Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ eBay oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 605.694 Artikeln · 3,15 GB
Werbung

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Produktivität
6.
Fotografie
7.
Musik
8.
Finanzen
9.
Musik
10.
Produktivität

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Finanzen
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Sonstiges
8.
Reisen
9.
Wirtschaft
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Navigation
9.
Sonstiges
10.
Reisen

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Produktivität
3.
Soziale Netze
4.
Unterhaltung
5.
Wirtschaft
6.
Unterhaltung
7.
Spiele
8.
Spiele
9.
Spiele
10.
Spiele

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Unterhaltung
3.
Unterhaltung
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Dienstprogramme
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Musik

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Comedy
5.
Familie & Kinder
6.
Action & Abenteuer
7.
Thriller
8.
Thriller
9.
Thriller
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Drama
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Familie & Kinder
6.
Comedy
7.
Familie & Kinder
8.
Comedy
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Mark Forster
2.
Rag'n'Bone Man
3.
Clean Bandit
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Robbie Williams
7.
Max Giesinger
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
James Arthur

Alben

1.
The Rolling Stones
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
Andreas Gabalier
6.
KC Rebell
7.
Shindy
8.
Genetikk
9.
Various Artists
10.
Udo Lindenberg

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Andreas Gruber
4.
Simon Beckett
5.
Marc Elsberg
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Timur Vermes
8.
Marc-Uwe Kling
9.
Atze Schröder
10.
Judy Astley
Stand: 19:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

90 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

8. November 2015

Apple veröffentlicht zweite Public-Beta von iOS 9.2

Einen Tag nach der Developer-Beta hat Apple nun auch die zweite Public-Beta für iOS 9.2 zum Download freigegeben. Das Update wird offenbar nur geringfügige Änderungen vornehmen, darunter sollen Browser-Fenster, die innerhalb von anderen Apps geöffnet werden, mehr Funktionen enthalten. Mit dem neuen Beta-Build soll nun an Fehlerbehebungen und weiteren...

Apple veröffentlicht zweite Public-Beta von iOS 9.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sudoku Epic

Sudoku Epic ist ein kostenloses Sudoku-Spiel mit fünf verschiedenen Sudoku-Spielmodi: Übliche 9×9-Rätsel, 6×6-Minirätsel, Wordoku (auch als Buchstaben-Sudoku bekannt), Killer Sudoku sowie tägliche Soduko-Herausforderungen. Killer Sudoku ist ein spannender Mix aus Sodoku und Kakuro. Wordoku wird mit Buchstaben statt Ziffern gespielt. Die Rätsel enthalten Wörter als Hinweise. Mit Tausenden Rätseln und herausfordernden Zielen ist Sudoku Epic […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eishockeyspiele

Aktualisiert für die Playoffs 2015Zeigt die verbleibende Zeit bis zu den nächsten Eishockeyspielen der NHL und zählt sie runter. Funktioniert auch ohne Internetverbindung mit gespeicherten Kalenderdaten. Eigenschaften:– Hinzufügen der Hockeyspiele zum Kalender– Teilen der Hockeyspiele
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Magic Trackpad 2, Magic Mouse 2, Magic Keyboard

Apple hat vor wenigen Wochen den neuen iMac 2015 sowie neues Magic Zubehör vorgestellt. Neben einem komplett neuen 21,5 Zoll Retina 4K iMac hat Apple den 21,5 Zoll iMac (non Retina) und 27“ Retina 5K iMac aktualisiert. Beim Flaggschiff, dem 27 Zoll Retina 5K iMac, setzt Apple erstmals auf die neuen Intel Skylake Prozessoren. Dazu passend hat Apple das Magic Trackpad 2, Magic Mouse 2 und Magic Keyboard auf den Markt gebracht. Alle neuen Produkte findet ihr hier im Apple Online Store.

magic_mouse_trackpad_keyboard_test_1

Test: Magic Trackpad 2, Magic Mouse 2, Magic Keyboard

Wir haben uns das neue Magic Zubehör näher angeguckt und verraten euch, welche Veränderungen Apple zur Vorgängerversion vorgenommen hat und wie sich die einzelnen Zubehörartikel schlagen. Lohnen sich Magic Trackpad 2, Magic Mouse 2 und Magic Keyboard?

Als Testgerät kommt ein 27 Zoll Retina 5K iMac (Ende 2015) zum Einsatz. Dieser wird standardmäßig mit dem Magic Keyboard und der Magic Mouse 2 geliefert. Dazu passend betreiben wir das neue Magic Trackpad 2. Nach dem Auspacken des iMacs und der ersten Inbetriebnahme sucht OS X El Capitan beim Einrichten des Gerätes nach euren Eingabegeräten. Sowohl am Magic Trackpad 2, Magic Mouse 2 als auch am Magic Keyboard befindet sich ein kleiner Schalter, mit dem ihr die Zubehörprodukte einschalten könnt. Magic Mouse 2 und Magic Keyboard werden unmittelbar erkannt, so dass ihr das Einrichten des iMac abschließen könnt.

Anschließend haben wir noch das Magic Trackpad 2 mit dem iMac verbunden. Hierfür habt ihr zwei Möglichkeiten. So könnt ihr beispielsweise am Mac per Bluetooth nach dem Trackpad 2 suchen. Wir haben uns allerdings für Option 2 entscheiden. Das mitgelieferte Lightning-Kabel mit dem Trackpad 2 sowie den iMac verbinden und schon ist das Trackpad nahezu in Echtzeit eingerichtet. Daraufhin ist auch das Trackpad per Funk verbunden, so dass ihr das Lightning-Kabel wieder entfernen könnt. Das „lästige“ Suchen nach neuen Bluetooth-Geräten entfällt und das neue Zubehör ist schneller denn je einsatzklar. Insbesondere weniger erfahrene Anwender dürfte sich über diese Installationsmöglichkeiten freuen.

Magic Trackpad 2

Das Magic Trackpad 2 stellt in unseren Augen das Highlight des Magic Zubehörs dar. Das mag daran liegen, dass uns die Force Touch Technologie überzeugt. Im Rahmen eines separaten Tests haben wir uns ausführlich dazu geäußert.

magic_mouse_trackpad_keyboard_test_2

Das neue Trackpad hat im Vergleich zur Vorgängerversion eine 29 Prozent größere Oberfläche. Diese bietet mehr Spielraum für eure Finger bei der Bedienung des iMac. Egal wo ihr auf dem Trackpad drückt, reagiert das Trackpad präzise. Die verbaute Force Touch Technologie erweitert die Möglichkeit dahingehend, dass das Trackpad zwischen einem leichten und einem festen Druck unterscheidet. Man spürt eindeutig beim Klicken, wenn man die tiefere Ebene erreicht. Darüber könnt ihr zum Beispiel beim Vorspulen bei Filmen die Geschwindigkeit regeln, in der Karten-App zoomen oder eine Vorschau zu verschiedenen Dingen ans Tageslicht befördern..

Die alt-bekannten Multi-Touch bleiben natürlich unberührt und funktionieren so, wie man sie vom normalen Trackpad gewohnt ist.

Beim Design hat Apple auch Hand angelegt und das Trackpad noch „zeitloser“ gemacht. Das Magic Trackpad 2 setzt auf eine Keilform, bei der die gesamte Glasoberfläche als Eingabefläche dient. Der Akku ist integriert. Apple verspricht, dass 2 Stunden Ladezeit ausreichen, um das Magic Trackpad 2 einen Monat lang einsetzen zu können. Zwei Minuten Ladezeit liefern genug Strom, um das Gerät einen Arbeitstag nutzen zu können. Dies gilt übrigens auch für die Magic Mouse 2 sowie das Magic Keyboard.

Über die Akkulaufzeit können wir nicht viel sagen. Wir haben das Magic Trackpad einmal komplett aufgeladen und nach mehreren Tagen in Gebrauch steht die Akkustandsanzeige noch auf „voll aufgeladen“.

Magic Mouse 2

Optisch unterscheidet sich die zweite Generation der Magic Mouse nur marginal vom Vorgänger. so bietet die Magic Mouse auf der Unterseite eine Lightning-Buchse, damit diese aufgeladen werden kann. Das Innenleben der Maus hat Apple komplett umgekrempelt. Auch hier setzt Apple auf einen wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku anstatt auf Einwegbatterien. In Sachen Umweltschutz sicherlich die richtige Entscheidung.

Apple bewirbt die Magic Mouse 2 dahingehend, dass die neue interne Struktur mit dem integrierten Akku und weniger beweglichen Teilen zu einem stabileren und leichteren Produkt führt. Darüberhinaus hat Apple eigenen Worten zufolge die Unterseite der Magic Mouse 2 überarbeitet, damit sie besser gleitet und und weniger Widerstand bietet.

magic_mouse_trackpad_keyboard_test_3

Tatsächlich fühlt sich die Maus etwas leichter und stabiler an, das verbesserte Gleiten können wir nur bedingt wahrnehmen. Alles in allem punktuelle Verbesserungen. Die Magic Mouse war sehr gut, die zweite Generation ist noch einmal einen Hauch besser geworden. Am sinnvollsten finden wir den integrierten Akku. Solltet ihr bereits über die erste Magic Mouse Generation verfügen und mit dieser keinerlei Probleme haben, dann bleibt dabei. Steht bei euch der Kauf eines iMac an oder möchtet ihr euch eh eine neue Magic Mouse anschaffen, dann erhaltet ihr mit der Magic Mouse 2 ein klasse Produkt, welches ihr mit dem iMac, Mac Pro oder MacBook nutzen könnt.

Man kann darüber diskutieren, ob der Lightning-Port an der Unterseite ideal positioniert ist. Dadurch, dass man die Magic Mouse nur sehr selten auflädt und eine Ladezeit von 2 Stunden ausreicht, um das Gerät einen Monat nutzen können, stört uns die Buchse an der Unterseite nicht. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass zwei Minuten Ladezeit dafür sorgen, dass das Gerät den ganzen Tag durchhält, so stört uns de Buchse an der Unterseite nicht.

Magic Keyboard

Sprechen wir noch über das neue Magic Keyboard. Allein optisch gefällt uns dieses schon besser als die Vorgängerversion. Es wirkt gradlinig und zeitlos. Apple integriert auch beim Magic Keyboard einen Akku, so dass das Wechseln von Batterien auch hier entfällt.

magic_mouse_trackpad_keyboard_test_5

Eine Tastatur wird daran gemessen, wie der Anwender das Antippen der Tasten empfindet. Hier hat Apple alles richtig gemacht. Das Keyboard wirkt stabil und die einzelnen Tastenanschläge verkörpern eine gute Balance sowie eine einheitliche Bewegung. Apple spendiert dem Magic Keyboard einen überarbeiteten Scherenmechanismus, der die Tastenstabilität um 33 Prozent erhöht.

Das Magic Keyboard ist gut gelungen. Eine Kleinigkeit vermissen wir jedoch. Wir genießen sowohl beim MacBook Air als auch beim Retina MacBook die Hintergrundbeleuchtung der Tastatur, so dass diese auch bei schlechten Lichtverhältnissen gut genutzt werden kann. Dies hätten wir uns auch für das Magic Keyboard gewünscht. Wir können allerdings schwierig einschätzen, welchen Einfluss dies auf die Akkuleistung gehabt hätte.

Fazit

Mit allen drei Magic Zubehörteilen hat Apple einen Schritt nach vorne gemacht. Das gradlinige Design, der integrierte Akku sowie die Force Touch Technologie beim Magic Trackpad 2 gefallen uns am Besten. Alle drei Produkte stellen keine Revolution dar, allerdings erhaltet ihr sowohl mit dem Magic Trackpad 2, der Magic Mouse 2 sowie dem Magic Keyboard ein klasse Produkt, welches perfekt zum iMac passt. Magic Mouse 2 oder Magic Trackpad 2 als Eingabegerät für den iMac? Wir tendieren zum Trackpad.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Taschenkontrollen: Sammelklage gegen Apple in Kalifornien abgewiesen

Eine gegen Apple eingereichte Sammelklage wegen den Taschenkontrollen von Mitarbeitern der Retail Stores wurde nun in Kalifornien abgelehnt. Der zuständige Richter begründete dies mit der Tatsache, dass Angestellte die Kontrollen einfach hätten umgehen können.

In der Klage ging es nicht um die eigentliche Kontrolle, sondern vielmehr um eine Entschädigung für die verlorene Zeit. Die Überprüfungen werden vor und nach der eigentlichen Arbeitszeit durchgeführt und deshalb von Apple nicht...

Taschenkontrollen: Sammelklage gegen Apple in Kalifornien abgewiesen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mahjong Solitär Epic

Mahjong Solitär Epic wird seit über sieben Jahren von Millionen Menschen gespielt. Diese neue und verbesserte Version verleiht dem Spiel eine völlig neue Dimension! Mahjong Solitär ist dank seiner einfachen Regeln und des hohen Unterhaltungsfaktors eins der beliebtesten Spiele der Welt. Ob mehrere Stunden oder nur ein paar Minuten: Mahjong Solitär Epic ist der ideale […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Quattro Back und Quattro Folio: Griffige iPhone-Cases mit Stil

Seit dem iPhone 6 rüste ich meine Apple-Smartphones stets mit einem Case aus. Die abgerundeten Kanten und die spiegelglatte Rückseite führen dazu, dass mir das teure Gerät schon einige Male fast aus der Hand gerutscht wäre. Eine gute Schutzhülle verhindert aber nicht nur Sturzschäden, sondern sorgt auch für mehr Grip. Entscheidend für die Griffigkeit ist vor allem die Wahl der Materialien.

Nach meiner Erfahrung liegen vor allem iPhones-Cases aus Leder gut in der Hand. Ihre Oberfläche fühlt sich natürlich an und selbst mit feuchten Händen drohen sie nicht zu entgleiten. Im Gegenzug muss man Abstriche bei der Schutzwirkung machen, denn eine Hülle aus Polycarbonat hält mehr aus. Der vergleichsweise teure Kunststoff wird unter anderem im Kofferbau eingesetzt und hat mit normalem Plastik nicht viel gemeinsam. Er ist zäh und schlagfest zugleich.

Wäre es nicht clever wenn man die Vorzüge der beiden Materialien miteinander kombinieren könnte? Das dachte man sich wohl auch in der Design-Abteilung von Just Mobile, als das neue Quattro Back Case entworfen wurde. Während das Chassis aus Polycarbonat besteht und für die notwendige Stabilität sorgt, ist die Oberfläche mit echtem Leder verkleidet. Selbst die Seiten sind mit Leder verziert, was nicht nur chic aussieht sondern den Grip zusätzlich verbessert. Eine Mikrofaser-Einlage auf der Innenseite schützt das iPhone vor Kratzern. Das 21 Gramm leichte Case wird zum Teil in Handarbeit hergestellt und bietet großzügige Aussparungen für Anschlüsse und Bedienelemente. Dank seiner Flexibilität lässt es sich ohne Kraftaufwand anbringen und wieder abnehmen. Damit das Quattro Back auch optisch zu eurem Apple-Smartphone passt, ist es in Schwarz, Grau, Beige und Pink erhältlich. Die Varianten fürs 4,7″ große iPhone 6 bzw. 6s kosten 39,95 Euro. Wer ein 5,5″-iPhone stilvoll einkleiden möchte, zahlt 5 Euro mehr.

Multifunktional geht es beim Schwestermodell Quattro Folio zu. Das edle Leder-Case schützt nicht nur das Display des iPhones gleich mit, sondern kann auch als Ständer verwendet werden. Auf der Innenseite der Frontklappe sitzt ein kleines Fach, welches für EC-, Kreditkarten oder Bargeld verwendet werden kann. Das Portemonnaie kann also zu Hause bleiben. Praktisch: Ein Öffnen oder Verrutschen der Display-Abdeckung wird durch einen magnetischen Verschluss verhindert. Letzterer ist aber nur schwach magnetisiert und stellt so keine Gefahr für elektronische Zahlungsmittel dar. Wie das Quattro Back ist auch das Folio auf der Innenseite mit Mikrofaser ausgekleidet und bringt die notwendigen Aussparungen für Tasten und Anschlüsse mit. Just Mobile ist es außerdem gelungen eines der Hauptprobleme von Klapphüllen zu lösen. Man muss das Case beim Telefonieren nämlich nicht im geöffneten Zustand ans Ohr halten. Stattdessen sorgt eine Öffnung auf Höhe des Frontlautsprechers dafür, dass das Quattro Folio geschlossen bleiben kann und der Gesprächspartner dennoch verständlich bleibt. Das Case gibt es ausschließlich in schwarz. Es kostet 44,95 Euro für das iPhone 6/6s und 49,95 Euro für die jeweilige Plus-Variante.

Fazit

Sowohl das Quattro Back als auch das Quattro Folio überzeugen durch stilsicheres Design und eine saubere Verarbeitung. Das Leder unserer Testmodelle war ebenfalls makellos. Während das Klapp-Case eher den Business-Nutzer ansprechen dürfte, ist mein persönlicher Favorit das einfach gehaltene Quattro Back. Wer es noch minimalistischer mag, sollte sich einmal den AluFrame ansehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

45 KW 2015

Diesmal eine sehr kleine Ausgabe. Nächste, versprochen, größer. </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play 5 ab sofort bei Amazon vorbestellbar

Ab sofort kann der neue Sonos Play 5 bei Amazon vorbestellt werden.

Die neue Generation des smarten Sonos Play 5 Lautsprechers wurde schon vor längerer Zeit angekündigt und kann nun endlich auch beim Online-Versandhändler bestellt werden:

Sonos Play 5 (neu) hier kaufen

Sonos Play 5 Bild

Der neue Lautsprecher bringt erstmals die neuartige Trueplay-Technologie. Diese ermöglicht dank Hard- und Software-Verbesserungen einen noch besser klingenden Sound in jedem Raum.

Neue Version mit besserem Sound

Anders als bei den Modellen Play 1 und Play 3 hat der Play 5 auch einen Audio-Eingang, über den Ihr Musik wiedergeben könnt. Die App-Steuerung und Cloud-Wiedergabe bleiben selbstverständlich vorhanden. Die Vorbestellung ist nun gestartet. Für 579 Euro erhaltet Ihr den Speaker dann kurz nach Erscheinen am 25. November.

Weitere Sonos-Produkte hier kaufen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari für das neue Apple TV

Apple TV 4

Das neue Apple TV erlaubt erstmals, Apps aus dem App Store zu installieren. Doch einen Webbrowser sucht der Nutzer vergebens – im App Store wird keiner angeboten, weil Apple dagegen offenbar etwas hat. Nun gibt es einen Hack, der dem Apple TV einen rudimentären Safari-Browser verschafft.

In einem Youtubevideo wird ein erster Browser für das neue Apple TV vorgeführt. Im App Store wird man die Software allerdings vorerst nicht finden. Die Entwickler verwenden eine nicht-öffentliche API, um Webinhalte zu rendern. Das Projekt ist allerdings Open-Source und kann von jedem Interessenten über Github heruntergeladen werden.

Aber wie navigiert man mit einem Gerät, das nicht einmal eine Tastatur hat? Mit der Fernbedienung, die zwar keine Tastatur hat, lässt sich immerhin innerhalb der aufgerufenen Webseiten navigieren. Mit dem Touchpad kann der Anwender durch die Seiten scrollen, während ein Druck auf das Touchpad einen Cursor hervorzaubert, mit dem Links ausgewählt oder Elemente angeklickt werden.

Die Anwendung macht durchaus Sinn, wenn der Anwender nur kurz etwas nachschlagen will. So spart man sich den Griff zum iPhone, iPad oder dem Mac. Diese können immerhin per AirPlay ihre Bildschirminhalte auch zum Apple TV beamen.

In der letzten Woche hatte ein anderer Hack gezeigt, dass tvOS App-Ordner wie iOS bietet, die aber noch nicht freigeschaltet sind. Das könnte die Verwaltung von sehr vielen Apps deutlich vereinfachen.

The post Safari für das neue Apple TV appeared first on Apfellike | Apple Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Pebble Time Round geht an den Start

Pebble Time Round

Ende September hat der Smartwatch-Pionier Pebble relativ überraschend ein neues Modell angekündigt. Seit wenigen Tagen kann sie nun in verschiedenen Variationen online und bestellt werden. Der Versand erfolgt weltweit, ist gratis und dauert derzeit zwischen 1 und 2 Wochen. Die „Pebble Time Round“ basiert, wie es auch bei den früheren Modellen der Fall war, auf einem E-Paper-Display, wo neben der Uhrzeit auch andere Inhalte angezeigt werden können.

Weiterhin kein Touchscreen
Pebble verzichtet weiterhin auf einen Touchscreen, weshalb die Bedienung so wie bis jetzt über die drei Buttons auf Seite erfolgt. Das Farb-Display selbst wird durch Gorilla-Glas geschützt. Nach wie vor sind die Smartwatches von Pebble sowohl mit Android (ab Version 4.3) als auch iOS (ab iPhone 4S und iOS 8) kompatibel.

Die Pebble Time Round ist mit 7,5 mm Millimetern „Dicke“ recht dünn ausgefallen und mit 28 Gramm auch deutlich leichter als viele Produkte der Konkurrenz. Des Weiteren ist die Uhr ist in den Farben Schwarz, Silber und Rose Gold erhältlich und es wird zwei verschiedene Breiten von Armbändern (14 und 20 Millimeter) geben.

Was viele Interessierte nicht freuen dürfte ist, dass auf Grund des Designs offensichtlich beim Akku gespart werden musste, weshalb die Laufzeit nur mit bis zu zwei Tagen angegeben wird. Zudem verfügt sie ins Sachen Wasserdichtheit – gleich wie die Apple Watch – nur über den IPX7-Standard, was bedeutet, dass sie im Wesentlichen nur gegen Spritzwasser geschützt ist und nicht länger (bis zu 30 Min. und nicht tiefer als 1 Meter) unter Wasser getaucht werden sollte. Ein Nachteil der Smartwatch ist, dass es momentan nur eine begrenzte Anzahl an Apps gibt. Insgesamt stehen lediglich 90 davon zur Verfügung. Für Nachschub soll aber zeitnah gesorgt werden, verspricht Pebble.

Relativ hoher Preis in Europa
In den USA kostet die Pebble Time Round 249 US-Dollar. Auf Grund des schwachen Euros schlägt die Uhr bei uns allerdings mit 299 Euro zu Buche, was nur mehr 100 Euro weniger sind, als für die billigste Apple Watch zu berappen ist. Dennoch ist die Pebble Watch Round für viele sicherlich eine attraktive Alternative.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Auch Kaufland & Saturn bieten reduzierte iTunes-Karten

Euer iTunes-Guthaben ist aufgebraucht? Bei Kaufland und Saturn könnt ihr euch ab Montag eindecken.

itunes kaufland

Gestern Abend haben wir euch schon über die Rabatt-Aktion bei real aufmerksam gemacht. Dort gibt es in der kommende Woche die iTunes-Karte im Wert von 25 Euro für nur 20 Euro. Allerdings ist die Aktion nur am Donnerstag, dem 12. November gültig. Bei Kaufland und Saturn könnt ihr vom 9. bis zum 14. November ebenfalls Geld sparen.

Um den Bonus bei Kaufland zu erhalten, müsst ihr lediglich eine iTunes-Karte im Wert von 25 oder 50 Euro kaufen. Auf eurem Kassenbeleg wird dann automatisch ein Bonus in Höhe von 20 Prozent gutgeschrieben, den ihr dann ganz normal im iTunes Store oder App Store einlösen könnt. In Zahlen ausgedrückt sieht das wie folgt aus:

  • 25 Euro iTunes-Karte mit 5 Euro Bonus-Guthaben
  • 50 Euro iTunes-Karte mit 10 Euro Bonus-Guthaben

Damit liegt dieses Angebot von Kaufland nur knapp unter dem von uns empfohlenen Standard-Rabatt von 20 Prozent, den man bei iTunes-Karten regelmäßig mitnehmen kann. Nach Adam Riese könnt ihr in der kommenden Woche bei Kaufland 16,67 Prozent sparen – das ist absolut in Ordnung, wenn euer Guthaben gegen Null tendiert.

Saturn: 15 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten

itunes saturn

Auch bei Saturn kann man in der kommenden Woche wieder sparen. Dort gibt es bis zu 20 Prozent Rabatt auf alle iTunes-Karten. Der Rabatt wird direkt an der Kasse abgezogen. Es ergeben sich folgende Konditionen.

  • 15 Euro iTunes-Karte für 13,50 Euro (10% Rabatt)
  • 25 Euro iTunes-Karte für 21,25 Euro (15% Rabatt)
  • 50 Euro iTunes-Karte für 42,50 Euro (15% Rabatt)
  • 100 Euro iTunes-Karte für 80 Euro (20% Rabatt)

Danke an Christian und Karten, die uns auf die Aktion aufmerksam gemacht haben. Wer möchte kann zudem unseren Newsletter für reduzierte iTunes-Karten abonnieren. Dieser ist kostenfrei und informiert stets über iTunes-Karten-Angebote.

Der Artikel Auch Kaufland & Saturn bieten reduzierte iTunes-Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Magic Signs – Online Challenge PRO

Begeistern Sie sich mit Zauberer Liga vom Verzauberten Königreich! Die mächtigsten Zauberer sind aus aller Welt hierher gekommen, um den stärksten zu bestimmen. Nehmen Sie an dem MAGISCHEN TIC-TAC-TOE Wettbewerb teil, um zu beweisen, dass Sie unter besten am besten sind! Die Regeln von Welt Zauberer Liga sind einfach: Sie sollen die MAGISCHEN ZEICHEN einschreiben, um […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gleich vier sehr gute und einfache Videobearbeitungs-Apps gratis – aber nur für kurze Zeit

Der App Herausgeber Fly Labs hat sich auf einfach zu bedienende Videobearbeitungs-Apps spezialisiert und alle vier Apps des Unternehmens kannst Du heute kostenlos laden. Du sparst beim Download neun Euro.

Clips Video Editor IconDer Clips Video Editor kostet normalerweise 4,99 Euro und bietet ein besonders einfaches Videobearbeitungssystem. Diese App beinhaltet auch die Funktionen der beiden Spezial-Apps, die jeweils 1,99 Euro kosten. Wenn Du also Clips runterlädst, brauchst Du die anderen drei Apps nicht mehr.

Mit Clips Video Editor kannst Du Fotos und Videos importieren, Musik hinzufügen, schneiden, Texttafeln einfügen, schneller oder langsamer laufen lassen, Übergänge weicher machen und noch vieles mehr. Die App nutzt für die Bedienung die Möglichkeiten unserer iOS-Geräte optimal aus, so dass man mit einigen Fingergesten auf dem Display schon ein ordentliches Ergebnis erzielen kann. Als Premium-App gibt es hier keine In-App-Käufe oder Werbung – Du bekommst ein Werkzeug für die Videobearbeitung, das Dir in Minuten gute Ergebnisse ermöglicht.

Wenn Du die App nach dem Download öffnest, wird Dir die Bedienung mit Beispielmaterial sehr gut erklärt. Insgesamt ein wirklich gutes Programm, das auch bereits 4K Videos von den neuesten Geräten verarbeiten kann.

Clips Video Editor läuft auf iPhone (ab iPhone 5), iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer. Die englischsprachige App braucht 94,1 MB Speicherplatz und kostet normal 4,99 Euro.

Der Clips Video Editor bietet alle Funktionen in einer App und ist die Top-Empfehlung für alle, die gerne mit Videos arbeiten.

Der Clips Video Editor bietet alle Funktionen in einer App und ist die Top-Empfehlung für alle, die gerne mit Videos arbeiten.

Der Tempo Video Editor erlaubt es, die Geschwindigkeit von Videos komfortbal zu ändern. So kann man einzelne Sequenzen besonders hervorheben, zum Beispiel bei Sportclips. Die App kostet normal 1,99 Euro und läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer.

Mit dem Tempo Video Editor passt Du die Geschwindigkeit von Clipsequenzen an. So kannst Du einzelne Momente besonders hervorheben. Die App erlaubt auch die nachvertonung unabhängig von der Laufgeschwindigkeit des Videos.

Mit dem Tempo Video Editor passt Du die Geschwindigkeit von Clipsequenzen an. So kannst Du einzelne Momente besonders hervorheben. Die App erlaubt auch die nachvertonung unabhängig von der Laufgeschwindigkeit des Videos.

Mit Crop on the Fly wird das Problem gelöst, welches auftreten kann, wenn Du ein Video mal aus Versehen im Hochformat aufgenommen hast. Das passt ja dann eventuell nicht zu den Videos im Querformat. Mit dieser App beschneidest Du die Aufnahme dann einfach und kannst sie dann in den anderen Apps zur Weiterverarbeitung im Querformat nutzen. Normal kostet die App 1,99 Euro, läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0 oder neuer und braucht nur 16,4 MB Speicherplatz.

Mit Crop on the Fly schneidest Du aus Deinen Hochkant-Videos Clips im Querformat.

Mit Crop on the Fly schneidest Du aus Deinen Hochkant-Videos Clips im Querformat.

Fly Video EditorDer Fly Video Editor ist der kleine Bruder vom Clips Video Editor. Wenn Du den Clips Video Editor hast, brauchst Du diese App nicht mehr. Er wird zwar dauerhaft kostenlos angeboten, aber heute sind auch alle sonst nötigen In-App-Käufe kostenlos, so dass Du dann eine Vollversion hast, die alle Möglichkeiten der Videobearbeitung bietet. Fly Video Editor unterstützt auch 4K-Videos, wie man sie jetzt mit iPhone 6s, iPhone 6s Plus und iPad Pro aufnehmen kann. Wenn man die App das erste Mal öffnet, wird anhand von Beispielmaterial die echt besonders leichte Bedienung gezeigt. Es ist ein Kinderspiel, hier aus mehreren Clips ein neues Video zu schneiden. Da gibt es Bild in Bild, weiche Übergänge und Splitscreen. Das Video kann man mit Musik unterlegen (etwas Beispielmusik ist auch dabei). Dazu importiert man die gespeicherte Musik und kann diese auch schneiden.

Fly Video Editor läuft auf iPhone, iPod Touch und iPad mit iOS 8.0. Er braucht 78,9 MB Speicherplatz und ist (entgegen der Angabe im App Store) in englischer Sprache. Die App wird kostenlos zum Download bereitgestellt.

Mit dem Fly Video Editor kannst Du ganz einfach aus mehreren Clips ein neues Video schneiden und mit Musik oder Geräuschen unterlegen.

Mit dem Fly Video Editor kannst Du ganz einfach aus mehreren Clips ein neues Video schneiden und mit Musik oder Geräuschen unterlegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos Play:5 (2. Generation) jetzt vorbestellen, ab 25. November verfügbar

Auf unseren Faible für die Multiroom-Lautsprecher von Sonos haben wir in der Vergangenheit immer mal wieder aufmerksam gemacht. Play:1, Play:3, Play:5, Playbar, Sub und Co. bereichern das musikalische Vergnügen in den eigenen vier Wänden. Vor wenigen Wochen hat der Entwickler einen ersten Ausblick auf den neuen Sonos Play:5 (2. Generation) gegeben. Dieser kann ab sofort vorbestellt werden, ab dem 25. November ist dieser verfügbar.

sonos_play_5_2015

Sonos Play:5 (2. Generation)

Mit dem neuen Play:5 hat Sonos vor wenigen Wochen die zweite Generation seines erfolgreichen Flaggschiff-Lautsprechers vorgestellt. Sonos beschreibt den neuen Play 5 unter anderem wie folgt

Der neue PLAY:5 liefert einen Sound, der so nah am ursprünglichen Master eines jeden Songs liegt wie nie zuvor. Insgesamt verfügt der Smart Speaker über sechs synchronisierte und eigens entworfene Lautsprecher – die drei Mitteltöner des Speakers erzeugen weiche Mitten und satte, kräftige Tiefen, während die drei Hochtöner bei jeder Lautstärke für kristallklare Höhen mit präziser Unterscheidung von Vocals und Instrumenten sorgen. So entsteht eine eindrucksvolle und bedeutend breitere Klangbühne als man es von einem einzelnen Speaker erwarten würde.

Erstmals hat der PLAY:5 drei Ausrichtungen. Neben der horizontalen Ausrichtung eines einzelnen Speakers können zwei PLAY:5 für erstklassigen Stereo-Sound mit einem fokussierten und intensiven Sweet Spot auch vertikal gepaart werden. Ein horizontal ausgerichtetes Stereopaar bietet hingegen eine noch breitere Stereo-Klangbühne für ein eindringliches, raumfüllendes Hörerlebnis. Das technologische Design ermöglicht dabei die beste WLAN-Performance in jeder Ausrichtung.

Der neue Play 5 wird über eine Touch-Oberfläche bedient, so dass sich ein Song ganz einfach und intuitiv anspielen, pausieren und lauter oder leiser stellen lässt. Erstmals ist durch eine Wischbewegung neben dem Wechsel zum nächsten Song auch das Ansteuern des vorherigen Songs möglich. Sensoren sorgen dafür, dass sich die Touch-Oberfläche allen Ausrichtungen anpasst, so dass z.B. „Lauter“ bei einem vertikal ausgerichteten Stereopaar immer oben ist. Erstmals können zwei Play 5 als hintere Lautsprecher auch im 5.1 Heimkino-Setup zusammen mit der PLAYBAR und dem SUB eingesetzt werden.

Der neue Sonos Play 5 (2. Generation) kann ab sofort bei Amazon zum Preis von 579 Euro vorbestellt werden. Die Geräte werden zum 25. November ausgeliefert. Der Versand erfolgt kostenlos.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 8.11.15

Dienstprogramme Entwickler-Tools Grafik & Design Musik Nachrichten Nachschlagewerke Produktivität Reisen Spiele Soziale Netze
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"The Room Three" erscheint im App Store; "Rayman Fiesta Run" ist Gratis-App der Woche

Das beliebte Mystery-Rätsel "The Room" geht in die dritte Runde. Entwickler Fireproof Games hat kürzlich den neuesten Teil der preisgekrönten Serie im App Store veröffentlicht. In bekannter Manier müssen Rätsel geknackt, Gegenstände geöffnet und Geheimnisse gelüftet werden. 20 Monate hat das Team an dem Spiel gearbeitet.

Für 4,99 Euro kann es nun...

"The Room Three" erscheint im App Store; "Rayman Fiesta Run" ist Gratis-App der Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music bekommt Konkurrenz: Amazon Prime Music startet in Deutschland und Österreich

Der Wettbewerb am Musikstreaming-Markt wird weiter verschärft. Nachdem bereits Dienste wie Spotify, Apple Music, Deezer, Google Play Music und viele weitere um die monatlichen Zahlungen der Kunden buhlen, drängt nun auch Amazon in Deutschland und Österreich in diesen Wachstumsmarkt. Der Internethändler hat sein Streaming-Angebot "Prime Music", das wie der Name bereits verrät Teil von Amazon Prime ist, ausgeweitet. Die jährliche...

Apple Music bekommt Konkurrenz: Amazon Prime Music startet in Deutschland und Österreich
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#338 Internet und Mail am Mac unter OS X El Capitan

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #338 Internet und Mail am Mac unter OS X El Capitan

Mail und Internet am Mac Wie kann ich mit dem Mac im Internet surfen? Wie funktioniert Safari, wie lege ich mir Favoriten an, wie kann ich Webseiten teilen und was hat es mit Tabs auf sich? Der Browser Safari findet … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (KW 45)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Nach der neuen Mac-App-Bestenliste gibt es nun aus dem großen Stapel der iOS-Neuerscheinungen die lohnenswerten Apps in unserer Übersicht. Viel Spaß beim Downloaden der Redaktions-Favoriten.

iTopnews-iOS-Favorit der Woche:

Das Mystery-Puzzle geht in die nächste Runde, wie auch die beiden Vorgänger ist The Room 3 ein Pflicht-Download. Übrigens: Auch, wenn Ihr Teil 1 und 2 noch nicht geladen habt, könnt Ihr The Room 3 unbedingt davon spielen.

The Room Three The Room Three
Keine Bewertungen
4,99 € (universal, 549 MB)

The Room 3 Pre Screen

Unsere weiteren iOS-Favoriten:

Das Abenteuer mit dem Undercover-Octopus hat nur um Haaresbreite den ersten Platz verpasst:

Octodad: Dadliest Catch
(1)
4,99 € (universal, 272 MB)

Nachschub für LEGO-Fans: Kämpft Euch mit Euren LEGO-Ninjas durch die Level, schaltet verschiedene Protagonisten frei und mehr:

LEGO® Ninjago™: Schatten des Ronin™
(8)
4,99 € (universal, 1160 MB)

Für Brettspiel-Fans ein Leckerbissen: Setzt Euch gegen mehrere Mitspieler durch und errichtet ein langlebiges, ertragreiches Schienen-Imperium auf unbesetztem Land:

Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
(4)
6,99 € (universal, 77 MB)

Ein rundenbasiertes Dungeon-Strategiespiel mit Kartenspiel-Elementen, vom Desktop auf iOS portiert:

Runestone Keeper Runestone Keeper
(2)
2,99 € (iPad, 102 MB)

Das endlose Arcade-Game bietet viele Anpassungsmöglichkeiten und benötigt viel strategisches Denken:

Starific - Endless Arcade Reactor Starific - Endless Arcade Reactor
(1)
Gratis (universal, 97 MB)

Erhaltet immer aktuelle Empfehlungen zu Fernsehsendungen, Infos zu den Shows und verwaltet Eure Favoriten:

Cold Open - Your New Favorite TV Show Guide Cold Open - Your New Favorite TV Show Guide
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 26 MB)

Das AR-Spiel zeigt Euch versteckte Gegner hinter der iPhone-Kamera, die es zu besiegen gilt:

Projective Projective
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 14 MB)

Die App ist ein praktischer Code-Editor für PHP und Javascript mit vielen Funktionen:

Codinator Codinator
(1)
Gratis (universal, 12 MB)

Wer Fallout 4 auf der Xbox (hier), PS 4 (hier) oder am PC (hier) spielen will, kann diese kostenlose iOS-Compagnion-App laden:

Fallout Pip-Boy Fallout Pip-Boy
(28)
Gratis (universal, 77 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW45.15)

Apples Tipps der aktuellen Woche stellen wir euch kurz und knapp vor. Da die Auswahl dieses Mal nicht sonderlich groß ist, gibt es noch Empfehlungen von uns.

The Room Three 2 Rayman Fiesta Run 3 Tap Tap Dash 3 Newsify

iPhone- und iPad-Spiel der Woche – The Room Three: The Room Three setzt an der Geschichte des zweiten Teils an, kann aber auch ohne sämtliche Vorkenntnisse gespielt werden. Nach einer Zugfahrt wacht man plötzlich auf einer abgelegenen Insel auf und muss zahlreiche Rätsel lösen, die von einem geheimnisvollen Meister gestellt werden. Der Einstieg in das Spiel fällt nicht besonders schwer, da es zunächst ein interaktives Tutorial gibt, in dem alle Spielmechaniken erklärt werden. Man muss sich wirklich Gedanken über Zusammenhänge und vorhandene Objekte machen, um etwa bestimmte Dinge richtig anzuordnen. Dabei reihen sich Rätsel, bei denen man sofort den richtigen Lösungsweg einschlägt, mit etwas schwierigeren Herausforderungen aneinander. So wird The Room Three nie langweilig. (Universal, 4,99 Euro)

Gratis-App der Woche – Rayman Fiesta Run: Bei Rayman Fiesta Run handelt es sich um ein Jump’n’Run mit einer an Touchscreens optimierten Steuerung, man muss also nicht winzig kleine Buttons treffen, um die Spielfigur durch das Level zu bewegen. Stattdessen nutzt man Gesten und große Touch-Flächen, um die insgesamt 75 Level erfolgreich zu meistern. Alle 75 Level sind mit Liebe zum Detail gestaltet und wurden in Rayman Fiesta Run noch einmal aufpoliert. Die Grafiken sind insbesondere auf Retina-iPhones gestochen scharf, auch die neuen Gameplay-Elemente machen Lust auf mehr. Ziel ist es, in jedem Level alle Glühwürmchen einzusammeln und die Level später noch einmal im schweren Invasions-Modus zu absolvieren. (Universal, kostenlos)

appgefahrens iPhone und iPad-Spiel der Woche – Tap Tap Dash: Dieses witzige und fordernde Casual-Spiel ist großartig. Tap Tap Dash handelt von einigen kleinen Tieren, die über einen Pfad bis ans Ziel geleitet werden müssen. An jeder Ecke und an jedem Absprung befindet sich ein grüner Pfeil, der entweder für einen Richtungswechsel oder einen Sprung genutzt wird. Die Aufgabe des Spielers ist es lediglich, im passenden Moment auf den Bildschirm zu tippen, was sich mit fortlaufender Dauer des Spiels aber als große Herausforderung erweist. (Universal, kostenlos)

appgefahrens iPhone- und iPad-App der Woche – Newsify: Newsify ist bei uns als RSS-Reader schon lange im Einsatz und wurde vor wenigen Tagen aktualisiert. So versteht Newsify jetzt 3D Touch und Quick Actions, auch kann mit Peek & Pop Links als Vorschau öffnen. Weiterhin ist der Download kostenlos und wird über Werbung finanziert. Die Premium-Version kann als Abo erworben werden, ist unserer Ansicht nach aber nicht unbedingt notwendig. (Universal, kostenlos)

Der Artikel Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW45.15) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Chords You Should Know

Wenn Sie Gitarre gern spielen, dann ist unsere neue App 50 Akkorde, Die Man Wissen Muß für Sie geschaffen. Erfahren Sie 50 universale Akkorde und werden Sie ein viel versprechender Gitarrenspieler. 50 Akkorde, Die Man Wissen Muß wurde für Anfänger geschaffen. Einfache und bequeme Schnittstelle wird das Lernen von Akkorden und grundlegenden Techniken sehr einfach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone ist nach wie vor das beliebteste Smartphone der Amerikaner

Apple behauptet sich weiterhin am heimischen Smartphone-Markt und stellt mit dem iPhone im dritten Quartal 2015 das populärste smarte Handy zur Bestellung bereit. Insgesamt kommt Apple für den Zeitraum zwischen dem Juni und September 2015 auf einen Marktanteil in Höhe von 43,6 Prozent, was aus einer aktuellen Studie der Marktforscher von comScore MobiLens hervorgeht.

iPhone Statistik

Im Vergleich zum zweiten Quartal des laufenden Jahres verlor Apple 0,5 Prozent der Anteile in den USA. Recht ähnlich sieht es auch bis auf LG bei allen anderen Konkurrenten aus der Top 5 der Auflistung aus. Nur die Koreaner von LG konnten sich um 1,1 Prozentpunkte verbessern. Samsung ist noch immer Apples stärkster Konkurrent in den USA, was den Smartphone-Markt betrifft. Der Verlust von Apple ist jedoch als vollkommen normal zu bezeichnen, wenn man den Marktstart der jeweils neuesten iPhones im September betrachtet. Demnach warteten hier die Kunden im Juni und August darauf. Zahlreiche der Interessenten bekamen auch erst im Laufe des vierten Quartals ein neues iPhone 6s oder iPhone 6s Plus.

Bezüglich der Verbreitung der Smartphone-Betriebsysteme rangiert Apple mit iOS und 43,6 Prozent hingegen noch immer hinter Googles Android OS auf dem zweiten Rang. Nach wie vor läuft Android auf jedem zweiten Smartphone, denn der Anteil beläuft sich laut comScore auf insgesamt 52,3 Prozent.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro: Marktstart womöglich doch erst am 13. November

Nachdem aus den letzten kursierenden Gerüchten rund um den Marktstart vom Apple iPad Pro hervorging, dass das Tablet angeblich ab dem 11. November 2015 erhältlich sein wird, deuten einige Hinweise auf ein anderes Datum hin.

iPad Pro

So haben anonyme Quellen der Kollegen von CultofMac erfahren, dass Apple das iPad Pro am kommenden Freitag, den 13. November 2015, auf den Markt bringen wird. Außerdem hat nun ein erster US-Händler die Option für Vorbestellungen angeboten. In diesem Zusammenhang kommuniziert der Händler auch, dass das iPad Pro am 13. November ausgeliefert wird, was auf den Marktstart hindeutet.

Werden trotz des hohen Preises genügend Käufer zuschlagen?

Das iPad Pro wird Apple bis dato teuerster Tablet-Computer. Dabei steigt der Preis ab 899 Euro für das Tablet noch weiter, wenn sich die Kunden dafür entscheiden, den Apple Pencil sowie das Smart Keyboard als Zubehör gemeinsam mit dem iPad Pro zu bestellen. Die Verkaufszahlen werden demnach recht interessant zu beobachten sein, denn fraglich bleibt, ob wirklich ausreichend viele Käufer diese hohen Preise für ein iPad akzeptieren werden.

Apple ist sich angeblich auch nicht sicher und hat angeblich aufgrund dessen nur eine geringe Menge vom iPad Pro fertigen lassen. Stellt der Hersteller hingegen nach wenigen Tagen fest, dass sich das iPad Pro gut verkaufen lässt, so wird das Produktionsvolumen mit Sicherheit wieder maximiert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Goodbye Spotify – Hallo Amazon Prime Music

spotify-amazon
Lange Zeit war Spotify das Um und Auf – wenn es um Musik Streaming geht. Eine große Auswahl an Songs und auch die kostenlose Nutzung begeistern bis heute viele Millionen Nutzer. Für das Premium Angebot wurden 9,99 Euro monatlich fällig, für wenig Hörer wie mich unattraktiv. Auch Apple Music hatte Spotify wenig entgegenzusetzten. Doch seit kurzem gibt es einen neuen Big Player und großen Konkurrenten – Amazon mit Prime Music. Millionen Menschen in Deutschland und Österreich profitieren bereits von den Vorteilen von Amazon Prime: kostenlosem Premiumversand, dem beliebtesten deutschen Video Streaming Prime Video, unbegrenztem Fotospeicherplatz mit Prime Photos, der Kindle Leihbücherei und Premiumzugang zu allen Blitzangeboten auf Amazon für nur 49 Euro im Jahr.

Ab sofort klingt Prime noch besser: Mit Prime Music haben Prime-Mitglieder unbegrenzten Zugriff auf über eine Million Songs, ihr persönliches Radio und ausgewählte Playlists der Amazon-Musikredaktion – und das alles ohne zusätzliche Kosten und ohne Werbung. Prime Music enthält die beste Musik von deutschsprachigen und internationalen Künstlern. Prime Radio lässt den Hörer in über 50 Radiosendern immer wieder neue und spannende Musik entdecken. Kunden können Songs in Prime Radio bewerten und dadurch Radiosender automatisch auf ihren Musikgeschmack zuschneiden. Zudem finden Prime-Mitglieder in Hunderten Playlists Musik für jeden Anlass und jede Stimmung. Ob beim Sport, beim Arbeiten oder in der Hängematte – die Playlists der Amazon-Musikredaktion bieten immer die passende Begleitmusik.

Prime Music gibt Prime-Mitgliedern die Freiheit, Musik so zu hören wie sie es möchten. Alle Songs und Alben können individuell ausgewählt und abgespielt sowie beliebig oft wiederholt oder übersprungen werden. Die Musik steht zum Streamen oder zusätzlich zum Download auf mobile Geräte zur Verfügung. Prime-Mitglieder haben ihre Lieblingsmusik somit auch unterwegs immer dabei und werden beim Zuhören nicht von Werbeunterbrechungen gestört. Prime Music kann auf Android, iOS, PC und Mac sowie auf Fire Tablet, Fire TV und Fire TV Stick genutzt werden.

Das bedeutet Prime Music für Prime-Mitglieder:

  • Musik ohne zusätzlichen Kosten: Über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und persönliche Radiosender entdecken – ab jetzt in der Prime-Mitgliedschaft enthalten.
  • Musik ohne Werbung: Prime Music ungestört und ganz ohne Werbeunterbrechungen genießen.
  • Musik online und offline: Musik online streamen oder Prime-Alben, -Songs oder -Playlists zusätzlich auf mobile Geräte herunterladen, um sie auch offline abzuspielen.
  • Musik nach Wunsch: Genau die Musik wählen, die man hören möchte, oder Songs überspringen, die nicht gefallen. In der Musikbibliothek kann Prime Music mit der eigenen Musik kombiniert werden.
  • Musik an jedem Ort: Prime Music ist auf Android und iOS, PC und Mac sowie Fire Tablet, Fire TV und Fire TV Stick verfügbar.

The post Goodbye Spotify – Hallo Amazon Prime Music appeared first on iPhone4ever.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac: Die besten Apps der Woche – unsere Empfehlungen (KW 45)

Am Wochenende küren wir traditionell die besten neuen Apps der Woche – unsere Empfehlungen.

Jetzt verraten wir Euch, welche Mac-Apps, die in der vergangenen Woche erschienen sind, einen Download wert sind.

iTopnews-Mac-Favorit der Woche:

Die App verwaltet Eure Zwischenablage, synchronisiert sie und erlaubt gegen einen kleinen 99-Cent-In-App-Kauf in der iOS-Version auch das Versenden von Listen und das Synen:

iOS-Compagnion hier:

Copied Copied
(5)
Gratis (14 MB)

Copied Screen

Unsere weiteren Mac-App-Favoriten:

Die gesammelten Werke der Alien-Isolation-Franchise von SEGA sind jetzt im Bundle für Mac erhältlich:

Alien: Isolation™ - The Collection
Keine Bewertungen
49,99 € (19927 MB)

Das neue Daedalic-Game ist ungewohnt düster, aber gewohnt gut:

SKYHILL SKYHILL
Keine Bewertungen
14,99 € (211 MB)

Führt Eure WhatsApp-Chats nicht nur am iPhone, sondern auch am Mac:

Messages for WhatsApp Messages for WhatsApp
(8)
0,99 € (2.1 MB)

Die Wetter-App sieht sehr gut aus und hat einen großen Funktionsumfang:

Weather Guru - Accurate Weather Forecasts Weather Guru - Accurate Weather Forecasts
Keine Bewertungen
6,99 € (6.7 MB)

Öffnet Dokumente und Programme, indem Ihr die Maus in die Bildschirm-Ecken zieht:

Mr Corner Mr Corner
(1)
3,99 € (3.5 MB)

Die App lässt Euch selbst RSS-Feeds erstellen und veröffentlichen, zum Beispiel für Podcasts:

Feeder 3 Feeder 3
Keine Bewertungen
49,99 € (7.3 MB)

Lara Croft ist wieder da! Begleitet die bekannte Abenteurerin auf einer ihrer früheren Reisen:

Tomb Raider: Anniversary
(2)
9,99 € (2763 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlos: Rayman Fiesta Run und Implosion

implosionZum Wochenende-Ausklang noch zwei Spiele-Tipps: Der Jump’n’Run-Titel Rayman Fiesta Run und das Action-Spiel Implosion könnt gerade kostenlos kostenlos abgreifen. Rayman Fiesta Run Rayman Fiesta Run ist Apples „App der Woche“. In vier unterschiedlichen Welten begleitet ihr den legendären Ubisoft-Helden über 75 temperamentvolle Levels hinweg. Die 93 MB große und für iPhone, iPod touch und das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Coosi Box

Coosi Box App für den Austausch von Bildern mit Kindern auf der ganzen Welt. Zeichnen Sie in vielen Themen und werden Heldin der eigenen Geschichte.Coosi Feld haben viele schöne Dinge, die Sie tun können, aber die meisten wichtigen Teil unserer Aufgabe ist es, Ihrem Kind die Phantasie und reinen Geist zu erhöhen.– Werden Sie eine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Shot on iPhone 6“ Fotografen erhalten Geschenk von Apple

Vielleicht erinnert ihr euch noch an die „Shot on iPhone 6“ Werbekampagne, die Apple in Begleitung zum iPhone 6 Marktstart veröffentlicht hat. Der Hersteller aus Cupertino hatte sich dazu entschieden, dass Kamerasystem mit den Foto- und Videomöglichkeiten in den Mittelpunkt zu stellen. Von Anwendern geschossene Fotos und Videos schafften es auf Leinwände, Plakate und ins TV. Nun haben die „Shot on iPhone 6“ Fotografen ein ganz besonderes Geschenk von Apple erhalten.

shot_on_iphone_fotobuch

„Shot on iPhone 6“ Fotografen werden beschenkt

Apple bedankt sich bei den „Shot on iPhone 6“ Fotografen mit einem ganz besonderen Geschenk. In den letzten Tagen hat Apple an die jeweiligen Fotografen, die im Rahmen der Kampagne ausgewählt wurden, kleine Pakete mit Fotobüchern verschickt. Neben der regulären Bezahlung für das genutzte Foto gibt es noch ein zusätzliches „Bonbon“.

Brendan Ó Sé hat sich per Twitter zu Wort gemeldet und zeigt das Buch. Er berichtet, dass er von Apple ein Fotobuch mit allen „Shot on iPhone 6“ Fotos erhaten. Dabei kamen sowohl Hobby-Fotografen als auch professionelle Fotografen zum Einsatz. Dem Paket lagen auch ein paar weiße Handschuhe bei, damit das Fotobuch auch adäquat angefast werden kann und die Fotos geschützt werden. Das Bucht trägt den schlichten Namen „The Gallery“.

Die Kamera des Apple iPhone ist ohne wenn und aber sehenswert. In der Flickr-Comunity stellt das iPhone die beliebteste Kamera dar. Apple hat das Kamerasystem in den letzten Jahren deutlich verbessert und bei jeder iPhone-Generation neue Akzente gesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sammelklage gegen Apple wegen Taschenkontrolle nicht zugelassen

In Kalifornien, USA, wurde eine Sammelklage gegen Apple abgelehnt, mit der Apple-Store-Mitarbeiter „Verdienstausfälle“ wegen Taschenkontrollen anzeigen wollten. 12.400 Mitarbeiter von 52 Apple Stores in Kalifornien wurden bei einer Sammelklage vertreten, die jedoch von einem Bundesrichter in Kalifornien abgeöehnt wurde. Die Anwälte hatten Entschädigungen gefordert, mit der Begründung, dass „erniedrigende“ Taschenkontrollen aus dem Jahr 2009 unbezahlter (...). Weiterlesen!

The post Sammelklage gegen Apple wegen Taschenkontrolle nicht zugelassen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Transform Tank

Hast du jemals einen Panzer gesehen, der fliegen kann?Hast du jemals einen Panzer gekannt, der Marionetten kontrollieren kann?Hast du jemals von einem Panzer gehört, der Geschoss spiegeln kann?Hast du dir schon mal einen Panzer vorgestellt, der ein Wurmloch erzeugen kann?Wenn nicht, kommen Sie in der Welt des Transform Tank!Der französische Feuerpanzer, der japanische Marionette-Panzer, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für die Kids: Toca Friseursalon heute kostenlos

Für die etwas jüngere Zielgruppe gibt es Toca Friseursalon (App Store-Link) zum Nulltarif.

Toca FirseruladenAuch wenn die Entwickler schon eine zweite Version der App veröffentlich haben, ist das Original weiterhin eine Empfehlung für Kinder ab drei Jahren. Sparen könnt ihr bei der 38,6 MB großen Universal-App 2,99 Euro, die natürlich in deutscher Sprache vorliegt.

Von Toca Boca sind wir qualitativ hochwertige Apps gewohnt. Wie der Name schon suggeriert, müssen die Kids als Friseur/in an die Arbeit gehen. So werden Haare gestutzt oder geschnitten, mit Shampoo gewaschen, mit einem Föhn getrocknet oder auch mit diversen Farben gefärbt.

Die fertige Frisur darf ruhig ausgefallen sein – es gibt keine Regeln, kein Stress, keine Timer, keine versteckten Kosten. Die Oberfläche wurde perfekt auf de Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten, Werbung oder In-App-Käufe gibt es hier nicht.

Es gilt nicht nur die Frisuren von Menschen zu stylen, sondern auch von einem Bär, Löwe oder Hund. Die Bewertungen mitteln sich bei guten vier von fünf Sternen. Wie lange der Download noch gratis ist, können wir allerdings nicht sagen.

Der Artikel Für die Kids: Toca Friseursalon heute kostenlos erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tag Heuer-CEO: Apple könnte in 3 Jahren größter Uhren-Hersteller sein

Tag Heuer Smartwatch

(Bild: Tag Heuer)

Am Montag ist geplant, dass der schweizer Luxusuhrenhersteller Tag Heuer seine Smartwatch vorstellt. In diesem Zusammenhang hat CEO Jean-Claude Biver dem Hamburger Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ ein Interview gegeben, das auch hinsichtlich Apple interessante Aussagen beinhaltet – Zitat:

„Es ist die erste Schweizer Smartwatch, die es technisch gesehen mit Apple aufnehmen kann. Deshalb ist sie auch so wichtig. Und es wird die erste Watch mit der DNA einer richtigen Uhrenmarke sein und nicht der eines Telefon- oder Computerkonzerns.“

Der wesentliche Unterschied besteht allerdings darin, dass die aus Titan gefertigte und wasserdichte Uhr auf den ersten Blick nicht wie eine Smartwatch aussieht. Erst wenn auf die Uhr gedrückt wird, erwacht sie zum Leben. Für sie sind auch eigene Apps entwickelt worden, das Herzstück – der Prozessor – stammt von Intel und die Software von Android (Android Wear).

Biver betont, dass die Uhrenmarke bei Google sogar sehr verbreitet sei: „Als wir das erste Mal bei Google waren, trug fast jeder Dritte dort eine Uhr von uns. Wir sind beliebt bei Aufsteigern und jungen Ingenieuren. Deshalb standen uns die Türen offen.“

Der Tag Heuer-CEO macht sich hinsichtlich Apple aber keine Illusionen. Er sieht für den Konzern aus Cupertino  große Zukunftschancen auf dem Uhrenmarkt und ist sogar der Meinung, dass Apple in drei Jahr der größte Uhrenhersteller der Welt sein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Star Wars: Neuer Trailer releast!

Star Wars: Neuer Trailer releast! auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Eigentlich gingen die Star Wars Fans davon aus, dass Lucasfilms lediglich drei Trailer zum neusten Teil der Weltraumsaga releasen würde. Nun veröffentlichte aber Disney-Japan einen vierten Trailer, den ihr so […]

Der Beitrag Star Wars: Neuer Trailer releast! erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

doodles!

Ja! Das ist die App, die DICH eigene handgemalte digitale Sticker “Sprites” erstellen lässt!“Doodles!” lässt deine Zeichnungen durch hochqualitative digitale Stifte und einen super Farbfüllung toll aussehen. Mit keiner anderen App Familie kannst du Linien so gut zu kopieren, einfügen, vergrößern/verkleinern oder farblich so leicht anpassen, wie mit „doodles!”. Genieße es mit der präzisen, intuitiven, modernen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Apple TV durch Hack mit Browser ausgestattet

Ein cleverer Entwickler hat es geschafft, einen Browser auf Apple TV 4 zu hacken.

Wollt Ihr gerne auf Eurem Fernseher im Internet surfen? Mit dem Projekt des Entwicklers jvanakker ist das kein Problem mehr. Bei dem Projekt handelt es sich um einen simplen Browser, der mit der Siri-Remote gesteuert werden kann.

Apple TV Browser Bild

Browser-Quellcode frei verfügbar

Da Apple selbst keine WebViews im Store zulässt, müsst Ihr den Code der App von der GitHub-Seite des Entwicklers laden und dann selbst dafür sorgen, dass Ihr sie auf Eurem Apple TV installiert. Der Browser selbst ist minimalistisch, reicht aber zum Surfen durchaus aus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (8.11.)

Auch am heutigen Sonntag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Andy Andy's Trains
(6)
1,99 € 0,99 € (iPad, 9.6 MB)
Rune Gems - Deluxe Rune Gems - Deluxe
(44)
2,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Rune Gems Rune Gems
(7)
1,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Slingshot Puzzle Slingshot Puzzle
(5)
1,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Worms™ 4 Worms™ 4
(10)
4,99 € 0,99 € (universal, 145 MB)

worms_4-1

Pico Rally Pico Rally
(2)
2,99 € 0,99 € (universal, 25 MB)
CLARC CLARC
(36)
3,99 € 1,99 € (universal, 331 MB)
The Room Two The Room Two
(62)
2,99 € 1,99 € (universal, 298 MB)
8bitWar: Origins
(8)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Syberia (FULL) Syberia (FULL)
(64)
4,99 € 0,99 € (universal, 1313 MB)
Die Rückkehr Zur Geheimnisvollen Insel - Deluxe Edition Die Rückkehr Zur Geheimnisvollen Insel - Deluxe Edition
(10)
3,99 € 0,99 € (iPad, 751 MB)
Syberia 2 (FULL) Syberia 2 (FULL)
(14)
4,99 € 0,99 € (universal, 1375 MB)
Maximus™ Maximus™
(30)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Stratego® Multiplayer Stratego® Multiplayer
(6)
5,99 € Gratis (universal, 74 MB)
Rayman Fiesta Run Rayman Fiesta Run
(67)
2,99 € Gratis (universal, 94 MB)
The Trace: Das Krimiabenteuer – analysiere Beweismaterial und ...
(102)
3,99 € 1,99 € (universal, 144 MB)
Murder Files Murder Files
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 522 MB)
Nanosaur 2 Nanosaur 2
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (universal, 54 MB)
Sir Benfro’s Brilliant Balloon Sir Benfro’s Brilliant Balloon
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 145 MB)
J-Werewolf: EP1
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Air Tycoon 2 Air Tycoon 2
(58)
0,99 € Gratis (iPhone, 109 MB)
Air Tycoon 2 HD Air Tycoon 2 HD
(77)
0,99 € Gratis (iPad, 122 MB)
Volt Volt
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
SCRABBLE™ SCRABBLE™
(43)
7,99 € 5,99 € (iPhone, 29 MB)
SCRABBLE™ für iPad SCRABBLE™ für iPad
(101)
9,99 € 6,99 € (iPad, 38 MB)
Chess HD Chess HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Moby Moby's Revenge
(1)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click ) Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click )
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Vector-Z Vector-Z
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 67 MB)
Aya Aya
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Cradle of Rome 2 (HD) Cradle of Rome 2 (HD)
(165)
4,99 € Gratis (iPad, 94 MB)
Paper Monsters Recut Paper Monsters Recut
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 179 MB)
Battle Supremacy Battle Supremacy
(50)
4,99 € 0,99 € (universal, 612 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iReview 45/2015 – Apple TV, iPad Pro und Steve Jobs.

Zeichnen auf iPad Pro mit dem Apple Pencil

Diese Woche dreht sich alle um das neue und die neuesten Gerüchten. Wie es scheint, kommt das Pro nächste Woche. Höchstwahrscheinlich kann man das neue, grosse iPad ab Freitag in den Apple Retail Stores kaufen. Bereits erhältlich ist das neue Apple TV und die ersten Tests überzeugen. Mehr dazu gibt es nächste Woche hier im ApfelBlog.ch. Sicher ist aber, dass Siri für die Schweiz mit einem einfachen Update nachgereicht werden kann.  Ebenfalls überzeugt hat der neue Steve Jobs Film. Der Film hat zwar so seine Startschwierigkeiten, Apple selber schreibt dafür die besten Zahlen überhaupt.

Michael Fassbender als Steve Jobs.

Michael Fassbender als .

Wer noch einen neuen benötigt, der sollte sich mal das folgende Angebot anschauen. 350 Franken kann man sparen und bekommt eine leistungsstarke Maschine für den Schreibtisch.

Ebenfalls ausprobieren darf man die neue ApfelBlog.ch App. Warum ein Blog eine braucht und was die App so alles kann, dass könnt ihr hier nachlesen.

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 44/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.11.)

Auch am Sonntag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Glimpse - Webseiten für deine Uhr und die Nachrichtenzentrale Glimpse - Webseiten für deine Uhr und die Nachrichtenzentrale
(4)
2,99 € 1,99 € (universal, 9.7 MB)
Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit Windy ~ Schlaf Entspannung Meditation und Achtsamkeit
(128)
3,99 € 2,99 € (universal, 93 MB)

Windy Screen

Cryptical • Password Generator Cryptical • Password Generator
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Web Explorer Web Explorer
(2)
0,99 € Gratis (universal, 10 MB)
WeatherPro WeatherPro
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (iPhone, 39 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (iPad, 32 MB)
meeSleep meeSleep
(15)
39,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Foto/Video

Brushstroke Brushstroke
(74)
3,99 € 2,99 € (universal, 22 MB)
Tempo Video Editor Tempo Video Editor
(2)
1,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Clips Video Editor Clips Video Editor
(1)
4,99 € Gratis (universal, 90 MB)
ToonCamera ToonCamera
(41)
1,99 € 0,99 € (universal, 9.8 MB)

Musik

KORG Module for iPad KORG Module for iPad
(1)
39,99 € 29,99 € (iPad, 1221 MB)
goodEar Intervals - Ear Training goodEar Intervals - Ear Training
(2)
0,99 € Gratis (universal, 17 MB)

Kinder

Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(12)
2,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Fiete Fiete
(10)
2,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Hasenpuschel-Cover für iPhone 5

iGadget-Tipp: Hasenpuschel-Cover für iPhone 5 ab 1.30 € inkl. Versand (aus China)

Verwandelt Eurer iPhone 5 mit Ohren und Puschelschwanz in einen Osterhasen.

Auch für das iPhone 4(S) erhältlich.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (8.11.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Tomb Raider Tomb Raider
(139)
29,99 € 14,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(134)
19,99 € 9,99 € (6732 MB)
Syberia Syberia
(22)
11,99 € 4,99 € (1690 MB)
Syberia 2 Syberia 2
(10)
14,99 € 4,99 € (1240 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
Keine Bewertungen
49,99 € 34,99 € (54512 MB)
RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(2)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Shadow Vamp Shadow Vamp
(1)
1,99 € 0,99 € (114 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(1)
21,99 € 4,99 € (5898 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(4)
21,99 € 4,99 € (1608 MB)
Shelter 2 Complete Edition Shelter 2 Complete Edition
(1)
19,99 € 14,99 € (1099 MB)
Earth 2140 Earth 2140
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (656 MB)
Alice im Wunderland - Extended Edition Alice im Wunderland - Extended Edition
(1)
9,99 € 4,99 € (96 MB)
In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION
(2)
9,99 € 4,99 € (119 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(4)
1,99 € 0,99 € (83 MB)
Fire! Fire!
(1)
9,99 € 4,99 € (482 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (169 MB)
Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (74 MB)
Civilization: Beyond Earth
Keine Bewertungen
49,99 € 39,99 € (5551 MB)

Produktivität

inShort inShort
(1)
36,99 € 17,99 € (5.6 MB)
FX Photo Studio FX Photo Studio
(4)
14,99 € 9,99 € (151 MB)

FX Photo Studio Screen

Focus 2 Focus 2
(26)
14,99 € 1,99 € (23 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(11)
4,99 € 1,99 € (15 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
Keine Bewertungen
24,99 € 18,99 € (151 MB)
Snapheal Snapheal
(3)
14,99 € 9,99 € (78 MB)
OCRKit OCRKit
(2)
39,99 € 34,99 € (16 MB)
TaskPaper TaskPaper
(14)
8,99 € 4,99 € (1.2 MB)
WeatherPro WeatherPro
(44)
2,99 € 0,99 € (8.6 MB)
DrawnStrips Reader - The Best Comic Reader DrawnStrips Reader - The Best Comic Reader
(3)
4,99 € 3,99 € (4.2 MB)
Messages for WhatsApp Messages for WhatsApp
(7)
1,99 € 0,99 € (2.1 MB)
SoundMate for SoundCloud SoundMate for SoundCloud
(2)
5,99 € 4,99 € (1.7 MB)
Quick Recorder Quick Recorder
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (0.9 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(4)
14,99 € 0,99 € (2.3 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(56)
9,99 € 0,99 € (6.7 MB)
Intensify Intensify
(4)
14,99 € 12,99 € (73 MB)
StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch
(45)
29,99 € 26,99 € (35 MB)
Ember - Screenshot, Annotate and Share Ember - Screenshot, Annotate and Share
(2)
49,99 € 32,99 € (19 MB)
HSwitch for Philips Hue HSwitch for Philips Hue
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (1.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Buchtipp: Andy Warhol Polaroids

f0e0773f-2eea-4d89-aecd-232de89f11ba

„Ein Foto bedeutet, dass ich von jeder Minute weiß, wo ich war. Deshalb mache ich Fotos. Das ist eine Art visuelles Tagebuch.“

– Andy Warhol

Erster Eindruck

560 Seiten, Hardcover, 27 x 34 cm, nach Gewicht fragt lieber nicht, einfach schwer. Was auf ersten Blick wie ein überdimensioniertes Buch aussieht ist auf zweiten ein kleiner Einblick in eine längst verflossene Zeit. Eine Zeit in der Warhol, ausgestattet mit kostenlos zur Verfügung gestellten Polaroid-Kameras, den Freundeskreis bzw. Bekanntenkreis fotografisch festhielt, und der war enorm. Natürlich nutzte er Gelegenheit und lichtete sich auch selber ab, mal im „zivil“ oder als Drag-Queen, entstand eigentlich vielleicht so das „Ur-Selfie?“ Man weiß es nicht, aber ahnt, es waren wilde Jahre ….

Fotos, Fotos, Fotos

Die so entstandenen Fotos sind geordnet nach Entstehungsjahren in 7 Kapital, wobei jedes Kapitel schließt mit einer kleinen Timeline ab. Die enthält Ereignisse die Warhol mehr oder weniger selbst betroffen haben. Interessant zu beobachten wie eine Art Bruch zwischen den 70’er und 80’er stattfindet, die porträtierten Menschen sind gefühlt nicht mehr so freizügig wie früher. Trotzdem spannend wen Warhol alles fotografierte: zb. Karl Lagerfeld mit oder ohne Bart (würde ich nie erkennen) Altmeister Salvatore Dali neben Alice Cooper (interessante Kombination) oder Niki de Saint Phalle. Man merkt schnell Andy Warhol besaß einen riesigen Freundeskreis vorwiegend aus der Kunst & Modeszene, neudeutsch ausgedrückt: „er war ein perfekt sozial vernetzter Mensch.“ </div>          <a class=Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 8.11.15

Bildung Bücher Dienstprogramme Essen & Trinken Foto & Video Gesundheit & Fitness Medizin Nachrichten Navigation   Produktivität Spiele Soziale Netze Sport Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple kooperiert mit jungem Autohersteller Faraday Future für „Project Titan“

Aus Australien erreichen uns Gerüchte über eine neue Kooperation Apples im Bezug auf das Apple Car, auch bekannt unter dem „Projekt Titan“. Das Unternehmen Faraday Future ist zwar noch recht jung, soll aber über große Ressourcen im Bereich neuer Technologien für die Automobilindustrie verfügen, heißt es in einem Bericht der Nachrichtenseite News.com.au am Freitag.

14869-10746-faraday-conceptrender-l

Die Firma Faraday Future präsentiert sich einerseits als Autohersteller, andererseits auch als Vorreiter für die Entwicklung von Zukunftstechnologien wie etwa im Bereich der selbst fahrenden Autos.

Die Ursprünge des Unternehmens liegen in einer Forschungsstätte des Automobilherstellers Nissan in Kalifornien. Die Firma hat sich erst letztes Jahr gegründet und zählt derzeit 400 Mitarbeiter. Bis Ende dieses Jahres soll das Personal auf 500 aufgestockt werden, so News.com.au. Unter den Mitarbeiter befänden sich frühere Beschäftigte von BMW, Ford, General Motors, Volvo, Ferrari und Tesla – neben solchen, die über Vorerfahrungen bei Facebook und Google verfügen.

Ein neuer Autohersteller mit großen Ambitionen

Faraday Future habe vor, demnächst eine Milliarde Dollar für die Errichtung einer in eine Fabrik in einem der vier US-Bundesstaaten Kalifornien, Nevada, Georgia oder Louisiana aufzubringen. Es wird auch schon ein konkreter Plan genannt: Für 2017 sei die Markteinführung des ersten Faraday-Autos angesetzt, eines batteriegetriebenen Fahrzeugs, welches den Modellen von Tesla Konkurrenz machen würde.

Das Unternehmen hüllt sich sonst aber in einen Mantel aus Schweigen. Nicht einmal der Unternehmenschef ist bekannt. Faraday hat bisher auch offen gelassen, wo die enormen Gelder herkommen, aus denen sich der Hersteller finanziert.

Faraday könnte Zuarbeit für Apple liefern

Dass Faraday die Entwicklung eines eigenen PKWs angekündigt hat, spricht ein wenig gegen eine Partnerschaft mit Apple. Auf der anderen Seite fällt eine starke Parallele zu Apple auf, nämlich wenn man sich die Zusammensetzung der Spezialisten anschaut, die für Faraday und die für Apples „Project Titan“ arbeiten. Apple hatte sich stark für die i-Serie von BMW begeistert. Und bei Faraday arbeitet ein Ingenieur, der maßgeblich an der Entwicklung des BMW i8 beteiligt war.

Im Blick auf Apples „Project Titan“ könnte es durchaus Sinn machen, dass sich der Konzern Unterstützung von externen Firmen holt, Partnerschaften eingeht und Entwicklungsaufträge vergibt. Momentan wird davon ausgegangen, dass Apple ab 2019 oder 2020 das Apple Car zur Marktreife bringen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumen Trails – Gewichtstracker und Ernährungsplan

Mit Lumen Trails können Sie Notizen machen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Ihrem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt. Tausende Menschen nutzen es täglich und lieben es, denn es macht wirklich einen Unterschied in ihrem Leben. „Ich nutze […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US Justiz: Store-Taschenkontrollen & damit verbundene Wartezeit akzeptabel

US Justiz: Store-Taschenkontrollen & damit verbundene Wartezeit akzeptabel auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Vergangenes Jahr sorgten ja die hohen Sicherheitsstandards der Apple Stores im Umgang mit ihren Mitarbeitern für ordentlich Wirbel, der aktuell in einem Rechtsstreit gipfelt. Mitarbeiter, die eine eigene Tasche mit […]

Der Beitrag US Justiz: Store-Taschenkontrollen & damit verbundene Wartezeit akzeptabel erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steckt Apple hinter neuem Autohersteller Faraday Future?

Ein geheimnisvoller Autohersteller sorgt in den USA für Spekulationen. Faraday Future heißt die Firma, die in einer ehemaligen Forschungsanstalt von Nissan in Kalifornien arbeitet. Schon jetzt sind 400 Spitzenkräfte für das Unternehmen tätig. Angeblich soll Apple hinter Faraday Future stehen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TechRax: Ducati-Burnout auf iPhone 6s

TechRax: Ducati-Burnout auf iPhone 6s auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Sonntag ist TechRax-Tag und auch heute liefert der junge Ukrainer wieder eines seiner iPhone 6s- Test-Videos. Nach der Behandlung mit flüssigem Brom und dem Aufenthalt in einem Paint-Shaker untersucht Techrax […]

Der Beitrag TechRax: Ducati-Burnout auf iPhone 6s erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Worms 4: Erstmals für nur 99 Cent erhältlich

Das Würmer-Spiel Worms 4 liegt preisreduziert zum Download bereit.

Worms 4 3

Im September ist Worms 4 (App Store-Link) im App Store als 4,99 Euro teure Universal-App für iPhone und iPad erschienen. Im Oktober wurde der Preis halbiert, jetzt ist er erstmals auf nur 99 Cent gefallen. Der Download ist 152 MB groß und funktioniert ab iOS 8.0 oder neuer. Vorsicht: Das neuste Update vom 5. November löscht wohl eure Spielstände!

Zu den Merkmalen von Worms 4 zählt unter anderem eine verbesserte Comic-Grafik, die sich insbesondere auf kleineren Geräten deutlich bemerkbar macht. Nutzer eines iPhones bekommen auf diese Weise mehr Übersichtlichkeit geboten, und auch auf dem iPad gibt es dank optimierter Menüs weniger Ablenkung, sondern mehr vom eigentlichen Gameplay.

Gelungener Online-Modus in Worms 4

Neben der grafischen Auffrischung wurde auch inhaltlich an Worms 4 gearbeitet. Für Motivation bei den Spielern sollen neue Waffen, darunter der von den Entwicklern als „verheerend“ beschriebene Hayley’s Comet, sorgen, die zudem mit eingesammelten Belohnungen nach und nach verbessert werden können. Besonders praktisch: „Waffenverbesserungen können frei kombiniert werden, so dass du bei deiner Strategie freie Hand hast“, heißt es in der App Store-Beschreibung. Die Würmer selbst können zudem individuell gestaltet werden, so beispielsweise mit speziellem Aussehen und eigenen Namen.

Im Online-Multiplayer-Modus erlebt man dann eine echte Überraschung: War dieser Spielmodus in den vergangenen Teilen von Worms immer einer der Kritikpunkte, scheinen die Entwickler hier einiges an Arbeit investiert zu haben. Die in Echtzeit ausgeführten Multiplayer-Battles lassen sich hinsichtlich Dauer und Umgebung konfigurieren und machen aufgrund der zügig abwechselnden Runden besonders viel Spaß.

Gameplay-Video zu Worms 4

Der Artikel Worms 4: Erstmals für nur 99 Cent erhältlich erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Feuerwerk Labor

Stelle dein eigenes tolles Feuerwerk zusammen! Wähle eine Böllerform aus und gestalte sie, so wie du magst, indem du sie mit bunten Leckereien fütterst. Ordne deine Kreationen für eine Vorführung an und sieh, wie sie zum Leben erweckt werden.Sieh, wie deine Auswahl in spektakulären realistischen Partikeleffekten und Geräuschen aufgeht, wenn du mit Unterstützung von Multi-Touch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eddy Cue: Apple TV macht das Fernsehen interaktiv

Eddy Cue hat dem Fernsehsender CNNMoney ein Interview gegeben. Darin sprach er über die neuen Möglichkeiten, die Apple TV bieten wird. Er deutete auch an, wie er sich das (Apple-)Wohnzimmer der Zukunft vorstellt und welche Rolle Apps dabei spielen könnten. Am Freitag hat CNNMoney einen kurzen Videoclip aus dem Gespräch mit Cue veröffentlicht.

cue

Das neue System ermögliche einerseits eine stärkere Interaktivität für die Konsumenten, andererseits gebe es den Anbietern eine detaillierte Rückmeldung über die nachgefragten Inhalte, so Eddy Cue gegenüber dem Sender. Eine Option wäre die Integration des Twitter-Angebots oder anderer Optionen der sozialen Medien in die herkömmliche Fernsehwelt.

Die Set-Top-Box könnte somit das ganze Fernsehen revolutionieren. Integraler Bestandteil des Systems ist der tvOS App Store, sagte Cue. Apple TV sei eine gänzlich neu gestaltete Plattform. Für ihn steht außer Frage, dass bald tausende Apps von diversen Anbietern zur Verfügung stehen werden. Es scheint so, als wolle Apple den Erfolg bei den Smartphone-Apps nun auch bei Apple TV wiederholen. Auch aus Sicht der Kabelnetzbetreiber dürfte Apple TV ebenfalls interessant sein. Denn sie können dort individuelle Angebote mit Abo-Optionen bereit stellen.

„We want to get to the point where customers are able to buy whatever they want, however they want,“ Cue said. „We’re not fixed into ‚There’s only one way to buy it.‘ Just like we’ve done with the App Store, where there have been things that have been free; things that you subscribe to; things that you pay for; things that are in-app. All of those capabilities will be here and we want that market to be able to develop.“

Bei einen WebTV von Apple bewegen wir uns momentan aber noch in der Welt der Gerüchte. Ein Termin für die Einführung steht nicht fest. Zunächst hieß es, der Dienst werde 2015 eingeführt. Aber es scheint eher so, als ob sich dieser Termin bis zum kommenden Jahr hinzieht. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Richter erlaubt Durchsuchungen von Apple-Store-Mitarbeitern

In San Francisco wurde eine Sammelklage gegen Apple niedergeschlagen, weil das Unternehmen Taschenkontrollen bei seinen Mitarbeitern durchführen ließ, was teilweise außerhalb der Arbeitszeit und vor Kunden stattfand. Der Richter ist der Meinung, dass Angestellte die Überprüfungen hätten vermeiden können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apps für Apple TV: Zattoo und FileBrowserTV

filebrowsertv-headerMit Zattoo hat eine weitere TV-Streaming-App ihren Platz auf dem neuen Apple TV gefunden. Die Anwendung lässt sich kostenlos im App Store für Apple TV laden. Zattoo bietet abhängig vom jeweiligen Aufenthaltsort unterschiedliche Senderlisten und verzichtet auf Apple TV zunächst auf die in der Gratisversion sonst üblichen Werbeeinblendungen. Das kostenlose Angebot in Deutschland umfasst 75 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Parrot Rolling Spider: Fliegende MiniDrone für 49 Euro im Angebot

Aktuell gibt es die Drone Parrot Rolling Spider günstiger zu kaufen

RollingSpider_Lifestyle_10

Nach dem ausführlichen Test im September 2014 kann ich definitiv behaupten: Man wird nie erwachsen. Mit dem Rolling Spider aus der Serie Parrot MiniDrones dürfte selbst beim härtesten Kerl das Kind im Manne geweckt werden. Der kleine Quadrocopter hat einige Tricks auf Lager, ist dank einer tollen App einfach zu steuern und vor allem bezahlbar. Heute ist der Rolling Spider von Parrot sogar noch etwas bezahlbarer.

  • Parrot MiniDrone Rolling Spider für 49 Euro (eBay-Link)

Die Drone gibt es bei eBay günstiger. Der Preis liegt bei 49 Euro, aktuell der günstigste Preis im Internet. Die unverbindliche Preisempfehlung lag damals bei mindestens 99 Euro. Der Rolling Spider ist sicherlich auch eine Idee für Weihnachten.

Die Parrot MiniDrone Rolling Spider ist quasi eine XS-Ausgabe der großen AR.Drone. Der kleine Quadrocopter wiegt nur 55 Gramm, womit er über hervorragende Flugeigenschaften verfügt. Der Rolling Spider schwebt automatisch, abstürzen ist damit so gut wie unmöglich. Aktiviert man einen entsprechenden Modus, kann man den Rolling Spider zum Starten sogar einfach in die Luft werfen.

Die ruhige Luftlage sorgt danach dafür, dass man sich in aller Ruhe mit der Steuerung vertraut machen kann. Per Steuerung über eine App fliegt man nach links, rechts, oben und unten, kann die Drone in der Luft drehen oder ein paar Überschläge durchführen. Die Drone kann bis zu 10 Meter hoch fliegen und hat eine Reichweite von 20 Metern bei freier Sicht. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 18 km/h – das mag wenig klingen, ist aber wirklich flott.

Der einzige kleine Nachteil der kleinen MiniDrone: Der Akku ist relativ schnell leer. Je nach Flugart hält es den Rolling Spider für zwei bis fünf Minuten in der Luft, danach muss er an die Steckdose oder zum Akkutausch. Spaß ist in dieser kurzen Zeit aber garantiert, wie wir auch in unserem kleinen Video festgehalten haben.

Der Artikel Parrot Rolling Spider: Fliegende MiniDrone für 49 Euro im Angebot erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Es zählt nur das Geld

So unterschiedlich Kulturen, Länder und Menschen auch sein mögen, bei allen zählt nur das eine: Geld. Und am besten bündelweise davon. Wie aber zählen diese Menschen ihr Geld? Was unterscheidet eigentlich Kanadier von Afrikaner, warum sind Russen im Gegensatz zu den Amerikanern schneller und wo wird am elegantesten Geld gezählt? Antworten auf diese Fragen gibt es in diesem Video.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zerodium-Wettbewerb entschieden: und jetzt?

Könnt ihr euch noch an Zerodium erinnern? Wir haben vor einigen Monaten hier auf Jailbull über einen Wettbewerb der amerikanischen Cyber-Security Firma berichtet, in dem das Gewinnerteam für einen browserbasierten Jailbreak eine Million Dollar abräumen konnte.

Zerodium

Um was ging es bei dem Wettbewerb?

Gewinnen konnte die Million jeder, vorausgesetzt, er entwickelt einen funktionsfähigen iOS 9-Jailbreak. Dabei ging es nicht etwa um ein Tool, welches wie Pangu funktioniert, sondern um einen Jailbreak, welcher aus der Ferne und direkt auf dem betreffenden iOS-Gerät aufgespielt werden kann, ohne Computer. Maximal drei Teams konnten gewinnen, schlussendlich erreichte aber genau ein Team das Ziel, wie Zerodium auf Twitter bekannt gab.

Kompatibel sei die Lösung sowohl mit iOS 9.1 als auch mit den aktuellsten Betas von iOS 9.2, so Zerodium. Im Gegensatz zu Pangu, TaiG und co. ist man damit also schon einen Schritt weiter. Interessant sind allerdings weiterhin die Konditionen des Jailbreaks: browserbasiert, aus der Ferne auslösbar, möglichst ohne dass der Nutzer etwas merkt? Das tönt doch irgendwie stark nach Geheimdiensten.

Die Kundschaft des iOS 9.1-Exploits

Und genau in diese Richtung dürfte sich die potenzielle Kundschaft des iOS 9.1-Exploits auch ausrichten. Ein Release dieses Jailbreaks wird nicht erwartet, stattdessen könnte Zerodium die genutzten Schwachstellen weiterverkaufen. Denkbar sind beispielsweise Geheimdienste wie die NSA oder die CIA; aber auch die Mafia ist nicht auszuschliessen. Malware auf Geschäfts- oder Regierungstelefonen könnte zum Absaugen der Daten und deren Weiterverkauf führen. Da könnte ganz schnell ganz viel Geld gemacht werden. Was glaubt ihr?

The post Zerodium-Wettbewerb entschieden: und jetzt? appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KeyWords – Deine persönliche Tastatur

Mit KeyWords kannst du die Mitteilungen abspeichern, die du am meisten benötigst. Diese Wörter oder Sätze können über die Tastatur in anderen Apps benutzt werden.Sage wo du bist, was du machst, was du möchtest oder kommentiere einfach eine Mitteilung – alles mit einem einzigen Klick.Benutze KeyWords wenn du in Eile bist oder nur eine Hand […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP: Empfehlenswertes FTP-Programm für den Mac nur 2,99 Euro

Server-Admins, Webseitenbetreiber, Entwickler und Co. kommen ohne FTP-Programm nicht aus. Yummy FTP ist reduziert erhältlich.

Yummy FTP

Im Januar dieses Jahres gab es Yummy FTP (Mac Store-Link) für günstige 99 Cent. Danach wurde der Preis wieder auf bis zu 24,99 Euro erhöht, aktuell gibt es das Programm für 2,99 Euro. Da Yummy FTP wirklich empfehlenswert ist, möchten wir heute noch einmal auf die Sale-Aktion aufmerksam machen.

Bevor wir zu Yummy FTP kommen, ein kurzer Exkurs für Anfänger, die sich aktuell fragen, was es mit diesem FTP wohl auf sich hat. Die Rede ist vom File Transfer Protocol zur Übertragung von Dateien über IP-Netzwerke. „Es wird benutzt, um Dateien vom Server zum Client (Herunterladen), vom Client zum Server (Hochladen) oder clientgesteuert zwischen zwei FTP-Servern zu übertragen (File Exchange Protocol). Außerdem können mit FTP Verzeichnisse angelegt und ausgelesen sowie Verzeichnisse und Dateien umbenannt oder gelöscht werden“, sagt Wikipedia. Auf gut Deutsch heißt das: Wer mit Webseiten arbeitet, überträgt seine Daten per FTP auf den Server.

Zurück zu Yummy FTP: Die komplett in deutscher Sprache erhältlich App ist sehr übersichtlich aufgebaut und begrüßt den Nutzer nach dem Start mit einem kleinen Willkommens-Bildschirm, der einige der vielen Features auflistet. Direkt danach könnt ihr einen ersten Server anlegen, mit dem sich Yummy FTP auf Wunsch sofort verbindet. Auf der linken Seite des Programms könnt ihr auf die lokalen Dateien zugreifen, rechts werden die Daten des FTP-Servers gelistet.

Zu den herausstechenden Merkmalen der App gehören unter anderem die automatische Synchronisierung von bestimmten Ordnern oder die Unterstützung für AppleScripts, dank denen man automatische Arbeitsabläufe erstellen kann. Standard-Werkzeuge, wie das direkte Bearbeiten von Dateien auf dem Server oder eine QuickLook-Vorschau, sind natürlich ebenfalls in Yummy FTP integriert. Eine umfangreiche Liste der Funktionen könnt ihr im Mac App Store nachschlagen.

Der Artikel Yummy FTP: Empfehlenswertes FTP-Programm für den Mac nur 2,99 Euro erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App der Woche: Rayman Fiesta Run

Eine weitere Kalenderwoche neigt sich mit großen Schritten ihrem Ende entgegen. Zum Start in den heutigen Sonntag möchten wir euch auf die Gratis-App-der-Woche aufmerksam machen. Woche für Woche stellt Apple eine kostenlose App in den Mittelpunkt. Dieses Mal fiel die Wahl des App Store Teams auf „Rayman Fiesta Run“ von Ubisoft.

ryaman_fiesta

Kostenlos: Rayman Fiesta Run

Steht ihr auf Jump’n’Run Spiele. Dann seid ihr bei Rayman Fiesta Run genau an der richtigen Adresse. Die Entwickler schreiben

Falls dir Rayman Jungle Run, der Gewinner des BEST of 2013 App-Store-Preises, gefallen hat, wirst du Rayman Fiesta Run mit seiner neuen, verrückten Fiesta-Welt lieben! Stürze dich auf Cocktail-Schirmchen, hüpfe auf Limonen und zerschlage diese Piñatas … nur der Himmel ist die Grenze!

Insgesamt stehen euch 75 Level zur Verfügung. Hüpft auf Würstchen und bahnt euch euren Weg durch 4 neue, feierliche Welten. Besiegt die 3 neuen, epischen Endbosse und erreicht das gefürchtete Land der wandelnden Seelen! Sammlt Lums und holt euch coole Belohnungen und Power-ups. Das eingebundene Video gibt euch einen Vorgeschmack, was euch erwartet.

Rayman Fiesta Run ist 98,7MB groß, verlangt nach iOS 7.1 und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Entwickler hackt Gerät und surft im Internet [VIDEO]

Bildschirmfoto 2015-10-26 um 17.04.37

Es ist sicherlich der Wunsch vieler Apple TV 4-Besitzer, dass man mit dem Gerät auch im Internet surfen kann. Ein Browser ist allerdings von Apple derzeit nicht vorgesehen. Ein niederländischer Entwickler hat nun aber das neue Apple TV gehackt und mit Hilfe einer privaten API einen Web-Browser auf das Apple TV 4 gebracht. Dazu hat er den Code des Entwicklers Steven Troughton-Smith verwendet, der bereits ein tvOS Browser-Projekt realisiert hat.

Wie im Video unterhalb zu sehen ist, sieht die Steuerung ziemlich einfach und bequem aus: Gescrollt wird mittels Touchpad und mit einem festen Klick wechselt man zur Maus. Das URL-Feld wird mit dem Play/Pause-Button geöffnet. Derzeit sind solche Apps von Apple leider nicht erlaubt. Es bleibt zu hoffen, dass das Unternehmen seine Meinung dahingehend bald ändert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Money Forecast – Analysieren, Steuern, Planen, Überprüfen und Überwachen der Kosten Entwicklung und Finanzen (Kontostand, Zahlungen, Buchungen, Einnahmen, Ausgaben, Miete, Essen, Tanken, Haushaltskosten, etc.)

Haben Sie schon einmal Ihr Konto überzogen, nur weil Sie auf eine regelmäßige Abbuchung (z.B. Versicherung) vergessen haben? Mit dieser App können Sie solche Probleme verhindern, und das ohne ständige Eingabe der Buchungen!Anders als viele „Haushaltsbuch“-Apps kann Money Forecast Ihren Kontostand vorausberechnen. Das heißt, Sie geben Ihre regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben an (beim ersten Start […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top 20 der iOS 9-Tweaks im Video

30 kompatible iOS 9 Tweaks

Auch wenn wir derzeit an der Planung eines grösseren Projektes sind, in denen wir euch die Must-haves und auch viele andere Tweaks vorstellen wollen, möchten wir euch das neuste Video von Nils-Hendrik Welk nicht vorenthalten. Darin zeigt er uns seine Top 20 der iOS 9-kompatiblen Tweaks. Viel Spass

The post Top 20 der iOS 9-Tweaks im Video appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wochenrückblick Retrospectiva 2015-45

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Turtle Beach Kopfhörer und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9 Uhr

AmazonBasics Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 10 Uhr

Innergie Lightning+MicroUSB Kabel (hier)
Innergie PocketCell 5200 mAh Akku (hier)

ab 11 Uhr

Netgear Nighthawk Router (hier)

ab 12 Uhr

Turtle Beach Ear Force Kopfhörer (hier)

Turtle Beach Ear Force Kopfhoerer

ab 13 Uhr

AmazonBasics Stylu (hier)

ab 14 Uhr

LG 4K Fernseher 55″ (hier)

ab 15 Uhr

Innergie 3-in-1 Kabel (hier)
AmazonBasics 2x Micro USB Kabel (hier)
Innergie PocketCell 2600 mAh Akku (hier)

ab 18 Uhr

UE Roll Bluetooth-Lautsprecher (hier)
LG 43″ FullHD Fernseher (hier)
Mad Catz CTRLR Gamepad (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flickr: Cloud-Speicher für Fotos & Videos mit 3D Touch und iOS 9-Update

Durch das neuste Update von Flickr gibt es neue Funktionen, die wir euch kurz vorstellen wollen.

flickr

Habt ihr viele Fotos und Videos, die ihr gerne online ablegen wollt? Wer auf iPhone und iPad Speicher freigeben und nicht auf die iCloud setzen will, kann seine Fotos und Videos bei Flickr (App Store-Link) hochladen. Von Haus aus gibt es hier gleich 1000 GB Speicherplatz, kostenlos versteht sich.

Mit Version 4.0.6 bessern die Entwickler nach und liefern jetzt die neusten Funktionen für iOS 9 und iPhone 6s. So unterstütz Flickr ab sofort 3D Touch samt Quick Actions. Über die Schnellaktionen könnt ihr ein Foto hochladen, den Feed aufrufen oder eine Suche starten. Ebenfalls praktisch ist die Möglichkeit, via Peek und Pop Bilder als Vorschau zu öffnen, wer in der Vorschau nach rechts oder links wischt, springt direkt zum nächsten Bild.

Mit dem etwas festeren Fingerdruck könnt ihr auch Personen oder Benachrichtigungen als Vorschau anzeigen lassen. Des Weiteren findet die Spotlight-Suche unter iOS 9 jetzt auch Inhalte aus Flickr. Zusätzlich haben die Entwickler Absturzprobleme und Fehler behoben.

Flickr bietet, wie schon erwähnt, einen sehr großen Online-Speicherplatz an. Die Aufmachung ist gelungen, die Handhabung der App wirklich einfach. Als etwas umkomfortabel habe ich die Weboberfläche empfunden, hier muss man sich erst ein wenig an die Handhabung gewöhnen. Die Aufmachung, der große Speicher und die stetige Weiterentwicklung sprechen für Flickr. Bisher habe ich den Dienst nur sporadisch genutzt, wer allerdings bei Apples iCloud nur über die mageren 5 GB Speicher verfügt, sollte definitiv einen Blick auf Flickr werfen, um Fotos und Videos in der Cloud zu speichern.

Der Artikel Flickr: Cloud-Speicher für Fotos & Videos mit 3D Touch und iOS 9-Update erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Safari-Browser für das neue Apple TV

Das neue Apple TV ist eine Settop-Box - und erlaubt erstmals, Apps aus dem App Store zu installieren. Doch einen Webbrowser sucht der Nutzer vergebens - im App Store wird keiner angeboten, weil Apple dagegen offenbar etwas hat. Nun gibt es einen Hack, der dem Apple TV einen rudimentären Safari-Browser verschafft.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pango Zoo

Der Pango Zoo öffnet seine Türen!Komm und erlebe die aufregenden Abenteuer von drei ruhelosen Pinguinen, einem brutalen Tiger, einem traurigen und kranken Zebra oder einem staubigen Elefanten, der voller Überraschungen ist.Mit einem fröhlich geschriebenen Drehbuch und einer lebhaften Anwendung werden Pango und seine Freunde den Zootieren helfen, ihre Probleme zu lösen.Kuriere schlimme Erkältungen, füttere leere […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warcraft der Film – Erster Trailer veröffentlicht

Enemies will Unite, Worlds Colide,

Im Zuge der diesjährigen Blizzcon – Blizzards Hausmesse – wurde der erste Trailer zu einer Verfilmung rund um das bekannte «Warcraft» Universum veröffentlicht. Regie wird Duncan Jones, bekannt durch durchaus erfolgreiche Projekte wie «Source Code» oder »Moon«, führen. Im Rahmen eines Interviews stellte er sich selbst als großer Fan und Spieler von «Warcraft» dar.

Warcraft der Film – Erster Trailer veröffentlicht

Der Film wird die durchaus bekannte Geschichte des Konflikts zwischen Menschen und Orks auf die große Leinwand bringen. Nachdem der Kontinent Draenor langsam zerfällt befinden sich die Orks auf der Flucht und versuchen durch ein Portal die Insel Azeroth zu erreichen. Ähnliches versucht die Menschheit, ein Zusammenstoß entwickelt sich der zum Krieg zwischen der Horde und der Allianz führt.

Warcraft der Film – Erster Trailer veröffentlicht

Warcraft der Film – Erster Trailer veröffentlicht

In Sachen Schauspieler wird Travis Fimmel («Das Experiment», «Vikings») in die Rolle von Sir Anduin Lothar, dem Anführer der Allianz, und Toby Kebbell («Planet der Affen: Revolution», «Fantastic Four») in die Rolle von Durotan, dem Anführer der Horde, schlüpfen.

Den Trailer könnt ihr im verlinkten Youtube Video bestaunen. Natürlich lässt sich wenig aus deinem Trailer schließen, er macht uns aber viel Hoffnung auf einen großen Fantasyepos im Stile von Herr der Ringe. Bei den ersten Gerüchten zu einer filmischen Umsetzung von «Warcraft» fürchtete ich eine simple Lizenzauschlachtung – es wäre nicht die erste bei einer Verfilmung eines Videospiels – der erste Blick auf das Material lässt aber auf einen Irrtum meinerseits hoffen.  Mit Universal und Legendary hat sich Blizzard auch zwei durchwegs potente und erfahrene Partner an Board geholt. Beeindruckt war ich ebenfalls vom Veröffentlichungszeitpunkt – der Film soll bereits am Ende Mai 2016 in den heimischen Kinos starten.

The post Warcraft der Film – Erster Trailer veröffentlicht appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wire™

Eine einfache und elegante App zum Anrufen, Teilen von Bildern, Musik, Videos und vielem mehr in persönlichen und Gruppenunterhaltungen.• Schnelle und sichere Textmitteilungen• Glasklare und voll verschlüsselte Anrufe in HD-Qualität — bei Gruppen auch in Stereo• Elegante Unterhaltungen mit Bildern, Sketches, GIFs, YouTube, Spotify und SoundCloud• Gruppenunterhaltungen für bis zu 128 Personen• iOS, mobile Telefon-, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Siri-Remote – Informationen, Tipps und Tricks

Siri-Remote ist das mitgelieferte primäre Eingabegerät des Apple TV 4, alternativ können auch „Made for iOS“ zertifizierte Bluetooth Controller (MFI), die Apple TV Remote App (muss noch geupdatet werden) oder eine Apple TV Tastatur zum steuern durch das tvOS der Set-Top-Box...

The post Siri-Remote – Informationen, Tipps und Tricks appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
Teilen: