Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.898 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Finanzen
6.
Fotografie
7.
Finanzen
8.
Musik
9.
Musik
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Finanzen
5.
Sonstiges
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Wirtschaft

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Dienstprogramme
9.
Soziale Netze
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Produktivität
4.
Unterhaltung
5.
Soziale Netze
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Wirtschaft
9.
Produktivität
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Sonstiges
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Comedy
6.
Familie & Kinder
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
5.
Shawn Mendes
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Genetikk
8.
Andreas Gabalier
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Marc-Uwe Kling
4.
Andreas Gruber
5.
Simon Beckett
6.
Nele Neuhaus
7.
Judy Astley
8.
Matthew Costello & Neil Richards
9.
Marc Elsberg
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 15:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Film

324 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

20. Januar 2016

iPhone 6s(plus) als leistungsstärkstes Smartphone 2015 ausgezeichnet

Antutu (App-Entwickler der gleichnamigen Benchmark-Software) hat das iPhone 6s als leistungsstärkstes Smartphone des Jahres 2015 ausgezeichnet und verweist die Konkurrenz von Samsung und Huawei mit Abstand auf die Plätze.

Das iPhone 6s(plus) wurde von Antutu für das Jahr 2015 als leistungsstärkstes Smartphone ausgezeichnet.

Nach Freigabe der neuen Antutu-Version 6.0 wurde das iPhone 6s(plus) vom Entwickler-Studio in das...

iPhone 6s(plus) als leistungsstärkstes Smartphone 2015 ausgezeichnet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Musikapps von Apple verwandeln iOS Geräte in mobile Studios für Songwriter und Produzenten

Apple hat heute eine neue Ergänzung und ein grosses Update für seine Familie von Apps für iOS zum Musikmachen angekündigt. Die Apps erleichtern es den Nutzern, ihr musikalisches Potenzial zu erschliessen und unglaubliche Musik zu erschaffen, egal wo sie sich gerade aufhalten. Die komplett neue App namens Musikmemos hilft Musikern und Songwritern dabei, ihre musikalischen Ideen schnell und direkt auf dem iPhone festzuhalten, zu organisieren und weiterzuentwickeln. Und ein grosses Update für GarageBand für iOS führt eine Vielzahl neuer Funktionen ein, darunter Live Loops, eine unterhaltsame Möglichkeit für jeden, Musik wie ein DJ zu machen – und das nur unter Verwendung von iPhone oder iPad.
„Musiker auf der ganzen Welt, vom grössten Künstler bis zu aufstrebenden Studenten, benutzen Apple-Geräte, um grossartige Musik zu kreieren. Die innovative neue Musikmemos App wird ihnen dabei helfen, ihre Ideen schnell auf iPhone und iPad festzuhalten, wann immer die Inspiration sie packt“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „GarageBand ist die weltweit beliebteste App zum Musikmachen und dieses Update hilft jedem dabei, sein musikalisches Talent mit den leistungsstarken Live Loops und Drummer-Funktionen zu erschliessen. Zusätzlich ergänzt sie die Unterstützung für den grösseren Bildschirm des iPad Pro sowie für 3D Touch auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus.“
image
„Manchmal kommen Ideen schneller als ich sie in mein Notizbuch schreiben kann, deshalb nutzte ich Sprachmemos und Notizen, um Songs schnell festzuhalten, bevor sie verloren gehen. Musikmemos ist so, als ob diese beiden Apps kombiniert worden wären: Eine Art kreatives Allzweckwerkzeug für Musik,“ sagt Sänger, Songschreiber und Produzent Ryan Adams. „Es hat mich buchstäblich umgehauen, wie Musikmemos eine einfache Gitarrenidee in eine ganze Komposition mit virtuellem Schlagzeuger verwandeln kann. Die künstliche Intelligenz der App gibt einem das Gefühl, als ob ein Musiker die eigenen Gedanken lesen kann und eine Auswahl von Stand-Up- oder elektrischer Bass-Begleitungen hinzufügt.“
„Ich habe mein erstes Album mit GarageBand aufgenommen und verwende es bis heute in meiner Musik“, sagt T-Pain, Grammy Award-Gewinner und Produzent. „Ich liebe es, wie die neuen Live Loops in GarageBand es mir erlauben, Tracks und Beats schnell zu bauen und sogar Effekte wie ein Musikinstrument auszuführen. Es wird die Art und Weise ändern, wie eine ganze Generation Musik macht.“
Musiker und Songwriter auf der ganzen Welt haben die Sprachmemos App auf ihrem iPhone genutzt, um schnell Ideen aufzunehmen und viele Erfolgshits starteten zuerst als Sprachmemo. Die neue Musikmemos App ist von Sprachmemos inspiriert und erweitert deren Funktionalität noch durch Integration von Musiker-freundlichen Funktionen, die speziell im Hinblick auf Songwriting und die Entwicklung musikalischer Ideen konzipiert wurden. Mit Musikmemos kann jedes Instrument mit dem ins iPhone integrierten Mikrofon in einem qualitativ hochwertigen, unkomprimierten Format aufgenommen und im Anschluss benannt, markiert und bewertet werden, um eine Sammlung an eigenen Ideen aufzubauen. Die App kann Rhythmus und Akkorde von akustischer Gitarre und Klavier-Aufnahmen analysieren und sofort Schlagzeug und eine Basslinie hinzufügen, um eine virtuelle, individuell anpassbare Begleitband, die mitspielt und sich dem Gefühl des Songs anpasst, bereitzustellen. Musikmemos bietet sogar eine grundlegende Notation, welche die Akkorde, die gespielt wurden, zeigt. Mit iCloud sind Musikmemos automatisch über alle Apple Geräte verfügbar, so dass man sie in GarageBand oder Logic Pro X öffnen und bearbeiten kann. Musiker können ihre Ideen per Email oder mit ihren Fans über Apple Music Connect teilen. Mehr Informationen zu Musikmemos findet man unter www.apple.com/chde/music-memos.
GarageBand für iOS ist die weltweit beliebteste mobile App zum Musikmachen und das Update auf GarageBand 2.1 führt Live Loops ein, eine ganz neue und intuitive Art, um grossartige Musik zu erschaffen. Inspiriert von DJ-Hardware-Controllern und Drum-Computern macht es Live Loops für jeden leicht, Musik zu machen. Durch einfaches Antippen von Zellen und Spalten in einem optisch ansprechenden Raster können verschieden geloopte Instrumente und Samples ausgelöst werden. Die Loops können live ausgeführt, arrangiert und neu gemischt werden und GarageBand hält automatisch alle Beats synchron, perfekt im Takt und Tonhöhe. Zum Start bietet Live Loops eine Bibliothek von Apple Loop-Vorlagen aus einer Vielzahl von Genres, darunter EDM, Hip Hop, Dubstep und Rock und man kann seine eigenen Loops von Grund auf neu erschaffen. GarageBand 2.1 für iOS beinhaltet ausserdem die neue Drummer-Funktion mit neun virtuellen EDM- und Akustik-Session-Drummern, die einen eigenen charakteristischen Sound bieten sowie eine erweiterte Auswahl von Amps für Bassisten. Fortgeschrittene GarageBand-Anwender können jetzt Songs erschaffen, die noch dynamischer und ausgefeilter klingen, indem sie die neuen Automatisierungsfunktionen, Aufnahmesteuerung und den neuen, vereinfachten EQ nutzen. GarageBand 2.1 sieht auf dem grossen 12,9-Zoll Retina Display des iPad Pro atemberaubend aus und bietet Zugriff auf noch mehr Steuerelemente sowie Platz zum Spielen. Und auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus unterstützt die App 3D Touch, was einem dabei hilft mit noch mehr Ausdruck zu spielen. Mehr Informationen zu GarageBand für iOS findet man unter www.apple.com/chde/ios/garageband. Preise & Verfügbarkeit
Musikmemos ist kostenlos im App Store verfügbar und ist kompatibel mit iPhone 4s und neuer sowie iPad 2 und neuer. GarageBand 2.1 für iOS ist zusammen mit iOS Geräten mit 32GB Speicher und grösser kostenlos verfügbar und ist als kostenloses Upgrade für bestehende Nutzer mit kompatiblen iOS 9 Geräten oder neuer erhältlich. Für alle anderen ist es für CHF 5.- über den App Store erhältlich. Quelle: Apple Pressemitteilung Original article: Neue Musikapps von Apple verwandeln iOS Geräte in mobile Studios für Songwriter und Produzenten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UBS: 75 Millionn verkaufte iPhones im Weihnachtsgeschäft

In der kommenden Woche ist es endlich soweit. Am 26.01. wird Apple die Katze offiziell aus dem Sack lassen und offiziell darüber berichten, wieviel Umsatz und Gewinn das Unternehmen im Weihnachtsquartal erzielen konnte. Gleichzeitig gibt Apple bekannt, wieviele iPhones das Unternehmen in den letzten drei Monaten verkaufen konnte. Zahlen zur Apple Watch wird der Hersteller jedoch nicht bekannt geben. Nun gibt es die nächsten Analysteneinschätzungen zum abgelaufenen Quartal.

iphone6s_test_8

UBS erwartet 75 Millionen verkaufte iPhones

Die Analysten von UBS gehen davon aus, dass Apple im Weihnachtsquartal 2015 ein neues Rekordergebnis erzielt hat. Neben dem iPhone 6S (Plus) sollen insbesondere die etwas älteren Modelle die Verkaufszahlen angetrieben haben.

Demnach erwartet UBS Analyst Steven Milunovich einen durchschnittlichen Verkaufspreis des iPhone von 662 Dollar im vergangenen Quartal. Ein Jahr zuvor lag dieser Wert bei 687 Dollar, ein leichter Rückganz somit. Damit stimmt Milunovich mit den Erwartungen von CIRP überein, dass Apple weniger Flaggschiff-Modelle als im Vorjahresquartal verkauft hat. Laut CIRP griffen 67 Prozent der Käufer zum iPhone 6S oder iPhone 6S Plus. Ein Jahr zuvor sollen es 75 Prozent beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus gewesen sein.

Die iPhone-Nachfrage ist nach Ansicht der Analysten nicht gesunken, nur der Mix der verkauften Modelle habe sich geändert. Vor einem Jahr verkaufte Apple 74,5 Millionen iPhones zu Weihnachten, in diesem Jahr könnten es somit ein Hauch mehr sein. Machen wir uns nichts vor: Früher oder später wird der Tag kommen, an dem auch Apple im Jahresvergleich weniger iPhones verkaufen wird. Auch dann wird sich die Welt noch weiterdrehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Update für iTopnews mit Apple-TV-Rubrik

Apple hat soeben das Update auf Version 4.6.2 für die iTopnews-App durchgewunken.

In den nächsten Minuten, vielleicht aber auch Stunden sollte die Aktualisierung bei Euch aufschlagen. Sie rollt gerade im App Store aus.

Erlaubt uns den Hinweis: Apple setzt die Bewertungen nach jedem Update zurück. Wir freuen uns daher, wenn Ihr Eure Bewertung für iTopnews erneuert.

Wir haben mit Version 4.6.2 einen Eurer größten Wünsche erfüllt:

Apple TV 4 Ansicht

Ab sofort eigene Rubrik fürs neue Apple TV 4

Dort findet Ihr alle News, Tipps, Tricks und App-Empfehlungen zu ATV an einem Ort. In der App erreicht Ihr die Kategorie über den Button oben rechts in der Start-Ansicht mit allen News. Auf der Website findet Ihr „Apple TV“ ganz oben in der Navigationsleiste.

Neu: iTopnews TV

Auch an unsere Content-Angebot schrauben wir weiter: Auf unserem YouTube-Kanal iTopnews TV zeigen für Euch nun mehr Videos. Und in „iTopnews History“ blicken wir immer wieder auf wichtige Ereignisse im Apple-Kalender.

Stichwort Optimierungen

Neben diversen Bugfixes unter der Haube führen externe Links jetzt auch wieder korrekt zur eigentlichen News zurück, z.B. in unserer Übersicht der Amazon-Blitzangebote.

Feedback könnt Ihr uns wie immer gern an info@iTopnews.de senden. Wir haben natürlich für weitere Updates noch schöne Ideen. Bald gibt es dann hoffentlich auch das sehr große neue Feature, was wir seit ein paar Monaten – ebenfalls intern – im Testlauf haben. Hier ist uns aber wichtig, dass alles hundertprozentig klappt. Gebt uns daher noch etwas Zeit für Bastelarbeiten, dankeschön!

Und wer das letzte Update verpasst hat:

iTopnews ist bereit für iOS 9 und 3D Touch:

  • Quick Actions verfügbar
  • Per Druck auf unser Icon kommst Du jetzt ohne Umwege zur aktuellsten Meldung, zu allen Meldungen, zu Deals oder Apps
  • Spotlight-Suche für iTopnews integriert
  • Apples neuer Standard-Font San Francisco für noch bessere Lesbarkeit
  • Widget in der Mitteilungszentrale verbessert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dexway

Die Dexway-Sprachlernmethode ist jetzt für Ihr Mac OS X verfügbar. Lernen Sie Amerikanisches Englisch, Britisches Englisch, Spanisch, Französisch oder Deutsch Und nutzen Sie alle Vorteile, die Ihnen Dexway bietet.

Mit dieser Anwendung können Sie ohne zusätzliche Kosten auf Ihrem Mac OS X alle Dexway-Kurse ausführen, in die Sie eingeschrieben sind.

Sie müssen lediglich die Anwendung installieren und können dann mit den Zugangsdaten Ihres Dexway-Kontos Ihren Kurs durchführen und sich dabei aller Vorteile und Annehmlichkeiten des Dexway erfreuen: die besten Lektionen zur linguistischen Immersion, Dialoge im freien Ausdruck, die von den Tutoren persönlich angehört und sowohl schriftlich als auch mündlich korrigiert werden, ein modernes Stimmerkennunssystem, das die automatische Bewertung der Aussprache ermöglicht, das simultane Monitoring des Kurses auf allen Geräten …

WP-Appbox: Dexway (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anschuldigung: Akkus von Apple enthalten Kobalt aus Kinderarbeit

Amnesty International hat einen neuen Bericht veröffentlicht, in dem festgehalten wird das Apple als einer von mehreren Herstellern für seine Lithium-Ionen-Akkus Kobalt verwendet, das in Kinderarbeit abgebaut wird. Apple bezieht das Kobalt jedoch nicht direkt. Händler kaufen das Kobalt von kleineren Produzenten ein, verkaufen es an Congo Dongfang Mining – eine Tochter des...

Anschuldigung: Akkus von Apple enthalten Kobalt aus Kinderarbeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Zur Liebe braucht es Drei

Zur Liebe braucht es Drei
Jérôme Bonnell

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Comedy

Charlotte und Micha sind jung und verliebt. Sie haben sich ein Haus in der Nähe von Lille gekauft, um dort in vollkommener Liebe zu einander zu leben. Aber seit einigen Monaten betrügt Charlotte Micha mit Mélodie... Ohne jedoch Verdacht zu schöpfen, betrügt Micha Charlotte auf seine Art und Weise, weil er sich etwas einsam fühlt... auch mit Mélodie! Mélodie wird ganz schwindelig. Komplizin am Geheimnis des jeweils anderen. Und gleichzeitig verliebt in alle beide...

© 2014 Rectangle Productions

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 12 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nubert NuFunk - schnurlose Tonübertragung für feine Ohren

Das deutsche Unternehmen Nubert hat einen eigene schnurlose Tonübertragung vorgestellt, die auch audiophilen Ohren genügen soll. Der Anschluss an den Mac erfolgt über ein kleines Dongle. NuFunk soll störungssicher und praktisch verzögerungsfrei arbeiten. (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der ultimative Siri-Ratgeber

Siri unter iOS 9: Tipps, Tricks und Basiswissen. Jeder kennt Siri, aber weisst du auch, wie Siri dich noch besser versteht? Apples Sprachassistenz kann nämlich sehr viel mehr. Wir sagen dir, was du über Siri wissen musst und liefern dir ein dickes Paket an Tipps und Tricks rund um das schlaue iPhone- und iPad-Helferlein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

UTC Scroll

Brause durch den UTC-Zeitstrahl

Mit diesem Programm kann jedes beliebige Datum und jede beliebige Zeit mit Nanosekunden-Genauigkeit angesprungen werden, mit korrekter Behandlung von UTC mit Schaltsekunden und Zeitzonen.

Tage, Monate, Jahre oder Jahrhunderte können genauso wie die Uhrzeit einfach durch Ziehen mit der Maus oder mittels der Scroll-Geste eingestellt werden. Alternativ dazu können die Daten auch manell eingegeben werden.

Die Geschwindigkeit der Zeit kann auch mittels eines Sliders oder mit Menubefehlen fliessend von Sekunden bis zu Jahrtausenden geändert werden, sowohl positiv, als auch negativ.

WP-Appbox: UTC Scroll (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews TV: Neue Apple-App Musicmemos (deutsch & englisch)

Willkommen zurück bei einer neuen Ausgabe unserer Reihe iTopnews TV.

Ihr wisst: Am frühen Abend hat Apple mit Musicmemos eine neue App in den Store gestellt. Für uns Grund genug, das neue spannende Programm gleich vor unsere Kameras zu legen.

Musicmemos lila

Da der Launch der App eher überraschend kam, wollt Ihr sicher auch wissen, wie die App aussieht. Da international bisher nicht viel Videomaterial zu Musicmemos bereit steht, haben wir gleich eine deutsche und eine englische Version gedreht. Viel Spaß beim Anschauen.

Unseren YouTube-Kanal iTopnews TV könnt Ihr gern hier abonnieren.

Musikmemos Musikmemos
(67)
Gratis (universal, 116 MB)
Redaktion: Michael, Produktion: Dimitri, Übersetzung: Lukas; Teile des Videomaterials mit freundlicher Genehmigung von Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iO 9.2.1 beschleunigt iPhone 4S und iPhone 5

Am gestrigen Abend hat Apple die finale Version von iOS 9.2.1 freigegeben. Das Update kann unter anderem auf dem iPhone 4S oder neuer und iPad 2 oder neuer installiert werden. Apple hat in erster Linie unter der Haube gearbeitet, den ein oder anderen Fehler beseitigt, Sicherheitslücken gestopft und das System beschleunigt. Davon profitieren insbesondere ältere Geräte wie das iPhone 4S und iPhone 5.

ios841vsios921

iOS 9.2.1 beschleunigt iPhone 4S und iPhone 5

iOS 9.2.1 macht das iOS 9 Erlebnis auf älteren iOS-Geräten angenehmer. Dies zeigt eine Serie an Videos, in denen iOS 9.2.1 mit dem älteren iOS 8.4.1 verglichen wird. iPhone 4S und iPhone 5 sind bereits ein paar Jahre alt und da ist es nicht verwunderlich, dass iOS 9 auf diesen Geräten etwas langsamer läuft als zum Beispiel auf dem iPhone 6S.

Die eingebundenen Videos von iAppleBytes zeigen jedoch, dass Apple nochmal ein wenig Geschwindigkeit herauskitzeln konnte, so dass iOS 9.2.1 Apps genau so schnell laden kann wie iOS 8.4.1. Zum Teil wirkt das System nun sogar etwas flüssiger, als unter der letzten iOS 8.x.x Version.

Apple versucht ältere Geräte so lange wie möglich mit neuen Updates zu versorgen, neue Funktionen zu implementieren und Sicherheitslücken zu stopfen. Dies geht natürlich ein Stück weit auf Kosten der Performance. Manche Anwender fühlen sich sogar betrogen und behaupten, dass Apple absichtlich ältere Geräte verlangsamt. Eine Sammelklage hierzu wurde bereits eingereicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Email Archiver Pro 3.2.1 - $39.99



Use Email Archiver Pro to create an archive of all your emails, or just a few folders.

Email Archiver Pro works with Apple's Mail for OS X, storing your emails as PDFs. It makes them compatible anywhere you can open up a PDF, not just with Mail. Emails are stored hierarchically in the same way that your email is organized in Mail.app. Email archiver makes no changes to your Mail Folders. It simply scans through your thousands of email messages, creating a PDF for each one. The PDFs created have the full email header embedded into the PDF for searching purposes. Also, all attachments that are displayed online, such as photos, etc are displayed in the PDF. Any emails with attachments have a folder with the same name including the attachments right beside the PDF. PDFs use the subject line and the message ID to create a unique, readable file name for the file. Subsequent scans with Email Archiver only add new emails, and thus perform faster.

Email Archiver Pro is written for OS X 10.9 or later. Please contact us if you need a version compatible with an earlier version of the operating system. We also have business and enterprise versions that offer more flexibility and more support options.



Version 3.2.1:
  • Better bug reporting.
  • Handles troublesome emails (which are often spam anyway) better by ensuring that a file is always made for each render, even failed ones.
  • Entirely new rendering method that uses multiple processes to protect the app against badly formatted emails.
  • There will be multiple processes (background) running while Email Archiver Pro 3.2 or later makes email PDFs.
  • Really fixed a caching problem for certain inline images.
  • Fixed a problem on 10.9 with the path selector on Business and Enterprise.
  • Fixed a menu selection issue in business and enterprise versions.
  • Fixed a problem with searching on OS X 10.9.
  • Fixed a caching problem with inline attachments from certain email clients (e.g. yahoo!).
  • Fixed a folder issue when using Apple Mail.
  • Fixed some OAuth problems for email accounts with over 10,000 emails.
  • Display of long folder names looks better on Archive page.


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

World Chef: Free-to-play-Restaurant-Manager wird derzeit von Apple empfohlen

Ein Restaurant zu unterhalten ist keine einfache Angelegenheit. Mit World Chef kann man diesen Schritt auf ganz ungefährliche Art und Weise trotzdem wagen.

World Chef

World Chef (App Store-Link) zählt zu einer der Neuerscheinungen der letzten Tage und wurde auch gleich von Apple in die Kategorie „Die besten neuen Spiele“ aufgenommen. Das 156 MB große Spiel erfordert zur Installation mindestens iOS 7.0 oder neuer und kann entgegen der App Store-Beschreibung auch in deutscher Sprache absolviert werden.

Auch in World Chef fängt man mit einem kleinen, bescheidenen Restaurant an, das man nach und nach erweitern muss, um im Spielverlauf neue Gäste zu generieren, kulinarische Kreationen zu zaubern und später auch bedeutende V.I.P.s zu den Kunden zählen zu können. Die Auswahl des richtigen Mobiliars, der passenden Mitarbeiter und der verführerischsten Gerichte können über Erfolg oder Niederlage entscheiden.

Anders als bei vielen Gastronomie-Managern im App Store spielt in World Chef die Schnelligkeit der Auslieferung der Gerichte keine so große Rolle. Das darf sie auch gar nicht, denn bereits nach kurzer Zeit ist es notwendig, Wartezeiten bei der Zubereitung einzuplanen. Zutaten müssen vorab auf einem Markt gekauft und dann von den entsprechenden Küchenchefs zubereitet werden – so gibt es einen Grillmeister und auch einen Burger-Zubereiter, die sich um die Fleischeslust der Gäste kümmern. Steigt man im Level auf, gesellen sich weitere Köche hinzu, die das Repertoire des Restaurants erweitern – darunter Sushi-Chefs oder Pasta-Experten.

In-App-Käufe in World Chef für bis zu 99,99 Euro

Bereits nach kurzer Zeit merkt man jedoch, dass der Spieler zu In-App-Käufen gedrängt werden soll. Mit blauen Diamanten kann die Wartezeit der Zubereitung von Gerichten – nach wenigen Minuten Spielzeit bereits 3 Minuten für einen simplen Burger – überbrückt werden, und wer sein Restaurant mit Deko-Gegenständen aufmotzen will, kann auch im Bereich von Goldmünzen zuschlagen. Die Preise erstrecken sich dabei zwischen kleinen 99 Cent und sagenhaften 99,99 Euro.

Wirkliche Spielfreude mag bei dieser Restaurant-Simulation daher zumindest bei mir nicht aufkommen – viel zu schnell setzen hier unmögliche Wartezeiten ein, die man nach Möglichkeit mit barer Münze ausgleichen soll. Die Pasta-Theke beispielsweise benötigt etwa 15 Minuten nach Beginn des Spiels bereits 30 Minuten an Bauzeit, und auch simple Gerichte erfordern einiges an Geduld. So bleibt einer Spielerin wie mir nichts weiter übrig, als nach 20 Minuten Beschäftigung mit World Chef das Handtuch zu werfen und die App zu deinstallieren.

Der Artikel World Chef: Free-to-play-Restaurant-Manager wird derzeit von Apple empfohlen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit Handkurbel für unendliche Stromversorgung

Unterwegs gehen Smartphone-Akkus besonders gern zur Neige, weshalb AMPWare nun eine sehr spezielle Akkuhülle für das iPhone 6 und 6s vorgestellt hat, die mit einer Handkurbel und einem Dynamo ausgerüstet ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet Express-Austauschservice nur noch für Apple-Care-Kunden an

Das Smartphone ist defekt – bei vielen Herstellern muss man sich hier auf langwierige Bearbeitungs- oder Reparaturzeiten gefasst machen. Nicht so bei Apple. Über den Express-Austausch erhält man ein Ersatzgerät und muss erst anschließend das kaputte iPhone einsenden. Dieser Service wird nun eingeschränkt, wie uns ein Apple-Mitarbeiter verrät.

Bisher konnten auch Kunden ohne AppleCare Protection Plan oder AppleCare+ den Express-Austauschservice in Anspruch nehmen, mussten dafür aber 29 Euro...

Apple bietet Express-Austauschservice nur noch für Apple-Care-Kunden an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neue App Musikmemos vor

Musikmemos

Für iPhone, iPod touch und iPad hat Apple die App Musikmemos veröffentlicht. Sie ermöglicht das Aufzeichnen und Bearbeiten von Audiosignalen für die Musikproduktion. Schnell Ideen aufzeichnen und ausarbeiten, das sollen Kreativschaffende mit der neuen App Musikmemos erreichen können. Per integriertem Mikro zeichnet man Instrumente auf. Die App analysiert Rhythmus und Ton und erlaubt das Anbringen (...). Weiterlesen!

The post Apple stellt neue App Musikmemos vor appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Es geht der Klinke an den Kragen

Apple Klinkenstecker Patent

Anscheinend möchte Apple dem Klinkenstecker am iPhone tatsächlich abschwören. Darauf deuten Codezeilen in iOS hin.

Anscheinend ist Apple sich ziemlich sicher, sicher den Klinkenstecker am iPhone einsparen zu wollen. In der iOS 9.3 Beta aufgetauchte Codezeilen scheinen zu bestätigen, dass iOS künftig prüfen wird, ob es auf einem Gerät mit klassischer Klinke läuft.

Die Pläne von Apple haben wir bereits ein mal spekulativ beleuchtet: Das iPhone kommt künftig mit einem Lightning-Headset, ein drahtloses Modell mit Premiumfeatures könnte optional angeboten werden. Das Feedback der Käufer und Anwender dürfte, den verschiedenen kontroversen Reaktionen der Leser einschlägiger Tech-Medien, höchst durchwachsen ausfallen.

Ob die Klinke wirklich mit dem alten Dock-Connector zu vergleichen ist, der bereits zu seiner Zeit überdimensioniert und fragil wirkte, steht dahin. Dieses Mal geht Apple erneut daran einen allgemein etablierten Hardware-Audiostandard zu entsorgen. Der Gewinn: Einige Millimeter dünnere Gehäuse.

The post iPhone 7: Es geht der Klinke an den Kragen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikmemos: neue App für iPhone und iPad

Musikmemos

Apple hat mit Musikmemos eine neue App für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Sie ermöglicht das Aufzeichnen und Bearbeiten von Audiosignalen für die Musikproduktion. Mit Musikmemos sollen Musiker und Songwriter unterwegs spontan neue Ideen umsetzen können. Zunächst einmal kann man über das eingebaute Mikrofon (oder ein extern angeschlossenes) Mikrofon Instrumente oder Sprache aufzeichnen. Die (...). Weiterlesen!

The post Musikmemos: neue App für iPhone und iPad appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Großer Mac-App-Sale und viele gute iOS Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Großer Rabatt bei sehr guten Produktivitäts-Apps im Mac App Store, hier die Highlights, alle weiteren spannenden Deals oben in der Gesamtübersicht:

Affinity Designer Affinity Designer
(3)
35,99 € 24,99 € (166 MB)
Yoink Yoink
(17)
6,99 € 2,99 € (8.9 MB)
PCalc PCalc
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (6.6 MB)
Notability Notability
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (26 MB)
Copied – Copy and Paste Everywhere Copied – Copy and Paste Everywhere
(10)
7,99 € 3,99 € (1.6 MB)

notabilitymac_1

Magnet Magnet
(114)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(15)
9,99 € 4,99 € (13 MB)
Things Things
(1)
49,99 € 24,99 € (12 MB)
DaisyDisk DaisyDisk
(16)
9,99 € 4,99 € (2.1 MB)
1Password 1Password
(31)
49,99 € 24,99 € (39 MB)

Netflix erhöht die Preise in den USA für langjährige Bestandskunden. Statt 7,99 $ werden später im Jahr 9,99 $ für die HD-Version fällig. Wer weiter 7,99 $ zahlen will, kann nur in Standard Definition gucken. Von einer Preiserhöhung in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist bisher nichts bekannt:

Netflix Netflix
(42)
Gratis (universal, 31 MB)

Microsoft hat seine OneDrive-Apps für iOS und OS X aktualisiert. Die App versteht sich nun auf 3D Touch, Pencil-Support und verbesserte Zeichnungen in PDF-Anmerkungen:

OneDrive OneDrive
(3)
Gratis (6.2 MB)

AirMail, der alternative Mail-Client für Euren Mac, führt die Snooze-Funktion ein. Hier könnt Ihr das Lesen und Bearbeiten von Emails aufschieben, tageweise, für eine Woche oder auf ein frei wählbares Datum – sehr praktisch:

Airmail 2.6 Airmail 2.6
Keine Bewertungen
9,99 € (31 MB)

Apple hat für sein Videoschnittprogramm iMovie ein Update mit vielen Bugfixes bereitgestellt, u.a. wurde ein YouTube-Account-Problem gelöst:

iMovie iMovie
(3)
14,99 € (1930 MB)

App des Tages

Apple hat mit MusicMemos heute eine neue Musik-App veröffentlicht – warum sich die App lohnt, steht hier bei uns:

Musikmemos Musikmemos
(67)
Gratis (universal, 116 MB)

Neue Apps

Bridge Constructor, das beliebte iOS-Game, ist jetzt auch in der Mittelalter-Version auf Eurem Mac spielbar:

Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
Keine Bewertungen
7,99 € (44 MB)

Music Tracker ist eine weitere neue Musik-Apps, die Zu- und Abgänge Eurer Musikbibliothek (lokal und bei Apple Music) kontrolliert:

Music Tracker - Automatic tracking of your music library Music Tracker - Automatic tracking of your music library
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 6.8 MB)

Diese neue Pokemon-App ist nur nicht für Pokemon-Freunde, sondern auch für Match-3-Anhänger ein Download:

Pokémon Shuffle Mobile Pokémon Shuffle Mobile
(19)
Gratis (universal, 87 MB)

Big Fish meldet sich mit einer Neuerscheinung zurück: Fear for Sale setzt auf Wimmelbilder, Rätsel und Puzzle. Wir können nur für uns sprechen: Sofort geladen! Ihr zahlt bei diesem Premium-Spiel nur einmal für Eure jeweilige Version, In-App-Käufe gibt es keine:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyperspektiv: Foto- und Video-App mit abgefahrenen psychedelischen Effekten

Ich war sehr gespannt, als ich die neue iPhone-App Hyperspektiv zum ersten Mal ausprobieren konnte.

Hyperspektiv 1 Hyperspektiv 2 Hyperspektiv 3 Hyperspektiv 4

Hyperspektiv (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die vor kurzem im App Store veröffentlicht wurde und sich derzeit zum Einführungspreis von 1,99 Euro herunterladen lässt. Für die etwa 60 MB große Anwendung sollte man mindestens über iOS 9.1 oder neuer verfügen. Alle Inhalte von Hyperspektiv stehen bisher in englischer Sprache bereit.

Die Entwickler von Hyperspektiv, Phantom Force, beschreiben ihre App mit dem Hauptmerkmal „verzerrte Realität“. In der Tat gibt es die Möglichkeit, aus insgesamt 27 verschiedenen Bild- und Videoeffekten auszuwählen, die in Echtzeit auf dem iPhone-Screen angezeigt werden. Mit diesen kann der Nutzer dann entweder Videoclips in 720p-Auflösung anfertigen, oder auch Fotos schießen. Letztere werden allerdings nur in geringer Größe, im Hochformat in einem 1:1-Modus mit lediglich 720 x 720 Pixel bei meinem iPhone 6s ausgegeben.

Hyperspektiv bietet abgefahrene Effekte

Die Effekte sind zum großen Teil wirklich eindrucksvoll und abgefahren: So gibt es neben kaleidoskop-ähnlichen Filtern auch Doppel- und Spiegelbilder oder komplett durchgedrehte, knallbunte Effekte mit Verzerrungen und Störungen. Durch einfaches Wischen über die Live-Ansicht kann der jeweilige Filter noch angepasst werden, sowohl was die Intensität, als auch die ausgegebene Farbe betrifft. Tippt man den Filternamen an, können zusätzliche manuelle Einstellungen vorgenommen werden. Für eine zufällig ausgewählte Combo heißt es, den „Wildcard“-Effekt wiederholt anzutippen.

Die fertigen Werke lassen sich als Foto oder Video in der Camera Roll sichern, per Instagram teilen oder auch in installierten Dritt-Apps öffnen, beispielsweise in der Dropbox oder in einem Messenger. Beachten sollte man vor der Installation von Hyperspektiv die Angaben der Entwickler: Die App ist ab dem iPhone 5s nutzbar und wird mit einem der nächsten Updates neben einem Camera Roll-Import auch eine 1080p-Videoauflösung verpasst bekommen. Wer ungewöhnliche, abgefahrene Video- und Bildeffekte mit Liveansicht sucht, sollte sich Hyperspektiv definitiv genauer ansehen.

Der Artikel Hyperspektiv: Foto- und Video-App mit abgefahrenen psychedelischen Effekten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reduzierte Apps im MacAppStore

Dienstprogramme

WP-Appbox: DaisyDisk („9,99€“ 4,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Yoink („6,99€“ 2,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Copied – Copy and Paste Everywhere („7,99€“ 3,99 €, Mac App Store) →

Grafik & Design

WP-Appbox: Affinity Designer („49,99€“ 24,99 €, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: iA Writer („19,99€“ 9,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Magnet („4,99€“ 1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Notability („5,99€“ 2,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Clear - Aufgaben & Erledigungslisten („9,99€“ 4,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Calendar 366 Plus („6,99€“ 6,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Things („49,99€“ 24,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: 1Password („49,99€“ 24,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt GarageBand 2.1 für iOS und Musikmemos-App an

Die Musiksoftware GarageBand ist in der Version 2.1 für das iOS erschienen (iOS-App-Store-Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV – Anbieter von Inhalten stellen sich quer

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Wie es scheint, hat sich Apple mit dem AppleTV der vierten Generation nicht gerade einen Gefallen getan. Das Unternehmen hat sich dazu entschlossen, viele Streaming-Anbieter direkt anzugehen, um die Inhalte auf dem AppleTV zu sehen. Nun scheint es aber eine große Schwierigkeit zu sein, eine Übereinkunft mit den verschiedenen Anbietern zu schließen. Den meisten Content-Lieferanten sind die Gebühren die Apple vorschlägt, einfach zu niedrig und ist deshalb der Meinung, dass aus diesem Grund viel Geld verloren gehen könnte.

Apple hingegen will eine leistbare Plattform schaffen, die mit vielen unterschiedenen Anbietern aufwarten kann. Genau hier scheinen sich die Unternehmen nicht einig zu werden. Es entsteht der Eindruck, dass die Verhandlungen noch sehr lange andauern könnten und erst in diesem Jahr abzuschätzen sein wird, ob das AppleTV-Streaming überhaupt Potential hat, oder nicht. Wir sind der Meinung, dass auch im europäischen Raum einfach zu viele Anbieter auf dem Markt sind, um ein einheitliches TV-Erlebnis bieten zu können. Apple sollte hier vielmehr auf die Mitarbeiter der einzelnen Sender hoffen. Pro 7 hat schon aufgezeigt, dass man solch einen Service zur Verfügung stellen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unitymedia: Horizon-Kunden können TV-Sendungen jetzt von unterwegs aufnehmen

Gute Nachrichten für alle Unitymedia-Kunden bzw. zukünftige Unitymedia-Kunden. Ab sofort können Horizon Kunden TV-Sendungen von unterwegs aufnehmen, eine Funktion, die in unseren Augen längst überfällig war. Über die Neuerung informiert Unitymedia seine Kunden aktuell per Mail.

horizon_go_aufnahme

Unitymedia: TV-Sendungen von unterwegs aufnehmen

Unitymedia stellt ein neues Feature der Horizon Go vor: Remote Recording – die mobile Aufnahmefunktion. Damit könnt ihr ab sofort mit der Horizon Go App von unterwegs Aufnahmen auf eurem Horizon HD Recorder steuern. Auch wenn nicht täglich, kommt es regelmäßig vor, dass man unterwegs ist und seine Lieblingssendung oder einen Film verpasst.

Ob im Stau, in der Bahn oder einfach nur unterwegs: so verpasst ihr nie mehr eure Lieblingssendung. Wir haben das Ganze im Laufe des Tages für euch ausprobiert und es klppte problemlos. Innerhalb der Horizon Go App wählt ihr aus dem TV-Programm der kommenden sieben Tage eine Sendung aus und drückt den roten Aufnahmeknopf. Das gilt für alle Sender, die ihr als Kunde bei Unitymedia gebucht habt.

So funktioniert es

  • Bevor ihr die mobile Aufnahmefunktion nutzen könnt, müsst ihr zuhause sicherstellen, dass euer Horizon HD Recorder eingeschaltet ist oder sich im Standby-Modus befindet. Der Standby-Verbrauch muss auf HÖHER (TV-SCHNELLSTART) eingestellt sein. Diese Einstellung kann im Menü unter OPTIONEN > MEINE EINSTELLUNGEN > STANDBY-VERBRAUCH vorgenommen werden.
  • Drückt den roten Aufnahmeknopf in der Horizon Go App, um die Aufnahmefunktion zu starten.
  • Wichtig: Die Aufnahme-Programmierung muss mindestens 10 Minuten vor Beginn der Sendung erfolgen.
  • Nach der Aufnahme könnt ihr die Sendung über den Horizon Recorder am heimischen TV angucken.

Unitymedia hält verschiedene attraktive Kombipakte für euch bereit. Bei 3play Comfort 120 und 2play Premium 200 ist ein Horizon-Recorder bereits mit dabei. Ihr erhaltet bis zu 120 Euro Online-Vorteil, wenn ihr euch für Unitymedia 3play entscheidet. Für Wechsler gil: Kunden, die von einem anderen Anbieter zu Unitymedia wechseln, wird die monatliche Grundgebühr für 2play bzw. 3play (nicht aber für den etwaig erforderlichen Kabelanschluss) bis zum Ende der Laufzeit des bisherigen Festnetztelefonanschlussvertrages (Nachweis erforderlich), max. insgesamt 12 Monate erlassen. Bis zu 12 Monate ohne Grundgebühr für 3play Produkte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp soll kostenlos werden

Bisher genießen nur Nutzer der ersten Stunde den lebenslangen kostenlosen WhatsApp-Service. Alle anderen müssen 89 Euro-Cent beziehungsweise einen US-Dollar pro Jahr für die Nutzung des Messengers investieren. Auf der diesjährigen Münchener Digital-Life-Design-Konferenz DLD kündigte der WhatsApp-Gründer Jan Koum an, dass der Messenger künftig gratis angeboten werden soll. Geld würde dann nur noch...

WhatsApp soll kostenlos werden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikmemos App und GarageBand für mobile Songwriter und Produzenten.

Musikmemos App

Apple hat heute eine neue Ergänzung und ein grosses Update für seine Familie von Apps für iOS zum Musikmachen angekündigt. Die Apps erleichtern es den Nutzern, ihr musikalisches Potenzial zu erschliessen und eigene Musik zu erschaffen, egal wo sie sich gerade aufhalten. Die komplett neue App namens Musikmemos hilft Musikern und Songwritern dabei, ihre musikalischen Ideen schnell und direkt auf dem iPhone festzuhalten, zu organisieren und weiterzuentwickeln. Und ein grosses Update für GarageBand für iOS führt eine Vielzahl neuer Funktionen ein, darunter Live Loops, eine unterhaltsame Möglichkeit für jeden, Musik wie ein DJ zu machen – und das nur unter Verwendung von iPhone oder iPad.

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, ist überzeugt von der neuen Apple App:

Musiker auf der ganzen Welt, vom grössten Künstler bis zu aufstrebenden Studenten, benutzen Apple-Geräte, um grossartige Musik zu kreieren. Die innovative neue Musikmemos App wird ihnen dabei helfen, ihre Ideen schnell auf iPhone und iPad festzuhalten, wann immer die Inspiration sie packt. GarageBand ist die weltweit beliebteste App zum Musikmachen und dieses Update hilft jedem dabei, sein musikalisches Talent mit den leistungsstarken Live Loops und Drummer-Funktionen zu erschliessen. Zusätzlich ergänzt sie die Unterstützung für den grösseren Bildschirm des iPad Pro sowie für 3D Touch auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

Auch Sänger, Songschreiber und Produzent Ryan Adams sieht den Nutzen der App:

Manchmal kommen Ideen schneller als ich sie in mein Notizbuch schreiben kann, deshalb nutzte ich Sprachmemos und Notizen, um Songs schnell festzuhalten, bevor sie verloren gehen. Musikmemos ist so, als ob diese beiden Apps kombiniert worden wären: Eine Art kreatives Allzweckwerkzeug für Musik. Es hat mich buchstäblich umgehauen, wie Musikmemos eine einfache Gitarrenidee in eine ganze Komposition mit virtuellem Schlagzeuger verwandeln kann. Die künstliche Intelligenz der App gibt einem das Gefühl, als ob ein Musiker die eigenen Gedanken lesen kann und eine Auswahl von Stand-Up- oder elektrischer Bass-Begleitungen hinzufügt.

Ebenso T-Pain, Grammy Award-Gewinner und Produzent:

Ich habe mein erstes Album mit GarageBand aufgenommen und verwende es bis heute in meiner Musik. Ich liebe es, wie die neuen Live Loops in GarageBand es mir erlauben, Tracks und Beats schnell zu bauen und sogar Effekte wie ein Musikinstrument auszuführen. Es wird die Art und Weise ändern, wie eine ganze Generation Musik macht.

Musiker und Songwriter auf der ganzen Welt haben die Sprachmemos App auf ihrem iPhone genutzt, um schnell Ideen aufzunehmen und viele Erfolgshits starteten zuerst als Sprachmemo. Die neue Musikmemos App ist von Sprachmemos inspiriert und erweitert deren Funktionalität noch durch Integration von Musiker-freundlichen Funktionen, die speziell im Hinblick auf Songwriting und die Entwicklung musikalischer Ideen konzipiert wurden. Mit Musikmemos kann jedes Instrument mit dem ins iPhone integrierten Mikrofon in einem qualitativ hochwertigen, unkomprimierten Format aufgenommen und im Anschluss benannt, markiert und bewertet werden, um eine Sammlung an eigenen Ideen aufzubauen. Die App kann Rhythmus und Akkorde von akustischer Gitarre und Klavier-Aufnahmen analysieren und sofort Schlagzeug und eine Basslinie hinzufügen, um eine virtuelle, individuell anpassbare Begleitband, die mitspielt und sich dem Gefühl des Songs anpasst, bereitzustellen. Musikmemos bietet sogar eine grundlegende Notation, welche die Akkorde, die gespielt wurden, zeigt. Mit iCloud sind Musikmemos automatisch über alle Apple Geräte verfügbar, so dass man sie in GarageBand oder Logic Pro X öffnen und bearbeiten kann. Musiker können ihre Ideen per Email oder mit ihren Fans über Apple Music Connect teilen. Mehr Informationen zu Musikmemos findet man unter www.apple.com/chde/music-memos.

GarageBand

GarageBand für iOS

GarageBand für iOS ist die weltweit beliebteste mobile App zum Musikmachen und das Update auf GarageBand 2.1 führt Live Loops ein, eine ganz neue und intuitive Art, um grossartige Musik zu erschaffen. Inspiriert von DJ-Hardware-Controllern und Drum-Computern macht es Live Loops für jeden leicht, Musik zu machen. Durch einfaches Antippen von Zellen und Spalten in einem optisch ansprechenden Raster können verschieden geloopte Instrumente und Samples ausgelöst werden. Die Loops können live ausgeführt, arrangiert und neu gemischt werden und GarageBand hält automatisch alle Beats synchron, perfekt im Takt und Tonhöhe. Zum Start bietet Live Loops eine Bibliothek von Apple Loop-Vorlagen aus einer Vielzahl von Genres, darunter EDM, Hip Hop, Dubstep und Rock und man kann seine eigenen Loops von Grund auf neu erschaffen.

GarageBand 2.1 für iOS beinhaltet ausserdem die neue Drummer-Funktion mit neun virtuellen EDM- und Akustik-Session-Drummern, die einen eigenen charakteristischen Sound bieten sowie eine erweiterte Auswahl von Amps für Bassisten. Fortgeschrittene GarageBand-Anwender können jetzt Songs erschaffen, die noch dynamischer und ausgefeilter klingen, indem sie die neuen Automatisierungsfunktionen, Aufnahmesteuerung und den neuen, vereinfachten EQ nutzen. GarageBand 2.1 sieht auf dem grossen 12,9-Zoll Retina Display des iPad Pro atemberaubend aus und bietet Zugriff auf noch mehr Steuerelemente sowie Platz zum Spielen. Und auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus unterstützt die App 3D Touch, was einem dabei hilft mit noch mehr Ausdruck zu spielen. Mehr Informationen zu GarageBand für iOS findet man unter www.apple.com/chde/ios/garageband.

Preise & Verfügbarkeit

Musikmemos ist kostenlos im App Store verfügbar und ist kompatibel mit iPhone 4s und neuer sowie iPad 2 und neuer. GarageBand 2.1 für iOS ist zusammen mit iOS Geräten mit 32GB Speicher und grösser kostenlos verfügbar und ist als kostenloses Upgrade für bestehende Nutzer mit kompatiblen iOS 9 Geräten oder neuer erhältlich. Für alle anderen ist es für CHF 5.- über den App Store erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose SoundLink mini I und II – die passende Tasche für den Transport

Über den SoundLink mini I und SoundLink mini II informierten wir euch schon in gesonderten Artikeln. Die kleinen Kraftzwerge haben es wirklich insich, sind auch bei uns häufig im Betrieb und beschallen mit der passenden Musik oder mit einem Podcast. Wer den Bose-Lautsprecher mitnehmen möchte, der sucht eventuell die passende Tasche, in die alles Zubehör passt. Wir haben da was für euch…

617cUl1ANJL._SL1000_

Mit dieser Transporttasche verstaut ihr den Bose SoundLink mini und das zugehörige Zubehör einfach und sicher. Die Tasche kann an das erste und zweite Modell des SoundLink mini angepasst werden, denn der Unterschied liegt hier in der Stromzufuhr der beiden Geräte. Setzte man bei der ersten Generation noch auf ein Netzteil, so ist es bei der zweiten Generation ein Micro-USB-Kabel, welcher der Nutzer an eine gewünschte Stromquelle anschließen kann.

71lVFCfsV-L._SL1000_

Da das Netzteil der ersten SoundLink-mini-Generation mehr Platz benötigt, kann in der Transporttasche das Mittelstück zwischen der Aussparung für die Ladeschale und des Kabels herausgenommen werden – praktisch. Wer die zweite Generation des SoundLink mini sein Eigen nennt, der kann das Mittelstück dort belassen wo es ist – ein kleines 5-Watt-Netzteil, wie man es vom iPhone kennt, passt dennoch noch in die Aussparung für das Kabel mit hinein. Sofern man denn des öfteren verreist, hat man durch die Anpassbarkeit somit auch noch Platz für die Netzsteckermodule unterschiedlicher Länder.

71EKNritw3L._SL1000_

Bei dem Innenmaterial handelt es sich um einen stoßabsorbierenden Low-Density-EVA-Schaum. Die Außenseite wirkt sehr robust und ist außerdem wasserabweisend. So kann dem Bose-Lautsprecher auch bei einem Transport im Regen nichts passieren. Ein Reißverschluss verschließt die Tasche sicher und einfach und Tragegriffe sorgen für den nötigen Tragekomfort. Erhältlich ist diese Transporttasche für ca. 11€,

Das Zubehör kann bei Interesse hier bestellt werden.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für Musikproduktionssoftware Logic Pro X (3. Update)

Apple hat der professionellen Musikproduktionssoftware Logic Pro X heute ein Update spendiert – aktuell ist nun die Version 10.2.1. Eine verbesserte Multi-Thread-Unterstützung soll die Leistung beim Ausführen mehrerer Live-Kanäle erhöhen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s & 6s Plus: Fehler bei der Akku-Anzeige

In einem Support-Dokument gesteht Apple ein Problem bei der Anzeige des Akku-Ladestands bei iPhone 6s und iPhone 6s Plus ein. In manchen Fällen kann es passieren, dass die Prozent-Anzeige hängen bleibt und der Akkustand tatsächlich bereits niedriger als angezeigt ist. Im Support-Dokument von Apple ist nachzulesen, dass das Problem auftritt, wenn man die Uhrzeit des Gerätes manuell ändert oder die Zeitzone wechselt.

Apple untersucht...

iPhone 6s & 6s Plus: Fehler bei der Akku-Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zugreifen: grandiosen Arcade-Racer „Horizon Chase – World Tour“ erstmals für lau laden

Ist das Apples nächster Gratis-Download der Woche? Der tolle Arcade-Racer Horizon Chase – World Tour (AppStore) kann aktuell zum ersten Mal für lau laden.

Die Ersparnis liegt bei stolzen 2,99€, die normalerweise für die Universal-App anfallen. Der bisherige Tiefstpreis lag bei 0,99€ bei der bisher einzigen Preissenkung Ende September.
Horizon Chase - World Tour iOS Rennspiel
Horizon Chase – World Tour (AppStore) ist ein wirklich gelungenes iOS-Rennspiel im klassischen Arcade-Racer-Stil. Mit zahlreichen Rennwagen rast ihr durch verschiedene Staaten der USA. In 8 Rennserien aufgeteilt auf 32 Städten warten 73 verschiedene Strecken darauf, das ihr als Erster die Zielflagge überquert. Durch Erfolge könnt ihr zahlreiche verschiedene Rennwagen freischalten und natürlich auch noch upgraden. Zudem gibt es PowerUps auf der Strecke, die ihr nicht links liegen lassen solltet.
Horizon Chase iPhone iPad Arcade Racer
Wer gerne rasante Rennspiele auf seinem iPhone oder iPad spielt, dabei nicht so viel Wert auf realistische Simulation legt, sondern einfach Spaß mit einem Racer haben will, der sollte sich dieses kostenlose Angebot nicht entgehen lassen. Denn – wie ihr hier nachlesen könnt, lohnt sich der Download des im AppStore mit 4,5 Sternen bewerteten und IAP-freien Horizon Chase – World Tour (AppStore) allemal.

Der Beitrag Zugreifen: grandiosen Arcade-Racer „Horizon Chase – World Tour“ erstmals für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So erstellst du coole Animationen mit Apple Keynote

Apple Keynote: Außergewöhnliche Animationen erstellen. Dass Apples Präsentationsprogramm Folien gestalten kann und den ein oder anderen netten Übergangseffekt drauf hat, ist allgemein bekannt. Kaum jemand weiß jedoch, dass es auch ein einfaches und effektvolles Animationsprogramm ist. Wir zeigen, wie Sie geniale Bewegungen und Effekte mit Keynote zaubern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples neue iOS-App Musikmemos und das neue GarageBand 2.1

Apple hat heute mit Musikmemos eine neue kostenlose iOS-App für Songwriter veröffentlicht, die schnell musikalische Ideen festhalten, sammeln und bearbeiten lässt. Tempo- und Akkord-Erkennung sind dabei die klaren Trumpfkarten. Und GarageBand für iOS bietet seit heute mit „Live Loops“ eine unterhaltsame Möglichkeit für jeden, Musik wie ein DJ zu machen. Beide Apps sind ab sofort im App Store verfügbar.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand: Umfangreiches Update für iOS-Version

Umfangreiches Update für iOS-GarageBand

Apple hat die Musik-App um Live Loops, virtuelle Drummer und weitere Funktionen ergänzt sowie für das iPad Pro und 3D Touch angepasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guter Sound dank Gutschein 125 Euro günstiger: Libratone Zipp Mini & Bose QuietComfort 25

Bei Cyberport gibt es aktuell einen richtig guten Deal für alle Apple-Nutzer, die auf der Suche nach tollen Sound sind. Dank eines Gutscheins könnt ihr stolze 125 Euro sparen.

Cyberport Aktion

Heute haben wir einen ganz besonderen Deal für euch ausfindig gemacht. Beim bekannten Online-Händler Cyberport gibt es zwei Mal Sound der Spitzenklasse zum kleinen Preis. Möglich gemacht wird das durch einen Gutschein in Höhe von 125 Euro, den ihr anwenden könnt, wenn ihr zwei Produkte in den Warenkorb legt: Den erst im Oktober auf den Markt gekommenen Drahtlos-Lautsprecher Libratone Zipp Mini sowie unsere glasklare Kopfhörer-Empfehlung Bose QuietComfort 25. Bei Cyberport zahlt ihr für beide Produkte zusammen nur 363 Euro. Würdet ihr beide Produkte einzeln beim jeweils günstigsten Internet-Anbieter kaufen, müsstest ihr mindestens 477 Euro auf den digitalen Tresen legen.

  • Libratone Zipp Mini für 249 Euro (zum Produkt)
  • Bose QuietComfort 25 für 239 Euro (zum Produkt)
  • Gutscheincode LIBRATONE125 für 125 Euro Rabatt (im Warenkorb einlösen)

Der Libratone Zipp Mini ist ein ganz neuer Lautsprecher, der technisch so einiges auf dem Kasten hat. Das fängt schon bei der Verbindung zur Quelle an: Der Zipp Mini überträgt die Musik per AirPlay in die Apple-Welt, versteht sich aber auch auf Bluetooth, DLNA und Spotify Connect. Zudem verfügt der tragbare Lautsprecher über eine Akkulaufzeit von sechs bis acht Stunden und lässt sich mit bis zu fünf weiteren Modellen seiner Art koppeln, um die Musik in mehrere Räume gleichzeitig zu übertragen.

Aber damit noch lange nicht genug: Der mit einer Gesamtleistung von 60 Watt ausgestattete Libratone Zipp Mini ermöglicht das Streamen und Speichern von bis zu fünf Internet-Radiosendern, die direkt vom Lautsprecher aus bedient werden. Sämtliche Funktionen können über die neu gestaltete Libratone-App eingerichtet und gesteuert werden.

Leider haben wir bisher vom Hersteller kein Testmuster erhalten, um euch den Libratone Zipp Mini einmal selbst genauer vorstellen zu können. Daher verweisen wir an dieser Stelle auf ein ausführliches YouTube-Video, in dem ihr den Lautsprecher im Detail hören könnt. Dort seht ihr übrigens auch den Zipp – das ist der Reißverschluss, dank dem man die farbliche Außenhülle des Lautsprechers in Sekundenschnelle austauschen kann.

Das kann der Bose QuietComfort 25

Produkt Nummer zwei im Bundle ist ein alter Bekannter, der aber noch lange nichts vom seinem Glanz verloren hat: Der Bose QuietComfort 25 ist für uns der beste Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung und viele positive Kommentare unter unseren bisherigen Artikeln schließen sich dieser Meinung an. Vor allem auf Reisen macht sich der Kopfhörer absolut bezahlt – ich möchte ihn wirklich nicht mehr vermissen.

Der Bose QuietComfort 25 ist ein sehr preisstabiles Produkt, das bei bekannten Händlern selten unter 230 Euro zu haben ist, obwohl der Over-Rar-Kopfhörer bereits im Jahr 2014 erschienen ist. Ich habe im vergangenen Jahr noch rund 260 Euro für den Bose QuietComfort 25 bezahlt und den Kauf definitiv nicht bereut. Der Over-Ear-Kopfhörer bekommt bei elf Testberichten eine durchschnittliche Note von 1,2. Unter anderem schreibt das Fachmagazin HiFi Test: „Noch überzeugender als beim Vorgänger QC 15 ist seine effektive Lärmunterdrückung und die exzellente Klangqualität, die zu Hause und vor allem auf Reisen für wirklich entspanntes Musikhören sorgt.“

Wie kann man den Effekt des Noise Cancelling beschreiben? Im Zug habe ich quasi gar keine Fahrgeräusche mehr wahrgenommen. Im Flugzeugen hört man statt der lauten Turbinen nur noch ein leises Surren. Spätestens wenn man die Musik einschaltet, vergisst man seine Umgebung komplett. Zwei nette Nebeneffekte: Man kann den Bose QuietComfort 25 ohne Kabel verwenden, wenn man ein Buch liest. Und wenn man Musik hört, kann man sie deutlich leiser hören – das schont die Ohren.

Die meisten störenden und nervigen Geräusche aus dem tieferen Frequenzbereich werden durch das Noise Cancelling des Bose QuietComfort 25 beinahe komplett aussortiert. Höhere Frequenzen, wie zum Beispiel stimmen, werden zwar ebenfalls abgeschwächt, sind aber je nach Lautstärke der Musik noch gut hörbar. Das bedeutet: Eine Durchsage im Zug oder Flugzeug verpasst man nicht.

Der Artikel Guter Sound dank Gutschein 125 Euro günstiger: Libratone Zipp Mini & Bose QuietComfort 25 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

video2brain

Die video2brain App bringt preisgekrönte Video-Trainings-Kurse direkt auf Ihr iPad und iPhone! Selbst wenn Sie noch kein registrierter video2brain Nutzer sind, können Sie sofort zahlreiche gratis Lektionen ansehen. 

Wenn Sie sich registrieren, werden sogar noch mehr Videos gratis abrufbar.

Nutzen sie alle Vorzüge der video2brain App mit den Video-Trainings auf die Sie bereits Zugriff haben – als Einzeltitel oder im Abonnement. Legen Sie Trainings in Ihrem persönlichen „Mein video2brain“ Bereich ab, laden Sie sie für Verwendung ohne Internetverbindung herunter, oder markieren Sie die interessantesten Lektionen.

Kurse zu Themen wie:
Photoshop, InDesign, Joomla, Java, Typo3, PHP, Dreamweaver, After Effects, Illustrator, CINEMA 4D, Excel, Lightroom, Flash, Word, CSS, HTML, WordPress, AutoCAD, SharePoint, Outlook, Fotografie

Mit dieser App können Sie:
● die selben Trainings wie auf der video2brain.com Website durchstöbern und aufrufen.
● Trainings für die Verwendung ohne Internetverbindung herunterladen.
● Trainings in Ihren persönlichen „Mein video2brain“ Bereich ablegen.
● Lektionen die Sie später schnell wieder aufrufen möchten markieren.
● ausgewählte Kurse, gemerkte Lektionen und zuletzt besuchte Videos über das Dashboard der App aufrufen.
● Favoriten und gesehene Videos zwischen Geräten synchronisieren
● Videos via AirPlay (Apple TV 2) an Ihr TV Gerät senden.
● nach Trainings anhand von Schlüsselworten suchen.
● Ihr bestehendes video2brain.com Benutzerkonto verwenden aber auch ohne Benutzerkonto zahlreiche Videos ansehen.

WP-Appbox: video2brain (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Logic Pro X 10.2.1 veröffentlicht

Ein knappes halbes Jahr nach der letzten großen Aktualisierung hat Apple der professionellen Musik-Software Logic Pro X ein weiteres Update spendiert ( ). Die Versionsnummer lautet nun 10.2.1 - trotz des kleinen Versionssprungs beinhaltet das Update aber zahlreiche Verbesserungen. Der Updatebeschreibung zufolge widmete sich Apple den folgenden Punkten:







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wetter Live: Bekannte iOS-App neu für Apple TV 4

Wetter Live, die bekannte iOS-App, funktioniert jetzt auch auf dem Apple TV 4.

Die Wetter-App mit Wetter-Anzeigen und -Hintergrundfotos kennen viele von Euch schon vom iDevice oder der Watch. Mit Features wie einem Widget für das Notification Center, interaktiven Wetterkurven und einstellbaren Alarmen bei schlechten Vorhersagen hilft die Anwendung unaufdringlich bei der Tagesplanung.

weatherlive_atv_1

Aber auch auf dem Apple TV zeigt sich Wetter Live von der guten Seite. Die App versorgt Euch auf einen Blick mit allen wichtigen Informationen: Echte und gefühlte Temperaturen, Niederschlag, Wind, Luftfeuchtigkeit, Sichtweite und Zeiten von Sonnenauf- wie Sonnenuntergang.

Auch als Eyecatcher sehr geeignet

Ihr könnt in der Vollbild-Ansicht leicht zwischen einer 7-Tage und 24-Stunden-Ansicht der Vorhersagen wechseln. Mit der Remote wählt Ihr einzelne Zeitpunkte für mehr Informationen aus – und ganz nebenbei gibt die App dabei einen klasse Blickfang für ein schöneres Wohnzimmer ab, wenn Ihr Euer Apple TV 4 mal nicht anderweitig verwendet.

Wetter Live Wetter Live
(421)
2,99 € (universal, 81 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU WETTER LIVE FÜR APPLE TV
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Die gelungenen Animationen von Wetter Live sind ideal für Apple TV 4 geeignet und machen sich auch als Screensaver gut.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App-Tipp: Music Memos App für Musiker released

iOS-App-Tipp: Music Memos App für Musiker released auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nicht nur die deutsche Rap-Ikone Kollegah nutzt sein iPhone regelmäßig dafür, neue Ideen schnell mal mit dem iDevice abzuspeichern. Glaubt man dem iKonzern, dann beginnen viele erfolgreich Songs mit einem […]

Der Beitrag iOS-App-Tipp: Music Memos App für Musiker released erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Spion-Kugelschreiber mit Kamera

Gadget-Tipp: Spion-Kugelschreiber mit Kamera ab 4.32 € inkl. Versand (aus China)

Die kleinen Dinger haben zum Teil eine sehr gute Auflösung.

Der Preis spricht für sich.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Logic Remote 1.3: Update iPad Pro Support, Erweiterte Benutzung von Mixer-Fadern und mehr

Wenn wir schon beim Thema Apple-Musik-Apps sind dann legen wir nochmal nach. Soeben hat Apple die komplett neue Musikmemos-App sowie ein großes GarageBand Update veröffentlicht und nun steht mit Logic Remote 1.3 eine weitere Aktualisierung auf den Apple Servern bereit.

logic_remote

Update: Logic Remote 1.3 ist da

Ohne lange Umschweife blicken wir auf die Release-Notes. Dort heißt es

  • Dieses Update umfasst zahlreiche Fehlerbehebungen und Verbesserungen:
  • Unterstützung von iPad Pro und iPhone
  • Gleichzeitige Verwendung mehrerer iOS-Geräte
  • Erweiterte Benutzung von Mixer-Fadern, Keyboard und anderen Touch-Instrumenten auf iPad Pro
  • Zugriff auf Tastaturkurzbefehle sowie Smart Controls und Touch-Instrumente auf iPad Pro
  • Behebt Verbindungsprobleme und verbessert die Verbindungsherstellung

Dabei gilt zu beachten, das die iPhone-Version nur mit Logic Pro X kompatibel und ausschließlich die Transportsteuerung, duale Channel-Strip-Fader, die Automationsaufnahme und den Zugriff auf Tastaturkurzbefehle umfasst.

Logic Remote 1.3 ist 287MB groß, verlangt nach iOS 9.1 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Apple baut Besucherzentrum für 80 Millionen

Apple Campus 2 Besucher

Für das sich aktuell im Bau befindende neue Hauptquartier Campus 2 plant Apple sogar ein Areal für Besucher. Dies scheint dem iPhone Hersteller einiges Wert zu sein, der Preis von eben diesem hat es nämlich in sich.

Rund 80 Millionen Dollar nimmt Apple in die Hand, um ein Besucherzentrum auf dem neuen Campus zu errichten, wie Buildzoom herausgefunden hat. Dies wird pro Quadratmeter mit 4000$ dreimal soviel kosten wie die gleiche Fläche sonst igendwo im Gebäude.

Für Besucher ist ein Cafe sowie ein riesiger Apple Store geplant. Ein Plan, wie das Ganze aussehen soll, seht ihr hier:

Apple Campus 2 Besucher

Forderung von Steve Jobs?

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der verstorbene Apple Gründer Steve Jobs hinter dem Besucher Areal steckt. Dieser sagte zu Lebzeiten noch voraus, dass Apple das tollste Bürogebäude der Welt bauen werde. Sogar Design und Architektur-Studenten würden es gerne ansehen kommen.

The post Campus 2: Apple baut Besucherzentrum für 80 Millionen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikmemos: Apple bringt "Notiz"-App für Musiker

Musikmemos

Die kostenlose App ermöglicht, Musikideen auf iPhone und iPad aufzuzeichnen und diese automatisch mit Schlagzeug- und Bassbegleitung zu unterlegen. Aufnahmen lassen sich bei Apple Music Connect veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

58 Möglichkeiten, um Käse zu stehlen. Welchen wählst Du?

From Cheese Icon der iPhone AppMäuse und Käse, da gibt es einige gelungene Spiele im App Store. Auch From Cheese für iPhone und iPad zählt zu diesen kurzweiligen Spielen. In 58 kniffligen Logic-Puzzles zeichnest Du eine Spur vom Käse zur Maus. Das ist nämlich die Aroma-Spur. Der Käse duftet – und das zieht die Maus an. Alle paar Level hat sich der Publisher die Einführung einer Gemeinheit erlaubt. Das beginnt mit Schaltern für das Öffnen von Türen und geht dann über Fallen bis hin zu einer ganzen Gruppe wachsamer Mäusejäger. Auch die vorgegebene Laufzeit wird immer weniger, so dass man sich keine Umwege erlauben kann. Nach jedem Level wird abrechnet und je nach Leistung gibt es die aus anderen Spielen gewohnten ein bis drei Sterne.

Es bleibt also spannend. Das Spiel kommt mit niedlicher Grafik und gutem Sound. In-App-Käufe und Werbung gibt es nicht und damit bekommt das Spiel unsere volle Empfehlung. Erfolge werden im Game-Center eingetragen und weiter kommt man nur, wenn man auch die Level vorher geschafft hat. So muss es sein.

From Cheese läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0 oder neuer, belegt 65,6 MB und ist in englischer Sprache. Der Normalpreis beträgt 1,99 Euro.

From Cheese Logic-Spiel für iPhone und iPad

Steigende Level bedeuten in From Cheese mehr Schwierigkeiten, den Käse erreichen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4 und Siri in Österreich – was ist nun damit?

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Wer sich ein AppleTV in Deutschland anschließt und versucht Siri zu starten, hat ohne Probleme die Möglichkeit das Feature zu nutzen. In Österreich hingegen wird einem die Nutzung verwehrt und keiner weiß genau, warum dies so ist. Wir haben uns direkt mit Apple zusammengeschlossen und wollten eine Aussage vom Konzern erhalten. Leider haben wir nur die allgemeine Rückmeldung erhalten, dass es sich hierbei immer noch um länderspezifische Probleme handelt, die erst aus dem Weg geräumt werden müssen, um das Feature für das betreffende Land freizuschalten. In unsere Augen bedeutet dies, dass die Lizenzen noch nicht freigegeben worden sind und der Staat die Hand auf dem Thema hat.

Auf staatlicher Ebene weßs man natürlich überhaupt nichts von diesem Fall. Diesen Fall haben wir auch schon bei iTunes Match erlebt bis man dann herausgefunden hat, dass die Behörden den Dienst noch nicht freigegeben haben. Wahrscheinlich wird es auch bei Siri für das AppleTV noch an irgendwelchen Lizenzen oder Gebühren liegen, die Apple noch mit dem Staat verhandeln muss. Bis dies passiert ist, können erfahrungsgemäß noch einige Monate ins Land ziehen. Vielleicht können wir zur WWDC 2016 mit neuen Informationen rechnen. An Apple soll die Verzögerung laut Support aber nicht liegen – ob man dies glauben mag, oder auch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 20. Januar (8 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:20 Uhr – Media Markt: Drei Spiele für 49 Euro +++

Ihr spielt nicht nur auf dem iPhone oder iPad, sondern auch auf der Konsole oder dem PC? Dann lohnt sich heute Abend ein Blick in den Online-Shop von Media Markt, denn dort gibt es drei Spiele für 49 Euro im Bundle. Ihr könnt aus insgesamt 196 Spielen für verschiedene Plattformen auswählen.

+++ 15:46 Uhr – Apps: Spotify kauf Cord Project und Soundwave +++

Spotify hat zwei Apps geschluckt. Cord Project und Soundwave könnten den sozialen Faktor und Funktionen bei Spotify verbessern.

+++ 15:44 Uhr – Apple: WWDC Termin durchgesickert +++

Die diesjährige WWDC soll vom 13. bis zum 17. Juni stattfinden. Das Moscone West-Kongresszentrums ist den restlichen Monat ausgebucht, es bleibt nur diese Woche übrig.

+++ 15:42 Uhr – Apple: Ben Keighran verlässt Apple +++

Ben Keighran, Chef der von Apple aufgekauften App Chomp, verlässt das Unternemen. Ben war zuletzt für das „Look and Feel“ von tvOS zuständig.

+++ 11:34 Uhr – iPhone 6 Plus: Mit 128 GB heute im Angebot +++

Darf es etwas mehr sein? Das große iPhone 6 Plus mit massig Speicher gibt es heute bei Comtech für nur 749 Euro (zum Angebot). Im Internet-Preisvergleich werden je nach Farbe mindestens 779 Euro fällig.

+++ 6:55 Uhr – Apple Store: Bald auch in Indien +++

Apple hat laut Internet-Berichten alle erforderlichen Unterlagen eingereicht, um bald auch in Indien seine Apple Stores eröffnen zu dürfen. Eine Genehmigung der indischen Regierung steht allerdings noch aus.

+++ 6:53 Uhr – Apple Watch: Hermès-Modelle bald auch online +++

Ab Freitag will Apple die luxuriösen Hermès-Modelle der Apple Watch auch online verkaufen. Mit Preisen von weit über 1.000 Euro wird das aber kein günstiger Spaß. Hier gibt es alle Infos zur besonderen Uhr.

+++ 6:51 Uhr – Apple: Nicht zufrieden mit TV-Anbietern +++

Laut eines Berichts des Wall Street Journals ist Apple langsam aber sicher frustriert, wenn es um die Zusammenarbeit mit TV-Kanälen für Streaming-Optionen auf dem neuen Apple TV geht. Eine gelungene Zusammenfassung lest ihr hier.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 20. Januar (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheits-Updates für OS X 10.10.5, OS X 10.9.5 und Safari

Vor rund einem Tag hat Apple Aktualisierungen für sein Desktop-Betriebssystem OS X 10.11 El Capitan und sein mobiles Betriebssystem iOS 9 veröffentlicht. Etwas untergegangen ist dabei, dass Apple auch Sicherheits-Updates für die beiden älteren Desktop-Betriebssysteme OS X 10.10.5 Yosemite und OS X 10.9.5 Mavericks und den Broser Safari veröffentlicht hat. Zur Installation des Sicherheits-Updates 2016-001 und Safari 9.0.3 wird dringend geraten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprite Monkey 2.7.2 - $9.95



Sprite Monkey is the smallest and fastest sprite editor without sacrificing features! Quickly edit your sprite sheet/strip, aka "texture atlas", in a simple uncluttered user interface. Easily create sprite coordinate scripts in the "no plugin" script editor for any game engine or programming language. Export custom PNG images not found in other editors for super small file sizes. Check out the feature list below!

Features
  • Load Image Folder - Import a folder of images. Images can be of various size and format. Sequence images load best when numbered. If your last image has double digits (MyImage25.png) then the first image should have double digits (MyImage01.png), else the images will not load in order or load alphabetically.
  • Import Image - Import a single image. If you already have images loaded, this image will be put at the end of the list.
  • Delete Image - Deletes an image. Image id's will be automatically recalculated and put back in numerical order.
  • Drag & Drop - Drag and drop a folder of images, an image or even a Sprite Monkey Project file!
  • Drag Image - Move images around with the mouse to reposition them.
  • Multi-Select/Drag - Select multiple images and drag them.
  • Rotate Image - Right click on an image to rotate it -90 degrees.
  • Reset Columns - Set column/sheet width by selecting an image and using "command + R" keys. If you want to add another column after using "command + R", just move the top-right image to the right a bit and use "command + R" again.
  • Quick Sprite Strip - When images are initially loaded, they are laid out in a sprite sheet format. You can quickly change them to a sprite strip by using the "command + T" keys.
  • Snap to Grid - Snaps images to the grid to easily align the images. It snaps to every 8th pixel.
  • Clip Alpha Image - Clip 32bit images by using the "-" and "+" (Shift + on a compact keyboard) keys so you can overlap the images. This evenly clips the width (or height if rotated) of all the images, so it doesn't interfere with the animation sequence. You can use the "command + R" keys to collapse the images to their new clip size.
  • Retina Mode - Edit your @2X sprite sheets at normal size. Looks best on a retina display, of course.
  • Export custom PNG formats: 12-bit w/alpha, 18-bit w/alpha for reduced file size and Alpha Channel that can be used to create special effects. Also exports the normal 32-bit, 24-bit, 8-bit, 4-bit and 1-bit PNG images.
  • Export features such as Dither, Retina, Power of 2, Background Color and Sprite Sheet Number.
  • Realtime Information - All sprite sheet information is displayed and updated instantly as you drag your images on the canvas. Displays the image name of the selected image, coordinates of the selected image, sprite sheet width and height, visual sprite sheet border and zoom level.
  • Auto Scaling Canvas - The canvas is reduced to the width and height of the image layout and auto scales if needed when moving images around.
  • Canvas Zoom - The canvas can be zoomed up to 4x its normal resolution. This can come in handy for pixel artist who may create small retro style graphics.
  • Multi-Grid Canvas - Three grid colors are set by 8, 32 and 128 pixels for easy image placement.
  • Script Editor - The "no plugin" script editor allows you to easily create and export sprite coordinate scripts for any game engine or programming language such as Xcode, HTML5, Cocos2d, PureBasic, etc.
  • Preferences - Allows you to set and save regularly used settings.
  • Save your work to a Sprite Monkey Project file. All your images and current progress are saved into a compressed "*.smpf" file.
  • Full screen support for OS X 10.6 and up. Yes, even OS X 10.6 has full screen support!
  • There's also a help file and example sprite coordinate scripts to get you started.
  • Supports retina displays!
  • The demo version is version 2.1.0 and a bit outdated from the full version. There's a video tutorial on the PoseMotion website. If you have an issue, please use the PoseMotion support forum, thanks!


Version 2.7.2 (2.1.0):

Note: The demo version is currently at 2.1.0. The version available for purchase is 2.7.2.

  • Updated for OS X 10.10 Yosemite
  • Minor fixes


  • OS X 10.6 or later
  • The demo (2.1.0) will run on a 32-bit Intel processor


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GarageBand für iOS mit neuen DJ-Features und iPad-Pro-Unterstützung

700Ergänzend zur Vorstellung der neuen Aufnahme-App Musikmemos hat Apple auch GarageBand für iOS umfassend überarbeitet. Das Aufnahmestudio für iPhone und iPad bringt neue Funktionen und wurde für den großen Bildschirm des iPad Pro optimiert. GarageBand 2.1 will mit den sogenannten Live Loops weniger erfahrenen Nutzern eine intuitive Möglichkeit bieten, mit Loops und Samples zu arbeiten. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 20. Januar (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 18:00h

    „Dreii“ erscheint am 2. Februar

    Das wunderschöne Physik-Puzzle Dreii wird am 2. Februar im AppStore erscheinen. Unsere ausführliche Vorstellung folgt zum Release.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 16:52h

    „Power Hover“ erhält Winter-Update

    Oddrok hat ein Update für Power Hover (AppStore) angekündigt, dass das gelungene Hoverboard-Rennspiel mit winterlichem Content ergänzt wird. Der Release soll im Februar erfolgen.
    Power Hover iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:31h

    „Dungelot: Shattered Lands“ erscheint morgen

    Dungelot: Shattered Lands wird am morgigen Spiele-Donnerstag im AppStore erscheinen. Natürlich werden wir euch den neuen Titel der Dungelot-Reihe morgen ausführlich vorstellen. Es handelt sich übrigens um einen Premium-Download.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    Verbesserungen für „Five Card Quest“

    Und noch ein Update von Rocketcat, diesmal für den Card-Battler Five Card Quest – Tactical RPG Battles (AppStore). Die 2,99€ teure Universal-App, die wir euch hier vorgestellt haben, hat eine ganze Reihe von kleiner und größerer Verbesserungen erhalten.
    Five Card Quest iOSFive Card Quest iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 06:59h

    Großes Update für „Wayward Souls“

    Das Action-Adventure Wayward Souls (AppStore) von Rocketcat hat das nächste große Update erhalten. Mit dem Paladin gibt es einen neuen Charakter, ein neues Tier-System mit Bonus-Tieren als Begleiter, neuen Grafiken und weiteren Verbesserungen und Optimierungen. Der Download des düsteren Dungeon-Crawlers kostet als universal-App 6,99€. Mehr Infos gibt es hier.
    Wayward Souls iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 20. Januar (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 20.1.16

Bildung

WP-Appbox: iNOTED (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: OS X El Capitan (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DotPass Passwords (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Best Trace (Kostenlos, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Key Futures (Kostenlos*, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: Sabacan - Image color tone inspector / comparator (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: OneDrive (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Shadow Stream Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: SSPX (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: gTasks - Aufgaben-Manager für Google Task GMail To Do Liste und Erinnerungen (Kostenlos*, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Sudoku Uno (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: POOL SIMULATOR - Play Real 3D 8 Ball Billiards (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cyto's Puzzle Adventure (Kostenlos, Mac App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: FlixMaster - Netflix edition (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: Pompi Video Editor: Totally Free! (Kostenlos, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Blueprint Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: BCL PDF Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wegfall des Klinkenanschlusses beim iPhone 7 immer wahrscheinlicher

Es ist ja häufig so, dass je mehr ein Gerücht durchs Dorf getrieben wird, auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass irgendetwas dran ist. Und genau so scheint es sich auch beim Gerücht um den fehlenden 3,5mm Klinkenanschluss beim für Herbst erwarteten iPhone 7 zu verhalten. Angeblich soll Apple dann auch die Audiosignale über den hauseigenen Lightning-Anschluss ausgeben wollen, was entweder entsprechende Kopfhörer oder eben einen Adapter nötig machen würde. Daran, dass es so kommen wird, haben die wenigsten inzwischen noch ihre Zweifel, zumal ein aktueller Fund in der Beta von iOS 9.3 das Gerücht weiter stützt. So hat ein Entwickler in den Tiefen der angesprochenen Beta die Zeichenkette "Headphones.have%sinput.NO." in einer Konfigurationsdatei entdeckt, in der Apple das Vorhandensein eines Klinkenanschlusses überprüft. Ein weiteres Indiz also, dass die nächsten dem iPhone beiliegenden Kopfhörer über einen Lightning-Stecker verfügen und das iPhone 7 abermals das dünnste iPhone aller Zeiten wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify reagiert auf Bedrohung durch Apple Music

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify möchte offenbar die Anbindung seines Dienstes an Soziale Netzwerke deutlich ausbauen. Zumindest deuten die Übernahmen von zwei Unternehmen durch Spotify auf diesen Schritt hin. Hintergrund dürfte wohl die Einführung von Apple Music sein, das in nur einem halben Jahr rund halb so viele zahlende Nutzer gewinnen konnte, wie sie der größte Musik-Streaming-Dienst der Welt hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Pocket Mortys“ neu von Adult Swim: Mortys sammeln und trainieren im Pokémon-Stil

Adult Swim und Cartoon Network haben wir einigen Tagen Pocket Mortys (AppStore) neu im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App erinnert in Zügen an den Spiele-Klassiker Pokémon und kann kostenlos aus eure iPhones und iPads geladen werden.

Habt ihr die knapp 100 Megabyte große Universal-App heruntergeladen, begrüßt euch der verrückte Wissenschaflter Rick mit seinem „Freund“ Morty. Nach einem kurzen Vorgeplänkel geht es dann auch schon los und die beiden machen sich auf in eine andere Dimension. Ziel ist es, dort möglichst viele andere Mortys zu sammeln, um eine beeindruckende Mortys-Sammlung aufzubauen und gegen andere Mortys in Kämpfe zu schicken.
Pocket Mortys iOS
Stehen sich zwei Mortys zu einem Duell gegenüber und ist einer eurer Mortys am Zug, habt ihr über ein Menü verschiedene Optionen wie ein Angriff oder das einsetzen eines Items. Diese sammelt ihr unterwegs und haben unterschiedliche Funktionen, um Kämpfe gegen andere Morty-Klone zu euren Gunsten zu entscheiden. Auch das Stein-Schere-Papier-Prinzip spielt eine entscheidende Rolle in den sehr einfach gehaltenen Kämpfen.
Pocket Mortys iPhone iPad Spiel
So baut ihr nach und nach eine eigene Pokémon- – Verzeihung, natürlich Mortys-Sammlung auf, die ihr trainieren. Insgesamt bietet das Spiel mehr als 70 verschiedene Mortys. Optisch ist das leider nur in englischer Sprache zur Verfügung stehende Spiel ganz witzig gestaltet. Das Gameplay konnte mich aber nicht wirklich begeistern. Allerdings bin ich kein Pokémon-Fan. Sollte dies bei euch anders aussehen, könnt ihr euch den Gratis-Download unverbindlich genauer anschauen.

Pocket Mortys iOS Trailer

Der Beitrag „Pocket Mortys“ neu von Adult Swim: Mortys sammeln und trainieren im Pokémon-Stil erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blau bietet rundum günstige Handytarife mit und ohne Vertragslaufzeit

Blau bietet rundum günstige Handytarife mit und ohne Vertragslaufzeit

Wer nicht nur Zuhause im Wlan mit iPhone und iPad Online-Spiele wie Clash of Clans (AppStore) und Co spielen will, sondern auch unterwegs, ist auf die Nutzung des mobilen Internets angewiesen. Nahezu alle Handytarife beinhalten diese heutzutage. Aber es gibt große Preisunterschiede…

In der Abteilung „günstig, aber gut“ hat sich (nicht nur bei uns in der Redaktion in einigen Test-/Redaktionsgeräten) Blau als ausgezeichnete Lösung bewährt. Denn der zum o²-Mutterkonzern Telefonica gehörenden Handy-Anbieter hat nicht nur günstige Preise und Tarifpakete im Repertoire, sondern auch gute Netzabdeckung dank Verwendung des o²-Netzes. Und die ist neben den klassischen Funktionen Telefonieren und Nachrichten schreiben natürlich auch für das mobile Internet zum Spielen und Surfen unabdingbar.

Mit oder ohne Vertrag

Drei verschiedene Smartphone-Tarife hat Blau im Angebot, die sich in Preis und Umfang unterscheiden. Außerdem habt ihr bei jedem Tarif auch die Wahl zwischen einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten, bei der ihr einige Euros sparen könnt, oder einer monatlichen Variante ohne Vertragslaufzeit – ideal für alle wechselwilligen und sprunghaften Kunden, die sich nicht lange an einen Konzern binden oder monatlich ihre benötigten Tarif anpassen wollen.

Wer nur gelegentlich unterwegs ist und das Handy selten nutzt, für den reicht der Blau M Tarif allemal. 300 Minuten und SMS in alle deutschen Netze sowie 300 Megabyte Highspeed-Internet sind hier inklusive und kosten nur 9,99€ ohne bzw. 6,99€ mit Vertragslaufzeit. Für wen es etwas mehr sein darf, der greift zum Blau L Tarif für 14,99€ bzw. 10,99€. Hier gibt es 450 Minuten / SMS und 450 Megabyte Highsspeed-Internet.
Blau Smartphone Tarife

Alles inklusive

Dank Flatrate unbegrenzt telefonieren und simsen könnt ihr im Blau All-In Tarif. Dazu gibt es 600 Megabyte Inklusiv-Volumen für schnelles Internet. Das reicht für etliche Runden und Stunden Online-Spiele auf eurem iPhone oder iPad mit Simkarten-Steckplatz. Ist das Inklusiv-Volumen doch mal aufgebraucht, können weitere 600 Megabyte im Highspeed-Netz für nur 3€ nachgeladen werden. Oder ihr surft mit langsamen GPRS-Geschwindigkeit unbegrenzt und kostenlos weiter, was bei manchen Echtzeit-Spielen aber schon problematisch werden kann. Beim All-In Tarif liegen die Kosten ohne Vertragslaufzeit bei 19,99€ im Monat und mit 24-monatiger Bindung an Blau bei nur 15,99€. Das ist auf jeden Fall deutlich günstiger als bei der „Premium-Konkurrenz“ wie T-Mobile und Co, wo ihr für einen Flatrate-Vertrag gut und gerne 50€ oder mehr pro Monat zahlt.

Neues Handy?

Wer zusätzlich ein neues Handy braucht und keinen Wert auf die allerneuesten Geräte-Generationen legt, wird ebenfalls bei Blau fündig. Dort gibt es zum Beispiel das iPhone 5S inklusive All-In Tarif für nur 22,99€ pro Monat zzgl. einmalig 1€. Und wer lieber zu einem Samsung-Gerät tendiert, bekommt für nur 1€ Kaufpreis und 22,99€ im Monat das Galaxy S5 Neo inklusive dem oben beschriebenen All-In Tarif und Vertrag über 24 Monate Laufzeit. Zur Wahl stehen dabei zwei verschiedene Farben. Zusätzlich könnt ihr auch gleich Internet-Volumen zum günstigen Pauschalpreis dazubuchen, wenn ihr schon vorher wisst, dass euch die inbegriffenen 600 Megabyte nicht ausreichen. Gute Leistungen müssen also nicht immer auch teuer sein…
Galaxy S5 Neo inklusive All-In Tarif
[Sponsored Post]

Der Beitrag Blau bietet rundum günstige Handytarife mit und ohne Vertragslaufzeit erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Musik-Apps: Musikmemos ist da + großes GarageBand-Update

Am heutigen Tag hat sich Apple per Pressemitteilung zu Wort gemeldet und eine komplett neue App sowie ein großes App-Update für seine Familie von Apps für iOS zum Musikmachen angekündigt. Mit den neuen Apps möchte es Apple seinen Nutzern erleichtern, mobil ihr musikalisches Potenzial zu erschließen und unglaubliche Musik zu erschaffen. Mit der komplett neuen App namens Musikmemos hilft Apple Musikern und Songwritren, musikalische Idee schnell und direkt auf dem iPhone festzuhalten, zu organisieren und weiterzuentwickeln. Parallel dazu hat Apple GarageBand 2.1 als großes Update bereit gestellt, welches unter anderem Live Loops, eine unterhaltsame Möglichkeit für jeden, Musik wie ein DJ zu machen beinhaltet.

musikmemos

Musikmemos

Bisher, so Apple, haben Musiker und Songwriter die Sprachmemos App auf ihrem iPhone genutzt, um schnell Ideen aufzunehmen und viele Erfolgshits starteten zuerst als Sprachmemo. Mit Musikmemos hat sich Apple von den Sprachmemos inspirieren lassen und das Feature mit Musiker-freundlichen Funktionen erweitett. Es heißt

Mit Musikmemos kann jedes Instrument mit dem ins iPhone integrierten Mikrofon in einem qualitativ hochwertigen, unkomprimierten Format aufgenommen und im Anschluss benannt, markiert und bewertet werden, um eine Sammlung an eigenen Ideen aufzubauen. Die App kann Rhythmus und Akkorde von akustischer Gitarre und Klavier-Aufnahmen analysieren und sofort Schlagzeug und eine Basslinie hinzufügen, um eine virtuelle, individuell anpassbare Begleitband, die mitspielt und sich dem Gefühl des Songs anpasst, bereitzustellen. Musikmemos bietet sogar eine grundlegende Notation, welche die Akkorde, die gespielt wurden, zeigt. Mit iCloud sind Musikmemos automatisch über alle Apple Geräte verfügbar, so dass man sie in GarageBand oder Logic Pro X öffnen und bearbeiten kann. Musiker können ihre Ideen per Email oder mit ihren Fans über Apple Music Connect teilen.

GarageBand 2.1

Mit GarageBand hält Apple verschiedene nützliche Neuerungen parat. Apple führt Live Loops ein, eine ganz neue und intuitive Art, um großartige Musik zu erschaffen. Inspiriert von DJ-Hardware-Controllern und Drum-Computern macht es Live Loops für jeden leicht, Musik zu machen. Durch einfaches Antippen von Zellen und Spalten können verschieden geloopte Instrumente und Samples ausgelöst werden. Die Loops können live ausgeführt, arrangiert und neu gemischt werden und GarageBand hält automatisch alle Beats synchron, perfekt im Takt und Tonhöhe. Zum Start bietet Live Loops eine Bibliothek von Apple Loop-Vorlagen aus einer Vielzahl von Genres, darunter EDM, Hip Hop, Dubstep und Rock und man kann seine eigenen Loops von Grund auf neu erschaffen.

garageband_ios_21

Dis war jedoch noch nicht alles. Zudem beinhaltet GarageBand 2.1 für iOS beinhaltet die neue Drummer-Funktion mit neun virtuellen EDM- und Akustik-Session-Drummern. Fortgeschrittene GarageBand-Anwender können jetzt Songs erschaffen, die noch dynamischer und ausgefeilter klingen, indem sie die neuen Automatisierungsfunktionen, Aufnahmesteuerung und den neuen, vereinfachten EQ nutzen

Zudem bringt Apple GarageBand auf das 12,9 Zoll iPad und und bietet Zugriff auf noch mehr Steuerelemente sowie Platz zum Spielen. Und auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus unterstützt die App 3D Touch, was einem dabei hilft mit noch mehr Ausdruck zu spielen.

Musikmemos kann ab sofort kostenlos aus dem App Store heruntergeladen werden. Es ist kompatibel mit iPhone 4s und neuer sowie iPad 2 und neuer. GarageBand 2.1 für iOS ist zusammen mit iOS Geräten mit 32GB Speicher und größer kostenlos verfügbar und ist als kostenloses Upgrade für bestehende Nutzer mit kompatiblen iOS 9 Geräten oder neuer erhältlich. Für alle anderen ist es für 4,99 Euro über den App Store erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ford Chef: „Ich glaube Apple kann es schaffen“

iCar

Wir haben neulich bereits von Tesla berichtet, genauer noch vom Chef Elon Musk, welcher das Apple Auto als offenes Geheimnis bezeichnet hat und viel Potenzial darin sieht. Don Butler, Executive Director für Ford Connected Vehicles gesellt sich nun ebenfalls unter die „Pro-Apple-Car Menge“.

Laut dem Ford Executive, der in einem Interview auf der CES über die Zukunft des Automobil Marktes sprach, kann es Apple sowie Google schaffen, ein Auto zu bauen. Er ist zuversichtlich und sieht diese mögliche zukünftige Konkurrenz keineswegs negativ.

Wir freuen uns, wenn andere in den Markt einsteigen. Wir begrüßen Aktivität und Kreativität in diesem Bereich. Wir finden das spannend.

Ähnliche Töne waren schon von Tesla Motors CEO Elon Musk zu vernehmen. Anders sieht dies zum Beispiel Nvidia’s Dave Anderson, welcher die enormen Aufwände und die Erfahrung betont, die der Bau eines Automobils verlangen würde.

iCar

Ford’s Vision der Autos von Morgen

Anders als Autonomie-Fetischist Elon Musk sieht Butler aktuell keine Zukunft vor Augen, in der es abnormal wäre, selber Auto zu fahren. Er könne sich da aber auch täuschen, da er selber sehr gerne fährt. Jedoch sieht er Autonomie definitiv als die Zukunft und Ford werde hier mitmischen und nicht zusehen.

Es vergeht zurzeit kaum eine Woche, in der keine Gerüchte, Neuigkeiten oder Äußerungen über ein gemunkeltes Auto von Apple ans Tageslicht kommen. Glaubt ihr denn Stand heute, dass Apple das Auto als das nächstes großes Projekt bestimmt hat, auf welches man sich fokussieren möchte?

The post Ford Chef: „Ich glaube Apple kann es schaffen“ appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple startet neue App Musikmemos & aktualisiert GarageBand

Apple und Musik, das passt seit dem Start des ersten iPods einfach zusammen. Heute hat Apple den Start einer weiteren App angekündigt.

Musikmemos

„Eine App für deine Songideen. Wann immer du sie hast“, heißt es auf der offiziellen Sonderseite zur neuen App Musikmemos. Da ich nicht unbedingt zur Zielgruppe der App gehöre und in der Schule immer dann versagt habe, wenn auf der Triangel gespielt werden sollte, verlasse ich mich an dieser Stelle auf die Angaben von Apple. Da die Musikmemos (App Store-Link) aber ein kostenloser Download für iPhone und iPad ist, könnt ihr euer Glück wagen – und gerne in den Kommentaren eure Erfahrungen mit der App beschreiben.

Musikmemos richtet sich an alle kreativen Musiker, die ihre neuen Ideen immer und überall aufzeichnen wollen, um später weiter am möglicherweise neuen Song arbeiten zu können. Auf der Apple-Webseite liest sich die ganze Sache jedenfalls ziemlich einfach: App öffnen, Knopf drücken und mit der Audioaufnahme beginnen – entweder mit dem integrierten Mikrofon des iPhones oder mit einem angeschlossenen externen Mikrofon. „Musikmemos ist optimiert für akustische Gitarre und Klavier, funktioniert aber auch mit anderen Instrumenten.“

Musikmemos hat deutlich mehr zu bietet als Sprachmemos

Im Vergleich zur bereits seit jeher auf dem iPhone vorinstallierten App Sprachmemos hat Musikmemos natürlich einiges mehr zu bieten. Die App analysiert die Musikaufnahme und nennen für jede Spur die Akkorde, die gespielt wurden. „Dann kannst du dir anhören, wie deine Musik mit einem realistischen virtuellen Schlagzeuger und Bassisten klingt. Du spielst schneller oder langsamer? Dann tut das die Band auch. Du kannst sogar Dynamik und Performance von Schlagzeuger und Bassist mit ein paar einfachen Steuerelementen einstellen“, heißt es in der Beschreibung auf der Apple-Webseite.

Hat man eine fertige Musikidee in der neuen App gesammelt, kann diese direkt zu GarageBand auf dem iPhone und iPad oder zu GarageBand und Logic Pro X auf dem Mac übertragen werden. GarageBand (App Store-Link) ist übrigens ein gutes Stichwort, denn Apple hat die App heute mit einem großen Update auf Version 2.1 ausgestattet. Auf iPhone und iPad gibt es zahlreiche neue Funktionen, unter anderem Live Loops, die mit Instrument-Loops und DJ-Effekten in Echtzeit mithilfe der Multi-Touch-Gesten ausgelöst werden.

Zudem wurde in GarageBand der mit Musikmemos eingeführte virtuelle Drummer eingefügt, der Anweisungen ausführt und realistische akustische & elektronische Drum-Grooves spielt. Außerdem bietet GarageBand ab sofort bis zu 32 Spuren, mehr als 1.200 Loops und Sounds sowie zahlreiche weitere kleine Änderungen und Neuerungen.

Der Artikel Apple startet neue App Musikmemos & aktualisiert GarageBand erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neue Musik-Apps vor und liefert Updates für die bestehenden

Apple legt bei Musik-Apps nach.

Apple legt bei Musik-Apps nach.

PRESSEMELDUNG: UPERTINO, Kalifornien – 20. Januar 2016 – Apple hat heute eine neue Ergänzung und ein großes Update für seine Familie von Apps für iOS zum Musikmachen angekündigt. Die Apps erleichtern es den Nutzern, ihr musikalisches Potenzial zu erschließen und unglaubliche Musik zu erschaffen, egal wo sie sich gerade aufhalten. Die komplett neue App namens Musikmemos hilft Musikern und Songwritern dabei, ihre musikalischen Ideen schnell und direkt auf dem iPhone festzuhalten, zu organisieren und weiterzuentwickeln. Und ein großes Update für GarageBand für iOS führt eine Vielzahl neuer Funktionen ein, darunter Live Loops, eine unterhaltsame Möglichkeit für jeden, Musik wie ein DJ zu machen – und das nur unter Verwendung von iPhone oder iPad.

Musikmemos App

„Musiker auf der ganzen Welt, vom größten Künstler bis zu aufstrebenden Studenten, benutzen Apple-Geräte, um großartige Musik zu kreieren. Die innovative neue Musikmemos App wird ihnen dabei helfen, ihre Ideen schnell auf iPhone und iPad festzuhalten, wann immer die Inspiration sie packt“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „GarageBand ist die weltweit beliebteste App zum Musikmachen und dieses Update hilft jedem dabei, sein musikalisches Talent mit den leistungsstarken Live Loops und Drummer-Funktionen zu erschließen. Zusätzlich ergänzt sie die Unterstützung für den größeren Bildschirm des iPad Pro sowie für 3D Touch auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus.“

„Manchmal kommen Ideen schneller als ich sie in mein Notizbuch schreiben kann, deshalb nutzte ich Sprachmemos und Notizen, um Songs schnell festzuhalten, bevor sie verloren gehen. Musikmemos ist so, als ob diese beiden Apps kombiniert worden wären: Eine Art kreatives Allzweckwerkzeug für Musik,“ sagt Sänger, Songschreiber und Produzent Ryan Adams. „Es hat mich buchstäblich umgehauen, wie Musikmemos eine einfache Gitarrenidee in eine ganze Komposition mit virtuellem Schlagzeuger verwandeln kann. Die künstliche Intelligenz der App gibt einem das Gefühl, als ob ein Musiker die eigenen Gedanken lesen kann und eine Auswahl von Stand-Up- oder elektrischer Bass-Begleitungen hinzufügt.“

Live Loops für Garage Band

„Ich habe mein erstes Album mit GarageBand aufgenommen und verwende es bis heute in meiner Musik“, sagt T-Pain, Grammy Award-Gewinner und Produzent. „Ich liebe es, wie die neuen Live Loops in GarageBand es mir erlauben, Tracks und Beats schnell zu bauen und sogar Effekte wie ein Musikinstrument auszuführen. Es wird die Art und Weise ändern, wie eine ganze Generation Musik macht.“

Musiker und Songwriter auf der ganzen Welt haben die Sprachmemos App auf ihrem iPhone genutzt, um schnell Ideen aufzunehmen und viele Erfolgshits starteten zuerst als Sprachmemo. Die neue Musikmemos App ist von Sprachmemos inspiriert und erweitert deren Funktionalität noch durch Integration von Musiker-freundlichen Funktionen, die speziell im Hinblick auf Songwriting und die Entwicklung musikalischer Ideen konzipiert wurden. Mit Musikmemos kann jedes Instrument mit dem ins iPhone integrierten Mikrofon in einem qualitativ hochwertigen, unkomprimierten Format aufgenommen und im Anschluss benannt, markiert und bewertet werden, um eine Sammlung an eigenen Ideen aufzubauen. Die App kann Rhythmus und Akkorde von akustischer Gitarre und Klavier-Aufnahmen analysieren und sofort Schlagzeug und eine Basslinie hinzufügen, um eine virtuelle, individuell anpassbare Begleitband, die mitspielt und sich dem Gefühl des Songs anpasst, bereitzustellen. Musikmemos bietet sogar eine grundlegende Notation, welche die Akkorde, die gespielt wurden, zeigt. Mit iCloud sind Musikmemos automatisch über alle Apple Geräte verfügbar, so dass man sie in GarageBand oder Logic Pro X öffnen und bearbeiten kann. Musiker können ihre Ideen per Email oder mit ihren Fans über Apple Music Connect teilen. Mehr Informationen zu Musikmemos findet man unter www.apple.com/de/music-memos.

Inspiriert von DJs

GarageBand für iOS ist die weltweit beliebteste mobile App zum Musikmachen und das Update auf GarageBand 2.1 führt Live Loops ein, eine ganz neue und intuitive Art, um großartige Musik zu erschaffen. Inspiriert von DJ-Hardware-Controllern und Drum-Computern macht es Live Loops für jeden leicht, Musik zu machen. Durch einfaches Antippen von Zellen und Spalten in einem optisch ansprechenden Raster können verschieden geloopte Instrumente und Samples ausgelöst werden. Die Loops können live ausgeführt, arrangiert und neu gemischt werden und GarageBand hält automatisch alle Beats synchron, perfekt im Takt und Tonhöhe. Zum Start bietet Live Loops eine Bibliothek von Apple Loop-Vorlagen aus einer Vielzahl von Genres, darunter EDM, Hip Hop, Dubstep und Rock und man kann seine eigenen Loops von Grund auf neu erschaffen.

GarageBand 2.1 für iOS beinhaltet außerdem die neue Drummer-Funktion mit neun virtuellen EDM- und Akustik-Session-Drummern, die einen eigenen charakteristischen Sound bieten sowie eine erweiterte Auswahl von Amps für Bassisten. Fortgeschrittene GarageBand-Anwender können jetzt Songs erschaffen, die noch dynamischer und ausgefeilter klingen, indem sie die neuen Automatisierungsfunktionen, Aufnahmesteuerung und den neuen, vereinfachten EQ nutzen. GarageBand 2.1 sieht auf dem großen 12,9-Zoll Retina Display des iPad Pro atemberaubend aus und bietet Zugriff auf noch mehr Steuerelemente sowie Platz zum Spielen. Und auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus unterstützt die App 3D Touch, was einem dabei hilft mit noch mehr Ausdruck zu spielen. Mehr Informationen zu GarageBand für iOS findet man unter www.apple.com/de/ios/garageband.

Preise & Verfügbarkeit

Musikmemos ist kostenlos im App Store verfügbar und ist kompatibel mit iPhone 4s und neuer sowie iPad 2 und neuer. GarageBand 2.1 für iOS ist zusammen mit iOS Geräten mit 32GB Speicher und größer kostenlos verfügbar und ist als kostenloses Upgrade für bestehende Nutzer mit kompatiblen iOS 9 Geräten oder neuer erhältlich. Für alle anderen ist es für 4,99 Euro über den App Store erhältlich.


The post Apple stellt neue Musik-Apps vor und liefert Updates für die bestehenden appeared first on MACazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Musikmemos – Apple startet neue App

Musikmemos, unsere App des Tages, ist eine neue soeben veröffentlichte App von Apple.

Die Universal-Anwendung, die iPhone und iPad in ein mobiles Studio für Songwriter und Produzenten verwandelt, ist kostenlos im App Store erhältlich. Bereits ab iPhone 4s und iPad 2 geht es los. Apple erklärt Musikmemos so:

„Die komplett neue App namens Musikmemos hilft Musikern und Songwritern dabei, ihre musikalischen Ideen schnell und direkt auf dem iPhone festzuhalten, zu organisieren und weiterzuentwickeln.“

Musikmemos

Und zitiert den Musiker Ryan Adams:

„Manchmal kommen Ideen schneller als ich sie in mein Notizbuch schreiben kann, deshalb nutzte ich Sprachmemos und Notizen, um Songs schnell festzuhalten, bevor sie verloren gehen. Musikmemos ist so, als ob diese beiden Apps kombiniert worden wären: Eine Art kreatives Allzweckwerkzeug für Musik.“

Die neue Musikmemos App wurde von Sprachmemos inspiriert.  Jedes Instrument kann mit dem ins iPhone integrierten Mikrofon in einem qualitativ hochwertigen, unkomprimierten Format aufgenommen, markiert und bewertet werden. So wird eine Ideen-Sammlung erstellt.

Weitere Vorzüge laut Apple:

„Die App kann Rhythmus und Akkorde von akustischer Gitarre und Klavier-Aufnahmen analysieren und sofort Schlagzeug und eine Basslinie hinzufügen, um eine virtuelle, individuell anpassbare Begleitband, die mitspielt und sich dem Gefühl des Songs anpasst, bereitzustellen. Musikmemos bietet sogar eine grundlegende Notation, welche die Akkorde, die gespielt wurden, zeigt.“

Mit iCloud sind Musikmemos automatisch über alle Apple Geräte verfügbar, so dass man sie in GarageBand oder Logic Pro X öffnen und bearbeiten kann. Musiker können ihre Ideen per Email oder mit ihren Fans über Apple Music Connect teilen.“

Mehr Infos zu Musikmemos findet Ihr auf dieser Musikmemos-Sonderseite.

Auch GarageBand mit neuen Funktionen

Zudem ist GarageBand 2.1 für iOS für Geräte ab 32 GB kostenlos verfügbar. Neu im Update finden sich hier sogenannte „Live Loops“. Damit können Nutzer mit Hilfe von iPhone und iPad „Musik wie ein DJ“ machen. Auch 3D Touch plus iPad-Pro-Unterstützung ist jetzt an Bord. Für Bestandskunden ist mit iOS-9-kompatiblen Geräten ist das Upgrade von GarageBand gratis. Alle anderen User zahlen 4,99 Euro.

Hier noch zwei QuickTime-Videos zur App:

GarageBand – Live Loops iPad (30 sec) ProRes 422 HQ

Music Memos iPhone (30 Sec) ProRes 422 HQ

Musikmemos Musikmemos
(49)
Gratis (universal, 116 MB)
GarageBand GarageBand
(12)
4,99 € (universal, 1039 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Putins Internet-Berater betreibt eigene Torrent-Website

„Heute ist das Internet überflutet von Geld, Kriminellen und Terroristen…“, erklärt Herman Klimenko, Chef des russischen „Institus für Entwicklung des Internets“. Aktuellen Nachforschungen zufolge mischt der frisch gebackene Kreml-Berater dabei mit seiner eigenen Raubkopier-Website mit. „Brauchst Du Torrents?“, lautet der Werbespruch von TorrNado.ru, wo Klimenko über zwei Ecken die Finger im Spiel hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue kostenlose App "Musikmemos" für Musiker

Apple hat am heutigen Nachmittag eine neue App veröffentlicht, die sich explizit an Songwriter richtet und mit der man auf die Schnelle unterwegs Songideen festhalten und Audioaufnahmen tätigen kann. Dabei orientiert sich die App namens Musikmemos weitestgehend an der in iOS vorinstallierten Sprachmemos-App, die laut Apple von diversen Musikern in der Vergangenheit bereits zum selben Zweck genutzt wurde, für den nun Musikmemos bereitsteht. Selbstverständlich geht diese jedoch deutlich mehr auf die Besonderheiten des Einsatzzweckes ein. So werden den Musikern beispielsweise eine automatische Notation angeboten und Features aus GarageBand und Logic Pro wie das automatische Hinzufügen von Drums verwendet. In der zugehörigen Pressemitteilung schreibt Apple:

Musiker und Songwriter auf der ganzen Welt haben die Sprachmemos App auf ihrem iPhone genutzt, um schnell Ideen aufzunehmen und viele Erfolgshits starteten zuerst als Sprachmemo. Die neue Musikmemos App ist von Sprachmemos inspiriert und erweitert deren Funktionalität noch durch Integration von Musiker-freundlichen Funktionen, die speziell im Hinblick auf Songwriting und die Entwicklung musikalischer Ideen konzipiert wurden. Mit Musikmemos kann jedes Instrument mit dem ins iPhone integrierten Mikrofon in einem qualitativ hochwertigen, unkomprimierten Format aufgenommen und im Anschluss benannt, markiert und bewertet werden, um eine Sammlung an eigenen Ideen aufzubauen. Die App kann Rhythmus und Akkorde von akustischer Gitarre und Klavier-Aufnahmen analysieren und sofort Schlagzeug und eine Basslinie hinzufügen, um eine virtuelle, individuell anpassbare Begleitband, die mitspielt und sich dem Gefühl des Songs anpasst, bereitzustellen. Musikmemos bietet sogar eine grundlegende Notation, welche die Akkorde, die gespielt wurden, zeigt. Mit iCloud sind Musikmemos automatisch über alle Apple Geräte verfügbar, so dass man sie in GarageBand oder Logic Pro X öffnen und bearbeiten kann. Musiker können ihre Ideen per Email oder mit ihren Fans über Apple Music Connect teilen. Mehr Informationen zu Musikmemos findet man unter www.apple.com/de/music-memos.

Musikmemos kann ab sofort kostenlos über den folgenden Link aus dem [iOS] AppStore geladen werden: Musikmemos

Die Kollegen von The Verge haben die App bereits vor die Kamera gehalten und das anschließend eingebettete Video veröffentlicht.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikmemos: Apple startet neue App für Musiker

app-700Ohne große Vorankündigung hat Apple heute sein Portfolio an iOS-Anwendungen erweitert und stellt mit dem kostenlosen iOS-Download Musikmemos jetzt eine neuen Applikation für Musiker, Künstler und DJs vor, die euch beim Skizzieren eigener Song-Ideen zur Hand gehen soll. Mit der App, die den heute ebenfalls aktualisierten Garageband-Download flankiert, will Apples es euch erleichtern, das vorhandene […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Musikapps von Apple verwandeln iOS Geräte in mobile Studios für Songwriter

image Neben einem umfangreichen Update für Garage Band hat Apple soeben eine weitere App für Musiker veröffentlicht. Die komplett neue App namens Musikmemos hilft Musikern und Songwritern dabei, ihre musikalischen Ideen schnell und direkt auf dem iPhone festzuhalten, zu organisieren und weiterzuentwickeln. Die neue Musikmemos App ist von Sprachmemos inspiriert und erweitert deren Funktionalität noch durch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Apps: Garageband-Update & neue Memo-App von Apple

Apple hat soeben ein etwas größeres Update für Garageband im App Store eingespielt. Die Aktualisierung passt das leistungsstarke Musik-Programm in erster Linie für Apples neuste Hardware an. So sieht die App nun auch auf dem 12,9 Zoll Retina-Display des iPad Pro gut aus. Auch 3D Touch Optionen für das iPhone 6s und iPhone 6s Plus sind mit an Bord. Diese betreffen beispielsweise das Keyboard, wo dank Druckempfindlichkeit nun der polyphone Aftertouch beachtet wird.

ipad-pro-garageband-2-1

Darüber hinaus hat Apple Musik Live Loops eingeführt. Diese ermöglichen es, Instrument-Loops und DJ-Effekten in Echtzeit mithilfe der Multi-Touch-Gesten auszulösen. Durch einfaches Antippen von Zellen und Spalten in einem Raster können verschieden geloopte Instrumente und Samples ausgelöst werden. Die Loops können – im Vergleich zu den bisherigen Varianten – aber sogar live ausgeführt, arrangiert und neu gemischt werden und GarageBand hält automatisch alle Beats synchron. Zum Start stellt Apple eine ganze Reihe dieser Live Loops ab Werk zur Verfügung.

Live ist überhaupt das Stichwort: Denn nun können auch während der Aufnahme Anpassungen an den virtuellen Reglern der Instrumente vorgenommen werden.

Die ganzen Release-Notes des neusten Garageband-Updates findet ihr hier:

• Verwenden Sie für Ihre Musik Live Loops, die Sie mit Instrument-Loops und DJ-Effekten in Echtzeit mithilfe der Multi-Touch-Gesten auslösen
• Fügen Sie Ihrem Song einen virtuellen Drummer hinzu, der Ihre Anweisungen ausführt und realistische akustische & elektronische Drum-Grooves spielt
• Zeichnen Sie Anpassung beliebiger Touch-Instrument-Drehregler in Echtzeit auf
• Erstellen und bearbeiten Sie Automationskurven, um die Lautstärke einer Spur anzupassen
• Passen Sie den Sound eines Touch-Instruments oder einer Audioaufnahme mithilfe des einfachen EQs und des Kompressors an
• Schließen Sie eine Bassgitarre an und spielen Sie klassische und moderne Bassverstärker-Rigs
• Mehr als 1200 neue Apple Loops und Sounds
• Nehmen Sie bis zu 32 Spuren gleichzeitig auf
• Verwenden Sie mit Audio Unit-Erweiterungen Instrumenten-Apps anderer Anbieter in Ihrem Song
• Importieren und exportieren Sie GarageBand-Projekte mithilfe von iCloud Drive direkt
• Nutzen Sie 3D Touch, um Keyboard-Sounds mit polyphonem Aftertouch zu spielen

WP-Appbox: GarageBand (4,99 €, App Store) →

Neue App für Musiker.

musikmemo

Darüber hinaus hat Apple eine App namens Musikmemos veröffentlicht. Die Anwendung soll das Festhalten von Songideen auf eine einfache Art und Weise möglich machen. Dabei gehen die Funktionen über die herkömmliche Sprachmemo-App hinaus: So lassen sich auch Instrumente am iPhone anschließen und in einer Spur nachher benennen, markieren und bewerten. Die App kann weiterhin Rhythmus und Akkorde von akustischer Gitarre und Klavier-Aufnahmen analysieren und sofort Schlagzeug und eine Basslinie hinzufügen, um eine virtuelle, individuell anpassbare Begleitband, die mitspielt und sich dem Gefühl des Songs anpasst, bereitzustellen. Musikmemos bietet sogar eine grundlegende Notation, welche die Akkorde, die gespielt wurden, zeigt.

Apple stellt die neue App auf einer Sonderseite vor.

Musikmemos ist kostenlos im App Store verfügbar.

WP-Appbox: Musikmemos (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt neue App "Musikmemos" sowie GarageBand 2.1 für iOS vor

Apple hat soeben eine komplett neue App vorgestellt und damit das Engagement im Musikbereich ausgebaut . Die neue App richtet sich an (musikalische) Nutzer von iOS-Geräten und hört auf den Namen "Musikmemos". Mit der neuen Software will sich Apple an Songwriter und Produzenten wenden, die unterwegs schnell Song-Ideen zur späteren Ausarbeitung festhalten möchten. Unter folgendem Link lässt sich ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Apple Store in Indien bauen

Apple will seine Expansion in neue Länder weiter fortsetzen und hat jetzt ganz aktuell Indien auf dem Schirm. Denn dort trifft man sich gerade mit Regierungsvertretern, um über die Regularien bezüglich eines Apple Stores zu verhandeln.

Wie die India Times berichtet, meint es Apple allmählich ernst mit der Expansion gen Asien und will nun einen offiziellen Apple Store in Indien eröffnen. Dafür flogen Vertreter extra nach Indien, um bei der Regierung den entsprechenden Antrag zu stellen.

In Indien hat man von Regierungsseite her bestätigt, dass Apple einen solchen Antrag eingereicht hat. Diesen wird man nun überprüfen, heißt es aus dem Ministerium für Industriepolitik und Werbung (DIPP, Department of Industrial Policy and Promotion).

Weitere Details fehlen dem Antrag. Lediglich ist vermerkt, dass Apple einen offiziellen Apple Store eröffnen möchte. Auch der Verkauf von Waren via Internet sei beantragt. Allerdings ist nicht bekannt, wie groß die Investition ausfallen wird, die Apple bereit ist, in Indien zu tätigen. Da Apple dem Vernehmen nach großes Interesse daran hat, in Indien zu expandieren, dürfte das wohl eher eine untergeordnete Rolle spielen. Vor allem im letzten Jahr hat man Apple-Vertreter des Öfteren in Indien antreffen können, die dort mit der Regierung über mögliche Optionen sprachen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finder-Integration für OneDrive auf dem Mac

OneDrive Mac

Ebenso wie Dropbox zeigt jetzt auch Microsofts OneDrive den Status von Cloud-Dateien im Finder an. Die iOS-App unterstützt den Apple Pencil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Hermès ab Freitag auch online erhältlich

Auf dem iPhone-Event im vergangenen Herbst hatte Apple neben seinen neuen Smartphones, dem iPad Pro und einem neuen Apple TV nebenbei auch noch eine neue Kollektion der Apple Watch vorgestellt, welche in Zusammenarbeit mit dem Modelabel Hermès entstanden ist. Rund einen Monat danach waren die neuen Modelle dann sowohl in den Ladengeschäften des Modelabels, als auch in ausgewählten Apple Retail Stores (in Deutschland lediglich in Berlin und München) erhältlich. Ab kommendem Freitag gehören diese Engpässe nun der Vergangenheit an. Dann nämlich werden sowohl Apple, als auch Hermès die Sonderedition der Apple Watch auch über die jeweiligen Online Stores anbieten. Der Kauf setzt allerdings ein halbwegs ordentlich gefülltes Konto voraus, beginnen die Preise für die auf der Edelstahl-Apple-Watch basierenden Uhren doch bei schlanken € 1.300,- und enden bei € 1.750,-.

Unterschieden werden dabei die drei Varianten Single Tour, Double Tour und Cuff. Die Single Tour ist dabei in 38 mm mit Fauve Barenia Leder, Noir Box Leder und Capucine Swift Leder erhältlich, in 42 mm mit Barenia Leder und Noir Box Leder. Die Double Tour gibt es ausschließlich mit 38 mm Gehäuse in Barenia Leder und Bleu Jean sowie Capucine und Etain Swift Leder. Die Cuff-Variante gibt es mit 42 mm Gehäuse ausschließlich in Barenia Fauve Leder. Neben den speziellen Armbändern findet man auch den Hermès-Schriftzug auf der Rückseite der Uhr eingeätzt und erhält ein personalisierbares Ziffernblatt basierend auf den Hermès-Uhren Clipper, Cape Cod und Espace.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Decompressor

Decompressor ist das perfekte Tool, um alle gängigen Archiv-Dateiformate (Zip, RAR, 7-zip, Tar, Gzip und viele mehr) schnell zu entpacken.

– Unterstützt passwortgeschützte Archive
– Benachrichtigungen
– Anpassbares Erscheinungsbild

WP-Appbox: Decompressor (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Direktor von Ford zum Apple-Auto: „Die können das“

Die Gerüchte um ein eigenes Auto von Apple halten uns schon eine Weile auf Trab.

Nun meldet sich Don Butler, Executive-Direktor bei Ford für vernetzte Autos, gegenüber TrustedReviews zu Wort. Er heißt Apple (und Google) im Automarkt willkommen und glaubt sehr wohl, dass das Team hinter Tim Cook ein eigenes Auto bauen kann.

“We welcome others joining. We welcome the activity that’s in the space. We think it’s exciting. It’s actually changed that we are embracing. (…) So I think Apple can do it. I think Google can do it.”

ios9-carplay

Butler freut sich auf zukünftige Innovationen seitens Apple und Google und glaubt, dass eine Partnerschaft mit Ford die Autoindustrie voranbringen kann. Ford arbeitet bereits heute an einer Integration von CarPlay in ihren Modellen. Andere sind da aber nicht so optimistisch. Dave Anderson, ein Repräsentant der Nvidia-Automobil-Sparte glaubt, dass Apple und Google noch viel mehr über die Produktion von Autos lernen müssen, bevor sie eigene Elektroautos vorstellen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple laut ESPN-Chef frustriert: Keine Einigung über Web-Streaming-Dienst

ESPN-Chef John Skipper hat dem Wall Street Journal ein Interview gegeben und dabei ein paar Worte zu Apple und den Verhandlungen über einen Web-Streaming-Dienst verloren. Demnach falle es Apple nach wie vor schwer, Deals unter Dach und Fach zu bringen.

appletv4

Keine Einigung über Web-Streaming-Dienst

Laut Skipper ist Apple frustriert, da das Unternehmen bislang noch keine vernünftige Basis gefunden habe, um mit Rechteinhabern einen Vertrag über Inhalte für einen Web-Streaming-Dienst abzuschließen. Auch wenn noch keine Verträge unterzeichnet sind, versucht ESPN weiterhin eine Partnerschaft mit Apple zu erreichen.

They are creating a significantly advantageous operating system and a great television experience and that television experience is fabulous for sports. We are big proponents of believing it would be a fabulous place to sell some subscriptions. We have ongoing conversations. They have been frustrated by their ability to construct something which works for them with programmers. We continue to try to work with them.

Die AppleTV Hardware sowie die Software seien besonders gut für Sportereignisse geeignet, so Skipper. Die Aussagen des ESPN-Chefs passen zu den Aussagen von Les Moonves, Chef von CBS. Moonves gab Ende letzten Jahres zu verstehen, dass Apple die WebTV Pläne zunächst auf Eis gelegt habe. Immer mal wieder tauchte in den letzten Monaten das Gerücht auf, dass Apple an einem Web-Streaming-Dienst mit 25 Kanälen zum Pauschalpreis arbeitet. Eine offizielle Ankündigung steht allerdings noch aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 ist da und sollte schnell installiert werden

Apple hat den Download des Updates seines Betriebssystems iOS 9.2.1 freigegeben. Optisch wird sich nichts verändern. Doch einige Sicherheitslücken werden gestopft und besonders iPhone 4s und iPhone 5 Nutzer werden sich über dieses Update besonders freuen. Nicht jedes Update birgt große, erkennbare Überraschungen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es nicht genau so wichtig wäre, wie [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bedenkliche Lebensmittel finden: Codecheck erweitert App um Filter-Funktion

Die kostenlose App von Codecheck.net wurde um eine nützliche Filter-Funktion angereichert.

Codecheck-filters-combo-composition-mit-alphaMitte letzten Jahres haben wir erstmals über die App von Codecheck.net geschrieben. Mit der kostenlosen iPhone-App (App Store-Link) lassen sich im Handumdrehen bedenklich Lebensmittel und Kosmetika aufspüren. Der Download ist 35,7 MB groß und liegt seit wenigen Tagen in Version 3.4.0 zur Installation bereit.

Mit der neuen Filter-Funktion könnt ihr jetzt die Datenbank noch besser durchsuchen, um auch Produkte zu entdecken, die ihr bis dato nicht auf dem Schirm hattet. Das App-Feature bietet die Möglichkeit, gesuchte Kosmetika oder Lebensmittel bis ins kleinste Detail den eigenen Wünschen anzupassen. Egal, ob es sich dabei um ein Make-up eines bestimmten Herstellers oder einer Bio-Pizza mit reduziertem Fettgehalt handelt: Codecheck fördert die Wünsche und bietet eine gut sortierte Auswahl an zahlreichen verschiedenen Produkten – den ausgewählten Kriterien entsprechend.

Codecheck bietet Scan per Barcode

Weiterhin könnt ihr natürlich einfach den Barcode scannen und von hilfreichen Informationen profitieren. Mit verschiedenen Farbtönen zwischen Mittelrot und Dunkelgrün werden die Inhaltsstoffe und Zutaten entsprechend ihrer Bewertung dargestellt. Die Informationen werden dabei von Experten wie ÖKÖ-TEST, WWF, AK WIEN oder direkt vom BUND abgerufen, um seriöse Angaben tätigen zu können.

Zu jedem Inhaltsstoff könnt ihr euch weiterführende Informationen einholen. So wird der Einsatz geschildert, die Herkunft betitelt und bei vielen Zutaten auch eine Anmerkung mitgeliefert. Außerdem listet gibt es eine Gluten- und Laktose-Warnung. In den Optionen lässt sich diese aktivieren, bei jedem Scan wird dann ganz oben angezeigt, ob die Lebensmittel ohne Bedenken konsumiert werden können.

Die Gratis-App Codecheck verfügt über eine riesige Datenbank mit über 27 Millionen Produkte, die sich nun dank des Filters den persönlichen Vorlieben entsprechend organisieren lassen. Beispielsweise verwendet eine Person jahrelang das gleiche Shampoo, findet aber anhand des Programmfeatures ein qualitativ hochwertigeres und insgesamt besseres Haarwaschmittel. Zudem werden dank der aktiven Community immer wieder neue Artikel dem bestehenden Sortiment hinzugefügt.

Der Artikel Bedenkliche Lebensmittel finden: Codecheck erweitert App um Filter-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Sky Chasers“ neu im AppStore: raketengetriebener Karton sucht talentierte Piloten

Am heutigen Mittwoch ganz frisch im AppStore gelandet ist Sky Chasers (AppStore) von Lucky Kat Studios. Der Download der Universal-App ist kostenlos.

Mit Max fliegt ihr in einem Pappkarton mit zwei Düsenantrieben durch insgesamt drei umfangreiche Welten. In diesen warten viele kleine Puzzle und Herausforderungen auf euch, die es durch geschickte Flugmanöver zu meistern gilt. Doch das ist wahrlich nicht so einfach…
Sky Chasers iOS Game
Die Steuerung ist eigentlich simpel, bedarf aber durchaus etwas Übung. Berührt ihr das Display links, zündet ihr das rechte Raketentriebwerk. Berührt das Display rechts, das linke. So bewegt ihr euch schräg in die entsprechende Richtung. Berührt ihr zeitgleich beide Seiten, geht es schnurstracks nach oben.

Sky Chasers und die Energie

Wie gesagt warten unterwegs in den drei verschiedenen Welten zahlreiche Gefahren wie Tiere, Dornenranken und vieles mehr. Berührt ihr diese, kostet euch dies einen großen Haufen eurer Energie, die ihr zudem auch über das Zünden der Triebwerke verbraucht. Ist die Energie alle, könnt ihr sie durch Werbevideos oder an Landeplattformen, die auch als Checkpoints dienen, gegen unterwegs gesammelte Münzen wieder aufladen.
geschickte Flugmanöver zu meistern gilt. Doch das ist wahrlich nicht so einfach…
Sky Chasers iPhone iPad Spiel
Wen das Energiesystem stört, kann es aber per einmaligen In-App-Kauf auch komplett deaktievieren. Weiteres Einsatzgebiet der Münzen ist der Kauf von weiteren Fluggeräten. Optisch präsentiert sich Sky Chasers (AppStore) im coolen Retro-Look, dazu gibt es die passende Musikuntermalung. Insgesamt ein witziges Arcade-Game, das man gerne kostenlos laden und damit eine Menge Spaß haben kann.

Sky Chasers Trailer

Der Beitrag „Sky Chasers“ neu im AppStore: raketengetriebener Karton sucht talentierte Piloten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SoundBuds Bluetooth: Anker kündigt neuen Sport-Kopfhörer an

anker-budsDer Zubehör-Anbieter Anker wird im kommenden Monat mit seinem ersten Bluetooth-Kopfhörer in den Markt starten. Bei den sogenannten „SoundBuds Sport“ handelt es sich um drahtlose Ohrhörer die mit einer Laufzeit von gut acht Stunden ausgestattet sein sollen. Laut Anker übertrifft das Modell viele der am Markt vertretenen Konkurrenten damit deutlich: Der interne Akku weist mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuerungen 2016: Freie Router-Wahl, DVB-T2, günstigeres Roaming

Im Jahr 2016 gibt es mehrere Neuerungen, die für Nutzer von Computern, Smartphones, Tablets und anderen elektronischen Geräten relevant sind. Sie betreffen die freie Wahl eines Routers für den Internetzugang, das digitale terrestrische Fernsehen, Roaming-Gebühren und die Rückgabe von Altgeräten.

Routerzwang wird abgeschafft









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp Nr. 1 in Deutschland, Lovoo macht am meisten Geld

WhatsApp ist die beliebteste App in Deutschland, Lovoo verdient am meisten Geld.

Das sind zwei wichtige Erkenntnisse der neuesten Studie von App Annie zur App-Store-Analyse 2015. App Annie wertet Daten von über 1 Million Apps aus. So sind Insider-Einblicke in die Store-Entwicklung möglich. Hier die wichtigsten Fakten der neuesten Untersuchung:

WhatsApp Facebook Instagram Twitter

  • Deutschland steht als einziges Land weltweit auf den Top-10-Listen für die beiden Kategorien „Downloads“ und „Umsätze“ bzw. iOS
  • WhatsApp Messenger ist die App, die in Deutschland am meisten geladen wurde
  • WhatsApp Messenger hat monatlich die meisten aktiven User
  • LOVOO generiert die größten Umsätze in Deutschland, seit zwei Jahren in Folge
  • China treibt die App-Umsätze an, vedoppelte sie von 2014 auf 2015
  • Apps zu den Themen Taxi wie myTaxi und Mitfahrzentralen explodieren weltweit
  • Spiele-Apps legen immer mehr zu
  • Umsätze bei Spielen fallen immer geringer aus
  • Die Lebenszeit eines App-Spiels wird von Jahr zu Jahr kürzer

Nutzt Ihr WhatsApp weiterhin? Wie sieht es mit Lovoo aus? Und in welche Apps investiert Ihr am meisten Geld?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute zum Sonderpreis: Anker Starthilfe Akku fürs Auto

Anker weist uns auf ein tolles eigenes Angebot hin: den Anker Starthilfe Akku fürs Auto.

Aktuell fallen die Temperaturen teilweise unter Null. Autos mit schwacher Batterie haben dann enorme Probleme. Ist kein Nachbar oder Freund mit dem Starthilfe-Kabel zur Stelle, leistet der Anker Starthilfe Akku mit 400A perfekte Dienste:

ankerautoalles

Ein Zubehör, das wir selbst empfehlen können. Es hat uns im Auto bereits geholfen. Im Lieferumfang findet Ihr neben dem Akku (der auch iPhone oder iPad laden kann) eine Transporttasche, ein Startkabel, ein 15-Volt-Ladegerät und die Bedienungsanleitung.

Lädt auch iPhone und iPad, Taschenlampe an Bord

Nettes Gimmick: eine LED-Taschenlampe an der Vorderseite. Zum Laden von iPhone oder iPad verfügt der 10.000 mAh-Akku über zwei USB-Ports. Auch das: satt!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 könnte von 13. bis 17. Juni stattfinden

Die Worldwide Developers Conference, kurz WWDC, ist eine von Apples wichtigsten Veranstaltungen. Jährlich kehren Entwicklerscharen aus aller Welt ins Moscone Center nach San Francisco, um direkt von Apple Neuigkeiten zu OS X, iOS, watchOS und tvOS zu erfahren und in Workshops neue Entwicklerwerkzeuge kennen zu lernen. Außerdem stellt Apple neue Versionen seiner Betriebssysteme und oft auch neue Hardware vor....

WWDC 2016 könnte von 13. bis 17. Juni stattfinden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duet Display nur für kurze Zeit mit 50 % Rabatt

Duet Display macht iPhone oder iPad zum zweiten Bildschirm für Euren Mac, heute mit 50% Rabatt.


Heute vormittag haben wir Euch ja schon viele Produktiv-Apps von 1Password bis zu Yoink im Angebot vorgestellt. Duet Display erweitert den Reigen mit einem mächtigen Tool: Ihr könnt Euer iOS-Gerät also neben den Mac stellen, und so Eure Displayfläche vergrößern, um sie zum Beispiel für Paletten zu verwenden. Das Besondere an Duet Display bleibt die Verbindung zwischen Mac und iPhone/iPad per Lightning-Kabel.

Duet Display

Dieses Kabel hat nun wirklich jeder Apple-Nutzer zuhause. Und im Gegensatz zu den Bluetooth- oder WLAN-Lösungen der Konkurrenz arbeitet Duet Display spürbar schneller, mit viel geringerer Verzögerung. 60 Frames pro Sekunde und Retina-Unterstützung sind nur zwei der beeindruckenden Features der App.

Aktuell ist die App wieder einmal günstiger. Statt 15,99 Euro zahlt Ihr kurze Zeit 7,99 Euro. Unbedingt den Preisvorteil ausnutzen!

Duet Display Duet Display
(122)
15,99 € 7,99 € (universal, 7.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Basics: Kleine Safari-Shortcuts helfen beim schnelleren und effektiveren Browsing

Unbestritten ist der Safari-Browser auf iOS-Geräten wohl das Mittel zum Zweck, wenn im Internet gesurft werden soll.

Safari Shortcuts 1 Safari Shortcuts 2 Safari Shortcuts 3 Safari Shortcuts 4

Der beliebte Webbrowser von Apple ist werksseitig auf allen iOS- und OS X-Geräten installiert und zählt zu den meistgenutzten Browsern im mobilen Bereich. Im Verlauf der Jahre hat sich auch diese App weiterentwickelt, immer mehr neue, praktische Funktionen sind hinzugekommen. Gleichermaßen sind aber auch viele nützliche Aktionen in Vergessenheit geraten. Wir führen daher in aller Kürze kleine Shortcuts und Hilfen von imore.com auf, die einigen sicher bekannt sein dürften, aber durchaus noch Potential haben, das Browsen mit Safari zu vereinfachen.

Zurück zum Header: Scrollt man auf einer Website bis weit nach unten, genügt ein Fingertipp auf die Titelzeile, um Safari die Arbeit machen zu lassen und zum Header der Seite ganz oben zurückzukehren.

Aktionsbuttons einblenden: Beim Scrollen auf einer Website verschwindet die Aktionszeile am unteren Bildschirmrand. Anstatt zum Einblenden nach oben zu scrollen, reicht ein Antippen des unteren Bildschirmrands, um sie zu aktivieren und entsprechende Aktionen (Vor/Zurück, Lesezeichen, Tabs etc.) auszuwählen.

Website-Bilder speichern: So ziemlich alle Bilder, die man auf einer Website findet, können durch längeres Antippen und Gedrückt halten entweder kopiert oder direkt in der Camera Roll des iDevices gesichert werden.

Verlauf einsehen: Hat man bereits eine Reihe von Websites besucht, möchte aber zu einer bestimmten zurückkehren, tippt man den „Zurück“-Pfeil am unteren linken Bildschirmrand in Safari länger an, um einen Verlauf einzusehen. Ein Antippen eines Eintrags genügt, um zu dieser Website zurückzukehren. Gleiches gilt auch für den „Vorwärts“-Pfeil.

Schnelle Lesezeichen: Anstelle des „Teilen“-Buttons einer favorisierten Website, um diese zu den Lesezeichen hinzuzufügen, kann auch der Lesezeichen-Button (das aufgeschlagene Buch) länger gedrückt gehalten werden, um schnell ein Lesezeichen, die Website zur Leseliste oder zu geteilten Links hinzuzufügen.

Flinke Tab-Sortierung: Um Tabs in eine richtige Reihenfolge zu bringen, genügt es, den Tab-Button am unteren rechten Bildschirmrand zu öffnen und in der Ansicht einen Tab länger gedrückt zu halten, um ihn in eine neue Position zu bringen.

Tabs galant schließen: In der selbigen Tab-Ansicht lassen sich nicht mehr benötigte Tabs nicht nur durch Antippen des kleinen „x“ in der oberen linken Ecke schließen, sondern auch durch längeres Gedrückthalten und einen Swipe nach links.

Tabs wiederherstellen: Hat man einen oder mehrere Tabs versehentlich geschlossen, tippt man einfach auf den Tab-Button am unteren rechten Bildschirmrand und hält dann den „+“-Button in der Mitte der Ansicht gedrückt – es wird eine Liste der zuletzt geschlossenen Tabs angezeigt.

Cloudbasierte Tabs schließen: In der Tabs-Ansicht finden sich am unteren Bildschirmrand auch cloudbasierte Tabs, die auf anderen Geräten geöffnet worden sind. Sie können mit einem Wisch von rechts nach links entfernt werden.

Desktop-Version einer Website anzeigen: Obwohl es viele Website-Betreiber gut meinen und ihre Seiten für mobile Geräte anpassen, kann es ab und an notwendig sein, die vollständige Desktop-Variante einzusehen. In der Adresszeile am oberen Bildschirmrand genügt ein Gedrückthalten des „Refresh“-Pfeils, um die Desktop-Version anzufordern.

Websites ohne Content Blocker aufrufen: Content Blocker sind praktisch, aber können auch die Ansicht einer Website zerstören. Um eine Ausnahme zu machen und eine Seite ohne Content Blocker aufzurufen, hält man ebenfalls den „Refresh“-Button am oberen Bildschirmrand in Safari gedrückt und wählt die entsprechende Option aus. Diese Funktion ist natürlich nur gegeben, wenn ein entsprechender Content Blocker auf dem Gerät installiert ist.

Schnelles Suchen: Nur weil man eine Website gefunden hat, heißt es noch nicht, den notwendigen Inhalt auch gefunden zu haben. Ein Tipp auf den „Teilen“-Button am unteren Bildschirmrand öffnet das Aktionsmenü mit der Möglichkeit, auf der Seite zu suchen – ein wenig Scrollen von rechts nach links ist notwendig, um den Eintrag zu finden.

Websites als PDF sichern: Im gleichen Aktionsmenü findet sich auch in der oberen, farbigen Icon-Auswahl die Option, die Website als PDF in iBooks zu sichern. Besonders praktisch, wenn man gerade keinen Drucker zur Verfügung hat oder Inhalte offline zur Bearbeitung bereit gestellt haben möchte.

3D Touch vom Homescreen aus: Auch Safari bietet iPhone 6s- und 6s Plus-Besitzern die Möglichkeit, durch Antippen des Safari-Icons auf dem Homescreen direkt zur Leseliste oder zu den Lesezeichen zu springen sowie einen neuen (privaten) Tab zu öffnen.

3D Touch für „Peek & Pop“: Ein festerer Druck auf einen Link innerhalb einer Website oder Listeneinträge erlaubt es Nutzern eines iPhone 6s/6s Plus, eine kleine Vorschau des jeweiligen Inhaltes anzuzeigen, allgemein auch als „Peek & Pop“ bekannt.

Kennt ihr noch weitere kleine Tipps und Tricks für den Umgang mit dem Safari-Browser? Wir freuen uns über eure Kommentare.

Der Artikel iOS-Basics: Kleine Safari-Shortcuts helfen beim schnelleren und effektiveren Browsing erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

From Cheese

Die kniffelige Herausforderung: Finde den Käse!
Die Mäuse brauchen deine Hilfe! Sofort! Zeichne eine Aromaspur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus. Sie erschnuppert sich dann den Weg zum Käse, schnappt ihn sich und bringt ihn zu ihren hungernden Verwandten.
53 KNIFFELIGE LOGIK-PUZZLES
Du zeichnest eine Spur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus und sie läuft dann zum Käse: Hier sind Umkehrlogiker und Querdenker gefragt!
INTUITIVE STEUERUNG, KEIN TEXT
1) Zeichne eine Aromaspur VOM KÄSE (FROM CHEESE) zur Maus (kurzer Weg = mehr Sterne!)
2) Drücke SPIELEN und die Maus wird versuchen, der Aromaspur zu folgen
Es ist wirklich ganz einfach!
Du hast einen Fehler gemacht? Wische über den Aromabalken und mache punktgenaue Änderungen!
Du bist zu langsam? Du bekommst schon sehr bald einen Aromaverstärker. Lauf Maus, lauf!

FERNBEDIENTE SCHALTER, SCHIEBETÜREN UND MEHR
Das Leben als Maus im Heim eines verrückten Labyrinthbauers ist anstrengend … Laufe auf einen Knopf und es könnte sich eine Tür zum Käse öffnen, tritt auf einen anderen und plötzlich könnte ein Staubsauger die Aromaspur aufsaugen! Achte auf deine Umgebung und finde heraus, welche Effekte von Schaltern und Knöpfen ausgelöst werden!

JÄGER UND GEJAGTE
Die listige Katze stellt sich schlafend … bis eine Maus in ihre Nähe kommt. Dann springt sie auf und versucht, ihre Beute zu erlegen. Wird die Maus es schaffen und ihren Jäger abschütteln?
Und was passiert, wenn die Katze dem Hund begegnet? Sie erstarrt zur Salzsäule!
Dann ist da auch noch die raffinierte Ratte, die durch das Labyrinth schleicht und versucht, der Aromaspur zum Käse zu folgen. Wird sie es schaffen? Oder kannst du sie zu deinem Vorteil ausnutzen? Zur Not ist da ja auch immer noch die hungrige Katze …

WP-Appbox: From Cheese (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duet Display, Things und mehr: Apps für iPad und iPhone deutlich preisreduziert

apps-headerErgänzend zu unseren Mac-Tipps von heute früh haben wir hier jetzt noch eine Reihe Apps für iPhone und iPad, die derzeit ebenfalls zum halben Preis oder noch günstiger zu haben sind. Bereits gestern haben wir ja über die Preisreduzierung der Zeichentablet-App Astropad berichtet. Heute ist auch das ähnliche Duet Display günstiger zu haben, die App […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3: Probleme bei der Installation des Updates

Seit gestern können Nutzer sowohl iOS 9.2.1 für iPhone und Co. als auch OS X 10.11.3 für den Mac herunterladen. Bei letzterem Update scheint es hin und wieder zu Problemen zu kommen, das berichten die Kollegen von iDigitaltimes übereinstimmend mit Lesermeldungen in unserem Postfach.

Falls ihr nach dem Download aus dem Mac App Store eine Warnmeldung erhaltet, dass das OS X El Capitan-Update nicht verifiziert werden könne, solltet ihr es zuerst mit einem Neustart versuchen.

screen-shot-2016-01-19-at-12-09-04-pm

Klappt die Aktualisierung nach dem Reboot immer noch nicht, bleibt euch noch die Möglichkeit das Update auf Apples Website herunterzuladen und anschließend manuell zu installieren.

In der Vergangenheit hat es schon mal geholfen, noch einmal zu checken ob Uhrzeit und Datum automatisch eingestellt werden. Wenn dies der Fall ist und trotzdem keine Installation möglich ist, solltet ihr mit dem Update noch warten. Bei einem eingefrorenen Bildschirm – von dem mehrere Leser berichten – hilft leider nur noch ein Hardreset, bei ihr den Einschaltknopf mehrere Sekunden gedrückt haltet. Ärgerlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sportsender-CEO: Apple „frustriert“ von TV-Streaming

Es ist kein Geheimnis, dass Apple parallel zum Apple TV 4 eigentlich einen Streamingdienst für TV-Inhalte vorstellen wollte. John Skipper, CEO des US-amerikanischen Sportsenders ESPN, sagte in einem Interview, die fruchtlosen Bemühungen für Absprachen mit den Produzenten von TV-Inhalten seien bei Apple im Frust geendet. Anfang Dezember wurde bekannt, dass Apple den Plan vorerst begraben hat. De...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS und OS X: Preishalbierung bei Produktivitäts-Apps

iOS und OS X: Preishalbierung bei Produktivitäts-Apps

Mehrere gute Programme sind derzeit um 50 Prozent reduziert zu haben, offenbar als Teil einer kommenden Werbeaktion von Apple. Die Vektorgrafik-Anwendung Affinity Designer wird zum Beispiel so günstig wie noch nie verkauft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Designer verlässt wohl Apple

Ben Keighran, einer der Gründer von Chomp, soll Apple einem neuen Bericht zufolge verlassen. Er hat nach dem Kauf seiner Firma durch Apple den App Store umgestaltet und sich um das Design von tvOS gekümmert.

Ben Keighran hat die Firma Chomp gegründet, die Apple vor vier Jahren aufgekauft hatte. Das Unternehmen hat sich bemüht, einen Dienst zu etablieren, der Apps im App Store finden sollte – und zwar nicht nur per Suchbegriff, sondern auch per Algorithmus, sodass Nutzer neue Apps entdecken konnten.

Bei Apple hat er sich zuletzt um tvOS gekümmert, die Software, mit der das Apple TV der 4. Generation betrieben wird. Unter seiner Leitung wurde Siri und ein App Store in tvOS aufgenommen, wie aus dem Bericht von Re/code hervorgeht, sollen die Technologien für die Suche und das Entdecken neuer Inhalte auf die Arbeiten bei Chomp zurückgehen.

Laut Re/code verlässt Keighran nun Apple. Seinen Angaben zufolge war es keine leichte Entscheidung, Apple zu verlassen, aber künftig will er sich einer neuen Firma widmen, die „ikonisch“ werden soll. Der Bericht von Re/code ist übrigens auch dahingehend interessant, dass Keighran einige Einblicke hinter die Kulissen des Apple TV gibt – jedoch nicht für kommende Pläne. Immerhin bestätigt er, dass sich Apple „viele verschiedene Möglichkeiten“ angesehen habe, um das Fernsehen zu verbessern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Nutzer wollen dass es wasserdicht wird

iPhone 7 konzept

Die Gerüchteküche rund um das kommende iPhone brodelt schon sehr lange und es gibt bis jetzt einige Anhaltspunkte, welche Features Apple mit dem iPhone 7 auf den Markt bringen möchte. Einer der wohl wichtigsten Punkte ist das Thema Wasser. Apple will anscheinend das iPhone wasserdicht machen, um hier mit einem Teil der Konkurrenten gleichzuziehen. Wenige große Hersteller haben es bis jetzt geschafft, ein High-End-Smartphone in einem schönen Design auszuführen und dabei noch auf das Thema „wasserdicht“ einzugehen. Apple scheint aber gerade an diesem Punkt schon sehr weit zu sein.

Auch immer mehr Kundenumfragen bestätigen, dass das Interesse an diesem Thema wirklich sehr groß ist und für viele iPhone-Besitzer auch ein Kaufgrund wäre. Es ist für viele sogar ein Grund von einem iPhone 6 oder iPhone 6S auf das kommende iPhone 7 umzusteigen, da man sich mit einem wasserdichten Smartphone einfach deutlich sicherer fühlt. Sollte Apple diese Erwartungen also erfüllen, könnte dies eines der wichtigsten Verkaufsargumente des iPhone 7 werden und dazu führen, dass viele umsteigen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: iOS-Code deutet auf Wegfall des Kopfhöreranschlusses

iPhone 7 ohne klassischen Kopfhöreranschluss? Seit einigen Wochen hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Apple beim iPhone 7 auf den 3,5mm Kopfhöreranschluss verzichtet und primär auf Bluetooth- und Lightning-Kopfhörer setzt. Nun gibt es das erste „echte“ Indiz, dass Apple am Wegfall des Kopfhöreranschlusses arbeitet.

philips_fidelio_lightning

iOS-Code deutet auf Wegfall des Kopfhöreranschlusses

Erst vor wenigen Tagen hielt der iOS-Code die Information parat, dass Apple mit der ultraschnellen Li-Fi Datenübertragung experimentiert und nun gibt es ernstzunehmende Hinweise, dass Apple beim iPhone 7 auf den herkömmlichen Kopfhöreranschluss verzichtet.

Der iOS-Code weist daraufhin, dass Apple den klassischen Kopfhöreranschluss bei der kommenden iPhone-Generation wegfallen lässt. Im Code heißt es „Headphones.have.%sinput.NO.“ Bluetooth- und Lightning-Verbindungen dürften anstatt der Klinkenbuchse beim iPhone 7 an der Tagesordnung stehen. Die Hinweise stammen übrigens aus der iOS 9.3 Beta 1.1.

Wir haben Verständnis dafür, dass Apple erwägt, auf den Kopfhöreranschluss beim iPhone 7 zu verzichten. Dies bietet Apple neue Möglichkeiten, das Gerät zu entwickeln, einen größeren Akku verbauen und das Gehäuseinnere neu zu sortieren. Beim Wechsel vom 30-Pin Dock-Anschluss auf Lightning oder beim Wegfall des normalen USB-Anschlusses zugunsten von USB-C gab es einen ähnlichen Aufschreit. Genau so wird es vermutlich beim iPhone 7 und dem Wegfall des Kopfhöreranschlusses ebenso so sein. Wenige Woche später dürfte dies vergessen sein.

Es heißt, dass Apple dem iPhone 7 neue Kopfhörer spendiert und gleichzeitig unter der Beats-Marke an weiteren Bluetooth- und Lightning-Kopfhörern arbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Social-Offensive: Spotify kauft Cord Project und Soundwave

Um im Social-Bereich aufzurüsten, hat Spotify zwei Firmen mit Sharing-Apps übernommen.

Für unbekannte Summen hat Spotify die Firmen Cord Project und Soundwave gekauft. Beide Unternehmen betreiben Apps im Bereich des sozialen Teilens von Audio-Inhalten, wie Engadget berichtet. So können mit der App Cord kurze Audionachrichten im Stile von WhatsApp an Freunde verschickt werden.

Spotify

Soundwave für iPhone wiederum ist eine App zum Teilen von Songs, sie funktioniert ähnlich wie Last.fm. Mithilfe einer Verbindung mit Streaming-Diensten wie  Spotify, Deezer oder Pandora bietet sie die Möglichkeit, gehörte Songs mit Freunden zu teilen.

Spotify rüstet Social-Bereich gegen die Konkurrenz auf

Vermutet wird, dass Spotify abgewandelte Formen dieser Features in die eigenen Apps integrieren wird. Der Social-Bereich ist ein Schwachpunkt des Dienstes, der in Zeiten ansteigender Abonnenten der Konkurrenz wie etwa Apple Music verstärkt Imagepflege betreibt.

Deezer Ansicht

Parallel hat auch Deezer Neuigkeit in Sachen Kundenakquise zu vermelden. Die Streaming-Firma hat in einer Investitionskampagne 100 Millionen Dollar, hauptsächliche von der Firma Access Industries, erhalten. Es wird investiert, um Deezer attraktiver für neue User zu machen – und ist natürlich eine Kampfansage an die Konkurrenz im Streaming-Sektor, vor allem an Apple Music und Spotify.

Spotify Music Spotify Music
(835)
Gratis (universal, 79 MB)
Cord - Chatte mit kurzen Sprachnachrichten Cord - Chatte mit kurzen Sprachnachrichten
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 18 MB)
Soundwave - chat and share music with friends Soundwave - chat and share music with friends
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 47 MB)
Deezer Music Deezer Music
(99)
Gratis (universal, 57 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Termin geleakt

Apple wird seine Software-Konferenz, die World Wide Developers Conference, voraussichtlich vom 13. Juni bis zum 17. Juni abhalten. Aufgrund der bisherigen Reservierungen des traditionellen Veranstaltungsortes, dem Moscone West-Kongresszentrums, im Juni 2016 bleibt dem Unternehmen aus Cupertino eigentlich nur dieser Zeitraum, um die WWDC 2016 abzuhalten. Was genau Apple uns im Juni auf der WWDC zeigen wird, ist noch unbekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Anker Solar Ladegerät und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 11.30 Uhr

Seagate Festplatte 2 TB (hier)

ab 12 Uhr

Compad 2x Tablet/Smartphone Ständer (hier)

ab 14 Uhr

Transcend Festplatte 1 TB (hier)
Lumsing Ladegerät 6 Ports (hier)
Poweradd Akku 20.000 mAh (hier)

ab 16 Uhr

LG Fernseher 55″ Curved 4K (hier)

ab 17 Uhr

Anker Solar Ladegerät (Foto/hier)

Anker Solar Ladegeraet

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Zwei App-Übernahmen für mehr soziale Interaktion?

spotify-fDer Musik-Streaming-Dienst Spotify macht mit zwei App-Übernahmen auf sich aufmerksam, die einen verstärkten Fokus auf die sozialen Aspekte der Musik-Community andeuten. Zum einen hat Spotify die Musik-Applikation Soundwave übernommen, mit deren Hilfe sich die eigenen Hörgewohnheiten protokollieren und – über einen integrierten Messaging-Dienst – mit anderen Nutzern teilen ließen. Soundwave erlaubte das Teilen von Playlisten, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (20.1.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

From Cheese From Cheese
(4)
0,99 € Gratis (universal, 63 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(3)
4,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
Block vs Block Block vs Block
(7)
2,99 € Gratis (universal, 17 MB)
Mini Golf Game 3D Mini Golf Game 3D
(1)
1,99 € Gratis (universal, 74 MB)
Slide Tetromino Premium Slide Tetromino Premium
(21)
0,99 € Gratis (universal, 58 MB)
Crazy Bikers 2 Crazy Bikers 2
(4)
0,99 € Gratis (universal, 162 MB)
Cubic Block Cubic Block
(2)
0,99 € Gratis (iPad, 27 MB)
Templar Battleforce RPG Full Game HD Templar Battleforce RPG Full Game HD
(1)
9,99 € 6,99 € (universal, 104 MB)
JELLIES! JELLIES!
(10)
0,99 € Gratis (universal, 62 MB)
Van Pershing - The Showdown Van Pershing - The Showdown
(6)
0,99 € Gratis (universal, 39 MB)
Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(34)
1,99 € Gratis (iPhone, 6.8 MB)
Moto Race Pro Moto Race Pro
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)

Morph Screen

Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Call of Snakes Call of Snakes
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 12 MB)
Skill Training Skill Training
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 18 MB)
Frederic: Resurrection of Music
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 515 MB)
Sparkle 2: EVO
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Violett Violett
(16)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Nightmares from the Deep™: Davy Jones, Sammleredition (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 386 MB)
Pou Pou
(15)
1,99 € Gratis (universal, 29 MB)
The Trace: Das Krimiabenteuer – analysiere Beweismaterial und ...
(209)
3,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1113)
2,99 € 1,99 € (iPad, 1266 MB)
Gemz HD for iPad Gemz HD for iPad
(770)
1,99 € 0,99 € (iPad, 7.8 MB)
Gemz for iPhone Gemz for iPhone
(1584)
0,99 € Gratis (iPhone, 4.2 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(13)
3,99 € 1,99 € (universal, 37 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
Aqueduct Aqueduct
(13)
4,99 € 3,99 € (universal, 50 MB)
Lifeline... Lifeline...
(1107)
0,99 € Gratis (universal, 22 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(56)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light™ Lara Croft and the Guardian of Light™
(14)
4,99 € 3,99 € (universal, 748 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.1.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Duet Display Duet Display
(122)
15,99 € 7,99 € (universal, 7.7 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(20)
4,99 € 1,99 € (universal, 20 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(17)
4,99 € 1,99 € (universal, 18 MB)
Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere! Drafts 4 - Quickly Capture Notes, Share Anywhere!
(5)
9,99 € 4,99 € (universal, 12 MB)
PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
(2)
9,99 € 4,99 € (universal, 11 MB)
Deliveries Deliveries
(27)
4,99 € 1,99 € (universal, 6.1 MB)
Things Things
(25)
9,99 € 4,99 € (iPhone, 20 MB)
Things for iPad Things for iPad
(9)
19,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)
Due — Erinnerungen + Timer Due — Erinnerungen + Timer
(20)
4,99 € 1,99 € (universal, 20 MB)
Genius Scan+ - PDF Scanner Genius Scan+ - PDF Scanner
(7)
6,99 € 2,99 € (universal, 15 MB)
Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo - Scannen, Texterkennung und Sprachausgabe
(7)
9,99 € 4,99 € (universal, 53 MB)
Noteshelf Noteshelf
(40)
7,99 € 3,99 € (iPad, 70 MB)
Euclidea 3: Geometric Constructions Game
(2)
1,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Astropad Grafiktablett Astropad Grafiktablett
(11)
19,99 € 9,99 € (iPad, 15 MB)

astropad_neu_1

Foto/Video

PhotoString PhotoString
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 1.1 MB)

Musik

Cassette Gold Cassette Gold
(224)
1,99 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Serato Remote Mini Serato Remote Mini
(10)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 3 MB)
Serato Remote Serato Remote
(2)
19,99 € 9,99 € (iPad, 3.8 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(49)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (20.1.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Affinity Designer Affinity Designer
(2)
35,99 € 24,99 € (166 MB)
Yoink Yoink
(17)
6,99 € 2,99 € (8.9 MB)
PCalc PCalc
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (6.6 MB)
Notability Notability
Keine Bewertungen
5,99 € 2,99 € (26 MB)
Copied – Copy and Paste Everywhere Copied – Copy and Paste Everywhere
(10)
7,99 € 3,99 € (1.6 MB)
Prizmo 3 - Dokumentenscan, Texterkennung und Sprachausgabe Prizmo 3 - Dokumentenscan, Texterkennung und Sprachausgabe
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (30 MB)
Magnet Magnet
(112)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
Clear - Aufgaben & Erledigungslisten Clear - Aufgaben & Erledigungslisten
(15)
9,99 € 4,99 € (13 MB)
Things Things
(1)
49,99 € 24,99 € (12 MB)
DaisyDisk DaisyDisk
(15)
9,99 € 4,99 € (2.1 MB)
iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch iTranslate - Übersetzer & Wörterbuch
(8)
9,99 € 4,99 € (11 MB)
iA Writer iA Writer
(7)
19,99 € 9,99 € (8.3 MB)
1Password 1Password
(29)
49,99 € 24,99 € (39 MB)
Delineato Pro Delineato Pro
(3)
7,99 € 6,99 € (68 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(37)
4,99 € 3,99 € (5.7 MB)
Word Writer Pro Word Writer Pro
(1)
4,99 € Gratis (1.8 MB)
Brightness 2 Brightness 2
(3)
1,99 € 0,99 € (0.1 MB)
Feedy Feedy
(11)
1,99 € 0,99 € (1.5 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(7)
24,99 € 14,99 € (24 MB)
Analog Analog
(3)
9,99 € 1,99 € (26 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(35)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
(4)
32,99 € 30,99 € (386 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(16)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(5)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(9)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(51)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)
Screen Capture Tool Pro Screen Capture Tool Pro
(2)
3,99 € 0,99 € (1.6 MB)

Spiele

Die drei ??? und der Riesenkrake Die drei ??? und der Riesenkrake
(1)
14,99 € 12,99 € (618 MB)
Twisted Lands: Origin (Full)
(34)
6,99 € 5,99 € (561 MB)

Twisted Lands Screen

Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
6,99 € 3,99 € (105 MB)
Die Sage von Kolossus (Full) Die Sage von Kolossus (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (387 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(9)
6,99 € 3,99 € (782 MB)
Violett Violett
(2)
9,99 € 0,99 € (515 MB)
Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
(1)
5,99 € 0,99 € (1398 MB)
Spec Ops: The Line
(4)
29,99 € 4,99 € (7348 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 4,99 € (2127 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CleanMyDrive 2: Externe Volumes verwalten und bereinigen

CleanMyDrive 2 ist ein praktischer und übersichtlicher Disk Manager für externe und interne Festplatten. Er bietet schnellen Zugriff auf sämtliche Festplatten mitsamt ausführlichen Daten zur Speicherbelegung und bereinigt versteckten Datenmüll von externen Festplatten. CleanMyDrive 2 ist blitzschnell und einfach zu bedienen. Die Funktionen können direkt über die OS X Menüleiste aufgerufen werden. Die neue Version ist eine konsequente Weiterentwicklung von CleanMyDrive und beinhaltet modernste Optik und zahlreiche neue Funktionen.

„… Ein netter kleiner Begleiter, der einem das Leben vereinfacht.“ – MacStories
„… Ein praktisches Tool für alle, die gern ihre Festplatten einfacher verwalten möchten.“ – MacWorld
„… Einfach im Hintergrund laufen lassen und dabei verhindern, dass die externen Laufwerke Datenmüll ansammeln.“ – LifeHacker
„Ich sehe eigentlich keinen Grund, es nicht zu installieren.“ – AppShopper 
„Diese App ist wirklich minimalistisch funktional.“ – Cult of Mac 
„Hiermit wird die Verwaltung der Festplatten zum Kinderspiel.“ – Softpedia 

Mit CleanMyDrive 2 können Sie:

Probleme mit externen Festplatten vermeiden, nachdem sie mit anderen Betriebssystemen verwendet wurden.
Schützen Sie Ihre externen Laufwerke, sogar beim Schließen des MacBooks. CleanMyDrive wirft alle Laufwerke vor dem Ruhezustand aus.
Behalten Sie den Überblick und sehen Sie, welche Dateitypen auf den Festplatten liegen und wie viel Platz sie einnehmen.
Kopieren Sie Dateien direkt auf eine Festplatte, indem Sie sie direkt in die App ziehen.
Werfen Sie alle Laufwerke mit nur einem Klick oder einem globalen Tastenkürzel aus.
Wählen Sie handgezeichnete Symbole für jede Ihrer Festplatten aus.

Welche Arten von Datenmüll entfernt CleanMyDrive 2?

1. OS X Service-Dateien: .DS_Store, .Spotlight-V100, .TemporaryItems, .fseventsd
2. Windows Service-Dateien: Thumbs.db, RECYCLED, RECYCLER, $RECYCLE.BIN
3. Resource Forks Dateien wie ._MyPhoto.jpeg
4. Papierkörbe, wie Dateien in Papierkörben, die nicht entleert wurden.

Warum sollten diese Dateien gelöscht werden?

Service-Dateien von OS X und Windows können die Kompatibilität Ihrer Festplatte mit anderen Geräten beeinträchtigen. Ihre Kamera beispielsweise wird langsamer, wenn auf der SD-Karte versteckte Service-Dateien liegen. Zudem vermüllen Sie den Hauptordner Ihrer Festplatten. 

Resource Forks entstehen, wenn Sie Dateien auf Ihrem USB-Stick gespeichert haben und diese Dateien nun mit anderen Geräten wie Ihren Fernseher oder dem Autoradio verwenden möchten. Diese Geräte können solche Daten nicht lesen, jedoch im Ordner mühelos darstellen. Sie müssten sich also erst einmal mühselig durch die Liste dieser wertlosen Dateien kämpfen, bis Sie zum eigentlichen Inhalt gelangen. 

Und die Dateien im Papierkorb nehmen einfach Speicherplatz auf Ihrer Festplatte weg. Und wer hätte nicht gern ein wenig mehr Speicherplatz?

WP-Appbox: CleanMyDrive 2: Externe Volumes verwalten und bereinigen (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Lautsprecher: Das sind die Besten!

Vergleich der Bluetooth-Lautsprecher von Bose, JBL und Logitech

Unter dem Weihnachtsbaum waren Bluetooth-Lautsprecher vergangenes Jahr der absolute Renner. Und der Vorteil liegt dabei klar auf der Hand: Musik von überall, ohne Kabel und lästiges Anstecken, kein Strom etc. Doch da kommt bei der großen Anzahl an Bluetooth Soundsystemen die Frage auf, welches sich jetzt wirklich eignet. Für mehr Transparenz vergleichen wir für Euch die Top 3 Bluetooth-Lautsprecher. Darunter ist von Bose der Soundlink Mini 1, der laut Hersteller 10 Stunden Laufzeit garantiert. Zudem von JBL der Pulse 2, ebenfalls mit 10 Stunden Laufzeit und zuletzt der Logitech UE Boom 2 mit einer Laufzeit von 15 Stunden laut Hersteller. Um voranzustellen, was alle drei Modelle gemeinsam haben: Sie lassen sich via Bluetooth mit dem iPhone koppeln und haben einen Akku, der eingebaut ist. Den Start machen wir mit dem

Bose Mini Soundlink II

Das Bose-Modell ist bereits in der 2. Generation auf dem Markt und ist ein echtes Klangwunder. Das kleine Alu-Gehäuse bringt eine große und breite Klangbühne mit viel Bass hervor. Das Koppeln von iPhone und der Soundanlage funktioniert mit Bluetooth schnell und einfach. Zudem kann der Lautsprecher dank einem eingebauten Mikrofon auch Anrufe entgegennehmen. Die Freisprechfunktion und die weite Bluetooth-Reichweite sind klare Vorteile des Bose Mini Soundlink II. Zudem ist die Lautsprecher-Form sehr kompakt und gut transportabel. Negativ ist allerdings, dass es kein Stereo-Modus hat und kein NFC vorhanden ist. Preislich liegt der Bose Mini Soundlink bei rund 169 Euro, so z.B. aktuell bei Amazon.

JBL Pulse 2

Optisch modern und mit spritzgeschütztem Gehäuse sowie einer kräftigen Klangwiedergabe ist der JBL Pulse z.B. beim Baden gehen oder auf der Terrasse gut geeignet. Dabei punktet definitiv auch die lange Akkulaufzeit. Zudem ist der JBL Lautsprecher mit einem zweiten Pulse 2 koppelbar und hat individualisierbare Leuchteffekte, z.B. für eine kuschelige Stimmung auf der Couch oder als Hingucker auf einer Party. Eine Kameralinse an der Oberseite des röhrenförmigen Bluetooth Lautsprechers dient dazu, dass man seine Wunschfarbe einscannen kann. Auch vorgefertigte Effekte wie Feuerwerk, Regen oder Feuer bieten neben dem Ohrenschmaus auch etwas für die Augen. Allerdings ist der Klang „nur“ im oberen Durchschnitt anzusiedeln, da er zum Teil über schwammige Bässe verfügt, vor allem bei höheren Lautstärken. Aktuell kostet der JBL Pulse 2 bei Amazon rund 187 Euro.

Logitech UE Boom 2

Der Logitech-Lautsprecher in der 2. Generation hat noch ausgeprägtere Outdoor-Fähigkeiten als der Vorgänger: Er ist 30 Minuten lang bei einer Ein-Meter-Wassertiefe wasserdicht, schmutz- und staubdicht und überlebt einen Fall aus 5 Meter Höhe. Zudem verfügt der UE Boom Lautsprecher über eine Gestensteuerung mit der jeder Gast zum nächste Hit „vorspulen“ kann. Durch Klopfen auf das Gehäuse kann man die Wiedergabe steuern und z.B. durch zweifaches Tippen zum nächsten Titel springen. Das Modell ist mit mehreren Geräten koppelbar und verfügt über einen voluminösen Klang sowie der besten Akkulaufzeit, unserer 3 Testlautsprecher, mit bis zu 15 Stunden. Allerdings benötigt er dafür auch rund 3 Stunden zum Wiederaufladen und hat keine Ladefunktion für Smartphones. Zudem ist der Klang zum Teil etwas dünn und bassarm. Eine kostenlose erhältliche iOS App ermöglicht noch weitere Zusatzfunktionen – darunter z.B. eine Klangregelung. Bei Amazon kostet der Lautsprecher aktuell 139 Euro. Wir sind uns sicher, dass unter dieser Auswahl für jeden der geeignete Bluetooth Lautsprecher dabei ist – abhängig davon ob er viel Outdoor im Einsatz ist, Lichteffekte besonders beliebt sind oder ein kräftiger Bass gewünscht wird… </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS sichern: Ex-Jailbreaker arbeiten jetzt mit Apple

Ein Team von Ex-Jailbreakern hilft Apple-Usern und Firmen dabei, iOS sicherer zu machen.

Die Truppe um die in der Szene bekannten Jailbreaker Will Strafach und Joshua Hill arbeiten unter dem Firmenname Sudo Security Group jetzt quasi für Apple. Mit einer neuen Sicherheits-Plattform, Codename „Apollo“, helfen sie dabei, iOS für Endkunden und Unternehmen sicherer zu machen. Eine zugehörige App soll schon in wenigen Monaten erscheinen.

sudosecurity_1

Vor allem Unternehmen werden mit ihr im Bereich der Hacking-Prävention unterstützt werden, wie 9to5Mac berichtet. Die App scannt mithilfe eines Servers Firmenhandys nach versuchten Phishing-Attacken, in geladenen Apps versteckter Malware und mehr. Kombiniert mit regelmäßiger Touch ID-Abfrage, um die Nutzer-Identität zu bestätigen, sollen sensible Daten so besser geschützt werden.iOS 9 Ansicht ScreenDoch auch Endkunden können von diesen Features profitieren, indem zum Beispiel WLAN-Netzwerke oder unbekannte Mailquellen gecheckt werden. Über besondere APIs, die auch den App Store-Standards entsprechen, scannt die Software auch andere iOS-Programme, um Hackerattacken durch zwielichtige Store-Downloads zu verhindern.

„Kennen uns bestens mit iOS aus“

Auf die Frage, warum sich die profilierten Hacker zu diesem Schritt entschieden haben, sagte Strafach: „Wir kennen uns bestens mit iOS aus. Wer sich so lange mit dem Hacken eines OS beschäftigt hat, weiß auch, wo Schwachstellen zu finden sind. Wir wollen jetzt aber lieber herausfinden, wie diese Stellen zu reparieren sind – und nicht mehr weiter, wie sie zerstört werden können.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Steve Jobs Figur

iGadget-Tipp: Steve Jobs Figur ab 3.49 € inkl. Versand (aus Singapur)

Gerade posthum sind Steve-Jobs-Figuren eine nette Erinnerung.

Verfügbar in allen möglichen Ausführungen und Preisen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Microsoft aktualisiert OneDrive-Apps für OS X und iOS

Wer die iOS-App OneDrive als Pforte zu Microsofts Cloud-Speicher verwendet, kann ab heute auch die aktuellste Apple-Technologie wie 3D Touch und den Apple Pencil dafür verwenden . Mit Version 6.8 werden natürlichere Zeichnungen in PDF-Anmerkungen möglich, die entweder durch den Eingabestift für das iPad Pro oder durch das druckempfindliche Display des iPhone 6s entstehen. Je fester der Druck de...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Welches Ziel verfolgt Apple mit der tvOS-App-Fokussierung?

Apple TV: Welches Ziel verfolgt Apple mit der tvOS-App-Fokussierung? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

ESPN Präsident John Skipper hat mit dem Wall Street Journal gesprochen und ein paar interessante Insider-Infos rausgehauen. Um genau zu sein, ging es um Apple‘s Bemühungen, Partnerverträge für ihren Apple […]

Der Beitrag Apple TV: Welches Ziel verfolgt Apple mit der tvOS-App-Fokussierung? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Defenders 2: Freemium-Tower Defense-Game wird aktuell von Apple beworben

In der Kategorie „Die besten neuen Spiele“ findet sich derzeit auch der Titel Defenders 2.

Defenders 2

Längst setzt Apple bei den eigenen Empfehlungen nicht nur auf Premium-Games, wie die Erwähnung von Defenders 2 (App Store-Link) in der Rubrik „Die besten neuen Spiele“ auch zeigt. Der Titel lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen, benötigt 432 MB eures Speicherplatzes und kann ab iOS 7.0 oder neuer auf dem Apple-Gerät installiert werden. Eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden, ebenso wie ein interner Shop, in dem sich zahlreiche In-App-Käufe, darunter Schlüssel, Sterne und sogenannte Rekrutenpakete finden, mit dem das Spiel finanziert werden soll.

Defenders 2 ist laut Aussage der Entwickler von Nival „der Nachfolger des preisgekrönten Tower Defense-Spiels des Jahres“ in der „legendären Serie Prime World: Defenders, eine einzigartige Kombination aus Tower Defense und Sammelkartenspiel mit mehr als 5 Millionen Spielern weltweit“. Zumindest diese Aussagen lesen sich bereits sehr eindrucksvoll.

Angelegt ist Defenders 2 in einer Fantasy-Welt, in der es mit Hilfe von insgesamt 40 verschiedenen Türmen und 20 mächtigen Zaubern heißt, das eigene Territorium vor Angriffen wütender Monster zu verteidigen. Wer neu auf dem Gebiet der Tower Defense-Games ist, bekommt zunächst ein kleines Tutorial geboten, in dem die wichtigsten Aktionen und Vorgehensweisen des Spiels erklärt werden.

Auch in Defenders 2 ist eine Paywall zu erwarten

Das Gameplay selbst orientiert sich an klassischen Titeln im Tower Defense-Genre: Die auf einem bestimmten Pfad einfallenden Horden von Monstern müssen durch den Spieler mit geschickt platzierten Verteidigungstürmen aufgehalten werden, bevor sie in die Basis des Gamers einmarschieren können. Für jeden erledigten Gegner bekommt man Punkte gutgeschrieben, mit denen sich die Türme auch während eines Levels upgraden lassen.

Im Verlauf des Spiels sammelt man durch Erfolge in den Missionen nicht nur weitere Turm- und Zauberkarten, sondern steigt auch selbst leveltechnisch auf. Auch die Karten mit Verteidigungsmechanismen lassen sich erweitern – selbstverständlich gegen eine Gegenleistung. Und obwohl der In-Game-Shop erst ab Level 7 freigeschaltet wird, weiß man bereits, wohin der Weg in Defenders 2 führen wird: Irgendwann wird wohl auch hier ein Punkt erreicht werden, an dem man ohne Zukäufe einfach nicht mehr weiter kommen wird und die eigene Verteidigung nicht stark genug für die einfallenden Monsterhorden ist. Somit ist auch Defenders 2 eines der klassischen Spiele, die man entweder so lange spielt, bis die Paywall zuschlägt, und es dann vom Gerät löscht – oder es gar nicht erst installiert.

Der Artikel Defenders 2: Freemium-Tower Defense-Game wird aktuell von Apple beworben erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia: Grafikkarten- und CUDA-Treiber an OS X 10.11.3 angepasst

Nvidia hat einen mit OS X 10.11.3 kompatiblen Grafikkartentreiber veröffentlicht (Version 346.03.05f01).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategie-Brettspiel „Brass“ für iOS erstmals im Angebot

Strategie-Brettspiel „Brass“ für iOS erstmals im Angebot

Gut zwei Monate nach dem Release gibt es das Strategie-Brettspiel Brass (AppStore) für iOS erstmals günstiger im AppStore. Die Universal-App kostet aktuell nur 4,99€ statt 6,99€.

Das iOS-Spiel basiert auf dem gleichnamigen und preisgekrönten Brettspiel von Martin Wallace. Angesiedelt zu Zeiten der Industriellen Revolution in Lancashire, einem englischen County, in dem die moderne Form der Industrie geboren wurde, schlüpft ihr in die Rolle eines Industriellen, der mit Glück und Fleiß seine Firma gründet, um eines Tages der beste Industrielle zu werden.
Brass iOS Brettspiel
Dafür errichtet ihr in rundenbasiertem Ablauf verschiedene Industrien und baut Handelswege auf, um so Schritt für Schritt eure Einnahmen und euren Reichtum zu steigern. Den könnt ihr dann wieder in die weitere Expansion reinvestieren. Gespielt wird Brass (AppStore) mit 3 bis 4 Spielern an einem Gerät. Alternativ könnt ihr nach einer Registrierung auch online mit anderen Spielern spielen oder fehlende Mitspieler von der ordentlichen KI auffüllen lassen.
Brass iOS Brettspiel
Wer gerne strategische Brettspiele auf seinem iOS-Gerät spielt, der sollte sich das aktuelle Angebot für Brass (AppStore) nicht entgehen lassen. Allerdings solltet ihr aufgrund einer fehlenden Lokalisierung über vernünftige Englischkenntnisse verfügen. In-App-Angebote gibt es keine, mehr Informationen zum Spiel in diesem Artikel.

Brass iOS Trailer

Der Beitrag Strategie-Brettspiel „Brass“ für iOS erstmals im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Belegschaft wird langsam diverser

Apple-Logo

Die US-Mitarbeiter des iPhone-Konzerns sind weiterhin überwiegend weiß und männlich, wie aus einem jährlichen Bericht hervorgeht. Apple hat angekündigt, verstärkt Frauen und Minderheiten einzustellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Streamingangebot stagniert

Seit Jahren bereits arbeitet Apple an einem eigenen Web-TV-Streaming-Dienst. Angeblich kommt das Streamingangebot aber nicht voran. Wie es scheint konnte sich Apple mit dem ein oder anderen Programm-Anbieter nicht einigen. Im letzten Jahr verhandelte der iPhone-Hersteller monatelang mit großen Fernsehsendern. Allerdings mit mäßigem Erfolg. So wurde das Ziel, das laufende TV-Programm über das Internet auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FLOQ Netztest: Telekom dominiert Kategorie-Auszeichnungen

floqIm Gegensatz zu den jährlichen Netztests der Branchenblätter Connect und Chip, die sich stets viel Mühe dabei zu geben scheinen, alle Netzbetreiber mit mindestens einer Auszeichnung zu versehen, setzt der FLOQ Netztest ausschließlich auf die Messergebnisse seiner Anwender. So versorgt das FLOQ-Team seine Crowdsourcing-Community mit der gleichnamigen iPhone-App und kümmert sich anschließend ausschließlich um die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Handy am Steuer: Anschließen an Ladekabel bei der Fahrt verboten

Neues zum Handy am Steuer: Auch Autofahrer, die das Handy während der Fahrt nur an das Ladekabel anschließen, müssen mit einem Bußgeld rechnen. Das hat das Oberlandesgericht Oldenburg entschieden. Das Urteil sorgt für Diskussionen. shutterstock_154538258 Wenn Autofahrer während der Fahrt mit dem Handy telefonieren oder simsen, dann stellt dies eine Missachtung des Rechts dar. Das ist schon länger bekannt. Doch die Gesetzeslage schließt offenbar auch "Tätigkeiten zur Vorbereitung der Nutzung" ein. Konkret wurde ein LKW-Fahrer in Oldenburg zur Zahlung von 60 Euro Bußgeld verurteilt, da er sein Handy während der Fahrt an das Ladekabel angeschlossen hatte. Dabei konnten ihn Polizisten beobachten. Zur Begründung führten die Richter aus, dass das Mobiltelefon bei der Autofahrt nicht in die Hand genommen werden darf (§ 23 Abs. 1a StVO):
Durch § 23 Abs. 1a StVO solle gewährleistet werden, dass der Fahrzeugführer beide Hände für die Bewältigung der Fahraufgabe frei habe. Die Nutzung schließe daher sämtliche Bedienfunktionen (z.B. Versendung von Kurznachrichten) und auch Tätigkeiten zur Vorbereitung der Nutzung wie das Anschließen zum Laden ein.
Einen vergleichbaren Fall gab es bislang noch nicht. Das Urteil ist jedoch rechtskräftig. [Bild: Shutterstock / Handy am Steuer]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultimate Guitar Tabs – largest catalog of songs with guitar and ukulele chords, tabs, lyrics and guitar lessons

Ultimate Guitar Tabs ist eine mobile Version vom weltweit größten Katalog von Tabulaturen und Akkorden für Gitarre und Ukulele mit den Liedtexten, auch offline erreichbar. Üben Sie Ihre Lieblingslieder mit der akustischen, elektrischen Gitarre und Ukulete ein. Holen Sie sich mehr als 800.000 Akkorde mit täglich kostenlosen Updates und die neuesten hinzugefügten Songs! Mit unseren interaktiven Lernprogrammen können Sie Gitarre von Grund auf spielen lernen oder Ihre Fähigkeiten auffrischen.

Das App enthält:

• Die populärsten Lieder in den aktuellsten Ausgaben
• Akkorde und Gitarrenpartituren für mehr als 400.000 Songs
• Akkord-Diagramme mit Notenaufstellung auf dem Griffbrett. Jeder Akkord besitzt verschiedene Varianten
• Kostenlose tägliche Aktualisierungen
• Interaktiver Gitarrenunterricht
• Lieblings Tabs offline zugänglich
• Leichte und einfache Suche nach Typ, Schwierigkeitsstufen und Bewertungen
• Auto-Scroll 
• Unterstützung für MIDI-Controller

Wesentliche Erweiterungen:

Tab Pro 

• Zugang an mehr als 150.000 interaktive Tabs mit echtem Playback-Sound 
• Alle Tabs als Tracks für Gitarre und viele anderen Instrumente (Gitarre, Bass, Schlagzeug etc.) 
• Loop- und Tempokontrolle

Guitar Tools

• Präziser Tuner
• Genaues Metronom
• Akkord-Bibliothek mit mehr als 2 Millionen Akkorden

Tab Tools

• Drucken und Weiterleiten von Akkorden
• Ändern von Schriften und Größen
• Funktion „auf Bildschirmbreite“
• Tabs und Akkorde in das Dropbox exportieren, bequem nur durch einen Tastendruck per E-Mail versenden

WP-Appbox: Ultimate Guitar Tabs - largest catalog of songs with guitar and ukulele chords, tabs, lyrics and guitar lessons (2,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Hermés ab Freitag auch im Apple Online Store erhältlich

Apple Watch Hermés geht in den Online-Verkauf. Ein Jahr nach der Vorstellung der Original Apple Watch im September 2014 hat Apple im September 2015 die Apple Watch Hermés Kollektion vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine neue Kollektion der Apple Watch aus Edelstahl mit fein gefertigten Lederarmbändern in unverwechselbaren Stilen von Hermès darunter Single Tour, Double Tour und Cuff. Auch das Zifferblatt hat Apple für diese Watch angepasst.

apple_watch_hermes2

Apple Watch Hermés geht in den Online-Verkauf

Bis dato ist die Apple Watch Hermés in ausgewählten Apple Retail Stores, ausgewählten Hermès Stores, Fachgeschäften und Warenhäusern verfügbar. Dieser Umstand wird sich jedoch am 22. Januar 2016 ändern. Ab diesem Freitag wird sich die Apple Watch Hermés Kollektion auch online bestellen lassen. Sowohl im Hermes Online-Store als auch im Apple Online Store werden die Modelle verfügbar sein, so Fashionista.

Apple Watch Hermès beginnt ab 1.300 Euro für das 38 mm Edelstahlgehäuse mit Single Tour, 1.350 Euro für das 42 mm Edelstahlgehäuse mit Single Tour, 1.450 Euro für das 38 mm Edelstahlgehäuse mit Double Tour und 1.750 Euro für das 42 mm Edelstahlgehäuse mit Cuff.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und OS X 10.12: WWDC 2016 wohl ab 13. Juni

Apples Entwicklerkonferenz WWDC wird vermutlich vom 13. bis 17. Juni stattfinden.

Beim Blick in den aktuellen Veranstaltungskalender des Moscone Centers fällt auf: Eine Lücke zur fraglichen Zeit gibt es nur noch Anfang Juni und vom 13. bis 17. Juni. Wie üblich meldet sich Apple im Moscone Center nicht als „Apple“ an. Die Lücke Mitte Juni dürfte aber für Apple reserviert sein.

WWDC 15 Moscone 2

Was ist für die WWDC 2016 zu erwarten?

OS X 10.12 als Nachfolger von OS X El Capitan, iOS 10 natürlich, zudem sind aufgefrischte Macs in der Pipeline. Ob wir Neues bei MacBook, MacBook Pro und Mac Pro sehen? Erst im Herbst werden wohl iPhone 7 und Apple Watch 2 vorgestellt. Denn die WWDC gehört traditionell den Software-, nicht den Hardware-Neuheiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calendar 366 Plus 1.2.4 - $6.99



Calendar 366 Plus is the complete menu bar calendar app. Click on the icon and get an overview of your events. Click on a date and see details or switch to the expanded view to see all upcoming events in just a single window.

Features
  • Quick menu bar access (hotkey)
  • Complete menu bar calendar app
  • Menu Item Positioning
  • Menu Item Customization (Icon, Date/Time, Icon+Date/Time)
  • Sync with OS X's account and calendar settings
  • Localized date format with system settings
  • Quick search for events
  • Easily create, modify, or delete events
  • Easily create or complete reminders
  • Different settings to list forthcoming events
  • Switching between compact and full view
  • Define your own hotkey to open Calendar 366
  • Open events in OS X's calendar app with a single click
  • Dark mode compatible
  • Black-and-white or coloured menu-bar icon


Version 1.2.4:
New
  • Past events of today greyed out or hidden (option)
  • Inc / Dec Year by holding down the Command key
  • Window animations can be enabled or disabled
  • Overdue reminders are displayed red in event list
  • Priority for reminders added
  • Notes for reminders added
  • Due for reminders added
  • Reminders with date are now visible in calendar
  • Reminders now highlighted on mouse over
Bug-Fixes
  • December CW
  • Rare startup crash
  • Default reminder priority
  • GUI optimizations
  • Minor fixes
  • Under the hood updates
  • Stability


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will Ladengeschäfte in Indien eröffnen

Apple treibt die Expansion seiner Ladenkette weiter mit Hochdruck voran. Einem Zeitungsbericht zufolge will der kalifornische IT-Pionier mittelfristig Retail-Stores in Indien eröffnen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Duet Display mit 50 Prozent Rabatt laden: iOS-Gerät als zweiten Bildschirm verwenden

Laut Angaben der Entwickler von Duet Display steigert ein zusätzliches Display die Produktivität von bestimmten Berufsgruppen um bis zu 48 Prozent.

Duet Display

Um beispielsweise Ingenieuren, Musikern, Designern oder Künstlern in den Genuss eines zweiten Screens zum Arbeiten kommen zu lassen, wird Duet Display (App Store-Link) aktuell und zeitlich begrenzt zu einem um 50% reduzierten Kaufpreis angeboten. Die sonst 15,99 Euro teure Anwendung für iPhone und iPad ist momentan für 7,99 Euro im deutschen App Store zu haben. Duet Display erfordert unter iOS neben etwa 12 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 8.0 oder neuer.

Für die Nutzung von Duet Display ist ein zusätzlicher kostenloser Mac- oder PC-Companion notwendig, der von der Website der Entwickler heruntergeladen werden kann. Ebenfalls notwendig ist ein Lightning- oder 30-Pin-Kabel zur Verbindung des Geräts mit dem Rechner, das aber für Apple-Nutzer kein großes Problem darstellen sollte.

Im Gegensatz zu anderen Apps im App Store überträgt Duet Display die Daten zwischen Computer und iOS nicht über WLAN, sondern per Kabel. So können Frameraten von bis zu 60 Bildern pro Sekunde erreicht werden, was ein flüssiges Arbeiten ermöglicht. Beendet werden kann die Verbindung der beiden Bildschirme übrigens sowohl auf dem Mac oder PC, als auch durch einfaches Schließen und Entfernen der App aus dem Multitasking auf dem iOS-Gerät. Eventuell dort vorhandene Fenster werden dann auf den primären Mac-Screen geschoben und dort angezeigt.

Seit einem im Dezember 2015 veröffentlichten Update bietet Duet Display zudem einen offiziellen Support für das iPad Pro – wenn auch noch nicht in der maximal möglichen Auflösung, da das bisherige Lightning-Kabel die Daten nur mit USB 2.0 überträgt und damit nicht schnell genug ist. Zudem wurde die Performance auf dem Mac gesteigert, dort wird nur noch die halbe Prozessorleistung benötigt. Auch auf iOS hat der Entwickler die Leistung erheblich gesteigert. Auf dem iPad unterstützt Duet Display sogar Slide-Over, so dass man iOS-Apps auf einem Drittel des Bildschirms anzeigen lassen kann, ohne Duet Display komplett zu schließen. Ein echtes 50-50-Split-Screen beherrscht Duet Display momentan noch nicht.

Der Artikel Duet Display mit 50 Prozent Rabatt laden: iOS-Gerät als zweiten Bildschirm verwenden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mails auf später verschieben: AirMail für Mac mit Snooze-Funktion

700Die E-Mail-App Airmail für Mac steht mit einer Reihe neuer Funktionen und auch optischen Korrekturen in Version 2.6.1 im Mac App Store bereit. Besonders erwähnenswert ist hierbei die Snooze-Funktion, mit der sich E-Mails zur erneuten Vorlage beiseite schieben lassen. Die Schlummerfunktion von AirMail ermöglicht es, eine Nachricht für später, abends, den nächsten Tag, das nächste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravis #GenauMeinStil: Stil beschreiben und MacBook Pro gewinnen

Deutschlands größte Handelskette für Apple-Produkte, GRAVIS, hat eine neue Mitmach-Kampagne unter dem Hashtag #GenauMeinStil gestartet. GRAVIS wünscht sich, dass seine Kunden und Social-Media-Follower in eigenen Texten, Videos und Fotos ihren eigenen individuellen Stil beschreiben. Wer sich selbst auf GRAVIS Facebook-Seite unter dem Hashtag #GenauMeinStil definiert, kann auch einen Preis gewinnen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp bei knapp einer Milliarde Nutzer und Business-Modell

WhatsApp

Es ist schon beeindruckend, welche Größenordnung WhatsApp angenommen hat und welche Wachstumsraten man verbuchen kann. Laut neuesten Informationen liegt der Messenger knapp bei einer Milliarde Nutzer (990 Mio.), die den Dienst zumindest einmal im Monat verwenden. WhatsApp ist somit das größte Messenger-Netzwerk das es weltweit gibt und man kann sich zusammen mit Facebook sicherlich zum größten Netzwerk der Welt küren. Das Thema „Wachstum“ ist aber noch nicht abgeschlossen, weshalb das Unternehmen nun einen weiteren Bereich abdecken will, der für die Entwickler von WhatsApp viel Potential bietet.

Businessbereich soll erobert werden
Da man nun sehr viele Menschen im privaten Bereich erreicht, will man sich nun auf Geschäfte oder auch auf große Unternehmen stürzen, die bereits jetzt auf WhatsApp setzen, um mit ihren Kunden zu kommunizieren. WhatsApp könnte zB bei der Reservierung von Terminen oder bei deren Bestätigung hilfreich sein und dadurch schlussendlich auch die Möglichkeit bekommen, eine Bezahlung für den Endkunden einzuführen. Wir sind gespannt, ob wir bald unseren Tisch in einem Restaurant via WhatsApp reservieren und dann auch gleich bezahlen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016 könnte von 13. bis 17. Juni stattfinden

Apple hat die diesjährige WWDC noch nicht angekündigt – von Themen mal ganz abgesehen, gibt es auch noch keinen Termin dafür. Wohl aber gibt es einen Veranstaltungsplan für das Moscone West Center – und das ist in der Woche vom 13. bis 17. Juni noch leer.

Das Moscone West Convention Center könnte den Termin der WWDC 2016 geleakt haben, ohne etwas zu sagen. Denn wie aus der Programmplanung von Apples WWDC-Hauptquartier hervorgeht, gibt es im Juni nur noch eine Woche, die in Frage kommen könnte. Denn in der Zeit vom 13. bis 17. Juni 2016 herrscht momentan noch gähnende Leere. Die Termine, die ansonsten schon angekündigt sind, wurden alle auffällig um besagte Woche herum geplant.

Seit 2007 hat Apple die WWDC immer im Juni stattfinden lassen. Aufgrund der hohen Anzahl der Teilnehmer ist seither auch das Moscone West Convention Center Ort der Austragung der Entwickler-Konferenz gewesen. Von daher liegt der Verdacht nahe, dass Apple auch dieses Jahr nichts daran ändert, vor allem, weil der neue Apple Campus noch nicht fertig ist.

Die WWDC ist auch für Nicht-Entwickler eine interessante Veranstaltung, da Apple sie traditionell dafür verwendet, neue Versionen von OS X und iOS anzukündigen. In diesem Jahr darf man wohl mit iOS 10 (oder iOS X) und OS X 10.12 rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Designer von tvOS des Apple TV 4 verlässt Apple

Die letzten drei Jahre hatte Ben Keighran an dem Betriebssystem des neuen Apple TV gearbeitet , das Ende 2015 in vierter Generation und mit eigenem App Store für Drittanbieter-Software auf den Markt gekommen ist. Jetzt verlässt er Apple, um ein eigenes Unternehmen zu gründen. Mit dieser Strategie hatte er schon einmal Erfolg: 2009 war er Mitgründer von Chomp, das einen Suchalgorithmus entwickel...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

El-Capitan-Update: Probleme bei Bezug und Installation

El Capitan

Beim Download von OS X 10.11.3 aus dem Mac App Store schlägt die Verifikation mitunter fehl. Einzelne Nutzer berichten von eingefrorenen Macs nach dem Einspielen des Updates.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Prozessoren schrumpfen bis 2018 auf 7nm

Der Prozessor-Hersteller TSMC plant, bis 2018 eine 7nm Fertigung anbieten zu können.

Die Größen, in denen Prozessoren – etwa fürs iPhone – hergestellt werden, werden immer kleiner. Aktuell sind 14nm das Minimum und Apples aktuelle A9 Prozessoren werden zum Beispiel bereits nach diesem Verfahren hergestellt. Je präziser das Verfahren wird, desto effizienter können Prozessoren arbeiten.

iPhone 6s Teardown

5nm Prozessoren ab 2020 möglich

Aus diesem Grund arbeiten viele Hersteller daran, immer feinere Herstellungen zu ermöglichen. TSMC möchte bis Ende dieses Jahres eine 10nm-Fertigung anbieten. Bis 2018 soll dann auf 7nm und 2020 auf 5nm upgegradet werden, wie AppleInsider berichtet. Bei dieser Größe müssen jedoch die Prozessoren ganz anders gestaltet werden, da die Quantenphysik Probleme bereitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 20.1.16

Bildung

WP-Appbox: Counting For Kids (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: undergraduate 2016 (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Bible Commentary on Psalms (Spurgeon's the Treasury of David) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: And Holy Bible Book Offline (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: All Holy Bible Offline Book (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Amazing Bible Book Offline (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: All Bible KJV Offline (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Deflate Calc (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: QR Toolbox: QR code, Data Matrix, Bar code generator & reader. (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Clipboard Manager QuickClip (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: dwellingLIVE (Kostenlos, App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Wallet+ Your wallet is now on your phone (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: Abstraction Paintings (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PAGE UP - Design your own story (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: Fettle (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: All Holy Bible Kng Offline (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: All Holy Bible Book For Kids Offline (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Aquarium Organisms (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: My Car Monitor - ?????? ????, ???, ??????? (1,99 €, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Star Fighter ThreeD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Labo Drawing Lessons (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Atomic Galactic Rider - Van Pershing in Space (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: ????????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ?????-0??? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bounce the Ball Off Your Head! (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Action Sports Real Soccer Head 2014 - The Goalie Fantasy Win Pixel Games HD (Pro) (Kostenlos, App Store) →

Sport

WP-Appbox: GoRustle Sölden - A ski racing challenge app for everyone (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Smoking Kills Bill (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pixel Draw - Simple (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Restaurant Budget (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clever Lotto wird 5 Jahre alt und verschenkt 10.000 Lotto-Tippfelder!

Viele Deutsche spielen regelmäßig Lotto - und hoffen auf den großen Gewinn, der ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Clever Lotto hilft dabei und nimmt die neuen Spielscheine auf allen Wegen direkt über das Smartphone entgegen. Und das mit großem Erfolg (1+ Million Downloads), denn die vom TÜV Saarland geprüfte App feiert im Januar bereits 5-jähriges Bestehen. Passend zum Anlass verschenkt Clever Lotto 10.000 Tippfelder.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Online-Urgestein: AOL erwägt Namenswechsel

AOL ist eines der wenigen übrig gebliebenen Urgesteine aus den frühen Zeiten des Internets. Doch schon bald könnte de Marke verschwinden. Die Chief Marketing Officer Allie Kline denkt offenbar lauf über einen Namenswechsel des zu Verizon gehörenden Unternehmens nach. Der Grund: Viele verbinden AOL nur mit der Mailadresse, dabei ist das Unternehmen deutlich vielschichtiger aufgestellt. Ein Phänomen, das auch Google zu der Umfirmierung zu Alphabet bewegte.

Allie Kline schreibt im Business Insider:

Ich denke eigentlich nicht, dass es da eine falsche Wahl gibt, aber wir müssen uns entscheiden: Behalten wir den Namen AOL bei oder starten wir eine neue Marke?

aol-logo2

Diese Diskussion gehöre zu den elementaren Aufgaben im Jahr 2016, so Kline weiter. Neben dem Maildienst gehören zu AOL unter anderem die Nachrichten-Seiten Techcrunch, Engadget und Huffington Post. Auch der Kartendienst MapQuest ordnet sich dem Urgestein unter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifepower A2 im Test: Die Steckdose zum Mitnehmen

Einen Stromausfall überbrücken oder den Laptop auch unterwegs aufladen? Das ist mit dem Lifepower A2 kein Problem. Wie bereits angekündigt, haben wir das Zubehör ausführlich unter die Lupe genommen.

Lifepower A2 MacBook

Am Wochenende waren wir in München unterwegs und hatten damit eine perfekte Gelegenheit, den Lifepower A2 für euch auf Herz und Nieren zu testen. Das MacBook im Auto aufladen? Für die mobile Steckdose kein Problem. Das aufblasbare Luftbett mit Strom versorgen, obwohl keine Steckdose in der Nähe ist? Ebenfalls keine große Hürde für den kleinen Hochleistungsakku. Wir stellen euch das Zubehör-Produkt aus Belgien im Detail vor – und beantworten möglicherweise offene Fragen in den Kommentaren.

Was wir euch bereits zu Beginn des Jahres erklärt haben: Der Lifepower A2 ist im Prinzip ein ganz normaler Akku, der neben den USB-Anschlüssen allerdings auch einen regulären Stromanschluss bietet, wie man ihn sonst nur von der Steckdose in der Wand kennt. Das für die EU bestimmte Modell liefert dabei durchgängig 100 Watt, kurzzeitig kann die Leistung sogar auf 120 Watt erhöht werden.

Sehr kompaktes & hochwertiges Design

Im Vergleich zur Konkurrenz gibt es zwei Alleinstellungsmerkmale: Im Gegensatz zu den in den vergangenen Wochen vorgestellten Akkus mit USB-C-Anschluss verfügt der Lifepower A2 über eine richtige Steckdose und kann damit quasi jedes Elektrogerät mit Strom versorgen. Im Gegensatz zu anderen Akkus mit Steckdosenanschluss ist der Lifepower A2 aber auch noch äußerst kompakt gebaut und alles andere als klobig: 14,85 x 15,2 x 2,55 Zentimeter misst die kleine Box, das Gewicht beträgt 850 Gramm.

Dass der Hersteller auf jeden Zentimeter geachtet hat, wird schnell deutlich: So ist lediglich ein Anschluss für die schmalen Eurostecker verbaut worden, schließlich ist eine Schukosteckdose in etwa doppelt so hoch. Damit aber auch Geräte mit diesem Stecker an den Lifepower A2 angeschlossen werden können, liegt im Lieferumfang neben einer Schutzhülle auch ein Plastik-Adapter bei. Dieser versteht sich auf quasi alle Stecker, die weltweit im Einsatz sind.

Die Nutzung des Lifepower A2 könnte übrigens einfacher nicht sein: Nachdem der Akku über ein separates Netzteil aufgeladen wurde, muss man lediglich den Stecker des gewünschten Geräts einstecken und den Knopf auf dem hochwertig verarbeiten und mit einer Aluminium-Hülle versehenen Akku drücken. Auch der USB-Anschluss wird auf Wunsch mit Strom versorgt, sobald ein entsprechendes Gerät angeschlossen ist.

Den aktuellen Akkustand des Lifepower A2 kann man anhand eines kleinen LED-Streifen ablesen. Insgesamt sind hier fünf Lichter verbaut und mit absteigender Restkapazität wird der Leuchtstreifen immer kleiner, bevor das letzte Licht blinkt und dann komplett ausgeht. Zudem leuchtet das Licht rot, wenn der Akku zu viel Strom gleichzeitig liefern soll – die Spitzenlast beträgt 120 Watt.

Fernseher, Computer, Lampe? Für den Lifepower A2 völlig egal

Lifepower A2 Collage

Bei unserem Test ist eigentlich nur ein echtes Problem aufgetreten: Als wir einen kleinen Mini-Quadrocopter mit der mobilen Steckdose aufladen wollten, hat sich der Lifepower A2 ständig abgeschaltet. Der Hersteller hat uns schon mit einer passenden Erklärung versorgt, die wir euch nicht vorenthalten wollen: „Wir haben den A2 so programmiert, dass er sich automatisch abschaltet, wenn keine Last am AC-Anschluss vorliegt, um Energie zu sparen. Aktuell liegt die Grenze bei 3 Watt, im nächsten Produktzyklus werden wir das aber etwas weiter reduzieren.“ Unser kleines Problem dürfte dann nicht mehr auftreten.

Keine Probleme gab es dagegen bei den schweren Geschützen: Wir haben mit dem Lifepower A2 dank seinen 94,7 Wattstunden eine gute Stunde Fernsehen schauen können – inklusive Nutzung eines SAT-Receivers, dem Apple TV und einem LED-Fernseher mit 55 Zoll. Sollte der Strom ausgerechnet während einer wichtigen Live-Übertragung ausfallen, ist man so zumindest zeitweise gerettet. Nachdem wir den Lifepower A2 an der Steckdose aufgeladen haben, hat er auch ein MacBook Pro mit 15 Zoll Retina-Display problemlos mit Strom versorgt. Mit seinem 85 Watt Netzteil hat das MacBook für ordentlich Action gesorgt und der Akku wurde nicht nur warm, sondern hat auch leise gesurrt. Die Akkuladung ist während der Nutzung von 15 auf 72 Prozent gestiegen, bei kleineren MacBooks ist logischerweise noch mehr drin.

Der Lifepower A2 ist nicht günstig

Eine letzte Hürde bleibt dann aber doch: Der Preis. Mit 299 Euro ist der Lifepower A2 nicht günstig, immerhin ist der Versand aus Belgien aber kostenlos. Mobile Akkus und Netzteile, die nur das MacBook, ein Notebook eines bestimmten Herstellers oder USB-Anschlüsse aufladen, sind sicherlich günstiger. Dafür ist es dem Lifepower A2 aber vollkommen egal, was er mit Strom versorgen soll, egal ob USB oder herkömmlicher AC-Stecker – und genau das ist es, was dieses Produkt einzigartig macht.

Der Artikel Lifepower A2 im Test: Die Steckdose zum Mitnehmen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Suchtfaktor Smartphone – wie weniger nutzen?

suchtHandysucht? Die Webseite suchtmittel.de bietet euch hier einen kurzen Multiple Choice-Test an, der euch dabei helfen soll das eigene Gefährdungspotential zu eruieren. Abgelegt zwischen den Kategorien Alkohol, Amphetamin und Crack, will suchtmittel.de damit ein Problembewusstsein schaffen, das sich unter den 45 Millionen Deutschen Smartphone-Nutzern derzeit noch vergeblich suchen lässt. Bilder: Shutterstock Ein Umstand, den auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Vorschau auf iOS 10 (iPhone 7) und Mac OS X 10.12

WWDC 2016: Vorschau auf iOS 10 (iPhone 7) und Mac OS X 10.12 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

WWDC 2016 mit OSX 10.12 und iOS 10 Vorschau im Juni: Termin vermutlich 13.06.2016 bis 17.06.2016! Auch wenn vor der WWDC 2016 ein weiteres Apple Event im Frühjahr wahrscheinlich ist, […]

Der Beitrag WWDC 2016: Vorschau auf iOS 10 (iPhone 7) und Mac OS X 10.12 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Rabatte auf 1Password, Things, Prizmo und weitere Programme

Im Mac-App-Store werden vorübergehend mehrere bekannte Anwendungen mit Rabatten angeboten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch Hermès: In Kürze auch online verfügbar

Watch Hermès: In Kürze auch online verfügbar auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bereits letztes Jahr im Oktober wurde die Hermes Watch Kollektion in Zusammenarbeit mit dem Leder-Fashion-Anbieter Hermès vorgestellt, am kommenden Freitag dürft Ihr diese dann auch online im Apple Onlineshop beziehen. Bis […]

Der Beitrag Watch Hermès: In Kürze auch online verfügbar erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Fernsehdienst lässt auf sich warten

Apple TV

Das Streamingangebot, an dem Apple gerüchteweise seit Jahren werkelt, kommt nicht voran. Apple sei "frustriert", heißt es nun aus der Medienszene.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Software-Designer Ben Keighran verlässt Apple

Erinnert ihr euch noch an Chomp? Bei Chomp handelte es sich um eine Suchmaschine für Apps, die Apple im Jahr 2012 übernommen hat. 50 Millionen Dollar soll Apple für Chomp ausgegeben haben. Neben der reinen Technologie hat Apple auch das ehemalige Chomp Personal übernommen. Unter anderem wechselte Ben Keighran zu Apple. Dieser verlässt nun das Unternehmen.

appletv_app_store

Ben Keighran verlässt Apple

Ben Keighran war Mitbegründer von Chomp und wechselte vor rund vier Jahren zu Apple. Nun verlässt er den Hersteller aus Cupertino, um etwas Neues anzufangen. Er wolle zukünftig nicht nur ein Killer-Produkt entwickeln, sondern sein eigenes ikonisches Unternehmen gründen.

Eigenen Angaben zufolge hat Keighran die letzten drei Jahren damit verbracht das Look & Feel der neuen AppleTV Generation zu entwickeln, so Re/code. Weiter heißt es, dass Apple das Know-How von Chomp ein Stück weit mit in die AppleTV Entwicklung hat einfließen lassen. Cathy Edwards, ebenso Mitbegründerin von Chomp, verließ Apple bereits vor zwei Jahren.

Keighran wouldn’t comment on Apple projects that haven’t seen the light of day, beyond acknowledging that “we looked at many different ways of delivering an awesome TV experience.” He said the decision to leave Apple was “really difficult. I’ve totally fallen in love with the people, the culture, the product.”

Innerhalb der Apple Hierarchie berichtete Ben Keighran an BillBachmann, Apples Verantwortlicher für Medien-Apps. Dieser berichtet an Robert Kondrk (Vice President für iTunes-Inhalte). Dieser wiederum untersteht Apple Senior Vice President Eddy Cue, der für Apples Medienstrategie verantwortlich.

Apple selbst gab kein Statement ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pokémon Shuffle Mobile: Pokémon-Puzzle neu im deutschen AppStore

Nachdem das Spiel bereits im vergangenen Sommer in einigen Ländern erschienen ist, steht Pokémon Shuffle Mobile (AppStore) seit heute auch im deutschen AppStore zum Download bereit. Der Download des neuen Pokémon-Puzzles ist kostenlos.

Die Universal-App von The Pokémon Company ist ein Match-3-Puzzle, bei dem ihr in zahlreichen Level durch das Kombinieren gleicher Pokémons wilde Pokémons besiegen müsst. Dabei habt ihr je Level nur eine vorgegebene Anzahl an Runden zur Verfügung, um die Lebensenergie des Gegners auf Null zu reduzieren. Je größer eure Kombinationen sind, desto mehr Schaden erleidet er.
Pokémon Shuffle Mobile iOSPokémon Shuffle Mobile iPhone iPad
Um eine Kombination zu spielen, könnt ihr nicht nur benachbarte Felder miteinander tauschen, sondern einfach irgendwo ein Pokémon auswählen und ihn frei auf dem Spielfeld mit irgendeinem anderen Pokémon vertauschen. Das macht die Sache deutlich einfacher als in anderen Match-3-Puzzles. Seid ihr siegreich, könnt ihr nicht nur Münzen für PowerUps verdienen, sondern auch das gegnerische Pokémon einfangen. Bereits gefangene Pokémon könnt ihr als Helfer mit in die Level nehmen, und zwar bis zu 4 Stück. Dadurch könnt ihr sie zudem trainieren und verbessern.

Pokémon sammeln in Pokémon Shuffle Mobile

Da es sich bei Pokémon Shuffle Mobile (AppStore) um einen F2P-Titel handelt, gibt es natürlich ein Lebensystem, von denen ihr eines bei jedel Level einbüßt. Sie laden aber auch über die Zeit wieder auf, was aber eine Weile dauert. Dadurch sind längere Runden am Stück nicht möglich, es sei denn, dass ihr die In-App-Währung Edelsteine investiert. Die gibt es in kleiner Menge im Spiel geschenkt, in großer Menge per IAP.

Alles in allem konnte uns Pokémon Shuffle Mobile (AppStore) nicht wirklich begeistern. Von daher können wir den Download eigentlich nur echten Pokémon-Fans empfehlen. Ich gehöre hier defintiiv nicht dazu…

Der Beitrag Pokémon Shuffle Mobile: Pokémon-Puzzle neu im deutschen AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erneut massive Zunahme beim Versand „stiller SMS“ zur Handy-Ortung

towerBlick zurück, in den August 2014: Damals legte Andrej Hunko, Abgeordneter der Linksfraktion im Bundestag, die Antwort auf seine kleine Anfrage zur Zahl der vom Bundesamt für Verfassungsschutz versandten „stillen SMS“ vor. Die Zahlen waren bereits damals massiv: Verglichen mit den ersten beiden Quartalen 2013 hat der Verfassungsschutz im ersten Halbjahr 2014 doppelt so viele […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC 2016: Wahrscheinlich 13. bis 17. Juni, erwartete Neuerungen

Im Veranstaltungskalender des Moscone Centers gab es bislang noch zwei Lücken - nämlich die Woche vom 6. bis zum 10. Juni sowie die darauffolgenden Tage 13. bis 17. Juni. Da nun sämtliche Termine belegt sind, lässt sich sehr genau abschätzen, wann Apple die diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC veranstaltet. Traditionell registriert sich Apple im Moscone Center nicht mit dem eigenen Unternehmens...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Leitender Designer sucht neue Ufer

Apple TV Thumb

Ein maßgeblicher Designer der Apple TV-Reihe verlässt nach vier Jahren das Unternehmen. Ben Keighran war in den letzten anderthalb Jahren hauptsächlich mit der Entwicklung des Apple TV bis hin zu seiner heutigen Form beschäftigt.

Ben Keighran, einst Chef des App-Suchdienstes Chomp, den Apple einst gekauft hatte, wohl auch, um seine App Store-Suche zu verfeinern, verlässt nach mehrjähriger Arbeit für Apple nun das Unternehmen. Er möchte der Weiterentwicklung seiner persönlichen Ziele nachgehen: Ich möchte nicht nur ein Killerprodukt schaffen, sondern meine eigene, einzigartige Firma. Nun, zumindest als Firmenchef hat er bereits einschlägige Erfahrungen. Seine Mitgründerin bei Chomp Cathy Edwards hatte Cupertino bereits vor über einem Jahr verlassen.
Über aktuelle Projekte bei Apple äußerte sich der Designer wenig überraschend nicht.

The post Apple TV: Leitender Designer sucht neue Ufer appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Affinity Photo und Affinity Designer erschienen

Der Softwarehersteller Serif Labs hat der Bildbearbeitung Affinity Photo (Mac-App-Store-Partnerlink) ein Update spendiert.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple räumt auf: Verkaufsverbot für Samsung Smartphones

Apple räumt auf: Verkaufsverbot für Samsung Smartphones auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple macht klar Schiff: Verkaufsverbot für Samsung Smartphones in USA bestätigt. Der Patentstreit zwischen Apple und Samsung ist noch lange nicht vorüber. Samsung soll bei einigen Smartphones Software-Patente von Apple […]

Der Beitrag Apple räumt auf: Verkaufsverbot für Samsung Smartphones erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Motorsport berichtet!

In der bevorstehenden Motorsport-Ausgabe für Monat Februar wird über unser Hoco Apple Watch Mix and Match Armband berichtet. Vor einigen Wochen haben wir einem interessierten Mitarbeiter des Verlags ein Muster des Armbands zugeschickt. Dieses wurde bei Erhalt auf Herz und Nieren von dem Magazin getestet und wir wollen euch die durchweg positive Beurteilung  natürlich nicht vorenthalten.  
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 ohne Kopfhörer-Anschluss – siehe Code von iOS 9.3

Nicht mehr überraschend: Die aktuelle iOS 9.3 Beta liefert einen Hinweis auf den Wegfall des Kopfhörer-Anschlusses.

Online-Petition hin oder her: Wir haben schon vor längerer Zeit geschrieben, dass wir das Ende des Klinkensteckers fürs iPhone 7 – zurecht – kommen sehen. Die iOS 9.3 Beta erhärtet den Verdacht im Code, wie das US-Blog ubergizmo in der Nacht entdeckte.

Beats

Ein Twitter-User hat in der Nacht ein Beweisfoto geliefert. Zu sehen ist der String: „Headphones.have%sinput.NO.“ Implementiert ist eine Prüfung, ob das verwendete Gerät über einen Kopfhörer-Anschluss verfügt oder nicht. Bluetooth und Lightning-Anschluss sind somit im iPhone 7 erste  Wahl, wenn es um Kopfhörer-Nutzung geht – Kopfhörer-Anbieter bleiben ja bereits entspannt. Gerüchteweise will Apple ja auch eigene Bluetooth-EarPods beilegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Abgerundetes OLED-Displays für kommende iPhones

iphone-6S-gold

Das Design des kommenden iPhones ist bis jetzt noch nicht bekannt und man tappt bislang noch im Dunkeln. Apple gibt aber schon Hinweise auf mögliche neue Produkte und Design-Elemente, die in Zukunft verwendet werden könnten. Wahrscheinlich werden wir diese Elemente noch nicht beim kommenden iPhone 7 bestaunen dürfen, aber für das iPhone 8 dürfte hier schon etwas dabei sein. Die Firma LG baut nämlich die Produktion der flexiblen OLED-Displays weiter aus und man will auch den Grund dafür in Erfahrung gebracht haben – nämlich Apple.

Es wird davon ausgegangen, dass Apple auf solche Displays setzt und dadurch auch die nötigen Kapazitäten bei den verschiedenen Herstellern benötigt. Bei LG hat man bereits begonnen die ersten Weichen dafür zu stellen, aber das Unternehmen wird erst in einigen Jahren die nötigen Kapazitäten zur Verfügung stellen können, die Apple in einem Jahr benötigt. Ob wir dann mit einem flexiblen iPhone oder mit einem abgerundeten Display (Samsung Galaxy Edge) rechnen können, ist leider noch völlig unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runtastic Moment Classic im Test - Fitnesstracker im analogen Gewand

Weg von klobigen Fitnesstrackern, hin zu optisch ansprechenden Wearables, die nicht auf den ersten Blick als solche zu erkennen sind – dieser Wunsch einiger Nutzer wird immer stärker in Produkten umgesetzt. So auch bei der Runtastic Moment Classic des Unternehmens Runtastic, die ähnlich wie die Withings Activité als Fitnesstracker mit dem Aussehen einer analogen Armbanduhr bei den Anwendern punkten möchte. Ob dies dem österreichischen Hersteller gelungen ist, lest ihr in unserem Test.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moleskine Timepage: iPhone-Kalender kostet nur noch 1,99 Euro

Ihr seid noch auf der Suche nach dem richtigen iPhone-Kalender? Moleskine Timepage ist gerade im Angebot.

Moleskine Timepage

Schon seit Jahren schwöre ich auf den iPhone-Kalender Fantastical 2 – aber das wisst ihr ja schon längst. Ebenfalls interessant ist der heute reduzierte iPhone-Kalender „Moleskine Timepage“ (App Store-Link), den es erstmals seit dem Start im Mai letzten Jahres günstiger gibt. Der 93,7 MB große Kalender kostet statt 4,99 Euro nur noch 1,99 Euro und ist natürlich in deutscher Sprache verfügbar.

Die App versteht sich mit Kalendern aus Microsoft Exchange, MS Outlook und Office 365, Facebook, AOL, Yahoo, Google, iCloud inklusive öffentlicher Kalender wie Ferien oder Mondphasen, sowie CalDAV. Nach der Anmeldung und Übernahme der Daten bekommt man ohne Zweifel eines der ansehnlichsten Kalender-Layouts auf dem iPhone geboten. Nicht nur, dass sich die Hintergrundfarbe der Hauptansicht aus insgesamt 13 Farbvarianten und einem hellen oder dunklen Layout zusammenstellen lässt, auch Schattierungen für Wochenenden, den aktuellen Tag oder vergangene Tage können festgelegt werden, ebenso wie die Anzahl der anzuzeigenden Tage (5 minimal, 10 maximal) in der Hauptübersicht.

Moleskine Timepage bietet ein schönes Layout

Moleskine Timepage

Durch Antippen der linken schwarzen Seitenleiste bekommt man bei aktivierten Ortungsdiensten sogar eine kleine Wetterübersicht, die auch noch detaillierter in der Terminauflistung der Tagesanzeige zu finden ist. Über letztere können mit einem simplen Wisch von oben nach unten auch neue Termine hinzugefügt werden, zudem gibt es die Option, bei angegebenen Ortsinformationen auch die benötigte Vorlaufzeit für die Anreise per Auto, ÖPNV oder zu Fuß basierend auf dem aktuellen Standort anzeigen zu lassen. Praktischerweise gibt es Zusatzinformationen, wie der Tag verläuft – hat man beispielsweise einen Termin am Morgen und einen weiteren am Abend, zeigt die Terminansicht an, „8 Stunden frei im Anschluss bis Termin X“.

Anhand dieser kleinen, aber feinen Features, zu denen außerdem auch eine Apple Watch-Unterstützung und Standard-Erinnerungen vor Terminen gehören, merkt man, dass sich die Entwickler von Moleskine Timepage durchaus Gedanken über eine alltagstaugliche Kalender-App gemacht haben. Auch liefern die Entwickler immer wieder Updates mit Verbesserungen aus. Mit einem der letzten Aktualisierung funktioniert Moleskine Timepage auch als Apple Watch Komplikation, auch ein Widget ist für den Kalender verfügbar.

Der Artikel Moleskine Timepage: iPhone-Kalender kostet nur noch 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WordPress Cookie Notice CSS entfernen

Wordpress - Logo

Wir wollen euch zeigen, wie ihr das WordPress Cookie Notice CSS entfernen könnt. Es handelt sich dabei um ein Plugin, das den von der EU verpflichtenden Hinweis unternimmt, auf die Datenschutzbestimmungen hinzuweisen. Fast jedes Plugin in WordPress lädt eigene Stilvorlagen. Im Fall von Cookie Notice1 von dfactory wird für den Nutzer im Frontend eine CSS-Datei (...). Weiterlesen!

The post WordPress Cookie Notice CSS entfernen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Bestätigt iOS 9.3 Beta den Wegfall des Kopfhöreranschlusses?

Apple iPhone 6 Plus

Im Code der iOS 9.3 Beta scheint ein Verweis auf den Wegfall des 3.5 mm Klinkenanschlusses im iPhone 7 aufgetaucht zu sein. Gerüchte deuten das Vorhaben von Apple schon länger an.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wichtiger Apple-TV-Designer verlässt Cupertino

Wichtiger Apple-TV-Designer verlässt Cupertino

Ben Keighran, der im Zuge des Chomp-Aufkaufs zu Apple kam, wird einem Medienbericht zufolge das Unternehmen verlassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bereitet Direktverkauf in Indien vor

Indische Handelsgesetze haben bislang verhindert, dass es offizielle Apple Stores in dem riesigen Land gibt . Unternehmen durften nämlich nur dann eigene Verkaufsläden eröffnen, wenn ein gewisser Anteil der veräußerten Ware in Indien selbst produziert wurde. Diese strikten Regeln hat die indische Regierung kürzlich gelockert. Deswegen hat Apple nun bei einer Unterabteilung des indischen Industr...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoschnitt auf dem Mac: iMovie mit Fehlerkorrekturen

imovie-exportWenn ihr Apples Videoschnittanwendung iMovie auf dem Mac nutzt, und in letzter Zeit Schwierigkeiten beim Upload eurer Filme auf YouTube hattet, ist das heute veröffentlichte Update 10.1.1 für euch. Apple behebt damit diese und weitere Probleme. Behebt ein Problem mit der YouTube-Freigabe, bei dem Benutzer mit mehreren Accounts sich möglicherweise nicht anmelden konnten Behebt ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie für Mac mit Stabilitätsupdate

iMovie für Mac wird stabiler

Eine Bugfix-Aktualisierung für die Filmschnitt-App behebt unter anderem ein Problem im Zusammenhang mit YouTube.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#359 iMovie El Capitan Bild in Bild Effekt

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #359 iMovie El Capitan Bild in Bild Effekt

iMovie Bild-in-Bild Funktion iMovie für El Capitan lehnt sich stärker an Final Cut Pro X an, so einfach wie jetzt, war es nie die Bild-in-Bild Funktion zu nutzen! Der „Bild-in-Bild“ Effekt kann zudem mit drei wählbaren Übergängen, Rahmen und Schlagschatten ergänzt werden, die Länge des Übergangseffekts … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glitzerfolien mit Schutzhülle!

Sicherlich ist er nicht an euch vorbeigegangen: Der Trend rund um unsere Blingmeister Glitzerfolien für verschiedene Smartphone Modelle wie iPhone & Samsung Galaxy. Schon seit mehreren Wochen füllen sich unsere Lagerreihen mit den funkelnden Folien und verlassen täglich der Reihe nach wieder unser Haus. Hauptsächlich steht bei den kratz- und schmutzabweisenden Folien (auch Diamond Skins […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Code bestätigt Wegfall des Kopfhörer-Anschlusses

Das Thema legen wir damit endgültig in die Schublade der ziemlich sicheren Prognosen zum kommenden iPhone 7. Dass die Neuerscheinung in ungefähr neun Monaten ohne den Kopfhöreranschluss aufwarten wird, wurde bereits so oft kolportiert, dass wir es eigentlich nur noch am Rande erwähnen wollten. Die nun aufgetauchten Code-Zeilen in der iOS 9.3 Beta geben aber Anlass für einen kurzen Hinweis.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 10.45.18

Denn: Es ist das erste, verwertbare Signal direkt von Apple zum Wegfall des Klinkensteckers. Laut Entdecker prüft der Code, ob das verwendete Gerät einen Kopfhörer-Anschluss besitzt. Künftig werden die Kopfhörer dann wohl über Lightning angeschlossen, mit der Zeit drängt uns das Unternehmen aber in Richtung Bluetooth-Kopfhörer. Hauseigene Modelle, womöglich unter dem Namen AirPods, sind wohl schon in Arbeit.

static1.squarespace.com

Dieser Schritt ist ziemlich mutig, vergleichbar mit dem Umstieg auf USB C beim Mac. Er zwingt aber zu Innovation und Fortschritt, wie schon unser Kolumnist Matthias in seiner kurzen Gedankensortierung zum iPhone 7 vor zwei Wochen feststellte:

Man muss sich von alten Dingen einfach trennen, um Platz für neue Ideen zu erhalten und somit darf muss der Kopfhöreranschluss endlich in Rente geschickt werden und einem digitalen Anschluss das Feld überlassen. Oder trauert heute noch jemand dem Dockconnector hinterher?!

Gegenwind gibt es dabei immer. Eine entsprechende Petition gegen Apples Vorhaben fand bislang knapp 290.000 Unterstützer.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stark reduziert: Affinity Designer, 1Password, Yoink, Daisy Disk

Die Mac-Apps Affinity Designer, 1Password, Yoink und DaisyDisk sind gerade stark reduziert.

Grafiker werden sich freuen: Das Grafiktool Affinity Designer ist zurzeit für 24,99 Euro statt 35,99 Euro erhältlich. Die App ist eine professionelle Anwendung für Digitalkünstler, die mit vielen einzigartigen Werkzeugen und vor allem einer Top-Performance unter OS X glänzt.

Affinity Designer Affinity Designer
(2)
35,99 € 24,99 € (166 MB)

Affinity Designer Screen

Auch der sehr beliebte Passwort-Manager 1Password war schon lange nicht mehr so günstig zu haben. Für 24,99 Euro statt 49,99 Euro bekommt Ihr die App. Sie kann professionell sichere Passwörter generieren, Logins im Browser automatisch ausfüllen, Bank- und andere sensible Informationen verwalten und vieles mehr.

1Password 1Password
(29)
49,99 € 24,99 € (39 MB)

1password mac

Das Mini-Tool Yoink ist im aktuellen Rabatt-Reigen sogar mehr als 50 Prozent günstiger. Ihr zahlt aktuell 2,99 Euro statt 6,99 Euro, um mit diesem Helferlein Dateien einfacher von A nach B zu verschieben. Zieht eine Datei aus dem Finder, Mail oder anderen Apps auf die Yoink-Leiste am Bildschirmrand, öffnet die Zielapp und zieht die Datei von der Leiste hinein.

Yoink Yoink
(17)
6,99 € 2,99 € (8.9 MB)

yoink_Mac_1

Für 4,99 Euro statt 9,99 könnt Ihr Euch außerdem auch DaisyDisk vergünstigt zulegen. Mit dem Festplatten-Tool seht Ihr Belegungs-Informationen Eurer Speichermedien ein. Beim Durchklicken der grafisch aufbereiteten Datenbereiche wie Musik, Videos oder Programme finden sich unnötige Daten schnell und können zwecks Löschung direkt im Finder angezeigt werden.

DaisyDisk DaisyDisk
(15)
9,99 € 4,99 € (2.1 MB)

DaisyDisk Screen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlich iOS 9.2.1

iOS-9.2.1-on-iPad-Pro

Apple hat ein kleines Update für iOS 9.2 veröffentlicht.

iOS 9.2.1 behebt einen Fehler mit MDM Paketen welche vor allem im Unternehmensumfeld eingesetzt werden. Daneben gibts die üblichen Sicherheitspatches.

iOS 9.2.1 kann direkt via OTA (OverTheAir) auf euer Gerät geladen werden. Auf meinem iPad Pro war das Update rund 44mb klein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle schließt Sicherheitslücken in Java

Der Softwarehersteller Oracle hat das "Java 8 Update 72" veröffentlicht. Es schließt nach Angaben des Unternehmens acht Sicherheitslücken.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf 4TB ext. Festplatten, Anker Auto-Starthilfe, iPhone 6S Hüllen, ext. Akkus und mehr

Ein neuer Tag bringt neue Amazon Blitzangebote. Bei eisigen Temperaturen schickt der Online-Händler heiße Preise ins Rennen und bedient sich dabei nahezu an der gesamten Amazon -Produktpalette. Unter anderem werden Artikel aus dem Bereich Elektronik & Technik, Freizeit, Sport, Heimwerken und Garten reduziert. Neben den reinen Blitzangeboten gibt es auch sogenannte Angebote des Tages. Das Highlight heute stellte eine kompakte Autostarthilfe von Anker dar (60 Prozent Rabatt).

amazon200116

Das Motto des heutigen Tages lautet “Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

08:00 Uhr

08:30 Uhr

09:30 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

14:30 Uhr

17:30 Uhr

Angebot des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findest Du die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2: Apple steckt 80 Millionen in neues Besucherzentrum

Campus 2: Apple steckt 80 Millionen in neues Besucherzentrum

Der Bau in Cupertino, in dem sich Interessierte über den Konzern informieren können, umfasst unter anderem einen Apple-Laden und ein Café.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad am Mac: Grafiktablett-App Astropad deutlich günstiger

iPad am Mac: Grafiktablett-App Astropad deutlich günstiger

Mit dem Tool lassen sich Grafiken am Mac mittels iPad-Stylus bearbeiten. Das geht auch mit dem iPad Pro und Apple Pencil.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku-Tausch beim iPhone 5s: 15 Euro billig und durchaus machbar

akku-iphone5sEin kurzer Erfahrungsbericht aus eigener Hand. In der vergangenen Woche lies sich eines unserer iPhone 5s-Modell wieder auf dem Bürotisch nieder. Von außen konnte man dem mittlerweile 28 Monate altem Gerät seine kontinuierliche Nutzung zwar durchaus ansehen, bis auf eine Handvoll Kratzer am Geräte-Rahmen und einer kleinen Gehäusedelle in der linken unteren Ecke machte die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Iron Quest: neues Retro-RPG mit Waffenschmiede und Reaktionstests

Das vor wenigen Tagen im AppStore erschienene Iron Quest (AppStore) ist ein kleies Retro-RPG. Die Universal-App von Zealtopia Interactive kostet kleine 99 Cent.

Lange lebte das Königreich Thalia in Frieden, bis es eines Tages von dunklen Mächten angegriffen wurde. Dank der Waffen von Leo, dem legendären Waffenschmied, konnten die Helden des Königreichs die Bedrohung besiegen. Bis heute…
Iron Quest iOS
Nun ist das Böse zurück, der Kampf beginnt von vorne. In 50 Level müsst ihr einen kleinen Trupp aus bis zu 4 Helden gegen zahlreiche Feindeswellen in den Kampf führen. Während ihr zunächst nur einen mutigen Helden zur Wahl habt, kommen schnell weitere Weggefährten mit unterschiedlichen Waffen und Fähigkeiten (z.B. heilen) hinzu. Dabei könnt ihr vor jedem Kampf die Zusammenstellung eures Teams sowie die Positionierung der einzelnen Helden in einer Viererreihe bestimmen bestimmen, was durchaus Einfluss über Sieg oder Niederlage habt.
Iron Quest iOS
Stehen eure Helden dann ihren Feinden gegenüber, kommt es vor allem auf eure Reaktionen an. Denn nachdem ihr in rundenbasiertem Ablauf ein Angriffsziel für den gerade aktivierten Helden ausgewählt habt, rotieren ein Strich und ein Punkt über einen Balken am unteren Bildschirmrand. Wenn diese übereinanderliegen, solltet ihr aufs Display tappen. Je öfter euch dies bei steigender Geschwindigkeit gelingt (maximal 3 mal), desto stärker wird der Angriff.

In Iron Quest neue Waffen craften

Durch Siege gewinnt ihr nicht nur Münzen, sondern auch Ressourcen. Mit diesen, die der Schmied Leo auch in einem an „Minesweeper“ erinnernden Puzzle-Mine sammeln kann, könnt ihr immer neue und bessere Waffen craften. So werden eure Helden immer stärker, um für die wachsende Bedrohung durch immer mehr Gegner und Wellen gewappnet zu sein. Präsentiert wird das Spiel in einem coolen Pixel-Look untermalt von Chiptune-Gedudel, dazu gibt es drei Speicherslots für mehrere Spielstände oder Spieler an einem Gerät.
Iron Quest iOS
Wer einen Faible für Retro-Rollenspiele hat, der sollte sich Iron Quest (AppStore) anschauen. Für kleine 99 Cent kann man nicht viel falsch machen, zumal der Titel Spaß macht und mit viel Liebe fürs Detail umgesetzt wurde.

Der Beitrag Iron Quest: neues Retro-RPG mit Waffenschmiede und Reaktionstests erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Saxoline App-Trolley

iGadget-Tipp: Saxoline App-Trolley ab 75.95 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Mit diesem Trolley geht der iUrlauber stilecht auf Reisen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple Watch Hermès ab Ende der Woche im Online Store

Noch ist die Apple Watch mit dem Lederarmband nur in wenigen Geschäften zu haben, welche Apple in Zusammenarbeit mit dem französischen Modehaus Hermès entworfen hat. Lediglich einige wenige Apple Stores, in Deutschland nur je einer in München und Berlin, und ausgewählte Luxusboutiquen verkauften die zehn Varianten der Apple Watch Hermès. Das hat demnächst ein Ende: Ab Freitag stehen die Luxus-S...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Altes iPhone bei Apple in Zahlung geben – so geht’s

Inzwischen könnt Ihr auch in Deutschland Euer altes Smartphone bei Apple in Zahlung geben.

Zuvor war das nur in den USA möglich.  Wie das funktioniert, erklären wir Euch jetzt:

Im Store in Zahlung geben

Nehmt Euer altes Smartphone (zum vorher reservierten Termin, bitte nicht ohne!) mit und legt es beim Kauf eines neuen iPhones vor. Die Verkäufer werden das Gerät prüfen und Euch direkt eine Gutschrift gewähren.

In Zahlung iPhone

Im Apple Online Store

Klickt auf diesen Link und es erscheint eine Auswahl aller unterstützten Smartphones. Wählt Euer Modell, die Speicherkapazität und Farbe aus. Anschließend müsst Ihr angeben, in welchem Zustand das Gerät ist. Beantwortet dazu die fünf Fragen (ehrlich). Danach seht Ihr sofort, wie viel Geld Ihr für Euer Smartphone überwiesen bekommt.

Gebt Anschließend Eure Kontaktdaten ein und verschickt das Gerät kostenlos per Post. Nach erfolgreicher Qualitätsprüfung bekommt Ihr das Geld auf Euer Konto überwiesen. Habt Ihr geschummelt, hilft Euch das nichts. Dann bekommt Ihr weniger.

Zahlung iPhone 5s

Unterstützt werden aber nicht alle Smartphones. Apple akzeptiert alle iPhones ab iPhone 4, zahlreiche Smartphones anderer Hersteller (Sony, Samsung, Nokia, Liebe Grüße, HTC und Blackberry) und iPads ab iPad 2. Die Preise, die Apple für Eure alten Smartphones zahlt, sind dabei in der Regel geringer, als die durchschnittlichen Verkaufspreise bei eBay.

Beispiele für Gutschriften

Für ein Samsung Galaxy S5 in gutem Zustand gibt es bei Apple zum Beispiel 115 Euro (bei eBay mit Glück 150 Euro). Für ein funktionierendes iPhone 6 (16 GB) bringt etwa 250 Euro, bei eBay eventuell über 300 Euro. Ihr solltet bedenken: Dafür ist der Verkauf bei Apple einfacher und Ihr bekommt Euer Geld garantiert.

Beim nächsten iPhone-Kauf lohnt es sich also, die Preise durch die Abgabe des alten Smartphones zu drosseln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Weichen für neuen Übertragungsstandard

Glasfaser Internet Breitband Thumb

Die Tiefen des iOS-Codes haben schon des Öfteren einige frühe Entwicklungen von Apple zu Tage befördert, die sich allerdings unter Umständen erst Jahre später verwirklicht haben.

Jetzt hat ein Twitter-Nutzer einen neuen Hinweis ausfindig gemacht. In einer Datei in iOS 9.1 entdeckte er Zeilen, die auf das sogenannte LiFi-Verfahren hindeuten. Darunter versteht man eine Übertragungstechnik, die auf infraroten Lichtsignalen basiert. Das ähnelt Groben der Fernbedienung, ist allerdings mit einer erheblich stärkeren Bandbreite verknüpft. So ist theoretisch ein Datendurchsatz von aktuell etwa 224 GBit/s möglich.

Der Vorteil dieser Technik ist beispielsweise, dass sie auch in Bereichen einsetzbar ist, in denen Funksignale problematisch sein könnten, wie beispielsweise in Flugzeugen oder Krankenhäusern. Auf der anderen Seite ist es bei dieser optischen Übertragung nicht möglich, durch Hindernisse zu funken.

Was der US-Konzern mit dem LiFi-Verfahren vor hat, wird sich zeigen müssen. Uns bleibt bis dato nichts anderes übrig, als das Geschehen abwartend zu beobachten.

The post Apple stellt Weichen für neuen Übertragungsstandard appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Update für Videobearbeitungssoftware iMovie

Apple hat neben OS X 10.11.3, iOS 9.2.1 und Sicherheitsupdates für OS X 10.9.5 und OS X 10.10.5<









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay-TV-Paket von Apple in weiter Ferne

headerEin von Apple vermarktetes Pay-TV-Angebot über Apple TV wird wohl noch weiter auf sich warten lassen. Der Chef des Sportsenders ESPN hat in einem Interview mit dem Wall Street Journal ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert und berichtet von fortwährenden Verhandlungen mit Apple, die allerdings bislang zu keinem Ergebnis führen. Skipper lobt die Plattform, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf praktische Mac-Apps zum halben Preis: 1Password, Affinity Designer, DaisyDisk & Co

Im Mac App Store gibt es derzeit einige Apps zum halben Preis. Wir stellen euch fünf unserer Favoriten vor, bei denen ihr aktuell richtig sparen könnt.

1Password Mac

1Password: Der wohl bekannteste Passwort-Manager war erst in der vergangenen Woche bei uns in den News, als ein umfangreiches Update veröffentlicht wurde. Im Mac App Store kommt ihr 1Password jetzt für 24,99 statt 49,99 Euro, so günstig war die App im Einzelkauf bereits seit 2014 nicht mehr. 1Password speichert Nutzernamen und Passwörter in einem oder mehrere verschlüsselten und geschützten Tresoren und kann eure Logins dank Browser-Erweiterungen automatisch einfügen, wenn ihr euch auf einer Webseite einloggen wollt. So kann man auf jeder Seite ein unterschiedliches Passwort benutzen, um seine Daten im Internet zu schützen. Die Version aus dem Mac App Store ist aufgrund kleinerer Probleme aktuell nur mit drei Sternen bewertet, die aber mit einem Neustart und einer Aktualisierung der Safari-Erweiterung einfach behoben werden können und für Neukunden ohnehin keine Rolle spielen. 1Password für den Mac arbeitet perfekt mit 1Password für iPhone und iPad zusammen. (App Store-Link)

DaisyDisk 4

DaisyDisk: Diese App ist bei mir alle paar Monate im Einsatz, um wieder Platz auf der knapp bemessenen SSD des Macs zu schaffen. DaisyDisk scannt die komplette Festplatte oder ausgewählte Ordner und stellt alle Dateien in einem übersichtlichen Kuchendiagramm dar. So kann man auf einen Blick sehen, wo besonders viel Speicherplatz belegt wird und dort einfach Platz schaffen. Insbesondere bei der Nutzung mehrerer Accounts lassen sich so blitzschnell mehrere GB freischaufeln. DaisyDisk ist ganz sicher effektiver als eine manuelle Suche nach großen Dateien, zudem einfach bedienbar und ganz sicher günstiger als eine neue Festplatte, denn statt 9,99 Euro zahlt man aktuell nur 4,99 Euro. (App Store-Link)

Affinity-Designer-1

Affinity Designer: Aktuell so günstig wie noch nie. Nachdem dieses tolle Grafiker-Tool zum Start für 35,99 Euro erhältlich war, sinkt der Preis jetzt sogar auf 24,99 Euro. Die Developer von Serif beschreiben ihr Programm als „professionelle Grafikdesign-Software für den Mac“ und als „die schnellste, präziseste und geschmeidigste Vektorgrafikdesign-Software, die am Markt verfügbar ist.“ Mit der Anwendung sollen sich „Marketing-Materialen, Websites, Symbole, UI-Designs oder ansprechende Konzeptkunst“ schaffen lassen und „die Art und Weise, wie Sie arbeiten, revolutionieren“. Für die professionelle Erstellung und Bearbeitung stehen in Echtzeit Live-Verläufe, Transformationen, Effekte und Anpassungen bereit, ebenso wie eine volle 16-Bit pro Kanal-Bearbeitung, eine Echtzeit-Pixel-Vorschau, Masken, Einstellungsebenen und eine Vektorpinsel-Unterstützung von Tablets. Mit Affinity Designer können dank eines Zoomfaktors von bis zu 1.000.000% selbst komplexe Dokumente punktgenau bearbeitet werden. Mit Zeichenstift- und Lasso-Werkzeugen, Kurvenbearbeitungen, geometrischen Formen und Smart Shape-Optionen lassen sich auch höchst aufwändige Grafiken erstellen oder anpassen. (App Store-Link)

Magnet

Magnet: Windows-Nutzer bekommen solche praktische Funktionen mit Bordmitteln ausgeliefert, auf dem Mac hingegen fehlt die Möglichkeit Fenster individuell und schnell anzuordnen – und genau das macht Magnet möglich. . Nach der Installation findet ihr das Programm im der Mac-Menüzeile wieder und könnt von dort aus erste Aktionen starten. So könnt ihr zum Beispiel über Tastaturkürzel ein Programmfenster auf eine bestimmte Größe ändern, oder es auch am linken oder rechten Bildschirmrand befestigen. Außerdem könnt ihr auch Fenster in einer Ecke des Displays platzieren. Wer möchte kann außerdem alle geöffneten Fenster sortiert und in gleicher Größe anzeigen lassen. Gegen Fensterfrust und fehlende Übersicht ist Magnet die richtige Wahl, heute kostet die App nur 1,99 statt 4,99 Euro. (App Store-Link)

Yoink

Yoink: Für 2,99 statt 6,99 Euro lässt sich mit Yoink ein weiterer praktischer Helfer aus dem Mac App Store laden. Man kann sich Yoink, das als kleine, optional einblendbare Leiste am linken oder rechten Bildschirmrand vorliegt, in etwa als Abstellfläche oder Tablett für Dateien vorstellen. Die Files werden einfach aus dem entsprechenden Ordner gezogen, auf die Yoink-Fläche gelegt, und verbleiben dort, bis der Nutzer den Zielordner oder Ablageplatz geöffnet hat. Dann kann die Datei bequem aus dem Yoink-Fenster gezogen und abgelegt werden. Gerade auf chronisch überfüllten Macs, die über einen chaotischen Schreibtisch verfügen und vor geöffneten Fenstern nur so überquellen, beweist sich Yoink als wertvolle Hilfe bei der täglichen Arbeit. Die App kommt mit so ziemlich allen Dateiformaten jeder Cocoa-Anwendung zurecht, darunter Bilder von Websites, E-Mails, Dateien aus dem Finder, Office-Dokumente und PDF-Dateien. (App Store-Link)

Der Artikel Fünf praktische Mac-Apps zum halben Preis: 1Password, Affinity Designer, DaisyDisk & Co erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datum der kommenden WWDC 2016 schon bekannt?

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Die erste Keynote in diesem Jahr wird wahrscheinlich irgendwann im März oder April stattfinden. Das genaue Datum der Keynote ist aber immer noch nicht geklärt. Ein Datum, welches aber jetzt schon fast in Stein gemeißelt zu sein scheint, ist jenes der kommenden WWDC. Blickt man auf den Event Kalender des Moscone Centers, lässt sich feststellen, dass der 13. bis 17. Juni noch freigehalten wird und hier keine zusätzlichen Veranstaltungen geplant sind. Aus diesem Grund wird vermutet, dass Apple zu diesem Zeitpunkt nach San Francisco einladen wird.

Die WWDC gilt als eines der wichtigsten Events im Apple-Jahr und die neueste Software (iOS 10 und OS X 10.12) werden vermutlich auf diesem Event vorgestellt. Wahrscheinlich können wir auch damit rechnen, dass Apple einige Aussichten auf das neue Betriebssystem der Apple Watch gibt und auch einige Produkte vorgestellt werden. Somit ist die WWDC 2016 wieder ein wichtiger Termin im Apple-Fan-Kalender und wir gehen sehr stark davon aus, dass man sich den 13. Juni für einen Keynote freihalten sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Landgericht Landshut: Dashcam-Video als Beweismittel zulässig

dashAuf dem iPhone kümmern sich iOS-Applikationen wie Triprec oder Sygics Dashcam-Option um die kontinuierliche Aufzeichnung der Geschehnisse vor eurem Fahrzeug – Nutzer, die lieber auf spezielle Hardware-Lösungen setzen, greifen zu den iTracker-Modellen oder dem Garmin Dash. Fest steht: Auch hierzulande freut sich die Dashcam – spätestens seit dem Meteoriteneinschlag im russischen Tscheljabinsk – über einen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie 10.1.1: Update behebt Probleme mit der YouTube-Freigabe und mehr

Am späten gestrigen Abend hat Apple ein weiteres Update auf den eigenen Servern bereit gestellt. Nachdem iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3 freigegeben wurde, steht nun auch noch ein iMovie-Update bereit. iMovie 10.1.1 kann ab sofort aus dem Mac App Store geladen werden und bringt verschiedene Verbesserungen mit sich.

imovie_mac_101

iMovie für Mac erhält Update

Wir möchten euch nicht lange auf die Folter spannen und euch direkt mit dem Beipackzettel zu iMovie 10.1.1 konfrontieren. Hier heißt es

  • Behebt ein Problem mit der YouTube-Freigabe, bei dem Benutzer mit mehreren Accounts sich möglicherweise nicht anmelden konnten
  • Behebt ein Problem, bei dem die Einstellungen für den Weißabgleich möglicherweise nicht auf Clips angewendet wurden
  • Sony XAVC S-Clips mit 100 oder 120 Bildern pro Sekunde werden jetzt korrekt wiedergegeben
  • Behebt ein Problem, bei dem Standbilder möglicherweise nicht korrekt angezeigt wurden
  • Wenn Clips aus dem Container „Projektmedien“ zu Ereignissen in der Liste „Mediathek“ bewegt werden, werden sie jetzt kopiert
  • Verbessert die Stabilität

iMovie für Mac ist 2.02Gb groß und verlangt nach OS X 10.10.5. In unserem Fall war das Update 152MB.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Hermès Collection: Ab Freitag im Apple Online Store

Im September 2015 stellte Apple nicht nur das neue iPhone 6s, ein neues Apple TV, sowie das iPad Pro vor, sondern widmete sich auch kurz der Apple Watch. Neben zahlreichen neuen Farben kündigte man die Partnerschaft mit Hermès an und brachte rund einen Monat später die Apple Watch Hermès Collection in die Apple Stores und ausgewählte Ladengeschäfte. Online wurden weder die Armbänder noch die Kollektionen verkauft. Dies wird sich nun ändern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beweggründe für ein iPhone 7 ohne Kopfhörerbuchse

Was Apple zu einer solchen Entscheidung führt & was das für das iPhone 7 bedeutet:

Die Gerüchte um das iPhone 7 ohne Kopfhörerbuchse halten sich eisern und es wird überall darüber diskutiert, ob man es mag oder deshalb das neue iPhone nicht mehr kaufen wird. Viel interessanter ist hingegen die Frage, wieso Apple sich dazu entschieden haben könnte auf die Kopfhörerbuchse zu verzichten? Hat es etwas mit einer drastischen Design-Veränderung bei Apple zu tun oder mit den Gerüchten um ein drahtloses Aufladen oder ein wasserdichtes iPhone? All die genannten Aspekte funktionieren nicht leicht mit Metall-Smartphones – vielleicht führt dies Apple vom Aluminium-Unibody-Design weg… Wieso das mehr als nur ein leerer Verdacht sein könnte, zeigt sich in der Verbreitung von Handys wie dem 200 US-Dollar teuren Honor X oder dem für 249 US-Dollar erhältlichem Oppo F1 in den USA. Beide haben einen Metallkörper und eine sehr gute Verarbeitungsqualität. Daran ist zu erkennen, dass hochwertige Metallkonstruktionen nicht mehr nur bei Premium-Smartphone-Herstellern zum Einsatz kommen. Aluminium und Unibody-Designs sind inzwischen alltäglich und kommen bei Laptops, Batteriekästen, tragbaren Media-Playern und sogar bei Kopfhörern zum Einsatz. Und da ist der Punkt, an dem Apple bereits angesetzt haben könnte – denn in der Regel sind sie immer einen Schritt voraus: Apples Motivation bei der Entscheidung um das iPhone-Design ist, einzigartig und anders zu bleiben – egal ob durch die besten Komponenten, die besten Materialien für die Massenproduktion, die beste Software oder eine Kombination aus den verschiedenen Faktoren. Dass Apple einen Schritt voraus ist, hat sich erst im vergangenen Jahr wieder deutlich gezeigt: Touch-ID, Apple-Pay und 3D-Touch oder auch eine ganze Mitarbeiter-Armee an der iSight Kamera … In diesem Jahr erwarten uns in der Mobilfunkbranche weitere Veränderungen, es kann damit gerechnet werden, dass Kameras verbessert werden, schnellere Prozessoren zum Einsatz kommen und noch detailreichere Displays verwendet werden. Doch was passiert mit Design und Material? Apple ist mit einer Saphirglas-Bildschirm-Massenproduktion für das iPhone 6 gescheitert, aber Berichten zu folge arbeitet das kalifornische Unternehmen an drei verschiedenen Ausführungen für das iPhone 7. Und da ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich dieses innovative Unternehmen von einem Aluminium-Gehäuse wegbewegt und mit neuen exotischeren Materialien arbeitet: Es könnte z.B. flüssiges Metall sein, wie mit dem Turing-Phone oder eine strapazierbare Keramikrückseite wie beim OnePlus X Ceramic. Fakt ist, dass Apple als First-Mover die Ressourcen hat, Mainstream-Consumer-Produkte in Nischen-Produkte umzuwandeln. Schließlich haben sie es in der Vergangenheit geschafft mit Aluminium und Glas die Smartphone-Branche voranzutreiben. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VirtualBox 5.0.14 verbessert Unterstützung für OS X El Capitan

Oracle hat die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox in der Version 5.0.14 (90 MB, mehrsprachig) vorgelegt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Akku im Schokoriegelformat: Air Zuker für kurze Zeit günstiger

Die Produktbeschreibung des Air Zuker 5600mAh Zusatzakkus liest sich vielversprechend:

Unglaublich kompakt: In der Größe eines kleinen Schokoriegels (90 x 45x 21.5mm, 120g) passt der Akku in Ihre Hosentasche.
Hohe Kapazität, 5600mAh; kann Ihr iPhone 6 2mal oder Samsung S6 1.5 mal voll aufladen, oder sogar iPad Mini 80% aufladen oder die Benutzungszeit entsprechend verlängern.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 09.15.38

Dank Gutschein bekommt ihr die kleine Ausführung in 5600mAh für nur 6,99 Euro statt 10,99: 4PIIY4RU. Diesen müsst ihr einfach beim Bestellprozess mit einpflegen.

Wenn es etwas mehr sein darf: Air Zuker listet das gleiche Modell auch in 18000mAh. Diese Variante ist zwar höhentechnisch etwas größer als ein iPhone 6s (15,9 x 6,3 x 2,4 cm; 367 g), kann das Handy aber 5-10 wieder neu aufladen. Dank Amazons Blitzangeboten zahlt ihr hier zur Stunde nur kurzzeitig 16,99 Euro statt 25,99 Euro. Ferner führt Air Zuker auch noch eine mittlere Variante mit 15000mAH, die zur Zeit von 24,99 Euro auf 14,99 Euro gesenkt ist.

Als passendes Ladekabel zu den Zusatzakkus greift am besten zum 15cm langen iProtect, das gerade zum halben Preis zu haben ist. Dann könnt ihr das iPhone ohne Kabelwirrwarr direkt in der Hosentasche aufladen.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 09.29.27

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt günstiger: Taschenrechner PCalc & Einheitenrechner Amount Plus

Wir sind uns sicher, dass Apple ab morgen neue Sonderseiten zu reduzierten Produktivitäts-Apps schalten wird. Wir haben schon heute die besten Rabatte gefunden.

PCalc

Der vorinstallierte Taschenrechner auf dem iPhone genügt für einfache Rechnungen. Auf dem iPad bietet Apple gar keinen Taschenrechner an. Mit PCalc gibt es einen funktionalen und deutlich besseren Rechner für iPhone, iPad und Mac. Der moderne Taschenrechner wird aktuell mit 50 Prozent Rabatt angeboten.


Der Vorteil von PCalc? Ihr könnt den Taschenrechner individuell anpassen. Einfach eine Taste antippen und gedrückt halten, schon könnt ihr die Taschen verschieben oder die Größe anpassen. PCalc ist ein leistungsstarkes Werkzeug und richtet sich an Studenten, Programmierer, Ingenieure oder Wissenschaftler. Neben den herkömmlichen Rechnungen profitiert ihr von einem mehrzeiligen Display, umfangreiche Einheitenumrechnungen und Konstanten, einen virtuellen Papierstreifen, mehrfaches Wiederrufen und Wiederholen, technische und wissenschaftliche Notation sowie das das Rechnen im Hexadezimal-, Oktal- und Binärsystem.

PCalc mac

PCalc ist zudem auf der Apple Watch einsatzbereit, wobei hier die Handhabung aufgrund des kleinen Displays doch etwas hakelig ist. Mit dem letzten Update haben die Entwickler 3D Touch hinzugefügt und einige Fehler behoben. PCalc ist auf iPhone und iPad auf jeden Fall der bessere Taschenrechner als die vorinstallierte Variante von Apple.

Amount Plus konzentriert sich auf das Umrechnen von Einheiten

Im Oktober letzten Jahres wurde Amount 2 veröffentlicht. Mit einem späteren Update haben die Entwickler den Namen auf Amount Plus geändert. Hierbei handelt es sich um eine simple App, die Einheiten für euch umrechnet, damit ihr nicht alle Regeln und Formel aus dem Gedächtnis abrufen müsst.

  • Amount Plus für iPhone und iPad (App Store-Link, 1,99 Euro → 99 Cent)

Amount Plus wartet mit über 700 verschiedenen Einheiten in mehr als 30 Kategorien auf und verfügt über eine neue Art zum Suchen, Filtern, Konvertieren und Vergleichen von Einheiten. Zu jeder Kategorie lassen sich außerdem nutzerdefinierte Einheiten hinzufügen. Wem das sehr dunkle Layout der App bisher missfallen hat, kann nun zwischen sechs verschiedenen Designs, darunter auch mit hellen Layouts in Blau/Weiß und Rot/Weiß, wählen, um die App den eigenen Präferenzen anzupassen.

Amount 2

Ist man im Besitz einer Apple Watch, können Einheiten- und Währungsumrechnungen auch direkt am Handgelenk erfolgen. Auch ein Widget für die Mitteilungszentrale lässt sich einrichten. Auf diese Weise können ebenfalls bevorzugte Umrechnungen begonnen werden, ohne die App öffnen zu müssen. Beachten sollte man jedoch, dass für Währungsumrechnungen auch weiterhin eine aktive Internetverbindung bestehen muss, um die aktuellen Kurse herunterladen zu können.

Amount Plus wird ebenfalls mit 50 Prozent Rabatt angeboten und kostet statt 1,99 Euro nur noch 99 Cent. Eine deutsche Lokalisierung gibt es leider nicht, ansonsten macht Amount Plus einen sehr guten Eindruck.

Der Artikel Jetzt günstiger: Taschenrechner PCalc & Einheitenrechner Amount Plus erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheitsupdates auch für Mavericks, Yosemite und Safari

Parallel zur Veröffentlichung von OS X 10.11.3 El Capitan gab Apple gestern Abend auch Sicherheitsupdates für die beiden Vorgängerversionen OS X 10.10 Yosemite und OS X 10.9 Mavericks frei. Diese schlossen eine Sicherheitslücke in libxslt , der Bibliothek für XSL-Transformationen in XML-Dokumenten. Der Fehler bestand in einer Typverwechslung und konnte bei Besuch einer schädlichen Webseite zur ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LiveCover : Fotoeditor und Kamera für Live Photos

Mit LiveCover lassen sich Live Photos auf allen Geräten mit iOS 9 erstellen und statische Bilder eines Live Photos bearbeiten.

Funktionen:

• Fotofilter: Wende Filtereffekte auf die statischen Bilder eines Live Photos an.
• Neues statisches Bild: Du kannst ein Foto als neues statisches Bild eines Live Photos auswählen.
• Live Photos betrachten: Betrachte alle Live Photos auf deinem Gerät.
• Live Photos erstellen: Live Photos auf allen Geräten mit iOS 9 erstellen. (iPhone 6s/6s Plus, iPhone 6/6 Plus, iPhone 5/5s, iPhone 4s, iPad…)

Mit LiveCover hast du mehr Spaß mit Live Photos.

WP-Appbox: LiveCover : Fotoeditor und Kamera für Live Photos (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HashPhotos: Alternative zur Foto-App kurzfristig kostenlos

photosDie im Februar des vergangenen Jahres von uns vorgestellte HashPhotos möchte den offiziellen Foto-Betrachter Apples auf eurem iPhone ersetzen. Die Anwendung, die sonst rund 2€ kostet, steht derzeit gratis im App Store bereit. Der Download lohnt sich nach wie vor. Nach dem Start begrüßt euch HashPhotos mit einem übersichtlichen Blick auf die eigenen Bilder-Sammlung und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frustration: Apple gelingt keine Einigung über Web-TV-Streaming-Dienst

Seit fast genau ein Jahr berichten wir schon über den möglichen Web-TV-Streaming-Dienst, den Apple offenbar plant. In der Zwischenzeit konnte man zwar ein paar wenige Erfolge feiern, aber scheinbar konnte sich das kalifornische Unternehmen auch mit dem einen oder anderen Programm-Anbieter partout nicht einigen. Kürzlich sprach ESPN-Präsident John Skipper mit The Wall Street Journal und verriet neue Insider-Informationen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie für Mac mit verbessertem YouTube-Upload, Standbild und XAVC

Im Zuge des gestrigen OS-X-Updates hat Apple auch den Video-Editor iMovie aktualisiert (zur App: ). Bei Version 10.1.1 handelt es sich vor allem um eine Stabilitätsaktualisierung, welches in den verschiedensten Bereichen die Zuverlässigkeit verbessert. Dazu gehört beispielsweise der YouTube-Export bei Verwendung mehrerer Google-Konten . Ebenfalls behoben hat Apple sporadische Störung beim Weißa...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blau.de Mobilfunktarife: Bis zu 96 Euro sparen

Wenn ihr auf der Suche nach einen guten Smartphone-Tarif seid, lohnt sich ein Besuch bei Blau.de. Der Mobilfunk-Discounter im E-Plus Netz hat zur Zeit gute Tarif im Angebot. Auch einige interessante Smartphone-Bundles solltet ihr nicht verpassen.

Blau All-In

blau_all_in

Sparpotential bietet der Blau All-In Tarif. Hier erhaltet ihr eine Gesprächs- und SMS-Flat in alle deutsche Netze und 600 MB Highspeed-Datenvolumen für 15,99 Euro im Monat. Das Angebot bezieht sich auf einen Laufzeitvertrag von 24 Monaten.

Regulär kostet der Tarif 19,99 Euro, womit ihr während der Vertragslaufzeit insgesamt 96 Euro spart. Somit wird der ohnehin schon preiswerte Tarif noch interessanter.

Für Telefonate von Deutschland in das EU-Ausland (Zone EU) fallen 9 Cent pro Minute an.

Die Verbindungsgeschwindigkeit für die 600 MB Highspeed-Volumen beträgt bis zu 21,6 MBit/s. Falls euch die schnellen Datenpakete ausgehen, entstehen keine weiteren Kosten. Ihr surft ab diesem Zeitpunkt jedoch mit einer GPRS-Geschwindigkeit. Damit der Ausflug in die Weiten des Internets wieder auf Trab kommt, könnt ihr gegen eine Gebühr von 3 Euro ein neues Highspeed-Volumen in Höhe von 600 MB nachtanken.

Alternativ kann der Blau All-In auch mit 1,2 GB oder 1,8 GB Highspeed-Volumen gebucht werden. Die Grundgebühr erhöht sich für 1,2 GB auf 19,99 Euro und für 1,8 GB auf 22,99 Euro.

Blau L

blau_l

Falls ihr keine Telefon-Flatrate benötigt, lohnt sich ein Blick auf den Blau L Tarif. Für 10,99 Euro im Monat erhaltet ihr 450 Einheiten für Gespräche oder den SMS-Versand in alle deutsche Netze.

450 Einheiten sind für viele mit Sicherheit schon ausreichend. Sind die Einheiten doch einmal aufgebraucht zahlt ihr pro Minute bzw. SMS 9 Cent. Gespräche in das EU-Ausland (Zone EU) kosten 9 Cent die Minute.

Auch wenn die Datenflat mit 450 MB etwas weniger Highspeed-Volumen als der Blau All-in Tarif beinhaltet, sollten Gelegenheits-Surfer mit dem Kontingent gut auskommen. Oft steht zu Hause oder auf der Arbeit ein WLAN-Hotspot zur Verfügung, was die 450 MB für die mobile Reise mehr als ausreichend werden lassen. Wenn es im Monat doch einmal etwas mehr wird, sorgt auch hier die Nachlade-Option für eine Auffrischung des Highspeed-Volumens. Für 3 Euro erhaltet ihr somit 450 MB. Auch im Blau L ist eine Verbindungsgeschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s möglich.

Die Blau.de-Sparformel lässt sich auch auf diesen Tarif anwenden. Regulär kostet der Tarif im Rahmen einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten 14,99 Euro. Dank der Aktion ist der Blau L für monatliche 10,99 Euro erhältlich, womit wir auf eine Ersparnis von 96 Euro während der 24 Monate kommen. Wer auf die Gesprächs-Flat verzichten kann, erhält hier ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Blau M

blau_m

Mit 6,99 Euro im Monat bietet Blau.de einen klasse Einsteiger-Tarif an. Mit an Bord sind 300 Einheiten für Telefonate oder SMS in alle deutsche Netze. Nach dem Verbrauch fallen pro Gesprächsminute bzw. SMS 9 Cent an. Telefonate in das EU-Ausland (Zone EU) werden mit 9 Cent die Minute berechnet.

Weiterhin bietet der Tarif 300 MB Highspeed-Volumen, welches eine Verbindungsgeschwindigkeit von bis zu 21,6 MBit/s ermöglicht. Ist das Kontingent aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit auf ein GPRS-Niveau reduziert. Für 3 Euro lässt sich ein neues Highspeed-Volumen in Höhe von 300 MB buchen.

Auch der Blau M profitiert von der aktuellen Aktion. Statt 9,99 Euro im Monat ist der Tarif für monatliche 6,99 Euro erhältlich. Bei der Vertragslaufzeit von 24 Monaten lassen sich somit 72 Euro sparen.

Blau 9 Cent

blau_9cent

Keine Vertragslaufzeit und keine Grundgebühr. Wer wenig telefoniert oder nur erreichbar sein möchte, hat mit dem Blau 9 Cent seinen passenden Tarif gefunden.

Die SIM-Karte kostet einmalig 10 Euro, im Gegenzug erhaltet ihr 10 Euro Guthaben. Dieses kann für die Telefonate oder den SMS-Versand (9 Cent pro Minute / SMS) verwendet werden.

Wer sich bis zum 31.01. für den Blau 9 Cent entscheidet, erhält einen Aufladebonus von 10 Euro.

Das Internet sollte jedoch nur über das WLAN bereist werden. Ab Aktivierung stehen ohne zusätzliche Kosten monatlich 10 MB für das mobile Internet mit einer maximalen Geschwindigkeit von 21,6 Mbit/s zur Verfügung. Danach wird ein MB mit 24 Cent abgerechnet.

Smartphone mit Vertrag

blau_iphone5s

Der beste Tarife ist wenig hilfreich, wenn man kein passendes Smartphone zur Hand hat. Blau.de bietet hierfür eine Auswahl an Smartphones in Verbindung eines Mobilfunkvertrags an.

Im Programm sind einige Android-Smartphones vertreten. Für uns ist natürlich das iPhone interessant. Hier erhalten wir das iPhone 5S in der 16 GB Variante im Blau All-In Tarif für einmalig 69 Euro. Für den All-In Tarif werden mit dem iPhone 5S im Monat 27,99 Euro berechnet. Die Laufzeit beträgt 24 Monate.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clever Lotto: Zum 5. Geburtstag gibt es 10.000 kostenlose Tippfelder & eine iPhone-Verlosung

Clever Lotto feiert den fünften Jahrestag im App Store mit einer großen Gratis-Aktion und der Chance auf ein iPhone 6s.

Clever Lotto

Wie schnell die Zeit doch vergeht: Im Januar 2011 waren wir einer der ersten Blogs, die über die damalige Neuerscheinung Clever Lotto (App Store-Link) berichtet haben. Damals gab es Clever Lotto nur für das iPhone und man musste noch 1,59 Euro zahlen, um die App aus dem App Store zu laden. Seitdem hat sich einiges getan, die Jackpots werden immer größer und man kann seine Tippscheine mittlerweile problemlos online abgeben. Von seiner Grundidee hat Clever Lotto in den letzten fünf Jahren aber kaum etwas eingebüßt.

So ist es beispielsweise immer noch möglich, klassisch am Kiosk abgegebene Spielscheine in der App zu scannen und sich automatisch über einen möglichen Gewinn informieren zu lassen. Dank der Synchronisierung mit der iCloud, Dropbox oder Google Drive landen die Spielscheine auch gleich auf allen anderen Geräten. Und wer sich nicht für sechs Zahlen entscheiden kann, findet in Clever Lotto einen umfangreichen Statistik-Bereich, der auf der Suche nach den Glückszahlen behilflich sein kann.

Clever Lotto wird seit Jahren regelmäßig aktualisiert

Lobend erwähnen müssen wir nach fünf Jahren die fleißigen Entwickler der Universal-App. Beinahe jeden Monat gibt es Updates, zuletzt wurde die Unterstützung für das iPad Pro verbessert sowie 3D Touch für die Nutzer eines iPhone 6s hinzugefügt. Und das ist ja beinahe schon selbstverständlich: Auch am Design hat sich im letzten halben Jahrzehnt einiges getan, Clever Lotto ist mit der Zeit gegangen und ist modern gestaltet.

Zum fünften Geburtstag haben sich die Entwickler etwas besonders einfallen lassen: Vom 20. bis zum 24. Januar verschenkt Clever Lotto insgesamt 10.000 Tippfelder, mit denen ihr euer Glück versuchen könnt. Zudem erhält jeder Nutzer, der im Aktionszeitraum über die App Lotto spielt, die Chance auf ein iPhone 6s. Hier dürfte die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn definitiv höher liegen als beim Lotto selbst.

In Sachen Sicherheit muss man sich bei Clever Lotto übrigens keine Gedanken machen: App und Anbieter sind TÜV-geprüft, die Online-Tippscheine werden über den staatlich lizenzierten Partner Lotto24 an die Landeslotterie weitergegeben.

Der Artikel Clever Lotto: Zum 5. Geburtstag gibt es 10.000 kostenlose Tippfelder & eine iPhone-Verlosung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Modifiziertes Android auf dem Mac

Anfang des Monats hat das Entwicklerportal Jide.com eine Software-Lösung herausgebracht, um Android auf den Mac zu bringen. Über USB 3.0 laufend haben die Tüftler das mobile Betriebssystem derart modifiziert, dass es auf einem Desktop Sinn ergibt. Die Grundfunktionen, wie etwa Notifications oder Apps bleiben dabei erhalten. Letztere Anwendungen öffnen sich in kleinen Fenstern, die bei Bedarf sogar groß gezogen werden können.

Die Kollegen von 9to5Google haben sich die frühe Alpha-Version von Remix OS, so nennen die Entwickler ihre Kreation, einmal angeschaut. Wir wollen euch die Eindrücke ob der Absurdität nicht vorenthalten.

Ob sich Android auf dem Mac jemals derart etablieren wird, wie es Parallels mit Windows geschafft hat, bezweifeln wir allerdings.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Templar Battleforce: tolles Strategie-RPG für iOS reduziert

Fans von Strategie-RPGs können am heutigen Mittwochmorgen 3€ sparen. Denn das tolle Templar Battleforce RPG Full Game HD (AppStore) von Trese Brothers kostet aktuell nur 6,99€ statt 9,99€.

Im AppStore erschienen ist die Universal-App im vergangenen Herbst, nachdem das Spiel bereits für PC ein Erfolg war und auf Steam eine Durchschnittswertung von stolzen 97% erreicht hat. Auch im AppStore gibt es bisher viel Lob und volle 5 Sterne, allerdings bei erst 8 Bewertungen.
Templar Battleforce iOS Strategie RPG
Templar Battleforce (AppStore) ist eine Mischung aus rundenbasiertem Strategie- und Rollenspiel. In den Weiten des Weltraums begleitet ihr in der Zukunft eine Gruppe historisch anmutender, aber schwer bewaffneter Templer-Ritter auf ihrer Suche nach einer neuen Heimat. Das Spiel bietet mehr als 45 Szenarien voller Kampf und Gefahr, in denen ihr in 7 Schwierigkeitsgraden euren Mann stehen müsst, aber auch immer wieder eure Einheiten upgraden sowie neue Templer für euer Squad freischalten könnt.
Templar Battleforce Strategie RPG für iPhone iPad
Wer gerne rundenbasierte Strategie-RPGs spielt, kein Problem mit kostenpflichtigen Premium-Downloads und bisher Templar Battleforce (AppStore) noch nicht auf seinem iOS-Gerät installiert hat, der sollte sich dieses Angebot nicht entgehen lassen und die Download-Empfehlung für 6,99€ statt 9,99€ laden.

Der Beitrag Templar Battleforce: tolles Strategie-RPG für iOS reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Kurioser Sieg von Apple vor US-Gericht

Samsung Galaxy S3

Apple hat in den USA einen recht kuriosen Sieg eingefahren, welcher diverse Samsung-Smartphones aus dem Markt ausschliesst, die allerdings eh nicht mehr verkauft werden.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Mac: 1Password, Affinity Designer, Things und mehr zum halben Preis

500Im Mac App Store könnt ihr gerade eine Reihe hervorragender Programme deutlich günstiger erstehen. Mit dabei sind der beliebte Kennwortmanager 1Password, das Grafikprogramm Affinity Designer oder die Aufgabenverwaltung Things für jeweils nur die Hälfte des regulären Preises. Wir haben die zum Zeitpunkt der Artikelveröffentlichung reduzierten und in unseren Augen interessanten Apps unten aufgelistet. Achtet jedoch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dinosaurier vs. Mathe: Schuledition für Lehrer – Mathematik Spiele für Kinder: Multiplikation, Division, Addition & Subtraktion Matheaufgaben

Ihnen gefallen Dinosaurier – Spiele? Coole Mathe – Spiele für Kinder? Dinosaurier vs Mathe – Spiel hat alle! Genießen Sie diesen Dinosaur King Mathe Spiel!

Lösen Sie mathematische Probleme und erstellen Sie Ihre eigene Sammlung der besten Dinos. Dinosaurier vs Mathe – Spiele Kinder Spiel ist eines der Rätselspiele für Kinder Gehirntraining, die konnen Sie den ganzen Tag lang spielen. Holen Sie sich einige Mathe-Hilfe und werden Sie der Dinosaur King von Mathe Spiele in kürzester Zeit!

Wählen Sie ein Held – Wunderkind Max Saurus oder intelligente und schöne Mädchen Zoe Saurus.
Max hat eine Zeitreisemaschine für die Erkundung des Mesozoikum mit seiner Schwester Zoe erstellt. Sie wollen über Dinosaurier und Höhlenmenschen lernen, die in dieser Zeit gelebt haben. Um die Dinosaurier kennen zu lernen, müssen Sie den Höhlenmenschen stellen und mathematische Probleme lösen.

MERKMALE

– 12 Dinosauriergeschichten
– 60 Levels der mathematischen Übung und Dinomanie
– Leicht, Normal und Schwer Schwierigkeiten
– Multiplikation, Division, Addition, Subtraktion
– Gleichungen mit einer Variablen
– Mathematische Operationen mit Dezimalzahlen
– Zahlenspiel Bereich 0-1000 (0-10, 0-20, 0-100, 0-1000)
– 1. – 5. Klasse in Mathe Übungen und 6. – 8. Klasse in Mathe Übungen
– Kostenlose Mathe Hilfe

MATHE ÜBUNGEN 

* Subtraktion & Addition:
Beispiele:
34 + 46 = 80
10 = 2 + 8
32-18 = 24-10
82 – ? = 36

* Division & Multiplikation:
Beispiele:
4 x 3 = 12
24 = 8 x 3
12: 4 = 27: 9
25: ? = 5

DINOSAURIER -TATSACHEN

Verdienen Sie Ihr Dinosaurier-Wissen! Mit Teilnahme an dem Dinosaur Land, werden Sie eine Chance haben, um alle Arten von Dinosauriern zu sehen und lehren viele interessante Dinge über diesen prähistorischen Tiere. Es gibt legendäre Dinosaurier, die direkt an Sie in jedem fünften Level gehen.Bevor Sie sie konfrontieren, werden Sie einige Fakten über Dinosaurier lernen. Treffen Sie Stegosaurus, Allosaurus, Ankylosaurus, Diplodocus, Triceratops, Coelophysis, Pentaceratops, Spinosaurus, Velociraptor, Mammut, Smilodon und natürlich Tyrannosaurus Rex, beliebter als T Rex. Lernen Sie die Dinosaurier-Namen mit diesem Gehirn-Training-Spiel für Kinder. Entdecken Sie welcher Dino – Dinosaurier einen langen Hals hatte, welcher ein fleischfressender Dinosaurier war, und welcher ein pflanzenfressender Dinosaurier hatte.

FÜR PÄDAGOGEN

Dinosaurier vs Mathe – Spiele sind die perfekte Kinder Spiele. Mathematik kann langweilig oder einschüchternd für Kinder sein, aber mit Dino Mathematik, wird Angst, Hemmung und die negative Haltung gegenüber der 2., 3. und 4. Klasse Mathe verschwinden. Die Option FÜR PÄDAGOGEN hilft die Lehrer, Eltern und Tutoren, Kinder Fortschritt mit der Mathematik zu überprüfen, und starke und schwache mathematische Operationen zu entdecken. Das Spiel selbst wird dazu beitragen, die Kinder verbessern ihre geistige mathematische Fähigkeiten.

Coole pädagogische Mathe-Spiele für Kinder sind nicht leicht zu finden. Sie können Dinosaurier vs Mathe – Spiele Kinder Spiele auf Ihrem iPhone oder iPad zum kostenlos downloaden und Mathe mit viel Spaß lernen.

Dinosaurier vs Mathe – Spiele kostenloses Spiel ist geistiges Eigentum der Peaksel LLC – copyright 2014.

WP-Appbox: Dinosaurier vs. Mathe: Schuledition für Lehrer – Mathematik Spiele für Kinder: Multiplikation, Division, Addition & Subtraktion Matheaufgaben (4,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 soll ältere Geräte etwas schneller machen

ios-9-logo-520x245

Wir haben gestern nicht schlecht gestaunt, als Apple die neueste Software für iOS bereit gestellt hat und mussten natürlich gleich ausprobieren wie sie ist. Wie es scheint, hat Apple auch bei älteren Geräten etwas mehr „Power“ herausholen können und dies ist auch im Feedback der Nutzer wiederzuerkennen. Viele sprechen davon, dass beispielsweise das iPhone 5S und auch das iPhone 5 etwas schneller geworden sind.

Apple gibt aber in der Updatebeschreibung nicht an, an der Performance geschraubt zu haben, aber dennoch muss irgendetwas unter der Haube passiert sein, da der Unterschied zwar klein, aber erkennbar ist. Apple ist im Moment dabei, eines der besten Betriebssysteme, die man seit langem entwickelt hat, zu schaffen und die Kunden scheinen mit dieser Entwicklung auch sehr zufrieden zu sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Tagesangebot bei Amazon: Starthilfe-Akku von Anker (Auto-Starthilfe plus Smartphone-Akku)

Das heutige Tagesangebot bei Amazon mag dem einen oder anderen ein wenig merkwürdig vorkommen, hat es jedoch in sich. Die Smartphone-Zubehörspezialisten von Anker haben mit ihrem Starthilfe-Akku nämlich ein ganz besonderes Gadget im Angebot. Gerade zur kalten Jahreszeit kommt es des Öfteren mal vor, dass ein Auto wegen einer zu schwachen Batterie nicht anspringt. In diesem Fall hilft nur der Anruf beim ADAC oder ein Starthilfekabel und ein netter Mitbürger - oder eben jener Starthilfe-Akku von Anker. Neben einem gewöhnlichen Zusatzakku für das Smartphone oder Tablet kann man diesen nämlich auch für die Starthilfe bei einem Auto verwenden. Und bevor jemand fragt, ob das auch tatsächlich funktioniert: Ja, ich habe es selbst ausprobiert!

Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Akku selbst eine Transporttasche, ein Startkabel, ein 15V Ladegerät, ein 15V Kfz-Ladegerät für den Akku und die Bedienungsanleitung. An der Vorderseite des Akkus findet man zudem eine LED-Taschenlampe. Zum Laden von iPhone oder iPad besitzt der 10.000 mAh Akku zwei USB-Ports, die durch eine separate 12V-Buchse ergänzt werden. Für die Starthilfe an der Autobatterie spuckt der Akku 400A Spitzenstrom aus.

Ein wirklich rundum praktisches Gadget, welches heute den ganzen Tag als Tagesangebot bei Amazon zum Preis von € 59,99 (statt normalerweise € 79,99) über den folgenden Link bestellt werden kann: Anker Auto Starthilfe Akku

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Things: Tolle ToDo-App für iPhone, iPad & Mac mit 50 Prozent Rabatt

Welche Aufgaben müsst ihr heute noch erledigen? Habt ihr alle Aufgaben im Kopf gespeichert oder setzt ihr auf eine ToDo-App?

ThingsIm App Store tummeln sich zahlreiche ToDo-Applikationen. Viele Gratis-Anbieter wie Wunderlist oder Evernote sind sehr beliebt, wer noch mehr Funktionen und Extras sucht, sollte sich Things für iOS und OS X genauer ansehen. Das in deutscher Sprache lokalisierte Tool ist eine richtige Premium-App, die aktuell aber mit 50 Prozent Rabatt angeboten wird. Falls ihr übrigens schon seit November 2014 bei uns mitlest, konntet ihr die ToDo-App ein einziges Mal kostenlos installieren.


Wer sich gleich alle drei Apps von Things installiert, profitiert von einer Synchronisation aller Einträge zwischen den Geräten. Things ist mit Abstand die teuerste ToDo-App, dafür ist sie auch sehr mächtig und bietet sehr guten Komfort sowie alle erdenklichen Funktionen. In Things könnt ihr Listen und Projekte anlegen, in denen ihr alle Aufgaben eintragen und verwalten könnt. Zu jeder Aufgabe könnt ihr ein fälliges Datum und Zeit hinterlegen, auch lassen sich die Einträge farblich voneinander abheben.

Things bietet eine sehr gute Übersicht aller Aufgaben

In der Übersicht werden die Einträge sortiert. Im Bereich „Heute“ werden alle anstehenden Aufgaben mit dem aktuellen Datum gelistet, zusätzlich gibt es die selbsterklärenden Bereiche „Als Nächstes“, „Geplant“ und „Irgendwann“. So könnt ihr eure Aufgaben nach der Wichtigkeit ordnen und abarbeiten. Im Logbuch könnt ihr alle erledigten Aufgaben nochmals einsehen. Natürlich ist Things auch auf der Apple Watch heimisch, auf der ihr alle Listen einsehen und Aufgaben abhaken könnt.

Things Apple Watch

Things bietet einfache Bedienung

Das Layout ist einfach und in blau-grauer Farbe gehalten, die Handhabung mit Klicks und Gesten könnte kaum einfacher sein. Things ist eine wirklich tolle und komplette ToDo-App für iPhone, iPad und Mac, die funktioniert. Alle Einträge werden per Things Cloud mit verbundenen Geräten abgeglichen. Das Paket mit allen drei Applikationen kostet jetzt nur noch 40 statt 80 Euro, das ist immer noch eine Stange Geld. Natürlich gibt es auch deutlich günstigere Alternativen im App Store, wer gute Qualität, eine stetige Weiterentwicklung und eine toll gestaltete ToDo-App sucht, ist bei Things an der richtigen Adresse.

Der Artikel Things: Tolle ToDo-App für iPhone, iPad & Mac mit 50 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Plattformer „Mutant Mudds“ erhält Bugfix & 20 neue Level

Retro-Plattformer „Mutant Mudds“ erhält Bugfix & 20 neue Level

Wir hatten bereits letzte Woche kurz darauf hingewiesen, wollen nun aber noch einmal ausführlicher auf das neue Update für Mutant Mudds (AppStore) von Renegade Kid eingehen.

Der wirklich spaßige Retro-Plattformer war lange Zeit unter neuen iOS-Versionen nicht mehr spielbar. Dies hat das lange ersehnte Update nun behoben – dabei allerdings für neue Probleme gesorgt. Bis diese behoben sind, solltet ihr über ein iOS-Gerät mit 64-Bit-Unterstützung und mindestens iOS 8 verfügen, sonst klappt das mit dem Jump & Run-Spaß leider immer noch nicht…
Mutant Mudds iOS Plattformer
Neben den Bugfixes gibt es aber auch neue Inhalte, leider aber nicht kostenlos. Für 1,99€ via In-App-Kauf könnt ihr den neuen Ghost-Levelpack freuschalten und erhaltet dann 20 neue Level, in denen es kräftig spukt. Schade, wir hätten es bei einem Kaufpreis von recht stolzen 4,99€ gerne gesehen, dass die neuen Level für lau geladen werden können…

Trotzdem ist und bleibt Mutant Mudds (AppStore) ein wirklich spaßiges Jump & Run in Retro-Manier, das wir euch damals zum Release 2012 in diesem Artikel vorgestellt haben. Insgesamt 80 Level in 5 Pixelwelten bietet das Spiel, die ihr mit dem Helden Max meistern müsst. Der Download hat mit 4,99€ aber auch seinen Preis. Wer es lieber etwas günstiger wünscht, aber trotzdem mal wieder einen klassischen Plattformern spielen möchte, dem können wir das letzte Woche im AppStore erschienene Venture Kid (AppStore) von FDG Entertainment empfehlen.

Der Beitrag Retro-Plattformer „Mutant Mudds“ erhält Bugfix & 20 neue Level erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Perfekt für den Winter: Mobiler Akku mit integrierter Starthilfe

Als Angebot des Tages gibt es heute bei Amazon die Anker Kfz-Starthilfe zu einem wirklich fairen Preis – da kann die Konkurrenz nicht mithalten.

Anker Kfz Starthilfe

Es ist wohl das perfekte Gadget für das Handschuhfach: Die Anker Kfz-Starthilfe hilft nicht nur eurem iPhone oder iPad auf die Sprünge, wenn der Akku mal wieder in die Knie geht, sondern rettet zur Not auch euer Auto aus einer misslichen Lage. Dank der Kapazität von 10.000 mAh und einem Spitzenstrom von 400 Ampere kann dieser mobile Akku beim Starten des Autos helfen, falls die Batterie leer ist – und das kommt bei älteren Modellen im Winter ja durchaus mal vor.


Die unverbindliche Preisempfehlung für die Anker Kfz-Starthilfe liegt bei 149,99 Euro, was natürlich etwas übertrieben ist. Heute wird das mit viereinhalb Sternen bewertete Produkt für nur 59,99 Euro verkauft. Ein guter Vergleich ist ein quasi baugleiches Modell des Herstellers Xlayer, für das inklusive Versand rund 85 Euro fällig werden.

Zum Lieferumfang gehören neben der Anker Kfz-Starthilfe selbst auch ein Startkabel für den Anschluss an der Auto-Batterie, ein normales Netzteil und ein Netzteil für den Anschluss am Zigaretten-Anzünder im Auto. Letzteres ist praktisch, wenn der Akku leer ist und man mitten in der Pampa einem anderen Autofahrer helfen möchte. Neben zwei USB-Anschlüssen für iPhone und iPad verfügt der mobile Akku auch über eine integrierter Taschenlampe.

Anker Kfz-Starthilfe ist keine Ersatzbatterie

anker kfz starthilfe„Ankers Autostarthilfe ist außerdem kleiner als die meisten anderen am Markt erhältlichen Anlasser und kann daher einfach im Handschuhfach vestaut werden, es bleibt auch noch genügend Platz für andere Dinge“, schreibt der Hersteller über sein Produkt. Und was sagen die Käufer? „Das kleine Anker-Starthilfegerät hat sich nun schon zweimal beweisen müssen. Dabei startete es einen 6 Zylinder-Ottomotor mit 2,7L Hubraum, bei dem die Batterie zu schwach war es ohne Hilfe zu schaffen. Völlig unangestrengt sprang der Motor mit Hilfe dieses kleinen Teils an. Die Ladestandsanzeige zeigte nach den beiden Einsätzen immer noch voll an.“

Vor dem Kauf solltet ihr beachten, dass es sich bei der Anker Kfz-Starthilfe nicht um eine Ersatzbatterie für das Auto handelt, sondern um eine Ladegerät für die Auto-Batterie. Die Kraft des Anker reicht nicht aus, um komplett selbstständig eine defekte Batterie ersetzen zu können, sondern lediglich um einer entladenen Batterie wieder etwas Saft verschaffen zu können.

Der Artikel Perfekt für den Winter: Mobiler Akku mit integrierter Starthilfe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Besucherzentrum des Apple Campus 2 kostet 80 Mio. Dollar

Er hat definitiv das Zeug zur Touristenattraktion: der Apple Campus 2 in Cupertino. Der Konzern scheint sich daran nicht zu stören, sonst hätte er wohl auch kein Besucherzentrum mitten auf dem Campus geplant, von dem man das riesige Gelände gut einsehen kann. Nach Angaben von Buildzoom sollen sich die Investitionen für das Besucherzentrum auf 79,9 Millionen Dollar belaufen.

apple_campus_2_visitors-1024x724

Das ist viel im Vergleich zu den anderen Gebäuden. Die Aufwendungen pro Quadratmeter fallen fast um das Dreifache höher aus als im Durchschnitt aller anderen Gebäude auf dem neuen Campus. Der Bauantrag für das Zentrum war erst Mitte Dezember eingereicht worden. Aus den Unterlagen geht auch die Investitionssumme hervor.

Das Gebäude zeichnet sich vor allem durch sein durchlässiges Design aus. Praktisch und modern gestaltet wird es von einer reinen Glasfassade umrahmt. Das begehbare Dach bietet eine Aussichtsplattform, von der aus der Besucher Apples neues „Raumschiff“ bestaunen darf.

Besucher-Parkhaus noch nicht mitgerechnet

Anfang Dezember hatte Apple auch den Bauantrag für das zugehörige unterirdische Parkhaus abgegeben. Es soll direkt unter dem Besucherzentrum liegen, Platz für rund 700 Autos bieten und etwa 26 Millionen Dollar kosten.

Damit summieren sich die Ausgaben, die Apple für die Außenwirksamkeit am neuen Campus erbringt, auf 106 Millionen Dollar. Es liegt auf der Hand, dass der Konzern damit vor allem eins erreichen will: Die Sichtbarkeit für die interessierte Öffentlichkeit herzustellen beziehungsweise zu erhöhen.

An allem schuld: Steve Jobs

Schon Steve Jobs, auf dessen Vorstellungen der Apple Campus 2 basiert, hatte angekündigt, dass Apple hier das schönste Bürogebäude der Welt errichten wolle. „Ich gehe stark davon aus, dass selbst Architekturstudenten herkommen werden, um das Gebäude zu sehen“, versprach der Apple-Gründer damals.

Der Apple Campus 2 soll nach anfänglichen Plänen noch im laufenden Jahr bezugsfertig werden. Bisher gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Bauarbeiten nicht planmäßig abgeschlossen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Apple frustriert wegen Streamingdienst, hochrangiger Entwickler geht

Mit dem neuen Apple TV wollte Apple die Art und Weise wie man fernsieht revolutionieren. Die Zukunft des Fernsehens sollten demzufolge Apps sein. Während man aus meiner Sicht mit dem Gerät durchaus einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht hat, gibt es hier und da dennoch Probleme. Unter anderem hatte Apple offenbar ursprünglich geplant, auch einen eigenen Streamingdienst für TV-Inhalte an den Start zu bringen, konnte jedoch bis zum heutigen Tag keine entsprechenden Deals mit den Rechteinhabern schließen. In einem Interview mit dem Wall Street Journal gab ESPN-Präsident John Skipper nun einen kleinen Einblick, wie schwer es Apple fällt, eine Übereinkunft zu treffen. So sei Apple inzwischen extrem frustriert darüber, wie die Verhandlungen verlaufen. Nach wie vor seien keine Einigungen erzielt worden, wenngleich ESPN auch weiterhin mit Apple an einer Partnerschaft arbeiten wolle. Bis der angesprochene Streamingdienst tatsächlich steht, ist nach wie vor aber nicht ansatzweise absehbar.

Und auch an anderer Front musste Apple jüngst einen Rückschlag hinnehmen. So hat ein hochrangiger Programmierer, der bei der Entwicklung der Benutzeroberfläche des neuen Apple TV beteiligt war, das Unternehmen nach Informationen von re/code verlassen. Ben Keighran war seinerzeit durch die Übernahme des Suchspezialisten Chomp zu Apple gekommen und hatte eine zentrale Rolle bei der Entwicklung der Look-and-Feel der Apple TV Oberfläche unter tvOS. Allzu dramatisch sollte man die Meldung allerdings nicht sehen. Die Fluktuation auf dem Entwicklermarkt ist (nicht nur bei Apple) traditionell relativ hoch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videostreaming: Netflix verzeichnet starkes Wachstum der Abonnenten-Zahlen

Netflix

Netflix hat gute Quartalszahlen vorgelegt, an der Börse wurde das belohnt. Anfang Januar hatte das Unternehmen den Start in 130 weiteren Ländern bekannt gegeben. Dadurch sind viele neue Kunden zu erwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot des Tages: Anker Zusatzakku mit Starthilfefunktion

anker-starthilfe-500Ist euer Auto heute früh angesprungen? Wer eine schwache Batterie hat oder regelmäßig von der Nachbarin zur Starthilfe rausgeklingelt wird, könnte sich für das heutige Angebot des Tages bei Amazon interessieren. Der Anker Starthilfe-Akku ist im Rahmen dieser Aktion für 59,99 statt 79,99 Euro erhältlich. Auf den ersten Blick sieht das Ding wie ein gewöhnlicher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Everyday Jigsaw

Täglich ein Puzzle gegen Langeweile. Wie wäre es denn, wenn du einfach die Fotos deiner Familie und deine Urlaubsfotos in wunderschöne Puzzles verwandelst? Du kannst aber auch einfach in unserer Sammlung von über 10.000 atemberaubenden Puzzles stöbern und dir aus dem Spiel heraus ganz bequem mit nur ein paar Klicks genau die Puzzles kaufen, die dir am besten gefallen. Du kannst dir aber auch den Zugang zu unserem Kalender holen. Dann bekommst du jeden Tag von uns ein neues tolles Puzzle geliefert. Und hast zusätzlich Zugriff auf alle Puzzles, die wir während der letzten vier Jahre veröffentlicht haben. 16 verschiedene Formen, Puzzles mit bis zu 10.000 Teilen – wir haben sie alle, bei Everyday Jigsaw, deinem persönlichen Puzzle-Erlebnis.

WP-Appbox: Everyday Jigsaw (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das sind die 25 dämlichsten Passwörter des Jahres

Diese Liste ist zum Schmunzeln ebenso geeignet wie zum Grausen.


Sicherheitsspezialist SplashData hat seinen alljährlichen Klassiker veröffentlicht, die Liste der 25 schlechtesten/dämlichsten Passwörter des Jahres. Dafür wurden über zwei Millionen Passwörter ausgewertet, die geknackt wurden und nun durchs Internet geistern.

Passwörter

Wichtiger Trend laut Macworld: Viele Nutzer verwenden jetzt längere Passwörter – was prinzipiell ein Fortschritt wäre. Doch leider werden die Passwörter nicht komplizierter und einfallsreicher. Damit sind sie so einfach zu knacken wie eh und je.

Mit „123456“ liegt nach wie vor ein unschlagbarer Klassiker vorne. Doch dämliche Star-Wars-Passwörter wie „princess“ oder „solo“ befinden sich auf dem Vormarsch. Hier die neue Liste des Grauens:

  1. 123456 (Vorjahr: 1.)
  2. password (Vorjahr: 2.)
  3. 12345678 (Vorjahr: 4.)
  4. qwerty (Vorjahr: 5.)
  5. 12345 (Vorjahr: 3.)
  6. 123456789 (Vorjahr: 6.)
  7. football (Vorjahr: 10.)
  8. 1234 (Vorjahr: 7.)
  9. 1234567 (Vorjahr: 11.)
  10. baseball (Vorjahr: 8.)
  11. welcome (Neu)
  12. 1234567890 (Neu)
  13. abc123 (Vorjahr: 14.)
  14. 111111 (Vorjahr: 15.)
  15. 1qaz2wsx (Neu)
  16. dragon (Vorjahr: 9.)
  17. master (Vorjahr: 19.)
  18. monkey (Vorjahr: 12.)
  19. letmein (Vorjahr: 13.)
  20. login (Neu)
  21. princess (Neu)
  22. qwertyuiop (Neu)
  23. solo (Neu)
  24. passw0rd (Neu)
  25. starwars (Neu)

Wie Ihr’s besser macht und ein sicheres Passwort setzt, verraten wir Euch hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iMovie 10.1.1

Nutzer von Apples Videoschnitt-Software iMovie sollten aktuell einmal einen Blick in den Update-Bereich des Mac AppStore werfen. Hier findet sich nämlich seit der vergangenen Nacht ein Update auf Version 10.1.1 der Software, die verschiedene kleinere Fehler behebt, sowie die generelle Stabilität und Leistung verbessert. Konkret befindet sich unter den Fehlerkorrekturen ein Problem, welches es teilweise verhindern konnte, dass Nutzer mit mehreren YouTube-Accounts ihre Werke nicht mehr auf der Videoplattform teilen konnten und ein Problem, bei dem der Weißabgleich nicht durchgeführt werden konnte. Besitzer der Software können die Aktualisierung wie erwähnt ab sofort aus dem Update-Bereich des Mac AppStore laden. Ist man noch nicht im Besitz, kann iMovie zum Preis von € 14,99 über den folgenden Link im Mac AppStore erworben werden: iMovie

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV-Designer Ben Keighran verlässt Apple

Vor knapp vier Jahren kaufte Apple die App-Suchmaschine Chomp. Mit im Gepäck hatte man Chef Ben Keighran und Co-Founder Cathy Edwards. Nachdem Edwards in Cupertino zur Leiterin der Evaluation aufstieg, verließ sie Apple allerdings vor gut 1,5 Jahren. Jetzt wird auch der Kollege und Designer Ben Keighran nach neuen Herausforderungen suchen, das berichten die Kollegen von Recode:

“I want to create not just a killer product, but my own iconic company.“

Ben Keighran

Ein „Killer Produkt“ hat er nämlich bereits geschaffen, denn die letzten drei Jahre verbrachte Keighran damit das neue Apple TV so zu entwickeln, wie wir es heute kennen. In die Entwicklung des tvOS soll auch ein Stück weit die Technologie von Chomp mit eingeflossen sein. Gegenüber Recode sagt er unter anderem, dass Apple sich viele verschiedene Wege überlegt habe, ein großartiges TV-Erlebnis zu bieten, will aber gleichzeitig nicht über aktuelle Projekte reden. Vielmehr spricht er von einem schweren Abschied und findet lobende Worte für Mitarbeiter, das Produkt und die Kultur im Unternehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.11.3, iMovie 10.1.1 und iOS 9.2.1

In der Nacht auf heute hat Apple sowohl für das Mac- wie auch für das iPhone- und iPad-Betriebssystem ein Update veröffentlicht. Ausserdem wurde auch das Filmschnitt-Programm «iMovie» mit einem Update bedacht.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimtipp: Music Tracker überwacht Eure Musikbibliothek

Die neue App Music Tracker überwacht die Änderungen in Eurer Musik-Sammlung.

Die iPhone-App kann sowohl auf lokale als auch iCloud-Musik ein Auge werfen. Sie erkennt automatisch alle Änderungen, Neuerungen und gelöschte Titel. Das funktioniert auch bei Titeln, die Apple aus der Apple Music Streaming-Sammlung entfernt. Sollte es also zu Lizenzproblemen bekommen, seht Ihr sofort, was Ihr ab sofort nicht mehr hören könnt.

Music Tracker Screen

Eine Übersicht zeigt genau, was sich was getan hat. Jeden Tag versendet die App auf Wunsch auch eine Push-Benachrichtigung, die Euch über die Änderungen informiert.

Musik-Überwachung auch auf der Watch

Zusätzlich haben die Entwickler außerdem eine Anwendung für die Watch mit an Bord. Diese zeigt ebenfalls alle geänderten Daten an. Zur Steuerung könnt Ihr auch 3D Touch einsetzen und Peek&Pop nutzen. Sehr praktisch! (ab iPhone 5, ab iOS 9, englisch)

Music Tracker - Automatic tracking of your music library Music Tracker - Automatic tracking of your music library
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 6.8 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU MUSIC TRACKER
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Besonders in Verbindung mit Apple Music ist die App sehr praktisch und ihr Geld auf alle Fälle wert.

9/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Leitender Designer verlässt Apple

Ben Keighran war bei Apple TV 4 für „Look and feel“ der Software verantwortlich.

Jetzt hat der Ingenieur, der bei der Entwicklung der neuen TV-Box eine Hauptrolle spielte, Apple nach vier Jahren verlassen. Keighran kam via Chomp nach Cupertino. Apple hatte die Firma Chomp übernommen – iTopnews.de berichtete bereits 2012. Das Unternehmen sollte vor allem die Sucheingaben im App Store und iTunes Store verbessern.

Keighran gründet eigene Firma

Keighrans Mission ist mit dem Launch von ATV 4 nun offenbar erfüllt. Er sagte recode.net, er wolle nicht nur Killer-Produkte entwickeln, sondern seine eigene „iconic company“.

Apple TV 4 Ansicht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

lynda.com

Die Desktop-App für Mac von Lynda.com bietet unbegrenzten Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek mit hochwertigen, aktuellen und ansprechenden Videotrainings, die von Experten der Branche durchgeführt werden. 

Mit dem Premium-Jahresabonnent von Lynda.com nutzen Sie ihre vorhandenen Trainings optimal und können Trainings herunterladen, um Sie später offline anzusehen. 

Die App bietet folgende Funktionen:
Herunterladen von Trainings für die Verwendung ohne Internetzugang 
Suchen nach Trainings nach Schlüsselwort oder Interessensgebiet 
Verbinden über Ihr vorhandenes Lynda.com-Konto

Auswahl an Trainingsthemen:
Photoshop, InDesign, Joomla, Java, Typo3, PHP, Dreamweaver, After Effects, Illustrator, Cinema 4D, Excel, Lightroom, Flash, Word, CSS, HTML, WordPress, AutoCAD, SharePoint, Outlook und Fotografie. 

Lynda.com ist ein Online-Schulungsunternehmen, das die Tools zu Verfügung stellt, mit denen jeder Kenntnisse in Unternehmensführung sowie kreative und technische Kenntnisse erwerben kann, um persönliche und berufliche Ziele zu erreichen. Ein Abonnement bei Lynda.com bietet unbegrenzten Zugriff auf eine umfangreiche Bibliothek mit hochwertigen, aktuellen und ansprechenden Videotrainings, die von Experten der Branche durchgeführt werden. Treten Sie noch heute bei und erwerben Sie neue Kompetenzen.

Lynda.com ist ein Unternehmen von LinkedIn.

WP-Appbox: lynda.com (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Glasswire Pro for PC for $29

Keep Tabs On Your Computer or Server & Protect Your Network
Expires February 19, 2016 23:59 PST
Buy now and get 70% off



KEY FEATURES

Glasswire Pro visualizes your current and past network activity on a gorgeous, easy-to-read graph. By studying this graph, you'll have full visibility into what your computer is actually doing in the background. You’ll find out just what applications are sending private data, and use that info to put a stop to any suspicious activity. The graph Glassewire provides isn't as tedious as other firewall monitors; it’s so aesthetically pleasing that you'll actually look forward to keeping an eye on your network traffic.
    Monitors your server activity remotely Reveals all your network activity so you can see what’s going on in the background Works w/ your antivirus to give you extra security Monitors 3 of your PCs at one time Provides 10 remote connections Uses limited system resources so it doesn't slow down your computer Alerts you to new network & suspicious activity Visualizes your current and past network traffic Scrolls all of your network info in real time Detects who or what is using your web cam & mic Alerts you to who's on your Wi-Fi or network

COMPATIBILITY

    Windows 7, 8, or 10

PRODUCT SPECS

    Version: 1.1

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Updates not included Restrictions: activate on up to 3 machines Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solar 30000mAh Battery Pack with Flashlight for $44

Power Your Mobile Devices When You’re Off the Grid
Expires July 19, 2016 23:59 PST
Buy now and get 54% off


KEY FEATURES

You won’t have to worry about charging your device as long as the sun’s shining thanks to this solar battery pack. Break out the this handy gadget—complete with a flashlight—when you need a little charge for your tablet, camera battery, or portable gaming devices. It’ll keep you powered even when you're flat out of outlet luck.
    Charges your mobile device w/ the power of the sun Saves resources by using natural power Extends the battery life w/ over-charge protection Made w/ ultra-thin, light aluminum alloy shell Indicates your battery’s life w/ LED power indicator Charges w/ a built-in 30000mAh high-capacity rechargeable Li-Ion battery Travels anywhere due to its compact design Shines a light w/ the built-in flashlight

COMPATIBILITY

    Any device charged w/ a USB port

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 5.12”L x .39”H x 3.15”W 30000mAh high-capacity Li-Ion battery LED power indicator Material: metal Input: DC5.0V, 1.0A Output1: DC5.0V, 2.0A
Includes:
    Solar 30000mAh Battery Pack with Flashlight (black/white)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oco Wireless HD Security Camera & $100 Cloud Credit for $119

View Your Home Day or Night with Live Streaming, Sound + Motion Notifications & Two-Way Talk
Expires February 19, 2016 23:59 PST
Buy now and get 52% off




KEY FEATURES

There's a better, smarter, more affordable way to keep your home, pets, and family safe when you're away. This super simple home monitoring system delivers a live feed right to your smartphone, anywhere in the world. It even sends you notifications when the sound or motion detectors are triggered so you can always stay informed. This package comes with one year of Cloud Recording (so you can access your video archives), and an $100 credit for future services! 720p HD video streaming w/ super wide-angle view High-quality infrared night vision Two-way talk (push "talk" to say hello to your dog!) 10-Second video clips delivered to your smartphone Plug & play setup + easily moveable design Motion & sound detection Face detection (coming soon) One-year free of 1-Day Cloud video archive $100 Cloud Credit for use on future subscriptions

COMPATIBILITY

iOS Android Windows Mac Browser

PRODUCT SPECS

Dimensions: 3.68"L x 3.49"W x 1.61"H Weight: 6.7 oz Image sensor: 1/4'' CMOS Pixel size: 3um x 3um Minimum illumination: 0LUX (IR LED ON) Video resolution: 1280 x 720 px Frame rate: 25 FPS (depends on network speed) Viewing angle: 120º (diagonal) Motion detection: Yes Audio input: Built-in microphone Wireless network: Wi-Fi, 802.11 b/g/n Wireless safety: WEP / WPA / WPA2 / WPA-PSK / WPA2-PSK Power supply MicroUSB 5V Consumption current: 270mA (IR LED OFF) / 490mA (IR LED ON) Operating temperature 14ºF ~ 122ºF / -10°C ~ +50°C Storage temperature -4ºF ~ 140ºF / -20°C ~ +60°C Operating humidity ~ 15-85% Includes: OCO Wi-Fi Camera Wall mount 2 Screws/wall anchors Power supply & cord

SHIPPING DETAILS

Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump will Apple zwingen, seine Geräte in den USA zu bauen

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Der in Umfragen führende Präsidentschaftskandidat der Republikaner, Donald Trump, will Apple zwingen, seine „Geräte“ in den USA zu bauen, sollte er die Wahl gewinnen. Donald Trump sprach am Martin Luther King Day vor Studenten der Liberty Universität in Virginia, USA. Dort thematisierte er unterschiedliche Themen. Der Immobilien-Milliardär Trump erläuterte an einer Stelle, nicht wie, aber (...). Weiterlesen!

The post Donald Trump will Apple zwingen, seine Geräte in den USA zu bauen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMovie-Update behebt Problem mit YouTube-Sharing

iMovie-Icon

Apple hat ein iMovie-Update veröffentlicht, das ein Problem mit dem YouTube-Sharing behebt. Version 10.1.1 soll außerdem stabiler laufen als bisher. YouTube-Problem behoben Nutzer von mehreren YouTube-Accounts hatten in der Vergangenheit Problem beim Einloggen in iMovie, um das Video auf den entsprechenden Account hochzuladen. Darüber hinaus wurde ein Problem behoben, dass das Anwenden von Weiß-Balance-Filtern verhinderte. (...). Weiterlesen!

The post iMovie-Update behebt Problem mit YouTube-Sharing appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 veröffentlicht

OS X El Capitan

Apple hat OS X 10.11.3 veröffentlicht. Das Update für das Desktop-Betriebssystem steht im Mac App Store zum Download bereit. OS X 10.11.3 ist das dritte Wartungsupdate für El Capitan. Es wurde nach nur zwei vorher veröffentlichten Beta-Versionen veröffentlicht. Die erste erschien Mitte Dezember, die andere Anfang Januar. OS X 10.11.3 beinhaltet Performance-Verbesserungen und schließt Sicherheitslücken. (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.11.3 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 El Capitan veröffentlicht

El Capitan - OS-X-Wallpaper

Apple hat OS X 10.11.3 El Capitan veröffentlicht. Das Betriebssystem-Update steht im Mac App Store zum Download bereit. OS X 10.11.3 ist ab sofort verfügbar. Das dritte Wartungsupdate für El Capitan wurde nach einer überschaubaren Betaphase veröffentlicht, in der lediglich zwei Betaversionen (Mitte Dezember, Anfang Januar) an die Tester ausgegeben worden. Es beinhaltet hauptsächlich Verbesserungen (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.11.3 El Capitan veröffentlicht appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼