Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.374 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Finanzen
3.
Produktivität
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Fotografie
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Finanzen
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Navigation
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Spiele
3.
Spiele
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Finanzen
8.
Unterhaltung
9.
Wirtschaft
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Andreas Gabalier
9.
Genetikk
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Andreas Gruber
5.
Judy Astley
6.
Marc-Uwe Kling
7.
Simon Beckett
8.
Nele Neuhaus
9.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
10.
Marc-Uwe Kling
Stand: 23:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

333 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

24. November 2015

Foo Fighters veröffentlichen Gratis-EP "Saint Cecilia" im iTunes Store

Die US-amerikanische Rockband Foo Fighters, die kürzlich ihre Welttournee aufgrund der Terroranschläge in Frankreich vorzeitig beendete, hat gestern überraschend eine kostenlose EP (Extended Play) veröffentlicht. "Saint Cecilia" enthält fünf Songs und steht über alle gängigen Musik-Plattformen, darunter auch im iTunes Store, gratis zum Download bereit. In einem persönlichen...

Foo Fighters veröffentlichen Gratis-EP "Saint Cecilia" im iTunes Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn startet die Black Week mit vielen Angeboten

Black Friday heißt bei Saturn Black Week. Es gibt ab sofort viele Angebote.

Neben allerlei Kaffeemaschinen und Tablets aus dem Android-Lager finden sich zum Start auch interessante Angebote für Apple-Interessierte.

Black Week Saturn Logo

Aus der Liste wollen wir vier Deals noch mal besonders erwähnen: Das iPhone 5s mit 16 GB gibt es für nur 399 Euro. Der SoundLink Mini Speaker von Bose wird mit nur 149 Euro veranschlagt. Aufgefallen sind uns auch die Beats Urbeats 2/In-Ear für nur 49 Euro – und die unverwüstliche Xbox im Bundle für 369 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: 3D Touch bei OneDrive, incurve als Spieletipp

AppSalat am 24.11.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Update für Viber. Nutzt jemand den Messenger Viber? Darüber können nun Dokumente und Archive versendet werden. außerdem ist es möglich, auf Nachrichten interaktiv in Push zu antworten und Nachrichten zu löschen.

WP-Appbox: Viber (Kostenlos, App Store) →

OneDrive mit 3D Touch. Der Online-Speicher von Microsoft unterstützt nun 3D Touch aug dem iPhone 6s. Damit lassen sich Punkte direkt vom Homescreen aus erreichen.

WP-Appbox: OneDrive – Cloudspeicher für Fotos und Dateien (Kostenlos, App Store) →

Minecraft erhält dritten Part. Der Storymode bei Minecraft wurde um einen weiteren Teil erweitert.

WP-Appbox: Minecraft: Story Mode (4,99 €, App Store) →

Spieletipp: incurve – sector 2. Das neu veröffentlichte Spiel ist insbesondere für Fans der Kategorie Physik-Puzzle zu empfehlen.

WP-Appbox: incurve - sector 2 (0,99 €, App Store) →

iOS Rabatte im Überblick

„My Ultimate Bucket &…“ (Universal) – €1.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Meine ultimative Bucket & To-Do List: Ihr Leben Ziele, Träume & Wünsche Progress Tracker Organizer (1,99 €, App Store) →

„Cal2Todo swipe“ (Universal) – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Cal2Todo swipe (1,99 €, App Store) →

„WritePad Italiano“ (iPad) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: WritePad Italiano (4,99 €, App Store) →

„Todo – To-Do & Task List“ (Universal) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Todo -Die ORIGINALE To-Do-Aufgabenliste (0,99 €, App Store) →

„CuteTag for iPad“ (iPad) – €4.99 statt €5.99.

WP-Appbox: CuteTag for iPad (4,99 €, App Store) →

„Search Ace : Quick Web…“ (iPhone) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Search Ace : Quick Web Search (Kostenlos, App Store) →

„Before Leaving“ (iPhone) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Before Leaving (Kostenlos, App Store) →

„PlusMe – a multi counter…“ (iPhone) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: PlusMe - a multi counter with history (Kostenlos, App Store) →

„LaunchCode Shortcut with…“ (iPhone) – €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: LaunchCode Shortcut with Notification Center (1,99 €, App Store) →

„OrthoGraph Tape Measure -…“ (iPad) – €54.99 statt €79.99.

WP-Appbox: OrthoGraph Tape Measure - home and interior design not only for Architects (54,99 €, App Store) →

„Slope Calc“ (iPhone) – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Slope Calc (0,99 €, App Store) →

„WritePad Nederlands“ (iPad) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: WritePad Nederlands (4,99 €, App Store) →

„Battery Power-X“ (iPhone) – €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: Akku Power-X (1,99 €, App Store) →

„gTasks Pro – Tasks Manager…“ (Universal) – €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: gTasks Pro - Aufgaben-Manager für Google Task GMail To Do Liste und Erinnerungen (2,99 €, App Store) →

„WritePad Português“ (iPad) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: WritePad Português (4,99 €, App Store) →

„InfoMan“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: InfoMan (Kostenlos, App Store) →

„Splashtop Wired XDisplay HD…“ (iPad) – €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Splashtop Wired XDisplay HD – Extend & Mirror (4,99 €, App Store) →

Mac Apps, die heute reduziert sind

„Business Mix for Pages“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Business Mix for Pages (9,99 €, Mac App Store) →

„Jumsoft Clipart“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Jumsoft Clipart (9,99 €, Mac App Store) →

„Toolbox for iWork“ kostet €39.99 statt €79.99.

WP-Appbox: Toolbox for iWork (39,99 €, Mac App Store) →

„Set for MS Excel“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Set for MS Excel (9,99 €, Mac App Store) →

„Supertab for WhatsApp“ kostet €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Supertab for WhatsApp (1,99 €, Mac App Store) →

„ColorSwap“ kostet €7.99 statt €9.99.

WP-Appbox: ColorSwap (7,99 €, Mac App Store) →

„Magic Sort List“ kostet €.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Magic Sort List (0,99 €, Mac App Store) →

„SQLPro for SQLite (sql…“ kostet €4.99 statt €15.99.

WP-Appbox: SQLPro for SQLite (sql database and coredata manager/editor) (4,99 €, Mac App Store) →

„Inspiration Set for Pages“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Inspiration Set for Pages (9,99 €, Mac App Store) →

„Clipart Prime“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Clipart Prime (9,99 €, Mac App Store) →

„Stationery Set for Pages“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Stationery Set for Pages (9,99 €, Mac App Store) →

„Set for MS Office“ kostet €19.99 statt €39.99.

WP-Appbox: Set for MS Office (19,99 €, Mac App Store) →

„Mail Stationery“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Mail Stationery (9,99 €, Mac App Store) →

„Infographics“ kostet €9.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Infographics (9,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro Verkaufszahlen stellen Microsoft Surface-Familie in den Schatten

Letzte Woche meldete sich Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und gab an, dass er damit rechnet, dass Apple im laufenden Weihnachtsquartal insgesamt 2,5 Millionen iPad Pro verkaufen wird. Aktuell heißt es im Apple Online Store, dass das iPad Pro innerhalb von 3 bis 5 Geschäftstagen versandt wird.

ipad_pro_2

iPad Pro: 1,7 Millionen Exemplare zum Weihnachtsgeschäft

Nun melden sich die Analysten von RBC Capital Markets zu Wort und gehen etwas konservativer zu Werke. RBC rechnet damit, dass Apple nach dem Verkaufsstart Mitte November rund 1 Million Exemplare pro Monat verkaufen wird. Dies führt zu 1,7 Millionen verkaufte Geräte im Jahr 2015 und 3 Millionen verkaufte iPad Pro in den ersten drei Monaten nach Verkaufsstart.

Weiter heißt es, dass Apple 200 Dollar Gewinn pro Gerät verbucht, so Businessinsider (via 9to5) Dies führt innerhalb der ersten drei Monate zu einem Umsatz von rund 2,4 Milliarden Dollar und einem Gewinn von 600 Millionen Dollar. Das iPad Pro startet in den USA bei 799 Dollar (ohne Steuern) und hierzulande bei 899 Euro (inkl. MwSt).

In den Monaten Mai, Juni und Juli verbuchte Microsoft mit seiner Surface-Familie einen Umstatz von 888 Millionen Dollar. Damit ist Apple auf einem guten Weg, in nur einem Quartal mehr iPad Pro zu verkaufen, als Microsoft die ganze Surface-Familie bisher absetzen konnte.

Bisher bot Apple das 7,9 und 9,7 Zoll iPad an, welches sich in primär an Endverbraucher richtet. Mit dem neuen 12,9 Zoll iPad Pro sowie Apple Pencil und dem Smart Keyboard richtet sich Apple verstärkt an Geschäftskunden, Designer, Kreative und Künstler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

IS empfiehlt seinen Anhängern die Verwendung von iMessage

US-Behörden kritisieren bereits seit Jahren verschlüsselte Kommunikationsdienste, speziell iMessage steht immer wieder im Mittelpunkt von Diskussionen. Apple beteuert, dass sie den Strafverfolgungsbehörden auf die Ende-zu-Ende-verschlüsselten Nachrichten nicht einmal Zugriff gewähren könnten, wenn sie wollten. Den Behörden passt das gar nicht – immerhin befürchten...

IS empfiehlt seinen Anhängern die Verwendung von iMessage
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Solitaire Pack – Play Patience

Patiencesatz – Patience Spielen ist eine Sammlung von 9 verschiedenen Patiencekartenspielen. Es gibt drei Spielmodusse; jeder davon besteht aus drei verschiedenen Typen. Sie können verschiedene Versionen von Spider, Klondike und Freecell spielen. Alle Versionen haben einzigartiges Design. Wählen Sie den Patience, den Sie am meisten mögen und genießen Sie das Spiel!Spielregeln:Die Regeln sind klassisch. Sie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: neue App-Kategorien freigeschaltet

Seit Ende Oktober lässt sich AppleTV über den Apple Online Store kaufen. Seitdem justiert Apple hier und dort bei seiner kleinen schwarzen Medienbox nach. So wurde unter anderem tvOS 9.0.1 freigegeben, Top-Charts im App Store eingeführt und App-Kategorien (zumindest in den USA) eingerichtet. Im Laufe des Tages hat Apple neue App-Kategorien freigeschaltet.

appletv_neue_kategorien

Neue App-Kategorien für AppleTV Apps

Soviel sei vorab gesagt, die App-Kategorien für AppleTV Apps stehen derzeit nur in den USA zur Verfügung. Diese wurden nun erweitert. Eine gute Möglichkeit, nach Apps auf AppleTV zu suchen, stellen zweifelsfrei die App-Kategorin dar. Kurz nach dem AppleTV Verkaufsstart führte Apple mit Spiele und Unterhaltung (Games und Entertainment) zunächst zwei App-Kategorien ein.

Nun hat Apple die Kategorien um fünf weitere Kategorien erweitert, so dass ab sofort Apps auch in Education, Health & Fitness, Lifestyle, News und Sports eingegliedert werden. Die neuen Kategorien ermöglichen es Anwendern in jedem Fall deutlich einfacher nach Apps zu suchen. Wir gehen davon aus, dass Apple App-Kategorien für AppleTV auch in Kürze hierzulande einführen wird. Tag für Tag finden neue Apps den Weg auf AppleTV und befüllen die neuen Kategorien. (via iDownloadBlog)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hack für iPad Pro ermöglicht Peek und Pop mit dem Apple Pencil

Das iPad Pro beherrscht kein 3D Touch - das können derzeit nur die iPhone 6s und 6s Plus. Doch ein Entwickler hat es nach eigenen Angaben geschafft, mittels eines Hacks die Funktion beim iPad Pro zu simulieren - mit dem Apple Pencil.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht über Verbrennungen durch Apple Watch aufgetaucht

Die dänische Nachrichten-Website Ekstra Bladet berichtet von einem Mann, der durch die Apple Watch schwere Verbrennungen am Handgelenk erlitten hat. Die Verletzungen wurden dokumentiert. Auch eine Beschädigung an dem metallenen Armband der Apple Watch ist auf den Fotos zu erkennen. Was war passiert?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Merkwürdige Datenschutz-Tipps von o2: „Apple muss nicht alles wissen“

datenUpdate vom 25. November, 11 Uhr o2 hat seinen Datenschutz-Artikel kommentarlos von der eigenen Webseite entfernt. Original-Artikel vom 24. November Die Informationen, die der Netzbetreiber o2 in den vergangenen Tagen für seine Kunde aufbereitet laden einmal mehr Grübeln ein. Nachdem die Telefonica-Tochter ihre Nutzer erst im vergangenen Monat dazu aufforderte, vorhandene SIM-Karten mit Schere und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In China soll Apple Pay Anfang 2016 starten

Der Bezahldienst Apple Pay soll Anfang 2016 in einem der wichtigsten Märkte für Apple starten. Gemeint ist nicht etwa Deutschland sondern China. Dort sollen einem Bericht des Wall Street Journals nach bald die Kunden kontaktlos mit ihren iPhones und Apple Watches bezahlen können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Saturn Black Week gestartet: Rabatt auf iPhone 5S, Bose SoundLink Mini II, Xbox One, Nespresso und mehr

Am kommenden Freitag ist es wieder soweit. Zahlreiche Händler feiern den sogenannten Black Friday und reduzieren zahlreiche Produkte. Im vorauseilenden Gehorsam hat Satun am heutigen Abend die sogenannte Black Week gestartet. Saturn möchte nicht nur an einem Tag die Preise purzeln lassen, sondern möchte eine ganze Woche lang diverse Deals in den Mittelpunkt stellen.

saturn_black_week

Saturn Black Week: Rabatte, Rabatte, Rabatte

Wir haben uns die Saturn Black Week Angebote gerade mal angeguckt. Auf den ersten Blick sind ein paar wirklich attraktive Angebote dabei. Hier die besten Deals in der Übersicht

  • Apple iPhone 5s (16GB) nur 399 Euro
  • BOSE SoundLink Mini Bluetooth speaker II (Pearl / Athrazit) nur 149 Euro
  • Beats Urbeats 2 / In-Ear (verschiedene Farben) nur 49 Euro
  • Microsoft XBOX One 500 GB Bundle nur 369 Euro
  • LG 43LF540V nur 369 Euro
  • Samsung UE48J6350 nur 549 Euro
  • Samsung UE55JU6850 nur 899 Euro
  • Bosch WAE283ECO nur 359 Euro
  • Bosch KGE39VI44 nur 599 Euro
  • AEG T 55770 IH4 nur 469 Euro
  • Siemens TE603501 nur 549 Euro
  • KRUPS Nespresso Citiz & Milk XN730T (Titan) / XN7305 (Red) nur 159 Euro
  • BRAUN SMART CONTROL nur 39 Euro
  • CANON IXUS275 HS (Schwarz / Silber) nur 139 Euro
  • Canon EOS 1200D DZ Kit 399 Euro
  • ROLLEI Actioncam 400 (WLAN, Schwarz) nur 79 Euro
  • LENOVO 100-15IBD nur 449 Euro
  • ASUS ZenPad 10 nur 229 Euro
  • HP Acer PC, AOC Monitor, HP Drucker nur 799 Euro
  • Acer Aspire XC-710 nur 599 Euro
  • AOC I2476VW Monitor nur 149 Euro
  • HP OfficeJet 4630 nur 89 Euro
  • Intenso 2,5“ Memory Case USB 3.0 49 Euro
  • Samsung Galaxy S3 neo 159 Euro
  • Sony SW2 Metall Silber Smartwatch nur 69 Euro
  • Nintendo Wii U Mario Maker Super-Pack 299 Euro

Für jeden sollte etwas dabei sein. Interesse am iPhone 5S, an Beats urBeats Köpfhörer, Bose Soundlink Mini II oder an einem weiteren Produkte der Saturn Black Week? Scheint einfach mal vorbei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Relight Better Photos: Neu von den Machern von Relight

Die Macher von Brushstroke haben mit Relight eine weitere gute Foto-App gestartet.

Die Anwendung ist universal und hilft Euch dabei, besonders beeindruckende Fotos zu schießen. Die HDR-Filter werden in Echtzeit über das Foto gelegt, sodass Ihr schon vor dem Abdrücken seht, wie das Ergebnis aussehen wird.

8 Modi für alle Szenarien

Acht unterschiedliche Modi sorgen dafür, dass in jeder Situation die besten Bilder geschossen werden können.

Relight Screen

So können zum Beispiel Schnappschüsse im Dunkeln verbessert, Kontraste erhöht oder Farben natürlicher dargestellt werden. Zusätzlich dazu gibt es noch einmal mehr als 50 Filter. Mit diesen Filtern könnt Ihr dann noch mehr Effekte hinzufügen.

3D Touch: Integration für verbesserte Bedienung

Die Entwickler haben auch Unterstützung für 3D Touch eingearbeitet. Die Bilder lassen sich dann auch gleich aus der App heraus teilen und in verschiedenen Formaten exportieren. (ab iPhone 5, ab iOS 8.1, englisch)

Relight - Bessere Fotos Relight - Bessere Fotos
(1)
2,99 € (universal, 10 MB)
Brushstroke Brushstroke
(77)
2,99 € (universal, 22 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR RELIGHT BETTER PHOTOS
  • Mehrwert - 8/10
    8/10
  • Usability - 8/10
    8/10
  • Design - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Eine beeindruckende Foto-App, mit der sich mittels einfacher Bedienung sehr gute Bilder schießen lassen.

8.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D-Druck: Welche Innovationen bringt die Zukunft?

3D-Druck: Was bringt die Zukunft? Von Körperteilen bis hin zu Pfannkuchen: Der 3D-Druck hat gerade erst begonnen, sein Potential zu nutzen. Erwarten uns in der Zukunft Replikatoren im Stil von „Star Trek“?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppDrawer bringt Android-Feature für iOS

Mit AppDrawer ist ein neuer Jailbreak-Tweak in Cydia erschienen, der genau dieses Android-Feature auch auf Apple-Geräte bringt. Mit diesem könnt ihr alle installierten Apps auf einmal durchscrollen, das lästige Wechseln zwischen den verschiedenen Homescreen-Seiten entfällt.

Mit AppDrawer einen App-Überblick bekommen

AppDrawer ist mit iOS 8 und iOS 9 kompatibel. Derzeit wird ausschliesslich das iPhone unterstützt, eine iPad-Version soll aber bereits in Arbeit sein. Habt ihr den 1.99$ teuren Tweak, welcher direkt in der BigBoss-Repo erhältlich ist, installiert, wechselt ihr am Besten direkt in die Einstellungen. Dort findet ihr in einer eigenen Sektion zwei Einstellungsmöglichkeiten, damit der Tweak genau euren Wünschen und Bedürftnissen entspricht.

So könnt ihr unter „Hidden Applications“ einstellen, welche Apps nicht im App-Drawer angezeigt werden sollen. Unter „Favourite Applications“ hingegen könnt ihr eure persönlichen Favoriten-Programme erstellen, welche ihr dann in einer eigenen Sektion in AppDrawer findet.

Wechselt ihr nun zurück auf den Homescreen, entdeckt ihr das für ehemalige Android-User bekannte App Drawer-Icon

AppDrawer Icon

Drückt ihr auf dieses, wird direkt AppDrawer geöffnet. Das Icon könnt ihr übrigens frei auf eurem Homescreen platzieren und so beispielsweise direkt im Dock ablegen, um einen schnellen Zugriff zu erhalten.

Kritisieren kann ich nach meinem Test eigentlich ausschliesslich die fehlende Wischgeste, um zwischen den Favoriten und allen Apps zu wechseln. Es ist also zwingend nötig, in der oberen Leiste auf „Favoriten“ zu klicken, um zu diesen zu wechseln. Dieser Punkt ist sicherlich noch verbesserungswürdig. Ansonsten erhält man mit AppDrawer einen gut funktionierenden Tweak, der in der nächsten Zeit sicherlich auch noch einige Updates mit Verbesserungen bekommen wird.

The post AppDrawer bringt Android-Feature für iOS appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch auf iPad Pro: Hack macht’s möglich

iOS-Entwickler Hamza Sood hat einen neuen Hack für iOS 9 präsentiert und im Video dokumentiert, der 3D Touch auf dem iPad Pro präsentiert, und zwar mithilfe des Apple Pencil. Hamza Sood präsentiert einen Hack für iOS 9. Voraussetzung ist der Einsatz eines Jailbreaks. Der Hack von Sood, dessen Quellcode via GitHub bereitgestellt wird, klinkt sich (...). Weiterlesen!

The post 3D Touch auf iPad Pro: Hack macht’s möglich appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: iPad Pro Jailbreak ermöglicht 3D Touch mittels Apple Pencil

3D Touch ist derzeit ein exklusives Feature des iPhone 6S und iPhone 6S Plus. Apple hat der neuen iPhone-Generation ein neues Display spendiert, welches erkennt, wie stark ein Anwender auf den Bildschirm drückt. Je nachdem, wie intensiv der User in das Display hineindrückt, stehen unterschiedliche Optionen bereit. Mit Peek & Pop gibt es eine Vorschau auf verschiedene „Objekte“ sowie die vollständige Darstellung.

apple_pencil

iPad Pro Jailbreak ermöglicht 3D Touch

Wie eingangs erwähnt, steht 3D Touch offiziell auf dem iPhone 6S (Plus) zur Verfügung. Entwickler Hamza Sood ist es jedoch gelungen 3D Touch auf dem iPad Pro zu realiseren. Sood hat iOS 9 auf dem iPad Pro gejailbreakt und ermöglicht via Apple Pencil 3D Touch.

Wie funktioniert das Ganze? Die Details hat Sood via GitHub geteilt. Mit einfachen Worten ausgedrückt, wandelt der Entwickler den Druck von Apple Pencil in notwendige Daten für 3D Touch Interaktionen um. Der Apple Pencil ist eigentlich zum Malen und Skizzieren gedacht, kann allerdings auch zweckentfremdet werden.

3D Touch auf dem iPad Pro ist nur möglich, da Apple Pencil den Druck, den der Anwender auf den Stift ausübt für 3D Touch umwandelt. Die Daten kommen vom Apple Pencil und nicht über das Display. Früher per später wird Apple auch 3D Touch auf weiteren Geräten einführen, ob dies allerdings per Apple Pencil passieren wird, bleibt abzuwarten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Belkin Valet im Test: Edles, aber teures Ladedock für iPhone & Apple Watch

Wer iPhone und Apple Watch an einer zentralen Stelle aufladen möchte, sollte einen Blick auf das Ladedock Belkin Valet werfen.

Belkin ValetErst vor wenigen Tagen hat Apple das neue Magnetic Charging Dock für die Apple Watch vorgestellt, wer jedoch iPhone und Apple Watch gleichzeitig aufladen möchte, sollte lieber einen Blick auf das Belkin Valet werfen, das jetzt exklusiv im Apple Store und Apple Online Store verfügbar ist.

Das Belkin Valet ist die erste Ladestation, die kein weiteres Zubehör voraussetzt, da der magnetische Ladeadapter für die Apple Watch bereits in der Ladestation installiert ist. Außerdem ist ein Lightning-Connector verfügbar, um auch das iPhone aufladen zu können. Das Belkin Valet benötigt lediglich eine Kabelverbindung zur Steckdose und lädt so iPhone und Apple Watch ohne großen Kabelsalat auf.

Das Ladedock von Belkin ist minimalistisch, edel und teuer. Gefertigt aus einem Stück Aluminium steht die Ladestation sicher auf dem Nachtisch, außerdem gibt es weiche Auflageflächen, damit die teuren Geräte nicht verkratzt werden. Das iPhone stellt man einfach auf den Lightning-Anschluss, der über ein Rad auf der Rückseite in der Höhe verstellt werden kann, um so die Kompatibilität mit diversen Hüllen zu gewährleisten.

Belkin Valet lädt iPhone und Apple Watch

Belkin Valet backÜber einen Halterungsarm mit verchromter Oberfläche wird das iPhone in einem angenehmen Blickwinkel platziert. An dem Ende des Arms ist das induktive Ladegerät für die Apple Watch angebracht. Die smarte Uhr von Apple wird einfach auf das Ladegerät gelegt und ist mit allen Armbänder kompatibel. Wer möchte kann eine zusätzliche Plastik-Halterung am Ladegerät anbringen, um so den nötigen Halt für Armbandtypen wie Gliederarmbänder oder Modelle aus gewebtem Edelstahlgeflecht herzustellen. Die Apple Watch kann nur im Hoch- und nicht im Querformat für den Night-Stand-Mode abgelegt werden.

Das Belkin Valet ist 13,4 Zentimeter breit und 8,8 Zentimeter lang und wird mit einem 1,5 Meter langen Stromkabel ausgeliefert. Weiteres Zubehör gibt es nicht, alle Elemente und Anschlüsse sind direkt im Produkt integriert, ihr benötigt weder ein eigenes Lightning-Kabel noch ein Ladekabel für die Apple Watch. Die Ladestation Belkin Valet ist aufgrund dieser Voraussetzungen nicht gerade günstig und schlägt mit einem Preis von 129,95 Euro zu Buche. Zieht man hier den Preis beider Kabel ab, ungefähr 45 Euro, bietet das Belkin Valet aber deutlich mehr Komfort als das 90 Euro teure Magnetic Charging Dock von Apple.

Mit dem Belkin Valet gibt es die erste Ladestation, die iPhone und Apple Watch gleichzeitig auflädt ohne eigene Kabel zum Einsatz bringen zu müssen. Das Dock ist stylisch und kompakt, passt perfekt zu den Apple-Geräten und kann in jedem Raum, nicht nur als Ladestation, sondern auch als Accessoire, platziert werden. Wer sein iPhone und Apple Watch an einem Ort komfortabel aufladen möchte, ist mit dem Belkin Valet sehr gut bedient.

Belkin Valet im Video-Test

Der Artikel Belkin Valet im Test: Edles, aber teures Ladedock für iPhone & Apple Watch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter Share-Count-API abgestellt: Na endlich!

Das Social Network Twitter hat vor kurzem die Share-Count-API abgestellt: Auf vielen Webseiten wird nun keine Zahl mehr neben dem Twitter-Button mehr angezeigt. Nicht so auf Macnotes, denn wir haben schon vor Jahren den Stecker gezogen. Tatsächlich sollten Facebook, Google Plus und andere Social Networks es Twitter gleichtun. Andreas Floemer von t3n argumentiert, dass der (...). Weiterlesen!

The post Twitter Share-Count-API abgestellt: Na endlich! appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro dank Pencil-Hack mit 3D Touch-Funktion

Der bekannte Entwickler Hamza Sood hat es geschafft, 3D Touch auf dem iPad Pro laufen zu lassen.

Dahinter steht der Gedanke, dass ja der Pencil selbst verschiedene Druck-Stärken unterscheiden kann. Nach ein paar klugen Hacks hat der Entwickler es dann geschafft, die vom Pencil ausgelesenen Druck-Daten als 3D Touch-Daten auszuwerten.

ipadpro_video

Pencil für 3D Touch-Erkennung verwendbar

So kann Peek and Pop auf auf dem iPad Pro verwendet werden. Hamza Sood teilt den modifizierten Code auf seiner GitHub-Seite mit der Welt. Auf seinem Twitter-Account findet Ihr außerdem ein kurzes Video, welches die Funktion des Hacks demonstriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AllPass Pro

AllPass ist eine app, die hält alle Ihre wichtigen Informationen in einem sicheren Tresor.• Speichern Sie Ihre Anmeldungen, Kreditkarten, Identitäten und sichere Hinweise• Log-in für websites, ohne daran zu erinnern Ihrer Passwörter• Füllen Sie Informationen über Kreditkarten und Ausweis ohne manuelle Eingabe• Schnellen Zugriff auf Ihre am häufigsten verwendeten Elemente, die mit-Favoriten und Geschichte• Schnell-Suche […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay kommt im Februar nach China

Apple Pay

Apple hat vor wenigen Tagen in Kanada und Australien seinen Bezahldienst „Apple Pay“ ins Leben gerufen. Nun möchte Apple aber noch einen wesentlich größeren Schritt wagen und den Dienst nach China bringen. Dies wäre die wohl größte Aktion von Apple im Bereich der Bezahldienste, die jemals gestartet wurde. Wenn Apple viele lokale und internationale Partner überzeugen kann, könnte dies der Durchbruch von Apple Pay sein.

In Europa (ausgenommen Großbritannien) werden wir wahrscheinlich noch länger darauf warten müssen, bis Apple Pay verfügbar sein wird. Davor werden sicherlich noch Märkte wie Indien oder auch Japan erschlossen, da hier leichter geeignete Partner gefunden werden können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Heute erscheint Adeles neues Album "25" – aber nicht bei Apple Music, Spotify & Co.

Wenn man Kritikern und Musikzeitschriften glauben mag, wird es vermutlich das erfolgreichste Album des Jahres werden. Wie aber jetzt bekannt wurde, wird Adeles heute erscheinendes Album "25" – Adele benennt ihre Alben immer nach ihrem Alter (bisher erschienen sind "19" und "21") – nicht bei Apple Music, Spotify oder einem anderen Streamingdienst zu hören sein.

Ein Artikel von @blade31341.

Auf Grundlage dreier...

Heute erscheint Adeles neues Album "25" – aber nicht bei Apple Music, Spotify & Co.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox erlaubt umständliche PDF-Bearbeitung via Acrobat Reader

Ab sofort unterstützt Dropbox eine PDF-Bearbeitung innerhalb der App, also fast.

dropbox pdf

Wie Dropbox (App Store-Link) im hauseigenen Blog bekannt gegeben hat, ist das Unternehmen eine Partnerschaft mit Acrobat eingegangen und bietet ab sofort eine PDF-Bearbeitung für in der Dropbox abgelegte Dateien an. Wie das ganze funktioniert und warum das viel zu kompliziert ist, möchten wir kurz zusammenfassen.

Die neue Funktion benötigt kein App-Update und sollte bei euch schon freigeschaltet sein. Wer ein PDF-Dokument öffnet, kann dies jetzt an den Adobe Acrobat Reader (App Store-Link) weitergeben. Dazu muss die kostenlose App für iPhone und iPad natürlich installiert sein. Im Acrobat Reader können dann einfache Bearbeitungen vorgenommen werden, unter anderem sind Notizen möglich, es kann Text markiert und dekoriert werden, auch kann zusätzlicher Text eingefügt werden. Die Funktionen sind sehr rudimentär und beschränken sich auf Basis-Features.

Sind die Bearbeitungen erledigt, kann die Datei gespeichert und mit einem Klick wieder in der Dropbox geschoben werden. Ich persönlich finde das doch etwas umständlich. Es muss eine zusätzliche App installiert werden, auch das Hin- und Herspringen zwischen beiden Apps ist nicht die beste Lösung. Dropbox hätte die PDF-Bearbeitung direkt in die Dropbox-App integrieren sollen.

Die Bearbeitung funktioniert zwar ohne Probleme, wirklich praktikabel ist diese Lösung aber nicht. Besser machen es Documents 5 oder der PDF-Alleskönner PDF Expert von Readdle, die natürlich eine Dropbox-Anbindung mitbringen und gute PDF-Optionen zur Bearbeitung anbieten.

Der Artikel Dropbox erlaubt umständliche PDF-Bearbeitung via Acrobat Reader erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Bundle: Parallels Desktop 11 + 1Password + Evernote + 5 weitere Apps nur 79,99 Euro

In regelmäßigen Abständen machen wir euch auf sogenannte Mac-App-Bundles aufmerksam, bei denen mehrere Apps zum Bundle-Preis stark reduziert angeboten werden. Es wird höchste Zeit auf das Parallels Premium Mac App Bundle zu blicken. Kurz vor dem Black Friday am kommenden Freitag startet Parallels eine attraktive Aktion, bei der ihr richtig Geld sparen könnt.

parallels_bundle2015

Parallels Desktop 11 + 7 zusätzliche Apps nur 79,99 Euro

In unseren Augen stellt Aprallels Desktop 11 die beste Virtualisierungs-Software für den Mac dar. Mit PD 11 habt ihr die Möglichkeit, z.B. Windows oder ein anderes System in einer virtuellen Umgebung auf dem Mac zu installieren und in Echtzeit zwischen den Systemem hin- und herzuschalten. Seit Jahren setzen wir auf Parallels Desktop.

Parallels hat ein attraktives Bundle geschnürrt bei dem ihr PD 11 zum Preis von 79,99 Euro erhaltet. Das besondere ist allerdings, dass ihr zusätzlich 7 Apps kostenlos erhaltet. Folgende Apps sind im Parallels Premium Mac App Bundle

Parallels Desktop 11: Parallels Desktop 11 für Mac ist die einfachste, schnellste und leistungsfähigste Lösung, um Windows auf einem Mac zu nutzen – ohne Neustart! Kein Wunder, dass Parallels Desktop weiterhin die Nr. 1 bei mehr als fünf Millionen Mac-Nutzern weltweit ist.

1Password (49,99 Euro): 1Password erstellt starke, eindeutige Kennwörter für jede Website, merkt sich diese für dich und meldet dich mit einem einzigen Klick an. So bist du am besten geschützt und auch am schnellsten im Internet unterwegs.

Evernote Premium (39,99 Euro): Evernote Premium vereint Schreiben, Sammeln, Diskutieren und Präsentieren in einem einzigen Arbeitsbereich. Du kannst dich auf einen Ort konzentrieren und musst nicht zwischen mehreren Apps wechseln – so macht effizientes Arbeiten Spaß!

Camtasia (99,99 Euro): Camtasia ist ein leistungsstarkes Programm, aber einfach zu benutzen. Du kannst damit professionelle Videos erstellen, auch wenn du kein Medienprofi bist. Mit Camtasia kannst du die Bewegungen und Aktionen auf dem Bildschirm auf einfache Art aufzeichnen und HD-Videos von einer Kamera oder einer anderen Quelle importieren.

Pocket Premium (44,99 Euro): Speichere Artikel, Webseiten, Videos und so ziemlich alles, was du findest, damit du diese Inhalte aufheben und später ansehen kannst. Mit den leistungsstarken Funktionen zum Organisieren, Suchen und zur ständigen Sammlung von Pocket Premium kannst du interessante Artikel, Videos und Websites aufbewahren, sodass sie dir jederzeit zur Verfügung stehen.

PDFpenPro 7 (124,99 Euro): Bearbeite problemlos PDFs – füge Text, Bilder, Signaturen, Markierungen und Kommentare hinzu.

Snagit (44,99 Euro): Das ultimative Tool zur Bildschirmerfassung – erstelle mühelos Bilder und Videos. Egal, woran du arbeitest, mit SnagIt kannst du mit wenigen Klicks professionell aussehende Bilder und Videos erstellen. Passe deine Bildschirmfotos an, indem du Effekte einfügst, oder stelle mit den Markierungswerkzeugen von SnagIt das heraus, was wichtig ist.

Parallels Access (19,99 Euro): Schnellster, einfachster und zuverlässigster Fernzugriff von deinem Mobilgerät aus. Für dich werden Verwaltung und Zugriff auf sämtliche Dateien in der Cloud, auf externen Computern und lokalen Geräten mit dem universellen Dateimanager von Parallels Access zur Realität.

Ihr bekommt Apps im Wert von 424,93 Euro geschenkt. Selbst wenn ihr nicht alle Apps aus dem Bundle benötigt, ist es ein klasse Angebot. Allein 1Passwort, Evernote Premium und Pocket Premium werten das Bundle massiv auf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Drucker: Was gilt es bezüglich der Wartung zu beachten?

3D Drucker: Was gilt es bei der Wartung zu beachten? 3D-Drucker benötigen etwas Wartung, um bestmöglich zu funktionieren. Mac Life verrät einige Tipps, um die Langlebigkeit der teuren Geräte zu gewährleisten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WTF: Apple Watch sorgt für starke Verbrennungen am Unterarm?

WTF: Apple Watch sorgt für starke Verbrennungen am Unterarm? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der folgende Bericht ist nichts für schwache Mägen. Also erst Abendessen, dann Artikel klicken/lesen! Ein dänisches Magazin berichtet, das ein hiesiger Träger einer Apple Watch von dieser heftigste Verbrennungen erlitten […]

Der Beitrag WTF: Apple Watch sorgt für starke Verbrennungen am Unterarm? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verdacht auf Sicherheitslücke: Amazon setzt teilweise Kundenkennwörter zurück

headerAmazon hat die Passwörter von einer bislang unbekannten Zahl von Kunden zurückgesetzt, Grund hierfür sind offenbar Sicherheitsbedenken. Der Onlinehändler hat die betroffenen Nutzer per Mail darauf hingewiesen, dass ihre Kennwörter entweder nicht sicher gespeichert waren oder über eine unsichere Verbindung übermittelt wurden. Grund zur Panik besteht nach aktuellem Stand der Dinge nicht. Bislang sind einem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Updates für Mellel und RapidWeaver; Rabatte auf Art Text und Swift Publisher

Update für Mellel - die Version 3.4.4 der ab OS X 10.6 lauffähigen Textverarbeitung bietet eine aktualisierte deutsche Silbentrennung, verbesserte Schrift-Unterstützung und Bug-Fixes.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit-Fitness-Tracker: Neue automatische Aktivitäts-Erkennung „SmartTrack“

Auch wir haben bereits mehrfach über die Aktivitäts-Tracker von Fitbit berichtet. Nun gibt es Neues zu vermelden.

FitBit Charge HR 4

In einer Mitteilung an uns kündigt das Fitbit-Team neue Funktionen an, die das Tracken von Trainingseinheiten intelligenter und einfacher machen sollen. So gibt es nun unter anderem das Feature SmartTrack, das Workouts automatisch erkennt, eine verbessertes Herzfrequenztracking bei den Modellen Fitbit Charge HR und Fitbit Surge, sowie neue Aktivitätsziele in der kostenlosen Fitbit-App (App Store-Link) aus dem App Store.

Mit SmartTrack soll es dem Nutzer eines Fitbit Charge HR oder Fitbit Surge ermöglicht werden, Trainingseinheiten automatisch aufzuzeichnen. SmartTrack erkennt ausgewählte Bewegungen, identifiziert die Aktivitätsart und zeichnet diese in der Fitbit-App auf. Erkannt werden soll eine Vielzahl von Aktivitäten und Sportarten, darunter Crosstraining, Mountainbiking, Laufen, Gehen, sowie gängige Arten von Aerobic, Tennis, Basketball und Fussball. Da jeder sportliche Aktivität anders definiert, können Nutzer in den Einstellungen der App festlegen, welche Art von Aktivität als Training erkannt werden, und welche Mindestlänge diese haben soll, um aufgezeichnet zu werden.

Neben einem verbesserten „PurePulse“-Echtzeit-Herzfrequenz-Tracking während Trainingseinheiten mit dem Fitbit Charge HR oder dem Fitbit Surge bietet auch die Fitbit-App einige Neuerungen. So gibt es nun wöchentliche Aktivitätsziele, um der generellen Empfehlung von 30 Minuten am Tag an fünf Tagen in der Woche für eine bessere Gesundheit nachkommen zu können.

Wöchentliche Aktivitätsziele in der Fitbit-App

Die wöchentlichen Aktivitätsziele sind für alle Fitbit-Geräte und App-Nutzer kostenlos. Die Aktivitäten werden täglich erfasst und das wöchentliche Ziel kann individuell eingestellt werden, je nachdem, wie viele Tage für das Training geplant sind. Auf diese Weise sollen Nutzer motiviert werden, eine gleichbleibende Trainingsroutine aufzubauen, um Fitness-Ziele zu erreichen. Der erreichte Fortschritt wird dann in der Fitbit-App angezeigt.

Die Software-Updates für SmartTrack und PurePulse sind kostenlos und weltweit für Fitbit Charge HR und Fitbit Surge ab sofort verfügbar. Aktivitätsziele sind ebenfalls für alle Nutzer der kostenlosen Fitbit App für iOS und Windows erhältlich, die Android-Version folgt demnächst.

Der Artikel Fitbit-Fitness-Tracker: Neue automatische Aktivitäts-Erkennung „SmartTrack“ erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mitsubishi implementiert Apple Car Play in neuere Fahrzeuge

Mitsubishi implementiert Apple Car Play in neuere Fahrzeuge auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass das intelligente Fahrzeugsystem CarPlay von Apple echte Maßstäbe setzt, ist nicht erst klar, seitdem der iKonzern so gut wie jeden großen Autobauer für sich und sein in-Car-System begeistern konnte. […]

Der Beitrag Mitsubishi implementiert Apple Car Play in neuere Fahrzeuge erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: WISO steuer:Mac 2016 und Trine 3

Aktuell haben sich zwei interessante Neuveröffentlichungen im Mac AppStore eingefunden, die durchaus einen Blick wert sind. Den Beginn macht eine jedes Jahr wiederkehrende Produktiv-App. Das Jahr 2015 nähert sich unweigerlich seinem Ende und damit rückt auch die Möglichkeit zur Erstellung der Steuererklärung Stück für Stück näher. Passend dazu erscheint Jahr für Jahr die aktuelle Version der Steuererklärungs-App von WISO im Mac AppStore, mit der sich die persönliche Steuererklärung auf Basis der aktuellsten Regelungen erstellen lässt. Dabei ist die App einem auch behilflich, wie man hier und da vielleicht ein paar Steuern sparen kann. Diverse enthaltene Erklärvideos helfen zudem dabei, komplizierte Sachverhalte besser zu verstehen. Bei der Erstellung der Einkommensteuer-Erklärung 2015 wird man Stück für Stück durch verschiedene Eingaben geführt, bis am Ende dann die finale Erklärung ausgedruckt werden kann. Lobenswert: Mit dem Erwerb der Lizenz für WISO steuer:Mac kann man auch die WISO steuer:App für das iPad (kostenlos im [iOS] AppStore) und WISO steuer:Web ohne zusätzliche Kosten nutzen. WISO steuer:Mac 2016 kann zum Preis von € 34,99 über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: WISO steuer:Mac 2016

Und auch für die Spielefreunde hält der Mac AppStore einen interessanten Neuzugang bereit. Bereits seit einiger Zeit auf anderen Vertriebskanälen erhältlich, kann man Trine 3 nun auch zum Preis von € 21,99 im Mac AppStore finden. Hierbei handelt es sich um den aktuellsten Teil der beliebten Fantasy-Reihe rund um die Protagonisten Amadeus der Zauberer, Pontius der Ritter und Zoya die Diebin. Diese Drei wollen ihre auf einem magischen Artefakt beruhenden magischen Fähigkeiten an Trine zurückgeben und ihr Leben ändern. Just in diesem Moment zerbricht das Artefakt jedoch und ein fieser, alter Zauberer bedroht die Welt. Also tun sich die drei Helden zusammen, um mit vereinten Kräften wieder alles zum Guten zu wenden. Gespielt werden kann Trine 3 alleine oder mit Freunden im lokalen oder Online-Multiplayer-Modus. Trine 3 kann zum Preis von € 21,99 über den folgenden Link aus dem Mac AppStore geladen werden: Trine 3



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnäppchen-App dealbunny.de zeigt beste Preise für günstige Weihnachtsgeschenke

Die Schnäppchen-App von dealbunny.de (iTunes-Link) ist um die Weihnachtszeit wieder eine der beliebtesten Shopping Apps am Markt. Die App zeigt Read more ...
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Minecraft, App für Philips Hue und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Das Minecraft-Game hat heute den dritten Teil der Story erhalten:

Minecraft: Story Mode
(322)
4,99 € (universal, 654 MB)

Minecraft Story Mode

Der fünfte Geburtstag eines Spieleklassikers steht an – daher werden die Entwickler von Skill Game ihr Spiel am 1. Dezember runderneuern – mit hunderten neuen Leveln, personalisierten Avataren und „jeder Menge Überraschungen“.

Skill Game Skill Game
(44)
2,99 € (universal, 33 MB)

Um den beliebten Browser schneller zu machen, sollen ein paar Firefox-Funktionen (bei der Desktop-Version) gestrichen werden. Darunter zum Beispiel die vollständigen Themes:

Internet-Browser Firefox Internet-Browser Firefox
(109)
Gratis (universal, 28 MB)

Nutzer in den USA freuen sich bereits über 3D Touch Support in Amazon Instant Video, hierzulande wird es noch etwas dauern, bis die Funktion verfügbar wird. Wir melden uns rechtzeitig:

Der Messenger erlaubt nun das Versenden von Dateien. Ihr könnt ab sofort auch bereits versendete Nachrichten löschen und nun interaktive Benachrichtigungen nutzen:

Viber Viber
(16)
Gratis (universal, 78 MB)

Microsoft hat seine Cloud-App jetzt auch für 3D Touch optimiert:

Ab sofort habt Ihr noch mehr Kontrolle über die verbundene Kamera:

Das empfehlenswerte Wimmelbild-Spiel ist für kurze Zeit kostenlos erhältlich – ein echter Tipp für den heutigen Abend auf dem Sofa:

Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(2)
4,99 € Gratis (iPhone, 427 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full)
(17)
6,99 € Gratis (iPad, 397 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(14)
6,99 € Gratis (655 MB)

Das Arcade-Game „Squareboys vs. Bullies“ erinnert ein wenig an die gute, alte Zeit mit dem Gameboy. Sie wird in der ersten Dezember-Hälfte im Store erscheinen, hier nun ein Vorgeschmack im Video:

App des Tages

Nutzt SSH in einer Oberfläche, die einem Uralt-PC nachempfunden ist und stark angepasst werden kann – unsere ganze Review hier:

Cathode Cathode
(3)
4,99 € (universal, 1.9 MB)

Neue Apps

In dem Arcade-Game bewegt Ihr einen Ritter immer so, dass sein Schwert die Gegner angreift, er aber nicht getroffen wird:

Go Home Dizzy Go Home Dizzy
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 74 MB)

Die iPhone-App zur Steuerung der bekannten smarten Philips-Hue-Lampen erzeugt beeindruckende Licht-Stimmungen. Gerade erst wurden sechs neue Szenen hinzugefügt:

Ambee Ambee
Keine Bewertungen
4,99 € (iPhone, 119 MB)

Errichtet und managed Euer eigenes Wikinger-Dorf:

Viking Saga: Epic Adventure (Premium)
Keine Bewertungen
5,99 € (universal, 273 MB)

Der dritte Teil der beliebten Physik-Platformer-Reihe kann nun im App Store erworben werden:

Trine 3: The Artifacts of Power
(1)
21,99 € (3386 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bose SoundLink Mini II: Der Porsche unter den kleinen Bluetooth-Lautsprechern im Test

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir euch mit dem Bluetooth-Lautsprecher von Anker bereits einen klangvollen Kandidaten für den kleinen Geldbeutel vorgestellt. Noch mehr bietet der Bose SoundLink Mini II.

Bose SoundLink Mini II 4

An vielen Stellen bekommen auch wir immer wieder die Information: Der Bose SoundLink Mini II ist das Referenzprodukt in seiner Preisklasse. Mit einem aktuellen Preis von 169 Euro in den zwei Farbvarianten Schwarz/Anthrazit („Chrom“) sowie Silber/Grau („Pearl“) hat man im Vergleich zu anderen Modellen allerdings auch einiges zu investieren für den kleinen, nur etwa 670 Gramm schweren Lautsprecher. Lohnt sich der Kauf, und wenn ja, warum? Unser Testbericht soll Aufschluss geben.

Vor einigen Wochen erreichte uns also auch ein Testexemplar zur Ansicht aus dem Hause Bose, in unserem Fall in der helleren silbernen Variante. Die erste Überraschung erfolgt gleich beim Auspacken – so ein kleines Gerät soll über einen so vielfach hochgelobten, voluminösen Klang verfügen? Eine hochgezogene Augenbraue später dann die nächste Überraschung: Der Hersteller liefert den SoundLink Mini II mitsamt einer kleinen Ladeschale aus, die man in den eigenen vier Wänden zum gleichzeitigen Musikgenuss während des Ladevorgangs verwenden kann. Alternativ lässt sich der kleine Bluetooth-Lautsprecher allerdings auch über einen MicroUSB-Anschluss mit neuer Energie befüllen. Neben der Ladeschale findet sich daher auch ein passendes MicroUSB-Kabel sowie ein Steckdosen-Adapter – eine Schutzhülle sucht man allerdings vergeblich, diese werden von Bose separat verkauft.

Beim ersten Entnehmen des Bluetooth-Lautsprechers aus seinem vorübergehenden Heim wird klar: Hier hat man Qualität gekauft. Die 670 Gramm Gewicht wirken bei einer Größe von ca. 18 x 6 x 5 cm relativ massiv und lassen auf hochwertige Materialien sowie ein vollgepacktes Inneres schließen. Das flache Profil, ein niedriger Schwerpunkt und eine breite gummierte Fläche auf der Unterseite des Speakers machen dann im Alltag ein Umkippen so gut wie unmöglich.

AUX-Anschluss, Multi-Pairing und Freisprecheinrichtung

Bose SoundLink Mini II 2Für den ästhetischen Formfaktor sorgt ein nahtloses Aluminium-Gehäuse sowie farblich passende Lautsprechergrills und insgesamt fünf nebeneinander angeordnete Bedienelemente auf der Oberseite des kleinen Kraftpakets. Neben einem Button zum Ein- und Ausschalten, zwei Lautstärke-Reglern und einem Multifunktions-Button gibt es auch die Option, die Bluetooth-Verbindung herzustellen. Sollte man über ein Gerät ohne Bluetooth-Konnektivität verfügen, kann optional ein AUX-Anschluss am Bose SoundLink Mini II genutzt werden, um Musik kabelgebunden zu hören.

Das Bluetooth-Pairing ist binnen Sekunden erledigt – praktischerweise weist eine freundliche Frauenstimme in einer von insgesamt 11 verfügbaren Sprachen auch auf diesen Umstand hin. Beim Einschalten gibt die nette Dame zudem Informationen über den aktuellen Akkustand in Prozent sowie die bereits verbundenen Geräte an – der Lautsprecher merkt sich die acht zuletzt genutzten Bluetooth-Geräte, die maximal 9 Meter vom SoundLink Mini II entfernt sein dürfen. Der Lautsprecher unterstützt zudem ein Multi-Pairing: Es können also gleichzeitig zwei Geräte verbunden werden. Sollte während der Musikwiedergabe zudem ein Anruf eingehen, kann dieser über den Multifunktions-Button angenommen und dank der integrierten Freisprecheinrichtung auch mit dem SoundLink Mini II geführt werden – die zuvor abgespielte Musik wird währenddessen herab geregelt und pausiert.

Bose SoundLink Mini II sorgt für erstaunte Gesichter

Das Aufladen des integrierten Li-Ion-Akkus dauert direkt an der Steckdose etwa 3 Stunden und soll dann für ungefähr 10 Stunden ununterbrochenen Musikgenuss sorgen. Bei meinen zahlreichen Tests mit einem per Bluetooth verbundenen iPhone 6s, einem iPad Air 2 und einem MacBook Pro konnte ich diese Zahlen in etwa bestätigen, allerdings sollte man sich bewusst sein, dass hohe Lautstärken zu einer geringeren Akkulaufzeit führen. Bei meinem Modell kam ich bei lauter Wohnungsbeschallung daher nur auf etwa 7 Stunden Laufzeit – was aber immer noch für einen lustigen Abend mit Freunden oder eine kleine Party ausreichend sein sollte.

A propos Party: Hier sorgt der Bose SoundLink Mini II für die wohl größte Überraschung, die man sich vorstellen kann. Bei mehreren Abenden mit Freunden spielte der kleine, sehr unauffällige Bluetooth-Lautsprecher im Hintergrund Musik ab, die bei Bedarf durch kleines Antippen der Lautstärkewippe am iPhone schnell ein Party-Niveau erreichte. Verwunderte Blicke unter den Gästen – die Musik kommt allen Ernstes aus DEM kleinen Ding dort? Auch bei einem Kurzurlaub, bei dem der Bose SoundLink Mini II im Gepäck am Abend die gesellige Runde beschallte, waren hinsichtlich der musikalischen Potenz des kleinen Lautsprechers die ein oder anderen heruntergeklappten Kinnladen zu sehen.

Wohl das beste Klangerlebnis seiner Preisklasse

Bose SoundLink Mini II 1Ja, der Klang. Obwohl ich mittlerweile schon so einige Bluetooth-Lautsprecher unterschiedlichster Größen, Formate und Preisklassen in den Händen halten und mit ihnen meine vier Wände beschallen durfte, kann ich nach mehreren Wochen des Testens getrost sagen – ein besseres Klangerlebnis hat mir ein Bluetooth-Speaker in der Preisklasse und bei dieser Kompaktheit noch nicht bieten können. Man könnte den Bose SoundLink Mini II daher getrost als Referenz-Gerät seiner Kategorie bezeichnen.

Nichts desto trotz ist das musikalische Empfinden immer auch höchst subjektiv, und so wird es sicherlich auch Menschen geben, die die definitiv vorhandene Basstendenz des SoundLink Mini II als zu übertrieben empfinden. Ihn als waberndes Bassmonster hinzustellen, wäre allerdings eine herbe Beleidigung für diesen ansonsten präzise, klar, warm und sehr lebendig klingenden Lautsprecher. Wie allerdings auch bei vielen anderen Bluetooth-Speakern geht die Basstendenz der Treiberkonfiguration ein wenig zu Lasten der Mitten, während auch die Höhen kristallklar und deutlich zu vernehmen sind. Bei meinen Tests mitten durch ein musikalisches Gemüsebeet, bei dem sich Blues und Beats, Klassik und Jazz, Rock und Pop mit dem Lautsprecher anfreundeten, blieb der Klang auch bei voll aufgedrehter Lautstärke verzerrungsfrei und ohne störende Vibrationen.

Will man nun ein Fazit für dieses kleine musikalische Kraftpaket abgeben, kann dieses in meinem Fall nur lauten: Ich bin verliebt. Verliebt in die geringen Maße, die hochwertige Verarbeitung im Aludesign, aber auch verliebt in die zuverlässige Bluetooth-Verbindung, die lange Akkulaufzeit und darüber hinaus ganz vernarrt in die großartige, überraschend voluminöse Klangqualität. Ein perfekter Partner fürs Leben – zumindest in musikalischer Hinsicht.

Der Artikel Bose SoundLink Mini II: Der Porsche unter den kleinen Bluetooth-Lautsprechern im Test erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bezahlbare 3D Drucker: Gut und günstig - unsere handverlesene Auswahl

Bezahlbare 3D Drucker: Gut und günstig. 3D-Drucker sind nicht billig. Vorsicht vor Schnäppchen: Man tut derzeit noch gut daran, einen Bogen um 700-Euro-Drucker zu machen. Mac Life hat die besten unter den bezahlbaren 3D-Druckern zusammengestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Das Apple Smart Keyboard zerlegt und analysiert

Die Profi-Sezierer von ifixit haben Apples Kombination aus Schutzhülle und Ansteck-Tastatur in die Finger bekommen und komplett auseinandergerissen. Außer der gleichen Tastenmechanik, die auch das MacBook nutzt, fanden sie leitende Stoffstreifen, Luftlöcher und jede Menge Klebstoff. Auf ifixits bekannter Skala für Reparierbarkeit erhält das Apple Smart Keyboard 0 von 10 Punkten als völlig irreparabel.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit Teardown iPad Pro Apple Smart Keyboard

iFixit Teardown iPad Pro Apple Smart Keyboard auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Wie bei jedem neuen iOS-Device liefern die Bastler von iFixit einen Teardown und zerlegen das Gadget oder iOS-Gerät in seine Einzelteile. So wollen die Tüftler herausfinden, ob und wie das […]

Der Beitrag iFixit Teardown iPad Pro Apple Smart Keyboard erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MasterCard-Aktion: Öffentliche Verkehrsmittel in London für Apple-Pay-Kunden kostenlos

MasterCard hat in London eine spezielle Aktion zur Bewerbung von Apple Pay gestartet. Gestern und an den nächsten drei Montagen (bis zum 14. Dezember) können Apple-Pay-Kunden mit MasterCard die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt – darunter U-Bahnen, Busse und Züge – kostenlos nutzen. Sie erhalten die Ticket-Gebühren bis zu einem Betrag von...

MasterCard-Aktion: Öffentliche Verkehrsmittel in London für Apple-Pay-Kunden kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Mr Dig: neues Untertage-Puzzle mit 50 Level

Mr Dig (AppStore) von Easy 8 Software ist ein kleines Mining-Puzzle, das vor wenigen Tagen im AppStore erschienen ist. Dank Werbebanner ist der Download der Universal-App kostenlos.

Im Spiel begleitet ihr einen kleinen Maulwurf auf Schatzsuche. In 50 Level gilt es unter der Erde versteckte Klunker und Futter frei zu buddeln und dann wieder den Weg ans Tageslicht zu schaffen, wo bereits ein Helikopter für die Evakuierung wartet.
Mr Dig iOSMr Dig iPhone iPad
Per simpler Taps bewegt ihr den Maulwurf. Der mögliche Bewegungsradius wird per gelber Quadrate in dem in ein Raster unterteilten Level angezeigt. Dabei ist der Bewegungsradius sehr begrenzt, maximal zwei Felder könnt ihr in die Höhe springen. Das solltet ihr auch dringend beachten und entsprechende Vorkehrungen durch Treppen und Co auf dem Hinweg einbauen. Sonst ist der Rückweg nicht mehr möglich und ein Level muss neu gestartet werden.

Vergrabene Felsbrocken und feindliche Viecher sorgen für zusätzliche Schwierigkeiten. Anfänglich machte das Spiel einen sehr einfachen Eindruck auf uns, auch durch die simple Pixelgrafik. Doch je weiter man in den Level der 5 Welten vordringt, desto schwieriger wird es. Erst recht beim finalen Boss-Gegner…

Der Beitrag Mr Dig: neues Untertage-Puzzle mit 50 Level erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Was könnte „wasserdicht“ bedeuten?

iPhone 7 konzept

Viele Quellen sprechen im Moment davon, dass das iPhone 7 wahrscheinlich wasserdicht werden wird und auch einen ungewollten Tauchgang überleben soll. Doch was bedeutet wasserdicht für Apple? Genau diese Frage haben wir uns auch gestellt und sind zum Schluss gekommen, dass wir wahrscheinlich mit einer Wasserdichtheit rechnen können, die auch auch die Apple Watch aufweist (IPX7-Klassifizierung). Das würde bedeuten, dass Apple zwar einen gewissen Standard erfüllt aber damit nicht angibt, dass man mit dem iPhone 7 Tauchen gehen kann. Wahrscheinlich wird Apple auch nur von „wasserresistent“ sprechen und nicht von „wasserdicht“.

Für viele kleine Fehler dürfte diese Ausführung aber auch schon reichen, da man sein iPhone ja nicht bewusst in einem Bach versenkt, sondern beispielsweise eher in einem Waschbecken. Für diese Zwecke wird Apple wahrscheinlich mit dem iPhone 7 eine Lösung anbieten und das ist natürlich für viele Kunden wieder ein Grund auf das neueste iPhone umzusteigen. Apple Care wird dann wahrscheinlich auch etwas entlastet werden, da viele Wasserschäden nicht mehr repariert werden müssen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offizielles Apple Watch Dock: Unboxing & Review

In der vergangenen Woche hat Apple unerwartet ein offizielles Apple Watch Dock vorgstellt und im Apple Online Store platziert. Nachdem der Nightstand-Modus mit watchOS 2 eingeführt wurde, konnte man zumindest erahnen, dass Apple an einem eigenen Dock arbeitet. Apple Watch Docks von Drittanbieter gibt es unter anderem bei Amazon, nun ist Apple auch mit von der Partie und verkauft sein eigenes Apple Watch Dock.

apple_watch_dock1

Im Video: Apple Watch Dock

Nachdem das Apple Watch Dock seit rund einer Woche im Handel ist, ist dieses bereits in dem ein oder anderen Haushalt gelandet. Das eingebundene Video beschäftigt sich intensiver mit dem Dock und zeigt dieses im Einsatz.

Dom Esposito hat sich das neue Apple Watch Dock geschnappt und seine Eindrücke in einem knapp 3 Minuten langen Video festgehalten. Nach der kurzen Auspackzeremonie, dem Apple Watch Dock liegt ein 2m langes Lightning-Kabel bei, guckt sich der Youtuber den Zubehörartikel etwas näher an.

Das 89 Euro teure Apple Watch Dock hinterlässt einen hochwertigen und robusten Eindruck. Die magnetische Ladevorrichtung ist mittig platziert und lässt sich herausklappen, so dass das Dock auch mit dem Apple Watch Nachtmodus harmoniert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alldock: Hölzerne Ladestation für Smartphones, Tablets und die Apple Watch

alldock-headerAlldock ist eine aus Holz gefertigte Ladestation für mehrere iOS-Geräte. Falls dergleichen bei euch in die Wohnung passt, könnt ihr euch an der noch 14 Tage laufenden Finanzierungskampagne beteiligen. Die in Wuppertal ansäßigen Alldock-Macher bieten das Gerät in verschiedenen Ausführungen an. Der wesentliche Unterschied ist die Anzahl der Ports des im Holzkasten integrieret USB-Ladegeräts. Die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Startseite

Inhaltsverzeichnis aktualisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verkaufsprognose zum iPad Pro als Blaupause für hinkende Vergleiche

Im Netz zeigt sich gerade schön ein Phänomen, wie man aus hinkenden Vergleichen zu abstrusen Schlussfolgerungen kommen kann. Konkret betrifft es einmal mehr die Zahlen einer Marktanalysefirma zu den Erfolgsaussichten des iPad Pro. Nachdem in der vergangenen Woche Zahlen von KGI Securities aufgetaucht sind, die mit 2,4 bis 2,6 Millionen verkauften Geräten bis zum Jahresende rechnen, sind die heu...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Höchster Rückgang in sechs Jahren: Schweizer Uhrenexporte brechen ein

Wie aus den monatlichen Statistiken des Verbandes der Schweizerischen Uhrenindustrie zu entnehmen ist, sind die Uhrenexporte des Landes im Oktober drastisch zurückgegangen. Im Vergleich zum Vormonat sind die Exporte um mehr als zwölf Prozent auf zwei Milliarden Schweizer Franken (ca. 1,85 Milliarden Euro) gesunken – der höchste Rückgang in den vergangenen sechs Jahren. Bereits in den Monaten Mai, Juli und September verzeichnete die Schweizer Uhrenindustrie Rückgänge von acht bis zehn...

Höchster Rückgang in sechs Jahren: Schweizer Uhrenexporte brechen ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Doku über Snowden verpasst? Citizenfour in der ARD-Mediathek

Habt Ihr die sehenswerte Edward-Snowden-Doku Citizenfour gestern um 23 Uhr verpasst?

Zu später Stunde hatte die ARD die mehrfach prämierte Dokumentation über den bekannten Whistleblower ausgestrahlt. Wer da schon im Bett war, kann sich den Film nun kostenlos in der Online-Mediathek von „Das Erste“ ansehen. Das Video ist noch bis zum 30. November, also kommenden Montag, verfügbar.

Citizenfour Bild

Dokumentation online ansehen

Der Name Citizenfour stammt von dem Decknamen, den sich Snowden selbst vor der Enthüllung gab. Das Werk hat bereits einige Preise gewonnen, darunter auch den Oscar für den besten Dokumentarfilm. Hier gelangt Ihr zum Online-Stream.

Das Erste Das Erste
(11)
Gratis (universal, 4.9 MB)

Eine ebenfalls empfehlenswerte App für TV-Mediatheken – für iOS und Apple TV 4 erhältlich:

Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht
(4)
1,99 € (universal, 0.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 24.11.15

Dienstprogramme Finanzen Lifestyle Musik Produktivität Reisen Soziale Netze Spiele Unterhaltung Video
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Buch: "Einführung in Swift 2"

Der mitp-Verlag hat ein Buch zur Apple-Programmiersprache Swift 2 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil widerstandsfähiger als angenommen

Der Apple Pencil wird zum Aufladen einfach an den Lightning-Port des iPad Pro angeschlossen. Klingt einfach, führte bei einigen aber doch für gehöriges Kopfschütteln. Denn das sehe nicht nur blöd aus, sondern könnte auch sehr leicht zu Beschädigungen durch eine unachtsame Bedienung führen, so die Kritik. Zumindest einer dieser beiden Punkte scheint weitgehend unbegründet zu sein, wie ein neues YouTube-Video demonstriert. Dort zeigt sich der Apple Pencil als recht widerstandsfähig.

YouTuber...

Apple Pencil widerstandsfähiger als angenommen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday heute, 24.11.: Die besten Angebote (Liste)

Auch heute gibt’s die Cyber Monday Woche bei Amazon, wir informieren Euch.

Bei uns findet Ihr im Tagesverlauf stets die aktualisierte Liste mit allen Angeboten.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

Cyber Monday Logo

Alle Tages-Angebote

PlayStation 4, Repeater, Philips Wake-up-Light (hier)

Die weiteren Deals

ab 16 Uhr

Creative Bluetooth-Lautsprecher (hier)
StilGut Power Bank 13.000 mAh (hier)

ab 16.30 Uhr

Anker Astro E4 13000 mAh Akku (hier)

ab 16.40 Uhr

Schuko Steckdose mit 2 USB Anschlüssen (hier)
Expower 2x Bluetooth Lautsprecher (hier)
UE Roll Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 17 Uhr

Philips Wake-up Light (hier)
StilGut Power Bank 7800 mAh (hier)
Soul K Pop Kopfhörer (hier)

ab 17.20 Uhr

Elgao Video Capture (hier)
Platronics In-Ear Headset (hier)
Inatek Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 17.30 Uhr

Anker PowerPort 6-Port Ladegerät (hier)
Sony 32″ Fernseher (hier)
Inatek 5-Port Ladegerät (hier)

ab 18 Uhr

Mybagzz Handy Ladetasche (hier)
Ninetec Kamera Drohne (hier)
Yamaha 5.1 Soundstage (hier)
Medion 31,5″ Fernseher (hier)

ab 18.30 Uhr

Wahoo Bluetooth Herzfrequenzgurt (hier)

ab 18.40 Uhr

Donzo Bluetooth Tastatur (hier)
Yamaha 5.1 Bluetooth Soundbar (hier)
UE Roll Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 18.50 Uhr

WD My Cloud NAS 2 TB (hier)

ab 19 Uhr

EC Technology 22400 mAh Akku (hier)

ab 19.20 Uhr

WD My Cloud 12TB NAS (hier)

ab 19.40 Uhr

Transcend 64 GB SD Karte (hier)
UE Roll Bluetooth Lautsprecher (hier)

ab 19.50 Uhr

Inatek Filz MacBook Hülle (hier)

ab 20 Uhr

Yamaha 7.1 Bluetooth Soundbar (hier)

ab 20.40 Uhr

Bose Home Cinema Speaker System (hier)

ab 20.50 Uhr

Belkin QODE Bluetooth Tastatur für iPad Air (hier)
Lexware smartsteuer 2016 (hier)

ab 21 Uhr

adeVital Bluetooth Waage (hier)
Hisense 4K 65″ Fernseher (hier)

ab 21.40 Uhr

Striiv Fusion Aktivitäts-Tracker (hier)

Wir aktualisieren diesen Texten mit weiteren Angeboten regelmäßig im Tagesverlauf.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alte Logo-Farben für neue Apple-TV-Werbeplakate

Alte Logo-Farben für neue Apple-TV-Werbeplakate

Apple hat das klassische Regenbogen-Farbschema zurückgebracht, das über zwei Jahrzente das Logo zierte. Es kommt auf großflächiger Außenwerbung für Apple TV 4 zum Einsatz.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Marktstart: Mehr iPad Pro als Surface im ersten Quartal abgesetzt

iPad Pro Thumb

Das Künstler- und Architekten-iPad verkauft sich allem Anschein nach recht gut. Auch die nervigen Probleme, von denen einige Nutzer betroffen sind, tut seiner Beliebtheit keinen Abbruch. Kurz nach dem Start hat es bereits Microsofts Businesstablet abgehängt.

Rund 1,7 Millionen Einheiten des iPad Pro wird Apple laut einer Schätzung von RBC Capital Markets im laufenden Quartal absetzen. Verglichen mit den kürzlich getätigten Prognosen von 2,5 Millionen verkaufter Geräte ist diese Einschätzung etwas zurückhaltender, für Microsoft aber dennoch eine bittere Pille: Es würde bedeuten, dass Apple mehr iPad Pros absetzt als Microsoft in den ersten drei Monaten nach Start des Surface.
Die Gewinnmarge von Apple mit dem iPad Pro ist gut, 200 Dollar nimmt das Unternehmen Schätzungen nach mit jeder Einheit ein. Bei Microsoft dürfte sich das allerdings ähnlich verhalten. Die Surfacemodelle sind allesamt hochpreisige Geräte.

The post Marktstart: Mehr iPad Pro als Surface im ersten Quartal abgesetzt appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Neun-Euro-App streamt ARD, ZDF und Co.

enderAbgesehen von den hervorragenden Apps des ZDF und des deutsch-französischen Kultursenders ARTE, halten sich die hiesigen Programme mit ihren Apple TV-Ambitionen derzeit noch zurück. Weder bietet die ARD eine eigene Anwendung auf dem Apple TV an, noch haben die Dritten mit neuen Applikationen für Apples TV-Box auf sich aufmerksam gemacht. Eine missliche Situation, vor allem, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rail Nation: beliebtes Browser-Strategiespiel neu für iOS

Mit Rail Nation (AppStore) ist mit Volldampf vor wenigen Tagen ein neues Eisenbahn-Strategiespiel im AppStore erschienen. Die Universal-App von Travian Games kann kostenlos geladen werden und bringt das beliebte Browser-Game auch auf iOS.

Nach einer kurzen Registrierung bzw. Login, wenn ihr bereits einen Account habt, wartet erst einmal ein einleitendes Tutorial in der komplett deutschsprachigen App auf euch. Diese erklärt euch anhand eurer Heimatstadt Berlin, wie ihr zum Eisenbahn-Mogul werdet.
Rail Nation iOS Spiel
Um eure Heimatstadt stetig auszubauen und im Level ansteigen zu lassen, müsst ihr vorgegebene Waren von benachbarten Fabriken und anderen Quellen per Eisenbahn heranschaffen. Dafür gilt es erst einmal eine erste Lok und den erste Waggon kaufen, um Holz zu transportieren. Schnell folgt durch den Ausbau des Lokschuppens, einem von vielen Infrastruktur-Gebäuden in eurer Start, Lok Nummer 2 für weitere Warenströme.
Rail Nation iOS Spiel
So gebt ihr nach und nach euren Zügen Fahrpläne für das Heranbringen von Waren vor, verdient Geld und Prestige und könnt so weitere Züge sowie verschiedenste Upgrades für eure Loks und Gebäude in Auftrag geben. Auch der Ausbau eures Einflussbereiches und des Schienennetzes und damit eure Möglichkeiten solltet ihr stetig ausbauen. Letztendlich entscheiden die besten Fahrpläne und optimierte Abläufe über Sieg oder Niederlage.
Rail Nation iOS Spiel
Habt ihr das Tutorial abgeschlossen, solltet ihr mit den Grundzügen des Spieles vertraut sein, um in die harte Realität entlassen zu werden. Denn in dieser könnt ihr euch in verschiedenen Spielewelten mit den anderen über 2,5 Millionen weltweiten Spielern messen, wer der größte Eisenbahn-Tycoon der Welt ist…

Der Beitrag Rail Nation: beliebtes Browser-Strategiespiel neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starke Verbrennung durch defekte Apple Watch

In Dänemark hat sich laut Medienberichten ein Mann das Handgelenk verbrannt, nachdem aus der Apple Watch Flammen heraustraten. Es ist anzunehmen, dass es sich dabei um eine spontane Überhitzung des Akkus handelt. Apple selbst hat bereits Untersuchungen zum Vorfall aufgenommen, um mögliche Fehler in der Konstruktion oder Produktion ausschließen zu können. Gegenüber Medienvertretern wollte sich A...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warhammer 40,000 – Freeblade: Freemium-Action-Shooter unterstützt 3D Touch

Ihr besitzt ein iPhone 6s? Dann profitiert ihr im neuen Spiel Warhammer 40,000 – Freeblade von einer ganz besonderen Steuerung.

Warhammer 40000 Freeblade 1 Warhammer 40000 Freeblade 2 Warhammer 40000 Freeblade 3 Warhammer 40000 Freeblade 4

Warhammer 40,000 – Freeblade (App Store-Link) wurde erstmals auf der Apple Keynote vorgestellt und kann seit dem 19. November dieses Jahres auch aus dem App Store heruntergeladen werden. Die 635 MB große Anwendung, die momentan auch von Apple beworben wird, erfordert zudem iOS 8.0 oder neuer zur Installation und kann aktuell auf Geräten ab dem iPhone 5, dem iPad 3, dem iPad mini 2 oder dem iPod Touch der 6. Generation gespielt werden – weitere iDevices sollen bald unterstützt werden. Auch eine deutsche Lokalisierung ist in Warhammer 40,000 – Freeblade bereits integriert.

Als eines der ersten Spiele für iOS unterstützt Warhammer 40,000 – Freeblade auf einem iPhone 6s oder 6s Plus die 3D Touch-Funktion, um so bestimmte Angriffe in diesem actionlastigen, futuristischen Shooter ausführen zu können. Als junger Imperial Knight hat man miterleben müssen, wie das eigene Haus von Chaos-Kräften vernichtet wurde, und so schließt man sich als Protagonist als Freiklinge dem Space Marine-Chapter der Dark Angels an, um in mehr als 40 Einzelspieler-Missionen in einem Kampagnen-Modus Rache und Vergeltung zu üben.

Ausgestattet ist die Hauptfigur mit verschiedenen Waffen, die über einfache Fingertipp-Gesten auf dem Screen ausgeführt werden können. Für kleine Gegner eignet sich die eigene Schusswaffe im Dauerfeuer, während schwerere Geschütze bei mächtigen Kontrahenten und Fahrzeugen zum Einsatz kommen. In einem Nahkampf-Modus gegen starke Feinde heißt es zudem, Präzision walten zu lassen und im richtigen Moment aufs Display zu tippen, um kritische Treffer auszuführen. Auf einem iPhone 6s oder 6s Plus kann zudem über einen festeren Druck aufs Display die starke Waffe angewandt werden.

Tolle Grafik und anpassbare Hauptfigur

Auch grafisch hat Warhammer 40,000 – Freeblade eine Menge zu bieten: In bildgewaltigen 3D-Umgebungen, die einer Endzeitstimmung ähneln, gibt es explosive Schießereien, riesige Explosionen und vor allem sehr detailliert dargestellte Charaktere. Mit Erfolgen in den Missionen ist es zudem möglich, den eigenen Kämpfer nach und nach weiter aufzurüsten und ihn nach eigenen Wünschen zu individualisieren.

In Kürze sollen laut Angaben der Entwickler von Pixel Toys noch weitere Updates für Warhammer 40,000 – Freeblade folgen, in denen dann auch weitere Waffen, Rüstungen und Lackierungen gewonnen werden können. Tägliche Events und Mehrspieler-Fights stehen ebenfalls auf der Agenda der Entwickler. Vergessen wurde aber bereits jetzt nicht die Integration von In-App-Käufen, die sich zahlreich im Spiel finden. Nach meinen ersten Versuchen mit dem neuen Titel kam ich ohne Zukäufe aus, langfristig dürfte allerdings wohl entweder jede Menge Geduld oder die Investition von barer Münze erforderlich sein, um in der Welt von Tarnis zu überleben.

Der Artikel Warhammer 40,000 – Freeblade: Freemium-Action-Shooter unterstützt 3D Touch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit zerlegt das Smart Keyboard

Alle fünf Tage ein kleines Häppchen. Nachdem die Reparatur-Spezialisten von iFixit in den vergangenen zehn Tagen bereits das neue iPad Pro und auch den zugehörigen Apple Pencil in ihre Einzelteile zerlegt haben, kommt nun die letzte noch fehlende Neuvorstellung an die Reihe: Das Smart Keyboard. Und dieses stellt dann auch gleich mal einen neuen Rekord auf. Als erstes Gadget erhält das Tastatur-Cover für das iPad Pro von iFixit null von zehn Punkten in der Reparierbarkeit. Selbst der Apple Pencil hatte hier zumindest einen Punkt einheimsen können. Der Grund für die Bewertung leitet sich daraus ab, dass die Tastatur unwiderruflich zerstört wird, sobald man sie auseinandernimmt. Dies liegt vor allem daran, dass die meisten Bauteile der schlanken Tastatur so stark verklebt sind, dass sie sich nur mit roher Gewalt auseinanderreißen lassen.

Unter einem aufgeklebten wasserdichten und schmutzabweisenden Kunststoffbezug, der sich ebenfalls nur aufschneiden und abreißen lässt, findet man dann dieselbe Tastatur, die Apple auch in seinem 12" MacBook verbaut - inkl. aller 64 Tasten. Der Smart Connector, der auch für die Stromversorgung der Tastatur über den Akku des iPad Pro zuständig ist, wird mit speziellen leitfähigen Textilfasern mit dem Logicboard des Smart Keyboard verbunden. Laut Apple bieten diese den großen Vorteil gegenüber kupferbasierten Leitungen, dass diese unendlich oft auf- und zugeklappt werden können, ohne Schaden zu nehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Dänischer Anwender meldet starke Verbrennungen

watchBevor ihr euch zur Google-Übersetzung des dänischen Ekstrabladet weiter klickt, helfen wir gerne beim Einsortieren der Tageszeitung. Anders als die Politiken oder die Information, die sich am ehesten mit dem Tagesspiegel und der Süddeutschen vergleichen lassen, handelt es sich beim Ekstrabladet um das dänische Boulevard-Pendant zur hiesigen BILD. Habt einfach im Hinterkopf: Die nicht selten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Teardown: iPad Pro Smart Keyboard in Einzelteilen

Nachdem die Reparatur-Experten von iFixit in der jüngeren Vergangenheit bereits das iPad Pro sowie Apple Pencil verlegt haben, bekommen wir nun zu Gesicht, wie die iPad Pro Tastatur „Smart Keyboard“ in Einzelteilen aussieht.

smart_keyboard_teardown_1

Smart Keyboard in Einzelteilen

In gewohnter Manier hat sich iFixit kurz nach dem Marktstart eines neuen Apple Produktes auch das sogenannte iPad Pro Smart Keyboard geschnappt. Wir zeigen euch, wie das Smart Pro im Detail aussieht.

Wir nehmen das Resümee von iFixit vorweg. Das Smart Keyboard für das iPad Pro ist nicht reparabel. Von daher vergeben die Reparatur-Experten 0 von 10 möglichen Punkten. Woran liegt das? Die eigentliche Tastatur mit einem speziellen und robusten Gewebe überzogen und verklebt, das dafür sorgt, dass die Tastatur wasser- und staubgeschützt ist.

Um an das Gehäuseinnere zu gelangen, muss das Gewebe aufgeschnitten werden. Anschließend kann das Gewebe von der Tastatur gezogen werden, so dass die einzelnen 64 Tasten zum Vorschein kommen. im nächsten Schritt hat sich iFixit weiter vorgekämpft, um an die einzelnen Komponenten des Smart Keyboards zu geladen.

smart_keyboard_teardown_2

Apple bietet das Smart Keyboard derzeit nur in einem US-Layout an. Die iPad Pro Tastatur ist zum Preis von 179 Euro im Apple Online Store erhältich. Wir hatten bereits die Möglichkeit, ein wenig mit der Tastatur herumzuspielen. Diese macht einen sehr robusten Eindruck und der Tastenanschlag ist nahezu perfekt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Cathode bringt das DOS-PC-Gefühl auf iOS

Unsere App des Tages Cathode gibt Euch das Gefühl eines alten DOS-PC zurück.

Die Universal-App räumt auf mit hübschen Benutzeroberflächen und bietet Euch stattdessen einfach ein Terminal. Beim Verbinden mit einem Server findet Ihr ein simples Interface vor, um die benötigten Daten angeben zu können.

SSH-Client im Retro-Look

So verknüpft Ihr Euch zum Beispiel mit einem SSH-Server, den Ihr dann komplett steuern könnt.

Cathode Screen

In den Einstellungen könnt Ihr dann festlegen, wie das Terminal aussehen soll. Egal ob es Scanlinien, ein gebogener Display, Flickern oder andere Farben sein sollen – die App liefert die richtigen Einstellungen.

Viele Einstellungsmöglichkeiten für das Aussehen

Als praktische Extra-Funktion lässt sich der Terminal-Text auch kopieren und Ihr könnt Texte aus der Zwischenablage einfügen. Die Mac-App bietet ein ähnliches Prinzip, verfügt aber noch über eine Handvoll Zusatz-Funktionen. (ab iPhone 5, ab iOS 7.1, englisch)

Cathode Cathode
(3)
4,99 € (universal, 1.9 MB)
Cathode Cathode
(2)
4,99 € (4 MB)
UNSERE WERTUNG FÜR CATHODE
  • Mehrwert - 6/10
    6/10
  • Usability - 7/10
    7/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Ein witziger Terminal-Emulator, der den Fokus auf einen Retro-Look setzt und das auch sehr gut macht.

7/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Innenleben von Apples "Smart Keyboard"

Smart Keyboard

Nach dem Apple Pencil hat iFixit nun auch die nur für das iPad Pro geeignete Tastaturhülle zerlegt und die Bestandteile dokumentiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kameraspiel Osmo lehrt Kindern Selbstständigkeit in der digitalen Welt

YouTube ist voll von Videos bei denen (Klein-) Kinder Tablets und Smartphones bedienen und die stolzen Eltern es filmen. Zehntausende Kinder-Apps gibt es bereits für Android, Apple iOS oder Windows, sogar Kinderbuchverlage wie Ravensburger drängen mit Apps auf den Markt – das alte Kinderzimmer trifft sich virtuell auf dem iPad. In unsrer neuen Vorweihnachtsserie möchten wir Euch tolle Geschenke für Kinder in Bezug auf iPad, iPhone und Co vorstellen… Heute das Kameraspiel Osmo von Tangible Play für das iPad, das sich an jüngere Kinder richtet und mit integrierten Buchstaben- oder Tangram-Plättchen spielen ermöglicht. Mit der App wird laut Entwickler die soziale Intelligenz und das kreative Denken von Kindern gefördert. In den USA wurde die App mit dem dazugehörigen Zubehör im Jahr 2014 als beste Innovation des Jahres ausgezeichnet. osmo-play-beyond-the-screen Osmo soll Kindern beibringen die Realität zu meistern – Malen, Zeichnen, Lesen und logisches Denken soll beigebracht werden. Das funktioniert wie folgt: Ein Spiegel wird über die Kamera des iPads gesteckt und der Aufnahmebereich wird auf die Oberfläche vor dem in der beiliegenden Halterung befindlichen Tablet umgelenkt. Zu den bisher entwickelten vier Apps für Osmo zählen
  • Masterpiece: Mit dieser App lernt man Zeichnen, indem man Bilder nachzeichnet. Man kann sich dabei entweder ein Motiv aus einer Reihe von Vorlagen aussuchen oder man nimmt ein Foto auf, das in eine Zeichnung umgewandelt wird, die sich dann abzeinchen lässt.
  • Tangram: Um bei dieser App das nächste Level zu erreichen, müssen die Formen auf dem “Playing Field” mit den Formen auf dem Bildschirm übereinstimmen. Jede Aufgabe ist etwas schwerer als die vorhergehende.
  • Words: Dieses Ratespiel erinnert etwas an das beliebte Spiel Hangman. Man benutzt die mitgelieferten Buchstaben, um auf dem “Playing Ground” ein Wort zu legen, das auf Hinweisen beruht, die auf dem iPad angezeigt werden. Es gibt auch einen Zwei-Spieler-Modus.
  • Newton: Hier handelt es sich ebenfalls um ein Zeichenspiel bei dem alles, was man auf ein Papier vor dem iPad zeichnet, digitalisiert wird – sogar die Hände des Zeichners. Mit den Linien und Formen, die man zeichnet, versucht man vom oberen Bildrand herabfallende Kugeln zu lenken. Der Spaß bei dem Spiel liegt vor allem darin, dass man unglaublich kreativ sein kann und zahlreiche Möglichkeiten hat sich auszutoben.
Wie zu erkennen ist, geht es bei allen Apps darum mithilfe der Hände oder den Plättchen mit dem Bildschirminhalt zu interagieren. Gegenstände als Word oder Form abbilden, Punkte auffangen, Schablonen, Fotos umwandeln und und und…
Das Gadget besteht aus einem iPad Dock und einem Kamera-Aufsatz, zudem vier Spiel-Pakete mit Utensilien. Die kostenlose Flaggschiff-App ist Osmo Masterpiece, die App-Reihe rendert iPad Fotos in simple Linien um, wenn z.B. mit einem speziellen Stift auf Papier vor der Kamera gezeichnet wird – zeitgleich werden die Linien auf dem Display nachgezogen. Im Anschluss kann das Kunstwerk als Foto oder Zeichnungsvideo exportiert und verschickt werden. Ziel von Osmo ist es die reale kindliche Imagination zu unterstützen ohne dabei digitale Möglichkeiten zu vernachlässigen. Auch wir sind davon überzeugt und finden, dass es Kinder lehrt Probleme zu lösen und ihre Kreativität zu fördern. Zudem bekommen sie beim Spielen und Tüfteln ein Gefühl für die digitale und analoge Welt, die in ihrer Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen wird. Die App ist für Kinder ab sechs Jahren entwickelt, allerdings stellen die Knobelspiele auch an Erwachsene mentale Herausforderungen. Aktuell sind zweiweitere Apps im Anmarsch, weitere Infos liegen uns nicht vor. Das moderne Kinderspiel kostet im Paket mit Dock/Kamera und allen drei Spielen 99,95 Euro inklusive Versand und kann hier bestellt werden. (ab iOS 7.0, ab iPad 2, englisch) </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 24. November (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 16:57h

    Update für „Galactic Keep“

    Fans des Strategie-Adventures Galactic Keep (AppStore) sollten einen Blick in den AppStore bzw. die Updates werfen. Denn es gibt eine neue Version mit ein paar Verbesserungen für die 3,99€ teure Universal-App, die wir euch hier vorgestellt haben.
    Galactic Keep iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • iPhoneUpdateum 11:02h

    „Tap Quest : Gate Keeper“ erhält Verbesserungen

    Das spaßige Clicker-Game Tap Quest : Gate Keeper (AppStore), das wir euch zum Release hier vorgestellt haben, hat ein umfangreiches Update auf Version 3.0 erhalten. Große Neuerungen gibt es nicht, aber eine ganze Reihe an Verbesserungen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:01h

    Update für „Sproggiwood“

    Sproggiwood (AppStore) von Freehold Games hat ein umfangreiches Update erhalten. Dieses verbessert unter anderem einige Punkte der Steuerung und fügt zudem die Unterstützung von MFi-Controllern hinzu. Mehr Infos zum 9,99€ teuren Premium-Dungeon-Crawler gibt es in diesem Artikel.
    Sproggiwood iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:00h

    „Light Apprentice Volume 1“ erscheint Donnerstag

    Bulkypix wird am Spiele-Donnerstag dieser Woche mit Light Apprentice Volume 1 ein Bundle mit den ersten 4 Kapiteln der Comic-Spielbuch-Saga im AppStore veröffentlichen. Der Download wird 4,99€ kosten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 24. November (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Nutzer berichtet von tiefen Verbrennungen auf der Haut

Gefundenes Fressen für die Boulevard-Presse: Die dänischen Zeitung Ekstrabladet.dk berichtet zur Stunde von einem Apple Watch-Nutzer, der offenbar schwere Verbrennungen wegen seiner Uhr erfahren musste. Die Bilder zeigen zwei tiefe Wunden und Spuren an dem Metall-Armband der Apple Watch.

apple-watch-burn

Jørgen Mouritzen versichert, dass die Verbrennungen von der Hitze der Apple Watch kommen, nicht von einer externen Quelle. Die dänische Presseabteilung von Apple will sich dazu jedoch nicht öffentlich äußern, da es eine private Angelegenheit sei.

Bereits in der Vergangenheit gab es hier und da ähnliche Wortmeldungen von Nutzern, denen das ebenfalls widerfahren ist. Es handelt sich aber lediglich um unverifizierte Einzelfälle, sodass weder etwas über eine Ursache noch über die Echtheit der Meldungen gesagt werden kann.

Reizungen aufgrund des Material des Armbandes oder einer zu eng anliegenden Uhr können hingegen öfter vorkommen. Apple warnt davor auf dieser Support-Seite.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (24.11.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

PD -prope discoverer- PD -prope discoverer-
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 90 MB)
8bitWar: Origins
(8)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Door Kickers Door Kickers
(11)
4,99 € 1,99 € (iPad, 431 MB)
Letter Tale Letter Tale
(5)
1,99 € 0,99 € (universal, 36 MB)
Flow Free: Bridges
(1)
0,99 € Gratis (universal, 14 MB)
Aliens versus Humans Aliens versus Humans
(10)
2,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)

Aliens vs Humans Screen

Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(1)
4,99 € Gratis (iPhone, 427 MB)
Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition HD (Full)
(17)
6,99 € Gratis (iPad, 397 MB)
Hack RUN Hack RUN
(10)
2,99 € Gratis (universal, 9.2 MB)
8-BIT WATERSLIDE 8-BIT WATERSLIDE
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 57 MB)
Crowntakers Crowntakers
(4)
2,99 € 1,99 € (iPad, 240 MB)
Ghosts of Memories Ghosts of Memories
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 165 MB)
Gangster Granny Gangster Granny
(14)
0,99 € Gratis (universal, 170 MB)
Gangster Granny 2: Madness
(1)
0,99 € Gratis (universal, 94 MB)
From Cheese From Cheese
(4)
1,99 € 0,99 € (universal, 63 MB)
Tower Siege Tower Siege
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 62 MB)
Stellar Wars Stellar Wars
(33)
0,99 € Gratis (universal, 203 MB)
Modern Ludo Modern Ludo
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (universal, 14 MB)
R-TYPE R-TYPE
(61)
1,99 € 0,99 € (uiversal, 23 MB)
R-TYPE II R-TYPE II
(19)
1,99 € 0,99 € (universal, 41 MB)
Another World - 20th Anniversary Another World - 20th Anniversary
(56)
3,99 € 1,99 € (universal, 98 MB)
The Last Express The Last Express
(37)
4,99 € 2,99 € (universal, 1294 MB)
Raiden Legacy Raiden Legacy
(49)
4,99 € 2,99 € (universal, 45 MB)
Tribal Quest Tribal Quest
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 53 MB)
Battlestation: Harbinger
(14)
3,99 € 1,99 € (universal, 57 MB)
Hyperlight Hyperlight
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Hyperwave Hyperwave
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 38 MB)
PAC-MAN PAC-MAN
(2)
6,99 € 4,99 € (universal, 32 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(18)
3,99 € 1,99 € (universal, 266 MB)
Iron Hero: Collision
(2)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 56 MB)
Hugo Retro Mania Hugo Retro Mania
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Chain Breaker Chain Breaker
(1)
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Jack & the Creepy Castle Jack & the Creepy Castle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Die drei ??? - Unter Verdacht Die drei ??? - Unter Verdacht
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 76 MB)
Angel Sword Angel Sword
(12)
6,99 € 4,99 € (universal, 293 MB)
Ninja Dude Ninja Dude
(1)
0,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Anodyne Mobile Anodyne Mobile
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 48 MB)
Might & Magic Clash of Heroes Might & Magic Clash of Heroes
(130)
4,99 € 0,99 € (universal, 502 MB)
Babel Rising 3D Babel Rising 3D
(85)
2,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
DARIUSBURST -SP- DARIUSBURST -SP-
(7)
10,99 € 8,99 € (universal, 149 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon und Microsoft rüsten „3D Touch“ nach

amaDie beiden Online-Giganten Amazon und Microsoft haben ihre Anwendungen – den Cloud-Speicher OneDrive und die Amazon Video-App zum Zugriff auf das Prime-Streaming-Angebot – um die von den neuen iPhone-Modellen unterstützte 3D Touch-Geste erweitert. Derzeit noch US-Only: iMore zeigt neue Amazon-App Während Microsofts OneDrive nach dem kräftigen Druck auf das Display, den Schnellzugriff auf eure zuletzt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (24.11.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Todo -Die ORIGINALE To-Do-Aufgabenliste Todo -Die ORIGINALE To-Do-Aufgabenliste
(17)
4,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen Textkraft Pocket - Lesen, schreiben, recherchieren & teilen
(16)
4,99 € 0,99 € (iPhone, 33 MB)
Web Page Creator for iOS - HTML Egg Web Page Creator for iOS - HTML Egg
(1)
15,99 € 3,99 € (universal, 29 MB)
File Manager Pro App File Manager Pro App
(6)
4,99 € Gratis (universal, 9.1 MB)
Paprika Rezept-Manager für iPhone Paprika Rezept-Manager für iPhone
(6)
4,99 € 2,99 € (iPhone, 6.9 MB)
Paprika Rezept-Manager Paprika Rezept-Manager
(3)
4,99 € 2,99 € (iPad, 6.8 MB)
Plugs of the World Plugs of the World
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 10 MB)
Noti:Do with Reminders
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 6.8 MB)
Jot! Whiteboard Jot! Whiteboard
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 2.5 MB)
Sygic Europa: GPS Navigation
(35)
24,99 € 19,99 € (universal, 90 MB)
Dash API Docs Dash API Docs
(1)
9,99 € 4,99 € (universal, 4.2 MB)
Momento Classic Momento Classic
(5)
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Castro — High Fidelity Podcasts Castro — High Fidelity Podcasts
(11)
3,99 € Gratis (iPhone, 6.3 MB)

Foto/Video

withFrame - Photo collage editor withFrame - Photo collage editor
(9)
1,99 € Gratis (iPhone, 38 MB)

WithFrame Screen

Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(6)
7,99 € 6,99 € (iPhone, 35 MB)
Stackables - Überlagerte Texturen, Effekte und Masken Stackables - Überlagerte Texturen, Effekte und Masken
(11)
2,99 € Gratis (iPhone, 153 MB)
SKRWT SKRWT
(17)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.4 MB)
Gramory Gramory
(3)
1,99 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)

Musik

Curtis for iPad Curtis for iPad
(2)
9,99 € 0,99 € (iPad, 6.9 MB)
Magellan Magellan
(2)
14,99 € 9,99 € (iPad, 23 MB)
BeatPad BeatPad
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 224 MB)
AmpliTube AmpliTube
(2)
19,99 € 4,99 € (iPhone, 528 MB)
AmpliTube for iPad AmpliTube for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 650 MB)
AmpliTube Orange AmpliTube Orange
Keine Bewertungen
14,99 € 4,99 € (iPhone, 66 MB)
iLectric Piano for iPad iLectric Piano for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 475 MB)
AmpliTube Fender™ AmpliTube Fender™
Keine Bewertungen
14,99 € 4,99 € (iPhone, 91 MB)
GrooveMaker 2 GrooveMaker 2
(3)
9,99 € 4,99 € (universal, 72 MB)
iGrand Piano for iPad iGrand Piano for iPad
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (iPad, 520 MB)
AmpliTube Orange for iPad AmpliTube Orange for iPad
Keine Bewertungen
14,99 € 4,99 € (iPad, 145 MB)
SampleTank SampleTank
Keine Bewertungen
19,99 € 4,99 € (universal, 988 MB)

Kinder

Toca Tailor Toca Tailor
(7)
2,99 € Gratis (universal, 47 MB)
Toca Hair Salon Me Toca Hair Salon Me
(60)
2,99 € 0,99 € (universal, 75 MB)
Toca House Toca House
(392)
2,99 € 0,99 € (universal, 70 MB)
Toca Birthday Party Toca Birthday Party
(8)
2,99 € Gratis (universal, 75 MB)
Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(13)
2,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 1,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (24.11.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full) Das verfluchte Schiff, Sammleredition (Full)
(14)
6,99 € Gratis (655 MB)

Das verfluchte Schiff Screen

Borderlands Game Of The Year Borderlands Game Of The Year
(50)
29,99 € 8,99 € (9056 MB)
Metro Last Light Metro Last Light
(34)
14,99 € 7,99 € (8039 MB)
Metro: Last Light Redux
(2)
19,99 € 9,99 € (8463 MB)
Metro 2033 Redux Metro 2033 Redux
(4)
19,99 € 9,99 € (7071 MB)
DiRT Showdown DiRT Showdown
(1)
4,99 € 3,99 € (6444 MB)
Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 9,99 € (6743 MB)
Deponia Deponia
(2)
21,99 € 4,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 4,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 4,99 € (3556 MB)
Babel Rising Babel Rising
(1)
10,99 € 0,99 € (188 MB)
Shadow Vamp Shadow Vamp
(2)
1,99 € 0,99 € (114 MB)
Shelter 2 Complete Edition Shelter 2 Complete Edition
(1)
19,99 € 14,99 € (1099 MB)
Earth 2140 Earth 2140
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (656 MB)
Alice im Wunderland - Extended Edition Alice im Wunderland - Extended Edition
(1)
9,99 € 4,99 € (96 MB)

Produktivität

Pixave Pixave
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (4.1 MB)
Tag Editor Tag Editor
(4)
24,99 € 19,99 € (7.9 MB)
Analog Analog
(3)
9,99 € 1,99 € (26 MB)
Voila: Screen Recorder and Screen Capture Tool
(4)
29,99 € 19,99 € (15 MB)
Menu Eclipse 2 Menu Eclipse 2
(4)
2,99 € 1,99 € (2 MB)
DiscBurner DiscBurner
(1)
9,99 € 4,99 € (4.1 MB)
Paprika Rezept-Manager Paprika Rezept-Manager
(13)
19,99 € 9,99 € (4 MB)
Temps - Wetter, Zeit & Netatmo Temps - Wetter, Zeit & Netatmo
(46)
1,99 € 0,99 € (2.6 MB)
Better Battery - Keeps your Battery healthy Better Battery - Keeps your Battery healthy
(5)
3,99 € 0,99 € (3.1 MB)
YoWindow YoWindow
(3)
9,99 € 0,99 € (22 MB)
Audio Normalizer Audio Normalizer
(24)
6,99 € 4,99 € (8.4 MB)
Blink Pro Blink Pro
Keine Bewertungen
69,99 € 49,99 € (32 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(4)
14,99 € 9,99 € (151 MB)
Focus 2 Focus 2
(30)
14,99 € 9,99 € (23 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(13)
4,99 € 1,99 € (15 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
(1)
24,99 € 14,99 € (151 MB)
Snapheal Snapheal
(4)
14,99 € 9,99 € (78 MB)
OCRKit OCRKit
(2)
39,99 € 34,99 € (16 MB)
TaskPaper TaskPaper
(14)
8,99 € 4,99 € (1.2 MB)
SoundMate for SoundCloud SoundMate for SoundCloud
(2)
5,99 € 4,99 € (1.7 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(57)
9,99 € 1,99 € (6.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Vor Deutschland kommt China

Apple Pay / Mac Rumors

Vor Deutschland oder Österreich haben die Jungs von Apple anscheinend China gesetzt. Eine Überraschung?

Bis zum chinesischen Frühlingsfest im kommenden Februar möchte Apple seinen Bezahldienst in China ausgerollt haben. Verhandlungen mit den Kreditinstituten Bank of China, China Construction Bank, Industrial and Commercial Bank of Chinaund Agricultural Bank of China, Chinas größten vier Banken wurden bereits weitgehend abgeschlossen. Nun fehlt lediglich noch eine Übereinkunft mit UnionPay, dem größten chinesischen Zahlungsdienstleister. Das ist deswegen entscheidend, weil UnionPay die ausschließliche Kontrolle über Zahlungsabwicklungen mit Kredit- und anderen Zahlkarten inne hat. Das Unternehmen gibt unter gewissen Umständen Karten an chinesische Bürger aus, die im Ausland wie eine Visa- oder Mastercard benutzt werden können. Frühere Verhandlungen zwischen Apple und UnionPay schlugen stets fehl.

Der chinesische Markt ist für Apple sehr wichtig. Es ist der Markt mit dem stärksten Wachstum bei iPhone-Verkäufen und Tim Cook erklärte gegenüber chinesischen Nachrichtenagenturen den Willen Apples seinen Bezahldienst nach China zu bringen, ebenfalls ein logischer Schritt, wenn Apple Pay künftig so weitreichend verwendet werden soll, wie Cook sich das vorstellt.
Ein Deutschlandstart des Dienstes wird verschiedentlich für die zweite Jahreshälfte 2016 erwartet.

(Via)

The post Apple Pay: Vor Deutschland kommt China appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Videobearbeitungssoftware liquivid

Im Mac-App-Store (Partnerlink) wird die Videobearbeitungssoftware liquivid kurzzeitig mit einem Rabatt von 90 Prozent angeboten - für 1,99 statt 19,99 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone der Zukunft? Kaum Akku-Verbrauch, Sonnenlicht stört nicht

Der Bildschirm ist einer der größten Akku-Fresser, doch das soll sich in Zukunft ändern.

Die Firma Bodle Technologies arbeitet nun an einer neuen Art von Bildschirmen, die kaum Akku verbrauchen sollen. Nicht nur das, sondern die Screens zukünftiger Smartphone-Generationen oder womöglich auch des iPhone sollen auch im Sonnenlicht gut lesbar sein und zudem weiterhin scharfe Bilder darstellen können.

Bildschirm Technologie Bodle

Bildschirm mit kaum Akku-Verbrauch

Wie genau die neue Technologie genau funktionieren soll, verraten die Macher jedoch nicht. Außerdem befindet sie sich noch in einem sehr frühen Entwicklungs-Stadium. Es sollen jedoch primär Materialien verwendet werden, die bereits in verschiedensten Geräten eingesetzt wurden. Weitere wissenschaftliche Details findet Ihr bei Interesse hier bei Bodle.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York: App zur Terrorbekämpfung vorgestellt

New York: App soll Terroranschläge verhindern

Mit der "See Something, Send Something"-App sollen jetzt auch New Yorker Verdächtiges in Foto- und Textform an die Behörden übermitteln. Jeder Hinweis werde geprüft.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verschlüsselung: Microsoft, Google, Facebook & Apple wehren sich erneut gegen Hintertüren

Nach den Anschlagen in Paris am 13. November hat die Diskussion um Kommunikation und sichere Verschlüsselung eine neue Dimension erreicht. Europäische und US-amerikanische Sicherheitsbehörden fordern verstärkt, dass sie Einblick in die Kommunikation verdächtiger Personen nehmen können müssen. Nur so sei die Bevölkerung vor Anschlägen zu schützen. Eine US-amerikanische Interessensgruppe, die unter anderem im Namen von Google, Facebook, Microsoft und Apple spricht, ist dagegen ganz anderer Meinung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Physik-Puzzle „Incurve – Sector 2“

incurve-500Mit Incurve – Sector 2 hat Riku Tamminen eine Fortsetzung für sein Physik-Puzzle Incurve veröffentlicht. Incurve folgt einem simplen aber keineswegs zu einfachen Spielkonzept. Ihr müsst einen Ball von Raum zu Raum transportieren und macht euch dabei rotierende Scheiben zu nutze. Zu Beginn etwas ungelenk, bekommt man nach und nach den sprichwörtlichen Dreh heraus. Ihr […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Alle Angebote im Blick: Der Cyber Monday Ticker (Dienstag)

Welche Angebote hält Amazon heute für uns bereit? Wir listen alle guten Deals und liefern euch zudem eine Kurzbeschreibung zur besseren Orientierung.

Cyber Monday Banner

Ticker wird regelmäßig aktualisiert. Preise sind streng geheim. Angebote ohne Prime-Abo erst 30 Minuten später. Alle Angebote auf einen Blick.

Angebote des Tages

Angebot des Tages – Philips Wake-Up Light: Ausnahmsweise verfügt dieses Produkt über keine App-Anbindung. Hierbei handelt es sich um eine Leuchte, die über eine Sonnenaufgangsfunktion verfügt, mit der man sich morgens angenehm wecken lassen kann. Zudem gibt es ein Radio und einen integrierten Wecker. Verkauft wird das Wake-Up Light für 89 Euro. Preisvergleich: 119 Euro. (Amazon-Link)

Angebot des Tages – PlayStation 4 + Need for Speed: Ein kleiner Hinweis an alle Zocker. Die PlayStation 4 gibt es mit 500 GB in schwarz oder weiß + Need for Speed für 339,97 Euro. Preisvergleich für das Paket: 382 Euro. (Amazon-Link)

Angebot des Tages – Smartphone-Tarife: Zum Startpreis für nur 4 Euro einmalig gibt es von winSIM und smartmobil ingesamt 4 Tarife. Alle Infos zu den wirklich guten Tarif erhaltet ihr auf der Sonderseite. Jeder Tarif ist monatlich kündbar, funkt im O2-Netz und verfügt über LTE. (Amazon-Link)

Alle Amazon-Blitzangebote des Tages

ab 20:50 Uhr – Belkin QODE Ultimate Tastatur: Für das iPad Air der ersten Generation gibt es diese gute Tastaturhülle. Im Schnitt gibt es gute 4,3 von 5 Sternen, der Preisvergleich liegt bei 91 Euro. (Amazon-Link)

ab 18:30 Uhr – Wahoo Fitness Herzfrequenzgurt: Wer beim Sport die Herzfrequenz und den Kalorienverbrauch tracken möchte, kann diesen Brustgurt verwenden. Alle Daten werden per App ausgewertet. Preisvergleich: 59,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 18 Uhr – Handy Ladetasche aus Filz: Mit der Ladetasche, die man samt Ladestecker an die Steckdose hängt, ist aus Filz gemacht und kann das iPhone in der Tasche laden. Preisvergleich: 16 Euro. (Amazon-Link

ab 17:30 Uhr – Anker PowerPort 6 Ladegerät: Der Klassiker von Anker. Das Ladegerät verfügt über sechs USB-Anschlüsse zum gleichzeitigen Aufladen mehrerer Geräte. Preisvergleich: 29,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 16:30 Uhr – Anker 2. Gen. Astro E4 13000mAh: Und wieder ein Akku. Diesmal mit 13000 mAh und zwei USB-Ports und Schnellladetechnologie. Kostet sonst 22,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 16 Uhr – StilGut Magic Wand Power Bank: Ein weiterer externer Akku mit 13000 mAh. Hier gibt es jedoch nur einen einzigen USB-Anschluss. Der Preisvergleich liegt bei 39 Euro. (Amazon-Link)

ab 16:00 Uhr – Creative D100 Mobiler Bluetooth-Lautsprecher: Auch Creative bietet seinen Lautsprecher mit Bluetooth günstiger an. Im Internet werden mindestens 39,99 Euro aufgerufen. Der Speaker kann mit Batterien oder über ein Netzteil betrieben werden. (Amazon-Link)

ab 15:40 Uhr – UE Roll: Der mobile Lautsprecher mit Bluetooth ist sehr robust und kann über eine Schlaufe an diversen Gegenständen festgemacht werden. Hier gibt es unseren Test. Preisvergleich: 95 Euro. (Amazon-Link)

ab 15:20 Uhr – DONZO Powerbank 7800mAh: Der Externe Akku verfügbar über zwei USB-Anschlüsse, auf dem Display wird die restliche Power angezeigt. Preisvergleich: 34 Euro. (Amazon-Link)

ab 15:00 Uhr – Parrot Jumping Sumo: Die Minidrone kann über zwei Räder über den Boden fahren und kann mit einer Mechanik springen. Per App kann der Parrot Jumping Sumo gesteuert werden. Einen ausführlichen Test gibt es hier. Preisvergleich: 86,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 15:00 Uhr – SanDisk Extreme: Wenn es euch unterwegs vor allem auf Geschwindigkeit ankommt, ist diese mobile SSD mit 240 GB genau richtig. Perfekt, um mit dem MacBook Videos zu schneiden, ohne den internen Speicher belasten zu müssen. (Amazon-Link)

ab 13:30 Uhr – Anker Premium Lautsprecher: Der Preisbrecher unter den mobilen Bluetooth-Lautsprecher. Einen ausführlichen Testbericht findet ihr natürlich schon bei uns. Heute hoffentlich wieder unter 55 Euro erhältlich. (Amazon-Link)

ab 12:30 Uhr – Creative Sound Blaster Free: Ein kleiner, handlicher und robuster Bluetooth-Lautsprecher im schlichten Design. Hier ein kleines Video, das die Box in Aktion zeigt. (Amazon-Link)

ab 11:50 Uhr – Anker 4-Port Ladegerät: Handlich klein und bestens für den nächsten Urlaub geeignet. Das Anker-Ladegerät wird einfach in die Steckdose gesteckt und bietet danach vier USB-Anschlüsse zum Aufladen von iPhone und iPad. (Amazon-Link)

ab 11:30 Uhr – Seagate Expansion Portable: Eine externe Festplatte mit USB 3.0 und 1 TB Speicherplatz für eure Daten im handlichen 2,5 Zoll Format. Perfekt für den Einsatz am MacBook. (Amazon-Link)

ab 10:00 Uhr – WISO steuer:Mac 2016: Die Steuersoftware kann für den Mac günstiger erworben werden. Es gibt zusätzlich auch eine Version mit frustfreier Verpackung, die aber schon 5 Euro mehr kostet. (Amazon-Link)

ab 10:00 Uhr – WISO steuer:Sparbuch 2016: Die Version für Windows-Rechner ist ebenfalls im Angebot. Auch hier gibt es eine Version mit frustfreier Verpackung. Der Preisvergleich liegt bei 24 Euro. (Amazon-Link)

ab 9:30 Uhr – Seagate Backup Plus Slim 2 TB: Die kleine 2,5 Zoll Festplatte kommt mit 2 TB Speicher und verfügt über USB 3.0. Preisvergleich: 92 Euro. (Amazon-Link)

ab 9:30 Uhr – Netatmo Welcome: Die WLAN Kamera mit Gesichtserkennung gibt es ebenfalls günstiger. Videos werden dabei in  Full HD aufgenommen, das Sichtfeld beträgt 130 Grad. Einen Bericht zur Kamera gibt es hier. Preisvergleich: 173 Euro. (Amazon-Link)

ab 9:30 Uhr – Philips Hue LivingColors Iris: Die bunte Leuchte kann ganz einfach in das Hue-System integriert werden, ist 210 Lumen stark und kann 16 Millionen Farben visualisieren. Preisvergleich: 95 Euro. (Amazon-Link)

ab 9:30 Uhr – Withings Smart Body Analyzer: Die smarte Waage speichert das Gewicht, Körperfett, Herzfrequenz und die Luftqualität. Per App können alle Daten ausgewertet werden, außerdem sind bis zu acht Profile möglich. Preisvergleich: 143 Euro. (Amazon-Link)

ab 8:30 Uhr – Anker PowerCore 20100mAh: Den externen Akku mit 20100 mAh und zwei USB-Anschlüssen gibt es heute abermals günstiger. Preisvergleich: 31,99 Euro. (Amazon-Link)

ab 8:30 Uhr – Transcend StoreJet M3 2TB: Die externe und stoßfeste 2,5″ große Festplatte ist mit 2 TB Speicherplatz ausgestattet, USB 3.0 und dreht mit 5400 Umdrehungen pro Minute. Kostet im Internet mindestes 106 Euro. (Amazon-Link)

ab 8:20 Uhr – Transcend microSDHC 32GB Speicherkarte mit SD-Adapter: Wer viele MicroSD-Karten besitzt, aber nur SD-Karten-Leser hat, kann zu diesem Adapter-Set greifen. Preisvergleich: 10 Euro. (Amazon-Link)

Der Artikel Alle Angebote im Blick: Der Cyber Monday Ticker (Dienstag) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blitzlesen – Schnell Lesen lernen und Rechtschreibung für Kinder

Das beliebte Lernspiel für iPhone & iPad kommt auf den Mac! Blitzlesen ist eine witzige und anerkannte Art, das Lesen von Kindern zu verbessern. Es ist ganz einfach: Edi die Giraffe lässt für Sekundenbruchteile Wörter aufblitzen, das Kind muss diese erkennen und danach korrekt wiedergeben. Die Schwierigkeit, Wortauswahl und Anzahl Runden lassen sich bequem dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Manipulierte iPhones in Bergisch Gladbach sichergestellt

Die Polizei in Bergisch Gladbach hat verdächtige Personen mit 12 iPhones festgenommen. Die Smartphones wurden manipuliert, verfügten alle über dieselbe UDID-Nummer. Wie die Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis meldet, wurden am Montag in Bergisch Gladbach zwei Verdächtige – 21 und 50 Jahre – festgenommen. Die Beamten der Polizei Bergisch Gladbach fanden bei der Durchsuchung 12 iPhones, von (...). Weiterlesen!

The post Manipulierte iPhones in Bergisch Gladbach sichergestellt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tallowmere: 2D-Indie-Platformer erstmals nur 1,99 Euro

Eine weitere Empfehlung ist heute das reduzierte Pixel-Spiel Tallowmere.

Tallowmere 4

Das iPhone- und iPad-Spiel Tallowmere (App Store-Link) ist im Mai dieses Jahres im App Store erschienen und wird jetzt so günstig wie noch nie angeboten. Statt 3,99 Euro werden für kurze Zeit nur noch 1,99 Euro fällig. Der Download ist 61,7 MB groß, verzichtet auf Werbung und In-App-Käufe und funktioniert ab iOS 8.1.

In Tallowmere dreht sich alles um die Gunst einer jungen Damen, genauer gesagt Lady Tallowmere. Sie beauftragt euch, ihre gefährlichen Kerker zu erkunden, um so die Stärke und den Mut zu erkennen. Das Besondere an Tallowmere sind dabei die jeweils zufällig generierten Level, die sich bei jedem Versuch neu aufbauen und so für einiges an Abwechslung sorgen.

Besonders leicht wird es dem Spieler in Tallowmere auch nicht gemacht: Gleich in den ersten düsteren Räumen des Kerkers gibt es fiese Kreaturen, die mit einem Schild geblockt oder mit einer einfachen Waffe erledigt werden können. Junge Spieler sollten nicht unbedingt mit dem Titel allein gelassen werden, denn oft geht es ganz schon blutig zu – glücklicherweise verhindern die relativ simpel gehaltenen Grafiken ein detailreiches Blutbad.

Gesteuert wird der Held des Spiels über einfache virtuelle Buttons auf dem Screen zum Springen, Attackieren oder Blocken. In jedem Raum muss ein Schlüssel gefunden werden, um zum nächsten Kerker voranschreiten zu können – oft geschieht das durch Besiegen eines mächtigen Gegners im Raum. Begegnet der Protagonist neutralen oder freundlich gesonnenen Personen, kann er mit diesen sprechen. Kleine blau markierte Wegpunkte in den Leveln erlauben es, zwischenzeitlich zum Ausgangskerker zurückzukehren, um dort von Lady Tallowmere mit neuer Lebensenergie ausgestattet zu werden.

Wer sich für anspruchsvolle Indie-Platformer in düsterer Kerker-Atmosphäre interessiert, sollte definitiv einen Blick auf dieses reduzierte Spiel werfen.

Tallowmere im Video

Der Artikel Tallowmere: 2D-Indie-Platformer erstmals nur 1,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PDF-Bearbeitung: Dropbox-App erhält Acrobat-Anbindung

Dropbox-App

iOS-Nutzer können in Dropbox gespeicherte PDF-Dokumente nun mit Adobes Acrobat-App bearbeiten. Die Änderungen werden direkt bei dem Cloud-Dienst gesichert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

New York startet App zum Melden verdächtiger Aktivitäten

Die Stadt New York bietet eine neue App an, die es erlaubt, verdächtige Aktivitäten zu melden.

Die App trägt den Namen „See something, say something“. Sie läuft im US-App-Store und ermöglicht es Nutzern, in Zeiten von Terrorwarnungen, Fotos und Texte an die Polizei zu senden. So können Leute, die etwas Verdächtiges beobachten, dies festhalten und sofort melden.

See something say something

Die Polizei hofft, dass Nutzer per App eher Auffälligkeiten melden als über das Telefon. Außerdem sollen so insgesamt mehr Hinweise auf kriminelle Aktivitäten gesammelt werden. Ziel: Gemeinsam für mehr Sicherheit zu sorgen. In Notfällen gilt aber auch in New York weiterhin die Nummer 911. Alle Infos zu der Kampagne findet Ihr hier.

Die App funktioniert auch in Pennsylvania, Ohio, Louisiana, Colorado und Virginia.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iFixit Teardown: Apples Smart Keyboard „unreparierbar“

Zusammen mit dem neuen iPad Pro hat Apple im Oktober auch passende Peripherie im Form des Smart Keyboards vorgestellt. Dieses dient jedoch nicht nur als Eingabegerät, sondern auch als Cover für das große Display. Kleiner Wermutstropfen: Das 179 Euro teure Gadget gibt es bislang nur als QWERTY-Version mit US-Tastaturlayout. Umlaute sucht man dort vergebens und Z und Y sind vertauscht.

UnJaXSHbTfXSijDc

Man muss aber nicht nur in puncto Komfort einen Abstrich machen, sondern auch beim Thema Reparatur. Dies bescheinigen zumindest die Tüftler von iFixit, die schon so ziemlich jedes Apple-Gerät in seine Einzelteile zerlegt haben. Bekanntlich sind die iDevices alles andere als einfach zu reparieren, das Smart Keyboard hat jedoch einen neuen negativ Rekord aufgestellt. Auf der Reparierbarkeitsskala erreichte es magere 0 von 10 Punkte. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass im Falle eines auftretenden Defekts einen Austausch der beschädigten Komponenten fast unmöglich ist. Manchen Bauteile sind so stark miteinander verklebt, dass man durch das Trennen weitere Teile zerstören würde.

Insgesamt mal wieder ein sehr mageres Ergebnis für ein Apple-Produkt, was wahrscheinlich mit den hohen Designansprüchen aus Cupertino zusammenhängt. Jedoch muss man auch dazu sagen, dass Apple viel Wert auf Haltbarkeit legt und deswegen die eigenen Produkte nicht so häufig repariert werden müssen, wie die der Konkurrenz. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wheelmap: Karten-App für Rollstuhlfahrer zeigt barrierefreie WCs

karteWheelmap, die Online-Karte zum Suchen, Finden und Markieren rollstuhlgerechter Locations, lässt sich jetzt in Version 3.0 aus dem App Store laden und hat ihren Katalog an öffentlich zugänglichen Orten nun um eine ganz alltägliche Kategorie erweitert. Wheelmap: Ein Community-Projekt So bietet die Karten-App für Rollstuhlfahrer neben den bereits berücksichtigten Cafés, Behörden und Geschäften nun auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TotalMount: Apple TV an der Fernseher-Rückseite befestigen

Der Hardwarehersteller Innovelis hat mit TotalMount Pro eine Halterung auf den Markt gebracht, mit der sich Apples Set-top-Box an der Rückseite von Fernsehern befestigen lässt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für das Apple TV werden immer mehr – neue Kategorien

Bildschirmfoto 2015-10-26 um 17.04.37

Apple hat zu Beginn des neuen App Stores für das AppleTV nur zwei Kategorien geschaffen, da es noch nicht so viele Apps gegeben hat die man herunterladen hätte können. Nun scheinen die App-Entwickler aber Lunte gerochen zu haben und stellen immer mehr Apps für das AppleTV zu Verfügung. Aus diesem Grund hat Apple nun neue Kategorien geschaffen, die sich jetzt auch im App Store finden lässt. Darunter finden sich Rubriken wie „Sport“, „News“ und „Bildung“. Wahrscheinlich wird Apple in den nächsten Wochen und Monaten noch mehr dieser Kategorien schaffen, um den Nutzern die Suche zu erleichtern.

Es könnte ein Erfolg werden
Der App Store für die Apple Watch füllt sich eher langsam, da viele Entwickler nach wie vor der Meinung sind, dass viele Nutzer keine Apps auf der Apple Watch verwenden. Auf dem Apple TV ist besonders der Spielsektor sehr gefragt und aus diesem Grund werden auch viele Entwickler mit der Idee spielen, hier eine App zu entwickeln. Auch die Verkaufszahlen des AppleTV sind noch wichtig für die Entwickler und könnten noch vor der Weihnachtszeit durch die Decke gehen.

Wie viele Apps habt ihr auf dem Apple TV 4?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch bei o2 finanzieren – Anzahlung nur 1 Euro

Apple Watch bei o2 finanzieren. Die Apple Watch ist zwar seit April 2015 auf dem Markt, allerdings war die Apple Uhr zunächst nur über die Apple eigenen Vertriebskanäle erhältich. In den letzten Wochen und Monaten hat Apple sein Vertriebsnetz deutlich erweitert, so dass die Apple Watch auch bei Mobilfunkprovidern, Apple Authorized Resellern etc. gekauft werden kann. Ab sofort gibt es die Apple Watch auch bei o2. Genauer gesagt, könnt ihr die Apple Watch bei o2 finanzieren. Die Anzahlung liegt gerade mal bei 1 Euro. Die Apple Watch findet ihr bei o2 im Handy-Shop.

o2_apple_watch_finanzieren

o2: Apple Watch finanzieren

Pünktlich zum Weihnachtsfest hat o2 die Apple Watch in das eigene Portfolio aufgenommen. Allerdings steht nicht die ganze Apple Watch Kollektion zur Verfügung. o2 konzentriert sich auf insgesamt vier Modelle: Apple Watch Sport 38mm, Apple Watch Sport 42mm, Apple Watch (Edelstahl) 38mm und Apple Watch (Edelstahl) 42mm.

Die jeweiligen Modelle lassen sich in unterschiedlichen Farbvarianten kaufen. So erhaltet ihr die Apple Watch Sport 42mm beispielsweise in der Gehäusefarbe Gold mit Sportarmband Mitternachtsblau, in der Gehäusefarbe Spacegrau mit Sportarmband Schwarz und in der Gehäusefarbe Silber mit Sportarmband Weiß.

Die Anzahlung bei allen Apple Watch Modellen beträgt 1 Euro. Je nach Modell ruft o2 eine unterschiedliche Ratenzahlung auf.

Alternativ könnt ihr die jeweiligen Modelle auch auf 12 Monate finanzieren. Dann wird monatlich die doppelte Rate fällig. Mit Ausnahme der Apple Watch (Edelstahl) 42mm liegen die Preise bei o2 leicht über dem Niveau im Apple Online Store. Die Apple Watch (Edelstahl) 42mm ist komischerweise 38 Euro preiswerter als bei Apple. So oder so verteilt ihr die Anschaffungskosten für die Apple Watch bei o2 und finanziert die Apple Watch.

Apple Watch mit Vertrag bei o2

Interessanterweise könnt ihr die Apple Watch auch mit Vertrag bei o2 bestellen. Hier offeriert euch o2 den o2 Blue All-in M, den o2 Blue All-In L und den o2 Blue All-In XL. Dies hat allerdings keine Auswirkung auf den Anschaffungspreis bzw. die Rate der Apple Watch. Ihr könnt einen ganz normalen o2 Tarif hinzubuchen und diesen z.B. bei einem iPhone 6S ohne Vertrag nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone ab 2018 mit Samsung AMOLED-Displays?

Apple iPhone 4s

Anscheinend wird man zwischen Samsung und Apple weitere tiefgreifende Kooperationen erleben. Eine davon soll die Lieferung von AMOLED-Displays für iPhones ab dem Jahre 2018 darstellen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Axel Springer zieht gegen iOS Ad-Blocker vor Gericht

Piccadilly Circus London Werbung

Der Medienkonzern Axel Springer, zu dem Zeitungen wie Bild oder Die Welt gehören, zieht nun gegen die Entwickler der Ad-Blocker-App namens Blockr vor Gericht.

Blockr App Ad-Blocker

Genauer handelt es sich hier bei um die Tochtergesellschaft WeltN24, die nun versucht auf legalem Wege die Entwicklung und Verteilung der App zu verhindern. Blockr würde sämtliche Werbung z.B. von Die Welt und weiteren Seiten sperren.

Die Rechtsanwälte von Blockr argumentieren, dass ihre Software legal und optional sei. Ferner äußerte das Gericht dem Axel-Springer-Konzern gegenüber, dass Ad-Blocker generell übergangen werden können, indem der Zugang zu ihren Inhalten eingeschränkt wird, sobald die betroffenen Webseiten eine solche Software entdecken.

Das Urteil wird am 10. Dezember gefällt. Nach momentanem Stand scheint die Lage zu Gunsten von Blockr zu stehen.

Viele Webseiten und Verleger sind wegen der an Popularität gewinnenden Ad-Blocker besorgt, da ein Großteil des Gewinnes gerade durch Werbung eingefahren wird.

[via | Beitragsbild via]

The post Axel Springer zieht gegen iOS Ad-Blocker vor Gericht appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FREE 4K Converter

Dieser Free 4K Converter kann Ihnen helfen, 4K Ultra HD Videos in 1080P HD Fromat wie z.B. MP4. MOV, M4V, AVI, WMV, MKV usw. mit schneller Geschwindigkeit zu konvertieren. Er unterstützt fast alle 4K Videos(4096x2160px) aufgenommen von Canon EOS 1D-C, Panasonic HC-V130EB-K, Sony FDR-AX1, Sony FDR-AX100E, JVC GY-HM200, JVC GY-HMQ10U, Canon XC10, Canon EOS C500, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro hängt Microsoft Surface schon im 1. Quartal ab

Das neue iPad Pro soll das Microsoft Surface schon in den ersten 3 Monaten abhängen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Analysten von RBC Capital Markets. Zwar prognostizieren die Analysten „nur“ 1,7 Millionen verkaufte iPad Pro im ersten Quartal, aber Apple werde pro iPad Pro einen Gewinn von etwa 200 Dollar einfahren, heißt es in einer neuen Studie.

iPad Pro

KGI-Analyst Ming-Chi Kuo hatte zuletzt sogar 2,5 Millionen verkaufte Geräte innerhalb von 3 Monaten prognostiziert. Egal, welche Bank nun Recht behält: Für Microsoft sind die Zahlen so oder so ernüchternd. Denn BusinessInsider stellt fest, dass das iPad Pro in den ersten drei Monaten häufiger verkauft werde, als das Microsoft Surface seit seinem Launch…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: 7 gratis Mac-Apps beim Kauf oder Upgrade von Parallels Desktop 11

Alle Mac-User, die parallel zu OS X noch auf das Windows-Betriebssystem setzen möchten, können dies bequem mit der Software Parallels Desktop 11 realisieren. Noch bis zum 01. Dezember 2015 bietet Parallels in eine tolle Aktion an und legt beim Kauf oder beim Upgrade des Programms insgesamt sieben Mac-Apps gratis mit dazu.

Parallels

Unter der Auswahl der sieben Applikationen für den Mac befinden sich sogar ein paar recht prominente Apps, wie zum Beispiel 1Password sowie das Bildschirm-Video-Tool Camtasia und die PDF-App PDFpen Pro 7. Eine detaillierte Auflistung aller Apps, die es derzeit kostenlos gibt, findet ihr hier:

  • 1Password
  • Evernote Premium
  • Camtasia
  • Pocket Premium
  • PDFpen Pro 7
  • SnagIt
  • Parallels Access

Die jeweilige Preisersparnis gegenüber dem separaten Kauf der einzelnen Apps listet Parallels auf der Aktionsseite für euch auf. Das Bundle rund um die App Parallels Desktop 11 gibt es ab 79,99 Euro. Das Upgrade schlägt mit 49,99 Euro zu Buche. Beachtet bitte den Aktionsschluss am 01. Dezember 2015 und schlagt bei Interesse rechtzeitig zu.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Pro-Tastatur Smart Keyboard in Einzelteilen

ipad-pro-tastur-700Apples Smart Keyboard für das iPad Pro ist in Deutschland nur mit englischem Tastenlayout erhältlich und somit nur von eingeschränktem Nutzen. Den Blick ins Innere wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten, die Reparatur-Profis von ifixit haben die Klapptastatur zerlegt. Die komplette Tastatur ist unter einen wasserdichten und schmutzabweisenden Kunststoffüberzug gepackt. Dieser lässt sich nur mithilfe […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zerlegt: Apple Smart Keyboard in Einzelteilen

Mitte Oktober hatte Apple nach Jahren eine Neuauflage der Tastatur vorgestellt. Diese hört auf den Namen "Magic Keyboard", verfügt über einen integrierten Akku und wurde von Apple mit einer neuen Tastenmechanik ausgestattet. Doch noch eine weitere Apple-Tastatur erblickte das Licht der Technikwelt, nämlich das Smart Keyboard. Momentan nur mit US-Tastenbelegung erhältlich, richtet sich das Smart...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gravity Jack: Jump & Run im Kreis mal wieder kostenlos

Zum zweiten Mal seit dem Release Anfang Oktober bietet Zuhanden sein kreisrundes Jump & Run Gravity Jack (AppStore) für lau im AppStore an. Zuletzt kostete die Universal-App 1,99€.
Gravity Jack iOSGravity Jack iPhone iPad
Mit einem kleinen Außerirdischen namens Jack rennt ihr in Gravity Jack (AppStore) über zahllose Planeten. Dabei bewegt sich der Held auf dem Display nicht vom Fleck, der Planet unter ihm dreht sich stattdessen. Per Wischer hüpft und rollt ihr, um zahllosen Gefahren auf dem Planeten und in der Luft auszuweichen und so eure 3 Leben zu schonen. Mehr Infos zum Spiel gibt es in diesem Artikel.

Der Beitrag Gravity Jack: Jump & Run im Kreis mal wieder kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 11 im Bundle mit weiteren Programmen

Der Softwarehersteller Parallels hat ein Bundle mit der Virtualisierungssoftware Parallels Desktop 11 geschnürt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bezahldienste: Mit Apple Pay gratis in die Bahn, Yapital gibt auf

master-fUm seine Kompatibilität mit Apples kontaktlosem Bezahldienst Apple Pay zu bewerben, schenkt die MasterCard ihren Nutzern im Vereinten Königreichen die Hauptstadt-Bahngebühren im Laufe der kommenden vier Wochen. Jeweils Montags, die schreibt das Unternehmen auf dieser eigens eingerichteten Sonderseite, könnten Nutzer den innerstädtischen Personennahverkehr in London kostenfrei benutzen. Die einzige Voraussetzung: Interessierte Pendler müssen ihre MasterCard […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Auch bei Google erwacht die Macht

StarWars VR für Cardboard von Google

Google unterstützt Disney bei der Werbung für "Star Wars: Das Erwachen der Macht". Fans können in Apps und Webdiensten Anspielungen auf den Film entdecken, VR-Inhalte soll es auch geben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store an der 5th Avenue: Schreiender Mann mit Samurai-Schwert festgenommen

Am Freitag Nachmittag ereignete sich ein kurioser Vorfall im berühmten Apple Store an der 5th Avenue in New York, dem Glaswürfel. Ein 30-jähriger Mann betrat den Store und fuchtelte auf der Glastreppe schreiend mit einem Samurai-Schwert herum. Augenzeugen berichten, dass die Security-Mitarbeiter des Stores zum Schutz der Kunden einen Sicherheitswall bildeten. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

A man pulled out a samurai sword inside the Apple Store today while I was working & I...​

Apple Store an der 5th Avenue: Schreiender Mann mit Samurai-Schwert festgenommen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Folder Size Catalog: Kleine Mac-App für Ordner-Informationen aktuell gratis

Auch der Mac App Store hält immer wieder einige Sonderangebote und Gratis-Apps bereit, so derzeit Folder Size Catalog.

Folder Size Catalog

Normalerweise muss für die seit Juli dieses Jahres im Mac App Store bereit stehende Anwendung ein Preis zwischen 1,99 Euro und 14,99 Euro gezahlt werden – zumindest für die nächsten 24 Stunden soll der Download der etwa 63 MB großen Mac-App jedoch kostenlos sein. Wie immer gilt auch bei diesem Angebot: Startet die Installation bei Interesse am besten sofort, denn auch wir können nicht sagen, wie lange das Gratis-Angebot noch gilt. Folder Size Catalog (Mac Store-Link) kann ab OS X 10.7 installiert werden und lässt sich entgegen der Beschreibung im Mac App Store zumindest auf meinem MacBook nicht in deutscher Sprache nutzen.

Die Hauptaufgabe von Folder Size Catalog ist es, ein bestimmtes Ordnerverzeichnis mit sämtlichen Unterordnern zu scannen und auf diese Weise herauszufinden, welche Ordner am meisten Platz auf der Festplatte beanspruchen. Gerade wenn der Speicherplatz auf Macs mit kleiner, fest verbauter HDD wieder einmal knapp wird, ist ein Tool wie Folder Size Catalog Gold wert, um die größten Speicherfresser ausfindig zu machen.

Kleine Ordner können außen vor gelassen werden

Vor dem ersten Start der App sollte man allerdings den entsprechenden Katalog zunächst einmal erstellen und ihn an einem frei wählbaren Speicherort sichern. Je nachdem, wie groß das zu scannende Verzeichnis ist, dauert dieser Vorgang einige Zeit. Meine 500 GB SSD im MacBook wurde in etwa 20-30 Minuten komplett erfasst – man kann allerdings für schnellere Vorgänge auch Ordner mit kleinen Dateigrößen, beispielsweise unter 1 MB, 5 MB, 10 MB oder 20 MB außen vor lassen. Erstellte Ordner-Kataloge lassen sich abschließend auch speichern und weiterleiten.

Auf meinem MacBook Pro gab es trotz etwa 100 GB an freiem Speicherplatz schnell eine Nachricht, dass mein Systemspeicher voll belegt ist, zudem wurde das gesamte Betriebssystem während des Scan-Vorgangs deutlich langsamer und träger. Folder Size Catalog eignet sich daher wohl nur für kleinere Ordner oder Macs mit ausreichend Speicherplatz. Einen Versuch ist die Anwendung aber trotzdem wert, vor allem, wenn man nur einzelne Ordner scannen möchte.

Der Artikel Folder Size Catalog: Kleine Mac-App für Ordner-Informationen aktuell gratis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Weißer USB-Lade-Stecker

iGadget-Tipp: Weißer USB-Lade-Stecker ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Sieht irgendwie aus wie Apples-Original...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

EU-Verfahren wegen Steuertricks: Urteil über Apple in Irland verzögert sich

Das Verfahren der Europäischen Kommission gegen Irland wegen des Verdachts auf illegale Steuerrabatte für große Unternehmen wie Apple wird sich etwas länger hinziehen, als zuletzt angenommen. Vor wenigen Wochen gab sich der irische Finanzminister Michael Noonan noch sicher, dass ein Urteil bereits vor Weihnachten komme. Jetzt geht die irische Regierung offiziell von 2016 aus. Grund für die Verz...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Bundle aus Parallels Desktop 11 und sieben Software-Beigaben

Parallels Desktop 11

Um zum Kauf der jüngsten Version der Virtualisierungs-Software zu locken, legt Parallels für kurze Zeit lohnenswerte Mac-Software bei, darunter 1Password und PDFpen Pro 7.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MKV Converter

AnyMP4 MKV Converter kann MKV in jegliches gängige Videoformat wie MP4, MOV, M4V, MPEG, AVI, FLV, WMV, usw. mit super schneller Geschwindigkeit und 100% originaler Videoqualität konvertieren. Außerdem besitzt dieser Konverter mehrere einfache Bearbeitungsfunktionen und ermöglicht es Benutzern, Videoeffekt zu ändern, Videolänge zu schneiden, Video-Bildschirmgröße zuzuschneiden, mehrere Videos zusammenzufügen und Wasserzeichen hinzuzufügen. Nach der Umwandlung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch bei O2 schon ab 1 Euro!

Apple Watch bei O2 schon ab 1 Euro! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Apple Watch bei O2 mit Vertrag kaufen? O2 bietet im O2 Handyshop nun auch die Apple Watch Sport sowie die Apple Watch in Edelstahl zum Kauf mit und ohne […]

Der Beitrag Apple Watch bei O2 schon ab 1 Euro! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tablets und Smartphones ganz oben auf dem Wunschzettel

Vor wenigen Tagen besagte eine Studie in den USA, dass die Apple Watch das beliebteste Weihnachtsgeschenk sei. Nun hat sich auch der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (kurz: Bitkom) zu den Weihnachtswünschen der Deutschen geäußert. Tablets und Smartphones sind die beliebtesten Wünsche zu Weihnachten. Aber auch Spielkonsolen, Fitnesstrackern und Smartwatches (wie z.B. die Apple Watch) stehen ganz weit oben auf dem Wunschzettel. 72 Prozent der Deutschen möchten zum Fest digitale Technik kaufen.

iphone6s_test_8

Tablets und Smartphones zu Weihnachten besoonders beliebt

Auch in diesem Jahr steht Technik bei den Deutschen zu Weihnachten ganz hoch im Kurs. 30 Prozent möchten zum Fest einen Tablet Computer verschenken oder sich anschaffen. Ähnliche sieht es bei Smartphones aus. Hier liegt der Wert bei 28 Prozent. Beliebt sind zudem Fitnsstracker. 18 Prozent der Bundesbürger möchten ein solches Armband, das Körperfunktionen aufzeichnet, kaufen.

Insgesamt planen 72 Prozent der Bundesbürger in der Weihnachtszeit die Anschaffung von Geräten aus den Bereichen Computer, Mobilkommunikation und Unterhaltungselektronik. Mehr als jeder Sechste (18 Prozent) möchte laut Umfrage eine Spielkonsole kaufen. Unter den Top 5 der beliebtesten Digitalgeräte zu Weihnachten sind zum ersten Mal auch Smartwatches. Jeder siebte Bundesbürger (14 Prozent) will zum Fest eine intelligente Uhr für sich oder jemand anderen anschaffen. Vor einem Jahr waren es erst 10 Prozent. Markus Altvater: „In diesem Jahr haben viele bekannte Hersteller eigene Smartwatch-Modelle auf den Markt gebracht.“ Im Ranking folgen E-Book-Reader mit 12 Prozent dicht dahinter. Immerhin jeweils 7 Prozent der Bundesbürger planen den Kauf eines Flachbildfernsehers oder einer Digitalkamera. 6 Prozent möchten zum Fest einen Player beziehungsweise Rekorder für DVDs und Blue-rays kaufen und 5 Prozent ein mobiles Navigationsgerät.

Während Tablets nahezu in allen Altersklassen beliebt sind, zeigt sich, dass bei Smartphones eher Jüngere ein iPhone 6S mit Vertrag und Co. ganz oben auf dem Wunschzettel haben. Besondes hoch ist der Wert bei den 14- bis 29-Jährigen. In dieser Altersgruppe planen 39 Prozent der Bundesbürger die Anschaffung eines Mobiltelefons

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch kurz mit Code: Lightning-Kabel 6,99 statt 11,99 Euro

Wir wollen Euch noch einmal an unserem speziellen iTopnews-Code für Lightning-Kabel erinnern.

Die Aktion mit Anker gilt nur noch kurz. Ihr bekommt extrastabile Lightning-Kabel stark vergünstigt mit unserem Code. Da die Nachfrage groß ist, solltet Ihr nicht zu lange warten, falls Ihr Interesse habt.

Die Apple-zertifizierten Kabel der PowerLine-Serie zeichnen sich durch besondere Langlebigkeit aus. Anker hat uns einen Code zur Verfügung gestellt, Ihr könnt damit aktuell bei der sehr praktischen 1,8 Meter langen Version sparen.

So funktioniert es

Zunächst legt Ihr das Kabel in den Warenkorb, danach gebt Ihr den Rabattcode an der Kasse ein. Die 5 Euro werden dann mit unserem Code abgezogen:

Rabattcode 83CZ8ZCP

PowerLine weiß 1,8 Meter (11,99 Euro 6,99 Euro)

Anker PowerLine weiß

Die Drähte im Kabel bestehen aus Kevlarfasern, daher sind sie besonders widerstandsfähig. Die Lebensdauer der PowerLine-Kabel ist bis zu fünf mal so lange wie die eines Standard-Kabels. Dickere Stränge lassen außerdem mehr Daten und Strom durch, was sich positiv auf Lade- und Synchronisationszeiten auswirken kann.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anbauen für das iPhone 7

Im Jahr 1999 wurde unser aktuelles Arktis Gebäude errichtet (damals verkauften wir noch überwiegend Commodore AMIGA Software). Immer wieder haben wir das Gebäude in den letzten Jahren durch kleine interene Erweiterungen optimiert (z.B. den Einzug einer zusätzlichen Lagerebene). Jetzt fehlt allerdings der Platz um zukunftssicher weiter arbeiten zu können. Nächstes Jahr wird Apple schließlich das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Jetzt schnell ein Google Cardboard besorgen!

Google hat ein Osterei aktiviert, das den gelben Einleitungstext der Film-Reihe mit Suchergebnissen nachahmt. Und Star Wars in virtueller 3D-Realität auf iOS und Android gibt es ab nächster Woche in Serie. Wer ein Smartphone hat und Star Wars mag, sollte sich bis dahin Google Cardboard holen oder einfach nachbasteln. Was tut man nicht alles, um sich die Zeit bis zum Kinostart von Episode VII zu vertreiben.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos: Der Apple Pencil als Waage und App-Controller

Simon Gladman ist leidenschaftlicher Programmierer und hat jüngst einmal untersucht, zu was der neue Apple Pencil, der regulär für präzise Eingaben und Zeichnungen auf dem iPad Pro konstruiert wurde, noch so alles in der Lage ist. Der Tüftler hat den Apple Pencil unter anderem zu einer Waage umfunktioniert. Zudem macht der Stift auch als App-Controller eine gute Figur.

apple_pencil_video Jony Ive

Die selbstgebastelte Waage taufte Gladman „Pencil Scale“. In einer eigens dafür entworfenen Halterung wird der Pencil eingesteckt und misst über die druckempfindliche Spitze Gewichtsveränderungen, die in der Folge von einer ebenfalls von Gladman programmierten App übertragen werden. Wie das Ganze aussieht und funktioniert, zeigt der folgende Clip.

In einem zweiten Experiment wird der Apple Pencil in ein App-Controller verwandelt. So kann man mittels seitlicher Bewegungen des Pencils beispielsweise unterschiedliche Aktionen innerhalb einer App ausführen. Reaktionen werden auch dann schon ausgeführt, wenn sich der Winkel des Stifts verändert. Der Apple Pencil avanciert somit zu einem dreidimensionalen Eingabegerät. Ziemlich interessant. Gladman zeigt die Funktion ebenfalls in Videoclips. Zur Veranschaulichung dient dabei zum einen ein Synthesizer (PenciSynth) und zum anderen ein Bildbearbeitungsprogramm (PencilController).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Texterkennungssoftware Readiris Pro 15: Mac-Version ist da

Der Softwarehersteller I.R.I.S. hat das Texterkennungsprogramm Readiris Pro 15 als Mac-Version veröffentlicht. Die zuvor nur für Windows erhältliche Anwendung wandelt eingescannte oder abfotografierte Dokumente sowie PDFs in editierbare Textdateien um.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: 3D-Tour durch die geheimnisvolle Felsenstadt Petra

Google hat sich etwas neues für Google Maps einfallen lassen: Anwender können auf Google Maps nun die Felsenstadt Petra in Jordanien besuchen. Dabei können sich Besucher der Webseite einfach nur durch die Stadt selbst in 3D-Ansicht klicken. Sie können aber auch die den Audioguide nutzen und sich die antike Stadt führen lassen. Anders als bei einem Video können Anwender jedoch ihr eigenes Tempo festlegen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Wie lange hält der Akku wirklich?

ipad_pro_display

Wir hatten die Gelegenheit ein iPad Pro in Händen zu halten und dadurch auch die Möglichkeit, ein paar Tests mit dem neuen Gerät von Apple durchzuführen. Wir waren in erster Linie vom geringen Gewicht des iPad Pro beeindruckt und können euch sagen, dass dies ein wichtiger Fakt in der dauerhaften Bedienung des iPad Pro ist. Doch haben wir uns am meisten für den Akku interessiert und einen ganzen Tag lang mit dem iPad Pro gearbeitet und auch gespielt. Sogar TV-Serien und Filme haben wir uns angesehen und konnten feststellen, dass man im Bett gut damit Fernsehen kann.

Der Akku hält einen ganzen Tag
Wenn man das iPad Pro wirklich dauerhaft benutzt, sollte man ziemlich genau einen Tag mit dem iPad Pro auskommen. Wir haben 9,6 Stunden gemessen und das ist länger als ein regulärer Arbeitstag. Somit ist das iPad Pro auch als Arbeitsplatz für Zuhause sehr gut geschaffen und der Akku kann binnen weniger Stunden wieder voll geladen werden. Hier hat Apple wirklich sehr gute Arbeit geleistet, wie wir finden, und hat auch eine sehr gute Ausgewogenheit zwischen Gewicht, Akku und Design erreicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommandozeilen-Spiel Hack RUN für iOS wie OS X gerade gratis

Hack RUN

Die inzwischen auch in einer deutschen Sprachfassung vorliegende App lässt sich vorübergehend kostenlos beziehen – sowohl für iPhone, iPad, Apple Watch als auch den Mac.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videos exportieren: iPad Pro oder MacBook Pro schneller?

Das iPad Pro ist das leistungsstärkste iPad und kann sich auch mit dem MacBook Pro messen.

Auf YouTube ist ein Video aufgetaucht, in dem die Video-Export-Funktion beider Geräte verglichen wird. Sowohl auf dem iPad Pro als auch auf dem MacBook Pro (2013er Modell mit i7 Prozessor und 16 GB RAM) wird ein 4K-Projekt exportiert – und das Tablet ist dabei nur wenige Sekunden langsamer als der Laptop.

ipadpro_video

Video-Export beinahe gleich schnell

Was allerdings auf dem iPad wesentlich länger dauert, war das Kopieren des fertigen Videos auf ein per Lightning-Kabel angeschlossenes Speichermedium. Da hatte der USB-3-Anschluss des Macs eindeutig bessere Karten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 24.11.15

Bildung Dienstprogramme Foto & Video Lifestyle Nachrichten Produktivität Reisen Spiele Sport Unterhaltung Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taisty: Gräfe & Unzer Verlag veröffentlicht kostenlose Koch-App mit täglich wechselndem Rezept

Auch ich stehe nach Feierabend oft vor der Frage: Was heute kochen? Mit der neuen App Taisty bekommt man täglich neue Inspiration.

Taisty 1 Taisty 2 Taisty 3 Taisty 4

Taisty (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für iPhone und iPad kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation etwa 40 MB sowie mindestens iOS 6.0 oder neuer auf dem Gerät. Entgegen der Beschreibung im App Store lässt sich die App auch komplett in deutscher Sprache nutzen.

Der Verlag Gräfe & Unzer hat bereits in der Vergangenheit einige Rezept- und Koch-Apps in den deutschen App Store gebracht. Mit Taisty verfolgt man nun allerdings ein ganz neues Prinzip: In der gratis nutzbaren Anwendung gibt es keine Rezeptsammlung, sondern basierend auf eigenen Präferenzen jeden Tag ein neues Rezept zum Ausprobieren – inklusive ansprechender Bilder, einer Zutatenliste und einer detaillierten Beschreibung für die Zubereitung.

Das Besondere an Taisty ist der jeweils individuell präsentierte tägliche Rezeptvorschlag, der auf den Vorlieben des Users beruht. Vor der ersten Nutzung muss daher festgelegt werden, ob man auf bestimmte Produkte und Zutaten verzichten will/muss – auch eine vegetarische oder vegane, sowie eine LowCarb-, laktose-, nuss- oder glutenfreie Ernährung kann eingerichtet werden.

Ungeliebte Zutaten lassen sich in Taisty ausschließen

Auch bei den täglichen Rezeptvorschlägen in Taisty kann der Nutzer noch selbst Hand anlegen: Kann man sich für bestimmte Zutaten partout nicht begeistern, „Ihhh, Zwiebeln!“ oder „Ich hasse Spinat!“, besteht die Möglichkeit, diese von weiteren Rezeptvorschlägen auszuschließen. „Taisty lernt deinen persönlichen Geschmack kennen und liefert dir aus hunderten von qualitätsgeprüften Rezepten immer das richtige“, heißt es daher auch in der App-Beschreibung.

Alle benötigten Zutaten lassen sich auf eine Einkaufsliste setzen und sogar bei mehreren Online-Supermärkten bestellen, so dass die Lebensmittel dann meistens noch am gleichen Tag vor der Haustür stehen. Um alle Services innerhalb der App nutzen zu können, ist allerdings eine Anmeldung mit frei wählbarem Nutzernamen, E-Mail-Adresse und Passwort notwendig, alternativ kann auch ein Facebook-Account genutzt werden.

Der Artikel Taisty: Gräfe & Unzer Verlag veröffentlicht kostenlose Koch-App mit täglich wechselndem Rezept erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox soll schlanker werden

Vor rund einem Jahrzehnt konnte Firefox den damals für schier unmöglich geglaubten Triumph einfahren, Microsofts Internet Explorer empfindliche Marktanteile abspenstig zu machen. Vielen Nutzern wurde damals erst wirklich bewusst, dass es ja auch Alternativen zum vorinstallierten Browser gibt. Allerdings war Firefox in den letzten beiden Jahren von einem massiven Nutzerrückgang betroffen und ver...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Raccoon Rascals: ein Waschbar auf der Jagd nach Kuchen & dem Highscore

Raccoon Rascals (AppStore) von Studio Thunderhorse ist eine weitere von Apple empfohlene Neuerscheinung. Auch diese Universal-App könnt ihr dank gelegentlicher Werbeeinblendungen kostenlos laden.

Mit einem Waschbären geht es auf der Jagd nach Kuchen in luftige Höhen. Über die zwischen zwei Häuserfronten gespannten Wäscheleinen hüpft ihr per simpler Taps Etage für Etage endlos in die Höhe. Dabei läuft der kleine Waschbär stetig von links nach rechts zwischen den beiden Wänden hin und her.
Raccoon Rascals iOSRaccoon Rascals iPhone iPad
Soweit wäre es ja sehr einfach. Kniffliger wird es aber durch wütende Anwohner, die den Waschbären aus dem Fenster heraus jagen, und unter Strom stehende Wäscheleinen. Hier müsst ihr den richtigem Moment für den Absprung erwischen, damit der Lauf nicht beendet ist. Durch Erfolge und die eingesammelten Kuchen könnt ihr weitere Figuren in diesem kurzweiligen Highscore-Game freischalten.

Der Beitrag Raccoon Rascals: ein Waschbar auf der Jagd nach Kuchen & dem Highscore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Megir-Uhren zum Schnäppchenpreis bei GearBest

Bei unserem Sponsor GearBest gibt es aktuell eine Promotion zu Uhren des Herstellers Megir, die zum Schnäppchenpreis gehandelt werden, teils mit mehr als 60% Rabatt. Wer oder was ist Megir? Ganz ehrlich, ich wusste es nicht. Dass ich den Hersteller von Armbanduhren nicht kenne, ist einerseits der Tatsache geschuldet, dass ich seit der Schulzeit keine (...). Weiterlesen!

The post Megir-Uhren zum Schnäppchenpreis bei GearBest appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes-Karten: Netto, Penny und Edeka mit Rabatten

apple-itunes-gift-card

Die Weihnachtszeit rückt immer näher und damit nehmen auch die Rabattaktionen bei iTunes-Karten deutlich zu. Netto, Penny, Edeka sowie Marktkauf haben die Geschenkkarten in dieser Woche reduziert. Hier eine kleine Übersicht.

Der Discounter Netto gibt einen Nachlass von 15 Prozent auf iTunes-Karten in jeder festen Höhe. Damit kommt ihr auf folgende Preise:

+ 15 Euro iTunes-Karte für 12,75 Euro
+ 25 Euro iTunes-Karte für 21,25 Euro
+ 50 Euro iTunes-Karte für 42,50 Euro

Penny bezieht sogar die 100 Euro-Karte mit ein. An der Kasse kommt ihr dann jeweils deutlich günstiger davon:

+ 15 Euro iTunes-Karte für 13,50 Euro
+ 25 Euro iTunes-Karte für 21,25 Euro
+ 50 Euro iTunes-Karte für 42,50 Euro
+ 100 Euro iTunes-Karte für 80 Euro

Und dann bieten noch Edeka und Marktkauf jeweils 15 Prozent auf die Coupons an.

+ 15 Euro iTunes-Karte für 12,75 Euro
+ 25 Euro iTunes-Karte für 21,25 Euro
+ 50 Euro iTunes-Karte für 42,50 Euro

Alle Aktionen laufen seit gestern und sind bis einschließlich Samstag, den 28. November gültig.

The post iTunes-Karten: Netto, Penny und Edeka mit Rabatten appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple erhält Auszeichnung für Screenreader VoiceOver

VoiceOver ist seit vielen Jahren fester Bestandteil sowohl von OS X als auch von iOS. Der sogenannte Screenreader ermöglicht blinden und sehbehinderten Menschen die Nutzung von Apple-Produkten. Nun ist Apple für VoiceOver ausgezeichnet worden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay startet angeblich im Februar 2016 in China

In vier Ländern können Anwender mittlerweile Apple Pay nutzen. Im letzten Jahr ging Apple Pay in den USA an den Start und in diesem Jahr folgten Großbritannien, Australien und Kanada. Hinter den Kulissen dürfte Apple jedoch intensiv daran arbeiten, Apple Pay in weiteren Ländern einzuführen. Bereits für Spanien, Singapur und Hong Kong hat man den Start für 2016 angekündigt. China stellt für Apple ein wichtiger Markt dar. Aktuellen Gerüchten zufolge will Apple den mobilen Bezahldienst Apple Pay Anfang 2016 auch in China einführen.

Apple Pay

Apple Pay: ab Anfang 2016 in China

Wie das Wall Strret Journal berichtet und ebenso von CNBC kolportiert wird, wird Apple seinen mobilen Bezahldienst im Februar kommenden Jahres in China starten. So haben es Insider unseren Kollegen gegenüber bestätigt. Es heißt, dass Apple entsprechende Verträge mit den vier größten chinesischen Banken schließen konnte. Vor dem chinesischen Neujahrsfest am 08. Febraur könnte der Service „live“ gehen.

Apple hat in den vergangenen Monaten immer wieder betont, dass China ein sehr wichtiger Markt für den Hersteller aus Cupertino ist. So sprach unter anderem Apple CEO von riesigen Möglichkeiten, die Apple Pay in China bietet. Schon heute ist der chinesische Markt für Apple wichtiger als der europäische Markt. In Kürze dürfte China auch die USA im Bezug auf den Umsatz überholen. Aktuell wird das mobile Bezahlen in China von Alipay (einem Service von Alibaba) dominiert. In den kommenden Monaten könnte mit Apple Pay ein weiteres Schwergewicht starten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google will gegen Zahlung Werbung im Internet entfernen

Google hat einen neuen Weg angekündigt, nervige Werbung im Internet zu entfernen.

Nachdem über YouTube RED gegen einen kleinen Obolus Werbung in YouTube-Videos deaktiviert werden kann, geht Google nun einen Schritt weiter. Über Google Contributor können Anzeigen im ganzen Internet reduziert werden.

Ab 2 Euro weniger Werbung

Der User zwischen 2 und 10 Euro im Monat bezahlen und dafür durchschnittlich bis zu 50 Prozent weniger Werbung sehen. Das funktioniert dann nicht nur am Desktop, sondern auch mobil.

Google Contributor

Dankeschön-Text statt Werbung

Statt den Werbefeldern wird dann eine Nachricht mit einem Dankeschön angezeigt. Das funktioniert mit allen AdSense oder DoubleClick-Anzeigen. Die Website-Betreiber erhalten dann selbstverständlich weiterhin ihren Anteil. Vorerst ist der Dienst US-only. Bei Interesse könnt Ihr Euch auf der Sonderseite auf die Warteliste setzen und so Euer Interesse bekunden.

Google Google
(25)
Gratis (universal, 69 MB)
Chrome – der Browser von Google Chrome – der Browser von Google
(28)
Gratis (universal, 66 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pimp my Profilbild mit GIMP

Wer ein Bild auf Facebook oder Instagram hochlädt möchte im Allgemeinen, dass es möglichst gut aussieht. Doch leider ist man nicht mit jedem Bild auf Anhieb komplett zufrieden und nicht jeder kann auf ein teures Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop zurückgreifen, um dies zu ändern. Als Alternative hat euch Matthias letzte Woche in seinem multilingualen Video das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm GIMP vorgestellt und euch die wichtigsten Funktionen und Werkzeuge erklärt. Dieses Mal zeigt er euch, wie ihr in wenigen Schritten das eigene Profilbild (oder auch andere Bilder) mit GIMP verschönern könnt. „Pimp my Profilbild“ ist also das Motto unter dem dieses Video steht!
Das Video ist wie immer mit alugha multilingual verfügbar, auf deutsch und auf englisch.
https://alugha.com/1/videos/8629b4c8-91e9-11e5-bc34-2fcaff385651 Kostenloser Download GIMP:
Windows: http://gimp.de.softonic.com/download
MacOS: http://gimp.de.softonic.com/mac/download The post Pimp my Profilbild mit GIMP appeared first on hoTodi.tv.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taxi Deutschland gegen MyTaxi: Verfahren um 50%-Rabatte zieht sich

taxiDer Streit zwischen der Taxi-Genossenschaft Taxi Deutschland und dem App-Anbieter MyTaxi – inzwischen eine Daimler-Tochter – wird sich noch bis in das nächste Jahr strecken. Ausschlaggebend hierfür ist eine Entscheidung des Landgerichts Frankfurt. Dieses hat im laufenden Hauptverfahren heute auf ein Urteil verzichtet und die Urteilsverkündung auf den 19. Januar vertagt. Die Taxi-Genossenschaft wirft dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

London: Apple-Pay-Nutzer mit Mastercard fahren gratis

London: Apple-Pay-Nutzer mit Mastercard fahren gratis

An insgesamt vier Montagen dürfen Apple-Pay-Nutzer mit Mastercard-Kreditkarte im Netz von Transport for London kostenlos unterwegs sein. Damit will Mastercard die NFC-Funktion in iPhone und Apple Watch bewerben. Es gibt allerdings einen Höchstbetrag.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Exzellent!

Mr. Burns Usb Webcam

Falls auch in Ihnen ein hundsgemeiner Mr. Burns, alias Charles Montgomery „Monty“ Burns, steckt und nicht lieber tun, als die Trottel aus Sektor 7G zu beobachten, schaffen Sie sich doch gleich diese Webcam an. Denn mit der ”Mr. Burns USB Webcam“ gibt es jetzt die passende Webcam für alle Fans des reichsten Mannes von Springfield, Besitzer des örtlichen Kernkraftwerkes, des Kasinos und des Staatsgefängnisses und somit Homers, Lennys und Carls Arbeitgeber. Kostenpunkt: exzellente 49,99 Dollar.

ThinkGeek

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Whistleblower-Doku: „Citizenfour“ in der ARD-Mediathek

Nachdem die ARD am gestrigen Montag ab 23:00 Uhr die Free-TV-Premiere der Whistleblower-Doku „Citizenfour“ ausstrahlte, bietet der Sendern nun all denjenigen eine zweite Chance, die die Ausstrahlung gestern verpasst haben (oder vergessen haben ihren Festplatten-Recorder zu programmieren). Der Film über den ehemaligen CIA-Agenten Edward Snowden steht nun weitere sieben Tage kostenlos in der ARD-Mediathek zur Verfügung.

citizenfour

Die Dokumentation handelt von der Veröffentlichung der Nachweise über die Massenüberwachung durch US-Geheimdienste. Zu Tage hatte dies der ranghohe IT-Spezialist Snowden noch während seiner Zeit bei der CIA (Central Intelligence Agency) gebracht, indem er verschlüsselten E-Mail-Kontakt zur Journalistin und Regisseurin Laura Poitras aufnahm. Nach mehrmonatigem Austausch trafen sich schließlich beide und begannen diese Treffen zu filmen. Durch die Veröffentlichung dieser Beweismittel wurde die weltweite Massenüberwachung aufgedeckt und zog die große NSA-Affäre nach sich.

Laura Poitras

Laura Poitras

Der Film konnte bereits in diesem Jahr einen Oscar in der Kategorie „Bester Dokumentarfilm“ gewinnen und wurde noch an weiteren Stellen ausgezeichnet. Er gilt daher als einer der bedeutendsten im Internetzeitalter.  Der Titel des Films ist im übrigen an das Synonym angelehnt, welches Edward Snowden bei der Kommunikation mit Laura Poitras verwendete.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardware im Sonderangebot: 19 Top-Zubehörartikel für den Mac

Im Rahmen des Cyber Monday bei Amazon sind auch heute wieder zahlreiche Hardware-Artikel für kurze Zeit mit deutlichen Rabatten belegt ( ). Zum Konzept der Aktion gehört es, dass jedes Angebot nur für einen sehr engen Zeitraum, oft nur wenige Stunden, gilt. Da aber alle zehn Minuten neue Produkte reduziert werden, findet man den ganzen Tag lang attraktive Sonderangebote. Auch für Mac-Nutzer is...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WordPress.com veröffentlicht neue Open-Source-App

WordPress

WordPress.com hat mit "Calypso" ein umfangreiches Update erhalten. Eine neue Open-Source-App, die auf JavaScript basiert, soll das Bloggen beschleunigen. Den Code des Projekts haben die Entwickler auf GitHub veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parallels Desktop 11 im Paket mit 1Password und 6 weiteren Mac-Anwendungen

parallels-headerDie Entwickler der Virtualisierungssoftware Parallels Desktop halten ein attraktives Angebot für Neu- und Bestandskunden bereit. Wer die aktuelle Version Parallels Desktop 11 kauft oder von einer Vorgängerversion aktualisiert, erhält sieben weitere Mac-Anwendungen kostenlos. Die von Parallels ausgewählten Zugaben können sich durchaus sehen lassen. Mit dabei sind die Kennwortverwaltung 1Password, die Screenrecorder Camtasia und Snagit, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Otto stellt Bezahldienst Yapital für Verbraucher ein

Otto stellt Bezahldienst Yapital für Verbraucher ein

Handelskonzern Otto wollte mit Yapital ein System für Onlinezahlungen und mobiles Bezahlen an der Ladenkasse zugleich etablieren. Nun wird der Dienst für Privatkunden eingestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ist an Dropbox und Box interessiert

Gemäss dem amerikanischen Finanzanalyse-Unternehmen CSS Insight ist Apple an den beiden Cloudspeicher-Diensten Dropbox und Box interessiert. Noch handelt es sich um ein Gerücht, dieses wurde von Apple weder bestätigt noch dementiert. Mit der Übernahme der Cloud-Diensten soll iCloud weiter ausgebaut und gestärkt werden. So könnten weitere Geschäftskunden gewonnen werden. Auch fehlt es bei iCloud noch an Einfachheit betreffend dem Speichern und verwalten von Dateien. Erinnern wir uns zurück an 2009; Apple war in diesem Jahr bereits an Dropbox interessiert und bot eine neunstellige Summe. Steve Jobs hat bereits 2007 mit dem damalig gegründeten Start-up verhandelt. Nun dürfte Dropbox einiges mehr kosten. Das Unternehmen überlegt den Börsengang und dürfte mit 10 Milliarden Dollar dotiert werden. Nutzt du Dropbox und/oder Box? Würdest du die Übernahme begrüssen? Original article: Apple ist an Dropbox und Box interessiert
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple Pay soll im Februar in China starten

Apple treibt die Internationalisierung seines Bezahldienstes voran. Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge soll Apple Pay im Februar in China eingeführt werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X: Mehrere Fotos-Bibliotheken mit App verwalten

OS X: App erlaubt Verwaltung mehrerer Fotos-Bibliotheken

Wer seine Mac-Bildersammlung in mehrere Bibliotheken auftrennen möchte, findet in PowerPhotos ein einfaches Tool dafür. Die Software kann aber auch noch mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype für iOS: App erkennt Datum, Adresse und Telefonnummern automatisch

Microsoft hat die iOS-App von Skype auf die Version 6.6 aktualisiert. Neben einen generellen Verbesserungen hat das Unternehmen Skype für iOS auch mit einigen neuen Funktionen ausgestattet. So erkennt Skype nun bestimmte Daten, beispielsweise eine Telefonnummer, ein Datum oder eine Adresse automatisch. Anwender können auf die erkannten Daten tippen und somit direkt aus der App heraus einen Telefonanruf oder die Karten-App starten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Fehler-Anzeige erinnert an Kultspiel Snake

Die Apple Watch gibt es seit dem Frühjahr, nun ist eine seltsame Fehler-Anzeige aufgetaucht.

Auf Twitter postete die Bloggerin Joanna Stern das Foto einer bisher nicht bekannten Fehlermeldung. Die Error-Meldung ist während des Laden einer Watch erschienen, die Watch konnte danach nicht mehr gestartet werden.

Snake lässt grüßen

Auf dem Bildschirm ist ein lang geschlängeltes Ladekabel zu sehen, aber kein Text und keine näheren Informationen dazu. Das Ganze erinnert von der Optik her an das Kultspiel Snake.

Apple Watch Fehler

Diverse Lösungsmöglichkeiten

Der Apple Support nennt mehrere Gründe, wie das behoben werden kann: Neu starten, die Watch mit dem iPhone neu verbinden oder, wenn das alles nichts hilft, neu aufsetzen. Es kann aber auch sein, dass es sich um eine Akku-Warnung handelt, so dass die Watch-Batterie dann getauscht werden muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

100 Milliarden Downloads im App Store erreicht

Apple, News, Österreich Apps, Mac, Download, Info, News

Apple hat in diesen Tagen wieder etwas zu feiern, nämlich 100 Milliarden kumulative (summierte) App-Downloads im App Store. Das bedeutet, dass Apple in der Geschichte des App Stores wirklich sehr viel erreicht hat und man dadurch auch einer der größten App Stores auf dieser Welt ist. Einzig und alleine Google kann diesen Rekord irgendwann brechen, da der Konkurrent etwas mehr Apps im Google Play Store aufweisen kann. Dennoch kann Apple mit seinen Apps deutlich mehr Umsatz erwirtschaften als Google und genau dieser Umsatz steigt von Jahr zu Jahr um über 25 Prozent an. Dies bedeutet, dass Apple mit der Masse an verkauften Geräten natürlich auch die Downloadzahlen im App Store steigern kann.

Zusätzlich zu diesen guten Nachrichten kann Apple auch die Transaktionen für bezahlte Apps um 18 Prozent steigern und steigert damit auch die Ausschüttung an die verschiedensten Entwickler auf der ganzen Welt. Apple hat mit dem App Store eine große Welt voller Spiele und Dienstleistungsapps geschaffen, die auch noch Milliarden Umsätze für Apple einspielt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finder-Alternative Commander One Pro jetzt mit Google-Drive- und Amazon-S3-Unterstützung

Eltima Software hat den Dateibrowser Commander One Pro in der Version 1.2 veröffentlicht. Das Update bietet nach Herstellerangaben mehrere Anpassungen an das neue Mac-Betriebssystem OS X El Capitan sowie Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen durch Umstellung auf die Programmiersprache Swift 2.0.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Connect: Apple warnt Developer vor fehlerhaften Daten

iTunes Connect: Apple warnt Developer vor fehlerhaften Daten

Verkaufs- und Trendberichte eines bestimmten Zeitraums Ende Oktober können inkorrekte Werte enthalten. Apple empfiehlt Entwicklern, diese erneut herunterzuladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vertragsfreie iPhone 6s: Straßenpreise unterbieten Apple deutlich

preiseEin Hinweis für die hier mitlesenden Eltern, die mit dem Gedanken spielen, ihrem Nachwuchs eines der neuen iPhone-Modelle auf den diesjährigen Gabentisch zu legen. Obgleich Apples aktuelle Geräte-Generation erst zwei Monate auf dem Markt ist, zeigt sich bereits jetzt ein deutliches Gefälle zwischen den Straßenpreise der neuen iPhone-Modelle und den im Apple Online Store veranschlagten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automattic veröffentlicht WordPress-"App" für Mac

Automattic hat für das Blog-Netzwerk WordPress.com eine Art Mac-App veröffentlicht, mit der sich über WordPress.com bereitgestellte Blogs auf dem Desktop verwalten lassen sollen. Technisch handelt es sich allerdings nur um eine herkömmliche Web-App auf Basis von HTML5 und JavaScript, welche aktuell auch noch keinerlei Offline-Funktionalität bereitstellt . Wer also darauf gehofft hat, ohne Inter...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WISO Steuer:Mac 2016 (Steurjahr 2015) als Amazon Blitzangebot

WISO Steuer:Mac 2016 (Steurjahr 2015) als Amazon Blitzangebot. Jahr für Jahr sind wir aufgefordert, die Steuererklärung für das abgelaufene Jahr abzugeben. Wohl oder übel müssen wir uns regemäßig mit diesem Thema beschäftigen. Seit ein paar Jahren gibt es auch Steuersoftware für den Mac. Der Platzhirsch WISO hat auch in diesem Jahr eine neue Version herausgegeben. Kurzum: Die Entwickler von Buhl Data haben vor wenigen Tagen WISO Steuer:Mac 2016 für das Steurjahr 2015 veröffentlicht. Wir haben euch bereits auf die Blitzangebote der Amazon Cyber Woche aufmerksam gemacht, auf die WISO Steuererklärung für den Mac möchten wir allerdings kurz separat hinweisen. Nur heute zahlt ihr vorübergehend nur 27,99 Euro bei den Amazon Blitzangeboten.

wiso_steuer_mac_2016

WISO Steuer:Mac 2016 als Amazon Blitzangebot

Warum sollte ich mich jetzt schon mit der Steuererklärung für das laufende Jahr beschöftigen? Müsst ihr ja nicht. Das laufende Jahr ist noch nicht beendet und so habt ihr noch in paar Wochen Zeit. Allerdings könnt ihr euch die passende Software schon einmal zum Sonderpreis sichern. So häufig wird es nicht vorkommen, dass WISO Steuer:Mac als Blitzangebot mit Rabatt angeboten wird. Warum nicht jetzt schon den Rabatt sicher und Anfang 2016 die Steuererklärung für das dann abgelaufene Jahr in aller Ruhe machen. Software wird nicht „schlecht“ und lässt sich bequem ein paar Wochen im Schrank lagern.

Auch in diesem Jahr haben die Entwickler der Mac-Steuererklärung ein paar Verbesserungen spendiert. So gibt es beispielsweise eine automatische Entfernungsberechnung per Web, die Möglichkeit zur Datenübernahme aus ElsterFormular und Steuersoftware anderer Anbieter, viele Detailverbesserungen in Design und Bedienung sowie 145 Videos mit wertvollen Tipps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Skype-App erkennt Telefonnummern und Adressen in Chats

iOS: Skype-App erkennt Telefonnummern und Adressen in Chats

Dank der neuen Data Detectors lassen sich in Unterhaltungen erwähnte Daten schnell in andere Apps oder den Kalender übernehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Door Kickers: tolles SWAT-Strategiespiel nur 1,99€

Auch die Door Kickers (AppStore) von KillHouse Games sind aktuell erstmals im Angebot. Statt 4,99€ kostet das iPad-Strategiespiel nur 1,99€.

Im Spiel steuert ihr ein SWAT-Team der Polizei durch 80 Einzelmissionen und 6 Kampagnen und müsst in diesen Gebäude erstürmen und Terroristen ausschalten. Dabei könnt ihr jedes einzelne Mitglied eurer Spezialeinheit einzeln über die in Vogelperspektive dargestellten Maps steuern, die Pfade werden dabei aufs Display gezeichnet. Haben sie einen Gegner im Visier, eröffnen sie automatisch das Feuer.
Door Kickers iOS Spiel
Außerdem warten viele weitere taktische Möglichkeiten auf euch, z.B. das Schmeißen einer Blendgranate, das Sprengen einer Tür und mehr. Damit sich die Verluste in eurem SWAT-Team in Grenzen halten, könnt ihr es stetig mit neuen Klassen verstärken, verbessern und mit mehr als 65 verschiedenen Waffen ausstatten. Denn die Missionen werden komplexer, der Widerstand der Terroristen größer. Tolles und taktisch komplexes Strategiespiel, wie ihr hier nachlesen könnt. Im AppStore kommt die leider nur für iPad verfügbare App auf sehr gute 4,5 Sterne.

Door Kickers Trailer

Der Beitrag Door Kickers: tolles SWAT-Strategiespiel nur 1,99€ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adventskalender: Einer für Kinder & einer für Erwachsene

In der kommenden Woche ist es schon wieder soweit: Wir starten mit unserem Adventskalender.

Adventskalender Banner

Es hat mittlerweile Tradition und so ist es keine Überraschung, dass unser Adventskalender auch in diesem Jahr wieder mit spannenden Produkten und Preisen gefüllt ist. Wir haben in den letzten zwei Monaten die Drähte glühen lassen und diverse Firmen kontaktiert, um für euch Preise im Gesamtwert von fast 10.000 Euro zu sammeln.

Was wir genau in den einzelnen Türchen verstecken, wollen wir an dieser Stelle natürlich noch nicht verraten. Mit dabei sind aber unter anderem Bowers & Wilkins, Elgato, Logitech, Philips, Ravensburger und Zalando. An mindestens drei Tagen verlosen wir sogar Geräte mit Obst, vorbeischauen lohnt sich also auf jeden Fall.

Und während die Erwachsenen ihr Glück im appgefahren-Adventskalender versuchen, haben wir für den Nachwuchs auch eine passende Empfehlung am Start: Fiete Christmas (App Store-Link) kennt ihr vielleicht schon aus den vergangenen Jahren. Die kostenlose Countdown-App mit 24 kleinen Geschenken kann weiterhin kostenlos aus dem App Store geladen und auf iPhone sowie iPad installiert werden.

In der App kann vom 1. bis 24. Dezember im Wohnzimmer von Fiete das entsprechende Geschenk der insgesamt 24 Pakete geöffnet werden. Damit es dem Kind nicht langweilig wird, haben die Entwickler für etwas Motivation gesorgt und die Geschenke sorgfältig ausgewählt. So gibt es beispielsweise an einem Tag einen Basketball, und am nächsten einen dazugehörigen Basketball-Korb, mit dem sich dann dank interaktiver Elemente spielen lässt. Auch Krippenfiguren und die dazugehörige Krippe befindet sich unter den Paketen, die nach und nach ausgepackt werden können.

Fiete Weihnachten

Der Artikel Adventskalender: Einer für Kinder & einer für Erwachsene erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kann Passwörter wohl per Fernzugriff zurücksetzen

Beunruhigende Nachrichten für Android-Nutzer: Offenbar kann Google Passwörter per Fernzugriff zurücksetzen.


Dies ermöglicht laut ZDNet Strafverfolgungsbehörden, auf Android-Geräten ein neues Passwort zu setzen, und damit auf Inhalte zuzugreifen. Einen entsprechenden Bericht hat der New Yorker Bezirksstaatsanwalt Cyrus Vance jr. vorgelegt. Voraussetzung für den Zugriff soll ein Durchsuchungsbefehl oder eine gerichtliche Anordnung sein.

Google Nexus 6 748px

Ein Geräteverschlüsselung, die das verhindert und die die Privatsphäre der Android-Nutzer ähnlich wie in iOS schützt, gibt es demnach erst ab Android 6. Bereits für Version 5 hatte Google eine entsprechende Verschlüsselung angekündigt – die nun womöglich per Softwareupdate für einige Geräte nachgereicht wird.

Android extrem fragmentiert

Die Entwarnung gilt aber nur für rund ein Viertel aller Android-Nutzer, deren Smartphones und Tablets bereits mit Version 5 oder 6 laufen. Die restlichen rund 74 Prozent der Hardware verwendet noch Android 4 oder älter – und ist damit beinahe so offen wie ein Scheunentor. Hier rächen sich die extreme Fragmentierung der Android-Plattform, und die viel zu langsamen – oder gar nicht vorhandenen – Update-Möglichkeiten.

Apple vorbildlich

Staatsanwalt Vance wird das gerne sehen. Denn er fordert gesetzliche Regelungen, die Apple, Google oder Microsoft dazu zwingen, ihre Geräte für Behörden auf Wunsch jederzeit zu öffnen – ein Alptraum für Datenschützer. Laut Apple ist der Zugriff auf iOS selbst auf gerichtliche Anordnung hin nicht möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mozilla will Firefox-Funktionen streichen

Mozilla Firefox

Firefox soll schlanker und schneller werden – deshalb will Mozilla einige Funktionen aus dem Browser entfernen. Zuerst betroffen sind die "Tab-Gruppen" sowie die "vollständigen Themes".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay angeblich ab Frühjahr 2016 in China

Apple Pay

Der iPhone- und Apple-Watch-Bezahldienst steht vor seiner bislang größten Ausdehnung: Laut informierter Kreise kommt er im Februar zu den vier wichtigsten Banken im Riesenreich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ohne Deutschland: Apple Pay-Start in China & Pebble SMS-Antworten

Apples mobiler Bezahlservice Apple Pay scheint sich langsam aber sicher weiter auszubreiten. Medienberichten zufolge wird ein Start in China im Februar 2016 forciert. Bis zum Start muss Apple jedoch noch einige Deals mit chinesischen Zahlungs- und Kreditunternehmen abschließen.

Apple Pay Tim Cook

Apple Pay ist in den USA schon seit einiger Zeit am Start. Es folgten wenig später Kanada, Australien und Großbritannien. Im Februar soll schließlich auch China versorgt werden. Ziel ist es bis zum chinesischen Frühlingsfest alles unter Dach und Fach zu haben. Experten zufolge muss Apple dafür noch Gespräche und Verhandlungen mit UnionPay führen. Hierbei handelt es sich größten Zahlungsunternehmen Chinas. Apple habe bereits die vier größten Banken Chinas für den Dienst gewinnen können. Die restlichen Abwicklungen seien dabei nur noch Formsache. In der Vergangenheit kam es bereits zu Verhandlungsversuchen mit UnionPay, die jedoch nicht gerade erfolgreich verliefen. Es bleibt daher spannend, wie der erneute Anlauf verläuft. Wann Apple Pay nach Deutschland kommt, ist bisher noch nicht ganz raus. Vermutet wird, dass der Dienst im zweiten Quartal 2016 auch hierzulande an den Start geht.

Pebble mit SMS-Antworten

pebbletimesteel1

Für iPhone Nutzer der Pebble Smartwatch gibt es ebenfalls Neuigkeiten. So kündigte der Smartwatch-Hersteller jüngst in einem Blogeintrag an, dass Kunden bald auch via Textnachrichten auf eingehende Nachrichten reagieren können. Die Funktion wird sich von einem Großteil der Nutzer bereits sehnlichst herbeigewünscht. Die Antwortmöglichkeit soll zum einen mittels Spracheingabe erfolgen, wahlweise stünden wohl aber auch vorgefertigte Texte zum schnellen Versenden zur Verfügung. Wie ihr der Artikel-Headline jedoch entnehmen könnt, gibt es bei der Sache ein großes ABER. Die neue Funktion ist nämlich bisher nur in einer Beta verfügbar und kann nur von wenigen Nutzer getestet werden. Weiterhin schreibt Pebble, dass zunächst nur Kunden von AT&T zum Testerkreis gehören. Und auch hier können nur diejenigen das Feature nutzen, die einen AT&T Wireless Vertrag haben. Antworten auf internationale Nachrichten sind damit ebenfalls nicht möglich. Das Versenden geht ausschließlich über SMS, iMessages werden nicht unterstützt. Die Nachrichten werden laut FAQ-Eintrag schließlich direkt von Pebble abgesendet. Problematisch ist dabei das geschlossene iOS, so dass Pebble hier den Umweg über die SMS gehen muss. So lange Apple diese Schnittstelle also nicht öffnet, sind Pebble die Hände gebunden. Begünstigt von dem neuen Feature ist übrigens das komplette Time-Lineup, also die Pebble Time, Pebble Time Steel und Pebble Time Round.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple vor 30 Jahren: ein schwarzer Tag in Apples Geschichte?

In vielen Werken über Apples Vergangenheit wird der November 1985 als „der schwärzeste Tag in Apples Geschichte“ bezeichnet, da John Sculley, ehemaliger CEO, eine folgenschwere Entscheidung getroffen hat: Microsoft Windows kam vor 32 Jahren auf den Markt, dabei war die erste Version so katastrophal schlecht und rückständig, dass man nicht ahnen konnte, welche Marktmacht aus dem Microsoft-System und dem Unternehmen selbst werden wird. Apple-CEO Sculley halft damals kräftig mit Microsofts Erfolg voranzutreiben bzw. den Weg zu ebnen. Bill Gates war fasziniert vom Mac-Betriebssystem und den Möglichkeiten, die Apple mit der grafischen Benutzeroberfläche geschaffen hatte. Diese Idee wollte Gates auch auf das eigene Microsoft-System ausrichten und Teile der grafischen Apple-Metaphorik übernehmen. Sculley ermöglichte es Gates damals noch vor Marktantritt einen Blick auf den Prototypen Macintosh 128k zu werfen. Daraufhin hat Microsoft erkannt, wie es zukünftig weitergehen muss und es folgte mit Windows 3.11 die direkte Marktführung – nachdem Windows 1 und 2 gescheitert waren. Da es John Sculley unglaublich wichtig war, dass Microsoft weiterhin Word und Excel für den Macintosh entwickelt, konnte Microsoft seine Marktführerschaft weiter ausbauen – trotz geklauter Ideen. Gates und Sculley hatten eine Vereinbarung geschlossen, in der Microsoft im Gegenzug berechtigt war Mac-Technologien in Windows einzusetzen. Bill Gates konnte mit dieser Entscheidung doppelt trumpfen, denn ihm war klar, dass Microsoft nicht auf den Mac-Markt verzichten konnte –  daher hätte es Excel und Word weiterhin für den Mac gegeben. Allerdings konnte er sich dafür im Gegenzug am Apple-Entwicklungs-Fundus bedienen und sein eigenen Betriebssystem weiter ausbauen. Was dies für Folgen für Apple hatte, zeigt sich erst ein Jahrzehnt später. Bis in die 90er Jahre wollte Apple den mittlerweile Software-Giganten Microsoft verklagen. Der Vorwurf lautete, dass Teile von Windows ein Plagiat sind und das Unternehmen nur deshalb so erfolgreich wurde. Microsoft verwies bei der Verteidigung auf die Vereinbarung von Sculley im November 1985. Das Gericht entschied zudem, dass Apple sich im Vorfeld an anderen bereits bestehenden Konzepten bedient hatte. msft-vs-apple2 Die Folge war eine schwere Unternehmenskrise von Apple, da man sich darauf verlassen hat, dass der Prozess gewonnen wird und dabei Entwicklung und Technologie in den Hintergrund gerückt hat. Apple hatte kein neues Betriebssystem in der Hinterhand, dass allerdings dringend benötigt gewesen wäre. Verkaufszahlen brachen ein und der Windows-Erfolg stieg weiter. Mitte der 90er Jahre war Apple sogar nur knapp von der Zahlungsunfähigkeit entfernt… Wie Apple die Krise überwunden hat, erfahrt ihr am Freitag von uns! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday 2015 Tag 2: Rabatt auf Parrot-Drohne, iPhone Kamera-Objektive, Online-Waage, 2TB ext. Fstplatte, NAS und mehr

Am heutigen Dienstag, den 24. November 2015, setzt Amazon seine Cyber Monday Woche fort. Gestern ging es los und bis kommende Woche Montag gibt es zahlreiche Schnäppchen abzustauben. Amazon Blitzangebote starten alle Zehn Minuten. Für jeden Schnäppchenjäger ist etwas dabei, da gehen wir jede Wette ein. Der Online-Händler stellt über 10.000 Blitzangebote mit über 1 Million Produkte in den Mittelpunkt. Neben den klassischen Blitzangeboten, die nur wenige Stunden gültig sind, gibt es auch noch Angebote des Tages.

amazon241115_1

Amazon Cyber Monday Tag 2

Pünktlich um 06:00 Uhr hat Amazon die diesjährige Amazon Cyber Monday Woche gestartet. Das Motto Lautet „Vom 23. – 30.11. findet hier die Cyber Monday Woche statt – mit Blitzangeboten im Zehn-Minuten-Takt ab 6 Uhr morgens sowie ausgewählten Angeboten des Tages bereits ab Mitternacht. Greifen Sie schnell zu, denn Angebote gelten höchstens solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht – und der kann blitzschnell vergriffen sein.“

Amazon Prime Kunden (hier 30 Tage kostenlos testen) haben den Vorteil, dass sie 30 Minuten früher Zugriff auf die Angebote haben. Tag 2 der Amazon Cyber Monday Woche bringt haufenweise Schnäppchen. Folgende Highlights sind heute dabei.

08:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:00 Uhr

11:10 Uhr

11:20 Uhr

11:30 Uhr

11:40 Uhr

12:00 Uhr

12:20 Uhr

amazon241115_2

13:10 Uhr

14:00 Uhr

14:30 Uhr

15:10 Uhr

15:30 Uhr

16:10 Uhr

16:30 Uhr

17:00 Uhr

17:30 Uhr

18:00 Uhr

18:30 Uhr

19:20 Uhr

19:50 Uhr

21:30 Uhr

Angebote des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Augen schonen beim Arbeiten am PC

Optimaler Arbeitsplatz für Augen-schonendes Arbeiten

Stundenlanges Arbeiten vor dem PC führt häufig zu juckenden, tränenden und ausgetrockneten Augen. Mit einigen kleinen Tricks kann man am Arbeitsplatz vorbeugen: Wichtig ist vor allem der Raum in dem man arbeitet, er sollte ausreichend beleuchtet sein und das Deckenlicht sollte sich nicht im PC-Monitor spiegeln – dies belastet die Augen. Den Bildschirm sollte man so stellen, dass er parallel zum Fenster steht. Das Licht sollte weder von vorne, noch von hinten auf Dich scheinen. Generell kann man sagen, dass natürliches Licht schonender für die Augen ist als künstliches Licht. Um trockene Augen zu vermeiden, sollte daher ausreichend Luftfeuchtigkeit im Raum sein, sprich rund 50 Prozent. Klimaanlagen wirken hier negativ, da sie die Luft trockener machen und Schleimhäute reizen. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, helfen einige Schalen mit Wasser im Raum. Oder auch Zimmerpflanzen und regelmäßiges Lüften sind gute Alternativen. Auch am eigenen Schreibtisch gibt es einige Tipps um die Augenbelastung zu reduzieren. Der Bildschirm sollte 50-70 cm von den Augen entfernt sein und die Oberkante des Monitors sollte sich optimaler Weise 2-3 cm unter dem Auge befinden, d.h. der Blick ist leicht nach unten geneigt. Bildschirm und Tastatur sollten gerade auf einer Linie vor Ihnen platziert sein, so muss man den Kopf nicht ständig drehen. Wenn man Länger vor dem Bildschirm sitzt, sollte man den Augen eine Pause gönnen: gelegentliches Blinzeln, aus dem Fenster auf einen fernen Punkt schauen oder die Hand vor die Augen legen. Auch Gähnen hilft, da es die Gesichts- und Augenmuskeln entspannt und man automatisch Feuchtigkeit in die Augen bekommt. Sind die Augen trotz alledem noch zu trocken, hilft künstliche Tränenflüssigkeit in Form von Augentropfen. bildschirmarbeitsplatz-5-tipps-fuer-augenschonendes-arbeiten-am-pc Wir stellen Euch nun noch einige Augen-Übungen zum Entspannen vor, die bei regelmäßiger Anwendung sichtbare Erfolge bringen.

Augen-Übungen zum Entspannen

Eine erste Übung ist das sogenannte Augenyoga. Im Schneidersitz werden verschiedene Übungen für rund fünf Minuten durchgeführt. Zum Einstieg schaut man bei aufrechter Sitzhaltung mit geradem Kopf nach links, oben, rechts und unten. Dies wiederholt man mehrmals. Auch kreisende Bewegungen helfen, daher setzt man die Übungsreihe damit fort, dass man den Kopf kreist und dabei die Augen geschlossen hält. Der Trick daran ist, dass man beim Augen kreisen mit geschlossenen Augen automatisch auch die Augäpfel mitkreist. Die Übung wird anschließend im Stehen wiederholt. Die letzte Übung funktioniert so, dass man sich mit geschlossenen Augen einer Lichtquelle nähert – sobald diese die Lider durchdingt, schaltet man das Licht aus. Insgesamt sollte man die genannten Augenübungen zwei- bis fünfmal wiederholen. Auch das Lid mit warmen Händen bedecken ist geeignet: einfach die Handflächen aneinander reiben und auf die geschlossenen Augen legen – ohne das Augenlid zu berühren. Zudem bringen Augenmassage-Übungen große Erfolge bei Schmerzen, Rötungen oder verschleierten Augen. Eine simple Übung ist dabei mit Daumen und Mittelfinger die Nasenwurzel zu drücken und mit dem Zeigefinder die Stelle zwischen den Augenbrauen – dann rhythmisch von innen nach außen massieren. Eine weitere Übung ist, dass man den Mittel- und Zeigefinger am unteren Augenhöhlenrand auf die Wange legt und kreisende Bewegungen macht. Dies macht man im Anschluss auch an den Schläfen neben den Augen. Sollten diese Übungen keine Verbesserungen erzielen, sollte man einen Optiker aufrufen. Brillen mit verspiegeltem Glas helfen dabei die Augen feucht zu halten und so die Sehkraft aufrecht zu halten bzw. zu verbessern. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% weniger Netflix-Daten: Opera reduziert Streaming-Datenverbrauch

opera-fEin spannendes Feature: Der norwegische Browser-Anbieter Opera hat seine Datenkomprimierung inzwischen so weit ausgebaut, dass die Einsparung von Daten nicht mehr nur während der Übertragung von Fotos und Online-Grafiken greift, zukünftig wird Opera auch den Datenhunger von Streaming-Diensten reduzieren. Die Vorerst nur auf der Android-Plattform verfügbare Option des von Opera angebotenen Daten-Managers „Opera Max“ versteht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit Charge HR & Fitbit Surge erkennen Workout nun automatisch

Fitbits Fitness-Armbänder können ab sofort bestimmte sportliche Aktivitäten automatisch erkennen und aufzeichnen. Nutzer müssen den Beginn eines bestimmten Workouts nicht mehr manuell auf dem Fitbit Charge HR oder dem Fitbit Surge angeben. In der zugehörigen Companion-App können Anwender festlegen, welche sportlichen Aktivitäten denn genau aufgezeichnet werden soll und wann die Aufzeichnung beginnen soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Hands-on Magnetisches Ladedock

Apple Watch: Hands-on Magnetisches Ladedock auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Video-Blogger Dom Esposito hat uns in der Vergangenheit bereits mit sehenswerten iOS-Device-Hands-on Videos versorgt. Nicht nur, dass er neue iOS-Gerätschaften bis ins kleinste Detail vorstellt, die Videos haben auch eine […]

Der Beitrag Apple Watch: Hands-on Magnetisches Ladedock erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flow Free: Bridges

Wenn du Flow Free magst, wirst du Flow Free: Bridges lieben! Verbinde gleiche Farben mit einem Rohr, sodass eine fließende Verbindung entsteht. Kombiniere alle Farben, um das gesamte Spielfeld auszufüllen. Nutze die neuen Brücken, um zwei Rohre zu kreuzen und meistere jedes Spiel in Flow Free: Bridges! Spiele kostenlos mehrere hundert Level oder beweise dein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pebble Time: Neue Funktion für iPhone-Nutzer

Eine gute Nachricht für iPhone-User: Pebble hat angekündigt, dass iOS-Nutzer in Form von Textnachrichten auf eingehende Nachrichten antworten können. Diese Option kann entweder via Spracheingabe oder mithilfe von Textnachrichten erfolgen und ist auf der gesamten Produktlinie der Pebble Time – der Pebble Time, Pebble Time Steel und Pebble Time Round – verfügbar. Es gibt jedoch einen Haken an der Geschichte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Square stellt neuen NFC-Reader vor

In den letzten Tagen und Wochen war Apple Pay immer wieder ein Thema. Der Dienst startete nicht nur in Kanada und Australien, sondern machte auch durch besondere Angebote von sich reden. Der Erfolg von Apple Pay hilft nicht nur dabei das mobile Bezahlen salonfähig zu machen, sondern bedeutet auch für Drittanbieter ein lukratives Geschäft. Das beste Beispiel hierfür ist das ehemalige Startup Square. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Apple Pencil als Briefwaage und App-Controller

500Der Programmierer Simon Gladman hat auf seinem Blog ein paar interessante Experimente rund um den Apple Pencil veröffentlicht. Gladman nutzt den Stift nicht nur als erweitertes Eingabeinstrument, sondern hat daraus auch eine Waage gebastelt. Seine Anwendungen machen deutlich, wie exakt die im Stift verbaute Technik funktioniert. Optisch am eindrucksvollsten ist sicher die selbstgebastelte Waage Pencil […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lampe mit Bewegungsmelder

Gadget-Tipp: Lampe mit Bewegungsmelder ab 3.77 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die Dinger sind echt klasse, um sich zunächst in dunklen Räumen zu orientieren.

Durch Batteriebetrieb sehr einfach zu platzieren.

Die LEDs sind recht hell und die Helligkeit sowie Dauer sogar meist regelbar.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Leef iBridge mit 32 GB: Der USB-Stick für iPhone und iPad im Angebot

Bei eBay gibt es heute im Tagesangebot ein sehr interessantes Produkt für alle iOS-Nutzer zum kleinen Preis.

Leef iBridge

Vor knapp zwei Wochen haben wir den Leef iAccess etwas näher vorgestellt. Es handelt sich um einen kleinen Lightning-Stick mit Micro-SD-Slot zur einfachen Datenübertragung zwischen Speicherkarte und iPhone sowie iPad. Heute gibt es bei eBay als Deal des Tages das Schwestermodell im Angebot: Der Leef iBridge mit 32 GB Speicherplatz ist für 49,99 Euro inklusive Versand erhältlich.

  • Leef iBridge mit 32 GB für 49,99 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 62 Euro

Das Produkt kann eigentlich relativ einfach beschrieben werden: Es handelt sich um einen USB-Stick mit zwei Enden. Auf der einen Seite ist ein herkömmlicher Anschluss zur Verbindung mit dem Computer zu finden, auf der anderen Seite sorgt ein Lightning-Anschluss für die Kompatibilität mit iPhone und iPad.

App zum Datenaustausch mit dem Leef iBridge ist gelungen

Bei solchen Zubehör-Produkten ist es ja nicht nur eine Frage der Hardware, sondern auch der Software – und oftmals sind die dazugehörigen Apps wirklich nicht schön gestaltet. Beim Leef iBridge ist das zum Glück anders – bis auf kleine Kritikpunkte ist die moderne App für iPhone und iPad wirklich gelungen. Die App ist unterteilt in drei Bereiche, die wir euch noch einmal kurz vorstellen möchten.

Im Bereich „Datei senden“ können Fotos aus der Foto-Bibliothek auf den angeschlossenen Stick oder vom Stick auf das iOS-Gerät übertragen werden, zudem gibt es einen Dateimanager, mit dem man auf die Verzeichnisse des USB-Sticks zugreifen kann. Das Kopieren von Fotos auf die Karte hat problemlos funktioniert, lediglich mit in der iCloud gespeicherten Filmen kam Leef iAccess nicht zurecht.

Alle auf dem Zubehör abgelegten Mediendateien können im „Contentviewer“ angesehen werden. Dieser Bereich ist unterteilt in Fotos, Musik, Filme und Dokumente auf dem Stick oder in der App gespeicherte Inhalte. Fotos, Musik und Dokumente laufen genau wie die meisten Filme absolut problemlos. Lediglich bei 4K-Videos in UltraHD kommt der kleine Stick an seine Grenzen, was vermutlich am „langsamen“ Lightning-Port liegt. Direkt abspielen kann man Videos in dieser hohen Auflösung nicht, sondern muss sie erst auf den internen Speicher übertragen. Videos in normaler HD-Auflösung können direkt abgespielt werden, auch Internet-Formate wie MKV sind kein Problem.

Der dritte Bereich in der Leef-App ist die „iBridge Kamera“, dank der man Fotos oder Videos direkt auf den Leef iBridge USB-Stick speichern kann, falls iPhone oder iPad schon randvoll sind. Das funktioniert soweit auch sehr gut, allerdings sind die aufgenommenen Videos oder Fotos nur relativ umständlich erreichbar und tauchen nicht – so wie es eigentlich logisch wäre – im Contentviewer auf.

Der Artikel Leef iBridge mit 32 GB: Der USB-Stick für iPhone und iPad im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox für iOS jetzt mit angeschlossener PDF-Bearbeitung

Dropbox für iOS und der Adobe Acrobat Reader arbeiten jetzt enger zusammen.

Nutzer des Online-Speichers Dropbox dürfen sich ab sofort über mehr PDF-Funktionen freuen. Dank einer Partnerschaft mit Adobe, die auch andere Cloud-Apps des Computer-Riesen mit Dropbox verknüpft, können in der Dropbox-Cloud gesicherter PDF-Dateien direkt aus der App in der Adobe Acrobat Reader-App geöffnet und dort bearbeitet werden.

dropbox-adobe_1

PDF-Funktionen der Adobe-App umfassen dabei Markierungen, Anmerkungen, digitale Signaturen und mehr. Adobe möchte mit dieser Ausweitung der Dropbox-Partnerschaft vor allem mehr Kunden für die eigenen Cloud-Dienste gewinnen, berichtet TechCrunch.

So funktioniert das neue Feature

Um die Verknüpfung zu verwenden, wählt Ihr in der Dropbox ein PDF-Datei und tippt auf „Bearbeiten“ und der Acrobat Reader, sofern installiert, wird automatisch geöffnet. Dort wiederum wird nach dem Bearbeiten die Datei in der Dropbox gesichert. Wir finden: Mit diesem Interapp-Feature werden sowohl Dropbox als auch der Adobe-PDF-Reader deutlich flexibler und attraktiver.

Dropbox Dropbox
(40)
Gratis (universal, 59 MB)
Adobe Acrobat Reader Adobe Acrobat Reader
(8)
Gratis (universal, 49 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro kann sich mit MacBook Pro anlegen

ipad_pro_display

Es ist schon beeindruckend, welche Leistung Apple mit dem iPad Pro freigesetzt hat und mit welchen Geräten man das iPad Pro mittlerweile vergleicht. Ein sehr interessanter Vergleich ist nun in einem Video festgehalten worden – nämlich das herausrechnen eines 4K-Videos auf einem iPad Pro und auf einem MacBook Pro mit 16 GB RAM und i7-Prozessor. Es ist unschwer zu erkennen, dass das iPad Pro fast gleich schnell arbeitet wie das MacBook Pro und das Video fast gleichzeitig fertiggestellt hat. Aus diesem Grund kann man nun wirklich davon sprechen, dass Apple mit dem iPad Pro ein Tablet mit einer enormen Rechenleistung geschaffen hat, das auch ein Notebook ersetzen kann.

Auch in anderen Tests schlägt sich das iPad Pro sehr gut und es zeit sich, dass das MacBook Air in vielen Fällen mit dem iPad Pro nicht mithalten kann und dass man sich lieber ein iPad Pro zulegen sollte, als ein kleines MacBook oder MacBook Air. In unseren Augen ist dies zwar nicht ganz vergleichbar, dennoch hat Apple mit dem iPad Pro eine gute Alternative zu den kleinen Notebooks von Apple geschaffen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Mio. USD: Vermeintlicher Bombenbauer verklagt Stadtbezirk und Schule

15 Mio. USD: Vermeintlicher Bombenbauer verklagt Stadtbezirk und Schule auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Erinnert Ihr Euch noch an Ahmed, den „Uhren-Bastler“? Der 15-jährige war fälschlicherweise verdächtigt worden, eine selbst gebastelte Bombe mit in die Schule gebracht zu haben. Daraufhin wurde er festgenommen, ohne […]

Der Beitrag 15 Mio. USD: Vermeintlicher Bombenbauer verklagt Stadtbezirk und Schule erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos PLAY:1 billiger – 2 Sonos Lautsprecher im Starterset 60€ günstiger

Sonos PLAY:1 billiger – 2 Sonos Lautsprecher im Starterset 60€ günstiger auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Sonos PLAY:1 Set mit zwei Lautsprechern bei Amazon im Angebot. Sonos Play:1 im Starterset aktuell günstiger. Auch außerhalb der Cyber Monday Woche bei Amazon finden sich interessante Angebote. So ist […]

Der Beitrag Sonos PLAY:1 billiger – 2 Sonos Lautsprecher im Starterset 60€ günstiger erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HP kooperiert mit Uhrenmarken für iPhone-kompatible Smartwatches

Der Hardware-Hersteller HP (Hewlett-Packard) wird das Engagement auf dem Smartwatch-Markt vergrößern . In dieser von der Apple Watch dominierte Branche ist das Unternehmen bereits mit einem eigenen Modell vertreten. Jetzt wurde bekannt, dass sich HP mit den Uhrenherstellern Titan und Movado zusammengesetzt hat, um weitere Smartwatches auf den Markt zu bringen. Alle Modelle sollen mit dem iPhone...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox: PDF-Bearbeitung jetzt möglich, aber umständlich

dropboxDie im vergangenen Monat angekündigte Partnerschaft des Software-Giganten Adobe mit den Machern des Online-Speichers Dropbox trägt erste Früchte. Zukünftig wird die Dropbox-App nicht nur einen PDF-Drucker anbieten, mit dessen Hilfe sich auch Webseiten im eigenen Cloud-Speicher ablegen lassen, im Hausblog kündigt Dropbox nun auch die Einführung einer Bearbeitungs-Option für PDF-Dokumente an. Leider ist das neue […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Cyber Monday: Verbraucherschützer kritisieren geschönte Preisnachlässe

Mit der Cyber Monday-Kampagne lockt Amazon mit großartigen Schnäppchen, die teilweise nur einen kurzen Zeitraum vorhanden sind. Im Rahmen der Cyber-Woche, die am Montag nach Thanksgiving beginnt, werden täglich hunderte Blitzangebote und Angebote des Tages rausgehauen. Verbraucherschützer kritisieren jedoch die angepriesenen Preisnachlässe, die nicht wirklich der Realität entsprechen sollen. Wie in der Branche nicht unüblich werden die Angebote oft auch in Relation zu den unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller gesetzt. Die Reduzierungen fallen dabei auf dem ersten Blick höher aus, als diese wirklich sind.

Bad Hersfeld_Innenansicht_ mit_Amazon_Logo

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kritisierte am Montag die fragwürdige Angebotsgestaltung von Amazon speziell am Beispiel des Amazon Cyber Monday. In mehreren Beispielen zeigte die Verbraucherschutzzentrale auf, dass die Ersparnis bei vielen Produkten deutlich geringer sei als Amazon angeben würde. Generell würde Amazon jedoch in vielen Fällen auch außerhalb der „Knaller-Aktionen“ Artikel unter der unverbindlichen Preisempfehlung verkaufen. Der Online-Riese habe sich auf Anfrage der Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen noch nicht geäußert. Die Experten raten den Kunden sich daher nicht von den angezeigten Prozenten blenden zu lassen. Es würde sich prinzipiell lohnen die Angebote noch einmal schnell durch Preissuchmaschinen zu schicken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der gläserne Mensch: RBB-Beitrag hinterfragt Erfassung persönlicher Daten

rbb-headerIn der RBB-Mediathek lässt sich die Dokumentation Der gläserne Mensch abrufen. Der Film befasst sich mit der Verschmelzung von Mensch und Computer und zeigt Potenzial und Risiken im Zusammenhang mit neuen Trends wie beispielsweise der Erfassung von Fitness- und Gesundheitsdaten. Der Film verfolgt eine Reihe von technischen Innovationen im Verhältnis von Mensch und Computer, reflektiert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Guppy: schönes Highscore-Game unter Wasser

Indie-Entwickler Christiaan Moleman hat diesen Monat Guppy – a game about Swimming (AppStore) für iOS herausgebracht. Die Universal-App kostet 1,99€ und ist ein kleines Highscore-Game unter Wasser.

In zufällig generierten Welten schwimmt ihr mit einem kleinen Fisch durchs Wasser. Gesteuert wird er durch Display-Berührungen links und rechts, über die ihr jeweils ein Stückchen in diese Richtung schwimmt. Setzt ihr beide Seiten geschickt im Wechsel ein, geht es geradeaus und ihr baut Geschwindigkeit auf.
Guppy iOS Spiel
Neben dem Erkunden der kleinen Unterwasserwelt, dargestellt in gezeichneter, minimalistisscher Optik, ist eure Hauptaufgabe das Suchen von Fliegen, die auf der Wasseroberfläche sitzen. Fresst ihr diese, bringen sie euch je einen Punkt für euren Score ein. Meiden solltet ihr hingegen die großen, schwarzen Fische. Denn die sind wenig guter Laune, sie haben Hunger. Und lieben kleine Fische wie euch als Mittagssnack – das Ende eines Durchgangs dieses schönen, aber leider auch schnell eintönigen Highscore-Games.

Der Beitrag Guppy: schönes Highscore-Game unter Wasser erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

An Häuserfronten: Apple plakatiert für das Apple TV

Zum Verkaufsstart des Apple TV ließ Apple zahlreiche Werbeclips produzieren, die auf den großen TV-Kanälen regelmäßig ausgespielt werden. Ein Blick auf das Straßenbild großer US-Städte sowie zahlreicher Flughäfen zeigt aber, dass die TV-Clips noch nicht alles waren. Ähnlich wie bei der vielgelobten "Shot on iPhone"-Kampagne sicherte sich Apple wieder große Werbeflächen an frequentierten Plätzen...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues AppleTV: Apple schaltet riesige Werbeplakate

AppleTV 4. Generation ist seit wenigen Wochen auf dem Markt. Apple setzt den Fokus auf Apps und wir glauben das die kleine schwarze Medienbox ein riesiges Potential mit sich bringt. Weit über 1.000 Apps stehen bereits zum Download bereit. Auf die TV-Werbekampagne folgt nun eine weitere Werbemaßnahme seitens Apple, um AppTV in den Mittelpunkt zu rücken.

appletv_plakate1

Apple schaltet AppleTV-Banner

Am heutigen Tag hat Apple seine AppleTV Werbekampagne erweitert und in den USA riesige AppleTV Banner aufgehängt, um auf die neue AppleTV Generation aufmerksam zu machen. Zu sehen sind die selben bunten Balken, die Apple auch am Anfang der Werbespots nutzt. Im Vordergrund ist „AppleTV“ zu lesen.

appletv_plakate2

Die neue Plakate sind in zahlreichen US-Städten bzw. Regionen, aufgetaucht, so z.B. in Los Angeles, HollywoodNew York, Boston, und San Francisco. Diese Art der Werbung mit den riesigen Plakaten hat Apple in der Vergangenheit bereits des öfteren genutzt und so unter anderem die „Shot on iPhone“ Werbekampagne hervorgehoben. (via Macrumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch kommt zu O2

Apple Watch Sport Edition

Die Apple Watch geht ihren nächsten Schritt auf dem Weg in die Mobilfunkverträge. Wirklich sinnvoll wird das Ganze aber erst mit einer Version mit Mobilfunkschnittstelle.

Bereits seit einiger Zeit lässt sich die Watch auch im Onlineshop der Deutschen Telekom erstehen. Einen direkten Bezug zu Vertragsangeboten des Magentakonzerns gibt es nicht. So ist es auch bei O2, das Unternehmen teilte nun mit ab sofort auch die Apple Smart-Watch in seinen Ladengeschäften auszustellen und online zu vertreiben.


Das könnten erste Schritte zu einem Bundle aus mehreren Smart-Devices zum Mobilfunkvertrag sein.

Tablets gibt es schon länger zum Vertrag, künftig wären Kombinationen aus iPhone, iPad und Apple Watch in verschiedenen Konstellationen denkbar, ganz nach Nutzerwunsch. Wirkliche Dynamik würde diese Entwicklung allerdings vor Allem dann annehmen, wenn die Apple Watch eine Mobilfunkschnittstelle erhielte: Diese müsste dann mit einer weiteren SIM-Karte des Vertragspartners bestückt werden.
Ob es so kommt, ob vorher die integrierte SIM Einzug hält oder Apple auch zukünftig auf SIM-Funktionalitäten verzichten wird, werden Nutzer und Anbieter abwarten müssen. Konkurrenten sind bereits mit 3G-Watches auf dem Markt, für Apple bekanntlich kein Entscheidungskriterium.
Was würdet ihr von einer Apple Watch mit unabhängigem Internetzugang und Telefoniefunktionen halten?

The post Apple Watch kommt zu O2 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay. Nächste Haltestelle: China

chinaNach der erfolgreichen Einführung in den USA und England, sowie der in der vergangenen Woche abgeschlossenen Ausweitung auf Australien und Kanada soll Apple sein kontaktloses Bezahlsystem Apple Pay jetzt nach China bringen. Dies berichtet der amerikanische Nachrichtensender CNBC unter Berufung auf die Finanzmarkt-Experten von Dow Jones. Demnach soll die kontaktlose Bezahlung bis Anfang Februar 2016 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MicSwap – Aufzeichnen, synchronisieren, freigeben und Audio durch verschiedene virtuelle Mikrofone filtern.

Aufzeichnen und filtern neue oder bereits vorhandene Audio direkt von Ihrem iOS-Gerät. Download kommt mit 3 Bonus-MICS.Fuer Toningenieure, Musiker, Hobby-Aufnahmen … wer immer du bist, MicSwap ist ein sehr intuitives Tool, die eine echte Studioumgebung simuliert. Wählen Sie verschiedene Mikrofon-Emulationen von klassischen Bändern zu modernen Kondensatoren und markieren Sie mit dem Fingertipp. Um den Sound zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype erkennt Adressen, Telefonnummern und Zeitangaben

Microsoft hat den Messenger Skype für iPhone und iPad aktualisiert. Version 6.6 führt eine Meta-Texterkennung ein, bei der dem Nutzer für bestimmte Textstrukturen verschiedene Zusatzfunktion zur Verfügung gestellt werden. (Zur App: ) Sofern es sich um Adressen, Telefonnummern oder Zeitangaben handelt, lassen sich hier die übermittelten Angaben weiterverwerten und beispielsweise eine Kartensuche...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Apple startet weitere Marketing-Aktionen

Bereits in der letzten Woche startete Apple mit zahlreichen Werbespots für das neue Apple TV eine erste große Werbeoffensive. Darin zeigte man Ausschnitte aus bekannten Apps und Spielen und endete immer mit einem modernisieren Testbild mit Apple TV-Logo. Dieses verwendet Apple nun für die nächste Werbeaktion und füllt derzeit viele Plakatwände in den USA. Wir haben euch eine kleine Galerie zusammengestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kinotickets per App

Kinotickets per App

Wenn man früher ins Kino gehen wollte, musste man deutlich früher vor Ort sein, um sich an der Kasse die besten Plätze zu sichern – Schlange stehen inklusive. Später konnte man die Tickets einfach im Internet reservieren, aber auch dann musste man diese mindestens 20 bis 30 Minuten vor Beginn der Filmvorführung an der Kasse abholen.

Seid einiger Zeit geht das dank Smartphones und Co natürlich deutlich einfacher. Mittlerweile haben fast alle großen Kino-Ketten eigene Apps für iOS von Apple (iPhone, iPad und iPod touch) sowie Android (Smartphones und Tablets) aus dem Hause Google, z.B. Cinemaxx und UCI. Diese könnt ihr im entsprechenden App Store oder Google Play Store kostenlos auf euer iPhone, Samsung Galaxy und Co laden.

Nach der Auswahl des Kinos in eurer Nähe findet ihr eine Übersicht aller aktuellen Filme und Spielzeiten. Habt ihr euch für einen Film und eine Uhrzeit entschieden, könnt ihr einen Blick in den Kinosaal werfen und die besten Plätze in der gewünschten Anzahl reservieren oder die Kinotickets direkt per App buchen. Die Tickets könnt ihr dann entweder selbst ausdrucken oder vor Ort im Kino an dafür bereitgestellten Automaten ausdrucken lassen. Noch bequemer geht es bei einigen Anbietern, wo ihr direkt auf dem Displays des Smartphones einen QR-Code angezeigt bekommt, der bei der Einlasskontrolle im Kino nur noch abgescannt wird. Kein anstehen oder verlorene Kino-Tickets mehr.

Der Download der Apps ist kostenlos, hier fallen also keine Kosten an. Beachten solltet ihr aber, dass manche Kinos eine Reservierungs- oder Vorverkaufsgebühr nehmen. Diese liegt nach unseren Erfahrungen aber meist bei nur rund 50 Cent pro Kinokarte, was letztendlich bei den in den letzten Jahren eh schon explodierten Preisen für einen Kinobesuch den Kohl dann auch nicht mehr fett machen. Dafür gibt es aber kein nerviges Schlange stehen am Ticketschalter mehr. Dann kann euch nur noch die Schlange am Popcorn-Stand aufhalten…

Der Beitrag Kinotickets per App erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hubschrauberkampfspiel Battle Copters setzt auf Online-Kämpfe – und bringt richtig Spaß

Battle Copters IconEA Tochter Chillingo hat am letzten Mittwoch unter dem Namen Battle Copters ein Hubschrauber-Kampfspiel veröffentlicht, in dem Du Luftkämpfe mit Kampfhubschraubern online gegen andere Spieler fliegst. Ganz im Stil der heutigen Pay-to-Win Spiele ist der Download kostenlos, wenn man aber auf Dauer Erfolge erzielen will, muss man kräftig in die Tasche greifen und mit echtem Geld Vorteile dazukaufen.

Das Spiel besticht durch 8-Spieler Luftkämpfe an vier Schauplätzen. Zusätzlich nehmen noch vier Drohnen am Kampf teil, die vom System gesteuert werden. Die Hubschrauber sind mit Maschinengewehren und Raketen ausgerüstet. Die Steuerung gelingt ohne viel Übung und beim Zielen hilft die automatische Zielaufnahme. Natürlich kann man seinen Hubschrauber verbessern und mit Tarnanstrichen weitere Vorteile erhalten.Die ersten Verbesserungen werden sofort geliefert, aber ab der zweiten Stufe muss man warten (oder mit Gold die sofortige Lieferung kaufen). Diese Wartezeiten erhöhen sich mit jeder weiteren Verbesserungsstufe.

Die eigentlichen Luftkämpfe sind mit zwei Minuten pro Durchgang angenehm kurz und wenn es Dich erwischt, bist Du nach 10 Sekunden wieder im Kampfgeschehen. Für Abschüsse gibt es Bills, die auch die erste Ingame-Währung darstellen. Weitere Bills bekommst Du, wenn Du den größten Schaden anrichtest (MVP) oder die meisten Abschüsse schaffst (ACE).

Die zweite Ingame-Währung ist Gold – und das ist natürlich immer knapp. Wenn Du befördert wirst, bekommst Du zwei Gold, das ist leider ziemlich wenig. Immerhin wird mit jeder Beförderung Dein Treibstoffvorrat aufgefüllt und Du kannst Dich erneut in die Schlacht werfen.

Das Spiel bietet auch den inzwischen bekannten VIP-Status, der diverse Vorteile bringt, aber auch teuer wird.

Wenn Du Level 4 erreicht hast, kannst Du eine Schwadron erstellen oder einer bestehenden Schwadron beitreten. Die funktioniert wie eine Allianz mit verschiedenen Spielern. Der Vorteil im Schwadron: Du kannst Treibstoff für andere Spieler spenden oder erhalten.

Mir ist beim Testen aufgefallen, dass es sehr schwer ist, bei Beschuss mit dem Hubschrauber zu flüchten. Die Flugmanöver, die man versucht, helfen nicht wirklich und so kann es sinnvoll sein, sich erstmal etwas im Hintergrund zu halten und erst dann einen Angriff zu fliegen, wenn der ausgesuchte Gegner schon durch ein anderes Gefecht geschwächt ist.

Wer nicht zuviel Ehrgeiz entwickelt, kann mit dem Spiel viel adrenalinsteigernden Spaß haben. Die Kämpfe sind schnell und abwechslungsreich, gerade wenn man die anderen Karten freischalten kann. Und so werden die Spieler ihre individuellen Strategien und Taktiken entwickeln, die eine „künstliche Intelligenz“ so bislang nicht bieten kann. Es wird also jedes Mal wieder aufs Neue spannend.

Allerdings befürchte ich, dass sich das in den nächsten Wochen ändern wird. Wenn erst manche Spieler erst hunderte Euro in ihre Hubschrauber investiert haben, können die Online-Spiele auch zu einer frustrierenden Serie von Niederlagen mutieren.

Battle Copters läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 7.0 oder neuer. Das Spiel braucht 114 MB Speicherplatz und ist in deutscher Sprache. Battle Copters ist dauerhaft kostenlos und finanziert sich über In-App-Käufe.

Die Kampfgebiete sind gut gezeichnet und bieten auch Hinterhalt-Verstecke für gezielte Angriffe. In den Kämpfen geht es richtig rund - und wenn man nicht aufpasst, wird man ziemlich schnell abgeschossen.

Die Kampfgebiete sind gut gezeichnet und bieten auch Hinterhalt-Verstecke für gezielte Angriffe. In den Kämpfen geht es richtig rund – und wenn man nicht aufpasst, wird man ziemlich schnell abgeschossen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Door Kickers im Preissturz: Taktisches SWAT-Game für iPad & Mac deutlich günstiger

Neben zahlreichen Hardware-Angeboten gibt es heute auch App-Angebote. Door Kickers gibt es erstmals günstiger.

Door Kickers Mac

Das preisgekrönte taktische SWAT-Spiel Door Kickers gibt es jetzt erstmals für iPad und Mac reduziert. Die iPad-Version (App Store-Link) kostet statt 4,99 nur noch 1,99 Euro, das Mac-Spiel (App Store-Link) statt 19,99 nur noch 3,99 Euro. Der Download ist rund 450 MB groß und wird mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertet. Seit dem letzten Update ist Door Kickers auch in deutscher Sprache verfügbar.

Das 2D-Game Door Kickers wird in einer sogenannten Top Down-Ansicht, also einer Perspektive, bei der von oben auf das Geschehen herab geschaut wird, gespielt und kommt mit einer großen Auswahl an 80 Einzelmissionen und 6 Kampagnen daher. Darüber hinaus können Spieler eigene Level erstellen und somit für nahezu unendlichen Spielspaß sorgen. Um noch mehr Zahlen zu nennen: Ganze 65 Waffen und Ausrüstungsgegenstände stehen in Door Kickers zur Verfügung.

Das Gameplay dieses höchst taktisch geprägten Spiele-Titels sieht vor, mit einem eigenen SWAT-Team Räume und andere Umgebungen zu erkunden, sich dort verschanzende Gegner aufzuspüren und diese unschädlich zu machen. Über Zieh-Gesten platziert man seine Teammitglieder auf dem Spielfeld und muss dabei Acht geben, jederzeit Herr der Lage zu bleiben. Die Situation muss analysiert, spezielle Routen für das Team geplant und die richtige Ausrüstung für die einzelnen Mitglieder ausgewählt werden.

Im Verlauf des Spiels werden die Missionen zunehmend umfangreicher und komplizierter: Schon bald heißt es neben der Beseitigung der Gegner auch Geiseln zu befreien. Glücklicherweise gibt es gleichzeitig auch die Möglichkeit, das eigene Team hinsichtlich seiner Effizienz und Widerstandsfähigkeit kontinuierlich zu verbessern. Trotz dieser Tatsache wurde glücklicherweise in Door Kickers auf lästige In-App-Käufe verzichtet, so dass es sich zumindest in dieser Hinsicht entspannt spielen lässt. Das Gameplay hingegen ist oft mit jeder Menge Stress verbunden und richtet sich aufgrund des fortgeschrittenen Schwierigkeitsgrades eher an erfahrene Spieler oder solche, die sich schnell in das Spielgeschehen und die Steuerung einarbeiten können.

Door Kickers im Video

Der Artikel Door Kickers im Preissturz: Taktisches SWAT-Game für iPad & Mac deutlich günstiger erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Loops: eigentlich so einfach…

Loops – by BrainTap Games (AppStore) ist ein kleines Endless-Game, dass ihr seit einigen Tagen kostenlos auf eure iPhones und iPads laden könnt. Wir haben uns die Universal-App angeschaut.

Das Spielprinzip von Loops – by BrainTap Games (AppStore) ist eigentlich einfach: ihr steuert per Taps einen Ball, der nicht durch gleichfarbige Ringe fliegen darf. Soweit das Spielprinzip in der Kurzversion.
Loops - by BrainTap Games iOSLoops - by BrainTap Games iPhone iPad
Nun aber etwas genauer. Das Display ist vertikal in zwei Hälften geteilt, zwischen denen ihr mit dem Ball per Tap auf die entsprechend andere Hälfte hin und herspringen könnt. Von unten nähern sich Ringe in den Farben schwarz und weiß. Durch diese könnt ihr hindurchfliegen oder sie auch per Tap auf die Seite des Balles überspringen.

Jedes Mal, wenn ihr einen Ring durchfliegt, wechselt der Ball seine Farbe von schwarz nach weiß und wieder zurück. Dabei dürft ihr nur Ringe der entgegengesetzten Farbe durchfliegen, sonst ist genauso wie beim Kontakt mit einem Hindernis ein Durchgang in diesem eigentlich einfachen, aber durchaus fürs Gehirn schwierig zu meisternden Highscore-Game vorbei…

Der Beitrag Loops: eigentlich so einfach… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Folder Size Catalog listet Dateiordner nach Größe sortiert

500Die Mac-App Folder Size Catalog ist momentan kostenlos im Mac App Store erhältlich. Wie der Name der Anwendung vermuten lässt, könnt ihr damit die Größe der auf eurem Mac vorhandenen Dateiverzeichnisse übersichtlich erfassen. Folder Size Catalog bietet verschiedene Optionen, um die Katalogerstellung zu beschleunigen könnt ihr auch Verzeichnisse unter einen gewissen Größe ausklammern oder das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ambee: iPhone-App für dynamische Lichtszenen mit Philips Hue

Mit Ambee wollen wir euch eine sehr schlanke, aber wirklich schicke App für Philips Hue vorstellen.

Avea Dynamic Light

Mittlerweile dürfte Philips Hue in appgefahren-Leserkreisen sehr weit verbreitet sein. Das zeigt auch eine E-Mail von Alexander, der sich gestern mit einer Frage an uns gewandt hat: „Ich habe drei Elgato Avea im Einsatz und bin eigentlich auch wirklich zufrieden damit. Aufgrund eurer positiven Berichte über die Philips Hue, habe ich mir diese jetzt ebenfalls zugelegt. Was soll ich sagen, einfach nur geil! Da werden definitiv mehr folgen. Aber eine Frage hätte ich dazu: Gibt es eine Möglichkeit den Hues, ähnlich wie bei der Avea, dass diese die Farbe ändern? Also wie bei dem Avea-App zum Beispiel ein Polarlicht, von Blau nach Grün und wieder zurück. Oder können die Hues nur eine Farbe?“

Mit der Avea liefert Elgato tatsächlich sehr schicke Stimmungslichter, eines der offiziellen Pressebilder haben wir zu Anschauungszwecken oben im Artikel für euch eingebettet. Nun stellten auch wir uns die Frage: Gibt es eine ähnliche App auch für Philips Hue? Nach einer kleinen Recherche ist uns tatsächlich eine App über den Weg gelaufen, die wir euch in diesem Artikel näher vorstellen möchten.

Ambee (App Store-Link) steht für das iPhone zur Verfügung und kann mit allen Hue-Systemen im gleichen Netzwerk kommunizieren. Mit 4,99 Euro ist die Applikation vielleicht nicht ganz günstig, sie ist dafür aber wirklich sehr hübsch gestaltet – und sind wir mal ehrlich: Als Apple-User legt man halt auch ein bisschen wert auf Design. Dieser Wunsch wird in Ambee tatsächlich erfüllt.

Die englischsprachige App kommt quasi komplett ohne Text aus und setzt fast ausschließlich auf schicke Bilder zur Navigation. In Ambee findet man die vier Kategorien Relaxing, Romantic, Sleeping und Working mit insgesamt 16 verschiedenen dynamischen Lichtszenen. Vom Polarlicht über Pariser Dämmerung bis hin zu einem Leuchtturm ist eigentlich alles dabei, was man sich wünschen kann.

Ambee bietet 16 Szenen & steuert aktuell alle Lampen an

Ambee 2 Ambee 4 Ambee 3 Ambee 1

Ich habe Ambee gestern Abend direkt bei mir im Wohnzimmer ausprobiert und war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Helligkeit einer jeden Szene kann angepasst werden und liefert das versprochene dynamische Licht. Es flackert nicht zu schnell, sondern schafft einfach ein bisschen Bewegung und eine nette Atmosphäre.

Es hat jedoch keine zehn Sekunden gedauert, bis ich mir mal wieder einen Rüffel aus der Küche bekommen habe. Ambee steuert nämlich von Haus aus alle eingerichteten Hue-Lampen an und hat damit nicht nur im Wohnzimmer für tolles Licht gesorgt, sondern auch in der Küche, wo ich bekanntlich LightStrips im Einsatz habe. Das kam dort aber nicht so gut an…

Ambee ist aktuell so schlicht und einfach gestaltet, dass man die gewünschten Hue-Lampen nicht gezielt ansteuern kann. Das ist genau dann problematisch, wenn man Hue nicht nur im Wohnzimmer, sondern zusätzlich auch in der Küche oder im Schlafzimmer nutzt. Wie uns der Entwickler auf Anfrage mitgeteilt hat, steht dieses Feature aber schon auf seiner Todo-Liste und soll mit einem zukünftigen Update von Ambee hinzugefügt werden.

Der Artikel Ambee: iPhone-App für dynamische Lichtszenen mit Philips Hue erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skype für iOS wird smarter

Skype

Microsoft pflegt seinen Telefonieservice Skype und entwickelt ihn stetig weiter. Mit dem jüngsten Update wird die App beim Texten so smart wie iOS 9.

Die neuste Version der Skype-App (App Store Link) unterstützt ebenso wie iOS 9 das automatische Auffinden von Ereignissen und Orten im Nachrichtenverlauf. Per Tipp gelangt ein Nutzer so zum Kartenausschnitt, dem Kalender oder kann Telefonnummern via aufgeladenem Skype-Guthaben anrufen. Außerdem wurde das App-interne Multitasking im Umgang mit Anrufen und Konversationen verbessert.

Microsoft dokumentiert die Entwicklung seines übernommenen Messengers ziemlich ausführlich.

The post Skype für iOS wird smarter appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tallowmere: zufallsbasierter Dungeon Crawler aus Indie-Entwicklung nur 1,99€

Und noch eine interessante Preissenkung gibt es am heutigen Morgen zu vermelden. Denn Tallowmere (AppStore) von Indie-Entwickler Chris McFarland gibt es erstmals seit der Veröffentlichung im AppStore im Mai diesen Jahres für nur 1,99€. Regulär kostet die Universal-App 3,99€.
Tallowmere iOS Spiel
Tallowmere (AppStore) ist eine Mischung aus 2D-Plattformer und Dungeon Crawler. Als mutiger Ritter stürzt ihr euch in die nur so vor Gefahren strotzenden, zufallsbasierten Dungeons, um Lady Tallowmere zu beeindrucken. Mit Schwer und Schild bewaffnet kämpft ihr euch durch die zahllosen Feinde und Fallen, um euch durch die bei jedem Durchgang anders aussehenden Umgebungen zu schlagen. Solider Genre-Vertreter mit Indie-Charme, den wir hier genauer vorgestellt haben.

Der Beitrag Tallowmere: zufallsbasierter Dungeon Crawler aus Indie-Entwicklung nur 1,99€ erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt Apple TV immer intensiver

1448343700

Wie schon vor einige Tagen berichtet, hat Apple kurze Werbespots für das Apple TV veröffentlicht, um das Gerät für die Weihnachtszeit zu bewerben. Nun hat man sich bei Apple auch dafür entschieden, in große Anzeigetafeln zu investieren, die über das ganze Land verstreut werden. Apple hat sich für die Streifenoptik aus den Werbespots entschieden, um hier einen Wiedererkennungsfaktor zu schaffen.

Apple TV kein Hobby mehr
In den letzten Wochen und Monaten bekommt man das Gefühl, dass es sich beim Apple TV nich mehr um ein Hobbyprojekt von Apple handelt, sondern um ein Projekt, welches auch auf Umsatz und natürlich auch Gewinn ausgerichtet ist. Viele gehen sogar soweit, dass Apple das AppleTV als eigenständige Sparte ansieht und dadurch deutlich mehr Werbebudget zur Verfügung gestellt wird. Bislang ist aber noch nicht klar, ob die Verkaufszahlen gesteigert werden konnten. Eventuell gibt es dazu auf der nächsten Quartalskonferenz erst Informationen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay soll bis Februar 2016 auf dem chinesischen Markt sein

Die internationale Ausweitung von Apple Pay könnte demnächst bereits weiter voranschreiten. Nachdem der mobile Bezahldienst vor Kurzem bereits in Kanada und Australien exklusiv in Kooperation mit American Express an den Start gegangen ist und damit die bisherigen Regionen USA und Großbritannien ergänzt hat, soll nun mit China der weltweit größte Markt auf der Agenda stehen. Einem Bericht von Dow Jones zufolge hat Apple vor, Apple Pay bis Februar 2016 auch in China anzubieten (via 9to5Mac). Dies wäre ein wichtiger Schritt für Cupertino, ist der chinesische Markt schließlich bereits jetzt größer als Europa für Apple und dürfte er in Kürze auch die USA überholen. Aktuell wird das mobile Bezahlen dort von Alipay dominiert, einem Angebot des chinesischen Amazon-Verschnitts Alibaba. Derzeit verfügt Apple noch nicht über die entsprechenden Freigaben für den Dienst. Im September hatte man allerdings bereits ein Unternehmen in Shanghais Freihandelszone gegründet, um den Start von Apple Pay in China vorzubereiten. Dies sei zudem eine Top-Priorität für Apple CEO Tim Cook, wie es heißt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: Square mit neuem NFC-Reader für Kleinbetriebe

Apple Pay: Square mit neuem NFC-Reader für Kleinbetriebe auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In den USA hat Square eine neue Version seines NFC-Readers auf den Markt gebracht, die Apple Pay auch für Kleinbetriebe zur Verfügung stellt.

Der Beitrag Apple Pay: Square mit neuem NFC-Reader für Kleinbetriebe erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für den Apple TV: Neue Kategorien freigeschaltet

Nachdem zu Beginn lediglich zwei Kategorien im App Store des Apple TVs zugegen waren, hat Apple die Auswahl nun etwas verfeinert. Neben Games und Entertainment werden aktuell nach und nach auch die Rubriken „Bildung“, „Fitness und Gesundheit“, „Lifestyle“, „News“ und „Sport“ freigeschaltet.

Um die Kategorien direkt mit Leben zu füllen, wurden die dafür notwendigen Apps entweder automatisch mit einem Verweis dahin verlinkt oder manuell. Jedenfalls ist es im Apple TV App Store damit deutlich einfacher, neue Anwendungen zu entdecken.

Ziemlich interessant ist aus unserer Perspektive der Reiter News, da das Lesen von Nachrichten auf dem Fernseher nicht unbedingt dem klassischen Nutzerszenario entspricht, offenbar aber tatsächlich Nachfrage findet.

20 gute Apps für das Gerät haben wir hier gelistet. In Zukunft werden wir sicher noch einmal einen Rundumschlag mit weiteren Programmen und Spielen machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kreativer Entwickler demonstriert Einsatzmöglichkeiten des Apple Pencil

Der Apple Pencil wurde als Werkzeug für Kreative entworfen – primär natürlich als Zeichenwerkzeug. Ein Programmierer hat sich diese Motivation zu eigen gemacht und drei Apps entwickelt, die ganz neue Verwendungsmöglichkeiten des Zubehörs vor Augen führen.

apple_pencil

Apple Pencil im Einsatz

Die Einfälle von Simon Gladman kann man nicht anders als unkonventionell bezeichnen: Der Apple Pencil als Waage, als Synthesizer und – hier schon etwas näher an seinem vorherbestimmten Einsatzzweck – als Bildbearbeitungs-Tool.

Nummer eins: PencilScale. Die Anwendung basiert auf dem sogenannten Plum-O-Meter von Goodman. Die Hardware besteht aus zurecht geschnittenem Karton-Material, in dem der Apple Pencil steckt. Dessen Drucksensor dient zur Gewichtsbestimmung. Die App soll nicht sehr akkurat sein, heißt es, aber zu Demozwecken ist sie ideal.

Nummer zwei: PencilSynth, ein Synthesizer auf der Basis von AudioKit. Hier dient der Apple Pencil als Eingabewerkzeug. Auf den Bildschirm aufgesetzt, lassen sich damit je nach Ausrichtung die Tonfrequenzen, der Verstärker und Modulationsstufen bestimmen.

Nummer drei: PencilController. Das ist ein einfaches Bildbearbeitungs-Programm. Der Apple Pencil dient wie bei PencilSynth zur Konfiguration, in diesem Fall zur Kontrolle der Farbsättigung, der Einstellung von Helligkeit, Kontrast und der Lichtstärke.

Als Anregung und für interessierte Nachahmer hat Entwickler Gladman die Quellcodes seiner Apps auf GitHub veröffentlicht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Neue Werbebanner in den USA gehisst

Apple TV: Neue Werbebanner in den USA gehisst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Passend zum Start von Apple TV 4 sind neue Werbebanner in den USA gehisst worden, die simpel aber effektiv Werbung für Apples neue Set-Top-Box machen.

Der Beitrag Apple TV: Neue Werbebanner in den USA gehisst erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Cyber Monday Woche“: Netgear-Produkte, PlayStation 4 und mehr

500Auch am heutigen zweiten Tag der „Cyber Monday Woche“ gibt es bei Amazon wieder einen Stapel interessanter Blitzangebote. Unsere Auswahl findet ihr unten, zudem wollen wir noch auf zwei „Angebote des Tages“ aufmerksam machen. Das Versandhaus bietet die PlayStation 4 im Paket mit Need for Speed für 340 Euro an und hat verschiedene Netgear-Artikel reduziert, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay: China-Launch im Februar 2016 geplant

Apple Pay: China-Launch im Februar 2016 geplant auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Nach neuen Informationen soll der Dienst Apple Pay für mobile Zahlungen ab Februar 2016 auch in China zur Verfügung stehen.

Der Beitrag Apple Pay: China-Launch im Februar 2016 geplant erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amex DE

Mit der offiziellen American Express® App für App für iPhone® und iPod touch® nehmen Sie Ihr Konto überall mit hin. Verwalten Sie Ihre Kontobewegungen, Ihre Kontodaten, Ihre Membership Rewards® Punkte und noch vieles mehr, alles von unterwegs aus. Vereinfachen Sie Ihr Leben mit der American Express App für iPhone und iPod touch.FUNKTIONEN• Melden Sie sich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cookies, danke Nein.

Die Meldung erscheint gefühlt 1000x am Tag und 1000x bekomme ich so einen Hals:

“Cookies helfen uns dabei, xxx-Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Wenn du unsere Webseite weiterhin verwendest, stimmst du unseren Cookie-Richtlinien zu.”

Natürlich möchte ich:

  • Seite weiterhin nutzen und Überraschung
  • weiterhin einen Cookie-Blocker nutzen

Was tun? Hier mögliche Lösung:

  • uBlock Origin installieren für Chrome, Safari Jünger greifen zu uBlock
  • in den Vorgegebenen Filterlisten >> EU: Prebake – Filter Obtrusive Cookie Notices‎ auswählen
  • Ruhe im Karton

ps: Das mit uBlock und uBlock Origin ist so:

uBlock (ehemals µBlock) sowie dessen Abspaltung uBlock Origin sind quelloffene, plattformübergreifende Browser-Erweiterungen zum Filtern von Webinhalten wie beispielsweise Werbung. Gegenüber Adblock Plus benötigen diese laut einer Analyse der Entwickler deutlich weniger Arbeitsspeicher und CPU-Zyklen.(Quelle Wikipedia)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Ordner ohne Jailbreak verstecken – so geht’s

Jetzt erklären wir, wie Ihr mit einem Workaround unter iOS 9 Ordner verstecken könnt.

iOS-Ordner können ohne Jailbreak auf dem Homescreen durch einen Trick unsichtbar gemacht werden. So geht’s:

imal1_ordner_verstecken

Als Erstes müsst Ihr auf dem iPhone einen weißen oder grauen Hintergrund einstellen (Links hier und hier). Tippt und haltet das Wallpaper hinter einem der Links und tippt im Menü auf „Sichern“. Dann stellt es unter Einstellungen > Hintergrundbild > Neuen Hintergrund wählen als Hintergrund ein. Achtet darauf, dass es in der Vorschau als „Stillbild“ aktiviert ist.

Die weiteren Schritte

Danach ladet Ihr am besten zunächst das Tool App-Symbole Kostenlos (unten auch eingebunden). Anschließend vollzieht Ihr folgende Schritte:

-> Aktiviert in Einstellungen > Allgemein > Bedienungshilfen > Kontrast erhöhen den Schalter neben „Transparenz erhöhen“
-> Erstellt einen Ordner mit zu versteckenden Icons auf dem Homescreen
-> Löscht die Benennung des Ordners und fügt stattdessen mehrere Leerzeichen ein, sodass er keinen Titel hat

Jetzt kommt App-Symbole Kostenlos ins Spiel. Mit der App erstellt Ihr ein Dummy-Icon in der Farbe des Hintergrundbildes für Euren Ordner – und zwar wie folgt:

-> Startet App-Symbole Kostenlos
-> Tippt in der App auf Icon Erstellen > Zu Link und dann auf Foto > Aufnahmen
-> Wählt das weiße oder graue Wallpaper, das Ihr eingestellt habt, aus
-> Fügt im URL-Feld oben einen Punkt ein, unter dem Icon wieder Leerzeilen und tippt zweimal auf „Installieren“
-> Mit einem Onscreen-Tutorial wird nun erklärt, wie Ihr das Icon zum Homescreen hinzufügt
-> Nachdem das erledigt ist, fügt Ihr das Icon dem zu versteckenden Ordner hinzu
-> Verschiebt dann im Ordner alle anderen Apps auf eine zweite Seite, indem Ihr sie an den Rand des Ordners bewegt

Drückt Ihr anschließend den Home Button und geht auf den Homescreen, ist der Ordner dank des Dummy-Icons gänzlich mit der Farbe des Wallpapers verschmolzen. Aktiviert Ihr ein anderes, ist der Ordner natürlich wieder sichtbar – bis dahin aber kann er gänzlich unbemerkt auf Eurem iOS-Homescreen weilen.

(via RedmondPie)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bullet-Hell-Shooter „Operation Dracula“ erstmals & deutlich reduziert

Bullet-Hell-Shooter „Operation Dracula“ erstmals & deutlich reduziert

Zum erstem Mal seit dem Release im Juli diesen Jahres bietet Crescent Moon Games seinen verrückten Bullet-Hell-Shooter Operation Dracula (AppStore) günstiger im AppStore an. Zum Release lag der Preis bei 5,99€, zuletzt sogar bei 7,99€. Aktuell fallen hingegen nur 2,99€ an.

Operation Dracula (AppStore) ist ein actionreicher Bullet-Hell-Shooter, bei dem euch die Feinde und deren Geschosse nur so um die Ohren fliegen. Ihnen gilt es möglichst allen mit eurem Raumschiff auszuweichen, was wahrlich nicht so einfach ist. Zumal ihr nebenbei mit eurer auf Autofeuer gestellten Kanone ja auch noch die Gegner vom Himmel pusten sollt.
Color Jump! iOSColor Jump! iPhone iPad
4 spielbare Charaktere, 5 große und 4 kleine Boss-Gegner erwarten euch in diesem gelungenen und actionreichen Arcade-Spektakel. Der Trip in die Pixel-Hölle ist unserer Meinung nach einen Download wert – vor allem, wenn er so viel günstiger ist als regulär…

Der Beitrag Bullet-Hell-Shooter „Operation Dracula“ erstmals & deutlich reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Übernahme-Gerücht: Apple erneut an Dropbox interessiert?

Ein älteres Gerücht wird neu aufgerollt: Apple soll daran interessiert sein, den Cloud-Speicherdienst «Dropbox» zu übernehmen. Auch könnte sich Apple den Dienst «Box» einverleiben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Prinzessin Lillifee – Zauberhafte Gute-Nacht-Geschichten: Zwei Stories für die lieben Kleinen

Mit dem neuen eBook „Zauberhafte Gute-Nacht-Geschichten“ werden kleine Prinzessin Lillifee-Fans ab sofort sanft in den Schlaf begleitet.

Prinzessin Lillifee 1 Prinzessin Lillifee 2 Prinzessin Lillifee 3 Prinzessin Lillifee 4

Prinzessin Lillifee – Zauberhafte Gute-Nacht-Geschichten (App Store-Link), das vom Coppenrath Verlag lizensiert wurde, steht seit kurzem zum Preis von 2,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit. Die Universal-App für iPhone und iPad ist 101 MB groß, erfordert iOS 7.0 oder neuer und lässt sich in deutscher Sprache nutzen.

In der App, die von Blue Ocean Entertainment herausgegeben wurde, finden sich zwei interaktive Gute-Nacht-Geschichten für Kinder im Alter zwischen 2 und 7 Jahren, die entweder selbst gelesen oder von der Stimme der Original-Hörbücher von Prinzessin Lillifee, Sissy Perlinger, vorgelesen werden können. Trauen sich die Kleinen die jeweils 10 Seiten langen Geschichten noch nicht selbst zu lesen, gibt es trotzdem eine kleine Unterstützung: „Der vorgelesene Text wird Wort für Wort farblich hervorgehoben und hilft so Leseanfängern beim Mitlesen“, so die Beschreibung im App Store. Über einen Audio-Rekorder lässt sich der Text außerdem selbst einlesen und dann abspielen.

Zwei Minispiele sorgen für zusätzliche Abwechslung

Die beiden in der App vorhandenen Gute-Nacht-Geschichten, „Elfchen, schlaft ein!“ und „Kleiner Flaschengeist“, können über einfache Fingertipps auf entsprechende kleine Buttons am unteren Bildrand vor- und zurückgeblättert werden. Auf jeder Seite finden sich zudem kleine glitzernde Elemente, die angetippt werden können, um so Geräusche oder Animationen hervorzurufen.

Hat man beide Geschichten durchgelesen oder sich vorlesen lassen, können in Prinzessin Lillifee – Zauberhafte Gute-Nacht-Geschichten auch zwei zusätzliche Minispiele absolviert werden. Neben einem Memory-Spiel mit 16 oder 32 Kärtchen gibt es auch ein digitales Ausmalbild von Prinzessin Lillifee und ihren Freunden, das mit vielen bunten Farben selbst koloriert werden kann. Die Entwickler von Blue Ocean Entertainment haben darüber hinaus selbstverständlich auf In-App-Käufe oder Werbung Dritter in ihrer neuen App verzichtet.

Der Artikel Prinzessin Lillifee – Zauberhafte Gute-Nacht-Geschichten: Zwei Stories für die lieben Kleinen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Avril, Avril: iPhone 7 Plus mit 3 GB RAM und wasserdicht?

Das iPhone 7 dürfte noch zehn Monate entfernt sein, doch die Gerüchte sprießen weiter.


Die heutige Gerüchtelieferantin des Tages heißt Avril Wu. Die Asiatin ist Analystin bei TrendForce und will Folgendes erfahren haben: Die 5,5-Zoll-Version des iPhone 7 (also das 7 Plus) bietet 3 GB RAM – nur ein Jahr, nachdem Apple den Arbeitsspeicher von 1 auf 2 GB verdoppelt hat.

iPhone 6S

Das macht insofern Sinn, weil Samsung gerade neue RAM-Chips mit 1,5 GB angekündigt hat. Zwei davon könnten 3 GB ergeben. Überdies will die Analystin erfahren haben, dass das iPhone 7 wasser- und staubdicht sein soll – ein Gerücht, das auch japanische Quellen bestätigen. Zudem glaubt auch sie an ein neues 4-Zoll-iPhone für Mitte 2016.

Wie immer gilt: Die Gerüchte können zutreffen – oder womöglich schickt uns die Dame auch in den Avril.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple TV: Riesige Plakatwände in den USA

Eine kurze Notiz am Morgen: Passend zur aktuell in den USA gestarteten TV-Reklame für den neuen Apple TV, will Cupertino das Gerät auch mit Plakatwänden in den Städten bei potenziellen Kunden wieder in Erinnerung rufen.

Diese sehen dabei recht simple aus, wie die Kollegen von 9to5Mac in einer Galerie zeigen.

Bereits die parallel gestarteten Videos lehnen sich optisch an diesem Bild an. Die 15-Sekünder könnt ihr euch hier anschauen.

In Deutschland finden sich bis dato noch keine solche Plakatwände – das dauert erfahrungsgemäß ein paar Tage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Big Game – Die Jagd beginnt!

Samuel L. Jackson stand vorne auf dem Cover schön präsent, daher meinte meine Frau, dann müsse er ja gut sein.
Mit diesem Vorgedanken ging es dann ab in einen gemütlichen TV Abend.

Big Game – Die Jagd beginnt!

Big Game, ein großes Spiel – begleitet von der Jagd, welche beginnt. Wie immer hat es sich auch dieses Mal gelohnt, sich den Trailer nicht schon vorab anzuschauen.

Samuel spielt den mächtigsten Mann der Welt. Als Präsident der Vereinigten Staaten befindet er sich auf dem Weg nach Finnland. Beim Landeanflug geht eine Warnung raus und der Präsident wird über die Rettungskapsel evakuiert. Kurze Zeit später stürzt auch diese ab.

Unten im Wald, am selben Tag, begibt sich Oskari – ein junger, 13-jähriger Finne – auf den Weg in den Wald, um ein Mann zu werden.

Den Rest der Geschichte möchte ich euch nicht verraten, soviel sei aber gesagt: Es gibt Explosionen, Action und ein paar Szenen in denen man wieder merkt, dass man sich in einem Hollywood-Streifen befindet.

Fazit

Alles in allem ein guter Film für einen Abend Unterhaltung. Ein kleiner Junge rettet den mächtigsten Mann der Welt und bringt ihn etwas auf den Boden der Tatsachen zurück.
Viel Spaß beim Reinschauen wünsche ich euch.

Kaufen

Schweiz:
Big Game – Die Jagd beginnt! – direkt Kauf Link DVD
Deutschland:
Big Game – Die Jagd beginnt! – direkt Kauf Link DVD
Big Game – Die Jagd beginnt! – direkt Kauf Link Blu-Ray
Österreich:
Big Game – Die Jagd beginnt! – direkt Kauf Link DVD
Big Game – Die Jagd beginnt! – direkt Kauf Link Blu-Ray

The post Big Game – Die Jagd beginnt! appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cyber Monday Woche: Die Angebote vom heutigen Dienstag

Bei Amazon läuft seit gestern die "Cyber Monday Woche". Dabei gibt es jeden Tag im Zehnminutentakt neue Angebote ausgewählter Artikel zu teils drastisch reduzierten Preisen. Allerdings sollte man sich dabei durchaus beeilen, denn die Angebote gelten immer nur solange der Vorrat reicht. Traditionell befinden sich darunter auch jede Menge Artikel, die sich rund um das Apple-Universum drehen. In den vergangenen Jahren waren so unter anderem diverse Schutzhüllen, Zubehörprodukte oder auch Produkte aus dem Heimautomatisierungs- und Gesundheitsbereich mit iOS-Anbindung dabei. Ich werde diese Woche dahingehend begleitend, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel und ihre Startzeit hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Die aktuellen Preise gibt Amazon jeweils erst zu Beginn des Angebots bekannt. Und dies sind die interessantesten Angebote am heutigen Dienstag:

Mobiles Aufladen:

Connected Health:

Smart Home:

Auto-Zubehör für iPhone:

iPhone- und iPad-Zubehör:

Lautsprecher und Kopfhörer:

Mac-Zubehör:

Diverses:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiggly Story Maker: Build Words and Record Your Own Tales

Englisch lernen auf einfacher und zugleich effektiver Weise mithilfe der Tiggly Story Maker Lern-App. Beliebige Vokale können ausgewählt werden um englische Wörter nach dem Prinzip “ Konsonant, Vokal, Konsonant (KVK)” zu erstellen, welche die witzigsten Figuren und Aktionen darstellen die du dir vorstellen kannst! Wenn das erstellte Wort eine Bedeutung hat, erscheint es prompt auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

soDrop Bluetooth Over-Ear Headphones for $64

Never Miss a Beat with Wireless Headphones Made for Your Audio Pleasure
Expires December 23, 2015 23:59 PST
Buy now and get 34% off




KEY FEATURES

Life's too short to deal with cords. These wireless headphones are Bluetooth-connected to keep you plugged in and jamming wherever you go without a cord in sight. Answer incoming phones, change songs, and adjust the volume on-the-go, all with incredible sound quality and supreme comfort for your ears. Then fold them up and toss them in their compact carrying case when you're ready to roll. Now that’s worth listening to.
    Lightweight brushed aluminum Soft leather ear pads Microphone in earpiece for taking calls Pairs w/ any Bluetooth-enabled device HD sound for crystal clear audio 14-hours of play time per charge

COMPATIBILITY

    Bluetooth-compatible devices

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 7.5"L x 7"W x 1.2"H Weight: 2 lb
Includes:
    Headphones Carrying case Charge cord

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HyperDrive MacBook Storage Expander for $19

The Elegant, Simple & Affordable Way to Increase Your Mac's Storage
Expires December 23, 2015 23:59 PST
Buy now and get 33% off


KEY FEATURES

Store more on your Mac without making a scene thanks to this microSD memory card adapter. Compatible with MicroSD, MicroSDHC, and MicroSDXC, HyperDrive sits unnoticeably inside your machine without any protruding parts getting your way. Store everything from documents, movies, music, and photos, to Time Machine backups without spending major cash on cloud storage.
    Instantly expands your Mac's storage for movies, music & more Easily gets up & running w/ the plug-and-play system Supports any microSD, microSDHC, or microSDXC (including 512GB) memory card Supports high-speed Class 10/UHS-I/U1/U3 up to 95MB/s Sits completely flush inside the MacBook SD memory card slot Features a MacBook-matching aluminum cap for a smooth finish Designed w/ a tiny groove for easy removal
For MacBook Pro 13"/15" (Non-Retina) & MacBook Air 13". To purchase for MacBook Pro 15" Retina (early 2013 or before), see drop-down above. Note: Micro SD card is not included

COMPATIBILITY

    For MacBook Pro 13"/15" (Non-Retina) & MacBook Air 13"

PRODUCT SPECS

    Depth: 21mm Width: 24mm Thickness: 2mm Weight: less than 1 g
Includes:
    HyperDrive microSD Adaptor for MacBook Note: Micro SD card is not included

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neutron S Phone & Tablet Mount for $24

Get That Neutron Magic to Easily Mount Your Phone or Tablet to Any Surface
Expires December 23, 2015 23:59 PST
Buy now and get 16% off




KEY FEATURES

The Neutron A makes mounting your phone a breeze. The included high-tech tape (normally used for aircrafts) attaches strongly and detaches smoothly, so you can keep your devices and dashboard looking sharp. Use its powerful yet safe magnetic field to seamlessly mount your phone or tablet, for hands-free access on the road.
    Allows quick removal & attachment of your device Machined from solid aerospace aluminum Matches aesthetic of today's top Apple & Android devices Contains shielded magnets that will never lose their hold (even dirt & temperature resistant) Includes 3M VHB tape that is easily installed & removed Works w/ a case attached to your device
Also ships internationally! See drop-down above for details.

COMPATIBILITY

    Compatible w/ phones & tablets up to 1 lb

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 0.96"L x 0.96"W x 0.3"H Weight: 4 oz
Includes:
    Neutron A Mount & Magnet(gray/silver) 3M dash mounting tape Attachment disc w/ 3m mounting tape

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview mit FamousBrick: Steve Jobs ist Bestseller

FamousBrick ist ein kleines Start-up aus Lindau in Deutschland, das sich darauf spezialisiert hat, LEGO-Figuren mit berühmtem Konterfei anzubieten, so zum Beispiel Steve Jobs oder Bill Gates. Der verstorbene Apple-Chef ist bislang der Allzeit-Favorit bei den Käufern, wie uns Geschäftsführer Pascal Giessler im Interview verriet. Doch neben den vielen LEGO-Gesichtern aus der Technologie-Branche möchte man (...). Weiterlesen!

The post Interview mit FamousBrick: Steve Jobs ist Bestseller appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Tages-Deals von heute auf einen Blick (24.11.)

Schnell informiert in den Tag: Das sind die Amazon Tages-Deals von heute (Dienstag, 24.11.).

Auf einen Blick seht Ihr jetzt zunächst die speziellen Amazon-Tagesangebote vom heutigen Dienstag. Sie gelten ab sofort bis 23.59 Uhr.

Den Highlights der Cyber-Monday-Woche widmen wir ab ca. 6 Uhr eine eigene News, die wir rechtzeitig in den frühen Morgenstunden veröffentlichen.

Philips Wake up light

Tagesangebote – nur heute Dienstag

Philips Wake-Up Light 155,99 € -> 89 € (hier)
Kindle Paperwhite 119,99 € -> 99,99 € (hier)
PlayStation 4 + Need for Speed 339,97 € (hier)
Netgear WLAN Repeater 39,99 € -> 26,99 € (hier)

Handy-Tarife je 4 Euro einmaliger Verkaufspreis

Alle Cyber-Monday-Angebote ab 6 Uhr hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: