Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 658.870 Artikeln · 3,50 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Finanzen
3.
Dienstprogramme
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Wetter
5.
Sonstiges
6.
Wetter
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Sonstiges

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Drama
3.
Thriller
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Comedy
7.
Liebesgeschichten
8.
Science Fiction & Fantasy
9.
Thriller
10.
Horror

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Drama
4.
Action & Abenteuer
5.
Action & Abenteuer
6.
Thriller
7.
Action & Abenteuer
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Comedy

Songs

1.
LINKIN PARK
2.
Luis Fonsi
3.
Axwell Λ Ingrosso
4.
Imagine Dragons
5.
LINKIN PARK
6.
Ofenbach
7.
LINKIN PARK
8.
Felix Jaehn, Hight & Alex Aiono
9.
David Guetta
10.
Robin Schulz

Alben

1.
LINKIN PARK
2.
187 Strassenbande
3.
Lana Del Rey
4.
Verschiedene Interpreten
5.
Various Artists
6.
Gestört aber GeiL
7.
LINKIN PARK
8.
Various Artists
9.
Matt Andersen
10.
LINKIN PARK

Hörbücher

1.
Ingar Johnsrud
2.
Matthew Costello & Neil Richards
3.
Eva Almstädt
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Marc-Uwe Kling
6.
Anne Jacobs
7.
Alexander von Schönburg
8.
Joy Fielding
9.
Jean-Luc Bannalec
10.
Jürgen Benvenuti
Stand: 06:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

351 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

16. Dezember 2015

Apple veröffentlicht iOS 9.2.1 Beta 1

Neben der ersten Beta-Version von OS X 10.11.3 hat Apple nun auch den Download der iOS 9.2.1 Beta 1 für registrierte Entwickler freigegeben. Genau wie im Fall von OS X dauerte es auch hierbei nur gut eine Woche, nachdem Apple nach der Freigabe der finalen Version von iOS 9.2 mit der nächsten Beta-Version nachlegt.

ios 9.2.1

Entwickler können sich die erste Beta-Version zu iOS 9.2.1 nun direkt im Apple Dev Center herunterladen und erstmals testen. Inwiefern Teilnehmer von dem öffentlichen Beta-Programm Zugriff auf diese Version haben werden, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Zur Build 13D11 gibt Apple noch keine genauen Details preis, welche Kriterien bei dem Update eine Rolle spielen werden.

Wie immer schreibt Apple jedoch, dass die Performance verbessert wurde. Außerdem besserte Apple mit dem Update einige kleine Fehler im iOS-Betriebssystem aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 Beta 1 steht ab sofort zum Download bereit

Apple hat nun die erste Beta-Version von OS X 10.11.3 veröffentlicht. Registrierte Entwickler können sich diese Version nun herunterladen und auf dem System testen.

OS X 10.11.3

Wenige Tage, nachdem Apple die finale Version von OS X 10.11.2 zum Download bereitgestellt hat, folgt nun bereits die erste Beta-Version vom direkten Nachfolger im Mac App Store.

Die Pre-Release-Software beinhaltet laut den Angaben von Apple keine Details zum Inhalt oder auch bestimmte Punkte, die optimiert werden sollen. Stattdessen profitieren Entwickler, die OS X 10.11.3 Beta 1 bereits testen möchten, von einer verbesserten Performance und diversen Bug-Fixes, die Apple vorgenommen hat. In unserem Fall war die OS X 10.11.3 Beta 1 insgesamt 650 MB groß.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Twitter-Suche Topsy nach Übernahme ein

Nachdem Apple das Unternehmen Topsy, das Tweets beim populären Kurznachrichtendienst Twitter analysiert, übernommen hatte, wird das Tool nun geschlossen. Dies geht aus einem entsprechenden Tweet hervor, der auf dem offiziellen Twitter-Konto von Topsy veröffentlicht wurde.

twitter-profile-image

Im Dezember 2013 wurde die Übernahme von Topsy durch den iPhone-Hersteller Apple bestätigt. Angeblich 200 Millionen US-Dollar hat sich Apple den Kauf von Topsy kosten lassen.

So integrierte Apple das Know-how von Topsy

Besucht man aktuell die Domain von Topsy, so wird man direkt zur Webseite von Apple weitergeleitet, die über die Systemsuche im Betriebssystem iOS 9 informiert. Apple integrierte demnach nach der Übernahme einige Mitarbeiter von Topsy in das eigene Team, die dann unter anderem für die verschiedenen Suchfunktionen in iOS zuständig waren. Außerdem sollen einige ehemalige Topsy-Mitarbeiter den Webcrawler Applebot entwickeln. Hierbei dreht es sich wohl um eine Methode, um bestimmte Themen und Ereignisse aufgrund deren aktueller Popularität in den Sozialen Netzwerken in den Suchergebnissen besser positionieren zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update von iOS 4.x auf iOS 9: iPad-2-Nutzer beklagen sich über fehlgeschlagene Updates

Bereits seit dem Start von iOS 9 im Herbst kursieren im Netz Berichte, wonach das iPad 2 nicht auf das neueste Betriebssystem aktualisiert werden kann. Betroffen sind offenbar Geräte, auf denen noch das veraltete iOS 4.x läuft. Einen Updateversuch quittiert iTunes mit der Fehlermeldung 9, Lösung gibt es keine. In den Support-Foren auf der Apple-Webseite gibt es mittlerweile mehrere Threads zu diesem Problem mit...

Update von iOS 4.x auf iOS 9: iPad-2-Nutzer beklagen sich über fehlgeschlagene Updates
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Textkraft Deutsch – Text schreiben, Korrektur & Recherche

Besser schreiben mit Textkraft!Textkraft ist die professionelle Schreib-App und komfortabler Dokumenten-Reader in einer App.Das Besondere an Textkraft ist, dass du alle Dokumente für dein Projekt in einer App hast, Seite an Seite, ohne Ladezeit zugriffsbereit. Mit einer Wischgeste oder der Dokumentenübersicht wechselst du vor und zurück durch Texte, Notizen, Office-Dokumente, PDF-Dateien und andere Vorlagen, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 El Capitan: Erste Beta für Entwickler ist da

Nach der Beta 1 für iOS 9.2.1 heute Abend, gibt es nun noch eine weitere Beta.

Gerade eben hat Apple die erste Beta von OS X 10.11.3 El Capitan für alle Entwickler bereitgestellt. Bisher gibt keine Release Notes zu den 650 MB. Offenbar geht es in erster Linie um Optimierungen und Bugfixes. Erst letzte Woche war OS X El Capitan 10.11.2 für alle Nutzer erschienen. Wie immer: Gibt es doch Neuerungen in der El-Capitan-Beta, melden wir uns später noch einmal.

OS X El Capitan

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 Beta 1 ab sofort verfügbar

Seit heute Abend steht neben der neuen Beta von iOS 9.2.1 auch die neue Beta von OS X 10.11.3 zur Verfügung. Diese kann nun via Developer-Center geladen werden kann. Neue Funktionen wird man bei dieser Version wohl nicht finden, es handelt sich eher um Fehlerbehebungen. Wenn euch doch neue Funktionen auffallen, würden wir uns über eine Nachricht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.3 Beta 1: Download ist da

OS X 10.11.3 Beta 1 steht als Download bereit. Nachdem Apple im Laufe des Abends mit der iOS 9.2.1 Beta 1 die nächste Betaphase für iOS eröffnet hat, gibt es auch für OS X eine weitere Vorabversion.

El Capitan

OS X 10.11.3 Beta 1

Ab sofort kann OS X 10.11.3 Beta 1 von eingetragenen Entwickler aus dem Apple Dev Center bzw. über den Mac App Store heruntergeladen werden. 8 Tage nachdem Apple die finale Version von OS X 10.11.2 zum Download bereit gestellt hat, können sich Entwickler die nächste Vorabversion herunterladen.

Mit OS 10.11.2 kümmerte sich Apple um zahlreiche Fehler, die sich ins System geschlichen hatten. Die neue OS X 10.11.3 Beta 1 trägt den Zusatz Build 15D9c. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, welche Veränderungen das dritte große Update zu OS X El Capitan mit sich bringen wird. Bis zur finalen Version werden sicherlich noch ein paar Wochen vergehen. Sollten weitere Informationen zu OS X 10.11.3 auftauchen, werden wir nachberichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Photoshop Lightroom mit Split Screen-Support

AppSalat am 15.12.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Apple und IBM-Partnerschaft trägt Früchte. Inzwischen sind mehr als 100 Apps für den Business-Bereich aus der Kooperation entstanden. Diese decken mehr als 65 Berufe ab, wie IBM mitteilt. Photoshop Lightroom für Split-Screen. Die Fotobearbeitungsapp Photoshop Lightroom kommt nun mit Multitasking auf dem iPad und 3D Touch auf dem iPhone klar. Gute Updates. WP-Appbox: Adobe Photoshop Lightroom for iPad - Fotos Bearbeiten, Organisieren und Teilen (Kostenlos, App Store) →
WP-Appbox: Adobe Photoshop Lightroom for iPhone - Fotos Bearbeiten, Organisieren und Teilen (Kostenlos, App Store) → Neues Spiel vom Flappy Birds Macher. An den Hype um Flappy Birds erinnert ihr euch bestimmt noch. Bald soll ein neues Game des Entwicklers kommen: Swing Copters 2. App-Tipp: Snail Bob 2 gratis.
WP-Appbox: Snail Bob 2 (0,99 €, App Store) →

Die besten iOS-Rabatte.

„God of Light“ (Universal) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: God of Light (Kostenlos, App Store) → „Toca Nature“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Toca Nature (Kostenlos, App Store) → „Gamebook Adventures 12:…“ (Universal) – €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Gamebook Adventures 12: Asuria Awakens (1,99 €, App Store) → „Wonderputt“ (iPad) – gratis statt € 0.99. WP-Appbox: Wonderputt (0,99 €, App Store) → „Fighting Fantasy: Starship…“ (Universal) – €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Fighting Fantasy: Starship Traveller (1,99 €, App Store) → „MaxCurve – Pro Curve Edit…“ (Universal) – gratis statt € 0.99. WP-Appbox: MaxCurve - Kurven Detailliert Bearbeiten (Kostenlos, App Store) → „Sneaky Sneaky“ (Universal) – € 0.99 statt €2.99. WP-Appbox: Sneaky Sneaky (0,99 €, App Store) → „Appointment With F.E.A.R.“ (Universal) – €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Appointment With F.E.A.R. (1,99 €, App Store) → „Gamebook Adventures 11:…“ (Universal) – €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Gamebook Adventures 11: Songs of the Mystics (1,99 €, App Store) → „Remote Mouse“ (iPhone) – gratis statt €1.99. WP-Appbox: Funkmaus (Remote Mouse) (1,99 €, App Store) → „Attack the Light – Steven…“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Attack the Light – Steven Universe Light RPG (Kostenlos, App Store) →

Die besten Mac-Rabatte.

„Circles. Reflect on Groups.“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Circles. Reflect on Groups. (Kostenlos, Mac App Store) → „Unclutter“ kostet €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Unclutter (1,99 €, Mac App Store) → „Extract Emails“ kostet nichts statt €3.99. WP-Appbox: Extract Emails (2,99 €, Mac App Store) → „Magnet“ kostet €1.99 statt €4.99. WP-Appbox: Magnet (1,99 €, Mac App Store) → „Chronicle – Bill Management“ kostet €1.99 statt €14.99. WP-Appbox: Chronicle - Bill Management (1,99 €, Mac App Store) → „Any Audio Recorder Pro“ kostet nichts statt €9.99. WP-Appbox: Any Audio Recorder Pro (Kostenlos, Mac App Store) → „Marked 2“ kostet €1.99 statt €11.99. WP-Appbox: Marked 2 (1,99 €, Mac App Store) → „IconFly Web“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: IconFly Web (Kostenlos, Mac App Store) → „Dropzone 3“ kostet €1.99 statt €9.99. WP-Appbox: Dropzone 3 (1,99 €, Mac App Store) → „Paste – Clipboard history…“ kostet €1.99 statt €6.99. WP-Appbox: Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager (1,99 €, Mac App Store) → „Magic Paint“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: Magic Paint (Kostenlos, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify startet neues Party Feature, Deezer für Kinder, Rdio schließt

Wir haben drei Nachrichten aus der Welt der Musik-Streaming-Dienste für euch. Es gibt Neuigkeiten zu Spotify, Deezer und Rdio.

Spotify

spotify_party

Der Musik Streaming Service Spotify hat im Laufe des Tages ein weiteres In-App Feature für die iOS- und Android-App angekündigt. Mit Spotify Party bekommen Nutzer in den kommenden Tagen Zugriff auf professionell und perfekt auf den Beat abgemischte Party-Playlists:

  • Let’s Mix: Spotify Nutzer können zwischen verschiedenen von Musik-Experten erstellten Playlists wählen – von klassischen Party-Genre Playlists bis hin zu einem von Diplo zusammengestellten Set.
  • Nahtlose Übergänge: Jeder Übergang zum nächsten Song einer Playlists wird sanft ausgeblendet und perfekt auf den folgenden Beat abgemischten. Endlose Musik für die perfekte Party.
  • Sound der Party: Ob entspannte Dinner-Party oder Freunde, die auf den Tischen tanzen – die Nutzer können innerhalb von Spotify Party zwischen verschiedenen Stimmungen wählen und diese jederzeit anpassen. Dafür ändern sie einfach den Regler in die entsprechende Richtung und schon passt sich der Sound der Stimmung an. Zudem können Nutzer die Abfolge der Songs ändern und unbeliebte Songs aus der Playlist entfernen. Die nahtlosen Übergänge zwischen den Songs der Playlist bleiben davon unberührt.

Spotify Party wird ab sofort weltweit für Android und iOS Nutzer schrittweise eingeführt.

Deezer für Kids

deezer_kids

Auch Deezer hält Neuigkeiten für seine Hörer bereit. In erster Linie geht es um die jüngeren Hörer. Es heißt

Mit der neuen Kids App könnt ihr ab sofort kinderleicht Hörspiele, Hörbücher und Musik für eure Kleinen entdecken! Zusammen mit euren Kindern könnt ihr in der Deezer Kids-Welt auf Hörspiellieblinge wie Bibi Blocksberg, DIE PLAYMOS und Fünf Freunde treffen, aber auch aktuellen Disney-Hörspielen, wie »Alles steht Kopf«, lauschen. Und weil ja bald Weihnachten ist, gibt es das Hörspiel zum Kinderliteratur-Klassiker »Krabat« von Otfried Preußler, exklusiv bei Deezer, nur für euch!

Dank über 20 Kategorien, sortiert nach Alter und Genre, finden sich Kinder auch alleine zurecht – kein mühevolles Suchen mehr, sondern gezieltes Hör-Abenteuer mit einem Klick! Durch Redaktions-Highlights, das Wählen von eigenen Favoriten und das Erstellen von Playlists kann die Kids App individuell gestaltet werden und macht Lust auf Neues – Langeweile ausgeschlossen!

Nach dem Login in die Deezer-App oder per Weblogin solltet ihr die neue Kids-Rubrik entdecken.

Rdio schließt zum 22. Dezember

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass Pandora Rdio übernommen hat. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Rdio geschlossen wird. Am 22. Dezember ist es soweit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Baby-Musik-Pro – Best Musik zum Schlafen Babys

Entdecken Sie die transformative Kraft der Musik für Gesundheit, Bildung und Wohlbefinden mit klassischer Musik für Babys!Erleben Sie die erstaunliche „Mozart-Effekt“ auf Ihr Baby!Steigern Sie Ihre kognitiven Fähigkeiten und steigern Sie Ihren IQ auf die angenehmste Art und Weise!Der Mozart-Effekt ist ein Begriff, der von Alfred A. Tomatis für die angebliche Zunahme der Entwicklung des […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Das letzte Video vor dem Kino

Wenn ihr auf dem Weg ins Kino nur noch ein Video sehen wollt, dann spoilerfrei, musikalisch von Herzen, mit den Original-Stars und Talkshow-Comedian Jimmy Fallon im A Cappella Medley mit den begnadeten Vokalisten „The Roots“. Harrison Ford, John Boyega, Daisy Ridley, Carrie Fisher, Adam Driver, Gwendoline Christie…

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MobileFirst: Inzwischen über 100 Business-Apps von Apple und IBM verfügbar

Als Apple und IBM im Sommer vergangenen Jahres gestartete Partnerschaft unter dem Namen "IBM MobileFirst for iOS" bekannt gaben, ging ein Raunen durch die Beobachterszene. Dass es die beiden Big Player mit der Zusammenarbeit aber tatsächlich ernst meinen, zeigt die aktuelle Entwicklung. Nachdem man vor ziemlich genau zwölf Monaten bereits die ersten zehn, speziell für Business-Kunden entwickelten Apps veröffentlicht hatte, konnte IBM nun bekannt geben, dass im Rahmen von MobileFirst inzwischen über 100 Apps gemeinsam mit Apple entwickelt und dem Unternehmensmarkt zur Verfügung gestellt wurden. Diese decken laut IBM 65 Berufe in 14 verschiedenen Branchen ab. In Zukunft sollen sich noch weitere Bereiche hinzugesellen und vor allem auch das iPad Pro verstärkt unterstützt werden.

Unter anderem setzen inzwischen diverse namhaften Unternehmen die von IBM und Apple entwickelten (allerdings nicht direkt im AppStore verfügbaren) Speziallösungen ein, darunter Air Canada, AXA, Bosch, Coca-Cola, Japan Post, Rimac, SAS Airlines und Vodafone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Facebook Messenger, Kairosoft und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Der Telekom Mega-Deal dieser Woche: Für drei Monate kann das Norton Security Paket „L“ gratis auf Smartphone, Tablet und Computer geladen werden:

IBM und Apple haben inzwischen mehr als 100 Business-Apps im Rahmen ihrer Kooperation veröffentlicht. Dabei werden 65 Berufe in 14 Branchen abgedeckt:

Der Facebook Messenger unterstützt nun 3D Touch. Ihr erreicht Eure Kontakte und Chatverläufe damit schneller – zudem gibt es neue winterliche Sticker:

Messenger Messenger
(41)
Gratis (universal, 88 MB)

Facebook Messenger

Die Fotobearbeitungs-App erkennt nun 3D Touch auf dem iPhone und versteht sich auf Split View am iPad:

Die Wetter-App zeigt nun Ski-Infos wie Schneehöhe oder Pistenzustand, Sturmwarnungen und sie hat ihr Radar optimiert:

WetterOnline Pro WetterOnline Pro
(2)
2,99 € (universal, 25 MB)

Der Musikstreaming–Dienst Deezer bietet nun auch Kinder-Hörbücher und Hörspiele an:

Deezer Music Deezer Music
(95)
Gratis (universal, 57 MB)

Der sehr komplexe und tolle Puzzler The Guides, leider immer noch ein Geheimtipp, erhält 25 neue Rätsel per Update geliefert:

The Guides The Guides
(1)
1,99 € (universal, 27 MB)

Die ortsbasierte Such-App für Restaurants, Bars & Co. übersetzt nun lokale Tipps, auch die Empfehlungs-Übersicht wurde verbessert:

Foursquare Foursquare
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 23 MB)

Über ein Update hebt Philips nun die Sperre für Drittanbieter-Lampen – iTopnews. de berichtete – wieder auf:

Philips Hue Philips Hue
(73)
Gratis (universal, 55 MB)

Der Video-Editor unterstützt nun Full-HD und Live Photos und importiert jetzt sogar Musik aus der Cloud:

Replay Video-Editor - Filme mit Fotos, Clips und Musik machen Replay Video-Editor - Filme mit Fotos, Clips und Musik machen
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 98 MB)

Die Fahrplan-App für Berlin/Brandenburg verbessert die Watch-Unterstützung und den Mehrfachkauf:

BVG FahrInfo Plus Berlin BVG FahrInfo Plus Berlin
(14)
Gratis (universal, 43 MB)

App des Tages

Ein Verschiebe-Puzzle der besonderen Art erwartet Euch in unserer App des Tages – mehr hier im detaillierten Review:

BLOCnog BLOCnog
(1)
1,99 € (universal, 31 MB)

Neue Apps

Die neue Musik-App verspricht realistisches Gitarrenspiel mit Audiobus-Support:

GeoShred GeoShred
Keine Bewertungen
14,99 € (iPad, 44 MB)

Das Rennspiel will es mit Real Racing und CRS Racing aufnehmen, bietet 25 Flitzer und 9 unterschiedliche Strecken:

Speed Racing 3D - Asphalt Street Race Speed Racing 3D - Asphalt Street Race
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 123 MB)

Das neue witzige Game um ein Gürteltier ist ein Mix aus Plattformer und Minigolf:

Frank the Dillo Frank the Dillo
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 50 MB)

Das bekannte und beliebte Wort-Rätsel-Spiel geht in die nächste Runde:

Scribblenauts Unlimited Scribblenauts Unlimited
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 493 MB)

In dem neuesten Aufbau-Spiel von Kairosoft geht Ihr als Manager eines Restaurants an den Start:

The Ramen Sensei The Ramen Sensei
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 38 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachten: Apple beschenkt seine Mitarbeiter mit urBeats-Kopfhörern & Apple-Music-Abos

Als Dankeschön beschenkt Apple auch in diesem Jahr seine Mitarbeiter. Bereits vergangene Woche wurde bekannt, dass sämtliche Mitarbeiter urBeats-Kopfhörer erhalten. Diese stellen jedoch nur einen Teil des diesjährigen Weihnachtsgeschenkes dar. In einer Videobotschaft an die Mitarbeiter verriet Eddy Cue, dass sie zudem eine neunmonatige Mitgliedschaft bei Apple Music kostenlos bekommen. Die Promo-Codes dafür werden demnächst verschickt.

Apple ist in diesem Jahr damit recht großzügig bei der...

Weihnachten: Apple beschenkt seine Mitarbeiter mit urBeats-Kopfhörern & Apple-Music-Abos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 als erste Entwicklerversion erschienen

iOS 9.2 ist noch nicht lange verfügbar, da verteilt Apple an Entwickler bereits ein erstes Wartungsupdate für das jüngst erschienene , größere iOS-Update. iOS 9.2.1 Build 13D11 bringt keine neuen Funktionen mit, Apple dokumentiert in der Updatebeschreibung lediglich allgemeine Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen. Für Teilnehmer des Testprogramms gilt wie üblich, dass nicht einfach vo...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Hacker GeoHot arbeitet an autonomem Auto

George Hotz, alias GeoHot ist ein Jailbreaking-Hacker der ersten Stunde. Er hatte als erster eine Methode entwickelt, auf dem iPhone selbstentwickelte aber nicht von Apple authorisierte Apps zu installieren. Nun widmet sich Georg Hotz selbstfahrenden, autonomen Autos. Sein Ansatz weicht jedoch von dem bekannter Anbieter ab. Er setzt auf Deep-Learning.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Überspringt Apple OLED und setzt gleich auf Micro-LEDs?

Apple hat in Taiwan ein geheimes Forschungs- und Entwicklungslabor für Displaytechnologien eröffnet. Nach einem Bericht sollen dort aber keine OLEDs sondern vielmehr die Nachfolgertechnologie Micro-LED erforscht werden, die dann in iPhones und die Apple Watch eingebaut werden könnte. Die Technik spart noch mehr Strom und ermöglicht kontrastreiche Bilder.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Das sind die 8 besten In-Ear-Ohrhörer

Von 30 bis 180 Euro: Die besten 8 In-Ears im Test. Einen guten In-Ear-Kopfhörer zu bekommen, ist kein Problem. Doch welches Modell lässt sich in jeder Lebenslage einsetzen, welches ist zum Einschlafen genauso gut geeignet wie zum Joggen oder U-Bahn-Fahren? Wir haben Produkte verschiedener Preisklassen getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bittet Entwickler, 3D Touch zu implementieren

Beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus hat Apple erstmals das sogenannte 3D Touch Display verbaut. Dieses erkennt, wie fest ein Anwender aufs Display drückt und bietet verschiedene Funktionen an. Auch Entwickler von Drittanbieter-Apps können auf 3D Touch setzen. Allerdings müssen diese ihre Apps hierfür anpassen. In den letzten Tagen haben z.B. Outlook und Spotify die Unterstützung für 3D Touch erhalten. Am heutigen Tag ist der Facebook Messenger gefolgt.

3dtouch_entwickler

3D Touch soll in weiteren Apps landen

Auch wenn 3D Touch bereits von vielen Entwicklern implementiert wurde, scheint dies Apple noch nicht zu reichen. Am späten gestrigen Abend hat Apple damit begonnen, seine Entwickler per Mail anzuschreiben und diese aufzufordern, von 3D Touch Gebrauch zu machen.

In der Mail heißt es

Take Advantage of 3D Touch. iPhone 6s and iPhone 6s Plus are now in the hands of millions of customers around the world, and the response has been incredible. iPhone brings a powerful new dimension to the Multi-Touch interface with 3D Touch, an exciting technology that senses how deeply users press the display so they can complete essential tasks more quickly and simply or engage in enhanced gameplay.

Find out how your apps can take full advantage of 3D Touch enabled actions, such as Quick Actions, Peek and Pop, and pressure sensitivity by checking out the updated website.

Passend dazu macht Apple auf die 3D Touch Webseite im Apple Dev Center aufmerksam und spricht unter anderem über Quick Actions, Peek und Pop sowie Pressure Sensitivity.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Music-Support für Sonos jetzt als Public-Beta verfügbar

Erst vor einigen Tagen haben Apple und Sonos angekündigt, dass Apple Music noch im Dezember als Beta für Sonos-Geräte verfügbar sein wird. Nachdem die Funktion bisher nur ausgewählten Kunden zur Verfügung stand, ist der Apple-Music-Support inzwischen als Public-Beta für alle Sonos-Nutzer erschienen. Von einem Nutzer, der die Beta bereits ausprobieren durfte, haben wir gehört,...

Apple-Music-Support für Sonos jetzt als Public-Beta verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Aktion: iPhone 6s und Apple Watch im Bundle günstiger

Kurz vor Weihnachten legt die Telekom noch einmal eine Rabattaktion auf, bei der es das Bundle bestehend aus einem iPhone 6s und der Apple Watch bei Abschluss eines Laufzeitvertrags zum vergünstigten Preis gibt. Beim iPhone 6s handelt es sich um das Modell mit 64 GB Speicherkapazität in den Farben Spacegrau oder Silber, bei der Apple Watch hat man die Wahl zwischen dem 38mm oder dem 42mm Modell. Die Telekom betont, dass das Angebot nur so lange gilt, wie der Vorrat reicht. Voraussetzung ist der Abschluss eines MagentaMobil-Tarifs nach Wahl. Hiervon hängt dann auch der Preis für das Bundle ab. Entscheidet man sich beispielsweise für den Tarif MagentaMobil L ( m 1. Jahr € 62,95 monatlich, ab dem 2. Jahr € 69,95 monatlich), bekommt man iPhone und Apple Watch für € 399,45. Ein Klick auf das unten zu sehende Bild führt direkt zu der Rabattaktion bei der Telekom.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die kleine Raupe Nimmersatt und ihre Freunde: Lern-App für Kinder jetzt gratis

Heute haben wir mal wieder etwas für eure Kinder auf Lager. Eine witzige Lern-App mit einer mehr als bekannten Raupe wird aktuell gratis angeboten.

Die kleine Raupe Nimmersatt und ihre Freunde - Erste Woerter 4

Wundert euch nicht, wenn ihr „Die kleine Raupe Nimmersatt und ihre Freunde – Erste Wörter“ (App Store-Link) im App Store anschaut. Die Beschreibung für die normalerweise 2,99 Euro teure Universal-App ist nicht nur bei euch auf Französisch. Aber keine Sorge: Die App selbst ist auf Deutsch verfügbar. Davon könnt ihr euch aktuell ganz einfach selbst überzeugen, denn der knapp 80 MB große Download wird kostenlos angeboten.

Die Lern-App rund um die Raupe Nimmersatt wurde vom Entwicklerteam StoryToys in den App Store gebracht, die auch schon weitere 3D-Aufklappbücher, darunter einige Märchen-Erzählungen, veröffentlicht haben.

Das Ziel von „Die kleine Raupe Nimmersatt und ihre Freunde – Erste Wörter“ ist es, Kindern im Alter bis zu fünf Jahren Wörter näher zu bringen, wahlweise auch in verschiedenen Sprachen. Dazu kann im Hauptmenü der Anwendung die Haupt- und Zweitsprache festgelegt werden. Neben Deutsch lassen sich die Inhalte auch in (amerikanischem) Englisch, Französisch und Spanisch aufrufen. Auf diese Weise lernen die Kinder nach mehrmaligem Antippen nicht nur die Wortbezeichnung für die Primär-, sondern auch für eine zweite gewählte Sprache.

Die Grafiken der App sind, wie auch schon bei den Märchen-Geschichten von StoryToys, wunderschön und mit zusätzlichem Parallaxe-Effekt versehen, so dass sich die aufgeklappten Seiten des Buches beim Neigen des Geräts mit bewegen. Insgesamt gibt es in 15 Seiten mit verschiedenen Themen und Objekten, die erkundet werden können. Im Hauptmenü lässt sich außerdem ein Fragezeichen-Button antippen, der zu einer Seite des Buches führt, auf der das Kind dann eine Frage beantworten soll, beispielsweise „Wo ist die Sonne?“.

Der Artikel Die kleine Raupe Nimmersatt und ihre Freunde: Lern-App für Kinder jetzt gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rdio verschickt letzten Gruß

musik

Wer noch beim Musikdienst Rdio verblieben ist, sollte nun dringend seinen Umzug vorbereiten. Der Service macht das Licht aus.

Goodbye… for now. – Rdio will be signing off.
In einer E-Mail weist der Streamingservice Rdio seine Nutzer wohl letztmalig auf das bevorstehende Ende des Dienstes hin. Am 22. Dezember ist Schluss.
Nutzer können auf verschiedene Weise ihre Künstler, Songs und Playlists sichern und zu anderen Diensten umziehen. Spotify bietet ein entsprechendes Tool, ferner gibt es auch andere Angebote, die beim Umzug mit den von Rdio erzeugten Archivdateien helfen.
Am 3. 8. 2010 meldete sich der erste Nutzer beim Dienst an, wie das Unternehmen in einer Visualisierung zum Abschluss des Geschäftsbetriebs mitteilte. Der erste je gestreamte Song war demnach Katy Perry’s „California Girls.

The post Rdio verschickt letzten Gruß appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Bildbearbeitungssoftware Pixelmator

Die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator liegt seit heute in der Version 3.4.2 vor (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update behebt eine Absturzursache unter OS X 10.9.5 und verbessert die Unterstützung für 16-Bit-Photoshop-Dateien sowie die Darstellung von Farbverläufen in 16-Bit-Bildern.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Cleaner – Find & Remove Applications Service Files for Uninstall

Sehen Sie eine Vorschau der installierten Anwendungen und entfernen Sie Dienstdateien für eine komplette Deinstallation.App Cleaner – die beste Anwendung, um Dienstdateien von Anwendungen unter Mac OS X zu entfernen und Anwendungen zu deinstallieren.Deinstallieren Sie nicht mehr benötigte Anwendungen und löschen Sie die Dienstdateien von Anwendungen. Stellen Sie sicher, dass diese Dateien keinen wertvollen Speicherplatz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Photoshop Elements und Premiere Elements; Update für TenFourFox

Rabatt auf Photoshop Elements 14 und Premiere Elements 14 - das Bundle mit beiden Programmen ist bei Amazon kurzzeitig für 66,85 statt 148,75 Euro zu haben (DVD oder Download; Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Developer-Beta von iOS 9.2.1

Apple hat vor kurzem die erste Betaversion von iOS 9.2.1 veröffentlicht und stellt sie vorerst nur Teilnehmern des Developer-Programms zur Verfügung. Diese können die Software aus dem Entwickler-Portal auf der Apple-Webseite herunterladen und anschließend über iTunes installieren. Nähere Details zu der neuen Beta gibt es noch nicht.

Die Versionsnummer deutet jedoch an, dass es sich vermutlich nur um geringfügige Verbesserungen von iOS 9.2 handelt. Bleibt Apple seinem...

Apple veröffentlicht erste Developer-Beta von iOS 9.2.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: So bringt es Eure Musiksammlung durcheinander

Wieder mal beklagt sich ein Musikliebhaber über Apple Music – und das durchaus zu Recht.


Blogger Kirkville hat sich in einer überaus lesenswerten Geschichte den Frust von der Seele geschrieben, die den Titel „So ein Durcheinander sind die Metadaten in Apple Music“ trägt.

Frank Sinatra

Wir können seine Klagen absolut nachvollziehen, denn sie decken sich mit den Erfahrungen, die auch wir täglich mit Apple Music machen.

Kirkville hat sich das Boxset „Ultimate Sinatra“ von Frank Sinatra geladen, das über sechs Stunden Musik enthält. Es geht also um ein Album, um eine Sammlung, die Apple Music auch so anzeigen und vor allem abspielen sollte.

Doch die Realität sieht ganz anders aus. Denn die Daten des Sinatra-Sets sind extrem schlecht gepflegt. Und nach dem Download verteilt Apple Music die Songs auf verschiedenste Albentitel und diverse Namen von Interpreten, sie lassen sich damit praktisch nicht hintereinander anhören. Zudem ist die Reihenfolge der Tracks komplett durcheinander.

Frank Sinatra

Offenbar klaubt Apple die Songs für solche Sammlungen aus den verschiedensten Quellen zusammen – und pflegt die Daten dann nicht so, dass das Set korrekte Metadaten erhält.

Informationen tauchen willkürlich wieder auf

Auch uns ist das schon öfter aufgefallen – ein von Apple Music geladenes Album enthält häufig verschiedene Albumtitel und verschiedene Interpreten. Seit dem Start von Apple Music herrscht in unserer zuvor pingelig genau gepflegten Musiksammlung Durcheinander. Die Unterscheidung in iTunes zwischen den Metadaten für Internet oder Song und der zusätzlichen Option „Sortierung“ (die sich oft widersprechen) tun das Ihrige dazu. Und versucht mal, zum Beispiel die Metadaten für Komponisten zu löschen. An einem Tag löscht Ihr diese Informationen, am nächsten Tag sind sie zurück.

Fazit von Blogger Kirkville: „Wenn Ihr einfach nur Taylor Swift streamen wollt, ist Apple Music okay. Aber wenn Ihr versuchen wollt, eine Musikbibliothek zu pflegen, ist es ein Durcheinander.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Music-Kritik: iCloud-Musikmediathek würfelt Metadaten durcheinander

apple-music-metadatenKirk McElhearn ist anerkannter iTunes-Experte und schreibt seit langen Jahren für die Macworld, somit darf man seine unter der Überschrift Here’s How Messed Up Apple Music Metadata Is keinesfalls als zweitklassiges Genörgel abtun. McElhearn weiß wovon er spricht und macht mit seinem Blog-Eintrag deutlich, dass Apple weiterhin weit davon entfernt ist, mit Apple Music tatsächlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker SoundCore im Test: Bluetooth-Lautsprecher mit massig Akkulaufzeit

Ein mobiler Bluetooth-Lautsprecher hat durchaus seine Reize – vor allem unterwegs in Hotels schätze ich die Möglichkeit, Musik von meinem Smartphone auf externen Lautsprechern wiedergeben zu können. Es musste aber was neues und leistungsfähigeres her, das bisherige No-Name-Gerät für 10 Euro nervte mit schlechter Tonqualität und kurzer Akkulaufzeit. Aufgrund der bisherigen positiven Erfahrungen fiel die Entscheidung nach kurzer Recherche recht flott auf den Zubehör-Hersteller Anker und den...

Anker SoundCore im Test: Bluetooth-Lautsprecher mit massig Akkulaufzeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s plus Apple Watch: Telekom mit Rabattaktion

Neue Rabattaktion der Telekom: iPhone 6s und Apple Watch gibt’s im Bundle günstiger.

Wichtig: Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Im Bundle steckt das iPhone 6s mit 64 GB in spacegrau oder silber, ein MagentaMobil-Tarif nach Wahl und eine Apple Watch Sport (38 oder 42 mm).

Telekom iPhone 6s plus Watch

Wir rechnen mal: Im Tarif MagentaMobil L kostet das iPhone 6s regulär (!) 199,95 Euro. Die Watch wird regulär mit 449 Euro veranschlagt. Macht zusammen 648,95 €. In der neuen Aktion kostet das Bundle nur 424,45 Euro. Der Tarif selbst liegt im 1. Jahr bei 62,95 Euro, ab dem 2. Jahr bei 69,95 Euro. Ihr könnt natürlich auch die kleineren Tarife M oder S wählen.

Kurze Erinnerung an ein weiteres Angebot der Telekom

Wer keine Watch braucht, kann sich die noch laufende Top-Handy-Aktion der Telekom anschauen. Hier gibt es 50 Prozent Rabatt auf das Gerät, das iPhone 6s, mit Vertrag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple empfiehlt Multiplayer Spiele für Euer iPad (Liste)

Willkommene Empfehlungen: Apple listet gute Multiplayer Spiele für Euer iPad.

Rechtzeitig vorm Fest sind Multiplayer Games eine Kategorie, die Zulauf finden dürfte. Apple setzt bei seinen Tipps auf Klassiker wie Monopoly, aber auch auf Indie-Perlen wie OLO game. Falls Ihr an Weihnachten Besuch bekommt, zockt mit Euren Verwandten doch mal eines dieser Spiele aus unserer Übersicht:

Fingle Ansicht

Fingerhakeln leicht abgewandelt, im wahrsten Sinne des Wortes berührend:

Fingle Fingle
Keine Bewertungen
1,99 € (iPad, 42 MB)

Ein unterhaltsamer Mix aus Zeichen-, Rate- und Social-Media-Game:

Draw Something Free Draw Something Free
(12)
Gratis (universal, 43 MB)

Bis zu vier Spieler übernehmen die Rolle von Tenören, wer kegelt wen von der Bühne?

Der Klassiker des Brettspiels – rücke vor bis zur Schlossallee, auch gegen Computergegner:

MONOPOLY for iPad MONOPOLY for iPad
(299)
4,99 € (iPad, 212 MB)

Die Party kann beginnen: Das mehrfach prämierte Spiel bietet gleich sechgs Spielmodi:

Mucho Party! Mucho Party!
(1)
Gratis (universal, 76 MB)

Vorsicht, Suchtgefahr! Der Mix aus Strategie und Geschicklichheit ist für bis zu drei Spieler optimiert:

OLO game OLO game
(8)
2,99 € (universal, 24 MB)

Für Musikliebhaber ist dieses Multiplayer-Game ganz besonders gut geeignet:

SongPop SongPop
(3)
Gratis (universal, 54 MB)

Das berühmte Zug-Spiel kennt Ihr vermutlich schon länger, die Online-Umsetzung von Days of Wonder überzeugt seit langem:

Ticket to Ride Ticket to Ride
(3)
6,99 € (universal, 220 MB)

Ein On-Touch-Mehrspieler-Game – hier müssen Fäden gezogen werden, um einen Turm hinaufzuklettern:

Tower Dash Tower Dash
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 94 MB)

Wer kennt es nicht? Das Wissensspiel auf moderne digitale Art interpretiert:

TRIVIAL PURSUIT & Friends TRIVIAL PURSUIT & Friends
(15)
Gratis (universal, 79 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Jahresstatistik 2015: "iPhone 6s" Top-Suchbegriff im Bereich Technik

Google hat im Internet seine Jahresstatistik zu den beliebtesten Suchbegriffen 2015 veröffentlicht. Die Kategorie der Verbraucherelektronik kann dabei erneut Apple für sich gewinnen, und sowohl im Smartphone- als auch im Tablet-Bereich seine Konkurrenten ausstechen. So landete...

Google-Jahresstatistik 2015: "iPhone 6s" Top-Suchbegriff im Bereich Technik
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnelle Kontaktaufnahme: Facebook Messenger rüstet 3D Touch nach

Der von der normalen Facebook-App Anfang vergangenen Jahres abgespaltete Messenger hat ein neues Update bekommen.

Die Version 52.0 der immerhin 86 MB schweren Applikation bringt als größte Neuerung die Integration von 3D Touch mit. Diese ermöglicht es, intelligent eingesetzt, direkt in einen Chats zu springen und mit den am häufigsten kontaktierten Freunden zu schreiben. Auch eine neue Nachricht lässt sich dadurch leichter absetzen. Für diejenigen, die sich mit 3D Touch auf dem App-Icon angefreundet haben, eine sehr lobenswerte Neuerung.

Außerdem hat Facebook seine Messenger-App mit winterlich-frostigen Stickern bestückt, die es unter anderem ermöglichen, es im Chat-Fenster schneien zu lassen.

WP-Appbox: Messenger (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Angebote: Lautsprecher, Blutdruckmessgerät & vieles mehr

Oh Wunder, oh Wunder. Amazon hat die Last-Minute-Angebote-Woche bis zum 22. Dezember verlängert. Und wir haben auch heute eine Zusammenfassung für euch.

Last minute angebote

Wie immer sind die Preise der Blitzangebote im Vorfeld nicht bekannt. Alle Angebote ohne Prime-Abo erst 30 Minuten später und nur solange der Vorrat reicht. Alle Blitzangebote auf einen Blick.

Angebote des Tages

Denon DSB100BKEM Envaya: Der tragbarer Bluetooth-Lautsprecher verfügt über NFC, einen AUX-Eingang und eine Freisprechfunktion. Der integrierte Akku sorgt für 10 Stunden Musikgenuss. Der Lautsprecher ist spritzwassergeschützt und verfügt über Tasten zur Steuerung der Lautstärke und der Musik. Im Schnitt gibt es 4,2 von 5 Sterne. Kostet jetzt 69,99 Euro. Preisvergleich: 99 Euro. (Amazon-Link)

Tractive GPS Tracker für Hunde und Katzen: Hierbei handelt es sich um einen GPS-Tracker für Tiere. Per Smartphone-App könnt ihr so immer sehen, wo sich die Tiere aufhalten. Das ist besonders dann praktisch, wenn der Hund beispielsweise ausgebüxt ist. Das Gerät ist wasserdicht. Kostet jetzt 59,98 Euro. Preisvergleich: 84 Euro. (Amazon-Link)

Weitere Angebote des Tages sind reduzierte Fernseher von LG, günstige Rucksäcke und Sporttaschen sowie hochwertige Speiseöle.

Alle Blitzangebote in der Übersicht

ab 8:30 Uhr – Withings Pulse Ox Aktivitäts- und Gesundheits-Tracker: Der Tracker zählt Schritte, erstellt ein Höhenprofil, misst die Entfernung sowie den Kalorienverbrauch. Preisvergleich: 99 Euro. (Amazon-Link)

ab 9:00 Uhr – Withings Kabelloses Blutdruckmessgerät: Alle gemessenen Daten werden per Bluetooth an die zugehörige App gesendet, die dort gespeichert und abgerufen werden können. Preisvergleich: 118 Euro. (Amazon-Link)

ab 10:00 Uhr – Creative D200 Bluetooth-Lautsprecher: Der Lautsprecher wartet mit einem schlichten Design auf und bietet einen guten Klang. Preisvergleich: 72 Euro. (Amazon-Link)

ab 12:00 Uhr – Seagate Backup Plus Slim, 2TB: Die Festplatte bietet 2 TB Speicher, USB 3.0 und kommt in blauer Farbe daher. Preisvergleich: 88 Euro. (Amazon-Link)

ab 12:00 Uhr – COM-PAD Powerbank 3000: Im 2er-Pack gibt es diese schmalen Akkus im Angebot. Preisvergleich: 28,97 Euro. (Amazon-Link)

ab 13:00 Uhr – Seagate Backup Plus Portable 4TB: Darf es noch mehr Speicher sein? Hier gibt es gleich 4 TB Speicherplatz. Preisvergleich: 175 Euro. (Amazon-Link)

ab 13:00 Uhr – Wicked Chili EasyAction Dual Sportarmband: Das Sportarmband ist mit dem iPhone 6 und iPhone 6s kompatibel und bietet zusätzlich ein Schlüsselfach. Preisvergleich: 11,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 15:00 Uhr – Creative Sound Blaster Roar: Der Lautsprecher verfügt über kraftvollen Klang und bringt viele Anschlüsse mit. Preisvergleich: 128 Euro. (Amazon-Link)

ab 17:00 Uhr – Anker PowerDrive 2: Das Ladegerät für den Zigarettenanzünder verfügt über zwei USB-Anschlüsse. Preisvergleich: 11,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 18:00 Uhr – Philips hue Starter Set E27: Das Set wird mit der alten Bridge verkauft, die noch kein HomeKit unterstützt. Mit dabei sind drei Lampen mit E27 Sockel. Preisvergleich: 180 Euro. (Amazon-Link)

ab 19:00 Uhr – ZAGG Folio für iPad Air 2: Die Tastaturhülle ist für das iPad Air 2 gemacht und bietet ein deutsches Tastaturlayout. Preisvergleich: 77 Euro. (Amazon-Link)

Der Artikel Last-Minute-Angebote: Lautsprecher, Blutdruckmessgerät & vieles mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Betaversion von iOS 9.2.1

Eine Woche nach der Freigabe des finalen iOS 9.2 hat Apple den Betatest von iOS 9.2.1 gestartet. Mitglieder des Apple-Entwicklerprogramms können sich ab sofort eine erste Vorabfassung von iOS 9.2.1 herunterladen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker hilft jetzt auch im Auto: Starthilfe mit 2x USB

Anker, bei uns oft im Programm mit Akku und Kabeln, hilft Euch jetzt auch im Auto.

Für die zahlreichen Autofahrer unter den iTopnews-Lesern also der Hinweis: Neben diversem Auto-Ladezubehoer vertreibt die beliebte Firma Anker nun einen Starthilfe-Akku, der aber gleichzeitig auch ein 10.000 mAh-Powerpaket für Smartphones und Tablets ist. Zwei USB-Anschlüsse sind nämlich an Bord.

Anker Auto mit USB

Wer jetzt für faire 82,99 Euro ordert, wird ab 23. Dezember beliefert. Also noch vor Weihnachten. Wenn Ihr also noch Geschenk für Autofahrer mit schlapper Batterie, Smartphone und Tablet sucht, werft einen Blick auf das neueste Anker-Produkt.

Die Starthilfe kann Euer Auto ca. 15 Mal starten – mit einem Spitzenstrom von 400 A. Der Akku kann mittels beigelegtem Ladegerät in nur drei Stunden wiederaufgeladen werden. Anker bietet 18 Monate Garantie, Schutz vor Verpolung, Überspannung und Kurzschlüssen – und baut in den Akku für den Notfall eine Taschenlampe ein.

Ideal fürs Handschuhfach

Verstaut wird das Auto-Set ganz einfach im Handschuhfach (das könnt Ihr mit anderen Starthilfen nicht machen). Und wie gesagt:  Zwei USB Ladeports sind ebenso dabei. Tablet und Smartphone werden also auch versorgt.

ankerautoalles

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

StilGut Bluetooth Lautsprecher: Winzige Brüllbox mit MicroSD-Kartenslot und Freisprech-Funktion

Seit kurzem ist der Berliner Zubehörhersteller StilGut auch mit einem eigenen Bluetooth-Lautsprecher auf dem Markt vertreten.

81bALzHYs+L._SL1500_

Unser Team hatte bereits die Möglichkeit, die kleine Brüllbox, die nur 166 Gramm wiegt und etwa 6 x 6 cm groß ist, seit dem Erscheinen Mitte November dieses Jahres genauer unter die Lupe zu nehmen. Erhältlich ist der StilGut Bluetooth Lautsprecher in drei verschiedenen Farben – Silber, Gold und Rosé-Gold – zum einheitlichen Preis von 34,99 Euro, unter anderem bei Amazon samt einer Prime-Lieferung vor Weihnachten, oder auch auf der Website von StilGut.

  • StilGut Bluetooth Lautsprecher in drei Farben für 34,99 Euro (Amazon-Link)

Im Inneren des wirklich winzigen, aber trotz der geringen Maße überraschend schwer und wertig wirkenden Bluetooth-Speaker werkelt dann auch ein 2,3W starker Lautsprecher. Die weiteren Details der kleinen Brüllbox: Frequenzbereich 20 Hz-20 KHz, Wechselwiderstand 4 Ohm, Akkukapazität 400 mAh. Man sollte sich vergegenwärtigen, dass aufgrund der kleinen Maße kein riesiger Akku verbaut werden kann – eine volle Ladung reicht gerade einmal für etwa 3 bis 4 Stunden Musikwiedergabe, je nach gewählter Lautstärke. Immerhin ist der Ladevorgang mit etwa 2 Stunden schnell erledigt.

Neben dem Lautsprecher selbst befindet sich in der unauffälligen Box von StilGut auch noch ein kleines, etwa 30 cm langes, weißes MicroUSB-Ladekabel, um den mit einer Aluminium-Verkleidung versehenen Lautsprecher bequem aufladen zu können, sowie eine kurze Bedienungsanleitung. Neben einer kabellosen Verbindung per Bluetooth 3.0 kann das kleine Kraftpaket nämlich auch mp3-Dateien über einen MicroSD-Slot wiedergeben. Alternativ kann bei angeschlossenem Klinkenkabel eine FM-Radio-Funktion oder andere Musikquellen genutzt werden, auch eine Freisprech-Einrichtung zum Annehmen und Führen von Telefongesprächen ist im kleinen StilGut-Bluetooth Lautsprecher vorhanden.

Batteriestatus-Anzeige unter iOS inklusive

Das Koppeln des Speakers mit einem iPhone oder iPad erfolgte in meinem Fall schnell und zuverlässig. Schade allerdings, dass der Name des Lautsprechers nur mit einer kryptischen Formulierung „YBL-202“ in der Bluetooth-Leiste auftaucht – immerhin gibt es ein von höherpreisigen Modellen gewohntes kleines Batterie-Symbol in der Statusleiste des iDevices, um den aktuellen Akkustand des StilGut-Speakers anzuzeigen.

81yz+4+H+DL._SL1500_

Gewöhnen muss man sich neben den übermäßig lauten Status-Audiomitteilungen beim Start und Verbinden des Lautsprechers auch vor allem an die sehr klein geratenen Bedienelemente an der Seite der kleinen Brüllbox. Sie dienen zur Auswahl des Betriebsmodus, zum Ändern der Lautstärke, Annehmen eines Anrufes sowie Pausieren und Skippen eines Tracks. Ebenfalls etwas unglücklich gelöst ist das Verhalten der blauen Betriebs-LED, die sich ebenfalls an der Seite des Lautsprechers befindet: Sie blinkt stetig, wenn ein Gerät per Bluetooth verbunden ist. Warum man sich hier nicht für ein konstantes Aufleuchten oder ein Blinken im nicht gekoppelten Modus entschieden hat, ist fraglich. So stört das kontinuierliche Aufleuchten besonders in dunkleren Umgebungen.

Ist der Lautsprecher aber erst einmal mit dem iPhone, iPad oder einem anderen Bluetooth-fähigem Gerät verbunden, kann maximal 10 Meter zwischen der Box und dem Smartphone oder Tablet liegen. In meiner Wohnung kam ich bei meinen Tests auch in etwa auf diese Entfernung. Mehr als ein Gerät lässt sich allerdings nicht gleichzeitig mit dem StilGut Bluetooth Lautsprecher verbinden – dieser Luxus ist wohl dem höherpreisigen Segment vorbehalten.

Kraftvoller Sound aus dem 6 x 6 cm großen Lautsprecher

71rz2B-NZcL._SL1418_Erstaunlich ist allerdings der Sound, der aus diesem winzig anmutenden Lautsprecher zu kommen vermag – für mich persönlich war dies die größte positive Überraschung. Natürlich sollte man bei einem Preis von 35 Euro und 2,3W Leistung keine großen Wunder erwarten, jedoch zeigt der Speaker für seinen Preis einen verhältnismäßig lauten und klaren Klang. Vor allem die Bässe und Höhen kommen sehr gut zur Geltung – lediglich bei voll aufgedrehter Lautstärke neigt der Lautsprecher je nach abgespielten Genre zum Verzerren und Klirren. Für eine große Party reicht die kleine Box daher nicht, kann aber als kleiner Begleiter auf Reisen im Hotelzimmer, in der Küche oder am Büro-Arbeitsplatz durchaus gute Dienste leisten.

Vorsicht ist allerdings bei hohen Lautstärken geboten: Der kleine Speaker steht zwar dank einer gummierten Platte an der Unterseite sicher auf dem Tisch, lässt die Schreibtischplatte aber doch arg vibrieren. Schlimmer ereilt es den Nutzer dann bei der Wiedergabe über ein Klinkenkabel: Hier drang zumindest bei meinem Modell ein ständiges, leises Knistern aus der Box, und das auch, wenn keine Musik abgespielt wurde. Auch die Lautstärke war insgesamt geringer als die einer Bluetooth-Verbindung.

Insgesamt bekommt der StilGut Bluetooth Lautsprecher daher keine uneingeschränkte Empfehlung, ist aber trotz der kleinen Makel eine gute Wahl für Menschen, die wenig Gewicht im Koffer oder im Rucksack wollen, und zudem auf nützliche Extras wie eine Freisprech-Option und einen MicroSD-Kartenslot nicht verzichten wollen. Als Alternative sei hier noch der etwas robustere und auch für den Außeneinsatz gut geeignete SoundShooter von Philips (Amazon-Link) genannt, der auch in meiner Familie immer noch rege zum Einsatz kommt und zum Preis von etwa 40 Euro über eine etwa doppelt so lange Akkulaufzeit bei ähnlich gutem Sound verfügt.

Der Artikel StilGut Bluetooth Lautsprecher: Winzige Brüllbox mit MicroSD-Kartenslot und Freisprech-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iPhone Tassen-Cover

iGadget-Tipp: iPhone Tassen-Cover ab 3.67 € inkl. Versand (aus China)

Das erste Cover mit Henkel.

Aber nicht aus Versehen Kaffee rein gießen!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 9.2.1: Apple verteilt erste Beta

betaAuch Apple iOS-Team scheint die Fehler, die in iOS 9.2 zu beheben sind, mittlerweile auf dem Radar zu haben und nutzt die Abendstunden für die Ausgabe der ersten Vorabversion von iOS 9.2.1. Die Versionsnummer kündigt es bereits an: Das 2,15GB große Betriebssystem-Update dürfte sich in erster Linie um Fehlerbehebungen kümmern und der letzte Entwickler-Download vor […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VTech-Hacker in Großbritannien verhaftet?

News

Im Rahmen der Ermittlungen um den Hack des Spielzeug-Herstellers VTech wurde nun in Großbritannien ein 21-jähriger Hacker verhaftet, dem zur Last gelegt wird, Kundendaten entwendet zu haben. Die Polizei in Großbritannien hat einen 21-jährigen Mann verhaftet, der im Zusammenhang mit dem Hack des Spielzeugherstellers VTech im November stehen soll. Ihm wird der unautorisierte Zugang zu (...). Weiterlesen!

The post VTech-Hacker in Großbritannien verhaftet? appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 Beta ab sofort verfügbar

Am heutigen Abend hat Apple die erste Beta Version der 9.2.1 veröffentlicht. Wie immer ist diese Version via Developer-Center zu laden. Hauptsächlich geht es bei diesem Update wieder um Verbesserungen. Falls ihr was neues entdeckt habt, schreibt es uns gerne.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2.1 Beta 1 ist da: Download steht bereit

iOS 9.2.1 Beta 1 ist da. Exakt 8 Tage ist es her, dass Apple die finale Version von iOS 9.2 mit zahlreichen Verbesserungen für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht hat. Am heutigen Abend eröffnet der Hersteller aus Cupertino die nächste Betaphase. Eingetragene Entwickler können ab sofort iOS 9.2.1 Beta 1 aus dem Apple Dev Center herunterladen.

ios921b1

iOS 9.2.1 Beta 1

Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die iOS 9.2.1 Beta 1 zum Download freigegeben. Entwickler können diese ab sofort installieren und auf ihren iOS-Geräten testen. Die Build lautet 13D11. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht exakt klar, um welche Verbesserungen sich Apple mit der iOS 9.2.1 kümmern wird.

Der kleine Versionssprung auf X.X.1 deutet jedoch daraufhin, dass Apple kleinere Fehler beseitigt und Leistungsverbesserungen vornehmen wird. Mit neuen Funktionen rechnen wir ehrlicherweise nicht. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nicht bekannt, ob Apple die iOS 9.2.1 Beta 1 auch als öffentliche Beta 1 freigeben wird, so dass auch Teilnehmer des iOS Beta Programms die neue Version testen können.

Sobald uns weitere Informationen zur iOS 9.2.1 Beta 1 vorliegen, melden wir uns selbstverständlich zu Wort.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurztests: Tizi Flip, Artwizz SmartJacket, Scanpad und mehr

Wir haben wieder die unterschiedlichsten Gadgets für dich aufgespürt und getestet. Neben iPhone-Zubehör wie dem 2 Meter langen Lightning-Ladekabel von tizi oder dem SmartJacket von Artwizz kannst du dich außerdem Scanpad und vieles mehr freuen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple teilt Beta 1 von iOS 9.2.1 aus

Die Entwicklung geht weiter: Apple hat soeben für Entwickler die allererste Beta von iOS 9.2.1 ausgegeben.

Dass es hierbei keine großen Neuerungen geben wird, lässt sich bereits aus der Versionsbezeichnung ableiten. Die Beta, die ab sofort im Entwicklerzentrum zum Download wartet, kümmert sich lediglich um kleinere Fehlerbehebungen und Optimierungen unter der Haube.

Es ist davon auszugehen, dass öffentliche Tester in Kürze die Version ebenfalls bekommen. Erst letzte Woche wurde iOS 9.2 an die Öffentlichkeit ausgegeben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 9.2.1 [UPDATE]

Die finale Version von iOS 9.2 ist gerade mal eine Woche verteilt, da setzt Apple die Entwicklung bereits fort und hat am heutigen Abend die erste Betaversion von iOS 9.2.1 an registrierte Entwickler verteilt. In Kürze dürften auch Teilnehmer am Public Beta Programm Zugriff auf die neue Version erhalten. Während iOS 9.2 ein größeres Update mit jeder Menge Fehlerkorrekturen und Verbesserungen war, ist allein durch den kleinen Versionssprung bei iOS 9.2.1 nicht von dramatischen Änderungen auszugehen.

UPDATE: Wie schon beinahe zu erwarten, hat Apple inzwischen auch die korrespondierende erste Betaversion von OS X El Capitan 10.11.3 für registrierte Entwickler veröffentlicht.  

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht erste Beta von iOS 9.2.1 für Entwickler

Apple hat soeben die erste Beta von iOS 9.2.1 für Entwickler veröffentlicht.

Letzte Woche war erst iOS 9.2 für alle Nutzer freigegeben worden. Die Beta 1 von iOS 9.2.1 kann wie gewohnt über die Software-Aktualisierung geladen werden. In Kürze ist dann auch mit der Public Beta 1 zu rechnen. Sofern es wichtige Neuerungen und nicht nur Bugfixes gibt, melden wir uns noch mal.

Entwickler Code App entwickeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Hue, Anker und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

seit 17 Uhr

Anker PowerDrive2 KFZ Ladegerät (hier)
Mpow Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
EC Technology 16.000 mAh Akku (hier)

seit 17.15 Uhr

Apexel iPhone Kamera Linsen Set (hier)

seit 18 Uhr

Hue Starter Set (Foto/hier)
Just Mobile AluPlug Ladegerät (hier)
V7 10.000 mAh Powerbank (hier)
Ninetec Kamera Drohne (hier)

seit 18.30 Uhr

Yuneec Drohne (hier)

seit 19 Uhr

EasyAcc Bluetooth Speaker (hier)
Compad 2x 3000 mAh Akku (hier)
ZAGG iPad Air 2 Bluetooth Tastatur Case (hier)

seit 19.30 Uhr

VicTsing Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Adore June iPhone 6(S) Hülle (hier)

Philips Hue Starter

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Zukauf dicht gemacht: Wir haben unseren letzten Tweet gesucht

Twitter Trends 2015

Apple kauft von Zeit zu Zeit Firmen… und schließt sie bisweilen auch umgehend wieder. Jetzt hat es Topsy getroffen, eine Social Media-Suchmaschine.

200 Millionen Euro soll Apple für die Twitter-Suchmaschine Topsy in 2013 gezahlt haben. Topsy war einer der wenigen von Twitter zertifizierten Angebote, das Trends und aktuelle Entwicklungen im Kurznachrichtendienst erfasste. Nun hat Apple die Unternehmung beendet.

Topsy hatte Zugriff auf die Gesamtheit aller seit 2006 veröffentlichten Tweets.
Das Knowhow von topsy wird voraussichtlich in Apples proaktive Siri-Suchvorschläge einfließen, die mit iOS 9 kamen und auf allen neueren iOS-Geräten zur Verfügung stehen. Möglicherweise plante Apple bereits von Beginn an eine Einstellung einiger oder aller unabhängigen Unternehmensaktivitäten.

The post Apple-Zukauf dicht gemacht: Wir haben unseren letzten Tweet gesucht appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhoneBook Pro

PhoneBook Pro -es ist eine Anwendung, um Ihre Kontakte verwalten, das wird Ihr Adressbuch sauber und einfach zu bedienen.HAUPTEIGENSCHAFTEN• Entfernen von Duplikaten und Zusammenführen von Kontakten• Sichern und Wiederherstellen Kontakte• Gruppennachrichten und E-Mails• Filter Kontakte mit irgendwelchen Bedingungen• Lieblings Kontakte in der App und im Notification CenterREINIGUNG DER KONTAKTDie App wird alle doppelte Kontakte, Kontakte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geringere Bandbreite: Netflix codiert seinen gesamten Katalog neu

Seit 2011 arbeitet Netflix an einem neuen Codierungs-Algorithmus, mit dem bei gleichbleibender Bild- und Audioqualität etwa 20 Prozent Bandbreite eingespart werden sollen. Nun sind bereits erste Inhalte, die mit der neuen Technologie codiert wurden, verfügbar. Bis Weihnachten soll die Zahl auf 1.000 Titel ansteigen, bis Ende März will Netflix seinen gesamten Katalog, bestehend aus zehntausenden Filmen und Serienepisoden, neu codiert haben.

Analyse jedes Videos

Der...

Geringere Bandbreite: Netflix codiert seinen gesamten Katalog neu
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bringe mit God of Light für iPhone und iPad Licht ins Dunkel – heute kostenlos downloaden

God_of_Light_IconDas iPhone- und iPad Spiel God of Light ist gerade von 1,99 Euro auf kostenlos reduziert und damit das sechszehnte Türchen in unserem App-Adventskalender 2015. Das Spiel gibt es auch in einer Android-Version, die derzeit ebenfalls kostenlos ist.

Du begleitest hier das Maskottchen Scheini bei seinem Versuch, das Universum vor der drohenden Dunkelheit zu retten. Dein Ziel dabei ist es, die Spielwelten zu erleuchten, indem Du Scheinis Lichtstrahl lenkst und auf verschiedene Objekte fallen lässt, die dann entweder das Licht weitergeben oder die Quelle des Lebens sind. Wenn Du die mit dem Lichtstrahl erreichst, ist der Level erfolgreich abgeschlossen. Dazu gibt es Spiegel, Prismen, Splitter, Sammler, geteilte oder kombinierte Lichtstrahlen und Farben.

Zum Anfang gibt es eine Einführung, die Dir in deutscher Sprache die Spielweise erklärt. Mit dem Finger auf dem Display änderst Du die Richtung der Lichtstrahlen und machst so neue Objekte sichtbar und erhellst sie. Ab Level 7 kommen die Leuchtkäfer dazu, die Du einsetzen kannst, um kurz das Spielfeld aufzuhellen und die erwarteten Lichtwege anzuzeigen. Doch zu lange darf man die Käfer nicht einsetzen, denn sie verbrauchen Energie. In jedem Level ist ein Leuchtkäfer zu finden, man muss nur danach suchen.

Wenn Du mehr Leuchtkäfer brauchst, kannst Du Dir Werbevideos ansehen und erhälst dafür einen weiteren Leuchtkäfer.  Man kann die Spots auch abschalten und alternativ Leuchtkäfer per In-App-Kauf erwerben, oder man findet sie in den Levels.

God of Light bietet 5 verschiedene Spielwelten und 125 Level. Nach jedem Level erhälst Du eine Sternenbewertung, die davon abhängt, wie schnell Du den Level gelöst hast. Was Anfangs noch sehr einfach scheint, wird durch immer mehr Objekte und Hindernisse zunehmend schwerer. Wenn Du gut bist, kannst Du „Leistungen“ freischalten, die auch an das Gamecenter gemeldet werden.

Untermalt wird das Spiel von einem exklusiven Soundtrack von UNKLE. Im Zusammenspiel mit der sehr hochwertigen Grafik kann ein intensives Spielerlebnis entstehen, insbesondere, wenn man Kopfhörer nutzt.

Der zunächst gute Eindruck wird durch die „Leuchtkäfer“ etwas relativiert. Das Spiel überzeugt mit Grafik, Spielidee und Sound, verliert aber durch die Unterbrechungen mit Werbung und die starke Rolle der Leuchtkäfer als Helfer. Man sollte versuchen, ohne die Leuchtkäfer möglichst weit zu kommen.

God of Light läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad ab iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel belegt 85,5 MB und ist in deutscher Sprache. Normalpreis: 1,99 Euro.

God of Light läuft auf Android-Phones und Tablets ab Android-Version 2.3.3. Das Spiel belegt 68 MB, ist in deutscher Sprache und mit 4 Sternen überdurchschnittlich gut bewertet. Die HD-Version für Android kostet 99 Cent.

Ungewöhnliche Grafik, toller Sound und knifflige Rätsel zeichen God of Light aus. Dass man ständig Werbevideos ansehen soll, stört den positiven Gesamteindruck aber deutlich und passt auch nicht zur Konzeption des Spiels.

Ungewöhnliche Grafik, toller Sound und knifflige Rätsel zeichen God of Light aus. Einfach mal etwas anderes…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: WEDO iPad-Ständer – praktisch und günstig

Damit Euer iPad einen sicheren Stand hat, gibt es praktisches Zubehör, zum Beispiel von WEDO.

Wir haben das transparente Modell ausprobiert. Es gibt zwei Versionen – neben „klar/transparent“ ist auch eine schwarze Option erhältlich. Beide Modelle halten das Tablet in zwei unterschiedlichen Positionen. Aufrecht und leicht liegend. Weiterer Vorteil neben der Stabilität und der guten Verarbeitung: Sie sind äußerst preiswert.

Wedo iPad Ständer Bild

Wir haben den WEDO-Ständer jetzt drei Wochen im Einsatz. Dabei überzeugt auch die Flexibilität. Der Ständer kann nämlich für alle Geräte vom iPad mini bis hin zum neuen iPad Pro verwendet werden. Die Form ermöglicht es, das Tablet entweder gerade stehend, oder aufrecht liegend hinein zu stellen. So kann das Gerät dann nach Belieben bzw. je nach Anlass (etwa zum Zeichnen mit dem Apple Pencil auf dem iPad Pro) optimal verwendet werden.

Simpel, günstig, praktisch

Die Unterseite des Ständers ist mit kleinen Gummi-Füßen versehen. So kann der Ständer nie versehentlich wegzurutschen. Bei dem kleinen Preis und der in einigen Regionen vorhandenen Möglichkeit einer Same-Day-Lieferung (beim durchsichtigen Modell) bekommt Ihr mit dem WEDO ein praktisches und gut aussehendes Zubehör.

UNSERE MEINUNG ZUM WEDO IPAD-STÄNDER
  • Benutzung - 9/10
    9/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Verarbeitung - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Ein günstiger und praktischer Ständer, der sich flexibel einsetzen lässt – vom iPad mini bis zum iPad Pro, es passt einfach immer.

9/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crypto-Messenger "Threema" am Samstag zum halben Preis

Die beliebte Messenger-App Threema, die sich als sichere WhatsApp-Alternative einen Namen gemacht hat, feiert heute dreijähriges Jubiläum. Am 12. Dezember 2012 wurde die erste Version der App von den Schweizer Entwicklern im App Store veröffentlicht. Als kleines Dankeschön wird Threema am heutigen Samstag auf sämtlichen Plattformen zum halben Preis angeboten. Im App Store kostet Threema somit nur 99 Cent statt der üblichen...

Crypto-Messenger "Threema" am Samstag zum halben Preis
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photomath: Kamerarechner für mathematische Aufgaben bekommt Update mit neuer Tastatur

Auch wir haben bereits nach Erscheinen von Photomath über die praktische Mathe-Anwendung berichtet.

Photomath 2

Photomath (App Store-Link) ist der Traum einer jeden Mathe-Niete: Durch Abfotografieren von gedruckten Matheaufgaben wie Grundrechenarten, Brüche, Dezimalzahlen, einfache lineare Gleichungen und einige Funktionen wie etwa Logarithmen werden direkt Ergebnisse von der App ausgegeben. Die deutschsprachige Anwendung ist kostenlos im App Store zu beziehen, benötigt etwa 52 MB des Speicherplatzes und erfordert iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Mit einem In-App-Kauf von kleinen 99 Cent kann man die Entwickler von MicroBlink unterstützen.

Die Handhabung von PhotoMath ist ausgesprochen simpel: Es genügt, der App Zugriff auf die Kamera zu gewähren und dann den entsprechenden Bildausschnitt wie einen Barcode einzuscannen. Wie schon erwähnt funktioniert dieser Schritt allerdings nur mit gedrucktem Material, handschriftliche Notizen oder auch ein Abfotografieren einer Aufgabe auf dem Screen eines Macs funktionierte in meinem Fall nicht.

Will man nicht nur das bloße Ergebnis präsentiert bekommen, sondern auch die Schritte, die zur Lösung führen, aufgeschlüsselt bekommen, lohnt ein Blick auf den Button „Steps“, der aufzeigt, wie die Lösung entstanden ist. Über zusätzliche Buttons am unteren Bildrand kann außerdem eine Historie der letzten gescannten Aufgaben eingesehen und ein optionales Kameralicht hinzugeschaltet werden.

Tastatur in Photomath ersetzt Taschenrechner

In der vor kurzem veröffentlichten Version von Photomath 2.0.1 sind einige nennenswerte Neuerungen hinzugekommen, die die Anwendung noch praktischer machen. So gibt es nun eine neue Mathe-Tastatur, mit der sich Mathe-Aufgaben problemlos und schnell eingeben oder bearbeiten lassen. „Mit der neuen Tastatur kann Photomath den Taschenrechner ersetzen und wird dein täglicher Lernbegleiter“, heißt es daher auch seitens der Entwickler in der App Store-Beschreibung.

Weiterhin umgesetzt wurde ein komplett neues, ansprechendes Design, das sich laut Angaben der Macher noch einfacher nutzen lässt. Ein In-App-Kauf innerhalb Photomath ist auch weiterhin keine Bedingung zur Nutzung, soll aber die Anwendung dauerhaft von Werbung freihalten. Neben einmaligen Käufen gibt es auch Abos und eine lebenslange Support-Möglichkeit in den Einstellungen.

Der Artikel Photomath: Kamerarechner für mathematische Aufgaben bekommt Update mit neuer Tastatur erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Updates für Microsoft Office und Lightroom – Foto-Apps für den Mac reduziert

lightroom-headerMicrosoft und Adobe haben heute eine Runde Updates für ihre iOS-Apps ausgegeben, die teils erwähnenswerte neue Funktionen mit sich bringen. Microsoft macht Word, Excel und PowerPoint mit dem OpenDocument-Standard für Office-Dokumente kompatibel. Die Dateien können nun in den Microsoft-Apps geöffnet werden. Darüber hinaus erhält die iPad-Version von Word für iOS eine Tabulator-Taste für effektiveres und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 16. Dezember (8 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 18:11h

    Neuer Mehrspieler-Modus für „Alphabear: Word Puzzle Game“

    Das putzige Wort-Puzzle Alphabear: Word Puzzle Game (AppStore) von Spry Fox hat vor wenigen Tagen per Update einen neuen Verses-Mode erhalten, in dem ihr andere Spieler herausfordern könnt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 18:08h

    5 neue Level für „Happy Wheels“

    Die iOS-version des beliebten Browser-Games Happy Wheels (AppStore) hat per Update unter anderem 5 neue Level erhalten.
    Happy Wheels iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 18:05h

    Großes Update für „Terraria“

    Terraria (AppStore) hat ein umfangreiches Content-Update erhalten. Neu sind unter anderem neue Inhalte wie Herzog Fischrache, Frostmond, Angeln, Minenloren, Reittiere und vieles mehr!
    Terraria iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 17:41h

    Rusty Lake Hotel: neues Point-and-Click-Adventure

    Mit Rusty Lake Hotel (AppStore) ist diese Woche ein surreales Point-and-Click-Adventure neu im AppStore erschienen. Ein paar erste Eindrücke der 1,99€ teuren Universal-App vermittelt der unten eingebundene Trailer. Wir wollen euch das Spiel aber auch in Kürze genauer vorstellen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 17:38h

    „Scribblenauts Unlimited“ neu im AppStore

    Warner Bros. hat mit Scribblenauts Unlimited (AppStore) eine neue Version seines kultigen Puzzles für iOS veröffentlicht. Die Universal-App kostet 4,99€, mehr Infos folgen in Kürze.
    Scribblenauts Unlimited iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 11:23h

    „Der Marsianer“ erneut nur 99 Cent

    DER MARSIANER – Rettet Mark Watney: Offizielles Spiel (AppStore), das offizielle Text-Adventure zum Kinofilm, könnt ihr aktuell wieder für nur 0,99€ laden. Bisher schwankte der Preis zwischen eben jenden 0,99€ und bis zu 2,99€. Mehr Infos zum Spiel gibt es hier.
    Der Marsianer iOSDer Marsianer iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:01h

    „Angry Birds“ wird 6

    Dieser Tage ist Angry Birds (AppStore) 6 Jahre alt geworden – ja, älter ist das Kultspiel wirklich nicht, auch wenn man sich kaum noch an eine Zeit vor den wütenden Vögeln erinnern kann. Anlässlich des Jumiläums hat der Klassiker 15 neue Level erhalten.
    Angry Birds iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    „Das Erwachen der Macht“-Update für „Star Wars: Commander“

    Morgen ist es endlich soweit: der offizielle Kinostart von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“. Seit einigen Tagen gibt es für das iOS-Spiel Star Wars: Commander (AppStore) bereits zwei neue einzigartige Söldnereinheiten und eine neue Welt zum neuen Film.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 16. Dezember (8 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alles per Stream: Neue Features bei Amazon Prime und Spotify

spotyKauft noch jemand Musik-CDs bzw. DVDs? Die achte Staffel der US-Comedy Serie „The Big Bang Theory“ – ein Format mit dem wir zwar absolut nichts anfangen können, das aber im Januar-Lineup des Amazon Prime Kataloges auftaucht – kostet aktuell 28€. Der hervorragende Spielfilm Selma, ebenfalls im Januar-Lineup vertreten, schlägt mit 13€ zu Buche. Für die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Bevorzugt Apple die eigenen Apps?

App Store Thumb

Derzeit lassen sich teils seltsame Bewegungen in den Charts im iOS App Store beobachten. Apples eigene Apps fahren Fahrstuhl.

Mal ganz oben, mal nicht auffindbar, Apples eigene Apps wie Pages (App Store Link) und Keynote vollführen ab und an einige seltsame Sprünge in den App Store-Charts.

Apple top Free Charts / Sensortower Blog

Apple top Free Charts / Sensortower Blog

Der Weg zu Spekulationen Apple bevorzuge seine eigenen Apps ist natürlich nicht weit, die Gründe könnten aber auch ganz anders gelagert sein: So arbeitet Apple immer wieder an den Algorithmen, die die App Store-Suche bestimmen. Die ist bei immer mehr Apps heute eine größere Herausforderung als noch vor Jahren. Würde Apple neue Einstellungen zunächst bei seinen eigenen Apps testen, wäre das durchaus ein logischer Schritt. Andererseits wirbt Apple auch für seine eigenen Apps. So erhalten iPhone-Neukäufer eine Empfehlung zum Download verschiedener Apple-Anwendungen, sobald sie den App Store aufrufen. Und auch wenn die meisten dieser Apps durchaus ihren Platz auf vielen iPhones verdienen, ein gezieltes Marketing in die eigene Richtung lässt sich zumindest nicht ganz ausschließen.

The post App Store: Bevorzugt Apple die eigenen Apps? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 16.12.15

Bildung Dienstprogramme Entwickler-Tools Finanzen Fotografie Lifestyle Nachschlagewerke Produktivität Spiele Unterhaltung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: (Bluetooth-)Kopfhörer mit Active Noise Cancelling

Das Gerücht, wonach Apple im kommenden iPhone den 3,5mm Kopfhörer-Klinkenanschluss zugunsten einer dünneren Bauform opfern und stattdessen künftig auf den Lightning-Port setzen würde, hat das Thema wieder auf die Agenda gehoben. Sollte es so kommen, wäre eine Alternative zum Lightning-Kopfhörer die Verbindung via Bluetooth, die ich schon heute so gut wie immer nutze. Zum Einsatz kam dabei bislang bei mir der Jabra Revo (ca. € 74,- bei Amazon). Während dieser sicher nicht im High-End Bereich angesiedelt ist, liefert er für mich jedoch einen soliden Sound mit guter Akkulaufzeit. Zudem lässt er sich schön klein zusammenfalten, was auf Reisen durchaus praktisch ist. Da ich aber nun relativ häufig im Flugzeug unterwegs bin, stellte sich irgendwann die Frage nach einem Kopfhörer mit Active Noise Cancelling (ANC), welches die störenden Umgebungsgeräusche bestmöglich herausfiltert. Wie sich herausstellte, ist es jedoch gar nicht mal so einfach, einen Bluetooth-Kopfhörer mit dieser Funktion zu finden. Nachdem ich inzwischen drei Kopfhörer-Modelle mit Active Noise Cancelling getestet habe, steht meine Entscheidung fest, die ich an dieser Stelle gerne kurz zum Besten gebe.

Zum Einsatz gekommen sind bei dem Test die folgenden Modelle. Die Einschätzung der Soundqualität und der sonstigen Funktionen ist natürlich komplett subjektiv:

Das erste Modell, welches ich in die Finger bekam, war der Jabra Vega (ca. € 180,- bei Amazon). Im Gegensatz zu den anderen Kopfhörern ist dieser kabelgebunden, was mich letzten Endes dann auch von einem Kauf abgehalten hat. Während ich grundsätzlich mit den Produkten von Jabra sehr zufrieden bin (ich nutze neben dem oben erwähnten Jabra Revo (ca. € 74,- bei Amazon) auch noch den Jabra Rox (ca. € 76,- bei Amazon) beim Sport), war das Vorhandensein des Kabels letzten Endes das K.O.-Kriterium beim Vega. Die restlichen Punkte erfüllte er hingegen zu meiner Zufriedenheit. Der Klang entspricht dem, was ich von Jabra gewohnt bin und der Kopfhörer sitzt gut und ohne zu drücken auf den Ohren. Um Active Noise Cancelling nutzen zu können, muss eine AAA-Batterie in einen der Hörer eingelegt werden. Das Audiokabel kann auf Wunsch entfernt werden, wenn man den Hörer rein zum Ausblenden der Umgebungsgeräusche nutzen möchte. Soll hingegen auch Musik abgespielt werden, ist das Kabel Voraussetzung. Dieses verfügt dafür immerhin über eine Mikrofon-Fernbedienung, so dass man mit dem Kopfhörer auch telefonieren kann. Das Noise Cancelling funktioniert gut. Selbstverständlich hört man nach wie vor Geräusche in der Umgebung. Diese werden aber deutlich gedämpfter durch das ANC. Ohne Audiowiedergabe ist ein deutliches Rauschen zu hören. Liegt Musik an, nimmt man dieses nicht mehr wahr. Nett ist zudem, dass im Lieferumfang auch ein Flugzeug-Adapter enthalten ist - vermutlich einer der Orte, an denen ANC am häufigsten zum Einsatz kommt. Eigentlich alles bestens, wenn da eben nicht die Kabelpflicht zur Musikwiedergabe wäre.

Also machte ich mich auf die Suche nach einem kabellosen Kopfhörer mit ANC und landete zunächst beim Sony MDR-ZX770BN (ca. € 170,- bei Amazon). Bei Sony kann man ja eigentlich nicht viel falsch machen, dachte ich mir. Dem war aber nur bedingt so. Schon beim Aufsetzen hatte ich den Eindruck, dass der Jabra Vega besser auf den Ohren gesessen hat. Auch der Sony-Hörer umschließt die Ohren natürlich komplett. Allerdings fühlten sich die Hörermuscheln ein wenig sehr "hohl" an. Das Active Noise Cancelling beherrschte auch dieses Modell gut. Doch auch hier hätte ich dem Jabra-Modell den Vorzug gebeben. Getestet habe ich die Geräuschunterdrückung übrigens in einem Serverraum, da sich die Geräuschkulisse dort am ehesten mit der in einem Flugzeug vergleichen lässt. Während ein Großteil der Geräusche auch beim Sony-Hörer herausgefiltert wird, ist nach wie vor ein Grundrauschen zu hören. Da geht also noch was. Der Klang der wiedergegebenen Musik hingegen ist in meinen Ohren tadellos und bietet ausgewogene Mitten mit klar zu vernehmenden Höhen und satten Bässen. Zudem bietet das Sony-Modell eine Freisprechfunktion für eingehende Telefonanrufe. Dennoch war ich auch hier noch nicht abschließend überzeugt.

DIes führt uns letzten Endes zum Plantronics Backbeat Pro/R (ca. € 160,- bei Amazon), dem dritten von mir getesteten (Bluetooth)-Kopfhörer mit Active Noise Cancelling. Meine Erwartungshaltung war zugegebenermaßen nicht besonders hoch. Zwar kennt man Plantronics als Hersteller guter Bluetooth-Headsets mit Freisprecheinrichtung (den guten, alten Knopf im Ohr also), in Sachen Audio-Kopfhörer ist mir Plantronics bislang allerdings noch nicht weiter aufgefallen. Dies hat sich nun geändert. Betrachtet man den Backbeat Pro/R in seiner Verpackung, kommt er einem ziemlich massiv und wuchtig vor. Dieser Eindruck bestätigt sich jedoch nicht durch ein negatives Tragegefühl. Im Gegenteil, der verstellbare Bügel sitzt ebenso angenehm auf dem Kopf, wie die gut gepolsterten Muscheln auf den Ohren. Wirklich beeindruckend ist aber die wichtigste Funktion, das ANC. Sobald man es einschaltet, hört man deutlich den Unterschied. Liegt dann auch noch Musik oder die Audiosausgabe eines Videos an, nimmt man um sich herum kaum noch etwas wahr. Die beiden Ohrmuscheln verfügen über jeweils eine Taste, mit der sich Telefongespräche über die integrierte Freisprecheinrichtung entgegennehmen und die Audiowiedergabe pausieren und wieder fortsetzen lassen. Zudem lässt sich über Drehregler die Lautstärke steuern und zum nächsten Track springen. Ein Knopf auf der Unterseite der rechten Muschel schaltet zudem das Außenmikrofon zu, um sich trotz Kopfhörer bspw. mit jemandem unterhalten zu können.

Und auch die Details wissen zu überzeugen. Nimmt man den Kopfhörer ab, wird die Audiowiedergabe unterbrochen. Setzt man ihn wieder auf, wird sie automatisch fortgesetzt. Nice! Bei meinem ANC-Test im Serverraum schnitt der Plantronics-Hörer mit Abstand am besten ab. Beeindruckend ist zudem auch die Akkulaufzeit. Satte 24 Stunden kontinuierliche Wiedergabe hält der Plantronics Backbeat Pro/R durch. Das sollte selbst für den längsten Flug reichen. Und falls der Akku doch mal schlapp machen sollte, findet man im Lieferumfang ein Klinkenkabel, mit dem die Audiowiedergabe über den Kopfhörer fortgesetzt werden kann - wenngleich ohne ANC. All dies zusammen macht den Plantronics Backbeat Pro/R zu meinem Testsieger. Eine Entscheidung, die sich inzwischen auch beim Einsatz in einem Flugzeug uneingeschränkt bestätigt hat.

Abschließend hier noch einmal zur Übersicht die drei von mir getesteten Modelle in meiner Rangfolge.

 

  1. Plantronics Backbeat Pro/R (ca. € 160,- bei Amazon)
  2. Jabra Vega (ca. € 180,- bei Amazon)
  3. Sony MDR-ZX770BN (ca. € 170,- bei Amazon)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Bundle der Extraklasse: iPhone 6s und Apple Watch bei Telekom

Apple Bundle der Extraklasse: iPhone 6s und Apple Watch bei Telekom auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

iPhone 6s mit Apple Watch bei Telekom im Apple Bundle günstiger: iPhone 6s + Apple Watch + Telekom = Bestes Smartphone + beste Smartwatch + bestes Netz! Die Telekom präsentiert […]

Der Beitrag Apple Bundle der Extraklasse: iPhone 6s und Apple Watch bei Telekom erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Mehr Entwickler sollen 3D Touch unterstützen

Auch Apple hat Weihnachtswünschen und wünscht sich besonders von seiner Entwickler-Community mehr Apps, die 3D Touch unterstützen. Zwar gibt es bereits zahlreiche Apps wie Facebook, WhatsApp, Telegram oder die Kino-App Superpopcorn mit Unterstützung des drucksensitiven Displays des iPhone 6s, aber das reicht Apple nicht aus und fordert Entwickler in einer E-Mail dazu auf 3D Touch zu integrieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

microLED Display: Apples Fokus im geheimen Testlabor in Taiwan

Gestern wurde bekannt, dass Apple in Taiwan eine geheime Forschungseinrichtung betreibt, mit der der Hersteller aus Cupertino an neuen, dünneren und sparsameren Displays arbeitet. Nun kommt ein wenig mehr Licht ins Dunkel.

apple_logo_kudamm_61px

microLED Displays im Fokus

Glaubt man der Aussage von Jessie Lin von Digitimes Research, so konzentriert sich Apple in seinem neuen Forschungszentrum in Taiwan auf die Entwicklung von microLED-Displays. Bei microLED-Displays kann auf die Hintergrundbeleuchtung verzichtet werden, was diese dünner und energieffizienter macht. Darüberhinaus bietet diese Form von Display bessere Farbwerte und höhere Auflöungen. Apple konzentriert sich darauf, die Herstellung von microLED-Displays für die Massenproduktion zu optimieren.

Apple is expected to focus on developing micro-LED displays at its new facilities in Taiwan in order to create thinner and more energy-efficient products, according to Digitimes Research analyst Jessie Lin. Micro-LED displays eliminate the need for backlighting unlike traditional LCDs, and allow for improved color gamut in addition to higher resolution. However, the technology suffers from low yields when used in a TFT manufacturing process and therefore is difficult to mass produce.

Part of Apple’s efforts at the Longtan facilities in Taiwan will be to improve yields for developing this emerging display technology, which is expected to be a contender against OLED displays, said Lin.

microLED-Displays könnte Apple als direkten Konkurrenten zu OLED positionieren. Allerdings ist es noch zu früh vorauszusagen, wohin die Reise geht. Zuletzt hieß es, dass Apple frühestens 2018 auf OLED setzen wird. Warten wir es ab. Im vergangenen Jahr hatte Apple übrigens mit LuxVue einen microLED Hersteller übernommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wenn man sonst nichts zu tun hat …..

Wir haben uns vorgenommen noch im alten Jahr fertig umzuziehen.
Momentan befinden wir uns im Finetuning.

Im Jahr 2016 gibt es dann eine schöne neue Werbeagentur in Krefeld, die großzügiger und schöner daher kommt.
Eine Küche, ein Besprechungsraum, schöne Büroräume und die Galerie neben der Agentur lassen uns freudig ins Jahr 2016 blicken.

Zudem arbeiten wir dann ganz eng mit den Freidenkern aus Krefeld zusammen, die das perfekte Ponton zu uns bilden. Die Freidenker erschaffen perfekt in Szene gesetze Messestände und sind die Profis im Thema Werbetechnik.

Wir sehen uns

47Design Besprechungsraum 47Design 47Design Werbeagentur Webdesign Krefeld 47Design Werbeagentur

Der Beitrag Wenn man sonst nichts zu tun hat ….. erschien zuerst auf 47Design Werbeagentur Krefeld.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Siri antwortet auf "Möge die Macht mit Dir sein"

Apples Sprachassistent ist bekannt für witzige und schnippische Antworten auf nicht ganz ernst gemeinte Anfragen seiner Benutzer. Lustige Ergebnisse erhält man von iPhone und iPad auch, wenn man Siri wünscht: „Möge die Macht mit Dir sein.“ Zum morgigen Kinostart von „The Force Awakens“ haben sich Apples Entwickler einige Sprüche als Erwiderungen einfallen lassen für eine der bekanntesten Kino-Phrasen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: BLOCnog – unterhaltsam und knifflig

Der Puzzler BLOCnog, unsere App des Tages, bringt neuen Schwung in Block-Puzzles.

Das Spielprinzip des Universal-Games erinnert an klassische auf Logik aufbauende Rätsel. Ihr wischt über den Bildschirm und rutscht dann so lange in diese Richtung, bis Ihr an ein Hindernis geratet. Um ins Ziel zu kommen, muss die Umgebung dann klug ausgenutzt werden.

Blöcke richtig aufnehmen

Dieses Game geht allerdings einen Schritt weiter. Ihr müsst es nicht nur ins Ziel schaffen, sondern auf dem Weg dorthin auch Blöcke richtig aufnehmen.

BLOCnog Screen

Berührt Ihr einen orangefarbigen Block, heftet sich dieser an Euch an und bewegt sich nun mit Euch mit. So versucht Ihr, die vorgegebene Form zu erhalten und diese ins Ziel zu bringen.

Bekanntes Gameplay überarbeitet und verbessert

Dabei müssen allerdings diverse Fallen und Sonderfelder beachtet werden. Mit etwas Pech wird dadurch nämlich ein wichtiger Block zerstört und Euch bleibt nichts anderes übrig, als das Level neu zu starten. (ab iPhone 5, ab iOS 9.1, englisch)

BLOCnog BLOCnog
(1)
1,99 € (universal, 31 MB)
UNSERE MEINUNG ZU BLOCNOG
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

BLOCnog ist ein bescheidener Name, wohl aus Block & Knock zusammengesetzt. Doch das sollte Euch nicht stören. Die vielen Level sind unterhaltsam und knifflig.

8.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Download-Empfehlung „Puzzle Bear“: fantastisches Puzzle neu im AppStore

Pine Entertainment hat heute sein neues Puzzle Puzzle Bear (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Entgegengesetzt zu den meisten F2P-Puzzles ist der Download hier nicht kostenlos, sondern es handelt sich um eine echte Premium-App für 0,99€ ohne jegliche In-App-Käufe oder Werbeeinblendungen – aus unserer Sicht schon einmal ein dicker Pluspunkt.

Den zweiten Pluspunkt hatte Puzzle Bear (AppStore) bei uns bereits nach wenigen Minuten verdient, nämlich durch die putzige und süße Optik, die selbst die Herzen gestandener (männlicher) Spiele-Redakteure erweichen lässt. Insgesamt 65 Level, aufgeteilt auf 5 kleine Welten bzw. Stories, bietet das Spiel.
Puzzle Bear iOSPuzzle Bear iPhone iPad
Kommen wir zum nächsten, dem dritten Pluspunkt. Puzzle Bear (AppStore) ist nicht der gefühlt zehnmillionste Vertreter im Einheitsbrei des Genres der Match-3-Puzzles. Zwar müsst ihr auch hier süße Teddybären-Köpfe vereinen, aber nach einem anderen Spielprinzip. Tappt ihr auf ein leeres Quadrat auf dem Spielfeld, kombiniert ihr so die Teddybären aller umliegenden Felder auf diesem zu einem neuen Teddybär.

So gilt es nach und nach das Spielfeld zu leeren, bis ihr am Ende nur noch einen Teddybär übrig und so das Level erfolgreich gemeistert habt. Das ist in den ersten Level noch ziemlich einfach, schnell wird es aber mit zunehmenden Distanzen und verstreuten Teddybären über das ganze Spielfeld schwieriger. Hier ist die richtige Idee gefragt, um Räume zu überwinden und alle Teddys zu vereinen. Vor allem, wenn ihr dabei auch noch alle drei Sterne als Levelwertung einsammeln wollt. Hilfreich ist zum Beispiel die Tatsache, dass ein spezieller Bär, den ihr einmal frei über das Spielfeld bewegen könnt, entsteht, wenn ihr vier Bären auf einmal vereint.
Puzzle Bear iOSPuzzle Bear iPhone iPad
Wer gerne kleine, aber durchaus fordernde Premium-Puzzle auf seinem iPhone oder iPad spielt, sollte sich Puzzle Bear (AppStore) nicht entgehen lassen. Uns gefällt der nur 99 Cent teure Download richtig gut, ist er doch eine gelungene Mischung aus knuffiger Optik und gelungenem Gameplay. Einzig eine deutsche Lokalisierung vermissen wir, die aber aufgrund von recht wenig Text zu verschmerzen sein sollte.

Puzzle Bear Trailer

Der Beitrag Download-Empfehlung „Puzzle Bear“: fantastisches Puzzle neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Neues Party-Feature bestens für Silvester geeignet

Der Musikstreamingdienst Spotify baut aus. Ab heute steht Spotify Party zur Verfügung.

Spotify Party

Der Jahreswechsel seht vor der Tür und somit bei vielen auch eine tolle Familienfeier, eine Party mit Freunden oder auch in der Disco nebenan. Wer Zuhause selbst für die Musk zuständig und Spotify-Nutzer (App Store-Link) ist, kann mit dem neuen Party-Feature auf tolle Playlists zugreifen und von Zusatzfunktionen profitieren. Ab heute werden folgende Funktionen freigeschaltet.

Let’s Mix: Spotify Nutzer können zwischen verschiedenen von Musik-Experten erstellten Playlists wählen – von klassischen Party-Genre Playlists bis hin zu einem von Diplo zusammengestellten Set.

Nahtlose Übergänge: Jeder Übergang zum nächsten Song einer Playlists wird sanft ausgeblendet und perfekt auf den folgenden Beat abgemischten. Endlose Musik für die perfekte Party.

Sound der Party: Ob entspannte Dinner-Party oder Freunde, die auf den Tischen tanzen – die Nutzer können innerhalb von Spotify Party zwischen verschiedenen Stimmungen wählen und diese jederzeit anpassen. Dafür ändern sie einfach den Regler in die entsprechende Richtung und schon passt sich der Sound der Stimmung an. Zudem können Nutzer die Abfolge der Songs ändern und unbeliebte Songs aus der Playlist entfernen. Die nahtlosen Übergänge zwischen den Songs der Playlist bleiben davon unberührt.

“Wenn Du eine Party schmeißen möchtest, brauchst Du unbedingt die richtige Playlist – sonst geht jeder bevor die Party richtig angefangen hat”, sagt Diplo. “Und auch wenn die Wahl der richtigen Musik sehr viel Spaß macht, nimmt es trotzdem viel Zeit in Anspruch. Mit Spotify Party erhalten Party-Fans eine riesige Auswahl an perfekt abgemischten Playlists, die sich auch noch ganz einfach auf den aktuellen Vibe anpassen lassen. Und das Beste daran ist, dass sie damit keinerlei Arbeit haben.“

Spotify Party ist weltweit verfügbar und wird schrittweise ausgerollt. Ihr könnt euch also die Arbeit sparen eigene Playlists zu erstellen. Natürlich könnt ihr schon jetzt auf das Feature zugreifen, falls euch die Musik dennoch nicht zusagt, können immer noch eigene Listen erstellt werden. 

Das ist Spotify Party

Der Artikel Spotify: Neues Party-Feature bestens für Silvester geeignet erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dominiert erneut bei den Techniktrends im Google-Jahresrückblick

Alle Jahre wieder veröffentlicht Google kurz vor Weihnachten seine Statistiken zu den am häufigsten verwendeten Suchbegriffen der vergangenen zwölf Monate. Und so ist es auch in der vergangenen Nacht wieder geschehen. In Sachen Technik hat mal wieder Apple die Nase vorn und konnte mit dem Begriff "iPhone 6s" seine Spitzenposition aus dem vergangenen Jahr verteidigen. Damit ist man neben "Windows 10" auf Platz 10 der einzige Vertreter in den Top 10, die durch die Begriffe Sonnenfinsternis, Pegida, Flugzeugabsturz, Dschungelcamp, Paris, Griechenland, Charlie Hebdo und Helmut Schmidt vervollständigt werden.

In der Kategorie "Techniktrends weltweit" liegt das iPhone 6s vor dem Samsung Galaxy S6, der Apple Watch, dem iPad Pro und dem LG G4. Damit kann Apple gleich drei Plätze in den Top 5 dieser Kategorie für sich verbuchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft Office 365 Personal nur 29,99 Euro statt 108 Euro

In den Angeboten bei notebooksbilliger versteckt sich aktuell Microsoft Office 365 Personal.

Die Version zum Sparpreis von 29,95 Euro (regulär: 108,95 Euro) gilt für einen PC oder Mac und ein Tablet für ein Jahr. Inklusive bei dem Deal: G Data Internet Security für 1 Gerät, ebenfalls für 1 Jahr – in der Vollversion

Microsoft Office Angebot 16 12 2015

Noch kurz der Hinweis: In der brandneuen Version Office 2016 enthalten sind natürlich Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook. Normalerweise werden für das Bundle 108,95 Euro verlangt. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht, das Interesse wird groß sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Graphulator Graphing Calculator for Desktop Free

Graphulator ist ein numerischer Grafik-Taschenrechner für 2 und 3 variable Gleichungen. Zeichnen Sie beide Funktionen und nicht-Funktionen. Inklusive Datenausgabe! Jetzt mit Zahlenrechnung.Wissenschaftlicher Rechner.Trigonometrie.Logarithmen.Absolute Werte.Wissenschaftliche Notation.Basisrechner.Funktionsrechner.Zwei variable Rechner.Drei variable Rechner.Ziehen Sie die Gitter oder Verwendung kontrolliert zu bewegen oder ändern Sie den Maßstab.Ziehen Sie drei variable Tabellen zu drehen.Graphulator rühmt sich, der einzige Rechner, der Kalkül […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia: Aktualisierter Grafikkartentreiber für OS X Yosemite

Nvidia hat einen neuen Grafikkartentreiber für OS X Yosemite veröffentlicht. Das Update bietet Anpassungen an den aktuellen Build des Betriebssystems.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue Update öffnet Bridge wieder für ZigBee Light-Link Drittanbieter

Philips Hue Update öffnet Bridge wieder für ZigBee Light-Link Drittanbieter auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Neues Philips Hue Software-Update bringt Unterstützung anderer Hersteller nach ZigBee Standard zurück! Unserer Meinung nach ist und bleibt Philips Hue – wenngleich teilweise etwas teurer als alternative LED Leuchtmittel-Lösungen von […]

Der Beitrag Philips Hue Update öffnet Bridge wieder für ZigBee Light-Link Drittanbieter erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Korrigiert“ Apple die Top-Charts im App Store?

700Nutzt Apple die „Top-Charts“ im App Store für iOS, um die hauseigenen Apps wie Pages, Numbers, Keynote, iMovie oder iTunes U zu bewerben? Wenn man die Ranglisten über längere Zeit hinweg beobachtet, wird dieser Anschein zumindest erweckt. Grund für dies Annahme ist die Tatsache, dass die Apple-Apps immer mal wieder im Paket in die Top-Ten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch für iPad erst nach iPhone 7

iPhone 6s - 3D Touch

Insider-Berichten zufolge wird 3D Touch kurzfristig nicht aufs iPad kommen. Konkret bedeutet dies, dass Apple erst nach der Veröffentlichung des iPhone 7 so weit sein wird. Analyst Ming-Chi Kuo stützt sich auf Insider, die mit der Angelegenheit vertraut sind. Er informierte Anleger in einer neuerlichen Investoren-Notiz darüber, dass 3D Touch wohl erst nach der Veröffentlichung (...). Weiterlesen!

The post 3D Touch für iPad erst nach iPhone 7 appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ab 2018: Verbesserter Datenschutz durch neue EU-Regelungen

Obwohl das Internet und soziale Netzwerke schon seit Jahren zu unserem Alltag gehören, herrscht bei Datenschutzregeln in Europa noch eine sehr große Disparität. 2018 soll sich das allerdings ändern.

Pixabay

Schon seit einiger Zeit diskutiert man in Brüssel über einheitliche und striktere Datenschutzregeln für die EU. Auseinandergehende Meinungen der einzelnen Mitgliedsstaaten und der große Einfluss von Lobbyisten haben dieses Unterfangen bislang sehr schwierig gestaltet. Nun hat man sich allerdings geeinigt.

Daten besser geschützt

Hauptziel ist es, einen einheitlichen Datenschutz-Standard in Europa zu schaffen. Bislang interpretierte jedes Land die alten Regelungen von 1995 anders – so hat Deutschland relativ strikte Regelungen, während in Irland alles sehr locker genommen wird. Zudem sollen persönliche Daten in sozialen Netzwerken ab 2018 stärker geschützt werden. Ähnlich wie bei der Verwendung der Kamera von Drittanbieterapps auf dem iPhone muss der Nutzer erst sein Einverständnis geben, dass seine Daten weiter verarbeitet werden.

Ein weiterer Pluspunkt für Nutzer besteht darin, dass man auf Anfrage bestimmte Daten, wie etwa Fotos, löschen lassen kann. Dazu zählen aber auch Informationen über privates und berufliches. Internetkonzerne müssen dem Nutzer bei Wechsel zu einem anderen Anbieter zudem persönliche Daten – etwa Kontakte oder Mails – mitgeben. Wie das umgesetzt werden soll, ist Sache von Facebook und co.

Bußgelder drohen

Sollte ein Unternehmen gegen die Regelungen verstoßen, drohen hohe Bußgelder. Bis zu vier Prozent des Jahresumsatzes können diese betragen.

Nächstes Jahr wird dann der Rat der EU und das Parlament das Ganze noch absegnen. 2018 tritt die Regelung dann aller Wahrscheinlichkeit nach in Kraft.

(via Meedia.de)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwirbt ehemalige Chipfabrik in San Jose

Apple hat im kalifornischen San Jose eine ehemalige Halbleiter-Fabrik gekauft. Diese soll für Forschung und Entwicklung zum Einsatz kommen. Gerade letzten Freitag gab es erneut Gerüchte über eine mögliche Übernahme des Actioncam-Herstellers GoPro durch Apple. Jetzt hat der iPhone-Hersteller weiter expandiert und eine ehemalige Halbleiter-Fabrik im Norden der kalifornischen Stadt San Jose erworben. Das Gebäude […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 soll bereits in der ersten Jahreshälfte 2016 erscheinen

Schenkt man den aktuellen Gerüchten glauben, wird Apple die Produktzyklen in den nächsten Monaten gehörig durchwirbeln. Bereits in den letzten Wochen gab es zunehmend konkretere Vermutungen, dass das iPhone 6c bereits in wenigen Monaten erhältlich sein wird. Nun meldet sich KGI-Securities Analyst Ming-Chi Kuo erneut zu Wort. Der Experte geht davon aus, dass Apple auch das iPad Air 3 bereits in der ersten Jahreshälfte erscheinen wird.

9to5Mac spekuliert, dass das neue Tablet samt der Apple...

iPad Air 3 soll bereits in der ersten Jahreshälfte 2016 erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flughafen-Simulation „Airport Simulator 2“ neu im AppStore

Flughafen-Simulation „Airport Simulator 2“ neu im AppStore

Rondomedia und Astragon haben heute den Airport Simulator 2 (AppStore) für iOS veröffentlicht.

Die Flughafen-Simulation ist der Nachfolger des vor zwei Jahren erschienenen Airport Simulator (AppStore) und kostet aktuell als Universal-App als kurzzeitiger Einführungspreis nur 0,99€. Im Spiel schlüpft ihr wieder in die Rolle eines Mitarbeiters eines internationalen Großflughafens und seid für viele verschiedene Aufgaben rund um das Thema Flughafen und Flugzeugabfertigung zuständig.
Airport Simulator 2 iOS
So müsst ihr in der umfangreichen Karriere unter anderem Flugzeuge mit Nachschub versorgen, indem ihr mit einem LKW an die Ladeluke rangiert, seid für das Boarding verantwortlich, indem ihr die Fluggastbrücke an das Flugzeug bugsiert, oder weist einem gelandeten Flugzeug als Follow-Me-Fahrzeug eine Parkposition zu. Insgesamt fünf Flugzeugtypen sowie 14 unterschiedliche Fahrzeuge bietet das Spiel, mit denen ihr die unterschiedlichen Missionen erfüllt. Unter Zeitdruck müsst ihr dabei in den meisten Missionen nicht nur eine Aufgabe erfüllen, sondern mehrere. Denn der Flugplan kennt kein Pardon und duldet keine Verspätungen.
Airport Simulator 2 iOS
Für erfolgreich bestrittene Missionen erhaltet ihr Belohnungen, die ihr dann wieder in neue Ausbaustufen und Co reinvestieren könnt, um eure Missionen effektiver und besser erfüllen zu können. Außerdem bietet das optisch realistisch, allerdings etwas spartanisch gestaltete Spiel unterschiedliche Wetterbedingungen wie Schneefall, Regen und Sonnenschein sowie Tag- und Nachtwechsel.
Airport Simulator 2 iOS
Die Steuerung erfolgt je nach aktivem Fahrzeug über verschiedene Steuerkreuze bzw. Joysticks, was allerdings manchmal etwas fummelig ist. Allgemein sind gerade auf einem iPhone die Bedienelemente oft recht klein geraten. Ansonsten ist der komplett deutschsprachig lokalisierte Airport Simulator 2 (AppStore) wieder eine solide Simulation, in der ihr in die tagtäglichen Aufgaben eines Flughafens eintauchen könnt.

Der Beitrag Flughafen-Simulation „Airport Simulator 2“ neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps wird dreimal so häufig auf dem iPhone und iPad verwendet wie Google Maps

Am Montag berichtete die Associated Press, dass Apple Maps auf dem iPhone und iPad dreimal so häufig verwendet wird wie Google Maps. Insgesamt hat der Apple-Mapping-Service jede Woche mehr als fünf Milliarden Karten-bezogene Anfragen. Das 2012 eingeführte Kartensystem wurde von Apple stetig verbessert, um die Google-Karte als Standard-Kartendienst auf den iOS-Geräten zu ersetzen. Dies zeigt nun Erfolg! Die ersten Versionen waren so schlecht, dass es sogar zu Rücktritten von Verantwortlichen kam. Nun drei Jahre später bekommt Apple Daten von über 3.000 Quellen zu Brancheneinträgen oder auch zum Verkehr. Apple sendet zudem Teams aus, um Karten aus U-Bahnen zu lesen. Auch das Versenden von Fahrzeugen findet statt, um Straßen, ähnlich wie Google, abzubilden. Mit all diesen Informationen bekommt Apple einen genaueren Fußweg-Plan. Google Maps tut sich daher aktuell auf iOS-Geräten schwer. Das liegt daran, dass wir Gewohnheitstiere sind und uns keine konkurrierende Karten-App herunterladen, wenn bereits eine vorinstalliert ist, die unseren Vorstellungen entspricht – wie im Fall von Apple Maps auf iPhone und Co. Wenn Apple-Nutzer Siri nach einem Ort fragen oder per E-Mail einen Ort öffnen, landen sie automatisch im Mapping-Dienst von Apple. Google Maps müssten sie separat herunterladen. Man darf gespannt sein, ob Apple den eigenen Kartendienst in den Köpfen weiter und stärker verankert bekommt und langfristig Google-Maps ersetzt. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatische Hotspot-Logins: EAP-SIM Rollout bei der Telekom

smsEAP-SIM. Vielleicht fangen wir erst mal mit dem Akronym an. Das Kürzel EAP steht für „Extensible Authentication Protocol“ und beschreibt ein Authentisierungsverfahren, mit dessen Hilfe sich SIM-Karten gegenüber entsprechend konfigurierten Hotspots „ausweisen“ können. Bild: Shutterstock Die deutsche Wikipedia beschreibt den Einsatzfall mit nur einem Satz: Durch diese Methode erfolgt das Einwählen an einem verschlüsselten WLAN […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Apps von IBM und Apple für 65 Berufe in 14 Branchen

IBM gab heute bekannt, dass die Zusammenarbeit mit Apple bereits mehr als 100 Apps hervorgebracht habe. Die ersten professionellen Apps für iOS erschienen vor ziemlich genau einem Jahr, innerhalb von 12 Monaten konnte das selbstgesteckte Ziel von 100 Lösungen erreicht werden. IBM zufolge deckt man 65 Berufe in 14 verschiedenen Branchen ab - und sei noch lange nicht am Ende der Fahnenstange ange...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Apple reduziert alle Filme und startet Radio

Apple bringt ein eigenes Star Wars Radio bei Apple Music an den Start.

Rechtzeitig zum Filmstart des Blockbusters The Force Awakens hat Apple Music ein eigenes Radio-Format mit Songs aus allen Soundtracks gestartet. Bisher ist das Star Wars Radio nur in den USA on, in Kürze dürfte es auch hierzulande soweit sein.

Star Wars iTunes

Kollektion aller Filme im Angebot

Nebenbei: Im iTunes Store findet Ihr die HD-Kollektion sämtlicher bisher erschienener Star-Wars-Filme aktuell zum Sonderpreis. Auch der Soundtrack zum neuen und siebten Film der Reihe kann nun bei iTunes vorbestellt werden. Er wird ab Freitag ausgeliefert, dann werden 9,99 Euro fällig. Aktuell wird die Vorbestellung noch als „gratis“ deklariert.

Filmkollektion im Angebot hier kaufen für 84,99 €

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype integriert sytemweite Sharing-Extension für iOS

Skype

Mit dem jüngste Update hat Microsoft den Kommunikationsdienst um eine iOS-Erweiterung ergänzt: Nutzer können damit Inhalte aus anderen Apps mit Skype-Kontakten teilen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Jahresrückblick 2015: iPhone 6S mit Spitzenposition

Der Dezember eignet sich bestens, um die vergangenen 12 Monate Revue passieren zu lassen und sich noch einmal in Erinnerung zu rufen, welchen Ereignisse das abgelaufene Jahr dominiert haben. Im TV laufen diverse Jahresrückblicke auf den Sendern und im Internet finden sich auch entsprechende Inhalte wieder. So haben wir euch beispielsweise auf den Spotify– und Twitter-Jahresrückblick aufmerksam gemacht und nun ist Google an der Reihe.

google_trends_2015_1

iPhone 6S mit Spitzenposition

Blick man auf den Bereich Consumer Tech, so kann Apple 3 von 5 Positionen in den weltweiten Top 5 für sich verbuchen. Platz 1 erklimmt das iPhone 6S vor dem Samsung Galaxy S6. Die Apple Watch landet auf Platz 3 und somit einen Platz vor dem iPad Pro. Das LG G4 komplettiert die Top 5 im weltweiten Consumber Tech Bereich.

Trends in Deutschland

Blicken wir auf die Trends in Deutschland. Bei den Filmen liegen die Minions vor Star Wars und Fifty Shades of Grey, die Schlagzeilen bestimmen Sonnenfinsternis, Pegida und Flugzeugabsturz, die am häufigsten gesuchten Personen sind Helene Fischer, Michael Schimacher und Daniela Katzenberger (national) sowie Justin Bieber, Taylor Swift und Kim Kardashian (international).

google_trends_2015_2

Aber auch viele andere Themen wie die verheerenden Anschläge in Paris, Wasser auf dem Mars, der Volkswagen-Skandal, die Flüchtlingskrise, die Fußballweltmeisterschaft der Frauen, die Griechenland-Krise, der FIFA-Skandal, das Erdbeben in Nepal und viele weitere Begriffe haben die Menschen auf Twitter bewegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (16.12.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Deponia - The Puzzle Deponia - The Puzzle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (iPad, 56 MB)
A Day In The Woods A Day In The Woods
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 175 MB)
Office Story Office Story
(10)
3,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click ) Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click )
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
To-Fu Fury To-Fu Fury
(255)
1,99 € 0,99 € (universal, 297 MB)
Lost Within Lost Within
(126)
6,99 € 1,99 € (universal, 586 MB)
Tales From Deep Space Tales From Deep Space
(48)
3,99 € 1,99 € (universal, 803 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(67)
6,99 € 1,99 € (universal, 790 MB)
Sneaky Sneaky Sneaky Sneaky
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 71 MB)
Attack the Light – Steven Universe Light RPG Attack the Light – Steven Universe Light RPG
(14)
2,99 € Gratis (universal, 181 MB)
God of Light God of Light
(268)
1,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(48)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
8bitWar: Netherworld
(3)
1,99 € Gratis (universal, 27 MB)
Quell Memento+ Quell Memento+
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 94 MB)
TrafficVille 3D TrafficVille 3D
(48)
0,99 € Gratis (universal, 55 MB)
Letters from Nowhere® 2 (Full) Letters from Nowhere® 2 (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPhone, 141 MB)
Letters from Nowhere® 2 HD (Full) Letters from Nowhere® 2 HD (Full)
(2)
4,99 € Gratis (iPad, 182 MB)
Snail Bob 2 Snail Bob 2
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 119 MB)

Wonderputt Screen

Ryan North Ryan North's To Be Or Not To Be
(2)
5,99 € 1,99 € (universal, 122 MB)
Hero Emblems Hero Emblems
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 110 MB)
BIT.TRIP RUN! BIT.TRIP RUN!
(33)
3,99 € Gratis (universal, 314 MB)
StarDroid StarDroid
(8)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Gamebook Adventures: Infinite Universe
(2)
5,99 € 1,99 € (universal, 63 MB)
Mystery of the Opera (Full) Mystery of the Opera (Full)
(3)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 186 MB)
Mystery of the Opera HD (Full) Mystery of the Opera HD (Full)
(21)
6,99 € 1,99 € (iPad, 495 MB)
Pico Rally Pico Rally
(1)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Count Battle Count Battle
(51)
0,99 € Gratis (universal, 2.4 MB)
AirAttack 2 AirAttack 2
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 319 MB)
Cognition Episode 1 Cognition Episode 1
(6)
3,99 € 1,99 € (iPad, 618 MB)
Cognition Episode 2 Cognition Episode 2
(4)
3,99 € 1,99 € (iPad, 594 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(47)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
European War 4: Napoleon
(22)
0,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Survival Games - Mine Mini Game With Multiplayer Survival Games - Mine Mini Game With Multiplayer
(1)
0,99 € Gratis (universal, 59 MB)
Super Skyland Super Skyland
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 45 MB)
IQ Mission IQ Mission
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 152 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(97)
4,99 € 2,99 € (universal, 159 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Kiwanuka Kiwanuka
(39)
1,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Prince Journey-Hero Run Prince Journey-Hero Run
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 52 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(5)
3,99 € 1,99 € (universal, 2.2 MB)
Dot Munch Fight Club Dot Munch Fight Club
(5)
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
868-HACK 868-HACK
(6)
5,99 € 2,99 € (universal, 6.1 MB)
StarDroid StarDroid
(8)
2,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Cut the Rope 2 Cut the Rope 2
(80)
0,99 € Gratis (universal, 92 MB)
Dokuro Dokuro
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Banner Saga Banner Saga
(153)
9,99 € 4,99 € (universal, 1665 MB)
Bloons TD 5 HD Bloons TD 5 HD
(9)
4,99 € 2,99 € (iPad, 192 MB)
EMERGENCY EMERGENCY
(8)
1,99 € Gratis (iPhone, 379 MB)
EMERGENCY HD EMERGENCY HD
(10)
3,99 € Gratis (iPad, 392 MB)
Formino Formino
(4)
0,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
The Inner World The Inner World
(830)
2,99 € 0,99 € (universal, 1392 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.12.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ... CoPilot Premium Europa HD - GPS Navi-App mit Offline-Karten & ...
(6)
43,99 € 34,99 € (universal, 52 MB)
Taptile Zeiterfassung für Deinen Stundenzettel Taptile Zeiterfassung für Deinen Stundenzettel
Keine Bewertungen
9,99 € 5,99 € (iPhone, 8.2 MB)
Taptile Zeiterfassung HD für Deinen Stundenzettel Taptile Zeiterfassung HD für Deinen Stundenzettel
Keine Bewertungen
14,99 € 8,99 € (iPad, 8.2 MB)
AllPass Pro AllPass Pro
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 2.8 MB)
PhoneBook Pro PhoneBook Pro
(1)
1,99 € Gratis (universal, 3.1 MB)
CalPad - Organizer for iPad CalPad - Organizer for iPad
Keine Bewertungen
7,99 € 4,99 € (iPad, 25 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(154)
5,99 € 1,99 € (universal, 93 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(65)
13,99 € 8,99 € (universal, 615 MB)
Euclidea 2: Geometric Constructions
(13)
1,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (iPhone, 33 MB)
Monote Monote
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 8.6 MB)
Compass by iVogel Compass by iVogel
(1)
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)

Funkmaus Screen

NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(9)
79,99 € 49,99 € (universal, 84 MB)
Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(34)
4,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)
Workflow: Powerful Automation Made Simple
(11)
3,99 € 2,99 € (universal, 42 MB)
Duet Display Duet Display
(42)
15,99 € 9,99 € (universal, 7.7 MB)
iA Writer iA Writer
(3)
9,99 € 4,99 € (universal, 16 MB)

Foto/Video

Wide Split Lens Wide Split Lens
(4)
0,99 € Gratis (universal, 32 MB)
Camly Pro – Foto Bearbeiten und Collage Maker Camly Pro – Foto Bearbeiten und Collage Maker
(3)
3,99 € 2,99 € (universal, 67 MB)
Everyday Everyday
(18)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 3.5 MB)
Pinnacle Studio Pro - professionelle videobearbeitung Pinnacle Studio Pro - professionelle videobearbeitung
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (universal, 204 MB)

Musik

Cube Synth Cube Synth
(3)
11,99 € 5,99 € (iPad, 9.9 MB)
Pocket Organ C3B3 Pocket Organ C3B3
(1)
5,99 € 2,99 € (universal, 16 MB)
iSyn Poly iSyn Poly
(3)
1,99 € 0,99 € (iPad, 13 MB)
Addictive microSynth Addictive microSynth
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPhone, 16 MB)
AudioReverb AudioReverb
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 10 MB)
iVoxel iVoxel
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (universal, 52 MB)
Dual Music Player Plus - Listen to 2 songs at the same time with ... Dual Music Player Plus - Listen to 2 songs at the same time with ...
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 8.2 MB)

Kinder

Grimms Schneewittchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D Grimms Schneewittchen ~ interaktives Aufklappbuch in 3D
(1)
3,99 € Gratis (universal, 98 MB)
Toca Nature Toca Nature
(44)
2,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (16.12.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

ColorStrokes ColorStrokes
(14)
2,99 € 1,99 € (15 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(1)
17,99 € 14,99 € (151 MB)
Noiseless Noiseless
(13)
17,99 € 9,99 € (117 MB)
Intensify Intensify
(8)
14,99 € 9,99 € (73 MB)
Aurora HDR Aurora HDR
(1)
39,99 € 29,99 € (105 MB)
Snapheal Snapheal
(4)
9,99 € 7,99 € (78 MB)
Marked 2 Marked 2
(1)
11,99 € 1,99 € (20 MB)
Unclutter Unclutter
(6)
5,99 € 1,99 € (2.3 MB)
Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager
(2)
6,99 € 1,99 € (6.9 MB)
Magnet Magnet
(63)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)

Magnet Screen

Let It Snow Let It Snow
(7)
3,99 € 1,99 € (1.4 MB)
Dropzone 3 Dropzone 3
(12)
9,99 € 1,99 € (15 MB)
OCRKit OCRKit
(3)
41,99 € 39,99 € (16 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(4)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(23)
19,99 € 14,99 € (7.3 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(5)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool
Keine Bewertungen
21,99 € 18,99 € (15 MB)
Candela - menu for Hue Candela - menu for Hue
(2)
1,99 € 0,99 € (11 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(8)
14,99 € 9,99 € (1.9 MB)
Inpaint 6 Inpaint 6
(22)
19,99 € 0,99 € (9.4 MB)
MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(2)
49,99 € 24,99 € (275 MB)
Unibox Unibox
(1)
19,99 € 9,99 € (7.2 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(17)
49,99 € 39,99 € (167 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(1)
49,99 € 39,99 € (10 MB)

Spiele

Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Trine 3: The Artifacts of Power
Keine Bewertungen
21,99 € 10,99 € (3412 MB)
A New Beginning - Final Cut A New Beginning - Final Cut
(4)
10,99 € 1,99 € (3724 MB)
Scania Truck Driving Simulator Scania Truck Driving Simulator
(40)
21,99 € 11,99 € (1459 MB)
Cruel Games: Red Riding Hood (Full)
(4)
6,99 € 3,99 € (632 MB)
Hyperballoid 2 - Time Rider (Full) Hyperballoid 2 - Time Rider (Full)
(3)
3,99 € 1,99 € (43 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(13)
6,99 € 2,99 € (211 MB)
Weird Park: Schräge Töne Sammleredition
(6)
9,99 € 7,99 € (1010 MB)
Farm Frenzy 3 for Mac Farm Frenzy 3 for Mac
(9)
6,99 € 2,99 € (212 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(21)
6,99 € 2,99 € (317 MB)
Snark Busters: All Revved Up!
(3)
6,99 € 3,99 € (321 MB)
Stray Souls: Dollhouse Story Collector's Edition
(7)
9,99 € 5,99 € (264 MB)
The Treasures of Montezuma 2 (full) The Treasures of Montezuma 2 (full)
(49)
6,99 € 3,99 € (80 MB)
Mystery of the Opera (Full) Mystery of the Opera (Full)
(10)
6,99 € 1,99 € (658 MB)
Cognition Episode 1: The Hangman
(1)
5,99 € 2,99 € (1305 MB)
Cognition Episode 2 Cognition Episode 2
(1)
5,99 € 2,99 € (992 MB)
Cognition Episode 3 Cognition Episode 3
(1)
5,99 € 2,99 € (980 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(50)
19,99 € 4,99 € (5960 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (54512 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(42)
19,99 € 9,99 € (6951 MB)
LEGO® Der Hobbit™ LEGO® Der Hobbit™
(13)
19,99 € 9,99 € (7385 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (74 MB)
Suspect in Sight! Anniversary Edition Suspect in Sight! Anniversary Edition
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (59 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(3)
3,99 € 1,99 € (6444 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(26)
44,99 € 39,99 € (6397 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dino Dog

Begleite den Hund Dino Doug und Bonnie den Bären auf ihrer Reise um die Welt auf der Suche nach Dinosauriern. In diesem spannenden Spiel machen Ihre Kinder Ausgrabungen, finden Versteinerungen, reinigen Knochen und setzen Dinosaurier zusammen, die sie in ihrem eigenen Museum aufbewahren können. Während des amüsanten Spiels und der verschiedenen, fesselnden Aktivitäten mit den […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Angebot: iPhone 6s + Tarif + Apple Watch im Bundle

Nur solange der Vorrat reicht bietet die Deutsche Telekom aktuell ein lukratives Angebot für all diejenigen, die sich schon einmal über die Anschaffung eines iPhone 6s und einer Apple Watch Gedanken gemacht haben.

Bildschirmfoto 2015-12-16 um 15.45.59

Der Bonner Mobilfunker schmeißt das iPhone 6s (64 GB) in Spacegrau oder Silber, einen MagentaMobil-Tarif und eine Apple Watch Sport (38mm oder 42mm) in ein Paket. Das Angebot gilt ab heute und ist nur Neukunden vorbehalten.

Ein Rechenbeispiel: Das Apple iPhone 6s 64 GB kostet im Tarif MagentaMobil L mit Top-Handy 199,95 €. Die Apple Watch Sport 42 mm kostet 449 €. Beide Produkte zusammen kosten somit 648,95 €. In dieser Aktion kosten beide Produkte im Tarif MagentaMobil L mit Top-Handy nur 424,45 € statt 648,95 €. Somit ergibt sich eine Ersparnis in Höhe von 224,50 Euro. Der Tarif (Telefon und SMS Flat in alle Netze; 4 GB Volumen; LTE 300 MBit/s) schlägt monatlich aber mit 62,95 Euro zu Buche, ab dem 13. Monat mit 69,95 Euro.

Kombinierbar ist das ganze aber auch mit den kleineren etwa 20 Euro günstigeren M-Tarifen (2 GB Volumen; LTE 150 MBit/s). Die Apple Watch Sport gibt es in den Gehäusefarben Schwarz oder Weiß und mit einem entsprechenden schwarzen oder weißen Kunststoff-Armband.

Hier geht es zur Sonderseite der Telekom mit allen Infos.

Ach ja: Und parallel läuft auch noch eine andere Aktion mit 50 Prozent Rabatt auf Top-Handys, wie dem iPhone 6s, mit Vertrag – für die, die keine Apple Watch dazu nehmen wollen. Mehr dazu hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MobileFirst: 100 Business-Apps aus der Feder von Apple und IBM

iphone-businessVergangenes Jahr haben Apple und IBM unter dem Titel MobileFirst eine umfassende Kooperation für den Businessbereich angekündigt. Gemeinsam sollten spezielle Branchenlösungen für den Einsatz von iPhones und iPads bei Unternehmenskunden entwickelt werden. Jetzt hat IBM einen neuen Zwischenbericht veröffentlicht: Mehr als 100 iOS-Apps wurde im Rahmen dieser Partnerschaft bereits in Kundenhand übergeben. Die Speziallösungen werden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geometry Race: Schnelles Geschicklichkeits-Rennen lässt sich kostenlos herunterladen

Noch etwas Action gefällig? Wie wäre es dann mit dem Gratis-Spiel Geometry Race?

Geometry Race 1 Geometry Race 2 Geometry Race 3 Geometry Race 4

Geometry Race (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen im Spiele-Genre der letzten Tage und kann kostenlos auf alle iPhones, iPod Touch und iPads heruntergeladen werden, die mindestens 60 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen sowie iOS 6.0 oder neuer installiert haben. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das kunterbunte Racing-Game bisher noch nicht, allerdings sollte man sich dank wenig Textmaterial im Spiel auch ohne großartige Englischkenntnisse gut zurecht finden.

Geometry Race ist ein rasanter Fun-Racer in einer abstrakt gehaltenen, verrückten Welt voller Farben und geometrischen Formen. Das Ziel des Spielers ist es, möglichst lange Distanzen zurück zu legen und auf dem Weg dorthin einige kleine Boni einzusammeln. Verhindern sollte man allerdings unbedingt den Kontakt mit einem der zahlreichen Hindernisse, die den Weg des eigenen Raumschiffes pflastern. Kommt es zu einer Kollision, ist die Partie beendet. Durch Ansehen eines Werbevideos ist es aber möglich, sich mehrmals eine Verlängerung der Partie zu verschaffen – ein wirklich fairer Wettbewerb im integrierten Game Center entsteht so leider nicht.

Die Steuerung könnte ebenfalls nicht einfacher gestaltet sein: Die Beschleunigung des Raumschiffes erfolgt selbständig, lediglich nach links und rechts muss über Antippen des Displays auf der linken bzw. rechten Hälfte navigiert werden. Da die Hindernisse allerdings bereits nach kurzer Zeit schnell aufeinander folgen, wird es zunehmend schwieriger, sich in den insgesamt drei Welten, die sich durch zurückgelegte Distanzen oder gesammelte Diamanten freischalten lassen, zurecht zu finden.

Sieben Raumschiffe zum Upgraden in Geometry Race

Auch ein Upgrade-System für das eigene Raumschiff wurde in Geometry Race integriert: Mit gesammelten Diamanten können insgesamt sieben neue Raumgleiter gekauft werden, die über bessere Eigenschaften verfügen. Da man aber erfahrungsgemäß nicht viele Diamanten in den Endlos-Rennen einsammelt, kann es durchaus länger dauern, bis man über die entsprechende Anzahl verfügt.

Auch wenn über das Game Center kein wirklich fairer Wettbewerb durch mehrmaliges Verlängern des Rennens gegeben wird – wer die Werbevideos nicht ansieht, bekommt keine zweite und dritte Chance – ist es trotz gelegentlicher Werbebanner positiv zu vermerken, dass die Entwickler von Crimson Pine Games keine In-App-Käufe anbieten, mit denen sich schneller zum Erfolg kommen lässt. Mit etwas Werbung muss man in diesem Fall dann leider leben.

Der Artikel Geometry Race: Schnelles Geschicklichkeits-Rennen lässt sich kostenlos herunterladen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Samsung strebt eine Entscheidung vor dem Obersten Gerichtshof an

Erst Anfang Dezember kam es zu einer vermeintlichen Einigung: Samsung willigte ein, wegen verletzter Patente und Geschmacksmuster 548 Millionen Dollar Schadenersatz an Apple zu bezahlen. Gleichzeitig ließ sich der Konzern aber eine Hintertür für weitere rechtliche Auseinandersetzungen offen. Nun wurde bekannt, dass der Rechtsstreit tatsächlich fortgesetzt...

Apple vs. Samsung: Samsung strebt eine Entscheidung vor dem Obersten Gerichtshof an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11 zerschießt Recovery-System des Backups

Time-Machine-Backup OS X 10.11

Da El Capitan eine Datei falsch benennt, starten mit der OS-X-Wiederherstellung ausgerüstete Time-Machine-Backups nicht mehr im Recovery-Modus. Anwender können sich aber selbst helfen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steady Square aus dem App Store entfernt

Das Spiel Steady Square kann getrost als Flappy Bird mit 3D Touch betitelt werden. In vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen muss man dabei mit dem Druck auf das Display des iPhone 6s die Höhe eines Punktes bestimmen, der durch aufeinanderfolgenden Balken gelenkt werden soll.  Größere Aufmerksamkeit hat die mittlerweile aus dem App Store entfernte App Steady Square durch [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Katy Perry Pop: vermutlich Glu Games nächster Mega-Erfolg…

Mit Katy Perry Pop (AppStore) hat Glu Games (unter anderem bekannt für das sehr erfolgreiche Kim Kardashian: Hollywood (AppStore)) dem nächsten Star sein eigenes Mobile Game verpasst. Die Universal-App könnt ihr kostenlos aus dem AppStore laden.

Im Spiel schlüpft ihr aber nicht in die Rolle des Megastars, sondern werdet von ihr bei eurer eigenen, virtuellen Musikkarriere unterstützt. Nachdem ihr eure eigene Spielfigur konfiguriert habt, geht es aber erst einmal als unscheinbare Kellnerin los. Doch schon gleich läuft euch niemand geringeres als Katy Perry über den Weg und hilft eurer Karriere auf die Sprünge – wenn es nur immer so einfach wäre.
Katy Perry Pop iOS
Schnell sind der erste Song aufgenommen und eine Managerin gefunden. Langsam steigen Erfolg und Bekanntheitsgrad, doch bis zum Star ist es bekanntermaßen ein weiter Weg – mit vielen Taps. Denn eigentlich seid ihr die ganze Zeit nur damit beschäftigt, irgendwelche Hinweise, Dialoge, Personen oder Icons auf eurem Smartphone, das euch unter anderem beim Verwalten der Aufgaben, Wechseln von Kostümen und mehr hilft, anzutippen. Wirklich Spielspaß kam da bei uns nicht auf. Auch nicht, wenn ihr mit der Katy-Brille das Spiel in einen kunterbunten und verrückten Look taucht…
Katy Perry Pop iOS
Aber ok, wir sind wohl auch nicht die Zielgruppe, die wohl mit deutlich jünger und weiblichen Geschlechts umschrieben werden dürfte. Sicherlich wird das Spiel nur aufgrund des bekannten Zugpferdes wieder millionenfach heruntergeladen. Das Gameplay und die über ein Energie-System und diverse IAPs realisierte F2P-Umsetzung hätten es unserer Meinung nach nicht verdient…

Katy Perry Pop Trailer

Der Beitrag Katy Perry Pop: vermutlich Glu Games nächster Mega-Erfolg… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#iAdvent 16: Umfrage: Ist das iPad Pro sinnvoll?

iPad Pro

Wir haben in den letzten Wochen viel über das iPad Pro berichtet und auch eine Umfrage zur generellen Nutzung des iPad gestellt. Heute, knapp eine Woche vor Heiligabend, wollen wir von Euch wissen, wie Ihr das iPad Pro bewertet.

Man kann sich viel über den Sinn eines großen iPads streiten. Zum einen bietet es aufgrund seiner Größe viel mehr Möglichkeiten und auch die Hardware ist besser als in einem normalen iPad Air 2.

Andererseits ist das iPad Pro mit seinen 12,9 Zoll schon sehr groß und das erschwert das Handling doch um einiges und auch der Preis lässt so manchen vom Kauf abschrecken.

Ich möchte Euch aber nicht länger vom Sinn des iPad Pro mit Argumenten für und gegen das iPad Pro beeinflussen, sondern einfach mal Eure Meinung wissen.

Wem die Antwortmöglichkeiten nicht reichen, kann gerne seine Meinung zum iPad Pro auch noch in den Kommentaren äußern.

Viel Spaß mit der Umfrage und eine besinnliche letzte Woche vor dem großen Fest wünschen wir Euch und Euren Familien.

Zum gestrigen Türchen geht es hier und das Türchen von morgen findet Ihr hier.

Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag
 
Eingebettete Umfrage im Originalbeitrag

Via

The post #iAdvent 16: Umfrage: Ist das iPad Pro sinnvoll? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Neue Party-Funktion für perfekte Stimmung

Spotify rollt heute eine neue Party-Funktion für anpassbare Playlisten auf iOS aus.

Das neue Feature liefert voreingestellte Wiedergabelisten aus. Diese Playlists bieten jedoch eine spezielle Einstellungsmöglichkeit gegenüber normalen Playlists: Ihr könnt nämlich mit einem Slider die Stimmung anpassen.

Spotify Party Bild

Playlists per Slider anpassen

Dadurch ändert sich die Reihenfolge der Titel, die abgespielt werden. Spotify soll für dieses Projekt aktuell mit diversen Künstlern zusammenarbeiten, um neue Listen zu erstellen. Die frische Funktion wird wie gesagt heute ausgerollt und sollte in Kürze auch auf Eurem Gerät ankommen. Oder schon da sein. Spotify erklärt den Party-Mood so:

  • Let’s mix. Kick off your party with one of our expert-made party playlists, ranging from a special mix from acclaimed DJ and producer Diplo to popular party genres.
  • Sound like a DJ. With professionally beat-matched music, every song blends smoothly with the next – meaning non-stop music with zero interruptions.
  • Set the mood. Match the current mood or aim to change it, all the way from chilled out dinner parties to dancing on tables. Simply slide the mood tuner and we’ll make sure the music follows. Plus, with our new Play Queue, you can easily add, remove and rearrange songs – without ever having to interrupt the music.
Spotify Music Spotify Music
(279)
Gratis (universal, 80 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchteter Farbwechsel-Duschkopf

Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Duschkopf ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Schicker Effekt für kleines Geld.

Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Devices: HomeKit-App kurzfristig kostenlos

500Aus Anlass der im letzten Update integrierten Apple Watch-Unterstützung bietet der Entwickler Moritz Douda seine Ende November von uns vorgestellte HomeKit-App Devices kurzfristig kostenlos an. Devices setzt bei der Bedienung eures HomeKit-Geräteparks auf visuelle Elemente. Statt schlichter Texteinträge sollen klare Symbole für mehr Überblick und ein angenehmeres Interface sorgen. Sämtliche vorhandenen HomeKit-Geräte lassen sich nach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps: Integration von öffentlichen Live-Daten gestartet

iphone_maps_icon_ios6

Apple Maps wird immer mehr zu einem Werkzeug für Autofahrer, Pendler und Benutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln und genau diese Zielgruppe hat Apple im Moment im Auge. Aus diesem Grund sind nun auch Live-Daten des öffentlichen Verkehrs in die App mit eingeflochten worden, um hier noch mehr Informationen darzustellen. Die Daten wurden nun vom öffentlichen Netz von Los Angeles integriert und man zeigt damit, dass solch eine Integration auch möglich ist. Konkret werden Verspätungen oder auch Umleitungen angezeigt, welche die Reise verlängern könnten. Somit kann man auch Ausweichrouten über andere öffentliche Verkehrsmittel planen.

In Europa wird solch eine Integration noch etwas länger dauern, da man in unseren Breitengraden noch nicht einmal alle öffentlichen Verkehrsmittel gelistet hat. Diese Integration wird sicherlich auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen und erst dann können wir mit einem ähnlichen Service wie in Los Angeles rechnen. Apple scheint hier aber sehr zielstrebig vorzugehen und verbessert die App fortlaufend.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darktable 2.0: Weniger Abstürze, höhere Geschwindigkeit, Monochrome Demosaicing

Endspurt: Dritter Release Candidate für Darkttable 2.0

Von Darktable 2.0 gibt es noch keine finale Version, aber schon den dritten Release Candidate. Die Entwickler haben dem Raw-Konverter wichtige neue Features spendiert und an der bisher verbesserungswürdigen Performance und Stabilität gearbeitet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MobileFirst: Über 100 Apps für Unternehmen von Apple und IBM

App

Die Partnerschaft zwischen IBM und Apple hat inzwischen über 100 branchenspezifische iPhone- und iPad-Apps für den Enterprise-Markt hervorgebracht, teilten die Konzerne mit. Auch Bosch zählt nun zu den Nutzern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Time jetzt mit Fitness-Funktion

Anfang des Jahres sammelte der Smartwatch-Hersteller einmal mehr via Crowdfunding-Plattform Kickstarter Geld für ein neues Modell seiner beliebten Pebble-Smartwatch. Innerhalb kürzester Zeit bekam das Unternehmen genügend Untersützung, um verschiedene Modelle mit innovativem e-Paper-Farbdisplay veröffentlichen zu können. Jetzt sind die smarten Uhren eine ganze Weile erhältlich und bieten seit heute weitere tolle Funktionen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für den Winter: Touchscreen-Handschuhe von Mujjo

Die kalte Jahreszeit hat schon begonnen und wer noch keine warmen Handschuhe hat, der sollte sich einmal das Sortiment des niederländischen Herstellers Mujjo anschauen. Das Unternehmen bietet hochwertige Handschuhe an, die sich auch für das Touchscreen-Display eignen.

In diesem Jahr neu dabei sind die Leather Touchscreen Glove. Das mit 100 Euro nicht ganz billige Top-Modell des Herstellers ist aus Leder gefertigt. Damit sich der Touchscreen des iPhone trotzdem bedienen lässt, wurde das Material laut Hersteller nanotechnisch behandelt. Im Inneren sind die Handschuhe mit Kaschmirwolle versehen.

Wer den vergleichsweise hohen Kaufpreis nicht aufbringen möchte, kann auch zu den Wollhandschuhen von Mujjo greifen. Das ganze Sortiment findet ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arithmetik Für Kinder Prof

Ihr Kind ist genug alt, und es ist Zeit für ihn, um Mathematik zu erfahren. Arithmetik Für Kinder ist ein guter pädagogischer App mit vielen Aufgaben und Regeln, die Ihrem Kind helfen würden, Mathematik zu erfahren und die besten Noten in der Schule zu bekommen. Mathematik verbessert die Logik des Kindes, und es ist für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Rabatte auf Paste, Dropzone, Marked und Chronicle

Im Mac-App-Store werden vorübergehend mehrere bekannte Programme zu Sonderpreisen angeboten. Dazu gehört der Clipboard-Manager Paste (Partnerlink), der für 1,99 statt 6,99 Euro erhältlich ist.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Karten: Infos zum öffentlichen Nahverkehr jetzt auch in Los Angeles verfügbar

Mit der Freigabe von iOS 9 führte Apple für seine Karten-Applikation eine Neuerung ein, die bislang nur in vereinzelten Städten zur Verfügung steht. Die Rede ist von der Darstellung des öffentlichen Nahverkehrs. Diese Informationen standen zu Beginn in Baltimore, Berlin, Chicago, London, Mexico City, New York City, Philadelphia, der San Francisco Bay Area, Toronto und Washington D.C., sowie in über 300 Städten in China, einschließlich Chengdu, Peking und Shanghai zur Verfügung. Nun gesellt sich eine weitere Stadt hinzu.

ios9_transit

Infos zum öffentlichen Nahverkehr für Los Angeles

Langsam ernährt sich das Eichhörnchen und so hat Apple eine weitere Stadt für den öffentlichen Nahverkehr freigeschaltet. Wie Tom Bridge auf Twitter bemerkt, stehen die Informationen zum öffentlichen Nahverkehr ab sofort für Los Angeles zur Verfügung.

Sowohl in der Karten-App unter iOS 9 als auch unter OS X El Capitan können Infos zu Zügen, Bussen, U-Bahnen etc. abgerufen werden. Übrigens vor ein paar Wochen hat Apple den Service auch bereits für Boston und Sydney freigeschaltet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Maps erweitert Nahverkehr- und Flyover-Abdeckung

Apple Maps erweitert Nahverkehr- und Flyover-Abdeckung

In einer weiteren US-Metropole stehen nun Daten zu Nahverkehrsmitteln in Apples Kartendienst bereit. Die 3D-Überflugaufnahmen wurden in mehreren Ländern ausgebaut.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skalo: schweres Arcade-Game aus deutscher Indie-Entwicklung

Vor einigen Tagen hat der deutsche Indie-Entwickler Coded [ ] Art sein neues Arcade-Game Skalo (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kostet 99 Cent.

Der Entwickler beschreibt sein Spiel im AppStore mit den folgenden Worten: „Skalo – skaliere Dich durch den Raum. Skalo ist anders. Skalo ist eine neue Erfahrung. Skalo ist Deine neue Herausforderung.“ Das trifft es eigentlich schon ganz gut, denn der Schwierigkeitsgrad ist durchaus knackig. Um nicht zu sagen frustirerend hoch…
Skalo iOS
Mit zwei gespiegelten Raumschiffen fliegt ihr in 31 Level eine aus zwei Linien bestehende Strecke entlang. Diese gilt es nicht zu berühren, indem ihr die Raumschiffe per Bildschirmberührung rechts auseinanderfliegen lasst. Berührt ihr hingegne das Display auf der linken Seite, nähern sie sich wieder an, um so den zahllosen Hindernissen in den unterschiedlichsten Formen auszuweichen.

Das Prädikat „künstlerisch wertvoll“ können wir dem Neon-Look von Skalo (AppStore) schon vergeben. Das Gameplay konnte uns aber leider nicht wirklich begeistern. Das Spiel ist wirklich verdammt schwer und oft wussten wir noch nicht einmal so richtig, warum wir nun gerade in einer grellen Wolke explodiert sind…

Der Beitrag Skalo: schweres Arcade-Game aus deutscher Indie-Entwicklung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BR24: Deutsche Zeitungsverleger klagen erneut gegen App-Angebot

br24Es ist nicht das erste Mal, dass der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (kurz BDZV) unangenehm auffällt. Regelmäßige ifun.de-Leser werden sich noch gut an den Lobby-Verband erinnern, der seit über vier Jahren gegen die App der Tagesschau protestiert und im Juni 2011 eine Klage gegen das iPhone-Angebot des ARD-Nachrichtenflaggschiffs eingereicht hat. Zu viel Text: Die BR24-App Heute […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frank the Dillo: Mischung aus orientalischem Platformer- und Minigolf-Spiel neu im App Store

Wollt ihr ein Gürteltier (engl. armadillo) in Aktion erleben? Dann werft einen Blick auf das neue Spiel Frank the Dillo.

Frank the Dillo 1 Frank the Dillo 2 Frank the Dillo 3 Frank the Dillo 4

Frank the Dillo (App Store-Link) ist ein frisch im deutschen App Store erschienenes kleines Casual Game, das für ebenso kleine 99 Cent heruntergeladen und installiert werden kann. Die etwa 53 MB große Anwendung benötigt iOS 6.0 oder neuer und lässt sich in englischer Sprache nutzen.

Das Spielprinzip von Frank the Dillo vermischt Platformer- und Minigolf-ähnliche Elemente und spielt in einer orientalischen Umgebung. Das kleine Gürteltier Frank kann sich einrollen und muss durch insgesamt acht verschiedene Level bugsiert werden, ganz nebenbei noch bunte Diamanten einsammeln und nach Möglichkeit ohne Absturz von einer Plattform ein vorgegebenes Ziel erreichen.

Obwohl die Steuerung des kleinen Protagonisten mittels von Angry Birds bekannten „Zurückziehen-und-Loslassen“-Gesten sehr einfach gestaltet ist, ist das Erreichen des Ziels kein leichtes Unterfangen. Ein großes Problem des Spiels: Zum Start jedes Levels kann man sich keinen Eindruck der gesamten Umgebung verschaffen, und oft rollt man so ins Ungewisse, mal mit zu wenig Tempo, oder auch mit viel zu viel Geschwindigkeit.

Diamanten bringen weitere Versuche in Frank the Dillo

Möchte man weitere Versuche im jeweiligen Level, die später auch mit Sprungschanzen, Bumper und anderen Hindernissen versehen sind, unternehmen, ohne von neuem beginnen zu müssen, ist das Einsammeln von Diamanten unumgänglich. Denn: Jeder gesammelte Diamant verspricht einen weiteren Versuch, den man unternehmen kann, um das Level zu bestehen.

Mit zwei Umgebungen – Indoor und Outdoor, sowie insgesamt acht Leveln ist Frank the Dillo allerdings ein wirklich kurzweiliges Vergnügen. Verzichtet wurde bisher zudem auf eine Anbindung an das Game Center von Apple, um Spieler mit Erfolgen und Highscores motivieren zu können. Aber vielleicht folgt diese Integration ja mit einem der folgenden Updates noch. Empfehlenswert ist Frank the Dillo allerdings nur für Gamer, die sich für Geschicklichkeits- und Platformer-Titel interessieren.

Der Artikel Frank the Dillo: Mischung aus orientalischem Platformer- und Minigolf-Spiel neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Spiele für Euer Apple TV 4: Agent A und Pac-Man

Die beiden Spiele Agent A und Pac-Man 256 laufen nun auch am Apple TV.

Die besten Apps für das neue Apple TV haben wir ja bereits aufgelistet:

Das Rätsel-Game Agent A haben wir uns hier näher angesehen. Seit einem neuen Update kann das Game auch auf dem Apple TV installiert werden. Die Version ist in der iOS Version enthalten und muss nicht extra erworben werden. Außerdem können Gameplay-Szene nun aufgenommen und geteilt werden:

Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung Agent A - Ein Rätsel in Verkleidung
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 89 MB)

Agent A Screen

Auch das beliebte Arcade-Game PAC-MAN 256 hat den Sprung auf den Fernseher geschafft. Unseren Testbericht zum Spiel könnt Ihr hier nachlesen. Zusätzlich zur Apple-TV-Unterstützung haben die Entwickler auch neue Inhalte eingebaut. So gibt es zwei neue Designs, ein neues Powerup und Unterstützung für die iCloud:

PAC-MAN 256 - Endless Arcade Maze PAC-MAN 256 - Endless Arcade Maze
(3)
Gratis (universal, 83 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zigbee Light Link: Philips Hue Bridge bald wieder vollständig kompatibel

Nachdem Philips Anfang der Woche für die Hue Bridge, die Zentrale zur Steuerung von Lichtsystemen, ein neues Firmware-Update veröffentlicht hatte, wurde dieses nun wieder zurückgezogen. Verärgerte Kunden hatten ihren Unmut darüber geäußert, dass Philips mit dem Update die Einbindung neuer ZigBee-Lichtsysteme von Drittherstellern blockierte . Philips begründete die Beschränkungen damit, Probleme...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple halbiert Preise des iPhone 5s in Indien

Indien ist weltweit gesehen nach China und den USA der drittgrößte Smartphone-Markt, gleichzeitig hat Apple aber Probleme mit seiner hochpreisigen Hardware Fuß zu fassen. Nun hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, das iPhone 5s – das derzeit am häufigsten verkaufte iPhone-Modell in Indien, drastisch im Preis zu senken.

Im letzten September war das iPhone 5s noch für 44.500 Rupien (rund 600 Euro) erhältlich, nach drei Preissenkungen in den vergangenen Monaten wurde der Preis nun...

Apple halbiert Preise des iPhone 5s in Indien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple dominiert Google-Jahresrückblick 2015

Auch der populärste Suchdienst des Internets veröffentlicht zum nahenden Jahresende seine retrospektiven Trendlisten. Die Kategorie „Consumer Tech“ könnte auch „Apple und der Rest“ heißen. iPhone 6s, Apple Watch und iPad Pro sind meistgesucht nicht nur in Läden sondern auch bei Google. Ferner liefen Samsung, LG, HTC, Microsoft mit dem Surface Pro 4 und das quasi-offizielle Android-Smartphone Nexus 6P.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zeitungsverleger klagen gegen Nachrichten-App des Bayerischen Rundfunks

BR24

Nach der Tagesschau-App knöpfen sich die Verleger nun eine Nachrichten-App des Bayerischen Rundfunks vor. Sie sei marktwidrig.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taptile Zeiterfassung Lite für Deinen Stundenzettel

Die schnellste und flexibelste Zeiterfassung jetzt für Deinen Mac, Dein iPhone, iPad und die Apple Watch!Dies ist eine funktions-reduzierte Version der Vollversion. Alle Funktionen können über einen In-App-Kauf freigeschaltet werden.Funktionen:– Schnellste One-Tap-Zeiterfassung über den Menubar Helper– Effiziente Verwaltung Deiner Einträge über den Kalender oder die Auftraggeber-, Aufträge-, Aufgaben- und Einträge-Listen– Effektive Filterung nach Auftraggeber, Auftrag, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Games Sale: alle Adventures für 1,99€ & „To-Fu Fury“ nur 0,99€

Amazon Game Studios hat mal wieder die Preise aller seiner iOS-Spiele gesenkt. Während die Preise für alle Adventures auf 1,99€ reduziert wurden, gibt es den Puzzle-Platformer To-Fu Fury (AppStore) sogar für nur 0,99€.

-i17104-Lost Within (AppStore) ist ein düsteres Horror-Adventure, bei dem ihr in einer verlassenen Irrenanstalt ausgesetzt seid. Wobei verlassen ist sie dann doch nicht wirklich. Auch wenn lange keine Menschenseele mehr hier ist, warten doch so einige neue „Bewohner“ in Form furchteinflößende Monster und Gestalten auf euch. Natürlich gibt es nur ein Ziel: lebendig Entkommen. Mehr Infos zu diesem gelungenen Horror-Adventure gibt es in diesem Artikel.-v9922-

-i17530-Nicht weniger spannend, aber etwas weniger furchteinflößend geht es in Til Morning’s Light (AppStore) zu. Erica Paige, eigentlich ein ganz normales Mädchen, wird nachts von zwei falschen Freundinnen in einem verlassenen Herrenhaus eingesperrt. Ohne zu wissen, dass über dem Haus seit 200 Jahre ein alter Fluch liegt, der verhindert, das alte Gemäuer wieder zu verlassen. Eure Aufgabe ist es nun, doch ein Entkommen aus gespenstischen Bauwerk zu finden. Vorgestellt haben wir euch das gelungenen Adventure hier.-v9987-

-i17884-Tales From Deep Space (AppStore) ist der jüngste Adventure von Amazon Games. Das Spiel nimmt euch mit auf eine skurrile Reise ins All. Mit dem Astronauten E und der Gepäckdrohne CASI müsst ihr von der abgeriegelten Raumstation Big Moon flüchten. Ein spannendes Adventure, in dem es auf Teamwork ankommt, wie ihr hier nachlesen könnt.-v10058-

-i18262-To-Fu Fury (AppStore) ist im Juli im AppStore erschienen und kostet aktuell nur 0,99€ (statt 1,99€). Vorgestellt haben wir euch das Spiel, in dem ihr einen Tofu-Würfel in Ninja-Verkleidung durch mehr als 70 Level springen und kämpfen lasst, in diesem Artikel. Die Universal-App konnte uns überzeugen und kommt auch im AppStore auf gute 4,5 Sterne.-v10114-

Der Beitrag Amazon Games Sale: alle Adventures für 1,99€ & „To-Fu Fury“ nur 0,99€ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan unterstützt weitere RAW-Formate

OS X El Capitan unterstützt weitere RAW-Formate

Apple hat den RAW-Support in OS X 10.11 mit einem Kompatibilitäts-Update ausgebaut. Der Mac unterstützt damit das Rohformat von sieben zusätzlichen Kameramodellen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Häufigste Suchanfragen: Die Google-Themen des Jahres

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und die Zeit der Jahresrückblicke naht. Auch Google hat die alljährliche Aufstellung inzwischen veröffentlicht, was die wichtigsten Suchtrends waren . Die Listen unterteilen sich in Suchbegriffe, Schlagzeilen, Filme, nationale und internationale Personen, Spiele sowie "Was/Wie/Warum...?"-Fragen. Ganz vorne in den Top 10 landete in Deutschland der Begriff ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht Such-Trends 2015 (alle Listen)

Was war beim Suchen angesagt? Google hat die Such-Trends des Jahres veröffentlicht.

Neben Facebook und YouTube blickt auch der Internet-Riese auf einer eigens eingerichteten Sonderseite auf das Jahr zurück. Hier sind die Top-Suchbegriffe, übrigens: Das iPhone 6S ist natürlich auch dabei.

Google Suchbegriff des Jahres 2015

Suchbegriff des Jahres

Sonnenfinsternis

Schlagzeilen des Jahres

Pegida
Flugzeugabsturz
Paris

Meistgesuchte Personen

Helene Fischer
Michael Schumacher
Daniela Katzenberger
Helmut Schmidt

Meistgestellte Fragen:

„Was koche ich heute?“
„Warum ist der Himmel blau?“

Suchbegriffe (trending)

Sonnenfinsternis
Pegida
Flugzeugabsturz
Dschungelcamp
Paris
iPhone 6s
Griechenland
Charlie Hebdo
Helmut Schmidt
Windows 10

Schlagzeilen (trending)

Sonnenfinsternis
Pegida
Flugzeugabsturz
Paris
Griechenland
Charlie Hebdo
Helmut Schmidt
Flüchtlinge
Andreas Lubitz
Bahnstreik

Meistgesuchte Personen ‒ National (top)

Helene Fischer
Michael Schumacher
Daniela Katzenberger
Helmut Schmidt
Mandy Capristo
Heidi Klum
Andreas Bourani
Sarah Connor
Bushido
Gronkh

Meistgesuchte Personen ‒ International (top)

Justin Bieber
Taylor Swift
Kim Kardashian
Ariana Grande
Selena Gomez
Jennifer Lawrence
Miley Cyrus
Cara Delevingne
Paul Walker
Kylie Jenner

Meistgesuchte Politiker (top)

Helmut Schmidt
Vladimir Putin
Angela Merkel
Donald Trump
Yanis Varoufakis
Helmut Kohl
Recip Erdogan
Martin Luther King
Alexis Tsipras
Barack Obama

Games im Trend

Fallout 4
FIFA 16
The Witcher 3
Star Wars Battlefront
Dying light
Project Cars
Cities Skylines
Black Ops 3
H1Z1
Battlefield Hardline

Meistgesuchte Filme (top)

Minions
Star Wars
Fifty Shades of Grey
Jurassic World
Fast and Furious 7
Honig im Kopf
American Sniper
Er ist wieder da
Spectre
Alles steht Kopf

Meistgesuchte Fragen mit „Was” (top)

Was koche ich heute?
Was ist Pegida?
Was kostet ein Brief?
Was kommt heute im TV?
Was ist Liebe?
Was hilft gegen Sodbrennen?
Was ist 0 geteilt durch 0?
Was soll ich studieren?
Was ist mein Auto wert?
Was sind Pastinaken?

Meistgesuchte Fragen mit „Wie” (top)

Wie ist meine IP?
Wie wird das Wetter?
Wie spät ist es?
Wie geht es Dir?
Wie heißt Du?
Wie schnell ist mein Internet?
Wie hoch ist der Eiffelturm?
Wie geht es Michael Schumacher?
Wie alt bin ich?
Wie heißt das Lied?

Meistgesuchte Fragen mit „Warum” (top)

Warum ist der Himmel blau?
Warum ist die Banane krumm?
Warum nehme ich nicht ab?
Warum werde ich nicht schwanger?
Warum ist scharfes Anfahren zu vermeiden?
Warum schnurren Katzen?
Warum haben Sie sich bei uns beworben?
Warum haben Männer Brustwarzen?
Warum so viele Flüchtlinge?
Warum haben Katzen Angst vor Gurken?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Drittanbieter-Lampen nicht länger unterstützt [Update]

Das Beleuchtungssystem Hue aus dem Haus Philips lässt sich inzwischen dank neuer Bridge inzwischen auch in Apples HomeKit einbinden – wer mag, kann so beispielsweise sämtliche Lampen in den eigenen vier Wänden via Siri auf schlichten Zuruf hin steuern (mehr hierzu findest du in unserem Test von Hue 2.0). Nun schließt laut CNET ein in den vergangenen Tagen veröffentlichtes Software-Update Lampen von Drittherstellern aus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 16. Dezember (10 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:33 Uhr – Apple: iOS 9.2.1 Beta 1 ausgegeben +++

Ab sofort steht iOS 9.2.1 Beta 1 zum Download für registrierte Entwickler zum Download bereit. In Kürze sollte die neue Beta-Version auch für öffentliche Beta-Tester bereitstehen.

+++ 18:00 Uhr – Apps: Facebook Messenger mit 3D Touch +++

3D Touch war beim Facebook Messenger (App Store-Link) schon verfügbar, allerdings bekommt man jetzt neben „Neue Nachricht“ die letzten drei Chats für den Schnellzugriff angezeigt.

+++ 17:15 Uhr – Apps: Adobe Lightroom für das iPad Pro +++

Adobe Lightroom (iPhone/iPad) unterstützt auf dem iPhone 3D Touch, auf dem iPad gibt es Support für Split View und Slide Over. Zudem ist Lightroom jetzt perfekt an den XXL-Bildschirm des iPad Pro angepasst.

+++ 16:37 Uhr – Pebble: Health-Funktion nachgereicht +++

Mit der neuen Health-Funktion bei Pebble kann man Schritte zählen, den Schlaf überwachen und die Daten auswerten lassen.

+++ 12:09 Uhr – Philips: Update wird zurückgenommen +++

Mit dem neusten Software-Update hat Philipps Drittanbieter-Lampen, zum Beispiel Osram Lightify, ausgesperrt. Nach massiver Kritik der Nutzer wird diese Option in Kürze wieder zurückkehren.

+++ 8:26 Uhr – Apple: Auch Siri ist im „Star Wars“-Fieber +++

„Möge die Macht mit dir sein“. Die Antworten von Siri sind ziemlich lustig. Einfach mal ausprobieren. Alle Antworten haben wir auf Facebook gepostet.

+++ 7:00 Uhr – Rdio: Am 22. Dezember ist Schluss +++

Nach der Übernahme durch Pandora schließt der Musik-Streaming-Dienst Rdio seine Pforten am 22. Dezember, wie auf dieser Webseite angekündigt wird.

+++ 6:59 Uhr – Swing Copters 2: Neues Spiel des Flappy Bird Machers +++

Erinnert ihr euch noch an Flappy Bird? Das Spiel wurde vom Entwickler absichtlich aus dem App Store genommen, weil es zu schwer war und süchtig machte. Okay. Diese Woche soll es ein neues Spiel von ihm geben: Swing Copters 2. 

+++ 6:56 Uhr – Skype: Neue Share-Extension +++

Skype bietet auf iPhone und iPad nun eine einfachere Möglichkeit, Inhalte zu teilen. Links zu Webseite oder Fotos können direkt aus den jeweiligen Apple-Apps zu Skype übertragen werden.

+++ 6:55 Uhr – Apple TV: App Store mit Kategorien +++

Ab sofort bietet der App Store auf dem Apple TV auch in Deutschland die bekannten Kategorien wie Spiele oder Unterhaltung, um das Stöbern in Apps zu erleichtern.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 16. Dezember (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kartenheld Free

Lernen mit Karteikarten ist perfekt für alle, die in Studium, Ausbildung oder Schule viel auswendig lernen müssen. Dabei merkt sich der Kartenheld, welche Karten man schon sicher gelernt hat, so dass man sich darauf konzentrieren kann, was man noch nicht weiß. Das spart viel Zeit in der Vorbereitung für Prüfungen. Dabei ist die App für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photoshop CC: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Adobe hat der Bildbearbeitungssoftware Photoshop CC ein Update spendiert. Die Version 2015.1.1 behebt eine Reihe von Absturzursachen und bietet weitere Fehlerkorrekturen, unter anderem im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche, 5K-Bildschirmen und Effekten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SilverFast 8.8: So entfernst du Staub und Kratzer von Bildern

Du möchtest zu Weihnachten noch einige alte Bilder digitalisieren und hast dabei festgestellt, dass viele bereits Kratzer oder Staubpartikel aufweisen? Dann solltest du dir SilverFast 8.8 von LaserSoft Imaging anschauen. Der Hersteller von Scanner- und Bildbearbeitungs-Software verspricht mit der neuen Version verbesserte Ergebnisse bei der Entfernung von Staub und Kratzern von Bildern (auch bei Schwarz-Weiß-Aufnahmen).

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung zerrt Apple vor oberstes US-Gericht

Apple vs Samsung Gericht streitigkeiten

Samsung hat in den letzten Tagen eine Zahlung in der Höhe von 548 Mio. US-Dollar an Apple geleistet, die dem Unternehmen gerichtlich auferlegt wurde. Nun will der Konzern aber nicht kampflos die Segel streichen und geht noch einen Schritt weiter. So hat Samsung bereits im Sommer ein Hintertürchen offengelassen, indem man den obersten US-Gerichtshof angerufen hat. Dieser hat sich nun dazu entschlossen, in diesem Patenstreit endgültig zu urteilen.

Sollte Samsung in dieser Instanz verlieren, könnte der Schuss auch ordentlich nach hinten losgehen, da es dann keine Instanz mehr gibt, die das Urteil revidieren könnte. Aus diesem Grund sieht sich Apple sehr siegessicher und kommentiert die Berufung nur mit den Worten: „Zu dem Urteil aus dem Jahr 2012 ist nicht mehr hinzuzufügen.“ Dies bedeutet, dass Apple davon ausgeht, dass der oberste Gerichtshof dieses Urteil anerkennt und somit die Streitigkeiten nach über 5 Jahren ein Ende nehmen werden. Es wird allerdings einige Monate dauern, bis der oberste Gerichtshof entschieden haben wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an skalierbarer 3D Touch Technologie für iPads

Apple arbeitet an einer neuen 3D Touch Technologie, die auf dem 3D Touch Display des iPhone 6S aufbaut und sich auch bei größeren Displays, wie sie im iPad verbaut werden, eignet. Allerdings müssen wir uns noch ein wenig gedulden, bis 3D Touch 2.0 zum Einsatz kommt.

iphone6s_3d_touch

Apple arbeitet an skalierbarer 3D Touch Technologie

Gestern meldete sich der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und gab an, dass Apple in der ersten Jahreshälfte 2016 das iPad Air 3 auf den Markt bringen wird. Dieses wird vermutlich auf die vom iPhone 6S bekannte 3D Touch Technologie verzichten. Augenscheinlich benötigt Apple alle 3D Touch Kapazitäten für das iPhone und zudem könnte die Technologie noch nicht reif genug für größere Displays sein.

According to a source familiar with the matter, Apple is unable to scale existing 3D Touch technology to accommodate larger displays like the 9.7-inch panels used in the iPad Air line. The source, who has in the past provided accurate information about Apple’s future plans, said the company is working on a comparable technology for integration in both iPhones and iPads, potentially offering support for the 12.9-inch iPad Pro, Apple’s largest iOS device.

Die Kollegen von Appleeinsider konnten von einem Insider in Erfahrung bringen, dass Apple die aktuelle 3D Touch Tenhnologie nicht 1:1 auf größere Displays übertragen kann. Die Quelle, die laut Appleinsider in der Vergangenheit akkurate Informationen geliefert hat, gibt an, dass Apple an einer skalierbaren 3D Touch Technik arbeitet, die gleichermaßen im iPhone und iPad eingesetzt werden kann. So könnte 3D Touch mittelfristig auch beim 12,9 Zoll iPad Pro verbaut werden. Beim iPad Air 3 und auch beim iPhone 7 soll das skalierbare 3D Touch noch nicht zum Zuge kommen.

Klingt spannend. Mit 3D Touch ermöglicht Apple beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus eine weitere Displayebene, die erkennt, wie stark ein Anwender auf das Display drückt. Je nach Druck werden verschiedene Funktionen dargstellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Telekom darf erstmal keine HTC Geräte mehr verkaufen

HTC

Anscheinend hat eine Patent-Firma vor einem Gericht in Mannheim gewonnen und die Deutsche Telekom darf erst einmal diverse HTC Smartphones nicht mehr verkaufen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deezer startet Hörspiel- und Musikangebot speziell für Kinder

deezer-kids-500Mit dem Aus für Rdio ist der Markt an Streamingangeboten wieder ein Stück weit übersichtlicher geworden. Neben Spotify und dem zumindest für Apple-Nutzer relevanten Apple Music will hierzulande auch Deezer ein größeres Stück vom Kuchen abhaben und wird diesem Anspruch durch regelmäßige Produktpflege gerecht. Aktuell ist dies mit der „Kids App“ ein speziell auf das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xiaomi Flagship Deals: Redmi Note 3 für nur 176,49 Euro

Xiaomi Flagship Deals Everbuying

Während man im Apple-Segment weiß, was man mit den diversen Modellen geboten bekommt, ist das Android-Segment ein Stück weit weniger übersichtlich. Hoch in der Gunst vieler Android-Kunden stehen die Xiaomi-Geräte, die eine sehr gute Performance mit günstigen Preisen kombinieren. Noch günstiger kommt Ihr aktuell über die Xiaomi Flagship Deals von Everbuying an die Smartphones des (...). Weiterlesen!

The post Xiaomi Flagship Deals: Redmi Note 3 für nur 176,49 Euro appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 16.12.15

Bildung Dienstprogramme Essen & Trinken Finanzen Foto & Video Gesundheit & Fitness Lifestyle Produktivität Reisen Spiele Sport
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iDeviceArt: Star Wars-Wallpaper für iPhone 6s / 6s Plus im Anflug

iDeviceArt: Star Wars-Wallpaper für iPhone 6s / 6s Plus im Anflug auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wenn ihr so wie viele andere auch schon voll und ganz dem Star Wars Hype verfallen seid und die Stunden bis zur ersten Vorstellung zählt, dann habe ich hier ein […]

Der Beitrag iDeviceArt: Star Wars-Wallpaper für iPhone 6s / 6s Plus im Anflug erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tolles Stealth-Adventure „Sneaky Sneaky“ erstmals reduziert

Tolles Stealth-Adventure „Sneaky Sneaky“ erstmals reduziert

Ein Jahr ist es her, dass wir euch das grandiose Stealth-Adventure Sneaky Sneaky (AppStore) von Naiad Entertainment vorgestell haben. Heute gibt es die Universal-App erstmals günstiger.

Statt 2,99€ kostet der Download aktuell nur 99 Cent. Es ist wie gesagt die erste Gelegenheit, das im AppStore mit durchschnittlich 4 Sternen bewertete Spiel zu einem reduzierten Preis auf eure iPhones und iPads zu laden.
Sneaky Sneaky iOS
Sneaky Sneaky (AppStore) ist ein Stealth-Adventure, bei dem ihr mit einem kleinen Dieb durch zahlreiche Labyrinth-Level in verschiedenen Umgebungen, in denen allerhand Wächter und Feinde patrouillieren, schleicht. Euer Ziel ist es, von den Feinden nicht entdeckt zu werden, indem ihr ihnen aus dem Weg geht oder sie aus selbigem räumt, und alle Schätze und Diamanten (als Levelwertung) einzusammeln, bevor ihr euch durch den Levelausgang aus dem Staub macht.
Sneaky Sneaky iOS
Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, hat uns Sneaky Sneaky (AppStore) richtig gut gefallen. „Eine Perle im AppStore“ haben wir das Spiel damals genannt. Liebevolles Design und spaßiges und kniffliges Stealth-/Assassin-Gameplay, bei dem es auf Timing und Strategie ankommt. Kurzum: eine Download-Empfehlung – vor allem zu diesem Preis.

Sneaky Sneaky iOS Trailer

Der Beitrag Tolles Stealth-Adventure „Sneaky Sneaky“ erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Jahresrückblick: „iPhone 6s“ ist eines der häufigsten Suchbegriffe 2015

Auch Google hat jetzt seinen Jahresrückblick für dieses Jahre veröffentlicht.

Google Jahresrueckblick

Ein Leben ohne Google? Kaum möglich. Um Alphabet kann man einfach keinen Bogen machen. Google, YouTube, Chrome, Google Maps, Picasa, Gmail, Google Drive, Google+, eines der vielen Dienste werdet sicher auch ihr nutzen. Der Suchmaschinen-Riese hat jetzt seinen Jahresrückblick veröffentlicht und bietet nicht nur ein richtig gut gemachtes Video, sondern auch Statistiken.

Im der Top 10 der Suchbegriffe findet sich auch ein Apple-Produkt wieder. Das „iPhone 6s“ hat es auf den sechsten Platz der am häufigsten eingetippten Suchbegriffe in Deutschland geschafft. Weltweit führt das „iPhone 6s“ die Kategorie „Consumer Tech“ an. Ebenfalls sehr beliebt ist das „Samsung Galaxy S6“, die „Apple Watch“ und das „iPad Pro“.

Top 10 der Suchbegriffe (Deutschland)

  1. Sonnenfinsternis
  2. Pegida
  3. Flugzeugabsturz
  4. Dschungelcamp
  5. Paris
  6. iPhone 6s
  7. Griechenland
  8. Charlie Hebdo
  9. Helmut Schmidt
  10. Windows 10

Am häufigsten gesucht: Filme

  1. Minions
  2. Star Wars
  3. Fifty Shades of Grey
  4. Jurassic World
  5. Fast and Furious 7
  6. Honig im Kopf
  7. American Sniper
  8. Er ist wieder da
  9. Spectre
  10. Alles steht Kopf

Trends: Games

  1. Fallout 4
  2. FIFA 16
  3. The Witcher 3
  4. Star Wars Battlefront
  5. Dying light
  6. Project Cars
  7. Cities Skylines
  8. Black Ops 3
  9. H1Z1
  10. Battlefield Hardline

Consumer Tech (weltweit)

  1. iPhone 6S
  2. Samsung Galaxy S6
  3. Apple Watch
  4. iPad Pro
  5. LG G4
  6. Samsung Galaxy Note 5
  7. Samsung Galaxy J5
  8. HTC One M9
  9. Nexus 6P
  10. Surface Pro 4

Die komplette Statistik und Auflistung aller Kategorien findet ihr übrigens unter www.google.de/2015.

Der Artikel Googles Jahresrückblick: „iPhone 6s“ ist eines der häufigsten Suchbegriffe 2015 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1. Smartphone mit 10.000 mAh Akku – leider kein iPhone

Viele iPhone-User wünschen sich eine längere Akkulaufzeit, hier setzt Oukitel an.

Der chinesische Smartphone-Hersteller hat nämlich mit dem K10000 ein sehr interessantes Gerät vorgestellt. Wie der Name bereits verrät, ist der verbaute Akku satte 10.000 mAh groß. Rekord! Das Smartphone bringt im Inneren einen energieeffizienten 4 x 1 GHz Prozessor, 2 GB RAM und einen 5,5″ HD-Bildschirm.Oukitel K10000 Bild 2
Oukitel K10000 Bild

Akku hält bis zu zwei Wochen

Dabei wiegt das Gerät gerade einmal 184 Gramm. Insgesamt sollen zwischen 10 und 15 Tagen Akkulaufzeit möglich sein, bevor das Smartphone wieder an die Steckdose muss. Der Preis beträgt etwa 220 Euro. Ab dem 21. Januar 2016 wird es ausgeliefert, wie BGR berichtet.

Träumt Ihr von einem solchen Akku auch im iPhone – oder könnt Ihr mit der aktuellen Laufzeit und evtl. einem Apple Akku-Case gut leben?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Astronauten sehen den Film auf der ISS

Ausgerechnet die einzigen Menschen, die sich wirklich im Weltraum aufhalten, sollen den neuen „Krieg der Sterne“ verpassen? Das kann ja wohl nicht sein, dachte sich NASA und verspricht, „The Force Awakens“ im Stream auf die internationale Raumstation zu schicken - als HD-Projektion. Wann genau das vielleicht einsamste Kino der gesamten Menschheit den Blockbuster spielt, ist noch nicht bekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rdio: Einfacher Wechsel zur Schließung am 22. Dezember

Nachdem Pandora das Internetradio Rdio für 75 Millionen US-Dollar geschluckt hat, schließt der Dienst zum 22.12.2015. Nutzer, die noch einen Rdio-Account innehaben, können die favorisierte Musik und die Playlists in einem Archiv speichern und dieses dann in verschiedenen Formaten in neue Streaming-Services portieren. So hat beispielsweise Spotify jüngst ein Tool veröffentlicht um Rdio-Inhalte übernehmen zu können.

Bildschirmfoto 2015-12-16 um 12.47.26

Rdio bietet einen individualisierten Zeitstrahl an, um den Nutzern den Verlauf über die gesamte Verweildauer bei Rdio aufzeigen zu können. Inkludiert sind dabei die erste Playlist sowie die am meisten gehörten Songs und Alben. Rdio selbst veröffentlichte auch eine eigene Timeline. So hat der erste Nutzer sich am 3. August 2010 angemeldet und der zuerst gespielte Track war Katy Perry’s „California Girls“. Das erste Album, das auf Rdio abgespielt wurde war „Nothing Was The Same“ von Drake und der am meisten gespielte Song war „When I Was Your Man“ von Bruno Mars.

Der Radiodienst informiert darüber, dass die Downloads als Metadaten abgespeichert werden. Das vereinfache den Import bei künftig genutzten Diensten. Recht simpel ist beispielsweise der Wechsel zu anderen Services mittels Soundiiz und StAMP. Auch Spotify selbst bietet nun ein passendes Tool für den einfachen Umzug an. Damit dürften ehemalige Rdio-Nutzer recht gut gewappnet sein. Das Tool exportiert die kompletten Playlisten sowie gespeicherte Musik als auch die Künstler, denen ihr folgt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funkmaus (Remote Mouse)

Remote Mouse zaubert aus Ihrem iPhone, iPad oder iPod eine funktionsstarke drahtlose Fernbedienung, um Ihren Computer fernzubedienen. Sie enthält Touchpad, Tastatur und das Multi-Funktions-Bedienfeld. Die Remote Mouse wirkt bei der Verwendung wie eine echte Maus und Tastatur, sogar noch besser.Eine Rede zu halten? Nichts ist bequemer als eine Remote Mouse in der Tasche zu haben. Sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Spiele helfen Gedächtnis auf die Sprünge

Zwar richten sich Computerspiele meist eher an jüngere Leute, doch auch ältere Menschen sollten vielleicht mehr spielen. Denn speziell 3D-Games sind gut für das Gedächtnis, so das Ergebnis einer im "Journal of Neuroscience" veröffentlichten Studie der University of California (UCI).

Nachhaltiger Effekt









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple wünscht sich mehr Apps mit 3D Touch

Durch das neuartige Display im iPhone 6s und 6s Plus können Apps mithilfe der 3D-Touch-Technologie von iOS 9 die Druckstärke einer Fingereingabe erkennen. Davon profitieren nicht nur Spiele, sondern auch ernsthaftere Apps, wie Apple selbst in iOS 9 anhand von Gesten wie Peek & Pop oder einem Kontextmenü demonstriert. Die Unterstützung durch Dritthersteller hält sich allerdings abgesehen von grö...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nützliche Mac-Apps deutlich reduziert

Paste Mac

Sechs praktische OS-X-Tools und Programme stehen derzeit in einer "Best of 2015"-Aktion zum Stückpreis von 2 Euro im Mac App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue bleibt offen für ZigBee-Light-Link-Produkte

Philips Hue bleibt offen für ZigBee-Light-Link-Produkte

Philips reagiert auf Beschwerden von Kunden und zieht ein Update zurück, das Drittanbietern den Zugang zum System erschwert hätte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars Chrome Plug-In Force Block: So schützt Ihr Euch vor Spoilern

Star Wars Chrome Plug-In Force Block: So schützt Ihr Euch vor Spoilern auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Machen wir uns nichts vor, um den Star Wars-Hype kommt niemand herum. Selbst in den Tagesthemen war der Filmstart des neusten Teils der bekannten Weltraum-Saga ein Themenpunkt. Und seitdem erste […]

Der Beitrag Star Wars Chrome Plug-In Force Block: So schützt Ihr Euch vor Spoilern erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

God of Light nach langer Zeit wieder gratis statt 1,99 Euro

Spieletipp für die Mittagspause oder den Abend: God of Light ist wieder gratis.

Vor einem Jahr gab es das empfehlenswerte Puzzle zuletzt kostenlos statt 1,99 Euro. In drei Welten eginnt Ihr damit, Level um Level einzeln auszuleuchten. Dazu tippt Ihr erst einmal die Lichtquelle an, die dann zu leuchten beginnt und einen Lichtstrahl aussendet.

Drei Sterne in den Leveln sichern

Bewegt Ihr diesen Lichtstrahl, erhellt sich die Umgebung und Ihr findet das Ziel, auf das der Strahl treffen muss. Auch drei Sterne finden sich in den Rätseln verteilt. Wollt Ihr alle Punkte einsammeln, so muss der Lichtstrahl alle drei Sterne berühren.

God of Light Logo

Natürlich sind die Level nicht so leicht, dass Ihr immer direkt zum Ziel findet. Deswegen sind Spiegel und andere Elemente überall verteilt, die Euch helfen. Manche davon lassen sich drehen, andere nicht, was für taktische Winkelzüge sorgt. Oft müsst Ihr auch um mehrere Ecken denken, um alle Sterne zu finden.

Leuchtkäfer zeigt den Weg zum Ziel

Wisst Ihr einmal nicht weiter, kann Euch ein Leuchtkäfer den Weg zum Ziel zeigen. Wer God of Light zum Verkaufsstart oder zum Nulltarif vor einem Jahr noch nicht geladen hat, sollte jetzt unbedingt zugreifen, solange der Gratis-Deal noch gilt. (ab iPhone 4, ab iOS 6.0, deutsch)

God of Light God of Light
(268)
1,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stickman Volleyball: Djinnworks Strichmännchen spielen jetzt auch Beach-Volleyball

Der für seine vielen tollen Stickman-Spiele bekannte Entwickler Djinnworks aus Österreich hat vor wenigen Tagen sein neues iOS-Spiel veröffentlicht: Stickman Volleyball (AppStore).

In der 0,99€ teuren Universal-App lernen die beliebten Strichmännchen nach Tennis, Fußball, Football und mehr nun eine weitere Sportat: Beach-Volleyball. Im heißen Sand schöner Strände auf der ganzen Welt (und sogar im Weltall) dürft ihr ein Team aus zwei Strichmännchen lenken und für spektakuläre Schmetterbälle und Punktgewinne sorgen. Das Spiel bietet verschiedene Modi und Turniere an 24 verschiedenen Orten, an denen ihr mit 36 verschiedenen Teams antreten könnt. Wer nicht so viel Zeit hat für ein mehrere Runden dauerndes Turnier, kann aber natürlich auch nur schnell ein kleines Match spielen. Die zu erreichende Punktzahl für einen Satzgewinn könnt ihr dabei ebenfalls bestimmen.
Stickman Volleyball iOS
Jedes mal habt ihr zudem die Wahl, in welchem der vier Schwierigkeitsgrade ihr euch versuchen wollt und ob ihr zwei verschiedene Hilfen aktivieren wollt oder eben nicht. Entscheidet ihr euch gegen das automatische Rennen als Hilfe könnt ihr die Spieler über ein Steuerkreuz unten links durch den Sand hetzen lassen. Per Button rechts könnt ihr springen, geschlagen wird automatisch, wenn ihr richtig positioniert steht. Wenn ihr dazu auch noch im richtigen Moment abgesprungen seid, legt ihr einen Power-Schmetterball hin, der dem gegnerischen Teams zumindest Probleme bereitet, wenn nicht direkt einen Punkt einbringt. Das hängt auch von der Richtung des Schlages ab, die ihr wieder über bereits erwähntes Steuerkreuz lenkt. Die Steuerung des eigenen Mitspielers übernimmt genauso wie bei den Gegenspielern die KI, was gut funktioniert.
Stickman Volleyball iOS
Nachdem die ersten ausgespielten Punkte mehr Krampf als Lust waren, hatten wir uns schnell in Stickman Volleyball (AppStore) hineingefuchst. Und können sagen, dass Djinnworks wieder ein auf das Nötigste reduziertes, aber absolut spaßiges Sportspiel auf die Beine gestellt hat. Die bekannte, putzige Optik gepaart mit witzigen Gimmicks (ihr könnt unter anderem den Schiedsrichter von seinem Hochstuhl schießen) und sommerlichem Urlaubs-Feeling – und das kurz vor Weihnachten! Von uns gibt es eine DOwnload-Empfehlung!

Der Beitrag Stickman Volleyball: Djinnworks Strichmännchen spielen jetzt auch Beach-Volleyball erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wiederbelebt: Peeble-Update bohrt alte Modelle auf

pebble-700Gute Neuigkeiten für alle Pebble Fans der ersten Stunden. Die jetzt veröffentlichten Updates der Pebble-Firmware und der korrespondierenden Smartphone-Apps bringen die sogenannte „Timeline“ nun auch auf die Pebble Classic und die Pebble Steel. Mit Pebble Health stellen die Macher des auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter geborenen Handgelenksbegleiters außerdem einen neuen, nativen und direkt in die Timeline […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#349 DiskStation 4 Business LDAP Directory Server einrichten

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #349 DiskStation 4 Business LDAP Directory Server einrichten

Synology DiskStation LDAP Directory Server einrichten Mit dem Verzeichnisdienst auf LDAP-Basis kann auf der Synology DiskStation zentralisiert eine Benutzer- und Gruppenverwaltung etabliert werden. Das Anlegen von lokalen Benutzern ist unter Windows somit nicht mehr notwendig (ähnlich wie beim Microsoft Active … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Nature

Die Natur ist Magie. Toca Nature bringt diese Magie zu deinen Fingerspitzen.Forme die Natur und beobachte, wie sie sich entwickelt. Pflanze Bäume und lasse einen Wald wachsen. Hebe einen Berg an und genieße die Aussicht. Sammle Beeren, Pilze oder Nüsse und füttere die verschiedenen Tiere. Lerne dabei, wer was isst und erfahre, wie schwierig es […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausgeschlachtet: Apple schließt Topsy

Vor zwei Jahren kaufte Apple die Beobachter und Analysten von Sozialen Netzwerken wie Twitter mit Kind und Kegel für über 225 Millionen US-Dollar. Der heutige Abschied der Firma liest sich: „Wir haben unseren letzten Tweet durchsucht.“ Welche Apple-Produkten haben profitiert von der Übernahme, wie geht es weiter für Topsy oder wird die Firma einfach aufgelöst? Dazu gibt es einige Spekulationen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCab Mobile bietet "Zwillings-Browser" auf dem iPad

iCab Mobile

Der neue Modus des Browsers zeigt zwei Web-Seiten nebeneinander an. Dies funktioniert auch auf iPads, die die mit iOS 9 eingeführte geteilte Ansicht (Split View) nicht unterstützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Aktion: 50 Prozent Rabatt aufs iPhone 6S und alle anderen Smartphones

iPhone 6S und iPhone 6S Plus billiger kaufen. Kurz vor dem Weihnachtsfest startet die Deutsche Telekom eine neue Rabatt-Aktion, die sich wirklich sehen lassen kann. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines iPhone 6S mit Vertrag, iPhone 6S Plus mit Vertragsbindung oder über den Kauf eines anderen Smartphones nach, dann können wir euch nur empfehlen, bei der Deutschen Telekom vorbeizugucken. Die 50 Prozent Aktion ist „heiß“ und lässt sich nur wenige Tage lang buchen. Ihr könnt je nach Smartphone bis zu 284,97 Euro sparen.

telekom_161215

50 Prozent auf iPhone 6S und Co.

Die Deutsche Telekom hat eine neue Aktion gestartet, die sich wirklich sehen lassen kann. Es ist selten, dass die Telekom so stark an der Preisschraube dreht, von daher können wir euch nur raten, zuzuschlagen. Neben den 50 Prozent Rabatt auf das Endgerät erhalten Neukunden, die ihren Vertrag online abschließen, zusätzlich 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die Grundgebühr.

Das Motto der Telekom lautet „50 Prozent Rabatt auf alle Smartphones. Für Neukunden vom 16.12.2015 bis 05.01.2016. Jetzt ins beste Netz wechseln und Smartphone zum halben Preis sichern“. Je höher der ursprüngliche Gerätepreis war, desto mehr Geld spart ihr. Dies führt zu besonders hohen Rabatten beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus.

So funktioniert es

Ihr besucht die Telekom-Webseite und entscheidet euch für ein Smartphone sowie einen Tarif eurer Wahl. Das Smartphone mit Tarif legt ihr in den Warenkorb und schließt den Kauf ab. Die 50 Prozent Rabatt beim einmaligen Anschaffungspreis zieht die Deutsche Telekom direkt ab. Natürlich haben wir auch ein paar Preisbeispiele für euch. Das iPhone 6S 16GB kostet im MagentaMobil M derzeit nur 84,98 Euro (anstatt 169,95 Euro), für das iPhone 6S Plus 128GB verlangt die Telekom im MagentaMobil S nur noch 284,98 Euro (anstatt 569,95 Euro) und das Sony Xperia Z5 kostet mit dem MagentaMobil S nur 69,98 Euro (anstatt 139,95 Euro).

Telekom MagentaMobil Tarife

Die 50 Prozent Rabatt Aktion aufs iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Samsung Galaxy S6 und Co. gilt unter anderem in den Telekom MagentaMobil Tarifen. Im MagentaMobil S erhaltet ihr eine Telefon- und SMS-Flat, eine Internet-Flat (500MB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s, LTE) sowie drei Monate lang Spotify kostenlos. Der MagentaMobil M beinhaltet eine Telefon- und SMS-Flat, eine Internet-Flat (2GB Highspeed-Volumen mit bis zu 150MBit/s, LTE) sowie drei Monate lang Spotify kostenlos. Beim MagentaMobil L gibt es eine  Telefon- und SMS-Flat, eine Internet-Flat (4GB Highspeed-Volumen mit bis zu 300MBit/s, LTE) sowie drei Monate lang Spotify kostenlos.

Online-Besteller erhalten 12 Monate lang 10 Prozent Rabatt auf die monatliche Grundgebühr.

Junge Leute Rabatt

Für Junge Leute bis 25 Jahre und Studenten bis 29 Jahre hält die Telekom einen besonderen Bonus bereit. In den sogenannten MagentaMobil Friends Tarifen für junge Leute erhaltet ihr das doppelte Highspeed-Volumen (z.B. 4GB im MagentaMobil M Friends) sowie Telekom Basketball Streaming ohne Aufpreis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatch Pebble Time bekommt Aktivitätstracker

Smartwach Pebble Time bekommt Aktivitätstracker

Pebble Health ist ein neuer, nativer und direkt in die Timeline integrierter Aktivitäts-Tracker für alle Pebble-Time-Modelle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grobes Sicherheitsproblem: Daten von 13 Millionen MacKeeper-Kunden waren öffentlich abrufbar

Die vermeintliche Sicherheitssoftware MacKeeper, von deren Verwendung stark abgeraten wird, hat ein grobes Sicherheitsproblem. Wie nun bekannt wurde, war im Internet eine MacKeeper-Datenbank mit Informationen zu 13 Millionen Kunden ohne Passwortschutz abrufbar. Zu den darin gespeicherten Daten zählen sensible Informationen wie Namen, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, IP-Adressen und Passwörter.

Auf den groben Faux-pas aufmerksam wurde der Sicherheitsexperte Chris Vickery, der die Daten bei...

Grobes Sicherheitsproblem: Daten von 13 Millionen MacKeeper-Kunden waren öffentlich abrufbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 43 blockiert unsignierte Erweiterungen

Firefox 43 blockiert unsignierte Erweiterungen

Version 43 des Browsers Firefox blockiert unsignierte Erweiterungen und schützt Nutzer besser vor Tracking. Für Windows ist zudem eine finale 64-bit-Version verfügbar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Turbo für Safari auf iOS: WebKit sorgt für 6-mal schnellere Reaktionen

Wer auf einen Link oder Knöpfe auf einer Webseite drückt, kann feststellen, dass die mobile Version von Safari auf iOS etwas langsamer reagiert als die Desktop-Variante . Dies hat einen einfachen Hintergrund: In iOS schaltet ein Doppel-Tap standardmäßig den Zoom ein, was auch auf zahlreichen Webseiten hilfreich ist. Dies führt allerdings dazu, dass WebKit, die Safari-Engine, nach jedem Tap erst...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retro-Games für Apple TV: PAC-MAN 256 und Golden House

500Ihr habt ein Apple TV 4 und steht auf Retro-Spiele? Prima, mit PAC-MAN 256 und Golden House haben wir hier zwei Tipps für euch. PAC-MAN 256 PAC-MAN 256 ist nicht nur neu in Version 1.2 für iPhone und iPad verfügbar, sondern lässt sich auch im App Store für Apple TV laden. Die App bringt die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1,99 Euro statt 11,99 Euro! Marked 2 mit großem Rabatt

Die Mac-App Marked 2 für Markdown-Textvorschauen ist gerade mit großem Rabatt erhältlich.

Entwickler Brett Terpstra gilt im Netz als Koryphäe. Als sehr aktiver OpenSource-Entwickler ist er besonders einflussreich geworden durch Hacks und Workarounds sowie Mini-Apps, die Usern helfen, produktiver zu werden. Seine einzige im offiziellen Store erhältlich Mac-App Marked 2 ist momentan für 1,99 Euro statt 11,99 Euro zu haben.

marked-mac_1

Marked 2 ist ein Vorschau-Tool für Markdown-Texte und eine Symbol-Sprache, mit der einfache Zeichen von Software in HTML-Tags umgewandelt und Text so formatiert werden können. Die Regeln findet Ihr hier. Mit Markdown lässt sich alles von Schriftformatierungen, Überschriften bis hin zu Tabellen, Listen und komplexen Mathe-Formeln generieren.

marked-mac_2

Habt Ihr einen Text mit Markdown in Eurem Editor wie TextEdit oder iA Writer verfasst, zieht Ihr das Dokument einfach auf das Marked-Symbol im Dock. Dann generiert Marked eine Vorschau des formatierten Textes. Diese passt sich im Verlauf automatisch an, wenn Ihr im Original-Dokument etwas verändert.

Vielseitig anwendbar dank breitem Funktionsangebot

Neben dieser Preview-Funktion zeigt Marked 2 auch Sektionen wie eine Inhaltsangabe an, zählt die Wörter des Textes, kann mit Links interagieren und vieles mehr. Und ebendieses Power-Tool ist jetzt für 1,99 Euro statt 11,99 Euro zu haben. Greift zu! (ab OS X 10.9, 64-bit, englisch)

Marked 2 Marked 2
(1)
1,99 € (20 MB)
iA Writer iA Writer
(6)
19,99 € (8.3 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU MARKED 2
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung (Normalpreis) - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Marked 2 ist ein cleveres Tool für Viel-, aber auch Gelegenheitsschreiber. Zum Rabattpreis ist die App ein klarer Download für alle Mac-Besitzer.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
EarPods Kopfhörer

iGadget-Tipp: EarPods Kopfhörer ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Das Design entspricht zu 100% dem von Apple, die Verpackung auch.

Bleibt die Frage, ob es sich um Nachbauten handelt oder einfach die Originale über den Hinterausgang den Weg zum Käufer finden...

Auf jeden Fall eine satte Ersparnis gegenüber den 29 Euro von Apple.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 7: Apple will 3D-Touch weiter verbessern

iPhone 7 konzept

Laut neuesten Informationen soll man in Cupertino schon intensiv daran arbeiten, die 3D Touch-Technologie noch weiter zu verbessern und auch gleichzeitig ein neues Display zu schaffen, welches beim iPhone 7 zum Einsatz kommen soll. Das Display selbst soll sich nicht gravierend verändern, aber es soll die Sensibilität und auch die Funktionalität der 3D Touch-Technologie weiter ausgebaut werden, um hier noch bessere Nutzererfahrungen zu generieren.

Ob der Umbau des Displays auch direkt mit dem Design des Gerätes zusammenhängt, ist noch nicht klar. Die Vermutung liegt aber nahe, dass auch dies bei der Entwicklung des neuen Displays eine wichtige Rolle spielt. Im Moment wird von einer leichten „Design-Anpassung“ ausgegangen und dies würde wiederum bedeuten, dass das Display an den Seiten abgerundet ist. Vielleicht kommt eine ähnliche Technologie wie bei der Konkurrenz zum Einsatz, dass die Seitenteile auch mit einer Touch-Oberfläche belegt sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will in Zukunft eigene Hardware grösstenteils selbst entwickeln

apple-3d-touch

Die Prozessoren stammen bereits komplett aus eigener Hand und mit vielen weiteren Komponenten soll es so weiter gehen. Dazu hat Apple neue Fabriken gekauft und neue Entwicklungsbüros eröffnet.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anspruchsvolles „The Guides“ erhält 25 neue kryptische Rätsel

Wer sein Gehirn auf die Probe stellen möchte, sollte sich das aktualisierte The Guides installieren.

The Guides 2

Im August dieses Jahres haben wir euch The Guides (App Store-Link) vorgestellt. Unseren Test haben wir mit richtig guten 9 von 10 Punkten abgeschlossen. Der knapp 30 MB große Download verfügt jetzt insgesamt über drei Sektionen, 25 neue Rätsel wurden mit dem gestrigen Update nachgereicht. The Guides kostet 1,99 Euro und ist für iPhone und iPad verfügbar.

Bevor ihr euch für das Spiel entscheidet, solltet ihr wissen, dass The Guides verdammt anspruchsoll, knifflig und kompliziert ist. Die Rätsel sind knackig, Hinweise gibt es sehr selten, wenn sind sie so versteckt, dass man um die Ecke denken muss. Wer jetzt schon abgeschaltet hat, sollte lieber zu einfachen Puzzle- und Rätsel-Spiele greifen.

Jedes der nun insgesamt 75 Rätsel ist niemals auf den ersten Blick lösbar. Da alle Inhalte nur in englischer Sprache verfügbar sind, und an einigen Stellen der Text sehr wichtig ist, solltet ihr grundlegende Kenntnisse mitbringen. The Guides bietet nicht nur einfache und übliche Puzzles, sondern handgemachte und auserwählte Rätsel, wie man sie nur selten bis gar nicht gesehen hat.

Jedes Rätsel ist einzigartig und kann entweder in wenigen Sekunden gelöst werden oder ihr steht sprichwörtlich wie der Ochs vorm Berg und kommt einfach nicht auf die Lösung. So gilt es zum Beispiel einen binären Code umzuwandeln, indem man Gebrauch von einem Encoder macht, in einem anderen Puzzle gilt es Nullen und Einsen richtig zu platzieren, wobei die Farben genau vorgeben, welche Zahl wo zu stehen hat.

The Guides 1

Ein weiteres Beispiel: Text-Dokumente beschreiben eine Situation, in dem Textstellen markiert sind. Hier gilt es den richtigen „Schlüssel“ zu finden, der dann in das Textfeld eingegeben werden muss. Weiterhin müsst ihr Puzzle-Teile verrücken und drehen, in einem anderen Abschnitt nur eine Wischgeste ausführen oder Buchstaben entsprechend einem Farbcode richtig sortieren. Alle Rätsel bieten ihre eigene Herausforderung. Zu Anfang gibt es noch eine kleine Hilfe. Eine kleine Erklärung zeigt auf, worauf ihr euch konzentrieren solltet.

The Guides ist unglaublich gut gemacht und ist darauf geeicht, den Nutzer zu frustrieren, wer die Lösung aber findet, ist motiviert die weiteren Puzzles zu lösen. Kryptische Zeichen, binäre Codes, Morsecodes, versteckte Zahlen und Begriffe und vieles, vieles mehr werdet ihr in The Guides immer wieder antreffen. Übrigens: Als Hilfestellung könnt ihr euch das Handbuch als eigenständige App (App Store-Link, 99 Cent) herunterladen, das nicht nur weitere Einblicke in die Story gewährt, sondern auch Lösungshinweise für die Puzzles enthält.

The Guides im Video

Der Artikel Anspruchsvolles „The Guides“ erhält 25 neue kryptische Rätsel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips rudert zurück: HUE-Update wird zurückgezogen

hue-bridgeDer Aufschrei war groß, der Einbruch der Amazon-Bewertungen unübersehbar. Jetzt hat Philips die Notbremse gezogen. Die gesamte Hintergrundgeschichte könnt ihr in unserem erst gestern veröffentlichten Bericht „Kontrolle, Zertifikate und die Zukunft: Philips und OSRAM äußern sich“ nachlesen. Um es kurz zusammenzufassen: Mit dem letzten Firmware-Update der Hue Bridge hat Philips die Funktion, auch Leuchtmittel von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Giant Bible Word Search Puzzle Pro – Riesen Bible Word Search Puzzle Pro – Mega Wortsuchpuzzlespiele

Saures für unsere lieben Freunde – Riesen Bible Word Search Puzzle Pro App.Viel Spaß für StundenEs gibt viele Bereich können Sie wählen, um zu spielen. Ihr Ziel ist, alle versteckten Bibelworte innerhalb des Gitters zu finden. Versteckten Wörter können in jeder Orientierungs- nach oben, unten, links, rechts oder diagonal. Sie können auch Worträtsel in beiden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ANTYZ: Ameisen in der Eiszeit und du musst sie retten

Das neuste Game der Schweizer App-Entwickler DNA-Studios aus Bulle heisst Antyz. Bei Antyz geht es darum den Ameisen, welche in der Eiszeit stecken, zu helfen. Das kurzweilige Spiel solltest auch du ausprobieren. Die auserwählte Ameise führst du zum Mittelpunkt der Erde. Dabei muss die Pfadfinder-Ameise in über hundert Levels Aufgaben lösen und so den Ameisenhaufen retten. – Ein perfektes Abenteuer-Spiel für beide Hardcore-Gamer und für alle Familienmitglieder. – Einzigartiges Gameplay für iPad und iPhone. – Über 100 einzigartige Levels zu entdecken und 700 kleine Ameisen zu retten. – Unglaubliche Ausstattungen basiert auf reelle Ameisen. – Ausgrabende Gelände dass sie 100% Freiheit lässt. – Komplett verschiedene Welten basiert auf historischen Epochen. – Weitere Levels, Welten und Inhalte kommen in zukünftigen Updates. – Ausserdem können sie die Fortschritte ihrer Freunde befragen und ihre Resultate vergleichen. Antyz gibt kostenlos im AppStore Antyz Hersteller: DNA Studios Monney & Co Freigabe: 4+ Preis: Gratis App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google veröffentlicht ansehnlichen Jahresrückblick 2015

Nach und nach feuern alle Großen den Jahresrückblick raus. Wir haben euch bereits den Facebook-Jahresrückblick vorgestellt und auch Twitter gab bereits die beliebtesten Themen des Jahres bekannt. Ziemlich interessant ist auch der Jahresrückblick des Suchmaschinengiganten Google, schließlich kamen auch in diesem Jahr geballte Anfragen aus aller Welt zustande.

Google Rückblick

Google baut den Jahresrückblick anhand prägnanter Suchanfragen auf. Ein großes Thema ist dabei die Flüchtlingskrise aber auch der Appell Vorurteile gegenüber Schwarzen Menschen zu überwinden. Menschen mit Behinderungen, die großartiges leisten sind ebenfalls mit inbegriffen. Ebenfalls angesprochen werden der neue Start Wars Teil, sowie die Terroranschläge in Paris als auch die COP21-Klimakonferenz und der Volkswagen-Skandal, die Fifa-Pleite und Griechenland.

Ergänzend zu dem Jahresrückblick liefert Google, ähnlich wie Twitter, ebenfalls auch die Toplisten der am meisten gestellten Anfragen in diesem Jahr. Unter den gesuchten Schlagzeilen konnte sich die diesjährige Sonnenfinsternis noch vor Pegida schieben. Flugzeugabsturz, Paris und Griechenland waren ebenfalls gefragt. Bei den Filmen sind die Minions ungeschlagen auf Platz 1. Star Wars schafft es auf Platz 2 obwohl der neue Teil erst heute ab 0:01 in den deutschen Kinos anläuft. Die meisten gesuchten Menschen in Deutschland sind Helene Fischer und Michael Schuhmacher sowie Daniela Katzenberger (Baby) als auch Helmut Schmidt und Mandy Capristo. Google listet auch die am häufigsten gestellten Fragen mit Was? und Wie?. Platz 1 belegen jeweils „Was koche ich heute?“ und „Wie ist meine IP?“. Ziemlich abgedroschen aber tatsächlich nach wie vor am meisten angefragt sind auch in der Kategorie „Warum?“ die Anfragen „Warum ist der Himmel blau?“ und „Warum ist die Banane krumm?“. Bei den Gameanfragen ist Fallout 4 ganz weit vorn. Fifa 16, The Witcher 3, Star Wars Battlefront und Dying Light teilen sich die folgenden Plätze.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Insider erwartet neues iPad Air für erstes Halbjahr 2016

Apple bereitet nach Informationen des Branchenexperten Ming-Chi Kuo von KGI Securities angeblich die Ankündigung einer neuen iPad-Air-Generation für die erste Jahreshälfte 2016 vor. Bereits im März könnte es soweit sein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble-Smartwatch erhält Fitness-Funktionen und HealthKit-Unterstützung

Pebble hat ein Update für die gleichnamigen Smartwatches veröffentlicht, mit dem ältere Modele die moderne Timeline-Ansicht erhalten und die neue Pebble Time um Fitness-Funktionen erweitert wird. Über das integrierte Pebble Health lassen sich auf der Pebble Time Bewegung und Schlaf analysieren und in verschiedenen Statistiken erfassen . Im Detail erkennt die Pebble Time sowohl Schritte als auch...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Philips Hue, Drohnen, 4TB ext. Festplatte, iPhone 6S Hüllen, kabelloses Blutdruckmessgerät und mehr

Gute Nachrichten für alle Schnäppchenjäger. Amazon hat die sogenannte Last Minute Angebote Woche verlängert. Ihr könnt in den nächsten Tagen weiterhin zahlreiche Schnäppchen abgreifen. Bereits in den letzten Tagen hat der Online-Händler bereits diverse Angebote in den Mitelpunkt gestellt und auch in den kommenden Tagen dreht Amazon kräftig an der Preisschraube.

amazon161215

Das Motto lautet „Die Last-Minute-Angebote-Woche wird bis zum 22. Dezember verlängert. Blitzangebote starten täglich ab 8 Uhr alle 15 Minuten, Angebote des Tages bereits um Mitternacht. Greifen Sie schnell zu, denn Angebote gelten höchstens solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht – und der kann blitzschnell vergriffen sein. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote.“

Amazon Last Minute Angebote Woche

09:00 Uhr

09:20 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:15 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

12:30 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

20:00 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s: Apple führt Googles Jahresrückblick an

iphoneNatürlich nicht den kompletten Jahresrückblick – dafür fehlen in Cupertinos Mitarbeiterstamm derzeit noch Helene Fischer, Michael Schumacher und Daniela Katzenberger – aber definitiv die Elektronik-Ecke. Unter den Weltweit am häufigsten gesuchten „Consumer Tech“-Produkten ist Apple nicht nur auf dem 1. Platz (iPhone 6s), sondern auch auf dem 3. (Apple Watch) und dem 4. (iPad Pro) […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Touch für das iPad muss warten

3d-touch-500Man muss keine Glaskugel im Haus haben um vorauszusagen, dass Apple auf kurz oder lang auch den Bildschirm des iPad mit 3D-Touch, also der Möglichkeit, durch einen kräftigen Druck Zusatzfunktionen aufzurufen, ausstatten wird. Die Frage ist nur wann? Beim iPad Air 3 wird es dem Vernehmen nach noch nicht so weit sein. Die amerikanische Webseite […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ran ans Steuer: Die neue WISO-App 2016 ist da

Zugegeben: Es gibt Apps, die mehr Spaß bringen. Aber: Was muss, das muss…


Mit WISO Steuer: 2016 erstellt Ihr Eure Steuererklärung fürs zu Ende gehende Jahr am Mac. Und vielleicht springt ja sogar eine Rückzahlung raus. Dann hat’s doch noch Spaß gemacht.

Buhl Data hat bei seinem Parade-Programm wieder an vielen Details gefeilt. Ihr könnt jetzt beispielsweise Wegstrecken automatisch berechnen – perfekt, wenn Ihr mit dem Auto in die Arbeit fahrt. Und Ihr könnt Daten beispielsweise aus den Elster-Formularen der Steuerbehörden importieren. Durch die Datenübernahme kommt Ihr beinahe schon zu einer vollständig ausgefüllten Erklärung. Zudem sind diesmal gleich 145 Hilfe-Videos mit an Bord.

iOS-Nutzung inklusive

Das neue WISO-Programm findet Ihr jetzt für 32,99 Euro im Mac App Store, und (derzeit vergünstigt) für 23,98 Euro zum Beispiel bei Amazon. Wenn Ihr Euch die Mac-Version zulegt, könnt Ihr auch wieder die WISO-Apps für iPhone und iPad nutzen, und dort weiter an Eurer Steuererklärung basteln.

WISO steuer: 2016
(2)
32,99 € (385 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Übernahme durch Apple: Twitter-Suchdienst Topsy eingestellt

Topsy

Zwei Jahre nach dem Kauf hat Apple den Tweet-Analyse-Dienst geschlossen. Das Team arbeitet offenbar an dem Webcrawler "Applebot" und der Systemsuche von iOS 9.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WetterOnline: Ab sofort mit Ski-Infos, Sturmwarnungen & besserem Wetter-Radar

Mit WetterOnline hat gestern eine weitere beliebte Wetter-App ein größeres Update erhalten. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

WetterOnline

In den vergangenen zwei Tagen haben wir bereits über zwei bekannte Wetter-Apps berichtet: RainToday von den Machern von WeatherPro und WarnWetter. Heute folgt der dritte Streich: WetterOnline. Auch diese Wetter-App hat eine größere Aktualisierung erhalten, die ab sofort auf iPhone und iPad installiert werden kann. Wir haben alle Informationen rund um das Update für euch gesammelt.

Interessant ist das Update beispielsweise für Wintersportler: Falls ihr das Wetter einer Stadt abruft, in der es ein Skigebiet gibt, erscheint ein kleines Skifahrer-Icon. Darüber gelangt man an Angaben zur Höhenlage, Schneehöhe, Pistenzustand, offene Anlagen sowie Infos rund über mögliche Talabfahrten.

Außerdem bietet WetterOnline ab sofort Sturmwarnungen und einen verbesserten Wetter-Radar. Dort werden die Daten nun alle fünf Minuten aktualisiert, außerdem ist das Wetter-Radar auf dem iPad nun auch im Vollbildmodus verfügbar.

WetterOnline liefert besonders genaue Daten

Die optisch sehr schlicht, aber durchaus zeitgemäß gestaltete App hat in unserem Test mit insgesamt acht Wetter-Apps die besten Ergebnisse geliefert. Nur einmal prognostizierte die App von WetterOnline eine leicht abweichende Wetterlage – so genaue Daten lieferte keine andere App im Test.

WetterOnline (App Store-Link) gibt es nicht nur als kostenlose Basis-Version die sich über Werbung finanziert, sondern auch als Premium-App ohne Werbung. WetterOnline Pro (App Store-Link) kostet 2,99 Euro und enthält drei Monate Premium-Zugang mit zusätzlichen Funktionen. Aktuell kostet der Premium-Zugang 99 Cent pro Monat oder 6,99 Euro pro Jahr – das ist etwas günstiger als der Platzhirsch WeatherPro.

Der Artikel WetterOnline: Ab sofort mit Ski-Infos, Sturmwarnungen & besserem Wetter-Radar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Abo überraschend erfolgreich

Im September hat Apple neben den neuen iPhone-Modellen, dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus, auch das iPhone Upgrade Program vorgestellt. Wie sich nun herausstellt, könnte der iPhone-Leasing-Service erfolgreicher sein als anfangs vermutet. Zu diesem Schluss kommt der Analyst Gene Munster laut einem Bericht von Fortune. Und für Apple hat der Erfolg des iPhone Upgrade Program’s einen positiven Nebeneffekt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Ramen Sensei: Kairosoft veröffentlicht neue Simulation

Kult-Entwickler Kairosoft hat sein neues Spiel The Ramen Sensei (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Nachdem das Spiel bereits seit geraumer Zeit für Android zum Download bereitsteht und dort auf sehr gute 4,5 Sterne bei über 1000 Bewertungen kommt, könnt ihr das Spiel nun auch als Universal-App für iOS herunterladen.

Während der Download aus dem Google Play Store kostenlos ist, müsst ihr im virtuellen Kaufhaus von Apple 4,99€ zahlen. Im Spiel könnt ihr euer eigenes Asia-Restaurant eröffnen und seid dann Herrscher über Nudeln, Suppen und Co. Euer Restaurant kann im Kampf gegen die Konkurrenz aber natürlich nur erfolgreich sein, wenn euch eine gelungene Mischung aus Speisekarte, Service und Co anbietet, um so möglichst viele zahlende Kunden anzuziehen.
The Ramen Sensei iOSThe Ramen Sensei iPhone iPad
Aktuell hatten wir offen gestanden noch keine Gelegenheit, ausführlicher in The Ramen Sensei (AppStore) hineinzuschauen. Da die Spiele von Kairosoft (z.B. Game Dev Story (AppStore)) bisher aber eigentlich nie eine Enttäuschung waren, sollten zumindest Fans des Spieleentwicklers keinen Grund zum Zögern haben. Auf den ersten Blick sieht eigentlich alles aus wie immer, nur halt in einem anderen Setting. Das bedeutet, dass euch wieder eine witzige und wohl gelungene Mischung aus Simulation und Rollenspiel erwartet

Der Beitrag The Ramen Sensei: Kairosoft veröffentlicht neue Simulation erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Jahre nach Apple-Übernahme: Topsy stellt Dienst ein

„Wir haben unseren letzten Tweet durchsucht.“ Mit dieser Mitteilung hat das Analyse-Tool Topsy heute seinen Dienst beendet . Zuvor gehörte es zu den vier „certified data resellers“ des Kurznachrichtendienstes Twitter und wertete große Datenmengen aus Tweets aus. Ende 2013 wurde das Unternehmen aus San Francisco für 200 Millionen US-Dollar von Apple gekauft. Die von Topsy verwendete Technologie ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room: Pocket-Version fürs iPhone kostenlos

the-room-headerWir können es nicht oft genug betonen: Die Kniffelspiel-Serie „The Room“ gehört mit zu den besten Spielen, die Apples Software-Kaufhaus zu bieten hat – und dies, mit gleichbleibend guter Qualität. Sowohl das schon mehrere Jahre alte Debüt, als auch der erst vor wenigen Wochen ausgelieferte 3. Teil des Rätselspiels lassen sich uneingeschränkt empfehlen. Skeptisch? Blättert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Calc Pro – Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem!

Die Konzentration auf die grundlegenden BerechnungssystemeDieser Rechner ist auf die grundlegendsten Rechenarten konzentriert.Dies ist für die  Leute die keinen umfangreichen Funktionen bei einem Rechner benötigen. Gute Calc Pro – Brown Ausgabe– Keine hinzufügen– Berechnung Geschichte– Universal-App– Intuitives Design
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: iPod touch (6G; mid 2015)

Fast drei Jahre lang hat Apple zugewartet, bis der iPod touch 5G durch das Nachfolgemodell ersetzt worden ist. Eine verbesserte Kamera und ein leistungsfähigerer Prozessor sollen die Käufer vom iPod touch 6G überzeugen. Ob Apple diese Zeit sinnvoll für die Weiterentwicklung genutzt hat, lest ihr in der folgenden Review.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 ohne große Änderungen geplant

ipad_mini3

Wie immer, erreichen die Gerüchte kurz vor dem neuen Jahr einen neuen Höhepunkt und betreffen diesmal das iPad Air der dritten Generation. Laut gut informierten Quellen soll Apple bei diesem Gerät eher wenig Neuerungen integrieren können. Die 3D Touch-Technologie soll noch zu weitläufigen Problemen führen, weshalb sie wahrscheinlich nicht verbaut werden kann. Auch das Design soll nicht zwingend überarbeitet werden – so die Analysten. Vielmehr will Apple auf die inneren Werte des Gerätes setzen und deutlich bessere Komponenten verbauen. Ob dies dem Kunden wirklich genug Kaufanreiz bietet, wagen wir zu bezweifeln.

Anfang 2016 soll es erscheinen
Wenn man den Gerüchten rund um das iPad Air 3 glauben kann, soll das Gerät schon im Frühjahr 2016 (voraussichtlich März) vorgestellt werden – gleichzeitig mit dem neuen 4-Zoll-iPhone und der Apple Watch 2. Das iPad Pro und das iPhone 7 werden dann vermutlich wieder im Herbst vorgestellt. Apple versucht hier offenbar die Veröffentlichung der verschiedenen Produkte ein wenig auf das Jahr zu verteilen.

Ist ein leicht überarbeitetes iPad Air 3 genug für euch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: iPad Air 3 kommt im ersten Halbjahr 2016

iPad Air 2

Nach Informationen eines Analysten stellt Apple die dritte Generation des iPad Air schon in der ersten Hälfte des kommenden Jahres vor. Die Integration von 3D Touch sei unwahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Music-Anbindung für Sonos jetzt verfügbar

Zum Start von Apple Music im Juni kündigte Sonos, Hersteller von drahtlosen Lautsprechersystemen, die Unterstützung des neuen Musikstreaming-Dienstes an. Wie das Unternehmen nun mitteilte, ist die Anbindung an Apple Music ab sofort im Rahmen eines öffentlichen Betatests verfügbar.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#meinlichtschwert: Teilnehmer glänzen mit Kreativität!

Während „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ ab morgen die deutschen Kinos erobern wird, läuft unser cooles #meinlichtschwert Gewinnspiel noch bis zum 21. Dezember (12:00 Uhr). Wie ihr ja wisst, könnt ihr 1 von 10 originalen Star Wars Kylo Ren Force FX Lichtschwertern gewinnen. Und bislang legen sich alle Teilnehmer auch richtig ins Zeug! Tag […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify bietet Umzugshelfer für alle Nutzer von Rdio

Spotify hat ein eigenes Tool herausgebracht, um mehr Rdio-Nutzer zum Wechseln zu überzeugen.

Der Streaming-Dienst Rdio wird am 22. Dezember eingestellt und Spotify hilft Euch beim Wechsel. Das eigens entwickelte Web-Tool kann nämlich die auf Rdio erstellten Playlists zu Eurem Spotify-Account hinzufügen.

Spotify Rdio

Tool für den einfachen Umzug

Zusätzlich werden gelikte Künstler und gespeicherte Musik importiert. Dazu ladet Ihr das Rdio-Archiv auf Euren Mac oder PC herunter und dann auf die Sonderseite hoch. Der Rest läuft automatisiert ab.

Spotify Music Spotify Music
(275)
Gratis (universal, 80 MB)
Rdio Music Rdio Music
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 67 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Health: Pebble zieht mit Apple gleich

Der Smartwatch-Hersteller Pebble hat mit "Pebble Health" neue Funktionen für die Pebble Time veröffentlicht, die die Uhr auf eine Stufe mit der Apple Watch stellt.

Pebble

Pebble Health macht es möglich, sowohl den Schlaf als auch die Tagesaktivität zu analysieren. Die Plattform ist offenbar in Zusammenarbeit mit Experten der Stanford Universität entstanden und verspricht so sogar eine genaue Auswertung der Daten.

Since you are your best motivator, Pebble Health focuses on personal success. Instead of striving for an arbitrary step count, your daily progress is measured against your own personal average. At night, Pebble Health tracks how long and well you sleep, helping you make better sleep decisions. Weekly graphs of both step and sleep stats make it easy to see trends over time.

So werden die aufgenommen Daten nicht einfach nur angezeigt. Die Plattform vergleicht sie beispielsweise mit älteren Datensätzen und will euch so zu neuen Erfolgen motivieren.

Kompatibel ist Pebble Health auch mit Apples HealthKit. In Zukunft plant Pebble aber eine eigene Schnittstelle, dass auch Entwickler auf die Daten zugreifen können.

Pebble Health ist nur für die Pebble Time, Time Steel und die Time Round verfügbar. Die Firmware 3.8 wird vorausgesetzt.

Pebble Timeline OS für ältere Uhren

Zudem bekommen Pebble Classic und Steel Smartwatches wie angekündigt nun auch das von der Time bekannte "Timeline OS". Die Software sortiert die Ereignisse nicht nach einem Menü, sondern nach der Zeit, in der sie eintrudeln. Das Ganze ist wesentlich intuitiver und einfacher aufgebaut, als das bisherige Betriebssystem der Pebble Uhren.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rdio schließt, Spotify bietet Umzugshelfer an

spoti-rdioDass sich der verschuldete Musik-Streaming-Anbieter Rdio noch im laufenden Jahr aus dem Markt der Audio-Abo-Anbieter zurückziehen würde, steht seit Mitte November fest. Trotz 150.000 zahlender Nutzer fährt Rdio 2 Mio. Verlust pro Monat ein und hat sich zu einem Verkauf seiner Kern-Komponenten an den US-Dienst Pandora entschieden. Mit einer Mail an seine, teils noch nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RPG „Attack the Light – Steven Universe Light“ von Cartoon Network erstmals gratis laden

RPG „Attack the Light – Steven Universe Light“ von Cartoon Network erstmals gratis laden

Im Frühling hat Cartoon Network sein RPG Attack the Light – Steven Universe Light (AppStore) für iOS veröffentlicht. Nun könnt ihr die bisher durchgehend 2,99€ teure Universal-App zum ersten Mal kostenlos auf eure iPhones und iPads laden.

Im AppStore kommt Attack the Light – Steven Universe Light (AppStore) auf volle 5 Sterne, allerdings hat es auch erst 20 Bewertungen erhalten. Den großen Durchbruch konnte das Spiel also hierzulande nicht erreichen. Auch wir haben es damals beim Release vor rund 8 Monaten verpasst, euch das Spiel genauer vorzustellen. Das wollen wir nun zumindest kurz nachholen.
Attack the Light – Steven Universe Light iOS
Attack the Light – Steven Universe Light (AppStore) ist ein rundenbasiertes Rollenspiel, das sich primär an die jüngere Generation richten soll. Da es aber leider nicht deutschsprachig lokalisiert ist, sollten Englischkenntnisse schon vorhanden sein. Im Spiel erlebt Steven (aus der uns offen gestanden unbekannten TV-Serie „Steven Universe“ von Cartoon Network“) zusammen mit den 3 weibliche Heldinnen Garnet, Pearl und Amethyst ein großes Abenteuer, bei dem es eine mächtige Edelsteinwaffe zu stoppen gilt.
Attack the Light – Steven Universe Light iOS
Doch wie sollte es ander sein, ist das natürlich nicht ganz so einfach. Zahllose Feinde stellen sich euch in den Weg, die ihr in rundenbasierten Kämpfen besiegen müsst. Dabei solltet ihr die verschiedenen Fähigkeiten der vier ungleichen Helden geschickt und taktisch klug einsetzen, um euch so den Weg durch die vielen kleinen Maps und Level zu bahnen. Die Steuerung ist sehr intuitiv, das Spiel witzig aufgemacht. Wer gerne rundenbasierte Strategie-RPGs spielt, sollte sich das aktuelle Gratis-Angebot von Attack the Light – Steven Universe Light (AppStore) nicht entgehen lassen.

Der Beitrag RPG „Attack the Light – Steven Universe Light“ von Cartoon Network erstmals gratis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 ab März und ohne 3D Touch?

Der häufig sehr gut informierte Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat sich in einer Mitteilung über die nächste Generation des Apple-Tablets geäußert. Demnach sei auch für das iPad Air 3 nicht die drucksensitive Display-Technologie 3D Touch geplant , die eines der Hauptfeatures des iPhone 6s und 6s Plus ist. Außerdem könne man mit einer Vorstellung und dem Marktstart bereits im März 2016 rechnen....







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stampft Topsy ein

Rund zwei Jahre ist es her, dass Apple Anfang Dezember 2013 die Analyse-Experten von Topsy übernommen hat. Bei Topsy handelt es sich um ein Unternehmen, welches eng mit Twitter kooperiert und Suchergebnisse aus dem gesamten Twitter-Index seit 206 geliefert hat. Darüberhinaus erkannte Topsy besonders interessante Themen in Twitter, erfasste Schlüsselwörter und bereitete diese auf. Nun stampft Apple den eigenständigen Betrieb von Topsy ein.

topsy_suche

Apple stampft Topsy ein

Zwei Jahre nach der Übernahme von Topsy stellt Apple den Betrieb von Topsy ein. Per Twitter heißt es schlicht und einfach „We´ve searched our last tweet“. Die Topsy Webseite wurde umgeleitet und führt nun zu folgendem Apple Support Dokument (hier die deutsche Variante).

Mit diesem beschreibt Apple die Suchen-Funktion auf dem iPhone, iPad und iPod touch. Spätestens jetzt wird klar, dass es Apple nicht in erster Linie um das Durchsuchen von Tweets ging. Vielmehr war Apple am Know-How und der dahinterstehenden Technologie interessiert. Die ehemaligen Topsy-Mitarbeiter kümmern sich jetzt ausschließlich um den Einsatz der Technologie in den Apple eigenen Produkten.

Mit iOS 9 führte Apple unter anderem ein verbesserter proaktives Siri mit vorausschauenden Vorschlägen ein. Es ist wahrscheinlich, dass Topsy unter anderem hier zum Einsatz kommt. Aber auch in weiteren Bereichen dürfte Apple die Topsy-Technologie einsetzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Agent A: Empfehlenswertes Puzzle-Spiel jetzt auch auf dem Apple TV spielbar

Ein weiteres Spiel steht zum Download auf dem Apple TV bereit: Agent A.

Agent A

Am 31. Oktober haben wir euch Agent A (App Store-Link) für iPhone und iPad vorgestellt. Das 2,99 Euro teure Premium-Spiel liegt ab sofort in Version 1.1.0 zum Download bereit und kann jetzt auch auf dem Apple TV 4 installiert werden. Wer das iOS-Spiel schon gekauft hat, darf die Apple TV-Version kostenlos installieren. Tipp: Kauft die App mit iPhone oder iPad, dann müsst ihr auf dem Apple TV keine umständliche Passwort-Eingabe mit der Siri Remote tätigen.

Doch was genau gilt es in Agent A zu erledigen? Als Agent A bekommt man vom Vorgesetzten die – natürlich streng geheime – Aufgabe, die feindliche Spionin Ruby La Rouge in ihrem Quartier aufzuspüren und herauszufinden, welche Pläne sie ausheckt, um die eigenen Geheimagenten auszuschalten.

Im Stil eines alten James Bond-Films gehalten, inklusive kitschig-stilvoller Wohnungseinrichtungen, jeder Menge versteckter Geheimapparate, futuristischer Fallen und Gadgets versucht man, mit Agent A raumübergreifende Rätsel zu lösen und so Ruby La Rouge auf die Spur zu kommen. Kleine Inventar-Gegenstände müssen eingesammelt und kombiniert werden, Schaltpulte entdeckt und rote Buttons gedrückt werden, um die vorgegebenen Missionen zu erfüllen.

Agent A erfordert gute Kombinationsgabe 

Ganz leicht sind die vorgegebenen Rätsel in Agent A sicherlich nicht, was vor allem bedingt durch die Tatsache ist, dass viele in unterschiedlichen Räumen gefundene Gegenstände in ganz anderen Bereichen zum Einsatz kommen. Ein im Büro im Obergeschoss gefundener Schraubendreher wird an der Alarmanlage im Erdgeschoss benötigt, andere Items müssen kombiniert oder eine größere Anzahl der gleichen Elemente gefunden werden. Das ist zwar spannend, aber in einigen Fällen auch extrem mühselig – denn eine Hilfefunktion für Hobby-Agenten gibt es in Agent A leider nicht.

Nichts desto trotz überzeugt das Spionage- und Puzzle-Game im 1960er Jahre-Setting mit insgesamt 15 zu durchforstenden Räumen, 30 inventarbasierten und 20 Bildschirm-Rätseln sowie 15 Erfolgen, die im Game Center mit anderen Spielern geteilt werden können. Die Umsatzung auf dem Apple TV ist gelungen, die Steuerung mit der Siri Remote geht einfach von der Hand. Werft abschließend noch einen Blick in den Trailer.

Agent A im Video

Der Artikel Agent A: Empfehlenswertes Puzzle-Spiel jetzt auch auf dem Apple TV spielbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri für alle Geräte: Nuance Mix für Entwickler freigegeben

Siri wurde erstmals mit dem iPhone 4s im Oktober 2011 der Öffentlichkeit vorgestellt und entwickelte sich seitdem stets weiter. Die Möglichkeiten des Sprachassistenten unterscheiden sich zwar von Geräte zu Gerät, aber überall basiert die Sprachsteuerung auf der Technologie vom Sprach-Experten Nuance. Diese haben nun einen weiteren Schritt gewagt und die dahinterstehende Software für Entwickler freigegeben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Firmware-Beta mit Apple Music verfügbar

Besitzer des kabellosen Sound-Netzwerks Sonos haben ab sofort die Möglichkeit, mithilfe einer Firmware-Beta auch Apple Music als Streaming-Dienst der Audiosysteme zu verwenden. Bislang war es nur möglich, mithilfe der Offline-Funktion von iTunes auf Inhalte von Apple Music zuzugreifen. Dank der neuen Firmware lässt sich nun der gesamte Katalog von Apple Music uneingeschränkt wiedergeben - natür...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtslieder von Oops Yay

Komm in Weihnachtsstimmung mit Weihnachtsliedern von Oops Yay.– 5 niedliche, tanzende Figuren– 2 charmante englische Sänger zur Auswahl– Karaoke zum Mitmachen– Verzauberndes Design– Spass für die ganze Familie– Jingle Bells– We Wish You a Merry Christmas– Deck the Halls– We Three Kings– 12 Days of Christmas
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Verbreitung von iOS 9 leicht gestiegen

Das im September veröffentlichte Mobilbetriebssystem iOS 9 ist nach Angaben von Apple mittlerweile auf etwa 71 Prozent aller iOS-Geräte installiert. Rund 21 Prozent der iOS-Hardware wird demnach mit dem iOS 8 betrieben. Auf ältere Betriebssystemversionen entfallen ungefähr acht Prozent.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: Apple bittet Entwickler um schnelle Integration

appsWährend die großen App-Anbieter Microsoft, Google und Apple ihre iOS-Applikationen bereits mit der Erkennung des „kräftigen Drucks“ ausgestattet haben, sucht man die ausschließlich von der aktuellen iPhone-Generation unterstützte Geste in vielen Dritt-Apps noch vergeblich. Ein Umstand den Apple nun mit einer offensiven Bitte an die registrierten Entwickler ändern möchte. So hat sich Cupertino jetzt per […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dein altes iPhone als Babyphone

Weihnachten steht vor der Tür und für viele hat der Weihnachtsmann ein neues iPhone 6s (Plus) im Gepäck. Wer nicht weiß, was er mit seinem alten, aber noch funktionsfähigen iPhone machen soll, für den haben wir hier eine tolle Idee. Das alte Smartphone ist eine noch wertvolle Ressource, zwar bringt auch noch mit ein paar Kratzern bei einem Wiederverkauf gutes Geld, wer jedoch sehr daran hängt, kann es sinnvoll für eigene Zwecke einsetzen, so z.B. in unserer heutigen Anleitung als Babyphone – Voraussetzung ist dass auch bereits ein Baby da ist. Während klassische Babyphones aus Kleinkindergeschäften große Schwierigkeit mit der Reichweite haben, schafft das iPhone da andere Dimensionen. Ausgediente iPhones können mit der entsprechenden App die Übertragungsreichweite vergrößern und einen größeren Abstand zwischen Sender und Empfänger überbrücken. Dabei haben passende Babyphone-Apps interessante Features – z.B. können spezielle Apps, die den Schlaf des Babys überwachen bei Geräuschen eine vorab eingestellte Mobilnummer kontaktieren und einen darauf aufmerksam machen. Die unterschiedlichen Apps für Babyphones funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip: ein iPhone agiert als Sender und wird mit der installierten App ans Kinderbett gelegt, bei Geräuschen registriert der Frequenzmesser innerhalb der App die Unruhe und sendet nach Überschreiten eines vorab festgelegten Richtwerts das Empfängergerät. Das Sendegerät überträgt dann die Geräusche. Voraussetzung ist, dass die verwendeten Geräte ein Betriebssystem benötigen, sprich iOS bei Apple, dann kann das iPhone, das iPad oder auch der iPod zum Einsatz kommen. Wer es nur im hausinternen WLAN-Netz einsetzt, benötigt keine SIM Karte – solltet ihr jedoch eine Überwachung auf größere Entfernungen benötigen, lässt sich das mit einer pre-paid SIM leicht lösen.

Funktionsweise eines iOS-Babyphones

Beispielhaft an der App „BabyPhone Duo (VolP) erklärt, zeigen wir Euch wie man sein iPhone, iPad oder auch den iPod als Babyphone verwenden kann. Die App ist für aktuell 3,99 Euro im iTunes-Store erhältlich, und somit noch um ein Vielfaches günstiger als normale Babyphones. Du brauchst zwei iOS-Geräte und lädst auf beide verwendete Geräte die App. Dann definiert man im Installations-Wizard welches Gerät Empfänger und welches Sender sein soll. Das Tool wechselt bei einer gewissen Reichweite direkt von WIFI automatisch in das mobile Datennetz. Vorteil ist, dass man innerhalb der WLAN-Funktion Live-Video-Streaming nutzen kann, ansonsten kann man sich in den anderen Netzwerken jederzeit ein Foto des Kleinen schicken lassen, mit entsprechend Empfang und einem guten 3G/LTE Netz lässt sich auch per Distanz über Video überwachen. Die App informiert automatisch über Vibration und Alarm, wenn das Kind Geräusche macht – dank der Zwei-Wege-Kommunikation kann man dann direkt mit seinem Kind sprechen bzw. beruhigen. Die App-Verbindung ist stabil und läuft im Hintergrund immer weiter, auch wenn man den Empfänger versehentlich ausschaltet. Auch Anrufe, SMS oder Mails unterbrechen die Überwachung nicht.

Vor- und Nachteile des iPhone-Babyphone

Klarer Vorteil des iPhones gegenüber einem klassischen Babyphone ist die höhere Reichweite, so kann man auch schnell zum Bäcker und seine eigenen vier Wände verlassen, hat aber trotzdem noch alles im Blick. Auch die Anschaffungskosten sind gering, den lediglich eine Babyphone-App und die Kosten für den Mobilfunktarif sind nötig – vorausgesetzt man hat noch ein altes iOS Gerät. Auch die Strahlungen sind bei einem iOS-Babyphone niedriger, da das klassische Babyphone dauerhaft sendet und somit Strahlung abgibt, das iPhone allerdings nur wenn Geräusche auftreten. Nachteil ist, dass einige Apps im Dunkeln Probleme haben Bilder und Videos sichtbar zu machen. Einige Apps bietet bereits einen Infrarot-Sensor um hier entgegen zu wirken. Das ist eine sinnvolle Alternative sein altes Apple-Gerät weiterzuverwenden. Kennt Ihr noch weitere sinnvolle Alternativen? </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Danach haben die Deutschen 2015 am häufigsten gesucht

Personen, Schlagzeilen, Filme oder komplette Fragen: Was man nicht weiß, wird gegoogelt. Der Name der Suchmaschine ist längst zu einem Verb in der deutschen Sprache geworden. Da möchte man doch wissen: Nach was suchen die Deutschen eigentlich? Zum 15. Mal hat Google seine Daten ausgewertet und veröffentlicht die Top Ten-Listen. „2015 war ein bewegtes Jahr mit einem in Deutschland etwas überraschenden Suchbegriff des Jahres: der Sonnenfinsternis. Insgesamt liefern die Google-Suchtrends eine einmalige Perspektive auf all die Momente, die im vergangenen Jahr die Menschen bewegt haben“, sagt Dr. Ralf Bremer, Google Sprecher in Deutschland. Schlagzeilen: Von Bahnstreik bis Sonnenfinsternis Wie selten zuvor beherrschen im Jahr 2015 die großen Schlagzeilen die Suchbegriffe des Jahres. Dabei verzeichnet der Begriff Sonnenfinsternis den stärksten Anstieg im Interesse der deutschen Nutzer und ist damit der Suchbegriff des Jahres 2015. Auf den nächsten Plätzen folgen die Begriffe Pegida, Flugzeugabsturz und Paris. Mit Griechenland, Charlie Hebdo und dem... Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jetzt könnt ihr auch „The Room Pocket“ für iPhone komplett kostenlos spielen

Jetzt könnt ihr auch „The Room Pocket“ für iPhone komplett kostenlos spielen

Nachdem seit letzter Woche bereits die iPad-Version kostenlos im Angebot ist, könnt ihr nun auch The Room Pocket (AppStore) für iPhone komplett kostenlos spielen.

Der Download der „kleinen“ Version des kutligen und grandiosen Puzzle-Adventures war ja schon immer kostenlos. Aktuell gibt es aber auch den einzigen In-App-Kauf für lau, über den ihr nach den ersten Minuten des Kennenlernens das komplette Spiel freischalten könnt. Zuletzt kostete dieser immerhin 99 Cent.
The Room Pocket iOS
Müssen wir noch mehr Worte zu diesem Kultspiel verlieren? Eigentlich nicht, oder? Nagut, ganz kurz. Das Spiel ist ein wunderschön inszeniertes Puzzle-Adventure, in dem ihr die zahlreichen Rätsel eines Zimmers mit seinen geheimen Gegenständen und Gerätschaften lösen, versteckte Hinweise und Dinge finden und diese am richtigen Fleck wieder einsetzen müsst. Zwar schon ein paar Jährchen alt und mittlerweile mit zwei noch besseren Nachfolgern versehen. Wer den ersten Teil dieser herausragenden Puzzle-Reihe aber noch nicht kennt, sollte sich das Angebot zum kostenlosen Download der iPhone- (AppStore) und iPad-Version (AppStore) nicht entgehen lassen.

Der Beitrag Jetzt könnt ihr auch „The Room Pocket“ für iPhone komplett kostenlos spielen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snail Bob 2: Puzzle-Spiel für Jung & Alt erstmals kostenlos installieren

Bereits gestern haben wir euch tolle Spiele für iPhone und iPad vorgestellt, die kurzzeitig kostenlos erhältlich sind. Heute machen wir mit Snail Bob 2 weiter.

Snail Bob 3

Snail Bob 2 (App Store-Link) hat in unserem Testbericht 8,8 von 10 möglichen Punkten erhalten, das ist definitiv eine sehr gute Bewertung. Von den Käufern der bisher 2,99 Euro teuren Universal-App gibt es bislang viereinhalb Sterne, allerdings wurden gerade einmal 14 Bewertungen abgegeben. Wir sind uns sicher, dass sich das dank der aktuellen Gratis-Aktion ändern wird. Denn wer Snail Bob 2 nicht zum Nulltarif aus dem App Store lädt, ist selbst schuld.

Am Spielprinzip des Vorgängers hat sich nichts geändert. Auch in Snail Bob 2 schleicht man mit einer kleinen Schnecke durch die Level, muss Schalter umlegen und Knöpfe drücken, um so gefährlichen Gegnern, Hindernissen und Abgründen aus dem Weg gehen. Das ist einfach, macht in der kunterbunten Welt aber jede Menge Spaß.

Die Steuerung könnte dabei einfacher nicht sein: Bob schleicht automatisch durch die Gegend und kann per Fingertipp in seinem Schneckenhaus verschwinden. Am unteren Bildschirmrand gibt es einen einzigen Button, mit dem man die Laufrichtung ändern kann. Ansonsten tippt man alle Gegenstände und Objekte einfach auf dem Bildschirm an.

Snail Bob 1

Und das sollte man auch tun: In Snail Bob 2 gibt es nicht nur Gefahren, sondern auch witzige Animationen und vor allem versteckte Objekte. In jedem Level gibt es drei Sterne, für die man teilweise ein sehr wachsames Auge benötigt. In einigen Leveln gibt es zudem versteckte Puzzle-Teile, die man nach und nach zu einem großen Bild zusammenfügt.

Mit Sternen und Puzzles kann man einige Extras freischalten, allen voran diverse Hüte und Outfits für die Schnecke. Wer alle 273 versteckten Sterne findet, wird sogar zusätzlich belohnt: Dann nämlich gibt es eine kleine Ladung Bonus-Level für alle Puzzle-Fans.

(YouTube-Link)

Der Artikel Snail Bob 2: Puzzle-Spiel für Jung & Alt erstmals kostenlos installieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: GPS-Tracker, Withings Blutdruckmesser, Akkus, Festplatten

500Heute lohnt sich mal wieder ein Blick auf die Tages- und Blitzangebote bei Amazon. Weiterhin preisreduziert gibt es den Fire TV Stick mit und ohne Sprachfernbedienung (jeweils -10 Euro) sowie den Kindle Paperwhite (ab 99,99 Euro). Bei den Angeboten des Tages könnte zudem der Tractive GPS Tracker für Hunde für euch interessant sein, der mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Web-Browser Firefox

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 43 (83 MB, Deutsch) veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: unsignierte Erweiterungen werden nicht mehr unterstützt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ungewöhnliches Verhalten: Bevorteilt Apple eigene Apps im App Store?

Apples Top Charts im App Store ist ein Buch mit sieben Siegeln. Kaum einer kennt den genauen Schlüssel, nach dem Apple das Ranking ermittelt. Doch eine Ungereimtheit fällt auf.

Wer Apples eigene Programme in den Top Charts beobachtet, stößt schnell auf merkwürdige Bewegungen. Mal sind die Apps wie Pages, Keynote oder Numbers ganz oben in der Rangliste – und einen Tag später überhaupt nicht mehr vertreten. Ein untypisches Verhalten, das diversen Beobachtern schon öfters sauer aufgestoßen ist und derzeit erneut für Stirnrunzeln sorgt.

screen-shot-2015-125-at-9-22-27-am

Bild: Pages, Numbers, iMovie und Keynote: Von einen Tag auf den anderen verschwunden

Das Technik-Portal TechCrunch vermutet dahinter gar einer ausgeklügelte Marketing-Strategie: Durch das gezielte Setzen der eigenen Apps auf die vorderen Ränge der Top Charts könnte die Reichweite der Programme erhöht werden. Beeinflusst Apple also manuell den Algorithmus und bevorteilt eigene Apps?

Gründe noch unklar

Schwer zu sagen. Ungewöhnlich ist das Verhalten der Programme auf jeden Fall. Doch genauso könnte es auch möglich sein, dass Apple lediglich neue Algorithmen an seinen Anwendungen ausprobiert und dadurch die schnellen Schwankungen entstehen.

Cupertino selbst stand nicht zu einer Klärung zur Verfügung. Und so dürfen sich die Nutzer weiter über das regelmäßige Auftauchen der Programme wundern – ob gewünscht oder nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Atypic – Verspielter und kreativer Foto-Editor

Atypic ist nicht wie die anderen! Die App bietet Effekte und Bearbeitungsfunktionen, die Sie sonst nirgendwo finden. Die intuitive und einfache Bedienung ermöglicht es Ihnen, originelle und spektakuläre Bilder einfach zu erstellen. So wird die Bearbeitung zum Kinderspiel!Mit Atypic können Sie in wenigen Minuten atemberaubende Werke kreieren!Eigenschaften:• Dutzende von erstaunlichen und anpassbare Filter• Ein „Auto […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advents-Gewinnspiel Tür 16: kabelloser Lautsprecher von Creative

In Tür 16 unseres Adventskalender-Gewinnspieles versteckt sich ein kleiner Krachmacher: ein kabelloser Lautsprecher D100 von Creative in schwarz (Amazon).

Dank Bluetooth könnt ihr den Creative D100 (Amazon) problem- und kabellos mit eurem iPhone oder iPad (oder anderen Geräten) verbinden und dann immer und überall Musik oder den Sound eurer iOS-Games hören, egal ob im Park, im Garten oder wo auch immer. Das Gerät bietet einen guten Klang (viel besser als die verbauten Lautsprecher von iPhone und iPad) und eine mehr als ausreichende Lautstärke. Dabei braucht ihr noch nicht einmal einen Stromanschluss, sondern könnt das Gerät auch mit 4 Mignonbatterien versorgen.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen und den Creative D100 Lautsprecher gewinnen zu können, müsst ihr nur folgendes tun:
Sende uns eine Email mit dem Betreff „Tür 16 Gewinnspiel“ an gewinnspiel@iplayapps.de.

Einsendeschluss ist der 16.12.2015 um 24 Uhr. Der Gewinner wird umgehend danach gezogen und erhält den Preis zeitnah zugeschickt. Die Daten werden weder weitergegeben noch über das Gewinnspiel hinaus ausgewertet oder gespeichert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Der Beitrag Advents-Gewinnspiel Tür 16: kabelloser Lautsprecher von Creative erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heutige Weihnachts-Schnäppchen: Philips hue, Withings, iTunes Film und mehr

Kurz vor Weihnachten beglücken uns verschiedene Anbieter noch einmal mit satten Rabatten. Der GRAVIS Adventskalender geht dabei bis Heiligabend rückwärts vor und hat heute sein fünfzehntes Türchen schon wieder geschlossen. Dennoch findet man dort nach wie vor interessante Rabatte beim Kauf eines iMacs, eines MacBook Pro, einer AirPort Express oder einer Logitech iPad-Tastatur. Der iTunes Adventskalender hält heute mit "Disneys Eine Weihnachtsgeschichte" einen neuen HD-Film für nur € 3,99 zum Kaufen bereit und in den Blitzangeboten der verlängerten Amazon Last-Minute-Angebote-Woche kann man heute unter anderem beim Kauf der folgenden Gadgets sparen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Aurora HDR bringt HDR-Effekte in Apples Fotos-App

500Die im Mac App Store erhältliche Bildbearbeitungs-App Aurora HDR lässt sich nun auch als Erweiterung für Apples Fotos-App für den Mac verwenden. Den großen Bruder der App Aurora HDR Pro haben wir ja ausführlich vorgestellt, das zum Preis von 39,99 Euro erhältliche Aurora HDR „ohne Pro“ kommt im Funktionsumfang leicht reduziert und verzichtet vor allem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Abo-Modell von Apple scheint anzulaufen

iPhone-6S

Wie schon bei der iPhone 6S-Keynote bekannt geworden ist, kann man in einem US-Apple-Store ein iPhone nicht nur direkt bezahlen, sondern auch ein iPhone-Abo abschließen, welches garantiert, dass man jedes Jahr ein neues iPhone von Apple spendiert bekommt. Dies bedeutet, dass jedes Monat ein gewisser Betrag (je nach Modell) an Apple bezahlt werden muss, um sein iPhone nutzen zu können. Apple will damit die Kundenreichweite nochmals erhöhen und kann somit auch seine eigenen Zahlen beeinflussen.

Wird es das Paket auch in Europa geben?
Genau diese Frage kann derzeit noch nicht beantwortet werden. Grundsätzlich besteht aber schon Grund zur Annahme, dass dieses Erfolgsmodell auch in Europa zur Anwendung kommen wird. Fakt ist, dass viele Netzbetreiber jetzt schon mit diesem Modell werben und das iPhone indirekt subventionieren lassen. Ein Vertrag direkt mit Apple ist natürlich noch besser, da die iPhones schneller und direkt vom Hersteller kommen. Zudem kann Apple mit den Abo-Kunden planen und dementsprechend auch die Produktion danach ausrichten.

Wer von euch würde sich für dieses Abo-Modell interessieren?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples iPhone-Abo ist ein voller Erfolg

Die Vorstellung des iPhone-Upgrade-Programms am 9. September war eine große Überraschung – vor allem für die Analysten an der Börse. Apple-Spezialist Gene Munster von Piper Jaffray ging damals von einer Erfolgsquote von 15 Prozent aus. So viele iPhone-Nutzer sollten aus seiner Sicht auf das neue Programm umsteigen. Doch er hat das Potenzial eindeutig unterschätzt.

iphone6s_test_13

Laut einer aktuellen Studie, von Gene Munster am Montag herausgegeben, hatten im November von knapp 200 iPhone 6s-Nutzern stolze 37 Prozent für das iPhone-Upgrade-Programm votiert. Bis zum Jahresende könnte die Quote auf 50 Prozent steigen, später sogar auf 75 Prozent, so schätzt der Experte.

Das Upgrade-Programm ermöglicht es den Vertragskunden, jedes Jahr ein brandneues iPhone zu erhalten. Der Käufer muss sich lediglich und wie bisher auf zwei Jahre zur Zahlung einer Monatsrate verpflichten. Nach dem ersten Jahr verlängert sich der Vertrag um ein weiteres und der Kunde tauscht sein altes gegen ein neues Gerät ein.

Apple beschränkt sich selbst

Begierig scheinen die Kunden in den USA das Upgrade-Programm aufgenommen zu haben. Wohlgemerkt: nur in den USA. Das Programm ist derzeit auf Käufer in den Vereinigten Staaten beschränkt. Apple hat zwar die Einführung in anderen Staaten angekündigt, aber bisher noch nicht realisiert. Dies bestätigt der Konzern auf seiner US-Website.

Die Vorteile überzeugen

Ein großer Vorteil des Upgrade-Vertrags ist, dass der Käufer ein SIM-Lock-freies Gerät erhält, sich also nicht mehr an einen der vier US-Mobilfunkanbieter AT&T, Verizon, T-Mobile oder Sprint binden muss. Die Mobilfunkanbieter haben inzwischen zwar ihre Angebote angepasst, aber laut Gene Munster hat Apple in diesem Rennen eindeutig die Nase vorn: Die Leute kaufen lieber im Apple Store als bei AT&T und den anderen.

Die Kunden scheinen das Upgrade-Programm zu mögen, der größte Profiteur ist jedoch der Konzern selbst. Apple bindet die Kunden langfristig, verkauft mehr Geräte als zuvor, da der bisherige Upgrade-Zyklus von 24 Monaten auf nur noch 12 halbiert wird, weiter werden damit auch mehr AppleCare-Verträge abgeschlossen und, das soll auch nicht unbeachtet bleiben: Apple deckt sich durch die Rückgabe der Altgeräte mit einem riesigen Fundus an Gebrauchtware für Länder wie Indien ein, wo die Nachfrage nach preiswerten Smartphones überwiegt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an skalierbarer Technologie für 3D Touch

Der Technologie hinter dem erstmals im iPhone 6s und iPhone 6s Plus zum Einsatz kommenden 3D Touch ist Apple zufolge eine mehrjährige Entwicklungsarbeit vorausgegangen. Herausgekommen ist etwas sehr komplexes und kompliziertes, so dass sich 3D Touch nicht ohne Weiteres auf größere Displays wie die des iPad Air oder gar des iPad Pro übertragen lässt. Nicht ohne Grund hatte kürzlich erst der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo verkündet, dass das kommende iPad Air 3 ohne 3D Touch wird auskommen müssen, da Produktionsschwierigkeiten diese Technologie auf dem 9,7"-Display derzeit nicht zulassen. Die Kollegen von AppleInsider greifen dieses Thema nun noch einmal auf und berichten, dass Apple (wenig überraschend) dennoch aktuell an einer skalierbaren Technologie für 3D Touch arbeitet, um künftig auch größere Displays, bis hin zum iPad Pro hiermit ausstatten zu können.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[16. Dezember] Story: Wiley Online Bibliothek präsentiert Next Generation IPTV Services and Technologies

Wir haben auf die Watch gewartet und haben einen Termin für das zweite Quartal des Jahres 2015 erhalten. Doch wir haben noch keine Infos zum Apple Television bekommen. Apple Television? Der Traum eines jeden Apple-Fans? Ein Traum, der für die Technologie-Gemeinde geplatzt sein könnte. Dieses Endgerät ist in der Tat ein spannendes Thema. Auf der diesjährigen CES in Las Vegas wurden die ersten Android TVs präsentiert. Wartet Apple noch ab, bis die ersten iOS-TVs präsentiert werden oder sind die Pläne für ein eigenen TV-Gerät wieder in den Tiefen der Schublade verschwunden? Wie würde Apple die TV-Landschaft verändern wollen? Ist der TV-Markt denn nicht gesättigt? Die Margen machen keinen Spaß und mit hochpreisigen TV-Geräten mit Siri und einem eingebauten Apple TV werden die Kunden wohl kaum zu begeistern sein. Das in Q4 2015 erschienene Apple TV 4 zeigt den richtigen Schritt in eine eher für uns unerwartete Richtung. Dachten wir noch, es gäbe ein All-In-One-TV wie der iMac es im Computerbereich vorgemacht hat. Welche Möglichkeiten hätte Apple auch, IPTV anders zu revolutionieren? Für diese Frage muss ein gewissen Verständnis für IPTV, der ultimativen Betrachtungserfahrung vorliegen. Daher möchte ich Euch auch das englisch-sprachiges Buch Next Generation IPTV Services and Technologies empfehlen, welches zwar nicht im iBooks Store aufgelistet ist, aber Euch auch die Augen für dieses spezielle Thema öffnet. Eine Buchempfehlung aus der Wiley Online Bibliothek, um auf iTelevision von Apple zu warten oder ganz zu verzichten? Aufgrund der Namensgebung wäre aber der Name Apple Television doch wahrscheinlicher – trotzdem warten. Genau das habe ich mit diesem Artikel vor. Ein Undercover-Agent aus England (kein Witz) hatte mir das Buch empfohlen und meinte, dass er sich auf diese Art und Weise bei seinen spannenden Observationseinsätzen weiter bildet. So hätte er schon japanisch gelernt. Kennen gelernt habe ich ihn auf einer Finanzveranstaltung einer großen Bank in Frankfurt/Main und wir beide fielen uns auf, da wir mit dem iPad an einem Stehtisch standen. Nicht nur Hunde, sondern iPads führen Menschen zusammen.

IPTV definiert

Dieses große Feld lässt sich durch interaktives TV beschreiben, welches durch die Apps (TV-Anwendungsprogramme) unterstützt wird. IPTV fängt aber schon mit „Time-Shifting“ an. IPTV in Kombination mit mit einem Digital Video Rekorder können Programminhalte aufnehmen, um sie zu einem späteren Zeitpunkt anzuschauen. Dabei spielt auch die bidirektionale Kommunikation eine Rolle, denn nicht nur das Fernsehprogramm wird vom Betrachter angeschaut, sondern der Betrachter kann sein Fernsehprogramm personalisieren und bestimmen, wann und was geschaut wird. Sicherlich hat dies schon einen Podcast-Charakter, aber es gibt ja noch mehr Eigenschaften. Angeblich wird auch keine große Bandbreite benötigt, um in den Genuss von IPTV zu kommen. Es muss schließlich nur das Programm vom Serviceprovider gestreamt werden, welches der Endnutzer auch sehen möchte. Zum Schluss eines der wichtigsten Eigenschaften für IPTV. Die Erreichbarkeit auf unterschiedlichen Endgeräten. Um IPTV-Inhalte zu konsumieren ist der Nutzer nicht nur auf sein LCD-TV beschränkt, sondern kann die Inhalte auf seinem Computer oder mobile Endgeräte wie iPhone und iPad (alle Tablets) benutzen. Seite 4 des Buches Next Generation IPTV Services and Technologies zeigt ein vereinfachtes Diagramm eines IPTV-Systems. Vereinfachtes iptv-system Auf der rechten Seite der Grafik sehen wir, dass das Haus Netzwerk eine wichtige Rolle spielt – doch warum?

Das eigenen Netzwerk im Haus

Das eigenen Haus-Netzwerk verbindet eine Menge digitale Geräte innerhalb eines kleinen geografischen Bereiches. Es verbessert die Kommunikation und erlaubt teure Ressourcen innerhalb der Familie zu teilen. Die einzige Absicht eines Haus-Netzwerkes ist es, Zugang zu weiteren Informationen wie Stimme, Audio, Daten und Unterhaltung zwischen verschiedenen digitalen Endgeräten im Haus zur Verfügung zu stellen. Hier sparen die Nutzer Geld und Zeit, denn Peripherigeräte wie Drucker und Scanner, aber auch Breitband-Internetverbindungen können so einfach geteilt werden. Hier ist sicherlich noch Platz für ein iTV, sprich einem in die digitale Ökologie integrierten Fernsehgerät.

Was sollte ein potentielles TV-Gerät von Apple anbieten?

Die Vorteile von Digital TV und die Dienste herum liegen auf der Hand: Um dem Mythos Apple TV ein Stückchen näher zu kommen, bedarf es weitere Features zu erwähnen, als nur die bereits bekannten Funktionen aus unserem AppleTV. Ich kann mir vorstellen, dass folgende Programme und Services bei einem Apple Television (ihr merkt, dass ich andauernd unterschiedliche Bezeichnungen für „der Gerät“ verwende) im Fokus liegen werden:
  • Video on demand (VoD)
  • Email und Internet Services
  • Interaktive Erziehung
  • Interaktive TV Werbung (Shopping)
  • Sprachsteuerung
  • Smart Home – Hausautomatisierung
Eine Herausforderung könnten die drei unterschiedlichen TV Standards sein: NTSC, PAL oder SECAM. Aber auch hier würde Apple vermutlich für die unterschiedlichen Regionen produzieren. Es sei denn, es bleibt bei einer SetTop-Box, die einfach weiterhin über HDMI angeschlossen wird. Die Settop Box Apple TV4

Die Box als AppleTV wird es zukünftig nicht mehr geben?

Kunden, die nicht so viel mit Apple zu tun haben, aber mit einem Apple-Produkt starten wollen, um in die besagte Ökologie einsteigen zu können, sind noch skeptisch. Schliesslich müssten auch sie hier eine weitere Peripherie separat in Ihrem schönen Wohnzimmer anschliessen. Erneut soll eine Box angeschlossen werden, Ethernetkabel und ein Stromkabel kommen noch mindestens dazu. Wer seine AppleTV-Box noch mit Ton anschliessen möchte, darf das dritte Kabel (nicht bei Apple TV4) hinter dem Entertatinmentregal verlegen. Doch bevor die ulitmative TV-Lösung auf den Markt geschmissen wird, soll der Verkauf der aktuellen AppleTV Box angekurbel werden. Dies will man durch ein „price dropping“ von $99,- auf $69,- beim Apple TV3 erreichen. Habt ihr Euch noch eine weitere AppleTV Box bzw. überhaupt dann eine Box für Euren TV gekauft?
Dass AppleTV weiter entwickelt wird, steht nicht zur Debatte, da dies an diverse Patentanträge abgeleitet werden kann. Berichten zufolge wird an einer Buchstabenerkennung für die Apple TV Fernbedienung gearbeitet. Wie seht ihr die Entwicklung im Bereich IPTV und Videoinhalte auf Abruf? Schreibt es uns in den Kommentaren

Zur Buchempfehlung

Das Buch ist leider nur in englischer Sprache erhältlich, aber öffnet Euch Horizonte zu dem Thema IPTV, so dass viele Entscheidungen, auch hinsichtlich Apple Produktlinien, verständlicher und deutlicher sind. Hier der org. Auszug zu dem Buch:
With a focus on changing job tasks and knowledge requirements for professionals, this book enables readers to meet the demands of designing, implementing, and supporting end-to-end IPTV systems. Additionally, it examines IPTV technical subjects that are not included in any other single reference to date: Quality of Experience (QoE), techniques for speeding up IPTV channel changing times, IPTV CD software architecture, Whole Home Media Networking (WHMN), IP-based high-definition TV, interactive IPTV applications, and the daily management of IPTV networks
Mit einem Preis von € 129,- (knapp 109,- Englische Pfund) ist dieses Fachbuch sicherlich kein Schnäppchen, aber wann war echtes Wissen schon zum Schnäppchenpreis zu bekommen?

Adventsaktion

Wer Interesse hat, das Buch zu lesen, schreibt uns einfach in die Kommentarfunktion den lustigsten oder interessantesten Jobtitel für einen IPTV-Mitarbeiter. Aus allen Kommentaren küren wir bis Ende dieser Woche, sprich Freitag, den 18.12.2015 einen Gewinner, der dieses Buch als eBook-Variante komplett konsumieren darf. Alle anderen interessierten und fachwissen-hungrige Leser dürfen hier direkt zum Verlag. Zum Verlag

Kurz zusammengefasst: Next Generation IPTV Services and Technologies

  • Author(s): Gerard O’Driscoll
  • 512 Seiten
  • Published Online: 27 JUN 2007
  • Print ISBN: 9780470163726
  • Online ISBN: 9780470230299
  • DOI: 10.1002/9780470230299
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tractive im Angebot: GPS-Tracker nicht nur für Hunde und Katzen

Tractive gibt es heute als Angebot des Tages bei Amazon. Wir stellen euch den kleinen GPS-Tracker mit seinen verschiedenen Funktionen vor.

Tractive Hund

Update am 16. Dezember: Heute ist der kleine Tracker für eure Haustiere, Autos oder Koffer wieder bei Amazon günstiger erhältlich. 

Auf der IFA in Berlin durften wir das österreichische Team rund um den GPS-Tracker Tractive näher kennenlernen. Entwickelt wurde ein kleines und mobiles Gerät, das sich weltweit einsetzen lässt. Und das nicht nur wie ursprünglich vorgesehen bei Hunden und Katzen, sondern durchaus auch mit anderen „Objekten“ – der Kreativität des Benutzers sind quasi keine Grenzen gesetzt. Tractive funktioniert dabei völlig unabhängig von anderen Geräten und erfordert beispielsweise keine dauerhafte Bluetooth-Verbindung zum Smartphone.

  • GPS-Tracker Tractive für 59,98 statt 99,99 Euro (Amazon-Link)
  • aktueller Preisvergleich: 84,90 Euro

Die Technik schnell erklärt: Tractive beinhaltet neben einem GPS-Sensor zur Standortbestimmung auch eine integrierte SIM-Karte, die sich automatisch mit dem Mobilfunknetz verbindet. So können die gesammelten Daten jederzeit übertragen werden, der Zugriff erfolgt entweder über die Tractive-Webseite oder eine kostenlose App für iPhone oder iPad mit Unterstützung für die Apple Watch.


Besonders interessant ist Tractive natürlich in Verbindung mit der App, denn hier kann man zahlreiche weitere Optionen nutzen. So gibt es beispielsweise einen virtuellen Zaun: Tractive schlägt Alarm, sobald der GPS-Tracker ein zuvor eingestelltes Gebiet verlässt und sendet eine Push-Meldung an den Besitzer. Außerdem kann man in der App sehen, wie es um den aktuellen Batteriestatus des GPS-Trackers steht und wann es wieder Zeit zum Aufladen wird.

SIM-Nutzung des Tractive nicht mit Abos verbunden

Eine exakte Batterielaufzeit anzugeben, ist leider sehr schwierig. Der Akkuverbrauch ist von vielen Faktoren abhängig: Befindet sich der GPS-Tracker draußen oder drinnen? Wie oft wird das Live-Tracking verwendet? Der Hersteller gibt je nach Nutzungsart eine Akkulaufzeit von zwei bis fünf Tagen an.

Sehr spannend finde ich die automatische Erstellung eines Bewegungspfades. So kann man problemlos nachvollziehen, wo sich die eigene Katze herumtreibt, wenn sie nachts auf Tour geht. Für solche Verwendungszwecke kann Tractive ganz einfach am Halsband befestigt werden. Der GPS-Tracker ist nur 35 Gramm schwer und wasserdicht.

Kommen wir abschließend zu den Kosten: Tractive kostet normalerweise 99,99 Euro, wird heute als Angebot des Tages bei Amazon allerdings für unter 60 Euro Euro angeboten. Hinzu kommen monatliche Kosten für die Nutzung der integrierten SIM-Karte. Die Preise beginnen hier bei 3,75 Euro pro Monat, alle Informationen zu den verschiedenen Optionen gibt es auf dieser Webseite. Was uns sehr gut gefällt: Man geht keine Verpflichtungen und kein Abo ein und kann die Nutzung des Tractive jederzeit beenden und wieder aufnehmen. In der Premium-Version funktioniert Tractive sogar im Ausland.

Der Artikel Tractive im Angebot: GPS-Tracker nicht nur für Hunde und Katzen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

God of Light: gelungenes Physik-Puzzle mal wieder für lau laden

Ein Jahr nach dem letzten Gratis-Angebot könnt ihr aktuell das Physik-Puzzle God of Light (AppStore) für lau laden und so die zuletzt angefallenen 1,99€ sparen.

Im AppStore kommt God of Light (AppStore) auf durchschnittlich 4,5 Sterne. Und auch in unserer App-Vorstellung waren wir angetan.
God of Light iOS
In 125 Leveln müsst ihr Licht ins Dunkel bringen, indem ihr Lichtstrahlen gekonnt über Spiegel, Prismen und Co umlenkt und im Raum verteilt. Neben dem gelungenen Gameplay kann der Titel zudem mit einer schönen Umsetzung in Bild und Ton überzeugen. Für lau einen Download wert.

Der Beitrag God of Light: gelungenes Physik-Puzzle mal wieder für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 16. Tag (doppelte Gewinnchance)

  Heute verlosen wir zwei Gewinne! Der erste Gewinn ist eine Magic Wand Power Bank in silber der Firma Stilgut GmbH – Ein elegantes Gehäuse aus Aluminium mit LED-Anzeige umfasst der mobile Akku eine Kapazität von 7.800 mAh. Die Power Bank kommt vorgeladen und ist sofort einsatzbereit. Im Allgemeinen lässt sich diese bis zu 1.000x […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

16. Türchen: Immer auf Achse mit Booq

Mit den Produkten von Booq ist das Gepäck unterwegs immer perfekt aufgehoben. Heute könnt ihr Taschen und Rucksäcke gewinnen.

Booq

Mit Booq ist heute ein weiterer unserer Lieblingshersteller im Adventskalender vertreten. Immerhin begleiten sowohl Freddy als auch mich Taschen von Booq auf dem täglichen Weg zur Arbeit. Das kalifornische Taschenlabel Booq wurde 2002 von dem Deutschen Thorsten Trotzenberg gegründet. Hochwertige Verarbeitung, optimaler Schutz des Inhalts, leichte Zugänglichkeit sowie kreatives Design zeichnen die Taschen aus. Heute könnt ihr gleich drei verschiedene Modelle im Wert von über 500 Euro gewinnen.

  • alles über Booq erfahren (zur Webseite)
  • Gewinnspielfrage: Wie heißt der neue Rucksack von Booq?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr heute lediglich die Antwort auf folgende Frage per E-Mail an 16dezember@appgefahren.de senden: Wie heißt der neue Rucksack von Booq? Wichtig zudem: Euer Wunschgewinn der drei unten aufgeführten Gewinne muss im Betreff der E-Mail vermerkt sein. Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden ausgelost und im nächsten Türchen des Adventskalenders bekannt gegeben.

Taipan Shock (2x): Schockierend ist beim Taipan Shock allenfalls die Kombination aus hoher Stabilität und erstaunlich leichtem Gewicht: Der Rucksack bietet soviel Stauraum, dass mobile Kreative unterwegs auf kein wichtiges Tool verzichten müssen, bringt im leeren Zustand jedoch nur ein knappes Kilo auf die Waage. Die Außenhaut aus 1680D Tri-Weave-Polyester ist aber nicht nur leicht, sondern auch sehr robust und außerdem wasserfest beschichtet.

Shadow: Diese Tasche passt perfekt zum Business Casual Look. Leichte Materialien treffen auf durchdachtes Design und zeitgemäße Details. Die kompakte Messenger-Bag fasst neben dem Notebook auch Dokumente und jede Menge Accessoires und damit alles für den täglichen Digital Lifestyle. Pluspunkte sind das mit Plüsch gefütterte Laptop-Fach, das auf der Rückseite versteckte Fach für das iPhone sowie die Trolley-Halterung.

Boa Saddle: Schlichte Eleganz trifft intuitive Funktionalität. Mit Boa Saddle präsentiert Booq einen ebenso geräumigen wie minimalistischen Alltagsbegleiter. Klare Linien und ein kompaktes Format ergeben eine optisch schlanke Laptoptasche – die reichlich Fassungsvermögen für großes und kleines Zubehör in ordentlich unterteilten Fächern mitbringt.

Die Gewinner des 15. Türchen

Gestern haben wir nach Rob (2) gefragt, der neuen Tablet-Tasche von Feuerwear. Über jeweils einen Gutschein im Wert von 30 Euro dürfen sich Marc W., Renate G., Jan S., Sergio M., Melanie D., Joachim S., Thorsten G., Florian B., René K. und Steffen A. freuen. Der Gutschein kann im Online-Shop von Feuerwear eingelöst werden.

Der Artikel 16. Türchen: Immer auf Achse mit Booq erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Attack the Light – Steven Universe Light RPG

Kämpfe im Team mit Garnet, Pearl, Amethyst und Steven, um in Attack the Light eine mächtige Edelsteinwaffe zu stoppen!KRISTALL-POWERFeuere Garnets Raketenhandschuhe ab, rufe Holo-Pearl herbei und heize deinen Gegnern mit Purple Puma ein! Alle vier Edelsteine haben einzigartige Angriffe und Upgrades.MAGISCHE ABENTEUERErkunde Höhlen, kämpfe gegen böse Buben, sammle supergeheime Schätze und spiele dich Level um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Den letzten Tweet gesucht“: Apple stampft Topsy ein

Die Analyse-Firma Topsy wurde von Apple vor etwa zwei Jahren aufgekauft. Einige erinnern sich vielleicht. Jetzt hat sich Apple dazu entschieden, die Geschäfte des Startups dicht zu machen.

Topsy analysierte das Geschehen in sozialen Netzwerken, wie Twitter, und las aus den unzähligen Beiträgen jede Minute das heraus, was die Leute gerade beschäftigt. Außerdem lassen sich bestimmte Tweets detailgenau mit diversen Filtern suchen und strukturieren.

Die Webseite, auf der sich ehemals die Detailsuche durch alle Tweets seit 2006 befand, leitet nun zu einem von Apples Support-Artikel weiter. Auf Twitter verkündet man: „We’ve searched our last tweet.“.

Ab sofort werden sich die Mitarbeiter nur noch um Apples Software kümmern. Ihre Erfahrung, so die Vermutung, steckt bereits in der smarten Suche Proactive von iOS 9. Insbesondere der AppleBot, der das Netz nach relevanten Inhalten für die Spotlight-Suche (und zukünftige Aktivitäten von Apple) durchforstet, stammt aus der Feder von Topsy. Auch in den Algorithmen von Apple Music und Beats1 soll der Einfluss nicht gering gewesen sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DataVolume – Der Datenverbrauch und Datenvolumen Experte

› Jetzt Kompatibilität prüfen •Telekom, Congstar volle Unterstützung (D1 Netz)•o2,Vodafone und Eplus kommen als nächstes.•Bestehen Probleme ? → Email Support !•Ich werde Ihnen umgehend helfen !› Jetzt Downloaden•Ohne nervige Werbung und keine versteckten Kosten !•Nur für 0,99 cent die Entwicklung unterstützen.•Die App wird mit dem Herzen gewartet. › Design•DataVolume überzeugt mit einem tollenschlichten Design.•DataVolume ist das perfekte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼