Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.059 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Musik
10.
Fotografie

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Dienstprogramme

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Unterhaltung
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Dienstprogramme

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Liebesgeschichten
7.
Comedy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Familie & Kinder

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Familie & Kinder
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Action & Abenteuer
9.
Liebesgeschichten
10.
Liebesgeschichten

Songs

1.
Mark Forster
2.
ZAYN & Taylor Swift
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Steve Aoki & Louis Tomlinson
7.
Stereoact
8.
Max Giesinger
9.
The Weeknd
10.
Disturbed

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
Die drei ???
5.
The Rolling Stones
6.
J. Cole
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
Judy Astley
6.
David Hewson & A. J. Hartley
7.
Simon Beckett
8.
Andreas Gruber
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 05:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

341 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

21. Januar 2016

Anschuldigung: Akkus von Apple enthalten Kobalt aus Kinderarbeit

Amnesty International hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem festgehalten wird das Apple als einer von mehreren Herstellern für seine Lithium-Ionen-Akkus Kobalt verwendet, das in Kinderarbeit abgebaut wird. Apple bezieht das Kobalt jedoch nicht direkt. Händler kaufen das Kobalt von kleineren Produzenten ein, verkaufen es an Congo Dongfang Mining – eine Tochter des...

Anschuldigung: Akkus von Apple enthalten Kobalt aus Kinderarbeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet erstes europäisches iOS App Entwicklerzentrum in Italien

Apple hat heute bekannt gegeben, das erste europäische iOS App Entwicklerzentrum in Italien aufzubauen, um Studenten praktische Fähigkeiten zu vermitteln und sie beim Entwickeln von Apps für iOS, dem weltweit innovativsten und dynamischsten App Ökosystem, weiterzubilden. Das iOS App Entwicklerzentrum, welches in einer Partnerinstitution in Neapel beheimatet sein wird, wird Lehrer unterstützen und einen speziellen Lehrplan bieten, der tausende von zukünftigen Entwicklern darauf vorbereitet, Teil der erfolgreichen Entwickler-Community von Apple zu werden. Zusätzlich wird Apple in Italien mit Partnern zusammenarbeiten, die – abgestimmt auf diesen Lehrplan – Entwickler-Schulungen anbieten und Studenten somit zusätzliche Möglichkeiten eröffnen. Apple rechnet damit, dieses Programm auf andere Länder in der ganzen Welt auszuweiten.
„Europa ist die Heimat einiger der kreativsten Entwickler weltweit und wir freuen uns sehr, die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen, zu unterstützen“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Der unglaubliche Erfolg des App Store ist eine der treibenden Kräfte hinter den mehr als 1,4 Millionen Arbeitsplätzen, die Apple in Europa geschaffen hat und bietet über den gesamten Kontinent hinweg unbegrenzte Möglichkeiten für Menschen jedes Alters und für Unternehmen jeder Grösse.“
image Apple ist ein starker Wachstumsmotor in Europa und das Ökosystem des Unternehmens unterstützt mittlerweile mehr als 1,4 Millionen Arbeitsplätze. Diese Zahl enthält die 1,2 Millionen Arbeitsplätze, die der Community der App Entwickler, Softwareingenieure und Unternehmern, die Apps für iOS entwickeln, zugeordnet werden können, ebenso wie die Nicht-IT-Jobs, die direkt und indirekt durch die App Economy entstehen.* Dieses beispiellose Wachstum des App Store hat Entwicklern in Europa dabei geholfen über 10,2 Milliarden Euros durch den weltweiten App Verkauf zu verdienen. In Italien können über 75’000 Arbeitsplätze dem App Store zugerechnet werden; die Entwickler Community ist äusserst lebhaft. IK Multimedia hat ihre erste App in 2009 auf den Markt gebracht und hat seitdem über 25 Millionen Downloads verzeichnet. Musement, in 2013 gestartet, ist mittlerweile in sieben Sprachen und für 300 Städte in 50 Ländern verfügbar und macht es Menschen einfach, Reisen und Ausflüge von unterwegs aus zu buchen. image
Roberto Macina, CEO und Gründer von Qurami, sagt: „Die fortlaufenden Innovationen von Apple inspirieren uns, die besten mobilen Erfahrungen zu kreieren, um das Leben unserer Kunden ein bisschen leichter zu machen. Das App Ökosystem von Apple ist die Basis für unser Geschäft und die Entwicklung über Apples Betriebssysteme hinweg hat es uns ermöglicht, die Qurami-Erfahrung einfach und schnell Anwendern von iPhone, iPad und Apple Watch nahe zu bringen“.
Tausende Unternehmen expandieren aufgrund der Arbeit mit Apple, das hunderttausende von Arbeitsplätzen in grossen und kleinen Gemeinden in ganz Europa unterstützt. Das in Mailand ansässige Laboratorio Elettrofisico stellt einige der weltweit ausgereiftesten Magnetisierungsgeräte her und ihre Technologie ermöglicht einige der industrieführenden magnetischen Funktionen, die sich in Apple-Produkten wiederfinden. Apple arbeitet darüber hinaus mit Europas führenden Herstellern von mechanischen Mikro-Elektronik-Systemen zusammen, welche die winzig kleinen Bauteile kreieren, die einige der unglaublichen Sensor- und Audio-Technologien in iOS Geräten antreiben. Weiterführende Informationen über die „Schaffung von Arbeitsplätzen in Europa durch Apple“ finden Sie unter http://www.apple.com/chde/job-creation/ *Schätzungen zur Schaffung von Arbeitsplätzen basieren auf der Studie „App Economy Jobs in Europe“, 21. Januar 2016 von Dr. Michael Mandel, Progressive Policy Institute. Original article: Apple eröffnet erstes europäisches iOS App Entwicklerzentrum in Italien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook rollt weitere 3D Touch Features aus

Facebook-Nutzer, aufgepasst: Aktuell werden neue 3D Touch Features ausgerollt.

Wie Facebook gerade verkündet hat, wird 3D Touch ausgebaut. Aktuell könnt Ihr drei Optionen sehen, wenn Ihr fester auf das App-Icon drückt: Foto/Video aufnehmen, Foto/Video hochladen und Beitrag verfassen.

Facebook Quick Action

Einige wenige User, so Facebook, werden schon seit heute (Version 47.0 steht als Update seit wenigen Minuten bereit) ausgerollt. Der Rest wird „in den kommenden Monaten“ beglückt: Es gibt neue Peek’n Pop-Gesten.

Leichter oder fester Druck

Drückt Ihr dann leichter auf das Profil, Links, Seiten, Gruppen oder Photo gibt es eine Vorschau des Content zu sehen. Wer fester drückt, öffnet Links, Profile, Gruppen oder eben Fotos.

Stichwort 3D Touch: Für Euch eine gute Neuerung oder eher verzichtbar?

Facebook Facebook
(25)
Gratis (universal, 103 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Things, PCalc, Clear und weitere Sparmöglichkeiten

AppSalat am 21.01.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Office-Apps mit großem Update. Nutzer des iPhones 6s können 3D Touch nun auch innerhalb der Office-Apps verwenden. Außerdem sind Freihandkommentare per Apple Pencil oder per Finger möglich.

WP-Appbox: Microsoft Word (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Microsoft Excel (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Microsoft PowerPoint (Kostenlos, App Store) →

Bessere Auflösung für Enlight. Die Bildbearbeitungsapp ist nicht nur auf dem iPad Pro in besserer Auflösung verfügbar, sondern auch auf neuen iPhones.

WP-Appbox: Enlight (3,99 €, App Store) →

AirMail bekommt Schlummerfunktion. Der alternative Mailklient für den Mac wurde designtechnisch überarbeitet und bekommt Kurzbefehle zum schnelleren Navigieren. Außerdem: Die Schlummerfunktion ermöglicht das Aufschieben und die spätere Erinnerung an Mails.

WP-Appbox: Airmail 2.6 (9,99 €, Mac App Store) →

Produktivitäts-Apps im Rabatt:

Duet Display dient als Zweitmonitor für euren Mac – 7,99 statt 15,99 Euro.

WP-Appbox: Duet Display (7,99 €, App Store) →

PCalc, ein toller Ersatz für den Standard-Taschenrechner – 4,99 statt 9,99 Euro.

WP-Appbox: PCalc - Der beste Taschenrechner (4,99 €, App Store) →

Things ist eine schicke und schlichte ToDo-App mit eigener Cloud-Sync.

Things für iPhone – 4,99 statt 9,99 Euro.

WP-Appbox: Things (4,99 €, App Store) →

Things für iPad – 9,99 statt 19,99 Euro

WP-Appbox: Things for iPad (9,99 €, App Store) →

Noteshelf für iPad macht das beste aus euren Notizen – 3,99 statt 7,99 Euro.

WP-Appbox: Noteshelf (3,99 €, App Store) →

Clear ist eine schlichte, gestenbasierte Erinnerungsliste – 1,99 statt 4,99 Euro.

WP-Appbox: Clear - Aufgaben & Erledigungslisten (1,99 €, App Store) →

Die Paketverfolgungsapp Deliveries – 1,99 statt 4,99 Euro.

WP-Appbox: Deliveries (1,99 €, App Store) →

Weitere iOS-Rabatte

„Brass“ (Universal) – €4.99 statt €6.99.

WP-Appbox: Brass (4,99 €, App Store) →

„Respite 3D Epic Fantasy…“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Respite 3D Epic Fantasy Shooter (1,99 €, App Store) →

„Grid Multiplication“ (Universal) – gratis statt €3.99.

WP-Appbox: Grid Multiplication (Kostenlos, App Store) →

„Aquaria“ (iPad) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Aquaria (0,99 €, App Store) →

„Drafts 4 – Quickly Capture…“ (Universal) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! (4,99 €, App Store) →

„PDF Expert 5 – Fill forms,…“ (Universal) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: PDF Expert 5 - Formulare ausfüllen, Anmerkungen machen, Dokumente unterschreiben (4,99 €, App Store) →

„Astropad Graphics Tablet“ (iPad) – €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Astropad Grafiktablett (9,99 €, App Store) →

„Moleskine Timepage -…“ (iPhone) – €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Moleskine Timepage - Kalender für iCloud, Google Kalender & Outlook (1,99 €, App Store) →

„Orby Widgets – To Make…“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Orby Widgets - To Make Notification Center Even More Useful (1,99 €, App Store) →

„Due — Reminders, Countdown…“ (Universal) – €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Due — Erinnerungen + Timer (1,99 €, App Store) →

„MoneyWiz 2 – Personal…“ (Universal) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: MoneyWiz 2 - Persönliche Finanzen (4,99 €, App Store) →

„Pou“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Pou (Kostenlos, App Store) →

„Hundreds“ (Universal) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Hundreds (0,99 €, App Store) →

„Adaline — An adventure of…“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Adaline — An adventure of stealth, skill and cats (Kostenlos, App Store) →

„Gravity Hook HD“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Gravity Hook HD (Kostenlos, App Store) →

„Horizon Chase – World Tour“ (Universal) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Horizon Chase - World Tour (Kostenlos, App Store) →

Mac Apps im Rabatt

„PhotoSizer: Resize,…“ kostet €9.99 statt €14.99.

WP-Appbox: PhotoSizer: Resize, Watermark, Rename, Crop, Rotate your photos with 1 click (8,99 €, Mac App Store) →

„CalculatorFn“ kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: CalculatorFn (0,99 €, Mac App Store) →

„PDF to PowerPoint Super“ kostet €4.99 statt €7.99.

WP-Appbox: PDF to PowerPoint Super (4,99 €, Mac App Store) →

„PDF to Text Converter Expert“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: PDF to Text Converter Expert (Kostenlos, Mac App Store) →

„DiskKeeper – Free Disk…“ kostet €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: DiskKeeper - Free Disk Space, Clean Junk, Boost Your Computer, Uninstall Apps (2,99 €, Mac App Store) →

„LEGO Star Wars Saga“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: LEGO Star Wars Saga (9,99 €, Mac App Store) →

„EverFont – Font Preview…“ kostet nichts statt €7.99.

WP-Appbox: EverFont - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

„PDF Converter Super“ kostet €4.99 statt €5.99.

WP-Appbox: PDF Converter Super (4,99 €, Mac App Store) →

„Recipes Book PRO – Cookbook“ kostet €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Rezeptbuch PRO - Kochbuch - Rezepte verwalten (1,99 €, Mac App Store) →

„SOMA 2015“ kostet €19.99 statt €29.99.

WP-Appbox: SOMA 2015 (19,99 €, Mac App Store) →

„Haskell — Functional…“ kostet €14.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Haskell — Functional Programming Lab (14,99 €, Mac App Store) →

„Moxile“ kostet nichts statt €9.99.

WP-Appbox: Moxile (Kostenlos, Mac App Store) →

„DiskKeeper Advanced Cleaner“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: DiskKeeper Advanced Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

„Special Enquiry Detail: The…“ kostet nichts statt €6.99.

WP-Appbox: Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds (Full) (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für iOS: Update bringt Support für 3D Touch und Apple Pencil

Microsoft hat im Laufe des Tages seinen mobilen Office-Applikationn Word, Excel und PowerPoint ein Updare spendiert. Im Wesentlichen hat Microsoft bei den genannten Apps vier Neuerungen implementiert, bei PowerPoint sind es sogar fünf. Wir sagen euch, welche Veränderungen die Entwickler in Redmond vorgenommen haben.

word_ios_1171

Office für iOS: Word, Excel und PowerPoint mit Updates

Zunächst einmal verstehen sich die drei genanten Apps ab sofort mit 3D Touch. Auf dem iPhone 6S und iPhone 6S könnt ihr mit Quick-Actions und einem festen Druck das Programm-Icon eine Datei erstellen oder öffnen.

Mit der Funktion „Freihandkommentare“ könnt ihr mit den Tools auf der neuen Registerkarte „Zeichnen“ einen Stift, den Finger oder Apple Pencil zum Schreiben, Zeichnen und Hervorheben verwenden. Ihr könnt zudem Schriftarten aus der Cloud laden, wenn diese benötigt werden. Unter iOS 9 könnt ihr nun Spotlight nutzen, um die zuletzt genutzten Dokumente zu öffnen.

PowerPoint beinhaltet darüberhinaus „Morph“: Verwendet den Morph-Übergang, um mehrere Objekte ganz einfach gleichzeitig zu bewegen. Alle drei genannten Apps können in ihren Grundfunktionen kostenlos genutzt werden. Sollen es ein paar Zusatzfunktionen sein, so ist ei Office 365 Abo erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office für iOS lernt neue Tricks mit dem Apple-Stift

Microsoft Office für iOS hat ein großes Update erfahren. Word, Excel und Powerpoint unterstützen jetzt 3D Touch auf dem iPhone 6s und 6s Plus. Für iPad-Pro-Nutzer gibt es endlich die versprochene Apple-Pencil-Unterstützung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Update für iTopnews mit Apple-TV-Rubrik

Apple hat soeben das Update auf Version 4.6.2 für die iTopnews-App durchgewunken.

In den nächsten Minuten, vielleicht aber auch Stunden sollte die Aktualisierung bei Euch aufschlagen. Sie rollt gerade im App Store aus.

Erlaubt uns den Hinweis: Apple setzt die Bewertungen nach jedem Update zurück. Wir freuen uns daher, wenn Ihr Eure Bewertung für iTopnews erneuert.

Wir haben mit Version 4.6.2 einen Eurer größten Wünsche erfüllt:

Apple TV 4 Ansicht

Ab sofort eigene Rubrik fürs neue Apple TV 4

Dort findet Ihr alle News, Tipps, Tricks und App-Empfehlungen zu ATV an einem Ort. In der App erreicht Ihr die Kategorie über den Button oben rechts in der Start-Ansicht mit allen News. Auf der Website findet Ihr „Apple TV“ ganz oben in der Navigationsleiste.

Neu: iTopnews TV

Auch an unsere Content-Angebot schrauben wir weiter: Auf unserem YouTube-Kanal iTopnews TV zeigen für Euch nun mehr Videos. Und in „iTopnews History“ blicken wir immer wieder auf wichtige Ereignisse im Apple-Kalender.

Stichwort Optimierungen

Neben diversen Bugfixes unter der Haube führen externe Links jetzt auch wieder korrekt zur eigentlichen News zurück, z.B. in unserer Übersicht der Amazon-Blitzangebote.

Feedback könnt Ihr uns wie immer gern an info@iTopnews.de senden. Wir haben natürlich für weitere Updates noch schöne Ideen. Bald gibt es dann hoffentlich auch das sehr große neue Feature, was wir seit ein paar Monaten – ebenfalls intern – im Testlauf haben. Hier ist uns aber wichtig, dass alles hundertprozentig klappt. Gebt uns daher noch etwas Zeit für Bastelarbeiten, dankeschön!

Und wer das letzte Update verpasst hat:

iTopnews ist bereit für iOS 9 und 3D Touch:

  • Quick Actions verfügbar
  • Per Druck auf unser Icon kommst Du jetzt ohne Umwege zur aktuellsten Meldung, zu allen Meldungen, zu Deals oder Apps
  • Spotlight-Suche für iTopnews integriert
  • Apples neuer Standard-Font San Francisco für noch bessere Lesbarkeit
  • Widget in der Mitteilungszentrale verbessert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darf Apple in Kalifornien bald keine iPhones mehr verkaufen?

In Kalifornien gibt es einen Gesetzesvorschlag, der Unternehmen verbieten soll, Verschlüsselungstechnik bei Smartphones anzubieten, die keine staatlichen Hintertüren hat. Bei Zuwiderhandlung soll der Verkäufer eine Strafe von 2500 US-Dollar pro verkauftem Gerät zahlen. Apple hat in Kalifornien seinen Hauptsitz.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Office 3D, Adobe Voice, Mr. Jump und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Microsoft hat seine Office-Apps für iOS mit 3D Touch aktualisiert. Ein stärkerer Druck aufs Display eröffnet z.B. eine neue Datei. Möglich sind jetzt auch Freihandkommentare, natürlich mit dem Finger, aber nun auch mit dem Apple Pencil. Die Basis-Funktionen sind gratis, Premium-Features erfordern ein Office-365-Abo.

Microsoft Word Microsoft Word
(3)
Gratis (universal, 306 MB)
Microsoft Excel Microsoft Excel
(4)
Gratis (universal, 298 MB)
Microsoft PowerPoint Microsoft PowerPoint
(1)
Gratis (universal, 270 MB)

Microsoft Word Office iPad

Erstes Update in 15 Monaten: Das gelungene Spiel Impossible Road versteht sich nun auf 3D Touch für bessere Steuerung und unterstützt nun endlich auch das iPhone 6s bzw. iPhone 6s Plus:

IMPOSSIBLE ROAD IMPOSSIBLE ROAD
(1)
1,99 € (universal, 42 MB)

Gute Nachrichten für Freunde von Mr. Jump: Nächste Woche wird es ein Update für den Erfolgs-Hit geben – mit 12 neuen Leveln. Übrigens: Mr. Jump ist auch auf ATV 4 witzig:

Mr Jump Mr Jump
(63)
Gratis (universal, 32 MB)

Augenwischerei: Das Retro-Rennspiel Horizon Chase (eine App, die wir mögen) ist jetzt gratis downloadbar. Doch nicht zu früh freuen: Die ehemalige 2,99-Euro-App verlangt In-App schon nach kurzem Spielen in der Gratis-Version – erraten: 2,99 Euro!

Horizon Chase - World Tour Horizon Chase - World Tour
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 244 MB)

App-Nachschub von Adobe: Adobe Voice, von Apple 2014 als „eine der besten Apps des Jahres“ ausgezeichnet, wandert jetzt auch aufs iPhone. Zuvor war die kostenlose App zur Erstellung von Video-Animationen nur fürs iPad erhältlich:

Bisschen abgedreht: Die Band Massive Attack hat mit Fantom eine Musikplayer-App in den Store gebracht, die Musikstücke basierend auf dem Herzschlag des Nutzers und seinem Aufenthaltsort remixt. Auch auf der Watch klappt das. Pro Tipp: In der App sind vier neue Massive-Attacke-Stücke integriert. Gut für Fans, denn die Band hat seit 2010 kein offizielles Album mehr gemacht:

Fantom Sensory Music Fantom Sensory Music
(1)
Gratis (iPhone, 71 MB)

Die beliebte Bildbearbeitungs-App Enlight stellt per Update neue höhere Auflösungen bereit. In Enlight erstellte Arbeiten können nun als Leinwand oder Poster gedruckt werden:

Enlight Enlight
(12)
3,99 € (universal, 91 MB)

Noch eine App, die es ermöglicht, bei YouTube den Bild-in-Bild-Modus unter iOS 9 zu nutzen, iPad only:

CornerTube - PiP Player for YouTube CornerTube - PiP Player for YouTube
Keine Bewertungen
1,99 € (iPad, 3.9 MB)

App des Tages

Unsere heutige App des Tages wurde auf Kickstarter durchfinanziert – hier alle Details:

Exploding Kittens® - The Official Game Exploding Kittens® - The Official Game
(11)
1,99 € (iPhone, 54 MB)

Neue Apps

Das parodistische RPG Crashlands mit abgefahrenen Inventar- und Missionsideen ist eines der wundersamsten iOS-Spiele, die uns je untergekommen sind – und eins der innovativsten.

Crashlands Crashlands
(15)
4,99 € (universal, 81 MB)

Lenkt in diesem Zen-artigen Geschicklichkeitsspiel Wassertropfen durch friedvolle Natur. Ein wunderbares Spiel zum Entspannen.

Baum Baum
(1)
1,99 € (universal, 113 MB)

Ein Dungeon-Spiel mit Rogue-Anleihen, zweiter Teil einer beliebten Serie. Mausert Euch um böse Monster und Hindernisse herum und beweist Eure Kraft gegen die Endgegner.

Dungelot: Shattered Lands
(4)
3,99 € (universal, 212 MB)

The Westport Adventure ist ein atmosphärisches Retro-Game, das Euch in eine packende, apokalyptische Politthriller-Umgebung wirft.

The Westport Independent The Westport Independent
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 63 MB)

Sehr traumartig hingegen ist die Action in diesem Manga-Spiel, in dem Ihr zu Musiktracks mit Arcade-Steuerung durch futuristische Level rast.

Lost in Harmony Lost in Harmony
(1)
3,99 € (universal, 382 MB)

Mit an die Wii angelegter Grafik und vielen unterhaltsamen Charakteren werden in diesem neuen Game Schiffsschlachten mit Piraten ausgetragen.

Pirate Power Pirate Power
(3)
Gratis (universal, 88 MB)

Das Pokémonspiel, gestern aktualisiert, ist ein Traum für alle Fans: Puzzlet und kämpft in diesem Match-3-Spiel mit Euren liebsten Anime-Monstern.

Pokémon Shuffle Mobile Pokémon Shuffle Mobile
(25)
Gratis (universal, 87 MB)

Ein levelbasierters Puzzlespiel für kurze Spielrunden. Rettet Euch durch Sprünge auf höher gelegenen, rotierenden Rädern aus einem Minenschacht.

Gear Miner Gear Miner
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 85 MB)

Wer jedoch mehr auf Grusel setzt, sollte sich das neue Fear for Sale: Kino der Albträume zulegen. Taucht ein in einer unheimliche, mit Rätseln, Puzzlen und Wimmelbildern gespickte Levelwelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interactive Fish Pond Game 2.0 - $19.95



Interactive Fish Pond game (fun for the whole family), with this game you will be able to feed the fish right on your computer screen for fun. Make sure you will have time to feed them otherwise don't get them, because they are always hungry and looking around to feed even under lily pad. You can feed them to your heart desired like a good pet owner. You will never run out of fish food so don't worry making a run to Pets Mart on the weekend or have to juggling with a tight budget to buy fish food either. Just feed them the fish food that is coming out from the mouse. They are very, very, and very cute indeed. Cute enough to attraction audiences of all ages, but please don't fight, just take turn to feed. They will run to where you put the food, if not they will roaming about endlessly. Have fun!



Version 2.0:
  • Initial release


  • OS X 10.4 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jedes 8. verkaufte iPad war ein iPad Pro

Ersten Einschätzungen zufolge hat das iPad Pro einen gelungen Verkaufsstart hingelegt, dies belegen zumindest die jungsten Erhebungen von CIRP. Jedes 8. in den USA verkaufte iPad war im Dezember 2015 ein iPad Pro.

cirp2015_2

iPad Pro legt gelungenen Verkaufsstart hin

Seit November lässt sich das iPad Pro kaufen. In den Retail Stores vor Ort, über den Apple Online Store sowie über Apple Partner-Stores lässt sich das Gerät beziehen. Wir haben uns bereits intensiv mit dem Gerät beschäftigt und unsere Eindrücke im iPad Pro Test festgehalten. Der Dezember stellte den ersten Monat dar, in dem das iPad Pro durchgehend verfügbar war und genau auf diesen Monat beziehen sich die Zahlen von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP).

Trotz verhältnismäßig hohem Verkaufspreis war jedes 8. im Dezember verkaufte iPad ein iPad Pro. Laut CIRP (PDF-Dokument) konnte das 12,9 Zoll iPad einen beachtlichen Anteil an den Gesamt-iPad-Verkäufen verbuchen. 12 Prozent aller verkaufter iPads entfallen im Dezember auf das iPad Pro. Interessanterweise ist eine weitere Erkennits zu gewinnen. Erstmals wurden im Verhältnis mehr iPad mini als iPad Air verkauft. Dies mag daran liegen, dass Apple bisher kein iPad Air 3 (aber das iPad mini 4) vorgestellt und ein neues, noch größeres iPad pro eingeführt hat.

Das iPad mini beansprucht 47 Prozent aller iPad-Verkäufe, während das iPad Air auf 40 Prozent kommt. Ein Jahr zuvor lag der Anteil des iPad mini bei 32 Prozent.

iPhone 6S (Plus) mit 67 Prozent Anteil an iPhone-Verkäufen

cirp2015_1

Auch dem iPhone-Markt hat sich CIRP gewidmet. Demnach entfallen 67 Prozent aller iPhone-Verkäufe im Dezember auf das iPhone 6S (Plus). Ein Jahr zuvor entfielen 75 Prozent auf das iPhone 6 (Plus). Das iPhone 6, iPhone 6 Plus und auch das ältere iPhone 5 scheinen sich nach wie vor ebenso gut zu verkaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crashlands: Neues Rollenspiel von Butterscotch Shenanigans legt Wert auf Crafting

Die Kollegen von TouchArcade haben nichts als Lob für das neue Crafting-RPG Crashlands übrig – satte 5 von 5 Sternen wurden verteilt.

Crashlands 1 Crashlands 2 Crashlands 3 Crashlands 4

Crashlands (App Store-Link) zählt zu einer der Neuerscheinungen im deutschen App Store und kann aktuell zum Preis von 4,99 Euro auf iPhone und iPad heruntergeladen werden. Für die Installation des etwa 85 MB großen Spiels sollte man für eine optimale Performance nicht nur über iOS 9.0 oder neuer verfügen, sondern auch mindestens ein iPhone 5, iPad Mini 2, iPad 3 oder einen iPod Touch der 5. Generation sein Eigen nennen. Eine deutsche Lokalisierung gibt es für Crashlands allerdings nicht, man ist also auf die englische Sprachvariante angewiesen.

Crashlands ist im eigentlichen Sinne ein Rollenspiel, wird aber vor allem dadurch bereichert, dass man als Gamer stetig auf das Anfertigen von Gegenständen angewiesen ist, das sogenannte Crafting. Insgesamt sprechen die Entwickler von mehr als 500 herzustellenden Items, die man einsammeln und verwerten muss.

Zu Beginn des Spiels allerdings findet sich der Spieler in der Rolle des Weltraum-Truckers Flux Dabes wieder, der auf einem gefährlichen Alien-Planet gestrandet ist. Er muss nicht nur seine wertvolle Paket-Ladung wiederfinden, sondern sich auch in feindlicher Umgebung zurecht finden und dabei neue Freunde finden, Geheimnisse aufdecken, ein neues Heim errichten, Quests erfüllen, ein eigenes Haustier aufziehen und hinterhältige Boss-Fights bestreiten.

Dabei sind es vor allem die Kleinigkeiten, die Crashlands so interessant machen: Durch das Erschaffen neuer Gegenstände wird die eigene Figur selbst stärker und kann dementsprechend neue Bereiche der Welt kennenlernen, neue Stories erleben und auf ungewöhnliche Charaktere treffen. Und auch die Kämpfe gegen bisweilen ulkige bis furchterregende Gegner passen sich den eigenen Fähigkeiten an – je nach gefertigten Items gibt es die passende Antwort auf die Angriffe. Feuer, verlangsamte Zeit oder mächtige Betäubungen der Feinde sind nur einige der Möglichkeiten, die sich Flux Dabes bieten.

Nur die richtigen Rezepte helfen bei der Herstellung

Das sogenannte Crafting, also das Erschaffen von Gegenständen in Crashlands, wird primär über recipes, also Rezepturen, abgewickelt. Es lässt sich so ziemlich jedes Item erschaffen, wenn man nur über die entsprechende Rezeptur verfügt. Und auch wenn es eine kleine Auswahl an Basis-Rezepten gibt, so müssen viele der speziellen Zusammenstellungen vom Spieler selbst gefunden werden. Einige davon, beispielsweise für optionale Deko-Gegenstände wie Betten oder Teppiche, werden oft nur zufällig gefunden.

Das Gameplay ist dabei sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene Nutzer machbar: Vor dem ersten Eintritt in die beizeiten merkwürdige Welt im Comic-Stil hat man sich für einen von insgesamt vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden zu entscheiden. Darüber hinaus gibt es mehrere Speicherslots, so dass auch mehrere Personen an einem Gerät spielen können.

Abgerundet wird dieses extrem umfangreiche und daher mit einer nahezu endlosen Spielzeit – wann hat man wirklich ALLES entdeckt? – ausgestattete RPG durch eine Anbindung an einen Cloud-Service der Entwickler, BscotchID. Hat man sich dort registriert, ist es möglich, zwischen verschiedenen Geräten zu wechseln und immer auf dem gleichen Spielstand zu bleiben. Abschließend gibt euch ein kleiner YouTube-Trailer weitere Eindrücke in audio-visueller Form.

Der Artikel Crashlands: Neues Rollenspiel von Butterscotch Shenanigans legt Wert auf Crafting erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews TV: Baum, Westport Independent, Lost in Harmony

Pünktlich zur Tagesschau geht’s weiter mit iTopnews TV. Wir zeigen Euch heute neu erschienene Apps.

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store – Ihr wisst es.

iTopnews TV 21.1.2016

Auf iTopnews TV stellen wir Euch jetzt der drei wichtigsten Neuerscheinungen im Video vor: Baum, The Westport Independent und Lost in Harmony. Wir sagen einfach mal: Film ab und viel Spaß beim Laden. Und nicht vergessen: iTopnews TV könnt Ihr hier auf YouTube abonnieren.

Baum Baum
(1)
1,99 € (universal, 113 MB)
The Westport Independent The Westport Independent
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 63 MB)
Lost in Harmony Lost in Harmony
(1)
3,99 € (universal, 382 MB)
Redaktion: Michael, Produktion: Dimitri
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volks System

Nutze das VolksLottoSystem für dein Lottospiel!

Das funktioniert ganz leicht: Du wählst dir 9 Glücksziffern aus 49 (beim Spiel 6 aus 49), 45 (beim Spiel 6 aus 45) oder aus 42 (beim Spiel 6 aus 42). Das Programm erstellt 12 Zahlenkombinationen mit je 6 Zahlen. Jede Kombination wird in ein Feld im Lottoschein eingetragen. Jetzt den Schein abgeben und die Daumen drücken! 

Wenn unter den eigenen 9 Glücksziffern 3 richtige sind, bekommst du mindestens 2 Dreier-Treffer (Gewinnklasse 8);

Sind 4 der 9 richtig, bekommst du entweder 1 Vierer-Treffer (Gewinnklasse 6) plus 7 Dreier-Treffer (Gewinnklasse 8) oder aber 2 Vierer-Treffer (Gewinnklasse 6) plus 4 Dreier-Treffer (Gewinnklasse 8). 

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das soll das neue 4 Zoll iPhone sein

iphone_4_zoll_video

Im Frühjahr 2016 soll auf der März-Keynote ein neues iPhone vorgestellt werden welches das iPhone 5S ersetzen soll. Nun sind anscheinend die ersten Bilder des 4 Zoll iPhones aufgetaucht und man kann sehr gut erkennen, dass man hier eigentlich nur ein iPhone 6 sieht welches etwas kleiner gefertigt worden ist. Die Proportionen in der Hand – die als Vergleich dienen – passen zu einem 4 Zoll Modell und man kann davon ausgehen, dass es sich dabei um ein echtes Gerät handelt.

Ob es sich dabei wirklich um ein iPhone aus der Feder von Apple handelt wagen wir zu diesem Zeitpunkt aber noch zu bezweifeln. Es könnte sich hierbei um eine gut gemachte Kopie handeln die mit einer schlechten Kamera fotografiert worden ist. In den Augen vieler Experten sind solche Fotos oft nur dazu da die Presse bei Laune zu halten und auch wir sind der Meinung, dass dies so ist da Apple nicht einfach ein Gerät auf den Markt bringt welches ein kleines iPhone 6 oder iPhone 6S darstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesetzesentwurf aus Kalifornien für Apple mit Konsequenzen

Tim cook iPhone 6 Kalifornien hat einen neuen Gesetzesentwurf vorgestellt, welcher das Thema „Datenhoheit“ und „Hintertüre“ gesetzlich, als erforderlich klassifiziert. Dies hätte zur Folge, dass der Zugriff auf geschützte Geräte möglich wird. Apple hat sich bisher „öffentlich“ von einer solchen Option distanziert und versichert, dass ein Zugriff auf ein geschütztes iDevice nicht möglich sei. Der Gesetzesentwurf, welcher noch kein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Apple-Patent: Flexibles OLED-Display

Neues Apple-Patent: Flexibles OLED-Display auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ein neues Apple-Patent deutet auf die Entwicklung eines Gerätes mit flexiblem OLED-Display hin.

Der Beitrag Neues Apple-Patent: Flexibles OLED-Display erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 5e: Neues Video soll Design zeigen

Apple iPhone 5e: Neues Video soll Design zeigen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Zum kolportierten Apple iPhone 5e gibt es ein neues Video aus China zu sehen, das das Design des Smartphones zeigen soll.

Der Beitrag Apple iPhone 5e: Neues Video soll Design zeigen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exploding Kittens: Völlig verrücktes & spaßiges Kartenspiel hat nur ein kleines Manko

Das erfolgreichste Kickstarter-Projekt aller Zeiten ist ab sofort auch im App Store zu finden: Wir stellen euch Exploding Kittens vor.

Exploding Kitten 4

Im Frühjahr 2015 hat Exploding Kittens ordentlich auf Kickstarter zugeschlagen. Das witzige Kartenspiel ist die Kickstarter-Kampagne mit den bisher meisten Unterstützern, insgesamt haben 219.382 Personen zum Erfolg von Exploding Kittens beigetragen. Mittlerweile ist das Kartenspiel, das man am ehesten mit „Russisch Roulette“ vergleichen könnte, auch in Deutschland erhältlich und kann für 25 Euro (Amazon-Link) bestellt werden. Seit heute ist Exploding Kittens auch für das iPhone verfügbar.

Exploding Kittens (App Store-Link) kostet zum Start 1,99 Euro. Über die im App Store vermerkten In-App-Käufe müsst ihr euch übrigens keine Gedanken machen: Das Zusatz-Kartendeck und die optionalen Avatare können zum Start kostenlos freigeschaltet werden, es entstehen also keine weiteren Kosten und Exploding Kittens kann ohne Einschränkungen gespielt werden.

Exploding Kittens bisher nur mit lokalem Multiplayer

Exploding Kitten 2

Leider müssen wir gleich zum ersten Manko kommen: Exploding Kittens lässt sich aktuell nur gegen Freunde im gleichen Netzwerk und nicht online spielen. Allerdings macht es auch am meisten Spaß, wenn man seinen Gegnern gegenübersitzt und ihre Reaktion sehen kann, denn in Exploding Kittens geht es heiß her. Die Entwickler haben aber bereits angekündigt, dass ein Online-Modus folgen wird.

Das Spielprinzip ist schnell beschrieben: In einem Stapel mit rund 20 Karten ist eine explodierende Katze versteckt, die man auf keinen Fall ziehen darf. Zu Abschluss eines jeden Zugs muss man allerdings eine Karte vom Stapel ziehen und hoffen, dass sich darunter nicht die explodierende Katze versteckt. Was bis dahin passiert, ist aber absolut verrückt.

Alle anderen Karten sind nämlich Aktionskarten, mit denen Exploding Kittens erst richtig witzig wird. So kann man seine Mitspieler beispielsweise zu mehreren Zügen hintereinander verdonnern, sich die nächsten drei Karten im Deck anschauen oder sich mit einem Entschärfer gegen die explodierende Katze schützen. Mit anderen Aktionskarten darf man eine Karte vom Gegenspieler stehlen oder seine Karten unkenntlich machen.

Die Regeln sind in weniger als einer Minute erklärt

Exploding Kitten 3

Was kompliziert klingt, ist im Prinzip ganz einfach. Exploding Kittens verfügt zudem über ein kleines Tutorial, das die Regeln in drei Schritten erklärt. So ist man nach weniger als einer Minute für das erste Duell bereit – und so sollte es auch sein.

Beachtet werden sollte allerdings, dass Exploding Kittens bislang nur in englischer Sprache zur Verfügung steht. Wirklich schlimm ist das allerdings nicht, denn die Erklärungen der Aktionskarten sind selbst mit etwas angestaubtem Schulenglisch problemlos zu verstehen.

Der Artikel Exploding Kittens: Völlig verrücktes & spaßiges Kartenspiel hat nur ein kleines Manko erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für FotoMagico und Hands Off; Rabatt auf Duet Display

Update für FotoMagico - die Version 4.6.8 der Präsentationssoftware verbessert die Zuverlässigkeit der Video-Wiedergabe unter OS X El Capitan und behebt mehrere Fehler.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1: Apple behebt über 2 Jahre alte Sicherheitslücke

Apple hat am Dienstag iOS 9.2.1 veröffentlicht und dabei nicht allzu viele Worte darüber verloren, was sich seit 9.2 geändert hat. Wie sich nun herausstellte, wurde immerhin eine Sicherheitslücke gestopft, die schon seit zweieinhalb Jahren gemeldet wurde.

Wie ArsTechnica unter Berufung auf einen Bericht von Skycure meldet, wurde in iOS 9.2.1 eine Sicherheitslücke gestopft, die, geschickt ausgenutzt, das Auslesen und Manipulieren von Cookies ermöglichte. Besagte Lücke wurde vor zweieinhalb Jahren erstmals bei Apple gemeldet und war seither ausnutzbar.

Das Problem liegt in Safari, bzw. in eingebetteten Browsern, die beispielsweise für den Login in einem öffentlichen Hotspot geöffnet werden. Sinn dieser Webseiten ist es, sich mit Anmeldedaten auszuweisen. Dies ist etwa von Hotspots in Bahnhöfen oder Cafés bekannt. Ein Angreifer könnte ein öffentliches Netzwerk etablieren und eine manipulierte Webseite zum „Einloggen“ ausspielen. Mit einer manipulierten Webseite ist es dann möglich, vorhandene Cookies auszulesen oder zu manipulieren, womit sich etwa Sessions klauen lassen.

Das Problem war ein gemeinsam genutzter Cookie-Speicher, der zwischen Safari und dem eingebetteten Browser existiert. Skycure hat die Lücke erstmals im Juni 2013 an Apple gemeldet und zeigt sich heute ganz erstaunt, dass sie offenbar doch komplizierter zu beheben war, als zunächst gedacht. Die gute Nachricht ist aber, dass es bislang keine Hinweise darauf gibt, dass die Lücke außerhalb von Laborbedingungen tatsächlich ausgenutzt wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Made in Germany“: Woody's, Apple-Zubehör aus dem Erzgebirge

Aus unserer Serie „Made in Germany“: Woody's, Apple-Zubehör aus dem Erzgebirge. Echt Erzgebirge! Gegensätze ziehen sich an – so auch bei Woody’s. Denn hier wird warmes, weiches Holz kombiniert mit dem kalten Aluminium der Apple-Geräte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watchever: 3 Monate testen, nur 2,99 Euro pro Monat bezahlen

Immer mal wieder legt der Streaming-Anbieter eine Promo-Aktion auf, um potentiellen Interessenten eine attraktive Möglichkeiten zu geben, um den Streaming-Dienst zu testen. Es ist mal wieder soweit und Watchever gibt euch die Möglichkeit, den Service drei Monate lang für nur je 2,99 Euro pro Monat auszuprobieren. Bei dem Preis kann man nicht wirklich viel falsch machen.

watchever010116

Denkt ihr derzeit darüber nach, eine Film- und Serienflat zu testen, so probiert Watchever doch mal aus. Der Anbieter ist seit Jahren auf dem Markt und bietet ein großes Portfolio an Inhalten an. Ihr testet den Dienst ohne Risiko und zahlt in den drei Monaten insgesamt nur 8,97 Euro.

Watchever testen: nur 2,99 Euro pro Monat bezahlen

Bei Watchever handelt es sich um einen Streaming-Anbieter für Serien und Filme. Normalerweise kostet der Dienst 8,99 Euro pro Monat. Im Rahmen der aktuellen Promo zahlt ihr nur 2,99 Euro pro Monat. Zu diesem Pauschalpreis erhaltet ihr Zugriff auf das gesamte Watchever Portal. Ihr könnt soviele Filme und Serien gucken, wie ihr möchtet. Dabei stehen euch tausende Filme und Serien zur Verfügung. Ob Blockbuster oder Klassiker, viele Filme sind an Bord. Zu den Serien-Highlights zählen unter anderem The Walking Dead, Breaking Bad, Lost, Castle, Criminal Minds und viele mehr.

Watchever ist auf vielen Enfgeräten nutzbar. So könnt ihr den Streaming-Dienst unter anderem auf dem iPhone, iPad, Mac, PC, AppleTV, Xbox, Playstation etc. nutzen.

Details zum Angebot „3 Monate WATCHEVER für je 2,99 Euro“:

  • 26 neue Kanäle mit Serien, Shows & Filmen
  • Optimierte Startseite mit persönlichen Empfehlungen
  • Neuartige Benutzeroberfläche für eine noch einfachere und schnelle Navigation
  • Auch in HD & Originalversion
  • Auf allen gängigen Geräten inkl. Offline-Modus
  • Die ersten 3 Monate für je 2,99 Euro, danach 8,99 Euro pro Monat
  • Nach Ablauf der 3 Monate monatlich kündbar

Viele neue Serien- und Film-Highlights sind ab sofort verfügbar: „The Returned 2 (Deutschlandpremiere)“, „The Walking Dead 5″, „Mad Men 1-7A“, „Ziemlich beste Freunde“, „Alice im Wunderland“ und vieles mehr. Interessiert euch das Angebot, so greift zu. Dieses ist nur bis zum 31.01.2016 gültig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Exploding Kittens – finanziert über Kickstarter

Das beliebte Kartenspiel Exploding Kittens ist nun für das iPhone verfügbar.

Unsere heutige App des Tages wurde ursprünglich über Kickstarter finanziert. Fast 9 Millionen Dollar konnten die Macher für die Produktion des Kartenspiels sammeln. Jetzt kann es auch digital gezockt werden. Zum Start sind außerdem alle In-App-Käufe kostenlos. Bei Interesse solltet Ihr also schnell zuschlagen.

Exploding Kittens Screen

Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Ihr zieht eine Karte und wenn sie eine Explosion zeigt und Ihr keine Entschärfungs-Karte besitzt, ist das Spiel für Euch gelaufen und Ihr seid raus. Zusätzlich dazu gibt es diverse andere Karten, die Ihr aufdecken könnt, um verschiedene Boni zu kassieren oder Gegnern zu schaden.

Kartenspiel für Katzenfreunde

Bis zu fünf Spieler dürfen an einer Runde teilnehmen. Das Game zeichnet sich durch einen witzigen Grafik-Stil aus. Es ist übrigens auch perfekt für Katzenfreunde geeignet. (ab iPhone 5, ab iOS 8, englisch)

Exploding Kittens® - The Official Game Exploding Kittens® - The Official Game
(11)
1,99 € (iPhone, 54 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR EXPLODING KITTENS
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Es hat sich gelohnt, dass auf Kickstarter Geld für das Kartenspiel eingesammelt wurde. Ein witziger Zeitvertreib, bei dem nur noch die iPad-Umsetzung fehlt.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps: Google hat mehr Downloads, Apple macht mehr Umsatz

Apple und Samsung

Google Play und Apples App Store entwickeln sich höchst unterschiedlich: Android-Nutzer laden doppelt so viele Apps herunter, der Umsatz mit Smartphone-Software liegt dafür bei iOS um 75 Prozent höher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Music bekommt mehr Künstler

Amazon Thumb

Seit einigen Monaten mischt auch Amazon im Musikstreaming mit. Die Auswahl lässt sich bislang allerdings kaum mit den Katalogen bei Spotify und Apple Music vergleichen. Ein wenig mehr zu hören gibt es aber jetzt.

Amazon ist es gelungen Titel von Künstlern, die bei Warner Music Group unter Vertrag stehen, für sein Angebot zu gewinnen. Dazu zählen unter AnderemBruno Mars, Coldplay, David Guetta, Ed Sheeran, Iron Maiden, Linkin Park, Madonna, Robin Schulz und Udo Lindenberg.
Laut Amazon-Pressemitteilung waren seit Start von Amazon Prime Music besonders deutschsprachige Künstler gefragt, daneben sieht das Unternehmen auch seine redaktionell erstellten Playlisten als Erfolg an.
Nutzt ihr Amazon Prime Music regelmäßig? Was haltet ihr von Angebot und Nutzererfahrung?

The post Amazon Prime Music bekommt mehr Künstler appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paris Offline Map – City Metro Airport

Paris Offline Map ist Ihre ultimative Paris Travel Mate, Stadtplan, U-Bahn-Karte Flughafen Karte, wird diese App Ihnen große Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position im Großraum Paris Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Reise. Neue Reise-Toolbox enthält Ortszeit Paris, Wettervorhersage und Währungsumrechner. Mit dieser App können Sie ganz einfach in Paris Gebiet reisen ohne Führer. 

Paris Top 10 Place: 
1, Musée du Louvre 
2, Notre-Dame de Paris 
3, Eiffel Tower 
4, Arc de Triomphe 
5, Musée d’Orsay 
6, Centre Pompidou 
7, Sainte-Chapelle 
8, Musée de l’Orangerie 
9, Père Lachaise Cemetery 
10, Panthéon 

WP-Appbox: Paris Offline Map - City Metro Airport (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirMail: Alternativer E-Mail-App für den Mac nach Update mit Schlummer-Funktion

Wer sich nicht auf die Apple-eigene Mail-App einlassen will, findet mit AirMail für den Mac eine gute Alternative.

Airmail Mac

AirMail (Mac App Store-Link) lässt sich aktuell zum Preis von 9,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store herunterladen und benötigt neben etwa 33 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens OS X 10.8 oder neuer. Für AirMail steht bereits eine deutsche Lokalisierung bereit.

Wer genug von der von Apple bereit gestellten Mail-App hat und zudem einmal auf ein anderes, flexibleres Interface setzen will, sollte sich die knapp zehn Euro teure Anwendung einmal genauer ansehen. Airmail setzt auch nach dem jüngst erfolgten Update auf ein modernes Design im Yosemite-Stil, verfügt über einen iCloud-Sync, verschiedene Sortierfunktionen und unterstützt viele Mailkonten.

Dank einer Multi-Account-Funktionalität können Gmail-, Exchange-, Yahoo-, iCloud- sowie generische IMAP- und POP3-Konten, Aliase und Offline-Accounts nebeneinander genutzt werden. Im Benachrichtigungszentrale von OS X lassen sich zudem Benachrichtigungen pro Account einrichten und interaktive schnelle Antworten generieren. Seit Version 2.0 von Airmail werden auch Dienste wie Omnifocus, Evernote, 2Do und Things unterstützt.

Bildanhänge direkt in AirMail 2.6.1 skalieren

Am 20. Januar dieses Jahres haben die Entwickler von Bloop ihrer Mail-Anwendung nun ein weiteres Update auf Version 2.6.1 verpasst. Neben einem designtechnisch überarbeiteten Menü gibt es auch neue Kurzbefehle zum Aufrufen des Menüs, zum Versenden und für die ebenfalls mit v2.6.1 eingeführte Schlummerfunktion. Mit letzterer kann die Bearbeitung von E-Mails zeitlich aufgeschoben werden. AirMail bietet dazu verschiedene Zeitfenster wie „Heute Abend“, „Am Wochenende“ oder „Nächste Woche“ an, um Prioritäten klar einzugrenzen.

Eine weitere praktische Neuerung in AirMail 2.6.1 ist die Option, direkt aus der App heraus Bildanhänge auf eine bestimmte Größe zu skalieren. Möchte man beispielsweise dem Freund Fotos vom letzten Ausflug schicken, die aber das kleine Postfach des Empfängers sprengen würden, bietet sich eine solche Maßnahme an – und das ohne eine Dritt-App zum Verkleinern der Bilder in Anspruch nehmen zu müssen. Darüber hinaus stellen die Macher von AirMail die üblichen Performance-Verbesserungen und Bugfixes bereit, so dass sich die Mail-App nun noch bequemer nutzen lässt.

Der Artikel AirMail: Alternativer E-Mail-App für den Mac nach Update mit Schlummer-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 21. Januar (8 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 18:49 Uhr – Apps: Office mit 3D Touch +++

Word, Excel, PowerPoint und OneNote verstehen sich jetzt mit 3D Touch. Außerdem wurde die Spotlight-Suche in alle Applikationen integriert.

+++ 18:10 Uhr – Media Markt: Drei Spiele für 49 Euro +++

Ihr spielt nicht nur auf dem iPhone oder iPad, sondern auch auf der Konsole oder dem PC? Dann lohnt sich heute Abend ein Blick in den Online-Shop von Media Markt, denn dort gibt es drei Spiele für 49 Euro im Bundle. Ihr könnt aus insgesamt 196 Spielen für verschiedene Plattformen auswählen.

+++ 15:34 Uhr – Logitech: Logi Circle ist eine WLAN-Kamera +++

Logitech hat mit der Logi Circle eine neue Überwachungskamera mit WLAN vorgestellt. Per iPhone-App könnt ihr auf das Live-Bild zugreifen oder eine Tageszusammenfassung ansehen. Die neue Kamera kostet 199 Euro, wir werden die Kamera für euch testen.

+++ 13:39 Uhr – iPhone 4S: Schneller mit iOS 9.2.1 +++

Dieses YouTube-Video bietet einen Vergleich zwischen iOS 8.4.1 und iOS 9.2.1 auf dem iPhone 4S. Das Ergebnis: Mit dem neuesten Betriebssystem ist das alte iPhone endlich wieder etwas schneller unterwegs.

+++ 12:21 Uhr – Telekom: Neuer Hotspot für eigene öffentliche Netze +++

Die Telekom will es Besitzern von Cafés, Restaurants oder Geschäften einfacher machen, ein auch rechtlich abgesicherten Hotspot anzubieten. Das HotSpot Plug’n’Play-Paket kostet pro Monat knapp 20 Euro, hinzu kommen 149 Euro für die Hardware. Mehr Infos gibt es auf dieser Webseite

+++ 8:16 Uhr – Apple: Entwicklungszentrum in Italien eröffnet +++

Apple will jungen und ambitionierten Entwicklern bei der Erstellung von Apps helfen. Das iOS App Development Center befindet sich in Neapel und richtet sich vor allem an Schüler und Studenten. Alle Informationen findet ihr in dieser englischen Pressemeldung.

+++ 7:00 Uhr – Apps: Logic Remote mit iPad Pro-Support +++

Die von Apple programmierte Applikation Logic Remote (App Store-Link) funktioniert jetzt auch optimiert auf dem iPad Pro. Ebenso ist nun eine gleichzeitige Verwendung mehrerer iOS-Geräte möglich.

+++ 6:55 Uhr – Video: Musikmemos & GarageBand +++

Gestern hat Apple die neue App Musikmemos veröffentlicht und gleichzeitig Garageband mit neuen Funktionen ausgestattet. Im den beiden Videos könnt ihr die neuen Features sehen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 21. Januar (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Findest Du den Mörder? Gutes Polizeispiel als Vollversion heute kostenlos für iPhone, iPad und Mac

Dass G5 Entertainment gute Wimmelbildspiele macht, haben wir schon öfter geschrieben Das nur kurzzeitig kostenlose Spiel Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds (Full) (iPhone und iPod Touch) und Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds HD (Full) (iPad) gehört sogar zu dem Besten, was in diesem Bereich angeboten wird. Die Nutzer sind begeistert und geben im Schnitt 4,5 Sterne. Dieses Mal ist auch die Mac-Version kostenlos.

Bei dieser Vollversion ohne In-App-Käufe geht es genau in dem Tempo vorwärts, welches Du magst.Es gibt keine In-App-Käufe und die Werbung beschränkt sich auf die Startseite und andere Titel des Herausgebers.

Man muss aber auch aufpassen, denn auch G5 macht bei der um sich greifenden Verwirrung von Nutzern mit. Wenn man ein Spiel von G5 runterlädt, welches nicht den Zusatz (Full) trägt, kann man nur ein wenig spielen und wird dann zur Freischaltung der Vollversion aufgefordert. Deshalb achtet bitte darauf, dass Ihr – sofern Ihr unseren sicheren Links nicht folgt – auch tatsächlich nur die Version mit dem Zusatz (Full) runterladet. Damit spart Ihr heute 2,99 Euro (iPhone und iPod Touch) oder sogar 4,99 Euro (iPad-Version).

Nun zum Spiel: Es geht um Mord. Ein Mädchen wurde erschossen in ihrer Wohnung aufgefunden. Du untersuchst den Tatort, verhörst Schlüsselpersonen, sammelst Beweisstücke und musst verschiedene Objekte finden. Ganz im Wimmelbildspiel-Charakter ist das Zimmer des Mädchens nicht gerade auf Besuch vorbereitet worden. Überall liegen und stehen Sachen herum. Deine Aufgabe ist es, die angegebenen Objekte zu finden – und das ist schon im ersten Bild eine Herausforderung. Gut, dass man Hilfe anfordern kann, indem man auf die Polizeimarke tippt. Manche Gegenstände sind hervorragend versteckt und bilden im Bild schon fast eine Einheit mit der Umgebung. Da liegt zum Beispiel eine beige-farbene Muschel auf einem beige-farbenen Nachthemd.

Mit einigen der gefunden Gegenstände kannst Du Beweise sichern, zum Beispiel mit der Pinzette eine Kugel aus der Wand ziehen. Der Arbeitskoffer vom Gerichtsmediziner wird dann mit einigen der gefunden Gegenstände bestückt. Hast Du alle Puzzle abgeschlossen, geht es zum nächsten Untersuchungsort. Hier warten wieder Schlüsselpersonen zum Verhören, weitere Gegenstände müssen gefunden werden, vielleicht findet man auch einen Beweis? Und weiter geht es zum Hausmeister…. Wer ist der Mörder? Finde es heraus.

Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds ist ein intelligent gemachtes Wimmelbildspiel mit ausgefuchsten Puzzle- und Suchaufgaben, eingebettet in eine gute Rahmenhandlung, die dem Suchen einen Sinn gibt. Inzwischen sind auch die Übersetzungen richtig gut geworden, so dass man auch das sucht, was gefordert wird. Klare Empfehlung, dieses Spiel auf dem iPad oder Mac zu installieren, da die Wimmelbilder auf dem iPhone noch schwerer sind.

Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds (Full) läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (Vergrößerungsmodus) ab iOS 5.1.1. Die deutschsprachige App braucht 152 MB Speicherplatz und kostet normal 2,99 Euro.

Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds HD (Full) läuft auf allen iPads ab iOS 7.0, braucht 146 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 4,99 Euro

Special Enquiry Detail: the Hand that Feeds (Full) braucht auf dem Mac OS X 10.6.6 und 275 MB Speicherplatz. Das Programm kostet normal 6,99 Euro.

Aufdgeräumte Räume sucht man bei Wimmelbildspielen vergeblich. Auch wenn man zwischendurch mal glaubt, unmöglich alles fiunden zu können - es ist möglich. Und zur Not hilft die Polizeimarke...

Aufgeräumte Räume sucht man bei Wimmelbildspielen vergeblich. Auch wenn man zwischendurch mal glaubt, unmöglich alles finden zu können – es ist möglich. Und zur Not hilft die Polizeimarke…


Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: „Behind The Lyrics“ erreicht Deutschland

cherryBereits vor gut einer Woche hatte Spotify den bevorstehende Rollout der neuen Songtext-Option „Behind The Lyrics“ angekündigt – inzwischen zeigt sich die neue Funktion auch auf deutschen iPhone-Einheiten. Mit „Behind The Lyrics“ baut Spotify seine im vergangenen März eingeführte Songtextanzeige nun um Hintergrundinformationen aus, die die dargestellten Liedtexte um kleine Erklärungen und Info-Schnipsel zu den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia: Aktualisierte Grafikkarten-Treiber für OS X 10.9.5 und 10.10.5

Der Grafikprozessorhersteller Nvidia hat aktualisierte Treiber für den Mac veröffentlicht: für den aktuellen Build von OS X 10.9.5 und für den aktuellen Build von OS X 10.10.5.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will sich über Foxconn Displayhersteller Sharp sichern

foxconn_workers_2

Es wär für Apple und auch für Foxconn ein Milliarden-Deal, der für beide Unternehmen sehr wichtig zu sein scheint. Es handelt sich dabei um die Übernahme des Displays-Herstellers Sharp, der bereits in den letzten Jahren schon öfters ins Straucheln gekommen, aber immer wieder vom Untergang gerettet worden ist. Nun will man in Erfahrung gebracht haben, dass Foxconn an einem Kauf interessiert ist und einen starken Partner im Rücken hat – nämlich Apple. Das Angebot liegt hier bei 5 Milliarden US-Dollar und die Verhandlungen sollen schon im Januar über die Bühne gehen.

Apple sichert sich Display-Herstellung
Wie schon in den letzten Jahren vermutet worden ist, will Apple auch seine Displays künftig nicht mehr über externe Anbieter produzieren lassen, sondern intern eine Produktion aufbauen. Foxconn hat bereits begonnen eigene Werke für diesen Zweck zu bauen, aber Apple scheint dies nicht schnell genug zu gehen. Aus diesem Grund wird man nun Foxconn und Sharp zusammenführen, um einen gewissen Teil der Displays selbst zu produzieren. Somit wären auch die Produktionskosten der iPhones geringer. Für Apple eine „Win-Win-Situation“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. Januar (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 18:20h

    „Epic of Kings“ Launch Trailer

    Dead Mage hat einen neuen Trailer zu seinem mit Spannung erwarteten Actionspiel Epic of Kings veröffentlicht. Der Release ist für den 18. Februar geplant.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 16:50h

    „Exploding Kittens“ neu im AppStore

    Exploding Kittens® – The Official Game (AppStore) ist neu im AppStore erschienen. Das Mehrspieler-Kartenspiel wurde via Kickstarter finanziert und kann nun für 1,99€ auf iPhone und iPod touch geladen werden. Es ist leider keine Universal-App, dafür gibt es aber zum Launch alle In-App-Angebote für lau.
    Exploding Kittens® - The Official Game iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreviewum 07:37h

    „Soviet Corps“ erscheint am 18. Februar

    Mit Soviet Corps wird Slitherine am 18. Februar eine Standalone-Erweiterung seines iPad-Strategiespieles Panzer Corps (AppStore) veröffentlichen. Das Spiel bietet 25 Szenarios der russischen Kriegsgeschichte.
    Soviet Corps iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:36h

    12 neue Level für „Mr Jump“ nächste Woche

    Das grandiose, aber auch abartig schwere Mr Jump (AppStore) von 1Button wird nächste Woche ein Update mit 12 neuen Level in Welt C erhalten. Sobald dieses da ist, informieren wir euch natürlich!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 21. Januar (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Serenity für Mac: Skype- und Systemtöne unabhängig von der Gesamtlautstärke regeln

serenity-settingsDie Mac-Menüleisten-App Serenity ist was für Nutzer, die gerne laut Musik am Mac hören. Die App bietet euch eine einfache Möglichkeit, bestimmte Hinweistöne unabhängig von der Systemlautstärke zu regeln. So fallt ihr beim nächsten eingehen Skype-Telefonat oder einem Verklicker in iTunes mit entsprechend lautem Hinweiston nicht gleich aus allen Wolken. Serenity stammt von Jmitch, einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1: Schaltet sich das iPhone wieder plötzlich aus?

Erinnert Ihr Euch noch an den Herbst 2015? Das iPhone schaltete sich unvermittelt aus.

Unter iOS 9 und unter 9.0.1 quittierten Apples Smartphones ihren Dienst. Sie gingen einfach aus. Obwohl User das Gerät gar nicht ausgeschaltet hatten. Unter iOS 9.1 gehörte dieses Problem der Vergangenheit an. Doch kehrt das Problem jetzt zurück?

ios9-groß

Die Zuschriften von Euch sind noch zaghaft. Aber diese Mail von Frank (danke) ist uns eine kurze Frage in die Runde wert:

„Hallo, iTopnews! Heute hatte ich beim iPhone 6s einen plötzlichen Neustart, beim iPad Mini 4 ebenfalls. Drei Kollegen mit iPhone 6 hatten auch ungeplante Neustarts. Alle mit iOS 9.2.1. Dann kommt das Apple Logo wieder, und das Device startet neu. Dummer Zufall?“

Wir nehmen die Zuschrift ernst. Und reichen die Frage gern an Euch weiter:

Schaltet sich Euer iPhone unter iOS 9.2.1 auch unvermittelt aus? Oder gibt es keine Probleme?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iWork-Dokumente in der iCloud speichern & bearbeiten

Dokumente aus den iWork-Anwendungen Pages, Numbers und Keynote lassen sich in der iCloud speichern und so von jedem beliebigen Ort aus im Browser oder anderen Macs bearbeiten.

iWork-Dokumente in iCloud speichern

Um ein iWork-Dokument in der iCloud zu speichern, wählst du beim Speichern des Dokumentes links in der Seitenleiste unter dem Punkt “iCloud” entsprechend dem Dokument den “Pages“, “Numbers” oder “Keynote“-Ordner aus.
iWork Dokument in iCloud-Drive speichern - Seitenleiste

Wie so oft führen viele Wege zum gewünschten Ergebnis und so kannst du den Ordner alternativ auch über das Dropdown auswählen.
iWork Dokument in iCloud-Drive speichern - Dropdown

Nachdem du einen Namen für dein Dokument festgelegt hast, bestätigst du alles mit “Sichern“. – Fertig.

Zugriff auf dein Dokument erhältst du nun über www.iCloud.com.
iCloud.com Login

Je nach dem, ob du ein Pages-, Numbers- oder Keynote-Dokument erstellst hast, findest du alle in iCloud gespeicherten Dokumente unter der entsprechenden Anwendung im iCloud-Dashboard.
iCloud Dashboard
iCloud iWork Dokumente

iWork-Dokumente in der iCloud lassen sich auch kollaborativ bearbeiten. Erfahre hier, wie du Dokumente aus der iCloud für andere Benutzer freigeben kannst.
iCloud iWork Dokument

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 21.1.16

Bildung

WP-Appbox: French Word Monger (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Make it Grow (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Mr. Tidy (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: MySequence (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: GFXBench Metal (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Colorful Folders-Easy to use and design folder (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DiskKeeper Advanced Cleaner (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: EverFont - Font Preview Tool for Developers and Designers (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Uploader for Instagram (Kostenlos, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: SVG Converter - Convert SVG to PDF, PNG, JPG, TIFF (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Microsoft OneNote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Moxile (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Valentine's Day Griddlers Free (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Word Wow Big City - Worm your way to the bottom by finding the best words (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Onet Connect Animal for Pikachu - FREE version (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Palm Kingdoms 2 Deluxe (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Screen Capture & Recorder Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Video Edit ( Trim , Merge , Split ) Lossless Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: AV Recorder & Screen Capture Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PDF Reader X (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: FATCA Metadata Creator (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Smart Lister - Scan, list and send products on Amazon store (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF-Converter-Fast (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Logic Pro X und MainStage 3

Einen kleinen Nachtrag haben wir noch für euch. Nachdem Apple am gestrigen Tag die neue Musik-App Musikmemos vorgestellt und GarageBand sowie Logic Remote aktualisiert hat, schiebt der iPhone-Hersteller in der Nacht zu heute zwei Musik-Updates nach Logic Pro X und MainStage 3 können ab sofort in einer neuen Version aus dem Mac App Store geladen werden.

logic_pro_x

Logic Pro X v10.2.1

In den Release-Notes zu Logic Pro X v.10.2.1 heißt es

  • Dieses Update enthält eine Vielzahl an Fehlerbehebungen und Verbesserungen, einschließlich:
  • Neue Multi-Thread-Funktion verbessert die Leistung beim Ausführen mehrerer Live-Kanäle
  • Schnelleres Ansprechverhalten der Wiedergabe bei der Vorschau von Apple Loops und beim Ausführen von Regionsbearbeitungen
  • Flex Pitch-Bearbeitung kann direkt innerhalb des Spurbereichs im Pianorolleneditor durchgeführt werden
  • Neugestaltung von 30 ausgewählten Plug-Ins, um Bildschirme mit Retina-Auflösung zu unterstützen und die Bedienbarkeit zu verbessern
  • Vielzahl an Verbesserungen von Alchemy, einschließlich Apple Loops-Unterstützung und 11 neuen Spektraleffekten
  • Verbesserte Zuverlässigkeit beim Download von zusätzlichen Inhalten
  • Zusätzlicher Inhalt kann direkt in der Sound Library und dem Loop-Browser geladen werden
  • Drum Machine Designer unterstützt Drag&Drop von mehreren Audiodateien
  • Der Schritteditor kann automatisch Lanes zur Darstellung aller MIDI-Events in einer Region erzeugen
  • Neue Exportoption, um Subgruppen-Dateien (Stems) von mehreren ausgewählten Spuren zu erstellen
  • Verbesserte VoiceOver-Unterstützung

MainStage 3 v3.2.3

Im Beipackzettel zu MainStage 3 v3.2.3

  • Dieses Update enthält eine Vielzahl an Fehlerbehebungen und Verbesserungen, einschließlich:
  • Neugestaltung von 27 ausgewählten Plug-Ins, um Bildschirme mit Retina-Auflösung zu unterstützen und die Bedienbarkeit zu verbessern
  • Vielzahl an Verbesserungen von Alchemy, einschließlich Apple Loops-Unterstützung und 11 neuen Spektraleffekten
  • Alchemy unterstützt Expressive-MIDI-Controller von Drittanbietern, einschließlich Produkte von Roli und Roger Linn Design
  • Ermöglicht schnelleren Wechsel Ihrer I/O-Geräte mit großen Concert-Dateien
  • Klicken auf ein Instrument-Layer im Arbeitsbereich wählt jetzt den entsprechenden Channel-Strip
  • Verbesserte VoiceOver-Unterstützung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Stern Schraubendreher zum Öffnen von iPhone & Co. ab 1.48 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Apple denkt sich Sachen aus, um uns zu gängeln und die Chinesen bieten uns günstige Möglichkeiten, dagegen zu arbeiten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Baum: wunderschönes Physik-Puzzle in der Natur

Baum (AppStore) von A Fox Wot I Drew ist ein heute neu für iOS erschienenes Physik-Puzzle. Der Premium-Download der Universal-App kostet 1,99€.

Um Baum (AppStore) spielen zu können, benötigt ihr mindestens iOS 7 und ein iPad 4, iPad Mini 2, iPhone 5 oder neuer. Erfüllt ihr die Bediungen und habt die gut 100 Megabyte große Universal-App aus dem AppStore geladen, wartet euch ein wunderschönes Casual-Game rund um die Natur und einen großen Baum auf euch.
Baum iOS
Diesen gilt es mit einem Wassertropfen zum Blühen zu bringen. Die leider nur 16 Level, die aber durchaus jeweils bis zu mehrere Minuten dauern können, sind in Tages- und Uhrzeiten unterteilt. Per Wischer über das Display steuert ihr in ihnen den Wind, der den Wassertropfen durch die gefährlichen Level trägt. So fliegt ihr von Ast zu Ast und berührt dabei möglichst viele der verteilten Knospen, um den Baum zum Blühen zu bringen.

Ein Baum voller Blüten und Dornen

Geschickt ausnutzen solltet ihr den Verlauf der einzelnen Äste. Denn an ihrer Overfläche bleibt der Tropfen meist hängen und gleitet so ein Stück weit durchs Level. Nicht berühren dürft ihr auf eurem Weg zur finalen Blüte hingegen die Dornen. Denn sie lassen euren Wassertropfen einfach zerplatzen und setzen euch zurück zum Start bzw. in späteren Level zum letzten Checkpoint. Erreicht ihr die Zielblüte innerhalb einer vorgegebenen Zeit und ohne ein Leben zu verlieren, sammelt dabei alle Knospen ein, gibt es am Ende bis zu drei Sterne als Auszeichnung.
Baum iOS
Baum (AppStore) ist deutsch lokalisert (wenn auch mit kleinen Schönheitsfehlern) und bietet eine wirklich wunderschöne Optik sowie ein solides Gameplay. Schade finden wir die recht wenigen Level, so dass man das Spiel relativ schnell durchgespielt hat. Zumindest dann, wenn man nicht den Ehrgeiz hat, in jedem Level die volle Sterne-Palette zu gewinnen.

Der Beitrag Baum: wunderschönes Physik-Puzzle in der Natur erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Poetoo: Gedichte zusammen schreiben mit Hilfe einer Lyrik-Community

Ihr schreibt gerne Gedichte, aber würdet dies auch gerne zusammen mit anderen Lyrik-Begeisterten tun? Dann lohnt ein Blick auf Poetoo.

Poetoo 1 Poetoo 2 Poetoo 3 Poetoo 4

Auch ich hatte bisher noch nie etwas von Poetoo (App Store-Link), einer kostenlosen iPhone-App, die seit Ende Dezember 2015 im deutschen App Store zum Download bereit steht, gehört und war daher umso gespannter, wie sich die Nutzung gestalten würde. Poetoo ist etwa 11 MB groß, erfordert iOS 7.0 oder neuer auf dem iPhone und kann entgegen der App Store-Beschreibung in deutscher Sprache genutzt werden.

Mit Poetoo können Lyrik-Freunde mit Hilfe eines sozialen Netzwerks sowohl eigene Gedichte verfassen und mit anderen zusammen fertigstellen, als sich auch selbst an bereits begonnenen Gedichten beteiligen. Das Besondere an Poetoo: Die Lyriker sehen immer nur die letzte relevante Zeile des Werkes, basierend auf den Vorgaben des Verfassers.

So kann nicht nur die Länge des Gedichtes mit bis zu 20 Zeilen vorgegeben, sondern auch das Reimschema vorab festgelegt werden. Für letzteres stehen die Optionen aaaa, aabb, abab und abba bereit, die den darauffolgenden Community-Mitgliedern angezeigt und auch mittels eines notwendigen Reims am Zeilenende verdeutlicht wird.

Angemeldete Poetoo-Nutzer haben mehr Möglichkeiten

Erst wenn alle Zeilen des Gedichts zusammengeschrieben worden sind, wird das komplette Werk für alle Beteiligten aufgedeckt. Angemeldete Nutzer können ihre eigenen Gedicht-Kreationen und Beteiligungen in einem Profil sichern, zudem lassen sich besonders kreative Community-Mitglieder als Freunde speichern. Auch wenn viele der lyrischen Ergüsse bei meinen ersten Einsichten in Poetoo nicht direkt nach Rilke oder Keats aussahen, sind die Ergebnisse durch die Mitarbeit mehrerer Beteiligten doch interessant und oftmals sehr witzig.

Wer sich für Lyrik begeistern kann und nicht gerne allein Gedichte schreibt, sollte der kostenlosen App daher durchaus einen genaueren Blick schenken. Lediglich auf Werbebanner muss man sich bei der Nutzung einstellen, die sich auch nicht per einmaligem In-App-Kauf dauerhaft entfernen lassen.

Der Artikel Poetoo: Gedichte zusammen schreiben mit Hilfe einer Lyrik-Community erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

22 abgefahrene MacBook-Sticker

Aufkleber für den Mac. Ob schwarz, grau oder kunterbunt: Mit sogenannten Decals verwandelst du dein Apple-Notebook im Handumdrehen in ein Unikat. Die kinderleicht aufzubringenden und in der Regel auch rückstandsfrei zu entfernenden Motive machen jedes MacBook zu einem Unikat. Manch einer verziert seinen Rechner sogar mit einer Unmenge an Stickern! Wir haben im Kreise der Redaktion beliebte, abgefahrene und besonders hübsche Motive in dieser Galerie zusammengestellt. Kennt du weitere tolle Sticker? Wir freuen uns auf dein Feedback in den Kommentaren!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3

Apple hat vor wenigen Minuten die Finalversionen von iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3 veröffentlicht. Zu beiden Updates gab es in den letzten Wochen Devloper- und Public-Betas.
Nennenswerte neue Funktionen gibt es jedoch keine.

Die Updates beschränken sich offenbar weitgehend auf Fehlerbehebungen sowie Sicherheits- und Stabilitätsverbesserungen, zu weitreichenderen Neuerungen ist derzeit nichts bekannt. Auch in den Update-Hinweisen finden sich dazu keine Details.

Vergangene Woche hat Apple...

Apple veröffentlicht iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Music rüstet Angebot weiter auf

Amazon Prime Music wurde anfangs belächtet, doch der Online-Versandhändler rüstet weiter auf.

Die neue Offensive, die heute startet, wird so beworben: „Entdecken Sie über 500 neue Künstler und mehr als 1500 neue Alben in Prime Music.“ Damit setzt Amazon da an, wo es anfangs Kritik hagelte: Die Künstler-Auswahl war – im Vergleich zu Spotify und Apple Music – zu dünn.

Amazon Prime Music

Die Neuzugänge von Amazon stammen vom Musiklabel Warner Music. Hier haben sich Amazon und Warner auf die Rechte verständigt. Neu an Bord sind somit unter andereM. Udo Lindenberg, Robin Schulz, Bruno Mars, Ed Sheeran oder David Guetta. Für die Rocker unter Euch sind Iron Maiden am Start bzw. Slipknot und Linkin Park. Achja, Madonna macht jetzt auch mit. Vermutlich wieder nüchtern.

Wer Amazon Prime (Music ist hier integriert) einmal testen möchte:

Amazon Music with Prime Music Amazon Music with Prime Music
(1789)
Gratis (universal, 39 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalifornien will unknackbare Smartphones verbieten

Nach New York will nun auch Kalifornien den Verkauf von Smartphones verbieten, die ohne Backdoors angeboten werden, was das iPhone zweifelsfrei betrifft, wenn man sich die diversen Aussagen von Apple-Chef Tim Cook anhört. Besonders pikant an der Sache ist, dass Kalifornien ausgerechnet der Bundesstaat ist, in dem die Geräte entwickelt werden.

Momentan ist es nur ein Entwurf, aber in Kalifornien wird diskutiert, den Verkauf von Smartphones zu verbieten, die so gut verschlüsselt sind, dass man ohne das Passwort keine Daten auslesen kann. Einen ganz ähnlichen Gesetzesentwurf gibt es in New York.

Der Entwurf sieht vor, dass die Sicherheit über die Privatsphäre gestellt wird und Smartphones durch den Hersteller „auf Verlangen“ entschlüsselt werden, sodass Daten ausgelesen werden können. Jeder, der ein Smartphone kauft, bei dem das nicht möglich ist, soll mit einem Bußgeld von 2500 Dollar pro Gerät belangt werden – das Ganze soll rückwirkend ab Juli 2015 gelten.

Apple dürfte das nicht gefallen, denn immer, wenn er die Chance dazu hat, stellt sich Tim Cook auf die Seite der Privatsphäre und betont, dass Backdoors mehr Schaden anrichten als sie nutzen. Er folgt damit der Argumentation, dass Backdoors nicht nur von Regierungsbehörden genutzt werden können. Wenn sie existieren, ist es auch Hackern möglich, illegal Daten auszulesen. Zuletzt hat er seine Meinung im Weißen Haus vertreten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interessante App-Idee: Sprachnachrichten vom Lockscreen aus senden

Dass Apple Entwicklern nicht so viel Freiraum lässt wie Google, dürfte bekannt sein. Das hält manche aber nicht davon ab, ein wenig mit ihren Apps zu experimentieren, auch wenn es bestimmte Funktionen ganz sicher nicht in den App Store schaffen werden. So ist es auch bei der App „Punch„, die in der Beta ein sehr interessantes Feature besitzt.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 22.07.43

Punch lässt sich am besten als Walkie Talkie-ähnlicher Messenger beschreiben – also schnell Nachrichten, Fotos, Videos und Weiteres versenden. Grundsätzlich also nicht anders als herkömmliches Messenger, jedoch hatte Entwickler Alessandro Berio eine Idee: Wäre es nicht cool, wenn man vom Lockscreen aus Nachrichten versenden könnte?

Mit den doch eher limitierten Möglichkeiten, die Apple in diesem Bereich bereitstellt, schaffte er es, genau das möglich zu machen. Bislang – und so wird es auch bleiben – ist die Funktion nur in der Beta nutzbar. Berio macht sich hierbei die Albumcover zunutze, die bei Musikwiedergabe angezeigt werden. Per „Vorspulen“ oder „Zurückspulen“ wählt man seinen gewünschten Gesprächspartner aus, per Klick auf „Play“ nimmt man dann seine Sprachnachricht auf, welche man per „Pause“ anschließend abschickt.

Zudem kann man sich direkt im Lockscreen Chatverläufe ansehen und sogar Videos abspielen. Der Entwickler selber sagt dazu:

Wir zielen nicht darauf ab, irgendwelche Regeln zu brechen, wir denken nur, dass dieses Lockscreen Erlebnis, welches wir geschaffen haben, unvermeidlich und notwendig ist.

Im folgenden Video sollten die Funktionen nochmal deutlich werden. Aber erneut: In den App Store wird es das Feature mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit nicht schaffen. Zum Internetauftritt der App gelangt ihr unter diesem Link.

(via Techcrunch | Direktlink)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook will mit „Sports Stadium“ Sportfreunde gewinnen

Facebook hat will mit „Facebook Sports Stadium“ die Herzen der Sportfreunde gewinnen.

Das neue Projekt, heute vorgestellt, soll in der Facebook-App eine Art Sportnachrichten-Zentrale und Community werden. Das Angebot startet zunächst in den USA auf de iPhone, soll aber in einigen Wochen auch Europa erreichen.

Facebook Sports Stadium

Fans können sich dann – vorerst – über American Football austauschen. Andere Sportarten wie Basketball oder Fußball dürften folgen. Im Facebook-Stadion lassen sich dann das Ereignis selbst und die Kommentare timeline-mäßig verfolgen. Dazu kommen Statistiken und Experten-Analysen. Somit kann Sports Stadium beispielsweise genutzt werden, während Ihr im TV eine Sportveranstaltung anschaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Praktisches 3-in-1 Ladekabel und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 7.30 Uhr

Purieda Akku 10.000 mAh (hier)

ab 8 Uhr

Compad 4x Micro USB Kabel (hier)

ab 9 Uhr

SanDisk SD Karte 64 GB (hier)
Solo Pelle iPhone 6(S) Plus Ledertasche (hier)
Transcend USB Stick 32 GB (hier)
Transcend Externe Festplatte 3 TB (hier)
Transcend Micro SD Karte 32 GB (hier)
Lumsing Akku 13.000 mAh (hier)

ab 10 Uhr

EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)
Seagate NAS 4 TB (hier)
Intenso Powerbank 2500 mAh (hier)

ab 10.10 Uhr

GP Powerbank 5200 mAh (hier)

ab 10.30 Uhr

Seagate Festplatte 3 TB (hier)

ab 11 Uhr

Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)

ab 11.30 Uhr

Purieda Akku 6600 mAh (hier)
Pitaka iPhone 6(S) Hülle (hier)

ab 12 Uhr

RAVPower Akku 13.400 mAh (hier)
LG Fernseher 43″ 4K (hier)

ab 14 Uhr

Transcend USB Stick 32 GB (hier)
Poweradd KFZ Ladegerät 4 Ports (hier)
AmazonBasics USB 3 Hub 10 Ports (hier)

ab 15 Uhr

Compad 2x 3-in-1 Ladekabel (Foto/hier)
Yamaha Soundbar 7.1 Bluetooth (hier)

ab 18 Uhr

EasyAcc Akku 15.000 mAh (hier)

Compad 3 in 1 Ladekabel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (21.1.)

Auch am heutigen Donnerstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Special Enquiry Detail®: The Hand that Feeds (Full)
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhonw, 145 MB)
8bitWar: Apokalyps
(22)
1,99 € Gratis (universal, 26 MB)
Hundreds Hundreds
(4)
4,99 € 0,99 € (universal, 39 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
0,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(3)
4,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Block vs Block Block vs Block
(7)
2,99 € Gratis (universal, 17 MB)
Mini Golf Game 3D Mini Golf Game 3D
(3)
1,99 € Gratis (universal, 74 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(21)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Crazy Bikers 2 Crazy Bikers 2
(4)
0,99 € Gratis (universal, 162 MB)
Cubic Block Cubic Block
(2)
0,99 € Gratis (iPad, 27 MB)
Templar Battleforce RPG Full Game HD Templar Battleforce RPG Full Game HD
(1)
9,99 € 6,99 € (universal, 104 MB)

Templar Battleforce Screen

JELLIES! JELLIES!
(14)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Van Pershing - The Showdown Van Pershing - The Showdown
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(34)
1,99 € Gratis (iPhone, 6.8 MB)
Moto Race Pro Moto Race Pro
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Call of Snakes Call of Snakes
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 12 MB)
Skill Training Skill Training
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 18 MB)
Frederic: Resurrection of Music
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 515 MB)
Sparkle 2: EVO
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Violett Violett
(16)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Nightmares from the Deep™: Davy Jones, Sammleredition (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 386 MB)
Pou Pou
(23)
1,99 € Gratis (universal, 29 MB)
The Trace: Das Krimiabenteuer – analysiere Beweismaterial und ...
(222)
3,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1113)
2,99 € 1,99 € (iPad, 1266 MB)
Gemz HD for iPad Gemz HD for iPad
(770)
1,99 € 0,99 € (iPad, 7.8 MB)
Gemz for iPhone Gemz for iPhone
(1584)
0,99 € Gratis (iPhone, 4.2 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(13)
3,99 € 1,99 € (universal, 37 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
Aqueduct Aqueduct
(13)
4,99 € 3,99 € (universal, 50 MB)
Lifeline... Lifeline...
(1226)
0,99 € Gratis (universal, 22 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(62)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light™ Lara Croft and the Guardian of Light™
(14)
4,99 € 3,99 € (universal, 748 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1000 Museen im Internet: 5 Jahre Google Cultural Institute

500Das virtuelle Museum Google Cultural Institute feiert Geburtstag. Vor fünf Jahren haben sich darin 17 bekannte Museen rund um den Globus zusammengeschlossen, um ihre Ausstellungsstücke in einer virtuellen Galerie auch Besuchern zeigen zu können, die keine Möglichkeit zum direkten Besuch haben. Inzwischen sind mehr als 1000 Museen und kulturelle Institutionen an dem Projekt beteiligt, zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Office für iOS aktualisiert: 3D Touch, Freihandzeichnen, Cloud-Schriften

Microsoft hat heute drei Updates für die mobilen Office-Apps Word, Excel und PowerPoint freigegeben. Als wesentliche Neuerung verfügen die drei Programme nun über Unterstützung von 3D Touch, um mit einem festen Fingerdruck direkt eine neue Datei zu erzeugen. Ebenfalls neu sind die Freihandkommentare - via Stylus, Finger oder Apple Pencil lassen sich mit Hilfe einer neuen Registrierkarte direk...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Musik-App: Nutzer klagen über wiederholte Apple-Music-Werbung

Apple Music

Apple scheint die in iOS integrierte Musik-App verstärkt als Werbemittel für den hauseigenen Streaming-Dienst zu verwenden: Beim Öffnen der App erscheint wiederholt ein Werbebanner. Mitunter verhindert es den Zugriff auf die eigene Musik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.1.)

Auch am Donnerstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Molar Molar
(1)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
Notegraphy Notegraphy
(6)
0,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Duet Display Duet Display
(128)
15,99 € 7,99 € (universal, 7.7 MB)

Duet Display

Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(22)
4,99 € 1,99 € (universal, 20 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(17)
4,99 € 1,99 € (universal, 18 MB)
Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(5)
9,99 € 4,99 € (universal, 12 MB)
PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 11 MB)
Deliveries Deliveries
(27)
4,99 € 1,99 € (universal, 6.1 MB)
Things Things
(26)
9,99 € 4,99 € (iPhone, 20 MB)
Things for iPad Things for iPad
(10)
19,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(22)
4,99 € 1,99 € (universal, 20 MB)
Genius Scan+ - PDF Scanner Genius Scan+ - PDF Scanner
(7)
6,99 € 2,99 € (universal, 15 MB)
Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
(7)
9,99 € 4,99 € (universal, 53 MB)
Noteshelf Noteshelf
(41)
7,99 € 3,99 € (iPad, 70 MB)
Astropad Grafiktablett Astropad Grafiktablett
(12)
19,99 € 9,99 € (iPad, 15 MB)

Foto/Video

PhotoString PhotoString
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.1 MB)

Musik

Cassette Gold Cassette Gold
(226)
1,99 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Serato Remote Mini Serato Remote Mini
(10)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 3 MB)
Serato Remote Serato Remote
(2)
19,99 € 9,99 € (iPad, 3.8 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(49)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s & 6s Plus: Fehler bei der Akku-Anzeige

In einem Support-Dokument gesteht Apple ein Problem bei der Anzeige des Akku-Ladestands bei iPhone 6s und iPhone 6s Plus ein. In manchen Fällen kann es passieren, dass die Prozent-Anzeige hängen bleibt und der Akkustand tatsächlich bereits niedriger als angezeigt ist. Im Support-Dokument von Apple ist nachzulesen, dass das Problem auftritt, wenn man die Uhrzeit des Gerätes manuell ändert oder die Zeitzone wechselt.

Apple untersucht...

iPhone 6s & 6s Plus: Fehler bei der Akku-Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Über 5 Milliarden US-Dollar: Kauft Foxconn Sharp auf?

Unter Apples Zulieferern für iPhone und iPad könnte sich eine historische Übernahme anbahnen. Mehrere Quellen berichten von einem Angebot des taiwanesischen Auftragsfertigers, den japanischen Hersteller aus seinen Schulden freizukaufen. Noch im Januar soll die Entscheidung fallen, ob die gebotenen 600 Milliarden Yen angenommen oder ausgeschlagen werden. Sharp-Aktien stiegen gestern um 6 Prozent.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (21.1.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Haskell — Functional Programming Lab Haskell — Functional Programming Lab
(2)
19,99 € 14,99 € (91 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(4)
35,99 € 24,99 € (166 MB)

Affinity Designer Screen

Yoink Yoink
(18)
6,99 € 2,99 € (8.9 MB)
PCalc PCalc
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (6.6 MB)
Notability Notability
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (26 MB)
Copied – Copy and Paste Everywhere Copied – Copy and Paste Everywhere
(11)
7,99 € 3,99 € (1.6 MB)
Prizmo 3 - Dokumentenscan, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo 3 - Dokumentenscan, Texterkennung und Sprachausgabe
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (30 MB)
Magnet Magnet
(115)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(16)
9,99 € 4,99 € (13 MB)
Things Things
(1)
49,99 € 24,99 € (12 MB)
DaisyDisk DaisyDisk
(16)
9,99 € 4,99 € (2.1 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(8)
9,99 € 4,99 € (11 MB)
iA Writer iA Writer
(7)
19,99 € 9,99 € (8.3 MB)
1Password 1Password
(33)
49,99 € 24,99 € (39 MB)
Delineato Pro Delineato Pro
(3)
7,99 € 6,99 € (68 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(37)
4,99 € 3,99 € (5.7 MB)
Word Writer Pro Word Writer Pro
(1)
4,99 € Gratis (1.8 MB)
Brightness 2 Brightness 2
(3)
1,99 € 0,99 € (0.1 MB)
Feedy Feedy
(11)
1,99 € 0,99 € (1.5 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(7)
24,99 € 14,99 € (24 MB)
Analog Analog
(3)
9,99 € 1,99 € (26 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(35)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
Keine Bewertungen
32,99 € 30,99 € (386 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(16)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(5)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(10)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(51)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)
Screen Capture Tool Pro Screen Capture Tool Pro
(2)
3,99 € 0,99 € (1.6 MB)

Spiele

LEGO Star Wars Saga LEGO Star Wars Saga
(93)
19,99 € 9,99 € (4427 MB)
Die drei ??? und der Riesenkrake Die drei ??? und der Riesenkrake
(1)
14,99 € 12,99 € (618 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(34)
6,99 € 5,99 € (561 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
6,99 € 3,99 € (105 MB)
Die Sage von Kolossus (Full) Die Sage von Kolossus (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (387 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(9)
6,99 € 3,99 € (782 MB)
Violett Violett
(2)
9,99 € 0,99 € (515 MB)
Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
(1)
5,99 € 0,99 € (1398 MB)
Spec Ops: The Line
(4)
29,99 € 4,99 € (7348 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 4,99 € (2127 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urlaub?

Hier schonmal eine kleine Einstimmung auf den nächsten Urlaub.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darkest Dungeon: Düsteres Rollenspiel im Gothic-Stil

Red Hook Studios hat mit Darkest Dungeon ein neues rundenbasiertes Rollenspiel auf den Markt gebracht. Der Entwickler verspricht ein anspruchsvolles Spielerlebnis in düsterer Gothic-Atmosphäre, bei dem es auch um die psychologischen Belastungen der Abenteurer geht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom bietet „HotSpot Plug’n’Play“ für Geschäftskunden an

spotTelekom-Geschäftskunden, die ihren Kunden einen unkomplizierten, kostenlosen und Login-freien WLAN-Zugang anbieten möchten, können zukünftig auf das „HotSpot Plug’n’Play„-Angebot des Netzbetreibers setzen. Die neue Geschäftskunden-Offerte des Bonner Anbieters richtet sich an Arztpraxen, Friseure, Autohäuser und Cafés, die ihre Besucher mit einem Online-Zugang versorgen möchten und setzt einen bestehenden Telekom-Breitbandanschluss mit mindestens 16 Mbit/s voraus. Ist dieser […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Entwicklungszentrum in Europa

Swift Xcode Entwickler Thumb

Apple möchte ein sogenanntes App-Entwicklungszentrum in Europa einrichten. Einen konkreten Termin nennt Cupertino aber nicht.

Tim Cook hält offenbar viel von den technischen Fähigkeiten und dem kreativen Potenzial der Europäer. Er möchte nun ein App-Entwicklungszentrum einrichten, das wahrscheinlich in Neapel beheimatet werden soll. Eine ähnliche Einrichtung kündigte das Unternehmen vor geraumer Zeit auch für Indonesien an, jedoch ohne konkreter zu werden. In diesem Zentrum, so heißt es nun, sollen Studenten in die Kunst der Softwarentwicklung eingeführt werden. Die Studierenden sollen grundlegende Kenntnisse und praktische Fähigkeiten der iOS-Softwareentwicklung erlernen. Hierzu sollen auchDozenten entsprechend geschult und ein spezieller Lehrplan ausgearbeitet werden, der auch bei Entwicklerschulungen in ganz Italien zum Einsatz kommen soll.

Tim Cook Thumb

„Europa ist die Heimat einiger der kreativsten Entwickler weltweit und wir freuen uns sehr, die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen, zu unterstützen“, so Tim Cook, der auch darauf verweist, dass Apple in Europa insgesamt 1,4 Millionen Jobs geschaffen habe, allein 1,2 Millionen davon gehen auf iOS-App-Entwickler zurück. Nur in Italien habe der App Store rund 75.000 Jobs generiert, so Apple.
Rund 10,2 Milliarden Euro haben laut Apple europäische Entwickler allein mit dem Verkauf von Apps erlöst.

The post Apple plant Entwicklungszentrum in Europa appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rogue Agent: neues Stealth-Puzzle als Premium-Download

Ein spannendes Versteckspiel bietet das heute neu im AppStore erschienene Rogue Agent (AppStore) von Roguebox Studios. Die Universal-App kann für 2,99€ auf eure iPhones und iPads geladen werden.

In der grafisch reduzierten Optik schlüpft ihr in die Rolle eines Geheimagenten, der zum einen an einen Crashtest-Dummy erinnert und zum anderen nicht weiß, wo er ist. Aber er weiß eines, nämlich das er entkommen muss. In Vogelperspektive lenkt ihr ihn per Taps (ein Tap gehen, zwei Taps laufen) durch insgesamt 52 Räume des Spieles, in denen es nur so vor patrouillierenden Wachen wimmelt.
Rogue Agent iOS
Ihnen solltet ihr besser nicht zu nahe kommen bzw. in ihrem Sichtfeld auftauchen. Denn erwischen sie euch, werdet ihr gefasst und ein Level ist gescheitert. Deshalb bewegt euch vorsichtig und mit Bedacht durch die größer und komplexer werdenden Maps. Im Schatten und hinter Gegenständen und Wandvorsprüngen findet ihr Schutz, um auf den richtigen Moment zu warten und euch euren Weg so Schritt für Schritt in Richtung Levelausgang zu bahnen.
Rogue Agent iOS

Rogue Agent und die Gadgets

Dafür sind unterwegs teilweise noch verschiedene Gegenstände einzusammeln, z.B. Schlüssel. Verschiedene Gadgets warten zudem im Laufe des Spieles auf ihren Einsatz und helfen durch Ablenkungsmanöver und Co bei der Flucht und dem Versteckspiel mit den Wachen, die aber ebenfalls aufgerüstet und zum Beispiel mit Nachtsichtgeräten ausgestattet werden. Zudem bietet das Spiel auch gelegentliche Minispiele, in denen ihr euch im Hacken, Schlösser knacken udn Co beweisen müsst. Weiteres Highlight ist das Mitschneiden und Teilen eurer Spielszenen als Video.
Rogue Agent iOS
Rogue Agent (AppStore) ist mehr ein Agenten-Puzzle denn ein hochrealistisches Stealth-Adventure. Trotzdem ein durchaus gelungener Genre-Vertreter, den man sich als Fan von Tarnung, Versteckspiel und Timing gerne laden kann.

Der Beitrag Rogue Agent: neues Stealth-Puzzle als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dating-App Jaumo

Jaumo ist eine weitere Dating App für iOS und mit Lovoo und Tinder eine der bekanntesten.

Mit der App kann man ganz einfach neue Leute in der Nähe kennenlernen und mit ihnen chatten.

Die gibt es kostenlos im App Store und man kann sie auch kostenlos nutzen. Eine VIP-Mitgliedschaft kann man für 4,99€ als In-App-Kauf erwerben.

Chat, Flirt & Dating - JAUMO - Die Kennenlern-App nicht nur für Singles! Dating, Chatten, Flirten & Freunde finden von Jaumo GmbH
Preis: Gratis
Noch mehr zur App

iOS App Store

Der Beitrag Dating-App Jaumo erschien auf iAppMag - Das online Magazin rund um Apple. von Philipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wusstet Ihr’s? Adele nahm „25“ mit Apple-Software auf

In einer Studio-Reportage für Apple spricht Adeles Produzent über die Aufnahmen ihres Albums.

Der Bericht ist auf Apples Logic-Webseite zu finden. Mit Fotos und Zitaten von Adele und ihrem Produzenten Greg Kurstin wird von der Produktion der Songs „Hello“, „Water Under The Bridge“ und „A Million Years Ago“ erzählt. Die Songs wurde „old-school“, mit einem kleinen Setup aus Mac, Logic Pro X und einem Apogee Quartet-Interface aufgenommen.

logicprox_studio_1Die Fotos zeigen größtenteils Produzent Kurstin im Londoner Studie der beiden vor einer Armada von Keyboards, Gitarren und immer wieder einem Mac mit Logic Pro X. Auch Bilder von Adele beim Schreiben von Songtexten, mit einem MacBook auf dem Tisch, sind zu sehen. Das Logic-Setup habe ihnen geholfen, Songs enorm schnell zu finalisieren – manchmal innerhalb nur eines Tages.

logicprox_studio_2Neben Studio-Anekdoten erklärt Kurstin dabei auch, mit welchen Software-Tricks er unter anderem den besonderen Sound des Hits „Hello“ hinbekommen hat: Mit dem Tool SoundShifter hat er die Piano-Sounds umgeändert, die Drum mithilfe des ESX24-Tools dazu verwendet, im Chorus den Bass zu verstärken und den Sylenth1-Synthesizer für die Klangfläche benutzt.

Logic Pro X und Logic Remote mit großen Updates

Die Reportage wurde von Apple parallel zum kürzlich erfolgten Release neuer Versionen der Logic Pro X-App für Mac und der zugehörigen iOS-Remote veröffentlicht. Während die Mac-App vor allem Performance-Verbesserungen verzeichnet, wurde die Logic Remote im Zuge des Updates für das iPad Pro optimiert, was vielen Pro-Usern sehr gefallen dürfte.

Logic Pro X Logic Pro X
(6)
199,99 € (1240 MB)
Logic Remote Logic Remote
(3)
Gratis (universal, 273 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungelot – Shattered Lands: Neuer Premium-Dungeon Crawler von russischem Indie-Studio

Wer sich für Rollenspiele und Dungeon Crawler begeistern kann, sollte sich definitiv das neue Dungelot – Shattered Lands ansehen.

Dungelot Shattered Lands 1 Dungelot Shattered Lands 2 Dungelot Shattered Lands 3 Dungelot Shattered Lands 4

Dungelot – Shattered Lands (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen an diesem typischen Spiele-Donnerstag und lässt sich für 3,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen. Das 222 MB große Spiel steht in englischer Sprache bereit und erfordert zur Installation zudem iOS 8.3 oder neuer auf iPhone oder iPad.

Dungelot – Shattered Lands ist ein einfach zu erlernender, aber gleichzeitig mit allerhand Suchtpotential ausgestatteter Dungeon Crawler in drei großen Akten. In einer Fantasy-Welt spielt man je nach Akt mit unterschiedlichen Charakteren, darunter einem Vampir und einem Barden, und hat sich durch mehrere Kerker hindurch zu kämpfen.

Das Gameplay basiert dabei vornehmlich auf einem Spielfeld mit maximal 5×5 Kacheln, die vom Gamer aufzudecken sind. Unter ihnen können sich kleine Boni in Form von lebensnotwendiger Nahrung, Goldmünzen zum Upgraden der Ausstattung, Zaubertränke, Spezialangriffe, aber auch gefährliche Monster, darunter ulkige Vogelscheuchen, Zombie-Kühe oder böse Pilze verbergen, die es zu besiegen gilt. Denn nur, wenn ein entsprechender Schlüssel in den Kerkerfeldern gefunden wurde, kann zur nächsten Stufe vorangeschritten werden.

Dungelot – Shattered Lands sorgt für Abwechslung

Bedingt durch begrenzte Plätze im eigenen Inventar heißt es zudem, klug mit den eigenen Ressourcen zu haushalten und die vorhandenen Schätze mit Bedacht einzusetzen. Insgesamt gibt es mit vier Charakteren 18 größere Dungeons mit mehreren Ebenen zu durchforsten und dabei nach Möglichkeit am Leben zu bleiben. Immer wieder gibt es kleine Neben-Quests, Unterhaltungen mit seltsamen Kreaturen, Boss Fights und Händler, denen man nützliche Dinge abkaufen – oder stehlen – kann.

All diese großen und kleinen Eigenheiten des Spiels wurden von einem kleinen russischen Indie-Developer-Studio namens Red Winter realisiert, das nur aus zwei Entwicklern besteht und bereits große Erfolge mit den beiden Vorgänger-Spielen der Dungelot-Reihe feierte. Und auch Dungelot – Shattered Lands kann definitiv überzeugen: Nicht nur das leicht zu erlernende, süchtig machende Gameplay und die atmosphärischen Grafiken, sondern auch der Verzicht auf In-App-Käufe und jegliche Werbung tragen dazu ihren Teil bei.

Der Artikel Dungelot – Shattered Lands: Neuer Premium-Dungeon Crawler von russischem Indie-Studio erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: neues Entwicklungszentrum in Planung?

Die nächsten Jahre wird uns sicherlich noch die Frage begleiten, ob Apple ein eigenes Apple Car auf den Markt bringen wird, oder eben nicht. In den letzten Wochen sind ein paar zarte Gerüchte aufgetaucht, die für ein Apple Car sprechen. Unter anderem hat Apple nach einem Testgelände Ausschau gehalten. Für Tesla Chef Elon Musk steht fest, dass das Apple Car in der Entwicklung ist. Ein neuer Bericht deutet daraufhin, dass Apple im Hinblick auf ein eigenes Fahrzeug ein neues Forschungszentrum errichtet.

ottawa_apple_forschung

Neues Forschungszentrum für Apple Car?

Wie Ottawa Business Journal berichtet, hat Apple im Vorort Kanata Büroflächen mit über 2.000 Quadratmetern angemeitet. In diesem soll ein Entwicklungszentrum entstehen. Was hat das Ganze mit Apple Car zu tun?

Ob Zufall oder nicht. In unmittelbarer Nähe zu den von Apple angemieteten Büroflächen ist der Sitz von QNX, ein Tochterunternehmen von BlackBerry und Spezialist für Bordelektronik. Im Rahmen der CES 2016 hat QNX eine neue Plattform für selbstfahrende Fahrzeuge vorgestellt. Die örtliche Nähe des neuen Apple Entwicklungszentrums zu QNX nährt nun die Spekulationen, dass Apple die Büroflächen nicht ohne Grund angemietet hat und unter anderem mit QNX an der Bordelektronik für Apple Car arbeitet.

Das neue Forschungszentrum ist in Kanata an der 411 Legget Drive gelegen. Vermutlich betreibt Apple das R&D-Zentrum unter dem „Dach“ von Apple Canada.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes iOS-Entwicklungszentrum in Italien

Apple expandiert weiter und eröffnet das erste europäische iOS App Developer Center in Italien. In Zukunft soll das Programm aber auch auf andere Länder ausgeweitet werden. Der Tech-Gigant aus Kalifornien will verstärkt in Europa um junge App-Entwickler für seine iPhones und iPads werben. Dazu baut der Konzern nun in Italien sein erstes Entwickler-Zentrum in Europa […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2.2 kommt mit verbesserter Karten-App

Vor fast einer Woche hat Apple die erste Developer-Beta für watchOS 2.2 veröffentlicht, nun hat 9to5Mac nähere Details zu dem anstehenden Update für die Apple Watch veröffentlicht. Demnach können sich Nutzer unter der neuen Version auf eine verbesserte Karten-App freuen. Mit dieser wird es möglich sein, sich mit einem Klick nach Hause oder zur Arbeit navigieren zu lassen.

Außerdem führt Apple mit watchOS 2.2 die...

watchOS 2.2 kommt mit verbesserter Karten-App
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro und iPad mini zuletzt erfolgreicher als erwartet

Das Weihnachtsquartal von Oktober bis Dezember produziert in jedem Jahr die mit Abstand höchsten Umsätze für Apple. Eine Umfrage von Consumer Intelligence Research Partners ergab nun überraschend hohe Verkaufswerte für das große iPad Pro . 12 Prozent aller in den USA verkauften iPads der betreffenden drei Monate verfügten über das große 12,9-Zoll-Display. Auch die diversen iPad-mini-Modelle sch...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt angeblich neues 4-Zoll-iPhone

4-Zoll-iPhone

Spekulationen um die baldige Einführung eines "iPhone 6c" halten sich beharrlich. Das Gehäuse eines kleineren Modells wurde nun erstmals demonstriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sharp: Foxconn am Kauf des japanischen Display-Herstellers interessiert

Sharp Fabrik

Bei Sharp kriselt es schon etwas länger und mittlerweile scheinen sich das ein oder andere namhafte Unternehmen um den Display-Hersteller zu bemühen. Auch Foxconn hat ein hohes Angebot abgegeben.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weniger störend und sicherer: Neue JavaScript-Fenster in Safari auf Mac und iOS

js-fehler-headeriOS 9.3 wird nicht nur ein paar kleine Fehler beheben, sondern umfangreiche Neuerungen und Verbesserungen für iPhone- und iPad-Besitzer mit sich bringen. Zwei Beispiele: Ein automatischer Nachtmodus soll die Farbtemperatur des Bildschirms an die Tageszeit anpassen und Aufzeichnungen in Apples Notizen-App lassen sich per Kennwort schützen. Das nächste Update für iOS bringt aber auch eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huemote: So steuert Ihr Philips Hue mit der Apple Watch

Zum Steuern von Philips‘ smarten Hue-Lampen gibt es eine offizielle Apple-Watch-App – die aber enttäuscht.


Die Philips-App ist langsam, braucht endlos lang zum Öffnen (das berühmte Apple-Watch-Rädchen…) und bietet nur wenige Funktionen. Spaß macht der Umgang mit Hue auf diese Weise nicht.

Huemote

Joe White vom Blog WatchAware ließ das keine Ruhe – und er ging auf die Suche nach einer Alternative. Gesucht, gefunden: Er schwärmt in einem Blogeintrag von der Gratis-App Huemote, die offenbar alles besser macht als die offizielle Philips-Lösung.

Huemote bietet drei Steuerungsmöglichkeiten – für alle Lampen auf einmal, für Gruppen von bis zu 16 Lampen, und für bestimmte Szenarien. Sie ermöglicht es, Lampen mit einer Berührung an- und auszuschalten oder die Helligkeit und die Farben vom Handgelenk aus zu steuern.

Zudem öffnet sich Huemote viel schneller als die Philips-App. Und die App funktioniert auch ohne die HomeKit-fähige Hue 2.0 Bridge – die erste Hue-Version genügt bereits. Klingt also nach der perfekten Lösung, wenn Ihr sowohl Hue-Lampen als auch eine Apple Watch besitzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Updates für Photoshop und Illustrator

Adobe hat ein Update für die Bildbearbeitungssoftware Photoshop veröffentlicht. Die Version 2015.1.2 behebt mehrere Absturzursachen sowie verschiedene Probleme im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche. Details erläutert der Hersteller in einem Blog-Eintrag.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bekommt der Nachtmodus in iOS 9.3 einen Schalter im Kontrollzentrum?

Auf der kanadischen Vorschau-Seite für iOS 9.3 findet sich ein Bild eines iPads mit einem neuer Schalter im Kontrollzentrum. Dort kann man die Auswahl von zwei Möglichkeiten erkennen. "Turn On For Now" ("Jetzt aktivieren") und "Turn On Until Tomorrow" ("Bis morgen aktivieren"). In der aktuellen Beta ist dieser Schalter nicht enthalten.

Wie wir...

Bekommt der Nachtmodus in iOS 9.3 einen Schalter im Kontrollzentrum?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Schnellzugriff auf Nachtmodus geplant

iphone6_pf_spgry_5-up_ios8-print

Wie es scheint, hat Apple einen kleinen Narren an dem neuen Nachtmodus von iOS 9.3 gefressen und will die Thematik nun etwas tiefer in das System integrieren. Offenbar wird das Feature auch im Control-Center einen Schnellzugriff spendiert bekommen, um es schnell aktivieren zu können. Diese Integration ist bei der momentanen Beta-Version zwar noch nicht vollzogen, aber bereits bei der nächsten Beta-Version soll es soweit sein.

Bildschirmfoto 2016-01-21 um 09.17.39

Auch auf dem iPad und auf anderen iOS-Geräten soll der neue Nachmodus ein fixer Bestandteil werden. Die Positionierung ist anscheinend auch schon geklärt: Apple möchte den Button angeblich direkt neben dem Helligkeitsregler des Control-Centers integrieren, was natürlich sinnvoll wäre. Wir haben hierzu ein kleines Mock-up gemacht, wie so etwas aussehen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Speicherplan: Warum 99 Cent im Monat sehr gut angelegt sind

Die iCloud ist mächtiger als man denkt. Welche Vorteile der Cloud-Speicher mit sich bringt und warum er im Zusammenspiel mit iPhone, iPad und Mac einfach nur großartig ist, lest ihr folgend.

Cloud Banner

Gibt es in der Familie oder im Bekanntenkreis Probleme mit iOS-Geräten, bin ich der erste Ansprechpartner. Innerhalb weniger Minuten sind die meisten Probleme behoben. Immer wieder beobachte ich, dass viele iPhone- und iPad-Besitzer immer noch auf die iCloud (Info-Seite von Apple) verzichten und das Gerät manuell mit iTunes sichern. Das ist auch durchaus legitim, aber nicht ganz so komfortabel. Warum sich 99 Cent im Monat für einen 50 GB starken iCloud Speicherplan lohnen, möchte ich in diesem Artikel erläutern.

Wer ein iPhone und iPad mit iCloud im Einsatz hat, bekommt von Apple magere 5 GB kostenlos zur Verfügung gestellt. Das mag für ein Backup von WhatsApp, der Kontakte und kleinen Daten sicherlich ausreichen, wer allerdings seine Fotos auslagern und Backups in der iCloud ablegen möchte, sollte mindestens zum kleinstmöglichen kostenpflichtigen Speicherplan greifen.

Speicherpläne für iCloud

  • 5 GB sind kostenfrei
  • 50 GB für 99 Cent pro Monat
  • 200 GB für 2,99 Euro pro Monat
  • 1 TB für 9,99 Euro pro Monat

iCloud Backup ist sehr komfortabel

Für nur 99 Cent gibt es beispielsweise 50 GB Speicher, die ihr natürlich auf allen verbundenen Geräte mit der gleichen Apple ID verwenden könnt. Besonders praktisch ist das iCloud Backup. ist diese Option aktiviert, speichert das iPhone automatisch alle Daten, sobald das iPhone am Strom angeschlossen, gesperrt und über WLAN verbunden ist. Bei mir bedeutet das folgendes: Jeden Abend, wenn ich das iPhone an den Strom hänge, wird automatisch ein Backup erstellt. Einfacher geht es wirklich nicht, oder?

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann zusätzlich ein Backup via iTunes erstellen. Mir selbst ist es schon einmal passiert, dass das iCloud Backup seinen Dienst verweigerte und ich natürlich kein Backup via iTunes in der Hinterhand hatte. Seit über zwei Jahren habe ich kein manuelles Backup mehr gemacht. Intern muss das iCloud Backup sich komplett zerschossen haben, hier half leider nur ein kompletter Reset, immerhin war das letzte Backup nicht älter als sieben Tage – verkraftbar.

icloud backup

Intelligente Speicherlösung des iCloud Backups

Folgende Rechnung ist falsch: Ich habe ein iPhone mit 64 GB Speicher und benötige dann doch mindestens 64 GB Speicher in der iCloud. Der lokale Speicher meines iPhone 6s 64 GB ist mit 40,8 GB belegt, das Backup in der iCloud nimmt jedoch lediglich 3,5 GB ein, da alle installierte Apps nicht einzeln gesichert werden – hier werden nur die Daten und Speicherstände gesichert. Spielt man das Backup beispielsweise auf einem neuen iPhone ein, findet das iPhone den Verweis zur App und lädt diese aus dem App Store erneut herunter, natürlich bleiben alle Daten erhalten.

iCloud Backup: Rechner nicht zwingend notwendig

Weitere Vorteile ergeben sich: Wer seine Daten via iCloud speichert, muss sein iPhone nicht mehr zwingend am Rechner anschließen. Wer ein neues iPhone oder iPad kauft, kann das Gerät sofort in Betrieb nehmen. Einfach mit der eignen Apple ID anmelden und das iPhone aus dem iCloud Backup wiederherstellen. Das kann auch im Mobilfunknetz erfolgen, allerdings werden dann keine Apps geladen.

iCloud Drive ist Ablage für Fotos, Daten & Dokumente

Früher war die iCloud nicht für eigene Daten und Dokumente zugänglich. Doch das hat sich geändert, denn ihr könnt Dokumente, PDF-Dateien, Videos und Co. einfach im iCloud Drive ablegen und über die Apps unter iOS, OS X und Windows darauf zugreifen. Die iCloud ist also auch eine Cloud-Ablage für Daten, so wie es die Dropbox ebenfalls ist.

Ebenfalls klasse: Wer in seiner iPhone-Laufbahn viele Fotos geknipst hat, kann die Bibliothek in die iCloud schieben. Meine iCloud-Fotomediathek ist mit knapp 20 GB recht speicherintensiv, allerdings würde ich mich nicht als Hobby-Fotograf bezeichnen. Mein erstes Foto stammt aus Juni 2009 und wurde mit einem iPhone 3GS aufgenommen.

icloud foto

Bezüglich der iCloud-Fotomediathek solltet ihr allerdings beachten, dass es verschiedene Einstellungen gibt. Wer den „iPhone Speicher optimieren“ wählt, speichert die Originale zwar in der iCloud, auf dem iPhone selbst sind die Fotos aber in kleiner Auflösung gesichert, werden beim Aufruf aber aus der iCloud geladen. Optional könnt ihr natürlich auch die Originale laden und lokal auf dem iPhone oder iPad anzeigen lassen.

iCloud speichert Notizen, Passwörter, Erinnerungen & mehr

Was die iCloud noch so kann? Eine Menge. So werden alle hinterlegte Notizen gesichert, auch kann man mit „Mein iPhone/iPad/Mac suchen“ das Gerät online aufspüren, sollte es verloren gehen. Ebenfalls gesichert werden Mails, Kalender-Einträge und Kontakte, auch der Schlüsselbund wird von der iCloud verwaltet und steht auf allen verbundenen Geräten zur Verfügung.

Sind meine Daten in der iCloud sicher?

Generell würde ich mit einem „Ja“ antworten, doch in der Vergangenheit wurde gezeigt, dass jedes Online-System angreifbar ist. Erinnert ihr euch noch an die von Promis veröffentlichen Fotos, die aus der iCloud geklaut wurden? Ja, das war ein Skandal. Doch Apple selbst schreibt über den Datenschutz und Sicherheit der iCloud folgendes:

„Apple nimmt die Datensicherheit und den Schutz deiner persönlichen Informationen sehr ernst. Deshalb sind die iCloud Features für zuverlässigen Datenschutz konzipiert. Alle deine iCloud Inhalte wie Fotos, Dokumente und Kontakte sind verschlüsselt, wenn du sie über das Internet verschickst, und meistens auch dann, wenn du sie auf unseren Servern speicherst. Wenn wir auf andere Anbieter zurückgreifen, um deine Daten zu speichern, verschlüsseln wir sie und geben den Schlüssel nicht weiter. Und verbesserte Sicherheitsfunktionen wie die zweistufige Bestätigung sorgen dafür, dass nur du Zugriff auf die wichtigen Informationen auf deinem Account hast, und das nur mit deinen Geräten.“

iCloud, iPhone, iPad & Mac gehören einfach zusammen

Ich könnte mir die Nutzung von iPhone, iPad und Mac nicht mehr ohne die iCloud vorstellen. Das Zusammenspiel ist einfach perfekt und auf die Geräte abgestimmt. Sich keine Sorgen um das Backup machen? Super. Dokumente und Daten in der iCloud ablegen? Klasse. Fotos in der iCloud speichern? Gute Idee, dann sind sie auch auf allen Geräten sofort verfügbar. Erinnerungen, Notizen und alle sonst erdenkliche Daten immer gespeichert? Jap.

icloud drive

Ich finde: Wer 99 Cent im Monat für den 50 GB starken iCloud Speicherplan anlegt, muss sich kaum Sorgen um den Abgleich der Daten und Backups machen. Apple macht es uns da wirklich sehr einfach, da so gut wie alles automatisiert im Hintergrund läuft. Und wenn der Speicherplan doch mal zu klein oder zu groß ist, könnt ihr einfach ein Upgrade oder Downgrade durchführen. Ich jedenfalls bin Apple sehr dankbar über die iCloud.

Die Frage an euch: Nutzt ihr die iCloud? Macht ihr iCloud Backups? Oder sichert ihr eure Daten noch manuell am Computer? Geht ihr auf Nummer sicher und kombiniert beide Varianten? Wir sind auf eure Meinungen gespannt.

Der Artikel iCloud Speicherplan: Warum 99 Cent im Monat sehr gut angelegt sind erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Sports: Stadion im Sozialen Netzwerk – vorerst nur für iOS

Facebook will sein Soziales Netzwerk zu einem einzigen gigantischen Stadion machen. Dank der Funktion Facebook Sports sollen sich Nutzer ab sofort via Facebook über aktuelle Spiele der NFL unterhalten. Weitere Sportarten sollen bald folgen. In den Chatroom sollen auch Live-Ticker und offizielle Kommentare der spielenden Teams eingebaut werden. Zum Start ist Facebooks Sports Stadium nur iOS-Nutzern vorbehalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn bietet 5,3 Milliarden Dollar für Sharp

Foxconn ist offenbar sehr daran interessiert, Sharp zu übernehmen. Wie aus einem Bericht hervorgeht, soll der Apple-Partner mehr als das doppelte von seinem Konkurrent geboten haben, um Sharp übernehmen zu können. Sharp leidet aktuell an Umsatzproblemen.

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Foxconn 5,3 Milliarden Dollar für die Übernahme von Sharp geboten und damit mehr als doppelt so viel wie ein anderer Bieter, die Innovation Network Corp. aus Japan. Allerdings bedeutet das noch nicht, dass Foxconn auch den Zuschlag erhält, denn der Deal muss erst noch von der japanischen Regierung abgesegnet werden, die der Innovation Network Corp. den Vortritt lassen könnten, um Sharp in japanischen Händen zu behalten.

Sharp ist schon länger im Visier von Foxconn. Gerüchten zufolge soll auch Apple daran interessiert sein, dass Foxconn Sharp aufkauft und sich sogar an den Unkosten beteiligen, wobei im aktuellen Bericht des WSJ davon nicht mehr die Rede ist. Ganz unbeteiligt an dem Deal wäre Apple dennoch nicht, denn das Unternehmen hat Sharp bereits mit Investitionen ausgeholfen und bekommt dafür exklusiv Displays für das iPhone gefertigt.

Sharp ist aktuell der Hersteller, der einen Großteil der Bildschirme herstellt, die in Apple-Produkten zum Einsatz kommen. Neben dem iPhone soll auch das iPad und andere Geräte mit Sharp-Displays ausgestattet sein – selbst das neue iPad Pro soll hauptsächlich mit Sharp-Komponenten beliefert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von wegen Prototyp: Fake-Video vom 4 Zoll iPhone

Das Netz ist mal wieder von einem Fake-Video erwischt wurden, das angeblich das nächste vier Zoll-Handy von Apple zeigen soll. Ein Leak, der mit ein paar Bildern entlarvt werden kann.

Die Webseite M.I.C. Gadget – die Seite die auch den Rauswurf der 16 GB Version beim iPhone 6s (falsch) prognostizierte – veröffentlichte in der Nacht Aufnahmen eines angeblichen iPhone 6c. So soll das vier Zoll-Handy genannt werden, das Apple noch im Frühjahr dieses Jahres an den Start bringen könnte. Dazu schreiben die Blogger:

Such 4-inch iPhone 2016 model design have similar design like iPhone 6s (you can see it), but smaller. We don’t have more information, but it’s one of the first demo examples from Foxconn department. Sorry, but we can’t show more tech specs. We don’t have confirmed information about name and full specifications. Don’t forget that it’s one of examples, maybe final version will more different than such example.

In dem Video „First real 4-inch iPhone 2016 leaked video“ zu sehen ist lediglich das angeblich geleakte iPhone – vom Design her entspricht es dem der aktuellen 6er-Reihe. Auch sonst ist nichts anders. Gleiche Bauteile, gleiche Farben, gleiche Form. Ja sogar der Kopfhöreranschluss ist noch verbaut, der ja eigentlich in diesem Jahr sein Ende finden könnte. Schon hier hätte man also stutzig werden können.

Noch kurioser: Das, was das Handy von den anderen unterscheiden sollte, nämlich seine Größe, wird im Video erst gar nicht beleuchtet. Es gibt weder ein Größen-Vergleich mit anderen Objekten, noch eine Gegenüberstellung mit dem iPhone 6s. Ein Video, das an Aussagekraft also in etwa so stark ist, wie ein scharfes Bild vom aktuellen iPhone.

Trotzdem hat der Kurzfilm die Runde gemacht. Warum? Weil sich Headlines mit iPhone 6c und Leak halt extrem gut klicken.

Wer jetzt immer noch denkt, dass das oben eingebettete Video von M.I.C. Gadget tatsächlich ein vier Zoll Handy zeigt, schaut sich nun noch im Anschluss den kleinen Vergleich des Twitter-Users Steve Hemmerstoffer an: Bitteschön.

CZOqMzjWkAAYCVd

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-App: Werbung für „Apple Music“ verhindert Zugriff auf eigene Songs

settingsMehrere Anwender, der auf dem iPhone vorinstallierten Musik-Applikation berichten uns zur Stunde von einem Darstellungsfehler innerhalb des Audio-Players, der den Zugriff auf die eigene Musik-Bibliothek unterbindet. Musik-App: Im linken Bildschirm fehlt ein Knopf Das Problem: Eine automatisch eingeblendete Anzeige für Apples kostenpflichtigen Musik-Streaming-Dienst „Apple Music“. Diese lässt auf betroffenen Geräten die Tasten vermissen, mit denen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn und Sharp: Übernahme unter Apples Zulieferern?

Der taiwanische Konzern Foxconn ist in erster Linie als dasjenige Unternehmen bekannt, das in Ostasien für Apple die iPhones zusammensetzt. Die Ambitionen sind allerdings größer: Fast 5 Milliarden Euro bietet Foxconn nun für den japanischen Elektronikkonzern Sharp , einen der drei Zulieferer für iPhone-Displays. Sollte die Übernahme gelingen, würde Foxconn vom Monteur zum Zubehörhersteller für ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 schließt verschiedene Sicherheitslücken

Apple Logo Thumb

Beinahe jedes Update beseitigt Sicherheitsprobleme in einer Software- oder Systemversion, so auch beim jüngst freigegebenem Performanceupdate iOS 9.2.1, sowie der OS X-Aktualisierung 10.11.3.

Insgesamt 13 Sicherheitslücken hat Apple in iOS 9.2.1 gestopft, Einige davon waren kritisch und leicht auszunutzen. So wurden wieder fünf Lücken in der Browserengine Webkit geschlossen, die die Ausführung bösartigem Codes ermöglicht hätten.

iOS 9.2.1

Dafür wäre es nur nötig gewesen einen Nutzer auf eine bestimmte URL zu locken. Ferner wurde ein Lock gefixt, das das Ausspähen des Browserverlaufs ermöglichte.
Weitere in den Komponenten Disk Images, IOKit, Libxslt und Syslog geschlossene Lücken betreffen unter Anderem Schwachstellen, bei denen lokal angemeldete Nutzer eine unerlaubte Rechteausweitung bewirken konnten. Eine ähnliche Lücke im Kernel des auf Unix basierenden Systems wurde ebenfalls beseitigt.

Die selben Lücken wurden auch in OS X beseitigt, zudem wurden Schwächen in den Bereichen AppleGraphicsPowerManagement, IOAcceleratorFamily, und OSA Scripts behoben, die es beispielsweise erlaubten Skriptbibliotheken zu überschreiben.

OS-X 10.11.3

Zudem bestand ein Problem, bei dem Macs, an die 4K-Displays angeschlossen waren, nicht mehr aus dem Ruhezustand kamen.

The post iOS 9.2.1 schließt verschiedene Sicherheitslücken appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Konzert interaktiv: Boston verteilt iPads an jüngeres Symphonie-Publikum

110 iPads mit Multimedia-Inhalten zum Konzert verteilte das Boston Symphony Orchestra erstmals zum vergünstigten „Casual Friday“, als weder Schlips noch Kragen gefordert waren. Das interaktivere und interessantere Musik-Erlebnis soll die schwindenden Besucherzahlen wieder anheben. Auch andere Symphonie-Orchester versuchen, das Publikum in der Interaktion wieder mehr für klassische Musik zu begeistern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zehn Jahre Product RED: Jonathan Ive spricht über Bono

Product RED, die Kampagne, mit der Apple HIV-infizierten Menschen hilft, feiert dieses Jahr zehnten Geburtstag.


350 Millionen Dollar hat Product RED mittlerweile eingespielt. Und wir haben uns so sehr an rote iPhone-Hüllen, Watch-Armbänder oder iPods gewöhnt, dass gerne vergessen wird, dass RED ursprünglich gar keine Apple-Idee war, sondern auf eine Initiative von U2-Sänger Bono zurückgeht.

Product RED

In einem spannenden Stück blickt die Financial Times zurück auf die Anfänge von Product RED. Steve Jobs hatte die Idee, erstmals einen roten iPod auf den Markt zu bringen, um die Aktion zu unterstützen. Nach seinem Tod 2011 ging die Zusammenarbeit weiter. In der Geschichte spricht auch Apples Designchef Jonathan Ive über RED, über Bono, und die Aids-Hilfe.

Hat RED die Art und Weise verändert, wie große Konzerne mit ihrer sozialen Verantwortung umgehen? Ive geht dies zu weit: „Es interessiert mich viel mehr, wie sich eine Mutter fühlt, deren Tochter dank unserer gemeinsam Aktion überlebt, als wie sich RED auf andere Firmen auswirkt.“

Ive beeindruckt von Bono

Seine Erinnerung an die Anfänge: „Mein erster Gedanke war, dass die ungeheuren Ausmaße des Problems Aids die meisten Menschen abschrecken würden. Bei Bono war es anders. Mir hat sehr imponiert, dass er Aids als ein Problem ansah, das es schlichtweg zu lösen galt.“

Das gesamte Stück könnt Ihr in der Financial Times lesen, der Zugang ist allerdings kostenpflichtig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Ankündigung von „Night Shift“: Entwickler von f.lux möchten in den App Store

Anfang der Woche hat Apple überraschend die erste Betaversion von iOS 9.3 mit einigen neuen Funktionen veröffentlicht. Größtes Feature dürfte wohl der neue "Night Shift"-Modus sein. Mehrere Studien haben gezeigt, dass die Nutzung von Smartphones oder Tablets am Abend zu Einschlafstörungen führen können. Mit "Night Shift" wird automatisch in den Abendstunden das...

Nach Ankündigung von „Night Shift“: Entwickler von f.lux möchten in den App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahlen-Puzzle „Hundreds“ für 0,99€ statt 4,99€ im Angebot

Zahlen-Puzzle „Hundreds“ für 0,99€ statt 4,99€ im Angebot

Das Zahlen-Puzzle und Geschicklichkeitsspiel Hundreds (AppStore) von Last Chance Media und Semi Secret Software gibt es aktuell für nur 99 Cent. Die Ersparnis liegt bei stolzen 4€, denn normalerweise kostet die Universal-App 4,99€.

Der Name von Hundreds (AppStore) ist in diesem Spiel Programm, denn die Zahl 100 spielt eine entscheidende Rolle. In über 100 Level seht ihr auf dem Display meist mehrere kleine, sich bewegende Kreise mit der Zahl Null. Wenn ihr diese antippt, wachsen sie kontinuierlich in ihrem Wert und ihrer Größe. Ziel ist es nun, die Zahlen der einzelnen Kreise auf dem Display zu einer Summe von 100 zu addieren.
Hundreds iOS
Dies klingt relativ einfach, wird aber schon nach wenigen Levels zu einer immer komplexeren und schwierigeren Aufgabe. Denn es gibt noch einige weitere Regeln, die beachtet werden müssen. Während ihr einen Kreis antippt, damit dieser wächst, färbt er sich rot und darf dann keinen anderen Kreis oder die sonstigen auf dem Spielfeld platzierten Objekte berühren, sonst ist das Spiel beendet.
Hundreds iOS
Je voller der Bildschirm im Laufe des Spieles wird, desto schwieriger wird dies einzuhalten, denn es müssen die kleinsten Lücken ausgenutzt werden, um die Kreise zu vergrößern und so die Punktzahl auf 100 zu steigern. Passt man dann einen kurzen Moment nicht auf, ist der Fehler schon passiert und das Level beginnt von vorne. Weitere Informationen zum mit durchschnittlich 4 Sternen bewerteten Puzzle gibt es hier.

Der Beitrag Zahlen-Puzzle „Hundreds“ für 0,99€ statt 4,99€ im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Am Erfolg gescheitert: Pleite der Mini-Drohne Zano ergründet

Am Kickstarter-Erfolg gescheitert: Pleite der Mini-Drohne Zano ergründet

Die Mini-Drohne Zano ist noch immer das erfolgreichste Kickstarter-Projekt aus Europa, zumindest was das gesammelte Geld angeht. Der Rest ist inzwischen ein riesiges Desaster, das nun von einem Journalisten ausführlich analysiert wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Browser Safari: Apple entschärft Javascript-Dialoge

Safari iOS 9.3

Von Webseiten ausgelöste Dialogfenster sollen in Safari für iOS wie OS X künftig anders aussehen als Systemdialoge. Zudem können sie den Browser nicht mehr blockieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus dem Firefox-Umfeld: Brave will neue Werbestrategie einführen

safariBrendan Eich war als Mozilla-Mitgründer nicht nur maßgeblich am Bau des Firefox-Browsers beteiligt, dem 54-jährigen Softwareentwickler aus Pittsburgh haben wir auch die Programmiersprache JavaScript zu verdanken. Jetzt arbeitet Eich an einem neuen Projekt. Unter dem Schlagwort Brave entwickelt der Online-Pionier derzeit einen alternative iPhone-Browser, mit integriertem Werbeblocker. Brave soll dabei nicht nur Banneranzeigen verschwinden lassen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video soll neues 4 Zoll iPhone zeigen

Sehen wir hier im Video das neue 4 Zoll iPhone? Seit Wochen halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple an einem neuen iPhone mit 4 Zoll Displaydiagonale arbeitet. Dieses könnte bereits im März dieses Jahres im Rahmen eines Apple Events gemeinsam mit anderen Neuheiten (iPad Air 3, Apple Watch 2?) vorgestellt werden.

iphone_4_zoll_video

Video soll neues 4 Zoll iPhone zeigen

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass, je näher wir uns auf ein mögliches Apple Event zubewegen, immer und immer mehr Informationen zu den kolportierten Geräten auftauchen. Sollte Apple tatsächlich den März nutzen, um neue Hardware vorzustellen, so werden sich früher oder später zugehörige Komponenten zeigen.

Unsere Kollegen von M.I.C Gadget haben nun ein Video veröffentlicht, welches erstmals das neue 4 Zoll iPhone zeigen soll. Dabei soll das Design des Gerätes dem iPhone 6S ähneln, halt nur kleiner sein. Außer, dass die Geräte Demogeräte von Foxconn sein sollen, ist nichts weiteres bekannt.Was meint ihr? Sehen wir hier tatsächlich das neue 4 Zoll iPhone? Wir überlassen euch die Beurteilung. Gerüchten zufolge soll das iPhone 6C, welches auch bereits als iPhone 5S 2. Generation und iPhone 5E durch die Gazetten ging, auf einen A9-Chip, 2GB Ram, NFC für Apple Pay, Touch ID, eine 8MP Kamera sowie ein Metallgehäuse setzen.

Wir würden es begrüßen, wenn Apple nach dem 4,7 Zoll und 5,5 Zoll iPhone 6S (Plus) ein neues 4 Zoll Modell vorstellen würde

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome 48 verbessert Sicherheit, Stabilität und Leistung

Google hat den Web-Browser Chrome in der Version 48 zum Download (66 MB, mehrsprachig) bereitgestellt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 macht alte iPhones etwas flotter

Das jüngste iOS-Update wartete nicht mit offensichtlichen Veränderungen und Verbesserungen oder gar ganz neuen Funktionen wie iOS 9.3 auf. Dennoch haben sich die nicht näher definierten Fehlerbereinigungen und Leistungsverbesserungen gelohnt , insbesondere für Nutzer von älterer iOS-Hardware. Wie eine Reihe von Vergleichsvideos von iAppleBytes zeigt, profitieren alte iPhones bis herunter zum 4s...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds (Full)

Versuche dich als Ermittler, knacke den Fall und setze den Mörder in diesem verwirrenden Wimmelbild-Spiel fest! Die Polizisten Turino und Lamonte wurden einer neuen Spezialeinheit zugeteilt: der Sonderermittlungseinheit. Ihr erster Fall ist der schockierende Tod der Tochter reicher Wohltäter. Die beiden Beamten stehen unter großem Druck von ihrem Vorgesetzten und dem Bürgermeister, den skandalösen Fall schnell zu lösen und die Spur zum Mörder zu finden. Du musst bei den forensischen Untersuchungen helfen, Hinweisen folgen und Verdächtige verhören, um den Verbrecher zu finden und die Geheimnisse und Täuschungsmanöver derer aufzudecken, die in den Fall verwickelt sind! Tauche ein in Special Enquiry Detail: The Hand That Feeds und werde dabei zu einem New Yorker Cop, der die Gerechtigkeit durchzusetzen hilft!

● 12 Faszinierende Kapitel
● 30 Realistische Orte
● 25 Spannende Minispiele
● Eine aufregende Story

WP-Appbox: Special Enquiry Detail®: The Hand that Feeds (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Special Enquiry Detail®: The Hand that Feeds HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Special Enquiry Detail: The Hand that Feeds (Full) (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS App Store 2015: Umsätze ausgebaut, Downloads stagnieren

Die Umsätze von Apps im iOS App Store nehmen dem Marktforschungsunternehmen App Annie zufolge weiter zu. Auch der Vorsprung zu den Umsätzen im Android-App-Store Google Play konnte im vergangenen Jahr weiter ausgebaut werden. Gleichzeitig ist die Anzahl der Downloads im iOS App Store offenbar seit 2013 konstant geblieben, während sie sich im Google Play Store in den vergangenen beiden Jahren beinahe verdoppelt haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logi Circle: Heimüberwachungskamera mit App-Anbindung und Akku

logi-circle-500Mit der Logi Circle hat Logitech eine erfreulich kompakte WLAN-Überwachungskamera mit App-Anbindung im Programm. Vom iOS- oder Android-Gerät aus lässt sich damit jederzeit ein Blick in die eigenen vier Wände werfen, zudem zeichnet die Kamera bis zu 24 Stunden auf und verfügt über eine Alarm-Funktion. Andere Anbieter wie Piper, Withings oder Netatmo bieten vergleichbare Produkte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Woche endlich wieder iTunes-Karten günstiger

Diese Woche gab es keine Rabatte auf iTunes-Karten, nächste Woche sieht es besser aus.

Ab Montag sind iTunes-Karten endlich wieder günstiger: diesmal bei Kaufland! Ihr könnt die Karten also vom 25. Januar bis Sonnabend, 30. Januar, bis zu 20 Prozent günstiger erwerben. Hier die Staffelungen (danke, Jens, auch für den Screenshot):

15 Euro -> 13.50 Euro
25 Euro -> 21,25 Euro
50 Euro -> 40 Euro

Wenn Ihr weitere gute Deals bei iTunes-Karten entdeckt, sendet uns gern eine Mail an info@iTopnews.de, so wie Jens.

iTunes Karte guenstiger ab 25.1.2016

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Enlight: Beliebter Foto-Editor für iOS unterstützt nach Update höhere Bildauflösungen

Neben Snapseed und Pixelmator zählt Enlight wohl zu den bekanntesten und umfassendsten Bildbearbeitungs-Apps für iOS.

Enlight ipad

Die Entwickler von Lightricks sind zudem stets fleißig und statten ihre Universal-App für iPhone und iPad regelmäßig mit Aktualisierungen aus. Enlight (App Store-Link) lässt sich aktuell zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen, benötigt etwa 123 MB des Speicherplatzes sowie iOS 8.1 oder neuer auf dem Gerät, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Enlight zählte zu den erfolgreichsten Foto- und Video-Apps in 128 Ländern weltweit und wurde als iPhone-App des Jahres 2015 in verschiedenen App Stores, darunter auch in Großbritannien, Australien, China und in Deutschland tituliert. Die Redakteurin Karissa Bell von Mashable trifft die Besonderheit der immer noch sehr populären Foto-App auf den Punkt: „Die App trifft genau die Nahtstelle zwischen traditionellen, aus Photoshop bekannten Steuerungen und kunstvollen Filtern und Effekten.“

Enlight unterstützt höhere Auflösungen

Mit dem kürzlich erfolgten Update auf Version 1.2.5 von Enlight haben sich die Entwickler vornehmlich auf eine Verbesserung der Ausgabequalität gekümmert. So ist es nach der Aktualisierung nun nicht nur möglich, erstellte Werke direkt aus der App heraus auf Leinwand, Poster oder anderen Produkten drucken zu lassen, sondern es wurden auch höhere Auflösungen für neuere Geräte zur Verfügung gestellt.

Auf dem iPad Pro sind in Version 1.2.5 nun sogar bis zu 50 Megapixel ohne Downsampling möglich, auf dem iPhone 6s/6s Plus, dem iPad Air 2 und dem iPad Mini kommt man immerhin noch auf 35 Megapixel ohne Downsampling. Für die Geräte-Generationen des iPhone 6 und 6 Plus, das iPhone 5s, 5c und 5 sowie die iPad 3 und das iPad Mini 2 sind immerhin noch bis zu 19 MP ohne Downsampling möglich. iPad-Besitzer können sich in der neuesten Enlight-Version zudem über eine Splitscreen-Unterstützung freuen.

Der Artikel Enlight: Beliebter Foto-Editor für iOS unterstützt nach Update höhere Bildauflösungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Night-Shift-Button für Kontrollzentrum geplant

iOS 9.3: Night-Shift-Button für Kontrollzentrum geplant

Um den Nachtmodus jederzeit aktivieren zu können, will Apple die Funktion offenbar auch über das Kontrollzentrum bereitstellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebliche Video-Sichtung des iPhone 6c

6cSollten wir es im eingebetteten Video wirklich mit einem ersten Blick auf Apples iPhone 6c zu tun haben? Gerüchteweise will Apple mit dem iPhone 5c-Nachfolger sein Angebot an 4-Zoll-Geräten aktualisieren und das kleine Gerät zu seinem Medien-Event im März vorstellen. Treffen die letzten Prognosen zu, soll das kleine iPhone mit einem A9-Chip, den technischen Voraussetzungen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für kostenlosen Audioeditor Audacity

Der kostenlose Audioeditor Audacity ist in der Version 2.1.2 (35 MB, mehrsprachig) erschienen. Wie die Entwickler mitteilten, wurden mehrere Verbesserungen für die Spektrogramm-Darstellung von Spuren vorgenommen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Neues 4"-iPhone angeblich erstmals zu sehen

Zahlreichen Berichten zufolge plant Apple ein Event im März und will dann ein neues iPhone-Modell präsentieren . Dieses soll über ein 4"-Display verfügen und somit deutlich kleiner als iPhone 6s oder gar iPhone 6s Plus ausfallen. Widersprüchliche Angaben kursieren zum Innenleben - manche Quellen gehen von aktueller Hardware aus ("iPhone 6c/7c"), andere hingegen von der 2013 mit dem iPhone 5s ei...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: 75 Prozent mehr Umsatz als im Google Play Store – trotz deutlich geringerer Download-Zahlen

Geht es um Smartphone-Marktanteile, so hat Android deutlich die Nase vorne. Rund 80 Prozent aller weltweit verkaufter Smartphones basieren auf Android. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Google im Google Play Store auch höhere Umsätze generiert. Ganz im Gegenteil. Die Download-Zahlen im Play Store liegen deutlich über den Zahlen im Apple App Store. Bei den Umsätzen sehen die Statistiken jedoch anders aus.

app_annie_2015

App Store vs. Play Store

In den letzten Jahren zeichnete sich bereits der Trend ab, dass Apple mit dem App Store deutlich höhere Umsätze und Gewinne erzielt als Google mit dem Play Store. Dieser Trend setzte sich auch 2015 fort. Zwar werden deutlich mehr Apps im Play Store heruntergeladen, bei den Umsätzen liegt der Play Store jedoch hinter dem App Store.

Laut App Annie wurden doppelte so viele Apps im Play Store heruntergeladen als im Apple App Store. Blickt man jedoch auf die Umsätze, so wendet sich das Blatt. Im iOS App Store werden 75 Prozent mehr Umsatz generiert als im Google Play Store. Ein weiterer Anstieg, vor einem Jahr generierte der App Store „nur“ 70 Prozent mehr Umsatz als der Play Store.

app_annie_2015_2

App Annie gibt an, dass das Unternehmen zur Erhebung der Daten über 1 Million Apps verfolgt, dabei sind 94 der Top 100 Publisher beider Plattformen vertreten. Zu Erwähnen ist in diesem Zusammenhang, dass Apples eigene Apps, wie z.B. Keynote, Numbers, Pages und Co. nicht getrackt werden können.

Anfang dieses Jahres gab Apple bekannt, dass man rund um Weihnachten und Neujahr neue Rekordzahlen im App Store verzeichnet hat. Innerhalb von nur zwei Wochen generierte der App Store einen Umsatz von 1,1 Milliarden Dollar. Zudem verkündete Apple heute, dass das Unternehmen in Italien ein iOS App-Entwicklerzentrum eröffnen wird. Dies wird das Apple Ökosystem weiter stärken. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 4S wird von iOS 9.2.1 richtig beschleunigt

iPhone 4S

Offensichtlich hat Apple mit einem kleinen Update eine große Wirkung erzielt, die vor allem bei älteren Geräten spürbar sein soll. Speziell beim iPhone 4S und iPhone 5 ist die Steigerung der Performance spürbar. Wie im Video sehr gut zu erkenn ist, starten Apps wesentlich schneller und das Betriebssystem lässt sich auch flüssiger bedienen.

iOS 9 für iPhone 4S und dann ist Schluss?
Experten gehen nun davon aus, dass Apple mit der letzten Version von iOS 9 noch einen kleinen Meilenstein setzen möchte. Vermutlich wird das iPhone 4S iOS 10 nicht mehr unterstützen und dadurch iOS 9 die letzte Version für das alte iPhone. Aus diesem Grund möchte Apple vermutlich noch etwas mehr Leistung aus dem Betriebssystem herausholen, um Kunden, die noch ein iPhone 4S besitzen, zufriedenzustellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nielsen liest bei Facebook Chats mit

messenger-facebook Um den Wind ein wenig aus den Segeln zu nehmen, ein direktes lesen ist damit natürlich nicht gemeint.   Das Medienhaus Nielsen erhält von Facebook anonymisierte Statistiken über Gespräche über Fernsehserien und Filme, um so genannte Social Content Ratings zu liefern. Diese Ratings nutzen Produzenten dann, um zu sehen wie die eigenen Produktionen ankommen und zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt angebliches 4-Zoll-iPhone

Im Internet ist ein Video aufgetaucht, das ein 4-Zoll-iPhone zeigen soll, das mit moderner Hardware ausgestattet sein soll. Es soll direkt von Foxconn entwendet worden sein und sieht optisch stark nach einem iPhone 6 bzw. iPhone 6s aus.

iphone-4zoll

Es gibt ja bereits einige Gerüchte über ein mögliches iPhone mit 4-Zoll-Display und moderner Hardware. Die aktuellsten sind, dass Apple im März ein Event halten will, das selbiges vorstellt, ab April soll es verfügbar werden. MIC Gadget hat nun ein Video gedreht und dieses veröffentlicht, das das Gerät zeigen soll. Es stammt angeblich direkt aus dem Foxconn-Werk.

Von den Proportionen her sieht es stark nach einem iPhone 6/6s aus, was beispielsweise den Abstand der Löcher für Mikrofon und Lautsprecher angeht. Auch gibt es berechtigte Zweifel daran, ob es wirklich 4 Zoll hat, weil es, gemessen an der Hand, relativ groß aussieht. Außer dem angeblichen Gehäuse sieht man in den 40 Sekunden, die das Video lang ist, nicht allzu viel.

Apple hatte mit der Vorstellung des iPhone 6 im Jahr 2014 die 4-Zoll-iPhones mehr oder weniger auf Eis gelegt, was an kleineren iPhones zu kaufen ist, waren seither ältere Modelle. Der iPod touch, der im vergangenen Jahr vorgestellt wurde, hat aber Hoffnungen geweckt, dass sich Apple doch noch einmal für ein kleineres Modell entscheiden könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Populäres Text-Adventure "Lifeline" ist Gratis-App der Woche

Das beliebte Text-Adventure „Lifeline“ ist als Gratis-App der Woche in den nächsten Tagen kostenlos im App Store zu haben. Das Spiel hat sich mit seinem ungewöhnlichen Story-Telling, das zudem auch noch in Echtzeit abläuft, einen Namen gemacht.

Taylor, der Protagonist des Spiels, ist auf einem Mond eines fremden Planeten abgestürzt und kommuniziert mit dem Spieler unter anderem über Smartphone-Benachrichtigungen. Als Spieler muss man die richtigen Entscheidungen treffen, um Taylor am Leben...

Populäres Text-Adventure "Lifeline" ist Gratis-App der Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6c: Erstes echtes Video vom 4 Zoll-iPhone aufgetaucht

Seit Apple das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus vorgestellt hat, gibt es Gerüchte, dass das Unternehmen aus Cupertino ein iPhone mit 4 Zoll-Display auf den Markt bringen möchte. In den vergangenen zwei Jahren hat sich in dieser Hinsicht jedoch nichts getan. Die Gerüchteküche und mehrere Analysten glauben jedoch weiterhin unbeirrt an ein iPhone 6c. Nun ist ein Video aufgetaucht, das dieses 4 Zoll-iPhone zeigen soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sehen wir hier das erste Video vom neuen iPhone 6c?

Immer wieder heiß gehandelt: ein kleineres 4″ iPhone 6C. Sehen wir es hier?

Ein neues Video, soeben auf YouTube aufgeschlagen, von m.i.c gadget, unten eingebettet, zeigt angeblich „zum ersten Mal“ das neue Smartphone von Apple, das Menschen mit kleinen Händen sehnsüchtig erwarten.

iPhone 6c Leak m.i.c gadget

Echtheit vorausgesetzt, würde das iPhone 6C wie das iPhone 6s aussehen. Nur eben kleiner! Schaut mal:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 21.1.16

Bildung

WP-Appbox: MEDICT - Koreanisch, Chinesisch, Japanisch, Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Portugiesisch, Italienisch, Deutsch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Grid Multiplication (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Know Your Math Facts (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Diagonalize (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DailyArt PRO - your daily dose of art masterpieces - best classic, modern and contemporary artworks (4,99 €, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Balloon Kingdom - An interactive adventure book for kids, families and educators (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Orby Widgets - To Make Notification Center Even More Useful (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Photo Camera Cleaner doctor - delete similar pictures, free up memory spaces (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: KEYMOJI - Emoji Keyboard (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Photo Camera Cleaner doctor - delete similar pictures, free up memory spaces (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Feasibility-Study (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: iMortgage Easy (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: FLKPermitter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PShoot Selfie Candy Pro: Autocamera (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Live Layout for Live Photos, Videos and Animated GIFs (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Color Studio+ (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Camera 7 (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Vitals - chart your workouts (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Detective Cam (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Beautiful Moon Wallpapers & Backgrounds - Best Pictures (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Stylelook - Street Style (Fashion Fit) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DrinkCoach+ (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Maya 3D (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Proof Warranty Tracker (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: La Parata (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Kooky London (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Valentine's Spa Day (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Prendi La Patente (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tap Tap Tap Tap Tap Tap (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TapTapTap Me! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Memo Tiles (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Block vs Block (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Ein Fußball-Elfmeterschießen Kick-Echt Sports Star Head - Fußball Finale 2014 HD (Pro) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Defender City (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Robot Warlords (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gravity Hook HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Pirate Life (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: DIVIDO™ Modern - Original math puzzle (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Gehirn-Matrix (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Space Story (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Jewel Bubbles (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Advanced Recruiting (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Free Cheats Guide for Five Nights at Freddy's 4 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: YouReview (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Revenge of the Calculators (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Video Downloader Pro for Gmail & Cloud Services (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Map My Customers – Sales Mapping Made Simple with Routing & Excel Import (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cartoon-Puzzle „AZZL“ für nur 99 Cent laden

Cartoon-Puzzle „AZZL“ für nur 99 Cent laden

Das lustige Puzzle AZZL (AppStore) von Jutiful gibt es aktuell zum Schnäppchenpreis.

Die normalerweise 2,99€ teure Universal-App ist aktuell für nur 99 Cent im Angebot. Es ist erst die zweite Gelegenheit seit dem Release im September 2015 für einen günstigen Download mit 2€ Ersparnis.
AZZL iOS Puzzle
AZZL (AppStore) ist ein Animations-Puzzle im wunderschönen Flat-Design, das vom Spielprinzip etwas an FRAMED (AppStore) erinnert. Kleine Videosequenzen, die lustige Szenen mit kleinen Monstern und Phantasiewesen zeigen, sind in verschiedene Muster wie Streifen, Kreise, Sechsecke und andere Teile zerschnitten und gehörig durcheinandergewürfelt.
AZZL iOS Puzzle
Eure Aufgabe ist es nun, sie wieder in die richtige Reihenfolge zu bringen, damit das kleine Video flüssig und fehlerfrei über euren Bildschirm flimmern kann. Fast 100 Cartoon-Szenen bietet das Spiel, die allesamt repariert werden müssen. Mehr Informationen zum Spiel, das im AppStore auf volle 5 Sterne kommt, gibt es in diesem Artikel.

Der Beitrag Cartoon-Puzzle „AZZL“ für nur 99 Cent laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iOS 9.2.1: Apple stopft Sicherheitslücke aus 2013

Mit jeder neuen iOS-Version stopft Apple zahlreiche Sicherheitslücken, so auch mit iOS 9.2.1.

Im frisch verteilten Update gibt es neben der „normalen“ Beseitigung Sicherheitslücken ein einzelnes bemerkenswertes Bugfixing: Mit iOS 9.2.1 fixt Apple ein Leck, über das Apple seit Juni 2013 Kenntnis gehabt haben soll. Knappe drei Jahre, so sagen es die Sicherheitsforscher von Skycure, gibt es nun also die Reaktion aus Cupertino:

„This is the longest it has taken Apple to fix a security issue reported by us.“

Sicherheit Smartphone

Seltsam, aber nicht ungewöhnlich. Gerade dieser Bugfix sei „kompliziert“ gewesen, gibt Skycure zu. Trotzdem: Schon in der Vergangenheit fanden einige Hinweise auf Sicherheitslücken, die Apple erhalten hatte, erst verspätet Einzug in neue Versionen. Im aktuellen Fall war es Hackern möglich, Useraccounts zu kapern, für den Fall, dass Nutzer sich mit Websiten verbinden, die auf unverschlüsselte Cookies zur Authentifizierung setzten.

Details könnt Ihr hier nachlesen – und dann wisst Ihr auch, warum jetzt offenbar Ex-Jailbreaker für Apple arbeiten: um iOS (noch) besser abzusichern.

(Foto: Weerapat Kiatdumrong/123rf.com)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone am Steuer: 60€ Bußgeld für „Griff zum Ladekabel“

frameWährend wir noch auf die Begutachtung der Verfassungsbeschwerde bezüglich der hierzulande umstrittenen Blitzer-Apps warten, glänzt das Oberlandesgericht Oldenburg mit einer neuen Bußgeld-Endscheidung die uns an ein Gespräch mit dem ADAC erinnert. Angesprochen auf den Siri-Einsatz im Fahrzeug erklärte der Automobilclub im Oktober 2011 die Rechtslage und gab uns eine einfache Faustregel mit auf den Weg. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car – Mehr als nur ein Auto 2020 Concept-Video

Apple Car – Mehr als nur ein Auto 2020 Concept-Video auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das Apple Car Konzeptvideo „Apple Car – mehr als nur ein Auto“ des 14jährigen (!!) Luca Wrede (@APPgefilmt) lässt uns einen Moment träumen. Das Apple Car, natürlich mit iPhone, Apple […]

Der Beitrag Apple Car – Mehr als nur ein Auto 2020 Concept-Video erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Randnotizen: iCar-Werbung, Spotify-Übernahmen & Adblocker

Für die Mittagspause ein wenig Lesestoff.

Adblocker vom Ex-Mozilla-Chef.

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Adblocking-Browsers „Brave“ schreibt der ehemalige Chef der Mozilla Foundation und Schöpfer von JavaScript Brendan Eich, dass das „Web in großer Gefahr ist“. Demnach bedrohen die Praktiken der Werbeindustrie die Privatsphäre der Nutzer ohne dessen Willen. Die Lösung: Brave. Der aktuell nur in der Vorversion erhältliche Browser soll zwar einerseits die meiste Werbung von Webseiten entfernen, andererseits aber auch eigene Werbung einblenden. Diese allerdings soll die Nutzerdaten nicht auslesen. Dank der Werbung können sowohl Verbraucher als auch Publisher dran verdienen – das Geld wird in Bitcoins ausgezahlt. Der Nutzer soll aber selbst entscheiden, ob er Werbeeinblendungen zulassen will.

Bildschirmfoto 2016-01-21 um 12.23.44

Es ist unklar, ob es die App in den App Store schaffen wird. Apple hat ähnliche Konzepte bereits mehrfach aus dem Store verbannt.

Spotify übernimmt zwei Apps.

Um mehr Möglichkeiten im hauseigenen Streamingdienst zu implementieren und die Personalität der Auswahl zu steigern, hat Spotify zwei Apps aufgekauft und die Expertise in das Team integriert. Cord ist ein sprachbasierter Kurznachrichtendienst, der den Austausch von Memos in einer Länge von maximal 12 Sekunden ermöglicht. Dies könnte bei Spotify in die Community mit integriert werden – beispielsweise zum gegenseitigen Schicken von Musik-Tipps. Die andere Software, Soundwave, analysiert das hörverhalten von Nutzern und kann die musikalischen Vorlieben dann präzise ausgeben.

Sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Über den Kaufpreis gibt es bislang keine Angaben.

iCar-Werbung.

Zum Schluss noch ein paar bewegte Bilder, die wir unkommentiert lassen wollen. Das nachfolgende Video zeigt ein Konzept für das bereits länger kolportierte Apple Car.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMyfone Umate 2.8.0 - $29.95



iMyFone Umate is a useful iPhone Cleaner to make more storage space for iPhone users whose iDevice are running out of space. With iMyfone Umate you can free up iPhone space with three simple steps.

iMyfone Umate rescues you from below situations:

  • Need more space for more apps or photos
  • Upgrading to newest iOS with limited storage space
  • iPhone runs slower or gets stuck easily after long time using
  • Other storage need
Features
  • Smart scan your iPhone to find junk files, temporary files, large files and clean your iPhone
  • Lossless photo compression
  • Automatically back up to guarantee your photos and storage files 100% safe
  • Preview your iPhone storage using state
  • Manage and uninstall unneeded apps


Version 2.8.0:

Note: Now requires OS X 10.7 through 10.10.

  • Added 2 new features to release more space:
    • Clear temporary files
    • Delete large files
  • Fixed some minor bugs and improved the program stability


  • OS X 10.7-10.10
  • iOS device: Running iOS 7.0 or later
  • iTunes 11.2 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Music Memos: die App für Songwriter

Music Memos

Apple veröffentlichte gestern eine neue App namens „Music Memos“ für seine iOS-Plattform. Damit können Songwriter schnell und einfach Audio- bzw. Song-Ideen aufnehmen.

Music Memo Record Zuvor nutzen viele Musiker und Songwriter die Sprachmemos-App, um ihre Einfälle festzuhalten. Mit Hilfe von Music Memos allerdings können zum Beispiel mehrere Tonspuren zu einem Projekt angenommen werden. Weitere Features beinhalten automatische Rhythmen-Erkennung, die zur Aufnahme eine geeignete Bass- oder Drum-Line hinzufügt, Akkorderkennung und einen Tuner. Zusätzlich können sämtliche Projekte nach Garageband oder Logic Pro exportiert werden, um auf weitere Eingebungen anzuknüpfen. Wer in Kollaboration mit anderen Musikern arbeitet, kann seine Aufnahmen per E-Mail teilen. Der fertige Song kann dann direkt aus Music Memos über Apple Music veröffentlicht werden.
Musicians and songwriters around the world have used the Voice Memos app on their iPhone to quickly record ideas, and many hit songs first started as Voice Memos. The new Music Memos app is inspired by Voice Memos and takes the functionality even further by adding musician-friendly features designed specifically for songwriting and developing musical ideas. With Music Memos, you can record any musical instrument through the iPhone’s built-in microphone in a high-quality, uncompressed format, then name, tag and rate it to start building a library of your ideas.
[via | via] The post Music Memos: die App für Songwriter appeared first on Apfellike | Apple Blog.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Verschlüsselung von E-Mails kommt nur langsam voran

Der Einsatz von Verschlüsselungsverfahren für den Schutz von privaten Daten kommt nur langsam voran. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom ergeben. Demnach verschlüsselten im vergangenen Jahr 15 Prozent der deutschen Internetnutzer E-Mails.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will iOS App Zentrum in Italien eröffnen

Apple hat in den vergangenen Jahren einen großartigen App Store für sein Betriebssystem iOS aufgebaut. Ein Teil des Erfolges des iOS App Stores liegt darin begründet, dass das Unternehmen aus Cupertino den verschiedenen App-Entwicklern zahlreiche Hilfestellungen bietet, um tolle und innovative Apps für das iPhone, das iPad und den iPod touch zu entwickeln. Eine dieser Hilfestellungen sind iOS App-Zentren in denen Studenten das Programmieren von iOS-Apps lernen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegen Apple Car? Apple baut Forschungszentrum direkt neben QNX

Das kanadische Lokalblatt Ottawa Business Journal hat erfahren, dass die kanadische Hauptstadt in dem Vorort Kanata bald einen prominenten Mieter erhält: Apple hat Büroräume mit einer Fläche von über 2.000 Quadratmetern angemietet, um hier ein neues Entwicklungszentrum zu errichten. Besondere Aufmerksamkeit erhält dieser Plan, weil in unmittelbarer Nachbarschaft die BlackBerry-Tochter QNX anges...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GOAL Fußball Manager 15: ehemaliger Spieler übernimmt nach Insolvenz

Bereits seit einiger Zeit verfolgen wir die Entwicklung von GOAL Fußball Manager 15 (AppStore). Es jedoch länger recht ruhig um den Fußball-Manager.

Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass der Entwickler, die Goals Games GmbH, vor rund einem halben Jahr Insolvenz anmelden musste. Damit stand auch das Spiel vor dem Aus, was aber glücklicherweise abgewendet werden konnte. Denn ein ehemaliger User und Mitglied der recht aktiven Community des rund 900.000 mal heruntergeladenen Gratis-Downloads hat das Spiel übernommen und betreibt es weiter. Aber nicht nur das, sondern der GOAL Fußball Manager 15 (AppStore) soll auch stetig weiterentwickelt werden, wobei die Community ein gewichtiges Wörtchen mitreden darf…

GOAL Fussball Manager 15: kein Pay-to-Win

Aber was macht den GOAL Fußball Manager 15 (AppStore) nun im Vergleich zu anderen Fußball-Managern für iOS so besonders und warum ist das Überleben der App interessant und ein positives Signal? Wie erwähnt kann auch diese Universal-App kostenlos aus dem AppStore geladen werden, ist aber kein typischer F2P-Titel, bei dem Spieler, die das Portemonnaie zücken und sich bei den In-App-Käufen austoben, auch im Spiel gegen andere Spieler Vorteile haben – also kein Pay-to-Win. Im Gegenteil, denn in dieser Universal-App gibt es keinerlei In-App-Angebote.
GOAL Fußball Manager 15 iOSGOAL Fußball Manager 15 iPhone iPad
Über Sieg und Niederlage im Duell mit anderen Spielern entscheiden also nur dass eigene Können und die eigene Strategie. Finanziert wird das Ganze (bisher offensichtlich aber nicht so erfolgreich, sonst wäre der alte Betreiber ja nicht insolvent geworden) über Werbeeinblendungen und Sponsoring, was sich aber dezent und wenig störend ins Spiel einbindet. Ansonsten bietet das Spiel die üblichen Features, die man auch von anderen Fußball-Managern für iOS und andere Plattformen kennt. Als Trainer und Manager stellt ihr nicht nur euer Team zusammen, sondern seid auch für Aufstellung und Taktik verantwortlich. Die Verwaltung der Finanzen, die Suche von Sponsoren, der Stadionausbau, Transfers von neuen Spielern und vieles mehr gehört natürlich ebenfalls zu eurem Manager-Alltag.
GOAL Fußball Manager 15 iOSGOAL Fußball Manager 15 iPhone iPad
Wer gerne Fußball-Manager spielt und GOAL Fußball Manager 15 (AppStore) noch nicht kennt, der sollte sich ihn unbedingt herunterladen. Nicht nur, weil das Spiel ein fairer Genre-Vertreter ohne Pay-to-Win ist, sondern auch, weil wir die Geschichte hinter dem Spiel spannend finden und diese auf jeden Fall unterstützen wollen!

GOAL Fußball Manager 15 iOS Trailer

Der Beitrag GOAL Fußball Manager 15: ehemaliger Spieler übernimmt nach Insolvenz erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten neuen Spiele-Apps in der Übersicht (KW 3/16)

Donnerstag ist Spiele-Tag im App Store. Wir filtern die besten Neuerscheinungen für Euch heraus.

Mit Direkt-Links geht’s gleich rein in die kompakte Übersicht.

Unsere Empfehlungs-Liste

Das parodistische RPG Crashlands mit abgefahrenen Inventar- und Missionsideen ist eines der wundersamsten iOS-Spiele, die uns je untergekommen sind – und eins der innovativsten.

Crashlands Crashlands
(11)
4,99 € (universal, 81 MB)

crashlands_1

Lenkt in diesem Zen-artigen Geschicklichkeitsspiel Wassertropfen durch friedvolle Natur. Ein wunderbares Spiel zum Entspannen.

Baum Baum
(1)
1,99 € (universal, 113 MB)

Ein Dungeon-Spiel mit Rogue-Anleihen, zweiter Teil einer beliebten Serie. Mausert Euch um böse Monster und Hindernisse herum und beweist Eure Kraft gegen die Endgegner.

Dungelot: Shattered Lands
(3)
3,99 € (universal, 212 MB)

The Westport Adventure ist ein atmosphärisches Retro-Game, das Euch in eine packende, apokalyptische Politthriller-Umgebung wirft.

The Westport Independent The Westport Independent
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 63 MB)

Sehr traumartig hingegen ist die Action in diesem Manga-Spiel, in dem Ihr zu Musiktracks mit Arcade-Steuerung durch futuristische Level rast.

Lost in Harmony Lost in Harmony
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 382 MB)

Mit an die Wii angelegter Grafik und vielen unterhaltsamen Charakteren werden in diesem neuen Game Schiffsschlachten mit Piraten ausgetragen.

Pirate Power Pirate Power
(3)
Gratis (universal, 88 MB)

Das Pokémonspiel, gestern aktualisiert, ist ein Traum für alle Fans: Puzzlet und kämpft in diesem Match-3-Spiel mit Euren liebsten Anime-Monstern.

Pokémon Shuffle Mobile Pokémon Shuffle Mobile
(24)
Gratis (universal, 87 MB)

Ein levelbasierters Puzzlespiel für kurze Spielrunden. Rettet Euch durch Sprünge auf höher gelegenen, rotierenden Rädern aus einem Minenschacht.

Gear Miner Gear Miner
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 85 MB)

Wer jedoch mehr auf Grusel setzt, sollte sich das neue Fear for Sale: Kino der Albträume zulegen. Taucht ein in einer unheimliche, mit Rätseln, Puzzlen und Wimmelbildern gespickte Levelwelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Music: Neue Interpreten und Alben

prime-music-headerSeit November haben Amazon-Prime-Mitglieder die Möglichkeit, kostenlos auf einen zum Start mehr als eine Million Songs umfassenden Musikkatalog zuzugreifen. Jetzt hat Amazon das Angebot erweitert und mehr als 500 zusätzliche Künstler sowie mehr als 1500 neuen Alben hinzugefügt. Mit dabei sind beispielsweise diverse Alben von David Bowie sowie beliebte Veröffentlichungen von Ed Sheeran und Kendrick […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyphen: Elegante iBooks-Alternative im Angebot

Hyphen: Elegante iBooks-Alternative im Angebot

Das Tool von Mattitiah Curtis zeigt ePUBs an und ist aktuell zum halben Preis zu haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 bringt Schalter für Nachtschicht-Modus im Kontrollzentrum

Mit der Freigabe von iOS 9.3 wird Apple auch einen neuen Nachtschicht-Modus einführen. Dieser beinhaltet einen Blaulichtfilter, der in den Abendstunden dafür sorgt, dass ein angenehm wärmerer Farbton auf dem Display dargestellt wird. Laut Apple haben Studien ergeben, dass zu kaltes Licht, das Einschlafen negativ beeinflusst. Der Night-Shift-Modus in iOS 9.3 kann manuell und automatisch betrieben werden. Zudem wird Apple einen Schalter für den Schnellzugriff im Kontrollzentrum platzieren.

ios93_night_shift_schalter

Schalter für Nachtschicht-Modus im iOS 9.3 Kontrollzentrum

Parallel zur Freigabe von iOS 9.3  Beta 1 hat Apple eine Preview-Seite geschaltet, um auf die Neuerungen aufmerksam zu machen. Nachdem diese Seite nur für die USA verfügbar war, schaltet Apple diese auch international frei. Mittlerweile liegt die iOS 9.3 Preview Seite auch für Kanada vor und dort zeigt sich eine Neuerung, die bisher nicht bekannt war.

Apple wird sein Kontrollzentrum auf den iOS-Geräten erweitern. Streicht man bei den iOS-Geräten von unten ins Display hinein, so zeigt sich das sogenannte Kontrollzentrum. Dieses bietet unter anderem den Schnellzugriff auf den Flugzeugmodus, WiFi, Bluetooth, AirPlay und Co. Auch die Displaybeleuchtung kann angepasst werden. Mit iOS 9.3 findet sich dort ein weiterer Schalter, der den Nachtschicht-Modus aktiviert. Ihr findet die Option vor, den Night-Shift-Modus zu aktivieren oder bis zum morgigen Tag zu aktivieren.

Mit welchen Geräten funktioniert Night-Shift

Night-Shift lässt sich nicht auf allen iOS-Geräten nutzen. Die Funktion lässt sich auf Geräten mit 64-Bit Prozessor und iOS 9.3 nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: App-Downloads stagnieren, Umsatz steigt

Eine neue Statistik von AppAnnie vergleicht die Download- und Umsatzzahlen 2015 des Google Play Stores mit dem App Store. Da fällt schon auf den ersten Blick auf, dass Google zwar deutlich höhere Downloads aufweist (über 200 Millionen zu 100 Millionen), der Umsatz im App Store von iOS allerdings erheblich höher ist.

App-Annie-2015-Downloads-Umsatz

Entwickler, die ihr Apps für iOS veröffentlichen, generieren 75 Prozent mehr Umsatz, als Android-Entwickler. Aus diesem Grund ist es häufig der Fall, dass Spiele oder Programme zunächst nur für iOS veröffentlicht werden und erst später auf Android nachziehen.

Was allerdings ebenso ins Auge sticht: Der Umsatz im App Store ist in den letzten drei Jahren rasant angestiegen, bei den Downloadzahlen tut sich allerdings recht wenig. Es ist davon auszugehen, dass vornehmlich In-App Käufe die Umsätze steigern.

AppAnnie hat für Statistik gut 1 Millionen Apps analysiert und dann hochgerechnet – davon 94 Prozent aus den Top 100 beider Plattformen. Die Anwendungen direkt von Apple, wie iWork oder Garageband, können jedoch hierbei nicht analysiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Eröffnung von iOS-Entwicklerzentrum in Europa an

Apple hat heute bekannt gegeben, in Europa ein iOS-Entwicklerzentrum aufzubauen. Dort sollen angehenden Programmierern Kenntnisse für die Erstellung von iOS-Apps vermittelt werden. Die Einrichtung wird nach Unternehmensangaben in Neapel in einer Partnerinstitution entstehen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Preview: Night Shift-Schnellzugriff im Control-Center?

iOS 9.3 Preview: Night Shift-Schnellzugriff im Control-Center? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Chance Miller von 9to5mac hat eine interessante Entdeckung gemacht: auf Apples iOS 9.3 Preview-Seite für Kanada ist eine Option im Control-Center zu erkennen, die darauf schließen lässt, dass sich das […]

Der Beitrag iOS 9.3 Preview: Night Shift-Schnellzugriff im Control-Center? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS App Store hängt Google Play Store bei Umsätzen weiter ab

Im Wettstreit der beiden wichtigsten Verkaufsplätze für Smartphone-Apps gibt es für 2015 zwei zentrale Ergebnisse : Erstens zieht der Google Play Store bei der Zahl der Downloads davon, erreicht inzwischen doppelt so viele heruntergeladene Apps wie der iOS App Store. Nichtsdestotrotz liegt Apples Verkaufsplattform bei den Umsätzen weit vorne, konnte den Abstand sogar noch ausbauen. Inzwischen f...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baum: Ein wunderschönes Spiel rund um Wasser & die Natur

Im neuen Spiel Baum müssen die Knospen eines Baumes mit Wasser versorgt werden. Dabei punktet die App vor allem mit ihrer wunderbaren Gestaltung.

Baum 2

Beim ersten Blick auf die Screenshots im App Store hat mich das neue Spiel Baum (App Store-Link) zunächst an das tolle Adventure Botanicula erinnert. Glücklicherweise handelt es sich bei der Universal-App nicht um einen billigen Klon des beliebten Adventures, sondern um ein wunderschön gestaltetes Geschicklichkeitsspiel, das für 1,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden kann. Worum es in Baum geht, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Wie es der Name der App schon sagt, dreht sich in Baum alles um einen Baum. Dieser muss mit Hilfe des Spielers mit Wasser versorgt werden, um alle Blüten zum Blühen zu bringen. Gespielt wird mit einem Wassertropfen, den man mit Wischgesten über den Bildschirm bewegt. Die Steuerung ist sehr intuitiv, wird aber auch in einem ausführlichen Tutorial in deutscher Sprache erklärt, bevor man mit dem ersten Level startet.

In Baum wird ein Wassertropfen gesteuert

Auf dem Weg zur großen Blüte muss man viele kleine Knospen abklappern und diese mit dem Wassertropfen berühren, damit sie zu blühen beginnen. Gleichzeitig muss man stets auf der Hut sein, denn in so einem Baum gibt es auch sehr viele Stacheln, die den Wassertropfen zum Platzen bringen. Passiert das, muss man das Level erneut beginnen.

In jedem Level von Baum können drei Abzeichen gesammelt werden. Jeweils eines gibt es für das aufblühen aller Blüten, für das Unterbieten einer vorgegebenen Zeit sowie für ein perfekt absolviertes Level mit nur einem Anlauf. Schon nach den ersten Leveln wird man feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, alle Abzeichen in einem Versuch zu holen – daher startet man ein Level in Baum durchaus mehrfach.

Baum 1

Lobend erwähnen müssen wir die tolle grafische Gestaltung von Baum. Die ganze App sieht einfach wunderbar aus und die gezeichneten Level können sich definitiv sehen lassen. In Sachen Optik spielt Baum in der ersten Liga des App Stores, daran gibt es keinen Zweifel.

Zweifel gibt es dagegen beim Inhalt. Zwar habe ich die letzten beiden Kapitel in Baum noch nicht freigeschaltet, ich gehe aber davon aus, dass es in dem Spiel nur 16 Level gibt. Allerdings werden die Level definitiv größer und für die letzten werden mehrere Minuten veranschlagt. Die Spieldauer von Baum dürfte daher doch bei mehr als ein bis zwei Stunden liegen, zumal die Entwickler angeben, dass es auch noch einen Spielmodus für fortgeschrittene Nutzer gibt, den ich bisher allerdings nicht entdecken konnte.

Kleinere Punktabzüge gibt es für einige kleine Fehler bei der Übersetzung. Aus „Skip“ wird in Baum „Übergehen“ und die Credits im Menü sind mit „Guthaben“ übersetzt. In solchen Fällen mag ich das englische Original etwas mehr, letztlich ist Baum aber problemlos zu verstehen, auch wenn man keine Fremdsprache beherrscht.

Der Artikel Baum: Ein wunderschönes Spiel rund um Wasser & die Natur erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachten: Neuer Rekord an verkauften iPhones

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Die Quartalszahlen von Apple werden in der nächsten Woche bekannt gegeben und die gesamte Börsenwelt blickt auf das vermeintlich beste Quartal von Apple und will neue Rekorde purzeln sehen. Dieser Fall könnte durchaus eintreten, da die ersten ernstzunehmenden Schätzungen auf eine Zahl von 75 Millionen verkauften iPhones hindeuten. Das wäre erneut ein neuer Rekord für Apple und man könnte die Aktionäre wieder etwas beruhigen. Auch die anderen Geschäftszahlen sollen positiver ausgefallen sein als es sich diverse Analysten erwarten.

Es gibt aber auch schlechte Nachrichten
So sollen die iPad-Verkäufe – trotz iPad Pro – nicht gut verlaufen sein, weshalb hier nur ein kleines Wachstum zu erwarten ist. Weiters geht man davon aus, dass Apple den Durchschnitts-Preis eines iPhones etwas nach unten korrigieren muss. Dieser soll nicht mehr wie im letzten Jahr bei 682 US-Dollar liegen, sonder nur noch bei 662 US-Dollar. Diese Zahl lässt sich anhand des verringerten Preises in Indien und anderen Schwellenländern zurückführen.

Im Gesamten gesehen dürfte Apple aber wieder sehr gute Quartalszahlen aufweisen und die Aktionäre positiv überraschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will in Indien durchstarten – und hofft auf Erfolge wie in China

Apple will in Indien durchstarten ? und hofft auf Erfolge wie in China

Der Subkontinent könnte in absehbarer Zeit eigene Retail Stores der Apfelfirma bekommen. Entsprechende Genehmigungsanträge hat Cupertino nun eingereicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet iOS-App-Development-Center in Italien

Apple eröffnet iOS-App-Development-Center in Italien auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat bekanntgegeben, dass es seinen ersten iOS-App-Development-Center in Europa eröffnen wird. Als Standort wählte der iKonzern die wunderschöne Stadt Neapel. Italien wird also um eine „Sehenswürdigkeit“ für Technik-affine Menschen […]

Der Beitrag Apple eröffnet iOS-App-Development-Center in Italien erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft bringt Minecraft in die Schulen

Microsoft arbeitet aktuell daran, Minecraft in die Schulen zu bringen.

Die Minecraft: Education Edition ist eine modifizierte Version des beliebten Sandbox-Games. Im Sommer soll die erste Version angeboten werden, die das erste Jahr kostenlos genutzt werden kann. Danach sollen die Kosten 5 Dollar pro Schüler/Lehrer pro Jahr betragen.

Minecraft Launcher

Eigene Minecraft-Version für Schulen in Arbeit

Schon jetzt wird Minecraft in vielen Ländern für verschiedenste Zwecke im Unterricht benutzt. Die kreative Freiheit des Spiels ermöglicht es, vieles zu demonstrieren oder zu entdecken, wie Mojang auf einer Sonderseite ankündigt. Was für die Education Edition alles umgebaut werden soll, ist aktuell noch nicht genau bekannt. Wir melden uns wieder, sobald es Details gibt.

Minecraft: Pocket Edition
(713)
6,99 € (universal, 25 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Weitere Einzelheiten zu Logic Pro X 10.2.1

Am Mittwochabend hat Apple die Version 10.2.1 der Musiksoftware Logic Pro X zum Download freigegeben (MacGadget berichtete). Neben den bereits bekannten Neuerungen wartet das Update mit vielen weiteren Verbesserungen auf.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wegen Siri von Dot 23 Technologies verklagt

Restaurant-Suche mit Siri

Dot 23 Technologies will Apple verklagen, wegen des Verstoßes von Patenten in Siris Spracherkennung. Es seien drei Patent des Unternehmen aus Texas betroffen. Drei seiner Patente sieht Dot 23 durch Siri verletzt. Klage eingereicht hat das Unternehmen, das selbst keine Geschäftstätigkeit ausführt, am Heimatort, im benachbarten Bezirksgericht von Texas. Konkret handelt es sich um Patente (...). Weiterlesen!

The post Apple wegen Siri von Dot 23 Technologies verklagt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Massive Spam-Lawine und veraltete App-Anzeigen

storeGlücklicherweise besuchen wir den App Store heute nicht zum ersten mal. Wäre dies der Fall, dann würden wir Apples mobiles Software-Kaufhaus ganz schnell wieder verlassen und in den kommenden zwei Monaten erst mal komplett meiden. Aktuell kämpfen nämlich sowohl die mobilen Filialen als auch die in iTunes integrierte Desktop-Version des Software-Shops mit zahlreichen Macken, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hèrmes-Uhren bald auch online erhältlich

Hèrmes-Uhren bald auch online erhältlich

Ab Freitag soll es die Luxusedition der Computeruhr nicht mehr nur in ausgewählten Geschäften geben, sondern auch via Internet – zumindest in den USA.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Impossible Road: Highscore-Klassiker auch nach knapp drei Jahren noch aktualisiert

Für alle, die es etwas härter mögen, empfiehlt sich ein Blick auf Impossible Road. Das Highscore-Spiel wird auch nach knapp drei Jahren noch aktualisiert.

IMG_0699

Am 8. Mai 2013 ist Impossible Road (App Store-Link) für iPhone und iPad veröffentlicht worden. Ein paar Monate später wurde es von Apple als zweitbestes Spiel des Jahres ausgezeichnet, 2014 hat man erstmals nur 99 Cent statt 1,99 Euro bezahlt. Auch knapp drei Jahre später bleibt der Entwickler weiter am Ball und aktualisiert Impossible Road, das übrigens noch nie kostenlos erhältlich war, ein weiteres Mal.

In der heute veröffentlichten Version 1.3.0 der Universal-App gibt es erstmals optische Anpassungen. Im Menü von Impossible Road können drei neue Themes ausgewählt werden, die das gesamte Spiel in eine neue Optik hüllen. Alle drei Designs passen perfekt zu Impossible Road und sorgen definitiv für etwas Abwechslung, auch wenn sich am Spielprinzip selbst nichts geändert hat.

3D Touch zur Steuerung auf dem iPhone 6s

Über die zweite große Neuerung dürfen sich Nutzer eines iPhone 6s freuen, denn Impossible Road versteht sich nun auf 3D Touch. Das drucksensitive Display erkennt, wie stark man auf den linken oder rechten Bildschirmbereich drückt und setzt diesen Druck in den Kurvenradius um.

Impossible Road ist definitiv nichts für schwache Nerven, denn der Schwierigkeitsgrad liegt irgendwo zwischen Frust und Erfolgserlebnissen. Die einzige Aufgabe des Spielers: Ein kleiner Ball muss auf einer schier unendlichen Straße gehalten werden. Dabei gilt es nicht nur Kurven, sondern auch Steilwände und Sprünge zu überwinden sowie Checkpoints zu durchqueren. Und selbst wenn man mal unkontrolliert durch die Luft fliegt, ist noch nicht alles verloren: Man hat für einen kurzen Zeitraum die Chance, auf den rechten Pfad zurückzukehren.

IMG_0700

„Ich denke, dass der hohe Schwierigkeitsgrad ein fundamentaler Teil des Spiels ist. Es ist sicher nicht für jeden geeignet, aber das ist okay für mich. Die Nutzer, die Zeit in das Spiel investieren, um es zu meistern, werden dabei hoffentlich viel Spaß haben“, hat uns der Entwickler vor einiger Zeit mitgeteilt. Und einen Tipp hat er auch noch für euch auf Lager: „Sehr wichtig ist, dass man die Benachrichtigungen abstellt. Eine E-Mail zur falschen Zeit kann den eigenen Highscore kaputt machen. Für einen hohen Score muss man nicht springen, stattdessen sollte man versuchen so viel wie möglich zu rollen. Wenn man fällt und wieder aufkommt, sollte man darauf achten, wie man auf die Strecke trifft. Wenn es bergauf geht, springt man hoch, geht es bergab, springt man nicht so hoch. Das sollte man immer abwägen.“

Mein Highscore liegt seit einiger Zeit bei 185 Punkten – vielleicht könnt ihr ihn ja knacken? Ich werde mich im Laufe des Tages jedenfalls noch ein paar Mal an Impossible Road versuchen, immerhin habe ich es heute Morgen schon auf über 100 Punkte geschafft. Da geht noch was!

Der Artikel Impossible Road: Highscore-Klassiker auch nach knapp drei Jahren noch aktualisiert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Ende einer Beziehung: Fitbit zeigt den genauen Zeitpunkt einer Trennung

Von seinem Partner verlassen zu werden, wird oft als Moment bezeichnet, in dem einem das Herz gebrochen wird. Fitbit-Nutzer Koby Soto hat sogar einen Beweis dafür, wie sehr ihn die Trennung von seinem Freund getroffen hat und wie seine Herzfrequenz darauf reagiert hat: Sein Fitnesstracker hat an diesem Tag kontinuierlich seinen Herzschlag aufgezeichnet. Die Fitbit-App zeigt, dass sein Herzschlag nach der Trennung so hoch war, dass sein Aktivitätstracker dachte, er würde gerade aktiv Sport treiben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musiksoftware: Update für Logic Pro X, MainStage und Logic-Fernbedienung

Logic Pro X

Apple hat sein professionelles Musikprogramm aktualisiert – mit zahlreichen Usability-Verbesserungen. Zudem unterstützt die Logic Remote für iOS nun auch das iPhone und MainStage bietet optimierte Plug-ins.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf 512GB SSD, 3TB Festplatte, iPhone 6S Cases, ext. Smartphone-Akkus und mehr

Auch der heutige Donnerstag bringt wieder neue Amazon Blitzangebote des Tages. Bei kalten Temperaturen stellt Amazon ein paar heiße Deals in den Mittelpunkt. Dabei bedient sich der Online-Händler nahezu an der gesamten Produktpalette und reduziert Produkte aus dem Bereich Elektronik / Technik, Garten Heimwerken, Sport, Freizeit etc.

amazon210116

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

09:30 Uhr

10:30 Uhr

11:00 Uhr

12:00 Uhr

12:30 Uhr

14:30 Uhr

16:00 Uhr

18:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote. Hier geht es zur vollständigen Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ex-Mozilla-Chef stellt Adblocking-Browser vor

Brave-Browser

"Brave" soll Nutzer für eingeblendete Werbung entlohnen. Auch Publisher sollen an dem Modell verdienen, lautet der Plan von Brendan Eich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Apps erzeugten auch 2015 größeres Einahmenplus als Google‘s Play Store

iOS-Apps erzeugten auch 2015 größeres Einahmenplus als Google‘s Play Store auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wenn man den Analysten von App Annie glaubt, dann hat der iKonzern auch 2015 mehr Einnahmen mit seinem App Store generiert als Konkurrent Google in dessen Play Store. Und das, […]

Der Beitrag iOS-Apps erzeugten auch 2015 größeres Einahmenplus als Google‘s Play Store erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Updates für Logic Pro X und MainStage 3

Nachdem Apple gestern bereits die neue Musikmemo-App und ein Update für die iOS-Version von Garageband veröffentlicht hat, wendete man sich nun auch den professionellen Anwendern zu. So stellte das Unternehmen in der vergangenen Nacht Updates zu Logic Pro X und MainStage 3 bereit. Damit verbessert sich nicht nur die Leistung und Stabilität der Programme, sondern führte auch einige neue Funktionen ein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Crashlands“ im Test: ein Meisterwerk!

Nach jahrelanger Entwicklung und einer traurigen Geschichte um die Krebserkrankung einer der 3 Brüder von Indie-Entwickler Butterscotch Shenanigans hat es ihr neues iOS-Adventure Crashlands (AppStore) am heutigen Spiele-Donnerstag neu in den AppStore geschafft. Und, was sollen wir anderes sagen, es ist ein Meisterwerk!

-b1-Die Universal-App kostet 4,99€ und beinhaltet keinerlei weitere In-App-Angebote. Dafür aber einen riesigen Umfang mit zahllosen Stunden Spielspaß auf einem fernen Alien-Planeten. Auf diesem landet ihr mit Flux Dabes, einem Weltraum-Trucker, nachdem sein Weltraumfrachter nach einem Zwischenfall explodiert ist und er sich in letzter Minute auf diesen unwirtlichen Planeten retten konnte. Doch nun hat er den Salat, sitzt fernab von jeglicher Zivilisation fest und muss nicht nur ums Überleben kämpfen, sondern auch einen Weg finden, Hilfe herbeizurufen.

Die erste Aktion, die euer schwebender Roboter-Begleiter empfiehlt, ist das Erbauen einer Überlebensstation bzw. eines Camps. Denn noch wisst ihr nicht, wie lange ihr auf dem fremden Planeten bleiben müsst und was es dort alles für Gefahren gibt. Ist dies erledigt, erkundet ihr vorsichtig eure Umgebung, um die ersten Baumaterialien wie Holz und Gräser in der Natur zu sammeln. Mit ihnen könnt ihr schon bald euer erstes Werkzeug bauen, eine Handsäge, mit der ihr ein paar Bäume fällen könnt. Die bringen euch mehr und andere Sorten Holz ein. Womit wir auch schon beim wichtigsten Punkt dieses Adventure-RPGs wären: dem Craften.

Crashlands für iOS: ohne craften geht hier nichts

In eurer Basis findet ihr die ersten Dinge, die ihr nach und nach bauen könnt. Dabei ergeben sich teilweise aus erschaffenen Gegenständen, zum Beispiel einer Kreissäge, immer wieder neue Dinge. So erlaubt die Kreissäge euch wiederum das Erstellen einer ersten Rüstung aus Holz. Nicht sehr effektiv, aber immerhin gut genug, um euer Leben etwas zu schützen und damit eure Lebensenergie zu steigern. Die werdet ihr auch brauchen, denn wie ihr schnell feststellen werdet, wimmelt es nur so vor feindseligen Wesen, denen ihr besser nicht zu nahe kommt.

-b4-Zumindest nicht unbewaffnet. Also craftet ihr zeitnah ein einfaches Schwert, mit dem ihr mit etwas Geschick ein paar Aliens erlegen könnt. Passt ihr nicht auf und verliert im Kampf alle Lebensenergie, ist das Spiel aber zum Glück nicht zu Ende sondern beginnt von vorne, sondern ihr verliert nur die aktuell gesammelten Dinge und werdet an eurer Basis wiederbelebt. Und warum dann auf Alienjagd gehen? Ganz einfach! Weil die euch wieder andere Rohstoffe und Möglichkeiten bieten, um euer kleines Nest auf dem unwirtlichen Planeten weiter auszubauen und immer neue Werkzeuge und andere Gegenstände zu erschaffen. Denn, wie das halt so ist mit dem Craften, braucht jedes Werk so seine Zutaten, die ihr in mühsamer Kleinarbeit in der Umgebung sammelt oder jagt. Insgesamt warten mehr als 500 Objekte darauf, von euch gecraftet zu werden!

-b5-Wobei „mühsam“ eigentlich auch das falsche Wort ist, denn Crashlands (AppStore) macht wirklich Spaß. Die Steuerung geht gut von der Hand, indem ihr Flux per simpler Taps durch die Gegend manövriert. Die Buttons für die Menüs mögen auf dem iPhone vielleicht etwas fummelig sein, wenn man mit eher weniger filigranen Fingern ausgestatet ist. Es klappt im Großen und Ganzen aber gut. Die Optik und die akustische Untermalung stehen in nahezu nichts nach. Auch hier gibt es aus unserer Sicht wahrlich nicht viel zu meckern! Als einzigen wirklichen Kritikpunkt könnte man das Fehlen einer deutschen Lokalisierung herauspicken. Daher solltet ihr über ordentliche Englischkenntnisse verfügen, um die zahllosen Dialoge und Hinweise, aber auch Witze und Charme des Spieles vollends zu verstehen. Für langanhaltenden Spielspaß, der eigentlich aufgrund des riesigen Umfangs ohnehin gegeben ist, bietet das Spiel zudem auch noch vier Schwierigkeitsstufen ud die Möglichkeit, Spielstände mit anderen Geräten (inklusive PC-Version bei Steam) zu synchronisieren.

Der Beitrag „Crashlands“ im Test: ein Meisterwerk! erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple plant Zugriff auf Nachtmodus via Control Center

Apple plant, dass der Zugriff auf den Nachtmodus unter iOS 9.3 via Control Center möglich ist.

Auf der kanadischen Website von Apple (und nur dort) zeigt ein Screenshot ein iPad mit Control Center. Oben rechts zu sehen: ein zusätzlicher Button, der Schnellzugriff auf den Nachtmodus bietet.

Nachtmodus Control Center iOS 9.3

Wie von uns berichtet: „Night Shift“, so die englische Bezeichnung, erlaubt unter iOS 9.3 die Aussteuerung des Blaulicht-Anteils bei der Display-Beleuchtung. So wird am späten Abend oder gar nachts eine augenschonendere Nutzung des Bildschirms möglich. Aktuell zeigt sich diese Einstellung unter „Anzeige & Helligkeit“, aber nicht im Control Center der aktuellen Beta von iOS 9.3.

Der Screenshot im kanadischen Store, von einem Reddit-User entdeckt, lässt also den Rückschluss zu, dass Ihr „Night Shift“ nach dem Public Release dann wohl auch übers Control Center aktiveren könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipps für Apple TV: Wetter Live, GEO Rückentraining und Yoga Studio

wetter-live-apple-tvNachdem es die MeteoGroup als deutscher Anbieter bislang nicht geschafft hat, ihre eigentlich ganz gute Wetter-App WeatherPro aufs Apple TV zu bringen, müssen wir mit einer Alternative vorlieb nehmen. Wetter Live kommt zwar aus den USA, präsentiert sich auf Apple TV aber komplett auf Deutsch und liefert, soweit wir das bislang beurteilen können, auch ganz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 soll doch nicht bereits im März erscheinen

Bald jährt sich die Veröffentlichung der Apple Watch zum erstem Mal und den üblichen Veröffentlichungszyklen von Apple-Devices nach wäre es damit Zeit für den Nachfolger. Ein Bericht von TechCrunch deutet nun jedoch an, dass man noch etwas länger auf die Apple Watch 2 warten müssen wird. Bisher wurde angenommen, dass Apple die zweite Generation seiner Smartwatch auf einer Veranstaltung im März präsentieren...

Apple Watch 2 soll doch nicht bereits im März erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut iOS-Entwicklungszentrum in Italien auf

Preise für das iPhone 6S und 6S Plus

Von Neapel aus sollen Tausende junge Entwickler ausgebildet werden und dann – wenn alles gut geht – zu App-Unternehmern werden, kündigte der iPhone-Hersteller an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kauft Apple Watches an

Microsoft hat in den USA eine Eintauschaktion gestartet und zwar für die Apple Watch, die Smartwatch aus dem Hause Apple. Die Eintauschaktion funktioniert so, dass diejenigen, die ihre Apple Watch abgeben und sich dafür das Fitnesstracker Band 2 zulegen einen dreistelligen Betrag als „Belohnung“ bekommen. Der dreistellige Betrag umfasst genauer gesagt bis zu 250 US-Dollar. Der Trade-In-Wert der Apple Watch liegt in Abhängigkeit vom Modell zwischen 150 und 250 US-Dollar. Dabei ist die Sport-Watch die günstigste und für die Watch mit Milanaise-Armband bekommt man den Höchstbetrag. Hier zeigt sich ein weiteres Mal, dass die Ankaufspreise von Apple-Produkten deutlich höher sind als Konkurrenzprodukte: Die Fitbit Charge HR bringt nur 75 US-Dollar, eine Sony Smartwatch 3. Generation nur mickrige 25 US-Dollar und ein Nike Fuelband SE sogar nur 10 US-Dollar. Microsoft nimmt seine eigene erste Band-Generation für 35 US-Dollar zurück. Eine interessante Aktion von Microsoft – leider konnten wir nicht herausfinden was sie mit den angekauften Watches machen möchten – vielleicht den eigenen Mitarbeitern schenken? Die Eintauschaktion läuft noch bis zum 7. Februar und ist auch in Kanada verfügbar. Ob wir in Deutschland so eine Aktion sehen werden, ist ebenfalls nicht bekannt – wollt ihr eure Watch jedoch loswerden, würden wir nicht empfehlen, diesen Weg zu gehen. Die Preise die Ihr auf dem freien Markt, wie z.B. bei uns auf der Platform erzielen könnt, sind um einiges höher als das was Microsoft anbietet. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet erstes europäisches App-Entwickler-Zentrum

Per Pressemitteilung hat Apple angekündigt, das erste europäische Entwickler-Zentrum zu eröffnen.

Es wird sich im italienischen Neapel befinden und bietet neben Seminaren für Entwickler auch Kurse für Schüler und Studenten sowie Beratungen für Lehrer, die das Thema App-Entwicklung im Unterricht behandeln wollen.

app market

Apple erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass das App-Business in Europa 1,4 Millionen Arbeitsplätze geschaffen habe. Tim Cook erklärt:

„Europa ist die Heimat einiger der kreativsten Entwickler weltweit und wir freuen uns sehr, die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen, zu unterstützen“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple testet Li-Fi, das 100x schneller ist als WLAN

Apple Insider berichtet, dass Apple aktuell eine Übertragungstechnik testet, die sich „Li-Fi“ nennt und äußerst schnell ist. Apple Inside bezieht sich dabei auf einen Programmcode von Apples mobilem Betriebssystem iOS 9.1. Li-Fi ist allerdings schon seit längerem bekannt, es wurde von dem deutschen Forscher Harald Haas an der University of Edinburgh 2011 bereits erstmalig demonstriert und seither in einigen Firmen getestet. Die Technologie hat den großen Vorteil, dass sie etwa 100 Mal schneller ist als WLAN und somit eine Geschwindigkeit von bis zu 224 Gigabit pro Sekunde erreicht. Die Technologie funktioniert ähnlich wie Infrarot im Spektrum des Lichts auf sehr kurze Distanz. Aktuell unklar ist, wie Apple die Technologie verwenden will bzw. wird. Auch die Frage, ob Li-Fi bereits beim iPhone 7 zum Einsatz kommen kann, ist aktuell unklar. Bisher gibt es keine Geräte auf dem Markt, die mit der neuen Technologie arbeiten bzw. diese nutzen. Allerdings kann man sich gut vorstellen, dass diese schnelle Technologie im Heimnetzwerk zum Einsatz kommt und man so z.B. mit dem Apple TV kommunizieren kann: durch die hohe Datengeschwindigkeit kann der Film vom iPhone binnen Sekunden an den Apple TV zur Wiedergabe geschickt werden. Allerdings ist das nur eine reine Spekulation… …doch Apple hat bereits 2013 ein Patent beantragt bei dem das Unternehmen von einer „optischen Modulation mit Hilfe eines Bildsensors“ spricht. Hier wird die Kamera des iPhones genutzt, um Daten durch Licht zu übertragen – das ist eine Technologie, die mit Li-Fi Realität werden könnte… </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CornerTube: Clevere App bringt Bild-in-Bild für Youtube

Warum Google bisher noch nicht die Bild-in-Bild-Funktion für Youtube auf dem iPad unterstützt, ist uns noch immer schleierhaft. Daher müssen Drittanbieter her, von denen unklar ist, wie lange sie sich noch im App Store halten können.

Bildschirmfoto 2016-01-21 um 09.57.23

CornerTube ist einer dieser Anwärter. Und zwar ein wirklich guter. Das Programm ermöglicht die Bild-in-Bild Funktion für Youtube-Videos, macht aber auch den Weg dorthin deutlich einfacher, als seine Konkurrenten. So könnt ihr beispielsweise einen Youtube-Link an beliebiger Stelle – in unserer App, in Safari oder in der Youtube-App – kopieren und dann über das „Heute“-Widget der App diesen Link aufgreifen. Außerdem gibt es eine Erweiterung für das Share-Menü, mit der ihr in Windeseile jedes Video in CornerTube öffnen könnt.

Übrigens: Auch Splitscreen unterstützt die 1,99 Euro teure Anwendung, die erst set heute im App Store verfügbar ist. Wem es das Geld wert ist, der sollte nicht allzu lange zögern – wer weiß, wie lange das Programm sich noch gegen Youtubes Beschwerden wehren kann.

WP-Appbox: CornerTube - PiP Player for YouTube (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Night Shift bald vom Control Center aus aktivierbar?

Apple bewirbt die zahlreichen neuen Funktionen des kommenden iOS-Updates auf einer eigenen Webseite. Die kanadische Version davon weicht allerdings in einem bestimmten Screenshot von den anderen lokalisierten Seiten ab: Dort sieht man ein iPad mit aufgeklappten Control Center. Dieses verfügt über in der oberen rechten Ecke über einen zusätzlichen Knopf, der den Schnellzugriff auf die neue Funkt...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe Voice erreicht das iPhone

voice-fDie App-Offensive des Software-Herstellers Adobe läuft weiter auf Hochtouren. Nach den Veröffentlichungen der Creative Cloud Apps für das iPad Pro hat der Photoshop-Macher jetzt seine Adobe Voice-Anwendung überarbeitet und bietet den Download auch für das iPhone an. Adobe Voice bietet sich zum Erstellen illustrierter und animierter Erklär-Videos an, die sich ähnlich wie Powerpoint-Präsentationen zusammensetzen, mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notegraphy

Notegraphy macht das Schreiben und Teilen in sozialen Netzwerken zu einer völlig neuen Erfahrung. Deine Texten werden mit Notegraphy wunderschön aussehen, und – was immer du schreibst: es wird sich von der Masse abheben!

– Mehr als 40 Vorlagen von einigen der weltbesten Grafik-Designern
– Finde Deine Freunde und folge ihnen und den (verrückten, lustigen, inspirierenden) Gedanken, die sie so beschäftigen…
– Teile Deine Zeilen in den gängigsten sozialen Netzwerken und Nachrichten-Apps
– Speichere Deine Inhalte lokal ab
– Erstelle Deine eigene Galerie mit Deinen besten Notizen.
– Erkunde den Bereich „Stöbern“ für unerwartete Inspirationen

WP-Appbox: Notegraphy (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: iOS-Code soll Wegfall des Kopfhörer-Anschlusses bestätigen

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 23.41.35

Apple ist normalerweise wirklich sehr vorsichtig was das Thema Gerüchte und neue Features betrifft. Doch nun will man in einer Codezeile einen eindeutigen Hinweise darauf gefunden haben, dass Apple beim nächsten iPhone definitiv keinen Kopfhörer-Anschluss mehr verwenden wird. Laut Entwicklern sollen die ersten Codezeilen in der Beta-Version von iOS 9.3 aufgetaucht sein und einen eindeutigen Hinweise darauf geben, dass Apple mit dem Gedanken spielt, ein Gerät ohne Kopfhörer-Anschluss auf den Markt zu bringen.

Was sagt der Code aus?
Es ist ziemlich einfach: Apple prüft in den markierten Codezeilen, ob das verwendete Gerät überhaupt über einen Kopfhörer-Anschluss verfügt oder nicht. Diese Abfrage wird das erste Mal im System durchgeführt und wurde so in dieser Form noch nicht entdeckt. Damit dürfte klar sein, dass Apple bereits Prototypen mit iOS 9.3 betreibt und diese auch keinen Kopfhörer-Anschluss besitzen. Vielleicht wird man unter iOS 9.3 noch weitere Informationen über neue Produkte finden – wir bleiben dran!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X - Sicherheitslücke in Gatekeeper weiterhin vorhanden

Apples Betriebssystem genießt bei den Nutzern nach wie vor eine Sonderstellung in Bezug auf Sicherheit und Virenbefall. Dies hat sicherlich mit der Verbreitung der Plattform zu tun, denn für die Hersteller von Schadsoftware waren auf Windows basierende Systeme bisher meist das Ziel, wenn es um die Infizierung von Computern ging.
Windows ist immer noch auf den meisten Computern weltweit installiert. Allerdings gewinnt das Mac-OS zunehmend an Marktanteilen und die Entwickler von Schadsoftware...

OS X - Sicherheitslücke in Gatekeeper weiterhin vorhanden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet erstes europäisches iOS App Entwicklerzentrum in Italien

Rekordverkauf im Apple AppStore.

Rekordverkauf im Apple AppStore.

PRESSEMELDUNG: Rom – 21. Januar 2016 – Apple hat heute bekannt gegeben, das erste europäische iOS App Entwicklerzentrum in Italien aufzubauen, um Studenten praktische Fähigkeiten zu vermitteln und sie beim Entwickeln von Apps für iOS, dem weltweit innovativsten und dynamischsten App Ökosystem, weiterzubilden.

Das iOS App Entwicklerzentrum, welches in einer Partnerinstitution in Neapel beheimatet sein wird, wird Lehrer unterstützen und einen speziellen Lehrplan bieten, der tausende von zukünftigen Entwicklern darauf vorbereitet, Teil der erfolgreichen Entwickler-Community von Apple zu werden. Zusätzlich wird Apple in Italien mit Partnern zusammenarbeiten, die – abgestimmt auf diesen Lehrplan – Entwickler-Schulungen anbieten und Studenten somit zusätzliche Möglichkeiten eröffnen. Apple rechnet damit, dieses Programm auf andere Länder in der ganzen Welt auszuweiten.

„Europa ist die Heimat einiger der kreativsten Entwickler weltweit und wir freuen uns sehr, die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen, zu unterstützen“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Der unglaubliche Erfolg des App Store ist eine der treibenden Kräfte hinter den mehr als 1,4 Millionen Arbeitsplätzen, die Apple in Europa geschaffen hat und bietet über den gesamten Kontinent hinweg unbegrenzte Möglichkeiten für Menschen jedes Alters und für Unternehmen jeder Größe.“

Apple ist Wachstumsmotor in Europa

Apple ist ein starker Wachstumsmotor in Europa und das Ökosystem des Unternehmens unterstützt mittlerweile mehr als 1,4 Millionen Arbeitsplätze. Diese Zahl enthält die 1,2 Millionen Arbeitsplätze, die der Community der App Entwickler, Softwareingenieure und Unternehmern, die Apps für iOS entwickeln, zugeordnet werden können, ebenso wie die Nicht-IT-Jobs, die direkt und indirekt durch die App Economy entstehen.*

Dieses beispiellose Wachstum des App Store hat Entwicklern in Europa dabei geholfen über 10,2 Milliarden US-Dollar durch den weltweiten App Verkauf zu verdienen.

In Italien können über 75.000 Arbeitsplätze dem App Store zugerechnet werden; die Entwickler Community ist äußerst lebhaft. IK Multimedia hat ihre erste App in 2009 auf den Markt gebracht und hat seitdem über 25 Millionen Downloads verzeichnet. Musement, in 2013 gestartet, ist mittlerweile in sieben Sprachen und für 300 Städte in 50 Ländern verfügbar und macht es Menschen einfach, Reisen und Ausflüge von unterwegs aus zu buchen.

Roberto Macina, CEO und Gründer von Qurami, sagt: „Die fortlaufenden Innovationen von Apple inspirieren uns, die besten mobilen Erfahrungen zu kreieren, um das Leben unserer Kunden ein bisschen leichter zu machen. Das App Ökosystem von Apple ist die Basis für unser Geschäft und die Entwicklung über Apples Betriebssysteme hinweg hat es uns ermöglicht, die Qurami-Erfahrung einfach und schnell Anwendern von iPhone, iPad und Apple Watch nahe zu bringen“.

Tausende Unternehmen expandieren aufgrund der Arbeit mit Apple, das hunderttausende von Arbeitsplätzen in großen und kleinen Gemeinden in ganz Europa unterstützt. Das in Mailand ansässige Laboratorio Elettrofisico stellt einige der weltweit ausgereiftesten Magnetisierungsgeräte her und ihre Technologie ermöglicht einige der industrieführenden magnetischen Funktionen, die sich in Apple-Produkten wiederfinden. Apple arbeitet darüber hinaus mit Europas führenden Herstellern von mechanischen Mikro-Elektronik-Systemen zusammen, welche die winzig kleinen Bauteile kreieren, die einige der unglaublichen Sensor- und Audio-Technologien in iOS Geräten antreiben.

*Schätzungen zur Schaffung von Arbeitsplätzen basieren auf der Studie „App Economy Jobs in Europe“, 21. Januar 2016 von Dr. Michael Mandel, Progressive Policy Institute.


The post Apple eröffnet erstes europäisches iOS App Entwicklerzentrum in Italien appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
8GB USB-Schlüssel

Gadget-Tipp: 8GB USB-Schlüssel ab 1.99 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Der immer-dabei-USB-Stick für's Schlüsselbund.

Sind zwar nicht die schnellsten, dafür hat man sie aber fast immer dabei – und recht stabil sind sie auch.

Es gibt auch farbige Modelle.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Erster Hinweis: Night-Shift-Funktion im Kontrollzentrum

Seit Apple in der letzten Woche überraschenderweise eine erste Beta zu iOS 9.3 veröffentlicht hat, stach vor allem die neue Night-Shift-Funktion heraus. Der neue Modus reduziert in den Abendstunden automatisch den blauen Farbanteil auf dem Display und ersetzt ihn durch wärmere Farben. Dies soll positive Auswirkung auf das Wohlbefinden und den Schlaf der Nutzer haben. Allerdings eine Deaktivierung war bisher eher umständlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ford: „Apple und Google bringen Schwung in die Automobilindustrie“

Die IT-Anbieter Google und Apple sind noch relative Neulinge auf dem Gebiet des Fahrzeugbaus. Es wäre nicht verwunderlich, wenn die etablierten Hersteller sie entweder nicht ernst nehmen oder als Konkurrenten ansehen würden. Vom Hersteller Ford kommen jetzt geradezu begeisterte Töne: „Wir freuen uns über die Neueinsteiger“, sagte Ford-Mitarbeiter Don Butler im Gespräch mit TrustedReviews.

carplay_armaturenbrett

Bei Ford schätzt man offenbar den frischen Wind in der Branche, den die IT-Konzerne mitbringen. Sie verfügten über Spezialkenntnisse in Bereichen, in denen die traditionellen Autohersteller noch Defizite haben, so Butler. So könnten sich Soft- und Hardwarehersteller mit der Automobilindustrie vielleicht optimal ergänzen.

Bisher ist alles nur Gerücht

Apple arbeitet Gerüchten zufolge bereits an einem geheimen Auto-Projekt. Das Produkt soll in den nächsten drei bis vier Jahren zur Serienreife entwickelt sein. Der iPhone-Hersteller muss hier quasi von Null anfangen. Das gilt nicht nur für Design und Entwicklung, sondern dem Konzern fehlt auch die Infrastruktur zur Massenfertigung von Fahrzeugen. Das wiederum dürfte für Ford kein Problem darstellen.

Über eine Zusammenarbeit zwischen Ford und Google wurde schon spekuliert. Das Ziel eines gemeinsamen Projekts soll sein, selbstfahrende Autos für ein Car-Sharing-Angebot zu entwickeln. Was Ford konkret mit Apple im Schilde führen könnte, das ist noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt für das iPhone: Mit „Adobe Voice“ beeindruckende Videoanimationen erstellen

Adobe Voice wurde aktualisiert und kann jetzt auch auf dem iPhone verwendet werden.

image

Adobe ist den meisten sicherlich ein Bergriff. Der Adobe Reader oder Adobe Photoshop gehören zu den bekanntesten Apps aus dem Hause Adobe Systems. Doch Adobe bietet auch viele kleine Helfer im App Store an, unter anderem Adobe Voice (App Store-Link). Die Applikation gibt es schon seit Mai 2014 für das iPad, mit dem heutigen Update wird Adobe Voice zur Universal-App und funktioniert ab sofort auch auf dem Apple iPhone. Der Download ist weiterhin kostenfrei, 205 MB groß und eine echte Empfehlung.

Bevor ihr starten könnt, müsst ihr euch per Facebook-Login registrieren oder ihr loggt euch einfach mit einer bestehenden Adobe ID ein. Danach werden alle Bearbeitungen zwischen iPhone und iPad synchronisiert, so dass eine übergreifende und nahtlose Bearbeitung möglich ist. Das Erstellen der kleinen Clips ist wirklich kinderleicht, wer möchte kann auch ein Tutorial ansehen, dass die wichtigsten Funktionen aufzeigt.

Mit Adobe Voice tolle Videos erstellen

Auch wenn Adobe Voice nur in englischer Sprache verfügbar ist, könnt ihr natürlich deutsche Inhalte einfügen. Ihr könnt Text, Icons oder Videos hinzufügen, auch der Hintergrund kann individuell angepasst werden. Über das Mikrofon-Symbol könnt ihr dann den passenden Text einsprechen und so eine tolle Videoanimation mit Audio-Kommentar erstellen. Die Icon-Datenbank ist mit rund 25.000 verfügbaren Bildern wirklich riesig, auch könnt ihr Bilder aus der Dropbox, Facebook, Lightroom oder der Creative Cloud importieren.

adobe-voice

Wer möchte kann neben den eigenen Audio-Kommentare Musik im Hintergrund spielen lassen, auch hier stehen schon sehr viele, und wirklich schöne Klänge, zum Download und zur Verwendung bereit. Mit Übergängen und Animationen kann ein wirklich tolles Video entstehen, dass beispielsweise als Präsentation oder Erinnerung dienen kann. Das Einsatzgebiet ist groß, hier ist natürlich die Kreativität der Nutzer gefragt. Zudem könnt ihr schon fertige Videoanimationen von anderen Nutzern sehen und euch eventuell inspirieren lassen.

Adobe Voice ist perfekt für den kleineren Bildschirm des iPhones angepasst. Eure fertigen Werke könnt ihr ganz einfach abspeichern und exportieren. Auch das Hochladen bei Facebook oder Twitter kann unverzüglich erfolgen. Mit Adobe Voice können wirklich wunderschöne Videoanimationen erstellt werden, die ohne großes Fachwissen wirklich professionell wirken. Im abschließenden Video könnt ihr sehen, wie einfach Adobe Voice zu bedienen ist.

Adobe Voice im Video

Der Artikel Jetzt für das iPhone: Mit „Adobe Voice“ beeindruckende Videoanimationen erstellen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliarden-Angebot: Apple-Zulieferer Foxconn will Sharp übernehmen

Aktuellen Medienberichten zufolge liebäugelt der Apple-Zulieferer Foxconn mit einer Übernahme des japanischen Elektronikherstellers Sharp. Das Gebot laute 5,3 Milliarden Dollar und ein Bleiberecht für die alte Führungsriege. Die angestrebte Übernahme wurde vom Wall Street Journal und unabhängig davon auch von der Nachrichtenagentur Bloomberg prognostiziert. Noch im Januar soll wohl eine finale Entscheidung ergehen. Weiter heißt es jedoch auch, dass die japanische Regierung sich vehement gegen die Übernahme von Sharp durch ein ausländisches Unternehmen sträube.

Foxconn + iPhone 5

Wie das WSJ weiter berichtet, soll die japanische Regierung in Erwägung ziehen, den angeschlagenen Sharp-Konzern mit der Hilfe des japanischen Staatsfonds INJC zu retten. Damit tritt die Regierung in unmittelbaren Konkurrenzkampf mit dem regelmäßig in den Medien angeprangerten Foxconn.

Während die Verhandlungen wohl noch unter vorgehaltener Hand verlaufen, stieg die Sharp-Aktie in Japan schon einmal um 20 Prozent. Im letzten Jahr hieß es bereits, dass Foxconn Interesse an der LCD-Sparte von Sharp habe und gewillt war 2,51 Millionen Dollar zu zahlen. Nun soll es doch das ganze Unternehmen werden, das in den letzten Monaten übrigens stets Verluste einfuhr. Auch Sharp hegt Geschäftsbeziehungen mit Apple.

Foxconn lässt bisher größtenteils in China fertigen und beschäftigt 1,3 Millionen Menschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Nachtmodus im Kontrollzentrum

kontrolleApples Sonderseite zum bevorstehenden iOS-Update auf Version 9.3 des mobilen Betriebssystems wird von Cupertino momentan lokalisiert und taucht nach und nach auf den länderspezifischen Webseiten des Unternehmens auf. Eine Standard-Prozedur, die uns in den kommenden Tagen auch mit der deutschen Ausgabe der Vorschauseite versorgen dürfte. Aktuell steht die kanadische Version bereits im Netz und spendiert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft portiert beliebte "Word Flow"-Tastatur für iOS

An Windows-Smartphones kann man so einiges kritisieren, Lob hört man jedoch fast unisono für die Tastatur unter Windows Phone 8.1 bzw. Windows 10 Mobile. Nun wurde bekannt, dass Microsoft an einer Portierung des Keyboards für iOS arbeitet. Der Konzern soll über sein Windows-Insider-Programm bereits Ausschau nach potentiellen Testern halten.

Unter iOS sind seit Herbst 2014 Drittanbieter-Tastaturen möglich. In Zukunft möchte Microsoft seine Tastatur offenbar auch für das Apple-System...

Microsoft portiert beliebte "Word Flow"-Tastatur für iOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Buck - Der wahre Pferdeflüsterer

Buck - Der wahre Pferdeflüsterer
Cindy Meehl

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Mehr als zwei Jahre begleitete die Filmemacherin Cindy Meehl den ‚natural horseman' Buck Brannaman quer durch die USA und Europa. Entstanden ist dabei ein naturgewaltiger Film und das sensible Porträt eines Menschen, der mit einer ganz besonderen Gabe gesegnet ist. Buck ist Pferdeflüsterer, und während alljährlich unzählige Menschen zu ihm kommen und hoffen, dass er die Probleme ihrer Pferde löst, stehen sie auf einmal selbst im Mittelpunkt und müssen sich ihrem eigenen Leben stellen. Denn Buck weiß nicht nur bei den Tieren eine große Verwandlung herbeizuführen, er lehrt vor allem den Menschen, dass "ihr Pferd der Spiegel ihrer Seele ist, und sie manchmal nicht mögen werden, was sie sehen. Manchmal hingegen schon."Und so dokumentiert der Film nicht nur Bucks fast schon magisch anmutende Arbeit mit den Tieren, er zeigt auch eindrucksvoll, dass "Natural Horsemanship" kein mystischer Hype ist, sondern eine von starken Persönlichkeiten geprägte Einstellung zum Umgang mit Pferden und - weit darüber hinaus - zum Leben selbst.

© 2010 Cedar Creek Productions, LLC

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 11 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grandioser Arcade-Racer „Horizon Chase – World Tour“ kann jetzt kostenlos getestet werden (Update)

Grandioser Arcade-Racer „Horizon Chase – World Tour“ kann jetzt kostenlos getestet werden (Update)

Update vom 21. Januar 2016 um 9:07h:
Leider müssen wir unsere Freude vom gestrigen Abend etwas relativieren. Denn kurz nach unserem Artikel ist auch ein Update für Horizon Chase – World Tour (AppStore) im AppStore erschienen. Dieses macht die einstige Premium-App zum „Free to Try“-Game. Nach dem kostenlosen Download könnt ihr jetzt die ersten 5 Strecken kostenlos spielen. Danach ist zum Weiterspielen weiterhin der Kauf der Vollversion via In-App-Angebot nötig. Es ist also keine Preissenkung im klassischen Sinne.

Original-Artikel vom 20. Januar 2016 um 19:06h
Der tolle Arcade-Racer Horizon Chase – World Tour (AppStore) kann aktuell zum ersten Mal für lau laden.

Die Ersparnis liegt bei stolzen 2,99€, die normalerweise für die Universal-App anfallen. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 0,99€ bei der bisher einzigen Preissenkung Ende September.
Horizon Chase - World Tour iOS Rennspiel
Horizon Chase – World Tour (AppStore) ist ein wirklich gelungenes iOS-Rennspiel im klassischen Arcade-Racer-Stil. Mit zahlreichen Rennwagen rast ihr durch verschiedene Staaten der USA. In 8 Rennserien aufgeteilt auf 32 Städten warten 73 verschiedene Strecken darauf, das ihr als Erster die Zielflagge überquert. Durch Erfolge könnt ihr zahlreiche verschiedene Rennwagen freischalten und natürlich auch noch upgraden. Zudem gibt es PowerUps auf der Strecke, die ihr nicht links liegen lassen solltet.
Horizon Chase iPhone iPad Arcade Racer
Wer gerne rasante Rennspiele auf seinem iPhone oder iPad spielt, dabei nicht so viel Wert auf realistische Simulation legt, sondern einfach Spaß mit einem Racer haben will, der sollte sich dieses kostenlose Angebot nicht entgehen lassen. Denn – wie ihr hier nachlesen könnt, lohnt sich der Download des im AppStore mit 4,5 Sternen bewerteten und IAP-freien Horizon Chase – World Tour (AppStore) allemal.

Der Beitrag Grandioser Arcade-Racer „Horizon Chase – World Tour“ kann jetzt kostenlos getestet werden (Update) erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vereinzelte Probleme bei jüngstem OS X-Update

OS-X 10.11.3

OS X-Updates laufen gelegentlich nicht völlig glatt durch. So haben einige Nutzer auch beim jüngst erschienenen OS X 10.11.3 Probleme.

Das kleinere Performanceupdate OS X 10.11.3 weigert sich bei manchen Nutzern zu installieren: Der Verifikationsprozess vor dem Neustart wird nicht abgeschlossen. Bei einigen Betroffenen soll ein Neustart helfen.
OS X-Updates werden zu manchen Gelegenheiten nicht völlig reibungslos installiert. In manchen Fällen lässt sich der Download nicht direkt starten und die Installation wird nach wenigen Tagen angeboten.
Habt ihr Unannehmlichkeiten beim Update beobachtet?

The post Vereinzelte Probleme bei jüngstem OS X-Update appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikmemos

Mit Musikmemos können Songwriter neue Ideen ganz einfach festhalten und organisieren. Nimm Akustikgitarre, Klavier, Gesang oder andere Instrumente mit deinem iPhone, iPad oder iPod touch als Audio in hoher, unkomprimierter Qualität auf. Dann füge den Ideen Namen, Tags und Bewertungen hinzu, um eine Bibliothek aus deinen besten neuen Songparts und Riffs aufzubauen. Musikmemos erkennt automatisch Tempo, Rhythmus und Akkorde. Und du kannst dir sofort anhören, wie deine Idee mit Schlagzeug und Bass-Begleitung klingt. Sieh dir deine gespielten Akkorde an, füg Kommentare und Songtexte hinzu und teile deine Aufnahmen mit Freunden oder direkt auf Apple Music Connect*. Und deine besten Ideen kannst du ganz einfach in GarageBand übertragen, um mehr Instrumente hinzuzufügen und den Song weiter auszubauen.

Musikideen schnell festhalten
• Nimm mit der übersichtlichen Benutzeroberfläche jede Idee ganz einfach auf
• Hör dir aufgenommene Songideen mit virtuellem Drummer und Bassisten an, die wie eine Live-Band mitspielen
• Pass Groove und Sound von Schlagzeug und Bass mit der einfachen, intuitiven Steuerung an, um deine Songidee auf unterschiedliche Weisen zu hören
• Stimme deine Gitarre mit dem integrierten Stimmgerät

Eine Bibliothek aus Songideen erstellen
• Gib jeder Songidee einen Namen oder lösche Aufnahmen
• Füge deinen Ideen eigene oder vorgegebene Tags wie Strophe, Chorus, Entspannt oder Dynamisch hinzu, um sie später leichter wiederzufinden
• Bewerte Songideen mit 1–5 Sternen, um deine Favoriten einfacher wiederzufinden
• Unterstützt iCloud Drive – so ist deine Bibliothek aus Songideen immer sicher und auf all deinen iOS Geräten verfügbar 

Songideen ansehen, bearbeiten und dokumentieren
• Analysiert automatisch deine gespielte Musik und zeigt musikalische Zählzeiten und vorgeschlagene Akkordnamen an
• Du kannst jeden Akkordnamen im Song umbenennen oder mit mehr Details versehen
• Schlagzeug und Bass passen ihre Spielweise sofort an, wenn du Akkorde und Rhythmus bearbeitest
• Schneide unerwünschte Teile am Anfang und Ende deiner Aufnahme heraus
• Behalte Kommentare, Ideen für Songtexte, alternative Stimmungen der Gitarre oder Kapodaster-Positionen im Blick

Neue Songs einfach teilen
• Mit iCloud Drive sind deine Songideen auf all deinen iOS Geräten verfügbar
• Teile all deine Songideen per E‑Mail mit einem Freund oder arbeite gemeinsam mit anderen Musikern daran
• Öffne deine Idee schnell in GarageBand für iOS, um weitere Instrumente hinzuzufügen und deinen Song auszubauen
• Exportiere eine Songidee auf den Mac, um sie mit GarageBand oder Logic Pro X als komplett mehrspurige Produktion zu bearbeiten
• Teile sie über SoundCloud, YouTube und Apple Music Connect* 

* Apple Music Connect Account erforderlich

WP-Appbox: Musikmemos (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet iOS-Entwicklerzentrum in Italien

"Europa ist die Heimat einiger der kreativsten Entwickler weltweit und wir freuen uns sehr, die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen, zu unterstützen". Mit dieser Aussage lässt Apples Pressestelle CEO Tim Cook im Rahmen der Ankündigung zu Wort kommen, das "erste europäische iOS-App-Entwicklerzentrum" zu eröffnen. Dies...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spike Run: neues Endlos-Spiel von Ketchapp erfordert Reaktionen und Timing

Wie jeden Spiele-Donnerstag ist Ketchapp Games auch heute mit mit einem neuen Highscore-Game unter den Neuerscheinungen vertreten, das ihr dank Werbebannern kostenlos aus dem Appstore laden könnt: Spike Run (AppStore).

Mit einem Quadrat rast ihr ohne euer Zutun eine verwinkelte Strecke entlang. Diese ist gespickt mit vielen Dornen. Und genau hier kommt ihr ins Spiel. Denn berührt ihr das Display, verschwinden diese für einen kurzen Moment im Boden und geben den Weg frei.
Spike Run iOSSpike Run iPhone iPad
So könnt ihr diese mit eurem Quadrat passieren, bis das nächste Hindernis vor euch liegt – und das geht wirklich schnell. Dabei müsst ihr immer mit dem genau richtigen Timing aufs Display tappen. Denn versenkt ihr einen Dornen zu früh oder zu spät, ist eine Runde bereit wieder vorbei.

Jeder Dorn, den ihr überwunden habt, bringt euch einen Punkt aufs Konto. Wirklich begeistern konnte uns das neue Highscore-Game Spike Run (AppStore) von Ketchapp Games aber nicht. Auch wenn ihr wie üblich verschiedene Charaktere über die gesammelte In-Game-Währung freischalten könnt…

Der Beitrag Spike Run: neues Endlos-Spiel von Ketchapp erfordert Reaktionen und Timing erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet erstes App-Entwicklerzentrum in Europa

Via Pressemitteilung hat Apple soeben kundgetan, das erste europäische Entwicklerzentrum in Europa zu eröffnen. Die Ausbildungsstätte, die in Italien steht, soll vornehmlich Studenten praxisorientierte Kurse im Bereich der App-Entwicklung anbieten. Es ist geplant, die Einrichtungen auch in andere europäische Länder zu expandieren.

Tim Cook zu dem neuen Zentrum:

Europa ist die Heimat einiger der kreativsten Entwickler weltweit und wir freuen uns sehr, die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen, zu unterstützen. Der unglaubliche Erfolg des App Store ist eine der treibenden Kräfte hinter den mehr als 1,4 Millionen Arbeitsplätzen, die Apple in Europa geschaffen hat und bietet über den gesamten Kontinent hinweg unbegrenzte Möglichkeiten für Menschen jedes Alters und für Unternehmen jeder Größe.

Zur Umsetzung hat Apple Partner vor Ort in Neapel ins Boot geholt, die das Angebot gemeinsam betreiben und die Schulungen durchführen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Live: Wettervorhersagen jetzt für das Apple TV verfügbar

Auf dem Apple TV der vierten Generation wird von Haus aus keine Wetter-App mitgeliefert. Drittanbieter helfen aus, Wetter Live ist jetzt für das Apple TV 4 optimiert.

Wetter Live Apple TV

Wer nicht nur auf iPhone und iPad das Wetter überprüfen möchte, kann jetzt mit Wetter Live (App Store-Link) eine entsprechende App auf dem Apple TV 4 installieren. Wer das 2,99 Euro teure Wetter Live für iOS schon erworben hat, kann die App kostenfrei auf den Fernseher laden und nutzen.

Ist die Applikation auf dem Apple TV installiert, bekommt ihr in einer wirklich tollen Aufmachung das Wetter präsentiert. Passend zur aktuellen Wetterlage gibt es ein tolles Hintergrundbild, auch die gelieferten Informationen sind umfassend. Neben der Temperatur könnt ihr folgende Daten ablesen: Feuchtigkeit, Luftdruck, Sonnenauf- und untergang, Niederschlag, Sichtweite und Taupunkt. Mit der Siri Remote könnt ihr ganz einfach zwischen den Tagen springen, die Vorschau ist sowohl für den einzelnen Tag in 24 Stunden möglich, auch gibt es eine Vorschau der nächsten sieben Tage.

Wetter Live sieht auf dem Apple TV sehr gut aus

Wetter Live bietet nicht nur umfangreiche Wetter-Infos, sondern kann auch als Bildschirmschoner verwendet werden. Die schönen Bilder machen auch so eine gute Figur, wenn das Apple TV gerade nicht verwendet wird. Wer den Download einmal tätigt, kann Wetter Live auf iPhone, iPad und Apple TV installieren und profitiert auch von einer Apple Watch-App.

Wetter Live bekommt bei über 7.500 Bewertungen im Schnitt sehr gute viereinhalb von fünf Sterne. Besonders die ansprechende Aufmachung konnte viele Nutzern zum Kauf überzeugen. Bei mir ist weiterhin WeatherPro im Einsatz, das allerdings ein nicht so hübsches Layout bietet, dafür aber meiner Meinung nach sehr gute Vorhersagen. Der Vorteil bei Wetter Live: Habt ihr die App einmal gekauft, werden keine weiteren Zusatzkosten oder Abos fällig, wenn ihr alle Funktionen nutzen möchtet.

Der Artikel Wetter Live: Wettervorhersagen jetzt für das Apple TV verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider: Foxconn ist scharf auf Sharp

Sharp

Umgerechnet 5,1 Milliarden US-Dollar will Auftragsfertiger Foxconn laut Berichten für den japanischen Elektronikkonzern Sharp hinblättern. Doch es soll noch ein anderes Angebot geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Remote und MainStage ebenfalls aktualisiert

Auch die beiden Musik-Apps Logic Remote und MainStage hat Apple in der vergangenen Nacht aktualisiert. Logic Remote für iPhone und iPad dient der grundlegenden Fernsteuerung von Logic Pro X auf dem Mac und eignet sich dadurch beispielsweise für Live- und Studio-Aufnahmen. Zu den Neuerungen von Logic Remote 1.3 zählt unter anderem die Unterstützung des iPad Pro , welches mehr Funktionen für das ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet europäisches Zentrum für iOS-Entwickler in Italien

bildung-headerApple wird in Italien das erste europäische Ausbildungszentrum für iOS-Entwickler aufbauen. Die Einrichtung soll für Studenten praxisorientierte Kurse im Bereich der App-Entwicklung anbieten. Das Entwicklerzentrum wird gemeinsam mit einer Partnerorganisation in Neapel betrieben und nach einem speziellen Lehrplan mit Fokus auf die Entwicklung von iOS-Anwendungen arbeiten. Abgestimmt darauf wird Apple mit weiteren Partnern dort zusätzliche, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 2 mit LTE & 64GB Speicher fast 200€ günstiger als bei Apple

iPad Air 2 mit LTE & 64GB Speicher fast 200€ günstiger als bei Apple

Am heutigen Spiele-Donnerstag gibt es nicht nur viele neue iOS-Spiele, sondern auch ein tolles Angebot bei ebay. Das iPad Air 2 mit Wi-Fi + Cellular und 64GB Speicherplatz könnt ihr heute für nur 529,90€ bekommen.

Würdet ihr dieses Gerät direkt bei Apple kaufen, müsstet ihr stolze 717,33€ bezahlen – macht also eine Ersparnis von fast 200€. Auch im Vergleich zum Internet-Bestpreis liegt die Ersaprnis noch bei stolzen 100€. Eine kleine Einschränkung ist, dass das bei ebay angebotene Gerät keine Neuware, sondern generalüberholt ist. Diese sind aber wie neu, ohne Gebrauchsspuren und natürlich voll funktionsfähig, dazu mit Zubehör bestückt.

Eine Rechnung inklusive 30 Tage Rückgaberecht und der üblichen 12 Monate Gewährleistung gibt es natürlich trotzdem. Wen dieser kleine, aber eigentlich nicht relevante Makel nicht stört, kann einen ganzen Haufen Geld sparen. Zumal alle drei verfügbaren Farben (Spacegrau, Silber, Gold) zur Wahl stehen und ihr mit diesem angebotenen iPad Air 2 nicht nur zu Hause im Wlan ins Internet gehen könnt, sondern (eine Sim-Karte vorausgesetzt) auch unterwegs immer und überall online seid.

zum Angebot bei ebay

Der Beitrag iPad Air 2 mit LTE & 64GB Speicher fast 200€ günstiger als bei Apple erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Pro X, Logic Remote, MainStage 3: Weitere Updates für Apples Audio-Tools

apple-audio-headerIm kalifornischen Anaheim startet morgen mit der Namm Show die weltweit größte Messe für die Musikindustrie. Somit ist es sicher kein Zufall, dass Apple nach den gestrigen Ankündigungen Musikmemos und Garageband 2.1 auch noch dem Rest der hauseigenen Audio-Programme etwas Pflege angedeihen lässt. Auch Logic Pro X, MainStage 3 und die Logic Remote wurden mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet weltweit erstes iOS App Entwicklungszentrum in Italien

Per Pressemitteilung hat Apple heute die Eröffnung des ersten europäisches iOS App Entwicklerzentrums in Italien bekanntgegeben. Dort möchte man den Erwerb von Fähigkeiten und schnelleres Unternehmertum für die nächste Generation von Entwicklern fördern. Beheimatet sein wird das Zentrum in einer Partnerinstitution in Neapel. Ziel ist es, Lehrer zu unterstützen und einen speziellen Lehrplan zu bieten, der tausende von zukünftigen Entwicklern darauf vorbereitet, Teil der erfolgreichen Entwickler-Community von Apple zu werden. Darüber hinaus wird Apple in Italien mit Partnern zusammenarbeiten, die im Einklang mit diesem Lehrplan Entwickler-Schulungen anbieten und Studenten somit zusätzliche Möglichkeiten eröffnen. Mittelfristig möchte Apple diesen Ansatz dann auch auf weitere Länder weltweit ausdehnen.

In der Pressemitteilung wird Apple CEO Tim Cook mit den folgenden Worten zitiert: "Europa ist die Heimat einiger der kreativsten Entwickler weltweit und wir freuen uns sehr, die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen, zu unterstützen. Der unglaubliche Erfolg des App Store ist eine der treibenden Kräfte hinter den mehr als 1,4 Millionen Arbeitsplätzen, die Apple in Europa geschaffen hat und bietet über den gesamten Kontinent hinweg unbegrenzte Möglichkeiten für Menschen jedes Alters und für Unternehmen jeder Größe."

Allein in Italien hat der AppStore über 75.000 Arbeitsplätze geschaffen. Als Beispiele werden die beiden App-Schmieden Musement und IK Multimedia genannt. Letztere hat ihre erste App in 2009 auf den Markt gebracht und seitdem über 25 Millionen Downloads verzeichnet. Allein in Europa hat Apple den im AppStore vertretenen Entwicklern dabei geholfen, über 10,2 Milliarden Euro durch den weltweiten Verkauf von Apps zu verdienen. Das nun angekündigte Entwicklungszentrum dürfte diese Entwicklung nachhaltig stärken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple eröffnet erstes europäisches iOS App Entwicklerzentrum in Italien

Apple setzt weiter auf Expansion und eröffnet das erste europäische iOS App Developer Center in Italien. Am heutigen Vormittag meldet sich Apple zu Wort und verkündet eine Neuerung für Europa. Um Entwicklern praktische Fähigkeiten zu verleihen und ihnen bei der iOS App Entwicklung unter die Arme zu greifen, wird der Hersteller ein iOS App-Entwicklungszentrum in Europa eröffnen.

viele_apps

Neues iOS App Entwicklerzentrum in Italien

Das iOS App Entwicklerzentrum, welches in einer Partnerinstitution in Neapel beheimatet sein wird, wird Lehrer unterstützen und einen speziellen Lehrplan bieten, der tausende von zukünftigen Entwicklern darauf vorbereitet, Teil der erfolgreichen Entwickler-Community von Apple zu werden. Zusätzlich wird Apple in Italien mit Partnern zusammenarbeiten, die – abgestimmt auf diesen Lehrplan – Entwickler-Schulungen anbieten und Studenten somit zusätzliche Möglichkeiten eröffnen. Apple rechnet damit, dieses Programm auf andere Länder in der ganzen Welt auszuweiten.

„Europa ist die Heimat einiger der kreativsten Entwickler weltweit und wir freuen uns sehr, die nächste Generation an Unternehmern in Italien bei dem Erwerb jener Fähigkeiten, die sie für ihren Erfolg benötigen, zu unterstützen“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Der unglaubliche Erfolg des App Store ist eine der treibenden Kräfte hinter den mehr als 1,4 Millionen Arbeitsplätzen, die Apple in Europa geschaffen hat und bietet über den gesamten Kontinent hinweg unbegrenzte Möglichkeiten für Menschen jedes Alters und für Unternehmen jeder Größe.“

Apple ist stolz drauf, dass das Unternehmen mit seinem Ökosystem 1,4 Millionen Arbeitsplätze unterstützt. Diese Zahl enthält die 1,2 Millionen Arbeitsplätze, die der Community der App Entwickler, Softwareingenieure und Unternehmern, die Apps für iOS entwickeln, zugeordnet werden können, ebenso wie die Nicht-IT-Jobs, die direkt und indirekt durch die App Economy entstehen. Der Wachstum des App Stores hat dazu beigetragen, dass bisher 10,2 Milliarden Dollar an europäische Entwickler ausbezahlt wurden. Allein in Italien werden 75.000 Arbeitsplätze dem App Store zugeschrieben, so Apple in seiner Pressemitteilung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Euro günstiger: Generalüberholtes iPad Air 2 mit LTE & 64 GB Speicher

Falls ihr auf der Suche nach einem neuen iPad mit einer guten Ausstattung seid, ist eBay heute der richtige Anlaufpunkt für euch.

iPad Air 2

Im vergangenen Jahr hat Apple nur das iPad mini aktualisiert und das neue iPad Pro veröffentlicht. Das normale iPad hat stattdessen kein Upgrade erhalten. Wirklich schlimm ist das nicht, denn in Sachen Technik und Performance kann sich das iPad Air der zweiten Generation immer noch absolut sehen lassen. Wir freuen uns umso mehr, dass die Preise auch 2016 weiter fallen. Heute gibt es ein generalüberholtes iPad Air 2 mit 64 GB Speicher und LTE-Anbindung zum kleinen Preis.

  • generalüberholtes iPad Air 2 mit LTE & 64 GB für 529,90 Euro (zum Angebot)

Der bekannte Händler ReBuy verlangt für das in allen drei Farben erhältliche Modell nur 529,90 Euro. Das ist ein Preis, der sich definitiv sehen lassen kann, denn für Neuware müsste man laut Internet-Preisvergleich je nach Farbe mindestens 629 Euro bezahlen. Bei Apple direkt würde das iPad Air 2 in dieser Konfiguration sogar stolze 717 Euro kosten.

30 Tage Rückgaberecht & zwölf Monate Gewährleistung

Aber was bedeutet generalüberholt eigentlich? „So gut wie neu und ohne Gebrauchsspuren, das Gerät ist voll funktionsfähig.“ Selbstverständlich befinden sich auch Lightning-Kabel und Netzteil im Lieferumfang. Falls mit dem iPad doch etwas nicht stimmen sollte, kann man es problemlos 30 Tage lang zurückgeben und bekommt den Kaufpreis erstattet. Für die Zeit danach ist ReBuy zu zwölf Monaten Gewährleistung verpflichtet. Falls es für euch nicht immer Neuware sein muss und ihr lieber auf den Preis achtet, ist das Angebot jedenfalls klasse.

Zum iPad selbst müssen wir an dieser Stelle wohl nicht mehr viel sagen. Das iPad Air 2 kommt mit einem schnelleren Prozessor und dem Touch ID-Sensor daher, zudem ist es noch etwas schlanker und leichter als sein Vorgänger. Die paar Millimeter und Gramm sehen auf dem Papier nicht nach viel aus, sind im direkten Vergleich aber definitiv spürbar. Dank der LTE-Anbindung kann man mit der passenden SIM-Karte auch unterwegs im Internet surfen, zudem profitiert man vom integrierten GPS-Chip, den es im WLAN-Modell des iPads nicht gibt. In Sachen Leistung dürfte man mit dem iPad Air 2 in den kommenden Jahren auf der sicheren Seite sein, iOS 10 und iOS 11 dürfen kommen.

Der Artikel 100 Euro günstiger: Generalüberholtes iPad Air 2 mit LTE & 64 GB Speicher erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Alle Eure Daten von Facebook runterladen

Als Facebook-Nutzer sammelt Ihr über die Jahre viele Daten in Eurem Account.

Bilder, Videos, Posts, Kommentare, Nachrichten: Die Facebook-Daten dokumentieren das ganze Leben der Nutzer. Wer seinen Account löschen will, verliert diese Daten normalerweise. In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr dies verhindern und Eure Daten sichern könnt:

Facebook

-> Meldet Euch bei Facebook auf Eurem Mac oder PC an

-> Klickt nun oben rechts auf Einstellungen

-> Unter „Allgemein“ findet Ihr unten links „Lade eine Kopie deiner Facebook-Daten herunter“

-> Klickt nun auf „Mein Archiv aufbauen“

-> fertig!

Wie hilfreich diese Daten für Euch sind, müsst Ihr selbst entscheiden. Interessant zu sehen ist aber, was Facebook alles über Euch weiß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rolling Sky: diese rollende Herausforderung hat es in sich

In Rolling Sky (AppStore) von Turbo Chilli könnt ihr eure Reaktionen testen. Und die sollten genauso gut wie euer Ehrgeiz groß sein. Denn die nur fünf Level zu meistern, ist nahezu ein Meisterwerk.

In der Universal-App, die ihr seit wenigen Stunden kostenlos aus dem AppStore laden könnt, rollt ihr mit einer Kugel in der Luft schwebende, recht gradlinig verlaufende Labyrinthe entlang. Diese sind aber gespickt mit unzähligen Gemeinheiten und Fallen.
Rolling Sky iOSRolling Sky iPhone iPad
So brechen Bodenplatten weg, Hammer schwingen umher, Dinge schießen aus dem Boden oder fallen von oben herab und vieles mehr. Die verschiedenen Gefahren und Hindernisse sind zahl- und abwechslungsreich – und wirklich fordernd. Das Spiel ist also absolut nichts für Weicheier und Gamer, die schnell frustriert sind, wenn sie ein Level immer und immer wieder versuchen müssen. Gelenkt wird der Ball per horizontaler Wischer über das Display, was gut und schnell klappt.

Rolling Sky: Sucht oder Frust

Bereits der kleinste Kontakt mit einem Hindernis oder der Sturz von der Ebene führt zum Ende und dem Neustart – am Anfang. Dazu verliert ihr einen Ball, deren Anzahl begrenzt ist. Sind sie aufgebraucht, könnt ihr neue Versuche über Wartezeit oder das Anschauen von Werbevideos nachfüllen. Wollt ihr Rolling Sky (AppStore) ohne Werbepausen oder Wartezeiten spielen, könnt ihr für einmalig 1,99€ die Vollversion freischalten.

Rolling Sky Trailer

Der Beitrag Rolling Sky: diese rollende Herausforderung hat es in sich erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit 4 Zoll Display in Video aufgetaucht?

iPhone-6c

Ist das nun wirklich das kleine iPhone, welches für den März geplant sein soll? In einem Video wird das kleine Apple-Phone in die Kamera gehalten. Überraschend ist vor allem das Design.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taptile Zeiterfassung Lite für Deinen Stundenzettel

Die schnellste und flexibelste Zeiterfassung jetzt für Deinen Mac, Dein iPhone, iPad und die Apple Watch!
Dies ist eine funktions-reduzierte Version der Vollversion. Alle Funktionen können über einen In-App-Kauf freigeschaltet werden.

Funktionen:
– Schnellste One-Tap-Zeiterfassung über den Menubar Helper
– Effiziente Verwaltung Deiner Einträge über den Kalender oder die Auftraggeber-, Aufträge-, Aufgaben- und Einträge-Listen
– Effektive Filterung nach Auftraggeber, Auftrag, Aufgabe oder Zeitraum zur Auswertung Deiner Daten
– Graphische Aufbereitung Deiner Daten in übersichtlichen Charts
– Excel und Numbers CSV Export (nach In-App-Kauf)
– PDF Export (nach In-App-Kauf)
– iCloud-Synchronisation Deiner Daten zwischen iPhones, iPads and Macs (nach In-App-Kauf)
– Integrierte Hilfe direkt in der App

WP-Appbox: Taptile Zeiterfassung Lite für Deinen Stundenzettel (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit um Siris Spracherkennung

Siri Sprach-Assistent

Dot 23 Technologies will Apple verklagen, wegen des Verstoßes von Patenten in Siris Spracherkennung. Es seien drei Patent des Unternehmen aus Texas betroffen. Das Unternehmen Dot 23 Technologies aus Texas sieht drei seiner Patent durch Siri verletzt. Die Möglichkeit, Anrufe per Sprachbefehl zu tätigen, sowie Ortsbestimmungsfunktionen Siris sollen gegen Patente des Unternehmens verstoßen. Dot 23 (...). Weiterlesen!

The post Patentstreit um Siris Spracherkennung appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone 7-Konzept aufgetaucht

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 23.38.27

Wir sind immer wieder auf der Suche nach neuen Konzepten und nach neuen iPhone-Renderings, die im Netz auftauchen bzw. uns zugetragen werden. In diesem Fall sind wir auf ein sehr interessantes Konzept aufmerksam gemacht worden, welches uns wirklich gut gefällt. Die Macher haben sich für ein randloses Display entschieden, welches ohne Rahmen auskommen soll. Laut der Mockup-Beschreibung „verfügt das iPhone 7 über ein randloses OLED-Display und bietet dank der 2K-Auflösungexzellente Bildqualität. Der multifunktionale Homescreen-Button ist ins Display integriert und ermöglicht mittels Wisch-Gesten die Ausführung verschiedener Funktionen. Ebenso wandert der Touch-ID-Sensor erstmalig ins Display.“

Interessant sind auch die versenkte Kamera und die deutlich abgerundeten Kanten an der Rückseite. Diese Kanten könnten durchaus möglich sein, da Apple nun eine andere Akku-Technologie verwendet und schon im neuen MacBook 2015 erprobt. Daher könnte die Batterie wirklich auch an den abgestuften Kanten platzieren werden. Alles in allem sicherlich ein sehr sehenswertes Konzept.

Was gefällt es euch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Night Shift Modus bekommt eigenen Schalter im Control Center in iOS 9.3

Der neue "Night Shift"-Modus gehört sicherlich zu den prominentesten Neuerungen im bislang noch unveröffentlichten iOS 9.3. Dies scheint auch Apple so bewusst zu sein. Wie ein Reddit-User auf der kanadischen Preview-Seite von iOS 9.3 entdeckt hat, bekommt der Modus offenbar sogar seinen eigenen Platz im Control Center eingeräumt. Ein neuer Button taucht hier neben dem Schieberegler für die Bildschirmhelligkeit auf, der einem bei Betätigung die Möglichkeit eröffnet, den Modus einmalig zu aktivieren oder bis zum nächsten Sonnenaufgang. In der aktuellen Beta von iOS 9.3 ist der Schalter bislang noch nicht vorhanden, es darf aber davon ausgegangen werden, dass sich dies in einer der kommenden Versionen ändern wird. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennspiel-Empfehlung Horizon Chase jetzt kostenlos

500Heute könnt ihr mit Vollgas in den Tag starten. Das im App Store zurecht hervorragend bewertete Rennspiel Horizon Chase lässt sich jetzt kostenlos im App Store für iOS laden. Horizon Chase macht auf dem iPad ebenso viel Spaß wie auf dem iPhone. Der Titel orientiert sich an Klassikern wie Out Run oder Top Gear und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beantragt Genehmigung für eigene Stores in Indien

In Indien hat Apple bisher noch keinen einzigen Apple Store eröffnet. Schuld daran ist ein Gesetz, dass es ausländischen Konzernen bisher verbot, eigene Stores zu betreiben, so lange sie nicht im Land auch produzieren. Doch die indische Regierung hat vor kurzem ihre rigide Haltung gelockert. Apple hat diesen Schritt genutzt und die Genehmigung von Apple Stores in Indien beantragt.

apple indien

Apple will eigene Stores in Indien eröffnen

Laut India Times ist bei den Behörden bereits ein offizieller Antrag eingegangen. „Wir haben ihn gerade erhalten und prüfen ihn“, bestätigt ein Vertreter des Department of Industrial Policy and Promotion gegenüber der Zeitung.

Die Fronten schienen noch verhärtet, als Apple-Chef Tim Cook im September mit dem indischen Premierminister Narendra Modi zusammentraf, um über eben dieses Thema zu sprechen.

Gerüchte über Apple Stores in Indien kursieren schon seit langem. Im Oktober war spekuliert worden, dass der iPhone-Hersteller durch eine Kooperation mit der Handelskette Croma eigene Verkaufsstellen einrichten könnte. Dabei handelte es sich aber nicht um autonome Läden, sondern um Stände innerhalb der Croma-Niederlassungen. Das war dann also Apples Ausweichstrategie.

Apple-Produkte können bisher nur über ein Netzwerk von autorisierten Händlern vertrieben werden. Der Gesamtumsatz pro Jahr wird auf über eine Milliarde US-Dollar geschätzt.

Aber Indien gilt als Wachstumsmarkt. In einem Jahr war der Absatz von iPhones, iPads und anderen Apple-Produkten um ganze 44 Prozent gestiegen. Deshalb hofft der Konzern, hier stärker Fuß zu fassen. Es ist besonders die Nachfrage aus der aufstrebenden Mittelschicht, von der sich Apple höhere Gewinne erwartet – ganz ähnlich wie in China, wo der iPhone-Hersteller aber schon mit über 30 Apple Stores vertreten ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeletics Running: Die Fitness-Familie wächst weiter

Ihr wollt schwitzen und Kalorien verbrennen? Dafür gibt es ab sofort eine weitere App: Freeletics Running.

Freeletics Running

„Laufen ist nicht nur die älteste und natürlichste Form der Bewegung. Laufen ist für alle Menschen geeignet, die sich eigene Ziele im Leben setzen und dazu bereit sind, ihr Leben zu verändern und hart daran zu arbeiten“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung zum neuesten Familienmitglied der Freeletics-Familie. Freeletics Running (App Store-Link) kann ab sofort kostenlos aus dem App Store geladen werden und setzt auf das aus der normalen Freeletics-App bekannte Bezahlmodell: Kostenlos ausprobieren und bei Gefallen Premium-Funktionen per In-App-Kauf freischalten.

Bevor wir näher auf die App eingehen, zunächst einmal ein paar generelle Worte zum Thema: Erst vor einigen Monaten haben die Jogging-Experten von Runtastic eine Workout-App im Stil von Freeletics nachgebaut, nun macht es den Österreichern das Münchner Unternehmen nach – nur umgekehrt. Freeletics ist mit seiner Workout-App bekannt geworden, nun gibt es eine Jogging-App.

Alle Features von Freeletics Running kosten 79,99 Euro pro Jahr

Laut Angaben der Entwickler soll Freeletics Running mehr sein als nur eine App zum Aufzeichnen von Laufeinheiten. „Das von entwickelte einzelnen Distanzläufen kurze und intensive Intervall-Läufe, die schnell Ergebnisse bringen und zu Höchstleistungen anspornen“, teilte man uns mit. Im Mittelpunkt der App stehen zwölf Workouts, die den Nutzer Woche für Woche an seine Grenzen bringen. Dabei kann die App passend auf die aktuelle Kondition des Nutzers angepasst werden und richtet sich nicht nur an ambitionierte Hobbyläufer, sondern auch Anfänger.

Zu Beginn stehen vier Trainingsziele zur Auswahl: Ausdauer, Schnelligkeit, Gewichtsreduktion und allgemeine Fitness, für die dann der jeweils passende Trainingsplan generiert wird. Ganz kostenlos ist das leider nicht: Lediglich vier der zwölf Workouts sind kostenlos verfügbar, danach wird es teurer. Die Vollversion von Freeletics Running kostet für drei Monate 34,99 Euro, ein ganzes Jahr gibt es für 79,99 Euro. Immerhin: Wer Freeletics bereits nutzt und sich mit seinem Account einloggt, kann Freeletics Running drei Monate lang kostenlos nutzen.

Aus vorherigen Artikeln und unserem Forum wissen wir, dass Freeletics von zahlreichen appgefahren-Lesern genutzt wird. Umso gespannter sind wir auf euer Feedback zur neuen Freeletics Running App: Wie gefällt sie euch, insbesondere im Vergleich mit Runtastic?

Der Artikel Freeletics Running: Die Fitness-Familie wächst weiter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foxconn macht Angebot zur Übernahme von Sharp

News

Medienberichten zufolge hat Foxconn ein Angebot zur Übernahme von Sharps LCD-Display-Geschäft gemacht. Das Unternehmen interessiert sich für den Geschäftszweig und das Produktions-Know-how. Sharp ist zuletzt in finanzielle Schieflage geraten und musste Kredite von Banken in Anspruch nehmen, um das laufende Geschäft zu erfüllen. Nun berichtet das Wall Street Journal, dass gleich mehrere Parteien Sharp ein (...). Weiterlesen!

The post Foxconn macht Angebot zur Übernahme von Sharp appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Control-Center-Zugriff auf Nachtmodus geplant

Wer die erste Beta von iOS 9.3 nutzt, der hat sicherlich auch schon den dort eingeführten Nachtmodus entdeckt. Der Blaulichtfilter kann entweder manuell, geplant oder von Sonnenunter- bis Sonnenaufgang aktiviert werden. In Zukunft soll das auch über das Kontrollzentrum gehen.

Das zumindest legt ein Screenshot nahe, der auf der kanadischen Apple-Seite wohl versehentlich abgelegt wurde. Wie auf dem iPad zu sehen plant Apple eine neue Taste rechts neben dem Helligkeitsregler. Darüber lässt sich der Nachtmodus anschalten: Entweder zeitunabhängig oder bis zum nächsten Sonnenaufgang. Auch eine Siri-Integration steht noch aus.

Der Nachtmodus ist unbestritten das Highlight der letzte Woche ausgebenden Vorschauversion. Er filtert den Blauanteil des Display heraus und lässt die Farben wärmer, also optisch gelblicher, erscheinen. Das entspannt nicht nur die Augen, sondern sorgt auch dafür, dass ihr abends besser einschlafen könnt, nachdem ihr das iPhone oder iPad noch benutzt habt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dungeon-Crawler-Fortsetzung „Dungelot: Shattered Islands“ neu als Premium-Download

Red Winter Software hat heute mit Dungelot: Shattered Islands (AppStore) den dritten Teil seiner beliebten Dungeon-Crawler-Reihe für iOS veröffentlicht.

Die von tinyBuild veröffentlichte und 3,99€ teure Universal-App ist der Nachfolger des grandiosen ersten Teils Dungelot (AppStore) aus 2013 und der weniger gelungenen F2P-Fortsetzung Dungelot 2 (AppStore). Im Vergleich zu Teil 1 ist es aber kein Endlos-Ablauf, bei dem ihr euch durch zahllose Ebenen eines endlosen Kerkers kämpft.

Stattdessen bietet das Spiel 3 Welten mit insgesamt 18 Dungeons. Vier Helden mit unterschiedlichen Eigenschaften und Fähigkeiten stehen zur Wahl, wobei zunächst nur ein Charakter verfügbar. Die weiteren Helden müsst ihr erst in den Akten 1 bis 3 freispielen. Nach einem einleitenden Tutorial und zahllosen Sprechblasen mit Infos und Anweisungen, die aber leider alle nur in englischer Sprache sind, geht es dann auch endlich los.

Dungelot: Shattered Islands bietet bekanntes Gameplay

In bekannter Manier deckt ihr die in viele Kacheln unterteilten Ebenen der Kerker Stück für Stück auf, immer auf der Suche nach einem goldenen Schlüssel, der euch den Zugang zur nächsten Etage frei sperrt. Aber nicht nur die altmodische Keycard, sondern auch viele weitere Überraschungen wie viele verschiedene Items und PowerUps, aber auch Münzen sowie zahllose fiese Monster lauern unter den Kacheln.

Da ihr logischerweise nicht wisst, was unter welcher Kachel ist, müsst ihr euch vorsichtig den Weg durch die Dunkelheit bahnen. Findet ihr schnell und ohne großen Widerstand den Schlüssel, könnt ihr euch gleich in die nächste Etage auf machen. Verpasst dann aber mögliche Boni, die euch später noch sehr nützlich sein können. So könnt ihr unter anderem euren Helden mit zahlreichen Gegenständen verbessern, verlorene Lebensenergie wiederherstellen, Bomben und vieles mehr finden.

Immer schön aufs Herz achten

Lebensenergie ist dabei wohl das wichtigste Stichwort im Spiel. Denn in jeden Dungeon startet ihr mit einer vorgegebenen Anzahl an Lebenspunkten, die ihr durch Upgrades für euren Helden steigern könnt. Versperren euch Monster den Weg, kommt es zum Kampf, den ihr einfach per simpler Taps ausführt. So schadet ihr in rundenbasiertem Ablauf entsprechend eurer Waffenstärke dem Gegner, müsst aber auch selbst Treffer einstecken. Diese reduzieren logischerweise eure Lebensenergie. Neigt die sich dem Ende zu, habt ihr entweder die passenden PowerUps in der Tasche oder das Ende eines Dungeon bereits erreicht. Denn sonst ist das Level verloren und beginnt im nächsten Durchgang wieder bei Ebene 1.

Dungelot: Shattered Islands (AppStore) bietet wieder das herausragende Gameplay des ersten Teils der Reihe, vollgepackt mit einer ganzen Reihe weiterer Elemente und Features wie Boss-Kämpfen, Side-Quests, drei Speicherslots, Mini-Games und mehr. Uns hat der puristische Teil 1 bisher am besten gefallen, aber Teil 3 ist definitiv auch ein spaßiger und mit viel Liebe fürs Detail umgesetzter Dungeon Crawler für iOS.

Der Beitrag Dungeon-Crawler-Fortsetzung „Dungelot: Shattered Islands“ neu als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Horizon Chase: Beliebtes Retro-Rennspiel stellt Bezahlmodell per Update um

Ihr seid auf der Suche nach einem Videospiel wie aus den 1980er-Jahren? Dann ist Horizon Chase die richtige Wahl.

Horizon Chase 1

Als Horizon Chase (App Store-Link) im August 2015 veröffentlicht wurde, haben wir uns sofort auf das Spiel gestürzt. Immerhin fahre ich seit jeher gerne Rennspiele, irgendwann auf dem Gameboy habe ich damit angefangen. Horizon Chase sorgt dafür, dass man sich genau in diesen Zeitalter zurückversetzt fühlt. Bei den Nutzern kommt das anscheinend sehr gut an: Im App Store gibt es bisher viereinhalb Sterne.

Die Zahl der Bewertungen dürfte in den nächsten Tagen noch einmal zunehmen, denn das bisher zwischen 99 Cent und 2,99 Euro teure Rennspiel darf ab sofort kostenlos ausprobiert werden. Nach dem jüngsten Update darf man die ersten fünf Strecken vor dem Kauf ausprobieren und sich so einen eigenen Eindruck verschaffen, bevor die Vollversion per In-App-Kauf freigeschaltet wird. Unserer Meinung nach ist das ein sehr fairer Weg, den die Entwickler eingeschlagen haben.

Abgesehen vom Bezahlmodell und einer neu hinzugefügten Synchronisation über die iCloud hat sich in Horizon Chase nicht viel getan: Der Download enthält 8 Cups, 32 Städte und 73 Strecken, in denen mit 16 verschiedenen Autos gefahren werden kann. Durch erfolgreiche Rennen gewinnt man Upgrades für Fahrzeuge, die mit allen Apple-zertifizierten Gamecontrollern gesteuert werden können.

Einfache Steuerung, viele Gegner

In den Rennen tritt man in Horizon Chase jeweils gegen 19 Computer-Gegner an und muss versuchen, den ersten Platz zu erreichen. Auf den breiten Strecken ist meist Vollgas möglich, Kollisionen mit direkten Gegner oder überrundeten Autos sollten aber tunlichst vermieden werden – denn sonst verliert man wertvolle Zeit.

Jedes Rennen startet man mit drei Nitro-Boosts, die man für kurzzeitige Steigerung der Geschwindigkeit einsetzen kann. Zusätzliche Nitros können von der Straße aufgesammelt werden, genau wie Benzinkanister und Münzen. Mit den gesammelten Punkten aus den Rennen können in Horizon Chase immer wieder Bonus-Rennen absolviert werden, in denen weitere Autos und Upgrades gewonnen werden können.

Die Steuerung von Horizon Chase könnte dabei einfacher nicht sein. Es gibt zwei Buttons zum Lenken, einen Boost-Button und das Gaspedal, das man zum Bremsen einfach loslässt. Abgesehen von der Controller-Steuerung gibt es keine weitere Möglichkeiten, aber das ist auch gar nicht notwendig.

Empfehlenswert ist ein Blick auf das folgende Video, das euch einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklung von Horizon Chase bietet. Wirklich klasse, auch einmal einen solchen Eindruck zu gewinnen.

Der Artikel Horizon Chase: Beliebtes Retro-Rennspiel stellt Bezahlmodell per Update um erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeletics Running

Freeletics Running bietet ein neues, extrem effizientes Laufprogramm zur Steigerung deiner Fitness, Gesundheit und Motivation. Das personalisierte Trainingsprogramm ist an dich und deine Ziele angepasst und bietet eine völlig neue Lauferfahrung für jedes Fitnesslevel. Steigere deine Willenskraft und Performance, um nach deinen eigenen Vorstellungen wahre Größe zu erreichen.

SCHNELLE ERGEBNISSE

Dieses neue und effektive Laufsystem bringt dich schneller an dein Ziel. Neben Streckenläufen bietet es kurze und intensive Intervall-Workouts, die von Sportwissenschaftler und Athleten entwickelt wurden, um schnelle und langfristige Ergebnisse zu gewährleisten.

AUF DICH UND DEINE ZIELE ABGESTIMMT

Freeletics Running ist für jedes Fitnesslevel geeignet – für Anfänger und Profis, für Männer und Frauen. Wir bieten ein personalisiertes Trainingsprogramm, das perfekt an dich und deine speziellen Ziele angepasst ist:

  • Abnehmen und schlanker werden
  • Verbesserung der allgemeinen Fitness
  • Steigerung der Schnelligkeit
  • Verbessern der Ausdauer

HOHE MOTIVATION

Dank der Motivationsmechanismen von Freeletics Running bleibst du während deiner gesamten Entwicklung motiviert. Die Freeletics Bodyweight App mit Topbewertungen hat bereits eine Community mit über 7 Millionen leidenschaftlichen Athleten, die sich jeden Tag gegenseitig unterstützen und motivieren. Unsere bisherigen User können sich mit den Daten ihres Freeletics Bodyweight Accounts bei Freeletics Running einloggen.

KOSTENLOS

Du kannst Freeletics Running gratis herunterladen und nutzen. Auch als User mit kostenlosem Bodyweight Account hast du Zugriff auf 4 von 12 Run-Workouts, sowie auf alle Distance Runs und das Free-Run-Feature. DER COACH Mit dem Freeletics Running Coach erhältst du ein bewährtes und geprüftes Trainingsprogramm. Du hast Zugriff auf alle Workouts sowie auf einen an dein Fitnesslevel und deine Ziele individuell angepassten Trainingsplan. Jede Woche erfährst du durch detaillierte Trainingsanweisungen, was, wann und wie du trainieren sollst. Du kannst den Coach in der App in Form eines Abonnements kaufen. Es gelten folgende Preise:

  •  3 Monate für 34.99€
  •  6 Monate für 59.99€
  • 12 Monate für 79.99€

FEATURES

  • Eine Kombination aus Strecken- und Sprint-HIIT-Workouts, die von Experten entwickelt wurden, um schnelle Ergebnisse zu liefern
  • Ein zu 100% individualisiertes Laufprogramm mit dem personalisierten Coach
  • Detaillierte Anweisungen von deinem Coach, wie, wann und was du trainieren sollst • Motivationstools sorgen dafür, dass du dauerhaft dran bleibst
  • Free-Run-Feature, um alle deine Läufe mit und ohne den Coach zu tracken

Für das Abonnement gelten die in der App für dein Land angegebenen Preise. Das Abo wird automatisch verlängert, wenn du nicht spätestens 24 Stunden vor dem Ende deines aktuellen Abo-Zeitraums kündigst. Dein iTunes Account wird innerhalb von 24 Stunden vor dem Ende deines aktuellen Abo-Zeitraums für den nächsten Monat aufgeladen. Die aktuelle Laufzeit deines Abos in der App kann nicht vorzeitig beendet werden. Die Funktion zur automatischen Verlängerung kann jederzeit in den iTunes Account-Einstellungen deaktiviert werden.

Hast du noch Fragen zu Freeletics Running? Alle Infos findest du unter https://support.freeletics.com/de/running/ Freeletics Datenschutzrichtlinien: https://freeletics.com/de/pages/privacy Freeletics AGB: https://freeletics.com/de/pages/terms Hinweis: Die Verwendung der GPS-Funktion über einen längeren Zeitraum kann die Lebensdauer des Akkus beeinträchtigen.

WP-Appbox: Freeletics Running (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Freeletics Running (Kostenlos*, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS Spiele: „Crashlands“, „Dungelot: Shattered Lands“, „Pirate Power“, „Baum“ uvm.

Wie jede Woche haben es in den vergangenen Stunden wieder viele neue iOS Spiele in den AppStore geschafft. Wir geben euch am Morgen gewohnt einen Überblick!

-i20215-Butterscotch Shenanigans hat heute sein Crafting-Adventure-RPG Crashlands (AppStore) für iOS veröffentlicht. Der Download des mehr als 60 Stunden Spielzeit bietenden Universal-App kostet 4,99€.-v10481-

-i17293-Mit Dungelot: Shattered Lands (AppStore) hat Red Winter Software den dritten Teil seiner Dungeon-Crawler-Reihe veröffentlicht. Die Premium-Universal-App kostet 3,99€.-v10480-

-i18658-Nach erfolgreich überstandenem Soft-Launch hat Godzilab heute sein neues Spiel Pirate Power (AppStore) weltweit im AppStore zur Verfügung gestellt. Epische Piratenkämpfe verspricht der Gratis-Download.-gki18658-

-i20223-Ein Spiel über Zensur, Korruption und Zeitungen erwartet euch in The Westport Independent (AppStore) von Coffee Stain Studios. Die Universal-App, bereits mit diversen Preisen dekoriert, kostet 4,99€.-v10482-

-i20226-Ein friedliches Physik-Puzzle, bei dem es um die Natur und Wasser geht, ist Baum (AppStore). Auf jeden Fall sieht die 1,99€ teure Universal-App auf den ersten Blick beeindruckend gut aus. Mehr Infos folgen wie bei allen anderen Spielen auch in Kürze.-gki20226-

-i20202-Es darf wieder fröhlich gewischt und geschossen werden. Denn Full Fat Games hat mit Flick Field Goal 16 (AppStore) wieder einmal ein neues Flick-Sportspiel für iOS veröffentlicht. Gratis-Download.-v10476-

-i20210-Rogue Agent (AppStore) von Roguebox Studios ist ein neues Stealth-Adventure für iOS. Der Download der Universal-App mit 52 Maps kostet 2,99€.-v10479-

-i20207-Six Foot Kid hat heute sein neues Endless-Game Paddle Panda (AppStore) für iOS im AppStore veröffentlicht. Im Spiel treibt ihr mit einem panda einen reißenden Fluß entlang. Gratis-Download.-gki20207-

-i20213-Das heutige Highscore-Game von Ketchapp Games heißt Spike Run (AppStore). Der gewohnt kostenlose und werbefinanzierte Download ist ein Endlos-Plattformer.-gki20213-

-i20197-Bulkypix hat heute Bouncy Blocks ■ (AppStore) veröffentlicht. Der Gratis-Download ist ein kleines Highscore-Game.-gki20197-

-i20214-Ein Wikinger-Abenteuer erwartet euch in Vikings Fury of the Northmen (AppStore). Vorausgesetzt, dass die 1,99€ teure Universal-App den Weg auf eure iOS-Geräte findet.-gki20214-

-i20225-Handy-Games veröffentlicht mit 1944 Burning Bridges (AppStore) ein weiteres WWII-Strategiespiel. F2P-Download.-gki20225-

-i20211-Eure Reaktionen könnt ihr in Rolling Sky (AppStore) von Turbo Chilli testen, bei dem ihr eine Kugel durch verschiedene Welten voller Hindernisse rollen müsst.-gki20211-

-i20196-BioBeasts (AppStore) ist ein Endlos-Battler mit riesigen Monstern in einem Geheimlabor. Die Universal-App gibt es gratis.-gki20196-

-i20203-Über sich drehende Zahnräder aus einer Mine fliehen könnt ihr in Gear Miner (AppStore) von Konig Studios. Der Download der Universal-App kostet 99 Cent.-v10477-

-i20220-Ein musikalisches Abenteuer, begleitet von Kompositionen von Wyclef Jean, erwartet eich in Lost in Harmony (AppStore) von Digixart Entertainment. Die Universal-App kostet 3,99€.-gki20220-

-i20128-NHN Entertainment präsentiert sein neues Action-RPG Guardian Stone : Second War (AppStore). Die Universal-App kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.-gki20128-

-i20206-Eine Runde rundenbasiertes Monster-Football erwartete euch in Monday Night Monsters Football (AppStore) von PlayPlayFun. Der Download der Universal-App kostet 99 Cent.-v10478-

-i20199-Auf das richtige Timing kommt es im neuen Arcade-Game Destruction Dots (AppStore) an. Die Universal-App von Antoine Desbiens kostet kleine 99 Cent.-v10473-

-i20201-Ein Platform-Adventure für 99 Cent ist Evil Trek (AppStore). Ob die Universal-App gelungen ist, schauen wir uns demnächst an.-v10475-

-i20198-Ein kleines Puzzle-Adventure mit Cinderella ist Cinderella Adventures (AppStore) von Lingstech. Auch diese Universal-App, ein Gratis-Download, werden wir euch in Kürze vorstellen.-gki20198-

-i20208-Kurzweiliges Arcade-Gameplay verspricht Playnets: Survival Smash Up (AppStore). Wie viele der heutigen Neuerscheinungen ebenfalls ein Gratis-Download.-gki20208-

Weitere neue iOS Spiele (wenn nicht anders angegeben, handelt es sich um Universal-Apps und Gratis-Downloads): das Adventure Bad Viking and the Curse of the Mushroom King (AppStore), das Jump & Run Doodle Rabbit (AppStore), der Retro-Runner I am Barbarian (AppStore), das Aufbauspiel Many fine deals! (AppStore), das Action-RPG Potent. (AppStore), das Kartenspiel Smart Pick – Beat Me If You Can (AppStore), das Gedächtnisspiel Swipl (AppStore) und das Panzer-MMO Panzer Ace – WW2 Tanks (AppStore).

Der Beitrag Neue iOS Spiele: „Crashlands“, „Dungelot: Shattered Lands“, „Pirate Power“, „Baum“ uvm. erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikmemo: Apple lanciert neue Musik-App

Gestern Abend hat Apple überraschend eine neue App vorgestellt. «Musikmemos» soll es Künstlern erlauben ihre musikalischen Ideen schnell aufzunehmen und anschliessend einfach weiterzuverwenden. Weiter aktualisierte Apple seine komplette Palette an Musik-Apps von GarageBand bis Logic Pro X.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Apples neue Musik-Memo App & Garageband 2.1

Gestern startete Apple parallel zur Verteilung eines neuen Garageband-Updates auch eine brandneue Applikation für Musiker. Während die Aktualisierung Version 2.1 Garageband unter anderem mit einem neuen Live Loop-Feature ausstattet, dürfte die neue App namens Musik Memo insbesondere kreativschaffende Sänger und Songwriter ansprechen.

Das kostenlose Programm ergänzt die einfache Aufnahmefunktion, die wir aus der vorinstallierten Sprachmemo-App kennen um einige Tools speziell für die Musik. So kann man zwar immer noch mit einem Tipp Songideen festhalten, die App ist aber im Speziellen auch für akustische Signale ausgerichtet, die auch via Kabel eingespielt werden können und anschließend benannt, markiert und bewertet werden. Noch in der App kann man sich dann anhören, wie die Musik zu einem Schlagzeug oder virtuellen Bassisten klingt.

Unten haben wir euch zwei Videos herausgesucht, die Musik Memos etwas genauer unter die Lupe nehmen, aber auch auf das Garageband-Update eingehen.

WP-Appbox: Musikmemos (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: GarageBand (4,99 €, App Store) →

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2015: App Store mehr Gewinn, Play Store mehr Downloads

iTunes - fotografiert mit dem iPhone 6

App Annie hat die Top 100 Apps des App Store und Google Play Store nach Umsatz und Downloadzahlen für 2015 ausgewertet. Apple macht mehr Gewinn, Google kann die Downloadkrone erringen. Bei Googles Play Store ging die Schere bei den Downloadzahlen im Vergleich zum Vorjahr abermals weiter auf. Laut App Annie wurden doppelt so viele Apps (...). Weiterlesen!

The post 2015: App Store mehr Gewinn, Play Store mehr Downloads appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimtipp: Music Tracker überwacht Eure Musik-Bibliothek

Die neue App Music Tracker überwacht die Änderungen in Eurer Musik-Sammlung.

Die iPhone-App kann sowohl auf lokale als auch iCloud-Musik ein Auge werfen. Sie erkennt automatisch alle Änderungen, Neuerungen und gelöschte Titel. Das funktioniert auch bei Titeln, die Apple aus der Apple Music Streaming-Sammlung entfernt. Sollte es also zu Lizenzproblemen bekommen, seht Ihr sofort, was Ihr ab sofort nicht mehr hören könnt.

Music Tracker Screen

Eine Übersicht zeigt genau, was sich was getan hat. Jeden Tag versendet die App auf Wunsch auch eine Push-Benachrichtigung, die Euch über die Änderungen informiert.

Musik-Überwachung auch auf der Watch

Zusätzlich haben die Entwickler außerdem eine Anwendung für die Watch mit an Bord. Diese zeigt ebenfalls alle geänderten Daten an. Zur Steuerung könnt Ihr auch 3D Touch einsetzen und Peek&Pop nutzen. Sehr praktisch! (ab iPhone 5, ab iOS 9, englisch)

Music Tracker - Automatic tracking of your music library Music Tracker - Automatic tracking of your music library
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 6.8 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: The Designer's Fantastic Font Bundle for $1

100's of Premium Fonts to Give Your Designs the Pop They Need!
Expires July 20, 2016 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Font Types from Thinkdust





KEY FEATURES

A font can make or break a design. Unfortunately, creating custom fonts is a grueling process and scouring the Web for great fonts, just as unpleasant. That's why we've gathered a collection of fonts perfect for any occasion, so you'll always have the perfect one at your fingertips. Fonts include:
    Nanami Font Family
      Japanese & san serif-inspired type 18 individual weights ranging from thin to black Supports over 27 languages
    Hiruko Pro Font Family
      20 weights, ranging from extra light to black

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

For more details on these fonts, click here.
Fonts Sets from Dawnland




KEY FEATURES

Fonts include:
    Lore Meep Ponderous Auntie Lee Uncle Lee Chaos Haakke Victualia Æterna Nihil Massiva GrotesQ Awe Paradox Runa Paradox Lilith DisSonus Lamenta

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

For more details on these fonts, click here.
29 Fonts from Twicolabs





KEY FEATURES

Fonts include:
    Greenore Armament Stencil Avondale Deadhead Typeface Family Deadhead Classic Deadhead Brush Patronia Script Deadhead Script Facile Pro Armament Font Bundles 2 Black Velvet 2 Lifer Dublin Typeface Dollar Bill 2 Carlingford TM Stanley Prev Debute Family Coleen Nurjan Full Trigger Athenry Sly Wild Rover Gauntlet Rooters Incognite Black Velvet

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

For more details on these fonts, click here.
30 Font Sets from Fun Font Shop





KEY FEATURES

Fonts include:
    Backstage handmade Font Bead Necklace Font Blocks Font Build-it Font Building Blocks Font Cherry Pie handmade Font Connect-it handmade Font Crystals Font Cubes Font Delightful Font Earn Your Stripes handmade Font Halfway Font High Altitude Font I Heart Snailmail Font Lieve Letters handmade Font Little Friends Font Merry Xmas Font Morse Code Font Old Knitting Lady font Picnic handmade Font Polkadots Font Pretty Random handmade Font Seeing Double Font Side View Font Skipping Ropes Font Snailmail Mag handmade Font Strike a Pose handmade Font Stripe 3D handmade Font Tell me About it handmade Font Teqniq handmade Font

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

For more details, click here.
30 Font Sets by Tom Chalky





KEY FEATURES

Fonts include:
    Tallow Sketch (Sans + Serif) Tallow Rough (Sans + Serif) Tallow Pen (Sans + Serif) Tallow Brush (Sans + Serif) Tallow (Sans + Serif) Rivina Dip Pen Rivina Brush Rivina Pen Brixton Sans Outline Brixton Outline Brixton Line Pro Brixton Brixton Sans Avera Sans Tall Abbey Tall Abbey Serif Bobby Jones Liberal Hand Sans Liberal Hand Hayrah Hand Hayrah Script Hectra Swindale Sans Swindale Rivina Brixton Hand Abbie Script Scribbling Tom Petal Brush Lance

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

To view more fonts from this artist, click here.
29 Fonts from Noe Araujo





KEY FEATURES

Fonts include:
    Arrows Font Akuma Composition Saints Typeface Hawaii Cafune Script Lorem Serif Karla Script Holga Script Script Bundle - 4 Fonts Michelle Font + Bonus Matilda Font Helena Font Dakota Font + Bonus Convoy Font ¡SALE! Tomahawk Vintage Font Emily Love Letter Font Natalie Palapa Typeface Heather Typeface Wendy Giant California Anke Sans My Hand Raw Font Dollar Lemonade New Theory

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

For more details on these fonts, click here.
11 Font Sets from Kyle Benson





KEY FEATURES

Fonts include:
    Millie Farmers Co Op The Five Weight Family Millie Round Tide Sans Benson Script National Champion Maritime Champion National Champion Line Series Jeames Maritime Champion Stencil

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

For more details on these fonts, click here.
7 Font Sets from Majestype




KEY FEATURES

Fonts include:
    Goodfy Broffont Script A Great Happiness Happy Birthday Ryan Happy Birthday Ryan Allcaps Dexgraffiti Return Milestone Script

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

For more details on these fonts, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Freeletics – Bodyweight

FOLGENDE FEATURES ERWARTEN DICH IN DER KOSTENLOSEN APP

– Höchst effiziente Workouts entwickelt von Athleten & Wissenschaftlern
– Zu jeder Zeit und an jedem Ort – dein Workout für Zuhause oder im Freien
– Geeignet für Anfänger & fortgeschrittene Fitnesslevel
– Trainiere nur mit deinem eigenen Körpergewicht – ohne Geräte und Gewichte
– Du bist nicht alleine: die Community unterstützt dich
– Mehr als 7 Mio. Free Athletes motivieren dich bei deinem Training – teile deine Fortschritte
– Freeletics Bestenlisten: Folge Freunden und versuche deine eigene Bestzeit zu übertreffen
– Videoanleitungen in Zeitlupe, die dir helfen alle Bewegungsabläufe der Workouts zu beherrschen
– Die Freeletics Trainingsdisziplinen: Workouts, Exercises und Runs
– Running Feature hochintensive Sprints sowie Runs für Mittel- und Langstrecken
– Verfolge deine Leistung und deinen Trainingsfortschritt in deinem eigenen User-Profil

WAS DIR DER 100% INDIVIDUALISIERTE COACH BIETET

– Du kannst zwischen Abos mit 3, 6 und 12 Monaten wählen
– Garantierte Ergebnisse