Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.387 Artikeln · 3,15 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Finanzen
4.
Musik
5.
Spiele
6.
Fotografie
7.
Sonstiges
8.
Produktivität
9.
Sonstiges
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Spiele
3.
Soziale Netze
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Sonstiges
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Soziale Netze
8.
Spiele
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Spiele
2.
Spiele
3.
Produktivität
4.
Soziale Netze
5.
Produktivität
6.
Produktivität
7.
Unterhaltung
8.
Bildung
9.
Spiele
10.
Wirtschaft

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Sonstiges
8.
Bildung
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Science Fiction & Fantasy
4.
Familie & Kinder
5.
Comedy
6.
Action & Abenteuer
7.
Familie & Kinder
8.
Thriller
9.
Liebesgeschichten
10.
Thriller

Filme (gekauft)

1.
Drama
2.
Comedy
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Science Fiction & Fantasy
6.
Familie & Kinder
7.
Liebesgeschichten
8.
Action & Abenteuer
9.
Drama
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
Mo-Torres, Cat Ballou & Lukas Podolski
6.
Max Giesinger
7.
The Weeknd
8.
Alan Walker
9.
James Arthur
10.
Disturbed

Alben

1.
Die drei ???
2.
The Rolling Stones
3.
Various Artists
4.
Helene Fischer
5.
KC Rebell
6.
Shindy
7.
Various Artists
8.
Various Artists
9.
Andreas Gabalier
10.
Genetikk

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Matthew Costello & Neil Richards
4.
Judy Astley
5.
Andreas Gruber
6.
Simon Beckett
7.
Marc Elsberg
8.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
9.
Marc-Uwe Kling
10.
Nele Neuhaus
Stand: 03:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

307 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

6. November 2015

Noch größer als das "Mutterschiff": Apple soll weiteren Campus in San Jose planen

Gemeinsam mit der Stadt San José arbeitet Apple an einer Entwicklungsvereinbarung, die es Apple ermöglichen würde, im Norden von San José einen Campus mit einer Größe von über 385.000 Quadratmetern zu errichten. Dies berichtet die Wirtschaftszeitung Silicon Valley Business Journal. Der Campus wäre damit noch größer als der derzeit in Bau befindliche Apple Campus 2 – aufgrund des futuristischen Looks auch als "Mutterschiff" bekannt.

In dem Bericht heißt es, dass ein Entwurf der Vereinbarung...

Noch größer als das "Mutterschiff": Apple soll weiteren Campus in San Jose planen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Snap! 6 – Must-have für iPhone Fotografen

Heutzutage geht die Generation Y einem digitalen Lebenstil nach und kümmert sich immer mehr um ihren Auftritt im Netz. iPhone, iPad & Co. erleichtern diesen Lebensstil durch die einfach zu bedienende Kamera als auch die zahlreichen Möglichkeiten seine Gedanken, Ideen sowie Bilder online zu teilen. Oft gibt es jedoch bei der Aufnahme der Bilder noch Raum für Verbesserungspotenzial, der noch nicht ausgeschöpft ist. Im Internet gibt es daher zahlreiche Alternativen, die diesen Mangel zu beheben versuchen. Dazu gehören mit Sicherheit

Der Beitrag Snap! 6 – Must-have für iPhone Fotografen erschien zuerst auf iPhone-Magazin.org.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bits und so #446 (The Walking Dad)

Lautsprecher

News

Picks

Preshow

Sponsoren

  • 99designs
    • Design-Wettbewerbe für Logos, Banner, T-Shirts und Tassen
    • 100% zufrieden oder Geld zurück
    • Für Hörer Gratis-Paket im Wert von 85 Euro
  • Squarespace
    • Eigene Homepage, Blog oder Portfolioseite
    • Gratis 14-Tage Test
    • 10% Rabatt für Neukunden mit Code BITS
  • TextExpander 5
    • Spare dir Zeit und Mühe mit TextExpander. Nie wieder den gleichen Text tippen.
    • Synct via Dropbox und iCloud Drive zu anderen Macs und zur TextExpander touch
    • Neu: Yosemite-Look&Feel & El-Cap-Kompatibel
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"The Room Three" erscheint im App Store; "Rayman Fiesta Run" ist Gratis-App der Woche

Das beliebte Mystery-Rätsel "The Room" geht in die dritte Runde. Entwickler Fireproof Games hat kürzlich den neuesten Teil der preisgekrönten Serie im App Store veröffentlicht. In bekannter Manier müssen Rätsel geknackt, Gegenstände geöffnet und Geheimnisse gelüftet werden. 20 Monate hat das Team an dem Spiel gearbeitet.

Für 4,99 Euro kann es nun...

"The Room Three" erscheint im App Store; "Rayman Fiesta Run" ist Gratis-App der Woche
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple soll angeblich Chips geordert haben

Apple soll angeblich bereits die Display-Chips für das iPhone 7 geordert haben.

Das iPhone 6S ist erst seit kurzem auf dem Markt und der Nachfolger soll schon so gut wie fertig sein. Bei Synaptics soll inzwischen die erste Bestellung für LCD-Bildschirme eingegangen sein.

iPhone 6s Teardown

Eigene Display-Lösung noch in Entwicklung

Ursprünglich sollte zwar eine eigene Display-Lösung geplant gewesen sein, die Entwickler verläuft allerdings nicht so, wie man es sich erhofft hätte. Der selbst entwickelte Bildschirm hätte TouchID unter dem Bildschirmglas unterstützen sollen, wie CultOfMac berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Itsycal, eine praktische Ergänzung der Kalender-App

Eine praktische Ergänzung zu iCal respektive dem Kalender ist der der kostenfreie Menüleistenkalender Itsycal, der eine Monatsübersicht anzeigt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Apple TV: Fünf Punkte, um die sich Apple kümmern muss

Seit ein paar Tagen ist der neue Apple TV nun erhältlich und auch wir in der Apfeltalk-Redaktion hatten nun ein wenig Zeit, uns mit dem neuen Gerät samt runderneuertem System zu befassen. Vieles ist an tvOS dabei gut, manche Bereiche sind schlecht gelöst und ein paar wenige Dinge geradezu unverständlich. Wir fassen fünf Punkte, um die sich Apple in einem Softwareupdate bald kümmern sollte, zusammen....

Neuer Apple TV: Fünf Punkte, um die sich Apple kümmern muss
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flickr für iOS 9 mit 3D Touch und Quick Actions

Yahoo hat für iOS eine neue Version seiner Flickr-App vorgestellt, die die Bedienung auf neuen iPhones erleichtern soll. Dazu wird 3D Touch unterstützt, was bauartbedingt aber nur beim iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus möglich ist. Auch die Spotlight-Suche wurde verbessert und eine Link-Funktion generierte eine direkte Zugriffsmöglichkeit auf einzelne Bilder. Google hat hingegen sein Bildbearbeitungstool Snapseed aktualisiert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC kickt im Werbespot für das One A9 Äpfel vom Tisch

HTC hat mit dem One A9 einen iPhone-Klon mit Android-Betriebssystem entwickelt - aber damit hört der Affront noch nicht auf, denn ein Werbespot, der einige Seitenhiebe gegen Apple und seine Kundschaft enthält, setzt dem Ganzen die Krone auf. Der Protagonist kickt unter anderem weiß lackierte Äpfel vom Tisch. Außerdem werden Apple-Kunden als Hipster und Mannequins veralbert.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Na Logo! Steve Jobs, Tim Cook, Jonathan Ive & Co. aus Lego

Auf diese Steine könnt Ihr bauen! Eine Firma aus Lindau am Bodensee bietet Apple-Legenden als Lego-Figuren an.


FamousBrick heißt das Unternehmen, das Apple-Fan Pascal Giessler gegründet hat. Er verkauft Steve Jobs, Tim Cook, Mitgründer Steve Wozniak oder Designguru Jonathan Ive als Spielzeug-Männchen. Und die Figuren sehen richtig klasse aus.

Apple-Lego

Giessler verschönert seine Lego-Figuren auch noch mit liebevollen Details: Tim Cook hält ein iPhone 5C in der Hand, Marketingchef Phil Schiller trägt den neuen MacPro mit sich herum, den er 2013 präsentiert hat. Und wenn Ihr „fremdgehen“ möchtet (aber wer will das schon?), könnt Ihr auch einen Gates oder einen Zuckerberg bestellen.

12,90 Euro pro Figur

Die Technik-Millionäre sind sogar relativ günstig: Im Shop auf famousbrick.com bezahlt Ihr 12,90 Euro für jede der neun Figuren, die aktuell im Angebot sind. Derzeit arbeitet FamousBrick an einer zehnten Figur, die aber noch absolut geheim ist. Die Männchen bestehen zwar aus Original-Lego-Teilen – haben aber ansonsten nichts mit dem gestrengen dänischen Unternehmen zu tun. „Diese Website wird von Lego weder gesponsort noch autorisiert oder gefördert“, betont Pascal Giessler im Disclaimer auf seiner Seite.

Unter CultofMac erfahrt Ihr noch mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Thema, zwei Meinungen: Macbook - Leistung oder leise?

Das MacBokk ist das erste lüfterlose Notebook von Apple. Apple schreibt damit Geschichte, doch das technische Prinzip führt zwangsläufig auch zu Kompromissen. Der Prozessor und die Grafikkarte liefern im Vergleich zum MacBook Air spürbar weniger Leistung. Was ist nun wichtiger?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[iOS] AppStore Perlen 45/15

Mit der Veröffentlichung von iOS 8 hatte due Verbreitungsrate der neuesten iOS-Version erstmals einen kleinen Dämpfer erlitten. Zu wenig prominent waren den Nutzern anscheinend die Neuerungen, zu riskant die anfänglichen Schwierigkeiten. Dennoch lag Apple auch im vergangenen Jahr naturgemäß deutlich vor der Aktualisierungsquote von Android. In dieser Woche hat Apple nun neue Zahlen für die Verbreitung von iOS 9 vorgelegt. Demnach sind knappe zwei Monate nach der Veröffentlichung inzwischen 66% der aktiven iOS-Geräte mit iOS 9 oder höher unterwegs. Bereits Ende September hatte Apple verkündet, dass iOS 9 das sich am schnellsten verbreitende Update in Apples Geschichte sei. Zum Vergleich: iOS 8 hatte es im Dezember 2014 erst auf 64% gebracht. Kurz vor der Freigabe von iOS 9 im September dieses Jahres lag die Verbreitung dann bei 87%. Wie immer gilt natürlich, dass man die neuesten Funktionen von Apps in der Regel auch nur mit der neuesten iOS-Version erhält. Und damit nun viel Spaß mit den AppStore Perlen dieser Woche!

Kostenpflichtige Apps

The Room Three
Es gibt Spiele, die hinterlassen einfach einen bleibenden Eindruck. The Room zählt zweifellos dazu. Seit der erste Teil (€ 0,99 im AppStore) im Jahr 2012 für das iPad und später dann auch in einer Pocket-Edition für das iPhone (kostenlos im AppStore) erschienen ist, wuchs die Fangemeinde stetig an. Auch der als Universal-App veröfftlichte zweite Teil (€ 2,99 im AppStore) setzte diese Erfolgsgeschichte fort. Nun ist also der dritte Teil verfügbar und bringt jede Menge neue Rätsel mit. Auch dieses Mal geht es darum, in verschieden gestalteten Räumen in 3D-Optik diverse Denksportaufgaben zu lösen. Unter anderem wollen dabei Schlösser geknackt, Schatzkisten geöffnet und versteckte Schubladen gefunden werden. All dies äußerst liebevoll gestaltet und herausfordernd. Das Gameplay ist dabei jederzeit fair, verzichtet auf allzu viel Frustration und kommt komplett ohne In-App Käufe aus. All dies führte bereits bei den ersten Teilen dazu, dass man das Spiel immer mal wieder gerne in die Hand nahm. Der dritte Teil steht dem in nichts nach und ist jedem wärmstens ans Herz gelegt. Sei es als Komplettierung der Reihe oder einfach auch nur als Einstieg.



YouTube Direktlink

Download
€ 4,99


Spread!
Es ist eigentlich erstaunlich, dass es nicht mehr Spiele im AppStore gibt, die quasi als digitale Gesellschaftsspiele fungieren. Spiele also, bei denen man mit anderen an einem Tisch sitzt und das Display als Spielfläche verwendet. Spread! tut nun genau dies. Mit bis zu drei weiteren Spielern gilt es von den Ecken des Displays aus, so viele Felder wie möglich auf dem Spielfeld einzunehmen. Dies geschieht, indem man rundenbasiert Zahlen wählt, die allerdings allesamt zu unterschiedlichen Aktionen führen. Zudem steht einem einmal pro Spiel eine Schere zur Verfügung, mit der man sich aus ausweglosen Situationen schnitzen kann. Wenn es schlecht läuft, wird man allerdings vom "Angry Rabbit" heimgesucht, der einem das Leben schwer macht und Zahlen klaut. Gewonnen hat am Ende derjenige, der die meisten Felder für sich verbuchen konnte. In der Runde macht dies natürlich am meisten Spaß. Dank Computergegner kann man das Spiel aber auch alleine spielen. Besticht durch sein simples und dennoch unterhaltsames Gameplay!

Download
€ 0,99


Fernsehsuche
Während der Titel dieser App auf dem iPhone und iPad ein wenig irreführend ist, hat sie sich mit der Veröffentlichung einer separaten, auf den Namen "Mediathekensuche" hörenden Version für das neue Apple TV aber mal wieder einen Eintrag in den AppStore Perlen verdient. Die Funktion ist auf allen Geräten dieselbe. Innerhalb der App kann man nach Inhalten in den Mediatheken öffentlich-rechtlicher und privater Fernsehsender stöbern. Hat man den gewünschten Inhalt gefunden, wird dieser dann auch selbstverständlich direkt in die App gestreamt. Da das Angebot in diesen Mediatheken inzwischen durchaus beachtlich ist, lohnt sich vor allem das Laden auf dem neuen Apple TV (in der Suche einfach das Stichwort Mediathekensuche eingeben). Doch auch auf iPhone und iPad kann die App absolut überzeugen.

Download
€ 1,99


Steam
Weiter oben hatte ich bereits das Thema Gesellschaftsspiele angeschnitten. Mit "Steam - Auf Schienen zum Ruhm" steht ein solches, preisgekröntes Brettspiel nun auch in einer digitalen Umsetzung auf dem iPhone und dem iPad zur Verfügung. Wie es der Titel bereits vermuten lässt (und es der eine oder andere wohl auch schon vom Brettspiel-Klassiker kennt), geht es hier darum, ein Eisenbahn-Imperium auf- und anschließend immer weiter auszubauen. Dabei wurde die Vorlage originalgetreu auf die iOS-Plattform übertragen, aber selbstverständlich um Animationen, Sounds, sowie drei Schwierigkeitsgrade ergänzt. Rundenbasiert geht es dann darum, das eigene Streckennetz auszubauen und darauf Waren zu transportieren, womit man wiederum Geld einnimmt, welches dann wieder in Schienennetz und Eisenbahnen investiert werden kann. Gelingt es einem dann noch, Investoren von sich zu überzeugen, geht es entsprechend schneller voran. Hierbei kann man übrigens ausdrücklich nicht per In-App Purchase nachhelfen. Sehr wohl aber kann man mit zusätzlichen € 3,99 eine zusätzliche Deutschlandkarte innerhalb des Spiels freischalten. Der Multiplayermodus für bis zu sechs Spieler basiert momentan noch auf dem Weiterreichen des Geräts. Eine Variante mit separaten Geräten ist aber bereits in Arbeit und soll per Update nachgereicht werden. Gute Umsetzung des Brettspielklassikers.



YouTube Direktlink

Download
 € 6,99


Lethargy
Ja, man kann mich mit Eyecandy nach wie vor beeindrucken. Wenngleich das Gameplay natürlich immer im Vordergrund stehen sollte, können kleinere Schwächen durch beeindruckende Graiken zumindest ein wenig überdeckt werden. Bei Lethargy passt jedoch beides. Während das in schwarz-weiß gehaltene Icon schon andeutet, dass die Storyline eher etwas trauriger daher kommt, kommen im Inneren des Spiels auch fröhlichere Farben zum Einsatz. In der Rolle einer jungen Frau setzt man sich mit den eigenen Erinnerungen auseinander. Hierzu duchforstet man verschiedene Räume, in denen man verschiedene Objekte findet, mit denen man interagieren kann. Die Räume sind dabei durchgehend liebevoll gestaltet. Für die Darstellung der Grafiken kommt Apples Metal-Engine zum Einsatz. Tolle Grafiken, gutes Gameplay, niedriger Preis. Was will man mehr?!



YouTube Direktlink

Download
€ 0,99


Kostenlose Apps

Dangerous Dave
Falls jemand der Meinung ist, diesen Titel schon mal gehört zu haben, täuscht ihr euch auf keinen Fall. Dangerous Dave stammt eigentlich schon aus den 1980er Jahren und gilt seitdem als Klassiker unter den Plattformern. Entwickelt vom Doom-Erfinder John Alfonso Romero kommt dieser Klassiker nun auch auf das iPhone und das iPad. Und das vollkommen kostenlos. Die dann und wann eingeblendete Werbung kann man mit einem einmaligen In-App Purchase entfernen, ansonsten kann man den Geldbeutel geschlossen lassen. In Sachen Gameplay bleibt im Vergleich mit dem Original alles beim Alten. Es gilt, möglichst sämtliche Diamanten einzusammeln und dabei so schnell wie möglich zum Ende des Levels zu gelangen. Hat früher Spaß gemacht, macht auch heute noch Spaß und bringt ein tolles Retro-Feeling auf iPhone und iPad.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos


Browsecurely
Die Einführung von sogennanten "Extensions" oder zu deutsch "Erweiterungen" in iOS hat diverse nützliche neue Möglichkeiten mit sich gebracht. Allerdings hat sie auch dazu geführt, dass der AppStore mit jeder Menge Mini-Apps überschwemmt wurde, die lediglich eine solche Erweiterung enthielten. Wenn sie jedoch so nützlich sind wie Browsecurely, nimmt man dies gerne in Kauf und verschiebt die App einfach in einen unauffälligen Ordner auf den hinteren Seiten des Homescreens. Bei Browsecurely handelt es sich um eine Erweiterung, die sich systemweit im Aktions-Menü platziert, welches in den meisten verfügbaren Apps integriert ist und die nichts anders als ein Browserfenster enthält. Der Vorteil dabei ist, dass es sich dabei um einen sogenannten SafariViewController handelt, also keinen In-App Browser der jeweiligen App, der theoretisch die darin getätigten Eingaben abfangen und an den Entwickler senden könnte. Der SafariViewController hingegen wird von iOS bereitgestellt und kann dadurch sogar unter anderem auf die in Safari gespeicherten Anmeldedaten zugreifen oder die aktivierten Werbeblocker nutzen. Nützlich.

Download
kostenlos


Flickr
Ich habe bereits mehrfach geäußert, dass ich kein großer Freund von Apples iCloud-Fotomediathek bin. Das ungefragte Hochladen sämtlicher Fotos in die Cloud ist so überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Daher setze ich nach wie vor auf Flickr und entscheide nach vorheriger Sicht und Sortierung meiner Fotos selbst, welche davon auf dem Yahoo-Server landen sollen und welche nicht. Das aktuelle Update der Flickr-App bringt diese nun auch nach einiger Zeit mal wieder in die AppStore Perlen. Die enthaltenen Neuerungen betreffen vor allem die neuen Möglichkeiten unter iOS 9. So stehen inzwischen auch direkt vom Homescreen aus Quick-Actions zur Verfügung, die einem unter anderem das direkte Hochladen von Bildern vom Icon aus gestatten. Auch innerhalb der App können die Bild-Miniaturen nun mit einem 3D Touch vergrößert werden. Dank der Integration der Spotlightsuche liefert diese zudem nun auch Inhalte von Flickr-Alben zurück. Für mich nach wie vor der Online-Fotospeicher meiner Wahl, der darüber hinaus in der kostenlosen Variante mit 1 TB Speicher mehr als genug Platz für meine Bilder bietet.

Download
kostenlos


Neon Drive
Blickt man heute auf die 1980er Jahre zurück, treibt es einem in der Regel die Schamesröte ins Gesicht. Vor allem dann, wenn man sich einmal Frisuren und Klamotten aus jener Zeit anschaut. Die Musik, diverse Filme und nicht zuletzt auch die guten, alten Arcade-Games aus jener Zeit hingegen gelten inzwischen als Kult. Insofern verwundert es nur wenig, dass sich jene Spiele auch auf den modernen Geräten, wie iPhone und iPad großer Beliebtheit erfreuen. Und so tritt auch Neon Drive quasi als Hommage an diese Zeit auf. In Neon-Optik in Anlehnung an die Spieleautomaten aus den 80ern heizt man in einem flotten Gefährt durch die verschiedenen Umgebungen und muss dabei den entgegenkommenden Hindernissen ausweichen. Insgesamt gilt das dabei drei verschiedene Level zu bewältigen. Was sich erstmal nach wenig anhört, bietet jedoch durch verschiedene Blickwinkel und Modi in der Tat einen lang anhaltenden Spielspaß. Und selbstverständlich gibt es auch den passenden 80er Jahre Soundtrack dazu.



YouTube Direktlink

Download
kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

James Bond-Uhren sind die Vorläufer der Apple Watch – Alle Bond-Uhren im Überblick

James Bond hat immer genau die Werkzeuge und Gadgets dabei, die ihm gerade das Leben retten können. Verantwortlich für diese Gadgets ist in der Regel Q, der Quartiermeister beziehungsweise Mechaniker und Hacker der britischen Auslands-Gheimdienstes MI6. In einigen Filmen wird nicht nur das Auto zur Wunderwaffe James Bonds, sondern auch die Armbanduhr besitzt die ein oder andere Funktion. So gesehen ist die Uhr James Bonds einer der Vorläufer der Smartwatch und damit auch der Apple Watch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenschutz: Android-Nutzer Menschen zweiter Klasse?

Der renommierte US-Datenschützer Chris Soghoian hat sich Gedanken über Apple, Google und den Datenschutz gemacht.


Er meint: „Googles Weigerung, eine starke Verschlüsselung anzubieten, macht aus Internetnutzern, die sich kein Apple-Gerät leisten können, Bürger zweiter Klasse.“

Chris-Soghoian

Seine Rechnung: Ein neues iPhone ohne Vertrag kostet mindestens 650 Dollar, während ein günstiges Android-Handy teilweise schon für 50 Dollar zu bekommen sei. Das iPhone sorgt für guten Datenschutz, während Android deutlich geringere Standards bietet. Datenschutz sei also für Geld zu kaufen – aus Bürgerrechts-Sicht nicht zu akzeptieren.

Soghoian, Cheftechniker der amerikanischen Bürgerrechtsunion ACLU, erklärte auf einer Konferenz in Massachusetts: „Wir haben nicht nur einen digitalen Graben (zwischen Menschen mit und ohne Internetzugang), sondern jetzt auch noch einen Graben bei der digitalen Sicherheit. Das Smartphone, das die Reichen besitzen, bietet eine gute Verschlüsselung und lässt sich nicht abhören. Das Smartphone, dass die ärmeren Menschen verwenden, lässt sich dagegen abhören.“

Erinnerung an Martin Luther King

Google hatte 2014 angekündigt, seine Geräte so gut zu verschlüsseln, wie dies bei Apple üblich ist, relativierte diese Pläne aber mittlerweile wieder. Nun sollen nur noch teurere Geräte eine zeitgemäße Verschlüsselung erhalten, günstige Android-Smartphones dagegen nicht, da hier eine sehr leistungsfähige Hardware erforderlich sei. Soghoian erinnerte an die Überwachung von US-Bürgerrechtler Martin Luther King in den Sechzigern durch das FBI. Auch heute seien finanziell schlechter gestellte Aktivisten und Bürgerrechtler leichte Opfer.

Apple verkauft Luxus, Google verkauft Daten

Der Unterschied, so der Datenschützer: „Ich weiß, dass viele Google-Mitarbeiter mit Android unzufrieden sind. Aber Apple verkauft nun mal Luxusgüter – und Google verkauft die Daten seiner Nutzer.“

Infos: Technology Review

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Withings und MyFitnessPal: Unternehmen kündigen intensivere Zusammenarbeit an

Die Wellness-Produkte von Withings und die App MyFitnessPal sind sicher vielen Nutzern ein Begriff.

Withings-MyFitnessPal

Im Rahmen des Web Summit im irischen Dublin gaben die beiden Unternehmen nun eine Intensivierung der gemeinsamen Zusammenarbeit bekannt. „Ein Update der Health Mate App und des Smart Body Analyzers Mitte November wird neue Funktionen zur Verfügung stellen“, berichtet eine Pressevertreterin von Withings. „Die App wird in Zukunft als umfassender Diät-Coach dienen, der es erstmals ermöglicht, das Management des täglichen Kalorienbedarfs mit Gewichts- und Aktivitäts-Tracking zu kombinieren.“

Eine neue Studie, die beide Unternehmen kürzlich veröffentlichten, zeigt auf, dass kombiniertes Tracking von Gewicht und Ernährung zu einer siebenmal höheren Gewichtsabnahme führt. Soweit nichts Neues, immerhin ist es erwiesen, dass eine gesunde Ernährung, viel Bewegung und eine Gewichtskontrolle gut beim Verlust überflüssiger Pfunde helfen.

Durchgeführt wurde die Studie über einen Zeitraum von einem Jahr unter 37.000 Nutzern der „Smart Body Analyzer“-Waage von Withings, darunter 9.000 User der MyFitnessPal-App (App Store-Link). Das Resultat: Wer Ernährungs- und Gewichts-Tracking kombiniert, kommt besser weg. Mit im Schnitt 3,7 kg verloren jene, die regelmäßig ihr Gewicht kontrollierten und gleichzeitig ihre Essgewohnheiten aufzeichneten, ganze siebenmal mehr Gewicht als Probanten, die nur eine der Aufzeichnungsmethoden verwendeten.

Coaching-Feature für die Withings Smart Body Analyzer-Waage

Auf Basis der Ergebnisse und der Expertise von MyFitnessPal hat Withings seine Health Mate App sowie den Smart Body Analyzer mit einer Reihe von neuen Features versehen. So wird die Health Mate-Timeline um ein Kalorienmanagement erweitert: Angaben zum Essverhalten, die über den MyFitnessPal-Account gemacht wurden, können dann automatisch in die Health Mate-Timeline integriert werden. Zudem besteht die Möglichkeit, über die App Gewichtsziele zu setzen und den täglichen Kalorienbedarf entsprechend anzupassen.

Auch die entsprechende Hardware, der Withings Smart Body Analyzer, eine digitale Personenwaage, wird um ein Coaching-Feature ergänzt. Die Waage zeigt dem User an, wie viel Gewicht seit dem letzten Wiegen abgenommen wurde und visualisiert die Gewichtsentwicklung anhand der letzten sieben Messungen. Erhältlich ist das smarte Gerät aktuell zum Preis von 140 Euro bei Amazon.

Der Artikel Withings und MyFitnessPal: Unternehmen kündigen intensivere Zusammenarbeit an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Which Movie? – Film Trivia Word Quiz Game

Genießen Sie anspruchsvoll und unterhaltsam Wortspiele? Magst du Filme?`Welcher Film?` ist eine heiße neue Spielkonzept für Wort-Puzzle-Liebhaber und Film-Fanatiker aus dem preisgekrönten puzzle Spiele-Entwickler. Gespielt, über 21 verschiedene Themen und mit über 250 verschiedene Puzzlespiele, die Sie tagelang spielen können! Grafik und das Gameplay sind scharf, und wir unzählige Stunden für nichts garantieren, aber Spaß! Verdienen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf Tomb-Raider-Spiele; Routerzwang wird abgeschafft

Rabatt auf Tomb Raider - das Action-Adventure ist kurzzeitig für 14,99 statt 29,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich, "Tomb Raider: Underworld" gibt es für 9,99 statt 19,99









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7-Konzept, das uns auch sehr gut gefällt

15601357079_e3a44549fa_b

Wir sind immer wieder auf der Suche nach neuen und auch etwas älteren iPhone-Konzepten, die wir bis jetzt noch nicht gesehen haben. Nun haben wir erneut ein Konzept entdeckt, welches uns sehr gut gefällt und das wir sofort kaufen würden. Martin Hajek hat sich wieder an seinen Rechner gesetzt und ein neues Mock-Up erstellt, das ein iPhone mit sehr großem Display zeigt und einen integrierten Homebutton, der vom Display umschlossen wird.

15788749622_94b16e1031_b

Er hat die Kamera direkt in das Gerät integriert – hat aber das Design des iPhone 6 verwendet und keine großen Veränderungen vorgesehen. Hier wird sich Apple aber sicherlich etwas komplett Neues einfallen lassen, da man sich einem Master-Release nähert und es noch nie der Fall war, dass Apple das Design beibehalten hat. Die Idee hinter der Software und dem damit verbundenen Display ist wirklich sehr gelungen und wir hätten nichts dagegen, wenn Apple solch ein iPhone vorstellen würde.

iPhone 7 konzept

Was haltet ihr davon?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Typed, die etwas andere Textverarbeitung für den Mac

Vor allem für Blogger ist das ungewöhnliche Typed einen Blick wert. Wir empfehlen allerdings einen ausführlichen Test vor dem Kauf. Denn auf den ersten Blick hat die Textverarbeitung Typed wenig zu bieten: Wie einige Dutzend andere Textprogramme verspricht sie ablenkungsfreies Schreiben dank einer schlanken und aufgeräumten Oberfläche.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Im Video: Internet-Browser auf dem Apple TV 4

Es war eine Frage der Zeit, bis die ersten Entwickler mit genau dieser Idee aufschlagen: Steven Troughton-Smith hat es geschafft, das tvOS des neuen Apple TVs aufzubrechen und etwas möglich zu machen, was eigentlich gar nicht vorgesehen war. Ein Browser auf dem Fernseher.

Über eine private API hat er, im Video unten ist der Beweis dazu, den Internet-Browser als Programm auf den Homescreen gehackt. Von dort aus lassen sich die Webseiten ansteuern. Die Steuerung sieht dabei relativ bequem aus: Scrollen lässt sich über das Touchpad. Mit einem festen Klick darauf wechselt man zur Maus, um auf Links klicken zu können. Der Play/Pause-Button öffnet das URL-Feld.

Leider erlaubt Apple solche Apps nicht im Apple Store. Alle technischen Details findet ihr auf Github (via MacRumors).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1229 Euro: Telekom listet iPad Pro WiFi + Cellular

telekom-700Die Deutsche Telekom hat damit begonnen die WiFi + Cellular Variante des neuen iPad Pro im eigenen Webshop zu listen, zeigt jedoch noch keine Verfügbarkeitstermine neben Apples neuem 12,9″-Tablet an. Während auch der Bonner Netzbetreiber die vertragsfreie Version des 128GB-Modells mit 1229€ bepreist – Apple selbst hat die offiziellen Deutschland-Preise noch nicht kommuniziert – soll […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Noch keinen Kindle? Paperwhite mit Rabatt für Neukunden

Amazon bietet gerade einen guten Rabatt beim Kindle Paperwhite für alle Kindle-Neukunden.

Derzeit könnt Ihr – sofern Ihr noch nie einen Kindle bei Amazon geordert habt – beim neuen Kindle Paperwhite 30 Euro, also 25 Prozent, sparen:

Kindle Paperwhite hier günstiger kaufen

Kindle Paperwhite

Der eBook-Reader kostet normalerweise 119,99 Euro und kann aktuell für nur 89,99 Euro erworben werden. Dazu müsst Ihr an der Kasse den Gutscheincode „KINDLE89“ eingeben. Das Angebot gilt allerdings wie gesagt nur für Kindle-Neukunden.

Top-Reader zum Sparpreis

Dafür erhaltet Ihr die neueste Generation des eBook-Readers. Der Paperwhite glänzt durch einen hochauflösenden und angenehm ablesbaren Bildschirm mit Hintergrundbeleuchtung, auch bein Sonnenlicht. Mit dem Akku kommt Ihr außerdem wochenlang problemlos zurecht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 6. November (8 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:28 Uhr – Apple TV: Entwickler zeigen nativen Browser +++

Findige Entwickler zeigen in diesem Video einen Browser auf dem Apple TV, der auf Apples interne Software setzt. Leider müssen wir davon ausgehen, dass es eine solche App so schnell nicht auf den Fernseher schafft. Aber warum eigentlich nicht?

+++ 17:31 Uhr – Apple TV: PIN statt Passwort bei Einkäufen +++

Ihr wollt das Passwort auf eurem Apple TV für Einkäufe nicht komplett deaktivieren, aber auch nicht jeden Mal das komplizierte Passwort mit der Remote eintippen? In diesem Support-Dokument beschreibt Apple, wie man stattdessen einen vierstelligen PIN verwenden kann.

+++ 15:32 Uhr – iPad Pro: Launch später als erwartet +++

Das iPad Pro soll nicht am 11. November, sondern erst am 13. November auf den Markt kommen. Das jedenfalls behauptet Cult of Mac in einer aktuellen News. Wir finden: Auf die zwei Tage kommt es nun wirklich nicht an.

+++ 14:07 Uhr – Zubehör: Anki Overdrive etwas günstiger +++

Die moderne Carrerabahn Anki Overdrive sollte in den nächsten Tagen bei uns im Büro landen. Bei Gravis gibt es das Starterset jetzt etwas günstiger. Statt 179 Euro zahlt man nur noch 168,90 Euro (zum Angebot). Versandkosten in Höhe von 5 Euro spart ihr bei der Abholung in einer Filiale.

+++ 13:59 Uhr – Apps: Hacker klauen Daten bei Touchnote +++

Die Postkarten-App Touchnote (App Store-Link) hat mit einem Hacker-Angriff zu kämpfen. Wer dort einen Account eingerichtet hat, sollte bitte sein Passwort ändern. Neben dem Namen wurden auch Adresse, Geburtsdaten und E-Mails ausgelesen.

+++ 6:56 Uhr – Apple: Neuigkeiten aus Indien +++

Ab heute ist die Apple Watch auch in Indien verfügbar. Zudem denkt das Land über eine Ausnahmeregelung für Apple nach, die in Indien bisher keinen eigenen Retail Store betreiben dürfen. Ein eigenes Ladengeschäft eines Herstellers ist eigentlich nur erlaubt, wenn ein bestimmter Prozentsatz der Produkte innerhalb des Landes hergestellt wird.

+++ 6:54 Uhr – El Capitan: Zweite Beta öffentlich verfügbar +++

Teilnehmer des öffentlichen Beta-Programms von Apple dürfen ab sofort OS X 10.11.2 Beta 2 auf ihren Testgeräten installieren und das kommende Update für den Mac auf Herz und Nieren testen.

+++ 6:53 Uhr – iPhone 7: Apple bestellt bereits erste Chips +++

Laut ersten Medienberichten hat Apple bereits die ersten Chip-Bestellungen für das iPhone 7 aufgegeben. Einige Gerüchte besagen sogar, dass das nächste iPhone bereits im Sommer vorgestellt werden soll. Wir warten lieber noch ein bisschen ab…

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 6. November (8 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Caravelle, die einfache Ordnerverwaltung

Das Prinzip der neuen App Caravelle stammt aus den 1980er-Jahren, hat sich aber immer wieder bewährt: Wie beim Norton Commander oder Total Commander verwaltet man Ordner über zwei Fenster. Der Vorteil von Programmen dieser Art ist die gute Übersicht und schnelle Bedienung per Tastatur.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Superpopcorn: Kinoticket- und Programm-App erlaubt Ticketbuchung bis 5 Minuten vor Filmbeginn

Die Entwickler von Superpopcorn waren wieder einmal fleißig und haben ihrer Kino-App ein weiteres größeres Update spendiert.

Super Popcorn 4 Super Popcorn 3 Super Popcorn 2 Super Popcorn 1

Superpopcorn (App Store-Link) wurde als reine iPhone- und iPod Touch-App Ende März dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und wurde im Verlauf der letzten Monate immer weiter verbessert. Die kostenlose Anwendung steht in deutscher Sprache bereit und nimmt gerade einmal 8 MB des Speicherplatzes auf dem Gerät ein. Zur Installation wird außerdem iOS 8.0 oder neuer verlangt.

Mit Superpopcorn soll es Nutzern nach vorheriger Anmeldung per Facebook-Account oder mit E-Mail-Adresse möglich gemacht werden, sich bequem über die Anwendung zum aktuellen Kinoprogramm zu informieren und dabei auch direkt Kinotickets für bevorstehende Vorstellungen zu reservieren oder zu kaufen. Dazu stellt Superpopcorn einen ausführlichen Zeitplan für jedes Kino bereit sowie die Möglichkeit, Sitzpläne für die entsprechenden Kinosääle mit Auswahl von Platzkarten anzeigen zu lassen.

Vor wenigen Tagen gab es nun eine weitere Aktualisierung für Superpopcorn auf Version 2.3.2, die unter anderem eine Möglichkeit bereit stellt, Kinotickets bis 5 Minuten vor Vorstellungsbeginn zu buchen. Zudem werden die Suchresultate im Hauptscreen von Superpopcorn nun besser und nach Popularität dargestellt, sowie eine Suche nach Genres unterstützt.

Neue Stempel für frisch veröffentlichte Kinofilme

Obwohl mittlerweile viele Kinos in Deutschland mit Superpopcorn kooperieren, kann es vorkommen, dass ein Lichtspielhaus Buchungen über die App nicht unterstützt. „Von nun an leiten wir dich an die Website der Kinos weiter und geben dir die Möglichkeit, direkt durchzuklingeln“, heißt es im Changelog seitens der Entwickler von Cinexio. Weiterhin gibt es nun „Diese Woche neu“-Stempel für frisch veröffentlichte Filme, um die Orientierung zu erleichtern – und last but not least einen umgestalteten Rating-Screen, um Filmbewertungen einfacher durchführen zu können.

Wie man sieht, sind die Entwickler von Superpopcorn stets bestrebt, den Kinobesuch weiter zu vereinfachen und ihn zu einem echten Erlebnis werden zu lassen. Bereits mit einem der letzten Updates wurde angekündigt, in Zukunft auch weitere Kinos im deutschen Raum ins Boot zu holen.

Der Artikel Superpopcorn: Kinoticket- und Programm-App erlaubt Ticketbuchung bis 5 Minuten vor Filmbeginn erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro offenbar ab 13. November im Verkauf

Angeblich soll Apple das neue iPad Pro am Freitag dem 13. November zum Verkauf freigeben.

Bereits nächste Woche soll der große Bruder des iPads in den Läden stehen. Darauf deuten mehrere Quellen an, darunter auch ein großer Online-Händler.

iPad Pro schon nächste Woche zu kaufen?

Frühere Leaks hatten auf die Veröffentlichung am Mittwoch hingedeutet, allerdings ist am 11. November ein Feiertag in den USA und Apple veröffentlicht neue Produkte meist an Freitagen, wie AppleInsider berichtet.

iPad Pro Leak

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Neue Apps von LEGO & Disney und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Instagram arbeitet aktuell an Werbeclips für Produkte, die direkt aus der App heraus gekauft werden können – mit 3D Touch und Apple Pay:

Instagram Instagram
(339)
Gratis (iPhone, 21 MB)

Das Action-Spiel erlaubt Euch nun, höhere Gilden-Stufen erreichen, bringt neue Skins und mehr:

Vainglory Vainglory
(34)
Gratis (universal, 546 MB)

Nachschub für LEGO-Fans: Kämpft Euch mit Euren LEGO-Ninjas durch die Level, schaltet verschiedene Fahrzeuge frei und mehr:

LEGO® Ninjago™: Schatten des Ronin™
(3)
4,99 € (universal, 1160 MB)

Lego Ninjago Screen

Disney hat ein neues Spiel für Nutzer der jüngeren Generation in den Store gebracht, basierend auf der Erfolgsserie im Disney-Channel:

Descendants Descendants
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 46 MB)

Die Macher des Platformers feiern eine Million Downloads und bringen acht neue Charaktere ins Spiel:

Land Sliders Land Sliders
(9)
Gratis (universal, 65 MB)

Erlebt in dem Adventure neue Abenteuer auf neuen Planeten mit verbessertem Sound und mehr:

Wunderverse Wunderverse
Keine Bewertungen
2,99 € (iPad, 51 MB)

App des Tages

Die hübsch gestaltete App schickt Euch auf eine Traumreise:

Lethargy Lethargy
Keine Bewertungen
0,99 € (275 MB)

Neue Apps

Der frisch erschienene Puzzler wurde mit der bekannten Stimme von Patrick Stewart, bekannt aus Raumschiff Enterprise oder X-Men, vertont:

Leonardos Katze Leonardos Katze
Keine Bewertungen
2,99 € (universal, 177 MB)

Mit der offiziellen App der Bundesnetzagentur könnt Ihr jetzt Eure Internetgeschwindigkeit messen:

Breitbandmessung Breitbandmessung
(31)
Gratis (iPhone, 2.5 MB)

Mit der App „Ticker“ lässt sich ein Nachrichten-Laufband für Euer neues Apple TV 4 laden:

Zum Download „Ticker“ in die Suchmaske eingeben

Spielt dieses neue Game mit bis zu sieben Freunden auf Eurem neuen Apple TV:

Peg Ballet Controller Peg Ballet Controller
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 34 MB)

In dem Strategiespiel in bekannter Warhammer-Manier geht es darum, taktisch klug vorzugehen und Gegner zu bezwingen:

Warhammer: Arcane Magic
Keine Bewertungen
3,99 € (universal, 390 MB)

Das witzige Reaktions-Mehrspieler-Game gibt es nun auch für Apple TV:

Spaceteam Spaceteam
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 47 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

50 Chords You Should Know Plus

Wenn Sie Gitarre gern spielen, dann ist unsere neue App 50 Akkorde, Die Man Wissen Muß für Sie geschaffen. Erfahren Sie 50 universale Akkorde und werden Sie ein viel versprechender Gitarrenspieler. 50 Akkorde, Die Man Wissen Muß wurde für Anfänger geschaffen. Einfache und bequeme Schnittstelle wird das Lernen von Akkorden und grundlegenden Techniken sehr einfach […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Becoming Steve Jobs": Deutsche Ausgabe der Biografie ab Montag erhältlich

Die zu Jahresanfang veröffentlichte Biografie "Becoming Steve Jobs" kommt am Montag in einer deutschsprachigen Ausgabe in den Handel. Sie wird vom Siedler-Verlag herausgegeben, umfasst rund 500 Seiten und trägt den Untertitel "Vom Abenteurer zum Visionär".









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewusst wie: So sichern Sie Ihre Daten von mehreren Macs

Time Machine Backups mehrerer Macs erstellen. Time Machine ist einfach und effektiv in der Anwendung, aber wenn Sie mehr als einen Mac haben, dann möchten Sie vielleicht alle Ihre Computer sichern. Mehrere externe Festplatten pro Mac summieren sich dann schnell zu stattlichen Investitionen. Dieser Workshop zeigt Ihnen, wie es geht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1GB LTE-Telekom-Datenflat nur 3,99 Euro pro Monat

Seid ihr auf der Suche nach einer attraktiven LTE-Datenflat? Dann werft einen Blick Sparhandy Weekend-Deal vorbei. Die Flatrate-Experten haben einen ziemlich interessanten Deal aufgelegt, bei dem ihr eine 1GB LTE-Internet für gerade mal 3,99 Euro erhaltet. Alternativ könnt ihr euch für 3GB oder 6GB Highspeed-Volumen entscheiden. Realisiert wird das Ganze im Telekom Mobilfunknetz.

sparhandy061115_1

1GB LTE-Telekom-Datenflat nur 3,99 Euro monatlich

Länger surfen, wenn’s abends früher dunkel wird! So oder so ähnlich lautet das Motto zum neuen Sparhandy-Deal. Die Flatrate-Experten haben eine attraktive Aktion aufgelegt, bei der ihr eine LTE-Datenflat mit 1GB Highspeed-Volumen im Netz der Telekom für gerade mal 3,99 Euro erhaltet.

Seid ihr derzeit auf der Suche nach einem Datentarif, um beispielsweise euer iPad, ein anderes Tablet oder einen LTE-Router mit einer SIM-Karte auszustatten? Dann werft einen Blick bei Sparhandy vorbei.

1GB, 3GB oder 6GB LTE-Telekom-Internetflat?

Drei unterschiedliche Optionen stehen euch zur Buchung bereit. Der Tarif Internet Flat 1.000 bietet euch zum effektiven Monatspreis von nur 3,99 Euro eine 1GB LTE-Flat mit bis zu 7,2MBit/s. Der Tarif Internet-Flat 3.000 bietet euch eine 3GB LTE-Internetflat mit bis zu 50MBit/s. FÜr diesen Tarif zahlt ihr nur 6,99 Euro.

sparhandy061115_2

Darf es noch etwas mehr sein? Dann seid ihr bei der Internet-Flat 6.000 genau richtig. Für nur 9,99 Euro erhaltet ihr eine 6GB LTE-Datenflat mit bis zu 50MBit/s. Alle drei Tarife werden, wie bereits erwöhnt, im T-Mobile Mobilfunknetz umgesetzt. 2 Monate maxdome ist übrigens bei allen drei Tarifen kostenlos dabei.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Der Marsianer: Interaktives Abenteuerspiel zum Kinofilm erinnert stark an die Lifeline-Serie

Habt ihr euch für die interaktiven Geschichten der beiden Lifeline-Spiele begeistern können? Dann ist vielleicht auch das neue Spiel Der Marsianer ein Titel für euch.

Der Marsianer 1 Der Marsianer 2 Der Marsianer 3 Der Marsianer 4

Der Marsianer (App Store-Link) basiert laut Angaben der Entwickler auf dem „vielfach ausgezeichneten Film und erzählt die Geschichte des Astronauten Mark Watney, der auf dem Mars gestrandet ist“. Das 2,99 Euro teure Spiel steht bereits seit Anfang Oktober im deutschen App Store zum Download bereit, hat aber erst gegen Ende des letzten Monats ein Update mit deutscher Lokalisierung bekommen. Der Marsianer ist etwa 58 MB groß und benötigt zur Installation iOS 8.0 oder neuer.

Wie auch im aktuellen Kinofilm wird man mit der Situation konfrontiert, den NASA-Astronauten Mark Watney, im Film gespielt von Matt Damon, auf dem Mars gestrandet zu sehen. Im Spiel schlüpft man daher in die Rolle eines NASA-Kommunikationsspezialisten und versucht, nicht nur über das Ares III-System den Kontakt mit dem Gestrandeten fernab der menschlichen Zivilisation aufrecht zu erhalten, sondern den durch einen Unfall auch verletzten Watney mit richtigen Informationen zu versorgen. Auf diese Weise soll der Astronaut so lange am Leben gehalten werden, bis Hilfe eingetroffen ist.

Das Gameplay erinnert sehr stark an die beiden Lifeline-Spiele – auch in Der Marsianer hat man basierend auf den Echtzeit-Aussagen des Protagonisten Antworten zu geben. Im Vergleich zu den Lifeline-Versionen steht einem aber ein schlagkräftiges Team im Hintergrund zur Verfügung, das unter anderem aus einem Arzt und einem Ingenieur besteht. Sie verschicken parallel zur Story über ein Kommunikations-System kleine Nachrichten mit wichtigen Hinweisen und Tipps, an die man sich bei der Beantwortung von Watneys Fragen auch halten sollte.

Apple Watch-Support für Vitalwerte des Protagonisten

Der Marsianer Watch

Nichts desto trotz kann wie auch in Lifeline der Ausgang der Geschichte durch verschiedene Entscheidungen selbst beeinflusst werden. So lohnt es sich, auch ein zweites oder drittes Mal zu spielen, um unterschiedliche Wendungen in der Story zu erleben oder mit alternativen Konsequenzen konfrontiert zu werden. Dank einer Unterstützung für die Apple Watch können die Nachrichten des Astronauten nicht nur am Handgelenk verfolgt, sondern auch seine Vitalwerte jederzeit überprüft werden.

Der Marsianer ist allerdings kein Spiel für jeden Lifeline-Fan: Jede Menge Tech-Talk und SciFi-Begriffe sollte man schon ertragen können, um sich voll und ganz auf das Abenteuer einlassen zu können. Wer sich stattdessen mit den populären Lifeline-Spielen auseinandersetzen will, findet beide Teile, Lifeline (App Store-Link) und Lifeline 2 (App Store-Link), zu Preisen von 99 Cent bzw. 2,99 Euro im App Store.

Der Artikel Der Marsianer: Interaktives Abenteuerspiel zum Kinofilm erinnert stark an die Lifeline-Serie erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen

Der Freitag neigt sich gewaltig gen Abend, das Wochenende steht vor der Tür. Höchste Zeit für unsere Spiele-Empfehlungen zum Wochenende…

-i14991-Natürlich führt diese Woche kein Weg an The Room Three (AppStore) vorbei. Der dritte Teil der preisgekrönten Puzzle-Adventure-Reihe übertrifft sich mal wieder selbst, kommt zudem mit ein paar Neuerungen daher, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt. Die Universal-App kostet 4,99€ – unserer Meinung nach ein Pflicht-Download!-v10412-

-i19274-Soliden Puzzle-Spaß bietet Leonardos Katze (AppStore) von Story Toys. In der 2,99€ teuren Universal-App müsst ihr der Katze von Leonardo da Vinci den Weg zum Ende von 60 Level ebnen, indem ihr die Erfindungen ihres Herrchen am Wegesrand geschickt anordnet. Mehr Infos gibt es hier.-gki19274-

-i19423-Ein spaßiger und manchmal auch frustrierend schwerer, aber doch eigentlich ganz simpler Zeitvertreib ist Tap Tap Dash (AppStore) von Second Arm. Wir haben euch den Gratis-Download mit 150 Level und simpler Tap-Steuerung in diesem Artikel vorgestellt.-gki19423-

Wir wünschen euch ein schönes Wochenende und viel Spaß mit den Spielen.

Der Beitrag Ein Zehner zum Wochenende: unsere iOS Spiele Empfehlungen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das modulare Smartphone soll 2016 kommen

puzzle1

Das modulare Smartphone von Google hätte in diesem Jahr erscheinen sollen, aber Google hat sich dafür entschieden, dieses Thema noch etwas ruhen zu lassen. Dies ist die beste Möglichkeit für kleinere Firmen, wie die des PuzzlePhones, aus dem Schatten der großen Hersteller hervor zu treten. Die sehr ambitionierten Finnen haben sich dafür entschieden ein Smartphone zu bauen, welches aus drei verschiedenen Komponenten besteht und sich sehr einfach upgraden lässt. Man hat sich für ein „Gehirn“, einen „Akku“ und für ein „Display“ entschieden, das immer wieder ausgetauscht werden kann.

Ist also der Speicher zu klein oder man will eine neue Kamera im Smartphone haben, muss nicht das komplette Smartphone getauscht, sondern nur einer der drei Komponenten. Dies schont sowohl den Geldbeutel als auch die Ressourcen dieser Welt. Wir finden die Idee wirklich super und freuen uns schon auf den Marktstart, der Ende 2016 geplant ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lego-Adventure fürs Wochenende: „LEGO Ninjago: Schatten des Ronin“ neu im AppStore

Warner Bros. Entertainment hat diese Woche LEGO® Ninjago™: Schatten des Ronin™ (AppStore) im AppStore veröffentlicht. Das neue Lego-Adventure für iOS kostet als rund 1,2 Gigabyte große Universal-App 4,99€.

Wir haben schon fast alle Helden auf diesem Planeten als Lego-Figuren bei ihren Abenteuer begleitet: Marvel Superhelden wie Batman, Herr der Ringe, die Figuren aus Star Wars. Im jüngsten Adventures erwarten euch die Ninjago-Ninjas, die der dunklen Bedrohung von Ronin Einheit gebieten sollen.

Im Team aus mehreren Ninjas, alle mit eigenen Waffen, Spezialfähigkeiten und Vorzügen ausgestattet, macht ihr euch aufs in das Abenteuer. Zunächst geht es in zwei Level in einen alten Tempel, in dem schon einmal zahllose Fallen und Feinde warten. Aber die Lego-Adventures sind dafür bekannt, dass nicht immer nur Gegner mit Waffen verhauen und aus dem Weg geräumt werden müssen, sondern auch ein bisschen Grips und Knobelei gefragt ist. Denn auch ein paar leichte Rätsel säumen den Weg, indem ihr mit Gegenständen interagieren oder sie umbauen müsst. Auch Fahrzeuge, Boss-Fights und Co erwarten euch.

Hier kommen dann gelegentlich die speziellen Fähigkeiten der einzelnen Helden ins Spiel, zwischen denen ihr per Button oben links hin- und herwechseln könnt. Denn Teamwork ist auch in diesem Abenteuer wichtig. Wo wir gerade schon beim ersten Steuerelement waren, bleiben wir auch gleich beim Thema. Die Ninjas bewegt ihr über ein Steuerkreuz oder eine offene Steuerung durch die Gegend. Dazu gesellen sich drei weitere Buttons in der unteren, linken Ecke, um zu Springen, zu Kämpfen und eure Spezialattacken auszuführen.

Über den Umfang von LEGO® Ninjago™: Schatten des Ronin™ (AppStore) können wir euch leider noch nichts genaues sagen, da wir es noch nicht geschafft haben, das Spiel durchzuspielen. Wir hatten aber bereits einige Zeit mit dem Spiel und gehen davon aus, dass auch es auch noch eine Weile weitergehen wird. Ein typisches und erneut gut gemachtes Lego-Adventure. Wer schon einmal eines gespielt hat, wird sich sofort heimisch fühlen!

LEGO Ninjago: Schatten des Ronin Trailer

Der Beitrag Lego-Adventure fürs Wochenende: „LEGO Ninjago: Schatten des Ronin“ neu im AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Emoji-Update: iOS-9-Verbreitung springt auf 66 Prozent

Vor etwa zwei Wochen hat Apple iOS 9.1 mit zahlreichen neuen Emoji veröffentlicht. Das Update scheint bei den Nutzern recht beliebt gewesen zu sein, wie die Statistik von Apple über die iOS-Verbreitung andeutet. Demnach laufen aktuell zwei Drittel aller aktiven iOS-Geräte mit iOS 9, 25 Prozent sind noch auf iOS 8. Die Zahlen wurden am 2. November über die Zugriffe auf den App Store gemessen. Vor dem Update auf iOS 9.1 lag die...

Nach Emoji-Update: iOS-9-Verbreitung springt auf 66 Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit iOS 9.2: Siri lernt Arabisch

siriPassend zur Eröffnung des Apple Store Dubai Ende Oktober – die offizielle Fotogalerie vom neuen Standort in der „Mall of the Emirates“ hat Apple hier veröffentlicht – scheint Apple die offizielle Siri-Unterstützung der arabischen Sprache vorzubereiten. Dies berichtet Mark Gurman und verweist auf ein erstes Video, das die neuen Sprachqualitäten in Aktion zeigt. So versteht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht's: Kinderleicht Backups via Time Machine erstellen

Backup mit Time Machine. Die erste Grundregel für die Datensicherung lautet: Original und Backup sollten nicht am gleichen Ort gespeichert werden. Mit wenigen externen Festplatten richten Sie sich ein einfaches Datensicherungssystem ein.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chronos: Smarte Funktionen für analoge Armbanduhren

Chronos: Smarte Funktionen für analoge Armbanduhren

Chronos wird an der Rückseite analoger Armbanduhren angebracht. Das Gadget zählt Schritte und informiert mit bunten LEDs über eingehende Nachrichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning Docking Station für iPhone 5

iGadget-Tipp: Lightning Docking Station für iPhone 5 ab 5.08 € inkl. Versand (aus China)

Da Apple keine Lightning-Dockingstation anbietet springen unsere Freunde in Fernost gerne – und günstig! – ein.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Kostenlose Apps im MacAppStore am 6.11.15

Bildung Dienstprogramme Entwickler-Tools Fotografie Musik Produktivität Reisen Spiele Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tipp: Bereitstellungs- und Markierungsoptionen unter OS X El Capitan wiederherstellen

Nach dem Upgrade auf das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X El Capitan kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass eine oder mehrere Bereitstellungsoptionen im Menü "Freigabe" fehlen, wie zum Beispiel "Diese Seite mailen", "AirDrop" oder "Facebook". Auch die Markierungsfunktion kann unter Umständen nicht mehr verfügbar sein. Abhilfe schafft ein Terminal-Befehl.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MFi-Ladekabel für iPhone & iPad: Mit Code noch mal 10 % billiger

Wer ein gutes und günstiges Ladekabel sucht, sollte heute bei Syncwire zuschlagen.

Update:

Am 2.11. haben wir erstmals auf die günstigen und MFi (made for iPhone)-zertifizierten Ladekabel von Syncwire hingewiesen. Nun hat uns Syncwire noch mal einen Zusatz-Code gepostet. Damit bekommt Ihr noch mal – vom ohnehin extrem günstigen Preis für das 1 m Nylon-Kabel – 10 Prozent off. Einfach an der Kasse eingeben:

Gutschein-Code:  QQ2S4D9O

hier geht es zum 1m Nylon-Kabel für die Aktion

So berichtete iTopnews am 2. November:

Syncwire ist vielleicht aktuell nicht so bekannt wie z.B. Anker oder StilGut. Aber derzeit gibt es bei Syncwire aktuell 70 Prozent Rabatt auf das „Made for iPhone“-zertifizierte Lade- und Synchronisations-Kabel. Ihr könnt damit natürlich auch ein iPad laden:

Lightning Kabel für 9,99 Euro statt 28,99 Euro/spacegrau
Lightning Kabel für 6,99 Euro/weiß

Ladekabel 1 m Syncwire Nylon

Das Kabel kommt in einer Standard-Länge von einem Meter und im Grauton bzw. in weiß. Es zeichnet sich durch extrem robuste Verarbeitung aus. Sämtliche Drähte im Kabel sind nicht, wie bei den meisten anderen Produkten dieser Art, nur von einer Plastik-Schicht geschützt.

Lange Lebensdauer dank Spezial-Ummantelung

Stattdessen kommen hier Nylonfasern zum Einsatz, die die Lebensdauer entsprechend verlängern. Sollte es doch Probleme geben, versprechen die Macher, die Kabel im Rahmen der lebenslangen Garantie auszutauschen. Normalerweise liegt der Preis bei 29,99 Euro. Aktuell bezahlt Ihr aber nur 8,99 Euro.

Hier noch ein Blick auf weitere günstige Produkte, die Syncwire im Angebot hat:

Lightning-Kabel/2m, weiß für 7,99 Euro
4-USB-Port-Netzteil für 14,99 Euro

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht zweite Public-Beta von iOS 9.2

Einen Tag nach der Developer-Beta hat Apple nun auch die zweite Public-Beta für iOS 9.2 zum Download freigegeben. Das Update wird offenbar nur geringfügige Änderungen vornehmen, darunter sollen Browser-Fenster, die innerhalb von anderen Apps geöffnet werden, mehr Funktionen enthalten. Mit dem neuen Beta-Build soll nun an Fehlerbehebungen und weiteren...

Apple veröffentlicht zweite Public-Beta von iOS 9.2
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ein Thema, zwei Meinungen: iPad Pro mit Stift?

Der teuerste Bleistift der Welt kostet 99 US-Dollar und hört auf den Namen Apple Pencil. Die pure Existenz eines Eingabestifts, eines Stylus, aus dem Hause Apple bringt viele Leute auf die Barrikaden, bricht Apple damit doch einmal mehr mit Steve Jobs. Oder?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Templar Battleforce: Strategisches Kampfspiel in futuristischer Umgebung neu im App Store

Mit einem großen Kampf gegen Aliens und andere hinterhältige Gegner sieht man sich in Templar Battleforce konfrontiert.

Templar Battleforce 1 Templar Battleforce 2 Templar Battleforce 3 Templar Battleforce 4

Templar Battleforce (App Store-Link) zählt zu den jüngsten Neuerscheinungen im deutschen App Store, wo das Strategie-Spiel mit RPG-Elementen zum Preis von 6,99 Euro heruntergeladen werden kann. Seitens der Entwickler von Trese Brothers wurde komplett auf In-App-Käufe oder Werbung verzichtet, so dass Templar Battleforce als Premium-Game ganz unbeschwert gespielt werden kann. Das 110 MB große Spiel erfordert iOS 7.1 oder neuer und kann bisher nur in englischer Sprache absolviert werden.

Wie eingangs schon erwähnt, ist Templar Battleforce ein strategisches Kampfspiel, in dem sich allerdings auch so einige RPG-Elemente wiederfinden lassen. Ausgestattet mit einer Elitegruppe von Soldaten macht man sich in einer futuristischen Welt auf, hinterhältige Feinde, die Xenos, in mehr als 45 verschiedenen Missionen zu besiegen. Nicht immer geht es dabei um pure Waffengewalt – auch taktisches Geschick und der ausgewogene Aufbau einer eigenen Truppe sind wichtige Elemente dieses neuen Spiels.

Im Verlauf des Spiels heißt es, aus einer Top-Down-Ansicht heraus in rundenbasierten Kämpfen vorgegebene Ziele mit der vorhandenen Truppe zu erreichen und die Mission erfolgreich abzuschließen. Für jeden Zug steht eine bestimmte Anzahl an Punkten zur Verfügung, die durch Aktionen wie Bewegung oder Angriffe aufgebraucht werden können. Sind alle Punkte aufgebraucht, kann der Zug beendet werden, und die Gegner sind an der Reihe. Im Verlauf des Spiels trifft man auf insgesamt mehr als 25 verschiedene Feindesgruppen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Schwächen.

Nur ein Multiplayer-Modus fehlt noch in Templar Battleforce

Durch Erfolge in den Missionen gewinnt man zudem Ressourcen, mit denen das eigene Team weiterentwickelt werden kann. Jeder Soldat verfügt über spezifische Skills und Waffen, die man durch errungene Punkte erweitern oder aufbauen kann. Präzision, Talent und Rüstungen sind nur einige der Optionen, die dort vom Spieler verbessert werden können. Auf diese Weise kann eine ganz eigene Truppe mit individuellem Aussehen und Stärken rekrutiert und verwaltet werden.

Auch wenn die Grafiken nicht sonderlich spektakulär gehalten sind und sich erst im Verlauf des Fortschrittes während der Mission langsam aufbauen, ist das Gameplay doch anspruchsvoll und in hohem Maße spannend gestaltet. Einzig ein Multiplayer-Modus, mit dem sich online im Team oder gegen andere Spieler antreten lässt, hat mir persönlich noch gefehlt – gerade bei einem taktisch geprägten Titel wie Templar Battleforce würde sich ein solcher Spielmodus definitiv anbieten. Immerhin gibt es schon jetzt eine Game Center-Anbindung zum Teilen von Highscores und 42 Erfolgen.

Der Artikel Templar Battleforce: Strategisches Kampfspiel in futuristischer Umgebung neu im App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tools: Drop to GIF und Beamer 3 für Apple TV 4 erhältlich

beamerZwei Mac-Downloads für euren Video-Werkzeugkasten. Das eine befindet sich noch in der Beta-Phase, das andere hat diese soeben verlassen. Wir starten mit Drop to GIF. Das auf Github veröffentlichte Open-Source-Tool wird seit gut einem Monat kontinuierliche entwickelt und verwandelt kleine Videos in animierte GIF-Dateien. Eine Helfer, den ihr alternativ zum Online GIF Maker von Giphy […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Fotos: Wo finde ich die Kartenansicht?

Dank dem GPS-Chip im iPhone und allen möglichen anderen Kameras haben immer mehr Fotos GPS-Koordinaten in den EXIF-Daten. Klickt man auf ein Bild in Apple Fotos und wählt dann ⌘+i sieht man allerhand Informationen zum Bild, inklusive einer Vorschaukarte, die zeigt, wo das Foto aufgenommen wurde (siehe unten). Im Thumbnail zum Foto sieht man auch einen kleinen Location-Marker (siehe zweites Foto unten). Die Daten sind also in Apple Fotos vorhanden und werden auch genutzt.

Info 2015-11-01 17-43-55 Monosnap 2015-11-01 17-43-16

In iPhoto gab es jedoch mit “Orte” ein Landkartenanzeige, die ich persönlich als sehr nützlich empfand. Leider gibt es in Apple Fotos keine offensichtliche Möglichkeit, diese Karten-Ansicht anzuzeigen. In iPhoto musste man  wirklich nur auf Orte klicken, um die Landkarte zu sehen. Hier ein Beispiel:

iPhoto 2015-11-01 18-56-19

Aber wie kommt man zu einer ganz ähnlichen Ansicht in Apple Fotos?

Soweit ich das sehen konnte gibt es nur einen recht “umständlichen” Weg:

  • Klicke in Apple Fotos oben links auf “Fotos” und zoome dann soweit raus, bis Du alle Fotos in der Übersicht siehst.
    • Im hier gezeigtem Beispiel siehst Du die Jahre mit einem Hinweis auf die Länder, die in den Fotos enthalten sind.

Monosnap 2015-11-01 18-58-15

  • Klickst Du auf diesen Hinweis kommst Du zu einer Kartenübersicht in der Du Deine Bilder durch “zoomen” erkunden kannst. Hier erst einmal die “Standardansicht”

Monosnap 2015-11-01 19-00-53

  • und hier nun eine Ansicht, in der ich ein wenig auf Süddeutschland und Österreich gezoomt habe.

Monosnap 2015-11-01 19-02-41

Vielleicht habe ich ja auch was übersehen und es gibt einen einfacheren Weg zur Kartenansicht zu gelangen?! Ich konnte ihn nur nicht finden. Hinweise bitte in die Kommentare.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tagesangebote bei eBay: iPhone 6 und iPad Air 2 zu Internet-Bestpreisen

Heute könnt ihr bei Apple gleich doppelt zuschlagen: Das iPhone 6 und das iPad Air der zweiten Generation sind reduziert erhältlich.

iPhone 6 Banner

In den letzten Wochen gab es das iPhone 6 immer mal wieder im Angebot, zumeist handelte es sich aber um generalüberholte Geräte mit eingeschränkter Gewährleistung. Für Sparfüchse sicherlich sehr tolle Angebot, aber bestimmt nicht jedermanns Sache. Heute gibt es zur Abwechslung mal echte Neuware, bei der ihr selbstverständlich Anspruch auf die volle Apple-Garantie habt und ein Gerät bekommt, das zuvor noch niemand im Einsatz hatte.

  • iPhone 6 für 599 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 659 Euro

Der mit knapp 100.000 Bewertungen (99,5 Prozent positiv) ausgestattete Händler Kontramobile verkauft das iPhone 6 mit 64 GB Speicher für 599 Euro. Das ist genau die Konfiguration, die wir auch in der appgefahren-Redaktion verwendet haben, bevor wir auf das neue iPhone 6s umgestiegen sind. Wer nicht immer das Neueste vom Neuen braucht, dürfte mit dem iPhone 6 aber noch sehr gut ausgekommen. Der verbaute Prozessor ist für die nächsten Jahre absolut ausreichend und auch die Kamera macht sehr gute Bilder. Verzichten muss man lediglich auf kleinere Gimmicks wie Live Photos, 3D Touch oder ein dauerhaft aktives „Hey Siri“.

Das iPhone 6 mit 64 GB steht in den Farben Spacegrau und Silber zur Auswahl. Der Preis in Höhe von 599 Euro ist sehr gut, denn im Internet-Preisvergleich werden bei vertrauenswürdigen Händlern mindestens 660 Euro fällig.

Dieses Jahr wohl kein neues iPad Air

iPad Air 2

Ebenfalls im Angebot ist das iPad Air 2 mit 16 GB Speicher in Silber, das von Cyberport auf eBay für 419 Euro angeboten wird. Es sieht ja nicht danach aus, als würde Apple in diesem Jahr noch ein neues iPad Air bringen – und selbst wenn, dann gibt es nur marginale Neuerungen.

  • iPad Air 2 für 419 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 439 Euro

Auch bei diesem Angebot handelt es sich um Neuware und der Versand ist kostenlos. Mit 419 Euro liegt Cyberport bei diesem Angebot nur rund 20 Euro unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich, aber immerhin kann man ein wenig sparen. Die größte Einschränkung ist bei diesem iPad-Modell sicherlich der knapp bemessene Speicher mit nur 16 GB. Mir persönlich wäre das zu wenig, ich kenne aber auch zahlreiche Nutzer, denen die kleinste Speichergröße absolut ausreicht. Platzfresser sind vor allem Filme und 3D-Spiele.

Der Artikel Tagesangebote bei eBay: iPhone 6 und iPad Air 2 zu Internet-Bestpreisen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Captian liefert Hinweise für neuen Mac Pro

Fast zwei Jahre nach dem Verkaufsstart des aktuellen Mac Pro kündigt sich in OS X El Capitan mit großer Wahrscheinlichkeit ein Nachfolger an. So hat der Blog Pike’s Universum die Referenz auf ein bisher unbekanntes Produkt mit dem Code „AAPLJ951“ entdeckt.

Zwar wird kein genaueres Modell dazu in OS X erwähnt, die Ähnlichkeit zum Code des aktuellen Mac Pro (APPLJ90) lässt jedoch...

OS X El Captian liefert Hinweise für neuen Mac Pro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 6. November (12 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreisreduzierungum 17:21h

    „The Room Two“ reduziert

    Anlässlich des Releases von The Room Three (AppStore) in dieser Woche gibt es den Vorgänger The Room Two (AppStore) aktuell günstiger. Statt 4,99€ kostet das preisgekrönte Puzzle-Adventure nur 1,99€.
    The Room Two iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 15:18h

    Adventure „Lost Horizon“ kommt diesen Monat für iOS

    Noch in diesem Monat will Animation Arts sein Adventure Lost Horizon für iOS veröffentlichen. Auf dem PC überzeugte das Abenteuerspiel, das auf Mobile als Premium-App angeboten wird, bereits mit dem Flair unvergessener Kinoklassiker.
    Lost Horizon iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 14:38h

    „Descendants“ neu von Disney

    Disneys Descendants (AppStore), inspiriert vom Disney Channel-Filmhit „Descendants – Die Nachkommen“, ist ab sofort für iOS erhältlich. Der Download der Universal-App, in der Fans ihren eigenen Descendants-Avatare kreieren und Mal, Evie, Jay, Carlos und weitere Charaktere für ein schurkenhaftes Abenteuer in der Welt der Descendants treffen können, ist kostenlos.
    Descendants iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 12:45h

    „LEGO Ninjago: Schatten des Ronin“ neu im AppStore

    Wir gehen in Kürze noch einmal ausführlicher darauf ein, wollen alle LEGO-Fans aber jetzt schon einmal informieren: mit LEGO® Ninjago™: Schatten des Ronin™ (AppStore) hat Warner Bro. ein neues Adventure für iOS mit den beliebten Plastik-Figuren im AppStore veröffentlicht. Die Universal-App kostet 4,99€.
    Fallout Pip-Boy iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 12:20h

    Neuer Trailer zu „TruckSim“

    Kurz vor dem Release am 25. November hat die LKW-Simulation TruckSim von astragon Entertainment bereits seinen offiziellen Release-Trailer erhalten…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 11:38h

    Crisis Action: neuer Shooter kommt im Dezember

    Hero Entertainment will seinen in China und Taiwan bereits mehr als 120 Millionen mal heruntergeladenen Online-Shooter Crisis Action im Dezember weltweit für iOS veröffentlichen. Einen Vorgeschmack auf den F2P-Titel gibt dieses Video.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 11:33h

    „Fantasy War Tactics“ neu im AppStore

    NEXON hat das Strategie-Rollenspiel Fantasy War Tactics (AppStore) weltweit für iOS veröffentlicht. Der Download des F2P-Titels ist kostenlos.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalNeuerscheinungum 08:48h

    „Fallout Pip-Boy“ neu im AppStore

    Wer das nächste Woche erscheinende Fallout 4 auf der Konsole zocken will, kann sich mit dem Fallout Pip-Boy (AppStore) bereits heute die passende Companion-App herunterladen und diese als Spielebegleiter und Zugang zum Spiel von unterwegs aus nutzen – ideal natürlich im Zusammenspiel mit der Fallout 4 Pip-Boy Edition.
    Fallout Pip-Boy iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:02h

    Update für „Warhammer: Arcane Magic“

    Das aktuell für 3,99€ im Angebot befindliche Strategie-Brettspiel Warhammer: Arcane Magic (AppStore) hat per Update die neue DLC-Erweiterung „Jungles of Lustria“ mit neuen Monstern, Zauberen und weitere Neuerungen erhalten.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:01h

    Neue Map für „World of Tanks Blitz“

    Nächste Woche soll das Panzer-MMo World of Tanks Blitz (AppStore) ein weiteres Update erhalten. Neu in Version 2.3 ist unter anderem die Canal-Map, die ihr in diesem Video schon einmal anschauen könnt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:00h

    „Marvel Avengers Academy“ kommt Anfang 2016

    Anfang 2016 könnt ihr in Marvel Avengers Academy von TinyCo die frühen Jahre der Marvel-Helden spielerisch erleben. Sobald das Spiel im AppStore verfügbar ist, stellen wir es euch natürlich genauer vor.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 06:59h

    „Warhammer 40,000: Freeblade“ im Soft-Launch

    Pixel Toys hat seinen im August angekündigten Action-Shooter Warhammer 40,000: Freeblade in Singapur in den Soft-Launch geschickt. Wann das Spiel weltweit erscheint, ist uns aktuell leider noch nicht bekannt.
    Super Hexagon iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 6. November (12 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple A10-Chip: exklusive Fertigung von TSMC (laut KGI Securities)

Apple entwickelt seine A-Chips selbst, lässt diese jedoch extern fertigen. Jahrelang setzte Apple dabei ausschließlich auf Samsung. Vor rund zwei Jahren hat Apple auch TSMC mit ins Boot geholt. Beim aktuellen A9-Chip setzt Apple sowohl auf Samsung als auch TSMC. Beim A10-Chip für das iPhone 7 könnte ausschließlich TSMC zum Zuge kommen, zumindest wenn man der aktuellen Gerüchtelage Glauben schenken darf.

tsmc_logo

A10-Chip wird angeblich exkusiv bei TSMC gefertigt

Zum Wochenende meldet sich der für gewöhnlich gut informierte Analayst Ming Chi Kuo zu Wort und berichtet, dass Apple beim A10-Chip exklusiv auf TSMC setzen und Samsung nicht mit der Fertigung der Prozessoren betraut wird, so GforGames.

Den A9-Chip fertigen sowohl Samsung als auch TSMC. Aufgrund der unterschiedlichen Fertitungstechniken weisen die Chips der beiden Fertiger minimale Unterschiede auf. Vielleicht möchte Apple beim kommenden iPhone 7 wieder auf identische Chips von nur einem Fertigungspartner setzen.

TSMC will reportedly build the A10 chipset using InFO (integrated fan-out) technology and a 16nm process. Furthermore, the InFO architecture could allow Apple and TSMC to build the A10 in a SiP (System in Package), similar to the S1 chipset powering the Watch.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass Samsung gar keine A-Chips mehr für Apple fertigt. So kommen die Südkoreaner auch zukünftig beim A9-Chip und beim A9-Chip zum Zuge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1: Nutzer klagen über Probleme bei Touch ID

Wer bereits letztes Jahr ein iPhone besessen hat, erinnert sich vielleicht mit gemischten Gefühlen an iOS 8.0.1, als Apple auf iPhone 6 die Telefonie und Touch ID „deaktivierte“. Ganz so schlimm scheint es in diesem Jahr nicht zu sein, aber Grund zur Freude bereitet vielen Anwendern iOS 9.1 dennoch nicht.

Wenn man sich in den Foren von Apple umsieht, entsteht der Eindruck, dass iOS 9.1 für manche Nutzer Touch ID unzuverlässiger machte als es vorher war. Auch Forbes hat darüber berichtet. Darin heißt es, dass bei bestimmten Nutzern die Erkennung des Fingerabdrucks unzuverlässig oder überhaupt nicht funktioniert – letzteres äußert sich dann so, dass das System nicht einmal registriert, dass überhaupt ein Finger aufgelegt wurde.

Die üblichen Lösungsansätze wie ein Reset (Home- und Sleep-Button festhalten bis das Apple-Logo erscheint) brachten keine Lösung und die Ursache scheint sich auf iOS 9.1 einzupendeln, denn das ist, was alle Betroffenen gemeinsam haben. Ein wenig erinnert das an iOS 8.0.1, das durch einen Fehler im OTA-Update Telefonie und Touch ID auf dem damals neuen iPhone 6 lahmlegte.

In der Redaktion gibt es ein iPhone 5s, 6s Plus und ein iPad Air 2 – keines der Geräte weist derartige Probleme auf. Allerdings hat iOS 9 oder 9.1 einen Bug mitgebracht, der alle 2 Tage nach dem Code fragt und das damit kommentiert, dass alle 48 Stunden der Code eingegeben werden muss. Laut Apple sollte das aber nur geschehen, wenn die letzte erfolgreiche Entsperrung 48 Stunden her ist und zwischenzeitlich nichts mit dem Gerät unternommen wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Von heiter bis wolkig: Was ist die Cloud?

Apples iCloud, Google Drive, Dropbox und viele andere Clouddienste werden täglich benutzt. Überall und jederzeit auf seine Daten zugreifen zu können, verspricht große Unabhängigkeit und Mobilität. Doch die Cloud hat auch ihre Schattenseiten. Wir beleuchten, worauf Sie bei der Cloudnutzung achten müssen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Kabel mit Rabatt und Magnet-Schlaufe

vojofKurze Info, mit Dank an ifun.de Leser Bernd: Für die ohnehin schon recht günstigen Textil-Lightningkabel des Zubehör-Anbieters Syncwire gibt es aktuell eine Rabatt-Aktion. Bei Eingabe des Promo-Codes „QQ2S4D9O“ lassen sich 10% des veranschlagten Verkaufspreises einsparen. Die Offerte gilt für alle 1-Meter-Kabel. Auf ifun.de haben wir die Syncwire-Strippen unter anderem in diesem Beitrag über das 600€ […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS Benachrichtigungen nach Gruppen sortieren – so geht’s

Mit einem kleinen Trick könnt Ihr iOS-Benachrichtigungen nach Apps gruppieren.

Normalerweise sind die einkommenden Benachrichtigungen nicht gruppiert, sondern werden einfach untereinander angezeigt.

Mitteilungen sortieren

Wollt Ihr sie aber nach Apps sortiert haben, geht Ihr – iOS 9 wird vorausgesetzt – so vor:

  • Öffnet die Einstellungen-App
  • Klickt auf „Mitteilungen“
  • Aktiviert „Nach App gruppieren“
  • Optional: Stellt „Sortierreihenfolge“ auf „Manuell“ um, um die Reihenfolge per Drag’n Drop selbst festlegen zu können
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dreamdays HD – Countdown bis zu den Tagen, auf die es ankommt

Ein großes Dankeschön an 5 Millionen Dreamdays-Nutzer weltweit! Dreamdays HD wurde für das iPad vollständig neu konzipiert und umgestaltet. Unser Ziel ist, die Countdown-Erfahrung auf dem größeren Bildschirm mit schönen Bildern für jedes Ereignis zu verbessern. Mit Dreamdays HD kannst du deine Countdown-Ereignisse nach Kategorien und Datum sortieren. Du kannst einen Überblick über all deine […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

RAID-Software SoftRAID in Lite-Version erschienen

Die RAID-Software SoftRAID ist ab sofort auch in einer Lite-Version zu haben. Sie kostet 49 Dollar und ermöglicht die Einrichtung eines RAID-0- oder RAID-1-Speichersystems.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beamer 3 streamt Videos auf Apple TV 2 bis 4

Beamer 3 streamt Videos auf Apple TV 2 bis 4

Die Mac-App beschickt die Multimediabox per AirPlay mit Filmen in beliebigen Formaten. Version 3 bringt eine bessere Usability – und Chromecast wird nun auch unterstützt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Einkaufen mit Pin statt Passwort

Apple hat auf seiner Website ein Support-Dokument mit einigen Änderungen für das Apple TV der neuesten Generation bereitgestellt. Hier geht es vor allem um Vereinfachungen bei Käufen aus dem hauseigenen Store. Die Einschränkungen, also in Prinzip die Kindersicherung des Apple TV ermöglicht es jetzt eine vierstellige PIN statt eines Passworts einzugeben, um Käufe oder ausgeliehene Filme zu autorisieren. Statt „Nachfragen“ heißt das neue Feature jetzt „Beschränken“ und findet sich in den Allgemeinen Einstellungen der Streaming Box.

1446703062.jpg

Der Vorteil ist natürlich, dass es viel angenehmer ist einen vierstelligen Code über die Siri-Fernbedienung einzugeben, anstatt ein komplettes Passwort eintippen zu müssen. Nach wie vor hat man die Möglichkeit nach einmaliger Autorisierung komplett auf eine Passwort- oder PIN-Abfrage zu verzichten. Wenn man allerdings Kinder im Haushalt hat oder verhindern möchte, dass versehentlich irgendwelche ungewollten Einkäufe getätigt werden, ist die PIN-Abfrage sicherlich ein gutes Mittelmaß.

Darüber hinaus kann man in den Einschränkungen auch Inhalte nach Altersfreigaben selektieren oder „anstößige Ausdrücke“ von Siri ausblenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

In eigener Sache: Die neuen Apfeltalk-Moderatoren stellen sich vor

Die Suche nach neuen Bereichsmoderatoren für Apfeltalk ist abgeschlossen. Vielen Dank an die zahlreichen und sehr guten Bewerbungen, dem Team fiel die Entscheidung, die insgesamt sechs Posten zu besetzen, nicht einfach. Letztendlich mussten wir dann aber doch einen gemeinsamen Nenner finden und haben bei unserer Auswahl darauf geachtet, respektierte, erfahrene und aktive Apfeltalk-Mitglieder, denen die Community am Herzen liegt, ins Team zu holen.

Bei den neuen Moderatoren handelt es sich...

In eigener Sache: Die neuen Apfeltalk-Moderatoren stellen sich vor
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz-Tipp: Crash Reporter Dialog in Mitteilungszentrale verlagern

crash-reporterWenn ihr öfter mit Beta-Versionen arbeitet oder ältere Programme nutzt, die gerne einmal abstürzen, nervt der Crash Reporter Dialog ziemlich. Ihr wisst, dass die App abstürzt, wollt keinen Bericht senden und müsst dennoch erst das Feld weg klicken, bevor ihr weiterarbeiten könnt. Abhilfe schafft hier, wie so oft, ein kleiner Terminal-Befehl. Besonders ärgerlich ist der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gadget-Watch: Syncwire MFi-Kabel für iPhone und iPad

Als iPhone- und iPad-Besitzer kennt man das Spielchen vermutlich. Ständig ist man auf der Suche nach einem USB-auf-Lightning Kabel. Natürlich liefert Apple ein Kabel bei jedem Gerät mit. Aber dieses eine Kabel reicht dann eben doch meistens nicht aus, wenn man es nicht immer mitschleppen möchte. Also braucht man in der Regel mehrere. Eines zu Hause, eines im Auto, eines auf der Arbeit, eines hier, eines dort. Inzwischen habe ich eine ganze Menge dieser Kabel, auch von Drittanbietern ausprobiert und bin inzwischen bei denen von Syncwire hängen geblieben. Wie immer kommt es bei solchen Zubehörprodukten vor allem auch darauf an, dass sie Apples Segen erhalten haben, um sicherzustellen, dass sie auch tadellos mit dem iPhone oder dem iPad funktionieren. Diese sogenannte MFi-Zertifizierung (MFi = Made For iPhone) bringen die Syncwire-Kabel selbstverständlich mit.

Ein weiteres Kriterium ist natürlich die Verarbeitungsqualität. Und auch hier wissen die Syncwire-Kabel zu überzeugen. Anders als bei den von Apple mitgelieferten Kabeln besitzen die Alternativen eine hochwertige Nylonfaserummantelung um das Kabel auf, was zu einer erhöhten Biegsamkeit und Lebensdauer führt, wenngleich das Kabel dadurch ein wenig steifer wird. Die Anchlüsse auf beiden Seiten sind zudem mit einer Aluminiumbeschichtung versehen. Beides zusammen macht die Kabel damit auch Outdoor-fähig. Und sollte ein Kabel doch einmal den Geist aufgeben, gibt es sogar eine lebenslange Garantie, wodurch man einen kostenlosen Austausch des defekten Kabels gegen ein neues bekommt.

Die MFi-zertifizierten USB-auf-Lightning-Kabel können in verschiedenen Farben über den folgenden Link bei Amazon bestellt werden. Exklusiv für meine Leser erhält man bei Eingabe des Promotion-Codes QQ2S4D9O einen Rabatt von 10% auf die Kabel mit 1m Länge: Syncwire MFi-Kabel

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 leichter und schneller bedienen (Tipps)

Die Eingabe von Buchstaben und Zahlen beim neuen Apple TV bleibt nervig.


Befehle per Siri funktionieren wunderbar. Doch sobald Ihr auf der Siri-Remote zum Beispiel Passwörter für WLAN oder App Store eingeben müsst, ist es das gleiche Gefummel wie früher. Wie Ihr das vermeiden könnt, verrät unser i-mal-1.

Apple TV 4 Ansicht

Denn zumindest für den App Store oder fürs Kaufen/Ausleihen von Filmen könnt Ihr die Eingabe Eures iTunes-Passwortes erleichtern – oder Euch komplett ersparen. Da das Apple TV meist ohnehin zuhause steht, und somit die Diebstahlgefahr gering ist, müsst Ihr damit nicht für jeden Film von Neuem Euer Passwort eingeben. Und das klappt so:

  1. Nach den ersten Downloads fragt Euch das Apple TV von ganz allein, ob Ihr die Passwortabfrage deaktivieren wollt. Wenn Ihr hier zustimmt, ist das Problem gelöst.
  2. Wenn Ihr die Abfrage schon davor deaktivieren wollt, oder zu einem beliebigen anderen Zeitpunkt, geht zu Einstellungen => iTunes und App Store => Passwort-Einstellungen. Hier könnt Ihr festlegen, ob das Apple TV immer nach einem Passwort fragt, oder nie, oder jeweils ab 15 Minuten nach der letzten Eingabe. Dort könnt Ihr auch definieren, dass sich Gratis-Inhalte ohne Passwort laden lassen, kostenpflichtige Anwendungen dagegen nur mit Abfrage.
  3. Einen Kompromiss mit einem „bisschen Passwort“ gibt es auch. Dazu geht Ihr in Einstellungen => Allgemein => Einschränkungen. Wenn Ihr dieses Menü zum ersten Mal aufruft, müsst Ihr ein vierstelliges Passwort vergeben. Gut merken! Dann aktiviert Ihr die Einschränkungen für Kaufen und Mieten. Wenn Ihr das erledigt habt, könnt Ihr künftig einen vierstelligen PIN für Einkäufe verwenden, und müsst kein langes Apple-Passwort mehr eingeben.
  4. Im Menü Einschränkungen könnt Ihr übrigens weitere Einstellungen vornehmen – wenn zum Beispiel Kinder nur bestimmte Inhalte sehen dürfen, oder wenn Siri keine Inhalte mit böser, böser, böser „Explicit Language“ anzeigen soll.

Bald Remote-App mit Apple TV 4 kompatibel?

Bisher funktioniert Apples Remote-App ja nur bis zu Apple TV 3. Generation. Nicht auszuschließen, dass in Kürze ein Update für die App folgt, so dass auch die neue vierte Generation kompatibel wäre. Wir sagen nicht, dass wir was haben läuten hören, aber es gibt zumindest Hinweise, dass Remote für ATV 4 bald aktualisiert aufschlägt…was wir alle miteinander hoffe.

Apple TV 4 mit 64 GB bei MacTrade – hier
Apple TV mit 64 GB bei Arktis – hier

Apple TV 4 mit 32 GB bei MacTrade – hier
Apple TV 4 mit 32 GB bei Arktis – hier

Apple TV 2015 748

(mit Material von AppleInsider)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (6.11.)

Auch am heutigen Freitag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

CLARC CLARC
(36)
3,99 € 1,99 € (universal, 331 MB)
The Room Two The Room Two
(45)
2,99 € 1,99 € (universal, 298 MB)
8bitWar: Origins
(8)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Game Studio Tycoon 2: Nächste Generation Entwickler
(26)
3,99 € 1,99 € (universal, 115 MB)
Syberia (FULL) Syberia (FULL)
(62)
4,99 € 0,99 € (universal, 1313 MB)

Syberia Screen

Die Rückkehr Zur Geheimnisvollen Insel - Deluxe Edition Die Rückkehr Zur Geheimnisvollen Insel - Deluxe Edition
(10)
3,99 € 0,99 € (iPad, 751 MB)
Syberia 2 (FULL) Syberia 2 (FULL)
(13)
4,99 € 0,99 € (universal, 1375 MB)
Maximus™ Maximus™
(30)
0,99 € Gratis (universal, 44 MB)
Stratego® Multiplayer Stratego® Multiplayer
(4)
5,99 € Gratis (universal, 74 MB)
Rayman Fiesta Run Rayman Fiesta Run
(33)
2,99 € Gratis (universal, 94 MB)
The Trace: Das Krimiabenteuer – analysiere Beweismaterial und ...
(100)
3,99 € 1,99 € (universal, 144 MB)
Murder Files Murder Files
(12)
2,99 € 0,99 € (universal, 522 MB)
Nanosaur 2 Nanosaur 2
(1)
3,99 € 2,99 € (universal, 54 MB)
BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(132)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)

BANG! [HD] the Official Video Game BANG! [HD] the Official Video Game
(63)
1,99 € 0,99 € (iPad, 61 MB)
_the_Official_…]

Sir Benfro’s Brilliant Balloon Sir Benfro’s Brilliant Balloon
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 145 MB)
Fort Defenders 7 seas HD Fort Defenders 7 seas HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 113 MB)
J-Werewolf: EP1
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Air Tycoon 2 Air Tycoon 2
(58)
0,99 € Gratis (iPhone, 109 MB)
Air Tycoon 2 HD Air Tycoon 2 HD
(77)
0,99 € Gratis (iPad, 122 MB)
Volt Volt
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
SCRABBLE™ SCRABBLE™
(41)
7,99 € 5,99 € (iPhone, 29 MB)
SCRABBLE™ für iPad SCRABBLE™ für iPad
(98)
9,99 € 6,99 € (iPad, 38 MB)
Gravity Line Gravity Line
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Chess HD Chess HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Moby Moby's Revenge
(1)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click ) Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click )
(3)
3,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Build It! Miami Beach Resort (Full) Build It! Miami Beach Resort (Full)
(4)
2,99 € Gratis (iPhone, 174 MB)
Build It! Miami Beach Resort HD (Full) Build It! Miami Beach Resort HD (Full)
(10)
4,99 € Gratis (iPad, 327 MB)
Vector-Z Vector-Z
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 67 MB)
Aya Aya
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Cradle of Rome 2 (HD) Cradle of Rome 2 (HD)
(162)
4,99 € Gratis (iPad, 94 MB)
Paper Monsters Recut Paper Monsters Recut
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 179 MB)
Battle Supremacy Battle Supremacy
(50)
4,99 € 0,99 € (universal, 612 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.11.)

Auch am Freitag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

BOS Funk Deutschland BOS Funk Deutschland
(4)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 3.8 MB)
3D Erde mit Wettervorhersage und Widget 3D Erde mit Wettervorhersage und Widget
(4)
2,99 € Gratis (universal, 60 MB)
Cryptical • Password Generator Cryptical • Password Generator
(1)
0,99 € Gratis (iPhone, 11 MB)
Web Explorer Web Explorer
(2)
0,99 € Gratis (universal, 10 MB)

iUnit 2 Screen

WeatherPro WeatherPro
(61)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 39 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (iPad, 32 MB)
meeSleep meeSleep
(15)
39,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Foto/Video

Tadaa SLR Tadaa SLR
(7)
3,99 € Gratis (iPhone, 21 MB)

Musik

TB MIDI Stuff TB MIDI Stuff
(3)
4,99 € 2,99 € (universal, 57 MB)
KORG Module for iPad KORG Module for iPad
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (iPad, 1221 MB)
goodEar Intervals - Ear Training goodEar Intervals - Ear Training
(2)
0,99 € Gratis (universal, 17 MB)

Kinder

Toca Friseursalon Toca Friseursalon
(12)
2,99 € Gratis (universal, 37 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Fiete Fiete
(10)
2,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCloud-Angriff? Apple-Geräte gesperrt und Lösegeld gefordert

Ein Leser hatte gestern einen wahrscheinlich aufregenden Tag hinter sich. Dieser begann um kurz nach Mitternacht mit einer plötzlichen Sperrung all seiner Macs und iOS-Geräte . Stattdessen erschien auf den Sperrbildschirmen eine Nachricht in russischer Sprache, sich doch bitte an eine E-Mail-Adresse von Yahoo zu wenden. Ein Angreifer hatte die Apple ID erbeutet und über die iPhone-Suche von iCl...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (6.11.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Tomb Raider Tomb Raider
(139)
29,99 € 14,99 € (11703 MB)
Tomb Raider: Underworld
(134)
19,99 € 9,99 € (6732 MB)
Syberia Syberia
(22)
11,99 € 4,99 € (1690 MB)
Syberia 2 Syberia 2
(10)
14,99 € 4,99 € (1240 MB)
Mittelerde™: Mordors Schatten™ GOTY
Keine Bewertungen
49,99 € 34,99 € (54512 MB)

Mittelerde Mordors Schatten Screen

RollerCoaster Tycoon 3 Platinum RollerCoaster Tycoon 3 Platinum
(2)
19,99 € 9,99 € (595 MB)
Shadow Vamp Shadow Vamp
(1)
1,99 € 0,99 € (114 MB)
Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(1)
21,99 € 4,99 € (5898 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(4)
21,99 € 4,99 € (1608 MB)
Shelter 2 Complete Edition Shelter 2 Complete Edition
(1)
19,99 € 14,99 € (1099 MB)
Worms™ 3 Worms™ 3
(14)
4,99 € 1,99 € (134 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(15)
9,99 € 3,99 € (1064 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(30)
9,99 € 3,99 € (666 MB)
Earth 2140 Earth 2140
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (656 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(6)
1,99 € 0,99 € (770 MB)
Alice im Wunderland - Extended Edition Alice im Wunderland - Extended Edition
(1)
9,99 € 4,99 € (96 MB)
In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION
(2)
9,99 € 4,99 € (119 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(4)
1,99 € 0,99 € (83 MB)
Fire! Fire!
(1)
9,99 € 4,99 € (482 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (169 MB)
Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (74 MB)
Civilization: Beyond Earth
Keine Bewertungen
49,99 € 39,99 € (5551 MB)

Produktivität

Focus 2 Focus 2
(26)
14,99 € 1,99 € (23 MB)
ColorStrokes ColorStrokes
(11)
4,99 € 1,99 € (15 MB)
FX Photo Studio Pro FX Photo Studio Pro
Keine Bewertungen
24,99 € 18,99 € (151 MB)
Snapheal Snapheal
(3)
14,99 € 9,99 € (78 MB)
OCRKit OCRKit
(2)
39,99 € 29,99 € (16 MB)
TaskPaper TaskPaper
(14)
8,99 € 4,99 € (1.2 MB)
WeatherPro WeatherPro
(43)
2,99 € 0,99 € (8.6 MB)
DrawnStrips Reader - The Best Comic Reader DrawnStrips Reader - The Best Comic Reader
(3)
4,99 € 3,99 € (4.2 MB)
Messages for WhatsApp Messages for WhatsApp
(6)
1,99 € 0,99 € (2.1 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(37)
0,99 € Gratis (1 MB)
SoundMate for SoundCloud SoundMate for SoundCloud
(2)
5,99 € 4,99 € (1.7 MB)
Quick Recorder Quick Recorder
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (0.9 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(4)
14,99 € 0,99 € (2.3 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(56)
9,99 € 0,99 € (6.7 MB)
Intensify Intensify
(4)
14,99 € 12,99 € (73 MB)
StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch
(45)
29,99 € 26,99 € (35 MB)
Ember - Screenshot, Annotate and Share Ember - Screenshot, Annotate and Share
(2)
49,99 € 32,99 € (19 MB)
HSwitch for Philips Hue HSwitch for Philips Hue
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (1.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Trailer zu "Star Wars: The Force Awakens" aufgetaucht

Die offizielle japanische YouTube-Präsenz von Walt Disney Pictures bietet seit heute morgen einen weiteren Trailer für den vermutlich weltweit am spannendsten erwarteten Kinofilm des Jahres 2015. Mit völlig neuen Szenen und Dialog-Elementen lässt er tiefer in die Story einblicken als je zuvor. Japanische Untertitel und Text-Einblendungen durchziehen das Video, das nicht auf der Website zum Film steht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sherlock Holmes – Lost Detective: Hidden Object-Game ist keinen Download wert

Auf die neuesten Folgen der modernen „Sherlock“-Serie der BBC muss man noch bis Anfang 2016 warten. In der Zwischenzeit könnte man sich die Wartezeit mit Sherlock Holmes – Lost Detective versüßen.

Sherlock Holmes - Lost Detective 1 Sherlock Holmes - Lost Detective 2 Sherlock Holmes - Lost Detective 3 Sherlock Holmes - Lost Detective 4

Sherlock Holmes – Lost Detective (App Store-Link) ist ein just im deutschen App Store veröffentlichtes Spiel, das am ehesten in die Genres der Hidden Object- und Detektiv-Games einzuordnen ist. Der neue Titel lässt sich kostenlos herunterladen und setzt auf ein Freemium-Konzept. Zur Installation wird neben 60 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 8.0 oder neuer benötigt, auch eine deutsche Lokalisierung ist vorhanden.

A propos deutsche Lokalisierung: Sicherlich ist es lobenswert, dass ein Detektiv-Spiel mit Wimmelbild-Elementen auch in deutscher Sprache spielbar ist – was sich die Entwickler von The Other Guys allerdings mit dieser Übersetzung gedacht haben, ist fraglich. Das sehr textlastige Spiel verfügt über mehr als holprig übersetzte Konversationen zwischen den Polizisten und anderen Charakteren, in denen Sätze wie „Diesen Mensch wurde ermördet mit einem ungewöhnliches Gift das Nightshade heisst. Wir fanden eine Nagelmarke in seinem Hals ,also es soll gespritzt gewesen sein.“ Das allein wäre nicht so schlimm, wenn nicht auch die in den Wimmelbildern zu suchenden Objekte teils haarsträubend übersetzt worden sind. „Geldtasche“ anstelle von Portemonnaie kann man noch durchgehen lassen, aber einen grünen Edelstein als „grüne Gemme“ zu übersetzen grenzt schon an sehr kreativer Auslegung der deutschen Sprache.

Lange Wartezeiten und anspruchslose Wimmelbilder

All das könnte den Spieler nur wenig beeindrucken, wenn die Story und das Gameplay von Sherlock Holmes – Lost Detective ansprechend und spannend gestaltet wären. Aber auch hier gibt es leider keine positiven Nachrichten zu vermelden: Das Freemium-Konzept wird hier ausgeschlachtet, wo immer es nur geht, inklusive Wartezeiten von wenigen Minuten bis hin zu einer Stunde, um bestimmte Episoden oder Aktionen ausführen zu können. Selbstverständlich lassen sich diese dann mit Edelsteinen oder anderer Währung überbrücken. Bereits nach etwa 15-minütiger Spielzeit sollte ich, um im Spiel voranzuschreiten, eine geschlagene Stunde warten, um die nächste Szene absolvieren zu können.

Auch wenn die Geschichte um einen mysteriösen Selbstmord, den verschwundenen Meisterdetektiv Sherlock Holmes und die Rückkehr seines Erzfeindes Moriarty durchaus Potential für spannende Ermittlungen hätte, sorgt das Freemium-Modell mit all seinen Einzelheiten sowie lieblos und wenig herausfordernden Wimmelbildern für wenig Spaß am Spiel. Als Fazit bleibt daher nur festzuhalten: Spart euch den Download von Sherlock Holmes – Lost Detective.

Der Artikel Sherlock Holmes – Lost Detective: Hidden Object-Game ist keinen Download wert erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password bald für Teams

1Password bald für Teams

Mit einer neuen Version des populären Passwortmanagers lassen sich Tresore für ganze Gruppen erstellen – etwa im Enterprise-Einsatz. Aktuell läuft eine offene Betaphase.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Anno 2205: Asteroid Miner“ neu für iOS: ein fast normales Match-3-Puzzle…

Ubisoft hat diese Woche mit Anno 2205: Asteroid Miner (AppStore) ein neues iOS-Spiel im AppStore veröffentlicht. Wer bei dem Namen jetzt an einen neuen Aufbau-Ableger der preisgekrönten Anno-Reihe denkt, liegt aber falsch…

Denn der Gratis-Download ist nichts weiter als ein Match-3-Puzzle, bei dem ihr im All Diamanten kombinieren müsst. In bekannter Manier werden einfach mindestens 3 gleiche Objekte auf unterschiedlich geformten Spielfeldern per durchgehendem Wischer markiert, um sie aufzulösen und so Punkte aufs Konto zu bringen.

Wie bei den meisten anderen Genre-Vertretern auch, gibt es in den über 180 Level verschiedene Ziele, die ihr mit einer begrenzten Anzahl an Zügen erreichen müsst. Drohnen, die z.B. für Kettenreaktionen sorgen und auch ausgebaut werden können, sorgen für Hilfe und mehr Punkte. Zudem gibt es ein Energie-System, dass die Anzahl der Runden am Stück begrenzt.

Eigentlich ist Anno 2205: Asteroid Miner (AppStore) ein ganz normales Match-3-Puzzle. Wäre da nicht die Tatsache, dass ihr durchs Spielen Rohstoffe für das PC-Spiel „Anno 2205“ sammeln könnt. Optisch ist das Spiel ansprechend. Das Gameplay ist aber nichts weiter als Durchschnitt. Von daher dürfte sich der Download eher für PC-Spieler lohnen, die nebenbei ein paar Ressourcen für „Anno 2205“ sammeln wollen, um ihre Weltraum-Kolonie schneller aufzubauen.

Der Beitrag „Anno 2205: Asteroid Miner“ neu für iOS: ein fast normales Match-3-Puzzle… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Photo Timeline – Presentation Creator FULL

Machen Sie eine Zeitlinie mit Anmerkungen aus die unvergesslichste Momente Ihres Lebens mit Photo Timeline – Presentation Creator! Diese App wird Ihnen helfen die Bilder in eine Zeitlinie zu gruppieren, die Sie zu Ihren Verwandten und Freunden zeigen können!Eigenschaften von Photo Timeline – Presentation Creator:– Schaffen Sie Ihre Fotogeschichte augenblicklich– Schnelle und einfache Navigation– Intuitives […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Smartwatch-Branche: Auch Konkurrenten profitieren von der Apple Watch

Der noch recht junge Markt für intelligente Armbanduhren wurde von der Apple Watch zweifellos durcheinander gewirbelt. Mehr als jede zweite verkaufte Smartwatch soll inzwischen von Apple stammen . Dennoch gehen die Konkurrenten nicht in die Knie, im Gegenteil: Smartwatch-Pionier Pebble und auch der Hersteller des Fitness-Armbandes Fitbit freuen sich sogar über steigende Verkaufszahlen. Grund kö...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitale Kennzeichen für Auto? Apple heuert Experte an

Apple hat sich Rónán Ó Braonáin von Reviver geschnappt, damit er (angeblich) am Apple-Auto mitarbeitet.

Der ehemalige Director of Engineering arbeitet nun an „Apple Special Projects“. Einer seiner Aufgabenfelder bei Reviver waren digitale Nummernschilder, also Kennzeichen.

Digitale Nummerntafeln sparen viel Geld

Diese Spezial-Nummernschilder sind zwar in der Praxis noch nicht zu finden, wären in der Theorie aber äußerst sinnvoll. Das An- und Ab- und Ummelden von Nummern könnte so stark vereinfacht werden, wie 9to5Mac berichtet.

digitales Nummernschild

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: We feed the World

We feed the World
Erwin Wagenhofer

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Tag für Tag wird in Wien genau so viel Brot vernichtet wie Graz verbraucht. Auf rund 350.000 Hektar vor allem in Lateinamerika werden Sojabohnen für die österreichische Viehwirtschaft angebaut, daneben hungert ein Viertel der einheimischen Bevölkerung. Jede Europäerin und jeder Europäer essen jährlich zehn Kilogramm künstlich bewässertes Treibhausgemüse aus Südspanien, wo deswegen die Wasserreserven knapp werden.Mit WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL hat sich Erwin Wagenhofer auf die Spur unserer Lebensmittel gemacht. Sie hat ihn nach Frankreich, Spanien, Rumänien, Brasilien und zurück nach Österreich geführt. Roter Faden ist ein Interview mit Jean Ziegler, UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung.WE FEED THE WORLD - ESSEN GLOBAL ist ein Film über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernlenker, Warenströme und Geldflüsse - ein Film über den Mangel im Überfluss. Er gibt in eindrucksvollen Bildern Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel sowie erste Antworten auf die Frage, was der Hunger auf der Welt mit uns zu tun hat. Zu Wort kommen neben Fischern, Bauern und Fernfahrern auch Jean Ziegler und der Produktionsleiter von Pioneer Rumänien sowie Peter Brabeck, Konzernchef von Nestlé International, dem größten Nahrungsmittelkonzern der Welt.

© Delphi Filmverleih GmbH

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 16 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Provenance: Super Mario & Co. auf Apple TV 4

atv-emulatorDer quelloffene Spielkonsolen-Emulator Provenance lässt sich auch auf dem aktuellen Apple TV 4 installieren. Dies zeigt das im Anschluss eingebettete Youtube-Video von Jeff Benjamin und bietet euch damit vielleicht die nötige Inspiration für ein schnell realisierbares Wochenend-Projekt. Provenance ist in der Lage klassische Spielkonsolen wie den Sega Genesis, den Game Gear und das Super Nintendo […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Apple bestellt Display-Chips von Synaptics

Wie aus einem Bericht aus Taiwan hervorgeht, soll Apple Chips zur Ansteuerung und Auswertung von Touch-Eingaben in Displays für das iPhone bei Synaptics bestellt haben. Das könnte darauf schließen lassen, dass die eigene Entwicklungsabteilung nicht mehr im Zeitplan liegt.

Wie Digitimes berichtet, soll Apple bei Synaptics Chips bestellt haben. Sie kümmern sich um die Ansteuerung von Displays in mobilen Geräten sowie um die Auswertung von Touch-Eingaben. Synaptics beliefert auch andere Hersteller wie Google, HTC, Microsoft, Samsung und Sony mit derartigen Chips.

Anderen Berichten zufolge soll Apple kürzlich Mitarbeiter von Renesas ins Boot geholt haben, um solche Chips selbst zu entwickeln. Vor allem soll der Touch-ID-Sensor vom Home-Button in das Display wandern, sodass man auf den Home-Button als Hardware verzichten könnte. Jetzt, da Apple bewährte Chips bestellt, liegt der Verdacht nahe, dass uns der Home-Button im iPhone 7 erhalten bleibt.

Dass Apple den Home-Button mittelfristig abschaffen will, steht angesichts der Indizien wohl außer Frage. So wurden mehrere Patente veröffentlicht, die darauf hindeuten, dass Apple die Funktionen des Home-Buttons auf den Bildschirm verlagern will. Älteren Berichten zufolge soll das aber mit dem iPhone 7 ohnehin noch nicht geschehen, da die Erkennung des Fingerabdrucks auf dem Display noch nicht zuverlässig genug funktioniere.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breitbandmessung: Bundesnetzagentur bietet Speedtest-App

Seit wenigen Tagen bietet die Bundesnetzagentur im App Store einen kostenlosen Speedtest an, um die Leistungsfähigkeit eures Internetzugangs zu testen.

Mit der App – sowohl für Android als auch für iOS verfügbar – lässt sich insbesondere der mobile Netzzugang bewerten. Zum nachträglichen Vergleich können die dadurch erzielten Ergebnisse auch abgespeichert werden.

Bildschirmfoto 2015-11-06 um 15.22.23

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, sagt dazu:

Mit unserem Test haben Endkunden die Möglichkeit, eigenständig die Leistungsfähigkeit ihres breitbandigen Internetzugangs zu überprüfen. Die Breitbandmessung erlaubt es, die tatsächliche Datenübertragungsrate des jeweiligen Breitbandanschlusses mit der vertraglich vereinbarten Datenübertragungsrate zu vergleichen. Eine Messung ist dabei anbieter- und technologieunabhängig möglich. Ich hoffe, dass viele Internetnutzer unser Angebot wahrnehmen.

In der Zukunft verwendet die Agentur das Programm auch zu Analyse-Zwecken: So soll in der App eine Karte eingefügt werden, in der die Ergebnisse der einzelnen Messungen anonym dargestellt werden. Dadurch soll ein Vergleich der Messergebnisse und Anbieter möglich sein (via heise).

WP-Appbox: Breitbandmessung (Kostenlos, App Store) →

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4-Zoll-iPhone: Interesse scheint groß zu sein

Bildschirmfoto 2015-10-27 um 08.18.41

Wir haben gestern darüber berichtet, dass Apple angeblich plant, ein komplett überarbeitetes iPhone mit 4-Zoll auf den Markt zu bringen. Diese Nachricht hat sich sehr schnell verbreitet und wir haben viele Zuschriften bekommen, ob wir schon etwas genaueres über einen Release wissen oder nicht. Leider können wir diesbezüglich überhaupt nichts Genaueres sagen, aber die Gerüchteküche spricht davon, dass das Gerät schon Anfang des Jahres erscheinen soll und nichts mit den Flaggschiff-Modellen zutun haben soll. Auch die Bauweise dürfte sich demnach von den aktuellen Modellen unterscheiden.

Komplett neue Kategorie?
Apple könnte damit eine komplett neue Kategorie schaffen und somit die Produktzyklen der iPhones verändern. In unseren Augen wäre dies sicherlich eine logische Entscheidung, da Apple im Moment so oder so nur noch 3 iPhone-Modelle anbietet, das iPhone 5S nächstes Jahr aus dem Sortiment fliegen wird und Apple dann kein 4-Zoll-Modell mehr haben würde. Damit würde Apple einen sicherlich zweistelligen Prozentsatz an potentiellen Käufer verlieren und genau das will der Konzern mit einem neuen Modell in diesem Bereich verhindern. Sollten die Gerüchte wirklich stimmen, könnte dies wieder ein genialer Schachzug von Apple sein, um seine Verkaufszahlen hoch zu halten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flickr: Update bringt 3D Touch Support

Flickr stellt seit eh und je eine gute Möglichkeit dar, Fotos und Videos in der digitalen Wolke zu speichern. Satte 1TB Speicherplatz stellt euch Yahoo zur Verfügung. Ihr könnt eure Fotos und Videos privat oder öffentlich speichern und wenn gewünscht mit Freunden, Familie und der Flickr-Community teilen. Nun hat die Flickr für iOS App ein großes Update spendiert bekommen. Wir sagen euch, was sich verbessert hat.

flickr406

Flickr Update bringt 3D Touch Support

Flickr für iOS kann ab sofort in Version 4.0.6 aus dem App Store heruntergeladen werden. Das jüngste Update hält in erster Linie Verbesserungen für Besitzer eines iPhone 6S und iPhone 6S Plus bereit. Darüberhinaus hat Yahoo die App auch an iOS 9 angepasst und bietet weitere neue Funktionen.

In den Release-Notes heißt es

  • Flickr für iOS 9 ist da!
  • 3D Touch: Mit einem leichten Fingerdruck kannst du eine Vorschau von Fotos, Personen, Benachrichtigungen und mehr anzeigen.
  • 3D Touch Extended: Wir haben zu deinen Aufnahmen eine tolle Funktion hinzugefügt, mit der du deine besten Fotos noch einfacher findest. Drücke auf ein Foto, um eine Vorschau anzuzeigen, und bewege deinen Finger dann nach links/rechts, um zügig durch die angrenzenden Fotos zu blättern. Wenn du deinen Favoriten gefunden hast, drücke stärker, um ein Pop-Vollbild anzuzeigen.
  • Spotlight-Suche: Du kannst deine Alben, Gruppen und zuletzt angesehenen Elemente suchen, ohne die App zu öffnen.
  • Allgemeine Links: Links, die du jetzt freigibst, werden direkt in der Flickr-App und nicht in Safari angezeigt.
  • App-Symbol-Verknüpfungen: Du kannst von deinem Startbildschirm aus auf häufige Aktionen zugreifen, indem du fest auf unser Symbol drückst.
  • Bugfixes

Flickr 4.0.6 ist 61,4MB groß, verlangt nach iOS 8.0 oder neuer und liegt als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch vor.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Xamarin Inspector vereinfacht die Operation an der laufenden App

Xamarin Inspector zur Detailuntersuchung laufender Anwendungen

Xamarin hat eine Preview-Version von Inspector herausgegeben. Das Werkzeug erweitert den Debugger und soll die Fehlersuche und UX-Optimierung erleichtern.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

"Geekfest" in Berlin mit Apple-Veteranen

Steve Wozniak (links) und Andy Hertzfeld

Die Apple-II-Entwickler Daniel Kottke und Randy Wigginton sowie das Mac-Team-Mitglied Andy Hertzfeld sprechen am 10. November in der Hauptstadt – allerdings nur per Videoleitung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Lethargy – spannende Zeitreise im Video

Unsere App des Tages Lethargy bietet Spannung und gute Grafiken – zum kleinen Preis.

Das Game ist universal, Ihr schlüpft in die Haut einer jungen Frau, die durch ihre Erinnerungen reist. Alles beginnt in einem Zimmer mit verschlossener Tür.

Objekte finden und interagieren

Seht Ihr Euch etwas um, findet Ihr Objekte, mit denen Ihr interagieren könnt. So tastet Ihr Euch Schritt für Schritt vorwärts.

Lethargy Screen

Die Umgebungen wechseln sich zwischen natürlich und skurril, hell und dunkel, fröhlich und traurig ab. Die erzählte Geschichte ist dabei nicht wirklich fröhlich, aber fesselnd. Die Grafik präsentiert sich dank der Metal-API ausgezeichnet.

Zum kleinen Preis von 99 Cent

Leider hatten wir während unseren Tests auf einem unserer Geräte (iPad mini 2) mit Abstürzen zu kämpfen. Zu einem Preis von 99 Cent können wir das Spiel Besitzern neuerer Devices aber empfehlen. Dem Preis angemessen ist auch die Spieldauer. (ab iPhone 5S, ab iOS 8, englisch)

Lethargy Lethargy
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 275 MB)


Direktlink

UNSERE BEWERTUNG FÜR LETHARGY
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Steuerung - 7/10
    7/10
  • Grafik & Sound - 9/10
    9/10
  • Wiederspielwert - 7/10
    7/10

Das sagt iTopnews

Eine der besseren Spielneuerscheinungen der letzten Tage. Das Game punktet bei Story, Atmosphäre und Grafik.

7.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Blossom Blast Saga: neues Match-3-Puzzle des „Candy Crush Saga“-Entwicklers

King.com hat in dieser Woche nicht nur durch die Übernahme durch Activision von sich Reden gemacht, sondern auch ein neues iOS-Spiel veröffentlicht: Blossom Blast Saga (AppStore). Das neue Match-3-Puzzle des Entwicklers von Candy Crush Saga (AppStore) und Co kann gewohnt kostenlos geladen werden.

Die Spielmechanik von Blossom Blast Saga (AppStore) ist nicht ganz klassisch, aber schnell erlernt. Auf einer Blumenwiese müsst ihr mindestens 3 gleichfarbige Knospen per durchgehendem Wischer markieren, damit die letzte Knospe der Reihe ein Stück weiter aufblüht. Ist sie voll aufgeblüht, überragt sie benachbarte Felder und kann so für punktereiche Kettenreaktionen sorgen.
Blossom Blast Saga iOSBlossom Blast Saga iPhone iPad
Wie immer habt ihr je Level nur eine bestimmte Anzahl an Zügen, um vorgegebene Ziele wie das Erreichen einer bestimmten Punktzahl zu erreichen. Optisch präsentiert Blossom Blast Saga (AppStore) einen auf Hochglanz polierten Blumenzauber, das Gameplay konnte uns aber (wie bei den meisten King.com-Gelddruckmaschinen) nur eher mittelmäßig begeistern. Natürlich wartet auch das neue Spiel mit dem üblichen Energie-System auf, dass vor allem bei den schwereren der aktuell 120 Level für Wartezeiten (oder IAPs) sorgt.

Blossom Blast Saga Trailer

Der Beitrag Blossom Blast Saga: neues Match-3-Puzzle des „Candy Crush Saga“-Entwicklers erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Breitbandmessung: Speedtest-App von der Bundesnetzagentur

downloadMit dem iOS-Download Breitbandmessung bietet die Bundesnetzagentur seit Ende September eine eigene Speedtest-Applikation zum freien Download im App Store an. Deutsche Online-Kunden sollen so die Möglichkeit haben“die Leistungsfähigkeit ihres Internetzugangs“ zu überprüfen. Die App zum Test der mobilen Netzverbindung – stationäre Anschlüsse können auf der Webseite breitbandmessung.de getestet werden – steht sowohl für Android als auch für […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Descendants

Descendants, das offizielle Handyspiel zum Filmhit des Disney Channel!Erlebe mit Mal, Evie, Jay, Carlos und den anderen Kids von der Insel der Verlorenen und aus Auradon ein schurkenhaftes Abenteuer in der Welt der Descendants. Erstelle deinen eigenen stylishen Avatar, begib dich auf magische Missionen und erschließe neue Orte, um in der renommierten Auradon Prep zur […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues Rollenspiel: "The Fall of the Dungeon Guardians"

Dungeon-Fans aufgepasst: mit "The Fall of the Dungeon Guardians" ist ein neues Fantasy-Rollenspiel für den Mac erschienen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room Two: Günstiger Einstieg in die fabelhafte Rätsel-Welt

Wer nicht gleich 4,99 Euro für den neuen Teil ausgeben oder seine Sammlung einfach nur vervollständigen möchte, bekommt The Room Two aktuell zum Sparpreis.

The Room Two Banner

Aktuell sind wir alle in der Redaktion vom Rätsel-Fieber befallen, das neue The Room Three macht uns einfach unglaublich viel Spaß. Auch bei euch scheint das Spiel sehr gut anzukommen, das zumindest lassen die Kommentare unter unserem Testbericht und bei uns im Forum vermuten. Auch im App Store ist man sich einig, dort bekommt der neueste Teil der Reihe schon kurz nach dem Start volle fünf Sterne.

Wenn überhaupt gibt es bei The Room Three einen Kritikpunkt – und das ist der Preis. 4,99 Euro sind im App-Zeitalter schon richtig viel, auch wenn es zahlreiche andere Freizeitaktivitäten gibt, die definitiv teurer sind. Solltet ihr nicht so viel Geld ausgeben oder einfach nur eure Sammlung vervollständigen wollen, lohnt sich in Blick auf die beiden Vorgänger, die es aktuell zum Sparpreis für iPhone und iPad gibt.

Da wäre beispielsweise das 2013 erschienene The Room Two (App Store-Link), das aktuell nur 1,99 statt 2,99 Euro kostet. Aus technischer Sicht gibt es hier kaum Einschränkungen, denn das Spiel ist für iOS 9 optimiert, synchronisiert die Spielstände über die iCloud und kann als Universal-App auf iPhone und iPad gespielt werden.

Der erste Teil der Rätsel-Reihe hat es bereits 2012 zum Spiel des Jahres im App Store geschafft. The Room (iPhone/iPad) ist mittlerweile zwar etwas angestaubt, läuft aber mit iOS 9 problemlos und kostet nur 99 Cent.

Der erste Teil kostet sogar nur 99 Cent

Eines haben alle drei Teile gemeinsam: Sie sind alle komplett in deutscher Sprache spielbar und entführen euch in düstere und dunkle Räume, im denen allerhand seltsame Tische und Säulen mit Objekten, Truhen, Kisten und mehr platziert sind. Eure Aufgabe ist es nun, nacheinander wichtige Hinweise und kleine Objekte zu sammeln, um diese im späteren Spielverlauf zum Öffnen und Vervollständigen von verschlossenen Truhen oder zur Lösung eines Rätseln zu verwenden.

Insbesondere das Hilfe-System von The Room ist als absolut gelungen zu bezeichnen. Als waschechtes Premium-Spiel gibt es keine In-App-Käufe, stattdessen können im Fall der Fälle drei Hinweise freigeschaltet werden, die beim aktuellen Rätsel helfen. Gerade der erste Hinweise gibt aber nur eine grobe Richtung vor, so dass der Spielspaß nicht direkt auf der Strecke bleibt.

Der Artikel The Room Two: Günstiger Einstieg in die fabelhafte Rätsel-Welt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erste Ladenkette bringt Kundenkarte in Apple Pay

Apple Pay

Die größte US-Drogeriekette Walgreens hat als erstes Unternehmen ihre Rabattkarte in Apple Pay integriert. Die Wallet-App von iOS 9 unterstützt derartige Kundenbindungs- und Bonusprogramme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-TV-Einschränkungen: PIN statt Password möglich

Apple TV 4

In einem Support-Dokument nennt Apple Änderungen an den Einschränkungen respektive der Kindersicherung der vierten Apple-TV-Generation. Bei Käufen lässt sich nun eine vierstellige PIN statt des Passworts verwenden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelkiste: Onlineshop mit allem was dein Zubehör-Herz begehrt

In den Bereichen Stromversorgung, Schutzsysteme wie Hüllen, Case und Taschen, sowie Display Schutzfolien, Ersatzteile und Gadgets ist Apfelkiste.ch immer eine meiner ersten Anlaufstellen. Apfelkiste ist in persönlicher Onlineshop, bei welchem der Kunde geschätzt und beraten wird. Den Onlineshop durchstöbern lohnt sich immer. iPhonehüllen, Zusatzakkus oder Apple Watch Armbänder sowie weitere Produkte findest du in einer grossen Auswahl auf Apfelkiste.ch Gerne gebe ich euch hier den Tipp und einige Details zu Apfelkiste weiter. Apfelkiste eröffnetet 2012 den Onlineshop mit etlichen Zubehörartikeln. Der Name „Apfelkiste“ stammt von den ersten Produkten welche für Apple Produkte waren. Nun befinden sich weit über 10’000 Artikeln verschiedener Hersteller im Bereich Handy- und Tabletzubehör im Onlineshop. apfelkiste1 Wer steht hinter Apfelkiste.ch?
Apfelkiste.ch verzichtet gänzlich auf die Automatisierung und Industrialisierung des Verkaufsprozesses. Hinter dem Onlineshop steht ein motiviertes Team, bestehend aus fachkundigen und qualifizierten Mitarbeitern, die stets daran interessiert sind, dem Kunden ein besonderes Einkaufserlebnis zu bieten. Getreu dem Motto „echte Mitarbeiter für echte Menschen“, wird von der Hotline, bis hin zum Versand der Artikel, jeder Prozess durch die Mitarbeiter von Apfelkiste.ch selbst betreut. Dadurch werden nicht nur Arbeitsplätze geschaffen, sondern auch die Kundenzufriedenheit und ein perfekter Service als oberste Prämisse ausgeschrieben. Anonymität ist bei Apfelkiste.ch ein Fremdwort. Die Qualitätsmerkmale von Apfelkiste.ch
Apfelkiste.ch ist 7 Tage die Wochen, 24 Stunden für die Kunden da. Losgelöst von Ladenöffnungszeiten im Einzelhandel bietet der breit aufgestellte Onlineshop ein Einkaufsvergnügen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Dabei stehen insbesondere drei Qualitätsmerkmale im Vordergrund: 1. Die Schnelligkeit
Eines der Serviceversprechen von Apfelkiste.ch ist Schnelligkeit. Wird eine Bestellung an einem Werktag bis 15 Uhr getätigt, erfolgt der Versand der Ware an den Kunden noch am selben Tag. Dank schneller und kostenloser A-Post sollte der Käufer bereits am nächsten Werktag die bestellten Artikel an seiner Haustüre begrüssen dürfen. Auch der Support von Apfelkiste.ch versteht es, durch Schnelligkeit zu punkten. So werden Kontaktanfragen, die bis 17 Uhr per Kontaktformular eingehen, noch am selben Tag beantwortet. Die Telefon-Hotline garantiert sogar eine sofortige Beantwortung wichtiger Fragen oder die Klärung möglicher Probleme. Hier wird selbstverständlich mit einem Mitarbeiter von Apfelkiste selbst, nicht mit einem ausgelagerten Call Center, gesprochen. 2. Die Sicherheit
Die Sicherheit bei Apfelkiste.ch beginnt bereits bei der Bezahlung. Egal, ob Onlinebanking, PayPal oder Kreditkarte, dem Kunden stehen mehrere und sichere Bezahlverfahren zur Verfügung, die er nach seinen persönlichen Vorlieben auswählen kann. Dank einem uneingeschränkten 30-Tage-Rückgaberecht, können bestellte Artikel bei Nichtgefallen bequem und selbstverständlich kostenlos zurückgesandt werden. 3. Der Preis
Apfelkiste.ch bietet die Bestpreisgarantie. Findet der Käufer einen gekauften Artikel bei einem Mitbewerber im Inland zu einem günstigeren Preis, wird die Differenz von Apfelkiste.ch erstattet. Zusätzlich erhält der Kunden sogar einen Franken als eine Art Bonus geschenkt. Dadurch bietet Apfelkiste.ch nicht nur das komfortabelste Einkaufserlebnis, sondern mit Sicherheit auch das Günstigste.
“Apfelkiste.ch“ Original article: Apfelkiste: Onlineshop mit allem was dein Zubehör-Herz begehrt
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Neues 4-Zoll-iPhone soll in der ersten Jahreshälfte 2016 erscheinen

KGI-Securities-Analyst Ming-Chi Kuo hat einen neuen Bericht mit seinen Erwartungen für die kommenden iPhone-Modelle im Jahr 2016 veröffentlicht. Etwas überraschend geht der Experte davon aus, dass Apple in der ersten Jahreshälfte 2016 ein neues iPhone mit 4-Zoll-Bildschirm als Nachfolger für das iPhone 5s vorstellen könnte. "Da es noch immer Nachfrage nach einem 4-Zoll-iPhone gibt, glauben wir, dass Apple diese Produktlinie aktualisieren wird", so Kuo. 20 bis 30 Millionen dieser iPhones...

Gerücht: Neues 4-Zoll-iPhone soll in der ersten Jahreshälfte 2016 erscheinen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Suspicious Package: Hilfreiches Gratis-Tool zum App-Check

Mit der Mac App Suspicious Package könnt Ihr andere Mac-Apps untersuchen.

Habt Ihr eine Anwendung aus einer anderen Quelle als dem Mac App Store geladen, besteht immer ein gewisses Sicherheitsrisiko. Öffnet Ihr das Paket allerdings erst mit Suspicious Package, könnt Ihr es ganz genau unter die Lupe nehmen.

Zertifikat, Scripte und Ordnerstruktur

Ihr erhaltet dann nämlich eine praktische Übersicht über das verwendete Zertifikat, die Installations-Scripte, die Ordnerstruktur und mehr.

Suspicious Package

Bei Interesse könnt Ihr auch weitere Informationen zu den Punkten aufrufen. So lässt sich zum Beispiel das Zertifikat in mehreren Instanzen auf Echtheit und Gültigkeit überprüfen.

Tipps und Hinweise auf der Website

Auf der Website der Entwickler gibt es außerdem viele wichtige Tipps und Hinweise, was Ihr alles beachten und herausfinden könnt. Dank eines Quick Look Plugins lassen sich die Pakete auch schnell über einen Druck auf die Leertaste inspizieren.

Download von Suspicious Package gratis auf der Entwickler-Website

  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 8/10
    8/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 10/10
    10/10

Das sagt iTopnews

Wenn Ihr Apps aus verschiedenen Quellen ladet und installiert, ist Suspicious Package ein Must-Have

8.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr Sicherheit: OS X Installationspakete vor der Installation untersuchen

Paketinhalt-QuicklookWenn ihr wissen möchtet, welche Dateien ein Installationspaket auf eure Festplatte schaufeln möchte, könnt ihr verschiedene Hilfsmittel nutzen. Das Betriebssystem selber hat diese Möglichkeit für viele Fälle bereits eingebaut. Im Finder könnt ihr einen einfachen Blick in ein Installationspaket werfen. Voraussetzung ist allerdings, dass ihr es per Doppelklick bereits aktiviert habt. Sprich: Der Installer muss […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Aus für Adobe Flash im Deutschen Bundestag

Der Hackerangriff auf den Bundestag im Frühling 2015 führt jetzt für Abgeordnete und Mitarbeiter zu weiteren Konsequenzen. Adobe Flash und Shockwave sowie Apple QuickTime werden aus dem „Softwarewarenkorb“ für geschäftlich genutzte Geräte verbannt. Die Verfügung der zuständigen IuK-Kommission drängt alle Betroffenen zudem zur Verwendung komplexerer, mindestens achtstelliger PINs und Passwörter.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Music Stores: Facebook kündigt Apple Music- & Spotify-Anbindung an

Seit einigen Monaten macht das Gerücht die Runde, dass Facebook an einem eigenen Musik-Stremaing-Dienst arbeiten würde. Am vergangenen Donnerstag hat Facebook auch tatsächlich eine Funktion angekündigt, die etwas mit Musik-Streaming-Diensten zu tun hat: Music Stories. Bei Music Stories handelt es sich jedoch nicht um einen eigenen Musik-Streaming-Dienst, sondern um eine Soziale Netzwerk-Komponente für Apple Music und Spotify.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Shot on iPhone 6: Fotos als Bildschirmschoner auf Apple TV

Viele meinen ja: Die Bildschirmschoner sind das spektakulärste Feature am neuen Apple TV.


Das soll keine Kritik an der neuen Fernsehbox sein – sondern ein Riesenlob für die sensationellen animierten Screensaver, die Apple in London, New York oder Hawaii gedreht hat. Wenn Ihr Euch daran satt gesehen habt, gibt es allerdings auch Alternativen. Unser i-mal-1 verrät Euch, wie das geht.

Apple TV Bildschirmschoner

Dafür geht Ihr in Einstellungen => Allgemein => Bildschirmschoner => Art. Hier könnt Ihr beispielsweise die Bilder aus Eurem eigenen Fotostream als Bildschirmschoner auswählen. Sogar aus Videos, die Ihr per Home Sharing teilt, könnt Ihr Standbilder als Bildschirmschoner verwenden.

Shot on iPhone 6

Auch Apple bietet unter dem Menüpunkt „Apple Photos“ weitere Screensaver an, wie iDb entdeckte. Darunter findet Ihr die üblichen Naturfotos mit Pflanzen und Tieren – aber auch eine wirklich hübsche Option. Denn hier könnt Ihr auch die tollen Fotos der Kampagne „Shot on iPhone 6“ als Bildschirmschoner auswählen (siehe Bild oben).

Am besten „Ken Burns“ verwenden

Um diese Fotos so richtig zum Leben zu erwecken, wählt Ihr in den Wiedergabeoptionen am besten den leicht animierten Ken-Burns-Effekt aus, mit einer Wiedergabedauer von 10 oder 20 Sekunden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS- und Android-App der Bundesnetzagentur misst Internet-Geschwindigkeit

App Bundesnetzagentur

Mit "Breitbandmessung" soll man prüfen können, wie schnell das iPhone Daten senden und empfangen kann – unter anderem, um Falschaussagen seines Breitbandanbieters auf die Schliche zu kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Planet Erde – ist eine spielerische Reise für Kinder in unserer Welt (Premium)

• Hab eine spaßige Zeit, während Du die Welt entdeckst und erforschst, mit Spielen und Abenteuern für Kinder. Featured von Apple in mehr als 100 Ländern!• Such nicht mehr! In dieser App findest Du Kultur, Tiere, Musik, traditionelle Kleider, Geographie und vieles mehr, um Alles über unsere Welt zu wissen.• Große Auswahl an Inhalte: 9 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Refurbished Magic Mouse

iGadget-Tipp: Refurbished Magic Mouse ab 9.00 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Als B-Ware außerordendlich günstig.

Die Qualität entspricht im Allgemeinen fast neuen Geräten.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Update für Fotosoftware Iridient Developer

Die Fotobearbeitungssoftware Iridient Developer ist in der Version 3.0.6 erschienen. Das Update führt Unterstützung für die RAW-Formate der Kameras Canon PowerShot G5 X, Canon PowerShot G9 X, Canon EOS M10, Leica SL (Typ 601) und Sony RX1R II (DSC-RX1RM2) ein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: UE Megaboom, Kabel und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

seit 11 Uhr

ComPad 2x Lightning+Micro USB Kabel (hier)
icessory iPhone 6(S) Plus Lederhülle (hier)

seit 12 Uhr

LG 49″ FullHD Fernseher (hier)
SanDisk USB SSD 120 GB (hier)

seit 13 Uhr

AmazonBasics USB Verlängerungskabel (hier)
SanDisk SD Karte 128 GB (hier)
Woodcessories Echtholz Hülle für iPhone 6 (hier)
Innergie PowerCell 5200 mAh Akku (hier)
Innergie Lightning+Micro USB Kabel (hier)

seit 14 Uhr

Speedlink Turax Steckdosen Ladegerät (hier)
V7 10.000 mAh Akku (hier)
LG 65″ 4K Curved Fernseher (hier)

ab 16 Uhr

Acer FullHD Monitor (24 Zoll / 27 Zoll)
LG 4K Curved OLED Fernseher (hier)

ab 17 Uhr

Anker PowerCore 10.400 mAh Akku (hier)
UE Megaboom Bluetooth Lautsprecher (Foto/hier)
wiiuka Ledertasche für iPhone 6(S) Plus (hier)
Innergie 2600 mAh Akku (hier)
Innergie 3-in-1 Kabel (hier)
ColorYourSound weißer Sonos Play 1 Überzug (hier)

UE Megaboom Bild

Innergie 3 in 1 Kabel

ab 18 Uhr

wiiuka Ledertasche für iPhone 6(S) Plus (hier)
Wicked Chili Ladegerät (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tellerrand Google: Ein verbogenes Nexus 6P und eigene Smartphone-Chips

waalEigene Smartphone-Chip Nach Angaben des amerikanischen Abo-Magazins „The Informationen“ soll Google mit dem Bau eigener Smartphone-Chips liebäugeln. Die Logikbausteine dürften demnach, ähnliche wie Apples Ax-Chip-Familie, von Google gestaltet aber von Zulieferern wie Samsung und Co. gefertigt werden. Google selbst hat die Gerüchte bislang noch nicht kommentiert, soll aber schon länger an entsprechenden In-House-Lösungen arbeiten. Sollte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

12 Top-Apps im Sonderangebot - für Mac, iPhone und iPad

In dieser Woche gab es in Apples App Stores wieder zahlreiche Preisreduzierungen, oftmals um 50 Prozent und mehr . Während sich für OS X vor allem Produktivitäts-Apps sowie Lara Crofts Tomb Raider andienen, verteilen sich unsere iOS-Empfehlungen zu je einem Drittel auf Wetter-Apps, Spiele und wunderbare Entdeckungsreisen mit Professor Brian Cox durch Natur und Universum. Am deutlichsten fällt d...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Progress to 100: Hundert wahnwitzige Aufgaben in einer App erfüllen

Das neue Progress to 100 ist definitiv ein Spiel der etwas anderen Art. Wir haben es für euch ausprobiert.

Progress to 100 4 Progress to 100 3 Progress to 100 2 Progress to 100 1

Im App Store muss man mittlerweile große Qualität liefern und sich etwas Neues einfallen lassen, um gegen die Konkurrenz bestehen zu können. Das scheint den Machern von Progress to 100 (App Store-Link) durchaus gelungen zu sein, denn eine App dieser Art habe ich bisher noch nicht auf meinem iPhone oder iPad installiert. In dem Spiel muss man 100 zum Teil sehr kuriose Aufgaben erfüllen.

Die Befehle auf dem Bildschirm sind zunächst ganz einfach. Doch während es zu Beginn des Spiels noch reicht mit fünf Fingern auf das Display zu tippen, muss man später nach Vögeln Ausschau halten, wie ein Pferd reiten oder einfach nur irgendetwas anderes machen. Also wirklich irgendetwas anderes. Zwischendurch wird man von Progress to 100 sogar dazu aufgefordert, das iPhone oder iPad mit der Nase zu berühren.

Die Spielidee von Progress to 100 ist jedenfalls grandios. Zwischendurch muss man immer wieder ausprobieren und tüfteln, bis man die richtige Antwort findet. Momentan hänge ich bei Level 84 und würde mich über eine Hilfestellung freuen. Insgesamt schätze ich die Spieldauer von Progress to 100 auf rund 30 bis 45 Minuten ein, aber das ist längst nicht alles. Während andere Spiele danach vom Gerät gelöscht werden, kann man Progress to 100 perfekt dazu verwenden, es an Freunden auszuprobieren.

Progress to 100 ist leider nur auf Englisch spielbar

Leider gibt es bei Progress to 100 ein großes Problem: Auch wenn große Teil der Beschreibung im App Store in deutscher Sprache gehalten sind, ist das Spiel selbst nur auf Englisch verfügbar. Es sollten definitiv gute Kenntnisse vorhanden sein, andernfalls muss man zwischendurch einen Blick in ein Wörterbuch werfen, um einzelne Rätsel lösen zu können.

Zudem geben die Entwickler an, dass es in Version 1.0 zu Problemen mit der Freigabe der Kamera gibt. Falls die App abstürzt, soll man die Erlaubnis für Progress to 100 in den Datenschutz-Einstellungen des iOS-Geräts wieder zurücknehmen. Ein Update zur Fehlerbehebung ist allerdings schon auf dem Weg.

Progress to 100 ist definitiv etwas anderes, wie ihr auch am folgenden Trailer sehen könnt. Angesichts des Umfangs ist das Spiel mit 2,99 Euro allerdings nicht ganz günstig, zudem fehlt die deutsche Lokalisierung. Dafür ist es aber besonders spaßig anderen beim Finden der richtigen Lösung über die Schulter zu schauen.

Der Artikel Progress to 100: Hundert wahnwitzige Aufgaben in einer App erfüllen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch startet heute in Indien

Apple Watch Verkaufsstart in Indien. Weiter geht es mit der Apple Watch. Rund sieben Wochen vor dem Weihnachtsfest setzt Apple einiges daran, die hauseigene Smartwatch in weiteren Ländenr einzuführen. Nachdem die Apple Watch in den letzten Wochen ihren Weg in viele neue Länder gefunden hat, findet heute der Verkaufsstart in Indien statt.

apple_watch_test7

Apple Watch Verkaufsstart in Indien

Rund einen Monat nachdem das iPhone 6S und iPhone 6S Plus in Indien auf den Markt gekommen ist, erhalten indische Apple Kunden ab sofort auch die Möglichkeit, die Apple Watch zu kaufen. Mangels eigener Stores in Indien vertreibt Apple die Watch über offiziele Retail Partner. Los geht es mit der Apple Watch Sport (38mm) bei 30.900 Rupie bzw. umgerechnet 432 Euro. Die Apple Watch aus Edelstahl (38mm) mit Sportarmband kostet 48.900 Rupie bzw. umgerechnet 683 Euro.

Darüberhinaus berichtet die Times of India, dass die indische Regierung derzeit darüber nachdenkt, die Gesetze zu lockern, die es unter anderem Apple verbieten, eigene Stores in dem Land zu betreiben. In den letzten Monaten haben sich Apple Manager bereits mit der indischen Regierung getroffen, um Möglichkeiten zu besprechen.

Bis dato ist es so, dass die indischen Gesetze es einem Hersteller verbieten, eine Stores zu betreiben, wenn nicht ein bestimmter Prozentsatz der Fertigung innerhalb des Landes erfolgt. Dies könnte sich zukünftig ändern. Unter anderem traf sich Apple CEO Tim Cook mit dem indischen Premierminister Naarendra Modi.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs dachte bereits 2008 über Apple-Auto nach

Der ehemalige iPod-Chef Tony Fadell hat in einem Interview verraten, dass Steve Jobs schon seit mindestens 2008 über ein Auto von Apple nachgedacht hat. Es habe lange Spaziergänge gegeben, in denen Fadell und Jobs über ein Kraftfahrzeug philosophiert hätten.

Zwischen 2001 und 2010 war Tony Fadell für die Entwicklung des iPod zuständig. In einem von Bloomberg veröffentlichten Interview gibt er nun an, dass die Idee eines Apple-Autos schon relativ lange in der Schublade liegt. Apple-Gründer Steve Jobs habe höchstpersönlich darüber nachgedacht, heißt es.

Schon 2008 habe sich Jobs ein paar Fragen gestellt, die ein mögliches Auto betreffen. Was genau würde gebaut werden? Wie würde das Armaturenbrett aussehen? Welche Sitze würde man verwenden? Womit würde es betankt werden? Die Idee sei damals aber zu den Akten gelegt worden, um sich auf das iPhone zu konzentrieren, das heute einen Großteil der Einnahmen Apples ausmacht.

Allerdings sei die Idee, ein Auto bauen zu wollen, wohl sogar noch älter, merkt Bloomberg an. 2012 hat Phil Schiller vor Gericht ausgesagt, dass man bei Apple schon vor der Vorstellung des ersten iPhones über ein Auto nachdachte. Seit diesem Jahr mehren sich die Gerüchte darüber, dass es langsam „ernst“ werden könnte mit einem Elektroauto von Apple – angeblich soll bis 2020 eines auf den Markt kommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anki Overdrive: Smarte Rennautos erstmals etwas günstiger

Die smarten Rennautos von Anki sind heute erstmals etwas günstiger erhältlich.

Ihr baut Rennstrecken nach Belieben zusammen und lasst dann die per iPhone gesteuerten Autos darüber fahren. Spaßig und erstmals im Angebot – statt der üblichen 179 Euro reduziert Gravis Anki Overdrive auf 168,90 Euro:

Anki Starterkit hier mit Rabatt kaufen

Anki Overdrive 1

Anki konnte vor zwei Jahren auf der großen WWDC-Bühne seine Produkte präsentieren, seitdem ist die Begeisterung groß. Um loszulegen, solltet Ihr Euch zuerst das Starter Kit zulegen. Es enthält:

2 x Robotik-Supercars
6 x 90°-Kurvenelemente
4 x gerade Streckenelemente
2 x Brückenpfeiler
1 x Ladestation für vier Autos
1 x Reifenreiniger

Autos mit unterschiedlichen Fähigkeiten

Zusätzliche Teile und Autos können jederzeit erworben und in das bestehende System integriert werden. Die Autos sehen aber nicht nur unterschiedlich aus, sondern haben auch unterschiedliche Fähigkeiten. Diese werden über die iPhone-App aktiviert und müssen klug eingesetzt werden, wenn Ihr gegen Eure Freunde gewinnen wollt. Aktuell bezahlt Ihr für das Starterset 168,90 Euro statt der üblichen 179 Euro.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS-Sicherheit: Hacker sollten von Apple bezahlt werden

Apple-iOS-9-1024x576-f2ca6bd980828ce5

Wie aus verschiedensten Medien nun zu hören war, hat Apple im Moment ein Problem, welches sich mit der Sicherheit des kompletten iOS-Systems beschäftigt. Binnen eines Monats haben es Hacker nämlich geschafft einen Jailbreak zu entwickeln, der das komplette System übernimmt. Dazu wird lediglich eine Webseite benötigt, die im Browser des iPhones aufgerufen wird. Für diesen Hack hat einen Firma eine Million Dollar bezahlt und ist damit nun in der Lage, ein iPhone mit Fremdsoftware zu bespielen. Wahrscheinlich wird dieses Software genutzt, um fremde iPhone zu bespitzeln und die NSA hat hier sicherlich schon die Fühler ausgestreckt.

Apple sollte Hacker bezahlen
Findet man unter iOS ein Bug, kann man diesen Apple berichten und steht als „Gegenleistung“ dann in der Securtiy-Note des mobilen Betriebssystems. Dies ist für viele Hacker kein Grund, die Sicherheitslücke direkt an Apple weiter zu geben, sondern sie anderweitig zu verkaufen. Aus diesem Grund sollte Apple Hackern einen „Finderlohn“ bezahlen, den auch andere Unternehmen wie Google oder Facebook anbieten. Diese haben in diesem Bereich schon die Nase vorne und können sich deutlich besser vor Angriffen solcher Art schützen. Vielleicht wäre es hier seitens Apple sinnvoll, die Strategie nochmals zu überdenken.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Fiesta Run erstmals gratis im App Store

Apple

Ubisoft bietet das für iPhone wie iPad geeignete Jump’n’Run vorübergehend kostenlos an – als Apples "Gratis-App der Woche".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Neue App bringt Nachrichten auf den Apple TV

Nachrichten lesen auf dem Apple TV? Sicherlich nicht jedermanns Sache. Einige große Portale aber haben trotzdem den Sprung auf das große Display gewagt – n-tv zum Beispiel, die neben den Nachrichten insbesondere mit scharfen Bildergalerien punkten wollen. Mittlerweile hat sich das Programm sogar in die Top-Charts gemausert.

Screen Shot 2015-11-02 at 01.32.55


Einen anderen Weg geht die vom deutschen Entwickler Arno Appenzeller lancierte App „Ticker“. Das Programm ermöglicht euch jede Nachrichten-Seite zu abonnieren und die Überschriften, sowie kurze Ausschnitte des Textes auf dem Apple TV anzusehen.

Dabei macht die Anwendung ihren Namen alle Ehre: Wie in einem Ticker können die Schlagzeilen bei Bedarf in einer Laufzeile am unteren Bildschirmrand durchlaufen – ein netter Bildschirmschoner, wenn man gerade nicht aktiv den Apple TV nutzt. Dabei lässt sich der Hintergrund und Stil des Tickers frei auswählen.

Screen Shot 2015-11-02 at 01.33.36

Die Feeds können entweder nach Schlagwörtern oder Titeln gesucht und abonniert werden – so gut wie jede Nachrichten-Seite ist dabei. Eine volle Textansicht der Nachrichten gibt es bislang aber noch nicht. Das will der Entwickler erst nachholen, wenn der Bedarf da ist, verspricht er uns. Bis dahin können die Texte nur angelesen werden.

Laden lässt sich das Programm im App Store des Apple TV für 2,99 Euro unter dem Suchwort „Ticker“.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Der Gen-Food Wahnsinn

Der Gen-Food Wahnsinn
Jeffrey M. Smith

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 7,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Sind genetisch manipulierte Lebensmittel schuld an Krankheiten, Unfruchtbarkeit und Allergien? Und welchen Einfluss hat Monsanto, weltweit größter Anbieter von genmanipuliertem Saatgut auf die US-Politik? Diese Dokumentation will aufklären und bringt lange geheim gehaltene Erkenntnisse ans Tageslicht.

© 2012 Institute for Responsible Technology

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 16 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Back to the Future: Kultspiel ohne Bugs zurück im Store

Gute Nachricht: Telltale hat das Kultspiel Back to the Future im Store wiederbelebt.

Das Universal-Spiel aus 2011 hatte unter iOS 9 einige Probleme und wurde deswegen aus dem Store genommen. Jetzt gibt es eine neue Version, in der diese Fehler behoben wurden und die das Spiel wieder spielbar machen.

Back to the future Screen

Alle Episoden in einer App

Anders als zuvor sind jedoch alle Episoden in einer App vereint, Ihr müsst sie nicht mehr einzeln laden. Die erste Episode ist gratis, jede weitere kostet 4,99 Euro, beziehungsweise das Paket mit allen fünf Episoden vergünstigte 9,99 Euro. Bei Interesse könnt Ihr jetzt also getrost wieder zuschlagen und auch unter iOS 9 problemlos spielen:

Back to the Future: The Game
(3)
Gratis (universal, 168 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Morningstar: Descent to Deadrock“ neu für iOS: Survival-Adventure auf einem fernen Planeten

Morningstar: Descent to Deadrock (AppStore) von Phoenix Online Studios ist ein neu für iOS erschienenes Survival-Adventure. Dieses gibt es bereits für PC und ist nun also auch mobil spielbar. Der Preis für die gut 350 Megabyte große Universal-App liegt bei 3,99€

Nach einem dramatischen Intro-Video und der Bruchlandung auf einem feindseligen Alien-Planet kommt ihr in Spiel. Powell, der einzig einigermaßen gesunde Überlebende des Absturzes kontaktiert über die Gegensprechanlage seinen Piloten. Doch der ist wahrlich nicht bei bester Gesundheit.

Um ihn und das Schiff zu retten und zu versuchen, von diesem wirklich ungastlichen Planeten wieder zu entkommen, müsst ihr euch allerhand Aufgaben stellen. Per Taps auf bestimmte Markierungen bewegt ihr euch durch die verschiedenen Räume des Raumschiffes und später auch des Planeten, um die Crewmitglieder zu verarzten und das beschädigte Schiff zu reparieren. Dafür sucht und findet ihr hilfreiche Gegenstände, die ihr per Tap in euer Inventar aufnehmt und von dort aus im passenden Moment per Wischer am richtigen Fleck wieder einsetzt.

Vom Gameplay ist Morningstar: Descent to Deadrock (AppStore) ein klassisches Point-and-Click-Adventure, dass es aufgrund der spannenden Story und bedrohlichen Atmosphäre schafft, in den Bann zu ziehen. Dazu trägt auch die tolle Optik und Vertonung bei, die aber leider wie das gesamte Spiel nur in englischer Sprache vorhanden ist. Da Text und das Verstehen von Hinweisen und Anweisungen einen sehr wichtigen Teil des Spieles ausmacht, solltet ihr also mit dem Englischen keine Probleme haben, um an Morningstar: Descent to Deadrock (AppStore) Spaß zu haben.

Morningstar: Descent to Deadrock Trailer

Der Beitrag „Morningstar: Descent to Deadrock“ neu für iOS: Survival-Adventure auf einem fernen Planeten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 6.11.15

Bildung Dienstprogramme Foto & Video Medizin Nachschlagewerke Produktivität Soziale Netze Spiele Unterhaltung Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Lieferzeit für iPhone 6s Plus gesunken

Die Verfügbarkeit der neuen iPhone-Generation hat sich weiter verbessert. In Apples Online-Shop ist inzwischen auch das iPhone 6s Plus in mehreren Varianten vorrätig und sofort verfügbar. Bei den anderen Ausführungen des 5,5-Zoll-Smartphones beträgt die Lieferzeit einige Tage – statt wie zuvor ein bis zwei Wochen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten Gadgets für die smarte Küche

Mit iWoman erhalten Sie einen ganz persönlichen Einblick in die Mac-Life-Redaktion. In dieser Ausgabe stellen Ihnen unsere beiden Redakteurinnen ihr Lieblings-Zubehör für eine smarte Küche vor und sagen Ihnen, welche Gadgets Sie nicht verpassen sollten. Dazu gehört zum Beispiel eine Gabel, die die Gabelfüllungen pro Minute, die Intervalle dazwischen und die gesamte Ess-Zeit misst. Außerdem haben wir eine smarte Bratpfanne für Sie getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Samsung Smart-TV kommt vor Gericht

Vorsicht: Wer sein Apple TV mit einem Smart-TV von Samsung betreibt, könnte möglicherweise unbeabsichtigt mehr Daten an Samsung-Server senden, als gewünscht ist. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen moniert in ihrer Klage gegen Samsung, dass gerade beim Samsung UE40H6270 einige Daten schon bei der Inbetriebnahme an Server gesendet werden. Ausschalten kann man das Verhalten offenbar nur n...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: iKonzern stellt Entwickler digitaler Nummernschilder ein

Apple Car: iKonzern stellt Entwickler digitaler Nummernschilder ein auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Apple treibt sein Projekt Apple Car weiter voran und erweitert daher sein Entwicklungsteam rund um das selbstfahrende Auto stetig. So auch mit der Neueinstellung Ronan O Braonain, seines Zeichens Ex-Mitarbeiter […]

Der Beitrag Apple Car: iKonzern stellt Entwickler digitaler Nummernschilder ein erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

GIF Keyboard: Mehr oder weniger witzige Animationen über den Mac verschicken

Seit knapp einer Woche ist das GIF Keyboard im Mac App Store verfügbar. Wir stellen euch die kostenlos Anwendung vor.

GIF Keyboard

Das GIF Keyboard gibt es auch für iPhone und iPad, dort ist die Handhabung aber mehr als umständlich: Man muss zunächst die Tastatur auswählen, dann die gewünschte Animation suchen, diese kopieren und dann manuell in das Textfeld einfügen. Bis das passiert ist, hat man schon längst drei normale Nachrichten verschickt.

Auf dem Mac sieht das zum Glück etwas anders aus. Dort ist GIF Keyboard (App Store-Link) seit wenigen Tagen verfügbar und kann ebenfalls kostenlos geladen werden. Die Applikation nistet sich danach in der Systemleiste ein und kann jederzeit aufgerufen werden.

Die Möglichkeiten sind danach nahezu unbegrenzt: Man blättert in der schier unendlichen Sammlung, benutzt die integrierte Suche oder greift auf zuvor abgelegte Favoriten zu. Die gewünschte Animation muss danach nur noch aus GIF Keyboard in das gewünschte Fenster gezogen werden, egal ob es sich um eine iMessage, eine E-Mail oder ein anderes Textfeld handelt.

GIF Keyboard funktioniert aber auch in die andere Richtung. Findet man im Web eine Animation, die besonders gut gefällt, kann man die GIF-Datei einfach auf das Logo von GIF Keyboard in die Systemleiste ziehen und zur späteren Verwendung aufbewahren.

Der Artikel GIF Keyboard: Mehr oder weniger witzige Animationen über den Mac verschicken erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenklau bei Touchnote: Postkarten-App warnt Nutzer

thankDie Macher der kostenlose iOS-Anwendung Touchnote, eine Universal-Applikation zum Versand echter Fotopostkarten von iPad und iPhone, machen auf einen Einbruch in der eigenen IT-Infrastruktur aufmerksam und informieren jetzt auf dieser Sonderseite über das Ausmaß der Cyber-Attacke. Laut Touchnote sei es unbekannten Angreifern gelungen, die auf den eigenen Servern gesicherten Kundendaten zu übernehmen. Neben Namen und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediacenter "Plex" für tvOS erschienen – kostenlos

Die Euphorie des Entwickler-Teams von Plex nach der Vorstellung des neuen Apple TV im September war groß. Bereits kurz nach der Keynote gaben die Entwickler bekannt, an einer neuen App für tvOS zu arbeiten. Diese steht nun im App Store zum Download bereit – kostenlos. Eine PlexPass-Mitgliedschaft, die bei neuen Apps oder Funktionen sonst häufig vorausgesetzt wird, ist für die Nutzung der...

Mediacenter "Plex" für tvOS erschienen – kostenlos
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsCrApp: WhatsApp-Probleme in amüsanter Parodie

Die heutige Zeit ist kaum noch vorstellbar ohne irgendwelche Nachrichtendienste. Ob Facebook, iMessage oder WhatsApp, fast dauernd steht man mit seinem Umfeld im digitalen Kontakt. Passend dazu haben die Youtuber „DuO“ eine deutschsprachige Parodie gedreht, die sich genau mit diesem Thema beschäftigt. Der Name der „WhatsCrApp“ App ist natürlich angelehnt an WhatsApp in Kombination mit „Crap“, zu deutsch Dreck oder Mist. Im Video könnt ihr euch genau anschauen wozu man den Messenger so nutzen kann:

Neben Freunden „auf den Sack gehen“ kann man auch wunderbar Zeit verplempern. Darüber hinaus lassen sich nervige Sprachnachrichten versenden, um das Ganze noch zu toppen. Wenn man einen Grund sucht sauer zu sein, kann man einfach gucken wann der Chatpartner zuletzt online war und darauf hoffen, dass die Nachricht gelesen aber nicht beantwortet wurde.

Auf jeden Fall beleuchtet das Video einige sehr lustige Tatsachen und ist einen Klick wert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Chronos macht jede Armbanduhr zur Smartwatch

Im Zeitalter der Wearable-Technologie stellt sich Smartphone-Besitzern eine neue Frage: Wollen Sie eine klassische Armbanduhr tragen, möchten Sie gar keine Uhr am Handgelenk haben oder soll des doch lieber eine Smartwatch sein? Für jemanden, der nichts tragen möchte, hat sich die Frage schnell beantwortet. Alle anderen stehen jedoch vor der Qual der Wahl. Bei klassischen Uhren geht die Auswahl in die Millionen. Aber auch bei Smartwatches gibt es immer mehr Modelle, allen voran Apples Smartwatch Apple Watch. Nun gibt es mit Chronos noch eine weitere Alternative, die die Entscheidung etwas leichter machen könnte.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google sucht Chip-Partner, um Android konkurrenzfähiger zu machen

Google möchte Android ausbauen und ist deshalb auf der Suche nach Partnern im Hardware-Bereich, um Lücken zum Konkurrenten Apple zu schließen, der in den letzten Jahren viele Details im Chip-Design für seine iPhones und iPads eingebracht hat. Amir Efrati von The Information beschreibt in einer Artikel-Serie Googles Vorhaben mittelfristig mit Chip-Produzenten zu kooperieren und eigene (...). Weiterlesen!

The post Google sucht Chip-Partner, um Android konkurrenzfähiger zu machen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Music

Mit der kostenlosen Amazon Music App für iOS haben Sie Ihre Musik immer und überall dabei. Mit Prime Music haben Prime-Mitglieder unbegrenzten Zugriff auf über eine Million Songs, ausgewählte Playlists und ihr ganz persönliches Radio – ohne zusätzliche Kosten und ohne Werbung. So einfach geht’s: • Wählen Sie genau die Songs oder Alben aus, die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Systemüberwachungstool System Monitor an OS X El Capitan angepasst

Der Entwickler Dr. Marcel Bresink, bekannt durch die Systemutilities TinkerTool und TinkerTool System, hat System Monitor in der Version 1.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus dem Oktober: Apples Favoriten

Nachdem wir in dieser Woche bereits die aus unserer Sicht besten iOS Spiele des Oktober 2015 gekürt haben, hat nun auch Apple offiziell im AppStore „Das Beste aus dem Oktober“ präsentiert. Auch wenn die Empfehlungen zum großen Teil deckungsgleich sind, wollen wir euch natürlich nicht die aus Apples Sicht besten iOS Spiele des vergangenen Monats vorenthalten.

Das beste iOS Spiel: Downwell

-i19126-Eine etwas überraschende, aber keine unverdiente Wahl: Downwell (AppStore) ist Apples Lieblingsspiel des Oktober 2015. Die 2,99€ teure Universal-App ist ein rasantes Arcade-Geballere, bei dem ihr euch einen Weg durch einen gefährlichen Brunnen voller Feinde ballert. Mehr Infos zum Spiel gibt es in diesem Artikel.-gki19126-

Tolle iOS Spiele

Der Beitrag Das Beste aus dem Oktober: Apples Favoriten erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Action Movie FX Star-Wars-Edition: iOS-Clips mit Hollywood-Effekten aufpeppen

Action Movie FX Star-Wars-Edition: iOS-Clips mit Hollywood-Effekten aufpeppen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass dieser Dezember ganz im Zeichen des neuen Star Wars Films stehen wird, steht ja jetzt schon fest. Echte Fans haben sich sicherlich schon Karten für die Premiere gesichert und […]

Der Beitrag Action Movie FX Star-Wars-Edition: iOS-Clips mit Hollywood-Effekten aufpeppen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Malware-Attacken infizieren über 20.000 Android Apps

Drei irreversible Adware-Hacks zwingen Android-Nutzer zum Umtausch.

Android wird von einer neuen, großen Malware-Infektion heimgesucht. Drei Adware-Hacks namens Shuanet, ShiftyBug und Shedun infizieren momentan Android-Apps auf einem gefährlich tiefen System-Level. Unter den betroffenen Apps sollen auch Facebook, Twitter, Snapchat, WhatsApp und Google Now sein.

android_adware_1

Insgesamt sind es bis zu 20.000 betroffene Apps, berichtet Lookout. Geklonte App-Versionen werden auf Drittanbieter-Seiten heruntergeladen und haben anschließend Zugriff auf sensible Smartphone-Daten. Die Malware infiziert dabei die Software auf System-Ebene. Das bedeutet, dass sie sogar einen Neustart des Handys oder eine App-Neuinstallation überleben könnte.

Auch Deutschland unter den Zielländern

Beginnen die Hacks der Software zu schaden, könnte daher sogar ein Umtausch des Geräts vonnöten sein. Besonders betroffen sind dabei die USA, Deutschland, Iran, Russland, Indien, Jamaica, Sudan, Brasilien, Mexiko und Indonesien. In vielen dieser Länder verzeichnet Apple bereits seit einigen Monaten steigende Wechsler-Zahlen von Android zu iOS.

Move to iOS 748px

Der Hack könnte diesen Trend verstärken, da er Usern klare Nachteile des Open Source-Modells Android zeigt. Android-Apps können von obskuren Drittanbietern angeboten werden und nur schwer vom Smartphone gelöscht werden. Eine gesicherte, zentralisierte Distributionsumgebung wie der App Store kann solche Probleme beseitigen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Touch: Flickr meldet sich zu Wort

flickr-700Eine App-Update als Weg aus der Bedeutungslosigkeit? Hand aufs Herz: Flickr hatte (für uns) schon mal einen deutlich höheren Stellenwert. Während das Foto-Portal vor rund sechs Jahren noch der unangefochtene Platzhirsch unter den Online-Foto-Ablagen war, ist es in den letzten Monaten (sehr) still um die Yahoo-Tochter geworden. Von allen Seiten unter Druck, scheinen mehr und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Experte für digitale Nummernschilder angeheuert

Das Team rund um das Apple Car wächst. Seit Monaten wird darüber spekuliert, dass Apple an einem eigenen Fahrzeug arbeitet. In der Vergangenheit konnte Apple bereits zahlreiche Fahrzeugexperten an sich binden. Jetzt wird bekannt, dass der Hersteller im Sommer dieses Jahres einen weiteren Experten anheuern konnte.

reviver_plate

Apple schnappt sich Rónán Ó Braonáin

Zu den jüngsten Neuanstellungen gehört Rónán Ó Braonáin. Dieser arbeitete bis vor Kurzem noch als Director of Engineering bei Reviver, einem Unternehmen, welches digitale Nummernschiler entwickelt. Bei Apple trägt er die geheimnisvolle Amtsbezeichnung Secret Agent für Apple Special Projects. Dies könnte ein Ausdruck dafür sein, dass Braonáin am Projekt Titan bei Apple arbeitet.

In dem Bericht von Electrek.co heißt es, dass Braonáin das Reviver Entwicklungsteam fünf Monate lang führte. Davor arbeitete er bei Vision Fleet, einem Unternehmen, welches Software entwickelte, um Fahrzeugdaten von Elektroautos auszulesen. Davor war er bei BMW als Software-Ingenieur tätig und entwickelte „Connected Car Apps“.

ronan_braonain

Reviver ist das erste Unternehmen, welches digitale Nummernschilder erforscht und entwickelt. Die digitalen Nummernschilder sind nicht einfach nur digital dargestellte Kennzeichnen, vielmehr können diese die Fahrzeugposition überwachen, Wartungsmaßnahmen im Auge behalten sowie Park- oder Mautgebühren automatisch erfassen und bezahlen.

Es ist nicht klar, aus welchem Grund Apple exakt Rónán Ó Braonáin angeheuert hat. Soll er in Cupertino ebenso an digitalen Nummernschildern arbeiten oder gibt es einen anderen Bereich rund um das Apple Car, an dem Rónán Ó Braonáin werkelt?

Braonáin ist nur einer von dutzenden Automobilexperten, die Apple in den letzten Monaten unter anderem von Chrysler, Samsung, Tesla, Ford und Co. angeworben hat. Gerüchten zufolge, arbeitet Apple daraufhin, im Jahr 2019 ein Apple Car auf den Mark zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Die eine Sache, die uns in den Wahnsinn treibt

Das neue Apple TV 4 ist ein fantastisches Gerät. Schon nach den ersten Tagen der Verwendung im heimischen Wohnzimmer ist klar, dass Apps und Spiele Apples Set-Top-Box in der Gunst der Käufer ganz weit nach vorne bringen könnten. Und das auch, weil die Sprachsteuerung via Siri ein echter Geniestreich ist. Doch als erstes tvOS-Produkt leidet Apple TV auch an Kinderkrankheiten – und eine davon treibt uns nahezu in den Wahnsinn…

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vacuuming: Mail.app unter OS X El Capitan beschleunigen

mailWenn ihr auf Apples Mail-Applikation zum Abrufen und zum Versenden der eigenen E-Mail-Korrespondenz setzen solltet, dann ist der folgende Tipp bzw. das hier erhältliche Apple Script für euch gedacht. Der Code, der sich mit Hilfe des Apple Skript-Editors ausführen lässt, schnappt sich die Datenbank der auf dem Mac vorinstallierten Mail-Applikation und wendet das SQL-Kommando VACUUM […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

HTC klaut nicht nur iPhone 6-Design, sondern auch Werbung

Bildschirmfoto 2015-10-23 um 08.00.58

Man kann es sehr dreist nennen, was HTC gerade im Moment so abliefert, aber wir wollen das Thema einmal objektiv behandeln. Wie sicherlich einige von euch wissen, hat HTC sein neues Flaggschiff sehr nahe an das aktuelle iPhone 6 und iPhone 6S designed und viele Experten sind der Meinung, dass der Konzern dies auch mit voller Absicht gemacht hat, um die Kunden dazu zu bewegen, auf die eigene Marke umzusteigen. HTC hat diese Kritik aber zurückgewiesen und im Gegenzug vorgeworfen, dass eigentlich Apple mit dem iPhone 6 das Design des HTC One M7 kopiert habe. Nun hat sich HTC aber mit einer aktuellen Werbung selbst ins Aus katapultiert, da man mit der Werbung Apple im Wesentlichen kopiert.

Im Videoclip lässt sich sehr gut erkennen, dass dabei die Thematik des Macintosh-Clips aus dem Jahr 1984 aufgenommen wurde. Damals wollte Apple mit der grauen, öden und leblosen Umgebung zeigen, dass man sich von der Masse abheben will. Dasselbe Ziel verfolgt nun offenbar HTC gegenüber dem iPhone.
Spätestens als der junge, dynamische Mann mit mit seinem HTC One A9 die weißen Äpfel auf dem Tisch wegtritt, wird klar, wer dabei ins Visier genommen werden soll. Dies ist natürlich ein klarer Seitenhieb gegen Apple und viele sind gespannt, wie und ob der Konzern aus Cupertino reagieren wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flickr für iOS: Update bringt 3D Touch Features

Flickr für iOS: Update bringt 3D Touch Features auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Dass dank des neuen 3D Touch Features die meisten App-Entwickler ihre Apps überarbeiten müssen, um das neue Feature mitanbieten zu können, ist nichts Neues. Und die meisten großen Anbieter haben […]

Der Beitrag Flickr für iOS: Update bringt 3D Touch Features erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nutzerberichte: Touch-ID bereitet unter iOS 9.1 Probleme

Einige Nutzer von iPhones und iPads berichten über Probleme mit Apples Fingerabdruckscanner Touch-ID nach dem Update auf die iOS-Version 9.1. Laut Einträgen im Apple Support Forum soll es häufig dazu kommen, dass die Erkennung des Fingerabdrucks sehr lange dauert oder teilweise gar nicht funktioniert. In diesem Fall hilft nur die Eingabe des Gerätecodes. Damit Touch-ID wieder einwandfrei läuft, raten betroffene User einen Hardreset durchzuführen. Dieser wird mittels des Homebuttons und der Power-Taste ausgelöst, die beide zusammen gedrückt gehalten werden müssen. Dadurch wird der RAM geleert und die Software neu initiiert. Dieser Hardreset hilft auch oft bei Problemen im Alltag, wie eine inkorrekte Akkuanzeige und nach iOS-Updates, wo gelegentlich ebenfalls noch kleine Bugs auftreten können.

touchidsensor

Auf Dauer ist dies natürlich keine Lösung. Leider hat Apple auch die Möglichkeit verwehrt, wieder zurück auf iOS 9.0.2 zu gehen, da Cupertino die Signierung der Version gestoppt hat. Unklar ist derzeit auch, ob der Fehler in der aktuellen Beta 2 von iOS 9.2 ebenfalls vorhanden ist. Dazu scheint die Verbreitung nicht weit genug zu sein, um hier eine repräsentative Aussage tätigen zu können.

Vor ein paar Tagen haben die US-Kollegen von Forbes bei Apple nachgefragt, jedoch noch keinen Kommentar zur Touch-ID-Thematik erhalten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple arbeitet an Panikknopf fürs iPhone

Aus einem veröffentlichten Patentantrag von Apple geht hervor, dass man in Cupertino offenbar an einem Fingerabdruck-gestützten Panikknopf für das iPhone arbeitet. Dabei registriert der Nutzer einen gesonderten Fingerabdruck für den Panikmodus . Beispielsweise könnten Daumen und Zeigefinger das iPhone regulär entsperren, während der Mittelfinger die Panikfunktion aktiviert. Der Ansatz könnte au...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

3D Erde mit Wettervorhersage und Widget

3D Erde mit einer beeindruckenden Live-3D-Simulation unseres Planeten mit Wetter, Vorhersagen und Weltzeituhr für Städte auf der ganzen Welt.Bestaunen Sie unseren Planeten floating unter einem Universum von Tausenden von akkurat wieder Sterne und gewinnen Sie eine völlig neue Perspektive auf Zeit und Wetter.Die aktuellen Wetterdaten werden von Tausenden von fachgerecht installiert und gewartet Wetterstationen meist […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.2 und iOS 9.2: Neue Betaversionen für Anwender

Zu Wochenbeginn verteilte Apple die Betriebssystemupdates OS X 10.11.2 und iOS 9.2 in einer zweiten Betaversion an Entwickler. Inzwischen stehen die neuen Vorabfassungen auch Mitgliedern des Betatestprogramms zur Verfügung.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nächste Woche geht es los mit dem iPad Pro. Auch in der Schweiz.

Die Gerüchte besagen schon seit Woche, dass es nächste Woche los gehen soll mit dem grössten bisher, dem ! Während man sich bei immer noch auf den November beruft, sickert bei mehreren unterschiedlichen Quellen durch, dass es ab dem 11. November 2015 losgehen soll. Auch in der dürfte das iPad Pro ab nächster Woche verfügbar sein, zumindest die Journalisten werden schon mal zu den Produkt-Briefings aufgerufen.

iPad Pro Verfügbarkeit in der Schweiz

Die gute Nachricht, das iPad Pro wird wohl nicht nur im Online Store, sondern auch in den Retail Stores verfügbar sein. Ebenso das Zubehör wie und das .

iPadPro mit Apple Pencil

Ich bin persönlich sehr auf das iPad Pro gespannt. Bisher war für mich das iPad „nur“ ein Gerät um Inhalte zu konsumieren. Inhalte hergestellt habe ich dann doch noch lieber an einem oder . Das könnte sich nun ändern. Das neue iPad Pro wird etwas grösser als ein A4-Blatt und wird mit dem Apple Pencil ein Eingabegerät für kreative Menschen. Die Tastatur sorgt dafür, dass man sich auch textlich besser austoben kann. Also die perfekte Kombination für Blogger? Wir werden sehen.

Wirst du dir ein iPad Pro zulegen? Kann es ein MacBook ersetzen oder fehlen dir gewisse Dinge? Ich freue mich über eure Meinungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Play Store ab sofort in Deutschland mit Serien

Google bietet ab sofort auch hierzulande Serien im hauseigenen Play Store an.

Bisher konnten über Google Play Movies nur Filme, Apps, Musik, Zeitschriften und Bücher erworben werden. Ab heute hat Google allerdings auch Serien im Programm. Darunter sind viele bekannte Titel von Breaking Bad über Game of Thrones bis hin zu Kindersendungen wie Benjamin Blümchen.

Auch Staffeln in SD oder HD

Die Serien können entweder Titel für Titel oder gleich als ganze Staffel in SD und HD erworben werden.

Google Play Movies Screen

Erste Folge kostenlos laden

Über die entsprechende iOS-App lassen sich die neuen Serien-Angebote herunterladen und ansehen. Um den Start zu feiern, schenkt Euch Google eine Folge einer beliebigen Serie. Außerdem erhaltet Ihr Benachrichtigungen, sobald eine neue Serie verfügbar ist, wie Google im eigenen Blog ankündigt.

Google Play Movies Google Play Movies
(8)
Gratis (universal, 15 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cavern: durch die Höhle in die Höhe

In Cavern (AppStore) hüpft ihr durch eine gefährliche Höhle in die Höhe. Die Universal-App von Buildbox Games ist werbefinanziert und kostenlos.

Mit verschiedenen Figuren, die ihr im Laufe des Spieles freischalten könnt, hüpft ihr über eine Vielzahl von übereinander angeordneten Plattformen. Da diese aber die verschiedensten Formen und Größen haben und sich zudem auch noch meist bewegen, ist hier das richtige Timing nötig, um nicht in die Tiefe zu stürzen – das Spielende.
Cavern iOSCavern iPhone iPad
Ebenfalls ein abruptes Ende nimmt die Jagd nach immer größeren Höhen beim Kontakt mit den Felswänden links und rechts oder Hindernisse, die sich euch in den Weg stellen. Nicht umgehen solltet ihr hingegen die Diamanten, mit denen ihr besagte Charaktere freischalten könnt. Diese gibt es zudem auch per Werbevideo. Insgesamt ein solides Highscore-Game, bei dem es vor allem auf das richtige Timing ankommt.

Cavern Trailer

Der Beitrag Cavern: durch die Höhle in die Höhe erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MagSafe-USB-Adapter: Laptop Charger Plus lädt drei Geräte gleichzeitig

Viele Nutzer von Apples Produkten besitzen mehr als nur ein Gerät. Neben einem iPhone haben sie wahrscheinlich auch ein MacBook und vielleicht sogar ein iPad zuhause. Jedes der Geräte will geladen werden. Dafür benötigen Besitzer mehrere teils unterschiedliche Ladekabel. Der MagSafe-Adapter Laptop Charger Plus kann gleichzeitig ein MacBook und dazu zwei anderen Geräte, beispielsweise ein iPhone und ein iPad laden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Hexagon: Die ultimative Herausforderung bessert bei Performance & Grafik nach

Das etwas angestaubte Super Hexagon ist auf Version 2.0 gesprungen und bessert vor allem beim Gameplay nach.

super hexagon

Wir möchten das neuste Update von Super Hexagon (App Store-Link) zur erneuten Berichterstattung nehmen. Das wirklich komplizierte Reaktionsspiel ist erstmals im August 2012 im App Store aufgeschlagen und wurde jetzt auf Version 2.0 gehoben. Die Entwickler reichen die schon längst überfälligen Optimierungen nach. So gibt es ab sofort verbesserte Grafiken mit Retina-Support, auch die Performance wurde optimiert, so dass das Spiel auf allen Geräten deutlich flüssiger läuft.

Nach einem ersten Test kann ich sagen, dass die Grafiken nicht nur viel schärfer sind, sondern auch das Gameplay sehr flüssig abläuft. Alle Fans sind dazu aufgerufen, Super Hexagon wieder zu spielen und die eigenen Highscores zu knacken. Wer im September aufmerksam bei uns mitgelesen hat, konnte das Spiel damals sogar kostenlos abstauben und profitiert jetzt natürlich von Version 2.0.

Super Hexagon wirkt aufpoliert

Wer den Entwickler unterstützten möchte, muss aktuell für Super Hexagon 2,99 Euro bezahlen. Das Spiel ist sein Geld auf jeden Fall wert. Gerne geben wir euch noch einmal eine Zusammenfassung mit an die Hand. Ziel des Spiels ist es das kleine Dreieck durch die verschiedenen Puzzles zu bugsieren, wobei sich diese immer wieder in der Form und Geschwindigkeit ändern. Anfangs führt das schnell zur Frustration, doch wenn man sich eingespielt hat, kann man länger überleben und wird vom Spiel gefesselt. Der Schwierigkeitsgrad ist verdammt hoch, ihr startet direkt im Modus „hard“ und könnt euch immer weiter steigern.

Super Hexagon macht auf den ersten Blick vielleicht einen langweiligen Eindruck, doch der wird schon nach der ersten Spielrunde revidiert. Wenn ihr euch für schnelle Reaktionsspiele begeistern könnt, ist Super Hexagon die ultimative Herausforderung für euch. Der Trailer verdeutlicht noch einmal das Prinzip hinter Super Hexagon.

Super Hexagon im Video

Der Artikel Super Hexagon: Die ultimative Herausforderung bessert bei Performance & Grafik nach erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google baut iOS-App Notizen deutlich aus

Google Notizen

Durch eine Erweiterung nimmt Googles Notizen-App nun neue Eingaben aus anderen Apps entgegen. Ein Widget bringt Aufzeichnungen und Erinnerungen in die Mitteilungszentrale.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Notizen & Bilder: Google überarbeitet Keep und Snapseed

keepGoogles Notiz-Applikation, die zuletzt im September besprochene Gratis-Anwendung Keep, lässt sich in ihrer jetzt verfügbaren Ausgabe nun auch zusammen mit Google Docs benutzen. Nutzer der Google Notizen können ihre Inhalte so in Google Docs kopieren und damit auch auf iPhone und iPad von der Funktion Gebrauch machen, die in Googles Web-Portal schon seit Mitte des Jahres […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Panik-Modus für iPhone

In Extremsituationen muss man schnell reagieren. Gut, wenn das eigene Smartphone auf Eventualitäten vorbereitet ist. Apple hat am Donnerstag ein Patent auf einen sogenannten Panik-Modus erhalten, der sich über einen einfachen Fingerabdruck aktivieren lässt und dann weitere Aktionen automatisch ausführt – beispielsweise, wenn sich der Nutzer bedroht fühlt, sich in körperlicher Gefahr befindet oder gezwungen ist, sein iPhone zu entsperren.

panic-mode

Prinzipiell funktioniert die Erfindung so: Man legt einen bestimmten Finger auf den Touch-ID-Button, damit wird das Gerät in den Panik-Modus versetzt. Jeglicher Zugang zu den gespeicherten persönlichen Daten werden gesperrt. Das iPhone erscheint dann wie ein frisch gekauftes Exemplar, völlig ohne nutzerspezifische Änderungen oder Daten. Wenn sich also ein Räuber auf diese Weise Zugang verschafft hat, findet er nichts mehr vor, was sich für betrügerische Zwecke ausnutzen ließe.

emergency

Bei einer anderen Option schaltet das Gerät Kamera und Mikrofon an und verbindet sich mit einer Art Notfalldienst, der dann entscheiden soll, was zu tun ist. Die Aktionen können von der Benachrichtigung der Angehörigen bis hin zum Notruf bei Polizei, Rettung oder Feuerwehr reichen. Apple gibt dafür ein konkretes Beispiel: Ein Wanderer stürzt, aktiviert den Panik-Modus. Dann ruft das iPhone die Notrufnummer an und sendet noch die GPS-Daten. Damit erhält der Rettungsdienst alle nötigen Informationen und kann zu Hilfe kommen, so Businessinsider.

Es sind verschiedene Panik-Modi vorgesehen – insgesamt so viele, wie der Mensch Finger hat: Jeder Finger vermag einen besonderen Alarm auszulösen. Der Nutzer muss sich dann im Ernstfall nur noch daran erinnern, welcher Finger für welche Aktion vorgesehen war.

Das Patent wurde im Mai 2014 angemeldet. Wann und ob es Apple umsetzen wird, lässt sich schwer sagen. Die technischen Voraussetzungen bringen die aktuellen iPhones mit dem Touch-ID-System jedenfalls mit. Insofern würde es nur einer Software-Aktualisierung bedürfen, um die Erfindung Wirklichkeit werden zu lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AudioHub

 Audiohub

Integrierte Lautsprecher von Notebooks sind zwar ganz nett und praktisch, aber für den audiophilen Musikgenuss in den meisten Fällen einfach zu einfach. Deshalb hat Logitech jetzt diesen Hub erfunden, der “Logitech AudioHub” bietet neben drei USB-Ports auch ein 2.1 Soundsystem samt Lautsprechern und Vorrichtung für eine Webcam. Ab Oktober wird das “AudioHub” im Handel erhältlich sein. Kostenpunkt: lautsprechige 99 Dollar.

Logitech

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für 10 Euro im Telekom-Netz: 1 GB mit Freiminuten oder 6 GB Datenflat mit LTE

Euer Vertrag läuft aus und ihr sucht einen neuen Anbieter mit guten Konditionen und günstigen Preisen im besten Netz? Wir hätte da was für euch.

crash-tarife smartflat 1000

Drüben bei crash-tarife.de gibt es wieder einen guten Tarif für euer Smartphone. Beim letzten Deal gab es die Smartflat 300 und 600, jetzt knüpft man mit der Smarflat 1000 an und bietet für etwas mehr Geld noch mehr Datenvolumen. Wir haben alle Daten und Fakten für euch.

Der Tarif: Smartflat 1000

  • 1GB Internetflat mit bis zu 14 Mbit/s
  • 100 Frei-Minuten
  • SMS für je 9 Cent
  • im Telekom-Netz
  • zur Angebotswebseite

Wer sich für den Vertrag entscheidet, muss eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,95 Euro zahlen. Danach werden für die genannten Leistungen pro Monat 9,95 Euro fällig. Der Tarif richtet sich immer noch an Einsteiger, aber auch an Personen, dessen Datenvolumen schon vorzeitig aufgebraucht ist. Mit 1 GB Datenvolumen solltet ihr bei normalen Surfverhalten gut durch den ganzen Monat kommen.

Zwei Vorteile gibt es: Der Tarif funkt im sehr guten Telekom-Netz, außerdem gibt es keine komplizierten Verrechnungen mit Auszahlungen und Prämien. Pro Monat werden ganz bequem 9,95 Euro vom eigenen Konto abgebucht. Wer möchte kann seine Rufnummer mitnehmen und erhält dafür eine Gutschrift in Höhe von 25 Euro, den gleichen Betrag müsst ihr meist beim vorherigen Anbieter für die Mitnahme bezahlen. Der Vertrag kommt mit mobilcom debitel zustande und läuft 24 Monate. Damit keine hohen Folgekosten entstehen, solltet ihr den Vertrag fristgerecht kündigen. Hier gibt es alle Infos zur Kündigung.

Das Angebot ist noch bis zum 12. November gültig, allerdings nur solange der Vorrat reicht. Aktuell wird die Verfügbarkeit mit 88 Prozent angegeben, ihr habt also noch etwas Bedenkzeit.

Datentarife bei Sparhandy günstiger

Wer lieber einen reinen Datentarif sucht, findet aktuell bei Sparhandy ein richtig gutes Angebot. Bei dem Tarif solltet ihr beachten, dass Telefonie ausgeschlossen ist, SMS sind technisch möglich, mit 19 Cent aber sehr teuer – es handelt aber auch um eine Datenflat für das iPad oder einen Surfstick. Die guten Preise ergeben sich durch einen monatlichen Rabatt des Providers. Auch hier funken die Tarife im sehr guten Telekom-Netz, der Vertag kommt auch hier mit mobilcom debitel zustande.

Internet-Flat 1.000

Internet-Flat 3.000

Internet-Flat 6.000

Denkt auch hier bitte an eine fristgerechte Kündigung, da sonst die regulären Preise fällig werden.

Der Artikel Für 10 Euro im Telekom-Netz: 1 GB mit Freiminuten oder 6 GB Datenflat mit LTE erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Skylanders Superchargers – das Sammelfieber geht in die nächste Runde!

skylanders-superchargers-title970Gut einen Monat nach Konsolen Release hat Activision gestern den neusten Teil ihres Sammelfiguren Adventure Skylanders auch im App Store freigegeben. Skylanders Superchargers lässt sich dabei im Gegensatz zu seinem Vorgänger als Universal App laden und damit erstmals auch auf dem iPhone und iPod touch spielen. Eine weitere Neuerung besteht in der Möglichkeit den Story […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apfelpage-Gewinnspiel: Das sind die drei Gewinner

Ihr konntet bis zum 01.11.2015 an unserem Gewinnspiel teilnehmen und einen von drei Selfiesticks von InLine gewinnen. Unsere Glücksfee war wieder fleißig und hat drei Gewinner aus der Lostrommel gezogen. Es folgt der große apfelpage-Trommelwirbel…

DSC_0015

Die drei Gewinner sind:

  • Jaison-Paul L.
  • Sven O.
  • Lena H.

Herzlichen Glückwunsch an die drei Gewinner – wir setzen uns per E-Mail mit euch in Verbindung. Für alle, die nicht gewonnen haben, gilt es die Augen offen zu halten, denn das nächste Gewinnspiel könnte urplötzlich erscheinen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Neue Probleme nach Upgrade auf iOS 9.1

iOS 9.1 ist nicht mehr ganz neu – doch zwei Wochen nach dem Release häufen sich Probleme mit Touch ID.


Zahlreiche Besitzer von iPhone und iPad berichten in Apples Support-Foren, dass der Fingerabdruck-Sensor nach dem Update entweder gar nicht mehr funktioniert, oder nur noch langsam bzw. unzuverlässig.

Touch ID

Bei einigen hilft ein Hardware-Reset (Home und An/Aus-Taste länger gedrückt halten) oder gar ein komplettes Zurücksetzen von iPhone/iPad. Doch teilweise kehrt das Problem laut einem Bericht von appleinsider nach einiger Zeit wieder zurück. Eine finale Lösung scheint es nicht zu geben – außer geduldigem Warten auf iOS 9.2. Allerdings ist bisher unklar, ob Apple mit der anstehenden Aktualisierung das Touch-ID-Problem angeht.

Probleme mit dem iPad Air 2

Bei uns in der Münchner iTopnews-Redaktion ist die Lage übrigens wie folgt: iPhone 6S, iPad mini 3 und iPad Air 2 laufen alle mit iOS 9.1. Bei iPhone und iPad mini funktioniert Touch ID bestens. Auf dem großen iPad hat iOS 9.1 den Sensor dagegen lahmgelegt.

Schon unter iOS 8 gab es Probleme auf diesem Gerät: Touch ID funktionierte monatelang nicht, wir dachten bereits an einen Hardwaredefekt. Mit iOS 9 kehrte Touch ID überraschend ins Leben zurück, nun schmollt es wieder. Die Sache bleibt spannend!

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wachstumsmarkt Südostasien: Apple gründet vietnamesische Tochter

Vietnam gehört zu den am stärksten wachsenden Absatzmärkten für Apple in Südostasien. Um vor allem den Absatz von iPhones in dem kommunistisch geprägten Land voranzutreiben, wurde am 28. Oktober die Apple Vietnam Limited Liability gegründet. Mithilfe dieses Tochterunternehmens kann Apple der nationalen Gesetzgebung entsprechend die Smartphones fortan direkt in Vietnam importieren und verkaufen....







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mia for Gmail

Mia for Gmail ist ein Desktop-E-Mail-Client für Mac ohne Verwendung eines Browsers!* Lesen und Verfassen von eMails ohne Verwendung eines Browsers (Anhängen von Dateien Unterstützung)* Schnellübersicht E-Mail (Maus über E-Mail)* Desktop-Benachrichtigungen für eingehende E-Mails (10.8+)* Unterstützte mehrere Accounts (Premium Version)* Schnell und leicht app * Sichere App: das OAuth 2.0 Protokoll verwendet.* Markiere Emails als gelesen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs: Besserwisser mit schlechtem Gewissen

Steve Jobs

Halb Genie, halb Arschloch, so lautet weithin die Kurzcharakterisierung des Apple-Mitbegründers – auch im neuen Kinofilm "Steve Jobs". Aber so einfach ist es nicht, heißt es in der am 9. November erscheinenden Biografie "Becoming Steve Jobs".

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitales Nummernschild: Apple heuert Spezialisten aus Automobilbranche an

Digitales Nummernschild: Apple heuert Spezialisten aus Automobilbranche an

Der jetzt für "Apple Special Projects" tätige Entwickler hat Erfahrung mit digitalen Nummernschildern, Flottenmanagement und Auflade-Apps für elektrische Fahrzeuge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6 & iPad Air 2 als Neuware zu Top-Preisen bei ebay

iPhone 6 & iPad Air 2 als Neuware zu Top-Preisen bei ebay

Zwei tolle Angebote aus der Apple-Welt erwarten euch heute bei ebay. Dort gibt es heute iPhone 6 und das iPad Air 2 zu absoluten Top-Preisen. Wer sich schon für Weihnachten eindecken will, sollte zuschlagen.

Fangen wir mit dem iPhone 6 an. Dieses könnt ihr heute bei ebay mit 64 Gigabyte in Spacegrau ohne Simlock neu und originalverpackt für nur 599€ kaufen. das macht eine Ersparnis von immerhin 140€, denn direkt bei Apple zahlt ihr für das identische Gerät immerhin 739€. Der üblichen Komfort wie schneller Versand, sichere Abwicklung und das übliche Rückgaberecht sind natürlich garantiert.

zum Angebot bei ebay

Auch beim iPad Air 2 kann gespart werden

Wer lieber eine Nummer größer, also ein Tablet statt ein Smartphone sucht, findet bei ebay am heutigen Tag ebenfalls ein tolles Angebot. Denn das neue iPad Air 2 mit 16 Gigabyte Speicher in stylischem Silber gibt es dort aktuell für nur 419€. Direkt bei Apple würdet ihr immerhin 70€ mehr zahlen, nämlich 489€. Auch bei diesem Angebot handelt es sich um Neuware.

zum Angebot bei ebay

Der Beitrag iPhone 6 & iPad Air 2 als Neuware zu Top-Preisen bei ebay erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook auf dem iPhone: Apple Music und Spotify integriert

Facebook "Music Stories"

Die "Music Stories" sind ein Posting-Format, mit dem Facebook-Nutzer Musiktitel aus Apple Music, iTunes Store und Spotify einbinden können: Sie umfassen eine integrierte Vorschau sowie eine Speicher- oder Kaufoption.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple stellt wieder neuen Mitarbeiter für iCar-Projekt ein

AppleCarFront34_v003-1-640x360

Die Gerüchte rund um ein Fahrzeug von Apple lassen sich nicht mehr so einfach von der Hand weisen. Immer mehr Mitarbeiter in dieser Branche wandern zu Apple. In diesem Fall handelt es sich um Rónán Ó Baronin, der vorher bei BMW gearbeitet hat. Er soll unter anderem wesentlich bei der Entwicklung eines „digitales Nummernschildes“ beteiligt gewesen sein. Konkret geht man davon aus, dass der neue Mitarbeiter von Apple sich damit beschäftigen soll, dass das Fahrzeug von Apple Gebühren, die direkt mit dem Fahrzeug verbunden sind, automatisch abrechnet. Dies würde bedeuten, dass Parkgebühren oder Autobahnmautgebühren direkt über einen Online-Account abgerechnet werden könnten.

Apple selbst gibt natürlich nicht bekannt für welche Einsatzgebiete man den neuen Mitarbeiter einsetzen möchte, aber viele Experten sind der Meinung, dass Apple langsam aber sicher ein sehr großes Team rund um das vermeintliche Apple Car aufgebaut hat und sicherlich schon unterschiedlichste Prototypen entstanden sind. Wir werden sehen, wie sich die Angelegenheit weiterentwickelt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Leuchtendes Ladekabel

iGadget-Tipp: Leuchtendes Ladekabel ab 1.17 € inkl. Versand (aus China)

Mit diesem Ladekabel sieht es so aus, als ob man die Energie regelrecht fließen sehen könnte.

Sieht echt fantastisch aus...

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

The Weather Channel: Update bringt viele neue Features

ANZEIGEThe Weather Channel bietet per Update jetzt eine verbesserte UI und neue Features.

Die vielseitige Wetter-App ist noch besser geworden. In einem großen Update wurde Interface und viele Funktionen überarbeitet und erweitert. Mit The Weather Channel für iPhone lassen sich Wettervorhersagen für die nächsten 15 Tage, Unwetterwarnungen, Radarbilder und auch Kartenmaterial abrufen.

weatherchannel_update_1

In der neuen Version kann der dynamische Startbildschirm der App diese Informationen aktuell für Euren Standort anzeigen. Die UI-Änderungen umfassen neben einem aufgeräumteren Flat-Design vor allem die 3D Touch-Integration. User eines iPhone 6s (Plus) können per Quick Action mit einem Tap auf das Homescreen-Icon das Wetter teilen, einen Ort suchen, den aktuellen Radar und natürlich das Wetter des derzeitigen Standorts schnell abrufen.

weatherchannel_2_neu

Der individuelle Startbildschirm mit Hintergrundbildern sowie eigens definierbare Regenalarme bei sich nähernden Wolkenbrüchen sind Beispiele dafür, wie die App auf die Bedürfnisse eines jeden einzelnen zugeschnitten werden kann. Reportagen und Ratschläge geben außerdem vertiefende Informationen zu Wetterlagen.

Werbefinanzierter Gratis-Download ohne Fallen

Auch eine Apple Watch App fürs schnelle Checken des Wetters ist an Bord. The Weather Channel (hier im App Store) kann gratis fürs iPhone geladen werden. Wer per In-App-Kauf die Werbebanner freischalten möchte, kann das ebenfalls tun. Diese Option rundet eine App ab, die mit dem neuen Update wieder einen großen Schritt nach vorn macht.

Hinweis: Bei Anzeigen ist Disqus deaktiviert.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remote-App: Verzichtet Cupertino auf ein Apple TV 4-Update?

remoteJason Snell, Podcaster und ehemaliger Redakteur der inzwischen eingestellten Printausgabe der amerikanischen Macworld, berichtet in seinem Blog über einen kurzen Dialog mit einem Apple-Mitarbeiter im Rahmen des letzten Apple-Medien-Events. Kurz nach der Apple TV 4-Vorstellung im September habe Snell die anwesenden Apple-Angestellten auf die noch ausstehende Unterstützung der Remote App angesprochen und gefragt, ob sich auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.2 El Capitan: 2. Public Beta veröffentlicht

Die zweite Beta-Version von OS X 10.11.2 El Capitan steht nun sowohl Entwicklern als auch Teilnehmern des Public Beta-Programms zur Verfügung. Die Entwickler-Version gab es bereits vor drei Tagen zum Download. Seit gestern kann nun auch die öffentliche Beta-Test-Version des zweiten Wartungs-Updates von OS X 10.11 El Capitan installiert werden. Apple wird mit OS X 10.11.2 El Capitan in erster Linie die Performance und die Stabilität des Desktop-Betriebssystems verbessern.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Digitale Nummernschilder für das Apple Car?

Man kann davon ausgehen, dass ein Automodell aus dem Hause Apple einen hohen Grad an Verschmelzung zwischen Automobil und IT aufweisen wird. Die Verpflichtung eines Experten für Flottenmanagement-Software weist ebenfalls in diese Richtung: Rónán Ó Braonáin arbeitete bei seinem vorherigen Arbeitgeber an der Entwicklung des “weltersten digitalen Nummernschildes”, auf dass die angeschraubte Platte...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 soll bereits im Sommer 2016 vorgestellt werden

Gerüchten zufolge wird Apple schon im kommenden Sommer eine iPhone-Keynote veranstalten, wo dann das neue iPhone 7 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden soll. Dieser Termin würde ein Novum innerhalb der letzten vier Jahre darstellen, denn bereits seit dem iPhone 5 im Jahr 2012 enthüllt Apple neue Smartphones stets im September.

iPhone 7

Fans von Apples weltweit populärer Smartphone-Reihe können sich aller Voraussicht nach auf einen früheren Marktstart freuen. Angeblich plant Apple nämlich die iPhone 7 Keynote im Sommer des nächsten Jahres und nicht wie sonst üblich erst im September. Diese Änderung im Termin wurde den Kollegen von AppleInsider durch einen anonymen Vertrauten mit verlässlichen Informationen rund um Apple zugetragen.

3 GB RAM Arbeitsspeicher im iPhone 7

Beim Apple iPhone 7 wird wieder einmal ein komplett neues Design von Apple erwartet. Angesichts der typischen Modellnummern ist dies auch zu erwarten, nachdem beim iPhone 6s im Vergleich zum Vorgänger wieder nur minimale optische Details verändert wurden. Das Apple iPhone 7 wird mit 3 GB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet und verfügt damit über 1 GB RAM mehr Speicher als die Modelle aus dem iPhone 6 Lineup. Außerdem erwarten Analysten wieder eine Version mit einem 4,7-Zoll und eine Variante mit einem 5,5-Zoll großen Display.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Datenkrake Smart-TV: Verbraucherzentrale klagt gegen Samsung

tvDie Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat vor dem Landgericht Frankfurt am Main eine Musterklage gegen die Samsung Electronics GmbH eingereicht. Der Vorwurf der Verbraucherschützer: Die smarten Fernseher der Koreaner würden ihren Anwendern keine Möglichkeit anbieten, die Datenkommunikation komplett zu unterbinden. Samsung Fernseher – im spezifischen Fall geht es um das Samsung-Modell UE40H6270 – würden direkt nach dem […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Fiesta Run

Triff Rayman, den legendären Jump’n’Run-Helden, in einem neuen Abenteuer auf deinem bevorzugten Mobilgerät!Falls dir Rayman Jungle Run, der Gewinner des BEST of 2013 App-Store-Preises, gefallen hat, wirst du Rayman Fiesta Run mit seiner neuen, verrückten Fiesta-Welt lieben! Stürze dich auf Cocktail-Schirmchen, hüpfe auf Limonen und zerschlage diese Piñatas … nur der Himmel ist die Grenze!DIE […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Trivoly will Uhren smarter machen

Auf Kickstarter findet sich zur Zeit wieder eine interessante Kampagne aus dem Smartwatch-Bereich. Bei Trivoly handelt es sich um ein kleines Stück Plastik, das Nutzer an ihren herkömmlichen Zeiger-Uhren befestigen können. Der Sinn dahinter: Die Uhr soll smarter werden. So übernimmt Trivoly die Erinnerungen, Kalender-Einträge oder eingehende Nachrichten/SMS und wandelt sie in Vibration direkt am Handgelenk um. Auch Musik und der Kameraauslöser lässt sich damit steuern. Und selbst ein Pulsmesser soll integriert sein, so der Plan der französischen Hersteller. Noch ist nicht ein Viertel des Zielpreises von 100.000 Dollar erreicht. Aber es sind ja auch noch 26 Tage bis zum Ende. Hier geht es zur Kampagne, unten haben wir noch das Video für euch eingebettet.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple verteilt neue Betas von iOS 9.2, OS X «El Capitan» 10.11.2 und tvOS 9.1

In den vergangenen Tagen hat Apple neue Vorabversionen von seinen Betriebssystemen iOS, OS X und tvOS an registrierte Entwickler verteilt. Auch Mitglieder der öffentlichen Beta-Programme zu iOS und OS X erhielten Zugriff auf neue Betas.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-App mit Apple-Music-Player, Google Notizen mit Heute-Widget

Facebook selbst gibt sich seit geraumer Zeit zugeknöpft, wenn es um die Neuerungen in den App-Updates geht. So will das Social Network verhindern, dass Nutzer aufgrund von Funktionsänderungen nicht mehr aktualisieren. Medienberichten zufolge wurde mit der aktuellen Version 43.0 - zumindest in den USA - ein Musik-Player in die Facebook-App integriert . Nutzer können so Musikeinträge zu bestimmte...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

o2 gewinnt den Connect Hotline Test 2015

Über das Jahr verteilt müssen die Mobilfunkbetreiber in vielen verschiedenen Tests ihre Fähigkeiten beweisen. Mal geht es um die Netzabdeckung, mal um die Sprachqualität, mal um die LTE-Geschwindigkeit und mal um die Hotline. Das Fachmagaziin Connect hat nun den Hotline Test 2015 durchgeführt. Dabei erreichte o2 den ersten Platz.

connect_02

o2 gewinnt Hotline Test 2015

Jahr für Jahr stellt der Hotline Test der Connect die Beratungsqualität der Telekommunikationsanbieter auf den Prüfstand. Da stellt auch das Jahr 2015 keine Ausnahme dar. In diesem Jahr konnte sich Telefónica Deutschland, besser bekannt unter o2, die Top-Platzierung sichern. Als einziger Anbieter erhielt o2 die Gesamtnote „Sehr gut“.

Nach Platz 3 im vergangenen Jahr landet o2 in diesem Jahr mit 432 Punkten auf Platz 1. Dabei lobt die Connect-Redaktion einen „Service, der sich von der besten Seite zeigt“: Die Hotline-Mitarbeiter seien „nicht nur zuvorkommend und freundlich“, sondern wissen „in Sachen Tarife und Dienste, aber auch Technik am besten Bescheid“. Insgesamt stellt die Connect dem O2 Service ein erstklassiges Zeugnis aus: „Die Münchner haben mit Abstand die besten Berater“.

So testet Connect

Insgesamt haben 297 Tester die Hotlines der Telekommunikationsanbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz per Telefon über mehrere Wochen kontaktiert. Dabei wurden unter anderem die Kategorien „Qualität der Aussagen“ (maximal 350 Punkte), „Erreichbarkeit“ (maximal 75 Punkte), „Warte- und Reaktionszeiten“ (maximal 35 Punkte), „Freundlichkeit und Sozialkompetenz“ (maximal 25 Punkte) sowie „Kosten für die Hotline“ (maximal 15 Punkte) unter die Lupe genommen und bewertet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Asteroid Miner: Companion App für Anno 2205

anno2205title700Für große Blockbuster Titel gehört es heutzutage zum guten Ton, eine Companion App für iOS und Android mitzubringen. Allerdings gilt dabei nicht selten; je aufwändiger und großartiger das Hauptspiel, desto weniger Kreativität zeigen sich die Entwickler bei der Umsetzung der kleinen Helferlein. So auch beim Companion des jüngst für Windows erschienenen Aufbaustrategiespiel Anno 2205, der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Tap Tap Dash“ neu für iOS: spaßig, fordernd, süchtig machend…

Eine der spaßigsten und schwierigsten Spiele-Herausforderungen dieser Woche ist zweifelsohne Tap Tap Dash (AppStore). Der werbefinanzierte Gratis-Download stammt von Second Arm und bietet eigentlich so verdammt einfaches Gameplay…

…doch das ist wahrlich fordernd und kann auch schon mal schnell zu einer Portion Frust führen, wenn man immer und immer wieder an der selben Stelle eines Level scheitert. Insgesamt 250 aneinandergereihte Level bietet das Spiel, in denen ihr verschiedene Tiere über einen schmalen Pfad lotsen müsst.
Tap Tap Dash iOSTap Tap Dash iPhone iPad
Vorwärts laufen die putzigen Zwei- und Vierbeiner, dargestellt in Vogelperspektive, von ganz alleine. Ihr kommt nur an Abbiegungen und vor Abgründen zum Einsatz. Diese Stellen sind auch immer mit einem kleinen, grünen Pfeil markiert. Erreicht ihr diesen, müsst ihr nichts weiter tun als aufs Display zu tappen. Dann biegt ihr ab oder überspringt das Hindernis.

Klingt doch wahrlich nicht so schwer, oder? Ist es aber doch! Denn die Strecken werden immer verwinkelter und fordernder, das Tempo höher. Bereits kleinste Abweichung vom optimalen Timing sorgen für einen Sturz in die Tiefe und den Neubeginn eines Level. Wer hingegen Freude hat, sich in einem Spiel festzubeißen, der kann mit den 250 Level eine ganze Weile Spaß haben…

Tap Tap Dash Trailer

Der Beitrag „Tap Tap Dash“ neu für iOS: spaßig, fordernd, süchtig machend… erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Touch ID: Probleme in iOS 9.1 - bisher nur kurzfristige Lösungen

Seit der Veröffentlichung von iOS 9.1 haben einige iPhone- und iPad-Nutzer Probleme damit sich per Fingerabdruck auf Ihrem Gerät anzumelden. Das Touch ID an einem Stabilitätsproblem leidet, ist nicht das erste Mal, sondern tauchte bereits unter iOS 8 erstmals auf. In Apples Support Forum wächst die Zahl der Betroffenen stetig. Wir haben uns die Beiträge genauer angeschaut und sagen Ihnen, was Sie kurzfristig gegen das Problem tun können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker Bluetooth Lautsprecher: Der wohl beste drahtlose Speaker für unter 60 Euro (Angebot)

Dass der Hersteller Anker in so ziemlich jedem Fall hervorragende Qualität zum Bestpreis bietet, dürfte mittlerweile bekannt sein. Der neue Anker A3143 Bluetooth Lautsprecher ist aber ein echter Hammer.

Anker A3143 Bluetooth Lautsprecher 4

Update am 6. November: Heute ist der Bluetooth-Lautsprecher von Anker ab 9:00 Uhr im Blitzangebot. Das passt doch perfekt zum Start von Prime Music in Deutschland. Wer kein Prime-Mitglied ist, darf erst ab 9:30 Uhr zuschlagen. Mit etwas Glück fällt der Preis unter 50 Euro.

Dass guter Sound nicht unbedingt ein riesiges Loch ins Portemonnaie reißen muss, beweist Anker mit dem seit einigen Monaten erhältlichen Bluetooth Lautsprecher mit der simplen Modellbezeichnung A3143, der aktuell zum Preis von 59,99 Euro in schwarzer Farbe bei Amazon erhältlich ist. Prime-Kunden profitieren sogar von einer Lieferung am nächsten Werktag.

  • Anker A3143 Bluetooth Lautsprecher in Schwarz für 59,99 Euro (Amazon-Link)

Schon beim Auspacken des etwa 21 x 6,5 x 6 cm großen und etwa 625 Gramm schweren Lautsprechers wird klar: Designtechnisch hat man sich hier wohl definitiv am Bose Soundlink Mini II orientiert. Auch der Anker A3143 verfügt über ein leicht zu den Ecken abfallendes Design, wirkt aber aufgrund der mit Stoff bezogenen Front und der Klavierlack-Oberfläche nicht ganz so hochwertig wie die auch etwa dreimal so teure Variante aus dem Hause Bose.

Was kann man also für einen Preis von etwa 60 Euro von einem Lautsprecher mit eher durchschnittlichem Design erwarten? Nach etwa einer Woche der intensiven Nutzung kann ich schon sagen: Oho, eine ganze Menge. Anker liefert neben dem Speaker selbst auch ein schwarzes MikroUSB-Kabel zum bequemen Aufladen sowie ein 3,5 mm-Klinkenkabel mit, um auch mp3-Player oder andere Geräte ohne Bluetooth-Funktion anschließen zu können. Weiteres Zubehör wie eine Tragetasche, ein Case oder zumindest ein dringend benötigtes Mikrofaser-Tuch zum Reinigen der Oberseite sucht man leider vergeblich.

Anker A3143 Bluetooth Lautsprecher 1

Anker A3143 merkt sich die letzten acht verbundenen Geräte

Im Inneren des Anker A3143 kommt nicht nur Bluetooth 4.0 mit einer Reichweite von bis zu 10 Metern und der automatischen Speicherung der letzten acht verbundenen Geräte zum Einsatz, sondern auch 2 x 10 Watt-Treiber, eine als MaxxBass bezeichnete Technologie und zwei passive Subwoofer. Ein integrierter Akku soll für etwa 10-stündigen Musikgenuss sorgen – bei meinen Tests wurde dieser Wert nicht ganz erreicht, was aber auch an den vielen Experimenten mit der Lautstärke gelegen haben mag. Etwa 8-9 Stunden sollte man bei normaler Nutzung jedoch auf jeden Fall aus dem Anker A3143 herausholen können.

Die Bluetooth-Verbindung erfolgt nach dem Einschalten, den das Gerät mit einem zugegeben nervigen akustischen Signal quittiert, über einen der vier eingelassenen Buttons auf der Oberseite des Lautsprechers. Mit dem länger gedrückt gehaltenen „Play“-Button wird der Kopplungs-Modus aktiviert, so dass sich nahegelegene Smartphones und Tablets mit dem Speaker verbinden können. Meine Tests mit iPhone 6s, iPad Air 2 und auch meinem MacBook Pro von 2011 liefen allesamt problemlos – die Verbindung wird ab dem zweiten Kopplungsversuch automatisch und binnen Sekunden gefunden, was ebenfalls mit einem Ton bestätigt wird.

Auf der für Fingerabdrücke anfälligen Oberseite des Anker A3143 gibt es neben dem An-/Aus- und Play/Pause-Button noch zwei Lautstärkeregler sowie zwei LEDs, die eine Bluetooth-Verbindung sowie Infos zum Akku ausgeben. Auf akustische Akku-Warnhinweise wie bei meiner Big Jambox oder eine Ladestandsanzeige in der Menüzeile des verbundenen Geräts muss bei diesem Speaker leider verzichtet werden – für etwa 60 Euro kann man leider auch nicht alles erwarten. Ebenfalls außen vor gelassen wurde eine Freisprecheinrichtung zum Führen von Telefonaten mit dem Anker A3143. Aber mal ehrlich, wie oft nutzt man eine solche Funktion? Selbst bei meiner Big Jambox, die nun schon seit etwa 2 Jahren mein Wohnzimmer beschallt, ist dieser Fall erst einmal eingetreten.

Worauf beim Anker A3143 allerdings nicht verzichtet werden muss, ist ein fantastischer Sound. Hier findet sich wohl auch die größte Überraschung dieses kleinen Lautsprechers, dem man beim Auspacken eine solche Brillanz und Lautstärke wohl nicht ansatzweise zugetraut hat. Nach den ersten Versuchen in meinem etwa 40 qm großen offenen Wohnraum war der Speaker problemlos in der Lage, Wohn- und Küchenbereich auch in party-ähnlicher Lautstärke zu beschallen. Die Kinnlade klappte leicht nach unten, und weitere Tests folgten.

Anker A3143 Bluetooth Lautsprecher 2

Unvergleichlicher Sound in seiner Preisklasse

Der Anker A3143 macht bei der Wiedergabe von Musik von einer Technologie Gebrauch, die insbesondere bei hoher Lautstärke den Sound ausgleicht. Dies macht sich vor allem in einer Brillanz in den Mitten und Höhen bemerkbar, geht allerdings vor allem bei Elektro-Tracks und Rockmusik ein wenig zu Lasten des Basses. Nach verschiedenen Tests mit unterschiedlichen Lautstärken und musikalischen Genres habe ich daher festgestellt, dass selbst anspruchsvollere klassische Stücke, zum Beispiel Gabriel Faurés „Cantique de Jean Racine“ selbst bei voll aufgedrehter Lautstärke ohne jegliche Verzerrung mit Genuss gehört werden konnten, hingegen Robin Schulz’ „Same“ schon bei 3/4 der Lautstärke etwas an Bass verlor.

Generell jedoch ist der Anker A3143 ein echtes Kraftpaket, wenn es um die Wiedergabe von Musik bei mittlerer Lautstärke geht. Ich kann ohne Übertreibung sagen, dass nicht ein einziger Song meiner iTunes-Bibliothek, sei es eine Klaviersonate von Chopin, ein Bassbariton von Bryn Terfel, ein virtuoses Gitarrensolo der Doors oder eine quicklebendige Fiddle der Chieftains mit dem Anker Lautsprecher Einbußen hinsichtlich Klang und Brillianz machen musste.

In den nächsten Wochen werden wir dann auch wissen, wie sich der Anker A3143 im Vergleich zur hochpreisigeren Konkurrenz schlägt, denn ein Testexemplar des Bose SoundLink Mini II sollte sich bald auf den Weg zu uns machen. Bis dahin verbleiben wir mehr als positiv überrascht vom Anker A3143 und empfehlen diesen Bluetooth-Speaker allen, die einen hervorragenden Klang zum kleinen Preis suchen. In dieser Preisklasse dürfte es wohl aktuell keinen besseren Lautsprecher geben – und auch kostspieligere Modelle wie den Nyne Cruiser oder den Jabra Solemate steckt der Anker A3143 problemlos in die Tasche.

Der Artikel Anker Bluetooth Lautsprecher: Der wohl beste drahtlose Speaker für unter 60 Euro (Angebot) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die 15 besten Tipps für Anrufe und Nachrichten mit der Apple Watch

Tipps für Apples Computeruhr. Die Apple Watch biete neue Möglichkeiten der Kommunikation. Mac Life hat die besten Smartwatch-Tipps aus dem Bereich Anrufe und Nachrichten zusammengetragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Review: Bei iOS-Videoproduktionen die richtige Studiobeleuchtung mit der tragbaren 48 LED UFO Leuchte wählen

Im Bereich der Videoproduktion hat sich in den letzten Monaten eine eigene Szene gebildet: Die Szene der iOS-Geräte-Filmer. Es ist nicht notwendig, nach Hollywood zu fliegen und sich dort gute Filme anzuschauen. Die iOS-Geräte-Filmer in Deutschland sorgen schon für ein Stückchen Oscar-Feeling, denn schliesslich ist die integrierten HD-Kameras in unserem iPad oder aktuell iPhone 6s für Videoproduktionen ausgereift. Doch neben der HD-Kamera machen sich viele Produzenten Gedanken um die richtige Ausleuchtung Ihrer Szenen. Mit einer praktischen und günstigen LED UFO Leuchte habt ihr Euer Storyboard im Griff – unser Preishammer im Monat November 2015!

Überblick der teuersten Kinofilme

Sicherlich kennt ihr den Film „White House Down“ von Regisseur Roland Emmerich mit Oscar-Preisträger Jamie Foxx. So ein Film kostet in der Produktion um die 150 Millionen Dollar. Es geht sogar noch höher vom Budget. „Lone Ranger“ mit Publikumsliebling Johnny Depp als Indianerhäuptling in der Hauptrolle, wurde am 8. August 2013 in den Kinos in Deutschland gezeigt. Ganze 250 Millionen Dollar betrugen hier die Produktionskosten (Quelle: Focus.de). Wer mehr über die Budget von den Kinofilmen erfahren möchte, der kann sich die Auflistung der teuersten Filme aller Zeiten in der Übersicht auf insidekino.de anschauen.

Eure Idee selbst umsetzen

Sicherlich habt ihr schon über die ein oder andere eigenen Idee für Euren Filmclip nachgedacht. Wenn ihr bereits ein iPhone mit Euch trägt, dann habt ihr schon das Fundament für die eigenen Produktion gesetzt. Die Low-Budget Filmemacher konzentrieren sich auch in der Tat auf das iPhone und iPad als Camcorder, der professionell aufgerüstet werden kann. Es gibt sogar Kurzfilmfestivals, die speziell für Smartphonefilmer organisiert werden, damit jeder seinem Film eine Bühne bieten kann und sich somit auf ein Highlight nach der Produktion freuen kann. Schließlich braucht man Ziele, was mit dem fertigen Film passieren soll. Weg vom verwackelten Videoclip des letzten Konzertes, hin zur eigenen Produktion, so lautet die Devise in der iOS-Filmszene.

Definition der iOS-Filmszene

Wer in dieser Liga spielen möchte, schafft sich ein wenig Hardware um das iPhone und iPad an, rechnet mit einem Mehraufwand in der Postproduktion und bildet ein feines Produktionsteam. Interessant ist aber auch die Tatsache, dass bestimmte Hardware zusätzlich von dem iPhone oder iPad übernommen werden kann. So steht das iOS-Gerät nicht nur als HD-Kamera zur Verfügung, sondern beispielsweise auch als Belichtungsmesser zur Verfügung. Mit der App Pocket Light Meter von Nuwaste Studios ist das rasch erledigt – die ist auch noch kostenfrei. So kommen wir unserer Low-Buget Megaproduktion immer ein Stück näher.

Wie wichtig ist die Beleuchtung?

Damit ein Belichtungsmesser aber auch Sinn macht, ist das Licht eines der wichtigsten Eigenschaften im Videobild. Mit Licht kann der Produzent Emotionen und Stimmungen aufbauen. Mit Licht können wir aber auch ein abzufilmendes Produkt einfach besser in Szene setzen. So haben wir es beispielsweise auch bei dem Fotoshooting für unsere Bull-Protect AntiShock-Folien gemacht. 48LED Studiobeleichtung im SHOP.iPadBlog.de

Das Produkt LED UFO LIGHT

Persönlich habe ich anfangs bei den eigenen Fotos und Videos auf Tageslicht bzw. auf das „vorhandene“ Licht gesetzt. Das muss nicht sein, denn mit wenigen Hilfsmittel kann ein deutlich besserer Effekt erzielt werden. Indem wir uns aus dem Camping- und Outdoorbereich bedienen, gibt es eine Multi-functional high-efficient portable Leuchte, die Euch bei all Euren iOS-Produktionen unterstützen wird. Ganz gleich, ob ihr eine Produktion In-House erledigen möchtet oder als Freiberufler unterwegs seid, ihr wertet Eure Aufnahmen um ein Vielfaches besser auf. Mit der LED UFO Leuchte bestimmt ihr die richtigen Lichtverhältnisse. Gerade bei Produkt-Detailaufnahmen für das Auktionshaus, einem selbst gedrehten Selfie-Video oder einer Berichterstattung mit ungünstigen Lichtverhältnissen werdet ihr diesem Helfer hohen Tribut zahlen.

Ausdauer macht sich bezahlt

Nicht nur die bekannten DURACELL-Hasen stehen für Ausdauer. Auch die tragbare LED UFO Leuchte besticht mit nur vier AA-Batterien über einen Zeitraum von über 30 Stunden! Das reicht für 2 lange Produktionstage oder für unzählige kleinere Aufnahmen. Auch der Lebenszyklus einer LED kann bis zu 100.000 Stunden betragen.
Unsere LED UFO Leuchte hält entscheidend länger
Das muss diese Leuchte auch nicht mehr beweisen, denn sie führt bereits das CE-Zeichen als Klassifizierung mit. Die Leuchtfarbe nennt sich „Studio-Weiss“ und wird von ganzen 48 LED-Dioden gepowert. Diese können in drei unterschiedlichen Studioeinstellungen hell zum Leuchten gebracht werden: Entweder werden alle 48 LED scharf geschaltet, die mittleren 24 LED alleine oder die äußeren 24 LED-Dioden sollen für die Lichtausbeute sorgen. Jeder nur halbwegs ambitionierte Medienproduktioner sollte diesen Leuchtteufel in seinen Repertoire besitzen.

Preisaktion

Wenn Deutschland ab dem 5.11.2015 wieder im Mittelpunkt des Leuchtkegels stehen wird, ermäßigen wir die LED UFO Leuchte von EUR 29,90 auf nur EUR 19,90 bis Ende des Monats. Aufmerksamkeit wird mit einem Preisnachlass von über 33% belohnt. Mehr in unserm SHOP.iPadBlog.de
SEBWORLD.de in Troisdorf
denkform GmbH
LDPcom Schimanski
SEOSEMbra.de
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Bis dato 7 Millionen ausgelieferte smarte Uhren

Vor wenigen Tagen haben wir bereits von einer Statistik der Analysten Strategy Analytics berichtet, wonach Apple allein im dritten Quartal 2015 gut 4,5 Millionen Einheiten der Apple Watch verkauft haben soll. Nun meldet sich das Marktforschungsunternehmen Canalys zu Wort und meldet sogar 7 Millionen ausgelieferte smarte Uhren von Apple. Im Vergleich zu Strategy Analytics betrachtet Canalys allerdings den Zeitraum ab dem Marktstart der Apple Watch bis zum September 2015.

Apple Watch Sport

Trifft diese Anzahl verkaufter Apple Watches auch nur grob zu, so ist bestätigt, dass die Apple Watch die bis dato erfolgreichste Smartwatch der Welt ist. Beeindruckend ist dabei ebenfalls der Fakt, dass Apple in nur 6 Monaten mehr Uhren verkaufen konnte als die übrige Konkurrenz im gesamten Jahr 2015 zusammen. Die Zukunft für den Smartwatch-Markt sieht laut den Experten von Canalys sehr rosig für Apple aus, den das Segment soll noch weiter wachsen und mehr Käufer finden, die zu einer solchen Uhr mit smarten Features greifen werden.

Keine detaillierten Zahlen von Apple

Apple schweigt trotz der zuletzt recht positiven Meldungen zur Apple Watch weiter, was die genauen Verkaufszahlen der eigenen Smartwatch betrifft. Apples Chef Tim Cook bestätigte allerdings, dass man mit der Entwicklung der Apple Watch sehr zufrieden sei. Dabei betonte Cook ebenso die sehr guten Verkaufszahlen, die über den eigens aufgestellten Prognosen liegen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lumen Trails – Ausgaben-Tracker und Ausgabenplaner

Mit Lumen Trails können Sie Notizen machen, Listen organisieren oder andere wichtige Dinge in Ihrem Leben systematisch aufzeichnen wie beispielsweise Zeiten, Workouts, Ausgaben, Kalorien, Essen, Gewicht, Schlafgewohnheiten und eigentlich… alles das, was Ihnen in den Sinn kommt. Tausende Menschen nutzen es täglich und lieben es, denn es macht wirklich einen Unterschied in ihrem Leben. „Ich nutze […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Apple TV mit Eurer normalen Fernbedienung steuern

Die Siri-Remote des neuen Apple TV hat nur einen Nachteil: Sie geht gern mal verloren.


Genau wie der Vorgänger versteckt sich auch diese kleine Fernbedienung öfter mal in Sofaritzen, oder an anderen gut verborgenen Orten. Was tun, wenn Ihr dann trotzdem einen Film oder eine Serie mit dem Apple TV anschauen wollt? Ganz einfach: CultOfMac hat herausgefunden, wie Ihr Eure olle gewohnte TV-Fernbedienung auch für Apple TV nutzt. Spannend! Wie das funktioniert, verrät unser i-mal-1.

Apple TV Remote

  1. Zunächst einmal müsst Ihr vorsorgen. Denn wenn Ihr die Siri-Remote erst einmal verschlampt habt, ist es zu spät. Ihr müsst Eure Fernseher-Fernbedienung also „anlernen“, solange Ihr die Siri-Remote noch zur Verfügung habt.
  2. Geht mit der Siri-Remote am Apple TV auf Einstellungen => Fernbedienung anlernen.
  3. Nun bekommt Ihr die Möglichkeit, einer anderen Fernbedienung die sechs Knöpfe der Siri-Remote beizubringen. Haltet eine Taste Eurer normalen Fernbedienung gedrückt, die Ihr nicht dringend braucht, und zeigt Richtung Apple TV. Wenn der blaue Balken voll ist, könnt Ihr diesen Knopf künftig als Ersatz für den entsprechenden Button auf der Siri-Remote verwenden. Wiederholt diese Prozedur fünf Mal für die anderen fünf Knöpfe, und gebt der „neuen“ Fernbedienung einen Namen.
  4. Wenn Ihr danach auf den Namen Eurer „neuen“ Fernbedienung klickt, könnt Ihr weitere Knöpfe und Befehle belegen.
  5. Nun könnt Ihr mit Eurer normalen Fernbedienung das Apple TV steuern. Ihr habt zwar keine Siri und keine Touch-Bedienung zur Verfügung. Aber zumindest die Basisbefehle wie An/Aus, Home, Vor/Zurück und Laut/Leise funktionieren.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google Maps bringt gesprochene Verkehrshinweise

Google-Maps-vs-Apple-Maps-comparison

Wenn man sich mit seinem Fahrzeug einem Stau oder einem Hindernis nähert, welches den Verkehr beeinflusst, war bis jetzt immer ein Blick auf die Karte nötig, um einen Unfall oder Stau zu erkennen. Google hat sich nun dafür entschieden genau dieses Problem aus dem Weg zu räumen und hat eine Audio-Warnung in die eigene Navi-Software integriert, um den Kunden zu warnen, dass man auf einen Stau zufährt. Aus diesem Grund kann der User dann selbstständig reagieren und eine alternative Route planen.

Auch bei Beginn der Navigation gibt Google Hinweise über die Verkehrssituation, was zweifelsohne sehr hilfreich ist. Zwar gibt es immer wieder kleine Probleme bei der App selbst, aber der Umfang den Google mit seiner kostenlosen App anbietet kann, schon an die großen Hersteller heranreichen. Natürlich benötigt man für den Betrieb der Software Internet und im Ausland könnte dies – je nach Mobilfunkvertrag – zu höheren Kosten führen, da die Verkehrssituation immer wieder abgefragt  und aktualisiert werden muss.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Syberia 2: Point-and-Click-Adventure-Fortsetzung bereits deutlich reduziert

Bereits 3 Wochen nach dem Release hat Microids den Preis seines neuen Point-and-Click-Adventures Syberia 2 (AppStore) deutlich gesenkt. Statt 4,99€ kostet der Download aktuell nur 99 Cent.

Die rund 1,4 Gigabyte große Universal-App setzt die Geschehnisse des 2014 erschienenen Syberia (AppStore) fort. Im zweiten Teil begleitet ihr die New Yorker Anwältin Kate Walker auf ihrem nächsten Abenteuer. Nachdem sie im ersten Teil Europa von West nach Ost nach einem vermeintlich Toten abgesucht hatte, beginnt Teil 2 im Zug des Erfinders Hans Voralberg. Dieser ist auf der Suche nach der sagenumwobenen Insel Syberia, auf der noch riesige Mammuts leben sollen.
Syberia 2 iOS Spiel
Wie ihr in unserer Spiele-Vorstellung nachlesen könnt, ist Syberia 2 (AppStore) ein gelungener Genre-Vertreter, der vor allem mit einer komplett deutschsprachigen Vertonung punkten konnte. Eine interaktive und spannende Geschichte voller kleiner Rätsel und Knobelaufgaben zum aktuell sehr günstigen Preis.

Der Beitrag Syberia 2: Point-and-Click-Adventure-Fortsetzung bereits deutlich reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das Beste aus dem Oktober: Diese Apps findet Apple besonders toll

Der Oktober ist vorüber. Apple hat sich Favoriten ausgeguckt.

das beste aus dem oktober

Unsere Favoriten des Monats Oktober haben wir euch ja schon verraten. Welche Applikationen die Apple-Redaktion besonders toll fand, wurde auf der Sonderseite „Das Beste aus dem Oktober“ zusammengefasst. Wir fassen für euch zusammen.

Die beste App: Number26

Number26 ist das Girokonto für das Smartphone. Das komplett beitragsfreie Konto informiert per Push-Nachricht über jede einzelne Kontobewegung. Erst vor wenigen Wochen haben die Macher die Option Cash26 eingeführt. Bei über 3000 Einzelhändlern könnt ihr Geld einzahlen oder Geld abheben – direkt an der Supermarktkasse. Unter anderem mit dabei sind real oder PENNY. Die Verknüpfung des klassischen Kontos und der mobilen Welt ist wirklich klasse gelöst und wird die Zukunft sein. (Universal, kostenlos, auch für Android, zum Bericht)

Das beste Spiel: Downwell

Downwell zählt auch zu unseren Favoriten. Für 2,99 Euro bekommt man ein Highscore-Spiel mit unheimlich viel Raffinesse und einer detailreichen Pixel-Grafik, die jeden Retro-Fan begeistern dürfte. Das Spiel dreht sich um einen jungen Mann, der einen endlosen Schacht herunterfällt und dabei nicht nur auf zahlreiche Gegner trifft, sondern auch einige Schätze aufsammelt. Die Steuerung von Downwell ist dabei denkbar einfach: Über virtuelle Buttons am unteren Bildschirmrand, die sich auf Wunsch ausblenden lassen, steuert man den Charakter nach links und rechts und feuert Schüsse aus den Raketenstiefeln ab. Die Regeln sind ebenfalls denkbar einfach: Man darf nicht mit den roten Flächen der Gegner in Kontakt kommen, sondern muss sie abschießen, und es möglichst weit nach unten schaffen. (Universal, 2,99 Euro, zum Bericht)

Fantastische Apps

Tolle Spiele

Welche Apps und Spiele haben euch gefallen? Habt ihr noch einen Geheimtipp?

Der Artikel Das Beste aus dem Oktober: Diese Apps findet Apple besonders toll erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

lucco: fröhliches Gestapel für 1 bis 5 Spieler

lucco (AppStore) von Nathan Malville ist ein weiteres Highscore-Game vom gestrigen Spiele-Donnerstag. In dem Gratis-Download kommt es aufs geschickte Aufstapeln an.

Eine Roboter-Drohne fliegt mit kleinen Klötzchen im oberen Bereich des Displays umher. Unten macht ähnliches eine Art Wolke, die als Plattform dient. Per Taps gilt es nun, die Klötzchen im richtigen Moment fallen zu lassen und sie möglichst geschickt und hoch auf der Wolke zu stapeln. Je höher ihr kommt, desto mehr Punkte gibt es. Zudem gibt es verschiedene Optionen für Boni.
lucco iOSlucco iPhone iPad
Fällt ein Block vorbei, ist ein Durchgang nicht gleich beendet. Denn ihr habt insgesamt 3 Leben. Anders sieht es aus, wenn ihr mit bis zu 5 Spielern an einem Gerät spielt. Dort hat jeder Mitspieler nur ein Leben und ist bei einem Fehler sofort raus. lucco (AppStore) ist ein farbenfroh aufgemachtes Highscore-Game, bei dem es auf Timing und Geschick ankommt.

lucco Trailer

Der Beitrag lucco: fröhliches Gestapel für 1 bis 5 Spieler erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Verkäufe weiter ankurbeln: Apple gründet Tochterunternehmen in Vietnam

Jedes Land hat seine eigenen Gesetze und so darf ein ausländisches Unternehmen beispielsweise nicht in jedem Land seine Produkte vertreiben oder eigene Ladengeschäfte eröffnen. Um in Vietnam verstärkt Fuß fassen zu können, hat Apple nun ein Tochterunternehmen gegründet. Dies ermöglicht es Apple, iPhones zu importieren und diese auf direktem Wege in einem der am schnellsten wachsenden Smartphone-Märkte im asiatisch-pazifischen Raum zu verkaufen.

apple_logo_kudamm_61px

Apple gründet Tochterunternehmen in Vietnam

Wei Reuters berichtet und von der vietnamesischen Behörde für Unternehmensgründungen bestätigt wurde, hat Apple unter dem Namen „Apple Vietnam Limited Liability“ in Ho Chi Minh City am 28. Oktober ein Unternehmen mit einem Anfangskapital von umgerechnet 672.000 US Dollar gegründet.

The Ho Chi Minh City-based firm will conduct wholesale businesses of various products including its signature smartphones, provide information technology and maintenance services as well as advising services, the announcement said.

Apples vietnamesischens Tochterunternehmen wird den Verkauf und Service für verschiedene Produkte, darunter Smartphones, übernehmen. Vietnam gehört für Apple zu den am stärksten wachsenden Märkten. Im ersten Halbjahr 2015 wurden die iPhone-Verkäufe verdreifacht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neon Drive: Bei diesem Retro-Spiel bleibt der Fahrspaß auf der Strecke

Zu den Neuerscheinungen des gestrigen Tages gehört auch Neon Drive. Wir haben uns das etwas andere Rennspiel bereits angesehen.

Neon Drive

Schrille Farben und ein ziemlich cooler Soundtrack aus den 1980er-Jahren. Das sind zwei Dinge, die ihr in Neon Drive (App Store-Link) auf jeden Fall finden werdet. Ob sich auch Fahrspaß hinzu gesellt, müsst ihr nach einer ersten Probefahrt selbst herausfinden. Mich hat die kostenlose Neuerscheinung für iPhone und iPad nicht vom Hocker gerissen.

Neon Drive könnte in Sachen Spielprinzip am ehesten mit den vielen Endless-Runnern verglichen werden, die es im App Store zuhauf gibt. Man steuert ein Auto über eine gerade Strecke und muss mit Fingertipps auf die linke und rechte Seite des Displays die Spur wechseln, um Hindernissen auszuweichen.

Neon Drive bietet mittelmäßigen Spielspaß

In Neon Drive gibt es allerdings keine Highscores, sondern lediglich drei einzelne Level, die der Reihe nach freigeschaltet werden. Prallt man vor ein Hindernis, zeigt das Spiel an, wie viel Prozent des Levels man schon erfolgreich absolviert hat, danach startet man von vorne. Das kann sehr nervig sein, zumal die ersten Meter eines jeden Levels zumeist keine große Hürde sind.

Auch wenn die Grafiken wirklich schön gestaltet sind, die Perspektive immer mal wieder wechselt und es lauf Angaben der Entwickler sogar explodierende, freundliche Raumschiffe gibt, kann mich Neon Drive nicht ganz überzeugen. Ich würde eher zu dem vor einigen Wochen vorgestellten Dub Dash greifen, dass zwar grafisch einen ganz anderen Stil verfolgt, aber die deutlich größere und spannende Herausforderung sein sollte. Und wenn ihr nur ein neues Spiel sucht, dass euch möglichst schnell verrückt macht, ist Tap Tap Dash die richtige Wahl.

Aber wer weiß: Vielleicht ist euer Favorit auch Neon Drive? Ein Blick auf den folgenden Trailer verschafft euch jedenfalls die ersten Eindrücke rund um die Universal-App.

Der Artikel Neon Drive: Bei diesem Retro-Spiel bleibt der Fahrspaß auf der Strecke erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fallout Pip-Boy für Fallout 4 jetzt als App für iOS

Bethesda hat die Companion-App zu Fallout 4, Fallout Pip-Boy jetzt in den Store gestellt.

Besitzt Ihr Fallout 4 für Xbox, Playstation oder PC könnt Ihr das Spiel mit der Universal-App verbinden und gemeinsam nutzen. Die Anwendung ist im bekannten Fallout-Pip-Boy-Design gehalten, also in Grün und Schwarz.

Minispiel an Bord

Wenn Ihr das Spiel selbst nicht besitzt, seid Ihr auf einen Demo-Modus beschränkt, indem Ihr durch die Menüs scrollen und ein Minispiel zocken könnt.

Fallout Pip-Boy Screen

Wenn Ihr dann das Game auf Konsole oder PC spielt, greift Ihr über die App auf Euer Inventar, die Karte und Spielerinformationen zu. Sogar die Musik im Spiel kann so gesteuert werden.

Das kann sich aufs Gameplay praktisch auswirken, ist aber kein Muss. Definitiv eine nette Idee von Bethesda. (ab iPhone 5, ab iOS 6, Englisch)

Fallout 4 hier kaufen

Fallout Pip-Boy Fallout Pip-Boy
(23)
Gratis (universal, 77 MB)
UNSERE BEWERTUNG ZU FALLOUT PIP-BOY
  • Gameplay - 7/10
    7/10
  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik & Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 5/10
    5/10

Das sagt iTopnews

Wer sich Fallout 4 bereits (vor)bestellt hat, sollte sich die App unbedingt ansehen. Alle anderen freuen sich über Demo-Modus und Minispiel.

7.3/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Crazy Toad HD

Ein Spiel im Breakout-Stil mit Spass. In Crazy Toad steuern Sie einen alten Zwerg, der einen riesigen Pilz trägt und Ihr Ziel ist es, mit der hüpfenden Kröte Schritt zu halten und ihn nicht auf den Boden fallen zu lassen. Das Ziel ist es, jeden Level zu beenden entweder durch Zerbrechen der Blöcke oder aber die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Personalie: Zahlt Apple Car Parkgebühren automatisch?

Die nächste Runde wilder Spekulationen über ein Produkt, dessen Erscheinen noch nicht offiziell bestätigt ist. Dennoch klingen die Punkte über die der 9to5Mac-Ableger Electrek berichtet durchaus spannend.

Denn Apple hat sein Team um eine interessante Personalie erweitert, von der man glaubt, dass sie am ersten Auto des Unternehmens arbeiten wird: Rónán Ó Braonáin von Reviver.

Reviver ist in den USA bekannt als der Hersteller der weltweit ersten digitalen Nummernschilder. Diese können nämlich in der Lage sein, Mautgebühren oder das Parkticket komplett automatisiert zu zahlen. Außerdem werden auch andere Infos über das Auto und den Standort gespeichert. Im Zusammenhang mit einem iCar klingt die Neueinstellung durchaus sinnvoll.

Die Expertise von Rónán Ó Braonáin, dessen Job als "Secret Agent" bei Apple betitelt wird, könnte dem Team helfen, das Auto intelligenter zu machen. Mit einem Launch des iCars rechnen Analysten 2019.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#GeekTalk #gt5315 Apple Watch – ein halbes Jahr im Test

Die Apple Watch machte das gleiche durch wie ein jedes neues Apple Produkt. Direkt zurück an Apple oder einfach nur in die Schublade. Da sollte sie zumindest landen, wenn man den ganzen Testberichten glauben schenken darf/will.
Der Jan, welchen ihr vielleicht schon von der Apple TV Sendung her kennt hat seine Smartwatch von Apple nun schon ein halbes Jahr. Soviel sei schon mal verraten, in der Schublade ist sie bei ihm nicht gelandet.

#GeekTalk #gt5315 Apple Watch – ein halbes Jahr im Test

Für alle unter euch, die auch eine Apple Watch ihr eigenen nennen und auch alle anderen die eine Smartwatch nutzen dürfen sich gerne in den Kommentaren zu der Folgen melden. Wir sind sehr gespannt auf eure Erfahrungen damit.

Ein Teil der Themen der aktuellen Folge:

  • Die Hardware
  • Die Funktionen
  • Die Apps
  • Das Zubehör
  • Die Mittbewerber
  • Zurück zur analogen Uhr
  • und unsere Wünsche an die Apple Watch

Für die Shownotes, Kapitelmarken und weiterführenden Links
—> gleich hier entlang <—

Ein paar Details zum #GeekTalk Podcast

Der #GeekTalk Podcast gehört in die Kategorie der Tech-Pocdast.
Unterteilt ist er in vier verschiedene Sparten:

#GeekTalk – News Folgen

Die News Folgen werden in der Regel am Mittwoch Abend um 19:00 Uhr live ge-Streamt. Anschliessend nach der Bearbeitung landen sie dann in eurem Podcatcher der Wahl.

#GeekTalk Podcast News Folgen

#GeekTalk – Gadget Folgen

Dazu haben wir euch viele Gadget Tipps in unserer Gadget Kategorie.

gadgets-label

#GeekTalk – Interview Folgen

Interviews mit interessanten Menschen und Projekten in diesem Internet.

interview-label

#GeekTalk – Sonderfolgen

Sonderfolgen zu monothematischen Themen

sonderfolgen-label

The post #GeekTalk #gt5315 Apple Watch – ein halbes Jahr im Test appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Watch 7 Mio. ausgeliefert und 2020 so erfolgreich wie iPhone?

Die Apple Watch soll inzwischen fast 7 Millionen Mal ausgeliefert worden sein.

Seit dem Launch der Apple Watch sind laut einer Analyse etwa 7 Millionen Geräte aus Asien versendet worden. Ursprüngliche Schätzungen gingen immer von zwei bis vier Millionen verkaufter Watches aus. Hätte Apple tatsächlich 7 Mio. Watches an den Mann/die Frau gebracht wäre, das eine positive Überraschung.

Der Unterschied zwischen „Versendet“ und „Verkauft“

Allerdings: „Ausgeliefert“ und „Versendet“, das sollte bei der 7-Mio.-Marke beachtet werden, heißt noch nicht „Verkauft“. Nicht auszuschließen, dass hier und da noch eine größere Menge an Watches bei Händlern und bei Apple zum Verkauf bereit liegt.

Apple Watch 748

Generell zeichnet sich aber ab: Apple liegt weit vor allen anderen Herstellern, die noch nicht über die 300.000 Verkäufe gekommen sind. Die Pebble soll immerhin inzwischen die 200.000er-Marke überschritten haben, wie 9to5Mac berichtet…..

„Watch in 5 Jahren so erfolgreich wie iPhone“

Kein Wunder also, dass der Apple-Designer Marc Newson davon ausgeht, dass die Watch etwa so viel Einfluss auf die Industrie haben wird, wie das iPhone. In fünf Jahren, so Newsons Prognose, werden sich iPhone und Apple Watch etwa gleich gut verkaufen, wie TheLoop berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Yummy FTP Alias – Drag & Drop FTP on the Desktop

Yummy FTP Alias ermöglicht es Ihnen Dateien direkt per Drag & Drop auf einen FTP-Server hochzuladen. Einfach einzurichten – Sie wählen das Zielverzeichnis ihres FTP-, SFTP- oder FTPS-Servers und klicken dann auf Sichern. Das erzeugte FTP Alias können Sie überall hinbewegen, ob Dock, Schreibtisch oder einen Ordner. Danach können Sie einfach per Drag & Drop […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Canalys: 7 Millionen Apple Watch verkauft

Die Marktanalysten von Canalys gehen davon aus, dass Apple rund sieben Millionen Apple Watch seit der Einführung im April verkaufen konnte. Darüber hinaus soll das Unternehmen aus Cupertino anfängliche Produktionsschwierigkeiten überwunden haben und sein Momentum bis ins Q4 2015 hinein ausdehnen können. Laut Canalys konnte Apple seit April sieben Millionen Apple Watches verkaufen. Damit habe (...). Weiterlesen!

The post Canalys: 7 Millionen Apple Watch verkauft appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple ordert Chips für iPhone 7 Displays bei Synaptics

Medienberichten zufolge soll Apple sogenannte „Display Driver Chips“ für seine kommende iPhone-Generation bei Synaptics geordert haben. Außerdem soll die eigene Entwicklung solcher Komponenten sich verzögern. Apple hat bei Synaptics sogenannte „Display Driver Chips“ in Auftrag gegeben. Laut DigiTimes werden die im iPhone 7 Verwendung finden. Diese Chips dienen der Steuerung passender LCD-Displays. Dabei beruft sich (...). Weiterlesen!

The post Apple ordert Chips für iPhone 7 Displays bei Synaptics appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple iPhone 7: Synaptics als Zulieferer

Apple iPhone 7: Synaptics als Zulieferer auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Das Weihnachtsgeschäft steht bevor und damit wieder einmal ein großer Erfolg für Apple, das sich in diesem Jahr vor allem auf das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus verlassen […]

Der Beitrag Apple iPhone 7: Synaptics als Zulieferer erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: 7 Millionen verkaufte Exemplare

Apple Watch: 7 Millionen verkaufte Exemplare auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Was Apple anfasst, wird in der Regel zu Gold – auch im Smartwatch-Segment in Bezug auf die Apple Watch wurde von Seiten der Experten und Analysten ausgegangen, dass Apple einen […]

Der Beitrag Apple Watch: 7 Millionen verkaufte Exemplare erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: