Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.525 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Musik
9.
Finanzen
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Sonstiges
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Sonstiges
4.
Soziale Netze
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Dienstprogramme
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Unterhaltung
7.
Unterhaltung
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Bildung
7.
Sonstiges
8.
Dienstprogramme
9.
Musik
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Drama
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Rag'n'Bone Man
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Max Giesinger
5.
Shawn Mendes
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Robbie Williams
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
The Weeknd

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
Udo Lindenberg
7.
Genetikk
8.
Various Artists
9.
KC Rebell
10.
Westernhagen

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Matthew Costello & Neil Richards
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Nadine Buranaseda
Stand: 11:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

318 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

12. Januar 2016

Ink2Go 1.7.23 - $19.90



Ink2Go is a screen annotation and recording solution that lets you write on top of your active desktop applications in real time. Save your annotations as image files or even record the entire annotation process as a sharable video!

Stylish and Precise Presentations
  • Illustrate your ideas during live sessions
  • Create informative video tutorials
  • Share Mac tips with your friends and family
  • Communicate technical issues to support professionals
Far-reaching Annotation Options
  • Write on, draw on or highlight any desktop content from any app, from a browser-based webpage to a slideshow or running video
  • Capture your annotated desktop display as a high-quality image
Smart and Simple Screen Recording
  • Record your desktop and annotations as real-time video
  • Add helpful voice-over to your presentation
  • Target and zoom in on specific regions of the screen for added clarity
  • Pause and resume your recording session at will


Version 1.7.23:
  • Fixed missing strokes in El Capitan
  • Allows moving annotation (select region then drag)
  • Supports Force Touch pressure


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: L.A. Crash

L.A. Crash
Paul Haggis

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Drama

Den explosiven Abschluss von dramatischen Stunden in L.A. bildet ein Autounfall. Zwei Schwarze klauen das Auto des Bezirksstaatsanwalts und seiner zickigen Frau, woraufhin dessen pseudo-liberale Fassade zu bröckeln beginnt. Andernorts lebt der verbitterte Polizist Ryan seinen Fremdenhass aus, indem er bei einer Routinekontrolle eine Schwarze befummelt. Der junge Latino Daniel gerät mit einem iranischen Ladenbesitzer aneinander und Polizist Graham muss sich eigene Schwächen eingestehen. Alle treffen sich irgendwann wieder.

© 2004 ApolloProScreen Filmproduktion

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 18 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify „Die Geschichten hinter den Songs“

Der Musik-Streaming-Anbieter Spotify erweitert seinen Funktionsumfang und präsentiert am heutigen Tag „Die Geschichte hinter den Songs“. Spotify hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine Partnerschaft mit Genius, der weltweit größten Crowdsourcing-Plattform für Songtexte, eingeht und am heutigen Tag startet. Damit können Nutzer ab sofort noch tiefer in ihre Lieblingsmusik eintauchen, die jeweiligen Songtexte studieren und zusätzliche Details über Songs erfahren.

spotify_logo

„Die Geschichten hinter den Songs“

Bei der Kooperation zwischen Spotify und Genius handelt es sich um eine weltweite Zusammenarbeit. Zum Auftakt wird Spotify neue Playlists wie “Behind the Lyrics (Hip Hop)” und in der nächsten Woche “Behind the Lyrics (HITS)” vorstellen. Die Playlists werden von Spotify und Genius zusammengestellt und zeigen dem Nutzer über eine technische Integration zusätzliche Informationen zum abgespielten Song, beispielsweise detaillierte Lyrics, Fun Facts, Kommentare und Hintergrundgeschichten von der Genius Community. Sobald der Nutzer die Behind the Lyrics-Playlist abspielt, werden die Genius-Inhalte fortlaufend in der Spotify-App aktualisiert und angezeigt. Zum Start der Partnerschaft erzählen die Künstler Pusha T, Tinashe und Diplo ihre persönlichen Geschichten zu bestimmten Songs.

“Jedes Wort in meinen Tracks hat eine bestimmte Bedeutung für mich. Gemeinsam mit Spotify und Genius möchte ich Euch allen einen Einblick in die Geschichte hinter meinen Songs geben”, sagt Pusha T. “Zusammen haben wir jetzt einen Weg gefunden, meinen Fans ein noch besseres Musikerlebnis zu bieten, und gleichzeitig die Messlatte für Songwriter ordentlich angehoben.”

Die Genius-Integration ist ab sofort für alle Nutzer der Spotify iOS App für iPhone (außer iPhone 4 und iPhnoe 4S) in Englisch verfügbar. Das Feature wird in naher Zukunft auf weitere Playlists, Sprachen und Plattformen ausgeweitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzeitung: Links entfernen – besser spät als nie!

Netzeitung - Screenshot

Erinnert sich noch jemand an die Netzeitung aus den 2000ern? Das war mal eine Art Anlaufstelle für Blogger, die genug hatten von den Mainstream-Medien. Eine Zeitung, die ausschließlich im Internet erschien, und zu der es kein Äquivalent in Papierform gab. Doch jetzt heißt es, wer auf die Netzeitung verlinkt hat, der sollte alle Links entfernen. (...). Weiterlesen!

The post Netzeitung: Links entfernen – besser spät als nie! appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: VLC Player nun für Apple TV

AppSalat am 12.01.2016. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu VLC Player für Apple TV Die einfache Medienwiedergabe auf Apples neuster Set-Top-Box ist nun auch über den VLC Player möglich. Nach langer Wartezeit und einigen Ankündigungen ist dieser nun für den Apple TV 4 optimiert. WP-Appbox: VLC for Mobile (Kostenlos, App Store) → Periscope direkt im Twitter-Stream. Twitter integriert seinen Dienst Periscope noch tiefer in die Timeline. Ab sofort werden, sofern einer eurer Kontakte etwas teilt, die Periscope-Streams direkt in der Timeline eingebettet. WP-Appbox: Twitter (Kostenlos, App Store) → Gratis Videotelefonie in Skype. Zum 10jährigen Jubiläum schenkt uns Skype gratis Videotelefonie für Gruppen auf iPhone und iPad. In den nächsten Wochen soll das Angebot, seit 2014 auf anderen Plattformen schon kostenlos, in die Apps kommen. WP-Appbox: Skype für iPhone (Kostenlos, App Store) →
WP-Appbox: Skype für iPad (Kostenlos, App Store) → 100 Millionen Nutzer in Tinder. Noch ein Jubiläum: Die Dating-App Tinder, 2012 gegründet, zählt inzwischen 100 Millionen Nutzer. WP-Appbox: Tinder (Kostenlos, App Store) →

Die besten iOS-Rabatte.

„PixelSlime“ (iPhone) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: PixelSlime (Kostenlos, App Store) → „30x Zoom Digital Video…“ (Universal) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: 30x Zoom Digital Video & Photo Camera (Kostenlos, App Store) → „Archimedes Calculator“ (Universal) – gratis statt €4.99. WP-Appbox: Archimedes Calculator (Kostenlos, App Store) → „Fishing With Grandpa“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Fishing With Grandpa (Kostenlos, App Store) → „TMNT – Portal Power“ (Universal) – €4.99 statt €5.99. WP-Appbox: Teenage Mutant Ninja Turtles Portal Power - Kampf durch die Dimensionen (4,99 €, App Store) → „Oddworld: Munch’s…“ (Universal) – €2.99 statt €4.99. WP-Appbox: Oddworld: Munch's Oddysee (2,99 €, App Store) → „Mahjong Artifacts®: Chapter…“ (iPad) – gratis statt €4.99. WP-Appbox: Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full) (Kostenlos, App Store) → „Dozzzer – Music To Drift Off“ (Universal) – gratis statt €.99. WP-Appbox: Dozzzer - Musik zum Einschlafen (Kostenlos, App Store) → „Sunburn!“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Sunburn! (Kostenlos, App Store) → „Filterloop Pro – Camera And…“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Filterloop Pro - Camera And Photo Editor For Mixing Filters, Textures and Light Leaks (Kostenlos, App Store) →

Mac-Rabatte.

„uFocus“ kostet €0.99 statt €2.99. WP-Appbox: uFocus (0,99 €, Mac App Store) → „My Photo Pro – Passport Id…“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: My Photo Pro - Passport Id Photos (Kostenlos, Mac App Store) → „Swipe Translate“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: Swipe Translate (Kostenlos, Mac App Store) → „Download Limiter“ kostet €0.99 statt €1.99. WP-Appbox: Download Limiter (0,99 €, Mac App Store) → „Orion Label Maker – design…“ kostet €6.99 statt €14.99. WP-Appbox: Orion Label Maker - design and print labels (6,99 €, Mac App Store) → „CompCalc Basic 2015“ kostet nichts statt €0.99. WP-Appbox: CompCalc Basic 2015 (Kostenlos, Mac App Store) → „Vorlagen für Numbers“ kostet €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: Vorlagen für Numbers (4,99 €, Mac App Store) → „Together 3“ kostet €49.99 statt €59.99. WP-Appbox: Together 3 (49,99 €, Mac App Store) → „Blue Penguin Business Card…“ kostet €4.99 statt €9.99. WP-Appbox: Blue Penguin Business Card Designer (4,99 €, Mac App Store) → „CompCalc Plus 2015“ kostet nichts statt €9.99. WP-Appbox: CompCalc Plus 2015 (Kostenlos, Mac App Store) → „Magic Number – A Better…“ kostet €1.99 statt €9.99. WP-Appbox: Magic Number – Ein besserer Rechner (9,99 €, Mac App Store) → „Inspiration Set for Pages“ kostet €1.99 statt €19.99. WP-Appbox: Inspiration Set for Pages (1,99 €, Mac App Store) → „Effect FX Pro – Photo…“ kostet €32.99 statt €37.99. WP-Appbox: Effect FX Pro - Photo Editor & Visual Storytelling : Best Filter Edits Plus Awesome FX (32,99 €, Mac App Store) → „PDF Merge Super“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: PDF Merge Super (Kostenlos, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZEISS – Highlights der CES

Nachdem wir bereits von den ersten Highlights der CES berichtet hatten, möchte ich zu einem weiteren Unternehmen und Stand auf der CES 2016 in Las Vegas kommen. Seit mehr als 165 Jahren trägt ZEISS zum technologischen Fortschritt bei – mit Lösungen für die Halbleiter-, Automobil- und Maschinenbauindustrie, die biomedizinische Forschung, die Medizintechnik sowie mit Brillengläsern, Foto-/Filmobjektiven, Ferngläsern und Planetarien. Auf der CES kündigen ZEISS und Fellowes Vorsatzobjektive für Smartphones an, die neue Qualitätsstandards setzen. Fellowes, ein Hersteller von hochwertigem Zubehör für die Smartphone-Fotografie und ZEISS, ein internationales Optikunternehmen präsentieren drei neue Hochleistungsobjektive für Smartphones auf der Consumer Electronics Show 2016 in Las Vegas.  ZEISS, als eines der führenden Unternehmen der Optik und Optoelektronik und die Fellowes-Marke ExoLens, ein amerikanischer Wegbereiter von Zubehör für die Smartphone-Fotografie, haben ihre Zusammenarbeit bei der Entwicklung und dem Bau von Vorsatzobjektiven für Smartphones bekannt gegeben. Erste gemeinsam entwickelte Objektive präsentierten die Unternehmen auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vom 6. bis 9. Januar 2016 am Stand von Fellowes. Ende des zweiten Quartals 2016 sollen die ersten drei Objektive – ein Weitwinkel-, Tele- und Makroobjektiv – in den Handel kommen. Das Weitwinkel- und das Teleobjektiv zeichnen sich besonders durch eine herausragende Abbildungsleistung mit hohem Kontrast bis zu den Bildrändern aus. Das Makroobjektiv bietet eine für Vorsatzobjektive Zoom-Funktion für eine flexible Bildgestaltung. Die neuen Objektive lassen sich mithilfe passender Halterungen an Apple Phone Smartphones verwenden.
Die drei ExoLens Objektive mit ZEISS Optik – Makro-, Weitwinkel- und Teleobjektiv. Die drei ExoLens Objektive mit ZEISS Optik – Makro-, Weitwinkel- und Teleobjektiv.

ExoLens Objektive mit ZEISS Optik

Die neuen Objektive zeichnen sich durch ein modernes Design mit glatten Oberflächen, schwarz eloxiertem Aluminium und weißer Beschriftung aus. Damit setzen sie das innovative Produktdesign von aktuellen ZEISS Objektivfamilien fort und sind sofort als ZEISS Objektive erkennbar. Das moderne Konstruktionen bietet herausragende optische Leistungen und die Objektive werden zudem als Designobjekte höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht“, sagt Scherle.
„Innerhalb der Klasse der Vorsatzobjektive für Smartphones gehören die ExoLens Objektive mit ZEISS Optik zum Besten, was man auf dem Markt bekommt“,
fügt er hinzu.
„Aus dem notwendigen Kompromiss zwischen geringer Größe, geringem Gewicht und hoher Bildqualität haben wir das technisch Bestmögliche herausgeholt.“
Alle Objektive verfügen über die bewährte T* Anti-Reflex-Beschichtung von ZEISS. Sie minimiert Lichtreflexe an den Glas-Luftflächen und verbessert die Transmission des Lichts. Die Anbringung der Vorsatzobjektive erfolgt mit Hilfe eines Schraubgewindes an die gerätespezifische ExoLens Halterung aus gefrästem Aluminium. Die ExoLens Halterung besitzt ein Standard-Stativgewinde (1/4“-20) sowie einen Zubehörschuh für weiteres Zubehör. Zur Markteinführung sind Halterungen für Apple iPhone 6/6s und Apple iPhone 6/6sPlus erhältlich, wie wir auf der CES direkt am Stand gesehen haben. ZEOSS Stand auf der CES 2016 in Las Vegas Halterungen für weitere Geräte sind in der Planung.

Technische Daten für ExoLens Objektive mit ZEISS Optik

Technische Daten für ExoLens Objektive mit ZEISS Optik

Hinweis: Alternative im SHOP

Wer nicht so lange warten kann, bis die ZEISS-Produkte auch online zu erwerben sind, kann sich vorübergehend aus unserem Shop bedienen und die 3in1 Fischauge – aufklemmbare Linsen für Smartphones – genauer unter die Lupe nehmen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Die neuen Quick Actions für Apple-Apps im Überblick

Die frisch ausgeteilte iOS 9.3 Beta 1 bringt neue 3D Touch Shortcuts.

Apple hat gestern Abend die erste Vorabversion zu iOS 9.3 veröffentlicht. Viele Funktionen haben wir heute hier und hier aufgearbeitet. Neue kommen hinzu: zum Beispiel frische 3D Touch Aktionen für Apple-Apps. Cupertino hat einigen Anwendungen unter iOS 9.3 die Möglichkeit verpasst, direkt vom Homescreen aus per 3D Touch bestimmte Aktionen zu starten.

3D Touch

3D Touch für mehr Apple Apps

So könnt Ihr zum Beispiel direkt vom Startbildschirm alle Apps updaten, den Store durchsuchen oder Gutscheincodes einlösen. Die Wetter-App ermöglicht das Wechseln zwischen gespeicherten Orten und den Zugriff auf Vorhersagen. Auch interessant: Ein Druck auf das Icon „Einstellungen“ erlaubt es Euch, das Hintergrundbild zu ändern, WiFi oder Bluetooth ein- und auszuschalten.

Und in der App Store App kommen die Quick Actions „Alles updaten“ und „Einkäufe“ hinzu. Zudem zeigt die Health-App per Quick Action nun Eure medizinische ID und das Dashboard.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt ältere Beats-Kopfhörer in Rente

Apple stellt nicht nur in regelmäßigen Abständen den Support für ältere Macs, iPods etc. ein, auch ein Teil der Beats-Kopfhörer-Familie wird nun in Rente geschickt. Im Vergleich zu vielen anderen Herstellern unterstützt Apple verhältnismäßig lange seine Produkte, aber irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, den Support für ältere Geräte einzustellen. Nach der Beats-Übernahme im Jahr 2014, wird nun der Support verschiedener Kopfhörer eingestellt.

beats_kopfhoerer

Apple stellt Support für ältere Beats-Kopfhörer ein

Vor wenigen Tagen hat Apple ein Support Dokument aktualisiert (via Macrumors) und angekündigt, dass für einen Teil der Beats-Kopfhörer-Familie der Support eingestellt wird.

Apple unterscheidet zwischen „Vintage Products“ und „Obsolete Products“. Bei „Vintage Products“ handelt es sich um Produkte, die seit mehr als fünf Jahren und weniger als sieben Jahren nicht mehr produziert werden. „Obsolete Products“ wurden vor mehr als sieben Jahren eingestellt. Folgende Produkte deklariert Apple in den USA, im asiatisch-pazifischen Raum, Kanada, Europa, Japan und Lateinamerika als „obsolet“:

  • Heartbeats (2nd gen.): black, white
  • Mixr: black, white
  • Powerbeats (1st gen.): black, red, white
  • Pro: black, Detox, white
  • Solo (1st gen.): black, white, HTC white
  • Solo HD: black, black-gold, purple, red, white, Yao Ming
  • Studio (1st g.): Red Sox, black, blue, green, orange, pink, purple, red, silver, white
  • Tour (1st gen.): black, white
  • Urbeats (1st gen.): black, matte white
  • Wireless (1.5): black, white

Aktuell geht das Gerücht umher, dass Apple beim iPhone 7 auf den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss verzichtet. Gut möglich, dass parallel dazu eine ganze Reihe an neuen Bluetooth- und Lightning-Kopfhörern auf den Markt kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BrydgeAir: Alu-Tastatur macht das iPad Air zum Edel-Notebook

Brydge Air: Alu-Tastaturgehäuse für das iPad Air und iPad Air 2. Mit der BrydgeAir kann das iPad Air oder iPad Air 2 zu einem hübschen Notebook umgebaut werden. Die Anstecktastatur mit Hintergrundbeleuchtung und zwei zusätzlichen Lautsprechern gibt es in Space Grey, Silber und Gold.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Periscope, Tinder, Skype und viele Rabatte

Hier ist der App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Twitter integriert ab sofort Streams aus Periscope in Eure Timeline. Voraussetzung ist, dass Periscope-User ihren Livestream oder das Replay auf Twitter teilen:

Periscope Periscope
(5)
Gratis (iPhone, 17 MB)
Twitter Twitter
(43)
Gratis (universal, 66 MB)

Periscope Twitter

Skype hat angekündigt, als Geschenk zum 10jährigen Jubiläum Gruppen-Videoanrufe „in den nächsten Wochen“ gratis für iPhone und iPad anzubieten. Seit April 2014 waren Gruppen-Videoanrufe bereits kostenlos für Mac, PC und Xbox One. Wer sich hier jetzt anmeldet, soll schon früher in den Genuss des neuen Angebots kommen.

Skype für iPhone Skype für iPhone
(47)
Gratis (iPhone, 95 MB)
Skype für iPad Skype für iPad
(28)
Gratis (iPad, 92 MB)

Magic Number, im Mac App Store mit fünf Sternen bewertet, lässt sich für kurze Zeit viel günstiger laden – 1,99 Euro statt 4,99 Euro:

Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(2)
4,99 € 1,99 € (3.3 MB)

VLC steht nach einem Update endlich auch für Apple TV 4 bereit – alle Details hier bei uns:

VLC for Mobile VLC for Mobile
(3)
Gratis (universal, 52 MB)

In dieser Woche wird Teil 3 der bekannten Dungeon-Crawler-Reihe Tower of Fortune erscheinen. Einstimmen könnt Ihr Euch mit den ersten beiden Teilen:

Tower of Fortune Tower of Fortune
(16)
0,99 € (iPhone, 8.6 MB)
Tower of Fortune 2 Tower of Fortune 2
(20)
0,99 € (universal, 25 MB)

Spotify bietet mit „Behind the lyrics“ ein neues Feature: Neben den Songtexten gibt es die Story hinter dem Text und wie er erstand, erzählt von Künstlern selbst:

Spotify Music Spotify Music
(4423)
Gratis (universal, 80 MB)

Die Dating-App Tinder verkündet ein Meilenstein: 100 Millionen Nutzer. Gegründet worden war der Dienst erst im September 2012:

Tinder Tinder
(242)
Gratis (iPhone, 20 MB)

App des Tages

Tilt Quill’s Quandary sieht wie eine App für Kinder aus, ist aber für Erwachsene bestens geeignet – warum sich die Puzzle-App auch sonst lohnt, steht hier bei uns:

Tilt: Quill's Quandary
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 53 MB)

Neue Apps

Eigentlich eine bekannte App, aber nach Probleme im Store hat SEGA diese Igel-Episode noch mal komplett neu für iOS 9 aufgemöbelt:

Sonic The Hedgehog 4™ Episode II Sonic The Hedgehog 4™ Episode II
(1)
2,99 € (universal, 407 MB)

Gehirnjogging und Action in einer App: Fox Adventure bietet 51 Level, die auf den ersten Blick einfach aussehen, aber viele Fallen beinhalten:

Fox Adventure Fox Adventure
Keine Bewertungen
0,99 € (iPhone, 39 MB)

Die nagelneue Version von Cloud Outliner für den Mac ist aktuell zum Startpreis erhältlich – Ihr spart 30 Prozent, aber in Kürze wird der Preis angehoben:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[App-Test] NEOPresse – Freie Journalisten schreiben

Wer den herkömmlichen Medien nicht mehr ganz so sehr vertraut oder diese gar als „Lügenpresse“ bezeichnet, der ist auf der Suche nach alternativen Quellen. Vor allem im Netz.

Eines dieser Portale, auf dem angeblich freie Journalisten schreiben sollen, heißt NEOPresse. Die Seite finanziert sich rein über die Crowd. Auf ihr schreiben diverse Autoren über Politik, Wirtschaft, Kultur oder Medien. Die Seite versteht sich als eine Alternative zu Mainstream-Medien und gibt kritischen Texten durchaus einen Platz.

Die Webseite von NEOPresse ist für meinen Geschmack etwas überfrachtet. Sie lädt zu lange, Pop-Ups zu Social Media Kanälen nerven. Daher besuche ich die Seite recht selten und verfolge über Facebook die Überschriften.

Seit kurzem besitzt die Seite nun eine Android-App. Eine IOS-Version soll in Kürze folgen. Ich habe mir diese einmal kostenlos heruntergeladen und für Euch getestet.

Was hat mir gefallen?

Großartig viel muss eine App, die Artikel darstellen muss, natürlich nicht. Solch eine App kann mit einigen Tools sogar selbst erstellt werden. Auch tut es eine mobil optimierte Webseite, um auf mobilen Endgeräten vertreten zu sein. Der Webmaster hat sich dennoch für eine native App entschieden. So lassen sich die Artikel auch ohne Internetverbindung lesen.

Gut finde ich zudem, dass die Artikel nach Kategorien gefiltert werden können. Wer beispielsweise nur Interesse an Wirtschaftsthemen besitzt, der lässt sich nur diese anzeigen.

Ansonsten ist die App recht schnörkellos und wenig komplex. Unter den Einstellungen befindet sich eine Benachrichtigungsfunktion, mit der Wohl eine Meldung erscheint, sobald neue Artikel verfügbar sind.

Was mir noch nicht so gefällt

Unter den zuvor genannten Einstellungen gibt es eine Funktion zur Einstellung der Schriftgröße. Wie jedoch diese verändert werden kann, war mir ein Rätsel. Scheint ein Bug zu sein.

Was ich mir noch wünschen würde

Nicht nur um Akkuleistung zu sparen, würde ich mir eine Funktion zur Negativierung der Farben wünschen. D.h. es sollte unter den Einstellungen eine Möglichkeit geben, die App immer in negativen Farben darzustellen. Das spart Akkuleistung und erleichtert das Lesen.

Bewertung

Im Play Store erhält die App 4,9 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen. Das bedeutet natürlich nichts, wenn man bedenkt, dass die Seite mindestens ein Dutzend Autoren hat und diese tatkräftig bewertet haben dürften.

Neben der App wollte ich mit diesem Artikel auch auf die alternative Informationsquelle aufmerksam machen. Gibt es eine völlig freie Presse? Sicherlich nicht. Denn hinter jeder Seite sitzt ein Verantwortlicher, der auch seine eigenen Vorstellungen und Weltansichten besitzt. Ein Blick sind die Artikel jedoch wert, die z.T. Unbekanntes zum Vorschein bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Gerüchte über gestrichenen Kopfhöreranschluss verdichten sich

Bereits vor einigen Wochen gab es das Gerücht, dass Apple beim iPhone 7 den Klinkenanschluss streichen wird. Kopfhörer sollen zukünftig stattdessen über den Lightning-Anschluss oder kabellos über Bluetooth mit dem iPhone verbunden werden. Ein Bericht des US-amerikanischen Wirtschaftsmagazins...

iPhone 7: Gerüchte über gestrichenen Kopfhöreranschluss verdichten sich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 5 besten Docks für die Apple Watch

Apple Watch: Die besten Docks für die Apple-Smartwatch. Tu deiner Apple Watch etwas Gutes – beispielsweise mit einer dieser großartigen Ladestationen für den Nachttisch. Wir haben uns den Markt für Apple-Watch-Docks genauer angeschaut und können dir handfaste Empfehlungen mit auf den Weg geben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-Chef Elon Musk sieht Apple-Elektroauto positiv

Apple - Logo

Der BBC hat Tesla-Chef Elon Musk ein Interview gegeben, in dem sich der Geschäftsführer des Elektroauto-Bauers positiv zu Apples Fahrzeug-Plänen äußert. Die Autos würden am Markt überzeugen. In Los Angeles, in einem von Teslas Designstudios, hat Elon Musk der BBC ein Interview gegeben. Darin äußert sich der Tesla-CEO relativ positiv über Apples Pläne für ein (...). Weiterlesen!

The post Tesla-Chef Elon Musk sieht Apple-Elektroauto positiv appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remix OS Download jetzt verfügbar

Remix OS 2.0

Anbieter Jide hat sein Android-Desktop-Betriebssystem Remix OS nun in einer ersten Alpha-Version zum Download freigegeben. Fast 700 MByte umfasst der Download von Remix OS 2.0, den Jide seit heute anbietet. Nutzern wird empfohlen, das Image auf einen USB-Stick zu „brennen“, um davon booten zu können. Der USB-Stick sollte mit FAT32 formatiert sein und mindestens 8 (...). Weiterlesen!

The post Remix OS Download jetzt verfügbar appeared first on Sajonara.de - Internetmagazin.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Focus: Produktivitäts-Timer nach Aktualisierung mit eigener Apple Watch-Komplikation

Zu einer Anwendung im Produktivitäts-Genre des App Stores, Focus, gibt es Neuigkeiten zu vermelden.

Focus

Focus, mit vollem Titel „Focus – Your Productivity Timer“, richtet sich an alle Personen, die auf sich allein gestellt produktiv arbeiten müssen, beispielsweise Studenten beim Anfertigen ihrer Abschlussarbeit oder Freiberufler bei einem Projekt. Die Universal-App (App Store-Link) lässt sich gegenwärtig für 6,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt neben etwa 18 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.2 oder neuer auf dem Gerät.

In Focus können über einen „+“-Button zu erledigende Aufgaben in eine Liste aufgenommen werden. Im Reiter „Session“ lässt sich diese Aufgabe dann auswählen und der Timer kann aktiviert werden. Focus legt dabei Wert auf einen festgelegten Zeitraum von 25 Minuten, der eine Session darstellt. Nach Beendigung jeder Session soll man sich kurz bewegen, aufstehen, eine kleine Pause einlegen, um danach wieder eine neue Session zu beginnen.

Schon vor der aktuellen Aktualisierung auf Version 1.4, die am 8. Januar dieses Jahres im App Store veröffentlicht wurde, verstand sich Focus blendend mit der Apple Watch. Nun allerdings haben die Entwickler von Laser Focused eine neue und native watchOS 2-App mit einer Focus-Komplikation integriert, um so den aktuellen Fortschritt bei einer Aufgabe sehen zu können. Auch eine Glance-Funktion wurde eingebaut, um einzusehen, wie es um den täglichen Fortschritt bestellt ist.

Focus Watch

Aber auch die iOS-App von Focus selbst verfügt nun über einige Verbesserungen. Dank einer Aktivitäts-Erweiterung können Aufgaben aus anderen Apps heraus erstellt werden, zudem gibt es einen verbesserten Support für das iPad Pro, ein Tick-Geräusch, das auch im Hintergrund bestehen bleibt, sowie die üblichen Änderungen und Problembehebungen. Die ebenfalls vorhandene Mac-App von Focus lässt sich weiterhin zum Preis von 19,99 Euro aus dem Mac App Store herunterladen.

Der Artikel Focus: Produktivitäts-Timer nach Aktualisierung mit eigener Apple Watch-Komplikation erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent beschreibt „bessere“ iPhone-Lautsprecher

In den letzten Tagen zeichnete sich ab, dass Apple beim kommenden iPhone 7 auf den klassischen 3,5mm Kopfhöreranschluss verzichten und stattdessen primär auf Bluetooth- und Lightning-Lautsprecher setzen wird. Dies könnte jedoch nicht die einzige „Audio-Verbesserung“ sein, die Apple der kommenden iPhone-Generation zu Gute kommen lässt.

patent_lautsprecher_iphone

Apple erhalt Patent für bessere iPhone-Lautsprecher

Apple hat am heutigen Tag ein neues Patent zugesprochen bekommen, mit dem der Hersteller eine Methode beschreibt, wie sich die Audioqualität sowie die Lautstärke von Lautsprechern in besonders dünnen Geräten verbessern lässt. Apple hat den Hang dazu, neue Gerätegenerationen dünner zu gestalten. Um bei der Audioqualtät und Lautstärke nicht auf der Strecke zu bleiben, hat Apple ein neues Patent erarbeitet.

The invention pertains to a portable electronic device that provides compact configurations for audio elements. The audio elements can be drivers (e.g., speakers) or receivers (e.g., microphones). In one embodiment, an audio element can be mounted on or coupled to an intermediate structure (e.g., a flexible electrical substrate) having an opening therein to allow audio sound to pass there through. In another embodiment, an audio chamber can be formed to assist in directing audio sound between an opening an outer housing and a flexible electronic substrate to which the audio element is mounted or coupled thereto.

Apple beschreibt unter anderem eine Möglichkeit, wie das Gehäuseinnere als Resonanzkörper für den Lautsprecher genutzt werden kann. Grundsätzlich werden Geräte immer kompatker und immer weniger Platz bleibt im Gehäuse des iPhones. Mit dem Patent könnte Apple innenliegende Komponenten zum Teil des Lautsprechers machen und so die Qualität verbessern. Ähnlich sieht es übrigens beim Mikrofon aus. Auch hier will Apple das Gehäuseinnere für eine verbesserte Mikrofonqualität nutzen. (via 9to5Mac)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Update] Apple arbeitet nicht an "Move to Android"

Seit Herbst bietet Apple mit "Move to iOS" eine App für Android an, die den Wechsel zum iPhone einfacher und reibungsloser gestaltet. Nun soll das Unternehmen an einer iOS-App arbeiten, die genau in die umgekehrte Richtung funktioniert, berichtet...

[Update] Apple arbeitet nicht an "Move to Android"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues im TV-Bereich: Couchfunk, Save.tv und tizi SAT>IP auf dem Apple TV nutzen

Langsam kommt auch der App Store auf dem Apple TV der 4. Generation ins Rollen. Wir stellen drei neue TV-Apps für Apples Set Top-Box in aller Kürze vor.

Apple Webseite Apple TVTizi SAT>IP
Die brandneue Anwendung aus dem Hause Equinux widmet sich als erste ihrer Art dem SAT>IP-Fernsehen auf dem Apple TV der 4. Generation und streamt das digitale Sat-Signal auf Apples schwarze Box. Voraussetzung zur Nutzung ist ein SAT>IP-Empfänger, der das TV-Signal im Netzwerk zur Verfügung stellt. Die App unterstützt die beliebtesten Geräte führender Hersteller und funktioniert komplett ohne Verkabelung des Apple TVs mit dem Satelliten-Empfängers: Das digitale Satelliten-TV (DVB-S oder -S2) wird vom SAT>IP-Receiver als IP-Signal über das lokale LAN verteilt.

Die App findet im Netzwerk selbständig geeignete SAT>IP-Server und startet auf Wunsch einen Satelliten-Durchlauf. Sortieren lässt sich die Senderliste nach dem deutschen Standard, ausländische oder verschlüsselte Radiostationen und TV-Sender können bequem ausgeblendet werden. Die tizi SAT>IP App steht im Apple TV App Store für 9,99 Euro bereit, die eine sechsmonatige Nutzung einschließt. Danach lässt sich die Nutzung flexibel um sechs oder zwölf Monate zu Preisen ab 9,99 Euro verlängern.

Couchfunk Live TV
Auch von den Machern von Couchfunk gibt es Neuigkeiten hinsichtlich des Apple TVs zu berichten. Seit kurzem ermöglicht Couchfunk Live-Fernsehen mit allen öffentlich-rechtlichen und den wichtigsten privaten Sendern nun auch auf dem Apple TV 4. Die TV-App von Couchfunk, die im Dezember für iOS veröffentlicht wurde (App Store-Link), ist im App Store des Apple TVs verfügbar. Ohne Anmeldung und Buchung eines Premium-Abos lassen sich derzeit 21 deutsche Sender kostenlos über die App streamen – für bessere Bildqualität, Werbefreiheit und weitere, vor allem private Sender, ist ein kostenpflichtiges Abo notwendig, das ab 99 Cent/Monat zu haben ist.

Save.tv
Save.tv ist ein bekannter Online-Videorecorder, der zahlreiche Funktionen zur Aufnahme und Wiedergabe von Sendungen vereint und auch über eine eigene iOS-App (App Store-Link) verfügt. Frisch im App Store des Apple TVs ist jetzt auch diese Anwendung erschienen, die allerdings noch keinen großen Funktionsumfang aufweist. Appgefahren-Nutzer Chris, der uns auf Save.tv für das Apple TV aufmerksam machte, schrieb dazu, „Fürs Abspielen reicht die App. Leider kann man noch nicht das Fernsehprogramm durchforsten und seine Aufzeichnungen löschen. Doch immerhin der erste Schritt.“

Wie man sieht, kommt langsam Bewegung in den App Store des Apple TVs – man darf gespannt sein, welche Entwickler bald nachziehen und welche zusätzlichen Funktionen die bestehenden Anwendungen in Zukunft aufweisen werden.

Der Artikel Neues im TV-Bereich: Couchfunk, Save.tv und tizi SAT>IP auf dem Apple TV nutzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Zahlreiche Neuerungen

Die nächste iOS-Version 9.3 soll sehr umfangreich werden und diverse Nutzerwünsche erfüllen. In der Nacht zum Dienstag wurde eine erste Betaversion an Entwickler verteilt. Obwohl Apple iOS 9.2.1 noch nicht fertiggestellt hat, gibt der iPhone-Hersteller bereits einen Ausblick auf iOS 9.3. So publizierte Apple eine detaillierte Liste der geplanten Neuerungen im Netz. Für das Unternehmen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steht die Apple-Aktie vor einem Zusammenbruch?

150px-Apple_logo_black.svg

Es könnte ein harter Schlag für Apple werden: Die Aktie von Apple ist laut Experten von CNBC und Börsen-Experten sehr stark unter Druck geraten und das erkennt man auch sehr gut am schwindenden Wert der Aktie. Die Aktie liegt im Moment immer noch unter 100 US-Dollar und kann sich kaum von den letzten Tiefschlägen erholen. Fakt ist, dass der Markt immer skeptischer wird, da die Zukunftsaussichten für Apple nicht mehr so rosig erscheinen, wie noch vor einigen Monaten.

Auch die zurückgehaltenen Apple Watch-Verkaufszahlen machen die Aktionäre ziemlich nervös und man ist sich nicht sicher, ob Apple auch wirklich so viele Geräte verkaufen konnte, wie die Analysten prognostiziert haben. Sollte Apple hier die Erwartungen deutlich unterschreiten könnte dies laut den Experten zu einem waren Desaster an der Börse werden. Aktienkurse um die 50 US-Dollar pro Aktie werden im Moment von den Experten gehandelt. Das wäre dann ein Aktienkurs (damaliger Wert) von 350 US-Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Messfehler: Mehr Nutzer als angenommen verwenden Apple News

Im Interview mit dem Wall Street Journal kam von Apple-Manager Eddy Cue, der für die Internetdiensten des Unternehmens verantwortlich ist, ein ungewöhnliches Eingeständnis. Er verriet, dass Apple die Nutzungszahlen der Nachrichten-App Apple News aufgrund eines Fehlers falsch ermittelt habe. Die tatsächlichen Nutzerzahlen sind höher als bisher angenommen, genaue Zahlen sind jedoch noch nicht...

Messfehler: Mehr Nutzer als angenommen verwenden Apple News
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 soll mit Lightning-EarPods ausgeliefert werden; neue Wireless-Beats als Premium-Zubehör

Der Kopfhöreranschluss am iPhone 7 – oder viel mehr das Fehlen eines solchen – sind gerade ein heiß diskutiertes Thema. 9to5Mac hat nun ebenfalls näheres dazu erfahren. Die Informanten des stets gut informierten Apple-Blogs können bestätigen, dass das iPhone 7 keinen Klinkenanschluss mehr besitzen wird und Kopfhörer stattdessen über Lightning oder kabellos über Bluetooth verbunden werden. Apple soll dazu im...

iPhone 7 soll mit Lightning-EarPods ausgeliefert werden; neue Wireless-Beats als Premium-Zubehör
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.4 & watchOS 2.2: Apple veröffentlicht erste Entwickler-Betas

Montag Abend war großer Beta-Releasetag von Apple – für sämtliche Betriebssysteme des Unternehmens wurden neue Vorabversionen veröffentlicht, darunter auch für OS X El Capitan. Hier hat Apple mittlerweile die erste Beta von OS X 10.11.4 veröffentlicht. Ihr fragt euch nun womöglich, was denn mit OS X 10.11.3 los ist? Tja, auch OS X 10.11.3 befindet sich noch in der Betaphase.

Warum...

OS X 10.11.4 & watchOS 2.2: Apple veröffentlicht erste Entwickler-Betas
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elon Musk: Apple-Auto wird überzeugen

Apple - Logo

Elon Musk, der Geschäftsführer von Elektroauto-Bauer Tesla, hat in einem Interview erneut über Apples Pläne für eine Elektroauto gesprochen. Das Fahrzeug werde am Markt überzeugen, so Musk. Teslas CEO hat sich neuerlich relativ positiv über Apples Pläne für ein Elektroauto geäußert. Er sagte, angesprochen auf „Project Titan“, dass es schon lange ein offenes Geheimnis gewesen (...). Weiterlesen!

The post Elon Musk: Apple-Auto wird überzeugen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-Chef: Apples Auto-Projekt "offenes Geheimnis"

Elon Musk

Ein Projekt für das über 1000 Entwickler angeheuert werden, sei eben schwer zu verstecken, erklärte Tesla-Chef Elon Musk in Bezug auf Apples Auto-Ambitionen. Der Einstieg des iPhone-Herstellers vergrößere den gesamten Markt für E-Autos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Aktion: 50 Prozent Rabatt auf ausgewählte Smartphones (u.a. iPhone 6, Galaxy S6 und Xperia Z5)

Am heutigen Tag hat die Deutsche Telekom eine neue Aktion gestartet, bei der ihr 50 Prozent Rabatt auf ausgewählte Smartphones erhaltet. Ganz gleich, ob ihr ein iPhone 6 mit Vertrag, iPhone 6 Plus mit Vertrag, ein Sony Xperia Z5 mit Vertragsbindung oder ein anderes der auserkorenen Smartphons kaufen möchtet, ihr erhaltet satte 50 Prozent Rabatt auf den einmaligen Anschaffungspreis.

telekom120116

Telekom: 50 Prozent Rabatt aufs iPhone 6 und Co.

Nur vom heutigen Dienstag (12.01.2016) und bis zum 24.01.2015 erhaltet ihr bei der Deutschen Telekom 50 Prozent Rabatt auf ausgewählte Smartphones. Das Motto der Telekom lautet: „50 Prozent auf ausgewählte Smartphones. Nur online: Sichern Sie sich als Neukunde eines der folgenden Top-Smartphones zum halben Preis! Nur vom 12.01. bis 24.01.2016.

Insgesamt sechs Smartphones stellt euch die Telekom zur Auswahl. Je höher der ursprüngliche Anschaffungspreis, desto höher der Rabatt. Somit ist der Rabatt beim iPhone 6 und iPhone 6 Plus besonders hoch. Aber auch beim Galaxy S6, Sony Xperia Z5 und Co. könnt ihr ordentlich Geld sparen.

Das iPhone 6 verfügt unter anderem über 4,7 Zoll Retina HD Display mit 1134 x 750 Pixel, A8-Chip, M8 Motion Coprozessor, Touch ID Fingerabdrucksensor, 8MP Kamera, FaceTime HD Frontkamera, WiFi, LTE, Bluetooth und vieles mehr. Im Tarif MagentaMobil S zahlt ihr für das iPhone 6 64GB nur noch 124,98 Euro anstatt 249,95 Euro.

Hier in paar Preisbeispiele (jeweils im MagentaMobil S)

  • iPhone 6 64GB nur 124,98 Euro anstatt 249,95 Euro
  • iPhone 6 Plus 64GB nur 174,98 Euro anstatt 349,95 Euro
  • Samsung Galaxy S6 64GB nur 109,98 Euro anstatt 219,95 Euro
  • Samsung Galaxy S6 Edge 64GB nur 179,98 Euro anstatt 359,95 Euro
  • Samsung Galaxy S6 Edge+ 32GB nur 209,98 Euro anstatt 419,95 Euro
  • Sony Xperia Z5 32GB nur 149,98 Euro anstatt 299,95 Euro

Telekom MagenaMobil Tarife

Unter anderem ist die neue Telekom-Aktion in den MagentaMobil Tarifen erhältlich. So bietet euch beispielsweise der MagentaMobil S eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine SMS-Flat und eine Datenflat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s). Zudem gibt es drei Monate Spotify kostenlos und doppltes Volumen und maximale Surfgeschwindigkeit im ersten Monat.

Online-Besteller erhalten 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt.

MagentaMobil Friends Tarife für junge Leute und Studenten

Junge Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahre erhalten von der Telekom noch einen kleinen Bonus. Egal für welchen MagentaMobil Tarif ihr euch entscheidet, es gibt doppeltes Datenvolumen. Das kann sich sehen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„iWoman“: Das sind die besten Gadgets, um fit ins neue Jahr zu starten

Fitness-Gadgets für Frauen. Mit iWoman erhältst du einen ganz persönlichen Einblick in die Mac-Life-Redaktion. In dieser Ausgabe stellen dir unsere beiden Redakteurinnen ihre Lieblingsprodukte vor, die du nutzen kannst, um fit in das neue Jahr 2016 zu starten. Mit dabei sind unter anderem FitHolster, FlipBelt und Runtastic Sports.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC App für das neue Apple TV veröffentlicht – Jetzt aber wirklich

VLC Apple TV – Wie die Macher des VLC Players schon vor längerem angekündigt haben, sollte der legendäre „Allesfresser“ für iPhone, iPad, Mac, Windows und sonstige als App zur Wiedergabe von digitalen Medien wie Filmen, Videos und Musik schon bald...

The post VLC App für das neue Apple TV veröffentlicht – Jetzt aber wirklich appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übersetzer für 58 Sprachen kostenlos für das iPhone

Übersetzer_HD_IconErgänzung 21:19 Uhr: Entschuldigung! Die iPad-App ist nicht kostenlos. Da ich im App Store eingeloggt war, wurde mir das falsch angezeigt. Ich habe deshalb die iPad-App aus dem Artikel entfernt.

Die Herausgeber von Übersetzer-Apps haben es seit einiger Zeit nicht mehr ganz so einfach, denn Google vermarktet seinen Google Übersetzer kostenlos. Und die Übersetzer-Apps, die es so gibt, nutzen alle auch die Google-Dienste. Gerade wenn eine App zum automatischen Übersetzen dann mal eben 10 Euro kostet, überlegen die Nutzer es sich zweimal, bevor sie eine solche App runterladen.

Bis übermorgen früh ist die App Übersetzer für iPhone und iPod Touch kostenlos, normal zahlt man für diese In-App-Kauf-freie Vollversion immerhin 9,99 Euro. Wir sehen hier eine Mash-Up-App. Das bedeutet, dass der Herausgeber Tensift verschiedene, allgemein zugängliche Dienste intelligent miteinander verknüpft hat. Von Google kommt die Übersetzung, von Nuance die Spracherkennung und Sprachausgabe. Nuance berechnet auch Lizenzgebühren, deshalb sind die Apps mit Spracherkennung immer teurer.

So kann man einfach auf das Mikrophon tippen und den zu übersetzenden Text einsprechen. Das klappt mittlerweile auch wirklich gut, wenn man nicht gerade zu sehr Dialekt spricht. Das Programm übersetzt dann in die ausgewählte Zielsprache. Bei einigen Sprachen werden auch die Übersetzungen gesprochen. Das klingt zwar ziemlich runtergeleiert, aber die richtige Betonung kann man von den Maschinen noch immer nicht verlangen.

Folgende Sprachen werden unterstützt:

● Afrikaans
● Albanisch
● Arabisch
● Weißrussisch
● Bulgarisch
● Katalanisch
● Chinesisch
● Chinesisch (traditionell)
● Kroatisch
● Tschechisch
● Dänisch
● Niederländisch
● Englisch
● Estnisch
● Filipino
● Finnisch
● Französisch
● Deutsch
● Griechisch
● Hindi
● Ungarisch
● Isländisch
● Indonesisch
● Irisch
● Italienisch
● Japanisch
● Koreanisch
● Lettisch
● Litauisch
● Mazedonisch
● Malaiisch
● Maltesisch
● Norwegisch
● Polnisch
● Portugiesisch
● Rumänisch
● Russisch
● Slowakisch
● Slowenisch
● Spanisch
● Suaheli
● Schwedisch
● Thailändisch
● Türkisch
● Ukrainisch
● Vietnamesisch
● Walisisch
● Armenisch
● Aserbaidschanisch
● Baskisch
● Georgisch
● Gujarati
● Haitianisch
● Kannada
● Latein
● Tamilisch
● Telugu
● Urdu

Die App tut, was sie soll und ist ordentlich gestaltet. Die Qualität der Übersetzungen wird langsam besser, für Geschäftsverhandlungen würde ich sie dennoch nicht empfehlen. Wenn man aber unterwegs ist, dann kann die App schon gute Dienste leisten. Aber Achtung: Ohne Internet funktioniert sowohl Spracherkennung als auch Übersetzung nicht – wer die App im Ausland einsetzen möchte, braucht deshalb eine lokale Simcard oder eine klassische Wörterbuch-App, denn die funktionieren auch offline.

Übersetzer für iPhone und iPod Touch braucht iOS 7.0 oder neuer, belegt 5,3 MB und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 9,99 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statt Klinkenstecker: Apple könnte kabellose Beats-Kopfhörer bringen

Beats Thumb

Die bereits seit Wochen andauernden Spekulationen über einen Wegfall des Klinkensteckers am iPhone 7 erhalten nun substanzielle Nahrung: Apple könnte einen separat zu erwerbenden Premium-Kopfhörer der Marke Beats Audio anbieten.

Glaubt man jüngst aufgekommenen Gerüchten, sieht Apples Politik in Sachen Kopfhörer beim kommenden iPhone 7 so aus:
Im Lieferumfang enthalten ist ein Headset, das via Lightning-Anschluss verbunden wird. Wem das aus klanglichen oder Steckertechnischen Gründen nicht genügt, kann von Apple ein drahtloses Headset beziehen. Dieses als Premium-Zubehör vermarktete Produkt könnte unter dem Beats-Label kommen und wäre die erste von Apple seit der Übernahme des prolligen Kopfhörerherstellers unter dessen Markennamen vertriebene Audiohardware.
In dieses Wireless-Headset könnten bestimmte Komfortfunktionen integriert werden: Genannt werden hier unter Anderem eine optimierte Geräuschunterdrückung für bessere Siri-Kompatibilität und Telefongespräche. Angeblich hatte Apple zunächst zwischen dem drahtlosen Anschluss und der weniger verbreiteten 2,5 Millimeter-Klinke abgewogen, die unter Anderem in früheren MP3-Playern von Teaq zum Einsatz kam, sich letztendlich aber für die Drahtlosvariante entschieden.
Käme es tatsächlich so, wie dieses Gerücht es behauptet, ginge Apple ein mal mehr den Schritt den Lieferumfang zu schrumpfen und durch den Verkauf von Zubehör zusätzliche Einnahmen zu generieren.
Würdet ihr euch ein Premium-Headset alla Beats zulegen?

The post Statt Klinkenstecker: Apple könnte kabellose Beats-Kopfhörer bringen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Gerüchte über Apple-Store am Champs-Élysées; Rabatt auf Magic Number

Gerüchte über Apple-Store am Champs-Élysées - nach Informationen der Zeitung Le Figaro will Apple angeblich bis zum Jahr 2019 ein Ladengeschäft an der berühmten Pariser Allee eröffnen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LastPass: Passwort-Manager für Mac und iOS bekommt Update mit vielen neuen Funktionen

Während auf unseren Rechnern vermehrt 1Password zum Einsatz kommt, gibt es auch andere Alternativen für OS X und iOS – LastPass beispielsweise hat nun ein Update spendiert bekommen.

LastPass Mac

LastPass lässt sich grundsätzlich kostenlos auf dem Mac (Mac App Store-Link) nutzen, und verfügt auch über eine eigene iOS-App (App Store-Link) sowie eine Apple Watch-Anbindung. Grundlegende Funktionen der Anwendung können gratis genutzt werden, wer allerdings Premium-Features wie Synchronisierungs-Möglichkeiten für unbegrenzte Geräte, geteilte Passwörter mit einem Shared Family-Ordner sowie eine mehrstufige Premium-Authentifizierung wünscht, kann das LastPass Premium-Abo buchen, das für 11,99 Euro/Jahr zu haben ist.

Die iOS-App von LastPass hat nun ein grundlegendes Update bekommen, mit dem einige Verbesserungen und Neuheiten Einzug gehalten haben. In Version 4.0.0 von LastPass, das heute veröffentlicht wurde, bekommt das Tool eine verbesserte und intuitive Benutzeroberfläche sowie viele neue Funktionen, die die Sicherheit für Einzelanwender, Teams und Unternehmen weiter ausbauen und die Bedienung vereinfachen.

Mit v4.0.0 bietet LastPass ein neues, elegantes Design, das unter anderem einen rundum erneuerten Passwort-Tresor, größere Icons für die Menüs der Browsererweiterungen und den Web-Tresor auf lastpass.com, eine einfachere Navigation und eine klarere Farbgebung mit einschließen. Große visuelle Elemente und eine Auswahl zwischen Raster- und Listenansicht sollen die Nutzung der App und die Datenverwaltung weiter vereinfachen.

Notfallzugriff und Sharing Center in LastPass v4.0.0

Ebenfalls neu ist ein Notfall-Zugriff: Damit können Nutzer vertrauenswürdige Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen zuweisen, die in einem Notfall Zugriff auf den Passwort-Tresor bekommen. Um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen, kann eine bestimmte Wartezeit zwischen der Zugriffsanfrage und der Berechtigung eingestellt werden – während dieser kann der Anwender die Anfrage für den Notfallzugriff ablehnen.

In einem nun integrierten Sharing-Center lassen sich Passwörter an einer zentralen Stelle verschlüsselt verwalten und mit anderen Menschen teilen. So können beispielsweise Partner gemeinsam Zugriff auf laufende Abrechnungen erhalten oder Eltern die wichtigsten Login-Daten mit der Familie teilen, während das Sharing Center die Passwörter synchronisiert. Anwender können den Zugriff auf die geteilten Accounts verwalten und haben die Möglichkeit, Zugriffsrechte jederzeit zu entfernen.

Der Artikel LastPass: Passwort-Manager für Mac und iOS bekommt Update mit vielen neuen Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[tvOS] AppStore Perlen: VLC Player

Vor ziemlich genau zwei Monaten hatte Videolan die öffentliche Betaphase für seinen VLC Player für das Apple TV gestartet., seit heute Abend steht nun die finale Version zum Download bereit. Der auch auf anderen Plattformen bereits äußerst beliebte Medienplayer erweitert die Vielfalt der in verschiedenen Formaten verfügbaren Videos auf dem Apple TV erheblich. Clever ist dabei auch umgesetzt worden, wie die Videos in VLC auf der Set-Top Box landen. So erkennt die App automatisch Speichermedien und Freigaben im lokalen Netzwerk (SMB, UPnP Media Server, FTP und PLEX) und lädt die entsprechenden Medieninhalte von dort. Die Anbindung an Cloud-Dienste wie Dropbox, Google Drive oder OneDrive soll in Kürze per Update nachgereicht werden.

Wie gewohnt kann der VLC Player für das Apple TV über die Suche im integrierten AppStore finden und laden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die iPhone-Kamera: GeometriCam und Photo Flashback

geomPhoto Flashback Einen nette Idee, einfach umgesetzt. Die iOS-Applikation „Photo Flashback“ zeigt euch ein Archiv-Foto aus eurer Kamera-Ablage bzw. der iCloud Photo Bibliothek an, das vor genau einem Jahr aufgenommen wurde. Zudem ist die App, die ein optionales Widget zur Anzeige des Flashback-Fotos mitbringt, in der Lage, euch mit einer kurzen Push-Nachricht zu informieren, wenn […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC für Apple TV erschienen

Der VLC-Player für Apple TV ist endlich da. Die App erlaubt es, Videos vom heimischen Rechner, vom NAS oder aus dem Web heraus zu streamen. Nur die Unterstützung für Dropbox und Co. fehlt noch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leef iBridge erweitert den Speicher von iPhone und iPad

Braucht Ihr auf dem iPhone oder iPad mehr Speicher? Die Leef iBridge ist eine clevere Lösung.

Mit dem praktischen Gadget erweitert Ihr Euren iPhone- oder iPad-Speicher um 16, 32, 64, 128 oder sogar 256 GB.

Leef iBridge

Das Gadget bietet zwei Anschlüsse. Einer ist ein normaler USB-Anschluss für die Verbindung mit dem Mac oder PC und der andere ein Lightning-Connector. Die Daten können dann sowohl am PC/Mac als auch auf dem iDevice gespeichert und angesehen werden.

iLeef ans iPhone oder iPad anstecken

Das Design wurde extra so gewählt, dass sich das Gadget ans iDevice anstecken lässt, ohne dass es nervig absteht. Über die dazugehörige iOS-App könnt Ihr Dokumente übertragen, gesicherte Dateien ansehen oder über eine eigene Kamera Fotos machen, die dann auf den Stick anstatt den internen Speicher gesichert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medienplayer VLC für Apple TV veröffentlicht

VLC für Apple TV

Die neue tvOS-Version von VLC spielt Videoformate ab, die Apples TV-Box von Haus aus nicht unterstützt. Der quelloffene Medienplayer unterstützt Netzwerkfreigaben und hat einige Besonderheiten zu bieten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltrekord: Intel inszeniert Lightshow mit 100 Drohnen

Als seinen Auftakt zur CES 2016 choreographierte Apples CPU-Lieferant zu den Klängen von Beethovens weltberühmter Fünfter Symphonie im Abendhimmel von Tornesch bei Hamburg ein Licht-Spektakel aus 100 fliegenden Drohnen, das seinen Weg in das Guinness-Buch der Weltrekorde fand - nach einjähriger Zusammenarbeit mit dem interdisziplinären Forschungsteam Futurelab von Ars Electronica.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Tesla CEO spricht über Gerüchte rund um das Apple Car

iCar Apple News Österreich Mac deutschalnd schweiz

Wie es scheint, ist es unter den großen Autoherstellern ein offenes Geheimnis, dass Apple an einem eigenen Elektro-Auto bastelt. Dies hat Tesla CEO Elon Musk in einem Interview bestätigt und man habe auch sehr schnell bemerkt, dass Apple ein großes Interesse an Ingenieuren in diesem Bereich hat. Laut Musk ist es ziemlich schwierig etwas zu verstecken, wenn man über 1.000 fähige Mitarbeiter abwirbt und dann bei Apple wiederfindet. Elon ist auch davon überzeugt, dass Apple hier eine sehr gute Arbeit abgeben wird und die Welt von dem Thema „Elektro-Auto“ überzeugen kann. Für Tesla selbst ist dies wiederum ein guter Partner, der den Markt interessanter macht.

Wie weit Apple mit der Entwicklung des Fahrzeuges ist, ist Elon auch nicht bekannt. Es könnte aber gut sein, dass wir bereits in den nächsten Jahren die ersten Fahrzeuge von Apple zu Gesicht bekommen. Wenn die internen Gerüchte rund um das Apple Car stimmen, soll es 2020 endlich soweit sein. Es ist aber auch sehr gut zu erkennen, dass in den Kommentaren rund um die Firma Apple auch etwas „Angst“ mitschwingt, da hier doch das wertvollste Unternehmen der Welt, das zusätzlich auf einem Geldberg von geschätzten 200 Mrd. US-Dollar sitzt, in einen zukunftsträchtigen Markt einsteigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC media player jetzt für neue Apple-TV-Generation verfügbar

Im September wurde eine Umsetzung des VLC media player für die vierte Apple-TV-Generation angekündigt. Heute gaben die Entwickler die Verfügbarkeit des beliebten Mediaplayers für die neue Set-top-Box bekannt. Sie kann über den tvOS-App-Store kostenlos heruntergeladen werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC Media Player: Nach Fehlstart jetzt endlich fürs Apple TV verfügbar

Der VLC Media Player feiert nach einem kleinen Fehlstart nun endlich sein Debüt auf dem Apple TV. Mit der App lassen sich zahlreiche Video-Formate aus verschiedenen Quellen auf dem Fernseher abspielen.

VLC Media Player Apple TV

Bereits am 22. Dezember war es soweit: Der VLC Media Player war für einen kurzen Zeitraum im App Store erhältlich. Wirklich rund lief es damals aber noch nicht, schon nach kurzer Zeit war die Anwendung schon wieder aus dem App Store verschwunden. Im zweiten Anlauf soll nun aber alles klappen: Der VLC Media Player kann ab sofort über die Suche auf dem Apple TV der vierten Generation gefunden und kostenlos auf der kleinen schwarzen Box installiert werden.

Wir konnten den VLC Media Player schon im vergangenen Jahr ausprobieren, ein Urteil fällt bei bekannter Qualität nicht schwer: Die Anwendung spielt tatsächlich alle erdenklichen Videoformate abspielen, die nicht extra formatiert werden müssen. Ebenfalls unterstützt werden 5.1 Surround Sound und Untertitel. Natürlich könnt ihr auf Daten in der Cloud oder im Netzwerk zugreifen, wer möchte kann auch per URL streamen.

Im Vergleich zur Konkurrenz, hier seien Infuse und Plex genannt, hat der VLC Media Player meiner Meinung nach nur einen Nachteil: Die sehr nüchterne Oberfläche. Video-Dateien werden samt Dateinamen und Vorschaubild einfach nur aufgelistet, Zusatz-Informationen zur Darstellern oder zur Handlung sucht man vergeblich. Immerhin: Während der Wiedergabe können Untertitel von OpenSubtitles.org angezeigt werden, außerdem unterstützt der VLC Media Player eine Synchronisation der Nutzerdaten mit der mobilen App für iPhone und iPad.

Einen sehr interessanten, wenn auch englischsprachigen Internet-Beitrag liefert Entwickler Felix Kühne, der bereits für die iOS-App des Media Players verantwortlich war. Dort könnt ihr noch einmal detailliert nachlesen, welche Funktionen der VLC Media Player auf dem Apple TV alles bietet.

Der Artikel VLC Media Player: Nach Fehlstart jetzt endlich fürs Apple TV verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 12.1.16

Bildung

WP-Appbox: Physical Education Class (Kostenlos, Mac App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: CleanProfi - Performance Optimization (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Bar Clock 2 (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: iSee Lite - Image Browser (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Lightspeed Key (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Comburet (19,99 €, Mac App Store) →

WP-Appbox: Convert Things (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: VersionsManager (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF to Image Converter Expert (Kostenlos, Mac App Store) →

Fotografie

WP-Appbox: My Photo Pro - Passport Id Photos (Kostenlos, Mac App Store) →

Musik

WP-Appbox: MiniPlay for Spotify and iTunes (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Universal Audio Converter (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Any Audio Recorder Pro (Kostenlos*, Mac App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: CV Maker Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Voyager-Beyond VPN, Proxy Service (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF Merge Super (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: PDF Splitter Expert (Kostenlos, Mac App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Balls! Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Mycocosm (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: Hockey General Manager (Kostenlos, Mac App Store) →

Video

WP-Appbox: DVR.Webcam - Google Drive Edition (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: DVR.Webcam - OneDrive Edition (Kostenlos*, Mac App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: PDF-to-Word-Pro (Kostenlos*, Mac App Store) →

WP-Appbox: Soliton SecureBrowser Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: In-Mobility CRM (Kostenlos, Mac App Store) →

WP-Appbox: The Ship (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft bezeichnet das iPad Pro als ein „Companion-Gerät“

Apple vs. Microsoft: Ein weiteres Kapitel wird eröffnet. Während Apple seine Macs und iPads strikt trennt, setzt Microsoft mit seinen Surface-Modellen eine eine Hybrid-Lösung, die Computer und Tablet vereinen soll. Zuletzt stellte Mirosoft unter anderem das Surface Book und das Surface Pro 4 vor. Die bisherigen Surface-Modelle verkauften sich eher miserabel und so hofft Microsoft mit den neuen Modellen endlich die Verkaufszahlen ankurbeln zu können.

ipad_pro_test_7

Microsoft lästert übers iPad Pro „nur ein Companion-Gerät“

Nachdem sich Ende letzten Jahres Tim Cook zur neuen Surface-Generation geäußerte und diese als „Nicht Fisch – Nicht Fleisch“ bezeichnet hatte, schießt Microsoft nun zurück. Ein paar Stichelein beleben das Geschäft.

Dan Laycock, seines Zeichen Senior Communications Manager bei Microsoft gab gegenüber Trusted Reviews an, dass das iPad Pro nur ein „Companion-Gerät“ und kein vollständiger PC sei. Apple selbst positioniert das iPad Pro als PC-Ersatz, so ganz können wir dem allerdings nicht zustimmen, wie aus unserem iPad Pro Test zu entnehmen ist.

„Microsoft really wants you to only carry one device for tablet and PC use,“ said Laycock, at the Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. „Whereas the iPad Pro is always going to be a companion device.“

Im Rahmen der CES 2016 gab Laycock an, dass Microsoft dafür sorgen möchte, dass Anwender nur ein Gerät (Hybrid aus PC und Tablet) mit sich rumtragen müssen. Das iPad Pro sei lediglich ein Companion-Gerät, dass ein Zweit-Gerät benötigt, um alle Bedürfnisse abzudecken.

Auch zum Apple Stylus hielt Laycock ein paar Worte parat. Bislang, so der Microsoft Manager, habe Apple immer über einen Stylus gelästert. Nun würde Apple ebenso einen Stylus anbieten. Allerdings hat Laycock dabei vergessen, dass Apple das Gerät nicht als Stylus, sondern eher als Zeicheninstrument und nicht als Eingabeinstrument einstuft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC Media Player für Apple TV verfügbar

vlc-playbackDas Warten hat ein Ende: Der VLC Media Player ist nun auch im App Store für Apple TV verfügbar. Da wir sie nicht verlinken können, müsst ihr für den Download der kostenlosen Anwendung die Suchfunktion des App Store nutzen. Auf Apple TV unterschiedet VLC zwischen drei möglichen Quellen für Video- und Audiodateien. Zunächst einmal habt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple erfüllt wichtige Nutzerwünsche

Ein Nachtmodus, neue Quick-Actions, die Unterstützung mehrerer Smartphones und ein Multi-User-Modus auf bestimmten iPad-Modellen: Apple geht mit der nächsten iOS-Version (9.3) auf verschiedene Nutzerwünsche ein. Die Betaphase startet jetzt und das, obwohl Apple iOS 9.2.1 noch gar nicht fertiggestellt hat. Apple veröffentlichte nun jedoch in der Nacht zum Dienstag eine detaillierte Liste der geplanten Neuerungen ganz offen im Internet, was recht ungewöhnlich für das Unternehmen ist, welches bekanntlich ja gerne auf Geheimhaltung setzt. Die angekündigten Verbesserungen in iOS 9.3 klingt eher nach iOS 10 Features, denn sie sind tatsächlich sehr umfangreich. 

Night-Shift-Modus

Die Reihe an neuen Features beginnt mit einem Nacht-Modus für iOS Devices. Diverse Studien belegten in der Vergangenheit, dass es schädigend für den gesunden Schlaf sei, davor auf das helle Display eines Smartphones oder Tablets zu schauen. Dies liegt an einer Farbtemperatur, welche von diesen Displays ausgestrahlt wird. Nun setzt Apple genau dort mit dem Motto: „A lot of waking hours went into thinking about sleep.“ anMit dem neuen „Night-Shift-Modus“ kann man, wie man es beispielsweise von f.lux kennt, die Farbtemperatur des iPhone, sowie iPad-Bildschirms anpassen. Dabei werden die Blauwerte am Abend zurückgenommen und das Bild wird wärmer. Damit will Apple den Nutzern ein einfacheres und gesünderes Einschlafen gewährleisten.

Bessere Notizen-App

Die Notizen-App nutzt man nahezu täglich und sie wird nun um die Möglichkeit erweitert, in Zukunft Texte per Touch ID (Fingerabdruck) oder Passwort zu schützen. Außerdem lassen sich die Notizen deutlich leichter beispielsweise nach dem Zeitpunkt der letzten Bearbeitung, sortieren. Apples Health-App erhält eine Aktivitätsanzeige, wie man sie bereits aus der Watch-App kennt. iOS 9.3

CarPlay und Apple News

Mit dem iPhone 6s und 6s Plus wurden die Quick-Actions eingeführt, welche durch 3D Touch hervorgerufen werden können. Ein fester Druck auf ein Icon ermöglicht beispielsweise ein Direktzugriff auf WLAN-, Bluetooth- oder Batterie-Einstellungen und Wetter-Shortcuts. Diese Quick-Actions fallen bisher jedoch etwas rar aus. Das soll sich in iOS 9.3 ändern und Apple will zahlreiche Zusatzfunktionen in die Quick-Action-Sparte einführen. Die Apple-News-App ist zwar noch nicht in Deutschland verfügbar, aber die US-Version erhält nun ein Upgrade und lässt sich mit einer Trends-Ansicht an den eigenen Geschmack anpassen. Zudem wurde ein Horizontalmodus und Videoplayer hinzugefügt. Die Fahrzeugintegration CarPlay aus dem Hause Apple bietet in iOS 9.3 die Sortierungen „Für Dich“ und „Neu“ innerhalb von Apple Music, zeigt relevante Orte in der Nähe in der Karten App an und soll um ein vielfaches stabiler geworden sein. Carplay

Apple Watch und iPad

Auch eine verbesserte Apple-Watch-Anbindung befindet sich im Repertoire von iOS 9.3. Die Computeruhr lässt sich zukünftig mit mehr als nur einem iPhone koppeln. Um diese Unterstützung zu erhalten, wird watchOS 2.2 benötigt. Die Beta davon wurde ebenfalls in der Nacht zum Dienstag veröffentlicht.
Das iPad soll immer mehr zum Laptop-Ersatz werden. Bei dieser Entwicklung helfen nun eine Welle an neuen Funktionen. So wird es bald erstmals möglich sein, Apple Tablets im Multi-User-Modus zu betreiben, wie wir es schon von OSX kennen. Dabei kann sich beispielsweise ein Schüler mit eigener Apple-ID auf einem iPad einloggen und erhält dann Zugriff auf all seine Apps und Daten. Zudem können die Tablets extern überwacht werden. Hinzu kommt eine neue Classroom-App, mit der Dozenten auch Programme auf mehreren iPads starten und steuern können. Apple liefert auch einen neuen „School-Manager“, dies ist ein Web-basierter Dienst zum Management von Lerngangeboten, Schüler-Apple-IDs und App-Einkäufen. Wann und ob der Multi-User-Modus auch uns normale Nutzer erreicht, ist bisher noch unklar.
 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 12. Januar (7 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 17:38h

    „Blade: Sword of Elysion“ erscheint kommende Woche

    4:33 Creative Labs und Entwickler ActionSquare werden am 21. Januar ihr Endlos-Action-RPG Blade: Sword of Elysion für iOS veröffentlichen. Der unten eingebundene Trailer des mit dem Unreal-Engine entwickelten Spieles sieht schon einmal vielversprechend aus…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:10h

    Neuer Held für „Vainglory“

    Super Evil Mega Corp hat mit Reim einen neuen Helden für sein MOBA Vainglory (AppStore) angekündigt. Sobald dieser im Spiel verfügbar ist, geben wir natürlich Bescheid.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:07h

    „Momoka: An Interplanetary Adventure“ erscheint Donnerstag

    Felwig Games wird am kommenden Spiele-Donnerstag (14. Januar 2016) sein neues Platform-Adventure Momoka: An Interplanetary Adventure (AppStore) für iOS veröffentlichen. Selbstverständlich werden wir euch die 6,99€ teure Premium-App am Donnerstag genauer vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 10:37h

    Unerwartet: Update für „Sonic The Hedgehog 4™ Episode II“ behebt Bugs

    Überraschend und nicht mehr erwartet hat Sega ein Update für Sonic The Hedgehog 4™ Episode II (AppStore) veröffentlicht. Dieses stellt die Kopatibilität mit iOS 7 und 8 sicher und behebt Bugs, die seit 2013 zu Problemen geführt hatten.
    Sonic The Hedgehog 4™ Episode II iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 08:37h

    Beta-Test für iOS 9.3 startet

    Apple hat am gestrigen Abend die erste Beta für iOS 9.3 für Entwickler freigegeben. Die neue iOS-Version bringt einige Neuerungen mit sich, unter anderem einen Nachtmodus, passwortgeschützte Notizen, eine überarbeitete Health-App, neue Features für CarPla und mehr.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:01h

    Bugfixes für „Aralon: Forge and Flame“

    Gut einen Monat nach dem Release ha Crescent Moon Games ein weiteres Update für sein Rollenspiel Aralon: Forge and Flame (AppStore) veröffentlicht. Statt Neuerungen gibt es aber nur Bugfixes.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    Update für „Into the Dead“

    Der bereits gut zwei Jahre alte, finstere Endless-Runner Into the Dead (AppStore) hat via Update ein paar Verbesserungen und Erweiterungen wie tierische Begleiter, ReplayKit und eine verbesserte Benutzeroberfläche erhalten.
    Into the Dead iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 12. Januar (7 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC Player für Apple TV 4 erschienen

Rund zwei Monate nach Beginn des öffentlichen Betatests steht der beliebte VLC Player ab sofort auch für das neue Apple TV zur Verfügung ( ). VLC kann automatisch Speichermedien und Freigaben im lokalen Netzwerk erkennen und Medieninhalte von dort laden (via SMB, UPnP media server, FTP oder PLEX). Die Steuerung der kostenlosen VLC-App erfolgt dabei entweder über Apples Fernbedienung - allerding...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Acrobat DC unterstützt jetzt Office 2016

Adobe hat die PDF-Programme Acrobat Pro DC und Acrobat Reader DC in neuen Versionen veröffentlicht. Das Januar-Update führt volle Unterstützung für die Mac-Version der Bürosoftware Office 2016 ein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC: Mediaplayer ist jetzt auf Apple TV 4 verfügbar

Die Entwicklerschmiede VideoLAN hat den quelloffenen Mediaplayer jetzt auf Apple TV verfügbar gemacht.

Wenn Ihr die App auf Apple TV laden wollt, müsst Ihr in die Suchmaske „VLC“ eingeben. Solltet Ihr die App bereits für iOS geladen haben, findet Ihr VLC natürlich wie gewohnt unter den gekauften Artikeln. Dort könnt Ihr dann die ATV-Version downloaden.

VLC Apple TV 4

Falls Ihr mit VLC nicht vertraut seid: Der Mediaplayer erlaubt Euch den nativen Zugriff auf alle Eure Daten und Videostreams. Motto: „VLC plays everything and runs everywhere“ – somit entfällt das lästige Konvertieren. Seit Mitte November befand sich VLC in der Beta-Phase – iTopnews.de berichtete. Jetzt wird die Version offiziell im Apple-TV-App-Store angeboten.

Besonders interessant: „Remote Playback“

Neben den normalen iTunes-Einkäufen versteht sich VLC auch darauf, Content im lokalen Netzwerk automatisch zu erkennen mittels SMB, Plex-Servern, FTP oder DLNA/UPnP Media-Servern. Um fehlende Untertitel nachzuladen, nutzt VLC opensubtiles.org.

Setzt Ihr eher auf Musik oder Internetradio, erhaltet Ihr auch Künstler-Fotos und Biografien sowie Album-Artwork. Interessant: Mit der Funktion „Remote Playback“ könnt Ihr Streams oder Dateien, die nicht auf Euren eigenen Servern liegen, abspielen.

VLC for Mobile VLC for Mobile
(3)
Gratis (universal, 52 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaiser 64: Remake des C64-Klassikers für iOS

Obwohl der Release bereits fast ein Jahr her ist, behauptet sich Kaiser 64 (AppStore) vom deutschen Indie-Entwickler Johannes Tscholl aktuell in den Top 30 der AppStore-Charts in der Kategorie der kostenpflichtigen Spiele.

Wie ihr auch im deutschsprachigen Tutorial der 0,99€ teuren Universal-App, ein iOS-Remake des C64 Klassikers „Kaiser“, nachlesen könnt, ist Kaiser 64 (AppStore) ein rundenbasiertes Strategiespiel, in dem ein bis vier Spieler um den Titel des Kaisers ringen. Wer ihn zuerst trägt, gewinnt das Spiel. Doch der Weg auf den Thron ist weit…
Kaiser 64 iOS
Als Herrscher über eure Ländereien seid ihr für die Zufriedenheit der Bewohner zuständig. Genug Korn für einen gefüllten Magen ist da schon einmal eine gute Grundlage. Aber auch genug Infrastruktur und Handel mit Salz, Bier und Wein sorgen für zufriedene Bürger und das Wachstum der Bevölkerung. Das bringt euch wiederum mehr Einnahmen, die ihr z.B. in die Armee stecken könnt.
Kaiser 64 iOS
Mit ihr könnt ihr dann andere Ländereien angreifen oder euch verteidigen, wenn ihr selbst angegriffen werdet. Mit eurer aus 5 Mann bestehenden Armee und etwas Würfelglück erobert ihr so Beute bzw. schützt eure Goldvorräte vor den Feinden. Wer im Duell – das Spiel bietet vier Schwierigkietsgrade – mit den anderen 3 Spielern (an einem Gerät), die durch die KI aufgefüllt werden, alle Voraussetzung eines Kaisers erfüllt, gewinnt am Ende den Titel und das Spiel.
Kaiser 64 iOS
Wie ihr auch schon auf den Screenshots sehen könnt, ist das IAP-freie Spiel im minimalistischen Pixel-Look gehalten und auch der Ablauf ist ziemlich „retro“. Passt zu diesem Revival des alten C64-Klassikers, dürfte aber in der heutigen Zeit wohl nicht jedem gefallen. Im AppStore (mit 4 Sternen) und bei uns kommt das Spiel aber gut an…

Der Beitrag Kaiser 64: Remake des C64-Klassikers für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft: iPad Pro ist nur ein großes iPad

Microsoft kann einfach nicht aus seiner Haut und lästert dennoch weiter über die Konkurrenz – auch wenn es mit Satya Nadella so aussah, als würde nun ein anderer Wind wehen. Auf der CES äußerte sich ein Manager gegenüber der Presse – nennen wir es mal vorsichtig – „skeptisch“ gegenüber dem iPad.

Auf der CES in Las Vegas hat TustedReviews mit dem Senior Communications Manager für das Microsoft Surface, Dan Laycock, gesprochen, wo auch das iPad Pro erwähnt wurde. Bei dem Interview kam das iPad Pro allerdings nicht wirklich gut weg, denn während die Office-Abteilung bei Microsoft das iPad Pro für kein Tablet mehr hält, sieht man das bei Surface ganz anders.

Mit einem Surface könne ein Anwender mit nur einem Gerät PC- und Tablet-Aufgaben erledigen, so Laycock, was man über das iPad Pro nicht sagen kann. Microsoft wolle sicherstellen, dass man unterwegs nur ein Gerät schleppen muss, das iPad Pro hingegen wird „immer ein Kompagnon-Gerät“ bleiben.

Nachdem das geklärt war, bekam auch der Apple Pencil noch sein Fett weg. Laycock holte dazu ein altes Statement von Steve Jobs aus der Tasche, der einmal sagte, dass die Existenz eines Stylus auf einen Fehlgriff hindeutet – wobei es jedoch um Smartphones ging. Apple auf der anderen Seite gibt sich alle Mühe, den Apple Pencil als optionales Zubehör zu verkaufen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Bessere Lautsprecher im neuen iPhone?

Apple hat am heutigen Tage ein neues Patent zugesprochen bekommen, welches erahnen lässt, wie die künftigen Pläne des US-amerikanischen Unternehmens für das neue iPhone aussehen werden – zumindest in Bezug auf die eingebauten Lautsprecher. Durch den eventuell schwindenden 3,5 Millimeter Klinkenanschluss, aufgrund der immer schlanker werdenden Geräte, könnte Apple mehr Platz für seine internen Lautsprecher nutzen, die aktuell nur auf der linken Unterseite des Smartphones untergebracht sind.

static1.squarespace.com

Apple beschreibt mit seinem Patent unter anderem die Möglichkeit Lautsprecher mit höherer Leistung zu verbauen, die somit auch eine höhere Gesamtlautstärke ermöglichen könnten. Laut Apple ist die aktuelle Situation bezüglich integrierten Lautsprecher-Systemen in Smartphones durch die immer schlanker werdenden Gehäuse stark eingeschränkt.

Apple möchte den fehlenden 3,5 Millimeter Kopfhöreranschluss, sowie weitere Hardware-Teile im Inneren des neuen iPhones dafür nutzen, um einen größeren Resonanzkörper zu erzeugen. Das Problem – der Platz ist knapp. Heutzutage werden alle Komponenten in einem elektronischen Gerät kleiner, um mehr und mehr Leistung und mehr Features unterbringen zu können. Platz für einen großen Resonanzkörper scheint dort weniger Beachtung zu finden. Ein größerer Resonanzkörper kombiniert mit leistungsfähigeren Lautsprechern, sorgt zusammen für eine höhere Qualität der Musikwiedergabe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die neue CarPlay Sonderseite von Apple: Ist Euer Auto dabei?

Noch mal Auto: Nach der Tesla-Lästerei geht es jetzt erneut um CarPlay.

Bereits gestern Abend haben wir über die Neuerungen von Apple (Betas und CarPlay) ausführlich berichtet. Aufgrund der Nachfrage wollen wir Apples neuer offizieller Sonderseite zum Thema CarPlay aber noch eine eigene News spendieren. Denn die Seite solltet Ihr Euch bookmarken, sofern Ihr ein Auto habt oder eines kaufen wollt.

ios9-carplay

Die Übersicht sucht ihresgleichen. Gelistet werden wirklich alle Fahrzeuge, die hierzulande und in anderen Ländern verfügbar sind bzw. verfügbar gemacht werden.

Ist Euer Auto dabei?

Volkswagen, Mercedes-Bez, Audi, Ford, Volvo, um nur einige zu nennen, sind schon am Start. Apple bereitet die Liste auf seiner US-Seite auf, aber in Kürze rechnen wir bereits mit einer deutschen Version aufwarten. Wir melden uns dann natürlich noch einmal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elon Musk: Apple Car ist ein offenes Geheimnis

Erst vor wenigen Tagen hatten die Spekulationen um ein mögliches (selbstfahrendes) Elektroauto aus Cupertino wieder neue Fahrt aufgenommen - hatte sich Apple doch die dazu passenden Domains gesichert. Nun legt Tesla-CEO Elon Musk noch einmal nach und bezeichnet Apples Bestrebungen in diese Richtung in einem BBC-Interview als ein offenes Geheimnis: "Es ist sehr schwer, etwas zu verstecken, wenn man dafür tausende Ingenieure einstellt." Damit spielt Musk auf Apples Recruiting-Maßnahmen in den vergangenen Monaten an, bei denen mehrere, teils hochrangige Mitarbeiter von klassischen Automobilherstellern zu Apple wechselten. Damit würde Apple auch mehr und mehr zum Tesla-Konkurrenten, nicht nur auf dem Arbeitsmarkt werden. Als Bedrohung sieht Musk dies jedoch nicht. Jeder neue Bewerber auf dem Markt würde diesen voran bringen - erst Recht, wenn ein so großer Spieler wie Apple auf den Plan tritt. Auch Google, Ford, Mercedes und weitere klassische Autohersteller forschen derzeit auf dem Gebiet der selbstfahrenden Autos. Für die Zukunft sagt Musk voraus, dass die Notwendigkeit, selber Auto zu fahren schon in kurzer Zeit entfallen werde.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay im Video: Die offizielle Fahrzeug-Liste, die Neuerungen aus iOS 9.3

vw-carplayiOS 9.3 wird euer iPhone nicht nur um zusätzliche 3D Touch-Funktionen erweitern, den neuen Nachtmodus einführen und die Notiz-App mit einem optionalen Passwort-Schutz ausrüsten, auch die Apple-eigene Fahrzeugintegration CarPlay darf sich über neue Features freuen, die nach der offiziellen Ausgabe des iOS-Updates in entsprechend ausgerüsteten Fahrzeug-Modellen verfügbar sein werden. Vielleicht fangen wir direkt mit den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Bluetooth Soundbar und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9 Uhr

Compad 7x Micro-USB-Kabel (hier)
Inateck Kindle Paperwhite Hülle (hier)
Avantek Notebook-Kühler (hier)

ab 10 Uhr

RAVPower Akku 7800 mAh (hier)

ab 11 Uhr

Mpow Armor Bluetooth Speaker (hier)

ab 13 Uhr

Compad Akku 15.000 mAh (hier)

ab 14 Uhr

Inatech KfZ-Ladegerät mit 4 Ports (hier)

ab 16 Uhr

BenQ Monitor 24″ (hier)
VicTsing Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Philips-Soundbar (Foto/hier)

ab 18 Uhr

Grundig Fernseher 48″ (hier)

Philips Soundbar

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (12.1.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Lara Croft and the Guardian of Light™ Lara Croft and the Guardian of Light™
(13)
4,99 € 3,99 € (universal, 748 MB)
Mahjongg Artifacts®: Chapter 2 (Full)
(32)
2,99 € Gratis (iPhone, 67 MB)
Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full)
(61)
4,99 € Gratis (iPad, 54 MB)
Monster Tamer Monster Tamer
(11)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 89 MB)
Monster Tamer HD Monster Tamer HD
(1)
2,99 € 0,99 € (iPad, 116 MB)
Mystical Gem Mystical Gem
(24)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 86 MB)
Mystical Gem HD Mystical Gem HD
(1)
3,99 € 0,99 € (iPad, 169 MB)

Mystical Gem Screen

easy! Gehirnjogging Deluxe! easy! Gehirnjogging Deluxe!
(29)
0,99 € Gratis (universal, 32 MB)
Battle Riders Battle Riders
(3)
4,99 € 1,99 € (universal, 306 MB)
Shark Eaters: Rise of the Dolphins
(6)
4,99 € Gratis (universal, 76 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(55)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
Rune Gems Rune Gems
(9)
1,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Oddworld: Munch's Oddysee
(6)
4,99 € 2,99 € (universal, 439 MB)
Haunted Manor 2 - The Horror behind the Mystery - FULL Haunted Manor 2 - The Horror behind the Mystery - FULL
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 268 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(12)
2,99 € 1,99 € (universal, 2.2 MB)
AirAttack HD AirAttack HD
(115)
0,99 € Gratis (iPad, 79 MB)
Super Hexagon Super Hexagon
(89)
2,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Cryptica Cryptica
(266)
0,99 € Gratis (universal, 29 MB)
Tomb Raider II Tomb Raider II
(25)
1,99 € 0,99 € (universal, 222 MB)
Gesundheit!™ Gesundheit!™
(56)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 385 MB)
Gesundheit!™ HD Gesundheit!™ HD
(53)
4,99 € 0,99 € (iPad, 485 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MSG Viewer for Outlook

Suchen Sie nach einer Möglichkeit diese frustrierenden Dateianhänge von Microsoft Outlook wie MSG, OFT und Winmail.dat zu öffnen? Wir haben die Lösung für Sie.

MSG-Dateien werden häufig durch die PC-Version von Microsoft Outlook erzeugt. Dieses proprietäre Format kann auf anderen PCs einfach gelesen werden, jedoch nicht auf Macs – selbst wenn Sie Microsoft Outlook für Mac oder Apple Mail verwenden. MSG Viewer for Outlook wandelt diese automatisch vom unlesbaren Format wieder in die Email um, die Ihnen Ihr Bekannter oder Arbeitskollege schicken wollte – und das alles in Sekundenbruchteilen.

Mit diesem einfachen Programm können Sie solche Anhänge direkt in Ihrer Lieblings-Emailanwendung öffnen. Es wird ausserdem Stapelverarbeitung und die Umwandlung von Outlook MSG Kontakten (.vcf) unterstützt.

Die kostenlose Version wandelt nur ausgewählte Teile der MSG-Datei um. Die lizenzierte Version (erhältlich über In-App-Käufe) schaltet alle Features frei, darunter auch die vollständige Konvertierung von MSG-Dateien und Stapelverarbeitung (batch mode).

WP-Appbox: MSG Viewer for Outlook (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.1.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia
(22)
5,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
just SPENT - Haushaltsbuch App just SPENT - Haushaltsbuch App
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 4 MB)

just SPENT Screen

Archimedes Calculator Archimedes Calculator
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (universal, 20 MB)
Photo Reminders Photo Reminders
(9)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Fiery Feeds Fiery Feeds
(1)
4,99 € 3,99 € (universal, 5.8 MB)
1 Second Everyday 1 Second Everyday
(6)
2,99 € Gratis (iPhone, 72 MB)
iDatabase iDatabase
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPhone, 18 MB)
Workflow: Powerful Automation Made Simple
(6)
3,99 € 2,99 € (universal, 42 MB)
Just 6 Weeks Just 6 Weeks
(7)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 11 MB)

Foto/Video

Big Photo Big Photo
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 21 MB)
Fotoffiti - turn photos into graffiti Fotoffiti - turn photos into graffiti
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 84 MB)
Photo Reminders Photo Reminders
(9)
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Filterloop Pro - Camera And Photo Editor For Mixing Filters, ... Filterloop Pro - Camera And Photo Editor For Mixing Filters, ...
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 104 MB)

Musik

Simply Piano by JoyTunes Simply Piano by JoyTunes
Keine Bewertungen
9,99 € Gratis (iPhone, 95 MB)
#Remix #Remix
(6)
2,99 € Gratis (universal, 194 MB)
djay 2 djay 2
(27)
9,99 € 4,99 € (iPad, 100 MB)

Kinder

Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (12.1.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Mahjong Artifacts®: Chapter 2
(4)
4,99 € Gratis (29 MB)

Mahjong Artifacts Screen

Alien: Isolation™ - The Collection
Keine Bewertungen
49,99 € 29,99 € (19927 MB)
Mahjong Venice Mystery Puzzle Mahjong Venice Mystery Puzzle
(1)
4,99 € 2,99 € (128 MB)
Gomo Gomo
(6)
8,99 € 1,99 € (261 MB)
Dead Synchronicity Dead Synchronicity
(1)
19,99 € 9,99 € (1936 MB)
Journey of a Roach Journey of a Roach
(1)
16,99 € 2,99 € (326 MB)
Borderlands: The Pre-Sequel!
(4)
39,99 € 29,99 € (11875 MB)
Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (548 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
(7)
21,99 € 10,99 € (3412 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(26)
44,99 € 39,99 € (6397 MB)

Produktivität

Total Video Converter Pro Total Video Converter Pro
(6)
24,99 € 1,99 € (24 MB)
Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(2)
9,99 € 1,99 € (3.3 MB)
Analog Analog
(3)
9,99 € 1,99 € (26 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(34)
1,99 € 0,99 € (1.7 MB)
WISO steuer: 2016
(1)
32,99 € 30,99 € (386 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(16)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(4)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(8)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
WeatherPro WeatherPro
(48)
4,99 € 2,99 € (8.7 MB)
Screen Capture Tool Pro Screen Capture Tool Pro
(2)
3,99 € 0,99 € (1.6 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brydge-Keyboards fürs iPad Air mit deutschem Tastaturlayout erhältlich

brydge-500Die aus Aluminium gefertigten Brydge-Keyboards sind für das iPad Air 1 und 2 nun auch mit deutschem Tastatur-Layout verfügbar. Die in Silber, Grau und Gold erhältlichen Tastaturen verfügen über hintergrundbeleuchete Tasten und integrierte Bluetooth-Stereo-Lautsprecher. Das iPad wird in spezielle Scharnierklammern gesteckt und ist dann als „Monitor“ beliebig im Winkel verstellbar oder lässt sich für reines Tablet-Arbeiten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-Chef: Apple-Auto offenes Geheimnis und keine Bedrohung

Tesla CEO Elon Musk nimmt sich – mal wieder – Apple beim Thema Elektro-Auto zur Brust.

Schon im Oktober 2015 – iTopnews.de berichtete – lästerte Musk, Apple nehme alle von ihm gefeuerten Tesla-Mitarbeiter dankend auf. Damit sei „Apple der Friedhof von Tesla“. Kurze Zeit später ruderte Musk zwar zurück, aber nun äußerst er sich in einem BBC-Interview erneut abwertend über Apple.

apple auto icar

Apples Auto-Ambitionen seien „ein offenes Geheimnis“. Man könne „tausende Ingenieure nicht verstecken.“ Trotz der wohl gewählten Worte hält er ein Apple-Auto „nicht für eine Bedrohung“. Apples Ambitionen würden den Markt potentieller Anbieter nur erweitern. Seine Prognose: In Zukunft werde es keine Autofahrer mehr geben, die selbst durch die Gegend fahren. Wenn doch, werde das so exotisch sein „wie eine Reise per Pferd“.

Erwartet Ihr ein Apple-Auto? Und wenn ja: Was genau erwartet Ihr von einem Apple-Auto?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threes: Puzzle-Spiel macht auch nach zwei Jahren noch Spaß

Nur wenige Apps behaupten sich dauerhaft auf meinem iPhone. Das Puzzle-Spiel Threes zählt definitiv in diese Kategorie.

Threes neue Karte Threes 4 Threes Threes Statistik

Als App-Blogger hat man es manchmal wirklich nicht leicht: Ständig wollen neue Apps und Spiele ausprobiert werden. Das führt dazu, dass ich wohl häufiger als gewöhnlich auf meinem Homescreen aufräume und nur die Apps dauerhaft auf meinem Gerät bleiben, die wirklich gut sind. Doch selbst für geniale Spiele wie The Room Three ist irgendwann kein Platz mehr, schließlich passiert dort nach dem Ende nichts mehr.

Doch es gibt auch ein paar Klassiker, die sich dauerhaft auf meinem iPhone halten und tatsächlich immer noch gespielt werden. Ganz großes Kino ist beispielsweise Threes (App Store-Link), auch wenn es aktuell nur vier Sterne im App Store gibt. Für mich ist die Luft aber noch lange nicht raus, Threes macht immer noch Spaß.

Nun wurde die kleine Staubschicht weggewischt, da ein Familienmitglied den Schritt auf die richtige Seite gemacht hat und nun endlich auch ein iOS-Gerät im Einsatz hat. Meine Aufgabe: Apple-ID einrichten, die wichtigsten Details erklären, die Familienfreigabe aktivieren und ein paar Apps installieren, darunter eben auch Threes.

So funktioniert das Puzzle-Spiel Threes

Ihr kennt Threes noch gar nicht? Euch erinnert es an den ersten Blick gleich an Spiele wie 2048? Diese Verbindung kommt nicht von ungefähr, allerdings handelt es sich bei Threes im das Original, das bereits im Februar 2014 im App Store erschienen ist. Aktuell zahlt für die Universal-App 2,99 Euro, dieses Geld ist aber gut angelegt. Wer lieber kostenlos spielen möchte, findet im App Store auch eine Light-Version.

Gespielt wird in Threes auf einem vier mal vier Kästchen großen Spielfeld, auf dem man kleine Blöcke mit Zahlen durch die Gegend schiebt. Gesteuert wird dabei mit einfachen Gesten nach oben, unten, rechts und links . Auf diese Art und Weise muss man immer alle Blöcke durch die Gegend schieben und miteinander kombinieren. Vorbei ist die Runde, wenn das Spielfeld voll ist und man keine Züge mehr vornehmen kann.

Die Blöcke können in Threes natürlich nicht irgendwie kombiniert werden. Zunächst gilt es aus den Blöcken „1“ und „2“ eine „3“ zu bilden. Danach kann man nur noch Blöcke mit der gleichen „Augenzahl“ miteinander kombinieren, wobei die Zahlen sich immer duplizieren und damit am Ende mehr Punkte ergeben. Das klingt vielleicht ein wenig kompliziert, wird in einem deutschen Tutorial aber Schritt für Schritt erklärt und ist schnell verinnerlicht.

Mein Highscore liegt bereits seit einiger ganzen Weile bei 62.547 Punkten, den größten Stein habe ich dafür insgesamt zehn Mal kombiniert. Das war ein hartes Stück Arbeit und ich glaube eigentlich nicht daran, dass ich das noch einmal schaffe, aufgeben möchte ich aber auch nicht.

Der Artikel Threes: Puzzle-Spiel macht auch nach zwei Jahren noch Spaß erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPhone-Absatz in China um 33 Prozent gestiegen

Laut Fortune ist der Absatz im iPhone-Verkauf in China in den letzten drei Monaten um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gewachsen.

stat iphone china dez 15

Die Meldung bezieht sich auf eine Statistik von Aaron Rakers von der Marktforschungsagentur Stifel. Diese hatte die Zahl der ausgelieferten Smartphones untersucht. Die 33 Prozent beziehen sich auf alle Geräte, die nicht mit Android-Systemen laufen. Diese Kategorie sei vor allem von Apple besetzt. Die Aussagen stammen von Chinas Ministerium für Industrie- und Informations-Technologie.

iPhone-Verkaufszahlen steigen in China an

In Anbetracht des sinkenden Aktienkurses wirkt diese Nachricht als angenehme Überraschung. Die Apple-Aktie hatte im letzten Monat 16 Prozent an Wert verloren und liegt jetzt bei unter 100 US-Dollar. Im Vergleich zum Allzeit-Hoch vom letzten April liegt der Verlust sogar bei 27 Prozent. Ausschlaggebend dafür waren Berichte aus dem Kreis der Zulieferbetriebe über geringere Bestellzahlen seitens Apple. Daraufhin hatten viele Analysten ihre Erwartungen für das erste Quartal 2016 angepasst, das heißt zum Teil auch drastisch nach unten korrigiert.

Manche Analysten sahen nicht nur das erste Quartal 2016 betroffen, sondern sie fürchteten auch Auswirkungen auf das letzte Quartal, darunter Katy Huberty von Morgan Stanley und Timothy Arcuri von Cowan. Nach deren Einschätzung hätte Apple schon für die Januar-Bilanz mit Einbrüchen zu kämpfen und ein Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal sei nicht zu erwarten.

Vor dem Hintergrund dieses eher düsteren Szenarios weist der Analyst Abhey Lamba von Mizuho in eine andere Richtung. Sein Preisziel für die Apple-Aktie hat er zwar ebenfalls nach unten korrigiert auf 120 US-Dollar. Aber er rät dennoch zum Kauf der Aktie, was er bis vor kurzem nicht getan hatte.

„Die Investoren scheinen alle zu sehr an kurzfristigen Gewinnen orientiert“, schreibt er in einem aktuellen Bericht. Die Negativ-Meldungen aus der Zuliefererkette werden einfach zu ernst genommen, so der Analyst.

Android hält 81 Prozent Marktanteil, aber Apple legt zu

Aaron Rakers 33 prozentiges Umsatz-Plus beruft sich auf Daten des chinesischen Industrie- und IT-Ministeriums. Demnach halten Android-Smartphones im letzten Quartal einen Marktanteil von 81 Prozent, was in etwa dem Stand des Vorjahresquartals entspricht, aber einen Rückgang um 7 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2015 bedeutet. Diese 7 Prozent gehen nun an die Nicht-Androiden, die somit einen Marktanteil von 19 Prozent erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte: Bringt Apple ein iPhone 5E?

Apple Logo Thumb

Nach den letzten Spekulationen rund um ein weiteres kleineres iPhone, hier nun noch ein kleiner Nachschlag: Das hypothetische iPhone 6C könnte auch ein iPhone 5E werden.

Aus chinesischen, in der Vergangenheit als eher sprunghaft bekannten, Quellen verlauten nun neue Gerüchte zum in der ersten Jahreshälfte 2016 erwarteten iPhone mit Vier-Zoll-Display.

iPhone 6C Leak

Dieses Mal klingt die Beschreibung eher nach einem Aufguss des in die Jahre gekommenen iPhone 5S: Das Gerät käme demnach mit dem älteren A8-Chip, einem Gigabyte RAM und wahlweise 16 bzw. 64 GB Speicher. Die Kamera bliebe im Vergleich zum iPhone 5S ebenso unverändert, allerdings soll das Modell Apple Pay und den HD-Telefoniestandard VOLTE unterstützen.

Noch ein Kuriosum zur Namensnennung: Das Modell soll unter dem Namen iPhone 5E auf den Markt kommen: E = Enhanced.
Warten wir es ab!

The post Gerüchte: Bringt Apple ein iPhone 5E? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyphen: Eleganter eBook Reader für iPhone und iPad

Mit dem neuen eBook-Reader Hyphen lest Ihr stilecht und produktiv eBooks.

Die App versteht sich auf ePub-Dateien, also dem Format für gemeinfreie eBooks und solche, die beim Kauf nicht auf bestimmte Geräte limitiert sind. Das Interface ist geradlinig und intuitiv gehalten: Ihr könnt über die Navigation zwischen Eurer Bibliothek, dem Lesemodus, dem Download-Bereich für neue Bücher und den Einstellungen wechseln.

hyphen_ebook_1

Der minimalistische Lesemodus arbeitet mit verschiedenen Designs, darunter einem sehr guter Nachtmodus. Markieren von Text funktioniert mit Drag&Drop – inklusive verschiedener Farben und einer eleganten Notizfunktion via Dropdown-Menü. Auch ein Wörterbuch für Fremdwörter ist dabei, Bücher können via Dropbox gesynct werden und auf dem Netzwerk goodreads geteilt werden.

Auch deutsche ePubs können geladen werden

Als Version 1.0 hat die App natürlich auch noch Schwachpunkte: Die Seitennavigation hakt noch etwas und Links bzw. Fotos werden nicht immer sofort dargestellt. Und obwohl auch deutsche ePubs geladen werden können, entfaltet Hyphen seine ganze Kraft (Wörterbuch, Kommentare etc.) eher bei englischer Literatur. Eine deutsche Lokalisierung wäre wünschenswert. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

Hyphen - eBook Reader for ePub Hyphen - eBook Reader for ePub
(2)
2,99 € (universal, 12 MB)
Dropbox Dropbox
(23)
Gratis (universal, 62 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR HYPHEN
  • Mehrwert - 8/10
    8/10
  • Usability - 8/10
    8/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Ein neuer eBook-Reader, der frischen Wind in den etwas eingestaubten Markt bringt. Bei deutscher Literatur fehlt noch das Wörterbuch. Die Menüs sind vorerst auf Englisch.

8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Liste aller Fahrzeugmodelle mit CarPlay-Unterstützung

CarPlay im Ferrari

Zum ersten Mal führt Apple im Detail auf, in welchen Autos CarPlay-Unterstützung inzwischen gegeben ist – entweder ab Werk oder als Option.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Geschäftsführer in Indien steigt um auf Android

Seit der Markteinführung des iPhones im Jahre 2007 war Sharad Mehrotra Apples Bereichsleiter für Business-Kunden im rasanten Wachstumsmarkt Indien. Nach seinem Ausstieg im Dezember 2015 gründet er jetzt Hyve Mobility, um eigene Android-Smartphones zu verkaufen, die Freude bringen. Mit 40 Prozent Marktanteil sind Samsung und Micromax in Indien die Platzhirsche, gegen die er damit direkt antritt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS-Entwickler erhalten Zugriff auf App Analytics

Ein wichtiges Instrument für Entwickler steht fortan auch für Programmierer von tvOS-Apps zur Verfügung. Der Dienst App Analytics bietet zahlreiche wertvolle Nutzungsdaten, die für die Monetarisierung des Produktes unerlässlich sind . Dazu gehören Messwerte für die Ansichten der Produktseite, Downloads und Interaktion. Bis jetzt standen solche Ergebnisse nur Entwicklern für iOS- oder Mac-Apps z...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

QTemp: Kleine mobile Wetterstation sucht bei Kickstarter nach Unterstützern

Während unter iOS-Nutzern wohl die Netatmo Wetterstation zu den Favoriten der stationären Wettergadgets mit App-Anbindung gehören dürfte, gibt es mit QTemp ein weitaus versatileres Produkt.

QTemp 1

Aktuell wird QTemp auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter präsentiert, wo sich Supporter noch bis zum 1. Februar dieses Jahres am Projekt beteiligen können. Bisher wurden vom Finanzierungsziel von 35.000 CAD bereits knapp 30.600 CAD eingesammelt, und das 20 Tage vor Ablauf der Aktion.

QTemp ist ein kleiner, höchst mobiler Wettersensor, der nicht viel größer als ein handelsüblicher USB-Stick ist. Das kleine Gadget, das entweder in einer Android- und Windows Phone-Version, aber auch in einer speziell für iOS designten Variante erstanden werden kann, dient als persönliche Wetterstation, die sich überall mitnehmen lässt.

Neben der Messung der aktuellen Temperatur und Ausgabe dieser auf einem drahtlos per Bluetooth (Bluetooth Low Energy) verbundenen Smartphone-App kann QTemp auch den UV-Index bestimmen und Warnungen ausgeben, wenn es Zeit wird, Sonnenschutz aufzutragen. Der kleine Sensor ist wetterbeständig und staubdicht, und kann mittels einer kleinen Halterung auch an verschiedenen Stellen angebracht werden – beispielsweise an der Innen- oder Außenseite eines Fensters.

QTemp ist schon ab etwa 34 Euro bei Kickstarter zu haben

QTemp 2

Ähnlich wie auch bei der Netatmo Wetterstation können QTemp-Nutzer freiwillig zu einer Wetterkarte beitragen, indem sie die mit ihrem Sensor aufgezeichneten Werte zur Verfügung stellen. In der Anwendung wird zudem basierend auf dem aktuellen Standort, dem angegebenen Hauttyp und der Messung des Sensors eine Sonnenempfehlung ausgegeben – dies dürfte vor allem im Urlaub und in fremden klimatischen Umgebungen von Vorteil sein.

Der QTemp bzw. QTemp-i für Apple-Nutzer lässt sich aktuell noch zum Preis von 42 CAD bzw. 29 USD bei Kickstarter unterstützen, ein Zweier-Set QTemp-i kostet 77 CAD bzw. 55 USD. Vergessen sollte man dabei nicht die Versandkosten nach Deutschland, die bei den beiden Angeboten bei jeweils 10 USD bzw. 15 USD liegen, sowie die ebenfalls anfallende Einfuhrumsatzsteuer über 19 Prozent.

Der Artikel QTemp: Kleine mobile Wetterstation sucht bei Kickstarter nach Unterstützern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tormentum – Dark Sorrow – Lite

Der namenlose Held befindet sich an einem Ort wo die Traumwelt auf die Welt der Albträume trifft. Er erinnert sich weder woher er kommt noch wie sein Name ist. Während seiner Reise durch die verschiedenen Welten versucht er die Wahrheit über die ihn umgebende Realität und über sich selbst zu erfahren.

Die traumartige Atmosphäre der Spielwelt wurde vom Schaffen der Maler H.R. Giger und Zdzisław Beksiński inspiriert. Großen Einfluss auf das endgültige Erscheinungsbild des Spiels hatten auch die Spielwelten solcher Produktionen wie Demon’s Souls oder Dark Seed. Durch diese Mischung wurde eine düstere und bedrückende Welt zum Leben erweckt.

Die Handlung beginnt im Augenblick, in dem der Held in einem Metallkäfig aufwacht, der mit einer Kette an einer riesigen Flugmaschine befestigt ist. Es scheint so, als ob er wider seines Willens Passagier dieser Maschine, die in unbekannter Richtung unterwegs ist, sei. Die einzige Erinnerung, die er noch hat, scheint eine neblige Vision eines Hügels zu sein, auf dem sich eine Statue mit gen Himmel erhobenen Händen befindet.

Leider hat er zurzeit größere Sorgen, da diese Maschine zum Landeanflug ansetzt und in einem riesigen Schloss landet, welches zu seinem Gefängnis wird. So beginnt diese surrealistische Erzählung, in der Traum und Albtraum ineinander fließen. 

Die wichtigsten Eigenschaften:
● SPIELWELT: 3 Welten, die sich durch die Architektur sowie die dort lebenden Kreaturen unterscheiden. Du begegnest vielen individuellen Charakteren, die dir während deiner Reise helfen oder dich daran hindern das Ziel zu erreichen.
● GRAFIK: 75 handgemalte Spielfelder. Im Spiel findest du darüber hinaus ein paar Hundert andere Grafiken sowie dutzende Gemälde des wahnsinnigen Malers, der in der Kathedrale lebt.
● RÄTSEL: Auf deiner Reise stellst du dich 24 unterschiedlichen Logik-Rätseln sowie Minispielen.
● HANDLUNG: Ein düsteres Abenteuer, bei dem Traum und Wirklichkeit miteinander verschmelzen.
● MUSIK: Ein herausragender Soundtrack, der 40 Musikstücke zählt.

Darüber hinaus:
● Moralische Entscheidungen, die Einfluss auf den Spielausgang haben.
● 4-6 Stunden Spielzeit.
● Sprachen zur Auswahl: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Russisch, Italienisch.

WP-Appbox: Tormentum - Dark Sorrow - Lite (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CES 16: Microsoft SCM Dan Laycock kritisiert Apple iPad Pro

CES 16: Microsoft SCM Dan Laycock kritisiert Apple iPad Pro auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Microsoft Mitarbeiter Dan Laycock (Senior Communications Manager for Microsoft Surface) muss man nicht wirklich kennen. Der Microsoft-Mitarbeiter erreichte die Tage etwas größere Bekanntheit, weil er es sich auf der diesjährigen […]

Der Beitrag CES 16: Microsoft SCM Dan Laycock kritisiert Apple iPad Pro erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roll the Ball: iOS-Puzzle aus den AppStore-Charts vorgestellt

Da es Anfang Januar gewohnt etwas ruhiger in Sachen Neuerscheinungen und Co zugeht, haben wir einen Blick auf die aktuellen Charts geworfen. Aufgefallen ist uns dabei Roll the Ball (AppStore) von BitMango, das sich aktuell auf Platz 4 der meistgeladenen Gratis-Spiele tummelt. Auch wenn die Universal-App bereits im Mai 2015 im AppStore erschienen ist, wollen wir sie euch nun gerne vorstellen. Denn damals haben wir das irgendwie verpasst…

Roll the Ball (AppStore) ist eigentlich ein klassisches Schiebepuzzle, allerdings mit einem speziellen Kniff. Denn ihr müsst auf dem quadratischen Spielfelder nicht Motive wieder hinschieben, sondern einem Ball den Weg weisen.
Roll the Ball iOSRoll the Ball iPhone iPad
In klassischer Manier könnt ihr dafür die bis zu 15 Puzzleteile auf dem Spielfeld über die mindestens eine freie Stelle verschieben, um einen durchgehenden Pfad für die Kugel zu ermöglichen, über den sie das Ziel erreichen kann. Gelingt euch dies in einer vorgegebenen Anzahl an Zügen, gibt es die obligatorischen drei Sterne als Belohnung in diesem kniffligen Puzzle. Der Download ist besagterweise kostenlos, blendet dafür Werbung ein. Wen das nicht stört, kann mit Roll the Ball (AppStore) viel Spaß haben.

Der Beitrag Roll the Ball: iOS-Puzzle aus den AppStore-Charts vorgestellt erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hyphen: Ein ePub-Reader für iPhone und iPad

chapterWer seine iOS-Geräte auch zum Lesen digitaler Literatur einsetzt und dafür nicht – wie wir – auf die Kindle-Hardware des Onlinehändlers Amazon ausweicht, sollte sich die noch junge iOS-Applikation Hyphen genauer anschauen. Ende letzten Jahres im App Store veröffentlicht, lässt sich der ePub-Reader in der kostenlosen LITE-Version risikofrei ausprobieren und schlägt bei Gefallen mit überschaubaren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Behind the Lyrics“: Spotify will das Gefühl für Songtexte stärken

Der Musik-Streamer Spotify kommt mal wieder mit einer neuen Idee um die Ecke. Zusammen mit dem Dienst Genius, eine Art Wikipedia für Musik, hat man jetzt die Playliste "Behind the Lyrics" für iPhones gestartet. Im Bereich "Browse" dürfte diese in der Hip-Hop-Ausführung bei euch auch angezeigt werden, in den kommenden Wochen sollen auch andere Genre bedient werden.

image

Das Versprechen: Mit "Behind the Lyrics" soll ein ganz neues Gefühl für die Songs erzeugt werden. Euch werden – während ihr das Lied anhört – mehrere Zusatzinfos zu dem Werk angezeigt, die über die einfachen Songtexte hinausgehen. So findet sich unter anderem die ein oder andere lustige Story vom Künstler über die Erstellung des Liedes, auch die Bedeutung der Textzeilen oder aktuelle Neuigkeiten zu den Songs werden auf einigen Karten angezeigt.

Laut Spotify funktioniert das Ganze nur auf dem iPhone und Desktop. Aber obwohl die Playliste auch für deutsche Nutzer sichtbar ist, scheint es hierzulande noch Probleme mit der neuen Funktion zu geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Financial Times: Apple Music mit mehr als zehn Millionen Abonnenten

Kurz nach der Jahreswende konnte Apple offenbar einen großen Meilenstein erklimmen. Die Financial Times berichtet, dass der im Juni gestartete Streamingdienst Apple Music die Marke von zehn Millionen zahlenden Abonnenten überschritten haben soll. Spotify benötigte für dieselbe Zahl an Premium-Abonnenten sechs Jahre, wie in dem Bericht der Zeitung angemerkt wird

"Es sind gute Neuigkeiten, dass Apple...

Financial Times: Apple Music mit mehr als zehn Millionen Abonnenten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi SAT>IP: Erste Apple-TV-App für Netzwerk-SAT-Empfänger

headerMit tizi SAT>IP steht nun die erste auf dem SAT>IP-Protokoll basierende App für Satellitenfernsehen im App Store für Apple TV bereit. Den zugehörigen Dämpfer gibt’s aber gleich vorneweg mit: Der Preis von 9,99 (später sogar 14,99 Euro) fürs halbe Jahr lässt uns ordentlich schlucken. Voraussetzung für die Verwendung der App ist zunächst ein Netzwerk-Receiver, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-Chef: Apples Elektroauto ist ein „offenes Geheimnis“

Tesla-Chef Elon Musk hat sich in einem Interview abermals zu Apples Elektroauto geäußert, das Gerüchten zufolge in Entwicklung sei. Das Auto sei ein „offenes Geheimnis“ und sein Unternehmen begrüßt nach wie vor den Vorstoß.

In einem Interview mit der BBC wurde Musk unter anderem gefragt, ob er etwas Spannendes von der Entwicklung des Apple-Elektroautos gehört habe. Seine Antwort darauf lautete, dass es ein „offenes Geheimnis“ sei, dass Apple dieses Projekt pflegt. Man könne keine so große Anzahl von Entwicklern aus der Auto-Industrie ins Boot holen, ohne, dass es jemand mitbekommt.

Musk geht gleichzeitig nicht davon aus, dass es sich bei „Project Titan“ um etwas handelt, das möglicherweise wieder im Regal verschwindet und nie marktreif wird. Apple meine es durchaus ernst mit der Entwicklung eines Autos. Musk merkt allerdings einmal mehr an, dass es relativ schwierig werden wird, ein Auto zu entwickeln.

Angst vor Apple haben Musk und sein Unternehmen Tesla allerdings nicht. Musk ist sich sicher, dass Apple ein überzeugendes elektrisch angetriebenes Fahrzeug erschaffen wird – dies sei wohl offensichtlich. Dennoch hält er seine Autos für die besten am Markt und werde alles dafür tun, dass dies so bleibt.

Die ersten Gerüchte über ein Elektro-Auto von Apple kamen Anfang 2015 auf. In der Zwischenzeit hat Apple viele Mitarbeiter aus der Branche zugekauft – viele von ihnen im Austausch mit Tesla. Auch dazu hatte sich Musk einmal geäußert und „scherzhaft“ kommentiert, wenn man es bei Tesla nicht schaffe, gehe man zu Apple. Diesen Kommentar nahm er später jedoch zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: iOS-App bindet Periscope-Videos ein – mit Auto-Play

Twitter: iOS-App bindet Periscope-Videos ein – mit Auto-Play

Die Live-Aufnahmen werden jetzt direkt in der Timeline der Twitter-App wiedergegeben statt auf die Periscope-App zu verweisen. Die Videos spielen automatisch los.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Verkaufsstart für Fritz!Box 6820 LTE

Der Berliner Hardwarehersteller AVM hat die Verfügbarkeit des zur Cebit 2015 angekündigten WLAN-Routers Fritz!Box 6820 LTE bekannt gegeben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Tilt Quill’s Quandary im Video

Der neue Puzzler Tilt: Quill’s Quandary, unsere App des Tages, hat einen herausfordernden Namen.

Und das Universal-Game hat auch 100 Level mit an Bord, die nach und nach immer herausfordernder werden. Euer Ziel ist es, durch Bewegen des iDevices einen zusammengerollten Igel in ein Loch zu befördern.

Kisten können sich verschieben

Allerdings sind die Level wie Schiffsbäuche voller Boxen aufgebaut. Bewegt Ihr das iPhone oder iPad zu stark, rollt nicht nur der Igel, sondern es verschieben sich auch die Kisten.

Tilt Quills Quandary Screen

Das kann zwar Euren Weg blockieren, kann aber auch dazu genutzt werden, den Weg freizubekommen. Ihr müsst versuchen, die Boxen so zu verschieben, dass sie sich gegenseitig richtig blockieren und so schlussendlich den Weg öffnen.

Sync über die Cloud, keine In-App-Käufe

Die Speicherstände werden über die Cloud synchronisiert und die Entwickler verzichten komplett auf In-App-Käufe. Was vom Icon her wie eine App für Kids aussieht, ist in Wahrheit ein echter Tipp: für Erwachsene. (ab iPhone 4, ab iOS 5.1.1, englisch)

Tilt: Quill's Quandary
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 53 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU TILT: QUILL'S QUANARY
  • Gameplay - 7/10
    7/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Der Puzzler überzeugt mit der durchdachten Steuerung und kniffligen Leveln. Das Icon täuscht, hier dürfen nicht Kinder, sondern Erwachsene knobeln.

8.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft-Manager: Das iPad Pro ist nur ein „Companion-Gerät“

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft, aktuell wird allerdings wieder scharf geschossen. Dan Laycock, der für die hauseigene Surface-Reihe zuständig ist, erklärte gegenüber Trusted Reviews, dass es sich beim neuen iPad Pro lediglich über ein begleitendes Gerät handele. Im Vergleich zu den Surface Produkten, die einen PC vollkommen ersetzen können, könne man dies vom iPad nicht behaupten.

Microsoft really wants you to only carry one device for tablet and PC use […] Whereas the iPad Pro is always going to be a companion device.

apple_pencil_video Jony Ive

Außerdem stichelte er weiter gegen ein altes Zitat von Steve Jobs und sagte:

At one point in time, Apple declared that if there’s a stylus, that’s failure.

Bekanntermaßen hielt Jobs nichts von Stiften, die dem Nutzer bei der Touchscreen-Benutzung helfen sollen. So stellte er im Rahmen der Macworld 2007 die rhetorische Frage: „Who wants a Stylus“? und erklärte später: „If you need a stylus, you’ve already failed.“

Jetzt, ein paar Jahre später, ist das Unternehmen aus Cupertino mit dem Apple Pencil am Start. Ein Widerspruch, den Microsoft als Punktgewinn auf der eigenen Seite zu verbuchen versucht.

Wir finden: Unnötige Kommentare vom Manager. In letzter Zeit sah es doch sehr nach Frieden zwischen den beiden einstigen Erzrivalen aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Verkaufserwartungen werden gedrosselt

150px-Apple_logo_black.svg

Die Analysten von Piper Jaffray haben sich im neuen Jahr schon zu den kommenden Verkaufszahlen des iPhones im Jahr 2016 geäußert. So hat man die Verkaufserwartungen von 66 Millionen Geräten im ersten Quartal 2016 auf 55 Millionen Geräte gedrosselt und auch im zweiten und dritten Quartal dieses Jahres will man deutlich weniger iPhones über den Ladentisch gehen sehen. Sollten die Zahlen stimmen, wäre dies erstmals ein Rückgang der iPhone-Verkäufe, seitdem das iPhone auf dem Markt ist.

Es wäre für Apple dramatisch
Sollte Apple in diesem Jahr erstmals einen Rückgang aufweisen, wäre dies kein gutes Signal an die Aktionäre und Investoren. Dazu kommen auch noch die nicht veröffentlichten Verkaufszahlen der Apple Watch. In Summe könnte dies für die Aktie nichts Gutes bedeuten und Tim Cook würde unter Druck geraten. Hoffentlich irren sich die Analysten wieder einmal und Apple kann mit besseren Zahlen aufwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-Chef: „Apple Car ist ein offenes Geheimnis“

In einem Interview mit der BBC hat Tesla-Chef Elon Musk angegeben, dass es ein offenes Geheimnis sei, dass Apple an einem Elektro-Auto arbeitet. Dieses Statement gab Musk ab, als er danach gefragt wurde, ob er irgendwas von Apples Auto-Planen gehört habe.

elon_musk_bbc

Elon Musk: „Apple Car ist ein offenes Geheimnis“

Im Gespräch mit der BBC gab Musk an, dass es schwer sei, ein Projekt geheim zu halten, wenn man über 1.000 Ingenieure für dieses anheuert. Er geht fest davon aus, dass Apple sehr seriös an das Thema herangeht. Apple Car sei ein offenes Geheimnis, so Musk.

Der Tesla-Chef gab zu verstehen, dass alle Ingenieure bei Tesla willkommen seien, die ein Elektrofahrzeug mitentwickeln möchten. Es sei eine schwierige Aufgabe. Auf die Frage, ob Apple ein konkurrenzfähiges Fahrzug auf den Markt bringen wird, wich Musk aus.

Apple hat in den letzten Monaten zahlreiche Fahrzeug-Spezialisten von unterschiedlichen Unternehmen angeheuert. Gleichzeitig hat sich Elon Musk immer mal wieder zum „Projekt Titan“ geäußert. Im Oktober sagte er lappidar, dass Entwickler, die bei Tesla gefeuert wurde, zu Apple wechseln. Apple sei der Tesla-Friedhof. Kurz danach ruderte Musk zurück.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store kommt an die Champs-Élysées in Paris

Wie der französische Figaro berichtet, hat Apple ein siebenstöckiges Gebäude an der berühmten Avenue des Champs-Élysées im Herzen der französischen Hauptstadt gemietet. In den unteren Stockwerken soll in den nächsten zwei bis drei Jahren ein neuer Flagship-Store einziehen, die oberen Etagen werden für Büroräume genutzt. Der unterzeichnete Mietvertrag umfasse zunächst einen Zeitraum von 12 Jahre...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Würde Apple auf die Konsumenten hören…

Die ganzen Petitionen rund um vermeintliche Änderungen bei den kommenden Apple Produkten hat Joy of Tech auf Idee des folgenden Comic gebracht. Treffender könnte man es nicht illustrieren. Würden Unternehmen, insbesondere Apple, auf die Konsumenten höre, gäbe es solche Produkte!

iPhone 7

Treffen dazu gibt es ein Zitat von Steve Jobs:

Meistens wissen die Leute nicht, was sie wollen, bis du es ihnen zeigst.

Oder ebenfalls treffend und wieder von Steve Jobs:

Du kannst nicht einfach deine Kunden fragen, was sie wollen und dann versuchen, ihre Wünsche zu befriedigen. Wenn du das Gewünschte hergestellt hast, wollen sie bereits etwas anderes.

Ich hoffe Tim Cook hat die Zitate von Steve Jobs noch in Erinnerung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgebremst: Apple verhindert CarPlay-Demo auf der CES

Carplay iOS in the Car Thumb

Apple hat offenbar eine Demo der CarPlay-Plattform in VW-Autos auf der CES in Las Vegas verhindert. Die Hintergründe sind unklar.

Das erinnert ein wenig an den perfektionistischen Vertraulichkeitswahn früherer Jahre: Apple hat laut Volkswagen-Berichten eine Demonstration der Automotive-Plattform CarPlay in VW-Modellen während der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas verhindert.. „Wir wollten Wireless-CarPlay demonstrieren, aber der Eigentümer der CarPlay-Technologie hat es uns nicht erlaubt“, so . Volkmar Tannerberger, Leiter für Elektrik- und Elektronikentwicklung beim VW-Konzern.
Da CarPlay inzwischen bereits in über 100 Modellen im Einsatz ist und von verschiedenen anderen Herstellern wie BMW und Ford bereits häufig verbaut wird, ist von einem speziellen Umstand auszugehen, den Apple zu dieser Handlungsweise veranlasste: Womöglich besteht ein spezifischer Showstopper mit einigen VW-Modellen und dem iPhone. Das Ganze dürfte ein Versuch sein schlechte Presse für die CarPlay-Technologie zu verhindern.

The post Ausgebremst: Apple verhindert CarPlay-Demo auf der CES appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarOrganizer

Mit CarOrganizer behalten Sie auf einfachste Art und Weise den Überblick über alle Kosten die mit Ihren Kraftfahrzeugen in Verbindung stehen. Version 3.0 ist bereits die fünfte Ausgabe dieser erfolgreichen Software, die basierend auf wertvollem Feedback von Benutzern in vielerlei Hinsicht verbessert wurde. 

Das Programm berechnet detailliert den Kraftstoffverbrauch Ihrer Fahrzeuge und gibt Ihnen einen Gesamtüberblick der anfallenden Kosten sowie eine Aufstellung der zurückgelegten Wegstrecke. Weiterhin bietet Ihnen das Programm die Möglichkeit auf einfachste Weise ein Fahrtenbuch zu führen.

WP-Appbox: CarOrganizer (Kostenlos, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft kritisiert iPad Pro mit deutlichen Worten

Apples Chef Tim Cook hat sich vor einigen Wochen kritisch über Microsofts Surface geäußert. Nun schlägt, Dan Laycock, ein hochrangiger Mitarbeiter Microsofts zurück und macht das iPad Pro mit deutlichen Worten herunter. Dabei verwendet Microsofts Senior Communications Officer im Wesentlichen das gleiche Argument, das auch Cook in seiner Kritik am Surface heranzog, allerdings aus der anderen Richtung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Retail Store: Neuer Store in Paris geplant

Apple Retail Store: Neuer Store in Paris geplant auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Paris wird um eine Attraktion reicher: der iKonzern wird in Frankreichs Hauptstadt einen neuen Retail Store eröffnen. Um genau zu sein, auf der bekannten Champs-Élysées. Das zumindest berichten die Blogger […]

Der Beitrag Apple Retail Store: Neuer Store in Paris geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Vorlagenpaket für Apple-Textverarbeitung Pages

Im Mac-App-Store wird kurzzeitig ein Vorlagenpaket für die Apple-Textverarbeitung Pages mit einem 90prozentigen Rabatt angeboten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Roomle: 3D-Planer-App für iOS hilft beim Einrichten von Wohn- und Arbeitsräumen

Bevor man bei der Einrichtung einer neuen Wohnung oder eines Büros plötzlich feststellt, dass für die tollen Möbel gar kein Platz ist, sollte man besser auf eine App wie Roomle zurückgreifen.

Roomle 1 Roomle 2 Roomle 3 Roomle 4

Roomle (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos aus dem deutschen App Store beziehen und nimmt nach dem Download etwa 67 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät ein. Alle Inhalte von Roomle lassen sich in deutscher Sprache nutzen, zudem sollte mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem iDevice installiert sein.

Mit der Anwendung Roomle lassen sich nach einer Registrierung innerhalb der App kostenlos alle Features auf dem iPad, iPhone und auch in einer Desktop-Variante nutzen. Dazu zählt das Erstellen unbegrenzter 2D- und 3D-Raumpläne, das Ausstatten der Räume mit Möbeln und Deko-Gegenständen aus dem Roomle-Archiv, die Nutzung einer Augmented Reality- bzw. Virtual Reality-Funktion, die Weiterleitung dieser Werke an Freunde oder Familie und das Einbinden von interaktiven Plänen in Websites oder Blogs. Lediglich Personen, die Roomle professionell nutzen wollen, sind auf eine kostenpflichtige Lizenz angewiesen.

In der App Store-Beschreibung heißt es seitens der Entwickler von Roomle daher auch, dass gegenwärtig mehr als eine Million Nutzer die App verwenden, um ihre privaten und geschäftlichen Räume einzurichten. Ein wenig Geduld sollte man als User beim Erstellen der Räume allerdings mitbringen, denn ganz von allein erledigt sich das Einrichten nicht. Neben einer Grundriss-artigen 2D-Ansicht, in der die Räume von oben herab eingesehen werden können, kann mittels eines Buttons in eine 3D-Ansicht gewechselt werden, um ein realistisches Bild des eigenen Werkes präsentiert zu bekommen.

Einrichtungsgegenstände namhafter Hersteller in Roomle

Roomle unterstützt dabei verschiedene Raumhöhen, Wanddicken und Einheiten, um die realen Gegebenheiten so natürlich wie möglich erscheinen zu lassen. Ebenfalls sehr praktisch ist die Nutzung der Augmented Reality-Funktion, für die man der App Zugriff auf die Kamera gestatten muss. Auf diese Weise können Möbelstücke und Deko-Gegenstände aus dem großen Archiv von Roomle – inklusive einiger Markenprodukte, z.B. von Samsung, Fantoni oder Hussl – direkt in einen real existierenden Raum platziert und verschoben werden. Nutzer der IKEA-App werden diese Funktion vielleicht schon kennen, auch dort können Möbel aus dem Sortiment der schwedischen Kette per Augmented Reality in der eigenen Wohnung virtuell aufgestellt werden.

Wer demnächst also einen Umzug plant oder seine privaten oder geschäftlichen Räume neu einrichten will, sollte durchaus einen Blick auf Roomle werfen. Wie vorab aber bereits erwähnt, sollte man sich für die kreative Arbeit etwas Zeit nehmen – das Einrichten ist nicht binnen 5 Minuten und vollautomatisch erledigt.

Der Artikel Roomle: 3D-Planer-App für iOS hilft beim Einrichten von Wohn- und Arbeitsräumen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music mit mehr als 10 Millionen Abonnenten

Apple Music Thumb

Kurz nach der Jahreswende konnte Apple offenbar einen großen Meilenstein erreichen. Die Financial Times berichtet, dass der im Juni 2015 gestartete Musik Streaming Dienste Apple Music die Marke von zehn Millionen zahlenden Abonnenten überschritten haben soll. Spotify benötigte für dieselbe Zahl an Premium-Abonnenten sechs Jahre, wie in dem Bericht der Zeitung angemerkt wurde.

„Es sind gute Neuigkeiten, dass Apple erfolgreich im Streaming ist. Gleichzeitig beschleunigt dies aber den Verfall der Downloadzahlen“, erklärt Analyst Mark Mulligan. Apple hat in den vergangenen Monaten stark zu Spotify aufgeholt. Sollte das Momentum beibehalten werden, könnte Apple Music im Jahr 2017 zur führenden Musikstreaming-Plattform werden.

Im Dezember wurde noch angenommen, dass Apple Music bis Ende des Jahres acht Millionen Abonnenten haben wird. Diese Zahlen konnten offenbar übertroffen werden.

d8nn / Shutterstock.com

The post Apple Music mit mehr als 10 Millionen Abonnenten appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jabra Kopfhörer und Lautsprecher nur heute zum Sonderpreis

Jabra bietet heute im Amazon-Extra-Sale Kopfhörer und Lautsprecher zum Sonderpreis an.

Unter den Deals findet Ihr z.B. den Jabra Move Wireless Bluetooth On-Ear-Kopfhörer. Bis zu 8 Stunden könnt Ihr den kabellosen Kopfhörer am Stück nutzen. Die Bewertungen sind bei Amazon sehr gut. Gleiches gilt den Jabra Vega Noise Cancelling Over-Ear und den Jabra Rox Wireless.

Jabra Move

Werft auch jeden Fall auch einen Blick auf die Solemate Speaker. Die robusten Lautsprecher halten bis zu acht Stunden durch. Es gibt zwei Varianten, die sich in der Größe unterschieden: Solmeate und Solemate mini.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 Beta: Hands-on-Video stellt neue Features & Podcast App vor

tvOS 9.2 Beta: Hands-on-Video stellt neue Features & Podcast App vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch für Apples Set Top Box Apple TV hat der iKonzern eine tvOS 9.2 Beta released. Die Pre-Release-Version der Beta kommt mit einem Bluetooth Keyboard Support, ein paar neuen Features […]

Der Beitrag tvOS 9.2 Beta: Hands-on-Video stellt neue Features & Podcast App vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-Chef Elon Musk: Apple wird ein „überwältigendes Elektroauto“ entwickeln

Derzeit befinden sich lediglich die Personalabteilungen von Apple und Tesla im gegenseitigen Abwerbe-Wettbewerb. Bald dürfte sich dies jedoch ändern. Schließlich wird auch Apple bis zum Ende des Jahrzehnts angeblich ein Elektroauto auf den Markt bringen. Bisher hat Apple dies zwar nicht bestätigt. Elon Musk, Teslas Chef, hat jedoch keine Zweifel an Apples Plänen und spricht von einem offenen Geheimnis. Musk liefert auch gleich eine Einschätzung zum Apple Car ab.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Die verspätete 3D Touch-Offensive

touchmeDie Vermutung, Apple könnte seinem selbstgesetzten Zeitplan kontinuierlich hinterherhängen, hat sich in den vergangenen zwei Jahren von einem latenten Bauchgefühl in ein wiederkehrendes Motiv gewandelt. Das Apple TV 4, HomeKit, Apple Music, CarPlay. Produkte, die zwar nicht wirklich unfertig in den Markt starteten, ihren Anwender aber stets das gleiche Feedback entlockten: «Hier ist noch ordentliches […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS-Beta: Ein iPhone für viele Apple Watches

Seit der Freigabe der ersten Apple Watch im März 2014 herrschte der Grundsatz „eine Apple Watch für ein iPhone“. Dies hat sich mit der gestern freigegebenen Entwickler-Beta von watchOS 2.2 offensichtlich geändert . Fortan können mehrere Smartwatches mit einem einzigen iPhone gekoppelt werden. Davon könnten allerdings nicht nur Modenarren mit mehreren verfügbaren Apple Watches profitieren, sonde...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Stylus inkl. Laser-Pointer, LED-Lampe und Kugelschreiber

iGadget-Tipp: Stylus inkl. Laser-Pointer, LED-Lampe und Kugelschreiber ab 1.18 € inkl. Versand (aus China)

Die eierlegende Wollmilchsau unter den Stylus-Stiften.

Angesichts der Ausstattung mit Laser-Pointer, LED-Lampe und Kugelschreiber der ist der Preis der absolute Hammer!

Bei mehreren Anbietern hat man sogar die Möglichkeit, zwischen vier Farben zu wählen.

MacGyver wäre neidisch gewesen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

CarPlay: Apple listet kompatible Modelle

Apple hat auf seiner Webseite eine Liste begonnen, die alle bislang verfügbaren und schon angekündigten Automodelle mit CarPlay anzeigt. Allerdings fasst Apple sowohl optionale als auch serienmäßige CarPlay-Integration zusammen – und nimmt keine Rücksicht auf in Deutschland nicht verfügbare Modelle.

More than 100 models to choose from: Every major automobile manufacturer currently offers models that support CarPlay or is planning to introduce them. Check this list for the latest information.

Weltweit das größte CarPlay-Portfolio hat der deutsche Autohersteller Volkswagen zu bieten. Insgesamt 18 Modelle sind mit Apples bald erweiterten Entertainment-System kompatibel – gefolgt von Mercedes-Benz, Chevrolet und Cadillac. Ford, Hyundai, Audi und Volvo sind mit ihrer Integration dagegen  noch nicht weit gekommen.

Bildschirmfoto 2016-01-12 um 13.52.07

Die vollständige Liste kann auf apple.com abgerufen werden. Eine deutsche Webpräsenz wird es hier wohl nicht geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufrollbare USB Tastatur für unterwegs nur 6,66 Euro (– 73%)

Ein Gadget-Tipp für kleines Geld: Das Satzuma Roll Up Keyboard ist kurz zum Tiefstpreis erhältlich.

Die flexible Silikon-Tastatur gibt es mit 73 Prozent Rabatt. Sie punktet damit, dass sie aufgerollt werden kann. Das ist unterwegs platzsparend. Außerdem ist sie spritzwassergeschützt.

Rollbar 1

Derzeit sind nur noch etwa 90 Tastaturen verfügbar. Das Interesse dürfte sehr groß sein. Wenn Ihr in Düsseldorf oder Hannover wohnt, könnt Ihr die Tastatur direkt im notebooksbilliger-Shop abholen, alle anderen zahlen ab 2,99 Euro für den Versand, der ab Lager sofort erfolgt (danke, Sophie).

Rollbar 2

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zen Pinball 2

KOSTENLOSER Tisch!
Zen Pinball 2 kommt mit dem kostenlosen Sorcerer’s Lair-Tisch! Du erhältst GRATIS einen Tisch.

Marvel Pinball-Tische
Die hochgelobten Tische Marvel’s The Avengers, World War Hulk, Fear Itself und The Infinity Gauntlet stehen einzeln zum Kauf bereit!

ZEN PINBALL 2 WURDE FÜR MEHRERE E3-AWARDS NOMINIERT INKLUSIVE BEST OF SHOW

WAS DIE PRESSE SAGT:

Marvel Pinball ist eine tolle Erweiterung für eine bereits großartige Spielerfahrung. Wenn du mit Flippermaschinen aufgewachsen bist, wird dies bestimmt eine durch den Untergang der Arcade-Spiele lang vergessene Liebe wieder zum Leben erwecken. Wenn du nie die Gelegenheit hattest, Flipper zu spielen, ist jetzt die Gelegenheit – IGN

Wir werden wahrscheinlich noch lange nach diesem Test spielen und haben keine Hemmung, für Extratische zu bezahlen. Flipperspieler, versammelt euch – besser geht es nicht ohne einen echten Tisch im Haus – GAMES RADAR

ÜBER DAS SPIEL
Zen Pinball 2 setzt einen neuen Standard für realistische Ball-Physiken und grafische Details in Flipper-Videospielen, mit modernen Grafiken, lebensnahen Ball- und Tischphysiken, die mit innovativen Funktionen kombiniert sind, wie man sie in keinem anderen Flipperspiel findet.

DAS FORTSCHRITTLICHSTE FLIPPERSPIEL BEINHALTET:
– Hotseat-Multiplayer
– Neue Tische, regelmäßig durch In-App-Käufe veröffentlicht.
– Instruktionen, die dabei helfen, höhere Punktzahlen zu erreichen
– Erfolge für jeden Tisch

WP-Appbox: Zen Pinball 2 (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Götter des Olymp: neues F2P-Strategiespiel ohne Wartezeiten

Mit Götter des Olymp (AppStore) ist vor wenigen Tagen ein neues F2P-Strategiespiel im Clash-of-Clans-Stil für iOS erschienen. Die Universal-App stammt von Aegis Interactive und wird Apple unter den besten Neuerscheinungen empfohlen.

Zeus bietet euch um eure Mithilfe. Sein Sohn Ares ist leider widerspenstig und in verräterische Angelegenheiten verwickelt. Zur Strafe setzt ihr Zeus bei seinem Tempel ab und zerstört diesen mit ein paar Faustschlägen. Als Belohnung verspricht euch Zeus Wohlstand und seine Gunst, was auch zugleich eintritt. Nun dürft ihr Zeus einen eigenen Tempel errichten und eure eigeene Stadt um diesen herum aufbauen.
Götter des Olymp iOS
Doch Ares Wut ist groß und so geht er schnell zum Angriff über. Dank guter Verteidigungseinrichtungen und Truppen könnt ihr ihn aber abwehren und eure Stadt vor dem Untergang bewahren. Stattdessen geht ihr wieder zum Angriff über und zerstört eine weitere Stadt samt ihrem Tempel. Dafür könnt ihr Zeus und andere Götter, die ihr beschwören und upgraden könnt, auf den Maps absetzen, diese dann auf Zerstörungstour schicken und befehligen, statt nur tatenlos zuzuschauen. So gibt es immer mehr Ressourcen, die ihr in den weiteren Ausbau eurer neuen Heimat investieren könnt.
Götter des Olymp iOS

Götter des Olymp: keine Wartezeiten

Prinzipiell läuft alles wie in einem klassischen Clash-of-Clans-Klon ab, es gibt aber auch ein paar Eigenheiten. Die üblichen Wartezeiten konnten wir nicht ausmachen, alle Gebäude werden sofort errichtet. Vorhanden sind aber natürlich In-App-Angebote für die In-Game-Währungen, wenn es mal nicht schnell genug vorangeht. Ebenfalls mit an Bord sind natürlich die üblichen Echtzeit-Spiele mit Kooperations-Modus, eine Einzelspieler-Kampagne und mehr. Auf den ersten Blick ein gelungenes F2P-Strategiespiel, das punktuell andere Wege geht…

Götter des Olymp Trailer

Der Beitrag Götter des Olymp: neues F2P-Strategiespiel ohne Wartezeiten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple plant Store an der Champs-Elysees in Paris

Apple plant einen neuen Store an der Champs-Elysees in Paris. Rund um den Globus expandiert der Hersteller aus Cupertino und wie es scheint, hat Apple eine weitere Örtlichkeit für einen neuen Apple Store gefunden. Einem aktuellen Bericht zufolge hat Apple einen Mietvertrag über 12 Jahre für ein historisches Gebäude an der Champs-Elysees in Paris unterschrieben.

store_champs_elysees

Apple Store an der Champs-Elysees in Planung

Die Kollegen von MacGeneration zitieren Le Figaro und berichten, dass sich Apple für ein außergewöhnliches Gebäude an der Champs-Elysees in Paris entschieden hat, um dort einzuziehen. Im Erdgschoss möchte Apple einen eigenen Store eröffnen. In den oberen Etagen des 7-stöckigen Gebäudes sollen Büroräume entstehen. Die jährliche Miete für das Gebäude liegt bei rund 12 Millionen Euro.

Die Verträge zwischen Apple und dem Vermieter sollen Ende letzten Jahres nach langen Verhandlungen unterschrieben worden sein. Bis Apple jedoch in das Gebäude einziehen wird, wird noch einige Zeit vergehen. Apples Partner Norman Foster wurde dem Bericht zufolge mit den Umbaumaßnahmen betraut. 2018 oder 2019 könnt es soweit sein.

Aktuell betreibt Apple 19 Stores in Fankreich, inklusive eines Apple Wach Stores in der Galerie Lafayette.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple sichert sich drei Webadressen – für das Apple Car?!

Die Kollegen von MacRumors haben herausgefunden, dass sich das kalifornische Unternehmen Apple im Dezember 2015 drei Webadressen gesichert hat. Diese Webadressen wurden mit dem kolportierten Elektroauto „Apple Car“ registriert. Die drei Webdomains haben die Namen apple.car,apple.cars und apple.auto und sind aktuell noch nicht aktiv. Das verstärkt die bereits großen Spekulationen um ein Apple Car auf eine konkrete Art und Weise. Apple soll bereits seit geraumer Zeit unter dem Projektnamen „Project Titan“ an einem selbstfahrenden Elektroauto arbeiten. Am Projekt soll bereits ein Team von 1.000 Mitarbeitern arbeiten, auch Gespräche mit Anbietern von Teststrecken sollen bereits geführt worden sein. Allerdings können die Webdomains auch in einem Zusammenhang zu CarPlay, dem Cockpit-Interface von iOS, stehen. Man darf gespannt sein, ob die Gerüchte sich weiter verfestigen und tatsächlich mit einem Marktstart im Jahr 2019 gerechnet werden kann, wie das Wall Street Journal berichtete. Via MacRumors </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2: Großes Update für Apple TV in Arbeit

Apple TV 4

Der kommende tvOS-Versionssprung umfasst mehrere Neuerungen, darunter Ordner zur App-Verwaltung. Apple bringt außerdem Funktionen zurück, die der vierten Generation der TV-Box bislang fehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus: Neues Video zeigt Auditorium

Apple Campus 2

Apples neuer Campus 2, der nur wenige Meter vom bisherigen Hauptquartier des Konzerns entfernt liegt, nimmt weiter Form an. Dem ringförmigen Hauptgebäude fehlen nur noch die aus Deutschland kommenden Glasscheiben. Und das Auditorium ist bereits ersichtlich.

Das ist sowieso der spannendste Teil an dem seit dem Wochenende verfügbaren Dronen-Video: Das Auditorium. Der US Konzern wird seine Veranstaltungen künftig nicht mehr außerhalb von Cupertino austragen, sondern auf einen eigenen Eventsaal setzen. Zwar fehlen noch die Sitze, doch die Form ist schon ersichtlich. Neben der Bühne und dem Zuschauerbereich mit Platz für bis zu 1000 Menschen gibt es auch einen riesigen Backstage-Bereich. Dort wird Apple seine Keynotes vorbereiten.

The post Apple Campus: Neues Video zeigt Auditorium appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MonKey Reisekosten 2016 für OS X erschienen

Der Softwarehersteller ProSaldo hat neben der kaufmännischen Lösung MonKey Office 2016 (mehr dazu hier) auch eine neue Version seiner Reisekostenverwaltung auf den Markt gebracht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Apple entwickelt „natürlich keine“ App für Wechsel zu Android

Am Wochenende hat sich ein ohnehin schon fragwürdiges Gerücht verbreitet. Angeblich soll Apple an einer App entwickeln, die den Wechsel von iOS-Geräten auf Android erleichtert, ähnlich wie „Switch to iOS“. Apple hat dies nun kommentiert und gab zu Protokoll, dass man an einer solchen App natürlich nicht entwickelt.

The Telegraph hatte über das Wochenende berichtet, Apple wolle eine App entwickeln, deren Aufgabe es ist, Daten von einem iPhone auf Android-Geräte zu übertragen. Angeblich geschehe das auf Wunsch europäischer Netzbetreiber. Damit sollten sich das Telefonbuch, Musik und Fotos übertragen lassen.

Offenbar war das Gerücht nicht so absurd, als dass es nicht wenigstens gehört wurde. Denn gegenüber Buzzfeed hat Apple nun angegeben, dass an dem Gerücht nichts dran ist – was für sich genommen schon ein kleines Wunder ist, da Apple normalerweise Gerüchte ausdrücklich nicht kommentiert. Trudy Muller hat Buzzfeed gegenüber mitgeteilt, dass das Gerücht komplett erfunden sei. Man sei darauf konzentriert, die Nutzer zu einem Umstieg von Android auf iOS zu bewegen und das funktioniere großartig.

Apple hatte im September eine App vorgestellt, die wichtige Daten eines Android-Geräts auf ein iPhone übertragen und diese im Play Store veröffentlicht. Während das Android-Nutzer nicht so toll fanden und die App schlecht bewerteten, scheint die App ihren Sinn dennoch nicht zu verfehlen – laut Tim Cook sollen 30% der iPhone-Käufer im 4. Quartal von einem Android-Gerät kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify, Apple Music, Google Music: Umzugshelfer „Stamp“ erneuert

stampVon einem Musik-Streaming-Dienst zum anderen zu wechseln, kann unter Umständen eine sehr zeitraubende Angelegenheit sein. Je nachdem, wie viele Playlisten, Alben und favorisierte Songs sich seit Beginn eures Abos bereits im eigenen Account angehäuft haben, müssen für den Wechsel von Spotify zu Apple Musik schon ein paar Stunden eingeplant werden. Eine Aufgabe, die der Umzugshelfer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi: Neue App bringt Satelliten-Fernsehen auf neues Apple TV

Mit der tizi SAT>IP App bringt equinux jetzt auch Satelliten-Fernsehen aufs neue Apple TV 4.

Die Anwendung, die Hersteller-unabhängig funktioniert, streamt als erste SAT>IP-App das digitale Sat-Signal auf die neueste Generation von ATV.  Dazu benötigt Ihr einen SAT>IP Empfänger, der das TV-Signal im Netzwerk zur Verfügung stellt. Zum Start sind alle führenden Hersteller an Bord.

tizi Sat

Das neue Apple TV muss nicht mit dem Satelliten-Empfänger verkabelt sein. tizi erklärt gegenüber iTopnews:

„Das digitale Satelliten-TV (DVB-S oder DVB-S2) wird vom SAT>IP Receiver als IP-Signal über das lokale LAN verteilt. Die tizi SAT>IP App macht das Apple TV zum Live TV Client. Die App findet im Netzwerk selbständig geeignete SAT>IP Server und startet auf Wunsch einen Satelliten-Suchlauf.“

Ihr könnt die Senderliste auch nach dem deutschen Standard sortieren. Radiostationen oder TV-Sender (z.B. verschlüsselte oder fremdsprachige Sender) werden auf Wunsch auf diese Art ausgeblendet.

Die tizi SAT>IP App findet Ihr, wenn Ihr im Apple TV App Store nach tizi sucht. 6 Monate kosten 9,99 Euro. Wer die App dann weiter nutzen möchte, kann ein 6- oder 12-Monats-Abo (ab 9,99 Euro) abschließen.

tizi sat 2

tizi sat 3

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bendgate nun auch beim iPad Pro?

CYcQvQkWEAEmhN_

Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir die Fotos eines verbogenen iPad Pro gesehen haben, welches deshalb nicht mehr richtig auf dem Tisch liegen kann. Anscheinend soll das verbogene iPad Pro aber nur ein sehr seltener Fall von einem Verarbeitungsfehler oder Verpackungsfehler sein. Zwar gibt es derzeit mehrere Meldungen dieser Art, aber es wurde noch keine Größenordnung wie damals beim iPhone 6 erreicht. Wahrscheinlich handelt es sich bei diesen Modellen einfach um Fertigungsfehler, die von Apple natürlich sofort getauscht werden.

Wir finden das iPad Pro stabil
Wir haben das Gerät schon sehr oft in den Händen gehabt und sind der Meinung, dass hier absolut nicht das Gefühl entsteht, man könnte das iPad Pro leicht verbiegen. Auch bei einer großen Belastung bewegt sich das iPad Pro überhaupt nicht und lässt sich auch von Hand nicht verformen. Es bleibt zu hoffen, dass es sich hierbei wirklich um Einzelfälle handelt und nicht wieder eine Medienschlacht gegen Apple angezettelt wird, um den Ruf des iPad Pro zu schädigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon: Jabra Kopfhörer und Lautsprecher im Tagesangebot

Der Hersteller Jabra bietet heute als Tagesangebot bei Amazon ausgewählte Produkte günstiger zum Kauf an.

jabra amazon sale

Jabra Move Wireless Bluetooth On-Ear-Kopfhörer

Feature-technisch weiß der Jabra Move Wireless auf ganzer Linie zu überzeugen: Anders als beim Revo Wireless, quasi der große Bruder, verbindet sich das neueste Modell mit Bluetooth 4.0 samt AVRCP. Der Move Wireless wird per Bluetooth mit dem iPhone gekoppelt und verbindet sich danach automatisch, wenn das entsprechende Gerät in Riechweite ist. Die Bereitschaftszeit wird von Jabra mit bis zu 288 Stunden angegeben, das entspricht einem Zeitraum von 12 Tagen. Die Nutzung des Jabra Move Wireless kann bis zu 8 Stunden am Stück erfolgen. Den Klang des Kopfhörers haben wir in unserem Test als gut eingestuft.

  • Jabra Move Wireless in schwarz, blau oder rot für 49,90 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 67 Euro
  • Jabra Move Wireless in gold für 67 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 82 Euro

Jabra Rox Wireless Bluetooth In-Ear-Kopfhörer

Wer lieber In-Ear-Kopfhörer trägt, kann die Edition Rox ebenfalls günstiger erwerben. Mit einer Akkulaufzeit von etwa 4-5 Stunden kommt der Jabra Sport Rox Wireless knapp an die vom Hersteller angepriesene Abspielzeit von 5,5 Stunden heran. Mit einem Gewicht von 19 Gramm macht sich der äußerlich nicht besonders klein aussehende InEar-Kopfhörer tatsächlich kaum im Ohr bemerkbar. Damit der Jabra Sport Rox Wireless alle Späße mitmacht, wurde er IP54-zertifiziert und ist nicht nur stoßfest, beständig gegen Schweiß und Witterungseinflüsse, sondern auch sand- und staubgeschützt. Unseren Testbericht findet ihr hier.

  • Jabra Rox Wireless für 59,90 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 73 Euro

Jabra Vega Noise Cancelling Over-Ear-Kopfhörer

Noise Cancellation, also eine aktive Geräuschunterdrückung, ist wirklich gold wert. Umgebungslärm wird einfach gefiltert und ihr könnt euch entspannt zurücklehnen und eure Musik hören oder einen Film genießen. Mit etwa 325 Gramm ist der OverEar-Kopfhörer keinesfalls ein Leichtgewicht. Neben der von Jabra gewohnt sehr guten Verarbeitung kann die ANC-Funktion bei typischen monotonen Geräuschen überzeugen. Ausführliche Erfahrungen findet ihr im Testbericht.

  • Jabra Vega für 129 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 180 Euro

Jabra Vega

Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher

Der Jabra Solemate ist ein solider und guter Bluetooth-Lautsprecher mit Akku. Der Solemate ist 17,2 x 7,0 x 6,4 Zentimeter groß und wiegt 610 Gramm. Die Standby-Zeit beträgt bis zu 40 Tagen, die Akkulaufzeit etwa 8 Stunden, je nach gewählter Lautstärke und Betriebsmodus. Insgesamt gesehen ist der Jabra Solemate auf jeden Fall in seiner Preisklasse ein empfehlenswerter Lautsprecher, der zudem ziemlich robust und stabil daher kommt. Klanglich kann man ihn am ehesten mit dem sehr ähnlichen erhältlichen UE Boom vergleichen. Klickt euch in unseren Testbericht. Zudem ist der Solemate Mini, also die kleinere Variante, ebenfalls im Angebot.

  • Jabra Solemate in schwarz für 65,90 (Amazon-Link) – Preisvergleich: 78 Euro
  • Jabra Solemate Mini Bluetooth-Lautsprecher in schwarz für 39,90 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 54 Euro

jabra solemate

Der Artikel Amazon: Jabra Kopfhörer und Lautsprecher im Tagesangebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufgepasst bei vermeintlichen iPhone-Schnäppchen!

Mein Sohn ist gerade auf der Suche nach seinem Lieblingshandy, dem iPhone 6s. Also hat er ein wenig im Internet nach günstigen Preisen gesucht und ist dabei auf die Seite iphone6s-norden.com gestoßen. Da er sich nicht ganz sicher war, was von diesem Angebot zu halten ist, hat er sich zum Glück meinen Ratschlag eingeholt und mich um meine ... Mehr lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Einstellungen, Wetter und mehr mit Schnellzugriffen

Die mit iOS 9.3 ergänzten 3D-Touch-Zugriffe verdienen noch einmal eine gesonderte Erwähnung. Apple hat gleich sechs seiner Standard-Anwendungen mit Schnellzugriffen über das App-Icon ausgestattet. Das erspart Zeit und Tipps.

new-3D-Touch-shortcuts

Nützlich sind die neuen Schnelloptionen vor allem bei der Einstellungs-App: So ermöglicht iOS 9.3 in Verbindung mit einem iPhone 6s einen direkten Sprung zu den Wallpaper-, Batterie-, Bluetooth und WiFi-Einstellungen. Der App Store wurde nun um zwei Optionen ergänzt. Hier lassen sich jetzt auch schnell alle App-Updates mit einem Wisch aktualisieren oder zu den gekauften Programmen springen.

Auch die Wetter-App, der Kompass, die Aktienapp und Health sind nun über Schnellzugriffe erreichbar.

Neue Shortcuts in iOS 9.3

App Store

  • Suche (schon länger)
  • Einlösen (schon länger)
  • Alles updaten
  • Käufe

Kompass

  • Kompass starten
  • Wasserwaage starten

Health

  • Dashboard zeigen
  • Medical ID zeigen

Einstellungen

  • Hintergrund einstellen
  • Batterie
  • WLAN
  • Bluetooth

Aktien

  • Suche

Wetter

  • Bietet Zugriff zur Vorhersage des aktuellen Ortes und…
  • … zur Vorhersage ausgewählter Orte
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla-Chef bezeichnet Apple-Auto als „offenes Geheimnis“

Dass sich Apple und der Elektroauto-Entwickler Tesla zunehmend als Konkurrenten sehen, konnte man bereits an der umfangreichen Abwerbeschlacht sehen, die sich beide Unternehmen im vergangenen Jahr lieferten. In einem Interview mit der BBC bezeichnete es Tesla-CEO Elon Musk deswegen auch als offensichtlich, dass Apple ein eigenes Auto entwickle . „Es ist sehr schwer, etwas zu verstecken, wenn ma...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Playlisten in Spotify mit anderen Usern teilen

In diesem i-mal-1 erfahrt Ihr, wie Ihr Playlisten in Spotify mit anderen Usern teilt.

Bei Partys oder anderen Abendveranstaltungen ist es schwierig, den Musikgeschmack aller Gäste zu finden. Spotify bietet zu diesem Zweck die Option an, mit anderen Usern des Streaming-Dienstes zusammen Playlisten zu erstellen.

Spotify PayPal

So funktioniert es

-> Öffnet Spotify
-> Wählt links in der Leiste eine Liste aus oder erstellt über den Plus-Button eine neue
-> Klickt per Rechtsklick auf den Listennamen und dann auf „Freigegebene Playlist“
-> Nach erneutem Rechtsklick auf den Namen klickt Ihr auf „Teilen“ und im Fenster oben rechts auf „Senden an…“
-> Gebt dann Namen von Spotify-Freunden ein, die auch Zugriff haben sollen
-> Klickt nachdem Ihr alle Namen ausgewählt habt auf „Teilen“

Alle ausgewählten Freunde müssen dann in Ihrer Spotify-App auf dem Mac oder iDevice nur noch in einem kleinen Schritt den Zugriff bestätigen. Danach können sie wie bei eigenen Playlisten Songs hinzufügen oder entfernen – und natürlich auch abends auf der Party neue Songs für die Wiedergabe auswählen.

Spotify Music Spotify Music
(4397)
Gratis (universal, 80 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 12.1.16

Bildung

WP-Appbox: Toddler Animals: First Words Flashcards and Quiz for Preschool Kids (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Physics Bites! - Lenses (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Complete Watch Development Course - Build 15 apps (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ChemCalc for Phone (Kostenlos, App Store) →

Bücher

WP-Appbox: Draupadi (Kostenlos, App Store) →

Dienstprogramme

WP-Appbox: Alarmr Pro - Wake up clock (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: AdSmasher (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Baybayin Keyboard (Kostenlos, App Store) →

Foto & Video

WP-Appbox: VidEO (One Touch Video Recorder with zoom ) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Slow Shutter - Shutter Speed Shutter Photography Film Shutter & Foto low speed (4,99 €, App Store) →

WP-Appbox: Halftone Art (Kostenlos*, App Store) →

Gesundheit & Fitness

WP-Appbox: 21 Day Fit - Tracker to Fix Your Body Weight (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ??? (Kostenlos, App Store) →

Lifestyle

WP-Appbox: Numerology Light - Chaldean and Pythagorean Numerology Calculator (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Bible Quotes Sticking on Pictures & Backgrounds text-gram stickers (Kostenlos, App Store) →

Bildschirmfoto 2016 01 12 um 12 04 52

Medizin

WP-Appbox: Tomorrow’s Clinicians (Kostenlos, App Store) →

Nachschlagewerke

WP-Appbox: Beste Malbuch für Kinder - Finger Painting - Doodle To Draw Chinese New Year & Frühlingsfest (Kostenlos, App Store) →

Navigation

WP-Appbox: iCarConnect HD - the best on-board computer for your car (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Navi (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Compass Zen PRO - Minimalist compass with altimeter, speedometer, and more (Kostenlos, App Store) →

Produktivität

WP-Appbox: EasyConvert+ (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: PlayerTube RK (1,99 €, App Store) →

Reisen

WP-Appbox: Vegetarian and Vegan Restaurants Finder (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Nantucket (Kostenlos, App Store) →

Soziale Netze

WP-Appbox: Private SMS (Secure Messaging) (Kostenlos, App Store) →

Spiele

WP-Appbox: Red Spider:Vengeance (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dragon Eyes Ninja - Fierce Village Challenge Run Pro (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ?????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Pentis HD (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Ballooner Feel (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Dr.Stanley's House 3 (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: The Jumper (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: If (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Born To Drive - Furious Racing (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Game Cheats - The Clash of Clans Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: ????? (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Tap To Race (1,99 €, App Store) →

WP-Appbox: PixelSlime (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Game Cheats - Hay Day Chicken Animals Fishing Crop Harvest Edition (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Penguin Pounce (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Mahjong Artifacts®: Chapter 2 HD (Full) (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Big Truck (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Poker Setup & Timer: Texas Hold'em (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: My Cave Escape (Kostenlos, App Store) →

Wirtschaft

WP-Appbox: Stockman (Kostenlos, App Store) →

WP-Appbox: Chart-it (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Strategische Kooperation vom Clappifieds.de und mResell.de

Clappifieds.de und der größte Reseller von gebrauchten und generalüberholten Apple Geräten, mResell.de, gehen eine strategische Partnerschaft ein

Ankauf gebrauchter Apple Produkte und Sofort-Auszahlung – unkompliziert und schnell

Apple zählt zu den beliebtesten Elektronikmarken der Welt und ist im Jahr 2015 zur wertvollsten Marke im Ranking „Best Global Brands“ von Interbrand gewählt worden. Mit iPhone, iMac, MacBook und iPad verzeichnet der amerikanische Hersteller regelmäßig Rekordumsätze und steigert seine Verkaufszahlen kontinuierlich. Dies spiegelt sich auch in den Preisen der Apple Produkte wieder, bei denen man mittlerweile tief in die Tasche greifen muss. Für viele erweist sich der An- und Verkauf von gebrauchten Apple-Geräten über Kleinanzeigenportale als attraktive Alternative. Clappifieds.de hat sich in der Vergangenheit dieser Idee bereits angenommen und das erste auf Apple Geräte fokussierte Kleinanzeigenportal für Deutschland, Österreich und die Schweiz ins Leben gerufen. Nun erweitert die Clappifieds GmbH ihre Dienstleistung und geht eine Kooperation mit mResell.de, dem größten internationalen Reseller von gebrauchten und generalüberholten Apple-Produkten, ein. mResell wurde 2012 von Apple-Enthusiasten gegründet, die sich schon früher mit dem Verkauf und Service von Apple-Produkten in Deutschland und im Ausland beschäftigt haben und somit auf eine langjährige Erfahrung im Apple Second-Hand Bereich zurückblicken. Die Idee hinter mResell und der Einbindung auf Clappifieds.de ist es, Apple Geräte auf eine einfache, sichere und angenehme Weise anzukaufen bzw. zu verkaufen. Um dies in die Realität umzusetzen, arbeitet mResell ausschließlich mit führenden Unternehmen auf dem Markt zusammen und kann somit attraktive Preise für Verkäufer und Käufer bieten. Das Unternehmen, mit Sitz in Berlin, legt dabei besonders Wert auf Kundenservice.
Quelle: Screenshot der mResell.de Website
Der Web-Shop von mResell.de kauft ähnlich wie Rebuy.de oder Wirkaufens.de gebrauchte Apple-Produkte an und verkauft diese nach einem umfangreichen Check mit einer Garantie weiter. mResell ist unter anderem bereits in Ländern wie Australien, England, Schweden, Finnland und der Niederlande erfolgreich aktiv. Dabei punktet der Ankaufsservice mit einer sicheren und problemlosen Abwicklung: Anhand der Seriennummer des Gerätes kann der Wert schnell und exakt ermittelt werden, das Geld für sein Apple-Produkt bekommt der Verkäufer direkt auf das angegebene Konto. Im Vergleich zu anderen Ankaufservices zahlt mResell.de bei vielen Modellen den besten Preis.
mResell Widget Quelle: mResell.de; anhand der Seriennummer kann der Gerätewert schnell ermittelt werden
Auf der anderen Seite ist durch die umfangreiche Überprüfung und Garantieauszeichnung der Kauf der gebrauchten Produkte ein lohnenswertes Geschäft für die Käufer – so können sie sich z.B. günstig ein iPhone kaufen, das zwar gebraucht ist jedoch von Experten überprüft wurde und eine Garantie erhalten hat. Nutzer von Clappifieds.de haben somit eine Verkaufsgarantie. Sollte der Verkauf auf dem Clappifieds.de -Kleinanzeigenportal nicht erfolgreich sein, kann man sein Apple-Produkt, natürlich freiwillig und unverbindlich, mResell zum Verkauf anbieten. Clappifieds bietet somit für Nutzer einen weiteren Vorteil und macht den Verkauf bzw. Kauf von Apple-Produkten einfacher und schneller. mResell.de gewinnt mit dieser Kooperation die Aufmerksamkeit der passenden Zielgruppe und kann seine internationale Plattform auch in Deutschland verankern und an Erfolge aus anderen Ländern anknüpfen.

Schutz für Käufer und Verkäufer durch PayPal Zahlungen sowie Integration in weitere Kleinanzeigenportale

Auch in Punkto Sicherheit stehen beim ersten Kleinanzeigenportal für Apple-Produkte Veränderungen an, so wird Clappifieds im ersten Quartal 2016 PayPal für Privatverkäufe einführen, um Betrug zu vermeiden und den Käufern einen umfangreichen Schutz zu garantieren. Desweiteren werden ab Februar 2016 die Anzeigen automatisch auf weiteren Kleinanzeigenportalen inseriert, damit erhöhen sich die Verkaufschancen deutlich und Nutzer müssen ihre Produkte nicht mehr aufwändig in mehreren Portalen inserieren, sondern können dies einmalig über Clappifieds.de erledigen. All diese Änderungen erscheinen in 2016 in einem modernen Re-Design der Clappifieds.de Website mit neuer Funktionalität und verbesserter Nutzerfreundlichkeit. Der Beitrag Strategische Kooperation vom Clappifieds.de und mResell.de erschien zuerst auf Clappifieds.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Märkte am Mittag: iPhone-Fertiger verdienen weniger

FOXCONN Produktion Fertigung

Der taiwanische iPhone-Fertiger Foxconn meldet einen deutlichen Umsatzrückgang im Dezember. Unternehmenssprecher zeigen sich jedoch entspannt.

Der Megakonzern Foxconn, der Auftragsfertiger für viele Firmen und Produkte der Tech-Branche ist und unter Anderem Apples iPhone zusammenschraubt, hat im Dezember vergangenen Jahres weniger verdient: 11,2 Milliarden Dollar setzte das Unternehmen nach Agenturberichten um, rund 20% weniger als im Vorjahr und auch im Vormonat. Unternehmenssprecher teilten allerdings mit mit der Entwicklung gerechnet zu haben. Medienberichten nach verzeichneten auch andere Apple-Auftragsfertiger rückläufige Aufträge, das könnte zu jüngsten Berichten passen, wonach Apple weniger iPhones geordert habe. Ein Grund hierfür könnte in einer zuvor zu optimistischen Verkaufserwartung zu suchen sein, sodass nun mehr bestehende Lagerbestände reduziert werden müssen.

Das Geschäftsjahr 2015 schloss Foxconn übrigens dennoch im Plus ab: Rund 122 Milliarden Dollar setzte das Unternehmen um, knapp sechseinhalb Prozent mehr als im Jahr zuvor. Analysten hatten indes mit einer Umsatzsteigerung um 7% gerechnet.

The post Märkte am Mittag: iPhone-Fertiger verdienen weniger appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV unterstützt jetzt Bluetooth-Tastaturen, Podcasts und Ordner

Apple hat der aktuellen Generation seiner Set-top-Box neue Funktionen spendiert. Das gestern als Betaversion veröffentlichte tvOS 9.2 führt Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen zur Texteingabe ein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaputte Apps: Sonic The Hedgehog 4 Episode 2 läuft wieder – Jamie Olivers Rezepte nur auf Englisch

700Sega überrascht mit der Rückkehr des Jump’n’Run-Klassikers Sonic The Hedgehog 4: Episode 2 in den App Store für iOS. Der ursprünglich 2012 veröffentlichte Titel ließ sich seit der Freigabe von iOS 7 im Herbst 2013 nicht mehr spielen und verschwand in der Folge auch aus dem App Store für iOS. Sega musste diesbezüglich zu Recht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Showtime

2x witzig. 2x sollte man gesehen haben. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dementiert Entwicklung eines Android-zu-iPhone-Werkzeugs

Vor kurzem erregte das Gerücht aufsehen, dass Apple ein Werkzeug entwickelt, das den einfachen Umstieg von einem Android-Smartphone auf ein iPhone ermöglichen soll. Daten und Nutzerkonten sollen mit diesem Programm ganz einfach von einem Androiden auf ein iOS-Gerät portiert werden können. Apple hat dieses Gerücht, das wohl auf einen Wunsch europäischer Mobilfunknetz-Betreiber zurückzuführen ist, nun dementiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Jabra Kopfhörer & Lautsprecher, Actionscams, ext. Akkus für iPhone und mehr

Auch am heutigen Dienstag blicken wir auf die sogenannten Amazon Blitzangebote des Tages. Der Online-Händler nutzt die Gunst de Stunde und reduziert am heutigen Tag zahlreiche Produkte. Dabei bedient sich Amazon nahezu am gesamten Produktportfolio und rabattiert Artikel aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Garten, Kleidung, Freizeit etc.

amazon120116

Das Motto lautet“ Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Blitzangebote

09:00 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

12:30 Uhr

11:00 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr

18:30 Uhr

19:30 Uhr

Angebote des Tages

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS Tech Talks: Apple will Entwickler-Interesse für tvOS-Apps wecken

tvOS Tech Talks: Apple will Entwickler-Interesse für tvOS-Apps wecken auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Aktuell finden die Apple tvOS Tech Talks Entwickler Workshops statt. Dazu tourt das Apple-Team quer über den Globus und hält Präsentationen rund um das Angebot und die Monetisierung von Apple […]

Der Beitrag tvOS Tech Talks: Apple will Entwickler-Interesse für tvOS-Apps wecken erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Jahre iTunes – Vom Musikplayer zum Medienimperium

„Es wird in die Geschichte eingehen als Wendepunkt der Musikindustrie. Das ist das Zeug, aus dem Meilensteine gemacht sind!“ So der verstorbene Apple-Mitbegründer Steve Jobs im Jahr 2003 zum iTunes Music Store, der Apple zusammen mit dem iPod als Big Player im Musikbusiness etablierte. Dabei startete Apples mächtige Medienzentrale und Verkaufsplattform ganz klein als Musikplayer einer anderen...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Passwort-Schutz: So sichert iOS 9.3 eure Notizen

pwNeben dem hier besprochenen Nachtmodus führt Apples Betriebssystem-Aktualisierung auf Version 9.3 auch einen Passwort-Schutz für die Notiz-Applikation des iPhones ein und wertet die Anwendung, mit der sich seit dem Start von iOS 9 auch Dateien sichern und Zeichnungen erstellen lassen, erneut auf. Die neue Passwort-Sicherung ist wie der Nachtmodus keine Standard-Option, sondern muss manuell in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartenheld Free

Lernen mit Karteikarten ist perfekt für alle, die in Studium, Ausbildung oder Schule viel auswendig lernen müssen. Dabei merkt sich der Kartenheld, welche Karten man schon sicher gelernt hat, so dass man sich darauf konzentrieren kann, was man noch nicht weiß. Das spart viel Zeit in der Vorbereitung für Prüfungen.

Dabei ist die App für mehr als nur Vokabellernen gedacht: Auf jeder Kartenseite ist genug Platz für Text, Listen und Aufzählungen. Textformatierung wie fett, kursiv, und unterstreichen ist auch möglich.

Zum Mitschreiben in der Vorlesung/im Unterricht: Karten passen sich der Länge des Textes automatisch an. So kann man sich zum Beispiel auf einer Karte Notizen machen und diese später in Lernkarten umwandeln.

FREE Edition:

– Bis zu 20 Karten pro Kartensatz (unbegrenzt viele Kartensätze)
– Runtergeladene Kartensätzen können gelernt, nicht aber bearbeitet werden
– Unbegrenzt Karten und Bilder einfügen via In-App-Kauf freischalten

FUNKTIONEN (alle Versionen):

– Karten nach Themen gruppieren (z.B. Lehrbuchkapitel)
– Textformatierung (Fett, Kursiv, etc.) und Aufzählungen
– Viele verschiedene Deckblatt-Motive
– Schwierigkeitsgrad pro Karte
– Detaillierte Ergebnisse nach dem Lernen
– Importieren von existierenden Kartensätzen im TSV[1] Format
– Mitschreiben im Unterricht (Kartenlänge passt sich automatisch an)
– Kartensätze als Link mit anderen teilen

In Zukunft geplant:
~~~~~~~~~~~~~~
Dies ist nur der Anfang. Die App wird ständig verbessert. Falls du Anregungen und Ideen hast, lass es uns wissen und klicke auf das Feedback Symbol in der App. Eine iPhone Version ist übrigens schon in Planung

WP-Appbox: Kartenheld Free (Kostenlos*, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Einblicke auf iOS 9.3

image Gestern Abend hat Apple eine erste Vorschau auf iOS 9.3 veröffentlicht. Ein grosses Update welches nützliche Funktionen mit sich bringt. Night Shift
Der Nachtmodus verändert die Lichttemperatur in der Nacht. Das normalerweise bläuliche Licht der Displays ist für die Menschen, laut einigen Untersuchungen, nicht gut für einen erholsamen Schlaf.
Night Shift erkennt anhand der Uhrzeit und der Positionsdaten deinen Standort und lässt die Bildschirmfarbe gegen Abend wärmer werden. Notizen
Wer von euch speichert private Daten eventuell sogar Passwörter oder Internetadressen in der Notitzen-App?
Neu kannst du diese Einträge mit einem Passwort oder Touch-ID vor fremden Einblicken schützen.
Das sortieren der Einträge nach Erstell-, Änderungsdatum oder Alphabetisch ist ebenfalls neu. imageHealth
Ein wichtiges Update wird auch der Health-App spenidert. Health arbeitet besser mit den Daten der Apple Watch zusammen. Die Ziele der Apple Watch Bewegen, Trainieren und Stehen werden mit deinen Zielen neu in Health angezeigt. Zudem wurde die Übersicht der Daten verbessert. CarPlay
Die Apple Music Features Neu und Für Dich wurden in CarPlay eingefügt. Auch Karten wurden aufgewertet. Neu kannst du Parkplätze, Restaurants, Tankstellen und mehr in deiner Nähe finden. Die News-App, welche nur in den USA, England und in Australien offiziell verfügbar ist, wird ebenfalls verbessert. Wann iOS 9.3 erscheint wurde nicht kommuniziert. Original article: Apple gibt Einblicke auf iOS 9.3
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Default Folder X endlich bereit für El Capitan

Default Folder X endlich bereit für El Capitan

Das traditionsreiche Shortcut-Werkzeug kommt in Version 5 nun auch mit OS X 10.11 zurecht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Passwort-Manager LastPass nach Update mit Notfall-Plan

LastPass, eine 1Password-Alternative, wartet mit interessanten Neuigkeiten auf.

Der beliebte Passwort-Manager liegt nach einem Update jetzt in Version 4.0 für iOS vor. Auch die Mac-Version wird in Kürze angehoben, schmort aber (noch) auf Version 3.1.2. Wer nicht auf das Mac-App-Store-Update warten will, kann die 4.0 für den Mac bereits hier vorab laden.

Aufgeräumter und übersichtlicher

Das Update bringt ein frisches Design und zahlreiche weitere Funktionen. Zuerst fällt der neue aufgeräumtere Look auf. Die Websites, für die Ihr Passwörter erstellt habt, werden nun viel größer und übersichtlicher dargestellt. Das neue Design bringt auch mehr Möglichkeiten mit sich: So gibt es jetzt Listen- und Raster-Ansichten, zwischen denen gewechselt werden kann.

Last Pass

Außerdem können nun neue Seiten, Profile oder Ordner einfacher angelegt werden. Übrigens: Wer das neue Design nicht mag, kann auch einfach wieder zum alten Last Pass 3.0 wechseln – wie das funktioniert, steht hier. Der neue Emergency Access macht es im Falle eines Notfalls möglich, Freunden und Familienmitgliedern Zugang zu Eurem Account zu gewähren. Von Euch geteilte Inhalte (oder Ordner, die andere mit Euch geteilt haben) werden jetzt im Sharing-Center gesammelt.

Auch für die Apple Watch

LastPass ist für iPhone, iPad, Mac und Apple Watch kostenlos im App Store erhältlich. Wollt Ihr LastPass auf mehreren Geräten nutzen und syncen, benötigt ihr das Premiumpaket (Funktions-Übersicht) für 11,99 Euro im Jahr. (ab iOS 6.0, deutsch)

Alternative:

1Password 1Password
(45)
Gratis (universal, 71 MB)
1Password 1Password
(62)
49,99 € (32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Das iPad mit Apple Education in der Schule

Apple Education

Mit dem kostenlosen neuen Feature Education von iOS 9.3 will Apple Anreize für den Einsatz von iPads im Klassenzimmer schaffen. Einige der Funktionen wären auch für Normalnutzer wünschenswert, wie unser erster Blick darauf zeigt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Online-Banking-Software MoneyMoney

Die Online-Banking-Software MoneyMoney ist in der Version 2.2.9 erschienen. Das Update bietet Verbesserungen für Im- und Export und führt Unterstützung für die HKB Bank, Hanseatic Bank, LeasePlan Bank, GE Capital Direct, Degussa Corporate Card und Targobank-Partnerkarten ein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 12. Januar (4 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 11:42 Uhr – Groupon: Apple EarPods für 12,99 Euro +++

Bei Groupon gibt es die Apple EarPods für 12,99 Euro inklusive Versand (zum Angebot). Wer gleich zwei kauft, zahlt insgesamt nur 23,99 Euro.

+++ 8:46 Uhr – eBay: Ninetec 5-Port Ladegerät für 14,99 Euro +++

Bei eBay gibt es heute das 5-Port Ladegerät von Ninetec für nur 14,99 Euro (zum Angebot). Verfügbar ist das Ladegerät in schwarz oder weiß, der Versand erfolgt kostenfrei.

+++ 6:58 Uhr – Apple: Bald auf dem Champs-Élysées +++

Laut einem Bericht der französischen Tageszeitung Le Figaro plant Apple einen eigenen Store auf dem Pariser Champs-Élysées. Apple soll bereits ein zwölfjährigen Leasing-Vertrag unterschrieben haben, losgehen sollen es aber frühestens 2018.

+++ 6:55 Uhr – Move to Android: Alles nur ein großer Quatsch +++

Der britische Telegraph hat am Wochenende ein Gerücht in die Welt gesetzt und behauptet, Apple würde auf drängen der europäischen Netzbetreiber an einer Move to Android-App arbeiten, um Nutzern den Umstieg von iOS zu Android zu erleichtern, genau wie man es anders herum mit Move to iOS macht. Gegenüber Recode wurde dieses Gerücht nun von Apple entkräftet.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 12. Januar (4 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnelles Aus: Windows 8-Support endet heute

Leidenschaftliche Windows-Nutzer sind mit den Support-Regeln von Microsoft vertraut – 10 Jahre Updates versprach das Unternehmen bislang. Heute ändert sich jedoch einiges, denn Microsoft beendet nicht nur den Support der alten Browserversionen Internet Explorer 8, 9 und 10, sondern streicht nun auch die Updates für Windows 8. Jetzt heißt es „bitte updaten“.

7902

Windows Vista ist den meisten unter euch wohl ein Begriff. 30. Januar 2007 war der Tag der Veröffentlichung der XP-Ablöse. Der zehnjährige Support läuft laut Microsoft am 17. April 2017 ab. Nutzer des Betriebssystems haben somit noch ein gutes Jahr Zeit sich auf ein anderes Operating System umzustellen. Windows 7 Nutzer sollten sich bis zum 14. Januar 2020 umgesehen haben.

Windows 8.1 als Ersatz

Wer auch mit Windows 8 auf eine 10-jährige Unterstützung gesetzt hat, schaut heute in die Röhre. Der Support endet heute am 12. Januar 2016. Wieso das so ist? Microsoft sieht Windows 8.1 als Service Pack für Windows 8 an. Während Service Packs bislang auch als solche gekennzeichnet waren und nichts an der Versions-Nummer änderten, kommt mit Windows 8.1 das erste SP, welches die OS-Version auf 8.1 anhebt. Das hat in erster Linie den Grund, da Windows 8.1 laut Microsoft mehr als ein Service Pack ist und demnach auch entsprechend betitelt werden sollte.

Microsoft ermöglicht seinen Nutzern innerhalb von zwei Jahren auf ein neues Service Pack zu aktualisieren. Es wird allen Windows 8 Nutzern empfohlen das Update auf 8.1 wahrzunehmen oder gleich auf Windows 10 zu aktualisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dementiert Entwicklung an „Move to Android“-App

Apple Move to iOS

Nach den gestern aufgetauchten Gerüchten, Apple arbeite angeblich an einer Migrations-App auf Android, fühlte sich der Konzern nun selbst genötigt zu antworten: „An den Gerüchten ist nichts dran.“
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ford will Wearables in die Fahrzeug-Elektronik integrieren

Dearborn

Smartwatches könnten künftig dem Auto melden, wenn der Fahrer unausgeschlafen ist. An solchen und anderen Vorhaben forschen nun Ingenieure bei Ford.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 Beta – Podcast, Ordner und Bluetooth-Tastatur [Video]

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Apple hat gestern nicht nur die neueste Version von iOS veröffentlicht, sondern auch gleich das neue tvOS auf die neue Versionsnummer 9.2 aktualisiert und dabei auch neue Features integriert. Beispielsweise hat Apple endlich die Podcast-App in das System integriert und direkt auf die Startseite gepackt – doch das ist nur der Anfang. Apple hat hier wirklich wieder ein paar tolle Neuerungen integriert, wie beispielsweise „Ordner“ für Apps oder die Funktionalität, dass auch eine Bluetooth-Tastatur angeschlossen werden kann.

Somit ist es nun auch möglich, längere Texte in das System einzugeben oder auch beispielsweise Spiele zu spielen. Die Integration von Bluetooth-Keyboards könnte darauf hinauslaufen, dass man in Kürze auch einen Browser in das System integrieren wird. Dann wäre es auch möglich, mit der Touch-Fläche zu navigieren und mit der Tastatur Eingaben vorzunehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Foursaken zeigt Auto-Runner „All is Lost“ in neuem Trailer

Foursaken zeigt Auto-Runner „All is Lost“ in neuem Trailer

Foursaken Media hat einen ersten Trailer zu seinem neuen Spiel All is Lost veröffentlicht, den wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

All is Lost ist ein neuer Auto-Runner, der bereits Anfang Februar im AppStore erscheinen soll. Wie ihr im oben eingebundenen Trailer seht, steuert ihr dabei sowohl verschiedene Helden auf ihrer Flucht aus Raumstationen als auch die Umgebung selbst, indem ihr Türen öffnet und Hindernisse verschwinden lasst, um den Weg zu ebnen.
All is Lost iOS
Auf den ersten Blick macht All is Lost einen tollen Eindruck, auch wenn das Genre der Auto-Runner sicherlich schon ziemlich überlaufen (was für ein Wortspiel, haha) ist. Natürlich werden wir euch über das neue Spiel von Foursaken Media, u.a. bekannt für Heroes and Castles (AppStore), auf dem Laufenden halten und es euch vorstellen, sobald es im AppStore verfügbar ist…

Der Beitrag Foursaken zeigt Auto-Runner „All is Lost“ in neuem Trailer erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Migrationsassistent von iOS zu Android: Apple dementiert

In einem ungewöhnlichen Schritt nahm Apple über die Sprecherin Trudy Muller Bezug auf ein Gerücht, das seit dem Wochenende durch das Internet ging. Demnach arbeite Apple an einem Migrationsassistenten, der ehemalige iOS-Nutzer beim Umzug zu Android helfe. „ Kein bisschen Wahrheit steckt darin “, konstatierte Muller gegenüber BuzzFeed News. „Wir sind darauf konzentriert, Android-Nutzer vom iPhon...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 mit vielen Neuerungen

ios_9.3 Die gestern veröffentlichte Beta Version von iOS 9.3 bring ungewöhnliche viele Neuerungen mit sich. Deshalb hat Apple Version 9.3 sogar eine Sonderseite gewidmet, auf der Features beschrieben werden: http://www.apple.com/ios/preview/ Anbei ein paar Neuerungen: – Night Shift: Passt die Blauwerte (welche sich negativ auf das Einschlafen auswirken sollen) des Displays je nach Tageszeit an. Entweder manuell […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password für iOS mit neuen Werkzeugen und 3D-Touch

1Password für iOS mit neuen Werkzeugen und 3D-Touch

Agile Bits hat seinem beliebten Passwortmanager verschiedene verbesserte Funktionen verpasst. Dazu gehört, spezielle iPhone-6s- und 6s-Plus-Features zu unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WD My Cloud: Einfacher Netzwerkspeicher mit 3 TB für 133 Euro im Angebot

Bei Cyberport gibt es heute wieder einen spannenden Cybersale. Allerdings ist das Angebot beschränkt und nur solange gültig, wie der Vorrat reicht.

WD My Cloud Office

In den vergangenen Monaten haben wir ja häufiger über Netzwerkspeicher berichtet. Aktuell arbeitet bei mir im Wohnzimmer die DiskStation DS215j von Synology und dient hauptsächlich als Medien-Server in Verbindung mit Plex und dem aktuellen Apple TV. Falls ihr einfach nur eine Festplatte sucht, die dauerhaft mit eurem Netzwerk verbunden und auch von außerhalb zugänglich ist, schaut heute bei Cyberport vorbei.

  • WD My Cloud mit 3 TB für 133 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 154 Euro

Im Cybersale gibt es die WD My Cloud mit 3 TB Speicherplatz für nur 133 Euro. Im Internet-Preisvergleich werden für diese Konfiguration mindestens 154 Euro fällig, bei Cyberport könnt ihr also knapp 15 Prozent sparen.

Die wichtigste Information gibt es gleich vorweg: Bei dieser WD My Cloud handelt es sich um ein Modell mit nur einer Festplatte. Es kann also keine automatische Sicherung der gespeicherten Daten ausgeführt werden, zudem können keine zusätzlichen Apps wie beispielsweise Plex auf dem System installiert werden. Falls ihr diese Dinge ohnehin nicht benötigt, zahlt ihr im Vergleich mit den großen Modellen aber auch nur die Hälfte.

Einsatz als DLNA-Medienserver oder Time Machine Backup

Auch mit der kleinen WD My Cloud kann man noch jede Menge anfangen. Nach der überaus einfachen Einrichtung, die auch für Einsteiger keine große Hürde darstellen dürfte, kann der Netzwerkspeicher beispielsweise als Time Machine Backup für euren Mac verwendet werden. Besonders praktisch ist das bei MacBooks, die man ja nicht unbedingt regelmäßig an einer USB-Festplatte anschließt, um die Daten zu sichern.

Zudem kann die WD My Cloud als Online-Speicher für Fotos und andere Medien verwendet werden, auf die man danach mit passenden Apps für iPhone und iPad zugreifen kann. Dank DLNA sind auch die meisten Fernseher kompatibel, besonders schick ist sicherlich der Zugriff auf Filme und TV-Serien über Infuse und den Apple TV.

Der Artikel WD My Cloud: Einfacher Netzwerkspeicher mit 3 TB für 133 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Keine App "Move to Android" geplant

Android-Männchen

Apple hat einen Zeitungsbericht klar dementiert, wonach das Unternehmen ein neues Werkzeug anbieten will, mit dem iPhone-Nutzer einfacher zu Android-Geräten wechseln können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 5e: Bekommt das neue günstigere iPhone einen anderen Namen?

iPhone 5e

Die Namensgebung des kommenden und etwas günstiger platzierten kleineren iPhones wird zum Ratespiel. Erst lagen wir beim iPhone 6c, dann iPhone 7c und nun beim iPhone 5e. Letzterer soll es nun werden.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Tipps für Apple TV 4: Rewinder, Emoji Party, 7 Minute Workout

Diese drei neuen Apps für das Apple TV solltet Ihr Euch unbedingt anschauen.

Rewinder heißt ein neues App-Projekt, das in Zusammenarbeit mit dem Internet Archive entstand. Die kostenlose App bietet Zugriff auf unzählige Bildungs-Videos, Trash-Filme, alte Kurzfilmstreifen, TV-Serien und mehr. Vorrangig sind die Inhalte natürlich auf englisch, trotzdem lohnt es sich, durch das Gratis-Angebot zu klicken.

-> Rewinder in die Suchmaske im Apple TV App Store eingeben

Wer noch ein lustiges Spiel für die nächste Hausparty sucht, könnte es in Emoji Party finden. Euer iPhone oder Apple TV zeigt Emoji-Kombinationen an, die wie bei einer Scharade unwissenden Mitspielern vom Rest vorgemacht werden, damit sie erraten werden. Das Game ist sofort nach dem iPhone-Download automatisch auch auf dem TV spielbar.

Emoji Party - The Ultimate Party Game Emoji Party - The Ultimate Party Game
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 16 MB)

emojiparty_Appletv

Für gute Vorsätze wurde außerdem auch 7 Minute Workout auf das Apple TV portiert. Eure Aufgabe: Macht täglich vor dem Fernseher sieben Minuten lang auspowernde Fitness-Übungen, um effizient in Form zu kommen und gesünder zu leben. Sogar kompatible Bluetooth-Brustgurte lassen sich anschließen.

7 Minute Workout 7 Minute Workout
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS erhält Nachtmodus und weitere Verbesserungen (Update)

Gestern hat Apple eine erste Betaversion des iOS 9.3 veröffentlicht (MacGadget berichtete). Inzwischen hat das Unternehmen weitere Einzelheiten zu dem Betriebssystemupdate mitgeteilt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: „Kein Move to Android Tool in Arbeit“

Eine Move to iOS App hat Apple im Herbst letzten Jahres bereit gestellt, um Anwendern den Wechsel von Android zu iOS zu erleichtern. Vor wenigen Tagen kursierte auf einmal das Gerücht, dass Apple hinter verschlossenen Türen auch an einer „Move to Android“-App arbeitet, um möglichen Streitigkeiten mit den europäischn Mobilfunkprovidern und einer Untersuchung durch die EU aus dem Wege zu gehen.

Kein Move to Android Tool in Arbeit

Es kommt selten genug vor, dass sich Apple zu Gerüchten äußert. In diesem Fall sah sich der iPhone-Hersteller jedoch veranlasst, ein Statement abzugeben.

“There is no truth to this rumor,” Apple spokesperson Trudy Muller said in a statement to BuzzFeed News. “We are entirely focused on switching users from Android to iPhone, and that is going great.”

Gegenüber Buzzfeed gab Apple Sprecherin Trudy Muller an, dass die Gerüchte nicht der Wahrheit entsprechen und Apple nach wie vor darauf fokussiert sei, Anwender zum Wechsel von Android zu iOS zu bewegen.

Im Rahmen der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen gab Apple CEO an, dass 30 Prozent der iPhone-Käufer Android-Switcher sind und Apple niemals zuvor eine so hohe Wechselrate gemessen habe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Splitr: Einfache Ausgabenverwaltung für Pärchen

paarDie iPhone-Applikation Splitr – nicht zu verwechseln mit der funktional ähnlich aufgestellten App Splittr – ist wenig prätentiös, erfüllt aber ihren Job. Eigentlich als privates Projekt entwickelt, steht die App jetzt zum kostenlosen Download im App Store bereit und hilft Partnern beim Aufrechnen der alltäglichen Ausgaben. So lässt sich Splitr zur Verwaltung der Haushaltskasse einsetzen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Feature: Twitter TV Timeline kommt nach Deutschland

Die sogenannten TV Timelines waren hierzulande bislang noch kein Begriff, mit welchem man den Mikroblogging-Dienst Twitter in Verbindung gebracht hatte. Die multilinguale Social Media Lösung aus San Francisco bringt das neue Feature zur Premiere der neuen zdfneo Talksendung „Schulz & Böhmermann“ nun auch nach Deutschland.

Twitter_TVTimeline

Die TV Timeline sammelt dabei alle relevanten Tweets zur Fernsehsendung mit dem Hashtag #sundb auf einer separaten Seite innerhalb der Twitter-Applikation. Derzeit ist die neue Funktion nur für iPhones verfügbar. Zusätzlich findet man auf der Extraseite als Nutzer nun auch Casts und eine Medienübersicht der Sendung vor – dort werden getwitterte Videos und Fotos platziert, die im Laufe der Sendung veröffentlicht wurden.

Das Feature wurde bereits Anfang letzten Jahres in den USA eingeführt, um experimentell zu sehen wie die neue Funktion bei den Nutzern ankommt. Angekündigt wurde das Ganze als „Second Screen“ Angebot. Twitter erhofft sich mit diesem Schritt nun auch in Deutschland vielleicht auch neue Nutzer zu bekommen – genauso wie mit dem Schritt das 140 Zeichen-Limit auszuhebeln.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Number für Mac: 5-Sterne-Taschenrechner heute für 1,99 statt 9,99 Euro

Ihr sucht einen komfortablen Taschenrechner für Mac OS X? Dann gibt es heute im Mac App Store das passende Angebot für euch: Magic Number ist auf 1,99 Euro reduziert.

Magic Numbers

Wer schon einmal in Apples Standard-Taschenrechner versucht hat, komplexe Berechnungen oder umfangreiche Funktionen einzugeben, wird gemerkt haben, dass die hauseigenen Software schnell an ihre Grenzen gerät. Wer mehr Optionen und Komfort wünscht, sollte heute einen Abstecher in den Mac App Store machen, denn dort gibt es den mit vollen fünf Sternen bewerteten Taschenrechner Magic Number (App Store-Link) für nur 1,99 statt 9,99 Euro.

Und was macht Magic Numbers nun so besonders? Punkten kann die nur 3,4 MB große App vor allem mit seiner einfachen Bedienung. In Magic Numbers gibt man einfach das ein, was man vor Augen hat, also zum Beispiel 2 sin 9 + 3, während man in anderen Taschenrechner Formeln wie 2 * 9 sin + 3 oder 2 x 9 sin + 3 eingeben muss, um das korrekte Resultat zu erhalten.

Magic Numbers kann aber noch mit vielen anderen Zahlen und Einheiten umgehen. So lassen sich beispielsweise Uhrzeiten problemlos addieren oder subtrahieren, Steuern oder Prozente berechnen oder kleine Formeln eingeben. Ein kleines Beispiel gefällig? Magic Numbers spuckt als Lösung für die Eingabe ? x 6 = 42 das Ergebnis 7 aus. Nun gut, das hätte man vielleicht auch noch im Kopf hinbekommen, aber es gibt ja auch durchaus komplexere Berechnungen, bei denen genau das nicht mehr möglich ist.

Magic Numbers ist ausgereift, einfach zu bedienen und bei Bedarf komplex

„Hier hat sich jemand wirklich Mühe gegeben, nachgedacht und alles richtig gemacht“, heißt es in einer der vielen positiven Bewertungen im Mac App Store. „Man bekommt ein sehr ausgereiftes, einfach zu bedienendes und bei Bedarf sehr komplexes Programm für sein Geld.“

Ein weiterer Vorteil von Magic Numbers: Auch wenn es sich eigentlich nur um Zahlen dreht, ist die komplette Software in deutscher Sprache erhältlich und so noch einfach zu bedienen. Einige Dinge, die man mit dem Taschenrechner anstellen kann, seht ihr im folgenden Video.

Der Artikel Magic Number für Mac: 5-Sterne-Taschenrechner heute für 1,99 statt 9,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Apple veröffentlicht Liste kompatibler Automodelle

An Weihnachten veröffentlichte MacTechNews.de eine Liste von CarPlay-kompatiblen Automodellen der in Deutschland weitestverbreiteten Automarken. Die Liste entstand anhand von Anfragen bei den Herstellern. Heute Nacht hat Apple erstmals eine eigene, offizielle Liste herausgegeben . Während sich beide Aufstellungen bei den hierzulande verbreiteten Marken gleichen, schließt die Apple-Liste noch we...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 und tvOS 9.2: Neue Features im Video

Die neuen Features von iOS 9.3 und tvOS 9.2 gibts jetzt auch im Video zu sehen.

Gestern wurden die ersten Betas von iOS 9.3 und tvOS 9.2 an Entwickler ausgegeben, heute sind die ersten Demo-Videos da. Mit unter anderem einem Nachtmodus, Sichern von Notizen mit Touch ID, CarPlay-Aktualisierungen sowie Watch-Verbesserungen ist iOS 9.3 dabei ein ziemlich großes Update ohne eine neue Nummer vor dem Versions-Punkt.

Nachtmodus iOS 9.3

Auch tvOS 9.2 bringt einige Neuerungen auf das Apple TV 4. Neben App Analytics, die jetzt von Apple auch für TV-Apps freigeschaltet wurden, könnt Ihr nun App-Ordner auf dem Fernseher erstellen, die Podcast-App wurde integriert, Bluetooth-Tastaturen werden unterstützt und einiges mehr.

iOS 9.3, das aktualisierte CarPlay und tvOS 9.2 – hier die Demo-Videos:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Ordner, Podcasts und mehr: Die neuen Apple-TV-Funktionen im Video

atv-podcasts-headerÜber die mit tvOS 9.2 kommenden neuen Funktionen haben wir euch gestern Abend bereits informiert, mittlerweile könnt ihr euch die Neuerungen auch im Video ansehen. Der britische YouTube-Kanal tvOS today zeigt das Update im Video. Mit tvOS 9.2 halten auf Apple TV eine Reihe Verbesserungen Einzug, die wir eigentlich gerne gleich zum Start der neuen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ich bin der Unmensch des Jahres

LogEngine Image

Wenn wir uns verletzen und zum Beispiel eine Menge Blut aus den Extremitäten verlieren, dann ‘zentrieren’ wir uns – das heißt, der Köper versucht die lebenswichtigen Organe zu schützen und nur noch Blut zu denen zu befördern.

Und nein, der Schwanz ist nicht lebenswichtig – unser Kopf schon. Also wird zugesehen, dass unser Hirn wenigstens noch versorgt wird, so lange es geht. Dazu gehört auch, dass ‘unwichtige Signale’ nicht weiter geleitet werden; dieses ‘unter Schock’ stehen und die Schmerzen nicht mitbekommen ist damit gemeint.

So versucht uns die Natur vor Überforderung und Verzweiflung zu schützen und ja, ich weiß, jeder Medizin-Student lacht mich jetzt ob der fast sträflichen Verallgemeinerung und Reduzierung aus; im Kern stimmt es allerdings.

Mutter Natur (haben sich da eigentlich diese Gender Nazis auch schon drüber aufgeregt? Könnte ja auch eine farbige, transsexuelle SpieleenwticklerX sein?) meint es gut mit uns und hat sich eine Menge toller Dinge einfallen lassen, damit wir über- und weiter leben.

Nun muss so ein Schock ja nicht zwingend durch einen von rechts geschwungenen Baseballschläger, einen in die Menge geschmissenen Böller usw. entstehen – sondern Überforderung kann ja auch auf anderen Ebenen stattfinden; auch Leben und Realität genannt.

Und je komplexer die Situation und je weniger vorbereitet wir auf eine Situation sind, um so mehr muss uns Mutter/Vater/X Natur schützen.

Ich, zum Beispiel, erstarre selbst nach 40 Jahren Training immer noch für eine Sekunde, ob der Blödheit, Dummheit und Arschlochigkeit der Idioten dieser Welt. Und deren Mutter ist halt auch immer schwanger.

Und wenn das Gehirn überfordert ist, dann nützt es ja nichts, da noch weiter Blut und Energie hineinzupumpen; schließlich geht es ja darum, die ‘Signale’ zu unterbinden, damit wir nicht durchdrehen.

Also wird das Hirn außer Kraft gesetzt – und nein, noch mal, der Schwanz und die Eier sind vollkommen nebensächlich, egal ob man nun Christ, Jude oder Muslim ist – und unser allerwichtigstes, unser Urüberlebensorgan übernimmt und bekommt die Macht …

Unser Rückenmark. Und unser Rückenmark ist nicht im Arsch – aber ziemlich nahe dran. In der Umkehr bedeutet das, es ist auch ziemlich weit vom Hirn und vom Herz entfernt.

Je komplexer eine Situation, je überforderter wir also sind – um so weiter entfernen wir uns von unserem Hirn und von unserem Herzen.

Rückenmärker kenne kein Gut und kein Böse. Das hat sich Vater/Mutter/X Natur bewusst so ausgedacht.

Gutmensch als Unwort auszuwählen, war allerdings eine bewusste Entscheidung. Und eine erschreckende. Wenn das Hirn und das Herz schon so weit in an den Arsch gerutscht sind, dass so etwas dabei heraus kommt – dann kann man sich vorstellen, was bei den Dumpfbacken in unserem Land los ist, die noch viel weniger vorbereitet sind auf die Komplexität, die sie umgibt.

Je komplexer etwas erscheint, um so mehr schreit unserer Rückenmark nach einer einfachen Lösung, schließlich ist es einfach strukturiert. Und wenn unter (Kultur) Schock, dann haben wir alle einen Rechtsdrall in/an unserem Wirbelsäulenende.

Ja, wir alle. Du und ich auch. Leider.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, in den Momenten, in denen wir von X/Vater/Mutter Natur mit Blut in unserem Hirn und in unserem Herzen versorgt werden, dies auch zu nutzen und daran zu arbeiten, unsere Quanten so zu setzen, dass wir weniger überfordert sind, wenn wir das nächste Mal wieder schockiert werden; unter Schock stehen.

Ich versuche in diesen Momenten ein ‘Gutmensch’ zu sein – also daran zu arbeiten, ein guter Mensch zu werden – also immer besser. Immer besser als Mensch.

Das klappt natürlich nur begrenzt und ich versage immer noch unter Schock und werde das morgen auch wieder tun.

Aber das dümmste, was ich tun kann, ist deswegen aufzugeben, es nicht weiter zu versuchen.

Mich deswegen aber direkt zum Unmenschen zu machen, das schockiert mich dann doch – denn darauf war ich nicht vorbereitet.

Mein Rückenmark möchte gerade gerne denjenigen, die dem zugestimmt haben, den Baseballschläger mit aller Wucht über die dämliche, dumme Fresse ziehen.

Genau so, wie ich den Vollspasten von Köln, die aus Dummheit niemanden einen Gefallen getan haben, gerne die Fresse polieren möchte.

Aber ich habe mich in meinen (wenigen) klareren Momenten trainiert, ein ‘guter Mensch’ zu sein – denn sonst wäre ich auch nur so ein kleines armseliges Arschloch, wie diese wandelnden und sich so dermaßen selbst entlarvenden Rückenmärker in Leipzig gestern.

Wenn wir mittlerweile schon wieder so weit sind, dass ‘gut’ sein verdammt wird, dann werden uns auch unsere Ärsche Rückenmärker auf Dauer nicht retten können …

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

China-Expansion: Apple eröffnet allein 4 neue Retail Stores im Januar

Tim Cook Fan China Tumb

Apple beginnt das neue Jahr offensiv! Nachdem bereits bekannt war, dass Apple im Januar zwei Apple Stores in China eröffnen wird, gab das kalifornische Unternehmen nun noch zwei weitere Stores bekannt, die in diesem Monat in China ihre Türen öffnen werden. Damit verfolgt Apple weiterhin das Ziel, bis zum Oktober 2016 die Marke von 40 Apple Stores in China zu erreichen. 

Bereits in den vergangenen drei Monaten hat Apple mit den Store-Eröffnungen in Peking und Chengdu sein Projekt der China-Expansion zielstrebig verfolgt. Dies setzt sich nun auch im neuen Jahr weiter fort – so entstehen bis Ende Januar die Stores 31, 32,33 und 34 in China. Ein Überblick:

  • 9. Januar: Apple Store in Shenyang (bereits eröffnet)
  • 14. Januar: Apple Store in Xiamen
  • 16: Januar: Apple Store in Nanjing
  • 28. Januar: Apple Store in Guangzhou

Apple Fakten China

Neben China soll auch Lateinamerika in den nächsten Monaten mit ersten Retail Stores ausgestattet werden. Hierbei liegt vor allem Mexiko im Visier der Apple-Manager. Demnach soll in dem Shopping-Center „Centro Santa Fe“ im Nobelviertel Via Santa Fe von Mexiko-Stadt ein erster Store eröffnen. Weitere Stores in den mexikanischen Städten Guadalajara und Monterrey sind geplant. Laut Angaben werden auch Chile, Peru und Argentinien erste Apple Stores eröffnen.

The post China-Expansion: Apple eröffnet allein 4 neue Retail Stores im Januar appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Apple kündigt zahlreiche Neuerungen an

iOS 9.3: Apple kündigt zahlreiche Neuerungen an

Neuer Nachtmodus, Unterstützung mehrerer Apple-Smartphones, neue Quick-Actions und für bestimmte iPads sogar ein Multi-User-Modus: Die nächste iOS-Version erfüllt diverse Nutzerwünsche. Die Betaphase startet jetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Nachtmodus in iOS 9.3: Blaulichtfilter bis Sonnenaufgang

nachtmodusMit der neuen Night Shift-Funktion integriert iOS 9.3 – erstmals in der Geschichte des iPhones – einen Nachtmodus, der den Blaulichtanteil des Displays in den Abendstunden verringern kann und so eine positive Auswirkung auf euren Schlafrhythmus haben soll. Eine überraschende Neuerung. Zwar forderte die Gesundheits-Community eine entsprechende Funktion bereits länger ein, die ablehnende Haltung die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Mini-Stativ für iPhone & Co.

iGadget-Tipp: Mini-Stativ für iPhone & Co. ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Ideal für Zeitraffer-Videos. Da braucht man dann kein großes Stativ mehr.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 9.3 erlaubt Benutzer-Verwaltung auf dem iPad

Bildschirmfoto 2016-01-12 um 06.46.29

Viele haben es sich schon sehr lange gewünscht, nun hat Apple einen ersten Schritt in Richtung Benutzer-Management auf dem iPad gewagt. Zwar kann man Benutzer nur in einem gewissen Schulmodus verändern, aber Apple bietet erstmals die Möglichkeit, verschiedene Benutzer auf einem iPad einzurichten. Vielleicht ist dies von Apple der erste Beta-Test, um solch ein Feature auch auf die breite Masse loszulassen. Das Schulprogramm für das iPad soll es ermöglichen und das auch noch auf eine sehr elegante Art und Weise.

Apps sind fix – Inhalt ändert sich
Wie wir es verstanden haben, wird Apple einen fixen Bestand an Apps auf einen Schul-iPad integrieren und der personalisierte Inhalt wird dann direkt für den Schüler geladen. Hier gibt es die Möglichkeit, dass der Content direkt aus der Cloud heruntergeladen wird, um nicht so viel Speicherplatz zu benötigen. Meldet sich der Schüler, wird aber wird der Inhalt in der Cloud gespeichert und dann erst vom iPad entfernt, um Platz für den nächsten Schüler zu machen. Ob dies auch bei anderen Nutzern funktioniert, ist noch nicht klar, aber das Prinzip finden wir schon einmal sehr gut.

Was haltet ihr davon?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Golden Globes: "Steve Jobs"-Film räumt ab

Golden Globes: "Steve Jobs"-Film räumt ab

Zwei wichtige Beteiligte erhielten bei den Filmpreisen in Los Angeles jeweils eine Auszeichnung. Hauptdarsteller Michael Fassbender ging dagegen leer aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elon Musk: Das Apple Auto ist ein offenes Geheimnis

1000 Ingenieure sollen bereits eifrig an einem Apple Auto werkeln. Die Gerüchteküche rund um das Apple Car bleibt standhaft. Nun äußerte sich auch Tesla Chef und Visionär Elon Musk. In einem Interview mit BBC bestätigte Musk, dass Apple an einem konkurrenzfähigen Elektroauto arbeite.

apple-icar

Im Rahmen des spektakulären Patentrechtsstreit äußerte sich Apples Marketingchef Phil Schiller bereits 2012 eher schnippisch zu einem Apple Auto. Damals hieß es: „Die Leute haben eine Menge vorgeschlagen: Baut eine Kamera oder ein Auto, verrücktes Zeug!“. Seit dem wird wild spekuliert, was Apple als nächstes großes Ding lancieren könnte. Im letzten Jahr berichteten die US-Medien von einem geheimen Projekt mit dem Titel „Titan„. Nun äußerte sich auch Elon Musk zum Apple Auto. „Es ist ein offenes Geheimnis, dass Apple an einem Elektroauto arbeitet. Es ist auch ziemlich schwer etwas zu verbergen an dem 1000 Ingenieure arbeiten.“ so Musk in dem Interview.

Als der Tesla Gründer nach den Erfolgschancen der zukünftigen Apple-Konkurrenz befragt wurde, antwortete dieser recht zuversichtlich: „Es ist ziemlich schwer, aber Unternehmen wie Apple werden wahrscheinlich ein überzeugendes Elektroauto herstellen“. Noch im Oktober spottete Elon Musk über Apple und bezeichnete den Konzern scherzhaft als Tesla-Friedhof mit der Begründung, dass Ingenieure, die es bei Tesla nicht schaffen, immer noch bei Apple anheuern können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2: Ordner, Bluetooth-Tastaturen, neues Multitasking & mehr für das Apple TV 4

Mit der neusten Beta-Version für das Apple TV hat der Konzern aus Cupertino neue Funktionen hinzugefügt.

apple tv 4

Neben iOS 9.3 hat Apple auch eine neue Beta-Version von tvOS veröffentlicht. Entwickler können tvOS 9.2 auf dem Apple TV der vierten Generation installieren und profitieren von vielen neuen Funktionen. Auch hier haben wir eine Übersicht aller Neuerungen für euch.

tvOS 9.2: Ordner für das Apple TV

Es hatte sich in der Vergangenheit abgezeichnet, dass Ordner auch auf dem Apple TV verfügbar gemacht werden. Das ganze funktioniert genau wie auf iPhone und iPad. Schiebt man ein App-Symbol über ein anderes, wird automatisch ein Ordner erstellt. Optional könnt ihr über einen Klick auf den Play-Pause-Button manuell einen Ordner anlegen. So könnt ihr thematisch passende Apps besser verwalten und sorgt für eine bessere Übersicht.

tvOS 9.2: Podcasts-App für das Apple TV

Mit tvOS 9.2 hat Apple die Podcasts-App jetzt auch auf dem Apple TV verfügbar gemacht. Nach dem Start werden euch all eure Episoden gelistet, die ihr noch nicht gehört habt. Außerdem habt ihr Zugriff auf alle abonnierten Podcasts, ihr könnt durch die Charts navigieren oder eine Suche starten.

tvos 9.2 podcasts

tvOS 9.2: Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen

Endlich ermöglicht Apple Bluetooth-fähige Tastaturen mit dem Apple TV zu koppeln. Somit können Eingaben von Logins, Passwörtern, E-Mails oder ähnlichem deutlich schneller und komfortabler erfolgen.

tvOS 9.2: Neues Layout für Multitasking

Multitasking, oder auch App-Switcher genannt, ist auch auf dem Apple TV verfügbar. Wer die im Hintergrund aktiven Apps beenden möchte, kann diese jetzt in der gleichen Ansicht wie auf iPhone und iPad unter iOS 9 beenden. In einer Fächeransicht werden alle Applikation gelistet, mit einem Wisch nach oben werden die Apps geschlossen.

tvOS 9.2: Alle Neuerungen im Video

Der Artikel tvOS 9.2: Ordner, Bluetooth-Tastaturen, neues Multitasking & mehr für das Apple TV 4 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos zeigen neue Funktionen von iOS 9.3 und tvOS 9.2

Noch bevor Apple die Betaphase zu iOS 9.2.1 und OS X 10.11.3 beendet hat, hat der iPhone-Hersteller am gestrigen Abend vier weitere Betaversionen zum Download. Eingetragene Entwickler können ab sofort die erste Beta zu iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 aus dem Apple Dev Center herunterladen.

ios9_logo

Videos zeigen neue Funktionen von iOS 9.3 und tvOS 9.2

Um euch die neuen Funktionen näher zu bringen, haben wir euch zu iOS 9.3 und tvOS 9.2 ein paar Videos zusammengetragen. iOS 9.3 wird ein großes Update. Apple hat extra eine Preview-Webseite geschaltet, um die neuen Funktionen zu erläutern. Neben einem Nachtmodus, passwortgeschützten Notizen, Verbesserungen bei der News-App, Health-App und CarPlay gibt es Nutzerkonten für iPads im Bildungsbereich. Zudem hat Apple Quick-Actions für weitere hauseigene Apps hinzugefügt.

Auch für AppleTV 4. Generation hält Apple mit tvOS 9.2 verschiedene Neuerungen parat. Bluetooth-Tastaturen können verbunden werden, Apps können in Ordnern gruppiert werden, der App-Switcher wurde optisch an iOS 9 angepasst und eine Podcasts-App wurde hinzugefügt. Zudem gibt es Verbesserugen für Siri und Entwickler haben die Möglichkeit, Karten-Darstellungen in den eigenen AppleTV Apps zu integrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZIP-Dateien am iPhone und iPad öffnen

ZIP-Dateien können seit iOS 7 auf dem iPhone und iPad geöffnet werden

Seit iOS 7 kann man ZIP-Dateien nun auch auf dem iPad und iPhone öffnen und die Inhalte in der dazugehörigen Anwendung betrachten bzw. nutzen. Falls ihr allerdings nur den Link der ZIP-Datei zur Verfügung habt, müsst ihr den Zugriff auf die darin enthaltenen Dateien erlauben: Ihr wählt die Funktion „Öffnen in“ und schickt die ZIP-Datei direkt an eine App. Die ausgewählte App sollte mit den Inhalten der ZIP-Datei etwas anfangen können und über Speicherplatz verfügen. Geeignet ist z.B. die Standard-App „Notizen“ von Apple. Wenn ihr diese App zum „Öffnen in“ auswählt, wird eine neue Notiz angelegt, in der die ZIP-Datei gespeichert wird – dann könnt ihr die Inhalte betrachten und mit der Teilen—Funktion als PDF zu iBooks schicken. Fotos können einfach in der Foto-App abgespeichert werden. Wem das zu viele Schritte sind, der sollte sich mit Dokumentenverwaltungs-Apps beschäftigen, so z.B. iZip Free (gratis) oder GoodReader. GoodReader übernimmt das Entpacken von ZIP-Dateien und das Verwalten verschiedenster Dateitypen. iZip Free bietet in Bezug auf den Umgang mit ZIP-Archiven erweiterte Funktionen, so kann man die bereits vorhandenen Dateien komprimieren. Die App bietet zudem eine Anbindung an Online-Dienste wie Dropbox oder Google Drive, bietet aber auch eine eigene Dateiverwaltung. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Highscore-Game „Bouncy Polygon“ wird von Apple empfohlen

Highscore-Game „Bouncy Polygon“ wird von Apple empfohlen

Bouncy Polygon (AppStore) von Midnight Tea Studio ist eine weitere Neuerscheinung der vergangenen Woche, die aktuell von Apple unter den besten neuen iOS-Spielen empfohlen wird. Wir haben uns den Gratis-Download angeschaut.

In der Universal-App, die mit Werbebannern und Werbevideos als Revivaloption sowie freiwilligen IAPs gespickt ist, müsst ihr einen in in einem Sechseck umherfliegenden Ball im Spiel halten. Klingt nicht so schwierig, ist es aber schon. Denn das Sechseck ist nicht geschlossen, sondern hat eine offene Kante.
Bouncy Polygon iOSBouncy Polygon iPhone iPad
Indem ihr über das Display wischt, könnt ihr das Sechseck drehen und so dafür sorgen, dass der durch das Innere fliegende Ball nicht durch die Öffnung entkommt. Wirklich gut und flüssig funktionieren wollte die Bedienung in unseren Versuchen aber nicht so richtig, weshalb unsere Begeisterung für Bouncy Polygon (AppStore) im Rahmen bleibt. Daran können auch die beiden weiteren Modi mit einem Sieben- und Achteck nichts ändern, die ihr über die erspielte (oder bei den Preisen wohl eher erkaufte) In-Game-Währung freischalten könnt.

Bouncy Polygon Trailer

Der Beitrag Highscore-Game „Bouncy Polygon“ wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auswahl von 100 Modellen für Apple Car Play

BildschirmfotoX2016-01-12XumX07.33.55 Nachdem gestern iOS 9.3 (Beta) erschienen ist wurde festgestellt, dass es einige neue Funktionen im Bereich Apple Car Play gibt. Apple hat Apple Music stärker integriert sowie weitere Funktionen darunter auch „in der Nähe“ wie z.B. Tankstellen, Restaurants, Parkplätze und mehr. Somit kannst Du auf deiner Hausstrecke und/oder auch auf fremden Territorium immer die gewünschten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes feiert Geburtstag: 12 Versionen in 15 Jahren

itunes-1-50015 Jahre iTunes. Kirk McElhearn, der „iTunes-Guy“ der Macworld, erinnert an die denkwürdige Präsentation der ersten iTunes-Version durch Steve Jobs Anfang 2001. Der ehemalige Apple-Chef schuf damit einen wesentlichen Teil des Fundaments für den heutigen Erfolg der Firma. Bei der Vorstellung der ersten iTunes-Version war allerdings noch nicht an den iPod, Musik-Downloads oder gar Mobiltelefone […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smarte Sonnenbrille für Apple

Smart. Smarter. Smartest? Alles muss Smart sein. Muss? Die australische Firma "Tzukuri" hat eine smarte Sonnenbrille auf den Markt gebracht.

Alles muss smart sein. Nach dem Mobiltelefon folgte der Fernseher, dann die Uhren-, und jetzt die Brillenbranche. Seit Dez. 2015 verkauft die australische Firma "Tzukuri" eine smarte Sonnenbrille im „Preorder“. Dies ist jetzt abgeschlossen. Laut der Firmenseite wird der reguläre...

Smarte Sonnenbrille für Apple
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 Beta unterstützt Steuerung durch Bluetooth-Tastaturen

Der Reigen an gestern Abend veröffentlichten Entwickler-Betas umfasst schließlich auch tvOS, das Betriebssystem des Apple TV 4 . Die Dokumentation nennt vielversprechende Verbesserung, allen voran die Möglichkeit, das System mit Bluetooth-Tastaturen steuern zu können. Damit ist ein weiterer Weg geschaffen, die von vielen als umständlich wahrgenommene Texteingabe mittels Siri Remote und einer di...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spracherkenner HD : Wandeln Sie mit dieser Diktier-App Ihr Sprechen in Text um.

Mit der revolutionären App, brauchen Sie nichts mehr zu tippen. Sie sprechen einfach und das Gesprochene wird in Text umgewandelt.

:: HAUPTMERKMALE ::

Mit dieser brillianten Sprache-zu-Text-App kannst du mehr als deinem iPad herausholen:

• Veröffentliche Status-Updates auf Facebook.
• Tweets zu senden.
• das Gesprochene in mehr als 40 Sprachen zu übersetzen.
• den Text in andere Apps zu kopieren.
• Hören Sie, wie Ihnen Ihre Übersetzung laut vorgelesen wird.

:: UNTERSTÜTZTE SPRACHEN ::

العربية, English (Australia), English (UK), English (US), Español (España), Español (México), Bahasa indonesia, Bahasa melayu, čeština, Dansk, Deutsch, français (Canada), français (France), italiano, Magyar, Nederlands, Norsk, Polski, Português, Português brasileiro, Pyccĸий, Română, suomi, Svenska, Tϋrkçe, Ελληνικά, 한국어, 中文(中国), 中文(臺灣), 廣東話, 日本語.

Spracherkenner nutzt die neueste Technologien der Spracherkennung und Maschinenübersetzung. Deswegen benötigt die App eine Internetverbindung.

WP-Appbox: Spracherkenner HD : Wandeln Sie mit dieser Diktier-App Ihr Sprechen in Text um. (9,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Beta-Versionen von OS X 10.11.4 und Xcode 7.3 erschienen

In einer eher ungewöhnlichen Situation befinden sich momentan Entwickler und Tester von Apple. Während OS X 10.11.3 und iOS 9.2.1 seit Wochen getestet werden und bislang noch nicht erschienen sind, verteilt Apple nun bereits erste Beta-Versionen des nachfolgenden OS X 10.11.4 und iOS 9.3 zusammen mit tvOS 9.2 und watchOS 9.2 . Dies könnte entweder auf einen sehr straffen Zeitplan bezüglich bevo...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Apple vereinfacht Installation von Beta-Versionen

profil-700Zusammen mit der gestrigen Freigabe der ersten Vorabversion von iOS 9.3 hat Apple die Verteilung neuer Beta-Versionen für iPhone und iPad deutlich vereinfacht. So sind registrierte Entwickler nicht mehr auf einen Mac und auf den 2GB-Download der Firmware-Dateien an ihrem Desktop-Rechner angewiesen, sondern können alternativ nun auch einen „Over the Air“-Download anstoßen. Um diesen zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch keinen Kalender? Jetzt per App erstellen & 12 Euro sparen

Bereits im Dezember haben wir euch den Fotokalender von Clixxie auf einem Holzbrett vorgestellt. Nun gibt es Neuigkeiten aus dem App Store und eine attraktive Preisaktion.

Kalender clixxie

Mittlerweile schreiben wir den 12. Januar. Rund drei Prozent des Jahres sind also schon vergangen. Falls ihr dennoch einen Kalender für 2016 benötigt und die zwölf Monate mit euren eigenen Fotos gestalten wollt, lohnt sich heute ein Blick auf die iPhone-App „Calendar by Clixxie“ (App Store-Link). Dort wurde der Fotokalender auf dem Holzklemmbrett nicht nur von 26,90 Euro auf 20 Euro reduziert, exklusiv für appgefahren-Leser gibt es auch noch einen Gutschein in Höhe von 5 Euro. Die ersten 100 Leser zahlen für den Kalender also nur 15 Euro zuzüglich 3,95 Euro Versandkosten.

  • 5 Euro Gutschein für „Wood Board“-Kalender: appgefahren2016

Der „Wood Board“-Kalender besteht aus einem Holzbrett in „Dark Oak“-Optik, die Kalenderblätter mit den persönlichen Fotos sind aus hochwertigem Leinenpapier im Format DIN A5. Sie werden ganz einfach mit der integrierten Klemme am Brett befestigt und können abgenommen werden, sobald der jeweilige Monat abgelaufen ist. Das Holzbrett selbst kann dank eines kleinen Lochs über der Klemme einfach an der Wand aufgehangen werden.

Positiv hervorheben möchten wir an dieser Stelle die Verbesserungen, die die Entwickler weit dem Start der App im November durchgeführt haben. Vor allem die Tatsache, dass „Calendar by Clixxie“ nun richtig mit der iCloud funktioniert und Fotos aus der Wolke problemlos ausgewählt werden können, ist meiner Meinung nach Gold wert. Außerdem wurde die Navigation innerhalb der App angepasst, mit einem einfachen Fingertipp öffnet man nun ein Bild, während man es mit einem doppelten Fingertipp zum Kalender hinzufügt – zuvor war es genau anders herum.

Aktuell habe ich nur noch einen Wunsch: Die App sollte auch für das iPad optimiert werden, denn auf dem großen Bildschirm macht es einfach noch etwas mehr Spaß, einen Kalender zu erstellen. Falls ihr den Kalender direkt am iPhone erstellen wollt, solltet ihr euch dafür nicht zu viel Zeit lassen – der Gutschein ist auf 100 Einlösungen limitiert. Nach der Erstellung des Kalenders könnt ihr den Gutschein einfach im Warenkorb einlösen und der Rabatt wird automatisch abgezogen.

Der Artikel Noch keinen Kalender? Jetzt per App erstellen & 12 Euro sparen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Empfehlung „Furdemption“ mal wieder reduziert

Download-Empfehlung „Furdemption“ mal wieder reduziert

Wer am Dienstagmorgen noch ein tolles Puzzlespiel für iPhone und iPad sucht, dem können wir das aktuell reduzierte Furdemption (AppStore) empfehlen.

Die Universal-App, ein echter Premium-Download ohne IAPs, ist aktuell mal wieder für 1,99€ im Angebot. Vorgestellt haben wir euch das Spiel zum Release im Juni des vergangenen Jahres. Uns gefällt das Spiel richtig gut und im AppStore wird der Titel ebenfalls mit Lob und durchschnittlich 5 Sternen überschüttet.
Furdemption iOSFurdemption iPhone iPad
Furdemption (AppStore) bietet mittlerweile 140 Level kniffligen und komplett deutsch lokalisierten Puzzle-Spaß, in denen ihr mit flinken Fingern ein königliches Kaninchen zu einer Feder hoppeln lassen müsst. Der Weg dorthin ist allerdings mit allerhand Gefahren wie Fallen und Feinden gespickt, denen es mit Taktik und Geschick auszuweichen gilt. Ein wirklich lohnenswerter Download.

Der Beitrag Download-Empfehlung „Furdemption“ mal wieder reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kein Umzugshelfer zu Android geplant

Gestern machte das Gerücht die Runde, Apple wolle den Umzug von iOS zu Android mittels einer App erleichtern. Grund dafür sei der Druck von großen europäischen Mobilfunk-Providern, die Apple auffordern, mehr Konkurrenz zuzulassen. Den Gerüchten setzte Apple nun aber ein Ende.

1452490212.jpg

In einem Statement gegenüber dem US-Blog Buzzfeed gab der Konzern zu Protokoll, dass Cupertino keinerlei Interesse habe, den Wechsel von iOS zu Android zu begünstigen. Stattdessen arbeiten die Entwickler weiter hart daran, Android-User zu iOS zu bewegen:

„There is no truth to this rumor,“ Apple spokesperson Trudy Muller said in a statement to BuzzFeed News. „We are entirely focused on switching users from Android to iPhone, and that is going great.“

Zumindest in dieser Hinsicht ist Apple auch erfolgreich: Dank der auf Android lancierten „Move to iOS“-Anwendung waren im letzten Quartal satte 30 Prozent der iPhone-Käufer, die zuvor ein anderes Smartphone besaßen, ehemalige Android-Nutzer. Apple fischt also stark in anderen Gewässern statt eigene zu leeren – was anders nicht zu erwarten wäre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elon Musk: Apples Elektroauto als offenes Geheimnis

Elon Musk: Apples Elektroauto als offenes Geheimnis auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Tesla-CEO Elon Musk hat sich abermals zu Apples Plänen bezüglich eines Elektroautos geäußert und diese als offenes Geheimnis bezeichnet.

Der Beitrag Elon Musk: Apples Elektroauto als offenes Geheimnis erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot des Tages: Kopfhörer und Bluetooth-Lautsprecher von Jabra

500Amazon bietet als Angebot des Tages heute verschiedene Kopfhörer und Lautsprecher von Jabra deutlich günstiger an. Die Aktionspreise liegen allesamt nicht nur 50 und mehr Prozent unter der Herstellerempfehlung, sondern auch deutlich unter den normalerweise fälligen Straßenpreisen. Mit dabei ist der beliebte Bluetooth-On-Ear-Hörer Jabra Move in verschiedenen Farben. Statt gewöhnlich 60 bis 70 Euro liegt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Liste aller CarPlay-Fahrzeuge

Apple hat auf der eigenen Webseite eine Liste aller CarPlay-Fahrzeuge veröffentlicht. Die Liste beinhaltet über 100 neue 2016er und 2017er Modelle von insgesamt 22 Autoherstellern, dazu zahlen unter anderem Audi, Chevrolet, Ferrari, Ford, Honda, Mercedes Benz, Opel, Porsche und VW.

carplay_armaturenbrett

Apple veröffentlicht Liste aller CarPlay-Fahrzeuge

In den letzten Wochen und Monaten haben sich verschiedene Automobilhersteller zu Wort gemeldet und die CarPlay-Unterstützung angekündigt. Apple hat auf einer neuen Microseite sämtliche Ankündigungen zusammengefasst, so dass sich Interessenten einen Überblick verschaffen können, welche Modelle ab welchem Modelljahr CarPlay unterstützen.

Blicken wir auf zwei deutsche Autobauer. So bietet VW beispielsweise ab dem Modelljahr 2016 nahezu bei allen Fahrzeugen CarPlay an. Egal ob Passat, Golf, Tiguan, Fox, Polo oder Sharan, CarPlay ist grundsätzlich möglich. Auch Mercedes Benz bietet ab dem Modelljahr 2016 CarPlay-Unterstützung für viele Modelle an (z.B: A-Klasse, B-Klasse und E-Klasse).

Hier die vollständige Liste

Audi

  • 2017 Q7
  • 2017 A4

Buick

  • 2016 LaCrosse
  • 2016 Regal

Cadillac

  • 2016 ATS
  • 2016 ATS Coupe
  • 2016 ATS-V
  • 2016 ELR
  • 2016 CTS
  • 2016 CTS-V
  • 2016 XTS
  • 2016 Escalade
  • 2016 Escalade ESV
  • 2016 CT6

Chevrolet

  • 2016 Spark
  • 2016 Cruze
  • 2016 Malibu
  • 2016 Camaro
  • 2016 Camaro Convertible
  • 2016 Silverado
  • 2016 Silverado HD
  • 2016 Impala
  • 2016 Volt
  • 2016 Corvette
  • 2016 Corvette Convertible
  • 2016 Colorado
  • 2016 Tahoe
  • 2016 Suburban

Citroën

  • 2016 C3
  • 2016 C4
  • 2016 C5
  • 2016 Berlingo Multispace

DS Automobiles

  • 2016 DS 3
  • 2016 DS 3 Cabrio
  • 2016 DS 4
  • 2016 DS 5

Ferrari

  • 2016 California T
  • 2016 488 Spider
  • 2016 488 GTB
  • 2016 F12 Berlinetta
  • 2016 F12 tdf
  • 2016 FF

Ford

  • 2017 Ford Escape

GMC

  • 2016 Canyon
  • 2016 Yukon
  • 2016 Yukon XL
  • 2016 Sierra

Honda

  • 2016 Accord
  • 2016 Civic
  • 2017 NSX

Hyundai

  • 2016 Sonata
  • 2017 Elantra

Mercedes Benz

  • 2016 A-Class
  • 2016 B-Class
  • 2016 GLE-Class
  • 2016 CLA-Class
  • 2016 CLS-Class
  • 2016 E-Class Coupe
  • 2016 E-Class Cabriolet
  • 2016 GLA-Class

Mitsubishi

  • 2016 Pajero
  • 2017 Mirage

Opel

  • 2016 Adam
  • 2016 KARL
  • 2016 Corsa
  • 2016 Astra
  • 2016 Insignia

Porsche

  • 2016 911
  • 2017 Macan

Peugeot

  • 2016 208
  • 2016 Partner Teepe

Seat

  • 2016 Ibiza
  • 2016 Leon
  • 2016 Toledo
  • 2016 Alhambra

Škoda

  • 2016 Superb
  • 2016 Fabia
  • 2016 Rapid
  • 2016 Octavia
  • 2016 Yeti

Suzuki

  • 2016 Baleno
  • 2016 Vitara
  • 2016 SX4 S-CROSS
  • 2016 Ciaz

Volkswagen

  • 2016 Jetta
  • 2016 Passat
  • 2016 CC
  • 2016 Beetle
  • 2016 Beetle Cabrio
  • 2016 Golf
  • 2016 GTI
  • 2016 Golf R
  • 2016 e-Golf
  • 2016 Tiguan
  • 2016 Golf SportWagen
  • 2016 Fox
  • 2016 Polo
  • 2016 Scirocco
  • 2016 Sharan
  • 2016 Spacefox
  • 2016 Touran
  • 2016 Lamando

Volvo

  • 2016 XC90
  • 2017 S90
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PURE MONSTER SOUND – Highlights der CES

In den folgenden Beiträgen möchte ich einige persönliche Highlights der CES in Las Vegas vorstellen. Eine Elektronikmesse, die auch das Jahr 2016 komplett mit schönen, sinnvollen aber auch gleichbleibend-guten Produkten prägt und uns, den Besuchern, in Erinnerung bleiben wird. Da für mich Sound und Musikgenuss enorm wichtig sind, habe ich mich ein wenig mit dem Stand und den Produkten von PURE MONSTER SOUND auseinander gesetzt. Das Sportunternehmen adidas hat mit MONSTER auf der CES den adidas Sport adistar Bluetooth by Monster In Ear Kopfhörer vorgestellt, um die meisten Bedürfnisse der Läufer und Crosstrainer zu erfüllen. Diese Bluetooth Kopfhörer werden von der neuen aptXÒ Technologie verstärkt, um eine reichere kabellose Musikerfahrung zu erfüllen. Dabei werden die Soundwellen dynamisch und der tiefe Bass an die Kopfhörer ausgegeben, um die Sportler aller Kategorien anzusprechen und für die höchste Performance ihrer Workouts zu motivieren. Der Stand an sich war auch sehr motivierend – oder war es eher der Beat?  Was Apple also mit Beats hat, hätten sie wohl besser mit MONSTER gemacht, obwohl der Gründer der MONSTER Kabelprodukte durchaus mit Beats gewachsen ist und viele Erfahrungswerte aus dieser Zeit mitgenommen hat. Bereits im Jahre 1979 gründete Noel Lee das Unternehmen und probierte eine Menge Audioprodukte sowie dazugehörige Kabel aus. Daher ist die CES in Las Vegas etwas Besonderes für das Unternehmen, denn schliesslich konnten sie kommunizieren, dass sie seit 37 Jahre den Takt bei Innovation in Kabeln & Ton vorgegeben haben. Abgerundet wurde die Präsenz durch ein Sponsoring der World Poker Tour – eben passend zu Vegas. Noch ein paar letzte Worte zu den Monster Adidas Sport Adistar Bluetooth InEar-Kopfhörer Der Kopfhörer ist mit einem universellen ControlTalk Mikrofon (direkt am Kabel) ausgestattet, welcher direkt das Annehmen von Anrufe ermöglicht, ohne die Hände zu verwenden und das Aussetzen eines Taktes Eures Lieblingssongs. Voll aufgeladen soll der Kopfhörer ganze fünf Stunden Laufzeit bieten und Euch die längste Trainingseinheit bieten können – oder eben stest bereit sein, wenn ihr trainieren möchtet. Es gibt aber auch eine App von dem Unternehmen.

iOS-App Pure Monster Sound Experience im AppStore

The Pure Monster Sound Experience App ermöglicht Musikliebhabern Ihre Lieblingskategorien und Künstler im höchst erfüllendsten Weg zu geniessen – mit einer individuell einstellbaren Musikerfahrung. 
Pure Monster Sound Experience (AppStore Link) Pure Monster Sound Experience
Hersteller: Monster Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)

Fotoshow: PURE MONSTER SOUND auf der CES 2016

CES_iPB_MONSTER_01 CES_iPB_MONSTER_02 CES_iPB_MONSTER_03 CES_iPB_MONSTER_04 CES_iPB_MONSTER_05
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Neuer Nachtmodus, geschützte Notizen, bessere Health-App & mehr

Gestern Abend hat Apple die erste Beta-Version von iOS 9.3 ausgegeben. Schon jetzt wird klar, dass es sich um ein umfangreiches Update handeln wird.

iOS 9.3 Nachtmodus

Entwickler können seit gestern Abend iOS 9.3 Beta 1 installieren und testen. Die neuste Software bringt schon jetzt viele Neuerungen mit, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten.

iOS 9.3: Nachtmodus für angenehme Bedienung

Wer Abends viel blaues Licht sieht, kann schlecht einschlafen – das sagen zumindest viele Studien. Genau diesen Umstand möchte Apple mit dem neuen Nachtmodus beheben. In den Einstellungen kann der Nachtmodus aktiviert werden. Die Beleuchtung wird dann nach der lokalen Sonnenuntergangszeit automatisch angepasst und ändert die Bildschirmfarbe zwischen einem Blau- und Orange-Ton. Wer möchte kann dies auch manuell einstellen.

iOS 9.3: Passwörter für Notizen

In der Notizen-App kann nicht nur Text hinterlegt werden, sondern auch Bilder, Listen und mehr. Wer seine Daten dort sicher aufbewahrt wissen will, kann jetzt einzelne Notizen mit einem Passwort schützen. Hier wird der Passcode aus den iOS-Einstellungen verwendet, wer möchte kann auch Touch ID zum Entsperren der angelegten Notizen verwenden. Zudem ist es nun möglich Notizen alphabetisch oder nach Datum zu sortieren.

notizen passwort

iOS 9.3: Überarbeitete Health-App

Ich bin ganz ehrlich: Obwohl ich viele Health-Daten mit dem iPhone sammle, nutze ich die Health-App so gut wie nie. Mit iOS 9.3 gibt es jetzt überarbeitete Ansichten, zudem werden endlich auch die Fitness-Daten der Apple Watch übertragen. Alle Werte von „Bewegen“, „Trainieren“ und „Stehen“ lassen sich in der Health-App einpflegen und ablesen. Ebenso wurde die Synchronisation mit Drittanbieter-Apps verbessert.

iOS 9.3: Neue Funktionen für CarPlay

Wir haben euch schon ausführlich über die neuen Funktion von CarPlay mit iOS 9.3 informiert. Der Vollständigkeit halber hier eine kurze Zusammenfassung. Mit iOS 9.3 unterstützt CarPlay jetzt auch Apple Music. Die Bereiche „Neu“ und „Für dich“ sind mit iOS 9.3 auch auf dem großen Display abrufbar. Des Weiteren ist die Funktion „In der Nähe“ auch per CarPlay verfügbar. Eine neue Liste zeigt jetzt alle Marken und Modelle, die Apple CarPlay unterstützen.

iOS 9.3: News-App, Einstellungen, 3D Touch

Kleine weitere Neuerungen sind unter anderem eine verbesserte News-App. Hierzulande ist die News-App leider nur wenig sinnvoll, da alle Inhalte weiterhin nur in englischer Sprache verfügbar sind. Des Weiteren gibt es in vielen Bereichen weitere Einstellungen, auch hat Apple 3D Touch ausgebaut. Ab sofort können Quick Actions jetzt auch mit der Einstellungen-App genutzt werden, auch die Kompass-App verfügt nun über 3D Touch.

Alle neuen Funktionen von iOS 9.3

Der Artikel iOS 9.3: Neuer Nachtmodus, geschützte Notizen, bessere Health-App & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 ohne Kopfhörer-Anschluss: Hersteller unbesorgt

Kopfhörer-Hersteller zeigen sich gelassen angesichts der Gerüchte ums iPhone 7.

Seit einigen Wochen geht sie nun herum, die Spekulation, dass das kommende iPhone 7 keinen 3,5-mm-Anschluss für Kopfhörer haben soll. User wären demnach auf Bluetooth- oder Lightning-Geräte angewiesen. Während sich viele User besorgt über die mögliche Änderungen sind, zeigen sich Kopfhörer-Hersteller gelassen.

Beats

Wie TheVerge berichtet, werden Firmen wie Sennheiser oder Bose kaum auf ein iPhone 7 ohne Anschluss reagieren, da sie schon lange Bluetooth-Kopfhörer im Programm haben. High-End-Hersteller mit ausschließlich kabelgebundenen Geräten sind wiederum nicht betroffen, da ihre Kopfhörer eher von Studio-Betreibern als von normalen Endkunden gekauft werden.

Trotz neuer Ausrichtung keine Aufregung in Sicht

Interessanter könnte nur der Markt für Lightning-Kopfhörer werden. Hier dürften vermutlich eng mit Apple zusammenarbeitende Marken wie Bowers&Wilkins im Herbst neue Produkte vorlegen, um ihre Stellung auch in diesem Segment zu behaupten. Doch hier von Aufregung zu sprechen wäre weit übertrieben. Sollte Apple die Gerüchte also wahr machen: Die Audio-Firmen wären vorbereitet. Und diese Petition – iTopnews.de berichtete – dürfte Apple auch kaum von den Plänen abbringen.

Glaubt Ihr, dass Apple die Gerüchte wahr macht und auf den Kopfhörer-Anschluss verzichtet?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MicSwap: Mikrofon Emulator & Recorder

Aufzeichnen und filtern neue oder bereits vorhandene Audio direkt von Ihrem iOS-Gerät. Download kommt mit 3 Bonus-MICS.Fuer Toningenieure, Musiker, Hobby-Aufnahmen … wer immer du bist, MicSwap ist ein sehr intuitives Tool, die eine echte Studioumgebung simuliert. 

Wählen Sie verschiedene Mikrofon-Emulationen von klassischen Bändern zu modernen Kondensatoren und markieren Sie mit dem Fingertipp. Um den Sound zu optimieren, koennen Sie einfach den Mikrophon austauschen und somit den Filter aendern.

Das Feeling des Studios gefaellt nicht? Aus dem Menu koennen Sie verschiedene Studios auswaehlen. 

Für ein optimales Klangerlebnis, benutzen Sie Kopfhörer. 

FEATURES 
– Aufnahmen durch verschiedene Mikrophone um bestimmte Klaenge zu erzeugen
– Gain von jedem Mikrofon einstellbar 
– Aufnahmen editen und trimmen 
– Ein/Aus Funktion von Live Monitoring
– AudioCopy Funktion
– Hintergruende austauschen ueber verschiedene Studioumgebungen 
– Aufnahme Sortierung nach Farbe 
– Aufnahmen koennen nach Datum, Titel, Dauer, Mikrofon, und Farbe sortiert werden 
– Beschreibungen der einzelnen Mikrofone und Studios 
– Mikrofone sortieren. Legen Sie Ihre Favoriten an erster Stelle. 

In-App-Upgrades:
-Verwendung von externen Mikrofonen 
-Externe mic-Aufnahmen mit der separat erhältlichen MicSwap Pro.

Share & SYNC iCloud, Dropbox, Facebook, Soundcloud, Twitter, SMS, E-Mail und Airdrop 
• Import / Export Audio über USB oder WLAN mit iTunes File Sharing 

HARDWARE ANFORDERUNGEN iPhone 4, 5, 6, iPod touch und iPad, iPad 2, ipad Air, iPad Mini ** Erfordert iPhone OS 7.0 oder höher **

WP-Appbox: MicSwap: Mikrofon Emulator & Recorder (Kostenlos*, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Kein Tool für Android-Migration geplant

Apple: Kein Tool für Android-Migration geplant auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wie Apple nun dementiert hat, gibt es keine Entwicklung eines Tools für die Migration von iOS zu Google Android.

Der Beitrag Apple: Kein Tool für Android-Migration geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Erstes Release von iOS 9.3 erschienen [VIDEO]

Bildschirmfoto 2016-01-12 um 06.40.06

Apple startet mit einem großen Release in das neue Jahr und bringt erstmals die neueste Version von iOS auf den Beta-Markt. Die Beta-Version zeigt sehr gut, wie schnell Apple am Betriebssystem arbeitet und wie intensiv man nach Neuerungen sucht. Apple hat beispielsweise einen Nachtmodus integriert, der die negativen Farbspektren einfach herausfiltert. Somit kann iOS auch am Abend und in der Nacht genutzt werden, ohne das Schlafverhalten gravierend zu beeinflussen. Hierzu gab es schon die passenden Studien und für Android gibt es auch schon nützliche Apps dazu – Apple integriert den Modus gleich ins Betriebssystem.

Weiters kann man nun Notizen gegen fremde Zugriffe mit einem Passwort schützen, um hier Passwörter oder sensible Daten zu speichern. Natürlich können die Notizen auch mit einem Fingerabdruck gesperrt werden. Auch neue Kurzbefehle für 3D Touch wurden integriert. Zudem hat Apple noch einige Neuerungen im Bereich der Apple-Watch eingeführt (es können nun mehrere Uhren mit einem Gerät synchronisiert werden) und man hat auch unter der Haube ordentlich herum geschraubt, sodass das iPhone deutlich schneller werden soll. Bis die finale Version von iOS 9.3 auf den Markt kommt, wird es aber sicherlich noch 4-6 Wochen benötigen. Eventuell wird iOS 9.3 auch erst auf der vermeintlichen Frühjahrs-Keynote im März veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Tagesangebot: Kopfhörer und Lautsprecher von Jabra

Zu Beginn des Tages noch ein kleiner Hinweis auf das heutige Tagesangebot bei Amazon. Gerade mit Blick auf Apples offensichtlich eingeschlagenen Weg, künftig auf den 3,5 mm Klinkenstecker beim iPhone zu verzichten lohnt sich eventuell ein Blick auf die heute reduzierten (Bluetooth-) Kopfhörer und Lautsprecher von Jabra. Aus eigener Erfahrung heraus empfehlen kann ich dabei guten Gewissens den Jabra Rox Wireless Bluetooth In-Ear-Kopfhörer (€ 59,90 statt € 129,99), der sich beispielsweise hevorragend zum Sport eignet. Ich persönlich nutze ihn seit über einem Jahr zum Joggen und bin damit sehr zufrieden. Gleiches gilt auch für den Jabra Move Wireless Bluetooth On-Ear-Kopfhörer (€ 49,90 statt € 99,99), der mir über Jahre gute und zuverlässige Dienste geileistet hat. Erst kürzlich vorgestellt hatte ich zudem den Jabra Vega Noise Cancelling Over-Ear-Kopfhörer (€ 129,- statt € 299,99), der zwar per Kabel verbunden wird, aber in Sachen Noise Cancelling und Audiowiedergabe keine Wünsche offen lässt. Soll es hingegen statt eines Kopfhörers lieber ein Bluetooth-Lautsprecher sein, hat Amazon zudem heute auch noch den Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (€ 65,90 statt € 149,99) und das etwas kleinere Pendant, den Jabra Solemate Mini Bluetooth-Lautsprecher (€ 39,90 statt € 99,99) im Angebot.

Die Amazon Tagesangebote gelten, wie man vom Namen schon ableiten kann, nur heute, dafür aber den ganzen Tag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3 Beta 1: Diese versteckten Funktionen sollte man kennen

Während wir bereits einige der offensichtlicheren Funktionen der ersten Beta zu iOS 9.3 für das iPad und iPhone vorgestellt haben, möchten wir euch noch einige der versteckten Features näherbringen. Denn auch wenn es nicht so scheint, hat Apple in der kommenden Version wieder zahlreiche Funktionen in den Menüs versteckt, die wir für euch aufgespürt haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password: Bekannte Passwort-App warnt vor angegriffenen Webseiten

1Password hat ein umfangreiches Update erhalten. Neben Unterstützung für 3D Touch gibt es auch noch etwas mehr Sicherheit für eure Passwörter.

1Password

Bei so vielen Accounts und Diensten im Internet verliert man leicht den Überblick. Vor allem die Tatsache, dass man am besten auf jeder Webseite ein anderes Passwort nutzt, wird von vielen Nutzern vernachlässigt. Für mehr Sicherheit kann eine Passwort-Verwaltung wie zum Beispiel 1Passwort (App Store-Link) sorgen. Wir haben euch die App für iPhone und iPad bereits mehrfach vorgestellt, im App Store könnt ihr sie kostenlos herunterladen und ausprobieren – die Vollversion kann danach für 9,99 Euro freigeschaltet werden. Natürlich ist 1Password auch für Windows und Mac verfügbar.

In diesem Artikel kümmern wir uns allerdings um das unlängst veröffentlichte Update auf Version 6.2 für die mobile Variante von 1Password. Dort wird man nun gewarnt, wenn ein Account unsicher ist und man das Passwort ändern sollte, weil die Webseite möglicherweise angegriffen wurde. Im Zusammenspiel mit 1Password kann man so selbst dafür sorgen, noch sicherer im Web unterwegs zu sein.

Gleichzeitig gibt es in 1Password etwas mehr Komfort für Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus. Neben Quick Actions für den schnellen Zugriff vom Homescreen aus bietet 1Password ab sofort auch Peek & Pop Gesten, um innerhalb der App eine schnelle Vorschau auf Einträge zu erhalten, so wie ihr es beispielsweise aus der Nachrichten-App oder von Links in Safari kennt.

Anders als die Screenshots in diesem Artikel und im App Store ist 1Password in vielen verschiedenen Sprachen erhältlich, darunter auch Deutsch. Die aktuelle Version der Universal-App wird derzeit mit vollen fünf Sternen bewertet, seit dem Start im App Store gab es für 1Password rund 4.000 Bewertungen mit einem Schnitt von sehr guten viereinhalb Sternen.

Der Artikel 1Password: Bekannte Passwort-App warnt vor angegriffenen Webseiten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lonewolf

Natürlich gibt es nicht nur die App der Woche im iOS Appstore und vor allem gibt es immer wieder auch gratis Titel, die mich begeistern können. So wie folgendes Sniper Spiel, das ich euch hier kurz vorstellen möchte.

Lonewolf

WP-Appbox: LONEWOLF (Kostenlos*, App Store) →

Sniper Spiele sind momentan auf der iOS Plattform sehr beliebt, «Hitman» war zuletzt der bekannteste Titel aus diesem Segment. Anders als die meisten Konkurrenten setzt «Lonewolf» nicht auf viel Action, vielmehr steht die Story im Vordergrund. Diese wird stilecht in Comicsequenzen vor den jeweiligen Missionen präsentiert. Ziel des Spiels ist es, die kriminelle Organisation «Assembly» zu infiltrieren. Im Laufe der Handlung wird der Spieler immer wieder mit moralisch bedenklichen und schweren Fragen konfrontiert. Entwickelt wurde das Spiel von FDG Mobile Games, vor allem bekannt durch den Erfolgstitel «Oceanhorn», der uns auf dem AppleTV stundenlang Spielspass bereitete.

Der Umfang des Spiels kann sich sehen lassen, insgesamt knapp 6 Stunden versucht der Titel euch zu unterhalten. Dabei habt ihr die Wahl aus 20 verschiedenen Waffen, so erhält das Spiel einerseits Tiefgang und andererseits habt ihr die Wahl, die Missionen nach eurer persönlichen Spielweise zu lösen. Der Schwierigkeitsgrad steigt nach anfangs sehr leichten Missionen auf ein herausforderndes, aber angemessenes Level an.

Lonewolf

Lonewolf

Wie bereits erwähnt, steht «Lonewolf» generell kostenlos zum Download bereit. Das Geschäftsmodell der Entwickler setzt viel mehr auf Werbung – ab und an werden nach den Missionen für 30 Sekunden lang Werbevideos eingeblendet. Ähnlich wie bei anderen Spielen, wo der Spieler oft die Wahl erhält, im Tausch für InGame Währung Videos zu sehen. In diesem Spiel handelt es sich leider um einen Zwang ohne weitere Belohnung. Natürlich verstehe ich, dass auch Entwickler ihre Miete bezahlen müssen – dennoch würde ich mir hier einen InApp Kauf wünschen, der die Videos nach einmaliger Zahlung nicht mehr einblendet.

Lonewolf

Lonewolf

«Lonewolf» ist ein gelungener Sniper-Shooter mit tiefgehender, schön präsentierter Story. Durch schwere Entscheidungsfragen bietet der Titel eine zusätzliche, sonst oft vernachlässigte, Moralkomponente – eine gute Idee, auch oder ganz besonders in einem Militärshooter. Einzig die InGame Werbung ist teilweise etwas störend, eines der wenigen Spiele wo ich mir einen InApp Kauf wünschen würde.

WP-Appbox: LONEWOLF (Kostenlos*, App Store) →

The post Lonewolf appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Guitar Hero Live für iPhone, iPad und Apple TV

Guitar Hero Live für iPhone, iPad und Apple TV im Test. Mit Guitar Hero Live soll dem Genre der Musikspiele mit vielen frischen Ideen neues Leben eingehaucht werden. Wir haben zur Probe gerockt und klären, ob das Revival des Genreklassikers geglückt ist und wie viel Spaß das Spiel auf Apple TV, iPhone, iPad und Co. macht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple School Manager: iPad bekommt Mehrbenutzeroption und Sonderfunktionen für Schulen

ipad-blidung-anmeldungErgänzend zu den mit iOS 9.3 angekündigten umfangreichen Neuerungen für Standardanwender integriert Apple mit der nächsten iOS-Version eine Reihe nennenswerter Funktionen für den Bildungsbetrieb. Allem voran die Mehrbenutzeroption „Shared iPad“. Die Shared-iPad-Option kommt dann zum Einsatz, wenn an einer Schule nur eine begrenzte Zahl an iPads für alle Schüler zur Verfügung steht. Diese können sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: Unmechanical

War es bislang so, dass häufig erfolgreiche Spiele von anderen Plattformen irgendwann auch ihren Weg auf das iPhone oder das iPad und damit in den iOS AppStore fanden, mehren sich inzwischen die Titel, die den umgekehrten Weg gehen. Dies verwundert nur bedingt, läuft das Geschäft mit Apps und Spielen auf der mobilen Plattform inzwischen besser, als auf den klassischen Computern und Konsolen. Und sobald ein Titel unter iOS erfolgreich ist, ist der Weg auf den Mac natürlich nicht mehr weit. So aktuell auch wieder zu beobachten bei dem iOS-Klassiker Unmechanical (€ 4,99 im iOS AppStore). Seit gut zwei Jahren auf dem iPhone und dem iPad verfügbar, lässt sich der Adventure-Puzzler nun also auch auf dem Mac spielen. Im Zentrum steht ein kleiner Helikopter, der in einer merkwürdigen Welt gefangen ist und nun die dortigen Geheimnisse lüften muss. In einer liebevoll gestalteten Umgebung gilt es hierzu, verschiedene, teils äußerst herausfordernden Puzzles zu lösen und die Umgebung zu erkunden. Wie immer gilt bei Titeln aus dem Mac AppStore, dass ihr euch vor dem Download die Systemvoraussetzungen anschauen solltet.

Unmechanical für den Mac kann zum Preis von € 9,99 über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: Unmechanical



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Steve Jobs" mit zwei Golden Globes ausgezeichnet

Am Sonntag Abend wurden in Los Angeles die Golden Globes, einer der wichtigsten Film- und Fernsehpreise in Hollywood, vergeben. "Steve Jobs" von Regisseur Danny Boyle war mit vier Nominierungen im Rennen und konnte zwei der begehrten Preise mit nach Hause nehmen. Kate Winslet wurde für ihre Darstellung der Marketingchefin Joanna Hoffman als "Beste Nebendarstellerin" ausgezeichnet, Aaron Sorkin erhielt einen Golden Globe für das von ihm verfasste Drehbuch.

Die Chancen von "Steve Jobs" für...

"Steve Jobs" mit zwei Golden Globes ausgezeichnet
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OrbSpin Space Wars: hektisches Match-3-Puzzle mit Marble-Shooter-Elementen

OrbSpin Space Wars (AppStore) ist ein neues Match-3-Puzzle, das in gewisser Weise an das beliebte Genre der Marble-Shooter erinnert, aber doch frischen Wind ins Genre bringt.

In der Universal-App, die ihr dank Werbefinanzierung kostenlos aus dem AppStore laden könnt, gilt es in 3 verschieden schwierigen Modi bunte Orbs in der Mitte des Bildschirms aufzulösen. Dafür könnt ihr das Gebilde drehen, um es je nach Situation in die passende Ricthung auszurichen.
OrbSpin Space Wars iOS
Von außen schießen aus sechs verschiedenen Positionen in zufälliger Reihenfolge weitere Orbs auf die Mitte zu. Lasst ihr diese auf mindestens zwei gleichfarbige Orgs treffen, lösen sie sich allesamt auf und sorgen so für mehr Platz auf dem Bildschirm. Löst ihr die komplette Menge an Orbs auf oder erfüllt eines der Levelziele, ist ein Level geschafft und die nächstschwerere Herausforderung mit höherem Tempo beginnt.

Der Beitrag OrbSpin Space Wars: hektisches Match-3-Puzzle mit Marble-Shooter-Elementen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay: Neuerungen mit iOS 9.3 & endlich eine komplette Fahrzeugliste

Ich habe mich in den letzten Tagen intensiver mit CarPlay beschäftigt – nun hilft Apple allen anderen Neueinsteiger in das Thema.

Apple CarPlay

Wenn man herausfinden wollte, welche Automodelle eines Herstellers mit CarPlay kompatibel sind, war man bisher quasi komplett auf sich gestellt. Apple hat auf seiner Sonderseite rund um die einfache Integration des iPhones in das Auto bislang nur Automarken aufgelistet, aber keine näheren Informationen rund um die unterstützten Modelle geliefert. Das große Problem: Bei einigen Herstellern heißt CarPlay nicht unbedingt CarPlay, sondern wird auch mal als Full-Link oder Intelli-Link verkauft, genauere Informationen findet man zumeist nur im Kleingedruckten.

Wer sich aktuell für einen Autokauf interessiert und nicht auf CarPlay verzichten möchte, sollte einen Blick auf diese neue Seite auf der Apple-Homepage werfen. Dort sind alle aktuellen Modelle von zahlreichen Herstellern aufgelistet, die CarPlay offiziell von Werk aus oder als Sonderoption unterstützen. Allerdings ist diese Seite bislang nur auf Englisch verfügbar und gilt für den amerikanischen Markt, die meisten Modelle sind aber auch in Deutschland erhältlich.

Das mit dem Autokauf trifft übrigens auch auf mich zu, erst gestern habe ich mich probehalber in den neuen Opel Astra gesetzt und ein bisschen mit CarPlay herumgespielt. Bereits nach wenigen Minuten muss ich sagen: Insbesondere die Integration mit Apples Musik-App und Spotify ist sehr gelungen, das ganze ist überhaupt kein Vergleich zu sonst üblichen Bluetooth-Verbindungen. Alleine die Tatsache, dass die komplette Musik-Bibliothek auf dem Display dargestellt wird und man direkt am Lenkrad auf Siri zugreifen kann, ist Gold wert.

CarPlay wird mit iOS 9.3 weiter verbessert

Das Ende der Fahnenstange scheint übrigens noch nicht erreicht. Mit dem gestern Abend für Entwickler zum Testen freigegebenen iOS 9.3 wird CarPlay ein bisschen aufgemotzt und erhält beispielsweise eine komplette Unterstützung für Apple Music, um auch im Auto direkt auf Empfehlungen und Radiostationen zugreifen zu können. Auch die Karten-Applikation, übrigens eine sehr günstige Alternative zum teuren fest verbauten Navi, wird mit iOS 9.3 für den Einsatz im Auto verbessert: In einem neuen Menü können wichtige Punkte in der Umgebung aufgelistet und direkt ausgewählt werden.

Diese beiden Neuerungen könnt ihr im folgenden Video sehen. Bis ich mit CarPlay durchstarte, wird es übrigens noch bis September dauern – und vielleicht gibt es dann ja mit iOS 10 noch weitere Neuerungen.

Der Artikel CarPlay: Neuerungen mit iOS 9.3 & endlich eine komplette Fahrzeugliste erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple übernimmt Artificial-Intelligence Startup Emotient

Als eines der spannenden Apple-Themen des Jahres 2016 wird immer wieder Augmented Reality genannt. Passend hierzu hatte Apple im Mai vergangenen Jahres das deutsche Unternehmen Metaio übernommen, welches auf Augmented Reality spezialisiert war. Nicht ganz vergessen sollte man auch die bereits 2013 erfolgte Übernahme des Kinect-Herstellers PrimeSense, sowie die kürzliche Übernahme des auf "Motion Capture"-Technologien spezialisierten schweizer Unternehmens FaceShift. Nun befindet sich ein weiteres Unternehmen aus diesem Bereich in Apples Portfolio, welches die Gerüchte erneut befeuert. So hat Apple einem Bericht des Wall Street Journal zufolge das auf die Erkennung von Gesichtsausdrücken spezialisierte Unternehmen Emotient übernommen. Nach eigenen Angaben kommen Produkte des Anbieters unter anderem bei der Erkennung von Kundenreaktion auf Produkte, Inhalte, Kundenberater oder während Verkaufsgesprächen zum Einsatz. Apple bestätigte die Übernahme mit der Standard-Antwort "Apple buys smaller technology companies from time to time, and we generally do not discuss our purpose or plans."
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi mit riesengroßem Akku gegen iPhone 7 und Co.

Xiaomi hat sein neues Smartphone vorgestellt: Das Redmi 3 setzt auf einen XXL-Akku.

4100 mAh bietet die Batterie – eine Größenordnung, die sich User auch vom nächsten iPhone wünschen. Wird Xiaomi zum Vorreiter bei größeren Akkus? Ausgerechnet die Firma, die Apples iPhone mehr oder minder klont und mit Dumping-Preisen neue Kunden lockt?

Nur 105 Dollar

Das Xiaomi Redmi 3 ist, das mal vorweg, ein Billig-Smartphone mit iPhone-Attitüden. Es soll nur 105 Dollar kosten. Das Redmi 3 seht Ihr links, den Vorgänger rechts:

Xiaomi

Das neue Design erinnert noch stärker ans iPhone. Die Kamera sitzt nun an der gleichen Stelle wie beim iPhone, das komplette Design aus Aluminium ist fast identisch, selbst die Farben wurden übernommen.

Interessant sind auch die inneren Werte

Das Redmi 3 bietet einen 8-Kern Qualcomm Snapdragon 616 Prozessor, ein 5-Zoll HD-Display, eine 13 Megapixel Kamera, 16 GB Speicher (erweiterbar mit SD-Karten), 2 GB Arbeitsspeicher und 2 Simkarten-Slots. Der Akku hat wie eingangs erwähnt 4100 mAh. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell bot nur 2200 mAh, das iPhone 6S Plus kommt auf 2750 mAh.

Wer sich über hohe iPhone-Preise aufregt…

Das Xiaomi Redmi 3 ist allerdings nicht das erste Smartphone, das einen so großen Akku besitzt. Wer sich also über die hohen Preise und die Akkukapazität des iPhones aufregt, kann (theoretisch) zum Redmi 3 wechseln. Eure Kollegen und Freunde würden den Tausch auf den ersten Blick sicher nicht bemerken. Auf den zweiten sicher schon.

Wie seht Ihr die China-Klone, die dem iPhone Konkurrenz machen – und wie steht Ihr zu Xiaomis Plan, einen XXL-Akku zu verbauen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zahl der Apple Stores in China steigt bald auf 32

Bis zum Herbst 2016 will Apple bekanntlich 40 Stores in China betreiben. Zwei neue sollen an den kommenden beiden Samstagen hinzu kommen, danach steht der Zähler dann bei 32.

Parc Central

Die neuen Stores befinden sich in Nanjing und in Guangzhou. Die Niederlassung in Nanjing steht im IST-Einkaufszentrum im Stadtteil Xuanwu. Sie soll am Samstag öffnen. Für den Store in Guangzhou wird der Verkaufstempel „Parc Central“ (im Bild) im Bezirk Tianhe genutzt. Dieser Laden soll am 28. Januar öffnen. Startzeit ist jeweils um 10 Uhr morgens Ortszeit, die regulären Öffnungszeiten reichen von 10 bis 22 Uhr an sieben Tagen die Woche. Es handelt sich um vollwertige Apple Stores mit der ganzen Palette an Services sowie der Genius Bar.

In Nanjing gibt es schon einen Apple Store – seit nicht einmal vier Monaten. Der erste Nanjinger Store feierte am 19. September seinen Start.

Es ist kaum zu übersehen: Apple hat es in China so richtig eilig. In den vergangenen Wochen und Monaten kamen zahlreiche neue Geschäfte hinzu. Der letzte erst am Samstag in der Stadt Shenyang. In Xiamen wird am kommenden Donnerstag der 30. Apple Store seinen Betrieb aufnehmen.

China – einschließlich Hongkong – gilt nach den USA als zweiwichtigster Absatzmarkt für den Konzern. Die Rangfolge könnte sich aber in Zukunft drehen, denn die Absatzzahlen Apples steigen trotz kriselnder chinesischer Wirtschaft stetig an. Somit würde es sich dann doppelt ausgezahlt haben, dass Cupertino fast die gesamte Produktion nach Fernost verlagert hat: in China produziert und dort auch konsumiert – lange und kostspielige Lieferungen entfallen für die Region. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

just SPENT – Haushaltsbuch App

Die Haushaltsbuch App just SPENT ermöglicht dir schnell und einfach deine Ausgaben zu notieren. 

Mit just SPENT kannst du deine Ausgaben leicht anlegen und verwalten.  
Mit unserem digitalen Haushaltsbuch weißt du jeder Zeit, wie viel Geld du heute, gestern, jeden Tag, diesen Monat oder dieses Jahr ausgegeben hast.

just SPENT geht davon aus, dass wir unser Geld gewohnheitsmäßig an den gleichen Orten und für die gleichen Dinge ausgeben. Sarah kauft zum Beispiel jeden morgen einen Kaffee beim Bäcker ihrer Straße. just SPENT merkt sich auf Wunsch den Ausgabenort und schlägt die alte Ausgabe vor, sobald Sarah sich wieder in der Nähe des Bäckers befindet.

FUNKTIONEN
– Anlegen von Titel, Art und Betrag deiner finanziellen Ausgaben
– Editiere vorgespeicherten Kostenkategorien
– Markierung eines Ausgabenorts
– Kostenstatistiken über Tag, Monat oder Jahr
– Kostenanalyse über Kostenkategorien
– Widget für Home Screen
– Datenexport und Versand als Excel-Datei
– Heat Map: Wo verbrennst du dein Geld


IN-APP-KÄUFE
– Ausgaben nachtragen
– Währungsrechner

SICHERHEIT
Deine Daten sind sicher. Sie bleiben auf deinem mobilen Endgerät, wir haben keinen Zugriff und keine Einsicht in deine Daten. Es ist keine Verbindung zum Bankkonto nötig.

ORTSFUNKTION
Aktiviere vorgeschlagene Ausgaben in Abhängigkeit vom Ort mit einem simplen Swipe über die Kostenstelle.

WP-Appbox: just SPENT - Haushaltsbuch App (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: just SPENT - Ausgaben Manager (Kostenlos, Google Play) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Bildungsfunktionen in iOS 9.3 für das iPad

Zeitgleich mit der Veröffentlichung der Betas zu iOS 9.3, watchOS 2.2, tvOS 9.2 und OS X 10.11.4 stellte Apple einige neue informative Seiten online, die über die neuen Funktionen aufklären sollen. Eine fiel uns dabei besonders ins Auge - die Bildungsseite. Hier werden zahlreiche und bisher nicht freigeschaltete Funktionen von iOS 9.3 für das iPad erklärt. Darunter zählen unter anderen ein Multi-User-Login, eine Klassenraum-App, ein Apple-Schul-Manager, sowie verwaltete Apple IDs.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2: Ordner, Bluetooth-Tastaturen, Podcast-App & mehr (Video)

Parallel zu der neuen Software für iOS-Geräte wurde gestern auch eine frische Vorabversion von tvOS ausgegeben.

Diese beinhaltet neben designtechnischen Optimierungen beispielsweise beim App-Switcher auch den Support für App-Ordner, um den Homescreen etwas aufräumen zu können. Was viele wirklich freuen wird, ist die Unterstützung von Bluetooth-Keybords, die bereits seit einiger Zeit herbeigesehnt wurde.

Außerdem neu: Die Podcast-Applikation. In dem Programm könnt ihr mit tvOS 9.2 sowohl eure gespeicherten und ungespielten Podcasts abrufen als auch nach neuen Episoden suchen.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Neue Funktionen in iOS 9.3 und CarPlay

Die erste Beta von iOS 9.3 ist bereits an Entwickler ausgeteilt und gibt uns daher einen ziemlich genauen Ausblick auf das, was die Nutzer in wenigen Monaten erwarten wird. Neben den größeren Funktionen, wie der Nachtmodus und die neuen Notizensicherungen, wir haben es euch gestern vorgestellt, finden sich in iOS 9.3 noch eine Reihe von kleineren Neuerungen. So beispielsweise ist nun ein fester 3D Touch Druck auf deutlich mehr App-Icons möglich. Im unten eingebetteten Video bekommt ihr einen kleinen Eindruck davon.

[Direktlink]

Außerdem neu und im Video nicht erwähnt: iCloud für iBooks. Die Funktion synchronisiert nun auch PDF und Ähnliches zwischen den Geräten.

Neues in CarPlay.

Nicht zu vergessen sind hier auch die Neuigkeiten bei CarPlay. Das für das Auto optimierte System setzt Verbesserungen an Apple Music und an den Karten an. Seht selbst:

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas von Apple: iOS 9.3 bringt neue Funktionen

In der Nacht auf heute hat Apple die ersten Vorabversionen für iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 veröffentlicht. Apple wird die kommenden Betriebssystem-Versionen nicht nur in Bezug auf die Sicherheit überarbeiten, sondern auch neue Funktionen bereitstellen.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iMessage nach Senden löschen – mit flinken Fingern geht’s

Manchmal schickt Ihr via iMessage eine Nachricht raus – und bereut es sofort?

Wer kennt das nicht: Ihr wollt Eurem Partner eine liebevolle Nachricht schreiben, befindet euch aber noch im Chat mit dem Kumpel, dem Chef oder Eurer Mutter. Schickt Ihr die Nachricht dann ab, gibt es kein Zurück mehr und der Frust ist groß. Mit einem (schnellen!) Trick lässt sich die peinliche Nachricht vermeiden.

imessage_details

Vorweg: Es gibt bei iMessage keine offizielle Möglichkeit, eine abgeschickte Nachricht zurück zu holen – auch nicht, wenn sie noch nicht gelesen wurde. Zugestellt ist zugestellt – ohne Wenn und Aber. Allerdings könnt Ihr, wie der Blogger Anthony Bouchard gut dokumentiert, mit äußerst flinken Fingern verhindern, die Nachricht am Absenden hindern:

Ab in den Flugmodus

Kappt fix die Internetverbindung und schon kann die Nachricht nicht abgeschickt werden. Das funktioniert am Besten mit dem Flugmodus. Öffnet einfach das Control Center und tippt auf das Flugzeugsymbol. Allerdings müsst Ihr sehr schnell sein – bei guter Internetverbindung dauert das Abschicken einer Nachricht gerade einmal eine Sekunde. Das erkennt Ihr am durchlaufenden blauen Balken.

Klappt auch bei WhatsApp

Habt Ihr es geschafft und den Flugmodus schnell genug eingestellt, könnt Ihr die Nachricht löschen, indem Ihr mit dem Finger auf die Nachricht haltet und im erscheinenden Menü „Mehr“ und dann „Löschen“ auswählt. Das Gleiche funktioniert übrigens auch bei WhatsApp.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Complete Web Development Course: Make Cash Earning Websites for $29

Get a Competitive Edge in the Tech Industry with 56+ Hours of Expert Programming Training!
Expires July 11, 2016 23:59 PST
Buy now and get 90% off

KEY FEATURES

No coding experience? This is the course for you. Whether you've dabbled in HTML or never touched a single line of code in your life, this course will prepare you to take on professional programming jobs, big and small. From basic CSS styling to popular frameworks like Bootstrap, this training will stack your resume with skills that will check every box on your dream job description.
    Become a professional developer w/ over 306 lectures & 56.5 hours of content Understand the most popular languages & frameworks available Learn HTML5 & CSS3 to build and style web pages Use Javascript, jQuery & jQuery User Interface to make interactive sites Make responsive sites for any device w/ Twitter Bootstrap Study data-driven programming w/ PHP, Ajax & mySQL Build mobile apps for iOS & Android Deploy your apps to the Apple App & Google Play store

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this course: lifetime Access options: web streaming, mobile streaming Certification of completion not included Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

Eng Issam Baou is a web developer, engineer, and teacher. He has two Masters Degrees in Engineering and Management from Cranfield University (UK) and Ecole Centrale Paris, and has worked for many world-class companies including Amadeus, Ford, and Airbus. His roles have included: Web Development, Consulting, Simulation, and Teaching. For more details on this course and instructor, click here. This course is hosted by StackSkills, the premier eLearning destination for discovering top-shelf courses on everything from coding—to business—to fitness, and beyond!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easie

Tippen Sie, um die Gesichtserkennung zu aktivieren, und machen Sie tolle Selfies mit den Vorteilen der rückwärts gewandten Kamera!
Programmieren Sie die Countdown-Zeit, die Gesichterzahl, das Feedback durch Vibrations- und Flash-Countdown!

Selfies mit Easie aufnehmen – so easy!

WP-Appbox: Easie (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Electric Smart Balance Hoverboard for $399

The Smartest Two Wheeler Around with a Top-Quality Samsung Battery to Boot
Expires February 11, 2016 23:59 PST
Buy now and get 20% off

KEY FEATURES

Don't just settle for any old two-wheel scooter, bring home the real thing with this brand new Electric Smart Balance Hoverboard. Made with a genuine Samsung battery, you'll truly go the distance, and in style no less.
    Made w/ a unique design that uses the 'kalman enhancement algorithm' to guarantee driver safety Perfect for spacious roads, indoor narrow spaces, flat roads & bumpy mountain roads Quickly turns corners Includes a quality Samsung battery (unlike cheaper-made competition) Lasts for 12.5- 15.5 miles per charge Packs 50 watts of motor power Waterproof design
This hoverboard comes in three great colors! See drop-down above for details.

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 23"L x 7.32"W x 7.01"H Weight 22.05 lb Maximum loading: 264.56 lb Max Speed: 6.2 mph Motor power: 500W (250W*2) Charging time: 1-2H Range per charge: 20-25KM Battery Type: 158W/4.4AH( batteries.22P) The tire size: 6.5" Waterproof & dustproof levels: IP54 Charging Voltage - AC110-220V 50-60Hz Packaging : 67.4*28*24.5CM, 1PCS/CTN, N.W:12.5KG Battery : Samsung Rechargeable Lithium Batteries
Includes:
    Balance scooter (blue) US power cord (115cm)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.2 Beta: App-Ordner, Bluetooth-Tastaturen, Analytics, Maps

tvOS 9.2 Beta geht an Entwickler Hauptneuerungen der Version tvOS 9.2 Beta: Apps in Ordnern organisieren Bluetooth-Tastaturen direkt koppeln Unterstützung für Apple Maps Optische Veränderungen des App Switchers App Analytics für Entwickler Podcasts-App tvOS 9.2 Beta: Ordner erstellen...

The post tvOS 9.2 Beta: App-Ordner, Bluetooth-Tastaturen, Analytics, Maps appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 Halterung: 3 Modelle im Test

Apple TV 4 Halterung. Die Lösung? Mit der neuen Version des Apple TV, dem Apple TV 4, kann man Wand-Halterungen einsetzen, die das kleine Gerät unsichtbar hinter dem Fernseher verstecken. Vor allem, wenn der Fernseher an der Wand montiert...

The post Apple TV 4 Halterung: 3 Modelle im Test appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.3: Das bringt der neue Night-Shift-Modus

Ein wenig überraschend veröffentlichte Apple am heutigen Abend Betas für den Mac, das iPhone, das iPad, die Apple Watch und für das neue Apple TV. Dabei wurden die iOS-Geräte mit vielen neuen Funktionen bedacht. Notizen können nun mit einem separaten Passwort geschützt werden und die Healt-App wurde etwas übersichtlicher gestaltet. Der Star des Updates ist aber der Night-Shift-Modus, der das Display von iOS-Geräten für die Abendstunden optimiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: