Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

365 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

25. Januar 2016

Apple veröffentlicht tvOS 9.1.1 mit neuer Podcasts-App

Apple hat vor wenigen Minuten überraschend tvOS 9.1.1 zum Download freigegeben. Das Update beinhaltet offenbar einige Verbesserungen unter der Haube, aber auch eine größere neue Funktion – die Podcasts-App. Einen ersten Ausblick auf die neue App gab es bereits in der Betaversion von tvOS 9.2, die Apple vor einigen Tagen veröffentlicht hat. Das Apple auch noch das Minor-Update auf Version 9.1.1 veröffentlichen wird, war nicht abzusehen. Der Download der neuen Software erfolgt direkt über die...

Apple veröffentlicht tvOS 9.1.1 mit neuer Podcasts-App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlich Beta 2 zu OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2

OS X 10.11.4 Beta 2, watchOS 2.2 Beta 2 und tvOS 9.2 Beta 2 sind da. Apple hat im Laufe des späten Montag Abends nicht nur die iOS 9.3 Beta 2 veröffentlicht, sondern noch drei weitere Beta-Versionen für Entwickler auf den eigenen Servern platziert.

El Capitan

Beta 2 zu OS X 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2 sind da

Ab sofort können eingetragene Entwickler OS X 10.11.4 Beta 2, watchOS 2.2 Beta 2 und tvOS 9.2 Beta 2 aus dem Apple Dev Center bzw. aus dem Mac App Store laden. Zwei Wochen nach der jeweiligen Beta 1 führt Apple die Betaphase fort.

Mit der OS X 10.11.4 bringt Apple verschiedene kleine Verbesserungen auf den Mac. Apple stopft Sicherheitslücken, behebt Fehler und zudem unterstützt iMessage zukünftig Live Photos. Auch in Sachen watchOS geht es weiter. watchOS 2.2 beta 2 steht bereit. Mit dieser Version ermöglicht es Apple in Kombination mit iOS 9.3, dass mehrere Watches mit einem iPhone gekoppelt werden können. Zudem gibt es Verbsserungen bei der Karten-App.

tvOS 9.2 Beta 2 bringt Ordner auf den Homescreen von AppleTV, damit Anwender Apps sortieren können. Zukünftig könnt ihr Bluetooth-Tastaturen mit AppleTV verbinden und zudem gibt es kosmetische Anpassungen beim App-Switcher. Im Laufe des Abends hatte Apple bereits die finale Version von tvOS 9.1.1 für Jedermann zum Download bereit gestellt. Diese beinhaltet die Podcast-App für AppleTV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Beta 2: Download ist da

iOS 9.3 Beta 2 ist da: Exakt zwei Wochen ist es her, dass Apple die Betaphase zu iOS 9.3 eröffnet hat. Nun geht es in die nächste Runde und Apple hat soeben die zweite Beta zu iOS 9.3 veröffentlicht.

ios9_logo

iOS 9.3 Beta 2

Die iOS 9.3 Beta 2 kann ab sofort von eingetragenen Entwicklern aus dem Apple Dev Center und over-the-air über die iOS-Geräte geladen werden. Mit iOS 9.3 wird Apple ein großes Update für iPhone und Co. bereit stellen. Zu den Neuerungen zählt unter anderem der neue Nachtschichtmodus, geschützte Notizen, CarPlay-Verbesserungen, neue 3D Touch Funktionen für hauseigene Apps und vieles mehr.

Mit der iOS 9.3 Beta 2 macht Apple da weiter, wo der Hersteller mit iOS 9.3 Beta 1 aufgehört hat. Apple arbeitet an der Perfomance und behebt Fehler. Darüberhinaus zeigen sich ein paar kleine Veränderungen. Apple hat das Kontrollzentrum aktualisiert und dort einen Button für den Nachtschicht-Modus hinterlegt. Diese Funktion war vor ein paar Tagen bereits durchgesickert. Über den Schnellzugriff legt ihr fest, ob der Nachtschicht-Modus angeschaltet werden soll oder bis zum Ende des Tages aktiviert werden soll.

Weitere Neuerungen der iOS 9.3 Beta 2 bestehen darin, dass ihr in den Datenschutz-Einstellungen einen Menüpunkt für Medien findet, dass ihr in der Apple Watch App das tatsächliche Watchface der Apple Watch seht und zudem hat Apple den Menüpunkt „Hintergrundbild“ aus den Quick Actions der Einstellungen entfernt. Bis die finale Version von iOS 9.3 veröffentlicht wird, werden noch ein paar Wochen vergehen. Wir rechnen im März mit der Freigabe von iOS 9.3.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt doch: WhatsApp vor Datenübergabe an Facebook

Ich traue Dir nur so weit, wie ich Dich werfen kann. Ein Satz, der älter ist als jede existierende Datendiskussion aber derzeit wieder aktueller den je ist. Wieder einmal flammt die Datenwut von Facebook auf und zieht WhatsApp auf die dunkle Seite.

Einem Bericht von MacLife zufolge will Facebook zwei Jahre nach der Übernahme von WhatsApp das damals abgegebene Versprechen, die...

Jetzt doch: WhatsApp vor Datenübergabe an Facebook
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betas von iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2

Ein wenig später als gewohnt hat Apple am heutigen Abend nach der Freigabe von tvOS 9.1.1 auch noch die jeweils zweiten Betaversionen von iOS 9.3, OS X El Capitan 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 für registrierte Entwickler veröffentlicht. Diese folgen ziemlich genau zwei Wochen nach den letzten Betaversionen. Eine der markantesten Neurungen unter iOS 9.3 ist dabei der "Night Shift" Modus (zu Deutsch: ehemals "Blaulichtfilter", inzwischen "Nachtschicht"), mit dem sich in den Abendstunden das Display wärmer färben lässt. Wie sich bereits vergangene Woche angedeutet hatte, verfügt die zweite Beta von iOS 9.3 im Kontrollzentrum nun über einen Button zur schnellen Aktivierung dieses Modus. Darüber hinaus gibt es in den Einstellungen nun einen eigenen Bereich zur Aktivierung des Datenschutzes für die Mediatheken auf dem Gerät. Nicht zuletzt die Veröffentlichung der in meinen letzten AppStore Perlen erwähnten App Music Tracker (€ 0,99 im AppStore) hatte dieses Thema auf die Tagesordnung gehievt.

Ebenfalls neu laden lassen sich neue Betaversionen von OS X El Capitan 10.11.4, watchOS 2.2 und tvOS 9.2, die jedoch gegenüber den Vorgängerversionen bislang keine nennenswerten Neuerungen zu Tage förderten. OS X 10.11.4 wird sich unter anderem auf das Betrachten von Live Fotos verstehen, sowie eine per Passwort sicherbare Notizen-App mitbringen. Mit watchOS 2.2 wird es in Kombination mit iOS 9.3 möglich sein, mehr als eine Apple Watch mit dem iPhone zu verbinden. Zudem bringt das Update eine überarbeitete Karten-App mit. Und last but not least ermöglicht tvOS 9.2 das Verbinden von Bluetooth-Tastaturen mit dem neuen Apple TV und bringt einen neuen App Switcher, sowie die Möglichkeit zum erstellen von App-Ordnern mit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter verliert vier wichtige Führungskräfte

Wie das Techblog re/code schreibt, verliert Twitter vier wichtige Führungskräfte. Dazu gehören Katie Stanton (VP media), Kevin Weil (VP product), Alex Roetter (Entwicklungschef) und Brian Schipper (Personalvorstand). Twitter Chef Jack Dorsey geht davon aus, dass diese Austritte keinen Einfluss auf das Produkt haben werden.

In einem Tweet hat Jack Dorsey am Sonntag die Gerüchte rund um den...

Twitter verliert vier wichtige Führungskräfte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Zweite Beta von tvOS 9.2 veröffentlicht

Jetzt haben wir alle wichtigen Betriebssysteme von Apple durch, denn nach iOS 9.3, watchOS 2.2 und OS X 10.11.4 hat Apple auch die zweite Beta-Version von tvOS 9.2 veröffentlicht – wie immer aber nur für Entwickler.

Wer alle der folgenden Voraussetzungen erfüllt, kann seinem Apple TV 4 die zweite Beta-Version von tvOS 9.2 aufspielen: Man benötigt ein Apple TV 4, muss Entwickler bei Apple sein und ein USB-C-Kabel (gehabt) haben. In dem Fall kann man auf die zweite Beta von tvOS 2.2 aktualisieren, die Apple soeben veröffentlicht hat. Die Build-Nummer lautet 13Y5189e.

tvOS 2.2 enthält eine Reihe von neuen Funktionen, die schon in der ersten Beta enthalten waren. Dazu zählt die Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen und Ordner für Apps. Die zweite Beta-Version enthält, genau wie tvOS 9.1.1, das ebenfalls heute veröffentlicht wurde, die neue Podcasts-App.

Für Entwickler zudem interessant ist das Vorhandensein von MapKit, mit dem Entwickler ihre Apps um Kartenansichten erweitern können. Weiterhin kann Siri nun diverse neue Sprachen, nämlich Spanisch in den USA und Französisch in Kanada. In Großbritannien kann man sich nun seinen Akzent aussuchen, zur Auswahl stehen UK-Englisch, australisches Englisch und amerikanisches Englisch.

tvOS 9.2 wird seit etwa zwei Wochen getestet, wobei die Vorabversion nur für Entwickler verfügbar ist. Wann Apple plant, tvOS 9.2 für alle zu veröffentlichen, ist nicht bekannt. Das Update findet sich direkt auf dem Gerät, wenn bereits tvOS 9.2 in der ersten Vorabversion läuft, andernfalls wird ein USB-Kabel und iTunes benötigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan: Zweite Beta von 10.11.4 für Entwickler veröffentlicht

Entwickler, die bei Apple als solche registriert sind, können, insofern sie Beta-Versionen einsetzen, heute beinahe alles aktualisieren, was es von Apple gibt. Denn aus Cupertino gibt es heute auch die zweite Beta-Version von OS X 10.11.4.

Nach iOS 9.3 Beta 2 und watchOS 2.2 Beta 2 hat Apple auch OS X mit einer neuen Beta-Version versehen. Wer als Entwickler die Vorabversion von OS X El Capitan 10.11.4 testet, kann ab sofort im Mac App Store die zweite Beta-Version davon herunterladen und installieren – für das Update wird dann erwartungsgemäß ein Neustart erforderlich. Die Build-Nummer beträgt 15E33e.

Der Beta-Test von OS X 10.11.4 lief ursprünglich parallel zum Vorabtest von 10.11.3, bis sich Apple dazu entschloss, 10.11.3 zu veröffentlichen. OS X 10.11.4 enthält ein paar Neuerungen, so wurde Safari auf Version 9.1 aktualisiert und bringt ein paar Entwickler-Features mit. Zudem wurde die Möglichkeit, Live-Fotos in der Nachrichten-App und sichere (d.h. per Passcode geschützte) Notizen zu verwenden.

Außerdem kann man wohl auch bei OS X 10.11.4 davon ausgehen, dass Apple Fehler behebt und Verbesserungen an der Performance vorgenommen hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Zweite Beta von watchOS 2.2 verfügbar

Neben iOS 9.3 Beta 2 hat Apple heute auch etwas für Fans der Apple Watch veröffentlicht. Es handelt sich um die zweite Beta-Version von watchOS 2.2, die Entwickler ab sofort testen können.

watchOS 2.2 benötigt unbedingt iOS 9.3 auf dem iPhone. Dafür kann man, wenn beide Versionen eingesetzt werden, mehrere Apple Watches mit einem iPhone koppeln. Apple hatte die erste Vorabversion vor gut zwei Wochen an Entwickler verteilt, nun gibt es die zweite Beta, deren Build-Nummer 13V5108c ist.

Wer bereits watchOS 2.2 Beta 1 auf seiner Apple Watch installiert hat, kann einfach in der Apple Watch App unter Allgemein, Softwareaktualisierung das Update laden. Ansonsten muss man mit dem iPhone in den Entwickler-Bereich von Apple navigieren und dort das Entwickler-Profil für die Apple Watch herunterladen und installieren. Anschließend findet die Apple Watch App automatisch das Update auf die Beta-Version.

Außer der Möglichkeit, mehrere Apple Watches an ein iPhone zu koppeln, scheint watchOS 2.2 keine neuen Funktionen mitzubringen. Man darf aber davon ausgehen, dass Apple wie üblich an Stabilität und Performance geschraubt hat. Wann watchOS 2.2 für alle veröffentlicht wird, ist auch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Inhalte von Spotify ab nächster Woche auch in iPhone-App

Im Mai hat Spotify angekündigt, zukünftig auch Video-Inhalte von Partnerunternehmen wie ABC, BBC, Comedy Central, NBC oder TED. Nun wurde bekannt, dass sich die Videos in Kürze auch in der iPhone-App abspielen lassen werden. Die Funktion wird zum Start zwar auch wenige Länder begrenzt sein, Deutschland ist jedoch direkt mit dabei. Außerdem werden die...

Video-Inhalte von Spotify ab nächster Woche auch in iPhone-App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite Beta von iOS 9.3 mit überarbeitetem Kontrollzentrum

Apple hat die zweite Beta von iOS 9.3 für Entwickler veröffentlicht. Die neue Version erlaubt das Einstellen des Blaulichtfilters über das Control Center. Zudem sollen Fehler behoben worden sein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2.2 Beta 2 mit neuen Maps & OS X 10.11.4 Beta da

Weiter im Updatereigen: Nach iOS 9.3 Beta 2 gibt es noch mehr Nachschub für Entwickler.

Apple hat soeben watchOS 2.2 Beta 2 mit der neuen Maps-App für Developer freigegeben. Und auch OS X 10.11.4 Beta 2 ist gerade hier eingetroffen – zwei Wochen nach der 1. Beta und eine Woche, nachdem Apple OS X 10.11.3 für alle Nutzer freigegeben hat.

OS X 10.11.4 liefert unter anderem den Passwortschutz für Notizen, kümmert sich ansonsten aber wohl eher um Bugfixes und Stabilität. Wir schauen uns das an – und sollte es noch wegweisende Neuerungen in den Betas geben melden wir uns wie gewohnt noch mal.

watchos2_1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt tvOS 9.1.1 und iOS 9.3 Beta 2

updateMorgen ist Apple Quartalszahlen-Stress, also werden die noch ausstehenden Software-Aktualisierungen am Montagabend verteilt. Zu später Stunde hat Apple heute sowohl die Apple TV Aktualisierung auf tvOS 9.1.1 ausgegeben, als auch die zweite Entwickler-Vorschau des mobilen Betriebssystems iOS 9.3. tvOS 9.1.1 erreicht den Apple TV 4 rund sechs Wochen nach der Ausgabe von tvOS 9.1 und bereitet die Settop-Box […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple veröffentlicht die zweite Beta

Ungewohnte Zeit! Soeben hat Apple die Beta 2 von iOS 9.3 veröffentlicht.

Die Public Beta ist noch nicht auf unserem Radar. Vorerst werden nur Entwickler bedient. iOS 9.3 bringt wie berichtet den Nachtmodus, Touch ID für die Notizen-App von Apple, erweiterte CarPlay-Funktionen und Optimierungen fürs iPad.

Geladen wird wie immer Over-the-Air oder im Developer Center von Apple.

Entwickler Code App entwickeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1.1 erschienen

Für Besitzer eines aktuellen Apple TV hält Apple am heutigen Abend ein Software-Update parat . Zu den Neuerungen von tvOS 9.1.1 zählen laut Updatebeschreibung Fehlerbehebungen, Leistungsverbesserungen sowie eine neue mitgelieferte Podcast-App. Diese ermöglicht es, Podcasts auf dem Heimkino-System wiederzugeben und synchronisiert sich automatisch mit den via iTunes verwalteten Podcast-Abos. Weit...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 mit vier Speakern und LED-Blitz an Bord?

Eine frisch aufgetauchte Zeichnung deutet an: Das iPad Air 3 könnte vier Speaker haben.

Die dritte Generation, vielleicht im März, vielleicht im Herbst auf der Event-Bühne, kümmert sich offenbar um bessere Audio-Qualität. Das legen Infoskizzen der französischen Kollegen von NowhereElse nahe. Eine Schemazeichnung zeigt vier Lautsprecher und zudem einen LED-Blitz.

ipadpro_slideover

Die Seite schreibt, die Quelle sei seriös, aber die Echtheit lasse sich nicht hundertprozentig klären. Baut Apple tatsächlich auf vier Speaker, hat sich Cupertino am iPad Pro orientiert. Das XXL-Tablet setzt ja auch auf bessere Soundqualität mittels vier Lautsprechern. Mit dem LED-Blitz könnten wir persönlich eher wenig anfangen, wir fotografieren nicht mit dem Tablet.

Was wünscht Ihr Euch im iPad Air 3? 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Beta 2 für Entwickler veröffentlicht

Entwickler, die iOS 9.3 testen, können ab sofort die Beta 2 installieren. Denn Apple hat soeben eine neue Build für das kommende Update für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben.

Wer bereits iOS 9.3 Beta 1 über das Entwickler-Center bei Apple heruntergeladen und auf sein iPhone, iPad oder iPod touch installiert hat, bekommt ab sofort via Over-The-Air-Update die zweite Vorabversion zum Download angeboten. iOS 9.3 ist seit zwei Wochen im Beta-Test und bringt sogar ein paar neue Funktionen mit. Die Build-Nummer der Beta 2 ist 13E5191d.

Das wohl größte neue Feature ist der Nachtmodus, bei dem iOS auf Wunsch den Blauanteil in den dargestellten Farben reduziert. Damit soll das Einschlafen verbessert werden, da das blaue Licht durch die Hintergrundbeleuchtung der LEDs ein Hormon ausschüttet, das den Schlaf nach hinten verschiebt. Außerdem wurden einige mitgelieferte Apps aktualisiert, so gibt es ein paar neue Kontextmenüs für 3D Touch. Außerdem kann man Notizen mit Touch ID absichern.

Seit der Beta 1 hat Apple ein neues Feature eingeführt, das mit dem Nachtmodus zusammenhängt. Im Control Center (Menü vom unteren Bildschirmrand hochwischen) ist nun eine Option zum Aktivieren und Deaktivieren des Nachtmodus vorhanden.

Die öffentliche Beta-Version, die ein paar Tage nach der Entwickler-Beta gestartet ist, scheint zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht aktualisiert worden zu sein. Wenn sich das ändert, werden wir euch natürlich darüber in Kenntnis setzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlich zweite Beta von iOS 9.3

ios_9.3 Apple hat soeben die zweite Beta von iOS 9.3 zum Download für Entwickler bereitgestellt. Die neueste Beta steht wie gewohnt über die Softwareaktualisierung zur Verfügung, sofern die erste Beta bereits installiert ist. Neuerungen sind aktuell noch nicht bekannt. Wir freuen uns auf euer Feedback.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 & OS X 10.11.4: Zweite Beta steht bereit

Apple hat zum Abend hin die zweite Beta von iOS 9.3 sowie OS X 10.11.4 ausgegeben. Die Neuerungen der Beta belaufen sich vornehmlich auf Fehlerbehebungen. Lediglich auf iOS gibt es eine Kleinigkeit: Hier hat Apple nämlich einen Schalter für den Nachtmodus im Kontrollzentrum ergänzt.

Entwickler können die Vorschau Over The Air laden oder in Apples Entwicklerzentrum nach dem Download Ausschau halten.

[Direktlink]

iOS 9.3 bringt einen Nachtmodus für iOS-Geräte, Touch ID in die Notizen-App, neue CarPlay-Funktionen und Verbesserungen im Bildungsbereich beim iPad. Wir haben euch über die Funktionen im Einzelnen bereits informiert.

Danke Sven.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3: Hinweise auf vier Lautsprecher und Kamera-Blitz

Die nächste Apple Keynote steht vermutlich im März an. Neben dem sogenannten iPhone 5se und neuen Apple Watch Armbändern könnte der Hersteller aus Cupertino auch über das iPad Air 3 sprechen und eine neue Generation des 9,7 Zoll Tablets vorstellen. Doch welche Verbesserungen könnte Apple dem iPad Air 3 spendieren? Am heutigen Tag tauchen ein paar zarte Hinweise zu den Neuerungen auf.

ipad_air_3_skizze

iPad Air 3 mit vier Lautsprechern und LED-Kamera-Blitz?

Ein leistungsstärkerer Prozessor dürfte beim iPad Air 3 gesetzt sein, doch welche Neuerungen hat Apple noch im Gepäck? Zwei weitere Hinweise tauchen am heutigen Abend auf. Die Kollegen von Nowhereelse.fr haben eine schematische Zeichnung veröffentlicht, die zum iPad Air 3 gehören soll.

Es kann zwar nicht garantiert werden, dass die Skizze tatsächlich zum iPad Air 3 gehört, Steve Hemmerstoffer macht jedoch darauf aufmerksam, dass die Quelle in der Vergangenheit eine gute Trefferquote hatte.

Sollte die Skizze tatsächlich zum iPad Air 3 gehören, so sind zwei Unterschiede zum akuellen iPad Air 2 erkennbar. Genau wie das iPad Pro würde auch das iPad Air 3 vier Lautsprecher, jeweils in den vier Ecken, besitzen. Beim iPad Pro sorgt diese Lösung für einen deutlich besseren Sound. Darüberhinaus deutet sich ein LED-Blitz an. Zwar ist das iPad nicht gerade die erste Wahl, wenn es um Fotos geht, nichtsdestotrotz nutzen es Anwender um Fotos zu schießen. Ein LED-Blitz könnte die Fotoqualität verbessern.

Darüberhinaus könnte sich das iPad Air 3 noch das ein oder andere Feature vom iPad Pro abgucken. Eine dynamische Bildwiederholungsrate könnte für eine längere Akkulaufzeit sorgen. Bei statischen Bildern schaltet das iPad Pro einen Gang zurück und wird so leistungseffizienter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1.1 bringt Podcasts auf den TV und tvOS 9.2 Beta 2 Zugriff auf die iCloud-Fotobibliothek

Apple hat mit tvOS 9.1.1 eine kleine Überraschung für Apple-TV-Besitzer veröffentlicht. Die neuen Betriebssystemversion für die Settop-Box bringt die Podcast-App mit, die eigentlich erst mit tvOS 9.2 erscheinen sollte. Für Entwickler ist zudem tvOS 9.2 Beta 2 mit Unterstützung der iCloud Photo Library und Live Photos erschienen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Update bringt Podcast-App

Apple-TV-4-und-Siri-Remote

Apple hat ein Update für den neuen Apple TV veröffentlicht.

tvOS 9.1.1 bringt Stabilitätsverbesserungen und eine neue Podcast App auf die kleine Box. Ihr könnt damit also ab sofort euren Lieblingspodcast im Wohnzimmer anhören.

Kleiner Tipp: Unser Geek-Week Podcast macht sich auch auf dem Big Screen hervorragend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

16 und 64 GB Speicher beim iPhone 5se

iOS 8 - Funktionen auf iPhone 5s

Apple soll neusten Gerüchten zufolge das kommende iPhone 5se in zwei Varianten mit 16 oder 64 GB Speicher anbieten. Marc Gurman von 9to5Mac will erfahren haben, dass das iPhone 5se in zwei Speicher-Varianten angeboten werden soll, mit 16 und 64 GB Speicher. Die Einstiegsvariante bleibt damit unverändert zum iPhone 5s. 64 GB bedeuten jedoch eine (...). Weiterlesen!

The post 16 und 64 GB Speicher beim iPhone 5se appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Modelle der MacBook-Familie sollen im ersten Halbjahr 2016 erscheinen

Apples MacBook-Lineup ist inzwischen schon wieder einigermaßen in die Jahre, na sagen wir besser Monate gekommen, so dass einige Nutzer inzwischen sehnsüchtig auf eine Aktualisierung warten. Nach Informationen des in der Regel gut informierten KGI Securities Apple Analyst Ming-Chi Kuo dürfte es auch noch ein wenig dauern, bis es soweit ist. Er erwartet das ersehnte Update aber spätestens bis Juni, was auf eine Vorstellung zur oder um die WWDC herum wahrscheinlich machen würde. Ebenfalls als wahrscheinlich gilt, dass Apple in den neuen Modellen dann Intels aktuelle "Skylake"-Prozessoren verbauen wird, die einen Performanceschub von 10% bis 20% bei der CPU-Leistung versprechen. Zudem sollen verbesserte Grafik-Chips und verbesserte Akkus mit an Bord sein. Bereits in der Vergangenheit wurde gemutmaßt, dass Apple künftig auf ein 11" MacBook Air verzichten und stattdessen ein 15"-Modell ins Programm aufnehmen könnte. Den Platz des 11"-Modells würde dann das im vergangenen Jahr neu präsentierte 12" MacBook einnehmen. (via AppleInsider)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stampft Apple seine Autopläne wieder ein?

Apple soll einen Einstellungsstopp für das Auto-Projekt verfügt haben. Damit will das Unternehmen offenbar die Notbremse ziehen, bevor noch mehr Geld ausgegeben wird. Nach einem Bericht vom Wochenende hatte ausgerechnet Daimler-Chef Dieter Zetsche in einem Interview noch überrascht gezeigt, wie gut sich Tech-Unternehmen mittlerweile bei Autos auskennen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 Beta 2 veröffentlicht

El Capitan - OS-X-Wallpaper

Registrierten Entwicklern steht nun OS X 10.11.4 Beta 2 zum Download zur Verfügung. Apple stellt sie über das Dev-Center oder den Mac App Store zum Download bereit. Zwei Wochen nach Beta 1 von OS X 10.11.4 gibt es nun eine weitere Aktualisierung des Wartungsupdates. Dieses trägt die Buildnummer 15E27e. Änderungen im Detail gegenüber Beta 1 (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.11.4 Beta 2 veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für EazyDraw; Rabatt auf "The Book of Unwritten Tales 2"

Update für EazyDraw - die Version 8.3 der ab OS X Yosemite lauffähigen Vektorzeichensoftware bietet Anpassungen an das Betriebssystem OS X El Capitan, erweiterte Unterstützung für LaTeXiT und das SVG-Format sowie diverse Bug-Fixes.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht's: Teamwork mit iPhone & Co.

iPhone gemeinsam nutzen. Nirgendwo arbeiten Macs und iOS-Geräte so eng zusammen wie bei der Kommunikation. Das betrifft den Austausch von Dokumenten und Daten ebenso wie Internetzugang, Telefon- und SMS-Funktion.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1.1 veröffentlicht, mit Podcast-App

Apple TV 4G

Apple hat tvOS 9.1.1 zum Download bereitgestellt. Die Software lässt sich direkt auf dem Gerät aktualisieren und bietet die Podcast-App. Podcast-App Apple Podcast-App hat mit tvOS 9.1.1 den Weg auf das Apple TV der vierten Generation gefunden. Die App sieht ähnlich aus wie diejenige auf dem iPhone und funktioniert auch so. tvOS 9.1.1 trägt die (...). Weiterlesen!

The post tvOS 9.1.1 veröffentlicht, mit Podcast-App appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Minecraft, Snapchat, Twitter und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, reduziert, handverlesen – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

Die Highlights der letzten 7 Tage

App-News

Die Minecraft-Macher verraten in einem Blog-Post, was das nächste Update bringt. Darunter sind Karten, Hexen, mehr Redstone-Items, ein verbessertes Inventar für den Creative-Modus und mehr – für Android ist es schon draußen, iOS folgt in Kürze:

Minecraft: Pocket Edition
(779)
6,99 € (universal, 25 MB)

Minecraft Update Ansicht

Spotify zeigt, wie bereits im Mai 2015 von iTopnews angekündigt, ab kommende Woche auch Videos. Darunter Material von der BBC, dem Sportkanal ESPN und Vice:

Spotify Music Spotify Music
(1432)
Gratis (universal, 79 MB)

Ihr erinnert Euch an das Sicherheitsproblem von LastPass – iTopnews.de berichtete. Jetzt haben die Entwickler die Lücke gestopft:

Exodus bei Twitter: Gleich fünf leitende Angestellte verlassen das Unternehmen, angeblich auf eigenen Wunsch. Insider sagen, es liege daran, dass man bei Twitter immer noch nicht weiß, wie man mit dem Dienst Geld verdient. Eine neue Führungscrew könnte das ja rausfinden…

Twitter Twitter
(4)
Gratis (universal, 67 MB)

Snapchat arbeitet weiter daran, den Facebook Messenger mit neuen Features zu attackieren. Neue Leaks zeigen, dass die Macher aktuell an einer Generalüberholung des Designs arbeiten:

Snapchat Snapchat
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 73 MB)
Messenger Messenger
(285)
Gratis (universal, 85 MB)

Ideales Spiel für trübe Winterabende: Ticket To Ride kommt nach einem Update jetzt mit nochmals verbesserter Benutzeroberfläche daher.

Ticket to Ride Ticket to Ride
(4)
6,99 € (universal, 221 MB)

App des Tages

Die tolle Skizzen-App Carbo gibt es noch kurze Zeit für 3,99 Euro statt 7,99 Euro – warum sich die App auch sonst lohnt, steht hier bei uns:

Neue Apps

Hyperspektiv, eine neue Foto-App für Effekte mit 3D Touch, ist noch kurz zum Einführungspreis von 1,99 Euro erhältlich:

HYPERSPEKTIV HYPERSPEKTIV
(1)
1,99 € (iPhone, 57 MB)

Hex War Games hat mit Wilson’s Creek ein neues Strategie-Brettspiel auf dem Mac gestartet:

Civil War: Wilson's Creek
Keine Bewertungen
4,99 € (491 MB)

Redsurvivor, ein Mix aus Strategie, Action und Puzzle bringt Robin Hood und den bösen Wolf auf iPhone und iPad:

redsurvivor redsurvivor
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 51 MB)

Für Freunde von Arcade-Games ist Super Phantom Cat ein witziger Zeitvertreib ohne In-App-Käufe:

Super Phantom Cat Super Phantom Cat
(1)
1,99 € (universal, 67 MB)

Mit The East New World ist ein neuer Pixel-Platformer mit wunderschönen Grafik in Retro-Optik eingetroffen:

The East New World The East New World
(1)
1,99 € (universal, 105 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2.2 Beta 2 veröffentlicht

Apple Watch 42mm Edelstahl

Apple hat die Beta 2 von watchOS 2.2 veröffentlicht Wie vor zwei Wochen, wurden gleich eine ganze Reihe von Beta-Versionen mitveröffentlicht, so beispielsweise iOS 9.3 oder tvOS 9.2. watchOS 2.2 Beta 2 bietet gegenüber der Beta 1 vor allem mehr Stabilität. Die Software wird mit iOS 9.3 im Zusammenspiel erlauben, mehr als eine Apple Watch (...). Weiterlesen!

The post watchOS 2.2 Beta 2 veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: tvOS 9.1.1 steht zum Download bereit (Update)

Apple hat heute das tvOS 9.1.1 für die vierte Generation der Set-top-Box Apple TV veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: die von iPhone und iPad bekannte Podcasts-App ist nun für Apple TV verfügbar. Podcasts lassen sich dadurch auch mit der Set-top-Box finden, abonnieren und wiedergeben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1.1 ist da: AppleTV Update bringt Podcast-App

tvOS 9.1.1 ist da. Apple hat soeben ein weiteres Update für AppleTV 4. Generation bereit gestellt. Die Aktualisierung kann direkt über AppleTV heruntergeladen werden. Wir sagen euch, welche Neuerungen das tvOS 9.1.1 Update im Gepäck hat.

appletv_werbespot

tvOS 9.1.1 bringt Podcast-App auf AppleTV

Apple hat vor wenigen Minuten ein weiteres Update auf den eigenen Servern platziert. Ihr könnt tvOS 9.1.1 für AppleTV laden. Die Installation ist denkbar einfach. Ihr müsst lediglich auf AppleTV -> Einstellungen -> System -> Softwareaktualisierungen -> Software aktualisieren aufrufen und schon geht es los.

Auf tvOS 9.1, welches im Dezember freigegeben wurde, folgt nun tvOS 9.1.1. Mit tvOS 9.1.1 liefert Apple seine Podcast-App für AppleTV nach, so dass ihr über die kleine schwarze Medienbox nun auch Podcasts nutzen könnt. Darüberhinaus stopft Apple ein paar Sicherheitslücken und es gibt Bugfixes.

Apple arbeitet bereits am nächsten größeren Update für AppleTV. tvOS 9.2 befindet sich bereits in der Entwicklungsphase. tvOS 9.2 bringt Ordner, so dass ihr Apps auf dem Homescreen sortieren könnt, die grundsätzliche Möglichkeit Bluetooth-Tastaturen mit AppleTV zu koppeln und einen überarbeiteten App-Switcher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lediglich 15 Prozent der Deutschen verschlüsseln ihre E-Mails - gehört ihr dazu?

Die Deutschen setzen bei der Nutzung von E-Mails kaum auf Verschlüsselung. Einer Untersuchung nach hatten 2015 nur 15 Prozent der Nutzer ihre E-Mails gesichert. Im Jahr zuvor waren es 14 Prozent. Dennoch hat die NSA-Affäre etwas bewirkt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuer in iPhone-Fabrik Foxconns

Apple Music auf dem iPhone 6

In einer iPhone-Fabrik Foxconns in Zhengzou ist letzte Nacht (unserer Zeit) ein Feuer in der Klimaanalge ausgebrochen, das auf mehrere Stockwerke übergegriffen hat. Das WSJ berichtet über ein Feuer in einer iPhone-Fabrik von Foxconn. Es soll in der Klimaanlage auf dem Dach eines Fabrikgebäudes ausgebrochen sein. Die Ursache des Feuers würde derzeit noch untersucht. Fotos (...). Weiterlesen!

The post Feuer in iPhone-Fabrik Foxconns appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht tvOS 9.1.1

Apple-TV-neu-2015 Apple hat vor wenigen Minuten ein aktuelles tvOS 9.1.1 veröffentlicht. Die aktuelle Version beinhaltet die Poadcast App, welche bereits in der aktuelle Beta zum Vorschein kam. Ansonsten sind bisher keine wesentlichen Neuerungen bekannt, die üblichen Verdächtigen „Fehlerbeseitigungen“ und „Stabilitätsverbesserungen“ sind ebenfalls mit an Board. Viel Spaß beim Aufspielen! Solltet Ihr weitere Neuerungen entdecken so könnt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Kurz notiert] Achtung: Web-Link crasht Safari

safari Wie sollte es anders ein, kein Virus sondern ein Scherz zwingt Safari in die Knie. Wir haben ein paar Infos für Euch zusammengestellt; zur Zeit geistert eine URL im Netz (wird hier bewusst nicht verlinkt!) – crashsafari.com – welche den aktuellen Webbrowser unter OS X und iOS in die Knie zwingt. Ein „Loop“ im JavaScript Block […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Beta 2 für iPhone und iPad veröffentlicht

iOS 9 auf iPhone und iPad

Apple hat iOS 9.3 Beta 2 veröffentlicht. Zwei Wochen nach der ersten Beta erscheint ein Update, das unter anderem einen Nachtschicht-Button in der Kommandozentrale beinhaltet. Mit der Buildnummer 13E5191d hat Apple die zweite Betaversion von iOS 9.3 für registrierte Entwickler bereitgestellt. Diese können das Update per Developer-Center herunterladen oder aber direkt auf den Geräten aktualisieren. (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.3 Beta 2 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update: Apple TV erhält Podcasts

Apple TV 4 Thumb

Apple hat soeben ein kleines, aber feines Update für seine TV-Box Apple TV 4 freigegeben.

Die Version TVOS 9.1.1 bringt neben Fehlerkorrekturen und allgemeinen Verbesserungen als hauptsächliche Neuerung die Podcasts-App. Diese war erstmals in der Beta von TVOS 9.2 aufgetaucht, die noch im Testzyklus ist.
Diese wird neben der erweiterten Bluetooth-Kapazität, die auch externe Tastaturen ermöglichen wird, auch Ordner auf die Box bringen.
Apple TV 4-Besitzer können das jetzt erschienene kleinere Update über das Netz installieren.

Werdet ihr die Möglichkeit am Fernseher Podcasts zu konsumieren nutzen?

The post Update: Apple TV erhält Podcasts appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone-Halter für's Fahrrad

iGadget-Tipp: iPhone-Halter für's Fahrrad ab 1.08 € inkl. Versand (aus China)

Als ich vor einiger Zeit mein iPhone mit Gürteln und Haargummis am Lenker befestigen musste hätte ich einiges für so ein Teil gegeben.

Ich hätte auch wesentlich mehr bezahlt als diesen Hammer-Preis...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 6S (Plus) biilliger kaufen: Neue 1 Euro Rabatt-Aktion der Telekom gestartet

Gute Nachrichten für alle Kunden, die derzeit über den Kauf eines iPhone 6S oder iPhone 6S Plus nachdenken. Am heutigen Tag hat die Deutsche Telekom eine neue Rabatt-Aktion gestartet, bei der ihr zahlreiche Top-Smartphones für nur 1 Euro erhaltet. Egal, ob ihr euch für ein iPhone 6S mit Vertrag, iPhone 6S mit Vertragsbindung, Samsung Galaxy S6 edge+ mit Allnet-Flat oder für ein anderes Top-Smartphone entscheidet, ihr erhaltet die Geräte für schlappe 1 Euro. Ihr spart bei der Aktion bis zu 298,95 Euro. Die Aktion ist nur wenige Tage gültig. Zugreifen lohnt sich.

telekom_250116

iPhone 6S + weitere Top-Smartphones nur 1 Euro

Die Telekom hat unter dem Motto „Bestes Netz, bester Preis: Alle Top-Smartphones in allen Top-Tarifen nur 1 Euro. Sichern Sie sich als Neukunde vom 25.01. bis 06.02. ein Top-Smartphone in allen Top-Tarifen und sparen Sie bis zu 298,95 Euro.“ eine neue Aktion gestartet

Zusätzlich sparen alle Anwender, die den Vertrag online abschließen 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Natürlich könnt ihr euch im Rahmen der Aktion das iPhone 6S oder iPhone 6S Plus schnappen und dieses billiger kaufen. Das iPhone 6S verfügt unter anderem übr ein 4,7 Zoll Retina HD Display mit 1334 x 750 Pixel, A9 64-Bit Prozessor, M9 Motion Coprozessor, 3D Touch, Touch ID Fingerabdrucksensor, 12MP Kamera, 4K Videos, 5MP FaceTime HD Frontkamera, WiFi, LTE, Bluetooth 4.2 und vieles mehr.

MagentaMobil S Tarife

Die Aktion lässt sich mit den MagentaMobil Tarifen kombinieren. Der Magenta Mobil S bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s). Im ersten Monat erhaltet ihr doppeltes Volumen und bis zu 300MBit/s. Zusätzlich gibt es 3 Monate lang Spotify kostenlos. Im MagentaMobil S zahlt ihr für das iPhone 6S nur 1 Euro anstatt 239,95 Euro. Ihr spart somit 238,95 Euro.

Im MagentaMobil M erhaltet ihr eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat und eine Datenflat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s). Im ersten Monat erhaltet ihr doppeltes Volumen und bis zu 300MBit/s. Zusätzlich gibt es 3 Monate lang Spotify kostenlos. Im MagentaMobil S zahlt ihr für das iPhone 6S Plus nur 1 Euro anstatt 289,95 Euro. Ihr spart somit 288,95 Euro.

Darüberhinaus stehen weitere Endgeräte im Rahmen der Aktion im Fokus. So reduziert die Telekom auch den Anschaffungspreis des Samsung Galaxy S6 edge+, Samsung Galaxy S6 edge, Sony Xperia Z5, Microsoft Lumia 950, Huawei Mate S, HTC One A9 und Samsung Galaxy S6 auf nur 1 Euro.

Junge Leute Rabatt

Junge Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahre erhalten in den MagentaMobil Friends Tarifen noch einen kleinen Bonus. Ihr erhaltet doppeltes Datenvolumen und somit z.B. im MagentaMobil M Friends satte 4GB Highspeed-Volumen.

Klasse Aktion von der Telekom, bei der ihr ordentlich sparen könnt. Die Aktion ist nur wenige Tage gültig und alle Kunden, die ihren Vertrag online abschließen, erhalten zusätzlich 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht tvOS 9.1.1

Apple hat soeben ein Update für das Betriebssystem der neuen Settop-Box «Apple TV 4» veröffentlicht. tvOS 9.1.1 beinhaltet Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen, bringt aber auch eine «Podcast»-App auf die Settop-Box.

Sofern die automatische Software-Aktualisierung nicht aktiviert ist, kann das mittlerweile dritte Update für die neue Apple-TV-Generation direkt auf der Settop-Box über die Einstellungen unter «System» geladen und installiert werden.

Derzeit befindet sich ausserdem tvOS 9.2 im Beta-Test. Registrierte Entwickler können das künftige System-Update bereits austesten. Mit tvOS 9.2 werden endlich Bluetooth-Tastaturen unterstützt, Apps lassen sich in Ordner organisieren und neben weiteren neuen Funktionen wird es mit tvOS 9.2 auch ein paar visuelle Optimierungen geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht tvOS 9.1.1 für Apple TV 4

Besitzer eines Apple TV der 4. Generation können ab sofort ein Update einspielen, denn Apple hat tvOS 9.1.1 veröffentlicht. Das Update steht direkt auf dem Gerät zur Verfügung.

Seit Dezember 2015 gibt es das erste Feature-Update für das Apple TV 4, tvOS 9.1. Heute veröffentlicht Apple das erste Update für das Update und behebt damit vermutlich vor allem Fehler und Performance-Probleme. Außerdem gibt es ein kleines neues Feature in Form der Podcasts-App.

Wer das Update installieren will, kann warten, bis Apple TV 4 das von sich aus findet oder im System, Softwareaktualisierung manuell danach suchen. Andernfalls gibt es auch die Möglichkeit, Apple TV das Update automatisch einspielen zu lassen. Die Build-Nummer ist 13U717.

Wer neue Funktionen ausprobieren will, Entwickler ist und ein USB-C-Kabel hat, kann schon seit einiger Zeit tvOS 9.2 ausprobieren, das Apple an Entwickler verteilt hat. Es handelt sich dabei um das zweite Feature-Update seit Veröffentlichung der Set-Top-Box. Darin enthalten sind neue Funktionen wie die Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen, App-Ordner und einen neuen Taskmanager.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht tvOS 9.1.1

Besitzer eines neuen Apple TV sollten aktuell mal einen Blick in die Softwareaktualisierung auf ihrem Gerät werfen. Dort findet man nämlich seit wenigen Minuten ein Update auf tvOS in Version 9.1.1. Wie schon an dem kleinen Versionssprung zu erkennen, kümmert sich das Update hauptsächlich um Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen. Ein neues Feature ist aber ein wenig überraschend auch enthalten. So bringt die Aktualisierung die bereits aus der ersten Beta von tvOS 9.2 bekannte Podcast-App mit. Das Update kann direkt vom neuen Apple TV aus unter dem Pfad Einstellungen > System > Softwareaktualisierung geladen werden.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1.1 ist da: Apple liefert Podcast-App nach

Apple hat soeben das nun dritte Update für das neue Apple TV freigegeben. Die tvOS-Version 9.1.1 bringt dabei unter anderem die schon im Vorfeld erwartete Podcast-Applikation auf den Fernseher. Seit Dezember wurde das Update bereits von Entwicklern ausgiebig getestet.

Apple TV 4 Titel

Den Download der Aktualisierung könnt ihr in den Einstellungen unter System – Softwareaktualisierungen anstoßen, sofern ihr nicht den automatischen Download aktiviert habt.

Neben tvOS 9.1.1 testet Apple bereits zusammen mit Entwicklern tvOS 9.2, das auch Ordner ermöglicht und Bluetooth-Tastaturen unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Update für Apple TV 4 bringt Podcast App

Apple hat für alle Nutzer das 3. Update für das neue Apple TV 4 bereitgestellt.

Soeben wurde tvOS 9.1.1 veröffentlicht. Der Download lohnt sich, auch wenn es eher ein kleines Update ist: Neben Bugfixes steht nun die Podcast App für Eure kleine TV-Box bereit.

appletv_neu_foto

Das Update lässt sich über die „Einstellungen“-App auf ATV 4 laden. Möglicherweise habt Ihr aber bereits „Automatische Updates“ aktiviert. Dann erhaltet Ihr die Aktualisierung sowieso. Entwickler testen inzwischen ja bereits tvOS 9.2 mit Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen, App-Ordner und den neuen App-Switcher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Benz-Chef Zetsche über Apple-Auto: Silicon Valley ist weiter als wir dachten

In der Chef-Etage von Mercedes-Benz ist die Stimmung offenbar gekippt, was ein mögliches Apple-Auto angeht. Daimler-Chef Zetsche hat einer Zeitung erzählt, dass er beeindruckt davon ist, wie weit man im Silicon Valley mit der Entwicklung ist. Das klang vor einem Jahr noch ganz anders.

Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender bei Daimler, hat der Welt am Sonntag in einem Interview mitgeteilt, was er von den Vorstößen der Auto-Industrie im Silicon Valley hält. Er war dort vor kurzem zu Besuch, um sich selbst ein Bild machen zu können. Dabei hat er auch von Apple und Google erzählt.

Sein Resümee ist, dass die Unternehmen im Silicon Valley mehr können und mehr wissen, als sein Unternehmen das bislang angenommen hatte. Gleichzeitig aber haben sie mehr Respekt vor dem bereits erreichten als Daimler dachte. Dabei bezog er sich auf die Entwicklungen der als IT-Unternehmen bekannten Firmen im Bereich der Automobile.

Vor einem Jahr klang das noch ganz anders. Zetsche erklärte seinerzeit, dass er keine großen Gedanken daran verschwende, was wäre, wenn Apple ein Auto bauen würde. Er verglich das damit, als wenn Mercedes ein Smartphone herstellen wollte. Konkret hat sich bislang noch keiner über die Existenz eines Apple-Autos ausgelassen – jedoch heißt es, dass das in der Industrie ein offenes Geheimnis sei, wie Tesla-Chef Elon Musk jüngst mitteilte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Hermès jetzt verfügbar

image
Apple hat die Apple Watch zusammen mit Hermès Armbänder und Zifferblätter angekündet. Handgearbeitete Lederarmbänder aus den Hermès Manufakruren in Frankreich und Hermès Zifferblätter von Apple designt kombinieren das Design der Apple Watch mit der Kollektion von Hermès. imageDie Apple Watch mit Edelstahlgehäuse gibt es in der 38mm und 42mm Ausführung mit den Hermès Double Tour, Single Tour und Cuff Lederarmbänder. Die Apple Watch 38mm mit dem Hermès Double Tour Armband in den Farben Fauve, Etain, Capucine und Bleu Jean für Fr. 1470.-. Die Single Tour ist mit 38 mm und 42 mm Edelstahlgehäusen und Hermès Lederarmbändern in Fauve oder Noir erhältlich. Das 38 mm Edelstahlgehäuse gibt es auch mit einem Armband in Capucine. Ab Fr. 1300.-. imageCuff gibt es mit 42 mm Edelstahlgehäuse und einem Hermès Lederarmband in Fauve. Der Herzfrequenzmesser der Apple Watch liegt frei auf dem Handgelenk. Ab Fr. 1770.- Die Apple Watch Hermès Kollektion ist im Apple Online Store und in der Schweiz im Apple Store an der Bahnhofstrasse Zürich, sowie bei Hermès Schweiz, ebenfalls an der Bahnhofstrasse in Zürich erhältlich. Original article: Apple Watch Hermès jetzt verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch mit neuem Design erst im Herbst

Apple watch hermes

Wie es scheint, wird Apple die Produkt-Aktualisierung der Apple Watch nicht, wie von anderen Apple-Produkten gewohnt, jedes Jahr durchführen, sondern nur in unregelmäßigen Abständen. Wie nun bekannt geworden ist, soll im März nur ein kleines Update durchgeführt werden, welches sich hauptsächlich auf den Zubehör-Bereich konzentriert. Die Apple Watch selbst wird aber anscheinend nicht angerührt und weiterhin in Ihrer Form bestehen. Gerüchten zufolge soll es dann soweit kommen, dass Apple erst im Herbst eine neue Apple Watch auf den Markt bringt.

Lieferung erst 2017?
Wir sind bei diesen Gerüchten immer sehr skeptisch und sind der Meinung, dass Apple erneut eine Verzögerung der Apple Watch herbeiführen könnte. Es könnte also durchaus dazu kommen, dass Apple die Watch im Herbst vorstellt aber erst kurz vor Weihnachten oder überhaupt erst 2017 die ersten Exemplare erhältlich sein werden. Somit wäre man zwar wieder ein einem guten „Rhythmus“, aber könnte vor Weihnachten nur wenige Modelle verkaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 Beta 2 veröffentlicht

Apple TV 4G

Apple hat zwei Wochen nach der ersten Beta nun tvOS 9.2 Beta veröffentlicht. Sie bietet Support für Bluetooth-Tastaturen. Registrierte Entwickler können im Developer Center die zweite Beta-Version von tvOS 9.2 herunterladen. Die Podcast-App, die mit Beta 1 eingeführt wurde, ist außerdem in tvOS 9.1.1 integriert. Apple hat es ebenfalls heute für die Allgemeinheit veröffentlicht. Bluetooth-Tastaturen (...). Weiterlesen!

The post tvOS 9.2 Beta 2 veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taptile: Zeiterfassung für iOS und OS X mit Auswertungen, iCloud-Sync und Apple Watch-App

Erst vor wenigen Tagen haben wir euch mit Timelime eine Zeiterfassungs-App vorgestellt. Nun folgt mit Taptile ein weiterer Kandidat.

Taptile Zeiterfassung

Taptile lässt sich in drei verschiedenen Varianten beziehen: Neben einer 5,99 Euro teuren iPhone-App (App Store-Link) gibt es eine separate HD-Version für das iPad (App Store-Link), die mit 8,99 Euro zu Buche schlägt, sowie eine Anwendung für Mac OS X (Mac App Store-Link), die für 14,99 Euro zu haben ist. Alle Varianten werden über die iCloud nahtlos synchronisiert, so dass man auf allen Geräten auf dem neuesten Stand ist. Taptile lässt sich in der mobilen Variante ab iOS 8.0 nutzen, auf dem Mac sollte mindestens OS X 10.10 installiert sein. Wer Taptile vor dem Kauf erst ausprobieren möchte, findet kostenlose Lite-Versionen für iOS und OS X im Store.

Die Entwickler von Taptile beschreiben ihre Anwendung als „die schnellste und flexibelste Zeiterfassung für deinen Mac, dein iPhone, iPad und die Apple Watch“. Veröffentlicht im Dezember 2012, haben die Macher ihrer Anwendung bereits über 42 Updates spendiert – zu einer der letzten größeren Schritte zählte das Release der Mac-App im September 2015 im Mac App Store.

Bereits beim ersten Start von Taptile wird klar: Die Anwendung verfügt über ein sehr übersichtliches Layout und Struktur und hat großen Wert auf eine schnelle Zeiterfassung gelegt. Neben einer von den Entwicklern als „One-Tap“-Erfassung bezeichneten Funktion auf jedem Gerät gibt es auch ein Widget für die „Heute“-Ansicht der Mitteilungszentrale, über die sich bequem Erfassungen starten lassen. Darüber hinaus gibt es eine Anbindung an die Apple Watch, auf der sich viele Aktionen verwalten lassen, sowie für Besitzer eines iPhone 6s/6s Plus eine 3D Touch-Funktion für Quick Actions direkt vom Homescreen aus („Zeit erfassen“, „Neue Aufgabe“, „Neuer Auftrag“ und „Neuer Auftraggeber“).

Taptile Watch

Backup-Funktion in Taptile per E-Mail und iCloud Drive

Mit Taptile können Nutzer ihre eingetragenen Daten zudem nicht nur grafisch auswerten lassen, sondern auch aktive Einträge über das App-Icon, in der Mitteilungszentrale, im „Heute“-Widget und im Sperrbildschirm anzeigen lassen. Darüber hinaus gibt es zur weiteren Verarbeitung der erfassten Arbeitszeiten einen Excel- und Numbers-CSV-Export sowie eine Möglichkeit, die Daten als pdf zu verschicken oder auf dem Gerät zu öffnen.

Besonders auf dem größeren Bildschirm des iPads kommt die Struktur von Taptile besonders gut zur Geltung: Obwohl die App viele Informationen auf einem Screen vereint, wirkt das Interface nicht überladen, sondern puristisch-elegant. Und wer doch einmal seine wertvollen Daten sichern muss, kann seine Datenbank per E-Mail versenden oder problemlos in den iCloud Drive übertragen. Zum Einstieg in Taptile gibt es neben einem einführenden Tutorial in den Apps selbst eine ausführliche Hilfe für iOS und OS X auf der Website der Entwickler.

Der Artikel Taptile: Zeiterfassung für iOS und OS X mit Auswertungen, iCloud-Sync und Apple Watch-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: „iPhone 5se“ und iPad Air 3 helfen Apple nicht, aber neue MacBooks

Ming-Chi Kuo von KGI Securities ist nicht allzu euphorisch, wenn es um Apples Umsatz im ersten Halbjahr 2016 geht. An seiner Meinung würde auch eine Veröffentlichung eines „iPhone 5se“ und iPad Air 3 nichts ändern. Neue MacBooks könnten das Blatt aber wenden.

Der üblicherweise gut informierte Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat einen Bericht für Investoren veröffentlicht, der 9to5mac in die Hände gefallen ist. Darin heißt es, dass das erste Halbjahr 2016 für Apple eher schwierig werden könnte, was den Umsatz angeht. Auch eine Veröffentlichung eines 4-Zoll-iPhones und eines neuen iPads würde daran nichts ändern. Außerdem befürchtet er, dass sich das iPhone 6s eher schlecht verkauft.

Ein 4-Zoll-iPhone sei zwar deshalb in der Berichterstattung aktuell das Thema, über das alle reden, aber wirklich innovativ sei es nicht und werde deshalb auch kaum die Gunst der Kunden auf sich ziehen können. Gleiches gilt für das iPhone 7 – nachdem das iPhone 6s eher wenig Neuerungen bot, ist Kuo vom Erfolg des iPhone 7 ebenfalls noch nicht überzeugt.

Hingegen könnte ein Hardware-Upgrade der MacBooks die Investoren glücklich stimmen. In diesem Bereich sieht Apple derzeit Wachstum und mit neuen Prozessoren wäre eine neue Revision sogar denkbar – das alles könnte noch in der ersten Jahreshälfte passieren, so Kuo.

Gene Munster von Piper Jaffray hat bezüglich des iPhone 7 deutlich bessere Laune. Er sieht die Apple-Aktie wieder steigen, je näher das iPhone 7 rückt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Project Hackingtosh – Teil 1

Ich habe die letzten Wochen damit verbracht, mir einen perfekten Hackingtosh zu bauen. Nun habe ich mir gedacht, da es durchaus lesenswert ist lasse ich euch an der Sache teilhaben, Ich nenne das Ganze „Project Hackingtosh“. Bevor ich mit dem eigentlichen Projekt beginne möchte ich euch noch einige Vorabinfos geben und die wichtigsten Fragen klären. Natürlich werde ich nicht alles in einen Artikel packen, sondern alles etwas aufteilen.
Zuerst einmal möchte ich euch die Frage beantworten, was genau ein sogenannter Hackingtosh ist.
Bei einem Hackingtosh handelt es sich um nichts anderes als einen Rechner, auf welchem nicht mehr Windows läuft, sondern Apples Betriebssystem OS X. Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit, beides parallel zu installieren, dazu aber später mehr. Es handelt sich hier um die Originale OS X El Capitan Version.

Um euch euren Hackingtosh einzurichten sind einige Vorraussetzungen zu erfüllen.
Folgende Dinge werden benötigt
USB-Stick mit mindestens 8GB Speicher
Gigabyte Board Z87er oder Z97er Serie
Nvidia Grafikkarte, oder IntelHD4600
Dies wäre die optimale Hardware, natürlich ist auch noch weitere Hardware kompatibel allerdings kann es hier zu Problemen kommen, dazu gibts aber später genauere infos.
Ich habe in meinem Fall ein AsRock B85 Mainboard und hatte einige Probleme bei der Installation, allerdings waren alle Probleme mit etwas Fachwissen zu beheben.
Auch viele Asus Mainboards sind Hackingtosh-fähig.Auch dazu später mehr.

Nun werden sich einige natürlich fragen, welcher Sinn hinter einem Hackingtosh steckt.
Das ist ganz einfach zu beantworten denke ich. Nicht jeder hat ausreichend Budget für einen Highen-iMac, wer also darüber nachdenkt, sich einen neuen Rechner zuzulegen, sollte durchaus mit dem Gedanken eines Hackingtosh spielen, da ein solcher Preislich weit unter einem 5K-Retina iMac liegt oder einem älteren iMac Modell. Eine detaillierte Hardware Empfehlung lasst ihr euch aber am besten im Hackingtosh-Forum geben. Die Mitglieder dort sind meist schon einige Jahre dabei und können euch immer noch am besten beraten.

Das soll es dann aber mit dem ersten Teil gewesen sein, im nächsten Teil kläre ich euch über Vorbereitung und Installation auf. Sollte ich euer Interesse geweckt haben und ihr wollt selbst einen Hackingtosh aufsetzen, könnt ihr euch auf jedenfalls schon mal einen USB-Stick bereitlegen. Sinnvoll wäre es auch eine SSD dazuzukaufen, da diese die Performance sehr viel verbessert. Ich versinke euch nun noch die Artikel, die ich für meinen HAckingtosh benutzt habe. Wenn ihr weitere Fragen habt, schreibt sie in die Kommentare und ich werde mich bemühen, alle Fragen zu beantworten. Gerne könnt ihr auch eure Hardware posten und ich informiere euch, ob diese passend ist.

Meine 240 GB SSD
USB-Stick

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se mit A9/M9-Chip, „always-on“ Siri, 16GB und 64GB Kapazität

Mittlerweile scheint klar, dass Apple im März ein neues 4 Zoll iPhone vorstellen wird. Ob dieses tatsächlich auf den Namen „iPhone 5se“ hören wird, wie zuletzt kolportiert, bleibt abzuwarten. Dabei wird das sogenannte iPhone 5se ein deutliches Leistungsupdate im Vergleich zum iPhone 5S mit sich bringen. Zum Start in die neue Woche gibt es ein paar neue Details.

iphone5s_iphone6s_plus

iPhone 5se: A9/M9-Chip, „always-on“ Siri und mit 16/64GB

Es gibt neue Infos zum iPhone 5se. In den letzten Wochen tauchten gegensätzliche Informationen zum verbauten Prozessor auf. Mal hieß es A8-Chip, mal hieß es A9-Chip. Dies liegt vermutlich daran, dass Apple intern auf Prototypen mit verschiedenen Prozessoren setzt. Dem jüngsten Bericht zufolge wird Apple beim neuen 4 Zoll iPhone 5se den A9-Chip mit M9-Chip verbauen.

Beim iPhone 7 wird Apple vermutlich auf den A10-Chip setzen. Apple möchte nicht, dass das iPhone 5se nach Erscheinen des iPhone 7 im Herbst bereits zwei Prozssorgenerationen zurück hinkt. Ein Vorteil des M9 beim iPhone 5se stellt die „always-on“ Siri Funktion dar. Mit dem Hotword „Hey Siri“ könnt ihr mit dem zukünftigen iPhone 5se agieren, genau so wie es auch beim iPhone 6S (Plus) der Fall ist. Mit dem Erscheinen des iPhone 7 im Herbst dieses Jahres wird Apple das iPhone 6 (Plus) auslaufen lassen und dann ein Lineup aus iPhone 7, iPhone 6S und iPhone 5se anbieten, so 9to5Mac.

Auch zur Kapazität gibt es eine Info. Es heißt, dass Apple das neue 4 Zoll iPhone mit 16GB und 64GB anbieten wird. Gleichzeitig wird Apple den Verkauf des bisherigen iPhone 5S einstellen. Preislich soll es zwischen dem iPhone 5S und iPhone 5se keinen Unterschied geben.

Aktuell gehen wir vor einer Apple Keynote am 14. März aus. An diesem Tag könnte Apple neben dem iPhone 5se auch das iPad Air 3 sowie neue Apple Watch Armbänder vorstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews TV: „Start something new“ am Apple Store Berlin

Willkommen zurück zu einer neuen Ausgabe von iTopnews TV.

Aktuell waren wir „on location“ in Berlin. Derzeit läuft ja wie berichtet die Apple-Werbekampagne „Start something new“. In Deutschland gibt es sie unter dem Titel „Fang etwas Neues an“.

iTopnews TV Start something new

Die Kampagne mit bekannten Künstlern, die mit dem iPhone 6s fotografiert und mit dem Pencil auf dem iPad (Pro) gezeichnet haben, findet Ihr im Web auf einer Sonderseite. Vor dem Berliner Apple Store gibt es eine Outdoor-Galerie mit den Werken. Und Eindrücke diese Galerie zeigen wir Euch jetzt auf iTopnews TV.

Unseren YouTube-Kanal könnt Ihr gern hier abonnieren.

Redaktion/Reporter: Michael, Kamera/Schnitt: Dimitri

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Samsung plant iOS-Apps, Mein Wasser kostenlos

AppSalat am 25.01.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Spotify Video ab Anfang Februar. Spotify wird ab Februar nicht nur Musik anbieten, sondern auch Filme und Videos. Zu den ersten Partnern gehören beispielsweise Comedy Central, Vice News und Nerdist. Videos wird man dann am selben Ort finden, wo man bislang Musik abruft.

Mein Wasser kostenlos. Die App erinnert euch daran, genug zu trinken und hält euren Wasserhaushalt fest. Aktuell lässt sich Mein Wasser im App Store kostenlos laden.

WP-Appbox: Mein Wasser ist ein Wasser-Tracker. Erfassung und Kontrolle des Wasserhaushaltes. Sie wissen Bescheid, um Wasser rechtzeitig zu trinken. (0,99 €, App Store) →

Die verborgene Welt ebenfalls kostenlos. Ein wunderschönes Suchabenteuer.

WP-Appbox: Die verborgene Welt (Kostenlos, App Store) →

Samsung möchte eigenes App-Portfolio für iOS entwickeln. Samsung ist offenbar dabei, mehrere Apps für iOS zu entwickeln. Darunter soll nicht nur ein Gear Manager zum Koppeln der hauseigenen Smartwatches sein, auch S Health, Smart Camera oder eine Remote-App für das Galaxy View sind geplant.

iOS Rabatte im Überblick

„Beautiful Insect Wallpapers…“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Beautiful Insect Wallpapers & Pictures - Amazing Insects Pics For Free (Kostenlos, App Store) →

„CubicToDo – Grocery List,…“ (Universal) – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: CubicToDo - Grocery List, Packing List, Shopping List, To-Do List, Task Manager, Checklist (0,99 €, App Store) →

„“Smart BASIC“…“ (Universal) – €6.99 statt €8.99.

WP-Appbox: "Smart BASIC" programming language (6,99 €, App Store) →

„Voice Notes.“ (Universal) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Voice Notes (4,99 €, App Store) →

„Memoriah – The history of…“ (Universal) – €0.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Запоминалка - История событий вашей жизни (0,99 €, App Store) →

„ContactsXL 2016“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: ContactsXL 2016 (Kostenlos, App Store) →

„make ad easy Pro“ (Universal) – gratis statt €3.99.

WP-Appbox: make ad easy Pro (Kostenlos, App Store) →

„aTimeLogger 2 – Personal…“ (Universal) – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: aTimeLogger 2 - Personal Time Tracker & Time Sheet (0,99 €, App Store) →

„Eazy Reminder“ (iPhone) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Eazy Reminder (1,99 €, App Store) →

„Files Explorer – for Google…“ (Universal) – €7.99 statt €12.99.

WP-Appbox: Files Explorer - for Google Drive, Dropbox, Microsoft Sky Drive and FTP (7,99 €, App Store) →

„knwledge“ (iPhone) – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: knwledge (2,99 €, App Store) →

„Todo Board“ (Universal) – €3.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Todo Board (3,99 €, App Store) →

„Photo and Video Transfer…“ (Universal) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Foto und Video Transfer App - Image Transfer Plus (Kostenlos, App Store) →

„Photo Clean Master Pro“ (Universal) – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Photo Clean Master Pro (0,99 €, App Store) →

„PDF Tools – Annotate PDF,…“ (Universal) – €3.99 statt €8.99.

WP-Appbox: PDF Tools - Annotate PDF, Sign & Send Docs, Fill out PDF Forms and Convert Office Docs to PDF (3,99 €, App Store) →

„Vectornator – illustration…“ (Universal) – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Vectornator - illustration and design (0,99 €, App Store) →

„Money Magnet Affirmation…“ (Universal) – €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Money Magnet Affirmation with Prosperity Visualizer (2,99 €, App Store) →

„Flames Pro For Tinder – …“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Flames Pro For Tinder - Auto Liker Tool To Match Up New People And Hangout For Tinder! (Kostenlos, App Store) →

„Delete Duplicates + Contacts“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Delete Duplicates + Contacts (Kostenlos, App Store) →

Mac Apps reduziert

„One Cloud Backup“ kostet €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: One Cloud Backup (1,99 €, Mac App Store) →

„The Book of Unwritten Tales…“ kostet €9.99 statt €29.99.

WP-Appbox: The Book of Unwritten Tales 2 (9,99 €, Mac App Store) →

„Enchat: app for Facebook…“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: Enchat: app for Facebook Messenger chat with desktop notifications, screenshot sharing (Kostenlos, Mac App Store) →

„Documents Pro“ kostet nichts statt €9.99.

WP-Appbox: Documents Pro (9,99 €, Mac App Store) →

„Statbook“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Statbook (9,99 €, Mac App Store) →

„The Raven – Legacy of a…“ kostet €7.99 statt €29.99.

WP-Appbox: The Raven - Legacy of a Master Thief (7,99 €, Mac App Store) →

„ScreenSaverNow“ kostet €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: ScreenSaverNow (0,99 €, Mac App Store) →

„Vault 101 – password…“ kostet €1.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Vault 101 - password protect files and folders (1,99 €, Mac App Store) →

„Word Document Writer Pro…“ kostet €2.99 statt €7.99.

WP-Appbox: Word Document Writer Pro for Microsoft Word Processor (2,99 €, Mac App Store) →

„SnapMotion 3“ kostet €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: SnapMotion 3 (1,99 €, Mac App Store) →

„City Jazz“ kostet nichts statt €5.99.

WP-Appbox: City Jazz (Kostenlos, Mac App Store) →

„Gnumz: Masters of Defense TD“ kostet nichts statt €2.99.

WP-Appbox: Gnumz: Masters of Defense TD (Kostenlos, Mac App Store) →

„Daily Clipboard“ kostet €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Daily Clipboard (1,99 €, Mac App Store) →

„ReadEver“ kostet €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: ReadEver (2,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Karten: Flyover, Verkehr und ÖPNV in 9 neuen Städten

nahApple hat die Karten-Sektion der Sonderseite, die über die Verfügbarkeit der iOS 9-Funktionen informiert, um neun zusätzliche Städte-Einträge ergänzt. So lässt sich die Flyover-Funktion, mit der ausgewählte Städte aus der Vogelperspektive begutachtet werden können, nun auch in Aomori (Japan), in Brügge (Belgien), in Lake Powell (USA) und in Limoges (Frankreich) aufrufen. Die Traffic-Informationen, die über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CrashSafari.com Prank: Webseiten-Script bringt iPhone & Co zum Absturz

CrashSafari.com Prank: Webseiten-Script bringt iPhone & Co zum Absturz auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Aktuell geistert ein kleiner iOS-Prank durchs Netz, vor dem wir Euch warnen wollen. Sowohl auf Twitter wie auch Facebook verbreitete sich der Spaß innerhalb kürzester Zeit. Wer CrashSafari.com besucht, sorgt […]

Der Beitrag CrashSafari.com Prank: Webseiten-Script bringt iPhone & Co zum Absturz erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interaktives Periodensystems Der Elemente

Interaktives Periodensystem der Elemente ist eine sehr einfache und intuitive App für iPhone / iPad / iPod Touch. 

Easly Pinch-zoombaren 
Keine Internetverbindung erforderlich (außer für Wikipedia-Seiten) 
50 + Informationen für jedes Element 
Aktualisiert den neuesten IUPAC-Empfehlungen und IUPAP (2014) 

Für jedes Element finden Sie: 
– Kategorie 
– Verhalten 
– Elektronenkonfiguration *** NEU *** 
– Oxidationszahl *** NEU *** 
– Phase 
– Schmelzpunkt 
– Siedepunkt 
– Elektronegativität 
– Elektronenaffinität 
– Ionisierungsenergie (bis zu 30) 
– Atomradius (empirisch ermittelt, van der Waals, kovalent) 
– Dichte 
– Modul (Kompression, Schub, Young) 
– Elektrischer Widerstand 
– Wärmeleitfähigkeit 
– Überfluss (Sun, Meerwasser, kontinentale Kruste) 
– Entdeckung 
– Massen

WP-Appbox: Interaktives Periodensystems Der Elemente (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internetzugang: So richtest du deinen Router blitzschnell ein

Router einrichten. Der Router ist die Basis jedes modernen Netzwerks zu Hause oder in kleinen Büros. Er kümmert sich nicht nur ums Internet, sondern meist auch ums Telefon und einiges mehr. Assistenten und Automatikfunktionen machen die Einrichtung leicht, wenn man einige Punkte beachtet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rogue Agent: Neues, herausforderndes Stealth-Game mit über 50 kniffligen Leveln

Im vor wenigen Tagen erschienenen Stealth-Game Rogue Agent bekommt man es mit allerhand neugierigen Agenten zu tun.

Rogue Agent

Stealth Games, also ein Spiele-Genre, in dem versucht werden muss, so lange wie nur möglich unentdeckt zu bleiben, erfreuen sich großer Beliebtheit im deutschen App Store. Auch Rogue Agent (App Store-Link), das zum Preis von 2,99 Euro seit wenigen Tagen im Store zum Download bereit steht, fällt in diese Kategorie. Das etwa 150 MB große Spiel lässt sich ab iOS 7.0 nutzen und kann bisher in englischer Sprache gespielt werden – eine deutsche Lokalisierung ist noch nicht umgesetzt worden.

In Rogue Agent betätigt man sich in einem gefährlichen Umfeld als Agent, dessen Aufgabe es ist, insgesamt 52 herausfordernde Level zu meistern, die vor feindlichen Agenten nur so wimmeln. Dabei heißt es nicht nur, den Ausgang jedes Levels ohne gesehen zu werden zu finden, sondern auch den passenden Schlüssel für die Leveltür einzusammeln.

Tutorial für einfachen Einstieg ist mit dabei

Nach vier kleinen Tutorial-Welten, in denen ganz nebenbei die Vorgehensweise des Spiels erklärt wird, bekommt man es dann mit richtig harten Brocken zu tun und muss klug agieren, um den wachsamen Augen der Feindes-Agenten zu entkommen. Ein Niederknien im Schatten hilft, sich vor Blicken zu schützen, und ein Doppeltipp zum Laufen anstelle eines langsamen Gehens kann Wunder bewirken. Im späteren Spielverlauf gesellen sich dann auch noch verrückte Gadgets wie Ultraschall-Minen oder Klone hinzu, um die Level erfolgreich zu bestehen.

Zu den Besonderheiten von Rogue Agent gehört neben einem minimalistischen Leveldesign auch die Option, bereits gemeisterte Level auf schwierigeren Routen erneut durchzuspielen und auf diese Weise Kommentare der Entwickler oder versteckte Bonuslevel zu gewinnen. Darüber hinaus finden sich einige agententypische Mini-Games in Rogue Agent, beispielsweise das korrekte Verbinden von Drähten, und auch eine Möglichkeit, die Level aufzuzeichnen und die Videos mit anderen Spielern oder Freunden in sozialen Netzwerken zu teilen. Für den ultimativen Vergleich gibt es zudem Highscore-Listen und Erfolge im Apple’schen Game Center.

Der Artikel Rogue Agent: Neues, herausforderndes Stealth-Game mit über 50 kniffligen Leveln erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 25. Januar (6 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:46 Uhr – Spotify: Ab nächster Woche auch mit Videos +++

Bereits in der kommenden Woche soll es in der Musik-Streaming-App Spotify auch Videos geben, das zumindest schreibt das Wall Street Journal. Was ihr genau erwarten könnt, verrät euch dieser Artikel.

+++ 17:49 Uhr – iPad Pro: Der umfassende Bericht +++

Ihr wollt einen wirklich umfassenden Bericht rund um das iPad Pro lesen? Wenn ihr der englischen Sprache mächtig seid, gibt es hier einen richtig dicken Brocken – ausgedruckt kommt das Review von Anand Tech auf über 20 DIN A4 Seiten.

+++ 17:47 Uhr – CrashSafari: Webseite bringt System zum Absturz +++

Die Webseite CrashSafari.com solltet ihr nicht unbedingt mit eurem iOS-Gerät oder Mac aufrufen: Die Webseite kann euer System in die Knie zwingen. Wir verzichten an dieser Stelle lieber auf einen richtigen Link.

+++ 11:47 Uhr – Zubehör: Microsoft Office 365 Personal nur 25 Euro +++

Die 1 Jahres Lizenz für Microsoft Office 365 Personal gibt es aktuell für nur 24,99 Euro (zum Angebot) bei Notebooksbilliger.de. Ihr könnt Office auf nur einem Rechner (Windows oder Mac) installieren und natürlich die Office-Apps für iPhone und iPad nutzen. Im Preisvergleich werden mindestens 34 Euro fällig, mit dabei ist zudem noch eine 1 Jahres Lizenz für G Data Internet Security.

+++ 6:54 Uhr – Neues kleines iPhone: Erste angebliche Fotos aufgetaucht +++

Ob es nun iPhone 6c oder iPhone 5se heißt, wissen wir noch nicht. Die ersten angeblichen Fotos des neuen iPhones mit 4 Zoll Display sind allerdings schon aufgetaucht: Sie zeigen ein Gerät mit abgerundeten Kanten und dem StandBy-Schalter auf der rechten Seite.

+++ 6:52 Uhr – WhatsApp: Engere Verknüpfung mit Facebook +++

WhatsApp und Facebook sollen wohl enger miteinander verknüpft werden. Ein Entwickler hat in der Android-Version entsprechende Informationen gefunden, alle Details gibt es auf dieser Webseite.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 25. Januar (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZenMate: VPN-Service aus Deutschland mit praktischem Browser-Plugin für 4,50 Euro pro Jahr

Beim VPN-Anbieter ZenMate kann aktuell ordentlich gespart werden: Statt für rund 80 Euro könnt ihr den Service ein Jahrzehnt lang für 4,50 Euro pro Jahr nutzen.

ZenMate Sky

Update: Das Angebot kommt richtig gut bei euch an und wir legen noch eine Schippe drauf. Falls ihr bestimmte Fragen an das Berliner Team habt, schreibt sie einfach in die Kommentare. Wir werden haben für Dienstag einen Termin mit ZenMate vereinbart und wollen euch die gewünschten Antworten liefern.

In der vergangenen Woche gab es ja etwas Trubel rund um VPN-Anbieter, denn immerhin hat Netflix angekündigt, dass man Nutzer mit verschleierter Herkunft zukünftig von der US-Seite ausschließen möchte. Glücklicherweise ist Netflix längst nicht die einzige Plattform, bei der man von einer VPN-Anbindung profitieren kann. Egal ob man aus Deutschland auf gesperrte YouTube-Videos zugreifen möchte oder aus Mallorca den neuesten Tatort in der ARD Mediathek anschauen möchte, alles kein Problem. Ich nutze meinen VPN-Service beispielsweise regelmäßig, um auch im Ausland via Sky Go die Bundesliga schauen zu können.

  • ZenMate „lebenslang“ für 49 US-Dollar (zum Angebot)

Durch ein Angebot bei StackSocial bin ich jetzt auf einen neuen Favoriten gestoßen: ZenMate. Der VPN-Anbieter aus Berlin bietet eine „lebenslange“ Premium-Mitgliedschaft für 49 US-Dollar an, umgerechnet sind das rund 45 Euro. Wie sich herausgestellt hat, ist die Laufzeit nach dem Einlösen aber auf zehn Jahre beschränkt, wobei rund 4,50 Euro pro Jahr immer noch ein sehr faires Angebot sind – regulär kostet der Dienst 6,49 Euro pro Monat.

Besonders spannend ist ZenMate nicht nur aufgrund der Tatsche, dass sich die Anbieter an geltendes EU-Recht halten müssen, sondern auch aufgrund der sehr praktischen Browser-Plugins für Chrome, Firefox und Opera: Über ein kleines Menü im Browser kann der VPN-Tunnel spielend einfach konfiguriert werden, man muss sich nicht mit IP-Adressen und manuellen Einstellungen herumschlagen.

ZenMate wechselt Standort für ausgewählte Webseiten automatisch

ZenMate geht sogar noch einen Schritt weiter: Mit Smart Locations kann der VPN-Tunnel für bestimmte Webseiten passend eingestellt werden. Die Regeln könnten zum Beispiel so aussehen: Wenn ich auf youtube.com gehe, wechsle zu Vereinigte Staaten. Wenn ich auf sky.de gehe, wechsle zu Deutschland. Auf Wunsch kann der VPN-Dienst auf allen anderen Webseiten sogar ausgeschaltet und automatisch auf den ausgewählten Seiten aktiviert werden – praktischer geht es nicht.

Je nach Land konnte ich unsere Internet-Leitung im Büro voll ausreizen, mehr als 30 Mbit/s habe ich aber stets erreicht. Lediglich der Ping ging etwas nach oben, bei Video-Streaming fällt das aber nicht sonderlich ins Gewicht. Aktuell bietet ZenMate rund ein Dutzend unterstützter Länder, darunter neben Deutschland und den USA beispielsweise auch die Schweiz, Frankreich, Kanada oder Großbritannien.

Neben den bereits genannten Browser-Plugins bietet ZenMate auch Apps für Windows, Mac, iOS und Android an, mit denen sich der gesamte Internet-Verkehr auf den entsprechenden Geräten durch den VPN-Tunnel leiten lässt. Ich hoffe, dass es bald auch ein Plugin für Safari geben wird, in Sachen Funktionen gefällt mir ZenMate nämlich richtig gut.

Der Artikel ZenMate: VPN-Service aus Deutschland mit praktischem Browser-Plugin für 4,50 Euro pro Jahr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se: A9/M9 Chip, Siri always-on und Speicherinfo

iPhone 5se: A9/M9 Chip, Siri always-on und Speicherinfo auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem wir Euch ja schon mit den Key-Features des angekündigten iPhone 5se versorgt haben, liefern die Blogger von 9to5mac jetzt noch drei wichtige Infos nach. So sollen angeblich aktuell auf […]

Der Beitrag iPhone 5se: A9/M9 Chip, Siri always-on und Speicherinfo erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Häuser bauen und die Aufträge des Bürgermeisters erfüllen: Werde Bauunternehmer!

Wer sich immer mal im Bauen von Fertighäusern, in der Verwaltung von Neubaugebieten und in der Wirtschaftsförderung versuchen wollte, bekommt heute ein Spiel kostenlos, das zwar keine echte Wirtschaftssimulation ist, als Zeitmanagementspiel aber zu Recht mit 4,5 Sternen von den Nutzern überaus positiv bewertet wird.

Heute ist Build-a-lot 3: Passport to Europe (iPhone und iPod Touch / iPad) von G5 Entertainment von 4,99 Euro (iPad) und 2,99 Euro (iPhone/iPod Touch) für kurze Zeit auf kostenlos reduziert worden.

Eine gute Gelegenheit, das Spiel nochmal vorzustellen. Wie der Name schon sagt, geht es dieses Mal nach Europa, genauer gesagt in neun europäische Länder, darunter Deutschland,  Spanien, Italien, England und die Schweiz.

In jedem der 45 Level gilt es Aufträge der lokalen Politiker zu erfüllen. Du kaufst Grundstücke, baust Häuser und Gewerbebetriebe, renovierst diese und produzierst Baumaterialen. Teilweise musst Du auch erst Baupläne vom Architekten zeichnen lassen, das muss man aber pro Gebäudetyp nur einmal tun. Einnahmen erzielst Du durch Mieten, die mit der Ausbaustufe der Immobilien steigen. Innerhalb der vorgegebenen Zeit musst Du die jeweiligen Aufträge fertiggestellt haben und manchmal auch Einnahmen in vorgegebener Höhe erreichen.

Das Spiel bietet ein vorbildliches Tutorial in deutscher Sprache, in dem Du sehr gut mit den Aufgaben im Spiel vertraut gemacht wirst. Unter Anleitung machst Du so Deine ersten Schritte als Bauunternehmer und lernst dabei die Grundfunktionen des Spiels kennen. Im weiteren Verlauf gibt es aber auch noch Hilfestellung, wenn neue Aufgaben eingeführt werden.

Das Spiel geht am Anfang sehr leicht, mit steigenden Levels werden die Aufträge aber komplizierter und mehrstufig. Du musst zum Beispiel erst die Baugrundstücke kaufen oder so manche Bestandsimmobilie erst abreissen. Klar, dass Du nicht unbegrenzt Arbeiter zur Verfügung hast und auch Baumaterialien fehlen Dir. Nun musst Du Dir überlegen, wie Du vorgehst, denn Zeit ist ein wertvolles Gut. Zwischendurch kann es (sehr realistisch) auch zu Verzögerungen und Zerstörungen durch schlechte Wetterbedingungen geben, also selbst wenn Du Dich auf einem guten Weg wähnst, kann immer noch etwas dazwischen kommen.

Eine sinnvolle Ergänzung im Vergleich zu früheren Versionen sind die Sandbox-Karten. Hier kannst Du Dich ohne Zeitlimit austoben und bauen, was Du magst.

Insgesamt ein hervorragendes Zeitmanagement-Spiel, mit dem man manche Stunde verbringen kann.

Build-a-lot 3: Passport to Europe (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 4.3, braucht 146 MB und ist in deutscher Sprache. Der Normalpreis liegt bei 2,99 Euro.

Build-a-lot 3: Passport to Europe HD (Full) läuft auf jedem iPad und belegt 264 MB Speicherplatz. Auch hier ist das Spiel in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 4,99 Euro.

In Build-a-lot 3 erledigst Du in neuen europäischen Ländern auf Zeit zunehmend knifflige Aufgaben als Bauunternehmer

In Build-a-lot 3 erledigst Du in neuen europäischen Ländern auf Zeit zunehmend knifflige Aufgaben als Bauunternehmer

Du baust nicht nur Häuser, Du betätigst Dich auch als Renovierer sowie An- und Verkäufer von Immobilien.

Du baust nicht nur Häuser, Du betätigst Dich auch als Renovierer sowie An- und Verkäufer von Grundstücken und Immobilien.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Neue Flyover-Städte in Europa

Flyover Brügge

In Frankreich und Belgien können Nutzer weitere Städte in der Überflugperspektive betrachten. Apple hat die Flyover-Abdeckung auch in Japan und USA erweitert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Churchill Solitaire: dieses Solitaire-Kartenspiel hat es wahrlich in sich

Mit Churchill Solitaire (AppStore) ist vor wenigen Tagen ein neues Solitaire-Kartenspiel für iOS im AppStore erschienen. Namensgeber ist niemand geringeres als Winston Churchill, der dieses Kartenspiel während des Zweiten Weltkrieges gespielt haben soll. Natürlich nicht auf seinem iPhone oder iPad, sondern mit realen Spielkarten.

Eingepackt in eine Story rund um den WWII und Winston Churchills Karriere warten insgesamt 200 Missionen des Kampagnen-Modus mit je 3 Schwierigkeitsstufen auf euch – zumindest dann, wenn ihr nach dem kostenlosen Download die Premium-Version für 4,99€ freischaltet. Die ersten 3 Missionen könnt ihr aber auch für lau anspielen.
Churchill Solitaire iOS Solitaire
Im Spiel gilt es wie in den meisten Solitaire-Spielen darum, Stapel von As bis König aufzustapeln. Und zwar auf insgesamt 8 Feldern der Siegeszone in der oberen rechten Ecke. Einige der insgesamt 104 Karten werden auf mehreren Haufen auf dem Spielfeld platziert, der Rest ist oben links als Stapel und in der Todeszone. Die Karten auf dem Spielfeld könnt ihr entsprechend einiger Regeln hin und her verschieben und so versuchen, Asse und die benötigten Zahlen für die Siegeszone freizuspielen. Kommt ihr mal nicht weiter, verteilt ihr weitere Karten vom Stapel oder verwendet einen Tipp des integrierten Hilfesystems.

Churchill Solitaire fordert euch heraus

Die genauen und durchaus etwas komplizierten Regeln werden euch vor dem ersten Spielen ausführlich erklärt, so dass es eigentlich spätestens nach der ersten Runde keine großen Fragen mehr geben dürfte. Allerdings solltet ihr auf jeden Fall über ordentliche Englisch-Kenntnisse verfügen. Denn eine deutsche Lokalisierung gibt es leider noch nicht.
Churchill Solitaire iPhone iPad Kartenspiel
Churchill Solitaire (AppStore) ist ein optisch toll aufgemachtes und mit vielen Informationen über Winston Churchill angereichteres, aber auch wirklich schweres Solitaire-Kartenspiel für iOS. Da der Download kostenlos ist und das Spiel so ohne Kosten risikofrei ausprobiert werden kann, empfehlen wir allen Kartenspiel-Fans den Download.

Churchill Solitaire Trailer

Der Beitrag Churchill Solitaire: dieses Solitaire-Kartenspiel hat es wahrlich in sich erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Zulieferer: Fatales Video zeigt Großbrand bei Foxconn

Foxconn Produktion Fertigung

In der Nacht auf heute brach bei einem von Apple’s größtem Zulieferer ein gröberes Feuer aus. Während dieses auf Bildern und Videos sehr dramatisch herüber kommt, soll die Produktion laut dem Konzern nicht beeinflusst worden sein.

Laut dem WSJ waren mehrere Stockwerke betroffen, was Foxconn auch schon bestätigt hat. Außerdem versicherte der chinesische Elektronik-Hersteller aber, dass der Produktionsfluss keinen Schaden nahm.

Auf Twitter wurde vor kurzem dieses Video von der People’s Daily veröffentlicht:

Foxconn ist einer der größten Zulieferer für Apple und produziert unter anderem das iPhone und iPad. Schon einmal gab es einen größeren Brand im Jahre 2011, der die iPad 2 Produktion spürbar beeinträchtigte.

Das Unternehmen beliefert unter anderem noch Samsung, Acer und Microsoft und kam 2012 auf einen Umsatz von über 130 Mrd. US-Dollar.

The post iPhone Zulieferer: Fatales Video zeigt Großbrand bei Foxconn appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

n-Track Studio EX 8.0.0 - $99.00 (92% off)

n-Track Studio EX is an audio and MIDI multitrack recorder that turns your Mac into a full-fledged recording studio. You can record and playback a virtually unlimited number of audio and MIDI tracks. The program supports simultaneous recording from multiple 16- and 24-bit soundcards, and real-time audio effects can be applied non-destructively to each track. Built-in effects include multiband compression, delay, graphic EQ, pitch shift and time stretch, parametric EQ and spectrum analyzer with guitar tuner.

The program can use third party AU and VST plug-ins to process in real-time audio signals. Effect can also be used to process the recorded signal in real-time so that the computer can act as a multi-effects device. MIDI tracks can be imported and exported to regular MIDI files, and edited using the built in piano-roll-based MIDI editing window. The program supports AUi and VSTi instrument plug-ins for sample-accurate software-MIDI playback. All the audio tracks are saved as standard WAV files and mixed "on the fly" during playback.

The EX version of n-Track Studio expands the number of computers on which you may install the application from two to five, and adds the following features:

  • 64-bit mixing and processing;
  • sample-level editing;
  • surround (5.1+) mixing;
  • support for hardware faders/control surfaces;
  • sync with external devices (MTC and MIDI clock).


Version 8.0.0:

Note: Now requires OS X 10.7 or later
Note: Version 8 is a paid upgrade from previous versions. If you purchased or upgraded to version 7.x on or after the 16th of September 2014 the upgrade to version 8.x is free. If you purchased any earlier version you can upgrade to v8 at a discounted price at http://ntrack.com/upgrade.

  • New Step Sequencer tracks: create beats, sequences or arpeggios easily with the new Step Sequencer.
  • One click rhythm base creation: click on the add rhythm button in the new startup screen to quickly create bass and drums tracks to easily start jamming
  • New multi-take recording mode
  • Control parameter automation on separate lanes for each track
  • Internal recording routing, i.e. you can now record from a track output (which may include live input)
  • Improved Audio Engine Performance: n-Track is now faster than ever and supports working with even lower audio latencies
  • Songtree: n-Track Studio 8 brings music collaboration inside your DAW environment. The new integrated Songtree app lets you make music with others online. Get another musician into your project, or contribute to a song started by others.
  • Pure Data: you can now load your Pure Data patches inside n-Track and use your favorite sounds, instruments and effects in your song


  • OS X 10.7 or later
  • Download contains 64- and 32-bit versions


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: iPad Air 3 in erster Jahreshälfte 2016

iPad Air 2

Analysti Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat Investoren informiert, dass Apple noch in der ersten Jahreshälfte 2016 ein iPad Air 3 und das kolportierte iPhone 5se veröffentlichen will. Während Kuo recherchiert hat, dass Apple ein iPad Air 3 veröffentlichen wird, konnte er keine weiteren Details zum neuen Tablet in Erfahrung bringen. Das iPar Air 2 (...). Weiterlesen!

The post KGI: iPad Air 3 in erster Jahreshälfte 2016 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autos von Apple und Google: Daimler-Chef Zetsche sieht Entwicklungsfortschritte im Silicon Valley

Der Vorstandvorsitzende der Daimler AG, Dieter Zetsche, ist von einem Besuch im Silicon Valley zurückgekehrt, wo er sich mit Vertretern von 70 nicht näher genannten Unternehmen traf . Dabei ging es ihm einerseits um Startups in dieser für Jungunternehmer besonders attraktiven Region in Kalifornien, aber offenbar war er auch in Kontakt mit aktuellen und potenziellen Konkurrenten auf dem Automobi...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die große iPhone-Display Umfrage: Was wollt ihr?

iphone6s-6sp-select-2015

Wir werden immer wieder gefragt, welches Display-Größen unsere LeserInnen bevorzugen. Zwar können wir mit verschiedensten Analyse-Tools sehen, mit welchen Display-Größen auf MacMania gesurft wird, aber dies ist nicht unbedingt ein Ergebnis, welches die tatsächliche Situation abbildet. Aus diesem Grund wollen wir heute von euch wissen, welche Display-Größe für euch am angenehmsten ist und welches iPhone ihr gerne haben wollt bzw. schon besitzt.

Welche iPhone-Größe bevorzugst du

Wir haben uns diesmal für 4 Display-Größen entschieden und auch die alte Standard-Größe von 3,5-Zoll in die Umfrage integriert. Uns geht es bei dieser Umfrage nicht darum, welches Gerät ihr zur Zeit nutzt, sondern darum, welche Display-Größe für euch die passendste ist und welche Größe ihr bevorzugt. Wir sind schon sehr gespannt, in welche Richtung die Umfrage tendieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crashsafari sorgt für mehr als 100.000 Crashs in Safari

Die Website Crashsafari verärgert aktuell viele iPhone-Nutzer.

Wird die Internetseite aufgerufen, hängt sich das Gerät auf oder stürzt ab. Dabei ist die Website selbst ganz einfach gehalten. Im Hintergrund aber erstellt sie eine immer länger werdende Zeichenkette, die immer schwieriger für das System zu handhaben ist. Meist dauert es nur wenige Sekunden, bis das seine Wirkung zeigt.

Sicherheit Mac

Website bringt iDevice zum Neustart

Auch Safari am Mac ist davon betroffen. Auf Android-Geräten wird der Browser zwar langsamer, kann aber jederzeit beendet werden, um den Spuk zu beenden. Abstürze gibt es dort nicht, wie The Guardian berichtet. Die Macher der Seite melden auf Twitter Erfolge: Schon mehr als 100.000 mal wurde die Seite aufgerufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sound Blaster Jam: 30% auf den Bluetooth-Kopfhörer

akkuDer von Creative angebotene Bluetooth-Kopfhörer Sound Blaster Jam ist unserer Meinung nach das beste Low-Budget-Modell in der Kategorie der drahtlosen Ohrhörer. Schon länger ein unverzichtbarer Bestandteil unserer knapp 300€ teuren Basisausstattung, haben wir den den Sound Blaster Jam im vergangenen Juni ausführlich besprochen und in unserem Fazit zum damals noch 48 Euro teuren Headset mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leserfrage: Apple Mail will keine Mails mehr versenden, was tun?

Beginnen wir die Woche mit einem immer wiederkehrend Fehler aus dem Freundeskreis. Hier beschreibe ich leider diesmal nicht direkt Lösung, sondern nur einen Workaround. Unten in den Kommentaren bin...

[[ Das ist nur ein Auszug. Besuchen Sie meine Webseite, um Links, weitere Inhalte und mehr zu erhalten! ]]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ACDSee Pro: Premium-Bildbearbeitungs-Suite für iOS neu im App Store

Bereits vor einiger Zeit haben die Macher von ACD Systems mit ACDSee eine Foto-App in den App Store gebracht. Nun folgt mit ACDSee Pro eine Premium-Variante.

ACDSee Pro

Laut Angaben von ACD Systems bearbeiten 60 Prozent der Männer und 49 Prozent der Frauen ihre Bilder, wenn sie damit unzufrieden sind – 98 Prozent der Smartphone-Besitzer schießen ihre Bilder mit dem Handy. Mit ACDSee Pro (App Store-Link), das für 4,99 Euro im App Store erhältlich ist und ohne In-App-Käufe auskommt, soll die Bildbearbeitung unter iOS schnell und einfach gelingen. Die Universal-App erfordert mindestens iOS 8.1 oder neuer und ist etwa 62 MB groß. Eine deutsche Lokalisierung steht bereits zur Verfügung.

In ACDSee Pro wird unter anderem ein großer Schwerpunkt auf die Bearbeitung von zu dunklen oder zu hellen Fotos gelegt. Licht- und Farb-EQ, Entrauschen, Fülllicht und Weißabgleich sind nur einige der Optionen, die bereit stehen. Dabei arbeitet die App nicht destruktiv, sondern erhält auf Wunsch das Originalfoto, indem der Nutzer eine Kopie speichert. Alle Anpassungsschritte lassen sich auch als benutzerdefinierte Vorlage speichern.

Darüber hinaus gibt es einen Kamerabereich mit vielen manuellen Einstellungen, die das Motiv sofort verbessern sollen, darunter Belichtung, Fokus oder Weißabgleich. Zudem kann ein spezieller Selfie-Modus genutzt, ein glatter Hautton kreiert sowie ein Bildstabilisator bei zittrigen Händen aktiviert werden. Für Bilder, die einen ganz besonderen Look bekommen sollen, stehen zahlreiche Effekte und Filter zur Verschönerung zur Verfügung.

ACDSee Pro: Collage-Funktion mit über 100 Layouts

Damit Fans von sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram auf ihre Kosten kommen, haben die Macher von ACDSee Pro zudem ein Collage-Tool in ihre App integriert, in der sich über 100 verschiedene Layouts finden. Nutzer der App finden außerdem eine Anpassung von Fokus und Belichtung per Fingertipp sowie eine Festeinstellung von Auto-Fokus, Auto-Belichtung und Auto-Weißabgleich, verschiedene Blitzmodi und einen Big-Button-Modus für ein einfaches Auslösen.

Die Vorgänger-App ACDSee steht auch immer noch zum Preis von 1,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit, verfügt aber über weitere In-App-Käufe, mit denen zusätzliche Funktionen freigeschaltet werden können. Wer also noch vor der Kaufentscheidung steht, sollte bei den aktuellen Kaufpreisen eher zur neuen Premium-Variante greifen, in der alle Features bereits inbegriffen sind.

Der Artikel ACDSee Pro: Premium-Bildbearbeitungs-Suite für iOS neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inspirierender Markt: Mark Zuckerberg besucht Berlin

Mark Zuckerberg Facebook Thumb

Mark Zuckerberg von Facebook kommt nach Europa und macht unter Anderem Station in Berlin. Deutschland ist für das Unternehmen ein wichtiger, aber kein einfacher Markt.

Der Chef von Facebook Mark Zuckerberg geht auf Tour in Europa. Zunächst zieht es ihn ins sonnige Barcelona, wo demnächst der Mobile World Congress stattfindet. Sein Kommen ist nachvollziehbar, der MWC ist seit Langem die Leitmesse der mobilen Welt. Er ging aus der GSMWorld hervor, dem Branchenevent der GSM Association, dem Zusammenschluss, der die Grundlagen des modernen Mobilfunks vor über 20 Jahren gelegt hat. Inzwischen ist Facebook ganz eindeutig auf eine funktionierende Mobile First-Strategie angewiesen: Immer mehr Besucher des Dienstes greifen mobil auf Facebook zu.
Etwas später, Ende Februar oder Anfang März, wird Zuckerberg einer Ankündigung auf Facebook nach in Berlin an einer Fragerunde teilnehmen. Deutschland ist mit seinen 27 Millionen Nutzern ein wichtiger Markt für Facebook, allerdings auch ein schwieriges Umfeld. Zuckerberg nennt das Geschäft in Deutschland inspirierend, aber er dürfte genau diesen Sachverhalt gemeint haben. Die Deutschen sind traditionell skeptischer als andere IT-Nutzer in der Welt und mit den aufkommenden Hasskommentaren und der teils wenig überzeugenden Reaktion von Facebook entstand noch eine zusätzliche Herausforderung für das Unternehmen.

The post Inspirierender Markt: Mark Zuckerberg besucht Berlin appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 25.1.16

Bildung

WP-Appbox: French Word Monger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Make it Grow (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Mr. Tidy (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MySequence (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GFXBench Metal (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Colorful Folders-Easy to use and design folder (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DiskKeeper Advanced Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EverFont - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Uploader for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: SVG Converter - Convert SVG to PDF, PNG, JPG, TIFF (Kostenlos, Mac App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Note Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Documents Pro (9,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Microsoft OneNote (Kostenlos, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Enchat: app for Facebook Messenger chat with desktop notifications, screenshot sharing (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EasyChat for WhatsApp (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SmartTab for Telegram (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Enchat: app for Facebook Messenger chat with desktop notifications, screenshot sharing (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SmartTab for Messenger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SmartTab for YouTube (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Valentine's Day Griddlers Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Wow Big City - Worm your way to the bottom by finding the best words (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Onet Connect Animal for Pikachu - FREE version (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Palm Kingdoms 2 Deluxe (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: LiveGames (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Gnumz: Masters of Defense TD (Kostenlos*, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Screen Capture & Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Video Edit ( Trim , Merge , Split ) Lossless Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AV Recorder & Screen Capture Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PDF Reader X (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: FATCA Metadata Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Smart Lister - Scan, list and send products on Amazon store (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF-Converter-Fast (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Januar (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 17:52h

    „The East New World“ neu im AppStore

    The East New World (AppStore) von Ten10 Games ist ein am vergangenen Freitag neu im AppStore erschienenes Action-Platformer-RPG. Wir werden euch die vielversprechend aussehende und 1,99€ teure Universal-App in Kürze genauer vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:49h

    Attacke! „Metal Slug Attack“ steht in den Startlöchern

    Mit Metal Slug Attack wird Metal Slug Defense (AppStore) von SNK Playmore in Kürze einen offensiv ausgerichteten Nachfolger erhalten. Natürlich werden wir euch das Spiel umgehend nach dem bevorstehenden Release vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:20h

    „Her Story 2“ angekündigt

    Sam Barlow hat via Twitter mit Her Story 2 einen Nachfolger seines tollen Detektiv-Adventures Her Story (AppStore) angeündigt. Die Story des neuen Spieles wird aber unabhängig vom hier vorgeestellten Teil 1 sein. Wir sind gespannt und halten euch natürlich auf dem Laufenden…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 08:04h

    60 neue Level für „Cooking Dash 2016“

    Cooking Dash 2016 (AppStore) von Glu Games lockt mit neuen Inhalten. Dank eines neuen Updates könnt ihr in dem Restaurant-Aufbauspiel nun 60 neue Level und weitere Neuerungen erleben.
    Cooking Dash 2016 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:55h

    Update für RPG „Zenonia S“

    Das Ende 2015 im AppStore erschienene Rollenspiel ZENONIA S: Rifts In Time (AppStore) von Gamevil hat ein Update mit einigen Verbesserungen und neuen Features (z.B. Gilden, Item-Austausch etv.) erhalten.
    Zenonia S iOSZenonia S iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 25. Januar (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Daimler-Chef: „Apple und Google mit größeren Fortschritten, als ursprünglich angenommen“

Während Google offiziell mit selbstfahrenden Autos experimentiert, wird seit längerem ebenso kollportiert, dass auch Apple an einem eigenen Fahrzeug arbeitet. Steckt hinter Projekt Titan das sogenannte Apple Car. Bis zur möglichen Vorstellung des Apple Cars werden sicherlich noch ein paar Jahre vergehen. Belächeln traditionelle Autobauer wie Mercedes Benz und Co. Apple und Googles Bestrebungen oder nimmt man die Tech-Welt durchaus ernst? Daimler Chef Dieter Zetsche hat sich gegenüber der Welt am Sonntag geäußert.

carplay_armaturenbrett

Dieter Zetsche spricht über Apple und Google

Gegenüber der Welt am Sonntag gab Zetsche an, dass eine Reise ins Silicon Valley ergeben habe, dass Apple und Google deutlich größere Fortschritte in der Automobilbranche gemacht haben, als ursprünglich angenommen, so Reuters.

Verschiedene Fahrzughersteller arbeiten an selbstfahrenden Fahrzeugen. Google testete erstmals einen Prottyp im Jahr 2012. Mercedes Benz arbeitete an einer S-Klasse Limousine. Diese fuhr bereits 103 Kilometer ohne Eingabe des Fahrers. Auch rund um Apple drehen sich Fahrzeuggrüchte, auch wenn Apple diese bislang nicht bestätigt hat.

„Our impression was that these companies can do more and know more than we had previously assumed. At the same time they have more respect for our achievements than we thought,“ Zetsche told the paper.

Apple, Google und Co. haben ein größeres Know-How als angenommen. Gleichzeitig haben sie mehr Respekt für die Dinge, die wir bereits ereicht haben. Zetsche war mit hochrangigen Daimler-Managern im Silicon Valley unterwegs, um sich mit rund 70 Unternehmen zu treffen. Spannendes Thema, welches uns die nächsten Jahr noch begleiten wird. Mehrere Unternehmen im Silicon Valley scheinen an eigenen Autos zu tüfteln und früher oder später werden diese auf den Straßen unterwegs sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se angeblich mit A9-Chip, Hey Siri und mehr Speicherkapazität

Der fröhliche Gerüchte-Reigen zum für März erwarteten iPhone 5se geht munter weiter. Erneut sind es die in der Regel sehr zuverlässigen Kollegen von 9to5Mac, die weitere Details zu dem unveröffentlichten Gerät mit 4"-Display zum Besten geben. War man bislang davon ausgegangen, dass das neue Low-End Gerät über einen A8- und den zugehörigen M8-Chip verfügen würde, sieh es nun so aus, als würde Apple es mit Varianten seines aktuellsten A9- bzw. M9-Chips bestücken. Unter anderem habe man sich hierfür entschieden, da das für Herbst erwartete iPhone 7 wohl einen A10-Chip erhalten wird und man nicht wolle, dass das 4"-Gerät zwei Chip-Generationen hinterher hinkt. Zudem eröffne sich durch die Verwendung der 9er-Chips auch die Möglichkeit, die ständige Verfügbarkeit von "Hey Siri" zu integrieren. Darüber hinaus soll das iPhone 5se zudem auch über mehr Speicherkapazität verfügen als sein direkter Vorgänger. Dabei soll die Einstiegsvariante 16 GB enthalten, eine Alternativvariante 64 GB.

Möglicherweise wird das iPhone 5se dank dieser Neuerungen dann im Herbst sogar das iPhone 6 und iPhone 6 Plus aus dem Lineup kicken, so dass dieses dann noch das iPhone 7 und iPhone 7 Plus (oder wie auch immer Apple die neuen Geräte nennen mag), das iPhone 6s und iPhone 6s Plus und eben das iPhone 5se umfasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit Blaze: Fitness-Smartwatch mit FitStar Personal Trainer

Der Fitness-Tracker-Hersteller Fitbit wird im April seine App FitStar Personal Trainer auch auf Deutsch auf den Markt bringen. Nutzer können sich in der App persönliche Trainingsprogramme erstellen und anschließend mit Trainingsvideos umsetzen. Außerdem wird Fitbit im März seine preisgekrönte Fitness-Smartwatch Fitbit Blaze in den Handel bringen. Die Fitbit Blaze befindet sich aber bereits im Vorverkauf.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 5se“/“iPhone 6c“ soll Hardware wie iPhone 6s bekommen

Viel wird derzeit über ein 4-Zoll-iPhone geredet, auch was die Hardware angeht. Während ältere Berichte davon ausgehen, dass das „iPhone 5se“/“iPhone 6c“ mit dem A8-Chip, bekannt aus iPhone 6, ausgestattet wird, soll es auch Prototypen mit dem A9-Chip geben.

Die Kollegen von 9to5mac haben gehört, dass Apple intern momentan verschiedene Prototypen eines iPhone mit 4-Zoll-Display testet. Einer davon soll ein geschrumpftes iPhone 6 sein und mit dem Apple A8 Chip ausgestattet sein. Ein weiterer soll eher dem iPhone 6s gleichen und mit dem A9-Chip kommen. Angeblich ist vor allem letzterer ein heißer Kandidat für eine Markteinführung, um von der Rechenleistung her nicht zu weit zurückzufallen, wenn im Herbst das iPhone 7 vorgestellt wird.

Damit würde das 4-Zoll-iPhone, wie auch immer es genannt werden soll, noch ein paar Features vom iPhone 6s erben. Zu nennen wären dann beispielsweise die „Hey Siri“-Funktion, die immer auf Eingaben wartet, also auch dann, wenn kein Ladekabel angeschlossen ist. Das kleinere iPhone soll dem Bericht zufolge im Herbst sowohl iPhone 6 als auch iPhone 6 Plus im Line-Up ablösen. Bis zur Vorstellung des iPhone 7 sollen aber alle Modelle weiterhin koexistieren.

Auch bei den Speicherkonfigurationen soll es ein Update geben. Das Basismodell soll weiterhin mit 16 GB ausgestattet sein, aber gegen Aufpreis soll es auch die Option für 64 GB geben. Angeblich ist die Vorstellung für März geplant, Gerüchten zufolge in der Woche vom 14. März.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crash auf Mac und iOS: Web-Link zwingt Safari in die Knie

scriptDer iMessage-Crash vom Mai 2015 liegt noch gar nicht so lange zurück. Mit Hilfe eine kurzen arabischen Zeichenkette ließ sich Apples Nachrichten-Applikation damals komplett in die Knie zwingen – nun scheint Apple erneut mit ähnlichen Problemen zu kämpfen. So demonstriert die Webseite crashsafari.com (ein Verweis, den ihr lieber nicht anklicken solltet), dass sich Apples Browser […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click )

*dynamische Karte + Hinweis-System (neues Update) 
*Bringt das Zeigen und Klicken Abenteuerspiele Genre zu einem komplett 
neuen Level. 
* Ebenfalls, im Sportlichen Modus, und wenn du aufpasst, wirst du jedes Mal, wenn du eine Scene betrittst, Blitze sehen, die als Hinweise dienen. 
* Atemberaubende Grafiken mit den realistischsten Visuals für Smartphones und Tablets. 
* Rätsel, die Spaß machen mit absolut unerwarteten Ergebnissen. 
* Viele fantastische Kreaturen und Giganten zu treffen. 
* Großartige herzerwärmende Geschichte mit einem spannenden Ende. 
* Hypnotisierender Originalsoundtrack von professionellem Komponisten komponiert. 
* Optimiert für Tablets, inklusive Retina Display. 
* Fantastische entsperrbare Bonusgegenstände. 
* Einfach zu lernen.

WP-Appbox: Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click ) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"iPhone 5se": Zusätzliche Details aus der Gerüchteküche

iPhone 6s

Einem Bericht zufolge setzt die Neuauflage des 4-Zoll-iPhones auf den aktuellen A9-Chip, unter anderem um ein Dauerhorchen von Siri zu ermöglichen. Das iPhone 5se löse das iPhone 5s ab, heißt es – und bald auch das iPhone 6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus für ClickandBuy – das müsst Ihr jetzt wissen

ClickandBuy informiert zur Stunde alle Nutzer, dass das Aus für den Dienst am 30. April 2016 kommt.

Wer bei iTunes nicht seine Kreditkarte als Zahlungsmethode hinterlegen wollte, war eventuell mit ClickandBuy bei iTunes unterwegs. ClickandBuy rät, rechtzeitig die Zahlungsart zu wechseln. Es dürfe kein Minus auf dem Konto sein. Wer noch Restguthaben hat, sollte es verbrauchen oder auf sein Girokonto überweisen lassen.

Das ist auch noch nach dem 30. April für kurze Zeit möglich. Eine genaue Zeitspanne nennt ClickandBuy aber nicht.

ClickandBuy

Zahlungsmethode umstellen – das müsst Ihr wissen

-> iTunes am PC/Mac öffnen
-> „App Store“ auswählen
-> rechts auf „Account“ klicken
-> dann „Zahlungsdaten“ klicken
-> „bearbeiten“ wählen
-> Auswahl öffnet sich
-> neue Zahlungsart auswählen oder „Keine“
-> wer keine Kreditkarte angeben will, wählt „Handyrechnung“

Wer von Euch ist noch mit ClickandBuy unterwegs? 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Apple Watch Ständer und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 8 Uhr

Compad 2x MicroUSB Kabel (hier)
Solo Pelle iPhone 6(S) Plus Lederhülle (hier)
Sony Fernseher 49″ 4K (hier)

ab 9 Uhr

TaoTronics Tablet Halterung (hier)
Poweradd Ladegerät 6 Ports (hier)
Anker Solar Ladegerät (hier)
Inateck Ladestation 4 Ports (hier)

ab 9.30 Uhr

Seagate Festplatte 2 TB (hier)

ab 11.30 Uhr

Aukey USB Hub 4 Ports (hier)
Aukey USB Hub + LAN Adapter 6 Ports (hier)
Aukey USB Hub 13 Ports (hier)
Aukey Bluetooth Speaker (hier)
Seagate Festplatte Wireless 1 TB (hier)

ab 13 Uhr

Compad 2x Akku 3000 mAh (hier)
Inateck Bluetooth Tastatur (hier)

ab 14 Uhr

Lumsing Ladegerät 2 Ports (hier)

ab 15.30 Uhr

Aukey Akku 12.000 mAh (hier)
Aukey Ladegerät 5 Ports (hier)
Aukey Akku 16.000 mAh (hier)
August Bluetooth Kopfhörer (hier)

ab 16 Uhr

Yamaha Soundbar 7.1 Bluetooth (hier)

ab 17 Uhr

Urban Revolt Apple Watch Stand (Foto/hier)

ab 18 Uhr

StilGut iPhone 6(S) Displayschutzfolie (hier)

ab 19 Uhr

Sennheiser Momentum Kopfhörer (hier)

ab 19.30 Uhr

Aukey Akku 8000 mAh (hier)
Aukey Akku 20.000 mAh (hier)
Aukey Ladegerät 2 Ports (hier)
Aukey Akku 16.000 mAh (hier)
MiPow Playbulb Sphere LED Licht (hier)

Urban Revolt Apple Watch Stand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macadelics Woche

Woche-12

Auch diese Woche gab es wieder Interessantes, Kurioses und Lustiges aus der Welt der Gadgets und des Lifestyles. Diese Woche bei Macadelic:

Nicht verpassen: Noch bis zum 15.6.07! Das Gadgets-Gewinnspiel für Aufgeweckte!!

Krieg im Kinderzimmer. Sag mir was Du trägst und sag Dir was Du sagst. Es kommt das iPhone! Handy-Transfomer. Rätsel der Erde. Morgenlatte? Diät-Wasser? Neues MacBook Pro. Der Frosch mit Maus. Das iPhone von Microsoft? Achtung: Alien-Entführung! Werkzeugkasten auf Schweizerisch. Japanischer Pursiten-Shop. Der Ventilator zeigt es allen. Apple tv in bunt! Wenn die Buchstaben vor den Augen tanzen. Die Spardose dankt! Ein Porsche-Handy. Für die iPods. Lachen mit Yoga.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Zahlmethode ClickandBuy stellt Dienst ein

In einer Mitteilung an alle Kunden hat der E-Geld-Anbieter ClickandBuy angekündigt, zum 30. April 2016 seinen Dienst einzustellen . Für Nutzer hat dies auch in der Apple-Welt Konsequenzen: Der Dienst stellt im Augenblick noch eine der wenigen Alternativen zur Kreditkarte bei den Zahlungsmethoden im iTunes Store dar. Kunden von ClickandBuy bei iTunes sollten zeitnah ihre Zahlungsart wechseln und...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ChatApp for WhatsApp

Senden von Nachrichten an Ihre Freunde und Bekannten von Ihrem Mac.

– Heute Widget
– Textnachrichten
– Fotos
– Betrachten der Videos in Vollbild
– Download Fotos Ihrer Kontakte
– Video herunterladen Ihrer Kontakte
– Dateien anhängen
– Antworten Nachrichten Meldeformular

* ChatApp erfordert WhatsApp for Mobile
* Dies ist kein offizieller Antrag WhatsApp Inc. Alle Funktionen werden von der offiziellen Web-Version geladen wird, in http://web.whatsapp.com veröffentlicht

WP-Appbox: ChatApp for WhatsApp (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgepeppt und drahtlos: Korgs neue Musik-Controller für Mac und iOS

An mobile MacBook- und iOS-Musiker wendet sich Korg mit seinen beiden neuen Controllern, die, per USB oder Bluetooth angebunden, Klaviatur und Mischpult für das Reise-Setup in je unter 500 Gramm bieten. Beide Geräte haben neue Tricks gegenüber ihren erfolgreichen Vorgängern gelernt und sorgen mit Apps und Editor für die nahtlose Integration in so gut wie jede Studio-Umgebung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se: Einstiegsmodell weiterhin nur mit 16GB

a9Der US-Blogger Mark Gurman hat seine iPhone 5se-Prognose der vergangenen Woche korrigiert und nötigt damit auch uns einen Nachtrag zur bevorstehenden Vorstellung des kleinen 4-Zoll-Gerätes ab. So soll der iPhone 5c-Nachfolger nicht, wie initial berichtet, mit einem A8 SoC bzw. einem M8-Koprozessor ausgestattet sein, sondern auf die gleichen Innereien wie das iPhone 6s und damit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClickandBuy: Details zur Einstellung des Dienstes

ClickandBuy – ein Tochterunternehmen der Telekom – stellt zum 30. April 2016 den eigenen Bezahldienst ein und gab nun weitere Details bekannt, die insbesondere für bisherige Kunden hilfreich sind.

logo_clickandbuy

Die Konten der Nutzer werden gekündigt. Ist ein Restguthaben vorhanden, sollte dies vor dem Ende des Dienstes auf das hinterlegte Bankkonto transferiert werden. Bestenfalls vor dem 30. April, ansonsten muss der Service kontaktiert werden, um das restliche Guthaben – falls vorhanden – zurückzubekommen. Sollte man sich ein Jahr nach der Kontoschließung noch immer nicht um Restbeträge gekümmert haben, wird dieses mithilfe einer monatlichen Gebühr von ClickandBuy eingezogen.

Der Onlinezugang des Dienstes wird nach Angaben des Unternehmens noch bis September 2016 verfügbar sein. Zudem empfiehlt ClickandBuy seinen Nutzern, Rechnungen sowie die Transaktionsübersicht selbstständig lokal zu archivieren.

Sollten nach dem 30. April noch Zahlungen an ClickandBuy offen sein, kann man diese auf ein Konto (Heleba Landesbank) der ClickandBuy International Ltd. überweisen. Offene Forderungen und Ratenvereinbarungen werden an einen Inkassopartner weitergegeben. Die Nutzerdaten müssen aufgrund der Rechtslage noch fünf weitere Jahre gespeichert werden. Eine Weitergabe erfolgt nur, wenn dies aufgrund offener Forderungen erforderlich sein sollte.

Ob Shops, die ClickandBuy bisher als Zahlungsmethode angeboten haben, dies auch noch bis zum 30. April tun werden, kann ClickandBuy nicht versichern, da diese Entscheidung in den Händen der Händler liegt. Vermutlich werden die Meisten – falls noch nicht der Fall – künftig auf bekannte Alternativen wie unter anderem PayPal setzen.

Interessant ist jedoch insbesondere, wie Apple in dieser Situation handeln wird. Bisher war ClickandBuy die einzige Möglichkeit, Zahlungen bei iTunes per Bankeinzung durchzuführen. Ein Umstieg auf PayPal oder Sofortüberweisung würde mit Sicherheit einigen Nutzern entgegenkommen.

Quelle: Heise

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plattformer „Super Lemonade Factory“ & Nachfolger für lau laden

Plattformer „Super Lemonade Factory“ & Nachfolger für lau laden

Wer statt dem neuen und 1,99€ teuren Super Phantom Cat (AppStore) lieber einen Plattformer für lau laden möchte, wird heute ebenfalls fündig. Sogar doppelt.

Denn sowohl Super Lemonade Factory (AppStore) als auch der Nachfolger Super Lemonade Factory Part Two (AppStore) können aktuell kostenlos aus dem AppStore geladen werden. Normalerweise kosten die universal-Apps je 2,99€.
Super Lemonade Factory iOS
Beide Spiele sind klassische Plattformer bzw. Jump & Runs, bei denen ihr mit zwei verschiedenen Charakteren, die sich gut ergänzen müssen, durch eine Limonadenfabrik lauft und springt. Insgesamt 72 Level mit solidem Spielspaß und vielen kleinen Puzzeln und Rätseln bieten beide Spiele zusammen.

Wer gerne klassische Genre-Vertreter im Retro-Look spielt und Super Lemonade Factory (AppStore) sowie Super Lemonade Factory Part Two (AppStore) noch nicht auf seinem iPhone oder iPad installiert hat, hat nun Gelegenheit, beide Downloads für lau zu tätigen und so 5,98€ zu sparen.

Der Beitrag Plattformer „Super Lemonade Factory“ & Nachfolger für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Ziffernblätter als Bildschirmschoner für Mac

Wie wäre es, Ziffernblätter der Apple Watch als Mac-Bildschirmschoner zu verwenden?

Der Entwickler Rasmus Nielsen hat einen sehr interessanten Bildschirmschoner für OS X herausgebracht. Er beinhaltet 80 verschiedene Variationen der Apple-Watch-Ziffernblätter und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Watch OS X Bildschirmschoner

Kostenloser Mac-Hintergrund mit Watchfaces

Das heruntergeladene Zip-File müsst Ihr dann entpacken und die Datei „WatchOSX.saver“ öffnen und installieren. Um den Bildschirmschoner zu aktivieren, öffnet Ihr die Einstellung und navigiert zu „Schreibtisch & Bildschirmschoner“ -> „Bildschirmschoner“. Dort wählt Ihr den frisch installierten Eintrag „Watch OSX“, um ihn zu aktivieren oder anzupassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se mit 16 oder 64 GB Speicher

iPhone 5s mit iOS 7

Neuen Gerüchten zufolge wird Apple das kommende iPhone 5se mit 4 Zoll Display-Diagonale anbieten und in zwei Varianten mit 16 oder 64 GB Speicher. Apple A9 SoC Da Apple das kommende iPhone 7 im Herbst mit einer neuen Prozessorgeneration ausstatten wird, will der iPhone-Hersteller aus Cupertino 9to5Mac zufolge nicht auf den Apple A8 im iPhone (...). Weiterlesen!

The post iPhone 5se mit 16 oder 64 GB Speicher appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klatschen zur Mac-Fernbedienung: iClapper Pro jetzt kostenlos

iClapper Pro

Das Programm ermöglicht, bestimmte Aktionen auf dem Mac durch Händeklatschen auszulösen – etwa Starten und Stoppen der iTunes-Wiedergabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Zoll iPhone und iPad Air 3 im ersten Halbjahr 2016, sagt Ming Chi Kuo

Das Jahr 2016 kommt so langsam aber sicher in Schwung. Nachdem die ersten Tage noch recht gemütlich waren, tauchen zum Ende des Januars wieder verschiedene neue Gerüchte zur Apple Produktpalette 2016 auf. Eröffnen dürfte das Apple Jahr 2016 ein neue 4 Zoll iPhone sowie das iPad Air 3. Dazu dürften sich neue Apple Watch Armbänder gesellen.

iphone5se_leak

Das rechte iPhone soll das neue iPhone 5se sein

Neues 4 Zoll iPhone

Als erstes wird Apple dieses Jahr ein neues 4 Zoll auf den Markt bringen, welches auf den Namen „iPhone 5se“ hören könnte. Das Gerät dürfte dem iPhone 5S ähneln, jedoch höherwertige Komponenten besitzen. So ist die Rede von einem abgerundeten 2,5D Displayglas, eine 12MP Kamera. Auf dem eingebundenen Foto sind zudem längliche Lautstärkeregler und ein seitlicher Powerbutton zu sehen. Doch mehr Ähnlichkeit mit dem iPhone 6S anstatt mit dem iPhone 5S?

iPhone 7 und iPad Air 3

Zum iPad Air 3 sowie iPhone 7 ist nur wenige bekannt, so der Analyst. Es heißt, dass das iPad Air 3 in der ersten Jahreshälfte vorgestellt werden soll und den Nachfolger des iPad Air 2 darstellt, welches Apple im Oktober 2014 präsentiert hat. Zudem Features gibt s keine Hinweise.

Zum iPhone 7 liegen auch nur wenige Infos vor. Bislang sind Kuo keine neuen Funktionen zu diesem Gerät bekannt. Ein neuer A-Chip, ein verbessertes Kamerasystem und längere Akkulaufzeit sind zu erwarten. Zudem heißt es, dass Apple auf den 3,5mm Kopfhöreranschluss verzichtet und das Gerät wasserdicht macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPad

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPad ab 39.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 60 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 5se: A9- und M9-Chip möglich, Preise wie iPhone 5s

Nur wenige Tage nach dem Bericht, dass Apple sich beim kommenden 4"-iPhone für eine weitgehend aktuelle Architektur entschieden hat, konnte 9to5mac angeblich noch weitere Details in Erfahrung bringen. Demnach kursieren derzeit Apple-intern zwei verschiedene Prototypen - eine Variante mit dem A8-Chip von iPhone 6 und iPhone 6s sowie eine weitere Version mit A9- und M9-Chip aus dem iPhone 6s und ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Falscher Verdacht: Mein iPhone suchen führt in die Irre

iPhone suchen Thumb

Unangenehmen und gänzlich ungebetenen Besuch erhielt im vergangenen Jahr ein Paar im amerikanischen Georgia. Vor der Tür standen Menschen, die ihr iPhone in ihrem Haus vermuteten, häufig gemeinsam mit der Polizei.

Was soll man tun, wenn es an der Tür klingelt und ein wildfremder Besucher wütend nach seinem Eigentum verlangt? Christina Lee und Michael Saba wohnen in einem Vorort von Atlanta und ihnen passierte im vergangenen Jahr genau das, mehrfach. Über 12 mal führte die Suchfunktion „Mein iPhone suchen“ Applekunden zu ihrem Haus, häufig brachten sie die Polizei mit.

Nicht nur Apple betroffen

Völlig skurril wird dies auch dadurch, dass auch Googles Android-Lokalisator das Problem zu haben scheint.

Diebstahl iPhone suchen Nun

Falsche Verdächtigungen

Menschen auf der Suche nach ihrem Smartphone können schon unangenehm genug werden. Richtig übel wird es, wenn es um verschwundene Kinder geht. Ein mal erhielt das Paar Besuch von einem Einsatztrupp der Polizei, der nach einem verschwundenen Mädchen suchte, dessen Smartphone in ihrem Haus angezeigt wurde.
Der Hintergrund dieser andauernden Panne bleibt bislang noch unklar. Auch Expertenspekulationen brachten kein Licht ins Dunkel.

The post Falscher Verdacht: Mein iPhone suchen führt in die Irre appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 4-Zoll-iPhone soll "iPhone 5se" heißen

In den letzten Jahren war sich die Gerüchteküche bei der Namensgebung selten so uneinig wie beim neuen 4-Zoll-iPhone, das noch im Frühjahr 2016 erscheinen soll. Ursprünglich als iPhone 6c bezeichnet tauchte irgendwann plötzlich die Bezeichnung iPhone 7c auf. 9to5Mac will von Apple-Mitarbeitern nun den tatsächlichen Namen erfahren haben: iPhone 5se.

Das „se“ soll dabei...

Neues 4-Zoll-iPhone soll "iPhone 5se" heißen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify beginnt mit Videostreaming für alle

Spotify Video

Der Streaming-Anbieter hat Tests mit der Verteilung von Videos abgeschlossen. Ab dieser Woche sollen Spotfiy-App-Nutzer mit Videos versorgt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersicht: Selbstprogrammierte Widgets für den Mac-Desktop

wetterAn die kostenfreie Mac-Anwendung GeekTool könnt ihr euch erinnern? Der OS X-Download für Frickler, Hacker und System-Admins konnte dafür genutzt werden, die Ausgabe beliebiger Termin-Kommandos auf dem Desktop einzublenden. Von der eigenen IP-Adresse, über den Status angeschlossener Server, bis hin zum Wetterbericht. Was sich auf der Kommandozeile realisieren ließ, konnte mit GeekTool auf den Desktop […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se doch mit A9-Chip und 64 GB statt 32 GB?

Kein Tag mehr ohne News zum angeblichen iPhone 5se, das im März vorgestellt werden könnte.

Wieder meldet sich US-Blogger Mark Gurman mit weiteren Details zu Wort: Bei Apple sollen demnach zwei Prototypen über den Campus schwirren. Im ersten sind wohl A8- und M8-Chip verbaut. Im zweiten sollen sich hingegen A9 und M9 befinden. Letztere Komponenten sind im aktuellen iPhone 6s verbaut.

iphone5s5c

Apple soll beim iPhone 5se angeblich Richtung A9 und M9 tendieren. Man wolle, so werden interne Quellen zitiert, bei einer Neuerscheinung nicht „zwei Generationen zurückfallen“. Schließlich wird im Herbst das iPhone 7 mit A10 und M10 erwartet.

64 GB statt 32 GB?

Außerdem ein Gurman-Gerücht: Neben einem „Siri always on“-Feature werde es eine 16-GB-Variante des iPhone 5se geben. Aber statt 32 GB werde Apple eine Version mit 64 GB anbieten. Dies dürfte vielen Kaufinteressenten entgegenkommen – die Echtheit von Gurmans Quellen vorausgesetzt.

Wer würde noch auf 16 GB setzen? Wem von Euch würden die „neuen“ Specs zusagen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CornerTube: Überall YouTube-Videos im Bild-in-Bild-Modus ansehen

Kleine YouTube-Apps wie CornerTube machen das Leben von Videoclip-Fans deutlich einfacher.

CornerTube 1 CornerTube 2 CornerTube 3 CornerTube 4

CornerTube (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen der letzten Tage im deutschen App Store. Die iPad-App lässt sich zum Preis von 1,99 Euro herunterladen und benötigt zur Installation neben 5 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 9.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung liegt für CornerTube bisher noch nicht vor.

Bevor man sich CornerTube auf dem Apple-Tablet installiert, sollte man vorab wissen, dass diese App kein vollwertiger YouTube-Client à la ProTube (App Store-Link) ist. CornerTube dient lediglich als kleines Tool, um das Ansehen von Clips des Video-Streaming-Portals noch angenehmer zu gestalten.

Dazu stehen in CornerTube verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: In der App selbst gibt es eine grundlegende Suchfunktion, mit der man nach passenden Videos auf YouTube Ausschau halten kann. Suchfilter oder weiterführende Informationen findet man dort allerdings nicht. Nach dem Auswählen eines Videos kann dies entweder im Vollbild-Modus, aber auch in einem Bild-in-Bild-Modus („Picture-in-Picture“, auch mit PiP abgekürzt) abgespielt werden. Letzterer kann überall auf dem Screen angeordnet werden, selbst auf dem Homescreen in einer beliebigen Ecke.

SplitScreen- und Extension-Funktion CornerTube

Darüber hinaus bietet CornerTube auch ein Widget für die „Heute“-Ansicht der Mitteilungszentrale, in der sich ein in die Zwischenablage des Geräts kopierter YouTube-Link ablegen lässt – inklusive Vorschaubild, Titel, Dauer und Anzahl der Aufrufe. Von dort aus kann das jeweilige Video direkt mit dem CornerTube-Player abgespielt werden.

Zu den weiteren Features von CornerTube zählt nicht nur eine SplitScreen-Option für neuere iPads wie dem iPad Air 2, dem iPad Mini 4 und dem iPad Pro, sondern auch eine Extension für die Nutzung mit anderen Apps. Auf diese Weise ist es möglich, durch simples Antippen und Gedrückthalten eines YouTube-Links die Aktion „Öffnen in CornerTube“ auszulösen und so das jeweilige Video schnell und einfach abzuspielen. Sicher ist CornerTube kein Muss auf jedem iPad, aber wer die Video-Plattform YouTube häufig nutzt, findet hier einige praktische Zusatzfunktionen, die die Nutzung deutlich vereinfachen.

Der Artikel CornerTube: Überall YouTube-Videos im Bild-in-Bild-Modus ansehen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3: So soll Apples neues Tablet aussehen

Eine interne Quelle hat offenbar Details zum iPad Air 3 ausgeplaudert. Über eine französische Webseite wurde eine Skizze der Rückseite des nächsten Tablets von Apple geleakt. Sollte die Skizze tatsächlich dem echten iPad Air 3 entsprechen, wird das Unternehmen das Gehäuse im Vergleich zum aktuellen iPad Air-Modell deutlich verändern. Es gibt allerdings auch einige Zweifel an der Echtheit der Zeichnung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (25.1.)

Auch am heutigen Montag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Storm Rush Storm Rush
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 90 MB)
Talisman Talisman
(5)
6,99 € 2,99 € (universal, 47 MB)
8bitWar: Necropolis
(15)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Doom and Destiny Doom and Destiny
(48)
2,99 € 0,99 € (universal, 99 MB)
Doom & Destiny Advanced Doom & Destiny Advanced
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)

Doom and Destiny Advanced Screen

Osmos Osmos
(194)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 18 MB)
Osmos for iPad Osmos for iPad
(530)
4,99 € 0,99 € (iPad, 20 MB)
Blockadillo Blockadillo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Die verborgene Welt Die verborgene Welt
(42)
1,99 € Gratis (universal, 81 MB)
Space Expedition: Classic Adventure
(5)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Galactic Phantasy Prelude Galactic Phantasy Prelude
(21)
0,99 € Gratis (universal, 255 MB)
SORUS SHIELD SORUS SHIELD
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Forgotten Colours - Interactive Edition Forgotten Colours - Interactive Edition
Keine Bewertungen
3,99 € 0,99 € (iPhone, 90 MB)
Forgotten Colours Forgotten Colours
(3)
3,99 € 0,99 € (iPad, 72 MB)
Special Enquiry Detail®: The Hand that Feeds (Full)
(1)
2,99 € Gratis (iPhonw, 145 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(4)
4,99 € 3,99 € (universal, 87 MB)
Block vs Block Block vs Block
(7)
2,99 € Gratis (universal, 17 MB)
Mini Golf Game 3D Mini Golf Game 3D
(4)
1,99 € Gratis (universal, 74 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(21)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Cubic Block Cubic Block
(2)
0,99 € Gratis (iPad, 27 MB)
JELLIES! JELLIES!
(17)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Van Pershing - The Showdown Van Pershing - The Showdown
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
Moto Race Pro Moto Race Pro
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Call of Snakes Call of Snakes
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 12 MB)
Skill Training Skill Training
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 18 MB)
Violett Violett
(16)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
The Trace: Das Krimiabenteuer – analysiere Beweismaterial und ...
(262)
3,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(112)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(32)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light™ Lara Croft and the Guardian of Light™
(14)
4,99 € 3,99 € (universal, 748 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.1.)

Auch am Montag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Wetter jetzt - Prognose und 3D-Erde. Wetter-Widget. Wetter jetzt - Prognose und 3D-Erde. Wetter-Widget.
(119)
1,99 € 0,99 € (universal, 54 MB)
Discovr - discover the world of music Discovr - discover the world of music
(2)
2,99 € 1,99 € (universal, 5 MB)

Discovr Screen

Weber Wintergrillen - die besten Grill-Rezepte für kalte Tage Weber Wintergrillen - die besten Grill-Rezepte für kalte Tage
(8)
4,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ... CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ...
(7)
49,99 € 44,99 € (universal, 54 MB)
Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan) Weple Diary (Goal, Habit, To-Do, Plan)
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (iPhone, 40 MB)
Week Calendar for iPad Week Calendar for iPad
(123)
4,99 € 3,99 € (iPad, 20 MB)
Orderly - Reminders, Tasks, ToDo Lists, Project tasks Orderly - Reminders, Tasks, ToDo Lists, Project tasks
(2)
2,99 € 1,99 € (universal, 17 MB)
Notegraphy Notegraphy
(6)
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Duet Display Duet Display
(167)
15,99 € 7,99 € (universal, 7.7 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(22)
4,99 € 1,99 € (universal, 20 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(17)
4,99 € 1,99 € (universal, 18 MB)
Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(5)
9,99 € 4,99 € (universal, 12 MB)
PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
(3)
9,99 € 4,99 € (universal, 11 MB)
Deliveries Deliveries
(27)
4,99 € 1,99 € (universal, 6.1 MB)
Things Things
(31)
9,99 € 4,99 € (iPhone, 20 MB)
Things for iPad Things for iPad
(15)
19,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(22)
4,99 € 1,99 € (universal, 20 MB)
Genius Scan+ - PDF Scanner Genius Scan+ - PDF Scanner
(9)
6,99 € 2,99 € (universal, 15 MB)
Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
(8)
9,99 € 4,99 € (universal, 53 MB)
Noteshelf Noteshelf
(45)
7,99 € 3,99 € (iPad, 70 MB)
Astropad Grafiktablett Astropad Grafiktablett
(15)
19,99 € 9,99 € (iPad, 15 MB)

Foto/Video

ViewExif ViewExif
(20)
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)

Musik

MIDI Designer Pro MIDI Designer Pro
Keine Bewertungen
14,99 € 5,99 € (universal, 26 MB)
Orphion Orphion
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPad, 18 MB)
Different Drummer — Advanced rhythm & music generator Different Drummer — Advanced rhythm & music generator
(1)
14,99 € 9,99 € (iPad, 61 MB)
Serato Remote Mini Serato Remote Mini
(10)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 3 MB)
Serato Remote Serato Remote
(2)
19,99 € 9,99 € (iPad, 3.8 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(49)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (25.1.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

The Raven - Legacy of a Master Thief The Raven - Legacy of a Master Thief
(2)
29,99 € 7,99 € (5527 MB)
Doom & Destiny Doom & Destiny
(2)
4,99 € 0,99 € (103 MB)

Doom and Destiny Screen

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(93)
19,99 € 9,99 € (4427 MB)
Die drei ??? und der Riesenkrake Die drei ??? und der Riesenkrake
(1)
14,99 € 12,99 € (618 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(34)
6,99 € 5,99 € (561 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
6,99 € 3,99 € (105 MB)
Die Sage von Kolossus (Full) Die Sage von Kolossus (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (387 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
Violett Violett
(2)
9,99 € 0,99 € (515 MB)
Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
(1)
5,99 € 0,99 € (1398 MB)
Spec Ops: The Line
(5)
29,99 € 4,99 € (7348 MB)

Produktivität

Instalyrics Instalyrics
(6)
3,99 € Gratis (2.2 MB)
OCRKit OCRKit
Keine Bewertungen
44,99 € 39,99 € (16 MB)
DCommander DCommander
(2)
31,99 € 19,99 € (5.5 MB)
Molar Molar
(1)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 1.7 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(10)
35,99 € 24,99 € (166 MB)
Yoink Yoink
(19)
6,99 € 2,99 € (8.9 MB)
PCalc PCalc
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (6.6 MB)
Notability Notability
(1)
5,99 € 2,99 € (26 MB)
Copied – Copy and Paste Everywhere Copied – Copy and Paste Everywhere
(18)
7,99 € 3,99 € (1.6 MB)
Prizmo 3 - Dokumentenscan, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo 3 - Dokumentenscan, Texterkennung und Sprachausgabe
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (30 MB)
Magnet Magnet
(126)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(16)
9,99 € 4,99 € (13 MB)
Things Things
(1)
49,99 € 24,99 € (12 MB)
DaisyDisk DaisyDisk
(17)
9,99 € 4,99 € (2.1 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(9)
9,99 € 4,99 € (11 MB)
iA Writer iA Writer
(8)
19,99 € 9,99 € (8.3 MB)
1Password 1Password
(37)
49,99 € 24,99 € (39 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(37)
4,99 € 3,99 € (5.7 MB)
Word Writer Pro Word Writer Pro
(1)
4,99 € Gratis (1.8 MB)
Brightness 2 Brightness 2
(4)
1,99 € 0,99 € (0.1 MB)
Feedy Feedy
(11)
1,99 € 0,99 € (1.5 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(7)
24,99 € 14,99 € (24 MB)
Analog Analog
(3)
9,99 € 1,99 € (26 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(35)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
Keine Bewertungen
32,99 € 30,99 € (386 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(16)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(5)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(10)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(51)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)
Screen Capture Tool Pro Screen Capture Tool Pro
(2)
3,99 € 0,99 € (1.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bestes Netz Aktion: iPhone 6s & iPhone 6s Plus ab 1€ bei Telekom!

Bestes Netz Aktion: iPhone 6s & iPhone 6s Plus ab 1€ bei Telekom! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Endlich wieder eine interessante iPhone 6s Aktion der Telekom: sowohl das 4,7 Zoll Apple iPhone 6s als auch das 5,5 Zoll iPhone 6s Plus ist aktuell bei T-Mobile bzw. Deutsche […]

Der Beitrag Bestes Netz Aktion: iPhone 6s & iPhone 6s Plus ab 1€ bei Telekom! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rail Maze 2 : Train Puzzler

Rail Maze 2 bereitet Dir noch mehr Spaß und Freunde in der Welt von Rail Maze.

Zusätzliche Levels, neue graphische Umgebung und vieles mehr in der Rail Maze 2.0.

Rail Maze ist das neue Spiel von Spooky House Studios, den Machern von Megaapps wie: Rail Maze and Bubble Explode.

Dank den Onlinelevels gibt es unendlich viel anspruchsvollen und einzigartigen Puzzles. Entgehe Piraten und Geister auf den Schienen, schalte die Ampeln um und versuche Lava- und Dampfausbrüche zu vermeiden! Viel Spaß damit!

Jetzt kannst du deine eigenen Levels kreieren und diese mit deinen Freunden teilen!

Eigenschaften:

* 100+ Puzzles
* Unbegrenzte Anzahl von virtuellen Onlinelevels
* Lava- und Dampfausbrüche
* Verschiebbare und umschaltbare Schienen
* Piraten- und Geisterzüge
* Unendlich lange Züge
* Unterirdische Tunnel
* Ampeln, die du selbst umschalten kannst
* 3 Spielumgebungen: 
– Wild West
– Arktis
– Kerker

Zusätzliche Optionen sind als InAppKauf verfügbar:
– Lösungen
– Tickets
– Rotationen

WP-Appbox: Rail Maze 2 : Train Puzzler (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google zahlte Apple 2014 eine Milliarde Dollar, um Standard-Suchanbieter unter iOS zu bleiben

Zwar bietet Apple für die Safari-Suchleiste unter iOS verschiedene Anbieter zur Auswahl, in der Standardeinstellung wird das Web aber mit der Google-Suche durchforstet. Durch Dokumente in einem Gerichtsverfahren von Google gegen Oracle sind nun nähere Details zu den Deals mit Apple durchgesickert. Den Akten ist zu entnehmen, dass Google an Apple im Jahr 2014 eine Milliarde US-Dollar bezahlte, um Standard-Suchanbieter unter iOS zu bleiben.

Zusätzlich nascht Apple außerdem an den...

Google zahlte Apple 2014 eine Milliarde Dollar, um Standard-Suchanbieter unter iOS zu bleiben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Cellular“ Apple TV App im Test: Endlich abschalten!

Cellular App im Test Bei Cellular handelt es sich um ein durch und durch entspanntes und entspannendes Geschicklichkeitsspiel für  das Apple TV 4 und iPhones. Apple hat das Spiel im App Store an prominenter Stelle platziert. Ungewöhnlich, denn Cellular...

The post „Cellular“ Apple TV App im Test: Endlich abschalten! appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Telekom: iPhone 6s und iPhone 6s Plus kurz günstiger

In einer neuen Aktion bietet die Telekom ausgewählte Smartphones wie das iPhone deutlich günstiger an.

Der Deal für Neukunden, egal ob Privat- oder Geschäftskunden, ist gerade eben gestartet.

iPhone 6S

Gültig ist das Sonderangebot bei Vertragsabschlüssen in den Tarifen MagentaMobil S bis L Plus, aber auch in den Premium- und Friends-Tarifen. So gibt es das iPhone 6s mit 64 GB im MagentaMobil M für 99,95 Euro statt 369,95 Euro. Auch größere Speichervarianten sind zum Angebotspreis erhältlich. Am besten Ihr klickt einfach oben auf den Aktions-Link und schaut, ob etwas für Euch dabei ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reuters: Feuer bei Foxconn ohne Nachwirkungen

feuerDie Nachrichtenagentur Reuters entschärft eine Schlagzeile, die heute Vormittag für Unruhe in den sozialen Netzwerken sorgte. Das Fabrik-Feuer, das am Sonntag auf den Fertigungshallen des Apple-Zulieferers Foxconn wütete, konnte ohne größere Komplikationen unter Kontrolle gebracht werden. Bild: 网易首页 Weder seien verletzte Mitarbeiter zu beklagen, noch würde sich der Werksbrand negativ auf die Geräte-Produktion des chinesischen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UXCopyFile 4.3.1 - $3.99

UXCopyFile is a tool to reliable copy large amounts of data and leaves the Finder free for other purposes.



Version 4.3.1:
  • Now works with multiple files
  • Enhanced user experience


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TinyURL 2.0.3 - $1.99

TinyURL takes the URL from the current Safari webpage and returns the TinyURL of it, pasted to the clipboard.



Version 2.0.3:
  • General improvements
  • Show favicon from fetched URL


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SetDate 2.2.3 - $2.99

SetDate lets you specify a number of days from today, and adds the new date to the clipboard or to Calendar. In the case of Calendar, it lets you create a summary, creates an alarm two hours prior to the event, and then jumps to the new entry in Calendar for additional editing.



Version 2.2.3:
  • General improvements
  • Minor bug fixes


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SafariTabList 1.0.2 - $2.99

SafariTabList takes the URL and the page names of all the tabs in the current Safari window and stores them as text file.



Version 1.0.2:
  • General improvement
  • Minor bug fixes


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SafariQuickOpen 1.1.1 - $1.99

SafariQuickOpen lets you enter a list of URL's. When you start the app Safari will open all the URL's in tabs.



Version 1.1.1:
  • Enhanced user experience
  • Minor bug fixes


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #455 (Café mit Terrasse)

News

Picks

Sponsoren

  • Jimdo
    • Eigene Website, Blog, Portfolio
    • Vollständig mit der mobilen App editierbar
    • Mit Code BITSUNDSO 20% Rabatt auf JimdoPro
  • Backblaze
    • Unlimitiertes, ungedrosseltes Online-Backup
    • 5$/Monat/Computer
    • Zwei Wochen gratis testen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RunOnly 4.4.5 - $3.99

RunOnly lets you make run-only AppleScripts applications with ease. Drop an AppleScript or an AppleScript application on the RunOnly icon, and it will guide you through the replace-or-move process. It works with .scpt, .scptd, and AppleScript programs.



Version 4.4.5:
  • Target now shows current modification date after replacement
  • General improvements
  • Enhanced user experience


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konfiguration von Eingabegeräten: BetterTouchTool wird kostenpflichtig

Das beliebte Programm BetterTouchTool wird in wenigen Tagen kostenpflichtig. Beginnend mit der neuen Version 1.52 lässt sich BetterTouchTool für einen Zeitraum von 45 Tagen kostenlos testen. Anschließend muss eine Lizenz erworben werden, wobei der Käufer einen Preis ab drei Euro aufwärts frei bestimmen kann.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Phantom Cat: tolles Jump & Run neu im AppStore

Für alle Fans von Jump & Runs hat Veewo Games mit Super Phantom Cat (AppStore) heute neues Spielefutter im AppStore veröffentlicht.

Die Universal-App kann für 1,99€ aus dem AppStore geladen werden. Es gibt zwar ein In-App-Angebot. Dies ist aber nur für alle, die sofort alle Level freischalten wollen und dafür gerne weitere 99 Cent ausgeben. Ihr könnt aber auch alle Level in klassischer Manier nacheinander freispielen, von daher sortieren wir diesen neuen Plattformer in die Abteilung Premium-Download ein.
Super Phantom Cat iOS Plattformer
Mit einer weißen Katze, die gerne eine Super-Phantom-Katze wäre, müsst ihr durch 5 Welten und rund 30 Level laufen und springen. Das Gameplay erinnert in Art und Weise an den Klassiker „Super Mario“, allerdings im coolen und modernen Gewandt. Über zwei simple Richtungspheile unten links lauft ihr nach links und rechts, rechts gibt es einen Button zum Springen und, wenn aufgeladen, einen zum Schießen.

Super Phantom Cat erinnert an Super Mario

So macht ihr euch auf den Weg durch die im Low-Poly-Look gehaltenen, aber trotzdem wunderschön gestalteten Welten, um allerhand Wiedersacher per Schusseinlage oder gezielten Sprung auf den Kopf zu beseitigen und nebenbei noch allerhand kleiner Rätsel und Puzzle zu lösen. Denn nur so könnt ihr die vielen versteckten Münzen und 3 Sterne, die am Ende die Levelbewertung ergeben, finden. Euch steht natürlich nur eine begrenzte Anzahl an Leben zur Verfügung, die aber unterwegs aber aufgestockt werden können. Zudem gibt es Checkpoints, so dass der Spielstandverlust beim Ableben nicht allzu groß ist.
Super Phantom Cat iPhone iPad Jump & Run
Wer gerne klassische Jump & Runs spielt, findet seit heute mit Super Phantom Cat (AppStore) einen gelungenen Genre-Vertreter im frischen Gewandt im AppStore vor, dessen 1,99€ teuren Download wir nicht nur allen Genre-Fans ans Herz legen können. Einzig eine deutsche Lokalisierung vermissen wir.

Super Phantom Cat Trailer

Der Beitrag Super Phantom Cat: tolles Jump & Run neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri: Patentklage wegen Apples Sprachassistenzsystems

Siri

Dass iPhone-Nutzer Siri auch Telefonnummern zum anschließenden Anrufen diktieren können, verletzt nach Ansicht einer Firma zwei Patente. Die Abfrage von Umgebungsinformationen sieht der Kläger durch ein drittes Patent geschützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

png2icns 1.1.1 - $3.99

png2icns converts PNG files to ICNS files at the following sizes:

  • 16x16
  • 16x16@2x
  • 32x32
  • 32x32@2x
  • 128x128
  • 128x128@2x
  • 256x256
  • 256x256@2
  • 512x512
  • 512x512@2


Version 1.1.1:
  • Outputs the individual files to a folder on the desktop too
  • General improvements
  • Minor bug fix


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PassPGen 2.1.1 - $2.99

PassPGen creates as many random pass codes of any length you like, and stores them as a text file in ASCII or UTF8.



Version 2.1.1:
  • Minor bug fix
  • Performance improvement
  • If fewer than 20 passwords are displayed in the dialog, there is now an option to store them on the Clipboard
  • If there are more than 20 passwords, they are stored as a text file on the desktop
  • Performance improvement


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10: Bekommen wir neue Emojis?

ios10logo

Das neue Betriebssystem von Apple wird, wenn es Apple dem Zyklus der letzten Jahre folgt, auf der WWDC im Juni der Öffentlichkeit präsentiert werden. Doch schon jetzt sickern ein paar Neuerungen durch, die Apple vermutlich integrieren wird. Diese Nachricht reißt einen zwar nicht vom Hocker, aber dennoch werden einige iOS-User ihre Freude damit haben. Apple wird nämlich aller Voraussicht nach alle neuen Emojis die jetzt veröffentlicht worden sind, in das neue iOS integrieren. Damit kommen wieder 74 neue Emojis in den Katalog hinzu, wodurch sich SMS- und iMessage-Nachrichten wieder aufpeppen lassen.

Emojipedia-Unicode-9

Ansonsten ist praktisch noch nichts über iOS 10 bekannt und derzeit gibt es auch noch keine Gerüchte, was Apple mit dem neuen OS vorhaben könnte. Apple hält die Entwicklung von iOS 10 sehr gut unter Verschluss und auch die ansonsten sehr gut informierten Quellen tappen weiterhin im Dunkeln. Vielleicht wird das Update von iOS 10 so groß, dass Apple die Geheimhaltung nochmals verstärkt hat.

Was wären eure Wünsche an iOS 10?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Surface Pro versagt beim NFL-Halbfinale

Nicht etwa freiwillig setzen die Teams der amerikanischen National Football League (NFL) auf das Microsoft Surface. Vielmehr verpflichtet sie ein Sponsorenvertrag, die Geräte für ihre Spielzüge zu nutzen. Am gestrigen Abend fand das NFL-Halbfinal-Spiel zwischen den Denver Broncos und den New England Patriots statt. Allerdings fielen die Surface-Geräte in der heißen Phase des Spiels aus. Gleichzeitig lief eine groß angelegte Surface-Werbekampagne im Stadion. Nicht gerade optimal gelaufen für Microsoft.

surface_nfl

Microsoft Surface versagt beim NFL-Halbfinale

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Microsoft Surface Gerät während eines NFL-Spiels den Dienst einstellt. Am gestrigen Abend beim Halbfinal-Spiel der  Denver Broncos und den New England Patriots war es erneut der Fall. Es ging um den Einzug ins Superbowl-Finale und am Ende gingen die Denver Broncos als Sieger vom Platz.

Aus ungeklärten Gründen versagten die Microsoft Surface Pro Geräte der New England Patriots während eines Angriffs in der heißen Phase des Spiels. Die Bildschirme der Geräte blieben schwarz und fielen aus, so dass Spielzüge nicht mehr dargestellt werden konnten.

Lange Zeit setzte ein Großteil der NFL-Teams aufs iPad. Im Jahr 2013 schloss Microsoft jedoch einen 400 Millionen Dollar Vertrag mit der NFL ab, der es vorsah, dass die Teams aufs Surface setzen müssen. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt kostenlos: „Mein Wasser“ erinnert an Flüssigkeitsaufnahme

Habt ihr heute schon ausreichend getrunken? Nein? Dann installiert „Mein Wasser“ und lasst euch erinnern.

Mein Wasser

Die Applikation „Mein Wasser“ (App Store-Link) kann aktuell gratis aus dem App Store geladen werden und erinnert an die Flüssigkeitsaufnahme. Den wissenschaftlichen Hintergrund möchten wir mal außen vor lassen, allerdings ist es wichtig, dem Körper genügend Flüssigkeit hinzuzufügen, damit er richtig funktioniert. Ob ihr dafür eine App mit Erinnerungsfunktion benötigt, kann glücklicherweise jeder selbst entscheiden. „Mein Wasser“ kostet sonst 99 Cent, ist für iPhone und iPad verfügbar und 78,2 MB groß.

Bevor ihr euer erstes Getränk eintragen könnt, müsst ihr euer Geschlecht und Alter angeben. Durch Angabe dieser Daten errechnet die Applikation die zu trinkene Flüssigkeit in Milliliter, die aber je nach Bedarf manuell angepasst werden kann. Über den Hauptbildschirm könnt ihr dann Getränke hinzufügen, zur Auswahl stehen Wasser, Tee, Kaffee, Milch, Saft und mehr, wer möchte kann auch ein „anderes Getränk“ inklusive Milliliterangabe eintragen.

Über einen Wasserstand, der nach Eintragen neuer Getränke ansteigt, könnt ihr auf einen Blick sehen, wie weit das Tagesziel entfernt ist. „Mein Wasser“ vergibt zudem kleine Abzeichen für gute Fortschritte, auch könnt ihr euch eine Grafik anzeigen lassen, die die Verteilung der verschiedenen Getränke für den Tag oder aller je eingegangenen Getränke zeigt.

Mein Wasser ist aktuell kostenlos

Natürlich kommt „Mein Wasser“ mit einer Erinnerungsfunktion daher. Per Push-Nachricht könnt ihr euch an die Flüssigkeitsaufnahme erinnern lassen. Die Aufmachung ist einfach, aber vollkommen okay, allerdings ist die deutsche Übersetzung fehlerhaft. So wird aus einem Smoothie ein „Smusi“, der Saft wird mit „Sanft“ übersetzt und die hinterlegten Tipps sind zwar verständlich, grammatikalisch allerdings fehlerhaft. Wer sich nur auf das Eintragen der Getränke und die Erinnerungen konzentriert, sollte mit der Übersetzung aber wenig zu tun haben.

„Mein Wasser“ verfügt zusätzlich über ein einfaches Widget für die Mitteilungszentrale, in der die noch aufzunehmende Flüssigkeit visualisiert wird. Mit einem Klick lassen sich Getränke eintragen, allerdings wird man zur App weitergeleitet – das Eintragen im Widget wird nicht unterstützt. Wer möchte kann neue Getränke aber per Apple Watch-App hinzufügen.

Seed ist eine smarte Flasche mit Bluetooth

Seed FlaschenWer es etwas exklusiver und luxuriöser mag, sollte noch einen Blick auf die smarte Flasche namens Seed werfen. Die in drei Größen und vielen verschiedenen Farben erhältliche Flasche bietet viele spannende Details, bei denen normale Trinkflaschen nur in die Röhre schauen. So kann Seed beispielsweise messen, wie viel Wasser ihr am Tag trinkt und euch rechtzeitig an die Flüssigkeitsaufnahme erinnern. Ebenfalls ein sehr praktisches Feature: Seed macht euch automatisch darauf aufmerksam, wenn sich das Wasser bereits zu lange in der Flasche befindet und ihr sie lieber wieder neu auffüllen solltet, statt direkt zu trinken.

  • die smarte Trinkflasche Seed ab 40 Euro unterstützen (zum Projekt)

Außerdem funktioniert Seed wie eine kleine Thermosflasche und kann gekühlte Getränke bis zu 24 Stunden kühl sowie warme Getränke bis zu 12 Stunden warm halten. Wenn die Flüssigkeit zu heiß ist, zeigt der Verschluss sogar eine entsprechende Warnung an, damit man sich nicht verbrennt. Mit einem einfachen Fingertipp kann man jederzeit die aktuelle Temperatur des Inhalts anzeigen lassen.

Die aus Stahl hergestellte Flasche kommuniziert via Bluetooth sogar mit eurem iPhone. Dort kann zu jeder Zeit in den Statistiken nachverfolgt werden, wie viel Wasser man bereits getrunken hat. Außerdem können die gesammelten Daten mit Apples HealthKit und der UP-App von Jawbone geteilt werden, an einer Unterstützung für Fitbit und Runkeeper wird bereits gearbeitet. Die App des Herstellers ist bereits im App Store erhältlich und sieht vielversprechend modern aus.

Seed wird per Indiegogo finanziert und hat schon jetzt das Ziel von 20.000 US-Dollar längst überstiegen. Wer das Projekt unterstützt und eine Flasche kauft, muss dafür rund 40 Euro hinblättern. Wenn euer Interesse geweckt ist, könnt ihr euch in unseren ausführlichen Bericht klicken.

Seed im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Jetzt kostenlos: „Mein Wasser“ erinnert an Flüssigkeitsaufnahme erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuer in Foxconns iPhone-Fabrik

Am Sonntag brach ein Feuer in einer Foxconn-Fabrik im chinesischen Zhengzhou aus. In dem Komplex werden normalerweise iPhones zusammengebaut. Das Feuer konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden . Den Angaben des taiwanischen Apple-Partners zufolge gab es keine Verletzten, auch der Produktionszeitplan sei nicht beeinträchtigt. Die chinesischen Behörden untersuchen nun die Ursache des Feuers....







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify Video: Anfang Februar in Deutschland

spotify-1Der Musik-Streaming-Dienst Spotify bereitet sich auf den Start seines Video-Angebotes vor. Dies berichtet das Wall Street Journal und wirft bereits einen ersten Termin in den Ring: Das Bewegtbildprogramm, mit dem Spotify seinen Musik- und Podcast-Katalog unter anderem um Inhalte der BBC, des Jugendkanals VICE und dem US-Sender Comedy Central erweitern will, soll in den nächsten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn: Brand im iPhone-Werk

Heute Nacht ist im Foxconn-Werk in Zhengzhou in China ein Feuer ausgebrochen. Im betroffenen Werk werden iPhones hergestellt. Foxconn hat die Berichte bestätigt, versichert aber, dass die Produktion davon nicht beeinflusst wird.

Rauchwolken über der Fabrik, Foto: Weibo

Wie das Wall Street Journal berichtet, kam es in Zhengzhou, China, zu einem Brand in einem Foxconn-Werk. Die Fabrikhalle ist die Haupt-Produktionsstätte für iPhones. Foxconn hat den Brand bestätigt und erklärt, dass es weder verletzte Mitarbeiter geben hatte noch die Produktion unter dem Zwischenfall leiden wird.

Dem Bericht zufolge entstand das Feuer in einem Lüfter der Klimaanlage, wo es sich über die Rohre auf das Dach ausbreitete. Der Vorfall wird jetzt weiter untersucht. Es handelt sich hierbei nicht um das erste Feuer bei Foxconn, das potenziell Apple betrifft. Gebrannt hat es schon des öfteren, der schwerwiegendste war 2011.

Damals hat es in der Abteilung für die Produktion des iPad 2 gebrannt, wobei drei Arbeiter ums Leben kamen und 15 verletzt wurden. Das Feuer hatte seinerzeit spürbare Auswirkungen auf die Produktion des noch recht frischen iPad 2, sodass die ohnehin knappe Liefersituation noch weiter angespannt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

icnsPMover 4.1.2 - $3.99

icnsPMover moves icons from one app to an other, or from a PNG or ICNS file directly into the application's icon.



Version 4.1.2:
  • Bug fix for dropping multiple files on the app
  • Reveals target in Finder


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FinderWindowReset 4.2.2 - $2.99

FinderWindowReset lets you first choose two default folders. When starting this app, all other Finder windows will close and two windows with the chosen default folders will open. Place this app in the Finder symbol list and click it whenever you get lost in a clutter of Finder and Info windows.



Version 4.2.2:
  • User can now choose default folders
  • Minor bug fix
  • Enhanced user experience


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EZipMaker 1.5.2 - $3.99

EZipMaker zips files and encrypts them with a user-selectable password. All done with only OS X's built-in tools.



Version 1.5.2:
  • Works with multiple files
  • Make multiple or single archive
  • Drains long file paths
  • Warns of invalid password characters
  • Enhanced user experience


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die drei Böcke – Classic Tales

Classic Tales ist eine Sammlung von Kindermärchen und -fabeln, die von portugiesischen Künstlern adaptiert und illustriert worden sind. Die Herausforderung besteht darin, universell bekannte und traditionelle Geschichten in einer neuen und originellen Form zu präsentieren. Außerdem werden dabei traditionelle Kindermärchen aus Portugal mit eingeschlossen. Die folgende Geschichte ist “Die drei Böcke”, verfügbar in Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch und brasilianisches Portugiesisch.

WP-Appbox: Die drei Böcke - Classic Tales (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CompactImage 1.5.1 - $3.99

CompactImage lets you shrink SparseImage and ImageBundle files--which expand during usage--to the size they actually need to be.



Version 1.5.1:
  • Works with multiple files
  • Enhanced user experience


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchteküche: iphone5se, iPad Air 3, ?

apple-retail-store_large Und jährlich grüßt das Murmeltier. Es geht wieder los – die Gerüchteküche rund um das Thema Produktneuigkeiten aus dem Hause Apple sowie Neuerungen für bestehende Produkte. Rückblick: Wir können uns noch alle an das iPhone 5c erinnern; günstiger in der Anschaffung, bunte Farben und hübsches Plastik jedoch waren die Verkaufszahlen nur „ok“ und nicht berauschend. Angeblich soll es im März […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppEditor 8.1.5 - $3.99

AppEditor (was ScriptAppEditor) edits the plist file and icon of any application. In addition it can move a PNG or an ICNS file to appear as the native application icon.



Version 8.1.5:
  • Solved a problem with the CFBundleGetInfoString
  • Added a choice to set an app to agent mode
  • Performance improvements
  • Minor bug fixes
  • Now catches an error if the expected icon is not present
  • Enhanced user experience


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ihre bevorzugte iPhone-Displaygröße? Neue Umfrage online

Seit Herbst 2014 liegen die Displaygrößen aktueller iPhones bei 4,7" und 5,5" - zuvor waren es 4", in den Jahren 2007 bis 2011 nur 3,5". Apple zog mit den großen Displays erst sehr spät nach. Im Android-Lager war es längst üblich, sehr große Smartphones zu verwenden, während Apple bei verhältnismäßig kleinen Diagonalen blieb. Auch wenn die Verkaufszahlen mit der Einführung der großen iPhones sp...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bezahlen per Handyrechnung: Telefonica baut Angebot aus

bildplusTreffsicher zur bevorstehenden Einstellung der iTunes-Zahloption ClickandBuy – spätestens am 30. April will der Anbieter seinen Laden dicht machen – hat der Netzbetreiber Telefonica im vergangenen Oktober seine „Zahlung per Handyrechnung“ eingeführt. Ein Alleinstellungsmerkmal, das seit Ende letzten Jahres im Regelbetrieb genutzt werden kann und weder von Seiten der Telekom noch vom Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn: Feuer in iPhone-Fabrik

Apple Pay auf iPhone 6

Letzte Nacht ist in einer iPhone-Fabrik Foxconns in Zhengzou ein Feuer ausgebrochen. Es sollen mehrere Stockwerke betroffen gewesen sein. Wie das Wall Street Journal berichtet, soll am Standort Zhengzou in einer iPhone-Fabrik von Foxconn letzte Nacht (unserer Zeit) ein Feuer ausgebrochen sein.1 Untersuchung für Ursache Die örtlichen Behörden gaben an, die Ursache des Feuers zu (...). Weiterlesen!

The post Foxconn: Feuer in iPhone-Fabrik appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Upgrade-Programm von Apple läuft sehr gut an

Zahlen zeigen, dass etwa 250.000 Nutzer allein in den USA das iPhone-Upgrade-Programm nutzen.

Apple hat im September sein Upgrade-Programm vorgestellt. Dieses ermöglicht es Usern, die Kosten für ein neues iPhone über zwei Jahre abzuzahlen. Etwa 250.000 User sollen das bereits in Anspruch genommen haben.

iPhone 6S 6S Plus

Etwa 250.000 nutzen das Upgrade-Programm

Zwischen 3 und 5 Prozent aller verkauften iPhone 6s (Plus) Modelle sollen über dieses Programm ausgeliefert worden sein. Bei den auf den ersten Blick schon guten Zahlen gibt es jedoch einiges zu beachten:

So ist das Angebot noch neu und Verkäufer müssen noch lernen, wie sie es am besten vermarkten können. Außerdem ist der Großteil der Nutzer an Mobilfunk-Verträge gebunden und kann das Gerät nicht so einfach wechseln.

Wie gefällt Euch die Idee hinter dem Upgrade-Programm?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri: Apple wegen angeblicher Patentrechtsverletzungen verklagt

Medienberichten zufolge hat der Patentverwerter Dot 23 Technologies Mitte der Woche in Texas eine Klage gegen Apple eingereicht. Der Vorwurf laute, dass Apple mit Siri gegen drei Patente des Verwerters verstoße. Die Höhe der Schadensersatzforderung ist bisher noch nicht bekannt.

apple_gericht

Insgesamt geht es laut der Klageschrift um drei Verfahren, die im Zeitraum zwischen 2001 und 2007 von Byard G. Nilsson entwickelt und von Mobile Telephone Technology LLC geschützt wurden. Mit der Übernahme durch Dot 23 Technologies, im Herbst letzten Jahres, gingen auch die Patente über. Bei den verletzten Patenten wird unter anderem die Funktion unter iOS aufgeführt, die Siri ermöglicht Rufnummern per Spracheingabe zu erkennen. Etwa bei dem Befehl „Siri, ruf die Nummer 0172345678 an“. Appleinsider konnte die fraglichen und auch beim US-Patentamt hinterlegten Patente im Einzelnen ausfindig machen. Diese sind unter 6.917.802, 7.245.903, und 6.405.029 verzeichnet.

Ein weiteres Patent beschreibt die Abfrage geografischer Anfragen, wie beispielsweise ob sich ein italienisches Restaurant in der Nähe befindet. Die Klage prangert an, dass Apple die geschützten Funktionen teilweise schon ab 2011 und teilweise auch ab 2013 mit der Veröffentlichung von Siri auf den iPhones und im weiteren Verlauf auch auf den iPads genutzt habe, ohne dafür entsprechende Lizenzgebühren entrichtet zu haben. Ob Apple in diesem Fall einen außergerichtlichen Vergleich anstrebt, wird sich erst nach Prüfung der Rechtmäßigkeit der Patentrechtsvergabe zeigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Mac-App-Store-Update für OS X Snow Leopard im Betatest

Es ist die vermutlich allerletzte Aktualisierung für OS X Snow Leopard: vor einigen Wochen kündigte Apple an, im Laufe dieses Monats ein kleines Update für das im Jahr 2009 veröffentlichte Betriebssystem bereitzustellen. Die einzige Änderung betrifft den Mac-App-Store.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Weihnachtsquartal: iPhone und China im Fokus

Apple-Logo

Vor einem Jahr präsentierte Apple einen Rekord-Quartalsgewinn von 18 Milliarden Dollar. Jetzt stehen die Zahlen für das Weihnachtsgeschäft 2015 an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wegen Siri verklagt

Die texanische Firma Dot 23 Technologies wirft dem iPhone-Konzern aus Cupertino vor, mit der Entwicklung des Sprachassistenten Siri drei Patente verletzt zu haben , die sich im Besitz der Texaner befinden. Insbesondere für Siris Möglichkeiten, per Sprachbefehl Anrufe zu tätigen oder Geoinformationen zu verarbeiten, habe Apple Patentgebühren zu zahlen. Dot 23 hat alle drei betroffenen Patente er...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swipl: kleines Gehirntrainings-Spielchen per Gratis-Download

Swipl (AppStore) ist neben Gear Miner -20203- die zweite Neuerscheinung von Entwickler Konig Studios aus der vergangenen Woche.

Die Universal-App kann dank Werbeeinblendungen kostenlos geladen werden und trainiert euer Gehirn. Denn ihr müsst euch Abläufe merken und diese später in gleicher Reihenfolge wieder aufs Display bringen.
Swipl iOSSwipl iPhone iPad
Dazu seht ihr vier zu einem auf der Spitze stehenden Quadrat angeordnete Pfeile sowie mittig einen Punkt, alle in unterschiedlichen Farben. Diese leuchten nun in zufallsbasierter Reihenfolge auf. Erst nur eine kurze Sequenz von drei Stück. Ist diese durchgelaufen, seid ihr gefordert und müsst in der gleichen Reihenfolge in die entsprechende Richtung über die Pfeile wischen bzw. den Punkt antippen.

Gelingt euch dies fehlerfrei, verlängert sich die Sequenz von Durchgang zu Durchgang um jeweils eine neue Aktion, nachdem alle vorherigen Vorgaben noch einmal komplett durchgelaufen sind. Trotzdem wird es natürlich immer schwerer, da die zu merkende Reihe länger wird. Kurzum: ein kleines Gehirntraining als Gratis-Download.

Der Beitrag Swipl: kleines Gehirntrainings-Spielchen per Gratis-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacTrade Crazy Monday: 350 Euro Rabatt auf 27 Zoll 5K iMac, 200 Euro Rabatt auf 21,5 Zoll iMac

Zum Start in die neue Woche möchten wir euch kurz auf den MacTrade Crazy Monday aufmerksam machen. Der Online-Händler stellt jeweils zum Wochenstart ein paar Produkte in den Mittelpunkt und dreht kräftig an der Preisschraube. In dieser Woche gibt es satte Rabatte auf den 27 Zoll 5K-iMac und den 21,5 Zoll iMac.

mactrde180116_5

iMac billiger kaufen

Interesse am iMac? Dann werft einen Blick beim Crazy Monday von MacTrade vorbei. MacTrade dreht an der Preisschraube und mit dem passenden MacTrade Gutscheincode könnt ihr ordentlich sparen. Zudem  könnt von der 0 Prozent Finanzierung profitieren.

Folgende iMacs werden reduziert: Für 27 Zoll Retina 5K-iMac mit 3,3GHz Quad-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 1TB Festplatte, AMD Radeon R9 M290 2GB Videospeicher, FaceTime HD Kamera, USB, Thunderbolt und mehr zahlt ihr nur 1849 Euro anstatt 2199 Euro. Ihr spart somit satte 350 Euro. Für den 21,5 Zoll iMac mit 1,4GHz Dual Core Intel Core i5, 8GB Ram, 500GB Festplatte, Intel HD Graphics, FaceTime HD Kamera, USB, Thunderbolt und vieles mehr zahlt ihr mit MacTrade Gutschein nur 999 Euro anstatt 1199 Euro. Ihr spart 200 Euro.

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den gewünschten iMac in den Warenkorb
  • Gutscheincode für 21 Zoll iMac: CRAZYMON-KW04-2016-IMAC21
  • Gutscheincode für 27 Zoll Retina iMac: CRAZYMON-KW04-2016-IMAC27
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das Mactrade System zieht den Rabatt automatisch ab

0 Prozent Finanzierung

Neben dem Rabatt könnt ihr von der 0 Prozent Finanzierung bei MacTrade Gebrauch machen. Ihr könnt die Kosten für den iMac auf 10, 20 oder 30 Monate verteilen und erhaltet einen effektiven Jahreszins von nur 0 Prozent.

Die Aktion ist nur am heutigen Montag gültig. Greift zu, bevor der Deal abgelaufen ist oder der Vorrat verbraucht ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückschlag für Apples Auto-Projekt

Bezüglich seiner Auto-Pläne, muss Apple einen überraschenden Rückschlag hinnehmen. Offenbar hat der Chef des Projekts das Unternehmen verlassen. Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Apple eine wichtige Schlüsselfigur für sein Auto-Projekt verloren. Steve Zadesky ist mit seinen 17 Jahren bei Apple ein echter Veteran und wirkte bereits bei der Entwicklung des iPods und iPhones […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Domino HD

Werden Sie der Erste sein, der alle Steine richtig auf den Tisch legt und gewinnt? Genießen Sie endlosen Spaß mit dieser einfach zu spielenden Benutzeroberfläche.

Spielen Sie Domino jederzeit, überall gegen einen oder drei Gegner. Suchen Sie Ihre Gegner aus und spielen Sie gegen den Computer oder Freunde und Familie im Pass-und-Play-Modus.

Oder spielen Sie Domino online gegen echte Spieler aus der ganzen Welt.

Entdecken Sie verschiedene Optionen wie unterschiedliche Spielsteine und Tische, sechs oder Neun-Pips-Sets, wunderbare Musik und mehr.

WP-Appbox: Domino HD (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutschland im Glitzerwahn

BLINGMEISTER® treibt es jetzt auf die Spitze. Nach dem gigantischen Erfolg der Glitzerfolien für alle gängigen Smartphone Modelle schiebt der Experte für´s Bling Bling jetzt neue, zugegeben ziemlich schräge Hüllen nach. Was soll ich sagen, Glitzern tun die neuen iPhone 6/6s Puschel Cases und plüschig sind sie auch. Eigentlich alles, was das Mädelsherz begehrt, oder? […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp: Neue Betaversion wertet Nutzerdaten für Facebook aus

whatsapp-messenger

Ist das nun ein kritischer Wandel? Eine Betaversion von WhatsApp für Android zeigt eine Verknüpfung zu Facebook. Es geht vor allem um das Teilen von Nutzerdaten. Was genau, bleibt aber unklar.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iClapper Pro kostenlos: Mac-Steuerung durch in die Hände klatschen

klatsch-700Sperrige Überschrift, einfaches Bedienkonzept: Mit Hilfe der Mac-Applikation iClapper, lässt sich euer Mac mit einem simplen Klatscher fernbedienen. Nach dem ersten Start der momentan kostenlos verfügbaren Anwendung, müsst ihre fünf mal in die Hände klatschen um so die Mikrofon-Empfindlichkeit zu kalibrieren und dem 2MB großen Programm euren persönlichen Klatsch-Sound beizubringen. Anschließend könnt ihr in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClickandBuy nennt Details zur Einstellung des Bezahldienstes

ClickandBuy nennt Details zur Einstellung des Bezahldienstes

Nach dem 30. April wird es umständlich, eventuelles Guthaben zurückzuholen, Außenstände soll ein Inkassopartner eintreiben und Nutzungsdaten werden fünf Jahre lang gespeichert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foodo Welt: Niedliches Abenteuer im Wald für Kinder ab einem Alter von vier Jahren

Die Entwickler von Tutu Lab haben mit Foodo Welt eine neue Anwendung für Kinder im Vorschulalter herausgegeben.

Foodo Welt 1 Foodo Welt 2 Foodo Welt 3 Foodo Welt 4

In Foodo Welt (App Store-Link) dreht sich alles um ein liebes lila Monster, das einen Wald voller Tiere entdeckt und dabei allerhand unterhaltsame Abenteuer erlebt. Foodo Welt lässt sich zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen, benötigt 266 MB des Speicherplatzes auf iPhone oder iPad und kann ab iOS 9.0 installiert werden. Die Anwendung kommt trotz einer offiziellen deutschen Lokalisierung ganz ohne Texte aus, so dass auch Kinder ohne Lesekenntnisse ihre Freude haben werden.

In Foodo Welt erwartet den jungen Nutzer – im App Store wird eine Altersstufe ab vier Jahren angegeben – eine Fülle von animierten Sequenzen, laut Angaben der Entwickler mehr als 100 „fantastische, von Hand gemalte Animationen“ sowie eine Geschichte, die „Mitgefühl und Empathie“ vermitteln soll.

Als User von Foodo Welt schlüpft man daher in die Rolle eines kleinen lila Monsters, das sich auf eine Reise durch den Wald, über einen See und mittels eines fliegenden Regenschirms sogar bis hoch in die Baumwipfel begibt, um neue tierische Freunde kennenzulernen. Das Gameplay ist dabei wirklich einfach gehalten und dürfte auch für die Kleinen kein Problem darstellen: Mittels simpler Fingertipps bewegt man das lila Monster durch die Welt, kleine Blasen deuten zudem eine neue Animation an, die beim Berühren ausgelöst wird.

Das Team von Tutu Lab betont zudem, dass Foodo Welt eine reine Premium-App ist, in der sich weder Werbebanner noch In-App-Käufe tummeln. Auf diese Weise können die Kleinen ganz unbeschwert mit dem lila Monster die Welt entdecken und ihre eigenen Geschichten erfinden.

Der Artikel Foodo Welt: Niedliches Abenteuer im Wald für Kinder ab einem Alter von vier Jahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: 6-stelligen Code auf dem iPhone einrichten

Seit iOS 9 hat der Sperrcode auf dem iPhone nicht mehr nur 4 Stellen, sondern 6. 

Wie Ihr damit auch Euer iPhone sicherer macht, zeigen wir jetzt. Der 4-stellige Sperrcode konnte bekanntlich von Betrügern ausgehebelt werden. Deswegen setzt Apple seit iOS 9 inzwischen auf einen 6-stelligen Code. Damit wurden die möglichen Kombinationen von 10.000 auf 1.000.000 gesteigert.

Der standardmäßige 6-stellige Sperrcode ist aber zunächst nur bei Neugeräten aktiviert. Habt Ihr kein iPhone 6s gekauft oder dieses aus einem Backup wiederhergestellt, verwendet Ihr zunächst nach wie vor den Sperrcode mit 4 Stellen.

Sicherheit Mac

Wollt Ihr den sichereren 6-stelligen Code nutzen, müsst Ihr so vorgehen:

-> Öffnet Einstellungen
-> zu „Touch ID und Code“ gehen

-> Aktuellen Code eingeben
-> „Code ändern“

-> erneut alten Code eingeben

-> jetzt neuen 6-stelligen-Code eintippen

Unter Optionen könnt Ihr aber auch wieder einen 4-stelligen Code eingeben. Wir können Euch nur raten, einen 6-stelligen Code zusätzlich zu Touch ID und der 2-Faktor-Authentifizierung zu verwenden. Sonst ist es für Außenstehende einfacher, an Euer iPhone bzw. Eure Daten zu kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB Hub 3 Port für iPhone

iGadget-Tipp: USB Hub 3 Port für iPhone ab 3.39 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Neben den 3 USB-Ports hat das Ding sogar noch einen Dock-Anschluss!

Ideal für unterwegs.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

2016 wird das Jahr der MacBooks

Die Absatzzahlen der aktuellen iPhone-Version, bestehend aus dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus, stagnieren erstmals. Der als sehr zuverlässig geltenden Analyst Ming-Chi Kuo glaubt momentan auch nicht, dass sich das mit dem iPhone 5SE oder dem iPhone 7 ändern wird. Der Experte geht jedoch davon aus, dass Apple in diesem Jahr in einem ganz anderen Bereich groß auftrumpfen wird: Das MacBook soll seine Absatzzahlen in 2016 deutlich ausbauen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider erwartet neue MacBooks für erstes Halbjahr

Im August hat Intel mit der schrittweisen Einführung der neuen Prozessorarchitektur Skylake begonnen. Skylake bietet gegenüber der Vorgängergeneration Broadwell eine höhere Rechenleistung bei gleichzeitig verringertem Stromverbrauch.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

250.000 iPhone-Abos von Apple verkauft

the_iphone_plan_large

Apple hat bei der Veröffentlichung des iPhone 6S und iPhone 6S Plus einen neuen Kredit-Plan ausgearbeitet, der jedes Jahr ein neues Smartphone inkludiert. Man kann nun bei Apple in den USA einen großen Erfolg verbuchen und laut internen Berechnungen rund 250.000 Kunden von diesem Angebot überzeugen. Das bedeutet für Apple, dass man hier 250.000 fixe Kunden für das nächste Jahr hat und auch die iPhones bereits jetzt schon verkauft hat.

14212-9564-Screen-Shot-2015-09-10-at-110156-AM-l

Wenn dies bei Apple so weitergehen sollte, kann in den nächsten Jahren einen guter Kundenstamm aufgebaut werden, den man nicht mehr verliert. Apple kann somit schon mit fixen Einnahmen beim nächsten Release rechnen und hat auch schon fixe Verkaufszahlen parat. Wie bereits erwähnt ist dieses Angebot derzeit nur in den USA erhältlich. Auf Grund dieses Erfolges wird Apple aber sicherlich über eine Erweiterung nachdenken und wahrscheinlich im im Laufe des Jahres weitere Ländern hinzufügen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iPhone 5se“: Foto zeigt Ähnlichkeiten mit iPhone 6, nur kleiner

Aus Holland stammt ein Foto, das ein iPhone 5 und ein „iPhone 5se“ zeigen soll. Wenn es sich dabei um legitimes Material handelt, sieht man, dass das noch nicht angekündigte „iPhone 5se“ von seiner Form her sehr einem iPhone 6 nachempfunden ist, jedoch nur einen 4-Zoll-Bildschirm haben wird.

"iPhone 5se"

„iPhone 5se“, Foto: Gijs Raggers / onemorething.nl

Auf der niederländischen Webseite One More Thing hat ein Benutzer namens Gijs Raggers ein Foto hochgeladen, das das „iPhone 5se„/“iPhone 6c“ zeigen soll. Es ist – auf dem Foto – so groß wie das iPhone 5, das daneben liegt, allerdings zeigen sich ein paar kleine Unterschiede. So sind die Radien an den Kanten ein bisschen größer, um eher den Look des iPhone 6 zu imitieren. Außerdem scheinen die Kanten abgerundet zu sein – auch das kennen wir schon vom iPhone 6.

Auch wenn bislang noch nicht mit Sicherheit gesagt werden kann, ob das Foto echt ist, lässt sich zumindest festhalten, dass Gijs Raggers schon im August 2013 ein Foto geleakt hat, bei dem sich später herausstellte, dass es das iPad Air war. Von daher stehen die Chancen nicht schlecht, dass das Gerät rechts im Bild womöglich ein bislang unveröffentlichtes iPhone ist.

In letzter Zeit kamen allerlei Gerüchte über ein 4-Zoll-iPhone auf. Allem voran soll der Name „iPhone 5se“ sein – was aber wenig sinnvoll erscheint, da das Gehäuse eher wie ein iPhone 6 in 4 Zoll aussieht. Auch der andere Name, der in der Gerüchteküche gehandelt wird, „iPhone 6c“ erscheint unlogisch, da es bislang nicht so aussieht, als wenn das 4-Zoll-iPhone so bunt wird wie das iPhone 5c. Aber es soll mit moderner Hardware ausgestattet werden – ein Apple A8-Chip, 8 MP-Kamera und NFC für Apple Pay sollen im Gespräch sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 Blue One: Neue Tarife kombinieren Mobilfunk und DSL

keksDer Netzbetreiber o2 orientiert sich am kombinierten Magenta-Angebot der Telekom und wird zum kommenden Monat eigene Kombi-Pakete anbieten, die das bislang separat abgerechnete Mobilfunk- und DSL-Angebot des Unternehmens miteinander verbinden. o2 verspricht potentiell interessierten Anwendern ein „Top-Preis-Leistungsverhältnis“ und eine monatliche Ersparnis, die in den kleinen und mittleren Tarifen bei bis zu 5 Euro, in den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: „Mix der Woche“ archivieren

ifSeit Juli 2015 stellt Spotify seinen Nutzern den sogenannten „Mix der Woche“ zusammen. Eine Playliste, die immer Montags erneuert wird, auf den Hörgewohnheiten der vergangenen Woche basiert und eure Woche um interessante Neuveröffentlichung nach eurem Geschmack ergänzt. Zwar sichert Spotify die Playliste zum Wochenanfang automatisch in dem Archiv eurer Wiedergabelisten, überschreibt den Mix der vergangenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 25.1.16

Bildung

WP-Appbox: Amharic Feedel Writing (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Alphabet King - Hindi (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: PASSLOX (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: NumMemo (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mazhavil Ezhuthaani - Malayalam keyboard with custom theme (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ??Pro (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Whatgoeswith - The ingredient matchmaker for chefs, foodies, and mixologists (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hungarian Desserts HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Hungarian Soups HD (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Real Time Currency Converter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Compound Interest Calculator by Cent Apps (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Reminders: photo to-do list & tasks with notifications (0,99 €, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: WodLog - optimize your Wod (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Cheer up Quotes (Kostenlos, App Store) →

Medizin

WP-Appbox: OstoBuddy – Ostomy supplies & usage tracking (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: USMLE Tests (Kostenlos, App Store) →

Musik

WP-Appbox: SomaFM Radio Player (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Uyku Öncesi (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Van Check - Van, Pickup and Minibus Valuations (6,99 €, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Geotasker - Do it while you're here! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SMD Resistor Code Calculator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Flames Pro For Tinder - Auto Liker Tool To Match Up New People And Hangout For Tinder! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Note Maker (0,99 €, App Store) →

Shopping

WP-Appbox: Simply Shopping - Shopping list maker for busy people (0,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Fish Eat Fish - Big Fish Small Fish edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Super Cute Zoo Keeper (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Infinity Dungeon Evolution (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: North Pole Swap (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Brain Blox – Single tap brain puzzles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Super Lemonade Factory Part Two (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ??????-????? (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Super Lemonade Factory (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Tree House Escape (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Super Barista (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: RaceSetup (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: PredatorCom (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2.5D-Puzzle „Ghosts of Memories“ kostet nur 0,99€ statt 2,99€

2.5D-Puzzle „Ghosts of Memories“ kostet nur 0,99€ statt 2,99€

Und noch eine interessante Preissenkung gibt es am heutigen Wochenstart. Denn auch Ghosts of Memories (AppStore) ist im Angebot und kostet aktuell nur 0,99€ statt 2,99€.

Die Universal-App von Paplus Games ist ein mystisches Puzzle, das auf den ersten Blick an den iOS-Hit Monument Valley (AppStore) erinnert. Auch hier müsst ihr eine Zauberin durch wunderschön dargestellte 2.5D-Welten lotsen, allerdings diesmal ohne optische Täuschungen. Stattdessen ist es ein Schiebe-Puzzle, bei dem ihr durch das Verschieben von Bodenplatten und das Aktivieren magischer Elemente und Portale den richtigen Pfad freipuzzeln müsst, um in jedem Level einen mystischen Kristall einzusammeln.
Ghosts of Memories iOS
Auch wenn Ghosts of Memories (AppStore) nicht mit der Originalität von Monument Valley (AppStore) mithalten kann, ist die aktuell im Angebot befindliche Universal-App ein gelungenes und optisch ansprechendes Puzzlespiel, das ohne IAPs als Premium-Download daherkommt.

Ghosts of Memories Trailer

Der Beitrag 2.5D-Puzzle „Ghosts of Memories“ kostet nur 0,99€ statt 2,99€ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkäufe: iPhone und iPad 2016 rückläufig, nur Mac wächst?

iPhone- und iPad-Verkaufszahlen dürften in der ersten Jahreshälfte leicht zurückgehen. Der Mac soll hingegen zulegen.

Der Analyst Ming-Chi Kuo glaubt nicht, dass das 4″iPhone und das iPad Air 3 ab dem Frühjahr die Verkaufszahlen ankurbeln können. Das kleine iPhone biete sowohl optisch als auch technisch keine Neuerungen, glaubt Kuo. Er senkt seine Prognose von 18 bis 20 Millionen verkauften Geräten auf 10 bis 12 Millionen.

77 Millionen verkaufte iPhones im Weihnachtsquartal?

Kuo wiederholt zudem seine Prognose von 77 Millionen verkauften iPhones im Weihnachtsquartal (die offiziellen Ergebnisse folgen morgen) und senkt seine Aussichten für die erste Jahreshälfte. Er glaubt an 43 Millionen verkaufte Geräte im 1.Quartal und 42 bis 45 Millionen im 2. Quartal 2016.

MacBook Gold

MacBook als Wachstumsgarantie

Während Kuo beim iPhone und iPad pessimistisch ist, denkt er, dass neue MacBooks gut im Markt ankommen werden:

„We see MacBook as a stronger candidate for becoming a theme given solid growth in the business segment, as well as a potential upgrade to hit the market in 1H16.“

Optimistischer ist da Gene Muster. Der bekannte (aber oft falsch liegende…) Analyst prophezeit einen gewaltigen Anstieg der Aktie bis zum Start des iPhone 7 im September. Während das Börsenpapier in der Vergangenheit (zum Beispiel beim Wechsel vom iPhone 5S zum iPhone 6) 30 Prozent zulegen konnte, sieht Muster sogar einen Anstieg von 50 Prozent voraus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: 2016 wird ein großes Jahr für Apple MacBook-Familie

Neben neuen iPhone-, iPad- und Apple Watch Modellen warten wir in erster Linie auf ein neues 15 Zoll Retina MacBook Pro mit Skylake-Prozessoren. Doch dies dürfte nicht die einzige Neuerung innerhalb der MacBook-Familie sein. Analyst Ming Chi Kuo rechnet damit, dass 2016 ein großes Jahr für die MacBooks wird und das Apples Wachstum, insbesondere im Unternehmensbereich vorantreiben wird.

macbook_test1

MacBooks: KGI sagt für 2016 gr0ßes Wachstum voraus

KGI Analyst Ming Chi Kuo rechnet damit, dass die MacBook-Familie in diesem Jahr die treibende Kraft hinter Apples Wachstum sein wird. Die MacBooks erleben ein solides Wachstum. Er erwartet, dass die Verkaufszahlen mit neuen MacBooks deutlich ansteigen werden, so Appleinsider.

Weiter heißt es in der Analysteneinschätzung, dass von neuen und aktualisierten MacBooks Apples Zulieferer wie z.B. SZS und Casetek profitieren werden. Bis dato ist noch recht wenig bekannt, welche Features die neuen MacBooks erhalten werden. In erster Linie rechnen wir damit, dass Apple den 2016er Modellen Intel Skylake Prozessoren spendieren wird. Neben erhöhter Prozessor- und Grafikleistung dürfte aufgrund des 14nm Prozesses die Leistungseffizienz gesteigert werden. Bis zu 30 Prozent mehr Akkulaufzeit sind möglich. Aber auch schnellerer RAM, schnellerer SSD-Speicher USB-C und weitere Neuerungen sind denkbar.

Kuo spricht allgemein von neuen MacBooks im ersten Halbjahr 2016. Im März letzten Jahres stellte Apple das 12 Zoll MacBook und neue MacBook Air vor. Dies könnte auch in diesem Jahr ein Zeitraum für neue Macs sein. Aber auch die WWDC 2016 im Juni eignet sich als Kandidat für neue MacBooks.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GLOW in the dark Pennyboard – Safety and Coolness Upgrade

Wer oft mit der Deutschen Bahn unterwegs ist und vom Bahnhof aus schnell ans Ziel kommen will, weiß mit Sicherheit, wie umständlich es ist ein Fahrrad in den Zug zu hieven oder mehrere Treppenstufen hoch und runter zu tragen. Eine praktische Alternative zu Fahrrädern sind Pennyboards: sie sind klein, leicht und super handlich. Gerade jetzt im Winter ist es allerdings auch gefährlich, schnell auf den Gehwegen unterwegs zu sein, da es schon sehr früh dunkel wird. Aus diesem Grund hat sich unser hoTodi-Teammitglied Matthias ein Pennyboard von Rolling Bull gekauft, dass im Dunkeln leuchtet. In der folgenden Produktrezension fasst Matthias die wichtigsten Infos für euch zusammen und ihr könnt sehen, wie er das Board direkt einmal austestet. Das Video ist dank alugha multilingual verfügbar – ihr könnt es euch also sowohl auf deutsch, als auch auf englisch anschauen.
Vielleicht ist so ein Glow Pennyboard ja auch für euch ein geeignetes Fortbewegungsmittel?
https://alugha.com/1/videos/bf1a8985-ba90-11e5-9fc4-7142aab50772 Persönliches Fazit von Matthias
Was als Anschaffung aus Neugierde und Sicherheitsbedürfnis gedacht war entpuppte sich letztendlich als absoluter Geheimtipp, denn die Qualität des Boards riss mich echt vom Hocker!
Saubere Verarbeitung, super Rollen und hohe allgemeine Qualität – der Glow Effekt hält maximal eine Stunde an, das reicht aber meistens für den Gebrauch, denn länger als eine Stunde bin ich mit dem Board sowieso nie unterwegs. Für Reisen ein super Begleiter um mobiler zu sein und schneller von A nach B zu kommen. Preis-Leistung ist wirklich super! Technische Daten und Eigenschaften
Hersteller: Rolling Bull
Modell: Glow Pennyboard
Händler: Bunter Stier
Rollen: 60x45mm 78A PU Premium Rollen
Deck: Robustes Kunststoffdeck (Glow in the dark)
Achsen: Leichte Alu-Achsen
Kugellager: ABEC 7
Preis: ca. 70,- Euro Das Glow Pennyboard gibt es zum Beispiel bei Amazon zu kaufen.
  The post GLOW in the dark Pennyboard – Safety and Coolness Upgrade appeared first on hoTodi.tv.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Europareise: Facebook-CEO Mark Zuckerberg kommt nach Deutschland

Wie Facebook-Chef Mark Zuckerberg heute in einem Post mitteilte, startet er im nächsten Monat eine Europareise. Zuerst will er sich im Rahmen des Mobile World Congress mit Wired Autorin Jessi Hempel treffen und über die Pläne von internet.org reden. Das Bündnis aus diversen großen IT-Unternehmen, inklusive Facebook, hat es sich zum Ziel gesetzt, den Rest der Weltbevölkerung ebenfalls mit dem Internet zu verbinden. Um in den Entwicklungsländern für kostenloses Internet zu sorgen, sollen auch solarbetriebene Drohnen oder Satelliten zum Einsatz kommen.

Screen Shot 2016-01-25 at 11.48.26 AM

Anschließend wird der 31-jährige CEO in Deutschland, genauer gesagt in Berlin vorbeischauen, um sich dort bei einem „Townhall Meeting“ den Fragen der Nutzer zu stellen.

Weitere Details zur Reise gibt es bisher noch nicht. Auch wenn Deutschland mittlerweile 27 Millionen Facebook Nutzer zählt und Berlin nach eigenen Angaben zu einer von Zuckerbergs Lieblingsstädten gehört, geriet Facebook hierzulande in massive Kritik, da fremdenfeindliche Kommentare nicht konsequent gelöscht wurden. Aus diesem Grund sollen solche Kommentare derweil binnen 24 Stunden entfernt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Focus 1.4.19 - $19.99



Focus is a menu bar app that helps you find your zen. One click creates an optimal work environment.

Features
  • Blocks websites for Mac in all major browsers (Chrome, Safari, Firefox)
  • Blocks applications (like Mail and Twitter) from starting
  • See custom quotes instead of the blocked page to inspire yourself
  • Setup complex schedules or use timers and pomodoro mode to get productive fast
  • Simple for beginner users & powerful for advanced users Stop procrastinating and improve your productivity today!

Do you ever get distracted? IM? Facebook? Twitter? Reddit? Hacker News? These services are great, but sometimes it's hard to get work done when they're around. The interruptions start small but can have a devastating effect on productivity. Wouldn't it be great if you could turn them all off with 1-click? Focus is a tiny app that sits in your menu bar. It allows you to quickly and easily block out any website or service you want.



Version 1.4.19:
  • A minor release that fixes a crash by reverting a broken library


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaufland: Rabattaktion für iTunes-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Kaufland hat eine neue Sonderaktion für iTunes-Store-Guthabenkarten gestartet. Bis zum 30. Januar gibt es in Kaufland-Filialen zehn Prozent Rabatt auf 15-Euro-iTunes-Guthabenkarten. Die 25-Euro-Karte wird um 15 Prozent günstiger angeboten, während die 50-Euro-Karte für 40 Euro verkauft wird.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mountain Biker: Solides Spiel wird jetzt schon verschenkt

Vor etwas mehr als einer Woche haben wir euch die Neuerscheinung Mountain Biker vorgestellt. Jetzt gibt es das Spiel bereits kostenlos.

Mountain Biker 3

Bereits am Samstag ist mir aufgefallen, dass Mountain Biker (App Store-Link) reduziert erhältlich ist und statt den bislang veranschlagten 2,99 Euro nur noch 99 Cent kostet. Als ich am Sonntagmorgen einen kleinen Artikel verfassen wollte, war die Aktion aber schon vorbei. Im Nachhinein war es gar nicht so verkehrt, dass ich zu langsam war: Heute wird Mountain Biker nämlich kostenlos angeboten. Wir gehen davon aus, dass die Aktion ähnlich schnell vorbei ist, daher solltet ihr bei Interesse ganz schnell in den App Store wechseln und zuschlagen.

Mountain Biker überzeugt zunächst mit einer sehr guten deutschen Lokalisierung und umfangreichen Tutorials, die zum passenden Zeitpunkt im Spiel gestartet werden können. So lernt man nicht nur die grundlegende Steuerung, sondern darf sich auch neue Tricks verinnerlichen, bevor es tatsächlich um Punkte und Anerkennung auf den Downhill-Strecken drei verschiedener Berge geht.

Die Steuerung von Mountain Biker könnte übrigens einfacher nicht sein, auch wenn sie mit zunehmender Anzahl von Tricks durchaus umfangreich wird. Hilfreich ist auf jeden Fall, dass in einer 2D-Umgebung gespielt wird, so muss man sich nicht groß um die Lenkung kümmern, sondern ist immer in einer Richtung unterwegs. Um bergab Geschwindigkeit aufzunehmen, drückt man mit einem Finger auf den Display und „pumpt“, bergauf und vor Rampen sollte man den Finger lösen. Hebt man ab, können mit Wischbewegungen auf dem Bildschirm insgesamt 18 Tricks ausgeführt werden, die man auch miteinander kombinieren kann, um einen noch größeren Punktestand zu erreichen.

Mountain Biker 2

In Mountain Biker sammelt man nicht nur Erfahrung, sondern auch wertvolle Münzen, die man im Shop gegen neues Material und Zubehör eintauschen kann. Zumindest zu Beginn des Spiels habe ich nicht das Gefühl, dass man hier über den Tisch gezogen und irgendwann dazu gezwungen wird, zusätzliches Geld zu investieren, um im Spiel fortschreiten zu können.

Außerdem soll es in Mountain Biker einen Trial-Editor geben, in dem man eigenen Strecken erstellen und diese mit Spielern auf der ganzen Welt teilen kann. Bislang habe ich den Editor allerdings nicht finden können – möglicherweise wird er erst im Laufe des Spiels freigeschaltet oder ich bin einfach blind. Vielleicht könnt ihr diese Frage ja beantworten, falls ihr auf den Geschmack gekommen seid und euch Mountain Biker aus dem App Store ladet.

Aktuell ist Mountain Biker im App Store nur mit drei Sternen bewertet und damit meiner Meinung nach etwas unter Wert geschlagen. Ein Nutzer klagt darüber, dass das Spiel auf einem alten iPhone nicht läuft, bei einem anderen Käufer geht ebenfalls nicht. Ich kann nur für mich sprechen: Auf dem iPhone 6s konnte ich keine Probleme feststellen. Aber zum Nulltarif könnt ihr ja einen Versuch ohne Risiko starten.

Der Artikel Mountain Biker: Solides Spiel wird jetzt schon verschenkt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stopft Captive-Portal-Lücke in iOS – nach Jahren

Apple stopft Captive-Portal-Lücke in iOS ? nach Jahren

Angreifer konnten über gefakte WLAN-Hotspots auf ungeschützte Cookies zugreifen. Der Bug ist schon vor zweieinhalb Jahren entdeckt worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples A9X-Chip bietet Leistung auf Laptop-Niveau

Schon bei der Vorstellung des iPad Pro sagte Tim Cook stolz, mit dem A9X dringe die Leistung der Tablet-Prozessor in die Gefilde von tragbaren Computern vor . Eine tiefgehende Detailanalyse von AnandTech bestätigt diese Behauptung nun. Geht der Fortschritt bei Apples ARM-Prozessoren derart weiter, könnten in der Zukunft auch die Macs statt auf Intel auf Apples eigene Prozessorlösung setzen.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Downhill-Rennspiel „Mountain Biker“ schon kostenlos

Downhill-Rennspiel „Mountain Biker“ schon kostenlos

Ein neuer Fall von rasend schnellem Preisverfall im AppStore. Denn das erst vor knapp zwei Wochen im AppStore erschienene Mountain Biker (AppStore) könnt ihr aktuell schon kostenlos laden.

Zum Release lag der Preis für die rund 150 Megabyte große Universal-App noch bei 2,99€, die ihr nun bereits komplett sparen könnt. Natürlich super für alle, die mit einem Download geliebäugelt haben, aber kein Geld für das Bike-Trial-Rennspiel ausgeben wollten. Ärgerlich hingegen für alle Käufer der ersten Tage…
Mountain Biker iOS
Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ist Mountain Biker (AppStore) ein rasantes Downhill-Rennspiel, in dem ihr euch in 2D-Grafik aufs Mointain Bike schwingen und in Downhill-Manier die Berge hinabstürzen könnt. Fährt euer Biker bergab, solltet ihr das Display berühren, um in die Pedale zu treten und Fahrt aufzunehmen. Das bringt nicht nur Punkte, sondern auch die Möglichkeit, um an Schanzen und Rampen möglichst weite Sprünge zu absolvieren. Während dieser könnt ihr dann verschiedene Tricks per Wischer eingeben, um nicht nur die Fans zu begeistern, sondern mit einer sauberen Landung noch mehr Punkte zu erzielen.
Mountain Biker iOS
Die braucht ihr am Ende auch, um Level für Level abzuschließen und eure Biker-Karriere in Gang zu bringen sowie immer neue Level, Bikes und Tuning-Teile freizuschalten. Solides und optisch ansprechendes Downhill-Rennspiel für iOS mit intuitiver Touchscreen-Steuerung, das außerdem einen Editor zum Erstellen von eigenen Strecken bietet.

Der Beitrag Downhill-Rennspiel „Mountain Biker“ schon kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: Patenttroll nimmt Apple ins Visier

Siri Thumb

Patentklagen sind für Apple nichts Neues. In diesem Fall ist ein Mal mehr ein schnöder Patentverwerter am Werk. Geklagt hat Dot 23 Technologies wegen dreier Patente, die zwischen 2002-2007 eingereichten Schutzrechte gehören dem Unternehmen erst vergleichsweise kurze Zeit.

Unternehmen wie Dot 23 Technologies produzieren in der Regel überhaupt nichts Erwähnenswertes, mit Ausnahme jeder Menge Arbeit für die Gerichte. Es sind Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben aussichtsreiche Patente zu erwerben und auszuschlachten. Die Grenze zwischen Patentverwertern und sogenannten Patenttrollen ist dabei fließend. Im vorliegenden Fall der drei Patente, die von Siri verletzt werden sollen, geht es einerseits um eine Technik, die gesprochene Zahlen erkennt, angespielt wird hier auf das manuelle Wählen einer Nummer mit Siri-Eingabe, sowie eine Methode anhand von geografischen Kenndaten Fragen zur Umgebung oder dem Verkehrsgeschehen zu beantworten. Die am 20. Januar in Texas eingereichte Klage bezieht sich auf alle Modelle des iPhones mit Siri-Unterstützung, fordert Schadenersatz in nicht genannter Höhe, Ersetzung der Gerichtskosten und Zinsen für entgangene Einkünfte.
Apple wird relativ häufig Patentgetrollt, das Geschäftsmodell der Verwerter scheint auch heute noch immer einträglich zu sein, sie verdienen häufig bis zu drei mal so viel wie regulär arbeitende Unternehmen. Die umstrittenen Patente wurden von Dot 23 Technologies erst im September vergangenen Jahres erworben. Dieser Umstand mag ein Gradmesser für das Geschäftsgebaren des Unternehmens sein.

The post Märkte am Mittag: Patenttroll nimmt Apple ins Visier appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mountain Biker

Fahre, miss dich mit anderen, designe & teile!

Erlebe den verrückten und adrenalingeladenen Nervenkitzel von Downhill, Freeride und Slopestyle, während du dich in der ultimativen Mountainbiking-Spielerfahrung vom Anfänger zum Profifahrer hocharbeitest.

Schlage Profifahrer, versuche dich an Trail-Herausforderungen, bezwinge Berge, erstelle Trails, tune dein Bike und miss dich mit Freunden. Steigere dein Tempo durch Pumping, sammle durch das Ausführen von Tricks Punkte und springe über coole Ramps wie ein Profi. Schon bald wirst du dich wie ein Adler in die Lüfte schwingen und Trickkombos zeigen, die sich selbst die Profis nicht zutrauen!

Mountain Biker wurde speziell für iOS als das ultimative Extremsportspiel mit Touch-Steuerung entwickelt. Dank der intuitiven Fingersteuerung kannst du durch Antippen ganz einfach bergab fahren und mit einer Fingerbewegung mühelos Tricks ausführen.

Spielmerkmale:
– Profifahrer der Weltklasse
– Authentische Bikemarken
– Die besten Teilehersteller
– Meistere 18 Tricks und verwende sie in deinen Kombos
– 3 Gebiete: British Columbia, Utah & die Alpen
– Trail-Editor: Erstelle deine eigenen Trails und teile sie mit Spielern weltweit
– Miss dich mit den Profifahrern, deinen eigenen Freunden und anderen Spielern über Game Centre

WP-Appbox: Mountain Biker (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit bringt Trainings-Angebot „FitStar“ nach Deutschland

workoutDer in der iPhone-Community gut aufgestellte Sportartikel-Hersteller Fitbit bringt seine preisgekrönte Fitness-App „FitStar Personal Trainer“ nach Europa. Die kündigte der Hersteller heute im Rahmen der Münchner ISPO an. FitStar ist eine der größten Plattformen für personalisierte, videobasierte Fitness-Übungen auf mobilen Endgeräten und wurde im vergangenen Jahr von Fitbit übernommen. Das bisher nur in englischer Sprache […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Carbo – Skizzen-App 50 Prozent günstiger

Carbo, eine App zum Bearbeiten handschriftlicher Skizzen, ist kurz von 7,99 Euro auf 3,99 Euro reduziert.

Mit der Scanner-Funktion unserer heutigen App des Tages transformiert Ihr mithilfe der iPhone- oder iPad-Kamera Skizzen und Handschriften auf Papier in digitale Dokumente.

Carbo bietet Euch so die Möglichkeit, analog festgehaltene Skizzen digital zu verwalten und immer parat zu haben. Außerdem könnt Ihr sie mit einigen Editor-Funktionen auch visuell anpassen.

carbo_iphone_1

So erkennt Carbo mit Fingerbewegungen markierte Bereiche der schwarz-weißen Scans und kann sie auf dem weißen Hintergrund anders positionieren und entfernen. Nachträgliches Bearbeiten ist also ohne Radiergummi problemlos möglich. Die fertigen Skizzen können mit Tags und Kurztexten zu besseren Orientierung versehen werden.

carbo_iPhone_2

Zur angemessenen Präsentation der Ideen stehen verschiedene Themes wie ein Tafelhintergrund bereit. Ihr könnt die Ergebnisse in komprimierte Daten-Form über viele verschiedene soziale Netzwerke teilen. Außerdem bietet die App einen Dropbox-, Evernote- und iCloud-Sync, damit Ihr alle Skizzen überall parat habt.

Momentan für 3,99 Euro statt 7,99 Euro zu haben

Die umfangreiche App, die sich vor allem für Designer, aber auch Entwickler, Studenten und Projektleiter jedweder Art eignet, ist momentan um 50 Prozent im Preis reduziert. Das Angebot gilt nur für kurze Zeit. (ab iOS 9.0, ab iPhone 4S/iPad 3, deutsch)

Carbo - Für handschriftliche Notizen und Kalligrafie Carbo - Für handschriftliche Notizen und Kalligrafie
(3)
7,99 € 3,99 € (universal, 24 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU CARBO
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Reduziert erst recht ein klarer Download, ist Carbo eine sehr vielseitige App. Wer viele Skizzen per Hand macht oder auf handschriftliche Notizen setzt, sollte sich die App für bessere, papierlose Organisation ansehen.

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ProcessTimer 1.7.3 - $1.99



ProcessTimer displays the architecture, CPU utilization and percentage of real memory used by the process that has GUI focus. By default, it "follows" the process that has GUI focus, the frontmost app. The default behavior can be changed by Hold Process, and ProcessTimer will follow the specific process for the remainder of the lifetime of the process, regardless if the frontmost app has changed.

There are plenty of features packed in ProcessTimer besides CPU utilization reporting. It also has formidable screenshot grabbing capabilities. It can grab a screenshot of an app in five unique ways.

Features
  • Open/activate an app
  • Set an app to open at login
  • Open the preferences file (plist) of an app
  • Show the Finder info panel for an app
  • Reveal an app's location in Finder
  • Grab a screenshot of an app in five unique ways


Version 1.7.3:

Note: Now requires OS X 10.7 or later running on a 64-bit Intel processor. Support for earlier systems in Related Links.
Note: To quit ProcessTimer or adjust ProcessTimer's settings, right-click on one of ProcessTimer's windows.

Changes
  • Added download for OS X 10.6
  • Implemented LetsMove (move to applications folder)
  • ProcessTimer has been brought back into development!


  • OS X 10.7 or later
  • Support for earlier systems in Related Links


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bürosoftware LibreOffice: Version 5.1 steht vor der Tür

Das nächste größere Release der kostenfreien Bürosoftware LibreOffice ist fast fertig. Nach den derzeitigen Plänen der Document Foundation soll das finale LibreOffice 5.1 in der kommenden Woche zum Download freigegeben werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Kontakte.app bedruckt Briefumschläge

printEin kleiner Tipp, der euch vor dem nächsten Gang zur Post etwas Zeit einsparen kann: Apples Adressbuch, die unter OS X vorinstallierte Kontakte.app, ist in der Lage fensterlose Briefumschläge schnell mit Adress-Auszeichnungen zu bedrucken. Öffnet hierzu die Kontakt-Applikation und lasst euch den Empfänger eures Briefes anzeigen. Habt ihr den richtigen Adressaten gefunden, reicht das Tastenkürzel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringt Apple im März das iPhone 5se statt iPhone 6c heraus?

Foto: 9to5mac Laut eines Berichts von 9to5mac wird Apple Ende diesen oder Anfang nächsten Quartals ein neues iPhone Modell vorstellen. Dabei soll es sich um ein 4 Zoll Gerät handeln, dass technisch wie das iPhone 6 ausgestattet ist. Ob es tatsächlich iPhone 5se heißen wird, ist fraglich. 9to5mac ist bekannt dafür in Sachen iPhone Gerüchten stets [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten: Rabatt bei Edeka, Rewe, Kaufand, NP und Marktkauf

iTunes Karten billiger kaufen. Zeigt euer iTunes Konto Ebbe und möchtet ihr dieses wieder auffüllen, so habt ihr in der 4. Kalenderwoche des Jahres 2016 gefühlt an jeder zweiten Ecke die Möglichkeit dazu. Sowohl Edeka, Rewe, Kaufand, NP als auch Marktkauf bieten iTunes Karten mit Rabatt an. Wir sagen euch, bei welchem Händler ihr wieviel Rabatt erhaltet.

itunes_karten_slider

iTunes Karten mit Rabatt kaufen

Ab dem heutigen Montag (25.01.2016) und noch bis kommenden Samstag (30.01.2016) könnt ihr bei zahlreichenden Händler bares Geld beim Kauf von iTunes Guthabenkarten sparen. Ihr erhaltet Rabatt bei Edeka, Rewe, Kaufand, NP und Marktkauf.

Edeka: Starten wir mit Edeka. Die Supermarktkette schenkt euch 20 Prozent Guthaben beim Kauf einer 25 Euro oder 50 Euro iTunes Karte. Ihr erhaltet somit eine 30 Euro iTunes Karten und zahlt 25 Euro bzw. eine 60 Euro iTunes Karte und zahlt 50 Euro.

rewe250116

Rewe: Bei Rewe erhaltet ihr bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes Karten. Für die 15 Euro Karte zahlt ihr 13.50 Euro (10 Prozent Rabatt), für die 25 Euro bzw. 50 Euro Karte werden 21,25 Euro bzw. 42,50 Euro fällig (15 Prozent Nachlass) und für die 100 Euro iTunes Karte zahlt ihr nur 80 Euro (20 Prozent Rabatt).

Kaufland: Bei Kaufland sieht es wie folgt aus: Für die 15 Euro Karte zahlt ihr 13,50 Euro (10 Prozent Rabatt), für die 25 Euro Karte werden 21,25 Euro fällig (15 Prozent Rabatt) und für die 50 Euro iTunes Guthabenkarte müsst ihr nur 40 Euro hinblättern (20 Prozent Rabatt).

np250116

NP: NP Discount ist Partner von Edeka und bietet die gleiche Aktion an, wie wir sie unter Edeka beschrieben haben.

Marktkauf: Weiter geht es mit Marktkauf. Auch Marktkauf gehört zur Edeka Gruppe und bietet exakt die gleiche Aktion an.

Soweit und bekannt, handelt es sich jeweils um deutschlandweite Aktion (soweit es ein deutschlandweites Filialnetz gibt). Nichtsdestotrotz kann es nicht schaden, wenn ihr bei eurer örtlichen Filialen anruft und nachfragt, ob diese mitmacht. Mit iTunes Guthaben könnt ihr Apps, Musik, Filme etc. im iTunes Store, App Store, Mac App Store und iBookstore kaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Namaste Space Buffalo: Puzzle mit einem Büffel im Weltraum erfordert Timing

Namaste Space Buffalo (AppStore) von Goodnight Games ist ein Anfang Januar im AppStore erschienens Puzzle, bei dem es vor allem auf das richtige Timing ankommt.

Die Universal-App aus Indie-Entwicklung könnt ihr für 1,99€ auf eure iPhones und iPads laden. Dafür gibt es dann 100 Level in 20 verrückten Welten, in denen ihr einen Büffel durchs All schweben lasst.
Namaste Space Buffalo iOS
Ziel in jedem Level ist es, den Büffel auf einer vorgegebenen Gerade in Richtung Ziel fliegen zu lassen. Dafür tappt ihr ihn einfach an und schon macht er sich auf die Reise, auf der ihr dann eigentlich (abgesehen vom gespannten Beobachten) erst einmal nicht mehr so viel zu tun habt. Nur ein Stern könnt ihr noch per Tap ebenfalls auf die Reise schicken, damit dessen Weg den des Büffels im richtigen Moment kreuzt und so als Levelbewertung eingesammelt wird.
Namaste Space Buffalo iOS
Entscheidend ist dabei das richtige Timing. Denn immer mehr Hindernisse in den verschiedensten Formen zieren den Weg des Büffels und rotieren in unterschiedlichen Mustern über den Bildschirm. Hier gilt es den richtige Moment abzupassen und abzuschätzen, wann er sich auf die Reise machen sollte, um das Levelziel ohne Kollission zu erreichen. Je weniger Versuche ihr dafür benötigt, desto besser. Solides Arcade-Puzzle aus Indie-Entwicklung als Premium-Download.

Namaste Space Buffalo iOS Trailer

Der Beitrag Namaste Space Buffalo: Puzzle mit einem Büffel im Weltraum erfordert Timing erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für PC und Mac mit 50 Prozent Rabatt

Schneller Tipp für alle, die zu günstigen Konditionen Microsoft Office für PC oder Mac suchen.

Bei notebooksbilliger gibt es aktuell Office 365 Personal für 1 Jahr (PC/Mac, 1 Gerät) mit 50 Prozent Rabatt:

Microsoft Office Angebot 16 12 2015

Wichtig zu wissen: Ihr könnt die Lizenz auf einem Gerät Eurer Wahl nutzen. Ob es sich dabei um einen PC oder einen Mac bzw. ein MacBook oder auch einen iMac handelt, ist Euch überlassen. Im Angebot erhalten: 1 Jahr der Vollversion von GData Security. Der Deal gilt nur solange der Vorrat reicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Pay stichelt in Werbung gegen Apple

samsung_logo610

Es ist schon einige Zeit bekannt, dass auch Samsung einem Bezahldienst namens Samsung Pay ins Leben gerufen hat, um etwas gegen Apple in der Hand zu haben. Bislang hat man nur sehr wenig von diesem Dienst gehört und vermutlich setzen eher wenig Kunden auf den Dienst von Samsung. Darum versucht Samsung nun mittels TV-Werbung den Dienst in die Schlagzeilen zu bekommen und muss natürlich auch hier wieder gegen Apple sticheln, um etwas Aufmerksamkeit zu bekommen.

Die Werbung selbst finden wir etwas „primitiv“ und die Message wird nur sehr vage übermittelt. Anscheinend soll man mit Samsung Pay wirklich überall bezahlen können – was nur bedingt der Wahrheit entspricht. Apple Pay ist mittlerweile in den USA weit verbreitet und es lässt sich dort fast jede Bank im Portofolio von Apple finden. Somit ist auch die Aussage im Werbespot gegen Apple nur teilweise richtig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: iPhone 5se und iPad Air 3 in erster Hälfte 2016

iPhone 5s (Gold)

KGI-Analyst Ming-Chi Kuo hat Gerüchte um das iPhone 5se und das iPad Air 3 genährt. Ihm zufolge sollen die Geräte in der ersten Hälfte 2016 veröffentlicht werden. iPhone 5se Am Sonntag hat Ming-Chi Kuo Investoren über zwei neue Geräte Apples informiert, die in der ersten Jahreshälfte veröffentlicht werden sollen. Bei einem handelt es sich um (...). Weiterlesen!

The post KGI: iPhone 5se und iPad Air 3 in erster Hälfte 2016 appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flick Field Goal 16: Langweilige Free Kicks mit Freemium-Modell

Hierzulande ist Fußball deutlich beliebter als American Football. Mit Flick Field Goal 16 gibt es ein kleines Spiel für Fans der zweit genannten Sportart.

Flick Field Goal 16 header

Ich habe für euch Flick Field Goal 16 (App Store-Link) angespielt, habe mich mit dem Spiel aber nicht wirklich anfreunden können. Ihr könnt euch Flick Field Goal 16 kostenlos aus dem App Store laden und ausprobieren, finanziert wird das Spiel durch Werbung und zahlreiche In-App-Käufe.

Doch widmen wir uns zuerst dem Gameplay. In Flick Field Goal 16 stehen die sogenannten Free Kicks, also Freistöße, im Vordergrund. Auf einem Football-Feld müsst ihr mit einfachen Wischgesten ein Field Goal erzielen. Direkt am Anfang gilt es ein Place Kick, also einen auf dem Boden gehaltenen Ball per Fuß über die Latte zu befördern, später steht auch ein Drop Kick an, also ein Schuss des Footballs aus der Hand Richtung Ecke.

Das Field Gold, also der Bereich zwischen Latte und Pfosten, ist dabei in farbige Felder aufgeteilt, die unterschiedlich bepunktet sind. Der goldene Bereich bringt euch die meisten Punkte ein, die grauen Bereiche die wenigsten. Bestenfalls schießt ihr immer in den goldenen Bereich und profitiert von Combos mit mehr Punkten. Weiterhin sollte der Wind beobachtet werden, wer möchte kann dem Football auch etwas Effet mit auf den Weg geben, in dem eine Kurve auf das Display gezeichnet wird.

Flick Field Goal 16 kann nicht überzeugen

Das Gameplay ist mir persönlich zu langweilig. Ihr müsst stets die beiden genannten Varianten des Free Kicks ausüben. Dabei ändern sich lediglich die Windrichtung und die Entfernung. Ich würde mir etwas mehr Abwechslung wünschen. Hinzu kommt das gewählte Freemium-Modell, dass das Spiel nicht aufwertet, sondern abwertet.

Flick Field Goal 16

Neben Werbebanner am unteren Bildschirmrand und Vollbildwerbung, gibt es auch zwei In-Game-Währungen: Münzen und Scheine. Mit diesen könnt ihr Power-Ups einsetzen oder nach einem Fehlschuss das Spiel direkt fortsetzen. Mit den Geldscheinen kann man die Fertigkeiten des eigenen Spielers verbessern, auch könnt ihr ein neues Stadium betreten, in dem ihr beispielsweise mehr Erfahrungspunkte sammeln könnt. Weiterhin stehen neue Footballs zum Kauf bereit, die sich allerdings nur in der Optik unterscheiden. Die Werbung lässt sich für 1,99 Euro deaktivieren.

Das Gameplay konnte mich nicht wirklich überzeugen und das gewählte Freemium-Modell mit Werbung und zwei In-Game-Währungen stößt mir sauer auf. Flick Field Goal 16 ist kein schlechtes Spiel, aber mir gefällt es einfach nicht. Eine Empfehlung kann ich allerhöchstens Fans aussprechen, die den Sport favorisieren und auch auf iPhone und iPad darauf nicht verzichten möchten. Klar sollte auch sein: Hier wird nicht American Football gespielt, es werden lediglich Freistöße praktiziert.

Flick Field Goal 16 im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Flick Field Goal 16: Langweilige Free Kicks mit Freemium-Modell erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NFL-Playoffs: Ist Microsofts Surface für die Niederlage der Patriots verantwortlich?

Dank eines riesigen Sponsorenvertrages zwischen Microsoft und der NFL müssen alle 32 NFL-Teams am Spielfeldrand Microsoft Surfaces nutzen. iPads sind aufgrund des Vertrages nicht erlaubt. Während des Halbfinales zwischen den Denver Broncos und den New England Patriots am gestrigen Sonntag Abend fielen nun offenbar mehrere Surfaces der Patriots in einer engen Phase des Spiels aus. Gleichzeitig hat Microsoft sein Surface während des Spiels stark beworben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige iTunes-Karten bei REWE, Kaufland und EDEKA

Auch in dieser Woche bieten die Einzelhändler wieder kräftige Rabatte und Boni beim Kauf von iTunes-Guthabenkarten an. Bis zu 20 Prozent lassen sich in der vierten Kalenderwoche 2016 sparen, wenn ihr eine iTunes-Karte bei REWE, Kaufland oder bei EDEKA kauft. Da die Rabatte jedoch wieder mit Preisabstufungen versehen sind, haben wir sämtliche Angebote für euch zusammengefasst. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlosen Videokonverter HandBrake

Der Open-Source-Videokonverter HandBrake liegt seit dem Wochenende in der Version 0.10.3 (elf MB, Englisch) vor.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Phil Schiller und Scott Forstall könnten gegen Samsung aussagen

Der juristische Kampf zwischen Apple und Samsung wegen diverser Plagiatsvorwürfe bezüglich des iPhones und der Samsung-Smartphones ist noch lange nicht beendet. Zwar zahlten die Südkoreaner im Dezember 548 Millionen US-Dollar Schadensersatz, gehen aber weiterhin gegen dieses Urteil vor. Im März finden deshalb wieder Anhörungen vor dem Bezirksgericht in Kalifornien statt . Zu ihnen ist eine Viel...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Neue MacBooks werden Umsatzbringer in 2016

Wir informierten euch bereits an dieser Stelle über die neuesten Informationen bezüglich eines „iPhone 5se“ mit einem 4 Zoll großen Display, das, allen Vermutungen entgegen, bereits im Frühjahr vorgestellt werden könnte. KGI Securities-Analyst Ming-Chi Kuo sieht dem Device in seiner Einschätzung für Apples laufendes Geschäftsjahr eher pessimistisch entgegen. Gleiches gilt für ein mögliches iPad Air 3, iPhone 6s Verkäufe und sogar für das kommende iPhone 7.

iphone-lineup

Während ein iPhone 5se, oder wie auch immer es in Cupertino getauft wird, häufig mit großem medialen Interesse diskutiert wurde, sieht er in dem iPhone ein weniger innovatives Gerät. Für das neue Modell änderte er seine Prognose daher von 18-20 Millionen auf 10-12 Millionen verkaufte Stücke in 2016. Das soll unter anderem daran liegen, dass Nutzer künftig eher auf das iPhone 5s zurückgreifen, das bei Drittanbietern noch einmal ein Stück weit günstiger werden dürfte. Generell rechnet der Analyst mit sinkenden iPhone-Verkäufen in allen Bereichen. Im Gegensatz zum letzten Quartal sagt Kuo 44.2% weniger verkaufte Stücke voraus, während er im Jahresvergleich von einem Minus von 29,7 Prozent ausgeht.

Neue MacBooks und steigende Aktienkurse

Während Kuo von den mobilen Devices in diesem Jahr nicht begeistert zu sein scheint, ist er neuen MacBooks gegenüber positiv gestimmt. Diese könnten schon in der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen und für Aufschwung sorgen:

„We see MacBook as a stronger candidate for becoming a theme given solid growth in the business segment, as well as a potential upgrade to hit the market in 1H16.“

Gene Munster, Analyst von Piper Jaffray, geht generell von einem guten Apple-Jahr aus. Er rechnet bis zum Verkaufsstart des iPhone 7 sogar mit steigenden Aktienkursen um bis zu 50 Prozent. Dabei bezieht er sich vor allem auf Erfahrungen und Entwicklungen der  Kurse der letzten Jahre, die immer dann explodierten, wenn die Nummern des iPhones geändert wurden, also beispielsweise der Wechsel vom iPhone 5s auf das iPhone 6.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nicht ladende Twitter-Links in Safari: Apple ist an der Arbeit

Twitter Tweet Social Media Thumb

Habt ihr gelegentlich Probleme beim Öffnen von via Twitter geteilter Links? Der URL-Verkürzer von Twitter und Safari harmonieren derzeit nicht, Abhilfe soll auf dem Weg sein.

In Apples Supportforen wird seit November darüber diskutiert, dass sich Links im Twitter-Feed, die vom Diensteigenen URL-Kürzer behandelt wurden, unter Safari nicht mehr anklicken lassen. Betroffen sind Links, die mit https beginnen und auch nur unter Safari. Laut MacRumors gibt es keine effektive Abhilfe, den Browser-Cache löschen kann helfen, jedoch nur vorübergehend. Chrome oder Firefox sind nicht betroffen. Laut Apple-Webentwickler Timothy Hatcher sei das Problem inzwischen bekannt und man arbeite an einer Lösung. Wann und in welcher Form sie eingespielt wird, bleibt noch unklar.

The post Nicht ladende Twitter-Links in Safari: Apple ist an der Arbeit appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Color2 Pro – 5000 filters for Video, Photo

Color2 hat 5000 + Farbfilter für Video und Foto.

  • 19 Farbfilter Gruppen (Blend, Ausweichen, Brennen und andere 16-Gruppe) mit 274 Farbfilter.
  • Einfache und bequeme Benutzeroberfläche
  • Kein Wasserzeichen und keine zeitliche Begrenzung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Der Referenzbericht liegt vor

benchmarkDie iPad Pro Review von Joshua Ho, Brandon Chester und Ryan Smith lässt sich nicht mal eben in der U-Bahn durchblättern. 20.000 Wörter stark, umfangreich bebildert und mit etlichen Benchmark-Ergebnissen, Kamera- und Display-Tests angereichert, benötigt der iPad Pro-Bericht über 50 DIN-A-4-Seiten Papier um ausgedruckt werden zu können. Setzt euch also am besten ein Lesezeichen. So […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bekommt der Nachtmodus in iOS 9.3 einen Schalter im Kontrollzentrum?

Auf der kanadischen Vorschau-Seite für iOS 9.3 findet sich ein Bild eines iPads mit einem neuer Schalter im Kontrollzentrum. Dort kann man die Auswahl von zwei Möglichkeiten erkennen. "Turn On For Now" ("Jetzt aktivieren") und "Turn On Until Tomorrow" ("Bis morgen aktivieren"). In der aktuellen Beta ist dieser Schalter nicht enthalten.

Wie wir...

Bekommt der Nachtmodus in iOS 9.3 einen Schalter im Kontrollzentrum?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rewe: Bis zu 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Store-Guthabenkarten

Die Supermarktkette Rewe bietet bis Samstag, den 30. Januar, in allen Filialen iTunes-Store-Guthabenkarten mit bis zu 20 Prozent Rabatt an. Beim Kauf einer 15-Euro-Guthabenkarte gibt es zehn Prozent Rabatt, bei den 25-Euro- und 50-Euro-Karten sind es 15 Prozent. Die 100-Euro-iTunes-Karte wird für 80 Euro verkauft.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5SE: Was wir zu wissen glauben

Als beinahe sicher gilt, dass Apple in der ersten Jahreshälfte 2016 ein iPhone mit 4 Zoll-Display auf den Markt bringen wird. Bisher waren viele Medien und Experten von einem iPhone 6c ausgegangen, das in vielerlei Hinsicht dem iPhone 6s und dem iPhone 6 ähneln soll. Nun scheint es sich bei diesem 4 Zoll-iPhone aber doch um ein Smartphone mit dem Namen „iPhone 5SE“ handeln, das auf dem iPhone 5s basiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahlreiche Führungskräfte verlassen Twitter

Zahlreiche Spitzenkräfte verlassen den Kurznachrichtendienst Twitter. Dies berichtet die Webseite Re/Code. Demnach werde Twitter am Montag offiziell verkünden, wer das Unternehmen verlassen wird. Während einige Manager freiwillig gehen wollen, seien weitere Änderungen in der Führungsetage geplant. Der Kurznachrichtendienst hat zuletzt mit niedrigen Nutzerzahlen zu kämpfen, was unter anderem an Konkurrent Facebook zu liegen scheint.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ergreift Maßnahmen gegen Silverlight-Exploit

Apple ergreift Maßnahmen gegen Silverlight-Exploit

Versionen des Microsoft-Plug-ins, die älter als Version 5.1.41212.0 sind, können künftig nicht mehr ausgeführt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1: Sicherheitsupdate mit Akku-Schwäche?

akku-in-prozentDie am vergangenen Dienstag eher überraschend ausgegebene iOS-Aktualisierung auf Version 9.2.1 – ifun.de berichtete – gehört ohne Frage zu Cupertinos Sicherheits-Updates. Fast ohne neue Funktionen und nach wie vor ohne VoLTE-Unterstützung für das Telekom-Netz, behebt 9.2.1 eine ganze Handvoll Security-Schwachstellen, die Apple in diesem Support-Dokument beschreibt. Grundsätzlich ist die Installation der neuen System-Software also angeraten. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Safari macht Ärger mit Twitter-Links

OS X: Safari macht Ärger mit Twitter-Links

Der t.co-URL-Verkürzer des Kurznachrichtendienstes lädt im Standard-Mac-Browser manchmal nicht. Apples WebKit-Team ist das Problem bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Gerüchteküche brodelt: 4-Zoll-iPhone und "iPad Air 3" – aber keine neue Apple Watch

Apple-Store in China

Im März lädt Apple angeblich wieder zur Produktvorstellung: Offenbar wird das neue Einsteiger-Smartphone von Apple den Namen "iPhone 5se" tragen – es gibt sogar schon geleakte Bilder. Neue Computeruhren soll es aber erst später geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Apple Watch Dock, 2TB ext. Festplatte, Yamaha Soundbar, 20.000mAh Akku für iPhone und mehr

Eine neue Woche bringt neue Amazon Blitzangebote. Zum Start in die vierte Kalenderwoche des Jahres 2016 möchten wir euch auf die heutigen Amazon Schnäppchen aufmerksam machen. Der Online-Händler hat wieder zahlriche Angebote rausgesucht, um diese reduziert in den Fokus zu stellen. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktportfolio, unter anderem an den Kategorien Elektronik & Technik, Garten, Sport, Freizeit, Heimwerken, Babys und Co. Neben den klassischen Blitzangebote veranstaltet Amaton derzeit auch einen großen SALE. Es gibt ausgewählte Restposten stark reduziert.

amazon250116

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:30 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

12:00 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr

16:00 Uhr

16:30 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App "maps.me" mit 3D-Gebäuden in Offline-Karten

Die Kartenlösung "maps.me" ist in Version 5.5 erschienen und kann nun Gebäude in 3D anzeigen (zur App: ). Passend dazu verfügt die App beim Zoom auch über eine neue perspektivische Ansicht, mit der sich bei der Orientierung die Größe markanter Gebäude besser einschätzen lässt . Die Darstellung der Gebäude fällt aber im Vergleich mit Apples Kartenmaterial unrealistisch aus, da auf Drohnen- und S...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget der Woche: Digitaler Spiegel

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Geeignetste im ganzen Land?

Der Zauberspiegel wird digital: Cybertecture hat einen klassischen Spiegel mit programmierbaren Apps und sauberer Digitalanzeige verbunden und so ein tolles Gadget für Technik-Liebhaber im Angebot! Das innovative Produkt funktioniert drahtlos und unter Verwendung einer benutzerdefinierten Schnittstelle. So können Informationen auf dem Spiegel wiedergegeben werden: Fernsehen beim Föhnen der Haare, Nachrichten lesen beim Zähneputzen oder Facebook checken beim Gesicht waschen.
Das Gerät bzw. der Spiegel wird mit einer Fernbedienung oder über das Smartphone gesteuert. Zudem verfügt das Gadget über ein Sensorfeld, das die eigene Gesundheit überprüft.
Quelle: Magic Mirror 2.0, Brit+Co (Beitragsbild)
Wer mal keine Lust auf so viele Neuigkeiten hat, kann das Display einfach ausschalten und hat einen klassischen Spiegel. Wir finden, dass dieses Produkt das Potential hat die zentrale morgendliche Drehscheibe zu werden. Allerdings liegt es aktuell preislich noch bei 3.000 US-Dollar und steht noch nicht weltweit zur Verfügung. Aber wir sind uns sicher, dass es den digitalen Spiegel bald für erschwingliche Preise in Deutschland zu kaufen geben wird. Wir halten Euch auf dem Laufenden! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Redsurvivor: Mischung aus Strategie & Action rund um Rotkäppchen

Ihr möchtet Rotkäppchen auf ihrem Weg durch den gefährlichen Wald helfen? Dann könnt ihr euer Glück ab sofort in Redsurvivor versuchen.

Redsurvivor 1

Zum Start in die neue Woche werfen wir noch einen kleinen Blick zurück. Immerhin haben wir einige vielversprechende Spiele, die am vergangenen Donnerstag im App Store erschienen sind, bisher noch nicht näher begutachtet. Den Anfang machen wir mit Redsurvivor (App Store-Link), das für lediglich 99 Cent auf iPhone und iPad installiert werden kann und glücklicherweise auf In-App-Käufe verzichtet. Die Entwickler beschreiben ihre App als Action-Strategie-Spiel, für uns ist es eher eine Art Puzzle.

Als ich Redsurvivor heute Morgen ausprobiert habe, wusste ich zunächst nicht so genau, worum es eigentlich geht. Auch eine Level-Anzahl konnte ich in der App Store Beschreibung oder auf der japanischen Webseite des Entwicklers nicht ausfindig machen, aber das ist auch kein großes Wunder: Wie ich mittlerweile herausgefunden habe, ist Redsurvivor ein Endless-Spiel, in dem man so viele der immer wieder neu generierten Level am Stück absolvieren muss.

In jedem Level muss Redsurvivor durch Wischbewegungen zum Ziel geleitet werden. Dabei können nicht nur hilfreiche Power-Ups aufgesammelt werden, es stellen sich auch Gegner in den Weg, die mit jedem Zug ebenfalls ein Feld weiter rücken und Rotkäppchen auf die Pelle rücken wollen. Mit einem Frontalangriff können die Gegner attackiert werden, dabei ist aber Vorsicht geboten: Stimmt das Timing nicht, verliert man ein Leben.

Redsurvivor 2

In Redsurvivor können zudem bis zu drei verschiedene Power-Ups zur gleichen Zeit gesammelt werden. Was genau man damit anstellen kann, verrät ein langer Fingertipp auf das Icon am linken Bildschirmrand, beispielsweise gibt es einen Teleporter oder einen Feuerangriff. Die Erklärungen sind genau wie das restliche Spiel allerdings nur in englischer Sprache verfügbar.

Auch wenn Redsurvivor optisch richtig klasse gestaltet ist, konnte es mich nicht ganz fesseln. Zwar bietet das Spiel eine eigene Highscore-Liste, eine Game Center Anbindung inklusive Bestenliste und Herausforderungen fehlt allerdings. Zudem ist es in Redsurvivor ziemlich mühsam, immer von vorne und damit mit dem einfachen Leveln beginnen zu müssen, bevor das Spiel zu einer echten Hürde wird. Der gesamte Stil des Spiels und 100 richtige Level, das wäre wohl die bessere Wahl gewesen.

Der Artikel Redsurvivor: Mischung aus Strategie & Action rund um Rotkäppchen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Churchill Solitaire: Erste App von Ex-US-Verteidigungsminister

Ex-US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hat mit Churchill Solitaire ein iOS-Spiel veröffentlicht.

Bei seinem ersten Spiel handelt es sich um eine Solitaire-Variante, die er nach Winston Churchill benannt hat. Der Brite, von 1940 bis 1945 und 1951 bis 1955 britischer Premierminister soll seine Zeit gerne damit verbracht haben, um seinen Verstand zu trainieren.

Churchill Solitaire Screen

Solitaire mit Mikrotransaktionen

Im Gegensatz zum normalen Solitaire werden hier zusätzlich zu den normalen Spielregeln zwei Decks und eine zusätzliche Reihe verwendet. Wer nicht mehr weiter weiß, kann per In-App-Kauf Tipps erwerben. Die Gewinne aus der App werden allerdings gespendet, wie das Wall Street Journal berichtet.

Churchill Solitaire Churchill Solitaire
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 169 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Genug getrunken? Flüssigkeitstracker „Mein Wasser“ kurzfristig kostenlos

wasserMein Wasser, eine App die an die regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme erinnert und so dabei helfen will selbstgesetzte Trink-Ziele zu erreichen, lässt sich aktuell kostenlos aus dem App Store laden. Der 71MB große Download, der zuletzt für 99 Cent angeboten wurde, macht mit lokalen Push-Benachrichtigungen auf sich aufmerksam und katalogisiert die Tageszeiten, an denen ihr euch um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2016: So verläuft das Jahr

Vor rund eineinhalb Jahren stellte Apple die Apple Watch vor. Um die Geräte vor unter anderem eventuell unautorisierten Veröffentlichungen, etwa Fotos aus der Produktion, zu schützen, entschied man sich den Verkaufsstart etwas mehr als ein halbes Jahr später anzusetzen. Kurz darauf stellte man bereits das erste große Software-Update vor. Doch schenkt man den aktuellen Gerüchten glauben, dann wird dieses Jahr ganz anders verlaufen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rückschlag für Apple: Auto-Projektleiter verlässt den Konzern

Dass Apple in Cupertino hinter verschlossenen Türen an einem eigenen Elektroauto arbeitet, ist so gut wie sicher. Jetzt erleidet der Konzern in der Entwicklung allerdings einen Rückschlag: Projektleiter Steve Zadesky wird Apple verlassen.

apple-icar

Zadesky arbeitet bereits seit 16 Jahren bei den Kaliforniern, wo er zuletzt als Vice President of Product Design unter anderem die Aufsicht über das berüchtigte Apple Car hatte. Die konkreten Gründe für seine Kündigung liegen nicht vor, allerdings schreibt das Wall Street Journal via iDownloadblog, dass die Ursache privat begründet ist – mit dem Projekt soll es nichts zu tun haben.

Dem Bericht zufolge gibt es in der Entwicklung derzeit Schwierigkeiten gibt. Demnach liegt das Hauptproblem bei den sehr ambitionierten Deadlines, die Mitarbeiter am Projekt teilweise für nicht machbar halten.

Glaubt man aktuellen Gerüchten, wird das Apple Car 2019 zu einem Preis von ungefähr 55.000 US-Dollar auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geometry Lock: mit Reaktionen zur Symmetrie

BoomBit Games macht Ketchapp Games und Appsolute Games Konkurrenz und ist ebenfalls nahezu jede Woche mit einem neuen Gratis-Spiel im AppStore unter den Neuerscheinungen vertreten. Und wird fast jede Woche von Apple empfohlen. So wie aktuell mit dem neuen Geometry Lock (AppStore).

Die werbefinanzierte Universal-App kann gewohnt kostenlos aus dem AppStore geladen werden und ist ein Reaktionsspiel, bei dem es auf Symmetrie ankommt. In jedem der aneinandergereihten Level geht es darum, eine geometrische Figur aufzubauen, indem ihr um sie herum kreisende Objekte im richtigen Moment per Tap aufs Display platziert. Und zwar genau dann, wenn sie die Position erreicht haben, die sie einnehmen müssen, damit die Figur symmetrisch ist.
Geometry Lock iOSGeometry Lock iPhone iPad
Neben hoher Präzision ist auch Eile geboten, denn die Zeit, die ihr zum Lösen eines Level habt, tickt erbarmungslos herunter. Ist sie abgelaufen, ist ein Level genauso gescheitert wie eine unpräzise Positionierung eines der umkreisenden Objekte. Wobei ihr hier einen kleinen Toleranzbereich habt. Habt ihr trotzdem einmal versagt, könnt ihr euch dank Werbevideo aber auch wiederbeleben und an dieser Stelle weiterspielen, statt ein Level von vorne beginnen zu müssen. Wen die Werbeunterbrechungen stören, kann sie für einmalig 2,99€ deaktivieren.

Geometry Lock für iOS und Apple TV

Wie man es bereits von anderen Boombit-Spielen kennt, ist auch Geometry Lock (AppStore) wieder mit einigen Features ausgestattet. Dazu gehört die Unterstützung von 3D-Touch sowie iCloud zum Synchronisieren von Spielständen zwischen verschiedenen Geräten. Zudem gibt es zwei Schwierigkeitsgrade, einen Online-Mehrspieler-Modus sowie einen lokalen Mehrspieler-Modus auf dem Apple TV.

Der Beitrag Geometry Lock: mit Reaktionen zur Symmetrie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple verliert "iCar"-Projektboss

Bericht: Apple verliert "iCar"-Projektboss

Steve Zadesky, seit 16 Jahren in Cupertino beschäftigt und zuletzt Leiter des geheimnisvollen "Project Titan", soll den Konzern aus persönlichen Gründen verlassen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue MacBooks sollen schon im Frühjahr erscheinen

macbook pro

Apple hat sich in den letzten Monaten vorwiegend auf die iOS-Schiene konzentriert und nicht gerade viele neue Notebooks auf den Markt gebracht. Zwar wurde das MacBook 2015 veröffentlicht, aber hier hat Apple nicht die breite Masse an Kunden erreicht. Diese Masse erreicht man immer noch mit den herkömmlichen MacBook Air und Macbook Pro-Modellen und deshalb soll sich genau in diesem Bereich etwas tun. Angelich soll Apple die MacBook Pro-Reihe leicht überarbeiten und ein neues MacBook Air an den Start bringen.

Aktualisierung soll im Frühjahr beginnen
Wir sprechen hier ausdrücklich von „beginnen“. Apple wird zur Frühjahrskeynote wahrscheinlich kein neues MacBook Air vorstellen, sondern nur bekannt geben, dass man die MacBook Pro Reihe leicht überarbeiten wird. Das MacBook Air wird sich Apple wahrscheinlich auf die WWDC 2016 aufsparen, da man hier deutlich mehr Publikum erreicht als bei der Frühjahrskeynote. Somit können wir mit einem tollen Start in das Apple-Jahr rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Permute und MediaConverter: Die einfachsten Mac-Video-Konverter

meidaOS X-Nutzer, die „mal eben“ ein Video umrechnen müssen, um dieses in ein iPad bzw. iPhone-kompatibles Format zu bringen, können sich den Open Source-Download MediaConverter anschauen. Die App wurde zwar schon seit Mitte 2013 nicht mehr aktualisiert, arbeitet aber nach wie vor zuverlässig und völlig konfigurationsfrei. Permute 2.1 Nach dem Start der Anwendung müsst ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Line-out Adapter

iGadget-Tipp: Line-out Adapter ab 3.90 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Wozu braucht man das?

Dieser Adapter bietet im Gegensatz zum normalen 3.5mm-Anschluss den Vorteil, dass immer eine konstante Lautstärke geliefert wird.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPad 2: Display Reparatur: Möglichkeiten, Kosten und Preise

Das Touchscreen-Glas des iPad 2 ist bei einem Sturz kaputtgegangen? Eine Reparatur bringt das iPad 2 direkt wieder in Ordnung – dabei kann man es reparieren lassen oder es selbst versuchen. Wir klären Euch auf…

Schutzfolien und Schutzhüllen für das iPad 2

Im Vorfeld kann man sein iPad für wenig Geld sehr gut vor Displaybrüchen schützen: Für rund 10 Euro gibt es durchsichtige Display-Schutzfolien für das iPad 2. Bei Amazon gibt es für 14,95 Euro eine iPad Schutzfolie aus Gorilla Glas, die mit einem Härtegrad von 9H extrem gut vor Kratzern und Rissen schützt. Die Folie lässt sich leicht befestigen und hat eine öl-abweisende Beschichtung, was die Folie transparent und kristallklar macht. Wer möchte, kann auch eine Schutzhülle um das iPad befestigen, diese gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Farben. Die iPad 2 Schutzhülle von JETech kostet 12,95 Euro bei Amazon und ist eine super Ergänzung zur Schutzfolie. Die teurere Variante gibt es z.B. von Otterbox und kostet rund 45 Euro, das iPad 2 Case verspricht Ultraschutz bei Brüchen, vor Wasser und Staub. Wer nur kleinere Risse im Display hat und kein Geld in eine deutlich teurere Reparatur investieren möchte, der kann mit den beiden genannten Gadgets auch den Riss „kaschieren“ bzw. weitere Brüche vorbeugen. Übrigens gibt es auch Polierpaste, die damit wirbt, dass man die Kratzer aus dem Display polieren kann. Die Bewertungen und Erfahrungsberichte reichen dabei weit auseinander. Preislich ist die Polierpaste aber ein echtes Schnäppchen, schon ab 3,89 Euro verspricht es kratzfreie Displays.

Selbstreparatur des iPad 2

Wer sich gut mit Elektronik auskennt und ein ruhiges Händchen hat, der kann für wenig Geld sein iPad 2 Display reparieren bzw. tauschen. Allerdings möchten wir euch darauf hinweisen, dass Apple-Fachleute dringend von einer Selbstreparatur abraten, da Apple keine Garantie mehr übernimmt. Die Garantie endet, sobald ein „Nicht-Apple-Mensch“ das iPad 2 öffnet. Zudem ist es kompliziert aufgebaut und kann bei einer Selbstreparatur komplett zerstört werden. Um das iPad2 selbst zu reparieren, empfehlen wir Euch den Kauf eines Reparatur Kits. Hier sind bereits alle benötigten Teile sowie Werkzeug enthalten. Bei Amazon gibt es z.B. ein Reparatur Kit für das iPad 2 für nur 12 Euro.  Achtet darauf, dass das Reparatur Kit für das iPad 2 auf Qualität geprüft wurde, nachzulesen ist dies in der Regel in der Produktbeschreibung. Mal die wichtigsten Fakten vorab:
  • Der Schwierigkeitsgrad richtet sich an Fortgeschrittene mit einem Grundverständnis für Elektronik
  • Die Reparaturdauer liegt bei ca. einer halben Stunde, wir empfehlen es in aller Ruhe zu machen
  • benötigtes Werkzeug: Föhn, Pinzette, Kreuzschraubenzieher, flaches Plastiktool und ein flaches Metalltool
  • Ersatzteile: Glas/ Digitizer
  • Schutzbrille! (denn das Glas splittert extrem)
Und nun eine schrittweise Anleitung zur Display-Reparatur des iPad 2
Ihr beginnt damit, dass ihr das iPad 2 ausschaltet und das Display mit einem doppelseitigen Klebeband verklebt. Grund dafür ist, dass ihr beim abmachen dann weniger einzelne Splitter habt, da diese am Klebeband haften. Um das Display zu lösen, solltet ihr den Kleber mit einem Föhn erhitzen bzw. anlösen. Mit dem Erhitzen beginnt ihr an der unteren rechten Ecke. Man nimmt dann das opening tool, das im Reparatur Kit beigelegt ist und steckt es zwischen Display Glas und Plastik Rahmen. Das Displayglas sollte sich dann ein wenig lösen. Das opening tool bleibt weiter stecken, da es eine geringe Spannung auf das Displayglas ausübt. Ihr erhitzt mit dem Föhn das iPad weiter und zwar an der rechten Längsseite, um auch dort den verwendeten Kleber zu lösen. Hier geht ihr genauso vor, wie an der Ecke, steckt deshalb auch hier einen Abstandhalter zwischen Display und Backcover, damit sich der Kleber nicht wieder verbindet. Als nächstes folgt die obere Querkante des iPads, an der ihr identisch vorgeht. Sind die drei Seiten erhitzt und Abstandshalter eingefügt, hebt ihr nun vorsichtig das Displayglas an der rechten Seite an. Wie gesagt: VORSICHTIG! Denn rechts neben dem Homebutton ist noch die WiFi Antenne angeklebt, die ihr löst, bevor ihr das Displayglas komplett aufklappt. Da das Displayglas nun noch mit dem Logicboard verbunden ist, legt ihr das Glas links neben das iPad auf das „Gesicht“. Nun benötigt ihr den Kreuzschlitzschraubenzieher, mit dem ihr die vier Schrauben an den Ecken des iPads entfernt. Danach könnt ihr das Display an den beiden rechten Laschen anheben und hochklappen. Um den Displaystecker zu entsperren, klappt man den kleinen Metallbügel nach oben. Nun könnt ihr den Stecker (unten links) ziehen und das Display komplett entfernen. Ebenfalls in der unteren linken Ecke entsperrt man die beiden Stecker vom Digitizer. Dies geschieht so, dass man die schwarzen Kunststoff-Plättchen hochklappt und das Kabel entfernt. Nun ist der Digitizer frei. Als letztes entfernt man am alten Glas noch die Kamerahalterung, die wir später für das neue Glas benötigen. Am Ende befreit ihr das alte iPad von Kleberesten, hier müsst ihr sehr gründlich vorgehen! Und dann geht es endlich los, das neue Glas wird angebracht. Dabei beginnt ihr damit, dass ihr die alte Kamerahalterung am neuen Display anbringt und den Home-Button-Einheit mit dem dafür vorgesehenen Klebestreifen anbringt. Dann bringt ihr die Klebestreifen wie im Videoclip (8:30 Minute) am Rand des Displays an – bitte achtet darauf, dass die Reihenfolge der des Videos identisch ist. Dann legt ihr den Digitizer parallel zum iPad und verbindet das Flex-Kabel und bringt es in die richtige Position. Anschließend wird das Flex-Kabel mit dem Memo-Board verbunden und die vier Schrauben werden wieder verbunden. Nun könnt ihr die Folie von den Klebestreifen lösen und das Display säubern – anschließend solltet ihr darauf keine Fingerabdrücke mehr hinterlassen. Dann klappt ihr das Display vorsichtig um und drückt die Kanten fest, damit sich der Kleber mit dem iPad verbindet. Wem das zu komplex ist, dem bleibt noch folgende Alternative:

Professioneller Reparatur-Service für den Displaytausch am iPad 2

Mittlerweile gibt es deutschlandweit spezialisierte Reparaturservices, die das Display am iPad 2 reparieren. Eine Übersicht zu Reparatur-Stores in der Nähe findet ihr bei Clappifieds. Auf Handyreparaturvergleich.de bekommt ihr direkte Vorschläge zu Reparatur-Stores die das Display des iPad 2 reparieren. Zudem habt ihr somit eine Ahnung was es preislich kostet (ab 99 Euro) und könnt mit dieser Zahl im Hinterkopf beim örtlichen Reparatur-Store anfragen. Wichtig ist, dass man einen guten Eindruck vom Store hat und sich im Vorfeld nach Erfahrungen von Kunden erkundigt. Wir wünschen Euch viel Erfolg bei der Reparatur! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foto: iPhone 5 vs. iPhone 5se

Die Berichte rund um das neue 4"-iPhone verdichten sich. Dieses soll angeblich auf einem Apple-Event im März angekündigt werden und sich an jene Kunden richten, die gerne weitgehend aktuelle iPhone-Hardware hätten, dies allerdings mit kleineren Displays. In der vergangenen Woche kursierte bereits ein erstes Video, auf dem das neue 4"-Smartphone angeblich zu sehen ist. Sofern es sich um eine ech...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Produktgenerationen 2016: iPhones, MacBooks, iPads

Der stets sehr gut unterrichtete Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat sich an interessierte Aktieninvestoren gewandt und dabei auch seine Erwartungen für die kommenden Apple-Produkte des Jahres 2016 kundgetan. Neben dem Dauergast der Gerüchteküche, dem 4-Zoll-„iPhone 5se“, schrieb er auch über das nächste iPad und die Zukunft der Apple-Laptops. Demnach stehen schon in den kommenden Monaten zahlr...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5se: Neues Fotos zeigt Größenvergleich mit dem iPhone 5

screen2Kurz nach dem Auftauchen des ersten Videos zu Apples neuem 4-Zoll-iPhone, mit dessen Vorstellung nach wie vor im ersten Quartal 2016 gerechnet wird, meldeten sich zahlreiche skeptische Leser zu Wort. Ohne Größenvergleich, so die Zweifler, sei die angebliche Video-Sichtung des neuen, kleinen iPhones nicht der Diskussion wert. Zum einen könnte im Video einfach eine ungewöhnlich große […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: „Behind The Lyrics“ zeigt Songtexte, Spotify Party lässt auf sich warten

Als Premium-Kunde von Spotify profitiert ihr jetzt von Songtexten direkt beim Streaming.

image

Anfang des Jahres hat Spotify mit „Behind The Lyrics“ ein neues Feature angekündigt. In Kooperation mit dem Service Genius, werden für ausgewählte Lieder die Songtexte direkt innerhalb von Spotify angezeigt. „Behind The Lyrics“ wird wie alle Funktionen langsam ausgerollt, auf meinem iPhone sind die neuen Songtexte schon verfügbar.

Auf dem Mac gibt es dieses Feature schon etwas länger, auf iPhone und iPad zeigt sich die Funktionen aktuell neu. Im Player wird hinter dem Coverbild das Schild „Behind The Lyrics“ eingeblendet, das optional den Songtexte und weitere Infos zum Künstler anzeigt. Wer sich selbst als Hobby-Sänger bezeichnet, kann so auch in den eigenen vier Wänden immer die richtigen Textzeilen trillern.

Wann kommt Spotify Party?

Am 16. Dezember letzten Jahres hat Spotify die Funktion „Spotify Party“ angekündigt. Erstmals konnte ich mir an Silvester selbst einen Eindruck der Funktion verschaffen und war wirklich positiv überrascht. Die Playlists sind gut gefüllt und der Schieberegler, mit dem man die Stimmung anpassen kann, filtert sehr gut die Songs. Ist der Regler nach rechts geschoben, gibt es starke Party-Musik, wer ihn weiter nach links schiebt, bekommt sanftere Klänge geboten.

Leider hat sich Spotify Party danach nicht mehr gezeigt. Schon im Dezember wurde gesagt, die Funktion werde langsam weltweit ausgerollt. Unsere Anfrage bezüglich des Rollouts liegt bei den Entwicklern vor, bisher gab es noch keine Antwort. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr das Party-Feature schon nutzen können? Ist es bei euch schon freigeschaltet? Update: Ihr könnt das Party-Feature nicht finden? Geht wie folgt vor: Gebt in die Suchmaske einfach „Party“ ein, wählt das erste Suchergebnis und öffnet eine Playlist. Optional findet ihr das Party-Feature auch unter Momente > Party. 

Spotify Party

Der Artikel Spotify: „Behind The Lyrics“ zeigt Songtexte, Spotify Party lässt auf sich warten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook eröffnet zweites Rechenzentrum in Europa

Facebook-Server

In Clonee, Irland, will Facebook ein zweites Rechenzentrum in Europa eröffnen. Die Hardware soll auf dem Open Compute Project basieren. Open Compute Die Ressourcen in dem neuen Rechenzentrum sollen auf der Open Compute Plattform basieren. Facebook hatte diese ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um standardisierte Designs für Rechenzentrumsbetreiber. Die Teilnehmer von Open Compute (...). Weiterlesen!

The post Facebook eröffnet zweites Rechenzentrum in Europa appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Better Touch Tool: In zwei Monaten kostenpflichtig

touchtoolDas Better Touch Tool, eines der umfangreichstes Mac-Werkzeuge zur Beeinflussung der Funktionen von Maus, Tastatur und Trackpad, ändert sein Geschäftsmodell. Die bislang als Freeware-Download verfügbare Anwendung wird zukünftig als „pay what you want“-Applikation mit einem empfohlenen Kaufpreis von 5 Euro angeboten – funktional ändert sich nichts. Entwickler Andreas Hegenberg kündigte den Wechsel des Geschäftsmodells bereits […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari am Mac: Probleme mit Twitter-Links

Wer am Mac oft auf der Twitter-Webseite unterwegs ist oder Twitter-Clienten wie "Tweetbot" nutzt, der wird es sicher schon bemerkt haben: Die üblichen Twitter-Links vom Aufbau "t.co" lassen sich teilweise nicht mehr öffnen.

Das Problem liegt allerdings nicht, wie zunächst vermutet, bei Twitter selbst. Denn andere Browser wie Chrome haben keine Schwierigkeiten. Stattdessen muss sich Apple um eine Fehlerbehebung bemühen.

Schon im letzten November sind die ersten Einträge im Apple-Support-Forum zu diesem Thema zu finden. Apple hat versprochen, den Fehler des Safari-Browsers zu untersuchen und im nächsten Update zu verbessern. Die Ursache ist noch unklar, zumal offenbar nicht alle OS X-Versionen betroffen sind.

Bis dahin bleibt den Twitter-Nutzern bei derartigen Links nur übrig, den Chrome-Browser zu nutzen bzw. das https:// aus den URLs zu entfernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta-Update für OS X Snow Leopard

QUELLE: http://www.studoesdesign.co.uk/work/osxivericks/

Apple hat für das 2009 veröffentlichte Betriebssystem OS X Snow Leopard eine Beta-Version eines kürzlich erscheinenden Updates veröffentlicht.

Das erscheinen des Updates wurde von Apple bereits im Dezember angekündigt. Hintergrund ist ein auslaufendes Zertifikat, das es Nutzern von OS X Snow Leopard ansonsten unmöglich machen würde, Apps im Mac App Store zu kaufen oder bereits gekaufte Programme auszuführen. Apple gab an, das entsprechende Update noch im Januar bereitzustellen, nun wurde die erste Betaversion des Updates für den Mac App Store für Entwickler veröffentlicht. Spätestens bis Mitte Februar sollte Apple das Update allen Kunden bereitstellen, da bis dahin das Zertifikat auslaufen wird. Auch im Beschreibungstext auf der Developer-Webseite heißt es, dass das Update die zukünftige Kompatibilität des Mac App Stores in OS X Snow Leopard gewährleistet. Bild via The post Apple veröffentlicht Beta-Update für OS X Snow Leopard appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arcade-Puzzle „Blockadillo“ erneut für nur 99 Cent im Angebot

Arcade-Puzzle „Blockadillo“ erneut für nur 99 Cent im Angebot

Das vom deutschen Indie-Entwickler Michael Olp veröffentlichte Puzzle Blockadillo (AppStore) könnt ihr am heutigen Montagmorgen wieder einmal deutlich günstiger laden. Statt 2,99€ kostet die Universal-App nur 0,99€.

Blockadillo (AppStore) erinnert an den bekannten Spiele-Klassiker „Brickles“, bringt aber auch einige Eigenheiten mit sich. In zahlreichen Level steuert ihr ein kleines Gürteltier, mit dem es alle farbigen Blöcke eines jeden Level zu zerstören gilt. Dafür müsst ihr aber das Gürteltier zuvor über spezielle Felder in die entsprechend gleiche Farbe einfärben und zudem noch vielen Gefahren wie Dornen überwinden.
Blockadillo iOS
Vorgestellt haben wir euch Blockadillo (AppStore) damals zum Release vor gut einem halben Jahr in diesem Artikel. Gelungene Mischung aus Puzzle, Geschicklichkeitsspiel und Arcade-Gameplay als Premium-Download. Im AppStore kommt der Premium-Download auf volle 5 Sterne bei allerdings noch recht wenigen Bewertungen.

Der Beitrag Arcade-Puzzle „Blockadillo“ erneut für nur 99 Cent im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Phil Schiller, Greg Joswiak und Scott Forstall müssen im März vor Gericht aussagen

Im Streit zwischen Apple und Samsung über Schadenersatz für iPhone-Patentverletzungen sind jetzt hochrangige Mitglieder aus Apples Führungsetage in den Zeugenstand geladen, darunter Phil Schiller, Greg Joswiak und Scott Forstall. Der Verhandlungstermin am nordkalifornischen Bezirksgericht ist für kommenden März angesetzt.

smartphones vergleich

Am Freitag hatten die Anwälte der beiden Konzerne ihre jeweiligen Zeugen genannt. Darunter sind auch zahlreiche frühere Angestellte Apples, wie Scott Forstall, der für iOS zuständig war oder Susan Kare, die das Mac-Symbol entworfen hatte, dann der Chef für die Patentanmeldungen, Boris Teksler, und der Finanzexperte Mark Buckley. Weiter Greg Joswiak, heute Leiter im Bereich Produktmarketing für iPhone, iPod und iOS, Tony Blevins, der für das Beschaffungswesen zuständig ist und Phil Schiller, Chef für das weltweite Marketing. Auch Apples Produktdesigner Christopher Stringer und der leitende Rechtsexperte für alle Fragen rund um das geistige Eigentum, Bruce Watrous, werden vorgeladen.

Ein großes Personalaufgebot

Einige von ihnen müssen nicht zum ersten Mal vor Gericht aussagen. Schiller, Forstall, Treksler Stringer und Kare hatten bereits 2012 im ersten Prozess zwischen Apple und Samsung Zeugnis ablegen müssen. Von besonderer Bedeutung könnte Peter Bressler werden. Auf dessen Aussagen hatte sich Apple in der Vergangenheit maßgeblich gestützt, um die Anschuldigungen gegen Samsung zu belegen.

Aber auch Samsung möchte die Apple-Angestellten befragen. Auf der Liste der Zeugen, auf die sich Samsung berufen wird, tauchen Blevins, Buckley, Joswiak, Teksler und Watrous ebenso auf. Der südkoreanische Konzern zitiert aber noch eine lange Liste weiterer Mitarbeiter von Apple herbei: Freddy Anzures, Imran Chaudhri, Daniel Coster, Daniele De Iuliis, Richard Howarth, Eric Jue, Duncan Kerr, Stan Ng, Andrew Platzer, Arthur Rangel, Matthew Rohrbach, Steven Sinclair, Michael Tchao, Sissie Twiggs, Eugene Whang, Tamara Whiteside und Rico Zorkendorfer. Und das sind noch längst nicht alle. Aber ähnlich verhält es sich auch umgekehrt: Apple möchte ebenfalls Mitarbeiter von Samsung befragen lassen.

Die Richterin kennt Apple und Samsung zu Genüge

Der Prozess am kalifornischen Bezirksgericht wird von der Richterin Lucy Koh geleitet. Für sie ist es nicht das erste Mal, dass sie im Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung vermittelt.

Ganz am Anfang hatte Apple von Samsung 2,5 Milliarden Dollar an Schadenersatz gefordert. Samsung konnte es aber durch eine Reihe von Verhandlungen erreichen, dass diese Summe drastisch reduziert wurde. Am Ende war der Konzern zu einer Zahlung in Höhe von 548 Millionen US-Dollar verurteilt worden. Samsung nahm das Urteil im Dezember an, legte kurz darauf aber Widerspruch ein. Das Verfahren sollte wieder aufgenommen werden, so forderte Samsung. Das US-Berufungsgericht wies diesen Antrag jedoch ab und verwies den Fall zurück an das Bezirksgericht.

Richterin Koh hat als Termin den 28. März festgelegt. Acht Verhandlungstage sind dafür vorgesehen. Die Schlammschlacht um das von Samsung imitierte iPhone-Design könnte spannend werden. Wenn es ums Geld geht, ist den beiden Streithälsen anscheinend nichts zu peinlich. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari Bug: Apple will kaputte Twitter-Links reparieren

In Safari laden Twitter-Links derzeit gar nicht oder fehlerhaft, Apple ist aktiv.

Wenn Twitter-Links im Kurz-Format https://t.co angegeben werden, hat Safari bei vielen Nutzern Probleme damit, diese zu laden. Erst lädt die Seite ein paar Minuten lang ohne sich aufzubauen und danach gibt es eine Fehlermeldung, dass der Server nicht antwortet.

WhatsApp Facebook Instagram Twitter

Twitter-Kurzlinks in Safari nicht zu öffnen

Der Bug liegt jedoch in Safari und nicht bei Twitter. Seit November bestehen diese Probleme. Manchmal hilft das Neuladen der Seite, manchmal muss das „https://“ entfernt werden – oder Ihr wechselt einfach zu einem anderen Browser. Apple-intern ist der Fehler inzwischen im Visier. Wann der Bugfix aber ausgerollt wird, ist noch unklar, berichtet MacRumors.

Twitter Twitter
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 67 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir suchen Redakteure und Webvideoproduzenten!

Apfellike bewerben Redakteure Thumb

Um unserer großen Leserschaft täglich informative Artikel und spannende Videos gewährleisten zu können, steht hinter Apfellike ein ganzes Team von Redakteuren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wenn auch du Teil dieses Teams werden willst, melde dich bei uns!

Anforderungen

Was musst du mitbringen, um bei Apfellike mitschreiben zu können?

Selbsterklärend sollte sein, dass du Spaß an journalistischen Tätigkeiten sowie Apple, Technik und Web haben solltest und dich in diesen Bereichen auskennen solltest. Erfahrungen und Referenzen in den Bereichen Journalismus und WordPress kommen immer gut an.

Ebenfalls erwarten wir von dir viel Engagement und freie Zeit. Du solltest mit rund zwei Wochenstunden an Zeitaufwand rechnen – oder mit anderen Worten: Mindestens drei Artikel pro Woche sind Pflicht.

Darüber hinaus solltest du dich in den Sprachen Deutsch und Englisch sicher fühlen und mindestens 18 Jahre alt sein.

Alternativ kannst du dich bei uns auch als Webvideoproduzent bewerben. Voraussetzung sollte natürlich auch hier Spaß, Interesse und Erfahrung in diesem Gebiet sein.

Gegenleistungen

Was bieten dir wir im Gegenzug?

Ganz oben auf dieser Liste steht natürlich der Spaß! Denn ohne den, würden Apfellike gar nicht existieren. Aber natürlich bieten wir noch etwas mehr. So erhaltet ihr als Mitglied des Apfellike-Teams Zugang zu großen Veranstaltungen wie beispielsweise der CeBit oder der AppsWorld.

Außerdem erhaltet ihr die Chance Hardware- und Software-Produkte zu testen. Wenn du eine Idee hast, kannst du dich kreativ austoben und dein Projekt leiten. Und zu guter letzt bekommt ihr noch eine Menge Erfahrungen und Referenzen. Vor allem im Bereich Journalismus, erhältst Einblicke in den Entstehungsprozess von Artikeln, Webvideos, Teamkommunikation und -management sowie vielem mehr.

Zusätzlich bieten wir auch noch einen finanziellen Ausgleich an, für alle die sehr aktiv sind, sprich mindestens zwanzig Artikel im Monat veröffentlichen.

Bewerben

Du denkst du bist geeignet für das Apfellike-Team? Perfekt! Schreibe uns eine Mail mit dem Betreff „Bewerbung“ und der gewünschten Position (Redakteur, Webvideoproduzent o.Ä.) an lars@apfellike.com mit folgenden Daten:

  • Allgemeine Infos zu deiner Person (Name, Alter, Interessen)
  • Position (Redakteur, Kolumnist, Videoproduzent)
  • Beispiel-Artikel
  • Erfahrungen mit WordPress, Journalismus (optional)
  • Mögliche Referenzen (optional)
  • Deine Nachricht an uns (Warum bist du der Richtige? )

Sollte alles geklappt haben, melden wir uns bei dir und laden dich zu einem Gespräch ein. Wir freuen uns auf dich!

[Bild via]

The post Wir suchen Redakteure und Webvideoproduzenten! appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Erstes vermeintliches Foto des iPhone 5SE aufgetaucht

4-inch-iphone-6-style-model

Wie wir schon am Wochenende berichtet haben, wird Apple vermutlich kein iPhone 6C oder 7C präsentieren, sondern lässt das iPhone 5S noch einmal aufleben. Bislang sind einige Fotos/Videos aufgetaucht, die aber als „Fakes“ abgetan worden sind. Nun haben die Kollegen von 9to5mac aber eine Quelle ausfindig machen können, die anscheinend mit echten Fotos des „iPhones 5SE“ aufwarten kann. Im Bild oben erkennt man ein iPhone 5 auf der linken und das vermeintliche iPhone 5SE (special edition) auf der rechten Seite.

Offensichtlich hat sich Apple am Design des iPhone 6 angelehnt und ein leicht abgerundetes Display gestaltet. Es sieht aber so aus, als würde das Display nicht so stark abgerundet sein wie seinen großen Brüdern. Ein 3D Touch-Modul soll nicht in das Gerät integriert werden, hingegen wird – so wie es aussieht – Touch ID mit an Bord sein. Apple will die Technologie des iPhone 5S nur etwas verbessern, um die Kundenschicht der 4-Zoll-Verfechter nicht zu verlieren. Es wird auf jeden Fall spannend, ob das Gerät so in dieser Form auch auf den Markt kommen und wie viel es dann schlussendlich kosten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Logi Circle WLAN-Heimkamera von Logitech

Das Thema Heimautomatisierung bleibt auch Anfang 2016 weiter aktuell. Nachdem sich bereits Anbieter wie Withings oder Netatmo mit eigenen WLAN-Heimkameras positioniert haben, zieht nun auch Logitech nach und bringt mit der Logi Circle eine eigene Kamera, die sich vor allem mit einem Alleinstellungsmerkmal von der Konkurrenz abzuheben versucht. Anders als die Produkte der Konkurrenz verfügt die Logi Circle nämlich über einen integrierten Akku, der bis zu drei Stunden Livebild-Streaming oder zwölf Stunden Bereitschaft im Energiesparmodus möglich macht. Alternativ kann die