Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 607.048 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Spiele
6.
Musik
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Fotografie
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Spiele
9.
Finanzen
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Spiele
10.
Musik

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Unterhaltung
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Sonstiges
5.
Unterhaltung
6.
Unterhaltung
7.
Soziale Netze
8.
Musik
9.
Sonstiges
10.
Spiele

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Liebesgeschichten
6.
Science Fiction & Fantasy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Action & Abenteuer

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Familie & Kinder
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Action & Abenteuer
6.
Action & Abenteuer
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Liebesgeschichten
9.
Liebesgeschichten
10.
Familie & Kinder

Songs

1.
ZAYN & Taylor Swift
2.
Mark Forster
3.
Clean Bandit
4.
Alessia Cara
5.
Rag'n'Bone Man
6.
Stereoact
7.
Max Giesinger
8.
The Weeknd
9.
Disturbed
10.
Robbie Williams

Alben

1.
Kollegah
2.
Various Artists
3.
Helene Fischer
4.
J. Cole
5.
The Rolling Stones
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Various Artists
10.
KC Rebell

Hörbücher

1.
Timothy Stahl
2.
Rita Falk
3.
Sebastian Fitzek
4.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
5.
David Hewson & A. J. Hartley
6.
Andreas Gruber
7.
Marc-Uwe Kling
8.
Simon Beckett
9.
Judy Astley
10.
Matthew Costello & Neil Richards
Stand: 19:31 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

375 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

10. November 2015

Neue Betas von iOS 9.2, OS X 10.11.2 und tvOS 9.1

Nur eine Woche nach Freigabe der letzten Betaversionen von iOS 9.2, OS X 10.11.2 und tvOS 9.1 hat Apple heute Abend weitere Builds für Entwickler freigegeben. Momentan richten sich die aktuellen Betas nur an Entwickler, allerdings können Teilnehmer des öffentlichen Testprogramms vermutlich schon morgen oder spätestens übermorgen ebenfalls die Beta von iOS 9.2 und OS X 10.11.2 testen. tvOS ist h...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV Tech Talks: Entwickler-Sessions zu tvOS angekündigt

Neben der alljährlichen WWDC lädt Apple ab und an Entwickler zu sogenannten Tech Talks ein, um bestimmte Themen rund um das Programmieren für Apple-Geräte auf Veranstaltungen genauer zu besprechen. Nun hat Apple 11 Sessions für tvOS angekündigt, die über den Globus verteilt stattfinden.

Ähnlich wie bei der WWDC erhalten anwesende Entwickler detaillierte Informationen und Tutorials zum Programmieren. In diesem Fall für tvOS. Auch...

Apple TV Tech Talks: Entwickler-Sessions zu tvOS angekündigt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: Sonos mit TruePlay, Lara Croft GO mit Rabatt

AppSalat am 10.11.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

Pinterest mit neuer Scan-Funktion. Gute Idee. (Direktlink)

Auswahl verschieben oder die Größe ändern, um ähnliche Pins zu…Manchmal findest du auf Pinterest etwas, was dir wirklich gefällt, aber du weißt nicht, wo du es im wirklichen Leben finden kannst, oder fragst dich, wie es heißt. Tippe in solch einem Fall einfach auf die Lupe in der Ecke eines Pins, um den gewünschten Teil hervorzuheben.

Posted by Pinterest on Montag, 9. November 2015

WP-Appbox: Pinterest (Kostenlos, App Store) →

Update für Pocket Informant. 3D Touch-Integration und ein eigenes Widget – diese Funktionen sind nun auch in iOS 9 für den Pocket Informant verfügbar.

WP-Appbox: Pocket Informant - Einheitliche Kalender, Kontakte, Aufgaben, Notizen (Kostenlos, App Store) →

Apple Pencil-Support für Paper. Morgen steht das iPad Pro an. Die App Paper ist nun mit dem Apple Pencil kompatibel und kommt mit 3D Touch-Support daher.

WP-Appbox: Paper: Notizen, Fotokommentare und Skizzen – von FiftyThree (Kostenlos, App Store) →

Sonos mit TruePlay auch für Bestandskunden. Sonos hat seine Raum-Kalibrierung TruePlay über die Sonos-App für alle Geräte zur Verfügung gestellt. TruePlay ist derzeit für die Sonos Speaker PLAY:1, PLAY:3 und PLAY:5 (erste und zweite Generation) verfügbar.

Mit Trueplay ist es jetzt ganz einfach, den Klang der Sonos Speaker in jedem Raum zu optimieren. Dazu ermittelt die Sonos-App zunächst die akustische Beschaffenheit der Umgebung: Mithilfe der Sonos App, des Mikrofons im iPhone oder iPad und eines Impulstons, der vom Sonos Speaker ausgeht, analysiert das System das akustische Raumprofil, um zu verstehen, wie der Schall durch Wände, Möbel, Glas und andere Oberflächen reflektiert wird und so den Sound beeinflusst. Sonos passt daraufhin den entsprechenden Speaker in weniger als 60 Sekunden optimal an seine unmittelbare Umgebung an. Dabei nimmt Trueplay an den Soundprofilen der einzelnen Speaker immer nur die erforderlichen Anpassungen für den optimalen Sound vor.

WP-Appbox: Sonos Controller (Kostenlos, App Store) →

Lara Croft Go günstiger. Lara Croft GO ist ein rundenbasiertes Puzzle-Abenteuer in einer längst vergessenen Welt. Eigentlich kostet das Spiel 4,99 Euro.

WP-Appbox: Lara Croft GO (1,99 €, App Store) →

iOS Rabatte im Store

„Work Time HD – Elegant desk…“ (iPad) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Work Time HD - Elegant Schreibtisch Uhr für iPad mit Kalender, Wetter, Veranstaltung, Zeitplan, Planer, Kurzzeitprognose angetrieben durch Forecast.io (Kostenlos, App Store) →

„Brian Cox’s Wonders of…“ (Universal) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Brian Cox's Wonders of Life (0,99 €, App Store) →

„HoPiKo“ (Universal) – €1.99 statt €3.99.

WP-Appbox: HoPiKo (1,99 €, App Store) →

„Syberia 2 (FULL)“ (Universal) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Syberia 2 (FULL) (0,99 €, App Store) →

„Syberia (FULL)“ (Universal) – €.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Syberia (FULL) (0,99 €, App Store) →

„Tempo Video Editor“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Tempo Video Editor (Kostenlos, App Store) →

„The Room Two“ (Universal) – €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: The Room Two (1,99 €, App Store) →

„Toca Hair Salon“ (Universal) – gratis statt €2.99.

WP-Appbox: Toca Friseursalon (Kostenlos, App Store) →

„Worms™ 4“ (Universal) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Worms™ 4 (0,99 €, App Store) →

„Crop on the Fly“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Crop on the Fly (Kostenlos, App Store) →

„10“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: 10 (1,99 €, App Store) →

„Brian Cox’s Wonders of…“ (Universal) – €1.99 statt €5.99.

WP-Appbox: Brian Cox's Wonders of the Universe (1,99 €, App Store) →

„Clips Video Editor“ (Universal) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: Clips Video Editor (Kostenlos, App Store) →

„Magic Touch: Finger Twister“ (Universal) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: The Magic Touch (Kostenlos, App Store) →

„Warlords Classic – official…“ (Universal) – gratis statt €5.99.

WP-Appbox: Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung (Kostenlos, App Store) →

„Project Manager’s…“ (iPad) – gratis statt €9.99.

WP-Appbox: Project Manager's Journal (Kostenlos, App Store) →

„WeatherPro for iPad“ (iPad) – €0.99 statt €3.99.

WP-Appbox: WeatherPro for iPad (0,99 €, App Store) →

„Labyrinth“ (Universal) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: Labyrinth (Kostenlos, App Store) →

Mac Apps, die heute reduziert sind

„The Whispered World Special…“ kostet €4.99 statt €21.99.

WP-Appbox: The Whispered World Special Edition (4,99 €, Mac App Store) →

„Document Writer Pro – For…“ kostet nichts statt €5.99.

WP-Appbox: Document Writer Pro - For MS Word and Open Office (Kostenlos, Mac App Store) →

„Audio Edit – ID3 Tag“ kostet €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Audio Edit - ID3 Tag (0,99 €, Mac App Store) →

„SocialPanel“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: SocialPanel (Kostenlos, Mac App Store) →

„Aktuell 2“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Aktuell 2 (4,99 €, Mac App Store) →

„Total Manager – Files…“ kostet €0.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Total Manager – Files Archiver, Ftp / Sftp Remote Client (0,99 €, Mac App Store) →

„Quick ’n Easy Web…“ kostet €13.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Quick 'n Easy Web Builder 2 (13,99 €, Mac App Store) →

„First 100 Sight Words“ kostet €2.99 statt €4.99.

WP-Appbox: First 100 Sight Words (2,99 €, Mac App Store) →

„ImageMaker“ kostet nichts statt €4.99.

WP-Appbox: ImageMaker (Kostenlos, Mac App Store) →

„Photo Mosaic Pro“ kostet nichts statt €0.99.

WP-Appbox: Photo Mosaic Pro (Kostenlos, Mac App Store) →

„Clipart Prime“ kostet €1.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Clipart Prime (1,99 €, Mac App Store) →

„Listening Actual Test(IELTS)“ kostet €3.99 statt €7.99.

WP-Appbox: Listening Actual Test(IELTS) (3,99 €, Mac App Store) →

„ProCommander – dual-pane…“ kostet €1.99 statt €13.99.

WP-Appbox: ProCommander - dual-pane file manager (1,99 €, Mac App Store) →

„Dracula 5 : The Blood Legacy“ kostet €4.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Dracula 5 : The Blood Legacy (4,99 €, Mac App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Apple TV Tech Talks an

Apple hat im Laufe des Abends die sogenannte Tech Talks Tour für AppleTV angekündigt. In den letzten Jahren hat der Hersteller aus Cupertino immer mal wieder sogenannte Tech Talks Touren veranstaltet, um Entwicklern unter die Arme zu greifen und diesen bei der Entwicklung von Apps zu helfen. Die nun angekündigte Tech Talks Tour legt den Fokus auf AppleTV.

appletv_tech_talks

Apple TV Tech Talks

AppleTV 4. Generation ist seit wenigen Tagen auf dem Markt und Apple legt einen verstärkten Fokus auf den App Store für AppleTV. Mit der AppleTV Tech Talks Tour möchte Apple Entwicklern zur Seite stehen und diesen bei der Entwicklung von Apps behilflich sein.

The new Apple TV is here, bringing incredible and immersive apps and games to the big screen. Get in-depth technical information on building and designing for tvOS, learn refined coding techniques, and obtain valuable development instruction from Apple experts. Register by November 13, 10:00 a.m. PST for an opportunity to attend a Tech Talk in a city near you.

Die AppleTV Tech Talk Tour findet in insgesamt 10 Städten statt.

  • Toronto: 07. Dezember 2015
  • Los Angeles: 10. Dezember 2015
  • Austin: 14. Dezember 2015
  • Seattle: 16. Dezember 2015
  • Cupertino: 17. und 18. Dezember 2015
  • Berlin: 08. Januar 2016
  • London: 11. Januar 2016
  • New York: 12. Januar 2016
  • Tokyo: 21. Januar 2016
  • Sydney: 03. Februar 2016

Interessierte Entwickler können sich ab sofort und noch bis zum 13. November für die AppleTV Tech Talks Tour registrieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 ist offenbar ohne AMOLED-Bildschirm geplant

Ein neuer Report geht davon aus, dass Apple keine AMOLED Bildschirme beim iPhone 7 verbaut.

Schon länger heißt es gerüchteweise, dass Apple beim iPhone von LCD- auf AMOLED-Bildschirme umsteigen möchte. Was wäre der Vorteil? AMOLED-Screens bieten sattere Farben, tieferes Schwarz – und sie sind energiesparender.

iPhone 6s Teardown

Der Apple-Zulieferer Foxconn baut allerdings nun die eigene LCD-Produktion stark aus, was darauf schließen lässt, dass Apple auch weiterhin nicht die Bildschirm-Technologie wechseln wird.

Kein AMOLED im iPhone 7?

Der Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass frühestens 2018 (dann beim iPhone 8), wenn überhaupt, AMOLED-Screens zu erwarten sind, wie 9to5Mac berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HideMeX für iOS 9 ist da!

Jeder kennt HideMe 7 und HideMe8 und der Name sagt eigentlich auch schon alles. Mit dieser Tweak könnt ihr alles ausblenden, was euch nicht gefällt. HideMeX funktioniert unter iOS 9 und ist mit allen iPhones und iPads kompatible.

Woher bekomme ich HideMeX?

Um HideMeX zu installieren, müsst ihr einfach in Cydia nach „HideMeX“ suchen und die Tweak kaufen.
Die Tweak kostet 2.99$ und ist für diesen Preis eine klare Kaufempfehlung. Der Entwickler der Tweak heißt
CP Digital Darkroom.

Was kann HideMeX nun genau?

Mit HideMeX könnt ihr alle Funktionen ausblenden, die euch schon immer genervt haben.
Auf dem Lockscreen beispielsweise könnt ihr diverese Grabber und das Datum entfernen.
In der Statusbar könnt ihr die einzelnen Symbole, wie den Airplanemode, entfernen.
Auf dem Homescreen könnt ihr zum Beispiel die Seitenpunkte entfernen.

Die Funktionen könnt ihr euch auch noch einmal in folgendem Video ansehen:

Fazit

HideMeX ist ein MustHave für alle, die ihr Gerät auf iOS 9 haben. Für alle die die Tweak schon früher gekannt haben, hat sich nicht viel geändert.

The post HideMeX für iOS 9 ist da! appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und OS 10.12 Fuji: Apple startet interne Testphase

iOS 10 und OS X 10.12 Fuji: Apple startet die interne Testphase. iOS 9 und OS X 10.11 sind gerade einmal ein paar Wochen alt und mit iOS 9.0.1, iOS 9.0.2 und iOS 9.1 sowie OS X 10.11.1 wurden bereits die ersten Updates bereit gestellt. Gleichzeitig arbeitet Apple an iOS 9.2 und OS X 10.11.2 und hat hierzu erste Beta-Versionen zum Download bereit gestellt. Auch wenn uns noch viele Monate von iOS 10 sowie OS X 10.12 trennen, hat Apple bereits die interne Testphase eingeläutet.

ios10_logs

iOS 10 und OS 10.12 zeigen sich in Serverlogs

Auf iOS 9 und OS X 10.11 folgen im kommenden Jahr iOS 10 und OS X 10.12. Wie Mark Gurman berichtet, hat Apple einen Großteil der Entwickler-Ressourcen in Richtung iOS 10 sowie OS X 10.12 umgelenkt. iOS 9.2 und OS X 10.11.2 sind zwar ebenso in Entwicklung, aber Apple konzentriert sich bereits verstärkt auf die nächsten größeren Updates.

Gleichzeitig registrieren die Kollegen von 9to5Mac erste Server-Logs von iOS 10 und OS X 10.12. Erstmals zeigten sich die kommenden Betriebssysteme im September dieses Jahres. Nachdem zunächst nur sehr vereinzelte Zugriffe registriert wurden, nimmt die Anzahl der Zugriffe langsam aber sicher zu. Weiter heißt es, dass OS X 10.12 intern den Codenamen „Fuji“ trägt. El Capitan hieß intern „Gala“.

osx_10_!2_logs

Zu neuen Funktionen der kommenden Systeme ist bisher nichts bekannt. Sobald uns neue Informationen hierzu vorliegen, werden wir nachberichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.0.1: Erstes Update für das neue Apple TV steht bereit

Zwei Wochen nach dem offiziellen Verkaufsstart hat Apple das erste Softwareupdate für die neue Generation des Apple TV veröffentlicht. Die Aktualisierung auf tvOS 9.0.1 steht nun über die Systemsteuerung des Apple TV 4 zur Verfügung.

Neben der manuellen Installation bietet tvOS auch an, das Update automatisch installieren zu lassen. Ähnlich wie unter iOS 9 fragt das Apple TV nach dem Herunterladen, ob die Installation sofort oder später durchgeführt werden soll. Das Update bringt wohl nur...

tvOS 9.0.1: Erstes Update für das neue Apple TV steht bereit
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an wasserdichtem iPhone

Apples nächstes iPhone könnte wasserdicht werden. Das US-Patent- und Markenamt hat einen Patentantrag veröffentlicht, der abgedichtete Lautsprecher und Mikrofon-Öffnungen des Smartphones beschreibt. Das sind die größten Öffnungen des iPhones, durch die Wasser und Staub nach Innen kommen könnten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pass Me! Neues Multiplayer-Quiz für Apple TV 4

Auf Apple TV 4 ist es ein neues Multiplayer-Quiz an den Start gegangen: Pass Me!

Wer sich mit Freunden oder Verwandten auf dem Sofa messen will, kann sich die App kostenlos runterladen. Im Multiplayer haben wir inzwischen acht verschiedene Spieler eingepflegt, weitere sind möglich.

Mind Blow

Ihr tretet in dem Wissensquiz in fünf Kategorien gegeneinander an: Allgemeinwissen, Mind Blow, Breaking-News, Sport/Geografie/Technik oder Musik/Filme,TV/Grammatik. Habt Ihr Eure Wunschkategorie ausgewählt, dürfen sich mindestens zwei Spieler mit fünf, zehn oder 15 Fragen messen. Es gibt jeweils vier Antwortmöglichkeiten. Für korrekte Antworten gibt es Punkte, wer am Ende mehr Punkte hat, gewinnt.

pass me players

pass me frage acht

Fragenkatalog wird regelmäßig erweitert

Rund 500 Fragen finden sich bisher im Archiv. Für Abwechslung ist bei den Quizduellen auf dem Sofa also gesorgt. Die Menüführung ist einfach gestaltet, aber gut durchdacht. Schon nach kurzer Zeit findet Ihr Euch gut in dieser Quiz-App zurecht. Der Entwickler verspricht, den Fragenkatalog in Zukunft zu erweitern. Schön wären vor allem noch mehr Fragen in der Kategorie „Breaking News“, hier ist die Auswahl noch nicht ganz so groß.

Da Apple bisher noch keine Direktlinks zu reinen Apple-TV-Apps erlaubt:

Ihr findet die App auf ATV 4 unter „Suchen“ mit Eingabe: Pass Me!

UNSERE BEWERTUNG FÜR PASS ME!
  • Gameplay - 7/10
    7/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 5/10
    5/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Pass Me für das neue Apple TV ist ein nettes Quizspiel mit Multiplayer und einfacher Steuerung und simplen Grafiken.

7/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music nun auch für Android verfügbar

Apple Music Logo

Apple Music ist ab sofort auch für Android-Geräte ab Version 4.3 im Google Play Store verfügbar.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.11.2 Beta 3 und tvOS 9.1 Beta 2

Apple hat im Laufe des Abends nicht nur die iOS 9.2 Beta 3 als Download bereit gestellt, sondern noch zwei weitere Updates für Entwickler auf den eigenen Servern platziert. Die Rede ist von OS X 10.11.2 Beta sowie tvOS 9.1 Beta 2. Diese Versionen können ab sofort ebenso installiert werden.

El Capitan

OS X 10.11.2 Beta 3 und tvOS 9.1 Beta 2

Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, sich OS X 10.11.2 Beta 3 und tvOS 9.1 Beta 2 aus dem Apple Dev Center bzw. über den Mac App Store herunterzuladen. Exakt eine Woche nach der OS X 10.11.2 Beta 2 und tvOS 9.1 Beta 1 steht somit eine weitere Vorabversion zur Verfügung.

Apple bittet seine Entwickler in Sachen OS X 10.11.2 Beta 3 darum, den Fokus auf Grafik, Mail, WiFi, Kalender, USB, Notizen, Fotos und Spotlight zu legen. Wir gehen davon aus, dass sich Apple mit OS X 10.11.2 in erster Linie auf Bugfixes und Leistungsverbesserungen konzentriert. Neue Funktionen erwarten wir nicht.

appletv_4g

Auch rund um AppleTV arbeitet Apple an weiteren Verbesserungen. Nachdem Apple erst gestern tvOS 9.0.1 bereit gestellt hat, geht es nun mit der Beta 2 zu tvOS 9.1 weiter. Aus den Release-Notes geht hervor, dass Apple an der WiFi-Leistung, Verbesserungen rund um In-App-Käufe und an einem verbesserten Scrollen arbeitet. Zudem gibt es Hinweise darauf, das Siri unter tvOS 9.1 mit Apple Music harmoniert. Die Beta kann nur via Mac oder PC und einem USB-C Kabel installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anno 2205: Aufbau-Fans werden mit Match-3-Spiel abgespeist

Was das neue „Anno 2205: Asteroid Miner“ für iPhone und iPad zu bieten hat, verraten wir euch in diesem Artikel.

Anno 2205 Asteroid Miner

Anno 2205 auf iPhone und iPad spielen? Davon können iOS-Nutzer wohl nur träumen. Dennoch hat Ubisoft mit Anno 2205 Asteroid Miner (App Store-Link) ein Spiel im App Store veröffentlicht. Das einzige Problem: Der mobile Titel hat so gut wie gar nichts mehr mit dem Original zu tun.

Ubisoft präsentiert hier ein aufgewärmten Spielprinzip und setzt einen bekannten Namen ein, um möglichst viele Downloads zu generieren. Auf eine ähnliche Taktik hat unlängst auch Gameloft mit „Trivial Pursuit & Friends“ gesetzt, auch hier ist das Gameplay ist so stark vom Original abgewichen, das man definitiv Augenwischerei reden musste. Ubisoft macht es leider nicht viel besser.

Als Anno-Fan will man kein einfaches Match-3-Spiel, oder? Doch genau das ist „Anno 2205: Asteroid Miner“ geworden, was aber auch fairerweise so in der Beschreibung betitelt wird. In insgesamt 180 Leveln gilt es Diamanten, Felsbrocken und andere Rohstoffe abzubauen, in dem man gleiche Objekte mit einem Fingerwisch verbindet. Je mehr gleiche Rohstoffe verbunden werden, desto mehr Punkte gibt es. In jedem Level gilt es ein Ziel zu verfolgen, beispielsweise der Abbau von 20 Diamanten. Mit ein paar Extras und Power-Ups wird das Gameplay ein wenig spannender.

Rohstoffe in die PC-Version übertragen

Mit den gesammelten Rohstoffen könnt ihr dann auf der eigenen Raumstation mehr als 120 Forschungen starten und neue Fähigkeiten und Objekte freischalten. Wer möchte kann natürlich per In-App-Kauf nachhelfen und die fehlende Rohstoffe einfach im virtuellen Shop einkaufen. Der wohl einzig positive Aspekt von „Anno 2205: Asteroid Miner“ ist die Tatsache, dass das Spiel eine Verbindung zur PC-Version aufbaut. So können wertvolle und seltene Rohstoffe von „Anno 2205: Asteroid Miner“ in das PC-Spiel übertragen werden, um dort schneller voranschreiten zu können.

Wir halten fest: „Anno 2205: Asteroid Miner“ ist nicht viel mehr als ein einfaches Match-3-Spiel. Wer bei diesem Download das bekannte Aufbauspiel erwartet, wird komplett enttäuscht. Ob es das Original jemals als waschechtes Premium-Spiel auf iPhone und iPad schafft, ist leider unklar. „Anno 2205: Asteroid Miner“ ist eine Mischung aus Companion-App und Match-3-Spiel, das leider nicht mehr als Durchschnitt ist, meiner Meinung nach sogar etwas darunter liegt.

Anno 2205: Asteroid Miner im Video

Der Artikel Anno 2205: Aufbau-Fans werden mit Match-3-Spiel abgespeist erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hochgelobte Biografie "Becoming Steve Jobs" jetzt auch auf Deutsch erhältlich

Viele Wegbegleiter von Steve Jobs sehen in der vor etwa einem halben Jahr erschienenen Biographie unter dem Titel "Becoming Steve Jobs" die vielleicht beste Darstellung des legendären Apple-Gründers. Seit gestern lässt sich diese nun auch in einer deutschen Übersetzung bestellen. Herausragendes Merkmal des Werkes von Brent Schlender und Rick Tetzeli ist die Tatsache, dass man mit vielen Menschen intensive Gespräche geführt hat, mit denen Steve Jobs auf den verschiedenen Stationen seines Lebens und seiner Karriere zu tun hatte und aus diesen ein wohl sehr realistisches Bild des langjährigen Apple CEOs geformt haben. Demnach soll diese Biografie sogar authentischer sein, als das offizielle Werk von Walter Isaacson. Nun kann man die auf 17 Kapitel verteilten 512 Seiten also auch auf deutsch lesen oder sich als Hörbuch vorlesen lassen. Die folgenden Links führen direkt zu den jeweiligen Angeboten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Abend: Apple mit Futter für iPhone-, Mac- und Apple TV-Entwickler

iOS 9

OS X, iOS und TVOS. Apple macht einen Rundumschlag und versorgt fast alle seine Betriebssystemzweige mit neuen Betas für Entwickler.

Drei auf einen Schlag. Apple gibt Betas für viele Entwickler frei. Wir fassen euch das Wesentliche zusammen.

OS X 10.11.2 Beta 3

Die neue Version für Mac-Entwickler konzentriert sich ins Besondere auf Netzwerk, Grafik und Apples Bord-Apps wie Mail, Kalender und Fotos.

10_11_2_beta_3_720 / MacRumors Größere Funktionsneuerungen sind nicht bekannt.

iOS 9.2 Beta 3

Ebenfalls die dritte Entwicklerversion erhält Apples Mobilbetriebssystem. iOS 9.2 Beta 3 konzentriert sich vor Allem auf Safari und Erweiterungen von Drittanbietern sowie Verbesserungen der Audioqualität und der Synchronisierung mit der Apple Watch.

ios_9_2_beta_3_dev_720 / MacRumors

TVOS 9.2 Beta 2

Und zu guter Letzt wurde auch Apples junger Spross TVOS bedient. Beta 2 von TVOS 9.2 legt den Fokus auf Apple Music und Siri, dringend nötig, die mangelhafte Siri-Integration und Performance im Vergleich zu Mitbewerbern wie etwa Amazon Fire TV wurde bereits verschiedentlich kritisiert.

Habt ihr etwas entdeckt, was uns entgangen ist?

The post Beta-Abend: Apple mit Futter für iPhone-, Mac- und Apple TV-Entwickler appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kann der Handballen auf dem iPad Pro liegen beim zeichnen?

Morgen ist es soweit! Das iPad Pro, Apple Pencil und das Smart Keyboard kann bestellt werden. Mit dem werden im Moment vor allem Künstler angesprochen, insbesondere mit dem neuartigen anerbietet sich das gut A4 grosse als Zeichnungsinstrument. Doch während man sich den neuen iPad Pro Werbespot so ansieht, fragt man sich plötzlich: Warum schwebt der Handballen in der Luft? Warum legt man die Hand beim zeichnen nicht ab?

Künstler probieren die neuen Apps für das iPad Pro aus. Und auch hier ist mir kein Künstler aufgefallen, welcher die Hand auf den Bildschirm des iPad Pro ablegt um mit dem Pencil zu zeichnen. Zufall? Macht man das so als Künstler?

Immerhin, vor vielen Wochen durften Künstler von Pixar und Disney das iPad Pro mit dem Apple Pencil ausprobieren. Wie man in verwackelten Video sieht, kann der Handballen auch auf den Bildschirm abgelegt werden. Die Hand wird vollkommen ignoriert, während man mit dem Stift, äh ich meine Pencil, gezeichnet werden kann. Auch die Apple Mitarbeiter zeichnen mit dem Handballen auf dem iPad Pro.

Es ist mir zwar ein Rätsel, warum die meisten Künstler und Anwender in den Videos es tunlichst vermeiden die Hand auf dem iPad Pro abzulegen beim zeichnen… Vielleicht weil man sich von den Stylus gewohnt ist, dass der Handballen nicht erkannt wird? Oder ist die Handballen-Erkennung nicht immer zuverlässig? Wir werden es sehen… Echte Gewissheit werden wir wohl erst in den nächsten Tagen bekommen, wenn echte iPad Pro Reviews im Netz erscheinen oder wir das gleich selber ausprobieren können. Falls ihr schon mit dem iPad Pro zeichnen konntet, lasst es mich wissen. Ich werde erst am Freitagnachmittag in den Genuss kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ausprobiert: Anker ToughShell für iPhone 6s

Wer kennt das Problem nicht: Man stolpert und zack hat das nagelneue iPhone 6s eine neue App. Die "Spider-App". So wird der Glasbruch auf der Vorderseite inoffiziell bezeichnet. Trotz Bumper kann dieser ärgerliche Zustand leider eintreten. Wir haben und das ToughShell von Anker angesehen. Das Case soll einen etwas besseren Schutz vor dem gefürchteten Schaden bieten....

Ausprobiert: Anker ToughShell für iPhone 6s
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs – ein Film in drei Akten

Steve Jobs der Mitgründer von Apple ist längst eine Kultfigur. Zu Recht wird das Schaffen von Steve Jobs verfilmt. Die Umsetzung ist, was ein guter Film ausmacht. Vergangene Woche wurden wir von Universal Pictures zum Vorabscreening eingeladen. Grandiose schauspielerische Leistung und eine wunderbare Inszenierung in drei Akten – Steve Jobs. Steve Jobs ist eine Filmbiografie über das Leben von Steve Jobs unter der Regie von Danny Boyle. Das Drehbuch verfasste Aaron Sorkin auf Basis der gleichnamigen autorisierten Biografie von Walter Isaacson aus dem Jahr 2011. Spannend strukturiert in drei Akten. Von LISA und Lisa, zu NeXT und schliesslich mit Steves Rückkehr zu Apple zum iMac.  Der Film beginnt im Jahr 1984 mit der Präsentation des Macintosh, geht dann ins Jahr 1988 zum NeXT cube und schlussendlich im Jahr 1998 zum iMac. Auf eine spannende Art und Weise erzählt Regisseur Danny Boyle die Geschichte von Steve Jobs schaffen, die Zusammenarbeit mit Macintosh-Marketing-Chefin Joanna Hoffman und Jobs Tochter Lisa. Eindrücklich, spannend und mit viel Humor verstreichen die 120 Minuten Film im nu. Die grossartige Besetzung von Michael Fassbender als Steve Jobs, Kate Winslet als Joanna Hoffman, Seth Rogen als Steve Wozniak und Jeff Daniels als John Sculley begeistern. Nicht zu vergessen Katherine Waterston als Chrisann Brennan und die drei Schauspielerinnen welche Lisa Brennan in den drei Akten verkörpern. Steve Jobs zeigt auf was für ein Visionär Jobs war, wie er seine Ideen umsetzte und mit welchen Problemen auch er zu kämpfen hatte. Der Film zeigt ein ganz kleiner Ausschnitt aus der Biografie. Anders erzählt als geschrieben – kurzweilig und interessant. Wenn wir Punkte vergeben müssten, dann würde Steve Jobs 4 von 5 durchaus positive Punkte bekommen. Schaut euch den Film an, er ist es Wert.
Original article: Steve Jobs – ein Film in drei Akten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro Case 50 Prozent off und mit lebenslanger Garantie

Das Snugg iPad Pro Case lässt sich zum Start des XXL-Tablets mit Rabatt kaufen.

Heute schon mal vorsorgen, falls Ihr morgen Euer iPad Pro vorbestellt: Der Zubehör-Anbieter Snugg reduziert zur Markteinführung des iPad Pro sein passendes Case um satte 50 Prozent und bietet lebenslange Garantie.

iPad Pro Case hier für 29,99 € statt 59,98 €

iPad Pro Case Snugg

Das Premium Case mit Sleep-Wake-Feature und Handschlaufe auf der Rückseite unterstützt die Smart-Cover-Funktion und alle Anschlüsse. Die Lautsprecher und Kameras bleiben frei zugänglich.

Aus weichem Nubuk-Innenfutter

Auch für optimalen Schutz ist gesorgt – dank weichem Nubuk-Innenfutter. Auch als Ständer ist die Hülle nutzbar – und damit zu diesem günstigen Preis ein echter Tipp (danke, Andreas).

weitere Cases für iPhone und iPad von Snugg hier ansehen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps landen zuerst im AppStore

Apps-AppStore

Immer wieder kommt die Frage auf, warum viele Apps zunächst für iOS veröffentlicht werden, bevor es einen Android-Release gibt?

Aber Warum ist das so ?

Eigentlich ist der Android-Marktanteil deutlich höher. Läge es dann nicht auf der Hand erst für Android zu entwickeln? Theoretisch schon, allerdings gibt es durchaus Argumente, die für einen „First-iOS-Release“ sprechen. Viel Entwickler von Spiele-Apps scheinen zunächst für iOS zu programmieren, denn ein Vorteil wäre, dass Fehler in der Software häufig schneller oder überhaupt erst gefunden werden, da die einheitliche Apple Hardware selbst erfahrungsgemäß weniger Fehler produziere.

Tatsache ist:

Wenn man einen genaueren Blick auf die Veröffentlichungstermine von identischen Spieltiteln für iOS und Android wirft, liegen teilweise mehrere hundert Tage zwischen den einzelnen Erscheinungen.

Als Beisspiel:

Worms 3: AppStore: 08.08.2013 | Google Play: 28.05.2014

Geometry Wars 3: AppStore: 28.05.2015 | Google Play: 24.06.2015

Gilt das für alle Apps ?

Nein das gilt nicht für alle Apps. So liegen die Veröffentlichungstermine von Free2Play-Spielen beispielsweise regelmäßig auch nah bei einander. Denn hier erhoffen sich die meisten Entwickler einen Hype, wie beispielsweise bei Quizduell, Candy Crush oder ähnlichen Spielen geschehen ist.

The post Apps landen zuerst im AppStore appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vodafone Red+ Allnet: iPhone 6S und iPhone 6 im Vorteilspaket, 420 Euro Rabatt

Vodafone Red+ Allnet lässt sich seit wenigen Tagen buchen. Die neue Tarifoption ermöglicht es Familienmitgliedern ihr gebuchtes Datenvolumen untereinander aufzuteilen. In unseren Augen eine klasse Möglichkeit. Während ein Famiilenmitglied am Ende des Monats noch 1GB Highspeed-Volumen übrig hat, hängt ein anderes Mitglied bereits in der Gschwindigkeitsdrossel. Mit Red+ von Vodafone könnt ihr das Restvolumen eines anderen Mitglieds nutzen bzw. das vorhandene Gesamtvolumen so wie es benötigt wird unter den Familienmitgliedern aufeilen.

vodafone261015

Vodafone Red+ Allnet

Das Nutzungsverhalten von Familienmitgliedern ist unterschiedlich. So telefoniert ein Mitglied mehr und ein anderes Mitglied benötigt deutlich mehr Datenvolumen, weil er oder sie einfach häufiger unterwegs ist und auf mobiles Intenet setzt. Genau um dieses Problem kümmert sich Vodafone. Der Mobilfunkanbieter umschreibt sein Produkt wie folgt

Red+ macht aus Paaren und Familien „Mobilfunkfamilien“. Denn mit Red+ laufen die vielen Mitglieder eines Haushalts künftig unter einem Hauptvertragspartner zusammen. Das sorgt für Ordnung im Rechnungschaos, mehr Transparenz und völlig neue Möglichkeiten, mit denen Mobilfunkfamilien das Meiste aus ihrem Vertrag herausholen können. Grundlage von Red+ ist eine Red GB Hauptkarte, zu der Kunden für ihre Freunde, Partner, Kinder und Großeltern bis zu vier einzelne Red+ Allnet Karten kostengünstig hinzubuchen können. Besitzer erhalten mit der Red+ Allnet eine Telefonflat in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze genau wie eine SMS/MMS-Flat.

Red+ buchen

Mit Red+ könnt ihr euer Datenvolumen mit bis zu 4 Personen im Haushalt teilen. Fügt einfach eurem Red-Tarif bis zu 4 Red+ Allnet Karten hinzu. In den ersten beiden Monaten erhaltet ihr 20GB Gratis-Volumen für de ganze Familie. So könnt ihr ausprobieren, wieviel Datenvolumen ihr wirklich benötigt. Nach den 2 Monaten könnt ihr in der MeinVodafone-App das Datenvolumen gemäß eurer Bedürfnisse zuordnen.

Solltet ihr schon Vodafone-Kunde sein und besitzt ihr schon einen Red-GB-Vertrag, so könnt ihr ihr einfach eine Red+ Karte zu eurem Vertrag hinzufügen. Dafür besucht ihr einfach die Vodafone-Webseite, meldet euch in eurem Account an und eine Red+ Karte hinzu.

Falls ihr noch kein Kunde seid, so könnt ihr euch einen Neuvertrag inklusive Red+ bestellen. Einfach während des Bestellprozesses den Haken bei „Red+ Allnet“ setzen und für 15 Euro eine Red+Allnet Karte hinzufügen und an einem anderen Gerät nutzen.

Vorteilpakete: z.B. Red+ mit iPhone 6S und iPhone 6

Rund um das neue Red+ hat Vodafone ein paar Red+ Vorteilspakete geschnürt. So könnt ihr euch beispielsweise für das iPhone 6S + iPhone 6, das Samsung Galaxy S6 + Galaxy S6, das Samsung Galaxy S6 edge + Galaxy S6, das Sony Xperia Z5 + Xperia Z5 Compact oder das Samsung Galaxy S5 neo + Galaxy S5 neo entscheiden. Ihr erhaltet nicht nur 20GB Highspeed-Volumen in den ersten beiden Monaten gratis, es gibt auch noch 180 Euro Online-Aktionsrabatt sowie 240 Euro Tarifrabatt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Controller 6.0 veröffentlicht: Besserer Klang dank Trueplay

Mit dem Sonos Controller 6.0 veröffentlichte der US-amerikanische Multiroom-Audio Spezialist Sonos heute eine neue Version seiner iOS-App. Herzstück der aktualisierten Software ist eine neue Funktion namens „Trueplay“, die eine Feinabstimmung unterstützter Sonos-Lautsprecher an die individuellen akustischen Gegebenheiten eines Raums ermöglichen soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps "bald" mit Offline-Navigation

Google hat angekündigt, für Android-Nutzer von Google Maps noch heute eine bereits versprochene Funktion auszurollen – Offline-Navigation. Bereits bisher konnten mit den Apps das Kartenmaterial einzelner Gebiete zur Offline-Nutzung heruntergeladen werden, Routenplanung und die Suche nach Orten oder POIs erforderten aber eine Internetverbindung. Nach dem Start unter Android will Google die neue Funktion "bald" auch unter iOS anbieten, ein genaueres Datum wurde jedoch nicht genannt.

Zu den...

Google Maps "bald" mit Offline-Navigation
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für TextWrangler; Rabatt auf RollerCoaster Tycoon 3

Update für TextWrangler - die Version 5.0.1 des kostenlosen, ab OS X 10.8.5 lauffähigen Code- und Texteditors verbessert die Stabilität und behebt Fehler.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amsterdam Offline Map – City Metro Airport

Amsterdam Offline Map ist Ihre ultimative Amsterdam Travel Mate, offline Stadtplan, U-Bahn-Karte, Flughafen Terminal Karte, bietet diese App Ihnen komfortable Reiseerlebnis. Offline-GPS-Tracking Ihre Position in Amsterdam Bereich Echtzeit. Das wichtigste Merkmal ist: Kein WiFi, kein 3G und KEINE Daten-Roaming benötigt. 100% Offline. Sparen Sie teure Roaming-Service-Gebühr, wenn Sie international reisen. Reiseplaner hilft Ihnen bei der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room Three: Entwickler-Team verrät erstes Detail zum vierten Teil im Interview

Das wundervolle Rätsel-Spiel The Room Three hat die Charts gestürmt. Wir haben mit Commercial Director Barry Meade gesprochen und sogar das erste kleine Detail über den vierten Teil herausgefunden.

The room Wall

The Room Three ist vergangene Woche im App Store erschienen und hat es in vielen Ländern bis auf den ersten Platz der Verkaufscharts geschafft. Seid ihr mit dem Start zufrieden?
Barry Meade: Das war wirklich fantastisch, das Spiel ist sogar besser gestartet als The Room und The Room Two. Die Nutzerbewertung im App Store sprengen das Vorstellungsvermögen und die Presse scheint die zusätzliche Zeit und Arbeit, die wir in den dritten Teil gesteckt haben, ebenfalls zu honorieren. Auf Metacritic haben wir eine 94 erreicht. In nur drei Tagen hat es das Spiel in über 40 Ländern an die Spitze geschafft. Wir müssten schon wirklich undankbar sein, wenn wir damit unglücklich wären.

Wie lange habt ihr an The Room Three gearbeitet und wie viele Leute waren an der Entwicklung beteiligt?
Barry Meade: Fireproof besteht aus 15 Personen und insgesamt haben wir fast zwei Jahre an The Room Three gearbeitet. Da wir aber auch sonst noch einiges zu tun haben, waren während des ersten Jahres noch nicht alle am Projekt beteiligt. Wir haben zu Beginn noch an einem Virtual-Reality-Spiel für Samsung und Oculus gearbeitet. Wir haben aber von Anfang an geplant, dass The Room Three umfangreicher wird als die vorherigen beiden Teile.

Das ganze Spiel ist beeindruckend gestaltet. Wie erstellt ihr diese tollen Räume und Rätsel mit so vielen Details und verpackt das alles noch in einer Geschichte? In euren Köpfen muss es sehr kreativ zur Sache gehen…
Barry Meade: Es ist eine Kombination aus Vorstellungskraft und Machbarkeit. Wir betreiben wirklich sehr viel Recherche. Wir durchsuchen Shops und Internet-Datenbanken nach interessanten Objekten, Architekturen und Möbeln, die zum Stil des Spiels passen. Im nächsten Schritt probieren wir alle unsere Ideen in einer sehr rohen Form aus. Wenn sie funktionieren und zum Design passen, arbeiten wir weiter daran. Wenn es nicht passt, fliegen sie wieder raus und wir versuchen etwas anderes. Die grafische Gestaltung und das, was die Spieler tatsächlich sehen, ist nur der letzte Schritt in diesem Prozess.

The Room Computer

(Fotos: Fireproofgames / Making of „The Room Two“)

Spieldauer von The Room Three liegt bei etwa fünf Stunden

Ich habe etwas mehr als fünf Stunden benötigt, um The Room Three zu komplettieren. Ist das der Zeitrahmen, den die meisten Spieler benötigen werden?
Barry Meade: Ja, wir sehen tatsächlich, das die meisten Nutzer ungefähr fünf Stunden benötigen, wir haben aber auch schon von zehn Stunden gehört. Es hängt immer vom Spieler ab und wie er The Room Three spielt. Wir wollten, dass sich das Spiel an die Geschwindigkeit des Spielers anpasst und das es nicht nach unseren Uhren tickt. Man kann theoretisch auch durch das Spiel jagen, aber selbst das würde mehrere Stunden dauern.

Nach der Geschichte hat man die Möglichkeit, nach alternativen Enden Ausschau zu halten. Kannst du erklären, was es damit auf sich hat? Worauf sollten die Nutzer achten?
Barry Meade: Ich will ja hier keine Details verraten, daher sage ich nur das Nötigste. Während des Spiels gibt es einige Objekte, die zunächst keine Funktion haben. Das eigene Schicksal lässt sich über die zentrale Halle mit genau diesen Objekten und den bereits bekannten Räumen verändern. Wir haben die alternativen Enden eingebaut, um den Nutzer eine Möglichkeit zu geben, die Räume erneut besuchen zu können, um dort neue Spielelemente zu finden. Es ist etwas schwerer gestaltet, damit nur engagierte Spieler beharrlich weitermachen. Es gibt auch keine Hilfen mehr, man ist komplett auf sich allein gestellt.

Kannst du uns schon etwas über The Room Four erzählen?
Barry Meade: Ich verrate euch jetzt wirklich alles, was ich über The Room Four weiß. Es wird der vierte Teil der Serie.

Der Artikel The Room Three: Entwickler-Team verrät erstes Detail zum vierten Teil im Interview erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gibt es von Apple bald ein neues Health-Produkt?

Apple Watch

Tim Cook befindet sich nun auf eine interessanten Promo-Tour rund um das neue iPad Pro und gibt einige Einblicke in das Unternehmen und vielleicht zukünftige Produkte. So spricht Tim Cook davon, dass das Unternehmen in den nächsten Jahren im Health-Bereich noch viele Ambitionen hegt und in diesem Bereich auch neue Produkte oder auch Apps auf den Markt bringen wird. Aus diesem Grund gehen nun Gerüchte die Runde, wonach Apple aggressiv in den Gesundheitssektor eindringen möchte.

Fakt ist, dass die Apple Watch nicht als Endgerät verwendet wird, da die Genehmigung durch die US-Behörden einfach zu lange dauert und man dadurch Innovationen aufhält. Aus diesem Grund bewegt sich Apple auf ein eigenes Produkt zu, welches wahrscheinlich in den nächsten Jahren auf den Markt kommen wird. Vielleicht werden wir bald mit einem von Apple entwickelten Gerät viele unserer Gesundheitswerte messen können. Es wird auf jeden Fall interessant, was hier auf uns zukommen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV bekommt zweite Beta von tvOS 9.1

Einen Tag nachdem mit iOS 9.0.1 das erste reguläre tvOS-Update erschienen ist legt Apple heute die zweite Beta von tvOS 9.1 nach. Die erste Beta brachte die Möglichkeit für In-App-Käufe, die Steuerung von Apple Music über Siri, Verbesserungen an der gesamten Systemoberfläche und eine verbesserte WLAN-Kompatibilität mit. Welche Features die zweite Beta enthält ist noch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Better Call Saul 2, Pinterest und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Netflix-Nutzer dürfen sich schon mal freuen: Es gibt einen Trailer zur zweiten Staffel von Better Call Saul, dem Prequel zu Breaking Bad. Season zwei wird Anfang 2016 bei Netflix zu sehen sein – kostenlos, falls Ihr das Abo besitzt.

Netflix Netflix
(84)
Gratis (universal, 28 MB)

Better Call Saul Screen

Der Puzzler ist seit dem neuen Update wieder mit iOS 9.1 kompatibel:

Helsing Helsing's Fire
(3)
0,99 € (iPhone, 21 MB)
Helsing Helsing's Fire HD
(1)
2,99 € (iPad, 24 MB)

Pinterest kann nun nach nach Gegenständen auf Bildern durchsucht werden. Möglich macht es eine neue Scan-Technik in der App:

Pinterest Pinterest
(128)
Gratis (universal, 54 MB)

Ab sofort könnt Ihr Euch in aufgezeichneten Livestreams vor- und zurückbewegen:

Periscope Periscope
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 14 MB)

Tiny Rogue ist ein neues Spiel von Ravenous Games, es wird noch in dieser Woche im Store aufschlagen. Hier zur Einstimmung weitere empfehlenswerte Apps der Ravenous-Schmiede:

Spart 99 Prozent beim Kauf eines lebenslangen iOS-Entwickler-Trainings:

hier geht es zum Deal

Die Kalender-App unterstützt nun viele iOS-9-Funktionen, 3D Touch und bringt ein eigenes Widget:

Die bekannten Mac-Entwickler haben gemeinsam mit einem bekannten Fotografen eine weitere Foto-App entwickelt, die nächste Woche veröffentlicht werden wird, hier ein Vorgeschmack:

Die Zeichen-App erhält Unterstützung für das iPad Pro und 3D Touch:

Paper: Notizen, Fotokommentare und Skizzen – von FiftyThree
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 85 MB)

Die Web-Platform WordPress wird bis Ende des Jahres 25 Prozent aller Websites befeuern:

Zum Report bei VentureBeat

Blizzard hat angekündigt, Overwatch nur auf Xbox One, PlayStation 4 und PCs laufen zu lassen – aus der Traum von einer Mac-Version:

die Hintergründe hier bei Polygon

App des Tages

Der interaktive Puzzler sieht in seinem simplen Design einfach aus, ist es aber keineswegs – hier alle Details bei uns:

Progress to 100 Progress to 100
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 80 MB)

Neue Apps

In diesem neuen RPG kämpft Ihr Euch mit Eurem Helden durch die Level und besiegt Monster:

Heroes Curse Heroes Curse
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 191 MB)

In der neuen Foto-App nehmt Ihr ein Selbstportrait auf und versendet dann animierte Sticker mit Eurem Gesicht:

Bravo - Animated Selfie Stickers Bravo - Animated Selfie Stickers
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 37 MB)

In diesem neuen Casual Game versucht Ihr, Eure Balance zu halten und nicht herunterzufallen:

Walk On Rope - Wrestling Fighter Balance PRO Walk On Rope - Wrestling Fighter Balance PRO
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 54 MB)

Die Email-App erlabut Euch, einfach nervige Abos abzubestellen oder zusammenzufassen:

Unroll.Me Unroll.Me
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taschenkontrollen: Sammelklage gegen Apple in Kalifornien abgewiesen

Eine gegen Apple eingereichte Sammelklage wegen den Taschenkontrollen von Mitarbeitern der Retail Stores wurde nun in Kalifornien abgelehnt. Der zuständige Richter begründete dies mit der Tatsache, dass Angestellte die Kontrollen einfach hätten umgehen können.

In der Klage ging es nicht um die eigentliche Kontrolle, sondern vielmehr um eine Entschädigung für die verlorene Zeit. Die Überprüfungen werden vor und nach der eigentlichen Arbeitszeit durchgeführt und deshalb von Apple nicht...

Taschenkontrollen: Sammelklage gegen Apple in Kalifornien abgewiesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.2 Beta 3 veröffentlicht

Apple hat neben der dritten Beta von iOS 9.2 außerdem OS X 10.11.2 Beta 3 veröffentlicht. Das Update für das Desktop-Betriebssystem erscheint ebenfalls eine Woche nach der letzten Betaversion. Weiterhin sind keine sichtbaren Änderungen an OS X 10.11.2 aufgefallen. Wer sie bereits einsetzt, kann das Update via Mac App Store installieren, alternativ als registrierter Entwickler (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.11.2 Beta 3 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1 Beta 2 soeben von Apple freigegeben

Heute ist großer Update-Tag bei Apple. Nun gibt es auch eine neue Beta von tvOS 9.1.

Nach iOS und OS X erhält nun auch tvOS ein Update. Entwickler können die zweite Beta von tvOS 9.2 ab sofort laden. Die neue Version verbessert Siri und Apple Music.

Apple TV 4 Ansicht

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: tvOS 9.1 Beta 2 veröffentlicht

Dienstag ist Beta-Tag bei Apple: Nach Apple Music für Android, iOS 9.2 Beta 3 und OS X El Capitan 10.11.2 Beta 3 folgt nun tvOS 9.1 Beta 2 für das Apple TV 4. Entwickler können es aus dem Entwicklerbereich von Apple herunterladen und per iTunes und USB-C-Kabel installieren.

Wer ein Apple TV der 4. Generation besitzt samt USB-C-Kabel und Entwickler bei Apple ist, kann ab sofort die zweite Beta-Version von tvOS 9.1 testen. Die Build-Nummer ist 13U5069b. Wer bereits die erste Beta-Version installiert hat, bekommt die zweite auch via Over-the-Air-Update auf dem Apple TV angeboten.

Was genau neu ist, ist nicht bekannt. Laut Apple beziehen sich die Änderungen vor allem auf Optimierungen beim Netzwerk und beim Scrollen. Vermutlich wurden auch noch andere Fehler behoben, die im Laufe der Zeit bekannt wurden, nachdem Apple das Apple TV 4 veröffentlicht hat. Augenscheinlich scheint es keine Veränderungen zu geben, die man auf den ersten Blick sehen könnte.

Wann genau Apple die fertige Version für alle veröffentlichen will, ist unbekannt. Erst vor Kurzem hat Apple das erste Update von tvOS 9.0 für alle freigegeben – auch hier wurde nicht verraten, was neu ist, allerdings waren auch hier schon Fehlerbehebungen relativ wahrscheinlich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[Mac] AppStore Perlen: Tomb Raider Anniversary

Noch in dieser Woche beginnt der Verkaufsstart für den neuesten Teil der beliebten "Tomb Raider"-Reihe rund um die toughe Archäologin Lara Croft mit dem Titel "Rise of the Tom Raider". Die Entwickler von Feral Interactive nehmen dieses Ereignis zum Anlass, um den eigentlich bereits 2007 erschienenen Titel "Tomb Raider: Anniversary" in einem Remake in den Mac AppStore zu bringen. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die Neuauflage des ersten Teils der Erfolgsgeschichte aus dem Jahr 1996. Während das Spiel inhaltlich identisch mit dem Original ist, wurden im Jahr 2007 sämtliche Grafiken noch einmal aufpoliert und auf den neuesten Stand gebracht. Darüber hinaus beinhaltet die "Anniversary"-Edition einen zusätzlichen Übungslevel, in dem man Laras Landsitz "Croft Manor" erkunden kann. Seit Kurzem lässt sich die neue Edition nun auch über den folgenden Link zum Preis von € 9,99 aus dem Mac AppStore laden: Tomb Raider: Anniversary



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hue Dimmer-Kit mit Schalter und warmweißer LED für 33,33 Euro bei Conrad

Während es draußen dunkel ist, versorgen wir euch mit dem passenden Angebot für etwas Licht.

Philips Hue Wireless Dimming Kit Schalter

Erst gestern hatten wir Philips Hue bei uns in den Nachrichten, immerhin gibt es die neue Bridge mit HomeKit und Siri-Unterstützung aktuell mit 33 Prozent Rabatt. Aber Sprachsteuerung hin oder her, eine Sache möchte ich in meinem Wohnzimmer nicht mehr missen: Das Hue Wireless Dimming Kit mit dem tollen Schalter.

  • Hue Wireless Dimming Kit bei Conrad (zum Shop) – Preisvergleich: 39,95 Euro
  • mit Gutscheincode TECH46TT für 33,33 Euro

Das Set bestehend aus genau diesem Schalter und einer warmweißen Hue-LED mit E27-Fassung gibt es aktuell mit einem Gutschein bei Conrad günstiger als bei anderen Händlern. Statt knapp 40 Euro kostet das Wireless Dimming Kit nur noch 33,33 Euro. Die normalerweise anfallenden Versandkosten entfallen bei Zahlung per Sofortüberweisung oder der Lieferung in eine Conrad-Filiale.

Nicht mehr aus dem Wohnzimmer wegzudenken

Bei mir Zuhause wurde das Wireless Dimming Kit in ein bestehendes Hue-Umfeld integriert, das ich bisweilen entweder über die App oder über die etwas klobige Hue Tap Fernbedienung gesteuert habe. Im Wohnzimmer habe ich nun drei Lampen mit insgesamt fünf Hue-LEDs im Einsatz, die sich allesamt über den neuen Dimming-Schalter steuern lassen. Dieser besteht aus einer weißen Wandhalterung, die entweder an die Wand geschraubt oder geklebt wird. Der Schalter selbst hält mit Magneten in der Halterung und kann einfach herausgenommen werden – das ist wirklich praktisch. Bei mir liegt der Schalter aber meist einfach so auf dem Wohnzimmertisch.

Anders als mit der Hue Tap können mit dem Dimming-Schalter keine verschiedenen Szenen gesteuert werden. Er verfügt insgesamt über vier Buttons: Licht einschalten, Licht heller, Licht dunkler und Licht ausschalten. Meiner Meinung nach ist es aber genau das, was man Abends auf dem Sofa benötigt. Zu Abendessen helles Licht und danach zurücklehnen und das Licht dimmen.

Der Gutschein bei Conrad ist nur bis zum 11. November gültig, ihr solltet euch also nicht zu viel Zeit lassen. Er gilt ab einem Mindestbestellwert von 39 Euro und kann auch für andere Produkte verwendet werden.

Der Artikel Hue Dimmer-Kit mit Schalter und warmweißer LED für 33,33 Euro bei Conrad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook weist auf geheimnisvolles neues Apple-Produkt hin

tim-cook-ipad-pro-16-9

Gegenüber der britischen Zeitung „The Telegraph“ erklärte Tim Cook, Apple arbeite aktuell an einem Produkt aus dem medizinischen Bereich. Es könne sich dabei um ein Zusatzgerät handeln, das in Verbindung mit der Apple Watch genutzt werden könne, aber auch um eine App oder „möglicherweise auch um etwas völlig anderes“. Anders als bei der Apple Watch werde man für das neue Produkt jedoch eine Genehmigung der US-Gesundheitsbehörde FDA benötigen.

Geheimniskrämer

Dass der Gigant aus Cupertino sich während der Entwicklung neuer Geräte bedeckt hält, ist nichts neu. Seit dem Amtsantritt von Tim Cook versucht sich das Unternehmen zwar immer mal wieder in der gezielten Lancierung von Informationen, allerdings bleibt man dabei stets vage und geht wenig ins Detail. Der Popularität von Apple tut dies allerdings keinen Abbruch: Die Produktpräsentationen des Unternehmens sind jedes Mal eine riesige Show, Millionen Menschen weltweit verfolgen die Veranstaltungen per Livestream. Das Unternehmen scheffelt mit seinen Produkten Milliarden – allein der Goldesel iPhone wurde im vergangenen Quartal 48 Millionen Mal verkauft und sorgte für einen kräftigen Gewinnsprung im Hause Apple. Bevor der heutige Verkaufsschlager auf den Markt kam, hatte man sich mit Informationen zur neuen Produktlinie allerdings bedeckt gehalten – die Präsentation des ersten iPhone war dann eine riesige Überraschung und sorgte für Begeisterung weltweit.

Auch das iCar bleibt im Reich der Spekulation

Nachdem Apple mit seiner Geheimniskrämerei mit dem iPad ein weiteres erfolgreiches Produkt am Markt lancierte, dürfte man von der Strategie auch in Zukunft weiter Gebrauch machen. Gerüchte um ein mögliches iCar halten sich hartnäckig am Markt. Seit Jahresbeginn erhalten die Spekulationen immer wieder neue Nahrung. Ein Auto aus dem Hause Apple würde den Markt von hinten aufrollen, es würde die Branche verändern und könnte einen Frontalangriff auf innovative Unternehmen wie Tesla und Co. bedeuten.

Tim Cook schweigt

Doch weder zum Apple iCar noch zu dem geheimnisvollen neuen medizinischen Produkt gab Tim Cook im Rahmen des Interviews weiterführende Informationen. Auch zu konkreten Verkaufszahlen der Apple Watch blieb der Apple-Chef bewusst unkonkret. „Ich glaube, wir werden dieses Quartal einen neuen Verkaufsrekord aufstellen. Die Dinge laufen also gut“, betonte er gegenüber dem „Telegraph“. Wieviele Smartwatches das Unternehmen aber bereits verkauft hat, dazu schwieg sich der CEO weiter aus.

[Bild via]

The post Tim Cook weist auf geheimnisvolles neues Apple-Produkt hin appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: OS X 10.11.2 und iOS 9.2 drehen weitere Testrunde

Apple hat heute OS X 10.11.2 und iOS 9.2 in einer dritten Betaversion an Entwickler und Tester verteilt. Die Fertigstellung der Betriebssystemupdates wird für den Dezember oder Januar erwartet. Mit OS X 10.11.2 und iOS 9.2 setzt der Hersteller den Feinschliff an seinen aktuellen Betriebssystemen fort.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Öffentliche Beta 3 von iOS 9.2 und OS X 10.11.2 verfügbar

betas-500Apple hat neue Vorabversionen von iOS 9.2 und OS X 10.11.2 veröffentlicht. Eingetragene Entwickler sowie Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm können nun die jeweils 3. Testversion auf ihren iOS-Geräten und Macs installieren. Beide Updates zielen in erster Linie auf Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen, über relevante mit dem Versionssprung verbundene Neuerungen ist nichts bekannt. Lediglich Entwickler profitieren von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.2 Beta 3 soeben von Apple freigegeben

Nach der neuen iOS Beta können Entwickler nun auch den dritten OS X 10.11.2 Build laden.

Apple hat soeben die dritte Entwickler-Beta für OS X 10.11.2 freigegeben. Beim Testen soll besonderes Augenmerk auf WiFi, Grafik und die eingebauten Apps gelegt werden.

elcapitan_windows_1

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
OHSEN Digital Armbanduhr

Gadget-Tipp: OHSEN Digital Armbanduhr ab 6.69 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Die finde ich einfach nur schick!

Die Uhrzeit wird nur per Knopfdruck über LEDs anzeigt.

Viele verschiedene Modelle!

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

OS X El Capitan 10.11.2: Dritte Beta für Entwickler veröffentlicht

Nicht nur Nutzer der Beta-Version von iOS 9.2 kommen heute auf ihre Kosten, auch diejenigen, die die Vorabversion von OS X El Capitan 10.11.2 testen. Denn Apple hat für Entwickler die dritte Beta-Version veröffentlicht. Wer bereits die Vorabversion installiert hat, findet das Update im Mac App Store.

Im Mac App Store wartet ein Update für all diejenigen, die OS X 10.11.2 schon testen. Denn Apple hat heute die dritte Vorabversion für das zweite Update des Desktop- und Laptop-Betriebssystem veröffentlicht. Wer noch keine Beta testet, kann sich im Entwicklerbereich ein kleines Tool herunterladen, das den Mac App Store dahingehend modifiziert, dass auch Vorabversionen gefunden werden.

Es ist anzunehmen, dass Apple bei OS X El Capitan 10.11.2 vor allem Fehler behebt. Darauf lässt zumindest schließen, dass nichts offensichtlich neu ist und sich Apple auch eher bedeckt hält, was Veränderungen angeht. Entwicklern gegenüber merkt das Unternehmen lediglich an, dass sie besonders auf die Grafik- und WLAN-Treiber, Mail, Kalender, Notizen, Fotos und Spotlight achten sollen.

Des Weiteren kann man davon ausgehen, dass Apple auch kleinere Fehler behebt und die Sicherheit verbessert. Wann das zweite Update für OS X 10.11 El Capitan für alle veröffentlicht wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch identifiziert über elektromagnetische Signale Gegenstände

Forscher aus den USA und von Disney Research haben mit EMSense eine Methode entwickelt, mit der die Gegenstände, die der Träger der Apple Watch anfasst, anhand ihrer elektromagnetischen Signale identifiziert werden können. Dafür ist  nur ein preiswerter Chip erforderlich.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 3 für iPhone und iPad veröffentlicht

Apple hat die dritte Beta von iOS 9.2 für registrierte Entwickler und Teilnehmer des öffentlichen Beta-Tests veröffentlicht. Sie steht für iPhones, iPod touch und iPads zum Download bereit. Gegenüber der in der vergangenen Woche veröffentlichten Beta 2 hat Apple weitere Fehler behoben. Bekannt geworden waren Optimierungen für eingebettete Safari-Browserinstanzen in Apps von Drittherstellern oder der (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.2 Beta 3 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dritte Betas von iOS 9.2 & OS X 10.11.2 stehen zum Download bereit

Von dem Start von Apple Music für Android in den Hintergrund gestellt, hat Apple soeben auch iOS 9.2 Beta 3 an registrierte Entwickler ausgegeben.

Nur eine Woche nach der Ausgabe der Beta 2 schickt Apple damit bereits die nächste Vorschau ins Rennen. Das Update kann OTA oder im Developer Center geladen werden.

Schon die erste und zweite Beta brachte kaum Neuerungen. Es ist also davon auszugehen, dass auch diese Aktualisierung nur Fehler behebt und die Stabilität verbessert.

Neben der dritten Testversion von iOS 9.2 ist auch die OS X 10.11.2 Beta 3 sowie die zweite von tvOS 9.1 nun verfügbar.

UPDATE: Auch öffentliche Beta-Tester bekommen die Softwareupdates nun.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit diesen 10 Tipps ist das Konfigurieren Ihrer Apple Watch schnell erledigt

Apple Watch richtig konfigurieren. Um das meiste aus Ihrer Apple Smartwatch herauszuholen, sollte diese so konfiguriert werden, um den persönlichen Bedürfnissen bestmöglichst entsprechen zu können. Mac Life erklärt den Weg zu den optimalen Einstellungen für Apples Computeruhr.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 3 für Entwickler und Tester veröffentlicht

Heute ist es soweit: Apple hat den Schalter umgelegt. Wer die Vorabversion von iOS 9.2 testet, gleich ob als Entwickler oder Teilnehmer an der Public Beta, bekommt ab sofort die gleiche Software zur gleichen Zeit. Wer es nicht glaubt: Für beide Tester-Gruppen ist iOS 9.2 Beta 3 verfügbar.

Wer, egal aus welcher Quelle, iOS 9.2 in seiner Vorabversion testet, bekommt ab sofort via Einstellungen, Allgemein, Softwareaktualisierung die dritte Beta des Betriebssystems angeboten. Entwickler können das gesamte Image zudem via Entwickler-Bereich auf Apple.com beziehen. Wer an der Beta-Version ansonsten partizipieren möchte, kann sich bei der Beta-Webseite anmelden.

iOS 9.2 bringt kleinere, sichtbare Änderungen mit sich, etwa bei Web-Elementen innerhalb von Apps. Diese benehmen sich in vielerlei Hinsicht jetzt ein bisschen mehr wie der „große Bruder“, Safari für iOS. So kann man beim Neuladen einer Seite den Content-Blocker deaktivieren oder die Desktop-Version einer Seite anfordern. Des Weiteren gibt es eine kleine Änderung für AT&T-Kunden, die per WLAN telefonieren wollen und Fehlerbehebungen beim Koppeln von Apple Watches und mit dem iCloud-Schlüsselbund.

iOS 9.2 wird nachgesagt, auf dem iPad Pro vorinstalliert zu werden, aber angesichts der baldigen Markteinführung scheint das doch etwas unrealistisch. Denn das iPad Pro kann ab morgen vorbestellt werden und soll noch diese Woche veröffentlicht werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 10. November (10 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:12 Uhr – iOS 9.2: Dritte Beta an Entwickler verteilt +++

Apple hat soeben die dritte Beta-Version von iOS 9.2 an registrierte Entwickler verteilt. In wenigen Tagen dürfte die Testversion auch für Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm verfügbar sein.

+++ 18:41 Uhr – Apple Music: Ab sofort auch auf Android +++

Ab sofort ist Apple Music auch im Google Play Store erhältlich. Interessant sein dürfte die App vor allem für Nutzer, die neben dem iPhone oder iPad auch ein Android-Gerät nutzen, sowie für Familien, in denen ebenfalls beide Betriebssysteme zuhause sind.

+++ 18:04 Uhr – Aralon 2: Neuer Trailer veröffentlicht +++

Das beliebte Rollenspiel Aralon bekommt einen Nachfolger. Die Entwickler reichen das Spiel diese Woche bei Apple zur Prüfung ein und feiern das mit einem neuen Video, in der ihr die beeindruckende Umgebung bestaunen könnt.

+++ 15:20 Uhr – Google Maps: Bald mit Offline-Navigation +++

In Google Maps können bereits jetzt Karten-Bereiche offline gespeichert werden. Der Suchmaschinenriese will die Möglichkeiten bald ausbauen, so dass man auch ohne aktive Internetverbindung navigieren oder POIs inklusive derer Daten abrufen kann.

+++ 12:01 Uhr – Take Off: Neuer Flugsimulator angekündigt +++

Die Entwickler-Firma Astragon hat einen Flugsimulator für iPhone und iPad angekündigt, der im April 2016 im App Store erscheinen wird und Take Off heißt. Ein erstes Video gibt es hie, zudem ist eine eigene Webseite erreichbar.

+++ 7:50 Uhr – eBay: SIM-Karten Adapter für 69 Cent +++

Das SIM-Karten Adapter-Set für Micro- und Nano-SIM gibt es bei eBay für 69 Cent (eBay-Link). Der Versand erfolgt aus Hong Kong, ist kostenlos und könnte etwas länger dauern. Dafür ist der Preis unschlagbar.

+++ 7:01 Uhr – Apple TV: VLC Media Player sucht Beta-Tester +++

Auch der VLC Media Player wird bald auf dem neuen Apple TV erscheinen. Wer die Software ausprobieren möchte, kann ab sofort an einem Beta-Programm teilnehmen und dazu alle erforderlichen Daten auf dieser Webseite ausfüllen.

+++ 6:59 Uhr – iPad Pro: Erster Werbespot veröffentlicht +++

Apple hat in der Nacht den ersten offiziellen Werbespot für das iPad Pro veröffentlicht, zu finden ist er auf YouTube. Wie findet ihr das Video?

+++ 6:58 Uhr – Apple TV: Media-Player Infuse im Anmarsch +++

Wie die Entwickler auf ihrer Webseite ankündigen, wird es der schicke Media-Player Infuse bald auf das neue Apple TV schaffen. 

+++ 6:56 Uhr – iPad Pro: Erste Apps perfekt angepasst +++

Kurz vor dem Start des neuen iPad Pro werden die ersten Apps für das große Tablet vorbereitet. Das Zeichen-Werkzeug Paper by 53 (App Store-Link) unterstützt ab sofort den Apple Pencil. Außerdem versteht sich die App auf dem iPhone 6s und 6s Plus auf Touch 3D.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 10. November (10 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music startet auf Android

apple-music-500Apple Music steht jetzt auch für Android-Nutzer zur Verfügung. Die Android-Version der Streaming-App ist für Mobiltelefone und Tablets mit Android 4.3 und höher im Google Play Store verfügbar. Auch Android-Nutzer haben die Möglichkeit, das Apple-Musikstreaming-Angebot drei Monate lang kostenlos auf Herz und Nieren zu testen. Im Anschluss fallen die gewohnten 9,99 Euro pro Monat an. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 3 ist da: Download steht bereit (Public Beta 3 ebenso)

iOS 9.2 Beta 3 is da. Exakt eine Woche ist es her, dass Apple die zweite Beta zu iOS 9.2 als Download bereit gestellt hat. Vor wenigen Augenblicken hat Apple mit der Beta 3 die nächste Vorabversion veröffentlicht.

ios9_logo

iOS 9.2 Beta 3

Apple arbeitet weiterhin intensiv am zweiten großen iOS 9 Update und hat vor wenigen Minuten die iOS 9.2 Beta 3 freigegeben. Eingetragene Entwickler können diese über das Apple Dev Center oder deutlich komfortabler over-the-air direkt an den iOS-Geräten herunterladen.

Alles deutet daraufhin, dass Apple mit iOS 9.2 das System weiter optimiert und Fehler beseitigt. So wurde bereits bekannt, dass Apple Veränderungen beim Safari View Controller einführt. Ihr könnt zukünftig Drittanbieter-Erweiterungen in der Safari-Ansicht in Drittanbieter-Apps nutzen. Eine weitere Verbesserung liegt darin, dass Siri arabisch lernt.

Wann die finale Version von iOS 9.2 veröffentlicht wird, ist unbekannt. Wir rechnen damit, dass dies nicht mehr allzu lange dauern wird. Wir können uns gut vorstellen, dass iOS 9.2 noch im laufenden Monat November das Licht der Welt erblickt. Apple ist in diesem Jahr besonders fleißig. Nach der Freigabe von iOS 9 erschienen bereits iOS 9.0.1, iOS 9.0.2 und iOS 9.1. Derzeit laufen die Arbeiten an iOS 9.2 auf Hochtouren.

Update 19:10 Uhr: Nicht nur für eingetragene Apple Entwickler steht der Download bereit. Auch Teilnehmer am iOS Beta Program können die iOS 9.2 Public Beta 3 ab sofort herunterladen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 3 soeben von Apple freigegeben

Apple hat soeben die dritte Beta von iOS 9.2 für User und Entwickler veröffentlicht.

Registrierte Tester und Entwickler können ab sofort die neue Beta zu iOS 9.2 herunterladen. Die neue Version bringt verbesserte Safari-Integration in Apps und ein paar weitere Optimierungen.

iOS 9 Ansicht Screen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 : Apple veröffentlicht dritte Beta

Vor wenigen Minuten hat Apple damit begonnen, die dritte Beta von iOS 9.2 an Entwickler und die öffentlichen Tester zu verteilen. 9.2 kümmert sich an der Oberfläche bisher hauptsächlich um Apple Music und beseitigt einige Bugs wie das Abbrechen des AirPlay-Streams wenn das iPhone in den Ruhezustand geht, welche Features unter der Haube schlummern oder […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für Android ist da

Nach einer kurzen Beta-Phase hat Apple soeben seinen Music-Streaming Dienst Apple Music für Android veröffentlicht. Die App kann kostenfrei aus dem Google Play Store bezogen werden.

Nach dem Start wird Android-Nutzern eine dreimonatige Beta-Phase angeboten. Um Apple Music zu nutzen, müssen sie sich mit einer Apple ID anmelden und natürlich eine Zahlungsmöglichkeit hinterlegen.

Designtechnisch orientiert sich Apple keineswegs an iOS, sondern nimmt von Android bekannte Designelemente in die App. So wirkt das Programm von Grund auf neu gestaltet und nicht einfach nur auf ein anderes Betriebssystem portiert.

Lediglich zwei Kleinigkeiten hat Apple mit der Android-App nicht möglich gemacht. Einerseits könnt ihr keinen Familienaccount anlegen – das muss nach wie vor über iTunes erfolgen – und andererseits gibt es keine Musikvideos. Diese folgen allerdings später.

Die App ist nur mit Android 4.3 aufwärts kompatibel.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RUMlogNG

RUMlogNG ist ein Amateurfunk Logbuch Programm, welches speziell auf die Bedürfnisse des Kurzwellen DXers zugeschnitten ist. Etwas eingeschränkt, lassen aber Verbindungen bis zum 1,2 cm Band loggen. RUMlogNG unterstützt mehrere Logbücher mit unlimitierter QSO Anzahl. Für die DXCC Entity Erkennung werden die zuverlässigen Daten von Clublog genutzt.Für den Nutzer stehen vier frei definierbare Logbuchfelder zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für Android ist da: Download im Google Play Store

Apple Music für Android ist da. Der Download steht ab sofort im Google Play Store bereit. Bereits bei der Ankündigung von Apple Music im Sommer dieses Jahres hieß es, dass der Musik-Streaming-Dienst im Herbst 2015 auch für Android bereit stehen wird. Vor wenigen Minuten hat Apple den Schalter umgelegt.

apple_music

Apple Music für Android

Apple Music für Android steht ab sofort als Download im Google Play Store bereit. Nachdem Apple Music Ende Juni für iOS- und OS X Nutzer an den Start ging, folgt nun die Version für Android. Damit veröffentlicht Apple die dritte Android-App innerhalb weniger Monate.

Apple Music ist Apples Musik-Streamig-Dienst, der den Zugriff auf einen Musikkatalog von über 30 Millionen Songs bietet. Die ersten drei Monate sind komplett kostenlos, so dass wir Android-Nutzern nur empfehlen können, einen Blick auf den Streaming-Dienst zu werfen und diesen auf Herz und Nieren zu testen.

apple_music_android

Größtenteils sind die iOS- und Android-Version identisch. Ein paar Funktionen fehlen allerdings noch und werden in den kommenden Wochen nachgereicht. So stehen Musik-Videos derzeit nicht zur Verfügung und Familienmitgliedschaften können zum aktuellen Zeitpunkt nur auf dem Mac oder iOS-Geräten abgeschlossen werden.

Nach der drei-monatigen kostenlosen Testphase berechnet Apple 9,99 Euro für die Einzelmitgliedschaft sowie 14,99 Euro für die Familienmitgliedschaft (bis zu 6 Familienmitglieder)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für Android ist da

Apple Music App Icon

Jetzt ist es soweit. Apple hat die erwartete App für Apple Music für Android-Nutzer für alle Interessierten freigegeben. Wird das die Nutzerzahlen beflügeln?

Die bislang unspezifisch für Herbst erwartete Android-App für Apple Music wurde nun für alle Nutzer des Google-Betriebssystems freigegeben.
Es ist insgesamt die dritte App für Android, die von Apple eingereicht wird. Umgekehrt sind bereits weit mehr Google-Anwendungen für das iOS-Universum erschienen.
Wenn es interessante Details zum Launch gibt, erfahrt ihr sie in den nächsten Tagen hier.

Ob einige hundert Millionen potenzielle Nutzer mehr Apples Musikangebot nun zu einer zwingenderen Konkurrenz für Spotify machen?

The post Apple Music für Android ist da appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music für Android ab sofort im Google Play Store

Seit heute gibt es die Apple Music App für Android-Smartphones und -Tablets im Google Play Store zum Download. Im Rahmen der WWDC im Juni kündigte Apple an, eine Android-App für Nutzer von Apple Music anbieten zu wollen. Ehemalige Android-Kunden von Beats Music können nun auf die neue Apple-Music-App wechseln. Ein Betatest der App war in (...). Weiterlesen!

The post Apple Music für Android ab sofort im Google Play Store appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari, Chrome oder doch ein anderer? Finden Sie mit unserem Test den richtigen Webbrowser

Webbrowser für OS X im Vergleich. Chrome gilt als der schnellste Webbrowser, die neue Version Safari 9 ist ihm aber dicht auf den Fersen. In unserem Vergleichstest prüfen wir außerdem die aktuelle Version von Firefox und die iOS-9-Version des Apple-Browsers.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music jetzt auch für Android

Apple hatte im Sommer angekündigt, dass der Streaming-Dienst Apple Music nicht auf Apple-Produkte beschränkt bleiben wird, sondern auch für Android verfügbar gemacht wird. „Im Herbst“ sollte es soweit sein und seit heute können auch Android-Nutzer Apple Music verwenden.

Im Google Play Store ist ab sofort die Apple Music-App zu finden, mit der man Apple Music auf einem Android-Gerät nutzen kann. Die Regeln sind dabei dieselben wie auf einem iPhone: Nach eine erstmaligen Anmeldung kann man Apple Music drei Monate gratis ausprobieren. Man erhält Zugriff auf über 30 Millionen Lieder.

Auch sonst ist alles, wie man es bereits von iOS und iTunes kennt: Man hat Zugriff auf Beats 1, bekommt Empfehlungen, die auf den eigenen Musikgeschmack zugeschnitten sind und kann sich Radios erstellen, die auf einem bestimmten Lied basieren. Mit Connect können Fans und Künstler enger in Kontakt bleiben, wobei die Kommunikation wie gehabt eher einseitig ist.

Die App liegt in Version 0.9.0 vor und ist 29 MB groß. Bislang wurde sie noch nicht oft installiert, aber das dürfte sich bald ändern. Es handelt sich dabei um die zweite App, die Apple unter eigenen Namen im Play Store veröffentlicht nach „Move to iOS“, das von den Bewertungen her eher mäßig aufgenommen wurde.

Es handelt sich hierbei ausdrücklich um eine Beta-Version. Apple hat in den Release-Notes bereits bekanntgegeben, dass man an den Musik-Videos und der Optimierung der Anmeldung noch arbeitet – vor allem die Familienmitgliedschaft erfordert derzeit noch einen Mac oder ein iOS-Gerät.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music soeben als App für Android veröffentlicht

Auch Android User kommen ab sofort in den Genuss von Apple Music.

Apple hat soeben die Android App zu Apple Music veröffentlicht. Dabei handelt es sich um die dritte Anwendung, die Apple im Google Play Store zur Verfügung stellt. Als Bedingungen gelten dabei dieselben wie für iOS User. Drei Monate kann der Dienst kostenlos ausprobiert werden, danach werden 9,99 Euro monatlich fällig.

Apple Music Android

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Emil und Pauline in der Tiefsee: Deutsch und Mathematik für die 2. Klasse neu im App Store

Kinder lernen am besten durch spielerische Inhalte. Mit der neuen App Emil und Pauline in der Tiefsee können die Wissenshungrigen die Fächer Deutsch und Mathe erkunden.

Emil und Pauline in der Tiefsee 1 Emil und Pauline in der Tiefsee 2 Emil und Pauline in der Tiefsee 3 Emil und Pauline in der Tiefsee 4Emil und Pauline in der Tiefsee (App Store-Link) ist eine neue Lern-App für Kinder ab einem Alter von sechs Jahren, die zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Sie nimmt 172 MB des Speicherplatzes auf iPhone oder iPad ein, benötigt iOS 7.0 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Verantwortlich für diesen Teil der beliebten Kinder-Reihe Emil und Pauline ist auch in diesem Fall wieder der USM (United Soft Media) Verlag, der mit dieser Anwendung aus der Lernspielreihe spielerisch die Lese-, Schreib- und Rechenkenntnisse der 2. Klasse vertiefen will. „Die Aufgaben passen sich dabei in bis zu fünf Schwierigkeitsstufen automatisch den sprachlichen und mathematischen Fähigkeiten des Kindes an“, heißt es dazu seitens des Entwicklerteams von USM.

Im neuesten Abenteuer für wissbegierige GrundschülerInnen nehmen Eisbär Emil und Pinguin Pauline alle Zweiklässler mit in eine bunte Unterwasserwelt, wo sie spielend leicht rechnen, schreiben und lesen üben. Bei ihrem Tauchgang helfen sie den Clownfischen, finden heraus, was sich in den Riesenmuscheln versteckt, besuchen den Riesenkraken und bestaunen die Haie in der Waschanlage.

Kleines Belohnungsspiel sorgt für Langzeitmotivation

Emil und Pauline in der Tiefsee behandelt auf diesem Wege unterschiedliche Themen aus der 2. Grundschulklasse und bietet im Mathematik-Bereich so das Addieren, Subtrahieren und Multiplizieren im Zahlenraum bis 100 an. Für den Deutschunterricht stehen Übungen zum Erkennen, Ergänzen und Zusammenfügen von Wörtern sowie das Finden von Wortpaaren und Gegensätzen bereit.

Dank der verschiedenen Schwierigkeitsstufen der Aufgaben ist für motivierende Lernerlebnisse gesorgt, zudem gibt es ein Belohnungsspiel, das zum Wiederholen der einzelnen Lernspiele animiert. Im Elternbereich können außerdem die Lernfortschritte des Kindes mitverfolgt werden. Alle Inhalte werden zudem von animierenden Sprechern vertont, so dass die kleinen Schüler sich schnell und einfach in der bunten Unterwasserwelt und den zahlreichen Mini-Spielen zurechtfinden.

Der Artikel Emil und Pauline in der Tiefsee: Deutsch und Mathematik für die 2. Klasse neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will auf „Black Friday“ verzichten – Alle Apple-Weihnachtsvideos in 8 Minuten

500Im letzten Jahr hat Apple in Deutschland bereits auf eine „Black Friday“-Aktion verzichtet. In Zukunft wird es in den Apple Stores sowie im Apple Online-Store an diesem Sonderverkaufstag vermutlich weltweit keine Sonderangebote mehr geben. Dies hat Apples Vertriebschefin Angela Ahrendts in einem Interview angedeutet. @harrymccracken Ahrendts begründete diese Entscheidung mit der Mehrbelastung für die Mitarbeiter […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Upgrade-Programm für die neue Philips Hue Bridge gestartet

Wer schon länger meinen Blog verfolgt, kennt inzwischen auch meine Vorliebe für die Smart-Home Lampen von Philips Hue. In Version 2 der für die Steuerung der Beleuchtung per iOS-App benötigten Hue-Bridge ist das System seit einigen Wochen auch mit Apples HomeKit kompatibel. Die neue Bridge kann inzwischen entweder im Starter Kit mit drei 10 Watt Lampen mit E27-Sockel, im Starter Kit mit zwei 9,5 Watt Lampen mit E27-Sockel oder als einzelne, mit möglicherweise bereits vorhandenen Lampen kompatible HomeKit-Bridge bei Amazon erworben werden. Darüber hinaus hatte Philips bereits zum Verkaufsstart ein Upgrade-Programm für Besitzer der "alten" Bridge angekündigt, welches nun angelaufen ist. Erwirbt man die oben angesprochene neue Bridge direkt im Philips Hue-Store, erhält man beim Upgrade einen Rabatt von 33% auf den Kaufpreis der neuen Version, zahlt also nur noch € 39,95.

Um das Angebot in Anspruch nehmen zu können, benötigt man die "Product ID" der alten Hue-Bridge, die man auf meethue.com im Bereich "Meine Bridge > Weitere Bridge-Details" in Erfahrung bringen kann und die mann in das Rabattcode-Feld im Hue-Store eingibt. Dank HomeKit können die verbundenen Hue-Lampen fortan nicht nur mit Siri-Sprachbefehlen (auch von der Apple Watch aus) gesteuert, sondern auch mit anderen HomeKit-kompatiblen Produkten kombiniert werden.



YouTube Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warlords Classic für iPhone und iPad gerade kostenlos – Erinnerungen werden wach

Warlords Classic IconZurück zu den Anfängen: 1989 erschien das Spiel Warlords, damals für Amiga, Dos und Mac. Ein Strategiespiel, in der mittelalterlichen Fantasywelt Etheria angesiedelt, in der verschiedene Fraktionen um die militärische Vorherrschaft ringen. Dieses Spiel kannst Du als Retro-Game Warlords Classic auch auf iPhone und iPad spielen. Mittlerweile natürlich behutsam erweitert, bietet das Spiel aber dennoch das Feeling von damals. Gerade ist das Spiel statt für 4,99 Euro kurzzeitig kostenlos zu haben.

Der Spielinhalt wurde kaum verändert: Du willst die Kontrolle über eine von sieben Landkarten übernehmen und wählst im ersten Schritt bis zu sieben Mitspieler aus. Dabei kannst Du zwischen verschiedenen Optionen wählen: Von der Software gesteuerte Mitspieler mit unterschiedlich guter Intelligenz oder Online-Mitspieler. Diese Gegner sollst Du ausschalten und ihre Städte erobern. Dazu baust Du rundenbasiert Soldaten auf und bewegst Deine Truppen zur Eroberung der zunächst neutralen Städte. In jeder eroberten Stadt kannst Du weitere Truppen ausbilden und Geld einnehmen.

Die ersten Spiele sollte man gegen den „Computer“ machen. Man versteht dann, dass ein offensives Vorgehen nötig ist, bei dem man sehr schnell in der Eroberung vorankommt. Denn sonst kommt man gegen das Erstarken der Gegner nicht mehr an. Der Multiplikationseffekt für die Einheitenproduktion ist hier nicht zu unterschätzen. Um zu gewinnen, musst Du 80 Prozent der Karte unter Deine Kontrolle gebracht haben. Wie Du das schaffst, ist Deine Sache – aber nur mit purer Truppenstärke allein kannst Du Dir des Sieges nicht gewiss sein, denn es gibt auch alternative Wege. Zum Beispiel durch Koalitionen mit anderen Spielern, den Drachen und Zauberern. Ich empfehle, das englischsprachige Benutzerhandbuch zu lesen – da findet man einige wertvolle Hinweise zum Spiel.

Das Spiel wirkt aufgrund der simplen und antiquierten Grafik einfacher, als es tatsächlich ist – und wenn man online gegen Freunde spielt, dann bekommt das Spiel einen noch höheren Reiz. Allerdings ist die Schrift zu klein geraten – man muss sehr genau hinsehen. Aprospros hinsehen, mit der neuesten Version wurde auch der Fog of War eingeführt, bei dem man nur sehen kann, was auch die eigenen Einheiten sehen können. Das kann man bei jedem neuen Spiel aktivieren. Für die ersten Spielversuche empfehle ich, mit aufgedeckter Karte zu spielen.

Das Spiel unterscheidet sich von den aktuellen „Strategiespielen“ wie Game of War, Clash of Clans, Clash of Kings, Invasion etc. dadurch, dass es keine Aufbausimulation ist, sondern tatsächlich ein rundenbasiertes Strategiespiel, in dem alle von Anfang an grundsätzlich die gleichen Chancen haben. Allerdings – und die Kritik muss ich mir erlauben, kann sich leider auch hier ein Spieler durch den Einsatz von echtem Geld einen Vorteil erkaufen – und das ist ein Tabubruch, der bei einem solchen Premiumspiel nicht sein darf. Wenn man mit Freunden spielt, sollte man vorher vereinbaren, dass kein Mitspieler über In-App-Käufe tricksen darf.

Warlords Classic läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad (sollte bevorzugt werden) mit iOS 6.0. Das deutschsprachioge Spiel braucht (ganz Retro) nur 11,6 MB Speicherplatz und kostet normalerweise 4,99 Euro.

Warlords Classic ist ein gutes Strategiespiel für Retro-Freunde. Gute Spieltiefe trifft hier auf einfachste Grafik.

Warlords Classic ist ein gutes Strategiespiel für Retro-Freunde. Gute Spieltiefe trifft hier auf einfachste Grafik.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Was wir uns vom iPhone 7 wünschen würden: Drahtloses Laden

15788749622_94b16e1031_b

Wenn es nach der Gerüchteküche geht, soll das iPhone 7 nächstes Jahr schon ein wenig erscheinen. Aus diesem Grund haben wir uns die Frage gestellt, welche Features überhaupt von Apple eingebaut werden sollen und welche Features überflüssig sind. Wir werden diese Serie nun etwas ausführlicher gestalten und versuchen in den nächsten Wochen ein paar Features genauer unter die Lupe zu nehmen. In diesem Beitrag widmen wir uns dem drahtlosen Laden des iPhones und die damit verbundenen Schwierigkeiten oder auch die Besonderheiten dahinter.

Wir sind nicht ganz davon überzeugt, dass Apple bei den nächsten iPhone-Modellen das drahtlose Laden integrieren wird. Natürlich hat Apple mit der Apple Watch bereits Erfahrungen sammeln können, jedoch wäre dieses Feature wieder mit einem großen technischen Mehraufwand verbunden und natürlich auch eine zusätzliche Fehlerquelle. Zudem hat Apple mit dem Lightning-Connector eine sehr gute Möglichkeit gefunden, wie man Daten vom oder auf das iPhone bekommt und gleichzeitig den Akku lädt. Außerdem müsste Apple wieder ein zusätzliches Ladegerät dem iPhone hinzufügen. Aus diesen Gründen gehen wir eher nicht davon aus, das Apple diese neue Lademöglichkeit so schnell anbieten wird – leider.

Weiters kann man davon ausgehen, dass die Bauweise noch nicht so „dünn“ ausfallen kann, wie es Apple gerne hätte. Somit dürfte beim iPhone 7 wohl die Bauweise im Vordergrund stehen und nicht das Feature „Drahtlos Laden“.

Was haltet ihr von dieser Technologie?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

JBL Flip 2 für nur 49 Euro: Bluetooth-Lautsprecher mit super Preis-Leistungs-Verhältnis

Heute ist der JBL Flip 2 wieder im Angebot. Dieses Mal ist er sogar im alltagstauglichen Schwarz zum guten Preis erhältlich.

JBL Flip 2

Update am 10. November: Nachdem es den JBL Flip 2 zuletzt im September bei Amazon im gewöhnungsbedürftigen Gelb für 57 Euro im Angebot gab, ist jetzt Saturn an der Reihe. Dort gibt es den Bluetooth-Lautsprecher für nur 49 Euro (zum Shop). Weitere 5 Euro könnt ihr mit dem Newsletter-Gutschein sparen. Alle wichtigen Infos rund um den JBL Flip 2 könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen.

Am letzten Tag der Bestseller-Deals bietet Amazon noch einmal einige für Apple-Nutzer besonders interessante Produkte an. Richtig spannend wird es, wenn noch ein günstiger Bluetooth-Lautsprecher für unterwegs gesucht wird. Für nur 56,99 Euro inklusive Versand gibt es den JBL Flip 2, der im Test der Stiftung Warentest vor einigen Monaten einen guten achten Platz gegen teilweise deutlich teurere Konkurrenz belegt.

Eine schlechte Nachricht haben wir allerdings: Es gibt nur eine der insgesamt fünf Farben günstiger und Gelb ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Zusammen mit der schwarzen Transport-Tasche dürfte diese Farbkombination vor allem bei Fußball-Fans aus unserer östlichen Nachbarschaft sehr gut ankommen.

Aus technischer Sicht braucht sich der JBL Flip 2 nicht zu verstecken. Neben einem Akku, der leider nur für rund fünf Stunden mobilen Musikgenuss sorgt, ist auch ein Mikrofon verbaut – das ist bei der Konkurrenz selten. Inklusive einer Taste zum Annehmen der Anrufe ist es somit kein Problem, seine auf dem iPhone ankommenden Gespräche über den Lautsprecher zu führen. Selbstverständlich kann der JBL Flip aber auch drahtlos mit dem iPod touch oder einem iPad verwendet werden, zudem gibt es einen AUX-Eingang.

In Anbetracht der Größe gibt es auch beim Klang nicht viel zu meckern. Klar, Wunder darf man beim JBL Flip 2 nicht erwarten, aber für den Preis macht man nichts verkehrt. Immerhin gibt es bei Amazon 4,4 von 5 möglichen Sternen bei über 200 Bewertungen.

Vor zwei Wochen haben wir euch mit dem JBL Flip 3 bereits den Nachfolger präsentiert. Neu ist der leicht verbesserte Akku, das spritzwassergeschützte Gehäuse sowie ein leicht verbesserter Klang. Wenn es für euch nicht immer das Neueste vom Neuesten sein muss, ist der JBL Flip 2 aber die bessere Wahl – immerhin kostet er nur die Hälfte.

Video-Test: Der JBL Flip 2 im Detail

(YouTube-Link)

Der Artikel JBL Flip 2 für nur 49 Euro: Bluetooth-Lautsprecher mit super Preis-Leistungs-Verhältnis erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps navigiert auch offline

Google Maps navigiert auch offline

Bisher konnte man Google Maps ohne Internetverbindung nur sehr eingeschränkt nutzen. Mit dem nächsten Update soll man nun auf den Karten auch offline navigieren und suchen können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kein Black Friday im Apple Store, weniger Stress für Mitarbeiter

Apple hat beschlossen, sich in diesem Jahr nicht an Black-Friday-Sales zu beteiligen.

Retail-Chefin Angela Ahrendts meint in einem Interview, dass man stattdessen die Angestellten lieber schonen möchte. Black-Friday-Aktionen seien immer sehr anstrengend, stattdessen sollen die Mitarbeiter frei bekommen…

Apple Store Dubai

Im Store anprobieren, online kaufen

Unklar bleibt in diesem Zusammenhang. wieso der Black Friday dann nicht online nicht stattfindet – und wieso Apple-Partner weiterhin Geräte zu günstigen Preisen anbieten dürfen. Und auch werden.

9to5Mac vermutet, dass die Kunden weniger im Apple Store kaufen sollen. Stattdessen sollen die Produkte hier stressfrei ausprobiert werden und dann online geordert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Paper: Apple-Pencil-Unterstützung und "3D-Touch-Tinte"

Paper-App

Das Entwicklerstudio FiftyThree hat die Skizzier-App für das iPad Pro angepasst. Auf iPhone 6s und iPhone 6s Plus ist ein drucksensitives Malen möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Magic: Facebook Messenger bald mit Gesichtserkennung

Facebook - Photo Magic

Mit einer neues Funktion scannt der Facebook Messenger neue Fotos in der Camera Roll nach Gesichtern von Freunden ab. Findet er Bekannte, erinnert er den Nutzer daran, die Fotos den abgebildeten Freunden zukommen zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warlords Classic: iOS-Adaption des klassischen Strategie-Spiels aktuell kostenlos im App Store

Ihr mögt die guten alten Strategie-Games? Dann haben wir mit Warlords Classic aktuell einen besonderen Leckerbissen für euch.

Warlords Classic

Warlords Classic (App Store-Link) wird sonst zu Preisen zwischen 2,99 und 8,99 Euro im deutschen App Store angeboten, und ist nun seit längerer Zeit auch wieder einmal komplett kostenlos zu haben. Der nur etwa 12 MB große Download kann ab iOS 6.0 oder neuer gestartet werden und steht auch in deutscher Sprache bereit.

Warlords Classic ist eine speziell für iOS adaptierte Version des klassischen Strategie-Spiels, das bereits 1989 erstmalig den Weg auf den PC, und 1991 auf den Mac gefunden hat. Ausgestattet mit vier großen Karten, Illuria, Krilantis, Erythea und Hadesha, beweist man sich in rundenbasierten Schlachten gegen andere Kriegsparteien, von denen insgesamt acht in Warlords Classic zur Verfügung stehen.

Der Spieler kann vor der jeweiligen Partie eine beliebige Kombination von bis zu acht menschlichen oder KI-Spielern festlegen, die dann in die Schlacht auf einer der vorhandenen Landkarten ziehen. Das Ziel von Warlords Classic ist dabei so einfach wie herausfordernd: Es heißt, die Feinde durch Eroberung ihrer Städte auszuschalten. Mächtige Helden, starke Armeen und Freundschaften mit Alliierten spielen eine große Rolle, um am Ende als Sieger aus der Partie hervorgehen zu können.

Auch im App Store zeigen sich die Nutzer von Warlords Classic begeistert von der iOS-Version des Klassikers. Im Schnitt werden von ihnen 4,5 von 5 möglichen Sternen vergeben, gelobt wird vor allem die gelungene Umsetzung und der Online-Multiplayer-Modus des Spiels. Kritisiert wird lediglich das Fehlen eines Map Builders und die teils sehr langen Partien. Freunde klassischer Strategie- und Taktikspiele sollten daher bei Warlords Classic zugreifen, solange der Titel noch kostenlos im App Store zu haben ist.

Der Artikel Warlords Classic: iOS-Adaption des klassischen Strategie-Spiels aktuell kostenlos im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spielend Programmieren lernen mit Star Wars

An Kinder, insbesondere Mädchen wendet sich die Initiative „Hour of Code“ von code.org. Im Zuge der aktuellen Star-Wars-Euphorie führen die virtuellen Heldinnen Leia und Rey mit den Droiden BB-8 und R2-D2 durch den neuesten, kindgerechten Schnupperkurs für JavaScript. Ihnen zur Seite stehen per Video-Einblendungen die beiden Star-Wars-Macherinnen Kathleen Kennedy von Lucasfilm und Rachel Rose von ILM.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Brettspiel „Le Havre: Der Binnenhafen“ neu für iOS

Der AppStore ist so etwas wie das zweite Zuhause für die Portierung klassischer Brettspiele. Mit Le Havre: Der Binnenhafen (AppStore) hat Digidiced am heutigen Dienstag ein weiteres Brettspiel digitalisiert und für iOS veröffentlicht. Die Universal-App für iPhone und iPad kostet 4,99€.

Nach Le Havre (AppStore) im Jahr 2012 2012 kommt nun Le Havre: Der Binnenhafen (AppStore) von Uwe Rosenberg für iOS. Das preisgekrönte Brettspiel war unter anderem für das beste Zwei-Spieler Brettspiel beim Golden Geek 2013 nominiert und konnte den International Gamers Award 2013 im Bereich Strategiespiel / Zwei-Spieler Brettspiel gewinnen.

Le Havre: Der Binnenhafen bietet Mehr- und Einzelspieler-Modi

In der iOS-Version von Le Havre: Der Binnenhafen (AppStore) könnt ihr Spieler aus aller Welt im Duell um den Bau einer französischen Hafenstadt herausfordern oder einfach nur lokal mit einem Freund eine Runde spielen. Alternativ warten auch verschieden schwierige KI-Gegner auf ein Duell mit euch. Für einen leichten Einstieg sorgt ein Tutorial in der komplett deutschsprachig lokalisierten Universal-App.

Aktuell hatten wir noch keine Gelegenheit, uns einen umfassenden Einblick in Le Havre: Der Binnenhafen (AppStore) zu verschaffen. Dies werden wir aber in Kürze nachholen und euch das neue Brettspiel für iOS dann noch einmal in aller Ausführlichkeit vorstellen. Über den Release seid ihr nun aber schon einmal informiert…

Le Havre: Der Binnenhafen Trailer

Der Beitrag Brettspiel „Le Havre: Der Binnenhafen“ neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 10.11.15

Bildung Dienstprogramme Finanzen Fotografie Gesundheit & Design Nachschlagewerke Produktivität Reisen Soziale Netze Spiele Video Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Googles Offline-Karten werden intelligenter

mappesGute Nachrichten von Google. Im offiziellen Google Maps-Blog hat das für die Karten-Applikation zuständige Entwicklerteam heute den bevorstehenden Start einer deutlich überarbeiteten Offline-Funktionalität angekündigt. Sobald das im Rahmen der Entwickler-Konferenz „Google I/O 2015“ vorgestellte Update verfügbar ist, sollen Googles Karten nicht nur ausgewählte Kartenabschnitte speichern können, sondern auch interaktive Zugriffe auf den Offline-Datenbestand zulassen. So […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 10 und OS X 10.12: Apple testet „Fuji“ bereits intern

Alle reden von iOS 9.1 aktuell, Apple testet intern bereits iOS 10 und und OS X 10.12.

Codename Fuji – so bereitet sich Apple, wie in jedem Jahr, auf den Release neuer Software für 2016 vor. Erste Vorboten der Nachfolge-Version von iOS und OS X sind auf dem Weg.

Entwickler Code App entwickeln

Wie 9to5Mac berichtet, gibt es in den Besucherstatistiken des US-Blogs bereits erste Hinweise auf iOS 10 und OS X 10.12 – und das bereits seit Ende September. „Fuji“ ist kein Getränk (jaja…), sondern eine Apfelsorte. So gesehen passt es wieder. Apfel und Apple: Rechnet aber bitte frühestens zur WWDC 2016 im Sommer mit einer ersten Vorabversion für Entwickler.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SpaceNoon: Cowboy-Duell im All als Multiplayer-Game am iPad

Der deutsche Indie-Entwickler metameta ist seit einigen Tagen mit seinem neuen Spiel SpaceNoon (AppStore) im AppStore vertreten. Der 99 Cent teure Download ist nur für iPad verfügbar und ein lokales Mehrspieler-Game.

Zwei Cowboys stehen sich gegenüber, es kommt zum Duell. Allerdings nicht in einer staubigen Wüste irgendwo im Wilden Westen, sondern in den Weiten des Alls. Und da herrschen bekanntermaßen nun einmal ganz andere physikalische Bedingungen als auf unserem Heimatplaneten.
SpaceNoon iOS Spiel
Jeder Spieler übernimmt die Steuerung eines Cowboys, die jeweils auf einem Asteroiden stehen. Ziel ist es natürlich, den gegenüber stehenden Kontrahenten als erstes abzuschießen – doch das ist wahrlich nicht so einfach. Die Schussbahn ist nicht frei, Asteroiden versperren den Weg. Doch sie sind nicht nur Hindernis, sondern auch Hilfe. Denn sie lenken eure Schüsse ab und ermöglichen es so, den Gegenüber zu treffen.
SpaceNoon iOS Spiel
Vorausgesetzt natürlich, dass ihr den richtigen Winkel erwischt, was wahrlich nicht so einfach ist. Abschätzen und Ausprobieren sind hier oberste Regel. Den Abschusswinkel wählt ihr per simpler Wischer über das Display, jeder Spieler auf der eigenen Hälfte des iPads. Geschossen wird automatisch, sobald ihr zufrieden mit der Flugbahn euren Finger wieder vom Display abhebt. Jeder Kontrahent hat nur eine begrenzte Anzahl an Patronen, mit der der Feind zu treffen ist. Gelingt dies als erstes, verliert der Kontrahent ein Leben (von denen beide Spieler 3 haben), das nächste Szenario beginnt. Witziges Mehrspieler-Game für iPad, dass in Kürze auch einen Einzelspieler-Modus erhalten soll.

SpaceNoon Cinematic Trailer

Der Beitrag SpaceNoon: Cowboy-Duell im All als Multiplayer-Game am iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Watchever, VLC Player und Infuse kündigen sich an

Das neue AppleTV bietet enormes Potential. Der App Store für AppleTV ist dabei in unseren Augen das Herzstück und wir sind gespannt, welche Apps Entwickler auf die Mattscheibe bringen. Neben Spielen dürften Video- bzw. Medien-Apps zu den beliebtesten Applikationen gehören. Mit Watchever, dem VLC Plyer sowie Infuse 4 kündigen sich bereits drei weitere Apps dieses Genres an.

appletv_app_store

Watchever

Starten wir mit Watchever. Watchever gehört zu den Apps, die bei AppleTV 3. Generation standardmäßig an Bord sind. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Watchever-App auch die 4. Generation von AppleTV erreicht. Zumindest zeigt Apple schon das Watchever-Icon auf dem eigenen Promo-Material. Unseren Informationen zufolge wird die Watchever-App schon in Kürze im App Store für AppleTV zur Verfügung stehen.

VLC Player

In den kommenden Wochen werden wir auch den VLC Player unter tvOS begrüßen dürfen. So steht beispielsweise Plex bereits zur Verfügung und mit VLC wird ein weiterer Mediaplyer folgen. Entwickler Felix Paul Kühne hat per Twitter die Betaphase für VLC für AppleTV angekündigt.

Infuse 4

Auch Firecore kündigt einen Mediaplayer für das neue AppleTV 4 an. Im Blog der Entwickler heißt es, dass Mails bereits an eingetragene Beta-Entwickler verschickt wurden. Lange scheint die Beta-Phase jedoch nicht zu laufen, da die Entwickler darüber informieren, dass Infuse 4 schon sehr bald in der finalen Version bereit stehen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook: iPad Pro ersetzt PC, iPhones kannibalisieren iPads

Tim Cook hat im Gespräch mit dem britischen Telegraph betont, dass das iPad Pro für manche Nutzer den PC ersetzen wird und dass die großen iPhones durchaus iPad-Käufe kannibalisieren. iPad Pro ersetzt PC Für einige Nutzer, so Cook, sei das iPad Pro ein Ersatz für einen PC oder Desktop. Käufer werden das iPad Pro nutzen (...). Weiterlesen!

The post Cook: iPad Pro ersetzt PC, iPhones kannibalisieren iPads appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Codename „Fuji“: Apple testet iOS 10 & OS X 10.12 intern

Alle Jahre wieder: Kurz nach der Veröffentlichung von iOS 9 und OS X 10.11 als aktuellste Software von Apple tauchen bereits Indizien auf, dass die Entwicklung der Nachfolgerversionen in vollem Gange ist.

ios10

Das Branchenmagazin 9to5Mac führt neben dem Bezug auf geheime Quellen auch die eigenen Besucherstatistiken als Beweis dafür an. Bereits seit Ende September steigen die Aufrufe von den neuen Betriebssystemen iOS 10 und OS X 10.12 auf der Webseite.

Insider sprechen davon, dass Apple die Neuentwicklungen hinter verschlossenen Türen als Projekt „Fuji„, eine Apfelsorte, bezeichnet. Letztes Jahr bekamen die Teams den Beinamen „Gala„, ebenfalls eine Sorte.

Für genauere Hinweise zu Funktionen ist es jedoch noch deutlich zu früh. Mit einem Release können wir zur WWDC 2016 rechnen, sofern Apple seinen Zyklus beibehält. Allerdings gibt es keinen Grund zur Annahme, warum man abweichen sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook stellt weitere Gesundheitsfeatures in Aussicht, aber nicht in Apple Watch

Tim Cook hat sich in einem Interview zu diversen Themen geäußert, darunter auch das Thema Gesundheit. Das sei für Apple noch nicht abgeschlossen. Aus regulatorischen Gründen werde man aber eher ein neues Gerät einführen als die Apple Watch damit ausstatten, heißt es.

Apple CEO Tim Cook hat dem britischen Telegraph einige Fragen beantwortet. Unter anderem ging es um Gesundheitsfunktionen, die beispielsweise in der Apple Watch zum Einsatz kommen. Darin heißt es, dass Apple in Zukunft womöglich weitere Produkte auf den Markt bringen werde, die sich mit der Gesundheit befassen. Allerdings werde man die Apple Watch damit wohl nicht ausstatten können.

Denn richtige Produkte für die Gesundheit bedürfen einer Genehmigung der Food and Drug Administration (FDA) und das würde die Entwicklung der Apple Watch verlangsamen. In der Vergangenheit wurden bereits Berichte gestreut, dass die Apple Watch eigentlich noch viel mehr hätte messen sollen wie den Blutdruck, den Blutzuckerspiegel oder die Sauerstoffsättigung im Blut. Allerdings wurde das aus diversen Gründen erst einmal verschoben.

Wer sich von den Aussagen stichhaltige Zahlen zu den Verkäufen der Apple Watch erhofft hat, wird aber abermals enttäuscht. Denn Tim Cook hält sich diesbezüglich weiterhin bedeckt. Lediglich, dass für das Weihnachtsgeschäft ein Verkaufsrekord erwartet wird, konnte man ihm entlocken – aber das hätte man sich auch denken können.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google kündigt Maps-App mit Offline-Funktionalität an

Diese Nachricht dürfte den alteingesessenen Anbietern von Navi-Apps für das iPhone (und vermutlich auch Apple) so überhaupt nicht schmecken. Bereits auf der hauseigenen I/O-Konferenz im Mai angekündigt, hat Google nun eine neue Android-Version seiner Maps-App veröffentlicht, die Offline-Karten mitbringt. "In Kürze" soll diese Funktion dann auch in der iOS-Version (kostenlos im AppStore) zur Verfügung stehen. Damit entfällt das bisher übliche Nachladen des aktuell benötigten Kartenausschnitts aus dem Internet, welches einem vor allem im Ausland aufgrund der Roaming-Problematik des Öfteren zu schaffen gemacht hat. Selbstverständlich steht in der Offline-Version nicht nur die Umgebungssuche nach Orten samt Informationen wie Öffnungszeiten, Kontaktinformationen und Bewertungen in Google Maps zur Verfügung, auch die komplette Offline-Navigation wird damit möglich.

Allerdings wird die Google Maps App (kostenlos im AppStore) auch künftig keine Offline-Karten beim Herunterladen aus dem AppStore beinhalten. Stattdessen lädt man sich die Bereiche nach Bedarf herunter. Hierzu sucht man zum Beispiel nach einer Stadt, einer Region oder einem Land und tippt dann in der angezeigten Karte auf "Herunterladen". Alternativ wird man im Menü von Google Maps auch die Option "Offline Areas" aufrufen können und dort dann auf ein Plus-Zeichen. Steht ein Ort offline zur Verfügung, wechselt Google Maps automatisch in den Offline-Modus, wenn man sich an einem Ort befindet, an dem der Zugang zum Internet nur eingeschränkt oder gar nicht möglich ist. Steht hingegen wieder eine Online-Verbindung zur Verfügung, wechselt die App automatisch zurück in den Online-Modus, womit stets die aktuellsten Informationen zur Verfügung stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Naim Audio Mu-so: Unser Aufruf zum Leser-Test

Wireless-Streaming und HiFi sind kein Widerspruch, sondern komfortabler Lifestyle. Mac-Life-Leser sind jetzt aufgerufen, eine von drei exklusiven Naim Audio Mu-so persönlich zu testen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: das Interaktionsspiel Progress to 100

Unsere heutige App des Tages Progress to 100 stellt Euch vor minimalistisch entworfene Rätsel.

Manchmal braucht es keine ultimativen Grafik-Sperenzien, um ein gutes Spiel zu gestalten. Bestes Beispiel unter den aktuellen App Store-Neuheiten ist Progress to 100. Das mit schwedischem Minimalismus im Hinterkopf entwickelte Spiel stellt Euch nur mit knappem Text vor 100 sukzessive Rätsel.

progressto100_0

Ihr müsst auf Basis von Worten auf dem Display auf bestimmte Weise und für bestimmte Zeit mit ebenjenem interagieren, um ein Level zu beenden. Beim Wort „Tickle“ beispielsweise müsst Ihr das Display mit schnellen Taps bearbeiten, bei „slalom“ eine Linie um die Buchstaben zeichnen. Manchmal braucht Ihr auch andere Körperteile, z.B. Eure Nase.

progressto100_1

Insgesamt ergibt das eine faszinierende Tour durch die verschiedenen Interaktionsmöglichkeiten zwischen Euch und der Smartphone-Technologie – und auch ein tolles Multiplayerspiel für gemeinsames Rätseln auf Partys. Eine klasse Idee, die auch längerfristig Freude machen kann. (ab iOS 8.0, ab iPhone 4S, englisch)

Progress to 100 Progress to 100
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 80 MB)
  • Gameplay - 10/10
    10/10
  • Spielkonzept - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Eine echte Neuerung, was das Konzept und das Gameplay angeht. Klasse zum Rätseln für mehrere, nur etwas günstiger hätte es sein dürfen.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (10.11.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Braveland Braveland
(1)
2,99 € 0,99 € (universal, 241 MB)
DARIUSBURST -SP- DARIUSBURST -SP-
(7)
10,99 € 8,99 € (universal, 149 MB)
Dark Frontier Dark Frontier
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 162 MB)
Car Crusher Car Crusher
(111)
0,99 € Gratis (universal, 75 MB)
Lara Croft GO Lara Croft GO
(47)
4,99 € 1,99 € (universal, 396 MB)
The Magician The Magician's Handbook: Cursed Valley
(3)
2,99 € Gratis (iPhone, 144 MB)
The Magician The Magician's Handbook: Cursed Valley HD
(6)
4,99 € Gratis (iPad, 147 MB)
Rhythm Cat Pro - Lernen Sie Noten Lesen Rhythm Cat Pro - Lernen Sie Noten Lesen
Keine Bewertungen
4,99 € Gratis (iPhone, 90 MB)
Line Command Line Command
(1)
0,99 € Gratis (iPad, 13 MB)
Rayman Fiesta Run Rayman Fiesta Run
(96)
2,99 € Gratis (universal, 94 MB)
The Room Two The Room Two
(77)
2,99 € 1,99 € (universal, 298 MB)
Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung Warlords Classic - die offizielle Mac/PC/Amiga Portierung
(47)
5,99 € Gratis (universal, 11 MB)
The Mesh The Mesh
(7)
2,99 € 1,99 € (universal, 93 MB)

The Mesh Screen

Office Story Office Story
(8)
3,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Cook, Serve, Delicious! Cook, Serve, Delicious!
(8)
4,99 € 1,99 € (iPad, 78 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(44)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Rune Gems Rune Gems
(7)
1,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(5)
1,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Worms™ 4 Worms™ 4
(10)
4,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)
Pico Rally Pico Rally
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
CLARC CLARC
(36)
3,99 € 1,99 € (universal, 331 MB)
Syberia (FULL) Syberia (FULL)
(65)
4,99 € 0,99 € (universal, 1313 MB)
Die Rückkehr Zur Geheimnisvollen Insel - Deluxe Edition Die Rückkehr Zur Geheimnisvollen Insel - Deluxe Edition
(10)
3,99 € 0,99 € (iPad, 751 MB)
Syberia 2 (FULL) Syberia 2 (FULL)
(15)
4,99 € 0,99 € (universal, 1375 MB)
Maximus™ Maximus™
(31)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Stratego® Multiplayer Stratego® Multiplayer
Keine Bewertungen
5,99 € Gratis (universal, 74 MB)
The Trace: Das Krimiabenteuer – analysiere Beweismaterial und ...
(102)
3,99 € 1,99 € (universal, 144 MB)
Murder Files Murder Files
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 522 MB)
Nanosaur 2 Nanosaur 2
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 54 MB)
Sir Benfro’s Brilliant Balloon Sir Benfro’s Brilliant Balloon
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 145 MB)
Volt Volt
Keine Bewertungen
2,99 € 1,99 € (universal, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Chip auch MacUpdate mit Adware: Macht einen Bogen um Download-Portale

macupdate-500Die Download-Plattform MacUpdate dürfte zumindest denjenigen unter euch ein Begriff sein, die schon länger mit einem Mac arbeiten. Einst als übersichtliches und seriöses Download-Portal für Software respektiert, hat MacUpdate mittlerweile jeglichen Kredit verspielt. Die dort geladenen Installationsprogramme packen teils zwielichtige Erweiterungen und Apps mit auf die Platte. Einem Bericht der Sicherheitsforscher von Malwarebytes zufolge wurden […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ehemaliger Mercedes-Entwicklungschef wechselt von Apple zu VW

Vor etwas mehr als einem Jahr wechselte Johann Jungwirth zu Apple, nachdem er zu vor bei Mercedes in den USA als Entwicklungsleiter tätig war. Bekannt wurde die Personalie allerdings erst im Februar 2015 - und heizte Berichte rund um Apples Interesse am Automobilmarkt stark an. In derselben Woche erschienen nämlich auch unabhängig voneinander drei Berichte von Reuters, New York Times sowie vom ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breitbandmessung: Bundesnetzagentur stellt Speedtest-App vor

Breitbandmessung - Screenshot

Apps zur Tempomessung gibt es zahlreich. Die deutsche Bundesnetzagentur schickt nun ein eigenes Angebot für Android und iOS in den Ring, koppelt es aber mit einer Art Nutzerbefragung zum eigenen Vertrag. Doch scheinen die Netzschützer ihre Hausaufgaben nur halbherzig erledigt zu haben. Ist euer Mobilfunktarif dabei?

Schon länger gibt es die Bestrebung der Bundesnetzagentur zu erheben, in wie weit Internet- und Mobilfunkprovider ihren Versprechungen der zugesicherten Geschwindigkeiten am Breitbandanschluss gerecht werden. Sie hatte zu diesem Thema wiederholt Onlinebefragungen durchgeführt und brachte nun eine eigene App in die Stores von Apple und Google. Die Anwendung mit dem Namen Breitbandmessung (App Store-Link) kommt zunächst als eine weitere Speedtest-App daher, überrascht den Nutzer dann aber mit einer Reihe von Fragen zum eigenen Vertrag, dem Nutzungsort, der vertraglich festgelegten Bandbreite etc. Über diese Machart kann man geteilter Meinung sein. Sicher möchte die Agentur auf diesem Wege viele Daten über die Nutzererfahrung im deutschen Mobilfunkmarkt sammeln, mit denen sie dann erquickende Infogramme herstellen kann.

Breitbandmessung Rezensionen - Screenshot

Breitbandmessung Rezensionen – Screenshot

In den Rezensionen im App Store kommt die Anwendung auch gar nicht gut weg.
Einhelliger Tenor: Schlecht gemacht.

Was sagt ihr?

Wir haben die App ausprobiert und festgestellt, dass die Auswahl der deutschen Mobilfunkvertragslandschaft deutliche Lücken aufweist. So sind bestimmte höherwertige Tarife der Telekom im Privatkundensegment nicht gelistet.

Wie ist es bei euch? Kommt euer Tarif vor? Was haltet ihr vom Konzept der App Breitbandmessung?

The post Breitbandmessung: Bundesnetzagentur stellt Speedtest-App vor appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ImageMaker

ImageMaker ist ein Werkzeug für die Herstellung von DMG-Image-Dateien und ISO. Es ist einfach zu bedienen und ist in 31 Sprachen lokalisiert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kraftwerk: Brennstoffzellen-Ladegerät für iPhones kommt im Frühjahr 2016

Zu Jahresbeginn kündigte das Dresdner Startup-Unternehmen ezelleron eine Brennstoffzelle an, mit der der Akku von Mobilgeräten aufgeladen werden kann. Kraftwerk wandelt Camping- oder Feuerzeuggas in Strom um und verfügt über eine USB-Schnittstelle. Inzwischen liegen weitere Informationen zum Verkaufsstart vor.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (10.11.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Outline+ Outline+
Keine Bewertungen
11,99 € 2,99 € (iPad, 63 MB)
Sooner: Aufgabenliste & Wochenplaner
Keine Bewertungen
5,99 € 0,99 € (iPhone, 36 MB)
Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche Textkraft Deutsch - Text schreiben, Korrektur & Recherche
Keine Bewertungen
6,99 € 3,99 € (iPad, 32 MB)
Igrecway Xylophon Igrecway Xylophon
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (universal, 4.9 MB)
7 Minute Workout Pro 7 Minute Workout Pro
(2)
0,99 € Gratis (universal, 68 MB)
CalcTape Taschenrechner mit Notiz-Funktion CalcTape Taschenrechner mit Notiz-Funktion
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 2.3 MB)
Mathematik mit PocketCAS pro - Analysis, (Lineare) Algebra, ... Mathematik mit PocketCAS pro - Analysis, (Lineare) Algebra, ...
(9)
9,99 € 4,99 € (universal, 26 MB)
Glimpse - Webseiten für deine Uhr und die Nachrichtenzentrale Glimpse - Webseiten für deine Uhr und die Nachrichtenzentrale
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 9.7 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(132)
3,99 € 2,99 € (universal, 93 MB)
Cryptical • Password Generator Cryptical • Password Generator
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Web Explorer Web Explorer
(2)
0,99 € Gratis (universal, 10 MB)
WeatherPro WeatherPro
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 39 MB)
meeSleep meeSleep
(15)
39,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Foto/Video

Picstar™ Picstar™
(44)
2,99 € 0,99 € (universal, 46 MB)
Fonta Fonta
(8)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 15 MB)
Fonta Fonta
(8)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 15 MB)
Brushstroke Brushstroke
(74)
3,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)

Brushstroke Screen

Tempo Video Editor Tempo Video Editor
(2)
1,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Clips Video Editor Clips Video Editor
(1)
4,99 € Gratis (universal, 90 MB)
ToonCamera ToonCamera
(41)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.8 MB)

Musik

KORG Module for iPad KORG Module for iPad
(1)
39,99 € 29,99 € (iPad, 1221 MB)
goodEar Intervals - Ear Training goodEar Intervals - Ear Training
(2)
0,99 € Gratis (universal, 17 MB)

Kinder

Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(12)
2,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 1,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (10.11.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

From Cheese From Cheese
(2)
1,99 € 0,99 € (38 MB)
Tomb Raider Tomb Raider
(139)
29,99 € 14,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(134)
19,99 € 9,99 € (6732 MB)

Die Rueckkehr Screen

Syberia Syberia
(22)
11,99 € 4,99 € (1690 MB)
Syberia 2 Syberia 2
(10)
14,99 € 4,99 € (1240 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
Keine Bewertungen
49,99 € 34,99 € (54512 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(2)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Shadow Vamp Shadow Vamp
(1)
1,99 € 0,99 € (114 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(1)
21,99 € 4,99 € (5898 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(4)
21,99 € 4,99 € (1608 MB)
Shelter 2 Complete Edition Shelter 2 Complete Edition
(1)
19,99 € 14,99 € (1099 MB)
Earth 2140 Earth 2140
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (656 MB)
Alice im Wunderland - Extended Edition Alice im Wunderland - Extended Edition
(1)
9,99 € 4,99 € (96 MB)
In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION
(2)
9,99 € 4,99 € (119 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (169 MB)
Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (74 MB)
Civilization: Beyond Earth
Keine Bewertungen
49,99 € 39,99 € (5551 MB)

Produktivität

IMAGEmini Lite IMAGEmini Lite
(5)
0,99 € Gratis (1.9 MB)
PhotoStitcher PhotoStitcher
(7)
19,99 € 0,99 € (10 MB)
Blink Pro Blink Pro
(1)
69,99 € 49,99 € (31 MB)
inShort inShort
(1)
36,99 € 17,99 € (5.6 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(4)
14,99 € 9,99 € (151 MB)
Focus 2 Focus 2
(26)
14,99 € 1,99 € (23 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(12)
4,99 € 1,99 € (15 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
Keine Bewertungen
24,99 € 18,99 € (151 MB)
Snapheal Snapheal
(3)
14,99 € 9,99 € (78 MB)
OCRKit OCRKit
(2)
39,99 € 34,99 € (16 MB)
TaskPaper TaskPaper
(14)
8,99 € 4,99 € (1.2 MB)
WeatherPro WeatherPro
(45)
2,99 € 0,99 € (8.6 MB)
SoundMate for SoundCloud SoundMate for SoundCloud
(2)
5,99 € 4,99 € (1.7 MB)
Quick Recorder Quick Recorder
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (0.9 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(56)
9,99 € 0,99 € (6.7 MB)
StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch
(45)
29,99 € 26,99 € (35 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fly Labs wird von Google übernommen: Aktuell alle Video-Tools kostenlos downloaden

Die Entwickler von Fly Labs sind unter anderem bekannt für ihre Video-Apps Tempo und Clips.

Fly 1 Tempo Video Editor 3 Clips Video Editor Tempo Video Editor 1

In den letzten 18 Monaten hat das Entwicklerstudio große Erfolge verzeichnen können: Mehr als drei Millionen Mal wurden ihre vier Apps in über 150 verschiedenen Ländern heruntergeladen, zudem wurden mit den Anwendungen mehr als 20 Millionen Videos bearbeitet und Filme erstellt. Seit heute bietet das Team von Fly Labs die eigenen vier Videobearbeitungs-Anwendungen kostenlos im App Store an, so den Fly Video Editor (App Store-Link), Crop on the Fly (App Store-Link), den Tempo Video Editor (App Store-Link) und den Clips Video Editor (App Store-Link). Auch alle bisherigen In-App-Käufe wurden auf Null gesetzt.

Warum man sich bei Fly Labs für diesen Schritt entschieden hat? Der Grund ist ein ganz einfacher: Das Unternehmen ist kürzlich vom Giganten Google übernommen worden und wird die eigene Expertise in Zukunft in Google Photos einbringen. Laut eigener Aussage werden die vier oben genannten Anwendungen noch weitere drei Monate im App Store zum Download bereit stehen und danach entfernt werden. Auch auf Updates wird der geneigte Nutzer von Fly, Crop on the Fly, Tempo und Clips dann verzichten müssen.

Während Clips ein einfacher Video-Editor ist – von den Machern als „der einfachste der Welt“ bezeichnet – mit dem sich eigene Clips schnell zuschneiden und arrangieren sowie mit Musik oder einem Voice-Over versehen lassen, widmet sich die App Tempo der Kategorie SlowMotion und Timelapse-Videos. Mit Tempo können sogar in einem Video schnelle und langsame Abschnitte kombiniert werden, beispielsweise bei Clips von Skateboard-Tricks, und auch Musik im Hintergrund hinzugefügt werden.

Video-Editing per Fingergesten und einfache Formatwechsel

Die Fly Labs-App Fly verfolgt einen sehr kreativen Videobearbeitungs-Ansatz und kommt mit einfachen, intuitiven Gesten zum Editing daher. Swipen für weiche Übergänge, antippen zum Schneiden, ein Doppeltapp für einen Splitscreen-Modus und ein Tap mit zwei Fingern für eine Picture-in-Picture-Ansicht sind für Fly kein Problem. A propos Probleme: Die Crop-App widmet sich im Hochformat vorliegende Videos und wandelt sie durch Zuschnitt in horizontale Breitbild-Clips um – inklusive der Möglichkeit, den Ausschnitt des Videos bei der Bearbeitung kontinuierlich anzupassen.

Ob man den Download einer der vier oder aller Fly Labs-Apps wagen sollte, bleibt jedem Nutzer selbst überlassen. Man sollte sich allerdings im Klaren darüber sein, dass es in Zukunft keinerlei Updates mehr geben wird und die Wiederherstellung einer gelöschten Anwendung später nur über iTunes möglich ist. Die wirklich Benachteiligten sind in diesem Fall die Bestandskunden, die vorher bares Geld in die Apps und In-App-Käufe investiert haben.

Der Artikel Fly Labs wird von Google übernommen: Aktuell alle Video-Tools kostenlos downloaden erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smart Home selbstgebaut: FHEM und Raspberry Pi unterstützen Siri

siriEin schöner Blogeintrag. Unter der Überschrift „Mit Siri und FHEM das gesamte Smart Home per Stimme steuern“ beschreibt Jörg Hofmann hier, wie sich das quelloffenen FHEM Community-Projekt (ein Server zum Bau eigener Smart Home-Lösungen) so aufrüsten lässt, dass die von FHEM verwalteten Komponenten als HomeKit-Module erkannt werden und sich mit Sprachbefehlen kontrollieren lassen. Hofman setzt in seinem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Urteil über Irland wegen Apple-Steueraffäre steht kurz bevor

Im vergangenen Jahr eröffnete die Kartellaufsichtsbehörde der EU eine Untersuchung gegen Irland mit dem Vorwurf, das EU-Land habe Apple illegale Steuerrabatte gewährt . Wie der irische Finanzminister Michael Noonan auf dem Weg zum Treffen der EU-Finanzminister mitteilte, könne man bis spätestens Weihnachten mit einer Entscheidung der Aufsichtsbehörde rechnen. Apple weist seit einiger Zeit schon...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Ist dieses Unternehmen die zentrale Schaltstelle bei der Entwicklung?

Mehrere Hinweise deuten an, dass Apple an einem eigenen Elektroauto arbeitet, dass sich vielleicht sogar selbst steuern kann. Bestätigt ist allerdings noch nichts. So ein großes Projekt kann jedoch kaum geheim gehalten werden. Es sind einfach zu viele Menschen und Unternehmen involviert. Am Wochenende scheint das Wall Street Journal offenbar herausgefunden zu haben, dass der Elektroauto-Hersteller Faraday Future in die Entwicklung des Apple Cars involviert sein soll. Die zentrale Schaltstelle scheint jedoch ein rätselhaftes Unternehmen namens SixtyEight Research zu ein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzard-Shooter "Overwatch" erscheint nicht für OS X

Blizzard zählt zu jenen Spielentwicklern, die mit Spielen wie "Diablo", "WarCraft" oder "StarCraft" bereits seit Jahren die Mac-Plattform unterstützen. Mit dem kommenden Ego-Shooter "Overwatch", der zuletzt auf der hauseigenen BlizzCon-Messe ausführlich vorgestellt wurde, bricht das Entwicklerstudio jedoch mit dieser Tradition. Jeff Kaplan, Game-Director von "Overwatch", bestätigte, dass man sich aus technischen Gründen auf die Konsolen- und PC-Versionen konzentriere.

"Mit der Technologie...

Blizzard-Shooter "Overwatch" erscheint nicht für OS X
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Auto-Experte Jungwirth von Volkswagen abgeworben

Das ist ein überraschender Rückschlag für Apple beim heiß gehandelten Auto-Projekt.

Apple verliert Johann Jungwirth an VW. Der deutsche Auto-Experte, den Apple von Mercedes angeheuert hatte, trug bei Apple zuletzt den Titel „Director of Mac Systems Engineering“. Gerüchteweise arbeitete der „Mac-Direktor“ aber am „Projekt Titan“, dem angeblichen Apple-Auto.

apple auto icar

Anfang November hat Jungwirth Cupertino nun wieder verlassen. Auf nach Wolfsburg! Ein Ortswechsel, der Geschmacksache ist. Nicht jeder zieht Wolfsburg Cupertino vor. Dennoch: Jungwirrth, seinerzeit bei Mercedes für „Connected Car“ zuständig, hat sich laut seinem LinkedIn-Profil entschieden, trotz Diesel-Gate bei Volkswagen anzuheuern.

Ob das Apple in seinen vermeintlichen Auto-Ambitionen zurückwirft?

Über 1000 neue Mitarbeiter soll Apple in den letzten Monaten eingestellt haben. So gesehen ist die Experten-Schar jetzt etwas kleiner geworden, aber da es in Silicon Valley täglich neue Abwerbeversuche bei Auto-Experten gibt, dürfte schnell Ersatz gefunden sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Manager wechselt zu Volkswagen

Apple

Der für die Mac-Systementwicklung zuständige Manager Johann Jungwirth arbeitet nun bei Volkswagen. Sein vorausgehender Wechsel von Daimler zu Apple war als Beleg für die Ambitionen des iPhone-Konzerns im Autobereich gesehen worden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analyst: iPad Pro bringt Trendwende bei Apples Tablet-Business

Analyst Daniel Ives von FBR & Co. ist der Meinung, dass das iPad Pro, das ab morgen bestellt werden kann, eine Trendwende für Apples iPad-Business bringen wird. Seit einer Weile sind, trotz Modellpflege die Verkaufszahlen des iPads rückläufig und der Anteil des iPad-Geschäfts am kompletten Umsatz Apples wird sukzessive kleiner. Dies soll sich mit der (...). Weiterlesen!

The post Analyst: iPad Pro bringt Trendwende bei Apples Tablet-Business appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Update der iOS-App liefert jetzt TruePlay aus

Die TruePlay-Funktion für die Sonos Speaker ist ab sofort verfügbar.

Wir hatten Euch gerade erst informiert, dass der neue Sonos Play 5 ab sofort bei Amazon vorbestellt werden kann. Nun lohnt sich das noch mehr.

Sonos Play 5 (neu) hier kaufen

Sonos Play 5 Bild

Der exzellente Multiroom-Lautsprecher bringt erstmals die neuartige Trueplay-Technologie. Sie ermöglicht – auch auf Sonos Play 1 und Play 3 – dank Hard- und Software-Verbesserungen einen noch besser klingenden Sound in jedem Raum. Sonos erklärt hier, wie das Enrichten genau funktioniert – nämlich über die Aktualisierung der iOS-App.

Neue Version mit besserem Sound

Anders als bei den Modellen Play 1 und Play 3 hat der Play 5 auch einen Audio-Eingang, über den Ihr Musik wiedergeben könnt. Die App-Steuerung und Cloud-Wiedergabe bleiben selbstverständlich vorhanden. Die Vorbestellung ist nun gestartet. Für 579 Euro erhaltet Ihr den Speaker dann kurz nach Erscheinen am 25. November.

Weitere Sonos-Produkte hier kaufen

Sonos Controller Sonos Controller
(15)
Gratis (universal, 77 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
2 Meter (!) Ladekabel für iDevices

iGadget-Tipp: 2 Meter (!) Ladekabel für iDevices ab 2.17 € inkl. Versand (aus China)

Ladekabel kann man nie genug haben…

Und 2 Meter sind oft auch recht komfortabel.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

[Review] GLAZ Liquid für das iPhone

Heute möchte ich euch das GLAZ Liquid für das iPhone 6/6s (Plus) vorstellen und euch meine Erfahrungen damit mitteilen. Das GLAZ Liquid wurde mir freundlicherweise von GLAZ zur Verfügung gestellt. Das Liquid kostet aktuell direkt bei GLAZ 34,90€. 1.: Die Verpackung Das Liquid wird in einem schönen und stabilen Schwarzen Karton geliefert mit dem Satz „Schütze was […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Weihnachtsbanner 2015 – Gestalte die Apfeltalk-Weihnachtsdeko!

Die Zeit vergeht. Die Supermarkt-Regale sind schon seit Wochen mit Weihnachtsdeko und -Süßigkeiten gefüllt und der Duft von Glühwein und Punsch liegt schon fast in der Luft. Dann kann auch der Weihnachtsbanner-Wettbewerb auf Apfeltalk nicht mehr fern sein. Unsere Moderatorin Heike (aka @landplage) nimmt seit gestern Entwürfe für den...

In eigener Sache: Weihnachtsbanner 2015 – Gestalte die Apfeltalk-Weihnachtsdeko!
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Offline-Karten für iOS in Arbeit

Google arbeitet an der vollen Portierung der Karten in ein Offline-System. Für Android hat man heute ein entsprechendes Update bereitgestellt, aber auch iOS soll bald folgen, wie man dem Blogbeitrag entnehmen kann:

We first previewed these new capabilities during Google I/O in May, and today we’re gradually rolling out the first set of these improvements with the latest version of Google Maps on Android (coming soon to iOS). Over time, we’ll be introducing even more offline features to help you find your way—even when you can’t find a connection.

Google Maps Update

Bisher war es lediglich möglich, die über die Cache gespeicherten Karten anzusehen. Mit dem Offline-Update soll der Funktionsumfang jedoch deutlich steigen. So ist geplant, dass man auch die Turn-by-Turn Navigation ohne Internet nutzen kann. Selbst die Suche inklusive aller Informationen zu den Ergebnissen wird offline bereitstehen, schreibt der Internet-Gigant.

Das wäre ein klarer Vorteil gegenüber den hauseigenen Karten von Apple. Einen Termin des Updates kommuniziert Google bislang noch nicht.

WP-Appbox: Google Maps (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OmniCopy

OmniCopy ermöglicht Ihnen Copy&Paste über Computergrenzen hinweg. Das Einzige was Sie benötigen ist ein Dropbox Account.Desktop-Apps für OS X, Windows und Linux stehen auf http://www.omnicopy.de kostenlos zur Verfügung!Story:Ich arbeite häufig an mehreren Computern parallel … programmiere auf dem Einen, recherchiere auf einem Anderen und bekomme e-mails auf meinem Smartphone. Mehrmals täglich komme ich dann an […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos 6.0: Update bringt Trueplay-Funktion

Ende September hat Sonos nicht nur den neuen Sonos Play:5 (2. Generation) vorgestellt, dieser kann übrigens mittlerweile vorbestellt werden, sondern auch mit Trueplay eine Raum-Kalibrierung für Sonos-Lautsprecher präsentiert. Vor wenigen Augenblicken haben die Entwickler von Sonos den Sonos Controller 6.0 veröffentlicht und den Startschuss für den neuenPlay 5 sowie Trueplay gegeben.

sonos_trueplay

Sonos 6.0 ist da

Sonos 6.0 ist da und bietet den Support für den neuen Play 5 sowie Trueplay. Dazu gesellen sich ein paar weitere Verbesserungen. In den Release-Notes heißt es

Die neue Trueplay-Einstellung. Genieße großartigen Sound, egal, wo du deine Lautsprecher aufstellst. Unterstützung für den brandneuen PLAY:5, den ultimativen Lautsprecher für die heutige Streaming-Welt. Sonos unterstützt jetzt das HLS-Audioformat für Live-Inhalte. Genieße Radiosender, die dieses Format verwenden, z. B. die BBC. Alle Sonos-Apps und -Systeme müssen aktualisiert werden. Starte einfach die Sonos-App, und wähle Jetzt aktualisieren.

Sonos beschreibt Trueplay wie folgt

Mit Trueplay ist es jetzt ganz einfach, den Klang der Sonos Speaker in jedem Raum zu optimieren. Dazu ermittelt die Sonos-App zunächst die akustische Beschaffenheit der Umgebung: Mithilfe der Sonos App, des Mikrofons im iPhone oder iPad und eines Impulstons, der vom Sonos Speaker ausgeht, analysiert das System das akustische Raumprofil, um zu verstehen, wie der Schall durch Wände, Möbel, Glas und andere Oberflächen reflektiert wird und so den Sound beeinflusst. Sonos passt daraufhin den entsprechenden Speaker in weniger als 60 Sekunden optimal an seine unmittelbare Umgebung an. Dabei nimmt Trueplay an den Soundprofilen der einzelnen Speaker immer nur die erforderlichen Anpassungen für den optimalen Sound vor. Egal ob kleinere oder größere Angleichungen – Sonos Nutzer haben mit Trueplay™ jetzt die Gewissheit, dass jeder Speaker puren Sound liefert, egal wo er steht.

Die kostenlose Tuning-Software Trueplay ist derzeit für die Sonos Smart Speaker PLAY:1, PLAY:3 und PLAY:5 (Gen1 und Gen2) verfügbar und erfordert ein iPhone oder iPad mit iOS 7 oder höher. Zudem wird die Tuning Software künftig auch für weitere Sonos Produkte verfügbar sein. Einfach auf die aktuelle Sonos Software über die App updaten und Trueplay in den „Raumeinstellungen“ unter dem Menüpunkt „Einstellungen“ auswählen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WWW: Erste Webseite wird 25 Jahre alt

In wenigen Tagen ist es so weit: Die erste Webseite des World Wide Web (kurz WWW) wird ihren 25. Jahrestag feiern. Die vom britischen Physiker Tim Berners-Lee am 13. November 1990 unter der Domain info.cern.ch veröffentlichten Informationsseiten leiteten den Beginn des Internetzeitalters mit Hyper-Text und Hyper-Links ein. Anfangs hielt sich die Interaktivität aber zunächst noch deutlich in Gre...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps: Offline-Modus für iOS kommt „in Kürze“

Google hat aktuell einen Offline-Modus für Google Maps auf iOS angekündigt.

Einen ersten Vorgeschmack auf die Offline-Google-Maps gab es ja schon im Mai auf der Google I/O. Nun wird der Offline-Modus kommen. Google nennt hier aber noch keinen exakten Starttermin: „folgt in Kürze“.

Google Maps Verkehrshinweise

Android-User sind diesmal früher dran. Die neue Version hat den Offline-Modus. Android-User können nun Routen ohne Internetverbindung nutzen. Auf iOS wird dann auch die gezielte Suche nach Orten samt Infos, Öffnungszeiten, Kontaktinformationen und Bewertungen während der Offline-Time ermöglichen.

Google selbst erklärt den Offline-Modus so:

„Ihr ladet einen Kartenbereich herunter, indem ihr zum Beispiel nach einer Stadt, einer Region oder einem Land sucht und dann in der angezeigten Karte auf „Herunterladen“ tippt. Oder ihr ruft im Menü von Google Maps die Option „Offline Areas“ auf und tippt auf das +-Zeichen. Nach einem Karten-Download wechselt Google Maps automatisch in den Offline-Modus, wenn ihr euch an einem Ort befindet, an dem der Zugang zum Internet nur eingeschränkt oder gar nicht möglich ist. Sobald wieder eine Verbindung besteht, wechselt Google Maps zurück in den Online-Modus.“

Google Maps Google Maps
(58)
Gratis (universal, 34 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 10. November (8 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:39h

    Durango: Survival-MMORPG mit offener Dino-Welt

    Der koreanische Publisher arbeitet aktuell an Durango, einem Survival-MMORPG mit einer offenen Spielewelt voller Dinos und anderer Gefahren. Einen Vorgeschmack auf das Spiel bietet der unten eingebundene Trailer, weitere Infos sollen in den nächsten Tagen folgen. Wir halten euch auf dem Laufenden…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:29h

    „Enemy Strike 2“ ballert sich ab morgen durch den AppStore

    Killer Bean Studios will morgen seinen neuen Shooter Enemy Strike 2 für iOS veröffentlichen. Wir stellen euch den Nachfolger des 2013 erschienenen Enemy Strike (AppStore) natürlich unverzüglich nach dem Release vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:15h

    „Take-Off – The Flight Simulator“ fliegt im April in den AppStore

    Der Mönchengladbacher Publisher astragon Entertainment hat heute sein neues Spiel Take-Off – The Flight Simulator offiziell angekündigt, mit dem ihr ab April 2016 auf iOS und Android in luftige Höhen abheben könnt. Mit mehr als einem Dutzend realistisch nachgebildeter Flugzeuge vom Kleinflugzeug bis zur mächtigen Passagiermaschine können nicht zahlreiche Flughäfen in aller Welt angeflogen werden. Mehr Infos zum Spiel folgen dann zum Release im nächsten Frühjahr.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • Apple TVUpdateum 10:34h

    Apple veröffentlicht tvOS 9.0.1

    Apple hat das erste Update für tvOS veröffentlicht. Neuerungen gibt es in der neuen Version 9.0.1 keine, nur kleine Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:40h

    Roguelike „Tiny Rogue“ von Ravenous Games kommt Donnerstag

    Am Spiele-Donnerstag dieser Woche (12. November) wird Ravenous Games seinen neuen Dungen Crawler Tiny Rogue veröffentlichen. Die Premium-App wird 2,99€ kosten, mehr Infos folgen am Donnerstag.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:02h

    „Last Horizon“ erscheint in gut einer Woche

    Am 19. November wird Pixeljam sein neues Weltraum-Abenteuer Last Horizon im AppStore veröffentlichen. Das Arcade-Game wird 1,99€ kosten und 4 Modi beinhalten. Mehr Infos gibt es zum Release am Spiele-Donnerstag der kommenden Woche.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:01h

    The League of Explorers: neue Erweiterung für „Hearthstone“

    Am 12. November wird Blizzard Entertainment eine neue Erweiterung für seinen CCG-Hit Hearthstone: Heroes of Warcraft (AppStore) veröffentlichen. Diese trägt den Namen „The League of Explorers“ und bietet eine archäologische Schatzjagd mit neuen Karten und mehr. Weitere Infos folgen Donnerstag.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:00h

    „NEO Scavenger“ kommt für iOS

    Blue Bottle Games wird sein bereits für PC erhältliches Survival-RPG NEO Scavenger in absehbarer Zukunft auch für iOS veröffentlichen. Ein genaues Datum ist uns aber leider noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 10. November (8 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Zwei-Minuten-Video: Eddy Cue stellt das iPad Pro vor

Viel produktiver, besser, als alles bisher dagewesene und ein Gefühl, das man nicht missen sollte – ähnlich wie Tim Cook spart auch der Senior Vice President Eddy Cue nicht mit Lobeshymnen für das neue iPad Pro. In einem exklusiven Interview mit Brian Stelter der Online-Plattform CNNMoney spricht er von den Vorteilen des 12,9 Zoll großen Tablets und erwähnt dabei auch Einzelheiten aus der internen Entwicklung.

Bildschirmfoto 2015-11-10 um 13.33.36

Insbesondere die Lautsprecher des Produktes haben es dem Vorstandsmitglied angetan. Das iPad Pro kommt mit einer Vier-Lautsprecher-Architektur daher. Apple schreibt dazu:

Mit den vier in das Unibody-Gehäuse integrierten Hi-Fi Lautsprechern bietet das iPad Pro ein Klangerlebnis, das so groß ist wie sein Display. Das neue Design erzeugt ein Klangvolumen mit der dreifachen Ausgabeleistung des iPad Air. Aber das ist noch nicht alles. Das iPad Pro passt automatisch die Ausrichtung der hohen Frequenzen an – je nachdem, wie du es hältst. Ob du ein Spiel spielst oder einen Film anschaust – der Klang des iPad Pro ist eindrucksvoller als je zuvor.

Ein Interview, das mit knapp über zwei Minuten zwar nicht sonderlich lang ist, aber dennoch einen Blick wert. Das iPad Pro lässt sich ab morgen bei Apple bestellen. Film ab:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple soll fast 7 Millionen Apple Watches verkauft haben

Apple hat, wie sie selbst sagen aus Wettbewerbsgründen, bisher keine konkreten Verkaufszahlen der Apple Watch verraten. Aus offiziellen Dokumenten geht lediglich hervor, dass der bisherige Umsatz bei über 1,7 Milliarden US-Dollar liegen muss. Genauere wenn auch nicht unbedingt verlässliche Zahlen nennen nun die Analysten von...

Apple soll fast 7 Millionen Apple Watches verkauft haben
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kauft ihr das iPad Pro?

ipad-marktanteilWenn ihr raten müsstet, welches iPad-Modell gerade in den meisten Haushalten liegt, hättet ihr auf das iPad 2 getippt? Mit 20 Prozent hält das 2011 vorgestellte Gerät immer noch das größte Stück aus dem Apple-Tablet-Kuchen, knapp dahinter liegen das iPad mini mit 18 Prozent und das iPad Air mit 17 Prozent. Auf die Bildschirmgröße heruntergebrochen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die erste Smartwatch von Tag HEUER kostet 1.500 US-Dollar

163.085.003

Wir haben schon am Wochenende darüber berichtet, dass Tag Heuer in Verbindung mit Intel eine Smartwatch auf den Markt bringen möchte, um gegen Apple anzukommen. Gestern war es dann soweit und die beiden Hersteller haben den Vorhang gelüftet und genaue Details über die Uhr veröffentlicht. So soll die Smartwatch, welche auf den Namen „Connected“, über 4 GB internen Speicher für Apps verfügen, die über den Android Wear-App Store installiert werden können. Die Kosten der Uhr selbst belaufen sich auf 1.500 US-Dollar und man bekommt für diesen Preis eine solide Smartwatch ohne Pulsmesser und ohne GPS-Tracker, dafür aber mit einem echten Tag Heuer-Uhrengehäuse.

Die Akkulaufzeit beträgt bei normaler Nutzung ca. 30 Stunden und liegt damit etwas über der Apple Watch, aber nicht in den von vielen Kunden gewünschten Zeitspannen. Die Uhr selbst muss also wahrscheinlich jeden Tag geladen werden und somit gibt es auch hier keinen großen Unterschied zur Apple Watch. Man habe sich bei Tag Heuer sehr viele Gedanken über die Zukunft der Marke gemacht und sehe dieses Produkt als eines der Wichtigsten seit rund 40 Jahren. Ob die Uhr wirklich einschlagen wird, bleibt abzuwarten, da man für den Preis zwei normale Apple Matches bekommt. Allerdings wird Tag Heuer wohl zu einem Teil auch eine andere Kundenschicht ansprechen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„A Great Big Universe“: Werbespot für iPad Pro

Gestern hat Apple verkündet, dass man das iPad Pro ab morgen vorbestellen können wird und rührt dafür schon kräftig die Werbetrommel. Mit einem Werbespot für das Fernsehen will das Unternehmen auf das iPad mit dem 12,9-Zoll-Bildschirm aufmerksam machen.

Unter der Überschrift „A Great Big Universe“ hat Apple einen Werbespot für das iPad Pro produzieren lassen. Er kommt ohne gesprochenes Wort aus und zeigt eine App, die den Sternenhimmel inspiziert.

Am Ende des Spots wird das Ganze aber erst aufgelöst, denn vorher sind es nur bewegte Bilder des Sternensystems. Am Ende zeigt sich, dass das iPad Pro diese Bilder anzeigt. Danach wird ein weiteres Feature gezeigt, nämlich Splitscreen-Multitasking. Zusammen mit dem Apple Pencil wird in einer anderen App gezeichnet. Am Ende heißt es nur, dass das größte iPad aller Zeiten vorgestellt wird, das iPad Pro.

Das iPad Pro kann ab morgen vorbestellt werden und soll noch in dieser Woche auf den Markt kommen, wie Apple gestern verkündete. Es wird ab 899 Euro verfügbar sein. Tim Cook hat in einem Interview erwähnt, dass das iPad Pro für viele Kunden einen Laptop komplett ersetzen könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro & Adobes Creative Cloud perfekt für Künstler und Designer

Adobe hat seine Programmsammlung Creative Cloud, die unter anderem Photoshop, Premiere Pro und den Illustrator enthält, an das iPad Pro und dem zugehörigen Apple Pencil angepasst. In einem eigenen Video betont das Unternehmen erneut, dass sich das iPad Pro in Verbindung mit Adobes Creative Cloud hervorragend für professionelle Künstler und Designer eignet – ganz wie Apple die Verwendung des iPad Pro offenbar vorgesehen hatte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Revols: Individuell angepasste Kopfhörer punkten auf Kickstarter

Das in dieser Woche gestartete Revols-Projekt auf Kickstarter hat bereits über 1.000 Unterstützen gefunden und das Finanzierungsziel locker übertroffen.

Revols Banner

Meine Ohren sind nicht mit herkömmlichen In-Ear-Kopfhörern kompatibel. Egal ob es sich um Apple-Originale handelt oder In-Ear-Kopfhörer mit verschiedenen Kunststoff-Stöpseln – die Dinger fallen mir ständig aus den Ohren. Eine Lösung soll es nun auf Kickstarter geben: Revols. Die Kampagne hat das Finanzierungsziel bereits nach kurzer Zeit übertroffen, aktuell haben bereits über 1.000 Unterstützer teilgenommen.

Revols sind drahtlose In-Ear-Kopfhörer mit einem ganz speziellen Aufsatz. Die Silikon-Stöpsel werden bei der ersten Verwendung innerhalb von 60 Sekunden an das Ohr angepasst und sitzen danach perfekt. Da jedes Ohr einzigartig ist, kann der Kopfhörer dann nur noch vom Besitzer getragen werden. Im Gegensatz zu anderen Herstellern bekommt man bei Revols gleich zwei Paar Silikon-Vorlagen. Entweder als Ersatz oder für einen Mitbenutzer.

Auch technisch scheint Revols einiges auf dem Kasten zu haben. Um gute Klangqualität zu gewährleisten, haben sich die Macher mit den HiFi-Spezialisten von Onkyo zusammengeschlossen. Wie gut der Sound der Kopfhörer wirklich ist, wird sich aber wohl erst im Juni 2016 zeigen – dann nämlich sollen die ersten Exemplare ausgeliefert werden.

Gesamtkosten von Revols liegen bei über 250 Euro

Die Verbindung mit dem Smartphone wird per Bluetooth 4.1 hergestellt. Im Drahtlos-Modus soll der Akku für bis zu acht Stunden Musikgenuss reichen, zudem gibt es eine Batterie-Erweiterung für zusätzliche sechs Stunden. Da die Kopfhörer sogar während des Betriebs per USB-Kabel geladen werden können, ist auch auf langen Reisen ein pausenloser Musikgenuss garantiert.

Das Paket samt Zubehör kann auf Kickstarter für 199 US-Dollar bestellt werden. Hinzu kommen noch 20 US-Dollar Versandkosten, das macht umgerechnet rund 199 Euro. Das war es aber noch lange nicht: Auch 19 Prozent Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren müssen noch mit eingerechnet werden.

Am Ende dürfte man für die Revols-Kopfhörer also durchaus 250 Euro bezahlen. Laut Hersteller wäre das aber immer noch ein Schnäppchen, denn sie sagen: „Traditionell angepasste Kopfhörer kosten mindestens 1.000 US-Dollar und die Herstellung dauert einen Monat.“ Ich sage: Das ist kompletter Unsinn.

Beyerdynamic bietet anpassbare Kopfhörer deutlich günstiger an

Bereits jetzt sind auf dem Markt individuell angepasste Kopfhörer im Einsatz. Ich selbst nutze In-Ear-Kopfhörer von Beyerdynamic und habe damit die Lösung für meine komischen Ohren gefunden – selbst beim Joggen fallen die Kopfhörer nicht heraus. Zwar muss man zur Anpassung bei einem Hörgeräteakustiker aufschlagen und ein bis zwei Wochen Wartezeit einplanen, bezahlt für die angepassten Ohrpassstücke aber „nur“ 120 Euro (Amazon-Link). Kompatibel sind diese dann mit allen individualisierbaren DTX- und MMX-Modellen von Beyerdynamic. Im Set geht es ab 195 Euro los und man muss im Vergleich zu Revols lediglich auf ein paar Extras verzichten, wie etwa Bluetooth oder die verschiedenen Farben. Der einzige echte Nachteil: Es gibt kein Ersatz-Paar.

Beyerdynamic Individual

Der Artikel Revols: Individuell angepasste Kopfhörer punkten auf Kickstarter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Update liefert TruePlay-Funktion aus

sonosplay5-playWie angekündigt haben die Lautsprecher-Experten von Sonos heute ihre Sonos-App in Version 6.0 veröffentlicht und sorgen sich damit nicht nur um die Unterstützung des neuen Play:5 – ifun.de berichtete – der sich seit wenigen Tagen bestellen lässt, sondern liefern auch die angekündigte Raum-Kalibrierung TruePlay aus. Die kostenlose Tuning-Software Trueplay ist derzeit für die Sonos Speaker […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook Messenger: Photo Magic bringt Gesichtserkennung

Mit dem neuen Feature Photo Magic erkennt der Facebook Messenger Gesichter.

Facebook integriert Gesichtserkennung auch in den Facebook Messenger. Dieser soll das neue Feature erhalten, um User daran zu erinnern, Fotos mit befreundeten Personen an ebenjene zu versenden, wie recode berichtet. Die Funktionalität wurde bisher im Web verwendet, um auf Freundeskreisen basierende Tags für Fotos vorzuschlagen.

facebook_messenger_photomagic

Im Messenger wird Photo Magic so funktionieren: Mit Eurer Erlaubnis durchsucht der Messenger die Fotos auf dem Smartphone/Tablet nach Gesichtern Eurer Facebook-Freunde. Anschließend sendet er eine Benachrichtigung, die Euch anbietet, das Foto an die erkannten Freunde zu senden.

Vorerst für Android, bald auch für iPhone

Tippt Ihr auf die Benachrichtigung, gelangt Ihr in den Messenger, müsst zu den Fotos noch die Nachricht tippen und sie senden. Facebook betont, dass Photo Magic optional ist und bleiben wird, nicht jeder User also dem Foto-Scan zustimmen muss. Das Feature ist für Android in Australien schon da, weitere Android-Länder sowie eine iPhone-Integration folgen in den kommenden Wochen.

Messenger Messenger
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 78 MB)
Facebook Facebook
(589)
Gratis (universal, 95 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Klassisches Strategiespiel „Braveland“ für 99 Cent im Angebot

Klassisches Strategiespiel „Braveland“ für 99 Cent im Angebot

Zum Tiefstpreis von nur 99 Cent gibt es aktuell mal wieder Braveland (AppStore). Das Strategiespiel von Tortuga Team kostet normalerweise 2,99€.

Braveland (AppStore) ist ein klassisches Strategiespiel mit rundenbasiertem Ablauf. Als Held startet ihr in ein Abenteuer, in dessen Verlauf sich euch immer neue Charaktere anschließen. Dieses Team führt ihr dann in rundenbasierten Kämpfen gegen zahlreiche Feinde aufs Schlachtfeld, um euren Weg möglichst unbeschadet fortzusetzen.
Braveland iOS Spiel
Weitere Informationen zu Braveland (AppStore) gibt es in diesem Artikel, wo wir auch eine Download-Empfehlung ausgesprochen haben. Im AppStore kommt das aktuelle Schnäppchen ebenfalls sehr gut an und auf durchschnittlich 4,5 Sterne.

Übrigens: nicht mit im Angebot sind die beiden Fortsetzungen Braveland Wizard (AppStore) und Braveland Pirate (AppStore). Alle Spiele sind ähnlich aufgemacht, können aber auch unabhängig voneinander gespielt werden.

Der Beitrag Klassisches Strategiespiel „Braveland“ für 99 Cent im Angebot erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fly Labs: Google schluckt Entwickler von iOS-Video-Apps

Fly Labs

Das Fly-Labs-Team arbeitet künftig an Googles Foto-Dienst. Die vier iOS-Apps zur Videobearbeitung lassen sich kostenlos beziehen, die Weiterentwicklung wird allerdings eingestellt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Boxing Timer A

Dieser Timer ist für Boxen und andere Kampfkünste vorausbestimmt. Es ist bequem, den Timer bei der Arbeit am Boxsack und bei der Durchführung der Sparringskämpfe zu benutzen. Das bequeme Menü ermöglicht, schnell die Arbeit aufzunehmen. Es gibt eine bequeme Funktion – Startverzögerung um 0-60 Sekunden, um inzwischen Kampfhandschuhe anzuziehen.  Die Arbeit mit diesem Timer systematisiert Trainings, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-App-Store: Rabatte auf Clipart-Sammlung und Mediaplayer

Im Mac-App-Store wird kurzzeitig eine Clipart-Sammlung mit einem 90prozentigen Rabatt angeboten. Clipart Prime (Partnerlink; ab OS X 10.10) kostet 1,99 statt 19,99 Euro und enthält über 700 Grafiken aus verschiedenen Bereichen zur freien Verwendung in beliebigen Anwendungen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple bringt weitere Gesundheitsprodukte

Apples CEO Tim Cook hat dem britischen Telegraph in einem Gespräch umfangreich Auskunft über Apples Zukunftspläne. Darin kündigt er weitere Gesundheitsprodukte aus dem Hause Apple an, verspricht, die Wall Street zu überraschen. Tim Cook sprach im Interview mit dem Telegraph über die Apple Watch und neue Gesundheitsprodukte aus Cupertino. Cook wurde ziemlich deutlich darin, dass (...). Weiterlesen!

The post Tim Cook: Apple bringt weitere Gesundheitsprodukte appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zurück in die Zukunft Delorean iPhone 6 6s Hülle

Es ist die wahrscheinlich verrückteste iPhone 6/6s Hülle überhaupt und unser Azubi „Doc“ Tobi hat sie für Euch einmal getestet, das original Delorean Zurück in die Zukunft Case. Viel Spaß mit dieser abgedrehten Hülle von Bandai und natürlich unserem Doch Tobi in Action…
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gameloft kündigt neuen Shooter „Sniper Fury“ an, Release nächste Woche

Gameloft kündigt neuen Shooter „Sniper Fury“ an, Release nächste Woche

Gameloft, vor allem für die „Modern Combat“-Reihe bekannt, hat mit Sniper Fury einen neuen Shooter für iOS angekündigt. Erscheinen wird das Spiel bereits in gut einer Woche, genauer gesagt am 19. November.

Sniper Fury ist ein neuer Scharfschützen-Shooter, bei dem ihr als einsamer Held an verschiedenen Schauplätzen Terroristen mit gezielten Schüssen ausschalten müsst. Dieses Shooter-Untergenre ist im AppStore durchaus beliebt und wurde primär von Glu Games mit zahlreichen Spielen, z.B. zuletzt Sniper X with Jason Statham (AppStore), bedient.
Sniper Fury iOS Spiel
Wie die meisten anderen Genre-Vertreter auch wird Sniper Fury ein F2P-Titel sein. Wir werden uns zeitnah ins Gefecht stürzen und euch das Spiel dann zum Release am 19. November, also in rund knapp eineinhalb Wochen, genauer vorstellen.

Sniper Fury Trailer

Der Beitrag Gameloft kündigt neuen Shooter „Sniper Fury“ an, Release nächste Woche erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hack für den Apple TV ermöglicht Installation eines Webbrowsers

Apple bietet für den neuen Apple TV keinen Webbrowser an. Zudem ist unter tvOS die Verwendung der UIWebView-Klasse nicht erlaubt, wodurch auch keine Drittanbieter-Browser im App Store veröffentlicht werden können. Für Nutzer, die trotzdem nicht auf einen Browser verzichten möchten, gibt es jetzt eine inoffizielle App. Der niederländische Entwickler jvanakker hat, basierend auf der Arbeit von Steve Troughton-Smith, auf Github den...

Hack für den Apple TV ermöglicht Installation eines Webbrowsers
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Texteditor Coda mit Live-Vorschaufunktion auf dem iPad

Coda

Panics Texteditor kann die Vorschau lokaler HTML-Dokumenten auf dem iPad per "Split View" in iOS 9 parallel in Safari darstellen und beim Speichern live aktualisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts spricht über die Zukunft der Apple Stores, Black Friday und Mitarbeiter

Am morgigen Tag wird Apple Store Chefin Angela Ahrendts bei der diesjährigen Bloomberg Konferenz auftreten. Einen Tag zuvor stand sie als Interview-Partner beim Fast Company Innovation Festival in New York zur Verfügung. Die Apple Store Chefin sprach dabei über allerlei Themen und ihre neue Rolle bei Apple, die sie seit 2014 inne hat.

ahrendts_interview_fast_company

Angela Ahrendts im Gespräch

Apple Store Chefin Angela Ahrendts gab zu verstehen, dass sie in den ersten sechs Monaten bei Apple zahlreiche Apple Retail Stores in 40 verschiedenen Ländern besucht, diese kennengelenrt und mit Mitarbeiter über ihre Gedanken und Ansichten gesprochen habe. Jährlich besuchen 3 Milliarden Menschen den Apple Online Store, gleichzeitig verzeichnet Apple 390 Millionen Besucher in den Retail Stores. Jony Ive habe die Tische in den Stores entworfen und man werde diese niemals ändern, egal was passiert.

Der Job bei Apple ermögliche Ahrendts mehr zu bewegen, als bei Burberry. Bei Apple können sie beispielsweise ein deutlich größeres Publikum erreichen und zudem haben sie ein größeres Mitarbeiter-Team. Mitarbeiter würden sich regelmäßig per Mail direkt an sie wenden. Gleichzeitig veröffentlicht Ahrendts regelmäßig „3 Dinge in 3 Minuten“-Videos, um mit ihren 60.000 Mitarbeitern in Kontakt zu treten.

Auch in Sachen Black Friday hielt Angela Ahrendts ein paar Kommentare bereit. Apple wende sich von den traditionellen Rabatten ab. „Gut zu den eigenen Mitarbeitern zu sein, sei gut fürs Geschäft“. Im vergangenen Jahr startete Apple eine Black Friday Aktion in den USA, bei der das Unternehmen einen Teil des Umsatzes an die Product(RED) spendete. Hierzulande hielt Apple keine Black Friday Rabatte bereit. Allerdings spendete Apple auch Teile des Umsatzes an Product(RED).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-First: Spieleentwickler gehen erst in den App Store

Immer wieder kommt die Frage auf, warum viele Apps zunächst für iOS veröffentlicht werden, bevor es einen Android-Release gibt? Eigentlich ist der Android-Marktanteil doch deutlich höher. Läge es dann nicht auf der Hand erst für Android zu entwickeln? Theoretisch schon, allerdings gibt es durchaus schlagende Argumente, die für einen „First-iOS-Release“ sprechen. Auch Entwickler von Spiele-Apps scheinen zunächst für iOS zu programmieren, dazu nennt Ben Kuchera in einer Leseempfehlung zum Beispiel den Vorteil, dass Fehler in der Software häufig schneller oder überhaupt erst gefunden werden, da die einheitliche Apple Hardware selbst erfahrungsgemäß weniger Fehler produziere.

apps

Wirft man einen genaueren Blick auf die unterschiedlichen Veröffentlichungstermine von identischen Spieltiteln für iOS und Android, liegen teilweise mehrere hundert Tage zwischen den einzelnen Erscheinungen.

Das gilt allerdings nicht pauschal für alle Apps. So liegen die Veröffentlichungstermine von Free2Play-Spielen beispielsweise regelmäßig auch nah bei einander. Denn hier erhoffen sich die meisten Entwickler einen Trend, wie beispielsweise bei Candy Crush, Quizduell oder ähnlichen Hits geschehen.

Bild via iPhoneblog (Vollbild).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Netzwerk-Analysetool Wireshark springt auf Version 2.0

Netzwerk

Die nächste Hauptversion von Wireshark bringt Verbesserungen in vielen Teilbereichen mit. Zur Einführung findet am 12. November ein Webinar statt. Ein Release-Kandidat steht schon bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Infuse: Beliebter Media-Player erscheint für Apple TV 4

Der bekannte und beliebte Media-Player Infuse erscheint bald auch für Apple TV 4.

FireCore, der Entwickler der App, hat nun offiziell angekündigt, dass Apples Set-Top-Box auch in den Genuss von Infuse kommen wird. Erste Nutzer haben bereits Einladungen zum Beta-Test erhalten.

infuse3_app_1

Update „sehr bald“ und gratis

Schon „sehr bald“ wird die Apple TV App dann als Update der iOS-App freigeschaltet werden. Das bedeutet, dass alle Infuse-3-Nutzer die neue Version kostenlos bekommen werden. Screenshots oder genauere Details dazu gibt es leider noch nicht.

FireCore ist unter anderem auch bekannt für die Software aTV Flash Black. Damit können Besitzer von Apple TV 2 ihre Boxen zu einem Multimedia-Player umrüsten.

Infuse 3 Infuse 3
(66)
Gratis (universal, 42 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC legt sich in neuem Werbespot mit Apple an

HTC hat für sein One A9, das von der Presse aufgrund des sehr ähnlichen Designs auch als iPhone-Klon bezeichnet wird, einen neuen Werbespot veröffentlicht. In der sehr stark an den berühmten 1984-Spot von Apple angelehnten Werbung wird das HTC-Smartphone als Alternative zum Apple-Einheitsbrei dargestellt. "Sei anders" ("Be different") und "Sei mutig" ("Be bold") heißt es darin unter anderem, ein Slogan von Apple in den Neunzigern lautete "Think different".

...

HTC legt sich in neuem Werbespot mit Apple an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 verborgene Schätze: Das können Apples auserwählte Spiele-Tipps

Was können die von Apple empfohlenen „verborgene Schätze“? Wir klären auf.

10 verborgene schatze

Apple hat in dieser Woche wieder eine neue Sonderseite ins Leben gerufen. Unter „10 verborgene Schätze“ gibt es Spiele, die ihr eventuell übersehen habt. Doch wer aufmerksam bei appgefahren liest, wird auch die meisten Spiele kennen. Wir fassen für euch zusammen und sagen euch, welche Spiele wirklich gute Tipps sind.

Find-the-Line (Universal, 2,99 Euro)
Das von Chillingo veröffentlichte Find-the-Line ist ein tolles Linien-Puzzle für alle Fans von Blueprint und Shadowmatic. Das bereits mit mehreren Spielepreis-Nominierungen und -Preisen bedachte Spiel verfügt über mehrere hundert kniffliger Puzzles, in denen es die Aufgabe des Gamers ist, aus bloßen Linien Gegenstände, Personen und Gebäude zusammenzustellen. (zum Bericht)

Oddwings Escape (Universal, kostenlos)
Oddwings Escape ist ein Flugspiel im Casual-Genre – komplizierte Manöver oder Steuerelemente muss man nicht beherrschen, sondern kann mit einer One-Touch-Navigation auf die Reise durch exotische Länder gehen. Zu Beginn steckt man in der Haut vom Vogel Frankie, der sich in insgesamt sechs verschiedenen Umgebungen in unterschiedlichsten Leveln beweisen muss. Unterwegs heißt es nicht nur, Hindernissen wie Bomben und Felsen auszuweichen, sondern auch Boni in Form von Münzen, Herzen, Boosts und Schlüssel einzusammeln. Als Freemium-Spiel gibt es auch In-App-Käufe, insgesamt ist Oddwings Escape aber fair gestaltet. (zum Bericht)

Okay? (Universal, kostenlos)
Das Besondere an Okay? ist die Preisgestaltung des Spiels: Der Entwickler bietet an, das Spiel gratis auszuprobieren und bittet dann nach 20 Leveln um einen frei wählbaren Kaufpreis. „Jeder zahlt so viel, wie ihm das Spiel wert ist, von 0 bis 8,99 Euro“, berichtete damals Philipp Stollenmayer. Was es zu tun gilt? Weiße Flächen und Objekte müssen mit einem einzigen Zug mit einem kleinen Ball getroffen und somit abgeräumt werden. Bei jedem Treffer werden verschiedene Töne erzeugt, in späteren Leveln entstehen so regelrechte Melodien. (zum Bericht)

Adventures of Poco Eco 3

Adventures of Poco Eco (Universal, 2,99 Euro)
Auch für die etwas jüngere Zielgruppe ist etwas mit dabei. Der kleine, neugierige Poco Eco und sein Stamm haben all ihre Geräusche verloren. Es ist die Aufgabe des kleinen Spielers, Poco auf seinem Weg durch insgesamt 12 Level in einer bunten, surreal wirkenden 3D-Umgebung zu begleiten und die Sounds durch Mini-Puzzles und das Abschließen der Welten wieder zu erlangen. (zum Bericht)

Silly Sausage in Meat Land (Universal, kostenlos)
Wer es etwas verrückter mag, sollte zum Gratis-Spiel Silly Sausage in Meat Land greifen, das echt empfehlenswert ist. In Silly Sausage muss man versuchen, ein in die Länge gezogenes, einzelnes Level mit 50 Checkpoints zu durchqueren. Dazu kann man den Hund ebenfalls länger und länger werden lassen und durch einfache Wischbewegungen durch die Gegend steuern. Trifft man auf eine Wand, hält sich der Hund daran fest und zieht den Schwanz ein. (zum Bericht)

Planet Quest (Universal, kostenlos)
Mit Planet Quest gibt es doch tatsächlich ein Spiel, das wir uns bisher noch nicht näher angesehen haben. In dem mit fünf Sternen bewerteten Download müsst ihr von Planet zu Planet springen, und zwar im richtigen Rhythmus. Das Spiel kann kostenlos ausprobiert werden und ist laut Bewertungen ein Leckerbissen.

Dark Echo (Universal, 1,99 Euro)
Dark Echo ist ein echter Geheimtipp. In insgesamt 80 verschiedenen Leveln ist es das alleinige Ziel des Spielers, in völliger Dunkelheit den Ausgang aus den verstrickten Gängen zu finden. Nun, völlige Dunkelheit ist etwas übertrieben: Es gibt die Möglichkeit, sich anhand von Schallwellen, die mit jedem Schritt im labyrinth-artigen Gebilde ausgesendet werden und an Hindernissen, Gegnern oder Wänden abprallen, zu orientieren. Wirklich skurril. (zum Bericht)

pinna

Pinna (Universal, kostenlos)
Pinna hatte ich damals angespielt, hatte aber auf eine Berichterstattung verzichtet. In dem Spiel müsst ihr ein Einrad balancieren und irgendwie ist das komisch und total kompliziert. Die Bewertungen mitteln sich zwar bei vier Sternen, ich persönlich konnte mit Pinna aber rein gar nichts anfangen. Als Gratis-Download könnt ihr euch natürlich selbst eine Meinung bilden.

Drop Wizard (Universal, 1,99 Euro)
Drop Wizard ist ein Action-Arcade-Spiel, in dem man den Zauberer Teo steuert. Mit ihm gilt es angreifende Gegner abzuwehren und kostbaren Diamanten und Münzen einzusammeln. Das ganze ist als Premium-Spiel verfügbar, es gibt also weder Werbung noch In-App-Käufe. Die Grafiken sind auf Retro getrimmt, insgesamt ist das Spiel aber eher durchschnittlich.

Quetzalcoatl (Universal, 1,99 Euro)
Na, könnt ihr den Namen des Spiels fehlerfrei aussprechen? In insgesamt 180 verschiedenen und immer kniffliger werdenden Leveln müsst ihr schlangenartige Gebilde unterschiedlicher Farbe auf die entsprechenden Farbfelder legen. Dieses Vorhaben ist in den ersten 10 Leveln noch sehr gut zu bewältigen, erfordert aber im zunehmenden Spielverlauf immer mehr Einsatz des eigenen Hirnschmalzes, um erfolgreich zu sein. (zum Bericht)

Die Empfehlungen von Apple sind durch die Bank ganz gut, als „verborgene Schätze“ würde ich die Spiele jedoch nicht bezeichnen. Wenn euch die Beschreibung zusagt, klickt euch in unsere ausführlichen Berichte. Welches Spiel der Auflistung habt ihr schon gespielt?

Der Artikel 10 verborgene Schätze: Das können Apples auserwählte Spiele-Tipps erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe: Update für Flash Player

Adobe hat den Flash Player in der Version 19.0.0.245 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sepa

Durch die Implementierung von SEPA (Single Euro Payments Area) in Februar 2014, wird die Konvertierung der IBAN immer notwendiger. Nun können Sie problemlos unterwegs Deutsche IBAN & BIC Nummern konvertieren und gleichzeitig verifizieren, wozu weder 3G oder WiFi Netzwerk erforderlich ist. Die SEPA App bietet Ihnen rund um eine gute Hilfe für zukünftige SEPA Zahlungen indem sie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Drohne, Kabel und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

seit 11 Uhr

ComPad 2x Powerbank 3000 mAh (hier)
Jabra Solemate Bluetooth-Lautsprecher (hier)
Jabra Sport Coach Bluetooth Kopfhörer (hier)

seit 12 Uhr

Innergie Lightning+MicroUSB Kabel (hier)
Innergie PocketCell Ladegerät (hier)

seit 13 Uhr

AmazonBasics Lightning Kabel 1,8 Meter (hier)
Intenso Powerbank 2600 mAh (hier)
AmazonBasics Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 14 Uhr

TaoTronics Bluetooth Sport Kopfhörer (hier)
Mpow Phantom Bluetooth Kopfhörer (hier)
SanDisk 128 GB SD Karte (hier)
Withings Connected Health Kit (hier)

ab 15 Uhr

Acer 21,5″ Monitor (hier)
Incutex Power Bank 5000 mAh (hier)
AmazonBasics Lightning Kabel (hier)

ab 16 Uhr

meZmory 32GB USB Speicherstick (hier)
Acer 23″ Monitor (hier)

ab 17 Uhr

Logitech Wireless Keyboard (hier)
Anker 4-Port Ladegerät (hier)
Bluedio Bluetooth Lautsprecher (hier)
Innergie 3-in-1 Kabel (hier)
Innergie PocketCell 2600 mAh Akku (hier)
Rayline Quadcopter Drohne (hier)
Tritton Kunai Headset (hier)

Rayline Drohne Bild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode 7.1.1 steht zum Download im Mac App Store bereit

Xcode 7.1.1 kann ab sofort installiert werden. Bei der neuen Version von Apples Entwicklerumgebung verbessert das Unternehmen die Stabilität des Programms und behebt außerdem einige schwerwiegende Bugs in bestimmten Bereichen von Xcode, die unter anderem durch die Einführung neuer Funktionen bei Xcode 7.1 im Oktober entstanden sind. Entwickler sollten Xcode unbedingt aus dem Mac App Store herunterladen, um die Installation eines gefälschten Programmes zu vermeiden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Minuten aus der Entwickler-Dokumentation „App: The Human Story“

sttingsIm vergangenen Sommer haben sich die beiden Filmemacher Jake Schumacher und Jedidiah Hurt an einer Filmfinanzierung über das Community-Portal Kickstarter versucht. Anstatt der geforderten $100.000 kamen innerhalb des Unterstützungs-Zeitraums über $160.000 für das Projekt „App: The Human Story“ zusammen. Ein Projekt, dessen erste Ausschnitte die beiden Macher schon im auf ihrem Blog veröffentlichten und damals […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: VLC und Infuse beginnen Betatest

Infuse

Bald sollen zwei weitere populäre Medienabspieler auf tvOS laufen: Zu VLC gesellt sich Infuse, beide Apps sind nun in der Betaphase angelangt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Steve Jobs“-Film: Wegen Erfolglosigkeit aus US-Kinos verbannt

Der Film um Steve Jobs von Danny Boyle hat es nicht leicht und durch die jüngste Entwicklung ist kaum Besserung zu erwarten. Denn der „Steve Jobs“-Film wurde über das letzte Wochenende aus über 2000 Kinos in den USA verbannt, weil Zuschauer lieber etwas anderes sehen wollen.

Wie Cult of Mac berichtet, dürfte das Ende des kommerziellen Erfolgs des „Steve Jobs“-Films von Danny Boyle wohl besiegelt sein. Erst vor drei Wochen ist er in 2411 Kinos in den USA angelaufen, am vergangenen Wochenende wurden in 2072 davon die Kino-Plakate abgenommen.

Eigentlich sollte der Film an seinem ersten Wochenende schon zwischen 15 und 19 Millionen Dollar einspielen. Das hat er mit Mühe aber erst jetzt geschafft mit knapp 17 Millionen Dollar. Dass der Film nicht besonders gut läuft, wurde bereits moniert, allerdings wollte man versuchen, mit weiteren Marketing-Maßnahmen den Streifen noch ein bisschen zu pushen.

Damals wurde erwähnt, dass der Film regional sehr unterschiedlich angenommen wird. In Kalifornien, der Heimat Apples, lief er deutlich besser als anderswo. Bei Bewertungsseiten wie Rotten Tomatoes kommt er allerdings ganz akzeptabel weg – 183 Reviews finden ihn zu 85% gelungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blizzards Overwatch erscheint nicht für den Mac

Die Spieleschmiede Blizzard hatte bei den bisherigen Spieleklassikern stets Versionen für Windows und OS X bereitgestellt . Schon das originale WarCraft-Spiel aus dem Jahr 1994 lief auch auf dem zeitgenössischen System 7 von Apple. Der kommende Ego-Shooter Overwatch hingegen soll erstmals nur für Windows-PCs, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Als Grund für den Mac-Verzicht gibt Blizzard te...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs-Film fliegt aus über 2.000 Kinos

14028-9224-StevejobsposternewfullsizeimageSV8-m

Bei uns startet der neue Kinofilm über das Leben von Steve Jobs erst am Donnerstag, aber in den USA hat sich der Hype rund um den Film schon wieder sehr abgeschwächt. Laut neuesten Informationen wurde der Film aus über 2.000 Kinos in den gesamten USA entfernt, da die Besucherzahlen nicht zufriedenstellend waren. Zwar waren die Vorstellungen immer besucht, aber gegen die Blockbuster in den Kinos kann nur sehr schwer etwas ausgerichtet werden. So wurde die Zahl von gut 2.500 Kino auf nur noch 420 Kinos reduziert, in denen der Streifen gezeigt wird.

In Deutschland und Österreich startet der Film am Donnerstag und wir haben uns die Kinosaal-Belegung schon angesehen und können sagen, dass es nicht mehr viele gute Sitzplätze gibt. Zwar sind die Kinos nicht ausgebucht, aber man kann sagen, dass das Interesse schon gegeben ist. Wahrscheinlich wird dies auch hierzulande nur am Anfang der Fall sein und dann wird der Film sehr schnell wieder verschwinden.

Uns würde interessieren, wer den Film im Kino gehen wird und wer kein Interesse hat?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Echt putzig: Diese App hilft Euch beim Saubermachen

Seid Ihr noch ganz sauber? Wenn nicht, dann hilft Euch diese App.


Tody ist eine Putz-App für iPhone und iPad, die Euch dabei helfen will, Eure vier Wände in Ordnung zu halten.

Tody

Vom Waschbecken bis zum Wechseln der Handtücher und dem Toilettenputzen gibt es für alle Aufgaben sinnvolle zeitliche Vorgaben, an denen Ihr Euch orientieren könnt. Ihr dürft alle Voreinstellungen aber natürlich auch an Eure Wünsche anpassen.

Wenn eine Aufgabe fällig ist, schickt Euch Tody eine Warnung. Besonders eklig (aber vielleicht auch hilfreich): Beispielbilder zeigen Euch, wie sich der Schmutz ausbreitet, wenn Ihr eine Aufgabe zu lange aufschiebt. Keine schöne Vorstellung…

Derzeit gratis

Der Hersteller verspricht: „Tody ermöglicht Ihnen, Ihre Putzaufgaben zu kontrollieren, statt dass Sie von Ihren Putzaufgaben kontrolliert werden.“ Derzeit ist die Universal-App gratis – ein echt sauberes Angebot!

Tody Tody
(2)
3,99 € (universal, 12 MB)
  • Mehrwert - 5/10
    5/10
  • Usability - 6/10
    6/10
  • Design - 3/10
    3/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Saubere Idee! Wir fürchten nur: Wenn der Schmutz überhand nimmt, wird auch eine App nichts helfen. Dann muss eine Putzfrau ran!

6/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook fürchtet Snapchat und bringt Photo Magic

Mark Zuckerberg Facebook

Facebook will Gesichter von euch und euren Freunden in euren Fotos automatisch erkennen und euch daran erinnern neue Bilder mit Freunden über den Messenger zu teilen. Neue Datenschutzdebatte garantiert?

Zuerst war WhatsApp Facebooks Nemesis. Sein schnelles Wachstum beunruhigte das Netzwerk, schließlich wurde das Problem weggekauft. Heute istSnapchat das neue WhatsApp und Facebook reagiert.
In Australien startete jetzt eine neue, Photo Magic genannte Funktion. Anfänglich beschränkt auf Android, startet der Rollout für iOS wohl bis Ende der Woche. Sie durchsucht eure Fotos nach Bildern eurer Freunde, die ihr kürzlich gemacht habt und schlägt euch vor sie mit den betreffenden Personen zu teilen, im Facebook Messenger.

facebook-photo-magic / TechCrunch
Der Hintergrund: Facebook hat die über Messenger geteilten Bilder (allein fast zehn Milliarden im letzten Monat) analysiert und in drei Kategorien unterteilt.
Klassische Selfies, sog. Whats up-Bilder, Schnappschüsse aus der Umgebung und Bilder von Freunden, mit denen man gerade zusammen ist.
Und bevor man vergisst, dass man diese Bilder gemacht hat, soll man sie noch schnell verschicken. Spätestens, wenn die Funktion nach Deutschland kommt, dürfte der Baum wieder brennen. Die Möglichkeit die per Standard aktive Funktionalität zu deaktivieren dürfte hiesigen Datenschützern kaum genügen.

The post Facebook fürchtet Snapchat und bringt Photo Magic appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"StarCraft 2: Legacy of the Void" jetzt erhältlich

Blizzard Entertainment hat heute den dritten Teil des beliebten Echtzeitstrategiespiels StarCraft 2 veröffentlicht. "StarCraft 2: Legacy of the Void" ist zum Preis von 39,99 Euro (Standard-Edition) bzw. 59,99 Euro (Deluxe-Edition mit zusätzlichen Inhalten) für OS X und Windows erhältlich.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 10.11.15

Bildung Foto & Video Gesundheit & Fitness Lifestyle Musik Produktivität Reisen Spiele Unterhaltung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook: iPad Pro wird für viele den Desktop-PC/Laptop ersetzen

Cook: iPad Pro wird für viele den Desktop-PC/Laptop ersetzen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Morgen kann allen Anschein nach Apples neuster Streich, das XXL-Tablet iPad Pro erstanden werden. Und ich bin ziemlich sicher, dass es auch unter Euch den einen oder anderen geben wird, […]

Der Beitrag Cook: iPad Pro wird für viele den Desktop-PC/Laptop ersetzen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook deutet neues Health-Produkt an

Im Vorfeld des iPad Pro Verkaufsstarts, Vorbestellungen können ab dem 11. November platziert werden, befinden sich Apple CEO Tim Cook und Eddy Cue auf Werbetour für das neue Gerät. Unter anderem hat Cook das Entwicklerstudio von Touchpress besucht und dem The Independant ein Interview gegeben. Kurze Zeit später stand Cook als Interviewpartner dem The Telegraph zur Verfügung. Dabei deutete er ein neues Apple Health-Produkt an.

cook_ipad_promo_interview

Tim Cook deutet neues Health-Produkt an

Im Rahmen der iPad Pro Promo-Tour hat Apple Chef Tim Cook verschiedene Interviews gegeben und sich unter anderem mit The Telegraph unterhalten.

“I think if you’re looking at a PC, why would you buy a PC anymore? No really, why would you buy one?”, asks Tim Cook, Apple’s chief executive, who has just flown into Britain for the launch of the iPad Pro.

Cook betonte, dass es mit dem iPad Pro keinen echten Grund mehr für einen PCs gibt. Dies trifft sicherlich für viele Anwendungsgebiete zu, allerdings nicht für alle. Aber „Klappern“ gehört bekanntermaßen zum Geschäft.

“Yes, the iPad Pro is a replacement for a notebook or a desktop for many, many people. They will start using it and conclude they no longer need to use anything else, other than their phones,” Cook argues in his distinctly Southern accent (he was born in Alabama). He highlights two other markets for his 12.9 inch devices, which go on sale online on Wednesday. The first are creatives: “if you sketch then it’s unbelievable..you don’t want to use a pad anymore,“ Cook says.

Apple möchte ganz klar die Post-PC-Ära weiter vorantreiben und das iPad Pro ist ein Baustein dafür. Auch zu den anderen iPad Modelle äußerte sich Cook. Dabei ging er unter anderem auf die größer werdenden iPhone-Modelle ein. Cook bestätigt, dass es eine Kannibalisierung gebe. So lange sich Apple allerdings selbst kannibalisiere, sei es gut.

Weiter deutete der Apple Chef in dem Gespräch an, dass Apple an weiteren Health-Produkten arbeitet. Dabei handelt es sich nicht um die Apple Watch. Diese möchte Apple nicht durch den Zulassungsprozess der US-Behörde FDA bringen, da dies zu Innovationsverzögerungen führen könnte. Vielleicht könnte dies eine App oder etwas anderes sein, so Cook.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: The Boy Next Door (2015)

The Boy Next Door (2015)
Rob Cohen

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 13,99 €

Genre: Thriller

Erst vor Kurzem hat sich Highschool-Lehrerin Claire (Jennifer Lopez) von ihrem Mann getrennt. Als der attraktive und charismatische Noah nebenan einzieht, erliegt die alleinerziehende Mutter in einem schwachen Moment den Verführungskünsten des 19-Jährigen. Als Claire die Sache beenden will, schlägt Noahs charmante Art in eine gefährlich-brutale Obsession um, denn er will mit niemandem teilen müssen...Erfolgsregisseur Rob Cohen (The Fast and the Furious) zeigt in The Boy next Door was passiert, wenn eine verbotene Leidenschaft zu weit geht.

© 2014 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 14 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC suchte Betatester für seine neue tvOS-App

VLC suchte Betatester für seine neue tvOS-App auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Für Serien- und Filmfans gibt es so ein paar Apps, die man schon irgendwie als Must-Have bezeichnen muss. Neben PLEX als Streaming-Option schwören viele Nutzer ja auch auf die VLC-Player-Alternative. […]

Der Beitrag VLC suchte Betatester für seine neue tvOS-App erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar zum iPad Pro: Ich möchte es in der Hand halten

Was haltet ihr eigentlich vom iPad Pro? Meine Erwartungen rund um das neue XXL-Tablet fasse ich in diesem Artikel zusammen.

iPad Pro Smart Keyboard

Spätestens seit ich im Dezember 2009 ein iPhone 3GS gekauft habe, bin ich dem Apple-Wahn verfallen. Mittlerweile auch beruflich bedingt. Es könnte sicherlich schlimmere Dinge geben. Jedes Mal, wenn Apple ein neues Produkt vorstellt, bin ich gespannt. Das neue Apple TV ist schon jetzt nicht mehr aus dem Wohnzimmer wegzudenken. Nun steht das iPad Pro vor der Tür, ab Mittwoch kann es vorbestellt werden, die Auslieferung erfolgt am Freitag.

Aktuell stellt sich mir die Frage, wie viel Pro tatsächlich in dem neuen Tablet steckt. Immerhin hat mit Eddy Cue ein hochrangiger Apple-Mitarbeiter bereits mitgeteilt, dass er das iPad Pro gerne zum Konsumieren von Inhalten und Medien verwendet.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie viel Spaß es machen muss, auf dem großen Bildschirm durch das Web zu surfen, zwei Apps in voller Größe nebeneinander zu öffnen oder grafisch anspruchsvolle Spiele auf dem iPad Pro zu spielen. Viele kritische Stimmen sagen stattdessen: So ein großes iPad braucht doch niemand.

Lieber ein iPad Pro oder zwei iPad Air kaufen?

Bei dieser Aussage erinnere ich mich sofort an das Jahr 2010 zurück, als Steve Jobs das iPad vorstellte. Damals hieß es überall: „Wer braucht schon einen großen iPod touch?“ Diese Frage dürfte sich heutzutage wohl jeder selbst beantworten können. Warum sollte es also keine Nutzer geben, die ein größeres iPad wünschen? Der Markt ist sicherlich vorhanden.

An der ganzen Geschichte gibt es nur einen Haken: Der Preis des iPad Pro. In Europa startet Apple bei 899 Euro für das WiFi-Modell mit 32 GB Speicherplatz. Der Preis ist definitiv „Pro“, denn immerhin startet das iPad Air der zweiten Generation bereits bei 489 Euro und ist im Handel schon für den halben Preis des iPad Pro zu haben. Selbst das teuerste iPad Air ist noch günstiger als das günstigste iPad Pro, das in der Top-Konfiguration samt Zubehör sogar deutlich teurer ist als Apples MacBook.

899 Euro für ein Tablet. Genau mit dieser Tatsache kann ich mich aktuell noch nicht anfreunden. Eines möchte ich aber auf jeden Fall: Das iPad Pro selbst ausprobieren, um ein Gefühl für die gigantische Größe zu bekommen. Und genau das kann jeder Interessierte ab Freitag in jedem Apple Store selbst tun.

Der Artikel Kommentar zum iPad Pro: Ich möchte es in der Hand halten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode: Version 7.1.1 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die Entwicklungsumgebung Xcode ist in der Version 7.1.1 erschienen (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update bietet nach Angaben von Apple Stabilitätsverbesserungen sowie verschiedene Fehlerkorrekturen, unter anderem in Bereichen wie Interface-Builder, Debugging und UI-Tests.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone Basics: Zwei-Finger-Geste beendet Vollbild-Videos

zoomEin kurzer Tipp für euren nächsten Video-Ausflug mit dem iPhone: Web-Videos, die ihr in Apples Safari Browser oder in einer Drittanbieter-Anwendung abspielt, lassen sich unter iOS 9 mit einer einfachen Zwei-Finger-Geste beenden. Wollt ihr die Videoansicht eines laufenden Clips verlassen, müsst ihr nicht erst auf den Bildschirm und danach auf auf den „Fertig“-Schriftzug oben links […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook: Photo Magic-Gesichtserkennung für den Messenger

Facebook baut seine Gesichtserkennungs-Funktion bald auch in die Nachrichten-App Messenger ein. Anschließend soll der Facebook Messenger Gesichter auf Fotos automatisch erkennen und die entsprechenden Facebook-Freunde in die Adresszeile der Nachrichten-App einfügen. Auch die Smartphone-Galerie wird die Funktion Photo Magic durchsuchen können. Die Gesichtserkennung lässt sich aber auch in den Einstellungen von Facebook abschalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Support-Hotlines raten ab von Windows 10

Als Problemlösung für Windows 10 schlagen die Hotlines von Dell und Hewlett Packard gern das Downgrade auf Windows 8.1 vor und bleiben zur Not sogar geduldig in der Leitung, um das Procedere mit dem Kunden durchzuführen. In einem großen „Tech Support Showdown 2015“ landet Apple auf Platz 1, HP und Dell auf den Plätzen 4 und 7. Windows 10 scheint einige der Anbieter gehörig aus dem Tritt zu bringen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slopes: Track Sie Ihre Ski & Snowboarding Geschwindigkeit + vertical und weitere Statistiken mit GPS

Zeichne deine Tagesstatistiken vom Skii fahren und vom Snowboarding auf und zeige sie deinen Freunden. Mit Slopes erfahren alle, was du in den Bergen so treibst!**Für die Nutzung der App sind Englischkenntnisse notwendig**“Das ist die bei weitem besten Ski/Snowboard Pistenstatistik-App.! – DavidSlopes ist der perfekte Begleiter für Skifahrer und Snowboarder und wurde von einem leidenschaftlichen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notifier: Einfacher Feedreader bringt Texte auf die Apple Watch

Notifier: Einfacher Feedreader bringt Texte auf die Apple Watch

Nutzer des RSS-Dienstes Feedbin können sich künftig per iOS- und Apple-Watch-App über für sie interessante Themen informieren lassen – und auch Artikel auf der Computeruhr lesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook deutet im Interview neues Produkt an

In einem neuen Interview mit The Telegraph verrät Tim Cook einige interessante Dinge.

Unter anderem deutet er ein neues Gesundheits-Produkt an, das aber keine Ergänzung zur Watch sein wird.

“We don’t want to put the watch through the Food and Drug Administration (FDA) process. I wouldn’t mind putting something adjacent to the watch through it, but not the watch, because it would hold us back from innovating too much, the cycles are too long. But you can begin to envision other things that might be adjacent to it — maybe an app, maybe something else.”

iPad Pro

Außerdem meint Cook, dass das iPad Pro mit seiner externen Tastatur und dem Pencil für viele Nutzer durchaus einen Mac oder PC ersetzen könnte. Neben dem neuen iPad Pro sollen würden Nutzer laut Cook nur noch ihre Smartphones benötigen – aber sonst nichts. Deswegen reist Cook, laut eigenen Angaben, nur noch mit iPad Pro und iPhone. Dank des großen Bildschirms und guten Lautsprechern werde sich das Gerät laut Cook „perfekt für Filme, Musik und andere Medien“ eignen.

Eddy Cue zeigt iPad Pro in Video

Hier noch ein iPad-Pro-Video einer frischen Eddy-Cue-Demo:

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für neues Apple-TV-Modell

Apple hat ein erstes Update für die vierte Generation der Set-top-Box Apple TV veröffentlicht. Besitzer des Geräts können sich ab sofort das tvOS 9.0.1 über die integrierte Softwareaktualisierung herunterladen. Zu den Änderungen machte der Hersteller keine Angaben.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starside Arena: neues Strategiespiel legt Fokus auf den Bau einer Raumschiff-Flotte

Epic Owl hat vor wenigen Tagen Starside Arena (AppStore) für iOS veröffentlicht. Der Gratis-Download ist ein strategischer Multiplayer-Space-Battler.

Starside Arena (AppStore) spielt im Jahr 4.000 plus X und stellt euch vor die Aufgabe, Raumschiffe zu erschaffen und mit ihnen Duelle zu gewinnen. 37 verschiedene Schiffsmodelle, die ihr im Laufe des Spieles freischalten könnt, könnt ihr mit über 50 verschiedenen Technologien wie Waffen, Schilde, Energieversorgung und Antrieb versehen.
Starside Arena iOSStarside Arena iPhone iPad
Dafür zieht ihr einfach die bereits entwickelten und damit zur Verfügung stehenden Bauteile aus der Leiste unten auf die in Quadrate unterteilten Raumschiffe. Je größer diese sind, desto mehr Platz habt ihr natürlich auch zum Unterbringen von Waffen und Co. Wichtig sind aber natürlich auch die Antriebseinheit und die Energieversorgung, ohne die euer Raumschiff nicht abheben kann.

Seid ihr zufrieden, schickt ihr eure Raumschiffe in Duelle mit anderen Raumschiffen, bei denen ihr dann aber zum Zuschauen verdammt seid. Geht ihr als Sieger aus dem Kampf hervor, gewinnt ihr virtuelle Währungen und Erfahrung für LevelUps. So könnt ihr immer neue und mehr Schiffe freischalten und euch eine eigene Flotte zusammenbauen, die ihr ab Level 5 dann auch gemeinsam in die Arena gegen andere Spieler (PvP-Schlachten) schicken könnt. Aber Vorsicht, einmal zerstörte Raumschiffe sind verloren…

Starside Arena Trailer

Der Beitrag Starside Arena: neues Strategiespiel legt Fokus auf den Bau einer Raumschiff-Flotte erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Neues Health-Produkt und iPad Pro-Promo

Apple Chef Tim Cook begab sich jüngst auf iPad Pro Promo-Tour und erklärte dabei nicht nur das Potential des neuen Hightech-Tablets, sondern nannte auch Hinweise bezüglich eines neuen Health-Produkts.

apple-ceo-tim-cook-proud-be-gay-opens-support-lgbt-issues

Das ominöse Health-Produkt könnte Apple demnächst schon offiziell präsentieren. Um was es sich dabei genau handelt, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. Cook betonnte jedoch, dass die Genehmigungsangelegenheiten bei der US-Behörde für Gesundheit und Ernährung (Food and Drug Administration, „FDA“) einfach zu lange dauern. Das würde beispielsweise die Innovationskraft bei Produkten wie der Apple Watch entsprechend hemmen. In einem aktuellen Interview mit der Zeitung „The Telegraph“ gab Cook zu Bedenken, dass die Apple Watch nie offiziell als medizinisches Produkt zugelassen werden würde. Das Verfahren zieht sich über Jahrzehnte. Parallel zu den Weiterentwicklungen der Apple Watch könnte das Unternehmen jedoch an einem weiteren spezielleren Health-Produkt arbeiten, das von der FDA entsprechend überprüft werden könne und bei dem es nicht unbedingt auf eine zeitnahe Freigabe ankäme.

Produkte, die von der FDA überprüft werden, sind vorrangig dafür geschaffen Krankheiten zu diagnostizieren oder gar zu behandeln. Das Anwendungsfeld geht dabei weit über die aktuellen Funktionen der Apple Watch (Pulsmesser und Aktivitätsmesser) hinaus.

iPad Pro könnte Notebooks ersetzen.

Adobe 4 GB Ram iPad Pro

Aber auch um den eigentlichen Star der tour ging es: Das neue iPad Pro soll in Zukunft die Tablet-Verkäufe im Hause Apple wieder ankurbeln. Tim Cook sieht das neue Gerät, das ab morgen im Online Store geordert werden kann, als langfristigen PC-Ersatz. In Kombination mit dem Smart Keyboard und dem Apple Pencil würde es dem Anwender an nichts mangeln. Der Apple Chef selbst arbeitet eigene Angaben zufolge ausschließlich mit dem iPad. Auf diesen Schluss würden die Nutzer des iPad Pro auch kommen. Das Multifunktionstablet und ein Smartphone (und ggf. die Apple Watch), mehr brauche man in Zukunft nicht mehr. So nutzen auch Künstler und Menschen in anderen kreativen Berufen vermehrt das Tablet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Beleuchteter Farbwechsel-Perlator

Gadget-Tipp: Beleuchteter Farbwechsel-Perlator ab 1.02 € inkl. Versand (aus China)

Schicker Effekt für kleines Geld.

Die Dinger wandeln den Wasserstrom in Licht um und brauchen keine Batterie.

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Cook: Apple Watch wird sich nicht zu medizinischem Gerät entwickeln

Als im vergangenen Jahr die ersten Gerüchte und schließlich die offizielle Ankündigung der Apple Watch stattfanden, wurde die Smartwatch als “Fitness- und Gesundheitsgadget” beschrieben . Vom Einstieg des Cupertino-Konzerns in die Gesundheitsbranche war die Rede. In seinem Interview mit dem Telegraph rückte Tim Cook jetzt erstmals von dieser Sichtweise ab; die Apple Watch sei und bleibe kein me...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro – A Great Big Universe

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediaplayer Infuse und VLC schon „bald“ auf Apple TV

infuse-iosMit VLC und Infuse machen sich zwei Mediaplayer für Apple TV bereit, die deutlich mehr als die von Apple TV selbst unterstützten Formate abspielen können. Infuse für iOS Beide Anwendungen befinden sich momentan in der Beta-Phase und die Entwickler versprechen unabhängig voneinander einen baldigen Start auf der neuen Plattform. Die Infuse-Entwickler haben zudem bereits angekündigt, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Werbung für das iPad Pro erschienen

ipad_pro_display

Apple hat sich mit dem iPad Pro viel vorgenommen und will, dass das Gerät auch bei normalen Kunden gut ankommt. Viele sehen in dem iPad Pro einen Notebookersatz und eine ideale mobile Lösung für viele Kleinigkeiten. Andere hingegen sehen in dem iPad Pro ein Grafik-Tablet, welches mit einem Stylus bedient werden kann. Apple geht weder groß auf die Funktionen noch auf die speziellen Eigenschaften des iPad Pro ein, sondern bewirbt es wieder in einem ganz eigenen Stil.

Unserer Ansicht nach hat Apple selbst noch nicht ganz genau herausgefunden bzw. will sich nicht darauf festlegen, welche Zielgruppe angesprochen werden soll. Wahrscheinlich werden aber eher „Pro-Anwender“ und Unternehmen beim großen iPad zu greifen, da der Kaufpreis doch etwas hoch ist für den privaten Gebrauch.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 8TB NAS, 26.800mAh Akku für iPhone, Online-Waage, Drohne und mehr

Weiter geht es am heutigen Dienstag mit neuen Amazon Blitzangeboten. Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons aus unserem Sortiment. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Amazon Prime Mitglieder erhalten früher 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote. Beim ersten „Durchstöbern“ haben wir schon ein paar attraktive Angebote entdecken können. Amazon bedient sich bei nahezu allen Produktkategorien, so z.B. bei Elektronik & Technik, Heimwerken, Freizeit, Kleidung, Kinder etc.

amazon101115

Über den Tag verteilt, könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich heute morgen um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 20:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

12:30 Uhr

13:30 Uhr

14:30 Uhr

16:30 Uhr

17:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro Werbe-Clip: “A Great Big Universe”

Screen Shot iPad Pro Werbung

Kurz vor dem Start des neuen Gerätes am Mittwoch veröffentlicht Apple auf seinem YouTube-Kanal das erste Werbevideo zum iPad Pro. Im „A Great Big Universe“ wird für den größeren Formfaktor des iPads und die dafür optimierten Apps geworben.

Screen Shot iPad Pro Werbung

Die Werbung konzentriert sich dabei vor allem auf den Weltall und wie man ihn mit Hilfe von Apps wie Sky Guide Pro und Star Walk erkunden kann. Gezeigt wird der Split-Screen, in dem eine App die volle Größe des iPad Air 2 annehmen kann, und natürlich der Apple Pencil, mit dem Bilder und Karten beschriftet werden.

Das iPad wir bei uns zu Lande zwischen 899€ und 1299€ je nach Modell kosten. Wie im Video ersichtlich richtet sich das große 12,9-Zoll-iPad eher an Professionals oder an Künstler und Designer.

Alles was ihr zum iPad Pro kurz vor seinem morgigen Debut wissen müsst, könnt ihr hier nachlesen.

The post iPad Pro Werbe-Clip: “A Great Big Universe” appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV: ProSieben und ZDFinfo widmen sich Apple

apfelSowohl der private Fernsehsender ProSieben als auch die ZDF-Tochter ZDFinfo konzentrieren sich in der 46. Kalenderwoche auf den Computerkonzern aus Cupertino und widmen Apple zwei Ausstrahlungen, von denen sich die 16 ProSieben-Minuten bereits in der Mediathek des privaten Senders einsehen lassen. Solltet ihr eure Freizeit jedoch wertschätzen, dann tut euch einen großen Gefallen und ignoriert […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot Minidrone Hydrofoil: Zu Wasser und in der Luft

Wir haben den goldenen November für einen Ausflug ans Wasser genutzt und haben die neue Parrot Minidrone Hydrofoil gleich mitgenommen.

Parrot Minidrone Hydrofoil

Zwei kleine Drohnen zum Preis von einer, das verspricht Parrot mit der Minidrone Hydrofoil. Wir haben uns das rund 169 Euro teure Spielzeug genauer angesehen und es natürlich auch zu Wasser gelassen. Einige bewegte Impressionen haben wir für euch im Video festgehalten, das ihr am Ende des Artikels finden könnt. Zunächst einmal wollen wir aber einen Blick auf die Technik des Parrot Minidrone Hydrofoil werfen.

  • Parrot Minidrone Hydrofoil für 169 Euro (Amazon-Link)

Bei der Drohne handelt es sich um einen kleinen Quadrocopter, den wir bereits aus dem vergangenen Jahr kennen. Damals hörte das Spielzeug noch auf den Namen Rolling Spider und war nur für den Einsatz in der Luft gedacht. Im Hydrofoil-Paket gibt es neben der fliegenden Drohne ein Tragflächenboot aus Styropor und Plastik, an das man die Drohne andocken kann.

In der Luft macht die Drohne eine gute Figur, das haben wir schon in unserem Testbericht festgehalten. Mit bis zu 18 km/h ist der Quadrocopter sogar richtig flott unterwegs. Als Boot werden immerhin noch 10 km/h erreicht, wobei die Stabilität durch die großen Tragflächen und die Schwimmkörper wirklich ausgezeichnet ist.

Bluetooth-Verbindung leider immer wieder mit Aussetzern

Parrot Minidrone Hydrofoil

Gesteuert wird die Parrot Minidrone Hydrofoil über eine eigene App des Herstellers, die kostenlos auf iPhone und iPad geladen werden kann. Die Verbindung zur Drohne wird mit Bluetooth hergestellt, so hat man auch in der Natur gute Karten. Im Wasser wird die Drohne nur über zwei virtuelle Regler gesteuert, hier kann man sich eigentlich gar nicht vertun.

Leider gab es während unseres Tests durchaus das eine oder andere Problem. Obwohl wir uns auf freier Fläche nicht weiter als 15 Meter von der Drohne entfernten (oder sie sich von uns), gab es immer wieder Aussetzer bei der Bluetooth-Verbindung. Das kleine Boot drehte manchmal unvorhergesehene Kurven oder stoppte einfach. Teilweise konnte die Bluetooth-Verbindung nicht direkt wieder hergestellt werden, was sich auf dem Wasser als durchaus problematisch erweisen könnte.

Die für Süßwasser ausgelegte Parrot Minidrone Hydrofoil sollte man also nicht am See aussetzen und ausprobieren, wie weit man mit ihr nach draußen fahren kann, wenn man keine Möglichkeit hat, sie per Hand wieder aus dem Wasser zu fischen. Im öffentlichen Schwimmbad dürfte die Drohne allerdings auch nicht gerne gesehen sein. Daher sollte man sich genau überlegen, ob man das teure Paket mit Boot kauft. Immerhin war der Rolling Spider, also die Drohne ohne Styropor-Untersatz, am Wochenende für faire 50 Euro im Angebot.

(YouTube-Link)

Der Artikel Parrot Minidrone Hydrofoil: Zu Wasser und in der Luft erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

i-mal-1: Podcasts auf dem neuen Apple TV 4 abspielen

Auch Podcasts können mit einem Trick auf das Apple TV 4 gebracht werden.

Das neue Apple TV 4 hat zwar keine eigene Podcast-App, dafür gibt es aber viele Möglichkeiten, Audio- und Video-Podcasts von iOS und vom Mac an die TV-Box zu streamen. Unterschieden werden kann dabei zwischen zwei Vorgehensweisen: AirPlay und Homesharing.

Apple TV 4 Ansicht

Eine Wiedergabe via AirPlay ist aus der Apple Podcast-App und aus dem Control Center möglich. Startet zunächst das Apple TV und verbindet es mit dem WLAN. Aus der Podcast-App (und mit der Control Center-Option) funktioniert es anschließend so:

-> Schaltet über die Einstellungen oder das Control Center WLAN und Bluetooth des iDevices an.
-> Startet die Apple Podcast-App und spielt die gewünschte Podcast-Episode ab
-> Tippt im dem (hochkant angezeigten) „Sie hören“-Fenster auf den AirPlay-Button rechts neben dem Lautstärkeregler
-> Wählt Euer Apple TV 4 in der Liste aus
-> Der Podcast wird nun auf dem Apple TV 4 wiedergegeben
-> Auch über das Control Center könnt Ihr jetzt die Wiedergabe stoppen oder ein anderes AirPlay-Gerät auswählen

Wiedergabe vom Mac mit Home Sharing

Videostreams von Podcasts vom Mac aus sind ebenfalls möglich. Ihr benutzt dafür iTunes und das Home Sharing-Feature. Der Mac und das Apple TV müssen im gleichen WLAN-Netzwerk sein. Dann befolgt Ihr folgende Schritte:

-> Klickt auf dem TV-Homescreen auf „Computer“
-> Wählt Eure Apple ID aus, die Ihr verwenden wollt bzw. gebt sie ein und klickt auf „Weiter“
-> Gebt das Passwort ein und klickt auf „Weiter“
-> Wählt in der nächsten Liste „Podcasts“ aus
-> Via Home Sharing seht Ihr auf dem Apple TV jetzt Eure iTunes-Bibliothek an Podcasts
-> Klickt auf die gewünschte Episode, um sie abzuspielen

So könnt Ihr jegliche Form von Podcasts vom iOS-Gerät sowie vom Mac aus unkompliziert auf das Apple TV 4 streamen. Eine letzte Alternative stellt die native YouTube-App des Apple TV dar: Sind die Podcast-Folgen auf das Video-Netzwerk hochgeladen, könnt Ihr sie auch dort suchen und gucken – und spart Euch die obigen Schritte.

Das neue Apple TV 4 kaufen

Apple TV 4 mit 64 GB bei MacTrade – hier
Apple TV mit 64 GB bei Arktis – hier

Apple TV 4 mit 32 GB bei MacTrade – hier
Apple TV 4 mit 32 GB bei Arktis – hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gute Calc Pro – Die Konzentration auf die grundlegenden Berechnungssystem!

Die Konzentration auf die grundlegenden BerechnungssystemeDieser Rechner ist auf die grundlegendsten Rechenarten konzentriert.Dies ist für die  Leute die keinen umfangreichen Funktionen bei einem Rechner benötigen. Gute Calc Pro – Brown Ausgabe– Keine hinzufügen– Berechnung Geschichte– Universal-App– Intuitives Design
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Revols In-Ear-Kopfhörer passen sich in Sekunden an Ohrmuschel an

Personalisierte In-Ear-Kopfhörer sind ein Traum. Träger erhalten durch die an das eigene Ohr angepasste Form der Kopfhörer eine hervorragende Soundqualität bei einem sehr angenehmen Tragekomfort. Allerdings sind speziell angepasste In-Ear-Kopfhörer teuer und benötigen recht lange in der Produktion. Das Startup Revols will dies nun ändern: Die neuen In-Ear-Kopfhörer sollen sich innerhalb von 60 Sekunden perfekt an die Ohrform des Trägers anpassen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook glaubt an iPad Pro als Notebook-Ersatz

Cook mit iPad Pro

Der Apple-Chef nimmt laut eigenen Angaben auf Geschäftsreisen nur noch das Riesentablet und sein iPhone mit. So werde es künftig "vielen, vielen Leuten" gehen, sagte er in einem Interview.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1: Apple Music mit Siri steuern

Seit Ende Oktober ist das neue Apple TV erst verfügbar und erhielt gestern schon sein erstes kleines Update. Außer Leistungsverbesserungen und mehr Stabilität brachte es leider nicht. Doch Apple arbeitet glücklicherweise bereits an einem großen Update. Wie erste Beta-Tester von tvOS 9.1 berichten, hat Apple gestern eine limitierte Untersützung für die Siri-Steuerung von Apple Music hinzugefügt. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canon HR10

Canon Hr10

Canon bringt mit der neuen „Canon HR10“ diesen handlichen Camcorder für HD-Video auf den Markt. Aufgezeichnet werden die Videos wahlweise im HD- oder SD-Format und auf 8 cm DVDs gespeichert. Zudem besitzt der „Canon HR10“ eine HDMI-Schnittstelle, einen High-Speed-Autofocus und einen optischen Super-Range Bildstabilisator. Ab August wie die „Canon HR10“ im Handel erhältlich sein. Kostenpunkt: optische 1299 Euro.

Canon Deutschland

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Alte Apple Remote und Gamepads aktivieren blockförmiges Tastaturlayout

apple-tv-tastatur-500Die Bildschirmtastatur des neuen Apple TV wird heftig kritisiert. Zu Recht, denn verglichen mit dem Vorgänger ist die Eingabe über die lange Zeile ein Rückschritt. Die aktuelle Ausgabe der Cartoon-Reihe Joy of Tech bringt das Problem auf den Punkt. Apple ist offenbar der Meinung, dass sich die neue Tastatur mit der mit einem Touchpanel ausgestatteten […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kampf der virtuellen Assistenten: Siri vs. Cortana vs. Google Now

Sie sollen dem Nutzer den Umgang mit dem mobilen Endgerät vereinfachen - sowohl iOS als auch Android und Windows verfügen inzwischen über ihren je eigenen Sprachassistenten . Eine Reihe freiwilliger Tester prüfte in den USA die drei Konkurrenten auf ihre Treffsicherheit und Nutzerfreundlichkeit. Das Resultat, das Experts Exchange aus den Einzelrückmeldungen zusammengestellt hat, ist überraschen...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HomeKit: Philips bietet Upgrade-Programm für Hue-Bridge-Besitzer

HomeKit: Philips bietet Upgrade-Programm für Hue-Bridge-Besitzer

Wer bereits eine alte Basisstation für das Lampensystem besitzt, kann zum vergünstigten Preis auf die neue Hue Bridge aktualisieren. Diese bringt erstmals Support für Apples Heimautomatisierungsstandard.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xcode-Aktualisierung behebt kritische Probleme

Xcode-Aktualisierung behebt kritische Probleme

Apples integrierte Entwicklungsumgebung hat ein Notfall-Update 7.1.1 erhalten. Developer sollten baldmöglichst aktualisieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Furdemption: tolles Premium-Puzzle mal wieder reduziert

Auch wenn es nicht der Tiefstpreis ist, wollen wir euch nicht vorenthalten, dass Furdemption (AppStore) von RareSloth mal wieder im Angebot ist. Statt zuletzt 2,99€ kostet die Universal-App aktuell nur 1,99€ – ein guter Preis für ein tolles Puzzle-Abenteuer.

Vorgestellt haben wir euch das Spiel zum Release im Juni diesen Jahres in diesem Artikel – und waren angetan. Mittlerweile 140 Level kniffliger Puzzle-Spaß komplett deutsch lokalisiert erwarten euch, in denen ihr mit flinken Fingern ein königliches Karnickel zu einer Feder hoppeln lassen müsst.
Furdemption iOSFurdemption iPhone iPad
Doch das ist wahrlich nicht so einfach, denn die mit Fallen und Feinden gespickten Level sorgen für einen durchaus knackigen Schwierigkeitsgrad. Brüchige Bodenplatten über heißer Lava, den Weg versperrende Felsen, rotierende Sägeblätter, hilfreiche aber auch gefährliche Bomben und mehr warten auf euch und wollen auf dem Weg zum Levelziel umgangen werden. Tolles Puzzle zum absolut fairen, IAP-freien Preis.

Übrigens (falls ihr es verpasst habt): Entwickler RareSloth hat bereits einen Nachfolger angekündigt, der 2016 im AppStore erscheinen soll…

Der Beitrag Furdemption: tolles Premium-Puzzle mal wieder reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro Clip – A Great Big Universe

iPad Pro Clip – A Great Big Universe auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

In wenigen Tagen wird das neue iPad Pro von Apple erhältlich sein und nachdem der Konzern bereits seine führenden Angestellten auf große Werbetour geschickt hat, folgt nun der nächste Schritt […]

Der Beitrag iPad Pro Clip – A Great Big Universe erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Test klärt, wer das beste Netz in Deutschland hat

Ein neuer Test klärt, wer das beste Mobilfunknetz in Deutschland hat.

Jeder Anbieter hat andere Vorzüge. Die Stiftung Warentest hat die Netze von E-Plus, O2, Telekom und Vodafone miteinander verglichen. Test.de hat herausgefunden, dass O2-Kunden bis zu 20 Prozent im Netz von E-Plus surfen. Ganz schlecht schneiden alle Netze in der Bahn ab.

Telekom

Fast ein Drittel aller Anrufe schlug bei den Tests fehl,, auch die Internetverbindung konnte nicht überzeugen. Insgesamt geht die Telekom als Testsieger hervor, gefolgt von Vodafone und O2. E-Plus belegt den letzten Platz. Den gesamten Test könnt Ihr bei Test.de nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Testrunde gestartet: VLC für Apple TV kündigt sich an

Während sich mit Plex und Simplex bereits zwei praktische Medienplayer auf dem Apple TV installieren lassen, will nun bald auch der "VLC Media Play" dem Beispiel folgen. Derzeit suchen die Entwickler Beta-Tester für ihre App. Lange wird es also nicht mehr dauern, bis VLC auf dem Apple TV an den Start geht.

Der Funktionsumfang der App ist noch nicht klar. Im Mittelpunkt stehen aber wohl das Audio- und Video-Streaming. VLC kann dabei vor allem durch seine erstaunlich hohe Kompatibilität zu verschiedensten Formaten punkten, die durch zahlreiche Codecs ohne größere Probleme wiedergegeben werden können.

Auf Twitter hat der Entwickler Kühne die Beta-Phase angekündigt. Mittlerweile ist das Formular, über das sich Freiwillige anmelden konnten, aber wieder geschlossen. Ob es eine zweite Testrunde gibt, ist nicht klar. Auch der genaue Zeitpunkt des Releases steht noch in den Sternen.

WP-Appbox: VLC für iOS (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ember: Kaffeebecher mit iPhone-Steuerung und Bluetooth

ember-f149 US-Dollar, zuzüglich Versand. Der voraussichtliche Verkaufspreis, den die Macher des Indiegogo-Projektes Ember für ihren Kaffeebecher verlangen, ist nicht von schlechten Eltern. Der Erfolg des inzwischen um 456% überfinanzierten Crowd-Funding-Produktes scheint dem Ember-Team jedoch recht zu geben. Die Leute sind offenbar bereit für einen selbstwärmenden Kaffeebecher etwas tiefer in die eigene Tasche zu langen. Ember […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für Apple TV 4

Apple TV 4

Das neue Apple TV erhält sein erstes Softwareupdate. TVOS 9.01 kann seit vergangenem Abend geladen werden.

Die neuste Version von Apples TV-Box erhält ihr erstes kleineres Update. Die rund 900 MB schwere Aktualisierung lässt sich via Einstellungen > System > Software anstoßen.

AppleTV-Update / MacRumors

Es werden lediglich Stabilitäts- und Performanceverbesserungen eingespielt. Mit TVOS 9.1 soll unter Anderem Siri Search für Apple Music-Inhalte kommen. Das jetzige Update dient wohl in erster Linie zum Testen der Updateroutine des neuen OS.

Via

The post Erstes Update für Apple TV 4 appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oral-B PRO 7000: Elektrische Zahnbürste mit Bluetooth für nur 75,99 Euro statt 125 Euro

Die smarte Zahnbürste Oral-B PRO 7000 gibt es aktuell wieder im Angebot.

oral b 7000Als Tagebansbgeot bei Amazon gibt es günstige Zahnbürsten von Oral-B. Besonders interessant ist die Oral-B PRO 7000, denn hier gibt es noch 30 Euro Cashback. Daraus resultiert ein starker Preis von nur 75,99 Euro. Im Preisvergleich werden bei anderen Händlern mindestens 125 Euro fällig.


Erst vor wenigen Wochen haben wir ein Vorgänger-Modell getestet und dabei den Fokus auf die Anbindung per App gelegt. Die Oral-B-App steht kostenlos zum Download bereit und bietet dem Besitzer der Zahnbürste auf dem iPhone vielfältige Möglichkeiten, das Zähneputzen und die generelle Mundpflege weiter zu optimieren. Die Anleitungen können sogar vom Zahnarzt konfiguriert werden, um ein auf die Anforderungen abgestimmtes Programm nutzen zu können.

Aus verschiedenen Mundpflege-Programmen lässt sich dann das passende für die eigenen Bedürfnisse auswählen, darunter solche für einen frischen Atem, für eine Zahnaufhellung oder ein gesundes Zahnfleisch. Besonders praktisch ist die automatische Putzerkennung, die durch die Freigabe des Mikrofons des iPhones den in der App integrierten Putz-Timer automatisch startet, sobald das Geräusch der surrenden Zahnbürste erkannt wird.

oral b pro 7000

Der Timer gibt, ebenso wie auch die Zahnbürste selbst, eine minimale Putzzeit von zwei Minuten, also 30 Sekunden für jeden Putzquadranten im Mund, an, die man auch einhalten sollte, um eine optimale Reinigung zu erreichen. Darüber hinaus liefert die Anwendung Erinnerungen für das Wechseln der Bürstenköpfe und bindet auch zusätzliche Reinigungs- und Pflege-Optionen wie Mundspülungen, Zunge putzen oder Zahnseide-Nutzung mit ein.

Ob man das braucht? Das muss wohl jeder selbst für sich entscheiden. Aber heutzutage wird ja alles digital, wie zum Beispiel die Oral-B Pro 7000. Bei mir Zuhause ist eine Philips Sonicare Diamond Clean Schallzahnbürste im Einsatz, mit der ihr sehr zufrieden bin, auch wenn es keine App-Anbindung gibt. Generell git: Zähneputzen funktioniert auch ohne Bluetooth, für zusätzliche Infos und Tipps ist die App-Anbindung sehr praktisch.

In drei einfachen Schritten könnt ihr euch die 30 Euro Cashback sichern.

  1. Oral-B PRO 7000 kaufen
  2. Strichcode ausschneiden, Kaufbeleg kopieren und einsenden (hier zum Formular)
  3. 30 Euro zurückerhalten

Der Artikel Oral-B PRO 7000: Elektrische Zahnbürste mit Bluetooth für nur 75,99 Euro statt 125 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri schlägt Google Now und Cortana bei Kundenzufriedenheit

In einer Umfrage zur Nutzer-Zufriedenheit setzt sich Apples Siri klar gegen die Konkurrenz von Google und Microsoft durch. Apples Sprachassistent Siri stellt der Statistik von Experts Exchange zufolge 81 Prozent der Nutzer zufrieden. Bei Google Now sind es 68 Prozent und bei Cortana lediglich 57 Prozent.

siri

Die Umfrageteilnehmer waren aufgefordert, sieben verschiedene Anfragen an den jeweiligen Sprachassistenten zu stellen und die Reaktion zu vermerken. Sie sollten außerdem die Zahl der Rückfragen notieren, die vom System gestellt werden mussten.

Siri arbeitet zuverlässig, ist aber auch nicht perfekt

Im Ergebnis fiel auf Siri die höchste Zahl der richtigen Antworten. Außerdem war Apples Software schneller in der Lage, das gewünschte Ergebnis zu erzielen, da hier im Schnitt die wenigsten Rückfragen gestellt werden mussten.

Die Qualität der Antworten unterscheidet sich aber im Detail. So glänzte Siri ganz besonders dabei, eine Terminvereinbarung festzulegen, scheiterte aber häufig an Fragen wie: „Wann kommt Kung Fu Panda 3 in die Kinos?“

Siri hat den Vorsprung

Siri war im Oktober 2011 für iOS 5 eingeführt worden. Anfangs „verstand“ der Assistent nur drei Sprachen: Englisch, Französisch und Deutsch. Google folgte 2012 mit Google Now als Erweiterung der Suchfunktion beziehungsweise der App „Google Search“, die nicht nur für Android, sondern auch für iOS verfügbar gemacht wurde. Microsofts Cortana funktioniert derzeit mit Windows Phone, Windows 10 und Android. An eine ausgewählte Anzahl von iOS-Nutzern wurde eine Testversion ausgeteilt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Fashion- und Beautyfotografie“ - Lernen Sie professionelles Fotografieren

[Update: Anstelle des ursprünlichen Models wird nun das Playmate Sarah Domke als Model im Workshop zur Verfügung stehen.] Der professionelle Fotograf Alexander Heinrichs veranstaltet Ende November in Hamburg einen Fotografie-Workshop zur Mode- und Modelfotografie. Teilnehmer lernen im Workshop „Fashion- und Beautyfotografie“ verschiedene Techniken zur Modefotografie, die richtige Ausleuchtung des Models und das anschließende Retuschieren der eigenen Fotos. Vor Ort wird auch ein professionelles Topmodel mit den Teilnehmern des Workshops „Fashion- und Beautyfotografie“ zusammenarbeiten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple TV: Fünf Punkte, um die sich Apple kümmern muss

Seit ein paar Tagen ist der neue Apple TV nun erhältlich und auch wir in der Apfeltalk-Redaktion hatten nun ein wenig Zeit, uns mit dem neuen Gerät samt runderneuertem System zu befassen. Vieles ist an tvOS dabei gut, manche Bereiche sind schlecht gelöst und ein paar wenige Dinge geradezu unverständlich. Wir fassen fünf Punkte, um die sich Apple in einem Softwareupdate bald kümmern sollte, zusammen....

Neuer Apple TV: Fünf Punkte, um die sich Apple kümmern muss
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook gibt Hinweise auf geheimes Health-Produkt

Im Rahmen einer Promo-Tour für das iPad Pro hat Tim Cook die Arbeit an einem neuem Health-Produkt angekündigt. Bei diesem Produkt soll es sich nicht um die Apple Watch handeln. Der Prozess, die Apple Watch von der US-Behörde für Gesundheit und Ernährung genehmigen zu lassen, würde zu lange dauern und Apple von Innovationen abhalten. Das neue Health-Produkt könnte eine App sein oder aber auch etwas Anderes. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 soll älteren Geräten mehr Speed geben

iPhone-5-Call-645x585

Vielen ist sicherlich bekannt, dass Apple mit jeder neuen iOS-Version immer mehr Features integriert, die auch den Prozessor des Gerätes deutlich mehr beanspruchen. Dennoch versucht Apple immer noch Geräte mit der Software zu unterstützen, die über 4 Jahre alt sind und dementsprechend wenig Rechenleistung besitzen. Aus diesem Grund wird diese Nachricht vor allem iPhone 4S und iPhone 5-Besitzer sehr freuen. iOS 9.2 soll sich nämlich sehr stark auf die Performance von älteren Geräten auswirken.

Im Video lässt sich erkennen, dass gewisse Abläufe deutlich schneller ablaufen als normal. Zusätzlich startet das System auch ein bisschen schneller und man kann Apps auch flüssiger benutzen. Zwar ist es sicherlich kein „großer Performance-Schub“, aber Apple hat sich auch hier Mühe gegeben und die alten Geräte nicht links liegen gelassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Magic Trackpad 2

Im Zuge der jüngsten iMac-Aktualisierung hat Apple auch seine Mac-Eingabegeräte überarbeitet. Tastatur, Maus und Trackpad wurden allesamt komplett erneuert. Wir haben die drei neuen «Magic»-Geräte über die vergangenen zwei Wochen ausführlich getestet.

Nach dem Magic-Mouse-2-Review folgt nun unser Bericht zum «Magic Trackpad 2».
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Spieletipp: Lara Croft Go für 1,99 Euro

lara-croft-go-500Diese Woche erscheint mit Rise of the Tomb Raider die neueste Folge der Tomb-Raider-Reihe für die Xbox. Wir haben dies gestern im Zusammenhang mit dem Mac-App-Store-Start von Tomb Raider: Anniversary bereits angeschnitten, heute könnt ihr aus diesem Anlass das Adventure-Puzzle Lara Croft Go für iOS günstiger laden. Bei Lara Croft Go dürft ihr keine große […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erstes Update für Apples tvOS

Apple TV 4

Version 9.0.1 des Apple-TV-4-Betriebssystems soll Fehler beheben. An tvOS 9.1 wird bereits gewerkelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Test: VLC für Apple TV 4 bald fertig

Während mit Plex und SimpleX bereits zwei erweiterte Medien-Player für das Apple TV erhältlich sind, befindet sich der VLC Media Player bislang noch in der Entwicklung. Doch nähert man sich offenbar auch beim Open-Source-Projekt einer Fertigstellung . So wurden für wenige Stunden Beta-Tester gesucht, welche die Vorabversion auf dem Apple TV 4 installieren und anschließend die App auf Herz und N...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cook: Das iPad Pro wird Notebooks und Desktops ersetzen

Als vor fünf Jahren das iPad auf den Markt kam und ein branchenweiter Tablet-Boom in Gang gesetzt wurde, dachten viele, dass Tablets innerhalb kurzer Zeit herkömmlichen Computern den Rang ablaufen werden. Allerdings war der Markt sehr viel schneller gesättigt als gedacht und Tablets etablierten sich eher als zusätzliches denn als primäres Gerät. Apple verkauft zwar rund doppelt so viele iPads w...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC: Betatest für Apple TV beginnt

Videolan war auf der Suche nach Betatestern für die VLC-Player-App für das neue Apple TV mit tvOS. Interessenten konnten sich online anmelden. Schon im September kündigte man seitens Videolan an, einen Betatest der VLC-App für tvOS durchführen zu wollen, ohne jedoch zu sehr ins Detail zu gehen. Nun scheint man bereits deutlich weiter fortgeschritten und (...). Weiterlesen!

The post VLC: Betatest für Apple TV beginnt appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Neues Video zeigt Vorteile des Apple Pencils & riesigen Screens

Ab morgen wird es das iPad Pro im deutschen Online Stores Apples zu kaufen geben, bevor das iPad Pro gegen Ende der Woche auch in den Apple Stores erhältlich sein wird. Auch das Zubehör, der Apple Pencil, das Smart Keyboard und diverse Hüllen und Smart Cover wird es dann in den Apple Stores zu kaufen geben. Außerdem hat Apple nun das erste Video zum iPad Pro seit der offiziellen Präsentation Mitte November veröffentlicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nokias Offline-Karten: „Here“ zeigt Haltestellen

hereDie kostenlose Karten- und Navi-Applikation Here – ein Nokia-Produkt, das inzwischen von mehreren Deutschen Autobauern verwaltet wird – ist auf Version 1.0.78 aktualisiert worden und hat das Update genutzt um seine ÖPNV-Optionen aufzustocken. So zeigen Nokias Karten jetzt nicht nur die Verfügbaren Bus- und Bahn-Verbindungen zu eurem Ziel an, sondern blenden auf Wunsch auch alle […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Farm Away!: Zeitvertreib auf dem Bauernhof

Farm Away! (AppStore) von Futureplay ist ein neuer Gratis-Download für iOS. Die Universal-App versetzt euch mitten auf einen Bauernhof, auf dem es für reiche Ernte zu sorgen gilt.

Farm Away! (AppStore) erinnert in Grundzügen an ein Clicker-Game. Allerdings müsst ihr nicht ständig wie wild auf dem Display herumtippen, sondern gezielt von Zeit zu Zeit die Ernte einholen. Aber der Reihe nach…
Farm Away! iOS Spiel
Anfangs steht ihr auf einem Bauernhof mit 9 leeren Feldern. Das erste Feld könnt ihr für lau bestellen und so eure ersten Möhren anbauen. Diese sind nach wenigen Sekunden gereift, so dass ihr sie dann auch schon gleich ernten könnt – eure erste Münzen sind verdient. Noch ein paar mal wiederholt, schon könnt ihr euch euer zweites Feld leisten, auf dem ihr dann Kühe züchtet. Auch die bringen von Zeit zu Zeit Gewinn ein, so dass eure Einnahmen stetig steigen und der Bauernhof wächst und gedeiht. Über das Anschauen von Werbevideos könnt ihr zudem euren Gewinn für einige Zeit verdoppeln. Noch schneller geht es natürlich mit IAPs voran…
Farm Away! iOS Spiel
Neben dem Kauf neuer Felder könnt ihr aber auch den Anbau effektiver und ertragreicher gestalten und vor allem – ganz wichtig – die Ernte automatisch einholen. Das kostet zwar ein Sümmchen Münzen, dass erst einmal zusammengespart sein will, erfordert dann aber nicht den ständigen Blick ins Spiel. Sonst gibt es keine Einnahmen, denn nur dann, wenn ihr eure Ernte auch per Tap eingeholt habt, könnt ihr verdienen und die nächste Saat sähen.
Farm Away! iOS Spiel
Auch wenn vielen Farm Away! (AppStore) sicherlich zu eintönig und monoton ist, sind wir sicher, dass das Spiel auch viele Fans finden wird. Denn Spiele dieser Art erfreuen sich trotzdem ihrer Beliebtheit, wie auch die ersten Bewertungen im AppStore mit durchschnittlich 4,5 Sternen zeigen.

Der Beitrag Farm Away!: Zeitvertreib auf dem Bauernhof erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Work Time HD – Elegant Schreibtisch Uhr für iPad mit Kalender, Wetter, Veranstaltung, Zeitplan, Planer, Kurzzeitprognose angetrieben durch Forecast.io

Lassen Sie Ihr iPad auf Ihrem Schreibtisch nicht schlafen sondern benutzen es für einen guten Zweck. Verwenden Sie diese App. Sie verwandelt Ihr iPad in Ihren zweiten Bildschirm der Zeit, Datum , Kalender, und Termine von kommenden Veranstaltungen und aktuelle Wetterbedingungen auf einen Blick anzeigt. Wahnsinnig einfach zu bedienen. Elegante in der Ausführung . Unglaublich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple CEO Tim Cook verreist nur mit einem iPad Pro und einem iPhone

Im Vorfeld vom offiziellen Marktstart vom neuen Apple iPad Pro gab der CEO Tim Cook überraschend ein paar Interviews. Dabei erzählte er einige interessante Dinge. Unter anderem gab der Apple-Chef dabei bekannt, dass er auf Reisen nur das iPad Pro sowie ein iPhone mit seiner gekoppelten Apple Watch mit dabei hat.

iPad Pro

Beim iPad Pro nutzt er laut einem Interview mit der britischen Zeitung The Independent das Smart Keyboard Cover, das Cook dabei unterstützt, das Tablet wie einen klassischen Computer mit einer physischen Tastatur bedienen zu können. Außerdem nutzt Tim Cook hierbei vor allem den Multitasking-Modus, der seit iOS 9 bei den iPads genutzt werden kann. Dieser macht es möglich, dass zwei Apps gleichzeitig auf dem iPad dargestellt und bedient werden können.

„Ich reise mit dem iPad Pro. Gemeinsam mit dem iPhone sind dies die einzigen Produkte, die ich auf mit dabei habe“, so Tim Cook. In der Befragung hat Cook allerdings die Apple Watch vergessen. Mit seiner smarten Uhr aus dem eigenen Sortiment wurde Cook jedoch schon mehrere Male auf Reisen abgelichtet.

Das Apple iPad Pro, das Tim Cook so gerne auf Reisen benutzt, könnt ihr ab dem kommenden Mittwoch, den 11. November 2015, offiziell bei Apple vorbestellen. Die Preise starten bei 899 Euro für die kleinste Version vom iPad Pro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zuschauermangel: Jobs-Spielfilm fliegt aus den meisten Kinos

Trotz weitgehend guter Kritiken wollen überraschend wenige Kinobesucher den neuen Spielfilm über wichtige Stationen im Leben von Steve Jobs sehen. Jetzt ist bereits klar, dass der Film wohl auch ein großer finanzieller Fehlschlag ist. Bislang spielte "Steve Jobs" gerade einmal 16 Millionen Dollar ein, was nur der Hälfte der Produktionskosten entspricht. Einige zusätzliche Millionen musste Unive...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Boys – The Big Fight: Kampfspiel mit 53 Charakteren um eine verrückte Fernsehshow

Das neue Spiel Super Boys ist in jeglicher Hinsicht kein Kampfspiel wie jedes andere.

Super Boys 1 Super Boys 2 Super Boys 3 Super Boys 4

Super Boys – The Big Fight (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich kostenlos herunterladen. Die Universal-App von Mooff Games erfordert 142 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät – empfohlen wird außerdem mindestens ein iPhone 5, ein iPad 3 oder ein iPad Mini 2. Eine deutsche Lokalisierung wurde bisher von den Entwicklern noch nicht umgesetzt, man muss also mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen.

Bevor man sich ins Geschehen von Super Boys stürzen kann, ist eine Anmeldung mit Usernamen und Passwort, alternativ ein Facebook-Login, notwendig. Ist dieser Schritt erfolgreich beschritten worden, wird man ins Jahr 2019 katapultiert, in der das Fernsehen so langweilig geworden ist, dass es außergewöhnlicher Konzepte bedarf, um die Menschen vor die Flimmerkiste zu locken. Und an diesem Punkt beginnt Super Boys – eine gewalttätige Fernsehshow, in der sich Kämpfer aus der ganzen Welt treffen, um gegeneinander anzutreten.

Insgesamt gibt es in Super Boys 53 Charaktere aus sechs verschiedenen Klassen, darunter Untote, Monster und Zauberer, die in 20 Arenen gegeneinander und später auch als Team gemeinsam gegen andere Figuren antreten müssen. In mehr als 100 Leveln heißt es, den sogenannten Super Tower zu erklimmen und zu beweisen, dass man der beste aller Kämpfer ist.

Online-Zwang für alle Spielmodi in Super Boys

In Echtzeit-PvP-Battles, Tag-Team oder FFA-Kämpfen kann man durch Erfolge in immer höhere Erfahrungslevel aufsteigen, und bekommt zusätzlich Ressourcen und Belohnungen zur Verfügung gestellt. Die Kämpfe selbst laufen nach einem festgelegten Schema ab: Der Spieler wird in einer Arena mit den Gegnern konfrontiert und muss mit eigenen Moves und Spezialschlägen den oder die Gegner innerhalb einer bestimmten Zeit besiegen. Obwohl das Gameplay dabei ein wenig an Tekken oder Street Fighter erinnert, könnte die Grafik nicht anders sein: In bunten Comic-Welten kämpft man mit Comic-Figuren gegen Comic-Kontrahenten.

Zu den großen Nachteilen dieses ansonsten unterhaltsamen Kampfspiels zählt neben den In-App-Käufen und Wartezeiten auch der Online-Zwang. Letzteres ist Pflicht für einen Titel dieses Genres – wie sonst sollte man gegen Freunde oder Gegner aus der ganzen Welt antreten können? – erlaubt es aber nicht, auch einmal unterwegs eine kleine Runde zu spielen. Ob Super Boys ein für euch geeignetes Spiel ist, könnt ihr am besten mit einem Download herausfinden. Letzterer ist immerhin kostenlos.

Der Artikel Super Boys – The Big Fight: Kampfspiel mit 53 Charakteren um eine verrückte Fernsehshow erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple zeigt iPad Pro Werbespot „A Great Big Universe“

Kurz vor dem iPad Pro Verkaufsstart am morgigen Mittwoch rührt Apple die Werbetrommel zum 12,9 Zoll iPad. In der Nacht zu heute hat Apple den iPad Pro Werbespot „A Great Big Universe“ ins Rennen geschickt, um auf das Gerät aufmerksam zu machen.

ipad_pro_2

A Great Big Universe

Apple schaltet den ersten Werbespot zum neuen iPad Pro und macht dabei auf das Einsatzgebiet und optimierte Apps aufmerksam. Das Motto lautet

There’s a great big universe in the new iPad Pro. It’s the largest iPad ever and takes your creativity and productivity to an epic scale.

Auf das 9,7 Zoll und 7,9 Zoll iPad folgt nun das 12,9 Zoll iPad. Apple positioniert das neue iPad Pro als direkten PC-Konkurrenten. Bei der Präsentation des Gerätes deutete Apple bereits an, dass das iPad Pro eine so enorme Leistung besitzt, dass eine Vielzahl der Aufgaben eines PCs übernommen werden können Das iPad Pro besitzt eine Auflösung von 2732 x 2048 Pixeln bei 264 ppi und stellt mehr Pixel dar, als jedes andere iOS-Gerät bisher. Apple bietet das Gerät als iPad Pro WiFi mit 32GB und 128GB sowie als iPad Pro 128GB WiFi+LTE an. Los geht es bei 899 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Werbekampagne startet astronomisch

Einen Tag vor dem morgigen Marktstart des iPad Pro gibt Apple den Startschuss für die begleitende Werbekampagne. Heute Nacht veröffentlichte der Konzern den ersten Werbespot für das Tablet mit dem 12,9’’-Display und setzt darin voll auf den optischen Reiz astronomischer Gestirne. Dafür verzichtet Apple in dieser Kampagne auf Stimmen und prominente Gesichter.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples-Standardausstattung für neue iPhones: 30 Apps belegen weniger als 150 MB Speicher

iphone-appsWenn ihr ein neues iPhone kauft, bekommt ihr das Gerät mittlerweile mit 30 von Apple vorinstallierten Anwendungen. Der durch diese Apps belegte Speicherplatz hält sich allerdings in Grenzen, laut Apple benötigt die Standardausstattung gerade mal 150 MB Speicherplatz. Welche Apps genau mit welchem iOS-Gerät ausgeliefert werden, lässt sich seit kurzem auf der Apple-Webseite einsehen. Der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Magic: Facebook sucht sich bekannte Gesichter selbst

Eine neue Funktion namens „Photo Magic“ sorgt derzeit in Australien für Gesprächsstoff. Dort nämlich testet Facebook das Feature aktuell in der Android-App und in Kürze auch für iOS. Spätestens, wenn es nach Deutschland kommt, werden hier noch viele Stimmen dazu erhoben.

Der Kern: Facebook will es so bequem wir möglich für euch machen, Fotos über den Messenger mit Freunden zu teilen. Ist die Funktion aktiviert, so durchforstet das Netzwerk im Hintergrund automatisch nach Fotos von euch und euren Freunden. Das Ganze funktioniert via Gesichtserkennung.

Wenn der Bot auf ein passendes Bild gestoßen ist, sendet er euch eine Push-Nachricht und ihr könnt es mit einem Klick mit den darauf markierten Freunden teilen.

Ausstellen muss man die Funktion manuell in den Privatsphäreeinstellungen.

Facebook will damit womöglich insbesondere gegen Snapchat vorgehen, die auf diesem Markt immer weiter wachsen. Über den Messenge wurden alleine im letzten Monat 9,5 Milliarden Bilder verschickt, betont ein Sprecher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

VLC sucht Beta-Tester für tvOS-App

Das neue Apple TV ist vor rund eineinhalb Wochen auf den Markt gekommen und damit natürlich auch der neue tvOS-App-Store. Als eine der ersten Apps trat dabei das Streaming-Talent Plex auf den Plan. Da Apple TV keine externen Speichergeräte unterstützt, kam der Streaming-Server genau richtig. Nun wird auch VLC dem Beispiel folgen und demnächst eine tvOS-App zur Verfügung stellen. Doch vorher sucht man aber noch Beta-Tester.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Siri gewinnt vor Google Now und Cortana

Ein Test zeigt, welcher der drei Sprachassistenten Siri, Google Now und Cortana am meisten kann.

Im Laufe des Checks wurden mehrere identische Fragen an alle drei Dienste gestellt. Insgesamt geht Siri dabei als Sieger hervor, gefolgt von Google Now und der dritte Platz geht an Cortana.

Cortana mit zu vielen falschen Antworten

Letztere hat auf etwa 8 Prozent der Fragen falsche oder ungültige Antworten gegeben – verglichen mit 2 Prozent bei Siri. Cortana schlägt auch öfters Web-Suchen vor als die Konkurrenz.

Siri Google Now Cortana Vergleich Bild

Andere Dienste, andere Stärken

Insgesamt lässt sich auch erkennen, dass jeder Dienst andere Stärken hat. Einen Kalendereintrag zu erstellen macht Siri am besten, die Frage nach dem Gewinner des 1978er Superbowls konnten dafür Google Now und Cortana besser beantworten. Bei den Nutzern ziehen Frauen allerdings Cortana vor, Männer Siri. Den ganzen Test könnt Ihr hier nachlesen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Runestone Keeper: gelungener Dungeon Crawler für iPad

Das vor wenigen Tagen im AppStore erschienene Runestone Keeper (AppStore) von Blackfire Games und Cimu Software hat heute ein erstes Update mit ein paar Bugfixes und iCloud-Support erhalten. Wir nutzen die Gelegenheit, euch den 2,99€ teuren Dungeon Crawler genauer vorzustellen.

Runestone Keeper (AppStore) ist ein klassischer Dungeon Crawler gepaart mit RPG- und Kartenspiel-Elementen. Ihr findet euch als einsamer Held in vielen kleinen Kerkerräumen wieder, aus denen es in rundenbasiertem Gameplay einem nach dem anderen zu entkommen gilt.
Runestone Keeper iOS Spiel
Doch die vielen Bodenplatten, die ihr auf dem Weg zum Levelausgang erkunden müsst, warten mit so manchen Überraschungen auf euch. Manchmal in positiver Manier, indem sie euch mit Gold, Tränken, Ausrüstungsgegenstände und Waffen beschenken. Manchmal aber auch in negativer Weise, indem sie gefährliche Monster zu Tage befördern. Sie gilt es mit geschickten Einsatz eurer Waffen und magischen Fähigkeiten, die ihr im Laufe des Spieles entwickelt, aus dem Weg zu räumen.
Runestone Keeper iPhone iPad
Doch das ist natürlich nicht so einfach, denn die Feinde kosten euch auch Lebensenergie. Ist diese aufgebraucht, ist eine Runde in Runestone Keeper (AppStore) vorbei, die nächste kann beginnen. Kurzweiliger Dungeon-Crawler-Spaß ideal für die eine oder andere Pause.

Der Beitrag Runestone Keeper: gelungener Dungeon Crawler für iPad erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kalender-App „Pocket Informant“ jetzt mit Slide Over, Split Screen, 3D Touch & neuem Widget

Der Alleskönner Pocket Informant wurde aktualisiert und auf den neusten Stand gebracht.

Pocket Informant

Wer nicht Apples Kalender nutzen möchte, bekommt viele gute Kalender-Alternativen von Drittanbietern. Mein absoluter Favorit ist weiterhin Fantastical 2, hier treffen die Aufmachung und die Handhabung einfach perfekt meinen Geschmack, doch auch Pocket Informant ist objektiv gesehen ein absolut gut gemachter Kalender für iPhone und iPad. Die Universal-App lässt sich kostenlos aus dem App Store laden, zur aktiven Nutzung wird jedoch das 14,99 Euro teure Premium-Upgrade erforderlich.

Das Update auf Version 4.80 liefert viele nützliche Funktionen nach, die Apple mit iOS 9 und den neuen iPhones eingeführt hat. Ab sofort könnt ihr Pocket Informant auf dem iPad auch im Split Screen verwenden, auch Slide Over wird jetzt unterstützt. So könnt ihr neben Pocket Informant auch eine andere App aktiv und gleichzeitig verwenden. Besitzer eines iPhone 6s profitieren von 3D Touch, Quick Actions sowie Peek & Pop. Über das App-Icon könnt ihr neue Termine anlegen oder eine Suche starten, per Peek & Pop können Termine und Erinnerungen mit allen Details in einer Voransicht geöffnet werden.

Pocket Informant slide over

Des Weiteren haben die Entwickler das Widget für die Mitteilungszentrale überarbeitet und vereinfacht. In der Jahresansicht wurde jetzt eine Heatmap-Funktion integriert, die farblich anzeigt, wie viele Termine pro Tag anstehen. Hinzu kommt eine 1Password-Integration sowie eine Synchronisierung mit Toodledo 3.0. Auch gibt es Verbesserungen für die Watch-App, das Backup über die iCloud soll jetzt noch besser funktionieren.

Pocket Informant ist der Alleskönner

Auch wenn die neuen Funktionen nicht direkt nach dem Start eingeführt wurden, müssen wir den Entwicklern die stetige Weiterentwicklung hoch anrechnen. Pocket Informant bietet neben dem Kalender-Zugriff, auch Erinnerungen, Aufgaben und Notizen. Eine Einarbeitung zu Anfang ist etwas mühselig, danach ist der Spezialist unter den Kalender-Apps aber eine wirkliche Wucht. Der Download für iPhone und iPad ist 52,1 MB groß, erfordert mindestens iOS 7.1 und ist schon jetzt für das iPad Pro optimiert. Einen ausführlichen Test könnt ihr hier nachlesen. Die Mac-Version ist weiterhin im Beta-Status verfügbar.

Der Artikel Kalender-App „Pocket Informant“ jetzt mit Slide Over, Split Screen, 3D Touch & neuem Widget erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elektroautos: Mysteriöser Neuling Faraday Future

Elektroautos: Mysteriöser Neuling Faraday Future

Wenn es um Elektroautos geht, stehen meist Tesla oder die Modelle etablierter Unternehmen im Mittelpunkt. Doch im Hintergrund sind viele junge Anbieter aktiv, die auf eine Zukunft mit Elektro-Motoren setzen. Viele bekommen Geld aus China.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App Store ab sofort mit einer separaten Shopping-Rubrik für Apps

Ab sofort listet Apple zahlreiche Apps verschiedener Online-Händler in einer eigenen Kategorie im App Store auf. Aktuell wird die neue Rubrik auf der Startseite vom App Store beworben. iOS-Nutzer finden hier unter anderem die Shopping-Apps der Online-Shops OTTO oder auch von Zalando sowie ASOS und Co.

iTunes

Recht überraschend ist zudem ein weiteres Detail in der neuen Shopping-Rubrik für Apps im App Store. So versuchen einige Online-Händler mithilfe von Rabatt-Aktionen Kunden zu einer ersten Bestellung über die App zu bewegen. Genau diese Rabatte kommuniziert Apple bereits im Auswahl-Bildschirm der neuen Shopping-Kategorie. Im Fall vom Beauty-Shop Douglas gibt es zum Beispiel einen Rabatt in Höhe von 10 Prozent auf die erste mit der App getätigte Bestellung.

Sonderlich überraschend ist die Aufstellung einer solchen Rubrik im App Store allerdings nicht. Diversen Studien zufolge nimmt die Anzahl der über das iPhone und anderen Smartphones getätigten Bestellung in Internet-Shops nämlich Jahr für Jahr immer weiter zu. Der Kauf von unterwegs aus scheint also kein Problem für zahlreiche Verbraucher mehr darzustellen. Außerdem schrecken die kleinen Displays der mobilen Geräten wohl ebenso recht wenige Kunden davor ab, eine Bestellung in einem Shop mithilfe der jeweiligen App vorzunehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TAG Heuer Carrera Connected: Video-Tour der Anti-Smartwatch

Zu einem Kaufpreis von 1800 Dollar liegt die TAG Heuer Carrera Connected Smartwatch seit heute in den Regalen einiger US-Anbieter. Einen Euro-Preis wollte man angesichts des bevorstehenden Starts in Europa Ende der Woche aber trotzdem nicht nennen.

Die Connected ist eine Smartwatch, wie man sie von einem alteingesessenen Schweizer Hersteller erwarten würde. Das Design erinnert noch an den Charme analoger Zeiten, das Titangehäuse soll die Uhr besonders edel erscheinen lassen. Was die Funktionen angeht, unterscheidet man sich allerdings kaum von der Konkurrenz: Googles Android Wear lässt nämlich nur marginal Veränderungen zu.

Im Inneren setzt TAG Heuer auf einen Intel-Prozessor mit zwei 500-MHz-Kernen, die sehr stromsparend daher kommen. So soll eine Akkulaufzeit von 25 Stunden erreicht werden.

[Direktlink]

[Direktlink]

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tim Cook: Apple Pencil ist mehr als ein Stylus | Eddy Cue: iPad Pro großartig für den Konsum

tim-cook-ipad-pro-16-9

Wie bereits hier schon berichtet, sind die offiziellen Termine für den Online Store und In-Store Verkaufsstart seit gestern bekannt. Um mit guten Verkaufszahlen zu starten, macht die Apple Chefetage kräftig Werbung für das neue Gerät.

Seit gestern wissen wir, dass das iPad Pro ab Mittwoch den 11.11.15 im Apple Online Store und ab Freitag dem 13.11 in den Apple Retail Stores verfügbar sein wird. Schon seit einiger Zeit hat Apple das iPad Pro bei verschiedenen großen Firmen wie z.B. Disney vorgestellt, auch im Education Bereich wurden bereits die positiven Einsatzmöglichkeiten festgestellt.

Tim Cook war gestern auf Werbetour in London unterwegs, besuchte den App Entwickler Touchpress und führte ein Gespräch mit The Independent. Währenddessen führte CNN Money mit Eddy Cue ein Interview über das iPad Pro.

Für Cook ist das iPad Pro ein möglicher Ersatz und eine Verbesserung für Graphik Tablets, eine Funktion, die mit zahlreichen Apps schon in der Vergangenheit versucht wurde zu erreichen. Außerdem sieht er den Apple Pencil nicht bloß als Stylus, sondern als etwas völlig anderes.

Wir haben nicht einfach einen Stylus entwickelt, sondern einen Stift. Der traditionelle Stylus ist Fett, er hat eine schlechte Latenz und wenn man hier einen Strich malt, wird die Linie woanders gezeigt. Mit so etwas kann man nicht malen. Man braucht etwas, dass so aussieht und sich anfühlt wie ein Stift, den man nicht mehr weglegen möchte. Wir versuchen nicht Finger touch zu ersetzen, wir wollen es mit einem Stift ergänzen.

Auf die Frage zu Apples Strategie ein neues, teureres iPad einzuführen, welches nicht gerade das Budget des Käufers schont, antwortet Cook, dass es kein gutes Tablet für 50$ gibt und ergänzt, dass er glaubt, das iPad Pro würde alle Konsumenten ansprechen, sowohl den PC Nutzer, den nicht Apple Konsument als auch den bisherigen iPad Nutzer, der ein Hardwareupdate benötigt.

Cook gibt außerdem an, dass er nur noch mit seinem neuen iPad Pro und seinem iPhone (und natürlich der Apple Watch) reißt, allerdings seinen Mac zuhause lässt.

 “I’m travelling with the iPad Pro and other than the iPhone it’s the only product I’ve got.” 

Eddy Cue

Auch Eddy Cue bleibt nicht untätig und bewirbt das neue iPad, bereits letzte Woche auf einem Dropbox Event und nun auch in einem Interview mit CNN Money.

Er macht auf das Pro im Namen aufmerksam. Es steht eben nicht dafür, ein reines Gerät für den Professionellen Bereich zu sein, ganz im Gegenteil ist es laut seiner Meinung auch perfekt dazu geeignet Inhalte darauf zu konsumieren und nicht nur zu erschaffen. Er spricht außerdem das Split-screen Erlebnis an, dass besonders angenehm ist, wenn man z.B. seine e-Mails lesen und gleichzeitig im Web browsenf kann.

Auch die vier einzelnen Lautsprecher verwandeln das iPad Pro in einen tragbaren Bildschirm mit angemessener Größe, um darauf Filme oder Fernsehsendungen zu schauen. Dies sollte allerdings nicht der einzige Grund sein, sich ein so teures Gerät zu kaufen.

Schaut euch das Interview einfach mal selbst an. Dadurch kann man auch sehr gut mal einen Eindruck gewinnen, wie groß das iPad Pro wirklich ist:

Via

The post Tim Cook: Apple Pencil ist mehr als ein Stylus | Eddy Cue: iPad Pro großartig für den Konsum appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MicSwap – Aufzeichnen, synchronisieren, freigeben und Audio durch verschiedene virtuelle Mikrofone filtern.

Aufzeichnen und filtern neue oder bereits vorhandene Audio direkt von Ihrem iOS-Gerät. Download kommt mit 3 Bonus-MICS.Fuer Toningenieure, Musiker, Hobby-Aufnahmen … wer immer du bist, MicSwap ist ein sehr intuitives Tool, die eine echte Studioumgebung simuliert. Wählen Sie verschiedene Mikrofon-Emulationen von klassischen Bändern zu modernen Kondensatoren und markieren Sie mit dem Fingertipp. Um den Sound zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht tvOS 9.0.1

Apple hat am gestrigen Abend das erste Update für das Betriebssystem des neuen Apple TV veröffentlicht. tvOS 9.0.1 kümmert sich, wie schon an der Versionsnummer zu erkennen, vorrangig um die Behebung von den ersten Kinderkrankheiten im neuen System, sowie um die Verbesserung der Systemleistung und -stabilität. Genauere Releasenotes gibt Apple allerdings nicht an. Die bereits im Betastadium befindliche Version 9.1 von tvOS soll sich um Verbesserungen der Netzwerkverbindungen und das Scrollverhalten kümmern, sowie die Unterstützung der Siri-Suche für Apple Music beinhalten. Möglicherweise haben es erste Verbesserungen hieraus auch bereits in die nun veröffentlichte Version geschafft, die aus dem Einstellungsmenü des neuen Apple TV heraus direkt OTA geladen werden kann.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es ist offiziell: Das iPad Pro kommt morgen!

ipad_pro_display

Wir haben gestern nicht schlecht gestaunt, als Apple eine offizielle Aussendung verschickt hat, in der das iPad Pro für Mittwoch angekündigt worden wird. Laut Apple wird das iPad Pro auch in Österreich und in 39 anderen Ländern verfügbar sein. Somit ist Österreich seit langer Zeit wieder bei den ersten Ländern dabei, die ein neues Produkt erhalten. Bei uns kostet die kleine 32 GB-Version 899 Euro und ist damit sicherlich kein Schnäppchen – auch der Stift „Apple Pencil“ schlägt mit 109 Euro zu Buche und ist daher teuerer als die Hardware in den USA.

Tastatur noch nicht verfügbar
Wer eine Tastatur für das iPad Pro haben möchte, muss hier noch etwas warten. Laut Apple gibt es im Moment nur eine Tastatur für den US-Markt, die anderen Tastaturen werden aber nachgereicht. Wann dies der Fall sein wird, ist derzeit nicht bekannt. Wir sind der Meinung, dass Apple hier noch Probleme mit der Ziffernbelegung hat, da die Tastatur doch sehr kompakt zu sein scheint. Wer also ein große iPad erwerben will, kommt mit knapp über 1.000 Euro (inkl. Appel Pencil) über die Runden.

Wer wird sich eines kaufen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skylanders Superchargers erobert das neue Apple TV

skylanders-superchargers-title970Nach der Veröffentlichung von Skylanders Superchargers für iPad und iPhone hat Activision mttlerweile auch den Download für das Apple TV nachgereicht. Leider ist das Superchargers Starter Pack für iOS nach wie vor nicht verfügbar. Wer das Adventure dennoch bereits jetzt mit den zugehörigen Sammelfiguren aufwerten will, muss aktuell zum Vorgänger greifen. Das Starterkit von Trap […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue über das neue iPad Pro

Eddy Cue sprach mit dem US-Fernsehsender CNN über das iPad Pro. Apple hat heute den Marktstart des neuen Apple-Tablets angekündigt. Es soll ab Mittwoch in den Online Stores erhältlich sein und im Lauf der Woche in den Einzelhandel kommen. Weltweit ist eine Markteinführung in 40 Staaten vorgesehen. Die deutsche Apple-Website nennt als Einführungstermin aber weiterhin nur „im November“.

ipad_pro_2

Eddy Cue ist als Senior Vice President für das Onlineangebot Apples zuständig. CNN Money stellte er seine Sicht auf das neue Tablet vor. Ein Ausschnitt aus dem Interview ist auf Youtube verfügbar:

Cue sagte unter anderem: „Was ich an dem iPad mag: Es ist großartig für Dinge wie Emails lesen und schreiben. Ich konsumiere damit mehr als ich schaffe, ich lese mehr als ich schreibe und schaue mir Websites an. Für solche Aufgaben ist es perfekt.“ Dabei verwies er auf das Smart Keyboard, eine Schutzhülle mit integrierter Tastatur, sowie auf den tollen Stereo-Sound.

Apples Erfolgsrezept

Wer innovative Dinge erfinden und realisieren möchte, müsse Grenzen überschreiten, so Cue. Dabei dürfe man als Hersteller nicht nur die Produkte entwickeln, für die eine direkte Nachfrage bestehe, sagte Cue weiter, sondern solche, die die Kunden einfach wollen, sobald sie sie in den Händen halten. Das sei Apples Erfolgsrezept.

Gefragt, wie Apple die Entwickler dazu motiviert, solche Produkte zu entwerfen, antwortete Cue: Man müsse neue Wege gehen und auch bereit sein zu scheitern. Nur so komme man wirklich weiter.

Spezifika des iPad Pro

Das 12,9 Zoll große iPad Pro wird von einem A9X-Chip getrieben. Das rund sieben Millimeter dünne und 700 Gramm schwere Gerät verfügt über ein Retina Display mit 5,6 Millionen Pixeln, einen Touch ID Fingerabdrucksensor und zwei Kameras. In der WLAN-Variante wird es mit 32 und 128 GB Speichergröße verfügbar sein, in der kombinierten Variante mit WLAN und LTE nur mit 128 GB Speicher. Los geht es bei 899 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Nano SIM auf Micro SIM auf Standard SIM Adapter

iGadget-Tipp: Nano SIM auf Micro SIM auf Standard SIM Adapter ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Mit diesem Set seid Ihr auf alle Eventualitäten vorbereitet...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Lara Croft Go: Tolles Abenteuer-Puzzle heute für 1,99 Euro im Angebot

Auch heute haben wir wieder spannende Angebote aus dem App Store für euch. Los geht es mit Lara Croft Go, das aktuell so günstig wie noch nie ist.

Lara Croft Go 2

Es gibt nur wenige Spiele, die ich auf dem iPhone und iPad komplett durchspiele. Das liegt zumeist an der Tatsache, dass ich einfach so viele Apps auf meinen Geräten installiere und das Teil irgendwann auch einfach nur noch weglegen möchte. Es gibt sie dann aber doch, die Highlights, bei denen auch ich nicht die Finger vom Display lassen kann. Vor The Room Three und Trick Shot dürfte Lara Croft Go der letzte Vertreter dieser Art gewesen sein.

Falls ihr Lara Croft Go (App Store-Link) noch nicht ausprobiert habt, solltet ihr das schleunigst nachholen. Immerhin wird die sonst 4,99 Euro teure Universal-App aktuell so günstig wie noch nie angeboten. Nachdem es im Oktober nur 1 Euro Rabatt gab, dürft ihr jetzt bereits für 1,99 Euro zuschlagen. Für die aktuell 75 Rätsel ist das ein wirklich fairer Preis.

Lara Croft Go bietet wunderschöne Grafiken

Lara Croft Go beinhaltet rund 40 Level, die aber allesamt über mehrere Abschnitte verfügen und daher teilweise sehr umfangreich sind. Zudem können wir nach unserem Test sagen: Es ist nahezu unmöglich, alle Level direkt im ersten Versuch zu absolvieren. Dennoch ist das Spiel nie unfair – daher spielen auch die enthaltenen In-App-Käufe für Tipps und Hinweise keine Rolle. In Lara Croft Go muss zwar teilweise geknobelt werden, aber gerade das gehört doch zu einem guten Puzzle dazu.

Besonders beeindruckend ist dabei die Aufmachung. Lara Croft Go entführt den Spieler in eine längst vergessene Welt im Dschungel. Dort werden Ruinen einer uralten Zivilisation erforscht und verborgene Geheimnisse entdeckt. Bereits nach einigen Level wird klar: Im Dickicht der Bäume und Sträucher ist man längst nicht alleine…

Das wunderschön gestaltete Lara Croft Go ist ein rundenbasiertes Puzzle, in dem man jeweils den Ausgang eines Levels erreichen muss. Lara Croft bewegt sich per Wischgeste über Plattformen, klettert an Wänden, überwindet Abgründe und legt Schalter um. In den abwechslungsreichen Welten trifft man natürlich auch auf Gegner, allen voran giftigen Schlangen und gefährlichen Echsen.

Der Artikel Lara Croft Go: Tolles Abenteuer-Puzzle heute für 1,99 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Winterkälte = iPhone Akkukiller!

Der Winter ist im Anflug und nachweißlich reduzieren niedrige Temperaturen die Akkulaufzeit eines Smartphones. Gut, dass es für die kalte Jahreszeit die wärmenden, dicken Mäntelchen für iPhone und Co. von Wolfsrudel gibt. Handgefertigt in einer kleinen münsterländischen Manufaktur aus 100% Naturmaterialien wie Wollfilz und pflanzlich gegerbtes, florentinisches Rindsleder, veredelt mit dem Spirit des Leitwolfs. Für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Ab dieser Woche im Handel & neuer Werbespot

Apple hat gestern bekanntgegeben dass das neue grosse «iPad Pro» ab morgen Mittwoch vorbestellt, und ab Freitag ausgeliefert und in den ersten Apple Stores erhältlich sein wird. In der Nacht auf heute lancierte der Mac-Hersteller zugleich einen ersten Werbespot zum neuen iPad.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nur 1,99€: „Lara Croft GO“ zum neuen Tiefstpreis laden

Die nächste Preissenkung gibt es bei Lara Croft GO (AppStore) zu vermelden. Und die lohnt sich richtig…

Nachdem das Rätselspiel zum Release 4,99€ kostete und vor einigen Tagen erstmals auf 3,99€ reduziert wurde, geht es nun die erste richtig große Preissenkung. Denn aktuell kostet die Universal-App nur 1,99€.
Lara Croft GO iOS Spiel
Unserer Meinung nach ein Spitzenpreis für ein Spitzenspiel. Nicht nur in unserem Test konnte Lara Croft GO (AppStore) begeistern, sondern auch im AppStore gibt es sehr gute 4,5 Sterne im Schnitt. Das Gameplay des Spieles ähnelt dem von Hitman GO (AppStore). In 75 Level müsst ihr Lara in rundenbasiertem Gameplay an zahllosen Fallen und Feinden in Richtung Levelende lotsen, indem ihr ihr den richtigen Weg zeigt. Von uns gibt es für diesen Preis eine ganz klare Download-Empfehlung und mehr Infos in unserem Review.

Übrigens: Anlass ist natürlich der Verkaufsstart von Rise of the Tomb Raider in den USA. In Europa ist das neue Konsolen-Spiel ab Freitag erhältlich.

Der Beitrag Nur 1,99€: „Lara Croft GO“ zum neuen Tiefstpreis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Apple-Chefetage auf Promotion-Tour – Neuer Werbeclip „A Great Big Universe“

ipad-pro-ad-headerEinen Tag vor dem Bestellstart des iPad Pro rührt Apple ordentlich die Werbetrommel für das iPad Pro. Zeitlich abgestimmt erscheinen in mehreren großen Publikationen Interviews mit Apple-Managern. Apple-Chef Tim Cook prophezeit im britischen Telegraph, dass das iPad Pro für sehr viele Menschen zum Ersatz für einen Desktop-Computer oder ein Notebook werde. Für den Kauf eines […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„A Great Big Universe“: Apple bewirbt das iPad Pro

Ab morgen lässt sich das iPad Pro vorbestellen. Im Zuge des Marktstarts des größten iPads in der Geschichte hat Apple in der Nacht einen ersten Werbespot lanciert – "A Great Big Universe".

Der nur 30 Sekunden lange Spot fokussiert sich insbesondere auf das Universum, das womöglich als Anspielung auf die Größe des iPads herangezogen wird. Auch der Apple Pencil, der Zweibildschirm-Modus sowie Apps wie Sky Guide und Star Walk sind in dem Video zu sehen.

[Direktlink]

Das iPad Pro kostet 899 Euro für das 32GB Wi-Fi-Modell und 1.229 Euro für das 128GB WiFi + Cellular-Modell. Der Apple Pencil wird für 109 Euro erhältlich sein, das Smart Keyboard in Anthrazit für 179 Euro – allerdings nur mit englischer Tastenbelegung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Harman Kardon Esquire: Edler & portabler Bluetooth-Lautsprecher für nur 99 Euro

Der Harman Kardon Esquire ist aktuell günstiger zu haben. Wir haben alle wichtigen Infos für euch.

Harman Kardon EsquireBluetooth-Lautsprecher gibt es wie Sand am Meer. Auch Harman Kardon stellt Lautsprecher her, der Harman Kardon Esquire, eine durchaus edle Version, kann aktuell für nur 99 Euro bei der Telekom erworben werden. Der Preisvergleich liegt bei 143 Euro, wer möchte kann für 103 Euro auch bei Notebooksbilliger.de zuschlagen. Auch wenn es schon den Esquire 2 gibt (aktuell 250 Euro), ist der Vorgänger immer noch empfehlenswert.

  • Harman Kardon Esquire für 99 Euro (zum Telekom-Shop)
  • mit Kreditkarte zahlen für kostenlosen Versand
  • per Nachnahme 4,95 Euro extra

Der Esquire kann per NFC gekoppelt werden, für iOS-Geräte erfolgt die Verbindung per Bluetooth. Der Lautsprecher selbst kommt in schwarzer Farbe daher und wirkt durch die verwendeten Materialien wirklich sehr edel. Die Aluminium-Leder-Optik mit patentiertem Lautsprechergrill sieht optisch wirklich toll aus. Auf der oberen Seite gibt es Bedienelemente zum Aktivieren der Bluetooth-Verbindung oder zum Steuern der abgespielten Musik.

Durch den integrierten Akku könnt ihr auch unterwegs bis zu 8 Stunden Musik hören. Durch eine Orientierungserkennung und Echo/Geräusch-Unterdrückungstechnologie kann der Lautsprecher auch perfekt bei Konzernen eingesetzt werden. Der Harman Kardon Esquire ist ein 2-Wege-Lautsprecher mit eingebautem Bass-Port und bietet einen ausgewognen und klaren Klang.

Bei Amazon bekommt der Harman Kardon Esquire im Schnitt auf gute 4 von 5 Sterne. Wer noch auf der Suche nach einem stylischen und klanglich guten Bluetooth-Lautsprecher ist, macht mit dem Esquire für aktuell nur 99 Euro nichts verkehrt. Im Lieferumfang enthalten sind zudem ein 3 Port-USB-Adapter, ein USB-Kabel und eine Transporttasche.

(YouTube-Link)

Der Artikel Harman Kardon Esquire: Edler & portabler Bluetooth-Lautsprecher für nur 99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TNT Master

Ab sofort ist das Gehirn brandgefährlich!Wir waren schon immer überzeugt, dass die Intelligenz der rohen Gewalt überlegen ist. Und genau darum kannst du jetzt in dem einzigartigen Spiel „Sprengmeister“ Gebäude zerstören, indem du Bomben verschiedenster Art platzierst und die Explosion präzise abstimmst – und zwar allein durch Gedankenkraft!Wenn du ein leistungsstarkes Gehirn und zerstörerische Ambitionen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Faraday Future - Apples Project Titan oder ein Konkurrent?

Apples Bestrebungen hinsichtlich eines möglichen eigenen Elektroauto-Projekts werden bereits seit einiger Zeit in der Gerüchteküche diskutiert und von der Führungsetage auch nicht mit letzter Vehemenz dementiert. In den vergangenen Tagen sind die Gerüchte nun erneut aufgeflammt. Grund hierfür ist das Auftauchen eines mysteriösen Unternehmens namens Faraday Future, welches aus einem alten Forschungszentrum des Automobilherstellers Nissan in Kalifornien hervorgegangen ist. Interessant ist, dass dort inzwischen diverse, teils hochrangige Experten größerer IT- und Automobilunternehmen wie wie Tesla, BMW, Facebook, Google, Ford oder Volvo angeheuert haben. Eine Verbindung zu Apples "Project Titan" herzustellen, ist da naheliegend, zumal man sich bei Faraday Future auch weigert, den Namen des eigenen CEO preiszugeben oder die finanziellen Quellen offenzulegen. Da zudem im Westen der USA eine große Fertigungsfabrik entstehen soll und Apple zeitlich hierzu passend aktuell größere Flächen im kalifornischen San Jose erworben hat, formt sich das Bild weiter. Last but not least könnte auch das unten zu sehende Rendering des geplanten ersten eigenen Modells, welches für das Jahr 2017 angestrebt wird, durchaus zu Apple passen.

Allerdings bewegt sich all dies moemtan deutlich im Konjunktiv. Die Kollegen von 9to5Mac haben sich der Sache einmal angenommen und ihrerseits Recherchen angestellt. Nach ihren Informationen soll eher das chinesische Technologie-Unternehmen LeTV als Apple hinter Faraday Future stehen. Demnach soll es sich bei dem geheimnisvollen CEO um Chaoying Deng handeln, die auf ihrem LinkedIn-Profil als Stellenbeschreibung "Director at Le Vision Pictures" angibt. Bei LeTV handelt es sich um eine Art chinesisches Netflix, hinter dem ein äußerst wohlhabender chinesischer Geschäftsmann steht. Eben diesem wird auch ein Interesse an einem "Le Supercar" nachgesagt, was eine Beteiligung an Faraday Future ebenfalls wahrscheinlich macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lara Croft GO kurze Zeit zum bisher niedrigsten Preis

Lara Croft GO,  das tolle Abenteuer-Rätselspiel, gibt’s kurze Zeit zum bisher niedrigsten Preis.

Normalerweise zahlt Ihr für das Universal-Game 4,99 Euro. Square Enix hat den Preis in der Nacht vorübergehend auf 1,99 Euro gesenkt. Wer bisher nicht zugeschlagen hat, sollte die Preis-Aktion nun unbedingt nutzen.

Über 80 Level sorgen für Abwechslung

Ihr übernehmt die Kontrolle über Lara Croft, die sich durch fast 80 Level rätselt, die fast wie ein Brettspiel aufgebaut sind. Ihr wischt, um Lara in die passende Richtung laufen zulassen, dies klappt nur innerhalb der vorgegebenen Strecken.

lara-croft-GO-1

Jeder Wisch entspricht einer Runde.  Lara muss in den Rätseln sicher zum Ausgang der aufwändigen Level geführt werden. Es gilt: Fallen meiden, Schalter nicht übersehen – sie helfen. Gegner lauern überall in den Ruinen.

Eines der besten Spiele 2015

Bei einem Fehlschlag startet Ihr das Level noch einmal. Herausfordernd, unterhaltsam und eines der besten Spiele 2015! Für 1, 99 Euro erst recht. (ab iPhone 4S, ab iOS 7, deutsch)

Lara Croft GO Lara Croft GO
(33)
4,99 € 1,99 € (universal, 396 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Adventures

Konsole meets iOS

Ubisoft kündigte bereits vor einigen Monaten eine neue Rayman Umsetzung an, die ihren Weg auch auf mobile Plattformen wie Android oder iOS finden sollte. Bei der ersten Erwähnung wollte man nicht leise treten – Grafik auf Konsolenniveau solle dem Spieler «im Herbst» geboten werden. Mit Start des AppleTV steht nun auch «Rayman Adventures», Ubis Erstling für dieses System, zum Download bereit.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Rayman Adventures

Eines gleich vorweg: Ubisoft hat mit seiner Aussage bezüglich Grafik wirklich nicht untertrieben. «Rayman Adventures» steht entsprechenden Handheld-Umsetzungen wie «Origins» oder «Legends» um nichts nach. Das sonstige Spielprinzip des beliebten Side-Scrollers hat sich nicht verändert – eine gute Entscheidung, da die mobilen Rayman Umsetzungen damit bereits mehrmals auch unter iOS punkten konnten. In dieser Episode begeben wir uns auf die Jagd nach «Incrediballs» – goldene Artefakte, die einen Zauberwald am Leben erhalten sollen.

Rayman Adventures

Rayman Adventures

In Sachen Steuerung hat sich Ubisoft ein besonderes und bisher einzigartiges Feature einfallen lassen. Via Siri Remote läuft Rayman wie gewohnt von alleine, durch klicken löst der Spieler lediglich die Sprünge aus. So spielt sich der Titel, wie die Vorgänger, wie ein klassischer Endless-Runner. Sobald ein Bluetooth MFI Controller verbunden wird, ändert sich dies jedoch – mit den Pfeiltasten müssen wir Rayman selbst steuern. Dadurch erhalten wir ein vollwertiges Jump’n’Run und damit eigentlich ein komplett anderes Spiel.

Rayman Adventures

Rayman Adventures

Eine weitere willkommene Neuerung zum Abschluss: «Rayman Adventures» steht kostenlos zum Download bereit – somit gibt es keine Ausrede, warum dieses Spiel auf dem AppleTV fehlen sollte. Zusätzlich ist der Download nur rund 100 MB groß. Schöne Grafik, gutes Gameplay und die bisher abwechslungsreichste / aufwendigste Umsetzung des neuen Steuerungskonzepts von Apple – wir können diesen Download auf jeden Fall empfehlen!

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-( #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

The post Rayman Adventures appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Vorteile vom schnellen Internet

Ohne Internet geht heutzutage fast gar nichts mehr. Ob online shoppen, die Bankgeschäfte im Internet erledigen oder mit seinen Freunden kommunizieren, so gut wie alles wird in der digitalen Welt des Internets gemacht. Nahezu jeder Haushalt in Deutschland verfügt über einen Internetanschluss und auch die Unternehmenswelt kommt nicht ohne das Worldwideweb aus. Somit ist das Internet zu einer Art Wirtschaftsindikator geworden, aber auch nur wenn es sich dabei um schnelles Internet handelt. Um die vielen Vorteile vom schnellen Internet, soll es im folgenden Artikel gehen.

Ein gut ausgebautes Netz

Die Mehrheit der deutschen Haushalte verfügt mittlerweile über einen DSL-Anschluss, der hohe Geschwindigkeiten je nach Tarif und Anbieter leisten kann. Schnelles Internet ist in erster Linie verbraucherfreundlich, denn wer ärgert sich nicht darüber, wenn eine Webseite ewig Zeit benötigt, um zu laden oder ein Download mehrere Stunden lang dauert? Befindet man sich in einem voll ausgebauten Netz, hat man als Verbraucher auch einen guten Zugang zu schnellem Internet. Bei voller Verfügbarkeit sind je nach Anbieter sogar Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s möglich. Das sind jedoch Geschwindigkeiten, die nur bei einer extrem gut ausgebauten Infrastruktur erreichbar sind. Aber auch Geschwindigkeiten von 16 Mbit/s oder auch 50 Mbit/s garantieren ein schnelles Internet und ein angenehmes Surfen im Web. Das Up- und Downloaden größerer Datenmengen ist bei solchen Geschwindigkeiten auch problemlos möglich. Das Aufrufen diverser Seiten geschieht blitzschnell und macht das Surfen im Netz zu einer angenehmen Sache.

Unterhaltungsfaktor steigt

Je besser die Up- und Downloadgeschwindigkeit des jeweiligen Internetanschlusses ist, umso höher wird auch der Unterhaltungsfaktor sein. Filme und Serien können schneller gestreamt, Bilder und Videos per E-Mail schneller verschickt und Fotoalben angelegt werden. Ebenso ist mit einer stabilen und schnellen Internetverbindung und damit auch einer hohen Bandbreite das Verwenden von Smart-TV-Optionen einfacher und unterhaltsamer, da sich die Störungen verringern. Demnach verbessert sich mit einer schnellen Internetverbindung nicht nur der Datenaustausch zwischen PC und Webseite, sondern auch der mediale Unterhaltungsgenuss.

So sollten gerade Online-Gamer darauf achten, dass ihre Internetleitung stabil und schnell ist, um auch wirklich Freude am Spielen zu haben. Gamer können im Netz nicht nur unzählige Online-Games spielen, sondern sich auch mit Gleichgesinnten austauschen und gemeinsam zocken. Für Liebhaber von Video-Mediatheken und Streaming-Diensten geht ohnehin so gut wie nichts ohne eine schnelle DSL-Verbindung

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

A Great Big Universe: Neuer Werbespot fürs iPad Pro

Vor dem morgigen Vorbestellstart des iPad Pro hat Apple einen neuen Werbespot veröffentlicht.

„A Great Big Universe“, so der Titel des Clips, feierte letzte Nacht während einer US-Football-TV-Sendung Premiere. Der Spot rückt das rausgezoomte Sonnensystem auf dem Retina-Display des iPad Pro in den Fokus.

iPad Pro Werbung A great big universe

„Später in der Woche“ soll das iPad Pro in den Apple Stores zum Verkauf bereitliegen. Wir rechnen mit Freitag. Dann dürften auch erste Vorbesteller ihr XXL-iPad bereits in den Händen halten.

Kauft Ihr Euch das iPad Pro?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Slender Man Origins 2

Treffe die Slender Man Origins 2! Was macht unser Spiel so besonders?:– Die Handlung: Genießen Sie das Gefühl, in der Mitte einer geheimnisvollen, interessanten Geschichte zu stehen!– Die Suche: Lösen Sie Rätsel, überwinden Sie Hindernisse und setzen Sie die Einzelteile der Geschichte zu einem ganzen zusammen!– Atmosphäre: Tauchen Sie ein in eine Atmosphäre von Geheimnis […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DeleteMe: 1-Yr Subscription for $99

Remove Your Internet Footprint & Protect Your Online Reputation
Expires December 09, 2015 23:59 PST
Buy now and get 23% off

KEY FEATURES

Data broker sites know all kinds of information about you: your mother’s maiden name, your estimated net worth, religious and political information, your address, sites you’ve visited--not to mention they sell it without your knowledge. With DeleteMe, you can remove your public profile completely from approximately 35 leading data sites. Since there are actual people behind the app removing your information, you can rest assured your online persona appears as you'd like.
    Deletes your digital footprint Searches for & removes your public profile from leading data sites Removes photos of your house and family, your address & contact info Sends opt-out request to data broker sites on your behalf Delivers a DeleteMe Privacy Report within 5 days of signing up & an additional Privacy Report after 6 months Locates & removes your information by hand, not machine Offers a free browser add-on, Blur, for free tracking protection Provides customer service to answer your questions
Only US Residents are eligible for purchase

COMPATIBILITY

    Internet required

PRODUCT SPECS

For more details on this app, click here.

SOFTWARE LICENSE DETAILS

    License deadline: redeem within 30 days of purchase Updates included Restrictions: for 1 user only Length of access: 1 year
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeySmart 2.0 Extended Version for $15

Keep Up To 10 Keys--Even Extra Long & International Styles--Organized in One Slim, Sleek Place
Expires December 09, 2015 23:59 PST
Buy now and get 30% off

KEY FEATURES

Say goodbye to your annoying, bulky key ring--KeySmart organizes your keys in one convenient, compact, and lightweight place. The extended frame lets you easily attach longer and foreign keys, and the included expansion pack can hold up to 10 keys, rather than just four. This handy gadget is meticulously designed to allow for quick and easy key access with less of the bulk.
    Frame crafted from quality aluminum for lightweight body Hardware milled from stainless steel for durability Design made to fit 2x the keys in half the space Size accommodates most sizes of key including foreign Loop piece to attach car keys included Made in the USA

COMPATIBILITY

    Compatible with any key from 55-80mm

PRODUCT SPECS

    Dimensions: 4.5"L x 0.6"W x 3.1"H Weight: 0.6 oz Materials: aircraft aluminum, stainless steel hardware, laser engraved logo, polished loop for car fobs
Includes:
    KeySmart Extended Version (black) Expansion pack for up to 10 keys

SHIPPING DETAILS

    Free shipping Ships to: Continental US
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Universal zieht Steve-Jobs-Kinofilm aus US-Kinos ab

Universal Pictures hat wegen ausbleibendem Interesse der Kinozuschauer in den USA eine Entscheidung getroffen, „Steve Jobs“, den Kinofilm, aus vielen Lichtspielhäusern zurückzuziehen. Bislang wurde „Steve Jobs“ von Universal Pictures in den USA in 2.072 Kinos gezeigt. Doch laut Box Office Mojo wurde die Zahl drastisch reduziert auf nur noch 421. Schon am ersten Wochenende nach (...). Weiterlesen!

The post Universal zieht Steve-Jobs-Kinofilm aus US-Kinos ab appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs Film: Universal reduziert Vorstellungen

Steve Jobs Film: Universal reduziert Vorstellungen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Bislang haben sich die Verfilmungen des Lebens von Apple-Gründer Steve Jobs durchaus als erfolgreich gezeigt, doch bei der Verfilmung, die auf der Biographie von Walter Isaacson basiert, scheint dies nicht […]

Der Beitrag Steve Jobs Film: Universal reduziert Vorstellungen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: