Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Familie & Kinder
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:16 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

378 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

9. Dezember 2015

Deezer mit Support für CarPlay

Deezer - Mix-Kanäle

Der Musik-Streaming-Anbieter Deezer hat seine iOS-App aktualisiert. Diese unterstützt nun Apples CarPlay. Das heute veröffentlichte Update für die Deezer-App für iPhone, iPod touch und iPad bietet Unterstützung für Apples CarPlay. Nutzer können dann auf eine ganze Reihe von Funktionen über die Fahrzeugkonsole zugreifen. So soll der Zugriff auf Songs, Alben und Abspiellisten ermöglicht werden und (...). Weiterlesen!

The post Deezer mit Support für CarPlay appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cleaner Pro – Entfernen Sie doppelte Kontakte für iCloud Gmail Outlook & Yahoo

* Entferne doppelte Kontakte ganz einfach! *HAUPTFEATURES○ Suchen & Zusammenfügen doppelter Kontakte○ Entferne Kontakte ohne Namen oder Nummer○ Ein Tap, um einen Backup deiner Kontakte zu erstellen!○ Finden Sie schnelle gewünschte KontakteDeine Kontakte sind die wichtigsten Daten in deinem Smartphone, die schnell durcheinander kommen, wenn sie nicht regelmäßig aktualisiert werden.Cleaner hilft dir ganz einfach dabei, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Selbst reparierende iPhone-6-Hülle TENC von hardwrk

Der Markt mit iPhone-Schutzhüllen ist schon relativ unübersichtlich. Wenn man da mit einer neuen Hülle noch was werden will, muss es schon ein besonderes Feature sein, das aus der Masse hervorsticht. Die TENC-Cases im Vertrieb von hardwrk aus Hannover gehören dazu, denn sie sorgen dafür, dass kleine Kratzer an der Oberfläche der Hülle von selber verschwinden.

Die TENC-Cases (Hersteller ist Just Mobile) gibt es in zwei Ausführungen, Kristallklar und matt Schwarz. Sie passen perfekt an die...

Ausprobiert: Selbst reparierende iPhone-6-Hülle TENC von hardwrk
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Apple veröffentlicht neuen SD-Kartenleser mit USB-3-Geschwindigkeit

Neben dem sehr kontrovers diskutierten Battery-Case für das iPhone 6s und iPhone 6 hat Apple gestern auch ein neues SD-Kartenlesegerät für Lightning-Anschlüsse...

iPad Pro: Apple veröffentlicht neuen SD-Kartenleser mit USB-3-Geschwindigkeit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Apple Pay kaum genutzt, Android und Samsung Pay noch seltener

iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit Apple Pay

Lediglich jeder fünfte US-Konsument, der Apple Pay nutzen könnte, tut dies. Dies ist das Ergebnis einer Reihe von Umfragen der Firma Trustev. Seltener noch fällt die Nutzung von Android Pay oder Samsung Pay aus. Trustev hat zwei Umfragen durchgeführt. Je eine befragte 1000 Besitzer von iPhone 6(s)+ und weitere 1000 Besitzer von Samsungs Android-Smartphones Galaxy (...). Weiterlesen!

The post USA: Apple Pay kaum genutzt, Android und Samsung Pay noch seltener appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Easy FTP Pro

Easy FTP ist ein FTP (File Transfer Protocol) und SFTP Client für iPhone / iPod Touch und . Es ermöglicht die Übertragung von Dateien zwischen Ihrem Gerät und Ihrem Computer oder einem Server im Internet. Easy FTP bieten alle Funktionen eines Desktop-Client. Wenn Sie in der Lage sein, eine Datei in Ihrem Web bearbeiten wollen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue kündigt neue Siri-Remote-App für AppleTV an

Nachdem Apple mit dem Update auf tvOS 9.1 die iOS Remote App mit dem neuem Apple TV bekannt gemacht hat, erwartet uns im nächsten Jahr eine neue und verbesserte Version der praktischen Fernbedienung.

appletv_4g

Siri für die Remote App

Wie Eddy Cue gegenüber BuzzFeed bestätigte, arbeitet Apple derzeit an einer Remote App, die unter anderem Siri Funktionalitäten beinhaltet. Die neue Apple TV Remote App für iOS wird für die erste Hälfte von 2016 erwartet. Passend zu dieser guten Nachricht lohnt sich ein Blick auf Apples Auswahl an Top-Apps für das Apple TV.

Die Besten im Wohnzimmer

Zum Ende des Jahres finden sich viele Bestenlisten im Internet wieder. Die „Best Of“ Sammlungen von Apple gehören zu den interessanteren Empfehlungen des Jahres.

Apple TV Apps

  1. HBO Now
  2. Zova – Personal Trainer
  3. Kitchen Stories
  4. Netflix
  5. Airbnb
  6. Showtime
  7. Storehouse
  8. Hulu
  9. Sago Mini Fairy Tales TV
  10. Playkids

Apple TV Games

  1. Rayman Adventures
  2. Lumino City
  3. Beat Sports
  4. Skylanders Superchargers
  5. Guitar Hero Live
  6. Beneath The Lighthouse TV
  7. Octodad: Dadliest Catch
  8. Crossy Road – Endless Arcade Hopper
  9. Transistor
  10. Just Dance Now

Wenig überraschend sind die stark vertretenen Streaming-Dienste, wie Netflix, HBO Now oder Hulu. Bei den Spielen behauptet sich der Jump ’n’ Run Veterane Rayman in dem erst kürzlich erschienenen Rayman Adventures. Gefolgt von dem wunderschönen Lumino City und dem exklusiven Titel Beat Sports.

Auf dem Pfad des iPhones?

Zur Zeit befinden sich laut Eddy Cue bereits 2.000 Apps in dem App Store für das Apple TV. Auch wenn der App Store noch am Anfang steht, ist es umso erfreulicher, das solche hochwertigen Apps ihren Weg in das Wohnzimmer gefunden haben.

Laut Cue sind weniger die Core-Spieler die Zielgruppe des Apple TVs. Diese finden eher mit einer Playstation 4 oder Xbox One den richtigen Spielpartner. Ob das Angebot auch für Core-Gamer ausgeweitet wird, hängt schlussendlich von den Entwicklern ab und wie gut diese eine komplexe Steuerung auf einer Fernbedienung umsetzen können.

Welche TV Apps uns noch in Zukunft erwarten, liegt also in den Händen der Entwickler. Das iPhone zeigt, wie schnell und vielseitig sich das Angebot entwickeln kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Unibox sortiert eure eMails nach Personen

AppSalat am 09.12.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

djay Pro für iPad. Der neue mobile Ableger der professionellen OS X-Variante läuft auf allen iPads mit iOS 8, eignet sich aber im Speziellen für das iPad Pro.

WP-Appbox: djay Pro (19,99 €, App Store) →

Duet-Display für iPad Pro und mit Split Screen. Mit Duet Display lässt sich das iPad oder iPhone als Zweitmonitor zum Mac verwenden. Seit dem neusten Update funktioniert dies auch auf dem iPad Pro ohne Probleme. Zudem wird natives Split-Screen verwendet.

WP-Appbox: Duet Display (9,99 €, App Store) →

Scanbot rüstet Ordner-Funktion nach. In der beliebten iOS-Scanner App Scanbot können Pro-Nutzer ihre Scans nun auch in Ordnern sortieren. Das Ganze synchronisiert mit iCloud Drive und steht damit auch auf dem Mac zur Verfügung. Eine Funktion, die wir uns schon lange gewünscht haben.

WP-Appbox: Scanbot - Scanner & QR-Code Reader (Kostenlos, App Store) →

Neu im Store: Unibox. Unibox sortiert eure eMails nicht allein nach dem Datum, sondern stellt vielmehr die Leute, mit denen ihr Nachrichten austauscht, in den Vordergrund. Die neue App will damit euer eMail-Management auf den Kopf stellen:

WP-Appbox: Unibox (Kostenlos, App Store) →

iOS Rabatte des heutigen Tages

„English Thesaurus“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: English Thesaurus (Kostenlos, App Store) →

„EMERGENCY Mobile“ (iPhone) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: EMERGENCY (Kostenlos, App Store) →

„Sunday Lawn Seasons“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Sunday Lawn Seasons (Kostenlos, App Store) →

„Weight Diary“ (iPhone) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Mein Gewicht (2,99 €, App Store) →

„Oxford Advanced Learner’s…“ (Universal) – gratis statt €29.99. (Nun mit In-App-Kauf)

WP-Appbox: Oxford Advanced Learner’s Dictionary (Kostenlos, App Store) →

„Live GIF“ (iPhone) – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Live GIF (2,99 €, App Store) →

„djay 2 for iPhone“ (iPhone) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: djay 2 für iPhone (Kostenlos, App Store) →

„EMERGENCY HD“ (iPad) – gratis statt €3.99.

WP-Appbox: EMERGENCY HD (Kostenlos, App Store) →

„YAMGUN“ (Universal) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: YAMGUN (Kostenlos, App Store) →

„Banner Saga“ (Universal) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Banner Saga (4,99 €, App Store) →

„iA Writer“ (Universal) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: iA Writer (4,99 €, App Store) →

„Her Story“ (Universal) – €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Her Story (1,99 €, App Store) →

„Cut the Rope 2“ (Universal) – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Cut the Rope 2 (Kostenlos, App Store) →

„YAMGUN“ (Universal) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: YAMGUN (Kostenlos, App Store) →

„AirAttack HD“ (iPad) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: AirAttack HD (Kostenlos, App Store) →

„Ai Search – A Smart Search…“ (Universal) – gratis statt €.99.

WP-Appbox: Ai Search - A Smart Search Center (Kostenlos, App Store) →

„Tynker for Schools – Coding…“ (iPad) – gratis statt €5.99.

WP-Appbox: Tynker for Schools - Coding for kids. Learn programming to make games, control robots and fly drones. (Kostenlos, App Store) →

„Top Tank“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Top Tank (Kostenlos, App Store) →

Mac Apps, die heute reduziert sind

„MyFourWalls“ kostet €14.99 statt €29.99.

WP-Appbox: MyFourWalls (14,99 €, Mac App Store) →

„MicroWave – Audio Editor…“ kostet €19.99 statt €24.99.

WP-Appbox: MicroWave - Audio Editor und Recorder (19,99 €, Mac App Store) →

„AirAttack“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: AirAttack (Kostenlos, Mac App Store) →

„PDF to Word Converter Expert“ kostet €4.99 statt €5.99.

WP-Appbox: PDF to Word Converter Expert (4,99 €, Mac App Store) →

„PDF Converter Expert“ kostet €5.99 statt €34.99.

WP-Appbox: PDF Converter Expert (5,99 €, Mac App Store) →

„Pirate Jewels“ kostet €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Pirate Jewels (1,99 €, Mac App Store) →

„Vault Password Manager |…“ kostet €2.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Vault Password Manager | Plus (2,99 €, Mac App Store) →

„City Jazz“ kostet nichts statt €5.99.

WP-Appbox: City Jazz (Kostenlos, Mac App Store) →

„Vault 101 – password…“ kostet €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Vault 101 - password protect files and folders (3,99 €, Mac App Store) →

„Vector 2 – Audio Recorder…“ kostet €19.99 statt €29.99.

WP-Appbox: Vector 2 - Audio Recorder and Editor (19,99 €, Mac App Store) →

„PDF Creator Expert“ kostet €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: PDF Creator Expert (3,99 €, Mac App Store) →

„WebWall“ kostet €.99 statt €9.99.

WP-Appbox: WebWall (0,99 €, Mac App Store) →

„PDF Unlocker Expert“ kostet €3.99 statt €9.99.

WP-Appbox: PDF Unlocker Expert (3,99 €, Mac App Store) →

„RadioApp“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: RadioApp (4,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderspace 4K ~ Schlaf Entspannung und Meditation in Gewitter mit Regen und Naturgeräuschen

Schlafe und entspanne besser mit Thunderspace, deinem high end Gewitter simulator. Thunderspace projiziert mit Hilfe von stereoskopischem 3D Sound und Licht ein täuschend echt wirkendes Gewitter um dich herum.Film und Audio Demo auf http://thunderspace.meStelle dir vor du kannst dich jederzeit in die Atmosphäre eines Gewitters hüllen. Gestresst? Müde? Oder du möchtest dich konzentrieren? Thunderspace teleportiert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro als riesiges Zweit-Display für euren Mac und Windows-PC

Die App Duet Display macht aus dem iPad Pro einen riesigen Zeitbildschirm für Macs und Windows-Rechner. Dazu wird nur eine App auf beiden Geräten installiert, die dann mit einem Lightning-Kabel verbunden werden müssen. Mit 60 Frames pro Sekunde reicht die Bildwiederholfrequenz des iPad Pro aus, um sogar Videos anzugucken, die auf dem Mac abgespielt werden. Gerade ist die App sogar deutlich günstiger als sonst zu haben. Der Hersteller gewährt 40 Prozent Rabatt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Großes Weihnachtsgewinnspiel von Flo's Weblog und Preispiraten.de

Weihnachten steht vor der Tür - und damit auch die Zeit der Geschenke! Wie auch schon hin und wieder in den vergangenen Jahren möchte ich diese Gelegenheit nutzen und auf meinem Blog ein Gewinnspiel veranstalten - dieses Mal mit großzügiger Unterstützung von Preispiraten.de. Die Teilnahme ist denkbar einfach. Beantwortet die fünf unten stehenden Fragen rund um Apple und Steve Jobs und sendet die korrekten Antworten inkl. eurer Postanschrift an die E-Mail Adresse gewinnspiel@flosweblog.de. Zu gewinnen gibt es ein neues Apple TV mit 64 GB, ein neues Apple TV mit 32 GB, fünf Mal das Buch Becoming Steve Jobs, sowie 10 Taschen (33x38 cm) von Preispiraten.de in den Farben schwarz, blau, pink und grün.

Einsendeschluss ist der 20. Dezember um 23:59 Uhr. Eine mir vertraute Glücksfee wird dann aus allen richtigen Einsendungen die Gewinner ermitteln! Diese werden von mir anschließend per E-Mail benachrichtigt und erhalten ihren Gewinn auf dem Postweg hoffentlich noch vor Heiligabend. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen und es erfolgt keine Barauszahlung der Gewinne!

Und hier nun die fünf Gewinnfragen:

  1. Wie sah das erste Firmen-Logo von Apple aus?
  2. Warum wurde beim Mac großer Wert auf Typografie gelegt?
  3. Wann verkaufte Apple seinen ersten mobilen Mac und wie hieß er?
  4. Woher stammt Steve Jobs Hang zur Perfektion
  5. Was war der Vorläufer des iPhone?

Die oben genannten Preise wurden mir großzügig von Preispiraten.de zur Verfügung gestellt. Wer des Öfteren auf der Suche nach Schnäppchen aller Art ist, sollte einmal einen Blick auf die kostenlose Preispiraten-App im AppStore werfen. Preispiraten vergleicht mit einer Anfrage die Preise von Artikeln bei eBay, Shopping.com und einer eigenen Preisvergleichsdatenbank mit über 45.000 Online-Shops in Deutschland, Österreich, Schweiz, UK und USA.

Abschließend noch ein kleiner Hinweis: Dieses Gewinnspiel dient nicht der Sammlung von Personendaten. Sämtliche personenbezogenen Daten (E-Mail Adressen, Postanschrift, Namen, etc.) werden nach Beendigung des Gewinnspiels und dem Versand der Gewinne unverzüglich gelöscht. Siehe dazu auch hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnell und einfach Fotoprodukte mit der CEWE Fotobuch App erstellen

Ihr habt im Urlaub unzählige Fotos mit dem iPhone erstellt und möchtet gerne Abzüge drucken oder die Bilder auch in einem ansprechenden Design in einem echten Fotobuch verwenden? In einem solchen Fall bietet sich die CEWE Fotowelt App an, die ihr gratis im App Store herunterladen könnt. Neben den klassischen Abzügen und Fotobüchern, stellt es mit dieser App auch kein Problem dar, Fotoprodukte wie Poster, Leinwände, Postkarten sowie Tischkalender und vieles mehr erstellen zu können.

CEWE Fotobuch App

Das Aufnehmen von Fotos im Urlaub oder auch in der Freizeit mit dem iPhone wird immer beliebter. Aufgrund dessen verwundert es nicht, dass immer mehr iPhone-Nutzer die selbst erstellten Fotos auch individuell bearbeiten oder ebenfalls ausdrucken. Ein Anbieter, der zu den Marktführern im Bereich der Fotobücher zählt, ist CEWE. Diese Firma bietet im App Store mit dem Tool CEWE Fotowelt genau die richtige App an, um Fotoabzüge in der optimalen Größe drucken lassen zu können oder auch viele andere Fotoprodukte zu realisieren.

Kinderleichte Erstellung der Fotoprodukte mit der CEWE Fotowelt App

Direkt nach dem Start der kostenlosen CEWE Fotowelt kann bereits das jeweilige Fotoprodukt ausgewählt werden, das erstellt werden soll. Nach dem Festlegen des Designs können dann vom Anwender alle Bilder zum Projekt hinzugefügt werden. Im nächsten Schritt erfolgt die persönliche Anordnung aller zu druckenden Fotos, was recht bequem aufgrund der Multi-Touch-Gesten mit dem iPhone und iPad möglich ist. Die Auswahlmöglichkeiten der Fotoprodukte sind bei CEWE Fotowelt zudem außergewöhnlich vielfältig. Gerade im Bereich der Fotobücher könnt ihr aufgrund der Vielfalt genau das Buch erstellen, das ihr haben wollt. Entscheidet euch dabei unter anderem für ein Soft- oder auch für ein Hardcover und gebt des Weiteren einen Buchtitel eurer Wahl ein.

cewe app

Direkt aus der App heraus kann das Fotoprodukt dann zum finalen Druck bei CEWE in Auftrag gegeben werden. Die Lieferung des Fotobuchs erfolgt auf Wunsch direkt zu euch nach Hause, wobei auch eine Abholung bei einem der prominenten Partner Kaufland, Müller, EDEKA, Saturn sowie bei Real möglich ist.

Fazit zum Test der CEWE Fotowelt App

Mithilfe der CEWE Fotowelt Applikation erstellt ihr direkt mit dem iPhone oder iPad ansehnliche Fotoprodukte und könnt diese bequem drucken lassen. In unserem Test waren wir vor allem von der simplen Bedienung der App überzeugt. Gleiches gilt für die Top-Qualität der Fotoprodukte. In einem Vergleichstest der Stiftung Warentest aus der aktuellen November-Ausgabe 2015 wurde das CEWE Fotobuch ebenfalls zum Testsieger gekürt und mit der Note „Gut“ ausgezeichnet. Falls ihr euch also gern ein Fotobuch erstellen wollt, so probiert diesen Anbieter ruhig einmal aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Simyo Data 3 GB Datenflat bis zu 3 Monate kostenlos

Schnell unterwegs die Mails checken, das Musik-Album vom Lieblings-Interpreten streamen oder auch nur eine Anfrage an Siri: Ohne Internet wären unsere Smartphones und Tablets ziemlich langweilig. Vom WAP- bis zum LTE-Zeitalter hat sich das Datenaufkommen vervielfacht, was auch entsprechende neue Tarif-Optionen verlangte. Ein Blick auf die heutigen Daten-Tarife zeigt jedoch, dass die begehrten Datenpakete nicht unbedingt preiswert über das mobile Netzwerk transportiert werden.

Eine Daten-Flatrate klingt zwar verlockend, strapaziert im Falle einer Drosselung der Verbindungsgeschwindigkeit jedoch die Nerven. Diese Notbremse tritt ein, wenn das Highspeed-Volumen aufgebraucht ist. Ein großes Polster des schnellen Daten-Volumens ist also für den mobilen Surfer besonders wichtig.

simyo_data3gb

Sucht ihr zur Zeit einen Datentarif für euer iPad oder MacBook, lohnt sich ein Besuch bei simyo. Hier kann momentan durch die 3 Gratis-Monate-Aktion auch bei den großen Datentarifen von simyo gespart werden.

Der Data 3 GB

simyo_data3gb_2

Mit 3 GB Highspeed-Volumen werden die meisten Nutzer gut den mobilen Alltag bestreiten können. Regelmäßiges Surfen, Musik-Streaming und einige YouTube Sessions werden mit der 3 GB Datenflat gut abgedeckt. Sollte es doch mal in einem Monat über das Inklusivvolumen hinausgehen, entstehen keine weiteren Kosten. Die Verbindung wird in diesem Fall auf max. 56 kbit/s reduziert. Womit wir wieder im GPRS Zeitalter angelangt sind, was das mobile Internet stark verlangsamt.

Damit die Geduld nicht zu stark strapaziert wird, bietet simyo die Buchung von zusätzlichen Daten-Volumen an. Ist das Highspeed-Volumen verbraucht, erhaltet ihr per SMS einen Hinweis. Für 9 Euro könnt ihr nun erneut 3 GB für den laufenden Abrechnungsmonat bestellen. Im nächsten Monat stehen wieder die im Vertrag enthalten 3 GB zur Verfügung.

Auch wenn der Data 3 GB primär für Datenverbindungen gedacht ist, könnt ihr für 9 Cent pro Minute Gespräche in alle deutsche Netzte führen. Für eine SMS fallen ebenfalls 9 Cent an.

Der Tarif kostet im Monat 14,90 Euro. Entscheidet ihr euch für eine Laufzeit von 24 Monaten spendiert simyo die ersten 3 Monate der Vertragslaufzeit. Alternativ könnt ihr den Tarif ohne eine Laufzeit buchen und erhaltet immerhin noch 1 Gratis-Monat. Die Anschlussgebühr beträgt 19,90 Euro.

Der Data 5 GB + Music

simyo_data_5gb

Falls ihr im Monat sehr viel Videos- oder Musik streamt, soll der Besuch der Daten-Tankstelle natürlich nicht zur Gewohnheit werden. Hier bietet sich der Data 5 GB an.

Für einen Aufpreis von 8 Euro im Monat erhaltet ihr 5 GB des schnellen Daten-Volumens. Somit berechnet sich der monatliche Grundpreis für den Data 5 GB mit 22,90 Euro. Natürlich gibt es auch hier in Rahmen eines 24 Monats-Vertrag die ersten 3 Monate der Grundgebühr gratis. Gespräche und SMS in alle deutsche Netze werden mit 9 Cent pro Minute bzw. SMS abgerechnet. Auch hier beträgt die Anschlussgebühr 19,90 Euro.

Damit sich das große Kontingent an Highspeed-Volumen auch lohnt enthält der Tarif auch eine Musik-Flatrate. Die MTV Musik-Flatrate wird in Kooperation mit Napster angeboten und greift auf das große Sortiment an Musik- und Hörbuchtitel von Napster zurück.

Aktion: Bis zu 42 Mbit/s

Bis zum 31.12.2015 bietet simyo eine Verbindungsgeschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s (anstatt bis zu 7,2 Mbit/s) für das Highspeed-Volumen an. Wir sind guter Dinge, dass die Aktion wieder verlängert wird. Da in den letzten Monaten der Geschwindigkeitsschub schon mehrfach in die Verlängerung gegangen ist, sollte dies auch dieses Mal der Fall sein. Falls es jedoch wider Erwarten keine Erweiterung des Angebots geben wird, surft ihr ab 2016 mit 7,2 Mbit/s anstatt mit 42 Mbit/s.

Fazit

Der Data 3 GB lohnt sich, wenn ihr viel im mobilen Internet unterwegs seid. Durch die 3 Gratis-Monate erhalten wir ein klasse Angebot und freuen uns bei der großen 5 GB Variante zusätzlich über die Musik-Flatrate.

Doch nicht nur für iPad und MacBook Besitzer sind die Data-Tarife interessant. Wer wenig telefoniert, jedoch nicht auf ausgiebige Ausflüge in das mobile Internet verzichten möchte, könnte durch die Gesprächsfunktion (9 Cent pro Minute/SMS) ein günstige Alternative zu den regulären Mobilfunk-Tarifen finden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unibox: Kleine iOS-App sortiert die E-Mail-Inbox nach Personen

Unter iOS und auch auf dem Mac lassen sich in Apples Mail-Programm zwar Nachrichten in Unterhaltungen gliedern, aber nicht komplett nach Personen sortieren. Abhilfe schafft Unibox.

Unibox 1 Unibox 2 Unibox 3 Unibox 4

Unibox (App Store-Link) ist eine kostenlos im App Store erhältliche Universal-App für iPhone und iPad, die mit einem einmaligen In-App-Kauf von 4,99 Euro zur Vollversion gemacht werden kann. Diese bietet einige Zusatzfunktionen, darunter mehrere E-Mail-Konten, eigene Signaturen und ein einstellbares Synchronisationsintervall. Unibox nimmt auf dem Gerät etwa 30 MB in Anspruch, erfordert iOS 8.0 oder neuer und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die deutschen Entwickler von eightloops aus München bewerben ihre Anwendung mit den Worten „Mit Unibox ist deine Inbox immer aufgeräumt“. Das Prinzip, das hinter Unibox steckt, ist eine Sortierung der vorhandenen und eingehenden E-Mails nach Absender – auf diese Weise werden alle Mails und Anhänge, die man mit einer bestimmten Person ausgetauscht hat, übersichtlich in einem Thread dargestellt.

Unibox versteht sich laut Aussage der Entwickler mit allen E-Mail-Providern, die das IMAP-Protokoll unterstützen, darunter Gmail, Hotmail, outlook.com, live.com, Yahoo, GMX, web.de, Office365, Exchange sowie selbst betriebenen IMAP-Servern. Neben einer automatischen Konfigurierung der Accounts, sofern entsprechende Details vorhanden sind, können die Mailkonten auch manuell über IMAP- und SMTP-Server sowie Ports definiert und eingerichtet werden.

Unibox bindet Gravatare mit ein

Besonders praktisch in Unibox ist die durch das Sortierprinzip bedingte Möglichkeit des einfachen Löschens von gleich mehreren E-Mails. So kann man sich beispielsweise schnell und simpel mittels einer Wischgeste von regelmäßig eintrudelnden Newslettern, die man irgendwann einmal abonniert hat, trennen, und muss diese nicht einzeln in den Papierkorb befördern.

Die kleine Mail-App versteht sich außerdem in den Einstellungen mit mehreren Textgrößen, kann Signaturen und Gravatare integrieren, selbst konfigurierte Ordner anlegen und dank eines eigenen Online-Dienstes den Domains der Absenderadressen Bilder zuordnen. Das Konzept von Unibox ist auf jeden Fall interessant und verspricht einen ganz anderen Ansatz beim Verwalten von E-Mails, der sicher einigen Nutzern entgegen kommen dürfte.

Der Artikel Unibox: Kleine iOS-App sortiert die E-Mail-Inbox nach Personen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Airforce Strike

Kommandant, wir müssen einen starken Luftwaffenstützpunkt bauen, um die Basis unserer Feinde die auf uns herabsehen zu zerstören! Vom kleinen Bomber bis zum Tarnkappenbomber. Wir haben eine große Auswahl von verschiedenen Modellen aus denen du wählen kannst. Wir warten auf den Angriffsplan. Wenn wir des Feindes Forscher entführen können wir unsere die neuesten Technologien entwickeln […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Der Stift ist ein geniales Stück Technik

ipad-pro-select-gold-201510_GEO_EMEA_LANG_DE

Auch wir haben nun die Möglichkeit gehabt den Stift „Apple Pencil“ des iPad Pro etwas ausgiebiger zu testen. Wir können nur sagen, dass alle Konkurrenzprodukte, die es so auf dem Markt gibt, einfach einpacken können. Wir haben sowohl Wacom als auch Microsoft als Vergleich herangezogen und wir sind der Meinung, dass diese Konkurrenz lange nicht an das Produkt von Apple herankommt. Auch die Wiedergabe auf dem Gerät selbst ist hervorragend und die Adobe-Programme sind perfekt auf die Technologie von Apple abgestimmt. Somit ist dies unserer Ansicht nach das wohl beste Gerät für Grafiker das es gibt.

Stift wirkt hochwertig
Auch der Stift ist sehr hochwertig und kann sich sehen lassen. Nur die Kappe an der Rückseite sitzt etwas „locker“ und der Magnet ist nicht immer so präzise wie er sein soll. Dies ist aber nur ein kleiner Abstrich, den wir eingestehen müssen. Ansonsten ist auch die Akkulaufzeit des Stifts überzeugend und der Lieferumfang beinhaltet sogar eine Ersatzspitze und ein Kabel für die Aufladung des Stiftes. Natürlich kann man diesen auch direkt an das iPad Pro anstecken.

Wir können jedem Grafiker oder Designer das Tablet und den Stift empfehlen und uns auch nichts Besseres vorstellen, als diese Kombination.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-9-Tipps: Mehr Sicherheit für dein iPhone und dich

iOS 9: Tipps rund um das aktuelle iPhone- und iPad-Betriebssystem. Das neuen iPhone- und iPad-Betriebssystem iOS 9 bringt diverse Verbesserungen in den Bereichen Bluetooth, Siri und Bedienung mit sich. Wir zeigen euch, was sich geändert hat und wie sich die neuen Funktionen sinnvoll einsetzen lassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Apps: Das sind die Bestseller aus 2015

Welche iPad-Apps haben sich am besten verkauft? Welche Apps wurden am häufigsten heruntergeladen? Apple liefert Charts.

App Store

Der große Bildschirm des iPads eignet sich sehr gut zum produktiven Arbeiten und natürlich zum Zocken. Kein Wunder also, dass man auch viele Spiele unter den Bestsellern findet. Unter den meistgekauften iPad-Apps findet man gleich sechs Spiele, ganz klar an der Spitze hat sich Minecraft festgesetzt.

Unter dem meistgeladenen Applikation befinden sich viele bekannte Apps. Microsoft Word ist der absolute Bestseller, doch auch Skype, Amazon Video, YouTube Exel, der Facebook Messenger und Google Maps sind vorne mit dabei. In den umsatzstärksten Apps findet man auf dem iPad nur Freemium-Spiele. Supercell und King.com dürften mehrere Millionen Euro in Deutschland generiert haben.

Besteller 2015: „iPad-Apps (Gekauft)“

  1. Minecraft: Pocket Edition (App Store-Link)
  2. Bau-Simulator 2014 (App Store-Link)
  3. Monument Valley (App Store-Link)
  4. Leo’s Fortune (App Store-Link)
  5. Flightradar24 (App Store-Link)
  6. GoodNotes 4 (App Store-Link)
  7. WeatherPro (App Store-Link)
  8. The Room (App Store-Link)
  9. The Room Two (App Store-Link)
  10. GoodReader (App Store-Link)

Beststeller 2015: „iPad-Apps (Geladen)“

  1. Microsoft Word (App Store-Link)
  2. Skype für iPad (App Store-Link)
  3. Amazon Video (App Store-Link)
  4. Candy Crush Soda Saga (App Store-Link)
  5. YouTube (App Store-Link)
  6. Microsoft Excel (App Store-Link)
  7. Google Maps (App Store-Link)
  8. Messenger (App Store-Link)
  9. Netflix (App Store-Link)
  10. 7TV (App Store-Link)

Umsatzstärkste „iPad-Apps“ 2015

  1. Clash of Clans (App Store-Link)
  2. Game of War – Fire Age (App Store-Link)
  3. Hay Day (App Store-Link)
  4. Empire: Four Kingdoms (App Store-Link)
  5. Candy Crush Saga (App Store-Link)
  6. Candy Crush Soda Saga (App Store-Link)
  7. Boom Beach (App Store-Link)
  8. Die Simpsons: Springfield (App Store-Link)
  9. Hearthstone: Heroes of Warcraft (App Store-Link)
  10. Farm Heroes Saga (App Store-Link)

Die von Apple als beste Apps und beste Spiele ausgezeichneten Downloads haben wir euch bereits gestern vorgestellt.

Der Artikel iPad-Apps: Das sind die Bestseller aus 2015 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Sprachassistentin Cortana für iOS ist da

Microsoft hat nach einer kurzen Betaphase seinen Siri-Konkurrenten Cortana für iOS veröffentlicht. Die neue App erlaubt es, per Sprachbefehl viele iPhone-Funktione zu steuern: So lassen sich Kalendereinträge, Notizen sowie Erinnerungen und Wecker per Sprachbefefehl aufnehmen, diktieren und einstellen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Best of 2015

image Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und es ist wieder Zeit zurückzuschauen. iTunes „Best of 2015“ zeigt Apple’s Favoriten in den Kategorien Musik, Apps, Spiele, Filme, Podcasts und Bücher im vergangenen Jahr. Die visionärsten, originellsten und unwiderstehlichsten Apps und Spiele des Jahres findest du hier im AppStore. Welches ist deine lieblings App 2015? iPhone iPhone-App of the Year: Enlight Zweitplatzierte App: Scanbot Game of the Year: Lara Croft GO Zweitplatziertes Game: Fallout Shelter Innovativste App: TransferWise Innovativstes Game: Dark Echo iPad App of the Year: Airbnb Runner-Up App: Scanbot Game of the Year: Prune Runner-Up Game: Transistor Most Innovative App: Tandem Most Innovative Game: Dark Echo image Original article: iTunes: Best of 2015
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Photo 1.4 mit Fotos-Plugin und verbessertem PSD-Export

Die Entwickler von Serif haben mit der Aktualisierung von Affinity Designer ( ) und Affinity Photo ( ) neue Funktionen nachgereicht. Übergreifende Neuerungen sind unter anderem die Unterstützung des erweiterten Farbraums der Retina-iMacs sowie Pantone-Farben, Live-Vorschau für OpenType-Effekte, Optionen für Zeichen und Absatz , Drehung der Leinwand sowie ein kompatibler PSD-Export für Adobe-fre...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Ladefehler mit iOS 9.2 behoben

iPad Pro

Möglicherweise vollständig – so drückt sich Apple selbst aus – wurde ein Fehler mit iOS 9.2 behoben, der beim Aufladen mancher iPad-Pro-Modelle dazu führte, dass die Tablets nicht mehr bedienbar waren. Nur ein Kaltstart half noch, wenn das iPad Pro beim Aufladen plötzlich stehen blieb. Nicht alle Modelle waren davon betroffen. Und vielleicht ist das (...). Weiterlesen!

The post iPad Pro: Ladefehler mit iOS 9.2 behoben appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: iOS 9.2 behebt Absturz-Probleme beim Ladevorgang

Kurz nach dem Verkaufsstart des neuen iPad Pro berichteten Anwender, dass ihr Gerät beim Ladevorgang abstürzt und sich nicht mehr bedienen lässt. Das Display blieb schwarz und nur ein erzwungener Neustart des Gerätes behob das Problem, zumindest bis zum nächsten Ladevorgang. Apple bestätige die Probleme und kündigte eine zeitnahe Problemlösung an.

ipad_pro_test_6

iOS 9.2 behebt Absturz-Probleme beim Ladevorgang

Am gestrigen Abend gab Apple iOS 9.2 für iPhone, iPad und iPod touch zum Download frei. Die Release-Notes zeigen, dass Apple an vielen Ecken und Kanten gearbeitet und zahlreiche Probleme beseitigt hat. Hier und da gab es zudem kleinere Funktionsverbesserungen.

Updating your iPad Pro to iOS 9.2 or later might prevent this issue from occurring in the future.

Unter anderem hat sich Apple den iPad Pro Problemen angenommen. In einem jüngst aktualisierten Support Dokument bestätigt Apple, dass ein Update auf iOS 9.2 das Absturz-Problem beim iPad Pro beseitigt. Solltet ihr noch nicht dazu gekommen sein, so können wir euch nur empfehlen iOS 9.2 zu installieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

c’t Special iPhone und iPad erschienen

c

Das c’t special iPhone und iPad ist im Handel erhältlich. Da ich selbst an diesem mitgewirkt habe und es meiner Meinungen nach einen sehr guten Überblick gibt, möchte ich es an dieser Stelle kurz vorstellen. Laut Apple-Angaben wechselt jeder Dritte iPhone-Käufer aus dem Android-Lager. So wendet sich diese Sonderausgabe speziell, aber nicht nur, an Um- (...). Weiterlesen!

The post c’t Special iPhone und iPad erschienen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Music zieht nach: Ebenfalls Familientarif zu 15 Euro für 6 Personen verfügbar

google-music-headerAuch Google Play Music, das Musikstreaming-Angebot aus dem Hause Google, lässt sich nun zum Pauschalpreis mit der ganzen Familie nutzen. Mit dem dem neuen Familientarif können bis zu sechs Familienmitglieder Google Play Musik zum Preis von insgesamt 14,99 Euro pro Monat nutzen, also exakt die gleichen Konditionen wie bei der Familienmitgliedschaft von Apple Music. Mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DogBiscuit: Kreatives Malbuch für Kleinkinder mit über 20 Möglichkeiten der Gestaltung

Die neue Kinder-App DogBiscuit wurde bereits für den deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI 2015 nominiert.

DogBiscuit 1 DogBiscuit 2 DogBiscuit 3 DogBiscuit 4

DogBiscuit (App Store-Link) wurde von Blackstaff Games entwickelt und von Tivola Publishing vor kurzem in den deutschen App Store gebracht. Das für 2,99 Euro erhältliche Kreativ-Spiel richtet sich an Kinder ab einem Alter von vier Jahren und erfordert iOS 6.0 oder neuer auf dem zu installierenden Gerät. Entgegen der App Store-Beschreibung können die Inhalte auch in deutscher Sprache angezeigt werden.

„Begleite den kleinen Hund DogBiscuit auf seiner spannenden Reise durch die Welt und entdecke viele aufregende Dinge auf deinem Weg“, so beschreiben die Publisher von Tivoli die kreative Kinder-App. In insgesamt drei verschiedenen Welten, einem Obstgarten, am Strand und im Weltraum, können die Kleinen den vorher tristen Umgebungen etwas Farbe verleihen und einige schöne Gegenstände für DogBiscuit und seine Freunde malen.

Die Freiheit der Gestaltung liegt dabei ganz beim kleinen Nutzer – vorgegeben sind lediglich grundlegende Strukturen des zu malenden Objekts sowie verschiedene vorhandene Farben und kleine Zusatzobjekte, die per Drag-and-Drop verwendet werden können. Mit diesen Voraussetzungen werden so bunte Obstbäume, Palmen, Sandburgen oder auch farbenfrohe, riesige Planeten geschaffen, die im Anschluss in kleinen Szenen zum Leben erwachen.

Das Ausmalen mit verschiedenen digitalen Wachsmalstiften erfolgt mit einfachen Fingergesten auf dem Screen, zudem bekommen die Kinder jeweils eine kleine Hilfestellung, welche Objekte gemalt werden sollen. Für diese Aktionen sind keine Lesekenntnisse notwendig, außerdem gibt es eine unaufdringliche, angenehme musikalische Untermalung und die Möglichkeit, den Hunde-Protagonisten in einem Extra-Spiel in verschiedene Kostüme zu kleiden, die nach und nach im Hauptspiel freigeschaltet werden. Selbstverständlich wurde seitens der Macher auf Werbung Dritter und In-App-Käufe verzichtet.

Der Artikel DogBiscuit: Kreatives Malbuch für Kleinkinder mit über 20 Möglichkeiten der Gestaltung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: iOS 9.2 beseitigt Einfrier-Bug

Nutzer vom iPad Pro, bei denen das Display einfriert und dann nicht mehr reagiert, rät Apple nun zur Installation der neuesten Software iOS 9.2, die seit gestern Abend zum Download bereitsteht. Ist iOS 9.2 auf dem iPad Pro installiert, so soll dieses Problem nicht mehr auftreten, wie Apple im Support-Dokument zum Betriebssystem-Update schreibt.

iPad Pro

Apple veröffentlichte soeben ein Support-Dokument auf der eigenen Webseite. Hier schreibt der Hersteller, dass iOS 9.2 die Einfrierproblem des iPad Pro lösen soll. Bis dato konnten Nutzer dieses Problem temporär nur lösen, indem beim Apple iPad Pro ein Neustart erzwungen wurde. Hierbei musste der Home-Button gemeinsam mit der Standby-Taste ein paar Sekunden lang gemeinsam gedrückt werden.

Von dem Einfrier-Bug waren die beiden 32 GB- und 128 GB Modelle vom Apple iPad Air betroffen, auf denen iOS 9.1 installiert war. Ob es sich dabei um die WiFi- oder LTE-Versionen drehte, spielt keine Rolle.

(via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ragdoll Waffe Shoot – Rise Of Catapult Warriors

Schießen Sie mit Ragdolls aus dem Katapult und treffen Sie den Korb mit Hamburgern in dem neuen Spiel Ragdoll Waffe Shoot. Ihr Hauptziel ist der KORB mit Hamburgern. Treffen Sie es genau mit niedlichen Figuren – RAGDOLLs – vom Katapult. Tippen Sie auf einen beliebigen Punkt auf dem Bildschirm, um zu schießen. Je weiter Sie vom […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatte auf Canon-Multifunktionsdrucker und Unibox; SpamSieve und Hands Off an OS X 10.11.2 angepasst

Rabatt auf Canon-Multifunktionsdrucker - Amazon bietet den Pixma MX925 (Drucker, Scanner, Kopierer und Fax, USB, WLAN, LAN, AirPrint) derzeit für 128,78 statt 199 Euro an (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kürt die App des Jahres: Der große iTunes-Jahresrückblick 2015

Bestseller sowie Favoriten der iTunes-Redaktion aus allen Bereichen der deutschen iTunes- und App-Stores trägt Apple aktuell in mehreren umfangreichen Hitlisten des Jahres zusammen. Clash of Clans, Game of Thrones, Sarah Connor und Fifty Shades of Grey sind dabei im Multimedia-Reigen der meistgekauften oder gratis geladenen Inhalte. Doch los geht es mit jeder Menge Rekorden, die 2015 verbucht wurden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kürt die besten Apps des Jahres 2015

Apple zeichnete nun die besten Apps aus 2015 aus. Dabei wurden Ranglisten zu den Apps für die Betriebssysteme iOS, OS X sowie watchOS und tvOS erstellt.

Apps 2015

Als App des Jahres wurde die Foto-Applikation Enlight für das iPhone ausgezeichnet, die zum Preis von 3,99 Euro im App Store erhältlich ist. Das beste Spiel des Jahres ist laut der Redaktion vom App Store Lara Trofft GO vom Entwicklerstudio Square Enix. Als innovativste App wurde das Tool TransferWise von Apple ausgezeichnet. Mithilfe dieser App sind die User dazu in der Lage, schnell und einfach Geld versenden zu können.

Das ist die iPad-App des Jahres

Für das iPad kürte Apple die offizielle App vom Vermietungsservice Airbnb als bestes Tool. Das beste iPad-Spiel ist das Game Prune. Für den Mac wurde zudem die Photoshop-Alternative Affinity Photo ausgezeichnet. Im Bereich der Spiele konnte sich das Game Pillars of Eternity den ersten Platz sichern.

Die besten Apps für watchOS und Apple TV

Erstmals zeichnete Apple auch die besten Apps für die jungen Betriebssysteme watchOS sowie tvOS aus. Für die Apple Watch wurde Rules als bestes Spiel 2015 ausgezeichnet. Beim Apple TV kürte Apple das Spiel Rayman Adventures. Die detaillierten Top-Listen könnt ihr euch direkt im App Store anschauen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-9-Tipps: So richtest du iCloud Drive ein

iOS 9: Tipps rund um das aktuelle iPhone- und iPad-Betriebssystem 2015/2016. Apple hat iOS 9 eine eigene App zum Zugriff auf Daten in Ihrem iCloud Drive spendiert. Wir zeigen euch, was iCloud Drive kann und wie es funktioniert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Serverarbeiten bei iTopnews mit Downtime

Gestattet uns einen Hinweis in eigener Sache: Wir müssen ab heute Abend wichtige Serverarbeiten durchführen.

Die in diesem Jahr erneut sehr stark gestiegenen Nutzerzahlen (vielen Dank an Euch alle) machen die Arbeiten notwendig.

Zwischen heute, 19 Uhr, und 7 Uhr am Donnerstag

Da die Arbeiten umfangreich sind, kann es vom heutigen Mittwoch, 19 Uhr, bis Donnerstagfrüh, 7 Uhr, zu einer kompletten Downtime kommen bzw. zwischenzeitlich zu temporären Ausfällen.

Downtime

Wir wollten das Ganze aber noch vor Weihnachten erledigen und sind guter Dinge, dass alles wie von langer Hand geplant klappt.

Nicht wundern also, wenn iTopnews in der genannten Zeit nicht oder teilweise nicht wie gewohnt erreichbar ist. Ab Donnerstagmorgen sollte alles wieder rund laufen. Drückt uns die Daumen – und schon mal im Voraus dankeschön für Euer Verständnis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Das Beste aus 2015": Apple ernennt die Apps des Jahres

Das Beste aus 2015

Apple hat erneut die interessantesten Programme in App Store und iTunes Store gewählt. "Das Beste aus 2015" umfasst neben iOS- und Mac-Apps diesmal auch solche für die neuen Plattformen watchOS und tvOS.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cortana für iOS womöglich noch heute

siri-vs-cortana

Nachdem Microsofts Siri-Kollegin Cortana unter iOS bereits eineWeile im Beta-Test ist (wir berichteten), steht der Start im großen Haifischbecken offenbar unmittelbar bevor. Zunächst erfolgt der Launch allerdings in China und den USA.

Microsoft bringt Cortana für Alle, wie ein Blog-Eintrag verdeutlicht. Demnach soll die iOS-Version ab iOS 8 am heutigen Abend in den USA und China starten. Einige Funktionen, etwa das von Siri bekannte Aktivieren per Stimme sind allerdings unter iOS systembedingt nicht möglich. – Zunächst noch kein „Hey Cortana“ am iPhone.
Ansonsten soll der Assistent können, was persönliche Assistenten im Allgemeinen tun: Termine und Erinnerungen verwalten, Notizen erstellen, nach Dingen suchen und, das ist Microsofts Plattformübergreifender Ansatz, das alles synchron mit anderen Windows Phone-Geräten.

Neben Siri, sowie Google Now, kommt nun also ein weiterer Assistent aufs Apple-Device.

The post Cortana für iOS womöglich noch heute appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Focus by Firefox: Neue iOS-App von Mozilla soll Privatsphäre beim Surfen erhöhen

Jeder Internetnutzer hinterlässt beim Surfen Spuren. Mit der neuen App Focus by Firefox soll man diese zumindest etwas verwischen können.

Focus by Firefox

Focus by Firefox (App Store-Link) wird als kostenlose Universal-App für iPhone und iPad seit kurzem im App Store angeboten. Die nicht einmal 3 MB große Anwendung kann bisher nur in englischer Sprache genutzt werden und erfordert iOS 9.0 oder neuer zur Installation.

Mit Focus by Firefox bekommt der Nutzer die Möglichkeit, einige der digitalen Spuren, die beim mobilen Surfen mit iPhone und iPad im Internet entstehen, zu löschen. Als sogenannter Content Blocker für Apples Safari-Browser werden so Analyse-Tools sowie soziale und Werbe-Tracker ausgeschaltet, um sowohl die Privatsphäre zu erhöhen als auch die Performance beim Surfen zu verbessern.

Hinter der App steckt niemand geringeres als Mozilla, die mit ihren bekannten Software-Produkten Firefox und Thunderbird sicher vielen Nutzern ein Begriff sind. „Focus by Firefox ist kostenlos, Open Source und wird von Mozilla, einer vertrauenswürdigen Marke, die Wert auf Nutzerentscheidungen und Transparenz legt, unterstützt“, so heißt es demnach auch in der App Store-Beschreibung zu Focus by Firefox.

Das Einrichten der App ist nach der Installation auf dem Gerät schnell erledigt. Dazu sucht man einfach die Einstellungen auf und navigiert sich zum Punkt „Safari“ -> „Inhalts-Blocker“ und aktiviert dort dann die App Focus. In der Anwendung selbst können dann noch einige Optionen ausgewählt werden, um die Sicherheit und Performance beim Surfen zu erhöhen, so unter anderem auch ein Verbot von Web Fonts. In Zukunft wollen die Entwickler von Mozilla noch weitere Funktionen zur Kontrolle von Webinhalten zur Verfügung stellen.

Der Artikel Focus by Firefox: Neue iOS-App von Mozilla soll Privatsphäre beim Surfen erhöhen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Gerüchte: Apple-Event schon im März

Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Die Gerüchte rund um eine Keynote im März werden immer konkreter. Laut neuesten Informationen soll Apple im März sowohl ein neues iPhone 6C auf den Plan rufen und die Apple Watch 2, welche ebenfalls vorgestellt werden soll. Dies könnte Apple im kommenden Jahr wirklich einen Schub verleihen und der Konzern könnte damit auch die Produktion des iPhones etwas aufsplitten.

Keine neuen Macs geplant?
Wer darauf hofft, dass ein neuer Mac auf den Markt kommen wird, muss sich nach derzeitigem Wissensstand wahrscheinlich bis zur WWDC 2016 gedulden müssen. Hier wäre das neue MacBook Air wohl der beste Kandidat für ein mögliches Release und es könnte auch sein, dass bei den MacBook Pro-Modellen etwas Neues auf uns zukommt. Ziemlich wahrscheinlich ist auf jeden Fall, dass wir im Frühjahr mit einer überarbeiten Version der Apple Watch rechnen können und vielleicht mit einem überholten iPhone 5S.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Remote App: Spotify auf Apple TV per AirPlay via Apple Watch

brokenWarum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Zwar versteht sich die Remote-Applikation, die Apple als kostenlosen iPhone-Download anbietet, seit gestern Abend auf das Zusammenspiel mit dem Apple TV 4 – so richtig rund, nachvollziehbar und logisch läuft das Miteinander zwischen der Remote App, dem Apple TV, der Apple Watch und Drittanwendungen wie etwa Spotify aber […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: djay für iPad Pro, Neues von Daedalic und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Heute etwas früher als gewohnt – da wir leider gleich eine Downtime wegen aufwändiger Serverarbeiten haben werden:

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Rovio, die Firma hinter Angry Birds, verliert ihren neuen Chef schon wieder. CEO Pekka Rantala blieb nur ein Jahr. Auf ihn folgt Kati Levoranta:

Angry Birds Seasons Angry Birds Seasons
(15)
Gratis (iPhone, 56 MB)

Deezer, der Spotify- und Apple-Music-Konkurrent, streamt via Apple CarPlay jetzt auch seinen Dienste in Autos:

Deezer Music Deezer Music
(4)
Gratis (universal, 57 MB)

Der beliebte Scanner (750.000 User scannen bis zu 1 Mio. Dokumente pro Monat) liefert das Erstellen von Ordnern per Update nach – lange von Usern (wie uns) gewünscht:

Scanbot - Scanner & QR-Code Reader Scanbot - Scanner & QR-Code Reader
(34)
Gratis (universal, 56 MB)

Der Streamingdienst Napster hat ein Weihnachtsangebot aufgelegt: Drei Monate Streamen für 99 Cent – zur Anmeldung:

Napster Napster
(14)
Gratis (universal, 75 MB)

Apple hat einen weiteren Werbespot für Apps auf Apple TV 4 aufgelegt, Film ab für „Apple TV: The Future of Television“:

Die beste DJ-App ist nun auch kompatibel mit dem iPad Pro – damit wird das Turntable noch größer:

djay 2 djay 2
(3)
9,99 € (iPad, 100 MB)

Djay iPad Pro
App des Tages

Das niedliche Spiel um Om Nom und seine Freunde lässt sich für kurze Zeit kostenlos laden:

Cut the Rope 2 Cut the Rope 2
(8)
0,99 € Gratis (universal, 92 MB)

Neue Apps

Neues Abenteuer aus der bekannten Daedalic-Schmiede: A new beginning kann ab iPad 4 aufwärts gespielt werden – in dem Adventure-Thriller geht es um das Thema Umweltverschmutzung:

A New Beginning A New Beginning
Keine Bewertungen
7,99 € (iPad, 2282 MB)

Der Kampf gegen schwarze Löcher – in diesem Realtime-Strategiespiel ist Tartarus der Schauplatz, abgelegen im Universum, weit unter der Hölle:

Devouring Stars Devouring Stars
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 205 MB)

Tivola hat ein hübsches Malbuch für kleinere Kinder aufgelegt, die Hauptrolle spielt ein kleiner Hund:

DogBiscuit: Kreatives Malbuch für Kleinkinder
(4)
2,99 € (universal, 106 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Apps des Jahres und 100 großartige Anwendungen

iTunes iBooks App Store

Und noch zwei weitere Best Ofs, die wir euch nicht vorenthalten möchten.
Das eine Kompendium stammt von Apple und ist eine Aufstellung von iTunes-Inhalten und meist verkauften Apps in 2015, teils statistisch errechnet und im Medienbereich händisch ausgewählt.
Die iTunes-Redaktion wählte dabei Musik, Filme, Bücher und Podcasts aus.

Interessante Details

Threema, der sichere Messenger, nun auch mit 3D Touch, wir berichteten, ist tatsächlich die meist verkaufte App des Jahres, eine Überraschung. Platzhirsch WhatsApp bleibt allerdings die meist geladene Anwendung. Die Fitness-App Runtastic wurde von Apple zur App des Jahres gewählt.
In den Verkaufsstatistiken finden sich kaum Überraschungen. Apps wie Facebook, Instagram und YouTube sind platziert, daneben auch Zeitvernichter wie Candy Crush oder Clash of Clans.

100 einmalige Apps

Indes hat das US-Angebot Mashable sich die Mühe gemacht 100 der in ihren Augen großartigsten Apps aller Zeiten zu bestimmen. Eine kommentierte Liste, die es so nicht alle Tage gibt und uns teils auf eine Zeitreise mitnimmt, die uns noch mal an Apps wie das zeitweise höchst populäre Flappy Bird oder die Zeichen-App Draw Something erinnert.
Blick wert? Auf jeden Fall!

The post Apples Apps des Jahres und 100 großartige Anwendungen appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 9.12.15

Bildung Dienstprogramme Entwickler-Tools Fotografie Grafik & Design Musik Nachschlagewerke Produktivität Spiele Video Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Affinity Designer jetzt mit Unterstützung für PDF/X und Pantone-Farben

Serif Labs hat neben Affinity Photo 1.4 auch ein Update für die Vektorzeichensoftware Affinity Designer veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes: Das Beste aus 2015 – der etwas andere Jahresrückblick

Der Dezember steht im Zeichen der Jahresrückblicke. Nach Spotify und Twitter gibt es auch von iTunes einen Rückblick auf das Jahr 2015. Genau wie in den letzten Jahren hält Apple ein paar interessante Fakten zum Jahresende bereit. Ein paar Highlights waren in der Tat dabei. In diesem Jahr startete beispielsweise Apple Music, das Apple Music Festival bot zehn unvergessliche Abend im Roundhouse in London und der iTunes Store brach sämtliche Rekorde: bis dato insgesamt über 100 Milliarden heruntergeladene Anwendungen und über 30 Milliarden US-Dollar, die an Entwickler ausbezahlt wurden.

itunes_beste_2015

Der iTunes Store bietet Zugriff auf den weltweit größten Katalog mit mittlerweile mehr als 43 Millionen Songs, über 85.000 Filme (zum Ausleihen und Kauf), über 300.000 TV-Episoden und mehr als 1,5 Millionen verschiedene Anwendungen für iPad, iPhone und iPod touch. Apple Music bietet Zugriff auf über 30 Millionen Songs.

iTunes: Das Beste aus 2015

Am Besten ihr klickt euch durch die einzelnen Rubriken im iTunes Store. Hier ein paar interessante Fakten

  • Threema ist die meistverkaufte iPhone App und Minecraft: Pocket Edition die meistverkaufte iPad App im deutschen App Store im Jahr 2015
  • WhatsApp Messenger ist die meistgeladene iPhone App und Microsoft Word die meistgeladene iPad App im Jahr 2015
  • Die umsatzstärkste App war Clash of Clans sowohl für iPhone, als auch für iPad
  • Das fantastische Enlight aus der Kategorie ‚Foto und Video‘ ist die iPhone App des Jahres und Airbnb aus dem Bereich ‚Reisen‘ ist die iPad App des Jahres
  • Lara Croft GO ist das iPhone-Spiel des Jahres und Prune das iPad-Spiel des Jahres
  • Runtastic ist die Apple Watch-App des Jahres
  • Rules! Ist das Spiel des Jahres für Apple Watch
  • Kitchen Stories ist die App des Jahres für Apple TV
  • Rayman Adventures ist das Spiel des Jahres für Apple TV
  • „Muttersprache (Deluxe Version)“ von Sarah Connor ist das meistverkaufte Album im deutschen iTunes Store im Jahr 2015 und „Cheerleader“ von Omi ist der meistverkaufte Song
- Philipp Dittberner ist Künstler des Jahres (Apple Music und iTunes)
  • „Mama“ von MoTrip ist das Album des Jahres bei Apple Music und iTunes und Joris „Herz über Kopf“ wurde zum Besten Song des Jahres bei Apple Music und iTunes gewählt
  • Namika wurde zur Besten Newcomerin des Jahres gekürt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stachey Bros: wunderschönes Puzzle aus deutscher Indie-Entwicklung

Ritter Mobile und Ukando Software, bereits für das 4X-Strategiespiel Alien Tribe 2 (AppStore) bekannt, haben heute ihr neues Spiel Stachey Bros (AppStore) für iOS veröffentlicht.

Die im Download kostenlose Universal-App ist ein wunderschönes Puzzlespiel mit mehr als 90 Level. Bevor eure grauen Zellen gefragt sind, werdet ihr aber erst einmal kurz in die Story des Spieles eingeführt. Vier Wissenschaftler, die Stachey Bros, haben sich zusammengetan, um die perfekte Verschlüsselungstechnik zu erfinden. Doch bei ihrem finalen Treffen haben einige böse Jungs etwas gegen ihre Erfindung, die jegliche Spionage verhindert, einzuwenden. Die vier Wissenschaftler werden nach Snow Den Island gebracht, wo sie in einem Sanatorium von fiesen Psychiatern gefoltert und gefangen gehalten werden.
Stachey Bros iOSStachey Bros iPhone iPad
Um von dort zu entkommen, sind sie auf eure Mithilfe angewiesen, um in 90 Level immer kniffliger werdende Puzzle zu lösen. In jedem Level wartet ein kleines Labyrinth, in dem ihr Gesichter als bunte Kreise seht. Ziel ist es nun, die farblich passenden Kugeln kollidieren zu lassen oder zum gleichfarbigen Kreuz zu bewegen, damit sie vom Spielfeld verschwinden. Doch das ist, wie ihr euch denken könnt, wahrlich nicht so einfach.

Nicht nur, dass ihr die Gesichter per simpler Wischer geschickt und taktisch klug durch die Level bewegen müsst, um sie zu vereinen, sondern es kommen auch immer mehr Gemeinheiten und Hindernisse hinzu. Darunter sind zum Beispiel Tauschkugeln, mit denen die bunten Kugeln ihre Plätze tauschen, Totenköpfe, die nur eine bestimmte Anzahl an Kontakten dulden, bevor ein Level gescheitert ist, Pfeile, die die Kugeln umleiten, oder auch Teleporter. Zudem gibt es später auch eine Begrenzung der maximal erlaubten Züge.
Stachey Bros iOSStachey Bros iPhone iPad
Jedesmal, wenn ihr ein Level erfolgreich löst, erhaltet ihr entsprechend eurer Leistung bis zu drei Sterne. Schafft ihr es hingegen nicht, verliert ihr eines eurer 6 Leben. Sind alle Leben aufgebraucht, müsst ihr entweder warten, bis alle 20 Minuten ein Leben wieder aufgeladen ist, oder ihr habt die Möglichkeit zu verschiedenen In-App-Käufen zu greifen, mit denen ihr z.B. für 24 Stunden die Leben komplett deaktivieren könnt, die Anzahl eurer Leben auf 10 steigern oder die Regenerationszeit halbieren könnt (Kosten je 1,99€). Außerdem gibt es noch Kompasse für Lösungshilfen oder Level-Skips, die ihr freiwillig einsetzen könnt – aber nicht müsst.

Wer gerne knifflige Puzzle spielt, sollte einen Blick auf Stachey Bros (AppStore) werfen. Das Spielprinzip ist zwar nicht neu, hier aber gelungen umgesetzt und mit toller Optik versehen. Die In-App-Angebote sind rein freiwillig. Das Spiel kann aber mit Geduld und Talent auch komplett kostenlos gespielt werden, dann seht ihr nur gelegentlich einen unaufdringlichen Werbebanner und müsst Wartezeiten in Kauf nehmen.

Stachey Bros Trailer

Der Beitrag Stachey Bros: wunderschönes Puzzle aus deutscher Indie-Entwicklung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auf Lager: NuDock für iPhone und Apple Watch erreicht deutschen Markt

Das NuDock für iPhone und Apple Watch inklusive einer LED-Leselampe ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich – bei Notebooksbilliger hat genügend Exemplare auf Lager.

MiTagg NuDock

Ob sich die lange Wartezeit gelohnt hat? Wir wissen es nicht. Obwohl wir das Projekt bereits im Frühjahr bei Indiegogo unterstützt haben, warten wir weiterhin auf unser NuDock für das iPhone und die Apple Watch. Mehr Erfolg hatte appgefahren-Leser Tobias, der das NuDock in dieser Woche bereits bei Notebooksbilliger bestellt und bereits erhalten hat. Der bekannte Online-Shop verkauft das multifunktionale Dock in Spacegrau inklusive Versand für 183,99 Euro. Ob sich dieser stolze Preis lohnt?

  • NuDock beim Notebooksbilliger für 179 Euro (zum Shop)

„Das ist ein sehr, sehr edles Teil! Ich habe es neben mein MacBook in Spacegrau auf den Schreibtisch gestellt. Es passt von der Farbe her auch super zum iPhone und der Apple Watch. Es ist teuer, aber die Qualität stimmt. Ein tolles Licht und dazu der mobile Akku, das ist wirklich klasse“, schreibt Tobias in seiner Mail an uns.

Beim NuDock handelt es sich um eine aufgemotzte Nachttischlampe – die sich aber anscheinend nicht nur im Schlafzimmer gut macht. Neben dem dimmbaren LED-Licht ist ein Dock für die Apple Watch und ein Dock für iPhones mit Lightning-Anschluss verbaut – auch das iPad mini soll auf das Dock passen. Und wenn es morgens mal besonders schnell gehen muss, steckt im NuDock noch ein mobiler Akku mit 2.000 mAh Strom für unterwegs.

Noch nicht alle Unterstützer von Indiegogo beliefert

Insgesamt sind in dem aus Aluminium und Polycarbonat gefertigtem NuDock drei USB-Anschlüsse verbaut. Zwei liegen innen, damit man die Docks für das iPhone und die Apple Watch mit einem eigenen Kabel ausstatten kann. Ein weiterer USB-Anschluss ist auf der Rückseite von außen zugänglich, um ein weiteres Gerät wie das iPad oder einen Kindle aufladen zu können.

Die Entwickler des NuDock achten also auf wirklich viele Details. Das Dock für das iPhone kann beispielsweise frei eingestellt werden, damit man sein Smartphone nicht immer aus der möglicherweise verwendeten Schutzhülle nehmen muss.

Zwar sind wir mittlerweile etwas verärgert, dass wir unser NuDock aus der Indiegogo-Kampagne immer noch nicht erhalten haben – zumal es mit dem NuDock Mini ja mittlerweile ein weiteres Produkt des Herstellers gibt, aber genau wie Tobias finden wir die Idee weiterhin richtig klasse. Realistisch gesehen rechnen wir aber nicht mehr damit, in diesem Jahr noch eine Lieferung zu erhalten. Bei Notebooksbilliger dürftet ihr da wesentlich mehr Erfolg haben.

Der Artikel Auf Lager: NuDock für iPhone und Apple Watch erreicht deutschen Markt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store: Apple präsentiert "Das Beste aus 2015" [Musik]

Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten hat Apple nun auch für 2015 seinen iTunes-Jahresrückblick unter dem Motto "Das Beste aus 2015" veröffentlicht. Dabei präsentiert die iTunes Redaktion auf einer eigenen Sonderseite sowohl die eigenen Favoriten, als auch die Bestseller aus dem deutschen iTunes- und AppStore der vergangenen zwölf Monate, aufgeteilt in die Bereiche Musik, Apps, Filme, TV-Serien, Bücher und Podcasts. Auch im aktuellen Jahr konnte der iTunes Store wieder jede Menge Meilensteine erreichen. So zählt der weltweit umfangreichste Katalog von verschiedenen multimedialen Inhalten inzwischen über 43 Millionen Songs, mehr als 85.000 Filme und 300.000 TV-Episoden, sowie über 1,5 Millionen Apps für das iPhone, das iPad, den iPod touch, die Apple Watch und seit Kurzem auch das Apple TV. In Sachen Musik hat sich in diesem Jahr zudem der Streamingdienst Apple Music hinzugesellt, der das bisherige Kaufangebot für Musik ergänzt. Als kleine persönliche Empfehlung aus den unten zu sehenden Listen möchte ich meinen Lesern an dieser Stelle das Album Chaos and the Calm von James Bay (€ 9,99 im iTunes Store) ans Herz legen.

Und das hier sind die AppStore-Favoriten der iTunes-Redaktion:

Das Beste aus den Genres:

  • Alternative: Currents von Tame Impala (€ 9,99 im iTunes Store)
  • Dance: Pharmacy von Galantis (€ 8,99 im iTunes Store)
  • Electronic: Trialog von HVOB (€ 10,99 im iTunes Store)
  • Hip-Hop/Rap: Renaessence von Credibil (€ 10,99 im iTunes Store)
  • Jazz: The Epic von Kamasi Washington (€ 8,99 im iTunes Store)
  • Klassik: The Club Album von Anne-Sophie Mutter (€ 9,99 im iTunes Store)
  • Metal: Bad Magic von Motörhead (€ 9,99 im iTunes Store)
  • Pop: Muttersprache von Sarah Connor (€ 11,99 im iTunes Store)
  • R&B/Soul: Cheers to the Fall von Andra Day (€ 9,99 im iTunes Store)
  • Rock: That's the Spirit von Bring me the Horizon (€ 9,99 im iTunes Store)
  • Schlager: Adrenalin von Allessa (€ 9,99 im iTunes Store)
  • Singer/Songwriter: Chaos and the Calm von James Bay (€ 9,99 im iTunes Store)

Meistverkaufte Alben:

  1. Muttersprache von Sarah Connor (€ 11,99 im iTunes Store)
  2. Fifty Shades of Grey Soundtrack (€ 10,99 im iTunes Store)
  3. Sing meinen Song (€ 13,99 im iTunes Store)
  4. Niveau Weshalb Warum von Deichkind (€ 11,99 im iTunes Store)
  5. Fata Morgana von KC Rebell (€ 11,99 im iTunes Store)
  6. Furious 7 Soundtrack (€ 10,99 im iTunes Store)
  7. MTV Unplugged von Cro (€ 11,99 im iTunes Store)
  8. Carlo Cokxxx Nutten 3 von Bushido (€ 6,99 im iTunes Store)
  9. X von Ed Sheeran (€ 11,99 im iTunes Store)
  10. 1989 von Taylor Swift (€ 9,99 im iTunes Store)

Meistverkaufte Songs:

  1. Cheerleader von Omi (€ 0,69 im iTunes Store)
  2. Ain't Nobody von Felix Jaehn (€ 1,29 im iTunes Store)
  3. Love me like you do von Ellie Goulding (€ 1,29 im iTunes Store)
  4. Wolke 4 von Philipp Dittberner (€ 0,99 im iTunes Store)
  5. Are you with me von Lost Frequencies (€ 1,29 im iTunes Store)
  6. See you again von Wiz Khalifa (€ 1,29 im iTunes Store)
  7. Lean on von Major Lazer (€ 1,29 im iTunes Store)
  8. Firestone von Kygo (€ 1,29 im iTunes Store)
  9. Astronaut von Sido (€ 1,29 im iTunes Store)
  10. FourFiveSeconds von Rihanna (€ 1,29 im iTunes Store)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: „Das Beste aus 2015“ und die erste Kodi-App

mrmc-apple-tv-700Auch auf Apple TV listet Apple die „Besten Apps 2015“. Auf die im App Store für iOS verfügbaren Charts für iPhone und iPad haben wir euch ja bereits hingewiesen. Ob eine separate Rangliste für Apple TV mit Blick auf die kurze Verfügbarkeit der Plattform gerechtfertigt ist, sei mal dahingestellt. Jedenfalls versorgt uns Apple mit einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cortana: Konkurrentin von Siri wohl noch heute für iOS

Microsoft wird die Sprachassistentin Cortana wohl noch heute zum Download für iOS veröffentlichen.

Nach einer längeren Beta-Phase und Verfügbarkeit auf Windows und Android schafft es Cortana also auch auf iOS. Solltet Ihr den Umfang der Assistentin auf Windows-Geräten kennen, werdet Ihr jedoch etwas enttäuscht sein.

Cortana Bild

Start heute in China und den USA

Aufgrund von Apples Richtlinien sind nicht alle Funktionen auf iOS funktionsfähig. Den Start macht die App in den USA und China. Cortana kann dann, wie Siri, nach Events, Aufgaben oder Daten befragt werden und bestimmte Aktionen ausführen. Alle Informationen dazu findet Ihr in Microsofts Blog-Eintrag. Die App könnte in Deutschland noch im Laufe des Tages aufschlagen. Einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 9. Dezember (10 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 17:27 Uhr – Apps: Cortana jetzt verfügbar +++

Die Sprachassistentin Cortana von Microsoft hat das iPhone erreicht, allerdings nur in den USA und China. Es lassen sich der Kalender verwalten, eine Websuche starten oder Erinnerungen einspeichern. Wenn die App hierzulande verfügbar ist, versorgen wir euch mit weiteren Informationen.

+++ 17:21 Uhr – AirBerlin: Erstes Flugzeug mit 3G-Internet an Board +++

Die deutsche Fluggesellschaft AirBerlin hat ein erstes Flugzeug mit 3G-Technik ausgestattet, dank der mobiles Internet auch in 10.000 Metern Höhe möglich sein wird. Alle Informationen dazu gibt es in dieser Pressemitteilung.

+++ 16:31 Uhr – Apple: Neue Remote-App fürs Apple TV in Arbeit +++

Laut US-Medienberichten soll Apple aktuell an einer komplett neuen Remote-App für das Apple TV arbeiten, die unter anderem einen Button für Siri-Spracheingaben bietet. Die neue App soll im ersten Halbjahr 2016 veröffentlicht werden.

+++ 16:16 Uhr – djay Pro: Neue Profi-Version für das iPad +++

iPad-Nutzer, die sich gerne als DJ versuchen, können ab sofort eine mit Funktionen vollgestopfte Premium-Version von djay ganz ohne In-App-Käufe herunterladen. Mit 19,99 Euro kostet djay Pro (App Store-Link) aber auch eine ganze Ecke.

+++ 12:56 Uhr – Conrad: 20 Prozent Rabatt auf Logitech-Produkte +++

Bei Conrad gibt es mit dem Gutscheincode LOGI20 (einzugeben unten im Warenkorb) 20 Prozent Rabatt auf alle Logitech-Artikel. So bekommt ihr den Bluetooth-Lautsprecher UE Boom 2 etwa für schlanke 120 Euro.

+++ 11:29 Uhr – Comtech: Office 365 Personal Abonnement für 34,90 Euro +++

Im Online-Shop von Comtech gibt es die 1 Jahres-Lizenz für Office 365 für nur 34,90 Euro (zum Angebot) statt 69 Euro. Der Preisvergleich liegt bei mindestens 39 Euro.

+++ 7:01 Uhr – Apple TV: Neuer Werbeclip veröffentlicht +++

Apple hat einen neuen Werbespot für das Apple TV veröffentlicht. Definitiv anders, oder? (YouTube-Link)

+++ 7:00 Uhr – iOS 9.2: Foto-Import via USB auf das iPhone möglich +++

Mit iOS 9.2 und dem USB Kamera Adapter können nun auch iPhone-Nutzer Fotos importieren. Möglicherweise ist das auch mit dem alten SD-Kartenlesegerät möglich, testen konnten wir das bisher nicht. Bislang war der Foto-Import dem iPad vorbehalten.

+++ 6:58 Uhr – Apple TV: Remote-App wird endlich unterstützt +++

Mit dem gestern Abend veröffentlichten Update für das Apple TV hat Apple eine Unterstützung für eigene Remote-App hinzugefügt. Die Medienwiedergabe lässt sich damit nun auch direkt vom iPhone oder iPad aus steuern.

+++ 6:56 Uhr – Gamevice: Neuer Gamecontroller für das iPhone +++

Der Gamvice MFI Controller für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist jetzt auch in Deutschland erhältlich. Die gute Nachricht: Das Konzept sieht wirklich klasse aus. Die schlechte Nachricht: Der Preis ist mit 110 Euro (Apple Online Store) exorbitant hoch.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 9. Dezember (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Last-Minute-Angebote bei Amazon: Netatmo Thermostat, Philips Hue & mehr

Amazon hat die „Last-Minute-Angebote-Woche“ gestartet und bietet bis zum 15. Dezember weiterhin eine Vielzahl an Angebote. Wir haben die besten Apple-Deals herausgesucht.

Last minute angebote

Wie immer sind die Preise der Blitzangebote im Vorfeld nicht bekannt. Alle Angebote ohne Prime-Abo erst 30 Minuten später und nur solange der Vorrat reicht. Alle Blitzangebote auf einen Blick.

Angebote des Tages

Heute gibt es leider keine interessanten Apple-Produkte. Daher nur einen kurzen Hinweis auf die verfügbaren Angebote. So gibt es reduzierte Köstlichkeiten von Ferrero, ein 60-teiliges WMF Besteck-Set, reduzierte LED-Lampen von Philips, einen leckeren Whisky oder ein ferngesteuerter Monstertruck.

Alle Blitzangebote im Überblick

ab 8:00 Uhr – TaoTronics 10W LED Schreibtischlampe: Die Lampe für den Schreibtisch macht nicht nur gutes Licht, sondern verfügt auch über einen USB-Anschluss zum einfachen Aufladen von Smartphone und Co. Preisvergleich: 65 Euro. (Amazon-Link)

ab 8:00 Uhr – Joby Auto-Lüfterhalterung mit festem Griff XL: Die Halterung für die Lüftungigtter kann Smartphones mit einer Weite von 69 bis 99mm aufnehmen. Somit wird das iPhone 6(s) Plus gehalten. (Amazon-Link)

ab 8:15 Uhr – VTIN Aluminum Alloy Charging Dock: Die kombinierte Ladestation kann die Apple Watch und ein iPhone oder iPad aufladen. Die Kabel müssen selbst integriert werden. Preisvergleich: 17,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 8:15 Uhr – Withings Activité: Die wirkliche schicke und smarte Uhr von Withings überwacht die Schrittzahl, Distanz, Laufen, Schwimmen und verbrauchte Kalorien. Preisvergleich: 384 Euro. (Amazon-Link)

ab 9:00 Uhr – Anker A3143 Premium Stereo Bluetooth: Der wirklich tolle Bluetooth-Lautsprecher von Anker gibt es heute noch etwas günstiger. Einen Test findet ihr hier. Preisvergleich: 65,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 10:00 Uhr – Netatmo Thermostat: Mit dem Netatmo Thermostat kann man die Heizung per App steuern. Der Thermostat spart bis zu 25 Prozent des Energieverbrauchs. Bei Apple direkt gibt es seit wenigen Tagen eine HomeKit-Edition des Thermostats. Preisvergleich: 166 Euro. (Amazon-Link)

netatmo thermostat

ab 10:45 Uhr – DONZO Apple Watch Stand: Mit der Ladestation lässt sich die Apple Watch bequem aufladen, das iPhone kann in einen Schlitz leicht aufgestellt werden. Kabel müssen selbst verlegt werden. (Amazon-Link)

ab 11:00 Uhr – equinux tizi Turbolader 3x: Das Ladegerät für den Zigarettenanzünder verfügt über drei USB-Ports, die die Geräte deutlich schneller aufladen als werkseigne USB-Anschlüsse. Preisvergleich: 19,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 13:00 Uhr – SanDisk Extreme USB-Flash-Laufwerk 64GB: Der USB-Stick verfügt über USB 3.0, 64 GB Speicher und ist heute Mittag im Angebot. Preisvergleich: 38 Euro. (Amazon-Link)

ab 14:00 Uhr – Urban Revolt Cinco 7800 Powerbank: Die einfache Powerbank mit zwei USB-Anschlüssen verfügt über 7800 mAh. (Amazon-Link)

ab 15:00 Uhr – equinux tizi für Mac: Die kleinen Antenne, die per USB anschlossen wird, dient als DVB-T Empfänger. Mit der entsprechenden Software könnt ihr so am Mac fernsehen. Preisvergleich: 49,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 16:00 Uhr – UE Boom 2: Den guten Bluetooth-Lautsprecher von Logitech gibt es abermals im Angebot. Der Preisvergleich liegt bei 149 Euro, vermutlich könnt ihr wieder für 133 Euro zuschlagen. (Amazon-Link)

ab 16:00 Uhr – SanDisk iXpand Flash-Laufwerk 64GB: Wer den Speicherplatz von iPhone und iPad erweitern möchte, kann diesen USB-Stick mit Lightning-Anschluss verwenden. Preisvergleich: 99 Euro. (Amazon-Link)

SanDisk iXpand

ab 17:00 Uhr – Anker E6 20800mAh: Der beliebte Anker-Akku mit drei USB-Anschlüssen und insgesamt 20800 mAh ist abermals im Angebot. (Amazon-Link)

ab 18:00 Uhr – Philips hue Starter Kit: Hierbei handelt es sich um das Starter Kit mit alter Bridge ohne HomeKit. Wer auf die Siri-Steuerung verzichten kann, bekommt hier einen guten Deal. Mit dabei sind drei Lampen mit E27 Fassung. Preisvergleich: 185 Euro. (Amazon-Link)

ab 19:30 Uhr – POLAR Herzfrequenz Sensor H7 : Hierbei handelt es sich um einen einfachen Brustgut, der per Bluetooth mit dem iPhone gekoppelt werden kann, um die Herzfrequenz in Apps wir Runtastic übertragen zu können. (Amazon-Link)

Der Artikel Last-Minute-Angebote bei Amazon: Netatmo Thermostat, Philips Hue & mehr erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 62 Prozent der US-Käufer wollen sie verschenken

Apple Watch: 62 Prozent der US-Käufer wollen sie verschenken auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

62 Prozent von befragten Käufern der Apple Watch gaben an, diese zu Weihnachten als Geschenk einzuplanen.

Der Beitrag Apple Watch: 62 Prozent der US-Käufer wollen sie verschenken erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Smart Battery Case: So diskutiert das Netz

Die Reaktionen zum neuen Akku-Case von Apple fallen höchst gemischt aus.

Die Apple-Gemeinde hat neuen Diskussionsstoff: das frisch erschienene iPhone Smart Battery Case. Die Kunststoffhülle mit dem rückseitigen Buckel für mehr Akku-Power im iPhone 6S (Plus) ruft weltweit ungläubiges Staunen und teilweise sogar reine Ablehnung hervor.

Smart Battery Case weiss

Unabhängig davon, ob Mophie wie berichtet eine Teilschuld trägt: Auf Twitter wird das Gadget als „orthopädischer Schuh für das iPhone“ (Link), als ein „mit einem Baby-iPhone 4S schwangeres iPhone 6S“ (Link) oder eben als Auswuchs eines eleganten Gerätes beschrieben – Vergleiche mit dem Glöckner von Notre-Dame stehen überall (bucklig) im Raum.

Smart Battery Case flach

Besonders kritisiert wird auch Apples Designteam, allen voran Jony Ive. Häufig steht die Frage im Raum, wie so ein unförmiges Produkt trotz vieler Konzepte den Weg in den Handel finden konnte. Vor allem unter dem Aspekt, dass Ive, der ja viele beeindruckende Smartphones, Tablets und Computer gestaltet hat, das Produkt als Chief Design Officer abgesegnet haben sollte.

Erst dünner, jetzt dicker

Immer wieder wird argumentiert: Apple habe die letzten Jahre den Schlankheitswahn der Tech-Welt mitgemacht und immer dünnere Smartphones produziert. Mit der resultierenden schwachen Akkuleistung müsse man dann auch leben. Kritikpunkt: Dann müsse man auch nicht mit Zubehör versuchen, die Akkuleistung auszugleichen – und dabei noch zu versuchen, noch mehr Gewinn zu erzielen.

Was meint Ihr zum neuen iPhone Smart Battery Case? Ein gutes Apple-Produkt oder eher kein Kauf?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Viel von tizi, Philips Hue und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

seit 15 Uhr

Mpow Streambot Bluetooth Audio Empfänger (hier)
AmazonBasics USB 3 Verlängerungskabel (hier)
Wicked Chili KFZ Ladegerät (hier)
tizi DVB-T Empfänger für Mac (hier)
tizi Tankstation 5-Port Ladegerät (hier)
tizi Turboloader 4x MEGA KFZ Ladegerät (Foto/hier)
AmazonBasics Bluetooth Lautsprecher (hier)

seit 15.15 Uhr

Expower 10.000 mAh Powerbank (hier)
amzdeal KFZ Halterung für iPhone (hier)

ab 16 Uhr

UE Boom 2 Bluetooth Lautsprecher (hier)
Jabra Solemate Bluetooth Lautsprecher (hier)
TurtleBeach EarForce i60 Wireless Headset (hier)

ab 16.15 Uhr

Syncwire 4-Port Reiseladegerät (hier)

ab 16.20 Uhr

Dacom Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Trendwoo Bluetooth Lautsprecher (hier)
Apexel iPhone Kamera Linsen Set (hier)

ab 17 Uhr

Anker E6 20800 mAh Akku (hier)

ab 17.15 Uhr

Soocoo Action Kamera (hier)

ab 17.30 Uhr

AEE Actionkamera (hier)

ab 17.45 Uhr

Compad 2x 3000 mAh Powerbank (hier)
TaoTronics Tablet Halterung (hier)

ab 18 Uhr

Philips Hue Starter Set (hier)
Cannice Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
StilGut Reiseadapter Ladegerät (hier)
Ion Audio Bluetooth Speaker (hier)
Wacom Cintiq Grafiktablett (hier)
Apple Lighnting-30Pin Adapter (hier)

ab 19 Uhr

Wicked Chili iPhone Auto Halterung (hier)

ab 19.30 Uhr

Creative Sound Blaster Bluetooth Speaker (hier)

Tizi Turboloader Mega

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (9.12.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

StarDroid StarDroid
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 18 MB)
AirAttack AirAttack
(57)
0,99 € Gratis (iPhone, 53 MB)
Cut the Rope 2 Cut the Rope 2
(8)
0,99 € Gratis (universal, 92 MB)
Flick Kick Field Goal Flick Kick Field Goal
(1)
1,99 € Gratis (universal, 65 MB)
Ring Run Circus Ring Run Circus
(8)
1,99 € Gratis (universal, 82 MB)

Ring Run Circus Screen

AirAttack HD AirAttack HD
(111)
0,99 € Gratis (iPad, 79 MB)
8bitWar: Necropolis
(12)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Epic Adventures: Cursed Onboard (Full)
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 555 MB)
Epic Adventures: Cursed Onboard HD (Full)
(3)
4,99 € 1,99 € (iPad, 805 MB)
Dokuro Dokuro
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 73 MB)
Sunday Lawn Seasons Sunday Lawn Seasons
(10)
0,99 € Gratis (universal, 7.5 MB)
Banner Saga Banner Saga
(147)
9,99 € 4,99 € (universal, 1665 MB)
Bloons TD 5 HD Bloons TD 5 HD
(6)
4,99 € 2,99 € (iPad, 192 MB)
Nameless: the Hackers RPG
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 87 MB)
EMERGENCY EMERGENCY
(4)
1,99 € Gratis (iPhone, 379 MB)
EMERGENCY HD EMERGENCY HD
(6)
3,99 € Gratis (iPad, 392 MB)
Formino Formino
(4)
0,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
The Inner World The Inner World
(828)
2,99 € 0,99 € (universal, 1392 MB)
har•mo•ny 3 har•mo•ny 3
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 227 MB)
Bridge Constructor Bridge Constructor
(12)
1,99 € 0,99 € (universal, 65 MB)
Bridge Constructor Playground Bridge Constructor Playground
(182)
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Bridge Constructor Stunts Bridge Constructor Stunts
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 80 MB)
Bridge Constructor Mittelalter Bridge Constructor Mittelalter
(128)
1,99 € 0,99 € (universal, 51 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore: Apple präsentiert "Das Beste aus 2015"

Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten hat Apple nun auch für 2015 seinen iTunes-Jahresrückblick unter dem Motto "Das Beste aus 2015" veröffentlicht. Dabei präsentiert die iTunes Redaktion auf einer eigenen Sonderseite sowohl die eigenen Favoriten, als auch die Bestseller aus dem deutschen iTunes- und AppStore der vergangenen zwölf Monate, aufgeteilt in die Bereiche Musik, Apps, Filme, TV-Serien, Bücher und Podcasts. Auch im aktuellen Jahr konnte der iTunes Store wieder jede Menge Meilensteine erreichen. So zählt der weltweit umfangreichste Katalog von verschiedenen multimedialen Inhalten inzwischen über 43 Millionen Songs, mehr als 85.000 Filme und 300.000 TV-Episoden, sowie über 1,5 Millionen Apps für das iPhone, das iPad, den iPod touch, die Apple Watch und seit Kurzem auch das Apple TV. Insgesamt haben die Nutzer seit Beginn des AppStore über 100 Milliarden Apps heruntergeladen und Apple über 30 Milliarden US-Dollar an die Entwickler ausgezahlt. Neu hingesellt hat sich in diesem Jahr zudem der Streamingdienst Apple Music, der das bisherige Kaufangebot für Musik ergänzt.

Und das hier sind die AppStore-Favoriten der iTunes-Redaktion:

iPhone:

  • App des Jahres: Enlight (€ 3,99 im AppStore)
  • Spiel des Jahres: Lara Croft GO (€ 4,99 im AppStore)
  • Innovativste App des Jahres: TransferWise (kostenlos im AppStore)
  • Innovativstes Spiel des Jahres: Dark Echo (€ 1,99 im AppStore)

iPad:

  • App des Jahres: Airbnb (kostenlos im AppStore)
  • Spiel des Jahres: Prune (€ 3,99 im AppStore)
  • Innovativste App des Jahres: Tandem (kostenlos im AppStore)
  • Innovativstes Spiel des Jahres: Dark Echo (€ 1,99 im AppStore)

Apple Watch:

  • App des Jahres: Runtastic (kostenlos im AppStore)
  • Spiel des Jahres: Rules! (€ 2,99 im AppStore)

Apple TV:

  • App des Jahres: Kitchen Stories
  • Spiel des Jahres: Rayman Adventures

Und hier die besten Apps aus den AppStore Charts 2015:

Gekauft:

  1. Threema (€ 1,99 im AppStore)
  2. Blitzer.de PRO (€ 0,99 im AppStore)
  3. Facetune (€ 3,99 im AppStore)
  4. Enlight (€ 3,99 im AppStore)
  5. 7 Min Workout (€ 2,99 im AppStore)
  6. Minecraft: Pocket Edition (€ 6,99 im AppStore)
  7. Runtastic PRO (€ 4,99 im AppStore)
  8. WeatherPro (€ 2,99 im AppStore)
  9. Flightradar24 (€ 3,99 im AppStore)
  10. Afterlight (€ 0,99 im AppStore)

Kostenlos:

  1. WhatsApp Messenger
  2. Dubsmash
  3. Messenger
  4. YouTube
  5. Candy Crush Soda Saga
  6. Facebook
  7. Spotify Music
  8. Instagram
  9. Google Maps
  10. eBay Kleinanzeigen

Umsatzstärkste:

  1. Clash of Clans
  2. Candy Crush Saga
  3. Game of War
  4. Candy Crush Soda Saga
  5. LOVOO
  6. Spotify Music
  7. Empire: Four Kingdoms
  8. Hay Day
  9. Boom Beach
  10. Farm Heroes Saga
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.12.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

MobileFamilyTree 7 MobileFamilyTree 7
Keine Bewertungen
14,99 € 7,99 € (universal, 40 MB)
LOGO! LOGO!
(4)
1,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Net Status - remote server monitor Net Status - remote server monitor
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 2.6 MB)
Nice Trace - traceroute Nice Trace - traceroute
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 4.6 MB)
German Xcode Tutorials - Deine erste eigene App! German Xcode Tutorials - Deine erste eigene App!
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 13 MB)
Duet Display Duet Display
(10)
15,99 € 9,99 € (universal, 7.7 MB)
English Thesaurus English Thesaurus
(1)
1,99 € Gratis (universal, 61 MB)
Data Manager Pro - Data Usage & Speed Test Data Manager Pro - Data Usage & Speed Test
(1)
0,99 € Gratis (universal, 5.4 MB)
Neon Wallpapers & Backgrounds - Free Cool Neons Themes Neon Wallpapers & Backgrounds - Free Cool Neons Themes
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Monote Monote
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 8.6 MB)

AllPass Pro Screen

MinuteTaker - Protokolle erstellen und verteilen MinuteTaker - Protokolle erstellen und verteilen
(3)
9,99 € 7,99 € (iPad, 2.1 MB)
Time Tracker - Time is Money Time Tracker - Time is Money
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (iPhone, 1.4 MB)
TurboScan: Dokumenten-scanner - Seiten und Belege im PDFs scannen
(5)
3,99 € 2,99 € (universal, 3.9 MB)
Track Kit - GPS Tracker with offline maps, Compass, Speedometer Track Kit - GPS Tracker with offline maps, Compass, Speedometer
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 40 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(153)
3,99 € 2,99 € (universal, 93 MB)
iA Writer iA Writer
(3)
9,99 € 4,99 € (universal, 16 MB)
100 Video-Tipps zu El Capitan 100 Video-Tipps zu El Capitan
(9)
8,99 € 4,99 € (universal, 13 MB)

Foto/Video

Gridz Photo Gridz Photo
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.9 MB)
VoiceJam Studio: Live Looper & Vocal Effects Processor
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 17 MB)
Tangled FX Tangled FX
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 20 MB)
LVL CAM LVL CAM
(6)
0,99 € Gratis (iPhone, 8.9 MB)
AirPhotoViewer AirPhotoViewer
(2)
4,99 € 0,99 € (universal, 4.1 MB)
Picstar™ Picstar™
(44)
2,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)

Musik

Cloud Music Player & Downloader Pro - Gratis Speicherplatz bei ... Cloud Music Player & Downloader Pro - Gratis Speicherplatz bei ...
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (iPhone, 10 MB)
Cassette Gold Cassette Gold
(214)
1,99 € Gratis (iPhone, 17 MB)
Flourish Flourish
(4)
2,99 € Gratis (iPhone, 8.5 MB)
LeechTunes LeechTunes
(2)
3,99 € 1,99 € (universal, 10 MB)
Jam Player - Time and Pitch Audio Player Jam Player - Time and Pitch Audio Player
(6)
4,99 € Gratis (universal, 10 MB)

Kinder

Schneehase Schneehase
(18)
3,99 € 2,99 € (iPad, 74 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(8)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 1,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deezer fürs CarPlay-Auto – Cortana für iOS

Mit Apples CarPlay ist es möglich, bei kompatiblen Infotainmentsystemen oder Radios einige Systemfunktionen von iOS zu nutzen. Darunter zählen beispielsweise Nachrichten, Apple Karten oder auch E-Mails. Jedoch bietet Apple auch Drittanbietern Zugang zu diesem System. Zwar gibt es noch wenige, die diesen Schritt gewagt haben, große Namen findet man trotzdem. So kann man die Dienste Spotify, Audible oder Overcast bereits nutzen.

Zu dieser Gruppe darf sich nun auch der französische Spotify-Konkurrent Deezer zählen. Die CarPlay-Anbindung setzt iOS 7.1 und eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bei Deezer voraus und ermöglicht die Steuerung der App über den Bildschirm des Autos oder auch per Sprachsteuerung. Wer ein Fahrzeug mit CarPlay-Support sein Eigen nennen kann, jedoch noch kein Deezer nutzt, der kann das gestern angesprochene Angebot in Anspruch nehmen.

WP-Appbox: Deezer Music (Kostenlos, App Store) →

Cortana für iOS beendet Beta-Phase.

Auch dieser News darf gerne Beachtung geschenkt werden: Der Sprachassistent Cortana hat auf iOS nun seine vor wenigen Tagen eingeschlagene Testphase beendet und ist nun für alle Nutzer verfügbar.

Kleiner Wermutstropfen: Die Verfügbarkeit beschränkt sich lediglich auf die USA und China. In Deutschland müssen wir uns noch etwas gedulden – und das obwohl der Service schon seit einem Jahr Deutsch lernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (9.12.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

MacStammbaum 7 MacStammbaum 7
(2)
49,99 € 24,99 € (275 MB)
Unibox Unibox
(9)
19,99 € 9,99 € (7.8 MB)
Affinity Designer Affinity Designer
(3)
49,99 € 39,99 € (167 MB)
Super Vectorizer Super Vectorizer
(84)
19,99 € 1,99 € (1.4 MB)

Super Vectorizer Screen

File List Export File List Export
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (11 MB)
popCalendar popCalendar
(1)
9,99 € 4,99 € (1 MB)
iFlicks 2 - Deine Videos in iTunes iFlicks 2 - Deine Videos in iTunes
(2)
24,99 € 18,99 € (14 MB)
DxO Perspective DxO Perspective
(14)
12,99 € 9,99 € (51 MB)
iCalamus iCalamus
(3)
129,99 € 99,99 € (94 MB)
xPlan xPlan
(1)
69,99 € 49,99 € (8.7 MB)
Timing - Vollautomatische Zeiterfassung für Freiberufler, ... Timing - Vollautomatische Zeiterfassung für Freiberufler, ...
Keine Bewertungen
24,99 € 19,99 € (6 MB)
Note by LKMAKE Note by LKMAKE
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (1.4 MB)
Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen Fantastical 2 - Kalender und Erinnerungen
(1)
49,99 € 39,99 € (10 MB)
Fast Address Book Fast Address Book
(1)
1,99 € Gratis (3 MB)
Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(19)
7,99 € 1,99 € (3.7 MB)
Remoter Remoter
Keine Bewertungen
10,99 € 5,99 € (4.9 MB)
Magic Number – Ein besserer Rechner Magic Number – Ein besserer Rechner
(5)
9,99 € 6,99 € (3.3 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(5)
3,99 € 1,99 € (3.1 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
2,99 € 1,99 € (2 MB)
YoWindow YoWindow
(3)
9,99 € 0,99 € (22 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(5)
14,99 € 9,99 € (151 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(14)
4,99 € 2,99 € (15 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(1)
24,99 € 17,99 € (151 MB)
Snapheal Snapheal
(4)
14,99 € 9,99 € (78 MB)

Spiele

STASIS STASIS
(1)
24,99 € 14,99 € (2851 MB)
Epic Adventures: Cursed Onboard (Full)
(7)
4,99 € 1,99 € (889 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(2)
3,99 € 1,99 € (6444 MB)
GRID 2 Reloaded Edition GRID 2 Reloaded Edition
(26)
44,99 € 39,99 € (6397 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple prämiert die erfolgreichsten iOS-Apps des Jahres

Wer im Augenblick den App Store in iTunes öffnet, findet in der oberen Feature-Zeile Verweise auf die erfolgreichsten Apps des Jahres 2015 . Grundlage sind Download-Zahlen und Verkaufserlöse der Anwendungen sowie die Einschätzung der iTunes/Apple-Music-Redaktion bei Apple. Aufgeteilt in Plattformen - iPhone, iPad, Apple TV und Apple Watch - findet man jetzt die deutschen Top 25 Anwendungen vor.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsofts Cortana erreicht iPhone und Android

cortanaWie angekündigt hat Microsoft seine Sprachassistentin Cortana nun auch in einer Version für iOS veröffentlicht, bietet die sprachgestützte App zur Kalender-Verwaltung, zur Websuche und zum Setzen von Erinnerungen aber vorerst nur in China und in den USA an. Mit Blick auf die Microsoft-Suche BING, die noch immer keine iOS-Anwendung in Deutschland bereitstellt, darf wohl nicht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s 64 GB mit Vodafone Allnet-Flat inkl. LTE für effektiv 10,45 Euro pro Monat

Heute haben wir mal wieder einen Vertrag gefunden, in dem das iPhone mit dabei ist.

Vodafone LTEUpdate #2 um 17:45 Uhr: Jetzt gibt es kein den gleichen Vertrag samt iPhone 6s bei Logitel zum gleichen Kurs (zum Angebot)

Update um 10:10 Uhr: Das Angebot ist vorüber. Die Einmalzahlung für das iPhone liegt jetzt bei 199 Euro – und damit ist es kein guter Deal mehr.

Am günstigsten wird es meistens dann, wenn ihr das iPhone kauft und dann einen sehr guten Tarif abschließt. Wer jedoch nicht sofort über 800 Euro für das iPhone auf den Tisch legen will oder kann, sollte einen Blick auf das Angebot von Sparhandy werfen. Hier gibt es das iPhone 6s mit 64 GB mit einem guten Tarif bei Vodafone zu einem guten Kurs.

Der Tarif: Vodafone Smart L Deluxe Spezial

  • 1,5 GB LTE Internet-Flat mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Telefonie-Flat in alle dt. Netze
  • SMS-Flat in alle dt. Netze
  • Vodafone-Netz

Die Rechnung:

  • 24 x 39,99 Euro reduzierte Grundgebühr
  • 79 Euro für das iPhone 6s 64 GB
  • keine Anschlussgebühr
  • – 788 Euro hätte man das iPhone sowieso gekauft (Idealo-Preis)
  • ============
  • Gesamt: 250,76 Euro über 24 Monate, pro Monat effektiv 10,45 Euro
  • zur Angebotswebseite

Ja, hier gibt es wieder eine Effektiv-Rechnung, doch im Endeffekt kostet euch der Tarif nur 10,45 Euro pro Monat, wenn ihr das iPhone eh gekauft hättet. Der Tarif funkt im guten Vodafone-Netz, auch wenn LTE freigeschaltet ist, ist die Geschwindigkeit beschränkt, aber vollkommen ausreichend. Beachtet bitte zudem: Der Tarif verfügt über die Option „Speed Go“. Hier bucht Vodafone automatisch kostenpflichtige Daten-Pakete nach, solltet ihr die 1,5 GB verbraucht haben.

Der Tarif verfügt eigentlich über 1 GB LTE, 500 MB gibt es während den 24 Monaten kostenlos dazu, wenn der Vertrag bist zum 19. Dezember freigeschaltet ist, die Aktivierung der Karte muss bis zum 31. Januar 2016 erfolgt sein. Ansonsten bleibt noch zu sagen, dass der Vertrag direkt mit Vodafone zustande kommt, denkt außerdem an eine fristgerechte Kündigung, da ansonsten 44,99 Euro pro Monat fällig werden.

Der gute Effektivpreis kommt aufgrund des recht günstigen Einmalpreis für das iPhone zustande. Ebenfalls gut: Es gibt die wohl beliebteste Speicher-Variante des iPhone 6s. Mit 64 GB Speicher fahren wir in der Redaktion sehr gut. Wer also lieber einen kombinierten Tarif inklusive iPhone abschließt, bekommt bei Sparhandy einen guten Deal.

Der Artikel iPhone 6s 64 GB mit Vodafone Allnet-Flat inkl. LTE für effektiv 10,45 Euro pro Monat erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Outdoor Webcam Finder FULL

Outdoor Webcam Finder wird Ihnen helfen, über die ganze Welt mit einem Klick zu reisen! Was ist faszinierender als Bilder von verschiedenen Städten und Orten zu sehen? Live-Videos anzuschauen! Outdoor Webcam Finder ist eine einfache Möglichkeit, eine große Anzahl von Webkameras in verschiedenen Ecken der Welt zu verbinden. Darüber hinaus können Sie ganz einfach Livevideo als […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 09. Dezember (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 16:55h

    Neues Video zu „Wartile“

    Playwood Games hat ein neues Gameplay-Video zu seinem für 2016 angekündigten Strategiespiel Wartile für PC und Tablets veröffentlicht. Sieht toll aus!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPhonePreisreduzierungum 12:33h

    Jetzt ist auch „AirAttack“ kostenlos

    Nach der iPad-Version ist nun auch die iPhone-Version des Shoot’em Up AirAttack (AppStore) anlässlich des Releases des Nachfolgers AirAttack 2 (AppStore) kostenlos zu haben.
    AirAttack iOSAirAttack iPhone
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:01h

    Neues Update für „Card Crawl“ kommt nächste Woche

    Der tolle Karten-Dungeon-Crawler Card Crawl (AppStore) wird kommende Woche am 17. Dezemberein weiteres Update erhalten. Mit dabei sind unter anderem neue Karten mit 10 neuen Fähigkeiten. Außerdem gibt es einen Deck Merchant, bei dem ihr euer Kartendeck kreieren und teilen könnt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPadUpdateum 08:00h

    Update für „You Must Build A Boat“

    EightyEight Games hat seinem tollen Spiel You Must Build A Boat (AppStore) via Update einige Neuerungen verpasst, darunter einen neuen Tagesherausforderung-Modus, neue Skins zum Freischalten, Lokalisierungen (auch Deutsch) und vieles mehr. Mehr infos zu diesem ungewöhnlichen, gelungenen und als Universal-App 2,99€ teuren Match-3-Puzzle gibt es hier.
    You Must Build A Boat iOSYou Must Build A Boat iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 09. Dezember (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

CarPlay im Langzeittest: Fazit (Teil 3)

Letzten Freitag ging es bei Apple CarPlay um die Auswahl des Gerätes sowie des erforderlichen Zubehörs. Diese Woche Mittwoch wurde im Teil 2 der Einbau behandelt. Heute am Freitag beenden wir die Serie mit Teil 3 – "Langzeitbericht und Fazit".
Die Umrüstung ist nun ein halbes Jahr her. Im...

CarPlay im Langzeittest: Fazit (Teil 3)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Unterstützung: Apple arbeitet an runderneuerter Remote-App für den Apple TV

Mehr als ein Monat nach der Veröffentlichung des neuen Apple TV ist es nun endlich soweit: Gemeinsam mit dem Dienstag Abend veröffentlichten Update auf tvOS 9.1 bringt Apple die stark vermisste Unterstützung für die Remote-App auf iPhone, iPad und Apple Watch. Parallel dazu arbeitet das Unternehmen an einer gänzlich neuen Remote-App, wie Eddy Cue nun verraten hat....

Siri-Unterstützung: Apple arbeitet an runderneuerter Remote-App für den Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2: Vorsicht vor Fake-Jailbreaks!

Nicht oft genug können wir euch davor warnen, euer Geld für unnütze und im schlimmsten Fall sogar schädliche Programme auszugeben. Wie auch das neue Video von Nils-Hendrik einmal mehr zeigt, kursieren im Web zahlreiche Webseiten, welche einen untethered Jailbreak für die neuste Version von Apples mobilem Betriebssystem iOS versprechen. Oftmals sind diese Programme kostenpflichtig und können meist nicht viel mehr, als nette Screenshots anzuzeigen. Im schlimmsten Fall ladet ihr nebst dem Programm gar noch Spy- oder Malware herunter. Wie ihr euch davor schützen könnt und welches der schnellste Weg für einen funktionierenden Jailbreak ist, zeigt euch Nils-Hendrik im nachfolgenden Video. Viel Spass!

The post iOS 9.2: Vorsicht vor Fake-Jailbreaks! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Prune“ ist iPad-Spiel des Jahres 2015

„Prune“ ist iPad-Spiel des Jahres 2015

Nach dem iPhone-Spiel des Jahres 2015 kommen wir nun zu dem von Apple gewählten iPad-Spiel des Jahres 2015 und seiner Gefolgschaft.

iPad-Spiel des Jahres 2015: „Prune“

-i18250-Als Indie-Entwickler von Apple ausgewählt und geehrt zu werden, ist schon nicht einfach. Dann auch noch als iPad-Spiel des Jahres, ist doppelt bemerkenswert. Gelungen ist dies Joel McDonald mit seinem herausragenden Prune (AppStore). In der 3,99€ teuren Universal-App geht es in 48 Level darum, einen Baum wachsen zu sehen und ihm dabei zu helfen. Denn verschiedene Hindernisse und Gefahren gefährden seine Vegetation, warum ihr ihn mit Gefühl und Verstand per Wischer stutzen könnt. Mehr Infos zu diesem außergewöhnlichen und gelungenen iOS-Spiel gibt es in diesem Artikel.-v10100-

Die weiteren Platzierungen

Wie bei iPhone auch kann sich Dark Echo (AppStore) von RAC7 Games über den zweiten Platz und die Auszeichnung „innovativstes Spiel“ freuen. Wir haben euch das Echolot-Puzzle in diesem Artikel vorgestellt. Platz 3 geht beim iPad an Transistor (AppStore), ein 9,99€ teures Action-RPG von Supergiant Games, welches wir hier näher vorgestellt haben. Ebenfalls auf Platz 4 gelandet ist das erst vor wenigen Tagen erschienene Jump & Run Rayman Adventures (AppStore) von Ubisoft, gefolgt vom iPhone-Spiel des Jahres 2015 Lara Croft GO (AppStore).

Auch bei den iPad-Spielen gibt es insgesamt 25 nominierte Spiele. Eine komplette Übersicht findet ihr bei iTunes.

Der Beitrag „Prune“ ist iPad-Spiel des Jahres 2015 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vergibt Awards: "Das Beste aus 2015"

Apple hat die Gewinner der diesjährigen App-Store- und iTunes-Store-Awards bekannt gegeben. Der kalifornische Computerpionier präsentiert unter dem Titel "Das Beste aus 2015" die Empfehlungen der App-Store- bzw. iTunes-Store-Redaktionen aus den Kategorien Apps für OS X und iOS, Musik, Filme, TV-Serien, E-Books und Podcasts.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Warum auf Jailbull so wenig los ist

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Jailbreak-Fans,

Sicherlich habt ihr bemerkt, dass in den letzten Tagen keine neuen Artikel hier auf Jailbull erschienen sind. Wir wollen euch mit diesem Artikel erklären, weshalb das so ist.

Dass auf Jailbull kaum neue Artikel erscheinen, hat vor allem mit der beruflichen beziehungsweise schulischen Auslastung unserer Autoren zu tun. Unser Team besteht derzeit aus drei Autoren, welche für jailbull.com Artikel verfassen, recherchieren und die Seite betreuen. Alle diese Autoren sind derzeit beruflich und privat vollumfänglich ausgelastet, so dass sie kaum zum Schreiben kommen. Ich beispielsweise bin derzeit in einem dreiwöchigen Kurs, in dem der Unterricht um 7:30 Uhr morgens beginnt und erst um 21 Uhr wieder endet. Da reicht sowohl die Zeit als auch die Kraft nicht mehr für umfangreiche Recherchen, geschweige denn das Schreiben von Artikeln. Ähnlich geht es auch den anderen Autoren, Mark und Stefan.

Selbstverständlich könnten wir auch die News von anderen Portalen kopieren und an dieser Stelle veröffentlichen. Wir haben uns jedoch zusammen mit dem Chefredakteur Thomas das Ziel gesetzt, euch qualitativ möglichst hochstehende und umfassende Artikel anzubieten, die nicht einfach von den Kolleginnen und Kollegen anderer Newsblogs kopiert werden. Das Verfassen eines jeden Artikels erfordert somit viel Zeit, die uns momentan einfach nicht zur Verfügung steht.

Möchtet ihr selbst etwas dazu beitragen, dass trotz der Auslastung der jetzigen Autoren kein Stillstand auf Jailbull herrscht, könnt ihr euch bei uns als Autor engagieren. Dafür müsst ihr keine ausgebildeten Journalisten sein, denn das ist niemand von uns. Wenn ihr eine einigermassen fehlerfreie Rechtschreibung und ein Interesse für den Jailbreak mitbringt, findet ihr hier weitere Infos. Ein vierter Autor im Team würde uns sehr freuen.

Ansonsten wünschen wir allen unseren Lesern viel Geduld, danken für euer Verständnis und hoffen, dass sich die Situation baldig wieder verbessert.

Viele Grüsse

Euer Jailbull-Team

jailbull-logo-300

The post In eigener Sache: Warum auf Jailbull so wenig los ist appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Remote-App für Apple TV 4 geplant

Apple TV

Apple arbeitet an einer neuen Version der Fernbedienungs-App, die alle Siri-Remote-Funktionen auf das iPhone bringen soll, wie iTunes-Chef Eddy Cue in Aussicht stellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 – 270 Megabyte mit Bugfixes und neuen Features für Apple Music, iBooks und Co.

Neues Update, neue Features und weniger Fehler. Auch das verspricht iOS 9.2, das seit gestern zum Download veröffentlicht wurde. Allen voran die Nutzererfahrung mit Apple Music wurde verbessert als auch die mit iBooks oder der Mail App. Darüber hinaus gibt es eine ganze Menge an weniger auffälligen Bugfixes. Siri hat unterdessen Arabisch gelernt, während nervige [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: 62 Prozent der Apple Watch Nutzer planen eine Apple Watch zu verschenken

Das Produkt scheint seine Nutzer überzeugt zu haben. Nach einer Umfrage von Reuters kann sich die Mehrheit der Apple-Watch-Nutzer in den Vereinigten Staaten vorstellen, die Smartwatch auch anderen zu empfehlen: und zwar als Geschenk. 62 Prozent der Befragten halten die Apple Watch für ein geeignetes Weihnachtsgeschenk.

apple_watch_test9

Für die am Dienstag veröffentlichte Studie hatte die Agentur Ipsos zwischen dem 21. Oktober und dem 4. Dezember über 15.000 Personen online befragt. Nur ein geringer Teil davon, nämlich 6 Prozent, gab an, bereits eine Apple Watch zu besitzen.

Rund 7 Prozent erklärten sich zum Kauf eines solchen Geräts bereit. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung der USA entspräche dies einer Verkaufszahl von 16 Millionen Einheiten – eine Größenordnung, die angesichts der bisherigen Absatzzahlen ziemlich optimistisch wirkt.

Die genaue Zahl der verkauften Apple Watches ist zwar unbekannt, weil sie von Apple bislang geheim gehalten wird. Nach einer Schätzung von FBR Capital Markets könnte Apple im gesamten Jahr 2015 weltweit bis zu 12 Millionen Apple Watches verkaufen.

Die Börse vertraut dem Weihnachtsmann

Der Konzern geht jedoch davon aus, dass die Nachfrage mit dem Weihnachtsgeschäft anzieht. Von den Analysten an den Finanzmärkten wird eben diese Weihnachtszeit als Barometer für die zukünftigen Aussichten der Apple Watch gesehen.

Nach der Markteinführung im April ging es zugegebenermaßen eher schleppend los. Die Nachfrage war da, aber die Lieferbarkeit ließ lang zu wünschen übrig. Mittlerweile ist die Smartwatch in vielen Ländern schon in Einzelhandelsgeschäften von Drittanbietern erhältlich. An den Lagerbeständen sollte es also nicht mehr scheitern.

Ungünstiges Vorzeichen: Alleinstellungsmerkmal weitgehend unbekannt

Wie die Marktforscher von Ipsos herausgefunden haben, scheint dem Produkt aber noch die „Killer-App“ zu fehlen – das heißt letztendlich, das verkaufsstarke Argument: Apple hatte die Smartwatch vor allem als Fitness-Messgerät sowie als Kommunikationshilfe beworben. Aber aus Sicht der potenziellen Kunden hat das Gerät nicht den signifikanten Nutzen, den Apple beansprucht. Über die Hälfte der Befragten konnten jedenfalls keine dieser zentralen Funktionen benennen.

Aber diejenigen, welche die Apple Watch einmal gekauft haben, scheinen zum Großteil überzeugte Nutzer geworden zu sein. Rund zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) tragen die Smartwatch jeden Tag, 91 Prozent haben nach dem Kauf neue nützliche Funktionen entdeckt und nur 5 Prozent konnten mit der Apple Watch gar nichts anfangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Best of iTunes 2015: Apple kürt Favoriten (Liste)

Apple hat die besten Apps, Filme, Musik und mehr aus 2015 gekürt.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die beliebtesten Inhalte des App Stores haben wir hier für Euch zusammengefasst – nach Teil 1 (hier nachlesen) jetzt Teil 2 von Apples Favoriten aus iTunes:

Bester Blockbuster:

Mad Max: Fury Road
Keine Bewertungen
9,99 €

Bester Familienfilm:

Baymax: Riesiges Robowabohu
Keine Bewertungen
9,99 €

Bester Indepentent-Film:

Ex_Machina Ex_Machina
Keine Bewertungen
11,99 €

Bester deutscher Film:

Victoria Victoria
Keine Bewertungen
11,99 €

TV-Sendung des Jahres:

Beste Dramaserie:

Beste Comedy-Serie:

Beste Neuentdeckung:

Mr. Robot: Mr. Robot, Season 1
Keine Bewertungen
19,99 €

Bestes Belletristik Buch:

Altes Land von Dörte Hansen Altes Land von Dörte Hansen
eBook: Belletristik und Literatur
Keine Bewertungen
15,99 € (0.7 MB)

Bestes Sachbuch:

H wie Habicht von Helen MacDonald H wie Habicht von Helen MacDonald
eBook: Biografien und Memoiren
Keine Bewertungen
14,99 € (2.7 MB)

Bester Krimi:

Das Kartell von Don Winslow Das Kartell von Don Winslow
eBook: Krimis und Thriller
Keine Bewertungen
14,99 € (2.6 MB)

Bestes Kinderbuch:

Lindbergh. Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus von ... Lindbergh. Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus von ...
eBook: Tiere
Keine Bewertungen
4,99 € (97 MB)

Best of 2015

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deezer kündigt CarPlay-Unterstützung an

Deezer hat ein Update seiner iOS-App angekündigt. Dieses ermöglicht, auch über die CarPlay-Oberfläche auf den Musikstreaming-Dienst zuzugreifen. Notwendig dafür wird jedoch ein kostenpflichtiges Abonnement sein, als Gratis-Nutzer bleibt einem der CarPlay-Support verwehrt. Das Update der App soll noch heute erscheinen.

An Streamingdiensten wird neben Deezer unter anderem auch Spotify und selbstverständlich Apple Music...

Deezer kündigt CarPlay-Unterstützung an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flugmodus: Air Berlin führt 3G Internet an Bord ein

flugDie zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft, Air Berlin, wird in den Maschinen ihrer gesamten Flotte 3G-Netze anbieten und ihren Passagieren so eine Online-Option während der gesamten Flugzeit zur Verfügung stellen. Bild: Aeromobile erklärt die 3G-Integration Fluggäste sollen keine Vorbereitungen treffen müssen, sondern schalten lediglich Smartphones ein, deaktivieren den Flugmodus und verbinden sich mit dem Mobilfunknetz an Bord. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify könnte Exklusivinhalte für Premiumkunden einführen

Es gehört bis heute zur Unternehmenspolitik des Musikstreamingdienstes Spotify, den 80 Millionen Nutzern der kostenlosen, werbefinanzierten Variante die gleichen Inhalte zu bieten wie den 20 Millionen zahlenden Kunden . Das könnte sich einem Bericht des Wall Street Journals zufolge aber zeitnah ändern. In vertraulichen Verhandlungen mit verschiedenen Musikern und Sängern soll Spotify in Aussich...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clipfish auf dem Apple TV

Das Video-Portal Clipfish plant ab Frühjahr 2016 ein Videostreaming Angebot für das Apple TV 4. Bereits verfügbar ist die n-tv App, welche wie Clipfish, ebenfalls von RTL interactive bereitgestellt wird. Clipfish bald auf dem Apple TV 4 Nach...

The post Clipfish auf dem Apple TV appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Lara Croft GO“ ist iPhone-Spiel des Jahres 2015

„Lara Croft GO“ ist iPhone-Spiel des Jahres 2015

Wie jedes Jahr hat die iTunes-Redaktion von Apple kurz vor dem Jahresende die besten iOS-Spiele des Jahres 2015 für iPhone und iPad gekürt. Wir kümmern uns zuerst um die besten iPhone-Spiele des Jahres 2015.

iPhone-Spiel des Jahres 2015: „Lara Croft GO“

-i17764-Freuen darf man sich bei Square Enix. Denn ihr Puzzle-Strategiespiel Lara Croft GO (AppStore) wurde von Apple zum iPhone-Spiel des Jahres 2015 gewählt. Wenn ihr uns fragt, eine gute Wahl. Auch uns hat die 4,99€ teure Universal-App, bei der ihr Lara in rundenbasiertem Gameplay durch viele gefährliche Level lotsen müsst, sehr gut gefallen.-v10201-

Die weiteren Platzierungen

Als innovativstes Spiel wurde Dark Echo (AppStore) von RAC7 Games ausgezeichnet. Wir haben euch die Universal-App, in der ihr euch mit einem Echolot durch gefährliche, düstere Level bewegt, in diesem Artikel vorgestellt.
Über Platz 3 kann sich das sehr beliebte und erfolgreiche Fallout Shelter (AppStore) von Bethesda freuen. In dem Gratis-Download könnt ihr euren eigenen Bunker bauen. Auf den weiteren Plätzen folgen das erst vor wenigen Tagen erschienene Rayman Adventures (AppStore) und Prune (AppStore), das als „iPad-Spiel des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Dazu aber später mehr.

Insgesamt hat Apple 25 besonders gelungene Spiele gekürt und diese in einer langen Liste im AppStore aufgereiht. Wir belassen es bei der Nennung der ersten Plätze und verweisen auf diese Übersicht. Dort zu finden sind unter anderem noch das tolle Arcade-Game Downwell (AppStore), das Schatten-Puzzle Shadowmatic (AppStore) oder auch das schwere Jump & Run Mr Jump (AppStore).

Der Beitrag „Lara Croft GO“ ist iPhone-Spiel des Jahres 2015 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify will Geschäftsmodell umkrempeln

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify möchte offenbar sein Geschäftsmodell umbauen. Zwar gibt es schon seit einiger Zeit Gerüchte in dieser Richtung. Nun will eine US-amerikanische Zeitung allerdings konkretes in Erfahrung gebracht haben: Angeblich soll es bald bestimmte Lieder und Alben nur noch exklusiv auf dem kostenpflichtigen Premium-Dienst Spotifys zum Streamen geben. Nutzer des kostenlosen, werbebasierten Dienstes hätten Pech gehabt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus 2015: Enlight & Airbnb sind Apples Apps des Jahres

Leicht verfrüht hat Apple seinen Jahresrückblick veröffentlicht. Wir fassen die besten Apps aus dem Jahre 2015 zusammen.

app des jahres 2015

1. Platz (iPhone): Enlight ist „App des Jahres“

Auch wir finden Enlight einfach nur spitze. Die Foto-App bietet ein großer Repertoire an Funktionen und Bearbeitungsmöglichkeiten. Unter anderem gibt es Optionen zur Bildoptimierung mit Helligkeit, Kontrast und Sättigung, Farbkanälen, eigenen Vorgaben, Masken-Tools, Analog- und Duo-Filter mit Lichtlecks und frei wählbarer Intensität, einer linearen und radialen TiltShift-Option, und Schwarz-Weiß-Fotografie samt Körnung, Intensität und Blendeffekten.

Wer dann immer noch nicht genug hat, kann Rahmen, Texte, Decals und Memes ins Bild einfügen oder ansehnliche Zeichen- oder Gemäldefilter auf das Foto anwenden. In einer „Urban“-Kategorie gibt es sogar abgefahrene, Graffiti-ähnliche Effekte, die für kunterbunte Ergebnisse sorgen. Aber auch Profi-Anwender kommen nicht zu kurz: Mittels eines Foto-Mischers können mehrere Fotos übereinander gelegt und damit surreale Effekte erzielt werden – ganz wie bei einer Mehrfachbelichtung mit einer Kamera. Mehrkanalkurven, das Aufblasen, Schrumpfen und Umformen von Objekten, universelle Masken, perspektivische Anpassungen und eine Rauschreduzierung runden das Gesamtpaket ab. (Universal, 3,99 Euro)

app des jahres 2015 ipad

1. Platz (iPad): Airbnb ist die iPad-App des Jahres

Auf der Suche nach einer guten und günstigen Übernachtung? Per Airbnb könnt ihr Zimmer, Apartments, Häuser und mehr buchen. Diese werden meist von Privatleuten angeboten. Die Abwicklung und Buchung erfolgt per App, vor Ort trefft ihr dann euren Gastgeber. Mit Airbnb kann man richtige Schmuckstücke finden. Auch wir sind schon mit Airbnb verreist und waren immer zufrieden. (Universal, kostenlos)

Weitere tolle Apps für das iPhone

2. Platz: TransferWise: Bisher haben wir die App noch nicht genauer beleuchtet. Mit ihr soll man Geld schnell und einfach, und mit möglichst niedrigen Kosten, versenden können. Der Fokus wird hier auf Geldtransfer ins Ausland gelegt, da dort versteckte Kosten und unfaire Umwechselkurse entstehen können. (Universal, kostenlos)

3. Platz – Scanbot: Die Scanner-App hat es vor wenigen Stunden eine neue Ordner-Funktion erhalten. Mit der Applikation könnt ihr jegliche Dokumente scannen, bearbeiten und sowohl lokal als auch in der Cloud ablegen. Das Design ist top, die Handhabung einfach und die Ergebnisse sehr gut. (Universal, kostenlos)

4. Platz – Captain Train: In Captain Train kann man vergünstigte Bahn-Tickets kaufen. Ihr sucht einfach die Strecke raus und könnt per App die Tickets kaufen, auch für das Ausland. (Universal, kostenlos)

5. Platz – Pacemaker: Mit Pacemaker kann man einen eigenen Mix der Songs aus iTunes oder Spotify anfertigen. (Universal, kostenlosn)

6. Platz – Number26: Das moderne Giro-Konto ist perfekt mit dem Smartphone verknüpft. (Universal, kostenlos)

7. Platz – Streaks: Hierbei handelt es sich um eine Aufgabenliste im besonderen Design. (Universal, 3,99 Euro)

8. Platz – Die Roboter-Fabrik von Tinybop: Eine spaßige App für Kinder, in der Roboter zusammen geschraubt werden müssen. (Universal, 3,99 Euro)

9. Platz – Tandem: Hier könnt ihr Fremdsprachen per Video-Chat erlernen. (Universal, kostenlos)

10. Platz – komoot: Die Karten-App ist ein Fahrrad- und Outdoor-Routenplaner. (Universal, kostenlos)

Weitere tolle Apps für das iPad

2. Platz – Tandem: In der App könnt ihr per Video-Chat andere Sprachen erlernen. (Universal, kostenlos)

3. Platz – Scanbot: Die tolle Scanner-App wurde von der iTunes-Riadkation auch auf dem iPad ausgezeichnet. (Universal, kostenlos)

4. Platz – Enlight: Auf dem iPhone noch Platz 1 erreicht, reicht es in der iPad-Sektion nur für den 4. Platz. (Universal, 3,99 Euro)

5. Platz – TransferWise: Geld versenden einfach gemacht. Das ganze ist auch auf dem iPad möglich. (Universal, kostenlos)

6. Platz – Die Roboter-Fabrik von Tinybop: In der Kinder-App können Kids eigene Roboter zusammenbauen. (Universal, 3,99 Euro)

7. Platz – Lifesum: Die kostenlose App Lifesum spornt zu einem gesünderen Lebensstil an. Es können Mahlzeiten, die Wasserzunahme und das Training nachgehalten werden. (Universal, kostenlos)

8. Platz – TripAdvisor: Das Reiseportal ist auch auf iPhone und iPad Zuhause. Hier könnt ihr euch über Hotels erkunden, Bilder und Bewertungen einsehen sowie Hotels und Flüge buchen. Auch Bewertungen zu Restaurants sind verfügbar. (Universal, kostenlos)

9. Platz – iTranslate: Mit der Gratis-App könnt ihr Wörter, Phrasen und Texte übersetzen. Unterstützt werden 90 Sprachen. (Universal, kostenlos)

10. Platz – Pattern: Die App Pattern richtet sich an Musiker. Mit ihr können einfache Beats erstellt werden. (iPad, 9,99 Euro)

Die komplette Übersicht mit allen Apps und Spielen des Jahres findet ihr ab sofort für iPhone und iPad direkt im App Store.

Der Artikel Das Beste aus 2015: Enlight & Airbnb sind Apples Apps des Jahres erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Cleaner – Find & Remove Applications Service Files for Uninstall

Sehen Sie eine Vorschau der installierten Anwendungen und entfernen Sie Dienstdateien für eine komplette Deinstallation.App Cleaner – die beste Anwendung, um Dienstdateien von Anwendungen unter Mac OS X zu entfernen und Anwendungen zu deinstallieren.Deinstallieren Sie nicht mehr benötigte Anwendungen und löschen Sie die Dienstdateien von Anwendungen. Stellen Sie sicher, dass diese Dateien keinen wertvollen Speicherplatz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: 9.2: Fehlerbehebungen, Verbesserungen und mehr

Nach mehreren Betas hat Apple nun die finale Version von iOS 9.2 für iPhones, iPads und den iPod Touch veröffentlicht. Das Software-Update enthält zahlreiche Fehlerbehebungen und bringt Verbesserungen unter anderem für Apple Music und iBooks. Für die Apple Watch gibt es ebenfalls eine Software-Aktualisierung. Mail-App Mit der Aktualisierung geht Apple eine lange Reihe an Fehlern […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

djay Pro fürs iPad Pro: Musik und Videos mixen wie die Großen

djay-pro-500Algoriddim hat djay Pro für iPad veröffentlicht. Ein für den professionellen Einsatz vorgesehener iOS-Ableger der bereits für OS X erhältlichen Pro-Version des preisgekrönten DJ-Programms. djay Pro läuft auf allen iPads mit mindestens iOS 8, ist allerdings besonders aber für die Verwendung auf dem iPad Pro ausgelegt. Der große Bildschirm des iPad Pro bietet ausreichend Platz […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vs. Samsung: Samsung zahlt 548 Millionen Dollar wegen verletzter Patente

Seit fast fünf Jahren schwelt der Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung wegen verletzter Patente, zahlreiche Urteile und Neuverhandlungen haben ein Ergebnis immer weiter verzögert. Wie nun bekannt wurde kam es im November zu einer "bedeutenden" Einigung, wie Patent-Experte Florian Mueller von FOSS Patents schreibt. Samsung hat sich bereit erklärt, 548 Millionen US-Dollar Schadenersatz an Apple zu...

Apple vs. Samsung: Samsung zahlt 548 Millionen Dollar wegen verletzter Patente
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Komplett neue Remote App fürs iPhone Mitte 2016

Die Remote App unterstützt seit tvOS9.1 Apple TV 4. Aber eine neue Remote App ist in Arbeit.

Das hat Apples Eddy Cue dem Portal Buzzfeed bestätigt. Apple arbeite an einer iPhone-App mit voller Unterstützung für Siri. Als Launch-Zeitraum wird „Mitte 2016“ ins Auge gefasst:

“We’re working on a new Apple TV remote app that will give you the full functionality of the Siri Remote on your iPhone. We’re hoping to ship that in the first half of next year.”

Cue sagt in dem Gespräch mit Buzzfeed außerdem,  Apple TV 4 sei „großartig“ gestartet. Mittlerweile würden sich über 2000 Apps im App Store für Apple TV 4 als Download anbieten. Man sehe ein „großes Interesse“ bei den Entwicklern.

Remote Remote
(14)
Gratis (universal, 24 MB)

Euer erstes Fazit nach ein paar Wochen mit dem neuen Apple TV?

Apple TV 4 Ansicht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: Neue Remote-App mit Siri-Funktionen im nächsten Jahr

Die vierte Generation des Apple TV ist seit knapp einem Monat erhältlich. In einem Interview mit Buzzfeed äußert sich Eddy Cue nun zu der Entwicklung des Geräts.

apple-tv

Wer „Apple TV“ hört, denkt automatisch an Streaming, ganz egal ob Serien, Filme oder Musik. Auch bei der neusten Version des Apple TV liegt der Hauptschwerpunkt darauf. Doch auch Spiele kommen laut Apples Vizepräsident für Internet Software und Services Eddy Cue gut bei den Nutzern an. Dabei vergleicht er die aktuelle Entwicklung mit der des iPhone App Stores. Statt den Fokus von vornherein auf Gaming zu setzen, wurden Spiele nach und nach immer populärer. Mit den Konsolen-Platzhirschen Xbox und PlayStation würde der Apple TV allerdings nicht direkt konkurrieren:

Ich denke, dass die Mehrheit der Menschen nicht die Absicht haben, eine Xbox oder PlayStation zu kaufen. Aber das heißt nicht, dass sie keine Spiele mögen. Ich denke der Apple TV erweitert den Gamingmarkt für diese Leute.

Man setze den Fokus eher auf Casualspiele – also meist kurzweilige, leicht zu verstehende Spiele für jedermann. Doch Cue kündigte an, dass früher oder später auch Hardcorespiele den App Store erreichen werden.

Auf den angekündigten TV-Service von Apple ging er indessen kaum ein und redete sich lieber herum, als eine klare Antwort zu geben. Aktuellen Berichten zufolge ist das Projekt nämlich vorerst auf Eis gelegt.

Angesichts des aktuellen Wahlkampfs in den USA sieht er allerdings großes Potenzial für den TV. Es gebe so viel Interesse daran in allen Altersgruppen, dass es sowohl für Berichterstatter als auch für die Kandidaten von Vorteil wäre, sie würden einen Kanal auf dem Apple TV erstellen.

Neue Remote App in Arbeit

Noch gestern berichteten wir über die nachgelieferte Unterstützung für die Remote App. Diese sei erstmal nur eine Übergangslösung, lässt Cue verlauten. Demnach wird in Cupertino schon an einer App gearbeitet, die die volle Funktionalität der Siri Remote simuliert, inklusive einem Knopf für Siri. Geplant ist, die App im ersten Halbjahr 2016 zu veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ring Run Circus: Puzzle-Platformer im Kreisverkehr wieder für lau laden

Zum zweiten Mal seit dem Release vor zwei Jahren könnt ihr Ring Run Circus (AppStore) für lau aus dem AppStore laden.

Zuletzt vielen für die Universal-App 1,99€ an, der Preis lag aber auch schon bei bis zu 4,99€. Im AppStore gibt es für den Platformer im Kreisverkehr gute 4 Sterne, so dass sich der Gratis-Download zweifelsohne lohnt. Ihr solltet euch aber beeilen, da wir nicht wissen, wie lange das Angebot noch aktuell bleibt.
Ring Run Circus iOS
In Ring Run Circus (AppStore) steuert ihr die Hochseilartisten Artisten Nina, Ned und Nelson. Ihre Spezialität ist es, auf hoch an der Decke des Zeltes hängenden Ringen auf Rollschuhen und einem Einrad entlangzufahren. Mehr als 50 Levels müssen gemeistert werden, in denen ihr von einem Ring zum anderen rollt und euch so dem Levelende nähert. Doch leider ist dies nicht nur aufgrund der schwindelerregenden Höhe schwierig, sondern auch aufgrund von anderen Artisten und Tieren, die ebenfalls in den Ringen ihre Bahnen ziehen. Ihnen gilt es durch Wechsel zwischend den Reifen und der Innen- und Außenseite aus dem Weg zu gehen. Weitere Informationen zu diesem etwas anderen, aber durchaus gelungenen Puzzle-Plattformer könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Der Beitrag Ring Run Circus: Puzzle-Platformer im Kreisverkehr wieder für lau laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

(Wann) soll man aktuell Apple Aktien kaufen? #iAdvent 9

Apple Börse Geld Zahlen Aktie zahlen und Umsätze

Heute am 9. Dezember, fünfzehn Tage vor Heiligabend, beschäftige ich mich mit einer durchaus spannenden Frage: (Wann) soll man aktuell Apple Aktien kaufen?

Gleich einmal vorausschicken muss ich allerdings Folgendes: Bitte verlasst euch nicht auf meine Empfehlungen. Ich bin kein Investmentberater und kann selbstverständlich auch keine Garantien übernehmen. Warum solltet ihr meinen Gedanken überhaupt Beachtung schenken? Schon öfter habe ich es neben vielen anderen Investments auch mit der Apple Aktie probiert und erst in den letzten Monaten mit Apple Aktien mein investiertes Volumen um mehr als 30% gesteigert. Obwohl ich mich stark abgesichert hatte und statt der direkten Aktie, ein sogenanntes Zertifikat des Aktie gekauft hatte. Ein Investment direkt in die Aktie hätte unter Umständen noch um einiges mehr gebracht. Was ein Zertifikat ist, erkläre ich später kurz. Fangen wir nun allerdings einmal an:

Grundlagen – Aktien kaufen

Um einige Grundbegriffe zu klären: Das Ziel bei einem Investment an der Börse ist es eine möglich hohe Rendite zu erzielen. Damit meint man den Gewinn der nach anschließendem Verkauf der Aktie entsteht. Beispiel: Du kaufst Apple Aktien im Wert von 1000€ und verkaufst sie nach Wachstum des Kurses um 1100€. Damit hast du 100€ Gewinn zu verbuchen, was 10% Rendite bedeutet würde. Wenn man heutzutage 10-15% Rendite im Jahr erzielt, ist das schon sehr gut, also setzt euch nicht die erwähnten 30% als Ziel.

Wann soll man Apple Aktien kaufen?

Soll man direkt vor einer Apple Keynote kaufen? Besonders dann wenn neue Verkaufsrekorde zu erwarten sind? Grundsätzlich würde ich das nicht als Auslöser heranziehen. Warum? Wenn gute Zahlen oder sogar Rekorde erwartet werden, dann ist das bereits im Aktienkurs mit eingerechnet. Neben vielen anderen Einflüssen, geht der Kurs dann nach oben, wenn die Erwartungen der Börse übertroffen werden. Das ist der Grund, warum teilweise der Kurs absinkt, obwohl Apple neue Rekordzahlen bekannt gibt. Er wurden einfach noch größere Rekorde von Apple erwartet. Und genau deswegen ist es oft gefährlich in Apple zu investieren, da die Fallhöhe enorm ist.

Momentan liegt der Apple Kurs bei etwa 110€ pro Aktie und steuert wieder einmal auf ein Allzeithoch zu. Das bedeutet, aktuell lieber die Finger von den Apple Aktien lassen. Der beste Zeitpunkt zum Einstieg ist normal, wenn der Aktienkurs stark abgefallen ist. Besonders bei stabilen und wachsenden Konzernen, wie Apple, kann man meist davon ausgehen, dass der Kurs wieder ansteigt.

Wie kann ich loslegen und Apple Aktien kaufen?

Bevor Fragen auftauchen: Mein Aktien-Depot läuft seit einigen Jahren über die comdirect Bank. Wer also noch auf der Suche ist nach einer Möglichkeit Aktien zu kaufen und an der Börse zu investieren, hier solltet ihr vorbeischauen. *

Quelle: comdirect

Zertifikate, statt die direkte Apple Aktien?

Anfangs hatte ich erwähnt, dass ich gerne in „Bonus-Zertifikate“ investiere, anstatt direkt in die Aktie. Zertifikate kauft man bei Banken und funktionieren so: Die Bank besitzt die Aktie und bietet dir an, einen festgelegten Betrag in z.B 6 Monaten oder 1-3 Jahren auszuzahlen, WENN die Aktie nicht unter einen ebenfalls festgelegten Wert fällt. Fällt der Wert der Aktie in diesem Zeitpunkt doch unter diesen Wert, überträgt die Bank die gefallene Aktie an dich. Natürlich gibt es neben dem Bonus-Zertifikat viele weitere Arten von Zertifikaten. Vorteil: Ihr sichert euch stärker ab, denn wenn der Aktienkurs doch einmal um einige Prozente sinkt und euer Limit nicht durchbrochen wird, dann bekommt ihr trotzdem eure versprochene Rendite. Wenn der Kurs allerdings stark steigt, macht ihr dementsprechend natürlich auch weniger Gewinn, sondern maximal die von der Bank festgelegte Rendite.

* = Affilate Links

The post (Wann) soll man aktuell Apple Aktien kaufen? #iAdvent 9 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Air Berlin startet Angebot für 3G Internet an Bord

Air Berlin hatte heute offiziell bestätigt, dass 3G Internet an Bord kommen wird.

Die Aufrüstung soll in der gesammten Flotte erfolgen. Air Berlin wird „mit AeroMobile, dem führenden Anbieter von Inflight-Konnektivitätslösungen“ zusammenarbeiten. Das Flugzeug mit 3G-Service wird ein Airbus A330-200 mit der amtlichen Kennung D-ABXC.

Air Berlin

Mit dem Angebot, dessen Preise abhängig von den Roaming-Gebühren der jeweiligen Netzbetreiber sein werden, erlaubt Air Berlin, im Netz zu surfen oder auch Kurznachrichten zu versenden. Das Versprechen: „…bei gleicher Qualität wie am Boden.“

Passagiere nutzen eigene Geräte

Passagiere können ihre eigenen Smartphones und Tablets nutzen, die sich nach Deaktivierung des Flugmodus mit dem Bord-Mobilfunknetz verbinden können. Abgerechnet wird über die Rechnung beim jeweiligen Provider. Einschränkungen gibt es laut Air Berlin aber auch: Das Telefonieren wird weiterhin an Bord nicht erlaubt sein.

„Telefonie wird auch weiterhin an Bord von airberlin nicht gestattet sein.“

Air Berlin teilt weiter mit:

„Das neue 3G-Angebot ist Bestandteil von „airberlin connect“ – dem Internetangebot der Fluggesellschaft. airberlin ist die erste deutsche Airline, die Internetzugang nicht nur auf der Langstrecke, sondern auch auf Kurz- und Mittelstreckenflügen anbietet.

Über das Internetangebot steht Fluggästen bei airberlin auf Kurz- und Mittelstreckenflügen ein Entertainment-Angebot mit TV-Serien und Filmen zur Verfügung, das ebenfalls auf dem eigenen Endgerät genutzt werden kann.

Insgesamt können Gäste sich aus mehr als 180 Stunden ihr persönliches Unterhaltungsprogramm zusammenstellen. Auf der Langstrecke steht den Gästen weiterhin das In-Seat Entertainment System RAVE zur Verfügung.“

airberlin - your airline airberlin - your airline
(32)
Gratis (iPhone, 42 MB)
airberlin connect airberlin connect
(18)
Gratis (universal, 9.3 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus 2015: Lara Croft GO & Prune sind Apples Spiele des Jahres

Die Apple-Redaktion hat die Würfel fallen lassen. Wir stellen euch in diesem Artikel die besten Spiele des Jahres vor.

Lara Croft Go Spiel des Jahres

Welches Spiel sollte man in 2015 nicht verpasst haben? Die Apple-Redaktion hat sich bereits knapp drei Wochen vor dem Jahresende bereits auf seine Favoriten festgelegt. Wir können uns der Meinung in weiten Teilen anschließen, denn auch wir haben sehr viel Spaß mit Lara Croft Go und Prune gehabt. Welche Spiele sind sonst noch besonders gut angekommen?

iPhone-Spiel des Jahres – Lara Croft Go: Die bekannte Spiele-Heldin macht sich in diesem Abenteuer auf die Suche nach verschollenen Artefakten und erlebt dabei einige Überraschungen. Aufgebaut ist das Spiel als waschechtes Puzzle mit mehr als 50 Leveln. Auch wenn es nahezu unmöglich ist, alle Level direkt im ersten Versuch zu absolvieren, ist das Spiel bei unfair. Daher spielen auch die enthaltenen In-App-Käufe für Tipps und Hinweise keine Rolle. In Lara Croft Go muss zwar teilweise geknobelt werden, aber gerade das gehört doch zu einem guten Puzzle dazu. Besonders beeindruckend ist dabei die Aufmachung. Lara Croft Go entführt den Spieler in eine längst vergessene Welt im Dschungel. Dort werden Ruinen einer uralten Zivilisation erforscht und verborgene Geheimnisse entdeckt. Bereits nach einigen Level wird klar: Im Dickicht der Bäume und Sträucher ist man längst nicht alleine… (App Store-Link)

Prune Spiel des Jahres

iPad-Spiel des Jahres – Prune: Wenn doch nur jedes Spiel so schön wäre die dieses Puzzle für iPhone und iPad. In 48 handgefertigten Level kann man sich einfach zurücklehnend und spielend entspannen. In Prune wird ein kleiner Baum gepflanzt, der danach unaufhörlich nach oben wächst. Nun gut, zumindest fast. Schließlich benötigt er zum Wachsen irgendwann ein wenig Licht, zudem muss man gefährlichen Hindernissen ausweichen. Um das zu schaffen, können mit einem einfachen Fingerwisch einzelne Äste abgeschnitten werden. Ziel des Spiels ist es, möglichst viele Blütenblätter wachsen zu lassen. Einen Kommentar unter unserm Artikel wollen wir euch nicht vorenthalten: „Ich hatte das Glück zur Gruppe der Beta-Tester zu gehören und konnte schon ordentlich probespielen. Lasst euch von den 3,99 Euro nicht abschrecken. In den 48 Leveln bekommt man sehr viel für sein Geld geboten, da die späteren Level doch schon sehr fordern, jedoch ohne zu frustrieren“, schreibt ein appgefahren-Leser. (App Store-Link)

Weitere tolle Spiele für das iPhone

2. Platz – Dark Echo: In diesem innovativen Spiel sind Geräusche die einzige Orientierungshilfe auf dem Weg in Richtung Ziel. Definitiv etwas besonderes im Dickicht des App Stores. (App Store-Link)

3. Platz – Fallout Shelter: Weit mehr als nur ein kleines Appetit-Häppchen für den großen Konsolen-Hit. Der App Store hat definitiv schon schlechtere Strategie-Spiele gesehen. (App Store-Link)

4. Platz – Rayman Adventures: Das es das vor einer Woche erschienene Spiel bereits bis auf den vierten Platz in dieser Rangliste geschafft hat, wundert uns dann doch ein wenig. Spaß macht es aber durchaus. (App Store-Link)

5. Platz – Prune: Das iPad-Spiel des Jahres lässt sich selbstverständlich auch auf dem iPhone spielen. Alle Infos haben wir bereits etwas weiter oben für euch festgehalten. (App Store-Link)

6. Platz – Downwell: Ein richtig toller Retro-Shooter mit verrückten Waffen, tollen Kombinationsmöglichkeiten und jeder Menge Action. Trotz der Pixel-Grafik mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet. (App Store-Link)

7. Platz – Does not Commute: Dieses Spiel zählt zu den Titeln, die ich von Anfang bis Ende durchgezockt habe. Eine neue Spielidee, die perfekt auf Touch-Displays angepasst ist. Unbedingt mal anspielen! (App Store-Link)

8. Platz – Shadowmatic: Diese App habt ihr vielleicht während einer Aktion schon gratis laden können. In diesem Puzzle müssen Figuren so gedreht werden, dass sie den korrekten Schatten an die Wand werfen. (App Store-Link)

9. Platz – Hearthstone: Mit World of Warcraft habe ich noch nie richtig viel anfangen können. Bei dieser Umsetzung handelt es sich um ein strategisches Kartenspiel. (App Store-Link)

10. Platz – Mr Jump: Einfach zu lernen, aber schwierig zu meistern. So könnte man diesen ultraschweren Platformer wohl am besten beschreiben. (App Store-Link)

Weitere tolle Spiele für das iPad

2. Platz – Dark Echo: In diesem innovativen Spiel sind Geräusche die einzige Orientierungshilfe auf dem Weg in Richtung Ziel. Definitiv etwas besonderes im Dickicht des App Stores. (App Store-Link)

3. Platz – Transistor: Ein wundervoll gestaltetes Abenteuer, das schon auf anderen Plattformen viele Fans gewinnen konnte. Besonders Grafik und Soundtrack können begeistern. (App Store-Link)

4. Platz – Rayman Adventures: Das es das vor einer Woche erschienene Spiel bereits bis auf den vierten Platz in dieser Rangliste geschafft hat, wundert uns dann doch ein wenig. Spaß macht es aber durchaus. (App Store-Link)

5. Platz – Lara Croft Go: Mir persönlich hat das iPhone-Spiel des Jahres auf dem iPad-Bildschirm noch ein wenig Spaß gemacht. (App Store-Link)

6. Platz – Fallout Shelter: Weit mehr als nur ein kleines Appetit-Häppchen für den großen Konsolen-Hit. Der App Store hat definitiv schon schlechtere Strategie-Spiele gesehen. (App Store-Link)

7. Platz – Does not Commute: Dieses Spiel zählt zu den Titeln, die ich von Anfang bis Ende durchgezockt habe. Eine neue Spielidee, die perfekt auf Touch-Displays angepasst ist. Unbedingt mal anspielen! (App Store-Link)

8. Platz – Shadowmatic: Diese App habt ihr vielleicht während einer Aktion schon gratis laden können. In diesem Puzzle müssen Figuren so gedreht werden, dass sie den korrekten Schatten an die Wand werfen. (App Store-Link)

9. Platz – Implosion: Auch wenn der kleine Tippfehler im Namen der App („Nerver“ Lose Hope) immer noch nicht behoben wurde, darf man sich in diesem Spiel auf ein wahres Grafik-Spektakel gefasst machen. (App Store-Link)

10. Platz – Minecraft Story Mode: Trotz des hohen Preises – für 4,99 Euro gibt es nur das erste von insgesamt fünf Kapiteln, dürfte dieses Abenteuer bei Fans von Minecraft sehr gut ankommen. (App Store-Link)

Die komplette Übersicht mit allen Apps und Spielen des Jahres findet ihr ab sofort für iPhone und iPad direkt im App Store.

Der Artikel Das Beste aus 2015: Lara Croft GO & Prune sind Apples Spiele des Jahres erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues watchOS 2.1 ist steht ebenfalls zur Verfügung

watch-os-2

Apple hat sich gestern nicht nur um iOS 9.2 gekümmert, sondern auch um das aktuelle watchOS, welches in einer neuen Version (2.1) zum Download bereit steht. Apple hat hier sehr viel im Bereich Siri und den arabischen Sprachen unternommen, um hier mehr Unterstützung anbieten zu können. Generell wurde auch an der Stabilität der Software gearbeitet, um sich hier für das Weihnachtsgeschäft nochmals gut aufzustellen – große Veränderungen gibt es aber nicht.

Bildschirmfoto 2015-12-09 um 08.25.31

Kleine Bugs behoben
Apple gibt zum Beispiel an, dass die Anzeigenprobleme der Uhrzeit im Reserve-Mode behoben wurde oder dass man die Spracherkennung von Siri etwas verbessern konnte. Wir können also ein Update auf jeden Fall empfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt die besten Apps aus 2015

Apple hat seinen Jahresrückblick „Das Beste aus 2015“ veröffentlicht. Darin listet Apple die beliebtesten Apps, Musik, TV-Serien, Bücher, Podcasts und Filme aus diesem Jahr. Mal wieder gibt es einige Überraschungen.

pps

So ist Threema wiedererwartend die meistverkaufte iPhone-App in diesem Jahr, während Minecraft auf dem Tablet die Nase vorn hat. Bei den kostenlosen Programmen hat es erneut WhatsApp auf Platz 1 der iPhone-Charts geschafft. iPad-Nutzer haben Microsoft Word am liebsten geladen.

Runtastic ist die Apple Watch-App des Jahres. Kitchen Stories hat es zur besten App für den Apple TV geschafft.

Top-iPhone-Apps (Gekauft)

  1. Threema (Threema GmbH)
  2. Blitzer.de PRO (Eifrig Media)
  3. Facetune (Lightricks Ltd.)
  4. Enlight (Lightricks Ltd.)
  5. 7 Min Workout – 7-Minuten-Trainingseinheit (Fitness Guide Inc)
  6. Minecraft: Pocket Edition (Mojang)
  7. Runtastic PRO GPS Laufen, Walken, Joggen, Fitness & Marathon Training (runtastic)
  8. WeatherPro (MeteoGroup Deutschland GmbH)
  9. Flightradar24 – Flight Tracker (Flightradar24 AB)
  10. Afterlight (Afterlight Collective, Inc)

Top-iPhone-Apps (Geladen)

  1. WhatsApp Messenger (WhatsApp Inc.)
  2. Dubsmash (Mobile Motion GmbH)
  3. Messenger (Facebook, Inc.)
  4. YouTube (Google, Inc.)
  5. Candy Crush Soda Saga (King.com Limited)
  6. Facebook (Facebook, Inc.)
  7. Spotify Music (Spotify Ltd.)
  8. Instagram (Instagram, Inc.)
  9. Google Maps (Google, Inc.)
  10. eBay Kleinanzeigen – Kostenlos. Einfach. Lokal. (Marktplaats BV)

Top-iPad-Apps (Gekauft)

  1. Minecraft: Pocket Edition (Mojang)
  2. Bau-Simulator 2014 (astragon Software GmbH)
  3. Monument Valley (ustwo™)
  4. Leo’s Fortune (1337 & Senri LLC)
  5. Flightradar24 – Flight Tracker (Flightradar24 AB)
  6. GoodNotes 4 – Notizen & PDF (Time Base Technology Limited)
  7. WeatherPro for iPad (MeteoGroup Deutschland GmbH)
  8. The Room (Fireproof Games)
  9. The Room Two (Fireproof Games)
  10. GoodReader (Good.iWare Ltd.)

Top-iPad-Apps (Geladen)

  1. Microsoft Word (Microsoft Corporation)
  2. Skype für iPad (Skype Communications S.a.r.l)
  3. Amazon Video / Deutschland (LOVEFiLM)
  4. Candy Crush Soda Saga (King.com Limited)
  5. YouTube (Google, Inc.)
  6. Microsoft Excel (Microsoft Corporation)
  7. Google Maps (Google, Inc.)
  8. Messenger (Facebook, Inc.)
  9. Netflix (Netflix, Inc.)
  10. 7TV | Mediathek, TV Livestream (ProSiebenSat.1 Digital GmbH)

„Muttersprache“ beliebtestes Album

Aber auch der iTunes Store bringt einige Überraschungen mit. Laut Apple sind bereits 43 Millionen Songs und über 85.000 Filme in dem virtuellen Kaufladen zu haben. Zusätzlich gibt es 300.000 TV-Episoden.

„Muttersprache“ von Sarah Connor ist das meistverkaufte Album im deutschen iTunes Store im Jahr 2015 und „Cheerleader“ von Omi ist der meistverkaufte Song. Philipp Dittberner ist der Künstler des Jahres. „Mama“ von MoTrip wurde als beliebtestes Album des Jahres bei Apple Music und iTunes ausgewählt und Joris „Herz über Kopf“ zum Besten Song des Jahres bei Apple Music und iTunes gekürt. Namika ist die beste Newcomerin.

Zum Jahresrückblick kommt ihr hier.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad als Zweitmonitor am Computer: DuetDisplay unterstützt iPad Pro und Splitscreen

duet-displayMit der iOS-App DuetDisplay lässt sich ein iPad als Zweitmonitor an Macs und Windows-PCs betreiben. In der heute veröffentlichten Version 1.2.0 unterstützt DuetDisplay nun auch das iPad Pro in vollem Umfang und unterstützt zudem auch den Splitscreen-Modus unter iOS 9. Herausragendes Merkmal von DuetDisplay ist die Rechner-Verbindung per Lightning-Kabel. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten mit drahtloser […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testet Spotify exklusive Musik für Premium-Kunden?

Spotify Kunden, die auf die Gratis-Variante zurückgreifen, könnten schon bald größere Einschränkungen erwarten. Wie das Wall Street Journal berichtet, arbeitet der Musikdienst an einem Konzept, welches die werbefinanzierte Version stärker einschränkt als es bisher der Fall war.

spotify_logo

Exklusive Musik für Premium-Kunden

So steht uns möglicherweise ein Testlauf bevor, der es den Musik-Labels erlaubt, bestimmte Titel nur für die zahlende Kundschaft verfügbar zu machen. Zwar verdienen die Künstler laut Spotify auch am kostenlosen Angebot, jedoch fällt der Anteil für die Rechteinhaber und Künstler in diesem Fall geringer aus.

Künstler-Schwund

Dies sorgte in der Vergangenheit dafür, dass Künstler ihre Werke nicht, oder nur eingeschränkt, Spotify zur Verfügung gestellt haben. Das bekannteste Beispiel war sicherlich die Abkehr von Taylor Swift im vergangenen Jahr. Erst jüngst erging es Adeles neuem Album ebenso. Coldplay genügte im Vergleich ein verspäteter Start des neuen Albums.

Dies könnte die ursprüngliche Idee einer freien Musik-Bibliothek beeinflussen. Der Spotify-Gründer und Chef Daniel Ek berichtete in der Vergangenheit jedoch, dass er ein Zweiklassen-System der Kundschaft verhindern wolle.

Durch die Abkehr der Stars, könnte der Druck jedoch zu groß werden. In der nahen Zukunft ist jedoch noch nicht mit einem Aussterben der freien Titel zu rechnen. Wenn das Pilot-Projekt startet, werden vorerst nur ausgewählten Künstlern dieses nutzten können.

Spotify gilt mit 75 Millionen Nutzer als Marktführer im Musik-Streaming-Geschäft. Es bleibt Abzuwarten ob die rund 20 Millionen zahlenden Nutzer nach einem Testlauf zunehmen werden.

Spotify dementiert die Aussagen vom WSJ gegenüber Heise und nimmt in einer Stellungnahme Bezug auf das Freemium-Geschäftsmodell.

Wir glauben zu 100 Prozent an unser Freemium-Geschäftsmodell. Die Kombination aus einem kostenlosen, werbefinanzierten Angebot und einem umfassenden Premium-Angebot ist der beste Weg, um Musik an Fans zu liefern. Wir schaffen so Mehrwerte für Künstler und Songschreiber und unterstützen das Wachstum der gesamten Musikindustrie.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6s Smart Battery Case: Experten und Tester sind unzufrieden

Apple hat am 8. Dezember erstmals eine eigene iPhone-Schutzhülle mit integriertem Akku-Pack – für das iPhone 6s und das iPhone 6 – in den hauseigenen Online Store gebracht. Während die meisten Journalisten und Tester mit der Funktionalität des iPhone 6s Smart Battery Case eigentlich zufrieden sind, haben viele an anderer Stelle große Probleme mit einer iPhone-Schutzhülle mit integriertem Akku-Pack vom Unternehmen aus Cupertino.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple schließt zahlreiche Lücken - auch in Xcode 7.2

Mit der gestrigen Aktualisierung von OS X, iOS 9 und anderer Software hat Apple mehr als hundert Sicherheitslücken geschlossen. Auf OS X und iOS fällt dabei der Großteil der Lücken. Betroffen sind vielfältige Bereiche wie beispielsweise die Bildverarbeitung, EFI-Firmware, Foto-Backup, Grafiktreiber, Sandbox-System, Schlüsselbund und den Systemkern . Die zu Safari gehörigen WebKit-Komponenten li...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angeblich kein Live-TV-Streaming-Angebot von Apple auf dem Apple TV4

Apple scheint sich vorerst von seinen Plänen, ein etwa 14 Kanäle umfassendes Live-TV-Angebot für das Apple TV der neuesten Generation anbieten zu wollen, verabschiedet zu haben. Der CBS-Chef Les Moonves hat sich hierzu auf einer Branchenkonferenz geäußert.

Apple hatte vor, für etwa 30 bis 40 Dollar im Monat, ein etwa 14 Kanäle umfassendes Live-TV-Streaming-Angebot für das ATV4 anzubieten. "Die Leute zahlen für keine Sender, die sie nicht sehen wollen," hatte sich Moonves noch geäußert....

Angeblich kein Live-TV-Streaming-Angebot von Apple auf dem Apple TV4
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Apps 2015: Apple kürt Favoriten (Liste)

Apple hat die besten Apps, Filme, Musik und mehr aus 2015 gekürt.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die beliebtesten Inhalte des App Stores haben wir hier für Euch zusammengefasst – hier Teil 1 der Apple- und Nutzerfavoriten mit dem Besten aus dem App Store:

Meistverkaufte iPhone App:

Threema Threema
(53)
1,99 € (iPhone, 16 MB)

Meistverkaufte iPad App:

Minecraft: Pocket Edition
(465)
6,99 € (universal, 25 MB)

Meistgeladene iPhone App:

WhatsApp Messenger WhatsApp Messenger
(497)
Gratis (iPhone, 50 MB)

Meistgeladene iPad App:

Microsoft Word Microsoft Word
(242)
Gratis (universal, 343 MB)

Umsatzstärkste App:

Clash of Clans Clash of Clans
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 59 MB)

Beste Foto und Video App:

Enlight Enlight
(73)
3,99 € (universal, 91 MB)

Best of 2015

Beste Reise App:

Airbnb Airbnb
(3)
Gratis (universal, 83 MB)

iPhone Spiel des Jahres:

Lara Croft GO Lara Croft GO
(100)
4,99 € (universal, 492 MB)

iPad Spiel des Jahres:

Prune Prune
(7)
3,99 € (universal, 65 MB)

Beste Watch App:

Bestes Watch Spiel:

Rules! Rules!
(14)
2,99 € (universal, 31 MB)

Beste TV App:

Bestes TV Spiel:

Rayman Adventures Rayman Adventures
(241)
Gratis (universal, 85 MB)

iPhone Innovativste App des Jahres:

TransferWise Money Transfer TransferWise Money Transfer
(9)
Gratis (universal, 13 MB)

iPad Innovativste App des Jahres:

Tandem - Gemeinsam Sprachen lernen Tandem - Gemeinsam Sprachen lernen
(38)
Gratis (universal, 67 MB)

iPhone Innovativstes Spiel des Jahres:

Dark Echo Dark Echo
(426)
1,99 € (universal, 52 MB)

iPad Innovativstes Spiel des Jahres:

Dark Echo Dark Echo
(426)
1,99 € (universal, 52 MB)

iPhone App des Jahres (Unter den besten Apps):

Scanbot - Scanner & QR-Code Reader Scanbot - Scanner & QR-Code Reader
(34)
Gratis (universal, 56 MB)
Captain Train: Bahn-Tickets Kaufen
(5)
Gratis (universal, 12 MB)
Pacemaker - Dein persönlicher Mix. Direkt! Pacemaker - Dein persönlicher Mix. Direkt!
(38)
Gratis (universal, 79 MB)

iPad App des Jahres (Unter den besten Apps):

Scanbot - Scanner & QR-Code Reader Scanbot - Scanner & QR-Code Reader
(34)
Gratis (universal, 56 MB)
Enlight Enlight
(73)
3,99 € (universal, 91 MB)
TransferWise Money Transfer TransferWise Money Transfer
(9)
Gratis (universal, 13 MB)

iPhone Spiel des Jahres (Unter den besten Spielen):

Fallout Shelter Fallout Shelter
(2)
Gratis (universal, 222 MB)
Rayman Adventures Rayman Adventures
(241)
Gratis (universal, 85 MB)
Prune Prune
(7)
3,99 € (universal, 65 MB)

iPad Spiel des Jahres (Unter den besten Spielen):

Transistor Transistor
(11)
9,99 € (universal, 1934 MB)
Rayman Adventures Rayman Adventures
(241)
Gratis (universal, 85 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(100)
4,99 € (universal, 492 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Lightning Kopfhörer im BMW Design für 839 Euro

Apple Store: Lightning Kopfhörer im BMW Design für 839 Euro auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erster Kopfhörer mit Lightning Anschluss im Apple Store erhältlich. Der Audeze EL-8 Kopfhörer ist sicherlich für audiophile Apple Freunde nicht nur dank des hübschen Designs von BMW DesignWorks interessant – […]

Der Beitrag Apple Store: Lightning Kopfhörer im BMW Design für 839 Euro erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.73 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Apple kürt die besten Apps 2015

ppsApple hat seinen Jahresrückblick „DAS BESTE AUS 2015“ im App Store veröffentlicht. Für iTunes war 2015 ein ganz besonderes Jahr. Abgesehen vom Start des Streaming-Dienste Apple Music, konnte das Software-Kaufhaus im laufenden Jahr auch sämtliche Rekorde brechen. Der iTunes Store, der Zugriff auf den weltweit größten Katalog mit mittlerweile mehr als 43 Millionen Songs, über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 soll Einfrierproblem des iPad Pro lösen

Cook mit iPad Pro

Falls das Display des 12,9"-iPad plötzlich dunkel bleibt und nicht mehr auf Eingaben reagiert, rät Apple zur Aktualisierung auf iOS 9.2. Das Update beseitige das Problem möglicherweise.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Scanbot 5: Update der beliebten Scanner-App liefert Ordner-Funktion

Endlich. Eine Funktion, die wir uns bereits lange gewünscht haben, hat endlich in Scanbot Einzug erhalten.

Scanbot List View Scanbot Workflows Scanbot Scanning Scanbot Details

Vier Dinge haben mir an Scanbot bisher sehr gut gefallen: Das tolle Design, die regelmäßigen Updates, die guten Ergebnisse und auch die Tatsache, dass man den Gründer und Mann hinter dem Projekt aus dem Fernsehen kennt. Bereits gestern Abend hat uns Frank Thelen, den ihr sicherlich auch schon in der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen“ gesehen habt, über ein anstehendes Update für Scanbot informiert.

Seit wenigen Minuten ist Scanbot 5 (App Store-Link) für iPhone und iPad verfügbar und kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Die Premium-Version kann weiterhin nach dem Ausprobieren der Universal-App für 4,99 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Das Highlight der heutigen Aktualisierung ist ohne Zweifel die neue Ordner-Funktion, die allerdings nur für Pro-Nutzer verfügbar ist.

Zunächst einmal können in Scanbot endlich Ordner erstellt werden, um Scans darin zu sortieren und zu ordnen. Die Ordner werden über das iCloud Drive synchronisiert, damit sind alle Dateien auch problemlos mit anderen iOS-Geräten oder dem Computer zugänglich.

Scanbot Ordner

„Die Ordner sehen nicht nur wunderschön aus, sondern sie helfen den Nutzern dabei auf smarte Art und Weise den Überblick zu behalten. Wir haben viel Wert darauf gelegt das neue Nutzer von dieser Funktionalität nicht überfordert werden, während Power-Nutzer die komplette Flexibilität haben um Scanbot mit Ordnern ihrem individuellen Workflow anzupassen. Wir haben auf jedes Detail geachtet um das arbeiten mit Scanbot so intuitiv wie möglich zu machen“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ziemlich beeindruckend sind übrigens die Zahlen von Scanbot. Mittlerweile werden jeden Monat weit über eine Millionen Dokumente von über 750.000 Menschen mit der App gescannt. Insgesamt kommt Scanbot schon auf über drei Millionen Downloads aus dem App Store. Welche Funktionen die App neben der neuen Ordner-Funktion noch bietet, könnt ihr im App Store nachlesen.

Der Artikel Scanbot 5: Update der beliebten Scanner-App liefert Ordner-Funktion erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2015/49 Monument Valley

«Monument Valley» ist klar eines der bekanntesten und auch erfolgreichsten Spiele im App Store. Zu Beginn der Weihnachtszeit beschenkt uns Apple besonders großzügig und wir erhalten diesen Blockbuster Titel komplett kostenlos. Der Hype bisher war mehr als gerechtfertigt – eine klare Empfehlung.

2015/49 – Monument Valley

WP-Appbox: Monument Valley (CHF 4.00*, App Store) →

Das Spiel greift dabei auf die Idee hinter der Kunst von M.C. Escher zurück. Auch wenn der Name des Künstlers ggf. nicht jedem Leser ein Begriff ist – jeder hat bereits das eine oder andere Werk von ihm gesehen. Escher beschäftigte sich zu Lebzeiten mit «geometrisch unmöglichen Figuren», optischen Täuschungen bzw. perspektivisch unmöglichen Darstellungen. Eine der bekanntesten Darstellungen ist das Penrose Dreieck. Doch was hat all das mit «Monument Valley» zu tun?

Monument Valley

Monument Valley

Der Spieler schlüpft in die Rolle der kleinen Prinzessin Ida, die sich ihren Weg durch 3D Labyrinthe bahnen muss. Anders als bei anderen Puzzle/Labyrinth-Spielen dieser Art, werden neue Wege aber vor allem durch das Wechseln der Perspektive geschaffen. Per Wischgeste wird die Ansicht umgeschaltet und neue Wege entstehen.

Monument Valley

Monument Valley

Die Grafik ist gleichermaßen fantastisch wie ansehnlich und passt perfekt zu dieser «unmöglichen», phantasiereichen Welt. Ein Feuerwerk in Sachen Stimmung und ein überraschend fesselndes Gameplay. Die Grafikpracht hat in puncto Downloadgröße auch ihren Preis – Rund 300 MB sollten auf eurem iOS Gerät Platz sein. Ein kleiner Kritikpunkt: Der Umfang – nur zehn Level stehen im sonst rund 3 Euro teuren Grundspiel zur Verfügung.

Monument Valley

Monument Valley

Puzzle-Spiele gibt es wie Sand am mehr – doch «Monument Valley» kann sich gekonnt absetzen. Das Element der Perspektivenwechsel bringt völlig neue Mechaniken mit sich, die Grafik komplettiert den großartigen Eindruck. 2014 erhielt «Monument Valley» übrigens, zurecht wie wir finden, den Apple Design Award.

WP-Appbox: Monument Valley (CHF 4.00*, App Store) →

Monument Valley

Monument Valley

The post 2015/49 Monument Valley appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unity 5.3 bringt aufteilbare Szenen und vollständige WebGL-Implementierung

Unity 5.3 bringt aufteilbaren Szenen und WebGL-Implementierung

Die plattformübergreifende Entwicklungsumgebung für Spiele kann Szenen aufteilen, bringt neue 2D- und 3D-Effekte und implementiert offiziell WebGL als Zielplattform.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Viele Apple Watch-Nutzer verschenken das Produkt neu zu Weihnachten

Einer aktuellen Umfrage von Reuters zufolge plant ein Großteil der Apple Watch Nutzer eine weitere Uhr zu verschenken. Das liegt vor allem an der großen Zufriedenheit der Käufer, was zuletzt für einen wahren Boost der Apple Watch Verkäufe sorgen. Es ist also durchaus möglich, dass in diesem Jahr mehr Apple Watches als vielleicht bisher angenommen unter den Weihnachtsbäumen der Welt landen.

apfelpage-apple-watch

Die aktuellen Zahlen des Reuters Berichts sind nahezu verblüffend. So sollen 62 Prozent der Apple Watch Eigentümer bereits den festen Gedanken gefasst haben eine weitere Watch zu verschenken. Die Umfrage brachte an das Tageslicht, dass mehr als sieben Prozent der Erwachsenen in den USA plant eine Apple Watch zu Weihnachten zu verschenken. Das würde bedeuten, dass Apple in diesem Weihnachtsgeschäft mehr als 16 Millionen Apple Watches, allein in den USA, verkauft. Von den Zahlen sind jüngere Menschen, also Teenager, die ebenfalls Interesse an einer Apple Watch haben dürften, ausgeschlossen. Die Zahlen übertreffen dabei auch die Prognose des Wall Street Journals, die sich auf Verkäufe zwischen 10 und 12 Millionen Geräten einschossen. Wohlgemerkt, weltweit.

Insgesamt sind die Käufer der Apple Watch recht zufrieden. Dennoch mangelt es bislang an einem echten Killerfeature. Dem aktuellen Report geht jedoch auch hervor, dass 63 Prozent der Befragten die Apple Watch täglich nutzen. 91 Prozent der Apple Watch Eigentümer benutzen die Uhr mehr, wenn sie diese selbst gekauft haben. Insgesamt wurden 15.595 Nutzer zwischen dem 21. Oktober und dem 4. Dezember 2015 online befragt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musikstreaming im Auto: Deezer kommt auf Apple CarPlay

Der französische Streamingdienst Deezer bringt CarPlay-Unterstützung auf seine iOS-App Deezer Music. Um auf die Musikbibliothek mit mehr als 35 Millionen Titeln des Anbieters auch über den Bordcomputer eines Autos mit CarPlay zugreifen zu können, muss man allerdings eine der Bezahlvarianten Premium+ oder Elite abonniert haben. Damit tritt Deezer neben Apple Music und Spotify dem Kanon der verfü...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reboon booncover: Die clevere iPad-Hülle

Endlich eine innovative iPad-Hülle! Mithilfe einer patentierten Vakuumtechnologie lässt sich das iPad in dem booncover von reboon praktisch überall exakt wie gewünscht platzieren. Egal ob daheim am Schreibtisch, im Bad oder auf Reisen mit Flugzeug oder Bahn.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.2, tvOS 9.1, watchOS 2.1 & OS X 10.11.2

Apple veröffentlicht iOS 9.2, tvOS 9.1, watchOS 2.1 & OS X 10.11.2

Am gestrigen Abend hat Apple eine ganze Reihe von Updates herausgegeben. Nun stehen iOS 9.2, OS X 10.11.2, tvOS 9.1 und watchOS 2.1 zum Download bereit.

iOS 9.2: neue Funktionen für iOS

Das mobile Betriebssystem iOS für iPhone, iPad und iPod touch liegt nun in Version 9.2 vor. Großartige Neuerungen gibt es keine, dafür aber eine Reihe von Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Verbessert wurden unter anderem Apple Music mit neuen Playlist-Funktionen, das nur in den USA, Großbritannien und Australien verfügbare Apple News und iBooks mit 3D-Touch-Unterstützung. Außerdem gibt es einige weitere Verbesserungen, z.B. für die Stabilität von Safari und eine ganze Latte an Fehlerbehebungen.

Kaum Neues bei OS X, tvOS und watchOS

tvOS 9.1 für das neue Apple TV und watchOS 2.1 für die Apple Watch bieten hingegen keine neuen Funktionen, sondern nur eine Reihe von Fehlerbehebungen. Und die neue Version 10.11.2 für das Mac-Betriebssystem OS X El Capitan hat eine Reihe kleinerer Verbesserungen und Fehlerkorrekturen erhalten, die uns aber offen gestanden ebenfalls keine genauere Erwähnung wert sind. Wie immer empfehlen wir mit dem Download noch etwas zu warten, um unerwartete Fehler und Probleme zu verhindern, wie wir sie ja bei iOS schon einmal hatten…

Der Beitrag Apple veröffentlicht iOS 9.2, tvOS 9.1, watchOS 2.1 & OS X 10.11.2 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Akku-Case: Patente von Mophie schuld am Design?

Das Design von Apples neuem iPhone-Akku-Case (hier im Video) gefällt nicht allen.

Eine mögliche Erklärung für den „Höcker“ auf der Rückseite sind Patente. Der große Akku-Case-Hersteller Mophie besitzt nämlich aktuell sehr viele Patente in diesem Bereich – und diese will Apple vermutlich nicht verletzen.

Smart Battery Case weiss

Neues Design gegen Patentstreitigkeiten

Diese gesicherten Rechte beziehen sich nicht nur auf die Funktionalität, sondern genauso auf das Aussehen. Aus diesem Grund ist es gut möglich, dass Apples Designer-Team sich Alternativen ausdenken musste, wie TheVerge berichtet.

Eine offizielle Bestätigung für diese Theorie gibt es nicht. Aber im Patentbereich ist Mophie im wahrsten Sinne des Wortes sehr patent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Battery Case fürs iPhone 6 im Kurztest: Der Buckelfips aus Cupertino

Gestern hat es Apple offiziell präsentiert, heute haben wir es bereits bei uns im Büro ausprobiert: Das Smart Battery Case für das iPhone 6 und iPhone 6s.
iPhone 6 Smart Battery Case

Über die Akkulaufzeit des iPhones (und auch anderer Smartphones) kann man definitiv diskutieren. Ich persönlich komme dank des Bürojobs absolut problemlos über den Tag, ich hätte aber auch nichts gegen ein etwas dickeres Gehäuse mit einem größeren Akku. Gerade bei intensiver Nutzung kann man beim iPhone ja regelrecht zuschauen, wie die die Batterie leer gesaugt wird. Mit einem iPhone-Akku, der zwei oder gar drei Tage hält, hätte sich Apple jedenfalls das neue Smart Battery Case sparen können.

Bevor ich komplett in Kritik verfalle, möchte ich zunächst aber ein paar lobende Worte über das neueste Zubehör-Produkt für das iPhone 6 und iPhone 6s verlieren. In Sachen Verpackung und Verarbeitung macht Apple jedenfalls so schnell niemand etwas vor. Das Smart Battery Case ist perfekt auf das iPhone zugeschnitten und innen samtweich ausgekleidet. Alle Anschlüsse und Knöpfe bleiben erreichbar, auch für Mikrofon und Lautsprecher gibt es entsprechende Aussparungen.

Akkustand des Smart Battery Case wird in iOS 9 angezeigt

Smart Battery Case iOS 9

Richtig fortschrittlich wird es, sobald man das iPhone in das Smart Battery Case eingelegt hat. Statt den aktuellen Akkustand wie von anderen Herstellern üblich über kleine Leuchtdioden am Gehäuse anzuzeigen, werden die Daten des Smart Battery Case in iOS 9 angezeigt. Sowohl auf dem Lockscreen als auch im Batterie-Widget wird der aktuelle Ladestand der Akkuhülle angezeigt. Lädt man das Smart Battery Case ohne iPhone auf, zeigt eine kleine LED im Innenraum die Ladeaktivität an.

Eine weitere Kleinigkeit, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht auffällt: Das Smart Battery Case wird mit einem Lightning-Kabel aufgeladen. So spart man sich das sonst übliche Micro-USB-Kabel, mit dem man Akkuhüllen anderer Hersteller auflädt. Selbstverständlich kann das iPhone samt Smart Battery Case auch zur Synchronisation und nicht nur zum Aufladen mit dem Computer verbunden werden.

Bis hier hin klingt die ganze Sache wirklich klasse. Und ich würde selbst über die Tatsache hinwegsehen, dass die Außenhaut aus Silikon Staub und Flusen nahezu magisch anzieht – das kennt man ja schon von den normalen Silikon-Hüllen ohne Akku.

Das Produktdesign ist…

Was sich Apple allerdings in Sachen Produktdesign gedacht hat, kann auch ich absolut nicht nachvollziehen. Das sonst so runde und geschmeidige Design der Apple-Produkte wird durch einen mehr als hässlichen Buckel auf der Rückseite des Smart Battery Case komplett zerstört. Zum ersten Mal seit den lustigen Erzählungen von Michael Mittermeier habe ich wieder an einen Buckelfips gedacht. Allerdings ist dieser Gedanke in diesem Fall alles andere als lustig, sondern viel mehr erschreckend.

Mir kann niemand erzählen, dass Chef-Designer Jony Ive dieses Produkt wirklich abgesegnet hat. Und Sprüche wie „da dreht sich Steve Jobs ja im Grab um“ kann ich in diesem Fall absolut nachvollziehen. Ich mag Apple sehr, aber was sie sich bei diesem Design gedacht haben, kann ich nicht verstehen. Ebenfalls etwas unverständlich: Es gibt keinen An/-Aus-Schalter. Liegt das iPhone im Case wird es automatisch geladen. Eine Option den Ladevorgang zwischenzeitlich zu unterbinden gibt es nicht.

Neben einem abschließenden Video, das noch einmal alle wichtigen Details des Smart Battery Case zeigt, gibt es noch einmal ein paar Fakten: Das Smart Battery Case kostet 119 Euro, ist in zwei Farben erhältlich und verfügt über einen Akku mit knapp 1900 mAh. Die Kapazität reicht laut Apple aus, um die Gesprächsdauer auf 25 Stunden und die Videowiedergabe auf 20 Stunden zu erhöhen.

Der Artikel Smart Battery Case fürs iPhone 6 im Kurztest: Der Buckelfips aus Cupertino erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

28. Apple Store in China öffnet am Samstag

Apple expandiert heftig in China. Am kommenden Samstag wird der Apple Store Nummer 28 in der Stadt Nanning die ersten Besucher empfangen. Dies ist auf der Apple-Website zu lesen. Nanning, auch bekannt als die „grüne Stadt“, liegt in der autonomen Provinz Guangxi im Süden des Landes und zählt an die sieben Millionen Einwohner im Großraum.

MixC-Nanning-800x600

Der Konzern hat sich nach bewährtem Muster in einem etablierten Einkaufszentrum niedergelassen, der „MixC“-Shopping-Mall im Bezirk Qingxiu, wo auch Luxusanbieter wie Prada und Versace zu finden sind.

Der Apple Store in Nanning wird täglich von 10 bis 22 Uhr Uhr offen sein – und das sieben Tage die Woche mit einer zusätzlichen halben Stunde an Freitagen und Samstagen. Der Laden soll alle herkömmlichen Dienstleistungen wie Genius Bar, Workshops und JointVenture anbieten, heißt es in der Ankündigung.

15194-11301-Capture-l

Für den Bereich des Einzelhandels bei Apple ist Angela Ahrendts zuständig. Allein in diesem Jahr hat sie zahlreiche neue Niederlassungen geplant und umgesetzt: in Peking, Chengdu und Dalian erst in den letzten Monaten, zuvor hatten neue in Chongqing, Hangzhou, Hong Kong, Nanjing und Tianjin eröffnet.

Die mit Eifer voran getriebene Expansion der Einzelhandelsniederlassungen in China spricht eigentlich schon für sich. Apple möchte es bis Mitte 2016 auf insgesamt 40 Apple Stores in China gebracht haben. Der Konzern rechnet damit, dass China hinsichtlich der Nachfrage den heimischen Markt in den USA bald übertreffen wird. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Umfangreiches Update für Bildbearbeitung Affinity Photo

Der Softwarehersteller Serif Labs hat das Bildbearbeitungsprogramm Affinity Photo in der Version 1.4 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update wartet mit vielen Verbesserungen für den professionellen Einsatz auf.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

djay 2 für iPhone

Bist du bereit deine nächste Party zu rocken? Jetzt gibt’s djay 2 – die nächste Generation der weltweit meistverkauften iOS DJ-Software und des Apple Design Award Gewinners wurde komplett überarbeitet. djay verwandelt dein iPhone in ein vollwertiges DJ-System und greift direkt auf deine Musiksammlung zu, mit allen Titeln und Wiedergabelisten. Die verblüffend realistische Oberfläche kombiniert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 100 besten iPhone-Apps

Every once in a while, a revolutionary product comes along that changes everything.”, so die Worte von Steve Jobs bei Veröffentlichung des iPhones – wie Recht er damit hatte, hat sich in den letzten Jahren vielfach gezeigt. Das iPhone hat die Smartphone-Industrie revolutioniert und zahlreiche Apps sind aus dem Boden gesprießt.

Mashable hat diesen Aspekt aufgegriffen und die 100 besten iPhone Apps gekürt, dabei haben sie Design, Nützlichkeit und kulturellen Einfluss bewertet.

Diese Apps wollen wir Euch nicht vorenthalten und werden in der nächsten Zeit die Top 100 iPhone Apps von Mashable vorstellen, die auch in Deutschland bzw. auf Deutsch erhältlich sind. Die ersten drei Apps sind:

FireChat (gratis) von Open Garden Inc.

FireChat ist ein kostenloser Sofortnachrichtendienst, der auch ohne Internetverbindung oder mobilen Datentarif funktioniert. So kann er selbst im Flugzeug, bei überfüllten Veranstaltungen oder auf Schiffen verwendet werden. Die Funktionsweise ist ein Maschen-Netzwerk via Bluetooth und Peer-zu-Peer WLAN, das Nachrichten und Bilder innerhalb von 70m offline überträgt – so „hüpfen“ Nachrichten von einem Gerät zum nächsten, insofern diese FireChat auch benutzen. Wird FireChat bei Internetverbindung verwendet, erreicht man auch entfernte Empfänger und kann das Netzwerk so weiter ausbauen. Zudem wird zwischen öffentlichen und privaten Nachrichten unterschieden: die öffentlichen sind für jeden sichtbar, während die privaten dank einer End-to-End-Verschlüsselung nur vom Empfänger gelesen werden kann. (Nr. 100 bei Mashable)

Google Authenticator (gratis) von Google Inc.

Google Authenticator bietet zusätzlichen Schutz beim Anmelden im Google-Konto. Dabei sind zwei Schritte von Nöten: das eigene Passwort und ein Bestätigungscode. Zudem können mit der App QR Codes eingerichtet werden und auf mehrere Konten angewendet werden. (Nr. 99 bei Mashable)

Citymapper (gratis) von Citymapper Limited

Citymapper ist unteranderem Gewinner des Grand Prix, Bestes Transport Startup und bestes mobile Startup -2015 Europas Awards und ist quasi ein neu erfundener Routenplaner: Routenplanung, Ist-Abfahrtszeiten, LIVE-Störungsmeldungen, Yelp-Locations, Wetter – egal ob mit dem Auto, U-/S-Bahn, Zug, Bus, Taxi oder zu Fuß. (Nr. 93 bei Mashable)

…Fortsetzung folgt…

</div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Der Winterdrache“ von Ravensburger Digital: wunderschönes Puzzle für Kinder

Kinder-Apps und -Spiele stellen wir eher selten vor. Wenn sie aber von Ravensburger Digital stammen, machen wir gerne eine Ausnahme. So wie bei Der Winterdrache (AppStore).

Die neue Universal-App der Digital-Sparte des Brettspiele- und Puzzle-Giganten kostet 1,99€ und ist ein Formen-Puzzle für Kinder. Viele von euch werden sicherlich aus der eigenen Kindheit oder den eigenen Kindern diese bunten Würfel kennen, durch deren Öffnungen Bauklötze in den verschiedenen Formen gesteckt werden können. Dieses Spielprinzip greift auch Der Winterdrache (AppStore) in digitaler Form auf.
Der Winterdrache iOS
In einer kleinen, winterlichen Geschichte folgt ein kleiner Junge den Fußspuren eines lieben Drachen. Durch 10 verschiedene interaktive und wunderschön gestaltete Szenen dürfen sich die Kids puzzeln, bis sie am Ende den Drachen kennenlernen. Um eine Szene erfolgreich abzuschließen, müssen bunte Diamanten in verschiedenen Formen auf die passenden Plätze in den Winterlandschaften gezogen werden. So üben Kindern genaues Beobachten und das Erkennen und Verarbeiten von Formen.
Der Winterdrache iOS
Wie es sich bei einer App für Kinder gehört (aber leider wahrlich nicht immer eingehalten wird), beinhaltet Der Winterdrache (AppStore) keinerlei In-App-Käufe oder Werbung – es ist also ein echter Premium-Downloads, bei dem Eltern ihren Kindern unbesorgt Zugang zu iPhone oder iPad gewähren können. Und natürlich ist auch das gesamte Spiel deutschsprachig lokalisiert. Ob Eltern ihre Kinder in jungen Jahren bereits an Smartphones und Tablets setzen wollen, bleibt natürlich ihnen überlassen.

Der Beitrag „Der Winterdrache“ von Ravensburger Digital: wunderschönes Puzzle für Kinder erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles iPad-Konkurrent Pixel C in Deutschland erhältlich

pixel-c-500Mit dem Pixel C ist das erste Android-Tablet, das vollständig von Google entwickelt wurde, nun auch in Deutschland erhältlich. Das Gerät lässt sich zum Preis von 499 Euro im Google Store bestellen. Der 10,2“ große Bildschirm ist mit 2560 × 1800 Pixeln (308 ppi) höher aufgelöst als das 9,7“-Display des iPad Air mit seinen 2048 x 1536 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples CarPlay: Musik-Dienst Deezer nun integriert

Deezer CarPlay

Die iPhone-App des Streaming-Dienstes lässt sich im Auto über das Infotainmentsystem steuern – wenn dieses CarPlay unterstützt. Die Funktion steht nur zahlenden Nutzern zur Verfügung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.10 Yosemite & OS X 10.9 Mavericks: Neue Sicherheits-Updates

Apple hat in der vergangenen Nacht neue Versionen für alle aktuellen Betriebssysteme veröffentlicht. Neben OS X 10.11.2 El Capitan, iOS 9.2, tvOS 9.1 und watchOS 2.1 gab es aber auch zwei Sicherheits-Updates für ältere Desktop-Betriebssysteme Apples und eine Aktualisierung für den hauseigenen Browser Safari. Nutzer von OS X 10.10.5 Yosemite und OS X 10.9.5 Mavericks sollten das Sicherheits-Update unbedingt installieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus in Elk Grove bald ein neues Rechenzentrum?

Apple erweitert den hauseigenen Campus in Elk Grove und schafft neue Arbeitsplätze.

Auf Apples Betriebsgelände, im Vorortgürtel der kalifornischen Stadt Sacramento gelegen, sind aktuell etwa 2500 Mitarbeiter beschäftigt. Nach dem Umbau sollen jedoch „mehrere tausend“ neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Auch 1450 Parkplätze sind in Arbeit, zusätzlich wird daran gearbeitet, einen Bus-Shuttle anzubieten.

Apple Campus 2 Okt15

Platz für neues Rechenzentrum?

Das Gelände war ursprünglich eine Produktionsstätte, ist aktuell jedoch ein Warenlager und Service-Center. Möglicherweise soll auch ein neues Rechenzentrum errichtet werden, Apple wollte gegenüber 9to5Mac keinen Kommentar zu den Plänen rund um das Gelände abgeben. Größtes aktuelles Projekt bleibt allerdings weiter der neue Campus 2 in Cupertino (Foto).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zwingt Spotify in die Knie

logo_Spotify

Jetzt scheint der Zeitpunkt gekommen zu sein: Spotify muss sein Gratis-Modell überdenken und wird dies auch in den nächsten Monaten machen. Laut neuesten Informationen soll der Druck der Musikindustrie sehr groß sein und auch Abwanderungen von Künstlern sind ein großes Problem der Plattform. Aus diesem Grund ist nun damit rechnen, dass ein „Zweiklassen-System“ eingeführt werden wird, welches nicht mehr werbegestützt ist. Somit ist zu erwarten, dass viele Elemente nicht mehr für Gratis-Nutzer zur Verfügung stehen werden.

Spotify muss sich Apple beugen
Apple hat jetzt schon damit begonnen, exklusive Künstler unter seiner Flagge zu verkaufen. Deshalb kann davon ausgegangen werden, dass noch deutlich mehr Nutzer zu Apple wandern werden. Wie und ob Spotify auf diese finanzielle Übermacht seitens Apple reagieren kann, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Mail Drop“ in iOS 9.2 verschickt Anhänge mit bis zu 5GB

neuemailWir haben es gestern schon kurz notiert: iOS 9.2 integriert nun endlich auch auf dem iPhone die von OS X und iCloud.com bekannte „Mail Drop“-Funktion und gestattet euch so den Versand von E-Mail-Anhängen mit einer Dateigröße von bis zu 5 Gigabyte. Apples iCloud-Feature ist schnell beschrieben: „Mail Drop“ erkennt große E-Mail-Anhänge und bietet euch das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pyro Jump Rescue: Nachfolger von Pyro Jump erobert „Die besten neuen Spiele“ des App Stores

Schon der Vorgänger Pyro Jump war mit über 4 Millionen Downloads ein Erfolg im App Store. Auch Pyro Jump Rescue soll diesen Weg gehen.

Pyro Jumo Rescue

Pyro Jump Rescue (App Store-Link) der Entwickler von Pinpin Team steht seit wenigen Tagen im deutschen App Store als Universal-App zum kostenlosen Download bereit. Kompatibel ist das Casual Game mit allen Geräten ab iOS 5.1.1 und 65 MB an freiem Speicherplatz, und verfügt bereits seit dem Start im App Store über eine deutsche Lokalisierung. Auch Apple bewirbt den Titel derzeit in der Kategorie „Die besten neuen Spiele“ im App Store.

Pyro Jump Rescue bekommt man es erneut mit der kleinen Flammenfigur Pyro zu tun, die seine gefangenen Freunde retten muss. In insgesamt acht anspruchsvollen Leveln ist es die Aufgabe des Gamers, sich auf kontinuierlich drehenden Scheiben voran zu bewegen, zwischenzeitliche Checkpoints zu erreichen, dabei gefährliche Hindernisse zu überwinden und ganz nebenbei noch kleine Flammenmünzen einzusammeln.

Die Steuerung von Pyro Jump Rescue ist dabei mehr als simpel: Mit einfachen Fingertipps auf den Screen lässt man den kleinen Pyro springen – wichtig ist dabei das Timing, das man an den Tag legt. Hüpft man im falschen Moment von einer Scheibe zur nächsten, kann es durchaus sein, dass man das Ziel verfehlt und man sich entweder auf einer mit Dornen gespickten Scheibe wiederfindet – dann ist das Spiel beendet – oder man weit zurückfällt und den errungenen Fortschritt nochmals neu erspielen muss. Immerhin sorgen kleine Checkpoints dafür, dass man nicht bei jedem Versuch von neuem beginnen muss. Diese müssen aber mit eingesammelten Münzen bezahlt werden und sind nicht immer in ausreichender Anzahl vorhanden.

Pyro Jump Rescue kommt nicht ohne In-App-Käufe aus

Um Pyro Jump Rescue zu finanzieren, haben die Entwickler einige In-App-Käufe in ihr Spiel integriert, darunter einige Münzpakete, mit denen man die Checkpoints sichern sowie einige Upgrades in einem kleinen Shop erwerben kann. Zu diesen gehören auch Münzverdoppler oder eine gesteigerte Anziehungskraft der Münzen.

Wer mag, kann Pyro Jump Rescue zudem mit einem Facebook-Account verbinden und sich auf diesem Weg mit Freunden des sozialen Netzwerks messen. Ebenfalls vorhanden ist eine Game Center-Anbindung, um sich so mit anderen Gamern vergleichen zu können. Auch wenn Pyro Jump Rescue das Rad im wahrsten Sinne nicht neu erfindet, ist das Casual Game doch ein ansehnlicher Spaß für eine kleine Runde zwischendurch.

Der Artikel Pyro Jump Rescue: Nachfolger von Pyro Jump erobert „Die besten neuen Spiele“ des App Stores erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht finale Version von OS X 10.11.2

Diese Nachricht ist bei den ganzen Updates am gestrigen Abend ein wenig untergegangen – auch die Macs haben ein Software-Update erhalten. Apple veröffentlichte neben iOS 9.2, watchOS 2.1 und tvOS 9.1 auch eine neue Version von El Capitan. Hierbei handelt es sich um die Version OS X 10.11.2! Nach einer langen Beta-Phase für diese Version, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreative iPhone-Cases als Weihnachtsgeschenk

iPhone-Cases gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Nicht immer beeindrucken diese durch ein ansprechendes Design. Wie soll man aber aus der Masse der Hersteller von Smartphone-Hüllen hervorstechen? Indem man kreative und ausgefallene Artprints von jungen Künstlern auf Cover druckt, dachte sich artboxONE. Wir haben uns unterschiedliche iPhone 6-Hüllen bestellt und sagen euch in unserem Test, ob sich der Kauf der künstlerischen Cases lohnt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan: Apple veröffentlicht Open-Source-Komponenten

Einige waren überrascht, mit welcher Überzeugung sich Apple zuletzt als erstes IT-Unternehmen für Open Source präsentierte. Zwar hat Apple in den vergangenen Jahrzehnten zu zahlreichen Open-Source-Projekten signifikante Beiträge geleistet, doch war dies häufig auch der zugehörigen Open-Source-Lizenz geschuldet, die Apple genau dazu verpflichtet . Dieser Pflicht ist Apple nun mit einer Verzögeru...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Congstar iPhone Winterzauber: 1€ iPhone Angebote bei Telekom Tochter!

Congstar iPhone Winterzauber: 1€ iPhone Angebote bei Telekom Tochter! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Congstar startet iPhone Winterzauber Aktion 2015 mit günstigem iPhone und günstiger Allnet-Flat. Allerdings verzichtet die Telekom Tochter Congstar auch hier auf ein iPhone 6s Angebot zu Weihnachten – allerdings ist […]

Der Beitrag Congstar iPhone Winterzauber: 1€ iPhone Angebote bei Telekom Tochter! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 9.12.15

Bildung Bücher Dienstprogramme Foto & Video Gesundheit & Fitness Lifestyle Musik Nachschlagewerke Navigation Produktivität Reisen Spiele Sport Unterhaltung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Online Store: 0 Prozent Finanzierung auf iPhone 6S, iPad Pro, Apple Watch, MacBook und Co.

Wenige Wochen vor dem Weihnachtsfest möchten wir euch auf die 0 Prozent Finanzierung im Apple Online Store aufmerksam machen. Denkt ihr derzeit über die Anschaffung eines iPhone 6S, iPad Pro, MacBook Air, MacBook Pro, iMac, Mac Pro etc. nach und möchtet ihr das Gerät mit 0 Prozent finanzieren, dann werft einen Blick im Apple Online Store vorbei. Die Aktion endet am 05. Januar.

0_prozent_finanzierung_apple

0 Prozent Finanzierung im Apple Online Store

In den Angebotsbestimmungen heißt es unter anderem

Das Finanzierungsangebot für Privatkunden (Finanzierung mit 0 % Zinsen) im Apple Online Store richtet sich ausschließlich an Privatkunden, die einen qualifizierten Einkauf im Apple Store für Privatkunden oder Apple Online Store für Bildungskunden tätigen.

Ein qualifiziertes Produkt im Sinne dieses Finanzierungsangebots für Privatkunden ist: beliebige Apple Hardware, die im Apple Online Store für Privatkunden bzw. Bildungskunden mit einem Warenwert von mindestens 249 € (inkl. MwSt.) mit oder ohne zugehörige Apple Zubehör- und Softwareprodukte erworben wird. Produkte von Drittanbietern dürfen nur dann in Verbindung mit Apple Hardware gekauft werden, wenn ihr Wert ein Drittel des Werts der Finanzierung durch Creditplus Bank nicht überschreitet.

Der Mindestbestellwert für die 0 Prozent Finanzierung im Apple Online Store liegt gerade mal bei 249 Euro. Damit ist ein Großteil der Apple Produkte abgedeckt und ihr könnt beispielsweise das iPad Air 2, iPad Pro, iPhone 6S, die Apple Watch, den iMac, MacBook Pro, MacBook Air und Co. mit 0.0 Prozent effektiver Jahreszins finanzieren. Der Finanzierungszeitraum beträgt 24 Monat. Liegt euer Gesamtbetrag bei 500 Euro, so zahlt ihr 24 Monate lang 20,83 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 verhindert Einfrieren des iPad Pro am Ladekabel

ipad-pro-anschlussDie Liste der Verbesserungen im Zusammenhang mit der gestern veröffentlichten iOS-Version 9.2 ist durchaus stattlich. Schwerpunkte waren Apples Musikstreaming-Angebot Apple Music sowie die Bedienungshilfen. Den zuletzt genannten Bereich sollten übrigens nicht nur für Anwender mit Hör- oder Sehstörungen kennen, die dort gebotenen Einstellungen erlauben es auch, unerwünschte Effekte zu deaktivieren, um ein produktiveres Arbeiten zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Cut the Rope 2 erstmals kostenlos

Der Physik-Puzzler Cut the Rope 2 ist heute unsere App des Tages – aus gutem Grund.

Das Universal-Game kostet normalerweise 99 Cent und ist aktuell kostenlos. Mit an Bord sind 168 Level, in denen Ihr das süße Monster Om Nom füttert. Euer Ziel ist es, die Süßigkeit im Mund des grünen Wesens landen zu lassen. Dazu müsst Ihr jedoch Vorbereitungen treffen. Es gilt, die Objekte in den Leveln richtig zu verschieben und die Leine abzuschneiden.

Cut the Rope 2 Screen

Sieben weitere Charaktere, die Om Nom helfen

Neben den unterschiedlichen Rätsel-Elementen gibt es auch sieben weitere Charaktere, die Om Nom dabei helfen wollen, als Ziel zu kommen. Schafft Ihr ein Level einmal nicht, dürft Ihr auch Glühwürmchen einsetzen, die Euch Schritt für Schritt zeigen, was Ihr zu tun habt. Solltet Ihr das Spiel noch nicht besitzen, schlagt zum Nulltarif zu, solange das Angebot noch gilt. (ab iPhone 5, ab iOS 6, deutsch)

Cut the Rope 2 Cut the Rope 2
(8)
0,99 € Gratis (universal, 92 MB)
Unsere Meinung zu Cut the Rope 2
  • Gameplay - 9/10
    9/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Der Puzzler ist ein Klassiker im Store und aktuell kostenlos. Unbedingt zuschlagen.

8.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video-Portal Clipfish ab Frühjahr auf dem Apple TV

Mit dem Videostreaming-Angebot Clipfish wird es ab Frühjahr 2016 ein weiteres, nennenswertes Unterhaltungsprogramm auf den Apple TV 4 schaffen. Das teilte uns der Pressesprecher von „RTL interactive“ mit.

Wir planen, im kommenden Jahr weitere Apps zu starten. Eine n-tv App ist nun ja bereits verfügbar, als nächstes könnten wir uns vorstellen, dass wir das Videostreaming-Angebot Clipfish bis zum Frühjahr verfügbar machen.

Das Portal bietet nach eigenen Angaben über 900 Spielfilme, Anime sowie Serien und fast 90.000 Musikvideos. Darunter gibt es exklusive Highlight-Videoclips beliebter TV-Formate wie DSDS, Das Supertalent, der Bachelor oder Ich bin ein Star. Seit 2013 bietet Clipfish den Usern zudem Clips von Webstar-Comedians wie Y-Titty, Fresh Torge, Daaruum sowie auch BBC-Serien und Spielfilme in voller Länge zum kostenlosen Abruf an.

image

Weiter keine Neuigkeiten beim Ersten

Während die RTL Gruppe nach n-tv bald also bereits das zweite Programm auf die Multimedia-Box stellen wird, gibt es beim Ersten noch keine Neuigkeiten. Noch immer prüfen die Verantwortlichen eine Umsetzung der ARD Mediathek, wie man uns auf Nachfrage bestätigte – Entscheidungen sind noch nicht gefallen. Hier gilt es also noch abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Streaming-TV-Dienst von Apple kommt vorerst nicht

Apple soll die Pläne für ein Streaming-TV-Angebot auf Eis gelegt haben. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Apple-nahe Quellen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Remote App dank Update mit Apple TV 4 kompatibel

Apple Remote App dank Update mit Apple TV 4 kompatibel auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Remote App von Apple ist dank eines Updates auf tvOS 9.1 nun auch endlich mit Apple TV 4 kompatibel.

Der Beitrag Apple Remote App dank Update mit Apple TV 4 kompatibel erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Zukunft des Fernsehens - Neuer Werbespot für das Apple TV

In dem ersten einminütigen Werbeclip für das neue Apple TV 4 zeigt Apple, wie sich der Konzern die Zukunft des Fernsehens vorstellt . Dabei setzt der Spot auf kurze Sequenzen aus bekannten Filmen, Sendungen und Serien, untermalt von Holzblasmusik. Die Übergänge bestehen einerseits aus dem „Werbegesicht“ der Apple-TV-Kampagne, also dem bunten Testbild, und andererseits aus Features des Apple TVs...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Lighting-auf-SD-Kartenlesegerät mit USB-3-Unterstützung

Apples Lighting-auf-SD-Kartenlesegerät mit USB-3-Unterstützung

Die neue Version des SD-Kartenlesegerätes für iOS-Geräte soll USB-3-Geschwindigkeiten ermöglichen – im Zusammenspiel mit dem iPad Pro. Am iPhone funktioniert das Accessoire nun auch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Her Story: ungewöhnliches Detektivspiel erstmals reduziert

Das im Sommer im AppStore erschienene Her Story (AppStore) von Sam Barlow gehört zu den ungewöhnlichsten iOS-Spielen des Jahres. Und ist nun aktuell zum ersten Mal günstiger zu haben.

Statt wie bisher durchweg 4,99€ für den Download bezahlen, könnt ihr die 1,76 Gigabyte große Universal-App aktuell für nur 1,99€ laden. Ein toller Preis für ein Spiel abseits des Massen-Mainstreams von Match-3-Puzzles und F2P-Strategiespielen. Auch im AppStore stößt Her Story (AppStore) auf große Begeisterung, kommt auf tolle 4,5 Sterne bei den Bewertungen durch die Nutzer.
Her Story iOS

Her Story: Mord oder nicht Mord?

Die große Download-Größe kommt daher zustande, dass das Spiel zahllose reale Videos beinhaltet. Diese zeigen 7 verschiedene Verhöre einer Frau, deren Mann verschwunden ist und die nun des Mordes verdächtigt wird. Doch war sie es wirklich? Das gilt es nun herauszufinden, schließlich seid ihr der Ermittler in diesem Kriminalfall.

Durch geschickte Eingaben im Polizeicomputer findet ihr immer neue Videos mit weiteren Informationen über die Geschehnisse. So setzt sich das Puzzle nach und nach zusammen, allerdings benötigt ihr dafür gute Englischkenntnisse, denn das gesamte Spiel leider nur in dieser Sprache spielbar ist. Mehr Infos erfahrt ihr in diesem Artikel.

Der Beitrag Her Story: ungewöhnliches Detektivspiel erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6c und Apple Watch 2 im März?

iPhone-6c

Einem neuen Bericht zufolge soll das kleinere iPhone 6c und auch die Apple Watch 2 bereits im kommenden März vorgestellt werden.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#347 DiskStation 4 Business Schnappschüsse einrichten (Schnappschuss & Datenschutz)

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #347 DiskStation 4 Business Schnappschüsse einrichten (Schnappschuss & Datenschutz)

Sofortiger Schutz mit der Schnappschuss-Technologie Durch eine breitere Verfügbarkeit des Btrfs-Dateisystems auf weitere Modelle bietet der Synology NAS die moderne Daten-Schnappschusstechnologie für die flexible Zeitpunkt-Wiederherstellung von Dateien, während gleichzeitig im Vergleich zur herkömmlichen Datensicherung nur ein Bruchteil des Speicherplatzes verwendet … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unibox

Mit Unibox ist deine Inbox immer aufgeräumt. Du navigierst durch deine E-Mails über Personen. Ein einziges Antippen zeigt alle Nachrichten und Anhänge, die du mit einer Person ausgetauscht hast. Und mit einer einzigen Streichgeste kannst du viele Newsletter und Benachrichtigungen auf einmal loswerden, die du nicht mehr brauchst.Unibox funktioniert mit allen E-Mail-Anbietern, die das IMAP-Protokoll […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Patchday: Adobe flickt mindestens 77 Lücken im Flash Player und AIR SDK

Patchday: Adobe flickt mindestens 77 Lücken im Flash Player und AIR SDK

Adobes Flash Player ist in Version 20 angekommen und hat dabei zahlreiche Sicherheitsupdates im Gepäck.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cloud-freie Mail-App Unibox für iPhone und iPad erschienen

Auf dem Mac erfreut sich die innovative E-Mail-Lösung Unibox bereits seit längerer Zeit einer großen Nutzerschaft. Seit heute ist Unibox auch für iPhone und iPad erhältlich. (Zur App: ) Damit können Nutzer ab sofort unterwegs ihre Korrespondenz in Kontaktgruppen organisieren . Der Gesprächsverlauf für einzelne Kontakte erfolgt dabei in Darstellung eines Chats und kann mittels Adressbuch auch me...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Geheimnisse: 10 echte iPhone- & iPad-Design-Prototypen

Apples Produkte sind weltweit bekannt. Wie diese Produkte entstanden sind, verrät das Unternehmen jedoch nur sehr ungern. Apple will sich scheinbar einfach nicht in die Karten blicken lassen. Im Laufe des ewigen Patentstreits zwischen Apple und Samsung sind in den Gerichtssälen jedoch mehrere Fotos von Prototypen des iPhones und iPads aufgetaucht, die einen kleinen Einblick in Apples Designprozess erlauben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die schönsten Geschenke für alle Musik-Liebhaber

Der Advent hat begonnen und die Weihnachtsmärkte haben geöffnet. Die besinnliche Zeit ist jedoch nicht nur besinnlich, sondern neben Glühwein, Feuerzangenbowle, Plätzchen und Gebäck auch immer davon geprägt, dass Geschenke gekauft werden – entweder für die Familie und Freunde oder auch für einen selbst. Wir haben für euch einige Gadgets und Zubehör-Produkte zusammengestellt, die sowohl nützlich sind oder einfach nur toll aussehen. Im heutigen Teil stellen wir euch neun Kopfhörer vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 lässt HomeKit-Geräte verschwinden

homekitTrotz den immerhin knapp 17 Stunden, die seit der Freigabe von iOS 9.2 am gestrigen Abend verstrichen sind, halten sich eure Fehlerberichte bislang noch in Grenzen. Abgesehen von kleinere Aussetzern beim Start installierter Drittanwendungen und bekannten Bugs, die auch durch das aktuelle Betriebssystem nicht behoben wurden (wer Lust hat startet einfach mal die Sprachausgabe über […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt TV-Streaming-Service vorübergehend auf Eis

In den letzten Monaten hielten sich zwei Gerüchte rund um AppleTV sehr hartnäckig.. Zum einen hieß es, dass Apple an neuer Hardware arbeitet und zum anderen hieß es, dass Apple an einem TV-Streaming-Service werkelt. AppleTV 4 steht mittlerweile als neue Hardware im Apple Online Store bereit, doch was ist mit dem potentialen TV-Streaming-Service? Einem aktuellen Bericht zufolge, hat Apple seine Pläne vorübergehend auf Eis gelegt.

appletv_serien

TV-Streaming-Service vorübergehend auf Eis gelegt

CBS CEO Les Moonves hat in der Nacht zu heute im Rahmen der Business Insider Ignition Conference in New York ein paar Statements abgegeben, die daraufhin deuten, dass Apple seine TV-Streaming-Pläne zunächst auf Eis gelegt hat.

„They’ve had conversations on it and I think they pressed the hold button,“ Moonves said, referencing prior talks CBS has had with Apple about joining its subscription service. Apple and CBS were reportedly negotiating prices before Apple paused the discussions.

Moonves bestätigt, dass Apple und CBS in Verhandlungen waren und einen Gesamtpreis zwischen 30 und 40 Dollar für den TV-Streaming-Dienst diskutiert haben. Moonves nannte im Gespräch mehrfach den Preis von 35 Dollar. Zu diesem Zeitpunkt habe Apple auf den „Pause-Knopf“ gedrückt, um darüber nachzudenken.

Auch Bloomberg mischt sich in die Diskussion ein und zitiert Insider dahingehend, dass Apple seine TV-Streaming-Pläne vorübergehend gestoppt hab, um sich darauf zu konzentrieren, als Plattform für Medienkonzerne zu fungieren, damit diese ihre Apps direkt im App Store für AppleTV zur Verfügung stellen können. Es heißt, dass die Pläne nicht komplett aufgegeben wurden. Der Hersteller aus Cupertino konnte bisher jedoch nicht die notwendige Verträge abschließen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixel C: Alles Wissenswerte zum ersten Tablet von Google

Google hat aktuell sein erstes selbstgebautes Tablet, das Pixel C, veröffentlicht.

Wir fassen für Euch als Wissenswerte zusammen. Anders als bei den Nexus-Tablets wurde dieses tatsächlich von Google selbst entwickelt. Die Pixel-Reihe steht nicht nur für eine hohe Qualität, sondern auch für leistungsstarke Hardware. Das 10,2″-Tablet löst mit 2560 x 1800 Pixeln auf und ist überdurchschnittlich hell. Da das Pixel C aus Aluminium gefertigt wurde, ist es relativ schwer – knapp über 500 Gramm wiegt es.

Pixel C

Vorgänger führt Benchmarks an

Als Prozessor kommt ein Tegra X1 von Nvidia zum Einsatz. Schneller geht es auf einem Gerät ohne Intel-i-Prozessor nicht. Zum Vergleich: Der Vorgänger führt weiterhin die Benchmarks an. Dazu kommen 3 GB DDR4 RAM und 32 oder 64 GB interner Speicher, zwei Kameras und ein USB-C-Port.

Pixel C 2

Die vermutlich einzige Schwäche des Tablets ist das Betriebssystem, denn hier setzt Google auf Android. Es gibt jedoch aktuell weder eine offizielle Multiwindow-Funktion, noch eine App, die die Leistung des verbauten Chips auch nur annähernd nutzen würde. Der Preis liegt bei 499 Euro.

Bluetooth Tastatur mit Ständer als Zubehör

Als Zubehör bietet Google eine Bluetooth-Tastatur an. Diese verbindet sich automatisch, wenn das Tablet angedockt wird. Kennt man vom iPad Pro. Der Winkel, in dem das Pixel C von der Tastatur absteht, ist frei wählbar. Die Tastatur muss jedoch nie geladen werden. Das passiert nämlich automatisch, wenn beide Geräte zusammengeklappt werden. 169 Euro sind dafür allerdings ein sehr stolzer Preis.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eine iPhone 6s Hülle mit Batterie – von Apple!

Die Batterie im iPhone ist zu schwach. Klar, wissen wir. Endlich gibt das auch Apple zu oder würden sie sonst eine Batteriehülle für das iPhone 6s anbieten? Andere Zubehör-Hersteller bieten derartige Produkte schon lange an, allen voran Mophie mit seinem Juice Pack. Letzteres kostet für das iPhone 6/6plus 99 Euro. So viel kostet Apples Smart Battery Case auch – in den USA, in Dollar. Hierzulande wird es im Shop für 119 Euro angeboten.

Spitzname: Hump

Irgendwie erinnert mich das Ding an einen Buckelwal. Das geht wohl nicht nur mir so, im Netz finden sich etliche Späße zum „Hump„. So richtig ansprechend ist das Design nicht. War Jony Ive im Urlaub? Durften die Praktikanten ran? Not Jony Ive fasst es auf Twitter am besten zusammen: „We both know that you’re going to fucking buy this. That’s why we designed it with an Apple logo.“

Die Batterie hält viel länger …

Bei den technischen Daten zu dem Zubehör ist Apple mal wieder knausrig. Nur so viel: „Lädst du dein iPhone und das Battery Case gleichzeitig auf, hast du eine verlängerte Sprechdauer von bis zu 25 Stunden, kannst bis zu 18 Stunden lang mit LTE im Internet surfen und erlebst eine noch längere Audio- und Videowiedergabe. Mit dem Smart Battery Case wird eine intelligente Batterieanzeige auf dem Sperrbildschirm deines iPhone und in der Mitteilungszentrale angezeigt. So weißt du immer, wie viel Leistung dir noch bleibt.“ Apple macht keine Angaben zur Leistung in Milliamperestunden (mAh) oder dem Gewicht.

Einziger wirklicher Vorteil: Der Ladezustand von Hüllen-Batterie und iPhone wird separat auf dem Bildschirm angezeigt. Der Lightning-Anschluss lässt sich auch mit Hülle weiterhin nutzen. Das kann man vom Kopfhörereingang nicht behaupten. Hier passt nur noch der schlanke, runde Stecker des mitgelieferten Kopfhörers rein.

Aber wie man aus der Gerüchteküche vernimmt, will Apple bei der kommenden iPhone-Version uns alle mit einem neuen Kopfhörereingang beglücken. Der heißt dann Lightning-Anschluss. Oder sie setzen auf kabellose Verbindungen via Bluetooth. Alles, um das iPhone noch etwas dünner und hoffentlich die Batterie etwas größer zu machen. Das heißt aber auch: Unsere geliebten Kopfhörer mit dem 3,5 mm Klinkenstecker könnten wir in die Tonne treten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple verwirft Pläne für Web-TV-Streaming

Zum Jahresbeginn kamen bereits erste Gerüchte zu einem neuen TV-Streaming-Format auf, das unter der Leitung von Apple realisiert werden sollte. Im August ging es dann schon mehr oder weniger konkret zur Sache, Apfelpage berichtete. Zunächst hieß es aus Bloomberg-Quellen, dass Apple den Streamingdienst auf 2016 verschiebe, nun ist die Rede von einem „erst einmal auf Eis gelegt“.

Apple-TV-apps-games

Wie das Nachrichtenportal Bloomberg berichtet, nimmt Apple erst einmal auf ungewisse Zeit wieder Abstand vom eigenen Web-TV-Streaming-Angebot. Interessant wird der Dienst wohl erst wieder, wenn die Kabelanbieter für erfolgsversprechende Verhandlungen bereit sind. So gab es wohl größere Probleme, als Apple bisher angenommen hat. Angeblich konnten sich die Verhandlungspartner nicht über den monatlichen „Flatrate-Preis“, der zwischen 30 und 40 US-Dollar liegen sollte, einigen. Der mit dem Thema vertraute CBS-CEO Leslie Moonves gab bekannt, dass man sich wohl bei 35 US-Dollar monatlich traf, Apple allerdings kurze Zeit später einen Rückzieher machte und den Web-TV-Streaming-Service zunächst auf Eis legte.

Bis zu einem eventuellen Neuversuch, möchte Apple das Potential jedoch nicht gänzlich an den Nagel hängen, sondern dem Bericht zufolge zunächst eine Plattform bieten, wo die verschiedenen Anbieter ihre Inhalte entsprechend verkaufen können. Zunächst hieß es, dass der neue Apple Service schon in diesem Sommer starten sollte. Dann wurde das Ganze auf Herbst verschoben und später auf 2016. Der aktuelle Stand ist „ungewiss“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: März-Event für Apple Watch 2 und "iPhone 6c" geplant

Apple Watch

Apple beabsichtigt angeblich, auch 2016 wieder neue Produkte auf einer Frühjahrsveranstaltung einzuführen, darunter die zweite Generation der Armbanduhr und ein neues 4-Zoll-iPhone.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer TV-Spot für das AppleTV aufgetaucht

AppleTV - Teaser - AppleTV 2 News Mac iOS

Als die „Zukunft des Fernsehens“ wird das neue AppleTV von Apple bezeichnet und das soll auch direkt in einem Werbespot abgebildet werden. Apple zeigt in dem Spot sehr viele Inhalte, die über das AppleTV konsumiert werden können und man will damit wahrscheinlich die Bandbreite des Gerätes hervorheben. Die Werbung läuft im Moment in den USA und man erkennt, wie wichtig das Projekt für Apple zu sein scheint.

Generell entsteht der Eindruck, dass Apple das Thema AppleTV nun sehr ernst nimmt und auch viel Budget in die Bewerbung steckt, um die Verkaufszahlen vor Weihnachten noch weiter in die Höhe zu treiben. Schließlich hat Apple in dieser Hinsicht einiges gegenüber der Konkurrenz aufzuholen. Es wird interessant, wie sich die Verkaufszahlen in diesem Jahr verhalten werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magine bringt mit „Magine Live“ das Fernsehprogramm auf das Apple TV

Auf dem Apple TV 4 lässt sich jetzt auch „Magine Live“ aus dem App Store laden und installieren.

Magine Live

Das aus Schweden stammende Magine hat zum Start zahlreiche Kunden angelockt, da das Angebot komplett kostenfrei war. Dennoch war klar, dass sich der Dienst so nicht finanzieren kann und genau aus diesem Grund ist der Zugriff auf viele Sender nur im Abo möglich. Neben dem Zugriff via iPhone, iPad, Computer oder Smart TV, könnt ihr jetzt auch mit „Magine Live“ auf dem neuen Apple TV auf das Fernsehprogramm zugreifen.

„Magine Live“ bietet Zugriff auf über 90 Fernseher, unter anderem ARD HD, ZDF HD, RTL, SAT.1, Pro Sieben, TNT Film, Universal Channel HD, Comedy Central und viele mehr. „Mit Magine Liv“ haben nun auch alle Apple TV Nutzer pünktlich zu Weihnachten die Chance in den Genuss von Magine TV zu kommen. Damit hoffen wir auch die Apple TV Nutzer von Magine TVs einzigartigem Live-TV Erlebnis begeistern zu können.“, sagt Olaf Kroll, Country Manager von Magine TV in Deutschland.

X-Mas-Special: 30 Prozent Rabatt aufs Abo

Der Zugriff erfolgt einfach und unkompliziert, alle Öffentlich-rechtlichen Sender sind kostenfrei. Wer auch Pro7, RTL, SAT1 und Co. sehen möchte, bekommt aktuell sogar 30 Prozent Rabatt. Das Master-Paket kostet statt 6,99 Euro nur noch 4,89 Euro. Wer den Dienst ausprobieren möchte, kann von einer 30 tätigen Testphase profitieren. Ich persönlich habe Magine früher auf dem iPad häufiger genutzt, doch ein Abo möchte ich dafür nicht abschließen. Das lineare Fernsehen ist meiner Meinung nach sowieso nicht mehr so attraktiv, mit Amazon Prime Video, Netflix, Watchever und Co. gibt es Filme und Serien auf Abruf – hier hat man dann die freie Wahl und ist nicht auf das vorgegebene TV-Programm angewiesen.

Dennoch: Wer Magine-Kunde ist, kann jetzt auch via Apple TV auf das Angebot zugreifen. Der Sinn erschließt sich mir nur dann, wenn der Fernseher keine Programme empfangen kann, da beispielsweise kein Kabel-Anschluss im Schlafzimmer vorhanden ist. Ansonsten würde ich statt Magine auf dem Apple TV einfach den Fernseher starten. Die Frage an euch: Streamt ihr mehr Serien und Filme? Oder schaltet ihr noch herkömmlich den Fernseher an und lasst euch damit berieseln, was gerade gezeigt wird?

Der Artikel Magine bringt mit „Magine Live“ das Fernsehprogramm auf das Apple TV erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV-Streaming: Planungen gestoppt

Apple TV-Streaming: Planungen gestoppt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Laut neuen Informationen hat Apple seine Pläne gestoppt, was das Anbieten eines TV-Streaming-Dienstes anbelangt.

Der Beitrag Apple TV-Streaming: Planungen gestoppt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Toon Tactics TD: tolles Tower-Defense-Spiel inkl. Boss-Kämpfen neu als Premium-Download

Toon Tactics TD (AppStore) von AsNet ist ein letzte Woche neu für iOS erschienenes Tower-Defense-Game. Den Download der Universal-App müsst ihr mit 1,99€ bezahlen.

Prinzipiell ist es in Toon Tactics TD (AppStore) wie in allen anderen Genrevertretern auch. Durch das Platzieren von 6 verschiedenen Verteidigungseinheiten auf vorgegebenen Flächen entlang mehrerer Pfade müsst ihr Wellen von feindlichen Angreifern abwehren, um so die Leben eurer Basis zu verteidigen. Denn jeder Angreifer, der eure Verteidigung durchbricht, kostet euch eines eurer begrenzten Leben. Sind diese aufgebraucht, ist ein Level gescheitert.
Toon Tactics TD iOS
Aber Toon Tactics TD (AppStore) bietet auch ein paar Besonderheiten. So lassen getötete Gegner manchmal Kisten fallen, die ihr per Tap einsammeln solltet. Sie erhalten verschiedene Boni und PowerUps, z.B. Minen und Fallen, die ihr dann zur Unterstützung eurer Einheiten auf dem Weg platzieren könnt – sehr effektiv gegen die unzähligen Einheiten. Aber auch andere nützliche Dinge wie Cash und Reperaturkits für eure Basis gibt es gelegentlich.
Toon Tactics TD iOS
Denn wie in allen anderen Tower-Defense-Spielen auch ist das zum Aufbau und Durchführen von Upgrades nötige Geld knapp. Eine kleine Menge bekommt ihr je Level als Startbudget, weitere Investitionen müsst ihr euch erst durch das Töten von Angreifern verdienen. Oft ist es sinvoller, bestehende Einheiten hochzustufen, statt immer wieder neue Einheiten auf den begrenzten Plätzen zu positionieren.
Toon Tactics TD iOS

Toon Tactics TD für iOS bietet viele Besonderheiten

Denn eine weitere Besonderheit von Toon Tactics TD (AppStore) ist, das ihr einmal positionierte Einheiten auch verschieben könnt. So könnt ihr eure Verteidigung entlang der verschiedenen Wege auf die aktuellen Wellen anpassen und müsst nicht alle Pfade gleichzeitig und gleich stark verteidigen – zumindest anfänlich noch nicht. Allerdings sorgt dies auch für zusätzliche Hektik. Und die Bedienung und das Unterscheiden der recht kleinen Einheiten ist doch wahrlich recht fummelig und nicht so einfach – zumindest auf einem iPhone der älteren Generationen.
Toon Tactics TD iOS
Toon Tactics TD (AppStore) bietet insgesamt 30 auf 3 Welten aufgeteilte Level und zusätzlich 6 Boss-Kämpfe – ebenfalls kein Standard im Genre der Tower-Defense-Spiele und zudem Abwechslung fürs Gameplay. Bis auf wenige Kritikpunkte, unter anderem eine fehlende deutsche Lokalisierung, ist Toon Tactics TD (AppStore) ein gelungener und IAP-freier Genre-Vertreter als Premium-Download, dessen 1,99€ teuren Download wir allen Tower-Defense-Fans empfehlen können.

Toon Tactics TD Trailer

Der Beitrag Toon Tactics TD: tolles Tower-Defense-Spiel inkl. Boss-Kämpfen neu als Premium-Download erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Verbesserte Apple Watch und neues Vier-Zoll-iPhone sollen im März vorgestellt werden

Apple plant nach Informationen von 9to5Mac angeblich eine Produktpräsentation für den März. Auf dem Event sollen die zweite Generation der Apple Watch und ein neues iPhone mit Vier-Zoll-Display angekündigt werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Updates für Affinity Photo, Affinity Designer und Pixelmator – Besseres Drag’n’Drop mit OS X Fotos-App

headerDer Mac App Store listet gleich drei namhafte Mac-Programme für Bidlbearbeitung und Grafik mit teils umfassenden Aktualisierungen. Affinity Photo und Affinity Designer stehen in Version 1.4 und zudem preisreduziert für jeweils 39,99 statt 49,99 Euro bereit, Pixelmator lässt sich in Version 3.4.1 auf den Mac schaufeln. Affinity Photo präsentiert sich in Version 1.4 mit einer […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt TV-Streaming-Dienst angeblich auf Eis

Apple legt TV-Streaming-Dienst angeblich auf Eis

Inhalteanbieter haben einem Bericht zufolge mehr Geld gefordert. Apple lasse deshalb den Plan für ein hauseigenes Fernsehprogramm-Paket zum monatlichen Festpreis vorerst ruhen und setze stattdessen auf Apple-TV-Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: „The Future of Television“ Clip-Release

Apple TV: „The Future of Television“ Clip-Release auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple hat gestern einen neuen Werbeclip für sein Set-Top Box System Apple TV veröffentlicht, der uns die Möglichkeiten des neuen iDevices näher bringen soll. Unter dem vielsagenden Titel „The Future […]

Der Beitrag Apple TV: „The Future of Television“ Clip-Release erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CarPlay: Deezer zieht ins Auto ein

deezerMehr als ein Jahr nach dem CarPlay-Update des Musik-Streaming-Dienstes Spotify zieht die direkte Konkurrenz von Deezer nun nach. Der Abo-Dienst, der mit 6 Millionen zahlenden Abonnenten weniger als ein Drittel so viele Anwender wie Spotify zählt, ist ab sofort bei Apple CarPlay integriert. Mit der App können Deezer Premium+- und Elite-Abonnenten auf offline gespeicherte Songs […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Panzer fahren: iBomber Attack jetzt auch für den Mac verfügbar

Spielen auf dem Mac ist schon lange kein Problem mehr. Im Mac App Store neu aufgeschlagen ist iBomber Attack.

iBomber Attack

iBomber Attack ist kein Neuling. Das Spiel ist für iPhone und iPad schon seit dem 31. Oktober 2012 verfügbar und debütiert jetzt im Mac App Store. Das Spiel für den Mac kostet 6,99 Euro (Mac Store-Link), ist 961 MB groß und funktioniert ab OS X 10.7 oder neuer.

Schon die zahlreich erschienenen Vorgänger-Spiele iBomber 1 und 2 sowie iBomber Defense Pacific erfreuten sich bei spielebegeisterten Nutzern großer Beliebtheit. Auch mit iBomber Attack ist man der altbekannten Grafik im Comicstil und der üblichen Vogelperspektive treu geblieben.

In insgesamt 24 Missionen bekommt man bestimmte Missionen mit auf den Weg, die es dann abzuarbeiten gilt. Dies kann unter anderem die Verteidigung eines bestimmten Bereichs, die Zerstörung feindlicher Lager und Anlagen, oder auch das Abgreifen von gegnerischem Proviant sein. Ausgestattet mit einem wendigen Panzer samt 360-Grad-Schussanlage, macht man sich auf, und wird mit allerlei Feinden konfrontiert.

iBomber Attack sorgt für ordentliche Action

Die Lebensdauer des Panzers ist begrenzt. Fängt man sich zu viele Treffer der Gegner ein, nimmt das Gefährt immer größeren Schaden – bis hin zum Totalausfall, der mit einer gescheiterten Mission einher geht. Glücklicherweise gibt es unterwegs allerhand Möglichkeiten, selbst aufzurüsten. Es können Goldstücke eingesammelt werden, mit denen man zusätzliche Bomben kaufen kann, und ab und an finden sich auch kleine Healthpacks, mit denen die Lebensenergie wieder aufgeladen werden kann.

Wenn ihr schon die iOS-Version gerne gespielt habt und auch gerne auf dem Mac einen Panzer über das Schlachtfeld steuern wollt, seid ihr bei iBomber Attack genau richtig. Gerne könnt ihr abschließend noch einen Blick auf das 6,99 Euro teure iBomber Attack werfen.

iBomber Attack im Video

Der Artikel Panzer fahren: iBomber Attack jetzt auch für den Mac verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Steve Jobs Figur

iGadget-Tipp: Steve Jobs Figur ab 3.49 € inkl. Versand (aus Singapur)

Gerade posthum sind Steve-Jobs-Figuren eine nette Erinnerung.

Verfügbar in allen möglichen Ausführungen und Preisen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

3D Touch: Instagram portiert die Idee auf Android

Die Macher von Instagram sind so angetan von 3D Touch, dass sie es auch auf Android portieren.

Die Android-App des beliebten Foto-Netzwerks hat nämlich mit einem Update eine Art 3D-Touch-Funktionalität erhalten. Wird der Finger in der Foto-Übersicht kurz auf ein Foto gehalten, wird dieses Bild wie bei Peek & Pop geöffnet.

Instagram Android 3D Touch

Peek & Pop auch unter Android möglich

Solange der Finger gehalten wird, bleibt die Ansicht dann im Vordergrund und kann geliked oder geteilt werden. Wenn Android-Nutzer den Finger wieder vom Bildschirm nehmen, verschwindet die Ansicht und man gelangt wieder zur Übersicht zurück. Eine clevere Idee, die sich die Entwickler da einfallen haben lassen, wie AndroidPolice bemerkt.

Instagram Instagram
(75)
Gratis (iPhone, 21 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Last Minute Angebote Tag 1: Rabatt auf Apple Watch Dock, Philips Hue, Equinux tizi, iPhone 6S Zubehör und mehr

Amazon ruft die sogenannte Amazon Last Minute Angebote Woche aus. Vom 9. bis 15. Dezember findet diese statt. Blitzangebote starten täglich ab 8 Uhr alle 15 Minuten, Angebote des Tages bereits um Mitternacht. Greift schnell zu, denn Angebote gelten höchstens solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Dieser kann innerhalb weniger Augenblicke vergriffen sein.

amazon091215

Amazon Last Minute Angebote Tag 1

08:00 Uhr

09:30 Uhr

10:30 Uhr

11:15 Uhr

11:30 Uhr

12:00 Uhr

14:30 Uhr

15:30 Uhr

16:30 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Rope 2 zum ersten Mal kostenlos für iPhone und iPad

Cut the Rope 2 IconOm Nom ist wieder da! Das bonbonsüchtige Monsterchen mit Weihnachtsmütze, welches sich in verschiedenen Ausspielungen des Klassikers Cut the Rope schon seit 2010 durch den App Store futtert, hat in Cut the Rope 2 wieder einige Abenteuer zu bestehen, um an die leckeren Bonbons zu kommen. Das Spiel ist zum ersten Mal seit Veröffentlichung vor zwei Jahren gratis und damit auch zum ersten Mal auf App-kostenlos.de vertreten.

Das Spielprinzip ist bekannt: Om Nom möchte an die Süßigkeiten gelangen und muss dazu Seile durchschneiden und Sterne einsammeln. Dabei kommt es nicht nur auf den richrtigen Schnitt an, auch das Timing der Schnitte entscheidet, ob der Drops gelutscht werden kann oder irgendwo verschwindet. Manchmal bewegen sich die Sterne auch, da muss der richtige Moment abgepasst werden. Gut, dass man jeden Level beliebig neu starten kann. So kann man es einfach nochmal versuchen, wenn man einen Fehler macht.

Om Nom reist hier in 168 Levels durch verschiedene Welten, bekommt Hilfe von den sieben Nommies, die jeder eine individuelle Eigenschaft haben und kann jetzt in höheren Levels auch bewegt werden. Es gibt also doch recht viel Neues zu entdecken.

Die vielen In-App-Käufe fallen auf. Hier kann ich aber Entwarnung geben: Zum normalen Durchspielen braucht man sie nicht, da sollte man sich nicht von der teils unsachlichen Kritik beeinflussen lassen. Lösungen für Level braucht mittlerweile niemand mehr zu kaufen, denn auf YouTube gibt es zahlreiche Walktrough Videos kostenlos. Wer wirklich an einem Level schier verzweifelt, guckt mal eben hier nach.

Insgesamt kann man sagen, dass Zeptolab hier eine würdige Cut the Rope Fortsetzung entwickelt hat, die viele neue Elemente aufweist, sehr gut durchdacht erscheint und einfach Spaß macht. Der Hit ist und bleibt natürlich der niedlich animierte Om Nom, den man in der App auch noch in einigen Bonus-Videos sehen kann.

Cut the Rope 2 läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 6.0 oder neuer. Das Spiel ist in deutscher Sprache und belegt 96,2 MB Speicherplatz (wird aber mit Absolvierung der Level immer größer). Normalpreis: 99 Cent bis 3 Euro. Das Spiel ist von den Nutzern mit 4,5 Sternen bewertet. Ich bin mir recht sicher, dass Cut the Rope 2 die nächste App der Woche wird und damit bis übernächsten Donnerstag gratis geladen werden kann.

Alles neu - und trotzdem vertraut. Zeptolab ist mit Cut the Rope 2 eine sehr gute Fortsetzung des App Store Klassikers gelungen.

Alles neu – und trotzdem vertraut. Zeptolab ist mit Cut the Rope 2 eine sehr gute Fortsetzung des App Store Klassikers gelungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands-on & Review-Clip: Smart Battery Akku Case von Apple

Hands-on & Review-Clip: Smart Battery Akku Case von Apple auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Gestern haben wir Euch die neuen iPhone Cases aus dem Hause Apple vorgestellt und nicht nur bei Euch stießen die Schutzhüllen mit Zusatzakku auf geteilte Begeisterung. Für die einen eine […]

Der Beitrag Hands-on & Review-Clip: Smart Battery Akku Case von Apple erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Battery Case: Apples neue iPhone 6s Akku-Hülle im Video

Apple hat noch in diesem Jahr ein weiteres neue Produkt veröffentlicht. Ohne extra Keynote, für iPhone Nutzer aber dennoch recht interessant. Konkret handelt es sich dabei um eine neue Hülle für das iPhone 6s, die als zusätzlicher Energiespender fungiert. Mit dem Ladecase hat Apple das Rad nicht neu erfunden. Hersteller wie Mophie bieten seit geraumer Zeit schon vergleichbare Produkte an. Das Design der neuen Apple Hülle ist reine Geschmackssache. Apple nutzt nicht die gesamte Fläche als Akku-Raum, sondern setzt auf eine Beule am Case. Die Kollegen von 9to5Mac haben ein erstes Unboxing durchgeführt und zudem ein Review zum neuen Smart Battery Case angefertigt.

iPhone 6s Hülle

Im Fokus steht bei dem neuen Apple Produkt vor allem die Verlängerung der Lebenszeit des iPhone Akkus. Zusammen mit dem Case erreicht das iPhone eine Sprechdauer von 25 Stunden, statt 14 Stunden. Die Internetnutzung steigt von 10 auf 18 Stunden und die Videowiedergabe nimmt um neun Stunden zu. Es wird vermutet, dass Apple einen 1400 mAh großen Akku im Case verbaut. Näheres wird das Team von iFixit wohl bald liefern.

Ganz gut gelöst ist, dass iOS 9 das neue Akku Case erkennt und den zusätzlichen Akkustand separat anzeigt. Das Case verfügt darüber hinaus über eine passiv gekoppelte Antenne und einen akustischen Ausgang in der Form eines Lochs. Als Material kommt weiches Elastomer zum Einsatz, das für einen ordentlichen Sitz sorgt. Von Innen wird das iPhone mittels Futter aus Mikrofaser geschützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

What happened to Apple design?

lightning«Unapologetically bad.» Nick Statt stellt die Frage, die spätestens seit der gestrigen Veröffentlichung des „Fiat Multipla unter der Zusatz-Akkus“ auf der kollektiven Seele brennt: What happened to Apple design? Collage: Owen Williams Ein kurzer aber dennoch lesenswerter Text, der an den Lightning-Anschluss der neuen Magic Mouse erinnert, uns die überraschende Design-Entscheidung Cupertinos ins Gedächtnis ruft, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#meinlichtschwert Gewinnspiel bei arktis.de!

Ihr träumt von einem originalen Star Wars FX Lichtschwert unter dem Weihnachtsbaum? Dann postet bis zum 21. Dezember (12:00 Uhr) ein Foto auf Instagram oder Facebook, das euch in Bademantel und z.B. mit Besenstil als Lichtschwert oder ähnliches zeigt. Verseht es mit ‪#‎meinlichtschwert‬ und @arktis.de und gewinnt mit etwas Glück 1 von 10 originale Star […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter Jahresrückblick – #iPad beliebtestes Technik-Thema 2015

Twitter

Nach Spotify und Instagram reiht sich nun auch der Micro-Blogging-Dienst Twitter ein und präsentiert seinen Jahresrückblick 2015. Mit dabei: Spannende Statistiken und Zahlen – unterteilt in insgesamt neun Kategorien.

Twitter Trend 2015

Den kompletten Jahresrückblick hat Twitter darüber hinaus für alle Interessenten in einem knapp zweiminütigen Videoclip zusammengefasst. Präsentiert werden dabei Menschen, Bilder und Emotionen aus dem Jahr 2015. Auch alle weitere Kategorien gibt es hier – wie immer sehr anschaulich – auf einem Blick.

Eine besonders spannende Kategorie haben wir nun für euch hier noch einmal separat aufbereitet. Im Überblick findet ihr die diesjährigen Top Trends. Viel Spaß!

Musik – Top 10

  1. #OneDirection
  2. #GOT7
  3. #NowPlaying
  4. #EXO
  5. #FifthHarmony
  6. #방탄소년단
  7. #iHeartAwards
  8. #MTVEMA
  9. #VMA
  10. #BigBang

TV – Top 10

  1. #KCA
  2. #TeenChoice
  3. #ALDubEBTamangPanahon
  4. #더쇼
  5. #AMAs
  6. #TheWalkingDead
  7. #Empire
  8. #PLL
  9. #RisingStar
  10. #BieberRoast

Technik – Top 10

  1. #iPad
  2. #SoundCloud
  3. #Android
  4. #Periscope
  5. #iPhone
  6. #Amazon
  7. #YouNow
  8. #Apple
  9. #startup
  10. #Twitter

News – Top 10

  1. #jobs
  2. #Quran
  3. #ISIS
  4. #PrayForParis
  5. #LoveWins
  6. #CharlieHebdo
  7. #JeSuisCharlie
  8. #BlackLivesMatter
  9. #地震
  10. #SandraBland

Politik – Top 10

  1. #tcot
  2. #LoveWins
  3. #auspol
  4. #leadership
  5. #GOPDebate
  6. #WakeUpAmerica
  7. #cdnpoli
  8. #UniteBlue
  9. #Obama
  10. #GE2015

Sport – Top 10

  1. #الاهلي
  2. #MUFC
  3. #LFC
  4. #HalaMadrid
  5. #NFL
  6. #NBA
  7. #CFC
  8. #WWE
  9. #MLB
  10. #Football

Freizeit – Top 10

  1. #Love
  2. #Art
  3. #Fashion
  4. #Photography
  5. #TFW
  6. #Travel
  7. #Selfie
  8. #TBT
  9. #LOL
  10. #Food

Stars – Top 10

  1. #ArianaGrande
  2. #OrianaSabatini
  3. #DulceMaria
  4. #PITTY
  5. #DemiLovato
  6. #Anitta
  7. #MartinaStoessel
  8. #SelenaGomez
  9. #PeterLanzani
  10. #PAULOCASTAGNOLI

via

The post Twitter Jahresrückblick – #iPad beliebtestes Technik-Thema 2015 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1 ermöglicht Fernsteuerung mit der Remote-App

Gestern Abend hat Apple gleich mehrere System-Updates gleichzeitig veröffentlicht. Neben OS X 10.11.2, iOS 9.2 und watchOS 2.1 ist auch eine Aktualisierung für das Betriebssystem des neuen Apple TV 4 verfügbar . Genaue Updatebeschreibungen für tvOS 9.1 gibt es zwar nicht, aber einiges ist schon bekannt geworden. So unterstützt Siri nun Anfragen über Apple Music - und das System arbeitet endlich...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flick Kick Field Goal

Stelle deine Fähigkeiten auf die Probe und finde heraus, ob du das Zeug für die ultimative Field-Goal-Herausforderung hast!Die Steuerung von Flick Kick® Field Goal ist leicht zu lernen, aber die Herausforderungen sind nur schwer zu meistern. Dieses fesselnde Football-Spiel kann man einfach nicht mehr weglegen! Schieße Tore und verdiene Belohnungen, während sich die Gegebenheiten ständig […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google behebt Schwachstellen im Web-Browser Chrome

Google hat dem Web-Browser Chrome ein Update spendiert. Die Version 47.0.2526.80 (66 MB, mehrsprachig) behebt sieben Sicherheitslücken, von denen zwei mit dem Schweregrad "Hoch" eingestuft werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud für Windows 5.1 unterstützt Outlook 2016

icloud-fuer-windows-headerGute Nachrichten für Windows-Nutzer: Die neu veröffentlichte Version 5.1 von iCloud für Windows unterstützt nun auch die Synchronisierung mit Outlook 2016. Bislang war es für Anwender mit Windows 10 und Outlook 2016 nicht möglich, E-Mails, Kontakte und Kalender über iCloud zu synchronisieren. Als Workaround wurde von Apple daher der Zugriff auf diese Daten über die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gamevice Controller: neuer MFi-Controller für iPhone 6/6s & iPhone 6/6s Plus erhältlich

Ihr seit auf der Suche nach einem neuen externen Controlller für euer iPhone 6/6s oder iPhone 6/6s Plus? Dann gibt es seit wenigen Stunden einen neuen Kandidaten im Apple Online Store: den Gamevice Controller für iPhone 6.

Wir ihr bereits auf dem Artikelbild oben erkennen könnt, ist die Bauform des Gamevice Controller für iPhone 6 ähnlich dem vor knapp zwei Jahren vorgestellten PowerShell von Logitech. Auch dieser neue MFi-Controller nimmt das iOS-Gerät (kompatibel sind nur das iPhone 6/6s und iPhone 6/6s Plus) mittig auf und positioniert dann links und rechts eine Reihe von Sticks und Knöpfen zur Steuerung der mehr als 750 kompatiblen iOS-Spiele. Eine Übersicht über diese gibt unter anderem die kostenlose „Gamevice Live“-App (AppStore).
Gamevice Controller für iPhone 6 iOS
Der Gamevice Controller für iPhone 6/6s und iPhone 6/6s Plus bietet dabei die auch von verschiedenen Konsolen bekannte Anordnung mit zwei Analogsticks (je einer links und rechts) und einem Steuerkreuz (links) sowie vier Actionbuttons auf der rechten Seite. Dazu gesellen sich noch je zwei Schultertasten auf jeder Seite, was genug Möglichkeiten zur Kontrolle von iOS-Spielen der verschiedensten Genres ergibt. Außerdem ist auch noch ein 400 mAh starker Akku im Gerät integriert, über den ihr euer iPhone zumindest ein Stück weit mit Strom versorgen könnt, während ihr spielt.

Das ganze hat natürlich auch seinen Preis – und zwar stolze 109,95€. Ob der neue Gamevice Controller für iPhone 6/6s und iPhone 6/6s Plus sein Geld wert ist, schauen wir uns natürlich in Kürze in einem ausführlichen Test an.

Der Beitrag Gamevice Controller: neuer MFi-Controller für iPhone 6/6s & iPhone 6/6s Plus erhältlich erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Ausgewählte Künstler nur noch für Premium-Nutzer?

Spotify denkt intern darüber nach, bestimmte Songs und Künstler nur für Premium-Nutzer bereitzustellen.

In letzter Zeit haben sich prominente Künstler wie Adele oder Coldplay geweigert, ihr neues Album bei Spotify streamen zu lassen – iTopnews.de berichtete.

Spotify Screen

Gratis-Streaming als Problem bei Spotify

Ein wesentlicher Grund: Spotify bietet im Gegensatz zu Apple Music (abgesehen von der Test-Phase) auch Gratis-Streaming an. Für die Künstler bedeutet das noch größere Einnahmeverluste.

Für ausgewählte Premium-Inhalte gibt es laut einem Bericht des Wall Street Journal noch keinen Starttermin. Auch ist nicht klar, welche Künstler Spotify exklusiv präsentieren würde. Dass sich Spotify langfristig von seinem derzeitigen Geschäftsmodell verabschieden muss, scheint aber unausweichlich.

Spotify Music Spotify Music
(217)
Gratis (universal, 79 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 erschienen und es behebt viele Probleme

Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Gestern hat Apple die neueste Version von iOS zur Verfügung gestellt. iOS 9.2 steht nun für alle iOS-Geräte zum Download bereit und man kann sich als iPad Pro-Besitzer jetzt schon über den Fakt freuen, dass man sein Gerät nun ohne neu starten zu müssen laden kann. Auch andere Probleme mit dem iPad Pro wurden mit diesem Update behoben und es wird sich hoffentlich so verhalten, dass die Version wieder einen Tick stabiler und schneller ist. Auch das leidige GPS-Problem unter iOS 9.1 sollte nun endlich behoben sein, was viele iPhone-Nutzer freuen dürfte.

Ältere Geräte laufen deutlich besser
Diesmal kann sich wirklich fast jeder über das neue Update von Apple freuen, da auch die älteren Geräte etwas schneller und stabiler funktionieren sollen als noch unter iOS 9.1. Apple hat hier sehr viel Energie hineingesteckt um die neue Version auch auf älteren Geräten so gut es geht zu optimieren. Wir werden bald die ersten Rückmeldungen erhalten und sehen, ob Apple all seine Ziele erreicht hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: das Apple TV 5 in Q2/2016 „mehr als eine Settop-Box“?

Bei der Markteinführung des Apple TV 4 hieß es, dass die Zukunft des Fernsehens Apps sind. Diese Zukunft soll nach den neusten Gerüchten bei Apple noch schneller Gegenwart werden: Aus China heißt es, dass das Apple TV 5 im Frühjahr 2016 erscheinen soll und erste Testläufe in der Produktion im aktuellen Monat stattfinden. Anschließend soll das Apple TV 5 in Massen gefertigt werden. Zudem wird von taiwanischen Partnern der Apple-Zulieferer-Kette vermeldet, dass das Apple TV 5 wegen seiner CPU auf eine neue Kühlungs-Lösung setzt, um die Hitze im Gerät zu bewältigen. Die verbesserte Performance soll zur Folge haben, dass das Apple TV neue Funktionen bekommt und man somit nicht mehr von einer reinen Settop-Box spricht. Insgesamt soll das Apple TV 5 in 2016, über 20 Millionen Mal in den Verkauf ausgegeben werden und die Produktion zu Quanta Computer verlagert werden –  statt Foxconn Electronics. Auch 9to5Mac unterstützt die aufgetretenen Gerüchte und beteuert, dass beim Retina iPad 3 überraschender Weise nach sechs Monaten bereits das iPad 4 folgte. Man darf also weiter gespannt sein! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

watchOS 2.1: Vor allem ein Sprachen-Update

watchosiPhone-Anwender, die die Installation des iOS-Betriebssystems abgeschlossen haben und anschließend die Apple Watch-Anwendung auf ihren Geräten starten, haben seit gestern nach auf die Möglichkeit ihre Apple Watch zu aktualisieren. Das nur 57MB kleine Update auf watchOS 2.1 ist für hiesige Anwender jedoch alles andere als spannend und kümmert sich hauptsächlich um eine bessere Sprachen-Integration. Diese […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Video-Streaming-Dienst verschiebt sich

Apples Video-Streaming-Dienst verschiebt sich offenbar. Ein eigener Streaming-Dienst ist es, was von vielen Analysten und Fans von Apple schon bei der Veröffentlichung des Apple TV 4 erwartet wurde. Schließlich hat der iTunes-Gigant alle Zutaten zusammen, um den Zuschauern...

The post Apples Video-Streaming-Dienst verschiebt sich appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute im Angebot: Externe Festplatte mit 4 TB, Netzwerkzubehör, Ladegeräte und mehr

500Am heutigen Dienstag lohnt sich wieder ein Blick auf die Blitzangebote bei Amazon. Schwerpunkte sind unter anderem Netzwerkzubehör und Ladegeräte, darunter die Palette der hochwertigen, aber in der regel auch recht teuren KFZ- und Tischladegeräte von Equinux. Unabhängig davon hat Amazon gerade eine externe Festplatte mit 4 TB Speicherplatz im Angebot. Der Sonderpreis für die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt Pläne zum TV-Streaming auf - vorerst

Seit weit mehr als einem Jahr tauchen immer wieder Berichte auf, wonach Apple neben Musik-Streaming auch an einem Streaming-Angebot für TV-Inhalte arbeitet . Demnach wollte Apple eigentlich zur Vorstellung des Apple TV 4 mit dem neuen Dienst antreten. Bloomberg zufolge stand intern schon September 2015 als bevorzugter Termin fest - bekanntlich blieb die Ankündigung auf dem September-Event aber ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook schließt Creative Labs – drei Apps verschwinden aus App Store

facebook iPhone

Das weltweit größte soziale Netzwerk Facebook hat laut Angaben sein Creative Labs geschlossen. Creative Labs war dabei eine vor einiger Zeit eingerichtete Experimentiert-Plattform, die von Facebook-Chef Mark Zuckerberg aufgebaut wurde und vor allem für die Entwicklung neuer Apps und Funktionen zuständig war. 

Der große Erfolg der Plattform blieb dabei jedoch aus! Auch wenn Zuckerberg behauptet, dass Creative Labs einige wichtige und nützliche Funktionen für die Haupt-App hervorgebracht habe, gilt Creative Labs insgesamt als gescheitertes Projekt.

Creative Labs

Im Rahmen dessen wurden die Apps Slingshot (Snapchat-Kopie), Riff (Vine-Kopie) und Rooms (Chat-Räume mit 90er Flair) aus dem App Store entfernt. Die drei Applikationen waren dabei ausschließlich im US-Store zu finden und galten als fertige Produkte, die aus der Arbeit von Creative Labs entstanden sind. Warum Creative Labs jedoch genau geschlossen wurde, ist bisher nicht bekannt.

The post Facebook schließt Creative Labs – drei Apps verschwinden aus App Store appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV „The Future of Television“

Nachdem die ersten AppleTV Werbespots zu uns nach Deutschland schwappen, legt der Hersteller aus Cupertino in den USA den nächsten Clip nach. Der neue App Store und die damit verbundenen Möglichkeiten stehen im Mittelpunkt des neuen Werbespots „The Future of Television“.

appletv_werbespot

The Future of Television

Apple bezeichnet die vierte AppleTV Generation als die Zukunft des Fernsehens. In erster Linie ist damit der App Store gemeint. Erstmals bietet Apple ein Entwicklerkit an, damit Entwickler ihre Apps für AppleTV anpassen und im dortigen App Store bereit stellen können. Neben „Medienapps“ liegen Spiele auf AppleTV voll im Trend.

Wirft man einen Blick in den App Store für AppleTV wird genau dies deutlich. Man findet bereits zahlreiche Apps, um Medien konsumieren zu können (z.B. Netflix, ZDF, arte, N-TV, Watchever, Zattoo, Magine, BloombergTV und viele mehr). Und auch die Spielerubrik ist mir Beat Sports, Rayman Adventures, Sk Whale, Jetpack Joyride, Mr. Crab, Crossy Road und vielen weiteren Titeln bereits gut gefüllt. Gleichzeitig bietet der App Store für AppleTV noch reichlich Platz für viele weitere Apps.

Der eingebundene AppleTV Werbespot baut auf den bisherigen Clips auf und zeigt Filme, Spiele, Serien und weitere Apps und Hülle und Fülle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PhotoFast MemoriesCable – Ladekabel und USB-Speicherstick in einem

[ Für eine hochwertige Ansicht der Bilder, einfach diese anklicken/antippen. ]

Der iPhone-Nutzer kennt ansich zwei Hauptszenarien – Akku leer und Speicher voll. Auf der IFA 2015 sah ich eine Lösung für beide Probleme. Und diese ist leichter und einfacher als gedacht…

DSC_0029

Das MemoriesCable von PhotoFast macht den Eindruck eines gewohnten, kurzen Lightningkabels. Doch der erste Eindruck täuscht, denn schaut man genauer hin, erblickt man den Aufdruck einer Speicherkapazität.

DSC_0030

Die Speicherkapazität variiert nach dem gewählten Gerät. So ist das MemoriesCable mit 32GB, 64GB oder 128GB an Speicherkapazität ausgestattet. Ebenso kann man sich zwischen diesen Speichergrößen zwischen einer USB2.0- und USB3.0-Version entscheiden.

DSC_0028

Doch wofür ist denn das MemoriesCabel nun eigentlich genau? Zum ersten ist es ein kurzes Lightningkabel, welches gerade zum Nachladen an einem MacBook die passende und absolut ausreichen Länge besitzt. Um genau zu sein ist das Kabel selbst genau 8 cm lang – also noch ein Stück kürzer als das 15 cm Lightningkabel wie man es von Apple, Anker und Belkin kennt.

Das angesteckte Kabel erscheint am Mac/PC als angeschlossener USB-Stick und kann nach Herzenswunsch befüllt werden. Ich habe auf meinem 64GB-Modell einen Video-Ordner angelegt, in dem ich einige private Videos beherberge, die ich nicht speicherlastig auf dem iPhone ablegen möchte. Die Ordnerstuktur kann frei angelegt und variiert werden – so können Ordner und auch Unterordner festgesetzt werden. Behandelt das angesteckte MemoriesCable einfach wie einen gewöhnlichen USB-Stick. Ihr könnt Dateien auf den USB-Stick schreiben, bearbeiten und löschen – und zeitgleich wird euer iPhone aufgeladen.

WP-Appbox: i-FlashDrive HD (Kostenlos, App Store) →

Das MemoriesCable kann wie gewohnt zwischen mehreren Computern als USB-Stick genutzt werden. Doch auch das iPhone kann auf die abgelegten Dateien zugreifen und noch mehr. Doch dazu benötigt das iOS-Gerät die passende App. Die App ist noch nicht an die Displaygröße des iPhone 6s (Plus) angepasst. Doch diese Anpassung wird in der nächsten Zeit nachgereicht – so lautete das Fazit nach meinem Gespräch mit dem Hersteller und dessen Supportabteilung.

DSC_0031

Angeschlossen an einem iOS-Gerät bittet das MemoriesCable darum, mit dem iPhone kommunizieren zu dürfen. Eine Sache, der man einfach zustimmen darf. Hierfür muss allerdings das iOS-Gerät zuvor entsperrt werden. Öffnet man die App zum ersten Mal so erscheinen die bekannten Anfragen für den Zugriff auf Fotos, Kontake und den Kalender – denn der USB-Stick kann auch Backups der genannten Programmpfade anlegen.

DSC_0032

Dank der App-Anbindung könnt ihr ein Backup des kompletten Aufnahmeordners auf dem MemoriesCable anfertigen. So landen alle Fotos in rasender Geschwindigkeit auf einem externen Speichermedium und sind gesichert. Wer mit dem iPhone 6s (Plus) 4K-Videos aufnimmt, der weiß auch, dass ein Video pro Minuten 300MB an Speicherplatz belegt. Gerade unterwegs ist die Speicherkapazität des iPhone somit schnell erschöpft. Doch mit diesem cleveren Zusatzspeicher in Kabelform konnte ich unterwegs die gedrehten Videos extern ablegen und auf dem iPhone-Speicher löschen. Per 3D-Touch auf das App-Icon kann solch eine Backup mit nur einem Tipp ausgelöst werden.

Kurze Datenübersicht zur Schreib- und Leserate:

  • Das USB2.0-Model liest/schreibt am Mac/PC mit 24MB/s 17MB/s und per Lightning 5.0MB/s 5.0MB/s.
  • Das USB3.0-Modell liest/schreibt am Mac/PC mit 90MB/s 25MB/s und per Lightning 30MB/s 20MB/s.

Unterstützt werden die Betriebssystem Mac OS X ab 10.4 und Windows XP / 7 / 8 /10. Das iOS-Gerät sollte sich mindestens auf iOS 8 befinden – ich empfehle allerdings mindestens iOS 9.

DSC_0026

Per Touch-ID kann die App auch nochmals zusätzlich abgesichert werden. Auf Wunsch fertigt die App auch ein Backup aller Kontakte und Kalendereinträge an und sichert diese in einzelnen Ordnern ab. Backups sind selten verkehrt und so kann die hauseigene App auch Social-Media-Backup von Facebook-, Instagram- und Flickr- Alben anfertigen. Und auch auf Dateien aus Dropbox, Google Drive und Cloud Drive Accounts, Youtube oder Vimeo kann zugeriffen werden und eine Datei heruntergeladen und extern abgelegt werden. Und wem das noch nicht ausreicht, der kann Dateien zwischen iOS-Speicher und externem Speicher hin- und herschieben. So kann ein Video auf dem MomoriesCable in die App rübergeladen werden und verweilt auf dem Gerätespeicher.

DSC_0034

Mein Schlüsselbund sieht seit einigen Wochen verändert aus, denn es hängt das MemoriesCable daran. Der zusammengeklipste Kabel ist in dieser Form 8 cm lang und hat somit Schlüsselanhängerausmaße, die nicht störend wirken – auch in der Hosentasche nicht. So habe ich jederzeit einen USB-Stick, einen externen Sepicher für mein iPhone und ein Lightningladekabel parat. Die Preise schrecken anfangs vielleicht kurz ab, sind allerdings realistisch angesetzt. In der USB2.0-Sparte beginnt der Preis mit der 32Gb-Variante bei ca. 100€ und endet mit der 64GB-Variante bei ca. 114€. In der USB3.0-Sparte beginnt die Preisstaffelung mit der 32GB-Variante mit ca. 107€, geht mit der 64GB mit ca. 139€ weiter und endet bei der 128GB-Version mit ca. 199€. Ich nutze die USB3.0-Variante mit 64GB-Speicherkapazität. Dies ist ein sehr gutes und schnelles Mittelmaß und ermöglicht was ich machen möchte – das Ablegen von großen Dateien und das Aufladen des iPhones. Kompatibel ist das Zubehör mit jedem iOS-Gerät, welches über einen Lightninganschluss verfügt. So lassen sich unterwegs auch schnell und einfach Dateien zwischen iOS-Geräten tauschen. Denn wir wissen ja: AirDrop ist so eine Sache für sich…

Das vorgestelle Zubehör kann bei Interesse hier bestellt werden.

enthält Affiliate-Links

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Her Story: Universal-App mit innovativer Spielidee erstmals auf 1,99 Euro reduziert

Wenn ihr ungewöhnliche, neue Spielideen mögt, solltet ihr definitiv einen Blick auf Her Story werfen. Es handelt sich um eine ganz besondere App.

Her Story 4

Wir sind immer sehr glücklich, wenn wir Spiele im App Store entdecken, die etwas anders sind. Schließlich haben wir alle keine Lust auf das hundertste Match-3-Spiele, das am besten noch mit In-App-Käufen vollgepumpt ist. Stattdessen wünschen wir uns neue Idee und kreative Umsetzungen, so wie es bei Her Story (App Store-Link) der Fall ist. Das sehen die Käufer im App Store wohl ähnlich, denn immerhin gibt es für das im Sommer veröffentlichte Spiel sehr gute viereinhalb Sterne.

Aktuell kann Her Story zum ersten Mal günstiger auf iPhone und iPad installiert werden, statt 4,99 Euro kostet die Universal-App nur noch 1,99 Euro. Aber was für ein Spiel ist Her Story eigentlich? Meine Kollegin Mel hat das in ihrem Bericht mal ganz treffend zusammengefasst: „Nach einiger Zeit, die ich nun mit Her Story verbracht habe, fällt es immer noch schwer, die App in ein bestimmtes Genre einzuordnen. Ein wirkliches Crime-Game ist Her Story nicht, auch keine bloße interaktive Kriminalgeschichte, und auch eine Dokumentation wäre nicht passend. Am ehesten trifft es daher wohl eine Mischung aus allen drei Kategorien.“

Her Story 3

In Her Story sitzt man vor einem uralten Computer und loggt sich in eine Datenbank der Polizei ein. Über eine Suchleiste, in der über die Tastatur des iDevices entsprechende Suchbegriffe wie „ROBBERY“ oder „MURDER“ eingegeben werden können, bekommt man Zugriff auf hunderte kurze Videoclips aus insgesamt sieben Verhören, in der eine Verdächtige (gespielt von Schauspielerin Viva Seifert) zum Verschwinden ihres Ehemannes befragt wird.

Das Ziel ist es, die gesamte Geschichte des Mordes zu einem Puzzle zusammenzufügen. Die Videos selbst können einer Merkliste hinzugefügt werden und sind mit zusätzlichen englischen Untertiteln versehen worden. Grafisch hat sich Entwickler Sam Barlow wirklich etwas einfallen lassen: Man hat zu jeder Zeit das Gefühl, vor einem uralten Röhren-Monitor zu sitzen – selbst die Tipp-Geräusche der Tastatur und die Mausklicks werden passend simuliert.

Einen Haken hat die ganze Sache allerdings: Her Story ist lediglich in englischer Sprache verfügbar und wir gehen nicht davon aus, dass es in Zukunft ein Update mit einer deutschen Lokalisierung geben wird. Wer damit kein Problem hat, bekommt heute aber ein tolles Premium-Spiel zum kleinen Preis.

Der Artikel Her Story: Universal-App mit innovativer Spielidee erstmals auf 1,99 Euro reduziert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Rope 2

PRÄCHTIG! Mehr von Om Nom gibt es in Cut the Rope 2! Mit neuen Charakteren, frischen Spiel-Elementen und kniffligen Missionen war Naschen noch nie so unterhaltsam!Auf seinem unerwarteten Abenteuer reist Om Nom durch üppige Wälder, hektische Städte, Schrottplätze und unterirdische Tunnel – auf der Suche nach nur einem Ziel: SÜSSIGKEITEN! Auf dem Weg trifft er […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2: Multitasking-Ansicht geschmeidiger

bewegWenn ihr die Aktualisierung des iPhone-Betriebssystems auf Version 9.2 bereits abgeschlossen habt, dann schaut euch den überarbeiteten Multitasking-Switcher an. Auf Geräten, auf denen die iOS-Option „Bewegungen reduzieren“ aktiviert ist, lässt sich in diesem nun deutlich ruhiger als bislang zwischen den zuletzt geöffneten Applikationen umschalten, Apple hat auf die Beschleunigung der Kartenanzeige verzichtet. Probiert kurz folgendes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch 2 erscheint angeblich im März

In einem neuen Bericht heißt es mit Verweis auf unbekannte Quellen, dass Apple bereits im kommenden März und damit fast genau ein Jahr nach dem Verkaufsstart der ersten Apple Watch die zweite Generation der Öffentlichkeit präsentieren wolle. Dies widerspricht einem Bericht im November, wonach die neue Generation erst im Herbst 2016 auf den Markt kommen soll. Bislang ist noch nicht abzusehen, ob...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Web-TV-Dienst wegen Probleme auf Eis gelegt?

Schon seit Anfang des Jahres die Gerüchte um einen webbasierten TV-Streaming-Dienst aufkeimten, hielten wir euch auf dem Laufenden. Nun könnten die Spekulationen ein jähes Ende nehmen und der Dienst völlig im Sand verlaufen. Einen aktuellen Bericht von Bloomberg zufolge könnte Apple seine Bemühungen vorerst auf Eis gelegt haben und erst später wieder darauf zurückkommen, wenn die Kabelanbieter bereit für neue Verhandlungen sind.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Musik-Streaming: Spotify könnte Abo-Kunden mit exklusiver Musik bevorzugen

Spotify

Der Musik-Streaming-Dienst Spotify hat sich auf die Fahne geschrieben, dass Abo-Kunden und Kunden der werbefinanzierten Variante auf die gleiche Musik Zugriff haben. Dieses Prinzip könnte enden. Manche Titel gibt es bald vielleicht nur noch im Abo.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Kleiner Sieg": Microsoft soll Apple im Oktober bei Online-Umsätzen von Tablets überholt haben

Microsoft kann am US-amerikanischen Tablet-Markt offenbar einen "kleinen Sieg" verbuchen, wie Fortune schreibt. Im Oktober soll das Unternehmen den Daten der Marktforscher von 1010data nach mehr Umsätze durch den Online-Verkauf von Tablets erwirtschaftet haben als Apple. Auf Microsoft entfielen demnach 45 Prozent der Umsätze, auf Apple nur 17 Prozent. Betrachtet man hingegen die vergangenen zwölf Monate, liegt...

"Kleiner Sieg": Microsoft soll Apple im Oktober bei Online-Umsätzen von Tablets überholt haben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert Lightning-auf-SD-Kartenleser

Gestern stellte Apple nicht nur eine neue Akkuhülle für iPhone 6 und iPhone 6s vor, auch ein weiteres überarbeitetes Zubehörteil lässt sich im Sortiment finden. Der von Apple als "Lightning auf SD Kartenlesegerät" bezeichnete Adapter ermöglicht es, Fotos von einer SD-Karte direkt auf das iPad oder das iPhone zu laden. Apple bot zwar schon zuvor einen solchen Adapter an, dieser unterstützte jedo...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shape Escape: der dornige Weg nach unten

Shape Escape (AppStore) von Buildbox Games ist ein neues Geschicklichkeitsspiel für iOS, das von Apple unter die besten Neuerscheinungen der vergangenen Woche gewählt wurde. Jetzt wollen wir euch den werbefinanzierten Gratis-Download vorstellen.

Im Spiel steuert ihr einen Ball durch gefährliche Level. In diesen sind Kreise, Quadrate und andere geometrische Formen auf dem Bildschirm in verschachtelten Formen angeordnet, jeweils innen mit spitzen und fiesen Dornen bestückt. Durch die einzelnen Formen, die sich permanent drehen, gilt es nun den Ball in Richtung unteren Bildschirmrand zu bugsieren.
Shape Escape iOSShape Escape iPhone iPad
Dafür könnt ihr ihn per Taps springen lassen, um die Dornen zu überwinden. Nach links und rechts bewegt sich der Ball kaum, sondern rollt in den Formen der Schwerkraft folgend an der tiefsten Stelle. Gelangt ihr an einen der Durchbrüche, müsst ihr nun versuchen, eine Etage tiefer zu gelangen, um so dem ersehnten Ziel näher zu kommen. Das ist aber wahrlich nicht so einfach in diesem anspruchsvollen und für viele sicherlich frustrierend schweren Zeitvertreib.

Der Beitrag Shape Escape: der dornige Weg nach unten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple legt Pläne für TV-Streaming-Angebot angeblich auf Eis

apple-tv-500Nach langwierigen Verhandlungen hat Apple die Pläne, unter eigener Regie einen erweiterten Videostreamingdienst über Apple TV anzubieten, offenbar auf Eis gelegt. Der Vorstandsvorsitzende des Medienkonzerns CBS hat sich diesbezüglich auf einer Branchenkonferenz geäußert. Wie der CBS-Chef verlauten ließ, stand sein Unternehmen kurz vor einer Einigung mit Apple. Apple plane ein etwa 14 Kanäle umfassendes Streaming-TV-Angebot […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2: Diese Funktionen hat Apple versteckt

Gestern Abend veröffentlichte Apple die Betriebssystem-Version iOS 9.2. Dies dürfte die schnellste Veröffentlichung einer x.2-Version überhaupt gewesen sein. Das Update behebt zahlreiche Fehler und bringt ebenso viele Detailverbesserungen mit sich. So wurde Apple Music zugänglicher und Siri versteht sich nun auch die arabische Sprache. Doch die Software bietet noch weitere Funktionen, die sich auf den ersten Blick verstecken. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ulysses für iPhone auf der Zielgraden

Ulysses_iPad@2x

Betaprogramm gestartet

Das von vielen Autoren, Bloggern und Schriftstellern bevorzugte, Markdown-basierte Schreibprogramm Ulysses* ist bisher nur für Mac und iPad erhältlich. Die iOS-Version soll demnächst zur Universal-App für iPhone, iPad und iPad Pro werden und dabei auch neue Features von iOS 9 unterstützen, wie Split-View und Slide-Over. Interessierte Autoren können sich ab sofort für das Betaprogramm anmelden, um die neue Version ausgiebig zu testen.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Diese Wallpaper passen zu Euren Apple Cases

Euer iPhone, komplett Ton in Ton – das schafft Ihr mit diesen neuen Wallpapers.


Designer Jason Zigrino hat kostenlose Bildschirmhintergründe erstellt, die perfekt zu Apples hauseigenen Lederhüllen passen. Die Hülle in Sattelbraun oder Roségrau, dazu das passende Wallpaper in Lederoptik – stylisher geht’s kaum.

iPhone Huellen Hintergrund

Die Downloads findet Ihr beim iDownloadBlog oder auf Jasons eigener Seite bei DeviantArt. Es gibt sie fürs iPhone 5 und 5S sowie fürs iPhone 6 und 6S.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cut the Rope 2: Beliebtes Puzzle-Spiel erstmals gratis im App Store

Das nennen wir doch mal ein tolles Angebot: Cut the Rope 2 kann aktuell kostenlos aus dem App Store geladen werden.

Cut the Rope 2 2 Cut the Rope 2 Cut the Rope 2 3 Cut the Rope 2 1

Nächste Woche Donnerstag wird Cut the Rope Magic im App Store erscheinen. Bis dahin sind es noch ein paar Tage, die ihr euch mit einem der Vorgänger vertreiben könnt: Cut the Rope 2 (App Store-Link) wird aktuell erstmals kostenlos für iPhone und iPad angeboten. Bisher hat das tolle Puzzle-Spiel immer mindestens 99 Cent gekostet, auch das war ein absolut fairer Preis für eine App mit dieser Qualität.

Cut the Rope 2 ist bereits vor knapp zwei Jahren erschienen, doch durch ständige Update hat die Universal-App nichts von ihrem Glanz verloren. Aktuell gibt es im App Store zwar nur drei Sterne im Schnitt, davon sollte man sich aber nicht irritieren lassen: Alle Versionen von Cut the Rope 2 sind mit viereinhalb Sternen bei über 1.600 Stimmen bewertet.

Da sich am Spielprinzip nichts wesentliches verändert hat, ist Cut the Rope 2 auch für Einsteiger eine absolute Empfehlung – der Schwierigkeitsgrad steigt erst nach einigen Leveln an, wenn man versucht immer alle drei Sterne zu holen. Wie aus den vorherigen Teilen bekannt, muss man mit dem kleinen grünen Monster Om Nom alle Süßigkeiten aufessen.

Die Geschichte ist dieses Mal aber nicht so einfach, denn die kleinen Spinnen haben die Leckereien aus den Paketen, dem bisherigen Zuhause von Om Nom, entführt. Der kleine Racker macht sich in Cut the Rope 2 daher auf eine spannende Reise durch verschiedene Welten: Wald, Damm, Schrottplatz, Stadtpark und Untergrund. Nach dem Cut the Rope 2 ursprünglich 120 Level bot, wurde die Universal-App mittlerweile auf 168 Level erweitert.

Wer sich das Spiel bisher noch nicht auf sein iPhone oder iPad geladen hat, sollte das heute nachholen – denn immerhin gibt es Cut the Rope 2 gratis.

Der Artikel Cut the Rope 2: Beliebtes Puzzle-Spiel erstmals gratis im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USB 3.0 Unterstützung fürs iPad Pro: Neues Apple Lightning auf SD-Kartenlesegerät

Das iPad Pro wird seiner „Pro“-Bezeichnung immer mehr gerecht. Nachdem die Benchmark-Werte des 12,9 Zoll iPads voll und ganz überzeugen konnten, wurde bekannt, dass der Lightning-Port des Gerätes USB 3.0 unterstützt. Es hieß, dass Apple an einem Adapter arbeitetet, um die USB 3.0 Geschwindigkeit zu ermöglichen. Ein erster Adapter steht nun im Apple Online Store bereit.

lightning_sd

Apple präsentiert neues Apple Lightning auf SD-Kartenlesegerät

Apple hat am gestrigen Tag ein neues Lightning auf SD-Kartenlesegerät im Apple Online Store platziert. In der Beschreibung des Gerätes heißt es

Mit dem Lightning auf SD Kartenlesegerät ist es ganz einfach, Fotos und Videos von deiner Digitalkamera auf dein iPad zu laden, damit du sie auf dem brillanten Retina Display gemeinsam mit deinen Freunden anschauen kannst.

Leg die SD Karte in den Kartenleser und dein iPad öffnet automatisch die Fotos App, die deine Fotos in Momente, Sammlungen und Jahre sortiert. Und wenn du die iCloud Fotomediathek nutzt, werden alle deine Fotos und Videos in voller Auflösung sicher in der iCloud gespeichert und erscheinen automatisch in der Fotos App auf allen deinen Geräten. Mit der iCloud Fotofreigabe kannst du deine Fotos und Videos mit genau den Menschen teilen, denen du sie zeigen willst.

Das Lightning auf SD Kartenlesegerät unterstützt Übertragungsgeschwindigkeiten bis USB 3, gängige Fotoformate wie JPEG und RAW sowie SD und HD Videoformate wie H.264 und MPEG‑4. (USB 3 Geschwindigkeiten nur mit iPad Pro. Die übrigen iPad Modelle unterstützen USB 2 Geschwindigkeiten.)

Thematisch passend haben wir in dieser Angelegenheit noch eine kleine Ergänzung. Im Rahmen der Freigabe von iOS 9.2 bietet das iPhone fortan auch die Unterstützung für den USB Kamera-Adapter zum Importieren von Fotos und Videos. Bislang konnte dieser nur am iPad genutzt werden. Somit könnt ihr eure Fotos unter iOS 9.2 über den Kamera-Adapter auf euer iPhone importieren.

Das neue Lightning auf SD Kartenlesegerät kostet 35 Euro und ist im Apple Online Store in 3 bis 5 Tagen versandbereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spotify: Musik-Angebot in Gratis-Version bald begrenzt?

Spotify verzeichnet nach eigenen Angaben 20 Millionen Nutzer, die für den Musik-Katalog des Dienstes 10 Euro im Monat zahlen. Weitere 80 Millionen allerdings nutzen den Service kostenlos und werden dabei lediglich durch Werbung monetarisiert. Für die Musiker und Plattenfirmen springt hier jedoch weniger Profit raus, weshalb Spotify in Erwägung ziehen könnte, einige Songs von bekannten Musikern nur im Premium-Abteil anzuzeigen.

Von diesen Gedanken zumindest berichtet das Wall Street Journal zur Stunde unter Berufung auf Unternehmensinsider.

Das Ganze könnte so aussehen: Künstler, die eine neue Single herausbringen, würden dann ihren Song zum Start zunächst nur für Premium-Kunden freischalten. Erst später hätten auch Gratis-Abonnenten die Möglichkeit, das Lied zu hören.

Musik-Streaming: Konkurrenzkampf wird härter.

Um das Musik-Angebot in der kostenlosen Version aber nicht vollends zu schrumpfen, möchte Spotify dem Vernehmen nach diese Möglichkeit nur ausgewählten Künstlern geben.

Zwar wissen auch die Musiker, dass Streaming die Zukunft ist, da die Margen bei solchen Angebote allerdings im Vergleich zum klassischen Verkauf sehr gering sind, geraten die Dienste immer mehr unter Druck. Auch der Eintritt von Apple macht die Sache für Spotify und Co nicht lukrativer. Apple zahlt unter Umständen mehr, um Alben exklusiv anbieten zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bietet Smart Battery Case für das iPhone 6 und 6s für 119 Euro an

Recht überraschend hat Apple nun ein neues Accessoire für das iPhone 6s auf den Markt gebracht. Hierbei dreht es sich um das Smart Battery Case, das die Batterielaufzeit des Apple-Smartphones dank eines eingebauten Akkus steigert und außerdem das Gehäuse schützt. Zum Preis von 119 Euro kann diese Akkuhülle von Apple erworben werden.

Smart Battery Case

Das neue Smart Battery Case von Apple eignet sich nur für das iPhone 6 und iPhone 6s. Über den Lightning-Anschluss erfolgt die Verbindung der beiden Komponenten. Zur Verwendung muss das iPhone lediglich in das Case hineingeschoben werden. Sobald die Verbindung besteht und der Akku vom iPhone ein wenig aufgebraucht wurde, lädt sich das Smartphone über das Smart Battery Case auf. Wie Apple angibt, profitieren Nutzer vom Smart Battery Case von einer verlängerten Sprechdauer in Höhe von maximal 25 Stunden. Außerdem können Videos in HD bis zu 20 Stunden lang mit einer Ladung geschaut werden. Apple verbaut in dem Smart Battery Case zudem eine zusätzliche Empfangsleitung, um die Sprachqualität beim Telefonieren konstant halten zu können, wenn das Accessoire genutzt wird.

Volle Integration vom Smart Battery Case in iOS

Apple integriert das Smart Battery Case zudem in die Mitteilungszentrale sowie in den Lockscreen unter iOS. Hier kann der aktuelle Ladezustand eingesehen werden. Das Smart Battery Case schlägt mit 119 Euro zu Buche und kann ab sofort in den Farben Anthrazit und Weiß im Apple Online Store bestellt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV – The Future of Television

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: Erste Batterie-Hülle von Apple für das iPhone

Bildschirmfoto 2015-12-09 um 07.33.46

Es war sehr überraschend, als Apple gestern seine Zubehör-Seite des iPhones aktualisierte und dabei nun ein neues Case zu sehen ist, welches für viele durchaus interessant sein könnte. Apple hat nämlich ein Batterie-Pack („Smart Battery Case“) auf den Markt gebracht, welches direkt mit dem iPhone verknüpft werden kann. Die Batterie soll dafür sorgen, dass das iPhone 25 Stunden mit Strom versorgt werden kann und damit kann das iPhone über 2 Tage in Vollbetrieb bleiben. Dies ist sicherlich eine Alternative zu allen anderen Batterie-Lösungen für das iPhone – über das Design lässt sich streiten.

Preis ist auch okay
Erstmals finden wir den Preis des Zubehörs von Apple halbwegs okay. Andere Hersteller verlangen zwischen 80 und 160 Euro für solch eine Batteriehülle und Apple liegt hier bei 119 Euro und somit ziemlich in der Mitte. Bislang gibt es noch keine Erfahrungsberichte, aber wir können uns sicher sein, dass dies in den nächsten Tagen und Wochen nachgereicht werden. Für iPhone-Vielnutzer ist dies sicherlich auch ein gutes Weihnachtsgeschenk, da es das Case auch in zwei Farben (schwarz u. weiß) gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

What happened to Apple design?

What happened to Apple design?

Unapologetically bad

Bildschirmfoto 2015-12-08 um 23.00.07

Ein schöner Kommentar von Nick Statt von The Verge zu den in letzter Zeit immer öfter auftretenden ‘Kompromissen’ beim Design neuer Apple-Produkte, das mit dem gestern veröffentlichten Battery Case wohl vorerst den Gipfel der Geschmacklosigkeit erreicht haben dürfte.


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

gt5915 Die Woche im Fokus

Seit einer längeren Zeit schreibt der Mirko im #GeekTalk Podcast jeweils fleißig und ausführlich seine Meinungen zu unseren Themen darunter. Das ehrt und fasziniert uns von Woche zu Woche wieder. Deshalb habe ich ihm vorgeschlagen, diese Worte doch gleich in einem wöchentlichen Beitrag etwas unterzubringen.

gt5915 Die Woche im Fokus

Eigene Gedanken und Meinungen zum #GeekTalk und der Technik-Woche.
Hier gehts zur aktuelle #GeekTalk Folge

Mac Appstore – Apps verschwinden!

Die Aussage von Martin, dass er die App 1Password nicht mehr laden konnte, rief mir folgendes Thema ins Gedächtnis.

Verlieren die Entwickler langsam die Geduld mit dem Mac Appstore?

Prominentestes Beispiel war der Entwickler Bohemien Coding der seine App «Sketch» vergangen Woche aus dem Appstore nahm. Gründe für den Schritt waren unteranderem dass Updates lange bei Apple liegen, bevor die freigegeben wurden und das fehlen der Möglichkeit kostenpflichtigen Updates anzubieten.

Wäre es nun nicht an der Zeit, dass Apple, auch für das iPad Pro, das «Konzept Appstore» überdenkt? Nur weil etwas bis jetzt funktioniert hat, heißt das nicht, dass man es so belassen muss. Wie denken die Jungs vom #GeekTalk darüber?

Alte Hardware + alte Software = alte Kiste?

Als kurzer Zwischenrufer zum Thema Laufzeit von Computern.

Mac Mini Slot-in

Mac Mini Slot-in

Als ich letzte Woche meinen alten Mac Mini G4 mal wieder angeschmissen habe, war ich positiv erschrocken, wie performant der mit OS X 10.3 läuft. Keine Verzögerung beim öffnen der Programme, kein Ruckeln. Wer also noch nen alten Mac im Keller hat, sollte den mal anschmeißen, langsam waren die Macs damals auch nicht ;)

SBB, Deutsche Bahn – alles digital?

Ich finde es sehr gut, dass man immer mehr Tickets direkt aus den jeweiligen Apps kaufen kann. Kein nerviges Anstehen mehr am überfüllten Fahrkartenautomat. Man kann gemütlich die Fahrkarte auch noch im Zug kaufen.

DB Navigator App (iOS)

DB Navigator App (iOS)

Dennoch sehe ich eine Gefahr, was das Digitale-Ticket angeht. Was tun, wenn der Akku schlapp macht? Was tun, wenn die App abstürzt und Daten verliert? Das ist alles schon passiert. Dann hat man auf einmal kein Ticket mehr und steht etwas dumm da, wenn der freundliche Kontrolleur das selbige sehen will.

Klar kann man z. B. so argumentieren: „Dann nimm halt nen extra Akku mit!“ Ist das aber wirklich die Lösung? Denn ich will ja eigentlich immer weniger dabei haben. Wie schon Achim anmerkte, keine Bankkarte zum Verifizieren, keine BahnCard für die Vergünstigung, etc. Und dann soll ich auf einmal einen extra Akku mitschleppen? Ist das wirklich die Lösung?

Ich denke, hier sind wir erst am Anfang des Weges und es wird noch die ein oder andere gute Idee aus der Tech-Branche geben. Bis es soweit ist, werde ich auf meinen Reisen nicht darauf verzichten, auch immer eine ausgedruckte Version meines Tickets dabei zu haben…

S(mart)watch* und dieses NFC – kontaktloses Bezahlen «so lala»

Swatch & NFC von VISA

Swatch & NFC von VISA

*Swatch und das Thema Smartwatch. Irgendwie hat man das Gefühl, seit Apple mit seiner Apple Watch auf dem Markt ist, spielt Swatch den Beleidigten. Grundsätzlich wurde alles schlecht geredet, was Apple präsentiert hat. Jede Funktion. Nun Versucht sich Swatch ebenfalls mit einem Payment-Service in einer Uhr. Aber warum wieder nur eine Funktion, warum nicht einen wirklichen Konkurrenten zur Apple Watch?

Wie schon beim ersten Versuch, der die Swatch «smart» für den Beachvolleyball-Spieler machen sollte, bekommt die neue Uhr wieder nur genau ein Smart-Feature. NFC-Payment dank der Unterstützung von VISA. Also sprechen wir doch eher von einer «Feature»-Watch als von einer echten Smart-Watch, oder? Das ganze erinnert mich sehr an Ende des 20./Anfang des 21. Jahrhunderts, als man seine Skikarte auf die Swatch laden konnte. Nur eben für VISA-Daten, also nichts grundlegend Neues?

Aber warum sollte man dann nur in drei Ländern bezahlen können? USA, Brasilien, Schweiz. Geht es nicht eher darum, dass man dann nur mit VISA Kontaktdaten aus den genannten Ländern das Payment einrichten kann? Denn…

VISA und NFC – das ist doch ein alter Hut?

Richtig, ich selber nutze eine VISA Karte mit einem NFC-Chip aus DE, und das nicht erst seit gestern. Leider ist es aber noch nicht das gelbe vom Ei. Meine Erfahrungen damit will ich hier nur kurz anreißen:

  • Im Supermarkt kann ich damit nicht bezahlen, weil keine VISA akzeptiert wird.
  • An der Tankstelle hab ich bei meinem ersten Versuch erst mal das Bezahlterminal zum abstürzen gebracht und das mich dann «zehn Minuten» warten ließ, bevor ich bezahlen konnte. Dann aber nicht mit NFC, sondern normal.
  • …weitere Möglichkeiten sind zumind. in meiner Ecke von Süddeutschland nicht vorhanden.

Ich weiß nicht wie es in der Schweiz aussieht, vielleicht kann Martin da mal einen Beitrag zu verfassen.

Fazit: Sind wir doch ehrlich zu uns selbst. Wir werden noch lange nicht auf Karten im Geldbeutel verzichten können.

Uhren als Schmuckstück – TAG Heuer und der Hang zur Premium-Smartwatch

Bildquelle: TAG Heuer

Laut Bloomberg scheint das Interesse an der Smartwatch aus den Hause TAG Heuer mehr als nur groß zu sein. Aus diesem Grund muss das Unternehmen die Produktion ankurbeln um dem Andrang gerecht zu werden, denn bei ca. 1200 Stück pro Woche kann die Nachfrage von 100.000 Vorbestellungen nur langsam befriedigt werden.

Was mich persönlich sehr an der TAG Heuer reizt, ist die Verbindung von Schweizer Manufaktur-Kunst in Verbindung mit moderner Technik. Anders als z. B. bei der Apple Watch kommt das Gehäuse aus den gleichen Werken, die auch die Gehäuse für die «echten» mechanischen Uhren herstellen. Also aus der Schweiz. Ich bin wirklich auf die ersten Reviews der Tech-Branche gespannt.

PS: Also ich finde, die TAG Heuer Connected wäre doch was für Martin zum reviewen ;)

Apple – wirklich euer Ernst?

Nach dem doch ziemlich hässlichen Apple Watch Dock haut Apple schon wieder sowas raus, das «Smart Battery Case». Man hat etwas das Gefühl, dass Apple ziemlich viel Müll im Keller liegen hat, der raus (in den Store) muss…

Smart Battery Case – Bildquelle: Apple

Wer sich trotzdem kaufen mag, anbei der Link.

The post