Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.689 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Robbie Williams
6.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Timur Vermes
7.
Matthew Costello & Neil Richards
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Nadine Buranaseda
10.
Judy Astley
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

310 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

15. Dezember 2015

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Tokarev

Tokarev
Paco Cabezas

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 9,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Es war für den Ex-Kriminellen Paul Maguire wie ein Faustschlag ins Gesicht: Dem Verbrechen den Rücken gekehrt führt er mit seiner Familie ein beschauliches Leben als erfolgreicher Geschäftsmann. Doch die kaltblütige Ermordung seiner über alles geliebten Tochter wirft ihn von einem auf den anderen Moment komplett aus der Bahn. Mit einer russischen Pistole der Marke Tokarev TT33 wurde sie mit einem Kopfschuss regelrecht hingerichtet. Schnell wird klar: Seine alten Feinde wollen noch offene Rechnungen begleichen! Außer sich vor Wut kann er seiner eigenen, dunklen Vergangenheit nun nicht mehr entkommen. Mit seinen alten Kollegen kennt er nur ein Ziel: Vergeltung für den Tod seiner Tochter! Bis an die Zähne bewaffnet ziehen sie in einen halsbrecherischen Rachefeldzug gegen die Mörder. Die Täter werden bezahlen: Mit ihrem Leben!

© 2014 by Elite Film AG

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es acht weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
SnowpiercerBest Exotic Marigold Hotel 2The Endless SummerSie nannten ihn MückeDu bist, was du isst: Food MattersSense & SensibilityPlötzlich Prinzessin 2Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates: Microsoft Outlook (3D Touch) und Navigon (diverse Verbesserungen)

Zwei Updates aus dem App Store. Im Laufe des Tages haben Microsoft Outlook sowie Navigon Europe und Co. ein Update spendiert bekommen. Wir sagen euch, was sich hinter den neuen Programmverbesserungen verbirgt und mit welchen neuen Funktionen ihr rechnen könnt.

Microsoft Outlook 2.0.8

outlook_ios

Microsoft bewirbt zwei Neuerungen rund um Outlook 2.14. Zum einen könnt ihr jetzt jede beliebige Nachricht oder Unterhaltung aus der E-Mail-Ansicht drucken. Sehet in der oberen rechten Ecke der App nach, um es auszuprobieren und zum anderen unterstützt Outlook ab sofort 3D Touch. Mit einem festen Druck auf das Programm-Icon auf dem Homescreen steht das Erstellen neuer E-Mails und Termine und der direkte Zugriff auf den Kalender zur Verfügung.

Navigon 2.14

navigon_parkplatz

Die Navigon Apps haben ein großs Update erhalten. In den Release-Notes heißt es

  • Trip Log: Lassen Sie sich nach jeder Fahrt eine Zusammenfassung anzeigen und erhalten Sie Infos zur zurückgelegten Strecke, vergangenen Zeit und zur Geschwindigkeit. Teilen Sie interessante Touren außerdem mit Freunden per Facebook oder versenden Sie sie im GPX-Format per Email. Die letzten 25 Fahrten werden automatisch gespeichert.
  • Erweiterung von Street Parking: In Deutschland steht der Dienst nun neben Berlin, München, Hamburg, Stuttgart, Köln und Bonn auch in Nürnberg, Düsseldorf und Ingolstadt zur Verfügung. Darüber hinaus auch in Paris, Wien, Amsterdam, London, Cardiff, Los Angeles, San Francisco, Seattle und Denver
  • Apple Watch: Danke für Ihr Feedback! Auf mehrfache Nachfrage hin ist der Start der Navigation zu Ihren Lieblingszielen jetzt auf der Apple Watch auch ohne Bedienung des iPhones möglich.
  • Traffic Live: Die Detailanzeige von Verkehrsmeldungen wurde überarbeitet und liefert nun auch Informationen zur Position von Verkehrsstörungen auf Ihrer Route.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Penultimate, Bring und weitere Updates

AppSalat am 15.12.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat. AppSalat neu Modern Combat mit Weihnachtsupdate. Der Ego-Shooter Modern Combat 5 bekommt eine neue Klasse namens Kopfgeldjäger sowie weitere Spezial-Events. WP-Appbox: Modern Combat 5: Blackout (Kostenlos, App Store) → Teilbare Routen bei Navigon. Nachdem ihr eine Fahrt gefahren seid, bekommt ihr nun alle Infos kompakt angezeigt und könnt die Route dann mit euren Freunden teilen. Außerdem wurde die Bedienung auf der Apple Watch verbessert. WP-Appbox: NAVIGON Europe (49,99 €, App Store) → 3D Touch für Procreate. Sowohl in der App als auch auf dem App-Icon ist nun 3D Touch möglich. Außerdem wurde die Apple Watch-App auf watchOS 2.0 aktualisiert. WP-Appbox: Procreate Pocket (2,99 €, App Store) → Penultimate für iPad Pro. Die Evernote-App für handschriftliche Notizen kommt nun mit dem Apple Pencil und mit Multitasking zurecht. WP-Appbox: Penultimate (Kostenlos, App Store) → Bring nun für iPad. Die Einkaufsliste Bring ist neben dem iPhone und der Apple Watch nun auch als Universal-Programm auf dem iPad zu haben. Bald soll der Service auch ins Web kommen. WP-Appbox: Bring! Einkaufsliste (Kostenlos, App Store) →

Die besten iOS-Rabatte.

„WBS – Project work…“ (iPad) – €1.99 statt €6.99. WP-Appbox: WBS - Project work breakdown structure management (1,99 €, App Store) → „OrgChart – Organization…“ (iPhone) – €.99 statt €2.99. WP-Appbox: OrgChart - Organization Chart and contact management (0,99 €, App Store) → „QuickPlan Pro – Project…“ (iPhone) – €2.99 statt €7.99. WP-Appbox: QuickPlan Pro - Project plan, schedule management (2,99 €, App Store) → „QuickPlan Pro – Project…“ (iPad) – €5.99 statt €17.99. WP-Appbox: QuickPlan Pro - Project plan, schedule management HD (5,99 €, App Store) → „OrgChart – Organization…“ (iPad) – €.99 statt €2.99. WP-Appbox: OrgChart - Organization Chart (0,99 €, App Store) → „BIT.TRIP RUN!“ (Universal) – gratis statt €3.99. WP-Appbox: BIT.TRIP RUN! (Kostenlos, App Store) → „Gamebook Adventures 12:…“ (Universal) – €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Gamebook Adventures 12: Asuria Awakens (1,99 €, App Store) → „Fighting Fantasy: Starship…“ (Universal) – €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Fighting Fantasy: Starship Traveller (1,99 €, App Store) → „Toca Nature“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Toca Nature (Kostenlos, App Store) → „Snail Bob 2“ (Universal) – gratis statt €2.99. WP-Appbox: Snail Bob 2 (Kostenlos, App Store) → „Appointment With F.E.A.R.“ (Universal) – €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Appointment With F.E.A.R. (1,99 €, App Store) →

Die besten Mac-Rabatte.

„Any Audio Recorder Pro“ kostet nichts statt €9.99. WP-Appbox: Any Audio Recorder Pro (Kostenlos, Mac App Store) → „Circles. Reflect on Groups.“ kostet nichts statt €4.99. WP-Appbox: Circles. Reflect on Groups. (Kostenlos, Mac App Store) → „Dropzone 3“ kostet €1.99 statt €9.99. WP-Appbox: Dropzone 3 (1,99 €, Mac App Store) → „Magnet“ kostet €1.99 statt €4.99. WP-Appbox: Magnet (1,99 €, Mac App Store) → „Marked 2“ kostet €1.99 statt €11.99. WP-Appbox: Marked 2 (1,99 €, Mac App Store) → „Magic Paint“ kostet nichts statt €2.99. WP-Appbox: Magic Paint (Kostenlos, Mac App Store) → „Unclutter“ kostet €1.99 statt €5.99. WP-Appbox: Unclutter (1,99 €, Mac App Store) → „Extract Emails“ kostet nichts statt €3.99. WP-Appbox: Extract Emails (Kostenlos, Mac App Store) → „Paste – Clipboard history…“ kostet €1.99 statt €6.99. WP-Appbox: Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager (1,99 €, Mac App Store) → „Chronicle – Bill Management“ kostet €1.99 statt €14.99. WP-Appbox: Chronicle - Bill Management (1,99 €, Mac App Store) →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brydge Pro: Alu-Tastatur macht das iPad Pro zum edlen Notebook

Die Aluminium-Tastatur Brydge Pro wird mit Scharnieren an das iPad Pro gesteckt. So wird Apples großes Tablet zu einem Notebook. Sogar beleuchtete Tasten gibt es. Doch einen Nachteil kann die Anstecktastatur gegenüber dem MacBook nicht ausbügeln.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Euro Rabatt aufs 12 Zoll Retina MacBook + Lederhülle + Lautsprecher + USB-C Adapter kostenlos (MacTrade Gutschein)

MacTrade hat eine neue Rabatt-Aktion aufgelegt, bei der ihr nicht nur 100 Euro Sofort-Rabatt auf das 12 Zoll Retina MacBook erhaltet, sondern auch noch drei nützliche Zubehörartikel gratis bekommt. Denkt ihr derzeit darüber nach, euch ein neues 12 Zoll Retina MacBook zu kaufen, dann können wir euch nur raten, beim Winterspecial von MacTrade vorbeizugucken und den MacTrade Gutschein einzusetzen. Wir zeigen euch, wie ihr bis zu 313,90 Euro sparen könnt.

mactrade151215_2

12 Zoll Retina MacBook billiger kaufen

Derzeit könnt ihr bei MacTrade ein 12 Zoll MacBook mit Gutschein billiger kaufen. Dabei kombiniert der Online-Händler verschiedene Aktionen. Beim Kauf eines MacBook 12 Zoll erhalten Kunden neben den 100 Euro Rabtt auch das imummy Leather Sleeve im Wert von 25,90 Euro, den 99VOLTS USB-C Multiport Adapter im Wert von 59,00 Euro sowie einen JBL Flip 3 im Wert von 129,00 Euro geschenkt! Der Vollständigkeithalber sei noch erwähnt, dass ihr das Kult T-Shirt „Stay hungry, stay foolish!“ ebenso noch kostenlos erhaltet.

mactrade151215

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt das 12 Zoll MacBook eurer Wahl in den Warenkorb
  • Gutscheincode: MB12-WINTERSPECIAL2015
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das Mactrade System zieht den Rabatt automatisch ab und legt das Zubehör automatisch kostenlos hinzu

0 Prozent Finanzierung

Neben den 100 Euro Rabatt und dem kostenlosen Zubehör könnt ihr noch die 0 Prozent Finanzierung bei MacTrade in Anspruch nehmen. Mit dieser könnt ihr die Kosten beuqem auf 10 Monate, 20 Monate oder 30 Monate verteilen.

Wir haben in der Vergangenheit bereits öfters bei MacTrade bestellt. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür erhaltet ihr ein Top-Gerät zu einem Top-Preis.

Update 16.12.2015: Studentenrabatt ebenso zusätzlich möglich

Wir haben soeben bei MacTrade nachgefragt und die Antwort erhalten, ob sich die Aktion auch noch zusätzlich mit dem Apple Studentenrabatt bei MacTrade kombinieren lässt. Die Antwort lautet „Ja“. Studenten, Schüler, Lehrer, Dozenten etc. erhalten zusätzlich 5 Prozent Rabatt. Dieses solltet ihr in jedem Fall mitnehmen, falls ihr dafür qualifiziert seid.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 soll Anfang 2016 erscheinen - aber ohne 3D-Touch-Display

Das iPad Air 3 soll in der ersten Jahreshälfte 2016 auf den Markt kommen, meint Analyst Ming-Chi Kuo von KGI. Das Apple-Tablet soll aber keine 3D-Touch-Funktion mit druckempfindlichen Display wie das iPhone 6s erhalten. Der Grund sollen Produktionsprobleme sein. (Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store auf Apple TV 4 endlich mit Kategorien

Ab sofort können Besitzer eines Apple TV 4 den App Store nach Kategorien durchsuchen.

In den USA gibt es diese Option bereits seit 5. November – iTopnews.de berichtete. Für Nutzer verbessert sich jetzt also auch hierzulande das Auffinden neuer Apple-TV-Anwendungen.

Kategorien Apple TV 4

Zum Start hatten sich viele User gewundert, wie kompliziert die App-Suche ist. Der entsprechende Button findet sich ab sofort im Hauptmenü.

2624 Apps, Tendenz steigend

Die aktuellen Zahlen zur App-Verfügbarkeit hatten wir Euch ja bereits gestern früh weitergereicht. Zur Erinnerung: Derzeit gibt es 2624 Apps, jede Woche kommen durchschnittlich 447 dazu. Bis Jahresende wird Marke von 5000 Apps angepeilt (danke an alle Tippgeber und an Frank für den Screenshot).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wordpress: Einstellungen, Benutzer & Plug-ins kinderleicht konfiguriert

Wordpress: Einstellungen, Benutzer, Plug-ins konfigurieren. Deiner Wordpress-Webseite fehlt noch etwas? Eine Karte, ein anpassbares Kontaktformular, eindeutige Link-Adressen oder eine Nutzerbeschränkung? In unserer Worskhopserie zu Wordpress erklären wir dir, wir du solche Extras kinderleicht einbauen kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple halbiert Preise des iPhone 5s in Indien

Indien ist weltweit gesehen nach China und den USA der drittgrößte Smartphone-Markt, gleichzeitig hat Apple aber Probleme mit seiner hochpreisigen Hardware Fuß zu fassen. Nun hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, das iPhone 5s – das derzeit am häufigsten verkaufte iPhone-Modell in Indien, drastisch im Preis zu senken.

Im letzten September war das iPhone 5s noch für 44.500 Rupien (rund 600 Euro) erhältlich, nach drei Preissenkungen in den vergangenen Monaten wurde der Preis nun...

Apple halbiert Preise des iPhone 5s in Indien
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für Sonos: Release Anfang 2016

Apple Music für Sonos: Release Anfang 2016 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ab sofort steht Apple Music für Sonos in der Beta zur Verfügung, der finale Release wird Anfang 2016 erfolgen.

Der Beitrag Apple Music für Sonos: Release Anfang 2016 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Neue Infos zum iPhone 7 und iPad Air 3

Neue Infos zum iPhone 7 und iPad Air 3. Das Hardware-Jahr 2015 dürfte für Apple abgeschlossen sein. Der Hersteller atmet über die Weihnachtsfeiertage ein wenig durch und wird im kommenden Jahr wieder zahlreiche neue Hardware-Produkte präsentieren. Unter anderem gelten das iPhone 7 und iPad Air 3 als gesetzt.

iPad Air 3 im ersten Halbjahr 2016 ohne 3D Touch

Am heutigen Tag meldet sich der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo von KGI Securities zum iPad Air 3 und iPhone 7 zu Wort. Glaubt man der Einschätzung von Kuo, in der Vergangenheit lag der Analyst immer ziemlich nah an der Wahrheit, so wird Apple im ersten Halbjahr 2016 das iPad Air 3 vorstellen.

ipad_air2_test9

Dabei wird Apple vermutlich auf 3D Touch verzichten, so Macrumors. Apple benötigt alle Kapazitäten der 3D Touch Technologie, um diese beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus zu implementieren. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple ein März-Event nutzt, um nicht nur die Apple Watch 2 und ein sogenanntes iPhone 6C zu präsentieren, sondern auch ein iPad Air 3 auf den Markt zu bringen. Aber auch eine Präsentation zur WWDC 2016 ist denkbar. Sollte Apple kein 3D Touch verbauen, so können wir uns durchaus vorstellen, dass Apple neben verschiedenen Leistungsverbesserungen den Support für Apple Pencil integriert.

iPhone 7 mit ähnlicher 3D Touch Technologie wie beim iPhone 6S

iphone6s_3d_touch

Auch zum iPhone 7 gibt es ein paar zarte Appetithäppchen. Kuo geht davon aus, dass Apple das iPhone 7 im Herbst 2016 und vermutlich im September vorstellen wird. Die verbaute 3D Touch Technologie soll eine ähnliche Technologie und Struktur wie beim iPhone 6S besitzen. Gleichzeitig könnte Apple weitere Apps für 3D Touch anpassen und die Benutzeroberfläche optimieren. Apple verfolgt ein langfristiges Ziel mit 3D Touch und wird die Technologie in den kommenden Jahren noch deutlich erweitern, so der Analyst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So profitierst auch du vom iCloud-Backup

iCloud Backup verwenden- und zwar richtig! Machst du ein iCloud-Backup deines iOS-Geräts, sind nicht nur deine Daten sicher, sondern es lässt sich auch schnell und einfach auf ein neues Gerät übertragen. iOS sichert deine Daten, egal ob das Gerät per Kabel angeschlossen, gesperrt oder mit einem WLAN verbunden ist. Einmal eingerichtet, musst du dich erst wieder darum kümmern, wenn du deine Daten wiederherstellen musst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Upgrade Program: Das Jahres-iPhone kommt gut an

iPhone Apps Thumb

Alle 12 Monate ein aktuelles iPhone, Apples Upgrade Program in den USA trifft bei Neukunden auf Zustimmung. Der Europa-Start bleibt fraglich. Was haltet ihr vom iPhone-Abo?

Mit seinem Upgrade Program ermöglicht es Apple seit einiger Zeit Kunden in den USA ihr iPhone frühestens nach 12 Monaten gegen das aktuelle Modell auszutauschen. Die Käufer zahlen dabei gut 32 Dollar monatlich und das längstens zwei Jahre lang.

iOS 9 iPhone 6

Das Konzept kennt man in ähnlicher Form bei subventionierten Netzbetreibergeräten. Und wie bei Diesen zahlt der Kunde hier ebenfalls drauf: Rund 120 Dollar über dem Einstiegspreis liegen die US-Kunden beim Austausch nach zwei Jahren. Trotzdem kommt das Programm offenbar gut an.37% der erkunden entschieden sich aktuellen Zahlen nach für dieses Angebot, das auch den teils umstrittenen Apple Care-Plan beinhaltet.
Apple dürfte eine ganze Reihe Ziele mit dem Upgrade Program verfolgen: Kontrolle über den Gebraucht- und Zweitverkaufsmarkt und ein noch zügigerer Updatezyklus stellen hier wohl nur zwei von verschiedenen weiteren Aspekten dar.
Würdet ihr ein solches Angebot nutzen, würde es in Europa angeboten?

via

The post Apple Upgrade Program: Das Jahres-iPhone kommt gut an appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Retail Mitarbeiter bekommen von Apple ein Apple Music Abonnement geschenkt

Dass sich Apples Retail Store Mitarbeiter dieses Jahr an Weihnachten über ein Paar urBeats-Kopfhörer in schwarz und rot freuen dürfen, wussten wir ja bereits. Auf den Verpackungen ist ein Aufkleber mit der Aufschrift „Thank You 2015“. Nun sieht es aus, als ob die Mitarbeiter auch noch die passende Anwendung für die Kopfhörer geschenkt bekommen. Eddy […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WarnWetter: App des Deutschen Wetterdienstes jetzt mit Vor-Ort-Warnungen & besseren Karten

Auch auf meinen iOS-Geräten ist die Anwendung WarnWetter ein stetiger Begleiter, wenn es um Wetterwarnungen und Regenvorschau geht.

WarnWetter

Die Universal-App WarnWetter (App Store-Link) steht bereits seit einigen Monaten im deutschen App Store zum Download bereit und benötigt zur Installation neben 31 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 6.0 oder neuer. Selbstverständlich können alle Inhalte in deutscher Sprache genutzt werden.

WarnWetter ist weiterhin kostenlos für iPhone und iPad verfügbar und kann zudem auch die Wetterlage anzeigen. Auf der Startseite gibt es Warnungen für euer Bundesland, eigene Orte können selbstverständlich auch hinterlegt werden. Über farbliche Kennzeichnungen werden die Warnungen deutlich gemacht. Mit einem Niederschlagsradar samt Niederschlagssumme, Satelliten- und Radarbilder sowie einen Warnmonitor gibt es gute Anhaltewerte für aufkommende Unwetter.

Für jede Stadt gibt es außerdem eine Vorschau auf die nächsten drei Tage, samt Detailprognose mit Temperatur, Windgeschwindigkeit und Niederschlag. Außerdem werden Messwerte aus der Vergangenheit gelistet, unter anderem mit den Daten zur Temperatur, Luftdruck, Wind, Feuchte und Schnee.

Push-Mitteilungen für aktuellen Standort in WarnWetter 1.2

Mit dem heute veröffentlichten Update auf Version 1.2 von WarnWetter gibt es einige Verbesserungen und Neuerungen in der ohnehin schon sehr empfehlenswerten Wetter-Anwendung. So wurden nun Vor-Ort-Warnungen integriert: Diese erlauben es bei aktivierten Ortungsdiensten, Warnungen für entsprechende Unwetterereignisse (Gewitter, Schnee und Glätte) des aktuellen Standortes per Push-Mitteilung zu erhalten. „Durchqueren Sie mehrere, gleichartig bewarnte Gebiete, werden Sie nur einmalig aktiv alarmiert“, heißt es von Seiten der Entwickler des Deutschen Wetterdienstes im App Store.

Ebenfalls neu ist ein zentraler Ort, an dem die globalen Einstellungen der WarnWetter-App vornehmen zu können, unter anderem für die oben erwähnten Vor-Ort-Warnungen, den Mobile-Modus und den Locate-Me-Button. Auch an der Darstellung wurde gewerkelt: Das Kartenmaterial verfügt nun über schärfere Hintergrundbilder und erlaubt ein schnelleres Laden aus dem Cache. Menschen mit Sehbehinderungen profitieren darüber hinaus von einer optimierten Voice-Over-Funktion. WarnWetter ist also spätestens mit diesem Update eine echte Empfehlung für Wetter-App-Fans – den nützlichen Download solltet ihr euch nicht entgehen lassen.

Der Artikel WarnWetter: App des Deutschen Wetterdienstes jetzt mit Vor-Ort-Warnungen & besseren Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon: Navigations-Apps nach Aktualisierung mit Trip Log, gpx-Export-Funktion und Rabatt

Heute wurde ein spannendes Update für die Navigon-Apps von Garmin herausgegeben.

Navigon Trip Log

Auch auf meinem iPhone kommt die Navigations-App Navigon Europe (App Store-Link) immer wieder zum Einsatz und hat sich dort seit längerer Zeit bewährt. Im Zuge des jüngsten Updates, das Garmin am heutigen 15. Dezember veröffentlicht hat, können die Versionen Navigon Europe sowie Navigon USA (App Store-Link) und Navigon North America (App Store-Link) mit 33 Prozent Rabatt aus dem App Store geladen werden. Für die Europa-Navi-App fällt damit statt bisheriger 79,99 Euro nur ein Preis von 49,99 Euro an. Auch die In-App-Käufe für iOS werden noch bis zum 3. Januar 2016 mit einer Vergünstigung von 33 Prozent angeboten. Steht also eine längere Reise mit Navigationsbedarf in den Weihnachtsferien an, ist man mit dieser Lösung gut beraten.

Das am heutigen Tag veröffentlichte Update bringt zudem weitere praktische Neuerungen mit sich: Ab sofort ist noch mehr Komfort bei der Navigation in Innenstädten gegeben. Die bereits auf der IFA in diesem Jahr vorgestellte Funktion Street Parking wurde nun auf drei weitere Städte ausgeweitet. Neben den bereits verfügbaren Standorten Hamburg, Berlin, Köln, Bonn, Stuttgart und München unterstützt Navigon künftig auch Düsseldorf, Nürnberg und Ingolstadt.

Autofahrer, die Navigon Europe oder eine der europäischen Regionalvarianten nutzen, können in Wien, Amsterdam, Paris, London, Barnett oder Cardiff auf den praktischen Helfer zurückgreifen. Nutzer der Navigon-Apps mit amerikanischem Kartenmaterial erhalten in Seattle, San Francisco, Los Angeles und Denver Unterstützung bei der Parkplatzsuche. Mit Street Parking erhält der Autofahrer Echzeitinformationen darüber, wo er mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Parkplatz am Zielort findet und kann sich von der App direkt dorthin führen lassen.

Wer hingegen stets über die mit der App gefahrenen Routen informiert sein will, kann dafür die neue Funktion Trip Log nutzen. Sie zeichnet automatisch die Dauer, Kilometeranzahl, Zeit im Stand sowie Durchschnitts- und Höchstgeschwindigkeit auf. Damit erhält der Fahrer einen Überblick über gefahrene Routen, um etwa Urlaubsreisen mit dem Auto besser rekonstruieren zu können oder häufig gefahrene Strecken miteinander zu vergleichen. Die Fahrten lassen sich als GPX-Datei per E-Mail weiterleiten und die Routendetails mit iPhone und iPad auf Facebook posten.

Das Update auf die neue Navigon-Version ist für alle Nutzer kostenlos, die 33%-Rabatt-Aktion für Apps und In-App-Käufe läuft noch bis einschließlich dem 3. Januar 2016.

Der Artikel Navigon: Navigations-Apps nach Aktualisierung mit Trip Log, gpx-Export-Funktion und Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chillout bei arktis.de

Eigentlich gar keine Zeit für Chillout, Spaß und Spiel… aber wir wären nicht Arktis, hätten wir nicht selbst im größten Weihnachts-Chaos immer Zeit für etwas Verrücktes. Erst heute morgen wurde unser AT-ST Walker passend zum Star Wars Kinostart aufgestellt, aber das war noch nicht alles, was heute so bei uns los war. Und irgendwie war […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Spotify-Spezial, iOS-Wallpaper und eine Chrome-Erweiterung

stwSpotify-Spezial 30 Stunden vor dem Start der Star Wars-Weltpremier hat der Musik-Streaming-Dienst Spotify seine Marketing-Pantoffeln angezogen und nicht nur die Fortschrittsanzeige seiner Mac-Applikation in ein Lichtschwert verwandelt, sondern auch einen Persönlichkeits-Check veröffentlicht. Auf spotify-starwars.com könnt ihr jetzt eure Hörgewohnheiten auswerten und euch anschließend anzeigen lassen, welcher Charakter der Star Wars-Saga am besten zu euch passt. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppStore auf dem neuen Apple TV nun auch in Deutschland mit Kategorien

In den USA können Besitzer eines neuen Apple TV bereits seit Anfang November Apps in ihrem AppStore sortiert nach Kategorien durchsuchen. Gut vier Wochen später ist dies nun auch in Deutschland möglich (mit Dank an alle Tippgeber!). Damit verbessert Apple weiterhin die Auffindbarkeit von Apps auf dem neuen Apple TV. Dies war einer der größten Kritikpunkte seit dem Verkaufsstart des neuen Geräts. Um auf die Kategorien zugreifen zu können, findet man inzwischen einen entsprechenden Button um Hauptmenü des AppStore. Sollten die Kategorien noch nicht bei jedem auftauchen, hilft nur ein wenig Geduld, bis sich die Neuerung auf allen Apple-Servern durchgesetzt hat.

Angeblich verzeichnet der AppStore auf dem neuen Apple TV inzwischen über 2.600 Apps, von denen mit 1.000 Titeln die Spiele den eindeutig größten Anteil ausmachen. Allerdings sollen diese derzeit im Schnitt den Entwicklern pro Tag noch nicht einmal € 100,- einbringen. Eine Verbesserung der Suchmöglichkeiten und damit auch der Auffindbarkeit von Apps dürfte diesen Wert allerdings vermutlich kurz-bis mittelfristig nach oben korrigieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Procreate mit 3D Touch und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Das Minigolf-Spiel mit der wunderschönen Grafik ist aktuell kostenlos erhältlich – Ihr könnt also risikolos einen Download wagen:

Wonderputt Wonderputt
(20)
0,99 € Gratis (iPad, 18 MB)

Modern Combat liefert kurz vor Weihnachten noch ein Update mit einer neuen Klasse und einem Spezial-Event aus:

Modern Combat 5: Blackout
(55)
Gratis (universal, 795 MB)

Die Foto-App unterstützt nun 3D Touch und bekommt eine eigene Watch-App:

Procreate Pocket Procreate Pocket
(1)
2,99 € (iPhone, 54 MB)

Procreate Pocket Screen

Die Email-App lässt Euch ab sofort über einen festen Druck auf das Icon am Homescreen Quick Actions ausführen:

Microsoft Outlook Microsoft Outlook
(7)
Gratis (universal, 49 MB)

Die Navi-App erhält ein großes Update mit teilbaren Routen, mehr Orten für Street Parking und mehr – alle Details hier:

NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(7)
79,99 € 49,99 € (universal, 84 MB)

Twitter verliert wieder einen wichtigen Chef: Mike Davidson, fürs Design zuständig, will sich im Februar zurückziehen:

Twitter Twitter
(27)
Gratis (universal, 65 MB)

Amazons Fire TV bietet über zwei neue Apps nun Zugriff auf diverse russische und türkische Fernsehsender.

Amazon Video / Deutschland Amazon Video / Deutschland
(278)
Gratis (universal, 27 MB)

App des Tages

Befehligt Eure Kampf-Raumschiffe und führt sie in packenden Schlachten zum Sieg – die ganze Review hier bei uns:

Star Hammer: The Vanguard Prophecy
(1)
14,99 € (iPad, 161 MB)

Neue Apps

Das Rollenspiel ist komplett im Retro-Stil gehalten und kommt mit verschiedensten Puzzles und abwechslungsreichen Gegnern:

Into the Dim Into the Dim
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 39 MB)

Die Anwendung ist eine gelungene Mischung aus Musik und Musik-App:

TR-REC GAME TR-REC GAME
(2)
Gratis (universal, 52 MB)

Das Rennspiel liefert neun verschiedene Strecken, gleich drei Spielmodi und anspruchsvolle Grafiken:

caRRage caRRage
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 60 MB)

Ihr habt gute Englischkenntnisse? Schaut Euch diese Dinosaurier-App mit großem Glossar an:

Day of the Dinosaurs – Oxford Read and Imagine Level 5 Day of the Dinosaurs – Oxford Read and Imagine Level 5
Keine Bewertungen
6,99 € (universal, 354 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Disney Infinity 3.0 Edition Starter Pack verfügbar – App Store Kategorien kündigen sich an

AppleTV ist seit Ende Oktober im Apple Online Store verfügbar. Über 2.600 tvOS warten bereits auf ihren Download und es werden täglich mehr. Noch gibt es reichlich Luft nach oben und wir sind gespannt, welche Ideen Enwickler noch für AppleTV Apps haben.

Disney Infinity 3.0 Edition Starter Pack für AppleTV

disney_infinity3_appletv

Ab sofort steht das Disney Infinity 3.0 Edition Starter Pack für AppleTV im Apple Online Store zum Preis von 139,95 Euro bereit. In der Produktbeschreibung heißt es

Das Disney Infinity 3.0 Edition Starter Pack lässt dich epische Abenteuer über Apple TV erleben. Du bist ganz frei – erstelle eigene Spiele und schlüpfe in ihnen in die Rolle deiner Lieblingsfigur aus Star Wars, MARVEL, Disney und Disney•Pixar. Nimm dein Spielerlebnis mit dem enthaltenen SteelSeries Nimbus Wireless Gaming Controller selbst in die Hand. Dieser Controller ist der erste, der speziell für Apple TV entwickelt wurde.

Im Lieferumfang findet ihr

  • Disney Infinity 3.0 Edition Base mit Bluetooth
  • SteelSeries Nimbus Wireless Gaming Controller
  • Star Wars Figuren: Ahsoka Tano, Anakin Skywalker
  • Star Wars Twilight of the Republic Play-Set
  • Webcode Karte
  • Anleitung zum Download der Software

(Danke Sven)

App Store Kategorien kündigen sich in Deutschland an

app_store_kategorien

Während Apple in den USA bereits auf App Store Kategorien bei AppleTV setzt, kündigen sich diese nun auch bei uns in Deutschland an. Seit gestern Abend (Danke Marvin) gibt es im deutschen App Store für AppleTV einen Reiter „Kategorien“. Auch auf unserem Testgerät zeigt sich dieser mittlerweile, allerdings sucht ihr die einzelnen Kategorien noch vergebens. Apple trifft aktuell Vorbereitungen und in Kürze dürften die einzelnen Kategorien zum Vorschein kommen. Eine willkommene Verbesserung, um nach Apps zu suchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beliebtes Abenteuerspiel Letters from Nowhere 2 nochmal als Vollversion kurzzeitig gratis

Letters_from_Nowhere2_Icon_neuZum dritten Mal seit Veröffentlichung ist das Wimmelbild-Adventure Letters from Nowhere 2 (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad) kostenlos. Wir hatten bereits zweimal den ersten Teil des Spiels, Letters from Nowhere vorgestellt. Wer also weiterspielen oder das Wimmelbildspiel neu kennenlernen möchte, spart heute 6,99 Euro (iPad) oder 4,99 Euro (iPhone und iPod Touch).

Du spielst Audrey und sammelst mit Hilfe des toten Postboten alle Briefe und hoffst nun, dass diese Dich zu Patrick, Deinem verschwundenen Ehemann, führen. Stattdessen kommst Du in eine mysteriöse, verschlafene Stadt, die Stadt Nowhere.

Audrey findet in ‚Letters from Nowhere 2‘ heraus, dass ihr Ehemann der Nachkomme einer Familie ist, auf der ein Fluch liegt und er dem Tode geweiht ist. Jetzt liegt es an ihr, sich dem Bösen zu stellen, das ihren Liebsten heimsucht und eine Serie grässlicher Morde zu verhindern.

Durchsuche mehr als 30 geheimnisvolle Schauplätze, darunter auch die düstere Villa und einen blutigen Opferraum für wichtige Artefakte. Spiele Minispiele, sammle alle Seiten des verloren gegangenen Tagebuchs und rette Patrick, bevor es zu spät ist…

Das Spiel bietet:

● 50 Schauplätze
● 11 Abenteuerliche Einstellungen
● 11 Minispiele
● 4 Nützliche Suchkräfte
● 2 Bonusspiel-Modi – Unbegrenzt und Rätsel
● Game Center Unterstützung
● iPhone 5 Retina Display Unterstützung

Ein typisches G5 Entertainment Abenteuer-Wimmelbildspiel. Gut gemacht, immer etwas überraschend und immer wieder bevorzugt auf dem iPad zu spielen, da man auf dem kleineren Display die versteckten Gegenstände deutlich schwerer findet.

Letters from Nowhere 2 (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 5.1.1. Das Spiel belegt 161 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 4,49 Euro.

Letters from Nowhere 2 HD (Full) läuft auf dem iPad ab iOS 5.1.1. Das Spiel belegt 205 MB Speicherplatz, ist in deutscher Sprache und kostet normal 5,99 Euro.

Das Spiel gibt es auch in einer Version für den Mac, da heißt es dann Letters from Nowhere 2 Premium, es ist aber in der Aktion nicht dabei und kostet aktuell 6,99 Euro.

Düstere Atmosphäre im Spiel Letters from Nowhere 2. Versuche, alle Seiten des verlorenen Tagebuchs zu finden, um den Fluch zu brechen.

Düstere Atmosphäre im Spiel Letters from Nowhere 2. Versuche, alle Seiten des verlorenen Tagebuchs zu finden, um den Fluch zu brechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Letters from Nowhere® 2 HD (Full)

Hast du das Prequel dieses faszinierenden Abenteuers schon gespielt? Lass dir Letters from Nowhere nicht entgehen – für iPad und iPhone!Reise in die Stadt Nowhere und suche nach Hinweisen, um den grauenvollen Fluch in dieser aufregenden und gespenstischen Fortsetzung aufzuheben! Audrey sammelte mit Hilfe des toten Postboten alle Briefe und hofft nun, dass diese sie zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music streamt auf Sonos Lautsprechern

Es ist im Beta-Stadium, aber es funktioniert: Apple Music, der Streamingdienst, lässt sich nun auch auf den kabellosen Sonos Lautsprechern nutzen. Zuerst müsst Ihr dazu die Sonos-App aktualisieren – Versionsnummer 6.1. Noch im Beta-Stadium Danach wechselt Ihr in die Sonsos-App und tippt auf die drei Linien (Menü). Musikdienste hinzufügen antippen. Hier steht Apple Music nicht gleich an erster Stelle – komisch. Ihr müsst oben im Menü von Alle Dienste auf Beta wechseln. Voilá, jetzt steht Apple Music gleich nach Anghami. Den Dienst mit Eurer Apple-ID (Mailadresse und Passwort) aktivieren. Wer Apple Music noch nicht ausprobiert hat, kann erst mal 90 Tage kostenlos testen. Eine Apple-ID benötigt man dazu aber auch. Apple Music Testphase Wer den Test schon durch hat und sich nun mit einer anderen Apple-ID bei Sonos anmeldet sollte wissen: Die Apple-ID ist für 90 Tage an das Gerät gebunden. Ein Wechsel zurück zum ursprünglichen Nutzer-Konto ist erst nach... Weiterlesen →
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was die iCloud noch so alles kann...

Weniger offensichtliche iCloud-Funktionen. Mit der iCloud kannst du mehr als nur ein Backup anlegen. Man könnte die iCloud als den Dreh- und Angelpunkt deines Online-Lebens beschreiben und dein Mac oder iOS-Gerät wäre ohne sie längst nicht so nützlich und flexibel.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beschenkt seine Retail Mitarbeiter mit Apple Music Abonnement

Bereits Anfang des Monats wurde bekannt, dass Apple die Mitarbeiter in seinen Retail Stores in diesem Jahr weltweit zu Weihnachten mit einem Paar urBeats-Kopfhörern in schwarz und rot beschenkt, die in einer Verpackung mit einem Aufkleber mit der Aufschrift "Thank You 2015" kommen. Nun legt Apple auch noch mit einer Anwendung für die neuen Kopfhörer nach. Wie iTunes-Chef Eddy Cue per Videobotschaft mitteilte (via MacRumors), erhalten alle Retail-Angestellten zu Weihnachten ein kostenloses neunmonatiges Abonnement für Apple Music obendrein. INklusive des dreimonatigen Testzeitraums entspricht dies also einem kompletten Jahr kostenlosem Musikstreamings. Entsprechende Promocodes sollen die Mitarbeiter im Verlauf des Dezembers erhalten. Damit beschenkt Apple seine Mitarbeiter in diesem Jahr mit Produkten im Gesamtwert von ca. $ 190,-. Dies ist damit eines der teuersten Weihnachtsgeschenke, die Apple in den letzten Jahren gemacht hat. Na dann: Frohe Weihnachten in alle Apple Stores dieser Welt!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lesetipp: „Wie Apple Nutzer im Regen stehen lässt“

500-netflixZwei Lese-Empfehlungen für den anbrechenden Dienstagabend – eine davon recht kontrovers. Aber lasst uns mit dem Nerd-Futter des Video-Streaming-Dienstes Netflix starten. Darum konvertiert Netflix seinen Katalog neu Auf seinem Techblog erklärt der Amazon-Prime-Konkurrent jetzt, warum man sich dafür entschieden hat, den kompletten Video-Katalog im Laufe der kommenden Monate noch mal neu zu encoden. Anstatt wie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachten: Apple beschenkt seine Mitarbeiter mit urBeats-Kopfhörern & Apple-Music-Abos

Als Dankeschön beschenkt Apple auch in diesem Jahr seine Mitarbeiter. Bereits vergangene Woche wurde bekannt, dass sämtliche Mitarbeiter urBeats-Kopfhörer erhalten. Diese stellen jedoch nur einen Teil des diesjährigen Weihnachtsgeschenkes dar. In einer Videobotschaft an die Mitarbeiter verriet Eddy Cue, dass sie zudem eine neunmonatige Mitgliedschaft bei Apple Music kostenlos bekommen. Die Promo-Codes dafür werden demnächst verschickt.

Apple ist in diesem Jahr damit recht großzügig bei der...

Weihnachten: Apple beschenkt seine Mitarbeiter mit urBeats-Kopfhörern & Apple-Music-Abos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 15. Dezember (8 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 18:31 Uhr – Zubehör: Twelve South HiRise Deluxe in Roségold +++

Der HiRise Deluxe von Twelve South ist jetzt auch in der Farbe Roségold verfügbar. Hierzulande ist das Produkt noch nicht verfügbar, sollte in den kommenden Woche aber über Amazon bestellbar sein.

+++ 16:19 Uhr – Apple: Halbleiterwerk gekauft +++

Apple hat in San Jose ein Halbleiterwerk gekauft, das zur Entwicklung und Forschung zum Einsatz kommen soll.

+++ 11:17 Uhr – Sonos: Ab heute für Apple Music +++

Am 1. Dezember hat der Beta-Test gestartet, heute im Laufe des Tages wird Sonos auch Apple Music unterstützen.

+++ 8:56 Uhr – eBay: AKG K451 On-Ear-Kopfhörer für 39,99 Euro +++

Bei eBay gibt es heute den AKG K 451, ein On-Ear-Kopfhörer mit iOS-Fernbedienung, für nur 39,99 Euro (zum Angebot). Der Preisvergleich liegt bei 53 Euro.

+++ 6:50 Uhr – Outlook: Auch Microsoft bietet 3D Touch +++

Auch Microsoft Outlook (App Store-Link) hat nun 3D Touch an Board. Auf dem iPhone 6s lassen sich direkt vom Homescreen aus neue Mails oder neue Kalender-Einträge öffnen

+++ 6:48 Uhr – Apple: Weihnachtsgeschenk für Mitarbeiter +++

Wie jedes Jahr hat Apple auch 2015 ein kleines Weihnachtsgeschenk für seine Mitarbeiter vorbereitet. Angestellte des Unternehmens dürfen Apple Music für neun Monate kostenlos testen. 

+++ 6:47 Uhr – Spotify: Ab sofort mit 3D Touch +++

Die beliebte Musik-Streaming-App Spotify (App Store-Link) beherrscht einige Wochen nach der ersten Ankündigung nun endlich 3D Touch. Ab sofort kann man vom Homescreen direkt auf zuletzt gehörte Musik, die Favoriten und die Suche zugreifen.

+++ 6:45 Uhr – Samsung: S7 bekommt drucksensitives Display +++

Im März wird das neue Samsung Galaxy S7 vorgestellt, der große Konkurrent des iPhone. Das Wall Street Journal hat bereits einige Details in Erfahrung bringen können. So soll das neue Gerät wie das iPhone über ein drucksensitives Display verfügen.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 15. Dezember (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bring Einkaufsliste: Ab sofort als Universal-App auch auf dem iPad nutzbar

Die Bring Einkaufsliste kann ab sofort auch auf dem iPad genutzt werden. Bisher gab es die App nur für das iPhone.

Bring iPad

Bei der wirklich schicken App Bring Einkaufsliste (App Store-Link) den Überblick zu bewahren, ist wirklich nicht einfach. Früher wurde die App kostenpflichtig angeboten, dann schwenkten die Entwickler auf ein Abo-Modell um. Bring Plus sollte zusätzliche Funktionen bieten, wurde vor rund einem Jahr aber wieder eingestampft – es gab einfach keine echten Premium-Funktionen, für die man hätte zahlen sollen.

Aktuell sieht die Geschichte bei der Bring Einkaufsliste wie folgt aus: Es gibt kein Abo-Modell und keine In-App-Käufe. Allerdings muss man sich innerhalb der App mit seiner E-Mail-Adresse registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können. Über die E-Mail-Adresse ist es aber auch überaus einfach, gemeinsame Listen mit anderen Nutzern zu erstellen. Praktisch ist das, wenn man zusammen in einem Haushalt lebt und unabhängig voneinander einkauft – die App bietet sogar eine kleine Nachrichten-Funktion unter allen Teilnehmern einer gemeinsamen Liste.

Bring Einkaufsliste soll auch ins Web kommen

Funktional ist die Bring Einkaufsliste einfach zu beschreiben: Es können Einkaufslisten für den Supermarkt erstellt werden. Die App setzt dabei auf eine Icon-Darstellung und erlaubt dank einer Auto-Vervollständigung das schnelle Befüllen der Liste. Die großen Icons sind auch unterwegs im Supermarkt einfach zu bedienen, zudem kann die App ja auch auf der Apple Watch genutzt werden.

Erwähnenswert ist das am Montag veröffentlichte Update: Ab sofort ist die Bring Einkaufsliste auch auf dem iPad verfügbar. So kann man ganz gemütlich Zuhause auf dem Sofa am großen Display eine Einkaufsliste erstellen, um diese nachher auf dem iPhone abarbeiten zu können. Oder noch besser: Sie an die anderen Nutzer der Liste senden, damit man nicht selbst einkaufen muss.

Für die Zukunft haben die Entwickler noch einige weitere Dinge auf ihrer Todo-Liste, unter anderem soll die Bring Einkaufsliste auch ins Web gebracht werden, damit sie völlig ohne App und auch am Computer genutzt werden kann. Wir sind allerdings auch gespannt, wie die stetige Entwicklung weiter finanziert werden soll.

Der Artikel Bring Einkaufsliste: Ab sofort als Universal-App auch auf dem iPad nutzbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon Apps: Rabatt zu Weihnachten und großes Update

Navigon reduziert In-App-Käufe um 33 Prozent und punktet mit einem guten Update.

Navigon Europe und Navigon North America beispielsweise sind aktuell deutlich reduziert – und die Entwickler setzen auch die In-App-Käufe im Preis herunter. Bis zum 3. Januar sind sämtliche IAPs um 33 Prozent reduziert. Darunter finden sich zum Beispiel Kartenupdates, Live-Stau-Erkennung oder 3D-Ansichten.

Navigon Deal Dez15

Neue Städte für Street Parking

Anlass dazu ist ein frisch erschienenes Update. Dieses erweitert die Street Parking um drei weitere Städte in Deutschland. Das Feature navigiert Euch zu freien Parkplätzen in der Umgebung. Düsseldorf, Ingolstadt und Nürnberg sind neu dabei. Berlin, Hamburg, Köln, München, Bonn und Stuttgart waren bereits bei Street Parking an Bord. Dazu gibt 10 internationale Städte, u.a. Paris, London und San Francisco.

Verbesserte Watch-Integration, Traffic Live optimiert

In der Aktualisierung wurde zudem auch die Watch-Integration verbessert. Eure Logs werden nun in GPX-Dateien gespeichert, die Ihr dann teilen könnt. Und die Detailanzeige für „Traffic Live“ wurde auch optimiert. Viele Gründe also, sich die rabattierten Apps genauer anzusehen, denn sicher geht der eine oder andere von Euch rund um die Festtage auch auf Reisen.

NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(7)
79,99 € 49,99 € (universal, 84 MB)
NAVIGON North America NAVIGON North America
Keine Bewertungen
59,99 € 39,99 € (unviersal, 84 MB)
NAVIGON USA NAVIGON USA
Keine Bewertungen
49,99 € 32,99 € (universal, 84 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was würde passieren, wenn Apple mit dem iPhone 7-Design patzt?

iPhone 7 konzept

Wir wissen selbst, dass das Thema „Design und Apple“ im Moment viel bemüht ist und in Gefahr läuft, überbeansprucht zu werden. Dennoch bewegt dieses Thema offensichtlich viele Apple-Fans und somit auch viele unserer LeserInnen. Aus diesem Grund wollen wir nun eine Frage eines Lesers aufgreifen, die uns selbst zum Grübeln gebracht hat. Was würde passieren, wenn Apple das Design des iPhone 7 komplett in den Sand setzen würde? Ob die Frage rein hypothetisch ist oder nicht, muss jeder selbst für sich entscheiden.

iPhone 5S wird immer noch wegen des Designs gekauft
Blickt man auf die jetzige Produktpalette, lässt sich feststellen, dass das Design des iPhone 6 und iPhone 6S bei weitem nicht jeden eingefleischten Apple-Nutzer überzeugen konnte und aus diesem Grund immer noch viele Nutzer auf das iPhone 5S zurückgreifen, da man das kantige Design einfach liebgewonnen hat und es nicht mehr missen möchte. Apple hat nämlich 4 Generationen auf dieses Design gesetzt, allerdings mit dem iPhone 6 dann wieder verändert.

Viele wünschen sich, dass Apple wieder zurückgeht zu diesem Design. Sollte Apple aber weiterhin beim runden Design bleiben, muss der Konzern sehr agieren sein, dass man kein zu „billiges Design“ anfertigt, da dies dann durchaus negativ aufgefasst werden könnte und die Verkaufszahlen negativ beeinflussen könnten. Apple steht und fällt mit dem Design der neuen Generation und wir hoffen, dass Jonathan Ive wieder ein grandioses Design aus dem Hut zaubern wird.

Wie seht ihr die Thematik?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: iPad Air 3 ohne 3D-Touch und Release im Juni?

KGI: iPad Air 3 ohne 3D-Touch und Release im Juni? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ming-Chi Kuo von KGI hat in der Vergangenheit ja schon einige Apple-Spekulationen rausgehauen, die sich dann zum größten Teil bewahrheitet haben. Nun hat sich der Analyst zu einem iPad Air […]

Der Beitrag KGI: iPad Air 3 ohne 3D-Touch und Release im Juni? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Music-Support für Sonos jetzt als Public-Beta verfügbar

Erst vor einigen Tagen haben Apple und Sonos angekündigt, dass Apple Music noch im Dezember als Beta für Sonos-Geräte verfügbar sein wird. Nachdem die Funktion bisher nur ausgewählten Kunden zur Verfügung stand, ist der Apple-Music-Support inzwischen als Public-Beta für alle Sonos-Nutzer erschienen. Von einem Nutzer, der die Beta bereits ausprobieren durfte, haben wir gehört,...

Apple-Music-Support für Sonos jetzt als Public-Beta verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: RAW-Update für OS X El Capitan

Apple hat das "Digital Camera RAW Compatibility Update 6.18" für das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan veröffentlicht. Es führt Unterstützung für die RAW-Dateiformate von sieben Digitalkameras ein.

Es handelt sich dabei um folgende Modelle:

Canon EOS M10









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 15.12.15

Bildung Dienstprogramme Finanzen Fotografie Musik Nachschlagewerke Produktivität Soziale Netze Spiele Video
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft ehemalige Halbleiter-Chip-Fabrik in North San Jose

Apple expandiert weiter und kauft eine ehemalige Halbleiter-Fabrik in North San Jose. Das Gebäude umfasst insgesamt 6.500qm und liegt an der 3725 N. First Street. Es heißt, dass Apple 18,2 Millionen Dollar für das Gebäude bezahlt hat, welches zuvor dem Halbleiter-Hersteller Maxim Integrated Products gehörte.

san_jose_apple

Apple kauft ehemalige Halbleiter-Chip-Fabrik

Wie Silicon Valley Business Journal berichtet, hat Apple eine ehemalige Halbleiter-Fabrik in North San Jose gekauft. Fraglich ist nur, zu welches Zweck Apple das Gebäude übernommen hat. Aus der Beschreibung des Immobilienverwalters geht hervor, dass das Gebäuse sowohl zu Fertigungszwecken, aber auch für Forschung & Entwicklung genutzt werden kann. Experteneinschätzungen zufolge wird Apple das Gebäude allerdings zur Forschung & Entwicklung nutzen. In der Fabrik könnten Prototypen entwickelt werden. Eine Massenproduktion von Chips ist aufgrund der verhältnismäßig kleinen Größe eher unwahrscheinlich.

In einen kurzen Statement äußert sich Apple wie folgt

„As we continue to grow, we’re planning to build R&D facilities and some additional office space in San Jose. The property isn’t far from the future home of our new campus and we’re looking forward to expanding our presence in the Bay Area.“

Apple gibt zu verstehen, dass man weiter wachsen möchte und ein neues Forschungszentrum in San Jose errichten sowie weitere Büroräume nutzen möchte. Immer mal wieder hat Apple in den letzten Monaten Büroflächen in San Jose angemietet oder gekauft. Auch ein neuer Campus ist geplant.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3 kommt angeblich im März - allerdings ohne 3D Touch

Wer auf dem Herbst-Event im September auf die Vorstellung eines neuen iPad Air wartete, tat dies vergeblich. Neben dem neuen iPad Pro präsentierte Apple zwar auch ein überarbeitetes iPad mini, das 9,7"-Modell blieb jedoch ohne neue Version. Dies soll sich im Frühjahr kommenden Jahres, genauer gesagt wohl auf dem ohnehin bereits erwarteten Event im März, nun ändern. Wer nun allerdings hofft, dass das iPad Air 3 3D Touch auf das große Display bringen würde, dürfte hingegen enttäuscht werden. So erwartet der in der Regel trffsichere KGI Securities Analyst Ming-Chi Kuo (via MacRumors) zwar in der Tat die Vorstellung der neuen Generation des iPad Air, allerdings wird dieses wohl auf die neue Bedienoption verzichten. Als Grund führt Kuo Produktionsschwierigkeiten in Apples Zuliefererkette an.

Eine kleine Notiz hat der Analyst in diesem Zusammenhang dann auch für das erneut für den Herbst erwartete iPhone 7 auf Lager. Demnach soll das drucksensitive Display des neuen iPhone mit einer "similar technology and structure" ausgestattet sein, wie das iPhone 6s. Na denn.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geometry Race: rasantes Highscore-Rennspiel mit 3 Welten

Geometry Race (AppStore) gehört zu den Neuerscheinungen des vergangenen Spiele-Donnerstags.

Der Gratis-Download von Crimson Pine Games ist ein rasantes Endlos-Rennspiel, in dem ihr mit einem Raumgleiter durch 3 abstrakte Welten voller Hindernisse fliegt. Geometrische Figuren und den verschiedesten Farben stehen euch im Weg oder bewegen sich durch die Gegend und wollen alle umflogen werden. Zunächst ist aber nur die erste Welt freigeschaltet. Die anderen beiden Welten könnt ihr durch einen vorgegebenen Highscore oder zu erspielende bzw. erkaufende Münzen freischalten.
Geometry Race iOS
Euer Raumschiff steuert ihr dabei über die Berührung der linken und rechten Bildschirmseiten in die entsprechende Richtung. So gilt es den zahllosen Gefahren ausuzweichen. Denn bereits der kleinste Crash sorgt für das Ende eines Runs. Da das Tempo wirklich rasant ist, kann dies schnell passieren. Ihr solltet also auf jeden Fall Freude an schnellen Spielen haben, die gute Reaktionen erforden. Sonst könnt ihr euch den kostenlosen Download von Geometry Race (AppStore) auch ersparen.

Der Beitrag Geometry Race: rasantes Highscore-Rennspiel mit 3 Welten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB IDE SATA Anschluss-Kabel

Gadget-Tipp: USB IDE SATA Anschluss-Kabel ab 2.53 € inkl. Versand (aus China)

Mal schnell eine Festplatte anschließen, ohne sie erst in einen Rechner oder Gehäuse einzubauen?

Voilà!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

App Store für Apple TV auch in Deutschland mit Sortierung nach Kategorien

app-store-apple-tv-kategorien-headerUPDATE: Die Kategorien sind – wohl bis auf weiteres – wieder aus dem App Store für Apple TV verschwunden. Gut einen Monat nach Bereitstellen dieser Funktion in den USA sorgt Apple auch im deutschen App Store für Apple TV für mehr Überblick. Die darin gelisteten Apps werden sich nun auch nach Kategorien sortiert angezeigt lassen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips Hue: Drittanbieter-Lampen nicht länger unterstützt

Das Beleuchtungssystem Hue aus dem Haus Philips lässt sich inzwischen dank neuer Bridge inzwischen auch in Apples HomeKit einbinden – wer mag, kann so beispielsweise sämtliche Lampen in den eigenen vier Wänden via Siri auf schlichten Zuruf hin steuern (mehr hierzu findest du in unserem Test von Hue 2.0). Nun schließt laut CNET ein in den vergangenen Tagen veröffentlichtes Software-Update Lampen von Drittherstellern aus.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BetterTouchTool: Mac-Werkzeug unterstützt jetzt auch die Siri Remote des Apple TV 4

Kollege Freddy ist bereits seit längerem begeisterter Nutzer der Mac-App BetterTouchTool.

BetterTouchTool Mac

„Das BetterTouchTool gehört für mich zur Grundausstattung eines jeden Macs, immerhin kann man mit dem kleinen Tool zahlreiche Gesten für sein Trackpad oder die Magic Mouse erstellen“, so schreibt Freddy in einem früheren Artikel. Die kostenlose Mac-App BetterTouchTool lässt sich von der Website der Entwickler von Boastr herunterladen, optional gibt es auch noch eine ebenfalls empfehlenswerte mobile App für iOS, BTT Remote (App Store-Link), die per In-App-Kauf von 1,99 Euro auf die PRO-Version aufgestockt werden kann und als Fernbedienung für den Mac dient.

Mit dem BetterTouchTool für den Mac, das nach der Installation ab OS X 10.7 nur etwa 18 MB eures Festplattenspeichers beansprucht, können nicht nur zahlreiche Peripherie-Geräte individuell konfiguriert, sondern auch seit dem letzten Update der Anwendung auf Version 1.47 die neue Siri Remote des Apple TV 4 zur Steuerung des Macs eingebunden werden. Bereits seit längerem ist es unter anderem möglich, die Magic Mouse, das Apple Trackpad, das Apple Keyboard, Drittanbieter-Mäuse und die Apple Remote in BetterTouchTool einzurichten.

In der aktuellen App-Version 1.47 taucht die Siri Remote des Apple TV 4 direkt in der Leiste der unterstützten Peripherie-Geräte auf, auch eine vorgegebene Konfiguration der Fernbedienung ist von den Entwicklern bereits hinterlegt worden. Damit man die neue Fernbedienung allerdings zur Steuerung des Macs nutzen kann, sind einige Voraussetzungen notwendig.

Bluetooth 4.0 als Voraussetzung zum Siri Remote-Pairing

Zunächst einmal sollte man einen Mac besitzen, der Bluetooth 4.0 unterstützt – dies ist bei den meisten Modellen ab Ende 2011 der Fall. Zudem ist es notwendig, das Apple TV 4 vom Strom zu nehmen, damit sich die Siri Remote nicht mehr mit der Set-Top-Box verbinden kann. Laut Angaben der Entwickler reicht der Ruhezustand des Apple TV dafür nicht aus. In den Bluetooth-Einstellungen des Macs kann dann nach gleichzeitigem Drücken der „Menu“- und „Lautstärke +“-Buttons der Siri Remote für fünf Sekunden das Pairing erfolgen.

In den Presets für die Siri Remote in BetterTouchTool kann so mit Links-Rechts-Wischen in Präsentationen vor- und zurücknavigiert, oder mit dem „Menu“-Button zwischen einem größeren und normalen Cursor gewechselt werden. Auch die Lautstärke des Macs lässt sich mit den dafür vorgesehenen Buttons auf der Siri Remote bequem steuern. Möchte man die Aktionen ganz individuell einrichten, lassen sich die Zuweisungen der Buttons selbstverständlich auch nach eigenen Präferenzen festlegen.

Der Artikel BetterTouchTool: Mac-Werkzeug unterstützt jetzt auch die Siri Remote des Apple TV 4 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MOTIV: Neue Lightning- und iPhone-Ansteck-Mikros von Shure

shure700Mit ihrer neuen digitalen Mikrofonserie MOTIV werfen die Audio-Experten von Shure gleich eine ganze Familie neuer Produkte in das Weihnachtsgeschäft, mit denen vor allem all jene Nutzer angesprochen werden sollen, die qualitativ hochwertige 24-bit/48 kHz Audio-Aufnahmen am Mac und unterwegs mit Hilfe der eigenen iOS-Gerät realisieren möchten. Bereits im März auf ifun.de vorgestellt, sind die MOTIV-Produkte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 mit, iPad Air 3 aber ohne 3D Touch

Das iPad Air 3 soll in der ersten Hälfte des nächsten Jahres veröffentlicht werden und das iPhone 7 wieder 3D Touch unterstützen.

Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo hat nun ein paar Details zum iPad Air 3 verraten. Dieses soll bereits in der ersten Hälfte des nächsten Jahres auf den Markt kommen. 3D Touch wird voraussichtlich jedoch nicht mit an Bord sein.

iPad Air 2

Probleme mit 3D Touch bei der iPad-Produktion

Als Grund dafür werden Probleme bei der Produktion genannt. Für iPhones gibt es jedoch mehr als genug Bauteile für die druckempfindlichen Bildschirme und es sind keine Engpässe zu erwarten. Zum iPhone 7 heißt es wenig überraschend, dass auch dort wieder 3D Touch verbaut werden soll, wie 9to5Mac berichtet. Mehr Details gibt es zu beiden Geräten zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Bose, Orbotix und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 15 Uhr

AmazonBasics Ladegerät (hier)
AmazonBasics Bluetooth Speaker (hier)

ab 15.30 Uhr

RAVPower 16.000 mAh Akku (hier)
EasyAcc 15.000 mAh Akku (hier)
Dolver Bluetooth Speaker (hier)

ab 16 Uhr

Orbotix Ollie (hier)

ab 16.15 Uhr

Mrice Bluetooth Speaker (hier)

ab 16.30 Uhr

Suaoki Solar Ladegerät (hier)

ab 16.50 Uhr

Hisense 55″ 4K Fernseher (hier)

ab 17 Uhr

Anker 5200 mAh Akku (hier)
Bose Sound Touch II Music System (Foto/hier)
Yamaha 7.1 Bluetooth Soundbar (hier)

ab 17.30 Uhr

Soocoo Action Kamera (hier)

ab 18 Uhr

StilGut Power Bank 5000 mAh (hier)
V7 6600 mAh Akku (hier)
Inateck Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
iDOoX iPhone 6(S) Case (hier)
iDOoX Lightning+MicroUSB Kabel (hier)
Medion 42″ Fernseher (hier)

ab 18.15 Uhr

Compad 2x Lightning+MicroUSB Kabel (hier)
Apexel iPhone Makro Objektiv (hier)

ab 18.30 Uhr

Telefunken 43″ Fernseher (hier)

Bose SoundTouch II Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Craig Federighi: Swift-Integration für iCloud und OS X

Craig Federighi stellt HomeKit vor

Apples Vorstand der software-Abteilung, Craig Federighi, hat mitgeteilt, dass die neue Programmiersprache Swift fester Bestandteil von iCloud und OS X werden wird. Apple wird Swift fest in sein Desktop-Betriebssystem und iCloud integrieren. Speziell das iCloud-Team brenne bereits ungeduldig darauf, was sie alles mit Swift anstellen könnten. Dies verriet Federighi John Gruber in einem Podcast-Interview. Das (...). Weiterlesen!

The post Craig Federighi: Swift-Integration für iCloud und OS X appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (15.12.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Letters from Nowhere® 2 (Full) Letters from Nowhere® 2 (Full)
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPhone, 141 MB)
Letters from Nowhere® 2 HD (Full) Letters from Nowhere® 2 HD (Full)
(1)
4,99 € Gratis (iPad, 182 MB)
Snail Bob 2 Snail Bob 2
(2)
2,99 € Gratis (universal, 119 MB)
Wonderputt Wonderputt
(20)
0,99 € Gratis (iPad, 18 MB)
Ryan North Ryan North's To Be Or Not To Be
(2)
5,99 € 1,99 € (universal, 122 MB)
Hero Emblems Hero Emblems
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 110 MB)
BIT.TRIP RUN! BIT.TRIP RUN!
(33)
3,99 € Gratis (universal, 314 MB)
StarDroid StarDroid
(8)
0,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Gamebook Adventures: Infinite Universe
(2)
5,99 € 1,99 € (universal, 63 MB)
Mystery of the Opera (Full) Mystery of the Opera (Full)
(3)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 186 MB)
Mystery of the Opera HD (Full) Mystery of the Opera HD (Full)
(21)
6,99 € 1,99 € (iPad, 495 MB)

Mystery of the Opera Screen

Pico Rally Pico Rally
(1)
0,99 € Gratis (universal, 25 MB)
Count Battle Count Battle
(51)
0,99 € Gratis (universal, 2.4 MB)
Wer war Wer war's?
(7)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 103 MB)
Wer war Wer war's? HD
(42)
3,99 € 0,99 € (iPad, 104 MB)
AirAttack 2 AirAttack 2
(11)
1,99 € 0,99 € (universal, 319 MB)
Guardian Sword Guardian Sword
(16)
2,99 € 0,99 € (universal, 119 MB)
Cognition Episode 1 Cognition Episode 1
(6)
3,99 € 1,99 € (iPad, 618 MB)
Cognition Episode 2 Cognition Episode 2
(4)
3,99 € 1,99 € (iPad, 594 MB)
Montezuma Puzzle 4 Premium Montezuma Puzzle 4 Premium
(47)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
European War 4: Napoleon
(22)
0,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Survival Games - Mine Mini Game With Multiplayer Survival Games - Mine Mini Game With Multiplayer
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 59 MB)
Super Skyland Super Skyland
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 45 MB)
IQ Mission IQ Mission
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 152 MB)
Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(96)
4,99 € 2,99 € (universal, 159 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Kiwanuka Kiwanuka
(39)
1,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Prince Journey-Hero Run Prince Journey-Hero Run
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 52 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(5)
3,99 € 1,99 € (universal, 2.2 MB)
Dot Munch Fight Club Dot Munch Fight Club
(5)
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
868-HACK 868-HACK
(6)
5,99 € 2,99 € (universal, 6.1 MB)
Ms. PAC-MAN for iPad Ms. PAC-MAN for iPad
(1)
5,99 € 3,99 € (iPad, 26 MB)
StarDroid StarDroid
(8)
2,99 € Gratis (universal, 18 MB)
Cut the Rope 2 Cut the Rope 2
(71)
0,99 € Gratis (universal, 92 MB)
Dokuro Dokuro
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Banner Saga Banner Saga
(153)
9,99 € 4,99 € (universal, 1665 MB)
Bloons TD 5 HD Bloons TD 5 HD
(9)
4,99 € 2,99 € (iPad, 192 MB)
EMERGENCY EMERGENCY
(7)
1,99 € Gratis (iPhone, 379 MB)
EMERGENCY HD EMERGENCY HD
(10)
3,99 € Gratis (iPad, 392 MB)
Formino Formino
(4)
0,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
The Inner World The Inner World
(829)
2,99 € 0,99 € (universal, 1392 MB)
har•mo•ny 3 har•mo•ny 3
(1)
2,99 € 1,99 € (universal, 227 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(18)
1,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(183)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Bridge Constructor Stunts Bridge Constructor Stunts
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 80 MB)
Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
(130)
1,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.12.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Compass by iVogel Compass by iVogel
(1)
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Funkmaus (Remote Mouse) Funkmaus (Remote Mouse)
(6)
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
MIIV: My Interactive Intelligent Vehicle
(2)
2,99 € Gratis (universal, 42 MB)

MIV Screen

Schreiben (Write) Schreiben (Write)
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 17 MB)
Essential Anatomy 5 Essential Anatomy 5
(65)
24,99 € 12,99 € (universal, 615 MB)
Web Explorer Web Explorer
(2)
0,99 € Gratis (universal, 10 MB)
NAVIGON Europe NAVIGON Europe
(6)
79,99 € 49,99 € (universal, 84 MB)
QuickPlan Pro - Project plan, schedule management HD QuickPlan Pro - Project plan, schedule management HD
(1)
17,99 € 5,99 € (iPad, 106 MB)
iUnit 2 ⁃ Einheiten- und Währungsrechner iUnit 2 ⁃ Einheiten- und Währungsrechner
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 3.1 MB)
Schneller lesen für iPhone Schneller lesen für iPhone
(29)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 24 MB)
BeeLine Reader BeeLine Reader
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (universal, 1.9 MB)
Haushaltsbuch MoneyCoach - Einnahmen, Ausgaben und Budget Haushaltsbuch MoneyCoach - Einnahmen, Ausgaben und Budget
(2)
2,99 € 1,99 € (iPhone, 84 MB)
IcoBox – Neuer Look Für Ihre Kontakte! IcoBox – Neuer Look Für Ihre Kontakte!
(2)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 34 MB)
MyPlaces MyPlaces
(1)
3,99 € 1,99 € (iPhone, 7.9 MB)
Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor Maps 3D PRO - GPS Tracks für Fahrrad, Wandern, Ski & Outdoor
(32)
4,99 € 0,99 € (universal, 22 MB)
Workflow: Powerful Automation Made Simple
(10)
3,99 € 2,99 € (universal, 42 MB)
Duet Display Duet Display
(40)
15,99 € 9,99 € (universal, 7.7 MB)
iA Writer iA Writer
(3)
9,99 € 4,99 € (universal, 16 MB)

Foto/Video

Everyday Everyday
(18)
3,99 € 2,99 € (iPhone, 3.5 MB)
Pinnacle Studio Pro - professionelle videobearbeitung Pinnacle Studio Pro - professionelle videobearbeitung
Keine Bewertungen
14,99 € 12,99 € (universal, 204 MB)
AirPhotoViewer AirPhotoViewer
(2)
4,99 € 0,99 € (universal, 4.1 MB)

Musik

Dual Music Player Plus - Listen to 2 songs at the same time with ... Dual Music Player Plus - Listen to 2 songs at the same time with ...
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 8.2 MB)

Kinder

Toca Nature Toca Nature
(44)
2,99 € Gratis (universal, 69 MB)
Toca Builders Toca Builders
(5)
2,99 € Gratis (universal, 42 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (15.12.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Unclutter Unclutter
(6)
5,99 € 1,99 € (2.3 MB)
Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager
(1)
6,99 € 1,99 € (6.9 MB)
Magnet Magnet
(63)
4,99 € 1,99 € (0.5 MB)
Let It Snow Let It Snow
(7)
3,99 € 1,99 € (1.4 MB)
Dropzone 3 Dropzone 3
(12)
9,99 € 1,99 € (15 MB)

Dropzone 3 Screen

OCRKit OCRKit
(3)
41,99 € 39,99 € (16 MB)
My PaintBrush Pro My PaintBrush Pro
(4)
6,99 € 5,99 € (4 MB)
Boom 2: The Best Audio Enhancement App
(22)
19,99 € 14,99 € (7.3 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(5)
29,99 € 14,99 € (15 MB)
CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool
Keine Bewertungen
21,99 € 18,99 € (15 MB)
Candela - menu for Hue Candela - menu for Hue
(2)
1,99 € 0,99 € (11 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(8)
14,99 € 9,99 € (1.9 MB)
Inpaint 6 Inpaint 6
(22)
19,99 € 0,99 € (9.4 MB)
MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(2)
49,99 € 24,99 € (275 MB)
Unibox Unibox
Keine Bewertungen
19,99 € 9,99 € (7.2 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(17)
49,99 € 39,99 € (167 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(1)
49,99 € 39,99 € (10 MB)

Spiele

Cruel Games: Red Riding Hood (Full)
(4)
6,99 € 3,99 € (632 MB)
Hyperballoid 2 - Time Rider (Full) Hyperballoid 2 - Time Rider (Full)
(3)
3,99 € 1,99 € (43 MB)
The Treasures of Montezuma 3 The Treasures of Montezuma 3
(13)
6,99 € 2,99 € (211 MB)
Weird Park: Schräge Töne Sammleredition
(6)
9,99 € 7,99 € (1010 MB)
Farm Frenzy 3 for Mac Farm Frenzy 3 for Mac
(9)
6,99 € 2,99 € (212 MB)
Snark Busters: Willkommen im Club (full)
(21)
6,99 € 2,99 € (317 MB)
Snark Busters: All Revved Up!
(3)
6,99 € 3,99 € (321 MB)
Stray Souls: Dollhouse Story Collector's Edition
(7)
9,99 € 5,99 € (264 MB)
The Treasures of Montezuma 2 (full) The Treasures of Montezuma 2 (full)
(49)
6,99 € 3,99 € (80 MB)
Mystery of the Opera (Full) Mystery of the Opera (Full)
(10)
6,99 € 1,99 € (658 MB)
Cognition Episode 1: The Hangman
(1)
5,99 € 2,99 € (1305 MB)
Cognition Episode 2 Cognition Episode 2
(1)
5,99 € 2,99 € (992 MB)
Cognition Episode 3 Cognition Episode 3
(1)
5,99 € 2,99 € (980 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(50)
19,99 € 4,99 € (5960 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (54512 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(42)
19,99 € 9,99 € (6951 MB)
LEGO® Der Hobbit™ LEGO® Der Hobbit™
(13)
19,99 € 9,99 € (7385 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (74 MB)
Suspect in Sight! Anniversary Edition Suspect in Sight! Anniversary Edition
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (59 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(3)
3,99 € 1,99 € (6444 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(26)
44,99 € 39,99 € (6397 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Symantec-Studie: „Apple-Welt zunehmend im Visier von Cyberkriminellen“

symantec-grafikDie aktuelle Symantec-Analyse zur Malware-Bedrohung in der Apple-Welt ist zwar kein Grund zur Panik, zeigt aber, dass die Zeiten vorbei sind, in denen Apple-Nutzer sich um die Sicherheit ihrer Systeme keinerlei Sorgen machen mussten. Wenngleich sich auf die Installation aufwändiger Virenscanner wohl noch verzichten lässt, aufpassen müsst ihr schon. Laut Symantec sind iOS-Geräte und Macs […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. Dezember (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 17:13h

    „Hero Emblems“ jetzt in deutscher Sprache spielbar

    Das Anfang des Jahres erschienene Puzzle-JRPG Hero Emblems (AppStore) ist jetzt auch in deutscher Sprache spielbar. Der Download der Universal-App kostet 1,99€.
    Hero Emblems iOSHero Emblems iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:53h

    „Rustbucket“ von Nitrome erscheint Donnerstag

    Nitrome wird sein nächstes Spiel Rustbucket am Spiele-Donnerstag dieser Woche veröffentlichen. Natürlich werden wir euch das neue Roguelike dann ausführlich vorstellen.
    Rustbucket iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 12:46h

    „Clash of Kings“ ist Facebook-Spiel des Jahres

    Das auch für iOS erhältliche Clash of Kings (AppStore) ist Facebook-Spiel des Jahres 2015. Das Echtzeit-MMO-Strategiespiel ist im August 2014 für Android, iOS und Facebook erschienen und hat seitdem diverse Erfolge verbucht. In dem von ELEX entwickelten Spiel könnt ihr euer eigenes Imperien aufbauen und gegen andere Spieler kämpfen.
    Clash of Kings iOSClash of Kings iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 11:49h

    Tierisches Updaate für „Fallout Shelter“

    Das beliebte Bunkerbau-Spiel Fallout Shelter (AppStore) hat Ende letzter Woche das nächste Update erhalten. Und anderem gibt es jetzt verschiedene Tiere und einige weitere Neuerungen.
    Fallout Shelter iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 07:26h

    Neuer Arcade-Shooter „Dodonpachi Ichimenbanchou“

    Cave hat mit Dodonpachi Ichimenbanchou (AppStore) einen neuen Arcade-Shooter als Gratis-Download weltweit im AppStore veröffentlicht – allerdings leider bisher nur in japanisccher Sprache… Wir hoffen, dass zumindest eine englische Version folgen wird.
    Dodonpachi Ichimenbanchou iOSDodonpachi Ichimenbanchou iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 15. Dezember (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon-Apps mit spannendem Update und Weihnachts-Promo

Meine bevorzugte Navi-App Navigon hat in der vergangenen Nacht mal wieder ein äußerst interessantes Update erhalten und gleichzeitig eine Weihnachts-Promo-Aktion gestartet. So wird in Version 2.14 unter anderem die jüngst eingeführte Street-Parking-Funktion weiter ausgebaut. Hiermit können sich Nutzer von der App in Bereiche innerhalb der City führen lassen, in denen es am wahrscheinlichsten ist, noch einen freien Parkplatz zu bekommen. In der neusten Version steht dies nun auch in den Städten Düsseldorf, Nürnberg und Ingolstadt zur Verfügung. Zuvor waren bereits Berlin, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Bonn unterstützt worden. International kann Street Parking zudem nun auch in Wien, Amsterdam, Paris, London, Barnett, Cardiff, Seattle, San Francisco, Los Angeles und Denver genutzt werden.

Auch eine komplett neue Funktion gesellt sich mit dem "Trip Log" hinzu. Hierüber lassen sich die Informationen zur zurückgelegten Strecke inkl. diverser Daten wie Dauer, Kilometer, Standzeiten und Geschwindigkeiten ausgeben, um beispielsweise verschiedene Strecken miteinander zu vergleichen. Auf Wunsch können diese Daten auch exportiert und versendet werden.

An die Apple Watch ist die App zudem bereits vor einiger Zeit angebunden worden. Hier hat man in dem nun erschienenen Update diverse Detailverbesserungen vorgenommen. Wer zudem die kostenpflichtige Option "Traffic Live" per In-App Purchase gebucht hat, erhält mit dem Update eine verbesserte Detailanzeige zu den verschiedenen Verkehrsmeldungen, sowie erweiterte  Informationen zur Position der Verkehrsstörungen auf der geplanten Strecke.

Und passend zur Weihnachtszeit startet nun auch Navigon eine Promo-Aktion, bei der verschiedene Apps und In-App Käufe bis zum 03. Januar 2016 um 33% vergünstigt zu haben sind. Wer noch nicht im Besitz einer der Navigon-Apps ist, hat nun also die Gelegenheit, zuzuschlagen. Die folgenden Links führen direkt zu den Angeboten:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Abo: Apples Miet-Programm zeigt wohl Erfolge

Das mit dem iPhone 6s in den Vereinigten Staaten eingeführte „iPhone Upgrade Program“ zeigt offenbar Wirkung. Mit dem landläufig auch als iPhone-Abo bezeichneten Service muss der Kunde das Produkt nicht mit einer Einmalzahlung begleichen, sondern überweist monatlich mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten eine Rate von $32.45 für das iPhone 6s. Nutzer, die das iPhone 6s (normaler Ladenpreis ab $649) finanzieren, haben nach zwei Jahren also $778,8 für ihr Gerät bezahlt. Dafür hat er die Möglichkeit im Folgejahr sich direkt nach Erscheinung das nächste iPhone 7 zu schnappen. Die gesamte Mindestlaufzeit verlängert sich dann wieder um 12 Monate (zusätzlich zu den bestehenden 12 Monaten). Ein praktischer Nebeneffekt: Apple Care+ ist in dem Angebot gleich mit inklusive.

Bildschirmfoto 2015-12-15 um 17.03.53

Bisher ist das Mietmodell, das ein simlockfreies iPhone ohne Vertrag beinhaltet, nur in Übersee gestartet. Dort scheint es einer Hochrechnung von Gene Munster nach aber sehr gut anzukommen. Demnach haben sich 37Prozent der iPhone 6s-Neukäufer für das Programm entschieden.

Für Apple hat das viele Vorteile:
+ Es werden mehr Apple Care+ Verträge verkauft
+ Der iPhone-Upgrade-Zyklus wird (in der Theorie) auf 12 Monate festgesetzt, nicht 24
+ Apple bildet ein Inventar von gebrauchten iPhones, die wieder verkauft werden können
+ Apple übernimmt die Kontrolle vom Gebraucht-Geschäft mit iPhones
+ Hardware-Kosten werden über Apple direkt, nicht über Mobilfunker abgewickelt
+ Laut RBC Capital wird die Gewinnspanne von 50 % auf 55 % angehoben

Noch gibt es keine Infos darüber, wann das Programm nach Deutschland kommt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos startet Apple Music Beta

Apple Music auf dem iPhone 6

Wie angekündigt startet heute die Betaphase von Sonos mit Apple Music. Ab sofort können Nutzer, die sich für die Beta registriert haben, den Musik-Streaming-Service über Sonos-Geräte abfragen. Wer ein kompatibles Sonos-Lautsprecher-Produkt besitzt, der konnte sich unlängst für eine Betaphase anmelden, um auch Apple-Music-Inhalte über die Sonos-Lautsprecher nutzen zu können. Der Betatest wurde Ende November angekündigt (...). Weiterlesen!

The post Sonos startet Apple Music Beta appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swift: Federighi äußert sich zu bisherigen Erfahrungen

Apples neue Programmiersprache Swift wurde vor knapp eineinhalb Jahren vorgestellt, Version 2 erschien diesen Sommer . Anfang des Monats verkündete Apple zudem, dass es sich bei Swift jetzt um Open Source handle. In einem Interview hat sich Apples "Vice President of Software Engineering" Craig Federighi dazu geäußert, wie wichtig Swift auch Apple-intern geworden ist. In einigen Teams habe die U...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Star Hammer Vanguard Prophecy

In unserer App des Tages Star Hammer: The Vanguard Prophecy befehligt Ihr Weltraum-Kriegsflotten.

Stellt Euch folgendes Setting vor: Bereits im 22. Jahrhundert muss die Menschheit die Erde verlassen und sich im All nach neuen Besiedlungs-Möglichkeiten umtun. Ressourcen sind knapp, die Bedrohungen dafür umso zahlreicher. Basierend auf diesem Szenario müsst Ihr in dem iPad-Spiel Star Hammer: The Vanguard Prophecy Spaceship-Flotten strategisch durch die Tücken des Weltraums leiten.

starhammer_vanguard_1

In über 60 Missionen bekämpft Ihr in großen Schlachten Alientruppen und auch andere feindliche Schiffe. Das Battle-System des Games ist enorm komplex und erlaubt es Euch, Schwarmangriffe Eurer Flotte in Realtime bis in die kleinste Bewegung zu steuern. Auch die Charakterzüge Eurer Crew-Befehlshaber, die unterschiedlich auf Befehle reagieren, müsst Ihr dabei einplanen.

starhammer_vanguard_2

Auch muss immer das große Ganze im Blick gehalten werden. Weitblick ist gefragt, wenn es darum geht, ob Ihr eine Schlacht um jeden Preis gewinnen solltet oder ob vielleicht ein Rückzug ratsamer ist. Denn was nützt manchmal ein einzelner gewonnener Kampf, wenn der große Krieg verloren geht?

Premium-Spiel für Genre-Fans

Star Hammer: The Vanguard Prophecy ist mit all dem und noch vielen Features mehr ein vielschichtiges, grafisch höchst anspruchsvolles Spiel und daher auch nur fürs iPad erhältlich. Günstig ist die App sicherlich nicht, aber Freunde von Weltraum-Spielen und Strategie-Kriegssimulationen dürften aber nichtsdestotrotz sehr begeistert sein. (ab iOS 8.0, ab iPad 3. Generation, englisch)

Star Hammer: The Vanguard Prophecy
(1)
14,99 € (iPad, 161 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR STAR HAMMER: THE VANGUARD PROPHECY
  • Gameplay - 10/10
    10/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik/Sound - 10/10
    10/10
  • Wiederspielwert - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Grafisch wie in Sachen Gameplay erste Klasse. Nur der Preis hätte trotz Premium-Charakter und komplexer Spiel-Mechanik etwas geringer ausfallen können.

9.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Into the Dim: cooler Dungeon Crawler von Happymagenta neu im AppStore

Happymagenta, eine der talentiertesten Spiele-Schmieden für iOS, hat mit Into the Dim (AppStore) heute sein neues Spiel im AppStore veröffentlicht.

Der Gratis-Download ist ein Roguelike im pixeligen, monochromen Oldschool-Look, der stark an den guten, alten Gameboy erinnert. Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle eines kleinen Jungen, der seinen entlaufenen Hund Buddy durch gefährliche Umgebungen hinterherläuft. Manchmal spielt ihr aber auch den Hund.
Into the Dim iOSInto the Dim iPhone iPad
Mit einer begrenzten Anzahl an Leben kämpft ihr euch durch die kleinen, aber durchaus gefährlichen und schwer zu meisternden Dungeons. Zahlreiche Monster lauern in der Dunkelheit und atatckieren euch in rundenbasiertem Ablauf. Daher ist es sehr wichtig, wann und wie ihr euch in der Nähe der Feinde bewegt, um nicht ihr Opfer zu werden. Denn eure Leben sind sehr schnell aufgebraucht. Dann muss ein Level von vorne begonnen werden – es sei denn, dass ihr euch via Werbevideo wiederbelebt.

Bevor ihr den Levelausgang bestreten könnt, müsst ihr zudem erst den passenden Schlüssel in den labyrinthartigen Level finden. Kleine Puzzle sorgen für etwas Abwechslung. Und wie es sich für einen Dungeon Crawler gehört, gibt es natürlich auch allerhand Schatztruhen, Lebensenergie und Münzen. Mit den Münzen könnt ihr unter anderem eure mitgeführte Waffe aufwerten sowie die Lebensenergie steigern. Gesteuert wird übrigens über ein Steuerkreuz unten mittig auf dem Display und ein paar Buttons drumherum, z.B. zum Umschalten in den Waffenmodus.
Into the Dim iOSInto the Dim iPhone iPad
Wie man es schon von Happymagenta kennt, ist Into the Dim (AppStore) wieder ein charmantes iOS-Spiel, allerdings mit einem hohen Schwierigkeitsgrad. Wen das nicht stört, gerne Retro-Spiele und Dungeon Crawler spielt, sollte sich diesen werbefinanzierten Gratis-Download nicht entgehen lassen.

Into the Dim Trailer

Der Beitrag Into the Dim: cooler Dungeon Crawler von Happymagenta neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Betatest: Apple Music auf Sonos-Systemen verfügbar

Kurz nach der Ankündigung von Apple Music bestätigte der Audio-Spezialist Sonos die Unterstützung von Apples Musik-Streaming-Dienst bis Jahresende. Heute ist sie zumindest in Sonos' Betaprogramm angekommen und wird dann im nächsten Jahr für alle Apple-Music-Abonnenten mit einem Sonos-Lautsprechersystem verfügbar sein. Bis dahin gibt es allerdings noch einige Einschränkungen, die beim Beta-Test beachtet werden sollten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-News mit Verfallsdatum: Chips, Displays und ein Absatz-Einbruch beim iPhone

upAus Augen des Berichterstatters können auch weniger spektakuläre Beobachtungen aus dem Apple-Umfeld durchaus einen Nachrichtenwert haben. Stellenweise kommen diese jedoch erst nach einer nicht unerheblichen Wartezeit zum Tragen. Der jetzt bekannt gewordene Aufkauf eines Fertigungswerkes des Halbleiter-Spezialisten „Maxim Integrated“ durch Cupertino fällt in diese Kategorie. Die Tatsache, dass Apple 18,2 Millionen für eine 6500 Quadratmeter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Air 3: Release ohne 3D Touch in den nächsten 6 Monaten?

Apple hat dieses Jahr davon abgesehen, das iPad Air mit einem Upgrade zu versehen. Stattdessen setzte man eher auf das neue Modell in Form des iPad Pro sowie die Erneuerung des iPad minis. Der als ziemlich zuverlässig geltende Analyst Ming-Chi Kuo berichtet aber nun in einer Notiz an Investoren, dass Cupertino die Vorstellung der neuen Generation des iPad Air in der ersten Hälfte 2016 nachholen will.

ipad_air_2

Mit von der Partie werden dem Vernehmen nach die üblichen Hardware-Aktualisierungen sein. Von 3D Touch will Apple aber offenbar absehen, da es hier bereits beim iPhone 6s massive Produktionsschwierigkeiten geben soll, so Kuo. Ein iPad Air 3 ohne große Neuerungen also? Kaum vorstellbar. Sollte das der Fall sein, müsste das Unternehmen an einer anderen Ecke mit neuen Funktionen punkten.

We forecast that iPad Air 3 will opt not to feature 3D Touch because of production issues.While we think the 3D Touch supply chain produced more to avoid shortages in the early stages, slower end-product demand and improved back-end assembly yield have resulted in the current high inventory. As 1Q16 demand looks to slow on seasonality and competition from other brands’ new models, we believe 3D Touch supply chain capacity utilization is currently lower than peak level of 30%, and that will last through 1Q16.

Auch zum iPhone 7 verliert der Analyst noch ein paar Worte. Dieses wird abermals den September für sich beanspruchen und mit „einer ähnlichen 3D Touch-Technik und Struktur“ ausgestattet sein, wie sein Vorgänger. Gewagtere Prognosen lässt sich Kuo hier nicht entlocken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Independence Day: Erster Trailer zur Fortsetzung nach 20 Jahren!

Am 4. Juli 1996 retteten ein Afro-Amerikaner und ein Jude die Welt im Kino mit einem Apple Powerbook. 2016 kommen die Aliens wieder und treffen auf viele Stars des ersten Films. Will Smith fühlte sich nicht bemüßigt, aber Liam „Hunger Games“ Hemsworth kämpft mit. Größere Schiffe, weiter entwickelte Waffen und Charaktere sollen den Kampf um Existenz oder Vernichtung in die nächste Runde tragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple VP Federighi: Swift wird die nächsten zwanzig Jahre bestehen!

Apple VP Federighi: Swift wird die nächsten zwanzig Jahre bestehen! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Über die Open-Source-Freigabe von Swift haben wir Euch ja schon ausgiebig berichtet. Apple Senior VP Federighi hat sich nun erneut in ein paar Interviews zum Thema geäußert und zieht ein […]

Der Beitrag Apple VP Federighi: Swift wird die nächsten zwanzig Jahre bestehen! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Online weiter rar, in Apple-Ladengeschäften vorrätig

abholung-apple-storeWährend Besteller des Apple Pencil laut den Infos im Onlineshop des Herstellers weiterhin 4 bis 5 Wochen Wartezeit bis zum Eintreffen ihrer Bestellung einkalkulieren müssen, ist der iPad-Stift in den meisten der deutschen Apple-Ladengeschäfte heute zur Abholung vorrätig. Seit letzter Woche könnt ihr über den Apple Onlineshop ja auch Produkte zur Abholung in einem der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apple TV Apps 2015

Die besten Apple TV Apps 2015 hat Apple auf seiner Homepage veröffentlicht. Die Liste umfasst eine Menge nützlicher Applikationen und unterhaltsamer Spiele, die im Jahr 2015 besonders populär waren. Unter anderem finden sich AirBnB und Chefkoch.tv unter den...

The post Die besten Apple TV Apps 2015 appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO steuer:Mac 2016 ist da: Steuererklärung für das Jahr 2015

WISO steuer:Mac 2016 ist da. Die Steuererklärung für 2016 kann seit wenigen Tagen bei Amazon gekauft (vorübergehend nur 23,98 Euro) oder aus dem Mac App Store (32,99 Euro) heruntergeladen werden. Jedes Jahr das gleiche leidige Thema. Früher oder später muss man sich mit der Steuererklärung für das abgelaufene Jahr beschäftigen. Eigentlich kein großes Thema, zumindest, wenn man sich von der passenden Software bei der Steuererklärung begleiten lässt.

wiso_steuer_mac_2016

WISO steuer:Mac 2016

Was seid ihr für ein Typ? Heftet ihr Monat für Monat eure Dokumente fein säuberlich ab und sammelt ihr Unterlagen für die Steuererklärung oder arbeitet ihr das gesamte Steuerjahr auf einmal ab und sucht die passenden Dokumente in euren Unterlagen? Wie dem auch sei: Die Steuererklärung muss gemacht werden.

Oftmals gibt es eine satte Steuerrückerstattung, die sich lohnt. Wer seine Steuererklärung selbst erledigt, spart schnell ein paar Hundert Euro. Je früher ihr die Erklärung abgebt, desto schneller ist die Rückzahlung auf eurem Konto. Genau an diese Stelle tritt WISO Steuer:Mac 2016 (Steuerjahr 2015).

In diesem Jahr haben die Entwickler der Buhl Data GmbH ihrer WISO Steuersoftware für den Mac wieder allerhand Neuerungen spendiert. So gibt es neben vielen Detailverbesserungen in Design und Bedienung die automatische Entfernungsberechnung per Web, so dass ihr Wegstrecken schnell und einfach eintragen könnt. Neu ist zudem die Datenübernahme aus ElsterFormular sowie der Steuersoftware anderer Anbieter. So könnt ihr Daten importieren und findet eine teilweise vorausgefüllte Steuererklärung in WISO für das Steuerjahr 2015 vor. Darüberhinaus haben die Entwickler insgesamt 145 Videos mit wertvollen Tipps implementiert, die euch beim Ausfüllen der Steuererklärung helfen.

Neu in der WISO-Software ist auch der „steuer:Abrufservice“: „Mit unserem neuen Service machen wir einen Riesen-Schritt in Richtung vollautomatische Erklärung. Jetzt ist es für den Anwender noch leichter, von der vorausgefüllten Steuererklärung zu profitieren“, erläutert Diplom-Finanzwirt Peter Schmitz, Geschäftsführer von Buhl Tax Service. „Mit nur einem Klick wird der Dienst gestartet. Danach werden beim Finanzamt vorliegende Daten in die Steuererklärung übernommen. Die umständliche Anmeldung auf dem Elster-Online-Portal entfällt. Ein deutlicher Komfort- und Zeitgewinn für den Nutzer!“

Auch in diesem Jahr gilt, dass die Steuererklärung per Tablet und Web inklusive ist, so dass ihr diese optional auch am Tablet oder per Browser fortführen könnt. WISO steuer:Mac 2016 ist wie eingangs erwähnt ab sofort bei Amazon oder im Mac App Store erhältlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beauftragt Forschungslabor zur Entwicklung neuer Display-Technologien

Apple hat ein Forschungslabor in Taiwan damit beauftragt, neue LCD- und OLED-Bildschirme zu entwickeln, die in zukünftigen Geräten des Herstellers zum Einsatz kommen können. Angeblich dreht es sich bei den Forschern um ehemalige Mitarbeiter der Hersteller AU Optronics und Qualcomm.

iPhone

Die die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, beschäftigt Apple mehr als 50 Techniker in Taiwan, die verbesserte Displays für das iPhone, iPad sowie für Mac-Computer entwickeln sollen. Im Fokus stehen dabei dünnere sowie leichtere, hellere und energieeffizientere Ausführungen, die die nächste Generation der einzelnen Modellreihen bestimmen sollen.

Apple-eigene Bildschirmtechniken

Mithilfe der eigens entwickelten Displays könnte sich Apple in Zukunft deutlich unabhängig aufstellen, was die Display-Zulieferer Samsung, LG Display, Sharp und Japan Display betrifft, die derzeit für Apple Bildschirme liefern. Allerdings ist noch nicht genau klar, wann diese neuen Technologien zum Einsatz kommen werden.

Wie aus dem Bericht hervorgeht, beschäftigt Apple die Mitarbeiter bereits seit dem April 2015. Womöglich arbeiten die Techniker vor allem an OLED-Optionen, die womöglich in der zweiten Generation der Apple Watch verbaut werden könnten. Dadurch könnte die Smartwatch dünner gestaltet und mit einem besseren Display ausgestattet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos veröffentlicht Beta mit Apple Music-Unterstützung

Sonos hat soeben die erste öffentliche Beta-Version mit Unterstützung für Apple Music veröffentlicht.

Update: Sonos hat nun eine zweite Nachricht mit einem Link zu einer Sonderseite für Apple Music versendet.

Sonos Apple Music

Besitzt Ihr einen Sonos-Speaker und seid im Beta-Programm, könnt Ihr diesen nun aktualisieren und mit Apple Music verbinden. Aktuell können noch nicht alle die Vorab-Version herunterladen. Sonos versendet aktuell Emails an alle qualifizierten Nutzer. Nach und nach werden jedoch immer mehr User die Möglichkeit eines Updates erhalten.

Sonos Play 5 Bild

Update bringt Apple Music Support

Bisher könnt Ihr wie von anderen Diensten gewohnt Alben, Titel und Playlists wiedergeben und bei Beats 1 zuhören. Allerdings sind noch nicht alle Funktionen final und Sonos arbeitet weiter an der Verbesserung des Dienstes. Mehr zum Sonos Beta-Programm erfahrt Ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vormerken: TAN-Schwachstellen in Banking-Apps

weiseKurzer Nachtrag zu unserem Hinweis auf den diesjährigen Chaos Communications Congress in Hamburg. Solltet ihr euch die iOS-App zum Streamen der über 100 zwischen dem 27. und dem 30. Dezember angekündigten Hacker-Vorträge bereits geladen haben, dann merkt euch den folgenden Vortrag vor. Unter der Überschrift „(Un)Sicherheit von App-basierten TAN-Verfahren im Onlinebanking“ wird Vincent Haupert eines der immer häufiger […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro ein mögliches Übernahmeziel von Apple?

Spekulationen über eine Übernahme von GoPro durch Apple gab es schon bereits das ein oder andere Mal. So auch diesen Freitag, denn da kursierte genau dieses Gerücht erneut. Aber wie realistisch ist eine Übernahme durch Apple wirklich? Die Märkte scheinen den Megadeal immer noch als wahrscheinlich zu erachten, als die Nachricht am späten Freitagabend ihre […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Curiosity: Dank ortsbasierter Wikipedia-Einträge mehr über die eigene Umgebung erfahren

Was gibt es in einer fremden Stadt in der Nähe zu entdecken? Mit der neuen App Curiosity kann man es herausfinden.

Curiosity

Curiosity (App Store-Link) ist eine Anwendung für das iPhone, die zum Preis von 1,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Die etwa 18 MB große App lässt sich in deutscher Sprache nutzen und erfordert zur Installation mindestens iOS 9.0 oder neuer.

„Mit Curiosity von Tamper kann man ganz einfach mehr über sein Umfeld erfahren“, heißt es in der App Store-Beschreibung zur Anwendung. „Durch Ortseingabe, aktuelle Themen und weitere vorgegebene Bereiche liefert Curiosity die interessantesten und relevantesten Beiträge aus der umfangreichen und zuverlässigen Quelle von Wikipedia.“

Damit man allerdings auf Inhalte in der unmittelbaren Umgebung zugreifen kann, ist es vorab notwendig, der App Zugriff auf die Ortungsdienste zu gewähren. Zusätzlich fragt Curiosity gemäß ihres Namens auch nach Bewegungsdaten des Anwenders, die man aber verneinen kann, ohne auf Funktionen verzichten zu müssen.

Lesezeichen und Apple Watch-Support in Curiosity

In verschiedenen Kategorien, „In der Nähe“, „Beliebt“ und „Entdecke“, kann der User von Curiosity nicht nur Wikipedia-Einträge aus der unmittelbaren Nähe auf einer Karte und einer Listenansicht angezeigt bekommen, sondern auch eine Auswahl an beliebten Einträgen des Tages, der Woche oder des Monats einsehen. In der „Entdecke““-Rubrik werden Beispiele aus ausgewählten Kategorien angezeigt, die nach Ort, Zeit und aktuellen Ereignissen sortiert sind.

Curiosity Watch

Alle entdeckten Beiträge lassen sich nicht nur in einer Lesezeichen-Liste speichern, sondern optional auch mit der Apple Watch nutzen. Dort werden dann Wikipedia-Artikel aus der unmittelbaren Umgebung mitsamt kurzer Beschreibung, Bild und der ungefähren Entfernung angezeigt. Wer gerne seine eigene Nachbarschaft oder fremde Städte individuell erkunden will, sollte daher durchaus einen Blick auf die App Curiosity werfen.

Der Artikel Curiosity: Dank ortsbasierter Wikipedia-Einträge mehr über die eigene Umgebung erfahren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluetooth-Lautsprecher JBL Charge 2: Preis-Leistungs-Sieger im Angebot (Update)

Den sehr gut bewerteten JBL Charge 2 gibt es heute ab 18:00 Uhr bei Amazon im Sonderangebot

JBL Charge 2 Banner

Update am 15. Dezember: Bei der Telekom gibt es den JBL Charge 2 gerade für günstige 88 Euro (zum Angebot). Der Versand ist kostenfrei. Der Preisvergleich liegt bei 115 Euro.

Artikel vom 9. Juni: Ende Mai hat die Stiftung Warentest 20 Bluetooth-Lautsprecher unter die Lupe genommen. Dabei hat der JBL Charge 2 eine hervorragende Figur gemacht und es hinter zwei beinahe dreifach so teuren Modellen auf den starken dritten Platz geschafft und sich damit das Prädikat „Günstig.“ verdient. Heute gibt es den Preis-Leistungs-Sieger ab 18:00 Uhr in den Amazon-Blitzangeboten aus dem JBL-Shop zu einem hoffentlich sehr guten Preis.

  • ab 18:00 Uhr reduziert: JBL Charge 2 (Amazon-Link) – Preisvergleich: 116 Euro

Aktuell kostet der JBL Charge 2 in blau bei Amazon knapp 126 Euro, das ist nicht viel mehr als der aktuelle Preisvergleich. Wir gehen also davon aus, dass es den portablen Lautsprecher heute Abend zu einem neuen Bestpreis geben wird.

Der von den bisherigen Käufern mit 4,4 von 5 möglichen Sternen bewertete Bluetooth-Lautsprecher ist etwa 18 Zentimeter hoch und kommt im Durchmesser auf knapp 8 Zentimeter. Verbaut ist ein 6.000 mAh großer Akku, mit dem man unterwegs bis zu zwölf Stunden lang Musik hören und sein iPhone oder iPad gleichzeitig laden kann – daher stammt auch der namenszusatz Charge.

Klang des JBL Charge 2 überzeugt vor allem im Freien

Laut der Stiftung Warentest überzeugt der JBL speziell im Freien mit einem sehr guten Klang, allerdings sind die Lautsprechermembranen ungeschützt – das gibt einen Punktabzug bei der Transporttauglichkeit. Im Gegensatz zu den beiden besser bewerteten Lautsprechern kann der JBL Charge 2 aber per USB-Kabel aufgeladen werden, was ich in Sachen Mobilität und Handhabung positiv bewerten würde.

Optische Eindrücke des JBL Charge 2 könnt ihr im folgenden Video sammeln. Falls euch dieses Lautsprecher-Modell zusagt, solltet ihr daran denken, dass es in den Blitzangeboten von Amazon nur ein begrenztes Kontingent gibt.

Der Artikel Bluetooth-Lautsprecher JBL Charge 2: Preis-Leistungs-Sieger im Angebot (Update) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue-Software-Update: Philips Hue System blockiert Drittanbieter-Lampen

Hue-Software-Update: Philips Hue System blockiert Drittanbieter-Lampen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Schlechte Neuigkeiten für Nutzer eines Philips Hue Systems. Denn der Anbieter blockiert ab sofort eine ganze Reihe von intelligenten Drittanbieter-Lämpchen. Während bereits in das eigene System integrierte Lampen anderer Anbieter […]

Der Beitrag Hue-Software-Update: Philips Hue System blockiert Drittanbieter-Lampen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Controller-App erhält Apple-Music-Integration

Sonos Controller

Der Lautsprecherhersteller Sonos unterstützt nun Apples Musik-Streaming-Dienst. Vorerst ist die Einbindung im Beta-Stadium.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sechs Tipps: So wird Euer iPhone sicherer

Wir haben sechs Tipps für Euch, mit denen Ihr Euer iPhone oder iPad mit relativ wenig Mühe sicherer machen könnt.


Die meisten der Tipps aus diesem i-mal-1 nehmen nur wenige Sekunden in Anspruch. Doch das Ergebnis überzeugt: Kleiner Aufwand, große Wirkung. Und Eure Daten sind danach deutlich besser geschützt.

iPhone-Sicherheit

  1. Verwendet einen guten PIN-Code: Dass Euer iPhone nur nach Eingabe eines PIN-Codes zugänglich ist, sollte selbstverständlich sein. Seit iOS 9 ist dieser Code standardmäßig sechsstellig, statt wie zuvor vierstellig. Doch Ihr könnt den Schutz noch verstärken – indem Ihr unter Einstellungen => Touch ID & Code => Code ändern => Codeoptionen einen alphanumerischen Code vergebt, der noch schwerer zu knacken ist.
  2. Deaktiviert Siri im Lock Screen: Siri ist gerne mal eine Plaudertasche – und verrät vom Lockscreen aus ohne PIN-Eingabe Kontaktdaten und andere Infos aus Eurem iPhone, die niemanden etwas angehen. Das verhindert Ihr, indem Ihr unter Einstellungen => Touch ID & Code den Zugriff auf Siri im Sperrzustand unterbindet.
  3. Sofortige Codeabfrage: Ebenfalls unter Einstellungen => Touch ID & Code legt Ihr fest, dass der Code bei einem inaktiven iPhone jederzeit und sofort abgefragt wird, und nicht erst nach einer oder fünf Minuten im Ruhezustand.
  4. Kein Kontrollzentrum im Sperrbildschirm: Ganoven nutzen den Flugmodus eines iPhones gerne dazu aus, um Zeit zum Knacken des Handys zu gewinnen – ohne Verbindung ins Netz. Deshalb solltet Ihr unter Einstellungen => Kontrollzentrum den Zugriff im Sperrbildschirm abschalten. So lässt sich ohne PIN-Eingabe der Flugmodus nicht aktivieren.
  5. „Mein iPhone suchen“ aktivieren: Auch diese Funktion, die Ihr unter Einstellungen => iCloud aktiviert, sollte selbstverständlich sein. So habt Ihr nach einem Diebstahl oder einem anderen Verlust die Chance, Euer iPhone zu orten und wiederzufinden.
  6. Zweistufige Bestätigung der Apple ID einrichten: Mit dieser – etwas komplizierteren – Maßnahme erschwert Ihr unbefugte Zugriffe auf Eure Daten in der iCloud oder bei anderen Apple-Diensten deutlich. Wie’s funktioniert, verraten wir Euch hier.

(mit Material von Cnet)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Angebote: Letzter Deal-Tag bei Amazon mit Canon, Smartphone-Tarife & mehr

Die Last-Minute-Angebote bei Amazon hat ihr Finale erreicht. Heute gibt es noch einmal unzählig viele Blitzangebote. Wir haben abermals eine Übersicht der besten Apple-Deals erstellt.

Last minute angeboteWie immer sind die Preise der Blitzangebote im Vorfeld nicht bekannt. Alle Angebote ohne Prime-Abo erst 30 Minuten später und nur solange der Vorrat reicht. Alle Blitzangebote auf einen Blick.

Angebote des Tages

Canon Pixma MG4250: Das Multifunktionsgerät kann drucken, kopieren und scannen. Der Drucker verfügt über WLAN und kann so auch ohne Kabelverbindung zum Computer nach einmaliger Einrichtung drucken. Wir haben im Büro ein Nachfolgermodell und sind damit sehr zufrieden. Preisvergleich: 70 Euro. Aktueller Preis: 55 Euro. (Amazon-Link)

LG LAC555H 2.1 Soundbar: Wer seinen Fernseher mit besseren Sound ausstatten möchte, bekommt von LG eine günstige Soundbar mit bis zu 360 Watt. Mit dabei ist ein drahtloser Subwoofer. Ich persönlich habe mich erst vor wenigen Monaten für die Cinebar 11 von Teufel entschieden. (Amazon-Link)

Smartphone-Tarife für 4 Euro: Diverse Smartphone-Tarife gibt es heute wieder etwas günstiger bei Amazon. Der einmalige Verkaufspreis liegt bei 4 Euro, je nach Vertrag zahlt ihr dann zwischen 2,95 und 12,99 Euro monatlich. Alle Tarife sind monatlich kündbar. (Amazon-Link)

Alle Blitzangebote in der Übersicht

ab 9:00 Uhr – Anker Astro E5 16000mAh: Der externe Akku verfügt über zwei USB-Anschlüsse und 16000 mAh Kapazität. (Amazon-Link)

ab 9:00 Uhr – Just Mobile HeadHalter Deluxe: Wer seine Kopfhörer schön ablegen möchte, kann diesen Stand von Just Mobile verwenden. Preisvergleich: 40 Euro. (Amazon-Link)

ab 9:30 Uhr – Creative Sound Blaster Roar 2: Der tragbare Lautsprecher hat einen kraftvollen Sound und bringt viele Anschlüsse mit. Preisvergleich: 169 Euro. (Amazon-Link)

ab 11:00 Uhr – Toutacoo Touchscreen Handschuhe (Amazon-Link)

ab 13:00 Uhr – Wicked Chili KFZ Ladegerät: Der Adapter für den Zigarettenanzünder verfügt über zwei USB-Anschlüsse. (Amazon-Link)

ab 13:00 Uhr – Belkin QODE Ultimate Tastatur: Die Variante der Tastaturhülle gibt es heute in schwarz/gold für das iPad Air 2 reduziert. Preisvergleich: 120 Euro. (Amazon-Link)

ab 15:00 Uhr – AmazonBasics Verbindungskabel Lightning auf USB (Amazon-Link)

ab 15:00 Uhr – AmazonBasics USB-Netzteil / Ladegerät (Amazon-Link)

ab 16:00 Uhr – Orbotix Ollie: Mit dem Ollie kann man über den Boden flitzen und Tricks machen. Preisvergleich: 90 Euro. (Amazon-Link)

ab 17:00 Uhr – Bose SoundTouch 30 Serie II: Per WiFi kann der Lautsprecher mit Musik versorgt werden. Der Lautsprecher bietet einen tollen Klang und beschallt auch große Räume. Preisvergleich: 490 Euro. (Amazon-Link)

ab 19:00 Uhr – Wicked Chili KFZ Halterung: Per Saugnapf wird die Halterung an der Windschutzscheibe angebracht und hält das iPhone 4 und aufwärts bis iPhone 6s. Preisvergleich: 15,90 Euro. (Amazon-Link)

Der Artikel Last-Minute-Angebote: Letzter Deal-Tag bei Amazon mit Canon, Smartphone-Tarife & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super MOV Converter

Super MOV Converter ist eine ausgezeichnete MOV Konverter Software und hat starke Umwandlungsfunktion, um jegliche allgemeine Video und HD Video wie z.B. AVI, MP4, WMV, FLV, MKV, DivX, XviD, MTS, TS, M2TS usw. in MOV Format zu konvertieren. Damit Benutzer gewüschte Video in QuickTime Player, iPad (iPad 4, iPad mini), iPhone (iPhone 5, iPhone 4S), […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Hasskommentare sollen binnen 24 Stunden gelöscht werden

Hasskommentare sind für alle sozialen Netzwerke immer wieder ein Problem. Sie unter Kontrolle zu bringen erscheint als äußerst schwierig, dennoch möchte Social Network-Gigant Facebook rechtswidrige Hasskommentare zukünftig binnen 24 Stunden löschen.

facebook-logo

Der Ankündigung vorausgehend hat sich Bundesjustizminister Heiko Maas in einer Arbeitsgruppe mit Facebook, Twitter und Google zusammengesetzt, um Maßnahmen bei der Bekämpfung von Hasskommentaren zu diskutieren. Demnach soll die Übermittlung von Beschwerden noch einfacher gestaltet werden und die Konten der Verfasser gesperrt werden.

Vor allem in den letzten Monaten haben sich die Aufrufe zu Hass und Hetze im Internet gegenüber Flüchtlingen durch Rechtsextreme stark vermehrt. Unter anderem die Anschlagsserie in Paris vor knapp einem Monat entflammte diese noch einmal stärker. Maas zufolge müsse deutsches Recht vor den eigenen Nutzungsbedingungen gelten und auch angewendet werden – denn bislang richteten sich einige Unternehmen nur nach den eigenen Richtlinien.

Facebook hat sich als Ergebnis der Diskussion nun als Ziel gesetzt, Hasskommentare innerhalb von 24 Stunden zu löschen, womit sich das Unternehmen definitiv in die richtige Richtung bewegt. Doch ob dieses ehrgeizige Ziel so umsetzbar ist, wie vorgestellt, ist noch offen. Mit einem verbesserten Meldesystem und eventuell mehr Mitarbeitern im Bereich Beschwerdeprüfung ist das bestimmt möglich. In Sonderfällen jedoch, wie etwa Terroranschlägen, kündigte man allerdings an, länger zu benötigen.

Im März 2016 wird Maas diese Maßnahmen erstmals auswerten. Wir dürfen gespannt sein.

(via Meedia.de)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: Update der Microsoft Outlook App

Für alle Fans der Microsoft Outlook App gibt es gute Nachrichten. Die App hat ein Update erhalten und unterstützt ab sofort 3D Touch auf dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Die aktuelle Version trägt die Versionsnummer 2.0.8 und ist im App Store verfügbar. Klick AppStore Outlook App.   Die folgenden Funktionen wurden in dieser […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#iAdvent 15: Wäre alles besser, wenn Steve Jobs noch leben würde?

Steve Jobs

Es gibt seit 2011 praktisch kein Apple Produkt mehr, das nicht irgendein Element besitzt, welches die Leute mit folgendem Satz belächeln: „Das hätte es unter Steve Jobs nie gegeben!“ Doch wer weiß das schon. Keiner. Nichtsdestotrotz wollen wir mit dem heutigen Adventskalendertürchen analysieren, was sein KÖNNTE, wenn Jobs den Kampf gegen den Krebs nicht verloren hätte.

Eines steht fest: Jobs hat Apple aus der Krise in den 90er Jahren geführt und Apple zum wertvollsten Unternehmen aller Zeiten gemacht. Nicht er alleine, jedoch wäre es ohne ihn zu 99,99% nicht so gekommen. Er baute wichtige Werte des Unternehmens auf und definierte die Zielgruppe von Apple. Nicht zu letzt brachte man unter ihm den iPod, das iPhone und das iPad innerhalb eines Jahrzehnts auf den Markt. Doch wie wäre es nach 2011 weiter gegangen?

Natürlich kann man dies nicht sagen. Allerdings ist es verkehrt zu meinen, Jobs hätte mit Sicherheit noch 100 weitere revolutionäre Ideen auf Lager gehabt. Und auch wenn, hätte er sie Apple vererbt. Man kann schwer sagen, was Jobs zum aktuellen Elektronik-Markt sagen würde und auch, wie weit seine Vision reichte. War seine Vorstellung von der smarten Zukunft vielleicht schon mit dem iPad zu Ende? Er sagte bereits vor 20 Jahren eine Welt voraus, die vernetzt durch das Internet und mit verschiedensten Computern ausgestattet ist. Nichts trifft die heutige Lage besser. Eine mutige These wäre aber, dass Jobs möglicherweise „zu alt“ wäre, heute nochmals ähnlich visionäre und revolutionäre Gedanken für die Zukunft zu schmieden.

Die explizite Frage, was heute MIT Jobs anders wäre, kann und sollte man nicht beantworten. Gleichermaßen kann man aber auch nicht sagen, dass alles anders bzw. „besser“ gewesen wäre. Wenn man sich das aktuelle Image und die Verkaufszahlen von Apple ansieht, geht es auch fast nicht besser. Das beutet jedoch nicht, dass sich nicht trotzdem einiges seit Jobs‘ Tod geändert hat.

Euere Meinungen und Gedanken dazu gehören übrigens direkt in die Kommentare!

Hier geht es zum letzten / nächsten Türchen

Bild via

The post #iAdvent 15: Wäre alles besser, wenn Steve Jobs noch leben würde? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will in Indien weiter voran kommen

iphone-5s-release-date-news-iphone-to-feature-biometric-fingerprint-sensor

Das iPhone 5S wird im Moment in vielen Ländern dieser Welt zu einem ziemlich geringen Preis angeboten. Auch in Österreich hat man das iPhone 5S schon für 399 Euro beim Lebensmitteldiscounter Hofer bekommen. Nun kommt die nächste Nachricht in diesem Bereich: Apple hat die Preise des iPhone 5S in Indien halbiert, um mehr Marktanteil zu gewinnen und wahrscheinlich auch deshalb, um die letzten Lagerbestände noch zu leeren, bis das neue Gerät auf den Markt kommen wird. Dadurch geht Apple die nächste „Großmacht“ im Bereich der Smartphones an und versucht die Absatzzahlen im Zukunftsmarkt weiter zu steigern.

Anzeichen für Release im Frühling?
Wenn man sich die „Ramschpreise“ des iPhone 5S ansieht, könnte daraus durchaus schlussgefolgert werden, dass dies sehr gut mit dem Frühjahres-Event zusammenspielen würde. Apple versucht die komplette Produktion der alten Geräte über verschiedenste Wege loszuwerden. Dadurch kann sich Apple viel Platz bzw. Geld ersparen und gewinnt damit auch noch neue Kunden. Viele Beobachter und Analysten sind auf jeden Fall der Meinung, dass bald ein neues 4-Zoll-iPhone seitens Apple präsentiert werden wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumia 950 und Lumia 950 XL: Microsoft zieht Update 10586.29 wieder zurück

Lumia 950 XL

Das erste Update mit der Version 10586.29 für Lumia 950 und Lumia 950 XL, scheint bereits ein folgenschweres gewesen zu sein. Microsoft zieht es vorerst wieder zurück.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music startet auf Sonos

interpreten-ansichtApple Music steht wie angekündigt von heute an auch über die Multiroom-Soundsysteme von Sonos zur Verfügung. Interessierte Nutzer können sich zunächst für einen Beta-Test anmelden, als finale Version soll die Implementierung von Apples Musikstreaming-Dienst dann Anfang 2016 für alle Sonos-Nutzer bereitstehen. Apple Music bietet über Sonos zunächst einmal die vier Kategorien „Für dich“, „Neu“, „Radio“ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Apple Music Support ist da

Anfang dieses Monats hatte es Sonos bereits offiziell bekannt gegeben und den Startschuss für den Apple Music Support für den heutigen 15. Dezember angekündigt. Soben haben die Verantwortlichen den Schalter umgelegt, so dass ihr ab sofort Apple Music auch über eure Sonos-Lautsprecher (Amazon Link) hören könnt.

sonos_apple_music

Sonos + Apple Music

Sonos hat Apple Music offiziell integriert, zumindest in einer öffentlichen Beta-Version. Somit können Anwender, die Apple Music direkt über die drahtlosen Sonos-Lautsprecher hören möchten, dies ab sofort auch tun. Ihr müsst eure Sonos-App auf den iOS-Geräten aktualisiere, Version 6.1 steht bereit. In den Release-Notes zu Sonos 6.1 heißt es

Gehöre zu den Ersten mit Apple Music auf Sonos. Dieses Update unterstützt die Beta-Version von Apple Music auf Sonos.

Zusätzlich zum Apple Music Support, bietet dieses Update Verbesserungen für verschiedene andere Musikdienste.

Seid ihr für die Sonos-Beta angemeldet? Gut! Nach dem Update auf Sonos 6.1 müsst ihr im Hauptmenü der Sonos-App auf „Jetzt aktualisieren“ klicken und schon wird euer Sonos-System für Apple Music vorbereitet. Im nächsten Schritt müsst ihr Apple Music als Musikdienst einrichten. Dies klappte in unserem Fall problemlos. Einfach auf „Musikdienste hinzufügen“ klicken, Apple Musik auswählen und einmal mit euren Apple ID Daten für Apple Music anmelden. Anschließend steht euch Apple Music via Sonos zur Verfügung.

Wir haben uns in den letzten Minuten ein wenig durchgeklickt. Bis jetzt klappt alles reibungslos und Apple Music ertönt über die Sonos-Lautsprecher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung ruft im Streit mit Apple Oberstes Gericht der USA an

Eigentlich ist das U.S. Court of Appeals for the Federal Circuit in Washington die höchste Instanz, wenn es um Patentstreitigkeiten wie die zwischen Apple und Samsung geht. Vor diesem Gericht wurde Samsung jüngst zu einer Geldstrafe von 548,2 Millionen US-Dollar wegen diverser Patentverletzungen im Smartphone-Design verurteilt. Doch damit wollen sich die Südkoreaner nicht abfinden und wollen de...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips sperrt nicht getestete Hue-Lampen aus

Philips sperrt mit einem Update Hue-Lampen aus, die nicht getestet und zertifiziert wurden.

Diverse Hersteller haben eigene smarte Glühbirnen im Angebot, die mit Philips‘ Hue-System kompatibel sind. Allerdings sind diese nicht offiziell zertifiziert oder getestet. Das kann zu Fehlfunktionen führen und die Nutzererfahrung trüben.

Hue mit Siri Bridge

Lampen aus Kompatibilitätsgründen ausgesperrt 

Bereits eingerichtete Lampen funktionieren weiterhin, neue bis auf weiteres jedoch nicht. Es wird auch darauf hingewiesen, dass es mit zukünftigen Updates zu weiteren Problemen kommen könnte. Philips erinnert in einem Blog-Post daran, dass Hersteller Ihre Geräte über das Friends of Hue Programm offiziell testen und zertifizieren lassen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netflix-App: Tipp zur Problembehebung bei Anmeldehänger

Netflix-App

Die iOS-App des Video-Streaming-Dienstes hat unter Umständen Probleme: Der Startbildschirm erscheint zwar, die Auswahl des Accounts sowie eine Anmeldung sind aber nicht länger möglich. Es gibt Abhilfe.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wecker

Wecker verwandelt Ihren Mac in einen WECKER, der angenehme Melodien singt, in eine schöne NACHTTISCHUHR und einen SCHLAF-TIMER, der Sie nachts in den Schlaf wiegen kann! FUNKTIONEN: • Große Sound-Sammlung: wachen Sie zu angenehmen Melodien auf • Nachttisch-Modus: verwandeln Sie Ihren Mac in eine wunderschöne Nachttisch-Uhr • Weißes Rauschen: fallen Sie leicht und sanft in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"The 1989 World Tour Live": Konzert-Film von Taylor Swift ab Sonntag exklusiv bei Apple Music

Das anfängliche Kriegsbeil scheint mittlerweile tief begraben zu sein. Nachdem sich Taylor Swift vor einigen Monaten noch sehr kritisch gegenüber Apple Music äußerte, wird es für Abonnenten des Streaming-Dienstes nun einen exklusiven Konzert-Film des Popstars geben. Dies kündigte Swift in einem Video auf ihrem Twitter-Account an. Der Film, der in Sydney vor 76.000 Fans aufgezeichnet wurde, wird ab...

"The 1989 World Tour Live": Konzert-Film von Taylor Swift ab Sonntag exklusiv bei Apple Music
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music: Sonos-Lautsprecher unterstützen Musik-Dienst ab heute

Wer ein Multiroom-System von Sonos nutzt, der kann ab heute auch endlich auf eine Apple Music Integration zurückgreifen. Apples Musik-Streaming ist besonders als Familien-Abonnement ziemlich lukrativ für die Anwender und wird noch bis zum Jahresende bei Sonos als öffentliche Beta gelistet werden. Ab Anfang nächsten Jahres soll dann jedoch die volle Unterstützung für alle Nutzer kommen.

Sonos

Apple Music Neukunden können bei der Integration in Sonos eine dreimonatige Testversion beanspruchen und die Funktionen kostenlos in Ruhe ausprobieren, Bestandskunden nutzen ihr Konto ganz normal. Die Einrichtung der Integration erfolgt bisher noch via iOS-Gerät. Sonos erklärt es Schritt-für-Schritt in diesem Beitrag.

In Zukunft soll sich Apple Music jedoch auch ohne iPhone oder iPad einrichten und nutzen lassen, da es den Service ja beispielsweise auch als App für Android gibt. Erfolgte die Einstellung per iPhone oder iPad, können in der Folge auch andere Sonos Controller zur Steuerung von Apple Music benutzt werden. In der Testphase kann man übrigens auf alle Apple Music Features uneingeschränkt zugreifen.

Mit dem Sprung auf die Sonos-Geräte gleicht Apple einen bisher bestehenden Wettbewerbsnachteil zu Deezer und auch Spotify aus. Die Sonos-Lautprecher, die mit dem Internet verbunden werden können, lassen sich prinzipiell über die hauseigene Sonos-App steuern. Neben Spotify und Deezer wird auch Soundcloud seit geraumer Zeit über die entsprechende Schnittstelle unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kontrolle, Zertifikate und die Zukunft: Philips und OSRAM äußern sich

hue-bridgeDie Nachrichten, die wir euch am vergangenen Freitag überliefern mussten, haben viele Nutzer der Philips HUE-Familie unvorbereitet getroffen und (zurecht) verärgert. Ihr erinnert euch: Die Macher der HomeKit- und Siri-kompatiblen HUE-Lampen haben ein Firmware-Update für ihre Steuerzentrale – die HUE Bridge – verteilt, dessen Auswirkungen unter Umständen verheerend sein konnten. Die Software-Aktualisierung auf Version 1.11 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penultimate: Update für Evernote-Notiz-App bringt Multitasking und Apple Pencil-Support

Bereits seit längerem bietet Evernote mit Penultimate eine App zum Anfertigen von handschriftlichen Notizen und Skizzen im App Store an.

Penultimate

Nun gibt es Neuigkeiten seitens der Entwickler: Penultimate (App Store-Link), eine kostenlos zu beziehende iPad-App der Evernote-Macher, hat ein größeres Update spendiert bekommen, das einige Neuheiten mit sich bringt. Die Anwendung lässt sich in deutscher Sprache nutzen und benötigt zur Installation neben 23 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer auf dem Apple-Tablet.

2011 zählte Penultimate zu den meistgeladenen iPad-Apps, auch heute mischt das Programm noch immer regelmäßig in den Charts mit. In Penultimate kann man sich beliebig viele Notizblöcke erstellen, in denen man nach Lust und Laune mit seinem Finger schreiben und zeichnen kann. Im Vergleich zu anderen iPad-Apps bietet Penultimate sicher nicht so viele und ausgefallene Funktionen, ist dafür aber einfach zu bedienen und bringt alle wesentlichen Möglichkeiten mit. Mittlerweile lassen sich die Notizen nicht mehr nur abspeichern oder als PDF exportieren, sondern auf Wunsch auch automatisch mit dem eigenen Evernote-Konto synchronisieren.

Mit dem jüngst erfolgten Update auf Version 6.2 von Penultimate haben die Entwickler einige Neuerungen und Verbesserungen auf den Weg gebracht. Die kostenlose Aktualisierung vom heutigen 15. Dezember bringt nicht nur eine überarbeitete Papierauswahl und Rasteransicht für die Seitenablage, sondern auch ein kleines Geschenk: Alle Papiersorten können ab sofort kostenlos genutzt werden.

Darüber hinaus haben sich die Macher von Penultimate um neue Apple-Produkte und -Software gekümmert und bieten neben einem iOS-Multitasking nun auch einen Support für das iPad Pro und damit verbunden auch eine Unterstützung für den neuen Apple Pencil samt drucksensitiver Nutzung an. Wer alternativ einen Adonit-Stylus zum Notizen erstellen nutzt, profitiert von einer aktualisierten SDK.

Der Artikel Penultimate: Update für Evernote-Notiz-App bringt Multitasking und Apple Pencil-Support erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snail Bob 2: liebevoll gestaltetes Puzzle erstmals gratis

tinyBuild Games bietet heute Snail Bob 2 (AppStore) erstmals kostenlos im AppStore an. Seit dem Release im September lag der Preis bei durchweg 2,99€, die ihr nun komplett einsparen könnt.

Snail Bob 2 (AppStore) ist der nachfolger des 2012 erschienenen Puzzle-Platformers Snail Bob (AppStore). Wieder gilt mit der kleinen Schnecke Bob durch 3 Welten und 90 Level zu kriechen und dabei allerhand kleine Rätsel zu lösen, aber auch Gefahren und Feinde zu überwinden.
Snail Bob 2 iOS
In jedem Level gilt es per simpler Taps und Wischer mit den verschiedensten Gameplay-Elementen wie Plattformen, Schaltern, Drehreglern, anderen Figuren und Co zu interagieren, damit Bob Stück für Stück dem Ziel näher kommt und die vielen Gefahren überwinden kann. In jedem Level merkt man einfach, mit wie viel Kreativität und Liebe zum Detail die Entwickler zu Werke gegangen sind. Deshalb kommt Snail Bob 2 (AppStore) im AppStore auch vollkommend verdient auf sehr gute 4,5 Sterne. Wer noch mehr Infos vor dem kostenlosen Download wünscht, kann sich diesen Artiekl zu Gemüte führen.

Der Beitrag Snail Bob 2: liebevoll gestaltetes Puzzle erstmals gratis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GM Autohändler: Apples CarPlay ist verkaufsfördernd

CarPlay wurde vor fast zwei Jahren erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Auch wenn zahlreiche Fahrzeughersteller mit Apple kooperieren und bestätigt haben, CarPlay in den eigenen Autos zu verbauen, zieht es sich aufgrund der Produktzyklen verhältnismäßig lange hin, bis CarPlay flächendeckend in Fahrzeugen integriert ist. General Motors möchte CarPlay als verkaufsförderndes Argument für sich nutzen und integriert die Apple Technologie schneller und zudem in deutlich mehr Fahrzeugen als andere Hersteller.

carplay_armaturenbrett

Apples CarPlay als verkaufsförderndes Argument

Autohändler in den USA berichten, dass CarPlay potentielle Kunden in die Autohäuser lockt und verkaufsfördernd wirkt. 14 der 2016er Chevrolet Modelle sowie ein Großteil der neuen Cadillac-Fahrzeuge werden von GM mit Carplay ausgestattet. Das Wall Street Journal (via Appleinsider) berichtet, dass GM mittlerweile 27 Modelle mit CarPlay anbietet, deutlich mehr als anderer Hersteller.

Weiter heißt es, dass CarPlay von Kunden angekommen und explizit im Verkaufsgespräch danach gefragt wird. Nach so einer Technologie verlangen Kunden schon seit Jahren und GM möchte die Technologie so schnell wie möglich in weiteren Fahrzeugen verbauen.

Chris Hemmersmeier, the chief executive of Jerry Seiner Dealerships in Salt Lake City, Utah, told the Journal, „We’ve had people coming in because they’ve heard about it, and once they see it, they really do like it because it mirrors the look and feel of the devices they use. It’s helping to close the deal once they see it.“

Besonders interessant für Käufer ist dabei das Zusammenspiel der Apple Karten App mit CarPlay. Fahrer können auf teure Navigationsgeräte der Authersteller verzichten und erhalten mit Apple Karten eine sehr gute Alternative, die stetig kostenlos weiterentwickelt wird und Updates erfährt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einsatz von Graphen verspricht schnellere Prozessoren

Laut einem Team unter der Leitung der Stanford University ist es möglich, Computer-Chips auf sehr einfache Art deutlich schneller zu machen. Sie setzen dazu auf das Kohlenstoff-Material Graphen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MaxCurve: Neuer Foto-Editor mit scharfen Kurven (Video)

MaxCurve ist ein neuer Foto-Editor, der es erlaubt, einfach und schnell Farbkurven zu bearbeiten.

Die Anwendung ist universal und bietet viele einfach zu verwendende Funktionen an. Nach dem Laden des Bildes könnt Ihr das zu bearbeitende Foto drehen und skalieren. Danach operiert Ihr mit vier sogenannten Kits, die jeweils aus mehreren manipulierbaren Kurven bestehen. So passt Ihr Farben, Helligkeit, Belichtung und andere Details auf intuitive Art an.

MaxCurve Screen

Wählt Ihr eine Kurve aus, ist es möglich diese mit dem Finger verziehen. Die Farben des Bildes werden dann live angepasst. Aktuell genutzte Anpassungen können auch als Vorlage gespeichert werden.

Farben flüssig per Wisch ändern

Die App kostet zwar 99 Cent, es sind jedoch nicht alle angebotenen Funktionen im Preis inklusive. Diese lassen sich zwar verwenden, aber wenn Ihr das Bild dann speichern wollt, müsst Ihr die zusätzlichen Tools per In-App-Kauf erwerben. (ab iPhone 5, ab iOS 7, englisch)

MaxCurve - Kurven Detailliert Bearbeiten MaxCurve - Kurven Detailliert Bearbeiten
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 8 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR MAXCURVE
  • Mehrwert - 7/10
    7/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 6/10
    6/10

Das sagt iTopnews

Mit der Foto-App lassen sich interessante Ergebnisse erzielen. Allerdings wären die In-App-Käufe nicht wirklich nötig gewesen.

7.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple entwickelt neue Display-Techniken in Taiwan

iPhone 6s

In einem Forschungslabor arbeiten einem Bericht zufolge ehemalige Mitarbeiter von AU Optronics und Qualcomm an neuen LCD- und OLED-Bildschirmen für den Einsatz in Apple-Hardware.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema Messenger startet eigenen internen Newskanal

Mit dem „Threema Channel“ startet der Multimessenger ab sofort einen eigenen internen Newskanal. Zunächst können die Nutzer über den Kanal Neuigkeiten rund um Threema in Erfahrung bringen. Denkbar ist, dass die Quellen in Zukunft jedoch ausgeweitet werden. Ein Feature, das Konkurrenten wie WhatsApp bisher nicht bieten. Zunächst bleibt es bei Threema bei einem Kanal. Erweist sich dieser als zuverlässig und gefragt, stünde einem Ausbau nicht viel im Weg.

Threema

Wer den Threema Channel hinzufügen möchte, der braucht lediglich die Threema ID *THREEMA als Kontakt zu erfassen. Mit dem Text „Info“ an den Kontakt wird der Channel dann freigeschaltet. In der Folge erhält der Nutzer eine Übersicht zu den aktuellen Feeds. Die Funktion eignet sich natürlich auch bestens für externe Quelle um Nachrichten über den Messenger zu verbreiten. Bisher ist das jedoch noch nicht möglich. Die aktuellen Feeds lauten wie folgt:

  • News: Neuigkeiten rund um Threema
  • Android: Änderungsprotokoll und Android-spezifische Neuigkeiten
  • iOS: Änderungsprotokoll und iOS-spezifische Neuigkeiten
  • Windows Phone: Änderungsprotokollund Windows Phone-spezifische Neuigkeiten
  • Special: Verlosen von gratis Threema-Lizenzen und das original Threema T-Shirt

WP-Appbox: Threema (1,99 €, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Massage Maps

Karten der Massage der ReflexzonenDie Anwendung basiert auf der Theorie der Reflexzonenmassage. Reflexzonenmassage bietet uns eine effektive alternative Methode der Massage. Dieses Verfahren verwendet Drucktechniken auf bestimmte Bereiche des Körpers. Diese Bereiche spiegeln reale Organe. Die Massage der Reflexzonen wie wirkt sich positiv auf Ihren Körper und Gesundheit. In einigen Fällen kann es verschiedene Krankheiten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magnet zur Zeit nur 1,99€

Jedes Mal, wenn Sie Inhalte von einer App in eine andere App kopieren wollen, Dateien Seite für Seite miteinander vergleichen wollen oder sonstige Multitasking-Aufgaben durchführen wollen, müssen Sie all Ihre Fenster entsprechend anordnen. Mit Magnet wird dieser Vorgang einfach und simpel. Ziehen Sie jedes Fenster ganz einfach an den Bildschirmrand, ganz egal, ob nach rechts, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Micro Sim Adapter

iGadget-Tipp: Micro Sim Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Wie das so ist: Immer wenn man sie braucht sind sie nicht da.

Billiger kann man kaum vorsorgen...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mobilfunker: Bestandskunden sind meist die „Geleimten“

iPhone-6S

Viele österreichische und auch europäische Handy-Vertrags-Kunden sind meist aufgrund ihrer Faulheit oder Nachsicht mit dem Netzbetreiber die „Geleimten“. Dies beleget zumindest eine Studie, die nun durchgeführt worden ist. Stammkunden bezahlen im Schnitt deutlich mehr für ihren Handyvertrag als Kunden, die immer darauf achten, welcher Netzbetreiber im Moment die besten Angebote auf dem Markt hat. Wir haben selbst unsere Smartphone-Rechnung angesehen und waren überrascht, dass wir zu diesen faulen Stammkunden gehören und dass es bereits einen Tarif gibt, der unsere Bedürfnisse abdeckt und dabei noch um 1/3 pro Monat günstiger ist als der jetzige Tarif.

Vergleichen in der Weihnachtszeit
Besonders in der Weihnachtszeit ist das Vergleichen Gold, oder besser gesagt, Geld wert. Wir würden uns im laufenden Jahr rund 230 Euro sparen und müssten einfach nur den Tarif wechseln und hätten sogar das gleiche Angebot (wenn nicht mehr) als zuvor. Somit ist auch das Vergleichen innerhalb des Netzbetreibers ratsam, da man oft in einem veralteten Tarif festhängt und man mit einem kleinen Anruf beim Netzbetreiber über 200 Euro sparen kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wer war’s? Reiner Knizias Detektivspiel im 99 Cent-Angebot

Die App mag zwar etwas angestaubt sein, dafür ist das Gameplay immer noch sehr spaßig.

Wer Wars 4

Das von Ravensbruger in den App Store gebrachte Spiel Wer war’s? (iPhone/iPad) ist aktuell im Angebot und kostet für iPhone und iPad nur noch je 99 Cent. Das letzte Update ist schon einige Jahre her, auf dem iPhone gibt es keinen angepasste Grafik für neuere Geräte. Das trübt das Gameplay ein wenig, allerdings wird es hier wohl auch kein Update mehr geben. Der Download ist rund 100 MB groß und in deutscher Sprache verfügbar.

Am ehesten lässt sich Wer war’s? als Kombination aus Logik- und Detektivspiel, das sich vornehmlich an Kinder richtet, beschreiben. Die Entwickler gehen aber davon aus, dass auch Erwachsene Spaß an diesem Genre finden werden. Die Geschichte ist einfach erklärt: Ein böser Zauberer will das Königreich vereinnahmen, und es ist an den Spielern, einen goldenen Ring zu finden, den einer der Bewohner des Schlosses in einer Truhe versteckt hält. Nur, wenn dieser Ring gefunden wird, ist das Königreich gerettet.

Mit mindestens zwei Spielern, einer davon kann ein computerbasierter Spieler sein, macht man sich dann zusammen auf, um die entsprechende Truhe im Schloss zu finden. Auf dem Weg helfen einem die tierischen Bewohner, die alle mit Hinweisen zum Dieb aufwarten können – aber auch mit Leckereien gefüttert werden wollen, damit sie ihre Informationen preisgeben. In jeder Würfelrunde kann der Spieler daher einen bestimmten Raum betreten, und eine Aktion ausführen, zum Beispiel nach Leckereien suchen, oder ein anwesendes Tier befragen.

Als Hindernis erweist sich bei der Suche nur noch der aufdringliche Schlossgeist, der durch die Räume spukt. Wird man vom Gespenst erwischt, muss die eigene Spielfigur zurück ins Kinderzimmer. Auf der anderen Seite helfen einem liebliche Feen, die dem Spieler teils einen zweiten Zug gewähren. Hat man den Ring ausfindig gemacht, bevor der böse Zauberer das Schloss erreicht hat, ist das Spiel gewonnen.

Der Artikel Wer war’s? Reiner Knizias Detektivspiel im 99 Cent-Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: iPhone vor Verkauf komplett löschen – so geht’s

Wollt Ihr Euer iDevice verkaufen, ist es empfehlenswert, alle Daten vorab sicher zu löschen.

In diesem i-mal-1 zeigen wir Euch, wie Ihr wirklich alle Daten von Eurem iPhone, iPod oder iPad entfernt, damit Ihr es problemlos verkaufen könnt.

Sicherheit Mac

Mein iPhone/iPad suchen deaktivieren

  • Bevor Ihr mit etwas anderem beginnt, solltet Ihr die Funktion „Mein iPhone/iPad suchen“ deaktivieren
  • Öffnet die Einstellungen
  • Öffnet das iCloud-Tab
  • Öffnet den Menüpunkt „Mein iPhone/iPad suchen“
  • Deaktiviert die Funktion
  • Geht zurück in den iCloud-Tab
  • Klickt auf den roten „Abmelden“-Button
  • Loggt Euch von Eurem iCloud-Account aus

Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen

  • Jetzt löscht Ihr alle gespeicherten Daten
  • Öffnet die Einstellungen
  • Navigiert zu Allgemein -> Zurücksetzen -> Inhalte & Einstellungen löschen
  • Bestätigt, dass Ihr alle gespeicherten Daten löschen wollt

iOS neu installieren

  • Um sicherzugehen, dass alles wirklich gelöscht wurde, solltet Ihr iOS auch noch neu installieren
  • Schließt dazu das Gerät an Euren Mac/PC an
  • Öffnet iTunes
  • Öffnet den entsprechenden Tab für das Gerät
  • Klickt auf „iPhone/iPad wiederherstellen“
  • iTunes lädt dann die aktuellste iOS-Version und installiert sie auf dem angesteckten Gerät komplett neu
Foto: Mikko Lemola/123rf
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was wurde eigentlich aus Faraday Future?

Anfang November mischte ein mysteriöses neues Unternehmen den Markt für Elektroautos auf. Faraday Future hieß der Neuling und machte mit enormen Investitionen auf sich aufmerksam (MTN berichtete ). Sofort begannen Spekulationen über die Herkunft des Unternehmens und woher die Zahlungskräftigkeit kommen könne. Eine der Erklärungen: Faraday Future könnte eine Deckfirma sein, unter der Apple an de...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IBM eröffnet das weltweite Watson IoT Center in München

Das ist mal ein echter Knaller: Eines meiner IBM Lieblingsthemen, nämlich der Kognitiv-Superrechner Watson, den ich auf dem Hightech Computing Blog schon mehrfach besprochen habe, kommt nach München. Genauer gesagt in die HighLight Towers im Norden der bayerischen Hauptstadt. Das ist aus mehreren Gesichtspunkten sehr bemerkenswert. Es ist natürlich nicht so, dass solch eine neu zu ... Mehr lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple investiert in eine ehemalige Chip-Fabrik

A9 Chip

Einem Bericht des Silicon Valley Business Journal zufolge kaufte sich Apple letzte Woche eine rund 6500 Quadratmeter große Chip-Fabrik für 18,2 Millionen US-Dollar in Nord San Jose – direkt neben Samsung.

screen-shot-2015-12-14-at-7-03-50-pm

Die Fabrik war zuvor auf Halbleitertechnik unter der Firma Maxim Integrated Products spezialisiert. Bevor das Gelände 1997 an Maxim verkauft wurde, gehörte es Samsung.

Spekulationen gehen davon aus, dass Apple das neue Gelände für Prototypen-Entwicklung, Pilotprojekte und kleine Produktionen benutzen wird. Mit dem Kauf ist kein Einstieg in die Chipherstellung zu erwarten.

Bereits im August akquirierte Apple ein 17,5 Hektar großes Entwicklungszentrum in San Jose für 138 Millionen US-Dollar. Nebenbei dürfen wir nicht vergessen, dass auch noch am Großprojekt Apple Campus 2 gearbeitet wird. Der neue Hauptsitz soll voraussichtlich nächstes Jahr fertiggestellt und eröffnet werden.

Was haltet ihr von Apples Investitionen? Welchen Weg wird Apple gehen?

[via | via]

The post Apple investiert in eine ehemalige Chip-Fabrik appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 15.12.15

Bildung Dienstprogramme Essen & Trinken Foto & Video Gesundheit & Fitness Medizin Navigation Produktivität Reisen Spiele   Sport Unterhaltung Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselnder E-Mail-Dienst: Protonmail entwächst der Beta

Verschlüsselnder E-Mail-Dient: Protonmail entwächst der Beta

Mit Protonmail 3.0 will der Anbieter die Beta-Phase beenden und den verschlüsselnden E-Mail-Service für alle öffnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chaos Congress: 32C3-App für iOS und Apple TV

32c3Während wir Ende Oktober noch über die unverständliche Entscheidung der App Store-Einlasskontrolle berichten mussten, die offizielle Apple TV-App des „Chaos Computer Club“ nicht für den Download freizugeben, gibt es jetzt wieder gute Nachrichten. Mit „Congress 32C3“ hat Entwickler Thomas Kollbach eine Universal-Applikation zum Download im App Store bereitgestellt, die den diesjährigen Chaos Communications Congress vom […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geheimes Testlabor in Taiwan: Apple arbeitet an dünneren und energieeffizienteren Displays

Apple betreibt rund um den Globus verschiedene Forschungszentren, um an seinen Produkten zu arbeiten und neue Technologien zu erforschen. Während einige Forschungsstätten bekannt sind, betreibt Apple andere Einrichtungen im Verborgenen. Eine Einrichtung soll nun enttarnt worden sein.

apple_logo_kudamm_61px

Apples geheimes Testlabor in Taiwan

Wie Bloomberg unter Berufung auf mehrere Insider berichtet, betreibt Apple ein Testlabor im Norden Taiwans, um neue Display-Technologien zu erforschen. In dem Gebäude in Longtan sollen mindestens 50 Ingenieure beschäftigt sein und an neuen Displays für iPhone, iPad und Co. arbeiten.

Bei den Angestellten soll es sich um ehemalige Mitarbeiter des Displayherstellers AU Optronics Corp. und Qualcomm Inc. handeln. Apples Pressesprecherin Kristin Huguet wollte sich auf Nachfrage nicht zu dem Thema äußern.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass Apple das geheime Testlabor seit Anfang dieses Jahres betreibt, um Displays dünner, leichter, heller und energieeffizienter zu machen. Die Ingenieure arbeiten an weiterentwickelten Versionen der LC-Displays (LCD), die Apple bisher bei seien iOS-Geräten und beim Mac einsetzt. Zudem erkundet Apple Möglichkeit, OLED in den genannten Produkten einzusetzen.

Erst kürzlich tauchte das Gerücht auf, dass Apple mittelfrisitg auf OLED-Displays beim iPhone setzen möchte. Zuletzt hieß es, dass dies frühenstens 2018 der Fall sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon ergänzt Streckenaufzeichnung und GPX-Export

Navigon ergänzt Streckenaufzeichnung und GPX-Export

Die Navi-App zeigt nun eine Zusammenfassung der zurückgelegten Reise und erlaubt, diese zu exportieren. Die Anzeige von Parkplätzen am Straßenrand funktioniert in weiteren Städten. Erneut läuft außerdem eine Rabattaktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Globe Rush: neuer Platformer erinnert etwas an „Mr Jump“

Im Genre der Platformer ist Mr Jump von 1Button unserer Meinung nach einer der besten und schwersten Genre-Vertreter. Auf seinen Spuren wandelt nun Globe Rush (AppStore) von Treetop Crew und versucht an den Erfolg des Vorbilds anzuschließen.

Auch diese Universal-App ist ein Gratis-Download, bietet 10 Level anspruchsvolles und für viele wohl (zu) frustrierend schweres Jump & Run Gameplay. Wieder rennt ihr mit einem Männchen durch recht lange Level gespickt mit zahllosen Dornen und Abgründen. Allen gilt es auszuweichen bzw. sie zu überwinden, um am Ende das Ziel zu erreichen und ein Level zu meistern.
Globe Rush iOS
So schließt ihr die nächste Herausforderung frei, die allesamt wie eine kleine Weltreise aufgebaut sind und euch an verschiedene Schauplätze führen. Das Gameplay ist dabei teilweise etwas unterschiedlich, doch der hohe Schwierigkeitsgrad bleibt. Ein Level erfolgreich abzuschließen ist wahrlich nicht so einfach, denn jeder kleinste Fehler sorgt für das Ende eines Laufes.

Der Beitrag Globe Rush: neuer Platformer erinnert etwas an „Mr Jump“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay lockt mehr Kunden zu Autohändlern

Autohändler für General Motors-Fahrzeuge berichten von CarPlay als Kundenmagnet.

Das von Apple vergangenen März vorgestellte CarPlay verbindet iOS-Geräte mit Auto-Systemen für Freisprech-Telefonie, Musikwiedergabe und Navigation. US-Autohersteller General Motors hat CarPlay nach der Vorstellung direkt in Modelle eigener Marken wie Ford oder Opel integriert. Diese schnelle Reaktion auf Technik-Trands trägt jetzt offenbar Früchte.

ios9-carplayGM-Vertriebsmitarbeiter Chias Hemmersmeier sagte gegenüber dem Wall Street Journal, dass in seinem und anderen Verkaufsbezirken viele Kunden in den Laden kämen, weil sie von CarPlay gehört hätten. Vor allem die integrierten Karten, mit denen als Ersatz für Navigationssysteme in den USA bis zu 900 US-Dollar gespart werden können, seien ein Kundenmagnet.

Bereits 27 GM-Modelle mit CarPlay

Es hat sich für General Motors also gelohnt, dass schon 27 alte wie neue Auto-Modelle CarPlay unterstützen. Denn es lockt nicht nur neue Kunden an – es funktioniert auch gut. Sowohl eigene Mitarbeiter wie auch kaufinteressierte Testfahrer sagten, CarPlay arbeite optimal und hätte ein sehr gutes User Interface, das die Konkurrenz, z.B. BMWs iDrive-System um Längen schlage.

carplay_2

63 Prozent der Kunden liebäugeln daher auch CarPlay in ihrem Auto – und eine Handy-Freisprechfunktion steht unter den am häufigsten gewünschten Funktionen für neue Wagen. General Motors plant deshalb, CarPlay so schnell wie möglich in weitere Modelle zu integrieren.

Seht Ihr CarPlay als gute Lösung sein an, seid Ihr interessiert?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videostreaming bei Netflix: Bildoptimierung durch individuelle Kodierung

Orange is the New Black

Der Video-on-Demand-Dienst hat eine Qualitätsoffensive gestartet: Durch eine auf den jeweiligen Titel angepasste Kompression soll die Bildqualität optimiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone zweit beliebtestes Smartphone zu Weihnachten

iPhone 6S Plus

Zu Weihnachten wird gerne Elektronik verschenkt. Auch in diesem Jahr sind Apple-Produkte unterm Tannenbaum wieder sehr beliebt, doch iPhone, Apple Watch und co. müssen sich einem Mitbewerber geschlagen geben.

In diesem Jahr rechnen Marktforscher mit ausnehmend  vielen verschenkten Apple Watches zu Weihnachten, apropos: Habt ihr euch eine Apfel-Uhr gewünscht?
Und tatsächlich werden im Bereich der Smart Devices Apple-Gadgets am zweithäufigsten auf dem Gabentisch liegen, wie aktuelle Schätzungen voraussagen. Allerdings werden Geräte von Samsung am häufigsten von den Deutschen verschenkt.
Knapp 50% der zu Weihnachten vermutlich verschenkten Geräte stammt von den Südkoreanern.

Samsung Galaxy S6 Edge Plus

Danach, jedoch mit beträchtlichem Abstand, folgt Apple: Jedes sechste im bewussten Zeitraum verkaufte Smart Device stammt aus Cupertino. Auf den Plätzen folgen Sony und LG mit sieben bzw. sechs Prozent.

Insgesamt erweisen sich Smartphones im Weihnachtsgeschäft 2015 als beliebte Artikel: Bereits 21% der Deutschen haben in diesem Zusammenhang ein Smartphone erworben, 14% haben es zumindest noch vor. Somit kauft sich also jeder fünfte Deutsche zu Weihnachten ein Smartphone.

The post iPhone zweit beliebtestes Smartphone zu Weihnachten appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umsatz mit Apps legt in Deutschland kräftig zu

Die Nachfrage nach Apps zieht in diesem Jahr erneut kräftig an: 2015 werden in Deutschland voraussichtlich 1,3 Milliarden Euro mit mobilen Anwendungen für Smartphones oder Tablets umgesetzt. Das ist ein Plus von 41 Prozent gegenüber 2014, als der Umsatz 910 Millionen Euro betrug. 2013 lag das Marktvolumen erst bei 547 Millionen Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDFpen 7.3.3 - $74.95

PDFpen allows users to easily edit PDF's. Add text, images and signatures. Fill out PDF forms. Merge or split PDF documents. Reorder and delete pages. Even correct text and edit graphics!

Features
  • Add text, images and signatures to PDF
  • Correct text in original PDF with editable text blocks
  • Fill out interactive PDF forms and sign them
  • Redact or erase text, including OCR text
  • Search and redact text; search and replace text
  • Export in Microsoft® Word format
  • Scan directly from Image Capture or TWAIN scanners
  • Perform OCR (Optical Character Recognition) on scanned documents
  • Viewable OCR layer for proofing OCR text from scanned pages
  • Adjust resolution, color depth and contrast, skew, and size of an image or scanned document
  • Sign PDF forms via interactive signature fields (not digital signatures)
  • Insert and remove pages; re-order pages in a PDF by drag & drop; combine PDFs
  • Move, resize, copy and delete images in original PDF
  • Save PDFs directly to Evernote
  • Copy and paste rich text; retain fonts and formatting when copying from PDFs, including columns
  • Context-sensitive popup-menus enable quick edits
  • Add (and print) notes and comments
  • Mark up documents with highlighting, underscoring and strikethrough
  • Save frequently-used images, signatures, objects and text in the Library
  • Apply business-related and sign here stamps via the Library
  • Print notes and comments with or without the original text
  • Print a list of all annotations along with the document
  • Full screen mode, as well as zoom to document width and zoom to actual document size
  • Password protect a document with up to 256-bit AES encryption
  • Compatible with iCloud Drive
  • Sync Library items with PDFpen for iPad and iPhone via iCloud
  • Automate PDF manipulations with AppleScript
  • Available in English, Japanese, German, French, Italian, and Spanish


Version 7.3.3:
  • Adds Services menu support for selected text and single images
  • Supports OCR of business card size documents
  • Uses Measurement Units preference when showing page size in Document Info
  • Resolves case where Correct Text could increase file size
  • Other fixes and improvements


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Good User Interface

A Good User Interface

Was macht ein gutes User Interface bei Webseiten aus?!

Genau diese Frage klärt der heutige Linktipp, in dem aktuell über 70 Ideen in einer fortlaufenden Liste angesprochen werden.

idea001


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tellerrandblick: Samsung zeigt ein Klavier aus Tablets

Um das neue Galaxy Tab S2 Tablet richtig in Szene zu setzen, hat die Marketing-Abteilung von Samsung ihre kreative Ader gezeigt. Die Südkoreaner präsentieren ein Klavier, das komplett aus Tablets besteht und in der Tat auch funktioniert. Es handelt sich hierbei um das weltweit erste Erzeugnis seiner Art.

Samsung Klavier

Die Pianistin Myleene Klass steht Modell für das neue Samsung-Klavier. Mehr als 100 Galaxy Tab S2 Tablets wurden für das Projekt verwendet. Klass hat sich spontan ein paar Weihnachtslieder herausgepickt und diese auf der ausgefallenen Kreation am Londoner Spitalfields Market performed.

Nichts bereitet mir mehr Freude als mit meinen beiden Mädchen das Klavier zu bestaunen. Das Samsung Tab S2 Klavier ist echt und einzigartig. Ich habe bisher auf keinem vergleichbaren Gerät gespielt. Meine Jüngste hat vor kurzem erst Jingle Bells spielen gelernt und ich glaube sie wird es lieben den Weihnachtshit auf diesem Klavier zu spielen.

Das Galaxy Tab S2-Klavier kann nicht käuflich erworben werden, vielmehr dient es zur Verdeutlichung, was mit modernen Tablets alles möglich ist. Samsung bietet das neue Galaxy Tab S2 in Kombination mit einem kostenlosen Jahres-Abonnement bei Netflix an. Die Promo dürfte mit diesem kleinen Highlight durchaus an Fahrt gewinnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon-Update kann Fahrten protokollieren und lernt neue Parkplätze

Die Familie der Navigon-Apps erhielt heute von dem Schweizer Besitzer Garmin ein Update spendiert (Zur App: ). Mit Version 2.14 weitet die Navigationssoftware die Funktion Street Parking aus , mit der Nutzer darauf hingewiesen werden, an welchen Stellen am wahrscheinlichsten noch Parkplätze frei sind. Auch gibt es mit Trip Log neuerdings eine Möglichkeit, Fahrtzusammenfassungen erstellen und ab...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Imago: Dieser neue knifflige Puzzler gefällt auch Apple

Der Puzzler Imago steht neu im Store und kann ganz schön knifflig sein.

Die Universal-App, von Apple zu einem der besten neuen Games gekürt, fordert Euch zum klugen Planen Eurer Züge auf. In jedem Level müsst Ihr eine bestimmte Anzahl an Punkten erreichen, um weiterzukommen. Dazu verschiebt Ihr zwei gleichfarbige Blöcke nebeneinander.

Verschmelzende Blöcke

Die Punkte dieser gleichfarbigen Blöcke und auch die Blöcke selbst verschmelzen dann zu einem größeren. Aus zweien wird ein Mega-Block.

Imago Screen

Dieser zerfällt dann in vier kleinere Blöcke, die jeweils die Punktezahl des Großen beibehalten. Allerdings lassen sich die großen Blöcken nicht mehr so einfach bewegen – und Ihr müsst Eure Züge klug einteilen.

Möglichst viele Punkte in beschränkten Zügen sammeln

Gehen Euch die Züge aus und Ihr habt die benötigten Punkte noch nicht erreicht, könnt Ihr per In-App-Kauf weitere erwerben. Alternativ (so machen wir es immer) startet Ihr das Level neu. Ihr werdet schön ins Grübeln kommen, das versprechen wir. (ab iPhone 5, ab iOS 6, deutsch)

Imago - Puzzlespiel Imago - Puzzlespiel
(18)
Gratis (universal, 45 MB)
UNSERE MEINUNG ZU IMAGO
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Dieser knifflige Puzzler ist ein idealer Zeitvertreib. Die In-App-Käufe sind nicht zwingend nötig.

8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein rechtsfreier Chat: WhatsApp-Beleidigungen haben Konsequenzen

teensDie Überschrift spricht für sich, der Subtext sollte auch ohne abgeschlossene akademische Laufbahn auf der Hand liegen: Beleidigende WhatsApp-Konversationen – seien sie auch noch so unbedacht – können vor Gericht verhandelt werden. Bilder: Shutterstock Ein tagesaktuelles Beispiel: Die Entscheidung des VG Stuttgart mit dem Aktenzeichen 12 K 5587/15. So hat das süddeutsche Verwaltungsgericht jetzt einen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Über 100 Millionen iPhones in USA im Einsatz

Die installierte Basis an iPhones in den USA hat vor kurzem die 100-Millionen-Marke geknackt. Das geht aus einer Studie der Marktforschungsgesellschaft CIRP hervor. Demnach waren Ende September mehr als 101 Millionen iPhones in den USA in der aktiven Nutzung.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schenkt Mitarbeitern Apple Music Abo

Zur Weihnachtszeit lässt sich Apple für seine Mitarbeiter immer ein paar besondere Überraschungen einfallen, um sich für das abgelaufene Jahr zu bedanken. Erst letzte Woche wurde bekannt, dass alle Mitarbeiter urBeats Kopfhörer als Weihnachtsgeschenkt erhalten und nun wir die nächste Überraschung publik.

apple_music

Apple schenkt Mitarbeitern Apple Music Abo

Apples iTunes Chef Eddy Cue hat sich an seine Mitarbeiter gewandt und mitgeteilt, dass diese ein 9-monatiges kostenloses Apple Music Abo erhalten. Cue hat die Überraschung in Form eines kurzen Videos mit Apple Mitarbeiter geteilt, so Macrumors.. Im Laufe des Monats werden alle Apple Mitarbeiter einen Promo-Code erhalten, der zur kostenloen 9-monatigen Apple Music Testphase berechtigt.

Das neunmonitige Apple Music hat einen Wert von 90 Dollar bzw. 90 Euro, gepaart mit den urBeats Kopfhörern, die Apple Mitarbeiter ebenso zum Jahresende geschenkt bekommen, stellt dies das „wertvollste“ Weihnachtsgeschenk dar, welches Apple in den letzten Jahren seinen Mitarbeiter hat zukommen lassen.

Apple beitet seinen Angestellten mit dem 9-monatigen kostenlosen Apple Music Abo die Möglichkeit, sich intensiv mit der Materie auseinanderzusetzen. Dies dürfte auch für Kunden wertvoll sein, da Mitarbeiter in den Stores so Apple Music Interessenten deutlich besser beraten können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kauft ehemalige Chipfabrik

Apple

Der iPhone-Hersteller hat im kalifornischen San Jose ein Halbleiterwerk erstanden, es soll für Forschung und Entwicklung zum Einsatz kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon kündigt Mac-kompatiblen A2-Fotodrucker an

Canon hat mit dem imagePrograf Pro-1000 einen neuen Fotodrucker vorgestellt. Er ist mit zwölf Tinten ausgestattet, wurde für den professionellen Einsatz konzipiert und unterstützt Papierformate bis zur Größe DIN A2.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sicherheits-Paranoia: Visa-Antragssteller sollen Soziale Netzwerke offen legen

US-Sicherheitsbehörden haben sich etwas neues überlegt, wie sie ihren Kontrollwahn weiter ausleben und dabei sowohl US-Bürger als auch Europäer drangsalieren können: Neben unrealistischen Hintertüren müssen wohl bald auch Visa-Antragssteller ihre Soziale Netzwerk-Historie offenlegen, weil ein Attentäter vor Jahren einen Post abgesetzt hat, den US-Behörden trotz dreier Background-Checks übersehen haben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OSX: Immer mehr Malware-Angriffe auf das System

os-x-el-capitan-logo-610x365

Noch vor ein paar Jahren machte Apple Werbung damit, dass man gegenüber Windows-PCs nicht so einfach angegriffen werden kann und dass sich die Anzahl der Malware-Angriffe auf ein Minimum reduziert. Nun wurde aber bekannt, dass sich dies nicht mehr so verhält, wie es Apple gerne darstellt. Die Angriffe auf das System sind in den letzten Jahren immer weiter angestiegen und es lässt sich feststellen, dass Apple zu einem beliebten Ziel geworden ist, da die Kunden meist mit Kreditkarte bezahlen und diese Daten natürlich sehr interessant sind.

Symantec

Laut einer Studie gehen die Angriffe zwar wieder zurück, da Apple immer mehr dagegen unternimmt, aber OS X-Nutzer werden sich von dem Gedanken trennen müssen, dass Apple ein 100%ig sicheres System ist, welches nicht geknackt werden kann. Auch die eigenen Daten sind unter OS X nicht mehr zu 100% sicher und man sollte sich auch hier Gedanken darüber machen, welche Software man installiert. Vielleicht sollte auch ein Viren-Scanner installiert werden, um mögliche Schadsoftware frühzeitig zu erkennen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: iOS Update ermöglicht Offline-Navigation

Für Android Nutzer waren diese Funktionen bereits einen Monat verfügbar, das gestern bekanntgegebene Google Maps Update für iOS beinhaltet nun auch die zwei neue Features: Offline-Navigation: Google Maps beginnt mit dem Ausrollen der Offline-Navigation für iOS-Nutzer, das dann auch Informationen über lokale Unternehmen bereithält, wie z.B. die Stoßzeiten für Geschäfte und Restaurants. Dieses System funktioniert ähnlich wie Googles Verkehrsübersicht, nämlich auf Basis von Standortdaten der Nutzer. Aktuelle Benzinpreise: Plant man eine Reise mit Google Maps, werden die Benzinpreise von Tankstellen auf der Route angezeigt. Man kann also während der Fahrt vergleichen und entscheiden wo man (günstiger) tanken möchte. In Europa ist diese Funktion noch nicht verfügbar, wann es bei uns verfügbar sein wird steht noch nicht fest. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Western Digital: 2,5 Zoll Festplatte mit 1 TB für nur 59 Euro

eBay bietet eine gute und große Festplatte heute preisreduziert an. Alle wichtigen Daten haben wir gesammelt.

Western Digital My Passport UltraBei eBay gibt es heute die „Western Digital My Passport Ultra“-Festplatte mit 1 TB Speicherplatz in der Größe 2,5 Zoll günstiger. Der Preis beläuft sich heute auf nur 59 Euro, im Preisvergleich werden mindestens 67 Euro fällig.

  • Western Digital My Passport Ultra 1TB für 59 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 67 Euro

Die 2,5 Zoll große Platte kommt ohne externe Stromversorgung aus und ist vor allem im Zusammenspiel mit MacBooks sinnvoll. Dort ist der Speicher oftmals begrenzt, wer Musik, Filme, Dokumente und Co. auslagern möchte, kann auf der 1 TB großen Festplatte viele Dateien ablegen.

Schnelle, handliche und große Festplatte

Wir wollen euch die Fakten nennen: Die Kapazität liegt bei 1 Terabyte, die Platte verfügt über 8 MB Cache, hat einen USB 3.0 Anschluss und dreht mit 5.400 Umdrehungen pro Minute. Bei über 900 Amazon Bewertungen gibt es im Schnitt gute viereinhalb Sternen. Über USB 3.0 erzielt man hier Geschwindigkeiten bis zu ca. 5 Gbit/s, das ist ordentlich.

Die hier verkaufte Festplatte ist für Windows vorformatiert, kann aber schnell neu formatiert werden. Natürlich könnt ihr die Festplatte auch als Backup-Volume für TimeMaschine nutzen. Der Preis ist auf jeden Fall sehr attraktiv, wer noch ein gutes, schnelles und großer Speichermedium im handlichen Format sucht, sollte heute hier zuschlagen.

Der Artikel Western Digital: 2,5 Zoll Festplatte mit 1 TB für nur 59 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pflicht-Download: Warnwetter erscheint in Version 1.2

wetterAls wir am 3. Juni über den Start der Warnwetter-Applikation berichten konnten, handelte es sich bei dem offiziellen Download des nationalen meteorologischen Dienstes der Bundesrepublik Deutschland noch um eine so unscheinbare wie unbekannte Wetter-App – eine von Hunderten im App Store erhältlichen. Inzwischen hat sich die Wetter-Anwendung als Klassenbester im App Store etabliert. Ausgestattet mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verdrehte Welt: Apple baut Autos, Tesla baut iPhone-Hüllen

Jetzt kann sich jeder etwas Tesla leisten

9to5mac berichtet, dass Tesla nun Lederreste zu Smartphone-Hüllen verarbeitet: Das für Elektroautos bekannte amerikanische Unternehmen Tesla, bietet nun auch iPhone-Hüllen aus Echtleder an, die bei der Produktion von Fahrzeug-Sitzen für die Pkws übrig bleiben. Dafür hat Tesla eine eigene Kollektion ins Leben gerufen, die „Tesla Design Collection“, in der es verschiedene Leder-Accessoires gibt. Darunter sind Lederhüllen für das iPhone 6s und iPhone 6s Plus, die Vorgängermodelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie das iPhone 5s. Dabei verwendet Tesla Nappaleder, das in den Farben Schwarz, Grau und Hellbraun zur Verfügung steht. Preislich liegen die Smartphone-Hüllen bei rund 40 US-Dollar, je nach Modell.
Die Hülle von Tesla ist mit iPhone 6 und iPhone 6s ,Quelle: Tesla Online-Shop (Beitragsbild)
Zudem gibt es Hüllen mit einem sogenannten RFID-Blocking, das das Orten von Geräten über Radiowellen verhindert, aber auch Hüllen mit Aufbewahrungsmöglichkeiten für Kreditkarten oder Geld stehen zum Verkauf. Die Tesla Design Collection hat auch Nappaleder-Produkte wie Handtaschen, Handschuhe oder Portemonnaies im Angebot. Tesla schlägt mit diesem Angebot gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Leder-Überreste werden sinnvoll weiterverwendet und sind umsatzeinbringend, zudem gelingt es Telsa mit der Kollektion seine eigene Marke weiter zu bewerben und in den Köpfen zu verankern. Vielleicht wird ja der ein oder andere iPhone Nuter auch ein Teslafahrer. Wir finden diese Aktion toll, aus recycelten Abfällen iPhone Hüllen zu machen! Die Hüllen sind nicht teuer als die Apple-Lederhüllen und man bekommt gratis noch etwas dazu: Das gute Gefühl etwas für die Umwelt zu tun! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Kommentare teilen mit neuen Reviewkarten

Interessant für Entwickler: Es gibt eine neue Sharing-Funktion für App Store-Kommentare.

Zur Analyse des Erfolgs einer App gehört das Untersuchen der User-Kommentare im App Store. Die Analyse-Firma AppFigures hat zur Präsentation positiver Kommentare eine Sharing-Funktion für Entwickler eingeführt, sogenannte „Sharable Review Cards“.

appfigures_1Entwickler brauchen zunächst einen AppFigures-Account. Dann wird nach der Auswahl eines Kommentars eine Webseite erstellt, auf der der Kommentar-Text, der User-Name, sein Herkunftsland und das Verfassungsdatum dargestellt werden. Außerdem wird die Karte passend eingefärbt und mit dem App-Icon ausgestattet, wie hier zu sehen ist. Ein optimales Feature fürs Social Media-Marketing.

Facebook Parse für tvOS und watchOS

Eine weitere Nachricht für Entwickler gibt es zu Parse, dem Cloud-Framework von Facebook. Dieses Framework kommt jetzt mit neuen SDKs für tvOS und watchOS, um cloud-basierte Apps für Apple TVs und die Apple Watch zu entwickeln. Die neue Version des Open Source-Kits kann auf GitHub geladen werden, wie 9to5Mac berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZigBee Light Link: Philips Hue Bridge nicht mehr vollständig kompatibel

Aufgrund von Problemen mit anderen ZigBee-Produkten hat Philips entschieden, die bislang zugesicherte Unterstützung für alle Dritthersteller-Leuchtsysteme zu beschränken. Firmware 1.11 der Hue Bridge, die Zentrale zur Steuerung aller Lichter, erlaubt demnach keine Anbindung neuer ungetesteter Leuchtsysteme mehr . Sofern Nutzer bereits unbekannte Dritthersteller-Lampen mit der Zentrale verknüpft...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein AT-ST Walker steht in der Arktis

Passend zum Star Wars Kinostart steht ein AT-ST Walker in der Arktis und bewacht ab sofort unser Firmenschild… und hoffentlich auch den Rest des arktis.de Logistikcenters im münsterländischen Rosendahl-Osterwick. Auf jedenfall ein Eye-Catcher wenn man zwischen Holtwick und Osterwick mit dem Auto pendelt. Jetzt fehlt nur noch die Felsenskulpture drumherum, die entsteht auch noch diese […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spaß für Klein und Groß: digitale Carrera-Rennbahn mit eigener App

Vor wenigen Monaten haben wir euch mit dem ANKI Overdrive eine moderne Rennbahn für Klein und Groß vorgestellt. Aber auch Marktführer Carrera ist natürlich nicht in der Vergangenheit stehen geblieben und hat den Schritt in das moderne Zeitalter genommen.

Wir haben uns angeschaut, was mittlerweile von Carrera alles geboten wird. Denn Weihnachten steht ja bekanntlich vor der Tür und der eine oder andere sucht vielleicht noch das ultimative Last-Minute-Geschenke. Denn eine Carrer-Rennbahn ist bekanntermaßen nicht nur etwas für Kinder, sondern auch für das Kind im Mann.

Nachdem die analoge Carrerabahn seit 1998 durch den digitalen Nachfolger beerbt wurde, haben mittlerweile viele weitere Neuerungen wie die Kopplung mit Smartphones und Tablets Einzug gehalten. Im Zusammenspiel mit der kostenlosen App für iOS (AppStore) und Android (Google Play Store) bietet die digitale Version nun noch mehr Möglichkeiten. Aber der Reihe nach…

Die digitale Rennbahn von Carrera

Für alle, bei denen die Kindheit schon ein paar Jahre zurückliegt und nur die analoge Version mit den klassischen Handreglern am Kabel kennen, erst einmal eine kleine Einführung in die „Carrerabahn 2.0“, die digitale Version. Hier steuert ihr über kabellose Controller nicht eine Spur, sondern direkt ein Auto. Dadurch sind unter anderem Spurwechsel möglich und beide Autos können unabhängig voneinander auch auf einer Spur fahren.
Carrera Rennbahn iOS
Das war es aber natürlich noch lange nicht an Möglichkeiten. So gibt es zum Beispiel eine Pit Lane (Amazon), an der ihr eure Autos wieder auftanken könnt. Denn eine limitierte Tankfüllung ist ein weiteres Feature der jüngsten Generation und bringtmehr taktische Tiefe in die Rennen. Außerdem gibt es als optionales Zubehör zum Beispiel ein digitales Cockpit (Amazon), wo ihr den Benzinstand und Co einsehen könnt, und einen digitalen Rundenzähler (Amazon) sowie eine Positionsanzeige im Nascar-Stil (Amazon).

Noch mehr Möglichkeiten mit der Carrera Race App

Carrera Race App iOSJetzt kommt die bereits erwähnte App ins Spiel, die vor wenigen Tagen mit einem umfangreichen Update auf Version 2.0 gehievt wurde. Denn habt ihr den digitalen AppConnect für rund 40€ (Amazon) erworben und an eure Control Unit angeschlossen, könnt ihr euer iPhone, iPad oder Android-Gerät via Bluetooth mit eurer Bahn verbinden. Bei uns klappte das vollkommen problemlos und ohne jegliche Hürden. Dann habt ihr die Möglichkeit, euer eigenes Rennfahrer-Profil zu kreieren.
Noch interessanter ist aber natürlich das Veranstalten von Meisterschaften und einzelnen Rennen, die aus Training, Qualifying und Rennen bestehen können. Aber natürlich könnt ihr auch einzelne Rennen einstellen und habt dabei die Wahl zwischen einer begrenzten Zeit oder einer beliebigen Anzahl an Runden.

Habt ihr alle Einstellungen erledigt, tickt die Startuhr herunter und das Rennen kann beginnen – natürlich begleitet von den passenden Kommentaren und Motorengeräuschen. Am Ende seht ihr natürlich den Sieger, die gefahrenen Zeiten und natürlich die einzelnen Rundenzeiten in einer Übersicht. Alle Ergebnisse könnt ihr zudem in der App speichern, um so z.B. die beste jemals gefahrene Runde zu ermitteln.
Carrera Race App iOSCarrera Race App iPhone iPad

Carrera Race App 2.0 im Video

Der Einstieg ist nicht ganz günstig

Carrera iOSDie gebotene Leistung hat natürlich auch seinen Preis. Die kleinste digitale Carrera-Rennbahn 132 mit einer Streckenlänge von 8 Meter gibt es für 250€ (Amazon). Wir durften die Carrera Digital 132 DTM Masters für ca. 370€ testen (Amazon). Der notwendige AppConnect kostet rund 40€ (Amazon), um die Verbindung zwischen Bahn und Smartphone bzw. Tablet herzustellen. Die App ist hingegen kostenlos.
Als weiterer optionaler Zubehör kostet z.B. die Pit Lane für die Tankfüllung ca. 70€ (Amazon). Einen Überblick über weiteren Zubehör, den wir zum Teil oben im Artikel bereits erwähnt haben, gibt es auf der Carrera-Homepage oder bei Amazon.

Unsere Fazit

Unser erster Eindruck: die sind verdammt schnell. Aber das war früher bei Carrera ja auch so, dass immer nur Vollgas in der Kurve zum ungewollten Abflug sorgte. Das ist natürlich auch heute noch unverändert. Also ein gefühlvolles Zusammenspiel aus Vollgas und Finger vom Gas kurz vor der Kurve, um dann im richtigen Moment wieder voll aufs Gas zu drücken.

Eine sehr sinnvolle Sache finden wir auch die Möglichkeit, Autos einzeln zu konfigurieren und so für verschiedene Fahrer anzupassen. So können zum Beispiel der Opa gegen den Enkel oder ein Anfänger gegen einen Profi antreten, indem ihm aus Chancengleichheit ein schnelleres Auto konfiguriert wird. Außerdem kann auch die Höchstgeschwindigkeit aller Autos zusammen gedrosselt werden, um die Gefahr von Abflügen zu reduzieren. Auch die Verwendung der App mit der Veranstaltung von Rennen und dem ganzen Drumherum macht einfach Spaß und sorgt für richtiges Rennfeeling.

Trotz der vielen neuen Möglichkeiten ist das echte Carrera-Feeling natürlich weiterhin mit an Bord. Erst überlegt man sich ein Streckendesign, das man dann aus den vorhandenen Schienen zusammensteckt. Dann noch schnell die beiden Autos auf die Bahn gestellt, gegebenenfalls mit einem Controller verbunden und schon kann das Rennvergnügen losgehen. Wir haben offen gestanden sehr lange nicht mehr mit einer Carrera-Rennbahn gespielt und waren sofort wieder infiziert. Es macht einfach auch heute noch so viel Spaß wie früher als Kind auf dem Fußboden im damaligen Kinderzimmer – nur dass die Knochen nach stundenlangem auf dem Fußboden hocken irgendwann schmerzend eine Zwangspause verlangen…

Übrigens: in unserem Adventskalender werden wir kurz vor Weihnachten noch eine Carrera Digital 132 DTM Masters (Amazon) verlosen.

Der Beitrag Spaß für Klein und Groß: digitale Carrera-Rennbahn mit eigener App erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smanons Alarm-System: Sicherheit plus Design

Smanos Alarmsytem im Überblick. Smanos bringt Sicherheit in Ihr Zuhause. Von der Wohnung bis zum Haus, ob für Einsteiger oder Profis: Für jeden ist das Passende dabei. Smanos, der Komplettanbieter für Heimsicherheits-Lösungen, hat Alarmsysteme im Angebot, die modernste Technik mit angesagtem Design kombinieren. Für jeden Einsatzzweck sind passende Basis-Sets erhältlich, die mit jeder Menge Zubehör ergänzt werden können. Allen Produkten gemein ist die simple Installation.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Disney Infinity 3.0 Edition Starter Pack für Apple TV verfügbar

500Die Spiele-App Disney Infinity 3.0 hat nun auch auf Apple TV ihre Daseinsberechtigung. Apple vertreibt das Disney Infinity 3.0 Starter Pack für Apple TV nun auch in Deutschland, mit 139,95 Euro allerdings zu einem stolzen Preis. Mit dem Startpaket könnt ihr das Spiel nicht nur in vollem Umfang nutzen, sondern abhängig von den von euch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reset per Siri-Remote: Wenn der Apple TV hängt

Ihr kennt es vom iPhone oder iPad: Sollte das Display mal wieder nicht auf eure Eingaben reagieren oder sich eine App aufgehangen haben, dann bleibt euch stets der Notausstieg über den sogenannten Softreset. Das gleichzeitige Drücken und Halten der Home- und der Sleep-Taste zwingt das Gerät zum Neustart und leert dabei auch den Arbeitsspeicher. Euer iPhone oder iPad sollte dann wieder flüssig laufen.

Apple-TV-Siri-Remote-in-hand-image-003

Gleiches gibt es aber auch für den Apple TV. Wenn sich eine App verfangen hat und ein Neustart nicht möglich ist, bietet die Siri-Remote durch eine einfache Tastenkombination die Lösung. Apple beschreibt diese auf seiner Webseite:

Halten Sie die Menü-Taste und die Home-Taste gedrückt, und lassen Sie sie erst los, wenn die LED-Leuchte an Ihrem Apple TV zu blinken beginnt.

Der Apple TV wird dadurch einmal neu gestartet und alle laufenden Programme zurückgesetzt.

Schließen einer App

Alternativ könnt ihr auch nur eine einzige App schließen. Dazu müsst ihr lediglich doppelt auf die Home-Taste drücken und das Programm mit einem Wisch nach oben aus der Multitasking-Leiste entfernen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 produktive Mac-Apps reduziert: Unclutter, Paste, Magnet & mehr

Wer das produktive Arbeiten fördern möchte, kann heute einen Blick auf fünf reduzierte Mac-Apps werfen.

Diesmal handelt es sich nicht um ein Mac-Bundle, sondern um einzelne Apps, die im Preis reduziert sind. Alle Mac-Apps sind von twodollartues.com in die Kategorie „Das Beste aus 2015“ gewählt worden und können heute günstiger erworben werden. Auf einige Programme haben wir schon hingewiesen, hier noch einmal die Zusammenfassung.

Unclutter 2.0: Nach dem Download findet ihr Unclutter in der Mac-Menüzeile wieder. Beim Anklicken stehen euch drei zusätzliche Beriech zur Verfügung, die ein produktives Arbeiten fördern. Ganz links wird der aktuelle Inhalt der Zwischenablagen, zum Beispiel ein Foto oder Text, angezeigt. In der Mitte gibt es eine Art Dateiablage, in der man beliebig viele Dokumente oder Ordner ablegen kann. Das ist besonders dann praktisch, wenn viele Fenster geöffnet sind und der Desktop nicht immer komplett sichtbar ist. Im dritten Abschnitt haben die Entwickler einen einfachen Notizzettel hinterlegt. (Mac Store-Link, 5,99 → 1,99 Euro)

Paste: Paste nistet sich in der Mac-Menüzeile ein und fungiert ähnlich zu den von uns schon öfters empfohlenen Programmen Clips oder CopyLess. Alle kopierten Elemente, seien es Texte, Bilder, Links, Fotos und mehr, werden mit Paste archiviert. In den Einstellungen lässt sich festlegen, wie viele Elemente Paste maximal speichert. Jederzeit habt ihr somit Zugriff auf die in der Zwischenablage abgelegten Elemente, die sich mit einem Doppelklick wiederverwenden lassen. (Mac Store-Link, 6,99 → 1,99 Euro)

paste mac

Magnet: Den Einsatz von Magnet finde ich vor allem dann sinnvoll, wenn man beispielsweise ein großes Display verwendet, am iMac arbeitet oder auch das Display des MacBook voll auskosten möchte. Nach der Installation findet ihr das Programm im der Mac-Menüzeile wieder und könnt von dort aus erste Aktionen starten. So könnt ihr zum Beispiel über Tastaturkürzel ein Programmfenster auf eine bestimmte Größe ändern, oder es auch am linken oder rechten Bildschirmrand befestigen. Weiterhin könnt ihr auch Fenster in einer Ecke platzieren. (Mac Store-Link, 4,99 → 1,99 Euro)

Marked 2: Mit dem Programm kann man Markdown-Texte in einer Live-Vorschau öffnen. Es handelt sich nicht um einen Editor, mit Marked 2 kann jede Markdown-Datei geöffnet und in einer Vorschau angezeigt werden, natürlich formatiert. (Mac Store-Link, 11,99 → 1,99 Euro) Achtung: Die Reduzierung ist noch nicht live.

Chronicle: Chronicle ist ein seit 2012 verfügbares Programm zur Verwaltung von Rechnungen. Natürlich bietet die Mac-App auch Auswertungen und Diagramme, zudem steht eine iOS-App für iPhone und iPad bereit, die per iCloud-Abgleich alle Daten mobil bereitstellt. Weiterhin mit an Bord sind eine Erinnerungsfunktion, ein Kalender sowie ein interner Browser. Hierzulande hat das Programm noch nicht allzu viele Freunde gefunden, in den USA wird diese aber mit guten viereinhalb Sternen bewertet. Wenn ihr mit der englischen Sprache kein Problem habt, könnt ihr hier zugreifen. (Mac Store-Link, 14,99 → 1,99 Euro)

Bill

Der Artikel 5 produktive Mac-Apps reduziert: Unclutter, Paste, Magnet & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsgeschenk für Apple-Angestellte: neun Monate Apple Music

Eddy Cue teilte per Videobotschaft mit, dass alle Apple-Angestellten zu Weihnachten mit einem kostenlosen neunmonatigen Apple-Music-Abonnement rechnen dürfen. Zusätzlich verteilte Apple bereits in der vergangenen Woche an jeden Mitarbeiter ein Paar urBeats Ohrhörer . Den Promo-Code für die Gratismonate bei Apples Musikstreamingdienst sollen die Angestellten in Cupertino, den sonstigen Apple-Nie...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Last Minute Angebote Tag 7: Rabatt auf 960GB SSD, 3TB ext. Festplatte, iPhone 6S Zubehör, Bose SoundTouch und mehr

Tag 7 und somit ist der letzte Tag der Amazon Last Minute Angebote Woche angebrochen. In den letzten Tagen hat der Online Händler bereits zahlreiche Schnäppchen in den MIttelpunkt gerückt und heute ist das große Finale. Nur noch heute habt ihr die Möglichkeit, im Rahmen der Last Minute Angebote Woche zuzuschlagen. Solltet ihr bis dato noch nicht das passende Schnäppchen gefunden haben, so habt ihr heute eine weitere Möglichkeit dazu.

amazon151215

Die sogenannte Amazon Last Minute Angebote Woche findet vom vom 9. bis 15. Dezember statt. Blitzangebote starten täglich ab 8 Uhr alle 15 Minuten, Angebote des Tages bereits ab Mitternacht bereit. Amazon bedient sich bei der Aktion an nahezu allen Kategorien, so z.B. Elektronik & Technik, Sport, Heimwerken, Kleidung, Babys, Kinder und mehr. Neben den klassischen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden gültig sind, gibt es auch sogenannte Angebote des Tages.

Amazon Last Minute Angebote Tag 7

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:15 Uhr

11:30 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr

15:10 Uhr

16:00 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

18:45 Uhr

19:30 Uhr

Angebote der Woche

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone und iPad: Geheime Fabrik für neue Bildschirme?

Apple soll aktuell an neuen Technologien für Bildschirme von iPhone und iPad arbeiten.

Im Norden von Taiwan gibt es offenbar seit April diesen Jahres ein geheimes Forschungslabor. Dort arbeiten mehr als 50 Angestellte an einer neuen Display-Technologie. Diese soll es ermöglichen, Bildschirme noch leichter und viel heller zu machen.

iPhone 6s Teardown

Apple hat angeblich bei der Konkurrenz, darunter Qualcomm und AU Optronics, Forscher und Techniker abgeworben. Wie viele andere Firmen auch, baut man die Arbeit auf OLED-Technologie auch, da diese viele Vorzüge gegenüber LCD-Screens hat, wie Bloomberg berichtet. Dort angetroffene Angestellte wollten jedoch keine Informationen zu den Forschungen oder dem Arbeitgeber preisgeben. Alles geheim eben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outlook-App für iOS mit 3D Touch und Druckfunktion

Outlook

Microsoft hat den E-Mail-Client um "Quick Actions" auf iPhone 6s und 6s Plus ergänzt. Nutzer können Nachrichten jetzt außerdem ausdrucken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store gliedert Zubehör-Angebot in Kategorien

huelleDie Zeiten, in denen sich Apple Online Store-Team ausschließlich auf die Suchfunktion zur Erkundung der virtuellen Auslagen verlassen hat, scheinen hinter uns zu liegen. Der mit dem Start des Apple TV angefangene Ausbau des Online Stores setzt sich fort. So gliedert Cupertino seine Accessoires inzwischen wieder in Kategorien und bietet euch jetzt die 14 Übersichtsseiten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Star Wars-Funktion lässt Facebook-Nutzer zu Jedi-Rittern werden

Nur noch wenige Tage, bis „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ endlich in die Kinos kommt. Und auch vor Facebook macht der Star Wars-Hype nicht Halt. Seit wenigen Stunden habt ihr die Möglichkeit, euer Facebook-Profilbild mit einem Lichtschwert zu versehen und ein echter Jedi-Ritter oder aber Teil der Dunklen Seite zu werden. Außerdem könnt ihr mit der Giphy Cam-App lustige Star Wars-GIFs erstellen und euch die Wartezeit bis zum 17. Dezember versüßen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple errichtet Display-Forschungseinrichtung in Taiwan

Ein großer Forschungspark in Longtan, Taiwan, beherbergt neuerdings auch eine Forschungseinrichtung von Apple . Bloomberg berichtet, dass Apple die Anlage bereits vor einigen Wochen in Betrieb genommen und dazu viele Ingenieure von Qualcomm abgeworben hat. Eine konkrete Technologie, die in Longtan entwickelt und verbessert werden soll, ist das sogenannte "Interferometric Modulator Display", kur...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Software und Zubehör rund um ihre Weihnachtsgeschenke

Der Advent hat begonnen und die Weihnachtsmärkte haben geöffnet. Die besinnliche Zeit ist jedoch nicht nur besinnlich, sondern neben Glühwein, Feuerzangenbowle, Plätzchen und Gebäck auch immer davon geprägt, dass Geschenke gekauft werden – entweder für die Familie und Freunde oder auch für einen selbst. Wir haben für euch einige Gadgets und Zubehör-Produkte zusammengestellt, die sowohl nützlich sind oder einfach nur toll aussehen. Im heutigen Teil stellen wir euch fünf tolle Software-Produkte vor, die euren Rechner sicherer machen oder professionelles Arbeiten ermöglichen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outlook Update: 3D Touch und Ausdrucken von Mails

Microsoft hat ein neues Update der Outlook Anwendung für iOS veröffentlicht. Eine der Hauptneuerungen ist die Unterstützung der 3D Touch-Oberfläche der neuen iPhone 6s und iPhone 6s Plus Modelle. Zudem wird nun auch das Ausdrucken von Mails aus der App heraus unterstützt.

outlook-update

Die neuste 2.0.8 Version von Outlook für iOS ist ab sofort und ebenfalls kostenlos im Apple App Store als Download verfügbar. Als Nutzer kann man nun per sanfter Touch-Geste auf das App Icon neue E-Mails oder Termine erstellen. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit direkt auf den  Kalender zugreifen zu können. Zuletzt ermöglicht das neue Update auch das direkte Ausdrucken von Mails oder Textteilen aus der App heraus. Das Feature ist in der oberen rechten Ecke verankert. Alles in allem ist das neue Outlook Update also empfehlenswert.

WP-Appbox: Microsoft Outlook (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfahrungsbericht: Adobe und das iPad Pro

ipad_pro_display

Wir haben das iPad Pro nun in den letzten Tagen intensiv testen können und sind der Meinung, dass für einen grafischen Beruf das iPad Pro wirklich eine sehr tolle Alternative ist. Man kann fast jedes Adobe-Programm auch auf dem iPad verwenden und die Programme unterstützen auch die neue Touch-Screen-Technologie und den Apple Pencil. Aus diesem Grund lassen sich sehr gute Zeichnungen direkt in Photoshop Sketch anfertigen und auch Freihandskizzen sind mit verschiedensten Adobe-Programmen möglich. Auch Vektoren lassen sich über den Illustrator sehr gut realisieren und wir müssen nicht mehr auf Papier und Bleistift zurückgreifen.

Kein günstiges Vergnügen!
Wer die Programme nutzen möchte, muss Teil des Adobe Abo-Programmes sein, das monatlich mit 59 € zu Buche schlägt (für Studenten und Schüler geht es billiger). Aber erst dann kann man die angeführten Programm wirklich richtig nutzen. Aus diesem Grund ist es immer wahrscheinlicher, dass Apple in den professionellen Grafik-Bereich eindringen möchte. Auf dem Markt gibt es zwar Alternativen zu diesen Programmen, aber in unseren Augen hat Adobe hier wirklich sehr gute Arbeit geleistet und bietet die besten Apps an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Poison Maps: In diesen Karten zoomt Ihr mit 3D Touch

Das Symbol der App ist ein Totenkopf – doch in Sachen Ideen sind die Macher von Poison Maps quicklebendig.


Sie haben für ihre Karten-App („POIs on Maps“) ein Feature erfunden, auf das bisher noch nicht einmal Apple gekommen ist: Zoomen per 3D Touch. Am iPhone 6S könnt Ihr durch festeren Druck immer weiter in die Karten hineinzoomen oder Euch durch die Umgebung scrollen.

Poison Maps

Das klappte in unserem Test verblüffend gut. Und wir möchten wetten, dass bald jede Menge Karten-Apps diese Funktion anbieten werden. Ihr könnt zum Beispiel auf einen Standort klicken, per 3D Touch die Umgebung erkunden. Und wenn Ihr loslasst, kommt Ihr wieder an den Ausgangspunkt zurück. Genial!

Für einzelne Regionen wie beispielsweise Nordeuropa (inklusive Deutschland) ist die App gratis, fürs gesamte weltweite Paket zahlt Ihr faire 1,99 Euro.

Poison Maps - Northern Europe Poison Maps - Northern Europe
(3)
Gratis (universal, 74 MB)
Poison Maps Poison Maps
Keine Bewertungen
1,99 € (univesal, 638 MB)
UNSERE MEINUNG ZU POISON MAPS
  • Mehrwert - 8/10
    8/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 4/10
    4/10
  • Preis/Leistung - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Wenn Ihr ein iPhone 6S zur Hand habt, solltet Ihr Poison Maps unbedingt mal ausprobieren, hier seht Ihr ein Stückchen App-Zukunft.

7.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentstreit mit Apple: Samsung zieht vor das höchste US-Gericht

Apple vs. Samsung

Der US-Supreme-Court soll die erste große Patentschlacht der Konzerne abschließend klären. Eine halbe Milliarde Dollar musste der südkoreanische Konzern inzwischen an Apple überweisen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das iPhone ruiniert euren Rücken…

nacken-kids…und eure Psyche. Dies behauptet zumindest Amy Cuddy, Professor an der Harvard Business School, in der New York Times und setzt die Produktbezeichnung iPhone dabei synonym für alles Smartphone-Modelle ein, die uns zum Griff in die Hosentaschen und zum anschließenden, zu langen Blick auf unsere Hände motivieren. Bild: Shutterstock Die leicht geneigte Kopfhaltung, die wir […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erwirbt Chipfabrik in San José: Produktion oder Forschung?

Apple hat die Immobilien-Einkaufstour im Silicon Valley fortgesetzt. Diesmal kaufte der Konzern für 18,2 Millionen US-Dollar eine ehemalige Chipfertigungsanlage in San José. Diese misst etwa 6.500 Quadratmeter und gehörte früher zu der Halbleiterfirma Maxim Integrated Products. Als tatsächliche Chipfertigungsfabrik ist die Anlage in Apples Dimensionen deutlich zu klein, doch als Forschungslabor...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacKeeper: Sicherheitslücke erlaubt Zugriff auf 13 Millionen Datensätze

Als wir MacKeeper vor über einem Jahr testeten, bescherte uns die Software bereits ein äußerst durchwachsenes Ergebnis. Auch wenn der Entwickler hinter dem "Systemreiniger" große Bemühungen in das Marketing via Popups setzt, bleibt MacKeeper eine äußerst fragwürdige Anwendung mit wenig Mehrwert. Jetzt wird dieser erneut in Frage gestellt, da es offenbar eine große Sicherheitsllücke gab, die Millionen von Kunden-Datensätzen offenlegte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Equinux stellt tizi Turbolader 2x Mega & tizi Tankstelle mini vor

Aus dem Hause Equinux kennt ihr schon einige Produkte. Kurz vor Weihnachten ist die Produktfamilie gewachsen, es wurden zwei neue Produkte eingeführt.

tizi Turbolader 2x Mega

tizi turboloader 2x

Das Auto-Ladegerät von Equinux habe ich selbst im Einsatz, allerdings in der Version 3x. Der kleine und neue Adapter wird einfach in den Zigarettenanzünder gesteckt und verfügt über zwei USB-Anschlüsse mit je 2,4A, die für eine zügige Aufladung sorgen. Die integrierte Auto Max Power-Technologie erkennt das angeschlossene USB-Gerät und stellt dynamisch den optimalen Strom zur Verfügung. Verkauft wird das Ladegerät in der Farbe Roségold.

Der tizi Turbolader 2x Mega (Amazon-Link), der nur in der Farbe Roségold verfügbar ist, kostet 19,99 Euro und kann über Prime bestellt werden.

equinux tizi Tankstelle mini

Die bisherige Tankstelle verfügt über vier USB-Anschlüsse und kann so bis zu vier angeschlossene Geräte gleichzeitig aufladen. Wer für unterwegs einen Ladeadapter mit nur einem USB-Anschluss benötigt, kann jetzt auf die equinux tizi Tankstelle mini zurückgreifen. Das Ladegerät ist eine Alternative zu Apples Ladestecker, der mit 24,99 Euro noch teurer als die Tankstelle ist.

Die equinux tizi Tankstelle mini (Amazon-Link) schlägt mit einem Preis von 14,99 Euro zu Buche und ist ab sofort bestellbar.

Klar, günstiger geht immer. In den Blitzangeboten gibt es aktuell genügend Alternativen von Anker, COM-PAD, Wicked Chili und Co. Allerdings gibt es hier auch kaum eine Möglichkeit Kontakt mit den Herstellern aufzunehmen. Equinux ist eine deutsche Firma mit Sitz in München, bei Problemen oder Beschwerden könnt ihr den direkten Kontakt herstellen. Ob euch dieser Umstand der höhere Preis wert ist, bleibt jedem selbst überlassen.

equinux tizi Tankstelle mini

Der Artikel Equinux stellt tizi Turbolader 2x Mega & tizi Tankstelle mini vor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik: Placebo-App für Apple TV – Taylor Swift auf iTunes-Karten

placebo-headerDie Alternative-Rocker von Placebo verbuchen den Titel, als erste Band mit einer eigenen App auf Apple TV vertreten zu sein, für sich. Das Label Kobalt Music bietet im App Store für Apple TV unter dem Titel „Placebo“ nun eine Sammlung von Videos aus mehr als 20 Jahren Bandgeschichte an. Der Download der App ist kostenlos […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MacKeeper: Kundendaten wahrscheinlich im Umlauf

Die aus der Ukraine stammende Scare-Software MacKeeper steht seit Jahren in der Kritik, weil sie Mac-Nutzer durch irreführende Warnungen zum Kauf der ineffizienten Software verleitet. Wie ein Sicherheitsforscher nun aufgedeckt hat, sind außerdem die Server von MacKeeper offenbar seit Jahren unzureichend gesichert gewesen . Kriminelle konnten demnach mit Leichtigkeit an Kundendaten gelangen, die...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wundervolles Minigolf-Spiel „Wonderputt“ kostenlos laden

Wundervolles Minigolf-Spiel „Wonderputt“ kostenlos laden

Und noch ein tolles Gratis-Angebot gibt es am heutigen Dienstagmorgen. Denn nach längerer Pause könnt ihr aktuell Wonderputt (AppStore) mal wieder für lau auf eure iPhones und iPads laden.

Die 2012 erschienene iPad-App kostete zuletzt 99 Cent, die ihr nun komplett sparen könnt. Und bekommt dennoch ein wunderschönes und IAP-freies Minigolf-Spiel, dessen Download sich zweifelsohne lohnt. Statt über verwitterte Betonbahnen in irgendeiner Ferienanlage spielt ihr hier nämlich in einer wunderschönen und schwebenden 3D-Welt voller Überraschungen. In diese sind die 18 Bahnen des Spieles eingebaut, tauchen aber oft erst unmittelbar vor Erreichen dieser aus dem Nichts auf.
Wonderputt iOSWonderputt iPad
Je weniger Schläge ihr auf einer Runde Minigolf in Wonderputt (AppStore) benötigt, um so besser ist es natürlich auch hier. Die Steuerung ist intuitiv und klappt gut, die Umsetzung ist absolut liebevoll. Wer Wonderputt (AppStore) noch nicht installiert hat, sollte sich das aktuelle Gratis-Angebot nicht entgehen lassen!

Der Beitrag Wundervolles Minigolf-Spiel „Wonderputt“ kostenlos laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneDrive: Drohende Speicherplatz-Reduzierung mit wenigen Klicks verhindern

Vor einem Monat hat sich Microsoft den Unmut vieler Nutzer zugezogen. Der Konzern kündigte an, den kostenlosen Speicherplatz seiner OneDrive Anfang 2016 für alle Nutzer von 15 auf 5 Gigabyte herabzusetzen. Außerdem fällt der Camera-Roll-Bonus in Höhe von 15 Gigabyte, der bei automatischer Sicherung der Fotos in OneDrive gewährt wurde, weg. Nach dem Feedback der...

OneDrive: Drohende Speicherplatz-Reduzierung mit wenigen Klicks verhindern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Armbanduhr mit Apple-Logo

iGadget-Tipp: Armbanduhr mit Apple-Logo ab 227.89 € inkl. Versand (aus USA)

Wie spät ist es noch mal in Cupertino?

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple CarPlay: Autohändler sehen bessere GM-Verkaufszahlen dank Apple

Apple CarPlay: Autohändler sehen bessere GM-Verkaufszahlen dank Apple auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Laut US-Autohändlern hilft Apple CarPlay dabei, Automobile von GM zu verkaufen.

Der Beitrag Apple CarPlay: Autohändler sehen bessere GM-Verkaufszahlen dank Apple erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF Pro – Signieren von Dokumenten, Formulare ausfüllen und kommentieren von PDF-Dateien

Erstellen, lesen oder kommentieren Sie PDF-Dokumente oder konvertieren Sie Dokumente ins PDF-Format auf Ihrem iPhone oder iPad. Die App erlaubt Ihnen, Dokumente mit Highlights und Handschrift zu markieren, Einfügen von Text, Bildern oder Signatur diese mit anderen per e-Mail oder Fax zu teilen.Erstellen Sie rich-Text-Dokumente und speichern Sie sie als PDF oder konvertieren Sie Word, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Letztes Berufungsverfahren in iPhone-Patentklage

Es ist ein letzter Versuch und es geht um richtig viel Geld. Wenn Samsung diese Klage verliert, wird definitiv über eine halbe Milliarde Dollar an Schadenersatz gegenüber Apple fällig. Nach einem Bericht von Re/code hat der Smartphonehersteller aus Südkorea am Montag beim U.S. Supreme Court ein Berufungsverfahren angestrengt – und das, obwohl sich der Konzern zuvor schon zur Zahlung bereit erklärt hatte.

Samsung war zur Zahlung von 548 Millionen Dollar als Ausgleich für verletzte Apple-Patente verurteilt worden. Im August hatte der Konzern jedoch schon mit einem Berufungsverfahren gedroht. Ein entsprechender Antrag war bereits für den November angekündigt worden. Nun ist es so weit, Samsung hat den Antrag eingereicht.

Zur Begründung holt der Konzern weit aus: Das ganze Patentrecht sei schuld und auch die Jury, die Samsung zuvor verurteilt hatte. Erstens wären die Gesetze einfach nicht auf der Höhe der Zeit, zweitens seien die Richter nur unzureichend über die Hintergründe und Untiefen des Falls informiert gewesen und hätten deshalb falsch entschieden.

Gegenstand der Klage sind Design-Patente Apples. Laut Samsung verhindert das gegenwärtige US-Patentrecht innovative Konzepte. Im Klartext: Wenn die Kunden verrückt nach Smartphones mit runden Ecken und großen Displays sind, dann hat Apple kein Recht darauf, der einzige Anbieter solcher Geräte zu bleiben.

Eigentlich sollten die 548 Millionen Dollar bis zum Montag an Apple überwiesen sein. Sollte sich Samsung allerdings mit der Berufung behaupten können, wäre eine Rückzahlung fällig.

Der Patentstreit zwischen den beiden Konkurrenten dauert nun schon über drei Jahre. In dieser Zeit war Samsung schon zu Schadenersatz in Höhe von einer Milliarde Dollar verurteilt worden. Diese Entscheidung wurde erfolgreich angefochten, der Anspruch Apples blieb aber weiterhin bestehen. Momentan liegt er bei jener Summe von über einer halben Milliarde Dollar.

Aber viel Handlungsspielraum bleibt dem iPhone-Imitator nicht mehr. Sollte das Supreme Court die Berufung ablehnen, ist das letzte Wort in diesem Fall gesprochen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outlook und Spotify unterstützen jetzt 3D Touch

3D-Touch-Spotify-und-Outlook

Eine der coolsten neuen Funktionen der neuen iPhone 6S Modelle ist 3D Touch.

Immer mehr Apps unterstützen dieses Feature. Aktuell haben Outlook und Spotify ein Update bekommen welches 3D Touch mitbringt.

In Outlook könnt ihr nun ganz einfach eine E-Mail oder einen Termin erstellen sowie den Kalender öffnen. Spotify bringt euch den direkten Zugriff auf die letzten Songs und Playlists ohne die App selber öffnen zu müssen.

Beide Updates gibts im Apple App Store.

WP-Appbox: Spotify Music (Kostenlos*, App Store) →

WP-Appbox: Microsoft Outlook (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple baut eigene Display-Fabrik in Taiwan

Um die Unabhängigkeit gegenüber dritten Zulieferern und Herstellern zu stärken, baut Apple offenbar an einer eigenen Display-Fabrik in Taiwan. Dies zumindest berichtet das Journal Bloomberg unter Berufung auf interne Quellen.

Bestätigt werden konnte der Bericht vor Ort aufgrund von Apples strenger Geheimhaltungspolitik aber nicht.

Tucked in a corner of Longtan Science Park, between a forest and the building site for a new biotechnology factory, the structure shows no outward indications of belonging to the world’s most valuable company … The receptionist wouldn’t provide the name or contact details for someone who could talk about the facility. Guards at an outside security post also declined to give contact details for anyone responsible.

Schon im April soll Apple Mitarbeiter von AU Optronics und Qualcomm engagiert haben. Es ist sehr gut möglich, dass das Unternehmen in der eigenen Fabrik die OLED-Herstellung deutlich vorantreibt. Gerüchten zufolge soll das iPhone ab 2018 mit einem solchen Display daher kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BIT.TRIP RUN!: Noch ein Gratis-Tipp für euer iPhone & iPad

Wir halten immer wieder Ausschau nach tollen Angeboten aus dem App Store. Heute könnt ihr bei BIT.TRIP RUN! zuschlagen.

BIT TRIP RUN 4

Das bereits 2013 im App Store veröffentlichte BIT.TRIP RUN! (App Store-Link) ist sicher kein Spiel der neuesten Generation, mit einem Download macht ihr heute aber wirklich nichts verkehrt. Immerhin wird die sonst 3,99 Euro teure Universal-App heute kostenlos angeboten. Da kann man auch mal darüber hinwegsehen, dass BIT.TRIP RUN! aktuell nur mit dreieinhalb Sternen bewertet ist.

In BIT.TRIP RUN! läuft man mit acht verschiedenen Charakteren durch bunte Welten und muss sich lediglich darum kümmern, mit der richtigen Geste sicher bis ans Ziel zu kommen. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn es lauern überall Gefahren, Hindernisse und Gegner. Man kann insgesamt 30 normale Level in drei Welten bestreiten, in denen man auf drei Boss-Gegner trifft. Zusätzlich gibt es zwölf Challenge-Level und 15 Retro-Level. Insgesamt kommt BIT.TRIP RUN! also auf knapp 45 Level.

BIT.TRIP RUN! bietet verschiedene Steuerungsoptionen

Bei der Steuerung habt ihr die Qual der Wahl: Neben der bisherigen Gestensteuerung hat man aber nicht einfach nur ein paar Buttons integriert, sondern sich Gedanken gemacht. Stattdessen hat man sich überlegt, was in BIT.TRIP RUN! wirklich sinnvoll wäre. So gibt es zum Beispiel eine Option, das Spiel über vier Touch-Flächen zu steuern. Außerdem wurde eine verbesserte Swipe-Steuerung hinzugefügt, bei der man nur noch in vier Richtungen wischen muss, um die vier Aktionen Springen, Angreifen, Rutschen und Tanzen ausführen zu können.

Während wir diese Anpassung loben, können wir eine andere nicht verstehen. BIT.TRIP RUN! ist damals ohne In-App-Käufe im App Store erschienen, mit dem zweiten Update wurde ein Shop nachgereicht, in dem man virtuelle Münzen kaufen kann. Auch wenn man sicherlich ohne zusätzliche Ausgaben auskommen kann, hat das doch einen faden Beigeschmack.

Zudem haben die Entwickler ihr Versprechen leider nicht eingelöst, weitere Welten und Boss-Gegner per Update nachzureichen. Solange BIT.TRIP RUN! allerdings kostenlos angeboten wird, stört uns das nicht weiter.

(YouTube-Link)

Der Artikel BIT.TRIP RUN!: Noch ein Gratis-Tipp für euer iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple unterhält Geheimlabor für Display-Technologien

Gerüchten zufolge soll Apple bereits seit Anfang des Jahres ein geheimes Labor im Norden von Taiwan unterhalten. Laut einem Bericht von Bloomberg Business sollen in dem Labor Ingenieure aus der Umgebung an zukünftigen Display-Technologien forschen. Die Mitarbeiter sollen dabei von Display-Hersteller AU Optronics Corp. und Qualcomm stammen. Letztere sind auch derzeitiger Besitzer des Gebäudes in Longtan.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Navigon-Update bringt neue Funktionen und Weihnachts-Promo

navigon-trip-logNavigon hat die Software seiner Premium-Apps (darunter Navigon Europa) sowie der Telekom-Edition Navigon Select auf Version 2.14 angehoben und packt vor Weihnachten noch ein paar neue Features mit ein. Neu in der App das „Fahrtenbuch“ Trip Log. Ihr könnt euch hier nach jeder Fahrt eine Zusammenfassung anzeigen lassen, neben der zurückgelegten Strecke und Fahrzeit seht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify und Evernote mit 3D Touch

Spotify Thumb

Spotify und Evernote gehen den nächsten Schritt und liefern 3D Touch für das aktuelle iPhone. Darüber hinaus gibt es verschiedene Verbesserungen in der Oberfläche.

Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6+ erhalten nun mit der aktuellen Version von Evernote die Möglichkeit zur Nutzung der neuen Schnellzugriffe.

Evernote

Außerdem bringt der Produktivitätsmeister des effizienten Büros einige schöne Verbesserungen:

Neu:

• Die 3D Touch-Funktion „Peek und Pop“ ist nun in allen Notizlisten sowie in den Suchergebnissen verfügbar.

• Wir haben eine Schaltfläche für Audio-Schnellnotizen auf dem Startbildschirm hinzugefügt.

• Wir haben die Ansicht der Details in Abschnitten auf dem Startbildschirm vereinfacht: Wenn du „Details anzeigen“ in den Einstellungen aktivierst, werden alle Details ohne Einschränkungen gezeigt. Du hast nur ein Schlagwort? Dann zeigen wir dir dieses Schlagwort.

• Du kannst nun direkt über das Today-Widget auf die Suche zugreifen.

Behoben:

• Die Fotoauswahl war etwas veraltet und ungeschickt. Wir haben jetzt die Auflösung verbessert und du kannst nun einfach auf alle deine Fotos, Momente und iCloud-Fotobibliotheken zugreifen.

• Wenn du eine Notiz mit der Funktion Peek ansiehst, wird die Notiz nicht mehr als „Zuletzt angezeigt“ eingestuft. Dies passiert nur, wenn du die Notiz komplett öffnest.

• Wir haben wie immer einige Fehler behoben.

Spotify in 3D

Der Musikdienst Spotify, jüngst erst durch die Absage von Top-Sellerin Taylor Swift düpiert, die ihren 1989 WorldTour-Film exklusiv bei Apple Music zeigen möchte (wir berichteten), liefert nun auch 3D touch-Funktionen, die schnelle Zugriffe auf zuletzt gehörte Songs, sowie die Suche über das App-Icon ermöglichen.

Wir informieren euch regelmäßig, sobald häufig verwendete Apps und Dienste die neue, beliebte Touch-Technik implementieren.

The post Spotify und Evernote mit 3D Touch appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„BIT.TRIP RUN!“ rennt und springt kostenlos zu euch

„BIT.TRIP RUN!“ rennt und springt kostenlos zu euch

Nach längerer Zeit hat Gaijin Games mal wieder den Preis für sein spaßiges und fordendes Jump & Run BIT.TRIP RUN! (AppStore) gesenkt. Und zwar auf die unterste Preisstufe. Das bedeutet, dass ihr die sonst 3,99€ teure Universal-App aktuell für lau aus dem AppStore laden könnt.

Im AppStore kommt BIT.TRIP RUN! (AppStore) wegen kleinerer Problemchen und des In-Game-Stores, bei dem die Angebote aber rein freiwillig sind, auf „nur“ 3,5 Sterne. Damit ist der Titel aber unserer Meinung nach etwas unter Wert geschlagen. Denn es handelt sich, wie ihr hier nachlesen könnt, um einen gelungenen, rasanten und bunten Plattformer, bei dem ihr in den rund 60 verschiedenen Level und Modi gute Reaktionen und Taktgefühl beweisen müsst. Denn der Anspruch kann durchaus als knackig bezeichnet werden. Einmal eine Sekunde nicht aufgepasst oder falsch reagiert in diesem rasanten Auto-Runner, schon ist die Runde vorbei. Fair ist aber, dass es Checkpoints gibt, an dem ihr nach einem Fehler reanimiert werdet.
BIT.TRIP RUN! iOS
Da der Download kostenlos ist, können wir jedem Fan von Jump & Runs einen Blick auf BIT.TRIP RUN! (AppStore) empfehlen. Gefällt euch das Spiel, wünschen wir euch viel Spaß. Und sollte BIT.TRIP RUN! (AppStore) doch nicht euren Geschmack treffen, dann löscht ihr es halt wieder…

Der Beitrag „BIT.TRIP RUN!“ rennt und springt kostenlos zu euch erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beim iPhone stimmt die Chemie: Labor für die Hosentasche

Apple ist sehr an Gesundheitsanwendungen fürs iPhone interessiert – das zeigt nicht zuletzt die Health-App.


Wo die Reise hingehen könnte, zeigen nun die Entwickler der Firma 6SensorLabs, die ein Mini-Chemielabor fürs iPhone in Arbeit haben.

iPhone-Chemielabor

Das handliche Laboratorium, das in die Hosentasche passt, heißt Nima, und soll preislich in einem akzeptablen Bereich um die 250 Dollar (230 Euro) liegen.

Bisher dient Nima nur einem Zweck: Es kann herausfinden, ob Lebensmittel tatsächlich Glutenfrei sind. Die entsprechende chemische Untersuchung dauert tatsächlich nur rund zwei Minuten, die Ergebnisse und Daten landen dann auf der zugehörigen iPhone-App.

Test auf Salmonellen

Doch laut 9to5Mac lassen sich die Funktionen noch deutlich erweitern. Künftig könnte das Mini-Labor auch herausfinden, ob Lebensmittel Bakterien enthalten, die eine Vergiftung hervorrufen. So wäre eine Untersuchung auf Salmonellen möglich.

Weil die Analyse so kurz dauert, hofft 6SensorLabs auch auf einen Einsatz im privaten oder gewerblichen Bereich, zum Beispiel in Restaurants. Allerdings wird für jede Untersuchung eine so genannte „Reaktionskammer“ verbraucht, die rund 5 Dollar kostet.

Untersuchungen per Kamera

Künftig lässt sich womöglich auch dieser Aufwand vermeiden. Israelische Forscher wollen die iPhone-Kamera für chemische Analysen einsetzen – anhand des Lichtspektrums, das bestimmte Stoffe zurückwerfen. Hier wären allerdings Änderungen an der Kamera-Hardware erforderlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Geheimarbeiten an neuen, dünneren Displays

Apple: Geheimarbeiten an neuen, dünneren Displays auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Im Zuge von Geheimarbeiten in Taiwan soll Apple neue, dünnere Displays in Entwicklung haben.

Der Beitrag Apple: Geheimarbeiten an neuen, dünneren Displays erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung kopiert munter weiter: Nun ist 3D Touch an die Reihe!

samsung_galaxy_s5_1

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis Samsung auch die 3D Touch-Technologie für sich entdeckt und in die neuesten Geräte integriert. Man will ja Apple in keiner Form nachstehen und hat sich nun entschlossen in das Samsung Galaxy S7 und das Edge 7 diese Technologie zu verbauen. Natürlich hat Samsung sich hier überhaupt nicht an Apple angelehnt und diese Technologie schon sehr lange in Entwicklung. Erstaunlich ist dann immer nur, dass Samsung immer einen Schritt hinter Apple ist und dies natürlich ein sehr eindeutiges Indiz dafür ist, dass hier einfach kopiert wird.

Weiters will das Unternehmen auch noch in Richtung USB-C tendieren und wird das Gerät wahrscheinlich auch mit diesem Anschluss ausstatten. Diesen Anschluss kennen wir zwar noch nicht von Apple-Smartphones, aber Microsoft und Google machen dies schon bei ihren Geräten vor. In gewisser Weise entsteht schon ein wenig der Eindruck, dass die Luft bei Samsung raus ist und nur noch versucht wird am Stand der Technik zu bleiben, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Das Galaxy S7 soll laut dem Wall Street Journal ab Mitte März erhältlich sein und ca. einem Monat davor, auf dem Mobile World Congress in Barcelona, präsentiert werden.

Wie seht ihr das?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stickman Battlefields Premium: werbefreie Premium-Version von Djinnworks Actionspiel

Djinnworks hat mit Stickman Battlefields Premium (AppStore) eine Premium-Version seines vor wenigen Monaten erschienenen Actionspieles Stickman Battlefields (AppStore), das im AppStore auf gute 4,5 Sterne kommt, veröffentlicht.

Die Premium-Version kostet als Universal-App 4,99€. Im Vergleich zur kostenlosen Version ist sie frei von Werbung und der komplette Inhalt kann ohne Zusatzkosten alleine durch Spielfortschritt freigeschaltet werden. Beim Umfang gibt es ansonsten keine Unterschiede.
Stickman Battlefields Premium iOS
Stickman Battlefields Premium (AppStore) ist wie die Gratis-Version ein 2D-Shooter, bei dem ihr euch mit einem schwer bewaffneten Strichmännchen über zahlreiche Schlachtfelder kämpft. Das Spiel bietet sowohl einen umfangreichen Einzelspieler-Modus als auch die Möglichkeit im Mehrspieler-Modus in den Kampf gegen andere Spieler zu ziehen. Auf kleinen Maps mit bis zu 3 anderen Spielern kämpft ihr dabei um den Sieg und Erfahrung, sogar in Panzern und Helis könnt ihr Platz nehmen. Durch Erfolge könnt ihr Erfahrung und Belohnungen sammeln, um neue Waffen (z.B. Granaten) und Ausrüstungsgegenstände freizuschalten.
Stickman Battlefields Premium iOS
Bevor ihr euch ins Gefecht stürzt, solltet ihr euch aber durch das einleitende Tutorial spielen, um euch mit der Steuerung vertraut zu machen. Hier habt ihr die Wahl zwischen einem Stick, über den ihr sowohl laufen als auch zielen könnt, und einer Dual-Stick-Methode, bei dem rechts gelaufen und links gezielt wird. Um den Schießen-Button herum platzieren sich zudem noch 4 weitere Buttons, mit denen ihr z.B. springen und kriechen sowie die Waffe wechseln könnt. Spaßiges Actionspiel für iOS mit Einzel- und Mehrspieler-Modus. Wer vor dem Download ins Spiel reinschnuppern will, kann dies über besagte Gratis-Version tun.

Übrigens: es gibt auch Neuigkeiten zur kostenlosen Version Stickman Battlefields (AppStore). Hier gibt es per Update 5 neue Einzelspieler- und zwei neue Bootcamp-Missionen, die neue Mehrspieler-Karte „Bridge 2 Bridge“, die Rauchgranate als neue Waffe und mehr.

Der Beitrag Stickman Battlefields Premium: werbefreie Premium-Version von Djinnworks Actionspiel erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple halbiert iPhone 5S Preis in Indien

Apple scheint es eilig zu haben. Der Preis für ein älteres iPhone-Modell, das 5s, wurde jetzt auf dem indischen Markt fast halbiert, wie Cnet berichte. Er fiel von 44.500 Rupien (665 US-Dollar) auf gerade einmal 25.000 Rupien (370 Dollar). Das deutet stark darauf hin, dass Cupertino auf eine zügige Erhöhung seiner Marktanteile zustrebt.

iphone5s_case_apple3

Indien beherbergt den weltweit drittgrößten Smartphonemarkt – nach den USA und China, die zur Zeit um den Spitzenplatz ringen. In Indien regiert allerdings das niedrige Preissegment, das heißt der Bereich unterhalb von 300 Dollar pro Gerät. Mit einer Senkung auf 370 Dollar für ein iPhone 5s kommt Apple dem lukrativen Sektor verdächtig nahe.

Ein Sprung aus der Bedeutungslosigkeit

Apples Marktanteil spielt bisher in Indien nur eine Nebenrolle, Cupertino steht nicht einmal auf einem der ersten fünf Plätze der wichtigsten Anbieter. Laut IDC Research wird die Nachfrage in Indien ab 2017 größer sein als in den USA. Es wird also höchste Zeit, sich im Vorhinein schon eine bessere Startposition für diese Zeit zu sichern – so könnte die Kalkulation seitens Apple lauten.

Im Unterschied zum chinesischen Smartphonemarkt, wo die Hersteller auch genügend Absätze im High-End-Bereich verbuchen können, herrschen in Indien ganz andere Bedingungen. Apple tut deshalb gut daran, verstärkt die älteren Modelle für einen geringeren Preis anzubieten, sagt IDC-Mitarbeiter Kiranjeet Kaur.

Bald iPhones „made in India“?

Erschwerend kommen die vergleichsweise hohen Importzölle hinzu, die Apple auf jedes nach Indien gelieferte iPhone zahlen muss. Konkurrent Samsung, Marktführer in Indien, hat es hier klüger angestellt: Die Geräte werden im Land hergestellt, womit sich die Zölle erübrigen.

Apple könnte hier nachziehen. Und es gibt bereits Anzeichen dafür, dass das in den nächsten Jahren passieren könnte. Der Apple-Zulieferer Foxconn plant, bis 2020 mindestens zehn Fabriken in Indien zu bauen. Es ist aber noch nicht ausgemacht, ob dort auch iPhones hergestellt werden sollen.

Beim Treffen zwischen Tim Cook und dem indischen Premierminister Narendra Modi im letzten September hatte dieser von Apple auch klargestellt: Günstigere Konditionen gibt es nur dann, wenn der Konzern einen Teil seiner Kapazitäten nach Indien verlagert.

Ein Land der Gegensätze – auch für iPhone-Kunden

Bisher darf der Konzern keine Apple Stores in dem Land eröffnen. Deshalb setzt der iPhone-Hersteller auf den Aufbau eines Netzwerks von Drittanbietern, autorisierter Vertragshändler, über die der Markt mit Apple-Hardware versorgt werden kann.

Gerüchten zufolge will Apple das iPhone 6c in Indien ab Frühjahr 2016 auf den Markt bringen. Der Preissturz beim iPhones 5s kann auch damit in Zusammenhang stehen. Vielleicht will Apple nur die Lagerbestände leeren, bevor die nächste Generation an den Start geht.

Die Preissenkung fällt auf jeden Fall ungewöhnlich deutlich aus. Apples Potential in Indien ist längst nicht ausgeschöpft und so arbeitet Apple auf dem wichtigen indischen Markt weiter Fuß zu fassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[15. Dezember] Weihnachts-Endspurt bei PhotoFast

Das 15. Adventstörchen bietet Euch jetzt auch ordentliche Preisnachlässe bei 32GB und 64GB USB 2.0 Produkten von Photo Fast – bis zu € 20,- bei iFlashDrive MAX und MemoriesCable. Die MAX U2 Produkte beispielsweise bildet mit der kostenlosen i-FlashDrive ONE App die kleinste externe Speichererweiterung für Euer iPhone und iPad bisher. 

Nachdem die Preissenkung bei den USB 3.0 Produkten zu einem Massenansturm führte, haben sich viele Anwender beim Hersteller beschwert. Warum nicht auch bei USB 2.0 Produkten Nachlässe zu Weihnachten? Recht haben sie, sagte sich Dersan Kacmaz vom PhotoFast Distributionspartner ceTek Technology und senkte kurzerhand die Preise ebenfalls um bis zu 20 Euro, damit die Digitalen Adventskalender am 15. Dezember 2015 wieder an Bedeutung gewinnen können…;-)

Ab sofort gelten bis 23.12.2015 beim Kauf bei Amazon folgende XMAS-Sale Preise:

Modell                      UVP                Aktions-Preis                         Ersparnis

MAX U3 32GB           89,95               69,95                                      20 €

MAX U3 64GB           119,95             99,95                                      20 €

MC U3 32GB             99,95               84,95                                      15 €

MC U3 64GB             129,95             109,95                                    20 €

Die Nachfrage nach den mehrfach ausgezeichneten i-FlashDrive MAX Modellen mit USB 2.0 inklusive der App ONE sowie die MemoriesCable Versionen mit USB 2.0 ist weiterhin enorm und ihre Verwendung für Apple User nahezu eine Selbstverständlichkeit. Mit der XMAS-Sale Aktion beim 15. Adventstörchen bedanken sich PhotoFast und CeTek bei den Anwendern und wünschen auf diesem Weg eine frohe und glückliche Weihnachtszeit.

i-FlashDrive MAX

Das kompakte Flash-Laufwerk besitzt eine hohe Leistungsfähigkeit, um extrem große Datenmengen blitzschnell zu speichern, zu übertragen, Backups durchzuführen und Daten zu streamen. So können Benutzer jederzeit und überall auf beispielsweise bis zu 200 Filme oder 32.000 Songs oder Foto-Bibliotheken zugreifen. MAX verfügt über den Apple Lightning-Anschluss, worüber er direkt mit iOS-Geräten mit USB 3.0 Superspeed verbunden werden kann.

MemoriesCable

MemoriesCable verhält sich wie eine portable Festplatte und ist Speicher und Ladestation in einem. Über Nacht das Apple iOS Gerät aufladen und gleichzeitig ein komplettes Backup durchführen – leichter geht Datensicherung nicht. Die dadurch gewonnene Unabhängigkeit wird durch die Speicherkapazität von MemoriesCable (bis zu 128 GB) beträchtlich gesteigert.

Alle Photo Fast Produkte

App-Empfehlung: i-FlashDrive ONE


i-FlashDrive ONE (AppStore Link) i-FlashDrive ONE
Hersteller: ALL BOND TECHNOLOGY CO., LTD
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wonderputt jetzt gratis: Minigolf für Grafik-Fanatiker

Für alle iPad-Spieler gibt es heute Wonderputt zum Nulltarif.

Wunderputt

Wonderputt (App Store-Link) ist ein Minigolf-Spiel, das nur für das iPad verfügbar ist. Die App ist bereits seit einigen Jahren erhältlich und hat seit dem Start leider keine neuen Level mehr erhalten, sieht aber einfach wunderbar aus. Solange Wonderputt gratis geladen werden kann und nicht mit 99 Cent bezahlt werden muss, macht man mit dem Download aber wirklich nichts verkehrt – Wonderputt ist nämlich unglaublich schön gestaltet.

Anstatt auf eintönigen, grauen Betonbahnen zu spielen, spielt man in Wonderputt in einem Gesamtkunstwerk. Auf einem großen, bunten Gebilde, das einer Insel oder Plattform gleicht, tun sich immer neue interaktive Bahnen auf. Insgesamt müssen, ganz wie auf einem echten Golfplatz, 18 Löcher bewältigt werden.

Das Gameplay ist überraschend, da sich neue Bahnen nach Abschluss der vorherigen neu auftun, und interaktiv animiert werden. Neben Bombenlöchern finden sich im Spiel auch Skipisten oder eine grasfressende Herde Kühe. Für jede Golfbahn ist eine bestimmte Anzahl Schläge vorgesehen, Punkte gibt es zusätzlich, wenn man darunter bleibt, und beispielsweise einen Birdie, Eagle oder Albatross erzielt.

Etwas schade finde ich, dass Wonderputt bisher nicht mit weiteren Leveln ausgebaut wurde. Die 18 Löcher hat man nach nicht all zu langer Zeit durchgespielt, auch wenn man seinen eigenen Rekord danach natürlich noch verbessern kann. Wir gehen davon aus, dass es kein Content-Update mehr für Wonderputt geben wird. Abschließend könnt ihr euch noch unser Video (YouTube-Link) zum Spiel ansehen.

Wonderputt im Video

Der Artikel Wonderputt jetzt gratis: Minigolf für Grafik-Fanatiker erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magnet, Unclutter und Paste: 3 Mac-Produktivitäts-Tools als Tages-Tipp

unclutterMit OS X El Capitan hat Apple ja die Möglichkeit, Programmfenster in der Split-View-Ansicht einfach nebeneinander auf dem Bildschirm auszurichten, ins Betriebsystem integriert. Die Mac-Anwendung Magnet verfeinert diese Funktion noch etwas. Ihr könnt Fenster durch Ziehen an den Bildschirmrand nicht nur seitlich, sondern dort auch noch oben oder unten platzieren. Alternativ könnt ihr statt ziehen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advents-Gewinnspiel Tür 15: 3 iTunes-Gutscheine im Wert von je 25€

Am heutigen 15. Dezember verlosen wir in unserem Adventskalender in Kooperation mit vom deutschen Indie-Entwickler funfungames.de veröffentlichten Arcade-Game Circlestances (AppStore) 3 iTunes-Gutscheine im Wert von je 25€.

Circlestances (AppStore) ist vor wenigen Monaten im AppStore erschienen. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem es auf Strategie, Timing und Reaktion ankommt. Wir haben euch das Arcade-Game hier vorgestellt.
Circlestances iOSCirclestances iPhone iPad
Um am Gewinnspiel teilzunehmen und einen der iTunes-Gutscheine gewinnen zu können, müsst ihr nur folgendes tun:

  • 1. Lade Circlestances (AppStore) kostenlos aus dem AppStore
  • 2. Beantworte die Frage: Wieviele Credits kostet das Freischalten des Endlos-Modus?
  • 3. Sende uns die Antwort per Email mit dem Betreff „Circlestances Gewinnspiel“ an gewinnspiel@iplayapps.de.

Einsendeschluss ist der 15.12.2015 um 24 Uhr. Die Gewinner wird umgehend danach gezogen und erhalten den Preis zeitnah per Email zugeschickt. Die Daten werden weder weitergegeben noch über das Gewinnspiel hinaus ausgewertet oder gespeichert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Der Beitrag Advents-Gewinnspiel Tür 15: 3 iTunes-Gutscheine im Wert von je 25€ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15. Türchen: Tatütata, die Feuerwear ist da

Eine unserer Lieblingsmarken darf im Adventskalender nicht fehlen. Heute könnt ihr Gutscheine für den Feuerwear-Shop gewinnen.

SONY DSC

In meinem Haushalt sind Feuerwear-Produkte täglich im Einsatz, auch wenn sie nicht immer direkt mit iPhone oder iPad in Verbindung kommen. Ich trage einen Gürtel der Kölner Marke, meiner bessere Hälfte trägt ihre Shopper-Handtasche spazieren. Zudem habe ich gelegentlich ein IPad-Case und eine Schultertasche im Einsatz. Falls ihr auch im Feuerwear-Shop zuschlagen möchtet, machen wir es euch heute etwas leichter: Wir verlosen zehn Gutscheine im Wert von jeweils 30 Euro.

  • alles über Feuerwear erfahren (zur Webseite)
  • Gewinnspielfrage: Wie heißt die neueste Tablet-Tasche aus dem Hause Feuerwear?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr heute lediglich die Antwort auf folgende Frage per E-Mail an 15dezember@appgefahren.de senden: Wie heißt die neueste Tablet-Tasche aus dem Hause Feuerwear? Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden ausgelost und im nächsten Türchen des Adventskalenders bekannt gegeben.

Das macht Feuerwear so besonders

Bereits seit 10 Jahren werden bei Feuerwear Messenger-Bags, Portemonnaies und Hüllen für Handys und Tablets aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen produziert. Allein in den letzten drei Jahren wurden mehr als 100.000 Meter ausgedienter Feuerwehrschläuche verarbeitet – der Umwelt blieben somit mehr als 50.000 Kilogramm Abfall erspart. Durch das Upcycling wird der Lebenszyklus des robusten Materials verlängert. Die nachhaltige Produktionsweise bei Feuerwear stellt zudem sicher, dass wertvolle Rohstoffe und Ressourcen eingespart werden.

Ob Scott, Mitch, Tyler, Rob oder all die anderen Produktkollegen der Feuerwear-Staffel: Für den Online-Shop wird jedes Produkt einzeln fotografiert. Schließlich gibt es durch diverse Farbstärken und charmante Gebrauchsspuren, sowie durch Aufdrucke von Prüfnummern und DIN-Normen, kein Produkt zweimal. So kann man sich bei der Bestellung genau das Modell mit dem Design aussuchen, das den eigenen Geschmack perfekt trifft.

Die Gewinner des 14. Türchens

Gestern haben wir nach dem Gewicht des BrydgeAir Keyboard in Kilogramm gefragt, die richtige Lösung lautete 0,52 Kilogramm. Über den Gewinn dürfen sich Andreas B. und Hendrik S. freuen. Falls ihr kein Erfolg hattet, findet ihr die Tastatur für das iPad Air auch bei Amazon.

Der Artikel 15. Türchen: Tatütata, die Feuerwear ist da erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 15. Tag (doppelte Gewinnchance)

  Heute verlosen wir zwei Gewinne! Der erste Gewinn ist ein Amazon Gutschein in Wert von 10 Euro. Amazon ist ein amerikanisches E-Commerce-Versandhaus mit einer breit gefächerten Produktpalette. Über die integrierten Verkaufsplattformen „Marketplace“ und „z-Shops“ können auch Privatpersonen oder andere Unternehmen neue und gebrauchte Produkte anbieten. Nach eigenen Angaben hat Amazon als Internet-Marktführer die weltweit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neben urBeats: Mitarbeiter bekommen Apple Music-Abo geschenkt

Wir haben letzte Woche bereits berichtet, dass Apple seinen Mitarbeitern weltweit ein Paar urBeats frei Haus spendiert. Nun gibt es auch noch eine passende Verwendung dazu.

Denn wie Eddy Cue in einer Video-Botschaft an die Mitarbeiter, die MacRumors vorliegt, erklärt, bekommt jeder Angestellte noch in diesem Monat einen Gutschein über neun Monate Apple Music zur Verfügung gestellt.

Das US-Blog schreibt, es sei das bisher größte Weihnachtsgeschenk für die Mitarbeiter von Apple:

Valued at $90, the Apple Music subscription paired with the urBeats headphones makes Apple’s 2015 gift to its employees one of the most generous the company has offered in recent years. Apple’s holiday gifts go out to all of its employees around the world, encompassing Cupertino, satellite offices, and each of its retail locations.

Einen kleinen Nebeneffekt hat das Ganze: Denn insbesondere die Retail-Verkäufer sind dann besser geschult und können die Kunden von Apple Music hinsichtlich der Bedienung überzeugen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heutige Weihnachts-Schnäppchen: Logitech Harmony, Anker, Bose und mehr

Kurz vor Weihnachten beglücken uns verschiedene Anbieter noch einmal mit satten Rabatten. Der GRAVIS Adventskalender geht dabei bis Heiligabend rückwärts vor und hat heute sein vierzehntes Türchen schon wieder geschlossen. Dennoch findet man dort nach wie vor interessante Rabatte beim Kauf eines iMacs, eines MacBook Pro, einer AirPort Express oder einer Logitech iPad-Tastatur. Und in den Blitzangeboten der Amazon Last-Minute-Angebote-Woche kann man heute unter anderem beim Kauf der folgenden Gadgets sparen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iTunes 12.3.2 & Sicherheits-Update für OS X Yosemite

Am Freitag Abend hat Apple, nachdem diese Woche bereits Updates für sämtliche Betriebssysteme veröffentlicht wurden, noch eine neue iTunes-Version nachgeschoben. iTunes 12.3.2 verbessert die Suche nach klassischer Musik im Apple-Music-Katalog und sorgt für verschiedene Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen. Außerdem hat Apple zwei Sicherheitslücken...

Apple veröffentlicht iTunes 12.3.2 & Sicherheits-Update für OS X Yosemite
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an dünneren, leichteren, helleren und energie-effizienteren Displays

Dass Apple ständig an den verschiedensten Dingen forscht, um neue Produkte auf den Markt zu bringen oder bestehende Produkte besser zu machen, ist kein großes Geheimnis. Wirkliche Einblicke hierein bekommt man indes so gut wie nie zu sehen. Dies ist auch nicht beim aktuellen Fall anders, den Bloomberg aufgedeckt hat. Dennoch zeigt er erneut, wohin die Reise bei Apple gehen soll. So hat man Anfang des Jahres im Norden Taiwans eine neue Forschungseinrichtung eröffnet, in der an dünneren, leichteren, helleren und energie-effizienteren Displays geforscht wird. Hierzu wurden unter anderem diverse Mitarbeiter des örtlichen Displayherstellers AU Optronics Corp. und von Qualcomm abgeworben. Bereits seit einiger Zeit wird gemunkelt, dass Apple kurz- bis mittelfristig auf OLED-Technologie bei den Displays in seinen iPhones, iPads und Macs umsteigen wird, um die daraus resultierenden Vorteile nutzen zu können. Unter anderem benötigen organische LEDs keine Hintergrundbeleuchtung, was eine deutliche Reduzierung der Bauhöhe von Displays bedeutet.

Aktuell sollen etwa 50 Mitarbeiter in der Einrichtung in Taiwan arbeiten, die allesamt mit Apple ID Ausweisen ausgestattet sind, was belegt, dass es sich in der Tat um eine offizielle Apple-Fabrik handelt. Allerdings wollte sich niemand dazu äußern, woran konkret dort gearbeitet wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verschenkt 9 Monate Apple Music an alle Mitarbeiter

Apple hat auch in diesem Jahr ein Weihnachtsgeschenk für alle Mitarbeiter weltweit parat.

Es hat lange Tradition, dass Apple sich mit einem Geschenk bei seinen Mitarbeitern für das abgelaufene Jahr bedankt. Jetzt, 2015, erhalten alle Angestellten ein neunmonatiges Gratis-Abo von Apple Music. Wert: umgerechnet knapp 90 Euro. Schließlich kostet ein Monat Apple Music in der Einzellizenz 9,99 Euro.

Potsdamer Platz Apple Music 2

Apple profitiert sicher auch selbst von diesem Geschenk: Alle Mitarbeiter werden nach den neun Gratis-Monaten sämtliche Tipps und Tricks bei Apple Music beherrschen und alle Problemchen lösen können. Gut vor allem dann, wenn Apple-Kunden Fragen zu Apples Streaming-Dienst haben sollten.

Wie gefällt Euch Apple Music oder seid Ihr weiter bei Spotify unterwegs?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FarmSim MyFarm Landwirtschafts-Simulator

Kaufen, Drag and Drop, um Ihr Farm Imperium aufzubauen. Yee Haw-!!!!Die weltweit erste Bauernhof-Spiel mit Offline-Modus.Spielen Sie auf U-Bahnen, Züge oder Orten mit eingeschränktem Internetzugang!Wichtig: Aufgrund der hohen Qualität in Grafik, dieses Spiel nur unterstützt iPad3, iPad4, iPad Luft, iPhone4s, iPhone 5, iPhone 5s, iPhone6, iPhone6plus und iPhone5cAlle Grafiken sind mit dem Wasserzeichen, mit Ausnahme […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iSafe Drive Lite (32GB) for $69

The First Ever MFi-Certified Storage Drive Built Specially for Your iOS Devices!
Expires January 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 24% off




KEY FEATURES

iSafe Drive Lite is the first MFI-certified, ultra-high-speed drive to safely store 32GB of data and employ the same encryption used by the US federal government. It's the fastest and easiest way to transfer between your computer (Mac or PC) and your iOS devices. Since it’s a two-way transfer device, you can swap out music and contacts between your phone and desktop. Better yet, you can stream movies and songs directly from the drive without eating up data. Making this gadget a road trip dream come true.
    Quickly transfer videos, music & more between your iOS devices and computers Back up your important files Keep your data private w/ AES 256 bit encryption Stream movies & music without using the internal storage of your laptop or iPhone Transfer data between your iOS device & computer at a rate of 8MB per second Forgo storing you data in the cloud Slip it in your pocket thanks to it’s small size Enjoy its environmentally-friendly recyclable aluminum shell

COMPATIBILITY

    Mac Windows iOS 7.0 or later iPhone 5 or later iPod touch (5th Generation+) iPad 4th Generation +

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 0.35"H x 1.3"W x 2.6"L Weight: 0.02 Material: aluminum & ABS plastic Finish: brushed aluminum Battery: 180 mAH Encryption level: hardware AES 256 bit Connectors: Apple Lightning connector, USB TypeA connector Storage: 32GB
Includes:
    iSafeFile // iSafe Drive Lite 32GB (white)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US and Canada
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MiPosaur Robot Toy for $84

The Only Prehistoric Robot in Town Is This Awesome Digital Dino
Expires January 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 28% off




KEY FEATURES

Miposaur is the coolest toy to come around since the original pinball machine! This little black robot responds to your hand gestures like spinning and waving without touching a single button. It also responds to a digital play ball when you throw it and allows you to control it directly through its app. Miposaur even has moods like curious, excited, and annoyed that engage when you make it move. It’s literally a real-life dinosaur robot. Enough said.
    Hand gesture command recognition Unique dual-wheel balancing Evolving intelligence Trackball activates modes such as dance, feed & chase Compatible with every Bluetooth enabled smartphone App controls all of Miposaur's movements

COMPATIBILITY

    Compatible w/ all Bluetooth-enabled devices

PRODUCT SPECS

    Material: plastic Dimensions: 5.80"H x 8.0"W x 15.74"L Weight: 2.0 lb Battery: required, not included
Includes:
    MiPosaur Robot Toy (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oldenburg Watch & Stainless Steel Cufflinks for $299

Class Up Every Inch of Your Wrist with This Spectacular Set
Expires January 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 50% off




KEY FEATURES

Oldenburg means purebred class. This black, stainless steel timepiece, named for the Warmblood horse from the northwestern region of Lower Saxony, will set you apart from even the classiest crowd. Its elegance is matched only by its strength, with scratch resistant sapphire crystal and a durable leather strap. The watch is accompanied by the signature cufflinks to elevate your suit game from business to Bond.
    Waterproof up to 5 meters Self-winding automatic movement Anti-reflective coating to see time in any brightness Surgical steel casing Cufflinks feature engraved logo

PRODUCT SPECS

    Case
      Surgical steel Crown w/ double O-ring & logo Scratch resistant Sapphire Crystal 9 moh hardness Anti-reflective coating Waterproof – 5ATM
    Mechanism
      Self-Winding Automatic Movement Miyota 9120
    Dial
      3 sub-dials to feature weekdays Months & 24 hour Date window
    Bracelet / Strap / buckles
      Genuine leather strap Standard & deployant buckles
    Caseback
      Sapphire Crystal to showcase the Self-winding mechanism Unique Model number
Includes:
    Oldenburg Watch (black) Cufflinks (silver)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Striiv Fusion Activity & Sleep Tracker for $53

Fitness Tracking Just Got Personal. Customize Your Goals, Set Personal Alerts & Work Out Smarter.
Expires January 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 32% off




KEY FEATURES

Striiv Fusion’s sleek, minimalist touchscreen delivers essential personal stats and notifications, while tracking your activity and sleep progress. Striiv’s newest smartphone tracker, the Fusion offers upgraded technology, quality design, and the most personalized tracking experience on the market, making it the ideal companion all day and all night.
    Track steps taken, calories burned, distance traveled & active minutes Track sleep quality & duration Wake up to its vibrating alarm Receive text messages, emails, incoming calls, weather notifications & more Wear it anywhere; made of ion-hardened glass for protection and durability
Also available in teal! See drop-down above for details.

COMPATIBILITY

    iOS 7.1 and later Android 4.3 and later Bluetooth Low Energy (Bluetooth 4.0) required Screen size 4" or greater required (measured diagonally) Specific Apple devices supported (include but not limited to):
      iPhone 4S and newer iPad 3rd Gen and newer iPod 5th Gen and newer
    Specific Android devices supported (include but not limited to):
      Samsung Galaxy S3, S4, S5 LG G3, G3s, G4 Moto E, X, G Nexus 4, 5
Click here for more information regarding compatibility.

PRODUCT SPECS

    Weight: 0.6 oz Screen size: .91"L x .56"H Circumference of wristband: 8" Battery length: Up to 5 days
Includes:
    Striiv Fusion device (persimmon) Stainless steel clasp Charging cradle Micro-USB cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Andalusian Watch & Stainless Steel Cufflinks for $299

Class Up Every Inch of Your Wrist with This Spectacular Set
Expires January 14, 2016 23:59 PST
Buy now and get 50% off




KEY FEATURES

Andalusian means purebred class. This light gray, stainless steel timepiece, named for the Pure Spanish Horse, will set you apart from even the classiest crowd. Its elegance is matched only by its strength, with scratch resistant sapphire crystal and a durable leather strap. The watch is accompanied by the signature Andalusian cufflinks to elevate your suit game from business to Bond.
    Waterproof up to 5 meters Self-winding automatic movement Anti-reflective coating to see time in any brightness Surgical steel casing Cufflinks feature engraved logo

PRODUCT SPECS

    Case
      Surgical steel Crown w/ double O-ring & logo Scratch resistant Sapphire Crystal 9 moh hardness Anti-reflective coating Waterproof – 5ATM
    Mechanism
      Self-Winding Automatic Movement Miyota 9120
    Dial
      3 sub-dials to feature weekdays Months & 24 hour Date window
    Bracelet / Strap / buckles
      Genuine leather strap Standard & deployant buckles
    Caseback
      Sapphire Crystal to showcase the Self-winding mechanism Unique Model number
Includes:
    Andalusian Watch (gray) Cufflinks (silver)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook zum neuen Battery-Case: "Ich würde es nicht 'der Buckel' nennen"

Apple-Chef Tim Cook hat gestern Abend einen Apple Store in New York besucht, um dort über Bildungsmaßnahmen und die "Hour of Code" zu sprechen. Mashable hat ihn dabei zu einem, gerade heiß diskutierten, Thema befragt – dem...

Tim Cook zum neuen Battery-Case: "Ich würde es nicht 'der Buckel' nennen"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: