Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

337 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

19. Januar 2016

Apple veröffentlich OS X 10.11.3 El Capitan

OS X El Capitan Nach gut einem Monat im Betabetrieb hat Apple heute OS X 10.11.3 El Capitan veröffentlicht. In den Release Notes werden Bugfixes und Sicherheitsupdates aufgeführt. Ihr könnt diese Version per Mac Appstore installieren. Was habt ihr für Neuerungen festgestellt? Wir freuen uns auf eure Berichte.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute in Helge’s Welt: „Freundschaften und YouTube“

Mir brennen seit einiger Zeit vor allem zwei Themen auf der Seele und das ist zum einen das große Thema „Freundschaft“ und „YouTube“. Bei Letzterem in erster Linie, wie mit YouTubern umgegangen wird, aber auch wie diese sich innerhalb, aber vor allem auch außerhalb der Plattform präsentieren, quasi im privaten Umfeld. Was Freundschaften angeht, habe ich eine im Grunde recht einfache Sichtweise, die man folgendermaßen zusammenfassen kann:
  • Freunde sind (neben Familie natürlich) für mich das Wichtigste im Leben
  • Für Freunde tue ich ALLES (!)
  • Versprechen werden niemals gebrochen (außer höhere Gewalt u.ä.)
Ich persönlich muss seit einigen Jahren leider feststellen, dass sich offenbar gerade in diesen Punkten viele Änderungen ergeben haben, in meinen Augen zum Nachteil. Ich kann es gar nicht mehr zählen, wie oft ich von „Freunden“ versetzt, verarscht oder im Stich gelassen wurde. Und damit meine ich jetzt nicht eher flüchtige Bekanntschaften (das sind eh keine Freunde), sondern Menschen, die ich seit Jahren kenne und schätze, mit denen ich auch immer wieder etwas unternehme. Man verabredet sich irgendwo, derjenige kommt nicht, man wartet, man versucht ihn zu erreichen – teilweise klappt das dann sogar, oh Wunder. Nicht selten wundert derjenige sich dann, warum man damit ein Problem hat, wenn man sich verspätet oder sogar überhaupt nicht kommt. In meiner Jugend und bis in die 90er Jahre hinein (bin Jahrgang 1968) gab es bekanntlich noch keine Handys/Smartphones, d.h. wenn man sich mit jemandem verabredet hatte und man verspätete sich – kann ja mal vorkommen – gab es in der Regel KEINE Möglichkeit, denjenigen zu kontaktieren. Man musste das dann später persönlich klären. Wollte man jemanden daheim besuchen und es kam etwas dazwischen, musste man erst einmal eine Telefonzelle in der Nähe aufsuchen, hoffen, dass man paar Groschen in der Tasche hatte, und dann anrufen. Heute aber, wo jedes Kind ein Smartphone dabei hat, wäre es leicht, mal eben durchzurufen oder eine Message zu schreiben. Das passiert aber leider immer seltener, so mein Eindruck – und das deckt sich mit vielen Aussagen von Bekannten. In meiner Generation, die ohne Handy aufwuchs, ist das noch am ehesten eine Selbstverständlichkeit, dass man Bescheid sagt, heute wird das immer seltener, obwohl die Möglichkeiten extrem viel besser sind als damals. Sich zu verlaufen ist heutzutage eigentlich unmöglich geworden: Navigationssysteme, man kann sich online gegenseitig folgen und es gibt Dutzende Messenger etc. pp. Auch für den Freund da zu sein ist ein Thema für mich. Für mich immer schon selbstverständlich, erlebe ich es immer wieder, dass auch gute Freunde nur dann bereit sind etwas für mich zu tun, wenn sie in irgendeiner Form selbst dabei auch einen Vorteil haben. Ganz extrem fällt mir das während meiner Campingwoche vor dem Apple Store auf. Wer da alles aufschlägt und mich in seinem Blog oder sonst wo einbinden will, ist schon erstaunlich. Klar, ich bin da in der Presse mehr oder weniger präsent, also kann man als Blogger da ja auch den einen oder anderen Klick und/oder Abonnent hinzugewinnen und so selbst bekannter werden. An sich ja nicht verwerflich, habe damit auch kein Problem, aber wenn sich derjenige vorher und nachher so gut wie nie meldet, dann denke ich mir meinen Teil. Auch wenn man einen Freund fragt, ob man sich nicht in der Stadt treffen kann, ggf. was zusammen isst oder ins Kino geht, höre ich bei manchem über WOCHEN immer dieselbe oder zumindest ähnlich klingende Ausreden. Ist aber ein (befreundeter) YouTuber zeitgleich vor Ort, ist plötzlich Zeit im Überfluss vorhanden, komisch oder?
„Bei manchem (YouTuber) habe ich das Gefühl, er/sie würde für mehr Abos und Klicks seine/ihre Mutter verkaufen. Deren Fans sind nur noch Klick- und Abovieh, sonst nichts.“
Wobei wir beim nächsten Thema wären, YouTube. Ich persönlich bezeichne mich nicht als YouTuber. Ich habe zwar einen eigenen Kanal, aber dort lade ich nur Videos hoch, die mich selbst interessieren, in erster Linie kommen da Stars aus Film und Fernsehen vor – ich bin nämlich seit Jahrzehnten ein absoluter Filmfreak. Außerdem liebe ich es, bei Filmpremieren am roten Teppich zu stehen und sowohl die Stimmung allgemein, aber vor allem auch Stars aus nächster Nähe zu filmen. Nicht zuletzt ist die jährliche Berlinale ein Pflichttermin für mich, wo ich auch jedes Jahr Urlaub nehme. Was ich damit sagen will ist, dass mir Abozahlen und Klicks total egal sind, was wohl eher die Ausnahme sein dürfte, denn man erlebt gerade bei mittleren bis größeren YouTubern oft das genaue Gegenteil. Bei manchem habe ich das Gefühl, er/sie würde für mehr Abos und Klicks seine/ihre Mutter verkaufen. Finde die Entwicklung sehr schade, aber das ist halt auch dem Geschäftsmodell von YouTube geschuldet. Immer mehr YouTuber fangen auch schnell mal an, abzuheben, wenn sie bekannter werden. Deren Fans sind nur noch „Klick- und Abovieh“, sonst nichts. Glücklicherweise gibt es auch massig YouTuber, auch große, die das anders handhaben und so geblieben sind wie vorher. Natürlich kann ich gut nachvollziehen, dass wenn ein Schüler oder junger Erwachsener 10.000 und mehr Euro von der Firma X bekommt, dass er da schwach wird, ist ja eine Menge Geld.  Letzten Endes muss das jeder mit sich selbst ausmachen, aber ich persönlich wünschte mir schon, dass YouTube ein anderes Modell fährt, auch wenn gute und auf dem Boden gebliebene YouTuber, die YouTube hauptberuflich nutzen, dann auf der Strecke blieben.
„Glücklicherweise gibt es auch massig YouTuber, auch große, die das anders handhaben und so geblieben sind wie vorher.“
Generell sehe ich die Entwicklung bei YouTube aber nicht so kritisch wie manch anderer. Es gibt ja Millionen „YouTuber“, da ist für JEDEN was dabei, es gibt massig kleine, mittlere und große mit super Content – die Abzocker und charakterlichen Arschlöcher dazwischen (sry) werden das hoffentlich irgendwann noch merken. Aber ich mag die Vielfalt schon sehr: meistens sehe ich mir die Videos von Freunden an, dann immer wieder diverse „Workshops“ oder auch geniale Sänger bei Castingshows. Wer immer und überall hautnah aus „Helge’s Welt“ informiert werden möchte, kann ihm auf Twitter folgen!  Der Beitrag Heute in Helge’s Welt: „Freundschaften und YouTube“ erschien zuerst auf Clappifieds.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 für iPhone und iPad veröffentlicht

iPad mini 4

iOS 9.2.1 steht für iPhone, iPod touch und iPad zum Download bereit. Apple bietet ihn über die Softwareaktualisierung auf den Geräten an. iOS 9.2.1 kann ab sofort heruntergeladen werden. Das Wartungsupdate behebt laut Apple kleinere Fehler, Sicherheitslücken und Probleme bei der großflächigen Installation von Apps über das „Mobile Device Management“. Bei iOS 9.2 kam es (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.2.1 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dies sind die beliebtesten Passwörter 2015 [Liste]

SplashData meldet sich mal wieder zu Wort und präsentiert die beliebtesten Passwörter 2015. Bei SplashData handelt es sich um die Entwickler des Passwort-Managers SplashID Safe Password und Jahr für Jahr präsentieren die Entwickler das Passwort-Ranking.

„123456“ am beliebtesten

Bevor ihr jetzt denkt, dass SplashData tatsächlich eure „echten“ Passwörter auswertet, die in der App hinterlegt sind, so sei gesagt, dass dies nicht der Fall ist. Vielmehr wertet das Unternehmen Passwort-Listen aus, die nach einem Hack im Internet auftauchen.

passwoerter_ranking2016

Genau wie im Jahr 2014 macht auch im Jahr 2015 das Password „123456“ das Rennen. Platz 2 belegt „password“, gefolgt von „12345678“ und „qwerty“. Während „football“ um drei Plätze nach oben kletterte, mussten „dragon“, „monkey“ und „letmein“ Federn lassen und sind sechs bzw. sieben Plätze nach hinten gerutscht. Platz 25 des Rankings belegt „starwars“, ein Neueinsteiger bei der Auswertung.

Übrigens: „123456“ muss nicht zwangsläufig schlecht sein. So kann man recht simple Passwörter bei bestimmten unwichtigen Diensten nutzen. Passwörter belegen Speicherplatz in unserem Gedachtnis und manchmal ist es schon in Ordnung ein solches Password zu wählen, um sich mal eben bei einem Dienst anzumelden. Gleichwohl sei gesagt, dass „123456“ kein sicheres Passwort ist und ihr dieses natürlich nicht für euer E-Mail-Konto, euren Bank-Login oder andere wichtigen Diensten nutzen solltet.

Wir haben euch zu dem Thema noch ein Video eingebunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt iOS 9.2.1

Apple hat ein kleines Update für iOS 9.2 freigegeben. Die Änderungen welche iOS 9.2.1 mit sich bringen werden nicht gross erwähnt. Ein Problem bei App-Installationen unter der verwendung von MDM-Servern wurde behoben.
Dieses Update enthält Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen. Es wird u. a. ein Problem behoben, das beim Verwenden von einem MDM-Server das Abschließen von App-Installationen verhindern könnte.
Du kannst das Update in den Einstellungen des Gerätes (Allgemein -> Softwareaktualisierung) oder über iTunes (Nach Update suchen) laden. Original article: Apple verteilt iOS 9.2.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 veröffentlicht (iPhone, iPod touch, iPad)

iOS 9 auf iPhone und iPad

Apple hat iOS 9.2.1 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Der Download steht über die Softwareaktualisierung auf den Geräten bereit. Ab sofort kann man iOS 9.2.1 herunterladen. Das Wartungsupdate behebt laut Apple vor allem Sicherheitslücken und Probleme mit MDM-Servern bei der großflächigen Installation von Apps. Mit der Mobile Device Management Software gab es zuletzt (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.2.1 veröffentlicht (iPhone, iPod touch, iPad) appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Ablaufdatum: WhatsApp verwirrt mit Push-Nachricht zum Abo

Offenbar kommt die Meldung nur bei Nutzern eines Android-Handys, der aktuellen Aufregung auf Twitter wollen wir dennoch ein paar Zeilen widmen, da sie auch iOS-Anwender betrifft.

shutterstock_232484770

Gestern hat WhatsApp offiziell angekündigt , die jährliche Mini-Gebühr von 89ct fallen zu lassen und stattdessen den Service lebenslang kostenlos anzubieten. Bisher mussten all diejenigen, die den Messenger nach dem März 2013 aktiviert haben, die Gebühr nach einem Probe-Jahr verrichten.

Heute nun sollte der lebenslange Freifahrtschein beginnen. Die betroffenen User wurden darüber per Push-Nachricht informiert, welche allerdings statt Aufklärung eher für Verwirrung sorgte. Denn: In der Nachricht wurde plötzlich ein ganz neues Ablaufdatum angezeigt. Also doch kein Gratis-Service für immer?

dragon133224_2016-Jan.-19

Wir gehen davon aus, dass die Facebook-Tochter hier lediglich mit einem internen Datenbank-Fehler zu kämpfen hat. Bislang gibt es dazu zwar noch keine Auskunft von offizieller Stelle, doch dem Gros der Nutzer wird die richtige Laufzeit der kostenlosen Nutzung angezeigt: Lebenslang.

Danke an alle Tippgeber!

Denys Prykhodov / Shutterstock.com

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderarbeit in Kobaltminen für Smartphone-Akkus

1810 mAh-Akku für iPhone 6

Amnesty International und Afrewatch klagen an: Apple, Samsung, Microsoft, Lenovo, Sony… – die Liste derer, die im Verdacht stehen Rohstoffe in ihren Akkus zu verwenden, in denen Kobalt aus Kinderarbeit steckt, sei lang. Die Unternehmen würden bei der Überprüfung der Zulieferer versagen, so AI. Alle seien potenziell verdächtig, da sie, bzw. ihre Akku-Fabrikanten Rohstoffe bei (...). Weiterlesen!

The post Kinderarbeit in Kobaltminen für Smartphone-Akkus appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

congstar verlängert Online-Rabatt bei Allnet Flat Angeboten

Auch bei Congstar fängt das neue Jahr gut an. Der Kölner Mobilfunkanbieter hat angekündigt, den Online-Vorteil bei seinen beliebten Allnet Flat Tarifen zu verlängern. Neukunden erhalten damit noch bis zum 31.03.2016 bei Online-Buchung einer Allnet Flat oder Allnet Flat Plus mit 24 Monaten Vertragslaufzeit den optionalen Datenturbo für doppeltes Datenvolumen und doppelte Surfgeschwindigkeit kostenlos hinzu.

congstar_logo

Congstar verlängert Online-Vorteil

So profitieren Vieltelefonierer bei Buchung der Allnet Flat von einer Telefonflat in alle deutschen Netze. Realisiert wird das Ganze natürlich im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Außerdem stehen mit dem Datenturbo nun 1GB Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 28 Mbit/s zur Verfügung. Die congstar Allnet Flat kostet bei Onlinebuchung der Laufzeitvariante bis Ende März nur monatlich 20 Euro.

congstar_190116

Neukunden, die noch mehr Leistung beim Surfen haben wollen, sollten zur Allnet Flat Plus greifen. Mit dem Aktionsangebot erhalten sie hier neben der Telefon- und SMS-Flat in alle deutschen Netze jetzt 2 GB Highspeed-Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von max. 42 Mbit/s. Der Preis beträgt 30 Euro pro Monat. Mit dem kostenlosen Datenturbo sparen congstar Kunden die reguläre Gebühr von 5 Euro pro Monat, die Ersparnis über die gesamte Laufzeit beträgt 120 Euro.

Verschiedene Aktions-Smartphones verfügbar

Solltet ihr zur Congstar Allnet Flat oder Allnet Plus noch das passende Smartphone suchen, so hält Congstar auch hierfür verschiedene Smartphones bereit. Das Samsung Galaxy S5 gibt es zum Aktionspreis von 19,99 Euro bei Buchung einer congstar Allnet Flat. Die zusätzliche monatliche Ratenzahlung beträgt 10 Euro (über 24 Monate).

Das iPhone 6S 64Gb gibt es für einmalig 81,99 Euro, monatlich werden hierbei 32 Euro fällig (24 Monate). Das Samsung Galaxy S6 Edhe 32GB gibt s für einmalig 67,99 Euro, zudem werden 24 Monate lang 23 Euro fällig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Admin: App-Downgrades leicht gemacht

Wer sich schon einmal geärgert hat, weil eine App nach der Aktualisierung nicht mehr richtig funktionierte oder die Werbung mit dem Update noch aufdringlicher wurde, dem bietet sich mit einem neuen Jailbreak Tweak namens App Admin eine Lösung zum einfachen Downgrade von Apps.

Mit App Admin Apps downgraden

App Admin befindet sich derzeit noch in der Beta-Phase und kann unter diesem Link gefunden werden. Der Tweak ist kostenlos erhältlich und bietet eine einfache Möglichkeit, ein Downgrade auf ältere App-Versionen durchzuführen. Im Gegensatz zu anderen Methoden wird dazu nicht einmal ein PC benötigt, der ganze Downgrade-Prozess findet somit direkt auf dem iDevice statt.

Wenn App Admin heruntergeladen wurde und eine App ein Downgrade erfahren soll, gilt es, die entsprechende App zu deinstallieren. Wechselt man dann in den App Store und klickt bei der entsprechenden App auf das Cloud-Symbol, wird ein Kontextmenü eingeblendet, in dem die gewünschte Versionsnummer ausgesucht werden kann. Möchte man noch weiter zurück, kann mittels Plus-Button in der oberen rechten Ecke die entsprechende Versionsnummer manuell eingegeben werden. Diese findet sich in iFile im Verzeichnis /private/var/mobile/Containers/Bundle/Application/iTunesMetadata.plist.

Den ganzen Vorgang erklärt kurz und kompakt im Video auch noch einmal unser englischsprachiger Kollege Jeff Benjamin

Dass der Entwickler viel Zeit in die Entwicklung neuer Features investiert, zeigt unter anderem eine ganz neue Funktion namens Auto-Update blocking, mit der automatische Updates von Apps verhindert werden. Alles in allem ist App Admin meiner Meinung nach ein gelungener Tweak, welcher auch zukünftig noch mit neuen Funktionen ausgestattet werden soll.

Was denkt ihr zu App Admin? Braucht ihr Downgrades überhaupt?

The post App Admin: App-Downgrades leicht gemacht appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TENC und AutoHeal: Diese iPad-Pro-Hülle und Schutzfolie heilen sich selbst

Wer sein iPad Pro liebt, der packt es in eine Hülle, um es vor Kratzern zu schützen. Dann noch eine Displayschutzfolie auf das Riesen-iPad und alles ist gut. Moment - alles ist gut? Und wenn die teure Hülle zerkratzt? Dagegen hat Just Mobile Tenc entwickelt. Diese durchsichtigen Hüllen heilen sich bei Kratzern selbst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Update für Table Tennis Touch & viele Apps im Angebot

AppSalat am 19.01.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Statusbar-Kalender zum kleinen Preis. Der Mac-Kalender „Calender 366 Plus“ ist aktuell zu vergünstigten Konditionen erhältlich. Nach dem Kauf für 1,99 Euro statt 6,99 Euro legt sich die App direkt in der Statusbar ab und ist dort immer abrufbar. WP-Appbox: Calendar 366 Plus (1,99 €, Mac App Store) → Hypersquare im Angebot. Sieht aus wie Fingerakrobatik, ist aber absolut packend: 99ct statt 1,99 €.
WP-Appbox: Hyper Square (1,99 €, App Store) → Update für Table Tennis Touch. Das hervorragende Spiel fürs Tischtennisch-Spielen auf iOS ist in neuer Version erhältlich. Ihr könnt nun im Quick Game Modus eine der 9 Arenen frei wählen. Außerdem gibt es einen Voice Chat für den erst jüngst eingeführten Mehrspieler-Modus. WP-Appbox: Table Tennis Touch (3,99 €, App Store) → Fulminanter Start für Punch Club. In dem Spiel müsst ihr herausfinden, wer den Vater getötet hat. Eine Mischung aus Rollenspiel und Tycoon mit verschiedenen Handlungssträngen. Fazit nach 10 Tagen: 1 Million Dollar Umsatz, Platz 1 der Spiele-Charts und 4,5-Sterne-Bewertung.
WP-Appbox: Punch Club (4,99 €, App Store) →

Die besten iOS-Rabatte.

„Astropad Graphics Tablet“ (iPad) – €9.99 statt €19.99. WP-Appbox: Astropad Grafiktablett (9,99 €, App Store) → „Adaline — An adventure of…“ (Universal) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Adaline — An adventure of stealth, skill and cats (Kostenlos, App Store) → „Book of Puzlo“ (Universal) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Book of Puzlo (Kostenlos, App Store) → „Pou“ (Universal) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Pou (Kostenlos, App Store) → „Dirt Moto Racing“ (iPhone) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Dirt Moto Racing (Kostenlos, App Store) → „LawnMowerKids“ (Universal) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: LawnMowerKids (Kostenlos, App Store) → „Call of Snakes“ (Universal) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Call of Snakes (Kostenlos, App Store) → „PDF to Audio Offline -…“ (Universal) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: PDF to Audio Offline - Reader : Professional Read of Your Text Documents - Fast & Stable (Kostenlos, App Store) → „Clusterball Arcade“ (iPhone) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: Clusterball Arcade (Kostenlos, App Store) → „BioDefense: Zombie Outbreak“ (iPhone) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: BioDefense: Zombie Outbreak (Kostenlos, App Store) → „iDarkroom – Manual Camera,…“ (iPhone) – gratis statt €0.99. WP-Appbox: iDarkroom - Manual Camera, Photo Editor, Best Toon & Hand Drawn Filters (0,99 €, App Store) →

Die besten Mac-Rabatte.

„Your Geometry Tutor“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Your Geometry Tutor (Kostenlos, Mac App Store) → „Scientific Calculator“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: Scientific Calculator (Kostenlos, Mac App Store) → „Resume Maker® Free“ kostet nichts statt €12.99. WP-Appbox: Resume Maker® Free (Kostenlos, Mac App Store) → „CompCalc Basic 2015“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: CompCalc Basic 2015 (Kostenlos, Mac App Store) → „Batch Renamer“ kostet nichts statt €3.99. WP-Appbox: Batch Renamer (Kostenlos, Mac App Store) → „MaQuiz +“ kostet nichts statt €9.99. WP-Appbox: MaQuiz + (Kostenlos, Mac App Store) → „PDF Form Filler Pro“ kostet nichts statt €3.99. WP-Appbox: PDF Form Filler Pro (4,99 €, Mac App Store) → „MWeb – Pro Markdown…“ kostet €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: MWeb - Pro Markdown writing, note taking and static blog generator App (4,99 €, Mac App Store) → „CompCalc Plus 2015“ kostet nichts statt €9.99. WP-Appbox: CompCalc Plus 2015 (Kostenlos, Mac App Store) → „Music Healing 3“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: Music Healing 3 (Kostenlos, Mac App Store) → „App for Gmail – Email &…“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: App for Gmail - Email & Chat (Kostenlos, Mac App Store) → „EverdowPSI“ kostet nichts statt €999.99. WP-Appbox: EverdowPSI (Kostenlos, Mac App Store) → „Folx GO+“ kostet €0.99 statt €9.99. WP-Appbox: Folx GO+ (0,99 €, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stabilitäts- und Sicherheits-Update für El Capitan

Stabilitäts- und Sicherheits-Update für El Capitan

OS X 10.11.3 liefert eine Reihe von Fehlerbebungen für das aktuelle Mac-Betriebssystem. Unter anderem werden 15 Lücken geschlossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 behebt Fehler und stopft Lücken

iOS 9.2.1

Vor dem Feature-Update 9.3 hat Apple eine Bugfix-Aktualisierung für sein Mobilbetriebssystem veröffentlicht. Behoben wird auch ein nerviges Problem, das Unternehmenskunden betraf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Praktischer & stylischer Schutz fürs iPhone 6

Das iPhone 6 ist nicht nur ein teurer Begleiter, sondern ebenso ein treuer Begleiter, der gut geschützt werden sollte. Entsprechend den Anforderungen gibt es unterschiedliche Schutzhüllen, die mehr oder weniger belastbar sind. Wir stellen die gängigsten Hüllen vor, bei denen die gebotenen Funktionen natürlich nicht untergehen sollten. Outdoor-Schutzhülle Auch bei handwerklichen und Outdoor-Berufen oder beim privaten Aufenthalt im Freien sollte man nicht auf das iPhone 6 verzichten müssen. Hier ist besonders auf den richtigen Mix aus Schutz und Praktikabilität zu

Der Beitrag Praktischer & stylischer Schutz fürs iPhone 6 erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktiver arbeiten mit dem Finder

Den Mac-Finder ausreizen. Lerne Tastenkürzel für den Finder, die dir dabei helfen, Dinge schneller zu finden und bearbeiten. Dank unseren Tipps hast du deinen Mac voll im Griff!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s als Waage mit 3D-Touch

Mit der neuen 3D-Touch-Funktion kann das iPhone 6s als Waage verwendet werden.

touchscale.co

Die App wurde aus dem App Store wieder entfernt. Es gibt aber eine coole Web-App.

Der Beitrag iPhone 6s als Waage mit 3D-Touch erschien auf iAppMag - Das online Magazin rund um Apple. von Philipp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Roger and Me

Roger and Me

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 4,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Im Film dokumentiert Michael Moore sein insgesamt dreijähriges Bemühen, ein Interview mit Roger Smith, dem damaligen CEO von General Motors (GM), zu bekommen, den er für die Schließung mehrerer GM-Fabriken in seinem Heimatort Flint (Michigan) und den daraus folgenden Verlust von 30.000 Arbeitsplätzen verantwortlich macht. Daneben dokumentiert Moore eindrücklich den verzweifelten und letztlich erfolglosen Kampf von Flint gegen den Niedergang der Stadt, nachdem der mit Abstand wichtigste Arbeitgeber vor Ort seine Tore geschlossen hat.

© 1989 Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 12 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shortnews: Apple veröffentlicht iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3

ios-9-logo-520x245

Relativ überraschend hat Apple heute Abend zwei Updates veröffentlicht. Einmal für die mobile Platform iOS (iOS 9.2.1) und einmal für den Desktopbereich (OS X 10.11.3). Wesentliche Neuerungen gibt es bei beiden Updates nicht. Bei iOS gibt Apple an, dass das Update die Sicherheit betrifft und diverse Fehler behoben werden. Eventuell ist hier auch der Fehler mit der Akkuanzeige dabei, der beim iPhone 6S/Plus auftritt, dabei. Außerdem wird unter anderen ein Fehler behoben, der beim Verwenden von einem MDM-Server das Abschließen von App-Installationen verhindern könnte.

Unter OS X verhält sich die Situation ähnlich: Auch hier handelt es sich um ein Sicherheitsupdate und es werden Fehler behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xylum: Aluminium-Ring als Ladestation für die Apple Watch

xylum-headerDem Xylum-Ladedock für die Apple Watch wollen wir ein paar Zeilen gönnen. Ein schlichter Aluminiumring, der der Apple-Uhr angemessen Platz bietet und zudem Apples magnetischen Ladeadapter ganz ein wenig tarnt. Der Xylum-Ring ist aus einem Block hochwertigen Aluminiums gefräst und zeigt sich somit auch ohne die Apple Watch ganz edel auf dem Schreib- oder Nachttisch. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Chindy: Science Fiction-Game mit 1:1-Kämpfen und taktischen Entscheidungen

Noch einige Raumschiff-Battles gefällig? Dann werft einen Blick auf das neue Spiel Star Chindy.

Star Chindy 1 Star Chindy 2 Star Chindy 3 Star Chindy 4

Star Chindy (App Store-Link) steht seit wenigen Tagen im deutschen App Store zum Preis von 2,99 Euro zum Download bereit. Das etwa 950 MB große Spiel erfordert zur Installation zudem mindestens iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät. Leider gibt es bisher noch keine deutsche Lokalisierung für Star Chindy, so dass man auf ein englisches Interface angewiesen ist.

Die Entwickler von Star Chindy, MAST Games, beschreiben ihr neuestes Werk mit den Worten, „ein Sci-Fi Roguelike, das Raumschiff-gegen-Raumschiff-Kämpfe und taktische Teammanöver bietet“. Sie stellen außerdem klar, das sich ihr Spiel vornehmlich an Nutzer richtet, die bereits Erfahrung mit Themen wie Science Fiction, rundenbasierter Strategie und Roguelike-Spielen haben.

Nichts desto trotz gibt es in Star Chindy zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade, um sowohl unerfahreneren Spielern als auch echten Cracks das passende Gameplay bieten zu können. Zudem bietet sich ein Tutorial vor dem ersten Einstieg in das klassische Spiel an, um sich mit den zahlreichen Funktionen und Aktionen dieses Titels vertraut zu machen.

Star Chindy bietet mehr als 200 Events und über 30 Einheiten

Angesiedelt im Jahr 2315, handelt Star Chindy von der Entdeckung einer mechanischen Alien-Spezies namens Mechrons, die drauf und dran sind, die Menschheit entscheidend zu dezimieren. Um sich dieser Bedrohung zu widersetzen, wird die sogenannte Star League um Chindy Ashford gegründet, deren Mission es ist, die Mechrons um jeden Preis aufzuspüren und zu zerstören.

Mit mehr als 200 Missionen, über 30 verschiedenen Einheiten und Raumschiffen, über 90 Ausrüstungsgegenständen und mehr als 110 Forschungsprojekten ist Star Chindy ein düsteres, aber für lange Spielfreude sorgendes Weltraum-Abenteuer, in dem vom Spieler auch eigene Entscheidungen, die die Geschichte beeinflussen, gefordert sind. Hat man sein schlagkräftiges Team zusammengestellt, wird in einer 2D-Ansicht im Weltraum mit allen Einheiten gegen verheerende Gegner gekämpft – das Gameplay ist dabei mit einfachen Fingertipps auf die entsprechenden Einheiten oder Waffen zu erledigen.

Eine Anbindung an das Game Center zum Teilen von Errungenschaften in Star Chindy rundet diesen gelungenen Titel ab – lediglich eine deutsche Lokalisierung wäre auf Dauer noch wünschenswert, da neben der Plot-Entwicklung auch viele Dialoge, die das Eingreifen des Spielers erfordern, in diesem Spiel zu finden sind.

(YouTube-Link)

Der Artikel Star Chindy: Science Fiction-Game mit 1:1-Kämpfen und taktischen Entscheidungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple WWDC 2016 vermutlich vom 13. bis 17. Juni

Jahr für Jahr veranstaltet Apple im Juni die sogenannte Worldwide Developers Conference im Moscone West Center in San Francisco. Das Veranstaltungsgelände bietet ausreichend Platz für eine Keynote mit über tausend Entwicklern, Pressevertretern etc. und ausreichend Möglickeiten, um Workshops und Sessions mit Apple Ingenieuren abzuhalten. Auch in diesem Jahr, davon gehen wir aus, wird sich Apple wieder für das Moscone West Center entscheiden.

wwdc2016_moscone_termine

Moscone West Center: ausgebuchte Termine sind rot markiert

WWDC vom 13. bis 17. Juni?

Vorausgesetzt Apple veranstaltet die WWDC auch in diesem Jahr im Juni im Moscone West Center, so bleiben nicht viele Möglichkeiten, wann die Konferenz stattfinden wird.

Ein Blick in den Veranstaltungskalender verrät, dass das Moscone West Center am 01.06., vom 06. bis 09.09, vom 22. bis 25.06. sowie vom 28.06. bis 01.07. belegt ist. Nur in der 24. Kalenderwoche vom 12. bis 18. Juni ist kein Termin eingetragen. Ideal für Apple.

wwdc2016_moscone_termine2

Seit 2007 nutzt Apple für das Moscone West Center für die WWDC. Sollte sich Apple in diesem Jahr auch für diese Lösung entscheiden, so dürfte die WWDC 2016 vom 13. bis 17. Juni stattfinden und mit einer Apple Keynote am 13. Juni eröffnet werden. 2015 konzentrierte sich Apple bei dem Event auf iOS 9 und OS X El Capitan, watchOS sowie Apple Music. 2016 könnten iOS 10, OS X 10.12 und neue Mac-Hardware auf dem Programm stehen. Auch watchOS 3 und ggfs. Apple Watch 2 sind denkbar. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Deutsche Bahn wird schneller und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Einige wenige Twitter-User kämpften heute in den Vormittagsstunden mit technischen Problemen. Nach etwa zwei Stunden war Twitter wieder vollumfänglich nutzbar.

Twitter Twitter
(74)
Gratis (universal, 66 MB)

Die Bahn wird schneller, jedenfalls in der App: Per Update hat der DB Navigator der Deutschen Bahn 3D-Touch-Funktionen erhalten. Per Quick Action lassen sich beispielsweise Favoriten, Tickets Reiseauskunft und Karten schneller aufrufen. Bei Verspätungen (hat die Bahn manchmal Verspätung?) gibt’s einen Alarm als Benachrichtigung:

DB Navigator DB Navigator
(61)
Gratis (iPhone, 41 MB)

DB Navigator Quick Action

Google+ hat in der Web-Ansicht jetzt die Option von Pins für Euer Profile hinzugefügt, andere User in die Community einzuladen, funktioniert nun auch einfacher:

Google+ – Interessen, Communities, Suche Google+ – Interessen, Communities, Suche
(77)
Gratis (universal, 45 MB)

Mit „Baum“ wird am 21. Januar ein neuer vielversprechender Puzzler im Store erscheinen, die Mechanik basiert auf dem bekannten Nintendo-DS-Spiel Kirby’s Power Paintbrush – hier der erste Trailer:

Pac-Man-inspiriert: Für Globber’s Escape steht ein Update bereit. Wer Pac-Man mag, sollte sich dieses leicht verrückte Game auch mal anschauen:

Globber Globber's Escape
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 61 MB)

App des Tages

Figure 1 ist eine Informations-Datenbank für Mediziner, Medizin-Studenten und Patienten – mehr Details hier bei uns:

Figure 1 - App für medizinische Fachkräfte zum Austausch ... Figure 1 - App für medizinische Fachkräfte zum Austausch ...
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 39 MB)

Neue Apps

Vorbild Delicious: Den Bookmark-Dienst gibt es nicht mehr. Hier springt Linkback ein, speichert Eure Links und erlaubt das Teilen aus der App heraus:

Linkpack Linkpack
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 18 MB)

Für Paare mit getrennter Haushaltskasse: Diese App berechnet die anteiligen Kosten, verwaltet geliehenes Geld und synct natürlich beide Accounts.

Splitr Splitr
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 5.1 MB)

Stratego ist aktuell für iPhone und iPad als Multiplayer-Version erschienen. Aber, aufgepasst: Single- und Multiplayer-Version werden separat angeboten:

Stratego® Multiplayer Stratego® Multiplayer
(3)
Gratis (universal, 77 MB)
Stratego® Single Player Stratego® Single Player
(1)
2,99 € (universal, 67 MB)

Unterhaltsame Emojis für Tennis-Fans anlässlich der Australian Open:

Australian Open Tennis Emojis Australian Open Tennis Emojis
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 6.8 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Populäres Text-Adventure "Lifeline" ist Gratis-App der Woche

Das beliebte Text-Adventure „Lifeline“ ist als Gratis-App der Woche in den nächsten Tagen kostenlos im App Store zu haben. Das Spiel hat sich mit seinem ungewöhnlichen Story-Telling, das zudem auch noch in Echtzeit abläuft, einen Namen gemacht.

Taylor, der Protagonist des Spiels, ist auf einem Mond eines fremden Planeten abgestürzt und kommuniziert mit dem Spieler unter anderem über Smartphone-Benachrichtigungen. Als Spieler muss man die richtigen Entscheidungen treffen, um Taylor am Leben...

Populäres Text-Adventure "Lifeline" ist Gratis-App der Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 und iOS 9.2.1 erschienen

Apple hat soeben die finale Version von OS X 10.11.3 und iOS 9.2.1 über die entsprechenden App Stores für alle Nutzer zum Download bereitgestellt. Bei beiden Updates handelt es sich weitgehend um Fehlerbereinigungs-Updates, die keine neuen Funktionen mitbringen. Erst mit OS X 10.11.4 und iOS 9.3 werden wieder sichtbare Änderungen für den Nutzer umgesetzt. Zu OS X 10.11.3 schreibt Apple ledigl...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 Update: Download steht zur Installation bereit

iOS 9.2.1 Update: Download steht zur Installation bereit auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iOS 9.2.1 Update behebt Probleme mit App Installationen auf iPhone und iPad für Unternehmenskunden. Der heute veröffentlichte iOS 9.2.1 Download der als schmales Over-the-Air Update von nur wenigen Megabyte auf […]

Der Beitrag iOS 9.2.1 Update: Download steht zur Installation bereit erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Puzzlewood: Tolle Mischung aus Rollen- und Puzzle-Spiel für kleine und große Gamer

Der App Store überrascht immer wieder mit tollen Spiele-Perlen. Eine davon ist das neue Puzzlewood Quests Premium.

Puzzlewood 1 Puzzlewood 2 Puzzlewood 3 Puzzlewood 4

Puzzlewood Quests Premium (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 1,99 Euro aus dem deutschen App Store beziehen und kann auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Für das Spiel sollte man nicht nur etwa 73 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen, sondern auch mindestens über iOS 6.0 oder neuer verfügen. Eine deutsche Lokalisierung ist für Puzzlewood bisher noch nicht vorhanden, dafür verzichtet der Titel allerdings auf jegliche In-App-Käufe oder Werbebanner.

Wie in der Überschrift bereits erwähnt, kann Puzzlewood am ehesten als eine Mischung aus Rollenspiel und Puzzle-Game gesehen werden. Ausgestattet mit vier verschiedenen Charakteren, die über unterschiedliche Eigenschaften verfügen, ist es die Aufgabe des Spielers, binnen einer bestimmten Zeit möglichst schnell kleine Puzzles erfolgreich abzuschließen, um damit in einem Kampf einem Gegner entscheidenden Schaden zufügen zu können.

Die insgesamt 16 verschiedenen Puzzle-Typen, darunter knifflige Labyrinthe, Sudokus, Matheaufgaben, Memory-Karten oder Wortsuchfelder, dienen dazu, dem Gegner Lebenspunkte abzuziehen. Ist die Zeit abgelaufen, und hat man bis dato nicht alle Puzzles erfolgreich gelöst, setzt der Feind zum Angriff an und schlägt zu. In Puzzlewood finden sich über 630 Gegner in ganzen neun Welten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade – einige davon sind sogar für kleine Kinder gemacht worden.

Mit Hilfe von kleinen Boni, die man nach einem gewonnenen Kampf erhält, lässt sich die ausgewählte Figur weiter verbessern und so unter anderem ein größeres Zeitpolster oder eine größere Resistenz gegenüber Angriffen zu entwickeln. Zusätzlich entwickelt man sich beruflich weiter und kann für einen angenehmeren Kampf kleine Extras mit gewonnenem Geld erwerben, darunter Käsestücke oder magische Tränke. Nach meinen ersten Versuchen mit Puzzlewood war ich angesichts des abwechslungsreichen Gameplays und der toll gemachten Story positiv vom Spiel überrascht. Wer sowohl Rollenspiel- als auch Puzzle-Elemente mag, ist daher bei Puzzlewood genau an der richtigen Adresse.

Der Artikel Puzzlewood: Tolle Mischung aus Rollen- und Puzzle-Spiel für kleine und große Gamer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Sandmännchen (Mr. Sandman)

Das Sandmännchen ist eine originelle Geschichte, die in einer Traumwelt spielt und trotzdem „Gelegenheit zum Anfassen“ gibt. Sie überzeugt durch wunderbare Schattenspiele, intelligent konzipierte interaktive Elemente und verblüffendes Tondesign.

Gerade war das Sandmännchen da. Ein kleiner Junge schläft sanft ein und gleitet ins Reich der Träume, wo er mit einem Uhu Freundschaft schließt. Der Uhu nimmt ihn mit auf eine Reise durch die Nacht voller Abenteuer, Wunder und Freundschaftsbeweise …

Dieses so ganz andere Märchen für Kinder von drei bis sieben Jahren handelt von der „Angst im Dunkeln“, die ja einer sehr wichtigen Entwicklungsstufe des Kindes entspricht.

Lesen und genießen Sie diese Gutenachtgeschichte im Familienkreis. Machen Sie es sich bequem und stellen Sie Ihr iPad lauter. Lassen Sie sich von unserer Musik gefangen nehmen, entdecken Sie, berühren Sie, fühlen Sie … Wir wünschen Ihnen wunderbaren Lesegenuss.

Das Team von hocusbookus.

Funktionen:

– neuartiges und äußerst praktisches kreisförmiges Menü
– kindgerechte interaktive Elemente
– Text in neun Sprachen
– Hörgeschichte in Französisch und Englisch

WP-Appbox: Das Sandmännchen (Mr. Sandman) (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 kommt erst im September

Apple Watch

Die Gerüchte rund um die kommende Apple Watch überschlagen sich im Moment. Noch wird über FaceTime-Kameras diskutiert oder den möglichen Start im März, aber jetzt werden die Gerüchte schon wieder über den Haufen geworfen. Wie aus den USA zu hören ist, soll sich Apple dazu entschieden haben im März nur eine kleine Keynote abzuhalten, die keine zentrale Rolle bei der Entwicklung der Apple Watch spielen soll. Wir haben schon kurz am Wochenende darüber berichtet und jetzt scheinen sich dahingehende Gerüchte zu erhärten.
Vielmehr möchte Apple nur Zubehör auf den Markt bringen, um das Angebot hier zu erweitern. Anstelle der Apple Watch sollen andere Produkte in den Vordergrund gerückt werden – beispielsweise das iPad Air der dritten Generation.

Apple wird wahrscheinlich die neue Uhr erst im September oder Oktober diesen Jahres vorstellen – so die Quellen. Angeblich soll Apple auch die Integration mit dem iPhone 7 genauer unter die Lupe nehmen, um hier Verbesserungen vorzunehmen. Im Gesamten gesehen klingen die Gerüchte recht schlüssig. Konkrete Beweise gibt es aber keine, da Apple die Informationen sehr gut unter Verschluss hält und kaum Gerüchte oder sogar Fotos der neuen Watch ans Tageslicht kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: Menüleisten-Kalender „Calendar 366 Plus“

Calendar-366-Plus-headerDer Berliner Entwickler Vincent Miethe hat mit Calendar 366 Plus einen Menüleistenkalender für den Mac im Portfolio, den man als günstige, aber durchaus leistungsfähige Alternative zum Patzhirsch Fantastical betrachten kann – insbesondere zum aktuellen Sonderpreis von 1,99 Euro. Calendar 366 Plus sitzt sich mit einem kleinen, wahlweise farbig oder schwarzweiß dargestellten Kalendersymbol in der Menüleiste […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update-Abend: iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3 sind da

iOS 9 Thumb

Während das nächste größere Update von iOS noch in der Beta steckt, wurde ein kleinerer Zwischenschritt soeben für alle Nutzer zum Download freigegeben. iOS 9.2.1 ist ab sofort für alle iPhone-Besitzer via Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung verfügbar. Auch Mac-Nutzer erhalten ein Update.

Die Änderungen bei diesem Performance-Update sind indes eher klein.

iOS 9.2.1

iOS erhält einige Sicherheitsverbesserungen und ein Kompatibilitäts-Fix für Unternehmenskunden.

Ähnliches gilt für OS X 10.11.3: Neben verschiedenen nicht näher spezifizierten Performanceoptimierungen, wurde das NumberSync-Feature, das bislang nur für US-Kunden verfügbar ist, noch ein wenig verbessert.

OS-X 10.11.3

Das iOS-Update lässt sich vom iPhone automatisch in der Nacht erledigen, dies funktioniert allerdings nicht immer bei allen Nutzern reibungslos.
Wie sind eure Erfahrungen mit diesem Feature?

The post Update-Abend: iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3 sind da appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.2.1

iOS 9.2 Vor einigen Minuten hat Apple iOS 9.2.1 veröffentlicht. Das neueste Update kann wie gewohnt über die Softwareaktualisierung oder iTunes geladen werden. iOS 9.2.1 enthält Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen. Neuerungen folgen dann mit iOS 9.3, welches sich aktuell in der Betaphase befindet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Cut Bank - Kleine Morde unter Nachbarn

Cut Bank - Kleine Morde unter Nachbarn
Matt Shakman

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Thriller

Seit er vor ein paar Jahren die High School abgeschlossen hat, träumt der junge Dwayne (Liam Hemsworth) davon, die miefige Kleinstadt Cut Bank zu verlassen. Doch erst, als er zufällig Zeuge eines Mordes wird und er das Ganze filmt, könnte sich ihm die Möglichkeit bieten, mit Freundin Cassandra (Teresa Palmer) irgendwo anders als in Cut Bank neu anzufangen. Doch von nun an hat jede seiner Entscheidungen verheerende Folgen, die beweisen, dass das Verbrechen auch im kleinsten Nest ein Zuhause findet. Der gutherzige und vom ersten Mord in der kleinen Stadt völlig überrumpelte Sheriff (John Malkovich) ist komplett überfordert und stolpert durch die Ermittlungen und Dwaynes Vater (Billy Bob Thornton) stellt seine eigenen Nachforschungen im Mordfall an... In faszinierenden Bildern einer Kleinstadt, aus der eigentlich jeder nur fliehen möchte, erzählt TV-Serien-Experte Matt Shakman (DR. HOUSE, MAD MEN) einen mörderischen und bitterbösen Thriller im Stil von FARGO mit einer absoluten Top-Besetzung um Liam Hemsworth, John Malkovich und Billy Bob Thornton.

© 2014 CB FILM PRODUCTION, LLC. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 13 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 8: LG erhöht OLED-Produktion

Apple iPhone 8: LG erhöht OLED-Produktion auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Für das Apple iPhone 8 im Jahr 2018 soll LG die OLED-Produktion ankurbeln wollen.

Der Beitrag Apple iPhone 8: LG erhöht OLED-Produktion erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das MacBook Air von Kanye West hat's schwer

Rapper texten über Dinge, die sie bewegen. Im Falle des Medienlieblings Kanye Omari West gehören Apples Notebooks dazu, werden wiederholt in seinen Liedern erwähnt, scheinen aber eher eine tragisch-problematische Rolle zu spielen. Ein aktueller Bericht schildert, was bisher geschah und legt nahe, dass Kanye sein kommendes Album „Swish“ gleich komplett seiner Beziehung zu Notebooks widmen könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTopnews TV: 5 Dinge, die wir uns fürs iPhone 7 wünschen

iTopnews TV geht in die nächste Runde. Diesmal geht es ums iPhone 7.

Die nächste iPhone-Generation wird vermutlich im Herbst präsentiert. Was wird das iPhone 7 bringen? Eine Frage, die in der Gerüchteküche natürlich jetzt schon heiß diskutiert wird.

Fuenf Dinge iTopnews TV

Auf iTopnews TV zeigen wir Euch jetzt, 5 Dinge, die wir uns beim iPhone 7 wünschen.

Gerne könnt ihr den iTopnews TV Kanal hier abonnieren, um kein Video zu verpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 bringt Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates

500Neben iOS 9.2.1 hat Apple am heutigen Abend auch OS X 10.11.3 für alle Nutzer freigegeben. Das Update bringt Verbesserungen für das aktuelle Mac-Betriebssystem El Capitan. Ähnlich wie iOS 9.2.1 kann auch OS X 10.11.3 nicht mit neuen Features aufwarten, sondern kümmert sich laut Apple um Verbesserungen in den Bereichen Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit. OS […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 ist da: Apple veröffentlicht Update für den Mac

OS X 10.11.3 ist da. Vor wenigen Minuten hat Apple nicht nur die finale Version von iOS 9.2.1 für iPhone, iPad und iPod touch als Download bereit gestellt, sondern auch für den Mac ein neues Update veröffentlichz. OS X 10.11.3 kann ab sofort heruntergeladen werden.

El Capitan

OS X 10.11.3

Apple hat soeben den Schalter umgelegt und die finale Version von OS X 10.11.3 bereit gestellt. Das jüngste Update könnt ihr bequem über den Mac App Store herunterladen. Dort wählt ihr einfach den Menüpunkt „Updates“ aus und kurze Zeit später sollte euch das neue OS X El Capitan Update angeboten werden.

Mit OS X 10.11.3 wird Apple keine neuen Funktionen einführen. Vielmehr hat der Hersteller aus Cupertino Verbeserungen unter der Haube vorgenommen. Bugs wurden beseitigt und zudem hat Apple an der Leistung, Stabiltät und Sicherheit des Systems gearbeitet. In den Release-Notes heißt es schlicht

Das OS X El Capitan 10.11.3-Update verbessert die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit Ihres Mac. Dieses Update beinhaltet Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates.

Größere Neurungen wird Apple erst wieder mit OS X 10.11.4 einziehen lassen. Hierfür wurde die Beta-Phase bereits eröffnet. Wir erwarten OS X 10.11.4 für März, dann vielleicht mit neuen Macs.

Habt ihr OS X 10.11.3 schon geladen? Habt ihr Neuerungen entdeckt?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s & 6s Plus: Fehler bei der Akku-Anzeige

In einem Support-Dokument gesteht Apple ein Problem bei der Anzeige des Akku-Ladestands bei iPhone 6s und iPhone 6s Plus ein. In manchen Fällen kann es passieren, dass die Prozent-Anzeige hängen bleibt und der Akkustand tatsächlich bereits niedriger als angezeigt ist. Im Support-Dokument von Apple ist nachzulesen, dass das Problem auftritt, wenn man die Uhrzeit des Gerätes manuell ändert oder die Zeitzone wechselt.

Apple untersucht...

iPhone 6s & 6s Plus: Fehler bei der Akku-Anzeige
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB-Stick im Patronenhülsen-Design

Gadget-Tipp: USB-Stick im Patronenhülsen-Design ab 2.79 € inkl. Versand (aus China)

Origineller USB-Stick mit Kapazitäten von 4 bis 32 GB.

Leider nur USB 2.0, aber in den letzten Jahren hat das ja auch noch gereicht.

Auf jeden Fall den einen oder anderen Schmunzler wert...

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Apple veröffentlicht iOS 9.2.1 mit Bug-Fixes und Sicherheitsupdates - schnell aufspielen!

Apple hat mit iOS 9.2.1 ein kleines Update für das mobile Betriebsystem für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Das System wird seit Dezember getestet und ist nun das fünfte Update für iOS 9.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.2.1 für iPhone, iPad und iPod touch

Dienstag ist Patchday bei Apple. Neben OS X 10.11.3 hat das Unternehmen auch iOS 9.2.1 freigegeben, das Entwickler und freiwillige Tester schon seit einer Weile ausprobieren konnten, bevor die erste Vorabversion von iOS 9.3 herauskam.

Ähnlich unspektakulär wie OS X 10.11.3 fallen auch die benannten Änderungen an iOS 9.2.1 aus: Es gibt Sicherheitsupdates und Verbesserungen an Stabilität und Kompatibilität. Immerhin wurde erwähnt, dass ein Fehler behoben wurde, der die App-Installation bei Verwendung eines MDM-Servers (Mobile Device Management) verhinderte – also eine Funktion für Unternehmen.

Bei iOS 9.2.1 deutet schon die Versionsnummer darauf hin, dass keine allzu gravierenden Änderungen zu erwarten sind. Vor allem, da Apple mit iOS 9.3 bereits ein Feature-Update im Ofen stehen hat, das von Entwicklern und Beta-Testern ausprobiert werden kann. Darin enthalten sind allerlei neue Funktionen wie ein Nachtmodus oder Verbesserungen für den Bildungsbereich.

Da iOS 9.2.1 neben Fehlern auch Sicherheitslücken stopft, empfiehlt Apple jedem Anwender das Update.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 & OS X 10.11.3: Apple veröffentlicht zwei kleine Updates

Apple hat soeben zwei Updates für iPhone, iPad, iPod touch sowie für die Macintosh-Computer veröffentlicht. Wir haben die wichtigsten Informationen für euch gesammelt.

iOS 9 Features

Auch das ist unser Job: Nach dem Abendessen noch einmal schnell schauen, was sich in der Apple-Welt getan hat. Heute hieß es: Noch einmal runter vom Sofa und ran an den Schreibtisch, immerhin hat Apple gleich zwei Updates veröffentlicht. Die Änderungen und Neuerungen sind allerdings überschaubar, daher fertigen wir iOS 9.2.1 und Mac OS X 10.11.3 in einem Artikel ab.

Den Anfang macht die mobile Plattform. In der Update-Beschreibung von iOS 9.2.1 heißt es: „Dieses Update enthält Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen. Es wird u. a. ein Problem behoben, das beim Verwenden von einem MDM-Server das Abschließen von App-Installationen verhindern könnte.“ Größere Neuerungen gibt es in iOS 9.2.1 nicht, hier müssen wir uns wohl auf iOS 9.3 gedulden, das bereits in der Testphase ist und unter anderem einen neuen Nachtmodus bietet.

Auch auf dem Mac beschränkt sich Apple auf nicht näher detaillierte Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen, die die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Macs erhöhen sollen. Die neue Version des Betriebssystems kann wie gewöhnlich über die Update-Funktion im Mac App Store geladen werden.

So, jetzt ist aber Feierabend angesagt. Auf dem Programm stehen Shameless und Modern Family. Wir lesen uns morgen!

Der Artikel iOS 9.2.1 & OS X 10.11.3: Apple veröffentlicht zwei kleine Updates erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.11.3

Das dritte große Update für das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan ist da. OS X 10.11.3 kann ab sofort über die Softwareaktualisierung im Mac-App-Store heruntergeladen werden. Das Update wartet laut Apple mit Fehlerkorrekturen sowie Verbesserungen für Sicherheit, Stabilität und Kompatibilität auf.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben

updateApple hat iOS 9.2.1 veröffentlicht. Das Update steht für alle Besitzer eines iPhone, iPad oder iPod touch über die Softwareaktualisierung zur Installation bereit. iOS 9.2.1 versorgt eure iOS-Geräte Apple zufolge mit Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen. Die einzig konkrete Nennung erfährt dabei ein behobenes Problem, das beim Verwenden von einem MDM-Server das Abschließen von App-Installationen verhindern konnte. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.11.3

Während im Hintergrund bereits an OS X 10.11.4 gearbeitet wird, das man sogar schon testen kann, hat Apple heute erst einmal OS X El Capitan 10.11.3 veröffentlicht. Es ist ab sofort im Mac App Store in Form eines Updates zu haben.

Wer seinen Mac auf den neusten Stand bringen möchte, kann das tun, indem er den Mac App Store aufruft, in dem OS X 10.11.3 zum Download wartet. Die Erklärungen im App Store fallen diesmal sehr kurz aus. Apple verspricht nur die obligatorischen Verbesserungen an Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit. Zudem wird allen Nutzern von OS X 10.11 das Update ans Herz gelegt.

An der Stelle, an der Apple normalerweise etwas konkreter wird, steht diesmal nur, dass das Update Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates umfasst. Alle weiteren Informationen könne man der Webseite für Sicherheitsupdates entnehmen – allerdings steht da aktuell noch nichts.

Apple ließ 10.11.3 schon seit einiger Zeit in Form eines Beta-Tests testen. Tester haben während dieser Zeit keine wichtigen oder sichtbaren Änderungen gefunden, weshalb davon auszugehen ist, dass Apple womöglich nicht untertreibt, wenn das Unternehmen die Änderungen auf Bugfixes reduziert. Wem 10.11.3 jetzt, da es für stabil erklärt wurde, nicht mehr spannend genug ist, kann in der Zwischenzeit die Beta von 10.11.4 testen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobes iOS-Lightroom: Kamera-Presets auch für ältere iPhones

Adobes iOS-Lightroom: Kamera-Presets auch für ältere iPhones

Die neuen Schnellvorgaben für die Kamerafunktion stehen in Adobe Photoshop Lightroom jetzt auch auf älteren iPads und iPhones zur Verfügung, ein Modell bleibt aber ausgeklammert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 und Mac OS X 10.11.3 für alle User da

Apple hat soeben iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3 veröffentlicht.

Ab sofort können alle Nutzer eine neue öffentliche Version von iOS und OS X herunterladen. Die Updates, die in erster Linie Bugfixes und Sicherheits-Optimierungen bringen, werden over-the-air bereitgestellt. Größere Änderungen sind keine zu erwarten.

Entwickler Code App entwickeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 El Capitan killt zahlreiche Bugs

Mit OS X 10.11.3 hat Apple die neueste Version seines Desktop-Betriebssystems vorgestellt. Es handelt sich dabei um das dritte Update von El Capitan, das am 30. September 2015 veröffentlicht wurde. Die neue Version wird seit Mitte Dezember 2015 getestet und wurde nun in der finalen Variante veröffentlicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.2.1

Es hatte sich mit der Freigabe der ersten Beta von iOS 9.3 am Montagabend vergangener Woche bereits angedeutet, nun ist es also tatsächlich eingetroffen. Apple hat vor wenigen Minuten die finale Version von iOS 9.2.1 für alle von iOS 9 unterstützten iPhones, iPads und iPod touchs veröffentlicht. Während iOS 9.2 ein größeres Update mit jeder Menge Fehlerkorrekturen und Verbesserungen war und mit iOS 9.3 ein weiteres größeres Update bevorsteht, welches dann auch diverse neue Funktionen mitbringen wird, ist allein durch den kleinen Versionssprung bei iOS 9.2.1 nicht von dramatischen Änderungen auszugehen. Es dürfte sich also eher um die Korrektur kleinerer Fehler und Verbesserungen unter der Haube handeln. Das Update kann ab sofort direkt vom Gerät aus OTA oder bei angeschlossenem iPhone über iTunes geladen werden. Wie immer ist vor einem Update ein aktuelles Backup zu empfehlen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple teilt iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3 für alle aus

Soeben hat Apple die fehlerbereinigenden Updaten auf iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3 an alle Nutzer ausgeteilt. Die Software wurde seit Mitte Dezember getestet und durchlief insgesamt drei Beta-Phasen.

Ihr könnt den Download in den Einstellungen unter Softwareaktualisierungen beziehungsweise im Mac App Store anstoßen. Wir empfehlen euch, das Update zeitnahe einzuspielen, da es sowohl im mobilen Segment als auch auf dem Desktop einige Sicherheitslücken behebt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9.2.1 steht zum Download bereit

Apple hat heute das iOS 9.2.1 veröffentlicht. Das Betriebssystemupdate schließt Sicherheitslücken und behebt mehrere Fehler. Ein Bug-Fix betrifft die Verwaltung von iOS-Geräten mittels Mobile Device Management (MDM). Nach Herstellerangaben wurde ein Problem behoben, das beim Verwenden eines MDM-Servers das Abschließen von App-Installationen verhindern konnte.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Be Red Cloud-Warriors & Tribes

Sei Jäger und Krieger deines Indianer Stammes und stelle dich Gefahren und zahlreichen Quests in “Be Red Cloud-Warriors & Tribes”, dem neuen 3D MMO RPG von den Entwicklern von “Evolution: Indian Hunter”.
Im Rollenspiel “Warriors & Tribes” wirst du zum Jäger, beweist dich als Krieger in diversen Quests und tauchst in die Welt der Indianer ein.

Fordere Spieler weltweit in spannenden Multiplayer PVP Duellen heraus und werde der beste Jäger.

JAGE BÄREN, WÖLFE UND BISONS
Gehe auf die Jagd nach über 20 verschiedenen Tieren und kämpfe gegen gefährliche Bären, Wölfe und Pumas in großen 3D Open World Levels.

MÄCHTIGE WAFFEN UND UPGRADES
Verbessere Pfeil und Bogen, Speer und Tomahawk und erhalte noch gefährlichere Waffen für noch tödlichere Jagd Aktionen.

FORDERE DEINE FREUNDE IN PVP DUELLEN HERAUS!
Fordere im neuen PVP Multiplayer Modus Spieler weltweit in verschiedenen Disziplinen und Minispielen heraus und werde der beste Indianer Krieger deines Stammes.

EINZIGARTIGE 3D GRAFIK!
Erkunde riesige detaillierte 3D Levels mit Echtzeit Schatten, dynamischem Wetter und Tageszeiten sowie hochauflösende Texturen.

GESTALTE DEINEN AVATAR
Stelle dir deinen Character individuell aus über 100 verschiedenen Items und Kleidungsstücken zusammen und schalte laufend neue Setgegenstände frei.

WP-Appbox: Be Red Cloud-Warriors & Tribes (0,99 €*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X El Capitan 10.11.3

Passend zum ebenfalls vor wenigen Minuten freigegebenen Update von iOS 9.2.1 steht für alle Mac-Besitzer nun auch das Update auf OS X El Capitan 10.11.3 zum Download bereit. Die vorausgegangenen fünf Betaversionen enthielten keine sichtbaren neuen Funktionen. Stattdessen dürfte sich das Update vor allem um die Korrektur von Fehlern und Verbesserungen unter der Haube kümmern. Apple forderte die Tester während der Betaphase auf, sich um die Bereiche WLAN, Grafik, Mail, USB, Notizen, Fotos und Spotlight zu kümmern. Die Aktualisierung kann ab sofort über den Update-Bereich des Mac AppStore geladen werden. Wie immer ist vor einem Update ein aktuelles Backup zu empfehlen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheits- und Safari-Updates für OS X 10.9.5 und OS X 10.10.5 erschienen

Apple hat Sicherheitsupdates sowie die Version 9.0.3 des Web-Browsers Safari für OS X Mavericks und OS X Yosemite veröffentlicht.

Sicherheitsupdate und neue Safari-Version für OS X 10.9.5 und OS X 10.10.5 erschienen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 ist da: Download für iPhone, iPad und iPod touch

iOS 9.2.1 Download steht bereit. Soeben hat Apple den Schalter umeglegt und die finale Version von iOS 9.2.1 als Download bereit gestellt. Damit endet eine mehrwöchgige Beta-Phase und ein neues Update steht für euer iPhone, iPad und den iPod touch bereit.

ios9_logo

iOS 9.2.1

Vor wenigen Minuten hat Apple die finale Version von iOS 9.2.1 als Download freigegeben. Die Beta-Phase startete Mitte Dezember. Zwei Beta-Versionen später kann nun Jedermann die finale Version laden. Am einfachsten ist die Installation direkt am iOS-Geräte (Einstellungen -> Allgemein -> Softwarektualisierungen). Alternativ könnt ihr das Gerät am Computer anschließen und iOS 9.2.1 über iTunes installieren.

Aufgrund des geringen Versionssprungs auf x.x.1 sind die Veränderungen eher gering. Apple hat in erster Linie unter der Haube gearbeitet, Fehler beseitigt, das System stabilisiert und beschleunigt. Neue Funktionen dürft ihr nicht erwarten. Diese folgen erst mit dem nächsten größeren Update auf iOS 9.3. Dieses erwarten wir im März. Die Beta-Phase hierfür läuft bereits. In den Release-Notes zu iOS 9.2.1 heißt es

Dieses Update enthält Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen. Es wird u.a. ein Problem behoben, das beim Verwenden von einem MDM-Server das Abschließen von App-Installationen verhindern konnte.

Hat die Installation von iOS 9.2.1 bei euch geklappt? Sind euch sonst noch Verbesserungen über den Weg gelaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft portiert beliebte "Word Flow"-Tastatur für iOS

An Windows-Smartphones kann man so einiges kritisieren, Lob hört man jedoch fast unisono für die Tastatur unter Windows Phone 8.1 bzw. Windows 10 Mobile. Nun wurde bekannt, dass Microsoft an einer Portierung des Keyboards für iOS arbeitet. Der Konzern soll über sein Windows-Insider-Programm bereits Ausschau nach potentiellen Testern halten.

Unter iOS sind seit Herbst 2014 Drittanbieter-Tastaturen möglich. In Zukunft möchte Microsoft seine Tastatur offenbar auch für das Apple-System...

Microsoft portiert beliebte "Word Flow"-Tastatur für iOS
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spaß und Spiel mit dem Terminal am Mac

Weihnachtszeit ist Spielezeit. Wann sonst hat man Zeit dafür? Es muss aber nicht immer der neueste Blockbuster sein. Das Terminal hat vor allem für „Retro-Gamer“ einiges zu bieten. Viel Spaß beim Ausprobieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diese App brauchst Du, wenn Du Selfies verschickst oder Teures verkaufst

HashPhotos IconDie gerade kostenlose Universal-App HashPhotos bringt Ordnung in die auf Deinem iPhone oder iPad gespeicherten Bilder. Auch wenn die Ansichten des Foto-Albums mit jeder iOS-Generation schon besser geworden sind, bekommst Du hier nochmal einiges mehr. Das Problem ist ja, dass man auf dem Gerät jede Menge Bilder hat, aber die meisten Fotos einfach so ungenutzt „herumliegen“. Und gerade, wenn man hunderte Bilder gespeichert hat, dann wird es schon etwas unübersichtlich.

HashPhotos hilft beim Sortieren und Auffinden der Bilder. Man kann Bilder mit Stichwörtern versehen, Notizen hinzufügen, manche auch in einen passwortgeschützen Bereich verschieben.

Zudem gibt es eine einfache Bildbearbeitung und die Möglichkeit, EXIF-Daten auszulesen. So kann man sich die Bilder auch auf einer Landkarte anzeigen lassen.

Ich hatte ja schon öfter darüber geschrieben, dass die EXIF-Daten auch gefährlich sein können, wenn nämlich aus dem Bild der Aufnahmeort herausgelesen werden kann. Mit HashPhotos kann man den Aufnahmeort auch noch nachträglich ändern. Das Selfie oder das Bild vom Traumwagen ist dann nicht mehr bei Euch Zuhause, sondern am Nordpol entstanden…

Das kann aus Sicherheitsgründen eine sehr hilfreiche Funktion sein. Es hat schon Fälle gegeben, wo jemand ein teures Auto verkaufen wollte und bestimmte Interessenten es ohne zu zahlen mitgenommen haben, weil sie aus den Fotos den Aufnahmeort ermitteln konnten. Und wer gerne chattet und dabei Bilder verschickt, sollte auch besser darauf achten, dass die Lokalisierung nicht direkt auf die eigene Wohnung zeigt. Sonst ist es mit der gewünschten Anonymität nicht weit her und der Chatpartner steht ungewollt plötzlich vor der Tür.

Zu den Bildinformationen kommt man über das kleine „i“ unter dem Bild. Hier gibt es auch eine Anzeige der Farbkurven, mit der man aber nichts anfangen kann. Zu guter letzt gibt es auch die Möglichkeit, eine Dia-Show zu erstellen.

Mit der App HashPhotos kann man eine Menge machen, die Bedienungsführung könnte aber noch verbessert werden. Startet man zum ersten Mal, gibt es eine kleine Beschreibung, die aber nur einen Teil der Funktionen abdeckt, die weiteren Möglichkeiten muss man nach und nach entdecken. Zum Sortieren ist die App sehr gut geeignet, im Bereich sozialer Netzwerke hätte ich mir von einer #Photos-App mehr versprochen.

HashPhotos läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.2 oder neuer. Die App ist in englischer Sprache und braucht 50,6 MB Speicherplatz. Normal werden für HashPhotos 1,99 Euro verlangt.

Hashphotos für iPhone und iPad bietet neben diversen Sortierungsmöglichkeiten für Bilder auch die Nachbearbeitung von Positionsdaten von Bildern. Eine nützliche Funktion.

Hashphotos für iPhone und iPad bietet neben diversen Sortierungsmöglichkeiten für Bilder auch die Nachbearbeitung von Positionsdaten von Bildern. Eine nützliche Funktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Container-Tetris bei Arktis

Leider dauert es noch ein paar Monate, bis unser Neubau steht. Doch woher Platz nehmen, wenn nicht stehlen? Hilft übergangsweise nur unser „arktisches Containerdorf“ auf unserem Firmengelände etwas aufzustocken. Jetzt sind es schon drei riesige 40-Fuß Seecontainer, die notfallmässig für Versand-Kartonagen und allerlei nicht so wichtigen Krimskrams herhalten müssen. Der neue Container hat wenigstens noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Joidy: Geschenke per Smartphone an Freunde, Familie und Kollegen versenden

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, sagt ein altes Sprichwort. Mit Joidy kann man kleine Aufmerksamkeiten schnell und einfach auf den Weg bringen.

Joidy

Ein Buch, ein neuer Schal, ein Rucksack oder tolle Schokokekse, vielleicht aber auch ein Audiobook, eine App oder ein Musiktitel? All diese Dinge lassen sich mittels Joidy (App Store-Link), einer kostenlosen iPhone-App, auf den Weg bringen. Die Anwendung kann in deutscher Sprache genutzt werden, benötigt etwa 24 MB eures Speicherplatzes und lässt sich ab iOS 8.0 installieren.

Mit Joidy soll es möglich sein, direkt vom Smartphone an liebe Menschen aus sozialen Netzwerken, oder auch Personen aus der eigenen Kontaktliste, Geschenke zu versenden. Nachdem man sich in Joidy angemeldet bzw. einen Nutzeraccount erstellt hat, heißt es zunächst, einen Empfänger für das Geschenk auszuwählen. Wählen lässt sich zwischen Telefonbuch-, Facebook-, WhatsApp-, LinkedIn-, Twitter- und sogar Tinder-Kontakten.

In einem weiteren Schritt heißt es dann, aus einer Vielzahl von Kategorien – unter anderem Bücher, Empfehlungen, Food, Fashion oder Internet & Games – eines von insgesamt über 30.000 Artikeln auszuwählen. Von kleinen Schokokeksen mit Preisen von etwa 6 Euro über Rucksäcke für 30 Euro, nachhaltig produzierte Zahnbürsten, Flixbus-Gutscheinen, Hot-Pasta-Probier-Sets, Mark Zuckerberg-Lego-Figuren oder Yoga- bzw. Meditationskissen gibt es so allerhand Ungewöhnliches im Angebot zu entdecken. Auch aktuell kostenlose Songs können vom Nutzer an andere Personen verschenkt bzw. weitergereicht werden.

Personalisierte Nachricht für den Joidy-Beschenkten

Das passende Geschenk kann in einem nächsten Schritt mit einer Video-, Audio- oder Textnachricht für den Empfänger versehen werden und wird nach der Bezahlung per PayPal oder mittels Kreditkarte in der Joidy-App des Beschenkten angezeigt. Alternativ lässt sich das Geschenk auch in einem Webbrowser einsehen, sofern die App nicht beim Empfänger installiert ist. Hat man ein physisches Geschenk versendet, darf der Empfänger nachträglich die Lieferadresse angeben, um das Präsent direkt an ihn zu verschicken.

Wer dankbar für ein Geschenk ist, kann seine Freude zudem innerhalb der Joidy-App mit dem großzügigen Schenkenden teilen. Eine integrierte Chat-Funktion macht es möglich, sich direkt für ein Präsent zu bedanken. Natürlich gibt es auch andere Wege, um lieben Menschen eine Freude zu machen – mit Joidy geht es allerdings zudem auch noch sehr schnell und einfach.

Der Artikel Joidy: Geschenke per Smartphone an Freunde, Familie und Kollegen versenden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HashPhotos: Mächtige Foto-App heute gratis statt 1,99 Euro

Apples Standard-Foto-App gefällt Euch nicht? HashPhotos ist eine Alternative.

Heute erst recht: Die App ist aktuell gratis statt 1,99 Euro erhältlich. Sie speichert, organisiert, bearbeitet und teilt Eure Fotos. Dabei bringt die App viele Funktionen auf das iPhone, die sonst nur mit Fotos auf dem Mac möglich sind, darunter Schlagwörter, Notizen, Metadaten und vieles mehr.

Timeline und Event-Option

Aber von vorn: Eure Fotos sind in HashPhotos, ähnlich wie in der Standard Fotos App, in einer Timeline angeordnet. Dort werden die Fotos nach Monaten sortiert. Ihr könnt aber auch Events erstellen, diese erscheinen dann ebenfalls in der Übersicht.

HashPhotos iPhone

Indem Ihr Fotos Tags (also Schlagwörter) hinzufügt, könnt Ihr die Suche nach ihnen noch leichter gestalten. Gerade Urlaubsfotos lassen sich am besten auf der Weltkarte finden: Hier seht Ihr alle Bilder auf einen Blick und könnt nebenbei erkennen, wo Ihr schon überall gewesen seid.

Wollt Ihr ausgewählte Fotos vor fremden Blicken schützen, könnt Ihr ein privates Album erstellen und dieses mit einem Passwort schützen. Auch andere Apps haben dann keinen Zugriff mehr auf diese Bilder. In HashPhotos könnt Ihr Fotos aber nicht nur schnell finden und managen, sondern auch bearbeiten.

iPad HashPhotos Ansicht
Dabei könnt Ihr die Fotos nicht nur beschneiden, rotieren oder mit Filtern belegen, sondern auch einen Text, eine Zeichnung oder ein anderes Bild darüberlegen. Außerdem seht Ihr von jedem Foto Informationen wie Titel, Kamera, Notizen und den Aufnahmeort.

Support für GIFs und Slideshows

HashPhotos bietet zudem noch zahlreiche andere Funktionen wie Slideshows, Support für GIFs, Share-Funktionen und die Möglichkeit doppelte Fotos zu finden. Wer all diese Sachen bei der Standard-Foto-App vermisst, sollte jetzt auf jeden Fall zuschlagen. Vor allem heute zum Nulltarif!

HashPhotos HashPhotos
(4)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClickandBuy und MyWallet Card machen dicht

headerÜber das bevorstehende Aus des Bezahldienstes ClickandBuy haben wir ja bereits berichtet. Spätestens am 30. April will der Anbieter seinen Laden dicht machen, anschließend wird das System nicht mehr zur Verfügung stehen. In diesem Zusammenhang kündigt die Telekom nun auch das Ende der Bezahlkarte MyWallet Card an. Vielen Dank, dass Sie die MyWallet Card nutzen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Macht eine FaceTime-Kamera bei der Apple Watch Sinn?

Apple Watch

Wir haben gestern darüber berichtet, dass Apple mit dem Gedanken spielt die Apple Watch mit einer FaceTime-Kamera auszustatten. Wir haben uns nun etwas näher mit diesem Thema beschäftigt und fragen uns, ob dieses Feature überhaupt sinnvoll ist. Beispielsweise wäre die Handstellung für eine Telefonat via FaceTime auf Dauer ziemlich anstrengend. Außerdem lässt sich auf dem kleinen Display kaum etwas erkennen, wenn es etwas weiter vom Gesicht weggehalten wird. Auch die Kamera muss wahrscheinlich nahe am Gesicht sein, um überhaupt den passenden Abschnitt zu erfassen.

Verbindung auch fraglich
Die Übertragungsrate zwischen iPhone und Apple Watch ist nicht immer die Beste und man kann sicherlich damit rechnen, dass FaceTime auf der Apple Watch einiges an Übertragungsrate frisst und dadurch auch eine bessere Verbindung zum iPhone benötigt. Alles in Allem gehen wird davon aus, dass Apple sich das Thema FaceTime auf der Apple Watch sicherlich nochmals gut überlegt, da in diesem Zusammenhang auch die Akkulaufzeit eine Rolle spielen wird. Ein längerer Facetime-Call könnte dazu führen, dass man den restlichen Tag auf die Apple Watch verzichten kann.

Wie seht ihr das Thema? Wie wichtig ist für euch eine FaceTime-Kamera bei der Apple Watch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lord of Discord: rundenbasiertes Fantasy-Strategiespiel neu von HeroCraft

Mit Lord of Discord (AppStore) hat HeroCraft am heutigen Dienstag ein neues Strategiespiel für iOS veröffentlicht. Die Universal-App kann kostenlos (F2P) auf eure iPhones und iPads geladen werden.

Bevor es losgeht, erwartet euch in der deutschsprachigen Universal-App erst einmal ein einleitendes Tutorial, in dem ihr in zwei Übungskämpfen mit der Steuerung und den Besonderheiten dieses rundenbasierten Strategiespieles vertraut gemacht werden. Habt ihr dies hinter euch gebracht und euch die Grundlagen zu Eigen gemacht, kann das Abenteuer losgehen…
Lord of Discord iOS Strategiespiel
Nach einem jahrelangen und durch einen Fluch ausgelösten Schlaf sind eure einstige Burg und eure Armee nur noch ein Schatten seiner selbst. Mit einer handvoll untrainierter Untertanen, etwas Silber und ein paar rostigen Rüstungen macht ihr euch an die Arbeit, eure Burg wieder den einstigen Glanz zu verleihen. Dafür müsst ihr euch durch eine mittelalterliche Fantasy-Welt kämpfen und in rundenbasierten Kämpfen zahlreiche Gegner besiegen.
Lord of Discord iPhone Strategiespiel
Durch Erfolge gewinnt ihr Belohnungen und steigert den Einflussbereich auf der Karte um neue Territorien, die euch regelmäßige Einkommen einbringen. Dieses könnt ihr dann in den Ausbau eurer kleinen Armee reinvestieren, indem ihr neue Rekruten einkauft oder vorhandene aufwertet. Entscheidend ist dabei auch die Formation, in der ihr eure Einheiten in die rundenbasierten und in 3D präsentierten Kämpfe schickt. Neben dem Einzelspieler-Modus könnt ihr außerdem eure Armee in PvP-Schlachten mit Spielern aus aller Welt messen.
Lord of Discord iPad Strategiespiel
Lord of Discord (AppStore) ist wie einleitend geschrieben ein F2P-Titel. Deshalb beinhaltet der Gratis-Download auch ein Energie-System, das durch Kämpfe Stück für Stück geleert, aber über die Zeit auch wieder kostenfrei auflädt. Zudem gibt es eine ganze Reihe von In-Game-Währungen, die ihr über den Kauf von Silber und Gold aufladen könnt. Wer dies nicht möchte und einen langsamen Spielfortschritt und Pausen in Kauf nimmt, kann aber auch komplett kostenfrei seinen Spaß mit diesem optisch ansprechenden Fantasy-Strategiespiel mit rundenbasiertem Kämpfen haben.

Lord of Discord iOS Trailer

Der Beitrag Lord of Discord: rundenbasiertes Fantasy-Strategiespiel neu von HeroCraft erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ID nach dem Tod: Kein leichter Zugriff für Hinterbliebene

Apple-Logo

Von einer kanadischen Nutzerin hat Apple eine gerichtliche Anordnung gefordert, um das Passwort ihres verstorbenen Mannes herauszugeben. Der Konzern erachtet die Apple ID als "nicht übertragbar".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 19.1.16

Bildung

WP-Appbox: Midi and MusicXml Player (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Batch Renamer (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Gratis Konverter für alle Video, Musik, Audio & Medien: Home Video Converter FREE (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: All In One Audio Converter Pro (1,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Folx GO+ („9,99€“ 0,99 €, Mac App Store) →

Finanzen

WP-Appbox: Haushaltsbuch MoneyControl - Einnahmen und Ausgaben (Kostenlos*, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: tempo (Kostenlos, Mac App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Mactracker (Kostenlos, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: Uninstaller-OS Cleaner (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: MWeb Lite - Pro Markdown writing App (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Simplenote (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: App Removal (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: MWeb - Pro Markdown writing, note taking and static blog generator App („9,99€“ 4,99 €, Mac App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: ooVoo-Video- und Stimm-Anrufe und Textnachrichten (Kostenlos*, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Cork the Volcano Episode 1 for Puzzlets (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Cyto's Puzzle Adventure (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Li-Fi: Apple experimentiert mit ultraschnellem Lichtnetz

Die Phrase „LiFiCapability“ findet sich seit iOS 9.1 in den System-Dateien von Apples mobilem Betriebssystem und deutet darauf hin, dass Apple mit dem bis zu 224 Gigabits pro Sekunde schnellen drahtlosen Lichtnetz experimentiert. LED-Pulse im sichtbaren Terahertz-Spektrum übertragen hierbei die Daten auf kurzen Strecken, anstatt im immer weiter ausgelasteten Funk-Bereich um Kontakt zu kämpfen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad als Mac-Zeichentablet: Astropad-App deutlich im Preis reduziert

astropad-headerDie App Astropad macht euer iPad zum Zeichentablet für den Mac. Der Trick dabei: Die App spiegelt den Bildschirminhalt des Mac und so könnt ihr direkt in Desktop-Anwendungen wie Photoshop, Pixelmator, Illustrator und mehr arbeiten. Für den für diesen Workflow erforderlichen flüssigen Datenabgleich sorgt entweder eine USB—Verbindung zwischen beiden Geräten oder die Datenübertragung per WLAN. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook sperrt Video mit nackter Frau, es war ein Comic

Facebook tut sich mit Hasskommentaren schwer, mit nackten Tatsachen aber offenbar auch.

Das Werbevideo einer Schweizer Firma Swiss Sonnenschutz fand heute keine Gnade bei den offensichtlich gerade überforderten Facebook-Kontrolleuren. Swiss Sonnenschutz warb auf Facebook mit dem Video einer nackten Frau. Allerdings handelte es sich nur um einen Comic. Von der Frau selbst war auch nur der „nackte“ Rücken zu sehen.

Swiss Sonnenschutz

Gegenüber 20min.ch sagte der Geschäftsführer von Swiss Sonnenschutz, Thomas Maahsen: „Die Facebook-Verantwortlichen stehen in der Kritik, weil sie nichts gegen Hetze und Terror-Aufrufe unternehmen – sobald es aber um Nacktheit geht, spielen sie sich als Sittenwächter auf – und das selbst bei diesem absolut harmlosen Video.“ Urteilt selbst:

(via meedia)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurios: iPad 2 kann durch Update auf iOS 9 gelähmt werden

Apple Logo Thumb

Ein Umstand, der zwar nur in seltenen Fällen für Probleme sorgen dürfte, aber trotzdem nicht unerwähnt bleiben soll, betrifft Fabrikneue iPad 2-Einheiten. Wer sie heute auspackt und aktualisieren möchte, erlebt eine böse Überraschung.

Das iPad 2 kam im Auslieferungszustand mit iOS 4. Sollten Nutzer ein damals erworbenes Gerät seither nicht mehr aktualisiert oder noch ein originalverpacktes Gerät in Verwahrung haben, ergibt sich für sie ein Problem. Denn nach Berichten des Technikportals Heise legt ein Updateversuch auf iOS 9 das Gerät lahm und verwandelt es vorerst in ein schickes Deko-Objekt. So erscheint beim Versuch das aktuelle iOS einzuspielen vielfach ein leerer Bildschirm mit dem iTunes-Icon. Ein in diesem Fall gewöhnlich angezeigter Wiederherstellungsversuch via iTunes bleibt ergebnislos. Das Phänomen wird auch schon in Apples Supportforen diskutiert.

Eine Lösung scheint noch nicht in Sicht. Drittanbieter-Tools wie ReiBoot bringen das Device wieder in Gang, ein Update ermöglichen sie aber nicht.
Scheinbar können nicht aktualisierte iPad 2-Einheiten derzeit nur mit dem völlig überholten iOS 4 betrieben werden.

The post Kurios: iPad 2 kann durch Update auf iOS 9 gelähmt werden appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update für Flash Player

Adobe hat den Flash Player in der Version 20.0.0.286 veröffentlicht. Das Update behebt mehrere Sicherheitslücken. Die meisten dieser Schwachstellen werden als kritisch eingestuft, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Flash-Dateien ermöglichen können.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: 100 Millionen USD für Besucherzentrum geplant

Apple Campus 2: 100 Millionen USD für Besucherzentrum geplant auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der neu geplante Apple Campus 2 in Cupertino soll weitere 100 Millionen US-Dollar für ein Besucherzentrum kosten.

Der Beitrag Apple Campus 2: 100 Millionen USD für Besucherzentrum geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kobalt durch Kinderarbeit gewonnen: Amnesty International kritisiert Tech-Firmen

Im Laufe des heutigen Tages hat sich Amnesty International zu Wort gemeldet und darauf hingewiesen, dass zahlreiche große Tech-Firmen bei ihren verwendeten Akkus sehr wahrscheinlich auf Kobalt setzen, welches durch Kinderarbeit im Kongo gewonnen wurde. Ursprung des Übels soll eine im Kongo ansässige Firm namens Congo Dongfang Mining International sein (CDM), eine Tochterfirma des chinesischen Unternehmens Huayou Cobalt.
ai_kobalt

Vorwurf: Kobalt durch Kinderarbeit gewonnen

Der Vorwurf von Amnesty Intenational und Afrewatch lautet, dass Huayou Cobalt im Kongo Kobalt durch Kinderarbeit gewinnt und dieses für den Einsatz in Lithium Ionen Akkus nach China und Südkorea verkauft. Dort werden die Lithium Ionen Akkus hergestellt und von zahlreichen Tech-Firmen genutzt. So landen die Akkus nicht nur in zahlreichen Smartphones, sondern auch in Elektroautos.

Unter anderem nennt Amnesty Intenational in seinem Bericht Samsung, VW, Apple, Dell, Microsoft, Vodafone, Huawei und LG. Apple hat bereits zugesagt, dass man den Sachverhalt schnellstmöglich aufklären will. Zum jetzigen Zeitpunkt könnte man nicht sagen, ob das Kobalt durch Kinderarbeit gewonnen wurde. Apple selbst stellt keine Akkus her, sondern bezieht diese von Zulieferern, so z.B. von Samsung SDI. Samsung SDI gab an, dass es unmöglich sei, die Herkünft der Rohstoffe im Detail nachzuvollziehen.

In dem Bericht heißt es, dass die Arbeiten das Kobalt aus Geröll herauswaschen und dieses unter erschwerten Bedinungen gewinnen. Die Kindern, die in dem Bericht zitiert werdnk gaben an, dass sie täglich 12 Stunden arbeiten und dafür zwischen 1 Dollar und 2 Dollar erhalten. Sicherheitsrichtlinien sollen nicht eingehalten werden. Vielmehr sollen sie schwer tragen und giftigen Chemikalien und Staub ausgesetzt sein.

In der Vergangenheit hat sich Apple bereits verstärkt für konfliktfreie Mineralien / konfliktfreie Rohstoffe eingesetzt. Im sogenannten Zuliefer-Report informiert Apple über den Fortschritt. Ausfluss der Kontrollen war, dass Apple bereits die Zusammenarbeit mit verschiedenen Zulieferern beendet hat. (via The Verge)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für mehr Privatsphäre: Vorschaunachrichten im Lockscreen deaktivieren

Wie deaktiviert man eigentlich die Vorschau der eingehenden Nachrichten im Lockscreen? Wir haben eine Anleitung für euch.

iPhone und iPad zeigen eingehende iMessage, SMS und E-Mails im Lockscreen mit einer kleinen Vorschau an – das ist standardmäßig so eingestellt. Was viele nicht wissen: Genau diese Vorschau kann deaktiviert werden, um so die Privatsphäre zu schützen. Wie genau das funktioniert, möchten wir euch anhand der kleinen Anleitung mit auf den Weg geben.

Vorschaunachrichten am iPhone deaktivieren

Erst vor wenigen Wochen habe ich einem Bekannten gezeigt, wie er die Vorschau ausschalten kann. Doch warum will man das überhaupt? Ein Grund wäre, dass Dritte auch ohne Passwort und Touch ID auf die Nachrichten im Lockscreen zugreifen können. Auch wenn nur ein Teil der Nachricht dargestellt wird, können sich dort sensible Daten und Texte finden, die nicht für die Augen Dritter geeignet sind.

mitteilungen am iphone abschalten

Wer seine Privatsphäre schützen möchte, nimmt einfach ein paar Einstellungen vor. Bei vorinstallierten Apps könnt ihr die Option direkt im System ändern, einige Apps wie WhatsApp bieten eine eigene Möglichkeit innerhalb der Einstellungen der App an.

Wer die Vorschau von Mitteilungen deaktiviert, findet im Lockscreen lediglich den Hinweis, das neue Nachrichten eingegangen sind – und zwar ohne Vorschau. Ist das iPhone oder iPad mit einem Passcode und/oder Touch ID geschützt, kann nur der Eigentümer die Nachrichten freischalten und lesen.

Anleitung: Vorschaunachrichten am iPhone abschalten

Unter Einstellungen > Mitteilungen könnt ihr genau diese Einstellung vornehmen. Wer die Vorschau für ankommende SMS/iMessage deaktivieren möchte, legt unter Einstellungen > Mitteilungen > Nachrichten den Schalter „Vorschau anzeigen“ um und deaktiviert so die Vorschau. Wer möchte kann hier auch einstellen, ob der Hinweis auf die Nachricht erneut wiederholt werden soll, wenn er nicht gelesen wird. Wer möchte kann sich bis zu 10-mal an die Nachricht im 2 Minuten Takt erinnern lassen.

Unter Einstellungen > Mitteilungen > Mail könnt ihr für jeden hinterlegten Account entscheiden, ob eine Vorschau angezeigt werden soll oder eben nicht. So könnt ihr am Firmen-iPhone beispielsweise die privaten Accounts einfach abschalten.

vorschaunachrichten am iphone deaktivieren

Vorschaunachrichten später lesen

Übrigens: Wenn ihr gerade beschäftigt seid und die eingehenden Nachrichten nicht bearbeiten könnt, genügt ein einfacher Wisch von oben nach unten, um die Nachrichten auszublenden, aber nicht zu löschen. Später könnt ihr dann einfach die Mitteilungszentrale aufrufen und findet dort alle zuvor ausgeblendeten Benachrichtigungen.

Privatsphäre wird großgeschrieben

Wer sein iPhone oder iPad mit ins Großraumbüro nimmt oder es öfters unbeaufsichtigt auf dem Tisch liegen lässt, könnte die Preview der Nachrichten deaktivieren, um so das Erspähen von wichtigen oder sensiblen Nachrichten zu unterbinden. Die Einstellungen sind schnell vorgenommen. Leider unterstützen nicht alle Applikationen das Ausblenden der Vorschau. (Foto: depositphotos/prykhodov)

Der Artikel Für mehr Privatsphäre: Vorschaunachrichten im Lockscreen deaktivieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: TSMC plant 7-nm-Prozess ab 2018

iPhone: TSMC plant 7-nm-Prozess ab 2018 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ab 2018 soll TSMC den 7-nm-Prozess für die Produktion von CPUs nutzen, die im Apple iPhone verwendet werden könnten.

Der Beitrag iPhone: TSMC plant 7-nm-Prozess ab 2018 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump: Apple soll „Computer und Zeugs“ in den USA herstellen

Der republikanische Politiker Donald Trump, der als Präsidentschaftskandidat für seine Partei momentan den Wahlkampf bestreitet, hat in Virginia eine Rede gehalten und dabei Apple mit ins Boot geholt. Das Unternehmen solle seine „verdammten Computer und Zeugs“ in den USA herstellen lassen.

Donald Trump würde gerne Präsident der USA werden – und wenn das passiert, will er Apple zwingen, alles in den USA herstellen zu lassen, anstatt „nicht in den USA“. Diesen Plan hat er auf einer Rede an der Liberty University in Virginia verlautbaren lassen. Damit will er die USA wieder toll machen – wobei sie eigentlich schon toll ist, denn es gebe aufregende Menschen: Sie seien schlau, scharf, energisch, einfach wunderbar.

Derzeit hat Apple keine rechtlichen Gründe dafür, die Produktion aus China in die USA zu holen – und wie sich Trump einen solchen harten Umschwung vorstellt, lässt er auch offen. Tim Cook hat jedenfalls kurz vor Weihnachten in einem Interview erklärt, dass die Löhne nicht der Grund dafür sind, dass Chinesen iPhones bauen – viel mehr sei es die Präzision, die sie an den Tag legen.

Das grobe Anliegen, das Trump damit ausdrücken will, ist, Arbeitsplätze in den USA zu schaffen. Für sich genommen ist das ein nobles Ziel, gegen das es nichts zu sagen gibt. Aber was den Ausdruck seiner Gedanken angeht, hatte der Präsidentschaftskandidat ohnehin schon öfter seine lieben Probleme…

[via 9to5mac]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goldig

Gold-Hub

Wer es nicht dick auf dem Konto hat, sollte wenigstens mit seinen Gadgets protzen dürfen. Dieser USB-Hub in Form eines Goldbarrens ist zwar mehr Schein als Sein, macht aber dennoch auf dem Schreibtisch eine glänzende Figur. Insgesamt 8 USB 2.0 Geräte kann man an den „Thanko Gold Ingot USB Hub“ anschliessen und mit einem Mac oder PC verkoppeln. Eine kleine LED über den jeweiligen USB-Anschlüssen zeigt dabei an, welches der Geräte gerade den Goldhub beansprucht. Kostenpunkt: goldige 78 Dollar.

Gold Ingot USB Hub

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Chindy: neues Weltraum-Strategiespiel bietet rundenbasierte und Echtzeit-Kämpfe

Star Chindy (AppStore) von MAST Games ist ein vor wenigen Tagen im AppStore erschienenes SciFi-Strategiespiel für iOS.

Die 2,99€ teure Universal-App ist gut 300 Megabyte groß und entführt euch in die Weiten des Alls. Wir schreiben das Jahr 2315, der Menschheit wurde von einer Alienspezies namens Mechrons ziemlich zugesetzt. Kurz vor der kompletten Ausrottung sind die übermächtigen Angreifer aber aus unerklärlichen Gründen zurück ins All geflohen. Die verbliebene Menschen haben zur Verteidigung und zum Schutz eine Organisation namens Star League gegründet, die Soldaten und Raumschiffe ins All schickt, um die Mechrons zu besiegen. Soweit das umfangreiche Intro des leider nur in englischer Sprache spielbaren Titels.
Star Chindy iOS Strategiespiel

Weltraum-Kämpfe in Echtzeit

Per Warp-Antrieb rast ihr durch die 5 Kapitel des Story-Modus. An verschiedenen Wegpunkten warten immer neue Missionen und Aufgaben auf euch. Trefft ihr auf feindliche Raumschiffe, beginnen Weltraum-Kämpfe in Echtzeit, in denen ihr die Raumschiffe eurer Flotte per simpler Wischer durchs All manövriert, um möglichst kein einfaches Ziel abzugeben. Gefeuert wird automatisch, wenn ihr die verschiedenen Waffensysteme an Bord über Taps auf die entsprechenden Menü-Buttons am rechten Bildschirmrand aktiviert.
Star Chindy iPhone Strategiespiel
Erlittene Schäden könnt ihr nach dem hoffentlich siegreich bestrittenen Gefecht reparieren sowie eure Raumschiffe nach und nach durch gefundene Items verbessern und aufrüsten. Zudem gibt es mehr als 100 Forschungsprojekte, die euch ebenfalls Upgrades einbringen können.

Star Chindy bietet auch rundenbasierte Kämpfe

Aber nicht alle Kämpfe in Star Chindy (AppStore) laufen in Echtzeit ab. Gelegentlich fordert das Spiel auch zu rundenbasierten Squad-Kämpfen auf, in denen die von euch nach und nach zusammengestellte Crew den Mechrons Auge in Auge gegenübersteht. Hier könnt ihr eure Einheiten mit begrenzten Aktionspunkten je Runde über die Maps bewegen, in Reichweite befindliche Feinde angreifen etc. Die einzelnen Bedien-Optionen und Aufgaben werden euch aber auch anfänglich in einer Anleitung beigebracht.
Star Chindy iPad Strategiespiel
Star Chindy (AppStore) ist eine komplexe Mischung aus Echtzeit- und rundenbasiertem Strategiespiel sowie Dungeon Crawlern. Fans dieser Genres finden einen optisch ansprechend aufbereitetes Spiel, für das aber fortgeschrittene Englischkenntnisse unabdingbar sind. Außerdem erfordert die Universal-App mindetens iOS 9.0, läuft damit nicht auf älteren iOS-Geräten.

Der Beitrag Star Chindy: neues Weltraum-Strategiespiel bietet rundenbasierte und Echtzeit-Kämpfe erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Astropad: Mächtige Grafiktablet-App heute 10 Euro günstiger

Die App Astropad gehört bei uns zur Basisausstattung auf dem iPad Air 2 und iPad Pro.

Heute kann die produktive App gleich 10 Euro günstiger geladen werden. Normalerweise zahlt Ihr 19,99 Euro für das mächtige Tool, aktuell werden nur 9,99 Euro fällig. Verbindet Ihr Euer iPad mit der App und einem Mac, der einen entsprechenden Astropad-Client installiert ist, lässt sich das iPad als Grafiktablet für Software wie Photoshop verwenden.

astropad_neu_1

Kürzlich gab es ein größeres Update. Zuvor wurde auf dem iPad mit dem Finger navigiert, um zu zeichnen. Dank der Aktualisierung klappt das auf dem iPad Pro jetzt auch mit dem Apple Pencil. So wird das iPad Pro zu einem echten Highend-Grafiktablet. Generell spiegelt Euer iPad das Grafik-Interface der Mac-App, um kabellos auf dem Tablet Ideen zu realisieren – auch mit dem Pencil.

Auch Version fürs iPhone erhältlich

Der Mac-Client kann von der Hersteller-Webseite geladen werden. Schaut Euch unbedingt auch die Watch-kompatible iPhone-Version an.

Astropad Grafiktablett Astropad Grafiktablett
(10)
19,99 € 9,99 € (iPad, 15 MB)
Astropad Mini Astropad Mini
(1)
Gratis (iPhone, 15 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.1.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

SatFinder Pro SatFinder Pro
(5)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 2.9 MB)
Euclidea 3: Geometric Constructions Game
(2)
1,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Taschenrechner HD Pro - Note Calculator Taschenrechner HD Pro - Note Calculator
(5)
0,99 € Gratis (universal, 6.7 MB)
SatFinder Pro HD SatFinder Pro HD
(1)
3,99 € 1,99 € (iPad, 3.1 MB)
Astropad Grafiktablett Astropad Grafiktablett
(10)
19,99 € 9,99 € (iPad, 15 MB)
Outline+ Outline+
(7)
9,99 € 4,99 € (iPad, 63 MB)
AirAV AirAV
(5)
2,99 € Gratis (universal, 18 MB)

noted

Garden Guide! Garden Guide!
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPhone, 198 MB)
iSayHello Deutsch - Englisch iSayHello Deutsch - Englisch
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
iSayHello Deutsch - Spanisch iSayHello Deutsch - Spanisch
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)

Foto/Video

HashPhotos HashPhotos
(2)
1,99 € Gratis (universal, 30 MB)
Night Camera HD - Fotografie mit manueller Belichtungszeit Night Camera HD - Fotografie mit manueller Belichtungszeit
(2)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 3.1 MB)
SKRWT SKRWT
(21)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.4 MB)

Musik

Cassette Gold Cassette Gold
(219)
1,99 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Serato Remote Mini Serato Remote Mini
(10)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 3 MB)
Serato Remote Serato Remote
(2)
19,99 € 9,99 € (iPad, 3.8 MB)
Simply Piano by JoyTunes Simply Piano by JoyTunes
(2)
9,99 € Gratis (iPhone, 95 MB)
#Remix #Remix
(7)
2,99 € Gratis (universal, 194 MB)
djay 2 djay 2
(30)
9,99 € 4,99 € (iPad, 100 MB)

Kinder

Streichelzoo Streichelzoo
(49)
3,99 € 2,99 € (universal, 36 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: 80 Millionen für eigenes Besucherzentrum

Wir berichteten bereits im vergangenen Sommer über Apples Pläne bezüglich des neuen Campus 2 inklusive eigenem Besucherzentrum.

Wie aus einer aktuellen Genehmigung hervorgeht, lässt Apple sich diesen Bau mit eigenem Café und Store knapp 80 Millionen Dollar kosten. Nicht mit eingerechnet sind die 26 Millionen Dollar für das Parkhaus unter dem Besucherzentrum, das 684 Parkplätze schaffen wird. Insgesamt nimmt Apple also noch einmal 106 Millionen Dollar in die Hand, während natürlich auch am Campus 2 noch weiter gebaut wird.

Apple_Campus_2_rendering

Für den Großteil der Arbeit ist die Firma BNBuilders zuständig, wohl aber zu einem Preis von 4,000 Dollar pro Quadratfuß, während es beim Bau für das Campus 2 an sich, lediglich 1500 Dollar gewesen sein sollen. Dafür haben Besucher künftig auch von der Aussichtsplattform einen hervorragenden Blick auf Apples „Raumschiff“. Unter der Woche können Kunden das Campus 2 dann zwischen 7 und 19 Uhr besuchen, am Wochenende zwischen 9 und 19 Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (19.1.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Twisted Lands: Origin (Full)
(34)
6,99 € 5,99 € (561 MB)
Gourmania 3: Mein Zoo
(5)
6,99 € 3,99 € (105 MB)
Die Sage von Kolossus (Full) Die Sage von Kolossus (Full)
(7)
6,99 € 3,99 € (387 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
Grimmige Legenden: Der Fluch der Braut (Full)
(9)
6,99 € 3,99 € (782 MB)
Violett Violett
(2)
9,99 € 0,99 € (515 MB)

Violett screen1

Frederic - Resurrection of Music Frederic - Resurrection of Music
(1)
5,99 € 0,99 € (1398 MB)
Spec Ops: The Line
(4)
29,99 € 4,99 € (7348 MB)
Edna & Harvey: Harvey's New Eyes
(4)
21,99 € 4,99 € (2127 MB)
Munin Munin
Keine Bewertungen
10,99 € 2,99 € (386 MB)
Decay - The Mare Decay - The Mare
Keine Bewertungen
9,99 € 3,99 € (391 MB)
The Book of Unwritten Tales 2 The Book of Unwritten Tales 2
Keine Bewertungen
34,99 € 29,99 € (4574 MB)
XCOM Enemy Unknown - Elite Edition XCOM Enemy Unknown - Elite Edition
(38)
34,99 € 9,99 € (12926 MB)
Mahjong Venice Mystery Puzzle Mahjong Venice Mystery Puzzle
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (100 MB)

Produktivität

Delineato Pro Delineato Pro
(3)
7,99 € 6,99 € (68 MB)
Screenium 3 Screenium 3
(6)
49,99 € 24,99 € (49 MB)
PDF Squeezer PDF Squeezer
(37)
4,99 € 3,99 € (5.7 MB)
Word Writer Pro Word Writer Pro
(1)
4,99 € Gratis (1.8 MB)
Brightness 2 Brightness 2
(3)
1,99 € 0,99 € (0.1 MB)
Feedy Feedy
(11)
1,99 € 0,99 € (1.5 MB)
Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(7)
24,99 € 14,99 € (24 MB)
Analog Analog
(3)
9,99 € 1,99 € (26 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(35)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
(4)
32,99 € 30,99 € (386 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(16)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(5)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(9)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(50)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)
Screen Capture Tool Pro Screen Capture Tool Pro
(2)
3,99 € 0,99 € (1.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit: Apple erwirkt Verkaufsstopp für ältere Samsung-Geräte

slideApple und Samsung streiten sich nunmehr seit rund fünf Jahren regelmäßig vor Gericht. Der iPhone-Hersteller bezichtigt seinen koreanischen Konkurrenten gleich mehrerer Patentverletzungen, die bekanntesten davon dürfte die Wischgeste zum Entsperren des Geräts oder das automatische Erkennen und Verlinken von Telefonnummern in Texten sein. Ein kalifornisches Gericht hat Apple nun Recht gegeben und den Verkauf von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calendar 366 Plus: Menüleistenkalender kurzzeitig stark reduziert

Im Mac-App-Store wird Calendar 366 Plus (Partnerlink) vorübergehend mit einem hohen Rabatt angeboten – für 1,99 statt 6,99 Euro. Es handelt sich dabei um einen systemweit zugänglichen Kalender für die Menüleiste.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 soll doch nicht bereits im März erscheinen

Bald jährt sich die Veröffentlichung der Apple Watch zum erstem Mal und den üblichen Veröffentlichungszyklen von Apple-Devices nach wäre es damit Zeit für den Nachfolger. Ein Bericht von TechCrunch deutet nun jedoch an, dass man noch etwas länger auf die Apple Watch 2 warten müssen wird. Bisher wurde angenommen, dass Apple die zweite Generation seiner Smartwatch auf einer Veranstaltung im März präsentieren...

Apple Watch 2 soll doch nicht bereits im März erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von 3D Touch über ungelesene Mails: Einige versteckte iOS-Features

Auch wenn man in iOS sicher unterwegs ist, gibt es immer mal wieder ein paar Features, die man vielleicht nicht kennt oder die man mit der Zeit kaum noch nutzt. Die Kollegen von Arteekle haben einige dieser Funktionen noch einmal in einer lesenswerten Lektüre zusammengefasst. Hier die Highlights.

IMG_0889

3D Touch
Sowohl bei den Lesezeichen, als auch in der Tab-Ansicht in Safari könnt ihr mit 3D Touch arbeiten. Darüber hinaus funktioniert die druckempfindliche Geste bei einer Erinnerung, bei der sich anschließend Ort und Zeit ergänzen oder gegebenenfalls ändern lassen. Bei der Fotos-App könnt ihr euch mithilfe von 3D Touch Fotos anzeigen lassen, die ihr vor genau einem Jahr mit eurem iPhone geknipst habt.

App Store Cache Leeren

Durch 10-maliges Tippen auf die Menüleiste in eurer App Store App könnt ihr das Cache Leeren. Wenn sich beispielsweise die Bilder nicht öffnen oder Updates nicht angezeigt werden, könnt ihr die Inhalte so neu laden.

Safari
In der Tab-Ansicht von Safari kann es schnell mal vorkommen, dass ein Tab versehentlich geschlossen wurde. Drückt man länger auf das Plus Zeichen, kann man die zuletzt geschlossen Fenster noch einmal sehen und bei Bedarf erneut öffnen.

Ungelesene Emails
Email Feature Ungelesen

Im Email Postfach lässt sich ganz einfach der Ordner „Ungelesen“ hinzufügen. Dafür müsst ihr lediglich in eurer Email-App auf Bearbeiten Klicken und den gewünschten Ordner auswählen.

Fotos sortieren
Um Fotos in der App zu sortieren oder Ordner zu erstellen, klickt einfach oben links auf das Plus und haltet länger gedrückt. Anschließend kann ein neuer Ordner oder eben ein neues Album erstellt werden.

Wallet
In den Einstellungen gibt es unter dem Punkt „Touch ID & Code“ eine Funktion „Wallet“. Habt ihr diese aktiviert und eine Karte auf dem Lockscreen, könnt ihr durch einen Doppelklick bei gesperrtem Zustand direkt in die App springen.

Danke Bianca.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps am iPhone: Die Offlinekarten kommen mit Kompromissen

Google Maps Thumb

Die Offlinekarten für die Google Maps (App Store Link) kommen aufs iPhone, ein wenig.

Künftig wird es möglich sein Google-Kartenausschnitte basierend auf einer Adresse oder einem Zielort herunterzuladen. Die Funktion, die in den vergangenen Monaten bereits verschiedentlich in Aktion beobachtet wurde, wird nun für alle iOS-Nutzer ausgerollt. Geladen werden können die Daten über die Detailansicht eines Ortes, allerdings begrenzt Google die Downloadgröße auf 500 MB. Betrachtet man die Kartengröße bei Navigations-Apps wie Navigon wird klar, mit dem Wert lässt sich arbeiten, eine Garantie für voll umfängliche Karten ist es aber nicht.

Google Maps Nahverkehr Hamburg

Auch gilt die Offlinefunktion nur für Auto-Navigation, Fußgänger und Bahnfahrer gehen leer aus, ebenso gibts keine Updates zur Verkehrslage, in diesem Fall allerdings aus nachvollziehbaren Gründen.
Habt ihr das Feature bereits entdeckt und genutzt?

The post Google Maps am iPhone: Die Offlinekarten kommen mit Kompromissen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwirkt US-Verkaufsverbot für ältere Samsung-Smartphones

Apple konnte einen weiteren Erfolg im Patentstreit mit Samsung einfahren, die Auswirkungen daraus sind allerdings eher gering. Apple konnte erwirken, dass der Import, der Verkauf, das Aktualisierung und das Bewerben verschiedener Samsung-Software-Aspekte verboten wird. Betroffen sind ältere Samsung Smartphones. Ein Achtungserfolg.

apple_logo_kudamm_61px

US-Verkaufsverbot für ältere Samsung-Smartphones

Jahrelang haben sich Apple und Samsung regelmäßig vor Gericht getroffen, um Patentrechtsstreitigkeiten auszutragen. Mitte 2014 legten beide Unternehmen ihre Streitigkeiten außerhalb der USA bei. Lediglich in den Staaten laufen noch ein paar Verfahren.

Im konkreten Fall hatte Apple Samsung vorgeworfen, drei Patente verletzt zu haben. Es geht um die Apple-Patente mit der Nummer 5,946,647 (Verlinken von bestimmten Daten), mit der Nummer 8,046,721 (Slide to Unlock) und mit der Nummer 8,074,172 (intelligente Wortvorschläge). Betroffen sind Geräte der Reihe Admire, Galaxy Nexus, Galaxy Note, Galaxy Note II, Galaxy S II, Galaxy S II Epic 4G Touch, Galaxy S II Skyrocket, Galaxy S III und Stratosphere.

Beim Betrachten der Geräte fällt auf, dass es sich ausschließlich um ältere Geräte handelt. Die Auswirkungen sind eher ging, zumal noch nicht fallabschließend geklärt ist, ob alle drei genannten Patente auch gültig sind. (via FossPatents)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Januar (6 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 15:56h

    Neue Inhalte für „Rogue Saga“

    Der Dungeon Crawler Rogue Saga (AppStore) hat per Update neue Stages und Monster sowie einige Bugfixes erhalten. Mehr Infos über die 1,99€ teure Universal-App gibt es hier.
    Rogue Saga iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 13:02h

    „Lifeline…“ erhält Kurzgeschichte

    Via Update hat das Echtzeit-Adventure Lifeline… (AppStore) eine Kurzgeschichte von Autor Dave Justus erhalten. Seltsame Dinge spielen sich auf Tau Ceti ab und ein Elite-Einsatzteam wurde auf den Planeten geschickt, um den Fall genauer zu untersuchen. Außerdem ist der Download von Lifeline… weiterhin kostenlos.
    Lifeline... iOS GameLifeline... iPhone iPad Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadPreisreduzierungum 08:22h

    Strategie-RPG „Crowntakers“ reduziert

    Kalypso bietet Crowntakers – Das Ultimative Strategie RPG (AppStore) aktuell wieder günstiger im AppStore an. Die reine iPad-App kostet nur 1,99€ statt zuletzt 2,99€.
    Crowntakers Strategie RPG für iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:42h

    Punch Club: fulminanter Start

    Entwickler Lazy Bear Games und Publisher tinyBuild haben mit Punch Club (AppStore) einen fulminanten Start hingelegt. Die 4,99€ teure Universal-App hat nicht nur Platz 1 der Spiele-Charts gestürmt, sondern erreichte innerhalb von nur 10 Tagen auf allen Plattformen zusammen einen Umsatz von mehr als 1 Million Dollar.
    Punch Club iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    Australientag in „Sling Kong“

    Anlässlich des Australientags am 26. Januar hat Protostar Games sein witziges Casual-Game Sling Kong (AppStore) mit einigen passenden Diwn-Under-Figuren (Koala, Schnabeltier und Co) ausgestattet. Mehr Infos über den Gratis-Download gibt es hier.
    Sling Kong iOS GameSling Kong iPhone iPad Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 06:59h

    Erstes Mobile-Game von Nintendo im März

    Nintendos erstes Mobile-Game Miitomo soll im März erscheinen. Außerdem sind weitere Spiele mit bekannten Nintendo-Figuren für 2016 geplant.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 19. Januar (6 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump: Apple soll Produktion in die USA verlagern

Donald Trump

Auf einer Wahlkampfveranstaltung betonte der US-Präsidentschaftskandidatenanwärter, er werde den iPhone-Hersteller dazu bekommen, die "verdammten Computer" nicht mehr im Ausland zu bauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bei Tod: Apple will Gerichts-Beschluss für Passwort-Rausgabe

In Kanada teilt Apple Passwörter von Verstorbenen nur gegen Gerichtsbeschluss mit.

Eine Reportage des kanadischen Nachrichtenportals CBC erzählt den Fall der 72-jährigen Peggy Bush. Nachdem ihr Mann verstarb, erbte sie von ihm neben Vermögen und Immobilien auch einen Mac und ein iPad. Sie kannte die Passwörter für beide Geräte – nicht aber das Passwort der Apple ID, mit der sie gemeinsam Apps eingekauft hatten.

Sicherheit Mac

Bei Updates oder Downloads gelöschter Apps wurde sie nach dem unbekannten Passwort gefragt und wusste nicht mehr weiter. Bush hätte für viele bereits gekaufte Apps noch einmal zahlen müssen. Sie rief daher den Apple-Support an. Dieser verlangte zunächst eine notariell beglaubigte Todesurkunde, damit das Passwort an den rechtmäßigen Erben weitergegeben werden könne.

Zusätzlicher Gerichtsbeschluss nötig

Nachdem diese Kopie bereitgestellt wurde, kannte beim nächsten Anruf aber niemand bei Apple mehr ihren Fall. Ergebnis: Mehrere Anrufe und mehrere Wochen später eröffnete ein weiterer Support-Mitarbeiter der Tochter der Witwe, dass sie auch einen offiziellen Gerichtsbeschluss für die Übertragung der Passwörter brauche.

My Apple-ID

Mutter und Tochter waren perplex. Bisher hatte eine Todesurkunde für jegliche Besitzübertragung, sogar für Haus und Auto, gereicht – nur bei Passwörtern brauchen sie mehr als das?

Erst nachdem sie einen offenen Brief an Tim Cook geschrieben und die Organisation Go Public ihnen mit Pressekontakten half, war Apple bereit, die Passwörter auch ohne Gerichtsbeschluss mitzuteilen. Da hatte Miss Bush aber schon einen anderen Laptop gekauft – allerdings kein MacBook mehr.

Immer mehr Fälle, zu wenig Standards

Solche Fälle sorgen, nicht nur in Kanada, häufiger für Debatten um digitales Recht und Nachlassverwaltung. Immer öfter sterben Menschen mit digitalem Fußabdruck – und selbst große Firmen wie Apple haben für solche Fälle keine standardisierten Prozedere für das Übertragen digitaler Nachlässe. Darunter leiden dann häufig Hinterbliebene, die sich in schweren Zeiten mit einem eher nervigen Thema wie Passwörtern rumschlagen müssen.

Was meint Ihr? Wie sollten Apple und andere Firmen sensible Daten im Todesfall in Zukunft behandeln?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (19.1.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Bubble Tower 2 Bubble Tower 2
(33)
1,99 € Gratis (iPhone, 6.8 MB)
Moto Race Pro Moto Race Pro
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 35 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 1468 MB)
Call of Snakes Call of Snakes
(2)
1,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Skill Training Skill Training
(2)
4,99 € 2,99 € (universal, 18 MB)
Frederic: Resurrection of Music
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 515 MB)
Sparkle 2: EVO
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)

Sparkle 2 Evo Screen

Violett Violett
(16)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Nightmares from the Deep™: Davy Jones, Sammleredition (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (iPhone, 386 MB)
Pou Pou
(11)
1,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Gunslugs 2 Gunslugs 2
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)
Heroes of Loot Heroes of Loot
(2)
1,99 € 0,99 € (universal, 5.9 MB)
8bitWar: Netherworld
(3)
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
The Trace: Das Krimiabenteuer – analysiere Beweismaterial und ...
(194)
3,99 € 0,99 € (universal, 144 MB)
Edna & Harvey: Edna bricht aus
(1113)
2,99 € 1,99 € (iPad, 1266 MB)
Gemz HD for iPad Gemz HD for iPad
(770)
1,99 € 0,99 € (iPad, 7.8 MB)
Gemz for iPhone Gemz for iPhone
(1584)
0,99 € Gratis (iPhone, 4.2 MB)
Deep Dungeons of Doom Deep Dungeons of Doom
(13)
3,99 € 1,99 € (universal, 37 MB)
About Love, Hate and the other ones About Love, Hate and the other ones
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 91 MB)
Aqueduct Aqueduct
(13)
4,99 € 3,99 € (universal, 50 MB)
Lifeline... Lifeline...
(956)
0,99 € Gratis (universal, 22 MB)
Lifeline: Stille Nacht
(43)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(26)
2,99 € 0,99 € (universal, 59 MB)
Lara Croft and the Guardian of Light™ Lara Croft and the Guardian of Light™
(14)
4,99 € 3,99 € (universal, 748 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluesim: Besonders flacher Akku mit 10.000 mAh dank Gutschein für nur 11 Euro

Auf Amazon gibt es derzeit ein Angebot für alle Nutzer, die mal wieder einen neuen mobilen Akku benötigen, um iPhone, iPad und andere USB-Geräte auch unterwegs aufladen zu können.

BlueSim Akku

Bei diesem Preis kann man wirklich nicht meckern: Der portable Akku von Bluesim mit einer Kapazität von 10.000 mAh kostet normalerweise 19,99 Euro, mit einem Gutscheincode bezahlt man heute allerdings nur 10,99 Euro. Bei diesem Preis kann selbst der sonstige Günstig-König Anker nicht mithalten. Mit einer Bewertung von 4,6 Sternen bei 35 Rezensionen scheint der Akku von Bluesim qualitativ einiges bieten zu können.

  • Bluesim Akku mit 10.000 mAh für 10,99 Euro (Amazon-Link)
  • Gutscheincode 3SGCF5ZP an der Kasse einlösen

Wir haben das Produkt in der Kürze der Zeit nicht testen können, bei einem Blick auf die Produktdaten fällt aber vor allem ein Detail sehr positiv auf: Der Akku von Bluesim ist sehr flach gebaut. Laut Hersteller-Angaben ist er gerade einmal 9 Millimeter dick und dürfte damit problemlos in der Handtasche oder im Rucksack verschwinden.

Neben einem Micro-USB-Anschluss zum Aufladen bietet der Akku zwei USB-Anschlüsse zum Aufladen von angeschlossenen Geräten. Einer der beiden Anschlüsse bietet sogar einen Ladestrom von 2,1 Ampere und lädt damit sogar das iPad in voller Geschwindigkeit auf.

Flaches Design kommt bei bisherigen Käufern gut an

„Als 10.000 mAh Powerbank ist sie zwar nicht so ausdauernd, wie die großen Powerbanks, jedoch ist sie dafür super flach. In eine Hosentasche passt sie zwar nicht unbedingt, da sie auch relativ breit ist, in einer Handtasche, Jackentasche oder dergleichen findet sie jedoch gut Platz, ohne sie gleich auszubeulen“, schreibt einer der Käufer in seiner Rezension. „Die Haltbarkeit ist, ziemlich genau, wie es auch hier angegeben wird, ich kann mein iPhone 5 damit vier Mal aufladen. Positiv ist auch, dass man zwei Geräte gleichzeitig anschließen kann.“

Der oben angegebene Gutscheincode kann für den Bluesim-Akku in Grau oder Weiß eingelöst werden und reduziert den Preis um 9 Euro. Falls ihr kein Prime-Kunde seid, kommen leider noch 3 Euro Versandkosten hinzu, wenn ihr kein Buch mit bestellt oder Wert des Warenkorbs mehr als 29 Euro beträgt. Wie lange der Gutschein gültig ist, ist leider nicht bekannt.

Der Artikel Bluesim: Besonders flacher Akku mit 10.000 mAh dank Gutschein für nur 11 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streaming sorgt für deutliches Plus im Musikmarkt

Mit Musik unterwegs

Die Musikindustrie war über ein Jahrzehnt auf Schrumpfkurs. Inzwischen gibt es dank Streaming-Diensten sogar wieder ein kräftiges Wachstum – auch wenn das Geschäft immer noch deutlich kleiner ist als in den guten alten Zeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Passwort-Manager: Dashlane runderneuert, 1Password mit Problemen

dashlane-headerDer Kennwortmanager Dashlane ist in der neu veröffentlichten Version 4 sowohl für den Mac als auch für iOS nun mit deutscher Lokalisierung erhältlich. Dashlane lässt sich im Mac App Store bzw. im App Store für iOS kostenlos laden und nutzen. Der Funktionsumfang der Gratis-Version ist allerdings eingeschränkt, für erweiterte Features wie die Synchronisierung der Tresore […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3: Apple Pencil-Untersützung ein wichtiges Kernfeature?

Bildschirmfoto 2015-12-07 um 08.17.40

Wir haben gestern auf MacMania gefragt, welche Features ihr gerne beim iPad Air der dritten Generation sehen würdet und zu unserem Erstaunen hat sich ein Favorit klar herauskristallisiert. Die Unterstützung des Apple-Pencil ist für viele Nutzer sehr wichtig und wäre wahrscheinlich auch ein Kaufgrund für das kommende iPad Air der dritten Generation. Dazu müsste Apple das komplette Display des iPad Air umbauen und wahrscheinlich auch die Technologie im Hintergrund verbessern. Dies wäre sicherlich zu bewerkstelligen, aber die Produktion des Displays in solchen Massen könnte zu einem Problem werden. Auch der Lieferengpass des Apple Pencil könnte die Veröffentlichung des iPad Air 3 mit einem passendem Display verhindern.

Stylus doch wichtiger als gedacht
Viele sehen das iPad nicht mehr als Tablet für den Hausgebrauch, sondern als Arbeitsgerät, welches wirklich viel und intensiv verwendet wird. Hierzu wäre natürlich ein Apple Pencil nicht schlecht und Apple würde sogar an zwei Stellen verdienen. Betrachtet man die Situation aus dem Blickwinkel von Apple könnte es nichts Besseres geben, als solch einen Wunsch der Kunden. Man kann mit einem Schlag gleich zwei Geräte verkaufen und macht dadurch auch noch ordentlich Gewinn. Wir werden sehen, wie sich Apple entscheiden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Cops & Robbers!“ neu für iOS: Highscore-Game als Ganove

In Cops & Robbers (AppStore), einem neuen Highscore-Game für iOS von BoomBit Games, könnt ihr euch als Ganove auf der Jagd nach Gold versuchen.

In der Universal-App, die dank optionaler In-App-Angebote und Werbeeinblendungen kostenlos aus dem AppStore geladen werden kann, steuert ihr einen Kleinkriminellen im Goldrausch. Dabei läuft er alleine wie von der Terrantel gestochen über den Bildschirm. Per Display-Berührungen links und rechts lenkt ihr ihn in die entsprechende Richtung.
Cops & Robbers! iOSCops & Robbers! iPhone iPad
So gilt es nun, möglichst viele Goldtaler, die von anderen Personen fallen gelassen werden, einzusammeln. Wäre eigentlich nicht so wild, wenn nicht auch immer mehr Polizisten über den Bildschirm patrouillieren würden. Denen solltet ihr auf keinen Fall über den Weg laufen, denn sonst ist die Highscore-Jagd auch schon wieder vorbei – natürlich im Knast. Es sei denn, dass ihr euch per In-Game-Währung oder Werbevideo wiederbelebt…

„Cops & Robbers!“ bietet reichlich Features

Neben dem Einzelspieler-Modus ist die Universal-App, wie man es von BoomBit kennt, mit mehreren Mehrspieler-Modi sowie Apple-TV-Unterstützung ausgestattet. Zudem wurden Replay Kit für das Teilen von Mitschnitten, iCloud-Speicherung, 3D-Touch und eine deutsche Lokalisierung integriert. Kurzweilig witziges Highscore-Game, das man sich mal anschauen kann.

Der Beitrag „Cops & Robbers!“ neu für iOS: Highscore-Game als Ganove erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amnesty International: Kinderarbeit bei Akku-Produktion

Einem neuen Bericht von Amnesty International ist es in der Demokratischen Republik Kongo Gang und Gäbe, dass Kinder in Cobalt-Mienen dafür sorgen, dass den Zulieferern das Material nicht ausgeht. Unter den Kunden – weiter hinten in der Zuliefererkette – sind unter anderem Apple, Samsung, Microsoft, Daimler und Volkswagen.

Amnesty International hat einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass in der Demokratischen Republik Kongo Kinder in Cobalt-Mienen bis zu 12 Stunden am Tag für einen Hungerlohn arbeiten müssen. 2014 sollen etwa 40.000 Kinder im ganzen Land gearbeitet haben.

Das Cobalt soll dann von lokalen Händlern eingekauft werden und wandert seinen Weg weiter die Versorgungskette entlang – über chinesische Firmen gelangt es zu Herstellern, die sich um die Produktion von Lithium-Ion-Akkus kümmern, die dann in Geräten von Sony, Samsung, Apple, Microsoft und anderen Hersteller Verwendung finden. Amnesty International hat versucht, 16 Unternehmen, die die fraglichen Akkus verbauen, zu kontaktieren. Eines gab eine Verbindung zu, vier waren sich darüber nicht im Klaren, sechs wollen das Ganze untersuchen und fünf haben den Vorwurf abgestritten.

Gegenüber der BBC hat Apple erklären lassen, dass Kinderarbeit etwas ist, was das Unternehmen mit einer Null-Toleranz-Politik begegnet. Apple habe schon viel dafür getan, derartige Praxen abzuschaffen, unter anderem mit strengen Prüfungen vor Ort. Was Cobalt im Speziellen angeht, hat Apple angemerkt, dass das Unternehmen derzeit viele Materialien, darunter Cobalt, untersucht – nicht nur auf die Arbeitsbedingungen hin, sondern auch auf Umweltrisiken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Figure 1 für Ärzte, Studenten und Patienten

In unserer Rubrik „App des Tages“ findet Ihr auch immer wieder außergewöhnliche Apps.

08/15-Apps, die Ihr vielleicht schon ewig kennt, gibt es genug. Figure 1 ist eine Entdeckung, die uns allen zugute kommt. Mit der Anwendung für iOS können Mediziner weltweit Fallstudien austauschen und diskutieren. Die App ist in den vergangenen Jahren quasi zu einer Online-Institution im medizinischen Sektor geworden.

Auf der Suche nach Lösungen für Krankheitsfälle

Sortiert nach Fachgebieten veröffentlichen mittlerweile über 15.000 registrierte, professionelle Nutzer mit Fotos und Text ausgestattete Einträge über Krankheitsfälle. Diese können in einem Kommentarbereich diskutiert und mit vereinten Kräften gelöst werden.

figure1_1

Auf den Röntgenbildern, MRT-Aufnahmen, Fotos etc. werden Patienten dabei häufig unkenntlich gemacht, um ihre Privatsphäre zu wahren. Die reduzierte UI lässt den Nutzer schnell relevante Fälle finden, favorisierte Spezialbereiche können personalisiert angezeigt werden. Auch eine zu unterschreibende Einwilligungserklärung für Patienten ist integriert.

Hohes Bildungspotenzial für alle

In Form einer Schwarmintelligenz verbessern die medizinisch versierten Figure 1-Nutzer also die Chance, komplexe medizinische Fälle zu lösen. Aber auch andere Interessierte haben die Chance, durch Verfolgen der Threads einiges zu lernen. Mit Figure 1 kann jeder – sofern er auch Fotos von Symptomen aushält – gratis in den Arbeitsalltag der Profis eintauchen. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S/iPad 3, deutsch)

Figure 1 - App für medizinische Fachkräfte zum Austausch ... Figure 1 - App für medizinische Fachkräfte zum Austausch ...
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 39 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR FIGURE 1
  • Mehrwert - 10/10
    10/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Figure 1 ist ein Muss für alle offenen Medizinstudenten und vor allem Ärzte, die mit komplizierten, ungewöhnlichen Fällen konfrontiert sind. Ein gutes Beispiel dafür, wie Apps die Lebensqualität von Menschen verbessern können.

9.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Neck Strap Connector

iGadget-Tipp: iPhone Neck Strap Connector ab 5.01 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

Einfach mal das iPhone oder den iPod um den Hals hängen.

Ich denke mal für das iPad ist das Ding nicht so gut geeignet.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple: iOS 9.3 verbessert E-Book-Synchronisation

Apple hat die Synchronisation von digitalen Büchern in iOS 9.3 deutlich aufgewertet. Bislang es nur möglich, im iBooks-Store gekaufte E-Books via iCloud mit anderen iOS-Geräten zu synchronisieren.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Musik Konverter

Super Musik Converter ist einer der besten Musik Konverter, der Benutzern ermöglicht, jedes Audioformat zu anderen Audioformaten wie z.B. FLAC, WAV, WMA, AAC, ALAC, AC3, AIFF, M4A, MP3 usw. zu konvertieren. Mit dieser wunderbaren Software können Benutzer auch Audiospur von MTS, MKV, AVI, 3GP, MOV, WMV, M4V und sogar HD Video extrahieren und dann in gewüschtes Audioformat wie z.B. MP3, FLAC, WAV, WMA, M4A, AIFF, AAC konvertieren.

Zusammenfassung der wichtigsten Funktionen

1.Video und Audio in jegliches Audioformat konvertieren

*Alle Audio in MP3, M4A, AAC usw. umwandeln

Diese Super Musik Konverter App kann jedes Audioformat wie MP3, M4A, MP2, AAC, AC3, AIFF, AMR, AU, APE, MKA, ALAC, FLAC, WAV, WMA schnell konvertieren.

*Audiospur von Video extrahieren

Benutzer können Audio von Video wie MP4, AVI, WMV, MKV, VOB, TS, RMVB, FLAV usw. extrahieren und dann Audio zu MP3, M4A, AAC, AIFF, WMA, und ALAC mit bester Qualität konvertieren.

* Viele tragbare Geräte unterstützen

Mit der wunderbaren Super Musik Konverter App können Benutzer die konvertierten Audiodateien auf vielen gängigen Geräten wie z.B. iPhone (iPhone 5, iPhone 4S), ( 4, mini), iPod (iPod touch, iPod nano) und anderen digitalen Media Playern hören.

2. Audio nach Wunsch anpassen

*Audiodatei schneiden

Benutzer können die “Trimmen”Funktion benutzen, um Audiodatei zu schneiden. Dann erhalten sie den gewünschten Teil, indem sie die Startzeit und Endzeit einstellen.

*Mehrere Clips zusammen verbinden

Diese Software ermöglicht es Benutzern, mehrere Clips in eine vollständige Datei zu verbinden. Nach der Umwandlung bekommen Benutzer eine neue Datei, die aus mehrere Audios besteht.

*Ausgabe-Parameter einstellen

Mit dieser App können Benutzer die Audio-Einstellungen wie z.B. Encoder, Abtastrate, Kanäle, Audio-Bitrate und Lautstärke einstellen.

3. Batch-Konvertierung unterstützen und benutzerfreundlich

* Batch-Konvertierung unterstützen

Super Musik Konverter konvertiert mehrere Video/Audio Dateien gleichzeitig. Deshalb können Benutzer mehrere Audiodateien gleichzeitig erhalten und Zeit sparen.

*Ganz einfach zu benutzen

Diese Software ist besonders eignet für Anfänger und erfahrerene Benutzer. Nur durch einige Klicks erhalten sie ihre gewünschte Musik.

WP-Appbox: Super Musik Konverter (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wezzoo: Soziale Wetter-App setzt auf Bilder und Infos der Community

Im Regelfall bekommt man in Wetter-Apps die Daten von großen Wetterdiensten oder -stationen. In Wezzoo verlässt man sich auch auf die Informationen der Nutzer.

Wezzoo

Wezzoo (App Store-Link) ist eine kostenlos aus dem deutschen App Store zu beziehende Universal-App für iPhone und iPad, die bereits seit längerem heruntergeladen werden kann. Bedingt durch ein kürzlich erfolgtes Update stellt Apple die Anwendung in der eigenen Kategorie „Die besten neuen Apps“ vor. Wezzoo lässt sich in deutscher Sprache nutzen, erfordert mindestens 16,2 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät.

Am ehesten lässt sich Wezzoo als soziale Wetter-App beschreiben, in der vor allem die Nutzer selbst für Informationen und Wetterbilder sorgen. Bedingt durch das eigene Netzwerk ist es allerdings vorab vonnöten, sich für Wezzoo zu registrieren, was entweder mit einem Facebook- oder Google+-Account, aber auch mit Nickname, E-Mail-Adresse und Passwort ohne Verbindung zu einem anderen sozialen Netzwerk geschehen kann. Nachdem man eine Bestätigungsmail erhalten und den richtigen Button geklickt hat, kann man in Wezzoo auf Entdeckungsreise gehen.

Weezo punktet vor allem mit Wetter-Bildern

Neben einer großen Kartenansicht, auf der sich verschiedene Wetterpunkte in drei Kategorien – Wetterbeobachtungen, Temperatur und Wind – antippen und einsehen lassen, kann der User anderen Community-Mitgliedern folgen sowie deren Wetterbeobachtungen und Bilder liken und kommentieren.

Einen großen Teil der Community macht auch ein Wettbewerbsgedanke aus: Über das Posten von eigenen Wetterbeobachtungen, das Kommentieren und das Folgen von anderen Usern bekommt man auf dem eigenen Nutzerkonto Punkte gutgeschrieben und kann so mit einigem Aufwand in den wöchentlichen Highscore-Listen auftauchen. Auch Badges lassen sich auf diese Weise verdienen und so nach und nach Errungenschaften einsammeln. Sicherlich ist Wezzoo keine nüchterne, mit Daten vollgestopfte Wetter-App, aber wer sich für aktuelle Wetterbilder und -infos von Orten auf der ganzen Welt interessiert, dürfte durchaus einen genaueren Blick auf Wezzoo werfen.

Der Artikel Wezzoo: Soziale Wetter-App setzt auf Bilder und Infos der Community erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Renovierung einer Grundschule: Tim Cook packt mit an

Am gestrigen Tag haben wir euch auf den sogenannten Martin Luther King Day aufmerksam gemacht. Apple hat auf der eigenen Webseite ein Portrait von Martin Luther King geschaltet, um den #MLKDay zu begehen und an den Bürgerrechtler zu erinnern. Dies war jedoch nicht die einzige Maßnahme am gestrigen Tag.

cook_school_mlkd

Tim Cook packt mit an

Apple CEO Tim Cook und hunderte Apple Angestellte haben am gestrigen Tag mit angepackt und ihren Teil dazu beigetragen, dass die Santee Elementary School in San Jose renoviert wird. Über seinen Twitter-Kanal veröffentlichte Cook zwei Fotos von der Aktion. Das ein Foto zeigt, wie Cook einen Akkuschrauber nutzt, um etwas zu reparieren und das zweite Foto zeigt eine Gruppe von Schülern, wie sie sich für Malerarbeiten vorbereiten.

Cook zeigte sich stolz, dass er gemeinsam mit hunderten Angestellten helfen konnte. Klasse Aktion von Apple. Bei der Santee Elementary School handelt es sich übrigens um eine „ConnectED“-Schule. Dabei handelt es sich wiederum um eine Bildungsinitiative der Obama-Regierung. Schulen sollen bis 2017 zu 99 Proznt mit schnellem Internet versorgt werden. Auch Apple engagiert sich für das Projekt und beteiligt sich mit 100 Millionen Dollar an dem Projekt. Apple steuert iPads, Macs und weitere Tools bei. Auch andere Unternehmen, wie z.B. Microsoft, AT&T und Sprint engagieren sich in diesem Bereich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gericht untersagt Rabattaktionen von Mytaxi

«myTaxi»

Die Taxigenossenschaften haben sich im Hauptverfahren vor dem Landgericht Frankfurt gegen Mytaxi durchsetzen können: Die Rabatte sind verboten. Das letzte Wort dürfte mit dem Urteil noch nicht gesprochen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit: Apple erwirkt Verkaufsverbot gegen Samsung in den USA

Apple und Samsung

Ein US-Gericht hat Samsung den Verkauf von älteren Geräten mit bestimmten Software-Funktionen untersagt, die Apples Patente verletzen – dazu gehört die Wischgeste zum Entsperren des Telefons.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitaler Nachlass: Apple gibt Kennwörter auch nicht an Erben

Was passiert mit digitalen Nutzerkonten, wenn der Betreffende verstirbt? Für die 72-jährige Peggy Bush aus Victoria gestaltete sich die Übernahme der Apple ID ihres verstorbenen Mannes deutlich schwieriger als erwartet. Wie sie gegenüber dem kanadischen Sender CBC beschreibt, verlangt Apple eine gerichtliche Verfügung, damit sie auf sein Nutzerkonto zugreifen darf. Für Apple setzt sich der Date...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Samsung Galaxy S7 Hüllen auf Lager

Heute haben uns die ersten Samsung Galaxy S7 Hüllen erreicht. Wieder einmal sind wir so ziemlich der erste Online-Shop, der Schutzhüllen für ein bevorstehendes bzw. noch nicht veröffentlichtes Samsung Smartphone auf Lager hat. Heute haben wir uns auf die Mobiletto Samsung Galaxy S7 PREMIUM Schutzhülle konzentriert und alle wichtigen Details auf Herz und Nieren geprüft. Oft kann […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jamies Olivers Rezepte-App kann wieder Deutsch

headerNa manchmal hilft es ja vielleicht doch, wenn man ein wenig auf den Putz haut. Vor einer Woche hatten wir darüber berichtet, dass die Koch-App Jamies Rezepte seit Monaten keine deutschen Texte mehr anzeigt, jetzt wurde der Fehler endlich per Update behoben. Falls ihr die App nicht kennt: Jamies Rezepte ist an sich eine Empfehlung. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Quartalszahlen: Analysten erwarten Umsatz- und Gewinnplus

Heute in einer Woche wird Apple die Zahlen des ersten Quartals des Ende September begonnenen Geschäftsjahres 2016 vorlegen. Wie das kalifornische Unternehmen mitteilte, ist für 14:00 Uhr Ortszeit (23:00 Uhr MEZ) eine Bilanzpressekonferenz angesetzt, auf der weitere Einzelheiten zum Geschäftsverlauf im ersten Quartal erläutert werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

72-jährige Witwe: Apple verweigert iCloud-Passwort des verstorbenen Ehemannes

72-jährige Witwe: Apple verweigert iCloud-Passwort des verstorbenen Ehemannes auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Diesen Morgen erreicht uns eine interessante Story: Apple verweigert einer 72 Jahre alten Witwe die Herausgabe des Apple-ID Passwortes ihres kürzlich verstorbenen Ehemannes. Selbst nach Einreichung der Sterbeurkunde und des […]

Der Beitrag 72-jährige Witwe: Apple verweigert iCloud-Passwort des verstorbenen Ehemannes erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2020: My Country

My Country bietet fantastische Grafik mit äußert detaillierten Animationen, die deine Stadt und die zahlreichen Aufgaben, die du bewältigen wirst, zum Leben erwecken. In dieser Fortsetzung kümmern sich die Spieler um ihre glücklichen und produktiven Bürger, die in fliegenden Autos die Stadt durchqueren. Deine Gebäude können alle auf vielfältigste Art und Weise angepasst werden, aber du solltest auf der Hut vor Katastrophen sein, wie Erdbeben, berschwemmungen und sogar Invasionen von Außerirdischen! Lade 2020: My Country jetzt runter und beginne die Zukunft schon jetzt!

Besonderheiten

  • Fesselnde Städtebau-Simulation
  • Spektakuläre Grafik und detaillierte Animationen
  • Hunderte von packenden und lustigen Aufgaben
  • Zahlreiche Katastrophen, Epidemien, Invasionen durch Aliens und
  • Naturkatastrophen
  • Futuristische Fahrzeuge und Architektur
  • Mehr als 100 000 Möglichkeiten, jedes Gebäude anzupassen
  • Dieses Spiel kann kostenlos heruntergeladen, installiert und
  • gespielt werden. Viel Spaß!

WP-Appbox: 2020: My Country (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Zulieferer nutzen Kinder für den Abbau von Kobalt

Tim Cook Produktion Thumb

Einem neuen Bericht der Amnesty International zufolge, soll Apple zu den Firmen gehören, die ihre Lithium-Ionen-Batterien von Quellen beziehen, die auf Kinderarbeit setzen. Der Bericht geht davon aus, dass auch Sony, Samsung und Microsoft davon betroffen sind.

Child Labor, Kinderarbeit

Bevor das Kobalt in unsere iPhone kommt, kaufen große Mineralfirmen es erst von vielen kleinen Produktionsstätten (vorrangig China) auf, um es dann weiter an diverse Batterie-Firmen zu verkaufen.

Amnesty International führte in den letzten Jahren auf dem Gebiet der Kinderarbeit eine großflächige Untersuchung durch und interviewte dabei 87 aktuelle und ehemalige Minenarbeiter. Die 17 Kinder unter ihnen berichteten über 24 Stundenschichten, brutaler physischer Arbeit und einen Hungerlohn von umgerechnet ein bis zwei Dollar am Tag.

Der BBC gegenüber zeigte Apple keine Toleranz für Kinderarbeit und wird eigene Untersuchungen durchführen.

“Underage labour is never tolerated in our supply chain and we are proud to have led the industry in pioneering new safeguards.  We are currently evaluating dozens of different materials, including cobalt, in order to identify labour and environmental risks as well as opportunities for Apple to bring about effective, scalable and sustainable change.”

Sollte ein Zulieferer auffallen, fordert Apple von ihm, dass die Betroffenen sicher nach Hause gebracht werden. Darüberhinaus soll ihre Bildung finanziert werden, während sie weiterhin Lohn erhalten. Nach Erreichen der Volljährigkeit soll der Zulieferer ihnen dann einen Job anbieten.

[via | via]

The post Apple-Zulieferer nutzen Kinder für den Abbau von Kobalt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Fehler bei der Akkuanzeige

Nutzer eines iPhone 6s und iPhone 6s Plus klagen vermehrt über ein Problem mit der Akkuanzeige. So zeigt die Anzeige unter bestimmten Umständen falsche Werte an. Apple bestätigte den Bug, kann aber vorerst nur eine Übergangslösung präsentieren. Auf seiner Supportwebsite hat Apple das Problem im Zusammenhang mit der Akkuanzeige beim iPhone 6s und iPhone 6s […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Campus 2 Besucherzentrum: Apple investiert 106 Mio. $

Es gibt neue Details zum großen Besucherzentrum, das Apple auf seinem Campus 2 plant.

Im Juli 2015 hatte iTopnews erstmals von Apples Plänen berichtet, auf dem Campus 2 auch ein großes Besucherzentrum zu errichten. Nun wird es konkreter: Apple investiert 79,9 Millionen Dollar für das Besucher-Center.

Campus Drohne Video Jan16

Weitere 26 Millionen Dollar lässt sich Apple die Tiefgarage für Besucher kosten. Macht insgesamt 106 Millionen Dollar. Offenbar rechnet Apple mit großem Andrang. Auch einen 1000 Quadratmeter großen Apple Store wird es geben.

Auch am Wochenende geöffnet

An Werktagen will Apple von 7 bis 19 Uhr öffnen, an Wochenenden von 9 bis 19 Uhr, berichtet BuildZoom. Campus 2 dürfte Ende 2016 eröffnet werden. Und dann lohnt sich in der Tat eine Reise nach Cupertino, nicht nur für Architektur-Studenten.

Wer von Euch plant schon langsam die Reise nach Kalifornien?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Total Video Converter Pro 3.9.9 - $29.99



Total Video Converter Pro is a full-featured converter, video editor and DVD burner that supports almost all video and audio formats. It can convert videos for Apple TV, iPad, iPhone, iPod, Xbox 360, PlayStation 3, PSP, mobile phone: Blackberry, Nokia, Samsung, and many others!



Version 3.9.9:
  • Release notes were unavailable when this listing was updated.


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Kamera Linsen für das iPhone und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 12 Uhr

Compad Akku 15.000 mAh (hier)

ab 14 Uhr

Poweradd 3x Lightning Kabel (hier)
Lumsing Ladegerät 5 Ports (hier)
AmazonBasics Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.30 Uhr

iClever USB C Hub 3 Ports (hier)
iClever Ladegerät 2 Ports (hier)

ab 16 Uhr

BenQ Monitor 24″ (hier)
Mpow iPhone Kamera Linsen Set (Foto/hier)
LG Fernseher 60″ 4K (hier)
Klipsch Soundbar (hier)

ab 17 Uhr

Anker USB Hub 3 Ports (hier)

Mpow Kamera Linsen Set

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amnesty International: „Kinder schürfen Kobalt für Apple-Akkus!“

Amnesty International: „Kinder schürfen Kobalt für Apple-Akkus!“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Einem Bericht von Amnesty International zufolge gehört Apple mit zu den Abnehmern von Kobalt, das in Kinderarbeit abgebaut wird. Sowohl Apple, wie auch Sony, Samsung, Microsoft oder auch Volkswagen und […]

Der Beitrag Amnesty International: „Kinder schürfen Kobalt für Apple-Akkus!“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage: Die drei Punkte bleiben 60 Sekunden

Wer iMessage nutzt, der kennt die drei Punkte. Immer wenn der Gesprächspartner schreibt, sind sie als Indikator dafür zu sehen – doch ist das wirklich so?

IMG_1468

Tatsächlich gibt es einige Geheimnisse, die man wissen sollte. Wie Business Insider bemerkte, erscheinen die drei Punkte zum Beispiel dann nicht, wenn man schon lange nicht mehr mit dem Gesprächspartner geschrieben hat. Das ist sinnvoll, schließlich ist die Wahrscheinlichkeit dann relativ gering, dass der Partner gerade die Konversation geöffnet hat.

Kurioser wird es aber bei einem anderen Fall. Jeder kennt es: Man wartet auf die Antwort des Gegenübers, sieht die drei Punkte eine ganze Zeit lang – doch am Ende kommt keine Nachricht. Das liegt nicht unbedingt am Gesprächspartner. Denn wenn man eine Nachricht zu schreiben beginnt, dann sind die drei Punkte mindestens 60 Sekunden zu sehen, solange man die Mitteilung nicht aus dem Textfeld entfernt.

Wer also ein Wort in das Textfeld schreibt und dieses nicht wieder löscht, der muss damit rechnen, dass der Chat-Partner eine Minute lang die animierten Punkte sieht. Das ist auch der Fall, wenn man iMessage schließt und eigentlich bereits einer anderen Tätigkeit nachgeht.

Der Schreib-Indikator bedeutet also nicht immer, dass der Chat-Bekannte wirklich schreibt. Gut zu wissen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Landgericht Frankfurt erkärt mytaxi-Rabatte für illegal

mytaxi-headerDer Zwist zwischen den Anbieter der Taxi-Vermittlungs-App mytaxi und dem Zusammenschluss deutscher Taxizentralen Taxi Deutschland geht in die nächste Runde. Das Landgericht Frankfurt hat die von den Taxizentralen beanstandeten, durch mytaxi gewährte Rabatte für rechtswidrig erklärt. Auslöser war eine Aktion im Mai vergangenen Jahres. mytaxi gewährte damals 50 Prozent Preisnachlass auf über die App gebuchte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Express-Austausch von Geräten nur noch für Apple-Care Kunden

Apple-Care-Protection-plan

Es ist nicht lange her, als wir ein iPhone mittels Express-Austausch von Apple binnen 24 Stunden haben tauschen lassen. Bei diesem Fall waren wir nicht im Besitz von Apple Care, sondern haben hier 29 Euro für den Expressaustausch bezahlt. Nun sind diese Zeiten offenbar auch vorbei, da Apple diesen Support für nicht Apple Care-Kunden eingestellt hat. So muss man nun für einen schnellen Austausch mit einem Apple Care-Vertrag aufwarten können, um hier auch Erfolge zu erzielen.

Wir finden es nicht kundenfreundlich
Anscheinend hat sich Apple klammheimlich zu diesem Schritt entschlossen, was wir als nicht besonders kundenfreundlich empfinden. Besonders dieses Feature von Apple haben wir immer sehr geschätzt und auch gerne mit 29 Euro Versandkosten belohnt. Wie es scheint, ist der Aufwand für Apple aber zu groß oder die Nachfrage einfach zu niedrig, um diese Möglichkeit der breiten Massen anbieten zu können. Auf der deutschen Apple-Seite ist das Feature noch aufgeführt, aber auf der US-Seite hat man bereits die Veränderungen vorgenommen. Wahrscheinlich wird Apple auch hier nicht mehr lange mit der Änderung warten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

13 Zoll Skylake MacBook Pro in Benchmarks aufgetaucht – vermutlich ein Fake

Wir warten sehnsüchtig auf neue MacBook Pro mit Skylake Prozessoren. Insbesondere das 15 Modell hat ein Upgrade verdient. Dieser Tage sind ein paar Benchmark-Ergebnise auf Geekbench aufgetaucht, die zu einem Skylake-basierten 13 Zoll Retina MacBook Pro gehören sollen. Dabei handelt es sich jedoch vermutlich um einen Hackintosh und nicht um ein neues Retina MacBook Pro.

skylake_benchmark_fake

Vermutlich ein Fake: Skylake MacBook Pro in Benchmarks aufgetaucht

Geekbench ist eine gute Anlaufadresse, um die CPU-Leistung von Geräten zu messen und zu vergleichen. Bei Geekbench zeigt sich nun ein Gerät mit einem bereits angekündigten, jedoch noch nicht veröffentlichten 3,3GHz Intel Core i7 6567U Prozssor, welches zum High-End Modell des 13 Zoll Retina MacBook Pro gehören soll. Ebenso verbaut ist eine Intel iris Graphics 550 Grafikkarte. Die Ergebnisse sorgen für Aufmerksamkeit, da viele Nutzr auf ein neues MacBook Pro warten.

Wirft man einen etwas näheren Blick auf die Ergebnisse (via Macrumors), so zeigt sich, dass es sich vermutlich um einen Fake handelt. Als Buildnummer für OS X 10.11.3 wird 15W4314 angegeben. Apple Prototypen verfügen in der Regel über spezielle Builds. 15W passt nicht in Apples bisherige Vorgehensweise. OSX 10.11.3 sollte mit „15D“ beginnen. 15A nutzte Apple bei 10.11.0, 15B bei 10.11.1, 15C bei 10.11.2 und 15D bei 10.11.3.

Die Modellbezeichnung SKLCRB1,1 passt ebenso nicht und 6GB 1600MHz DDR3 Ram klingen auch ungewöhnlich. Sowohl die Single-Core als auch die Multi-Core Leistung liegen unter dem Niveau der Broadwell Gegenstücke. Auch die Motherboard ID 50619A408DB004DA passt nicht wirklich.

Intel hat die Skylake Prozessoren bereits im vergangenen Jahr vorgestellt. Aber noch nicht alle Modelle sind verfügbar. Beim 27 Zoll Retina iMac setzt Apple bereits auf Skylake und nun warten wir auf die Skylake-Chips für das MacBook Pro mit Retina Display.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herausragendes „Table Tennis Touch“ erhält per Update weitere Verbesserungen

Herausragendes „Table Tennis Touch“ erhält per Update weitere Verbesserungen

Das grandiose Table Tennis Touch (AppStore) von Yakuto hat ein weiteres Update erhalten.

Auch wenn dieses nicht so groß ist wie das Multiplayer-Update im Oktober, wollen wir euch dieses nicht vorenthalten und ein paar Worte zu den Neuerungen verlieren. Im Quick Game Modus könnt ihr nun frei wählen, in welcher der 9 Arenen (inklusive dem neuen Nachtclub) ihr euer Können an der Platte unter Beweis stellen wollt. Und im Mehrspieler-Modus aus dem letzten Update könnt ihr euch nun dank neuem Voice Chat auch mit euren Gegnern unterhalten – macht natürlich nur online und nicht lokal Sinn…

Außerdem hat der Entwickler eine Reihe von weiterer kleiner Verbesserungen und Anpassungen vorgenommen, um Table Tennis Touch (AppStore), das ohnehin schon beste Tischtennis-Spiel für iOS, noch besser zu machen. Wer das Spiel installiert hat und gerne spielt, sollte das neue Update unbedingt laden. Und wer bisher noch nichts von der 3,99€ teuren Universal-App, deren Download wir zweifelsohne empfehlen können, gehört hat, der sollte einen Blick auf unsere Spiele-Vorstellung werfen. Mit intuitiven Wischgesten könnt ihr hier Tischtennis gegen KI-Gegner, Freunde oder Online-Gegner sowie witzige Minispielen spielen. Macht richtig Spaß und kommt auch im AppStore mit 4,5 Sternen sehr gut an!

Der Beitrag Herausragendes „Table Tennis Touch“ erhält per Update weitere Verbesserungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Autoblog: CarPlay als Technologie des Jahres 2016 ausgezeichnet

Im Rahmen der größten US-amerikanischen Automobilausstellung in Detroit hat Autoblog Apples Autoschnittstelle CarPlay prämiert. In der Kategorie „ Technologie des Jahres - Feature “ setzte sich das System gegen andere Smartphone-Schnittstellen und Infotainmentsysteme wie Android Auto, Ford Sync 3 und Audi Virtual Cockpit durch. In der Kategorie „Technologie des Jahres - Auto“ wurde das 2016 Tes...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple erhöht die Preise in Kanada und anderen Ländern

Apple hat Entwickler wissen lassen, dass die Preise im App Store in bestimmten Regionen der Welt erhöht werden. Diesmal sind Kanada, Israel, Mexiko, Neuseeland, Russland, Singapur und Südafrika betroffen.

In einer Rundmail an Entwickler hat Apple angekündigt, dass die Preise im App Store in 7 Ländern der Erde erhöht werden. Das Unternehmen begründet das mit der Anpassung an Währungskurse. Die Änderungen sollen innerhalb der nächsten drei Tage in Kraft treten.

In Kanada, Neuseeland, Mexiko und Singapur sollen In-App-Abonnements deshalb nicht unterbrochen werden. Jedoch wird Apple Kunden mit laufendem Abo kurz vor der automatischen Verlängerung eine E-Mail schicken und sie über die neuen Preise aufklären samt der Möglichkeit, das Abo zu kündigen. In Russland und Südafrika hingegen muss man das Abonnement neu abschließen. Israel ist nicht betroffen, da es dort ohnehin keine automatischen Verlängerungen gibt.

In Kanada und Neuseeland wird Apple zudem zwei neue Preisstufen einführen, nämlich die alternative Stufe A und alternative Stufe B. Es handelt sich dabei um weitere Preiskategorien im unteren Bereich, die Apple zunächst in Schwellenländern eingeführt hat und nun schrittweise ausdehnt. Apps, die bereits in anderen Regionen diese alternativen Stufen verwenden, werden automatisch angepasst.

Außerdem weist Apple darauf hin, dass sich die Preise für Entwickler in Rumänien geändert haben. Das liegt an der Mehrwertsteuer, die dort von 24 auf 20% gesunken ist. Die Preise für den Endkunden haben sich dort aber nicht geändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Basics: Das Problem mit der eingefrorenen Akku-Anzeige auf dem iPhone 6s (Plus)

Vielleicht ist es einigen iPhone 6s/6s Plus-Nutzern ja auch schon aufgefallen: Unter bestimmten Bedingungen aktualisiert sich die Akkustandsanzeige beim Gebrauch nicht.

iOS Akku

Das Problem scheint aktuell nur eine ausgewählte Nutzerschaft zu betreffen, und zwar die iPhone-User, die ihre Zeiteinstellungen auf dem Smartphone manuell verwalten oder die Zeitzonen während einer Reise verändert haben. Sie stellen dann fest, wie mittlerweile viele Berichte im Internet von Betroffenen verlauten lassen, dass sich die Akkustandsanzeige des iPhone 6s/6s Plus in der Statuszeile auf dem Homescreen nicht mehr aktualisiert.

Der Konzern aus Cupertino ist sich dieses Problems allerdings schon bewusst und arbeitet aktuell an einer Lösung. Auch in den Apple Support-Foren wird der aktuelle Bug rege diskutiert. Bedingt durch die Tatsache, dass der Fehler unmittelbar mit den Zeitzonen- oder Zeiteinstellungen auf dem Gerät zu tun hat, hat Apple nun ein kleines Support-Dokument herausgegeben, mit dem sich betroffene Nutzer vorübergehend helfen können, bis das Problem mit einem Software-Update angegangen wird.

iPhone 6s: Akkuanzeige friert ein

Auf der englischsprachigen Hilfeseite von Apple wird in zwei kurzen Schritten erklärt, was zu tun ist. Zunächst einmal soll man das iPhone neustarten, um dann in einem weiteren Schritt in den Einstellungen > Allgemein > Datum & Uhrzeit den Schieberegler bei „Automatisch einstellen“ zu aktivieren. Sollte das Problem danach weiter bestehen, auch wenn die Zeitzone oder Uhrzeit auf dem iPhone 6s/6s Plus nicht geändert wurde, besteht die Möglichkeit, den Apple Support zu kontaktieren. Apple betont, dass man sich des Problems bewusst ist, und bereits an der Ursache sowie einer passenden Lösung arbeitet.

Seid auch ihr von diesem ominösen Bug betroffen? Seit wann ist euch dieser aufgefallen? Sind euch andere Möglichkeiten bekannt, den Fehler zu beheben? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Der Artikel iOS-Basics: Das Problem mit der eingefrorenen Akku-Anzeige auf dem iPhone 6s (Plus) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MyTaxi: Gericht verbietet erneut die Rabatt-Aktionen

Mal wieder unterliegt die Daimler-Tochter MyTaxi gegen Taxi Deutschland vor Gericht.

Taxi Deutschland hatte MyTaxi wegen seiner Rabatt-Aktionen verklagt. Vorwurf: Diese seien nicht rechtens, da Taxitarife behördlich festgelegt würden. Das Landgericht Frankfurt/Main folgte der Ansicht von Taxi Deutschland und verbot heute die Rabatt-Aktionen deutschlandweit.

mytaxi Finger

Taxi Deutschland zeigte sich zufrieden und kommentierte, die Rabatt-Aktionen seien bei MyTaxi nur „vorgetäuscht“. Tatsächlich würden Fahrten nur billiger, weil Eigentümer Daimler die Rabatte subventioniere. Rund zehntausend Arbeitsplätze stünden bei Taxi Deutschland auf dem Spiel. Dort ist man der Ansicht, dass MyTaxi ein Monopol errichten wolle, auf Kosten des Konkurrenten. MyTaxi wird laut einem Bericht der SZ, wie zuletzt immer, in Revision gehen.

Setzt Ihr auf die MyTaxi- oder Taxi-Deutschland-App? Oder bestellt Ihr Euch das Taxi immer noch per Telefon?

mytaxi - Die Taxi App mytaxi - Die Taxi App
(353)
Gratis (universal, 24 MB)
Taxi Deutschland Taxi Deutschland
(2)
Gratis (universal, 32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

E-Mail-Client Airmail erhält Snooze-Funktion

Der beliebte E-Mail-Client Airmail liegt seit kurzem in der Version 2.6 vor (Mac-App-Store-Partnerlink). Wichtigste Neuerung: Eine Snooze-Funktion zum Stummschalten des Programms für eine bestimmte Zeitspanne, in der keine E-Mails abgefragt werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hand Tint 2.05 - $9.99 (50% off)



Hand Tint is the premier app for hand tinting and coloring photography and is the most powerful colorizing application on the desktop. Hand Tint is a professional application with powerful features, great workflow, and gorgeous results.

Hand tinting adds soft, otherworldly colors to a photo, and can also lend an antique feel to even the most modern subjects. Brush on color to add a life-like blush to the cheeks of a child, or draw attention to a single element, like a flower or a sunset sky. Hand painting will take a photograph to a higher realm. The key is simplicity... light tinting of color will lend a nostalgic quality to the photography, scrapbook, or craft project.

Hand Tint will start the process by converting the photo to black and white, vintage, or luminosity. After this simple and quick step, painting can be used to tint areas back onto the photograph and bring color back into the aged photo. Easy to use but built with a professional workflow, layers provide a way to split up color categories and allow you to turn them off or on for a variety of looks. Use "Color Selection" to isolate specific areas in the photo to brush them on quickly and accurately. Finish the hand-tinted photo with the "Restore" brush and wash away any mistakes that occurred during the coloring process.



Version 2.05:
  • Bug fixes


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mitfahrdienst BlaBlaCar stellt auf Online-Zahlung um

BlaBlaCar, BlaBla

Mit der Umstellung auf Online-Zahlung führt der Mitfahrdienst eine verlässlichere Bezahlung der Fahrer ein. Wenn Mitfahrer kurzfristig absagen oder gar nicht erscheinen, wird ein Teil- oder der ganze Betrag trotzdem überwiesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 19.1.16

Bildung

WP-Appbox: Eindexamen Kalender (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Carmen's Road Safety Messages For Everyone (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ???? ???? ???????? ? ??? ??????????????? (0,99 €, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: ATV Bill of Sale (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Early Game Alarm (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SDR (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AirAV (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Turbo QR Scanner Pro - Scan, Decode, Create, Generate Barcode & QR Code Reader instantly (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Cabin Pressurization (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Genius AdBlocker (Kostenlos, App Store) →

Essen & Trinken

WP-Appbox: Recipes Cook Book - Your recipes organized in your device (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: PicsToVideo MV (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: SimplyMeta - Exif and Photo Metadata Viewer (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Love Frames and Wallpapers (Kostenlos, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: RouteMine (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: 8 Minute Workout : B?st Abs Exercises for Women (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: 8 Minute Workout Challenge for Women (2,99 €, App Store) →

WP-Appbox: 8 Minute Workout: Brazilian Butt and Beautiful Legs for Women (2,99 €, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Whichor - Make your elegant choices of life:) (0,99 €, App Store) →

Musik

WP-Appbox: K?la - Simple Music Player (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: ???? (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: Porto Alegre OffMap (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Compass by iVogel (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: PDF to Audio Offline - Reader : Professional Read of Your Text Documents - Fast & Stable (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dialer Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Zero Willpower - block distracting websites (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Task Sorter (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Seiko Pipe (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: EZ Calc HD (Kostenlos, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: S?laYolu. (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Lucky Block Instant Structures Mod for Minecraft (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: LifeSaver Game (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Racing Baron : The Most Wanted Truck, Moto, Car, Hill Road Race Run off Top Fun Game slender Apps & a real survival addictive realistic limousine classic and top of fear monster horror rivals furious climb driving center experience ghost simulator games (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: ???-????????(?????) (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: TurtleFlipXL (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Aliens Home - Nette Kugel (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: TapNmatch (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: MORPH - intriguing puzzle (0,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Call of Snakes (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Cupcake Smash (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The 2048™ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Acrobird (0,99 €, App Store) →

Sport

WP-Appbox: Live Football free News & Soccer score (Kostenlos, App Store) →

Unterhaltung

WP-Appbox: Atomus HD (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dramatic Black & White 2.5.5 - $7.99 (62% off)



Dramatic Black & White gives you the look of classic black-and-white. And it's deeper than nostalgia, simpler times, and less color -- it's the artistic soul of photography. Referencing one of our favorite (Ansel Adams) quotes, great black-and-white photos aren't taken -- they're made. Made where light and contrast, grit and form tell the story; where stone and sky, water and light transcend the material world.

JixiPix's Dramatic Black & White takes you there -- and beyond. Easy-to-use, fully customizable presets serve up the classic black-and-white looks of the past and the cutting-edge styles of the present. This app starts by leaving color in the rearview mirror, then enables you to make your photos through expert adjustments to contrast, light, texture and shape. Before your eyes, watch your photos transform into dramatic and timeless works of art.

Features
  • Professional-quality classic and modern black-and-white from an easy-to-use application
  • One-of-a-kind ellipse spotlight tool to put the focus where you want it
  • Loads of presets, to get you started fast
  • The ability to create personal-favorite custom presets using the "Save Preset" menu
  • The addictive JixiPix Randomizer -- so much fun!
  • Easy-to-use slider controls to adjust light, contrast and texture just how you want it
  • Superfast preview mode to immediately see edit results, with large image rendered at save
  • Share your masterpieces!
  • Works with Hi-Res images for top-quality results
  • Superior customer support and updates -- we're committed to your long-term satisfaction


Version 2.5.5:

Note: Now requires a 64-bit Intel processor.

  • Support for OS X 10.11 El Capitan
  • New UI


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aquarella 1.28 - $9.99 (67% off)



Watch as Aquarella transforms your image into one with liquid pools of color blended fluidly on paper to create a watercolor with all the delicate transparent and luminous artistic details found in a traditional watercolor media.

Look closely as you render your aquamedia to discover light delicate "blooms" of wet color running throughout your creation and brush strokes of overlapping pigment dried dark along the edges. You will be thrilled when you see your newly rendered watercolor - Auquarella is a professional artistic app and will deliver a high-end watercolor result true to the original media.

Highlights
  • Two professional quality aquamedia styles: A traditional one applies fluid brush strokes and colorful washes; and a two toned one washes your image with soft color combinations
  • One-of-a-kind "Randomize Color" button
  • Loads of ‘Styles’ to get you started fast
  • The ability to create and save custom presets styles
  • Thousands of watercolor styles by simply adjusting the settings and combining color, washes and blooms.
  • Easy-to-use slider controls to adjust color details, wet edges, paper styles, and water colors.
  • The ability to use hi-res images for top-quality results
  • Undo / Redo
  • Superior customer support and updates -- we're committed to your long-term satisfaction


Version 1.28:

Note: Now requires a 64-bit Intel processor.

  • User interface update
  • Added support for OS X 10.11 El Capitan
  • Higher-quality preview
  • Bug fixes


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der DB Navigator lernt 3D Touch

Die Deutsche Bahn hat ihre zentrale iOS-App „DB Navigator“ aktualisiert. Die Version 15.12.0 unterstützt auf dem iPhone 6s und 6s Plus fortan 3D Touch, wodurch vom Homescreen aus Schnellzugriffe zu den meistgenutzten Funktionen möglich sind. Diese umfassen „Favoriten & Verlauf“, „Reiseauskunft“, „Karte“ und „Tickets“. Außerdem umfasst die App jetzt auch die Preise des Münchner Verkehrsverbund ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und Swift: Das „gute Beispiel“ kommt nur langsam voran

swift-500Wenn es nach Apple geht, ist Swift die nächste große Programmiersprache, die fortan am besten jedermann benutzt. Ein großer Schritt auf diesem Weg war sicherlich die erst kürzlich erfolgte Freigabe von Swift als Open Source, aber auch ohne diesen Schritt wurde der im Jahr 2014 vorgestellten Entwicklungsumgebung für iOS und OS X von Entwicklerseite Respekt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Recordify: Neues Windows-Tool schneidet wie ein Kassettenrekorder alles mit, was am PC zu hören ist!

Abelssoft präsentiert eine echte Neuheit: Das neue Windows-Programm Recordify ist dazu in der Lage, alles mitzuschneiden, was an Klängen aus den PC-Lautsprechern drängt. So ist es kein Problem, Musikstücke aus Streaming-Diensten wie Spotify oder Google Play Music aufzunehmen, um diese dann mit ID3-Tags versehen als MP3-Datei zu speichern. Ebenso lassen sich Hörspiele aus Online-Mediatheken mitschneiden oder Klangdateien aus YouTube-Videos aufnehmen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

123456 ist das schlimmste Passwort im letzten Jahr

SplashData, die Entwickler der Passwortverwaltung SplashID, geben jedes Jahr eine Topliste der meistverwendeten und damit schlimmsten Kennwörter heraus. Die Kombination „123456“ hat sich dieses Jahr erneut den unrühmlichen Titel geschnappt. Auf Platz 2 rangiert der Spitzenreiter von 2012 „password“ gefolgt von kreativlosen Zeichenkombinationen wie „12345678“ (im Vergleich zum letzten Jahr um einen Platz aufgestiegen), „qwerty“ und „12345“. Mit „starwars“ hat es Ende des letzten Jahres sogar ein ganz neues Kennwort in die Topliste geschafft.

Die Daten wurden aus in Folge von Hacks veröffentlichten Listen mit gestohlenen Nutzerdaten erhoben – SplashData spioniert also nicht die in den eigenen Apps gespeicherten Passwörter aus.

Wir können nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, ein sinnvolles Passwort zu wählen. Inzwischen eignen sich Kennwortverwaltungen wie 1Password dafür hervorragend, da sie meist über einen integrierten Generator verfügen. Nehmt euch diesen Tipp zu Herzen.

Die 25 schlimmsten Passwörter

  1. 123456
  2. password
  3. 12345678
  4. qwerty
  5. 12345
  6. 123456789
  7. football
  8. 1234
  9. 1234567
  10. baseball
  11. welcome
  12. 1234567890
  13. abc123
  14. 111111
  15. 1qaz2wsx
  16. dragon
  17. master
  18. monkey
  19. letmein
  20. login
  21. princess
  22. qwertyuiop
  23. solo
  24. passw0rd
  25. starwars
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt mit 3D Touch: DB Navigator, CalcTape & Easy Spending

Die neue Technologie 3D Touch wurde von den Entwicklern gut angenommen. Immer mehr Apps unterstützen den festen Fingerdruck auf das Display von iPhone 6s und iPhone 6s Plus.

db navigator 3d touch

DB Navigator unterstützt Quick Actions

Der DB Navigator (App Store-Link) der Deutschen Bahn ist eine meiner meistgenutzten Applikationen. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln ans Ziel kommen möchte, kann im DB Navigator einfach nach der optimalen Strecke suchen. Mit dem Update auf Version 15.12.0 reichen die Entwickler 3D Touch für die neusten iPhone-Generationen nach.

Mit einem festen Fingerdruck auf das App-Icon öffnen sich die Quick Actions, über die ihr jetzt schneller zu den entsprechenden Bereichen navigieren könnt. Per Schnellzugriff springt ihr sofort zur Reiseauskunft, zu den Favoriten, zur Karte oder zu allen in der App hinterlegten Tickets. So umgeht ihr ein paar Klicks und Wischgesten und gelangt direkt zum richtigen Screen.

Leider sind das auch schon alle Optimierungen bezüglich 3D Touch. Peek & Pop ist bisher nicht verfügbar, allerdings könnte ich mir dieses Feature gut im DB Navigator vorstellen. So könnte man sich beispielsweise alle Zwischenhalte in der Vorschau anzeigen lassen, auch der detaillierte Reiseplan könnte für den ersten Blick in einer Vorschau geöffnet werden. Die Entwickler haben sicherlich auch Peek & Pop auf dem Zettel, hier dauert die Umsetzung wohl etwas länger.

Wer in München unterwegs ist, bekommt jetzt auch die Preise für den Münchner Verkehrsverbund (MVV) angezeigt. Achtung: Bei einigen Nutzern kommt es nach dem Update zu Problemen. Die Applikation startet nach der Aktualisierung nicht mehr. Auf meinem iPhone 6s gibt es keine Probleme, Betroffene sollten die App neu installieren.

CalcTape ist ein übersichtlicher Taschenrechner

CalcTape 3d touch

Wer auf der Suche nach einem guten Taschenrechner ist, könnte beim aktualisierten CalcTape (App Store-Link) Halt machen. Die Applikation stellt per 3D Touch zwei Quick Actions bereit, über die ihr direkt zum Schmierzettel springen oder eine neue Rechnung starten könnt. Auch hier spart ihr ein paar Bedienungsschritte.

CalcTape beschränkt sich dabei nicht nur auf die Grundrechenarten, sondern bietet an, die Rechnungen mit Kommentaren übersichtlicher zu gestalten. Jeder Rechenschritt wird einzeln aufgelistet und sichtbar gemacht, auch können Ergebnisse aus vorherigen Rechnungen wiederverwendet werden. Über die angepasste Tastatur können Eingaben sehr schnell erfolgen, auch könnt ihr den Hintergrund ändern, die Dezimalstellen anpassen oder den Einzug individuell festlegen. CalcTape kostet aktuell 1,99 Euro, funktioniert auf iPhone und iPad und ist im Download 3,9 MB groß.

Easy Spending überwacht Ausgaben

easy spending 3d touch

Der Ausgaben-Tracker Easy Spending (App Store-Link) lässt sich jetzt auch mit 3D Touch bedienen. Der feste Fingerdruck aktiviert die Quick Actions und bietet so einen Schnellzugriff auf angebotene Funktionen. Es lässt sich schnell eine neue Ausgabe oder Einahme festlegen, ihr könnt direkt zur Suche springen oder die Berichte aufrufen.

Mit Easy Spending könnt ihr die eigenen Finanzen verwalten. Die App macht es möglich, von Hand Einnahmen und Ausgaben des täglichen Lebens für mehrere Accounts einzugeben und diese dementsprechend einzusehen und auszuwerten. Easy Spending verfügt über einen Erinnerungsservice für bevorstehende Buchungen, ein Widget in der Mitteilungszentrale und verschiedene Backup- und Sync-Möglichkeiten, die per In-App-Kauf erhältlich sind. Easy Spending ist eine Universal-App, kostet 1,99 Euro und ist nur in englischer Sprache verfügbar.

Der Artikel Jetzt mit 3D Touch: DB Navigator, CalcTape & Easy Spending erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OWC: USB-C-Dock mit elf Schnittstellen wird ausgeliefert

Der Zubehörhersteller Other World Computing (OWC) hat mit der Markteinführung des im Herbst angekündigten USB-C-Docks für das Zwölf-Zoll-MacBook begonnen. Das "OWC USB-C Dock" kostet 159 Dollar, die Vorstellungen werden von OWC jetzt abgearbeitet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump: „Ich zwinge Apple in den USA zu produzieren!“

Trump: „Ich zwinge Apple in den USA zu produzieren!“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump lieferte in der Vergangenheit den einen oder anderen fragwürdigen Auftritt ab. Es gibt eigentlich kein Fettnäpfchen, das der gute Mann auf seiner aktuellen Werbe-Tour nicht ausgelassen hätte. […]

Der Beitrag Trump: „Ich zwinge Apple in den USA zu produzieren!“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Li-Fi-Codeschnipsel unter iOS 9; eine neue Art der optischen Datenübertragung

watch_ios Jeder von Euch kennt die gute alte Infrarot-Diode. Dies gibt es immer noch in den täglichen Gebrauchsgegenständen, wie unsere Fernbedienungen sowie auch noch in aktuellen mobilen Endgeräten. Im Bereich mobile Endgeräte kehren immer mehr Hersteller der Infrarot-Diode den Rücken zu – Apple ebenfalls. Wie jetzt unter iOS 9 bekannt wurde, arbeitet Apple an einer neuen Art […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dash Up 2: flieg möglichst hoch, mein kleiner Freund…

In Anlehnung an Nicoles Hit „Flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund“ wollen wir euch den von Apple unter den besten Neuerscheinungen gelisteten Gratis-Download Dash Up 2 (AppStore) vorstellen.

Natürlich wird das Motto des Songs komplett auf den Kopf gestellt, denn in diesem Highscore-Game müsst ihr mit einem Freund, ein kleiner Piepmatz (weitere Charaktere können freigespielt werden), möglichst hoch hinaus fliegen. Doch zahllose Balken, die von links und rechts in den Bildschirm hineinragen und in unterschiedlichen Rhythmen öffnen und schließen, machen einen Durchgang oft zu einem durchaus schnellebigen und wenig erfolgreichen Versuch.
Dash Up 2 iOS Highscore GameDash Up 2 iPhone iPad
Per simpler Taps aufs Display lasst ihr den Vogel ein Stück nach oben flattern, bevor er danach wieder von der Schwerkraft gen Boden gezogen wird. Quasi wie im iOS-Klassiker „Flappy Bird“, nur ohne horizontale Bewegung. So gilt es, möglichst viele der Tore zu überwinden, ohne von diesen eingeklemmt zu werden bzw. diese zu berühren. Denn dann ist eine Runde in diesem wahrlich nicht neuartigen Highscore-Game auch schon wieder vorbei…

Der Beitrag Dash Up 2: flieg möglichst hoch, mein kleiner Freund… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump will Apple zwingen, nur in USA zu produzieren

Donald Trump, US-Präsidentschafts-Anwärter der Republikaner, sorgt wieder für Aufregung.

Im Vorwahlkampf erklärte Trump, er wolle „Apple dazu bringen, die verdammten Computer in diesem Land und nicht in anderen Ländern“ produzieren zu lassen. apple hat die Produktion seit rund 15 Jahren größtenteils nach Asien ausgelagert. Eine Ausnahme ist der Mac Pro, der bekanntlich seit 2013 in den USA gefertigt wird.

China-Fertigungsbetrieb

Trump, auch für seine rassistischen Ausfälle bekannt, ließ allerdings offen, wie er seinen Plan in die Tat umsetzen will – für den Fall, dass er Präsident der Vereinigten Staaten wird. Bisher gibt es kein Gesetz, das Apple dazu zwingen könnte, alle Geräte wieder in den USA zu produzieren. Apple hatte 2007 bereits wesentliche Teile des ersten iPhones in China produzieren lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Hauptquartier bekommt Luxus-Besucherzentrum

Apple baut derzeit in der kalifornischen Stadt Cupertino ein neues Hauptquartier, das die Fantasie anregt. Aufgrund seiner ungewöhnlichen Architektur wird der Campus 2 in Cupertino auch als „Raumschiff“ bezeichnet. Das neue Gebäude wird nach seiner Fertigstellung zum Ende des aktuellen Jahres sicherlich viele Besucher anziehen. Apple hat deshalb ein großes und sehr teures Besucherzentrum geplant. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Just Mobile bietet „selbstheilende“ Schutzfolien und -hüllen für das iPad Pro

autohealJust Mobile bietet unter den Produktbezeichnungen „TENC“ und „AutoHeal“ bereits „selbstreparierende“ Hüllen und Bildschirmschutzfolien für verschiedene iPhone-Modelle an. Künftig können auch iPad-Pro-Besitzer ihre Geräte mit diesen Produktreihen schützen. Die AutoHeal-Folien schützen dem Hersteller zufolge die komplette Vorderseite des iPad, kleinere Kratzer sollen dabei dank einer speziellen Materialmischung wie von Zauberhand wieder verschwinden. Zusätzlich bietet die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump will Apple zu Produktion in den USA zwingen

Donald Trump dürfte den meisten von euch bekannt sein. Der self-made Milliardär verdient sein Geld im Immobiliengeschäft. Trump gehört zu den bekanntesten Geschäftsleuten in den USA und blickt in vielen Städten auf eigene Wolkenkratzer. So stehen beispielsweise in New York die Trump Towers an der 5th Avenue.

trump

Trump will Apple zu Produktion in den USA zwingen

Mitte 2015 kündigte Trump an, sich für die US-Präsidentschaftszahl 2016 in der Vorwahl der Republikaner zu bewerben. Während seines bisherigen Wahlkampfes sorgte er mit populistischen und umstrittenen Aussagen für Aufsehen.

Im Rahmen eines Auftritts an der Liberty University in Virginia hat Trump mal wieder über allerlei Themen gesprochen. Den Auftrit nutzte er, um anzukündigen, dass er Apple dazu zwingen werde, die komplette Produktion in die USA zu verlagern, wenn er zum Präsidenten gewählt wird. „Apple solle seine verdammtem Computer und Geräte in den USA fertigen“, ließ er verlauten.

We have such amazing people in this country: smart, sharp, energetic, they’re amazing,” Trump said. “I was saying make America great again, and I actually think we can say now, and I really believe this, we’re gonna get things coming… we’re gonna get Apple to start building their damn computers and things in this country, instead of in other countries.”

Dies stellt in unseren Augen eine weitere populistische Aussagen Trumps dar. Natürlich ist es keine ganz schlechte Idee, dass Apple komplett in den USA fertigt. Allerdings liegt es in unseren Augen fern der Realität. Außer der Aussage, hielt Trump allerdings nicht eine Silbe dazu parat, wie er das Ganze umsetzen möchte.

Apple hat bereits vor einiger Zeit damit begonnen, einen Teil seiner Produktion in den USA zu verlegen. So wird beispielsweise der aktuelle Mac Pro in den Staatden gefertigt. (via Gizmodo)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple investiert 100 Millionen Dollar in neues Besuchercenter

Auf der Anlage des gigantischen Apple Campus 2 entsteht nicht nur das Raumschiff-artige Hauptgebäude sowie eine unterirdische Veranstaltungshalle, auch ein repräsentatives Besuchercenter befindet sich im Bau . Während das "Spaceship" von der Straße aus überhaupt nicht zu sehen ist und hinter den Grünanlagen liegt, stellt das Center am Eingang den Erstkontakt mit Besuchern dar. Das Gebäude enthä...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kauft Apple Watch an

Microsoft kauft Apple Watch an

Wer den Fitness-Tracker Band 2 erwirbt, bekommt in Amerika bis zu 250 US-Dollar an Trade-In-Wert für seine alte Apple-Uhr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo Mail abgesichert: Angreifer konnten Konten kapern

Hacker

Über eine Schwachstelle waren Angreifer in der Lage, Yahoo-Mail-Nutzern E-Mails mit Schadcode unterzujubeln, den Webbrowser ohne zu Fragen ausführten. Zu Übergriffen soll es nicht gekommen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple- und Samsung-Zulieferer nutzen Kinderarbeit

iPhone 4s Batteriefach

Apple- und Samsung-Zuliefer nutzen Kinderarbeit, wie Amnesty International in einem neuen Bericht festhält. Man wirft den Unternehmen Versagen vor. Sowohl Apple als auch Samsung und andere wie Microsoft oder Lenovo, die auf Lithium-Ionen-Batterien in ihren Geräten setzen, sind potenziell verdächtig. Laut AI würden die Zulieferer Kinder in Kobalt-Werken schürfen lassen. Zu wenig Kontrolle AI wirft (...). Weiterlesen!

The post Apple- und Samsung-Zulieferer nutzen Kinderarbeit appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 100 besten iPhone-Apps von Mashable

Every once in a while, a revolutionary product comes along that changes everything.”, so die Worte von Steve Jobs bei der Veröffentlichung des iPhones – wie Recht er damit hatte, hat sich in den letzten Jahren vielfach gezeigt. Das iPhone hat die Smartphone-Industrie revolutioniert und zahlreiche Apps machen das Leben leichter. Mashable hat diesen Aspekt aufgegriffen und die 100 besten iPhone Apps gekürt, dabei haben sie Design, Nützlichkeit und kulturellen Einfluss bewertet. Diese Apps wollen wir Euch nicht vorenthalten und werden in der nächsten Zeit die Top 100 iPhone Apps von Mashable vorstellen, die auch in Deutschland bzw. auf Deutsch erhältlich sind. Die ersten drei Apps sind: FireChat (gratis) von Open Garden Inc. FireChat ist ein kostenloser Sofortnachrichtendienst, der auch ohne Internetverbindung oder mobilen Datentarif funktioniert. So kann er selbst im Flugzeug, bei überfüllten Veranstaltungen oder auf Schiffen verwendet werden. Die Funktionsweise ist ein Maschen-Netzwerk via Bluetooth und Peer-zu-Peer WLAN, das Nachrichten und Bilder innerhalb von 70m offline überträgt – so „hüpfen“ Nachrichten von einem Gerät zum nächsten, insofern diese FireChat auch benutzen. Wird FireChat bei Internetverbindung verwendet, erreicht man auch entfernte Empfänger und kann das Netzwerk so weiter ausbauen. Zudem wird zwischen öffentlichen und privaten Nachrichten unterschieden: die öffentlichen sind für jeden sichtbar, während die privaten dank einer End-to-End-Verschlüsselung nur vom Empfänger gelesen werden kann. (Nr. 100 bei Mashable) Google Authenticator (gratis) von Google Inc. Google Authenticator bietet zusätzlichen Schutz beim Anmelden im Google-Konto. Dabei sind zwei Schritte von Nöten: das eigene Passwort und ein Bestätigungscode. Zudem können mit der App QR Codes eingerichtet und auf mehrere Konten angewendet werden. (Nr. 99 bei Mashable) Citymapper (gratis) von Citymapper Limited Citymapper ist unteranderem Gewinner des Grand Prix, Bestes Transport Startup und bestes mobile Startup des 2015 Europas Awards und ist quasi ein neu erfundener Routenplaner: Routenplanung, Ist-Abfahrtszeiten, LIVE-Störungsmeldungen, Yelp-Locations, Wetter – egal ob mit dem Auto, U-/S-Bahn, Zug, Bus, Taxi oder zu Fuß. (Nr. 93 bei Mashable) Map My Run (gratis) von MapMyFitness Map My Run wurde2012 zur besten Lauf-App in der Leserwahl von About.com gewählt und unterstützt Läufer, Jogger und Wanderer – egal welche Leistungs- und Altersstufe. Geschwindigkeit, Distanz, Zeit und Kalorien werden aufgezeichnet, aber auch Infos zu Steigungsprofil, Nährwert und Ernährung geben,  eine Echtzeitstatistik gibt Aufschluss über deine Trainingsfortschritte. Die Aufzeichnung läuft im Hintergrund, so kann man ungestört Musik hören oder telefonieren. (Nr. 92 bei Mashable) iHandy Wasserwaage (gratis) von iHandy Inc. Die iHandy Wasserwaage ist voll funktionsfähig und hat eine Kalibrierfunktion – so misst es nach der Kalibrierung genau: man muss eine flache Oberfläche finden und hält das iPhone aufrecht, die untere Seite des Geräts legt man auf die Oberfläche und startet die Kalibrierung für das Hochformat. Das wird auch für das Querformat durchgeführt – und dann kann es mit dem Einsatz der Wasserwaage losgehen. (Nr. 89 bei Mashable) Eventbrite (gratis) von Eventbrite In der Eventbrite App kann man alle Tickets und Informationen zu Veranstaltungen speichern und hat sie so überall dabei – ausdrucken war gestern. Man kann zudem von unterwegs Tickets für Veranstaltungen kaufen und Event-Veranstalter bekommen Infos zu Verkaufszahlen und –Statistiken und können Teilnehmer über die App einchecken. Auch ein Überblick über Events die von Freunden besucht werden und das Speichern von Kredit- und Kundenkartendaten für einen schnellen Einkauf ist gegeben. (Nr. 88 bei Mashable) Venmo (gratis) von Venmo Mit der App Venmo kann man Überweisungen bei jeder beliebigen Bank über Nacht durchführen ohne extra Transaktionskosten zu zahlen. So kann man zum Beispiel von unterwegs im Restaurant für Freunde das Abendessen bezahlen und Schulden gleich wieder einzusammeln. Die Finanzinformationen sind in Venmo geschützt dank einem eigenen Sicherheitssystem, zudem ist Venmo Teil von PayPal. (Nr. 87 bei Mashable) Microsoft Outlook (gratis) von Microsoft Millionen von Benutzern beliebiger E-Mail-Konten arbeiten bereits mit Outlook, das auch für iOS zur Verfügung steht. Man kann alle seine Mails, Kalender oder Dateien komfortable an einem Ort zusammenführen. Dabei kann bei Outlook für iOS jegliches Mailkonto verwendet werden von Microsoft, Office, Outlook.com, Gmail, Yahoo Mail oder iCloud. (Nr. 80 bei Mashable) Sunrise-Kalender (Outlook-App, gratis) von Microsoft Sunrise ist ein kostenloser Kalender der sich mit Lieblings-Apps wie Facebook oder Evernote verbindet und einen über Ereignisse in seinem Leben auf dem aktuellen Stand hält. Mit der Funktion „Meet“ kann man mit einem einfachen Link verfügbare Termine im Kalender an beliebige Empfänger senden. Man kann interessanten Kalendern, wie z.B. von Sportlern oder TV-Shows folgen und bekommt einen Wetterbericht für den aktuellen Standort. Verknüpfung zu LinkedIn und Twitter machen es möglich, dass man Gesichter und Profile von den Personen sieht, mit denen man sich trifft und Google Maps zeigt einen den Weg zum nächsten Termin. (Nr. 78 bei Mashable) Instapaper (gratis) von Instapaper Holdings Inc. Instapaper ist eine App, die es ermöglicht Artikel zum späteren Lesen zu sichern – für unterwegs, offline, einfach jederzeit und überall, perfekt formatiert. Die App ist für das iPhone, iPad und den iPod touch verfügbar und bietet für die mobilen Endgeräte eine optimale Textansicht – das haben auch schon andere festgestellt, so wurde die App z.B. mit dem Macworlds Editor’s Choice Award ausgezeichnet. Das Sichern von Artikeln geht mit zur einem Fingertipp und man kann z.B. tolle Zitate in einem Artikel markieren und jederzeit darauf zugreifen Die Artikel können in Schrift, Farbe oder Zeilenabstand verändert werden und man kann sie nach Beliebtheit, Datum und Artikellänge sortieren. (Nr. 77 bei Mashable) RedLaser (gratis) von eBay Inc. RedLaser wurde von namhaften Magazinen bereits als Top-App ausgezeichnet, z.B. von der New York Times. Mit der App findet man beim Einkaufen den besten Preis, den es werden Millionen von Produkten bei Tausenden Händlern online und vor Ort durchsucht. Auch Testberichte und Produktdetails stehen zur Verfügung und man kann so leichter eine Kaufentscheidung treffen. Lieblingsartikel können im eigenen Konto gespeichert werden. (Nr. 76 bei Mashable) Periscope (gratis) von Twitter Inc. Periscope ermöglicht es, dass man seinen Freunden bzw. Followern Live-Videos senden kann, die kommentiert oder weiter geteilt werden können. Zudem können die Videos mit Herzen versehen werden, die so viel bedeuten wie, dass man dein Live-Video mag. Die Aufzeichnung steht 24h zur Verfügung, kann aber auch bereits früher gelöscht werden. Möchte man ein Live-Video nicht mit der ganzen Community teilen, kann man es auch nur an bestimmte Personen senden. Zudem kann man seine Videos auf Twitter teilen und seine Mitteilungen dank der App leicht verwalten. (Nr. 74 bei Mashable) Evernote (gratis) von Evernote Mit Evernote kann man all seine Notizen synchronisieren und so effizienter arbeiten. Man kann Checklisten erstellen und seine Recherche-Ergebnisse festhalten. In der App selbst kann man seine Arbeit direkt diskutieren und Ideen präsentieren. Auch das „Clippen“ von Inhalten aus dem Internet geht problemlos. Evernote ist quasi ein digitaler Assistent, der hilft beim Reisen planen, Aufgaben verfolgen und beim Networking. (Nr. 70 bei Mashable) Foursquare (gratis) von Foursquare Labs Inc. In dieser App dreht sich alles um das Finden und Entdecken von tollen Orten weltweit. Die App selbst lernt was einem gefällt und zeigt daraufhin passende Orte an. Die Orte sind aus dem Bereich „Essen und Trinken“, dabei kannst du gezielt nach Geschmäckern suchen wie  z.B. nach Whiskey oder Karamel oder auch nach allgemeinen Kriterien: Sitzplätze, im Freien oder auch ein Buchantiquariat. Wenn man den gewählten Ort erreicht, bekommt man Insider-Tipps, z.B. was man zum Essen bestellen sollte und was man sich nicht entgehen lassen darf. (Nr.69 bei Mashable) Google (gratis) von Google Inc. “Ok Google” – und schon liegt einem das WWW zu Füßen: Keine Frage ist ein Problem, egal ob man ein Restaurant in der Nähe, den Kaloriengehalt von Käsekuchen oder aktuelle Verkehrsmeldungen sucht. Zudem kann man sich mittlerweile individuelle Google Now-Karten und Benachrichtigungen einrichten: so kann man sich am Frühstück über Verkehr, Wetter und Nachrichten informieren und sich bei Kinofilmen, Veranstaltungen und Sportereignissen auf dem Laufenden halten. (Nr.68 bei Mashable) Google Fotos (gratis) von Google Inc. Google ist der zentrale Ort für Fotos und Videos, die man automatisch anordnen kann und so den Überblick behält. Dabei ist es nicht nötig die Bilder zu taggen, Google findet bei Suchbegriffen wie Essen automatisch deine Bilder mit abgebildetem Essen. Zudem bietet Google Fotos kostenlosen und unbegrenzten Speicherplatz, auf den man von überall zu greifen kann. Auch Videos und Filme können aus den Bildern geschnitten werden sowie Bilder in der App direkt bearbeiten werden. (Nr. 66 bei Mashable) GroupME™ (gratis) von Mindless Dribble Inc. GroupMe ist einChat, der völlig kostenlos ist und man sich im Einzelchat oder in einer Gruppe mit seinen Freunden unterhalten kann. Sollte man mal schlechten Empfang haben, kann man den Empfang von Nachrichten auf SMS umschalten und ist so trotzdem immer aktuell. Zudem kann man Konferenztelefonate führen, jeder Nutzer bekommt eine eigene Nummer mit der man über die App telefonieren kann. (Nr. 65 bei Mashable) QuizUp™ (gratis) von Plain Vanilla Corp Diese App ist ein kostenloses Wissensspiel für mehrere Spieler. Man kann seine Freunde zu einem Duell herausfordern oder gegen noch unbekannte Mitglieder aus der ganzen Welt antreten. Dabei kann man die Ranglisten erklimmen und sich Auszeichnungen ergattern. (Nr. 62  bei Mashable) Pic Stitch (gratis) von Big Blue Clip LLC Pic-Stitch ist die selbsternannte Nummer 1 beim Erstellen von Fotocollagen. Die App ist einfach zu bedienen und man kann Fotos einfach und schön einrahmen, Vorher-Nachher-Bilder erstellen und die Kunstwerke einfach teilen. Dabei hat man 230 Layouts zur Auswahl und kann 15 verschiedene Foto-Bildformate verwenden. (Nr.61 bei Mashable) VSCO (gratis) von Visual Supply Company VSCO ist aktuell die führende Anwendung beim Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen von Fotos. Die eigenen Fotos kann man teilen und synchronisieren, dabei steht auch ein VSCO Journal zur Verfügung: Man kann dort seine eigenen Inhalte gesammelt veröffentlichen und sie anderen Fotografen zeigen. Wer auf der Suche nach kreativen Ideen aus der ganzen Welt ist, findet so auch interessante Anregungen. (Nr. 60 bei Mashable) Timehop (gratis) von Timehop Bei dieser App kannst du Bilder aus der Vergangenheit bestimmten Momenten zuordnen und mit deinen Freunden feiern. Man sieht so ganz genau, was man vor z.B. einem halben Jahr gemacht hat, oder kann einen Blick auf seinen Abiball vor drei Jahren werfen… Timehop bringt dabei alte Fotos und Posts aus iPhone, Facebook, Twitter und Instagram zusammen und macht die Vergangenheit zur Gegenwart. (Nr.55 bei Mashable) …Fortsetzung folgt… </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Entwickler: Swift-Einsatz in iOS noch ganz am Anfang

Entwickler: Swift-Einsatz in iOS noch ganz am Anfang

Die neue quelloffene Sprache aus Cupertino kommt bei Apple selbst bislang nur sehr eingeschränkt zum Zug, wie ein Programmierer festgestellt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 19. Januar (5 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 11:28 Uhr – Twitter: Ausfälle am frühen Morgen +++

Aktuell ist der Kurznachrichtendienst Twitter nur schlecht erreichbar. Sowohl im Browser als auch in vielen Applikationen geht aktuell nicht viel. Twitter arbeitet auf Hochtouren um das Problem zu beheben.

+++ 7:02 Uhr – Flixbus: Kooperation mit Spotify +++

Das Busunternehmen Flixbus ist eine Kooperation mit Spotify eingegangen. Neben einem Gewinnspiel gibt es auch für die Reise passende Playlisten. Alle Informationen gibt es auf dieser Webseite.

+++ 7:00 Uhr – App Store: Preiserhöhung in einigen Ländern +++

Apple hat die Preise im App Store aufgrund veränderter Wechselkurse angepasst. Von der Preiserhöhung betroffen sind Nutzer in Isreal, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Russland, Singapur und Südafrika.

+++ 6:59 Uhr – Li-Fi: Apple arbeitet mit neuer Technik +++

Code-Zeilen in iOS 9.1 geben Hinweise darauf, dass Apple an der neuen Li-Fi-Technik arbeitet. Die Drahtlos-Technologie funkt über Licht und erlaubt Geschwindigkeiten von bis zu 225 GBit pro Sekunde.

+++ 6:57 Uhr – Im Video: Die Geschichte des iPod nano +++

Erinnert ihr euch noch an die Präsentation des ersten iPod nano? Steve Jobs hat damals herausgefunden, wofür die kleine Tasche in der Jeans ist. Die Geschichte des iPod nano ist in diesem Video noch einmal toll zusammengefasst worden

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 19. Januar (5 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram mit 9 Millionen aktiven Nutzern – in Deutschland!

Instagram-COO Marne Levine hat erstmals Zahlen der erfolgreichen Foto-Community zur Nutzung in Deutschland bekannt gegeben. Dabei kann das 2010 gegründete, kostenlose Soziale Netzwerk auf bereits neun Millionen deutsche Nutzer blicken. Insgesamt teilen 200 Millionen Menschen täglich Fotos und kurze Videos und über 400 Millionen sind registriert. Auf Instagram wurden bereits über40 Milliarden Fotos hochgeladen und 3,5 Milliarden Likes vergeben, jeden Tag kommen dabei 800 Millionen neue Fotos hinzu. Instagram, als Tochterunternehmen von Facebook, hat sich somit nach WhatsApp als zweitstärkste Tochterunternehmen herangemausert und ist zur größten Foto-Community weltweit geworden. Überraschend ist dabei das einige der ersten „Intagrammer“ aus Deutschland kamen, so teilte Instagram selbst in München mit: „Seit dem Start der Plattform sind Instagrammer aus Deutschland ein wichtiger und kreativer Teil der Instagram-Community. @thomas_k gehört zu den deutschen Instagram-Pionieren: „Instagram hat vieles für mich verändert – neue Menschen, Möglichkeiten und Erlebnisse in mein Leben gebracht. Es ist ein soziales Netzwerk im wahrsten Sinne des Wortes, da die Instagram-Community Leute weit über die Grenzen der App hinaus zusammenbringt. Danke dafür und herzlichen Glückwunsch zur 9-Millionen-Marke!“ Auch wir, Clappifieds.de, gratulieren Instagram zu Ihrem Erfolg und freuen uns mit dem Clappifieds-Instagram-Profil Bestandteil der größten Foto-Community weltweit zu sein. Schaut doch mal vorbei </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Prime Air: So soll Amazons Drohnen-Lieferung funktionieren

Amazon verfolgt bekanntlich Pläne, Päckchen in Zukunft per Drohne auszuliefern. Bisher waren nur wenige Details bekannt. Nun hat sich ein Vizepräsident des Unternehmens in einem Interview ausführlich dazu geäußert, wie das Amazon Prime Air genannte Drohnen-Liefersystem funktionieren soll. So wird es beispielsweise unterschiedliche, speziell an die Gegend angepasste Drohnen geben, die Bestellungen innerhalb von einer halben Stunden ausliefern sollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple könnte iOS Update-Strategie ändern

Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Apple hat vor einigen Tagen überraschend ein relativ umfangreiches Update von iOS veröffentlicht, welches von vielen Experten noch nicht erwartet worden ist. Viele gingen davon aus, dass Apple bis März (Keynote) wartet, um die Software auf den Markt zu bringen. Aus diesem Grund hat man sich die Update-Politik von Apple etwas genauer angesehen und wittert hier eine drastische Änderung des Update-Verhaltens von Apple. Anscheinend soll der Konzern überlegen, mehrere ziemlich umfangreiche Updates mit neuen Features bereitzustellen, als immer ein ganz großes Update, mit sehr vielen Änderungen.

Das System hat Vorteile
Bringt Apple immer nur kleinere Häppchen auf den Markt, bleibt das Betriebssystem für die Nutzer nicht nur überschaubarer, sondern bleibt auch immer interessant, da nach und nach neue Features spendiert werden, auf die man sonst immer ein Jahr warten muss. Auch für Apple wäre das System deutlich angenehmer, da die Änderungen nicht allzu groß sind und somit schnell auf mögliche Fehler reagiert werden kann, bzw. die Fehlerquellen rasch eingeschränkt werden können. Wir sind gespannt, ob wir zur WWDC ein komplett neues iOS 10 in diesem Bereich erfahren werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhöht App-Store-Preise in diversen Ländern

Apple erhöht App-Store-Preise in diversen Ländern

Aufgrund veränderter Wechselkurse passt der Konzern die Kosten für Software- und In-App-Käufe in sieben Weltregionen an. Abos werden zum Teil gekündigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Forderndes Arcade-Game „Hyper Square“ wieder für 99 Cent im Angebot

Forderndes Arcade-Game „Hyper Square“ wieder für 99 Cent im Angebot

Im AppStore bei den Userbewertungen mit über 700 Stimmen im Schnitt auf volle 5 Sterne zu kommen, gelingt nicht vielen Apps. Dem aktuell mal wieder reduzierten Arcade-Game Hyper Square (AppStore) von Team Signal schon.

Statt 1,99€ kostet die Universal-App wie bereits häufiger in der Vergangenheit im Moment mal wieder nur kleine 99 Cent. Gerade für diesen Preis ein unserer Meinung nach lohnenswerter Download, wenn ihr knifflige und fordernde Arcade-Games mögt.
Hyper Square iOS Arcade Game
Eure Aufgabe in Hyper Square (AppStore) ist es, farbig ausgefüllte Quadrate in unausgefüllte Rechtecke zu verschieben. Dabei habt ihr nur wenig Zeit, um alle Stages eines Level zu meistern. Es geht also durchaaus hektisch zu, trotzdem dürft ihr nicht den Überblick verlieren. Denn macht ihr auch nur einen Fehler, beginnt die Runde von vorne. Das macht das aktuell nur 0,99€ teure Hyper Square (AppStore), das wir euch in diesem Artikel genauer vorgestellt haben, zu einer guten Übung für Konzentration und Reaktion.

Der Beitrag Forderndes Arcade-Game „Hyper Square“ wieder für 99 Cent im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter kämpft mit technischen Problemen

Falls die Twitter-App oder der Twitter-Client bei euch derzeit nicht funktioniert: Es liegt nicht an euch. Die größte soziale Microblogging-Plattform kämpft derzeit mit technischen Problemen.

Bildschirmfoto 2016-01-19 um 10.56.39

Auch die Webseite zeigt bei einer Vielzahl an Nutzern nur noch eine Wartungsseite an. Twitter gibt bekannt, dass einige User in den nächsten Stunden nicht in der Lage sein werden, Tweets abzusenden oder ihre Timeline aufzurufen. Man bemühe sich demnach um eine Lösung.

Was genau hinter der Auszeit steckt, wird sich aber noch zeigen müssen.

Es ist ein technischer Fehler aufgetreten. Danke für den Hinweis; wir werden uns sofort darum kümmern und hoffen, dass alles bald wieder normal läuft.

Mit Dank an Marko und Frederik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple setzt Swift kaum ein

Swift Open Source Thumb

Apples Programmiersprache Swift ist nicht nur seit einiger Zeit Opensource, sie läuft auch ihrem Vorläufer im Appleuniversum rasch den Rang ab. Auch darüber hinaus ist Swift immer beliebter. Doch Apple vertraut seiner Schöpfung anscheinen selbst nicht so recht.

Nur eine einzige Anwendung unter iOS 9, die von Apple stammt, läuft mit Swift. Es dürfte sich um eine der periphersten Funktionen des Systems handeln: Ausgerechnet der Taschenrechner wurde größtenteils in Swift geschrieben, lediglich marginale Codebestandteile basieren auf Objective-C.
Laut Blogger Ryan Olson ist ein wesentlicher Grund dafür, dass eine Hauptvoraussetzung für weitergehenden Einsatz, die Kompatibilität zu Objective-C, erst mit Swift 3 erfüllt wird.
„Ich habe erwartet an verschiedenen Stellen Swift in iOS 9.2 zu finden, aber das war nicht der Fall.“
Unter OS X sieht es nicht wesentlich rosiger aus: Das Dock in OS X 10.11 ist in Swift implementiert. Apple-Ingenieure seien angehalten Swift überall dort zu implementieren, wo es sinnvoll sei. Wann Apple seine Sprache selbst in größerem Umfang einsetzen wird, bleibt indes abzuwarten.

(Via 9to5Mac)

The post Apple setzt Swift kaum ein appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Dock-Ladekabel mit LED-Effekt

iGadget-Tipp: Dock-Ladekabel mit LED-Effekt ab 4.26 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Dieses LED-Dock-Ladekabel simuliert über LEDs den Ladestrom. Je mehr Strom fließt desto schneller ist der Effekt.

Sieht einfach klasse aus!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iBooks kann bald PDFs und ePUBs synchronisieren

iBooks kann bald PDFs und ePUBs synchronisieren

In iOS 9.3 findet sich eine neue Funktion, mit der sich Bücher und Dokumente endlich per iCloud abgleichen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Ändert Apple seinen Update-Rhythmus?

Mit der Freigabe von iOS 9.3 wird Apple nicht nur ein gewöhnliches Bugfix-Update bereitstellen, sondern auch recht viele Funktionen neu einführen. Dazu zählt nicht nur der systemweite Nachtmodus. Mit dem Update wird Apple auch 3D-Touch-Zugriffe ergänzen, iCloud für iBooks einführen, den Funktionsumfang von CarPlay erweitern, die Notizen-App mit einem Passwortschutz versehen und das iPad im Bildungsbereich ausrüsten.

iphone-6s-plus-2-20.0

Neuerungen, die so umfangreich sind, dass Cupertino sogar eine extra Erklär-Website geschaltet hat. Selbst so manch ein „größeres“ Update, wie Apple es regelmäßig beim Start neuer iPhone-Modelle präsentiert, hatte nicht mehr zu bieten. Experten mutmaßen daher, dass Cupertino nach Jahren regelmäßiger Aktualisierungen den Update-Rhythmus in Zukunft umstellen könnte.

Statt auf große Updates im Herbst mit umfangreichen neuen Funktionen zu setzen, könnte Apple eher kleinere Aktualisierungen mit einzelnen neuen Funktionen über das Jahr hinweg ausgeben.

Einer aktuellen Analyse von Macworld zufolge dürfte Apple den seit iOS 5 recht eingefahrenen Update-Rhythmus so ändern. Mit dem Release mehrerer kleiner Updates mit Fehlerbehebungen aber auch nennenswerten Neuerungen dürfte insbesondere den iOS-Entwicklern ein wenig der Druck genommen werden. Schließlich müssen dann nicht eine Menge neuer Funktionen pünktlich zum Herbst bereitstehen. Eile und Termindruck dürften schon in der Vergangenheit für so manch ärgerlichen Fehler in Apps gesorgt haben.

IMG_0074

In Zukunft könnte es also durchaus in die Richtung des Umfangs von iOS 9.3 gehen. Unabhängig davon wird Apple auch nach wie vor größere Funktionen zusammen mit neuen iPhone-Modellen lancieren, so die Prognose. So wird passend zur iPhone 7 Vorstellung im Herbst auch die Präsentation von iOS 10 erwartet. Der Strategiewechsel dürfte insgesamt dennoch begrüßt werden. Denn auch die Nutzer haben dadurch die Möglichkeit, sich intensiver mit so manch einer Neuerung auseinanderzusetzen, die bei einer geballten Feature-Vorstellung vielleicht sogar erst einmal untergehen würde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung erhält Vertriebs-Verbot für Software in USA

Samsung darf in den USA bestimmte Software, die aus 2012 oder früher stammt, nicht mehr vertreiben.

Die gerichtliche Anordnung, auf Scribd hinterlegt, ist eine Folge der permamenten gerichtlichen Auseinandersetungen zwischen Apple und Samsung in Patentverfahren. Betroffen sind unter anderem Galaxy Nexus, Galaxy Note und Galaxy S2, bezogen auf drei Apple-Patente, darunter auch „Zum Entsperren streichen“ und Autokorrektur.

Gericht Urteil

Das Vertriebsverbot für die Südkoreaner schließt auch Entwicklung, Aktualisierung und Werbekampagnen ein. Da es sich wie gesagt um Software aus Geräten handelt, die mittlerweile fast vier Jahre alt sind, hat Samsung zwar keine direkten Auswirkungen aufs eigene Geschäft zu fürchten – dennoch darf sich Apple vorerst als Gewinner fühlen.

„Zum Entsperren streichen“ weiter auf dem Prüfstand

Vorerst. Denn speziell das „Entsperren“-Patent weiter auf dem Prüfstand der Richter steht. Ausgeschlossen ist nicht, dass Apples Patent noch dieses Jahr als unwirksam erklärt wird.

(Foto: Aleksandar Radovanovic/123rf)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Code-Schnipsel deutet auf Li-Fi-Experimente bei Apple hin

iOS: Code-Schnipsel deutet auf Li-Fi-Experimente bei Apple hin

Offenbar plant der iPhone-Produzent, in Zukunft die neue lichtbasierte Übertragungstechnik zu unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurznachrichtendienst Twitter ist ausgefallen

Twitter

Der Kurznachrichtendienst Twitter kämpft offenbar mit großflächigen Störungen. Derzeit ist der Dienst weder im Browser noch in den Apps zu erreichen und auch andere Dienste können nicht darauf zugreifen. Das Unternehmen hat erklärt, daran zu arbeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Nutzer vertrauen Google mehr als Nachrichtenportalen

Google - Hauptquartier in Mountain View

Dem 2016er Edelman Trust Barometer zufolge vertrauen Nutzer Google mehr als Nachrichtenportalen. 63 Prozent der Befragten wählten Suchmaschinen als vertrauenswürdigste Datenquelle in der Umfrage. Das fünfte Jahr in Folge haben beim Edelman Trust Barometer der Werbeagentur Edelman die Nutzer Suchmaschinen (und traditionelle Medien) ganz nach vorne gewählt. 63 Prozent der Teilnehmer vertrauen Suchmaschinen am meisten, (...). Weiterlesen!

The post Umfrage: Nutzer vertrauen Google mehr als Nachrichtenportalen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf iPhone 6S Hüllen, Lightning-Kabel, 20.100 mAh ext. Akku, IP Kameras und mehr

Weiter geht es mit den Amazon Blitzangeboten. Draußer herschen eisige Temperaturen und bei Amazon gibt es heiße Preise. Der Online-Händler hat sich am heutigen Tag wieder allerhand Produkte rausgesucht, um diese mit reduzierten Preisen in den Mittelpunkt zu stellen. Dabei schnappt sich Amazon Produkte aus nahezu allen Kategorien, so z.B. aus dem Bereich Elektronik & Technik, Freizeit, Sport, Heimwerken etc.

amazon191116

Das Motto des heutigen Tages lautet“ Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

07:30 Uhr

09:30 Uhr

10:30 Uhr

12:00 Uhr

12:30 Uhr

14:30 Uhr

16:00 Uhr

17:30 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier geht es zur vollständigen Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC Nexus Phone: Wieder zwei Geräte und dieses Mal von HTC?

google-nexus-6p-angle-back

Anscheinend sind dieses Jahr wieder zwei Nexus Geräte von Google geplant, allerdings kommen diese dann nicht von LG und Huawei, sondern beide wohl von HTC.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Verkaufsverbot für mehrere Samsung-Smartphones

Apple konnte einen weiteren Erfolg im ewigen Patent-Krieg mit Samsung erzielen. Der Import, der Verkauf und die Aktualisierung mehrerer Samsung-Smartphones wurde in den USA verboten, weil darauf Software zu finden ist, die Apple-Patente verletzt. Allerdings hat diese richterliche Entscheidung aus mehreren Gründen so gut wie keine wirtschaftlichen Auswirkungen und ist eher als ein Achtungserfolg zu sehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amnesty: In Apple-Akkus steckt Kinderarbeit

Einer Untersuchung der Menschrechtsorganisation Amnesty International und Afrewatch zufolge stamme das in Apples Lithium-Ionen-Akkus verwendete Cobalt aus Minen in der Demokratischen Republik Kongo. Dort werde das Übergangsmetall auch von Kindern zu Tage gefördert, die bis zu sieben Jahre jung seien. Neben Apple gehörten auch andere Technologiefirmen wie Sony, Samsung, LG, Huawei und Microsoft,...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mitfahrzentrale BlaBlaCar setzt auf Online-Bezahlung

onlinezahlung-blablacarDie Mitfahr-Plattform BlaBlaCar will in Deutschland die Barzahlung im Fahrzeug abschaffen. Mitfahrer sollen künftig bereits bei der Buchung bezahlen, Fahrer erhalten das Geld nach abgeschlossener Fahrt dann überwiesen. Während einer Übergangsphase bleibt die Möglichkeit der Barzahlung noch erhalten, der Fokus liegt nun aber auf der neuen Abwicklung über Kreditkarte oder Paypal. Der fällige Betrag wird […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Müssen Kinder Kobalt für Akku-Zulieferer abbauen?

Eine Untersuchung von Amnesty International behaupt, dass einige Apple-Zulieferer auf Kinderarbeit setzen. Die Kinder sollen dabei in der Demokratischen Republik Kongo das für die Produktion von Lithium-Ionen-Akkus benötigte Kobalt abbauen. Die fertigen Batterien beziehungsweise Akkus sollen dann an zahlreiche Technik-Unternehmen wie etwa Apple gelieferten werden. Übertreibt man oder ist das die bittere Wahrheit?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Kinderarbeit“: Amnesty greift Apple, Samsung & Sony an

Amnesty International hat in einem neuen Report Apple, Samsung und Sony angegriffen.

Den drei Unternehmen wird vorgeworfen, dass bei der Förderung von Mineral-Kobalt für Lithium-Ionen-Batterien in Smartphones auf Kinderarbeit gesetzt wird. Tausende Minderjährige würden im Kongo ohne Sicherheitsausrüstung und unter schlimmen Bedingungen in Kobaltminen arbeiten. Die Jüngsten seien sieben Jahre alt.

Kongo Minenarbeit amnesty

Die Menschenrechtsorganisation schreibt, bei einem Lohn von ein bis zwei Dollar würde die ständige Arbeit in der Mine zu Lungenschäden führen. Mark Dummett, bei der Menschenrechtsorganisation für Business & Human Rights zuständig, sagt:

„The glamourous shop displays and marketing of state of the art technologies are a stark contrast to the children carrying bags of rocks, and miners in narrow manmade tunnels risking permanent lung damage.“

Die Firmen, so Amnesty, würden nicht verhindern, dass durch Kinderarbeit gefördertes Kobalt in ihren Geräten verarbeitet werde. Bis zu 40.000 Minderjährige sollen 2014 im Kongo beschäftigt gewesen sein. Apple, Samsung und Sony haben die Vorwürfe zurückgewiesen. Gegenüber der BBC erklärte Apple, man toleriere Kinderarbeit nicht, habe hohe Standards dies zu verhindern und arbeite auch daran, Alternativen zu Kobalt zu finden.

Foto: Amnesty International, Icon: wikipedia
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calendar 366 Plus: Die günstige Fantastical-Alternative aus dem Mac App Store

Heute gibt es die praktische Kalender-Erweiterung Calendar 366 Plus zum kleinen Preis. Statt 6,99 Euro kostet die Mac-App nur 1,99 Euro.

Calendar 366 Plus

Wie allgemein bekannt sein dürfte, nutze ich auf dem Mac seit fast einem Jahr Fantastical 2 und möchte die App nicht mehr missen. Insbesondere der praktische Mini-Kalender in der Menüleiste des Macs ist äußerst praktisch und erlaubt einen schnellen sowie einfachen Zugriff auf die wichtigsten Termine der kommenden Tage. Wer genau das wünscht, aber nicht direkt 49,99 Euro ausgeben möchte, sollte einen Blick auf Calendar 366 Plus werfen.

Calendar 366 Plus (App Store-Link) stammt von einem Berliner Entwickler und kann aktuell preisreduziert aus dem Mac App Store geladen werden. Der Mini-Kalender für die Menüleiste kostet aktuell nur 1,99 Euro, zuvor lag der Preis bei 6,99 Euro. Im Vergleich zu kostenloser Konkurrenz wie Itsycal überzeugt Calendar 366 Plus mit einem modernen und schicken Design.

Der Zugriff auf Calendar 366 Plus erfolgt entweder mit der Maus über das Icon in der Menüleiste, alternativ kann der kompakte Kalender auch über ein Tastenkürzel ausgeklappt werden. In einer Monatsübersicht wird nicht nur das aktuelle Daten hervorgehoben, sondern auch Tage mit Terminen markiert. Die nächsten Termine sieht man darunter in einer chronologischen Auflistung, mit einem einfachen Klick werden alle eingetragenen Details angezeigt, außerdem steht eine integrierte Suche zur Verfügung.

Calendar 366 Plus ist modern und übersichtlich gestaltet

Über das Plus-Icon in der unteren rechten Ecke von Calendar 366 Plus können auch neue Termine eingetragen werden, die danach mit dem Kalender synchronisiert werden. Selbstverständlich ist Calendar 366 Plus auch mit der iCloud kompatibel und kann bereits auf dem Mac eingerichtete Kalender einfach übernehmen.

Besonders gut gefällt mir das schlanke und moderne Design von Calendar 366 Plus, auch eine Option für den Dark-Mode von OS X steht zur Verfügung. Zwar ist die App bei weitem nicht so umfangreich wie Fantastical, für die meisten Anwender dürfte der kleine Mini-Kalender in der Menüleiste aber eine sinnvolle und praktische Erweiterung sein.

Der Artikel Calendar 366 Plus: Die günstige Fantastical-Alternative aus dem Mac App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vertriebsverbot für gewisse Samsung-Software in den USA

Die umfänglichen gerichtlichen Streitigkeiten zwischen Apple und Samsung wegen zahlreicher gegenseitiger Vorwürfe von Patentverletzungen haben eine neue Konsequenz : Samsung darf gewisse Software in den Vereinigten Staaten nicht mehr entwickeln, verkaufen, importieren, aktualisieren oder bewerben. Dazu gehören allerdings ausschließlich Anwendungen, die auf Geräten aus 2012 oder älter laufen.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp-Mitgründer: Auch unter dem Dach von Facebook weiterhin keine Werbung

WhatsApp-Mitgründer Jan Koum

WhatsApp-Mitgründer Jan Koum hat sich anlässlich der DLD in München einem Interview gestellt. Dabei sprach er über die Gründe für den Verkauf von WhatsApp an Facebook, das künftige Geschäftsmodell und Verschlüsselung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Donald Trump will Apple zur Produktion in den USA zwingen

Derzeit versucht der Multimilliardär Donald Trump US-Präsident zu werden. Im Bewerberfeld der Republikaner liegt Trump in den Umfragen momentan mit weitem Abstand vorne. Im Vorwahlkampf der Partei hat sich Donald Trump auch zu wirtschaftlichen Themen geäußert: Trump will offenbar Apple dazu zwingen, all seine Geräte in den USA herzustellen, sollte er Präsident werden. Das dürfte den Preis für Apples Produkte deutlich nach oben treiben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Kinderarbeit bei Apple-Lieferanten

Dass Kinderarbeit in vielen afrikanischen Ländern leider keine Seltenheit ist, sollte bekannt sein. Auch unter den Apple Lieferanten gibt es Firmen, die Nicht-Volljährige beschäftigen, wie Recherchen von Amnesty International offen legen. Apple muss handeln.

Konkret geht es um Kobalt-Minen in Kongo. Der Bericht prangert an, dass dort unter anderem 14-jährige Kinder zum Teil Tagesschichten in Tunneln abhalten müssen, um letztlich gerade einmal einen oder zwei Dollar zu verdienen. Sowohl Apple als auch Sony und Samsung sollen das aus diesen Minen stammende Kobalt für ihre Smartphone-Batterien verwenden. Auch Daimler und Volkswagen verbauen Autoakkus aus gleicher Produktion.

Die Vorwürfe sind hart. Der Bericht liest sich wie eine Anklageschrift: Zum Teil sollen Kinder im Alter von sieben Jahren dort für den westlichen Wohlstand arbeiten und auch die Erwachsenen unter unerträglichen Bedingungen beschäftigt sein. Neu ist die Kritik nicht und doch scheinen die Hersteller ein solches Vorgehen in den Minen teilweise zu dulden, so Amnesty International.

Apple hat inzwischen auf den Bericht reagiert und gegenüber der BBC angegeben, dass man dem Fall nachgehen werde:

“Underage labour is never tolerated in our supply chain and we are proud to have led the industry in pioneering new safeguards. We are currently evaluating dozens of different materials, including cobalt, in order to identify labour and environmental risks as well as opportunities for Apple to bring about effective, scalable and sustainable change.”

Mit einer einfachen Kündigung des Lieferanten ist es aber nicht getan, da dadurch weder den Arbeitern noch den Kindern geholfen ist. Apples Richtlinien sehen vor, dass die Zulieferer gezwungen werden, die Kinder aus dem Unternehmen zu ziehen und bis zur Volljährigkeit ihre Bildung sowie Lohn zu zahlen. Danach sollen die Lieferanten ihnen einen Job zusichern.

Was sich letztlich tut, bleibt aber offen. Die Vorwürfe der Kinderarbeit sollte Apple jedoch nicht ohne eine angemessene Reaktion zur Kenntnis nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfolgreicher Start: Chartstürmer „Punch Club“ erwirtschaftet 1 Million US-Dollar in 10 Tagen

Der AppStore wird dominiert von Free-to-Play-Titeln. Mit Spielen wie Clash of Clans (AppStore) und Candy Crush Saga (AppStore) scheffeln ihre Entwickler tagtäglich Millionen, obwohl der Download kostenlos ist. Die Zauberworte heißen In-App-Käufe und Werbung.

Aber auch mit IAP-freien Premium-Spielen zum einmaligen Kaufpreis kann man im AppStore nach wie vor Erfolg haben. Jüngstes Beispiel ist das vergangene Woche im AppStore erschienene Punch Club (AppStore), das aktuell von der Spitze der deutschen AppStore-Charts für kostenpflichtige Spiele grüßt – trotz Kaufpreis von für iOS-Verhätnisse stolzen 4,99€.
Punch Club für iOS

Punch Club knackt die Millionengrenze

Wie per Pressemittelung bekanntgegeben wurde, haben Entwickler Lazy Bear Games und Publisher tinyBuild innerhalb von 10 Tagen mehr als 100.000 Exemplare verkauft und so bereits über eine Million US-Dollar mit dem Spiel verdient. Ok, zugegeben, das sind Peanuts für Supercell und King, aber für ein recht kleines Indie-Studio wirklich stolze Zahlen. Allerdings sei der Vollständigkeit erwähnt, dass dieser Umsatz nicht nur durch die iOS-, sondern auch durch die wenige Tage zuvor erschienene PC- und Mac-Version via Steam generiert wurden. Eine Android-Version ist hingegen noch nicht verfügbar, soll aber am 28. Januar erscheinen.
Punch Club iPhone und iPad Spiel style=
Wer Punch Club (AppStore) noch nicht auf seinem iOS-Gerät installiert hat, sollte sich überlegen, dies nachzuholen – zumindest, wenn ihr etwas für Rocky, das Boxen und Manager bzw. Simulationen übrig habt. Denn die 4,99€ teure Universal-App ist ein wirklich gelungener Genre-Vertreter, bei dem ihr einen Boxer vom unbekannten Newcomer zum Champion begleiten und formen müsst. Wir waren in unserer Spiele-Vorstellung von Punch Club begeistert. Und stehen mit dieser Meinung nicht alleine da, wie 4,5 von 5 Sternen bei den Userbewertungen im AppStore zeigen.

Punch Club für iOS: Updates in Kürze

Wer Punch Club (AppStore) bereits geladen hat und genauso begeistert ist wie wir, kann sich übrigens auf frischen Content freuen. Denn tinyBuild hat neben einem in Kürze erscheinenden Balancing-Update auch ein großes Update für Ende Februar angekündigt, das die Geschichte des Spieles erweitern wird. Natürlich werden wir euch über die weitere Entwicklung von Punch Club (AppStore) auf dem Laufenden halten. Denn wir freuen uns über jede Erfolgsstory eines Premium-Spieles im AppStore. Vor allem dann, wenn es ein so gutes ist…

Der Beitrag Erfolgreicher Start: Chartstürmer „Punch Club“ erwirtschaftet 1 Million US-Dollar in 10 Tagen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Endlich gibt es Beliebtheitswerte bei Künstlern

apple-music-900x506

Mit iOS 9.3 hat Apple einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht und sich auch einige Neuerungen im Bereich von Apple Music einfallen lassen. Beispielsweise hat Apple nun endlich eine Beliebtheits-Bewertung eingeführt, die direkt beim Künstler angezeigt wird. So werden die unterschiedlichsten Lieder danach sortiert, wie oft sie von den Kunden gehört worden sind und wie beliebt der Song im Moment ist. Somit kann man auch einen Song aus dem Radio von einem bestimmten Künstler schneller wiederfinden. Unserer Ansicht nach ist dies eine sehr wichtige Funktion, die Spotify schon sehr lange anbietet.

Populair-Apple-Music02

Apple arbeitet an Benutzerfreundlichkeit
Zwar wirkt die Apple Music-App immer noch ziemlich unaufgeräumt und viele Nutzer klagen über eine bescheidene Nutzerführung, aber Apple gibt sich anscheinend sehr viele Mühe dies zu ändern. Zwar wird dies noch etwas länger dauern, bis man an die Konkurrenz herankommt, aber Apple übernimmt schon die guten Bausteine. Jetzt müsste noch ein deutlich besseres Dashboard integriert werden, um Musik oder auch Musikrichtungen besser zu finden. Dies wird aber sicherlich auch in den nächsten Monaten nachgeholt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PipSpin: Habt ihr den Dreh raus?

Wir haben für euch das neue PipSpin für iPhone und iPad auf den Prüfstand gestellt.

PipSpin

Mit PipSpin (App Store-Link) hat Matthew Burton ein neues Spiel im App Store veröffentlicht. Der 23,1 MB große Download kostet 99 Cent, verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe und funktioniert auf iPhone und iPad. Wie der Entwickler selbst schreibt, hat er sich von den Spielen Super Hexagon und Duet Game inspirieren lassen und eine Art Mischung kreiert. Wir haben den Test gemacht.

PipSpin fällt definitiv in die Kategorie der Spiele, die auf den ersten Blick einfach wirken, dann doch aber kompliziert zu meistern sind. Das Gameplay ist super schnell verinnerlicht. Ihr steuert einen kleinen Balken, den ihr über die linke und rechte Displayhälfte nach rechts oder links drehen könnt.

Über die eingezeichneten Linien rollen jetzt immer wieder Kreise durch das Display und an dem zu steuernden Balken vorbei. In eurem Quadrat dürft ihr keinen Kreis berühren und musst euer kleines Rechteck geschickt drehen, damit es zu keinen Kollisionen kommt. In den ersten Leveln ist das wirklich kein Problem, ab Level fünf wird es kompliziert, da die Geschwindigkeit stetig zunimmt und die Level länger werden.

PipSpin fehlt es an Abwechslung

PipSpin 2

Manchmal ist es auch sinnvoll den Balken im Kreis rotieren zu lassen. Die ersten fünf Level habe ich innerhalb von 15 Minuten meistern können, danach wird es knackiger. Insgesamt gibt es übrigens nur zehn Level, das Ende hab ich noch nicht erreicht. Wer möchte kann in den Einstellungen die Farbe frei wählen, auch der Sound lässt sich deaktivieren, was ich durchaus empfehlen kann. Denn: Musik gibt es im Hintergrund nicht, es ertönt nur ein dumpfes und doch eher nerviges Brummen, wenn ihr den Balken dreht.

Meiner Meinung nach ist PipSpin zwar gut gemacht, allerdings fehlt es ein wenig an Abwechslung. Ein paar Power-Ups, unerwartete Objekte oder ein komplett rotierender Screen wären nur einige Ideen, die PipSpin deutlich attraktiver machen würden. Das Spiel hat durchaus Potential, im aktuellen Stadium ist es jedoch nur ein durchwachsenes Reaktionsspiel. Wenn der Entwickler in naher Zukunft weitere Inhalte und mehr Abwechslung nachliefert, kann aus PipSpin ein Premium-Download werden, der seinem Namen mehr als gerecht wird.

Das Spiel wurde innerhalb von nur 60 Tagen programmiert – das ist mehr als sportlich. Sollte der Entwickler noch mehr Engagement in sein Spiel stecken, könnte PipSpin auf einer Höhe mit Super Hexagon oder Duet Game eingestuft werden. Bisher ist dies aber nicht der Fall.

PipSpin im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel PipSpin: Habt ihr den Dreh raus? erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amnesty International: Rohstoffe in Smartphone- und Autobatterien aus Kinderarbeit

headerAmnesty International erhebt schwere Vorwürfe gegen die großen Elektronikkonzerne, darunter Apple, Samsung und Sony. Der Menschenrechtsorganisation zufolge werde nicht ausreichend geprüft, ob in den Produkten dieser Firmen mithilfe von Kindern abgebautes Cobalt enthalten ist. Cobalt- und Kupfer-Erz (Bild: Amnesty International) Konkret beziehen sich die Untersuchungen von Amnesty International auf den Kongo, eines der Hauptabbaugebiete für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Währungsanpassung: App Store Preise in Kanada, Mexiko und weiteren Ländern steigen

Die Währungskurse lassen die Preise für Software im App Store steigen. Betroffen sind Kanada, Mexiko und anderen Staaten, so heißt es in einem Schreiben von Apple an die Entwickler.

viele_apps

App Store Preise in Kanada, Mexiko und Co. steigen

Kursschwankungen an der Börse sind ganz normal, so ist es auch im Bereich der Landeswährungen. Das hat nun aber Nachteile für Apple-Kunden in Israel, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Russland, Singapur und Südafrika. Europäische Staaten sind glücklicherweise nicht betroffen. Hier hatte Apple bereits Anpassungen bei der Mehrwertsteuer vorgenommen. Doch in den genannten Ländern sollen die Preise innerhalb der nächsten Tage steigen – sowohl für Apps als auch für In-App-Käufe. Kunden von In-App-Abos in Russland und Südafrika müssen sich deswegen sogar neu bei den betreffenden Anbietern anmelden.

When foreign exchange rates change, we sometimes need to update prices on the App Store. Within the next 72 hours, prices for apps and In-App Purchases will increase in the following territories:

Canada Israel Mexico New Zealand Russia Singapore South Africa

Subscriptions will not be interrupted in Canada, New Zealand, Mexico, and Singapore. Shortly before their existing subscription renews, subscribers in these territories will receive an email from us to let them know about the price increase with the option to turn off their subscription. Subscribers in Russia and South Africa will need to resubscribe at the new price. Israel will not be impacted, as auto-renewable In-App Purchase subscriptions are not supported there.

In der Ankündigung verweist Apple darauf, dass die Kunden vor der Preiserhöhung noch informiert werden sollen. Nutzer von Abo-Diensten würden dann die Möglichkeit erhalten, aus dem Angebot auszusteigen, wenn sie mit dem neuen Preis nicht einverstanden sind. Vor diese Wahl werden Kunden in Russland und Südafrika eben nicht gestellt. Für sie ist gleich eine Neuanmeldung vorgesehen. (via iMore)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trump will Apple zur US-Fertigung zwingen

Es ist Vorwahlkampf in den USA - und dementsprechend laut fällt auch das Getöse aus. Bekanntlich hat Apple seit Ende der 90er die Produktion immer mehr in Richtung China und Taiwan verlagert, erst der Ende 2013 auf den Markt gebrachte Mac Pro markierte eine Trendwende und wird wieder in den USA gefertigt. Wenn es nach dem wie üblich wortgewaltig auftretenden republikanischen Kandidaten Donald T...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google testet App-Downloads aus Suchergebnissen

Google-App erlaubt App-Installation

Google testet App-Downloads aus Suchergebnissen bei Besitzern von Android-Smartphones innerhalb der Google-App. Über Chrome sind diese nicht verfügbar. Etliche Android-Besitzer meldeten, dass Google ein neues Feature innerhalb der Google-App ausprobiert.1 Bei Suchen wird zuoberst eine Zusammenfassung von Apps zum Thema angezeigt mit Miniatur-Icon und Sterne-Wertung aus dem Google Play Store. Das ist nicht ganz so (...). Weiterlesen!

The post Google testet App-Downloads aus Suchergebnissen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Code: Apple stellt Weichen für neuen Funkstandard

Die Tiefen des iOS-Codes haben schon des Öfteren einige frühe Entwicklungen von Apple zu Tage befördert, die sich allerdings unter Umständen erst Jahre später verwirklicht haben.

Jetzt hat ein Twitter-Nutzer einen neuen Hinweis ausfindig gemacht. In einer Datei in iOS 9.1 entdeckte er Zeilen, die auf das sogenannte LiFi-Verfahren hindeuten. Darunter versteht man eine Übertragungstechnik, die auf infraroten Lichtsignalen basiert. Das ähnelt im Prinzip der Fernbedienung, ist allerdings mit einer erheblich stärkeren Bandbreite verknüpft. So ist theoretisch ein Datendurchsatz von aktuell etwa 224 GBit/s möglich.

Bildschirmfoto 2016-01-19 um 09.07.50

Der Vorteil dieser Technik ist beispielsweise, dass sie auch in Bereichen einsetzbar ist, in denen Funksignale problematisch sein könnten, wie beispielsweise in Flugzeugen oder Krankenhäusern. Auf der anderen Seite ist es bei dieser optischen Übertragung nicht möglich, durch Hindernisse zu funken.

Was Apple mit dem LiFi-Verfahren vor hat, wird sich zeigen müssen. Uns bleibt bis dato nichts anderes übrig, als das Geschehen abwartend zu beobachten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift bei Apple kaum in Verwendung

Mit Swift hat Apple vor zwei Jahren eine neue Programmiersprache für iOS und OS X vorgestellt, die theoretisch Objective-C ablösen könnte. Diese Erwartung hatte Apple damals selbst befeuert, indem man erklärte, dass Swift recht schnell die erste Wahl für Apps aller Art sein würde . Dies hat sich allerdings bislang wohl nicht bewahrheitet, wie aus einer Analyse von Ryan Olson hervorgeht. Im Fall...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: iBooks bekommt PDF-Abgleich

iTunes iBooks App Store Thumb

Wer iBooks am iPhone oder iPad auch zum Lesen von PDF-Dokumenten nutzt, kann seine Dateien künftig auch über die Cloud synchronisieren.

Seit Langem kann iBooks auch PDF-Dateien lesen. Die Dateien werden in einer separaten Rubrik im eigenen Bücherregal abgelegt. Im gerade in Beta befindlichen iOS 9.3 wird eine Funktion eingeführt, die das Synchronisieren eigener PDF-Dateien über mehrere Geräte ermöglicht. Das Feature soll nach dem Update beim ersten iBooks-Start angeboten werden und zehrt vom iCloud-Speicher. Die Aktivierung sollte bei großen Sammlungen und wenig freiem Speicher also gut überlegt sein.
Nutzt ihr iBooks häufig zum Lesen von PDFs? Welche App ist euer bevorzugter Reader?

The post iOS 9.3: iBooks bekommt PDF-Abgleich appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook und Apple helfen in Grundschule

Tim Cook

Apples CEO Tim Cook und einige seiner Mitarbeiter halfen bei der Renovierung der Santee Elementary School in San Jose, Kalifornien. Am Feiertag, dem Martin Luther King Day, haben Cook und einige seine Mitarbeiter mitgeholfen eine Grundschule zu renovieren. Laut Cooks Twitter-Meldung sollen es hunderte Apple-Mitarbeiter gewesen sein, die mit angepackt haben. Cook sei stolz, mit (...). Weiterlesen!

The post Cook und Apple helfen in Grundschule appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Call of Snakes“ mal wieder für lau laden

„Call of Snakes“ mal wieder für lau laden

Nachdem wir euch gestern den Nachfolger Call of Commander (AppStore) vorgestellt haben, gibt es heute Neuigkeiten zum Arcade-Game Call of Snakes (AppStore).

Magic Cube bietet das Spiel nämlich gut 3 Jahre nach dem letzten Gratis-Angebot mal wieder für lau im AppStore an. Die Ersparnis beim Download der Universal-App liegt bei 1,99€, die zuletzt angefallen sind.
Call of Snakes iOS
Call of Snakes (AppStore) basiert quasi auf den Nokia-Klassiker „Snake“, bietet aber ein ganz anderes Setting. In 50 Kampagnen müsst ihr per Wischer nach oben, unten, links und rechts mit einem Soldaten (6 veschiedene stehen zur Wahl) in einer Arena Gefangene befreien, die sich dann in typischer Snake-Manier hinter euch hängen und eine lange Schlange bilden. Doch auch vor Gegnern wimmelt es, die nicht davor zurückschrecken, Gebrauch von ihrer Schusswaffe zu machen.
Call of Snakes iOS
Außerdem bietet das Spiel auch einen Mehrspieler-Modus, der aber ohne Absprache mit einem Freund mangels Mitspielern nahezu immer zum Scheitern verurteilt ist. Für eine kurze Runde Spielspaß genügen aber auch die Missionen des Einzelspieler-Modus. Wer möchte, kann aktuell vollkommen unverbindlich und kostenlos einen Blick auf Call of Snakes (AppStore) werfen. Wer das nicht will, findet sicherlich ein anderes tolles iOS-Spiel als Zeitvertreib…

Der Beitrag „Call of Snakes“ mal wieder für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinderarbeit fürs Smartphone: Amnesty-Bericht zu Kobaltminen im Kongo

Ein 13-Jähriger sortiert im Kongo Mineralien

Laptops und Smartphones brauchen Lithium-Ionen-Batterien. Dafür braucht man Kobalt. Amnesty International zufolge wird bei dessen Förderung im Kongo Kinderarbeit eingesetzt

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay mit Technologie-Award auf internationaler Autoshow geehrt

CarPlay wurde bis vor rund zwei Wochen eher stiefmütterlich behandelt. Zwar sicherten viele Autohersteller ihre Unterstützung zu, aber die Umsetzung steht zum großen Teil noch aus. Kurz vor der diesjährigen CES lieferten die Automobilhersteller dann konkrete Zeitpläne. Nun erhielt CarPlay im Rahmen der North American International Auto Show einen Award für die "beste individuelle Technologie in einem Fahrzeug".

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Le Voyage: Ein gestalterisches Highlight aus dem App Store

In Sachen Gameplay hat uns Le Voyage nicht vollends überzeugen können. Die Gestaltung ist aber definitiv ein Highlight.

Le Voyage

Im App Store gibt es mittlerweile zahlreiche Endless-Runner, die meist eines gemeinsam haben: Sie sind kostenlos und wollen sich über In-App-Käufe finanzieren. Auch Le Voyage (App Store-Link) kann kostenlos geladen werden, drängt auch während des Spiels aber nicht zu Ausgaben und nervt auch nicht mit Werbung. Insbesondere die Gestaltung des gut 50 MB großen Downloads für iPhone und iPad kann sich absolut sehen lassen.

Le Voyage ist im Stil eines alten Stummfilms gehalten, in dem ihr mit einer kleinen Rakete durch die Kulisse fliegt und dabei immer wieder auf Hindernisse trefft. Selbstverständlich ist das komplette Spiel farblos gestaltet und präsentiert sich im klassischen Schwarz-Weiß-Look. Alleine die geniale Gestaltung rechtfertig den kostenlosen Download.

Gameplay von Le Voyage haut uns nicht vom Hocker

Das Gameplay von Le Voyage konnte mich dagegen nicht ganz überzeugen. Zwar ist die Steuerung ziemlich einfach und man muss nur über den Bildschirm wischen, um die Rakete von links nach rechts und von oben nach unten zu bewegen, einige Hindernisse bewegen sich aber so schnell, dass man ihnen quasi nicht ausweichen kann. Ich habe es in Le Voyage jedenfalls nicht so weit geschafft.

Neben Brücken, Gewitterwolken und Heißluftballonen habe ich daher noch nicht viele Hindernissee entdecken können. Auf der Reise zum Mond bewegt man sich später noch durch ganz andere Sphären und muss unter anderem Sternen und Asteroiden ausweichen, um einen möglichst hohen Punktestand zu erzielen. Letztere können ganz modern über das Game Center geteilt und verglichen werden.

Alleine die tolle Gestaltung von Le Voyage solltet ihr mit einem Download belohnen, sicherlich freut sich der Entwickler auch über eine Bewertung. Falls ihr vor dem Abstecher in den App Store noch ein paar bewegte Bilder von Le Voyage sehen wollt, könnt ihr euch den folgenden Trailer ansehen.

Der Artikel Le Voyage: Ein gestalterisches Highlight aus dem App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook renoviert Grundschule mit Apple-Mitarbeitern

Tim Cook an Santee Elementary

Tim Cook renoviert eine Grundschule, zusammen mit hunderten Apple-Mitarbeitern. Am Feiertag, dem Martin Luther King Day, haben der Apple-CEO und einige Mitarbeiter ehrenamtlich bei den Renovierungsarbeiten der Santee Elementary School in San Jose, Kalifornien, ausgeholfen. Die Börsen handelten nicht, dafür einige von Apples Mitarbeitern. Sie packten mit an bei der Renovierung einer Grundschule in Kalifornien. (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook renoviert Grundschule mit Apple-Mitarbeitern appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nachtmodus nur für aktuelle iPhones

iOS 9 Thumb

Apple wird den neuen Schlafschonenden Nachtmodus nicht allen iOS-Geräten spendieren. Ältere Devices kommen ins Hintertreffen.

Es ist lange Usus, dass iPhones und iPads sich zwar lange updaten, aber nicht mit allen neuen Funktionen betreiben lassen. Der in iOS 9.3, das derzeit im Beta-Test ist und für das Frühjahr erwartet wird, integrierte Nachtmodus ist ein Beispiel dafür.
Der Nightshift genannte Filter für Blau-Anteile im Farbspektrum, die Nutzer wach halten können, wird auf Geräten ohne 64-Bit-Prozessor nicht angeboten. Im Klartext: Der Nachtmodus läuft nur ab dem iPhone 5S oder höher.
Apple regt Entwickler auch dazu an Apps gezielt für die gesteigerte Performance der neuen 64-Bit-Prozessorarchitektur zu optimieren, da sie die Leistung der Geräte sprunghaft hat steigen lassen.
Ebenfalls nicht nutzbar sind Content-Blocker unter den genannten Hardwarebedingungen.

The post Nachtmodus nur für aktuelle iPhones appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Günstige Lightning-Kabel von Amazon und Anker

500Die Lightning-Kabel von Amazon Basics sind ohnehin schon ein ganzes Stück günstiger als die Apple-Originale, ein paar Tage noch sind die Kabel dem Versender zufolge im Rahmen einer Sonderaktion günstiger erhältlich. Amazon bietet die von Apple zertifizierten Kabel bis zum 25. Januar zu Preisen von 6,99 Euro für 10 cm, 7,99 Euro für 90 cm […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Public-Betas von iOS 9.3 und OS X 10.11.4

Nachdem Apple am Anfang der Woche zu sämtlichen seiner Betriebssysteme neue Developer-Betas veröffentlicht hat, sind nun auch die entsprechenden Public-Betas verfügbar. Allen voran stand iOS 9.3 im Fokus, da die neue Version einige neue Funktionen und Verbesserungen einführt – Apple spendierte dem Update ungewöhnlicherweise sogar eine eigene Webseite.

Die Veröffentlichung der Beta von OS X 10.11.4 war hingegen eher...

Apple veröffentlicht erste Public-Betas von iOS 9.3 und OS X 10.11.4
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Punch Club wird zum Erfolg: 1 Million US-Dollar in 10 Tagen

Das in der vergangenen Woche auch für iOS veröffentlichte Punch Club hat sich innerhalb kürzester Zeit zum Erfolg entwickelt.

Punch Club 2

Bereits im vergangenen Jahr hat sich gezeigt, dass man im App Store weiterhin mit Premium-Spielen ohne In-App-Käufe erfolgreich sein kann. Auch das 4,99 Euro teure Punch Club (App Store-Link) schreibt schwarze Zahlen, so viel kann man nach den paar Tagen wohl schon sagen. Das Spiel, das bereits seit dem 8. Januar über Steam auf Windows und Mac installiert werden kann, wurde bereits mehr als 100.000 Mal verkauft und hat den Entwickler über 1 Million US-Dollar beschert.

Zurücklehnen will sich das Team hinter der Box-Management-Simulation aber noch lange nicht. Für den 28. Januar ist die Veröffentlichung von Punch Club auf Android geplant, direkt danach soll die iOS-Version ein Update erhalten und danach identisch mit der doppelt so teuren Steam-Variante sein. Noch umfangreicher wird es Ende Februar: Dann soll ein weiteres Update erscheinen, das die Geschichte des Spiels erweitert.

In komplett deutschsprachigen Punch Club schlüpft man in die Rolle eines jungen Boxers, dessen Vater im Kindesalter vor seinen eigenen Augen ermordet wurde. Er musste seinem Vater versprechen, stark zu sein und zu kämpfen – was er fortwährend im Spiel auch macht. Als Nutzer von Punch Club begleitet man den jungen Sportler durchs Leben, lässt ihn in verranzten Muckibuden mit Gewichten und auf dem Laufband trainieren, in unbefriedigenden Jobs arbeiten, um Geld zu verdienen, im Supermarkt einkaufen, neue Freunde und Verbündete finden, in verschiedenen Ligen Kämpfe austragen – und darüber hinaus auch die Liebe des Lebens und den Mörder des Vaters finden.

Rezension: Endlich wieder eine Perle im App Store

All diese Features und Eigenheiten lassen bereits auf ein komplexes Gameplay schließen. Und genau so ist es: Viele Faktoren spielen eine Rolle, damit der Protagonist gestärkt in einen Boxkampf gehen kann: Richtiges Essen, penibles Training und die Verbesserung der eigenen Fähigkeiten sind nur einige. Im Verlauf des Spiels kann man sich dann sogar für einen eigenen, höchst individuellen Weg entscheiden: Welche Kampfkünste bildet man weiter aus? Wird man zum Tiger, zur Schildkröte oder zum Bären? Schlägt man einen gradlinigen, aber steinigen Weg ein, oder lässt man sich zu zwielichtigen Handlungen überzeugen?

Im deutschen App Store kommt das sehr gut an, mit viereinhalb Sternen fallen die bisherigen 59 Bewertungen sehr positiv aus. Eine Rezension ist dabei besonders treffend geschrieben: „Das Spiel ist sowas von gut gemacht und voller genialer Anspielungen aus den 80er und 90er Jahren. Schon am Anfang, das man von Mick Hilfe angeboten kommt (Rocky lässt grüssen) und man zu Apu in den Supermarkt gehen soll (wo sind die Simpsons?). Der Spielstil selbst, erinnert stark an die Kairosoft-Spiele und damit hat man das Spielkonzept auch schon gut erklärt. Selbst wer mit Kickboxen oder ähnlichem nicht viel anfangen kann, sollte diesem Spiel eine Chance geben. Extrem süchtig machend. Endlich wieder eine Perle im App-Store.“

(YouTube-Link)

Der Artikel Punch Club wird zum Erfolg: 1 Million US-Dollar in 10 Tagen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Streit um das Passwort – Witwe erwirkt bei Apple eine Ausnahme

Eine Witwe aus dem kanadischen Victoria wollte gern das Apple-ID-Passwort ihres verstorbenen Ehemanns erhalten, um dessen Mac weiter nutzen zu können. Doch Apple weigerte sich zunächst gegen die Herausgabe – aus Datenschutzgründen, heißt es auf Go Public. Erst der Gang an die Öffentlichkeit brachte der Frau Genugtuung.

peggy-and-david-bush

„Das ist doch lächerlich“, sagt die 72-jährige Peggy Bush, nachdem sie erfahren hatte, was Apple für das Passwort verlangt: eine höchst-richterliche Entscheidung. Die Frau argumentiert: Es wäre eine Leichtigkeit gewesen, nach dem Tod des Mannes an ihre Pensionszahlung und sämtliche staatlichen Leistungen zu gelangen. Aber das Passwort zum Computer, das erhalte sie nicht.

Ein allgemeines Problem

Experten warnen schon seit längerem vor diesem Problem. Die Menschen hinterließen zunehmend immer mehr wichtige persönliche Informationen auf ihren Geräten. Bei einem plötzlichen Tod sind diese Daten für die Angehörigen gesperrt, die Konzerne behalten die Infos für sich und verstecken sich hinter gesetzlichen Regeln und Nutzungsbestimmungen.

Der Mann von Peggy Bush war im letzten Herbst an Krebs gestorben. Beide hatten sie ein iPad und einen Mac in Verwendung. Die Frau kannte den iPad-Zugang, doch das Passwort für den Rechner hatte nur der Mann. Mit ihm ist auch der Zugang zu den eigenen Daten verschwunden, klagt die Witwe wohl zu Recht.

Kampf mit dem Kundendienst

Dabei hatte sie alles Erdenkliche versucht: hatte sich monatelang mit dem Kundendienst herumgeschlagen, hatte diverse Dokumente eingereicht wie Gerätenummer, das Testament des Ehegatten, aus dem klar hervor ging, dass ihr alle Rechte zukämen, darüber hinaus auch die Todesurkunde. Danach schrieb die Tochter von Peggy Bush sogar noch einen Brief an den Apple-Chef Tim Cook. Doch all das führte nicht zum erhofften Erfolg. Der Konzern ließ mitteilen, es bedürfe einer richterlichen Entscheidung.

Witwe hat Glück

Das war den Hinterbliebenen offenbar zu viel. Sie wandten sich an die Presse und siehe da, der Konzern lenkte ein. Apple entschuldigte sich bei der Betroffenen. Alles sei ein „Missverständnis“ gewesen und Peggy Bush werde ihren Zugang bald erhalten.

Doch das grundlegende Problem ist damit freilich alles andere als gelöst. Zukünftig werden wir wohl des öfteren mit solchen Problematiken konfrontiert sein. Auch wenn man es ungern macht, sollte man sich schon zu Lebzeiten Gedanken zu seinem digitalen Nachlass machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Apps der Bundesregierung für iOS

In der vergangenen Woche berichteten wir bereits über eine App des Bundes namens „Ankommen“, die Flüchtlingen dabei helfen soll, sich in unserem Land besser  zurechtzufinden. Während die Anwendung zuerst nur im Play Store zu finden war, steht sie mittlerweile auch im App Store zum kostenlosen Download bereit.

Doch „Ankommen“ ist nicht die einzige App der Bundesregierung. Via Facebook Post wurde jetzt daran erinnert, dass der Staat noch viele weitere Apps betreut, wobei die Kategorien hier weit gefächert sind und von Rezepten aus Lebensmittelresten über Reisewarnungen bis hin zum Grundgesetz reichen.

Bundesregierung_Smartphone_Apps

Mithilfe von „Zu gut für die Tonne!“ weist das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft beispielsweise darauf hin, dass jedes achte Lebensmittel weggeworfen wird. Passend dazu gibt es Tipps und Rezepte mit an die Hand, um aus Lebensmittelresten eine Mahlzeit zu kreieren, statt sie wegzuwerfen.

In die Kategorie „Reisen“ fallen nicht nur aktuelle Warnungen des Auswärtigen Amtes mit der App „Sicher reisen„, sondern auch noch Tipps und Infos zu Mitbringseln aus dem Ausland. Die Anwendung „Zoll und Reise“ vom Bundesministerium für Finanzen ergänzt das Programm um die Möglichkeit, sich abgabenfreie Waren anzeigen und gleichzeitig Einfuhrabgaben berechnen zu lassen. Auch wer sich bei den Straßenschildern nicht immer ganz sicher ist oder näheres über unsere Wälder erfahren möchte, dürfte ebenfalls im Angebot der Bundesregierung fündig werden.

Die Apps der Bundesregierung.

WP-Appbox: Bundesregierung (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Ankommen (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: NINA (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Zu gut für die Tonne! (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: WarnWetter (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Sicher reisen (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: JOBBOERSE (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Erste Schritte (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: BMWi Behördenwegweiser (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Zoll und Reise (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Schilder (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Bundeswehr (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Siegelklarheit (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: Die Waldfibel (Kostenlos, App Store) →


WP-Appbox: BMAS-App "einfach erfasst" (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MrMC Touch: iOS App lohnt sich auch für Apple TV 4

Mit MrMC Touch gibt es jetzt einen weiteren App-Tipp für Euer neues Apple TV 4.

Wer einen vielseitigen Mediaplayer für die kleine Settop-Box sucht, findet ihn in MrMC. Der auf Open Source-Code basierende Player ist vor allem etwas für User geeignet, die an Router angeschlossene Festplatten als Streamingquelle verwenden. Diese Quellen können bei MrMC sehr einfach eingerichtet werden.

MrMc

Auch für iOS erhältlich

Die App ist direkt zum Start nicht nur für das Apple TV, sondern auch für iOS erhältlich. Auf dem Smartphone oder Tablet könnt Ihr wie mit der TV-Box Videos aus dem Netzwerk streamen und auch für andere Geräte bereitstellen. (danke, Eduardo).

-> MrMC Touch findet Ihr über „Einkäufe“ oder über die Suche auf ATV 4

MrMC Touch MrMC Touch
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 61 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Düsteres iPad-Adventure „Dead Synchronicity“ günstig wie nie

Düsteres iPad-Adventure „Dead Synchronicity“ günstig wie nie

Daedalic Entertainment aus Hamburg hat zum ersten Mal seit dem Release im vergangenen Sommer deutlich an der Preisschraube seines Adventures Dead Synchronicity (AppStore) gedreht.

Statt für bisher nahezu durchweg anfallenden 4,99€ kostet die reine iPad-App (ab iPad 4 und iPad Mini 2) aktuell nur 2,99€. Macht nach Adam Riese und Eva Zwerg eine Ersparnis von immerhin 2€. Vielleicht auch für den einen oder anderen interessant sein dürfte, dass auch die Mac-Version des Spieles im Angebot ist und nur 9,99€ statt 19,99€ kostet.
Dead Synchronicity iOS Spiel
Nach einem düsteren Intro-Video schlüpft ihr in die Rolle von Michael, der von einer unbekannten Stimme aus einer langen Bewusstlosigkeit geweckt wird. Er kann sich an nichts erinnern, weiß noch nicht einmal, wer er ist. Durch ein Frage-und-Antwortspiel sowie klassische Point-and-Click-Adventure-Elemente erfahrt ihr nach und nach, dass die Welt zusammengebrochen ist und ihr aktuell in einem Flüchtlingslager steckt, in dem die Überlebenden einer riesigen und die Welt verändernden Explosion untergekommen sind.
Dead Synchronicity iPad Adventure
Wie es mit euch und der gesamten Menschheit weitergeht, erfahrt ihr in Dead Synchronicity (AppStore), einem tollen, aber auch beklemmenden Point-and-Click-Adventure mit komplett deutscher Lokalisierung, das ihr aktuell günstiger laden könnt. Im AppStore gibt es gute 4,5 von 5 Sternen. Wer vor dem rund 1,5 Gigabyte großen Download der iPad-App noch mehr Informationen sucht, sollte einen Blick auf diesen Artikel werfen.

Der Beitrag Düsteres iPad-Adventure „Dead Synchronicity“ günstig wie nie erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whats-App: Keine jährliche Gebühr mehr

WhatsApp

Es ist nun wirklich offiziell: In einer Pressemitteilung hat der CEO von WhatsApp bekannt gegeben, dass die jährliche Gebühr von 0,89 Cent für die Nutzung der App nicht mehr eingehoben werden wird. Man hat sich dazu entschlossen komplett gratis für den Nutzer zu sein, um somit noch eine größere Reichweite zu erreichen. Der Handel mit Nutzerdaten ist anscheinend noch lukrativer als eigentlich gedacht und der Zusammenschluss mit Facebook macht eine jährliche Gebühr somit überflüssig. Es gibt aber auch noch weitere Neuigkeiten!

Die Gerüchte wonach WhatsApp irgendwann mit Werbung gestützt werden sollte, sind nun auch Geschichte. Das Unternehmen hat sich dazu entschieden, den Dienst so lange werbefrei anzubieten, wie es ihn gibt. Daher hat man sich für einen reinen Messenger entschieden, der durchaus Potential hat, die Milliarden-Marke zu durchbrechen. Facebook versucht mit solchen Aktionen wahrscheinlich noch mehr Nutzer auf die Plattform zu ziehen und die letzten Hürden aus dem Weg zu räumen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS enthält Hinweise auf Unterstützung des WLAN-Nachfolgers LiFi

Schon oft haben sich die Tiefen des iOS in der Vergangenheit als wahrer Quell interessanter Informationen gezeigt. So auch in den aktuell in Umlauf befindlichen Versionen des mobilen Betriebssystems. Schon seit iOS 9.1 enthält der Code so beispielsweise Hinweise darauf, dass Apple sich schon jetzt auf den designierten Nachfolger von WiFi vorbereitet. Unter der Bezeichnung LiFi, was die Abkürzung von "Light Fidelity" ist, wird derzeit eine kabellose Übertragungstechnik entwickelt, die mit infraroten Lichtsignalen arbeitet und damit in groben Zügen technisch der klassischen Infrarot-Fernbedienung ähnelt - allerdings mit deutlich höheren Datenübertragungsgeschwindigkeiten. So liegt der theoretisch mögliche Datendurchsatz derzeit bei 224 GBit/s und damit deutlich über dem aktueller WLAN-Standards. Bis zur Marktreife wird zwar noch einige Zeit vergehen, dennoch stellt Apple bereits die Weichen, wie ein Twitter-User nun herausgefunden hat. In einer Datei in den Tiefen von iOS 9.1, in denen Apple verschiedene Hardware- und Software-Spezifikationen auflistet, entdeckte er so die Zeichenkette "LiFiCapability", die ein klarer Hinweis auf das ist, was da in Zukunft kommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In die Zukunft: Apples Engagement im VR-Bereich

headerWährend wir uns heute noch für neue Siri-Features begeistern können und uns über freche Antworten der digitalen Assistentin freuen, dürfte die Sprachsteuerung von Smartphone und Hausgeräten in wenigen Jahren schon langweiliger Standard sein. Auch Apple weiß, dass dergleichen nur begrenzte Zeit als Innovationsbeweis und Werbeträge taugt und ist längst auf der Suche nach den Interaktionsmöglichkeiten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xbox Elite Wireless Controller

Ich habe 2 Xbox One Kontrollern mit denen ich gut zurecht komme. Kann ein Kontroller der über 150.- Stutz kostet so viel besser sein?
Der Elite Controller von Microsoft wurde von Profigamer mitentwickelt. Dann muss er ja für uns normale Gamer auch gut genug sein. Das Erste was mir auffällt der Controller kommt schön verpackt in einer Tasche, entwickelt zum mitnehmen um bei Freunden zu zocken.

Xbox Elite Wireless Controller

In der Tasche hat der Controller für die 2 x 2 auswechselbaren Sticks und die Paddels für die Rückseite platz. Paddels für die Rückseite? Ja, die vier frei konfigurierbaren Paddels werden mit Mittelfinger und Ringfinger bedient.
Xbox Elite Wireless Controller

Xbox Elite Wireless Controller

Voreingestellt konfiguriert werden können verschiedene Spiele, als Beispiel kann man bei Forza 6 die Gangschaltung auf 2 der Paddels nehmen. Wo ich sehr dankbar war um ein zusätzliches Paddle war beim Spielen von Just Cause 3. Sitzt man in einem Helikopter und will wild um sich schiessen, muss man den Daumen vom Stick (mit dem man steuert) auf den A Button legen und ist dann einen Moment Steuerlos. Mit den Xbox One Elite Controller ist dies kein Problem und man steuert sein Heli oder Flieger weiterhin auf sein Ziel zu.
Xbox Elite Wireless Controller

Xbox Elite Wireless Controller

Auch bei anderen Games gibt es genau solche Situation wo dies hilfreich ist, wenn man weiterhin steuern und ballern kann. Allerdings muss ich sagen vier zusätzliche Paddels sind für mich ganz klar zuviel, mehr als einmal habe ich unabsichtlich eines der Paddels gedrückt und irgendwas ausgelöst was ich gar nicht wollte.
Ein weiteres Feature das der Elite Controller mit sich bringt ist der verkürzte Weg welche die RT und LT machen. Dies kann einfach mit einem verschieben des Schalter auf der Rückseite gemacht werden.
Xbox Elite Wireless Controller

Xbox Elite Wireless Controller

Die Sticks lassen sich natürlich auch wechseln, es gibt 3 verschiedene Grössen, dadurch erreicht man eine viel präzisere Bewegung. Zu guter Letzt lässt sich auch das Steuerkreuz noch ersetzen. Dabei glaube ich ist es „nur“ ein optischer Vorteil, zumindest sieht das Chrom Kreuz sehr edel aus.
Xbox Elite Wireless Controller

Xbox Elite Wireless Controller

Die Sticks und die Paddels sind Magnetisch, das heisst die werden nur in die vorgesehenen Löcher oder Schlitze eingeführt und halten da sehr gut.
Wenn man den Elite Controller aus seinem Etui nimmt fällt einem gleich auf, wie wertig dieser Controller ist. Er hat ein gutes Eigengewicht und mit den Gummiähnlichen Überzug liegt er gut in der Hand und ist gegen ausrutschen gesichert. OK, ja mir ist auch noch keiner aus der Hand geflutscht, aber es fühlt sich zumindest gut an.
Xbox Elite Wireless Controller

Xbox Elite Wireless Controller

Xbox Elite Wireless Controller

Xbox Elite Wireless Controller

Wie gut es sich damit spielen lässt merkt man eigentlich erst wenn man zurück auf den originalen wechselt.
Ob man einen Microsoft Elite Controller braucht muss jeder für sich entscheiden. Der Preis für „nur“ einen Kontroller ist hoch, aber er hält auch was er verspricht. Ich für meinen Teil möchte diesen Controller nicht mehr missen.
Xbox Elite Wireless Controller

Xbox Elite Wireless Controller

The post Xbox Elite Wireless Controller appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyper Square: 5-Sterne-Spiel auf 99 Cent reduziert

Das richtig gute Hyper Square gibt es aktuell etwas günstiger. Was der Download kann, lest ihr bei uns.

hyper Square

Im Mai letzten Jahres hat Apple Hyper Square (App Store-Link) im Rahmen der Rubrik „Gratis-App der Woche“ verschenkt. Danach folgten keine Gratis-Aktionen mehr, allerdings gibt es das Spiel jetzt für nur 99 Cent statt 1,99 Euro. Hyper Square kommt bei über 700 Bewertungen fünf von fünf Sterne, ist 153 MB groß und sein Geld definitiv wert.

Die Entwickler von Team Signal beschreiben ihren Spiele-Titel als „eindringliches Erlebnis für Augen und Ohren mit einfachem Gameplay und 8 einzigartigen Welten“. Das einfache Gameplay können wir bestätigen: Das vorherrschende Ziel ist es einzig und allein, quadratische Formen in ein dafür vorgesehenes Ziel zu ziehen, schubsen oder wischen – und das innerhalb einer extrem kurz bemessenen Zeit.

Schnelles Gameplay macht Hyper Square schwierig

Zu Anfang ist das Gameplay noch überschaulich und gut zu meistern, im späteren Spielverlauf ist man allerdings sehr beschäftigt und versucht mit mehreren Fingern gleichzeitig die Quadrate ins Ziel zu bugsieren. Der sich nach kurzer Zeit rot einfärbende Screen, der einen akuten Zeitmangel andeutet, macht dieses Unterfangen natürlich nicht gerade stressfreier.

Habt ihr einen gewissen Wert an Erfahrungspunkten erspielt, dürft ihr auch in den nächsthöheren Leveln antreten. Hier warten ganz neue Aktionen wie dem Vergrößern und Verkleinern, oder auch einem Drehen der Quadrate auf. Die eigene Bestleistung lässt sich im Game Center hinterlegen und mit Freunden vergleichen. Die Bewertungen im App Store lesen sich allesamt gut, allerdings sollte man keine Angst vor schnellen Grafiken und vielen aufblitzenden Effekten haben. Wie diese aussehen, lassen sich im Video begutachten.

Hyper Square im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Hyper Square: 5-Sterne-Spiel auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instagram hat in Deutschland neun Millionen Nutzer

Instagram

Während der "Digitial Life Design" Internetkonferenz wurden die deutschen Instagram-Nutzer als "Pioniere" gelobt. Neun Millionen Nutzer seien in Deutschland mittlerweile aktiv.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PipSpin: Action-Puzzle im Retrostil als Premium-Download

PipSpin (AppStore) von Indie-Entwickler Matthew Burton ist ein vor einigen Tagen neu im AppStore erschienenes Arcade-Puzzle. Wollt ihr die Universal-App auf eurem iPhone oder iPad installieren, kostet dies einmalig 99 Cent.

PipSpin (AppStore) bietet 10 Level forderndes Action-Puzzle-Gameplay im Retro-Look. Wie ihr auf dem Artikelbild oben sehen könnt, werden zweimal zwei parallele Linien auf dem Display eingeblendet, die sich unten mittig schneiden. In dem daraus entstehenden Quadrat ist ein Balken, den ihr per Displayberührung nach links und rechts drehen könnt.
PipSpin iOS
Über die Linien kommen nun Kreise in unterschiedlicher Menge und Reihenfolge angerollt, die ihr mit dem Balken auf keinen Fall berühren dürft. Deshalb müsst ihr ihn immer so drehen und positionieren, dass der Balken nicht getroffen wird. Das ist wahrlich nicht so einfach, vor allem im Fortlauf der 10 Level. Denn die Level werden länger, das Gameplay schneller und die nahenden Muster fordernder.

Der Beitrag PipSpin: Action-Puzzle im Retrostil als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Klassiker zum halben Preis: PDF Expert 5 von Readdle

Einen echten Klassiker für iPhone und iPad gibt es in dieser Woche für nur 4,99 Euro im Angebot: PDF Expert 5 von Readdle.

PDF Expert 5 - Hauptmenü PDF Expert 5 - Werkzeuge PDF Expert 5 - Seitenübersicht PDF Expert 5 - Markierungen

Update am 19. Januar: Es ist mal wieder an der Zeit, einen Blick auf einen echten Klassiker zu werfen: PDF Expert 5 (App Store-Link) von Readdle. Die Bezahl-App hat immerhin schon über 2.000 Bewertungen sammeln kommen und schafft es im Schnitt auf sehr gute viereinhalb Sterne. Im November hat es PDF Expert 5 zur Gratis-App der Woche geschafft, wer die Aktion im vergangenen Jahr verpasst hat, kann nun immerhin zum halben Preis zuschlagen.

Aktuell gibt es die Software mal wieder für 4,99 Euro statt 9,99 Euro. Damit ist die Universal-App zwar noch immer kein Gelegenheitskauf, aber definitiv eine gute Investition. Lohnenswert ist die Anschaffung vor allem für Nutzer, die immer wieder mit PDF-Dokumenten hantieren und diese bearbeiten wollen. Denn egal ob Formulare ausfüllen, Anmerkungen machen oder Signaturen einfügen – alles kein Problem.

Aber warum nicht gleich zu Documents 5 greifen, das der gleiche Entwickler kostenlos anbietet? Aus unserer Sicht sind die Apps nicht zu vergleichen. Documents 5 ist eher ein Datei-Manager, mit dem man in PDF-Dateien ein paar Anmerkungen machen kann. PDF Expert 5 ist dagegen komplett auf PDF-Dokumente spezialisiert und bietet deutlich mehr Möglichkeiten.

Deutschsprachige Anleitung macht PDF Expert 5 zum Kinderspiel

Eher angebracht ist der Vergleich mit GoodReader 4. Auch hier fällt ein Detail gleich auf: PDF Expert 5 ist zum Beispiel komplett in Deutsch lokalisiert. Sehr hilfreich ist die integrierte Anleitung, die natürlich als PDF innerhalb der App abgelegt wurde. Hier wird auf insgesamt 70 Seiten erklärt, wie man Zeichnungen einfügt, mit Formen und Notizen arbeitet und Dokumente teilt. Viele Teile der App sind allerdings so aufgebaut, dass man eine Anleitung in den meisten Fällen aber gar nicht benötigt. Ebenso zeigt man die Geschwindigkeitsverbesserung in der neuen Version von PDF Expert 5 auf, vor allem die Suche und der Wechsel zwischen Tabs soll erheblich beschleunigt worden sein.

Sehr praktisch finde ich die vielen kleinen Details, an die Readdle in PDF Expert 5 gedacht hat. So kann man beispielsweise mit wenigen Fingertipps die eigene Unterschrift einfügen – einfach mit dem Finger auf dem Bildschirm. Das macht man nur ein einziges Mal und greift dann immer auf diese Vorlage zurück. Es ist aber genau so möglich, eine ‚einfache‘ Unterschrift einer anderen Person einzufügen. Schon vor einiger Zeit haben wir über die App gesagt: „Egal was man mit einer PDF-Datei machen will, mit PDF Expert 5 ist es kein Problem.“ Daran hat sich nichts verändert. Insbesondere auf dem iPad macht die App eine sehr gute Figur und gehört für produktiv arbeitende Office-Löwen zur Grundausstattung.

Der Artikel Ein Klassiker zum halben Preis: PDF Expert 5 von Readdle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Celebgate: So kam der Hacker an Nacktfotos der Stars

Erinnert Ihr Euch noch an den Celebgate? Mitte 2014 wurden die iCloud-Konten vieler Nutzer gehackt.

Opfer waren unter anderem auch Stars – iTopnews berichtete. Kurz nach dem Hack tauchten private Nacktfotos von Jennifer Lawrence, Kim Kardashian und Co. auf. Wie erst jetzt herauskam, besorgte sich der Hacker die iCloud-Passwörter durch gefakte Apple-Sicherheits-E-Mails und gefakte Webseiten.

Cloud iCloud

Die Opfer bekamen eine falsche Meldung, dass ihr Konto angeblich gehackt wurde. Folgten sie dem Link, kamen sie auf eine nachgemachte iCloud-Seite, in der sie ihr Passwort eingaben. Die Sicherheit seitens Apple war also nicht der Grund für die iCloud-Leaks, obwohl sich das Unternehmen damals viel Spott und Anschuldigungen gefallen lassen musste.

Name des Hackers bekanntgegeben

Im Oktober 2014 durchsuchte das FBI die Wohnung des Hackers in Chicago. Sie fand Beweise für dessen Schuld. Sein Name ist Ed Majerczyk. Er hatte Zugang zu 330 unterschiedlichen iCloud-Accounts und lud jeweils die kompletten Kameraaufnahmen der Opfer herunter. Die Nacktbilder der Stars veröffentlichte er im Internet.

Momentan hält die FBI-Untersuchung weiter an, wie The Hacker News berichtet. Ein Urteil gegen den Hacker ist noch nicht gesprochen.

(Foto: Ferli Arrichuli/123rf)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zen: Ausmalbuch für Erwachsene.

Zen: Ausmalbuch für Erwachsene.

Schalte Benachrichtigungen aus.
Wähle eine Ausmalseite.
Male aus.
Entspanne dich, konzentriere dich und vergiss deine Sorgen.
Höre auf, wenn du genug hast.

WP-Appbox: Zen: Ausmalbuch für Erwachsene. (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Update: DB Navigator jetzt mit 3D Touch-Zugriffen

Der DB Navigator wurde in der Nacht auf Version 15.12.0 aktualisiert. Dabei bringt die ab iOS 7 aufwärts kompatible App unter anderem den Schnellzugriff über 3D Touch mit. Nutzer neuerer iPhones können so über einen festen Druck auf das App-Icon beispielsweise die in der Anwendung abgelegten Tickets schnell abrufen oder sich die Karte mit den umliegenden Haltestellen anzeigen lassen.

Auch eine Handvoll weitere Neuerungen bringt die Aktualisierung mit. Schon im Beipackzettel verspricht die Deutsche Bahn, dass ihr ab sofort für bis zu 10 Verbindungen den Verspätungsalarm einstellen könnt. Ferner ist eine kostenfreie Umbuchung bei 1. Klasse Reservierungen nun nicht mehr nur der Webseite oder den Automaten vorbehalten.

Und User aus München haben noch eine Verbesserung: Die App zeigt fortan die Preise für den dortigen Verkehrsverbund MVV an.

WP-Appbox: DB Navigator (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Promi-Nacktbilder aus iCloud: FBI untersucht Vorfall — Apple unschuldig

Als im September und Oktober 2014 hunderte private Bilder und Nacktaufnahmen von Promis auf 4chan und Reddit veröffentlicht wurden, wurde von den betroffenen jungen weiblichen Berühmtheiten und nicht wenigen Medien sofort Apple beschuldigt, die persönlichen Daten nicht ausreichend zu schützen und dass iCloud eine Sicherheitslücke habe, die Hacker für den Bildklau ausgenutzt haben. Wie nun veröffentlichte Ergebnisse aus den FBI-Ermittlungen zeigen, haben die «Opfer» dem mutmasslichen Hacker-Bösewicht ihre Zugangsdaten unachtsam — aber gänzlich freiwillig — überlassen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift immer beliebter, aber Apple selbst nutzt es kaum

Apples neue Programmiersprache Swift, vorgestellt vor anderthalb Jahren, gewinnt immer mehr an Popularität. 

Im Januar überholte Swift dabei sogar Objective-C. Das liegt vor allem daran, dass Swift nun Open-Source ist. Trotz des Erfolgs verwendet Apple selbst Swift kaum. In einer Analyse des Bloggers Ryan Olsen zeigt sich: Die Programmiersprache ist sowohl in iOS 9 als auch in OS X El Capitan kaum zu finden.

Welcome to swift

Einzig der Taschenrechner soll bisher weitestgehend in Swift geschrieben worden sein. Im restlichen System finde sich keine Spur der neuen Sprache. Allein in der Apple Store Watch App und im OS X Dock sollen noch Spuren von Swift zu finden sein.

Apple führt Swift nur langsam ein

Die bisher eher bescheidene Adaption der neuen Sprache ist dabei eher ein Zeichen dafür, dass Apple die Systeme langsam umschreiben möchte und Swift Schritt für Schritt einbaut. In iOS 9 und OS X 10.12 wird Swift dann sicher eine größere Rolle spielen. Mehr Infos zu Swift findet Ihr hier bei Apple.

Swifty - Lerne, in Swift zu programmieren! Swifty - Lerne, in Swift zu programmieren!
(7)
Gratis (universal, 4.8 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gleichgewicht Auf Langen Beinen Deluxe

Wir freuen uns, diese App mit Apple Watch Unterstützung präsentieren zu dürfen!

Hast du irgendwann bei einer Modenschau? Wenn du mindestens einmal gesehen hast, wie ein Model fällt, wirst du dieses lustige Schauspiel nie vergessen! Würdest du aber lachen, wenn du dieses Model wärst? Versuch unsere neue lustige App und überleb dein unvergesslichestes hichhackiges Alpdrücken! Viel Glück und lass dich nicht fallen!

Wie Zu Spielen: Wähl das Model mit höhen Hacken. Wähl die modischste Kleidungsstücke in deinem Schrank, um dein Model zu bekleiden, und fang deine Modelkarriere an. Das Gleichgewicht zu halten wird großen Spaß machen, wenn du auf dem Catwalk Spagat machen wirst. Deswegen halt das Gleichgewicht! Gleichgewicht! GLEICHGEWICHT!

ANLEITUNG ZUR APPLE WATCH APP:
Du bekommst Punkte während des Spiels. Je länger du spielst, desto mehr Punkte bekommst du! Es gibt bestimmte Zahl der Punkte, die du jeden Tag zu sammeln hast, aber du kannst natürlich viel mehr Punkte sammeln, indem du mehr Zeit im Spiel verbringst. Auf dem zweiten Bildschirm ist die tägliche Statistik zu finden. 
Wenn du dir Sorge machst, dass du zu viel Zeit spielend verbringst, kannst du auf dem dritten Bildschirm den Timer einstellen, der eine Benachrichtigung senden wird, sobald die Zeit aus ist.

EIGENSCHAFTEN von Gleichgewicht Auf Langen Beinen:
– ideale App für alle Fans von lustigen Spielen und erstaunlichen Gameplay;
– Gelegenheit, zum virtuellen Model zu werden;
– liebe Grafik und Rag-Doll-Physik;
– einfache und bequeme Schnittstelle.
– Synch mit Apple Watch

Bereit dich vor, zum Gleichgewicht haltenden Model zu werden mot Gleichgewicht Auf Langen Beinen!

Was neu ist: Neue Spielfiguren, neue Kleidungsstücke, neue Herausforderungen!

WP-Appbox: Gleichgewicht Auf Langen Beinen Deluxe (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snapheal for Mac for $24

The Simplest Way to Remove Objects & Enhance Your Photos
Expires February 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 50% off


KEY FEATURES

Have you ever fallen victim to a photo-bomber? Has a memorable photo ever been ruined by a forgettable ex-girlfriend or boyfriend? Snapheal is an advanced image healing software that can be used as both a standalone editor and plug-in. Simply point and click to remove unwanted objects or individuals from any photo, while still maintaining top-notch quality. "... the upgraded version of MacPhun Software’s popular image-healing Snapheal app, Snapheal Pro will bring joy to your problem photos," Macworld
    Erase extra objects & fix imperfections Use the smart pixel identifications algorithm & cutting edge technologies to solve your photo problems Fix blemishes & quickly perform minor fixes Retouch images w/ a variety of tools Improve gamma, saturation, contrast & color temperature Adjust light levels, shadows & highlights Sharpen images, reduce noise & more Use as a plug-in for Adobe Photoshop, Photoshop Elements, Lightroom & Apple Aperture

COMPATIBILITY

    Mac OS X 10.7 or later English, German, Spanish, Italian, Portuguese & French

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Minor updates included Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeySmart 2.0 with Bottle Opener & Nano Clip for $21

Rethink Your Key Bulge--Carry Up to 8 Keys in This Army Knife-Style Organizer
Expires February 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 33% off




KEY FEATURES

Say goodbye to your annoying, bulky key ring--KeySmart organizes your keys in one convenient, compact, and lightweight place. Easily attach up to 8 keys, and use the included loop to latch on your car fob as needed. The award-winning KeySmart is meticulously designed to allow for quick and easy key access, and will rid your life of key jingling and jabbing forever.
    Frame crafted from quality aircraft aluminum for lightweight body Bottle opener included Nano Clip clips to any pocket, purse, or backpack w/ a strong connection Hardware milled from stainless steel for durability Unique 'S' design made to fit 2x the keys in half the space Size accommodates most sizes of key Made in Chicago
To view alternate colors, see drop-down above.

COMPATIBILITY

    Fits all flat keys up to 53mm Holds 2-8 keys

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 3"L x 0.5"W x 0.25"H Weight:
      0.73 oz (KeySmart 2.0) 0.21 oz (bottle opener)
    Materials: medical grade titanium, stainless steel hardware, laser-engraved logo Polished loop for car fobs
Includes:
    KeySmart 2.0 w/ bottle opener & nano clip (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eyn iPhone Wallet Case for $17

Ditch Your Wallet & Your Purse. Store Your Cards & Cash in Your Phone Case Instead!
Expires February 18, 2016 23:59 PST
Buy now and get 40% off



KEY FEATURES

For iPhone 6 & 6S Get rid of bulging pockets and overflowing bags with the eyn phone case. The crafty hinged back creates extra storage for your credit cards and cash so that you don't have to lug around your wallet or bag. Plus its kickstand and lanyard make it easy to utilize all your phone has to offer, like streaming shows and video chatting, without dropping your phone or straining your muscles trying to hold it in eyesight.
    Innovative design acts as a protective case & storage Rubber coating provides a strong grip Storage space holds 3 bank cards & cash Enclosed mirror included Easy access to all ports & controls Form-fit feature protects your phone’s screen Wrist strap safeguards against dropping your phone Kickstand lets you watch videos, FaceTime & chat without holding the phone High-quality polycarbonate material protects your phone & valuables
Also available for iPhone 4/4S, 5/5S & 6 Plus/6S Plus. See drop-down above to select.

COMPATIBILITY

    iPhone 6/6S only

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 5.5"L x 2.5"W x 0.5"H
Includes:
    eyn Wallet Case for iPhone 6/6S (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: Complete 2016 Coder Bundle for $1

Become Fluent in Coding with 10 Courses (178+ Hours) on Programming for Apple Watch OS, Web, iOS 9 & More
Expires July 16, 2016 23:59 PST
Buy now and get 99% off
The Complete Apple Watch Developer Course - Build 15 Apps


KEY FEATURES

With the potential to succeed the iPhone as the latest and greatest "smart" gadget, the Apple Watch is the device for which serious developers should learn to program. Start by diving headfirst into this premier course on building Apple Watch apps--and the only one you'll need, period. No matter your coding experience level, you'll learn valuable skills like coding in Swift and utilizing the Apple WatchKit framework--and you'll soon be seeing your very own apps lighting up the Apple Store charts.
    Learn Swift & Objective-C programming w/ over 14 hours of content Learn to program in Swift & Objective-C, utilize Xcode, and more Utilize Swift playgrounds to explore Swift, prototype app features, test algorithms, etc. Easily navigate the Apple Watch UI Animate images, send notifications, use timers, store data, etc. Set up a strong foundation for any future programming projects Consolidate your knowledge by building real, working apps

COMPATIBILITY

    Internet required Mac OS X Xcode

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels
Tutorials on the following apps included (but not limited to):
    Hello World Finger Tap Count Tip Calculator Random Number Generator Egg Timer Head or Tail Roll the Dice Temperature Converter Bitcoin Live Price Streaming Top Speed Cars Catalog Top 10 Actresses Chart Casino Slot Machine (Swift) Slot Machine App (Objective-C) Knight Rider KITT Voicebox

THE EXPERT

Complete Web Developer is overseen by the same team that runs Edurila, which taught more than 64,000 students with more than 100,000 course enrollments in just a year. It aims to be a one-stop destination for aspiring and seasoned programmers alike to learn new coding skills or burnish existing ones. For more details on the course and instructor, click here.
Running a Web Development Business: The Complete Guide


KEY FEATURES

With web development constituting one of the fastest-growing fields in today's economy, this course is your ticket to capitalizing upon a potentially lucrative career in the industry. Master fundamentals such as which stack in which you'd like to specialize, how to source employees for your business, how to find and attract customers, and more. You'll not only have a thriving organization up and running in no time, but also gain mastery of business fundamentals crucial to any business you hope to start in the future.
    Build a web development business w/ over 22 hours of content Learn development essentials: pick a stack, hire in-house or out-house, etc. Staff your business: find & hire subcontractors Build an impressive web dev portfolio Obtain & retain clients Manage competition, implement good design & more Manage your business using Asana Access free contract documents

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Complete Web Developer is overseen by the same team that runs Edurila, which taught more than 64,000 students with more than 100,000 course enrollments in just a year. It aims to be a one-stop destination for aspiring and seasoned programmers alike to learn new coding skills or burnish existing ones. For more details on the course and instructor, click here.
The Non-Technical Person's Guide to Building Products & Apps


KEY FEATURES

Contrary to popular belief, you don't need to learn to code or find a technical co-founder in order to build and launch a product. From pinpointing your idea to understanding your competition and bringing your product to market, you'll learn the essentials of turning your vision into reality, perhaps joining the ranks of Pinterest's, SnapChat's, and Amazon's founders as non-coders who launched companies without a CTO.
    Become an effective non-technical founder w/ over 22 hours of content Learn important, oft-used skills: 10 minute validation, rapid wireframing & more Utilize potent, easy-to-use tools & platforms like Launchrock, Balsamiq & Elance Effectively identify an idea, then design, prototype, test & launch it Scope our your competition & get customer feedback Become a more well-rounded entrepreneur, freelancer, business owner, etc. Benefit from the instructor's personal experience as a non-tech founder & investor Gain access to free handwritten legal documents (value: over $5,000)

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Complete Web Developer is overseen by the same team that runs Edurila, which taught more than 64,000 students with more than 100,000 course enrollments in just a year. It aims to be a one-stop destination for aspiring and seasoned programmers alike to learn new coding skills or burnish existing ones. For more details on the course and instructor, click here.
Running a Mobile App Dev Business: The Complete Guide


KEY FEATURES

Most people access the Internet via mobile apps, so if you're serious about creating impact through the products you build, you should learn mobile app development. Whether choosing between iOS or Android, or sourcing and retaining clients, you'll learn all you need to not just build a thriving mobile app business but also ensure it's sustainable over the long term.
    Run a mobile app development business w/ over 22 hours of content Understand how you want to build your app: choose your platform, hire in- or out-house, etc. Set up an online presence for your business Source online contractors using platforms like Elance, Upwork, etc. Find & retain the most profitable clients while charging them a fair fee Master important best practices: implementing good design, corresponding w/ customers, etc. Build an impressive mobile app development portfolio Access free contract documents such as an NDA, addendum contract, etc. (value: over $5,000)

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Complete Web Developer is overseen by the same team that runs Edurila, which taught more than 64,000 students with more than 100,000 course enrollments in just a year. It aims to be a one-stop destination for aspiring and seasoned programmers alike to learn new coding skills or burnish existing ones. For more details on the course and instructor, click here.
The Complete HTML & CSS Course - From Novice to Professional


KEY FEATURES

Learn everything you need to know to become a bona fide expert on HTML and CSS coding, which form the foundation of any strong Web development repertoire. From structuring a simple webpage using basic HTML to manipulating CSS to stylize your page's aesthetics, you'll gain the skills necessary to get started on your coding journey or--if you're already a seasoned programmer--to take them to the next level.
    Master HTML & CSS coding w/ over 8 hours of content Learn HTML & CSS basics to understand how to read & format code Work w/ HTML lists & tables Use HTML to insert URLs & links, utilize iframing, and input images Style your webpages using CSS: utilize selectors, modify dimensions, customize text & fonts, etc. Complete an entire website project by course's end Establish a strong knowledge base for your web design & development aspirations

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Complete Web Developer is overseen by the same team that runs Edurila, which taught more than 64,000 students with more than 100,000 course enrollments in just a year. It aims to be a one-stop destination for aspiring and seasoned programmers alike to learn new coding skills or burnish existing ones. For more details on the course and instructor, click here.
The Complete Web Developer - Become A Professional Developer


KEY FEATURES

This is the end-all, be-all course for learning web development. From HTML, CSS, and JavaScript, to jQuery and PHP, you'll learn web technologies crucial to building a strong foundation in all things programming. Whether you're a hobbyist hoping to learn how to get your site up and running, or an aspiring web development professional, this course will help you lay the foundation necessary to succeed in any of your web programming endeavors.
    Build the skills to quickly learn web development w/ over 19 hours of content Access 13 specially designed modules on topics including HTML, CSS, PHP & more Craft event-driven websites, understand how server-side apps & more Access a community of over 7,100 students Contact the instructor directly to ask questions, get help, etc. Get paid to create websites for a living & increase your income

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Complete Web Developer is overseen by the same team that runs Edurila, which taught more than 64,000 students with more than 100,000 course enrollments in just a year. It aims to be a one-stop destination for aspiring and seasoned programmers alike to learn new coding skills or burnish existing ones. For more details on the course and instructor, click here.
Build 20 Apps: iOS 9 & Xcode 7 Guide


KEY FEATURES

You can spend all the time in the world learning the theory behind coding apps, but the most effective path towards mastery? Getting your hands dirty building real, working apps. This course walks you through the essentials: programming in Objective-C and Swift, using the Xcode IDE, and much more. You'll apply those lessons in creating 20 iOS 9 apps throughout the course--a giant step towards building the next hot app to light up the iTunes Store leaderboard.
    Build 20 iOS apps using Objective-C & Swift 2 w/ over 31 hours of content Create a wide range of apps: simple games, random value generators, etc. Develop your apps within the Xcode IDE Purchase a developer's license, create an app ID, build on the iOS simulator & more Master all objects, actions & outlets possible in app development: displaying text, using if statements, detecting shake gestures, etc. Customize apps w/ visuals, audio, social media integration & more Effectively monetize through ad integration Publish your app to the App Store

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels
Tutorials on the following apps included:
    App 1: Hello World Application App 2: Reaction Game App 3: Tapping Game App 4: Joke Generator App 5: Temperature Calculator App 6: Shake Me Game App 7: Calculator App App 8: Browser Application App 9: Maps Application App 10: Snap Game App 11: Camera Application App 12: Soundboard Application App 13: YouTube Videos App 14: Tab Bar Application App 15: Table View Application App 16: Database App App 17: Social Poster App 18: Contact App App 19: In App Purchases App 20: Universal Application

THE EXPERT

Complete Web Developer is overseen by the same team that runs Edurila, which taught more than 64,000 students with more than 100,000 course enrollments in just a year. It aims to be a one-stop destination for aspiring and seasoned programmers alike to learn new coding skills or burnish existing ones. For more details on the course and instructor, click here.
Projects in AngularJS - Learn by Building 10 Projects


KEY FEATURES

This course covers yet another powerful, popular JavaScript Web development framework: Angular.js. The Angular.js library is specifically designed to address the challenges in developing single-page apps, making it invaluable to front-end developers looking to make a dent in the universe. You'll build 10 real apps in the process of mastering this handy framework and further rounding out your JavaScript development skill set.
    Master AngularJS w/ over 15 hours of content Create Angular websites using 2-way binding, url routing, directives & more Learn how to implement PayPal integration on Web stores Build a CRUD application using the Firebase API Integrate Facebook & Instagram APIs into your apps Understand how to execute full stack web development Master important front-end & back-end programming concepts Use the Sails framework for a back-end Node server

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime access Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels
Projects included:
    Project 1: Basic Angular Website Project 2: Web Template Store Project 3: myContactsApp Project 4: ngSocialApp Project 5: Job Directory Project 6: Knowledgebase Project 7: User Authentication App Project 8: Instagram Gallery Project 9: PubNub Chat

THE EXPERT

Complete Web Developer is overseen by the same team that runs Edurila, which taught more than 64,000 students with more than 100,000 course enrollments in just a year. It aims to be a one-stop destination for aspiring and seasoned programmers alike to learn new coding skills or burnish existing ones. For more details on the course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Twelve South BookBook iPad

iGadget-Tipp: Twelve South BookBook iPad ab 39.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Falls es sich nicht um ein Original handelt kann man reklamieren und bekommt meistens sein Geld zurück.

Die Originale bekommt man normalerweise erst ab rund 60 Euro.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Max Total Security with Anti-Virus for Mac for $22

Safeguard Your Mac with the Full Security Suite: AntiVirus, Anti-Theft & Safe Browser Protection
Expires January 18, 2017 23:00 PST
Buy now and get 45% off

KEY FEATURES

With all the dangerous viruses and hackers lurking around the Internet, it’s of the utmost importance to protect your Mac and your data. Max Total Security with Anti-Virus ensures that your credit card info stays safe and your software is virus-free. It’ll keep your identity to yourself, and even track down your computer in case it’s stolen.
    Protects your Mac against viruses, Trojans & malware with Full Scan, Quick Scan and Custom Scan Takes snapshots from your camera in case of theft so you can see the thief & location Sounds an alarm so you can locate your stolen Mac Safeguards against malware & phishing so you can perform online transactions safely Updates against the latest virus signatures Provides live customer support 24/7

COMPATIBILITY

    Mac OS 10.8 or later 64-bit processor

PRODUCT SPECS

    Version 5 Size: 7.6MB

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License redemption deadline: redeem within 30 days of purchase Minor updates included Length of access: INSERT
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WordPress: Suchmaschinen sagen, dass Inhalte weg sind

Wordpress - Logo

Wer mit WordPress Suchmaschinen sagen will, dass Inhalte auf Dauer weg sind, der hat theoretisch sehr viele Möglichkeiten dazu. Wir wollen euch eine sehr bequeme Lösung mit der status_header()-Funktion1 vorstellen. Die Search Console von Google (ehemals Webmaster Tools) ist dafür bekannt, Webmastern eine Vielzahl von Informationen zu liefern. Eine Liste, über die regelmäßig in Googles (...). Weiterlesen!

The post WordPress: Suchmaschinen sagen, dass Inhalte weg sind appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Responsive CSS-Stylesheet mit Ruby erstellen

Ruby-Logo

Wir nutzen unsere Computer viel zu wenig. Deshalb möchte ich euch zeigen, wie man ein Responsive CSS-Stylesheet mit Ruby erstellen kann. Wer noch Anfänger in Ruby ist, sollte sich möglicherweise erst mit der Syntax vertraut machen1, wenngleich sie nicht allzu schwer ist. Ruby ist als Scriptsprache auf jedem Mac mit OS X vorinstalliert. Auch viele (...). Weiterlesen!

The post Responsive CSS-Stylesheet mit Ruby erstellen appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: