Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

330 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

11. Dezember 2015

Apple veröffentlicht iTunes 12.3.2 und Sicherheitsupdate für OS X Yosemite

Apple hat die Mediaplayer-Software iTunes in der Version 12.3.2 veröffentlicht. Das Update bietet nach Herstellerangaben Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen. Außerdem ist es nun möglich, klassische Musik im Apple-Music-Katalog nach Werken, Komponisten und Künstlern zu durchsuchen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Suche neu mit 3D Touch und iPad Multitasking

Willkommenes Update am späten Abend: Die Google Suche integriert 3D Touch.

Wenn Ihr ein iPhone 6S oder iPhone 6S Plus besitzt, könnt Ihr seit wenigen Augenblicken mit einem festen Druck auf den Screen Quick Actions ausführen. Es gibt drei Optionen: Bildersuche, Sprachsuche und Schnellsuche.

Google Quick Action

Ebenfalls neu in der Aktualisierung: Auf dem iPad ist nun Multitasking möglich, auf dem Screen könnt Ihr Google und eine andere App im Split-View nebeneinander legen. On top gibt’s verbesserte Suchergebnisse für Orte und Geschäfte, auch mit Öffnungszeiten an Feiertagen.

Google — die offizielle Suche-App Google — die offizielle Suche-App
(3)
Gratis (universal, 67 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich kein Live-TV-Streaming-Angebot von Apple auf dem Apple TV4

Apple scheint sich vorerst von seinen Plänen, ein etwa 14 Kanäle umfassendes Live-TV-Angebot für das Apple TV der neuesten Generation anbieten zu wollen, verabschiedet zu haben. Der CBS-Chef Les Moonves hat sich hierzu auf einer Branchenkonferenz geäußert.

Apple hatte vor, für etwa 30 bis 40 Dollar im Monat, ein etwa 14 Kanäle umfassendes Live-TV-Streaming-Angebot für das ATV4 anzubieten. "Die Leute zahlen für keine Sender, die sie nicht sehen wollen," hatte sich Moonves noch geäußert....

Angeblich kein Live-TV-Streaming-Angebot von Apple auf dem Apple TV4
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay: Mercedes-Benz stellt 2016er Lineup vor

Apple CarPlay: Mercedes-Benz stellt 2016er Lineup vor auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mercedes-Benz hat das Lineup an Fahrzeugen für das Jahr 2016 vorgestellt, die mit Apple CarPlay auf den Markt kommen werden.

Der Beitrag Apple CarPlay: Mercedes-Benz stellt 2016er Lineup vor erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.3.2 veröffentlicht: Das ist neu

iTunes 12 Thumb

Apple liefert iTunes 12.3.2 an alle Nutzer aus. Adressiert werden vor Allem Änderungen bei Apple Music.

Die neue iTunes-Version 12.3.2 bringt Apple Music an Mac und PC gleich auf mit iOS 9.2. Unter Anderem neues gibts bei der Auswahl für klassische Musik, diese kann nun nach Werken, Komponisten und Künstlern  durchsucht  werden. Der Rest beschränkt sich auf Fehlerbehebungen und Performanceverbesserungen.
Ergänzende Beobachtungen? Sagt es uns!

The post iTunes 12.3.2 veröffentlicht: Das ist neu appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zusatzakku: Apple veröffentlicht überraschend Battery-Case für das iPhone 6s

Es gibt sie ja doch noch, Überraschungen von Apple. Das Unternehmen hat heute ohne Vorankündigung ein neues Zubehörprodukt für das iPhone 6s und iPhone 6 veröffentlicht. Beim "Smart Battery...

Zusatzakku: Apple veröffentlicht überraschend Battery-Case für das iPhone 6s
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.3.2 veröffentlicht

iTunes 12 - Icon

Apple hat iTunes 12.3.2 veröffentlicht. Die neue Version bietet vor allem eine Anpassung im Bereich von Apple Music, im Umgang mit klassischer Musik. Um die Benutzeroberfläche und Bedienführung an das letzte Update von iOS 9.2 anzupassen, hat Apple iTunes 12.3.2 veröffentlicht. Es steht via Mac App Store zum Download bereit. Die Software bietet vor allem (...). Weiterlesen!

The post iTunes 12.3.2 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla macht iPhone-Hüllen aus überschüssigem Leder

Eigentlich baut Tesla ja Elektroautos, doch dabei entstehen viele Abfälle. So zum Beispiel bei der Polsterei, die mit Lederresten vermutlich um sich werfen kann. Tesla baut daraus nun iPhone-Hüllen in verschiedenen Ausführungen, inklusiver einer Variante mit Kartensteckfach.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.3.2 mit guten Neuigkeiten für Liebhaber klassischer Musik

Fans klassischer Musik aufgepasst: Apple hat im neu erschienenen iTunes 12.3.2 größere Änderungen bei der Suche im Apple-Music-Katalog für klassische Musik integriert, die es jetzt noch einfacher machen, die richtige Musik zu finden. Außerdem gibt es Stabilitätsverbesserungen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Griffin Survivor Play: Schutzhülle für die Siri Remote

Die Siri Remote, die Fernbedienung fürs neue Apple TV, hat ein gefährliches Leben.


Dem einen oder anderen Besitzer ist die Remote beim Zocken schon aus der Hand gerutscht. Und besonders die gläserne Touch-Fläche scheint dabei laut MacRumors relativ schnell zu brechen.

Griffin Survivor Play

Hier hilft nun Zubehör-Spezialist Griffin mit dem Survivor Play aus. Die Silikon-Hülle mit besonders griffi(n)ger Rückseite soll der Siri Remote dabei helfen, länger zu überleben.

Das Design erinnert an vergleichbare Hüllen für Nintendos Wii-Fernbedienung. Selbst wenn Ihr die Hülle übergezogen habt, bleibt der Lightning-Anschluss unten an der Remote frei. Prima – denn mit der mitgelieferten Schlaufe, die Ihr dort einklipsen könnt, ist der perfekte Schutz für die Fernbedienung komplett.

Preiswertes Vergnügen

Auf der Griffin-Website zahlt Ihr 19,99 Dollar (18,40 Euro) für den Überzieher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chicago Offline Map – City Metro Airport

Chicago Offline Karte ist Ihre ultimative Reisebegleiter Chicago , Chicago offline Stadtplan , U-Bahn- Karte , Flughafen-Terminal Karte , Verzug Top-10- Attraktionen ausgewählt , diese App bietet Ihnen große Reiseerlebnis. Offline- GPS-Tracking Ihre Position im Raum Chicago Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist : NEIN Wifi, 3G und NO NO Daten-Roaming benötigt wird. 100% offline . […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Highlight im App Store: A Good Snowman Is Hard To Build

Die App A Good Snowman Is Hard To Build ist ein Highlight und überzeugt mit Gameplay und Optik.

Der Puzzler für iPhone und iPad lässt Euch Schneemänner bauen. Ihr startet mit drei Schneekugeln und diese müsst Ihr dann richtig formen und übereinander legen.

Level für Level ein neuer Schneemann

Steht Ihr vor einer Schneekugel, wischt Ihr in eine Richtung, um sie zu bewegen. Jeder Zug über ein Schneefeld macht die Kugel größer. Die Herausforderung: Natürlich muss immer die größte Kugel unten und die kleinste oben liegen.

A Good Snowman Screen

Außerdem bietet jedes Level andere Tücken. Oft müsst Ihr jeden Zug zweimal überlegen, weil es später möglicherweise nicht mehr möglich ist, die Kugeln zu bewegen. Habt Ihr einen Schneemann fertig gebaut, öffnet sich der Pfad in das nächste Level.

Rätsel kann auch neu gestartet werden

Fehler könnt Ihr ausgleichen, in dem Ihr entweder einen Schritt rückgängig macht oder das ganze Rätsel neu startet. (ab iPhone 4S, ab iOS 5.1.1, deutsch)

A Good Snowman Is Hard To Build A Good Snowman Is Hard To Build
(2)
4,99 € (universal, 78 MB)
Unsere Meinung zu A Good Snowman Is Hard To Build
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Ein liebevoll gestalteter Puzzler, der perfekt auf den Winter einstimmt. Für uns schon jetzt eines der besten App-Games 2015.

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 50/15

Die Übernahme von herausragenden Apps aus der Feder von Independent-Entwicklern durch große Unternehmen ist oftmals ein schlechtes Zeichen. Entweder werden die Produkte anschließend in eine negative Richtung entwickelt, in eigene Anwendungen integriert oder komplett aufs Abstellgleis befördert. Letzteres lässt sich nun leider auch bei der von Dropbox übernommenen Mail-App namens Mailbox beobachten. Hochgelobt bei ihrer Veröffentlichung und kurz darauf von Dropbox übernommen, wird die App nun zwei Jahre später komplett eingestampft. Dropbox begründet den Schritt, in dem auch die Foto-App Carousel aus dem Portfolio fliegt damit, dass man künftig lieber die Integration von Dropbox-Funktionen in Drittanbieter-Apps vorantreiben und auf eigene Apps verzichten möchte. Doch nicht nur bei Dropbox wird derzeit ausgekehrt, auch Facebook trennt sich im Zuge der Schließung seiner "Creative Labs" von drei bislang im AppStore vertretenen Apps. Dabei handelt es sich um die ohnehin eher weniger beachteten Apps Slingshot, Riff und Rooms. Begründet wird der Schritt hier damit, dass die meisten Funktionen dieser Apps inzwischen in die Facebook-App und den Messenger eingeflossen seien und somit Standalone-Apps überflüssig geworden sind. Der Kehraus zum Jahresende hat im AppStore also offenbar bereits begonnen. Gut, dass aber der Zustrom neuer Apps nach wie vor nicht ansatzweise abreisst. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

Maestria
LWenn man Maestria zum ersten Mal startet, fühlt man sich allein durch die Optik unweigerlich an den Klassiker Monument Valley (€ 3,99 im AppStore) erinnert. In wunderschönen, pastell-bunten Farben gezeichnet präsentieren sich die 160 unterschiedlichen Level, die von einem passenden Soundtrack begleitet werden. In Sachen Gameplay unterscheidet sich der Neuzugang dann aber doch von dem erwähnten Klassiker. Die Aufgabe in diesem Puzzlespiel besteht darin, verschiedene Glocken an der richtigen Stelle zu positionieren, um sie anschließend in der richtigen Reihenfolge erklingen zu lassen. Dabei müssen in jedem Level neue Rahmenbedingungen beachtet werden, welche Glocken wie bewegt werden dürfen. Unter anderem sind dabei auch die Positionen der Plattformen entscheidend. Ist man der Meinung, dass alles korrekt ist, tippt man die Heldin an, woraufhin diese die Glocken zum erklingen bringt. Dabei gilt, dass Glocke, die sich näher an ihr befinden, eher erklingen, als die, die weiter entfernt stehen. Dies wird mit andauernder Spielzeit natürlich immer herausfordernder und macht eine Menge Spaß!



YouTube Direktlink

Download
€ 1,99


djay Pro
Die djay-Apps von Algoriddim gehören sicherlich mit zum Besten, was man im AppStore finden kann. Wenngleich sie sich natürlich nur an einen begrenzten Nutzerkreis richten. Die bereits vom Mac bekannte professionelle Variante von djay Pro (€ 49,99 im Mac AppStore) ist nun auch für das iPad erhältlich und macht dabei vor allem auf dem großen Display des iPad Pro einen tollen Eindruck. Auch auf allen anderen iPads mit mindestens iOS 8 kann die App aber in vollem Umfang genutzt werden. Unter anderem lassen sich mit djay Pro bis zu vier Audiotracks gleichzeitig mischen und sogar zwei 4K-Videostreams können per Live-Video-Mixing gemischt werden. Den kompletten Funktionsumfang an dieser Stelle zu beschreiben, würde schlicht den Rahmen sprengen. Gut gelungen ist zudem die Integration der Multitasking-Funktionen von iOS 9, mit denen es beispielsweise möglich ist, sich eine Trackliste zur Übersicht neben der aktiv laufenden djay-App einzublenden. Ein weiteres perfektes Beispiel aus dem Hause Algoriddim, wie eine High-End App auf dem iPad aussehen sollte.



YouTube Direktlink

Download
€ 19,99


Pixelmator
Eines der (zugegebenermaßen überraschenden) Highlights bei der Präsentation des iPad Air 2 im vergangenen Jahr war der Auftritt der Macher des vom Mac bekannten Bildbearbeitungsprogramms Pixelmator, welches zunächst nur für das iPad vorlag, nach einem Update inzwischen aber auch auf dem iPhone verfügbar ist. Die auf dem Event gezeigten Möglichkeiten der App sorgten nicht nur bei den anwesenden Journalisten für offene Münder. Ich erinnere mich dabei vor allem an das Entfernen einer Gazelle aus einer Wüstenlandschaft. Die iOS-Version bringt dabei verschiedene Funktionen mit, die man auch aus der Mac-Version (€ 29,99 im Mac AppStore) kennt. Hiermit lassen sich Bilder nachbearbeiten und verbessern. Unter anderem können dabei Farbwerte korrigiert, Größenformate verändert und über 14 verschiedene Effekte auf das zu bearbeitende Bild angewendet werden. Dabei arbeitet Pixelmator mit Ebenen, wie man es auch von anderen Bildbearbeitungstools kennt. Dank dieser kann man jederzeit zum Ausgangspunkt zurückkehren und Arbeitsschritte einfach rückgängig machen. Die Bedienung ist absolut intuitiv und gehört mit zum Besten, was ich bislang an Konzepten auf dem iPad und iPhone gesehen habe. Mit dem in dieser Woche erschienenen Update wird die App nun auch mit dem iPad Pro und dem Apple Pencil kompatibel und eröffnet damit erneut vollkommen neue Möglichkeiten. Nach wie vor überragend!



YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


Flewn
Ich habe mich an dieser Stelle ja bereits mehrfach als empfänglich für sogenannte Eye-Candy-Spiele geoutet. Während die Grafik allein eine App sicherlich noch nicht zur AppStore Perle macht, ist das, was man bei Flewn in Sachen grafischer Gestaltung geboten bekommt, schlichtweg atemberaubend. In einer etwas merkwürdig anmutenden Story begleitet man einen alten Wal, der sich auf Stelzen (!) auf den Weg durch die Wüste macht, um einen verlorenen Ozean wiederzufinden. Dabei durchstreift man wunderschön handgezeichnete Landschaften mit tollen Animationen und untermalt von einem passenden Soundtrack. Zudem stellt Flewn einen weiteren Beweis dar, dass sich tolle Apps inzwischen auch hervorragend auf Kickstarter finanzieren lassen. Absolut gelungen!



YouTube Direktlink

Download
€ 3,99


A Good Snowman Is Hard To Build
Wo wir gerade bei merkwürdigen Stories sind, machen wir doch gleich mit der nächsten weiter. In dem bereits mehrfach preisgekrönten "A Good Snowman Is Hard To Build" schlüpft man in die Rolle eines kleinen schwarzen Monsters, welches (ganz dem Titel getreu) die Aufgabe hat, Schnee aufzurollen und daraus einen schönen Schneemann zu bauen. Dass dies natürlich nicht alles ist, dürfte klar sein. Stattdessen muss man sich bei mit der Zeit ansteigendem Schwierigkeitsgrad durch die verschiedenen Level knobeln, um am Ende auch tatsächlich einen veritablen Schneemann auf die Beine ... äh ... Kugeln zu stellen. Niedliche Grafiken und ein toller Soundtrack runden den Puzzlespaß ab. Und das beste: Einmal gekauft, wird man weder mit Werbung belästigt, noch mit irgendwelchen In-App Käufen. Geht doch!



YouTube Direktlink

Download
€ 3,99


Star Hammer: The Vanguard Prophecy
Eines vorweg: Wer sich bei dem Preis verwundert die Augen reibt, sollte nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, sondern durchaus einen Blick auf "Star Hammer: The Vanguard Prophecy" werfen. Zumindest dann, wenn man ein Fan von hochkomplexen Strategiespielen ist. Angesiedelt im 22. Jahrhundert geht es darum, den nun endlich zugrunde gerichteten Planeten Erde zu verlassen und im Weltraum auf dem Planeten Novus neuen Lebensraum zu finden. Dieser will anschließend natürlich auch besiedelt und gegen außerirdische Feinde verteidigt werden. Dabei gilt es über 60 verschiedene Missionen hinweg jede Menge taktische Kämpfe in Echtzeit und 3D-Optik zu bestehen, indem man seine Flotte von Raumschiffen befehligt, diese stetig weiter ausbaut und verbressert und hierdurch die eigene Siedlung sichert. Dabei führt jedoch nicht nur die reine Feuerkraft zum Ziel, es müssen auch strategische Entscheidungen getroffen werden, etwa beim Einsatz der Energie oder von Munition. Hinzu kommt, dass jedes Crewmitglied seine eigenen Fähigkeiten mitbringt, die natürlich ebenfalls zielführend eingesetzt werden wollen. Jede Menge anhaltender Spiespaß für Taktik- und Strategiefreunde.



YouTube Direktlink

Download
€ 14,99


A New Beginning
Während wir beim oben genannten "Star Hammer" die Erde bereits zugrunde gerichtet haben und in den Weltall ausweichen müssen, sind wir bei "A New Beginning", welches im Jahr 2500 spielt, noch nicht ganz soweit. Stattdessen schlüpft man in die Rolle des ehemaligen Bio-Ingenieurs Bent Svensson, der seine Forschung an einer alternativen Energiegewinnung aufgeben musste und nun seinen Ruhestand in der Abgeschiedenheit der norwegischen Wälder verlebt. Hier bekommt er Besuch aus der Zukunft, der ihn dazu bewegen möchte, mit seinen Forschungsergebnissen einen sich anbahnenden globalen Klima-GAU zu verhindern. In einer sich ständig wendenden Story macht sich Bent auf die Suche nach der Wahrheit und versucht ganz nebenbei noch die Welt zu retten. Dabei verschlägt es ihn an Schauplätze auf dem ganzen Globus, an denen man in feinster Point-and-Click Manier Gegenstände und Informationen sammelt, Rätsel löst und letztlich einem großen Geheimnis auf die Spur kommt. Klasse!



YouTube Direktlink

Download
€ 7,99


Kostenlose Apps

Playstation Messages
Unter den iPhone- und iPad-Besitzern befinden sich garantiert auch jede Menge Nutzer einer Playstation von Sony. Genau für diese Zielgruppe steht seit dieser Woche eine neue App zum Download bereit, die es ermöglicht, auch von unterwegs mit den Zocker-Freunden in Kontakt zu bleiben. Während dies bereits zuvor über die allgemeine Playstation-App (kostenlos im AppStore) möglich war, geht Sony nun denselben Weg wie Facebook und lagert die Messaging-Funktion in eine eigene App aus. Hiermit ist es nun möglich, seinen Freunden aus dem PlayStation Network Nachrichten in Textform, mit Bildern und Stickern von Playstation Spielecharakteren oder auch Sprachnachrichten zu senden. Auch eine Funktion für Gruppen-Chats mit bis zu 100 Teilnehmern ist vorhanden. Dank eines entsprechenden Indikators sieht man zudem immer, wer gerade online ist und was derjenige gerade spielt. Für die Nutzung der App ist somit selbstverständlich ein Konto für das PlayStation Network erforderlich.

Download
kostenlos


Unibox
Der eine oder andere Mac-User wird den E-Mail Client Unibox bereits kennen. Nun steht er auch in einer eigenen Version auf dem iPhone und dem iPad zur Verfügung. Unibox verfolgt bei der Verwaltung von Mails einen etwas anderen Ansatz als dies andere Lösungen tun. Mail-Konversationen werden nach Kontakten organisiert und der Gesprächsverlauf mit diesen wird in einer Form dargestellt, die an einen Chat erinnert. Sind für einen Kontakt mehrere E-Mail Adressen hinterlegt, werden alle Unterhaltungen mit diesem hinterlegt. Unterstützt werden von Unibox sämtliche E-Mail-Anbieter, die auf Basis von IMAP arbeiten. Unter anderem werden dabei explizit Gmail, Hotmail, Outlook, Live.com, Yahoo, GMX, Web.de, Office365, Exchange-Server mit aktiviertem IMAP und selbstbetriebene IMAP-Server erwähnt. Über verschiedene Multitouch-Gesten werden die Mails dann bearbeitet, verschoben und organisiert. In der Basisversion lässt sich Unibox kostenlos nutzen. Möchte man hingegen mehrere E-Mail-Konten verwalten oder eine eigene Signatur hinterlegen, muss die Pro-Version per In-App Purchase für € 4,99 aktiviert werden. Ist man zudem im Besitz von Unibox für den Mac (€ 9,99 im Mac AppStore), werden die Konten automatisch via IMAP synchronisiert.



Vimeo Direktlink

Download
kostenlos


Focus by Firefox
Das Thema Werbe- und Contentblocker unter iOS 9 hatte ich bereits vor einiger Zeit in einem eigenen Kommentar ausführlich behandelt. Während man über das Wohl und Wehe dieser Erweitertungen sicherlich streiten kann, ist es in den vergangenen Wochen merklich ruhiger rund um diese neue Art von Mini-Apps geworden. Ein Neuzugang aus dem Hause Mozilla hievt das Thema nun jedoch wieder auf die Tagesordnung. Funktional unterscheidet sich der Inhaltsblocker der Firefox-Macher nicht wirklich von den bereits verfügbaren Alternativen. Während andere Anbieter jedoch teilweise gegen Bezahlung bestimmte Inhalte passieren lassen, setzt Mozilla auf das Vertrauen, welches man sich über die Jahre mit seinen Produkten aufgebaut hat und möchte dieses nutzen, um die Kunden vom eigenen Angebot zu überzeugen. Hierzu wurde unter anderem auch der Quellcode von Focus offengelegt. Hat man die App installiert, lässt sie sich in den Einstellungen als Inhaltsblocker aktivieren, der fortan nicht nur Werbung in Apples Safari-Browser unterbindet, sondern auch Social-Media-Buttons, sowie Analyse- und Tracking-Scripte ausschaltet. Hierdurch soll dann zudem ein geringerer Datenverbrauch und ein schnelleres Laden von Webseiten erzielt werden. Mozilla ergänzt damit sein iOS-Portfolio, in dem sich bereits eine mobile Variante des hauseigenen Firefox-Browsers (kostenlos im AppStore) befindet.

Download
kostenlos


ParallelBrowser
Bereits vor zwei Wochen hatte ich mit Sidefari (€ 0,99 im AppStore) eine App mit mehr oder weniger identischem Funktionsumfang vorgestellt. Sowohl Sidefari, als auch ParallelBrowser beheben dabei die Problematik, dass sich trotz der Splitscreen-Möglichkeiten auf dem iPad Pro, dem iPad Air 2 und dem iPad mini 4 immer nur zwei unterschiedliche Apps nebeneinander öffnen, man also nicht zwei Instanzen derselben App nebeneinander betreiben kann. Besonders ärgerlich ist dies bei Safari, da sich somit auch keine zwei Browserfenster nebeneinander im Split-View-Modus öffnen lassen. Beide Apps beheben diese Unzulänglichkeit nun mit einem einfachen Trick. Sie sehen Apples Safari dank der Verwendung des SafariViewControllers zum Verwechseln ähnlich, nehmen über eine Freigabe-Erweiterung Links aus anderen Apps, wie z.B. aus Safari, entgegen und öffnen sie im eigenen View. Um nun also zwei Browserfenster nebeneinander zu erzeugen, öffnet man zunächst Safari und wischt anschließend vom rechten Bildschirmrand zur Mitte, um das Split-View-Menü zu öffnen. Dort wählt man einfach ParallelBrowser (oder Sidefari) aus und schiebt anschließend den Trennbalken zwischen beiden Apps zur Displaymitte. Zwar nur ein Umweg, aber ein absolut cleverer, der Apples teilweise nicht nachvollziehbare Restriktionen ein Stück weit austrickst. Mit ParallelBrowser ist nun also auch eine kostenlose Variante verfügbar, die dafür allerdings hier und da auf Werbeeinblendungen setzt.

Download
kostenlos


Telekom Message+
Erinnert sich eigentlich noch jemand an Joyn? Vor einigen Monaten haben die deutschen Mobilfunkbetreiber festgestellt, dass ihnen Dienste wie WhatsApp oder der Facebook Messenger bei der Vermittlung von Kurznachrichten den Rang ablaufen und wollten ihr eigenes Angebot eben unter dem Namen Joyn an den Start bringen. Das Ergebnis war, um es freundlich auszudrücken, eher mäßig. Oder um es mal auf Englisch auszudrücken: Too little, too late. Nun wagt man einen neuen Anlauf. Während Vodafone und o2 bereits seit einiger Zeit eigene Messenger am Start haben, zieht nun auch die Telekom nach. Enthalten sind die bekannten Messenger-Funktionen. Was den Telekom-Kunden jedoch freuen dürfte ist die Tatsache, dass man über Message+ auch mit Nutzern von Vodafone und o2 kommunizieren kann und dass die Verwendung im Ausland auch ohne Datenpass kostenlos ist. Ob man mit den neuen Angeboten den eingangs genannten Platzhirschen wirklich Paroli bieten kann, muss abgewartet werden. Zumindest die Möglichkeit der kostenlosen Auslandsnutzung dürfte allerdings ein gewichtiges Argument darstellen.

Download
kostenlos


Steady Square
Das 3D Touch Display des iPhone 6s als Waage zu verwenden war bereits direkt nach der Vorstellung des Geräts eine naheliegende Option. Allerdings hat Apple hier einen Riegel vorgeschoben bereits mehrfach Apps den Zugang zum AppStore verweigert, die dies umsetzen wollten. Wahrscheinlich geschah dies sogar zurecht, da ab einer bestimmten Belastung selbst das stärkste Display dem Druck nicht mehr standhalten würde. Die Entwickler von Steady Square haben nun aber einen cleveren Weg gefunden, eine solche Funktion dennoch zu integrieren. Grundsätzlich handelt es sich bei der App um ein Spiel, welches Flappy Bird ähnelt und bei dem man ein Quadrat durch automatisch scrollende Level bewegen muss. Auf Geräten mit 3D Touch wird dazu der Druck analysiert, den man auf das Display ausübt. Soweit, so gut. Wählt man aber im eingangs eingeblendeten Menü den Trainings-Modus, zeigt die App den ausgeübten Druck auf dem Display an, den man sich dann in das Gewicht umrechnen kann, sobald man einen Gegenstand auf das Display legt. Das unten eingebettete Video zeigt, wie dies funktioniert. Bleibt abzuwarten, wie lange Apple die App in seinem Store duldet. Das maximal auf diese Weise zu messende Gewicht beträgt 385 Gramm. Nutzung auf eigene Gefahr.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.3.2 ist da: Verbesserungen für klassische Musik bei Apple Music

iTunes 12.3.2 ist da: Apple hat soeben den Schalter umgelegt und ein Update auf den eigenen Servern bereit gestellt. Ab sofort kann iTunes in einer neuen Programmversion geladen werden.

itunes122_logo

iTunes 12.3.2

Apple hat iTunes 12.3.2 zum Download bereit gestellt. Das Update könnt ihr über den Mac App Store laden. In unserem Fall war die Aktualisierung 117MB schwer. Der kleine Schritt bei der Versionsnummer deutet schon an, dass Apple lediglich kleine Veränderungen vorgenommen hat. Anwender, die gerne klassische Musik hören und Apple Music abonniert haben, werden sich freuen. In den Release-Notes heißt es

Dieses Update ermöglicht es Ihnen, klassische Musik im Apple Music-Katalog nach Werken, Komponisten und Künstlern zu durchsuchen. Außerdem verbessert es die allgemein Stabilität und Leistung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schickt iTunes 12.3.2 ins Rennen

Apple hat am Freitag-Abend noch ein Update für alle Mac-User ausgeteilt: iTunes 12.3.2 steht zum Download im Mac App Store bereit.

Die Aktualisierung bringt wenig neues. Ähnlich wie iOS 9.2 wird nun die klassische Musik ein wenig anders dargestellt. So unterteilt Apple nun unter anderem in Komponist, Interpret und Werke.

Ansonsten stehen ausschließlich Fehlerbehebungen in der Update-Beschreibung, die nicht näher beschrieben sind.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes 12.3.2 von Apple veröffentlicht – das ist neu

Soeben hat Apple iTunes 12.3.2 veröffentlicht. Wir schauen natürlich auf die Neuerungen.

Die frische Version steht für alle Nutzer bereit und kann über die Software-Aktualisierung eingespielt werden. Apple bringt iTunes 12.3.2 in Einklang mit den Veränderungen, die es in Apple Music unter dem neuen iOS 9.2 gibt.

iTunes Store

So gibt es eine neue Ansicht für klassische Musik bei Apple Music. Gelistet werden nun Künstler und Komponisten. Außerdem gibt es unter der Haube etliche Fehlerbehebungen. Wir haben den Download angeworfen. Sollten sich weitere Neuigkeiten ergeben, melden wir uns zum Thema noch mal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mercedes gibt Gas: Ab sofort mit Apples CarPlay

Die Ankündigung gab es schon lange – doch nun macht Mercedes ernst in Sachen CarPlay.


Ab sofort ist Apples iPhone-Anbindung in zahlreichen Modellen zu haben – und zwar in den Baureihen CLA, CLS, GLA, GLE, E-Klasse und B-Klasse ab dem Produktionsdatum 1. Dezember 2015. Das hat Mercedes seinen Händlern in einem internen Papier mitgeteilt.

ios9-carplay

In einigen Modellen wie CLS 550, CLS 63S, GLE 400, GLE 450, GLE 6.3, and GLE 6.3 S zählt CarPlay ohne Aufpreis zur Serienausstattung. In anderen Baureihen lässt es sich ab etwa 320 Euro als Option bestellen.

Zum Start funktioniert CarPlay noch nicht drahtlos, das iPhone muss an die USB-Buchse des Fahrzeugs angeschlossen werden. Künftig ist aber auch ein Betrieb ohne Kabel geplant.

Auch Volvo bietet CarPlay

Erst vor wenigen Tagen hatte Volvo laut AppleInsider den Start von CarPlay in seinen Modellen angekündigt. Apples Auto-Lösung kommt offenbar in Fahrt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Grids – For Instagram – Ein schöner Weg, Instagram zu erleben

Grids bringt das beste Instagram-Erlebnis auf deinen Mac.* Saubere, lernfähige Oberfläche. Funktioniert im Vollbildmodus und in einem kleinen Widget-Fenster. * Pixel-perfekte Gestaltung und Verarbeitung. Unterstützung für Retinadisplays. Deine Instagram-Fotos sahen noch nie so großartig aus. * 4 schöne Layoutstile für das Auge * Bildgröße, Abstände und Hintergrundfarben lassen sich nach Belieben anpassen.* Das schnellste Instagram-Sucherlebnis!* Gefällt mir, Kommentare […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flow Kalender 2016: Inspirierende Zitate und Weisheiten für jeden Tag des neuen Jahres

Der alte Zitate-Abreißkalender hat ausgedient – mit dem Flow Kalender 2016 gibt es Vergleichbares in App-Form.

Flow Kalender 2016 1 Flow Kalender 2016 2 Flow Kalender 2016 3 Flow Kalender 2016 4

Jeden Tag ein neues Zitat, ein inspirierender Gedanke oder eine Idee für ein bewussteres Leben – das sind die Zutaten der App Flow Kalender 2016 (App Store-Link). Die Universal-App für iPhone und iPad lässt sich zum Preis von 1,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt neben 285 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer auf dem Gerät. Alle Inhalte stehen in deutscher Sprache bereit.

Neben den bisherigen 5-Sterne-Rezensionen im App Store macht auch Apple selbst gerade Werbung für den Flow Kalender 2016: Die App wird gegenwärtig in der wöchentlich aktualisierten Kategorie „Die besten neuen Apps“ prominent vorgestellt. Die Entwickler von G+J Digital Products haben damit eine Möglichkeit geschaffen, jeden Tag des neuen Jahres ein Zitat, eine Weisheit oder persönliche Tipps der Flow-Redakteure bereit zu stellen.

Im Grunde genommen ist der Flow Kalender 2016 damit eine Sammlung von 365 Zitaten und Ideen, die auch schon jetzt vom Nutzer mittels einfacher Wischgesten eingesehen werden können. So finden sich dort „kleine Einsichten wie diese von Achtsamkeitstrainer Mark Williams, Zitate von Philosophen, Schriftstellern, Schauspielern, Sängern und jede Menge einfache wie nützliche Tipps und Anregungen“, so heißt es in der App Store-Beschreibung.

Favoriten- und Weiterleitungs-Option im Flow Kalender 2016

Zitate, die man selbst sehr ansprechend oder inspirierend findet, lassen sich über einen Doppeltipp ganz einfach in einer Favoritenliste sichern, zudem besteht die Möglichkeit, die von der Amsterdamer Illustratorin Bodil Jane designten Kalenderblätter auf verschiedene Art und Weise mit anderen Personen zu teilen. Neben einem Mailversand des jeweiligen Bildes kann selbiges auch als iMessage oder WhatsApp verschickt bzw. bei Twitter, Facebook oder Instagram geteilt werden.

Wer doch lieber einen Zitate-Kalender in Papierform bevorzugt, findet den Flow Kalender 2016 auch in der aktuellen Printausgabe des entsprechenden Flow-Magazins, das im Handel zum Preis von 6,95 Euro erhältlich ist und acht Mal im Jahr erscheint. Alternativ können einzelne Ausgaben auch versandkostenfrei auf der Website des G+J Verlages bestellt werden.

Der Artikel Flow Kalender 2016: Inspirierende Zitate und Weisheiten für jeden Tag des neuen Jahres erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachten 2015: Das wünscht sich das Team der Mac Life

Geschenkideen für Geeks. Bald schon ist Weihnachten. Höchste Zeit also, um die letzten Kleinigkeiten für Freunde, Bekannte und Familie zu besorgen. Zu eurer Inspiration (und als Wink mit dem Zaunpfahl an unsere Liebsten…), gewähren wir euch einen Blick auf die ganz persönlichen Wunschzettel der Mac-Life- Redakteurinnen, Redakteure und Layouter.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erfahrungsbericht: Personal Pickup im Apple Store

151107-pickup-header-altVor ziemlich genau sieben Jahren, am Nikolaustag 2008, eröffnete der erste Apple Retail Store Deutschlands — in der Rosenstraße in München. Ende 2015 hat Apple seine Präsenz deutschlandweit um 13 weitere Standorte vergrößert. Der Besucherandrang ist mittlerweile ausserordentlich hoch und kann auch ein gut choreografiertes Einkaufserlebnis in ansprechender Kulisse trüben. Die im Jahr 2011 in den USA eingeführte Möglichkeit, ausgewählte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit oder ohne Vertrag kaufen – Darauf solltet ihr achten

Wenn ihr euch für ein neues iPhone interessiert, so könnt ihr das Apple-Smartphone bekanntlich mit einem Handyvertrag oder auch ohne einen Tarif bestellen. Heutzutage sind Apples iPhones vielerorts vertragslos erhältlich. Doch auf welche Punkte solltet ihr einen großen Wert legen, damit ihr vom günstigsten Modell profitiert und lohnt sich nicht vielleicht doch der Kauf von einem iPhone mit Vertrag? Auf diese Fragen gehen wir in diesem Ratgeberbeitrag ein.

iPhone

Das iPhone direkt bei Apple kaufen

Eine sichere und besonders komfortable Anlaufstelle für den iPhone-Kauf stellt der Hersteller selbst dar. Apple bietet das Gerät zum Beispiel im hauseigenen Online-Store sowie in den Retail Stores an. In der Regel sind dabei stets ausreichende Kontingente verfügbar, sodass ihr bei einer Online-Bestellung nur wenige Tage warten müsst und bei einem Besuch vom Apple Retail Store meist sofort ein iPhone mitnehmen könnt. Direkt nach dem Marktstart von einem neuen iPhone-Modell sieht das natürlich ganz anders aus und ihr müsst mit Wartezeiten rechnen. Der Nachteil stellt bei Apple dar, dass das iPhone hier stets preisstabil verfügbar ist und mit keinem Rabatt kalkuliert werden darf.

iPhone-Bestellung bei den großen Providern

Selbstverständlich ist das iPhone auch bei zahlreichen Mobilfunkhändlern verfügbar und wird dort in der Regel ebenfalls ohne Vertrag angeboten. Oftmals kostet das iPhone in einem solchen Fall bei der Telekom, o2 sowie bei Vodafone jedoch mehr. Allerdings bieten sich verschiedene Finanzierungsoptionen an, so wie sie unter anderem bei o2 angepriesen wird. Hierbei kann das Apple iPhone nämlich bequem über 24 Monate bei 0 Prozent finanziert werden. Die Nutzung des Geräts ist dennoch mit einer SIM-Karte von allen möglichen Providern möglich.

iPhone bei Elektronikhändlern günstiger kaufen

Um ein iPhone auf dem klassischen Weg ohne Vertrag ein wenig günstiger bestellen zu können, zahlt sich ein Blick in verschiedene Schnäppchenportale, Preisvergleiche oder auch bei eBay und Co. aus. Renommierte Händler bieten das iPhone hier in der Regel bereits wenige Monate nach dem Verkaufsstart von einem neuen Modell zu einem günstigeren Preis an. Hierbei solltet ihr euch jedoch nicht auf hohe Rabatte freuen. Dennoch kann ein kleiner Betrag eingespart werden, der dann beispielsweise für ein Case oder ein anderes Accessoire investiert werden kann.

iPhone besser doch mit Vertrag kaufen?

Falls ihr noch keinen Tarif für euer iPhone in Aussicht haben solltet, so bietet es sich bei einem Neukauf stets an, dennoch die Bundle-Angebote der verschiedenen Provider zu beachten. In diesem Zusammenhang ist ein Smartphone-Vergleichsportal zu empfehlen, womit die Suche auch einem passenden Tarifangebot in Sekundenschnelle möglich ist. Klickt euch hierbei direkt in die iPhone-Tarife der jeweiligen Anbieter und schon solltet ihr unter Umständen fündig werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchteküche: kauft Apple GoPro auf?

Von Analysten wird derzeit spekuliert, dass Apple möglicherweise den Action-Cam-Hersteller GoPro übernehmen könnte. Diese Spekulationen lösten an der Börse sofort Unruhe aus. Anleger und Investoren frohlockten gleich und bekamen Schweiß auf die Stirn. Sollte die Übernahme 2016 stattfinden, würde dies wohl Sinn machen, sagte Daniel Ives von FBR Capital Markets dem AppleInsider. „We believe GoPro […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachten: iTopnews Gewinnspiel, jetzt Runde 2!

Unser Weihnachtsgewinnspiel auf iTopnews läuft in Runde 2, Ihr könnt noch mitspielen.

Auch in diesem Jahr gibt es jede Menge Überraschungen bei iTopnews: An jedem Adventssonntag legen wir eine neue Gewinnrunde auf. Teilnehmen könnt Ihr bis zum darauffolgenden Sonnabend, 23.59 Uhr.

Hier die Gewinner aus Runde 1

Die richtige Lösung lautete: c/The Room 3. Je ein Überraschungs-Paket mit Gadgets und Zubehör rund um Apple haben gewonnen:

Torsten W. aus Neustadt und Michael F. aus Gründau

Mitmachen in Runde 2 ist ganz einfach

Ihr beantwortet einfach unsere wöchentliche Gewinnspielfrage richtig – und schon seit Ihr im Lostopf.

Weihnachten 2015 slider

Weihnachtsgewinnspiel, Runde 2 – das könnt Ihr heute gewinnen

  1. Preis: Amazon Fire TV Stick
  2. Preis: Watch Nightstand von ElevationLab
  3. Preis: Case-Mate Bumper für Watch 42 mm 

Unsere Gewinnspiel-Frage in Runde 2

Auf welche Obergrenze will Apple das Limit für iTunes-Match-Songs anheben?

a) auf 5000 Songs
b) auf 25.000 Songs
c) auf 100.000 Songs
d) auf 125.000 Songs

Mailt den richtigen Lösungsbuchstaben (a, b, c oder d) bis zum Einsendeschluss morgen, Sonnabend, 12. Dezember (23.59 Uhr) an

gewinne@iTopnews.de

und vergesst Eure Post-Adresse nicht. In den Kommentaren ist eine Teilnahme nicht möglich, daher haben wir den Thread beim Weihnachtsgewinnspiel geschlossen.

Teilnahmebedingungen

Pro User ist nur eine Teilnahme erlaubt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Apple ist weder Sponsor noch Veranstalter dieses Gewinnspiels. Alle Gewinnspielmails werden nach der Auslosung umgehend gelöscht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifeline Stille Nacht: Neues interaktives Abenteuer um den bekannten Protagonisten Taylor

Unzählige Nutzer haben bereits im ersten Teil des interaktiven Abenteuers mit dem Charakter Taylor mitgefiebert – nun gibt es eine Fortsetzung mit Lifeline Stille Nacht.

Lifeline Stille Nacht

Lifeline Stille Nacht (App Store-Link) markiert die mittlerweile dritte App dieser Art des Geschichtenerzählens der Entwickler von 3 Minute Games, ist aber der direkte Nachfolger der ersten App, Lifeline… (App Store-Link). Zwischenzeitlich gab es mit Lifeline 2 (App Store-Link) eine Story mit ganz anderem Plot. Lifeline Stille Nacht ist für 2,99 Euro als Universal-App im Store zu haben, erfordert etwa 51 MB des Speicherplatzes sowie iOS 8.0 oder neuer und kann komplett in deutscher Sprache gespielt werden.

Das Spielprinzip der Lifeline-Titel sorgte im App Store für einige Begeisterung unter den Nutzern: In Echtzeit wird man mit einer fiktiven Person verbunden, die Nachrichten auf das Smartphone oder Tablet schickt und auf Anweisungen seitens des Users wartet. Nebenbei erfährt man einiges über die aktuelle Situation des Protagonisten, seine Hintergründe, Ängste und Vorhaben. Je nach Entscheidung des Spielers kann sich die Geschichte der Figur in eine bestimmte Richtung entwickeln.

In Lifeline Stille Nacht hat man es mit der direkten Fortsetzung des ersten Teils der Serie zu tun, in der man erneut auf Protagonist Taylor, der nach einer Forschungsreise im Weltall auf einem Planeten gestrandet ist – die einzige Verbindung zur Außenwelt ist der Spieler, der vor dem iPhone oder iPad sitzt. Die von Autor Dave Justus kreierte Geschichte, die auch auf der Apple Watch weiter verfolgt werden kann, dreht sich dieses Mal nicht nur um das Leben Taylors selbst, sondern hat das Schicksal der gesamten Crew des Raumschiffes White Star zum Thema, die sicher zur Erde zurückkehren wollen. Den ersten Teil der Geschichte muss man dabei nicht absolviert haben, um der Story folgen zu können.

Karte des Raumschiffs zeigt Protagonisten Taylor an

Zum ersten Mal kann der Spieler in Lifeline Stille Nacht die Geschichte auch geografisch – zumindest in den Räumen des Raumschiffes – nachverfolgen. Es ist möglich, eine Karte des Raumschiffes einblenden zu lassen, um zu sehen, in welchem Raum sich die Hauptfigur aktuell aufhält. Nebenbei gibt es in unregelmäßigen Abständen kleine Nachrichten auf iPhone, iPad oder die Apple Watch, die entweder sofort oder auch dann, wenn man gerade Zeit hat, mit einer von zwei Optionen beantworten kann.

Sicher ist das Spielprinzip von Lifeline Stille Nacht sehr speziell und dürfte für Nutzer, die sich schon für den ersten Teil der Geschichte nicht begeistern konnten, keinen Kaufanreiz bieten – alle anderen werden aber wohl auch in dieser Fortsetzung minütlich mit Taylor mitleiden und bangen, wie die Geschichte zum hoffentlich glücklichen Ende kommt.

Der Artikel Lifeline Stille Nacht: Neues interaktives Abenteuer um den bekannten Protagonisten Taylor erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Fotos für iOS: Gemeinsame Alben mit Android-Nutzern und Speicherplatz-Freigabe auf iPhone

fotosMit Google Fotos hat Google schon länger ein attraktives und leistungsfähiges Cloudspeicher-Angebot für Fotos und Videos am Start. Mit dem heutigen Update für die Google-Fotos-App wird das Ganze noch eine Nummer besser. Die iOS-Version der Fotos-App unterstützt nun auch geteilte Alben, also Bildersammlungen, die ihr mit anderen Nutzern der App teilt. Das Besondere ist hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato Avea Flare: Eine Alternative zu Philips Hue

Elgato Avea, ein Konkurrent zur Philips Hue, wurde noch einmal deutlich optimiert.

Elgato hat nicht nur ein Update für die eigene App veröffentlicht, sondern auch neue Hardware an den Start gebracht – ein Stimmungslicht namens Flare:

Elgato Avea

Das Update bringt der App ein lang erwünschtes Widget. Über dieses erhaltet Ihr in der Mitteilungszentrale eine Übersicht der möglichen Szenen, die sich auf Knopfdruck aktivieren lassen. Außerdem unterstützen die Entwickler nun die neuen Multitastking-Funktionen von iOS 9. Besitzt Ihr ein iPhone 6S, könnt Ihr Force Touch dazu nutzen, um auf Aspekte der App direkt vom Homescreen aus zuzugreifen.

Tragbare Lampe vorgestellt

Bei der neuen Lampe handelt es sich um die Elgato Avea Flare. Diese ist keine Glühbirne, sondern sie sieht – sagen wir mal – aus wie ein großes Ei. Nachdem sie aufgeladen wurde, leuchtet sie etwa 8 Stunden, bis sie wieder an die Steckdose muss. Die Steuerung funktioniert gewohnt einfach per App. Der Preis liegt dabei bei 99,95 Euro.

Die Vorzüge der Elgato Avea Flare

  • dynamischen Lichtstimmungen
  • Steuerung per iPhone, iPad oder Apple Watch
  • integrierter Akku
  • kabellos aufladbar
  • rund 8 Stunden Betriebszeit pro Akkuladung
  • IP65 wasserbeständig
Elgato Avea Elgato Avea
(2)
Gratis (universal, 93 MB)
Unsere Meinung zu Avea Flare
  • Benutzung - 8/10
    8/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Verarbeitung - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Eine praktische smarte Lampe, die jedoch etwas zu teuer ist.

7.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Mail: Die sechs besten Alternativen für Emails am Mac

Apple Mail: Sechs Alternativen für Email am Mac. Wenn sie funktioniert, ist Apple Mail eine wundervolle E-Mail-App für den Mac, aber bei vielen funktioniert sie nicht immer so, wie wir es gerne hätten. Falls du über den Wechsel zu einem anderen E-Mail-Programm nachdenkst, ist es wichtig zu wissen, was damit verbunden ist. Unter OS X kann es etwas schwierig sein, wenn du die Standard-App wechselst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: Apple sollte GoPro kaufen

GoPro Hero 3+

Analyst Daniel Ives von FBR Capital Markets & Co. hat ebenfalls festgehalten, dass das eigene Unternehmen in GoPro einen Übernahmekandidaten für Apple sieht. Nachdem die Meldung von FBR bekannt wurde, schnellte der Aktienkurs von GoPro gestern zeitweise um 16% in die Höhe. Umgekehrt wurde die Apple-Aktie leichter bewertet. Ives von FBR sieht in GoPro eine (...). Weiterlesen!

The post Analyst: Apple sollte GoPro kaufen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ClassicWeather

ClassicWeather bietet klar verständliche Wetter-Widgets in 3 verschiedenen Grössen und Farben. Es zeigt die Wetter-Vorhersage auch im Dock-Menü und im Menü-Leisten-Menü an. Funktionalität: • Aktuelle Wetterlage • Wettervorhersage für 7 Tage • Wettervorhersage für die nächsten 12 Stunden • Wettervorhersage stundenweise • Wettervorhersage als Text • Temperatur in Fahrenheit oder Celsius • Wahrscheinlichkeit von Niederschlägen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quadrantic: Farben, Formen und vier Richtungen in neuem Puzzle-Spiel

Ihr mögt Puzzle-Games à la Tetris und Co.? Dann werft einen Blick auf die Neuerscheinung Quadrantic.

Quadrantic 1 Quadrantic 2 Quadrantic 3 Quadrantic 4

Quadrantic (App Store-Link) kann zum kleinen Preis von 99 Cent auf iPhone und iPad heruntergeladen werden und benötigt zur Installation auf dem Gerät neben etwa 19 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.1 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung wurde seitens des Entwicklers Ricardo Fonseca bereits umgesetzt.

Wer Puzzle-Spiele wie das Klötzchen-Game Tetris mag, wird sich beim Anspielen von Quadrantic sicher auch daran erinnert fühlen. Anders als beim Kult-Game für Game Boy und Co. hat man es in Quadrantic allerdings gleich mit vier verschiedenen Richtungen zu tun, in denen die in der Mitte auftauchenden Blöcke auftauchen und verteilt werden müssen.

Absolviert wird Quadrantic mittels einfacher Wischgesten, mit denen die sich in Form und Farbe unterscheidenden Blöcke nach oben, unten, links oder rechts verteilen lassen. Hat man mit einem der Stapel die Mitte erreicht, ist die Partie beendet und es muss von neuem begonnen werden. Auflösen lassen sich die Blöcke dann, wenn drei Elemente der gleichen Farbe und Form aufeinander gestapelt werden.

Zwei Spielmodi in Quadrantic: Klassisch und Relaxed

Spielen lässt sich das Puzzle-Game sowohl in einem klassischen, als auch in einem Relaxed-Modus. In ersterem hat man mit einem Zeitlimit zu kämpfen, in dem der nächste Zug erfolgen muss – ansonsten wird der nächste Block einfach selbständig auf einen der vier Stapel verteilt. Im Verlauf des Spiels wird das Zeitlimit zudem immer kürzer, so dass man zunehmend schneller agieren muss. Eine ausführliche Auswertung nach dem Ende jeder Partie gibt dem Gamer viele Informationen an die Hand, darunter die Verteilung der vier Farben auf die Quadranten und die Spielzeit.

Ganz perfekt ist Quadrantic allerdings noch nicht: Sowohl bei Tests auf einem iPhone 6s als auch auf einem iPad Air 2 hatte ich mit einigen Abstürzen der App zu kämpfen, beispielsweise dann, wenn die Spielanleitung im Hauptmenü ausgewählt wird. Auf dem iPad scheint auch die Darstellung des Spielscreens noch nicht ausgereift zu sein, hier ist der Bildschirm abgeschnitten bzw. verschoben, so dass nicht alle Stapel richtig darstellt werden. Der Entwickler ist sich dieses Problems aber bereits bewusst und hat ein entsprechendes Update bei Apple eingereicht.

Der Artikel Quadrantic: Farben, Formen und vier Richtungen in neuem Puzzle-Spiel erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hausplanungs-App Home Design 3D kurzzeitig gratis – Goldversion zusätzlich mit 90% Preisnachlass

Home Design 3D IconHeute habe ich ein doppelt interessantes Angebot für Euch: Die App Home Design 3D, die normal 4,99 Euro kostet, gibt es heute kostenlos. Mit dieser App könnt Ihr Häuser und Wohnungen planen und einrichten. Der große Vorteil: Jeder kann damit planen und wenn eine Änderung bei Euch keine Baugenehmigung erfordert (die muss nämlich von Architekten oder Bauzeichnern beantragt werden), könnt Ihr mit diesem Programm bevorzugt auf dem iPad schon einiges selbst machen.

Die App eignet sich auch sehr gut zum Erstellen von Grundrissen, die man sich dann auch in 3D ansehen kann.

Ob man nur etwas träumen und gestalten möchte oder tatsächlich ein aktuelles Projekt dahinter steckt, mit dem Programm kann man Häuser, Wohnungen und sogar Gärten planen, mit Möbeln, Einbaugeräten und Pflanzen ausstatten und sich so besser vorstellen, wie alles wird. Denkt zum Beispiel mal an die Planung eines Hauses. Wie groß sollen die Kinderzimmer sein? Da kann man sich leicht vertun. Besser ist es da, wenn man den Grundriss vom Architekten, Hausverkäufer oder Bauberater mitnimmt und diesen in das Programm einliest. Das kann man über Dropbox nämlich machen – und dann hat man die Originalpläne ohne viel Feinarbeit im Programm.

Dann stellt man einfach mal die Möbel in das Zimmer und sieht dann sehr schnell, ob der Platz wirklich reicht und ob das Kinderzimmer tatsächlich so „großzügig“ ist, wie der Berater versprochen hatte.

Mir fallen auch noch weitere Verwendungsformen ein: Ihr wollt eine Ferienwohnung vermieten. Warum nicht einen so schönen Grundriss zum Angebot oder Exposee hinzufügen, wie er weiter unten zu sehen ist? Das gilt natürlich auch für normale Vermietungsangebote und Wohnungs- und Hausverkäufe.

Mit dieser App könnt Ihr also ziemlich viel machen:

  • Ihr könnt eine neue Wohnung oder ein neues Haus entwerfen und einrichten
  • Ihr könnt einen erhaltenen Grundriss über den Umweg Dropbox einlesen und dann innerhalb des Grundrisses planen
  • Ihr könnt auch mit mehreren Geräten an einem Entwurf arbeiten
  • Das Projekt kann man im 3D-Modus von allen Seiten betrachten und sogar sehen, wie die Sonne sich verhalten wird.
  • 800 verschiedene Bauelemente und Möbelteile
  • Farbtafel mit 450 Farbtönen für jeden Gegenstand
  • freie Wahl von Beschichtungen und Baustoffen
  • Projekte können gespeichert werden
  • läuft offline
  • Auf homedesign.net kann man die Projekte teilen und sich andere Meinungen einholen.

Aber es gibt hier auch einen Wermutstropfen: Die App hat leider In-App-Käufe und an denen kommt man bei richtiger Nutzung mit Einrichtungsgegenständen kaum vorbei. Schließlich möchte man ja realitätsnah planen und dazu braucht es halt auch Möbel. Sie ist keine Testversion, sondern so ein Mittelding, mit dem man fast alles machen kann, aber irgendwann wohl an den Punkt kommt, wo man etwas möchte, was nur in Zukaufpaketen enthalten ist.

Es gibt aber auch dafür eine Lösung, denn die absolute Premium-App ohne In-App-Käufe gibt es gerade extrem günstig:

Home Design 3D GoldDie heute um 90 Prozent reduzierte App Home Design 3D Gold kostet normalerweise 9,99 Euro und heute nur 99 Cent. Home Design 3D Gold ist eine Hausplanungs-App im Stil der amerikanischen Planungsprogramme, die man auch hierzulande in Supermärkten und Elektronikhandelsketten bekommt. Als PC- oder Mac Programm kosten solche Programme oft bis zu 100 Euro. Als App schon ein Schnäppchen und heute nochmals deutlich günstiger. Deshalb mache ich auch eine Ausnahme und stelle eine App vor, die etwas kostet.

Die Goldversion kommt ohne Werbung und ohne In-App-Käufe. Der Entwickler verspricht regelmäßige Updates.

Meine Erfahrung mit Programmen dieser Art ist etwas gemischt. Einerseits schon toll, was man alles mit einem solchen Planungsprogramm erstellen kann, andererseits wollen die Entwickler immer etwas zu viel und deshalb ist oft nichts wirklich perfekt. So fehlen zum Beispiel Dachschrägen, die bei der Planung ja wichtig sind.

Und so sehe ich die Nutzung eher im privaten Bereich und da auch nur auf dem iPad, weil Home Design 3D Gold auf dem iPhone einfach zu klein dargestellt wird. Gut ist, dass neue Nutzer erst einmal eine Einführung angezeigt bekommen. So findet man sich besser zurecht. Und dann kann man sich in die Funktions- und Anwendungsvielfalt stürzen…

App-Entwickler Anuman hat ein ziemlich ausgefeiltes App-System (so, wie man es auch von den PC-Programmen kennt). Es gibt die App Home Design auch in einer Free-Version , als Standard-Version Home Design 3D – um aber alle Funktionen zukaufsfrei zu haben, sollte man besser direkt auf die Gold-Version gehen.

Home Design 3D läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.1 oder neuer. Das Programm ist in deutscher Sprache  und braucht 348 MB Speicherplatz. Der Normalpreis beträgt 4,99 Euro.

Home Design 3D Gold läuft auf iPhone, iPod Rouch und iPad ab iOS 6.1. Das Programm ist in deutscher Sprache und braucht 308 MB Speicherplatz. Der Normalpreis beträgt 9,99 Euro.

Mit Home Design 3D Gold kannst Du ein Haus oder eine Wohnung planen und einrichten.

Mit Home Design 3D Gold kannst Du ein Haus oder eine Wohnung planen und einrichten.

Selbst den Garten kann man mit den enthaltenen Gegenständen planen - und mit jedem Update kommen neue Gegenstände dazu. Beim letzten Update 50 Babyzimmer-Einrichtungsgegenstände für die perfekte Kinderzimmerplanung.

Selbst den Garten kann man mit den enthaltenen Gegenständen planen – und mit jedem Update kommen neue Gegenstände dazu. Beim letzten Update 50 Babyzimmer-Einrichtungsgegenstände für die perfekte Kinderzimmerplanung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MrMC – Kodi für Apple TV 4 veröffentlicht

MrMC – Kodi für Apple TV 4 veröffentlicht MrMC für das Apple TV 4 ist eine weitere Möglichkeit, Videos und andere Inhalte auf der neuen Set-Top-Box zu konsumieren. Das auf der Open Source Software Kodi aufsetzende Media Center kann...

The post MrMC – Kodi für Apple TV 4 veröffentlicht appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diskussion: Greift Apple immer öfter ins Klo?

iphone6s-6sp-select-2015

Wir haben von einigen Nutzern von MacMania die Aufforderung erhalten eine kleine Diskussion zum Thema „Apple und Design“ zu starten, um einen kleinen Blick auf die (vermeintlich) letzten „Patzer“ von Apple zu werfen. Erst kürzlich hat Apple nach der Ansicht vieler Apple-Fans einen groben Schnitzer beim Design des Akku-Case gemacht und viele sind auch der Meinung, dass der Konzern beim MacBook oder beim iPad Pro etwas mehr herausholen hätten können als das bestehende Design. Auch der Lightning-Anschluss an der Unterseite der Magic Mouse 2, wodurch während des Ladevorgangs nicht gearbeitet werden kann, hat schon für einige Verwunderung gesorgt. Aus diesem Grund sind viele Apple-Fans über die Entwicklung in diesem Bereich verärgert und wollen sich in den nächsten Jahren von Apple abwenden, sollte das Thema Design nicht wieder ernst genommen werden.

Profit über Design?
Manche Apple-Fans gehen sogar soweit, dass die Behauptung laut wird, dass Apple nur noch auf den Profit der Produkte blickt und nicht mehr auf das Design. Natürlich bekommt man bei einem Akku-Case mit Beule den Eindruck, als hätte hier Apple nur darauf geachtet, 119 Euro dafür verlangen zu können. Oft wird aber vergessen hinter die Kulissen zu blicken: Auch wenn dieses Argument schon abgedroschen klingt, fehlt für viele der Anspruch von Steve Jobs, ein Produkt perfekt wirken zu lassen – hier wäre beispielsweise mit ziemlicher Sicherheit ein iPhone mit hervorstehende Kamera nicht möglich gewesen.

Druck von allen Seiten
Natürlich will man von Apple immer etwas Außergewöhnliches und Schönes erhalten – dafür steht die Marke auch! Realistisch betrachtet ist es aber praktisch unmöglich, sich jedes Jahr neu zu erfinden und es es darf nicht vergessen werden, dass auch Steve Jobs nicht immer erfolgreiche Produkte kreiert hat, wie zB die „Puck Mouse“ aus dem Jahre 1998.

Aber auch der Druck der Konkurrenz wird immer größer, denn auch die Innovationen anderer Konzerne, wie zB Google oder auch Microsoft können sich sehen lassen. Somit steht Apple unter Druck der Mitbewerber und muss sich auch an seinen eigenen Ansprüchen, welche die Firma eigentlich ausmachen, messen lassen. Sicherlich keine leichte Aufgabe!

Wie seht ihr das Thema?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Minecraft, Threema, Netflix und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Es gibt bereits inzwischen mehr als 2600 Apps, die auf dem neuen Apple TV 4 laufen, wie AppFigures herausfand. Derzeit experiment Apple damit, auch auf iOS anzuzeigen, ob eine App ATV-kompatibel ist. Hier gibt es bisher aber noch diverse Fehlermeldungen, offenbar ist die Testphase nicht abgeschlossen.

Apple TV 4 mit 64 GB bei mactrade – hier
Apple TV mit 64 GB bei Arktis – hier

Noch mehr eigener Content: Netflix will 2016 insgesamt 31 selbst produzierte Serien zeigen.

Netflix Netflix
(5)
Gratis (universal, 31 MB)

Das beliebte Nachrichtenmagazin hat seine App optisch komplett überarbeitet und bietet unter anderem auch eine Vorlese-Funktion:

DER SPIEGEL DER SPIEGEL
(67)
Gratis (universal, 4.9 MB)

Schon mal vormerken: Der Messenger Threema wird morgen drei Jahre alt und wird dann aus diesem Anlass zum halben Preis erhältlich sein:

Threema Threema
(67)
0,99 € (universal, 16 MB)

Der sehr schön animierte Puzzler kann aktuell um 50 Prozent günstiger geladen werden:

Sputnik Eyes Sputnik Eyes
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 47 MB)

Die vierte Story-Erweiterung des Minecraft-Spinoffs wird am 22. Dezember, rechtzeitig vor Weihnachten, veröffentlicht:

Minecraft: Story Mode
(357)
4,99 € (universal, 654 MB)

Minecraft Story Mode

Der empfehlenswerte Plattformer erhält zwei Jahre nach Release ein großes Update mit frischen Leveln:

Icycle: On Thin Ice
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 38 MB)

Die Blogging-App kann nun mit 3D Touch und Live Photos umgehen:

Tumblr Tumblr
(21)
Gratis (universal, 50 MB)

Yahoo unterstützt nun auch Gmail-Accounts und bringt iOS-9-Anpassungen:

Yahoo Mail – die kostenlose E-Mail-App Yahoo Mail – die kostenlose E-Mail-App
(14)
Gratis (universal, 67 MB)

App des Tages

In dem suchtgefährdenden Puzzler mit mehr als 100 Level kommt es auf gutes Timing an – die ganze Review hier:

Hyspherical 2 Hyspherical 2
(4)
Gratis (universal, 70 MB)

Neue Apps

Das neue Sims-Game spielt diesmal auf einer abgeschiedenen Insel anstatt in der Stadt:

The Sims™ 2: Castaway Stories
Keine Bewertungen
19,99 € (2190 MB)

Die beliebte Lifeline-Serie geht in die dritte Runde mit einem neuen Abenteuer:

Lifeline: Stille Nacht
(7)
2,99 € (universal, 48 MB)

Schnappt Euch eine virtuelle Kamera und Fotos von den Adventure-Time-Protagonisten:

BMO Snaps – Adventure Time-Fotospiel BMO Snaps – Adventure Time-Fotospiel
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 93 MB)

Die beliebte Musik-App hat nun auch eine Pro-Version am Start, die zur Einführung satte 30 % reduziert ist:

djay Pro djay Pro
(13)
19,99 € (iPad, 273 MB)

Mit dieser Foto-App nehmt Ihr mit dem iDevice beeindruckende Schwarz-Weiß-Fotografien auf:

Kamera Noir Kamera Noir
(1)
2,99 € (universal, 61 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FineScanner von ABBYY mit besserer Dokumentenerkennung und Pro-Feature zum Buch-Scannen

buch-scanner-readdleDer FineScanner von ABBYY hat diese Woche gleich zwei Updates verpasst bekommen und ist mit verbesserter Dokumentenerkennung und einem interessanten neuen Modus nun in Version 5.1 im App Store erhältlich. Zunächst zu den verfügbaren Versionen: Ladet die Apps entweder über unseren Link oder achtet falls ihr im App Store danach sucht, dass der Entwickler ABBYY […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum Apple den Action-Cam-Hersteller GoPro kaufen sollte

„Wir glauben, GoPro würde genau in Apples Produkt-Portfolio passen“, informiert Marktanalyst Dan Ives aktuell seine Anleger. Von den bekannten Kameras bis zur neuen eigenen Drohne bietet der Hersteller stimmige Lösungen und arbeitet bereits eng mit Apple zusammen. Die Aktie GoPro schoss gestern dank des Gedankenspiels kurzzeitig empor, nachdem sie seit knapp über einem Jahr 82 Prozent eingebüßt hatte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom Allnet-Flat mit 1GB Datenflat nur 11,11 Euro pro Monat

Sparhandy feiert ein erfolgreiches Jahr 2015 und setzt zum Jahresendspurt an. Kurz vor dem Wochenende haben die Flatrate-Exprten einen neuen Deal aufgelegt, bei dem ihr eine Telekom Allnet-Flat zum Knallerpreis erhaltet. Die Aktion ist nur wenige Tage gültig und insgesamt auf 1.111 Stück limitiert. Habt ihr Interesse? Dann greift direkt zu.

sparhandy111215

Telekom Allnet-Flat mit 1GB Datenflat nur 11,11 Euro pro Monat

Sparhandy hat den Preis der hauseigenen Allnet Flat L Sim-only stark im Preis gesenkt. Die Allnet-Flat kostet weder 29,90 Euro noch 15,90 Euro. Sparhandy hat den Preis auf 11,11 Euro gedrückt. In unseren Augen ein heißer Deal.

Die Allnet-Flat L Sim-only beinhaltet eine Telefon-Flat ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Handynetze, eine SMS-Flat sowie eine Internetflat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,6MBit/s). Eine Wunschrufnummer gibt es auf Wunsch ab 0,00 Euro dazu. Die Allnet Flat L Sim-Only wird im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom realisiert.

Allnet Flat L Sim-only

  • Allnet-Flat ins dt. Mobilfunk- und Festnetz
  • Internetflat (1GB Highspeed-Volumen mit bis zu 21,6MBit/s)
  • SMS Flat ins dt. Mobilfunknetz
  • Wunschrufnummer ab 0,00 Euro

Jetzt schnell zugreifen, das Angebot ist limitiert auf 1.111 Stück. In unseren Augen handelt es sich um einen heißen Deal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Sprachassistentin "Cortana" jetzt auch unter iOS und Android verfügbar

Microsoft arbeitet weiter daran, seine Programme und Dienste plattformunabhängig zur Verfügung zu stellen. Aktuellster Meilenstein ist die Sprachassistentin Cortana, die nun als App für iPhone und Android verfügbar ist. Vorerst ist Cortana jedoch nur in den USA und China verfügbar. Möchte man die...

Microsofts Sprachassistentin "Cortana" jetzt auch unter iOS und Android verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Prognose: 21 Millionen verkaufte Einheiten in 2015

Nachdem die Apple Watch im Sommer 2015 auf den Markt gebracht wurde, entwickelte sich die Smartwatch sofort zum Bestseller in dem Produktsegment der smarten Uhren. Laut einer Schätzung vom Analysten Horace Dediu von Asymco wird Apple in diesem Jahr rund 21 Millionen Einheiten der Smartwatch verkaufen.

Apple Watch Sport

Wie der Analyst auf Twitter schreibt, beläuft sich der durchschnittliche Verkaufswert der Apple Watch auf 400 US-Dollar. Somit generiert Apple laut diesen Zahlen allein in diesem Jahr mit der Apple Watch einen Umsatz in Höhe von 8,4 Milliarden US-Dollar. Für einen sehr hohen Anstieg der Verkaufszahlen sorgt laut Horace Dediu vor allem das Weihnachtsgeschäft. Hier soll Apple insgesamt 8 Millionen Einheiten absetzen.

Apple dominiert den Smartwatch-Markt

Besonders beeindruckend ist diese hohe Anzahl der verkauften Apple Watches vor allem im Vergleich zum gesamten Markt der Smartwatches, denn im gesamten Jahr 2014 konnten die übrigen Hersteller nur 6,8 Millionen Modelle an den Mann bringen. Apple toppt diesen Wert hingegen deutlich und das innerhalb von nur einem halben Jahr und stellt seine Marktpräsenz recht deutlich unter Beweis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SmartWatcher-App macht iPhone und Apple Watch zum Notrufknopf

Wieder einmal sind die Schweizer die ersten. Eine neue App, clever und einfach, kann in Notfallsituationen helfen. Mit der App SmartWatcher (AppStore-Link) hast du auf dem iPhone und auch auf der AppleWatch einen Notfallknopf dabei – jederzeit griffbereit. Per SmartWatcher kannst du in einer Notfallsituation bis zu 12 Freunde informieren. Diese sehen dann sofort deinen Standort und können weitere Hilfe anfordern. Besitzt du eine AppleWatch, so kannst du den Alarmknopf direkt auf dem Zifferblatt anzeigen lassen. Dies erleichtert den Hilferuf enorm. Mit der Funktion „Continuous Safety“ kannst du dich überwachen lassen. SmartWatcher fragt dich nach einer definierten Zeit ob alles in Ordnung ist. Wenn du dies nicht bestätigst, wird bei deinen Freunden einen Alarm ausgelöst. Eine praktische Funktion, wenn du abends alleine unterwegs bist. Die kontinuierliche Überwachung kostet Fr. 1.- im Monat oder zehn Franken pro Jahr. Leider kann SmartWatcher noch nicht automatisch Notfallsituationen erkennen uns einen Alarm absetzen. An dieser Funktion wird gearbeitet. SmartWatcher gibt es kostenlos im AppStore SmartWatcher Hersteller: Smartwatcher Technologies AG Freigabe: 12+ Preis: Gratis App herunterladen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mjum: Persönliche Rezepte- und Kochbuch-App lässt sich kostenlos herunterladen

Die Macher von G+J Digital Products haben mit Mjum eine praktische Anwendung für Hobbyköche herausgegeben.

Mjum 1 Mjum 2 Mjum 3 Mjum 4

Mjum (App Store-Link) ist eine reine iPhone-App, die sich gratis aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Die etwa 26 MB große Anwendung erfordert iOS 8.0 oder neuer zur Installation und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Mjum sieht sich als zentrale Verwaltung von sämtlichen Koch- und Backrezepten aus verschiedenen Quellen. Letztere können sowohl von Internet-Portalen wie Chefkoch, Brigitte oder essen & trinken sowie über eine Google-Suche hinzugefügt, aber auch in Mjum gescannt und archiviert, sowie manuell mit eigenen Angaben und Bildern eingegeben werden.

Die praktische und sehr ansehnlich gestaltete Rezepte-App verfügt zudem über eine Option, verschiedene Kochbücher anzulegen, um die Rezepte besser sortieren zu können. Beispiele dafür können Kategorien wie „Desserts“, „Asiatisch“, „Snacks“ oder „Suppen“ sein, in denen sich die entsprechenden Rezepte dann einbinden lassen. Die Kochbücher können mit persönlichen Notizen und Anmerkungen sowie Fotos versehen werden, und auch mit anderen Personen geteilt werden.

Optional besteht die Möglichkeit, sich über einen Facebook-Account in Mjum anzumelden, aber auch ohne diese Angaben lässt sich die App ohne Einschränkungen nutzen. Vorteil der Facebook-Verbindung: Alle Rezepte und Kochbücher stehen geräte-übergreifend bereit. Weitere praktische Features von Mjum sind eine Offline-Funktionalität, dank der sich alle Inhalte auch ohne Internetverbindung nutzen lassen, sowie eine Einkaufsliste, mit der im Supermarkt gleich nach den richtigen Zutaten Ausschau gehalten werden kann.

3D Touch-Option in Mjum zum Hinzufügen von Rezepten

Wer ein iPhone 6s oder 6s Plus besitzt, profitiert in Mjum von einer 3D Touch-Option. Dank dieser Funktion ist es möglich, direkt vom Homescreen aus über einen stärkeren Druck auf das App-Icon unmittelbar neue Rezepte zu Mjum hinzuzufügen. Ein spezieller Kochmodus hilft zudem bei der direkten Zubereitung der Rezepte, indem alle Vorgänge schrittweise und übersichtlich dargestellt werden.

Diese umfassenden Möglichkeiten, die schnelle Erfassung neuer Rezepte und ein sehr ansprechendes, modernes Design machen Mjum zu einer echten Empfehlung für Rezepte-Sammler und Hobbyköche. Auch die Bewertungen im App Store für die seit Ende Juli dieses Jahres veröffentlichte Anwendung sprechen eine deutliche Sprache: Volle fünf Sterne gibt es bisher für Mjum.

Der Artikel Mjum: Persönliche Rezepte- und Kochbuch-App lässt sich kostenlos herunterladen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 11.12.15

Bildung Dienstprogramme Entwickler-Tools Fotografie Lifestyle Musik Nachrichten Nachschlagewerke Produktivität Unterhaltung Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Apple markiert Apple TV-kompatible Apps

Apple hat offenbar damit begonnen, Apps, die mit dem Apple TV kompatibel sind, im iOS App Store zu markieren. Programme, die sich auch auf dem Apple TV laden lassen, erhalten den Hinweis im Informations-Fenster der App.

Der Text „SF.UniversalAppleTV“ deutet darauf hin, dass sich das Ganze noch in der Testphase befindet – bzw. noch nicht ausgereift ist.

Wir gehen davon aus, dass Apple den Hinweis noch anpasst.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lifeline Stille Nacht: Nachfolger von Lifeline… ist da!

Mit Lifeline: Stille Nacht ist der Nachfolger des Hits Lifeline… im App Store gelandet.

Die storybasierten Abenteuer Lifeline… (ja, mit drei Punkten im Namen) samt Lifeline 2 gehörten zu unseren Favoriten 2015. Die Erzählung, die der User hier selbst auf iPhone, iPad oder Watch mit eigenen Entscheidungen vorantreibt, bekommt kurz vor Weihnachten noch Teil 3 spendiert.

Wieder hat Dave Justus den Plot geschrieben, erneut spielt der bekannte Astronaut Taylor die Hauptrolle.

Lifeline zwei

Lifeline zwei Ansicht

Wobei: Um ein Spiel handelt es sich hier nicht. Eher um eine spannende Erzählung. Diesmal muss die Crew der White Star aus dem All zurück auf die Erde befördert werden. In einzelnen Sätzen entwickelt sich die Handlung, die Ihr wie gesagt steuert, indem Ihr Euch im Fortlauf der Handlung für den einen oder anderen Weg entscheidet.

Nachfolger auch standalone auf der Watch spielbar

Auch Lifeline: Stille Nacht lässt sich wie die Vorgänger Lifeline… und Lifeline 2 bei Bedarf auch nur auf der Watch ausführen. Das iPhone wird nicht benötigt, um die Story zu einem hoffentlich guten Ende zu bringen. Unser Abend ist jedenfalls gerettet, wir werden uns Lifeline: Stille Nacht widmen.

Lifeline: Stille Nacht
(7)
2,99 € (universal, 48 MB)

Hier geht’s zu den Vorgängern:

Lifeline... Lifeline...
(319)
0,99 € (universal, 21 MB)
Lifeline 2 Lifeline 2
(2)
2,99 € (universal, 59 MB)

Wer storybasierte Apps mag, sollte sich auch diese Anwendung anschauen, dahinter stecken die von Carcassonne bekannten Entwickler von TheCoding Monkeys:

One Button Travel One Button Travel
(4)
2,99 € (universal, 105 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator: Update sorgt für Unterstützung vom Apple Pencil und 3D Touch

Zu der Bildbearbeitungs-App Pixelmator, die für iOS erhältlich ist, wurde nun die neueste Version 2.2 veröffentlicht. Nutzer von Pixelmator beim Apple iPad Pro können von einer angepassten Version der App profitieren und beim Bearbeiten den Apple Pencil verwenden. Außerdem integrierten die Entwickler noch einige weitere neue Funktionen.

Pixelmator

Wie die Entwickler von Pixelmator mitteilen, werden nicht nur Eingaben mit dem Apple Pencil erkannt. Auch die Ablage vom Handballen soll registriert werden. Bilder mit einer maximalen Größe von 100 MB können zudem beim iPad Pro in Pixelmator geladen und dann bearbeitet werden. Diverse neue Pinsel und Werkzeuge zum Bearbeiten stehen ebenso in der Version Pixelmator 2.2 für die Nutzer zur Auswahl bereit.

3D Touch Support beim iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Zu den weiteren Neuerungen der App Pixelmator zählt noch 3D Touch, was vom iPhone 6s und iPhone 6s Plus unterstützt wird. Vor allem die Quick-Actions können auf diesem Weg besonders leicht aufgerufen werden. Somit lassen sich zum Beispiel Bilder recht schnell in die App laden.

Die Pixelmator ist knapp 94 MB groß und setzt zur Nutzung iOS 9.0 oder neuer voraus. Die Pixelmator App findet ihr zum Preis von 4,99 Euro im App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS-X-Basiswissen: So nutzt du iCloud Drive unter OS X & iOS

So geht's: iCloud Drive am Mac und iPhone verwenden. In iCloud Drive gespeicherte Daten können auf jedem Gerät verwendet werden. Wie du auf deinem iPhone auf iCloud Dribe zugreifen kannst und iCloud Drive am Mac verwendest, erklären wir in diesem Workshop. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Bevor wir uns ins 3. Adventswochenende verabschieden, gibt es natürlich wieder unsere Spiele-Empfehlungen für die freien Tage. Da wir uns wie immer eine Obergrenze von 10€ gesetzt haben, in dieser Woche aber viele tolle iOS-Spiele als Premium-Download im AppStore erschienen sind, war die Auswahl wahrlich nicht leicht. Um genau zu sein: so schwer wie lange nicht mehr…

-i19840-Auf jeden Fall einen Platz verdient hat A Good Snowman Is Hard To Build (AppStore) von Drakned. Die 4,99€ teure Universal-App ist ein winterliches Puzzle, bei dem ihr Schneemänner zusammenbauen müsst. Einfach grandios, wie ihr hier nachlesen könnt.-gki19840-

-i19834-Ebenfalls einen Platz in unseren Spiele-Empfehlungen verdient hat Power Hover (AppStore) von Oddrok. In der 3,99€ teuren Universal-App rast ihr mit einem Roboter auf einem Hoverboard durch verschiedene Welten. Rasant und fordernd.-v10448-

-i19803-Da das Budget nun quasi schon aufgebraucht ist, bleibt nur noch Platz für einen Gratis-Download. Hier ist unsere Wahl auf Stachey Bros (AppStore) von Ritter Mobile gefallen. Wir haben euch das anspruchsvolle Puzzle hier vorgestellt. Die 90 Level können nicht am Stück, aber mit Wartezeiten komplett kostenlos gespielt werden.-gki19803-

So, das war es dann für diese Woche. Keinen Platz gefunden haben tolle Spiele wie Lifeline: Stille Nacht (AppStore), Mechanic Escape (AppStore) und AirAttack 2 (AppStore) – aber so ist das nun einmal in der Vorweihnachtszeit…

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro vor Übernahme durch Apple?

gopro-hero-3

Der Action-Cam-Hersteller GoPro könnte ein möglicher Übernahmekandidat von Apple sein. Analystenspekulationen lösten gestern Abend ein kleines Kursfeuerwerk an der Börse aus.

Erneut sind es von Analysten gestreute Gerüchte, die bei Anlegern und Investoren die Augen glänzen lassen. Eine Übernahme durch Apple könne für 2016 anstehen, das würde Sinn machen, sagte Daniel Ives von FBR Capital Markets dem AppleInsider.
„We believe GoPro would fit like a glove into the Apple product portfolio.“

Die GoPro-Aktie trieben diese Aussichten einstweilen drastisch nach oben, inzwischen ist der Rausch allerdings verflogen. Aktuell liegt das Papier wieder leicht im Minus.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple eine hippe Marke übernommen hätte, wir erinnern uns, wie es bei Beats ablief und was daraus wurde.
Was meint ihr? Würde GoPro zu Apple passen?

The post GoPro vor Übernahme durch Apple? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Dezember (7 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 17:26h

    „Super Sharp“ erneut nur 99 Cent

    Das tolle Puzzle Super Sharp (AppStore), eines der besten iOS-Spiele des Jahres 2015, ist erneut für nur 99 Cent im Angebot. Zuschlagen!
    Super Sharp iOSSuper Sharp iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:01h

    Nächste „Minecraft: Story Mode“-Episode kommt am 22.12.

    Ttelltale hat das Erscheinungsdatum der 4. Episode von Minecraft: Story Mode (AppStore) bekanntgegeben. Diese trägt den Namen „A Block and a Hard Place“ und wird am 22. Dezember, also pünktlich zu Weihnachten, erscheinen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 14:08h

    „Space Grunts“ erscheint im Februar

    Space Grunts, das neue Action-Roguelike von OrangePixel Games, soll im Februar 2016 im AppStore erscheinen. Ein genaues Datum wissen wir leider noch nicht, wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 13:05h

    „Pridefest“ im Soft-Launch

    Atari hat seine LGBT-Simulation Pridefest™ in den Soft-Launch geschickt. Aktuell könnt ihr die F2P-App in Neuseeland kostenlos laden.
    Gunpowder iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 13:01h

    Bethesda gründet neues Mobile-Studio

    Wir werden uns in Zukunft wohl über mehr Spiele von Fallout-Entwickler Bethesda freuen dürfen. Denn nach dem Erfolg von Fallout Shelter (AppStore) hat man ein neues Entwicklerstudio in Montreal gegründet, das sich auch um Mobile Games kümmern soll.
    Bethesda iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:20h

    Gunpowder: explosves Puzzle reduziert

    Das Wild-West-Puzzle Gunpowder (AppStore) ist im Moment deutlich günstiger zu haben. Statt zuletzt 3,99€ kostet die explosive Universal-App im Moment nur 1,99€. Mehr Infos gibt es hier.
    Gunpowder iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 07:19h

    Alle Spiele von Jujubee reduziert

    Jujubee hat aktuell einen kleinen Sale im AppStore gestartet und alle Spiele reduziert. Unter anderem gibt es das futuristische Rennspiel Flashout 2 (AppStore) und das RPG Spellcrafter: The Path of Magic (AppStore) für je 0,99€ (statt 2,99€).
    Flashout 2 iOS
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 11. Dezember (7 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Arte-App zeigt 360-Grad-Videos

Arte360

Mit Arte360 bietet der Fernsehsender eine neue App an, mit der sich 360-Grad-Videos ansehen lassen. Ein "VR-Modus" ist inbegriffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit Apple TV kompatible Apps erhalten Markierung im App Store für iOS

500Apple bessert nach: Im App Store für iOS werden nun erstmals Universal-Apps, die auch im App Store für Apple TV erhältlich sind, entsprechend gekennzeichnet. Bislang ist der Hinweis nur beim Aufruf des App Store vom iPhone oder iPod touch aus zu sehen und die Beschriftung „SF.UniversalAppleTV“ deutet darauf hin, dass sich das Ganze noch in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angebot des Tages bei Amazon: Anki Overdrive Starter Kit für nur 139,99 Euro

Amazon bietet das Anki Overdrive Starter Kit deutlich günstiger an – vielleicht das passende Weihnachtsgeschenk für euch selbst?

Anki Overdrive hero

Anki Overdrive ist das perfekte Weihnachtsgeschenk für alle, die auf appgefahrene Gadgets stehen. Wir haben die Carrera-Bahn 2.0 schon auf Herz und Nieren geprüft, jetzt bietet Amazon das Starter Kit für nur 139,99 Euro statt 179 Euro an. Wir fassen noch einmal für euch zusammen, was Anki Overdrive alles kann.

  • Anki Overdrive Starter Kit für 139,99 Euro (Amazon-Link) – Preisvergleich: 179 Euro

Mit Anki Overdrive kann man viel Spaß haben – sowohl alleine, als auch mit Freunden. Im Start Kit enthalten sind insgesamt 10 Streckenteile, mit denen 8 verschiedene Kurse erstellt werden können. Die Teile werden einfach magnetisch aneinander gesteckt, die zwei Supercars, die im Lieferumfang enthalten sind, können über die Boxengasse aufgeladen werden. Eine Ladung reicht für 20 Minuten Spielzeit, danach müssen sie wieder an die Box.

Anki Overdrive bietet viel Action & Spielspaß

Per App (iOS/Android) können die Supercars über die Strecke gesteuert werden. Hier könnt ihr verschiedene Rennen starten und in der Karriere antreten, noch mehr Spaß macht allerdings der lokale Mehrspielermodus. Insgesamt gibt es vier Rennmodi, neben einem normalen Rennen gibt es ein Battle, King of the Hill oder Time Trail. Uns hat Anki Overdrive auf jeden Fall viel Spaß gemacht, genügend Action ist definitiv vorhanden.

Beachten sollte man allerdings, dass die zärtlichen Streckenteile und Supercars nicht gerade günstig sind. Wer das Starter Kit erweitern möchte, zahlt für Streckelemente mindestens 25 Euro, zusätzliche Supercars kosten 60 Euro. In unserem umfangreichen Testbericht könnt ihr noch einmal alle wichtige Informationen nachlesen, auch das folgende Video sollte einen guten Überblick bieten. Günstiger gab es Anki Overdrive noch nie, wer noch ein Geschenk sucht oder sich selbst beschenken möchte, sollte jetzt bei Amazon zuschlagen.

Anki Overdrive im Video

Der Artikel Angebot des Tages bei Amazon: Anki Overdrive Starter Kit für nur 139,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro Aktie explodiert nach Gerücht, Apple plane Übernahme

Wilde Gerüchte haben die Aktie von GoPro an der Börse steil nach oben befördert.

Bereits gestern im späten Handelsverlauf legte die Aktie von GoPro, bekannt für Action-Cams, um über 15 Prozent zu. Auslöser: Die Spekulation eines Markt-Analysten. Daniel Ives von FBR Capital Markets hatte erklärt, Apple könne GoPro wegen einer Übernahme im Visier haben.

GoPro Profi Set Bild

Ives nannte laut einem Bericht von Appleinsider 2016 als möglichen Zeitpunkt und erklärte, das würde „für Cupertino Sinn machen“:

„We believe GoPro would fit like a glove into the Apple product portfolio.“

Zum Vergleich: Gestern bei Börsenschluss hatte GoPro eine Marktkapitalisierung von 2,6 Milliarden Dollar, Apple selbst hat über 200 Milliarden Dollar bar in der Kasse. Die Spekulation, die die Aktie beflügelten, wurden bisher weder von GoPro noch von Apple kommentiert und sind daher mit großer Vorsicht zu genießen.

Apple und GoPro haben allerdings in der Vergangenheit öfter zusammengearbeitet, um GoPro-Produkte in die Apple Stores zu bringen. Doch dies allein ist längst kein Beweis, dass tatsächlich wegen einer Übernahme verhandelt wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 11. Dezember (6 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:04 Uhr – Apple: Neues Design für Apple ID-Login +++

Wer seine Apple-ID verwalten möchte, hat eventuell schon das neue Design der Login-Seite gesehen. Alles wirkt modernen und sieht hübscher aus.

+++ 15:51 Uhr – Apple: Aufdringliche Werbung in der Apple Store App +++

Viele Benutzer eines älteren iPhones berichten, dass die Apple Store App vermehrt Werbung anzeigt und zu einem Umstieg auf eines der neusten iPhones rät. Das muss nicht sein, Apple.

+++ 13:05 Uhr – Philips Hue: Firmware-Update schließt Osram-Lampen aus +++

Wie der Philips-Support auf Twitter bestätigt, schließt ein neu veröffentlichtes Firmware-Update die Einbindung von Lampen anderer Hersteller ins Hue-System aus. Möglich war das unter anderem mit Osram Lightify Produkten. Vorerst solltet ihr euer System also nicht aktualisieren.

+++ 7:00 Uhr – Tumblr: Soziales Netzwerk unterstützt Live Photos +++

Als wohl das erste bekannte Netzwerk in der Internet-Welt unterstützt Tumblr (App Store-Link) ab sofort Apples Live Photos, die mit dem iPhone 6s aufgenommen werden können.

+++ 6:59 Uhr – Yahoo: Mail-App unterstützt Google und Gmail +++

Die offizielle Mail-App von Yahoo unterstützt ab sofort auch Google und Gmail. Das ist vor allem praktisch für Anwender, die bei mehreren Anbietern ein Konto haben und nicht die Standard-Mail-App von Apple nutzen.

+++ 6:57 Uhr – Minecraft Pocket Edition: Video zeigt alle Neuerungen +++

Minecraft Pocket Edition (App Store-Link) gehört zu den erfolgreichen Premium-Spielen im App Store, was auch an den zahlreichen Updates liegt. Welche neuen Inhalte es in diesem Jahr alles zu entdecken gab, seht ihr in diesem Video.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 11. Dezember (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Bose, Lightning-Kabel und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

Anki Overdrive im Tagesangebot

Anki Overdrive Starter Set 22% günstiger

seit 14 Uhr

Inatech 4-Port KFZ Ladegerät (hier)
Poweradd 6-Port Ladegerät (hier)
AmazonBasics Ladegerät (hier)
AmazonBasics 10.000 mAh Akku (hier)
ECHTPower Bluetooth Speaker (hier)

seit 14.15 Uhr

Kaspersky Total Security 2016 (hier)

seit 15 Uhr

ED My Book 2TB Festplatte (hier)
SanDisk 32GB Micro SD Karte (hier)
AmazonBasics 1,8 Meter Lightning Kabel (hier)
icessory iPhone 6(S) Flip Case (hier)
In-Ear Kopfhörer (hier)
AmazonBasics Bluetooth-Sport-Kopfhörer (hier)

seit 16 Uhr

Speedlink Bluetooth Speaker (hier)
Woodcessories iPad Mini 1-3 Walnuss Case (hier)

seit 16.15 Uhr

VicTsing Bluetooth Audio Empfänger (hier)

seit 16.50 Uhr

Hisense 65″ 4K Fernseher (hier)

seit 17 Uhr

Anker Solar Ladegerät (hier)
Yamaha 7.1 Soundbar (hier)
Bose SoundTouch II (Foto/hier)

ab 17.30 Uhr

Garmin vivofit 2 Aktivitäts Tracker (hier)
Adore June iPhone 6(S) Hülle (hier)

ab 18.20 Uhr

Trendwoo Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Mrice Bluetooth Speaker (hier)
Aoexek iPhone Linsen Set (hier)

ab 18.30 Uhr

RAVPower 2x Lightning Kabel (hier)

Bose SoundTouch II Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Angebote: iPhone-Zubehör, Kabel, Bose SoundTouch & mehr

Auf das reduzierte Anki Overdrive Starter Kit haben wir euch ja schon hingewiesen. In diesem Artikel gibt es die restlichen Angebote.

Last minute angebote

Wie immer sind die Preise der Blitzangebote im Vorfeld nicht bekannt. Alle Angebote ohne Prime-Abo erst 30 Minuten später und nur solange der Vorrat reicht. Alle Blitzangebote auf einen Blick.

Angebote des Tages

Bis zu 50% Rabatt auf Zubehör von Wicked Chili: Der Zubehörhersteller Wicked Chili bietet reduzierte Produkte mit bis zu 50 Prozent Rabatt an. Mit dabei sind Kfz-Ladeadapter, Kfz-Halterungen für die Windschutzscheibe oder auch eine Schutzhülle für Strand und Co.. In der Übersicht findet ihr alle reduzierten Produkte.

Bis zu 50% Rabatt auf Powerbanks: Von der Firma Innergie, mir bisher unbekannt, gibt es Akkus und Adapterkabel, die heute ebenfalls im Angebot sind. Der 2600 mAh starke Akku kostet beispielsweise 11 Euro, der mit 5200 mAh 14,99 Euro. Zusätzlich gibt es noch universelle Lade- und Sync-Kabel mit Lightning, 30 Pin und Micro-USB. Alle Produkte können hier eingesehen werden.

AmazonBasics Dual-USB-Kfz-Ladegerät: Das Set besteht aus einem Ladegerät für den Zigarettenanzünder und einem Ladekabel. Die Variante mit Lightning kostet 11,19 Euro, die Version mit Micro-USB-Kabel 10,99 Euro. 

Alle Amazon-Blitzangebote

seit 8:00 Uhr – StilGut Magic Trio: Das Ladekabel verfügt über drei Stecker: Lightning, Micro-USB und 30-Pin. Preisvergleich: 16,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 9:00 Uhr – StilGut Displayschutzfolie Panzerglas (Amazon-Link)

ab 10:00 Uhr – EasyAcc Monster 26000mAh (Amazon-Link)

ab 10:00 Uhr – ZAGG Folio für iPad Air 2: Die Tastaturhülle ist für das iPad Air 2 gemacht und bietet natürlich ein deutsches Layout. Preisvergleich: 79 Euro. (Amazon-Link)

ab 13:30 Uhr – MEMTEQ 5-Port USB Ladegerät: Das Ladegerät verfügt über fünf USB-Anschlüsse und lädt die angeschlossenen Geräte mit optimiertem Ladestrom. (Amazon-Link)

ab 14:00 Uhr – AmazonBasics Mini-DisplayPort-auf-VGA-Adapter (Amazon-Link)

ab 15:30 Uhr – MEMTEQ Bluetooth Lautsprecher mit Beleuchtung: Der Speaker verfügt über Bluetooth und eine LED-Beleuchtung. Preisvergleich: 39 Euro. (Amazon-Link)

ab 15:45 Uhr – Withings Activité: Heute gibt es die smarte Uhr wieder mit schwarzem Lederarmband. Die Uhr zählt Schritte, Aktivitäten und überwacht den Schlaf. Preisvergleich: 388 Euro. (Amazon-Link)

ab 17:00 Uhr – Bose SoundTouch 30 Serie II: Per WiFi kann der Lautsprecher mit Musik versorgt werden. Der Lautsprecher bietet einen tollen Klang und beschallt auch große Räume. Preisvergleich: 490 Euro. (Amazon-Link)

ab 18:30 Uhr – Lightning Kabel 0.9m [2-Pack] (Amazon-Link)

Der Artikel Last-Minute-Angebote: iPhone-Zubehör, Kabel, Bose SoundTouch & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FineScanner Pro: Jetzt mit Seitenerkennung & BookScan-Technolgie

Die Scanner-App FineScanner Pro liefert per Update neue Funktionen aus.

FineScanner Pro

Unser Favorit Scanbot hat erst vor wenigen Tagen ein Update erhalten, das endlich eine Ordner-Struktur integriert. Doch auch die Konkurrenz schläft nicht und lässt sich immer wieder was neues einfallen. Die von ABBY entwickelte Applikation FineScanner Pro (App Store-Link) erkennt jetzt nicht nur automatisch die Ränder des Dokuments und löst ohne zutun aus, sondern kann auch Bücher-Seiten komfortabel scannen und digitalisieren.

Mit der BookScan-Technolgie wird das Scannen von Bücher-Seiten vereinfacht. Wer in diesen Modus wechselt und zwei gegenüberliegende Seiten in einem Foto aufnimmt, kann durch die neue Option von einer automatischen Bearbeitung profitieren. So teilt FineScanner Pro die Buchseiten auf zwei einzelne Fotos auf, schneidet überschüssige Ränder ab und legt einen Filter zum besseren Erkennen des Texts drüber. Das funktioniert wirklich sehr gut. So spart ihr euch einen zusätzlichen Scan und könnt mit einem Foto gleich zwei Seiten bearbeiten.

FineScanner Pro wartet mit OCR-Funktion auf

Des Weiteren gibt es eine OCR-Funktion, mit der ihr gedruckten Text in formatierten Text umwandeln könnt. Dieser Service wird online auf den Servern von ABBY realisiert und setzt einen kostenlosen Account voraus, funktioniert aber bei ordentlichen Scans wirklich gut. OCR unterstützt dabei 44 Sprachen, zudem gibt es 12 Ausgabeformate wie PDF, TXT oder DOCX.

Der FineScanner Pro ist wirklich sehr oft für nur 99 Cent zu haben. Aktuell liegt der Preis wieder bei 9,99 Euro, was vergleichsweise teuer ist. Tragt euch die App bei Interesse einfach in den Preisalarm ein oder schaut regelmäßig in unseren Ticker. Falls ihr wissen wollt, welche Scanner-App die beste ist, verweisen wir gerne auf unseren Vergleichstest.

Der Artikel FineScanner Pro: Jetzt mit Seitenerkennung & BookScan-Technolgie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtuelles Architekturmuseum

Ein einmaliges Erlebnis: nicht umgesetzte Projekte berühmter Architekten erstmals in 3D Bauobjekte sehen, die es nicht mehr gibt oder die es nur als Vorhaben ihrer Schöpfer gegeben hat –, und das nicht nur auf Zeichnungen, sondern so, wie wir ein wirkliches Bauwerk erleben würden. Durch Zeiten reisen, Zerstörtes wiederherstellen, über einer Stadt schweben… Ist so etwas […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: "WISO steuer:Mac 2016" zum Sonderpreis; Update für Bartender

"WISO steuer:Mac 2016" zum Sonderpreis - Amazon bietet die Einkommensteuersoftware derzeit für 23,98 Euro an (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (11.12.)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Alien Tribe 2 Alien Tribe 2
(91)
4,99 € 1,99 € (universal, 159 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Kiwanuka Kiwanuka
(39)
1,99 € 0,99 € (universal, 43 MB)
Fiz: The Brewery Management Game
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 34 MB)
Scotland Yard Scotland Yard
(31)
4,99 € 0,99 € (universal, 78 MB)
Prince Journey-Hero Run Prince Journey-Hero Run
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 52 MB)
Tabuh — Tabu für iOS Tabuh — Tabu für iOS
(4)
3,99 € 1,99 € (universal, 2.2 MB)
Dot Munch Fight Club Dot Munch Fight Club
(5)
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Tiny Defense Tiny Defense
(2)
2,99 € Gratis (universal, 138 MB)
868-HACK 868-HACK
(6)
5,99 € 2,99 € (universal, 6.1 MB)
Partyrs Partyrs
(3)
1,99 € 0,99 € (universal, 79 MB)

Partyrs Screen

PRY PRY
(1)
2,99 € Gratis (universal, 406 MB)
Sputnik Eyes Sputnik Eyes
(10)
1,99 € 0,99 € (universal, 47 MB)
Gunpowder Gunpowder
(3)
3,99 € 1,99 € (universal, 395 MB)
FLASHOUT 3D FLASHOUT 3D
(6)
2,99 € 0,99 € (universal, 167 MB)
FLASHOUT 2 FLASHOUT 2
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 397 MB)
Suspect in Sight! Anniversary Edition Suspect in Sight! Anniversary Edition
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 78 MB)
Spellcrafter: The Path of Magic
(16)
2,99 € 0,99 € (universal, 425 MB)
Ms. PAC-MAN for iPad Ms. PAC-MAN for iPad
(1)
5,99 € 3,99 € (iPad, 26 MB)
StarDroid StarDroid
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
Cut the Rope 2 Cut the Rope 2
(28)
0,99 € Gratis (universal, 92 MB)
Flick Kick Field Goal Flick Kick Field Goal
(1)
1,99 € Gratis (universal, 65 MB)
Ring Run Circus Ring Run Circus
(8)
1,99 € Gratis (universal, 82 MB)
Epic Adventures: Cursed Onboard (Full)
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 555 MB)
Epic Adventures: Cursed Onboard HD (Full)
(3)
4,99 € 1,99 € (iPad, 805 MB)
Dokuro Dokuro
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Sunday Lawn Seasons Sunday Lawn Seasons
(10)
0,99 € Gratis (universal, 7.5 MB)
Banner Saga Banner Saga
(148)
9,99 € 4,99 € (universal, 1665 MB)
Bloons TD 5 HD Bloons TD 5 HD
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 192 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
EMERGENCY EMERGENCY
(4)
1,99 € Gratis (iPhone, 379 MB)
EMERGENCY HD EMERGENCY HD
(9)
3,99 € Gratis (iPad, 392 MB)
Formino Formino
(4)
0,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
The Inner World The Inner World
(829)
2,99 € 0,99 € (universal, 1392 MB)
har•mo•ny 3 har•mo•ny 3
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 227 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(13)
1,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(182)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Bridge Constructor Stunts Bridge Constructor Stunts
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 80 MB)
Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
(130)
1,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.12.)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Home Design 3D Home Design 3D
(26)
4,99 € Gratis (universal, 332 MB)
Home Design 3D GOLD Home Design 3D GOLD
(50)
9,99 € 0,99 € (universal, 294 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(1)
3,99 € 0,99 € (universal, 29 MB)
Workflow: Powerful Automation Made Simple
(9)
3,99 € 2,99 € (universal, 42 MB)

Workflow Screen

PDFpen Scan+ with OCR, PDF text export PDFpen Scan+ with OCR, PDF text export
(2)
6,99 € 2,99 € (universal, 38 MB)
MobileFamilyTree 7 MobileFamilyTree 7
Keine Bewertungen
14,99 € 7,99 € (universal, 40 MB)
LOGO! LOGO!
(4)
1,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Net Status - remote server monitor Net Status - remote server monitor
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 2.6 MB)
Nice Trace - traceroute Nice Trace - traceroute
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 4.6 MB)
Duet Display Duet Display
(22)
15,99 € 9,99 € (universal, 7.7 MB)
Data Manager Pro - Data Usage & Speed Test Data Manager Pro - Data Usage & Speed Test
(1)
0,99 € Gratis (universal, 5.4 MB)
Neon Wallpapers & Backgrounds - Free Cool Neons Themes Neon Wallpapers & Backgrounds - Free Cool Neons Themes
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Monote Monote
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 8.6 MB)
MinuteTaker - Protokolle erstellen und verteilen MinuteTaker - Protokolle erstellen und verteilen
(3)
9,99 € 7,99 € (iPad, 2.1 MB)
Time Tracker - Time is Money Time Tracker - Time is Money
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 1.4 MB)
Track Kit - GPS Tracker with offline maps, Compass, Speedometer Track Kit - GPS Tracker with offline maps, Compass, Speedometer
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 40 MB)
iA Writer iA Writer
(3)
9,99 € 4,99 € (universal, 16 MB)
100 Video-Tipps zu El Capitan 100 Video-Tipps zu El Capitan
(9)
8,99 € 4,99 € (universal, 13 MB)

Foto/Video

Vee for Video Vee for Video
Keine Bewertungen
3,99 € 1,99 € (universal, 45 MB)
Gridz Photo Gridz Photo
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.9 MB)
VoiceJam Studio: Live Looper & Vocal Effects Processor
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 17 MB)
LVL CAM LVL CAM
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.9 MB)
AirPhotoViewer AirPhotoViewer
(2)
4,99 € 0,99 € (universal, 4.1 MB)

Musik

Cassette Gold Cassette Gold
(214)
1,99 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Flourish Flourish
(4)
2,99 € Gratis (iPhone, 8.5 MB)
LeechTunes LeechTunes
(2)
3,99 € 1,99 € (universal, 10 MB)
Jam Player - Time and Pitch Audio Player Jam Player - Time and Pitch Audio Player
(6)
4,99 € Gratis (universal, 10 MB)

Kinder

Toca Builders Toca Builders
(5)
2,99 € Gratis (universal, 42 MB)
Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(8)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 1,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Lifeline: Stille Nacht“ für iOS: neues Echtzeit-Adventure kann erneut begeistern

Mit Lifeline: Stille Nacht (AppStore) hat 3 Minute Games gestern bereits das dritte Echtzeit-Text-Adventure in diesem Jahr für iOS veröffentlicht. Die beiden Vorgänger Lifeline… (AppStore) und Lifeline 2 (AppStore) konnten Presse und Spieler gleichermaßen begeistern und die Charts stürmen. Schafft dies auch Titel Nummer 3?

Lifeline: Stille Nacht (AppStore) ist wie seine beiden Vorgänger ein nur durch Text erzähltes Abenteuer in Echtzeit. Der weihnachtliche Name bestätigt sich auch gleich im Spiel, denn die ersten Zeilen erinnern an zwei Weihnachtsgedichte, die allerdings etwas anders interpretiert wurden. Dazu dürft ihr dann über zwei Auswahlbuttons eure Meinung kundtun – und schon seid ihr mitten im Spiel. Das war es dann aber auch schon mit der weihnachtlichen Idylle.

Die unbekannte Person, die sich auf eurem iOS-Gerät gemeldet hat, stellt sich als Taylor vor (wer den ersten Teil gespielt hat, dürfte ihn bereits kennen). Eigentlich ist er ein ganz normaler Student, doch aktuell Teilnehmer einer Forschungsreise ins All. Allerdings gab es mit dem Raumschiff ein kleines, aber entscheidendes Problem: es ist auf einem Wüstenplaneten abgestürzt.

Lifeline: Stille Nacht läuft in Echtzeit ab

Zum Glück hat Taylor überlebt. Nun meldet er sich über die Speech2Text-Funktion in seinem Handschuh und erzählt euch seine Geschichte. In zahllosen Textnachrichten sprudelt es nur so aus ihm heraus. Zwischendrin dürft ihr über vorgegebene Möglichkeiten Fragen stellen oder eure Meinung zu seinen Fragen kundtun. So nimmt die Geschichte entsprechend eurer Entscheidungen ihren Lauf und ihr könnt Taylor mit Rat zur Seite stehen, indem ihr ihm Tipps und Anweisungen gebt. Es geht dabei nicht nur um Taylors Schicksal, sondern um das der Crew und des ganzen Universums.

Eure Anweisungen auszuführen nimmt dann meist etwas Zeit in Anspruch – aber das kennen alle Lifeline-Fans ja bereits. Euer iOS-Gerät oder alternativ, falls vorhanden, eure Apple Watch melden sich, sobald Taylor wieder mit einem Anliegen an euch herantritt. Daher solltet ihr, wenn ihr komplett in das Spiel eintauchen wollt, auch den Push-Benachrichtungen für Lifeline: Stille Nacht (AppStore) zustimmen. Der Ablauf ist also wie immer, die komplett deutschsprachige Geschichte erneut spannend, fesselnd und toll erzählt. Wer bereits die ersten beiden Lifeline-Spiele geliebt hat, sollte auch das neue Abenteuer Lifeline: Stille Nacht (AppStore) nicht verpassen!

Der Beitrag „Lifeline: Stille Nacht“ für iOS: neues Echtzeit-Adventure kann erneut begeistern erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Overdrive: Smarte Rennbahn nur heute stark reduziert

Die smarten Rennautos von Anki sind heute stark reduziert erhältlich.

Ihr baut die Rennstrecken nach Belieben zusammen und lasst dann die per iPhone gesteuerten Autos darauf in Rennen antreten. Das Starter Set ist heute als Amazon Tagesangebot günstiger erhältlich:

Anki Overdrive 1

Um loszulegen, solltet Ihr Euch zuerst das Starter Kit zulegen. Dieses enthält:

2 x Robotik-Supercars
6 x 90°-Kurvenelemente
4 x gerade Streckenelemente
2 x Brückenpfeiler
1 x Ladestation für vier Autos
1 x Reifenreiniger

Autos mit unterschiedlichen Fähigkeiten

Zusätzliche Teile und Autos können jederzeit erworben und in das bestehende System integriert werden. Die Autos sehen aber nicht nur unterschiedlich aus, sondern haben auch unterschiedliche Fähigkeiten. Diese werden über die iPhone-App aktiviert und müssen klug eingesetzt werden, wenn Ihr gegen Eure Freunde gewinnen wollt. Aktuell bezahlt Ihr für das Starterset 139,99 Euro statt der üblichen 179 Euro. Solltet Ihr noch ein Weihnachtsgeschenk suchen, schlagt zu. Das Angebot gilt nur heute, solange der Vorrat reicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Calais: Banksy erinnert an Steve Jobs‘ Migrationshintergrund

Steve Jobs auf Mauer in Flüchtlingsanlage in Calais

Der bekannte, anonyme Graffiti-Künstler Banksy hat mit einem Abbild von Steve Jobs in einem Flüchtlingscamp in Calais, Frankreich, für Aufsehen gesorgt. Der Graffiti-Künstler Banksy hat an eine Mauer eines Zeltlagers in Calais, in dem Flüchtlinge hausen, an die Vorteile der Migration erinnert. Er sprayte ein Abbild des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs samt Uralt-Mac in der (...). Weiterlesen!

The post Calais: Banksy erinnert an Steve Jobs‘ Migrationshintergrund appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nvidia: Aktualisierte Grafikkarten-Treiber für OS X 10.9.5 und 10.10.5

Der Grafikprozessorhersteller Nvidia hat aktualisierte Treiber für den Mac veröffentlicht: für den aktuellen Build von OS X 10.9.5 und für den aktuellen Build von OS X 10.10.5.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tumblr: Update bringt Support für Live Photos und 3D Touch

Die Verantwortlichen des sozialen Netzwerks Tumblr haben ihrer iOS-Applikation ein großes Update spendiert. Besitzer der neuen iPhone-Generation profitieren besonders. Wir sagen euch, welche Verbesserungen bei Tumblr 5.0 an Bord sind.

tumblr50

Tumblr 5.0

Tumblr gehört seit wenigen Jahren zu Yahoo und wurde seitdem bereits an mehreren Ecken und Kanten verbessert. Auch Apple hat Tumblr in letzter Zeit für sich entdeckt und die ein oder anderen Kampange gestartet.

Zurück zum Tumblr 5.0 Update. Soweit uns bekannt, ist Tumblr das erste soziale Netzwerk, welches Live Photos unterstützt. Dieses Feature wurde mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus eingeführt und ermöglicht Fotoaufnahmen, die durch kurze Videos vor und nach dem Foto angereichert werden. Eine weitere Neuerung, die sich an iPhone 6S Besitzer richtet, ist 3D Touch. Die Tumblr-App unterstützt beispielsweise Quck-Actions. Ein fester Druck auf das App-Icon ermöglicht, dass ihr direkt zur Suche springt.

Weitere Verbesserungen liegen darin, dass eine Messenger-Funktion an Bord ist und dass ihr Einträge an beliebige Blogs senden könnt. Tumblr 5.0 ist 52,7MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliardär fordert: Apple soll Twitter aus dem App Store werfen

Ausgerechnet mit einer Serie von Tweets startete der Mark Cuban, seines Zeichens Self-Made-Milliardär aus der IT-Branche und Besitzer des Basketballteams Dallas Mavericks, einen Feldzug gegen den Kurznachrichtendienst Twitter . Insbesondere forderte er Apple dazu auf, die App des Gemeinschaftsnetzwerks aus dem App Store zu werfen. Als Begründung gab er an, Twitter wehre sich nicht genug gegen N...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Hyspherical 2 – Puzzler mit Suchtgefahr

Der Puzzler Hyspherical 2, unsere App des Tages, ist neu im Store erhältlich und bietet mehr als 100 Level.

In dem Universal-Games findet Ihr geometrische Gebilde vor, in denen Ihr eine Kugel starten müsst. Die Kugeln aller Formen müsst Ihr so anlegen, dass die Kugeln nicht kollidieren.

Die Kreise rotieren auf den vorgegebenen Bahnen entlang. Tippt Ihr eine Form an, wird die Kugel an einem vorgegeben Punkt platziert und beginnt sofort, sich zu bewegen.

Hyperspherical Screen

Berührt Ihr den Kreis, wird er, solange Ihr den Finger darauf haltet, angehalten. Sollten sich zwei der Kreise doch berühren, verschwinden sie und Ihr müsst sie neu platzieren.

Mehr als 100 Level

Klingt kompliziert, ist es aber nicht: Zu jedem Level wird auch ein Replay-Video gespeichert, das Ihr teilen dürft. Je besser Ihr abschneidet, desto mehr Münzen erhaltet Ihr am Ende eines Rätsels. Mit diesen Coins könnt Ihr zu schwere Level überspringen. Weitere Münzen gibt es per In-App-Kauf. Wir sind bisher ohne Käufe sehr gut ausgekommen. (ab iPhone 5, ab iOS 8.1, englisch)

Hyspherical 2 Hyspherical 2
(4)
Gratis (universal, 70 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU HYSPHERICAL 2
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Knifflig, leicht zu erlernen, mit Suchtgefahr. Etwas ratlos lässt uns zurück, dass hinter den Entwicklern eine Firma steckt, die das Nutzer-Verhalten analysiert.

8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweizer iTunes- und App-Stores: Die meistgeladenen und besten Inhalte 2015

Wie immer im Dezember, zeichnet Apple auch in diesem Jahr mit den «Best of 2015» die Favoriten der iTunes-Redaktion in den Kategorien Musik, Apps, Spiele, Filme, Podcasts und Bücher aus.

Folgend eine Übersicht über die mit dem Prädikat «Best of 2015» ausgezeichneten Inhalte der Schweizer Stores.

iOS App Store

Bei den iPhone-Apps ist Enlight von Lightricks Ltd. zur «App des Jahres» erkoren worden. Der «Runner-Up» ist Scanbot der doo GmbH.

Als Spiel des Jahres wurde Lara Croft GO von SQUARE ENIX INC ausgezeichnet. Fallout Shelter von Bethesda folgt auf Platz 2.

Als «Innovativste App» wurde von Apple TransferWise von TransferWise LTD ausgewählt. Als «Innovativstes Spiel» Dark Echo von RAC7 Games.

Die beste iPad-App ist laut Apple jene von Airbnb, gefolgt — wie beim iPhoen — von Scanbot der doo GmbH.

Das beste iPad-Spiel ist Prune von Joel McDonald, gefolgt von Transistor von Supergiant Games, LLC.

Als Innovativste iPad-App zeichnet Apple das Sprachlern-App Tandem von Tripod Technology aus. Als «Innovativstes iPad-Spiel» — erneut wie beim iPhone — Dark Echo von RAC7 Games.

Mac App Store

Die «Mac App des Jahres» ist Affinity Photo von Serif Labs, gefolgt von PDF Expert von Readdle.

Als bestes Mac-Spiel des Jahres wurde Pillars of Eternity von MP Digital, LLC ausgewählt, gefolgt von Hand of Fate, ebenfalls von MP Digital, LLC.

Musik

Bei der Musik verseht Apple Lieblingskünstler und die «herausragenden Veröffentlichungen des Jahres» als «Best of 2015» — es sind dies laut dem iPhone-Hersteller «charismatische Newcomer», «Superstars, die sich neu definieren» und «bewegende Statements».

Als «Bester Künstler» wird Patent Ochsner ausgezeichnet, als «Bestes Album» «Supermoon» von Sophie Hunger und als «Bester Song» der «Hippie-Bus» von Dodo. Shem Thomas ist für Apple der «Newcomer des Jahres».

Filme

Bei den Filmen ist «Kingsman: The Secret Service» der «Beste Blockbuster», Disneys «Big Hero 6» der «Beste Familienfilm» und George Miller wird für «Mad Max: Fury Road» als «Bester Regisseur» geadelt. «Ex_Machina» wird als «Beste Entdeckung» ausgezeichnet.

Bücher

«Geschichten, die uns zum Lachen brachten oder zu Tränen rührten. Grosse Ideen, die wir mit unseren Freunden diskutierten. Charaktere und überraschende Wendungen, die uns begeistert haben.» So umschreibt Apple die «Besten Bücher 2015». Es sind dies: «Montecristo» von Martin Suter als «Beste Fiktion», «Das Kartell» von Don Winslow als «Bester Krimi oder Thriller», «Vielleicht mag ich dich morgen» von Mhairi McFarlane als «Bestes Romantisches Buch» und «Lindbergh. Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus» von Torben Kuhlmann als «Bestes Kinderbuch».

Podcasts

Podcasts zeichnete Apple in diesem Jahr zwei aus — zum einen der «Beste neue Podcast» und der «Beste Klassische Podcast». Bester neuer Podcast ist «26 minutes plus tôt» des Radio Télévision Suisse und bester klassischer Podcast ist jener der Sendung «DOK» des Schweizer Radio und Fernsehen.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im iOS App Store oder über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Equilnote

Equil Note ist die ultimative App für alle, die ihre handschriftlichen Notizen auf Papier und Whiteboard elektronisch erfassen, ergänzen, streamen, weitergeben und organisieren möchten, ob Geschäftsleute, Lehrkräfte und Schüler/Studenten, Eltern und Hausfrauen, Designer oder Projektmanager. JEDES PAPIER, JEDES WHITEBOARD Wenn Sie Equil Note mit dem Equil Smartpen und Equil Smartmarker verwenden, können Sie Notizen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mozilla: RIP Firefox OS

firefox-os

Es scheint nahezu unmöglich ein weiteres System neben den etablierten Giganten auf dem Smartphonemarkt zu etablieren. Wieder gibt ein Marktteilnehmer auf.

Der Markt mobiler Betriebssysteme lässt nicht viel Raum für Veränderungen. Android hält die größten Absätze von Geräten, Apple streicht mit einem Bruchteil an Einheiten den Löwenanteil des Gewinns ein und dahinter beginnt die Wüste.
Microsofts Windows Phone läuft nur schleppend an (derzeit etwa siebeneinhalb Prozent Marktanteil in Deutschland), war nie wirklich erfolgreich seit der lange vergangenen Tage von WindowsMobile. Blackberry 10, ein solides System mit großen Potenzial, ringt mit dem statistischen Tod und Firefox OS, der Kandidat von Mozilla, wird beerdigt. Der Browserhersteller hatte ein schlankes System basierend auf seinem recht weit verbreiteten Firefoxbrowser in den Markt drücken wollen, bestimmt für preisbewusste Käufer und Niedrigpreismärkte. Doch das Konzept ging nicht auf. Die Geräte blieben zu lange im Prototypstadium stecken, schnitten bei den Tests der Redaktionen schlecht ab, trotz guter Ansätze wie das lückenlose Bekenntnis zu freien Webstandards. Alle Apps und das ganze Interface wurden in HTML5 und CSS realisiert. Und Mozilla hatte große Pläne mit Firefox OS. In Fernseher und TV-Boxen sollte es Einzug halten, womöglich wollte Mozilla es mit Firefox OS so handhaben wie Google mit Chrome OS.

Wir sind stolz über die Vorteile, die Firefox OS der Webplattform gebracht hat und werden auch in Zukunft Experimente mit der Nutzererfahrung auf verschiedenen Geräten machen“, erklärte Mozillas SVP für vernetzte Geräte.

Allein, ein gut gehender Browser macht noch kein Betriebssystem und der Markteintritt in diesem Sektor hat schon weit größere Unternehmen alle Nerven gekostet.

Am Ende bleibt zu sagen: Schade! Es war einen Versuch wert.

The post Mozilla: RIP Firefox OS appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Mail-Erweiterung Herald: Version 6.0.2 unterstützt OS X 10.11.2

Herald, ein kostenloses Plug-in für Apple Mail, ist in der Version 6.0.2 (acht MB, Englisch) erschienen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[11. Dezember] Weihnachtliche Kunstwerke auf Eurem iPad mit Art Legacy

Das 11. Adventstörchen wird besinnlicher und bringt Euch wahre Kunstwerke auf Euer iPad. Gerade nach Erscheinen des iPad Pro und des Apple Pencil erscheint das Thema Kunst und Art in aller Munde. Die besondere App namens Art Legacy erweckt Kunst zum Leben – und zwar auch auf den Plattformen Mac sowie Apple TV. Art Legacy ist damit ein origineller und einzigartiger Weg, um echte Malerei zu entdecken. Auch ist es ein Teil Magie auf Eurem iPad. 

Das Unternehmen LANDKA hat die nun erscheinende App Art Legacy angekündigt, um iOS-Nutzern einen neuen Weg anzubieten, um Kunst zu entdecken und neu zu erfahren. Art Legacy kreiert eine Art Tiefe innerhalb eines jeden Kunstwerkes und bringt Realismus und Lebendigkeit in über 100 der weltweit bekanntesten Meisterwerke. Der Nutzer interagiert mit dem Gemälde und sieht es eigentlich durch einen Perspektivenwechsel in Bewegung. Damit wird Kunst dichter und lebendiger.

Hintergrundwissen

Alle modernen Kunstwerke von den frühesten bis hin zu den aktuellsten Meisterwerken sind chronologisch aufgelistet und mit einer Zeitleiste zum Leben des Künstlers verbunden. Jedes der bewegten Bilder hat eine geschichtliche und soziale Beschreibung und wurde mit weiteren interessanten Details und Informationen aufgewertet. Damit ist Art Legacy ein wertvolles Werkzeug, um Kunst besser zu studieren und zu verstehen.

Für wen?

Die App Art Legacy ist nicht nur bestens für Kunststudenten und -kenner geeignet, sondern für alle Nutzer, die den Wunsch verspüren, die faszinierende Geschichte der Kunstwissenschaften zu entdecken. Es ist ganz angenehm, auch mal in eine anderen Themenwelt einzutauchen und sich von den Schönheiten durch eine zeitgenössische Technologie einzulassen.

Art Legacy kurz zusammengefasst

  • Über 100 bekannte Meisterwerke aus über 6 Jahrhunderten Kunstgeschichte
  • Großartige Künstler wie Botticelli, Da Vinci, Michelangelo, Van Gogh, Renoir, Rousseau u.v.m.
  • Unterschiedliche Zeitepochen: Frühe Renaissance, Renaissance, Barock, Romantik, Impressionismus u.v.m.
  • Jedes Bild ist genauestens glatt animiert mit mindestens 40 Ebenen in der Tiefe
  • Zeitleiste der Künstler und eine komplette Beschreibung für jedes Kunstwerk
  • Detaillierte Informationen über verschiedene Elemente in jedem Kunstwerk
  • Erhältlich in sechs Sprachen: Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Chinesisch
  • Musik komponiert vom ausgezeichneten Gewinner Rodrigo Leão
  • Keine Internetverbindung benötigt (außer beim Apple TV)

Kunst ist ein kulturelles Vermächtnis für die ganze Menschheit. Ein fundamentaler Teil unserer Geschichte sollte für die zukünftige Generationen erhalten bleiben – warum nicht    our history that should be kept safe for future generations.

Video: Art Legacy — Bringing Art to Life (HD App Preview)

Jetzt im AppStore

Seit dem 10. Dezember 2015 ist Art Legacy für € 7,99 auf dem iPad, iPhone, Mac und sogar Apple TV erhältlich.


Art Legacy (AppStore Link) Art Legacy
Hersteller: Landkae, Lda
Freigabe: 12+ Preis: 7,99 € Download (Aff.Link)

Social Media Gewinnspiel

Im Verlauf des heutigen Tages werden wir insgesamt fünf Promocodes für Art Legacy im Gesamtwert von knapp € 39,95 an Euch verteilen. Bis Weihnachten und auch danach habt ihr ein tolles Werkzeug um Euch der frommen Kunstgeschichte zu widmen…;-)

Alle Beiträge unseres Adventskalenders

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (11.12.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (74 MB)
LEGO Der Herr Der Ringe LEGO Der Herr Der Ringe
(49)
19,99 € 4,99 € (5960 MB)

Lego Herr der Ringe Screen

Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
Keine Bewertungen
49,99 € 24,99 € (54512 MB)
Der Herr der Ringe: Der Krieg im Norden
(41)
19,99 € 9,99 € (6951 MB)
LEGO® Der Hobbit™ LEGO® Der Hobbit™
(13)
19,99 € 9,99 € (7385 MB)
Suspect in Sight! Anniversary Edition Suspect in Sight! Anniversary Edition
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (59 MB)
FLASHOUT 2 FLASHOUT 2
(2)
4,99 € 0,99 € (161 MB)
FLASHOUT 3D FLASHOUT 3D
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (193 MB)
STASIS STASIS
(1)
24,99 € 14,99 € (2851 MB)
Epic Adventures: Cursed Onboard (Full)
(7)
4,99 € 1,99 € (889 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(2)
3,99 € 1,99 € (6444 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(26)
44,99 € 39,99 € (6397 MB)

Produktivität

CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool CRAX Commander - The Ultimate Files Management Tool
Keine Bewertungen
21,99 € 18,99 € (15 MB)
Candela - menu for Hue Candela - menu for Hue
(1)
1,99 € 0,99 € (11 MB)
IMAGEmini IMAGEmini
(8)
14,99 € 0,99 € (1.9 MB)
Inpaint 6 Inpaint 6
(20)
19,99 € 0,99 € (9.4 MB)
MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(2)
49,99 € 24,99 € (275 MB)
Unibox Unibox
(11)
19,99 € 9,99 € (7.8 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(12)
49,99 € 39,99 € (167 MB)
File List Export File List Export
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (11 MB)
popCalendar popCalendar
(1)
9,99 € 4,99 € (1 MB)
iFlicks 2 - Deine Videos in iTunes iFlicks 2 - Deine Videos in iTunes
(2)
24,99 € 18,99 € (14 MB)
DxO Perspective DxO Perspective
(14)
12,99 € 9,99 € (51 MB)
iCalamus iCalamus
(3)
129,99 € 99,99 € (94 MB)
xPlan xPlan
(1)
69,99 € 49,99 € (8.7 MB)
Timing - Vollautomatische Zeiterfassung für Freiberufler, ... Timing - Vollautomatische Zeiterfassung für Freiberufler, ...
Keine Bewertungen
24,99 € 19,99 € (6 MB)
Note by LKMAKE Note by LKMAKE
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (1.4 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(1)
49,99 € 39,99 € (10 MB)
Fast Address Book Fast Address Book
(1)
1,99 € Gratis (3 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(19)
7,99 € 1,99 € (3.7 MB)
Remoter Remoter
Keine Bewertungen
10,99 € 5,99 € (4.9 MB)
Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(5)
9,99 € 6,99 € (3.3 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(5)
3,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
2,99 € 1,99 € (2 MB)
YoWindow YoWindow
(3)
9,99 € 0,99 € (22 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(5)
14,99 € 9,99 € (151 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(14)
4,99 € 2,99 € (15 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(1)
24,99 € 17,99 € (151 MB)
Snapheal Snapheal
(4)
14,99 € 9,99 € (78 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage zur Apple-Watch-Nutzung: Digital Touch selten im Einsatz

Apple Watch

Nur zwei unter zehn Apple-Watch-Besitzern drückt einer Erhebung zufolge regelmäßig die Seitentaste der Uhr, um Apples Kommunikationsdienst "Digital Touch" zu verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#iAdvent 11: Macht Apple aktuell alles richtig?

apple

In unserem Adventskalender befassen wir uns neben eurer Meinung zu Apple und seinen Produkten auch mit dem ein oder anderen Schuss ins Blaue; Spekulationen, Meinungen, Prognosen.

Stellen wir uns heute also ein mal die Frage: Macht Apple aktuell alles richtig?

Beim Versuch einzuschätzen, ob ein Unternehmen auf dem richtigen Kurs ist, beschäftigen Investmentbanken und Marktforschungsunternehmen ganze Heerscharen an Analysten, die Tag ein Tag aus nichts anderes tun als Unmengen von Zahlen und Daten zu sichten, Querverweise herzustellen und Schlussfolgerungen zu ziehen. Einen kleinen Ausschnitt dieser permanenten Meldungsflut präsentieren wir euch in unserer täglichen Berichterstattung. Doch am Ende des Tages ist diese Meldungsflut lediglich eine Meinungsflut, zwar handelt es sich in den aller meisten Fällen um fachlich gut begründete Meinungen, wie man so sagt, also Statements, denen ein gehöriges Maß an Sachkenntnis und Faktenwissen innewohnt, die absolute Gewissheit verkündet indes keine Prognose von Gartner oder IDC. Wenn wir nun versuchen zu bestimmen, wie es derzeit um Apple steht, orientieren wir uns an dem, was die Beobachter der Branche sagen:

– Die Verkaufszahlen sind gut. iPhone, iPad und Mac sind nach wie vor beliebte Produkte und sichern dem Unternehmen ein mehr als solides Fundament.
– Mit Apple Music hat der Konzern die Zeichen der Zeit erkannt und sich einen Platz im modernen Musikmarkt zurückerobert, den es vor 10 Jahren selbst erfunden respektive eröffnet hatte.
– Die Apple Watch wird von vielen Analysten als Türöffner einer neuen Geräteklasse gesehen, die erst durch Apple richtig Fahrt aufnimmt. Wearables, the Next Big Thing in Mobile Media Thanks to Apples Apple Watch? Möglich wärs!
Bleibt hier also zu konstatieren, Apple macht schon Vieles richtig.

Apple Watch Tim Cook iphone 6

Was zu bedenken bleibt…

– Aktuell lebt das Unternehmen zu immer größeren Anteilen von seinen iPhone-Verkäufen. Ein bedenkenswerter Umstand für ein Computerunternehmen, das den modernen Heimcomputer in einer Garage erfunden hat. Apple sollte sich wieder mehr um Marktanteile bei Computern, sprich Macs kümmern. Und zumindest im Geschäftskundenbereich hat es bereits damit angefangen, wir berichteten. – Check:

– Apple Music läuft noch nicht ganz rund und liefert Nutzern noch zu häufig Gründe sich zu ärgern. Zu viele Musikenthusiasten, Künstler und dummerweise darunter auch bekannte Namen aus Musik- und Journalismus klagen über zerstörte oder verwürfelte Mediatheken und machen damit eine permanente schlechte Presse für den Streaming-Dienst.

– Die iCloud hat ein ähnliches Problem. Viele der Cloud-Funktionen sind über die Jahre unübersichtlich und unzuverlässig geworden bzw. es von Anfang an gewesen. iCloud Drive kommt nicht in die Gänge und ist bei Nutzern unbeliebt. Die Synchronisierung von Foto-Mediatheken treibt Menschen auf ähnliche Weise in den Wahnsinn wie Apple Music. Apple besitzt mit OS X ein vollwertiges Unixbetriebssystem mit all seinen Netzwerkfähigkeiten und Enterprisevorzügen, doch es ruft dieses schlummernde Potenzial nicht ab.

– Und schließlich kommen wir hier zum letzten Punkt unserer persönlichen To Do-Liste. OS X würde sich als Serverumgebung für Klein- und Mittelständische Betriebe ganz ausgezeichnet machen. Zwar entwickelt Apple mit OS X eine Servervariante stets nahezu gleich auf, versäumt es aber nahezu vollständig dieses Potenzial einer leistungsfähigen Architektur, versehen mit einer intuitiven grafischen Benutzeroberfläche auszubeuten. Habt ihr schon ein mal ein Hostingangebot auf Mac-Basis gesehen? Falls ja, teilt eure Erfahrungen. Aber das Problem hier ist die Beschränkung auf Mac-Hardware bei der Ausführung von OS X, was die Sache teuer macht. Für Lizenznehmer kostet die Servererweiterung nur einmalig unerhebliche 20 Euro, faktisch nichts verglichen mit teuren Windowsservern oder komplizierten Linuxsystemen, die erst von Hostingprovidern mit Management-Tools wie Plesk wieder halbwegs freundlich gestimmt werden müssen, Tools, die im Übrigen ebenfalls lizensiert werden müssen.
Gäbe es eine Option OS X-Server auf Rechenzentrumshardware zu betreiben, sie eventuell auch zu virtualisieren, ergäbe sich daraus ein ganz neues Geschäftsfeld, das dem Unternehmen noch lange Jahre sprudelnde Umsätze sichern würde.
Alles in allem kommen wir aber zu dem Schluss, dass Apple derzeit mehr richtig als falsch macht.

Oder wie seht ihr das?

Bild via

The post #iAdvent 11: Macht Apple aktuell alles richtig? appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tokio: Polizei fängt Drohnen mit Drohnen

Die ferngesteuerten Fluggeräte gewinnen den japanischen Behörden zu viel Luftraum. Vor allem dort, wo sie es nicht dürfen und potenziell gefährlich sind. Tokios Polizei rüstet auf und setzt eine neue Truppe gegen Drohnen ein - mit Drohnen. Im Video präsentieren die Drohnenfänger das einfache Prinzip, nach dem sie ab Februar unerwünschte Fluggäste einsammeln. Ohne doppelten Boden aber mit Netz.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Witzig: 50 Prozent der Nutzer bedienen Apple-Watch mit ihrer Nase

Apple Watch

Als wir die Überschrift geschrieben haben, mussten wir schon etwas Schmunzeln, da wir gerade kurz zuvor unsere Apple Watch mit der Nase bedient haben, da wir beide Hände voll hatten und es uns nicht möglich war den Anruf entgegen zu nehmen. Aus diesem Grund hat die Nase als dritter „Finger“ agieren müssen, um den Anruf über die AppleWatch entgegen nehmen zu können. Eigentlich waren wir der Meinung, dass dies nur uns so geht, aber nun scheint eine Studie bewiesen zu haben, dass rund 50 Prozent aller Apple Watch-Nutzer die gleiche Idee haben.

Fest steht, dass man nicht immer beide Hände frei hat, um eine Apple Watch zu bedienen und dadurch muss ein anderer Hautkontakt her. Hier bietet sich die Nase natürlich am ehesten an. Uns würde nun sehr stark interessieren, ob es auch unter unseren Lesern Apple Watch-Nutzer gibt, die ihre Nase als Fingerersatz verwenden?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Power Hover: Futuristisches Geschicklichkeitsspiel ohne In-App-Käufe

Wir haben uns eine weitere Neuerscheinung der Woche für euch angesehen. Power Hover kommt aus Finnland in den App Store.

Power Hover 4 Power Hover 2 Power Hover 3 Power Hover 1

In dieser Woche sind wirklich einige tolle Spiele im App Store erschienen. Neben meinem Favoriten, dem Schneemann-Puzzle, gibt es unter anderem einen neuen Titel aus der Lifeline-Reihe, den wir euch später noch vorstellen werden. Falls Puzzlespiele oder Textabenteuer nichts für euch sind und ihr eher Lust auf ein Geschicklichkeitsspiel habt, gibt es ebenfalls eine interessante Neuerscheinung: Power Hover (App Store-Link).

Das von zwei unabhängigen Entwickler aus Finnland programmierte Spiel kostet 3,99 Euro und kommt ohne In-App-Käufe aus. Mit nur 80 MB ist die Universal-App auch nicht sonderlich groß und sollte auf eurem iPhone oder iPad noch ein kleines Plätzchen finden. Auch die Story von Power Hover ist schnell erklärt: Ein Dieb hat einem kleinen Dorf sämtliche Energie gestohlen und ist nun auf der Flucht. Ihr verfolgt ihn und versucht die Energie zurück zu holen.

In Power Hover dreht sich alles um Hoverboards. Auf diesen futuristischen Fortbewegungsmitteln seid ihr nämlich unterwegs und müsste alle Batterien aufsammeln, die der Dieb verliert. Die Steuerung könnte dabei wirklich nicht einfacher sein: Tippt man auf die linke Hälfte des Displays, steuert man nach links. Tippt man nach rechts, geht es nach rechts.

Power Hover bietet individuelle Grafik mit vielen Details

Wirklich sehr viel Mühe haben sich die Entwickler bei der Gestaltung des Spiels gegeben. Auch wenn fast alle Texturen einfarbig sind, ist die gesamte Welt in Power Hover sehr detailreich gestaltet. Überall bewegt sich etwas, überall gibt es etwas zu entdecken. Es geht über Sprünge und Rails, durch verlassene Höhlen und über das Wasser. Immer wieder tauchen dabei Gefahren auf, denen man ausweichen muss – ansonsten verliert man ein Leben und muss vom letzten Checkpoint oder gar vom Anfang des Levels beginnen.

Mit der gesammelten Energie kann man das kleine Dorf nach und nach zum Leben erwecken und die weiteren Abschnitte im Spiel freischalten. Das komplett in deutscher Sprache lokalisierte Power Hover kommt dabei immer wieder auf die ursprüngliche Geschichte zurück.

Letztlich weiß ich aber nicht genau, ob Power Hover mit seinen 18 Leveln eine Empfehlung ist oder nicht. Auch wenn das Spiel durch drei Endlos-Level aufgelockert wird, in denen man möglichst weit kommen muss, fehlt mir in Power Hover irgendwie der letzte Kick. Daher würde ich Hardcore-Zockern den Download eher nicht empfehlen – Power Hover ist viel mehr eine App für Spieler mit weniger Erfahrung, denn dann sollte der Schwierigkeitsgrad genau passend sein.

(YouTube-Link)

Der Artikel Power Hover: Futuristisches Geschicklichkeitsspiel ohne In-App-Käufe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weihnachtsstress: Schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt?

Weihnachtsstress: Schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Solltet Ihr wie ich zu den Menschen gehören, die „alle Jahre wieder“ Anfang Dezember feststellen, dass mal wieder Weihnachten vor der Tür steht und es sowohl an Geschenken wie auch […]

Der Beitrag Weihnachtsstress: Schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FilePane 1.9.1 - Empower drag-and-drop on your Mac.

FilePane is a lightweight, versatile multi-tool for quick file management. It provides quick access to a variety of tasks like resizing of images, setting the Desktop picture, showing file size, copying a file's path to the clipboard, converting text documents to PDF, moving and sharing files, images, and text via AirDrop, Twitter/Facebook, etc.

How it works:

  • Just start dragging file(s), text, or image(s) across the screen to see the FilePane "drop" panel. Now drop the item(s) on it.
  • The app detects the file type and shows quick actions associated with the item(s) you've just dropped.

By default, FilePane is triggered on drag-and-drop, but you can change this for a hotkey in preferences.

FilePane is not bound to Finder only, but works with other apps like Safari, mail clients, and text editors.



Version 1.9.1:
  • Bug fix for "hide menu bar icon" feature. Now this setting will store correctly and the menu-bar icon's gonna remain hidden after restart or log out. Note: if you want the menu bar icon back, just launch FilePane from your /Applications folder)


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wie Apples Batterie-Hülle das iPhone lädt

Im Gegensatz zu vielen anderen Akku-Hüllen für das iPhone 6/6s besitzt die Zubehör-Neuvorstellung von Apple keinen An- und Ausschalter. Ein Umstand, der zu einem veränderten Ladeverhalten für euer iPhone führt.

Ist die iPhone-Batterie leer und ihr steckt die Hülle an, wird das Handy zunächst ganz normal bis auf 100 Prozent weitergeladen. Ab diesem Moment nutzt euer Smartphone ausschließlich den Strom der Akku-Case. Das heißt, es bleibt so lange bei 100 Prozent, bis die Hülle selbst leer ist. Erst dann entlädt es sich wieder.

Andersherum bedeutet das: Wer vorhat, den ganzen Tag lang die Hülle am Handy zu haben, der nutzt am Morgen nach dem Aufladen zunächst den Strom aus der Hülle und erst später den iPhone-Akku selbst. Das führt dazu, dass das Handy am Ende des Tages wohl nicht einmal mehr zur Hälfte leer sein wird.

Eine ungewohnte, aber nicht schädigende Ladeweise. Moderne Lithium-Ionen-Akkus halten das aus.

Weiter keine iPhone 6s Plus Hülle

Während sich iPhone 6s-Nutzer die bucklige Akku-Hülle zulegen können, müssen iPhone 6s Plus User vorerst darauf verzichten. Apple sieht offenbar nicht vor, auch für das große Handy eine solche Case anzubieten. Der Grund dafür könnte der sowieso schon stärkere Akku im iPhone 6s Plus sein.

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Endless Summer

The Endless Summer

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Es ist das Jahr 1963. Mike Hynson und Robert August gehören zu den weltbesten Surfern der 60er Jahre. Zusammen mit dem surfbegeisterten Filmemacher Bruce Brown verlassen die drei die überfüllten Strände von Kalifornien und folgen dem Sommer um die ganze Welt - immer auf der Suche nach der perfekten Welle. Ihre Reise führt sie von Amerika zu den wenig erforschten Gewässern Afrikas über die von Haien bevölkerten Küsten Australiens und Neuseelands bis hin zu den tropischen Paradiesen Tahiti und Hawaii. Bruce Brown hat mit THE ENDLESS SUMMER Filmgeschichte geschrieben. Er legte nicht nur den Grundstein für einen völlig neuen und außergewöhnlichen Stil des Sportdokumentarfilms, er löste auch eine unglaubliche Welle der Begeisterung für den Surfsport aus und vermittelte wie kaum ein anderer das Lebensgefühl der 60er Jahre: Freiheit und Abenteuer, jede Menge Spaß und ein Sommer, der niemals enden soll. THE ENDLESS SUMMER – Digitally Remastered wurde mit 5.1 Surround Sound ausgestattet und sehr aufwendig digital überarbeitet. Seit seinem Kinostart vor so vielen Jahren hat er nicht mehr so gut ausgesehen.

© DCM 2012

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es sieben weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
Sie nannten ihn MückeCakeThe Summit (2012)Pumping IronDu bist, was du isst: Food MattersBroken CityLiebe auf Umwegen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Sie nannten ihn Mücke

Sie nannten ihn Mücke
Michele Lupo

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Comedy

Als sich das Sehrohr eines U-Bootes in seinen kleinen Kahn bohrt, muss Mücke (Bud Spencer) seinen Job als Fischer an den Nagel hängen. Zum Nichtstun verdammt, vertrödelt er seine Zeit in den Kneipen. Nur die Raufereien der Einheimischen gegen eine Horde stationierter amerikanischer GIs sorgen für etwas Ablenkung... Doch die ständigen Schlägereien im Ort nehmen überhand, sodass die italienischen Jungs den CIs ein "Freundschafts"-Footballspiel vorschlagen. Mücke wird ihr Trainer und kämpft anfänglich widerwillig, dann aber mit viel Einsatz gegen die miesen Kniffe der Soldaten. Das große Match entwickelt sich zu einer wahren Schlacht, bei der Mückes Team leider schlecht abschneidet - bis dieser selbst ins Geschehen eingreift. Touch Down für Bud Spencer! Wie üblich beherrscht Buddy das Geschehen und sorgt für gekonnte Angriffe auf das Zwerchfell.

© 2015 Inhaberin der ausschließlichen Nutzungsrechte ist TOBIS

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es sieben weitere 99 Cent-Filme im iTunes-Store:
The Endless SummerCakeThe Summit (2012)Pumping IronDu bist, was du isst: Food MattersBroken CityLiebe auf Umwegen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dead Center: kostenloses Reaktionsspiel wird von Apple empfohlen

Unter den von Apple empfohlenen Neuerscheinungen ist auch Dead Center (AppStore) von Norman Rozental. Der werbefinanzierte Gratis-Download ist ein Reaktionsspiel.

Auf dem Spielfeld seht ihr ein Kreuss. Über dessen beiden Achsen laufen zufällig Energie-Quadrate. Immer dann, wenn diese die Mitte des Kreuzes, also den Treffpunkt der beiden Achsen, überqueren, solltet ihr aufs Display tappen.
Dead Center iOSDead Center iPhone iPad
Dabei müsst ihr nicht jedesmal tappen, wenn das Quadrat über der Mitte ist. Zu viel Zeit solltet ihr euch aber auch nicht lassen. Denn beides, also zu langsames Agieren als auch das Tappen im falschen Moment, beenden eine Runde in diesem Reaktionsspiel. Je mehr erfolgreiche Taps ihr hingegen in Folge hinbekommt, desto höher steigt euer Level. Da das Spiel aber immer schneller wird, ist das wahrlich nicht so einfach. Wie weit kommt ihr?

Der Beitrag Dead Center: kostenloses Reaktionsspiel wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

11 Top-Apps im Sonderangebot - für iPhone, iPad und Mac

In den letzten Tag sind nicht nur die Temperaturen in den Keller gegangen, sondern auch einige Preise im App Store. Hier haben sich vor allem Schnäppchen aus dem Bereich der Unterhaltung angesammelt, mit denen man den Winterblues bekämpfen kann. Wer beispielsweise spannende Geschichten bevorzugt, hat die Wahl zwischen zwei Krimi-Spielen: Her Story und Scotland Yard. Auf dem Mac sind die beiden ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro App: Update mit Apple Watch kompatibel und mit neuer Teilen-Funktion

Google Chrome178Die GoPro-Familie ist trotz zunehmender Konkurrenz noch immer die beliebteste Action-Cam am Markt. Vor allem die letzten Modelle haben viel Komfort dazu gewonnen durch die Möglichkeit der Fernsteuerung per WLAN. Diese Fernsteuerungsoption wird mit dem neuesten Update der GoPro App nun auch auf die Apple Watch ausgedehnt. Die GoPro befindet sich im Einsatz meisten an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Wallet: Geld per SMS überweisen – leider immer noch nicht in Deutschland

Google hat seinen mobilen Bezahldienst Google Wallet aktualisiert. Ab sofort können Nutzer Geld einfach mit einer SMS an Freunde überweisen. Da es die App sowohl für Android als auch iOS gibt, handelt es sich dabei um eine sehr gute Ergänzung zu Apples Bezahlsystem iOS. Leider hat es bisher weder Google Wallet noch Apple Pay nach Deutschland geschafft, während die Dienste in den USA schon seit einer Ewigkeit zur Verfügung stehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Werbung stört User mit altem iPhone: „Jetzt upgraden“

Apple bewirbt aktuell im App Store bei einigen Nutzern per Vollbild-Werbung das neue iPhone 6S.

Besitzer von iPhone 5S und abwärts, können nun beim Besuch des App Stores Werbung für das iPhone 6S erhalten. Diese kann entweder übersprungen werden oder es gibt die Möglichkeit, das neue Gerät zu kaufen, wie Dirk_Gently auf Twitter entdeckte.

Werbung für neues iPhone im App Store

Das ist das erste Mal, dass Apple per Vollbild-Anzeige User dazu bringen möchte, ein neues iPhone zu kaufen. Die Werbung taucht bisher nur unter iOS 9.2 auf (danke an Siggi für den Screenshot und alle anderen Tippgeber).

upgrade altes iPhone

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud Drive: Mit diesen Tipps holst du mehr aus Apples Cloud-App

Apples Antwort auf die Dropbox. Die iDisk ist in Form der iCloud-Drive-App zurück. Wir zeigen dir, wir du das Meiste aus Apples iCloud-App herausholen kannst.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfrage: Wünschen Sie sich von Apple ein neues iPhone mit 4-Zoll-Display?

Dem Trend zu größeren Smartphone-Displays ist Apple im Jahr 2014 mit der Einführung von iPhone 6 (4,7 Zoll) und iPhone 6 Plus (5,5 Zoll) gefolgt. Auch die in diesem Jahr vorgestellten Nachfolgemodelle bieten identische Displaygrößen. Der Erfolg gibt dem Hersteller Recht – der iPhone-Absatz boomt. Doch auch ein kleineres iPhone scheint weiterhin eine Zukunft bei Apple zu haben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Home Design 3D

Laden Sie die einzige vollständige Anwendung herunter, um Ihre Pläne zu erstellen und zu individuell zu gestalten.• „Now apps offer a quick and powerful way to indulge your home design fantasies. Home Design 3D is one of the better ones“ – NY Times.com• “Designers have used complex software to help plan renovations for years, but […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst erwartet 21 Millionen verkaufte Apple Watch im ersten Jahr

Schon Monate vor dem Apple Watch Verkaufsstart hat Apple bekannt gegeben, dass man keine Verkaufszahlen für die Apple Watch bekannt geben wird, um dem Wettbewerb keinen Vorteil zu verschaffen. An diese Aussage hält sich Apple nach wie vor und so versuchen sich zahlreiche Analysten, die Apple Watch Verkaufszahlen zu prognostizieren.

apple_watch_test7

21 Millionen Apple Watch im ersten Jahr

Die jüngsten Einschätzungen stammen von Analyst Horace Dediu von Asymco. Dediu lag in der vergangenen Jahren mit seinen Analysen immer recht nah an der Wahrheit. Glaubt man Dediu, so wird Apple innerhalb der ersten 12 Monate 21 Millionen Apple Watch Modelle verkaufen. Bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 400 Dollar wäre die Apple Watch für einen Umsatz von 8,4 Milliarden Dollar verantwortlich.

Zwischen April und Juni 2015 waren es 3 Millionen Exemplare, zwischen Juli und September 4 Millionen Einheiten, das Weihnachtsquartal wird 8 Millionen verkaufte Apple Watches beitragen und zwischen Januar und März 2015 sollen es 6 Millionen sein.

Im gesamten Jahr 2014 wurden gerade mal 6,8 Millionen Smartwatches von 89 unterschiedlichen Herstellern verkauft. Samsung war im letzten Jahre der Platzhirsch, wird in diesem Jahr allerdings von Apple deutlich in den Schatten gestellt.

In Rahmen der Glance Conference hieß es übrigens auch, dass 40 Prozent der Apple Watch Besitzer das Display bereits mit ihrer Nase benutzt haben. Seid ihr dabei?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Spiele: Sims 2 Castaway Stories neu, LEGO Herr der Ringe und Space Age günstig

sims-castaway-500Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung von The Sims 2: Life Stories schiebt Aspyr die nächste App aus der erfolgreichen Spielereihe in den Mac App Store. The Sims 2: Castaway Stories ist mit neuer Grafik zum Preis von 19,99 Euro erhältlich und verlagert das Spielgeschehen auf eine tropische Insel. LEGO Der Herr der Ringe 20 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AVM: Fritz!OS 6.5 mit neuen Funktionen für Fritz!Box-Router

Der auf Netzwerkprodukte spezialisierte Hersteller AVM hat ein Softwareupdate für Fritz!Box-Router angekündigt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming: Der Kampf um den Hörer

Musikstreaming ist toll, doch nur auf dem iPhone ist zu wenig. Bei vergleichbaren Musikkatalogen und Preisen, kämpfen sämtliche Anbieter darum, ihren Dienst auf möglichst vielen Geräten anzubieten.  Sonos bringt Apple Music auf seine kabellosen Lautsprecher im privaten Zuhause. Napster kooperiert mit BMW. Und der Deezer setzt auf Apples CarPlay, so dass Nutzer ihre Playlisten auch während einer Autofahrt hören können.

Alle Infos auf dem Auto-Display

CarPlay ist eine praktische und sichere Möglichkeit, das iPhone während der Autofahrt zu nutzen, ohne von der Straße abgelenkt zu sein. Die Anwendung bringt verschiedene Funktionen des Smartphones wie beispielsweise Navigation, Anrufe tätigen, Textnachrichten empfangen und versenden sowie Musikhören direkt auf das Display des Autos. Ab sofort ist auch Deezer in die komfortable Lösung eingebettet, sodass Musikfans ihre Lieblingslieder von ihrem iPhone bequem mithilfe des Displays ihres Radios, Bedienelementen des Autos oder per Sprachsteuerung abrufen können.

Alle Funktionen von Deezer mit CarPlay im Überblick:

  • Alben, Playlisten und Songs abspielen
  • Mit der „Flow“-Funktion neue Musik entdecken und Lieblingsmusik basierend auf dem persönlichen Geschmack anhören
  • Einen von vielen Mixes bei Deezer hören, die zu verschiedenen Stimmungen passen
  • Die persönliche Musiksammlung auch offline nutzen

„Nach unserer Partnerschaft mit BMW machen wir das Deezer Streaming-Erlebnis mit der CarPlay-Integration noch mehr Autofahrern zugänglich. Deezer-Hörer haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Lieblingsmusik auf ihrem iPhone ganz bequem mit ins Auto zu nehmen – ohne die Augen von der Straße und die Hände vom Steuer nehmen zu müssen,“ sagt Michael Krause, Vice President CEE Deezer. Deezer für Apple CarPlay ist ab sofort ab der Betriebssystemversion iOS 7.1 und höher verfügbar. Voraussetzung für die Nutzung im Fahrzeug ist ein kompatibles Autoradio.

Fußball hören

Deezer ist mit mehr als 6 Millionen Abonnenten in mehr als 180 Ländern einer der globalen Musik-Streaming-Dienste. Fans haben direkten Zugriff auf einen Musikkatalog mit 35 Millionen Songs, tausenden Hörbüchern und Hörspielen, 40.000 Podcasts sowie Live-Inhalten der 1. und 2. Fußballbundesliga, präsentiert von SPORT1.fm. Deezer bietet die Möglichkeit, Musik, die man kennt und liebt, überall zu genießen. Ein intelligenter Algorithmus und das Know-how von 40 internationalen Musikexperten sorgen dafür, dass Deezer-Nutzer in den Genuss eines persönlichen, maßgeschneiderten Musikerlebnisses kommen. Nutzer können neue Musik via Smartphone, Tablet, PC, Heimanlage, im Connected Car oder per Smart TV entdecken.

Spotify dominiert

Das Musikstreaming längst keine Randerscheinung mehr ist, zeigen die Zahlen der ma IP Audio-Untersuchung. Darin misst die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) die Radionutzungs-Zahlen in Deutschland. Spotify erreichte danach im dritten Quartal 2105 pro Monat durchschnittlich 87,6 Millionen Sessions. Das ist mehr als die Summe sämtlicher Streams der übrigen erfassten Radiosender in der Untersuchung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LEGO Der Herr Der Ringe nur 4,99€

Ein Spiel, das über alle herrscht. Erweitern Sie diese Beschreibung vor dem Kauf und überprüfen Sie unten die Systemvoraussetzungen. Sauron, der Dunkle Lord, droht, Mittelerde Stein für Stein zu zerstören, und nur ein Hobbit kann ihn aufhalten! Zusammen mit seinen Freunden muss Frodo Baggins zum Schicksalberg reisen und Saurons bösen Ring in den feurigen Abgrund […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Smart Battery Case: So spottet die Konkurrenz

Das Design von Apples Akku-Hülle kommt auch bei der Konkurrenz nicht gut an.

LG, Asus und GTC haben auf Twitter ihre Meinung kundgetan. Asus vergleicht die Akkulaufzeit der Hülle mit der des eigenen Zenfone Max. Bei HTC ist auf Twitter ein Foto aufgetaucht, auf dem ein iPhone mit der Hülle neben einem Droid Incredible 2 liegt. Dabei gibt es eindeutig Ähnlichkeiten.

HTC iPhone Case Tweet

Asus, LG und HTC gegen Apple

Zu guter Letzt hat auch LG die Möglichkeit genutzt, ein eigenes Gerät zu pushen. Dazu wurde der Spruch „LG V10. No Bumps. Just goosebumps.“, also „LG V10. Keine Höcker. Nur Gänsehaut.“ getweeted.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
6 iPhone- oder iPod-Socken

iGadget-Tipp: 6 iPhone- oder iPod-Socken ab 3.74 € inkl. Versand (aus Großbritannien)

DER Klassiker unter den Schutzhüllen.

Einfach, effizient und bunt.

Passt auch auf viele andere Handys...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neuer Apple-Patentantrag zum wasserdichten iPhone

Apple-Patentantrag

Der neu veröffentlichte Antrag befasst sich weiter mit Techniken zur Abdichtung der anfälligen Gehäuseöffnungen. Ein "selbstheilendes Elastomer" soll die Anschlüsse schützen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tesla: Kommt es zur Übernahme durch Apple?

Zu Beginn des Jahres wurde bereits rege diskutiert, ob Apple den Elektroautohersteller Tesla übernehmen wird. Auf der Hauptversammlung im März, wurde die Übernahme bereits von zahreichen Apple-Aktionären gefordert. Auch zum Ende des Jahres ist die Diskussion bezüglich der Übernahme am laufen und Experten und Analysten melden sich zu Wort. So äußerte sich beispielsweise Investor und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Brille: Handgezeichnetes Kinderbuch für das iPad um Max und seine Zauberbrille

Die Entwickler von Luftlinie Produktion haben mit Die Brille ein tolles Kinderbuch im App Store veröffentlicht.

Die Brille 1 Die Brille 2 Die Brille 3 Die Brille 4

Die Brille (App Store-Link) ist ab sofort für das iPad im deutschen App Store erhältlich und kann zum Preis von 2,99 Euro heruntergeladen werden. Die 252 MB große Anwendung steht in deutscher und englischer Sprache bereit und ist mit allen Apple-Tablets ab iOS 6.0 oder neuer kompatibel.

Die Geschichte von Die Brille eignet sich für Kinder im Alter zwischen 3 und 7 Jahren und kann sowohl selbst gelesen, als auch von der deutschen Schauspielerin Ulrike Schwab vorgelesen werden. In der App mit ihren handgezeichneten Bildern samt Aquarell-Hintergründen und über 100 kleinen Animationen zum Entdecken dreht sich alles um den kleinen Jungen Max, der beim Herumtollen im Park an einem Sommertag eine ganz besondere Brille in einem Blumenbeet entdeckt.

„Sobald ihr sie auf eure Nase setzt, verwandelt sich eure Umgebung in eine bunte und herrlich verrückte Abenteuerwelt“, so beschreiben die Entwickler die Funktion dieser Zauberbrille. Und in der Tat kann in den neun interaktiven Szenen durch eine Wischbewegung von oben nach unten die magische Brille aufgesetzt und die Umgebung so verändert werden. Im Eiscafé gibt es riesig große Eiskugeln, im Park wachsen plötzlich Cupcakes und übergroße Lutscher aus dem Boden.

Für weitere Unterhaltung sorgen in Die Brille zwischendurch eingebundene Sequenzen, die die Geschichte von Max und seiner Zauberbrille weiterführen. Zudem gibt es einen tollen Soundtrack mit Jazz-Elementen, für den das Team von leed.audio aus Leipzig sowie der Saxophonist Francois de Ribaupierre und seine Band verantwortlich ist. Natürlich verzichtet Die Brille auf jegliche In-App-Käufe oder Werbung Dritter, so dass die kleinen und großen Geschichten-Fans die App ganz entspannt auf dem iPad genießen können.

Der Artikel Die Brille: Handgezeichnetes Kinderbuch für das iPad um Max und seine Zauberbrille erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cardsmith 1.0.1 - Greeting card creation program.

Cardsmith is Ohanaware's latest Greetings Card creation program. Cardsmith has been designed for Apple's El Capitan operation system, it has a completely modern design and takes advantage of many of the latest technologies to provide an easy to use interface, with flexible control for creating greetings cards. Cardsmith features the latest iteration of our print engine, designed to better handle printers that don't support borderless printing, and providing more consistent results across a broad range of printers and printer drivers.

Features
  • 300+ Card templates; Holidays, Valentines, Birthdays, Weddings and more
  • 22 Categories included; All in one beautiful scrollable list
  • Easy to use interface; With built-in card organization and managing
  • 9th Generation printing engine; Faster, Better and with smarter margin handling
  • Built-in e-card support; Share cards via E-mail, Facebook, Twitter and Messages
  • Many types of cards; Square cards, Post Cards, Single Fold, Double Fold and Money Holders
  • Apple Photos support; Use the "Photos Browser" to choose from your "Photos" library
  • Designed for El Capitan; The very latest Apple OS, yet Cardsmith is compatible with Yosemite and Mavericks
  • Create your own cards; Add photos, shapes, text, captions, thought bubbles
  • Includes all our clipart; Use our clipart for FREE in your own cards
  • 12% larger card editor; Giving you much more breathing room whilst designing your cards
  • 18 Photo Effects; To enhance your photos within a card or to complete a style
  • Illustrated and Photo Cards; For when you don't want to use your own photos
  • Smarter organization; Autosave, Undo Restoration and Document History


Version 1.0.1:

Note: Currently available for $6.99.

Improvements
  • Activation now recognizes the e-mail address when copying the serial link.
Bug Fixes
  • Fixed a bug where the card templates would be missing their icons if the application was moved.
  • Fixed a bug when using CMYK colors.
  • Fixed a bug where clicking on the serial link would make the purchase window options show again.
  • Fixed a bug with cut/copy/paste.
  • Fixed a bug with Sharing via Messages on OS X 10.11.2.


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FREE OneStopPosting: senden Sie die Nachrichten an Ihre Freunde

Wenn Sie ein Fan von sozialen Netzwerken sind und Ihre eigenen Beiträge regelmässig veröffentlichen möchten, ist die FREE OneStopPosting genau die richtige App für Sie! Sie gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Nachricht nur einmal zu erstellen und dann auf mehreren sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, LinkedIn) zu veröffentlichen. Ausserdem können Sie die gleiche Nachricht auch noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Frisch und interaktiv: Nachrichtenmagazin Spiegel mit neuer App

spiegel-500Der Spiegel ist heute mit einer komplett überarbeiteten iOS-App am Start. Das neue Design soll für mehr Komfort und Lesbarkeit auf allen Geräten sorgen. Das Spiegel-Team setzt bei der neuen App auf responsives Design um die unterschiedlichen Bildschirmformate der einzelnen Geräte möglichst optimal zu unterstützen. Die am klassischen Magazin-Layout ausgerichtete seitliche Navigation durch Blättern hat […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HeartWatch: Genauere Herz-Gesundheitsdaten dank Watch

HeartWatch für iPhone bereitet Herz-Daten von der Apple Watch detaillierter auf.

Die Apple Watch sammelt mit einem Pulsmesser – sofern aktiviert – permanent Eure Herzfrequenz. Dabei werden die Infos per Bluetooth regelmäßig aufs iPhone übertragen und in der iOS-App Health angezeigt. Diese bietet aber nur allgemeine Infos. Wer detailliertere Statistiken zur Herzüberwachung will oder braucht, sollte sich HeartWatch für iPhone zulegen.

heartwatch_1

Diese App teilt die von der Watch gesammelten Herzdaten in drei Bereiche auf: Aufwachen, Normal und Workout. So könnt Ihr überprüfen, ob Euer Herz morgens (wenn Ihr die Watch anlegt), während des Alltags und während des Trainings mit der Watch normal arbeitet. HeartWatch bereitet all diese Daten grafisch in diversen Diagramm-Ansichten auf.

Farben zeigen gesundheitlichen Stand

Dank ebenjener könnt Ihr die Pulsraten für einzelne Uhrzeiten, die durchschnittlichen Werte für jeden Tag und auch Entwicklungen über bestimmte Zeiten hinweg verfolgen. Mit roter Farbe werden kritische Situationen mit zu hohem Puls sichtbar gemacht, um in der langfristigen Alltags- und Trainingsplanung auf Unregelmäßigkeiten reagieren zu können.

heartwatch_2

Um auch kurzfristig die Situation einzuschätzen ist es auch möglich, sich iPhone-Benachrichtigungen schicken zu lassen, wenn die Herzfrequenz zu hoch ist. All diese Features und mehr machen HeartWatch zu einer sinnvollen, übersichtlichen Möglichkeit, mit Apple Watch und iPhone die eigene Gesundheit detaillierter zu überwachen. (ab iOS 8.4, ab iPhone 5s, englisch)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglaublich: 37 Prozent des US-Datenvolumen kommen von Netflix

Netflix

Die Firma Netflix hat sich in den letzten Jahren zu einer wahren Institution im Movie-Business gemausert. Nun hat eine Statistik ergeben, dass rund 37 Prozent des gesamten Internet-Traffics aus den USA von Netflix produziert werden. Damit ist Netflix wohl der größte Datenfresser im Bereich des Internets, den es gibt. In anderen Ländern verhält es sich ähnlich und es ist zu erwarten, dass sich dieser Trend in den nächsten Jahren noch verstärken wird.

Fernsehen immer mehr über Internet
Experten gehen sogar davon aus, dass dieser Anteil in den nächsten Jahren auf rund 50 Prozent des weltweiten Datenvolumens steigen könnte und somit Streaming-Dienste wie zB Spotify oder auch Netflix, für einen Großteil des Datenaufkommens verantwortlich sein werden. Daher wird das Internet und die damit verbundene Bandbreite immer wichtiger für die Kunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Base Aktion: Allnet-Flat mit 2GB Highspeed-Volumen nur 17 Euro pro Monat

Base ruft den Jahresendspurt aus und hat einen ziemlich attraktiven Deal aufgelegt. Nur noch bis zum 14.12.2015 erhaltet ihr die Base Allnet-Flat zum Knallerpreis. Habt ihr Interesse? Dann greift direkt zu, bevor der Vorrat vergriffen ist.

base111215

Base All In nur 17 Euro pro Monat

Benötigt ihr noch den passenden Tarif für euer Smartphone? Dan blickt bei Base vorbei. Bei der neu aufgelegten Aktion spart ihr satte 312 Euro. Bei Base erhaltet ihr nur noch wenige Tage lang Base All In zum Preis von nur 17 Euro pro Monat (anstatt 30 Euro). Base All In beinhaltet eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz, eine Telefon-Flat in alle dt. Handynetze, eine SMS.Flat und 2GB Highspeed-Volumen (anstatt 500MB) zum mobilen Surfen.

Base All In: Allnet-Flat – Durch alle Netze telefonieren, simsen und surfen. So lautet das Motto von Base. Dabei könnt ihr kräftig sparen, da ihr im Rahmen der Aktion nur 17 Euro bezahlt und zudem auf 2GB Highspeed-Volumen setzen könnt. Darüberhinaus beinhaltet der Tarif die Base Cloud 5GB, so dass ihr Backups von persönlichen Daten wie Kontakte, Kalendereinträge, Fotos, Videos, Dokumente oder Musik speichern könnt. Mehr Netzkomfort erhaltet ihr durch die Tatsache, dass alle Kunden automatisch das E-Plus und o2 Netz nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Jetzt upgraden“ - Apple schaltet Banner im App Store älterer iPhones

Mit einer Vollbildreklame für das iPhone 6s werden im Augenblick Besitzer älterer iPhone-Generationen begrüßt , wenn sie auf ihrem Gerät den App Store öffnen. Diese Maßnahme zwingt den Nutzer, erst auf „Überspringen“ zu tippen, bevor er Zugang zum virtuellen Einkaufsladen für iOS-Apps gelangt. Damit möchte Apple Bestandskunden ansprechen, die sich früher einmal für ein iPhone entschieden haben,...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deal: 1 GB + Allnet-Flat im Telekom-Netz für 11,11 Euro

Zeit für den kurzen Hinweis auf einen guten Deal beim Anbieter Sparhandy: Als Dankeschön zur 500.000sten Bestellung in diesem Jahr gibt es die Allnet-Flat L im Telekom-Netz für monatlich 11,11 Euro. Inkludiert ist dabei eine Telefonie- und SMS-Flat in alle Netze und 1 GB mobiles Datenvolumen.

Allnet

Regulär schlägt die Allnet-Flat L mit 15,90 Euro im Monat zu Buche. Die ersten 1.111 Besteller können sich die Flat für 11,11 Euro sichern und das für 24 Monate. Eigentlich sind auch die 15,90 Euro nur die ersten 12 Monate fällig, in den folgenden 12 Monaten steigen die Kosten auf jeweils 29,90 Euro. Die 11,11 Euro in diesem Deal bleiben jedoch konstant über den Zeitraum von 24 Monate enthalten. Zu beachten gilt hier nur, dass rechtzeitig vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt werden müsste, da die Folgemonate dann ebenfalls mit 29,90 Euro dann belastet werden.

Features und Kosten im Überblick

  • Allnet-Flat L im Telekom-Netz für 11,11 Euro (24 Monate)
  • SMS-Flat und 1 GB Daten mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 9,90 Euro

Das Angebot kann sich durchaus sehen lassen. So seid ihr hier im Qualitäts-Netz der deutschen Telekom unterwegs. Einen kleinen Haken gibt es dennoch, so ist leider kein LTE mit dabei. Die maximale Surfgeschwindigkeit von bis zu 21,6 Mbit/s ist jedoch durchaus akzeptabel. Wer mit 1GB Datenvolumen hinkommt, der dürfte hier ein super Rundum-Sorglos-Paket geschnürt bekommen.

Zu Sparhandy.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 11.12.15

Bildung Bücher Dienstprogramme Foto & Video Gesundheit & Fitness Lifestyle Spiele Sport Unterhaltung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flewn: Surreale, aber wunderschöne Geschichte um die Reise eines alten Wals

Immer wieder entdecken wir kleine Perlen im App Store, die einen Artikel wert sind – so auch mit der App Flewn.

Flewn 1 Flewn 2 Flewn 3 Flewn 4

Flewn (App Store-Link) ist eine der Neuerscheinungen der letzten Tage und lässt sich als Universal-App zum Preis von 3,99 Euro auf das iPhone oder iPad herunterladen. Die Anwendung ist 241 MB groß, lässt sich ab iOS 7.0 installieren und kann bisher in englischer Sprache genutzt werden.

Die Geschichte von Flewn ist eine tragische: Man begleitet einen alten Wal, der seinen Ozean verloren hat, auf seiner anstrengenden Reise auf Stelzen durch eine nicht enden wollende Wüste. Auf seinem Rücken trägt er zudem weitere Freunde, Meeresbewohner, die er in Gläsern vor dem sicheren Tod gerettet hat. Ein wenig mutet diese Konstellation an die biblische Geschichte der Arche Noah an – jedoch wird das Unternehmen des Wals und seiner Begleiter auf eine Probe gestellt, als sie einem gigantischen, unüberwindbaren Berg gegenüber stehen.

Flewn lässt sich dabei in zwei verschiedenen Modi absolvieren: Einerseits kann die Geschichte selbst gelesen und mittels Wischgesten durch die verschiedenen, surreal anmutenden Szenen, die an Gemälde von Salvador Dalí erinnern, scrollen. Untermalt werden diese von zwischenzeitlich eingebundenen kurzen Textpassagen, die oft ein Drehen des Displays erfordern. Einige der Bilder können auch im Porträtmodus des Geräts angesehen werden.

Gameplay-Modus in Flewn aus der Frosch-Perspektive

In einem zweiten Modus geht es etwas spielerischer zu: Dort hilft man einem der Charaktere der Flewn-Geschichte, einem Frosch, zu fliegen und entdeckt die Story in seiner Perspektive in einem Side-Scrolling-Gameplay. Wichtig dabei ist das regelmäßige Einsammeln von Fliegen, um die Energie des Frosches aufrecht zu erhalten.

Der Autor und Entwickler von Flewn, Gabriel Smetzer, beschreibt seine Intention wie folgt: „Die Idee eines alten Wals auf Stelzen verkörpert ein Gefühl der Empathie, das ich sehr überwältigend finde. Ich wollte mir die Zeit nehmen, dem Wal eine würdevolle Geschichte zu geben, die sich von allen Nutzern genießen lässt.“ Das ist dem Autor mit Flewn definitiv gelungen.

Der Artikel Flewn: Surreale, aber wunderschöne Geschichte um die Reise eines alten Wals erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuanfang auf einer Insel: The Sims 2 Castaway Stories erschienen

Zu einem der beliebtesten Gedankenspiele gehört die Frage, was man machen würde, wenn man auf einer einsamen tropischen Insel strandet. Literarisch wurde dieses Thema mit dem Bestseller "Robinson Crusoe" aufgeworfen und auch filmisch wurde das Gedankenspiel bereits mehrfach behandelt, beispielsweise bei "Cast Away" mit Tom Hanks. In "The Sims 2: Castaway Stories" (Die Sims 2: Inselgeschichten) ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Alles über Privatfreigabe mit dem Apple TV 4

Dieses i-mal-1 erklärt, wie Ihr mit der Privatfreigabe Medien aufs Apple TV 4 streamt.

Neben vielen anderen neuen Features unterstützt das neue Apple TV 4 auch Home Sharing, zu deutsch „Privatfreigabe“. Damit könnt Ihr Musik, Videos und Fotos von Macs und iOS-Geräten, die mit einem zentralen Heim-WLAN verbunden sind, auf die TV-Box streamen. Wir erklären euch, wie Ihr dieses Feature einrichtet und benutzt.

Apple TV 4 Ansicht

Privatfreigabe einrichten

Auf dem mit dem lokalen WLAN verbundenen Apple TV aktiviert Ihr Privatfreigaben so:

-> Öffnet die Einstellungen und klickt auf „Accounts“
-> Klickt auf „Privatfreigabe“
-> Gebt Eure Apple ID und das zugehörige Passwort ein

Ähnlich funktioniert es auch beim Mac, der die Medien über iTunes freigibt:

-> Öffnet iTunes
-> Klickt im Menü unter Datei > Privatfreigabe auf „Privatfreigabe aktivieren“
-> Gebt ebenfalls Apple ID und Passwort ein

Unter iOS ist der Trick auch fast derselbe:

-> Öffnet die Einstellungen
-> Tippt auf Musik oder Videos > Privatfreigabe aktivieren
-> Wiederholt das Spiel mit Apple ID und Passwort

Die Privatfreigabe verwenden

Ihr könnt nun alle Medien von den auf diese Weise aktivierten Geräten auf dem Apple TV anschauen. Klickt dafür im Apple TV-Hauptmenü auf „Computer“ und wählt dann das gewünschte Gerät aus. In der Folgeansicht findet Ihr alle Medien, die Ihr von dem jeweiligen Gerät auf dem Fernseher anzeigen lassen könnt. Ein weiterer Klick spielt den jeweiligen Musiksong oder das gewünschte Video ab.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firmware-Update für Philips Hue verhindert das Einbinden von Osram Lightify

hue-bridgeDer nächste Buhmann am heutigen Freitag ist Philips. Der Konzern blockiert mit der aktuellen Firmware der Hue Bridge das Einbinden von Lampen von anderen Herstellern. Bevor ihr weiter lest daher die Warnung: Falls noch nicht installiert, solltet ihr das über die Hue-App angebotenen Firmware-Update für die Bridge erst einmal auf Eis legen, zumindest wenn ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FritzOS 6.50 veröffentlicht: Das Mega-Update für FritzBox 7490

Der Hersteller AVM hat mit der Aktualisierung auf Fritz!OS 6.50 ein größeres Update des Betriebssystems seiner Fritz!Boxen veröffentlicht. Vorerst gibt es Fritz!OS 6.50 erst für ein einziges Fritz!Box-Modell. All die tollen neuen Funktionen aber auch das überarbeitete Layout, das sich zudem via Tablet und Smartphone bedienen lässt, soll es bald auch für die meisten anderen neueren Fritz!Boxen geben. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IBM stellt eine Sandbox für Apples Swift vor

IBM bringt Swift-Sandbox als Cloud-Dienst auf LInux

Mit der interaktiven Web-Site können Entwickler Swift für ausprobieren. Die Sandbox läuft in einem Docker-Container auf Linux.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rätselspiel The Room für das iPad aktuell kostenlos

The Room

Die iPad-App von Teil 1 der stimmungsvollen wie preisgekrönten Rätselspielreihe lässt sich gratis im App Store beziehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Top-Apps 2015:

Ende des Jahres erwarten uns wieder zahlreiche Rankings zu Büchern, Filmen und Trends. Da darf natürlich auch die Apple-Wahl zu den besten Apps nicht fehlen. Apple hat kürzlich seine Top-Apps genannt: Die iOS-App des Jahres ist Periscope, ein Twitter Live-Streaming-App. Es gab im Vorfeld bereits Apps dieser Art, allerdings hat Apple mit Periscope seinen Favoriten gewählt. Die zweite Jahresbeste-App ist ein leistungsfähiges Fotobearbeitungs-Tool Enlight. Zudem Apple hat zudem Lara Croft GO als iOS-Spiel des Jahres gewählt. Die App Workflow wurde als innovativste iOS-App des Jahres gewählt und Dark Echo als innovativstes Spiel. Für die Apple-Watch ist Dark Sky die beste watchOS-App des Jahres und bei OS X ist Affinity Photo die Apple Wahl zur besten Mac-App, Pillars of Eternity (Säulen der Ewigkeit) wurde als bestes Spiel gekürt. Für den Apple TV ist Rayman Adventures die Nummer 1 unter den Spielen. Was sagt ihr zur Apple Wahl? Zufrieden mit den Spielen und Apps? Oder habt ihr andere Favoriten? </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Die Sims: Inselgeschichten" in Neuauflage erschienen

Aspyr Media hat nach "Die Sims: Lebensgeschichten" auch das im Jahr 2008 veröffentlichte Spiel "Die Sims: Inselgeschichten" neu aufgelegt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cookie Manager Cookie 5 beta: El Capitan only und einige Verbesserungen

cookieJeder aktuelle Browser bietet ein Mindestmaß an Cookie-Kontrolle. Cookies können dort einzeln gelöscht, nach bestimmten Regeln zugelassen werden oder der Browser räumt beim Schließen den gesamten Cookie-Ballast beiseite. Allerdings muss man die Regeln bei jedem Browser einzeln festlegen und das Treiben überwachen. Wer die Cookies mehrerer Browser zentral überwachen und verwalten möchte, der kann zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aufdringliche Reklame im App Store: Apple drängt zum iPhone-Upgrade

Im Laufe der letzten Jahre hat Apple immer mal wieder kleinere Boxen in den Highlights des App Stores für Eigenwerbung genutzt. Dort bekamen Bestandskunden älterer Modelle Reklame für die Neuerscheinung angezeigt. Jetzt spielt das Unternehmen die Anzeige erstmals im Vollbild über den gesamten Bildschirm aus.

image

Luis weist uns am Morgen daraus hin:

Apple schaltet nun Werbung zum Kauf eines iPhone 6s im App Store. Dies passiert durch ein aufdringliches Popup.

Auch andere Leser berichten von der Erscheinung. Die Anzeige sollte nur bei Nutzern eines iPhone 5s oder älter eingeblendet werden und lässt sich mit einem Klick in die obere rechte Ecke überspringen.

Mithilfe der Werbung erhofft sich Apple in diesem Weihnachtsquartal ein stärkeres Wachstum durch Bestandskunden. Tim Cook betonte erst vor wenigen Monaten, dass nur einer von drei iPhone-Besitzern das iPhone 6 und das iPhone 6s nachkaufte. Hier bestehe noch viel Potential, so der Apple-Chef.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad als Lern-Werkzeug in Gefängnissen geplant

Gefängnisinsassen könnten möglicherweise iPads zum Lernen und Kommunizieren erhalten.

Das britische Justizministerium denkt darüber nach, Gefangene mit iPads zu versorgen. Dahinter steht der Gedanke, dass Häftlinge fast den ganzen Tag in der Zelle sitzen, aber nichts konstruktives machen können.

ipadpro_video

iPad bald Standard in Gefängnissen?

Mit dem Tablet, so der Gedanke, könnten sie sich weiterbilden. Höhere Bildung verspricht eine größe Wahrscheinlichkeit, dass keine weiteren Straftaten begangen werden.

Die Sicherheitsfirma G4S geht davon aus, dass iPads in Gefängnissen in nicht allzu ferner Zukunft Standard sein werden. Allerdings müssten gewisse Sperren eingebaut werden, um beispielsweise Kontakte zu bestimmten Personen zu unterbinden, wie The Telegraph berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rocket Moon: neues Highscore-Game von Bulkypix

Bulkypix hat neben dem Strategiespiel Devouring Stars (AppStore) noch ein weiteres Weltraum-Spiel für iOS veröffentlicht: Rocket Moon (AppStore).

In diesem Gratis-Dwonload geht es aber deutlich mehr „casual“ zu, schließlich ist die Universal-App ein kleines Highscore-Game. Mit einer Rakete fliegt ihr durch die endlosen Weiten und müsst zahllosen Hindernissen wie UFOs, Meteoriten und vielem mehr ausweichen.
Rocket Moon iOSRocket Moon iPhone iPad
Dafür könnt ihr eure Rakete, die von alleine vorwärts fliegt, über Display-Berührungen links und rechts in die entsprechende Richtung lenken, um den Hindernissen auszuweichen und sie zu umfliegen. Die ersten Durchgänge endeten bei uns bereits nach wenigen Metern, mit etwas Übung ging der Flug dann aber schon etwas weiter. Solides und nicht einfaches Highscore-Game, bei dem ihr durch eingesammelte, durch Werbevideos verdiente oder per In-App-Kauf erworbene Münzen zudem weitere Raketen und Themen freischalten könnt.

Der Beitrag Rocket Moon: neues Highscore-Game von Bulkypix erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room

Willkommen bei The Room, einem Physikpuzzle im Gewand eines Mystery-Games, angesiedelt in einer herrlichen 3-D-Welt zum Anfassen. TECHNISCHER HINWEIS: Wenn Sie Probleme mit dem Spiel stürzt nach dem ersten Kapitel, schalten Sie Ihr iPad (durch die Power-Taste gedrückt halten, bis der Schieberegler „Ausschalten“ erscheint). Wir arbeiten an einer dauerhaften Fix funktioniert. Wir von Fireproof Games […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sprachassistenten: Microsoft veröffentlicht Cortana für Android und iOS

Cortana

Nach einigen Monaten in der Beta-Phase hat Microsoft nun seinen persönlichen Sprachassistenten für Android und iOS als finale Version bereitgestellt. Nutzer des Android-ROMs Cyanogen OS sollen mehr Features bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro Hero4 Black Adventure Edition mit Rabatt – App jetzt mit der Apple Watch kompatibel

GoPro Hero4 Black Edition bei Saturn mit Rabatt. In den letzten Jahren sind sogenannte Actioncams immer beliebter geworden. Die Kameras eignet sich zum Drehen von Videos in allerlei Lebenssituationen. GoPro ist ohne wenn und aber der namhafteste Hersteller von Actioncams. Die unterschiedlichen Modellen stehen bei vielen Menschen auf dem Wunschzettel und diesem Wunsch kommen Händler mit diversen Rabatt-Aktionen nach.

gopro_hero4

GoPro Hero4 Black Adventure Edition bei Saturn im Angebot

Am heutigen Tag dreht Saturn an der GoPro Hero4 Preisschraube und bietet die GoPro Hero4 Black Adventure Edition zum Preis von nur 359 Euro an. Das Modell bietet eine 12MP Kamera (UltaHD) mit einer Bildwiederholungsrate von 120fps, Mikrofon, WLAN, Bluetooth und weiteren Features. Das Modell ist bis zu 40m wasserdicht.

GoPro-App nun mit der Apple Watch kompatibel

gopro_app_apple_aatch

Thematisch passend der Hinweis, dass gestern ein Update für die GoPro-App im App Store bereit gestellt wurde. Die GoPro App kann ab sofort im Programmversion 2.11 geladen werden. Die größte Neuerung liegt in der Kompatibilität mit der Apple Watch. Über die Apple Watch könnt ihr die Kamera steuern, euch eine Vorschau angucken und HiLight Tags hinzufügen.

Zudem könnt ihr Fotos in höher Auflösung aus Videos herausschneiden und darüberhinaus wurde Suche von Fotos, Videos, etc. verbessert.

Die GoPro App 2.11 ist 67,2MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store: Lästige Werbebanner fordern Nutzer älterer iPhones zum Upgrade auf

cook-iphone-headerEin Besuch des App Store verärgert gerade jede Menge Besitzer älterer iPhone-Modelle. Apple will die Kunden mit einem ganzseitigen Banner zum Upgrade auf die neuste iPhone-Generation bewegen. Mit Blick auf die hier eingehenden Leserzuschriften scheint Apple die Werbebanner nur einzublenden, wenn der App Store mit einem iPhone 5s oder älter aufgerufen wird. Eine lästige Werbemaßnahme, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SwiftKey Symbols: Kommunikationshilfe für geistig behinderte Menschen

Elektronik dient nicht nur der Unterhaltung oder der regulären Kommunikation. Moderne Technologie senkt außerdem Barrieren für Menschen mit Behinderungen. So fällt es vielen geistig Behinderten beispielsweise schwer sich auszudrücken. Der Tastatur-App-Hersteller SwiftKey will dieses spezielle Hindernis nun einreißen und hat eine App präsentiert, mit der auch des Schreibens und Sprechens nicht fähige Menschen kommunizieren können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aldi verkauft eine iPhone-Kopie: Medion Life X5004

Aldi verkauft eine iPhone-Kopie: Medion Life X5004 auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Ich bin mir nicht so ganz sicher, was die Kollegen von bento geraucht haben, um auf den Titel ihres letzten Smartphone-Artikels zu kommen. Dort heißt es nämlich „Aldi verkauft eine […]

Der Beitrag Aldi verkauft eine iPhone-Kopie: Medion Life X5004 erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Upgrade: Apple nutzt App Store als Werbefläche

iPhone-Werbung

Apple wirbt für den iPhone-Neukauf: Besitzer älterer Modelle werden beim Öffnen des App Stores plötzlich von einer Vollbild-Werbeanzeige behelligt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG, Asus, HTC: Konkurrenz belustigt über Apples Akkuhülle

Inzwischen haben es die Reparatur-Experten von iFixit auch geschafft, Apples heiß diskutierte Akkuhülle in Einzelteile zu zerlegen. Im Fazit des Teardowns kommt die Smart Battery Case auf 2 von 10 Repairability-Punkten, obwohl es sich nur um sehr rudimentäre Bauteile handelt. Die Bilder dazu könnt ihr euch auf der Webseite anschauen.

ifixit-smart-battery-case-02

Doch nicht nur iFixit war fleißig, auch die Konkurrenz von Apple. Zumindest die Marketing-Abteilung will es sich nicht entgehen lassen, gegen Cupertino ein wenig zu wettern. Traditionell wird das über versteckte Botschaften auf Twitter gemacht.

LG beispielsweise ruft unter dem Hashtag #TheHump (zu deutsch: Der Buckel) zu einer Gedenkminute auf und betont gleichzeitig, dass das LG V10, das übrigens innerhalb von 40 Minuten auf 50 Prozent aufgeladen werden kann, keine Buckel habe.

HTC setzt hingegen keinen eigenen Tweet ab, sondern entscheidet sich lieber für einen Retweet dieses Fotos. Etwas offensiver ist da ASUS: Der Hersteller vergleicht die Akkulaufzeit des iPhone 6s inklusive Akkuhülle mit dem hauseigenen Zenfone Max ohne Zubehör. Hier geht der Punkt nach Taiwan.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Kauf: Alternativen zum Handyvertrag

Mit oder ohne Vertrag? Gebraucht oder neu?

Immer das neuste iPhone zu besitzen ist eine teure Angelegenheit, verlockend sind daher häufig Angebote in Verbindung mit einem Vertrag. Ein iPhone 6s für 50 Euro klingt im ersten Moment super billig, doch die Grundgebühr und die Vertragsbindung (meist zwei Jahre) die man eingegangen ist, trübt den ersten Eindruck. Wir wollen euch hier einen kleinen Überblick über die Angebote zu dem aktuellen iPhone 6s geben und euch bei der Entscheidung unterstützen.

Das iPhone 6s gibt es bei Telekom, Vodafone und O2 für wenig Geld – auf den ersten Blick: Tolle Angebote, die köstlich klingen und viele Kunden unterzeichnen den Vertrag, schließlich will man sich das nicht entgehen lassen. Es ist ja auch eine angenehme Vorstellung, statt sein Sparschwein über 700 Euro zu plündern, zahlt man monatlich eine angenehme Summe an den Vertragspartner – und der Vertrag selbst ist mit einer einfachen Unterschrift superschnell übern Tisch. Klarer Vorteil dabei ist, dass Gerät kommt samt SIM-Karte und Equipment problemlos nach Hause und man hat einen Ansprechpartner für alles.

Springen wir mal ein Jahr weiter: Der Nachfolger des eigenen iPhones kommt auf den Markt, bessere Kamera, Apps laufen schneller und zahlreiche neue Features des Nachfolgermodells sind extrem verlockend. Das eigene iPhone ist versehen mit Rissen, Dallen und Sprüngen – wobei man vor zwei Monaten das Display erst getauscht hat. Verkaufen ist nicht lukrativ, da das Gerät ein Provider-Branding hat und es einfach niemand will, der eigene Vertrag läuft ja noch ein Jahr. Doch nicht nur beim Providervertrag geht es vielen so, auch der Mobilfunkvertrag sorgt für Ärger – Mitte des Monats fragt man sich, wie man nur glauben konnte, dass 500 Megabyte genügen?

In einer Stichprobenartigen Umfrage unter 5000 Privatkunden wurde deutlich, dass bei 73 Prozent der Smartphone-User kein Smartphone vom Provider ins Haus kommt, lediglich 18 Prozent sind mit ihrer Entscheidung zum Vertrag zufrieden während es sogar 6 Prozent bereuen. Und nur ein kleiner Teil von 3 Prozent plant zukünftig einen Vertrag abzuschießen. Wir glauben jedoch an dieser Stelle nicht, dass diese Umfrage den Markt real abbildet,

Wir haben für euch mal nachgerechnet: Ist das neue iPhone mit Vertrag günstiger? Spart man bei einem iPhone ohne Vertrag?

iPhone ohne Vertrag: Vor- und Nachteile

Vorteil von solchen Provider-Smartphones ist, dass sie exklusive Dienste und eine höhere Sprachqualität haben, z.B. Dienste wie Voice over LTE oder Mobile Payment. Der Markt der Provider-gebundenen Smartphones hat sich gewandelt, sodass man nicht mehr pauschal sagen kann, dass ein iPhone in Verbindung mit einem Vertrag unbedingt teurer ist – trotzdem haben wir für Euch einen direkten Preisvergleich vorbereitet, damit ihr dies bei eurer nächsten Kaufentscheidung einfach nachrechnen könnt und eine gute Vergleichsmöglichkeit habt.

Preisvergleich:

Die ersten beiden Beispiele sind der Kauf eines iPhone 6s 16 GB in space grau bei der Telekom im Tarif MagentaMobil L bzw. über Smartchecker mit der 1&1 All-Net-Flat-Pro – Pakete mit etwa den gleichen Tarif-Inhalten. Das dritte Beispiel ist ein neues iPhone 6s nach offiziellem Apple-Preis mit dem separaten Tarifvertrag  1&1 All-Net-Flat Pro. Das letzte Beispiel ist dann ein unbenutztes iPhone 6s – allerdings sogar 64 GB – über das Kleinanzeigenportal Clappifieds mit dem separaten Tarifvertrag  1&1 All-Net-Flat Pro.

iPhone 6s 16GB space grau bei der Telekom iPhone 6s 16GB space grau per Smartchecker iPhone 6s 16GB space grau mit separatem Tarifvertrag iPhone 6s 64GB space grau über Kleinanzeigenportal mit separatem Tarifvertrag
Gerätepreis 99,95 € 99,99 Euro 739,00 Euro 510,00 Euro (FP)
Monatlicher Tarifpreis 62,95 Euro für die ersten zwölf Monate, danach 69,95 Euro/Monat 44,99 Euro für die ersten zwölf Monate, danach 49,99 Euro/Monat 24,99 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 29,99 Euro/Monat 24,99 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 29,99 Euro/Monat
Einmaliger Bereitstellung-Preis 29,95 Euro 29,99 Euro 29,90 Euro 29,90 Euro
Highspeed Volumen 4 GB 4 GB 4 GB 4 GB
Internet-Speed LTE, 150 Mbit/s LTE, 50 Mbit/s LTE, 50 Mbit/s LTE, 50 Mbit/s
Netzbetreiber Telekom 1&1 1&1 1&1
Telefonieren Flatrate Flatrate Flat Flat
SMS Flatrate Flatrate Flat Flat
Laufzeit 24 Monate 24 Monate 24 Monate 24 Monate
Startguthaben 0,00 Euro 0,00 Euro 60,00 Euro 60,00 Euro
Mind. Gesamtkosten nach  24 Monaten 1.724,70 Euro 1.269,74 Euro 1.368,66 Euro 1.109,76 Euro
Angebots-Info Website Website Website Website

Mit einigen Abstrichen beim Provider kann man viel Geld sparen, trotz nahezu identischen Tarifinhalten. Unterm Strich spart man allerdings bei Beispiel vier am meisten Geld, da das iPhone über das Kleinanzeigenportal Clappifieds.de sogar eine Kapazität von 64 GB hat. Im Apple Store kostet das iPhone 6s 64 GB 849,00 Euro (Vgl. iPhone 6s 16 GB 739,00 Euro). Das iPhone 6s 64 GB über Clappifieds ist noch original verpackt und wird mit Rechnung und Orginal-Verpackung verkauft, tatsächlich gebrauche Apple-Produkte bekommt man daher noch um einiges günstiger. Alles in allem könnt ihr somit in unserem Beispiel bis zu 614,94 Euro sparen. Über www.billiger.de findet ihr zudem immer die günstigsten Tarife im direkten Vergleich. Und das Beste an der vierten Variante ist, dass ihr das Handy jederzeit verkaufen und euch ein Neues anschaffen könnt, da ihr an keinen Handykaufvertrag gebunden seid. Den Tarifvertrag könnt ihr auch bei dem neuen Smartphone verwenden bzw. bei Abschluss einen ohne Laufzeit auswählen – dies ist unserem Beispiel nur minimal teurer.

</div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert SD-Kartenleser für iOS-Geräte

apple-lightning-sd-kartenleser-250x188 / Apple

Apples Leser für SD-Karten unterstützt jetzt auch USB 3.0, im Prinzip.

Wer große Fotosammlungen von einer SD-Karte, etwa aus einer Kamera, auf ein i-Device überspielen möchte, hat neben der Cloud auch die Möglichkeit eines direkten Transfers. Das dafür nötige Zubehör findet sich im Apple Store und kann dort für 35 Euro erstanden werden. Der Leser für SD-Karten öffnet auf einem i-Device die Fotos-App, sobald eine Karte eingelegt wird. Das überarbeitete Modell liefert jetzt auch USB 3.0-Geschwindigkeiten von um die 600 MBit/S, allerdings gibt es die nicht unerhebliche Einschränkung, dass dieser Modus nur am iPad Pro verfügbar ist. Andere Geräte bleiben auf USB 2.0 beschränkt.
Der Leser läuft ab dem iPhone 5.

The post Apple aktualisiert SD-Kartenleser für iOS-Geräte appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Schadsoftware-Scanner ClamXav

Der beliebte Schadsoftware-Scanner ClamXav ist in der Version 2.8.8 erschienen. Das Update beschleunigt den Download von Schadsoftware-Definitionen, aktualisiert die deutsche Lokalisierung und behebt mehrere Fehler.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum das Akku-Case von Apple so aussieht

Bildschirmfoto 2015-12-09 um 07.33.46

Fest steht, dass Apple mit dem Design des Akku-Case für das iPhone nicht ins Schwarze getroffen hat und dadurch viel Spot geerntet hat. Nun kommen immer mehr Informationen ans Tageslicht, warum Apple diesen Schritt gewagt hat und mit dem Design etwas vorsichtig sein musste. Anscheinend gibt es bereits Hersteller aus den USA, die solch ein Case patentieren haben lassen und genau diese Patentschriften scheinen Apple in eine etwas verzwickte Lage gebracht zu haben.

mophie

Der Hersteller Mophie ist einer der größten Hersteller in diesem Bereich und führt auch sehr viele Patente an. Genau solch ein Patent hat es Apple fast unmöglich gemacht ein Case zu bauen, welches über die komplette Rückseite geht. Diese Technologie hat sich Mophie schon gesichert. Jetzt ist es nur fraglich, ob Apple nicht irgendwann das Unternehmen aufkaufen könnte, um sich genau diese Patente zu sichern. Dies wird wahrscheinlich an den Verkaufszahlen ausgemacht werden, ob es für Apple lukrativ ist oder nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPads für Gefangene in Großbritannien angedacht

Inhaftierte im Vereinigten Königreich sollen mit iPads in ihren Zellen ausgestattet werden, damit sie mit ihren Familien Kontakt halten können . Das fordert Sir Martin Narey, Berater des Justizministers und früherer Vorsitzender des Prison Service. Außerdem sollen die Tablets für Bildungszwecke Verwendung finden. Im Vereinigten Königreich wird gerade darüber diskutiert, inwiefern Bildungsprogra...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Unterstützung: Apple arbeitet an runderneuerter Remote-App für den Apple TV

Mehr als ein Monat nach der Veröffentlichung des neuen Apple TV ist es nun endlich soweit: Gemeinsam mit dem Dienstag Abend veröffentlichten Update auf tvOS 9.1 bringt Apple die stark vermisste Unterstützung für die Remote-App auf iPhone, iPad und Apple Watch. Parallel dazu arbeitet das Unternehmen an einer gänzlich neuen Remote-App, wie Eddy Cue nun verraten hat....

Siri-Unterstützung: Apple arbeitet an runderneuerter Remote-App für den Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus 2015: Das sind die Sieger auf der Apple Watch & dem Apple TV

Apple präsentiert seine favorisierten Apps und Spiele nicht nur für iPhone und iPad, sondern auch für die Apple Watch und dem Apple TV.

Apple Watch App des Jahres: Runtastic

runtastic apple watch

Meiner Meinung nach eignet sich die Apple Watch wirklich sehr gut, um sportliche Aktivitäten aufzuzeichnen. Wer zum Laufen, Walken oder Joggen Runtastic verwendet, kann auch auf der Apple Watch eine Aktivität starten oder auf Statistiken zugreifen. So müsst ihr nicht das iPhone bedienen, sondern könnt direkt am Handgelenk das Workout beginnen. Ablesen könnt ihr dort zudem die Distanz, die verbrannten Kalorien und die Dauer. Auch das Wetter wird visualisiert. Runtastic ist ein Gratis-Download, bietet allerdings zusätzliche Funktionen und Dienste per In-App-Kauf an. (Universal, kostenlos)

Apple Watch Spiel des Jahres: Rules!

rules apple watch

Rules! war eines der ersten Spiele auf der Apple Watch. Das Gameplay eignet sich auch ziemlich gut, um auch auf einem kleinen Display spielen zu können. In Rules! müsst ihr kleine Symbole mit Objekten und Tieren anklicken, und zwar nach vorgegebenen Regeln, die im Verlauf des Spiels immer komplexer werden. Rules! macht uns persönlich auf iPhone und iPad noch mehr Spaß. (Universal, 2,99 Euro)

Apple TV App des Jahres: Kitchen Stories

Kitchen Stories war schon auf iPhone und iPad ein voller Erfolg, auch auf dem Apple TV kann die App ihre Stärken ausspielen. Kitchen Stories bietet Zugriff auf eine Vielzahl an Rezepten inklusive Zutatenliste, Videos, Anleitungen und Küchentipps. Auf dem großen Fernseher könnt ihr ganz einfach nach neuen Rezepten suchen und diese nachkochen. (Universal, kostenlos)

Apple TV Spiel des Jahres: Rayman Adventures

Das Freemium-Spiel stand ebenfalls direkt zum Start des Apple TV zum Download bereit. Mit Rayman macht ihr euch auf den Weg um alle Freunde zu befreien. Mit der Siri Remote könnt ihr euch bewegen, springen oder Gegner in die Flucht schlagen. Die Grafiken sind auf dem großen Fernsehern wirklich wunderschön, auch das Gameplay geht gut von der Hand. Die zum Kauf angebotenen Diamanten sind rein optional, können das Gameplay aber vereinfachen. (Universal, kostenlos)

Die Frage an euch: Welches Spiel ist euer Favorit auf der Apple Watch und Apple TV? Ich muss gestehen, dass ich auf der Apple Watch kein einziges Spiel installiert habe, auf dem Apple TV beschränke ich mich auf ein paar ausgewählte Games.

Der Artikel Das Beste aus 2015: Das sind die Sieger auf der Apple Watch & dem Apple TV erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oscar besucht Familie Pinguin

„In ‚Oscar besucht Familie Pinguin‘ nimmt der kleine Naturforscher die Pinguine und ihren Lebensraum unter die Lupe. […] Abwechslung bringen einige Minispiele: Malen nach Zahlen, Bildpaare finden, Puzzles legen.“ (c’t – Magazin für Computertechnik)Oscar der Ballonfahrer ist ein Entdecker wie er im Buche steht. Er reist mit seinem Jahreszeitenballon um die Welt und besucht die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Good Snowman Is Hard To Build: ein grandioses Puzzle für iOS

Ihr sucht noch eine Puzzle-Herausforderung fürs bevorstehende Wochenende? Dann solltet ihr euch unbedingt A Good Snowman Is Hard To Build (AppStore) anschauen.

Die Universal-App von Draknek ist diese Woche neu im AppStore erschienen, ist kompatibel ab dem iPhone 4S, dem iPad 2 und iPad mini sowie dem iPod touch der 5. Generation und kostet 4,99€. Sicherlich kein Schnäppchen, aber sein Geld mehr als wert!
A Good Snowman Is Hard To Build iOS
In A Good Snowman Is Hard To Build (AppStore) könnt ihr euer Können im Bau von Schneemännern unter Beweis stellen. Denn es warten zahlreiche Gärten auf euch, in denen ihr euch austoben und zahllose Kollegen aus Schnee erbauen sollt. Wichtig zu beachten ist dabei, wie ein klassischer Schneemann ausschaut. Unten eine große Kugel, in der Mitte eine mittelgroße Kugel und oben eine kleine Kugel.
A Good Snowman Is Hard To Build iOS
Habt ihr dieses einfache Prinzip verstanden, kann es losgehen mit dem fröhlichen Bauen. Doch so einfach die Anweisung klingt, um so schwerer ist die Umsetzung. Denn die teilweise verschneiten, teilweise grünen Gärten sind ziemlich klein, euer Bewegungsradios und die Möglichkeiten dementsprechend begrenzt. Zum Glück wurde bereits Vorarbeit geleistet und in jedem Garten warten (mindestens) 3 kleine Schneekugeln auf euch.
A Good Snowman Is Hard To Build iOS

A Good Snowman Is Hard To Build: der Name ist Programm

Aus diesen gilt es nun in beschriebener Manier Schneemänner zu bauen, indem ihr sie zum Vergrößern durch den Schnee wälzt. Dort hinterlasst ihr dann grüne Wiese, über die ihr andere Kugeln schieben könnt, ohne das diese anwachsen. Das ist wichtiig, da die kleinste Kugel keiner weiteren Schneebehanldung bedarf. Zudem stehen auch noch zahlreiche Hindernisse wie Parkbänke, Blumenkübel und Co im Weg, hier ist die richtige Taktik unabdingbar, um die Kugeln per simpler Wischer durch die Gegend zu schieben und an passender Stelle aufzutürmen. Per Tap könnt ihr das kleine Wesen, mit dessen Hilfe ihr die Schneemänner baut, durch die Gärten bewegen, um so die Schneekugeln in die richtige Richtung zu schieben.
A Good Snowman Is Hard To Build iOS
Wenn draußen schon kein Schneee liegt, dann könnt ihr zumindest mit A Good Snowman Is Hard To Build (AppStore) auf euren iPhones und iPads etwas in Winter- und Weihnachtsstimmung kommen. Dieses Puzzle für iOS ist in Sachen Gameplay und Optik wirklich großartig, zudem ein IAP-freier Premium-Download. Wir können den Download absolut empfehlen!

A Good Snowman Is Hard To Build iOS Trailer

Der Beitrag A Good Snowman Is Hard To Build: ein grandioses Puzzle für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator für iOS jetzt mit Unterstützung von iPad Pro und 3D-Touch

Der beliebte iOS-Bildbearbeiter Pixelmator hat ein kostenloses Update auf Version 2.2 erhalten. Die neue Version von Pixelmator fügt vor allem zwei neue Funktionen hinzu – Unterstützung für das kürzlich erschienene iPad Pro samt Apple Pencil und für 3D-Touch auf dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Am iPad Pro können etwa Bilder mit einer Größe von bis zu 100 Megapixel bearbeitet werden, auf den Apple Pencil zugeschnittene...

Pixelmator für iOS jetzt mit Unterstützung von iPad Pro und 3D-Touch
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chromecast Audio: Googles WLAN-Musikempfänger kann Multiroom und Hi-Res-Audio

chromecast-audio-headerDie im September von Google vorgestellte Musikstreaming-Lösung Chromecast Audio unterstützt künftig Hi-Res-Audio und lässt sich zum Multiroom-System erweitern. Die Erweiterung wird von Google im Rahmen eines Software-Updates vollzogen. Der für 39 Euro erhältliche kompakte Audio-Empfänger kann über AUX-/Line, Cinch oder einen optischen Eingang mit einem Lautsprechersystem verbunden werden. Die Audioübertragung kann vom iPhone, iPad, Android-Geräten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bluboo U Watch: Promoaktion inklusive Gewinnspiel bei GearBest

Bluboo Watch - Cover

Bluboo hat seine Smartwatch „U Watch“ erst kürzlich eigentlich als Android-Wear-Modell und mit einem höheren Preis vorgestellt, doch kommt sie nun für etwa die Hälfte des ursprünglichen Preises, dafür aber mit einem proprietären Betriebssystem. Staub- und wasserdicht Neben diesem kleinen Makel ist sie allerdings nicht allzu schlecht ausgestattet, denn die Uhr mit einem 1,44-Zoll-Display und (...). Weiterlesen!

The post Bluboo U Watch: Promoaktion inklusive Gewinnspiel bei GearBest appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Diensthandy: Muss der Arbeitnehmer ständig erreichbar sein?

Viele Arbeitnehmer haben bei Diensthandys die Bedenken, dass sie dann immer und überall erreichbar sein müssen und ans iPhone gehen müssen, wenn der Chef anruft. Das ist allerdings nicht so, da der Arbeitgeber grundsätzlich nicht verlangen kann, dass der Arbeitnehmer außerhalb der Arbeitszeit erreichbar sein muss – dabei spielt es keine Rolle ob der Arbeitnehmer ein Diensthandy hat oder nicht. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen: Wenn der Arbeitsvertrag oder die Betriebsvereinbarung Regelungen zur Erreichbarkeit enthält oder wenn der Arbeitnehmer Rufbereitschaft hat. Allerdings hat der Arbeitnehmer in diesem Fall auch Anspruch auf eine Vergütung für die zusätzliche Verfügbarkeit. Weitere Ausnahme ist, dass der Arbeitgeber den Arbeitnehmer anrufen darf, wenn ein Notfall im Unternehmen vorliegt und der Arbeitnehmer frei bzw. keine Rufbereitschaft hat. Grund hierfür ist die Treuepflicht des Arbeitnehmers. Diese leitet sich aus dem Arbeitsvertrag ab und hat den Sinn die schutzwürdigen Interessen des Arbeitgebers aufrecht zu halten. Bei der konkreten Ausgestaltung der Treuepflicht gibt es allerdings Unterschiede, abhängig von der Position des Arbeitnehmers und des zuständigen Aufgabenbereichs. Ein konkretes Beispiel sind wichtige Informationen, verfügt der Arbeitnehmer über ein Passwort ohne das die Kollegen ihre Arbeit nicht aufnehmen bzw. fortsetzen können, muss der Arbeitnehmer Anrufe akzeptieren. Leitende Angestellte hingegen haben eine umfangreichere Treuepflicht und von Führungskräften wird erwartet, dass sie telefonisch erreichbar sind. Der rechtliche Hintergrund ist hier auch, dass die Arbeitszeitregelungen bei leitenden Angestellten nicht greifen. Zudem ist letztlich noch für alle die, die kein Diensthandy möchten folgendes zu beachten: Der Arbeitgeber hat aufgrund des Direktionsrechts die Möglichkeit jedem Arbeitnehmer ein Diensthandy auszuhändigen, auch wenn dieser das ablehnt. Der Arbeitgeber kann bestimmen, dass der Arbeitnehmer das Diensthandy während der Arbeitszeit nutzen muss. Das gilt es beim Diensthandy noch zu beachten: Private und geschäftliche Nutzung? Haftung bei Verlust, Diebstahl oder Schaden? </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Filme mit AirPlay, Wallet sendet Geld per SMS

Google Wallet versendet Geld per SMS und Play Filme unterstützt nun AirPlay.

Vor einen Monat ging das Gerücht um, dass Apple daran arbeiten soll, Geld von Apple Pay per iMessage an Freunde zu versenden (hier alle Infos). Google war nun etwas schneller und hat ein Update für die Google Wallet App (bisher nur US-only) veröffentlicht.

Geld versenden per SMS

Beim Versenden braucht Ihr dann nur die Telefonnummer des Empfängers. Dieser erhält dann einen Link per SMS, über den er das Geld anfordern kann, wie 9to5Google berichtet.

Google Wallet Screen

Auch Google Play Filme & Serien hat ein großes Update erhalten. Habt Ihr etwas über den Dienst erworben, könnt Ihr die Inhalte nun nämlich endlich über AirPlay wiedergeben. Das ist zwar noch keine native TV-App, aber ein Schritt in die richtige Richtung. Zusätzlich dazu wurden die Streaming-Qualität verbessert und das Design verfeinert.

Google Play Filme & Serien Google Play Filme & Serien
(1)
Gratis (universal, 18 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft behebt Sicherheitslücken in Office 2011

Microsoft hat ein Update für die Bürosoftware Office 2011 veröffentlicht. Die Version 14.5.9 schließt mehrere Sicherheitslücken in der Tabellenkalkulation Excel.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Geheimnisse hinter der iPhone-Entwicklung - Gerichtsdokumente bergen viele Details

Die jahrelang andauernden gerichtlichen Auseinandersetzung zwischen Apple und Samsung - samt einer Vielzahl an daraus entstandenen Gerichtsunterlagen - bergen ein Füllhorn an eigentlich geheimen Hintergrunddetails. In den Diskussionen rund um die Entstehungsgeschichte des iPhones und Apples Designforschungen wurden beispielsweise zahlreiche Prototypen in teils eigenwilligen Designs publik. Auch...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesen Objektiven gelingen die tollsten Weihnachtsbilder – Teil 2

Der Advent hat begonnen und die Weihnachtsmärkte haben geöffnet. Die besinnliche Zeit ist jedoch nicht nur besinnlich, sondern neben Glühwein, Feuerzangenbowle, Plätzchen und Gebäck auch immer davon geprägt, dass Geschenke gekauft werden – entweder für die Familie und Freunde oder auch für einen selbst. Wir haben für euch einige Gadgets und Zubehör-Produkte zusammengestellt, die sowohl nützlich sind oder einfach nur toll aussehen. Im heutigen Teil stellen wir euch drei tolle Objektive für DSLR-Kameras vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wiederherstellung von iCloud-Lesezeichen nun möglich

iCloud-Lesezeichen

Apple gewährt jetzt Zugriff auf regelmäßig angelegte Sicherungen der über iCloud synchronisierten Safari-Lesezeichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Last Minute Angebote Tag 3: Rabatt auf Anki Overdrive, iPhone 6S Hüllen, Bose SoundTouch, 2TB ext. Festplatte und mehr

Kurz vor dem Wochenende werfen einen Blick auf Tag 3 der Amazon last Minute Angebote. Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest läuft Amazon noch einmal zur Höchstform auf und stellt zahlreiche attraktive Angebote in den Mittelpunkt. Die sogenannte Amazon Last Minute Angebote Woche findet vom vom 9. bis 15. Dezember statt. Die ersten Tage haben wir schon hinter uns gebracht und ein paar Tage voller Schnäppchen liegen noch vor uns. Blitzangebote starten täglich ab 8 Uhr alle 15 Minuten, Angebote des Tages bereits ab Mitternacht bereit. Greift schnell zu, denn Angebote gelten höchstens solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Dieser kann innerhalb weniger Augenblicke vergriffen sein.

amazon111215

Amazon Last Minute Angebote Tag 3

08:30 Uhr

09:20 Uhr

09:30 Uhr

10:10 Uhr

10:30 Uhr

10:50 Uhr

11:45 Uhr

12:30 Uhr

14:00 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

Angebote des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die beliebteste Kamera bei Flickr-Usern: das iPhone 6

Flickr, der soziale Foto-Sharing Kanal, hat in einem Blogartikel eine Zusammenfassung über das aktuelle Jahr veröffentlicht. In diesem Blogbeitrag hat Flickr auch Infos zu der am häufigsten verwendeten Kamera bei Flickr-Fotos veröffentlicht: die meisten Fotos auf dem Social-Media-Kanal sind Fotos, die mit dem iPhone von Apple gemacht wurden und dann hochgeladen wurden. Somit ist das iPhone die beliebteste Kamera der Flickr-User 2015. Dabei hat Apples iPhone die Nase ganz klar vorne: 42 Prozent der Fotos sind mit der Kamera des iPhones erstellt worden, anschließend kommen professionelle Spiegelreflexkameras – Canon EOS mit 27 Prozent und Nikon D mit 16 Prozent. Im Detail sind die beliebtesten Flickr-Kameras das Apple iPhone 6, gefolgt vom iPhone 5s und dem Android-Smartphone Samsung Galaxy S5 sowie dem iPhone 6 Plus und iPhone 5. Insgesamt erstellen 39 Prozent der Flicker-User ihre Fotos mit der Smartphone-Kamera, 31 Prozent nutzen eine DSRL und ein Viertel der Nutzer verwenden eine Point-and-Shot-Kamera. Überraschender Weise ist das iPhone 6s und iPhone 6s Plus bei dem Flickr-User noch nicht vertreten, allerdings steht es auch erst seit Ende September zum Verkauf zur Verfügung. Man darf also gespannt sein wie sich die Platzierung im nächsten Jahr entwickeln wird. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Rope 2 zurzeit kostenlos im AppStore

ZeptoLab’s erfolgreiches Cut the Rope 2 Spiel ist aktuell und noch bis nächste Woche Donnerstag kostenlos im Apple AppStore erhältlich. Das smarte Game überzeugt mit ansprechenden Grafiken und erfordert eine gewisse Denkleistung um die einzelnen Level passieren zu können.

cut-the-rope-2

Cut the Rope 2 hat am 22. November ein kleines Update erfahren und steht in der Version 1.6.4 als Download bereit. Die zurzeit kostenlose Basis-Version ist mit zusätzlichen In-App-Käufen gespickt. Die Zukäufe sind freiwillig und müssen nicht getätigt werden um die einzelnen Level erfolgreich absolvieren zu können. Wir wünschen euch viel Spaß mit diesem Spiele-Klassiker.

WP-Appbox: Cut the Rope 2 (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google-Apps aktualisiert: Fotos, Snapseed, Play und mehr

Google hat zahlreiche iOS-Apps aktualisiert, darunter Google Fotos 1.6 für den Medienzugriff auf den eigenen Online-Speicher in der Google-Cloud. (Zur App: ) Zu den Neuerungen zählen unter anderem geteilte Alben, in denen mehrere Nutzer Fotos und Videos zusammentragen können. Der Zugriff ist sowohl vom Smartphone und Tablet als auch über einen HTML5-Browser auf einem Mac möglich und erfolgt übe...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-App "Google Play Filme & Serien" jetzt mit AirPlay- und Mobilfunk-Streaming

Googles digitaler Filmladen "Google Play Filme & Serien", eine Alternative zum Film- und Serienangebot im iTunes Store, hat unter iOS ein größeres Update erhalten. Die App ermöglicht es künftig, Filme und Serien über AirPlay auf einem Apple TV wiederzugeben. Zuvor bot die App nur Chromecast-Support. Außerdem können nun auch unterwegs über eine Mobilfunkverbindung Videos gestreamt werden und neben dem Download...

iOS-App "Google Play Filme & Serien" jetzt mit AirPlay- und Mobilfunk-Streaming
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tumblr 5.0 Update: Live-Photos-Sharing und 3D Touch-Feature integriert

Tumblr 5.0 Update: Live-Photos-Sharing und 3D Touch-Feature integriert auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Mit der neusten Version vom Tumblr dürft Ihr ab sofort auch Eure Live-Photos des iPhone 6s und iPhone 6s Plus teilen. Die App-Entwickler haben Tumblr ein umfassendes Update spendiert und […]

Der Beitrag Tumblr 5.0 Update: Live-Photos-Sharing und 3D Touch-Feature integriert erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tumblr ist erste Drittanbieter-App mit Live Photos

Die iOS-App von Tumblr unterstützt ab sofort Live Photos. Besitzer eines iPhone 6s oder eines iPhone 6s Plus können somit in der Tumblr-App ihre Live Photos mit anderen Nutzern teilen. Eigentlich war man davon ausgegangen, dass Facebook oder Instagram als erste Drittanbieter-Apps mit Live Photos umgehen können werden. Wie sich herausstellt, war Tumblr beim Einbau der „bewegten Bilder“ aber deutlich schneller.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Erste Statistik - über 2.600 Apps verfügbar

Apple TV 4 erschien am 30. Oktober 2015 und ist Apples erste Set-Top-Box mit eigenem App Store. Mittlerweile sind sechs Wochen vergangen und damit wird es auch Zeit für ein erstes Résumé. Die Webseite AppFigures hat in diesem Zusammenhang einige interessante Statistiken veröffentlicht, die uns einen guten Überblick über das Wachstum des tvOS-App-Stores in den Wochen nach dem Start geben. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tumblr-App unterstützt die Anzeige und das Veröffentlichen von Live Photos

tumblr-live-photos-headerDie Tumblr-App unterstützt als erste App von Drittanbietern die Anzeige von mit den neuen iPhone-Modellen aufgenommenen Live Photos. Ihr könnt damit in beliebigen Blogs gepostete Live Photos betrachten und ebenso selbst geknipste Bewegt-Aufnahmen in einem eigenen Tumblr-Blog posten. Wenn es um das Veröffentlichen von Bildern in einem Blog geht, lässt die Tumblr-App kaum wünsche offen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot

Gadget-Tipp: Car MP3 Player Modulator FM Transmitter USB SD MMC Slot ab 8.35 € inkl. Versand (aus China)

Für iPhone, iPod oder SD-Karten. Der Preis ist der Knaller!

Inklusive Fernbedienung!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Pixelmator: Beliebte Bildbearbeitung bekommt 3D Touch & Support für Apple Pencil

Pixelmator ist aktuell in aller Munde. Neben einem kleinen Gratis-Trick für die Mac-Version gibt es in dieser Woche ein umfangreiches Update im mobilen App Store.

Pixelmator

In dieser Woche hat Apple die besten Apps und Spiele des Jahres gekürt. Pixelmator (App Store-Link) hat es nicht in die Auswahl geschafft, stattdessen hat Enlight als beste iPhone-App des Jahres punkten können. Damit ist nicht jeder einverstanden, wie der Kommentar eines appgefahren-Lesers zeigt: „Enlight? Ernsthaft? Pixelmator ist eindeutig besser! (…) Pixelmator bietet eine gute Oberfläche, auf der alle bearbeiteten Bilder zu sehen sind. Mit einem Klick kann man somit ein Bild weiter bearbeiten. Außerdem kann ich bei Pixelmator meine Bilder von der DSLR in den vollen 6000×4000 Pixeln exportieren.“

Dieser Meinung wollen wir gar nicht widersprechen, wir möchten an dieser Stelle aber darauf hinweisen, dass Enlight und Pixelmator zwei unterschiedliche Apps sind, auch wenn sich beide um Bilder drehen. Enlight ist eine einfach zu bedienende Foto-App, mit der auch Einsteiger spielend einfach ein paar Filter und Effekte auf ihre Bilder anwenden können. Pixelmator ist dagegen eine umfassende Bildbearbeitungssuite mit allem, was man sich von einer mobilen Fassung einer ausgewachsenen Desktop-App wünscht – natürlich inklusive Cloud-Synchronisation.

Das kann Pixelmator auf iPhone und iPad

Dass sich Pixelmator eher an Profis richtet, zeigt ein Blick auf das aktuelle Update, das gestern veröffentlicht wurde. Unter anderem haben die Entwickler eine Unterstützung für den Apple Pencil auf dem iPad Pro hinzugefügt. Auf dem iPad Pro können nun Bilder mit bis zu 100 Megapixel geöffnet und bearbeitet werden, das ist wirklich beeindruckend.

Über das Update dürfen sich allerdings auch Nutzer eines iPhone 6s und iPhone 6s Plus freuen: Pixelmator versteht sich ab sofort auch auf 3D Touch. Unter anderem kann die drucksensitive Technik zum Malen eingesetzt werden. Außerdem gibt es die bekannten Peek & Pop Gesten sowie Quick Actions auf dem Homescreen.

Pixelmator für iOS verfügt über ein intuitives, klar strukturierteres Layout, das bereits vollkommen in die deutsche Sprache übersetzt worden und mit einfachen Vorgängen zum Importieren, Erstellen, Bearbeiten und Exportieren ausgestattet ist. Neben einigen kreativen Werkzeugen, darunter Tools zum Zeichnen und Malen mittels einer Vielzahl von Pinseln und Stiften und einer Bluetooth-Unterstützung für drucksensitive Styli, gibt es in Pixelmator die Möglichkeit, die eigenen Bilder signifikant zu verbessern. Die App macht es unter anderem möglich, mehrere Ebenen zu erstellen, Teile eines Bildes für die Bearbeitung zu definieren, automatisch (und erstaunlich gut!) unerwünschte Objekte aus dem Bild zu entfernen, Farbfilter und Bokeh-Effekte anzuwenden, rote Augen zu entfernen, Bilder zuzuschneiden, skalieren und drehen, Lichtlecks zu kreieren und verschiedene Filter miteinander zu kombinieren.

Der Artikel Pixelmator: Beliebte Bildbearbeitung bekommt 3D Touch & Support für Apple Pencil erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 mit Augensensor, ohne Home-Button aber neuer Hardware?

Update:

iPhone 7 ohne Home-Button und mit neuer Hardware?

Die Gerüchteküche um das iPhone 7 flacht nicht ab, so berichtet eine neue Quelle, dass Apple vom aktuellen iPhone Design Abstand nehmen wird sowie eine veränderte Hardware zum Einsatz kommt. Die Berichte aus Asien berichten, dass Apple mit den Zulieferern fünf neue iPhone 7 Prototypen testet, die sich untereinander stark in der Hardware unterscheiden. Das Online-Magazin G for Games meldet, dass bei einem der Prototypen auf ein Lightning-Anschluss verzichtet wird und dafür ein USB-C Port zum Einsatz kommt, der auch im neuen 12-Zoll MacBook von Apple eingesetzt ist. Auch am 3D Touch wird eifrig gefeilt, so ist Apple aktuell an der Optimierung der 3D Touch ID zu Gange. Diese Meldung bezieht sich auch auf den Fingerabdruckleser, der im Display verbaut ist und laut dem asiatischen Online-Magazins den Wegfall des klassischen Home-Buttons unterstützt. Wie bei den anderen Meldungen ist auch in diesem Fall der Wahrheitsgehalt nicht abzusehen, aber womit man rechnen kann, ist, dass die Veränderung des iPhone 7 von Apple überraschender sein wird, als die zu den jeweiligen Vorgängern.

Apple Patent: Blickerkennungs-Technologie

Apple hat ein weiteres Patent eingereicht, das nun an die Öffentlichkeit gekommen ist. Es geht um eine Blickerkennungs-Technologie die bereits beim iPhone 7 durch einen Augensensor Anwendung finden könnte. Apple hat das Patent 2012 angemeldet und hat nun laut AppleInsider Zuspruch für mobile Geräte mit Blickerkennungs-Technologie bekommen. Über einen Sensor kann die Position des Auges verfolgt und auch erfasst werden, dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten: Benachrichtigungen, Auto-Korrektur und auch Pop-ups können als mögliche Anwendungsgebiete für den Augensensor beschrieben werden. Die Kamera soll dabei mit Infrarot arbeiten um die Augen zu erfassen. Konkret ausgestaltet für gewisse Anwendungsbereiche könnte das z.B. bedeuten, dass Wörter automatisch korrigiert werden und zwar ohne Eingreifen des Users. Ein Pop-up könnte dann auf fehlerhafte Worte hinweisen und automatisch korrigieren, wenn das Blickerkennungs-System bemerkt, dass der Nutzer das Benachrichtigungsfeld nicht mehr im Blick hat. Zudem könnte man mit einer Augenbewegung signalisieren, ob das Wort ersetzt werden soll oder nicht. Auch weitere Bereiche wie die Displayhelligkeit könnten damit reguliert werden. Allerdings ist das neue Patent nicht dafür gedacht den Touchscreen zu ersetzen, sondern eine hilfreiche Erleichterung zu bieten. Apple besitzt zudem ein Patent bei dem das Entsperren des Smartphones per Selfie möglich ist – aber wie bekannt werden nicht alle Apple Patente in die Realität umgesetzt. Wir dürfen gespannt sein, ob das iPhone 7 den Augensensor zur Anwendung bringen wird und wie sich dann auch mit neuer Technik der iPhone-Preis entwickeln wird. Beitragsbild: Quelle: Pixabay, hurk, Lizenz CC0 Public Domain </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verlosung: 20x Buch zu OS X El Capitan zu gewinnen

Höhere Leistung, eine neue Grafiktechnologie, ein Split-View-Modus für den Vollbildmodus, zusätzliche Funktionen für Spotlight, Safari, Mail, Notizen sowie Fotos- und Karten-App – OS X El Capitan ist vollgepackt mit Verbesserungen, die die Bedienung des Macs intuitiver gestalten sollen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rennsimulation Grid Autosport: Mac-Version ist da

Der auf Spieleportierungen spezialisierte Entwickler Feral Interactive hat eine Mac-Version der Rennsimulation Grid Autosport veröffentlicht. Sie ist zum Preis von 39,99 Euro bei Steam erhältlich. Wer auf Steam bereits die Windows-Fassung erworben hat, kann sich Grid Autosport für OS X kostenlos herunterladen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutlich reduziert: moderne Rennbahn „ANKI Overdrive“ bei Amazon im Angebot

Ihr sucht noch ein passendes Weihnachtsgeschenk? Dann hat Amazon vielleicht genau das Richtige für euch. Denn das ANKI Overdrive Starterkit ist dort im Angebot. Normalerweise kostet der Einstieg in die „Carrera-Bahn 2.0“ 179€. Aktuell zahlt ihr aber nur 139,99€ – macht eine satte Ersparnis von fast 40€.
ANKI Overdrive iOS
Vorgestellt haben wir euch ANKI Overdrive vor einigen Wochen in diesem Artikel. Bei dieser modernen und neuartigen Rennbahn, die zweifelsohne an die Carrera-Bahnen erinnert, steuert ihr die kleinen Rennwagen nicht über einen Plastikcontroller mit nur einem Regler, sondern über eine kostenlose App (AppStore) auf eurem iPhone oder iPad sowie Android-Gerät. Und die Autos können auch nicht einfach nur im Kreis fahren, sondern sind mit allerhand moderner Technik ausgestattet und können sich gegenseitig mit verschiedenen Waffensystemen bekämpfen. Zudem braucht ihr auch nicht immer einen Freund zu Hand, denn dank KI-Steuerung könnt ihr auch alleine eine Menge Spaß haben.
ANKI Overdrive iOSANKI Overdrive iPhone iPad
Das bei Amazon im Angebot befindliche Starterset enthält dabei alles, was ihr für den Einstieg benötigt. 2 Wagen, 10 Streckenteile (4 Geraden & 6 Kurven) sowie 2 Brückenpfeiler, mit denen 8 Streckenvariationen möglich sind. Durch Erweiterungssets sind dem aber nahezu keine Grenzen gesetzt. Wer also gerne ein Stück moderne Technik an Gadget-Fans (oder sich selbst) verschenken will, sollte jetzt zuschlagen. Denn wir nehmen an, dass der Einstieg in ANKI Overdrive so schnell nicht wieder zu einem so günstigen Preis möglich sein wird…

ANKI Overdrive im Video

Der Beitrag Deutlich reduziert: moderne Rennbahn „ANKI Overdrive“ bei Amazon im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mobile Payment - Wann kommt der Durchbruch in Deutschland?

Immer mehr Smartphones sind heute mit einem NFC-Chip ausgestattet: Die im Vergleich zu Bluetooth sichere Funktechnologie liefert die technische Grundlage für das Mobile Payment. Doch fehlende Standards und geringes Kundeninteresse wirken einer weiteren Verbreitung hierzulande noch entgegen. Mit der kürzlich angekündigten Einstellung des Mobile Payment Dienstes Yapital geriet das mobile Bezahlen erneut in die Negativ-Schlagzeiten. Wann ist mit einem Durchbruch zu rechnen?
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs 2015 Movie: Fassbender, Winslet & Sorkin Golden-Globe-Nominierung

Steve Jobs 2015 Movie: Fassbender, Winslet & Sorkin Golden-Globe-Nominierung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nachdem der neue Steve Jobs 2015 Film von Sorkin nun seit ein paar Wochen auch bei uns läuft, gibt es gute Neuigkeiten für den Produzenten und dessen Hauptdarsteller. Sowohl das […]

Der Beitrag Steve Jobs 2015 Movie: Fassbender, Winslet & Sorkin Golden-Globe-Nominierung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Michael Fassbender, Kate Winslet & Co.: Vier Golden-Globe-Nominierungen für "Steve Jobs"

"Steve Jobs" enttäuschte zwar trotz guter Kritiken an den Kinokassen, der Film von Regisseur Danny Boyle hat nun aber Chancen auf den Golden Globe, einem der wichtigsten Filmpreise in den USA. Das Biopic wurde gleich vier mal nominiert, darunter in den wichtigen Kategorien "Bester Hauptdarsteller – Drama" (Michael Fassbender), "Beste Nebendarstellerin – Drama" (Kate Winslet) und "Bestes Filmdrehbuch" (Aaron Sorkin). Für eine Nominierung in der Hauptkategorie "Bester Film – Drama" reichte es...

Michael Fassbender, Kate Winslet & Co.: Vier Golden-Globe-Nominierungen für "Steve Jobs"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelmator auf Apple Pencil und 3D Touch ausgelegt

Pixelmator

Die iOS-Bildbearbeitung unterstützt in Version 2.2 das iPad Pro und bietet erweiterte Funktionalität auf iPhone 6s sowie 6s Plus. Weitere Verbesserungen sind Teil des Updates.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TarDisk Pear: Intelligente Speichererweiterung fürs MacBook

Die SD-Speichererweiterung TarDisk Pear rüstet die Festplatte Eures MacBook weiter auf.

SD-Karten für Datenspeicher von MacBooks gibt es schon länger. arDisk Pear geht in diesem Bereich jetzt neue Wege. Das Mac-Gadget mit Optionen von 128 GB oder 256 GB Flash-Speicher wird nämlich im System nicht als externes Gerät im Finder angezeigt, sondern vergrößert via Software-Automatismus direkt den internen Speicher.

tardiskpear_1

Um die TarDisk Pear einzubauen, müsst Ihr sie in den SD-Kartenslot Eures MacBooks stecken. Es öffnet sich automatisch ein Installer-Programm, das die Karte mit dem internen Speicher fusioniert. Nachdem Ihr die Installer-Menüs durchgegangen seid, wird das MacBook etwa eine Stunde arbeiten.

tardisk_2

Ergebnis: Eure interne Festplatte selbst hat die Speichermenge der SD-Karte zugelegt. Das heißt, Ihr müsst sie nicht wie andere SD-Karten immer wieder einsetzen oder im Finder anklicken, um sie zu verwenden. Das MacBook verteilt in Zusammenarbeit mit der TarDsk Pear intelligent die Dateien auf internen und externen Speicher und Ihr könnt beide gleichermaßen verwenden.

Systemvoraussetzungen

Voraussetzung dafür sind ein MacBook mit SD-Kartenslot (Airs oder Pros aus neueren Generationen) und 8 GB freier Festplattenspeicher. Ihr könnt TarDisk Pear bislang nur über die Hersteller-Webseite kaufen, wo Ihr sie individuell konfiguriert. Preislage: 149 US-Dollar (ca. 130 Euro) für die 128-GB-Version, 399 US-Dollar (ca. 370 Euro) für die 256-GB-Version.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook schießt scharf gegen Chromebooks

TimCook 2

Wir haben schon darüber berichtet, dass in den US-Klassenzimmern nicht mehr Apple, sondern Google die Nase vorne hat und das auch noch sehr deutlich. Aus diesem Grund wurde Tim Cook bei Gelegenheit gefragt, wie er diese Entwicklung sehe und welche Veränderungen Apple anstrebt, um diese Entwicklung wieder zu ändern. Tim Cook sei nicht gerade begeistert gewesen von dieser Frage und bezeichnet die Chromebooks als „Testgeräte“ für Schulen, die auf den digitalen Schulweg umsteigen möchten, sich aber keine iPad-Klassen leisten können.

“We are interested in helping students learn and teachers teach, but tests, no,” Cook said. “We create products that are whole solutions for people — that allow kids to learn how to create and engage on a different level.”

Da das Schulsystem in den USA generell nicht viel Geld zu Verfügung hat, ist dies eine plausible Erklärung. Cook sieht weiterhin keinen Bedarf etwas an der Strategie von Apple zu verändern, da meist nach den „Tests“ mit den Chromebooks iPads gekauft werden, um die Qualität des Lernens zu verbessern. Ob dies wirklich der Fall ist, können wir natürlich nicht beurteilen, aber viele Experten sind gegenteiliger Meinung. Apple könnte hier also durchaus Probleme bekommen, wenn man den Bildungsbereich nicht weiter fördert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt angeblich eigenen Grafikprozessor

Die meisten Teile der ARM-Prozessoren von iPhone und iPad sind bereits Apple-Eigenproduktionen. Wie Fudzilla nun erfahren haben will, möchte Cupertino mittelfristig auch den Grafikprozessor (GPU) der mobilen Geräte selbst herstellen. Bislang griff man dabei auf leicht angepasste PowerVR-Einheiten aus dem Hause Imagination Technologies zurück . Eine Eigenproduktion würde es Apple erlauben, die A...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple-TV-Werbespot: «The Future of Television»

Mit einem neuen Werbespot bewirbt Apple die Vielfälltigkeit der neuen «Apple TV»-Settop-Box mit tvOS. Der neue einminütige Werbefilm ist in einer ähnlichen Bildsprache gehalten wie die in den letzten Wochen gezeigten 15-Sekündigen Kurzwerbespots.

Im Film zeigt Apple vor allem Inhalte der verschiedenen auf der Box verfügbaren On-Demand-Diensten. Gezeigt werden kurze Ausschnitte sowohl von Film-Klassikern wie «2001: Odyssee im Weltraum» oder «Der Zauberer von Oz», wie aber auch aktuellen Titeln wie «Der Marsianer» oder PIXARs «Inside Out». Auch TV-Serien wie «Game of Thrones», «Simpsons» und «Orange is the new Black» sowie Fernseh-Sendungen wie «The Late Show» kommen vor. Gezeigt werden überdies auch kurz verschiedene Spiele und Dritt-Apps wie der Online-Shop «GILT». Auch der digitale Assistent «Siri» hat einen Kurzauftritt im Werbespot.

Die Filmausschnitte sind mit einer Hintergrundmusik unterlegt, gesprochen wird im Werbespot nichts. Einzig am Schluss wird kurz der Slogan «The Future of Television» und der Schriftzug «tv» eingeblendet.

Apple-TV-Werbespot: «The Future of Television»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook bezeichnet Google Chromebooks als Testgeräte

Google vs Apple Tim Cook

Das ist bitter! Tim Cook bezeichnet die Netbooks von Konkurrent Google als Testgeräte. Nicht sehr schmeichelhaft…

Google hat mit seinen Chromebooks zahlreiche amerikanische Klassenzimmer erobert. Die Geräte, die am ehesten den früher äußerst populären Netbooks zuzurechnen sind und mit dem vom Chrome-Browser abgeleiteten Chrome OS laufen, sind deutlich günstiger als Apples iPads oder Mac-Rechner. Und sie bieten mit Googles Lösungen für Dokumentenverwaltung, Mail- und Suchdiensten alles, was man für das Recherchieren für die Schulaufgaben braucht.

chromebook-pixel

Doch Tim Cook gefällt die Vorstellung, dass Schulen Geräte von Google Apples Devices vorzieht augenscheinlich nicht: Sinngemäß sagte er, Bildung sei zu wichtig für Experimente.
We are interested in helping students learn and teachers teach, but tests, no. (…) We create products that are whole solutions for people — that allow kids to learn how to create and engage on a different level.“
Die Kritik ist denkbar deutlich und dürfte bei Google nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen.
Hierzulande sind Chromebooks noch wenig verbreitet. In regulären Elektronik-Märkten sind sie kaum zu finden. Im Bildungsbereich der USA gerieten sie jüngst in den Verdacht Surfgewohnheiten und Mails von Schülern auszuspionieren. Google dementierte die Vorwürfe und verwies auf standardmäßig gesetzte Einstellungen, die den Nutzern die best mögliche Leistung bieten und Schüler gleichzeitig vor unpassenden Inhalten schützen.

The post Tim Cook bezeichnet Google Chromebooks als Testgeräte appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent: Elastischer Port-Schutz geplant?

Apple Patent: Elastischer Port-Schutz geplant? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass Apple an einem Waterproof-Design für sein iPhone werkelt, ist ja schon länger bekannt. So scheint z.B. das neue iPhone 6s / 6 Plus fast eine Stunde Unterwasserbetrieb zu vertragen, […]

Der Beitrag Apple Patent: Elastischer Port-Schutz geplant? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Streit vor Gericht legte Entwicklungs-Details offen

iphone-007Fast fünf Jahre tobte der Patentstreit zwischen Apple und Samsung und beschäftigte eine Reihe von Gerichten und natürlich alle Medien rund um den Globus. Das finanzielle Ergebnis werden beide Seiten verkraften und schnell zu den Akten legen. Interessanter sind jedoch die Details, die beide Seiten während des Rechtsstreits offen legen mussten. Diese Details gewähren tiefe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Eigene GPU in Planung

Apple: Eigene GPU in Planung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Laut neuen Informationen entwickelt Apple gerade eine eigene GPU, die viele Vorteile mit sich bringen könnte.

Der Beitrag Apple: Eigene GPU in Planung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sputnik Eyes: 5-Sterne-Puzzle für iPhone und iPad auf 99 Cent reduziert

Puzzle-Fans aufgepasst: Es gibt mal wieder passendes Futter für euch. Sputnik Eyes gibt es heute für 99 Cent.

Sputnik Eyes 1 Sputnik Eyes 3 Sputnik Eyes 4 Sputnik Eyes 2

Für mich zählen Puzzle-Spiele zu dem beliebtesten Genre im App Store. Immerhin kann man viele Spiele ohne Zeitdruck spielen, immer mal wieder ein Level (oder zwei) absolvieren und darf sich in den meisten Fällen über eine sehr gut an das Touch-Display angepasste Steuerung freuen. Dass das auch bei euch ankommt, zeigen die Bewegungen von Sputnik Eyes (App Store-Link): Das von uns bereits im August vorstellte Spiel für iPhone und iPad hat zwar erst zehn Bewertungen erhalten, die fallen mit fünf Sternen im Schnitt aber sehr positiv aus.

Wenn ihr ungern bei brandneuen Spielen zuschlagt, sondern lieber auf eine Preisreduzierung wartet, ist aktuell der richtige Zeitpunkt gekommen. Nachdem Sputnik Eyes bisher 1,99 Euro gekostet hat, wird es aktuell für 99 Cent verkauft. Das macht pro Level deutlich weniger als 2 Cent, ein absolut fairer Deal.

Außerordentlich gelungen ist die Aufmachung des Spiels. In Sputnik Eyes taucht man direkt in eine andere Welt ein und muss sich nicht mit komplexen Menüs herumschlagen. Stattdessen ist die Sprachauswahl und das erste Tutorial direkt in den Spielfluss integriert worden, bevor man die Rakete zündet, sich in den Weltraum verabschiedet und die mehr als 60 Level in Angriff nimmt.

Spielprinzip von Sputnik Eyes ist sehr gelungen

Sputnik Eyes bietet ein neuartiges Spielprinzip, das mich ein wenig an die Schiebe-Puzzles von damals erinnert. Auf einer kleinen Karte mit Wegen müssen farbige Roboter zum passenden Endpunkt geschubst werden. Ein Level gilt dabei nur dann als erfolgreich absolviert, wenn alle Roboter die richtige Position erreicht haben. Um sie zu bewegen, reicht ein einfacher Fingertipp aus.

Ganz so leicht ist es in Sputnik Eyes aber auch nicht. An jeder Ecke des Spielfelds kann nämlich immer nur ein Roboter gleichzeitig stehen. Zudem gibt es Linien, die nur in eine bestimmte Richtung oder nur von Robotern in der passenden Farbe passiert werden können. Wild durch die Gegend drücken sollte man dabei auch nicht: Nur wer schnell genug ist und eine maximale Anzahl an Zügen einhält, bekommt in einem Level alle drei Abzeichen. Zumeist sind dafür mehrere Anläufe notwendig, aber genau das ist die Herausforderung von Sputnik Eyes.

(YouTube-Link)

Der Artikel Sputnik Eyes: 5-Sterne-Puzzle für iPhone und iPad auf 99 Cent reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach ausbleibendem Erfolg: Mozilla stellt Smartphone-Betriebssystem Firefox OS ein

Nach nur zwei Jahren zieht Mozilla die Reißleine. Der Browser-Entwickler stellt sein erfolgloses Betriebssystem Firefox OS, das neben Smartphones auch vereinzelt auf Tablets und HD-Fernsehern zum Einsatz kam, ein. Die weitere Entwicklung wird gestoppt, der Geräte-Verkauf über die Vertriebskanäle eingestellt. Firefox OS, das weitgehend den Low-Cost-Markt bediente, konnte in seiner kurzen Lebensspanne keine relevanten Marktanteile gewinnen.

Grund dafür dürfte unter anderem die neben dem...

Nach ausbleibendem Erfolg: Mozilla stellt Smartphone-Betriebssystem Firefox OS ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chromecast Audio: Update mit Mehrraum-Unterstützung und Hires-Audio

Chromecast Audio

Google verteilt ein Software-Update für seinen neuen Audio-Streaming-Dongle Chromecast Audio, das unter anderem die versprochene Mehrraumunterstützung nachliefert, um etwa mehrere Geräte synchron Musik spielen zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Analysten schätzen potenzielle Verkaufszahlen sehr hoch ein

Mehrere Analysten haben sich zu den wahrscheinlichen Absatzzahlen der Apple Watch in den nächsten sechs Monaten bis zwei Jahren geäußert. Die genannten Zahlen klingen auf den ersten Blick sehr hoch und beinahe unglaubwürdig. Bei genauerer Betrachtung sind sie jedoch durchaus zu erreichen. Voraussetzung ist, dass der Wearables-Markt weiter wächst und die Apple Watch 2 im März kommt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für „World of Tanks Blitz“: japanische Panzer & neue Map „Himmelsdorf“

Einige Wochen nach dem Release des Card-Battlers World of Tanks Generals (AppStore) hat Wargaming diese Woche ein umfangreiches Update für sein Panzer-MMO World of Tanks Blitz (AppStore) veröffentlicht.

Unter dem Motto „Shogun Warriors“ führt die neue Version 2.4 Japan als neue Nation ins Spiel ein. 13 japanische Panzer der mittleren und leichten Klasse, darunter der schnellfeuernde STA-1 (Stufe VIII), der starke und bewegliche Type 61 (Stufe IX) und der furchteinflößende STB-1 (Stufe X), könnt ihr nun aufs Schlachtfeld fahren, zum Beispiel auf der neuen Map „Himmelsdorf“.
World of Tanks Blitz iOS
Dort erwarten euch eine schneebedeckte Stadt, von dem wir hier in Norddeutschland leider kurz vor Weihnachten sehr weit weg sind. Außerdem wurde die Arena „Verlorener Tempel“ überarbeitet und es gibt einige Verbesserungen und Balance-Anpassungen für den hier vorgestellten Gratis-Download World of Tanks Blitz (AppStore), das beste Panzer-MMO im AppStore.

World of Tanks Blitz Update 2.4. Shogun Warriors

Der Beitrag Update für „World of Tanks Blitz“: japanische Panzer & neue Map „Himmelsdorf“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Apps: Bild-in-Bild auf dem iPad mit Amazon Video, Google Play Filme unterstützt AirPlay

video-headerMit der für iPhone und iPad optimierten App Amazon Video können Prime-Mitglieder auf das für sie umfassende Gratisangebot an Filmen und TV-Serien zugreifen. Mit der aktuellen Version 3.3 bringt die App noch einmal diverse Verbesserungen für den mobilen Filmgenuss. Auf dem iPad wird nicht nur Slide-Over-Multitasking (die kleine App-Spalte an der Seite) unterstützt, sondern ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lidl und Aldi Süd führen kontaktloses Bezahlen ein

Mit Lidl und Aldi Süd gesellen sich zwei weitere große Handelsketten in den Reigen derer, die an der Kasse bereits kontaktloses Bezahlen mit dem Handy unterstützen. Schon Netto, Edeka und Aldi Nord machten die Bezahlmethode zum Standard.


Bild: obs/LIDL

Sowohl Lidl als auch Aldi Süd nutzen dafür die bekannte NFC-Technik, machen aber auch darauf aufmerksam, dass ein Android-Handy oder eine Mastercard, Visa- oder V-Pay-Karte mit der Funkwellentechnogie vonnöten ist. Aber immerhin: Die Terminals sind in allen Filialen nun aufgebaut und sobald Apple Pay nach Deutschland kommt, ist schon alles vorbereitet.

Lidl schreibt in der Pressemeldung:

Nachdem Lidl-Kunden ihren Einkauf seit 1. Juli 2015 auch per Kreditkarte von Visa oder MasterCard bezahlen können, führt der Lebensmitteleinzelhändler bis zum 1. Februar 2016 auch das kontaktlose Bezahlen mit V-Pay, Maestro sowie Visa und MasterCard in allen rund 3.200 Filialen deutschlandweit ein. Seit Herbst 2015 werden diese Zahlungsmöglichkeiten bereits in ausgewählten Filialen getestet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spott über Apples Akkuhülle von Asus und LG

Man kann schon ein wenig Schadenfreude erkennen bei Apples Smartphone-Konkurrenz. Apples neuestes Zubehörteil, das Smart Battery Case mit einem äußerst eigenwilligen Äußeren , wurde schnell Gegenstand von Kritik und Satire. Tim Cook sah sich bereits direkt damit konfrontiert und wehrte sich gegen den Ausdruck „Buckel“, der diesbezüglich in aller Munde ist. Jetzt haben die beiden Smartphone-Prod...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entwickelt angeblich eigene GPU

Nach einem Bericht von Fudzilla soll Apple schon seit mehreren Jahren an der Entwicklung von Grafikchips arbeiten. Das mag überraschen, verwunderlich wäre es aber nicht. Apple ist nun einmal ein Hard- und Softwarekonzern, hat in der Vergangenheit schon viele Geräte und Programme konzipiert und produziert. Über die nötigen Kapazitäten verfügt der Konzern ganz sicher.

apple_logo_kudamm_61px

Bei den A-Serien-Chips kommen bisher PowerVR-Grafikprozessoren von Imagination Technologies zum Einsatz. Aus Sicht Apples würde es durchaus Sinn machen, sich aus der Abhängigkeit von einem externen Grafik-Zulieferer zu lösen und auf Eigenentwicklungen zu setzen.

Ein solches Projekt bräuchte jedoch seine Zeit, besonders dann, wenn man von Null anfängt. Sollte das Gerücht wahr sein, ist es wahrscheinlich, dass die erste Apple-iPhone-GPU noch eine Weile auf sich warten lässt. Nicht anders ist Apple bei der Entwicklung seiner A-Chips vorgegangen. Wurden die ersten iPhone-Modelle noch mit Prozessoren fremder Hersteller ausgestattet, kommt seit dem iPhone 4 Apples eigene A-Chip (beim iPhone 4 war es der A4-Chip) zum Einsatz. Wir können uns durchaus vorstellen, dass Apple die Grafikeinheit seiner A-Chips zukünftig mit einer eigenen GPU-Einheit ausstattet und so die Grafikleistung der Geräte weiter verbessert.

In den letzten Jahren hat Apple bereits verschiedene Entwickler angeheuert, die über das notwendige GPU Know-How verfügen. So engagierte Apple im Jahr 2013 beispielsweise Dutzende AMD-Mitarbeiter.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple liefert den Pencil aus: Hands on iPad Pro & Apple Pencil

Das neue iPad Pro wurde bisher ohne den Pencil ausgeliefert. Seit Mittwoch liefert Apple diesen nach. Gestern (Donnerstag) haben wir das iPad Pro mit Pencil getestet.

Das iPad Pro haben wir ja bereits in der Sendung gezeigt. Der Stift war leider bisher nicht lieferbar. Donnerstag Vormittag (11:17) ist der Apple Pencil mit der Post bei einem befreundeten Kinderarzt eingetroffen. Wir durften das neue Eingabegerät in Augenschein nehmen....

Apple liefert den Pencil aus: Hands on iPad Pro & Apple Pencil
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fritzbox: FritzOS 6.50 für AVM-Router bringt neues Design und Erweiterungen

AVM Fritzbox 7490

Mehr als 120 Neuerungen sind laut AVM in die neue Version 6.50 des Fritzbox-Betriebssystems FritzOS eingeflossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jobs-Film: Drei Nominierungen für den Golden Globe

Auch wenn der Film über drei wichtige Episoden im Leben von Steve Jobs an den Kinokassen kein Erfolg war, so wurden zumindest zwei der wichtigsten Schauspieler für einen der begehrten Golden Globes nominiert. Dazu zählen Michael Fassbender, der im Film den Apple-Mitgründer Steve Jobs spielte, sowie Kate Winslet. Letztere verkörperte die Rolle der Joanna Hoffman, eine der ersten Mitarbeiterinnen...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Yahoo Mail“-App spricht nun auch mit Gmail-Konten

yahoo-mailMit Yahoo Mail steht seit Oktober eine umfassend überarbeitete Mail-App für iOS und Android zur Verfügung, die neben Mail-Konten bei Yahoo auch mit Accounts bei Outlook.com, Hotmail und AOL Mail klar kommt. Mit der heute veröffentlichten Version 4.0.3 wird diese Liste um Gmail und Google-App-Postfächer erweitert. Yahoo hat mit Yahoo Mail einen schicken und leistungsfähigen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrücktes „Icycle: On Thin Ice“ erhält umfangreiches Content-Update

Das kommt dann doch etwas dann doch etwas überraschend… Chillingo hat gestern zwei Jahre nach dem Release von Icycle: On Thin Ice (AppStore) ein umfangreiches Update im AppStore veröffentlicht.

Die neue Version 2.0.0 bietet eine Reihe von Neuerungen und erzählt das beeindruckende Finale von Dennis‘ Geschichte. 7 neue Orte auf der Sonnenseite der Apokalypse könnt ihr auf dem Drahtsesel durchqueren und euch außerdem an 3 neuen Bonus-Level aus Dennis‘ Notizbuch der Träume versuchen. Abgerundet wird das erste Content-Update seit dem Release mit 2 neuen Game-Center-Erfolge und einigen Verschönerungen.

Wir hatten euch Icycle: On Thin Ice (AppStore) damals zum Release Ende 22013 in diesem Artikel vorgestellt und als absolut verrückten Platformer tituliert, der mit tollem Gameplay und einem abgedrehten Stil punkten kann. Im Spiel steuert ihr den nackten Dennis auf einem Kinderfahrrad durch zahlreiche Level und verschiedene Szenarien. Der Download der Universal-App kostet 2,99€ und kommt im AppStore auf gute 4 Sterne.

Icycle: On Thin Ice – The Bright Side Update Trailer

Der Beitrag Verrücktes „Icycle: On Thin Ice“ erhält umfangreiches Content-Update erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Surftipp: OldWeb zeigt Websites auf alten Browsern an

Zur Abwechslung jetzt mal ein Surftipp: Die Website OldWeb zeigt alte Websites auf alten Browsern.

Erinnert Ihr Euch noch, wie sich das Surfen im Web 1991 und in den folgenden Jahren angefühlt hat? Diese Website zeigt es Euch. Sie lädt nicht nur Kopien der Original-Websites, sondern präsentiert auch mit Browser-Klassiker wie Netscapce Navigator, Internet Explorer 4 oder Safari 3.2.3.

OldWeb Surftipp

Mit Netscape zurück in der Zeit

Ihr wählt einen Browser aus, den Ihr nutzen wollt und eine Zeit, könnt Ihr sofort loslegen. Dabei wird wirklich eine Kopie der Website zum damaligen Zeitpunkt geladen. Wollt Ihr Euch überraschen lassen, ist es auch möglich, eine zufällige Website zu einem zufälligen Zeitpunkt laden lassen. Unbedingt mal ausprobieren!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: App Store wächst um 400 Apps pro Woche

Apple TV: App Store wächst um 400 Apps pro Woche auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Pro Woche wird der App Store für Apple TV mit 400 neuen Apps beliefert, ein Großteil stellen Spiele dar.

Der Beitrag Apple TV: App Store wächst um 400 Apps pro Woche erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brands4Friends: iPad Pro mit 32 GB wieder für unter 800 Euro erhältlich

Im Shopping-Club Brands4Friends gibt es das iPad Pro heute in allen drei Farben zum Internet-Bestpreis.

Brands4Friends iPad Pro

Bereits am Black Friday war das iPad Pro, das ja erst Mitte November auf den Markt gekommen ist, deutlich günstiger zu haben als die von Apple veranschlagten 899 Euro für das kleinste Modell mit 32 GB Speicherplatz. Auch heute habt ihr wieder eine Chance, dass XXL-Tablet aus Cupertino zum „Sparpreis“ zu kaufen: Für 799 Euro habt ihr die Auswahl zwischen allen drei Farben.

  • iPad Pro für 799 Euro bei Brands4Friends (zum Shop)
  • keine Bestellung als Gast möglich
  • begrenztes Kontingent

Das iPad Pro in Silber, Gold und Spacegrau ist bei Brands4Friends für 799 Euro im Angebot. Brands4Friends ist einer der bekannten Shopping-Clubs und ein absolut seriöser Laden, der allerdings einen Nachteil hat: Um das Angebot wahrnehmen zu dürfen, ist eine vorherige Registrierung notwendig, man kann nicht als Gast bestellen. Da das iPad Pro im Internet-Preisvergleich je nach Farbe aber nicht unter 825 Euro zu haben ist, lohnt sich dieser Aufwand bei Interesse durchaus.

Zum iPad Pro selbst müssen wir an dieser Stelle wohl nicht mehr viel sagen. Das Tablet ist nicht nur teuer, sondern auch riesig und leider nicht ganz leicht. Das mit dem Gewicht ist so eine Sache, das iPad Pro wiegt in etwa so viel wie das erste iPad, verteilt seine 713 Gramm aber auf eine größere Fläche und ist damit gefühlt etwas schwerer.

Zubehör für das iPad Pro gibt es von Apple selbst, wir haben uns bereits den Apple Pencil und auch das leider nicht in deutscher Belegung erhältliche Smart Keyboard angesehen. Die Tastatur nutzt genau wie die Logitech Create den neuen Smart Connector am Rand das iPad Pro und ist damit besonders einfach nutzbar.

Abschließend noch meine ganz persönliche Meinung zum iPad Pro, viel besser gesagt dem Preis: Ich hätte mir von Apple einen regulären Verkaufspreis von 699 Euro für das iPad Pro gewünscht, das im Vergleich zum iPad Air dann eine wohl viel interessantere Alternative gewesen wäre.

Der Artikel Brands4Friends: iPad Pro mit 32 GB wieder für unter 800 Euro erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV führt im Moment über 2.500 Apps

Bildschirmfoto 2015-10-26 um 17.04.37

Wie es scheint, ist das AppleTV zu einer kleinen Erfolgsgeschichte geworden. Seit dem Start wurden nämlich bereits sehr viele Apps für das AppleTV eingereicht und man hat jetzt schon die Marke von 2.500 Apps überschreiten können. Genau genommen wurden bereits 2.621 Apps in den Store gebracht und es werden täglich immer mehr. Apple hat offensichtlich eine Plattform geschaffen, die sowohl im Dienstleistungsbereich als auch im Gaming-Bereich für viele Entwickler interessant ist. Zudem ist jetzt die Menge noch nicht so groß, um zwischen vielen Entwicklern unterzugehen.

Apple TV apps

Gute Spiele fehlen noch
Die wirklich guten Spiele sind zwar noch nicht auf dem AppleTV erschienen, aber dies wird sich sicherlich in den nächsten Monaten noch ändern. Auch große Spielehersteller wie EA haben schon mit dem AppleTV der neuesten Generation geliebäugelt, weshalb darauf gehofft werden darf, dass bald neue Spiele auf den Markt kommen werden.

Welche Spiele oder Apps würdet ihr auf dem AppleTV sofort kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: Anki Overdrive, Ladegeräte, Akkus und mehr

anki-starterkitAnki Overdrive ist mit einer Carrera-Bahn kaum zu vergleichen. Hier genügt es nicht, durch gute Fahrkünste so schnell wie möglich ins Ziel zu kommen. Ihr macht eurem Gegner mithilfe von virtuellen Waffen das Leben schwer, könnt euch Power-ups erarbeiten und auf die richtige Strategie setzen. Am besten beschreibt man das Spiel wohl als Mix aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Song of Pan: neuer Puzzle-Platformer mit einer Flöte & den Schafen von Zeus

Song of Pan (AppStore) von Thumbspire basiert auf einer griechischen Sage und kann seit gestern kostenlos aus dem AppStore geladen werden.

Die Universal-App ist ein Puzzle-Plattformer rund um den Berg Olympus. Ihr spielt den Jungen Pan, der Zeus Schafe wieder einsammeln muss. Die fahren nämlich total auf die Klänge eurer Flöte ab, die ihr geschickt einsetzt, um alle Schafe eines Level zur heimischen Hütte zu bringen.
Song of Pan iOS
Dafür lauft und springt ihr über zwei verschiedene Steuerung-Optionen (unter anderem zwei Pfeil- und einen Springen-Button) durch die vielen kleinen Level. Durch das Einsammeln von blauen Noten aktiviert ihr für begrenzte Zeit die magischen Klänge eurer Flöte, der alle Schafe in der Nähe dann umgehend folgen.
Song of Pan iOS
So gilt es, Pan und die treuen Schafe durch die Hindernisreichen Level zu lotsen und viele kleine Puzzle zu lösen bzw. Hindernisse zu umgehen. Gelungner Puzzle-Platformer mit einem besonderen Bezahlmodell. Denn der kostenlose Download beinhaltet keinerlei Werbung und nur ein In-App-Kauf. Mit diesem könnt ihr die Möglichkeit freischalten, den Spielfortschritt zu speichern, um den Spielstand jederzeit zu speichern und nicht neu beginnen zu müssen.

Der Beitrag Song of Pan: neuer Puzzle-Platformer mit einer Flöte & den Schafen von Zeus erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patentrechtliche Probleme könnten Design des Apples Smart Battery Cases erklären

Für all diejenigen, die sich eine längere Batterielaufzeit für ihr iPhone 6 oder 6s wünschen, hat Apple seit wenigen Tagen eine neue Lösung auf dem Markt: das Smart Battery Case, eine Hülle mit integrierter Batterie und einer zusätzlichen Antenne zur Erhöhung der Sende- und Empfangsleistung. Die externe Batterie soll bis zu 25 Stunden zusätzliche Gesprächszeit bieten.

apple_smart_battery_case

Dass die Hülle aufgrund der äußeren Wulst nicht besonders ästhetisch wirkt, sei dahingestellt. Wieso Apple gerade auf dieses Design gekommen ist, dieser Frage hat sich Nilay Patel von The Verge angenommen. Patel glaubt, dass Patente von Mophie den Gestaltungsspielraum für Apple massiv eingeschränkt haben.

Mophie ist ein Smartphone-Zubehörhersteller aus Kalifornien, der auch schon diverse iPhone-Hüllen auf den Markt gebracht hat, darunter das „Juice Pack„, Hüllen mit integrierter Batterie für die letzten iPhone-Generationen, das heißt vom iPhone 4 bis zum iPhone 6s.

Laut Patel hält Mophie auch eine Vielzahl von Patenten für das Design von Batteriehüllen. Dabei sei meistens auch die äußere Form klar festgelegt, einschließlich der Ausbuchtung auf der Rückseite.

mophie

Dass diverse andere Anbieter ähnliche Modelle im Sortiment haben, störe Mophie nicht weiter. Wenn aber nun, so Patel, Apple das Design quasi imitieren würde, dann hätte der Anbieter sehr wohl einen Anlass zur Klage. Gegen die kleineren anderen Anbieter würde sich der Rechtsweg nicht lohnen, gegen Apple schon.

Im Unterschied zu den Mophie-Hüllen, die recht füllig wirken, suggeriere Apples Case-Design wenigstens ein dünnes iPhone, das sich in der Hülle verbirgt, schreibt der The-Verge-Mitarbeiter.

Preislich bewegen sich beide etwa in der gleichen Kategorie. Das Apple Smart Battery Case für ein iPhone 6s kostet in den USA 99 Dollar, in Deutschland ist es für 119 Euro im Apple Online Store erhältlich. Für seine iPhone 6s-Hüllen verlangt Mophie zwischen 70 und 140 Euro. Auch Apple CEO Tim Cook hat sich zum neuen Smart Case geäußert. Der Apple Chef betonte, dass das Case sehr einfach zu benutzen sei und für Ausflüge über Nacht und nicht für das tägliche Aufladen gedacht sei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GoPro-App nun mit der Apple Watch kompatibel

Auch wenn wir es gestern bereits im AppSalat kurz erwähnten, wollen wir an dieser Stelle nochmal näher darauf eingehen. Für alle hier mitlesenden Besitzer einer GoPro und einer Apple Watch: Eure zwei Geräte können nun auch zusammen arbeiten. GoPro hat seine für iPhone und iPad verfügbare App nämlich nun auf die Apple Watch verlagert.

Über die kleine Uhr lässt sich die Kamera nun noch schneller und einfacher steuern. Außerdem kann die Apple Watch die mit der GoPro erstellten Aufnahmen in der Vorschau anzeigen und die Aufnahmemodi verändern.

Zudem ist es fortan möglich, einzelne Bilder aus Videos in hoher Qualität herauszuschneiden, um die wirklich besten Momente festhalten zu können. Auch das Auffinden von Medien nach Kategorien (Fotos, Videos oder HiLight) beherrscht das Programm .

Die App zur GoPro lässt sich gratis im App Store beziehen.

WP-Appbox: GoPro App (Kostenlos, App Store) →

GoPro Apple Watch App im Video

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Advents-Gewinnspiel Tür 11: Fußball-Manager für PC & Fan-Pakete von „Top Eleven“

Am heutigen Freitag dreht sich in unserem Adventskalender alles um das Thema Fußball.

Wir verlosen einmal das PC-Spiel „Torchance 2016 – Der Fußballmanager“ und zwei Fan-Pakete des iOS-Spieles Top Eleven (AppStore). Dieses beinhaltet ein T-Shirt (Größe M oder XL) und ein Gutschein für 25 Tokens, der In-Game-Währung des F2P-Fußball-Managers.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen und einen der Preise gewinnen zu können, müsst ihr nur folgendes tun:
Sende uns eine Email mit dem Betreff „Top Eleven Gewinnspiel“ an gewinnspiel@iplayapps.de.

Einsendeschluss ist der 11.12.2015 um 24 Uhr. Der Gewinner wird umgehend danach gezogen und erhält den Preis zeitnah zugeschickt. Die Daten werden weder weitergegeben noch über das Gewinnspiel hinaus ausgewertet oder gespeichert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Der Beitrag Advents-Gewinnspiel Tür 11: Fußball-Manager für PC & Fan-Pakete von „Top Eleven“ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

11. Türchen: Es werde buntes Licht im Doppelpack

Wir berichten regelmäßig über Philips Hue. Da darf das bunte Licht in unserem Adventskalender natürlich nicht fehlen.

Living Colors Bloom Philips Hue

Philips Hue ist wohl eines der bekanntesten Zubehör-Produkte für iPhone und iPad, mittlerweile gibt es ja dutzende Modelle und Lampen, die sich per App steuern lassen. Leider gibt es immer wieder einen Kritikpunkt, den wir auch häufiger bei uns im Kommentar-Bereich lesen: Philips Hue ist viel zu teuer. Aber wie sieht es denn aus, wenn ihr ein Starter-Set gewinnen könnt? Heute verlosen wir zwei Philips Friends of Hue Living Colors Bloom Starter-Sets im Wert von jeweils 179,95 Euro.

  • alles über Philips Hue erfahren (zur Webseite)
  • Gewinnspielfrage: Mit wie vielen externen Online-Shops arbeitet Philips laut Angaben auf der Webseite für den Verkauf von Hue-Produkten zusammen?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müsst ihr heute lediglich die Antwort auf folgende Frage per E-Mail an 11dezember@appgefahren.de senden: Mit wie vielen externen Online-Shops arbeitet Philips laut Angaben auf der Webseite für den Verkauf von Hue-Produkten zusammen? Wie immer ist pro Person nur eine Teilnahme erlaubt, Apple nicht als Sponsor tätig und der Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden ausgelost und im nächsten Türchen des Adventskalenders bekannt gegeben.

Stimmungslicht mit 16 Millionen Farben

Mit den Living Colors Bloom aus der Serie Friends of Hue kann man die eigene Wohnung ganz einfach in die Welt des digitalen Lichts eintauchen lassen. Die besonders kompakten und leichtgewichtigen Leuchten lassen sich praktisch überall einsetzen und jederzeit umstellen. Genauso wie die Hue LED-Lampen stellt die LivingColors Bloom über 16 Millionen Farben dar. Damit können per Fingerwisch die eigenen vier Wände jeden Tag neu gestaltet werden. Mit bis zu 120 Lumen Lichtstrom und der stufenlose Dimmbarkeit sind der Fantasie beim Programmieren keine Grenzen gesetzt.

Selbstverständlich funktionieren diese Leuchten ohne Einschränkungen und können mehr, als nur einen Raum zu beleuchten. Zudem kann man die LED-Leuchten auch von außerhalb steuern – und so etwa die Einbruchsicherheit erhöhen. Auch die halbautomatische Steuerung über den Internet-Dienst IFTTT ist problemlos möglich und erweitert die Möglichkeiten noch einmal um ein Vielfaches. Beachtet müsst ihr lediglich, dass es die Starter-Sets mit einer Bridge der ersten Generation ausgeliefert werden, die leider noch nicht mit Apples HomeKit und der Siri-Sprachsteuerung kompatibel sind. Ein späterer Wechsel auf die neue Bridge oder eine Einbindung der Leuchten in ein bestehendes System ist aber kein Problem.

Die Gewinner des 10. Türchens

Gestern haben wir nach dem Captain der Space Hawk gefragt, sein Name ist T. Jenner. Über jeweils ein Space Hawk von Ravensburger dürfen sich Andreas S., Christian K., Nicole R., Andreas S. und Jürgen Z. freuen. Wer kein Glück hatte, kann bei Amazon zuschlagen.

Der Artikel 11. Türchen: Es werde buntes Licht im Doppelpack erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Christmas Countdown – 11. Tag

  Heute verlosen wir den Selfie Pro in schwarz der Firma Stilgut GmbH – Ein Selfie Stick für alle gängigen Smartphones und GoPro-Kameras. Das Teleskop-Stativ aus Aluminium lässt sich auf eine Länge von bis zu 115 Zentimeter ausziehbar und bringt eine gummierte Grifffläche für besseren Halt mit sich. Zum Auslösen kann das Smartphone per Bluetooth […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heutige Weihnachts-Schnäppchen: Anki Overdrive, Nintendo 3DS, Bose Speaker und mehr

Kurz vor Weihnachten beglücken uns verschiedene Anbieter nich einmal mit satten Rabatten. Der GRAVIS Adventskalender geht dabei bis Heiligabend rückwärts vor und hat heute sein zehntes Türchen schon wieder geschlossen. Dennoch findet man dort nach wie vor interessante Rabatte beim Kauf eines MacBook Air, eines iMacs, eines MacBook Pro, einer AirPort Express oder einer Logitech iPad-Tastatur. Der iTunes Adventskalender hält heute mit "Die Vampirschwestern" einen neuen HD-Film für nur € 3,99 zum Kaufen bereit und in den Blitzangeboten der Amazon Last-Minute-Angebote-Woche kann man heute unter anderem beim Kauf der folgenden Gadgets sparen:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tumblr: Erstes soziales Netzwerk unterstützt Live Photos

Das im Blogstyle aufgebaute soziale Netzwerk Tumblr hat in der Nacht ein umfangreiches Update erhalten. Nutzer der neuen iPhone-Generation können ab sofort über die App ihre Live Photos teilen und so anderen Usern, bei denen es soft- und hardwaretechnisch möglich ist, Live Photos anzuschauen, bereitstellen. Auch diejenigen, die kein iPhone 6s haben, können in dem Netzwerk die geteilten Live Photos über einen längeren Fingertipp auf das Bild zum Leben erwecken – inklusive Audio-Spur.

Darüber hinaus verstärkt Tumblr im neusten Update seine Messaging-Funktionen und ergänzt Teil-Optionen für Posts.

Auch 3D Touch auf dem App-Icon ist für den schnellen Zugriff auf die Punkte in der App eingebaut. Ein Update, genau nach Apples Geschmack.

WP-Appbox: Tumblr (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yahoo Mail unterstützt jetzt Gmail und Google Apps

Yahoo Mail bietet ab sofort die Unterstützung für Gmail und Google-App-Accounts.

Der IMAP-Support, letzte Nacht offiziell an den Start gegangen, soll mehr Traffic auf Yahoo Mail ziehen. Gmail und Google Apps könnt Ihr jetzt also unter dem Dach von Yahoo in eine einzige Inbox ziehen.

Yahoo Mail neu

Neben den Neuzugängen hat Yahoo Mail zuvor bereits IMAP für Hotmail, outlook.com und AOL Mail unterstützt. Dabei verspricht Yahoo, dass Ihr vor allem von der starken Yahoo-Suchmaschine profitieren werdet, wenn Ihr Eure Mails aus Gmail oder anderen Google-Apps zu Yahoo überspielt. Auch Eure Kontakte, die Ihr bei den anderen Diensten hinterlegt habt, wandern in Euer Yahoo-Adressbuch.

Wird Yahoo Mail jetzt Eure neue Mail- und Service-Zentrale? Oder behaltet Ihr Einzel-Accounts?

Yahoo Mail – die kostenlose E-Mail-App Yahoo Mail – die kostenlose E-Mail-App
(6)
Gratis (universal, 67 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toca Builders

Wenn ihr es euch vorstellen könnt, dann könnt ihr es auch mit den sechs Toca Bauarbeitern bauen! Kommt mit euren neuen Bauarbeiter-Freunden auf eine ferne Insel und erschafft mit Blöcken eine ganz neue Welt. Lasst die Bauarbeiter springen, laufen, rollen und dreht sie um ihre einzigartigen Fähigkeiten einzusetzen und sie werden euch helfen, das zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

eduCBA Complete Office Productivity Bundle for $39

Earn Your Power-User Wings with 2,115+ Hours of Training on MS Office, Oracle, Adobe, Apple & More
Expires February 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 98% off

KEY FEATURES

In today's digital world, it's all about being efficient, productive, and agile in the workplace. These qualities don't necessarily always come naturally. Boost your efforts with this e-learning bundle from the expert instructors at eduCBA. You'll get the down low on advanced Excel techniques, Dreamweaver, PowerPoint, Microsoft Word, Adobe, and more. You’ll know the ins-and-outs of so many different software programs that your productivity will bring your career to new heights.
    Master over 100 essential software programs w/ 2,115+ hours of content Take courses at your own pace & access them 24/7 Boost your productivity in Microsoft Office w/ 148 courses: Access, Excel, Word, PowerPoint & More Take 44 courses on Oracle like: Oracle SQL, PLSQL, MongoDB & more Take Microsoft Office courses created specially for Mac users Create professional PowerPoint presentations Fully utilize Google Analytics Edit photos in Photoshop Retain customers w/ courses on social media marketing Study graphic design w/ Adobe InDesign

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access these courses: lifetime access Access options: web streaming Certification of completion included for all courses Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: all levels

THE EXPERT

An initiative by IIT IIM Graduates, eduCBA is a leading global provider of skill based education addressing the needs 500,000+ members across 40+ Countries. Their unique step-by-step, online learning model along with amazing 1600+ courses prepared by top notch professionals from the industry help participants achieve their goals successfully. For more details on this course and instructor, click here.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iHere 3.0 Tracking Device (Gen 2) for $22

The Best Gift for the Most Forgetful Person: The Only Rechargeable Item Locator in the World
Expires January 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 54% off




KEY FEATURES

Don’t you hate it when you’re rushing out the front door, but can’t find your keys or wallet? Try just pushing a button, and finding them in an instant. Attach the iHere 3.0 Tracking Device to whatever it is you lose most often, and click the app on your phone. You’ll hear the device alarm, and just like that, you don’t have to scramble to find your keys ever again.
    Find your lost item w/ just a click on the easy-to-use app Track iHere’s signal w/ up to a 75’ radius Rarely charge it (charge lasts for up to several weeks!) Take a selfie w/ the remote control shutter Turn on the separation alert to know when you've left your phone behind Plug it into a USB port to charge

COMPATIBILITY

    iOS 7.1 or later Android
Please note: optimized for iPhone/iPad/iPod Touch w/ iOS 7.1 or later

PRODUCT SPECS

    Measurements: 1.5”L x 0.36”H x 1.4”W
Includes:
    iHere key finder USB adapter

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Carteret Flameless USB Lighter for $11

Come On Baby Light My Fire, Without the Danger of Actual Gas & Flames
Expires January 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 40% off

KEY FEATURES

It turns out there's a way to actually make fire work better. This gas-less, flameless lighter can ignite anything you need without that whole pesky elemental process. It juices up with a super convenient slide-out USB charger to give you up to 50 uses at a time. Because it’s flight-approved, you can travel anywhere around the earth, no matter how windy it gets, because it’s both windproof and eco friendly. Now that’s a gas.
    Flameless light without gas USB charger TSA-approved 15-second auto-safety shut off Charging indicator lets you know when it’s ready Windproof so it won’t blow out on you Sleek brushed metal casing Up to 50 uses per charge
Also available in silver! See drop-down above to select.

PRODUCT SPECS

    Weight 0.17 lb
Includes:
    Flameless USB Lighter (black)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SOND Digital Watch for $76

Check the Time Like a Kid Again with This Bright Yellow Plastic Watch
Expires January 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 20% off



KEY FEATURES

Strap a little sunshine onto your wrist. This SOND watch in bright yellow features an easy-to-read digital face with a bright, plastic, and ultra-modern design. But don’t let the sunny vibes fool you. This watch has some serious tech inside with mineral crystal, quartz movement, and stainless steel casing, with water-resistance and a long-lasting battery to keep you ticking.
    Digital LCD screen w/ blue-green backlight Nylon strap breathes & stretches to fit your wrist 2-Year manufacturer's warranty Water-resistance protects up to 3 meters Date & time delivered on the face screen
Also available in green. See drop-down above to view.

PRODUCT SPECS

    Dimensions (face): 1.5” Dimensions (casing): 1.50"W X 1.73"H X 0.43"D Casing Material: Swiss Grilamid TR90 Nylon Strap Material: Nylon Water Resistance: 3 ATM (splash-proof) Battery Type: CR1620 / 3V
Includes:
    SOND Digital Wristwatch (yellow)

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sponsored Video: LG legt Wert auf Schwarz

LG - Nachthimmel

Apple setzt sie bislang nur bei der Apple Watch ein – die Rede ist von OLED-Displays, die ein besonders sattes „Schwarz“ auf den Bildschirm zaubern. LG ist mit der Technologie schon weiter und nutzt sie sogar im Bereich von Fernsehern, wie man uns in einem neuen Werbespot vor Augen führen mag. Das Credo von LG (...). Weiterlesen!

The post Sponsored Video: LG legt Wert auf Schwarz appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großbritannien: Häftlinge bekommen womöglich iPads

iOS 9 - Multitasking Split View

Die britische Regierung überlegt Medienberichten zufolge, einen Vorschlag zu unterbreiten, Häftlinge in Großbritannien mit iPads auszustatten. Diese sollen zur Bildung und Kommunikation mit Familienangehörigen genutzt werden. Es ist eine komische Welt, in der die Briten leben. Erst vor kurzem hat dieselbe Regierung wieder dafür gesorgt, dass das Recht auf Privatkopie nicht mehr gilt und Nutzer (...). Weiterlesen!

The post Großbritannien: Häftlinge bekommen womöglich iPads appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pay What You Want: SitePoint Design E-Book Bundle for $1

Grow, Excel, Succeed in Web Design with 10 E-Books on UX, Photoshop, Bootstrap & Beyond!
Expires March 10, 2016 23:59 PST
Buy now and get 99% off
Killer UX Design


KEY FEATURES

No matter your profession, incorporating UX processes and understanding into your work can be a game-changer. Start from scratch, and begin to comprehend the concepts behind the user experience from habits to motivators. The author will present information in a fun, practical way so you'll understand how to engage users and approach design in any future project you come across.
    Understand the basics of UX Explore human behavior, habits & motivators Learn proven techniques to research user behavior Analyze insights to create opportunity Create sketches, wireframes, taskflows & online tools Set up of a test environment to measure behavior & optimize designs

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

    Length of time users can access this e-book: lifetime Access options: download via pdf, epub, mobi Redemption deadline: redeem your code within 30 days of purchase Experience level required: beginner

THE EXPERT

Jodie Moule is co-founder and director of Symplicit, an experience design consultancy based in Australia that focuses on research, strategy, and design services. With a background in psychology, her understanding of human behavior is central to helpin