon seit längerem an einer solchen Technik interessiert. So soll sich das Unternehmen schon für die Technologie von WiTricity interessiert haben, bei der in einem Raum ein Magnetfeld aufgebaut wird, um darin kompatible Geräte aufzuladen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    3-in-1 SIM-Karten Adapter

    iGadget-Tipp: 3-in-1 SIM-Karten Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

    Das Rundum-Sorglos-Paket aus 3-in-1 SIM Adaptern bietet Adapter für nano-, micro- und normale SIMs.

    Oft ist auch noch so ein "SIM-Schlitten-Aufmach-Dingens" dabei.

    Dieses iGadget gibt's bei eBay.

    iPhone 7: Lightning-Kopfhörer immer wahrscheinlicher

    iphoneunder

    Apple wird wahrscheinlich bei der nächsten Generation der iPhone-Modelle den Kopfhörer-Anschluss entfernen und dadurch einen radikalen Schnitt in diesem Bereich durchführen. Aus diesem Grund gehen immer mehr Gerüchte die Runde, wonach Apple anscheinend einen Lightning-Kopfhörer zu jedem iPhone mitliefert, um weiterhin die Möglichkeit zu schaffen, mittels Kabel mit dem iPhone verbunden zu sein. Die Luxus-Variante soll dann mittels drahtloser Verbindung geschaffen werden – hier geht man aber nicht davon aus, dass diese Kopfhörer im Lieferumfang enthalten sind.

    Kopfhörer neu kaufen oder Adapter
    Fazit ist, dass alle Kopfhörer, die man bis jetzt besitzt, neu kaufen muss oder mit einem Adapter ausstatten muss, der den Lightning-Stecker unterstützt. Für viele Musikliebhaber ist dies vermutlich eine grauenhafte Vorstellung und Apple wird hier sicherlich mit sehr viel Gegenwind rechnen müssen.

    Wie seht ihr das Thema?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iTunes Radio abgeschaltet – geheime Gründe enthüllt

    Apples Radio-Dienst iTunes Radio, den das Unternehmen vor etwas mehr als zwei Jahren eingeführt hatte, gehört seit dem heutigen Freitag der Vergangenheit an. Stattdessen wurden die Funktionen von iTunes Radio in Apple Music integriert. Apples eigener Musik-Streaming-Dienst hatte iTunes Radio somit überflüssig gemacht. Allerdings gibt es noch eine weitere Erklärung dafür, warum Apple iTunes Radio nicht mehr weiter betreiben möchte.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Stecker-Bruch: Apple tauscht euch eure Ladeadapter aus

    Ladeadapter Austausch

    Bei einigen Ladeadaptern, die zwischen 2003 und 2015 bei sämtlichen iOS Geräten sowie Macs mitgeliefert wurden, soll es zu seltenen Brüchen der Stifte kommen. Die Gefahr eines Stromschlags ist somit gegeben.

    Auf dieser Seite könnt ihr euch genau informieren, ob auch eure Netzstecker betroffen sind. In unserer Redaktion konnten schon einige Stecker ausgetauscht werden. Betroffen sind jedoch nur Stecker, die auf der Innenseite eine vier- bis fünfstellige Zahl eingraviert haben. Auf den neuen und ungefährlichen Steckern hingegen ist ein „EUR“ zu finden. Auf dem Bild seht ihr es nochmals deutlich. Um zu überprüfen, welchen Stecker ihr in den Händen haltet, müsst ihr natürlich zunächst das Netzteil auseinander bauen.

    Ladeadapter Austausch

    Wie bekomme ich einen neuen Stecker?

    Apple tauscht euch alle betroffenen Stecker unverzüglich aus. Entweder ihr wendet euch an den Apple Support, fordert online einen neuen an oder besucht einfach einen Apple Store/offiziellen Premium Reseller in eurer Nähe.

    The post Stecker-Bruch: Apple tauscht euch eure Ladeadapter aus appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    appgefahren News-Ticker am 29. Januar (6 News)

    +++ 13:12 Uhr – o2: Verkehrte Zeitangabe +++

    Der Mobilfunkanbieter o2 hat erst Probleme bei der Zeitdarstellung. Die Zeit hinkt nach, ein Neustart könnt des iPhones soll helfen.

    +++ 13:10 Uhr – Apple Pencil: Funktionen gestrichen +++

    In der neusten Beta von iOS 9.3 kann man mit dem Apple Pencil keine Apps mehr öffnen oder scrollen. Ob dies gewollt ist, bleibt offen, die Funktionen können in einer späteren Beta-Version wieder hinzugefügt werden.

    +++ 7:02 Uhr – Apple: Bildungs-Startup LearnSprout gekauft +++

    LearnSprout gehört jetzt zu Apple. Das Startup möchte das Lernen der Zukunft gestalten. Apple möchte wohl den Bildungsbereich verstärken und ausbauen.

    +++ 7:00 Uhr – Netflix: House of Cards Staffel 5 +++

    Netflix hat angekündigt, dass die fünfte Staffel der Serie House of Cards im Jahre 2017 ausgestrahlt wird.

    +++ 6:58 Uhr – Apps: Organize.me beendet den Dienst +++

    Organize.me wird am 29. Februar 2016 den Dienst einstellen. Auch die Apps für iOS, Android und Windows werden dann nicht mehr funktionieren. Alle gespeicherten Daten werden gelöscht, ihr solltet eure Daten also frühzeitig sichern.

    +++ 6:56 Uhr – Apple: Neuer Apple Store in Istanbul +++

    Apple soll noch in diesem Jahr einen weiteren Apple Store in Istanbul planen. Voraussichtlich soll er in der Emaar Square Mall beheimatet sein.

    Der Artikel appgefahren News-Ticker am 29. Januar (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple investiert so viel wie nie zuvor in Forschung & Entwicklung

    Im vierten Quartal 2015 sind 2,4 Milliarden Dollar in Forschung und Entwicklung geflossen. Für den Kauf von Grundstücken und Immobilien hat Apple 7,7 Milliarden Dollar ausgegeben. Das geht aus einer Meldung an die U.S. Securities and Exchange Commission hervor, die Apple am Mittwoch eingereicht hat.

    apple_logo_kudamm_61px

    Die 2,4 Milliarden Dollar entsprechen drei Prozent des Nettoumsatzes. Damit hat Apple von Oktober bis Dezember einen gleich hohen Anteil in diese Bereiche investiert wie in den vorangehenden Quartalen.

    Im vierten Quartal des Vorjahres lag die Summe noch bei 1,9 Milliarden Dollar, was einem Anstieg von 27 Prozent gleichkommt. Apple führt diese Steigerung auf den Zuwachs bei der Beschäftigtenzahl, die Vergabe von Aktien an höhere Angestellte und auf Materialkosten zurück. Im gesamten letzten Jahr hatte der Konzern hier 8,1 Milliarden investiert, eine Steigerung um 34 prozent gegenüber den 6 Milliarden Dollar im Jahr 2014.

    Tim Cook: Anteil bleibt konstant

    Am Dienstag, also einen Tag vor der Meldung an die US-Börsenaufsicht, kündigte Tim Cook an, auch weiterhin jene 3 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung fließen zu lassen. „Wir werden ohne Pause weiter investieren“, sagte der Apple-Chef anlässlich der Veröffentlichung der Quartalsbilanz.

    Die Geldflüsse in den Bereich der Immobilien und Grundstücke waren vom dritten zum vierten Quartal 2015 um 775 Millionen US-Dollar gestiegen. Die 7,7 Milliarden insgesamt sind schon ein großer Batzen Geld, das Apple innerhalb von nur drei Monaten für neue Projekte in die Hand genommen hat.

    In unseren Augen ist es die richtige Entscheidung, die Investitionen in Forschung & Entwicklung trotz angekündigter Umsatzrückgänge weiter hoch zu halten. Apple blickt auf ein enormes Barvermögen und es wäre fahrlässig, die Investitionen zu kürzen, nur weil sich das Unternehmen temporär im Umsatzrückgang befindet. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Anker Hülle für iPhone 6 und 6s nur 2,99 Euro statt 15,99 Euro

    Echtes Schnäppchen: Anker verkauft eine Hülle fürs iPhone 6 und 6s extrem günstig.

    Die Anker ToughShell Hülle, passend fürs iPhone 6 und iPhone 6s, bezahlt Ihr normalerweise mit 15,99 Euro. Aktuell gibt es die mit viereinhalb Sternen bewertete Hülle für sagenhafte 2,99 Euro:

    Anker ToughShell Case iPhone

    Beachtet bitte: Als Prime-Kunden wurden uns keine Versandkosten berechnet. Wenn Ihr kein Prime-Abo habt, schaut bitte, ob es evtl. Versandkosten gibt. Schon in Kürze könnte der Preis wieder hochgehen.

    Bei uns klappte der Deal für 2,99 Euro

    Möglicherweise handelt es sich ja um einen vorübergehenden Systemfehler, den Ihr ausnutzen könnt. Aber unser Kauf wurde gerade für 2,99 Euro statt 15,99 Euro abgewickelt. Von daher klappt der Deal gerade auf jeden Fall (danke, Kolja).

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Vorerst nur in den USA: Facebook gibt Live-Video-Funktion frei

    liveDas soziale Netzwerk Facebook hat seine Anfang Dezember angekündigte Live Video-Funktion nun für alle Nutzer in den USA freigeschaltet und fährt damit einen Frontalangriff gegen die Konkurrenz von Twitter. Das 140-Zeichen-Netzwerk hatte zum Streamen von Live-Videos bereits im vergangenen März die hauseigene Anwendung Periscope gelauncht. Mit den neuen Live Videos, die in den kommenden Wochen […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Open Bar – Keep ‚em coming!“ ist ein neues Premium-Puzzle im AppStore-Cocktail

    „Open Bar – Keep ‚em coming!“ ist ein neues Premium-Puzzle im AppStore-Cocktail

    Diese Woche sind wirklich erstaunlich viele Premium-Downloads im AppStore erschienen. Das Puzzle Open Bar – Keep ‚em coming! (AppStore) von Gingear Studio ist einer von ihnen.

    Open Bar – Keep ‚em coming! (AppStore) macht etwas auf cooles Setting rund um das Thema Cocktails und Bar. Letzendlich hat dies aber nichts mit dem eigentlichen Gameplay zu tun, auch wenn ihr immer neue Cocktails freispielen könnt. Auf einem sieben Kacheln großen Spielfeld, das aus zwei sich an einer Ecke überlagernden Vierecken besteht, seht ihr in jedem der endlos aneinandergereihten Level eine Reihe farbiger Balken in horizontale und vertikale Richtung. Ziel ist es, diese mit einer begrenzten Anzahl an Zügen komplett vom Spielfeld verschwinden zu lassen. Dies erfolgt, wenn ihr farbige Balken zu einer Gerade vereint, die die maximal mögliche Länge auf dem Spielfeld einnimmt.
    Open Bar - Keep Open Bar - Keep
    Um dies zu erreichen, könnt ihr einzelne Kacheln auf dem Spielfeld verschieben, wobei auch zwei in verschiedene Richtungen laufende Balken übereinandergelagert werden können. Außerdem habt ihr noch ein oder mehrere Kacheln am unteren Bildschirmrand zur Verfügung, um diese aufs Spielfeld zu ziehen. In welcher Reihenfolge ihr die Schritte macht und welche Kachel ihr wohin schiebt, ist natürlich euch überlassen. Um ein Level erfolgreich zu lösen, ist aber schon einiges an Gehirnschmalz nötig.

    Open Bar ist nicht ganz werbefrei

    Open Bar – Keep ‚em coming! (AppStore) beinhaltet keinerlei weitere In-App-Angebote, was wir gutheißen. Allerdings ist die App nicht komplett werbefrei. Kommt ihr in einem Level mal nicht weiter, könnt ihr euch helfen lassen. Dies müsst ihr entweder über im Spiel gesammelte Münzen oder durch das Anschauen eines Werbevideos bezahlen. Der Einsatz ist natürlich rein freiwillig, schließlich sollt ihr die Level ja selbst lösen. Von daher lassen wir das mal gelten, auch wenn wir (wenn auch freiwillige) Werbebeschallung in kostenpflichtigen Downloads eigentlich sehr ungerne sehen…

    Open Bar Trailer

    Der Beitrag „Open Bar – Keep ‚em coming!“ ist ein neues Premium-Puzzle im AppStore-Cocktail erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Interview: So entstand der iPhone 5se „Prototyp“

    Interview: So entstand der iPhone 5se „Prototyp“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

    Vergangene Woche sind wir auf ein interessantes YouTube-Video aufmerksam gemacht worden. iOS-Fan Max hat sich die Mühe gemacht, einen iPhone 5se „Prototypen“ zu basteln. Und das Unikat, das man da […]

    Der Beitrag Interview: So entstand der iPhone 5se „Prototyp“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kostenlose Apps im AppStore am 29.1.16

    Bildung

    WP-Appbox: Chemio - A Student's Chemical Reference (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: ALPHABET PARLANT (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: App for NASA (Kostenlos, App Store) →

    Bücher

    WP-Appbox: Manga Box - ??????? (Kostenlos, App Store) →

    Dienstprogramme

    WP-Appbox: Convertizo 3 - Convert Units and Currency in Style (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Phone Camera Color Pick – Code Detector Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Your Car Angle – Off Road Helper Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Angle Ruler Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: My Event Counter (Kostenlos, App Store) →

    Foto & Video

    WP-Appbox: Foto Herausforderung - Wetter Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: PhotoCat - Photo editing made fun ! (0,99 €, App Store) →

    WP-Appbox: Love Photo Frames and Wallpapers (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: ????? - ???? (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Time Lapse Magic - Stop Motion Camera Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Romantic Juliet Photo Frames Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Native America – Indian Stickers Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Rock N Roll King Icon - Photo Collage N Stickers Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Make Me Businessman PRO (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Create 50 Grey Videos for Instagram Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Skater Sticker Booth PRO (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Seefotocollage PRO (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Music Day Dream Show PRO (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Künstlerfotoredakteur Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Motion Moments Adv (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Bewirken 360 - Best Photo Editor und stilvolle Kamera-Filter-Effekte (1,99 €*, App Store) →

    Gesundheit & Fitness

    WP-Appbox: 7 Minute Fitness Challenge (Kostenlos, App Store) →

    Lifestyle

    WP-Appbox: ZEN Fountain (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: DualTimer (Kostenlos, App Store) →

    Medizin

    WP-Appbox: AllergyMe: Translate (Kostenlos, App Store) →

    Navigation

    WP-Appbox: BackTrack (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: GPS Cardinal (Kostenlos, App Store) →

    Produktivität

    WP-Appbox: Hinweise Note-Ify: Bunte Notizen mit Erinnerungen, Textexpander und Dropbox-Synchronisation (Kostenlos*, App Store) →

    WP-Appbox: OC Panels (Kostenlos, App Store) →

    Spiele

    WP-Appbox: Yak Dash: Horns of Glory (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Kids Tea Time (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Rich Cars 2 (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: iSquares - S (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Las Vegas Hilo Jackpot Karte Pro - besten amerikanischen Spieltisch (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Classic Sniper Hunting (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Game Of Capture (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Furious Racing Supercars 3D (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Hamster Retribution (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Night Muscle Car Racing 3D (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Furious Driving Underground Crew 3D (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Nerd Can Save Us (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: The Impossible Ball Maze (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Shooting AR (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: The Logic Gates (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Cave Guy FULL (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: BBQGuy (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: A Little Story (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Astro Bang HD (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Monster Dive (Kostenlos, App Store) →

    Unterhaltung

    WP-Appbox: Emoticons Für SMS (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Ihre Autokabine Adv (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Stickers For Messengers Pro (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: 2D - Paint, Draw, Sketch, Collage (Kostenlos, App Store) →

    WP-Appbox: Paint Hack (Kostenlos, App Store) →

    Wetter

    WP-Appbox: Weather Compare - Compare Weather Results In Your Favorite Locations (Kostenlos, App Store) →

    Wirtschaft

    WP-Appbox: Meeting Analyser (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neues Netzwerkspeichersystem: DiskStation DS216+

    Zum empfohlenen Verkaufspreis von 339,20 Euro ist ab sofort die DiskStation DS216+ von Synology im Handel erhältlich.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    17 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

    In dieser Woche haben sich vor allem die Entwickler von Spielen für iOS und OS X zu Rabattaktionen entschlossen . Eine Reihe von historischen Strategiespielen für den Mac aus dem Hause Virtual Programming gehören ebenso zu den reduzierten Apps die beliebten iOS-Spiele Thomas Was Alone, Rails sowie Hitman: Sniper. Doch auch Produktiv-Apps finden sich erneut im Angebot, so etwa Convertizo 3 für i...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Merged! im Test: Farbenfrohes Puzzle-Spiel erinnert an Threes

    Das iOS-Spiel Merged! wird von Apple in den „besten neuen Spielen“ geführt. Wir haben das Game getestet.

    merged head

    Die Macher von 1010! haben mit Merged! (App Store-Link) ein neues Spiel in den App Store gestellt. Der Gratis-Download siedelt sich im Bereich der Puzzle-Spiele an und finanziert sich über Werbung und optionale In-App-Käufe. Das farbenfrohe Merged! ist 116 MB groß und lässt sich auf iPhone und iPad spielen.

    1010! hat schon ein sehr einfaches Spielprinzip verfolgt. Dieser Linie bleibt man treu, denn auch das neue Merged! ist schnell verstanden. Inspiriert haben sich die Entwickler sicherlich bei dem Spiele-Hit Threes – aber das ist ja nicht verboten. Bevor ihr in Merged! startet, gibt es ein kurzes Tutorial, das für einen einfachen Einstieg sorgt.

    Auf einem 5×5 großen Spielfeld gilt es Blöcke zu verbinden. Was zunächst nach Domino ausschaut, entpuppt sich schnell zu einem Match-3-Spiel. Denn es gilt gleiche Augenzahlen zu kombinieren. Wenn ihr drei Steine mit der Augenzahl 1 verbindet, verschmelzen die Blöcke zu einem Würfel mit der Augenzahl 2. Das gleiche passiert bei den Augenzahlen 2 bis 6.

    Merged! macht schnell süchtig

    merged

    Zum Start findet ihr ein leeres Spielfeld vor und könnt die Spielsteine einfach vom unteren Rand in das Feld ziehen und platzieren. Am unteren Displayrand werden die neuen Steine eingeblendet und müssen möglichst klug platziert werden. Entweder es gibt einen Stein mit einem Würfel oder ein Stein mit zwei Würfeln, den ihr beliebig drehen könnt. Habt ihr auf dem Spielfeld Kombinationen ausgelöst und habt letztendlich mindestens drei Würfel mit der Augenzahl 6 miteinander verschmelzen lassen, wird ein Würfel mit einem „M“ gebildet. Wer wiederum drei „M“-Würfel kombiniert, löst eine kleine Explosion aus und leert drumherum die Felder und macht Platz für neue Spielsteine.

    Das Gameplay von Merged! ist als gelungen zu bezeichnen, weitere Power-Ups oder spezielle Würfel gibt es nicht – hier können die Entwickler für die Zukunft ein paar neue Ideen planen. Der Gratis-Download finanziert sich dabei über Werbung, die nach jedem Spiel im Vollbild angezeigt wird. Wer möchte kann diese einmalig per 1,99 Euro teuren In-App-Kauf deaktivieren. Die im Spiel gesammelten Münzen könnt ihr zum Tauschen von nicht passenden Spielsteinen verwenden. Münzen können auch käuflich im In-App-Shop erworben werden.

    Merged! ist ein solides Puzzle-Spiel, dessen Prinzip schnell an iPhone und iPad fesselt. Das Layout und die Grafiken sind sehr einfach, sehen aber gut aus. Wir können dem Spiel gute Noten attestieren, allerdings empfehlen wir das Deaktivieren der Werbung, wenn ihr Merged! intensiv spielen wollt. Ein kleiner Trailer im Anschluss verdeutlich das Gameplay.

    Merged! im Video


    (YouTube-Link)

    Der Artikel Merged! im Test: Farbenfrohes Puzzle-Spiel erinnert an Threes erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    NI Solar Breeze: Die erste Indie-Electronica-Expansion für Maschine

    Native Instruments hat mit Solar Breeze eine neue Erweiterungs-Sammlung für Maschine zu bieten, die das stimmungsvolle Panorama von Indie-Electronica mit elektro-akustischen Sounds erforschen will. Machine ist ein Hardware-Controller, der einen Mac in eine echte Groovemaschine verwandelt.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nachwuchs-Recruiting modern: Unternehmen sprechen auf Online-Lernportal „TOUCHDOWN Mathe“ schon früh die Mitarbeiter von morgen an!

    Immer mehr Schüler starten nach dem Abitur gleich ins Studium durch und stehen so dem Ausbildungsmarkt nicht mehr zur Verfügung. Firmen präsentieren sich deswegen im neuen kostenlosen Online-Lernportal "TOUCHDOWN Mathe" - und vernetzen sich so schon frühzeitig mit den Arbeitskräften von morgen.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Guangzhou: 32. Apple Store Chinas neu eröffnet

    Wegen des Wetters als Regenschirm-Parade präsentierte sich die wartende Menge vor der Neueröffnung des insgesamt 32. Apple Store auf chinesischem Boden. Guangzhou ist mit 13 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt des Landes und Haupstadt der Provinz Guangdong, nahe Hong Kong. Apple hat im vergangenen Jahr aggressiv in China expandiert, um sein für 2016 angesetztes Ziel zu verwirklichen.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Chapters: App erstellt Kapitelmarkierungen für Podcasts

    icon256 1Podcasts sind, auch wenn sie im Moment nicht ganz so en vogue sind, eine feine Sache. Praktisch unterwegs und oftmals unterhaltsam. Noch mehr Komfort bieten Podcasts jedoch, wenn Sie mit Kapitelmarkierungen versehen sind und damit eine Navigation ermöglichen. Mit vielen Programmen erzeugt man zwar schicke Podcasts, aber an eine einfache Navigation denken viele Produzenten nicht […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Geld abheben mit Apple Pay: Bald im Bankautomaten integriert

    apple-pay-500Sollte sich Apple irgendwann doch noch dazu dazu hinreißen lassen, die Bezahloption Apple Pay auch hierzulande einzuführen, dann dürften wir von den Ausbauarbeiten, die momentan in den USA durchgeführt werden, relativ zügig profitieren. Die Amis testen und erweitern das System immerhin schon seit Oktober 2014. Nun, dies berichtet das amerikanische Technik-Portal TechCrunch, arbeiten die ersten […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple erwirbt große Flächen in San Jose

    Apple kauft große Flächen in San Jose

    Neben seinem gigantischen "Campus 2" braucht Apple offenbar noch deutlich mehr Platz. In der neben Cupertino gelegenen Stadt San Jose dürfen gigantische Grundstücke bebaut werden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „TV Sports Soccer“ neu für iOS: Tore am (endlosen) Fließband

    TV Sports Soccer (AppStore) von Rantmedia Games ist eine weitere Premium-Neuerscheinung der Woche. 2,99€ kostet der Download der Universal-App.

    TV Sports Soccer (AppStore) ist ein endloses Fußballspiel, bei dem ihr Tore am Fließband schießen müsst. Mit eurem Team stürmt ihr auf das gegnerische Tor zu. Dabei steuert ihr immer den Spieler, der gerade in Ballbesitz ist. Allerdings nicht seinen Laufweg, sondern nur seinen Schussfuß. Per Tap auf die rechte Bildschirmseite könnt ihr sowohl Pässe spielen als auch aufs gegnerische Tor schießen.
    TV Sports Soccer iOS
    Ist der Ball drin, geht es sofort auf dem nächsten Feld hinter dem Tor weiter, bis irgendwann die gegnerische Mannschaft durch einen Fehlpass oder abgeblockten Schuss in Ballbesitz gelangt. Dann ist eine Runde vorbei. Deshalb müsst ihr immer darauf achten, Pässe zu dem markierten Mitspieler im richtigen Moment zu spielen sowie aufs Tor zu schießen, wenn der kleine Pfeil unter eurem Spieler in die richtige Richtung zeigt sowie die Bahn frei ist.

    Witziges Highscore-Fußballspiel, dass aber gerne ein oder zwei Euro günstiger sein dürfte. Wir freuen uns zwar immer, wenn sich Entwickler für das Premium-Modell entscheiden. Aber abgesehen von Game Center Ranglisten und dem Ändern der Trikotfarbe bietet der Premium-Download leider keinen weiteren Umfang.

    TV Sports Soccer Trailer

    Der Beitrag „TV Sports Soccer“ neu für iOS: Tore am (endlosen) Fließband erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon: Neuer Streaming-Dienst gegen Spotify und Apple Music?

    Aussagen von CEO Jeff Bezos zufolge könnte Amazon bald einen neuen Musik-Streamingdienst vorstellen.

    Sogenannte Insider berichteten der New York Post, dass Amazon und sein Chef Jeff Bezos einen eigenen Abo-Dienst für Musik-Streaming planen. Der Dienst solle nach Aussagen von Bezos selbst der Konkurrenz durch Spotify und Apple Music überlegen sein und komme womöglich im Herbst. Der Plan selbst stecke aber noch in den Kinderschuhen. Amazon selbst kommentierte die Gerüchte nicht.

    Amazon Prime Music

    Bislang bietet Amazon mit Prime Music Streaming für Kunden des jährlich abgerechneten Prime-Versandprogramms an. Mit etwas mehr als einer Million Songs ist er aber bei weitem nicht so umfangreich wie die Konkurrenz. Ein separater Streaming-Dienst würde unabhängig vom Versandgeschäft existieren, ein monatliches Bezahl-Modell beinhalten und deutlich mehr Musik beinhalten können.

    Erst Versand, dann E-Books und Video, jetzt Musik?

    Das mögliche Abo-Angebot wäre neben dem Versand- und eBook-Geschäft sowie den Video-Diensten zum Ausleihen und Abonnieren von Filmen und Serien das nächste große Medien-Projekt von Amazon. Sollte die Firma es tatsächlich realiseren, wäre es ein weiterer großer Schritt des Unternehmens hin zum Status eines allumfassenden Giganten im Content-Bereich.

    Amazon Music with Prime Music Amazon Music with Prime Music
    (2220)
    Gratis (universal, 39 MB)
    Spotify Music Spotify Music
    (273)
    Gratis (universal, 81 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Rails

    Wir stellen Rails vor, das offizielle Remake von Shortline Railroad – eine der größten Spielesensationen der 90er mit höchstem Suchtpotenzial! Du steuerst heute die Bahn! Baue Schienen und führe Züge zu ihren Stationen und sorge dabei dafür, dass es auf der Bahnstrecke keine Kollisionen gibt. Steuere die Weichen und Signale, um die Züge von Punkt A nach Punkt B zu führen. Dabei kannst du Geld verdienen und Erfolge feiern. 

    Mit 12 verschiedenen Zugtypen bist du für alles bereit. Züge mit vielen Frachtwaggons, solche mit Zeitbomben, Überwachungszüge, die nicht anhalten und viele mehr! 

    Hauptfunktionen: 

    ● 12 Zugtypen 
    ● 30 Erfolgspunkte 
    ● 60 einzigartige Stufen 
    ● 3 Jahreszeiten 
    ● Miss dich mit anderen im Game Center 
    ● Bereit für das iPad mit Retina Display

    WP-Appbox: Rails (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple kauft Startup-Firma LearnSprout

    Apple hat das in San Francisco ansässige Unternehmen LearnSprout übernommen. LearnSprout hat eine Software entwickelt, mit der die Leistung von Schülern und Studenten erfasst und ausgewertet werden kann. Sie kommt nach Angaben der im Jahr 2012 gegründeten Firma in über 2500 US-Schulbezirken in 42 Bundesstaaten zum Einsatz.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone 7s: Geheimnis zum kabellosen Laden enthüllt

    Apple hat offenbar still und heimlich eine Technologie entwickelt, die das kabellose Laden von Akkus über eine größere Distanz ermöglichen soll. Einem Bericht zufolge soll diese Distanz-Lade-Technologie bereits bei Geräten zum Einsatz kommen, die 2017 erscheinen sollen – darunter auch das iPhone 7s.Apples Entwicklung soll sich deutlich von der derzeitig verwendeten Induktionslade-Technologie unterscheiden.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    CalcTape 5.2.0 für Windows: Der schlaue Taschenrechner mit Notizfunktion!

    CalcTape für Windows liegt ab sofort in der neuen Version 5.2.0 vor. Das Programm stellt einen Taschenrechner, der mit einem digitalen Papierstreifen arbeitet, zur Verfügung. Endlich lassen sich alle Rechenwege nachvollziehen, kommentieren, korrigieren und sogar speichern. Die Basisversion darf als Freeware kostenfrei genutzt werden.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple entwickelt drahtloses Laden über längere Distanzen

    Apple arbeitet mit Partner in den USA und Asien an einer neuen Technolgoie für drahtloses Laden, die es ermöglicht, ein iPhone ode rein anders Gerät über langere Distanzen aufzuladen. Frühestens 2017 soll diese Technologie im iPhone landen.

    patent_laden

    Ab 2017: drahtloses Laden beim iPhone über längere Distanzen?

    Drahtloses Laden ist nicht wirklich neu und wird schon heute von vielem Smartphone-Herstellern genutzt. Während Apple bei der Apple Watch auf drahtloses Laden setzt, kommt diese Technologie beim iPhone nicht zum Einsatz. Vor Jahren machte Phil Schiller klar, dass die heutigen Möglichkeiten für drahtloses Aufladen beim iPhone keinen Vorteil bringen. Man müsse eine Ladestation mit dem Stromnetz verbinden und auf dieses das iPhone legen. Der Bedienkomfort würde dadurch nicht wirklich verbessert.

    Nichtsdestotrotz arbeitet Apple hinter den Kulissen an der drahtlosen Lademöglichkeit, verschiedene Patente deuten daraufhin. Am heutigen Tag meldet sich Bloomberg zu Wort und informiert, dass man aus Apple nahen Quellen erfahren habe, dass Apple an einer neuen drahtlosen Ladetechnik arbeitet.

    Apple möchte drahtloses laden über längere Distanzen ermöglichen, so dass iPhone, iPad und Co. nicht auf eine spezielle Ladestation gelegt werden müssen, sondern in einem bestimmten Raum aufgeladen werden. So könnte beispielsweise ein Ladegerät oder ein Mac die Zentraleinheit darstellen und sobald sich der Anwender bzw. sein iPhone in der Nähe befindet, lädt sich das Gerät automatisch auf.

    Laut Bloomberg stellt es eine große Herausforderung dar, Energie über längere Distanzen zu transportieren. Je weiter das iPhone von der Ladequelle entfernt ist, desto weniger Energie wird transportiert und umso länger dauert es, bis das Gerät geladen ist. Sollte Apple tatsächlich eine Lademöglichkeit über längere Distanzen fürs iPhone anbieten, so stellt dies in unseren Augen einen enormen Vorteil des Bedienkomforts dar.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Piloteer: Apples Gratis-App der Woche

    pilotMit Piloteer hat Apple in dieser Woche ein Universelles Jetpack-Spiel zur App der Woche auserkoren und bietet den bislang für Preise zwischen 99 Cent und 3 Eure angebotenen Download in den kommenden Tagen erstmals gratis an. Das Spiel setzt auf eine eigene Physics-Engine und bietet euch 60 unterschiedliche Missionen an, die es zu bezwingen gilt. […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    JetDrive 8: Abelssoft räumt die Festplatte auf und macht den Rechner wieder flott!

    Früher war der Computer aber schneller! Ja, das war einmal. Eine zunehmende Defragmentierung aller Dateien und auch der Windows-Registry sorgt mit der Zeit dafür, dass es eben länger dauert, bis der Rechner benötigte Informationen endlich gefunden hat. JetDrive 8 von Abelssoft behebt das Problem, defragmentiert den Computer und optimiert die Performance spürbar.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Tesla: Wird CarPlay bald unterstützt?

    Tesla ist der große Innovator in der Automobilindustrie und bemüht sich Elektroautos salonfähig zu machen. Vom endgültigen Durchbruch nicht allzu weit entfernt, macht der CEO Elon Musk vor allem mit mutigen Ankündigungen von sich und seinen Unternehmen Reden. Ähnlich war dies im Jahr 2012 der Fall als man ein Entwicklerkit für Drittanbieter versprach von dem nach wie vor jede Spur fehlt. Nun rudert Tesla etwas zurück.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bundle verlängert: Zwölf Mac-Programme für 13 Euro

    StackSocial schickt die aktuelle Bundleaktion (Partnerlink) in die Verlängerung.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple-Keynote soll am 14. März stattfinden

    Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

    Es ist mittlerweile wohl kein Geheimnis mehr, dass die Apple-Keynote in den nächsten Monaten über die Bühne gehen wird. Nur das genaue Datum der Keynote war bis jetzt noch nicht ganz klar. Man ging im Vorfeld davon aus, dass Apple den Event auch im April planen könnte, doch jetzt sprechen viele Quellen davon, dass seitens Apple der 14. März ins Auge gefasst werden soll. Die Osterferien haben noch nicht begonnen und die Presse ist hier auch noch nicht von anderen Events abgelenkt.

    Somit könnte Apple hier die Gunst der Stunde nutzen und das neue iPad Air 3, das iPhone 5SE und wahrscheinlich auch die überarbeiteten MacBook Pro-Modelle vorstellen. Ob auch ein kleines Update der Apple Watch auf uns wartet, bleibt abzuwarten. Alles in allem sollten sich Apple-Fans vorsichtshalber den 14. März schon einmal im Kalender markieren, um hier für eine Keynote bereit zu sein.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    o2: iPhones zeigen falsche Uhrzeit an

    Derzeit verbreitet sich auf allen Handys, die im o2-Netz surfen, ein ärgerlicher Fehler: Die Telefonica-Tochter hat erneut mit Zeitproblemen zu kämpfen und lässt auf Mobilfunkgeräten die Uhrzeit um 10 Minuten hinterherlaufen.

    o2 Deutschland hat das Problem bereits bestätigt. Nutzer im o2- als auch im e-Plus-Netz sind von der Zeitverschiebung betroffen. Man arbeite daran, den Fehler zu beheben.

    Betroffene Nutzer können in der Zwischenzeit die automatische Uhrzeiteinstellung in iOS deaktivieren. Sucht dazu die Einstellungen auf, navigiert zu Allgemein, dann Datum und Uhrzeit. Hier einfach den Schalter „Automatisch einstellen“ vorübergehend umlegen und die korrekte Zeit einstellen.

    FullSizeRender

    Es ist nicht das erste Mal, dass o2 der Fehler unterläuft. Im vergangenen Jahr konnte die Zeitverschiebung mehrfach beobachtet werden. Mit Dank an Julian.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Microsoft nennt Zahlen: Fast keiner will Windows Phone

    Microsoft verzeichnete im vergangenen 4. Quartal 2015 schwächelnde Verkaufszahlen.

    Nachdem Apple am Dienstag die Zahlen des erfolgreichsten Quartals der Firmengeschichte bekanntgab, hat nun auch Microsoft die Quartalsergebnisse der letzten drei Monate vorgelegt. Sowohl Gesamtumsatz als auch Gewinn fielen im Vergleich zum Vorjahr, um 10 bzw. 15 Prozent auf knapp 23,8 Milliarden bzw. 4,6 Milliarden US-Dollar.Microsoft Lumia 950 Windows Phone

    Microsoft hat trotz etwas fünf Milliarden US-Dollar Reingewinn in 2015 dadurch weniger Erfolg gehabt als erwartet, ähnlich wie Samsung, das einen Gewinneinbruch von 40 Prozent verzeichnete.

    Grund für den Rückgang ist bei Microsoft vor allem die Smartphone-Sparte, deren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um ganze 49 Prozent sank. Einbruck bei Windows Phone. Der Marktanteil ging auf 1 Prozent zurück. Auch die Windows-Sparte verzeichnete Verlust: 4,6 Prozent weniger Umsatz führten zu geringeren Einnahmen von etwa 12,7 Milliarden US-Dollar.

    Surface und Cloud hingegen erfolgreich

    Ausgleichen konnten den Abwärtstrend die durchaus florierenden Bereiche der Surface-Computer und Cloud-Dienste. Mit Surface-Produkten, vor allem den neuen Surface Book und Surface Pro 4-Rechnern, machte Micosoft 29 Prozent mehr Umsatz.

    Microsoft Surface Book

    Zweites Standbein im Plus-Bereich ist der Sektor „Intelligent Cloud“ mit Produkten wie Microsoft Office 365 und Azure. Dessen Umsatz stieg um fünf Prozent auf knapp 6,6 Milliarden US-Dollar – und dürfte einen Grund mehr für CEO Nadella sein, auch in Zukunft verstärkt auf Cloud-Angebote zu setzen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Markt+Technik präsentiert BeckerCAD 10: Der Klassiker ist wieder da!

    Über ein Jahrzehnt lang zählte BeckerCAD zu den beliebtesten CAD-Programmen auf dem deutschen Software-Markt. Mit dem Ende des dazugehörenden Publishers verschwand leider auch BeckerCAD vom Markt. Nun legt Markt+Technik die neue Version auf und belebt den Klassiker neu. BeckerCAD 10 gibt es gleich in drei Versionen für jeden Anspruch - und beim Online-Kauf lässt sich sogar noch Geld sparen.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bye bye Java-Plugin: Oracle kündigt Ende von Java im Browser an

    Google Chrome unterstützt seit Version 45 keine NPAPI-Plugins mehr, Mozilla will bei Firefox bis Ende 2016 nachziehen und überhaupt nutzt kaum jemand mehr Inhaltsplugins. Diese Botschaft ist nun auch bei Oracle angekommen, weshalb der Java-Entwickler mitteilte, dass Java künftig nicht mehr im Browser funktionieren wird.

    Eine Botschaft, die Apple-Chef Steve Jobs schon zu Anfangstagen des iPhone propagierte war, dass man dank HTML 5 keine Plugins im Browser braucht und schon gar nicht Flash. Das ist mittlerweile beinahe Realität geworden: Dadurch, dass sich Adobe selbst von Android zurückgezogen hat, wurden die HTML5-Alternativen immer beliebter, sodass nun auch Entwickler von Desktop-Browsern diesem Schritt nachvollziehen und zu gegebener Zeit ohne Plugins auskommen wollen. Der Vorreiter war Google Chrome, der seit Version 32 Browser-Plugins nur noch zähneknirschend ausführte und seit Version 45 gar nicht mehr unterstützt. Mozilla will Firefox ab Ende 2016 ebenfalls von Plugins befreien.

    Oracle, der momentane Entwickler von Java, scheint sich nun auch in sein Schicksal zu fügen, dass man ein totes Pferd nicht weiter reiten sollte und kündigte per Blog-Post an, dass das Java-Plugin mit dem kommenden JDK 9 den „deprecated“-Status bekommen wird – aus Kompatibilitätsgründen wird es vorerst noch mitgeliefert, aber Entwickler sollten sich an den Gedanken gewöhnen, dass das früher oder später nicht mehr möglich sein wird. In „späteren“ Versionen soll das Browser-Plugin dann komplett verschwinden.

    Man merkt der Wortwahl durchaus ein bisschen an, dass der Schritt eher notgedrungen als freiwillig gegangen wird, denn der schwarze Peter wird zu den Browser-Entwicklern geschoben, die „Plugins zunächst einschränkten, dann komplett deaktivierten“. Stattdessen soll man nach dem Willen Oracles auf neue Technologien wie Java Web Start umsteigen, die ohne Plugins auskommen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Falsche Zeitanzeige bei o2: Netzbetreiber erneut 9 Minuten zu spät

    uhrzeitDie Telefonica-Tochter o2 hat erneut mit Zeitproblemen zu kämpfen und spielt zahlreichen Mobilgeräten seit mehreren Stunden eine Systemzeit zu, die neun Minuten hinter der aktuellen Uhrzeit hängt. Ein Problem, das bereits im Vergangenen Jahr mehrfach beobachtet wurde und ausschließlich die in den Netzen von E-Plus und o2 aktiven Kunden zu betreffen scheint. Der Netzbetreiber hat […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Western Digital: 2,5 Zoll Festplatte mit 2 TB für nur 89 Euro

    Cyberport bietet eine gute und große Festplatte heute preisreduziert an. Alle wichtigen Daten haben wir gesammelt.

    WD My Passport UltraBei Cyberport gibt es gerade die „Western Digital My Passport Ultra“-Festplatte mit 2 TB Speicherplatz in der Größe 2,5 Zoll günstiger. Der Preis beläuft sich heute auf nur 89 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 102 Euro fällig.

    • Western Digital My Passport Ultra 2TB für 89 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 102 Euro

    Die 2,5 Zoll große Platte kommt ohne externe Stromversorgung aus und ist vor allem im Zusammenspiel mit MacBooks sinnvoll. Dort ist der Speicher oftmals begrenzt, wer Musik, Filme, Dokumente und Co. auslagern möchte, kann auf der 2 TB großen Festplatte viele Dateien ablegen.

    Schnelle, handliche und große Festplatte

    Wir wollen euch die Fakten nennen: Die Kapazität liegt bei 2 Terabyte, die Platte verfügt über 8 MB Cache, hat einen USB 3.0 Anschluss und dreht mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. Bei über 900 Amazon Bewertungen gibt es im Schnitt gute viereinhalb Sternen. Über USB 3.0 erzielt man hier Geschwindigkeiten bis zu ca. 5 Gbit/s, das ist ordentlich.

    Die hier verkaufte Festplatte ist für Windows vorformatiert, kann aber schnell neu formatiert werden. Natürlich könnt ihr die Festplatte auch als Backup-Volume für TimeMaschine nutzen. Der Preis ist auf jeden Fall sehr attraktiv, wer noch ein gutes, schnelles und großer Speichermedium im handlichen Format sucht, sollte heute hier zuschlagen.

    Der Artikel Western Digital: 2,5 Zoll Festplatte mit 2 TB für nur 89 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Schach – Social Chess

    SocialChess bietet tolle Schachpartien (schnell und langsam) mit Freunden oder Zufallsgegnern! Spiele mit Uhr oder spiele rundenbasiertes Fernschach! 

    „Tolle App. Einfach die beste Mann gegen Mann-App, die auf dem Markt zu haben ist!“ -Leo Laporte 

    „SocialChess ist die beste Möglichkeit, mit Ihrem iCheckmate voranzukommen“ -CultOfMac.com

    DESIGN-PRINZIPIEN

    * Keine Werbung!
    * Schönes, sauberes, intuitives Layout.
    * Optimiert, um schnell und stabil zu sein. Es gibt nichts Schlimmeres als eine abstürzende App!
    * Sorgfältig ausgewählte und implementierte Funktionen.
    * Schnelle Kontoeinrichtung – keine E-Mail-Kontrolle erforderlich.
    * Ihre Privatsphäre ist uns heilig. Wir decken Sie nicht mit Werbemüll zu und geben keinerlei Benutzerdaten weiter.
    * Spielfunktionen werden entsprechend Ihren Rückmeldungen entwickelt!

    SPIEL-MERKMALE

    * Statistiken – ELO-Zahlen, Gewonnen, Verloren, Remis.
    * Elo Diagramme & gegnerische Statistiken.
    * Push-Benachrichtigungen zum Verlauf des Spiels.
    * Spielen sebst ohne Internetverbindung. Züge werden gesammelt und später gesendet!
    * Gleichzeitig bis zu 5-mal simultan kostenlos spielen oder bis zu 100-mal mit dem In-App-Kauf!
    * Nach Gegnern suchen mit dessen Benutzernamen oder der E-Mail-Adresse oder aber sich einen Zufallsgegner zuweisen lassen. 
    * Den Sieg einfordern, falls der Gegner innerhalb von 5 Tagen keinen Zug macht. 
    * Rücksetzungen möglich.
    * Analysesystem zum Ausarbeiten der besten Strategie.

    GESELLSCHAFTLICHES

    * Benutzerprofile mit Bild, Kommentaren und so weiter.
    * Kartenansicht vom Standort Ihres Gegners.
    * Chat
    * Schauen Sie sich die Spiele Ihres Gegners an und auch die Spiele seiner Gegner.
    * ELO-Zahlen.

    WP-Appbox: Schach - Social Chess (Kostenlos*, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Geld abheben mit Apple Pay

    Geld abheben mit Apple Pay

    In den USA planen zwei Banken, den iPhone- und Apple-Watch-Bezahldienst künftig statt Debitkarten am Automaten zu akzeptieren.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Updates für Firewall-Software Little Snitch und Twitter-Client Tweetbot

    Die beliebte Firewall-Software Little Snitch ist in der Version 3.6.2 erschienen. Das Update behebt zwei Absturzursachen, verringert die Arbeitsspeicherauslastung und verbessert die Kompatibilität des Installers mit älteren OS-X-Versionen.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Man muss kein Nazi sein

    LogEngine Image

    Man muss kein Nazi sein, um eine Menschliche Nullnummer zu sein. Man muss kein Gutmensch sein, um ein Herz zu haben. Man muss nicht schwul sein, um für die gleichgeschlechtliche Ehe zu sein. Man muss kein Veganer sein, um gegen Massentierhaltung zu sein. Man muss kein Deutscher sein, um auf Deutschland stolz zu sein.

    Man kann ein Deutscher sein und sich dennoch für Deutschland schämen. Man kann ein Herz haben, ohne Gutmensch zu sein. Man sollte kein Fleisch essen, wenn man gern Massentierhaltung ist und ein Herz hat. Man sollte andere nicht mit einem Begriff festnageln.

    Man tut niemanden einen Gefallen damit.

    Und manchmal ist der Begriff auch irreführend und nur zur eigenen Beruhigung.

    Jemand, der eine Granate schmeißt, muss nicht erst offiziell als Nazi begriffen werden, um zu begreifen, was nicht zu begreifen ist.

    Kein Begriff ist da richtig und schon gar nicht genug. Nazi ist auf jeden Fall viel zu wenig und viel zu verharmlosend. Ein Nazi ist jemand im Deutschland T-Shirt mit vollgepisster Hose. Ein Nazi ist eine erbärmliche Gestalt; zumindest hätten wir das so gerne.

    Dann können wir weiter runterschauen und ironische Tweets teilen.

    Nazis sind gefährlich. Wir wollen das nur nicht wahrhaben. Noch viel gefährlicher ist allerdings der Begriff und unsere Verwendung und unser Umgang damit.

    Man muss kein Hellseher sein, um zu sehen, was wir nicht sehen wollen.

    Wir machen es uns so schön einfach. Alles Nazis, außer ich. Ich bin kein Nazi, also kann ich in Ruhe schlafen.

    Wir lachen über die Menschen, die Schilder hoch halten, auf denen ‘Was kann ich dafür, dass Nazis meiner Meinung sind’ steht. Und jetzt ratet mal, warum die nachts genau so gut schlafen?

    Die wollen Ernst genommen werden. Dann sollten wir das doch endlich auch gefälligst tun.

    Und es gibt nur eine einzige Art, jemanden ernst zu nehmen. Man misst ihn an seinen Handlungen. Punkt. Fertig. Aus. Da muss nicht auf einen ‘Hintergrund’ gewartet werden.

    Du hast dich wie eine Menschliche Nullnummer aufgeführt – also wirst du dementsprechend behandelt. Fordern wir ja permanent und lautstark von denen, mit dem anderen ‘Hintergrund’ auch. Da können wir ja auch in unseren eigenen Reihen anfangen und mit gutem Beispiel voran gehen.

    Nazis sind eben nicht nur die anderen. Nazis sind auch nur Menschen; wir sind umgeben von Menschen. Und wer sich wie ein Arschloch aufführt, wird als solches behandelt. Punkt. Fertig. Aus.

    Da muss man nicht erst auf einen offiziellen Stempel warten und hoffen.

    Dieser Stempel entbindet uns nämlich nur vor unserer Verantwortung; schließlich stellt der umgekehrt dem Stempelträger ja einen Freifahrtschein aus.

    Wir können gerade live und in Farbe miterleben, wie es funktioniert. Wie es schon immer – nicht nur in den Dreißigerjahren – funktioniert hat und auch in Zukunft funktionieren wird.

    Die, die etwas ändern könnten, die die den Mund aufmachen und vor allem die Taten folgen lassen müssten, geben sich selber eine Ausrede.

    Der Mensch – und somit sowohl der Gutmensch als auch der Nazi – ist von Natur aus feige. Also tastet er sich langsam heran und gibt eigentlich noch viel schneller auf. Es sei denn, man lässt ihn gewähren.

    Es fängt mit kleinen Schmierereien an, dann kommen kleine Brände und jetzt sind wir schon bei den Granaten.

    ‘Nazis halt’ denken und im Trott weiter machen, das reicht nicht mehr aus. Es sind keine Nazis. Es sind Menschliche Versager, die eine Straftat nach der anderen begehen. Wir haben dafür Regeln.

    Aber wir regen uns lieber über das Versagen von Staat und Polizei auf – als selber diese Regeln anzuwenden. Ja, man kann Einträge auf Facebook markieren und sich aufregen, dass die nichts tun. Man könnte auch einfach selber Anzeige erstatten. Nein, damit ist nicht direkt gesagt, dass das Erfolg hat; also juristischen.

    Aber wenn alle Gutmenschen (und wie sind in der gewaltigen Überzahl) einfach nur kollektiv STOPP sagen; schon im kleinen und kleinsten STOPP sagen …

    Man muss nicht ‘Du bist ein Nazi’ sagen und damit hat man dann seine Schuldigkeit getan. Erstens hat man das nicht und zweitens wäre es viel wichtiger, nicht in Stempeln, sondern in Klartext zu reden:

    Es fängt mit ‘Arschloch’ an und hört bei ‘strafbar’ nicht auf. Der ‘liebe Frieden’ hat noch nie existiert und gestört … tja, gestört haben wir uns viel zu wenig dran.

    Man muss einfach nur Mensch sein, um das Richtige zu tun. Punkt. Fertig. Aus.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    clic – Verbinde farbige Linien: neues Puzzle aus deutscher Indie-Entwicklung

    Der deutsche Entwickler Smuttlewerk Interactive, bisher eigentlich eher mit Strategie- und Rollenspielen aufgefallen, hat kürzlich sein neues Spiel clic – Verbinde farbige Linien (AppStore) in den AppStore gestellt.

    Die Universal-App, die es als werbefinanzierten Gratis-Download gibt, ist ein Puzzlespiel rund um das Thema Rohre. Auf einem 7×7 Felder großen Spielfeld gilt es, Kacheln mit Rohrstücken zu platzieren. So müsst ihr Enden, die an allen vier Seiten des Spielfeldes platziert sind, miteinander verbinden. Je länger die Rohrverbindungen sind, desto mehr Punkte bekommt ihr für euren Score.
    clic - Verbinde farbige Linien iOSclic - Verbinde farbige Linien iPhone iPad
    Vier Rohrstücke habt ihr zeitgleich und zufallsbasiert zur Auswahl, die ihr per simpler Wischer aufs Spielfeld zieht. Sind alle vier Teile platziert, folgen die nächsten vier Kacheln zur Auswahl. Das Verbinden von Enden ist dabei wahrlich nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick klingen mag. Denn oft bekommt ihr nicht die Rohrstücke, die ihr benötigt. Ist das Spielfeld voll, ist eine Runde vorbei.

    clic – Verbinde farbige Linien (AppStore) ist ein solides Puzzle im minimalistisch gehaltenen Look, das ihr dank Werbebanner kostenlos spielen könnt.

    Der Beitrag clic – Verbinde farbige Linien: neues Puzzle aus deutscher Indie-Entwicklung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple kauft Bildungs-Start-up

    Apple kauft Bildungs-Start-up

    LearnSprout, eine Firma, die sich auf Analysesysteme im Education-Bereich spezialisiert hat, wird Teil von Cupertinos Imperium.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Uhren bei O2 und E-Plus gehen nach

    Uhren bei O2 und E-Plus gehen nach

    Das O2- und E-Plus-Netz stellten am Freitagmorgen eine falsche Uhrzeit bereit. Bundesweit gehen viele Handy-Uhren deswegen rund 10 Minuten nach.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Lampen mit HomeKit nachrüsten: E27-Adapter lässt sich vorbestellen

    Das Incipio CommandKit wurde auf der diesjährigen CES präsentiert und kann ab sofort zu einem Preis von 49 Euro bei Amazon exklusiv vorbestellt werden. Das Ziel des smarten Zubehörs ist es, eure Wohnung oder das Haus mit einfachen Mitteln und ohne große Eingriffe smarter zu machen.

    Und so gehts: Das Incipio CommandKit wird einfach zwischen den E27-Sockel und die Glühbirne geschraubt und verbindet sich dann mit dem heimischen WLAN-Netz. Über die iOS-App könnt ihr nun auf den Adapter zugreifen und die Lampen auf diese Weise steuern.

    Natürlich sind gehen die Funktionen über das einfache An- und Ausschalten hinaus. Beispielsweise könnt ihr das Ganze über GPS laufen lassen, sodass die Lichter ausgehen, wenn ihr das Haus verlasst. Auch das Dimmen der Lampen ist möglich und verspricht neben einer gemütlicheren Atmosphäre sogar eine Energieeinsparung von bis zu 18 Prozent bei Halogen-Birnen, die 20 Prozent gedimmt werden.

    Selbstverständlich ist bei der vollumfänglichen HomeKit-Unterstützung auch Siri mit an Bord. Hier lassen sich auch Gruppenaktion mehrerer Lampen durchführen, wenn ihr das wollt.

    Das Zubehör lässt sich jetzt hier vorbestellen.

    enthält Affiliate-Links

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9.3: Beschneidet Apple den Apple Pencil funktionell?

    Der Apple Pencil soll als hochpräzises Zeichenwerkzeug und nicht als Fingerersatz zur Bedienung des iPads fungieren - so lautet Apples immer wieder geäußerte Erklärung. Möglicherweise forciert Apple diese Positionierung mit dem kommenden iOS-Update noch weiter. So fiel in der Betaversion von iOS 9.3 auf, dass es nicht mehr möglich ist, den Apple Pencil zum Scrollen, Navigieren und App-Öffnen zu...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    28’500 Schweizer verdienen ihr Geld mit Apps.

    Apple TV mit neuer Remote Steuerung

    Das Progressive Policy Institute hat die App-Wirtschaft in Europa, inklusive Norwegen und Schweiz, untersucht. Insgesamt schaffen die Apps rund 1,64 Millionen Arbeitsplätze.

    Die Schweiz befindet sich mit 3,5 Arbeitsplätzen pro 1000 Einwohner im Mittelfeld. Das Potential ist aber noch da. Die nördlichen Länder wie Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark und Niederlande haben mehr als doppelt soviel Arbeitsplätze in der App-Wirtschaft als die Schweiz.

    Die Schlusslichter sind Italien, Spanien und Österreich. Hier sind es zwischen 1,4 bis 1,7 Arbeitsplätze pro 1000 Einwohner. Spannend ist hierbei, dass Apple in Italien das erste europäische iOS App Entwicklungszeiten eröffnen will. Ein Widerspruch in sich? Auf jeden Fall wird der Wert bei der nächsten Untersuchung in Italien sprunghaft ansteigen…

    Apps werden immer wichtiger

    Neue Möglichkeiten wie Smart TV (Apple TV), Smart Watch und Wearables (Apple Watch), Smart Car (Apple CarPlay) und Smart Home (Apple HomeKit) bringen immer mehr Möglichkeiten sich mit einer eigenen App zu positionieren. Es zeichnet sich immer mehr als, dass Marc Andreessen recht behalten sollte:

    In short, software is eating the world.

    Das zeichnet sich übrigens auch in den Verkaufszahlen ab. Allgemein gehen die Hardware-Erlöse zurück. Während Desktop Computer und Festnetztelefonie besonders leiden können Smartphones und Tablets das ganze ein bisschen abfedern. Aber Herr und Frau Schweizer sparen aktuell bei der Hardware, investieren dafür um so mehr bei der Software.

    Programmierfähigkeiten werden immer wichtiger

    Bereits heute sind Personen mit guten Programmierfähigkeiten sehr umworben und können sich die Arbeitgeber in der Schweiz auswählen. Das wird sich in nächster Zeit noch verschärfen. In immer mehr Berufsgattungen ist mindestens die Kenntnis der Grundlagen ein Vorteil, beispielsweise im Marketing welches immer digitaler wird, um Möglichkeiten und Abläufe besser zu verstehen und einzusetzen.

    Verdienst du bereits dein Geld mit Apps? Oder beginnst du demnächst mit einem Programmierkurs?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Suchen in der Mail.app: Besser mit der Favoritenleisten

    favoritNutzer der der von Apple bereitgestellten E-Mail-Applikation Mail.app sollten die Darstellungsoptionen ihrer Anwendung prüfen und sicherstellen, ob die Favoritenleiste mit deren Hilfe sich schnell zwischen dem Posteingang, gesendeten E-Mails, Entwürfen, Favoriten und markierten E-Mails wechseln lässt, auf ihren Systemen auch eingeblendet ist. Mail.app: Mit und ohne Favoritenleiste So wertet Apples E-Mail-Anwendung bei neue Eingaben in […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Dual-Kamera für iPhone 7? Deutlich bessere Fotos und 2- bis 3-facher optischer Zoom

    Manche mögen sich denken, dass die von vielen als Design-Fauxpas empfundene herausstehende Kameralinse beim iPhone 6 und iPhone 6s kaum zu überbieten ist. Und schon flattert ein Bericht von KGI-Analyst Ming-Chi Kuo in die Redaktion. Der Experte geht davon aus, dass Apple beim iPhone 7 ein Dual-Linsen-System verwenden wird. Bereits vor...

    Dual-Kamera für iPhone 7? Deutlich bessere Fotos und 2- bis 3-facher optischer Zoom
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9: Problem bei Copy & Paste, Lösung für den Bug

    Schon bemerkt? iOS 9 hat einen temporäres Problem im Bereich Copy & Paste.

    Sehr oft passiert es, dass Ihr einen kopierten Link einsetzen wollt, aber etwas anderes von iOS 9 eingefügt wird – zum Beispiel der Link vom Vortag. Anfangs verwundert das, später nervt es bisweilen. Der Blogger Rene Ritchie hat eine funktionierende Lösung für den Bug parat:

    iOS 9 Ansicht Screen

    -> Text oder Link aufrufen, denn Ihr kopieren möchtet
    -> Bearbeiten-Menü aufrufen
    -> „Kopieren“ antippen
    -> Tippen, um das „Bearbeiten“-Menü erneut anzuzeigen
    -> Erneut „kopieren“ antippen

    Die Regel also: „Kopieren“-Vorgang zweimal ausführen, um den gewünschten Text oder Link zu erwischen. Alternativ könnt Ihr auch das systemweite Teilen-Menü nutzen, um Inhalte weiterzureichen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple: Neue OS-X-Treiber für Epson-, Lexmark- und Xerox-Hardware

    Apple hat neue Treiber für Drucker, Scanner und Multifunktionsgeräte mehrerer Hersteller, darunter Epson, Lexmark und Xerox, veröffentlicht. Die Updates fügen Treiber für bislang nicht unterstützte Geräte hinzu und aktualisieren bestehende Treiber für viele Modelle. Die Treiberpakete setzen mindestens OS X Lion voraus.









    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neues 4-Zoll-iPhone angeblich bereits in Produktion

    Neues 4-Zoll-iPhone angeblich bereits in Produktion

    Das unter "iPhone 6c" oder auch "iPhone 5se" laufende Gerät soll Apple vor allem zur Eroberung von Märkten in Schwellenländern dienen, schreibt ein japanisches Wirtschaftsblatt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iOS 9.3 Beta: Apple Pencil verliert Funktionen

    iOS 9.3 Beta: Apple Pencil verliert Funktionalität

    Bislang lässt sich der Stylus auch zum Scrollen und Navigieren auf dem iPad Pro nutzen. In den ersten zwei Vorschauversionen von IOS 9.3 ändert sich das aber.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Amazon Blitzangebote: Rabatt auf 240GB + 2TB SSD, iPhone 6S Cases, ext. Festplatten, Drohnen und mehr

    Kurz vor dem Wochenende noch ein schneller Blick auf die heutigen Amazon Blitzangebote. Auch heute schnappt sich der Online-Händler wieder zahlriche Produkte und reduziert diese im Preis. Dabei bedient sich Amazon bei seinen Blitzangeboten nahezu am gesamtem Produktportfolio. Neben den klassichen Blitzangeboten gibt es auch wieder Angebote des Tages.

    amazon290116

    Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

    Amazon Blitzangebote

    09:30 Uhr

    10:00 Uhr

    10:30 Uhr

    11:00 Uhr

    12:30 Uhr

    15:30 Uhr

    16:00 Uhr

    18:00 Uhr

    18:30 Uhr

    20:00 Uhr

    Angebote des Tages

    Dies stellt nur eine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ehemaliger Apple-Chip-Designer geht zu Tesla

    Der E-Automobilhersteller Tesla hat Medienberichte bestätigt, wonach Chip-Designer Jim Keller als Vice President die Entwicklung der Autopilot-Hardware übernimmt. Damit tritt er möglicherweise in Konkurrenz zu Apple, welches Berichten zufolge ebenfalls an autonom fahrenden Autos arbeitet. Jim Keller war in den 1990ern für AMDs erfolgreiche Athlon-Prozessoren verantwortlich und widmete sich ansc...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Copy&Paste-Bug in iOS 9: Nur doppeltes Kopieren hilft

    iOS 9 hat einen lästigen Copy&Paste-Bug. Ihr kennt ihn vielleicht: Möchte man einem Freund beispielsweise einen Link oder Textausschnitt per Nachricht schicken, dann setzt er nicht den soeben kopierten Link oder Text ein, sondern einen, den ihr beispielsweise schon einen Tag zuvor kopiert hattet. Eine nervige Angelegenheit, die leider nicht ohne ein Update von Apple zu beheben ist.

    Kopieren Link

    Nur doppeltes Kopieren hilft:

    1. Navigiert zum Link oder Text, der kopiert werden soll
    2. Klickt den Link an und öffne per Tab das Edit-Menü
    3. Wählt „kopieren“
    4. Noch einmal den Link auswählen und das Tab-Menü öffnen
    5. Erneut auf „kopieren“ drücken

    Etwas umständlich, aber zur Zeit die einzige Lösung. Der Bug tritt auch beim Kopieren über das Teilen-Menü auf.

    Die Kollegen von iMore haben Apple den Fehler übermittelt und hoffen auf einen zeitnahen fix. Alternativ zu dem klassischen Verteilen von Links und entsprechenden Inhalten, kann man auch auf die Teilen-Funktion, sofern verfügbar, zurück greifen.

    Inhalte teilen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    11Freunde: Fußball-Magazin bekommt eigene News-App für iOS

    In Sachen Fußball ist 11Freunde eine echte Institution. Ab sofort begeistert das Fußballmagazin auch mit einer eigenen News-App.

    11Freunde News

    Auf diese App dürften tausende Fußball-Fans aus Deutschland sehnsüchtig gewartet haben: 11Freunde News (App Store-Link) steht ab sofort kostenlos zum Download auf iPhone und iPad bereit. Bislang gab es die Fußball-Institution im App Store lediglich als Magazin-App mit einem kleinen News-Bereich, da gefällt uns die neue 11Freunde News-App schon wesentlich besser. Der Aufbau ist schlicht und übersichtlich, die Inhalte werden schnell geladen. Genau so sollte eine News-App aussehen.

    Viel mehr gibt es zu 11Freunde News eigentlich kaum zu sagen, denn als Fußball-Fan kommt man um die App ohnehin nicht herum. Angezeigt werden alle Artikel, Videos, Fotostrecken und Interviews, die man auch auf der Webseite finden würde. Zudem gibt es Nachrichten und Ergebnisse sowie den beliebten Live-Ticker, der in der Regel absolut abgedreht und gerade deshalb lesenswert ist.

    Bereits nach wenigen Minuten mit der App hat sich bei mir ein Gefühl der Vertrautheit eingestellt: Im Gegensatz zur Webseite, wo teilweise sehr aggressive Pop-Up-Werbung zum Einsatz kommt, sind in 11Freunde News lediglich kleinere Werbebanner eingebaut, die in den Artikeln eingebettet sind. Mit dieser Art der Finanzierung können wir uns absolut anfreunden – und das sehen wohl auch die Nutzer im App Store so. Kurz nach der Veröffentlichung gibt es für 11Freunde News volle fünf Sterne von den bisherigen Nutzern. Wie gefällt euch die App?

    Der Artikel 11Freunde: Fußball-Magazin bekommt eigene News-App für iOS erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Facebook schließt Parse-Plattform

    Facebook kündigt Schließung der Parse-Plattform an

    Ein Jahr bleibt Entwicklern, die den Mobile Backend as a Service nutzen, auf ein eigenes MongoDB-basiertes Angebot zu migrieren oder den nun als Open Source verfügbaren Parse-Server zu verwenden.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    9to5Mac: Apple-Event im März mit iPad Air 3, 4-Zoll-iPhone & neuen Apple-Watch-Varianten

    Die Gerüchte rund um eine Apple-Keynote im März werden konkreter. 9to5Mac berichtet, dass Apple im Zeitraum 14. bis 18. März ein Event abhalten möchte – das konkrete Datum sei noch nicht festgelegt. Bei den Programmpunkten gibt es wenig Überraschungen: iPad Air 3, 4-Zoll-iPhone, neue Apple-Watch-Varianten und Softwareupdates sollen vorgestellt werden.

    Neben aktualisierten Prozessoren hat 9to5Mac noch...

    9to5Mac: Apple-Event im März mit iPad Air 3, 4-Zoll-iPhone & neuen Apple-Watch-Varianten
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    New Movies Watchlist Recommendations PRO

    Alle der meisten erwarteten Filme sind in Ihrem Gerät mit New Movies!

    Diese App bietet:
    – Liste aller kommenden Filme mit Erscheinungsdaten.
    Alle kommenden Filme in aufsteigender Reihenfolge der Erscheinungsdaten. Verpassen Sie nichts!

    – Möglichkeit die Filme in Ihrem Kalender zu hinzufügen.
    Fügen Sie alle Filme, die Sie sehen wollen in Ihrem persönlichen Kalender, um sie alle zu erinnern

    – Sammlung von Filmen aller Zeiten.
    fügen Sie alle Ihre Lieblingsfilme in Ihrem Kalender, um sie wieder zu sehen

    – Empfehlungen und Bewertungen.
    Jeder Film hat Bewertung von 1 bis 5.

    – Detaillierte Informationen zu jedem Film.
    Filmkritik, Genre und andere benötigte Informationen

    – HD-Plakate und Bildschirme.
    Genießen Sie HD-Poster Ihrer Lieblingsfilme

    – Suche nach Titel und Erscheinungsdatum.
    ============================
    – Liste aller kommenden Filme mit Erscheinungsdaten.
    – Sammlung von Filmen aller Zeiten.
    – persönlicher Kalender mit Vorlieben
    – Empfehlungen und Bewertungen
    – HD-Poster

    WP-Appbox: New Movies Watchlist Recommendations PRO (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gadget-Tipp: "Dünne Maus" im Magic Mouse Design ab 1.18 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

    Wer bei eBay nach dünnen, drahtlosen Mäusen sucht ("thin wireless") findet fast nur Mäuse im Design der Magic-Mouse.

    Inkl. Mini-Sender und vor allem für PCs, also Windows- und Linux-Rechner.

    Dieses Gadget gibt's bei eBay.

    Telekom-Kundenservice: „Größte Herausforderung ist das iPhone“

    kunden-700Der Bonner Netzbetreiber lädt euch in seinem Hausblog zu einem „Besuch in der Schaltzentrale“ ein und blickt auf den alltäglichen Arbeitsablauf im sogenannten Telekom Command Center. Eine Homestory für die Kundenservice-Abteilung des Unternehmens. Hier sitzen die Mitarbeiter vor einer riesigen Leinwand aus 24 einzelnen Bildschirmen („jeder für sich genommen so große wie ein XL-TV-Flachbildschirm“), werten […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Twin Stars – Dancing Run: zwei Endless-Runner auf einmal

    Twin Stars – Dancing Run (AppStore) von OkiDoki Games ist ein neuer Endless-Runner für iOS, den ihr seit dieser Woche kostenlos aus dem AppStore laden könnt.

    Die Universal-App unterscheidet sich aber nicht nur durch seinen Neon-Look und Disco-Sound von der zahlreichen Konkurrenz, sondern auch beim Ablauf. Denn statt einen Charakter per Wischer in alle möglichen Richtungen springen und rennen zu lassen, kontrolliert ihr hier gleich zwei Charaktere zeitgleich. Das bedarf höherer Aufmerksamkeit, dafür ist die Steuerung aber einfacher. Denn ihr müsst nur im richtigen Moment auf die linke oder rechte Displayseite tappen, um die Figur der entsprechenden Seite über Abgründe springen zu lassen.
    Twin Stars - Dancing Run iOSTwin Stars - Dancing Run iPhone iPad
    Das ist die ersten Meter des endlosen Pfades, der sich durch einen bunten Tunnel bahnt, noch recht einfach, denn hier müssen beide Charaktere zeitgleich springen. Doch schnell sind die Herausforderungen nicht mehr parallel und synchron, sondern beide Figuren erhalten ihre eigenen Spur mir unterschiedlichen Sprüngen und Herausforderungen.

    Springt ihr auch nur bei einem Sprung mit einer der beiden Figuren zu früh oder zu spät ab, war es das mit dem Lauf – für beide. Ihr könnt euch danach zwar in bekannter Manier ein Werbevideo anschauen. Dies rettet euch aber nicht in Form eines Revivals den Hintern, sondern verdreifacht nur eure eingespielten Münzen. Mit denen könnt ihr, wie sollte es anders sein, in diesem wirklich fordernden und soliden Endless-Runner weitere Charaktere freischalten.

    Der Beitrag Twin Stars – Dancing Run: zwei Endless-Runner auf einmal erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zum Valentinstag: Die 10 besten Geschenke für Sie und Ihn

    Es dauert gar nicht mehr lange, bis wieder Valentinstag ist. Und jedes Jahr gibt es diejenigen, die den Valentinstag kategorisch als Ereignis ablehnen, weil es von den Unternehmen nur dazu erfunden wurde, um noch mehr Geld zu verdienen. Es gibt aber auch diejenigen, die den 14. Februar als Anlass sehen, um den eigenen Partner an diesem Tag einmal mehr zu zeigen, wieviel er einem bedeutet. Und für genau diejenigen haben wir zehn bunt gemischte Geschenkideen zusammengestellt – für Sie und Ihn. 

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Kommendes 4’’-iPhone angeblich bereits in Massenfertigung

    Wie die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei berichtet, haben die asiatischen Zulieferer von Apple jetzt mit der Massenproduktion des seit einiger Zeit diskutierten, neuen 4-Zoll-iPhones begonnen. Das deckt sich mit den Berichten, wonach der Marktstart des Geräts für einen Apple-Event im März vorgesehen sei. Nikkei allerdings glaubt, dass das Gerät in erster Linie für Menschen in den Schwellenl...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple Austauschprogramm für Netzteilstecker

    Apple hat heute ein freiwilliges Rückrufprogramm von Netzteilstecker-Adaptern angekündigt, die für den Gebrauch in Argentinien, Australien, Brasilien, Kontinentaleuropa, Neuseeland und Südkorea entwickelt wurden. In äusserst seltenen Fällen können betroffene Netzteilstecker-Adapter mit zwei Zinken von Apple brechen oder bei Berührung das Risiko eines elektrischen Schlags bedeuten. Diese Netzteilstecker-Adapter wurden mit Macs und diversen iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert und waren auch im Apple Reise-Adapter-Kit enthalten. Apple hat Kenntnis von 12 Fällen weltweit. Der Rückruf betrifft keine Apple USB-Power Adapter oder andere Netzteilstecker-Adapter von Apple, die für den Gebrauch in China, Grossbritannien, Hongkong, Japan, Kanada und den USA entwickelt worden sind.
    Da die Kundensicherheit bei Apple höchste Priorität hat, bittet Apple die Kunden, die einen betroffenen Netzteilstecker-Adapter haben, diesen nicht mehr zu verwenden. Kunden erfahren Details zum Austausch betroffener gegen einen neu entworfenen Adapter unter www.apple.com/chde/support/ac-wallplug-adapter. image Ein betroffener Netzteilstecker-Adapter mit zwei Stiften hat entweder vier, fünf oder gar keine Zeichen auf der Innenseite des Schlitzes, mit dem der Adapter mit dem Netzteil von Apple verbunden wird. Auf der Webseite zum Austauschprogramm findet man weitere Details zur genauen Identifikation eines betroffenen Adapters. So läuft der Austausch ab -Tausche deinen Netzteilstecker in einem Apple Store oder bei einem autorisierten Apple Service Provider in Ihrer Nähe aus.
    -Fordere den Ersatzstecker online an.
    -Kontaktiere den Apple Support. Original article: Apple Austauschprogramm für Netzteilstecker
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    auto motor und sport startet iPad-Offensive

    amsAuch wenn wir mit den am Kiosk erhältlichen Auto-Zeitschriften nicht wirklich viel anfangen können: Hierzulande haben die Fahrzeug-Magazine Tradition. Einer der größten Anbieter, auto motor und sport, stellt sich jetzt mit seinem iPad-Angebot neu auf. Zum einen bietet das Magazin in Kooperation mit der Fahrzeugbörse Mobile.de ein neues Hilfsmittel für die Neuwagen-Suche an: Die Tablet-App […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Legt Apple dem iPhone 7 geräuschunterdrückenden Kopfhörer bei?

    Seit Monaten hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple bei dem iPhone 7 auf den 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer verzichten wird. Stattdessen sollen Nutzer auf den Lightning-Port und Bluetooth zurückgreifen, wenn sie Musik hören möchten. Apples Audio-Zulieferer Cirrus Logic könnte nun während der Besprechung der Quartalszahlen den entscheiden Hinweis auf diesen möglichen Wechsel verraten haben.

    (Weiterlesen)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple will drahtloses Laden verstärkt nutzen

    iphone6s-6sp-select-2015

    Es ist wohl kein Geheimnis, dass Apple in den letzten Jahren auf dem Gebiet „drahtloses Laden“ experimentiert hat und dadurch auch viele Erfahrung gemacht hat. Nun will Bloomberg in Erfahrung gebracht haben, dass Apple eine völlig neue Technologie auf den Markt bringen möchte. Offenbar will Apple es ermöglichen, dass das Laden von Geräten nicht mehr von einer Station abhängig ist, sondern in einem gewissen Umkreis um die Station auch noch funktioniert. Das bedeutet, dass beispielsweise ein ganzer Raum, oder zumindest ein Teil davon, mit „Akku-Strahlen“ versorgt werden könnte, um seine Geräte zu laden.

    Es wird davon ausgegangen, dass Apple die Technologie frühestens 2017 auf den Markt bringen kann, da es noch einige Probleme bei der Technologie gibt. Angeblich soll Apple noch Probleme bei der Übertragung von Energie über weitere Distanzen haben, was der Konzern aber in den nächsten Monaten und Jahren in den Griff bekommen will. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich das Thema weiterentwickeln wird. Vielleicht benötigen wir irgendwann überhaupt kein Kabel mehr.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone: Kabelloses Laden wohl schon ab 2017

    Einem neuen Bericht zufolge könnte Apple 2017 eine kabellose Geräte-Ladetechnik vorstellen.

    Apple arbeitet womöglich schon seit einigen Jahren mit Hersteller-Partnern aus den USA und Asien an einem kabellosen Ladesystem für iPhones und vielleicht auch andere Produkte. Eine Realisierung könnte 2017 anstehen. Das berichtet Bloomberg in einem Artikel, der „Menschen, die mit diesen Plänen vertraut sind“ als anonyme Quelle angibt.

    iPhone Speaker

    Die Technologie, so der Bericht weiter, soll über die bekannten kabellosen Ladematten hinausgehen und auch über größere Distanzen keinen Energieverlust verzeichnen. Firmen wie Qualcomm und Broadcom, mit denen Apple im Bereich Halbleitersysteme für Prozessoren bereits zusammenarbeitet, kämen für die Produktion in Frage.

    Kabelloses Laden seit langem Thema bei Apple

    Apple selbst gab zu den Gerüchten gegenüber Bloomberg keinen Kommentar ab, äußerte aber in der Vergangenheit Unzufriedenheit mit kabelgebundenen Ladetechnologien. Bekannt ist auch, dass Cupertino schon länger regelmäßig Patente einreicht, die sich mit dem Thema beschäftigen. Die Ideen, darunter ein iMac, der als Stromverteiler für kabellos ladenen Geräte dient, könnten also vielleicht schon bald Realität einräumen.

    Kabelloses Laden – für Euch wichtig beim iPhone?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nicht vor 2017: Kabelloses Aufladen über eine längere Distanz

    Heute gibt es ein wenig Zukunftsmusik. Apple möchte das Aufladen über eine längere Distanz ermöglichen.

    Viele Hersteller werben mit dem kabellosen Aufladen. Die wohl bekannteste Technik hört auf den Namen Qi und lädt das Smartphone per induktive Energieübertragung. Dazu muss das Gerät aber in Kontakt mit der Ladestation treten. Den neusten Berichten zufolge, Arbeit Apple an einer Technologie, um iOS-Geräte auch über eine längere Distanz wireless aufzuladen. Diese Technik soll allerdings frühestens 2017 fertig sein und könnte somit im iPhone 7s oder iPhone 8 zum Einsatz kommen.

    Der Bericht erklärt weiter, dass Apple noch keine Entscheidung getroffen habe und noch nicht sicher sei, wie solch eine Technologie umgesetzt werden soll. Induktive Matten sind keine Lösung, Apple möchte iOS-Geräte über Distanz aufladen. Einige Patente aus 2010 zeigen auf, dass Apple den iMac oder das MacBook als zentrale Ladestation verwenden könnte. Ist ein iPhone oder iPad in Reichweite, wird es automatisch aufgeladen – ohne Kabel und Kabelsalat.

    Wireless Charging ab 2017 für iOS-Geräte

    Bisher nutzt Apple eine Art Wireless Charging bei der Apple Watch. Hier setzt man auf das induktive Aufladen, allerdings muss der Ladeadapter die Apple Watch berühren, um den Strom weiterleiten zu können. Genau diese Technologie nutzen auch viele Android-Smartphones. Eine große Hürde muss Apple noch nehmen: Der Energieverlust des Aufladens über Distanz ist zu enorm. Je weiter das iPhone oder iPad entfernt liegt, desto langsamer wird das Gerät aufgeladen.

    Die neue Technologie des Wireless Chargings soll frühestens 2017 fertiggestellt sein. Das iPhone 7 wird definitiv noch herkömmlich aufgeladen, die nächste Generation könnte schon mit der neuen Ladetechnik ausgestattet sein. Ich bin jedenfalls gespannt und würde mich freuen, wenn Apple gleich einen innovativen Akku vorstellt, der die Lebensdauer von iPhone und iPad über mehrere Tage, wenn nicht Wochen, verlängert. (Foto: alexey_boldin/depositphotos)

    Der Artikel Nicht vor 2017: Kabelloses Aufladen über eine längere Distanz erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple übernimmt LearnSprout - eine Schülerverwaltungssoftware

    Wie Apple gegenüber Medienvertretern bestätigte, hat man das IT-Startup LearnSprout und dessen Schülerverwaltung übernommen. Mithilfe des von LearnSprout entwickelten Verwaltungssystems lassen sich nicht nur die Leistungen der Schüler verfolgen, sondern auch Anwesenheit, Gesundheit und Chancen auf weiterführende Bildungsplätze analysieren . Dadurch können Schulen rechtzeitig mögliche Defizite e...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Video: Drahtlose iPhone-Ladestationen ab 2017

    ladeuhrTreffen die Informationen des Finanznachrichten-Portals Bloomberg zu, dann könnte Apple das iPhone bereits ab 2017 mit drahtlosen Ladegeräten ausliefern und auch sein Smartphone um die Stromspender ergänzen, die bei der Apple Watch bereits zum Lieferumfang gehören. Zwar wollte sich Apple auf Rückfrage nicht zu den Plänen äußern, die von Bloomberg zitierten Quellen unterstreichen jedoch, dass […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Jetpack Soccer: Multiplayer-Fußballspiel könnte Spaß machen…

    Fußballer mit Jetpacks auf dem Rücken erwarten euch in Jetpack Soccer (AppStore), einem neuen Arcade-Game für iOS.

    Der werbefinazierte Gratis-Download von Tillmania kann alleine oder zu zweit an einem Gerät gespielt werden. Außerdem habt ihr die Wahl bei der Teamgröße, von einem bis vier Spieler pro Mannschaft ist alles möglich, wobei die bis zu drei Teamkollegen dann von der KI gesteuert werden.
    Jetpack Soccer iOS
    Über einen Schieberegeler zum Lenken und einen Button fürs Gas versucht ihr dann, euren Spieler durch die Arena fliegen zu lassen und den überdimensionalen Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Das ist aber wahrlich schwer, das Gameplay ist chaotisch und basiert oft mehr auf Glück denn auf Können und Verstand. Zudem hat die Steuerung auch nicht wirklich viel mit Üben zu tun, sondern ist einfach schwierig und kaum zu beherrschen.
    Jetpack Soccer iOS
    Wir lieben verrückte Arcade-Mutliplayer-Games. Und Fußball sowieso. Jetpack Soccer (AppStore) konnte uns aber nicht begeistern, obwohl wir die Idee eigentlich ganz witzig finden. Soccer Physics (AppStore) ist ähnlich chaotisch und bedarf ebenfalls eine Portion Glück, hat uns aber deutlich besser gefallen.

    Der Beitrag Jetpack Soccer: Multiplayer-Fußballspiel könnte Spaß machen… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neues Kino – Kinoguru PRO

    Mit der App Neues Kino – Kinoguru werden Sie als erster über neue Filme erfahren und Trailers schauen! Verschwenden Sie die Zeit nicht, indem Sie nach neuesten Trailern in verschiedenen Quellen suchen, wir können das für Sie tun. Mit unserer App können Sie Ihren Lieblingsfilm finden und die Informationen darüber (Jahr, Veröffentlichung, Durchlaufzeit, Sprache usw.) ansehen. Noch nie war die Filmensuche so einfach! Suchen Sie und schauen Sie neue Trailer mit Neues Kino – Kinoguru! 

    Neues Kino – Kinoguru ist eine neue Filmeapp für alle Kinofreunde! Wenn Sie über die neuesten Filme wissen wollen, ist es die beste Wahl für Sie.

    Eigenschaften von Neues Kino – Kinoguru:

    – Neue Kinoreleases
    – Kein Außenvideoplayer ist erforderlich, damit man Trailers schauen kann
    – Möglichkeit, Trailers als erster sehen  
    – ganze Information über den Film
    – Sucheoption. Finden Sie Ihren Lieblingsfilm!

    WP-Appbox: Neues Kino - Kinoguru PRO (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Angeblich schon 2017 Wireless Charging für iPhone/iPad - Aufladen via Stromübertragung durch die Luft

    Es ist längst Alltag geworden, überall ins Internet gehen zu können, ohne dass dafür erst ein Kabel an den Computer angeschlossen werden muss. Ganz anders hingegen beim Aufladen von Geräten: Hier kommt fast überall noch ein klassischer Ladestecker zum Einsatz, manche Geräte lassen sich auch via Induktion aufladen. Dazu zählt neben diversen Smartphones anderer Hersteller auch die Apple Watch. Ei...







    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Neues 4 Zoll iPhone: Produktion ist angelaufen

    Die erste Apple Keynote des Jahres 2016 findet am 14. März statt, so heißt es zumindest in der Gerüchteküche. Neben neuen Apple Watch Modellen und dem iPad Air 3 soll ein neues 4 Zoll iPhone im Mittelpunkt stehen.

    iphone5s_iphone6s_plus

    Neues 4 Zoll iPhone in Produktion

    Wie unsere japanischen Kollegen von Nikkei (via Appleinsider) berichten, soll die Entwicklung des in den letzten Tagen auf den Namen „iPhone 5se“ getauften Gerätes bereits Anfang 2015 den Großteil der Entwicklung durchlaufen haben. Allerdings habe sich Apple dazu entschieden, das Geräte zu einem „besseren“ Zeitpunkt auf den Markt zu bringen. Die iPhone 6 (Plus) Verkaufszahlen gingen damals „durch die Decke“ und so könnte es gut sein, dass Apple das Gerät zurück gehalten hat. Nun sei jedoch die Massenproduktion angelaufen

    Nikkei geht davon aus, dass Apple das neue 4 Zoll unter anderem im Hinblick auf Entwicklungsländer, wie z.B. Indien, entwickelt hat. Während der Smartphone-Markt in den industrialisierten Ländern größtenteils gesättigt ist, sehen Hersteller ihre Chancen in Indien, Thailand, China und Co.

    In den letzten Tagen sind bereits verschiedene Gerüchte rund um das iPhone 5se aufgetaucht. Demnach verfügt das Gerät über einen A9- und M9-Chip, Touch ID, 802.11ac WiFi, Bluetooth 4.2, NFC und mehr.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MacDown aktualisiert: Freier Markdown-Editor für den Mac

    macdownUnter den im Web verfügbaren Markdown-Editoren gehört die OpenSource Software MacDown ganz klar zu unseren Favoriten. Jetzt wurde die kostenlos verfügbare, einfach zu bedienende Applikation zum schnellen Erstellen wohl formatierter Texte auf Version 0.5.4 aktualisiert. Der Autor Tzu-Ping Chung hat sich bei seiner eigenen Arbeit vom nicht mehr weiter entwickelten Programm Mou inspirieren lassen. Sein […]
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple übernahm Schul-Lösungen-Startup «LearnSprout»

    Bereits vergangenen Sommer soll Apple das Startup LearnSprout übernommen haben. Die Übernahme wurde von Apple gestern mit der Standard-Stellungnahme bestätigt, man «übernehme von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen».

    Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Twofold Inc: Fesselndes Puzzle-Spiel verzichtet auf Netz und doppelten Boden

    Dieses Spiel könnte die Nachfolge von Apps wie Threes antreten: Twofold Inc. Mich hat die Neuerscheinung jedenfalls schon gefesselt.

    Twofold Inc 1 Twofold Inc 2 Twofold Inc 3 Twofold Inc 4

    Sagt euch der Name Rymdkapsel etwas? Besonders aufmerksame Leser werden sich möglicherweise an dieses Puzzle erinnern, immerhin ist es aktuell mit fünf Sternen im App Store bewertet. Von den gleichen Entwicklern stammt das neue Twofold Inc (App Store-Link), das für stolze 3,99 Euro angeboten wird. Das ist durchaus etwas mehr als für andere Spiele dieser Art, doch das Gameplay der Universal-App hat es in sich. Selbstverständlich gibt es in Twofold Inc keine In-App-Käufe, das finden wir klasse. Nicht verstehen können wir, warum diese tolle Neuerscheinung nicht von Apple im App Store präsentiert wird.

    Das Gameplay von Twofold Inc ist leider gar nicht so einfach zu erklären, aber ich versuche es einfach mal: Auf einem sieben mal fünf Kästchen großen Spielfeld müssen Flächen mit der gleichen Farbe markiert werden, um sie verschwinden zu lassen. Allerdings darf man nicht wie wild drauf los markieren, sondern muss bestimmte Regeln beachten.

    So funktioniert das neue Twofold Inc

    In Twofold Inc gibt es so genannte „Request“. Diese Aufträge über dem Bildschirm zeigen an, welche und wie viele Kästchen man löschen muss. Passiert das nicht in der vorgebenden Anzahl an Zügen, verliert man ein Leben. Sind alle Leben verloren, ist die Spielrunde vorbei. Übersteht man die drei Aufträge, wird ein Leben hinzu addiert.

    Falls auf dem Bildschirm keine passenden Kombinationen auftauchen, kann man ganze Reihen oder Spalten mit einem Fingertipp auf den entsprechenden Pfeil bewegen. Zudem gibt es in Twofold Inc kleine Joker, die vom unteren Bildschirmrand auf das Feld gezogen werden können. Der Einsatz kann sich durchaus lohnen, denn je mehr Felder man miteinander kombiniert, desto mehr Punkte werden erzielt.

    Neben dem Standard-Modus gibt es in Twofold Inc noch einen Experten-Modus, an den ich mich noch nicht herangetraut habe. Ich muss aber ganz ehrlich sagen: Bereits der normale Modus hat mich sehr fasziniert und ich konnte mein iPhone am Donnerstag kaum aus der Hand legen. Ich bin mir sicher: Wenn euch Spiele wie Threes gefallen, solltet ihr auch bei Twofold Inc zuschlagen. Im Laufe der Zeit entfaltet man immer ausgetüftelte Strategien, um noch bessere Highscores zu erzielen.

    Leider nur ein englisches Tutorial

    Wenn man überhaupt Kritik an Twofold Inc üben kann, ist es vielleicht die fehlende deutsche Übersetzung. Es gibt es zwar keinen Text, allerdings ist das durchaus wichtige Tutorial nur auf Englisch verfügbar. Damit man die Regeln zumindest etwas versteht und nicht komplett ins kalte Wasser geworfen wird, sollte man durchaus Grundkenntnisse mitbringen.

    Am Ende sind 3,99 Euro für ein Puzzle-Spiel durchaus eine größere Investition. Meiner Meinung nach ist Twofold Inc jeden Cent wert. Ob ihr das ähnlich seht, wisst ihr vielleicht schon nach einem Blick auf den folgenden Trailer.

    Der Artikel Twofold Inc: Fesselndes Puzzle-Spiel verzichtet auf Netz und doppelten Boden erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone: Nur 40 Prozent sind auf 6 und 6S umgestiegen

    Der iPhone-Absatz steigt so langsam wie seit 2007 nicht mehr – und hier ist eine der Ursachen.


    Nur 40 Prozent der Apple-Kunden, die vor dem Start des iPhone 6 im Herbst 2014 bereits ein iPhone besessen haben – also 5S oder älter – sind bisher auf die neue 6er-Generation umgestiegen. Oder, anders gesagt: Drei von fünf iPhone-Besitzern sind immer noch mit einem älteren 4-Zoll-Gerät – oder kleiner – unterwegs.

    Upgrade-Rate iPhone 6/6S
    Und der Anstieg, so The Verge, geschieht auch noch extrem langsam. Im Januar 2015 waren nur 15 Prozent der iPhone-Besitzer umgestiegen (siehe Grafik) – und das nach einem Quartal, in dem Apple knapp 75 Millionen iPhones verkauft hatte.

    Was lässt sich daraus schließen? Apple schafft es nach wie vor, viele neue Kunden fürs iPhone zu begeistern. Doch die bisherigen Besitzer sind offenbar so zufrieden, dass sie wenig Gründe für eine Neuanschaffung sehen. Helfen könnten echte Neuheiten im iPhone 7, wie gestern von uns skizziert – oder das kleine 5se, das 4-Zoll-Fans zum Upgrade bewegen könnte.

    Seid Ihr umgestiegen?

    Wie sieht es bei Euch aus? Hat Euch Apple dazu bewegen können, umzusteigen? Oder seid Ihr zufrieden mit 5S & Co.? Was plant Ihr für dieses Jahr, kommt Euch ein neues iPhone ins Haus? Schreibt uns in den Kommentaren, wir sind gespannt!

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Nur 1 Prozent Marktanteil: Windows Phone so gut wie tot

    Als Microsoft im Februar 2011 die ersten Windows Phones in einer vielversprechenden Allianz mit Nokia auf den Markt brachte, erhofften sich nicht wenige, damit die Marktmacht von iOS und Android aufzubrechen.

    Windows Phone war anders. Die Kacheln, die Ideen, das Design – Microsoft bewies Kreativität und wollte aus dem typischen App-Layout, das wir von anderen Smartphones kennen, erstmals wirklich heraus. Doch wer heute mal in der Bahn durch die Reihen schaut: Kaum jemand hat noch ein Windows Phone-Gerät.

    Alleine im letzten Quartal war nur jeder 100ste Verkauf eines Smartphones ein Lumia. Microsoft selbst protokollierte auf der Quartalskonferenz nur 10,5 Millionen Verkäufe über Weihnachten- ein Rückgang von 57 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Und auch die anderen Hersteller können nicht mit Windows Phones glänzen, das Angebot ist zu schmal, die Auswahl begrenzt.

    Ein Insider schreibt jetzt, dass Microsoft gegenüber seinen Partnern bereits die Segel gestrichen hat: Windows 10 Mobile kann nicht weiter existieren und auch die Lumia-Smartphones entwickeln sich zum Desaster für das Unternehmen.

    In den letzten Monaten machten immer mal wieder Gerüchte um ein Surface Phone die Runde. Microsoft wird demnach weiter versuchen die Grenze zwischen Smartphone und PC zu schmälern, um beispielsweise auch eine größere App-Auswahl anbieten zu können. Das Surface Phone soll ein Schritt in die Richtung sein, edler aufwarten und in der zweiten Hälfte 2016 erscheinen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Piloteer: Jetpack fliegen ist nicht leicht, aber aktuell kostenlos (Update)

    Fast schon traditionell gibt es am Spiele-Donnerstag nicht nur viele neue iOS-Spiele, sondern auch einige interessante Preissenkungen. So wie bei Piloteer (AppStore) von Whitaker Trebella.

    Das wahrlich nicht so einfach zu meisternde Jetpack-Spiel gibt es nämlich aktuell zum ersten Mal für lau. Der reguläre Preis liegt bei 2,99€, zuletzt fielen 1,99€ an, die ihr im Moment komplett sparen könnt. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 99 Cent.
    Piloteer iOS
    Im Spiel steuert ihr eine Figur mit einem Jetpack auf dem Rücken und müsst mit ihm durch die Welt fliegen. Aufgabe im Spiel ist es, viele kleine Missionen zu erfüllen, die eigentlich nicht so schwierig klingen. Aufgrund der aber nicht ganz so einfach zu beherrschenden Steuerung endet das Spiel aber in einem Try-and-Error-Prozess, der sicherlich für einige frustrierend sein mag.

    Piloteer ist wahrlich nicht einfach

    Die Steuerung erfolgt über die Bildschirmberührung in der linken und rechten, unteren Displayecke. Berührt ihr beide Seiten zeitgleich, fliegt ihr mit eurem Jetpack geradewegs nach oben. Lasst ihr eine Seite los oder drückt nur eine Seite, fliegt ihr entsprechend in eine Richtung – und landet schnell auf dem Boden der Realität, und zwar mit einer Bruchlandung. Neustart!
    Piloteer iPhone iPad
    Weitere Informationen zum Spiel, das aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades im deutschen AppStore auch nur auf 3 Sterne kommt, gibt es in diesem Artikel. Wer sich gerne an dieser Herausforderung versuchen möchte, kann dies wie gesagt aktuell kostenlos tun.

    Update vom 29. Januar 2016 um 08:10h:
    Wie zu erwarten war, ist Piloteer (AppStore) Apples-Gratis-App der Woche. Ihr habt also noch bis zum kommenden Donnerstag Zeit, das Spiel für lau aus dem AppStore zu laden.

    Der Beitrag Piloteer: Jetpack fliegen ist nicht leicht, aber aktuell kostenlos (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Gefahr vor elektrischem Schlag: Apple ruft Netzteilstecker zurück

    Der Netzteilstecker einiger Ladegeräte muss getauscht werden. Ob ihr betroffen seid, könnt ihr ganz einfach prüfen.

    Gestern Abend hatten wir kurz im News-Ticker auf das neue Austauschprogramm für bestimmte Netzteilstecker-Adapter hingewiesen. Da der Hinweis dort übersehen werden kann, möchten wir euch nochmal ausführlich informieren, damit auch ihr die alten Netzstecker tauschen könnt.


    Die betroffenen Netzteilstecker-Adapter wurden mit Macs und iOS-Geräten zwischen 2003 und 2015 ausgeliefert und waren auch Teil des Reise-Adapter-Kits. In äußerst seltenen Fällen können betroffene Netzteilstecker-Adapter mit zwei Zinken brechen oder bei Berührung das Risiko eines elektrischen Schlags bedeuten. Apple hat Kenntnis von 12 Fällen weltweit.

    „Die Sicherheit der Kunden ist uns bei Apple äußerst wichtig. Daher haben wir uns entschieden, jeden betroffenen Netzteilstecker kostenlos gegen einen neuen, überarbeiteten Netzteilstecker auszutauschen. Wir empfehlen unseren Kunden, jeden betroffenen Netzteilstecker gegen einen überarbeiteten einzutauschen. Gehen Sie dazu wie nachfolgend beschrieben vor.“, schreibt Apple auf der Sonderseite.

    Netzteilsteckermodell bestimmen

    Die betroffenen Netzteilstecker sind an der Innenseite der Verbindungsstelle zum Netzteil entweder mit vier oder fünf Zeichen oder gar nicht gekennzeichnet. Ich selbst habe hier noch zwei alte Stecker, auch Mel hat zwei betroffene Ladegeräte. Der Austausch ist relativ einfach und kann auch online erfolgen.

    Netzstecker austausch

    Wer keinen Apple Store oder autorisierten Apple Service Provider in der Nähe hat, kann den Austausch online anfordern. Nach Eingabe der Seriennummer des betroffenen Produkts, schickt Apple Ersatz für den Stecker, den alten betroffenen Stecker schickt ihr im gleichen Paket einfach wieder zurück. Wie der Austausch lokal abläuft, können wir noch nicht sagen, aber ich gehe davon aus, dass der alte Stecker anstandslos und ohne großen Aufwand einfach nur getauscht wird.

    Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

    Der Artikel Gefahr vor elektrischem Schlag: Apple ruft Netzteilstecker zurück erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Magische Kussfotos Workshop PRO

    Magische Kussfotos Workshop ist eine neue faszinierende App für diejenigen, die Foto, Design und Schönheit mögen! Mit Magische Kussfotos Workshop können Sie verschiedene aufregende Fotos machen und Aufkleber hinzufügen. Magische Kussfotos Workshop wurde besonders zum Weltküssentag geschaffen, der am 6. Juli jedes Jahr gefeiert wird.

    ANLEITUNG: 
    1. nehmen Sie ein Foto, oder wählen Sie es aus Ihrer Galerie 
    2. editieren Sie Ihr Foto mit dem Licht, dem Fotofilter und usw. bis zur Unähnlichkeit 
    3. Fügen Sie romantische Aufkleber – süße Küsse, Herzen und mehr hinzu!
    4. Teilen Sie Fotos mit Ihren Freunden über Nachrichten und andere soziale Websites!

    Eigenschaften von der App Magische Kussfotos Workshop:

    – Eine neue faszinierende App für Fotoanhänger
    – Verschiedene aufregende Fotos, Fotofilter und Rahmen
    – Jetzt können Sie Ihre Fotos mit Freunden teilen
    – Viele interessante Bonus!

    WP-Appbox: Magische Kussfotos Workshop PRO (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPad Air 3 soll mit 4K-Display erscheinen

    iPad Air

    Die Gerüchte rund um das kommende iPad Air 3 reißen im Moment nicht ab und man kann nun doch von einem etwas größeren Update sprechen als es eigentlich vielfach erwartet wurde. Viele Quellen sprechen bereits von 4 Lautsprechern, Apple Pencil-Unterstützung und einem Blitz an der Rückseite. Nun soll auch noch ein 4K-Display in das Gerät integriert werden, um hier noch bessere Eigenschaften zu erzielen und um eine bessere Auflösung zu erhalten. Damit wäre das iPad Air 3 das wohl erste Gerät von Apple, welches diese Technologie unterstützt.

    App-Entwickler dürften sich freuen
    Lange hat sich bei den iPad-Apps nicht viel getan – nun scheint Apple einen nächsten Schritt zu planen. Für die Entwickler dürfte dieser Technologiesprung sicherlich wieder ein Anreiz sein ihre Apps zu aktualisieren und zusammen mit dem Apple Pencil könnte dies wieder einen neue Kategorie an Apps ins Leben rufen. Sollte das iPad Air 3 wirklich mit diesen Spezifikationen auf den Markt kommen, könnte es zu einer Trendwende in diesem Bereich kommen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    „Circle Path“ fordert schnelle Reaktionen und volle Konzentration

    „Circle Path“ fordert schnelle Reaktionen und volle Konzentration

    Circle Path (AppStore) von Cappuccino ist ein neues Reaktionspiel für iOS, das ihr seit dieser Woche dank Werbefinanzierung kostenlos aus dem AppStore laden könnt.

    In mehr als 200 immer anspruchsvoller werdenden Level müsst ihr schnelle Reaktionen unter Beweist stellen und volle Konzentration an den Tag legen. Es beginnt ganz harmlos mit einem weißen Kreis, um den ein gelber Kreis rotiert. Rundherum um den weißen Kreis ist irgendwo ein weiterer weißer Kreis angeordnet. Fliegt der gelbe Ball über diesen, müsst ihr einfach nur aufs Display tappen. Dann wechselt der Ball den Ankerpunkt und rotiert um den neuen Kreis.
    Circle Path iOSCircle Path iPhone iPad
    Je weiter ihr im Spiel vordringt, desto länger werden die Ketten, die ihr nacheinander bereisen müsst. Erst dann, wenn ihr mit dem gelben Ball beim letzten weißen Kreis in der Reihe angekommen seid, ist ein Level geschafft. Gescheitert seid ihr hingegen, wenn ihr zu früh oder zu spät oder gar nicht tappt. Denn liegen die Bälle nicht (bis auf einen kleinen Toleranzbereich) genau übereinander oder sind die Bälle aneinander vorbeigeflogen, ist ein Level vorbei und beginnt von neuem. Also genau beobachten und schnell reagieren. Je weiter ihr im Spiel vorankommt, desto mehr verschiedene Themes könnt ihr freischalten.

    Der Beitrag „Circle Path“ fordert schnelle Reaktionen und volle Konzentration erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Zeugnisse: So berechnet Ihr lässig Euren Durchschnitt

    Zeugnis Thumb

    Heute ist es wieder so weit, in der Schule gibt es Zeugnisse. Vor zwei Wochen haben wir Euch bereits 2 Apps vorgestellt, für alle, die aber erst jetzt ihr Zeugnis bekommen, haben wir die Apps noch mal kurz zusammengefasst, denn jedes Mal gibt es die gleiche Frage: „Und, welchen Durchschnitt hast du?“

    Aber wie ist das gleich noch? Was muss ich wie addieren? Leistungskurse zählen doppelt? Wenn Ihr auf all das keine Lust habt, müsst Ihr Euch einfach ein kleines Helferlein auf Euer iPhone laden und schon geht es wie von Zauberhand.

    Wir habe mehrere Apps für Euch getestet und können Euch zwei empfehlen, beide mit dem Namen Notenschnitt.
    Die App „Notenschnitt – Der schnelle Zeugnisrechner“ überzeugt durch die simple Bedienung und die klare Oberfläche. Auf der linken Seite sind die Noten angegeben, auf der rechten Seite die Punkte entsprechend den Unterteilungen „+“ ,“ glatt“ und „-“ . Um Euren Durchschnitt zu errechnen müsst Ihr nur die entsprechenden Punkte in der entsprechenden Anzahl antippen und der Durchschnitt wird automatisch in der untern Zeile angezeigt.
    Zur App gelangt Ihr hier.

    Notenschnitt App Notenschnitt App

    „Notenschnitt Rechner“ zeigt seine Qualitäten darin, dass zwischen Leistungskursen und Grundkursen unterschieden wird, da Leistungskurse in der Oberstufe doppelt gewertet werden. Nachdem die Punkte entsprechend eingegeben sind, muss nur noch auf Auswerten in der rechten untern Ecke geklickt werden und man erhält eine detaillierte Auswertung seiner Noten.
    Zur App geht es hier entlang.

    Notenschnitt App Notenschnitt App Notenschnitt App

    Praktisch: In beiden Apps kann vom Punktesystem ( 15 „Sehr Gut“ – 0 „ungenügend“) auf das Notensystem von 1 für „Sehr Gut“ bis 6 für „ungenügend“ umgestellt werden, falls Ihr noch in der Unterstufe seid und Schulnoten bekommt. Außerdem sind sie beide kostenlos, wenn man die Werbung akzeptiert, die aber wirklich nicht stört.

     
    Ich hoffe Ihr konntet alle für dieses Jahr Eure Ziele erreichen und wünsche Euch für das nächste Halbjahr alles Gute.
    Möchtet Ihr weitere Apps vorgestellt bekommen, die Euren Schulalltag erleichtern? Dann lasst es uns in den Kommentaren wissen.

    Via, via, via

    The post Zeugnisse: So berechnet Ihr lässig Euren Durchschnitt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple arbeitet angeblich an Extended Range Wireless Charging für das iPhone

    Das Thema Induktionsladen wurd bereits seit einiger Zeit immer mal wieder gehandelt, wenn es zu Gerüchten um neue iPhones geht. So gibt es auch aktuell wieder mal Gerüchte um eine entsprechende Technologie im für den Herbst erwarteten iPhone 7. Während ich dem nach wie vor skeptisch gegenüberstehe, schließlich muss auch die übliche Ladematte oder -schale irgendwie mit Strom versorgt werden, scheint Apple schon einen Schritt weiter zu denken. So berichtet Bloomberg, dass Apple an einer verbesserten Art des kabellosen Ladens, dem sogenannten "Extended Range Wireless Charging" arbeitet. Hiermit wäre es möglich, das Gerät in größerem Abstand von einer Stromquelle drahtlos aufzuladen, als dies bei den aktuell verbreiteten Technologien der Fall ist. Zu diesem Zweck arbeite Apple derzeit mit Partnern in den USA und Asien zusammen und möchte die Technologie bereits 2017 in seine Produkte integrieren.

    Interessant erscheint dieses Gerücht auch vor dem Hintergrund, dass Apple beim iPhone 7 bereits offenbar auf den 3,5 mm Klinkenanschluss verzichten und stattdessen auf seinen Lightning-Anschluss setzen wird. Hierdurch wäre es ohne speziellen Adapter nicht möglich, gleichzeitig kabelgebunden Musik zu hören und das iPhone über denselben Anschluss aufzuladen. Ein kabelloses Aufladen würde dieses Problem lindern.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Formel 1 für iPhone & iPad: Motorsport Manager im 99 Cent-Angebot

    Wer sich für den Rennsport interessiert, kann heute den Motorsport Manager für kostengünstige 99 Cent installieren.

    Motorsport-Manager

    Irgendwie kann ich mich nicht für Formel 1 begeistern. Ich mag schnelle Autos und habe wirklich Respekt davor, solch einen Boliden mit über 200 km/h über die Strecke zu steuern. Die Saison 2016 startet am 20. März in Melbourne, wer solange nicht warten möchte, kann schon digital zum Gaspedal greifen.

    Der Motorsport Manager (App Store-Link) ist sehr modern gestaltet und lässt euch nicht nur an der Strecke, sondern auch in der eigenen Fabrik arbeiten. Eure eigenen Hallen müssen ausgebaut, neue Mitarbeiter eingestellt und Sponsoren an Land gezogen werden. Welche Verträge laufen aus, welche jungen Fahrer haben das Zeug zum Profi und was schreiben Fans und Presse über das eigene Team?

    Bis zum Weltmeistertitel in der Königsklasse

    Auch wenn die offiziellen Lizenzen fehlen, wurde Fabian beim ersten Test überrascht – der Streckenverlauf ähnelte dem Red Bull Ring in Österreich doch schon ziemlich genau. Zuvor gilt es allerdings ein neues Team zu gründen, ein Logo und einen Namen festzulegen und seine Fahrer im Qualifying mit dem richtig Setup auszustatten. Alle Inhalte sind dabei in deutscher Sprache verfügbar.

    Mit den gesammelten Preisgeldern und Prämien der Sponsoren kann man das eigene Auto und das gesamte Team immer weiter verbessern. Im Motorsport Manager zählt am Ende nur der Sieg – denn wer das schafft, steigt in die nächste Liga auf. Gefahren werden kann dabei auf unterschiedlichen Kontinenten, das Ziel ist immer das Gleiche: Der Weltmeistertitel in der Königsklasse.

    Motorsport Manager im Video


    (YouTube-Link)

    Der Artikel Formel 1 für iPhone & iPad: Motorsport Manager im 99 Cent-Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple ab 2017: Wireless Charging über längere Distanz

    Apple soll angeblich intensiv an einer Technologie arbeiten, die das iPhone oder andere Geräte auch über eine Distanz von mehreren Metern laden könnte. Das zumindest will die Nachrichtenagentur Bloomberg erfahren haben. Bereit die Technik frühestens 2017.

    Apple is exploring cutting-edge technologies that would allow iPhones and iPads to be powered from further away than the charging mats used with current smartphones, the people said, asking not to be identified as the details are private. The iPhone maker is looking to overcome technical barriers including loss of power over distance with a decision on implementing the technology still being assessed, they said.

    Dass Apple an einer solchen drahtlosen Übertragung arbeitet, ist nicht ungewöhnlich. Es ist bekannt, dass der Konzern von den momentan verfügbaren Induktionsmatten wenig hält, da sie sehr eingeschränkt sind. Wenn man das iPhone allerdings über eine längere Distanz laden könnte, wäre dies schon deutlich angenehmer.

    Laut dem Bericht sei die die größte Herausforderung der Energieverlust während der Übertragung. Je weiter weg das iPhone von der Ladestation entfernt ist, desto weniger Energie kommt tatsächlich an. Frühestens 2017 sei die Technologie daher fertig.

    Apple hat bereits einige Patente zum sogenannten "Wireless Charging" inne. So sicherte sich 2010 der Konzern ein Konzept, wobei der iMac als Ladestation dienen könnte und das iPhone über eine Distanz bis zu einem Meter lädt.

    Eine solche Technik wäre hochinteressant. Einen Einsatz beim iPhone 7 kann man allerdings ausschließen. Frühestens der Nachfolger wird erstmals die Ladetechnik erhalten.

    Bild: Peter Kotoff / Shutterstock

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    iPhone ohne herausstehende Kamera? Apple patentiert gebogenen Bildsensor

    Alles muss kleiner und schlanker werden, so auch die iPhone-Kamera. Dafür hat Apple in den USA ein Patent auf einen gebogenen Bildsensor erhalten. Durch diese Erfindung entsteht ein noch kompakteres Kamera-Konstrukt als bei den älteren iPhone-Modellen. Das Patent unter der Nummer 9244253 eignet sich auch für iPads.

    15691-12115-160126-Camera-l

    Für die Korrektur visueller Abweichungen und Lichtbeugungen, die bei solchen Miniaturkameras vorkommen, sorgen drei vorgelagerte Linsen. Diese Korrektur ist wichtig, da auf dem kleinen Sensor die Bildpunkte extrem nah beieinander liegen, so heißt es in dem Patent. Je kleiner der Sensor, umso präziser muss die Optik arbeiten. Das Kamera-Bauteil misst nur zwei Millimeter im Durchmesser. Andere unerwünschte Effekte wie die Tonnenverzeichnung werden durch Programme korrigiert.

    15691-12116-160126-Camera-2-l

    Ob und wann die Erfindung realisiert wird, ist noch nicht absehbar. Aber es handelt sich hier definitiv um ein Konzept, dass dem anhaltenden Trend immer dünner werdender Smartphones und Tablets entspricht. Das Patent wurde 2013 angemeldet, die Erfinder heißen Xi Chen, David Gere und Matthew Waldon. (via)

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Circa Infinity: durchgedrehter Retro-Plattformer im Kreis

    Circa Infinity (AppStore) ist defintiiv die durchgedrehteste Neuerscheinung der Woche. Und das meinen wir wortwörtlich…

    Denn die 2,99€ teure und IAP-freie Universal-App ist ein „Circula Platformer“, also ein Jump & Run im Kreis. Das von Kenny Sun entwickelte und mit Soundtrack von Jack + Jim Fay untermalte Arcade-Spiel gab es zuvor bereits für PC, jetzt könnt ihr es auch auf iPhone und iPad spielen.
    Circa Infinity iOS
    In cooler Pixel-Optik lauft ihr mit einem Männchen über zwei Richtungstasten unten links auf der Außenhaut eines Kreises entlang. Auf diesem ist ein Tortenstück hervorgehoben, zu dem ihr möglichst schnell gelangen solltet. Dort angekommen, wechselt ihr über den Button unten rechts von außen nach innen in den Kreis und könnt dort dann weiter umherlaufen.

    Circa Infinity: bloß keinen Drehwurm bekommen

    Im Kreis bewegt sich wiederum ein weiterer Kreis umher, auf den ihr per erneutem Tap unten rechts aufspringen solltet. Dann seid ihr auf der Außenhaut des nächsten Kreises, müsst wieder ins Innere gelanden und dann wieder auf den nächsten Kreis springen. So geht es immer weiter, bis ihr das Ende eines jeden der 50 Level erreicht habt.
    Circa Infinity iOS
    Klingt bisher noch recht einfach, ist es aber wahrlich nicht. Denn im Fortschritt des Spieles treiben in den Kreisen immer mehr Monster zu Fuß und durch die Lüfte fliegend ihr Unwesen. Ihnen solltet ihr unbedingt aus dem Weg gehen, denn bereits der erste Kontakt lässt euch sterben. Dann geht es einen Kreis zurück, was ärgerlich ist und Zeit kostet. Denn letztendlich wird eure Levelwertung anhand der benötigten Zeit und der Anzahl der Tode ausgemacht.

    Circa Infinity (AppStore) ist wahrlich verrückt und durchgedreht. Aber wir lieben solche ungewöhnlichen Arcade-Herausforderungen. Und so hat uns auch dieser Premium-Download gefallen. Wer nicht gleich einen Drehwurm bekommt, kann mit diesem psychedelischen Retro-Trip seinen Spaß haben – oder seinen Meister finden…

    Circa Infinity Trailer

    Der Beitrag Circa Infinity: durchgedrehter Retro-Plattformer im Kreis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Apple übernimmt Lernanalyse-Unternehmen LearnSprout

    Wenn die finale Version von iOS 9.3 vermutlich im März für die breite Öffentlichkeit erscheint, werden für das iPad verschiedene neue Funktinen an Bord sein, die es attraktiver für den Einsatz in Schulen machen sollen. Beispiele hierfür sind die neue Classroom-App oder auch die Möglichkeit von Mehrbenutzerkonten an ein und demselben Gerät. Dies ist allerdings anscheinend nur ein Teil einer neuen Offensive, die Apple im Schulbereich startet, wohl nicht zuletzt deshalb, da das iPad dort in den vergangenen Monaten stark Boden gegenüber den Chromebooks eingebüßt hat. So berichtet Bloomberg aktuell, dass Apple mit LearnSprout in Unternehmen übernommen hat, welches Software für Schulen und Lehrer entwickelt, die die Leistungen von Schülern und weitere Informationen erfasst und analysiert. Nach eigener Aussage ist die LearnSprout-Software an mehr als 2.500 Schulen in den USA im Einsatz. Durch die Analysen können Lehrer unter anderem schneller erkennen, welche Schüler in welchen Bereichen mehr Unterstützung benötigen. Es darf davon ausgegangen werden, dass dieses Know-How künftig in Schulprodukte von Apple fließen wird.

    Apple hat die Übernahme inzwischen mit seinem Standard-Statement "Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans." bestätigt.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Acht Gründe, warum iOS besser als Android ist

    Spannender Lesestoff: Der Blogger Zach Epstein fasst gut zusammen, wieso er iOS Android vorzieht.

    Epstein hat lange Zeit ein iPhone und ein Android-Smartphone parallel verwendet, da Android ihm einige Funktionen bot, die iOS nicht unterstützte. So beeindruckte ihn das Huawei Mate 8. Besonders der große Akku war ein Pluspunkt, jedoch fand er acht Argumente, die dann doch für iOS sprechen.

    Hier Epsteins Position, die wir zur Diskussion stellen, im Detail:

    iOS 9 Ansicht Screen

    Apps

    iOS-Apps tendieren dazu, einfacher zu sein, da Entwicklern weniger Spielraum gelassen wird. Android-Entwicklern sind keine Grenzen gesetzt, was sich oft in komplizierteren Anwendungen widerspiegelt, die nur für eine kleine Gruppe an Nutzern interessant ist.

    Geschwindigkeit und Flüssigkeit

    Auch wenn Android sich stark gebessert hat, kommt es hin und wieder immernoch zu kleinen Rucklern im System.

    Updates

    Es ist bekannt, dass Apples iPhone lange und schnell mit Updates versorgt werden – anders als die meisten Android-Geräte.

    Google gibt es auch für iOS

    Wenn man Googles Dienste, wie Gmail, Kalender, Chrome & Co. gerne nutzt, muss man dazu kein Android-Phone besitzen. Die meisten Funktionen gibt es auch auf iOS.

    In iOS eingelebt

    Wenn man eine Plattform länger nutzt, häuft man seine gekauften Apps und Medien an, die auf Android nicht genutzt werden können (iTunes, iOS-Apps)

    Alle Apps und Dienste

    So gut wie alle Apps erscheinen zuerst auf iOS und erst später, wenn überhaupt, auf Android. Die Situation hat sich im Laufe der Jahre zwar gebessert, bleibt aber weiterhin bestehen.

    Apple Watch

    Als Besitzer einer Apple Watch ist der Wechsel zu einer anderen Plattform natürlich nicht möglich. Apple erlaubt bekannterweise ja nur Verbindungen zum iPhone.

    Eure Meinung zu iOS und Android? Wer hat schon mal im gegnerischen Lager „gewildert“ und nennt uns Pro & Contra?

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ViVideo Autor – Editieren & Senden Pro

    ViVideo Autor – Editieren & Senden ist ein günstiger und zugänglicher Redakteur, der Ihnen erlauben wird, erstaunliche Videos zu schaffen und das Ergebnis mit Ihren Freunden in Sekunden zu teilen. Editieren Sie Videos besonders, machen Sie Diashows aus Ihrer Fotos, fügen Sie Musik und Texte schnell und einfach hinzu. Lassen Sie Ihren Account mit ViVideo Autor – Editieren & Senden attraktiv und erstaunlich aussehen!

    ANLEITUNG: 
    – wählen Sie einen Modus:
    a) der allgemeine Videoredakteur; b) 15-Sekunden-Video;
    – Fotos runterladen und eine Diashow daraus machen;
    – fügen Sie integrierte Musik oder einen Musik-Track von Ihrem Gerät hinzu;
    – fügen Sie Texte und Bemerkungen hinzu;
    – teilen Sie das Ergebnis mit Ihren Freunden.

    EIGENSCHAFTEN von ViVideo Autor – Editieren & Senden:
    – umfassende Videos für soziale Netzwerke;
    – 2 Editierenmodusse: allgemeine und 15-Sekunden-Videos;
    – schaffen Sie und editieren Sie Diashows mit Ihren Fotos;
    – fügen Sie Musik und Texte hinzu;
    – teilen Sie Ihre Videos mit Ihren Freunden.

    WP-Appbox: ViVideo Autor - Editieren & Senden Pro (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    ProCam 3: Update auf Version 7.0 bringt iPad Pro-Support und neue Video-Features

    Die Foto-Anwendung ProCam 3 zählt zu einer der beliebtesten und umfangreichsten im App Store.

    ProCam 3

    Wenn es um eine Allround-App zum Aufnehmen von Fotos und Videos geht, mischt ProCam 3 (App Store-Link) des Entwicklers Samer Azzam seit längerem ganz vorne mit. Die Universal-App für iPhone und iPad lässt sich zum Preis von 4,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen, benötigt etwa 53 MB des Speicherplatzes und kann ab iOS 8.0 installiert werden. Eine deutsche Lokalisierung steht schon seit einiger Zeit für die App zur Verfügung.

    ProCam 3 ist für Nutzer, die mehr aus ihrer iPhone- oder iPad-Kamera herausholen wollen, ein gutes Mittel zum Zweck, bietet die Anwendung doch so einige praktische Features, mit der Apples eigene Kamera-App nicht aufwarten kann. Neben einem Nacht- und Langzeitaufnahmen-Modus können Zeitlupen- und Zeitraffer-Videos aufgenommen werden, manuelle Einstellungen für Bildschärfe, Belichtung, ISO, Verschlusszeit und Weißabgleich vorgenommen und Fotos im TIFF-Format gespeichert werden. Darüber hinaus stehen 4K-Videoaufnahmen, verschiedene Copyright- und Datumsstempel, 60 Filter und ein Video-Editor zur schnellen Bearbeitung in ProCam 3 bereit.

    ProCam 3 ist für das iPad Pro optimiert

    Mit dem am 28. Januar dieses Jahres frisch veröffentlichten Update, das ProCam 3 nun auf Version 7.0 bringt, wurden seitens des Entwicklers einige Neuheiten auf den Weg gebracht. So gibt es ab sofort eine Unterstützung für das iPad Pro, ProCam 3 wurde speziell für das größte Apple-Tablet optimiert.

    Neben einer Verbesserung beim manuellen Focus-Assistenten ist vor allem auch die Video-Funktion nicht außen vor geblieben. Videos werden nun mit Geotags versehen, zudem lässt sich die Video-Wiedergabegeschwindigkeit im Video-Editor einstellen. Letzterer, so berichtet Entwickler Samer Azzam im Changelog seiner App, lässt jetzt auch alle Metadaten unverändert. Darüber hinaus gibt es die üblichen Fehlerbehebungen und Performance-Verbesserungen.

    Der Artikel ProCam 3: Update auf Version 7.0 bringt iPad Pro-Support und neue Video-Features erschien zuerst auf appgefahren.de.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Bloomberg: Apple schluckt Bildungs-Startup LearnSprout

    Einem Bericht von Bloomberg zufolge hat Apple mit der Übernahme von LearnSprout erneut ein Unternehmen in seine Fittiche genommen. Die Mutmaßungen wurden bereits durch Apples typische Floskel bestätigt.

    Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen, und wir äußern uns grundsätzlich nicht zu unseren Zielen oder Plänen.

    LearnSprout ist ein klassischen Startup, dass das Lernen der Zukunft mitgestalten will. Dabei können Lehrer anhand von mehreren kleinen Tests den Fortschritt der einzelnen Schüler und der gesamten Klasse jederzeit messen und neue Ziele setzen. Bisher waren die Funktionen eher auf die Desktop-Anwendung ausgerichtet – mit der Übernahme könnte sich das aber ändern. Denn Apple sieht das iPad im Bildungsbereich.

    Mit iOS 9.3 hat Apple seine Ambitionen noch einmal unterstrichen. Die Software erlaubt beispielsweise mehrere Nutzer mit einer eindeutigen Kennung, damit die Lernstände und Apps angepasst werden. Auch eine neue Classroom-Anwendung hat Apple kreiert, die dem Lehrer die Übersicht über die iPads der Kinder gibt.

    LearnSprout würde in dieses Konzept sehr gut hineinpassen.

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Immer mehr Werbung! Facebook verdoppelt Gewinn

    Nach Apple hat auch Facebook seine Quartalszahlen offengelegt, und die sind gut! 

    Das Unternehmen konnte doppelt so viel Gewinn (1,56 Milliarden Dollar) einfahren wie letztes Jahr. Acuh beim Umsatz ging es hoch: 5,8 Milliarden Dollar, plus 52 Prozent. Der Grund für den rasanten Anstieg ist die Werbung. Diese wurde nämlich um fast 30 Prozent erhöht.

    „Werbung qualitativ höher“

    Da die Werbung auch qualitativ höher sei, würde dieser Anstieg dem Nutzererlebnis nicht schaden, so Facebooks Finanzchef Wehner. Facebook zeigt aber nicht nur mehr Werbung, sondern verlangt dafür auch noch über 20 Prozent mehr Provision.

    Facebook Ansicht

    Videos treiben das Geschäft an

    Ein großer Teil der Werbung wird in Form von Videos konsumiert. Mehr als 100 Millionen Stunden sehen Facebook-Nutzer davon jeden Tag. Jeder Nutzer schaut sich also im Schnitt ein Video am Tag an und bringt dem Konzern so bis zu 40 Dollar im Jahr ein.

    Das ganze Geld steckt Facebook in den Ausbau von WhatsApp, Instagram, Oculus Rift und Co. Die Investitionen werden 2016 voraussichtlich um 30 bis 40 Prozent steigen, wie heise.de berichtet.

    Nervt Euch die Facebook-Werbung oder könnt Ihr damit leben?

    Facebook Facebook
    (147)
    Gratis (universal, 103 MB)
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Prag Offline Map – Stadt Metro Airport

    Prag Offline Map ist Ihre ultimative Reisebegleiter Prag, Prag offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Karte, default Top 10 Attraktionen ausgewählt, bietet diese App Ihnen große Reiseerlebnis. GPS-Tracking Ihre Position in Prag Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist kein WiFi, kein 3G, Roaming KEINE Daten benötigt. 100% offline. Sparen Sie teure Roaming-Gebühren. Adresse Bookmarks hilft Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Reise vorher. Mit dieser App können Sie bequem in Prag Gebiet selbst reisen ohne Führer. 

    Prag Top 10 Sehenswürdigkeiten 
    1, die Prager Burg 
    2, National Museum 
    3, Aussichtsturm Laurenziberg 
    4, Old Town Square 
    5, die Karlsbrücke 
    6, Wenceslass Platz 
    7, Dancing House 
    8, das Nationaltheater 
    9, Vyšehrad 
    10 Lennon-Wall

    WP-Appbox: Prag Offline Map - Stadt Metro Airport (Kostenlos*, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    DaVinci Vaporizer for $99

    Rugged & Ready: This Popular Vape Can Survive a 10-Foot Drop
    Expires March 28, 2016 23:59 PST
    Buy now and get 23% off


    KEY FEATURES

    This little vape is tough. With the ability to vaporize both loose leaf and oil, DaVinci is as compact as it is versatile. The exterior is super durable, and the rugged look won’t get you any sideways glances - just jealousy. There’s even a built-in box so you won’t have to carry anything extra. It's truly the little vape that could.
      Versatile functionality works w/ dried herbs, essential oils & more Precision temperature controls up to 430-degrees for a custom experience Rugged exterior can withstand a 10-foot drop Built-in storage compartment holds your materials Multi-functional cleaning brush included
    For more colors, see drop-down above.

    PRODUCT SPECS

      Weight: 1.2 lb Color: gray
    Includes:
      Vaporizer (gray) Cleaning brush Wall charger 2 Oil cans 3 Screens Flexi-straw

    SHIPPING DETAILS

      Free shipping Ships to: Continental US
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Ultra-Stealth Nano Drone for $19

    Pilot This Mini Drone Solo or Fly in a Fleet for Limitless Skyward Fun
    Expires March 28, 2016 23:59 PST
    Buy now and get 50% off


    KEY FEATURES

    Why fly solo when you can travel in a pack? This multi-talented Nano Drone has eight frequency points so it won't disturb or crash into its fellow aerial vehicles. It's super sensitive to throttle, aka super fun to fly, and it zips around tight spaces with precision. Equipped with a rechargeable battery, this tiny drone will never miss a shot at an adventure.
      Flies when you throw it in the air Built w/ 6-axis gyro technology & gyro calibration Performs 360-degree flips Flies in a pack thanks to its 8 frequency points Indicates what channel it’s on w/ LED lights Flies for approximately 4-8 minutes per charge Navigates tight areas w/ super sensitive control
    Available in more colors! See drop-down above to view.

    PRODUCT SPECS

      Main rotor: 1.14"Dia Speed control: Integrated Required radio: 4 channel Frequency: 2.4G Flight time: Approximately 4-8 minutes Charging time: Approximately 30-40 minutes Battery: Rechargeable 3.7V 100mAh lithium battery Transmitter battery: 2 x 1.5V AAA batteries (not included) Control distance: Approximately 20 meters Body material: ABS plastic Color: Blue Dimensions: 1.65”L x 1.65”W x0.79"H Weight: 1.02 oz Suitable for: Ages 14+
    Includes:
      Nano Drone (blue) 2.4G transmitter USB charging cable 4 spare blades

    SHIPPING DETAILS

      Free shipping Ships to: Continental US
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Digital Animation Bundle for $49

    Score Three Powerful Programs to Animate Your Projects--Zero Experience Needed!
    Expires February 28, 2016 23:59 PST
    Buy now and get 67% off
    Poser Debut



    KEY FEATURES

    If you've ever considered dabbling in 3D animation, Poser Debut is the key to taking on the project of your dreams with zero training. This robust software is packed with everything you need to get started, including a step-by-step project guide, a library of ready-to-pose 3D characters, props to build scenes, cameras, lights, and pre-built poses that can be dropped right onto your characters.
      Features over 80 fully rigged, fully posable 3D characters Includes 2GB of clothing, hair, props, textures, pose sets, cameras, lights facial expressions & hand poses Teaches you to easily get started w/ in-depth video instruction Created w/ easy drag & drop functionality Turns 3D scenes into images or animation w/ Poser FireFly rendering engine Supports advanced Poser 8 rigging system for better bending 3D characters Includes OpenGL real-time scene preview Supports spotlights, point lights & infinite lights

    COMPATIBILITY

      Mac 10.6 or later Processor: 1.5 GHz Intel Core processor (Core 2 Duo or faster recommended) RAM: 1 GB (4 GB or more recommended) Graphics Card: OpenGL enabled graphics card or chipset recommended (recent NVIDIA GeForce and ATI Radeon required for advanced real-time preview features) Display: 24-bit color display, 1440 x 900 minimum resolution Hard Drive: 3 GB free disk space (6 GB recommended) Internet connection required for Content Paradise Adobe® Flash® Player 11 or later

    SOFTWARE LICENSE DETAILS

      License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Minor updates included Length of access: lifetime
    Anime Studio Debut 11



    KEY FEATURES

    This powerful and comprehensive animation software is packed full of top-notch tools for bringing your creative ideas to life quickly and efficiently. Dive into the included video tutorials and curated content to learn the ropes with absolutely no animation or design background required.
      Quickly design ready-to-animate characters Import scanned or existing images & convert to vector drawings Add a skeleton to any image & create any pose or motion Utilize the bone-rigging tool instead of tedious frame-by-frame animation Draw directly in Anime Studio or import your favorite digital images or artwork Manipulate your art w/ vector-based drawing tools Record your own sound clips or import audio files Sync lip & mouth movements to a sound file Export finished animations as AVI, MOV & Flash Upload creations directly to Facebook or YouTube

    COMPATIBILITY

      Mac OS X 10.8 or later Windows 7 or later 2GB RAM Supports WAV, AIFF, MP3 & M4A formats Use w/ Wacom's new generation touch tablets to edit characters, scale, rotate, pan, & zoom in and out of the canvas with simple finger gestures Available on Bamboo, Intuos & Cintiq touch based tablets

    PRODUCT SPECS

      Version 11

    SOFTWARE LICENSE DETAILS

      License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Minor updates included Length of access: lifetime
    MotionArtist



    KEY FEATURES

    MotionArtist is a composition and presentation tool, especially suited for comic artists. Why? It can take your comic designs, characters, and stories and brings them to life instantly. With MotionArtist, you can truly make each project yours by creating custom comic panels, text and word balloons, and adding complex effects. From adding motion and interactivity to your panel-based comics to spicing up your next presentation, MotionArtist is the go-to animating tool for non-animators.
      Lay out comic panels & edit the size and appearance at any time Add or edit thought bubbles, dialog boxes & text Create engaging slideshows & presentations (add HTML5 for interactivity) Import images, video & audio of any size and type Utilize advanced visual effects like scatter & panel arranging animations Click & drag stop points and object paths Utilize three separate views to direct the presentation

    COMPATIBILITY

      Mac OS 10.6 or later 1.5 GHz or above (Intel Processor) 512 MB RAM minimum 500 MB free hard disk space minimum 16 bit color display or above 1024x768 resolution (1280x800 recommended) Internet connection required to access Video Tutorials

    SOFTWARE LICENSE DETAILS

      License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Minor updates included Length of access:lifetime
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Big Data Hadoop Training Bundle for $59

    Dive into 60 Hours of Instruction & Hands-On Projects to Build a Flourishing Career in Data
    Expires March 28, 2016 23:59 PST
    Buy now and get 88% off
    Big Data Hadoop Developer Training & Certification


    KEY FEATURES

    'Big data' even by name appears large and intimidating. This course is here to settle your fears and introduce you to the concept of big data from scratch. Understand what it is and why it's such an essential part of the business world today. You'll get familiar with the technologies powering the industry, like Hadoop, and dive into hands-on projects. Complete the 30 hour training and get the chance to score a coveted certification to impress recruiters everywhere.
      Get introduced to the Big Data Ecosystem Understand the need for big data & its applications Study the Hadoop architecture Learn about Map-reduce framework Use Sqoop & Flume to load data into Hadoop File System Run queries using Pig & Hive Install & configure HBase Discuss & differentiate various commercial distributions of Big Data like Cloudera & Hortonworks Successfully complete the project to be eligible for a certification

    COMPATIBILITY

      Min. 2 MBPS Internet Connectivity Multimedia PC w/ speakers/headphones & microphone Windows 7 or later Mac OS 10.7 or later Processor: Intel Core i5 or newer RAM: 4GB minimum, 8GB would be recommended Latest version of Chrome or Firefox

    PRODUCT SPECS

      Length of time users can access this course: 1 Year Access options: web streaming Certification of completion included w/ submission of project Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels After completion of the training, participants need to apply for PDU e-certificates online. Once applied, the PDU e-certificates will reach participants within 2 business days.

    THE EXPERT

    GreyCampus transforms careers through skills and certification training. They're a leading provider of training for working professionals in the areas of Project Management, Big Data, Data Science, Service Management, and Quality Management. They offer live-online (instructor-led online), classroom (instructor-led classroom), and e-learning (online self-learning ) courses. Their growing suite of accredited courses is constantly upgraded to address the career enhancement goals of working professionals. For more details on this course and instructor, click here.
    Hadoop Administrator Training & Certification


    KEY FEATURES

    So now you understand the basics of big data and its technologies, but it's time to get serious. This training is intended for system administrators, DBA’s, Linux admins, and software engineers responsible for managing and maintaining Hadoop clusters. You'll get hands-on experience with managing and maintaining a Hadoop Cluster, gaining the in-demand skills that will truly accelerate your career in the right direction.
      Understand Hadoop architecture & its components Learn about Hadoop Cluster Manage, maintain, monitor & troubleshoot a Hadoop Cluster Gain insight on YARN & MapReduce Install & configure Apache Ecosystem Tools Study configuration & performance tuning

    COMPATIBILITY

      Min. 2 MBPS Internet Connectivity Multimedia PC w/ speakers/headphones & microphone Windows 7 or later Mac OS 10.7 or later Processor: Intel Core i5 or newer RAM: 8GB would be recommended Latest version of Chrome or Firefox

    PRODUCT SPECS

      Length of time users can access this course: 1 Year Access options: web streaming Certification of completion included w/ submission of project Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels After completing 30 hrs of training, participants will be provided a Project which they have to submit within 15 days. A successful completion of the project would make the participants eligible for the GreyCampus certificate.

    THE EXPERT

    GreyCampus transforms careers through skills and certification training. They're a leading provider of training for working professionals in the areas of Project Management, Big Data, Data Science, Service Management, and Quality Management. They offer live-online (instructor-led online), classroom (instructor-led classroom), and e-learning (online self-learning ) courses. Their growing suite of accredited courses is constantly upgraded to address the career enhancement goals of working professionals. For more details on this course and instructor, click here.
    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    MIIV: My Interactive Intelligent Vehicle

    MIIV: My Interactive Intelligent Vehicle App ist eine speziell für Auto-, LKW-, Motorrad- und alle anderen Fahrzeugliebhaber und tägliche Nutzer entwickelte App. Sie bringt Ihre gesamten Inhalte und Autoentertainment unter ein Dach. Zu den Features zählen In-Auto Gadgets, Musik, Karten, Video, Anrufe, Radio, Widgets und noch vieles mehr für Ihr ultimatives Fahrerlebnis. Schalten sie das Retro-Tacho frei und bauen Sie es in Ihr Dashboard ein oder benutzen Sie einfach unser StreetView Kartenfeature. Bleiben Sie auf dem aktuellen Stand mit den neusten In-Auto Trends, indem Sie eine App nutzen, die Ihr Fahrerlebnis auf ein neues Level bringt.

    Hauptfeatures:

    Dashboard
    • Ausgestaltetes Wetter-Widget mit Wetterprognose
    • Uhrzeit und Datumsangabe
    • Zugriff auf Ihre In-Auto Gadgets und bald neu die GadgetBox (gBox®)

    Musik
    • MIIV EyesFree(r) Gestenkontrolle (einfache Gesten zum Browsen und zu Hören ihrer Musik) ohne auch nur den Straßenverkehr aus den Augen zu verlieren
    • MIIV MusicFx(r) präsentiert Ihre Musik in einem schönen, kleinen animierten Panel, welches auch mit unseren EyeFree(r) ausgestattet ist
    • Filtern Sie zwischen Songs, Alben, Interpreten, Playlists und Hörbüchern
    • Erleben Sie prächtige Grafik und eine visuelle Reichhaltigkeit bei den Album-Artworks Ihrer

    Musik in voller Farbe
    • Wiederholen Sie ihre Songs oder überlassen Sie die Wiedergabe dem Zufall, alles ganz nach Ihrem Belieben
    Weltweites Webradio
    • hören Sie das weltbeste Radio von über 600 Stationen
    • wählen Sie aus vielen verschiedenen Ländern, Ihr eigenes mit inbegriffen

    Video
    • schauen Sie Ihre Videos mit unserem Player direkt in der MIIV App (DRM freie Inhalte)
    • Greifen Sie auf ihre DRM-geschützen (digital rights managed) Videos auf Ihrem Gerät zu
    • Filtern Sie zwischen Ihren Filmen, Fernsehsendungen, Video-Podcasts und eigenen Videos
    • Erleben Sie eine tolle Grafik und eine visuelle Reichhaltigkeit ihrer Videos in voller Farbe

    YouTube
    • suchen Sie direkt in der MIIV App nach YouTube Videos
    • Sie haben bei Ihrer Suche die Wahl zwischen HD und SD Qualität
    • Schauen Sie Ihr Video Fullscreen direkt in der MIIV App

    Anrufe
    • Sie haben in der MIIV App den Zugriff auf alle ihre Adressbuch – Kontakte
    • Die großen Tasten und Schriftgröße erleichtern das Anrufen
    • Skype und FaceTime-Anrufe sind ebenfalls möglich
    • Verbinden Sie ihr Gerät per Bluetooth für Anrufe mit freien Händen

    Karten
    • MIIV StreetView(r) präsentiert Ihnen einen 360 Grad Rundumblick in ganzer Farbe für Ihren Zielort
    • MIIV StreetView(r) zeigt die Wetterinformationen für Ihren Zielort
    • Dashbox bringt direkt eigenes Kartenmaterial mit
    • Suchen Sie nach Zielorten und schalten problemlos zwischen verschiedenen Kartenansichten um
    • Erhalten Sie Anweisungen zu ihrem Zielort mit Appel Maps(r), Google Maps(r), Waze(r), Navigon(r), TomTom(r) und Sygic(r)

    Webbrowser
    • Nutzen Sie unseren Browser direkt in der MIIV App
    • Erreichen, speichern und bearbeiten Sie Ihre Favoriten für den leichten Gebrauch
    • Nutzt vor und zurück-Buttons für eine einfache und flüssige Interaktion

    WP-Appbox: MIIV: My Interactive Intelligent Vehicle (Kostenlos*, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼

    Guitar Suite – Metronom, Stimmgerät, Akkorde, Ukulele

    Diese Gitarren-App mit authentischen Klangfunktionen macht dich zu einem Könner!

    Guitar Suite besteht aus sechs Bildschirmansichten: „Akkorde”, „Tonleitern”, „Play-Modus”, „Stimmgerät”, „Nach Gehör stimmen” und „Metronom” und ist der ideale Begleiter für Gitarristen. Üben, Nachsehen oder Unterrichten mithilfe der Guitar Suite Bibliothek mit mehr als 25.000 populären Akkorden. Visuelles Feedback vom Metronom mit variablem Tempo und Metrum sorgen beim Üben für ein konstantes Tempo.

    Zu den Funktionen gehören:

    • Eine umfassende Bibliothek mit über 25.000 Akkorden und 50 Tonleitern. 
    • 19 Stimmvarianten für Bass, Ukulele, 5-seitiges Banjo und 4-seitige Laute. 
    • Akkorde direkt anhören und anzeigen. 
    • Genaues Metronom mit variablem Tempo und Metrum. 
    • Hochpräzises digitales Stimmgerät. 
    • Für Rechts- und Linkshänder.
    • Fingerfreundlicher Modus „Nach Gehör stimmen“ mit Unterstützung von 19 Stimmvarianten. 
    • Freier Spielmodus mit Multitouch ermöglicht das Gitarre spielen.
    • Detaillierte Anzeige von Tonleitern im Play-Modus – funktioniert in jeder Stimmvariante
    • 12 aufregende Skins für den Gitarrenhals, 5 Skins für Banjos
    • Realistisches Saitenvibrieren beim Berühren.

    WP-Appbox: Guitar Suite - Metronom, Stimmgerät, Akkorde, Ukulele (Kostenlos, App Store) →

    Original-Beitrag ▼ mehr ▼
    Folgen: 
    XING
    Teilen: