Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.716 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Finanzen
5.
Musik
6.
Fotografie
7.
Produktivität
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Sonstiges
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Sonstiges
7.
Navigation
8.
Soziale Netze
9.
Reisen
10.
Sonstiges

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Bildung
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Action & Abenteuer
9.
Comedy
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Andreas Gabalier
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Matthew Costello & Neil Richards
6.
Marc Elsberg
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Nadine Buranaseda
9.
Judy Astley
10.
Timur Vermes
Stand: 21:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

364 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

18. November 2015

iPhone 6s lässt Apples Marktanteile steigen

iPhone 6s lässt Apples Marktanteile steigen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Der Erfolg von Apple iPhone 6s und iPhone 6s Plus hat dafür gesorgt, dass Apples Marktanteile im weltweiten Smartphone-Vergleich gestiegen sind.

Der Beitrag iPhone 6s lässt Apples Marktanteile steigen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Beliebtestes Geschenk zu Weihnachten

Apple Watch: Beliebtestes Geschenk zu Weihnachten auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Die Apple Watch ist laut IBM das beliebteste Geschenk zu Weihnachten 2015.

Der Beitrag Apple Watch: Beliebtestes Geschenk zu Weihnachten erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X Tipp: Amazon Fire TV Remote mit am Mac nutzen

Seit einigen Jahren verzichtet Apple konsequent auf den Infrarot-Empfänger bei seinen Mac-Rechnern. Damit nimmt man Anwendern auf neueren Computern nicht nur die Möglichkeit, die beliebte Fernbedienung aus Aluminium zur Mediensteuerung zu verwenden, sondern auch, diese als Präsentationsfernbedienung für Keynote oder PowerPoint einzusetzen. Eine, zugegeben inoffizielle, Alternative kommt jedoch von Amazon: nämlich die Fernbedienung der Fire TV Geräte.

Diese per Bluetooth arbeitenden...

OS X Tipp: Amazon Fire TV Remote mit am Mac nutzen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Renderings zeigen spektakuläre Pläne für neuen Apple Store in Chicago

Nicht jeder Apple Store ist beeindruckend und im Grunde ähneln sich die weltweit über 450 Apple Retail Stores in ihren Gründzügen, nichtsdestotrotz schafft es Apple immer wieder ganz besondere Apple Stores aus dem Boden zu stampfen. Ziemlich beeindruckend dürfte auch der zukünftige Apple Store in Chicago werden, zumindest deuten die ersten Renderings daraufhin.

chigaco_store_rendering_2

Apple plant beeindruckenden Apple Store in Chicago

Apple plant einen neuen und beeindruckenden Retail Store in Chicago. Der Chicago Tribune (via 9to5) hat nun Apple Pläne veröffentlicht und zeigt erstmals Renderings, die andeuten, wohin die Reise gehen wird. Mit seinen Plänen möchte Apple ein paar Designelemente des bekannten Architekten Frank Lloyd Wright aufgreifen, dessen Heimatstadt Chicago war.

chigaco_store_rendering_3

Gegenüber dem Chicago Tribune hat Apple die Pläne bereits bestätigt und betont, dass man die Genehmigung für den Bau bereits erhalten habe. Die Renderings stammen von Apples Architektur-Büro Foster + Partners, das ebenso unter anderem für den Spaceship Campus in Cupertino oder den Apple Store Regent Street in London verantwortlich zeichnen.

Soon-to-be-unveiled plans for the store call for a glass-sheathed temple of computing near the historic Michigan Avenue bridge and grand flights of stairs that will cascade from street level to the walkway along the Chicago River’s north bank […]

The proposal will replace a vacant food court at the 401 N. Michigan Ave. office building with a 20,000-square-foot store that overlooks the river and its flotillas of architectural tour boats.

2016 soll der Bau des neuen Apple Stores in Chicago beginnen. Dieser soll knapp 1.900qm Fläche bieten. Wann die Eröffnung stattfinden wird, ist nicht bekannt.

chigaco_store_rendering_1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: Apple heimst 94 Prozent der Smartphone-Gewinne ein

Wie aus einem Bericht von Canaccord Genuity hervorgeht, ist Apple für 94 Prozent der Smartphone-Gewinne weltweit verantwortlich. Noch beachtlicher wird dieses Ergebnis, vergleicht man es mit den Verkaufszahlen: Im Beobachtungszeitraum lag der Apple-Marktanteil mit 48 Millionen verkauften iPhones bei 14,5 Prozent. Weit abgeschlagen hinter Apple folgt der Android-Marktführer Samsung. Mit einem Marktanteil von 24,5 Prozent aller verkauften Smartphones schaffen es die Südkoreaner jedoch nur auf...

Bericht: Apple heimst 94 Prozent der Smartphone-Gewinne ein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Beta 3 von tvOS 9.1 von Apple veröffentlicht

Am Abend hat Apple die Beta 3 von tvOS 9.1 für alle Entwickler veröffentlicht.

Die Software ist dem Apple TV 4 vorbehalten. Die heutige Beta erscheint nur eine Woche, nachdem Apple die 2. Beta von tvOS 9.1 freigegeben hatte. Vor drei Wochen war tvOS für alle User an den Start gegangen.

appletv_neu_foto

Die Beta 3 kann wie gewohnt over-the-Air geladen werden, vorausgesetzt Ihr habt die ersten beiden Betas bereits aufgespielt. Apple weist in den Release Notes der dritten Beta auf Optimierungen beim Scrolling und den Netzwerkverbindungen hin. Es scheint sich also vor allem unter der Haube etwas zu tun. Neue Funktionen sind noch nicht bekannt. Falls hier noch etwas hinzukommt, melden wir uns natürlich noch einmal.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1 Beta 3 ist da: Software-Update für Apple TV 4

Heute veröffentlichte Apple nicht nur die vierte Beta zu iOS 9.2 sondern bietet Entwicklern nun auch die Möglichkeit mit der Beta 3 von tvOS 9.1 einen Testlauf zu unternehmen.

appletv_4g

tvOS 9.1 Beta 3

Viel Neues scheint die aktuelle Beta Version für das Apple TV der vierten Generation nicht zu bieten. Die meisten Änderungen befassen sich mit Fehlerbehebungen und kleinen Verbesserungen für das Networking.

Für eine over-the-air Aktualisierung der Beta 3 müssen die Vorgängerversionen der Beta installiert sein. Sind diese nicht bereits installiert, muss für eine Erstinstallation das Apple TV per USB-Kabel (USB-C zu USB-A) mit einem Computer verbunden werden, damit das Update über iTunes geladen und eingespielt werden kann.

Mit der ersten Beta für tvOS 9.1 erweiterte Apple das Apple TV um eine praktische Funktion. Siri verstand sich in der Beta nun auch mit Apple Music. Somit könnt ihr mit Siri nach Liedern oder Alben suchen und diese abspielen. Natürlich kann Siri euch auch Radio-Sender, wie Beats 1, aufrufen.

Das erste public tvOS Update 9.0.1 wurde am 9. November veröffentlicht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swiftpoint GT: Maus mit Touchscreen-Funktionalität für Notebooks

Die Swiftpoint GT Maus ist vor allem für die mobile Nutzung mit MacBooks und anderen Notebooks gedacht. Sie ist so klein, dass sie überall hin mitgenommen werden kann und lässt sich auch auf kleinstem Raum bedienen. Über eine Stiftspitze lässt die Maus eine Bedienung ähnlich eines Touchscreen zu.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschuldigt sich bei Entwicklern für Probleme mit Programmen aus dem Mac App Store

In der letzten Woche berichteten zahlreiche Nutzer von Problemen beim Start von Programmen, die aus dem Mac App Store heruntergeladen wurden. OS X zeigte eine Fehlermeldung an, dass die App beschädigt sei und man es erneut herunterladen solle. Bei vielen Nutzern reichte jedoch bereits ein Neustart des Systems und eine Anmeldung im Mac App Store....

Apple entschuldigt sich bei Entwicklern für Probleme mit Programmen aus dem Mac App Store
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store-Panne: So entschuldigte sich Apple bei den Entwicklern

Apple hat sich gegenüber Entwicklern erstmals zu dem Chaos im Mac App Store geäußert, das dafür sorgte, dass dort gekaufte Apps nicht mehr starteten. Schuld war die Aktualisierung eines Zertifikats zur Signierung der Software. Apple hat sich für die Fehler, die bei vielen Kunden und Entwicklern auftraten, mittlerweile entschuldigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Betas von iOS 9.2 und tvOS 9.1

Seit dem heutigen Abend steht die inzwischen vierte Betaversion von iSO 9.2 zur Verfügung, die Buildnummer kletterte auf 13C5075. Zu den wesentlichen Verbesserungen von iOS 9.2 zählt die Möglichkeit, Safari-Erweiterungen auch bei der Einbettung in Drittanbieter-Apps verwenden zu können. Wie heute bekannt wurde, enthält iOS 9.2 auch wesentliche Stabilitätsverbesserungen für das iPad Pro. So hatt...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: 2,5 Millionen verkaufte Exemplare im Q4/2015 erwartet

iPad Pro kann seit vergangener Woche im Apple Online Store sowie über die Retail Stores vor Ort gekauft werden. „Versand in 5 – 7 Arbeitstagen“ gibt Apple derzeit für die verschiedenen Modelle an. Aktuell übersteigt die Nachfrage das Angebot und hinter den Kulissen dürfte Apple alles daran setzen, die Produktion zu steigern. Nun melden sich Analyst Ming Chi Kuo zu den iPad Pro Verkaufszahlen sowie zum Apple Pencil und den Lieferverzögerungen zu Wort.

apple_pencil

iPad Pro: 2,5 Millionen verkaufte Exemplate zu Weihnachten erwartet

Ming Chi Kuo hat in der Vergangenheit seine guten Kontakte zur Apple Zulieferkette nachgewiesen. Immer wieder kam er mit seinen Prognosen ziemlich nah an die Wahrheit heran. Von daher gehen wir davon aus, dass seine jüngsten Aussagen sich ebenso nah an den tatsächlien Zahlen bewegen.

Für das laufende Weihnachtsquartal rechnet Kuo mit 2,4 bis 2,6 Millionen verkaufter iPad Pro. Im ersten Quartal 2016 soll diese Zahl zwischen 2,1 Millionen und 2,3 Millionen liegen. Der Rückgang wird damit begründet, dass die Verkaufszahlen zu Weihnachten besonders hoch sind und im ersten Quartal eines jeden Jahres wieder langsam sinken. Auch zum verbauten A9X-Chip äuert sich Kuo. Dieser soll von TSMC gefertigt werden.

Aufwendiger Fertigungsprozess des Apple Pencil

Online-Besteller müssen aktuell 4 bis 5 Wochen warten, bis Apple Pencil ausgeliefert wird. Auch hierfür nennt Kuo einen Grund. Die Produktion des Apple Pencil sei sehr aufwendig und laufe noch nicht so reibungslos, wie sich Apple das vorstellt. Daher kommen die aktuell die langen Lieferzeiten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Octa TabletTail: Cleverer Ständer für iPad Pro und Air

Wer einen cleveren Ständer für sein iPad Pro und Air sucht, sollte sich den Octa TabletTail ansehen.

OctaTail, der Name ist Programm. Denn hinten am Tablet tut sich eine Art Kabelschwanz auf, der sich überall flexibel einsetzen lässt, um das iPad in Stellung zu bringen:

Octa Staender

Ein praktischer Saugnapf verbindet den Schwanz mit der Rückseite des iPads. Diese Verbindung lässt sich schnell und einfach auch wieder lösen. Der Schwanz an sich kann so gebogen werden, wie Ihr ihn gerne hättet.

Dank biegsamen Schwanz vielseitig anwendbar

Damit stellt Ihr genau ein, wie Ihr Euer iPad aufstellen wollt. Durch die Biegsamkeit kann er an verschiedensten Stellen befestigt werden und muss nicht, wie die meisten anderen Ständer, zwingend nur auf dem Tisch herum stehen.

Octa Baum

TabletTrail

UNSERE BEWERTUNG FÜR TABLET-TRAIL
  • Benutzung - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Ein vielseitig anwendbarer und clever gestalteter Ständer, der gerade beim neuen iPad Pro, aber auch beim Air gute Dienste leisten kann.

8.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Momento: Tagebuch-App für das iPhone erstrahlt in Version 3.0 in neuem Gewand

Die Entwickler von d3i waren schon länger mit ihrer Tagebuch-Anwendung Momento Classic im App Store vertreten.

Momento 3 1 Momento 3 2 Momento 3 3 Momento 3 4

Nun gibt es mit Momento (App Store-Link) in Version 3.0 eine komplett überarbeitete, neue App für das iPhone und den iPod Touch, die sich allerdings auch wieder mit einem erneuten Kaufpreis von 2,99 Euro bezahlen lässt. Momento Classic (App Store-Link) ist dagegen seit kurzem kostenlos im App Store erhältlich. Momento 3 benötigt etwa 43 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 8.0 und kann bisher nur in englischer Sprache genutzt werden.

Die Entwickler von d3i betonen, dass auch in Momento 3 keinerlei persönlichen Daten das Gerät verlassen – alle Einträge und Medien werden auf dem iPhone oder iPod Touch gesichert und allerhöchstens in die iCloud geladen, sofern man letzterem Schritt zugestimmt hat. Momento 3 eignet sich daher als Lösung für viele Aufgabenbereiche: Neben einem persönlichen Tagebuch kann auch ein Reise-, Schwangerschafts- oder Projekt-Journal erstellt werden, das sich mit verschiedenen Medien versehen und damit umfangreicher gestalten lässt.

Suchfunktion und Timelines in Momento 3

So lassen sich in Momento 3 nicht nur Notizen, sondern auch gleich mehrere Fotos, Videos, Personen, Orte und Tags hinzufügen, um nicht nur einen umfassenden Eintrag zu gestalten, sondern auch im Falle eines späteren Lesens über eine Suchfunktion nach bestimmten Inhalten Ausschau gehalten werden kann. Ebenfalls möglich ist ein Import einer digitalen Historie aus sozialen Netzwerken und anderen Apps – wer also viel bei Facebook postet, kann Einträge von dort bequem in Momento 3 übernehmen.

Auch die Ansichten von Momento 3 lassen sich je nach eigener Präferenz anpassen und gruppiert betrachten. Neben einer Tagesansicht gibt es auch Zusammenfassungen für Tage, Monate und Jahre in sogenannten Timelines, um frühere Ereignisse Revue passieren zu lassen. Die Einträge können zudem in verschiedenen Netzwerken geteilt, per E-Mail oder iMessage versendet sowie mit einem Passwort vor fremden Blicken geschützt werden. Wer eine Tagebuch-App jedoch auch geräteübergreifend, beispielsweise auf dem iPad nutzen möchte, sollte sich vorerst die wohl bekannteste Anwendung auf diesem Gebiet, Day One (App Store-Link), genauer ansehen. Laut Angaben der Entwickler von Momento 3 wird aber an einer iPad-Variante und einer Sync-Funktion bereits gearbeitet.

Der Artikel Momento: Tagebuch-App für das iPhone erstrahlt in Version 3.0 in neuem Gewand erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Unglaublich, aber wahr: Tetris - Der Film

„Zuerst fällt ein Quadrat, dann ein Balken, ein T, ein L und dieses blöde versetzte Teil, das immer stört…“ Nein, der tatsächlich geplante Tetris-Film verspricht spannender zu werden. Rund um das Genie des Tetris-Miterfinders Alexei Paschitnow entflammten persönliche Schicksale und politische Intrige auf höchster Ebene. Der Mann arbeitete später sogar bei Microsoft! Das Drama, die Menschlichkeit!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Anker verschenkt 100.000 Überraschungspakete

Wenn man sich mal ein wenig in meiner Gadget-Watch-Rubrik umschaut, wird man hier und da immer mal wieder über Zubehör-Produkte des Herstellers Anker stolpern. Für mich gehören diese zu den besten am Markt und ich nutze noch immer mit Begeisterung beispielsweise das Anker PowerPort 40W USB Ladegerät (€ 19,99 bei Amazon) oder auch den Anker Astro E5 (€ 29,99 bei Amazon) für das mobile Laden meines iPhone und iPad unterwegs. Solltet auch ihr in der Vergangenheit bereits mindestens drei Produkte von Anker erworben haben, qualifiziert euch dies für ein Geschenk des Herstellers im Rahmen der "Loyalty Rewards 2015". Bei der Aktion verschenkt Anker derzeit 100.000 Überraschungspakete an Kunden, die vor dem 15. November 2015 mindestens drei Produkte aus seinem Sortiment gekauft haben. Eine Voraussetzung ist allerdings leider die Angabe eines Facebook-Kontos. Bei den Präsenten handelt es sich unter anderem um ein mobiles Ladegerät, Kabel, Schutzhüllen oder Autoladegeräte, die innerhalb von 30 Tagen beim Besteller eintreffen sollen. Möchte man ein solches Gadget abgreifen, ruft man diese Website auf, fotografiert mit dem iPhone den angezeigten QR-Code ab, loggt sich in sein Facebook-Konto ein und gibt anschließend dieselbe Telefonnummer an, die man bei den Anker-Bestellungen (bspw. über Amazon) verwendet hat. Unter Umständen ist es anschließend noch notwendig, weitere Informationen, wie den Namen des Bestellers und die PLZ aus den Bestellungen anzugeben. Wurden die Käufe von Anker verifiziert, darf man sich anschließend eines der Geschenke aussuchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Primera Trio, das „überall und immer dabei“-Büro

Primera Trio im Test: All-in-One Officelösung für Mac. Der Primera Trio ist mit Sicherheit nicht das erste All-In-One-Gerät für das Büro, besticht aber durch seine kompakten Maße und den hohen Grad an Portabilität. Mac LIfe hat das Gerät getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS 9 Beta: Siri lernt arabisch

ios_9_2_beta_3_dev_720 / MacRumors

Apple hat soeben die vierte Beta-Version von iOS 9.2 für freiwillige Tester freigegeben. Signifikante Änderungen gibt es für deutsche Nutzer nicht.

Die kürzlich von Apple veröffentlichte Testversion von iOS 9.2 kann nun von Teilnehmern des öffentlichen Beta-Tests geladen werden. Amerikanische Nutzer imAT&T-Netz erhalten hiermit die Funktion Number Sync, die es ermöglicht auch am iPad die Rufnummer des iPhones zu verwenden. Die Funktion wird über ein standardisiertes Verfahren ermöglicht, ähnlich wie das Wi-Fi-Calling, durch das die Telefonie über WLAN ermöglicht wird. Mit der Implementation Solcherart genormter Standards tun sich deutsche Netzbetreiber häufig deutlich schwerer.
Neben Number Sync lernt Siri mit der neuen Beta noch arabisch.
Zuvor hatte Apple bereits gestern Beta 4 von OS X 10.11.2 für Tester freigegeben. Das Augenmerk der Nutzer soll, wie bereits in der letzten Vorabversion, auf die USB-Unterstützung und Systemeigene Apps wie Mail oder Kalender gerichtet werden.

Via

The post Neue iOS 9 Beta: Siri lernt arabisch appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schneller Mac mini: Einstieg in die Apple-Welt bei Saturn für 669 statt 819 Euro

Nach den zahlreichen Angeboten für den kleinsten Mac mini gibt es heute deutlich mehr Leistung  zum kleinen Preis.

Apple Mac Mini

In den vergangenen Wochen gab es den günstigsten Mac aus der Apple-Welt immer mal wieder für 399 Euro im Angebot. Der kleinste Vertreter aus der Familie Mac mini ist mit seinem 1,4 GHz Prozessor, der 500 GB Festplatte und 4 GB Arbeitsspeicher aber nur etwas für Einsteiger, die Office-Arbeiten erledigen, Fotos sortieren und im Internet surfen wollen. Für mehr Möglichkeiten benötigt man mehr Leistung – und muss auch ein bisschen mehr Geld investieren.


Dieser Mac Mini ist deutlich schneller als sein kleiner Bruder

Ein aktuell gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gibt es bei Saturn für den zweitschnellsten Mac mini, der bei Apple normalerweise 819 Euro kostet. Im Preisvergleich für knapp 718 Euro zu haben, verkauft Saturn den Mac Mini mit 2,6 GHz Prozessor für aktuell 669 Euro. Weitere 5 Euro lassen sich durch den in Sekundenschnelle verfügbaren Newsletter-Gutschein sparen.

Im Vergleich zum kleineren Bruder verfügt der heute im Angebot erhältliche Mac Mini nicht nur über den deutlich schnelleren Prozessor, sondern auch über eine doppelt so große Festplatte mit 1 TB Speicherplatz und 8 GB RAM. Vor allem der Arbeitsspeicher dürfte sich bei der täglichen Nutzung des Computers sehr positiv bemerkbar machen. Zudem ist ein mit der Intel Iris Graphics ein deutlich schnellerer Grafikchip verbaut, mit dem auch mal kleine 3D-Spiele möglich sind.

Wer bereits über ein Display, eine Maus und möglicherweise sogar eine Apple-Tastatur besitzt, macht mit dem etwas leistungsstärkeren Mac Mini sicherlich nichts verkehrt. Zwar kann auch dieser Computer nicht aufgerüstet werden, dafür bekommt man allerdings ein einzigartiges, kompaktes Design und einen Computer, der besonders energiesparsam und leise ist – perfekt für einen Einstieg in die Mac-Welt von Apple.

Der Artikel Schneller Mac mini: Einstieg in die Apple-Welt bei Saturn für 669 statt 819 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 4 ist da: Download steht bereit

Die vierte Beta von iOS 9.2 ist da. Nachdem Apple vor 8 Tagen die dritte Beta Version veröffentlicht hat, steht nun Entwicklern und Public-Beta Testern die neuste Version von iOS 9.2 zur Verfügung.

ios9_logo

iOS 9.2 Beta 4

Das Update kann über das Apple Developer Center oder komfortabel over-the-air direkt auf dem iOS-Gerät heruntergeladen werden.

iOS 9.2 enthält unter anderem einen aktualisierten Safari View Controller. Dieser wird in Drittanbieter-Apps zur Betrachtung von Webseiten eingesetzt. Die Neuerung ermöglicht es, dass Drittanbieter-Apps im Safari-Fenster auch Share-Extensions von anderen Apps verwenden können.

Neben diversen Fehlerbehebungen erhalten wir mit einem Long Press auf den Reload-Button die Möglichkeit, den Inhalt der Webseite ohne Content-Blocker zu laden. Alternativ kann so auch die Desktop-Version der Webseite angefordert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlafforscher verlangen Bett-Modus für Smartphones

iphone-6S-gold

Der immer größer werdende blaue, aber auch grüne Lichtanteil der Smartphones, Tablets und E-Book-Reader kann laut Schlafforschern den gesunden Schlaf stark beeinflussen. Zwar wird dadurch erreicht, dass Displays immer heller werden und man auf diesen Geräten untertags zB besser lesen oder spielen kann, aber am Abend im Bett sorgt dieser Lichtanteil für Probleme.

Es wird nämlich die Produktion des körpereigenen Schlafhormons Melatonin verzögert, wodurch der Körper die Müdigkeit durch die verringerte Ausschüttung unterdrückt. Betroffenen Personen kostet dies im Schnitt rund eine Stunde Schlaf, so die Forscher. Aus diesem Grund fordern sie einen Schlafmodus bei diesen Geräten, der die Belastung durch blau- oder grünstichiges Licht verhindern soll und damit wieder einen längeren Schlaf garantiert.

Es soll automatische Anpassung erfolgen
Anscheinend achten immer weniger Hersteller genau auf diesen Fakt und deswegen verlangen Forscher, dass die Hersteller am Abend eine automatische Reduktion der Grün- und Blautöne im Display veranlassen, ohne dass der Kunde etwas davon mitbekommt. Damit würde man automatisch den Schlaf verlängern, bzw. verbessern und auch Schlafstörungen verhindern. Wer jetzt schon den Selbstversuch machen möchte, benötigt allerdings ein gejailbreaktes iPhone und kann sich im Cydia Store schon die passenden Apps herunterladen, die diesen Effekt erzielen. Im offiziellen App Store haben wir noch keine passende App gefunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Tweetbot, Apple, Instagram und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Der alternative Twitter-Client für Euren Mac kann nach einem Update nun auch im Vollbild- und Splitscreen-Modus genutzt werden:

Tweetbot for Twitter Tweetbot for Twitter
Keine Bewertungen
9,99 € (11 MB)
Tweetbot 4 for Twitter Tweetbot 4 for Twitter
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 7.3 MB)

Tweetbot Mac Screen

Google hat die Mindest-App-Preise im Play Store in 17 Ländern um teilweise mehr als 50 Prozent gesenkt:

alle neuen Preise hier

Instagram hat angekündigt, die eigene für Entwickler bereitgestellte Schnittstelle weiter einzuschränken, um Apps mit Malware zu verhindern:

Instagram Instagram
(289)
Gratis (iPhone, 21 MB)

Apple hat sich für einen Fehler entschuldigt, wegen dem ältere Mac Apps nicht geöffnet werden konnten. Ein Bugfix ist bereits in Arbeit.

die komplette Entschuldigung hier

Die Email-App kommt bald auch für das iPad und OS X:

Spark - Smart Email App for Work Spark - Smart Email App for Work
(4)
Gratis (iPhone, 52 MB)

Scanbot wurde aktualisiert. Mit der Produktivitäts-App scannt Ihr ab sofort auch mit dem iPad Pro Eure Dokumente ein:

Die Erinnerungen-App unterstützt nun watchOS 2 und wird schneller:

Hooks - Erinnerung und Benachrichtigung Für Alles Hooks - Erinnerung und Benachrichtigung Für Alles
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 21 MB)

Das Musik-Spiel Square Rave wird nächste Woche im App Store aufschlagen, ein Trailer stimmt Euch jetzt schon ein:

App des Tages

Retro ist in und SpaceNoon ist ein guter Tipp: Ihr tragt physikbasierte Schusswechsel im Weltraum aus – unsere ganze Review hier.

SpaceNoon SpaceNoon
(2)
0,99 € (iPad, 12 MB)

Neue Apps

Die Musik-App lässt Euch immer Klänge kreieren, die zu Eurer Stimmung passen:

Cove - Create music, capture your mood Cove - Create music, capture your mood
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 191 MB)

In dem amüsanten Physik-Spiel versucht Ihr, den Ball an den Hindernissen vorbei ins Loch zu befördern:

Cushion Ball Cushion Ball
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 22 MB)

Diese Kamera-App verbessert Eure Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen:

NightShot Pro - Night Shoot Artifact with Video Noise Reduction NightShot Pro - Night Shoot Artifact with Video Noise Reduction
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 15 MB)

In den 100 Leveln versucht Ihr, die Ameisen vor den Gefahren der Eiszeit zu beschützen:

Antyz Antyz
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 69 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Dock veröffentlicht

Ohne viel Aufhebens hat Apple ein neues Zubehör in sein Portfolio aufgenommen, ein offizielles Apple Watch Dock. Das Produkt geisterte plötzlich durchs Internet und es gibt sogar schon Käufer, die es gekauft und fotografiert haben. Plötzlich tauchten im Internet Fotos von einem Apple Watch Dock auf, einem offiziellen Produkt Apples. Der iPhone-Hersteller hat es ohne (...). Weiterlesen!

The post Apple Watch Dock veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vorgestellt: Neue USB-C-Produkte für das MacBook 12 von Artwizz

Wer sein MacBook 12 Zoll mit anderen Geräten verbinden möchte, benötigt spezielles Zubehör für den neuen Standard. Artwizz hat ein komplettes Sortiment an USB-C-Zubehör auf den Markt gebracht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kill Shot Bravo: Freemium-Ego-Shooter um einen Soldaten einer Sondereinsatztruppe

Die Entwickler von Hothead Games haben mit Kill Shot Bravo einen neuen Ego-Shooter in den deutschen App Store gebracht.

Kill Shot Bravo 1 Kill Shot Bravo 2 Kill Shot Bravo 3 Kill Shot Bravo 4

Kill Shot Bravo (App Store-Link) steht seit kurzem im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit und erfordert zur Installation auf iPhone oder iPad neben iOS 7.1 oder neuer auch etwa 98 MB an freiem Speicherplatz. Eine deutsche Lokalisierung steht bereits seit dem Erscheinen des Titels bereit, so dass es sich ganz bequem spielen lässt.

Kill Shot Bravo spielt in der Zukunft und versetzt den Spieler in die Lage eines Soldaten einer Sondereinsatztruppe. Der Auftrag: Geheime Missionen rund um den Globus erfüllen, indem Ziele tief im feindlichen Gebiet eliminiert werden. Insgesamt stehen in Kill Shot Bravo über 200 verschiedene Missionen bereit, darunter Nahkampfeinsätze in den Bergen oder Aufklärungsmissionen auf sonnigen Inseln.

Das Gameplay der Missionen besteht vornehmlich aus relativ kurzen Kampfsequenzen, die je nach Ziel mit unterschiedlichen Waffen und Munition absolviert werden. Dazu steht ein großes Arsenal in Kill Shot Bravo bereit, das allerdings von ständigen Upgrades und damit auch der Verwendung von In-Game-Währungen lebt. Zum Neutralisieren von Drohnen, Soldaten mit Exo-Skeletten, Mechs, schweren Geschützen, feindlichen Panzerfäusten, Scharfschützen und Kommandobombern wird die richtige Auswahl an eigener Ausrüstung benötigt – und oft auch die Hilfe von Freunden.

PvP-Modus erlaubt Echtzeit-Duelle gegen andere Spieler

In Kill Shot Bravo ist es möglich, Freunde, beispielsweise von Facebook, bei Missionen als Begleitung hinzuzuziehen, um so etwa Ziele auszumachen oder zu helfen, den Gegner zu eliminieren. Auch Allianzen kann beigetreten werden, um Kopfgeld-Events zu bestreiten. Eine umfassende Chat-Funktion im Spiel erlaubt es, Taktiken mit anderen Spielern abzusprechen. Zudem kann in einem PvP-Modus in Echtzeitduellen gegen andere, echte Scharfschützen aus der ganzen Welt angetreten werden.

Was in Kill Shot Bravo auch nicht vergessen wurde, sind die zahlreichen In-App-Käufe: Zwei Währungen, Gold und Geldscheine, können in einem eigenen Shop zu Preisen von bis zu 99,99 Euro mit barer Münze eingekauft werden. Zudem gibt es eine bestimmte Anzahl an Energiepunkten, die sich bei jedem Missionsversuch verringert. Durch stetig steigende Ansprüche und schwere Gegner wird man sicherlich sehr bald an einen Punkt kommen, an dem ohne Zukäufe kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist. Abgesehen davon bleibt zumindest bei mir nach den Ereignissen der letzten Tage sowieso ein mulmiges Gefühl zurück, wenn man als Scharfschütze in einem solchen Spiel Extra-Punkte für einen Kopfschuss bekommt.

Der Artikel Kill Shot Bravo: Freemium-Ego-Shooter um einen Soldaten einer Sondereinsatztruppe erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

First Draft: Die Textverarbeitung, die keine Korrekturen erlaubt

first-draftDie Textverarbeitung First Draft verfolgt ein bemerkenswertes Konzept. Die App orientiert sich an der klassischen Texteingabe auf Papier und erlaubt keine Textänderungen, ihr könnt Fehler lediglich durchstreichen. Was zunächst völlig sinnfrei klingt, folgt aber einem Konzept. Hintergrund ist die Tatsache, dass auf diese Weise sämtliche eurer Gedankengänge erhalten bleiben. Korrigierte Passagen erscheinen ausgegraut und durchgestrichen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Developer News: Neue Betas für iOS 9.2 und OS X 10.11.2 [UPDATE: tvOS]

Auch in dieser Woche hat Apple wieder neue Vorabversionen von iOS 9.2 und OS X El Capitan für registrierte Entwickler zum Download über das Entwickler-Portal und für Teilnehmer am Public Beta Programm OTA veröffentlicht. Sämtliche neuen Versionen bringen dabei vor allem Fehlerkorrekturen, sowie Verbesserungen der Systemleistung, Stabilität und Sicherheit mit. iOS 9.2 könnte dabei schon in Kürze den Weg auf die Geräte aller Nutzer finden. Bereits bekannte Verbesserungen betreffen die Siri-Unterstützung der arabischen Sprache Verbesserungen beim Safari View Controller, sowie Fehlerkorrekturen im Zusammenhang mit dem iCloud Schlüsselbund und der Kommunikation mit der Apple Watch. Bei OS X El Capitan 10.11.2, dessen Freigabe wohl noch länger auf sich warten lassen wird, sollen die Tester vor allem ein Auge auf WiFi, Grafik, Spotlight, USB und die vorinstallierten Apps werfen.

UPDATE: Auch eine neue Vorabversion von tvOS 9.1 steht inzwischen zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Magnetisches Ladedock offiziell vorgestellt

Ab sofort für 89 Euro verfügbar ist seit heute das neue Apple Watch Ladedock mit Magnethalterung und induktivem Ladevorgang. Es ist zu allen Modellen der Apple Watch kompatibel und macht diese in aufrechter Stellung automatisch zum Nachttisch-Wecker mit Schlummermodus, der über die Digital Crown auszulösen ist. Ein ruhiger Schlaf und das erfrischte Aufwachen sind bei dieser Lösung fast garantiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt vierte Beta von iOS 9.2 an Entwickler und Beta-Tester

Soeben veröffentlichte Apple die nunmehr vierte Beta-Version von iOS 9.2. Entwickler sowie registrierte Beta-Tester können diese neue Version nun herunterladen und auf ihren iOS-Geräten ausprobieren. Die vierte Beta von iOS 9.2 folgt etwa eine Woche nachdem Apple die dritte Beta-Version erstmals zum Download bereitgestellt hat.

iOS 9.2

Die vierte Beta von iOS 9.2, die als Build-Version 13C5075, ist als Over-the-Air-Update verfügbar und kann ebenso ganz klassisch im Apple Developer Center geladen werden. Tester aus der Public Beta können das Update bequem über das Mobilfunknetz herunterladen und auf den iOS-Geräten installieren.

Die größte Änderung der neuesten Beta-Version von iOS 9.2 stellt die Darstellung vom Safari Web-Browser in Drittanbieter-Apps dar. Außerdem unterstützt die Beta-Version die NumberSync-Technologie für US-Kunden des Providers AT&T.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht vierte Beta von iOS 9.2

Apple hat soeben die vierte Beta von iOS 9.2 für Entwickler und Tester des öffentlichen Beta-Programms veröffentlicht. Das neueste Update kümmert sich vorrangig  um Fehlerbehebungen und Verbesserungen und kann wie gewohnt über die Softwareaktualisierung geladen werden. Über Neuerungen ist bislang nichts bekannt. Wir freuen uns eure Berichte.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 4 für iPhone und iPad veröffentlicht

Apple hat iOS 9.2 Beta 4 für iPhone, iPod touch und iPad veröffentlicht. Der Download steht für registrierte Entwickler im Dev-Center zur Verfügung oder ist alternativ über die Geräte selbst verfügbar. Eine Woche nach dem Release von iOS 9.2 Beta 3 hat Apple die nächste Beta-Version veröffentlicht. Nutzer können über die iPhones, iPads oder iPod (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.2 Beta 4 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 18. November (6 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:13 Uhr – iOS 9.2: Apple verteilt vierte Beta +++

Apple hat soeben die vierte Beta-Version von iOS 9.2 an registrierte Entwickler und Teilnehmer des Beta-Programms verteilt. Eine Veröffentlichung für alle Nutzer dürfte damit nicht mehr in großer Ferne liegen.

+++ 16:44 Uhr – DB: WLAN in Regionalzügen +++

Zwischen Hamburg und Berlin testet die Deutsche Bahn gerade kostenloses WLAN im Interregio-Express.

+++ 6:58 Uhr – Apple: Systemausfälle in der Nacht +++

Mehrere Online-Dienste von Apple waren in der Nacht nicht erreichbar, darunter auch iMessage. Laut Systemstatus sind die Probleme mittlerweile aber alle behoben.

+++ 6:57 Uhr – Mac App Store: Apple entschuldigt sich +++

Apple hat sich bei Entwicklern für die Probleme mit Apps aus dem Mac App Store entschuldigt. Die komplette E-Mail lest ihr hier auf Twitter.

+++ 6:56 Uhr – Apple Pencil: Verfügbarkeit bessert sich ein wenig +++

Den Apple Pencil bekommt man nur schwer in die Hände. Laut US-Medien hat sich die Verfügbarkeit in zahlreichen Apple Stores immerhin ein wenig gebessert, dort sollen wenige Stifte auf Lager sein. Online-Bestellungen in Deutschland wurden bisher kaum ausgeliefert.

+++ 6:54 Uhr – Todoist: Bald auch für Windows 10 verfügbar +++

Due bekannte Aufgaben-App Todoist ist bald auch für Windows 10 verfügbar, natürlich inklusive Synchronisation mit iPhone und iPad. Eine Preview-Version kann bereits jetzt heruntergeladen werden.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 18. November (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2: Vierte Vorabversion steht zum Download bereit

betas-700Einen Tag nach der Bereitstellung der vierten Vorabversion von OS X El Capitan 10.11.2 hat Apple heute auch die vierte Beta von iOS 9.2 zum Download freigegeben und bietet das 1,4GB große Update in den System-Einstellungen von iPhone und iPad zum Download an. Die heute freigegeben Beta lässt sich sowohl von Entwicklern als auch im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

FlowVella: Moderne App für die Erstellung von Präsentationen und Slideshows

FlowVella ist ein Tool, mit dem jedermann horizontal scrollende Präsentationen mit Bildern, Text, Videos, PDFs, Links und Fotogalerien erstellen kann. Egal, ob Sie eine Geschichte erzählen, eine Idee teilen oder eine Präsentation halten möchten: Erstellen und präsentieren Sie Ihr FlowVella direkt auf Ihrem iPad und teilen Sie es mit allen möglichen Geräten. Flows machen Spaß, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple gibt iOS 9.2 Beta 4 an Tester aus

Neuer Download für Entwickler und öffentliche Beta-Tester: Die vierte Beta von iOS 9.2 ist jetzt erhältlich und kann Over-the-Air auf das Testgerät geladen werden. Ähnlich wie bei den Vorgängerversionen halten sich die Neuerungen zumindest hierzulande in Grenzen.

In den USA werden sich hingegen Kunden von AT&T über NumberSync freuen, das es ermöglicht, via iPad oder Mac die Telefonnummer des iPhones zu verwenden – ohne dass dieses in der Nähe ist.

Ferner ist Siri in arabischer Sprache und Schrift verfügbar.

Wann iOS 9.2 für alle verfügbar ist, steht noch in den Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 4 für Entwickler und Public-Beta-Tester (Update)

Apple hat soeben die Beta 4 von iOS 9.2 für alle Entwickler veröffentlicht.

Update, 18.52: Wie sich gerade zeigt, ist die iOS 9.2 Beta 4 auch für alle öffentlichen Tester am Start (danke, Nobby und Karsten).

Die neue Version, wie gewohnt über die Software-Aktualisierung des Mac App Stores zu laden, nimmt unter anderem Safari-Verbesserungen für Weblinks vor. Außerdem wird bei Siri nun die arabische Sprache unterstützt. Geschraubt wurde auch an einem Telefon-Feature für Kunden des US-Providers AT&T, das hierzulande vorerst keine Relevanz hat.

Entwickler Code App entwickeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wordpress: Mit Vorlagen blitzschnell zur eigenen Profi-Website!

Wordpress: Vorlagen und Layouts nutzen. Ein eigenes Layout für ein Wordpress-Blog entwickeln? Musst du nicht! Das übernehmen fertige Vorlagen. Du kannst aus mehreren Tausend unterschiedlichen Designs wählen. Laden, installieren, einsetzen! Unser Workshop zeigt dir, wie es geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neu: Apple Watch Magnetisches Ladedock

applewatch-dock2 applewatch-dock1Seit heute bietet Apple ein magnetisches Ladedock für die Apple Watch an. Auf dem Dock kannst du die Apple Watch flach liegend mit offenem Armband oder seitlich liegend aufladen. Seit watchOS 2.0 wechselt die Apple Watch beim Laden, wenn sie seitlich liegt, in den Weckermodus. Perfekt für das Nachttischchen. Das magnetische Ladedock funktioniert bei 38mmm und 42mm Apple Watch. Mit im Lieferumfang dabei ist ein Lightning auf USB Kabel. Den USB Power Adapter musst du selber aufbringen. Das magnetische Apple Watch Dock gibt’s ab sofort für Fr. 79.- im Apple Store. Original article: Neu: Apple Watch Magnetisches Ladedock
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert Kit für Gliederarmband in space-schwarz

Apple bietet die Apple Watch in Kombination mit verschiedenen Armbändern an. So lässt sich unter anderem die Apple Watch (Edelstahl) mit einem Gliederarmband kaufen. Wahlweise ist Apple Watch mit Gliederarmband in silber oder space-schwarz erhältlich. Nachdem Apple im Sommer dieses Jahres das Kit für Gliederarmband (42mm, silber) vorgestellt hatte, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch das Kit für Gliederarmband in space-schwarz erscheint.

kit_gliederarmband_schwarz

Kit für Gliederarmband in space-schwarz

Am heutigen Tag hat Apple nicht nur ein eigenes Apple Watch Dock vorgestellt, sondern auch das Kit für Gliederarmband in space-schwarz zum Kauf freigegeben. Dieses kann ab sofort über den Apple Online Store zum Preis von 59 Euro bestellt werden. Folgende Produktinformationen gibt uns Apple an die Hand

Die Glieder wurden aus der gleichen Edelstahllegierung wie das Gehäuse und das Gliederarmband gefertigt und erweitern das 42 mm Armband um zusätzliche 40 mm. Und dank des einfachen Mechanismus können Glieder ganz ohne Spezialwerkzeug herausgelöst oder hinzugefügt werden.

Die sechs zusätzliche Edelstahlglieder sind für Anwender, die über einen Gelenkumfang von mehr als 205 mm blicken. Mit den sechs zusätzlichen Gliedern kann das Armband problemlos erweitert und an einen größeren Handgelenkumfang angepasst werden. Das Kit für Gliederarmband ist mehr oder weniger auf Lager und kann innerhalb von 1 bis 3 Gschäftstagen verschickt werden. Die Lieferung ist kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Alu iPhone Bumper

iGadget-Tipp: Alu iPhone Bumper ab 2.72 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Der Alu-Bumper sieht richtig edel aus!

Ihr könnt zwischen vielen Farb-Kombinationen wählen.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Planetar: iPhone Cases, zwei Varianten, zweimal günstig

Hüllen fürs iPhone von Planetar sind bisher eher unbekannt. Warum eigentlich?

Aktuell gibt es zwei verschiedene günstige Angebote von Planetar: Eine Hülle, die nur die Seiten und Rückseite schützt und eine zweite, die auch die Vorderseite bedeckt. Beide Versionen sind auf der Rückseite mit interessanten Motiven für jeden Geschmack bedruckt.

Planetar iPhone Huelle

Hier findet Ihr verschiedenste Motive zur Auswahl. Die Standard-Hüllen bieten vor allem guten Schutz. Die Klapp-Hülle verfügt in der Abdeckung für die Vorderseite über clevere Schlitze.

Bereits ab 10 Euro erhältlich

In diese Schlitze könnt Ihr zum Beispiel Geldscheine oder Kreditkarten stecken. Dank eines Magnet-Verschlusses hält die Hülle sehr gut. Die Preise sind mehr akzeptabel: Sie liegen zwischen 10 Euro für die Basis-Hülle und 15 Euro für das teurere Modell.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

myKIDIO Streaming-App: Telekom verschenkt 90 Tage Kinderbespaßung

janoschDie Telekom nutzt ihre „Megadeal der Woche„-Aktion einmal mehr, um befreundeten Partnern die Neukunden-Akquise abzunehmen. Nachdem der Netzbetreiber seinen Vertragskunden erst Ende Oktober den dreimonatigen, kostenlosen Zugriff auf das digitale Angebot der WELT offerierte, steht heute die Burda-Tochter myKIDIO im Rampenlicht. myKIDIO richtet sich an Kinder zwischen 3 und 13 Jahren und bietet dem Nachwuchs […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fotosoftware OpticsPro: Update verbessert RAW-Unterstützung

DxO Labs hat ein Update für die professionelle Fotosoftware OpticsPro 10 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plag: Ungewöhnliches soziales Netzwerk nach Update mit neuen Sprachen und besserem Design

Vor einiger Zeit hatten auch wir schon über die App Plag, eine interessante Möglichkeit der Informationsverbreitung, berichtet.

Plag 1 Plag 2 Plag 3 Plag 4

„Plag funktioniert wie ein Virus“, so beschreiben die Entwickler von Deep Sea ihre 31 MB große und ab iOS 7.0 zu nutzende Anwendung für das iPhone. „Die Idee hinter Plag ist es, ein perfektes Medium zu erschaffen, das Informationen so weit verbreitet, wie sie es verdienen, grenzenlos.“ Seit dem jüngsten Update vom 10. November dieses Jahres kann Plag (App Store-Link), das vorher unter dem Titel „Plague – The Network“ im App Store zu finden war, auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die kostenlos erhältliche App für iPhone und iPod Touch ist zwar seit ihrem Erscheinen Ende November 2014 in Deutschland noch nicht sehr verbreitet, verfügt aber über eine sehr innovative Idee, um Bilder, Zitate und Gedanken an Menschen aus der ganzen Welt weiter zu tragen. Wie bei einer echten Epidemie werden in Plag Informationen in Bild- und Textform zunächst an Nutzer in der näheren Umgebung, und von diesen dann überregional und später international weitergeleitet.

Auch ohne eine Anmeldung, aber mit erlaubtem Zugriff auf die Ortungsdienste des Gerätes, kann Einsicht in die Beiträge aus der näheren Umgebung genommen werden. Besonders praktisch: Möchte man einen Post nicht weiterleiten, kann über eine Wischgeste zum unteren Bildschirmrand eine Verbreitung eingestellt werden. Andersherum schickt man einen Beitrag, der zum oberen Displayrand gewischt wird, weiter auf die Reise. Nur wer selbst Beiträge verfassen und mit anderen Usern teilen möchte, ist gezwungen, sich bei Plag einen Nutzeraccount mit Usernamen, E-Mail-Adresse und Passwort zu erstellen.

3D Touch in Plag öffnet Kurzmenü direkt vom Homescreen aus

Mit dem jüngsten Update auf Version 1.7.2 haben die Macher von Plag neben Lokalisierungen für weitere Sprachen, darunter Deutsch, Französisch, Spanisch und Niederländisch, auch am Design ihrer Anwendung gefeilt. Im Browsing-Modus beispielsweise haben die Karten jetzt auf dem ganzen Bildschirm Platz, so dass nichts Unnötiges die Sicht versperrt. Ein neues Dashboard zeigt zudem einen Überblick über die eigenen Bereiche und den Infektionsindex der geteilten Inhalte.

Wer ein iPhone 6s bzw. 6s Plus besitzt, findet in Plag 1.7.2 nun auch eine Option, 3D Touch zu nutzen, um ein Kurzmenü direkt vom Homescreen aus aufzurufen. Darüber hinaus kann jeder User in den Einstellungen festlegen, in welchen Sprachen man Karten von anderen Nutzern präsentiert bekommen möchte, und neue Kommentare durch eine besondere Hervorhebung nun noch besser identifizieren. Auch wenn Plag bisher am deutschen Markt noch nicht sehr verbreitet ist, finden sich auf der ungewöhnlichen Plattform viele interessante Inhalte – ein Blick lohnt also allemal, vor allem nach dem neuesten Update.

Der Artikel Plag: Ungewöhnliches soziales Netzwerk nach Update mit neuen Sprachen und besserem Design erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Real Boxing 2 CREED: neue Box-Simulation mit Rocky Balboa

Als Vorbote auf den morgigen Spiele-Donnerstag ist Real Boxing 2 CREED ( AppStore ) bereits jetzt weltweit im AppStore verfügbar. Die Universal-App von Vivid Games kann kostenlos geladen werden und ist das offizielle iOS-Spiel des neuen CREED-Films mit Silvester Stallone.

In der neuen Box-Simulation schlüpft ihr in die Rolle von Adonis Johnson, dem Sohn Rocky Balboas legendärem Rivalen Apollo Creed. Und Rocky höchstpersönlich ist euer Trainer. Nachdem ihr euren Boxer individualisiert habt, geht es auch schon mit den ersten Übungskämpfen los. In diesen werdet ihr mit der eingängigen Steuerung vertraut gemacht. Real Boxing 2 CREED iOS Spiel Das wollen auch wir tun. Tappt ihr einfach links oder rechts aufs Display, fliegt eurem Gegner eure Gerade entgegen. Und zwar immer mit der Hand, auf deren Bildschirmseite ihr die Eingabe tätigt. Gleiches gilt für Wischer. Wischt ihr zur Bildschirmmitte, setzt ihr einen kräftigen Haken in Richtung des Kopfes des Gegners, Aufwärtswischer sorgen für Uppercuts und Abwärtswischer für Körpertreffer. So gilt es den Gegner möglichst auf die Ringmatte zu prügeln, wobei wildes Herumgetippe und -gewische nur in den ersten Kämpfen zum Erfolg führt. Etwas Taktik und Timing können auf jeden Fall nicht schaden, um nicht selbst die Bretter zu knutschen… Real Boxing 2 CREED iOS

Real Boxing 2 CREED: nicht nur wilde Prügelei

Neben eurer Gesundheit solltet ihr auch immer einen Blick auf die Ausdauer eures Boxers werfen. Denn geht diese durch zu viele Aktionen zuneige, solltet ihr ihm eine kurze Verschnaufpause gönnen, damit ihr wieder kraftvoll zubeißen – äh, natürlich zuschlagen könnt. Damit ihr währenddessen kein allzu leichtes Opfer abgebt, gibt es unten links noch einen Button für eure Deckung, den ihr nicht außer acht lassen solltet. Real Boxing 2 CREED iPhone iPad Ansonsten ist alles so, wie man es erwartet: durch erfolgreiche Kämpfe verdient ihr Münzen und Erfahrung, mit denen ihr euren Boxer stetig verbessern und so auf die zahlreichen und immer besser werdenden Gegner einstellen könnt, um eines Tages umjubelter Weltmeister zu werden. Vor allem optisch kann Real Boxing 2 CREED ( AppStore ) brillieren, das Gameplay ähnelt stark dem 2012 erschienenen Vorgänger Real Boxing ( AppStore ). Abgerundet wird das Spiel von mehreren verschiedenen Modi und Minispielen, Energiesystem und IAP-Angebote sind natürlich ebenfalls inklusive…

Real Boxing 2 CREED Trailer

Der Beitrag Real Boxing 2 CREED: neue Box-Simulation mit Rocky Balboa erschien zuerst auf iPlayApps.de .

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6C nur ein Update des iPhone 5S?

iphone-5s-release-date-news-iphone-to-feature-biometric-fingerprint-sensor

Die Gerüchte rund um das vermeintliche iPhone 6C gehen seit einigen Tagen die Runde, wobei es aber noch keine konkreten Hinweise gibt. Nun sind aber Informationen ans Tageslicht geraten, wonach Apple kein neues Design des iPhone 6C anstrebt, sondern einfach das iPhone 5S überarbeiten möchte, um hier so wenig Kosten wie nur möglich entstehen zu lassen. Angeblich soll das iPhone 5S mit neuen Komponenten ausgestattet werden und ein kleines „Facelift“ bekommen, um dem Kunden das Gefühl zu geben, dass man ein neues Smartphone in Händen hält.

Dies wäre für Apple die wohl billigste Lösung für das 4-Zoll-Problem, da viele Kunden das Design des iPhone 5S sehr gut finden und man auch die Handhabung bereits gewöhnt ist. Mit neuen Komponenten und leichten Anpassungen bei der Optik (vielleicht auch in rosé-gold) könnte das iPhone 5S nochmals neue aufgelegt werden und eventuell auch in Einklang mit dem neuen Design des iPhone 7 gebracht werden. Uns würde der Gedanke sehr gut gefallen.

Was meint ihr?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BundleHunt: Aus 30 Mac-Programmen 10 auswählen

500Mit dem Create Your Mac Bundle fährt BundleHunt einen ganz vernünftigen Ansatz. Anstatt eine feste Auswahl von Programmen vorgesetzt zu bekommen, könnt ihr euch das Paket selbst zusammenstellen. Aus 30 Mac-Apps könnt ihr 10 wählen und bezahlt pauschal 20 Dollar. Zumindest ein Teil der angebotenen Apps zählt zu den bekannteren und auch weit verbreiteten Mac-Anwendungen. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Overdrive im Test: Die Carrera-Bahn 2.0 für Groß & Klein

Heute präsentieren wir euch unseren Test zu Anki Overdrive. Was die Rennbahn kann und wie viel Geld ihr auf den Tisch legen müsst, lest ihr folgend.

Anki Overdrive hero

Ich hatte früher eine klassische Carrera-Rennbahn und damit verdammt viel Spaß. Mit Anki Overdrive gibt es jetzt die Rennbahn der Zukunft. Wir konnten Anki Overdrive jetzt ausgiebig testen und wollen euch mit einem Testbericht versorgen.

Test in der Übersicht

  1. Auspacken & Lieferumfang
  2. Aufbau & erste Einrichtung
  3. Video-Test
  4. 8 Streckenvarianten mit dem Starter Kit möglich
  5. Supercars, Boxengasse & Reiniger
  6. Die App ist das Herzstück
  7. Verschiedne Rennmodi sorgen für Abwechslung
  8. Fahrspaß & Unterhaltung
  9. Zusätzliches Zubehör ist kostenintensiv
  10. Fazit

Einfach auf die Titel klicken und ihr springt zum entsprechenden Abschnitt. (Funktioniert nicht in der App.)

Anki Overdrive: Auspacken & Lieferumfang

Zum Testen liegt uns das Anki Overdrive Starter Kit vor, das insgesamt 6 Kurvenelemente, 4 gerade Streckelemente, 2 Brückenpfeiler, 1 Ladestation für 4 Fahrzeuge, 2 robotergesteuerte Supercars sowie ein Reifenreiniger beinhaltet.

  • Anki Overdrive Starter Kit für 179 Euro (Amazon-Link)
  • zusätzliche Streckenelemente ab 24,99 Euro (Amazon-Link)
  • zusätzliche Supercars für je 59,99 Euro (Amazon-Link)

Alle Teile sind schnell aus dem Karton befreit und mit Hilfe eines kleinen Guides hat man schnell herausgefunden, wie Anki Overdrive aufgebaut werden muss. Direkt zu Anfang solltet ihr außerdem die 408 MB große Applikation Anki Overdrive (iOS/Android) kostenlos auf iPhone, iPad oder auf euer Android-Gerät herunterladen.

Anki Overdrive: Aufbau & erste Einrichtung

Anki Overdrive Starter kitDer Aufbau und die erste Einrichtung könnten einfacher nicht sein. Mit den insgesamt 10 Streckenelementen können insgesamt acht verschiedene Kurse gebaut werden. Die Elemente werden dabei einfach ineinander gesteckt und per Magnet gehalten. Das ist wirklich kinderleicht, innerhalb weniger Minuten kann man so einen neuen Track aufbauen. Ist die Strecke im Wohnzimmer, in der Küche oder auf dem Dachboden aufgebaut, die Akkus der Supercars aufgeladen und die App installiert, geht es an die erste Einrichtung.

Innerhalb der Anki Overdrive-App werden die Fahrzeuge konfiguriert und einem ersten Rennen steht nichts mehr im Wege. Schritt-für-Schritt werdet ihr durch die App geführt, die genau erklärt, wie Anki Overdrive funktioniert, wie gefahren wird und wie ihr Waffen einsetzen könnt. Dazu aber mehr im Abschnitt „Anki Overdrive-App„.

Anki Overdrive im Video-Test


(YouTube-Link)

Anki Overdrive: 8 Streckenvarianten mit dem Starter Kit möglich

Wie schon kurz angerissen sind mit den 10 Streckelementen insgesamt 8 Varianten möglich. Bevor ich jede Strecke mit Wörtern beschreibe, schaut euch einfach das nachfolgende Bild an, das alle acht Variante auf einen Blick zeigt. Das Auf- und Abbauen der Strecken erfolgt wirklich blitzschnell und könnte einfacher nicht sein.

Anki Overdrive tracks

Anki Overdrive: Supercars, Boxengasse & Reiniger

Im Lieferumfang enthalten sind zwei Supercars: Ground Shock und Skull. Beide Autos verfügen über unterschiedliche Eigenschaften. Ground Shock ist beispielsweise sehr schnell, seine Waffen aber nicht ganz so stark. Skull verfügt über mächtige Waffen, ist in der Abwehr und im Höchsttempo allerdings eher schwach. Jedes Supercar verfügt über einen Akku, der für rund 20 Minuten Fahrzeit sorgt. Danach muss es für circa 10 Minuten an die Box, um wieder mit voller Power an den Start gehen zu können.

Anki Overdrive SupercarsAufgeladen werden die Supercars an der Boxengasse. Die Ladestation bietet platz für insgesamt vier Supercars, die einfach auf die Station gestellt werden und über die Kontakte der Akku aufgeladen wird. Die Box kann per USB angeschlossen werden, natürlich liegt auch ein Adapter für die Steckdose im Lieferumfang bei.

Etwas unscheinbar war eine kleine Plastikbox, die auf den ersten Blick nur nach ein Stück Plastik aussah. Ein Blick in das Handbuch zeigt allerdings: Es handelt sich um einen Reifenreiniger. Die Autos kann man über ein etwas klebriges Pad ziehen, damit die Reifen von Staub und Co. gesäubert werden. Das Pad kann man einfach mit Wasser reinigen.

Anki Overdrive: Die App ist das Herzstück

Ohne Anki Overdrive-App (iOS/Android) geht nichts. Der rund 400 MB große Download funktioniert auf iPhone, iPad und Android. Zum Start gibt es ein ausführliches Tutorial, natürlich in deutscher Sprache. Danach könnt ihr entweder die Einzelspieler-Kampagne starten oder im „Open Play“ ein lokales Rennen mit Freunden angehen.

Im Tournament warten insgesamt 27 Gegner auf euch. Bevor ihr auf der Strecke euer Können unter Beweis stellen könnt, lassen eure Gegner immer flotte Sprüche ab und wollen natürlich das Rennen gewinnen. Bevor allerdings der Startschuss fällt, muss die zuvor gebaute Strecke gescannt werden. Dazu fahren die Autos im relativ langsamen Tempo automatisch über die Strecke, in der App könnt ihr nachverfolgen und sehen, dass die Autos genau die Strecke erkennen, die ihr gebaut habt. Das geschieht vor jedem Rennen, denn ihr könnt die Strecke ja zwischenzeitlich auch verändern. Bei den Strecken mit 10 Elementen ist das kein Problem, bei großen Strecken müsst ihr so vor dem eigentlichen Start etwas längere Wartezeiten im Kauf nehmen.

Anki Overdrive AppIst das Rennen gestartet, könnt ihr über Smartphone oder Tablet das eigene Supercar steuern. Auf der linken Seite gibt es einen Schieberegler, mit dem ihr die Geschwindigkeit steuern könnt, auf der rechten Seite stehen die am Fahrzeug angebrachten Waffen zur Verfügung. Vorher solltet ihr euch die Beschreibung jeder Waffen durchlesen, damit ihr diese im Rennen auch zu euerem Vorteil nutzen könnt. Einige richten nur Schaden im näheren Umfeld an, mit anderen könnt ihr Fahrzeuge vor euch abschießen, weitere Waffen feuern nach hinten oder über weite Entfernungen. Ebenfalls wichtig: Zum Wechseln der Spur muss das iPhone oder iPad einfach nach links oder rechts geneigt werden.

Jeder Sieg bringt euch Erfahrungspunkte, mit denen ihr euer Supercar upgraden könnt. In der Garage könnt ihr Waffen und Spezialobjekte ins Inventar des Autos legen. Insgesamt gibt es je 4 Slots, die aber erst im Spielverlauf freigeschaltet werden. Des Weiteren sammelt ihr im Spiel Loot, hierbei handelt es sich um Beutekisten, die neue Waffen und Objekte bereithalten, die dann wiederum in der Garage montiert werden können.

Anki Overdrive: Verschiedene Rennmodi sorgen für Abwechslung

Damit es nicht zu eintönig auf der Strecke wird, gibt es insgesamt vier Spielmodi, die wir euch kurz erläutern möchten.

Race: Hierbei handelt es sich um einen klassischen Modus. Ihr müsst als erster Commander die Ziellinie überqueren. Dabei könnt ihr eure Waffen einsetzen und so das Tempo der Gegner verringern. Die Rundenanzahl wird vor jedem Rennen angezeigt.

Battle: Im Battle gilt es die Gegner mit den eigenen Waffen und Spezialobjekten auszuschalten. Mit Angriffen verringert ihr die Energie der anderen Fahrzeuge, die dann kurzzeitig ausgeschaltet sind. Es gewinnt der Commander, der zuerst die geforderten Punkte erreicht hat.

King of the Hill: Dieser Spielmodi gleicht fast dem Battle. Auch hier gilt es die Gegner mit Waffen im Rennen auszuschalten. Wer die meisten Punkte sammelt, darf die Krone verteidigen. Wer am Ende die erforderte Punktzahl als Erster erreicht, gewinnt das Rennen.

Time Trail: In Time Trail werden Einzelrennen gefahren. Alle Supercars stehen am Fahrbahnrand und fahren nach und nach eine Einführungsrunde und können dann losrasen. Wer die Runde am schnellsten fährt, gewinnt das Rennen. Hier sind Spezialobjekte, die kurzzeitig das Tempo erhöhen, durchaus sinnvoll.

Anki Overdrive hero

Im Tournament wird der Modus für das nächste Rennen automatisch vorgegeben, im Open Play könnt ihr selbst entscheiden, welchen Modus ihr bestreiten wollt. Hier könnt ihr mit Freunden gegeneinander antreten, auch können weitere Computergegner mitfahren. Die Geräte finden sich automatisch per WLAN oder Bluetooth, mit zwei Apple-Geräten gab es in unserem Test keine Probleme.

Anki Overdrive: Fahrspaß & Unterhaltung

Die Fakten lesen sich gut, auch die einfache Handhabung ist sehr positiv. Doch wie viel Spaß macht Anki Overdrive denn jetzt? Mit den kleinen Supercars macht das Flitzen über die Strecken echt Laune, allerdings solltet ihr auch beachten, das die eigentliche Action in der App stattfindet. Hier geben die anderen Commander immer wieder Kommentare ab, auch seht ihr hier, wenn euch Gegner abgeschossen haben. Über kleine LED-Leuchten am Fahrzeug könnt ihr sehen, oben ihr attackiert werdet oder ob ihr gerade selbst andere unter Dauerfeuer nehmt.

Anki Overdrive NukeDas Tournament macht auch alleine Spaß, die intelligenten Commander sind dabei knallharte Gegner. Anfangs könnt ihr sie noch schlagen, doch später müsst ihr Rennen wiederholen und erst euer Supercar verbessern, um den Gegner besiegen zu können. Der Spielspaß ist auf jeden Fall hoch, sowohl alleine als auch mit Freunden. Natürlich ist das gemeinsame Erlebnis mit Familie, Freunden und Co. deutlich spaßiger.

Kollisionen bleiben nicht aus, manchmal fliegen die Autos auch von der Strecke und versuchen von alleine den Weg zurückzufinden. Auf Teppich ist das eher schwierig, auf Fliesen, Parkett oder Laminat stehen die Chance deutlich höher. Manchmal müsst ihr die Supercars auch manuell wieder auf die Bahn setzen. Ansonsten kann ich am Gameplay aber keinen echten Kritikpunkt äußern, die kleinen Schwächen habe ich ja schon oben genannt. Das Scannen der Strecke kann etwas nervig werden, auch die relativ kurze Spielzeit bis zur nächsten Aufladung könnte dem einen oder anderen Nutzer möglicherweise nicht ausreichen.

Anki Overdrive: Zusätzliches Zubehör ist kostenintensiv

anki overdrive elementsÜber Preise haben wir bisher noch gar nicht geredet. Das Starter Kit kostet 179 Euro. Doch wie sieht es aus, wenn man die eigene Bahn erweitern möchte? Das Starter Kit hält außerdem nur zwei Fahrzeuge bereit. Wer mehr Action will, muss weitere Supercars dazu kaufen. Die Expansion Cars kosten jeweils 59,99 Euro, ein stolzer Preis für ein solch kleines Auto.

Auch die Preise für die zusätzlichen Streckenelemente haben es in sich. So kostet ein Corner Kit mit zwei 90 Grad Kurven 24,99 Euro, eine Kreuzung gleich 34,99 Euro. Das Launch Kit, mit dem Sprungschanzen gebaut werden können, schlägt mit einem Preis von 34,99 Euro zu Buche und enthält zwei Streckelemente und drei Brückenpfeiler für den Aufbau.

  • Anki Overdrive Starter Kit für 179 Euro (Amazon-Link)
  • zusätzliche Streckenelemente ab 24,99 Euro (Amazon-Link)
  • zusätzliche Supercars für je 59,99 Euro (Amazon-Link)

Auch wenn das Starter Kit schon für Spaß sorgt, richtige Fans wollen eine lange und möglichst komplizierte Bahn erbauen und müssen dann richtig tief in die Tasche greifen. Natürlich könnt ihr auch mehrere Starter Kits kaufen, dann allerdings gibt es immer die gleichen Supercars und Streckenteile.

Anki Overdrive Mega Track

Anki Overdrive: Fazit

Das Fazit zu Anki Overdrive fällt sehr positiv aus. Die Vorteile der Carrera-Bahn der Zukunft liegen auf der Hand. Der Aufbau ist kinderleicht, das Spielen per App zukunftweisend und die intelligenten Supercars sorgen für viel Action auf der Strecke. Dank der Computer-gesteuerten Gegner kann man sich auch alleine beschäftigen. Anki Overdrive ist ein toller Spielspaß für die ganze Familie, ist aber auch preisintensiv und alles andere als ein Schnäppchen.

Ich würde mich jedenfalls nicht beschweren, wenn bei mir unterm Weihnachtsbaum Anki Overdrive liegen würde. Als Geschenk und Unterhaltung am Abend ist Anki Overdrive wirklich perfekt geeignet.

Der Artikel Anki Overdrive im Test: Die Carrera-Bahn 2.0 für Groß & Klein erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 18.11.15

Bildung Dienstprogramme Fotografie Gesundheit & Fitness Lifestyle Musik Produktivität Spiele Unterhaltung Video Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bewirbt in kurzen Videoclips Spiele und Apps auf dem Apple TV

Apple hat eine Reihe kurzer Videoclips, in denen verschiedenen Spiele und Apps für den neuen Apple TV beworben werden, auf seinem YouTube-Kanal veröffentlicht. In den 15-sekündigen Videos werden die Spiele "Crossy Road", "Asphalt 8" und "Disney Infinity 3.0 Edition: Star Wars" sowie die beiden Apps für Netflix und HBO NOW vorgestellt. In jedem der kurzen Clips bricht das eigentliche Video aus einer Art Testbild-Animation, die in der Farbgebung auch gewisse Ähnlichkeiten zum früheren...

Apple bewirbt in kurzen Videoclips Spiele und Apps auf dem Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Drei tolle iPad-Apps für alle, die bessere Fotos machen möchten – heute gratis

AppAlchemy IconIch bin auf Google+ Mitglied einer Gruppe von Leuten, die so tolle Bilder mit dem iPhone machen, dass man sich immer wieder fragt, wie sie das gemacht haben. iFotografie oder iPhoneography liegt im Trend und mittlerweile gibt es echte Gurus in diesem Bereich. Leute, die die Foto-Apps ausreizen, die kreativ sind und Bilder erschaffen, die man nicht von einer Handycamera erwarten würde. Heute kannst Du solchen Profis für mobile Fotografie über die Schulter gucken und dabei sicher auch etwas lernen.

Die iPad-Apps AppAlchemy und Mobile Masters Second Edition kosten normalerweise jeweils 4,49 Euro. AppAlchemy ist ein hundertseitiges interaktives eBook von Dan Marcolina, der experimentelle iPhone Fotografie mit den aus seiner Sicht besten Foto-Apps beschreibt. Er stellt die für ihn 40 besten und nützlichsten Foto-Apps vor und zeigt, wie man mit ihnen arbeitet.

Am Beispiel von 32 eigenen Bildern wird gezeigt, wie diese entstanden sind und wie der Bearbeitungsweg war. Dazu gibt es auch Video-Anleitungen, die Schritt für Schritt erklären, wie man welchen Effekt erreichen kann. Insgesamt sind es fünf Stunden Video.

Das ebook teilt sich in acht Kapitel, die unterschiedliche Foto-App-Kategorien behandeln: Produktions-Apps, Grunge-Apps, Licht-Apps, Comic- und Zeichen-Apps, Filmstil-Apps, Kamera-Apps, HDR-Apps, und Auto-FX Apps.

Ein besonderes Augenmerk legt Marcolina darauf, dem Nutzer der App zu zeigen, was die jeweilige App leisten kann und wo der besondere Vorteil jeder einzelnen App liegt. Aber es geht auch darum, Dir aufzuzeigen, wie man eigentlich fotografiert und wie Du im Kopf das Gespür entwickeln kannst, was das richtige Motiv und der richtige Bildausschnitt ist.

AppAlchemy läuft auf iPad ab iOS 6.0, ist in englischer Sprache und belegt 246 MB. Die App kostet normal 4,49 Euro.

Lerne die Fototricks der bekanntesten iPhone-Fotografen kennen und verstehe, wie Du auch Du sie anwenden kannst und welche Apps Du dafür brauchst.

Lerne die Fototricks der bekanntesten iPhone-Fotografen kennen und verstehe, wie Du auch Du sie anwenden kannst und welche Apps Du dafür brauchst.

Mobile Masters Second Edition IconDie ebenfalls kurzzeitig kostenlose Mobile Masters Second Edition ist eine Art Magazin-App, in der die bekanntesten Mobile Fotografen ihr Portfolio vorstellen und auch erklären, wie die Bilder entstanden sind, welche Apps zur Bearbeitung verwendet wurden und wie man ähnliche Effekte erzielen kann. Die App enthält 50 Portfolios mit über 300 Bildern. Die Fotografen für die App wurden von einer Jury ausgewählt, die aus drei „traditionellen“ und drei „mobile“ Künstlern bestand. Insofern kann man sich da nicht einkaufen und die Jury hat versucht, die besten Fotokünstler in der App zu versammeln.

Es gibt auch die Möglichkeit, mit den Fotografen auch Kontakt aufzunehmen, ihre Webseiten zu besuchen und ihnen auf facebook zu folgen. Auf jeden Fall ist diese App eine wundervolle Ideensammlung mit einigen Tutorials für alle, die selbst mehr mit ihrer iPhone-Kamera machen möchten. Sie gibt Inspiration und regt die eigene Kreativität an.

Mobile Masters Second Edition läuft auf iPad ab iOS 6.0. Die englischsprachige App belegt 593 MB und kostet normal 4,49 Euro.

Die erste Ausgabe Mobile Masters ist ebenfalls gerade kostenlos und ebenfalls ein Downloadtipp. Und damit sind wir dann bei drei hervorragenden Apps für Fotografen und alle, die bessere Bilder mit ihren iOS Geräten machen wollen.

In Mobile Masters Second Edition kannst Du Dir viele Anregungen für das eigene Fotografieren mit dem iPhone holen.

In Mobile Masters Second Edition kannst Du Dir viele Anregungen für das eigene Fotografieren mit dem iPhone holen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose NTFS-Treiber für ältere OS-X-Versionen

NTFS for Mac

Für Mac OS X bis hin zu Version 10.10 Yosemite stellt Paragon die hauseigenen NTFS-Treiber nun kostenlos bereit. Sie ermöglichen Lese- wie Schreibzugriff auf NTFS-Laufwerke.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht iOS 9.1 (Build 13B144) für iPad Pro (Direkt-Download)

iOS 9.1 (Build 13B144) für iPad Pro ist da. Eine kleine Randnotiz zum iPad Pro haben wir noch für euch. Apple Pro wurde bisher standardmäßig mit iOS 9.1 ausgeliefert. Am gestrigen Abend hat Apple still und heimlich ein kleines Update für iPad Pro veröffentlicht. Das Update ist so minimal, dass es weiterhin unter der Bezeichnung iOS 9.1 läuft.

ipad_pro_smart_keyboard

Apple veröffentlicht iOS 9.1 (Build 13B144) für iPad Pro

Unser iPad Pro wurde mit iOS 9.1 (Build 13B143) ausgeliefert. Am gestrigen Abend wurde iOS 9.1 (Build 13B144) freigegeben, allerdings ausschließlich für iPad Pro WiFi (iPad6,7) und iPad Pro WiFi+LTE (iPad6,8) Für andere iOS-Geräte liegt die neue Build 13B144 nicht vor.

Welche Veränderungen Apple vorgenommen hat, ist nicht bekannt. Sucht man unter Einstellungen -> Allgemein -> Softwareaktualisierung nach neuen Updates, so wird einem das Update nicht angezeigt. Lediglich, wenn ihr iOS 9.1 Build 13B144 für iPad Pro WiFi (iPad6,7) und für iPad Pro WiFi+LTE (iPad6,8) einzeln herunterladet und euer Gerät unter iTunes am Mac oder PC wiederherstellt, könnt ihr die neue Version installieren. Zudem gehen wir davon aus, dass Apple neue iPad Pro zeitnah mit der neuen Build ausliefert (es sei denn iOS 9.2 erscheint in Kürze). Aufgrund des kleinen Sprungs bei der Build-Nummer scheint Apple nur sehr kleine Anpassungen vorgenommen haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia: Alle drei Teile der Abenteuerspielreihe zum Sonderpreis

Daedalic Entertainment bietet die beliebte Abenteuerspielreihe Deponia derzeit mit einem hohen Rabatt an. "Deponia: The Complete Journey" ist im Mac-App-Store (Partnerlink) vorübergehend für 9,99 statt 44,99 Euro zu haben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Dangerous Dungeons: toller Retro-Platformer neu im AppStore

Das im Frühjahr im AppStore erschienene Tiny Dangerous Dungeon (AppStore) von Indie-Entwickler Jussi Simpanen ist einer der spaßigsten Retro-Platformer für iOS. Mit Super Dangerous Dungeons (AppStore) steht jetzt der Nachfolger zum Download bereit.

Auch diese Universal-App findet den Weg kostenlos auf eure iPhones und iPads, blendet dafür gelegentlich Werbebanner ein, die aber unserer Meinung nach sehr zurückhaltend und nur wenig störend integriert sind. Dafür gibt es 48 kleine Level, aufgeteilt auf 4 Welten, klassisches Jump & Run mit einem Schatzjäger auf Suche nach einem sagenumwobenen Schatz.
Super Dangerous Dungeons iOS Spiel
Allerdings ist dieser geschützt durch zahllose Fallen und Gefahren, angeordnet zu kleinen Puzzle, die ihr überwinden müsst. Dafür rennt und hüpft ihr mit zwei Pfeiltasten und einem Springen-Button durch die gefährlichen Welten, immer auf der Hut vor Dornen, Sägeblättern, Abgründen und mehr.
Super Dangerous Dungeons iOS Spiel
Um ein Level erfolgreich abzuschließen, müsst ihr einen versteckten Schlüssel einsammeln, der die Ausgangstür freischaltet. Ihr habt allerdings nur ein einziges Leben, um die relativ kleinen und kurzen, aber durchaus anspruchsvollen Level zu meistern. Sonst geht es zurück zum Anfang. Tolles Jump & Run in klassischer Manier und schönem Pixel-Look. Download-Empfehlung!

Super Dangerous Dungeons Trailer

Der Beitrag Super Dangerous Dungeons: toller Retro-Platformer neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#341 Synology DiskStation DSM 6 Mit Windows über das Internet per WebDAV zugreifen

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #341 Synology DiskStation DSM 6 Mit Windows über das Internet per WebDAV zugreifen

Mit dem Windows Explorer über eine gesichterte HTTPS Verbindung über WebDAV und das Internet auf meine Synology DiskStation mit DSM 6 zugreifen. Wer keine VPN-Verbindung zu seiner DiskStation aufbauen möchte, kann einfach über deine gesicherte HTTPS-Verbindung per WebDAV und dem … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia: Alle vier Apps der tollen Reihe stark vergünstigt

Die komplette Serie von Deponia mit vier Apps gibt es kurze Zeit stark vergünstigt.

Das Point-and-Click-Adventure rund um den schusseligen (Anti-)Helden Rufus gehört schon seit dem ersten Teil zu unseren Lieblings-Games. Mit der Maus klickt Ihr Euch durch die liebevoll gestalteten Umgebungen. Dort nehmt Ihr Gegenstände auf, die Ihr klug kombiniert und Euch so in der Story voran bewegt.

35 Euro beim Kauf der Trilogie sparen

Die Dialoge sind unterhaltsam geschrieben. Aktuell bezahlt Ihr für einzelne Spiele der Trilogie nur 4,99 Euro und für das Paket mit allen drei Games 9,99 Euro. Kauft Ihr das Spiel im Angebot, spart Ihr also mehr als 75 Prozent. Das solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen.

Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 9,99 € (6743 MB)
Deponia Deponia
(2)
21,99 € 4,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 4,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 4,99 € (3556 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Clash of Kings: Neue Events versprechen großzügige Belohnungen

Die aufstrebende App Clash of Kings erfreut sich in letzter Zeit an immer mehr Popularität. Zahlen zum Spiel findet ihr hier. Neue Events in dem mittelalterlichen Echtzeit-Strategiespiel Clash of Kings bringen den Spielern Chancen auf viele Belohnungen. Zudem treten neue Spielregeln für eine gerechte Spielatmosphäre in Kraft. So erhalten beispielsweise bekanntere Personen ein blaues „V Abzeichen“ unter dem Profilbild. So können Fans mit den Berühmtheiten in Kontakt treten und sich miteinander verbünden. Damit wird ein Socialmedia-Element in das Spiel eingeführt, welches uns persönlich sehr gut gefällt. Vielleicht wird es ja schon sehr bald einen offiziellen iPadBlog-Account mit V Abzeichen geben? 

Neue Events

Zurzeit finden in Clash of Kings die Events „Land der Verhandlung“ und das „Diwali“ Event statt. Im Event „Land der Verhandlungen“ müssen die Spieler Monster besiegen, dafür erhalten sie Verhandlungsschriftrollen. Die Schriftrollen werden benötigt, um das Land der Verhandlungen zu betreten um dort Monster anzugreifen. Als spezielle Angriffe gibt es Schwert, Blitz und Feuerball. Ist das Monster besiegt erhalten die Spieler eine Schatztruhe mit verschiedenen Inhalten als Belohnung. Das „Diwali“ Event greift eine hinduistische Tradition auf. Diwali ist ein traditionelles hinduistisches Fest in Indien. Das sogenannte Lichterfest hat dort eine spirituelle und soziale Bedeutung. Tausende Lichter erhellen in den Tagen des Diwail die Städte. Das bedeutsame Fest wird auch bei Clash of Kings gefeiert. Spieler nutzen die auf der Weltkarte gesammelten Öl-Lampen, um viele Belohnungen zu erhalten.

Märchen in Clash of Kings

Auch Märchen werden in Clash of Kings thematisiert Die Froschkönigin ist ein Volksmärchen aus Russland. Iwan, der Sohn des Zaren, muss eine magische Nadel verwenden, um Koschei zu besiegen. Im aktuellen Event „Koschei besiegen“ sammeln die Spieler Ressourcen in den Dörfern oder machen Wünsche beim Wunschbrunngen, um Koscheis Nadeln zu bekommen. Koschei lässt sich nur durch einen Versammlungsangriff mit 2-6 Spielern besiegen. Auf die siegreichen Spieler warten großzügige Belohnungen.

Die Wünsche der Spieler

Die Entwickler von Clash of Kings nehmen sich auch der Wünsche der Spieler an. Seit dem 16.11. gibt es Regeländerungen, die den Wechsel des Königreichs betreffen. Ist das Burg-Level niedriger als Level 6 und die Burg noch nicht älter als 5 Tage ist es möglich, das Königreich zu wechseln. Bei einem BurgLevel höher als 6 oder wenn die Burg älter als 5 Tage ist, lässt sich das Königreich nicht mehr wechseln, auch wenn das Item „zielorientiert teleportieren“ genutzt wird. In Version 1.1.10 für Android wurde Ressourcen-Schutz für Burgen unter Level 6 angeboten. Durch den Missbrauch durch Verkauf von Ressourcen wurde der Ressourcen-Schutz wieder abgeschafft.

Ein lebendiges Spiel

Ist ein Event zu Ende, startet direkt das nächste. Die Entwickler beziehen sich dabei auf die Traditionen verschiedener Länder und sorgen damit für anhaltenden Spielspaß. Am Tag der Deutschen Einheit beispielsweise, gab es Belohnungen für deutsche Spieler in Form von Holz und Nahrung. Auch Ein Oktoberfest durfte natürlich nicht fehlen. Clash of Kings kostenlos für iOS und Android herunterladen.

Jetzt im AppStore laden

Clash of Kings - CoK (AppStore Link) Clash of Kings - CoK
Hersteller: ELEX Technology Holdings Co., Ltd.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff.Link)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kaputt gemacht: Apple Pencil und iPad Pro im Härtetest

pencil-kaputtEigentlich schlimm. Während das Gros der Kaufinteressenten noch auf den Apple Pencil wartet, wird er anderswo schon kaputt gemacht. Aber wir kennen das Spielchen ja seit Jahren, bei jeder Produktneuvorstellung von Apple kommt das Ganze erstmal in den Mixer oder wird sonst wie zertrümmert. Sehen wir das Ganze also unter dem Aspekt „Jugend forscht“. Zach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

30 Prozent: Anker 10-Port-Ladegerät im Cyber-Angebot

chargeWer den Schreibtisch voller iOS- und sonstiger Mobilgeräte hat, sollte mal eben kurz einen Blick auf die Amazon-Countdown-Angebote zur Cyberwoche werfen. Hier gibt es zur Stunde das 10-fach-Ladegerät von Anker – hier in den ifun.de News –  zum deutlich reduzierten Preis. Das regulär zum Preis von 36 Euro erhältliche Ladegerät Anker PowerPort 10 (Angebots-Preis 25 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Lightning-Anschluss widersteht hohen Belastungen

Während zahlreiche Apple-Kunden noch einige Wochen auf ihren Apple Pencil warten müssen, ist in YouTube bereits der erste Stabilitätstest für den speziell für das iPad Pro entwickelten Eingabestift aufgetaucht. Darin dreht es sich vor allem um einen antizipierten Schwachpunkt: den Lightning-Anschluss am hinteren Ende, über welchen man das akkubetriebene Gerät aufladen kann. Das überraschende Er...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Telekom-Angebot: iPhone 6 und iPad Air 2 im Bundle zum Sonderpreis

Die Telekom möchte ganz offensichtlich seine Lager leeren, was uns aktuell mal wieder ein attraktives Bundle bestehend aus einem iPhone und einem iPad beschert. Wer also aktuell noch auf der Suche nach einem iPhone 6 und einem iPad Air 2 ist, für den könnte die aktuelle Telekom-Aktion durchaus interessant sein. Dort erhält man nämlich aktuell eben jenes iPhone 6 mit 16 GB oder 64 GB Speicher im Bundle mit einem iPad Air 2 mit 16 GB Speicher bei Abschluss eines Vertrags im Tarif MagentaMobil L (€ 62,95 monatlich bei 24 Monaten Laufzeit) für einmalig € 49,95. Alternativ kann man sich auch für den Tarif MagentaMobil M (€ 53,95 monatlich bei 24 Monaten Laufzeit) entscheiden und erhält das Bundle mit den beiden Geräten dann für einmalig € 199,95. Laut Telekom können Neukunden auf diese Weise bis zu € 529,95 sparen.

Gültig ist das aktuelle Angebot noch bis zum 06.12.2015. Ein Klick auf das Bild unten führt direkt zum Angebot.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. November (5 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 17:10h

    „Real Boxing 2 CREED“ boxt sich durch den AppStore

    Vivid Games hat am heutigen Mittwoch Real Boxing 2 CREED (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die im Download kostenlose Box-Simulation ist das offizielle iOS-Spiel des neuen CREED™-Films mit Silvester Stallone.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:50h

    „Starlit Adventures“ erscheint morgen

    Unter den morgigen Neuerscheinungen ist auch Starlit Adventures. Einen Vorgeschmack auf das Spiel gibt der unten eingebundene Trailer, mehr Infos folgen dann morgen zum Release
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 08:29h

    Release von „Sniper Fury“ verschoben

    Gameloft hat den für morgen geplanten Release seines neuen Shooters Sniper Fury um zwei Wochen verschoben. Nun soll das Spiel am 3. Dezember im AppStore erscheinen.
    Sniper Fury iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:01h

    Nächstes Update für „Super Hexagon“

    Nach dem 2.0-Update vor wenigen Tagen hat Super Hexagon (AppStore) ein weiteres Update erhalten. Dieses bringt ein paar Bugfixes und sich und erweitert das Arcade-Spiel um die Unterstützung von MFi-Controllern.
    Super Hexagon iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:00h

    Update für „Goat Simulator“

    Dank jüngstem Update unterstützt der Goat Simulator (AppStore) nun auch ReplyKit und MFi-Controller.
    Goat Simulator iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 18. November (5 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schnäppchenjäger aufgepasst: Amazons Cyber Monday Woche startet wieder!

Man kann ja schon fast sagen „alle Jahre wieder“ – so auch dieses Jahr – gibt’s bei Amazon eine Woche lang, vom 23. bis zum 30. November, durchaus attraktive Rabatte. Ich erinnere mich, dass ich 2011 z.B. meine Zahnbürste anstatt für 99€ um gerade mal 69€ abstauben konnte.

Wenn ihr also in Kürze Anschaffungen bei Amazon plant, so lohnt es definitiv, kommende Woche die Angebote zu durchstöbern!

Folge doch MacManiacs auf Twitter | Facebook | App.net | YouTube | Google+ ! So bist du immer am Laufenden! :-)
© www.macmaniacs.at
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Anker 10-Port Ladegerät und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

Cyber Monday Deal heute

PlayStation 4 mit Game-Bundle 384 € -> 325 €

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

seit 14 Uhr

deleyCon USB 3 Gehäuse für SSDs (hier)
August Bluetooth Lautsprecher (hier)
GlocalMe Wlan Router + Powerbank (hier)
Poweradd 4-Port Ladegerät (hier)

seit 15 Uhr

Hisese 4K 40″ Fernseher (hier)
Supcase iPad Mini Hülle (hier)
Transcend JetFlash 64 GB USB Stick (hier)

seit 16 Uhr

Minadax Steckdose mit 2 USB Ports (hier)

seit 17 Uhr

Transcend 1 TB Festplatte (hier)
Anker PowerPort 10-fach Ladegerät (Foto/hier)
Patuoxun Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Telefunken 39″ FullHD Fernseher (hier)
Inateck Bluetooth Lautsprecher (hier)
VicTrsing Bluetooth Musik Empfänger (hier)

Anker PowerPort 10 Fach Ladegeraet Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Star Trek-Gadgets, die bereits Realität sind

Im nächsten Jahr wird Star Trek 50 Jahre alt. Insgesamt gab es sechs verschiedene Serien, die alle in dem gleichen Science-Fiction-Universum spielten. Dazu kommen 12 Filme. In jeder Serie treffen die Charaktere der Serien außerirdische Spezies, fliegen in Raumschiffen durch die Gegend und nutzen ganz allgemein Technologie, von der wir noch Ewigkeiten entfernt sind. So manche Geräte gibt es bei uns jedoch schon.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Apple Watch Dock für 89 Euro

Apple hat überraschend das erste offizielle Dock für die Apple Watch präsentiert. Das Zubehör wird zum Preis von 89 Euro verkauft und erlaubt das komfortable Laden der smarten Uhr mit einem Lightning-Kabel, das mit dem Dock kombiniert wird.

Apple Watch Dock

Nutzer der Apple Watch, die ihre Uhr gerne etwas komfortabler aufladen möchten, können ab sofort zum Apple-eigenen Apple Watch Dock greifen. Das Zubehör wird als Magnetic Charging Dock verkauft und wurde mit einem flachen Design gestaltet. Das Lightning-Kabel kann dabei flach im Dock positioniert werden, sodass die Apple Watch ganz normal beim Laden aufliegt. Außerdem stellt es mithilfe des Apple Watch Docks auch überhaupt kein Problem, die Apple Watch seitlich aufzustellen. Diese Option integriert der Hersteller, um den Weckermodus nutzen zu können, der seit watchOS 2 zur Verfügung steht.

Im Lieferumfang des Apple Watch-Accessoires befindet sich neben dem Dock auch ein Lightning-Kabel. Ab sofort könnt ihr euch den Apple Watch Dock für 89 Euro bei Apple kaufen. Die Verfügbarkeit gibt Apple im eigenen Online Store mit einer Lieferzeit von einem Werktag an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schön kurz: Griffin Kapazitiver Stylus für iPad und iPhone

Der Stylus ist die Bediengsalternative für Touchscreens auf Smartphone und Tablett. Die Stifte bringen Vorteile und Nachteile. Nicht jeder mag sie. Der Stylus von Griffin ist mein erster und wird täglich am iPad mini genutzt. Ich habe ja mein iPad mini bei mir am Schreibtisch im Dock stehen. Das Dock hat einen großen Standfuß und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werbekampagne für Apple TV 4 gestartet

Apple TV 4

In fünf Spots stellt Apple verschiedene Apps für die neue TV-Box vor, dabei geht es vor allem um Spiele und TV-Inhalte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: SpaceNoon im Video

In unserer heutigen App des Tages SpaceNoon duelliert Ihr Euch mit Freunden im Weltall.

Das iPad-Game wird mit einem Gegenspieler am selben Gerät gespielt. Ein Update mit Singleplayer-Modus is allerdings bereits in Arbeit. Beide Spieler wählen ihre Seite und versuchen dann, in einem Duell den jeweils anderen zu besiegen.

Spezielle Gravitationen im Weltraum

Das ist allerdings nicht ganz einfach, da im Weltraum andere Gravitationen herrschen als auf der Erde. Ihr könnt nie direkt auf den Gegner schießen.

SpaceNoon Screen

Stattdessen müsst Ihr Richtung und Stärke entsprechend anpassen. Die Kugel wird nämlich von verschiedenen schwebenden Objekten abgelenkt.

Immer wieder neue Umgebungen

Nach jedem Duell landet Ihr dann wieder in einer neuen Umgebung, wo Ihr Eure Schüsse wieder anders abfeuern müsst. Eine Runde endet, sobald der erste getroffen wird oder beide Spieler keine Schüsse mehr übrig haben. (ab iPad, ab iOS 7.1, englisch)

SpaceNoon SpaceNoon
(2)
0,99 € (iPad, 12 MB)
  • Gameplay - 7/10
    7/10
  • Steuerung - 5/10
    5/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Ein sehr unterhaltsames Spiel, das mit Freunden gespielt werden muss. Nur die Steuerung hakt leider manchmal etwas.

7/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (18.11.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Tribal Quest Tribal Quest
(1)
3,99 € 1,99 € (universal, 53 MB)
FabTap FabTap
(8)
0,99 € Gratis (iPhone, 9.4 MB)
Battlestation: Harbinger
(11)
3,99 € 1,99 € (universal, 57 MB)
Hyperlight Hyperlight
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
Hyperwave Hyperwave
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 38 MB)

Hyperwave Screen

PAC-MAN PAC-MAN
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (universal, 32 MB)
Build-a-lot 4: Power Source (Full)
(2)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 143 MB)
Build-a-lot 4: Power Source HD (Full)
(8)
4,99 € 1,99 € (iPad, 216 MB)
Die Verlorene Stadt Die Verlorene Stadt
(39)
1,99 € Gratis (universal, 88 MB)
Table Tennis Touch Table Tennis Touch
(10)
3,99 € 0,99 € (universal, 266 MB)
Iron Hero: Collision
(2)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 56 MB)
Sparkle 2 EVO Sparkle 2 EVO
(3)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 62 MB)
Sparkle 2: EVO
(1)
2,99 € 0,99 € (iPad, 63 MB)
Hugo Retro Mania Hugo Retro Mania
(8)
1,99 € 0,99 € (universal, 64 MB)
Ancient Legacy Ancient Legacy
(4)
1,99 € Gratis (universal, 19 MB)
Chain Breaker Chain Breaker
(1)
0,99 € Gratis (universal, 12 MB)
Iesabel Iesabel
(38)
5,99 € 0,99 € (universal, 918 MB)
Violett Violett
(12)
3,99 € 0,99 € (universal, 330 MB)
Jack & the Creepy Castle Jack & the Creepy Castle
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 40 MB)
This War of Mine This War of Mine
(4)
14,99 € 6,99 € (universal, 359 MB)
Die drei ??? - Unter Verdacht Die drei ??? - Unter Verdacht
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 76 MB)
Autumn Dynasty Warlords Autumn Dynasty Warlords
(1)
6,99 € 4,99 € (universal, 133 MB)
Angel Sword Angel Sword
Keine Bewertungen
6,99 € 4,99 € (universal, 293 MB)
Autumn Dynasty - RTS Autumn Dynasty - RTS
(2)
6,99 € 4,99 € (universal, 135 MB)
Ninja Dude Ninja Dude
(1)
0,99 € Gratis (universal, 13 MB)
Anodyne Mobile Anodyne Mobile
Keine Bewertungen
4,99 € 2,99 € (universal, 48 MB)
Might & Magic Clash of Heroes Might & Magic Clash of Heroes
(130)
4,99 € 0,99 € (universal, 502 MB)
Babel Rising 3D Babel Rising 3D
(84)
2,99 € 0,99 € (universal, 45 MB)
DARIUSBURST -SP- DARIUSBURST -SP-
(7)
10,99 € 8,99 € (universal, 149 MB)
Dark Frontier Dark Frontier
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 162 MB)
The Magician The Magician's Handbook: Cursed Valley
(3)
2,99 € Gratis (iPhone, 144 MB)
The Magician The Magician's Handbook: Cursed Valley HD
(6)
4,99 € Gratis (iPad, 147 MB)
Line Command Line Command
(1)
0,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
The Room Two The Room Two
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 298 MB)
Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung
(5)
5,99 € 2,99 € (universal, 11 MB)
The Mesh The Mesh
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 93 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(5)
1,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Pico Rally Pico Rally
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
CLARC CLARC
(36)
3,99 € 1,99 € (universal, 331 MB)
Maximus™ Maximus™
(31)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Stratego® Multiplayer Stratego® Multiplayer
(4)
5,99 € Gratis (universal, 74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moxiware: Apple Pencil Dock mit Aufladefunktion

Mit dem Apple Pencil hat der Hersteller aus Cupertino eine Neuerung für das iPad Pro auf den Markt gebracht. Der Stift ist allerdings zur Zeit noch nicht, beziehungsweise nicht mehr lieferbar, was dazu führt, dass der Apple Pencil zu Wucherpreisen gehandelt wird. Ist man im Besitz des neuen Produktes oder wartet vielleicht noch auf seine Bestellung, sollte man sich auch Gedanken über die Aufbewahrung machen.

Moxiware Apple Pencil Dock

Damit der 109 Euro teure Stift nicht einfach so herumfliegt oder verloren geht, hat sich das Team von Moxiware eine Lösung ausgedacht. Eine Docking-Station, in die man seinen Apple Pencil stecken und gleichzeitig aufladen kann. Für knapp 30 Dollar gibt es vier verschiedene Ausführungen des Docks. Es sind sowohl Aluminum- als auch Holz-Modelle vorhanden, die entweder in konischer oder zylindrischer Form gefertigt werden. In den Zylinder kann man sogar noch einen zweiten Stift aufbewahren, allerdings wird dieser nicht aufgeladen.

Das neue Produkt soll ab Dezember verschifft werden, zuzüglich fallen noch Versandkosten in Höhe von 6,95 Dollar an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.11.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

SunUp Wecker SunUp Wecker
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 14 MB)
Plugs of the World Plugs of the World
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 10 MB)
TextGrabber + Translator: OCR text erkennen, übersetzen und ...
Keine Bewertungen
4,99 € 0,99 € (51 MB)
Textkraft mit Französisch-Wörterbuch Textkraft mit Französisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (iPad, 32 MB)
Busy - Stop Procrastinating, Get Busy. Busy - Stop Procrastinating, Get Busy.
(4)
5,99 € Gratis (iPhone, 3.5 MB)
Noti:Do with Reminders
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 6.8 MB)
Jot! Whiteboard Jot! Whiteboard
(1)
4,99 € 2,99 € (iPad, 2.5 MB)
Sygic Europa: GPS Navigation
(33)
24,99 € 19,99 € (universal, 90 MB)
Dash API Docs Dash API Docs
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 4.2 MB)
Remoter: Remote Desktop (VNC)
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 23 MB)
Remoter Pro (VNC, SSH & RDP) Remoter Pro (VNC, SSH & RDP)
Keine Bewertungen
6,99 € 1,99 € (universal, 22 MB)
Momento Classic Momento Classic
(4)
1,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Castro — High Fidelity Podcasts Castro — High Fidelity Podcasts
(8)
3,99 € Gratis (iPhone, 6.3 MB)
Outline+ Outline+
(8)
11,99 € 5,99 € (iPad, 63 MB)
Business Card Reader Plus : Visitenkarten scannen, mit OCR erkennen ...
Keine Bewertungen
9,99 € 1,99 € (iPhone, 54 MB)
Sooner: Aufgabenliste & Wochenplaner
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)
Mathematik mit PocketCAS pro - Analysis, (Lineare) Algebra, ... Mathematik mit PocketCAS pro - Analysis, (Lineare) Algebra, ...
Keine Bewertungen
9,99 € 4,99 € (universal, 26 MB)
Glimpse - Webseiten für deine Uhr und die Nachrichtenzentrale Glimpse - Webseiten für deine Uhr und die Nachrichtenzentrale
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 9.7 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(141)
3,99 € 2,99 € (universal, 93 MB)
Cryptical • Password Generator Cryptical • Password Generator
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)

Foto/Video

SKRWT SKRWT
(6)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.4 MB)
Gramory Gramory
(3)
1,99 € Gratis (iPhone, 5.2 MB)
iColorama S - Photo Editor and Brush Painter iColorama S - Photo Editor and Brush Painter
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 385 MB)

iColorama Screen

Stacheify - Grow a Mustache Stacheify - Grow a Mustache
(2)
0,99 € Gratis (iPhone, 32 MB)

Musik

KORG Module for iPad KORG Module for iPad
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (iPad, 1221 MB)
goodEar Intervals - Ear Training goodEar Intervals - Ear Training
(2)
0,99 € Gratis (universal, 17 MB)

Kinder

MIXIMAL MIXIMAL
(4)
1,99 € Gratis (universal, 31 MB)
Toca Birthday Party Toca Birthday Party
(8)
2,99 € Gratis (universal, 75 MB)
Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(13)
2,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 1,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Bundle: iPhone 6 und iPad Air 2 zum Aktionspreis bei der Telekom

Die Telekom bietet aktuell noch bis zum 06. Dezember 2015 ein attraktives Apple-Bundle zur Bestellung im Online-Shop an. Dabei dreht es sich um das iPhone 6 mit 16 oder 64 GB Speicher und iPad Air 2 mit 16 GB, das zum Aktionspreis mit einem Rabatt in Höhe von bis zu 530 Euro zur Verfügung steht. Falls ihr euch diese beiden Apple-Produkte sowieso zulegen wolltet, so bietet sich dieser Deal womöglich optimal an.

Hier geht es direkt zum Apple-Bundle der Telekom

Anstatt 579,90 Euro verlangt die Telekom für dieses attraktive Apple-Bundle derzeit nur 49,95 Euro. Demnach beläuft sich die effektive Ersparnis auf insgesamt 530 Euro. Das Apple iPhone 6 steht in den Farben Space-Grau und Silber sowie in den Speichergrößen 16 und 64 GB zur Auswahl bereit. Das iPad Air bekommt ihr innerhalb dieser Aktion hingegen nur in der 16-GB-Version in Space-Grau oder Gold.

Online Deal

Diese Telekom-Tarife könnt ihr auswählen

Das Bundle von Apple kann mit dem Telekom MagentaMobil M und MagentaMobil L Tarif kombiniert werden, wobei die Kosten bei 62,95 Euro pro Monat starten. Einmalig fallen zum Beispiel für das Apple-Bundle bestehend aus dem iPhone 6 mit 16 GB Speicher und iPad Air 2 16GB 49,95 Euro bei der Bestellung im Online-Shop der Telekom für euch an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (18.11.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

Super Vectorizer Super Vectorizer
(77)
19,99 € 0,99 € (1.4 MB)
YoWindow YoWindow
(2)
9,99 € 0,99 € (22 MB)
Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager Paste – der Zwischenablage-Verlauf-Manager
(31)
6,99 € 2,99 € (6 MB)
Audio Normalizer Audio Normalizer
(23)
6,99 € 4,99 € (8.4 MB)
IMAGEmini Lite IMAGEmini Lite
(5)
0,99 € Gratis (1.9 MB)
Blink Pro Blink Pro
Keine Bewertungen
69,99 € 49,99 € (32 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(4)
14,99 € 9,99 € (151 MB)
Focus 2 Focus 2
(29)
14,99 € 9,99 € (23 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(13)
4,99 € 1,99 € (15 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
Keine Bewertungen
24,99 € 14,99 € (151 MB)
Snapheal Snapheal
(4)
14,99 € 9,99 € (78 MB)
OCRKit OCRKit
(1)
39,99 € 34,99 € (16 MB)
TaskPaper TaskPaper
(14)
8,99 € 4,99 € (1.2 MB)
SoundMate for SoundCloud SoundMate for SoundCloud
(2)
5,99 € 4,99 € (1.7 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(57)
9,99 € 1,99 € (6.7 MB)

Spiele

DiRT Showdown DiRT Showdown
(1)
4,99 € 3,99 € (6444 MB)
Deponia: The Complete Journey
(1)
44,99 € 9,99 € (6743 MB)
Deponia Deponia
(2)
21,99 € 4,99 € (1469 MB)
Chaos auf Deponia Chaos auf Deponia
(5)
21,99 € 4,99 € (2954 MB)
Goodbye Deponia Goodbye Deponia
Keine Bewertungen
21,99 € 4,99 € (3556 MB)

Geschichten aus dem Uhrwerk Screen

Metro Last Light Metro Last Light
(34)
19,99 € 7,99 € (8039 MB)
Metro: Last Light Redux
(1)
24,99 € 9,99 € (8463 MB)
BioShock 2 BioShock 2
(1)
19,99 € 4,99 € (9164 MB)
Blackguards Blackguards
(4)
35,99 € 9,99 € (6470 MB)
Blackguards 2 Blackguards 2
Keine Bewertungen
33,99 € 12,99 € (4893 MB)
Babel Rising Babel Rising
(1)
10,99 € 0,99 € (188 MB)
Shadow Vamp Shadow Vamp
(2)
1,99 € 0,99 € (114 MB)
Shelter 2 Complete Edition Shelter 2 Complete Edition
(1)
19,99 € 14,99 € (1099 MB)
Earth 2140 Earth 2140
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (656 MB)
Alice im Wunderland - Extended Edition Alice im Wunderland - Extended Edition
(1)
9,99 € 4,99 € (96 MB)
In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION
(2)
9,99 € 4,99 € (119 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (169 MB)
Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (74 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Qeexo TouchTools könnten die Display-Bedienung revolutionieren

Alcatel One Touch Watch

Das Unternehmen Qeexo hat eine neue softwareseitige Technologie vorgestellt, welche neue Bedienungsarten für Touchscreens ermöglichen, vor allem auf kleinen Displays.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Weltweiter Smartphone-Markt wächst um 15 Prozent

Weltweiter Smartphone-Markt wächst um 15 Prozent

Samsung ist nach wie vor der weltgrößte Smartphone-Anbieter – doch dahinter sind chinesische Hersteller auf Aufholjagd. Bei den Betriebssystemen sehen Marktforscher unterdessen keinen Landgewinn für Windows.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Fahrschule: Fragenkatalog aktualisiert und zukünftig kostenlos

abbiegenGute Nachrichten für Fahranfänger, die mit großflächigen Werbeeinblendungen leben können und demnächst vor der Prüfung stehen. Der Netz-Dienstleister freenet hat seine Führerschein-Applikation „Pocket Fahrschule“ aktualisiert und verzichtet zukünftig komplett auf die bislang veranschlagte Einmalzahlung von rund 14€. Statt zum Kauf wird die 340 MB schwere „Pocket Fahrschule“ jetzt mit integrierter Werbung angeboten. Die Banner legen sich dabei […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coin Op Heroes 2: neues Clicker-Game als endloser Heldenkampf

Coin Op Heroes 2 (AppStore) von Red Six Games ist ein diese Woche neu im AppStore erschienenes Clicker- bzw. Tapper-Game, das wie in diesem Genre üblich kostenlos auf eure iPhones und iPads geladen werden kann.

Die erste Sache gleich vorweg: auch wenn das Spiel eine „2“ im Namen trägt, ist es keine Fortsetzung, sondern der erste Teil – keine Ahnung, was die Entwickler geraucht haben… Im Spiel geht es eigentlich nur darum, möglichst schnell und zahlreich aufs Display zu tappen. Denn so könnt ihr im Kampf um die eigenen Freiheit die endlosen Feind und Boss-Gegner angreifen, eure Armee stärken und den üblen Death Stalker besiegen.
Coin Op Heroes 2 iOSCoin Op Heroes 2 iPhone iPad
Mit einem Helden, viele weitere können im Laufe des Spieles freigeschaltet werden, steht ihr zahllosen feindlichen Angriffswellen gegenüber. Per simpler Taps greift ihr diese an und schaltet so einen Feind nach dem anderen aus. Dies bringt euch Münzen ein, die ihr wiederum in die Verbesserung eures Helden, um noch effektiver zu kämpfen, und die Freischaltung neuer Helden und neuer Level und Umgebungen reinvestieren könnt. Außerdem könnt ihr besiegte Truppen zur eigenen Armee hinzufügen und verbessern, die euch dann im Kampf zur Seite stehe und unterstützen.

Wie bei allen Clicker-Games kommt es in im Pixellook daherkommenden Coin Op Heroes 2 (AppStore) letztendlich nur auf das zahlreiche Tappen aufs Display an, um Einnahmen zu generieren und den Feind zu besiegen. Das Ziel des Spieles ist das möglichst zahlreiche Hochleveln und Freischalten der einzelnen Aufbaustufen des Spieles – nicht mehr und nicht weniger…

Coin Op Heroes 2 Trailer

Der Beitrag Coin Op Heroes 2: neues Clicker-Game als endloser Heldenkampf erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple präsentiert offizielles Apple Watch Dock

Im Laufe des gestrigen Abends tauchte das Apple Watch Magnetisches Ladedock erstmals in der Gerüchteküche auf. Zu diesem Zeitpunkt haben wir bereits darüber spekuliert, dass es nur noch eine Frage der Zeit sein dürfte, bis der Zubehörartikel in den Verkauf geht. Im Laufe des heutigen Nachmittags ist es soweit und Apple stellt sein eigenes Apple Watch Dock im Apple Online Store bereit.

apple_watch_dock1

Apple Watch Dock

Als Apple mit watchOS 2 den Nightstand-Modus eingeführt hatte, könnte man schon erahnen, dass der Hersteller auch an einem Dock arbeitet. Nun ist es soweit und das offizielle Apple Watch Magnetisches Ladedock ist da. Diese kann ab sofort zum Preis von 89 Euro im Apple Online Store bestellt werden.

apple_watch_dock2

Das offizielle Apple Watch Dock hat ein rundes Design. Mittig platziert findet ihr den magenitschen Anschluss, über den ihr eure Apple Watch aufladen könnt. Den induktiven Connector könnt ihr auch hochklappen und so die Apple Watch seitlich liegend aufladen. In dieser Position wird der Nachtmodus angezeigt.

Apple beschreibt sein Apple Watch Dock wie folgt

Mit dem magnetischen Apple Watch Ladedock kannst du deine Apple Watch flach liegend mit offenem Armband oder seitlich liegend aufladen. Auf der Seite wechselt deine Apple Watch automatisch in den Weckermodus. So kannst du dich von ihr wecken lassen. Das magnetische Apple Watch Ladedock verwendet den gleichen induktiven Connector zum Aufladen, der bei der Apple Watch dabei ist. Du kannst damit sowohl 38 mm als auch 42 mm Modelle aufladen. Und es wird über das Lightning auf USB Kabel und den Apple 5W USB Power Adapter verbunden.

Neben dem Apple Watch Magnetisches Ladedock findet ihr in der Verpackung ein Lightning auf USB-Kabel, über das das Dock mit einem USB-Ladegerät verbunden wird. Das Apple Watch Dock ist auf Lager und kostet im Apple Online Store 89 Euro. Der Versand ist kostenfrei. Als Alternative können wir euch das Elevation Lab NightStand zum Preis von 34,95 Euro empfehlen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt Ladedock für Smartwatch vor

Apple hat ein Ladedock für seine Smartwatch vorgestellt. Es kostet 89 Euro und ist ab sofort verfügbar. Mit dem magnetischen Ladedock kann die Apple Watch flach liegend mit offenem Armband oder seitlich liegend aufgeladen werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Bahn testet zum 1. Mal WLAN in Regionalzügen

Die Bahn testet zwischen Hamburg und Berlin einen Monat kostenloses WLAN im Interregio-Express.

Regelmäßige Bahnfahrer wissen es: In Regionalzügen der Bahn gibt es bisher kein WLAN. Nun beginnt ein Feldversuch, in dem die Bahn herausfinden will, wie reguläre Züge künftig ausgestattet werden.

Deutsche Bahn

Ein Problem: Auf der Strecke ist noch nicht überall WLAN vorhanden. Das zweite: Es fehlen Wagons in Regionalzügen in der Regel Steckdosen, um das iPhone oder iPad aufzuladen. Diese Hürden müssen überwunden werden.

In fünf Jahren ordentliche Abdeckung

Stand jetzt bietet die Deutsche Bahn WLAN nur in der Ersten Klasse. In der Zweiten Klasse soll es im Fernverkehr 2016 WLAN geben. Laut heise ist in etwa fünf Jahren mit einer ordentlichen Netzabdeckung in Regionalzügen zu rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sofa: Übersichtliches Kino- und Filmportal mit ausgewählten Tipps und Favoritenliste

Spätestens wenn das Wochenende naht und man sich nicht dem alltäglichen Fernseh-Wahnsinn hingeben will, kommt eine Anwendung wie Sofa wie gerufen.

Sofa 1 Sofa 2 Sofa 3 Sofa 4

Sofa (App Store-Link), versehen mit dem Untertitel „Watch More Movies“, lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store auf das iPhone herunterladen. Die App benötigt nicht einmal 6 MB eures Speicherplatzes und kann ab iOS 8.1 oder neuer installiert werden. Einziges Manko bis dato: Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher noch verzichtet werden, Sofa wird lediglich in englischer Sprache angeboten.

Die kleine, aber feine App bietet nicht nur eine sehr übersichtlich gestaltete, nach Themen sortierte Startseite, auf der sowohl aktuelle und kommende Kinofilme, als auch nach bestimmten Kategorien sortierte Filmsammlungen zu finden sind. „Biopics“, „Ghost Stories“, „Best Friends“ oder „Weird & Quirky Characters“ sind nur einige der Vorschläge, in denen man dann nach passenden Filmen Ausschau halten kann.

Praktische Suchfunktion in Sofa

Ein weiterer wichtiger Teil von Sofa ist eine integrierte Suchfunktion, mit der sich nach Schauspielern, Regisseuren oder Filmtiteln stöbern lässt. Wie hieß noch mal der Film von Wes Anderson aus dem Jahr 2014? In welchen Streifen spielte Ralph Fiennes außer Schindlers Liste und Der Englische Patient noch mit? All diese Fragen lassen sich dank der Suche schnell beantworten.

Damit man für den nächsten Kinobesuch oder Filmabend entsprechend gerüstet ist, gibt es neben einer Detailansicht für jeden Film samt Infos zu Schauspielern, Regisseur, Dauer, Erscheinungsdatum, IMDB-Link und kurzer Beschreibung auch eine Favoritenliste, in der man Filme sichern kann. Eine Unterteilung zwischen bereits gesehenen und noch anzuschauenden Filmen gibt es leider nicht, hier wäre noch Potential für spätere Updates gegeben. Last but not least lassen sich die Filmdetails auch mit anderen Personen teilen, beispielsweise per iMessage, Facbook, Twitter oder E-Mail. Der verschickte Link lässt sich dann entweder im Browser oder in der Sofa-App – sofern vorhanden – ansehen.

Der Artikel Sofa: Übersichtliches Kino- und Filmportal mit ausgewählten Tipps und Favoritenliste erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Volksverschlüsselung: Telekom und Fraunhofer wollen Verschlüsselung für alle anbieten

volksverschluesselung-500Unter dem Namen Volksverschlüsselung will die Telekom in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie eine besonders benutzerfreundliche Möglichkeit zur Verschlüsselung von E-Mails anbieten. Für die Entwicklung des Systems zeichnet das Fraunhofer-Institut verantwortlich, die Telekom stellt die technische Infrastruktur. Je mehr Menschen Verschlüsselungslösungen nutzen, desto höher ist die Sicherheit der Gesellschaft und der Schutz jedes […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Nutzerdatenklau: Instagram ändert API zu Ungunsten von Dritthersteller-Clients

Es gibt zahlreiche Dritthersteller-Apps, die auf die Schnittstelle des sozialen Bildernetzwerkes Instagram zugreifen , um entweder den Feed anzuzeigen, Nutzer zu tracken oder Ähnliches. Vergangene Woche wurde bekannt, dass ein solcher Client dabei Nutzerdaten und Passwort abgriff und an einen unbekannten Server schickte, woraufhin Apple die Anwendung aus dem App Store warf. Jetzt reagiert auch ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pay jetzt auch in Kanada verfügbar

iPhone-Nutzer in Kanada können in Geschäften nun auch mit Apple Pay bezahlen, berichtet die kanadische Tageszeitung Toronto Star im Internet. Apple hat bereits Ende Oktober bestätigt, dass der Bezahldienst noch in diesem Jahr in Kanada starten wird. Auch in...

Apple Pay jetzt auch in Kanada verfügbar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SafeInCloud Passwort Manager – Starke Verschlüsselung, Passwort-Generator & Cloud Synchronisierung

Schützen Sie Ihre Daten mit einzigartigen und sicheren Passwörtern! Vergessen Sie das komplizierte und lästige Merken von unterschiedlichsten PINs und Passwörtern! NUTZEN SIE NUR EINEN PASSWORT MANAGER NOCH HEUTE! SCHLÜSSELFUNKTIONEN◆ Einfache Benutzung◆ Starke Verschlüsselung (256-bit Advanced Encryption Standard)◆ Cloud Synchronisierung (Google Drive, Dropbox & OneDrive)◆ Passwortstärke-Analyse◆ Passwort-Generator◆ Browser Integration◆ Automatischer Datenimport◆ PlattformübergreifendEINFACHE BENUTZUNGProbieren Sie es aus […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Apple stoppt Verkauf inkompatibler Geräte

Apples HomeKit kommt so langsam aber sicher in Schwung. So gehörte beispielsweise Elgato zu den ersten Herstellern, die HomeKit kompatible Geräte angeboten haben (hier unser erster Testbericht). Vor wenigen Wochen zog unter anderem Philips nach, so dass die Philips Hue Lampen ebenso per HomeKit gesteuert werden können. An dieser Stelle ein kurzer Tipp: Im Apple Online Store erhaltet ihr aktuell 20 Euro Rabatt auf die Hue-Bridge für HomeKit.

kevo_store_na

Apple stoppt Verkauf inkompatibler HomeKit-Podukte

Um HomeKit weiter in den Fokus zu rücken und Platz für HomeKit kompatible Produkte zu machen, stoppt der Hersteller aus Cupertino den Verkauf von inkompatiblen Geräten. So berichten die Kollegen von Macrumors, dass Apple vor wenigen Tagen den Verkauf des August Smart Lock und des Kwikset Kevo Wireless-Enabled Deadbolt Lock sowohl im Apple Online Store als auch in den Retail Stores vor Ort gestoppt hat.

Eine Begründung für diese Entscheidung gibt es seitens Apple nicht. Allerdings kann man sich an einer Hand abzählen, warum es zu dieser Maßnahme gekommen ist. Die genannten Produkte unterstützen kein HomeKit und Apple möchte lieber das eigene Ökosystem mit HomeKit kompatiblen Produkten stärken.

Parallel dazu sind ähnliche Proudkte, wie z.B. Schlage Sense Smart Deadbolt, die HomeKit unterstützen, im Portfolio der Apple Stores geblieben. August hat schon die nächste Generation seines Produktes mit HomeKit-Kompatibilität angekündigt. Von daher dieser Hersteller bald wieder mit einem entsprechenden Produkt gelistet sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Uber in Deutschland: Chef Christian Freese will ab 2016 Pakete ausliefern lassen

Der Taxidienst Uber aus den USA hat sich in Deutschland bei Behörden und Gewerkschaften kaum Freunde gemacht. Nun gibt es neue Pläne.

Uber

Aktuell ist der Fahrservice Uber nur in zwei deutschen Großstädten vertreten, nämlich in Berlin und München. In einem Interview mit dem Magazin Business Insider Deutschland berichtete kürzlich der Deutschland-Chef von Uber, Christian Freese, über den aktuellen Stand der Dinge und Zukunftspläne für den privaten Taxidienst.

Deutschland soll auch weiterhin einer der wichtigsten Märkte für Uber bleiben, so Christian Freese. „Wir haben uns nur entschieden, unser Geschäft auf zwei Städte zu fokussieren: Berlin und München. In Hamburg, Frankfurt und Düsseldorf legen wir eine kurze Pause ein.“ Begründet wird dieser Schritt vor allem mit einer Diskrepanz zwischen der hohen Nachfrage der Nutzer und ausreichend professionellen Fahrern – letztere seien durch „gegenwärtige Rahmenbedingungen in manchen Städten“ nur schwer für die Plattform zu begeistern. „Letztlich war unseren potentiellen Fahrer-Partnern der bürokratische Prozess auf dem Weg zum selbständigen Mietwagenunternehmer schlichtweg zu zeit- und kostenintensiv“, so Freese gegenüber Business Insider.

Auch Fehler beim zu euphorischen Markteintritt räumte der Deutschland-Chef von Uber ein. Getrieben „von der Euphorie der Community“ habe man seit dem deutschen Start im Jahr 2013 mittlerweile gelernt, „wie wichtig Regulierung im Bereich Digitalisierung und vor allem im Bereich Mobilität ist“. Vor allem ein konstruktiver Austausch mit der Politik und Behörden soll nun im Vordergrund stehen, um Partnerschaften zu schließen und zu informieren.

Kooperation mit Politik und Behörden steht im Vordergrund

In Berlin bietet Uber momentan sogar eine klassische Taxi-Vermittlung an – ein Zeichen, dass das Unternehmen nicht gegen, sondern mit der Taxi-Branche arbeiten will. Christian Freese hofft dennoch, dass digitale Entwicklungen ihren Weg auf den Markt finden. „Wir hoffen, dass sich der Rechtsrahmen dem digitalen Zeitgeist anpasst“, so Freese. „Viele Regeln sind ökologisch und ökonomisch völliger Wahnsinn und dienen nüchtern betrachtet nur dazu, eine etablierte Branche vor Wettbewerb zu schützen.“

In der kommenden Zeit will Uber auch in Deutschland mit weiteren Fahrdiensten aktiv werden, so unter anderem mit dem Mitfahrservice Uber Pool, der nicht nur Personen, sondern auch Güter transportieren soll. „Wer Personen befördert, kann doch im Kofferraum auch z.B. Schuhe oder Kleider von A nach B fahren“, erklärt Christian Freese. „Wir sehen uns als ein Netzwerk innerhalb einer Stadt, eine Plattform für innovative Mobilität.“

Der als Uber Rush bezeichnete Warentransport hat bereits das Interesse von E-Commerce-Unternehmen sowie Kurier- und Paketdiensten geweckt. Verwechseln mit einem Standard-Paketdienst, dessen Fahrer das Päckchen im 5. Stock an der Türschwelle übergibt, sollte man diesen Uber-Service jedoch nicht. „Wenn der Uber-Partner in zweiter Reihe parken muss, funktioniert der Dienst nicht mehr so schnell, wie wir uns das wünschen“, sagt Freese. „Da müssten Sie schon runter auf die Straße kommen und Ihr Paket entgegennehmen. Ziel ist es, dass Sie sich das Paar Schuhe, das es in Ihrer Größe im Laden um die Ecke vorrätig gibt, nicht mehr aus meinen Hunderte Kilometer entfernten Lager liefern lassen müssen. Der Plan ist, Uber Rush 2016 nach Deutschland zu bringen.“

Wie steht ihr zum Fahrdienst Uber? Habt ihr den Service schon einmal in Anspruch genommen? Und könntet ihr euch vorstellen, auch Waren über Uber geliefert zu bekommen? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

Der Artikel Uber in Deutschland: Chef Christian Freese will ab 2016 Pakete ausliefern lassen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Magnetic Charging Dock: Original Apple Watch Dock jetzt erhältlich!

Apple Watch Magnetic Charging Dock: Original Apple Watch Dock jetzt erhältlich! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Magnetic Charging Dock für Apple Watch jetzt erhältlich. Mit dem magnetischen Lade-Dock für die Apple Watch gibt’s nun das erste Apple Watch Zubehör (neben Ladekabeln und Armbändern) direkt vom Hersteller. […]

Der Beitrag Apple Watch Magnetic Charging Dock: Original Apple Watch Dock jetzt erhältlich! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schick: Apple verkauft ab heute eigenes Apple Watch Dock

Apple Watch Dock

Seit heute kann man in zahlreichen Apple Stores eine Apple eigene Ladestationen für die Apfel Uhr kaufen. Zuvor tauchte das Teil schon auf inoffiziellen Bildern auf.

Seit dem Verkaufsstart liefern sich Dritte schon einen Wettkampf darum, wer das beste Apple Watch Dock auf den Markt bringen kann. Der Markt boomt und Apple will dem nun beiwohnen mit einem eigenen Ladedock.

Wir haben oben ein Hands-On Video eingebunden, welches das neue Dock sehr ausführlich zeigt. Es wird mit einem Lightening Kabel mit der Steckdose verbunden und hat ein eingebautes Lade-Pad, welches sogar in der Position verändert werden kann, sodass man die Wecker Funktion von watchOS 2 nutzen kann.

Insgesamt macht das Teil optisch durchaus etwas her, allerdings kommt es zu einem saftigen Preis von 89 Euro. Gibt es dennoch Interessenten unter euch?

The post Schick: Apple verkauft ab heute eigenes Apple Watch Dock appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro 4.0 mit neuem Design und Multitasking

WeatherPro ist eine der beliebtesten Wetter-Apps, die mittlerweile sowohl für iOS als auch für den Mac zu haben ist. Wer die Anwendung auf seinem iPad mit iOS 9 nutzt, profitiert nun vom aktuellen Update auf die Version 4.0.

Angefangen beim Logo gibt es viele verschiedene Anpassungen und neue Funktionen. Das Layout ist zwar noch recht ähnlich, allerdings unterstützt die App ab sofort auch die Multitasking-Funktionen von iOS 9. Via Split View und Slide Over kann man sich die Wettervorhersage anzeigen lassen, während man eine andere App nutzt.

Weather Pro iPad Update Screenshot

Hat man Favoriten bei WeatherPro angelegt, lassen sich diese nun auch über die Spotlight-Suche finden. Insgesamt ist die Favoritenleiste jetzt links angeordnet und dauerhaft sichtbar, auch wenn man sich gerade andere Informationen vom Radar oder den Satelliten anschaut. Diese Bilder sind jetzt, wie bereits beim iPhone, in HD-Auflösung zu sehen, auch ohne ein kostenpflichtiges Premium Paket.

Eine weitere Änderung der Benutzeroberfläche ist das aktuelle Wetter, das jetzt immer oben angezeigt, dabei ist es egal ob man die App im Hoch- oder Querformat nutzt. Falls ihr die App bereits gekauft habt, ist das Update natürlich kostenlos, ansonsten zahlt ihr aktuell 2,99 Euro für die iPad Version. Hier geht es zu den einzelnen Links:

WP-Appbox: WeatherPro for iPad (2,99 €, App Store) →

Die iPhone-Version:

WP-Appbox: WeatherPro (2,99 €, App Store) →

Die Mac-Version:

WP-Appbox: WeatherPro (4,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch eine Chance für Google Plus

google-plus

Besonders erfolgreich war es nie, trotzdem will Google es noch ein mal wissen. Google Plus erhält einen neuen Anstrich.

So erdrückend Googles Marktmacht in einigen Bereichen ist, so überschaubar gestalten sich dessen Bemühungen in anderen Segmenten. Ein erfolgreiches soziales Netzwerk aufzubauen war dem Suchmaschinenriesen bislang nicht beschieden, sieht man von dem inzwischen eingestellten Orkut ab, das zwar speziell in Südamerika eine vitale Nutzergemeinde hatte, global gesehen jedoch bedeutungslos blieb. Google Plus avancierte ebenfalls nicht zum Facebook-Killer, zu kompliziert und unintuitiv war das Konzept mit den Kreisen für viele Nutzer. Während andere Größen der Branche bemerkenswerte Einsichten haben, wie etwa Twitter, dessen Top-Manager es fertigbringen in einer laufenden Aktionärskonferenz das eigene Konzept als zu kompliziert und zu wenig nutzerfreundlich zu bezeichnen, will Google von einem möglichen Fehlschlag seiner Social Media-Strategie nichts wissen.
Ein Redesign soll nun die Funktionen betonen, die laut Google bei den Nutzern besonders gut ankommen. Dazu gehören demnach Communities, diese zögen derzeit täglich mehr als eine Million neue Nutzer an, sowie Sammlungen. Darin können Nutzer Beiträge und Medien zu bestimmten Themen sammeln.

Nach unserer Erfahrung ist Google Plus, stärker noch als Twitter, heute ein Ort, an dem sich Medienaffine Nutzer, Influencer, sowie Künstler und Menschen aus dem Kreativsektor aufhalten.
Die nun fokussierten Funktionen würden diese Entwicklung weiter verstärken.
Ferner soll die mobile Erfahrung im Web, sowie auf Android und iOS optimiert werden.

Wie haltet ihr es mit Google Plus?

The post Noch eine Chance für Google Plus appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple aktualisiert WWDC-App

Apple hat der Begleit-App zur Entwicklerkonferenz WWDC (iOS-App-Store-Partnerlink) ein Update spendiert – aktuell ist nun die Version 3.0.6. Wichtigste Neuerung: Kompatibilität mit dem aktuellen Mobilbetriebssystem iOS 9. Außerdem wird nun die Bild-in-Bild-Funktion auf iPads unterstützt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro könnte zum Verkaufsschlager werden

ipad_pro_display

Das iPad Pro ist offensichtlich ein sehr gefragtes Gerät, welches sich im Moment wie warme Semmeln verkauft. Wie schon berichtet, verkauft sich auch das Zubehör wirklich gut und Apple kann sich nicht beklagen. Nun haben Analysten errechnet, dass Apple zwischen 2,4 und 2,6 Millionen Geräte alleine im ersten Verkaufsquartal absetzen könnte. Dies würde bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis von 1.000 US-Dollar bedeuten, dass Apple alleine mit dem iPad Pro 2,6 Milliarden US-Dollar Umsatz erwirtschaften könnte.

Apple hat es geschafft ein Pro-Produkt so interessant zu machen, dass Millionen Kunden auf das neue Gerät schwenken. So geht man in Fachkreisen davon aus, dass Apple im nächsten Jahr zwischen 15 und 20 Millionen Geräte verkaufen könnte, was bedeuten würde, dass Apple alleine hier einen Umsatz von 15 bis 20 Milliarden US-Dollar generieren könnte. Somit besteht die Möglichkeit, die etwas rückläufigen Verkaufs- und Umsatzzahlen bei den anderen iPads aufzufangen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Apple stellt magnetisches Dock vor

Apple hat ein weiteres Zubehörteil ins Sortiment aufgenommen, nämlich ein magnetisches Dock für die Apple Watch . Dieses ermöglicht, die Apple Watch im Nachttisch-Modus zu betreiben und gleichzeitig aufzuladen. Direkt in der Mitte befindet sich der runde Ladestecker, der zudem als Halterung für die Uhr dient. Dieser bietet zwei verschiedene Haltepositionen - flach und aufrecht. Angeschlosse...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Apple TV: Audio-Einstellungen clever anpassen

Wir haben ein paar praktische Audio-Tipps für Euer neues Apple TV.

Auf Eurer neuen Streaming-Box habt Ihr mehr Audio-Steuerungsmöglichkeiten, als nur die Lautstärke mit der Remote über die entsprechenden Buttons zu verstellen. So lassen sich die Audio-Einstellungen clever anpassen.

Apple TV 4 Ansicht

Audio-Einstellungen öffnen

Wischt Ihr mit dem Finger nach unten, während ein Video läuft, wird ein eigenes Menü geöffnet. Wählt Ihr dort den Eintrag „Audio“, könnt Ihr folgendes umstellen:

  • Sprache des Films (sofern in dem Strefen verfügbar) – per Klick auf die entsprechende Auswahlmöglichkeit
  • Laute Geräusche reduzieren per Klick – auf die Option „Laute Töne reduzieren“
  • Anderen verbundenen Lautsprecher auswählen (zum Beispiel Bluetooth Lautsprecher/Kopfhörer) über einen Klick auf die gewünschte Option in der  Liste ganz rechts
  • Neuen Bluetooth-Lautsprecher verbinden über Einstellungen -> Fernbedienungen und Geräte -> Bluetooth

Apple TV 4 mit 64 GB bei MacTrade – hier
Apple TV mit 64 GB bei Arktis – hier

Apple TV 4 mit 32 GB bei MacTrade – hier
Apple TV 4 mit 32 GB bei Arktis – hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Das „Magnetic Charging Dock“ im Video

dockDas gestern gesichtete „Magnetic Charging Dock“, Apples neues Lade-Accessoire für Besitzer der  Apple Watch, sich nicht nur im Online Store sondern auch schon in den hiesigen Filial-Geschäften Cupertinos verfügbar. ifun.de Leser Benjamin Scholtysik hat sich die Berliner Filiale am Kurfürstendamm ausgesucht, um einen Blick auf den knapp 90 Euro teuren Ladeständer zu werfen und hat seinen ersten Eindruck […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV hat Probleme mit 7.1-Systemen

apple-tv-500Appel TV hat offenbar Probleme mit der korrekten Weitergabe von Mehrkanal-Audio im Format Dolby Digital Plus (DD+). Je nach Einstellung der Audioausgabe kommt auf den Audiosystemen etlicher Nutzer oft nur Stereoklang an, teils werden bei 5.1-Audio auch die Lautsprecher falsch angesteuert. Vermutlich lässt sich das Problem softwareseitig beheben. Es scheint, als sei der von Apple […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Videochat] Kai Boyd von Twilio über Messaging-Dienste via Cloud

Dieses Videointerview habe ich mit Kai Boyd von Twilio während der Cloud Expo Europe 2015 geführt. Herr Boyd ist für den Vertrieb innerhalb der Region DACH zuständig, also für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Während unseres Gesprächs habe ich erfahren, warum Software-Entwickler für Twilio so wichtig sind, wie sie ihren Kunden helfen können und was ... Mehr lesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchteter Farbwechsel-Perlator

Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Perlator ab 1.01 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker Effekt für kleines Geld.

Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Record It – Audio And Sound

Ein Hauptziel der Applikation ist der qualitative Prozess der Aufzeichnung. Die Knöpfe ist viel es nicht, nur notwendig. Niemals wurde noch die Aufzeichnung so leicht. Die Applikation enthält ganz am meisten nötig für die Aufzeichnung, auch die zusätzlichen Instrumente für die Editierung Audio.ANLEITUNG:Laden Sie Audio Datei oder machen Sie die neue Aufzeichnung. Nutzen Sie die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Galaxy Note 5 jetzt mit S-Pen-Warnung

Samsung liefert neuere Chargen des Android-Smartphones Samsung Galaxy S5 jetzt mit einer Warnung aus, den S-Pen-Stylus bitte nicht verkehrt herum in das Geräte-Gehäuse zu schieben. Schon vor Monaten wurde öffentlich, dass Käufer des Galaxy Note 5 ihre Smartphones beschädigen können, wenn sie den S-Pen verkehrt herum in den Stiftsockel schieben. Problematisch ist in dem Zusammenhang, (...). Weiterlesen!

The post Samsung Galaxy Note 5 jetzt mit S-Pen-Warnung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store: OS-X-Update soll App-Probleme beseitigen

Mac App Store Probleme

Apple hat sich in einem Schreiben an Entwickler für anhaltende Schwierigkeiten mit im Mac App Store erworbenen Programmen entschuldigt und erstmals Details genannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oracle: Update für Java 8

Der Softwarehersteller Oracle hat das "Java 8 Update 66" veröffentlicht. Nach Angaben des Unternehmens verbessert die neue Java-Version die Stabilität und behebt mehrere Fehler, darunter auch einige Mac-spezifische Probleme.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thru Orbit: neues Arcade-Game aus deutscher Indie-Entwicklung

Vom deutschen Indie-Entwickler Philip Bodenbach stammt Thru Orbit (AppStore), das ihr seit wenigen Tagen für 99 Cent aus dem AppStore laden könnt.

Thru Orbit (AppStore) ist ein kleines Arcade-Game, bei dem es auf Timing und Abschätzung ankommt. Mittig auf dem Bildschirm kreisen Thrus, um sie herum fliegen einige gebogene Balken als Schilde.
Thru Orbit iOSThru Orbit iPhone iPad
Per Tap schießt ihr einen Thru nach dem anderen ab. Ziel ist es, dass diese den äußeren Kreis, den Orbit, verlassen. Dabei dürft ihr auf keinen Fall mit den Schilden kollidieren, sonst verliert ihr den Thru. Verliert ihr zwei Thrus in einem Spiel, ist das Level gescheitert. Schafft ihr es hingegen, genug Thrus ins Orbit zu schießen, geht es ab ins nächste Level. Abhängig von der benötigten Zeit bekommt ihr dann bis zu einen goldenen Stern.

Der Beitrag Thru Orbit: neues Arcade-Game aus deutscher Indie-Entwicklung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Telekom-Kunden: Kinder-App myKIDIO 3 Monate gratis

Die Telekom verschenkt beim „Megadeal der Woche“ die Kinder-App myKIDIO.

Telekom- und Magenta-Eins-Kunden erhalten die Unterhaltungs-App für Kinder zwischen 3 und 13 Jahren für kurze Zeit drei Monate gratis. Dabei bietet myKIDIO über 1300 kindgerechte Filme und Serien sowie 1000 Hörbücher.

myKidio Telekom Aktion

Wer die App drei Monate testet, spart unterm Strich 26,97 Euro. Dabei ist wichtig: Das Angebot endet automatisch. Es besteht also kein Abozwang und kein Risiko. Einige Beispiele für die Programminhalte listen wir jetzt auf – in der Anwendung finden sich unter anderem Videos oder Hörbücher zu diesen Figuren und Serien:

  • Benjamin Blümchen
  • Janoschs Traumstunde
  • Der kleine Drachen Kokosnuss
  • Shaun das Schaf
  • Charlie & Louise
  • Dance Academy

Alle Inhalte lassen sich online anschauen oder im Vorfeld für den Offline-Modus herunterladen. Ein myKIDIO-Account ist auf bis zu drei Geräten gleichzeitig nutzbar. So können auch Geschwister verschiedene Inhalte zur selben Zeit nutzen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil erreicht Apple Retail Stores – Online-Lieferzeit bei „4 bis 5 Wochen“

Gemeinsam mit dem neuen iPad Pro hat Apple in der vergangenen Woche auch den Verkauf von Apple Pencil gestartet. Während das iPad Pro unmittelbar von Apple verschickt wurde, zumindest wenn man früh genug bestellt hatte, muss man auf Apple Pencil ein wenig länger warten. Von Anfang an hieß es bei der Lieferzeit für den Apple Stift „1 bis 2 Wochen“. Diese Lieferzeit ist mittlerweile jedoch nach oben geschnellt. Kunden, die Apple Pencil direkt zum Verkaufsstart bestellt haben, werden aktuell von Apple darüber informiert, dass dieser in den Versand geht.

apple_pencil_Stores

Apple Pencil erreicht Apple Retail Stores

Uns Erreichen mehrere Berichte, dass Apple Pencil US Apple Retail Stores erreicht. Es heißt, dass die US-Stores kleine Stückzahlen erhalten und regelmäßig neue Exemplare nachgeliefert bekommen. Inwiefern dies auch auf die deutschen Stores zutrifft, ist uns aktuell nicht bekannt. Wir gehen jedoch davon aus, dass Apple Pencil auch in Kürze hierzulande verfügbar sein wird.

Bevor ihr jedoch den Weg antretet, um Apple Pencil in einem der 14 deutschen Apple Store zu kaufen, solltet ihr vorher kurz per Telefon nachfragen, ob der Zubehörartikel tatsächlich verfügbar ist.

Lieferzeit bei 4 bis 5 Wochen

Parallel dazu riskieren wir noch einen Blick in den Apple Online Store. Dort wird Apple Pencil nach wie vor mit einer Lieferzeit von 4 bis 5 Wochen gelistet. Solltet ihr disen für Weihnachten benötigen, so soltlet ihr langsam eure Bestellung aufgeben. Übrigens: Auch beim Smart Keyboard für iPad Pro heißt es derzeit „4 bis 5 Wochen Lieferzeit“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das wandelbare Gesicht von Apples digitaler iOS-Tastatur: Displaygrößen, Ausrichtung, Tastenbelegung

Ein verbreiteter Kritikpunkt an Multitouch-Bedienung als Alternative zur klassischen Maus-Tastatur-Eingabe betrifft die voreingestellte digitale Systemtastatur. Im Vergleich zum physischen Tastenbrett hat man häufig Schwierigkeiten, den korrekten Buchstaben zu erwischen oder zwei Taps nicht zu einem verschmolzen zu sehen. Zusätzlich kommt noch hinzu, dass die Gestalt der digitalen Tastatur nich...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

speaking KIDDYPhone

Hallo, ich heiße Kiddy. Mit mir macht spielend lernen richtig Spaß!Das KIDDYPhone ist ein vollvertontes, sprechendes Spiel-Telefon, das es Kindern ermöglicht mit der liebenswerten Kiddy (intelligenter Sprachspeicher) zu reden und spielen.„speaking KIDDYPhone“ wurde zusammen mit Psychologen entwickelt und ist eine Lern- und Unterhaltungs-App, das ein Gespräch simuliert, indem es dich mit dem internen intelligenten Sprachspeicher […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch Magnetic Charging Dock: Ab sofort bei Apple verfügbar

Gestern Abend gab es die ersten Fotos, jetzt ist das Magnetic Charging Dock für die Apple Watch bereits verfügbar.

Apple Watch Magnetic Charging Dock

Ab sofort ist die das „Apple Watch Magnetisches Ladedock“ verfügbar und kann sowohl online als auch lokal in den Ladengeschäften von Apple erworben werden.

Der Kostenpunkt beträgt 89 Euro und beinhaltet neben der Ladestation auch ein Lightning-Kabel, mit dem das Dock mit der Steckdose verbunden wird. Im Magnetic Charging Dock ist bereits ein Ladeadapter verbaut, so dass im Gegensatz zu günstigeren Lösungen nicht das mit der Apple Watch gelieferte Kabel verwendet werden muss.

Qualitativ hat sich Apple beim Magnetic Charging Dock nicht lumpen lassen. Die gesamte Oberfläche ist mit einem weichen Überzug versehen, so dass auch Edelstahlarmbänder sicher abgelegt werden können und nicht verkratzen.

Zudem kann der Ladeadapter in zwei verschiedenen Ausrichtungen verwendet werden: Entweder wird die Apple Watch flach auf das Magnetic Charging Dock gelegt oder man kippt den magnetischen Ladeanschluss um 90 Grad nach vorne. Dann kann die Uhr seitlich abgelegt werden, um mit dem Night-Stand-Mode die stets aktuelle Uhrzeit anzuzeigen. Nachts reicht dann ein einfacher Fingertipp auf den Nachttisch aus, damit sich das Display der Apple Watch automatisch einschaltet und die Uhrzeit verrät.

Das neue Apple Watch Magnetic Charging Dock im Video

Der Artikel Apple Watch Magnetic Charging Dock: Ab sofort bei Apple verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Patent zu blickgesteuerter Bedienung

Das US-Patent- und Marken-Amt hat ein weiteres Patent Apples veröffentlicht, bei dem Technologie zur blickgesteuerten Bedienung von Benutzeroberflächen thematisiert wird. Das System, das in der Patentschrift beschrieben wird, richtet sich an Event-gesteuerte Eingaben, beispielsweise Pop-ups zur Autokorrektur oder Benachrichtigungen. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine sehr einfache Funktion, nämlich die Verzögerung solche (...). Weiterlesen!

The post Apple-Patent zu blickgesteuerter Bedienung appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Offizielles Apple-Watch-Dock nun im Store verfügbar

Nachdem wir euch gestern bereits Bilder des offiziellen Apple-Watch-Docks präsentieren konnten, dürft ihr euch nun selbst ein Bild des Zubehörs machen. Ohne groß dafür zu trommeln teilt Apple das Dock derzeit an die großen deutschen Apple Stores aus, wo es bereits im kleinen Umfang angeboten wird.

Bildschirmfoto 2015-11-18 um 13.40.56

Neben dem Dock enthalten ist auch ein Lightning-Kabel, das einfach an der Seite des Zubehörs angeschlossen werden kann. Die Uhr selbst kann mit dem Dock sowohl seitlich als auch liegend platziert werden. Apple hat die komplette Oberfläche zudem mit weichem Stoff überzogen, um Kratzer zu verhindern.

Online ist das Zubehör derzeit noch nicht erhältlich. Solltet ihr also Interesse an dem 89 Euro teuren Dock haben, müsst ihr den Weg in den nächst gelegenen Apple Store nehmen.

Apple Watch Dock im Video

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple expandiert seinen Personal Pickup Service

Apple hat seinen  Personal Pickup Service nach den USA auch auf  Australien und Kanada erweitert. Der Service soll die oft überfüllten Apple Stores entlasten und den Einkauf eines Produkts bei Apple kundenfreundlicher und unkomplizierter zu gestalten. Wann der Personal Pickup Service nach Deutschland kommt, ist weiterhin unklar. Bereits seit dem Jahr 2011 erfreuen sich Apple’s Kunden in [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hands-on Video: Apple Watch Dock offiziell verfügbar

Gestern war es noch ein Leak, jetzt ist das Apple Watch Dock offiziell verfügbar.

YouTuber TouchBenny hat das offizielle Apple-Dock – genannt „Magnetic Charge Dock“ im Apple Store am Kurfürstendamm in den Regalen entdeckt und gleich vor seine Kamera gelegt.

Apple Watch Dock YouTube

Wie gestern bereits vermutet: Das Dock wird für 89 Euro angeboten. Das Hands-on-Video demonstriert sehr schön, wie das Dock genau funktioniert:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-App für iOS 9 angepasst

WWDC-App

Apple hat die Begleit-App zur Entwicklerkonferenz aktualisiert, sie unterstützt jetzt auch den Bild-in-Bild-Modus, um die Session-Aufzeichnungen beim App-Wechsel weiter anschauen zu können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wir haben eine Fernseh-App gebaut: Habt ihr Interesse?

programmUm uns mit dem App-Baukasten Composé vertraut zu machen, haben wir in den vergangene Wochen an einer iOS-Applikation geschraubt, die inzwischen einen festen Platz auf dem iPad in der Küche und auf den iPhone-Einheiten in unserem Freundeskreis eingenommen hat. Die einfache iOS-Anwendung versammelt die frei verfügbaren Live-TV-Streams der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender und gestattet den schnellen Aufruf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil: Ungeduldige zahlen bis zu 500 Euro

apple_pencil_video / MacRumors

Während das neue Riesentablet von Apple für die Kunden vergleichsweise problemlos zu bekommen ist, gibt es auf das Zubehör, insbesondere den Apple Pencil einen Run, den Apple so womöglich nicht voraussah. Bis zu fünf Wochen müssen einige Besteller warten, wir berichteten, das führt zu erstaunlichen Preisrecorden für Ungeduldige.

Bis zu 500 Euro bringen derzeit Apple Pencils auf Verkaufsplattformen wie eBay. Die nahende Weihnachtszeit scheint einigen erfolgreichen Shoppern in den USA wie geschaffen für den einträglichen Wiederverkauf eines Apple-Stifts. Der Pencil, der regulär rund 109 Euro kostet, schlägt für ungeduldige Fanboys zurzeit im Schnitt mit etwa 200 Euro zu Buche.
Solche Phänomene sind nicht gänzlich neu. Auch zum Start der Apple Watch gab es Käufer, die sich Geräte besorgten und kurz darauf mit einigen Euro Gewinn weiterverkauften, an Leute, die leer ausgegangen waren.
Generell ist von Impulskäufen auf eBay zu überhöhten Preisen abzuraten, gerade wenn es sich um Importe aus Übersee handelt. Im Zweifel erhält man falsche oder gar keine Ware und hat den Ärger mit dem verlorenen Geld. Der Einkauf beim Hersteller, in dem Fall Apple, ist stets vorzuziehen.

The post Apple Pencil: Ungeduldige zahlen bis zu 500 Euro appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reise-Abenteuer „80 Days“ jetzt auch für den Mac verfügbar

Die Applikation 80 Days steht ab sofort auch im Mac App Store bereit. Das Spiel wird prominent von Apple beworben.

80 days mac

„In 80 Tagen um die Welt“ geht es mit Michael Palin auf eine aufregende Reise. Die DVD kostet 9,99 Euro (Amazon-Link), allerdings kann man mit der iOS-App 80 Days (App Store-Link) das tolle Abenteuer auch auf iPhone und iPad bestreiten, seit wenigen Tagen steht das Spiel auch im Mac App Store zum Download bereit. Das 9,99 Euro 80 Days (Mac Store-Link) ist 86,6 MB groß und erfordert OS X 10.6.6 oder neuer.

Auch die Mac-Version ist leider nur in englischer Sprache verfügbar, fortgeschrittene Kenntnisse sind für ein angenehmes Spielen unabdingbar. Das vorrangige Ziel von 80 Days ist es selbstverständlich, die Welt binnen 80 Tagen mit verschiedenen Verkehrsmitteln wie einem Heißluftballon, einem mechanischen Kamel, einem U-Boot oder einer Dampflok im Kampf gegen die Uhr zu bereisen. Insgesamt gibt es mehr als 150 Städte auf der ganzen Welt zu entdecken und eine möglichst effiziente Reiseroute zu wählen, um nicht nur in der vorgeschriebenen Zeit anzukommen, sondern auch das eigene Organisationstalent im Kampf gegen andere Mitspieler zu beweisen.

Tolle Grafik & keine In-App-Käufe

Gespielt wird in 80 Days als Foggs treuer Begleiter Passepartout, der sich für die Planung der beschwerlichen Reise, die Finanzen und die Gesundheit seines Freundes verantwortlich zeigt. Auf einer 3D-Weltkarte heißt es, die sich stetig erweiternden Routen auszumachen und den besten Weg zu planen. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich mit Menschen auszutauschen, Geld beim Kartenspiel zu gewinnen, oder auch zuvor erlangte oder gekaufte Gegenstände im eigenen Koffer gewinnbringend für die Reisekasse zu verkaufen.

80 days mac 1

Besonders toll gemacht ist der direkte Wettkampf mit anderen Spielern von 80 Days: Auf der zoombaren 3D-Weltkarte kann über kleine Symbole immer wieder gesehen werden, wo und wie sich die anderen Spieler gerade fortbewegen. Tolle Animationen, die den Sonnenauf- und Untergang demonstrieren, sowie großartige Grafiken im Scherenschnitt-Stil machen 80 Days zu einer echten Empfehlung. Bedingt durch die regelmäßig stattfindenden Gespräche mit Einheimischen der jeweiligen Stadt oder mit Phileas Fogg selbst lenkt man über verschiedene Antwortmöglichkeiten die Geschichte in eine eigene Richtung – diese Tatsache sorgt auch für einen sehr hohen Wiederspielwert, denn keine Reise wird wie die andere sein.

Auf In-App-Käufe und Werbung verzichten die Entwickler auch in der Mac-Version. Ob es demnächst noch eine deutsche Lokalisierung geben wird, ist zwar unklar, aber eher unwahrscheinlich. Wer schon immer einmal die Welt bereisen wollte, ist in diesem aufregenden Rennen gegen die Zeit genau an der richtigen Stelle.

80 Days im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Reise-Abenteuer „80 Days“ jetzt auch für den Mac verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Stores: Personal-Pickup in Australien und Kanada gestartet

Zu Monatsbeginn aufgekommene Gerüchte, wonach Apple die internationale Einführung des Personal-Pickup-Services vorbereitet, haben sich bewahrheitet. Ab sofort kann das Angebot auch in australischen und kanadischen Ladengeschäften des Unternehmens genutzt werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Inkompatible Geräte fliegen aus dem Apple Store

Aus den Apple Stores und dem Online Store Apples sind einige Geräte verschwunden. Offenbar hat Apple in der vergangenen Woche mehrere Produkte von Dritt-Herstellern aus dem Apple Store genommen, die nicht mit HomeKit kompatibel sind. Unter anderem das August Smartlock und das Kwikset Deadbolt Lock sind dort nun nicht mehr zu finden, während ein HomKit-kompatibles Türschloss weiterhin im Online Store erworben werden kann.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offline-Karten bei Apple-Maps: Wie lange wird es noch dauern?

Google-Maps-vs-Apple-Maps-comparison

Google hat gezeigt, dass das eigene Kartenmaterial mit der neuen Google Maps-App auch offline gespeichert werden kann und somit auch Offline-Routen geplant werden können. Genau dieses Feature wäre für viele Kunden wichtig und man gerät in Versuchung, von Apple Maps auf Google Maps zu wechseln. Apple hat auf diese Thematik bis jetzt noch überhaupt nicht reagiert und wir sind der Meinung, dass die erste Reaktion auf die neue App von Google erst 2016 folgen wird.

2016 mit iOS 10 möglich
Sollte sich Apple wirklich überlegen auch offline Kartenmaterial zur Verfügung zu stellen, werden wir hier wahrscheinlich bis iOS 10 warten müssen. Fest steht, dass Apple immer noch Kartenmaterial von Drittanbietern verwendet und keine eigenen Kartendienste betreibt. Zwar versucht Apple nun dies mit eigenen Fahrzeugen nachzuholen, aber es wird wahrscheinlich noch sehr lange dauern, bis Apple alle Straßen dieser Welt abgefahren hat, um ein flächendeckendes Netz zu erstellen. Somit müsste man mit einem Kartenanbieter ein Deal vereinbaren, der auch die Offline-Nutzung der Karten erlaubt. Wir sind gespannt, ob Apple diesen Schritt wagen wird.

Was würdet ihr davon halten?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top-Shopping Apps für Weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür und in deinem Kleiderschrank hängt noch nichts Passendes für Heilig Abend und Silvester? Kühlschrank auch noch leer? Die Lösung für Eure Probleme findet Ihr im iTunes-Store, denn dort tummeln sich viele passende Apps um mit iPhone und iPad zu shoppen.

Ausgewählte Einkauf-Apps für Kleidung und Co:

Zalando hat sich mit seinem großen Online-Shop mittlerweile einen Namen gemacht und hat immer die neuesten Trends im Angebot. Die passende Zalando-App für das iPhone ist kostenlos im iTunes-Store erhältlich. Die Zalando-App ermöglicht es Styles zu fotografieren und im Sortiment dann nach ähnlicher Kleidung zu suchen. Auch ein Barcode-Scanner kommt zum Einsatz um das richtige Teil zu finden sowie eine integrierte Sendungsverfolgung. Übrigens Zalando versendet ohne Versandkosten… Dealbunny hält für deine Weihnachts-Shopping-Tour täglich Gutscheine, Schnäppchen, Angebote und Deals übersichtlich sortiert bereit. Die kostenlose App ist im iTunes-Store erhältlich und bietet die Möglichkeit Deals nach Kategorien zu ordnen. Tägliche Schnäppchenangebote werden von Gewinnspielen und Gutscheinen ergänzt Gettings zeigt euch unter regionalem Kontext Angebote, Gutscheine, Coupons und Rabatte in Eurer Nähe und führt euch via Navigation sogar direkt hin – auch Premium-Marken. Die gefundenen Schnäppchen werden in elf Themenwelten, z.B. Freizeit und Gastronomie, dargestellt. Die App ist im iTunes-Store kostenlos erhältlich und es ist keine Anmeldung/ Registrierung notwendig. Avenyou hat für Shopping-Begeisterte die Möglichkeit sich eine eigene Einkaufsmeile mit seinen Lieblings-Shops zu erstellen. Die Auswahl ist groß: 1.700 Online-Shops stehen zur Verfügung und versorgen einen über den News-Feed mit Gutscheinen, Neuigkeiten und Rabatten. Zudem kann man passend zu Weihnachten Wunschlisten erstellen und seine Shops via Social-Media mit Freunden teilen. Die App ist ebenfalls kostenlos im iTunes-Store erhältlich. Preise und Preisinformationen vergleichen könnt ihr mit Barcoo, einem mobilen Barcode-Scanner, der dank integriertem Verbrauchermagazin Tipps zu Gesundheit, Beauty und Ernährung bereithält. Auch Testberichte und Bewertungen von anderen Nutzern sowie Infos zu kritischen Inhaltsstoffen sind abrufbar. Die kostenlose App informiert zudem über Angebote in Eurer Nähe. Idealo ist sicher den meisten von uns schon ein Begriff, die App setzt dies auch für iPhone und Co um: 36.000 Online-Shops werden anhand ihrer Preise verglichen, Filter und Barcode-Scanner helfen sein Produkt zu finden. Die kostenlose Idealo-App liefert zudem Infos zum Produkt mit Bild, Video, Test, Meinung und Datenblatt. Wem das Produkt zunächst noch zu teuer ist, der speichert es auf dem Merkzettel und bekommt bei Rabattierung direkt eine Mitteilung. MyBestBrands zeigt euch die besten Fashion- und Lifestyle-Angebote sowie Sales der führenden Online-Shops. Markenprodukte von Kopf bis Fuß warten in der kostenlosen iOS-App auf Euch. Outfittery hingegen ist euer persönlicher Style-Experte auf dem iPhone. Eine Vorschau und Stilberatung stellt euch ein Outfit zusammen, im Vorfeld müsst ihr einen kurzen Online-Fragebogen zu eurem Style durchlaufen. Im Anschluss wird das zusammengestellte Outfit kostenfrei versandt. In einer Wunschliste in der kostenlosen App kann man zudem Artikel speichern und teilen. Für clevere Sparfüchse ist die kostenlose App Shopkick eine clevere Adresse: kostenlose Gutscheine als Dankeschön für den Einkauf bei Douglas, Saturn & Media Markt, Obi und Co warten auf Euch, die ihr durch Punkte gegen Gutscheinkarten eintauschen könnt. Stylebop ermöglicht es dir zu shoppen wie die Stars: Kleidung von Hollywood-Stars wird anhand von Fotos analysiert und Infos zu Preis und Designer bekannt gegeben. Mit einer 3D Ansicht kann man sich die Artikel genauer anschauen und dann super easy aus der App heraus bestellen. Aber Achtung die kostenlose App hat sündhaft teure Kleidungsstücke im Angebot… Jetzt steht dem großen Weihnachtseinkauf nichts mehr im Weg – vor allem bei der Bandbreite an schicken Shopping-Highlights… Wir wünschen Euch viel Erfolg und hoffen auf tolle Fundstücke zu klasse Preisen! </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 18.11.15

Bildung Bücher Dienstprogramme Finanzen Foto & Video Gesundheit & Fitness Lifestyle Musik Nachschlagewerke Produktivität Reisen Spiele Unterhaltung Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S bei Vodafone: Alle Modelle SOFORT lieferbar

iPhone 6S bei Vodafone: Alle Modelle sind sofort lieferbar. Rund um den jährlichen iPhone-Verkaufsstart dreht es sich um die Lieferzeit der Geräte. Wie schnell kann das iPhone 6S geliefert werden? Sind genügend iPhone 6S auf Lager? Welches Modelle haben eine besonders lange Lieferzeit? Hier findet ihr das iPhone 6S bei Vodafone.

vodafone161115_2

Nachdem sich das iPhone 6S zum Verkaufsstart Ende September noch sehr rar gemacht hat und die Lieferzeiten zum Teil auf mehrere Wochen je nach Modell hochgeschossen war, gibt es seit einiger Zeit eine deutliche Verbesserung zu spüren. Apple konnte die Produktion hochfahren und der erste große Ansturm ist vorbei. Vodafone kann ab sofort alle iPhone 6S Modelle sofort liefern. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr euch für ein iPhone 6S, iPhone 6S Plus, eine bestimmte Speichergröße oder eine bestimmte Farbe entscheiden.

Vodafone: iPhone 6S mit Vertrag sofort lieferbar

Denkt ihr derzeit darüber nach, euch ein iPhone 6S mit Vertrag anzuschaffen? Oder soll es lieber ein iPhone 6S Plus mit Vertragsbindung sein? Dann guckt bei Vodafone vorbei. Das Düsseldorfer Unternehmen kann alle Modelle sofort liefern. Nachdem lange zeit das iPhone 6S Plus deutlich schlechter lieferbar war, als das iPhone 6S sind nun alle Modelle sofort verfügbar.

iPhone 6S (Plus) in den Vodafone Red Tarifen

Vodafone bietet das iPhone 6S und iPhone 6S Plus in den Red Tarifen an. Wir empfehlen euch das iPhone 6S im Vodafone Red 3. Dieser bietet euch eine Telefon-Flat ins dt. Festnetz und in alle dt. Handynetze, eine SMS-Flat sowie eine Datenflat (4GB Highspeed-Volumen mit bis zu 225MBIt/s, LTE).

Im Rahmen einer Online-Aktion bietet euch Vodafone derzeit 12×10 Euro Rabatt (nur für Neukunden), 24x 7,50 Euro Online-Aktionsrabatt, monatlich 5 Euro Wechselbonus. Zudem erhaltet ihr 3 Monate lang den Musik-Streaming-Dienst Deezer kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac App Store: “App” ist beschädigt und kann nicht geöffnet werden.

Mitte letzter Woche kam es aufgrund eines abgelaufenen Sicherheitszertifikats1 beim Starten von Apps aus dem Mac App Store zu folgendem Fehler:

“App Name” ist beschädigt und kann nicht geöffnet werden. Löschen Sie “App Name” und laden Sie sie erneut vom App Store.

Bildschirmfoto 2015-11-17 um 18.46.38

Auch bei mir kam es bei einer Handvoll Apps zu diesem Fehler, der tatsächlich in der Regel mit dem simplen Löschen der App im Finder und Neuinstallation aus dem MAS gelöst werden kann.

Selbst Apps, die seit ihrem Kauf nicht mehr über den Mac App Store angeboten werden, können über die u.U. seeehr lange Liste der gekauften Artikel erneut installiert werden.

Bildschirmfoto 2015-11-18 um 12.14.42-minishadow

Problemtisch wird es allerdings, wenn man noch mit älteren Versionen von OS X unterwegs ist.

Die aktuelle Version 2.1.1 von Tweetbot erfordert beispielsweise OS X 10.10 Yosemite zur Installation. Nutzt man also Mavericks oder darunter, muss man mit der letzten kompatiblen Version 1.6.2 Vorlieb nehmen, die bei der Neuinstallation aus dem MAS auch geladen wird. So weit so gut… allerdings ist diese alte Version weiterhin mit dem abgelaufenen Zertifikat signiert, was uns wieder zum Anfang des Problems bringt…

Der einzige Ausweg scheint die Aktualisierung des Betriebssystems, was man aus unterschiedlichen Gründen vielleicht gar nicht möchte. Und was passiert mit Macs, die das aktuelle Betriebssystem aufgrund ihres Alters gar nicht installieren können?! Erschwerend kommt hinzu, dass Apple es Entwicklern nicht erlaubt ältere Versionen ihrer Software mit einem aktualisierten Zertifikat auszustatten und so lauffähig zu halten.

Ich weiß natürlich nicht welche Philosophie Apple mit diesem endkundenunfreundlichen Verhalten verfolgt… will man, dass alle das neuste OS nutzen, will man mehr neue Macs verkaufen?! Auf jeden Fall wird dadurch allen Mac App Store Apps ein Haltbarkeitsdatum aufgedruckt und es macht das sinnvolle ‘letzte kompatible Version Laden’-Feature des Mac App Store hier komplett nutzlos.

  1. für technisches Hintergrundwissen zu dem Zertifikatsfehler empfehle ich diesen Artikel bei den Kollegen von iMore oder diesen Tweet eines App-Entwicklers ↩︎

agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker verschenkt 100.000 Präsente – so funktioniert es

Der bekannte Zubehörlieferant Anker verschenkt aktuell 100.000 Präsente an treue Kunden.

Per Pressemitteilung und Mail an Nutzer startet Anker die „Loyalty Rewards 2015“. Anker, im Markt mit Akkus, Kabeln, Speakern und vielem mehr vertretern, beschenkt Euch dann, wenn Ihr bereits vor dem 15. November 2015 mindestens drei Anker-Produkte gekauft habt.

Anker Aktion

Um welche Präsente und Geschenke es sich genau handelt, verrät Anker nicht. Es soll eine Überraschung sein.

So funktioniert es

  • -> ruft diese Website auf
  • -> dann müsst Ihr Euch via Facebook einloggen
  • -> im nächsten Schritt Telefonnr. eingeben, die Ihr bei Amazon auch hinterlegt habt
  • -> so kann Anker Eure Einkäufe vor dem 15.11. verifizieren
  • -> fertig! Ist die Verifizierung seitens Anker abgeschlossen, erhaltet Ihr laut Anker eines von 100.000 Überraschungs-Präsenten nach Hause geschickt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Werner the windy penguin: neuer Endless-Runner im ewigen Eis

Der belgische Indie-Entwickler The Mandarin hat diese Woche sein neues Spiel Werner the windy penguin (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Die nur für iPhone optimierte App ist ein Endless-Runner und kostet 0,99€.

Mit einem Pinguin namens Werner rennt ihr durchs ewige Eis. Berührt ihr die rechts Display-Seite, springt Werner und kann so Hindernisse wie Abgründe im Schnee oder Übergänge zwischen Eisschollen überwinden. Berührt ihr das Display hingegen links, packt er sich bäuchlings in den Schnee und slidet durch die Gegend.
Werner the windy penguin iOS Spiel
Das Sliden hat auch eine besondere Bewandtnis, denn Werner the windy penguin (AppStore) ist kein ganz normaler Endless-Runner. Sliden müsst ihr immer dann, wenn Werner auf glatte Eisschichten trifft, sonst ist der Lauf wie bei einem anderen Fehler vorbei. Dadurch baut er aber auch Geschwindigkeit auf, was das Spiel schneller und damit schwerer macht. Geht es euch zu schnell zur Sache, könnt ihr wieder abbremsen, indem ihr im Schnee slidet. Ihr könnt also selbst die Geschwindigkeit bestimmen.

Doch die Geschwindigkeit spielt auch eine übergeordnete Rolle. Zum einen könnt ihr sie ebenfalls wie die zurückgelegte Entfernung als Highscore angehen. Und zum anderen gibt es 3 verschiedene Level, die ihr erst bei bestimmten Geschwindigkeitsstufen erreicht. Wer also das gesamte Spiel sehen will, darf nicht nur wie eine lahme Ente durch den Schnee watscheln…

Werner the windy penguin Trailer

Der Beitrag Werner the windy penguin: neuer Endless-Runner im ewigen Eis erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wordeaters – spielend Russisch lernen

Wordeaters – spielend Fremdwörter lernen!HAUPTMERKMALE:– 2 Spiel-Modi: Russisch-Deutsch und Deutsch-Russisch– 24 levels mit 2000 wichtigsten Russischen Wörter– Mehr als 20 levels zu verschiedenen Themen (Flughafen, Stadt, Nahrung, Kleidung, etc.)– Die Endlosmodus enthält 3200 Wörter– Alle Wörter mit Sprachausgabe– Schöne Grafiken und Klänge
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Verbreitung von iOS 9 leicht gestiegen

Das im September veröffentlichte Mobilbetriebssystem iOS 9 ist laut Apple inzwischen auf etwa 67 Prozent aller iOS-Geräte installiert. Rund 24 Prozent der iOS-Hardware wird demnach mit dem iOS 8 betrieben. Auf ältere Betriebssystemversionen entfallen ungefähr neun Prozent.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll in diesem Jahr 2,4 bis 2,6 Millionen iPad Pro verkaufen

Seit letzter Woche ist das neue iPad Pro im Handel erhältlich, nun hat sich KGI-Analyst Ming-Chi Kuo zu den erwarteten Verkaufszahlen geäußert. Der Experte geht davon aus, dass Apple bis Jahresende 2,4 bis 2,6 Millionen iPad Pro verkaufen wird. Im ersten Quartal 2016 sollen die Absatzzahlen auf 2,1 bis 2,3 Millionen Geräte zurückfallen – ein solcher Rückgang ist jedoch nicht ungewöhnlich, da die Verkaufszahlen im Weihnachtsquartal für gewöhnlich höher liegen und viele Kunden zudem möglichst...

Apple soll in diesem Jahr 2,4 bis 2,6 Millionen iPad Pro verkaufen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

NeverLose sucht Unterstützer: Ski & Snowboard vor Verlust und Diebstahl schützen

Ein kleines Team aus Österreich sucht derzeit bei Indiegogo Unterstützer für eine kleine Idee, die vor allem bei Wintersportlern sehr gut ankommen dürfte.

NeverLose

Berghütten und Après-Ski-Partys sind ein Paradies für Bösewichte. Schließlich stehen dort zahlreiche Skier und Snowboard quasi zum Mitnehmen bereit vor der Tür. Auch ich persönlich finde es immer wieder erstaunlich, dass wir Wintersportler unser teilweise mehrere hundert Euro teures Equipment so gut wie unbeaufsichtigt stehen lassen, wenn es mittags zum Essen auf die Hütte oder abends auf einen Absacker in die Bar geht. In der Großstadt wird jedes Fahrrad angekettet, aber ein Schloss für Ski oder Snowboard sieht man quasi nirgends.

Das hat sich wohl auch der Hersteller von NeverLose gedacht, ein kleines Team aus Österreich, das an einem ganz besonderen Bluetooth-Gerät arbeitet und derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo nach Unterstützern sucht. Das kleine Zubehör soll dabei helfen, Skier, Snowboards oder gar Fahrräder vor Dieben zu schützen und Tiefschnee-Fahrern dabei helfen, ihr verlorenes Equipment wieder zu finden.

NeverLose ist ein kleines Tracker, im Doppelpack für rund 80 Euro vorbestellt werden kann – allerdings ist das Finanzierungsziel von 30.000 US-Dollar momentan noch nicht ganz erreicht. Ausgeliefert werden sollen die ersten Geräte bereits im Januar, also kurz nach dem Auftakt der europäischen Skisaison.

Die Verwendung von NeverLose ist relativ einfach: Zunächst wird eine kleine Adapter-Platte mit 3M-Kleber auf dem Ski oder dem Snowboard angebracht, bevor der Tracker selbst mit der Platte verschraubt wird und so nicht nur bombenfest verankert ist, sondern mit dem passenden Werkzeug auch abgenommen werden kann – etwa zum Austausch der langlebigen Batterie oder für einen Wechsel auf ein anderes Sportgerät – unter anderem wird auch eine Fahrradhalterung für NeverLose angeboten.

NeverLose findet versunkene Skier im Tiefschnee

Um den Alarm-Modus zu aktivieren, muss NeverLose über eine App scharf geschaltet werden. Sollte der Tracker samt Ski, Snowboard oder Fahrrad länger als fünf Sekunden bewegt werden, ertönt ein lauter und unangenehmer Piepton, der die meisten Langfinger abschrecken dürfte. Sollten die Skier nur Umfallen, wird der Alarm dagegen nicht ausgelöst – das kann vor einer Hütte ja immer mal passieren. Auch für den Fall der Fälle ist gesorgt: Sollte sich der Akku eures iPhones verabschieden, kann der Alarm-Modus von NeverLose mit einem zuvor eingestellten Klopf-Muster wieder deaktiviert haben.

NeverLose bietet zudem einen zweiten Modus, der für alle Skifahrer interessant ist, die es auch in den Tiefschnee verschlägt. Wer bereits einen Ski im Pulverschnee verloren hat, wird dieses Extra zu schätzen wissen: Sobald das Bluetooth-Signal zwischen iPhone und NeverLose schwächer wird – also immer dann, wenn man stürzt und den Ski im Schnee verliert – wird der Alarm-Ton automatisch aktiviert. So kann man den verlorenen Ski im Tiefschnee wiederfinden, ohne das iPhone aus der Tasche holen zu müssen.

(YouTube-Link)

Der Artikel NeverLose sucht Unterstützer: Ski & Snowboard vor Verlust und Diebstahl schützen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PC-Spiel Schiffbruch startet auf iOS

schiff-2Mit der iOS-Adaption Schiffbruch hat Johannes Tscholl das Abenteuerspiel von Dirk Plate jetzt auf iPhone und iPad portiert und bietet die 1-zu-1 Umsetzung des Klassikers seit heute für 99 Cent im App Store an. Das Remake spielt sich wie das Original und fordert euch dazu auf, die automatisch generierte Insel nach Lebensmitteln, Werkzeugen, Wasser und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Patent zeigt Augen-Tracking für die Bildschirme

Ein neues interessantes Patent beschreibt, wie Apple die Interaktion verbessern könnte.

Bei dem Verfahren geht es darum, zeitbasierte Interface-Elemente länger anzuzeigen, damit der User nichts Wichtiges verpasst. Ankommende Benachrichtigungen würden so zum Beispiel nicht vom Bildschirm verschwinden, solange sie nicht gelesen werden.

Display Zukunft Trend

Augen-Tracking ist vielseitig anwendbar

Ein weiteres Beispiel für das mögliche Augen-Tracking wäre Autocorrect. Wenn ein Wort ausgebessert werden soll, würde der Vorschlag als schwebende Textbox angezeigt. Wenn der Nutzer sie aber nicht ansieht, also nicht bemerkt, soll sie einfach so lange angezeigt werden, bis sie zur Kenntnis genommen wurde, wie AppleInsider berichtet.

Übrigens: Samsung hat schon vor längerer Zeit mit Augen-Tracking experimentiert, um beispielsweise Videos zu pausieren, wenn der Nutzer wegsieht, oder den Bildschirm aktiv zu belassen, solange er angesehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker verschenkt über 100.000 Präsente an treue Kunden

Wer regelmäßig Apfelpage liest, der dürfte in der Vergangenheit auch über das eine oder andere Anker-Produkt gestolpert sein. Anker bietet ein umfassendes Produktportfolio, angefangen von günstigen Schutzhüllen für das iPhone über externe Akkus bis hin zu Premium Speakern. Um Danke zu sagen, verschenkt Anker aktuell über 100.000 Päckchen an treue Kunden. Der Hersteller informiert darüber in einer E-Mail.

Anker Aktion

Alle Anker-Kunden, die vor dem 15. November 2015 schon mindestens drei Produkte gekauft haben, können von der Geschenk-Aktion profitieren. Um welche Geschenke es sich im Detail handelt, bleibt eine Überraschung. Solltet ihr zu den Glücklichen gehören, die als treue Anker-Kunden eingestuft werden, könnt ihr wie folgt euer Geschenk ordern. Ruft dazu einfach mit dem iPhone oder iPad folgende Website auf. Nach erfolgreichem Login über Facebook, werdet ihr aufgefordert eine Telefonnummer einzugeben. Dabei bietet es sich an die Nummer zu hinterlegen, die auch bei Amazon eingetippt wurde. Schließlich kann Anker dann so schneller nachvollziehen, ob ihr auch in der Tat schon drei Produkte vor dem 15. November erworben habt.

Tolle Aktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Kurzclips promoten aktuelle Serienhits und Games

Apple TV: Kurzclips promoten aktuelle Serienhits und Games auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple startet anscheinend eine etwas größer angelegte Werbekampagne für seine Set-Top-Box Apple TV. So releaste der iKonzern insgesamt fünf Kurzclips, die verschiedene Serien- und Game-Angebote des neuen Apple TVs promoten […]

Der Beitrag Apple TV: Kurzclips promoten aktuelle Serienhits und Games erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Thunderbolt-2-Dock mit umfangreicher Ausstattung

Thunderbolt-2-Dock mit umfangreicher Ausstattung

Sonnet hat eine neue Erweiterungsbox für Macs auf Thunderbolt-2-Basis vorgestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Produktionsfehler: Silbernes iPad Pro mit goldenem Touch-ID-Ring

In den USA ist ein iPad Pro mit Produktionsfehler aufgetaucht. Es handelt sich um ein Modell mit silberner Rückseite und goldenem Touch-ID-Ring. Ein Kunde von AT&T hat ein silbernes iPad Pro mit goldenem Touch-ID-Ring geliefert bekommen. Normalerweise bietet Apple Modelle an, die mit jeweils passende Farben verwenden. Ein goldenes iPad Pro nutzt einen goldenen Touch-ID-Ring, (...). Weiterlesen!

The post Produktionsfehler: Silbernes iPad Pro mit goldenem Touch-ID-Ring appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.2 El Capitan: Vierte Beta für Entwickler und Tester veröffentlicht

Entwickler und Teilnehmer des Beta-Test-Programms von Apple können sich seit gestern Abend die vierte Beta-Version von OS X 10.11.2 El Capitan herunterladen. Bei der Betriebssystem-Aktualisierung handelt es sich in erster Linie um ein Wartungs-Update. Apple will mit OS X 10.11.2 El Capitan die Stabilität und Performance des Desktop-Betriebssystems verbessern. Das Unternehmen wird aber wohl keine oder nur wenige neuen Funktionen einführen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe erweitert RAW- und Objektiv-Unterstützung in Photoshop CC

Adobe hat die Photoshop-Erweiterung Camera Raw in der Version 9.3 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: Abhol-Service in Kanada und Australien gestartet

Apple Store: Abhol-Service in Kanada und Australien gestartet auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple weitete seinen Abhol-Service aus und bietet diesen jetzt auch für Kunden in Australien und Kanada an. Während Kunden aus den USA seit 2011 vom praktischen Pick-Up-Service profitieren, kommen nun […]

Der Beitrag Apple Store: Abhol-Service in Kanada und Australien gestartet erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive: Der Pencil wird den Finger nicht ersetzen

pencil-technikIn einem Interview mit dem Londoner Magazin Wallpaper hat Apples Chef-Designer Jony Ive interessante Ansichten zum Zeichenstift Pencil geäußert. Die Eingabe per Finger wolle Apple damit keinesfalls ersetzen. Ive sieht den Stift als perfekte Ergänzung zur klassischen Touchscreen-Nutzung auf Apples iOS-Geräten. Als die Benutzeroberfläche der Geräte entwickelt wurde, wäre die entscheidende Vorgabe ja gewesen, keinesfalls […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple entschudligt sich für Mac App Store Probleme der vergangenen Woche

Der ein oder andere Anwender wird in der vergangenen Woche Probleme im Mac App Store festgestellt haben. So konnten Apps nicht mehr geöffnet werden und Anwender erhielten eine Fehlermeldung, dass die Applikation beschädigt sei und ein erneuter Download notwendig ist. Dies war sowohl für Anwender als auch Enntwickler mehr als ärgerlich. „Schöner Mist“, vor allem, weil man da von Entwicklerseite her nichts machen konnte.

mac_app_store_zertifikate_error

Apple entschuldigt sich

In einem Schreiben an Entwickler entschuldigt sich Apple vielmals für die Probleme der vergangenen Woche. Grund für die Probleme war ein Update für die Sicherheitszertifikate im Mac App Store. Dies war seitens Apple ein geplantes Update und habe bei den meisten Anwendern keine Probleme verursacht. Allerdings habe die Veränderungen bei einigen Anwendern zu Problemen geführt, die Apple nun beseitigt hat.

Apple hat dem Mac App Store ein neues Sicherheitszertifikat mit einer stärkeren SHA-2 Verschlüsseldung spendiert. Zuvor kam ein Sicherheitszertifikat mit SHA-1 zum Einsatz. Ein Cache-Problem habe dazu geführt, das das Zertifikat nicht zugewiesen werden konnte. Zudem gab es Probleme bei der Gültigkeitsprüfung, bei der eine sehr alte Version von OpenSSL zum Einsatz kam, die SHA-2 nicht unterstützt.

Kurzum: Die Umstellung auf SHA-2 ist unglücklich gelaufen. Apple hat die Probleme schnell erkannt und diese besetigt. Nun entschudligt sich das Unternehmen für die Unannehmlichkeiten. (via Appleinsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erster iPhone Vibrator

Gadget verwandelt dein iPhone zu einem Vibrator

IZIVIBE hat nach eigenen Angaben das weltweit erste Sex-Spielzeug mit Vibrationsfunktion über das iPhone auf den Markt gebracht. Alles was man dazu braucht, ist die iPhone-Hülle und die App. izivibe-coque-smartphone-sextoy-connecte IZIVIBE Produktmanagerin Remy Waddle, die das Produkt entworfen hat, wollte ein einfaches und effektives Sexspielzeug für den alltäglichen Gebrauch. Das IZIVIBE Gehäuse ist aus 100% medizinischem Silikon und der Griff dient als Vibrator, der durch das Telefon aktiviert wird. Sieben verschiedene Vibrationsintensitäten bieten extra Spaß und können einfach gesteuert werden. Zudem kann der Vibrator als klassischer Dildo angewendet werden – mit oder ohne Vibration bleibt den Anwendern überlassen. Wer in einer Fernbeziehung lebt und trotzdem gemeinsam Spaß haben will, für den gibt es in der IZIVIBE App einen Fernzugriff… Die Außenseite des Smartphone-Vibrators ist glatt und das Material hypoallergen sowie frei von Phthalaten. Das Produkt selbst ist seit 12. November auf der IZIVIBE Website dargestellt, allerdings steht es noch nicht zum Verkauf bereit.

Virtuelle Realität mit neuem Gadget erleben

Das Gadget „Virtueller-Transformer“ transformiert die virtuelle Realität und passt trotzdem in die Hosentasche: Auf der Rückseite sind Linsen angebracht, die man umschalten kann, die Linsen werden umgedreht und zwischen sich und dem Bildschirm platziert. Das Ergebnis ist beeindruckend, bei Spielen sorgt es für enormen Spaß und macht süchtig – es fühlt sich an als sei man mitten drin. Durch die offenen Seiten ist man allerdings nicht komplett losgelöst von der Realität und bekommt weniger Bewegungskrankheiten. Bei aktuellen Virtuellen-Realität-Headset ist das Gehäuse bzw. der Gehäuserand meist geschlossen. figmentlife07 Das Gadget von Designer Wang wird in Zukunft sicher interessanter und kann einen Hype auslösen, schließlich sin 360-Videos interessanter als je zuvor und das Gadget kann überall mit hingenommen werden, ohne Setup, ohne Kopfhörer. Aktuell ist das Figment nicht sehr billig und kostet im Einzelhandel 79 US-Dollar. Erhältlich ist es in den Farben Schwarz und Weiß. Der Versand soll im Frühjahr 2016 starten. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro für iPad: Großes Update, neue Funktionen

WeatherPro fürs iPad gibt es seit wenigen Minuten im neuen Design im Store.

Das iPad-Update auf Version 4.0 war von der MeteoGroup ja bereits angekündigt worden. So unterstützt WeatherPro nun Slide Over und Split-View auf dem iPad Air 2. So könnt Ihr Euch in einer anderen App aufhalten, aber in der rechten Leisten einen Blick auf das Wetter werfen.

WeatherPro iPad neu 2015

Zudem bietet die iPad-App jetzt auch die Spotlight-Suche. Hier könnt Ihr Eure favorisierten Orte schneller abrufen. Das aktuelle Wetter wird zudem jetzt direkt in der Übersicht angezeigt, unabhängig davon, ob Ihr die App im Quer- oder Hochformat verwendet. Die Favoritenliste ist nach links gewandert und nun dauerhaft sichtbar. Außerdem wurde das Icon überarbeitet, es wirkt jetzt flat.

Zusätzlicher Bonus

Was bereits in der iPhone-App erfreulich war, wurde nun auch auf dem iPad umgesetzt: Alle Radar- und Satellitenbilder sind jetzt auch auf dem iPad in HD-Auflösung gratis nutzbar. Dazu müsst Ihr nicht mal ein Premium-Paket gebucht haben.

WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(83)
2,99 € (iPad, 37 MB)
WeatherPro WeatherPro
(41)
2,99 € (iPhone, 39 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cross-Plattform-Entwicklung: Xamarin veröffentlicht Version 4

Cross-Plattform-Entwicklung: Xamarin 4

Die aktuelle Suite zum Entwickeln und Testen mobiler Apps bringt vor allem Neuerungen bei Xamarin Forms, die native UI-Elemente verwenden. Bei der Analyse der Apps hilft das nun verfügbare Xamarin Insights.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive: Darum heißt der Apple Pencil nicht Apple Stylus

Vor knapp einer Woche hat sich Apples Chefdesigner Jony Ive bereits zum neuen iPad Pro und dem 99 US-Dollar teuren Apple Pencil geäußert. Nun gab Ive auch gegenüber dem Wallpaper Magazin ein Statement zum neuen Eingabestift für das iPad Pro ab.

fiftythree_gold_pencil_inhand

Bei der Entwicklung des mobilen Betriebssystems iOS war es Apple von Beginn an wichtig es so zu programmieren, dass die mobilen Endgeräte ausschließlich mit dem Finger bedient werden können. Im Laufe der Zeit kristallisierten sich jedoch immer wieder Nutzer heraus, die einen Eingabestift für präzisere Zeichnungen und Schreibarbeiten forderten. Ive betont, dass die Entwicklung des iPad Pro und des Apple Pencil immanent wichtig war um ein natürliches Schreiberlebnis gewährleisten zu können. Im weiteren Verlauf des Interviews äußerte sich Ive auch zur Namensgebung. Pencil war von vornherein sein Favorit, so dass Stylus eher weniger in Frage kam. Der Begriff Stylus ist Ive zufolge zu technisch, mit Pencil verbinde man schon eher ein analoges Instrument, was der Apple Stift nun einmal auch sein soll. Die Nutzer sollen dabei an einen Zeichenstift denken, so wie er im Alltag geläufig ist.

Jony Ive betont weiterhin, dass Apple bei der Entwicklung des Pencil in keinster Silbe daran dachte, die Eingabe mit den Fingern dauerhaft zu ersetzen. So sei der Pencil vorrangig für Designer, Künstler oder Marketing-Experten gedacht. Trotz der recht eingeschränkten Zielnutzer, ist die Nachfrage nach dem Apple Pencil so hoch, dass die Lieferzeit aktuell bis zu fünf Wochen beträgt und die Preise für den Stift bei ebay nahezu explodieren. Am Ende sei der Finger bei Apples mobilen Endgeräten nach wie vor das primäre „Eingabeinstrument“, dennoch hält der Apple Pencil für präzisere Linienführungen und Zeichnungen her.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chat with Darth

Chat with Darth Vader

oder die Star-Wars-Saga im iChat.

Flickr

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil wird für bis zu 500 US-Dollar verkauft

pencil-1

Apple hat mit dem iPad Pro offenbar einen sehr guten „Griff“ gemacht und nach ersten Einschätzungen binnen kürzester Zeit viele Geräte verkaufen. Beim Apple Pencil sieht dies aber nicht so aus, denn der Konzern hat große Lieferprobleme und kann erst in 4 bis 5 Wochen die meisten Bestellungen abarbeiten. Nun schlagen Erstkäufer genau aus diesem Problem Profit und verkaufen den Apple Pencil teilweise zu Wucherpreisen, die bis zu 500 US-Dollar betragen. Aus diesem Grund versucht Apple so schnell wie nur möglich alle Bestellungen abzuarbeiten.

Bildschirmfoto 2015-11-18 um 06.58.59

Pencil ist beliebter als gedacht
Blickt man auf die Worte von Steve Jobs zurück „Wer braucht einen Stylus?“ ist das Interesse an genau diesem Produkt von Apple auf den ersten Blick überraschend. Allerdings hat sich Jobs damals auf die Bedienung eines Smartphones und nicht eines großen Tablets bezogen.
Die Anwendungsbereiche des iPad Pro sind aber komplett anders als bei einem iPhone, weshalb es nicht so erstaunlich sein dürfte, dass fast jedes iPad Pro auch mit dem Apple Pencil bestellt wird. Somit kann Apple ein sehr erfolgreiches Zusatzprodukt verbuchen, welches hoffentlich vor Weihnachten noch lieferbar ist. Warum Apple solche Lieferprobleme hat, ist noch nicht klar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rdio: 150.000 zahlende Nutzer, 2 Mio. Verlust pro Monat

rdioDer gestern bekannt gewordene Konkurs des Musik-Streaming-Anbieters Rdio – die US-Marke Pandora wird Teile des Spotify-Konkurrenten übernehmen und arbeitet an einem eigenen Streaming-Angebot – zeigt wie hart umkämpft der Streaming-Markt Ende 2015 ist. So liegen aktuell die ersten Zahlen zum Umsatz, dem Gewinn und dem Verlust des 2008 gegründeten Streaming-Anbieters vor. Eriq Gardner rechnet im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Pencil ist kein Stylus

Apples Chef-Designer Jonathan Ive hat sich erneut über die wichtige Bedeutung des Apple Pencil geäußert. In einem Interview, das er gegenüber dem Wallpaper Magazine gab, sagte Ive, dass der Pencil nicht als Stylus diene, der die Bewegungen des Fingers auf dem iPad Pro ersetze. Vielmehr sei der Apple Pencil dazu gedacht, Zeichnungen vorzunehmen. Derweil liegen die Lieferzeiten für den Apple Pencil im Online Apple Store zwischen vier und fünf Wochen. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pandora kauft Rdio für 75 Millionen US-Dollar

Der Musik-Streaming-Dienst Pandora „kauft“ den Konkurrenten Rdio für 75 Millionen US-Dollar, der im Zuge der Übernahme seinen Betrieb einstellen wird. Pandora hat in einer Pressemeldung die Übernahme des Konkurrenten Rdio angekündigt. Der Kauf bietet Pandora die Technologie und Patente von Rdio. Vielen Mitarbeitern Rdios soll darüber hinaus ein Job im Pandora-Team angeboten werden, heißt es. (...). Weiterlesen!

The post Pandora kauft Rdio für 75 Millionen US-Dollar appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe schließt Sicherheitslücken in ColdFusion

Adobe hat drei Sicherheitslücken in ColdFusion geschlossen. Sie betreffen die Versionen 10 und 11 der Software und können von Angreifern unter anderem für sogenannte Cross-Site-Scripting-Attacken ausgenutzt werden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro für iPad: Großes Update mit vielen Anpassungen & neuen Funktionen

Die beliebte Wetter-App WeatherPro erstrahlt seit heute auf dem iPad im neuen Glanz. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

WeatherPro iPad 1

Als WeatherPro (iPhone/iPad) in der vergangenen Woche anlässlich des siebten Geburtstags der iPhone-Version für nur 99 Cent angeboten wurde, haben wir euch bereits auf das bevorstehende Update der iPad-Anwendung aufmerksam gemacht, die zuvor mehr als ein halbes Jahr nicht mehr aktualisiert wurde. Als Belohnung für die lange Wartezeit wurde die 2,99 Euro teure iPad-App nun runderneuert und mit einem großen Update auf Version 4.0 ausgestattet.

Das grundlegende Design der App hat sich zwar nicht geändert, auch dem Farbkonzept ist die MeteoGroup treu geblieben. Ansonsten ist aber kaum ein Stein auf dem anderen geblieben, angefangen haben die Verbesserungen sogar beim Icon, das nun in einem flachen und schlichten Look auf dem Homescreen zu finden sein wird.

WeatherPro unterstützte neue Multitasking-Funktionen von iOS 9

Besonders freuen dürfen sich Besitzer eines iPads mit iOS 9, denn WeatherPro unterstützt ab sofort Slide Over und Split View, um ein Blick auf die Wettervorhersage werfen zu können, während man eine andere App verwendet. Außerdem findet die Spotlight-Suche nun Favoriten, die zuvor in WeatherPro angelegt wurden. Eine nette Sache, aber bevor ich „Schladming“ in der Suche eingebe, habe ich die App schon drei Mal direkt geöffnet.

Sehr spannend sind dagegen die Änderungen an der Benutzeroberfläche. So wird das aktuelle Wetter direkt in der Übersicht angezeigt, egal ob man WeatherPro im Quer- oder Hochformat verwendet. „Außerdem haben wir die Bedienung vereinfacht, indem wir die Favoritenliste links angeordnet und dauerhaft sichtbar gemacht haben, selbst wenn Sie sich gerade die HD-Karten oder die Radar- und Satellitenanimationen anschauen. Sobald sie einen anderen Favoriten auswählen ändert sich auch der Kartenausschnitt der aktuellen Ansicht“, heißt es außerdem in der Update-Beschreibung.

Eine weitere Änderung kennen wir schon von WeatherPro für das iPhone. Ab sofort sind alle Radar- und Satellitenbilder in HD-Auflösung auch auf dem iPad für alle Nutzer kostenfrei verfügbar, selbst wenn kein Premium-Paket gekauft wurde.

WeatherPro iPad 2

Der Artikel WeatherPro für iPad: Großes Update mit vielen Anpassungen & neuen Funktionen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stabilitätsprobleme beim iPad Pro - iOS 9.2 sorgt für Abhilfe

Einige Besitzer des iPad Pro klagen über Stabilitätsprobleme bei der längeren Verwendung des 12,9-Zoll-Tablets an einem Netzteil . Entsprechende Diskussionen deuten darauf hin, dass es aber nicht alle Nutzer betrifft. Sofern das Problem auftritt, reagiert das iPad Pro nicht mehr auf Berührung und muss mittels langem Druck auf die Standby-Taste neugestartet werden. Mit unserem Testgerät können w...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartphones: Apple macht mit Abstand die höchsten Profite

Preise für das iPhone 6S und 6S Plus

Laut einer Studie einer Finanzfirma gehen 94 Prozent der Gewinne im Handy-Geschäft nach Cupertino. Samsung folgt auf dem zweiten Platz – wenn auch deutlich abgeschlagen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vierte Beta von OS X 10.11.2

Vierte Beta von OS X 10.11.2

Die nächste El-Capitan-Version lässt nicht mehr lange auf sich warten. Nun verteilte Apple eine neue Vorschau gleichzeitig an Entwickler und private Betatester.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad-Pro-Gerät mit seltenem Produktionsfehler aufgetaucht

iPad-Familie

In den USA ist ein iPad Pro zu einem Kunden gekommen, bei dem die Farben von Touch-ID-Sensor und Gehäuserücken nicht zusammenpassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Darum hat der Apple Pencil so lange Lieferzeiten

Apple erwartet offenbar, bis zum Jahresende rund 2,5 Millionen iPad Pros zu verkaufen – zumindest hat Apple Medienberichten zufolge bis Silvester 2015 so viele Geräte bei seinen asiatischen Auftragsherstellern bestellt. Der als zuverlässig geltende Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass Apple mit seinen Erwartungen richtig liegt. Außerdem weiß der Analyst von KGI Securities, warum der Apple Pencil so lange Lieferzeiten hat.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC: Apple App jetzt neu mit Bild-in-Bild-Modus

Apple hat ein interessantes Update für die eigene WWDC-App veröffentlicht.

Die Anwendung ist jetzt in Version 3.0.6 erhältlich. Diese erlaubt es Euch nun, Videos und Streams über den neuen Bild-in-Bild-Modus anzusehen. Ihr müsst also nicht in der App sein, um Beiträge verfolgen zu können.

WWDC App Bild in Bild

Als schwebendes Fenster angezeigt

Stattdessen wird das Video als schwebendes Fenster angezeigt. Außerdem haben Apples Entwickler einige Kompatibilitätsprobleme mit iOS 9 behoben, sodass Ihr die App nun wieder bug-frei verwenden könnt (Foto: 9to5Mac).

WWDC WWDC
(1)
Gratis (universal, 14 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chrome für iOS unterstützt keine Dritthersteller-Tastaturen mehr

Google hat sich dazu entschieden, Chrome für iOS die Unterstützung für Dritthersteller-Tastaturen zu entziehen, wegen eines Bugs in iOS 9. Mit dem Update auf Version 46.0.2490.85 hat Google Chrome für iPhone, iPod touch und iPad die Unterstütztung für On-Screen-Tastaturen von Drittherstellern entzogen. Es gibt wenig Informationen darüber, warum. In der App-Update-Beschreibung heißt es lediglich, dass (...). Weiterlesen!

The post Chrome für iOS unterstützt keine Dritthersteller-Tastaturen mehr appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 5.11 € inkl. Versand (aus China)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Hinter den Kulissen: Der iPhone 6s Kamera-Test

austinmannAnfang Oktober haben wir euch auf den iPhone 6s Kamera-Test des Fotografen Austin Mann hingewiesen. Wie schon im vergangenen Jahr hat sich der iPhone-Enthusiast auch 2015 wieder bis ins letzte Detail mit dem im neuen iPhone verbauten Kamera-Modul auseinandergesetzt und seine akribische Bestandsaufnahme in Form einer umfangreichen Foto-Rezension auf austinmann.com veröffentlicht. Jetzt liefert Mann einen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„This War of Mine“ weiterhin deutlich reduziert

„This War of Mine“ weiterhin deutlich reduziert

Seit fast einer Woche ist This War of Mine (AppStore) von 11 Bit Studios im Angebot. Wir wollen noch einmal darauf aufmerksam machen…

Denn auch heute noch könnt ihr das sonst 14,99€ Spiel für nur 6,99€ laden – macht eine Ersparnis von mehr als 50%. Außerdem ist die einstige iPad-App dank eines Updates vor wenigen Tagen nun auch auf dem iPhone spielbar. Wer also kein iPad besitzt, kann jetzt trotzdem in den Genuss dieses außergewöhnlichen Kriegs-Adventures kommen – und das zum Schnäppchenpreis.
This War of Mine iOS Spiel
Wer bisher noch nichts von This War of Mine (AppStore) gehört hat, dem empfehlen wir einen Blick auf diesen Artikel, indem wir euch das grandiose, aber auch beklemmende und im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen bewertete Spiel vorgestellt haben. In diesem begleitet ihr eine kleine Gruppe Zivilisten in einem Kriegsgebiet, in dem es ums Überleben zu kämpfen gilt. Aber weniger mit Waffengewalt, sondern mit Einsatz und Kreativität.
This War of Mine iPhone iPad
Übrigens: wer die kompletten Kosten für den Download sparen will, macht einfach bei unserem aktuellen Gewinnspiel mit. Dort verlosen wir unter anderem Gutschein-Codes für This War of Mine (AppStore).

Der Beitrag „This War of Mine“ weiterhin deutlich reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jonathan Ive: „Apple Pencil ist kein Fingerersatz“

In einem Interview mit dem britischen Kulturmagazin Wallpaper äußerte sich Apples Chefdesigner Jonathan Ive zum Apple Pencil, dem ersten Stylus aus dem Hause Apple. Allerdings hören die Verantwortlichen in Cupertino den Begriff „Stylus“ ungern , sie haben ihn absichtlich aus der offiziellen Bezeichnung herausgelassen. Stattdessen nennen sie ihn „Pencil“, also Stift, weil er den gleichen Zweck e...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 512GB + 1TB SSD, iPhone 6S Hüllen, PS4, 10.000mAh Akku und mehr

Auch der heutige Mittwoch hält neue Amazon Blitzangebote parat. Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons aus unserem Sortiment. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Solltet ihr Amazon Prime-Mitglied sein, so habt ihr bereits 30 Minuten früher auf die jeweiligen Blitzangebote. Amazon bedient sich auch heute nahezu am gesamtem Produktportfolio und reduziert Artikel aus den Bereichen Elektronik & Technik, Garten, Sport, Freizeit, Heimwerken, Babys etc. Neben den normalen Blitzangeboten, die am heutigen Tag starten, hat Amazon die sogenannte Countdown zur Cyber Monday Woche eingeläutet.

amazon181115

Über den Tag verteilt, könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich heute morgen um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 20:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

08:30 Uhr

10:30 Uhr

10:50 Uhr

11:30 Uhr

11:50 Uhr

12:00 Uhr

13:30 Uhr

14:00 Uhr

15:20 Uhr

16:00 Uhr

17:30 Uhr

18:20 Uhr

19:30 Uhr

Angebot des Tages

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verkauft eigenes Apple-Watch-Dock

Apple verkauft eigenes Apple-Watch-Dock

Das neue Magnetic Charging Dock erlaubt das Laden der Computeruhr in mehreren Positionen und wird per Lightning-Kabel angebunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Erste Werbespots auf YouTube veröffentlicht

Über Nacht hat Apple fünf Werbespots zum neuen Apple TV auf seinem Youtube-Kanal veröffentlicht. Die meist 16-sekündigen Spots zeigen einige ausgewählte Spiele und Apps, die man auf der kürzlich veröffentlichten Set-Top-Box genießen kann. Damit möchte Apple nicht nur kräftig die Werbetrommel rühren, sondern auch die neuen Möglichkeiten des tvOS-App-Stores aufzeigen und Käufer zu einer Entdeckungsreise einladen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+ mit Redesign: Rettung für das soziale Netzwerk?

Google hat ein Update für das eigene soziale Netzwerk Google+ angekündigt.

Die neue Version soll die Nutzerzahlen endlich wieder steigern. Viele hielten Google+, 2011 gegründet und danach in der Bedeutungslosigkeit verschwunden, zuletzt für einen sozailen Friedhof. Das Redesign legt einen besonderen Fokus auf Communities und Collections. Diese beiden Funktionen werden mit dem Update weiter in den Mittelpunkt gerückt.

Google Plus Neu

So lassen sich Postings mit ähnlichen Themen verknüpfen, auch Multimedia-Content kann ergänzt werden. Das neue Design kommt auf alle Plattformen, also auf iOS, Android und ins Web.

App-Update in den nächsten Tagen

Die neue Version der App wurde bereits eingereicht und soll in den nächsten Tagen dann veröffentlicht werden. Um das neue Design im Web zu wählen, müsst Ihr beim Einloggen bestätigen, dass Ihr diese nutzen wollt, denn vorerst bleibt die alte Version noch Standard.

Google+ – Interessen, Communities, Suche Google+ – Interessen, Communities, Suche
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 43 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppCleaner entfernt Mac-Programme komplett

appcleander-700AppCleaner ist eine kleine, kostenlose Mac-Anwendung von FreeMacSoft. Falls euch der Name des Entwicklerstudios bekannt vorkommt, wir haben kürzlich mit LiteIcon ein Werkzeug zum Austausch von Programmsymbolen vorgestellt, das aus gleichem Hause stammt. Mit AppCleaner könnt ihr Mac-Programme komplett entfernen. Dazu muss man wissen, dass wenn ihr normalerweise ein Programm in den Papierkorb zieht, zwar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video zeigt die Vorteile von 4GB RAM beim iPad Pro

Ipad Pro mail

In Sachen Arbeitsspeicher hat Apple dieses Jahr keineswegs gespart. So wurden im neuen iPhone erstmals 2 GB RAM verbaut während das größte iPad aller Zeiten auch den größten RAM aller iOS Geräte bisher spendiert bekommen hat, nämlich 4 GB RAM.

Als Besitzer des iPad Air 2 weiß ich die 2 GB RAM im Vergleich zum iPad Air 1 zu schätzen. Ein Nachladen von Safari Tabs sucht man beinahe vergebens, das Multitasking ist auch ein echtes Multitasking und der allgemeine Work-Flow wird gleich um mehrere Stufen angehoben. Die Vorteile sind gerade im alltäglichen Gebrauch unübersehbar. Beim iPhone 6S verhält es sich ähnlich.

4GB RAM beim iPad Pro

Im oben eingebundenen Video wird ersichtlich, dass die 4GB RAM auch im Vergleich zum Air 2 nochmals eine Klasse für sich sind. Das iPad Pro ist wohl die perfekte Surfmaschine. Tabs bleiben unendlich lange genau an der Stelle offen, an der man sie verlassen hat und Scrollen sowie das Wechseln zwischen verschiedenen Seiten funktioniert perfekt. Das Pro im Namen spiegelt sich hier definitiv wieder.

The post Video zeigt die Vorteile von 4GB RAM beim iPad Pro appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker sagt Danke: Über 100.000 Geschenke für treue Kunden

Via E-Mail hat Anker auf eine besondere Aktion aufmerksam gemacht: Treue Kunden erhalten eines von 100.000 Geschenken.

Anker Geschenke

Auf appgefahren.de berichten wir immer wieder über das günstige und mehr als solide Zubehör von Anker. Egal ob Ladegerät, externe Akkus, Kabel oder Schutzhüllen, das Angebot des Herstellers ist umfassend. Die Wahrscheinlichkeit ist gar nicht so gering, dass in einem Haushalt auch mehrere Produkte von Anker auf Lager sind. Sollte das bei euch der Fall sein, habt ihr die Chance auf ein kleines Geschenk von Anker.

Anker bietet allen Kunden, die vor dem 15. November 2015 mindestens drei Produkte des Herstellers bestellt haben, eines von über 100.000 kostenlosen Geschenken. Was das genau ist, wird leider nicht verraten, wir gehen aber stark davon aus, dass es sich um Anker-Zubehör handeln wird.

Facebook-Konto ist für die Teilnahme notwendig

Falls ihr die erforderlichen Bedingungen erfüllt, müsst ihr lediglich diese Webseite mit eurem iPhone oder iPad aufrufen. Nach einem Login über Facebook muss eine Telefonnummer angegeben werden – am besten die, die ihr auch bei Amazon eingetragen habt. So kann Anker verifizieren, ob ihr tatsächlich drei Bestellungen bis zum angegebenen Datum getätigt habt.

Insgesamt ist das eine tolle Aktion. Etwas schade finden wir lediglich, dass für die Teilnahme ein Facebook-Konto notwendig ist – das wird sicherlich nicht jeder Kunde besitzen, der bereits drei Anker-Produkte bei Amazon bestellt hat.

In den nächsten Tagen habt ihr übrigens erneut Chancen, günstig an Zubehör von Anker zu kommen. Wie uns ein kleines Vöglein gezwitschert hat, werden in den nächsten fünf Tagen gleich zwei verschiedene Produkte bei Amazon als Tagesangebot zum kleinen Preis verkauft.

Der Artikel Anker sagt Danke: Über 100.000 Geschenke für treue Kunden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SSD-Speed für den Mac: Diese Gründe sprechen für eine SSD statt einer Festplatte

Wenn Ihr Mac etwas in die Jahre gekommen ist, hilft auf jeden Fall das Aufrüsten durch eine SSD als Ersatz für die herkömmliche Festplatte. Die Vorteile reichen von verschleißfreier Geschwindigkeit bis zu nativem TRIM-Support. Wir haben uns Angelbird SSD wrk + Hardwrk einmal näher angesehen und getestet und sind zu folgendem Ergebnis gekommen: Mit diesem Set liegen Sie garantiert richtig.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HOT: So sieht die Apple-Docking-Station für die AppleWatch aus

image-1

Anscheinend soll Apple schon seit längerer Zeit an einer Docking-Station für die hauseigene Apple Watch arbeiten, um ein weiteres Zubehör für Kunden anbieten zu können. Bislang gibt es nur Halterungen von Drittanbietern, die teilweise sehr schön aber auch teilweise ziemlich klobig sind. Apple hat die Entwicklung der Docking-Station aber etwas nach hinten gereiht, weshalb erst jetzt die Bilder der Station aufgetaucht sind. Das kreisrunde Gebilde sieht auf den ersten Blick aus wie eine kleine Untertasse, die einen schwarzen Ring in der Mitte hat.

image

Apple Watch dock

Genau dieser Ring sollte allen Apple Watch-Besitzern bekannt sein – es ist der Ladeknopf, der aus dem Gehäuse geklappt wird, damit die Uhr im horizontalen Modus liegen kann. Im Bild ist sehr schön zu sehen, wie sich Apple dies genau vorstellt. Die Docking-Station soll dann für 89 Euro im Apple Store verkauft werden. Wann dies der Fall sein wird, ist noch nicht bekannt. Da aber bereits die Verpackung des Gerätes mit europäischer Preisangabe aufgetaucht ist, wird es wahrscheinlich nicht mehr allzu lange dauern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Leben Totgesagte wirklich länger? Google+ startet Redesign

Wer von Euch nutzt noch aktiv Googles im Juni 2011 veröffentlichten soziales Netzwerk Google+? Zuletzt wurde der einstige Facebook-Herausforderer für tot abgeschrieben. Nachdem selbst der Chef das sinkende Schiff verlassen hat, Ex-Google-Mitarbeiter über die Eigenkreation lästerten und auch die Zahlen nicht mehr für das Netzwerk sprachen, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Netzwerk komplett vom Markt verschwindet.

Doch so schnell will Alphabet offenbar nicht aufgeben. In dem Blogeintrag „Introducing the new Google+“ lässt der Internet-Gigant den sterbenden Schwan noch einmal zucken. Ein neues Design soll der Plattform den richtigen Weg vorgeben.

google-plus-design

Im Fokus des frischen Layouts, das langsam ausgeteilt wird, stehen ab sofort Communities und Sammlungen – die zwei erfolgreichsten Relikte von Google+. Nach eigenen Angaben zählt man 1,2 Millionen Community-Beitritte in dem Netzwerk pro Tag. Und auch Sammlungen wird gerne genutzt: Dabei ist es möglich, verschiedene, thematisch ähnliche Posts miteinander zu verknüpfen und auch Multimedia-Inhalte zu ergänzen.

Today, we’re starting to introduce a fully redesigned Google+ that puts Communities and Collections front and center. Now focused around interests, the new Google+ is much simpler.

Darüber hinaus ist das Design nun komplett mobil-optimiert. In den kommenden Tagen soll dazu auch ein Update der Apps für Android und iOS folgen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+ wiederbelebt: Neues Design, Fokus auf Gruppen, neue Apps

gplusDer Suchmaschinen-Anbieter Google hat sein (gescheitertes?) soziales Netzwerk Google+ runderneuert und will in den kommenden Tagen neue Applikationen für iOS und Android ausrollen, die den Zugriff auf das entschlackte Angebote unter einer neuen Oberfläche ermöglichen sollen. Nach Angaben des Google-Entwicklers Luke Wroblewski habe man jeden Bereich des Facebook-Konkurrenten unter die Lupe genommen, zahlreiche Funktionen entfernt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone mit 4 Zoll-Display soll A8-Chip bekommen

Apples „kleines“ iPhone soll nun doch keinen A9-Chip, sondern den A8-Prozessor des iPhone 6 erhalten. Ansonsten bestätigen die neuen Gerüchte zum angeblich bald erscheinenden iPhone mit 4 Zoll-Display die bereits bekannten Spezifikationen: So soll das Gerät das kantige Metallgehäuse des iPhone 5s bekommen und außerdem mit Wi-Fi 802 ac und Bluetooth 4.1 ausgestattet sein. Der Veröffentlichungstermin ist weiterhin unbekannt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2,5 Millionen iPad Pro erwartet, Apple Pencil mit Fertigungsproblemen

Marktforscher von KGI Securities haben eine aktuelle Analyse zu den Verkäufen des iPad Pro veröffentlicht. Das iPad Pro befindet sich seit knapp einer Woche im Verkauf und wird von Apple seit vergangenem Freitag ausgeliefert. Angesichts der bisherigen unbestätigten Produktionszahlen und unter Berücksichtigung bisheriger Absatzentwicklungen bei Apple könne man davon ausgehen, dass bis zum Ende d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Webseite in Frankreich gedenkt den Pariser Opfern

Nach den schrecklichen Terroranschlägen in Paris am Freitag Abend, bei denen mindestens 129 Menschen ums Leben kamen, hat Apple nun seine französisch-sprachige Webseite aktualisiert. Auf der Startseite wurde eine schwarze Schleife hinzugefügt – ein Symbol des Andenkens und der Trauer. Wie einem Tweet zu entnehmen ist, soll Apple zudem seine Mitarbeiter in Frankreich...

Apple-Webseite in Frankreich gedenkt den Pariser Opfern
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analysten sagen neues 4-Zoll-iPhone voraus

Apple-iPhone-7

Wird es jemals wieder ein iPhone mit 4-Zoll-Display geben? Schon wieder kocht die Gerüchteküche über. Erneut sagen Analysten voraus, dass Apple im Jahr 2016 ein 4-Zoll-iPhone im Design des iPhone 5s mit Apple-A9-Prozessor vorstellen wird.

Der IHS-Technology-„Research Director“ Kevin Wang verkündet auf der chinesischen Seite Sina Weibo, dass Apple im Jahr 2016 ein neues 4-Zoll-iPhone vorstellen wird. Eine ähnliche Vorhersage gab es bereits Anfang November vom Analysten Ming-Chi Kuo, der üblicherweise gute Kontakte zu Apples Zulieferern hat.
Wang liefert jedoch keine Details, die nicht schon Kuo verkündet hatte. Letzterer hatte vorhergesagt, dass das neue „kleine“ iPhone nicht wie das iPhone 5c ein Plastik-Gehäuse, sondern eher ein Design bekommen wird, das sich am iPhone 5s orientiert. Zwar werde es anders als das iPhone 6s kein 3D Touch bieten, dafür aber wahrscheinlich einen Apple-A9-Chip, damit das iOS 9 und im nächsten Jahr auch das iOS 10 optimal funktionieren.

Was haltet ihr von dem Gerücht?

The post Analysten sagen neues 4-Zoll-iPhone voraus appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Oddworld: Munch’s Oddysee“ neu für iOS: 3D-Platformer voller verrückter Wesen

Vor wenigen Tagen haben wir euch über den Release von Oddworld: Munch’s Oddysee (AppStore) für iOS informiert. Nun wollen wir euch den Titel wie versprochen genauer vorstellen.

Fangen wir mit den Fakten an. Oddworld: Munch’s Oddysee (AppStore) gibt es eigentlich schon seit 2001 und wurde damals für die Spielekonsole Xbox veröffentlicht. Das Spiel ist ein 3D-Platformer von Oddworld Inhabitants und nach dem 2014 erschienenen Adventure Oddworld: Stranger’s Wrath (AppStore) der zweite Oddworld-Titel für iOS. Die neue Universal-App ist rund 450 Megabyte groß, der Download kostet 4,99€.

Wer schon einmal einen Oddworld-Titel gespielt hat, kennt die merkwürdigen Kreaturen, Bewohner der Fabelwelt Oddworld. Die gibt es natürlich auch in Oddworld: Munch’s Oddysee (AppStore). Ihr schlüpft in die Rolle der beiden Charaktere Abe und Munch, zwischen denen ihr auch immer wieder im Spiel hin- und herwechselt. Abe ist ein Mudokaner und erhält am Anfang des Spieles die Mission, die Eier seiner ungeborenen Brüder aus den Händen der Glukkons zu befreien. Deshalb stürzt er sich zusammen mit dem Amphibienwesen Munch, dem letzten lebenden Gabbit, in das große Abenteuer.

Den Weg durch die umfangreichen und schön dargestellten 3D-Welten mit seinen kleinen Puzzles leiten euch SpooceShrubs, grüne Schleimbälle auf dem Boden. Ihnen braucht ihr nur zu folgen, um euch durch das Spiel zu hangeln. Aber natürlich ist auch der eine oder andere Ausflug nach links und rechts nicht verboten. Während des Spieles wechselt ihr wie gesagt häufiger zwischen den beiden Protagonisten, um ihre jeweiligen Spezialfähigkeiten auszunutzen. So kann Abe, der sich an Land am wohlsten fühlt, unter anderem magische Fähigkeiten ausspielen und Feinde kontrollieren. Munch hingegen ist eine echte Wasserrate und kann sich dort deutlich besser bewegen. Zudem hat er ein Händchen für Maschinen.

Die Steuerung erfolgt über einen virtuellen Joystick in der Ecke unten links und vier Buttons für verschiedene Aktionen wie Springen, Rennen (statt laufen), Spezialfähigkeiten, Sprechen und mehr. Mit Wischern über die rechte Bildschirmseite könnt ihr euch zudem in den 3D-Welten umschauen. Die Steuerung ist sicherlich nicht optimal – das müssen wir leider so sagen. Gerade das Herumlaufen über den Joystick, aber auch der Einsatz der vielen Buttons erfordern Übung. Wer lieber mit einem externen Controller spielt, kann dies tun, da das Spiel MFi-Controller unterstützt.

Ansonsten ist Oddworld: Munch’s Oddysee (AppStore) ein verrückter 3D-Platformer, wie es sie nur wenige im AppStore gibt. Das Spiel lebt vor allem vom witzigen Charme der ungewöhnlichen Charaktere und Bewohner von Oddworld.

Oddworld: Munch’s Oddysee iOS Trailer

Der Beitrag „Oddworld: Munch’s Oddysee“ neu für iOS: 3D-Platformer voller verrückter Wesen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LoveLiver: Mac-Terminal-Tool erstellt Live Photos

doryDer kostenlose OS X-Download LoveLiver, ein Open Source-Projekt, das ihr auf der Code-Plattform Github laden könnt, erstellt Live Photo auf der Kommandozeile eures Macs. Live Photo selbst gebaut Die nur 3 MB große Applikation wird über einen Terminal-Befehl aktiviert und kombiniert ein Video im MOV- und eine Foto-Datei im JPG-Format in ein Live Photo, das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jony Ive: Apple Pencil ersetzt nicht den Finger – vielmehr ein Zeichengerät

Seit vergangener Woche lässt sich das iPad Pro unter anderem im Apple Online Store kaufen. Begleitend zum Verkaufsstart haben verschiedene hochrangige Apple Manager Interviews gegeben, um das Gerät zu promoten. Unter anderem sprach Apples Chef-Designer Jony Ive mit The Telegraph über das iPad Pro und den Apple Pencil. Nun wird ein weiteres Interview publik, welches Jony Ive zum iPad Pro und Apple Pencil gegeben hat.

apple_pencil

Jony Ive im Interview

Apples Chef-Designer Jony Ive hat dem Magazin Wallpaper ein Interview gegeben und dabei unter anderem seine Gedanken zum neuen Apple Pencil geteilt. Im Gespräch hat Ive zu verstehen gegeben, dass es fundamental wichtig gewesen sei, ein mobiles Betriebssystem zu entwickeln, welches auf die Eingabe mit dem Finger basiert. Allerdings habe Apple festgestellt, dass es viele Menschen gibt, die von einem Instrument profitieren, das präzisere Eingabemöglichkeiten beim Zeichnen und Schreiben bitet. Die gemeinsame Entwicklung von Apple Pencil und iPad Pro war essentiell für ein natürliches Schreiberlebnis.

It’s a curious thing. It was fundamentally important originally not to develop a user interface that required another instrument. It was important that we develop the UI based upon multi-touch, based on our fingers. The reasons are obvious. I think it is equally obvious that you’re just not as dexterous as you are with a pen or a pencil for certain things.

What we found is that there’s clearly a group of people that would value an instrument that would enable then to paint or draw in ways that you just can’t with your finger. And I suspect that this isn’t a small group of people. I don’t think it’s confined to those of us who went to art school.

Auch zur Namensfindung beim neuen Apple Pencil hat sich Ive geäußert. Er habe „Pencil“ gegenüber „Stylus“ bevorzugt. Stylus sein ein Produkt, das mit Technik verbunden wird, während der Begriff „Pencil“ eine analoge Assoziation mit sich bringt. Jeder denkt an einen Zeichenstift, wie er ihn aus dem Alltag kennt.

Bei der Entwicklung des Apple Pencil habe Apple jederzeit im Hinterkopf gehabt, den Finger als Eingabeinstrument nicht zu ersetzen. Der Apple Pencil richte sich beispielsweise an Designer, ans Marketing etc. Für diese Bereiche sei Apple Pencil das deutlich bessere und präzisere Instrument. Sowohl die Finger als auch der Apple Pencil haben ihr exakten Aufgaben. Der Finger sei nach wie vor das primäre Eingabeinstrument.

Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass der Apple Pencil derzeit mit einer Lieferzeit von „4 bis 5 Wochen“ versehen ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch – meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Ja, die Apple Watch, ein polarisierendes Thema. Seit ihrer definitiven Ankündigung seitens Apple, ging es drunter und drüber in der Pressewelt. Sei es auf Blogs, in YouTube Kanälen oder auch in der vermeintlichen Fachpresse.
Vielfach wurde sie verschrien und landete schon nach wenigen Tagen in den Schubladen der – vormals meist schon skeptischen – Tester. Sicherlich, die erste Version vom Betriebssystem – mit Namen WatchOS – war nicht wirklich ideal. Das lag unter anderem auch daran, dass die ganzen Apps nur über das iPhone booten konnten.

Vor kurzem ist die Apple Watch nun ein halbes Jahr jung geworden, was uns im #GeekTalk Podcast dazu veranlasste, eine Sonderfolge auf uns zu nehmen. In der #gt5315 erzählte mir der Jan von seinen Erfahrungen mit der Smartwatch vom iPhone Hersteller.

Einen ausführlichen Testbericht zu der Apple Watch findet ihr auf dem GadgetPlaza Blog.

Apple Watch – meine Erfahrungen mit der Smartwatch

Apple Wacht Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Watch – Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Für alle, die es noch nicht nachgehört haben, bitte Augen zu #SpoilerAlarm. Der Jan hat mich mit seinen Erfahrungen und Erzählungen komplett angefixt.
Zum Start hat mich die Uhr nicht all zu sehr interessiert – was unter anderem auch an dem, doch nicht all zu geringen, Anschaffungswiderstand lag.

Apple Wacht Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Watch – Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Watch gebraucht kaufen

Doch seit ca. September war ich aktiv auf der Suche nach einem guten Angebot – gibt es sie doch mittlerweile zu interessanten Preisen auf den bekannten Plattformen gebraucht zu kaufen. In der letzten Woche hat es dann endlich geklappt und meine Apple Watch wurde mir ins Haus gebracht.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle nochmals an Jens, für die schnelle Abwicklung, die Watch sowie den Apple Watch Stand.

Apple Wacht Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Watch – Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Zubehör für die Apple Watch

Schon kurz nach meinem initialen und einzigen Instagram Post zu meiner neuen Smartwatch, trafen auch schon die ersten eMails ein. Allesamt von Herstellern, welche nützliches Zubehör für die Apple Watch im Angebot haben. Aktuell sind schon fünf Pakete unterwegs zu mir mit Docking Stationen, alternativen Armbändern etc.
Ich bin schon sehr gespannt auf meine Tests damit und werde euch diese später im GadgetPlaza Blog vorstellen, sofern sie etwas taugen.

Kleiner Tipp für den Kauf einer Docking Station für eure Apple Watch: Seit WatchOS 2 könnt ihr die Uhr in waagerechter Haltung als «Uhr» verwenden. Heißt, auf dem Nachttisch bekommt ihr – sobald die Smartwatch mit Strom versorgt wird – immer die aktuelle Zeit angezeigt.
Hier solltet ihr darauf achten, dass eure Wahl auf eine Station fällt, die diese Funktion auch unterstützt. In den beiden Bildern unten könnt ihr zum Beispiel sehen, dass dies beim HiRise von Twelve South der Fall ist. Leider funktioniert es nicht bei allen.

Apple Wacht Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Watch – Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Wacht Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Night Stand: Apple Watch – Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Mein erstes Fazit

Ist aktuell noch verhalten. Ich mag die Verarbeitung der Apple Watch, diese ist Apple typisch extrem sauber und die Uhr hinterlässt einen tollen Eindruck. Das rechteckige Design ist Geschmacksache, für mich passt es auf jeden Fall. Hier überwiegt bei mir vor allem der Nutzen und seine Funktionen.

Was mir besonders gut gefällt, ist, dass die Apple Watch solch «weiche» Kanten aufweist. Diese mögen den einen oder anderen vielleicht optisch stören, wer aber oft Hemden trägt oder vor allem jetzt – wo der Winter kommt – langärmelig, wird es zu schätzen wissen. Denn so bleibt die Smartwatch nirgends hängen.

Wie immer bei neuen Gadgets, gehe ich auch bei der Apple Watch ähnlich vor: Ich setze sie auf, konfiguriere sie und anschließend installiere ich alle möglichen Apps, die mir über den Weg laufen. Ich probiere alles Mögliche und reize das jeweilige Gadget extrem aus.
Anschliessend, nach ein bis zwei Wochen, mache ich das Gadget jeweils platt und installiere alles neu – dann aber nur mit den Apps und Diensten, die sich während des Tests auch wirklich bewährt haben.
Bei der Apple Watch ist Ausprobieren sicherlich nicht falsch, denn hier müsst ihr selber herausfinden, welche der Apps und Dienste ihr auf eurer Smartwatch haben möchtet.

Ich für meinen Teil habe mir die Apple Watch vor allem aus einem Grund zugelegt: den Notifications. Da keine andere Smartwatch im Apple Ökosystem so weit ins System darf, ist die Wahl natürlich eingeschränkt.

Bis jetzt bin ich happy mit meiner Apple Watch, ich bekomme so meine Nachrichten von Trello, iMessages und wichtige eMails/Anrufe immer sofort mit. Natürlich freue mich ich mich auch über neue Apps, die sicherlich bald folgen werden.

Weitere Bilder meiner Apple Watch

Apple Wacht Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Watch – Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Wacht Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Watch – Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Wacht Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

Apple Watch – Meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple

The post Apple Watch – meine Erfahrungen mit der Smartwatch von Apple appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Apple entfernt inkompatibles Zubehör aus Online Store

Vor einiger Zeit hat Apple eine Website geschaltet, auf der potentielle Kunden über HomeKit und natürlich HomeKit-Zubehör informiert werden. Darüber hinaus bietet das Unternehmen bekanntlich noch weiteres Zubehör an, allerdings scheint dieses jetzt etwas ausgedünnt zu werden. Wie das Team von Macrumors bemerkte, sind das August Smart Lock und das Kwikset Kevo Wireless-Enabled Deadbolt Lock nicht mehr im Online Store auffindbar. Vergangene Woche wurden beide Artikel noch gelistet. Warum Apple die beiden Türschlösser, die mit dem iPhone gesteuert werden können, aus dem Sortiment genommen hat, ist unklar. Die Vermutung liegt aber Nahe, dass die fehlende HomeKit Unterstützung der Grund dafür ist.

kwiksetkevo iPhone Lock Türschloss

Die Alternative Schlage Sense Smart Deadbolt wird zumindest in den USA nämlich weiterhin vertrieben, das einzige Produkt seiner Art mit HomeKit Unterstützung. Der Hersteller August hat schon angekündigt die zweite Generation des Smart Lock ebenfalls mit HomeKit Support auf den Markt zu bringen. Daher ist es gut vorstellbar, dass der Hersteller sich bald erneut im Online Store von Apple wiederfindet.

Übrigens wurde auch der Belkin WeMo Switch entfernt. Weiterhin gibt es aber HomeKit Produkte von Ecobee, Philips, Elgato, Lurton und Schlage.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-User vs. Android-User – die Unterschiede

iPhones und Android-Smartphones beherrschen fast 90 Prozent des US-Smartphone Marktes, daher konzentrieren sich auch viele App-Entwickler auf diese beiden Dienste und Plattformen. Allerdings gibt es markante Unterschiede zwischen Android- und iPhone-Usern. Für Entwickler macht es Sinn ihre Aufgaben zu bündeln bzw. sich auf eine der beiden Plattformen zu konzentrieren. Wichtigstes Kriterium ist dabei der Nutzer, daher im Folgenden grundlegende Fakten zu den Unterschieden zwischen Android und iPhone-Nutzern:

iPhone bei Jüngeren & Besserverdienern beliebt

Das iPhone gilt als „in“ und ist vor allem aus Entwicklersicht heraus das beliebteste Smartphone. Ein iPhone besitzen rund 19 Prozent der 18-24-Jährigen laut der comStore Mobi Daten Studie. Ein Android-Handy hingehen von der gleichen Altersgruppe nur 16 Prozent – das iPhone hat demographisch gesehen somit eine jüngere Zielgruppe, da das iPhone zu einem In-Produkt geworden ist und einen gewissen Status symbolisiert. Weiterer signifikanter Unterschied ist das durchschnittliche Haushaltseinkommen, das bei 41% der iPhone Besitzer im Einkommenssegment von 100.000 US-Dollar liegt – Android Nutzer liegen nur mit 24% im genannten Einkommenssegment. Das lässt folgern, dass das iPhone daher zu höheren Preisen angeboten werden kann.

iPhone User mit höherer Mediennutzung, Android mit breiterer Inhaltsreichweite

iOS Benutzer werden häufig als „Power-User“ betitelt und sind relativ häufig in allen wichtigen Inhaltskategorien aktiv. Android Nutzer sind zu 10% in sozialen Medien, 7% in Nachrichten-Programmen und zu 15% in Online-Shops aktiv. Der iPhone Besitzer greift darüber hinaus im Durchschnitt auf weitere Kategorien zu und hat eine größere Zahl der Mediennutzer. Kurz gesagt kann man daraus folgern, dass Android Nutzer eine breitere Reichweite in Bezug auf die Inhaltskategorien haben, die iOS User allerdings die höhere Neigung. Die höhere Neigung zeigt sich vor allem im m-commerce, der mobile Ausdruck für e-Commerce, d.h. iPhone-Besitzer tätigen mehr Einkäufe via Handy: 23% der iOS-User vs. 17% der Android-User. Auch in der Regelmäßigkeit haben die iPhone-Besitzer ihre Nase vorne und kaufen in konstanten Abständen via iPhone ein.

Unterschiedliche sexuelle Vorlieben bei Pornos zwischen iPhone und Android-Usern

Pornhub hat vor einiger Zeit seine eigene Nutzer-Statistik veröffentlicht und mit überraschenden Einsichten für Aufmerksamkeit gesorgt: der durchschnittliche iPhone Nutzer benötigt „bis zum Sch(l)uss“ rund 8:40 min, während der Android-Nutzer sich über 10 Minuten auf der Seite herumtreibt. In den USA werden die meisten Pornos mit dem iPhone geschaut, in Deutschland dominiert Android. Pornhub veröffentlicht zudem Infos zu den Vorlieben der beiden Lager: Android Nutzerbevorzugen schwarze und gleichgeschlechtliche, vollbusige Clips – iPhone Nutzer hingegen eher reife lesbische Mädels aus dem Collage oder in Kombination mit der Stiefmutter.

Hohe Markentreue und –Loyalität bei Apple

Weiterer wichtiger Faktor ist die Gerätezufriedenheit und die Markentreue. iPhone-Besitzer bleiben in der Regel Apple treu und wechseln nicht zu einem anderen Smartphone-Anbieter: Zwei Drittel der iPhone Besitzer sind mit ihrem Handy zufrieden, 80 % hatten im Vorfeld bereits ein iPhone-Vorgängermodell. Mit Android-Smartphones zufrieden sind 48 % – eindeutig nicht das gleiche Niveau wie bei Apple. Apple punktet hier mit seinen ausgezeichneten Marketing-Kampagnen in der Vergangenheit, die die Marke zu einem Kultstatus zementiert haben. Da Android allerdings durch den größeren Marktanteil die Nase vor Apple hat, ist es für viele App-Entwickler eine schwierige Entscheidung: die etwas größere Android-Käufergruppe oder die interessante Apple-Zielgruppe mit höherem Einkommen, engagierter Mediennutzung und einer hohen Markenloyalität. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple nimmt Stellung zum massenhaften Ausfall von Apps

Die vergangene Woche bedeutete für den Support-Bereich der meisten Software-Anbieter Akkordarbeit . Über den Mac App Store erworbene Apps ließen sich von einer Minute auf die andere plötzlich nicht mehr starten. Stattdessen war nur die Fehlermeldung zu lesen, das Programm sei beschädigt und müsse erneut geladen werden. Mit einigen Tagen Verspätung hat sich Apple jetzt erstmals zur Problematik g...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google+ wird auf Themen-Communities ausgerichtet

Google+

Google gestaltet sein Online-Netzwerk Google+ um. Künftig stehen Communities und Sammlungen mehr im Vordergrund.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf neue Kurzclips bewerben Apps für das Apple TV

Apple hat über Nacht fünf Videos auf den hauseigenen YouTube-Kanal hochgeladen, die sich in jeweils rund 15 Sekunden mit einer spezifischen App für das Apple TV beschäftigen. Die Auswahl zeigt, dass Apple besonders den Wert des Gerätes als Spieleplattform und für TV-Streaming betonen möchte. Die beworbenen Apps sind nämlich die Spiele Crossy Road, Asphalt 8 und Disney Infinity 3.0 Edition: Star...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples WWDC-App unterstützt Bild-in-Bild auf dem iPad

wwdc-apple-tvApples WWDC-App unterstützt jetzt die Bild-in-Bild-Funktion auf iPads mit iOS 9. Das neue Feature wurde mit einem allgemeinen iOS-9-Update für die App hinzugefügt. Bild-in-Bild in der WWDC-App dürfte für Entwickler mit iPad durchaus praktisch sein. Über die Anwendung lassen sich nämlich jede Menge Videomitschnitte von Vorträgen und Workshops der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2015 konsumieren, die im […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indie-Spiel im Fokus von Apple: Framed ist ein tolles Story-Puzzle

Wir möchten gerne noch einmal auf das gut bewertete Spiel Framed hinweisen.

Framed 2

Auf der Sonderseite „Wir präsentieren: Indie-Spiele“ steht aktuell das Spiel Framed (App Store-Link) im Fokus von Apple. „Viele Independent-Studios bestehen nur aus ein paar wenigen, engagierten Tüftlern. Dies zeigt, dass es letztendlich nur darauf ankommt, wie groß die Kreativität der Einzelnen ist. Wir werden an dieser Stelle immer ein beliebtes Spiel und die genialen Köpfe im Hintergrund präsentieren sowie die anderen Titel des jeweiligen Entwicklers und seine Lieblingsspiele vorstellen“, heißt es im App Store.

Auch wir finden: Framed hat eine erneute Erwähnung verdient. Damals haben wir das Spiel als Hit bezeichnet, außerdem zählte Framed zu Fabians Spielen des Jahres 2014. Framed ist spannend wie ein Hollywood-Streifen. Es handelt sich um ein handlungsbasiertes Puzzlespiel, bei dem man die einzelnen Bilder eines animierten Comics so sortiert, um die Abfolge der Ereignisse zu ändern und somit den Ausgang der Geschichte zu beeinflussen. Für euch heißt das: Ihr müsst es unbemerkt von Polizei und Verfolgern zum Ausgang schaffen, in dem man einzelne Bilder verschiebt, dreht oder erneut verwendet.

Framed bietet eine tolle Story

In Framed schleicht man an Wänden entlang, nutzt Treppen und Türen, überfällt seine Gegner von hinten und hofft, dass es auch beim nächsten Mal wieder gut geht. Viel spannender ist jedoch die Frage: Welches Rätsel verbirgt sich auf der nächsten Seite und wie geht die Geschichte weiter? Man fühlt sich spätestens nach einigen Minuten wie ein Teil der Geschichte, die sehr passend durch klassische Jazz-Musik untermalt wird.

Wenn man Kritik üben möchte, dann wohl nur an der durchaus geringen Spielzeit von nur rund 90 Minuten. Seit dem Erscheinen im November 2014 haben die Entwickler von Loveshack leider kein Update mehr nachgereicht. Über ein paar neue Rätsel hätten wir durchaus nichts einzuwenden. Framed ist ein 235 MB großer Download, der aktuell mit 3,99 Euro bezahlt werden muss.

Framed im Video

Lieblingsspiele von Loveshack

Alle weiteren Spiele-Empfehlungen können direkt auf der Sonderseite nachgesehen werden. Dort findet ihr zudem eine Auflistung aller Apps und Spiele, die ebenfalls schon als „Indie-Spiel“ von Apple prämiert wurden.

Der Artikel Indie-Spiel im Fokus von Apple: Framed ist ein tolles Story-Puzzle erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: So dürfte Apples offizielles Dock aussehen

Mit der Apple Watch führte Tim Cook Anfang des Jahres sein erstes völlig eigenes Produkt als Apple-CEO ein. Die Apple Watch war bereits Minuten nach Vorbestell-Start auf Wochen ausverkauft. Kein Wunder also, dass zahlreiche Zubehörhersteller auf den Plan traten und unterschiedlichste Produkte bereitstellten. Wie es nun scheint, möchte Apple neben dem Armbändern weiteres offizielles Zubehör anbieten - nämlich ein Apple Watch Dock.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Finale „Game of Thrones“-Episode „The Ice Dragon“ ist erschienen

Finale „Game of Thrones“-Episode „The Ice Dragon“ ist erschienen

Wie angekündigt hat Telltale Games in dieser Woche den finalen Teil von Game of Thrones – A Telltale Games Series (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Dieses trägt den Namen „The Ice Dragon“ und beendet das sechs Episoden umfangreiche Adventure basierend auf der TV-Erfolgsserie „Game of Thrones“.

Wie bei den anderen Episoden 2 bis 5 bisher auch, können alle Besitzer der Universal-App Episode 6 nun aus dem Spiel heraus via IAP laden. Der Preis liegt bei gewohnten 4,99€. Habt ihr hingegen bereits das Multi-Pack für 19,99€ erworben, ist der Download der letzten Episode natürlich ebenfalls kostenlos.
Game of Thrones - A Telltale Games Series iOS Spiel
Mit „The Ice Dragon“ schließt sich der Kreis und das mehrteilige Abenteuer findet sein Ende. Wer die bisherigen 5 Teile mit Freude gespielt hat, wird sicherlich bereits sehnsüchtig auf die nun erfolgte Veröffentlichung des letzten Teils gewartet haben. Außerdem gibt es nach unseren Informationen auch viele Spieler, die mit dem Spielen eines mehrteiligen Titels warten, bis die letzte Episode erhältlich ist. Schließlich ist der Release der ersten Episode bereits ein Jahr her.

Wer hingegen bisher noch keinen Kontakt mit Game of Thrones – A Telltale Games Series (AppStore) hatte, kann die Universal-App inklusive der ersten Episode weiterhin kostenlos laden. Der Einstieg ist also für lau möglich, um zu gucken, ob euch das Spiel zusagt. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir den Kauf des 19,99€ teuren Multi-Pack, denn so spart ihr im Vergleich zum Einzelkauf der 5 weiteren Episoden immerhin rund 5€.

Game of Thrones Season Finale Trailer

Der Beitrag Finale „Game of Thrones“-Episode „The Ice Dragon“ ist erschienen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro: Neue Versionen für iPad

Das Wetter bestimmt unser tägliches Handeln, begonnen vor Entscheidungen am Kleiderschrank bis hin zur Wahl des Transportmittels. Wetter-Apps sind die direkt nach dem E-Mail-Client und Sozialen Netzwerken geöffnete Apps auf unseren iOS-Geräten. Mit der neuen Version von WeatherPro für das iPad liefert MeteoGroup seinen Nutzern ein neues Design und Anpassungen auf die neusten Betriebssysteme. WeatherPro for iPad 4.0 ist iOS 9-optimiert und wurde durch eine neu positionierte und fixierte Favoritenliste optimiert – für eine vereinfachte Handhabung und mehr Überblick.

WeatherPro for iPad 4.0 – alle Neuerungen auf einen Blick

Die neuen Möglichkeiten von iOS 9 ausnutzend, unterstützt WeatherPro for iPad 4.0 die Slide Over und Split View Funktionalitäten, so dass gleichzeitig zwei Apps geöffnet und sogar benutzt werden können. So kann man noch während der Buchung des spontanen Wochenend-Trips gucken, wie das Wetter am Urlaubsort wird – ein gelungener Mehrwert für alle Fans des Multitasking. Außerdem lässt sich jetzt die systembasierte Spotlight-Suche verwenden, um Favoriten in WeatherPro for iPad zu finden und sofort in der App zu öffnen.

Die Favoritenliste hat in der App einen neuen Platz gefunden, ist nach links gewandert und dort dauerhaft sichtbar. Dadurch können Nutzer viel einfacher durch ihre Lieblingsorte navigieren, ohne jedes Mal zurück zur Wetterübersicht zu müssen. Egal ob man sich gerade die Karten, die Radar- oder die Satellitenanimation anschaut, ein Tap auf einen Favoriten genügt und die Karte zeigt den veränderten Ausschnitt. Neben der optimierten Bedienbarkeit liefert das neue Design außerdem mehr Überblick: Das aktuelle Wetter ist in der Übersicht jetzt immer ganz oben zu finden, egal ob die Nutzer das Hoch- oder das Querformat verwenden.

Fotoshow: WeatherPro for iPad

iPB_meteo_01_151118 iPB_meteo_02_151118 iPB_meteo_03_151118 iPB_meteo_04_151118

Jetzt im AppStore – WeatherPro for iPad 4.0


WeatherPro for iPad (AppStore Link) WeatherPro for iPad
Hersteller: MeteoGroup Deutschland GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download (Aff.Link)

update_weatherpro_151118

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-App: Update bringt Bild-in-Bild-Funktion sowie iOS 9 Support

Apple hat in der Nacht zu heute seine WWDC-App aktualisiert und in Programmversion 3.0.6 bereit gestellt. Das Update kann ab sofort aus dem App Store geladen werden.

wwdc_app_20

WWDC-App erhält Update

Jahr für Jahr veranstaltet Apple im Juni die sogenannte Worldwide Developers Conference (WWDC). Diese wird unter anderem von der WWDC-App begleitet. Über die WWDC-App können Entwickler die Geschehnisse rund um die WWDC mitverfolgen, sich Videos herunterladen, Sessions ansehen, Termine vormerken etc. pp.

Ab sofort kann die WWDC-App in Version 3.0.6 geladen werden. Apple passt die App an iOS 9 an und spendiert dieser die Bild-in-Bild-Funktion. Dieses iPad-Multitasking-Feature wurde mit iOS 9 eingeführt und ermöglicht es euch, ein Video zu betrachten, während ihr auf der iOS 9 Überfläche normal weiter arbeitet. Bild in Bild halt.

Die WWDC-App 3.0.6 ist 14,3MB groß, verlangt nach iOS 8.3 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touh vor. Mit Apple Watch ist die App übrigens auch kompatibel. Da kann die WWDC 2017 ja kommen…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticket to Ride 2.0 kommt am Donnerstag: Eine Universal-App & viele Neuerungen

Am Donnerstag wird Ticket to Ride komplett runderneuert. Es ist Zeit, das Spiel wieder auszupacken.

Ticket to Ride Update 1

Ich habe Ticket to Ride (App Store-Link) für das iPad, das auch als iPhone-App verfügbar ist, schon lange nicht mehr gespielt. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass Freddy und ich das Spiel vor einigen Jahren wirklich exzessiv gespielt haben. Bis zum Erbrechen. Solange, dass man alle Strecken-Karten auswendig kannte. Die digitale Fassung des bekannten Brettspiels hat uns begeistert. Und tut es vermutlich immer noch. Am Donnerstag werde ich Ticket to Ride jedenfalls wieder installieren – und das aus gutem Grund.

Wie die britischen Kollegen von Pocketgamer erfahren haben, wird am Donnerstag Ticket to Ride 2.0 als kostenloses Update für die bereits länger erhältliche iPad-Version des Spiels veröffentlicht. Neben vielen technischen Neuerungen gibt es auch neue Inhalte. Man könnte quasi von einem neuen Spiel reden, aber natürlich ist Ticket to Ride immer noch Ticket to Ride.

Neben der Tatsache, dass es sich um ein kostenloses Update handelt, gibt es weitere gute Nachrichten: Die ehemalige iPad-Fassung wird beispielsweise zur Universal-App und kann damit auch auf dem iPhone installiert werden. Zudem bauen die Entwickler einen plattformübergreifenden Multiplayer-Modus ein, der neben iPhone und iPad auch die Desktop-Version von Ticket to Ride unterstützt.

Ticket to Ride bekommt neue Multiplayer-Techniken

Neben dem plattformübergreifenden Multiplayer wird es auch einen asynchronen Mehrspieler-Modus geben. Der Host des Spiels kann hier eine bestimmte Zeit einstellen, in der das Spiel komplettiert werden soll – das können wenige Minuten, aber auch mehrere Wochen sein. Jedem Spieler steht dann eine bestimmte Zeit zur Verfügung, in der er seinen Zug erledigen muss, ähnlich wie eine Uhr beim Schach. Ist die Zeit abgelaufen, wird der Spieler automatisch durch einen Computer ersetzt.

Eine große inhaltliche Neuerung sind vertikale Spielpläne, bisher wurde Ticket to Ride ausschließlich im Querformat gespielt. Auf dem iPhone oder iPad ist das ja überhaupt kein Problem, schließlich kann das Gerät einfach gedreht werden. Den Entwickler öffnet das die Möglichkeit, noch mehr Spielpläne des Brettspiels zu digitalisieren, den Anfang macht Indien, das mit dem Update auf Version 2.0 verfügbar sein wird.

Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt auf das riesige Update für Ticket to Ride und werden das Spiel am Donnerstag auf jeden Fall wieder starten. Vielleicht sehen wir uns ja sogar für eine Partie im Online-Modus?

Ticket to Ride Update 2

Der Artikel Ticket to Ride 2.0 kommt am Donnerstag: Eine Universal-App & viele Neuerungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple SIM-Karte: Liste der unterstützten Länder wird länger

Apples eigene SIM-Karte spielt nun mit japanischen Anbietern zusammen.

Japan ist dabei Nummer 13 auf der Liste der unterstützen Länder. Die Apple SIM konnte bisher schon in den USA, Großbritannien, Australien, Kanada, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden, der Schweiz, der Türkei und auch in Deutschland genutzt werden, wie 9to5Mac berichtet.

Apple Sim Bild

Apple SIM für 13 Länder

Das Besondere an der SIM Karte: Sie muss nicht mehr getauscht werden, sondern programmiert sich beim Betreiber-Wechsel einfach selbst um. Zuvor wurde diese Technik unter anderem in Autos verwendet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kill Shot Bravo: neuer Sniper-Shooter schon jetzt im AppStore

Statt wie angekündigt am morgigen Spiele-Donnerstag zu erscheinen, gibt es Kill Shot Bravo (AppStore) von Hothead Games bereits seit dem gestrigen Abend im AppStore. Der Download der Universal-App, dem Nachfolger des 2014 erschienen und sehr erfolgreichen Shooters Kill Shot (AppStore), ist als F2P-Titel kostenlos und deutsch lokalisiert.

Als Elitesoldat geht ihr in den Kampf gegen den Terror. Nachdem ihr eine einleitende Übungsmission zum Erlernen der simplen Steuerung und die Erstellung eines Charakters hinter euch gebracht habt, geht es los mit dem Kampf gegen Terroristen in der umfangreichen Einzelspieler-Kampagne. Diese ist im Gegensatz zu den weiteren Menüpunkten tägliche Belohnungen, Events und PvP anfänglich nicht gesperrt.
Kill Shot Bravo iOS Spiel
Mit eurem Scharfschützengewehr bewaffnet geht ihr in zahllosen Missionen an verschiedenen Orten in Stellung, um vorgegebene Ziele mit präzisen Schüssen auszuschalten. Kill Shot Bravo (AppStore) ist aber nicht nur ein stationärer Shooter, sondern es gibt auch Abwechslung in den Missionen. So fahrt ihr auch mal durch feindliches Gebiet und ballert mit einem MG umher oder kämpft euch zu Fuß durch die Gegend. Ihr müsst euch dabei aber nicht selbst fortbewegen, sondern euch auch hier nur um das Zielen und Schießen kümmern. Zudem gibt es auch Missionen mit Schrotflinten-Einsatz, wenn ihr bei Einbruch-Missionen näher am Feind „arbeitet“.
Kill Shot Bravo iOS Spiel

Kill Shot Bravo: kurze Missionen für zwischendurch

Je Mission warten meist nur sehr wenige Ziele, dadurch sind die Missionen sehr kurz, dauern meist nur wenige Sekunden – üblich für das Genre der Sniper-Shooter. Durch erfolgreich abgeschlossene Missionen verdient ihr Dollar und Erfahrung. Mit den Dollar könnt ihr euch neue und bessere Gewehre kaufen oder eure vorhandenen Waffen verbessern. Dies ist auch nötig, da sowohl die Missionen anspruchsvoller werden als euch auch das Spiel eine Mindestbewaffnung vorschreibt.
Kill Shot Bravo iOS Spiel
Auch die Steuerung ist recht klassisch für einen Scharfschützen-Skooter auf iPhone und iPad. Wischer über die Markierung am rechten Bildschirmrand zum Zoomen, Wischer über den freien Raum zum Zielen und ein Button zum Feuern – das war es im Großen und Ganzen schon. Dazu gesellen sich noch ein paar Booster, die ihr über eine Menüleiste unten aktivieren könnt und die euch verschiedene Vorteile einbringen – aber auch vorhanden sein müssen, In-Game-Währung und IAPs sind hier die Stichworte. Leider noch nicht ausprobieren konnten wir den PvP-Modus des Spieles, in dem ihr gegen andere Spieler in gewerteten Livespielen antretet.
Kill Shot Bravo iOS Spiel
Das ebenfalls vorhandene Energiesystem und die nötigen Waffen-Upgrades haben uns anfänglich noch nicht zu Wartezeiten oder IAPs gezwungen, da durch LevelUps das Energiesystem immer wieder aufgefüllt wird und ihr in den Missionen genug Dollar verdient. Wir vermuten aber stark, dass es im Laufe des Spieles Punkte geben wird, an denen Wartezeiten oder IAPs unumgänglich sein werden. Bis dahin können alle Fans des Genres aber viel Spaß haben. Wie die meisten Scharfschützen-Shooter ist auch Kill Shot Bravo (AppStore) ziemlich brutal und blutig.

Kill Shot Bravo Trailer

Hinweis: wir haben überlegt, ob wir ein so brutales und blutiges Spiel wie dieses nach den schrecklichen Terrorangriffen am vergangenen Freitagabend in Paris aktuell vorstellen sollen und wollen. Wir haben uns aber ganz klar dafür entschieden, da wir uns nicht von Terroristen unser Leben diktieren lassen wollen!

Der Beitrag Kill Shot Bravo: neuer Sniper-Shooter schon jetzt im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Countdown zur Cyber Monday Woche: Angebote vom heutigen Mittwoch

Das Weihnachtsgeschäft wirft seine Schatten voraus. Endgültiger Startschuss werden dann die Cyber Monday Woche und der Black Friday in der kommenden Woche sein. Zur Einstimmung hierauf hat der Versandhändler Amazon in der vergangenen nacht seinen Countdown zur Cyber Monday Woche gestartet und bereits jetzt damit begonnen, ausgewählte Produkte zum Teil sehr deutlich im Preis zu reduzieren. Anders als in der echten Cyber Monday Woche gibt es im Countdown jeden Tag lediglich eine Handvoll ausgewählte Angebote, die sich hin und wieder auch rund um das Apple-Universum drehen - Gadgets wie man das heute nennt - oder sonst wie interessant sind. Ich werde die Aktion in dieser Woche (und natürlich dann auch in der Cyber Monday Woche) dahingehend begleiten, indem ich jeweils in einem morgendlichen Artikel auf die aus meiner Sicht interessantesten Artikel hinweise. Solltet ihr Interesse an einem Artikel haben, freue ich mich natürlich über einen Kauf über meinen Affiliate-Link. Hier sind die Angebote für den heutigen Mittwoch:

  • Playstation 4 Super Bundle (Konsole (500GB) inkl. "DriveClub", "Little Big Planet 3" und "The Last of Us: Remastered" nur € 325,-)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Stellungnahme zu den Mac-App-Store-Problemen letzter Woche

mac-headerApple hat sich zu den Mac-App-Store-Problemen letzter Woche geäußert. Seit Donnerstag verweigerten viele Mac-Anwendungen den Start komplett oder verlangten eine Authentifizierung über den Mac App Store. Durch Tipps aus der Community konnten sich die meisten betroffenen Anwender und Entwickler mittlerweile selbst behelfen. Ursache war dem zufolge eine geplante Umstellung des Sicherheitszertifikats für Anwendungen aus dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Werbung des neuen AppleTV angelaufen

Bildschirmfoto 2015-10-26 um 17.04.37

Apple hat nun erstmals Werbespots für das neue AppleTV live geschaltet und bewirbt das neue Gerät in 15 Sekunden langen TV-Spots, damit die Kunden einen kleinen Eindruck vom Gerät bekommen. Apple zeigt in den unterschiedlichen Spots auch verschiedene Anwendungsbeispiele, wie zB Apps, Serien oder auch Games, die auf dem AppleTV Anwendung finden können. Somit wird das AppleTV von einem Hobbyprojekt langsam aber sicher zu einem Projekt, welches Apple immer mehr verfolgt.

In den Spots selbst tritt das Apple TV selbst nicht in Erscheinung, da Apple nur auf die Inhalte anspielt, die das Gerät auf den heimischen Fernseher bringt. Fest steht somit, dass Apple nun aktiv in die Bewerbung des Produktes geht und sich damit auch erhofft, dass viele Kunden im Weihnachtsgeschäft zugreifen werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues 4"-iPhone angeblich mit A8-Chip und ohne 3D Touch

Die Gerüchte um ein mögliches neues iPhone-Modell mit einem 4"-Display haben in den vergangenen Tagen woeder spürbar an Fahrt aufgenommen. Bereits Anfang des Monats hatte der Analyst Ming-Chi Kuo einen Verkaufsstart in der ersten Jahreshälfte 2016 ins Spiel gebracht und dabei die Verwendung eines A9 Prozessors für ein flüssiges Laufen von aktuellen und künftigen iOS-Versionen ins Spiel gebracht. Nun legen die in der Vergangenheit durchaus treffsicheren japanischen Kollegen von Mac Otakara (via MacRumors) mit ihren Informationen nach. Anders als Kuo erwartet man dort allerdings keinen A9-Chip, sondern als Basis ein iPhone 5s mit Spezifikationen, die an den iPod touch der sechsten Generation erinnern. Konkret soll es sich dabei um einen A8-Chip, 802.11ac Wi-Fi, Bluetooth 4.1 und eine verbesserte FaceTime HD Kamera handeln. Auf 3D Touch soll Apple allerdings verzichten, auch um eine deutliche Abgrenzung zum iPhone 6 und iPhone 6s zu erhalten. Angeblich soll die Produktion des Gerätes bereits begonnen haben, was einen Verkaufsstart Anfang des kommenden Jahres als wahrscheinlich erscheinen lässt.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deponia: Mac-Adventures für 4,99 Euro & komplette Trilogie für 9,99 Euro

Ihr mögt klassische Adventures mit vielen Rätseln, Witz und Charme? Dann ist Deponia eine echte Alternative für euch.

Deponia

Die Bewertungen sprechen mal wieder für sich. Viereinhalb Sterne für Deponia, fünf Sterne für Chaos auf Deponia und fünf Sterne für Goodbye Deponia. Das Mac-Adventure gehört zu den besten seiner Klasse und ist auch als komplette Sammlung mit allen drei Teilen mit mehr als vier Stunden Entwicklerkommentare verfügbar. Insgesamt bietet die Deponia-Reihe mehr als 40 Stunden Spielspaß für insgesamt 9,99 Euro. Alternativ sind die einzelnen drei Teile aktuell für jeweils 4,99 Euro erhältlich.

Insbesondere der Preis für die komplette Trilogie kann sich sehen lassen, selbst für die Windows-Version zahlt man bei Amazon doppelt so viel, selbst als Download-Fassung. Normalerweise ist es ja immer so, dass Spiele auf dem Mac deutlich teurer sind.

Das erwartet euch in Deponia

Ihr kennt Deponia noch gar nicht? Das Spiel weiß dank handgezeichneter, detailverliebter Grafiken im Comic-Stil und einer aberwitzigen Story zu überzeugen. Angelegt als Trilogie, ist Deponia der erste Teil, der sich um den Müllplaneten Deponia und seinen Hauptcharakter Rufus dreht. Rufus ist ein chaotischer, bisweilen tollpatschiger junger Mann, der seinen Planeten vor Untergang und Chaos retten und ganz nebenbei noch die Liebe seines Lebens, Goal, für sich gewinnen muss.

Zunächst jedoch hat Rufus von seinem Müllplaneten die Nase gestrichen voll und wagt einen Fluchtversuch in die fliegende Stadt Elysium – aufgrund seiner Charaktereigenschaften scheitert dieser jedoch kläglich. Die ihm bis dato unbekannte Schöne, Goal, fällt ihm vor die Füße, und gemeinsam haben die beiden eine Menge Abenteuer, Gefahren, Intrigen und vor allem heilloses Chaos zu überstehen.

Deponia ist dabei ein Point-and-Click-Game, wie es im Lehrbuch stehen dürfte: In den detaillierten Szenen, die fast ein wenig an Wimmelbilder erinnern, können die Figuren mit einfachen Fingertipps auf dem Screen bewegt werden, zudem gibt es Möglichkeiten zur Interaktion mit anderen Charakteren. Gegenstände lassen sich ansehen und aufnehmen, und andere Personen können angesprochen werden. Ein für dieses Genre typische Inventar beherbergt die gesammelten Objekte, die zudem durch Drag&Drop-Gesten miteinander kombiniert werden können.

Ganz nebenbei wird Deponia mit jeder Menge sarkastischem und teils bitterbösem Humor an die App Store-Nutzer ausgeliefert. So versperrt die Mitbewohnerin Toni den Weg zu ihrem Zimmer mit einem gefährlichen Fallbeil, um es vor unbefugtem Zutritt zu schützen und pinnt die halbe Wohnung mit aggressiven Post-Its voll, und die Zahnbürste von Rufus macht sich dank regem Mikroorganismen-Befall gleich selbst auf die Flucht vor seinem Besitzer.

Einen Trailer für die selbstverständlich komplett in deutscher Sprache verfügbare Trilogie gibt es im Anschluss für euch. Der erste Teil von Deponia ist übrigens auch für iPhone und iPad im App Store verfügbar.

Der Artikel Deponia: Mac-Adventures für 4,99 Euro & komplette Trilogie für 9,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rogue Saga: neuer Dungeon Crawler für iOS

Mit Rogue Saga (AppStore) von Hexamoon hat vor einigen Tagen ein weiterer Dungeon Crawler das Licht des AppStores erblickt. Wir haben uns die 1,99€ teure Universal-App angeschaut.

Mit einem mutigen Helden stürmt ihr in einen riesigen, dunklen Kerker. Dieser wartet nicht nur mit allerhand Überraschungen und wertvollen Dingen auf, sondern auch mit zahllosen Feinden. Die gilt es auf der Suche nach dem jeweiligen Levelausgang möglichst zahlreich aus dem Weg zu räumen, ohne zu viel der eigenen Lebensenergie zu verlieren.
Rogue Saga iOS Spiel

Rogue Saga: mit Items und LevelUps zum Erfolg

Habt ihr den Levelausgang gefunden, geht es schnurstracks ins nächste Level. Verliert ihr hingegen alle Lebensenergie, ist die Runde beendet und ihr fangt wieder in Level 1 an. Damit dies möglichst nicht passiert, solltet ihr stetig für genug Lebensenergie sorgen, indem ihr Tränke einsetzt und Schatztruhen plündert. Außerdem gibt es einen Shop, wo dem ihr gefundene Items verkaufen und Tränke, Waffen und Co kaufen könnt. Weitere Vorteile im Kampf gibt es bei regelmäßigen LevelUps durch gesammelte Erfahrung, bei denen ihr euren Helden verbessern könnt.
Rogue Saga iOS Spiel
Die Steuerung in Rogue Saga (AppStore) erfolgt über simple Taps. Insgesamt ein solider, aber sicherlich kein überragender Dungeon Crawler mit 3 Speicherplätzen und 5 Klassen (Fighter, Ranger, Priest, Mage und Warlock) im Minecraft-Look.

Der Beitrag Rogue Saga: neuer Dungeon Crawler für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The future of television is apps“: 5 neue Werbevideos für Apple TV

apple-tv-testbild-headerMit fünf neuen Werbespots rührt Apple die Werbetrommel für die Set-Top-Box Apple TV. Jeder der jeweils nur 15 Sekunden langen Filme präsentiert eine ausgewählte App, mit dabei sind die Spiele Crossy Road, Disney Infinity und Asphalt 8 sowie der Videostreamingdienst Netflix und das hierzulande nicht verfügbare Pay-TV-Angebot HBO Now. Motto der neuen Kampagne ist „The […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6C mit A8-Chip, 802.11ac WiFi, Bluetooth 4.1 und mehr?

Nach einem Gerücht von Macotakara ist ein neues iPhone 5s bereit für die Markteinführung. Dieses iPhone ist das selbe, wie es Ming-Chi Kuo bereits angekündigt hatte. Der KGI-Securities-Analyst sprach aber von einer Neuauflage eines iPhone 5s statt des 6c.

iphone5s_case_apple3

Bei Macotakara heißt es „iPhone 5s Mark II“. Es verfügt über einen A8-Prozessor, ist vier Zoll groß und mit 802.11ac Wi-Fi, Bluetooth 4.1, FaceTime HD-Kamera und einer Kamera mit f/2.2-Blendenöffnung auf der Rückseite ausgestattet.

Ähnlich zum iPod Touch

Die bisher verfügbare Variante des iPhone 5s bietet nur einen A7-Chip und 802.11n Wi-Fi. Die Fortschritte der Mark-II-Version erinnern an das iPod-Touch-Upgrade vom Juli. Die grundlegenden Merkmale sind die gleichen.

Die Macotakara-Meldung stellt sich gegen einen anderen Bericht von IHS-Analyst Kevin Wang, der davon ausgegangen war, dass Apple das neue iPhone 5s sogar mit einem A9 ausstatten wollte. Der A9-Prozessor wäre dann der gleiche wie im aktuellen iPhone 6s. Statt einem Gigabyte Arbeitsspeicher kann der A9 auf die doppelte RAM-Größe zurückgreifen.

Äußerlich bleibt aber auch in der Macotakara-Meldung alles bei den bisherigen Erwartungen. Der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hatte sich vor kurzem dazu geäußert. Kuo sagte unter anderem, dass das Gerät über eine Displaygröße von vier Zoll und ein Metall-Gehäuse verfügen soll. Die Errungenschaften des neueren 3D-Touchscreens würden jedoch fehlen.

Bereit zur Markteinführung

Laut Macotakara ist das „iPhone 5s Mark II“ schon so weit vorbereitet, um in die Produktion zu gehen. Mehr noch: Apple könne es jederzeit ausliefern lassen.

Es deutet alles darauf hin, dass dieses iPhone eher als Budget-Modell gedacht ist. Technisch reicht es definitiv nicht an das iPhone 6s heran.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5 neue Videos: Apple bewirbt das Apple TV 4

Video-Pause. Es gibt neue Werbevideos von Apple zum neuen Apple TV.

Wenn ihr gerade 75 Sekunden Zeit habt, könnt ihr euch die fünf neuen Werbeclips zum Apple TV der vierten Generation ansehen. Jedes Video ist nur 15 Sekunden lang und zeigt kurze Ausschnitte von auserwählten Apps und Spielen.

Die neuen Werbevideos sind wirklich kurzweilig, einige beworbenen Applikation sind hierzulande jedoch nicht verfügbar. Habt ihr Zuhause ein Apple TV 4 stehen? Wie sind eure Erfahrungen?

Netflix on Apple TV

Asphalt 8 on Apple TV

Disney Infinity 3.0 Edition: Star Wars on Apple TV

HBO NOW on Apple TV

Crossy Road on Apple TV

Der Artikel 5 neue Videos: Apple bewirbt das Apple TV 4 erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bilder sollen offizielles Apple-Ladedock für die Apple Watch zeigen [UPDATE]

Das offiziell von Apple verfügbare Zubehör für die Apple Watch hält sich einigermaßen in Grenzen. Außer den verschiedenen Armbändern und Ladekabeln ist da nicht viel zu holen. Dies könnte sich demnächst ändern, sollten sich Fotos einer vermeintlichen Verpackung für ein Ladedock für die Apple Watch als authentisch herausstellen. Ursprünglich ins Internet geworfen von den französischen Kollegen von iGeneration und anschließend von Grobgebloggt ergänzt, soll das Zubehör schlicht auf den Namen "Magnetic Charging Dock" hören, wie es auch auf den Fotos zu sehen ist. Es ist offensichtlich in einem rundem Design gehalten und unterstützt das Aufladen der Apple Watch sowohl indem diese flach auf das Dock gelegt, als auch in der Position für den Nightstand-Modus darauf gestellt wird. Hierzu kann das Lademodul offensichtlich geklappt werden. Ein Aufkleber deutet auf einen Preis von € 89,- hin, was durchaus happig ist, allerdings vermutlich auch aus dem komplizierteren Design inkl. der Unterstützung von zwei Ausrichtungen zum Laden resultiert. Die Tatsache, dass bereits ein Preis aufgebracht ist, deutet darauf hin, dass der Verkaufsstart unmittelbar bevorsteht. (via MacRumors)

UPDATE: Inzwischen ist das Ladedock in der Tat bereits in diversen Apple Retail Stores, allerdings noch nicht im Apple Online Store, zum Preis von € 89,- erhältlich. Das folgende Video gibt einen kleinen Einblick (via iTopnews):



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: So rasant wuchs der Umsatz von 2007 bis heute

Eine Infografik zeigt das rasante Wachstum der iPhone-Verkaufszahlen von 2007 bis heute.

Jedes Jahr haben börsennotierte Firmen in den USA der Börsenaufsicht SEC einen offiziellen Bericht über grundständige Finanzdaten vorzulegen. Dadurch wird in den Staaten gewährleistet, dass alle Investoren in bestimmten Dingen auf dem gleichen Stand sind. Auch Apple hat nun den Bericht vorgelegt, wie iNotes4You schreibt.

iPhone 2015 LIneup

Dem Report ist zu entnehmen, dass 66 Prozent des Gesamtumsatzes im Finanzjahr 2015 durch das iPhone erwirtschaftet wurden. Basierend auf diesen neuen Zahlen – die ein Wachstum von 52 Prozent im Vergleich zu 2014 bedeuten – und älteren SEC-Berichten hat iNotes4You jetzt eine Infografik zur Geschichte des iPhone-Wachstums erstellt.

iphone_verkäufe_historie

Die Grafik zeigt die verkauften iPhones in Millionen pro Jahr sowie die in den jeweiligen Jahren vorgestellten neuen Geräte. So können Verkaufserfolge wie der des iPhone 5 in Absatzsprüngen visuell wie statistisch nachvollzogen werden. Eine sehr aussagekräftige Übersicht über die Entwicklung des iPhones zu Apples finanziellem wie marketingtechnischem Haupt-Standbein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sketchworthy – Notizen, Skizzen und Ideen

Sketchworthy wurde als schöne und innovative Option zur Erstellung und Verwaltung Ihrer Notizen, Entwürfe, Kritzeleien und weiterer Anwendungsmöglichkeiten entwickelt. Die App nutzt die Vorteile der neuen iOS 6-Technologie, um ein bislang einzigartiges und in anderen Notiz- und Zeichen-Anwendungen fehlendes Erlebnis zu schaffen. EINE APP, DIE ALLES VERÄNDERT Einfach ausgedrückt, gibt es aktuell keine Schreib-App, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auflösung des iPad Pro: Gesamter Homescreen des iPhone 3G passt zwischen zwei App-Icons

Ein kurioser Vergleich erreicht uns heute von 9to5Mac. Die Kollegen haben festgestellt, dass zwischen zwei App-Icons am Homescreen des iPad Pro ein gesamter iPhone-Bildschirm aus der Prä-Retina-Ära Platz findet. Mit seinen 2.732 x 2.048 Pixeln besitzt das iPad Pro eine höhere Auflösung als sämtliche anderen iOS-Geräte und schlägt sogar die Auflösung des MacBook Pro 15" mit Retina-Bildschirm.

Der Vergleich mit dem...

Auflösung des iPad Pro: Gesamter Homescreen des iPhone 3G passt zwischen zwei App-Icons
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWDC-App mit Bild-in-Bild Support aktualisiert

Apple hat in der vergangenen Nacht die offiziell im App Store bereitgestellte App zur jährlichen Entwicklerkonferenz WWDC aktualisiert. Das Programm, das neben dem Plan der Sessions und Infos zur Location auch immer die Video-Aufnahmen der Vorträge zum Anschauen bereithält, wartet nun mit iOS 9 Funktionen auf.

Während Apple auf die Optimierung für den Split Screen-Modus verzichtete, kommt ein anderes Feature ganz gelegen: Die WWDC-App unterstützt nun Bild-in-Bild-Video. Die Mitschnitte der Sessions können damit offline oder als Stream sowohl in der App als auch via Miniplayer angeschaut werden.

Während die nächste WWDC noch etwas hin ist, könnten auch die Videos der Apple TV Tech Talks in der App abrufbar werden.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2015/46 PDF Expert 5

Auch in dieser Woche beschenkt uns das AppStore von Apple mit einer neuen Anwendung – diesmal aus der Kategorie Produktivität. «PDF Expert 5» stammt aus dem Hause Readdle. Das Studio überzeugte bereits mit Apps wie «Documents», «Calendars 5» oder «Printer Pro». Passend zum Start von PDF Expert im Mac AppStore, gibt es die iOS App diese Woche geschenkt.

WP-Appbox: PDF Expert 5 - Formulare ausfüllen, Anmerkungen machen, Dokumente unterschreiben (Kostenlos, App Store) →

App der Woche 2015/46 PDF Expert 5

App Tipp - PDF Expert

App Tipp – PDF Expert

Bei der App handelt es sich nicht nur um einen klassischen PDF Betrachter – der Fokus liegt klar auf der Zugänglichkeit und den Bearbeitungsmöglichkeiten. Die PDFs selbst können via ShareSheet an das Programm übergeben werden oder direkt aus der Cloud geladen werden. Hier steht nicht nur Apples eigene iCloud zur Verfügung, sondern alle erdenklichen anderen Anbieter in diesem Segment.

App Tipp - PDF Expert

App Tipp – PDF Expert

Die nun in der App verfügbaren Dokumente können mit umfangreichen Funktionen bearbeitet werden. Texteingabe via Tastatur, handschriftliche Skizzen, Kommentare und sogar vorgefertigte Stempel – all diese Funktionen verbergen sich hinter der gut gestalteten und übersichtlichen Benutzeroberfläche. Die Änderungen werden entsprechend im PDF gespeichert und können vom Adobe Reader oder Apples «Vorschau» ohne Probleme angezeigt werden. Selbst passwortgeschützte Apps oder das Ausfüllen von Formularen stellt für die App kein Problem dar.

App Tipp - PDF Expert

App Tipp – PDF Expert

Anders als in den vergangenen Wochen orientierte sich Apple diese Woche an den aktuellen Veröffentlichungen des Hauses – vor allem – aber nicht nur – auf dem iPad Pro findet «PDF Expert 5» eine sinnvolle Anwendung. Durch die Pencil Unterstützung macht annotieren hier bestimmt noch mehr Spaß. Ich selbst verwende die App bereits seit langer Zeit, es ist für mich die Standard-App in Sachen PDF – dementsprechend kann ich sie jedem Leser ohne Einschränkungen empfehlen.

WP-Appbox: PDF Expert 5 - Formulare ausfüllen, Anmerkungen machen, Dokumente unterschreiben (Kostenlos, App Store) →

The post 2015/46 PDF Expert 5 appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Karten im Postshop 20% günstiger

Vom 14. bis 28.11.2015 bzw. solange der Vorrat reicht, bietet postshop.ch satte 20% Rabatt auf alle Geschenkkarten von iTunes. Pro Kunde gibt es maximal eine vergünstigte Karte. Die Lieferung ist Portofrei.
  • Die iTunes Karten mit der Vergünstigung von 20% findet ihr hier auf postshop.ch
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 30.- für nur Fr. 24.-
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 50.- für nur Fr. 40.-
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 100.- für nur Fr. 80.-
– iTunes Karte mit dem Wert von Fr. 200.- für nur Fr. 160.- Original article: iTunes Karten im Postshop 20% günstiger
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

52% off Seasonality Core

Seasonality Core is the complete weather center for your Mac. View weather at any of the 34,000 built-in locations in more than 200 countries, or add your own custom weather location to view even more precise data. Seasonality gives you an accurate 7 day forecast, graphs of past weather conditions, a custom satellite/radar image, and much more. Seasonality Core’s graphs are excellent at showing how weather conditions are changing over days, months, or even years.” Purchase for $11.99 (normally $24.99) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES November 27th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus dem Nest gefallen: Thermostat jetzt auch in Europa

Ihr erinnert Euch an das schlaue Thermostat Nest? Ab sofort ist es auch in Europa zu haben.


Vater von Nest ist bekanntlich Tony Fadell, einer der Erfinder des iPod. Er hat mit seiner Firma mittlerweile bei Google Unterschlupf gefunden, und im September die dritte Generation seiner Hardware vorgestellt.

Nest

Unter dem Motto „Simply the Nest“ könnt Ihr damit Heizung und Warmwasser per App auf Smartphone oder Tablet regeln. Und das klappt nun auch in Europa.

Für 249 Euro gibt es das schlaue Thermostat ab sofort auch in Großbritannien, Irland, Frankreich, Belgien und Holland. Hierfür wurde die Hardware extra an die europäischen Anforderungen angepasst, vor allem im Bereich Warmwasserzubereitung. Gut 50 Energieunternehmen sind mit im Boot, sollen Nest künftig reduziert oder gar gratis anbieten. Sie hoffen darauf, dass sie dank Nest ihre Energieerzeugung und -verteilung besser steuern können.

Deutschland noch außen vor

Deutschland muss noch warten. Doch auch bei uns kann es nicht mehr lange dauern. Denn der Bedarf ist groß. Bis zum Jahr 2020 soll ein Großteil der Thermostate durch intelligente Lösungen ersetzt werden. Hier setzt sich Tony Fadell quasi – in ein gemachtes Nest…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AirTycoon 3

Willkommen bei AirTycoon 3! Ein authentisches, rundenbasiertes Flugmanagementsimulationsspiel. Baue und leite eine internationale Fluggesellschaft mit detaillierten Statistiken! Los, Passagiere aus aller Welt können es nicht warten mit dir zu fliegen. SPIEL FEATURES : – Beinhaltet 128 Flugzeuge und 450 Flughäfen weltweit – Ausgeklügeltes Flughafen- und Routenmanagement – Werte Flugzeuge und Flughäfen auf – Kaufe und verkaufe gebrauchte Flugzeuge – Detaillierte und unterschiedliche Karten – Manage […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sparkle Web Design App for Mac for $29

Create Unique Web Designs with This Free-Form, Yet Easy-to-Use App
Expires December 17, 2015 23:59 PST
Buy now and get 62% off




KEY FEATURES

While some design apps restrict you to a rigid template, and some are so customizable that they require advanced coding knowledge, Sparkle finds the perfect middle ground. Sparkle lets you bypass the long hours and financial investment required to design a site from scratch, while also granting you unparalleled creative control--with absolutely no coding knowledge required. Dive into this designer-friendly interface and start creating gorgeous websites today.
    Doesn't require you to start w/ a template Allows you to easily add elements (images, video, maps, text, etc.) & style or resize them Includes font customization functionality Creates shareable wireframes throughout the building process Accepts any size image (even large, high resolution) & provides helpful size-optimization hints Customizes layouts based on use w/ specific devices Includes tools like: copy/paste, full undo, autosave & versions

COMPATIBILITY

    Mac OS X 10.9 or later Intel, 64-bit processor

PRODUCT SPECS

    Version: 1.2.6

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License deadline: redeem within 30 days of purchase Updates included Restrictions: may be downloaded on up to 5 computers Length of access: lifetime
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VoltNow DreamQi Bluetooth Alarm Clock & Wireless Phone Charger for $89

We're Dreaming of a Cordless Nightstand - Recharge Your Phone Wirelessly & Wake Up On Time Every Day
Expires December 17, 2015 23:59 PST
Buy now and get 28% off



KEY FEATURES

Clear the clutter on your nightstand, and watch the clutter in your head turn to deep, uninterrupted slumber. This wireless alarm clock not only wakes you up with quality sound you can count on, but it charges your phone right by your side without a cord in site. Simple place your phone on top of DreamQi, and find your phone and yourself recharged and ready to go come morning. Plus with Bluetooth streaming functionality, use it to pump your tunes all day long.
    Provides quality sound w/ extended range & bass boost Includes two alarms: set Alarm 1 for one time use & Alarm 2 for daily Allows for Bluetooth streaming w/ any compatible device Provides high contrast LCD w/ three dim levels (low, medium, high) & "off" Allows for traditional charging w/ a USB cord Charges wireless-charging enabled devices

COMPATIBILITY

    Qi-enabled devices

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 5.4”L x 5.4”W x 2.7”H Bluetooth V2.1 + EDR Speaker Output: 3W + 3W Frequency Resp.: 50Hz-20KHz S/N Ratio: >65dB Auxiliary Line-In: 3.5mm Output: USB 5V 2.1A / Qi 5V 1A Input: AC 100-240V 50/60Hz Weight: 1.68 lb
Includes:
    DreamQi Dual Bluetooth Alarm Clock & Wireless Phone Charger (black) Backup battery (CR2032) Auxiliary line-in cable

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ultimate 18-in-1 Pocket Tool for $9

One Tool to Rule Them All for Everything You Need, Everywhere
Expires December 17, 2015 23:59 PST
Buy now and get 66% off


KEY FEATURES

Be your own MacGyver. Or at least, bring your own. Now you can with this ultimate tool that every handyman or handywoman should keep in their pocket. It’s incredibly thin and light, yet contains a ruler, screwdriver, bottle opener, fruit peeler, and dozens more fix-it necessities. It slides right into your wallet and packs steel strong enough for any adventure, from a car chase to the couch.
    TSA-compliant so you can carry w/ you on the plane Offers phone kickstand, fruit peeler & headphone wrap Includes an inch & centimeter ruler Packs a bottle, box, can & letter opener Has two screwdrivers: one flat head & one frame repair Has heads 1, 2, 4, 6, 8, 10 & 12 for nuts and bolts

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 1.1"L x 0.1"W x 3.2"H Weight: 0.2 oz 4x heat-treated steel
Includes:
    18-in-1 Ultimate Pocket Tool

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LG G3 & 1-YR Unlimited Talk & Text from FreedomPop for $289

A Simply-Smart Android Phone & Contract-Free Service--Snag the Best Deal to Hit the Mobile World
Expires December 17, 2015 23:59 PST
Buy now and get 72% off



KEY FEATURES

Save up to $1000 on your mobile phone bill each year with the LG G3 and service from FreedomPop. The LG G3 is pretty much an Android enthusiast's dream--packed with a full-featured camera, an ultra-quick processor, and an attractive metal-style design. As if that wasn't enough bang for your buck, this purchase comes fully loaded with one year of premier cell service, no strings attached. 1-year of unlimited text & talk, plus 500MB 4G/3G LTE data per month (normally $10.99/month) 1-year of premier service: premium voice, voicemail, data rollover, tethering, usage alerts, Internet security, VPN & more! (normally $9.99/month) Switch to the 100% Free Plan at any time to get 200 Minutes, 500 Texts & 500MB each month Android's trusted technology 13 MP OIS+ Camera Large, clear display Smart interactivity No contracts or early termination fees Also available in gold! See drop-down above for details

COMPATIBILITY

What do I do after purchasing the LG G3? You will need to finish the ordering process by taking your redemption code to the FreedomPop website. Please enter in your Redemption Code and email address. On the following page, enter in your information and click “Activate Now”. You must redeem your voucher code in order to receive the phone. What does the coverage look like? You can see the coverage here. Be sure to only select the “FreedomPop 4G LTE” and “3G” boxes. How can I contact FreedomPop Customer Support? You can email stack@freedompop.com for direct and fast customer support inquiries. You can also check out the FreedomPop Community Forum. What happens after my first year? After your first year, you can continue using the same FreedomPop service for only $20.98/month. This is broken down as $10.99/month for Unlimited Talk & Text and $9.99/month for the Premier Service. You can also downgrade to the 100% Free plan that provides 200 Minutes, 500 Texts, and 500MB of data each month. When does the plan activate, at purchase or upon receipt of device? Service is activated on the date your device ships. This is done so that your phone arrives to you ready for usage straight out of the box. Will there be additional charges beyond the $289.99? There are only additional charges if you go over your 500MB 4G LTE/3G data plan each month. Additional data can be purchased for 2 1/2 cents per MB.

PRODUCT SPECS

Display: 5.5" Camera: 13-MP Processor Speed: 2.5 GHz Android 4.4.2 Dimensions: 2.94"L x 0.35"W x 5.76"H Weight: 5.44 oz Network: LTE Includes: LG G3, Certified Pre-Owned (black) - $549.99 MSRP Quick Start Guide Wall charger

SHIPPING DETAILS

Free shipping Ships to: Continental US only
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fünf Werbespots zum neuen Apple TV 4

Apple hat in der Nacht auf heute fünf kurze Werbespots zum neuen «Apple TV» veröffentlicht. Die 15-sekündigen Videos zeigen jeweils eine App, welche derzeit auf der neuen Settop-Box sehr populär sind. Eröffnet werden die Werbespots jeweilen mit einer Sequenz der Spiele «Crossy Road», «Disney Infinity 3.0 Edition: Star Wars» oder «Asphalt 8» sowie der Serien «Orange is the New Black» aus «Netflix» oder «Game of Thrones» (Spoiler Alert) von «HBO NOW». Nach wenigen Sekunden wechselt das Video auf die neue Benutzeroberfläche von tvOS, welche kurz mit dem jeweiligen App-Icon eingeblendet wird. Ein spezielles Voice-Over welche die Settop-Box unterstützend bewirbt gibt es nicht, stattdessen wird zum Start und zum Schluss in aller Kürze der Schriftzug «tv» gezeigt.

Apple-Werbespot «Crossy Road on Apple TV»
Apple-Werbespot «Netflix on Apple TV»
Apple-Werbespot «HBO NOW on Apple TV» (leichter Spoiler-Alert)
Apple-Werbespot «Disney Infinity 3.0 Edition: Star Wars on Apple TV»
Apple-Werbespot «Asphalt 8 on Apple TV»
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Fußmatte

iGadget-Tipp: Fußmatte "Slide To Unlock" ab 12.85 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Tür wird damit allerdings wohl nicht aufzuschließen sein...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Get PhotoBulk For Free!

PhotoBulk: Save your precious time and effort by processing, resizing, and converting hundreds of images with just one click. Even stamp custom watermarks on all your photos so everyone knows who to thank for such killer images.”

Get it for FREE (normally $10) right here at Mac App Deals Exclusives.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off SongKong

SongKong is an intelligent music tagger designed to make the task of managing, organizing, and cleaning up your digital music collection quick and easy. It’s for those of us who care about music and need it properly cataloged with high-res artwork, but without much time to spend on accomplishing this.” Purchase for $16 (normally $32) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES November 26th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50% off HyperPlan

HyperPlan allows you to plan your work and life in an easy-to-understand, visual form. See at a glance what needs doing next. If you have ever planned something by sticking notes to a wall, you pretty much know how to use Hyper Plan already.” Purchase for $20 (normally $40) at MacUpdate Promo *Purchase Supports Mac App Deals OFFER EXPIRES November 19th
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: