Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 615.595 Artikeln · 3,22 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Produktivität
2.
Dienstprogramme
3.
Finanzen
4.
Produktivität
5.
Dienstprogramme
6.
Soziale Netze
7.
Fotografie
8.
Spiele
9.
Musik
10.
Sonstiges

Mac Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Dienstprogramme
3.
Dienstprogramme
4.
Dienstprogramme
5.
Wirtschaft
6.
Wirtschaft
7.
Produktivität
8.
Dienstprogramme
9.
Fotografie
10.
Sonstiges

iPhone Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Soziale Netze
3.
Soziale Netze
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Sonstiges
8.
Soziale Netze
9.
Spiele
10.
Soziale Netze

iPad Apps (gratis)

1.
Spiele
2.
Dienstprogramme
3.
Spiele
4.
Unterhaltung
5.
Sonstiges
6.
Soziale Netze
7.
Dienstprogramme
8.
Unterhaltung
9.
Unterhaltung
10.
Produktivität

Filme (geliehen)

1.
Comedy
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Action & Abenteuer
5.
Thriller
6.
Drama
7.
Drama
8.
Action & Abenteuer
9.
Action & Abenteuer
10.
Indie-Filme

Filme (gekauft)

1.
Western
2.
Action & Abenteuer
3.
Action & Abenteuer
4.
Comedy
5.
Action & Abenteuer
6.
Drama
7.
Action & Abenteuer
8.
Thriller
9.
Action & Abenteuer
10.
Action & Abenteuer

Songs

1.
Ed Sheeran
2.
Sean Paul
3.
Ed Sheeran
4.
Kaleo
5.
Sia
6.
Clean Bandit
7.
Alan Walker
8.
Sage the Gemini
9.
Mark Forster
10.
SDP

Alben

1.
The xx
2.
Various Artists
3.
Various Artists
4.
Various Artists
5.
Bonobo
6.
Die drei ???
7.
Various Artists
8.
Kaleo
9.
Various Artists
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Jürgen von der Lippe
2.
Stefan Ahnhem
3.
Sebastian Fitzek
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Rita Falk
6.
Andreas Gruber
7.
Stefan Ahnhem
8.
E L James
9.
Lucinda Riley
10.
Andreas Gruber
Stand: 13:01 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

327 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

4. November 2015

iPhone 7: Verkaufsstart in 2016 früher als erwartet?

Kommt das iPhone 7 überraschenderweise früher in den Verkauf als erwartet?

Wenn Apple seine üblichen Zyklen beibehält, würde das iPhone 7 im September 2016 erscheinen. Doch aktuell berichtet das US-Blog AppleInsider, man habe von gewöhnlich gut informierten Quellen erfahren, dass der Verkauf nächstes Jahr früher starten werde.

iPhone 2015 LIneup

Einen exakten Termin können auch die Kollegen nicht nennen, sie stufen ihre Informationen aber als sehr glaubwürdig ein. Apple würde für diesen Fall mit der Tradition, das Smartphone im Herbst zu launchen, brechen. Aber die jüngeren unter Euch erinnern sich: Bis zum iPhone 4S kam das iPhone immer im Juni oder Juli in den Handel.

Kehrt Apple zu dem alten Datum zurück?

Aktuell fiele uns kein passabler Grund ein, um den Verkaufsstart 2016 vorzuziehen. Aber wer weiß, es gibt ja seit heute auch wieder Spekulationen, es könne bereits im Frühjahr 2016 ein neues „kleines“ iPhone mit 4″-Display geben – iTopnews.de berichtete.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Naomi and Ely’s No Kiss List

Naomi and Ely’s No Kiss List
Kristin Hanggi

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 3,49 €

Genre: Comedy

Die NYU-Studenten Naomi und Ely sind Nachbarn seit Kindertagen und lieben sich schon ihr ganzes Leben, auch wenn Ely nicht wirklich auf Mädchen steht. Während Naomi und Ely sich mit anderen treffen, haben sie eine "Küssnicht-Liste" erstellt, die verhindern soll, dass sie sich in jemand anderes verlieben. Aber ihre Beziehung wird auf die Probe gestellt, als sich Ely in einen Jungen verliebt... Leider ist dieser Junge ausgerechnet der Freund von Naomi.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 20 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Darum ist Siri bislang auf 8 Länder beschränkt

Bei der Vorstellung von AppleTV 4 wurde im September bereits klar, dass der App Store sowie die neue Siri Remote das Herzstück der neuen AppleTV Generation sein werden. Seit Freitag ist AppleTV 4 auf dem Markt und in den ersten Tagen zeigt sich bereits, welches Potential der App Store für AppleTV besitzt und wie hilfreich Siri ist. Zum Marktstart wurde bekannt, dass Siri allerdings zunächst nur in 8 Ländern verfügbar sein wird.

appletv_siri

Darum ist Siri bislang auf 8 Länder beschränkt

Zum Verkaufsstart funktioniert Siri nur in Deutschland, Australien, Kanada, Frankreich, Japan, Spanien, Großbritannien und den USA. In diesen Ländern verkauft Apple die Fernbedienung auch als Siri-Remote in allen anderen Ländern wird die Fernbedienung als AppleTV Remote vermarktet. Die Fernbedienung ist identisch, allerdings sorgt das Anklicken des Siri-Buttons nicht dazu, die Siri-Sprachsteuerung zu starten, vielmehr öffnet sich die Suchen-App.

Im Gespräch mit MacPrime hat Apple erklärt, warum die Siri Funktion auf AppleTV zunächst auf 8 Länder beschränkt ist. Immerhin gibt es Siri auf dem iPhone für 30 Länder.

Die Begründung sieht so aus, dass eine Kernfunktion von Siri auf AppleTV ist, nach Filmen und TV-Serien zu suchen. Apple verfolgt den Anspruch, die Aussprache und das Erkennen von Filmen, TV-Serien, Schauspielern etc. für jedes einzelne Land zu optimieren. Apple muss für jedes Land die Siri-Datenbank anpassen, so dass die Suche schneller und akkurater erfolgt. So wird beispielsweise „Matthew McConaughey“ in den unterschiedlichen Ländern unterschiedlich betont und Apple will verschiedenen Sprachen, Dialekten etc. gerecht werden.

Apple arbeitet bereit daran, Siri für AppleTV für weitere Länder anzupassen. Wann allerdings Siri für Österreich, der Schweiz und Co. zur Verfügung stehen wird, ist unbekannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppSalat: The Room 3, Copied und viele Rabatte

AppSalat am 04.11.2015. Apfelpage gibt euch von Montag bis Freitag ein tägliches Roundup aus dem App Store. So verliert ihr nie den Überblick über die besten Neuerscheinungen, empfehlenswerte Rabatte oder Top-Updates. Vollgepackt mit der perfekten Dosis an iPhone-, iPad und Mac-Apps geht es jetzt an den AppSalat.

AppSalat neu

The Room 3 ist da. Das Highlight des Tages: Das Grusel-Strategie-Spiel The Room geht in die dritte Runde.

WP-Appbox: The Room Three (App Store)

Evernote für Multitasking. Die leistungsstarke Notizen-App Evernote unterstützt nun Multitasking auf dem iPad und kommt mit dem Apple Pencil klar.

WP-Appbox: Evernote (App Store)

Zwischenablage übertragen. Die App Copied überträgt eure Zwischenablage von iOS-Geräten auf den Mac und andersherum. Das kann sehr praktisch sein.

WP-Appbox: Copied (App Store)


WP-Appbox: Copied (Mac App Store)

Live Picture Cam bringt Live Photos auf ältere iPhones. Das Programm Live Picture Cam ermöglicht Nutzern älterer Geräte, Live Photos anzufertigen. Dabei kann der User sogar die Länge der Animationen einstellen. Auch der Ton ist inklusive.

WP-Appbox: Live Pictures Cam: Eine Kamera für bewegte Fotos (App Store)

Swipe Me Out – Tipp für das Wochenende. Swipe Me Out ist ein kleines Reaktions-Spiel für den Abend, in dem man kleine Kreationen durch verschiedene Räume eines Kerkers navigieren muss. Macht Spaß und ist definitiv einen Blick wert!

WP-Appbox: Swipe Me Out! (App Store)

iOS Rabatte zum Mittwoch

„Parrot :Notes app for Apple…“ (iPhone) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Parrot :Notes app for Apple Watch (App Store)

„The Christmas Gift List -…“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: The Christmas Gift List - Die Geschenkeliste für Weihnachten und Neujahr (App Store)

„Electronic Vocal Chords“ (iPhone) – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Electronic Vocal Chords (App Store)

„No Te Pases“ (iPhone) – €0.99 statt €2.99.

WP-Appbox: No Te Pases (App Store)

„Notes Board“ (Universal) – €0.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Notes Board (App Store)

„waveCapture Audio Recorder“ (iPhone) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: waveCapture Audio Recorder (App Store)

„Time Tracker – Time is Money“ (iPhone) – gratis statt €1.99.

WP-Appbox: Time Tracker - Time is Money (App Store)

„Widget Call – Speed Dial…“ (iPhone) – €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: Widget Call - Speed Dial using 5 Widget Tabs for 5 Favorites Groups (App Store)

„Natural Notes“ (iPhone) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Natural Notes (App Store)

„Pagico Plus 3“ (Universal) – €9.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Pagico Plus 3 (App Store)

„Peace – Ambient sounds for…“ (Universal) – gratis statt €0.99.

WP-Appbox: Peace - Ambient sounds for studying, relaxing, baby sleeping, and meditating (App Store)

„Droopls – full-featured…“ (iPhone) – €1.99 statt €2.99.

WP-Appbox: Droopls - full-featured control panel for DigitalOcean (App Store)

„BIIR , Amharic , Tigrigna…“ (Universal) – gratis statt €4.99.

WP-Appbox: BIIR , Amharic , Tigrigna ,Keyboard,Ethiopic, Reader, Writer (App Store)

„Scripts Pro – Screenwriting…“ (Universal) – €10.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Scripts Pro - Screenwriting on the Go (App Store)

Mac Apps, die heute reduziert sind

„VTNE Tests“ kostet €14.99 statt €19.99.

WP-Appbox: VTNE Tests (Mac App Store)

„Master Of Typing 2“ kostet €11.99 statt €19.99.

WP-Appbox: Tippen Meister 2 (Mac App Store)

„JpgMetadataDealer“ kostet €3.99 statt €18.99.

WP-Appbox: JpgMetadataDealer (Mac App Store)

„Complete MaClean“ kostet €4.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Complete MaClean (Mac App Store)

„Royalty Free School Image…“ kostet €6.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Royalty Free School Image Collection (Mac App Store)

„TaskPaper“ kostet €4.99 statt €8.99.

WP-Appbox: TaskPaper (Mac App Store)

„Tresor : protect your data“ kostet €4.99 statt €14.99.

WP-Appbox: Tresor : protect your data (Mac App Store)

„eQuakes“ kostet €599.99 statt €999.99.

WP-Appbox: eQuakes (Mac App Store)

„Jetman Reloaded“ kostet €3.99 statt €4.99.

WP-Appbox: Jetman Reloaded (Mac App Store)

„PANCE Tests“ kostet €7.99 statt €9.99.

WP-Appbox: PANCE Tests (Mac App Store)

„PDF Encrypt“ kostet nichts statt €3.99.

WP-Appbox: PDF Encrypt (Mac App Store)

„Royalty Free Home and…“ kostet €6.99 statt €9.99.

WP-Appbox: Royalty Free Home and Garden Image Collection (Mac App Store)

„App Icon Resizer : App…“ kostet €0.99 statt €1.99.

WP-Appbox: App Icon Resizer : App Development Tool (Mac App Store)

„iShare“ kostet nichts statt €9.99.

WP-Appbox: iShare (Mac App Store)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Developer-Betas für OS X 10.11.2, iOS 9.2 und tvOS 9.1

Apple hat gestern Abend eine Reihe neuer Betaversionen veröffentlicht, die vorerst nur Entwicklern zum Download angeboten werden. Es handelt sich um die zweite Beta von OS X 10.11.2 und iOS 9.2, außerdem hat Apple die erste Beta von tvOS 9.1 veröffentlicht. Ähnlich wie in der letzten Woche könnten bereits in Kürze die entsprechenden Public-Betas erscheinen – Ausnahme stellt jedoch der...

Apple veröffentlicht neue Developer-Betas für OS X 10.11.2, iOS 9.2 und tvOS 9.1
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tag-Heuer-Chef: "In 3 Jahren kann Apple der größte Uhrenhersteller sein"

Der schweizerische Luxusuhrenhersteller Tag Heuer will am Montag eine eigene Smartwatch vorstellen, die sich mit der Apple Watch messen lassen muss. Manager Jean-Claude Biver (66) ist sich sicher, dass die Uhr es mit der Apple Watch aufnehmen kann. Sie werde aus Titan gefertigt und sieht auf den ersten Blick gar nicht aus wie eine Smartwatch.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pcalc: Taschenrechner für Apple TV 4 (plus Liste der besten Apps)

Das neue Apple TV 4 – hier erhältlich – steht im Fokus. Jetzt gibt es eine originelle neue App.

Pcalc, schon auf iOS und Mac ein Erfolg, ist nun auch für Euren Fernsehschirm optimiert, wie unser Screenshot zeigt. Für 1,99 Euro kann die App auf den TV-Screen geladen werden. Dazu müsst Ihr in der Suche „Pcalc“ eingeben. Der Entwickler teilt mit:

„It’s not the full app from iOS, but it’s enough to do a lot. There’s an „Advanced“ layout available in the settings, along with another theme, and a whole bunch of other settings including full speech support.“

PCalc-TV-1

Auf den ersten Blick – wir haben es getestet – mutet die Pcalc-App auf Apple TV 4 seltsam an: Es ist vermutlich aufgrund des Bildschirms der größte Taschenrechner der Welt.

Braucht man das auf einem TV-Gerät?

Die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Im Prinzip nicht. Denn auch auf dem iPhone oder iPad könnt ja fix etwas ausrechnen. Dennoch hat Pcalc für Apple TV 4 zweifellos einen Aha-Effekt.

Wir haben die App mehreren Freunden vorgeführt. Die Reaktion war immer gleich: Erst haben alle ungläubig gelacht, dann fanden es alle cool. Darum: Wer ein Apple TV 4 daheim hat, sollte den Download einfach mal wagen.

PCalc - Der beste Taschenrechner PCalc - Der beste Taschenrechner
Keine Bewertungen
9,99 € (universal, 11 MB)
PCalc PCalc
Keine Bewertungen
9,99 € (6.6 MB)

Und hier noch eine Liste der bisher besten Apps für Euer neues Apple TV 4

Denkt bitte dran: Wir können Euch derzeit keine Direktlinks zu Apple TV 4 anbieten, Apple hat das bisher nicht vorgesehen. Wir listen daher in der Regel bei ATV-4-Empfehlungen die entsprechenden iOS-Apps.

Und klar: Sind bereits gekaufte iOS-Apps kompatibel mit Apple TV 4, findet Ihr unter „Gekaufte Artikel“ die Versionen auch auf Apple TV 4 zum direkten Download vor.

Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht
(2)
1,99 € (universal, 0.7 MB)
Nucleus™ Nucleus™
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 24 MB)
Otto Matic Otto Matic
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 67 MB)
Air Wings® Air Wings®
(6)
Gratis (universal, 65 MB)
Nanosaur 2 Nanosaur 2
(1)
2,99 € (universal, 54 MB)
Airbnb Airbnb
(28)
Gratis (universal, 84 MB)
Gilt Gilt
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 29 MB)
Zova Zova
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 47 MB)
Netflix Netflix
(65)
Gratis (universal, 28 MB)
Madefire Comics & Motion Books Madefire Comics & Motion Books
(1)
Gratis (universal, 22 MB)
Crossy Road - Endless Arcade Hopper Crossy Road - Endless Arcade Hopper
(209)
Gratis (universal, 68 MB)
Alto Alto's Adventure
(1)
2,99 € (universal, 61 MB)
Transistor Transistor
(9)
9,99 € (universal, 1755 MB)
Shadowmatic Shadowmatic
(512)
2,99 € (universal, 246 MB)
Battle Supremacy: Evolution
(23)
4,99 € (universal, 593 MB)
Sing! Karaoke Sing! Karaoke
(99)
Gratis (universal, 89 MB)
Alto Alto's Adventure
(1)
2,99 € (universal, 61 MB)
Crossy Road - Endless Arcade Hopper Crossy Road - Endless Arcade Hopper
(209)
Gratis (universal, 68 MB)
Mr Jump Mr Jump
(236)
Gratis (universal, 32 MB)
Speedtest.net Mobile Speed Test Speedtest.net Mobile Speed Test
(36)
Gratis (universal, 20 MB)
Plex Plex
(43)
Gratis (universal, 46 MB)
SketchParty TV SketchParty TV
Keine Bewertungen
5,99 € (universal, 17 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft startet „Cortana für iOS“ Beta Programm

Während Apple auf Siri setzt, Google auf Google Now baut, nennt Microsoft seinen digitalen Sprachassistenten „Cortana“. Auf Windows Smartphones und unter Windows 10 steht Cortana bereits zur Verfügung, allerdings möchte Microsoft mit seinem Sprachassistenten weitere Plattformen erreichen und so kündigte das Unternehmen bereits im Mai dieses Jahres Cortana für iOS und Android an.

cortana_deutsch

Microsoft startet „Cortana für iOS“ Beta Programm

In dieser Woche ist es soweit. Das Redmonder Unternehmen legt den Hebel um und startet die Anmeldephase für Cortana für iOS. Allerdings handelt es sich erstmal um ein Beta-Programm in einem frühen Stadium, so The Verge.

Zunächst startet Cortana für iOS für eine stark limitierte Anzahl an Usern in den USA und China. In den kommenden Monaten will Microsoft verschiedene Updates bereit stellen und den Service verbessern.

In the spirit of the Windows Insider Program, we’re looking for a limited number of people to get their hands on an early version of the app. It’s important to keep in mind that this is the first public release of the Cortana for iOS beta. And that for now, Cortana for iOS is only available in the U.S. and China. Over the coming months, we’ll continue to deliver frequent updates to the app to expand the features and functionality.

Microsoft betont, dass Cortana aufgrund von Hardware-Voraussetzungen unter Windows am Besten funktioniert. Aber auch unter iOS soll Cortana ein robuster persönlicher Assistent sein. Diejenigen, die in den USA und China an der Testphase teilnehmen möchten, müssen einen kleinen Fragebogen ausfüllen und hoffen, dass sie von Microsoft ausgewählt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Video: Steve Jobs wollte schon 2008 ein Auto bauen

Tony Fadell hat in einem Fernsehinterview verraten, dass Apples verstorbener Mitgründer Steve Jobs schon 2008 mit ihm mehrmals über Pläne gesprochen habe, ein eigenes Auto zu bauen. Mittlerweile ist Fadell, der auch als Vater des iPods gilt, bei Nest. Die Heimautomatisierungsfirma wurde von Google übernommen. Mittlerweile gibt es von vielerlei Seiten Gerüchte, dass Apple nun tatsächlich ein Elektroauto entwickelt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Captian liefert Hinweise für neuen Mac Pro

Fast zwei Jahre nach dem Verkaufsstart des aktuellen Mac Pro kündigt sich in OS X El Capitan mit großer Wahrscheinlichkeit ein Nachfolger an. So hat der Blog Pike’s Universum die Referenz auf ein bisher unbekanntes Produkt mit dem Code „AAPLJ951“ entdeckt.

Zwar wird kein genaueres Modell dazu in OS X erwähnt, die Ähnlichkeit zum Code des aktuellen Mac Pro (APPLJ90) lässt jedoch...

OS X El Captian liefert Hinweise für neuen Mac Pro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Nach Emoji-Update: iOS-9-Verbreitung springt auf 66 Prozent

Vor etwa zwei Wochen hat Apple iOS 9.1 mit zahlreichen neuen Emoji veröffentlicht. Das Update scheint bei den Nutzern recht beliebt gewesen zu sein, wie die Statistik von Apple über die iOS-Verbreitung andeutet. Demnach laufen aktuell zwei Drittel aller aktiven iOS-Geräte mit iOS 9, 25 Prozent sind noch auf iOS 8. Die Zahlen wurden am 2. November über die Zugriffe auf den App Store gemessen. Vor dem Update auf iOS 9.1 lag die...

Nach Emoji-Update: iOS-9-Verbreitung springt auf 66 Prozent
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Interview mit EasyPark: Den Parkplatz bezahlen per App

Im Oktober meldete sich EasyPark Deutschland mit einer Pressemeldung zu der gleichnamigen App für iPhone, Android und Windows Phone bei uns. Uns fehlte die Zeit, das Thema zeitnah zu besprechen, aber ich fand es interessant genug, um mehr darüber zu erfahren. Also versuchte ich ein Interview zu arrangieren, indem ich mehr über das Projekt und (...). Weiterlesen!

The post Interview mit EasyPark: Den Parkplatz bezahlen per App appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Pictures Cam: Neue iOS-App ermöglicht Live Photos auch auf älteren iPhones

Die Live Photo-Funktion war bisher nur Besitzern des neuen iPhone 6s und 6s Plus vorbehalten. Mit Live Pictures Cam gibt es einen Umweg auch für ältere iPhone-Generationen.

Live Pictures Cam 1Live Pictures Cam (App Store-Link) kostet im deutschen App Store 1,99 Euro und lässt sich ab iOS 9.0 oder neuer installieren. Auch wenn Live Photos sonst nur mit dem iPhone 6s möglich waren, kann die 9 MB große Live Pictures Cam ab dem iPhone 4s genutzt werden.

Mit Live Pictures Cam kann der User auch ohne iPhone 6s Live Photos aufnehmen, und das mit einer Länge von 3, 4, 5 oder 8 Sekunden sowie einer Bildrate von 15 oder 25. Beachten sollte man, dass je nach Einstellung die letztendliche Dateigröße der Fotos einiges an Speicherplatz in Anspruch nimmt. Ebenfalls möglich ist eine Aufnahme mit einem regulären Foto am Anfang oder am Ende des Live Photos.

Bevor man allerdings mit der Live Pictures Cam loslegen kann, muss man der App Zugriff auf die Kamera, das Mikrofon und die Fotobibliothek gestatten. Danach kann man sich für eines von drei Aufnahmeformaten, Panorama, Normal oder Quadrat, entscheiden und mit der Aufnahme über den entsprechenden Button loslegen. Neben der Rückseitenkamera lässt sich auch die Frontkamera des iPhones für ein Live Photo verwenden.

Aufnahmen aus Live Pictures Cam sogar mit Sound

Live Pictures Cam 2In den Einstellungen der App am oberen linken Bildschirmrand hat der User die Möglichkeit, sowohl die Dauer des Live Photos, die Anordnung des normal aufgenommenen Fotos sowie die Bildrate festzulegen. Auch ein optional integrierter Sound lässt sich für das Live Photo deaktivieren.

Die Ergebnisse können durch längeres Antippen und gedrückt halten in der Fotobibliothek als Bewegtbild wiedergegeben werden – beim Export auf den Mac allerdings wird das Live Photo mit meinem iPhone 6s als jpg-Datei mit 1.080 x 1.440 Pixeln ausgegeben. Immerhin: Die Bewegtbilder lassen sich wie normale Live Photos per SMS über die Fotos-App an andere iPhone-User weitergegeben werden.

Der Artikel Live Pictures Cam: Neue iOS-App ermöglicht Live Photos auch auf älteren iPhones erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Philips Hue 2.0 - wir haben eines der neuen Starterkits ausprobiert

Hue mit HomeKit-Unterstützung. „Es werde Licht!“, sprach ich und es ward Licht! Die Smart-Home-Leuchten Hue aus dem Hause Philips verstehen sich nämlich ab sofort auch auf Apples HomeKit mitsamt der Möglichkeit zur Sprachsteuerung via Siri. Mac Life hat eines der neuen Philips-Hue-Starterpakete mit der aktualisierte Hue-Bridge 2.0 getestet.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Steve Jobs wollte schon 2008 ein Apple-Auto bauen

Apples Auto-Pläne reichen offenbar weiter zurück als bisher bekannt.


Steve Jobs dachte schon im Jahr 2008 über ein Apple-Auto nach. Das verriet jetzt Tony Fadell, einer der Väter des iPod und mittlerweile Chef der Google-Tochter Nest, die intelligente Haustechnik anbietet.

Apple-Autos

Ein Jahr nach der Einführung des iPhone soll Jobs demnach über neue Geschäftsfelder sinniert haben. Dabei kam auch die Idee eines Autos zur Sprache, wie Fadell in einem Bloomberg-Interview erklärte. Apple ist ohnehin traditionell Auto-affin. Die AppleInsider-Grafik oben zeigt den Fuhrpark einiger Apple-Manager.

Gesprächsthemen zwischen Jobs und Fadell zu diesem Thema sollen das Design eines „iCar“ gewesen sein, vor allem Armaturenbrett und Sitze – und schon damals die Frage: Welchen Treibstoff könnte das Auto verwenden? Fadell: „Es machte Spaß, sich gegenseitig Ideen zuzuwerfen.“ Alternative Ansätze für künftige Apple-Produkte waren demnach Digitalkameras und Fernseher.

Mittlerweile soll das Projekt „Apple Car“ weit fortgeschritten sein. Angeblich plant Apple einen Marktstart im Jahr 2019 – allerdings könnte die erste Generation des Autos noch nicht autonom fahren.

Elon Musk: Autos mit Fahrer so altmodisch wie ein Pferd

Darüber sollte Apple nochmals nachdenken, so Tesla-Gründer Elon Musk. Er meint in einem BGR-Interview: „Wer in 15 Jahren noch ein Auto hat, das nicht von selbst fährt, kann genausogut auf einem Pferd reiten.“

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2: Rohbau ist jetzt fast fertig – sehr detaillierter Blick auf den Campus

Screen-Shot-2015-11-03-at-11.31.29-780x439

Apple hat das Tempo der Bauarbeiten anscheinend deutlich angezogen und möchte wie es scheint in den nächsten Monaten schon mit den Innenarbeiten des Campus 2 beginnen. Wie nun ein neues Video zeigt, ist der Ring des Apple Campus schon geschlossen. Die Rohbauarbeiten scheinen in den nächsten Wochen abgeschlossen zu sein und Apple kann „Richtfest“ feiern. Auch die anderen Gebäude sind in Ihrer Grundform schon fertiggestellt.

Im Video kann man auch sehr gut erkennen, dass die Erdreich-Arbeiten auch praktisch schon abgeschlossen sind, um sich hier auch schon auf die letzten Baustufen vorzubereiten. Auch die neuen Hallen der Keynote von Apple werden diesmal etwas genauer unter die Lupe genommen und man erkennt erst dann, welche Größe diese Räumlichkeiten überhaupt einnehmen. Apple baut auch verschiedenste unterirdische Gänge, die Verbindungswege zwischen den Gebäude andeuten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OnePlus 2 Smartphone: Drei Invites zu vergeben

OnePlus-2-Invites

Das OnePlus 2 ist ein sehr spannendes Smartphone. Das Gerät kostet mit 389 US$ rund die Hälfte im vergleich zu anderen Premium-Smartphones.

Ich habe das Smartphone seit einigen Wochen bei mir im Einsatz und bin sehr zufrieden damit. Einziger Nachteil: Das Smartphone lässt sich nur per Einladung bestellen.

Ich habe nun 3 Invites bekommen welche ich euch gerne weiter gebe. Sie sind 6 Tage gültig. Schreibt mir in die Kommentare und ich verlose die 3 Kaufmöglichkeiten am Samstag 7.11.


Wichtig zu wissen. Das OnePlus 2 wird aktuell nur in folgende Länder verschickt:

This invite is valid for: United States, Canada, Austria, Belgium, Bulgaria, Croatia, Cyprus, Czech Republic, Denmark, Estonia, Finland, France, Germany, Greece, Hungary, Ireland, Italy, Latvia, Lithuania, Luxembourg, Malta, Netherlands, Poland, Portugal, Romania, Spain, Slovakia, Slovenia, Sweden, United Kingdom, Hong Kong

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iCar: Steve Jobs war schon 2008 von der Idee angetan

Seit Februar kamen immer neue Hinweise auf, wonach Apple intensiv in die Automobil-Forschung eingestiegen ist und möglicherweise in ein paar Jahren ein eigenes Apple-Auto präsentieren kann. Allerdings sind Überlegungen rund um ein solches iCar nicht neu. Der ehemalige Leiter der iPod-Entwicklung, Tony Fadell, äußerte sich in einem Interview mit Bloomberg darüber, wie lange die Idee bereits bei ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Public Beta 2 ist da

iOS 9.2 Public Beta 2 ist da. Apple hat soeben die zweite öffentliche Beta zu iOS 9.2 als Download bereit gestellt. Nachdem der iPhone-Hersteller am gestrigen Abend die iOS 9.2 Beta 2 für Entwickler bereit gestellt hat, liegt nun das Pendant für Anwender vor, die am iOS Beta Program teilnehmen.

ios9_logo

iOS 9.2 Public Beta 2

Anwender, die am iOS Beta Program teilnehmen, können ab sofort die iOS 9.2 Public Beta 2 over-the-air direkt an ihrem iOS-Gerät herunterladen. Dabei stellt die heutige Variante für Anwender die identische Version zur gestern veröffentlichen Version für Entwickler dar. Aus den Release-Notes  geht hervor, dass Apple weiter an der Leistung des Systems arbeitet. Zusätzlich gibt es ein paar punktuelle Verbesserungen.

So können Anwendern beim Safai View Controller (das ist die Safari-Ansicht innerhalb von Drittanbieter-Apps) auf Drittanbieter-Erweiterungen setzen und beispielsweise auf 1Password innerhalb des Safari View Controllers setzen. Zudem gibt es Verbesserungen im Zusammenhang mit WiFi-Calling. Dies wird allerdings in erster Linie von US-Providern unterstützt.

Die Freigabe von iOS 9.1 liegt erst ein paar Tage zurück. Die iOS 9.2 befindet sich in der Beta 2. Ein paar Wochen müssen wir uns allerdings noch gedulden, bis auch das zweite große Update von iOS 9 als Download bereit steht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cortana: Start für iOS wird vorbereitet

Cortana

Bald ist es so weit und die digitale Assistentin Cortana kommt auch für iOS – zumindest als Beta und vorerst nur für die USA und China.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Swipe Me Out: Kleines Casual Game befindet sich aktuell auf Platz 1 der iPad-Charts

Die iPad-Charts für kostenlose Apps werden aktuell von einem kleinen Spielchen, Swipe Me Out, angeführt.

Swipe Me Out 1 Swipe Me Out 2 Swipe Me Out 3 Swipe Me Out 4

Swipe Me Out (App Store-Link) ist ein kleines, aber sehr herausforderndes Reaktions-Spiel, in dem man kleine Monster durch verschiedene Räume eines Kerkers navigieren muss – immer auf der Hut vor einer schnell steigenden Lava-Welle. Das Spiel ist 104 MB groß, erfordert iOS 6.0 oder neuer und kann bisher nur in englischer Sprache absolviert werden.

Im Grunde genommen ist Swipe Me Out ein klassisches Highscore-Game, in dem der Spieler versucht, so lange wie möglich am Leben zu bleiben. Erschwert wird dieses Unterfangen durch ein kleines Monster, das in einem Kerker gefangen ist und in jedem Raum den richtigen Ausgang finden muss, um sich von einer aufschießenden Lava-Welle zu retten. Mit einfachen Wischgesten nach links, rechts, oben und unten heißt es, sich blitzschnell für die richtige Tür zu entscheiden und so zum nächsten Raum zu gelangen.

Nicht immer bestehen die Räume jedoch aus einer einzigen Wischgeste in die richtige Richtung: Zwischendurch bekommt man es auch mit gleich mehreren fiesen Hindernissen hintereinander zu tun, darunter bewegliche Spikes, Sägeblätter, Flüsse oder elektrisch geladene Barrieren. Nach meinen ersten Versuchen mit Swipe Me Out kann ich sagen: Das Gameplay sieht leichter aus, als es in Wirklichkeit ist – nicht immer gehorcht der Finger der entsprechenden Richtung, wenn man zu schnell agieren will.

Missverständliche In-App-Käufe in Swipe Me Out

Spaß macht Swipe Me Out aber trotzdem – verstärkt wird dieser zusätzlich durch die Möglichkeit, im Verlauf des Spiels kleine Goldmünzen einzusammeln, um sie später gegen neue Charaktere einzutauschen. Neben Meerjungfrauen gibt es auch Piraten oder niedliche Blumen, mit denen man dann seinen Weg durch die Dungeons antreten kann. Wer will, kann eine favorisierte Figur auch zum Preis von jeweils 99 Cent mit barer Münze bezahlen.

A propos bare Münze: Swipe Me Out verfügt über einige In-App-Käufe, mit denen sich unter anderem die gelegentlich eingeblendete Werbung dauerhaft entfernen lässt und alle Monster auf einmal freigeschaltet werden können. Zu meinem Schock werden diese Zukäufe jedoch in der App mit Preisen von 199, 299 und 399 Euro angegeben. Was?! Beim versuchsweisen Anstoßen eines In-App-Kaufes wird dann klar: Hier wurden nur die Kommata vergessen. 1,99, 2,99 und 3,99 Euro klingen gleich viel freundlicher.

Für den ultimativen Vergleich mit Freunden, Familie und der ganzen Welt sorgt dann abschließend auch noch eine Game Center-Anbindung, über die Highscores geteilt werden können. Wie schlagt ihr euch in diesem kleinen, aber sehr ansehnlichen Casual Game? Mein erster kleiner Rekord von 17 wird doch wohl zu schlagen sein, oder?

Der Artikel Swipe Me Out: Kleines Casual Game befindet sich aktuell auf Platz 1 der iPad-Charts erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro feiert Geburtstag: Sämtliche Apps und Premium-Abo günstiger

weather-pro-headerDie WeatherPro-Apps der Meteogroup haben wir schon mehr als oft empfohlen. Der siebte Geburtstag der iPhone-App und die damit verbundene Preisreduzierung sämtlicher Versionen, inklusive der zusätzlich angebotenen In-App-Käufe, ist uns dann aber doch eine erneute Erwähnung wert. Noch bis zum 12. November lässt sich WeatherPro für iPhone, für iPad, für Mac und für Android jeweils […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: WhatsApp Client für Mac, Copied und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Wir haben es bereits als Extra-News veröffentlicht, hier aber noch mal der Hinweis auf die Spiele-Neuerscheinung des heutigen Tages. The Room 3 ist endlich da – für iPhone und iPad:

The Room Three The Room Three
(30)
4,99 € (universal, 560 MB)

Hier die früheren Teile der Reihe:

The Room Pocket The Room Pocket
(6)
Gratis (iPhone, 210 MB)

The Room The Room
(8)
0,99 € (iPad, 201 MB)
The Room Two The Room Two
(35)
2,99 € (universal, 298 MB)

Die Fernseh-App wird nach Aussagen der Entwickler bald auch auf dem neuen Apple TV verfügbar sein:

Die großartige Foto-Verarbeitung erlaubt nun das Bearbeiten und Exportieren von Bildern mit Auflösungen bis zu 19 MP – ab iPhone 5 und iPad 3:

Enlight Enlight
(4)
3,99 € (universal, 91 MB)

Evernote unterstützt nun das Multitasking auf dem iPad, erlaubt das Einfügen farbiger Notizen und ist bereits für den in Kürze erscheinenden Apple Pencil optimiert worden:

Evernote Evernote
(3)
Gratis (universal, 73 MB)

Diese neue App organisiert Eure Zwischenablage, sichert Kopiertes und nutzt das praktische Widget – auch das Übertragen von iOS zu Mac funktioniert damit problemlos:

Copied Copied
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 14 MB)
Copied Copied
(1)
3,99 € (1.6 MB)

Das Rätsel-Spiel ist dank eines neuen Updates endlich mit iOS 9 kompatibel:

GHOST TRICK: Phantom Detektiv
(1)
Gratis (universal, 342 MB)

Der inoffizielle WhatsApp-Client für den Mac ist aktuell im Angebot:

Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(25)
2,99 € Gratis (1 MB)

Supertab for WhatsApp SCreen

App des Tages

Das preisgekrönte Brettspiel ist nun für iPhone und iPad erschienen – unsere ganze Review hier:

Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
(1)
6,99 € (universal, 77 MB)

Neue Apps

Das endlose Arcade-Game bietet viele Anpassungsmöglichkeiten und benötigt viel strategisches Denken:

Starific - Endless Arcade Reactor Starific - Endless Arcade Reactor
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 97 MB)

Erhaltet immer aktuelle Empfehlungen zu Fernsehsendungen, Infos zu den Shows und verwaltet Eure Favoriten:

Cold Open - Your New Favorite TV Show Guide Cold Open - Your New Favorite TV Show Guide
Keine Bewertungen
Gratis (iPhone, 27 MB)

Die Story dieses neuen packenden interaktiven Buches stammt aus der Feder des Crysis 2-Machers:

A Land Fit For Heroes A Land Fit For Heroes
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 26 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 4. November (6 News)

Unser News-Ticker fasst alle wichtigen Apple-Infos kurz und knapp zusammen.

+++ 19:16 Uhr – Apple: iOS 9.2 Beta 2 für öffentliche Tester +++

Apple hat soeben die zweite Beta von iOS 9.2 für öffentliche Beta-Tester freigegeben.

+++ 17:58 Uhr – Spiele: The Room Three ist verfügbar +++

Der dritte Teil von The Room (App Store-Link) ist schon jetzt verfügbar. Morgen werden wir euch einen ausführlichen Test liefern. Das Spiel kostet 4,99 Euro.

+++ 16:47 Uhr – Apps: Cortana fürs iPhone +++

Microsofts Sprachassistentin Cortana wird den Weg auf das iPhone finden. Das Unternehmen sucht derzeit Beta-Tester für die kommende Version.

+++ 6:56 Uhr – Apple: iOS 9 auf rund 66% aller Geräte +++

Wie Apple berichtet, ist auf rund 66 Prozent aller Geräte iOS 9 installiert. Mit dem letzten Update, das auch neue Emojis integriert hat, ist der Wert von 61 auf 66 Prozent gestiegen.

+++ 6:54 Uhr – Sonos: Bald ohne Audible +++

Mit dem nächsten Softwareupdate wird Sonos nicht mehr mit Audible kompatibel sein. Allerdings arbeite man schon jetzt an einer anderen Lösung, um Hörbücher weiterhin über Sonos abspielen zu können.

+++ 6:52 Uhr – Apple: OS X 10.11.2 Beta 2 freigegeben +++

Entwickler können die zweite Beta-Version von OS X 10.11.2 herunterladen und testen. Beta-Tester sollen verstärkt auf die Systemgrafik, die Mail-App, den Kalender, die Notiz-App, die Fotos-App, Spotlight und Co. achten.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 4. November (6 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Galaxy S6 Edge: Sicherheit auf Kante genäht!

Innerhalb nur einer Woche fand Googles internationales Hackerteam „Project Zero“ spielerisch elf schwerwiegende Sicherheitslücken in Samsungs Flaggschiff-Smartphone, die Schadcode einbringen und unerlaubten Zugriff auf System-Ebene erlangen ließen. Einige der Löcher wurden sogar als geradezu trivial eingestuft, deren besonders einfacher Missbrauch sie dementsprechend besonders gefährlich macht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zweite iOS 9.2 Beta für öffentliche Tester

Die gestern Abend an Entwickler ausgeteilte zweite iOS 9.2 Vorabversion ist nun auch für öffentliche Beta-Tester erhältlich. Wer sich für das Programm angemeldet hat, wird den Download im Beta-Zentrum finden oder, sofern Beta 1 bereits installiert ist, over-the-air anstoßen können.

Neuigkeiten bringt die zweite Beta im deutschen Raum allerdings nicht. Nur AT&T Kunden in den USA werden sich über NumberSync freuen, das es ermöglicht, via iPad oder Mac die Telefonnummer des iPhones zu verwenden – ohne dass dieses in der Nähe ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiggly Submarine

Tauche ein in Tiggly’s Unterwasserwelt auf der Suche nach Vokalen und neuen Wörtern! Ein hungriger Oktopus, eine Schildkröte und ein Meer an Vokalfischen sind nur einige der unglaublich witzigen Figuren auf die du triffst und mit denen du in der App spielst. Tiggly Submarine hilft Kindern ihr Sprachverständnis für einfache englische Wörter und Kurzvokallauten zu […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 2 für Public Beta Tester soeben erschienen

Soeben ist die Beta 2 von iOS 9.2 für Public Beta Tester erschienen.

Gestern Abend hatte Apple die Entwickler mit ihrer Beta 2 von iOS 9.2 versorgt. Heute bekommen die öffentlichen Tester die Gelegenheit, die Beta 2 anzuschauen. Vorausgesetzt, Ihr habt Euch für Apples öffentliches Testprogramm beworben, könnt Ihr die Public Beta 2 also nun auf den üblichen Wegen laden, viel Spaß beim Testen (danke, Markus S.)

Entwickler Code App entwickeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Alien: Isolation - The Collection für den Mac im Review

„Im Weltall hört dich niemand schreien“: Wer den Schrecken nacherleben möchte, dem Ellen Ripley samt Crew im Filmklassiker „Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt“ von 1979 gegenüberstand, muss unbedingt das Videospiel „Alien: Isolation“ ausprobieren.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BytaFont 3 mit iOS 9 Support erschienen

Good News für alle, die gerne ihre eigenen Schriftarten auf dem iPhone haben möchten: Der bekannte Tweak BytaFont ist vor einigen Tagen für iOS 9 aktualisiert worden und steht in Version 3 zum Download bereit.

BytaFont 3: Das ist neu

BytaFont bringt in seiner neusten Version an erster Stelle den offiziellen Support für iOS 9 mit. Daneben werden neue Schriftanpassungen in „Tweak Mode“ unterstützt und: der Support für Cydget wurde eingestellt. Wer seinen Lockscreen nun stärker individualisieren möchte, benötigt dafür ebenfalls den kostenlosen Tweak Tweak Mode, welchen ihr in der BigBoss-Repo findet.

Hier noch einmal der Changelog für BytaFont 3:

  • Swap Mode for iOS 9
  • New wights supported in Tweak Mode: Semibold, Heavy, and Black
  • Cydget support has been dropped: to customize the Lock screen you may use the Tweak Mode

Das eben mehrmals erwähnte Tweak Mode dient zu einer feineren Schrifteinstellung als dies bei BytaFont möglich ist, so könnt ihr beispielsweise den Text fetter oder schwärzer erscheinen lassen.

Installiert ihr BytaFont 3, erscheint auf dem Homescreen eine neue App, mit der ihr die installierten Schriftarten auf eurem iPhone oder iPad verwalten könnt. Möchtet ihr euch beispielsweise die neuen iOS 9.1 Emojis auf euer Gerät holen, könnt ihr einfach dieser Anleitung folgen, die wir vor ein paar Tagen hier veröffentlicht haben. Weitere Schriftarten findet ihr direkt in Cydia selbst, Entwickler Saurik stellt dafür sogar einen separaten Ordner zur Verfügung. Diesen findet ihr unter Quellen -> Alle Quellen. Welche Schriftarten gefallen euch am Besten?

The post BytaFont 3 mit iOS 9 Support erschienen appeared first on jailbull.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TeamViewer 11 als Beta erschienen

TeamViewer 11

Unbeaufsichtigte Fernwartungen von Android-Systemen, Headless-Linux-Server, mehr Performance und neue Betriebssysteme stehen ganz oben auf der Liste der TeamViewer-11-Neuerungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV mit eigener Siri

Siri Remote

Siri ist nicht gleich Siri: Für tvOS hat Apple das Sprachassistenzsystem auf die besonderen Ansprüche bei der Suche nach Filmtiteln oder Schauspielern ausgelegt. Deshalb sei auch die Länderunterstützung noch stark eingeschränkt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Studie: Mehrheit der Apple-Watch-Besitzer will weitere Armbänder kaufen

Die Experten bei Wirstly haben erneut ihr Panel an Apple-Watch-Besitzern zu einem Thema befragt – diesmal zu den Armbändern. Unter den 1.500 Befragten gaben mehr als die Hälfte der Teilnehmer an, sich weitere Armbänder für die Apple Watch kaufen zu wollen. Lediglich 19 Prozent wollen sich keine zusätzlichen Armbänder kaufen, 32 Prozent sind sich derzeit noch unsicher. Wristly stellt zudem...

Studie: Mehrheit der Apple-Watch-Besitzer will weitere Armbänder kaufen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Penny Österreich verkauft iPhone 4s für 199 Euro

In Österreich zieht nun der nächste Discounter nach und bietet in Kürze ein iPhone zum Kampfpreis an. Nachdem die Aldi-Tochter Hofer bereits das iPhone 5c zweimal im Angebot hatte und aktuell das iPhone 5s mit 16 GB für 446,77 Euro verkauft, mischt nun auch Penny mit.Die Wiener Filialen haben ab Donnerstag das...

Penny Österreich verkauft iPhone 4s für 199 Euro
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room III: Der dritte Teil ist da

room-700Der überwiegenden Mehrheit unserer Leser dürfte die Überschrift bereits ausgereicht haben. Daher fassen wir uns kurz: Dieser Link führt euch direkt in den App Store. Für alle anderen Besucher haben wir natürlich trotzdem noch zwei begleitenden Sätze. The Room ist eine Kniffelspiel-Serie, deren erster Teil im September 2012 als iPad-Titel veröffentlicht wurde und fast ausschließlich […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Battle Supremacy: Evolution – futuristisches Action-Spektakel von Atypical Games

Bevor am morgigen Spiele-Donnerstag wieder zahlreiche Neuerscheinungen auf uns einstürzen, wollen wir mit Battle Supremacy: Evolution (AppStore) noch eine Neuerscheinung aus der vergangenen Woche genauer vorstellen. Die Universal-App von Atypical Games kostet 4,99€ und ist der Nachfolger von Battle Supremacy (AppStore).

Statt Weltkriegs-Szenario erwartet euch in Battle Supremacy: Evolution (AppStore) ein futuristisches Action-Spiel, dessen IAP-freier Premium-Download rund 600 Megabyte groß ist. In 100 Missionen des Einzelspieler-Modus sowie Online-Kämpfen geht es zur Sache.

In diesen steuert ihr eine futuristisches Kampfmaschine, die sowohl als Panzer, Drohne und Flugzeug für Angst und Schrecken bei den Feinden sorgt, durch die Umgebung einer Zukunftsstadt. Die Transformation erfolgt per Wischer nach oben oder über die Option am oberen Bildschirmrand. Gesteuert wird das Gefährt unabhängig vom Zustand über zwei virtuelle Steuerkreuze, um zu fahren und die Kamera bzw. das Geschütz zu bewegen. Alternativ werden auch MFi-Controller unterstützt. Die Steuerung erfordert einiges an Übung, weshalb gerade am Anfang Funktionen wie automatische Fortbewegung und Auto-Zielen hilfreich sein können.

Battle Supremacy: Evolution bietet Einzel- und Mehrspieler-Modi

Neben den zahlreichen und durchaus abwechslungsreichen Missionen des Einzelspieler-Modus bietet Battle Supremacy: Evolution (AppStore) auch verschiedene Online-Modi, in denen ihr in zufällig zusammengewürfelten Teams verschiedenen Missionszielen nachgeht (z.B. Death-Match). Abgerundet wird das Spiel von einer tollen Grafik, wie man sie von Atypical Games (u.a. bekannt für Radiation Island (AppStore) und die „Sky Gamblers“-Reihe) gewohnt ist.

Auch wenn Battle Supremacy: Evolution (AppStore) ein paar Schwächen bei der Steuerung hat, ist es letztendlich ein solides Action-Spiel für iOS. Wer gerne Premium-Spiele spielt und eine ausreichende Hardware-Ausstattung (ab iPad 2, iPad Mini, iPhone 4S und iPod Touch 5. Generation) besitzt, kann seinen Spaß mit dem futuristischen Action-Spektakel haben.

Der Beitrag Battle Supremacy: Evolution – futuristisches Action-Spektakel von Atypical Games erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Siri lässt sich in Ländern wie Österreich oder Schweiz über einen Trick aktivieren

Bereits Wochen vor der Veröffentlichung des neuen Apple TV sorgte die Meldung, dass die Siri-Funktion zum Start nur in wenigen Ländern verfügbar sein wird, für Aufsehen. Damit nicht genug, gab es außerdem Vermutungen, dass Apple in den nicht unterstützten Ländern eine andere Fernbedienung ohne Mikrofone beilegen könnte. Immerhin spricht Apple...

Apple TV: Siri lässt sich in Ländern wie Österreich oder Schweiz über einen Trick aktivieren
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Steve Jobs schmiedete 2008 erste Pläne

Kommt das Apple Car? Wir wissen es nicht. Hinter verschlossenen Türen werden sich die Verantwortlichen in Cupertino vermutlich Gedanken dazu machen, wie man das Engagement in der Automobilbranche vertiefen kann. Seit längerem halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple tatsächlich an einem Apple Car arbeitet. Was schlussendlich dabei rauskommt, wird die Zukunft zeigen.

apple_logo_kudamm_61px

Steve Jobs hegte Apple Car Pläne

Der Nest-Gründer und ehemalige Apple Manager Ton Fadell, auch Vater des iPods genannt, äußerte sich in einem Interview mit Bloomberg dahingehend, dass Steve Jobs im Jahr 2008 bereits mit dem Gedanken gespielt hat, ein Apple Car zu entwickeln.

„We had a couple of walks,“ Fadell said in an interview with Bloomberg’s Emily Chang. The pair posed hypothetical questions to each other, such as: „If we were to build a car, what would we build? What would a dashboard be? And what would this be? What would seats be? How would you fuel it or power it?“

Kurz nach der Vorstellung des iPhone im Jahr 2008 grübelte Jobs darüber, welches Gadget er unter anderem als nächstes auf den Markt bringen könnte. Man habe sich zu verschiedenen Aspekten rund um ein Apple Car ausgetauscht und z.B. überlegt, ob man es Benzin oder Strom betreiben sollte. Zum damaligen Zeitpunkt entschied Jobs jedoch, die Gedanken nicht weiter zu verfolgen. Die Überlegungen fanden zu einem Zeitpunkt statt, als die Detroit Auto Industrie am Boden lag und nahezu „tot“ war.

Jüngsten Gerüchten soll das Apple Car im Jahr 2019 das Licht der Welt erblicken. Mehrere Hundert Apple Ingenieure sollen sich mit der Thematik beschäftigen. Zuletzt suchte Apple ein Testgelände für Fahrzeuge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die iTunes-Geschäftsbedingungen als Comic

iTunes Terms

Ein US-Künstler verarbeitet Apples umfangreiche Nutzungsbedingungen des iTunes Stores zu einer "Graphic Novel" – in voller Länge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Belt-Clip iPhone 4(S)

iGadget-Tipp: Belt-Clip iPhone 4(S) ab 1.15 € inkl. Versand (aus China)

Günstiger bekommt man sein iPhone 4(S) nicht an den Gürtel!

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iPhone 7: Die ersten Gerüchte

Bildschirmfoto 2015-10-27 um 08.18.41

Das aktuelle iPhone 6S/Plus verkauft sich, wie auch die Quartalszahlen zeigen, sehr gut. Nun tauchen aber schon die ersten Gerüchte rund um das kommende iPhone 7 auf. Anscheinend soll Apple mit einem komplett überarbeitet A10-Chip aufwarten können und auch der Arbeitsspeicher soll von 2 GB auf 3 GB erhöht werden, um die Masse an Daten richtig verarbeiten zu können. Das Betriebssystem selbst soll auch deutlich angepasst werden und angeblich können wir auch mit einem neuen Display und auch Display-Schutz rechnen. Ob das bedeutet, dass Apple ein iPhone mit Saphirglas auf den Markt bringt, bleibt abzuwarten.

Die Modellgrößen dürften laut Experten gleich bleiben und Apple möchte das Sortiment (wie heute schon berichtet) mit einem neuen 4-Zoll-Modell erweitern, das aber nicht auf die neue Hardware setzt. Ob Apple die Kamera nun endlich wieder in das Gehäuse verbauen wird, oder ob wir ein wasserdichtes iPhone spendiert bekommt, ist noch gänzlich unklar. Es könnte aber gut sein, dass Apple mit dem iPhone 7 eines der größten Updates überhaupt auf den Markt bringt und dass auch die Software ein neuer Meilenstein wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So wird die Apple Watch zur ultimativen Fernbedienung

Wer die Apple Watch bestizt, gewöhnt sich schnell an Ihre Vorzüge und möchte sie schnell nicht mehr missen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit der Apple Smartwatch viele Dinge in Ihrem Zuhause steuern können und sie einfach einrichten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Champions-League im ZDF: Live über Apple TV, Second-Screen-Features in der iOS-App

zdf-app-headerFußball-Fans können die Champions-League-Begegnung zwischen Bayern München und dem FC Arsenal heute Abend live im ZDF verfolgen. Als besonderes Bonbon bietet der Sender ab 20.25 Uhr begleitende Second-Stream-Features über die ZDF-App für iPad und iPhone an. Ergänzend zum Livebild der Fernsehübertragung könnt ihr über die App bis zu drei parallele Livestreams mit alternativen Kameraeinstellungen abrufen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So geht's: GarageBand Update installieren

Neben dem eigentlichen Betriebssystem OS X bietet Apple noch jede Menge Programme für den digitalen Alltag unter den Labels iLife und iWork an. Dieser Kurztup erklärt, wie Sie Garageband aktualisieren können.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Rayman Fiesta Run: Schönes Jump’n’Run heute zum Nulltarif

Das von uns hoch gelobte Jump’n’Run Rayman Fiesta Run gibt es heute im Angebot.

Rayman Fiesta Run 4

Mit Rayman Fiesta Run (App Store-Link) möchten wir heute auf ein witeres Spiel aufmerksam machen, das aktuell gratis erhältlich ist. Der Download kostet sonst 2,99 Euro, ist 96,2 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und belastet das eigene Konto heute gar nicht.

Bei Rayman Fiesta Run handelt es sich um ein Jump’n’Run mit einer an Touchscreens optimierten Steuerung, man muss also nicht winzig kleine Buttons treffen, um die Spielfigur durch das Level zu bewegen. Stattdessen nutzt man Gesten und große Touch-Flächen, um die insgesamt 75 Level erfolgreich zu meistern.

Rayman Fiesta Run bietet guten Spielspaß

Alle 75 Level sind mit Liebe zum Detail gestaltet und wurden in Rayman Fiesta Run noch einmal aufpoliert. Die Grafiken sind insbesondere auf Retina-iPhones gestochen scharf, auch die neuen Gameplay-Elemente machen Lust auf mehr. Ziel ist es, in jedem Level alle Glühwürmchen einzusammeln und die Level später noch einmal im schweren Invasions-Modus zu absolvieren.

Die ersten Level sind noch schnell absolviert, doch in den späteren Welten wird es richtig kompliziert. Die Gefahren kommen Schlag auf Schlag, auch das Einsammeln aller Glühwürmchen wird immer schwieriger. Richtige Gamer möchten natürlich immer einen perfekten Run hinlegen – das ist vor allem in den sehr komplizierten Leveln nie im ersten Anlauf möglich.

Rayman Fiesta Run bietet viel Abwechslung, tolle neue Gameplay-Elemente, nützliche Power-Ups und tolle Grafiken. Zum Nulltarif macht man mit dem Download nicht viel verkehrt. Wer vorher noch ein paar optische Eindrücke wünscht, findet auf YouTube ein Gameplay-Video (YouTube-Link) von uns.

Gameplay-Video zu Rayman Fiesta Run

Der Artikel Rayman Fiesta Run: Schönes Jump’n’Run heute zum Nulltarif erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 4.11.15

Bildung Dienstprogramme Entwickler-Tools Fotografie Grafik & Design Musik Nachrichten Produktivität Spiele Sport Unterhaltung Wirtschaft 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Rabatt auf WeatherPro; Plex für neues Apple TV

Rabatt auf WeatherPro - die ab OS X Yosemite lauffähige Wettersoftware ist vorübergehend für 0,99 statt 2,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich (Partnerlink).









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die fetten Jahre sind vorbei: Microsoft verringert Speicherplatz in OneDrive

Microsoft galt vor allem im Vergleich zu Apple bisher als recht großzügig bei der Dimensionierung des Online-Speicherplatzes in OneDrive. Immerhin gab es bei Microsoft 15 Gigabyte Gratis-Speicherplatz und die Möglichkeit, diesen durch Aktionen auch darüber hinaus ohne weitere Kosten zu erweitern. Damit scheint nun aber Schluss zu sein. In einem Blog-Eintrag hat Microsoft Änderungen der Speicherpläne bekannt gegeben, die fast alle Nutzer betreffen.

Kein unlimitierter Speicherplatz...

Die fetten Jahre sind vorbei: Microsoft verringert Speicherplatz in OneDrive
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„The Room Three“ ist jetzt für iOS erhältlich

„The Room Three“ ist jetzt für iOS erhältlich

Morgen ist wieder Spiele-Donnerstag. Bereits heute Abend hat es aber das lange erwartete The Room Three (AppStore) von Fireproof Games in den AppStore geschafft.

Der Download der Universal-App, Nachfolger der beliebten und preisgekrönten Puzzle-Adventures The Room (AppStore) und The Room Two (AppStore), kostet als Premium-Download 4,99€. Wie in den beiden Vorgängern seid ihr wieder in Räumen gefangen und müsst durch Interaktion mit verschiedenen Gegenständen und Maschinen und das Lösen kniffliger Rätsel aus diesen entkommen. Das Spiel punktet wie gewohnt mit toller Optik, es gibt aber natürlich auch viele Neuerungen.
The Room Three iOS Spiel
Wir hatten leider noch keine Gelegenheit, einen ausführlichen Blick in The Room Three (AppStore) zu werfen, werden dies aber natürlich zeitnah nachholen und euch unsere Eindrücke des dritten Teils der Erfolgs-Serie schildern. Wer die ersten beiden Teile bereits gespielt und gemocht hat, braucht aber nach unseren ersten Eindrücken wahrlich nicht mit dem Download zögern, da The Room Three (AppStore) definitiv wieder sein Geld wert ist.

The Room Three Trailer

Der Beitrag „The Room Three“ ist jetzt für iOS erhältlich erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

The Room 3 endlich für iPhone und iPad veröffentlicht

Darauf haben Freunde mysteriöser Rätsel lange gewartet: The Room 3 ist endlich veröffentlicht worden.

Der dritte Teil der fast schon legendären Reihe steht für iPhone und iPad im Store zum Download bereit. Wer die kniffligen Puzzle der ersten beiden Teile liebte, sollte hier in jedem Fall wieder zuschlagen.

The Room three drei

Mystery-Atmosphäre ist auch im 3. Teil wieder garantiert. Es gibt neue Umgebungen und – so zeigt es uns das erste kurze Anspielen – deutlich verbesserte Grafiken. In diesem neuen Teil 3 gibt es auch die Möglichkeit, verschiedenen Enden der Story zu spielen. Die App ist universal erschienen. Und wir denken mal: Der Abend ist heute gerettet…hurra!

The Room Three The Room Three
(30)
4,99 € (universal, 560 MB)

Hier die früheren Teile der Reihe:

The Room Pocket The Room Pocket
(6)
Gratis (iPhone, 210 MB)
The Room The Room
(8)
0,99 € (iPad, 201 MB)
The Room Two The Room Two
(35)
2,99 € (universal, 298 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR THE ROOM 3
  • Gameplay - 10/10
    10/10
  • Steuerung & Grafik - 9/10
    9/10
  • Sound - 8/10
    8/10
  • Wiederspielwert - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Für Freunde von Mystery-Rätseln und Puzzlern ein Must-Have. Das lange Warten auf Teil 3 hat sich gelohnt.

9/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ming-Chi Kuo erwartet neues 4"-iPhone im ersten Halbjahr 2016

Das Gerücht ist nicht neu. Und dennoch überraschte es irgendwie, dass es plötzlich wieder auftaucht. Die Rede ist von einem neuen iPhone mit 4"-Display, welches sich viele Nutzer bereits als Alternative zu den größeren iPhone 6s und iPhone 6s Plus gewünscht haben. Laut dem durchaus treffsicheren KGI Securities Analysten Ming-Chi Kuo arbeitet Apple in der Tat nach wie vor an einem solchen Gerät und soll dieses in der ersten Hälfte des kommenden Jahres auf den Markt bringen. Dabei soll es sich dann im Wesentlichen um ein gepimptes iPhone 5s, ausgestattet mit einem A9 Prozessor handeln, damit iOS 9 und iOS 10 auch flüssig laufen. Äußerlich soll auch das 4"-Gerät dann auf ein Aluminium-Gehäuse setzen, allerdings kein 3D Touch beherrschen, um es von den High-End Geräten in der iPhone-Familie abzugrenzen. Kuo erwartet, dass Apple von dem Gerät zwischen 20 und 30 Millionen Einheiten bis Ende 2016 an den Mann bringen könnte.

Auch in Sachen iPhone 7 hat der Analyst bereits erste Informationen auf Lager. Demnach soll das Gerät wie gewohnt im September auf den Markt kommen, ebenfalls wie erwartet einen A10-Chip an Bord haben und eventuell auf die Ränder um das Display verzichten. In Sachen Arbeitsspeicher soll Apple dann aber angeblich neue Wege gehen. So soll das 4,7" iPhone 7 weiterhin 2 GB RAM erhalten, das 5,5" iPhone 7 Plus hingegen 3 GB. Selbstverständlich ist all dies zum aktuellen Zeitpunkt aber nichts weiter als reine Spekulation. (via MacRumors)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

10 Geheimnisse aus dem Leben der Apple Store-Mitarbeiter

Es gibt zwar einen Apple Online Store und autorisierte Händler, die offiziell Apple-Geräte verkaufen. Die Hauptanlaufstelle für die meisten Kunden ist jedoch nach wie vor der Apple Store. Dort arbeiten hunderte Mitarbeiter Apples als Verkäufer, im Lager oder als Genius an der Genius Bar. Jeden Tag erleben diese Angestellten der Apple Stores Kuriositäten und andere seltsame Dinge. Die zehn Geheimnisse der Apple Store-Mitarbeiter sehen Sie in unserer Galerie.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Car: Steve Jobs wollte sich auf iPhone fokussieren

Apple Mitgründer Steve Jobs hatte schon vor einigen Jahren die Idee ein sogenanntes „Apple Car“ zu entwickeln, das verriet Tony Fadell jetzt im Interview mit Bloomberg. Fadell gilt als Vater des iPods und arbeitete viele Jahre lang für Apple, bevor er 2010 die Firma Nest Labs gründete. Mittlerweile kümmert er sich bei Apples direkter Konkurrenz um die Datenbrille „Google Glass“. Im Interview berichtet er unter anderem über seinen Boss Steve Jobs und die Gespräche über ein „Apple Car“.

Tony Fadell Interview Apple Car

„If we were to build a car, what would we build? What would a dashboard be? And what would this be? What would seats be? How would you fuel it or power it?“

Dabei ging es noch nicht um konkrete Pläne, sondern vielmehr um verschiedene Ideen. Zwar schien Jobs sich tatsächlich Gedanken über ein solches Projekt zu machen, fokussierte sich dann aber, ein Jahr nach dem Start des iPhones, auf eben jenes. Das war bestimmt nicht die schlechteste Idee, wenn man sich heute die iPhone-Verkaufszahlen anguckt.

Tony Fadell kann zwar nicht mit Insider-Informationen aus Cupertino auftrumpfen, hält es aber durchaus für möglich, dass Apple künftig in der Automobilbranche mitmischen möchte. Vor allem sieht er Parallelen zwischen den heutigen, modernen Autos und beispielsweise einem Smartphone.

„A car has batteries; it has a computer; it has a motor; and it has mechanical structure. If you look at an iPhone, it has all the same things.“

Dazu würden dann auch wieder die letzten Gerüchte passen, denen zufolge das Mitarbeiterkontingent für das Apple Car aufgestockt wurde, um in einigen Jahren schon ein Auto aus Cupertino auf den Markt zu bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kurz notiert: Safari-Neuerung in iOS 9.2, iTunes-AGB als Comic

doneiTunes-AGB als Comic Gleichzeitig grandios gezeichnet und furchtbar langatmig. Der Cartoonist, Illustrator und Zeichner Robert Sikoryak hat die englische Fassung der iTunes AGB illustriert und das so entstandene Comic auf dem Tumblr-Blog itunestandc.tumblr.com zum Download bereitgestellt. „iTunes Terms and Conditions: The Graphic Novel“ setzt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungekürzt und um Originaltext um. Neu in iOS […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro für iOS und Mac bis zu 75 Prozent reduziert

Am 10. November wird WeatherPro sieben Jahre jung. Gefeiert wird mit Rabatt-Preisen.

Ab sofort und nur bis 12. November wird WeatherPro für iPhone, iPad und Mac bis zu 75 Prozent reduziert. Die Apps sind für diesen Zeitraum für jeweils nur 99 Cent erhältlich. Noch besser: Das Premium-Abo gibt es mit einem 50 %-Rabatt. So könnt Ihr Euch Premium für ein Jahr innerhalb der App für nur 2,99 Euro (statt 5,99 Euro) sichern!

WeatherPro Mac Screen1

7-Tage-Vorschau, 3-stündliche Daten-Intervalle und Watch-kompatibel

Wir betonen es oft: WeatherPro ist auf unseren Devices ein ständiger Begleiter – die Apps holen immer wieder Test-Siege, zuletzt beim Verbrauchermagazin „Guter Rat“. WeatherPro kennt mehr als zwei Millionen Orte weltweit, bietet die 7-Tage-Vorschau samt 3-stündlicher Daten-Intervalle. Wer eine Apple Watch hat, kann WeatherPro auch am Handgelenk nutzen oder die App mit der Netatmo-Wetterstation (hier mit 14 % Rabatt ansehen) verbinden.

Ein Account, überall Premium nutzen

Übrigens, was viele von Euch vielleicht noch gar nicht wissen: Nach Erstellung eines MeteoGroup-Accounts kann ein und derselbe Premium-Kauf auch in den anderen MeteoGroup-Apps MeteoEarth, AlertsPro und RainToday genutzt werden. Praktisch und preislich fair!

WeatherPro WeatherPro
(54)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 39 MB)
WeatherPro for iPad WeatherPro for iPad
(1172)
3,99 € 0,99 € (iPad, 36 MB)

Hier geht’s zur reduzierten Mac-App-Version:

WeatherPro WeatherPro
(41)
2,99 € 0,99 € (8.6 MB)

Hier die weiteren oben genannten MeteoGroup-Apps in der Übersicht:

MeteoEarth MeteoEarth
(23)
Gratis (iPhone, 22 MB)
MeteoEarth for iPad MeteoEarth for iPad
(8)
Gratis (iPad, 21 MB)
AlertsPro - Unwetterzentrale.de AlertsPro - Unwetterzentrale.de
(1467)
Gratis (universal, 14 MB)
RainToday - HD Regenradar RainToday - HD Regenradar
(15)
Gratis (universal, 23 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

6000 Stadtpläne gratis! Telekom Deal mit City Maps 2Go

Jeden Mittwoch bietet die Telekom ihren Kunden einen „Mega-Deal der Woche“.

Heute verschenkt der Provider die Pro-Version von City Maps 2Go. Die bekannte App bietet über 6000 Karten von Städten und Regionen, Highlights und Reisetipps. iOS-User mit Telekom-Anbindung können sich sämtliche Premium-Features im Wert von bis zu 9,99 Euro jetzt gratis runterladen.

hier geht es zur Aktionsseite der Telekom

Telekom City Maps 2Go

Der Deal läuft noch bis 10. November. City Maps 2Go bietet viele weitere Vorteile. Unter anderem könnt Ihr die gewünschten Städte- und Umgebungs-Karten mit informativen Wikipedia-Artikeln beliebter Sehenswürdigkeiten verknüpfen.

Das ist im Deal enthalten

Der Deal schließt Werbefreiheit, unbegrenzte Karten- und Wikipedia-Downloads sowie Individualisierungsmöglichkeit von Karten und Listen ein. Auch alle zukünftigen Premium-Features beinhaltet die Aktion.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (4.11.)

Auch am heutigen Mittwoch empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

BANG! the Official Video Game BANG! the Official Video Game
(132)
1,99 € 0,99 € (iPhone, 20 MB)
BANG! [HD] the Official Video Game BANG! [HD] the Official Video Game
(63)
1,99 € 0,99 € (iPad, 61 MB)
Sir Benfro’s Brilliant Balloon Sir Benfro’s Brilliant Balloon
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 145 MB)
Fort Defenders 7 seas HD Fort Defenders 7 seas HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 113 MB)
J-Werewolf: EP1
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 11 MB)
Air Tycoon 2 Air Tycoon 2
(58)
0,99 € Gratis (iPhone, 109 MB)
Air Tycoon 2 HD Air Tycoon 2 HD
(77)
0,99 € Gratis (iPad, 122 MB)
Volt Volt
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
SCRABBLE™ SCRABBLE™
(41)
7,99 € 5,99 € (iPhone, 29 MB)
SCRABBLE™ für iPad SCRABBLE™ für iPad
(98)
9,99 € 6,99 € (iPad, 38 MB)
Virtual City (Full) Virtual City (Full)
(20)
2,99 € Gratis (iPhone, 112 MB)
Virtual City HD (Full) Virtual City HD (Full)
(40)
4,99 € Gratis (iPad, 162 MB)
Gravity Line Gravity Line
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Chess HD Chess HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Moby Moby's Revenge
(1)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)

Mobys Revenge Screen

Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click ) Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click )
(2)
3,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Build It! Miami Beach Resort (Full) Build It! Miami Beach Resort (Full)
(4)
2,99 € Gratis (iPhone, 174 MB)
Build It! Miami Beach Resort HD (Full) Build It! Miami Beach Resort HD (Full)
(10)
4,99 € Gratis (iPad, 327 MB)
8bitWar: Necropolis
(11)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Game About Flight 2 Game About Flight 2
(52)
0,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Vector-Z Vector-Z
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(41)
1,99 € Gratis (iPad, 60 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 67 MB)
Aya Aya
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Cradle of Rome 2 (HD) Cradle of Rome 2 (HD)
(162)
4,99 € Gratis (iPad, 94 MB)
Paper Monsters Recut Paper Monsters Recut
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 179 MB)
EDGE Extended EDGE Extended
(23)
2,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Battle Supremacy Battle Supremacy
(50)
4,99 € 0,99 € (universal, 612 MB)
Lost Within Lost Within
(116)
6,99 € 2,99 € (universal, 586 MB)
Tales From Deep Space Tales From Deep Space
(42)
3,99 € 2,99 € (universal, 803 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(57)
6,99 € 2,99 € (universal, 790 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Fotosoftware darktable in Version 2.0 angekündigt

Die Open-Source-Fotosoftware darktable erscheint demnächst in der Version 2.0.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wikipedia-Erfinder: Apple sollte in Großbritannien keine iPhones mehr verkaufen

In Großbritannien wird derzeit über ein Gesetz verhandelt, das die Verschlüsselung von digitalen Geräten wie Smartphones soweit einschränken soll, dass Regierungsbehörden „bei Bedarf“ an die Daten kommen. Der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales hat sich dazu bei Twitter geäußert und schlägt vor, dass Apple dann keine iPhones mehr verkaufen sollte.

Apple gibt jedes Mal, wenn das Thema zur Sprache kommt, an, dass ihnen der Datenschutz und die Sicherheit ihrer Kunden wichtig sind. Deshalb werden Daten auf dem iPhone (auf Wunsch) verschlüsselt (wenn man eine Code-Sperre einrichtet) und Dienste wie iMessage und FaceTime sind grundsätzlich Punkt-zu-Punkt verschlüsselt. In Großbritannien wird nun ein Gesetz beraten, das Hersteller zwingen soll, derartige Verschlüsselungen aufzugeben, damit die Regierung „bei Bedarf“ mitlesen kann.

Dazu hat sich der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales auf Twitter geäußert. Seiner Meinung nach sollte Apple den Verkauf von iPhones in Großbritannien einstellen, wenn das Gesetz durchkommen sollte. So „dämlich“ könne das Parlament doch gar nicht sein, schließt er seinen Tweet in einer rhetorischen Frage ab.

Der Gesetzesentwurf, um den es geht, sah vorher noch drastischere Maßnahmen vor und wollte in seiner ersten Formulierung Online-Banking und -Shopping, wie wir es heute kennen, verbieten. Denn im ersten Wortlaut sollte jegliche verschlüsselte Kommunikation unterbunden werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.11.)

Auch am Mittwoch sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

WeatherPro WeatherPro
(54)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 39 MB)

GoFinance Screen

Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (iPad, 32 MB)
meeSleep meeSleep
(15)
39,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)

Foto/Video

The Great Photo App The Great Photo App
(18)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(6)
7,99 € 2,99 € (iPhone, 35 MB)

Musik

KORG Module for iPad KORG Module for iPad
Keine Bewertungen
39,99 € 29,99 € (iPad, 1221 MB)
goodEar Intervals - Ear Training goodEar Intervals - Ear Training
(2)
0,99 € Gratis (universal, 17 MB)

Kinder

Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Fiete Fiete
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (4.11.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Produktivität

WeatherPro WeatherPro
(41)
2,99 € 0,99 € (8.6 MB)
DrawnStrips Reader - The Best Comic Reader DrawnStrips Reader - The Best Comic Reader
(3)
4,99 € 3,99 € (4.2 MB)
Messages for WhatsApp Messages for WhatsApp
(2)
1,99 € 0,99 € (2.1 MB)
Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(24)
2,99 € Gratis (1 MB)
SoundMate for SoundCloud SoundMate for SoundCloud
(2)
5,99 € 4,99 € (1.7 MB)
Quick Recorder Quick Recorder
Keine Bewertungen
1,99 € Gratis (0.9 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(4)
14,99 € 0,99 € (2.3 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(56)
9,99 € 0,99 € (6.7 MB)
DVD Creator-Aimersoft DVD Creator-Aimersoft
(1)
14,99 € Gratis (59 MB)
Tonality Tonality
(16)
17,99 € 14,99 € (200 MB)
Intensify Intensify
(4)
14,99 € 12,99 € (73 MB)
StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch
(45)
29,99 € 26,99 € (35 MB)
Ember - Screenshot, Annotate and Share Ember - Screenshot, Annotate and Share
(2)
49,99 € 32,99 € (19 MB)
HSwitch for Philips Hue HSwitch for Philips Hue
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (1.1 MB)

Spiele

Night of the Rabbit (Deutsch) Night of the Rabbit (Deutsch)
(1)
21,99 € 4,99 € (5898 MB)
The Whispered World Special Edition The Whispered World Special Edition
(4)
21,99 € 4,99 € (1608 MB)
Virtual City Virtual City
(13)
4,99 € Gratis (102 MB)

Luminocity Screen

Shelter 2 Complete Edition Shelter 2 Complete Edition
(1)
19,99 € 9,99 € (1099 MB)
Worms™ 3 Worms™ 3
(14)
4,99 € 1,99 € (134 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(15)
9,99 € 3,99 € (1064 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(30)
9,99 € 3,99 € (666 MB)
Earth 2140 Earth 2140
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (656 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(6)
1,99 € 0,99 € (770 MB)
Alice im Wunderland - Extended Edition Alice im Wunderland - Extended Edition
(1)
9,99 € 4,99 € (96 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(11)
29,99 € 14,99 € (8618 MB)
In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION
(2)
9,99 € 4,99 € (119 MB)
Elder Sign: Omens
Keine Bewertungen
6,99 € 0,99 € (686 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(4)
1,99 € 0,99 € (83 MB)
Fire! Fire!
(1)
9,99 € 4,99 € (482 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (169 MB)
Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (74 MB)
Civilization: Beyond Earth
Keine Bewertungen
49,99 € 39,99 € (5551 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum es Siri für Apple TV nur in acht Ländern gibt

Man könnte glauben, dass Siri für Apple TV eigentlich im gesamten deutschen Sprachraum zur Verfügung stehen müsste - allerdings betrifft die Siri-Unterstützung nur Deutschland und nicht Österreich oder den deutschsprachigen Teil der Schweiz . Aus diesem Grund wird die Fernbedienung in den USA, Großbritannien, Australien, Kanada, Frankreich, Spanien, Japan und Deutschland auch als "Siri Remote" ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowers & Wilkins Zeppelin Wireless ist jetzt verfügbar

Der neue Bowers & Wilkins Zeppelin Wireless ist ab sofort verfügbar.

Der Zeppelin von Bowers & Wilkins fliegt wieder – diesmal ohne Dock. Die Soundperle der britischen HiFi-Schmiede, seit Jahren das Nonplusultra beim Klang, gibt es jetzt auch mit Bluetooth. Somit ist der Zeppelin bereit für kabelloses Streamen.

Zeppelin Wireless hier bei Gravis kaufen

Zeppelin Wireless

Neben Bluetooth beherrscht der Zeppelin Wireless auch AirPlay, Bluetooth aptX und Spotify Connect. Fünf Treiber und ein 6,5″ Subwoofer sorgen unter der Haube für Power. Eine App für iOS und ein Desktop-Client für Windows und OS X übernehmen die Steuerung.

699 Euro sind nicht günstig, aber Ihr werdet mit exzellentem Klang belohnt. Und wir auch – der Zeppelin wurde soeben von uns geordert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bottle Battle: Pfandflaschen ab sofort kostenlos sortieren

Ein spaßiges Casual-Game wird ab sofort kostenlos im App Store angeboten.

Bottle Battle

Das zuvor 99 Cent teure Bottle Battle (App Store-Link) gibt es für iPhone und iPad fortan kostenlos. Der Download ist 76,4 MB groß, ist eine Universal-App und erfordert mindestens iOS 7. Was ihr genau in Bottle Battle machen müsst, erklären wir folgend.

In Bottle Battle betätigt man sich als Recycling-Held, der es mit drei tückischen Laufbändern zu tun bekommt, auf denen immer wieder neue Flaschen verschiedener Farben eintreffen. Diese müssen mit Drag-and-Drop-Aktionen vom Spieler in die dafür vorgesehenen Getränkekisten gelegt werden. Im klassischen Modus von Bottle Battle habt ihr dabei eine bestimmte Zeitspanne, in der die Laufbänder nach und nach immer mehr und immer schneller Getränkeflaschen ausspucken, zu überstehen. Zusätzliche Spiel-Modi, so unter anderem eine Zahlen-Partie, bei dem eine bestimmte Anzahl an Flaschen in die Kisten sortiert werden muss, runden das Spielvergnügen ab.

Mit den Erfolgen in den einzelnen Partien lassen sich nicht nur Highscores für das Game Center von Apple generieren, sondern auch Münzen gewinnen, die sich für kleine Power-Ups einsetzen lassen. Wer will, kann zusätzliche Münz-Packs per In-App-Kauf mit Preisen bis zu 2,99 Euro kaufen – aber wirklich notwendig sind diese Zukäufe nicht.

Die Power-Ups können insbesondere im späteren Spielverlauf nützlich sein, wenn auch fiese Fallen wie alte Schuhe oder Bananenschalen auf den Laufbändern landen. Denn: Zu viele Fehler sollte man sich als Recycling-Held nicht unbedingt leisten, wenn man die Highscore-Listen im Game Center erklimmen will. Optional kann man sich außerdem mit Facebook-Freunden messen – aber immerhin wird diese Möglichkeit nicht wie bei vielen Freemium-Games üblich extrem forciert.

Bottle Battle im Video

Der Artikel Bottle Battle: Pfandflaschen ab sofort kostenlos sortieren erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mu – Watch Pet

Mu ist ein niedliches Haustier, welches in deiner Apple Watch lebt. Steigere den Level deines Mu, indem du es mit verschiedenen Nahrungsmitteln fütterst, die richtigen Trainingsaufgaben und die richtigen Aktivitäten auswählst, um Spaß zu haben. Stelle sicher, dass du Münzen für diese Aktivitäten sammelst, indem du Mu zur Arbeit schickst!Eigenschaften:• RPG-Elemente wie das Erlangen von […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indoor-Mapping: Apple veröffentlicht versteckte iPhone-App "Indoor Survey"

Entwickler Steve Troughton-Smith entdeckte im App Store eine neuen iPhone-App von Apple – "Indoor Survey". Es handelt sich dabei offenbar um eine App, mit der Apple Geschäften und Lokalen Indoor-Mapping ermöglichen möchte. Die App lässt sich nur über einen Direktlink aufrufen, bei einer Suche im App Store taucht sie nicht auf. Zudem verlangt die App direkt nach dem Start nach den Anmeldedaten einer Apple-ID. Ein...

Indoor-Mapping: Apple veröffentlicht versteckte iPhone-App "Indoor Survey"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OT aus: Die neuen Apfeltalk-Moderatoren stellen sich vor

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple und GT Advanced einigen sich im Saphirglas-Schuldenstreit

Für die Gerüchteküche war lange im Vorfeld der iPhone 6 (Plus) Präsentation im vergangenen Jahr klar, dass Apple beim Displayglas auf Saphirglas anstatt Gorilla Glass setzen wird. Gemeinsam mit GT Advanced Technologie errichtete Apple eine Saphirglas-Fabrik, um die Weichen zu stellen. Sowohl Apple als auch GT Advaced versprachen sich durch die Kooperation große Vorteile. Schlussendlich ist es jedoch anders gekommen und GT Advanced Technologies musste Insolvenz anmelden. Weder beim iPhone 6 noch beim iPhone 6S kam Saphirglas zum Einsatz. Lediglich bei der Apple Watch setzt Apple auf dieses Material.

saphirglas

Einigung im Schuldenstreit

Um die Saphirglas-Fabrik einrichten zu können, gewährte Apple GTAT einen Kredit in Höhe von 439 Millionen Dollar. Nach der Insolvenz wollte Apple verständlicherweise das Geld zurück haben. Nun wurde einige Einigung zwischen beiden Parteien erzielt. GT Advanced wird das noch vorhandene Inventar, unter anderem 600 Öfen für die Saphirglas-Fertigung, im Rahmen einer Aktion versteigern. Der erzielte Erlös wird zwischen beiden Parteien geteilt.

While GT intends to hang on to some of the equipment–as many as 600 sapphire-making furnaces–it is prepared to auction what it can and abandon what it can’t cart off, court papers say.

Anything not sold will be handed over to Apple, which has agreed to scrap the equipment and extinguish the loan it made to transform GT from an equipment manufacturer into a supplier of smartphone-screen material.

Gegenstände, die nicht versteigert werden, geht in den Besitz von Apple über. Apple verpflichtet sich, diese Gegenstände zu vernichten und gleichzeitig die Schulden zu tilgen.

Schlussendlich wurde nie bekannt, woran die Zusammenarbeit zwischen Apple und GTAT scheiterte. GT Advanced hatte es versäumt die strikten Vorgaben seitens Apple einzuhalten. Mittlerweile ist die Fabrik in Arizona übrigens in den Besitz von Apple übergegangen. In dieser errichtet der iPhone-Hersteller ein globales Rechenzentrum und investiert 2 Milliarden Dollar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bowers & Wilkins Zeppelin Wireless mit Bluetooth, AirPlay & Spotify Connect bei Gravis verfügbar

Der Zeppelin von B&W wurde neu aufgelegt und ist jetzt in der Variante Wireless verfügbar.

Zeppelin-Wireless-connect

Update am 4. November: Das neue Zeppelin Wireless ist ab sofort bei Gravis für 698,90 Euro verfügbar (zur Webseite). Wer einer der ersten Besitzer sein will, kann jetzt zuschlagen.

Bowers & Wilkins hat mit dem Zeppelin Wireless eine aktualisierte Version des beliebten Lautsprechers vorgestellt. Zuvor konzentrierte sich der Zeppelin auf die Wiedergabe mit Apple-Geräten, da lediglich AirPlay unterstützt wurde. Der Zeppelin Wireless, die Neuauflage einer Design-Ikone, besticht jetzt mit weiteren Streaming-Qualitäten, denn es werden sowohl Bluetooth als auch Spotify Connect unterstützt.

  • Bowers & Wilkins Zeppelin Wireless für 699 Euro (zur Webseite)

Der 699 Euro teure Zeppelin Wireless verfügt über einen Netzwerk-, Aux- und USB-Anschluss, ist 188x660x183 (HxBxT) Millimeter groß und wiegt 6,5 Kilogramm. Verbaut sind zwei 25mm Hochtöner mit doppellagiger Kalotte, zwei 90mm-FST-Mitteltöner sowie ein 150mm-Tieftöner. Weiterhin befinden sich drei Knöpfe auf der oberen Seite, um die Lautstärke zu ändern oder die Wiedergabe zu starten/stoppen/pausieren. Ein Docking-Anschluss gibt es im Zeppelin Wireless nicht mehr.

Zepplein-Wireless

Der neue Zeppelin Wireless kostet 699 Euro und ist sicherlich kein Schnäppchen. Positiv hervorheben sollte man die Kompatibilität mit Bluetooth und Spotify Connect. Denn so könnt ihr wirklich über fast jede Applikation die Musik an den Zeppelin Wireless weitergeben, sei es mit Apple Music, Spotify, Soundcloud, YouTube und viele, viele mehr. Außerdem kann auch Musik von Android-Geräten gestreamt werden, was zuvor nicht möglich war.

Der neue Zeppelin Wireless ist ab sofort verfügbar und kann über den deutschen Bowers & Wilkins Webshop bestellt werden. Der Versand erfolgt selbstverständlich kostenfrei. Wenn der neue Zeppelin Wireless über Amazon verfügbar ist, werden wir euch darüber informieren.

Der Artikel Bowers & Wilkins Zeppelin Wireless mit Bluetooth, AirPlay & Spotify Connect bei Gravis verfügbar erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cortana für iOS: Microsoft lädt zum Beta-Test des Assistenten

Cortana

iPhone-Nutzer können Microsofts Sprach-Assistenzsystem bald ausprobieren: Der Software-Konzern will in den kommenden Wochen eine erste Beta-Version veröffentlichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: So klappt die Tap-Steuerung mit 3D Touch

Kleiner Tipp, gute Wirkung: Kennt Ihr die Tap-Steuerung mit 3D Touch schon?

Besitzer eines iPhone 6S haben die Funktion eventuell mal durch Zufall entdeckt. Für alle anderen geben wir einfach kompakt wieder, was unser Leser Philipp F. (danke) uns geschrieben hat – mit seiner Anleitung klappt’s tatsächlich prima. Philipp schreibt:

3D Touch

„Bisher konnte man durch einen Doppelklick auf den Home Button die Tapansicht öffnen und es wurden alle geöffneten Apps angezeigt. Mir ist nun aufgefallen, dass man zu dieser Übersicht auch durch einen ForceTouch am linken Displayrand gelangt.

Also links leicht und dann stärker drücken und der Bildschirm wandert leicht nach rechts. Durch ziehen des gedrückten Fingers nach rechts kommt man in die Tapübersicht. Zieht man mit dem Finger weiter, so wird die letzte verwendete App in den Vordergrund gezogen, egal ob in der oberen linken Ecke der „zurück zu“-Button angezeigt wird oder nicht.“

Probiert’s einfach mal aus – easy. Und wenn Ihr einen Tipp für unser i-mal-1, also für Tipps und Tricks, habt, dürft Ihr Eure Entdeckungen – wie Philipp – gern in unsere Mailbox werfen. Wir freuen uns über jede Zusendung.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cortana kommt: Microsoft bereitet iPhone-Start vor

cortanaSeit März steht fest: Microsofts Siri-Konkurrentin, die in aktuellen Windows-Systemen vorinstallierte Sprach-Assistentin Cortana, soll zukünftig auch auf dem iPhone mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nachdem es in den vergangenen sieben Monaten keine Neuigkeiten zur voraussichtlichen Verfügbarkeit zu vermelden gab, scheint Microsoft jetzt den Start der Sprach-Assistentin vorzubereiten und ruft interessierte Nutzer im eigenen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Cortana für iOS geht in die Beta-Phase

Etwa ein halbes Jahr nachdem Microsoft offiziell verkündete, den hauseigenen Sprachassistenten Cortana auch für das iOS-Betriebssystem bereitzustellen, sucht das Redmonder Unternehmen fortan nach Betatestern. Die Portierung steht also kurz vor dem Abschluss, aber der Feinschliff durch reale Nutzung steht noch aus. Der Siri-Konkurrent Cortana soll in den nächsten Monaten in den App Store kommen,...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verrückte Kleinigkeiten: Emoji-Hardware-Tastatur & iTunes-Comic

Alle Fans von lachenden Gesichtern, großen Herzen und wütenden Teufeln sollten jetzt aufpassen: Für euch gibt es die Hardware-Tastatur von EmojiWorks, in der die lustigen Symbole direkt mit eingebaut sind.

emoji-kb-1-900x420

Je nach Bedarf können sich ein bis drei Emojis hinter einer Taste verbergen. Aufrufbar sind sie durch Kombinationen aus Alt- und Shift-Tasten bis zu 10 Mal schneller, als wenn man die Gesichter in einer Liste suchen würde, verspricht der Hersteller. Die Tastatur ist sowohl mit Windows, Mac als auch iOS kompatibel und spart den Vielschreibern sicherlich einiges an Zeit.

Die kabellosen Emoji-Keyboards gibt es bislang aber nur mit englischer Belegung. Die kleinste Ausführung kommt mit einem Bildchen pro Taste daher (insgesamt 47 Emojis) und kostet 80 Dollar, bei zwei Emojis pro Taste (insgesamt 90) zahlt ihr 90 Dollar und bei drei Symbolen pro Taste (insgesamt 120) 100 Dollar. Video nach dem Break.

Bleiben wir gleich beim Kuriosen. Ganz ehrlich: Wer von euch liest AGBs oder Nutzungsbedingungen. Die viel zu langen Texte werden doch immer ungelesen weggedrückt – wirklich verstehen wird man sie ja sowieso nicht. Grund genug für Robert Sikoryak, einem amerikanischen Künstler, die Nutzungsbedingungen von iTunes einmal in Comicform darzustellen. Das Ergebnis könnt ihr auf seinem Tumblr-Blog ansehen. Jeden Tag werden dort neue Seiten des Comics veröffentlicht – nette Idee.

Bildschirmfoto 2015-11-04 um 16.10.42

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mehr „Magic“ beim Keyboard? Apple patentiert Force-Touch-Tastatur

keyboard-700Apples neue drahtlose Tastatur heißt zwar Magic Keyboard, vertraut aber noch auf bewährte Mechanik. Mit einem neuen Patent in der Tasche könnte das Unternehmen künftig aber Tastaturen produzieren, die ein „Magic“ im Name etwas mehr verdient hätten. Der Patentbeschreibung zufolge könnten die Tasten der neuen Tastatur ähnlich wie Apples Magic Trackpad oder die Eingabeflächen auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WeatherPro für iPhone, iPad & Mac nur je 99 Cent, Premium-Abo mit 50 Prozent Rabatt

WeatherPro gibt es aktuell für alle Plattformen für nur je 99 Cent.

weatherpro iphone

Unsere liebste Wetter-App gibt es aktuell wieder zum Schnäppchenpreis. WeatherPro gibt es für iPhone, iPad und Mac gerade für nur je 99 Cent. Für knapp drei Euro könnt ihr auf all euren Geräten das Wetter in schöner Optik abrufen und von den (meist) präzisen Daten profitieren.


Des Weiteren gibt es die 1-Jahres Lizenz für die Premium-Mitgliedschaft mit 50 Prozent Rabatt. Statt 5,99 Euro bezahlt ihr aktuell nur 2,99 Euro. Als Premium-Mitglied bekommt ihr Extras wie stündliche Vorhersagewerte, hochauflösende Karten für die ganze Welt und noch mehr animierte Radar-Bilder. Auch Ski- und Badewetter werden freigeschaltet. Die Premium-Funktionen könnt ihr dann in allen Apps der MeteoGroup verwenden.

iPad-App wird an iOS 9 angepasst

Gerne möchten wir euch noch ein paar Infos vorab mit auf den Weg geben. Die iPad-Version hinkt aktuell etwas hinterher in Sachen iOS 9-Funktionen. Allerdings wissen wir, dass die Entwickler ein Update schon bei Apple eingereicht haben, das Support für Split View und Slide Over bringen wird. Wer die App also noch nicht sein Eigen nennt, kann zum reduzierten Preis zuschlagen und das nächste Update selbstverständlich kostenfrei laden.

Warum uns WeatherPro so gut gefällt? In Sachen Funktionen und Daten ist WeatherPro mit Sicherheit eine der umfangreichsten Wetter-Apps für iPhone und iPad. Neben der Wettervorhersage und allen notwendigen Standard-Daten wie Temperatur, Luftdruck oder Regenwahrscheinlichkeit gibt es in WeatherPro viele weitere Informationen. So stehen zum Beispiel Unwetterwarnungen, Regenradar und Satelliten-Aufnahmen zur Verfügung.

Klar, für einfache Vorhersagen tut es auch Apples Wetter-App, wer aber genauere Daten abrufen möchte, sollte zu WeatherPro greifen, das unserer Meinung nach zur Grundausstattung gehört. Wichtig: Sollte der In-App-Kauf für die Premium-Version noch bei 5,99 Euro liegen, tätigt diesen etwas später, dann hängt die Umstellung noch in den Servern bei Apple.

Der Artikel WeatherPro für iPhone, iPad & Mac nur je 99 Cent, Premium-Abo mit 50 Prozent Rabatt erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Wheelie 2“ neu für iOS: auf einem Rad zum Highscore

Der bereits für Wrassling (AppStore) und Battle Golf (AppStore) bekannte Indie-Entwickler Colin Lane hat heute sein neues Spiel Wheelie 2 (AppStore) in den AppStore gestellt. Der Download der Universal-App ist dank gelegentlicher Werbeeinblendungen kostenlos.

Wie der Name bereits verrät, geht es in Wheelie 2 (AppStore) um das Fahren auf dem Hinterrad eines Motorrads. Per simpler Steuerung über Berührungen des Displays rechts (Gas geben) und links (bremsen) müsst ihr eine möglichst weite Strecke durch das Hügelige Wheeliesville fahren.
Wheelie 2 iOS Spiel
Berührt das hintere Schutzblech oder das Vorderrad den Boden, ist ein Lauf auch schon wieder vorbei. Die zurückgelegte Distanz ergibt dann euren Score. Je weiter ihr gefahren seid, desto mehr Münzen könnt ihr verdienen, die es auch für das Anschauen von Werbevideos gibt. Mit den Münzen könnt ihr dann viele verschiedene Charaktere wie Roboter, Ninjas oder den Tod höchstpersönlich in diesem witzigen und kurzweiligen Highscore-Game freischalten

Der Beitrag „Wheelie 2“ neu für iOS: auf einem Rad zum Highscore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Force-Touch Tastatur

Apple hat ein Patent angemeldet, dass eine Tastatur mit Force-Touch beinhaltet. Somit könnten die bekannten mechanischen Tastaturen in naher Zukunft der Vergangenheit angehören.  In der Apple Watch und in den aktuellen iPhone 6s bzw. 6s Plus Modellen kommt die neue Force-Touch Technologie bereits zum Einsatz. Apple nennt sie 3D Touch und hat sie großspurig angekündigt, die [&hellip
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppDrive: Autoversicherer überwacht mit iPhone-App und OBD-Stecker

app-appDer von TomTom angebotene OBD-Stecker Curfer – hier in den News – ist uns ein Begriff, dass die Hardware des Navi-Anbieters inzwischen jedoch auch von Autoversicherungen zur Überwachung der eigenen Vertragskunden eingesetzt wird, war uns neu. So berichtet die Signal Iduna Gruppe heute über den erfolgreichen Start der eigenen Sijox-Versicherung und platziert sich als junge […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

EverMail 1.2.3 - Easily convert emails into notes in Evernote.

EverMail allows you to easily convert emails in Apple's Mail application to be converted into notes in Evernote. This conversion includes formatting, file attachments and all other information regarding that particular email. Notes created by EverMail contain a direct reference to the source email that it was created from. This allows to easily find the email correspondence from within Evernote. The same works in the other direction: Notes are directly accessible from your list of emails in Mail.



Version 1.2.3:
  • OS X 10.11.2 compatibility


  • OS X 10.9 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

SendLater 1.2.3 - Send email at a specific date and time in the future.

SendLater gives you the ability to send email at a specific date and time in the future. Normally, emails are immediately sent to the recipient when you press Mail's "Send" button, but SendLater provides a new button to work its magic. This allows better control of your emails and is more than handy in the following situations:

  • Send birthday emails later
  • Business emails should arrive during business hours


Version 1.2.3:
  • OS X 10.11.2 compatibility


  • OS X 10.7 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Österreich: Nächster Discounter verkauft iPhone

iPhone Teaser für NFC Mac News iPhone 4S

Nachdem Hofer in diesen Tagen das iPhone 5S in schwarz und weiß mit 16 GB um 446,77 Euro verkauft, steigt nun der nächste Discounter, nämlich Penny, auf diesen Zug auf und versucht mit einem interessanten iPhone 4S-Angebot die Kunden anzulocken. Demnach wird das iPhone 4S mit 8 GB ohne Vertrag und ohne Netzbindung für 199 Euro über den Ladentisch wandern.

Woher die Geräte genau stammen, ist nicht geklärt. Wahrscheinlich hat Penny einen alten Lagerbestand aufgekauft und versucht nun damit noch etwas Profit zu machen. Das iPhone 4S ist bekanntlich das älteste iPhone, das von iOS 9 unterstützt wird. Dennoch sollte beachtet werden, dass bei weitem nicht alle Features der Software verfügbar sind. Immerhin hat das iPhone 4S schon 4 Jahre auf dem Buckel.

Wer würde hier zugreifen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9: Verbreitung jetzt bei 66%

Mitte September hat Apple iOS 9 für alle veröffentlicht. Seither haben sich 66% aller Nutzer dafür entschieden, auf die aktuelle Generation zu wechseln, wie Apple im Entwickler-Bereich verkündet. Damit hat iOS 9 auch nach Apples eigener Messmethode eine schnellere Verbreitung als der Vorgänger.

Auf der Entwickler-Support-Seite gibt Apple an, dass mit Stand 2. November 66% aller iOS-Geräte mit iOS 9 betrieben werden. Das ist immerhin ein Plus von 5 Prozent gegenüber dem letzten Messwert, der vor zwei Wochen verkündet wurde.

Laut Apple soll iOS 9 ja ohnehin die schnellste Verbreitung überhaupt gehabt haben, wobei die Datengrundlage dafür bei Apple liegt und nicht offengelegt wurde. So richtig glaubten da externe Statistiker auch nicht dran. Auf jeden Fall scheint sich iOS 9, bei vergleichbaren Messmethoden, schneller zu verbreiten als sein Vorgänger, denn iOS 8 hatte erst am Tag vor Weihnachten 64% und brauchte bis Januar, um auf 68% zu kommen.

Apropos iOS 8: In der aktualisierten Statistik taucht die Vorgängerversion noch mit einer Verbreitung von 25% auf. Ältere Versionen wie iOS 7 und noch älter sind mit lediglich 9% vertreten. Apple hat vor zwei Wochen das erste größere Update für iOS 9 veröffentlicht, das neben vielen neuen Emojis auch einige Bugs und Performance-Probleme behob.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google und Co. gründen finanzpolitische Lobby

Laut Re/code haben die Unternehmen Apple, Amazon, Google, PayPal und weitere eine Initiative gestartet, die sich für Reformen auf dem Sektor der Finanzpolitik und der finanziellen Dienstleistungen stark machen will. Die neue Kooperation nennt sich „Financial Innovation Now“, hat ihren Sitz in der US-Hauptstadt Washington und wird von Brian Peters geleitet.

apple_logo_kudamm_61px

Die neue Lobbygruppe möchte auf die politischen Diskurse einwirken, vor allem in den Bereichen der IT-Sicherheit, der mobilen Bezahlsysteme und der Vorbeugung betrügerischer Aktivitäten. Laut Brian Peters sollen finanzielle Dienste leichter zugänglich, preiswerter und sicherer werden. Was er konkret damit meint, lässt sich momentan schwer sagen. Er kritisierte auch die Herangehensweise der bisherigen Politik, die veraltete Regeln auf die neuen Technologien anwenden würde.

Die beteiligten Unternehmen haben alle eigene Finanzdienstleistungen im Angebot, wie etwa Apple mit Apple Pay oder Google mit Google Wallet. Und sie sind natürlich mit den gleichen gesetzlichen Rahmenbedingungen konfrontiert. Insofern liegt ein Zusammenschluss zur Interessengruppe nahe. Die Initiative gibt auch an, ihren Einfluss weltweit geltend zu machen, will also nicht nur auf die USA beschränkt bleiben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft lässt Sprachassistent Cortana auf iPhone los

Microsoft lässt den hauseigenen Siri-Kontrahenten Cortana nun auf iPhone User los.

Nach monatelangen Tests sei Cortana fürs iPhone nun bereit, in die Hände einer limitierten Zahl von iPhone-Besitzern zu gelangen:

„We want help from our Windows Insiders to make sure she’s a great personal assistant on iOS too. We’re looking for a limited number of people to get their hands on an early version of the app.“

Cortana

Anfangs ist die Testversion noch auf die Staaten und China begrenzt. Dort können Interessierte bereits die Cortana-Beta für iOS runterladen. Einschränkungen sind bei Cortana für iOS laut Microsoft zu erwarten: Derzeit funktioniert „Hey, Cortana“ noch nicht auf iOS.

Ende des Jahres für alle User?

Auch weitere Features bleiben zunächst außen vor. Dennoch: Ende des Jahres könnte Cortana dann von Microsoft offiziell in den Apps Outlook und OneNote implementiert werden – dann für alle Nutzer weltweit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Safari-Geste in iOS 9.2

Safari View Controller

Die in Dritt-Apps integrierte Safari-Ansicht lässt sich mit iOS 9.2 leichter schließen, wie Apple in der der jüngsten Beta anmerkt. Einzelne Entwickler haben eine derartige Funktion bereits eigenhändig umgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die beliebtesten Armbänder der Apple Watch

Wer sich für Apples Smartwatch entscheidet, die seit gut einem halben Jahr auf dem Markt ist, muss sich nicht nur zwischen drei Ausfertigungen und zwei Größen, sondern vor allem unter einer Vielzahl von möglichen Armbändern entscheiden. Der neueste Wristly-Bericht für Smartwatch-Interessierte widmet sich dieser Zubehörkategorie. Dabei geht es unter anderem darum, welche Armbänder von Kunden am ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Selfiest: Soziales Netzwerk für Selfie-Liebhaber erstrahlt nach Update in neuem Glanz

Selbst meine Mutter, bisherige Smartphone-Verweigerin, weiß genau, was Selfies sind. An einem Netzwerk wie Selfiest wird sie aber wohl nicht teilnehmen.

Selfiest 1 Selfiest 2 Selfiest 3 Selfiest 4

Selfiest (App Store-Link) ist eine kostenlose Anwendung für iPhone und iPod Touch, die bereits seit Anfang Mai dieses Jahres aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Vor zwei Tagen haben die Entwickler von Snob Technologies ihrer App ein größeres Update spendiert, das über zusätzliche Features verfügt. Selfiest ist etwa 72 MB groß, erfordert iOS 7.0 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

Wie es der Titel der App schon andeutet, dreht sich in Selfiest alles um Selfies und ihre Präsentation auf einer eigens dafür geschaffenen Plattform. „Erstelle schöne, witzige, verrückte, merkwürdige Selfies, sammle Likes von deinen Fans und werde zur Nummer Eins“, so beschreiben die Entwickler ihre Selbstdarstellungs-App. Neben einem integrierten Editor zum Zuschneiden, mit Filter, Sticker und Rahmen gibt es Selfie-Challenges zu bestimmten Themen, punktbasierte Selfie-Charts und Statistiken zum Verfolgen der Selfie-Fans und Likes.

Mit dem Update auf Version 2.0 vom heutigen 4. November 2015 haben die Macher ihrer Anwendung noch einige weitere Extras spendiert. So gibt es nicht nur eine Anpassung an das aktuelle Betriebssystem iOS 9, sondern auch ein aktualisiertes App-Design, das laut eigener Aussage „jetzt viel heller und einfacher zu bedienen“ ist.

Neue Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten in Selfiest 2.0

Ebenfalls hinzugefügt wurden neue Bearbeitungs-Optionen für die aufgenommenen Selfies: Neben den Filtereffekten gibt es auch Optionen zur Veränderung der Helligkeit, des Kontrastes, der Sättigung, der Glanzpunkte und der Farbe. Zudem gibt es neue Designer-Filter, Sticker und Rahmen mit Kategorien wie Vintage, Grunge, Glamour, Hobby und Reise.

Neben den üblichen Verbesserungen und Fehlerbehebungen wurde auch die Suche optimiert, um so Benutzer und Hashtags noch schneller ausfindig machen zu können, sowie ein neues App-Icon eingesetzt. Was jedoch nach wie vor Pflicht ist, ist eine vorherige Anmeldung mit Nutzername, Foto, E-Mail-Adresse, Geschlecht, Ort und Passwort, um das Selfiest-Netzwerk überhaupt nutzen zu können. Mir selbst ist der Gedanke, mit eigenen aufgemotzten Porträtbildern um Punkte und Likes zu buhlen, zwar völlig fremd – wer jedoch Selfie-Fan ist und einer darauf ausgelegten Community beitreten will, kann sich Selfiest durchaus genauer ansehen.

Der Artikel Selfiest: Soziales Netzwerk für Selfie-Liebhaber erstrahlt nach Update in neuem Glanz erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Stronghold Kingdoms

Schließt Euch tausenden von Spielern an, errichtet mächtige Burgen und kämpft um die Krone. Setzt Euch in einem mittelalterlichen Dorf nieder und erbaut eine furchteinflößende Festung, um es zu beschützen. Kämpft Euch durch das mittelalterliche Europa und andere Kontinente, um die Macht zu ergreifen. Übt Euch in politischen Machtkämpfen und schließt Pakte mit hinterhältigen Häusern. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenloses Tool zeigt anstehende Termine in Menüleiste an

Der Entwickler Nathan Spindel bietet mit Next Meeting (Mac-App-Store-Partnerlink) eine kostenlose Software an, die über den nächsten anstehenden Termin in der Menüleiste informiert.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tumblr: Die iTunes-AGBs als Comic-Strip

Tumblr: Die iTunes-AGBs als Comic-Strip auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Habt Ihr schon mal die kompletten iTunes AGBs gelesen? Oder klickt Ihr diese so wie Millionen andere User einfach möglichst schnell weg, wenn diese mal aufpoppen? Welche Folgen ein „Nicht […]

Der Beitrag Tumblr: Die iTunes-AGBs als Comic-Strip erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die besten iOS Spiele des Oktober 2015

Die besten iOS Spiele des Oktober 2015

Der November ist schon ein paar Tage alt, höchste Zeit für einen Rückblick auf den vergangenen Oktober. Wir haben euch wie jeden Monat die aus unserer Sicht besten iOS Spiele des letzten Monat herausgepickt. Habt ihr bereits alle Spiele gespielt? Nein? Dann ist jetzt eine gute Gelegenheit, dies nachzuholen! Die Spiele sind alphabetisch sortiert.

-i18358-Erst vor wenigen Tagen hat es das Action-Puzzle Beneath The Lighthouse (AppStore) von Nitrome in den AppStore geschafft. Die Universal-App ist ein Gratis-Download, bei dem ihr einen kleinen Matrosen durch Drehbewegungen durch gefährliche Level rollen lassen müsst. Tolles Gameplay und ein sehr faires Bezahlmodell.-v10409-

-i19224-Begeistert waren wir von Brothers: A Tale of Two Son (AppStore) von 505 Games. Das Puzzle-Adventure erzählt die rührende Geschichte zweier Brüder, die durch Zusammenhalt und Teamwork ihren todkranken Vater retten wollen. Mehr Infos zu der 4,99€ teuren Universal-App erfahrt ihr in diesem Artikel.-v10350-

-i18368-Einen gelungenen Online-Shooter hat Gamevil mit Afterpulse (AppStore) für iOS präsentiert. Die im Download kostenlose Universal-App verspricht Spielspaß auf Konsolen-Niveau – und kann dies auch annähernd einhalten.-v10370-

-i19126-Mit Downwell (AppStore) hat es im vergangenen Monat ein verrücktes wie anspruchsvolles Arcade-Game neu in den AppStore geschafft. In der 2,99€ teuren Universal-App müsst ihr euch einen Weg durch einen Weg durch einen gefährlichen Brunnen voller Feinde ballern. Mehr Infos gibt es in diesem Artikel.-gki19126-

-i18931-Quasi in letzte Sekunde auf den Zug aufgesprungen ist das vor wenigen Tagen erschienene Puzzle-Abenteuer Lumino City (AppStore) von State of Play Games. Die 4,99€ teure Universal-App konnte bereits auf dem PC zahllose Preise gewinnen und auch uns begeistern.-v10378-

-i19192-The Beggar’s Ride (AppStore) von Bad Seed ist ein wunderschönes Puzzle-Platformer-Adventure mit einem armen Bettler. Die Universal-App kostet 3,99€ und wurde von uns hier gelobt.-v10347-

Der Beitrag Die besten iOS Spiele des Oktober 2015 erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gesetzesentwurf in Großbritannien: Apple in Schwierigkeiten

„Investigatory Powers Bill“ lautet das Stichwort für einen in diesen Minuten vorgestellten Gesetzesentwurf, der in Großbritannien noch große Wellen schlagen könnte. Die Innenministerin Theresa May plant darin unter anderem, Firmen zu zwingen, die Kommunikation über Messenger offen zu legen. Das könnte Apple in Schwierigkeiten bringen.

iphone-6s-plus-2-20.0

Unternehmen wie etwa Apple oder Google soll es – vorausgesetzt das Parlament winkt den Gesetzesvorschlag durch – künftig verboten werden, eine Verschlüsselung anzubieten, die selbst dem Konzern keinen Einblick in die Kommunikation ermöglicht. Eine solche End-To-End-Verschlüsselung ist bei Apple allerdings schon länger im Einsatz. Premierminister David Cameron argumentiert, dass man damit Terroristen, Kriminellen und Kindesentführern sichere Orte zum Kommunizieren gebe.

Dass dieser Aspekt Teil des Gesetzes ist, überrascht nicht. Cameron hatte schon diverse Male eine Hintertür für Geheimdienste gefordert, um die Kommunikation mitlesen zu können. Zum ersten Mal soll dies aber nun gesetzlich verankert werden.

Was das für Folgen für Apple hätte, fasst unter anderem der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales in einem Tweet zusammen:

Apple würde mit einem Verkaufsstopp bestraft werden, wenn der Konzern nicht mit der Regierung zusammenarbeitet.

Ob der neue Gesetzentwurf im Parlament eine Chance hat, ist allerdings schwer abzusehen. Theresa May hatte 2012 bereits einen ähnlichen Gesetzesplan vorgestellt. Diese waren jedoch am Widerstand der Liberaldemokraten gescheitert, dem damaligen Koalitionspartner. Mittlerweile regieren die Konservativen allein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Podcasts, Watchever und mehr: Deutsches Demo-Video verrät kommende Apple-TV-Apps

watchever-headerWer sich das neue Apple TV in den deutschen Apple Stores anschaut und aufmerksam das dort auf den Geräten abgespielte Demo-Video betrachtet, bekommt einen Vorgeschmack auf mehrere Apps, die in Kürze wohl ebenfalls im App Store für Apple TV verfügbar sein werden. Watchever kommt nächste Woche So zeigt Apple hier die App des Video-on-Demand-Dienstes Watchever. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Athena: Der mobile Alarmknopf für Frauen

Als Mischung aus dezentem Schmuckstück und drahtlosem iPhone-Zubehör präsentiert sich das Erstlingsprodukt des Startups „ROAR“ aus Philadelphia. Der je nach Situation stumme oder laute Hilferuf wird auf Knopfdruck ausgelöst und lässt die Position des Anwenders an zuvor festgelegte Notfall-Kontakte senden. Das Gerät ist auf Indiegogo schon zu 400 Prozent finanziert und wird im Mai 2016 erscheinen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Free Fonts – Weihnachtskollektion

Bringen Sie sich mit einer neuen Kollektion kreativer Schriften, die jedes weihnachtliche Projekt zu einem vollen Erfolg machen werden, in Weihnachtsstimmung! Die Kollektion mit Lizenz für die kommerzielle Nutzung enthält jetzt 50 tolle weihnachtliche Schriften im OpenType-Format und kann sowohl für PERSÖNLICHE als auch GESCHÄFTLICHE PROJEKTE eingesetzt werden. Internationale Zeichen werden zwar NICHT standardmäßig in […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gewinner-Apps Pädi 2015 für Kinder und Jugendliche sind bekannt

Gestern durften sich die Gewinner des Pädagogischen Interaktiv-Preis Pädi 2015 über ihre Ehrung im Münchner Kulturzentrum Gasteig freuen. Die diesjährigen Preisträger für herausragende Medienangebote im Bereich “APPS” für Kinder und Jugendliche sind:

Gewinnder-Apps Pädi 2015 für Kinder und Jugendliche sind bekannt

Gewinnder-Apps Pädi 2015 für Kinder und Jugendliche sind bekannt

Apps für Kinder:

  • Imagoras (Städel Museum, Deck 13 Interactive)
    für Android und iOS, geeignet für Kinder ab 8 Jahren
  • Lauras Stern Sprachlern App (Rothkirch Cartoon-Film, Die Appgenossen)
    für Android und iOS, geeignet für Kinder ab 4 Jahren
  • Milli: kleine Schnecke, große Welt (mixtvision Digital, Honig Studios)
    für Android und iOS, geeignet für Kinder ab 3 Jahren
  • Opera Maker (Interactive Media Foundation, Studio Fizbin)
    für iOS und im Internet, geeignet für Kinder ab 7 Jahren
  • Piiig Labor: Wissenschaftliche Experimente für Kinder (Piiig Inc, Natural World Limited)
    für iOS, geeignet für Kinder ab 5 Jahren
  • The Unstoppables (Stiftung Cerebral, LerNetz, Gentle Troll Entertainment)
    für Android und iOS, geeignet für Kinder ab 8 Jahren

Apps für Jugendliche:

  • Adventure Time Game Wizard (Cartoon Network, Turner Broadcasting)
    für Android und iOS
  • Utopolis – Aufbruch der Tiere (Nemetschek Stiftung, Reality Twist)
    für Android und iOS

Der pädagogische Interaktiv-Preis „Pädi“ wird seit 1998 an multimediale Produkte (Websites, Spiele, Apps) für Kinder und Jugendliche vergeben. Die Gewinner werden dabei von einer sachkundigen Jury aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gewählt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot 4 für Apple Watch erschienen

Nach der runderneuerten Version 4 von Tweetbot mit iPad-Unterstützung findet nach dem Update auf Version 4.1 der Twitter-Client seinen Weg auf die Apple Watch. (Zur App: ) Am Handgelenk können Nutzer nicht nur aktuelle Twitter-Nachrichten einsehen , sondern ebenfalls selbst neue Einträge verfassen. Darüber hinaus bietet die App auch Zugriff auf Twitter-Kanäle, um sich über interessante Mitglied...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kassensturz testet Smartphone Reparatur-Service

Die meisten unter euch haben dies schon erlebt. Das iPhone fällt auf den Boden und hat einen Displayschaden. Oder es kommt zu einem Problem mit dem Mikrofon, Lautsprecher oder Vibrator. In einem solchen Fall suchst du einen Reparatur-Service auf. Kassensturz hat acht Schweizer Reparatur-Anbieter getestet. Bei HandyDoktor, CityPhone, De Centuri, Media Markt, Mobilezone, My Phone, iTek und iPhone Klinik wurden defekte Geräte in Auftrag gegeben. Im Test waren iPhone 5c und Samsung s4 mini. Einen einfach zu reparierenden Wackelkontakt beim Samsung-Smartphone und ein Glasbruch beim iPhone 5c galt es zu beheben. Überprüft wurden Kundenfreundlichkeit, Reparatur-Qualität, Reparatur-Service und die Qualität der verbauten Teile. Ungenügend weil keine Originalen Teile verwendet wurden und die Reparatur entweder gar nicht oder mangelhaft ausgeführt wurde: Media Markt
Genügend: CityPhone (sichtbarer Spalt beim Gehäuse) iPhone Klinik, Mobilezone (26 Stunden für die teuerste iPhone Reparatur)
Gut: von den getesteten Anbietern haben iTek (Kundeninformation nicht so gut), My Phone und De Centuri mit der Note „Gut“ angeschlossen.
Testsieger ist HandyDoktor. Service und Qualität waren hier gut. Erfreulich; kein Anbieter hat unnötig Teile ausgewechselt. Eine Info am Rande: Reparaturen welche über Swisscom, Sunrise und Orange in Auftrag gegeben werden fallen teurer aus und dauern länger. Die Provider verlangen eine Bearbeitungsgebühr von Fr. 25.- bis 70.- pro Auftrag. iPhone-rep Original article: Kassensturz testet Smartphone Reparatur-Service
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Steam – Auf Schienen zum Ruhm jetzt für iOS

Das preisgekrönte Brettspiel Steam: Auf Schienen Zum Ruhm ist unsere App des Tages.

Brettspiel-Versionen für Tablets und Smartphones sind spätestens seit Carcassonne ein eigenes Gaming-Genre im App Store. Mit Steam: Auf Schienen zum Ruhm, jetzt neu für iOS erhältlich, kommt nun ein Klassiker aus dem Bereich Wirtschaft und Strategie in den App Store. In Steam baut Ihr Euer eigenes Eisenbahn-Imperium auf unbesetztem Land auf.

steam_schienen_1

Dazu müsst Ihr strategisch Strecken bauen und Geld einnehmen bzw. schlau wieder investieren. Entlang der Strecken werden Waren transportiert, die Ihr so gewinnbringend wie möglich vertreiben müsst. Investoren finanzieren dabei Dinge wie das Upgraden auf die neuesten und schnellsten Zug-Modelle, erwarten dafür aber eben auch schnellen Ertrag.

steam_schienen_2

Ihr könnt das Game dabei gegen den Computer oder drei bis fünf echte Mitspieler spielen. Momentan muss für letzteres das iDevice immer von Hand zu Hand gereicht werden, ein Multiplayermodus mit mehreren Geräten ist jedoch auch schon angekündigt. Die iOS-Version hält sich grafisch genauestens an die Original-Vorlage, in Farben, Spielplättchen und Artwork.

Digitale Extras

Erweitert wurde der digitale Port durch drei Schwierigkeitsgrade, passende Sound- und Grafik-Effekte und Animationen. Außerdem erklärt eine interaktive Anleitung die Spielregeln. Nur eins gefällt uns nicht:

Trotz des Kaufpreises von 6,99 Euro müssen für die Freischaltung einer zusätzlich spielbaren Deutschland-Karte zusätzliche 3,99 Euro gezahlt werden. Ansonsten ist Steam allerdings ein beeindruckend komplex realisiertes iOS-Spiel. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, deutsch)

Steam™: Auf Schienen Zum Ruhm
(1)
6,99 € (universal, 77 MB)

Hinweis: Unser Video zeigt die baugleiche Android-Version.

UNSERE BEWERTUNG FÜR STEAM – AUF SCHIENEN ZUM RUHM
  • Gameplay - 8/10
    8/10
  • Grafik - 7/10
    7/10
  • Spielumfang - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 6/10
    6/10

Das sagt iTopnews

Grafisch und spieltechnisch blendend realisierter Brettspiel-Port für iOS. Einzig der unnötige In-App-Kauf trübt das schon für die Basis-Version recht teure Vergnügen.

7.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Die Lampe für's Portemonnaie

Gadget-Tipp: Die Lampe für's Portemonnaie ab 1.00 € inkl. Versand (aus China)

Portemonnaie auf, Kreditkarte raus, aufklappen, Licht!

So einfach ist das.

Dürfte nicht zur Raum-Ausleuchtung reichen, aber vielleicht reicht's zum heimlichen Lesen unter der Bettdecke. ;-)

Dieses Gadget gibt's bei eBay.

Natural Notes

Natural Notes…nur eine neue, andere Notizapp? Oder doch viel mehr? Lass dich überraschen von „Natural Notes“ der neuen Notizapp mit schönen Themes und toller Funktionalität. Alles in einer App und nur für Dich!Features:Wische um zu SpeichernSpeichere bis zu 5 Bilder pro NotizHänge eine Sprachmemo anSpeichere den Ort an dem du die Notiz gemacht hastSpeichere das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neue OS-X-Treiber für Canon-Hardware

Apple hat neue Treiber für laserbasierte Drucker und Multifunktionsgeräte von Canon veröffentlicht. Die "Canon Laser Printer Drivers 3.1" setzen OS X 10.7 oder neuer voraus und enthalten aktualisierte Treiber für mehrere Geräte und fügen Unterstützung für neue Modelle hinzu.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

XcodeGhost: Neue Version von manipuliertem Apple-Entwicklungstool im Umlauf

XcodeGhost

Hacker haben erneut an Apples offiziellem Entwicklungstool geschraubt und eine aktualisierte, bösartige Version in Umlauf gebracht. Damit gebaute Apps werden automatisch mit Schadcode ausgestattet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Copied: Komfortabler Abgleich der Zwischenablagen von iOS und OS X

copAn unsere Do-It-Yourself-Lösung zur Synchronisation der Zwischenablagen von iOS und OS X – die Anleitung vom September lässt sich hier nachlesen – erinnert ihr euch vielleicht noch. Die neue Universal-Anwendung Copied bietet euch nun eine deutlich komfortablere Lösung an, um kopierte Textstellen, Fotos und Links zwischen mobilen Geräten und dem eigenen Mac synchron zu halten. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Der Trend geht zum Kauf mehrerer Armbänder

Apple bewirbt seine Apple Watch als sehr individualisierbar. Neben den verschiedenen Zifferblätter können Anwender unter anderem auch auf mehrere Armbänder setzen. Das Gliederarmbänd zu einer Feierlichkeit und das Sportarmband z.B. im Fitnessstudio. Jeder Anwender kann die Kombination aus Uhr und Armband individuell zusammenstellen und dabei auf zahlreiche Kombinationen zurückgreifen.

apple_watch_Armbaender

Apple Watch: Nutzer setzen auf mehrere Armbänder

Seit dem Verkaufsstart der Apple Watch haben die Markbeobachter von Wristly verschiedene Themen rund um die Apple Smartwatch analysiert. Unter anderem ging es um Kundenzufriedenheit und den gezielten Einsatz der Apple Watch. Die jüngste Umfrage beschäftigt sich mit den Apple Watch Armbänder. Anwender wurden befragt, mit welchen Armband sie ihre Apple Watch gekauft haben und ob ein weiteres Armband hinzugekauft wurde.

wristly041115_2

Das beliebteste Apple Watch Armband ist das Sport-Armband. Dies dürfte daran liegen, dass das Sport-Armband den niedrigsten Kaufpreis besitzt und in verschiedenen Farben sowohl für die Apple Watch Sport, Apple Watch und Apple Watch Edition zur Verfügung steht. Drei von vier Käufern entscheiden ich zum Start für das Sport-Armband. Während 61 Prozent der Anwender ein Sportarmband besitzen, besitzen 25 Prozent der Befragten mehrere Sportarmbänder.

11 Prozent setzen auf das Milanaise-Armband, 6 Prozent der Befragten besitzen das Gliederarmband, 4 Prozent besitzen das Lederarmband mit Schlaufe und 3 Prozent setzen auf das klassiche Lederarmband.

wristly041115_1

23 Prozent der Befragten werden sich ein weiteres Original Apple Watch Armband von Apple kaufen, während 20 Prozent auf ein Armband eines Drittanbieters setzen werden. 13 Prozent setzen auf Original- und Drittanbeiter-Armbänder. 19 Prozent werden sich kein weiteres Armband kaufen und 32 Prozent sind noch unentschlossen.

Hier findet ihr die Orignal Apple Watch Armbänder im Apple Online Store, Drittanbieter Armbänder findet ihr bei Amazon.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Wedo Dock-it & Clip-it: Zwei einfache Kfz-Halterungen für die Lüftungsgitter

Wer sein Smartphone im Auto zum Beispiel als Navi verwendet, benötigt eine Kfz-Halterung. Wir schauen uns zwei Produkte von Wedo an.

Die Firma Wedo mit Sitz in Dieburg ist bekannt für Schulbedarf, Büroartikel und Bastelzubehör. Doch auch bei Wedo möchte man mit der Zeit gehen und stellt deshalb Autohalterungen für Smartphones und Eingabestifte für Tablets her. Auf der IFA 2015 konnte ich mit dem Geschäftsführer sprechen und habe auch gleich zwei Testmuster der Kfz-Halterungen mitgenommen, die euch heute gerne vorstellen möchte.

Wedo erfindet das Rad nicht neu

wedo dock itDer Wedo Dock-it ist eine Kfz-Halterung für die Lüftungsgitter, die das Smartphone per Magnet hält. Das gleiche Konzept gibt es auch bei der Halterung von Mudder, die mit Kugelgelenk allerdings aktuell nicht verfügbar ist. Mit Dock-it von Wedo erreicht ihr ebenfalls einen guten Halt für euer Smartphone. Ihr könnt ein kleines Gel-Plättchen ans iPhone kleben, welches auch rückstandslos entfernt werden kann. Zusätzlich gibt es in rundes Klebeplättchen, das aufs iPhone oder eine Hülle geklebt werden kann, außerdem ist ein rechteckiges Plättchen dabei, das man zum Beispiel zwischen iPhone und Hülle legen kann.

Die Halterung schiebt man dabei einfach in die Lüftungsgitter, über das Kugelgelenk ist der Blickwinkel frei einstellbar. Das Smartphone wird dann mit dem Klebeplättchen einfach magnetisch an der Halterung befestigt. Je nach Lüftungsgitter kann der Blickwinkel etwas unterschiedlich sein, wenn das iPhone mit der Halterung zum Beispiel etwas nach unten gekippt wird. Bei der Fahrt ist das iPhone in unserem Test fest am Magneten verblieben.

Der Wedo Dock-it ist aufgrund der Verwendung mit den kleinen Metallplättchen mit (fast) jedem Smartphone kompatibel. Das Produkt ist sicherlich nicht innovativ, funktioniert aber gut.

Wedo Clip-it ist ein alter Bekannter

wedo clip it

Noch weniger innovativ ist der Clip-it. Von dieser Sorte Kfz-Halterungen gibt es verdammt viele. Der wohl beliebteste Vertreter ist der Kenu Airframe, den ich selbst schon seit langer Zeit im eigenen Auto einsetze. Der Clip-it von Wedo wird ebenfalls in die Lüftungsgitter geschoben, verfügt über ein Kugelgelenk und über einen ausfahrbaren Bügel, der das Smartphone hält.

Die Halterung schiebt man einfach auseinander und kann dann Geräte mit einer maximalen Breite von bis zu 8 Zentimeter einlegen. Der Bügel hält das Smartphone in der Halterung, auch hier sollte man beachten, dass der Blickwinkel etwas verschlechtert wird, wenn das iPhone aufgrund des Gewichts etwas nach vorne kippt. Ansonsten gibt es hier nicht mehr viel zu sagen. Der Clip-it funktioniert, ist aber nicht ganz so hochwertig verarbeitet wie der Kenu Airframe, dafür kostet das Produkt mit 12,62 Euro euch etwas weniger.

Der Artikel Wedo Dock-it & Clip-it: Zwei einfache Kfz-Halterungen für die Lüftungsgitter erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

15 Jahre Mac Life: Mitfeiern und gewinnen!

Wir feiern unseren 15. Geburtstag. Das monatlich erscheinende Apple-Magazin haben wir erstmals im Herbst 2000 veröffentlicht. Seitdem haben wir Apples Geräte und Betriebssysteme begleitet, getestet und hilfreiche Ratgeber mit unzähligen Tipps und Tricks veröffentlicht. Unseren Geburtstag wollen wir mit unsern Lesern feiern, indem wir ein Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von 25.000 Euro gestartet haben. 

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Erste User zerstören Fernbedienung unfreiwillig

Kaum ist das neue Apple TV auf dem Markt, haben manche Nutzer bereits die Fernbedienung zerstört.

Erste Nutzer haben nun unglücklicherweise herausgefunden, dass die Siri Remote keinesfalls bruchsicher ist. Bei einem Sturz auf den Fußboden kann sie nämlich durchaus zerbrechen.

AEq3iWn

Ein Sturz reicht aus

Es sind bereits mehrere Fälle bekannt, in denen das passiert ist, wie TheNextWeb berichtet. Es wäre also keine schlechte Idee, sich ein Apple Care Paket (29 Euro) zuzulegen, denn für eine neue Fernbedienung müsst Ihr gleich mal 89 Euro hinlegen. A touch too much, wenn Ihr uns fragt…

Apple TV 4 mit 64 GB bei MacTrade – hier
Apple TV mit 64 GB bei Arktis – hier

Apple TV 4 mit 32 GB bei MacTrade – hier
Apple TV 4 mit 32 GB bei Arktis – hier

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Flash Gordon: Superhelden-Endless-Runner erstmals reduziert

Einen Monat nach dem Release bietet Boluga Flash Gordon (AppStore) erstmals günstiger im AppStore an. Das offizielle iOS-Spiel des blonden Superhelden kostet aktuell nur 0,99€ statt 2,99€.

Die Universal-App Flash Gordon (AppStore) ist ein Endless-Runner mit zwei verschiedenen Modi und insgesamt 5 Level und Umgebungen (Mings Palace, Himmel über Mongo, Wälder von Arboria, Luftangriff und Kriegsrakete Ajax) basierend auf dem Film. Entweder läuft Flash Gordon unter eurem Kommando durch die verschiedenen Umgebungen oder er fliegt durch die Lüfte.
Flash Gordon iOS Spiel
Die Steuerung erfolgt über simple Taps, um zu springen und Gegner aus dem Weg zu räumen oder zu fliegen – je nach gerade gespieltem Modus. Über euren Highscore im ersten Level oder eingesammelte Münzen schaltet ihr ein Level nach dem anderen frei. Solides Gameplay, das aber wohl nur Fans des blonden Hünen gefallen dürfte.

Der Beitrag Flash Gordon: Superhelden-Endless-Runner erstmals reduziert erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9-Verteilung geht stetig voran

ios-9-logo-520x245

Apple hat mit der neuen iOS 9-Software sicherlich viel richtig gemacht und es lässt sich aus aktuellen Daten ablesen, dass sich die Software deutlich besser verteilt als der Vorgänger iOS 8. Die Gründe für diese schnellere Verteilung liegen auf der Hand: iOS 9 verbraucht weniger Speicher und schont den Akku – für viele Nutzer sind dies schon genug Argumente für einen Umstieg. Dennoch gibt es immer noch genügend Skeptiker, die auf eine noch „stabilere“ Version warten und davon abraten, die neue Software gleich auf jedem Gerät zu installieren.

14834-10685-151104-iOS_9-Adoption-l

Apple spricht auf seiner eigenen Webseite von einer Verteilung von gut 66 Prozent und das ist eine gute Zahl für den Start in die Weihnachtssaison. Nach Weihnachten kann man sicherlich schon von einer Verteilung von 75% sprechen, da viele neue iPhone 6S und iPhone 6S Plus-Modelle dazu kommen werden.

Wer von euch ist noch nicht umgestiegen?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jourist Bildwörterbuch für iOS & Android als Offline-Version – zum Start nur 3,99 statt 7,99 Euro!

Der Jourist Verlag ändert die Art und Weise, wie wir Vokabeln lernen - mit seinem Jourist Bildwörterbuch, das ab sofort in einer Offline-Version für die mobilen Systeme iOS und Android vorliegt. Es zeigt, wie ein Stoßdämpfer am Auto aussieht - und wie er auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und Russisch heißt. 4.500 Bilder zu insgesamt 120.000 Begriffen liegen in der neuen App vor, die keine Internet-Verbindung braucht. Bis Sonntag kostet die App nur 3,99 statt 7,99 Euro.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bericht: 4-Zoll-iPhone soll Anfang 2016 kommen, iPhone 7 Plus mit 3 GB RAM

Ein Analyst, der der Apple-Gemeinde wohlbekannt sein dürfte, hat einmal mehr einen Blick in die Kristallkugel gewagt und dort gesehen, dass im Frühjahr 2016 ein 4-Zoll-iPhone auf den Markt kommen soll. Für den Herbst erwartet er ein „iPhone 7“, dessen „Plus“-Version mit 3 GB RAM ausgestattet sein soll.

Genauer gesagt handelt es sich bei besagtem Analyst um Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der häufig durch auffallend präzise Vorhersagen von sich reden macht. Demnach gebe es nach wie vor eine gewisse Nachfrage nach iPhones mit einer Display-Diagonalen von 4 Zoll. Deshalb soll Apple eines für die erste Jahreshälfte 2016 im Programm haben. Es soll sich dabei um ein Upgrade vom iPhone 5s handeln, da das Metallgehäuse bei den Käufern besser ankam als die Plastik, die das iPhone 5c umgab. Als Prozessor soll der Apple A9-Chip in Frage kommen, der auch in den aktuellen iPhones verbaut wird.

3D Touch hingegen hält Kuo für wenig wahrscheinlich. Apple wolle 3D Touch als Alleinstellungsmerkmal für iPhone 6s und 6s Plus behalten, heißt es. Wenn Apple ein iPhone mit aktueller Hardware, aber kleinerem Display auf den Markt bringt, könnte das einen zusätzlichen Verkauf von 20-30 Millionen Geräten bedeuten, so Kuo.

Für das iPhone 7, das im Herbst 2016 erwartet wird, prophezeit Kuo, dass Apple einen Unterschied im Arbeitsspeicher der beiden Modelle machen wird. Anders als bei iPhone 6 (1 GB) und 6s (2 GB) soll das „iPhone 7 Plus“ mit 3 GB Arbeitsspeicher ausgestattet werden, während das iPhone 7 bei 2 GB bleibt. Dies soll vor allem aus Performance-Gründen geschehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corel unterteilt iOS-Videobearbeitung Pinnacle in Studio und Studio Pro

Corel unterteilt iOS-Videobearbeitung Pinnacle in Studio und Studio Pro

Beide Apps laufen nun auf iPhone wie iPad. Die Pro-Version unterstützt auf ganz neuen Geräten die Videoausgabe in 2K und 4K.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gut, gratis und günstiger: Sir Benfro’s Balloon und Volt

Mittagspause, Zeit für Spiele-Tipps. Sir Benfro’s bekommt Ihr kurz gratis, Volt ist günstiger.

Sir Benfro’s Brilliant Balloon – gratis statt 99 Cent – ist ein visuelles und entspanntes Erlebnis. Ihr bewegt in dem Game ein Männchen, an einer Leuchtkugel hängend, mit dem Finger in verschiedene Bereiche und steuert so auch die Geschwindigkeit.

Es werden zwar verschiedene Energiekügelchen gesammelt. Über virtuelle Postkarten teilt Ihr die Ergebnisse per Twitter, Facebook oder Mail teilen kann.

Sir Benfro’s Brilliant Balloon Sir Benfro’s Brilliant Balloon
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 145 MB)

Sir Benfro

In dem Platformer Volt – gerade 99 Cent statt 2,99 Euro – meistert Ihr als Roboter die Level mit Hilfe eines Enterhakens. Neben den normalen Herausforderungen gibt es auch noch Boss-Kämpfe und extra freischaltbare Retro-Level. Nach und nach gibt es immer mehr Fallen und Gegner. Glücklicherweise besitzt Ihr unendlich viele Leben.

Volt Volt
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 58 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TextExpander 5.1.3 - Expand keystrokes into frequently-used text and pictures.

TextExpander saves your fingers and your keyboard, expanding custom keyboard shortcuts into frequently-used text and pictures. Type more with less effort!

Here are a few examples for what you can do with TextExpander:

  • Insert standard greetings, phrases, boilerplate paragraphs, and signatures - including formatted text and pictures.
  • Correct typos automatically
  • Organize snippets into groups
  • Add predefined snippet groups, including HTML, CSS, Autocorrect, Accented Words, and Symbols groups.
  • Shorten long URLs automatically with the Internet Productivity snippet group
  • Insert the current date and time in any format you prefer.
  • Sync snippets via MobileMe

TextExpander is controlled from its own preference pane inside your System Preferences. Designed for easy handling, TextExpander blends in perfectly with your operating system.



Version 5.1.3:
  • Further improvements to expansion in save dialogs on OS X 10.11 El Capitan
  • Other minor fixes and improvements


  • OS X 10.10 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 4.11.15

Bildung Dienstprogramme Foto & Video Lifestyle Medizin   Musik Nachschlagewerke Produktivität Spiele Unterhaltung
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerücht: Apple soll an neuem Vier-Zoll-iPhone arbeiten

Der gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities erwartet für die erste Jahreshälfte 2016 die Einführung eines neuen Vier-Zoll-iPhones. Es soll das iPhone 5s ablösen, über ein Metallgehäuse verfügen und mit moderner Technik (darunter der A9-Prozessor) ausgestattet sein.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

WhatsApp für Web & iPad: Supertab reduziert, Messenger für iPad keine Empfehlung

WhatsApp funktioniert nicht nur auf dem iPhone, sondern auch im Webbrowser oder auf dem iPad.

Wirft man einen Blick in die Charts des App und Mac App Stores, findet man auf den vorderen Rängen einmal „Supertab for WhatsApp“ für den Mac und „Messenger für WhatsApp“ für das iPad. Obwohl beide Applikationen funktionieren, gibt es kostenlose Alternativen, die genau die gleichen Aufgaben übernehmen.

Supertab for WhatsApp auf dem Mac

supertab

Direkt aus dem Mac App Store kann „Supertab for WhatsApp“ (Mac Store-Link) bezogen werden. Der Preis wurde aktuell von 2,99 Euro auf 99 Cent reduziert. Der Download funktioniert gut, ist aber auch nur eine Browser-Erweiterung im eigenen Fenster. Schon zur Einführung von WhatsApp Web haben wir euch damals gute Mac-Programme gezeigt, die kostenlos sind und gute Arbeit leisten.

Ich selbst nutze auf dem Mac ChitChat, das ebenfalls als eigenes Programm fungiert und bei eingehenden Mitteilungen auf sich aufmerksam macht. ChitChat funktioniert mit Firefox, Safari und Google Chrome und setzt mindestens OS X 10.10 zur Nutzung voraus. Der Vorteil der kostenpflichtigen Version aus dem Mac App Store: Updates können einfacher installiert werden.

Weitere Mac-Programme für WhatsApp Web haben wir hier zusammengefasst.

Messenger für iPad ist sein Geld nicht wert

Messenger for WhatsAppSchon Mitte Oktober hatten wir ausführlich auf die iPad-App „Messenger für WhatsApp“ (App Store-Link) aufmerksam gemacht. Auch hier gilt: Die Funktionsweise ist keineswegs beinträchtigt, doch der Download ist sein Geld nicht wert, da ihr die gleichen Funktionen auch kostenlos bekommen könnt. Denn der „Messeger für WhatsApp“ setzt auch nur auf WhatsApp Web und stellt die Chat-Nachrichten als Browser-Erweiterung in einer eigenen App dar.

Das gleiche könnt ihr erreichen, wenn ihr im Safari web.whatsapp.com aufruft und euch dort mit eurem iPhone per QR-Code anmeldet. Wer möchte kann die Webseite als Icon auf dem Homescreen ablegen. Eine genaue Anleitung haben wir hier für euch hinterlegt.

Der Artikel WhatsApp für Web & iPad: Supertab reduziert, Messenger für iPad keine Empfehlung erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV im Test: lohnt sich der Kauf?

Mittlerweile haben wir die Apple TV einige Tage im Einsatz gehabt und etliche Spiele angespielt und ausführlich vorgestellt. Zeit für ein erstes Fazit, ob sich die mindestens 179€ teure Anschaffung des Apple TV der 4. Generation lohnt und ob die neue TV-Box von Apple auch als Spielekonsolen-Ersatz dienen kann?

Zunächst wollen wir kurz auf den Lieferumfang eingehen: in dem (wie immer bei Apple) stylischen Karton sind das Apple TV, die neue Siri Remote sowie ein Netz- und Lightning-auf-USB-Kabel enthalten. Ein HDMI-Kabel zum Anschluss an den TV oder die Heimkino-Anlage ist (wie beim Vorgänger auch) leider nicht in der Packung enthalten. Dies solltet ihr also unbedingt bereits besitzen bzw. dazu bestellen.

Kinderleichte Einrichtung

Das erste Kompliment müssen wir bereits für die Einrichtung des neuen Apple TV vergeben. Zum Einrichten des iTunes-Accounts und Wlan-Passwortes braucht ihr lediglich ein iOS-Gerät mit aktiviertem Bluetooth in die Nähe eures neuen Apple TV bringen. Die TV-Box zieht sich alle wichtigen Daten via Bluetooth, die Einrichtung ist innerhalb weniger Minuten erledigt. Dann seid ihr schon auf der Benutzeroberfläche angekommen und seht eine Übersicht über die Funktionen wie Filme, den AppStore und Co.

Spiele für Apple TV

Als Spiele-Magazin interessiert uns natürlich am meisten der AppStore, in dem bereits einige Spiele für Apple TV warten. Die Auswahl ist natürlich bei weitem nicht so groß wie für iOS, zudem ist das Durchsuchen des AppStores dank mangelnder Funktionen (die aber sicherlich nach und nach folgen werden, z.B. eine bereits in den USA verfügbare Chart-Ansicht) noch recht schwierig.

Einige iOS-Hits sind bereits auch für Apple TV zu finden z.B. das herausragende Adventure Oceanhorn (AppStore), das wunderschöne Puzzle-Adventure Lumino City (AppStore) oder der fordernde Platformer Mr Jump (AppStore). Auch einige Neuentwicklungen sind für Apple TV bereits erhältlich, z.B. Beat Sports und Galaxy on Fire: Manticore Rising.

Es gibt also bereits eine Reihe von Spielen für das neue Apple TV, viele weitere werden in den kommenden Wochen und Monaten folgen, stehen bereits in den Startlöchern oder wurden zumindest schon angekündigt. Der große Vorteil für Entwickler ist, dass bereits bestehende iOS-Spiele mit nicht allzu viel Aufwand auch auf Apple TV portiert werden können, was sicherlich ein großer Vorteil im Vergleich zu anderen Spiele-Plattformen ist.

Controller empfohlen

Aufgrund der verbauten Hardware ist das neue Apple TV sicherlich nicht mit den Spiele-Konsolen der jüngsten Generation zu vergleichen. Aber mit einer PS3 kann das neue Apple TV durchaus mithalten. Gelungene Grafik und ruckelfreies Gameplay mit bis zu 60 Frames per Second sind also zweifelsfrei auch auf dem neuen Apple TV möglich. Bei der Steuerung empfiehlt sich auf jeden Fall der Kauf eines Controllers, z.B. des Nimbus von Steelseries. Denn trotz des Touchfeldes der beiliegenden Siri Remote lassen sich gerade umfangreichere Spiele leichter über die handfesten Button und Steuerknüppel eines Controller lenken als über Wischer und Klicks aufs Touchfeld. Simple Casual-Games können hingegen auch mit der Siri Remote problemlos gelenkt werden.
Apple TV Controller
Wo die Siri Remote ihre Stärken ausspielen kann, ist bei Party-Spielen wie Beat Sports. Auch wenn uns das Spiel selbst nicht wirklich begeistern konnte, ist das Gefühl wie bei einem Wii-Spiel. Denn die Fernbedienung wird wie ein Baseballschläger geschwungen, erkennt dank integrierten Lage- und Beschleunigungssensoren die Bewegungsabläufe und übertragt diese ins Spiel. In diese Richtung würden wir uns noch mehr Spiele wünschen – dann kann die Wii bald einpacken…
Apple TV Beat Sports

Unser Fazit zum neuen Apple TV

Wenn ihr bereits ein Apple TV der 3. Generation habt, diese lediglich zum Streamen von Filmen via iTunes nutzt und kein Interesse an den neuen Funktionen wie Spielen und Apps habt, dann lohnt sich der Umstieg definitiv nicht. Denn in Sachen Streaming hat sich abgesehen von der Sprachsteuerung für die Suche und Co nicht allzu viel getan, Ultra-HD ist nicht mit an Bord. Wollt ihr hingegen auch Spiele spielen, lohnt sich der Kauf zweifelsohne. Auch wenn das neue Apple TV nicht ganz mit Spielekonsolen mithalten kann – es ja aber auch gar nicht will. Spaßiger Zeitvertreib mit recht günstigen Spielen (im Vergleich zu Konsolen)ist auf jeden Fall garantiert.

Der Beitrag Apple TV im Test: lohnt sich der Kauf? erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Live Photos für alle: Live Studio und Live Pictures Cam starten

live-fDie mit dem iPhone 6s eingeführte Live Photo-Funktion der neuen Gerätemodelle – ifun.de berichtete – ist die große Herbst-Spielwiese der Entwickler-Community. Während sich die Gratis-Applikation Lean um die Entfernung des Bewegtbildanteils kümmert und so Speicherplatz einspart, sorgen sich Lively und LiveGIF um die Umwandlung der Fotos. Drittanbieter wie die Facebook-Tochter Instagram haben sich zudem zum […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schlechte Lage bei Apple-Zulieferer: Einstellungsstopp bei Pegatron

Man sollte nicht den Fehler begehen, eine Eins-zu-eins-Umrechnungen von der Auftragslage in einer von Apples fernöstlichen Zuliefererbetrieben auf die Gesamtnachfrage nach einem Apple-Produkt vorzunehmen. Dennoch ist es zumindest erstaunlich, dass der zweitgrößte Zulieferer für das iPhone 6s in Shanghai einen Einstellungsstopp verhängt hat. Üblicherweise stünden die Menschen Schlange, um in der...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollbild-Reklame für Apps: Mobile Webseiten werden abgestraft

Kennt ihr das? Ihr findet in den mobilen Suchergebnissen bei Google einen passenden Treffer, klickt drauf und müsst euch dann erstmal eine Vollbild-Werbung für die App der Webseite antun? Auch Google ist da kein Fan von und straft entsprechende Webseiten jetzt ab.

google-mobilegeddon

Diese Maßnahme ist Teil des Mobilegeddon-Programms, in dessem Zuge Seiten schlechter platziert sind, die nicht mobil-optimiert daher kommen. Die sogenannten Overlays für Werbung sind insbesondere auf mobilen Endgeräten allerdings sehr unglücklich. Und da sich Google auf die Fahne geschrieben hat, nur für den User sinnvolle Ergebnisse mit einem guten Nutzererlebnis anzuzeigen, werden diese Seiten nun vom Suchmaschinen-Giganten abgestraft.

Auf Google+ kündigt das Unternehmen das Vorhaben an:

Starting today, pages with an app install interstitial that hide a significant amount of content on the transition from the search result page won’t be considered mobile-friendly.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zerodium: 1 Million Dollar Preisgeld für iOS 9.1 Zero-Day-Exploit

Zerodium: 1 Million Dollar Preisgeld für iOS 9.1 Zero-Day-Exploit auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Einem anonymen Hacker-Team soll es gelungen sein, sich die 1-Million Dollar Belohnung für einen Zero-Day-Exploit im iOS 9.1 und iOS 9.2b zusichern. Der Preis wird von Zerodium vergeben, die ihre […]

Der Beitrag Zerodium: 1 Million Dollar Preisgeld für iOS 9.1 Zero-Day-Exploit erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 auf 66 Prozent aller iOS-Geräte installiert

Es wird mal wieder Zeit, einen Blick auf die Verbreitung von iOS 9 zu werfen. Immer mal wieder haben wir in der Vergangenheit auf die Adaption eines iOS-Betriebssystems geblickt und den Marktanteil der jeweiligen Version mitverfolgt. Zuletzt haben wir vor rund zwei Wochen am 22. Oktober 2015 die iOS-Verteilung begutachtet. Zum damaligen Zeitpunkt war iOS 9 auf 61 Prozent aller Geräte installiert. Seitdem gab es einen markanten Sprung nach vorne.

ios9_adaption_04112015

iOS 9: Marktanteil von 61 Prozent

Apple informiert im Apple Dev Center darüber, wie stark eine bestimmte iOS-Version verbreitet ist. iOS 9 ist mittlerweile auf 66 Prozent aller Geräte installiert. Damit mach das aktuelle iOS einen Sprung um 5 Prozent in den letzten zwei Wochen nach vorne. iOS 8 ist auf 25 Prozent aller Geräte installiert und ältere Versionen verbuchen einen Anteil von 9 Prozent.

Innerhalb der vergangenen zwei Wochen hat Apple die finale Version von iOS 9.1 zum Download freigegeben. Damit hat das Unternehmen zahlreiche Bugs beseitigt und die Leistung optimiert. Dies dürfte einige Anwender dazu bewegt haben, von iOS 8 auf iOS 9 umzusteigen. Die Messung erfolgte übrigens am 02. November durch Zugriffe auf den App Store.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Russische Malerei HD

Die Anwendung enthält 1487 Werke von 250 der größten russischen Maler – Aivazovsky, Schischkin, Savrasov, Repin, Lewitan, Wrubel, Roerich, Surikow, Vasilyev und vielen anderen.Für die erfahrenen Kunst-Liebhaber sind in der Anwendung die Funktionen des Herunterladens und des per E-Mail-Schickens der HD-Versionen jedes Bildes enthalten. Unsere Anwendung hilft nicht nur, sich weiterzubilden, sondern gibt Euch auch […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Philips liefert 27-Zoll-Bildschirm mit 5K-Auflösung aus

Der Hardwarehersteller Philips hat mit der Auslieferung des im September angekündigten 27-Zoll-Monitors mit 5K-Auflösung (5120 mal 2880 Bildpunkte) begonnen. Er kostet etwa 1600 Euro und wird mit zwei DisplayPort-Kabeln mit dem Mac verbunden.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS-X-Sicherheit: Quicklook-Plug-in zur Paketanalyse ohne Installation

OS-X-Sicherheit: Quicklook-Plug-in zur Paketanalyse ohne Installation

Mit dem Tool Suspicious Package lässt sich im Finder prüfen, welche Dateien ein Mac-Installationspaket auf die Festplatte bringen möchte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Die sieben besten Tipps für optimale Bedienung

Auch das Apple TV 4 hat versteckte Bedien-Features, die es sich lohnt zu kennen.

Das neue Apple TV 4 mit der mitgelieferten neuen Touch Remote bietet mit tvOS viele neue Möglichkeiten, Medien und TV-Apps zu verwenden. Dabei gibt es auch verstecktere Möglichkeiten, die Box zu steuern oder zu verwenden. Wir haben sieben Tipps parat, die das Benutzen des Apple TV 4 noch angenehmer machen.

appletv_neu_foto

1. Zwischen Apps wechseln

In tvOS könnt Ihr wie in iOS zwischen Apps wechseln. Drückt dafür zweimal den Home-Button der Touch Remote hintereinander. Die im Hintergrund aktiven Apps werden aufgereiht angezeigt. Ihr könnt dann mit dem Touchpad der Remote nach links und rechts navigieren und die gewünschte App mit der Auswahl-Taste aktivieren.

2. Apps neu anordnen

Ebenfalls von iOS „geklaut“: Die Option, Apps auf dem Homescreen neu zu arrangieren. Drückt auf jeder beliebigen App so lang auf das Touchpad, bis sie zu wackeln anfängt. Mit Wischgesten in die vier Himmelsrichtungen könnt Ihr das auswählte Icon nun an eine andere Stelle versetzen.

3. Optische Audio-Systeme verwenden

Das Apple TV 4 hat keinen dezidierten Ausgang für optische Soundsysteme. Wollt Ihr Euer altes System aber nicht missen und habt noch einen Apple TV 3, könnt Ihr diesen verwenden. Schließt das Soundsystem an das Apple TV 3 an und verbindet die Box mit dem WLAN. Anschließend könnt Ihr sie (und somit das optische Soundsystem) auf dem Apple TV 4 in den Einstellungen unter Audio und Video > Audioausgabe als AirPlay-Lautsprecher auswählen.

4. Apps löschen

Um eine App zu löschen, tippt wie beim Re-Arrangieren länger auf das Touchpad, bis das Icon wackelt. Drückt dann die Play-Taste. Ein Dialog erscheint, mithilfe dessen Ihr nun die App löschen könnt.

5. Apple Music-Optionen aktivieren

Spielt Ihr einen Song via Apple Music, könnt Ihr ein spezielles Kontextmenü für Apple Music-Aktionen aktiveren. Habt Ihr den Song ausgewählt, drückt und haltet das Touchpad. Ein Menü erscheint, in dem Ihr den Track zu einer Playlist hinzufügen könnt, eine passende Radiostation starten könnt und mehr.

6. Bildschirmtastatur: Schneller wischen

Mit einem Trick könnt Ihr auf der Bildschirmtastatur schneller von einem Buchstaben zum anderen kommen. Wischt dafür einfach ein wenig schneller und mit etwas mehr Druck über das Touchpad. Der Auswahl-Cursor wird in Sekundenbruchteilen von A bis Z fliegen.

7. Bildschirmtastatur: Sonderzeichen und Lösch-Taste

Um auf der Bildschirmtastatur außerdem auch Sonderzeichen zu verwenden, geht Ihr folgendermaßen vor: Lenkt den Auswahl-Cursor auf das gewünschte Zeichen. Tippt und haltet nun das Touchpad. Die Sonderzeichen erscheinen und können mit Wischgesten ausgewählt werden. In diesem Menü ist außerdem immer eine Löschtaste, mit der Ihr schnell das letzte Zeichen entfernen könnt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Tastatur-Tricks, PIN statt Passwort, Siri für Österreich und die Schweiz

apple-tv-alte-tastaturDie Bildschirmtastatur des neuen Apple TV stößt bei vielen Nutzern auf Unverständnis. Zu Recht, denn wer damit nur einmal ein halbwegs anspruchsvolles Passwort oder einen längeren Suchbegriff eingegeben hat, wird Jony Ive und sein Design-Team verfluchen und sich Fragen, ob dergleichen bei Apple nur mit Viermal-die-1-Nummerncodes getestet wird. Anstatt die Buchstaben wie bei den Vorgängermodellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone 5s: Plant Apple für 2016 ein 4 Zoll-Modell?

apple-iphone5s-gold

Sind euch 5.5 Zoll und 4.7 Zoll zu gross? Apple soll angeblich für das Jahr 2016 ein iPhone mit A9-Prozessor und 4 Zoll Display-Diagonale planen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Plant Apple ein neues 4-Zoll iPhone?

KGI: Plant Apple ein neues 4-Zoll iPhone? auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

KGI Analyst Ming-Chi Kuo hat gestern ein paar interessante Spekulation zu neuen iDevices rausgehauen. Er geht nämlich davon aus, dass der iKonzern wieder ein klassisches 4-Zoll-Modell plane, das bereits im […]

Der Beitrag KGI: Plant Apple ein neues 4-Zoll iPhone? erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt 2016 ein neues 4-Zoll-iPhone?

Bildschirmfoto 2015-10-27 um 08.18.41

Wie Insider nun berichten, gibt es die ersten Informationen rund um das kommende iPhone 7 und Apple möchte hier offensichtlich wieder einen großen Rundumschlag durchführen. So hat man in Cupertino anscheinend eingesehen, dass es immer noch ein sehr großes Interesse an 4-Zoll-Produkten aus dem Hause Apple gibt und möchte im nächsten Jahr ein komplett überarbeitetes 4-Zoll-iPhone auf den Markt bringen. Anscheinend soll das neue Gerät dann den Platz des iPhone 5S einnehmen und immer gleichzeitig mit den Flaggschiffmodellen aktualisiert werden.

Die Hardware des Gerätes soll aber etwas abgespeckt sein, da Apple auch den Preis reduzieren möchte. So sprechen die Insider davon, dass ein A9-Chip verbaut werden soll und weitere Vorgänger-Technologie, um hier Ressourcen zu sparen. Für viele 4-Zoll-Fans dürfte dies wahrscheinlich das geringste Hindernis sein, da die kleineren Geräte weniger Leistung benötigen und durch die etwas leistungsärmere Hardware auch noch weniger Akku verbrauchen.

Es wir interessant, ob die Gerüchte wirklich stimmen – viele Fans würden sich sicherlich freuen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

4 Zoll in 2016: Analysten glauben weiter an neues iPhone 6c

displaysVon den Prognosen des überdurchschnittlich gut unterrichteten Markt-Analysten Ming-Chi Kuo kann man halten was man will – vom Tisch wischen sollte man die Vorhersagen, die sich in den vergangenen Monaten mehr als einmal als zutreffend erwiesen haben, jedoch nicht. Anders als die üblichen Marktbeobachter – deren Auseinandersetzungen mit Apples zukünftigen Planen, zu oft als Geschwafel […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: iOS 9 auf 66 Prozent aller iOS-Geräte installiert

Apple hat neue Zahlen zur Verbreitung von iOS-Versionen vorgelegt. Demnach läuft das seit eineinhalb Monaten verfügbare Mobilbetriebssystem iOS 9 mittlerweile auf etwa 66 Prozent aller iOS-Geräte.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DOS-Klassiker „Dangerous Dave in: ‚Das verlassene Piratenversteck'“ neu für iOS

DOS-Klassiker „Das verlassene Piratenversteck

Mit Dangerous Dave in: ‚Das verlassene Piratenversteck‘ (AppStore) hat John Romero einen alten DOS-Klassiker von 1990 neu für iOS aufleben lassen. Das Jump & Run kann seit einigen Tagen als Universal-App für lau aus dem AppStore geladen werden, beinhaltet dafür Werbeeinblendungen. Wen diese stören, kann sie für 1,99€ deaktivieren.

Erzfeind Clyde hat Dangerous Dave alle Trophäen geraubt. Die gilt es nun wieder zurückzubekommen, indem ihr sie in 10 Level einsammelt. 10 Level klingt nicht allzu viel, aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrades versprechen sie aber schon einige Zeit Spielspaß.

Denn ihr habt nur 3 Leben, die schnell verloren sind aufgrund von vielen Fallen und Feinden wie Feuer, Abgründen, speienden Spinnen und mehr. Sind alle Leben dahin, geht es nicht etwas zurück zum Anfang des aktuellen Level, sondern zurück zu Level 1. Das mag den einen oder anderen vielleicht frustrieren, macht aber auch einen Teil des Reizes dieses Klassikers aus.

Ihr habt dabei die Wahl zwischen dem klassischen und dem modernen HD-Modus, je nachdem, ob ihr lieber in alter oder neuer Grafik spielen wollt. Aber die Optik ist ja bei Klassikern wie Dangerous Dave in: ‚Das verlassene Piratenversteck‘ (AppStore) eh nicht so entscheidend. Und Spielspaß bietet der Gratis-Download allemal!

Der Beitrag DOS-Klassiker „Dangerous Dave in: ‚Das verlassene Piratenversteck'“ neu für iOS erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Statt Sternchen: Twitter zeigt jetzt Herz

Twitter hat am Abend eine Änderung durchgesetzt, die wohl nicht alle Herzen höher schlagen lässt. Wenn ihr einem anderen Nutzer zum Ausdruck geben wollt, dass euch sein Tweet gefällt, konntet ihr ihn bislang immer mit einem Klick auf das Sternchen favorisieren. Twitter hat aber nun erkannt, dass „favorisieren“ gar nicht der richtige Begriff ist.

Bildschirmfoto 2015-11-04 um 10.46.40

Im Blog heißt es:

Uns ist bewusst geworden, dass der Stern manche Leute, vor allem Neulinge, verwirrt hat. Man kann viele Dinge mögen, aber nicht alle können Favoriten sein.

Das Herz hingegen sei dagegen ein universelles Symbol. Es ist in allen Sprachen, Kulturen und Zeitzonen verständlich und bringe eher das zum Ausdruck, was die Funktion wirklich bewirken sollte. Gleichzeitig hat man die Begrifflichkeit in „Gefällt mir“ verändert.

Auf Twitter hat sich inzwischen der Hashtag #Heartgate verbreitet. Wie so oft, wenn irgendwo irgendetwas geändert wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple: Neuartige Tastatur für Art 3D Touch patentiert

Stichwort 3D Touch: Apple hat ein Patent für eine neuartige Tastatur eingereicht.

Diese ermöglicht es den Tasten zu erkennen, wie stark sie gedrückt wurden. Dabei kommen keine gewöhnlichen Tasten zum Einsatz, sondern speziell entwickelte Technologien.

Force Touch Tastatur Patent

Force Touch Trackpad in klein

Dadurch werden sie auch noch niedriger, was auf ein noch dünneres zukünftiges MacBook schließen lässt. Im Grunde funktioniert jede Taste dann wie ein kleines Force Touch Trackpad. Wann und ob diese Tastatur erscheinen wird, steht noch in den Sternen, wie AppleInsider berichtet. Ihr wisst ja: Nicht jedes Patent, das Apple einreicht, wird auch bei einem Produkt umgesetzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot kommt auf die Apple Watch

Tweetbot kommt auf die Apple Watch

Der beliebte Twitter-Client lässt sich mit der neuen Version 4.1 erstmals auch auf der Computeruhr nutzen. Zudem gibt es aktuell Rabatt auf die App.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Periscope: Live-Streams auch über das Apple TV ansehen

Eine weitere Erwähnung wert ist Periscope für das neue Apple TV.

Periscope apple tv

Periscope (App Store-Link) ist ein Live-Streaming-Dienst aus dem Hause Twitter, der auch auf dem Apple TV sein Zuhause gefunden hat. Die Applikation steht im App Store auf dem Apple TV zum kostenlosen Download bereit und kann auch ohne Twitter-Account genutzt werden. Innerhalb der App werden euch dann die angesagten Live-Streams angezeigt, wer sich anmeldet, sieht zudem alle Streams aller gefolgten Leute.

Über das neue Apple TV könnt ihr die Live-Streams auch auf einem großen Fernseher verfolgen. Kommentare können nicht verschickt werden, ein paar Herzen könnt ihr allerdings über die Siri Remote an den Broadcaster senden. Über einen einfachen Wisch auf der Siri Remote könnt ihr zum nächsten Stream springen, endet ein Broadcast, startet automatisch der nächste.

Periscope funktioniert auf dem Apple TV

Die erste Version von Periscope auf dem Apple TV ist noch sehr rudimentär, funktioniert aber tadellos. Die Entwickler haben aber schon jetzt angekündigt weitere Funktionen zu integrieren, um die Interaktion zwischen Broadcaster und Zuschauer zu intensivieren. Des Weiteren soll anhand der angesehenen Scopes eine auaotmisch Auswahl getroffen werden, welche Live-Streams ebenfalls interessant sein könnten.

Wenn gerade nichts gutes in der Flimmerkiste läuft, könnt ihr euch mal bei Periscope umsehen. Hier gibt es immer wieder interessante Broadcasts, zwischendurch lassen sich auch Promis auf Periscope sehen. Gerne könnt ihr uns in den Kommentaren verraten, was ihr von dem Dienst haltet. Welchen Personen sollte man unbedingt folgen? Seid ihr sogar selbst auf Periscope aktiv?

Der Artikel Periscope: Live-Streams auch über das Apple TV ansehen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Support-Ende für alte Hardware an

Apple hat in einer internen Memo angekündigt, dass mit 8. Dezember 2015 der Support für einige alte Gerät wie Macs, iPods und Beats-Produkte enden wird. Dies bedeutet, dass Apple oder authorisierte Service-Provider an den Geräten keine Reparaturen mehr vornehmen werden. Bei den betroffenen Macs handelt es sich um Modelle aus den Jahren 2008 und 2009. Es sei üblich, dass Apple fünf bis sieben Jahren nach der Einstellung der Produktion eines Gerätes den Support beendet, wie...

Apple kündigt Support-Ende für alte Hardware an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Analystenvorhersage: iPhone 7 Plus mit 3 GByte RAM, neues 4-Zoll-iPhone mit A9

Apple iPhone

Der üblicherweise gut informierte Apple-Beobachter Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat einige interessante Details zur nächsten iPhone-Generation aus Zuliefererkreisen vernommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: 240GB + 480GB SSD, iPhone 6S Hüllen, ext. Akkus für Smartphone und mehr

Der heutige Mittwoch bringt neue Amazon Blitzangebote. Wir haben bereits ein wenig durch die Deals gestöbert und können euch sagen, dass ein paar interessante Angebote mit an Bord sind. . Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons aus unserem Sortiment. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Amazon Prime Mitglieder erhalten früher 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote. Dabei bedient sich der Online-Händler an nahezu allen Produktkategorien und offeriert reduzierte Produkte unter anderem aus dem Bereich Elektronik & Technik, Heimwerken, Sport, Freizeit, Kinder, Babys etc.

amazon041115

Über den Tag verteilt, könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich heute morgen um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 20:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

08:30 Uhr

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

12:30 Uhr

14:30 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

19:30 Uhr

Dies stellt nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote dar. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: Dünner und mehr Arbeitsspeicher

Apple hat mit der Entwicklung des nächsten iPhones bereits begonnen. Obwohl das iPhone 7 erst im Herbst 2016 erscheinen wird, gibt es bereits erste Vorhersagen zur Hardware und zum Design des iPhone 7. Der Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass das iPhone 7 das dünnste iPhone sein wird, das Apple je gebaut hat. Außerdem sollen sich das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus technologisch unterscheiden.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Einigung im Schuldenstreit Apples mit bankrottem Saphirglasproduzenten

Eigentlich versprachen sich die Verantwortlichen von GT Advanced Technologies durch den Deal mit Apple vor einigen Jahren große Gewinne und den Aufstieg zu einem Global Player. Stattdessen aber endete das Projekt in der Insolvenz , Apple forderte die Rückzahlung eines geleisteten Kredit von 439 Millionen US-Dollar. Jetzt einigten sich die beiden Kontrahenten vor dem Insolvenzgericht: GTAT muss ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 auf 66 Prozent aller von Apple gezählter Geräte

3D-Touch

Mit Erscheinen von iOS 9.1 ist die Zahl der Nutzer mit Apples aktuellem Mobilbetriebssystem nochmals deutlich angewachsen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone-Halterung für´s Auto im Test – Klemme und Magnet

Manche Frontscheiben in Autos sind mehr als eine Armlänge vom Fahrer entfernt. Oder sind zu steil, um das iPhone vernünftig mit einem Saugnapfhalter zu befestigen. Das gilt insbesondere für die größere Plus-Variante der iPhone 6er-Serie. Eine gute Alternative ist eine iPhone-Halterung, die in einem der Lüftungsschlitze fixiert wird. Zwei unserer Redakteure konnten in ihren Autos zwei Varianten von Wedo testen – eine hält das Smartphone per Soft-Touch-Klemmbügel mit Federmechanismus, die andere mithilfe von Magneten.

Wedi iPhone Halterung Clip-IT

Dock-IT hält das iPhone per Magnet

Ein Magnet soll das iPhone bei der Fahrt halten? Die Technik im Inneren reagiert nicht auf den Magnetismus? Ja und Ja! Auch ich war vor dem Test skeptisch, doch nach über 1.600 gefahrenen Kilometern kann ich sagen: Es funktioniert. Die iPhone-Halterung mit schwenkbarem Kugelgelenk kommt auf eine der Lamellen der Lüftungsschlitze. Der Steckmechanismus ist auf ganz schmale als auch dickere Lamellen ausgelegt. Im Test-Auto, einem Ford C-Max hielt der Dock-IT ganz wunderbar ohne zu verrutschen. Dank des Kugelgelenks konnte ich meinen iPhone-Bildschirm so ausrichten, dass entweder der Fahrer oder der Beifahrer einen guten Blick auf die Inhalte hat – im Hoch- und im Querformat. Auch konnte ich die Entfernung so wählen, dass beide gut mit dem Finger ans Display kamen.

Damit das iPhone an der Halterung hält, hat man drei Magnete zur Auswahl:

  • Ein rundes Gel-Plättchen, dessen Haftkraft sich durch Reinigen unter fließendem Wasser wiederherstellen lässt. Das Plättchen kann bei später rückstandsfrei vom iPhone entfernen.
  • Ein rundes Klebeplättchen, das auf die Rückseite des iPhone geklebt wird und dort auch bleibt.
  • Ein größeres, rechteckiges Plättchen zum Einlegen in eine Schutzhülle.

Da mein iPhone 6 wegen der hervorstehenden Kameralinse in einem Soft-Case steckt (wackelt dann auch nicht beim Tippen, wenn´s auf dem Tisch liegt), habe ich mich für das rechteckige Plättchen entschieden. Das rutschte zwar munter in der Hülle rauf und runter, doch einmal an der magnetischen Halterung im Auto befestigt, rutschte es nicht mehr. Das iPhone blieb in der gewünschten Position, selbst auf einer Umleitungsstrecke, die mich über einen holprigen Feldweg führte.

Noch ein Vorteil der Lüftermontage: Der Weg zum Zigarettenanzünder bzw. USB-Eingang ist kürzer, somit hat man mit dem weißen Ladekabel kein Problem. Wer das iPhone schon mal zur Navigation genutzt hat weiß, ohne Stromversorgung läuft hier nichts bzw. nur sehr kurz.

Wedo Dock-It iPhone Halterung

Die Clip-IT iPhone-Halterung mit Klemmbügel

Der Clip-IT Klemmhalter besteht aus drei Teilen, dem Smartphone-Halter, einem um 360° schwenkbaren Kugelgelenk samt Feststellschraube und einem gummierten Stecker für die Lüftungsschlitze. Die Teile des Halters sind rasch montiert und mit dem Stecker an einer der Kunststofflamelle der Lüftungsschlitze neben dem Lenkrad meines Autos befestigt. Die beiden Bügel des Klemmhalters stehen unter einiger Spannung, sind aber nach kurzer Einübung auch während der Fahrt mit einer Hand zu bedienen. Sie halten mein iPhone 6 perfekt fest – auch auf Kopfsteinpflaster.

Mit der iPhone-Halterung gab es nur ein kleines Problem. Der Stecker, der die ganze Konstruktion an den Lüftungslamellen meines in die Jahre gekommenen Autos hält, arbeitete zu gut. Als ich am Halter ziehe, um ihn danach an einer höheren Lamelle wieder festzumachen, reißt diese ab. Altersschwäche? Ich weiß es nicht. Mir scheint, dass die Klemmwirkung prima für den Halter ist, aber zu kräftig für meinen Wagen.

Wedo Dock-IT und Clip-IT Verpackungen

Verpackung der beiden Wedo Halterungen für das iPhone im Auto

Zu bemängeln hatten beide Tester nur eins: Die Produktverpackung. Der Hersteller aus Dieburg bei Darmstadt setzt bei der Verpackung der iPhone-Halterung leider so gar nicht auf die Apple-typische Ästhetik. Im Laden am Produktregal, hätten wir ganz sicher nicht zu dieser Halterung gegriffen. Dabei ist sie durchaus empfehlenswert.

Die CLIP-IT- und die DOCK-IT Halterung gibt es bei Amazon für jeweils 12,60 Euro. Der Klemmbügel als auch die drei mitgelieferten Magnet-Plättchen lassen sich auch für Smartphones anderer Hersteller nutzen – falls es innerhalb der Familie unterschiedliche iPhone-Generationen oder etwa ein Android-Gerät geben sollte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Betaversionen von OS X 10.11.2 und iOS 9.2

Der Betatest von OS X 10.11.2 und iOS 9.2 geht in die nächste Runde – beide Betriebssystemupdates liegen ab sofort in einer zweiten Betaversion für Entwickler vor. Die Fertigstellung von OS X 10.11.2 und iOS 9.2 wird für Dezember oder Januar erwartet. Die neuen Vorabfassungen dürften in Kürze auch Mitgliedern des Apple-Betatestprogramms zur Verfügung stehen.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

66 Prozent: iOS 9 erreicht zwei Drittel aller Anwender

prozentZwar hat die Verbreitung von iOS 9 deutlich an Fahrt verloren, der Anteil der Anwender, die ihre Geräte mit dem aktuellen Betriebssystem bespielt haben wächst jedoch stetig. Während nur 22 Tage nach der offiziellen Ausgabe des aktuellen mobilen Betriebssystems bereits 57% der aktiven iOS-Geräte eine Version aus der 9er-Familie einsetzten, liegt diese Zahl nun – […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ZENONIA S: Gamevil veröffentlicht Online-Ableger der beliebten RPG-Reihe

Gamevils Zenonia-Spiele gehörten in der Anfangszeit des AppStores zu den Überfliegern bei den Rollenspielen. 2013 ist mit Zenonia 5 (AppStore) der bisher letzte Teil der RPG-Reihe im AppStore erschienen. Bis gestern, denn da hat Gamevil mit ZENONIA S: Rifts In Time (AppStore) einen neuen Teil veröffentlicht – diesmal sogar mit Online-Modi.

Bevor die RPG-Action in dem F2P-Gratis-Dwonload losgehen kann, müsst ihr aber erst einmal einen Charakter aus fünf Klassen auswählen, ihm einen Namen verpassen und euch durch das einleitende Tutorial spielen, dass euch mit Steuerung und Gameplay vertraut macht. Positiv müssen wir an dieser Stelle erwähnen, dass der nur rund 60 Megabyte große Download deutsch lokalisiert ist. Das dürfte eine wichtige Info für alle sein, die etwas mit der englischen Sprache auf Kriegsfuß stehen. Denn Text und Dialoge gibt es im Spiel wahrlich viel zu lesen.

Im Spiel warten dann zahllose Quests, bei denen ihr verschiedene Aufgaben erfüllen müsst. Heruntergebrochen geht es aber eigentlich immer nur um das Bekämpfen vieler kleiner und großer Monster. Per Steuerkreuz unten links bewegt ihr euch dafür durch die verschiedenen Gegenden. Sind Monster in der Nähe, attackiert ihr sie per Tap auf den Button unten rechts. Durch Erfolge und Verdienste könnt ihr immer bessere Ausrüstungen und Spezialfähigkeiten freischalten und anschaffen, um gegen die stärker werdenden Feinde gewappnet zu sein. Dann ergänzen den Kämpfen-Button noch bis zu vier weitere Buttons für mächtige Spezialangriffe.

Neben dem Einzelspieler-Modus ergänzen zudem einige Online-Modi das Spiel, in denen ihr in Koop-Raid-Gruppen oder PvP-Kämpfen euer Können im Team oder Einzelduell gegen andere Spieler unter Beweis stellen könnt. Wobei „Online-Modi“ auch etwas falsch ist, da auch der Einzelspieler-Modus eine permanente Internetverbindung erfordert – aus unserer Sicht ein klarer Minuspunkt. Auch die Manga-Optik wollte uns nicht wirklich zusagen, wirkt irgendwie in der heutigen Zeit etwas antiquiert. Von daher ist der Gratis-Download mit In-App-Angeboten bis hin zu 99,99€ wohl nur etwas für echte JRPG- und Zenonia-Fans. Uns hat ZENONIA S: Rifts In Time (AppStore) nicht wirklich begeistern können, obwohl die ersten Bewertungen im AppStore durchschnittlich immerhin 4,5 Sterne vergeben.

Der Beitrag ZENONIA S: Gamevil veröffentlicht Online-Ableger der beliebten RPG-Reihe erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9 inzwischen auf 66 Prozent aller Geräte installiert

Apple hat im Developer Center mitgeteilt, dass iOS 9 inzwischen auf 66 Prozent der iDevices installiert ist.

Aufgrund der App-Store-Nutzung lässt sich sagen, dass quasi zwei Drittel aller iPads, iPods und iPhones inzwischen iOS 9 oder 9.1 installiert haben. iOS 8 macht nur noch 25 Prozent aus, ältere Versionen 9 Prozent.

ios9-groß

Reduzierte Download-Größe

Ein Grund für die schnelle Verbreitung könnte unter anderem die reduzierte Download-Größe sein. Viele Nutzer mussten immer viel Speicherplatz freischaufeln, bevor sie upgraden konnten, was nun nicht mehr der Fall ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual City

Virtual City Playground wird mit neuen Inhalten aktualisiert. Lass dir das nicht entgehen!Wenn die Weltherrschaft etwas für Sie ist, dann ist Virtual City der großartiger Stadtsimulator, um loszulegen. Bauen Sie Ihre eigene Stadt und verwalten Sie sie. Jobs sind die Klappstecker der Wirtschaft – als Bürgermeister müssen Sie alles daran setzen, dass die Industrie läuft. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kickstarter-Fundstück: LUMA ACTIVE – Outdoor-Textilien mit LED-Technik

Besonders im Winter muss man als Outdoor-Sportler besonders gut aufpassen, damit man im Dunkeln nicht von anderen übersehen wird. Das österreichische Startup Facts & Change hat dies zum Anlass genommen und mit LUMA ACTIVE Funktionstextilien entworfen, die mit LED-Technik ausgestattet sind. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter hat das Projekt das Ziel von 15.000 Euro bereits rund einen Monat vor Ende der Kampagne erreicht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Livestream Media Markt Leipzig

Aus der Nachrichtenzentrale der Regulierungsbehörde für Elektronikartikel im deutschen Einzelhandel erreichen uns in diesen Moment die angeblich ersten Bilder der Eröffnung einer Media-Markt-Filiale in Leipzig. Als besonderen Willkommensgruß offeriert der Elektrodiscounter seinen neuen Kunden ein ganz besonders Schnäppchen: für nur 1999 Euro gibt es das ultraportable Design-Notebook Arscher Pee WC-893944G-64CRANK X ausgestattet mit dem kraftvollen Intel Pentium 4 Extreme Prozessor, satten 0,5 GB Arbeitsspeicher, einem panoramischen 12,1-Inch-Display, verbesserter 120 MB Festplatte, VGA-Anschluss, drei 56K-Modems, sechs serieller Schnittstellen, vier Gameports, einem VESA Local Bus, zwei Handyverträgen und mit der Microsoft-Windows-Vista-not-for-Home-or-Office-Use-Premium-Ballermann-Deluxe-Special-Edition. Und mit einem Gewicht von nur 6 Kilogramm und einer durchschnittlichen Akkulaufzeit von 45 Minuten ist das Arscher-Pee-WC der formschöne Begleiter für hohe Leistung unterwegs und ist dank seines integrierten Kassettenrekorders mit UKW-Radio und Sitzheizung auch ein erstklassiger Unterhalter. Wer also noch das Top-Markennotebook ergattern möchte, sollte sich beeilen, denn nur 3 Geräte werden für diesen unschlagbaren Preis in der Filiale angeboten. Aber schauen wir uns erstmal den Livestream an …

via

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die Schule entdecken: „Toca Life: School“ jetzt neu für kleine iOS-Nutzer

Für Kinder ab einem Alter von 6 Jahren können wir heute das noch recht neue „Toca Life: School“ empfehlen.

Toca Life School

Toca Boca hat in der letzten Woche „Toca Life: School“ (App Store-Link) für iPhone und iPad veröffentlicht. Aktuell wird die neue Kinder-App noch in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ geführt. Wir haben uns die neuste App von Toca Boca schon genauer angesehen. Der Download ist 143 MB groß und 2,99 Euro teuer.

In „Toca Life: School“ können Kinder ab einem Alter von 6 Jahren die Schule entdecken. Die Kids können zum Beispiel eine Klasse unterrichten, ein Schließfach befüllen oder in der Cafeteria Essen gehen. Außerdem kann der Feueralarm ausgelöst und der spielerische Umgang mit dem Feuerlöscher gelernt werden, auch können die Kids das eigene Team beim Pausenspiel auf dem Schulhof anfeuern.

Wie immer erfolgt die Steuerung über einfache Fingertipps und Gesten auf dem Display von iPhone und iPad. Die Kids können alle Umgebungen genau erkunden und verborgene Schätze finden. Weiterhin ist es möglich das Geschehen als Video aufzuzeichnen, um es dann mit den Eltern oder Freunden teilen zu können. Insgesamt gibt es 32 Charaktere mit vielen unterschiedlichen Outfits, jede Menge Szenen und viele bunte Grafiken.

Toca Life: School ist natürlich kindgerecht gestaltet und verzichtet auf In-App-Käufe und Werbung. Die School-Edition wurde entworfen, da viele Nutzer danach gefragt haben. Die Umsetzung ist gelungen und empfehlenswert.

Toca Life: School im Video


(YouTube-Link)

Der Artikel Die Schule entdecken: „Toca Life: School“ jetzt neu für kleine iOS-Nutzer erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommt jetzt auch eine Force Touch-Tastatur?

14818-10666-151103-Keyboard-l

Nachdem Apple schon Force Touch-Display und Force Touch-Trackpads im Sortiment hat, möchte das Unternehmen sich nun offenbar auch im Bereich der Tastaturen noch etwas einfallen lassen. So wurde nun ein Patent entdeckt, welches sich genau mit diesem Thema beschäftigt und zeigt, wie sich Apple eine Force Touch-Tastatur vorstellt. Grundsätzlich ist die Technologie sehr ähnlich der jetzt Vorgestellten, aber auf einzelne Tasten geschrumpft. Somit soll es möglich sein, mit speziellen Druckstärken andere Symbole einzufügen als mit einem normalen Klick auf den Buchstaben.

Großschreibung könnte verändert werden
Durch die verschiedensten Sensoren hat Apple eine Tastatur geschaffen, die beispielsweise bei einem festen Andrücken den Buchstaben groß schreibt und bei einem leichten Andrücken klein. Somit wäre die Großschreibtaste überflüssig und man könnte eine Tastatur deutlich kleiner anfertigen. Mit solch einer Methode würde Apple die Tastatur wieder einmal revolutionieren und auch das Schreiben vereinfachen. Wir sind gespannt, ob in de nächsten Notebooks von Apple solch eine Technologie verbaut wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Supertab for WhatsApp: Mac-Client für den Messenger im Angebot

whatsapp-macMit Supertab for WhatsApp stürmt gerade ein neuer Desktop-Client für WhatsApp die Charts des Mac App Store. Die Ende Oktober veröffentlichte App ist im Moment zum reduzierten Preis von 0,99 Euro erhältlich. Letztendlich macht Supertab nichts anderes als verschiedene andere bereits von uns vorgestellte WhatsApp-Clients für den Mac. Der Entwickler hat erstmal nur einen Rahmen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Instant erstellt GIFs in wenigen Sekunden

instant-f«Gifs are the future of communication» Eine iPhone-Anwendung, die ihre App Store-Beschreibung so zynisch einleitet, wie der kostenlose Instant-Download von Samuel Beek bekommt von uns schon mal eine Handvoll Vorschusslorbeeren. Doch selbst wenn euch das Statement der kostenfreien 7MB-Anwendung nicht zum Schmunzeln bringt, solltet ihr einen Blick auf die Kamera-Anwendung werfen, die auch auf älteren […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zwei Drittel der iOS-Geräte verwenden iOS 9

Apple ist stets versucht, die Nutzer von Apple-Hardware rasch zur Übernahme der neuesten Version eines Betriebssystems zu motivieren. Regelmäßig informiert der Konzern über die Entwickler-Homepage über die Anteile der iOS-Systemversionen. Demzufolge hat sich das aktuelle iOS 9 knapp eineinhalb Monate nach dem Release auf 66 Prozent der kompatiblen Geräte durchgesetzt.







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Apps: Mixcloud, Zattoo und Mediathekensuche für Apple TV

Die vierte Generation der Apple Streaming-Box Apple TV ist erst seit wenigen Tagen auf den Markt, jedoch trudeln jeden Tag neue Ankündigungen zur Veröffentlichung einer passenden App der großen Anbieter ins Haus. So auch heute. Mit dabei sind diesmal die SoundCloud-Alternative Mixcloud, der TV-Dienst Zattoo und die Mediathekensuche (ehemals Fernsehsuche). Bis auf die Applikation von Zattoo sind die anderen Dienste bereits mit einer App im App Store des Apple TV 4 vertreten.

Mixcloud

Der Musikdienst, der sehr stark an SoundCloud erinnert, kommt eben auch mit einer ähnlichen Funktionsweise. So können über die App verschiedene Remixes und Mashups abgespielt und in Playlists verwaltet werden. Zudem werden verschiedene Genrekanäle angeboten, die jeden Geschmack treffen sollen. Podcasts und aktuelle Musikvorschläge sind ebenfalls mit an Bord.

tvos-lead

Zattoo

Zattoo ist eine TV-Plattform, welche das schauen von Live-Fernsehen über das Web und über Apps von mobilen Devices ermöglicht. Diese ist auch bereits auf iOS sehr beliebt. Die Entwicklung an der Portierung auf den neuen Apple TV laufen nach eigenen Aussagen auf Hochtouren, sodass bald der Release ins Haus steht. Im Gegensatz zum iOS-Pendant wird der Fokus aber auf die Live-TV-Funktionalität gelegt. Weitere Features wie zeitversetztes Fernsehen oder der Programmguide werden durch spätere Updates folgen. Zattoo ist sicherlich einer der meist erwarteten Apps für Apples neustes Spielzeug, da es den Apple TV zu einer interessanten Alternative zum konventionellen TV-Empfang machen könnte.

Mediathekensuche

Was Google fürs Web ist, möchte die Mediathekensuche eben für, wer hätte es anders gedacht, für Mediatheken sein. Die App durchleuchtet alle frei verfügbare Mediatheken nach gesuchten Inhalten. Ebenfalls gibt es verschiedene Rubriken in der die vorhandenen Sendungen kategorisiert sind. Die Videos werden dann direkt über den Apple TV Media-Player abgespielt. Der Vorteil an der ganzen Sache ist der, dass die meisten Apps der Mediatheken entweder noch nicht verfügbar sind oder die universelle Search API vom tvOS nicht ansteuern. Dies könnte sich zukünftig natürlich ändern. Kostenpunkt der App liegt nämlich bei 3,99€.

fs_tvos_screenshot_1_uebersicht_mittel_960x540-600x338

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Apple beseitigt das App-Store-Chaos

Seit Freitag steht das neue Apple TV nun schon in den Apple Stores und bei diversen anderen Händler zum Kauf bereit. Sollten Sie zu den Erstkäufern gehören und bereits einen Blick in den App Store geworfen haben, werden Sie schnell festgestellt haben, dass es an einer übersichtlichen Aufteilung, Kategorien und anderen kleinen Dingen mangelt. Apple arbeitet bereits an den Problemen und hat für erste Kunden neue Optionen freigeschalten.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
USB Hub 3 Port für iPhone

iGadget-Tipp: USB Hub 3 Port für iPhone ab 3.39 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Neben den 3 USB-Ports hat das Ding sogar noch einen Dock-Anschluss!

Ideal für unterwegs.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Neues iPhone mit 4 Zoll-Display im Frühjahr 2016?

Viele hatten vergeblich auf ein iPhone 6s gehofft. Apple stellte Anfang September lediglich ein iPhone 6s und ein iPhone 6s Plus vor, allerdings kein drittes günstigeres iPhone mit kleinerem Display. Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo glaubt jedoch immer noch an ein iPhone mit 4 Zoll-Display. Dem Analysten zufolge soll dieses iPhone in der ersten Jahreshälfte 2016 auf den Markt kommen und nicht den Namenszusatz „c“ tragen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7: 3GB Ram, A10-Chip, Herbst 2016

iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind ganz weit hinten am Horizon erkennbar. Bis zur Vorstellung der neuen iPhone-Modelle werden allerdings noch viele Monate vergehen. Vor Herbst 2016 solltet ihr die neue Generation nicht erwarten. Nach dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus ist vor dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Apple intern dürfte die Entwicklung längst begonnen haben.

iphone_display_groessen

iPhone 7 Plus: 3GB Ram, A10-Chip, Herbst 2016

Am heutigen Tag meldet sich der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo zum iPhone Lineup 2016 zu Wort. Dieser hat in den vergangenen Jahren bereits mehrfach seine guten Kontakte nachgeweisen. Nicht nur zu einem potentiellen neuen 4 Zoll iPhone hält Kuo ein paar Infos parat, auch zum iPhone 7 gibt es die ersten Appetithäppchen.

Demnach wird Apple erwartungsgemäß im dritten Quartal 2016 das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus vorstellen. Diese werden über den neuen A10 Chip verfügen. Soweit alles erwartungsgemäß. Weiter heißt es, dass Apple das 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Modell darin unterscheidet, dass das größere iPhone 7 Plus über 3GB Ram verfügen wird.

Alles noch sehr schwammig. Nachdem Apple beim iPhone 6S das Design im Vergleich zur Vorgängerversion unverändert gelassen hat, dürfte der Hersteller das Design des iPhone 7 wieder deutlich anpassen. Darüberhinaus wird Apple im Gehäuseinneren nachbessern. Die grundlegenden Entscheidungen zum iPhone 7 wird Apple intern bereits festgelegt haben, von den finalen Spezifikationen sind wir jedoch noch weit entfernt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

„Angel Stone“ erhält neue PvP-Modi & mehr

„Angel Stone“ erhält neue PvP-Modi & mehr

Seit dem Release Ende Juli 2015 konnte der südkoreanische Entwickler Fincon für sein Hack-&-Slash-Dungeon-Crawler Angel Stone (AppStore) bereits beeindruckende 6,5 Millionen Downloads verzeichnen und sich einige Charts-Platzierungen sichern.

Vor wenigen Tagen hat das Spiel nun ein umfassendes Update auf Version 2.0 erhalten, die die Universal-App um zwei PvP-Modi ergänzt. In Team Deathmatch und dem Coliseum könnt ihr in Echtzeit-Cross-Plattform-Online-Kämpfen gegen andere Spieler antreten – 1 gegen 1 bis zu 6 gegen 6. Außerdem könnt ihr dank dem neuen Observer-Mode auch Online-Kämpfe beobachten, wenn ihr gerade nicht selber kämpfen wollt.
Angel Stone iOS Spiel
Neben den neuen PvP-Modi gibt es zudem ein neues Artefakt-System und „Guild Buffs“, die mehr Möglichkeiten zur Charakterentwicklung und beim Spielstil ermöglichen. Weitere Informationen zum Spiel gibt es in unserer Spiele-Vorstellung. Der Download der F2P-Universal-App ist kostenlos und kommt im AppStore auf 4 Sterne.

Der Beitrag „Angel Stone“ erhält neue PvP-Modi & mehr erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Automatische App-Downloads: Nicht über Apple TV 4

storeDie hier mitlesenden Apple TV-Besitzer haben sich mit den Problemen, die der neue App Store auf Apples Settop-Box mit sich bringt, hoffentlich schon arrangiert. Aktuell könnte der Einkauf bzw. der Gratis-Download neuer TV-Anwendungen nicht unübersichtlicher sein. Download werden nur in der History angezeigt Der App Store auf iPhone, iPad und in iTunes verzichtet auf einen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 7 ohne Ränder und kleines iPhone mit 4″ in 2016?

Ming-Chi Kuo von KGI Securities gilt als einer der sehr gut informierten Analysten.

Jetzt verbreitet Kuo in einer Mitteilung an seine Kunden Hinweise zu einem 4″ iPhone und dem iPhone 7. Apple plant demnach ab dem 1. Quartal 2016 ein iPhone mit 4″ zu produzieren, also mit kleinem Screen. Apple werde darin aktuelle Prozessoren verbauen.

Kleines iPhone ohne 3D Touch?

Dieses iPhone, so Kuo, sei im Prinzip ein überarbeitetes iPhone 5C – ohne 3D Touch an Bord. So ein Modell könnte Apples Umsätze deutlich steigern. Kuo rechnet mit dem Verkauf von 20 bis 30 Millionen Geräten.

iPhone 6 Ansicht

Auch zum iPhone 7 hat Kuo erste Informationen erhalten. Am Verkaufstart im dritten Jahresquartal werde sich nichts ändern. Ein A10-Chip sei an Bord. Beim iPhone 7 Plus werde Apple sogar auf 3 GB statt 2 GB Arbeitsspeicher setzen. Foxconn und TSMC sind laut Kuo die Hauptzulieferer.

iPhone 7 dünner, ohne Ränder ums Display?

Ansonsten gelten Kuos Prognosen aus dem September weiterhin: Er rechnet mit einem noch dünneren iPhone 7, so dünn wie der aktuelle iPod touch. Und Kuo hält es für wahrscheinlich, dass Apple auf die Ränder rund ums Display verzichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

1Password für Teams: Neuer Dienst zum Teilen von Logins und Passwörtern

1Password dürfte die mit Abstand verbreitete App dieser Art sein. Nun haben sich die Entwickler etwas neues einfallen lassen.

1Password for Teams

Auch wir in der appgefahren-Redaktion kennen das Problem: Wie war noch gleich das Passwort für den Twitter-Account? Wie lautet das Sicherheitskennwort für den DSL-Anschluss? Und auch euch ist das vielleicht schon mal auf der Arbeit passiert: Wenn man selbst nicht weiter weiß, fragt man den Kollegen. Und den anderen Kollegen. Das kostet Zeit und ist nervig.

Mit dem neuen Dienst 1Password für Teams soll dieses Phänomen der Vergangenheit angehören. Interessant ist das vor allem dann, wenn ohnehin schon 1Password im Einsatz ist. Im Handumdrehen hat man seine Arbeitskollegen oder Teammitglieder in entsprechende Gruppen sortiert, in der eingetragene Logins und Passwörter von allen Nutzern verwendet werden können.

Auch in Sachen Sicherheit scheint 1Password für Teams sehr nützlich zu sein: Verlässt beispielsweise ein Benutzer das Team, kann er nicht nur einfach ausgesperrt werden. Mit wenigen Mausklicks ist ein neues Passwort erstellt, das sich automatisch mit allen noch aktiven Geräten synchronisiert und so für erhöhte Sicherheit sorgt.

1Password für Teams funktioniert mit allen 1Password-Apps, egal ob auf dem iPhone, iPad, Desktop-Computer oder auch Android. Zum Start der Beta-Phase kann der Dienst drei Monate lang kostenlos ausprobiert werden, erst danach werden Gebühren fällig. Pro Monat und pro Teammitglied wird 1Password für Teams 4,99 US-Dollar kosten. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Webseite.

Der Artikel 1Password für Teams: Neuer Dienst zum Teilen von Logins und Passwörtern erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Relax Waves – Nature Radio (Pro)

Genießen Sie jeden Moment des Lebens mit online Relax Wellen — Natur Radio! Es ist die große Auswahl des Relax Musik. Hier werden Sie die Musik finden, die allen Ihren Geschmäcken befriedigen kann!Relax Wellen — Natur Radio enthält zwei Kataloge: die Laute der Jahreszeiten und die Musik für Ihre Stimmung. ANLEITUNG:Wählen Sie den erwünschten Katalog und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gerüchte zu neuem 4"-iPhone Anfang 2016 sowie iPhone 7

Ming-Chi Kuo von KGI Securities ist eigentlich Analyst - allerdings so gut über kommende Apple-Pläne informiert , dass er fast schon als inoffizielle Pressestelle des Unternehmens aus Cupertino gelten könnte. In den vergangenen Jahren berichtete Ming-Chi Kuo so detailliert (und wie sich im Nachhinein meist zeigte auch korrekt) über zukünftige Apple-Produkte, dass seine Analysen inzwischen weit ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook klagt über iPhone-Verbreitung bei Mitarbeitern

Den Produktchef von Facebook, Chris Cox, hat der hohe Anteil von Mitarbeitern mit iPhone gestört, weil dadurch seiner Meinung nach die stärker verbreitete Android-Version nicht ausreichend getestet werde. Daher hat er einer unbekannten Zahl an Facebook-Mitarbeitern in der Produktentwicklung untersagt, zukünftig ihre privaten iPhones im Unternehmen zu verwenden. Stattdessen sollen diese zur Verf...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Analysten halten an 4 Zoll iPhone fest

Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo ist bekannt für seine Prognosen über Apples Zukunft. Ein Thema lässt ihn dabei aber nicht los.

Ein neues 4 Zoll iPhone soll Apple demnach immer noch in der Planung haben. Seinen Informationen nach wird schon in der ersten Hälfte 2016 ein solches Smartphone vorgestellt werden. Es könnte sich um ein modifiziertes iPhone 5s handeln, allerdings mit einem A9-Chip und einem neuen Metall-Gehäuse. Kuo geht nicht davon aus, dass 3D Touch in dem kleinen Handy verbaut wird, da man sich klar von den Flaggschiffen in den eigenen Reihen absetzen will. Ein Markt dafür soll es aber geben: Der Analyst prognostiziert 20-30 Millionen Verkäufe alleine in 2016.

Später wird dann auch noch das iPhone 7 als wirkliches Flaggschiff folgen. Vermutet er, dass Apple Unterschiede beim Arbeitsspeicher der Geräte macht. Während das 4,7 Zoll große Modell 2 GB RAM behält, soll der große Bruder 2016 auf 3 GB springen. Alles noch vage Behauptungen bislang.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Corel überarbeitet die Pinnacle Studio Videoschnitt-Apps für iOS

pinnacle-studio-corel-ipad-500Corel hat die beiden iOS-Videoschnitt-Apps Pinnacle Studio und Pinnacle Studio Pro in neuen Versionen veröffentlicht. Neben optischen Anpassungen und zusätzlichen Funktionen wurden auch die Preise der Apps korrigiert. Pinnacle Studio, die „kleine“ Version der App ist zumindest momentan für 2,99 Euro statt zuvor 7,99 Euro zu haben. Die App bietet die Möglichkeit, vorhandene Videos und […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: UE Roll, Leder fürs iPhone 6S und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9 Uhr

Anker PowerCore 20.100 mAh Akku (hier)
AmazonBasics USB-3-Verlängerungskabel (hier)
Speedlink Tunez In-Ear-Kopfhörer (hier)
AmazonBasics Stylus (hier)

ab 10 Uhr

August Bluetooth-Kopfhörer (hier)
Innergie PocketCell 5200 mAh Power Bank (hier)
Fellowes Tablet-Ständer (hier)

ab 11 Uhr

Compad 3x Micro-USB-Kabel (hier)
Netgear LTE Mobile-Hotspot (hier)

ab 12 Uhr

Expower 10000 mAh Powebank (hier)
UE Roll Bluetooth-Lautsprecher (hier)

UE Roll

ab 14 Uhr

Mpow Swift Bluetooth Sport-Kopfhörer (hier)
LG 4K 49″ Fernseher (hier)

ab 15 Uhr

AmazonBasics USB-3-Verlängerungskabel (hier)
Acer 27″ Monitor (hier)

ab 16 Uhr

Innergie 2600 mAh Powerbank (hier)

ab 17 Uhr

wiiuka Leder Tasche fürs iPad Air 2 (hier)
keib iPhone 6(S) Leder-Tasche (hier)
UE Roll Bluetooth-Lautsprecher (hier)

ab 18 Uhr

keib Echt Leder Tasche fürs iPhone 6(S) Plus (hier)
UE Roll Bluetooth-Lautsprecher (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2: Zweite Beta für Entwickler verfügbar

Bereits gestern Abend hat Apple die zweite Beta für iOS 9.2 veröffentlicht. Die neue Build 13C5060d ist derzeit nur für Entwickler als Over-The-Air-Update oder in Apples Developer Center als Download verfügbar. Während die erste Beta schon einige Fehlerbehebungen und Verbesserungen mit sich brachte, hat Apple weiter daran gearbeitet, das Betriebssystem noch stabiler zu machen. Doch was ist eigentlich neu?

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Domino Drop: Mischung aus Tetris und Domino erstmals gratis laden

Zum ersten Mal seit dem Release Ende Juli diesen Jahres gibt es Domino Drop (AppStore) kostenlos im AppStore. Bisher schwankte der Preis für die Universal-App zwischen 0,99€ und 1,99€.

Domino Drop (AppStore) ist eine Mischung aus Teris und Domino. Auf einem 4 Felder breiten Spielfeld gilt es, Dominosteine möglichst geschickt anzuordnen, damit gleiche Zahlen neben- oder übereinander liegen und so vom Spielfeld verschwinden. So entsteht Platz für neue Steine schaffen. Das Spielende ist erreicht, wenn das Spielfeld bis zum oberen Rand gefüllt ist.
Domino Drop iOSDomino Drop iPhone iPad
Domino Drop (AppStore) bietet 3 verschiedene Modi, die sich in entscheidenden Nuancen unterscheiden. Das Gameplay ist durchaus knifflig und kann einige Zeit ans Gerät fesseln. Mehr Infos zum Spiel gibt es in diesem Artikel. Wir können den Download zweifelsohne empfehlen – vor allem kostenlos…

Der Beitrag Domino Drop: Mischung aus Tetris und Domino erstmals gratis laden erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tweetbot zwitschert jetzt auch auf der Apple Watch

Der beliebte Twitter-Client Tweetbot kann nun auch direkt am Handgelenk genutzt werden. Version 4.1 erlaubt die Installation auf der Apple Watch.

Tweetbot Watch 3 Tweetbot Watch 4 Tweetbot Watch 2 Tweetbot Watch 1

Die vor einigen Wochen komplett neu aufgelegte Twitter-App Tweetbot (App Store-Link) wurde von uns nicht ohne Grund als einer unserer Favoriten des Monats Oktober ausgezeichnet. Die Bewertung von viereinhalb Sternen im Schnitt zeigt deutlich, dass die App bei den Nutzern sehr gut ankommt – und das, obwohl sie erneut zur Kasse gebeten wurden. Für Twitter-Fans sind die 4,99 Euro für die Universal-App aber sehr gut angelegt.

Das liegt unter anderem an den wirklich aktiven Entwicklern, die quasi alle zwei Wochen Updates veröffentlichen und diese, anders als einige andere große Unternehmen, tatsächlich ausführlich beschreiben. Über die Version 4.1 von Tweetbot dürfen sich vor allem Besitzer einer Apple Watch freuen.

Tweetbot jetzt auf der Apple Watch

Ab sofort lässt sich Tweetbot nämlich auf Apples Armbanduhr installieren und zeigt dort nicht mehr nur eingehende Push-Nachrichten an. Öffnet man die App, wird der Aktivitätsstream angezeigt. So könnt ihr sofort sehen, wer euch folgt, wer auf eure Tweets geantwortet oder euch eine Nachricht gesendet hat. Zudem lassen sich alle Tweets und Links, auch zu Profilen anderer Nutzer, öffnen. Und wenn es mal ganz schnell gehen soll, kann man über die Apple Watch auch einen Tweet absetzen.

Lediglich der eigentliche Twitter-Stream mit den Tweets der abonnierten Kanäle wird aktuell nicht auf der Apple Watch angezeigt. Aus meiner Sicht wäre es aber auch wirklich unhandlich, sich auf dem kleinen Bildschirm durch hunderte Tweets zu scrollen, das macht auf dem iPhone oder iPad einfach deutlich mehr Spaß.

Solltet ihr Tweetbot noch nicht kennen, werft einfach mal einen Blick in den App Store, wo ihr alle wichtigsten Funktionen der App nachlesen könnt. Es fehlt momentan nur eine deutsche Lokalisierung, die laut Angaben der Entwickler aber in der nächsten Zeit folgen soll.

Der Artikel Tweetbot zwitschert jetzt auch auf der Apple Watch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Neues 4 Zoll iPhone kommt 2016

Seit längerem wird darüber spekuliert, dass Apple an einem neuen 4 Zoll iPhone arbeitet. Kurz vor der iPhone 6S und iPhone 6S Plus kochte dieses Gerücht besonders hoch, flachte dann allerdings wieder ab. Einem aktuellen Bericht zu folge arbeitet Apple tatsächlich an einem neuen 4 Zoll iPhone, die Vorstellung ist allerdings für das erste Halbjahr 2016 vorgesehen.

iphone5s_case_apple3

Neues 4 Zoll iPhone in der Entwicklung

Wir würden es begrüßen, wenn Apple nach dem iPhone 6 / 6 Plus und iPhone 6S / 6S Plus auch wieder an eine kleinere Displaygröße denkt und ein neues 4 Zoll Modell vorstellt. Wir haben uns zwar mittlerweile gut an die größeren iPhone-Modelle gewöhnt, allerdings gibt es zahlreiche Anwender, die auf ein 4 Zoll Modell hoffen.

In der Nacht zu heute meldet sich der für gewöhnlich gut informierte Analyst Ming Chi Kuo zu Wort und berichtet, dass Apple an einem neuen 4 Zoll iPhone arbeitet. Dieses soll unter anderem über ein Metallgehäuse und einen A9-Chip verfügen. Optisch könnte sich dass Modell am iPhone 5S anlehnen.

Weiter heißt es, dass Apple bei diesem Modelle auf 3D Touch verzichtet, um das 4 Zoll Modell vom 4,7 Zoll und 5,5 Zoll Modell zu differenzieren. Wir sind gespannt und blicken einem neuen 4 Zoll iPhone Modell freudig entgegen. Auf die Namensgebung sind wir in jedem Fall gespannt.

20 bis 30 Millionen Exemplare, so heißt es, werde Apple vom neuen 4 Zoll im kommenden Jahr verkaufen. Insbesondere Foxconn soll davon profitieren, da der Fertiger exklusiv das kleinere Modell fertigen wird.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox für iOS in Kürze im Store – das erwartet Euch

Der beliebte Browser Firefox wird sich schon bald im iOS App Store laden lassen.

Die Macher haben in einem Tweet verkündet, dass es schon „bald“ soweit sein wird und der Browser im App Store bereit steht. Ein genaues Datum wollen sie allerdings noch nicht verraten. Da Apple Entwickler bei Browsern stark einschränkt, dürft Ihr allerdings keine Wunder von Firefox erwarten:

Firefox fuer iOS D

Plugins werden nicht unterstützt und auch die Web-Engine ist dieselbe wie in anderen Apps. Allerdings gibt es durchaus interesante Funktionen: So könnt Ihr Passwörter, Verlauf und offene Tabs von Eurem Mac oder PC mit der Anwendung synchronisieren.

Vorhersagen für Eure Eingaben

Die Oberfläche ist außerdem ansprechend gehalten und bietet Unterstützung für diverse Suchmaschinen, Vorhersagen Eurer Eingaben und mehr.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AnyMP4 MOD Converter

AnyMP4 MOD Konverter kann MOD und andere Videos in jegliches gängige Format wie MP4, MOV, M4V, MPEG, AVI, FLV, WebM etc. konvertieren. Mit dieser mächtigen und professionalen MOD Converter App kann man MOD und andere HD Videos sowie allgemeine Videos wie MTS, M2TS, TS, TRP, MP4, 3GP, MOV, M4V, MKV, AVI, WMV, OGM, WTV, DVR-MS […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This War of Mine: Survival-Adventure erhält iPhone-Update & verschwindet aus dem AppStore

Hätten wir den zweiten Teil der Überschrift nicht hinzufügen müssen, würden wir jetzt freudig verkündigen, dass das herausragende Survival-Adventure This War of Mine (AppStore) von 11bit Studios, zunächst nur für iPad erhältlich gewesen, jetzt auch auf dem iPhone spielbar ist.

Doch leider scheint es ein Problem mit dem Update zu geben, denn aktuell ist die neue Universal-App nicht mehr im deutschen AppStore verfügbar. Daher fassen wir uns kurz und informieren euch noch einmal ausführlicher, sobald This War of Mine (AppStore) wieder aus dem AppStore geladen kann – für iPhone und iPad.

Der Beitrag This War of Mine: Survival-Adventure erhält iPhone-Update & verschwindet aus dem AppStore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV 4: Wie bekomme ich in Österreich Siri-Unterstützung?

Bildschirmfoto 2015-10-26 um 17.04.37

Wir haben gestern unser AppleTV aus Deutschland erhalten und sind mit der Qualität des Produktes eigentlich sehr zufrieden. Anhand des Lieferlandes haben wir uns gedacht, dass wir vielleicht gleich in den Genuss von Siri kommen und auch in Österreich das Feature nutzen können. Daher haben wir uns mit unserem österreichischen Account angemeldet und mussten leider feststellen, dass Siri nicht funktioniert, obwohl wir ein AppleTV aus Deutschland hatten. Nachdem wir einen deutschen Account angelegt haben (was über iTunes problemlos möglich war) funktionierte Siri auch reibungslos. Auch das Laden von kostenlosen Apps funktioniert problemlos.

Wie kaufe ich Inhalte?
Hier gibt es einen kleinen Trick, den man anwenden kann. Man kann sich Gutscheincodes direkt aus Deutschland bestellen (zB via ebay), damit sein Guthaben aufladen und die nötigen Inhalte genießen. Ein Kauf von Inhalten ist aber nicht ratsam, da diese nicht auf das eigentliche Konto (Österreich) übertragen werden können. Netflix und andere Accounts, die man mit österreichischen Zahlungsmitteln bezahlt, funktionieren auch unter dem deutschen Account.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pangea-Spiele für Apple TV unterstützen 3D-TVs

headerDie Spiele-Entwickler Pangea waren mit Titeln wie Enigmo, Bugdom oder Cro-Mag Rally bereits in den ersten Stunden des App Store für iOS aktiv. Mit dem Start des App Store für Apple TV erlebt ein Teil der Pangea-Spiele nun eine Renaissance, unter anderem wohl auch, weil diese auch für 3DTV optimiert sind. Mit AirWings, Bugdom 2, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

This War of Mine: Survival-Game jetzt auch fürs iPhone

Das iOS-Spiel This War of Mine hat per Update ein Upgrade erhalten.

this war of mine

Update: Als ich den Artikel geschrieben habe, war die Applikation noch im Store verfügbar. Aktuell ist die App über den Link nicht verfügbar, eventuell gibt es hier einen Fehler, so dass das Spiel kurzfristig aus dem Store genommen wurde.

Das mit viereinhalb Sternen bewertete This War of Mine (App Store-Link) ist ab sofort auf iPhone und iPad verfügbar. Die vorherige iPad-App ist jetzt universal und somit auch auf dem iPhone spielbar. Der Preis wurde von 9,99 Euro auf 14,99 Euro erhöht, der Download ist 377 MB groß und erfordert mindestens iOS 8.0.

11 bit studios, die Entwickler hinter This War of Mine, betonen, dass die iPhone-Version optimiert programmiert wurde, so dass auch auf dem kleineren Display eine gute Steuerung möglich ist. Des Weiteren wurde auch die iPad-Version überarbeitet, hier gibt es Verbesserungen hinsichtlich der Performance und Benutzerfreundlichkeit. Der Vorteil hier: Aufgrund der Cloud-Anbindung kann man ab sofort nahtlos zwischen iPhone und iPad wechseln, ohne den Spielstand zu verlieren.

This War of Mine ist ein Spiel des Überlebens

Das es in This War of Mine zu tun gilt? Mit einer Gruppe von zufällig generierten Zivilisten versucht man, die endlos wirkenden Tage in einem zerbombten mehrstöckigen Haus sinnvoll zu nutzen, immer auf der Hut vor Krankheiten, aggressiven Banden und Scharfschützen. Mit Hilfe von einfachen Fingertipps können die einzelnen Charaktere ausgewählt und ihnen eine bestimmte Aufgabe zugeordnet werden. Sie öffnen Türen, räumen Trümmer zur Seite und sammeln wertvolle Lebensmittel, Rohstoffe und Baumaterial ein. In einer Kellerwerkstatt kann letzteres zu neuen Gegenständen wie Waffen, Möbel oder Tauschobjekten verbaut werden, ein alter Kühlschrank bewahrt gefundene Lebensmittel auf.

Im Schutz der Nacht haben die Charaktere die Chance, den gefährlichen Scharfschützen aus dem Weg zu gehen und umliegende Häuser genauer zu untersuchen. Oft gehen diese Erkundungen mit Plünderungen einher, um so neue Gegenstände fürs Überleben zu sichern. Aufgabenverteilung und Vorsicht vor Gefahren wie brennenden Räumen oder übrig gebliebene Bewohner sind unbedingt notwendig.

Ein Überlebens-Spiel wie This War Of Mine lässt wohl keinen Nutzer kalt. Die täglichen Gräuel eines Krieges, egal in welchem Gebiet, sind für Menschen wie uns, die Frieden und Wohlstand als selbstverständlich erachten, kaum nachvollziehbar. Gerade deswegen ist This War Of Mine auch eine Art pädagogisches Lehrstück, das jedem Spieler den täglichen Luxus eines friedlichen Lebens permanent vor Augen führt und als solches die Situation von Zivilisten in Kriegsgebieten gnadenlos, aber ohne wertenden Charakter oder Verherrlichung aufzeigt.

This War of Mine im Video

Der Artikel This War of Mine: Survival-Game jetzt auch fürs iPhone erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warum Apple TV in der Schweiz noch kein Siri hat

Hierzulande verfügt die neue «Apple TV»-Settop-Box vorerst noch nicht über alle seine Schlüsselfunktionen. Der digitale Assistent «Siri» ist bisher nur in 8 Ländern verfügbar. Über die Gründe konnte bisher nur spekuliert werden. Wir haben nun von Apple eine Stellungnahme erhalten.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 4. November (3 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:09h

    Verbesserungen für „Dust: An Elysian Tail“

    Auch Dust: An Elysian Tail -l- von Humble Hearts hat via Update eine Reihe von Verbesserungen und Fehlerbehebungen erhalten. Das empfehlenswerte Action-RPG kostet 5,99€.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:08h

    Update für „Pocket Mine 2“

    Auch Pocket Mine 2 (AppStore) hat neue Inhalte per Update erhalten, unter anderem eine neue Abenteuerinsel, 3 neue Artefakt-Sammlungen und einiges mehr.
    Pocket Mine 2 iOSPocket Mine 2 iPhone iPad
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalUpdateum 07:07h

    Brettspiel „Talisman“ erhält Update

    Nomad Games hat seinem Brettspiel Tailisman (AppStore) eine neue Stadterweitung verpasst. Außerdem wurde die maximale Anzahl der Spieler auf 6 erhöht und es gibt ein paar weitere Verbesserungen.
    Tailisman iOS Spiel
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 4. November (3 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis registrieren: 1Password mit Passwörtern für Teams

Die Macher von 1Password arbeiten an einem Weg, Passwörter für Teams freizugeben.

Das neue „1Password for Teams“ ist eine einfache aber sichere Art, Passwörter untereinander auszutauschen. Die Team-Version erlaubt es, genaue Zugriffsrechte festlegen. Ihr könnt neue Mitglieder einladen, alte Member entfernen und mehr.

1Password for Teams Bild

In der Beta-Phase komplett kostenlos

Aktuell befindet sich das Programm im Beta-Status und kann solange kostenlos genutzt werden. Diese Phase soll etwa 3 Monate dauern. Einschränkungen gibt es dabei keine. Danach werden 4,99 pro Mitglied fällig. Bei Interesse erhaltet Ihr alle Infos hier. Auf der Sonderseite könnt Ihr Euch außerdem für die Team-Version registrieren.

1Password 1Password
(99)
Gratis (universal, 66 MB)
1Password 1Password
(33)
49,99 € (32 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple patentiert Force Touch Tastatur

Apple will die Force-Touch-Technik auf Mac-Keyboards übertragen und hat dazu ein Patent angemeldet, das am Dienstag veröffentlicht wurde. Mit dieser Technik könnten die Tastaturen dünner gestaltet und gleichzeitig um neue Funktionen erweitert werden.

14818-10666-151103-Keyboard-l

Die Erfindung beschreibt die Funktionsweise für eine komplett schalterlose PC-Tastatur, die den Force-Touch-Trackpads ähnelt, nur wesentlich größer ist. Bei einer herkömmlichen Tastatur steckt unter jeder Taste ein separater Schalter, der das gewünschte Zeichen hervorbringt. Dieses Bauelement wird komplett entfernt und an seine Stelle tritt ein Berührungssensor, der verschiedene Abstufungen des ausgeübten Drucks erkennen kann. Integrierte Stellantriebe sorgen für ein haptisches Feedback von jeder Taste, mit dem so etwas wie ein Tasten-Klick simuliert wird.

14818-10667-151103-Keyboard-2-l

Die ideale Konstellation aus Sensorik schließt Widerstandssensoren, Belastungsmesser und kapazitive Sensoren ein. Diese Kombination ist in der Lage, selbst die geringste Bewegung zu erfassen und somit einen fein differenzierten Input zu erzeugen, der dann an den Rechner übertragen und ausgewertet werden kann.

Neben einem einfachen Tastendruck beziehungsweise Klick wäre die neue Tastatur auch in der Lage, nach verschiedenen Klick-Arten zu unterscheiden und somit verschiedene Operationen beim Drücken ein und derselben Taste auszuführen. Dadurch können die Tasten mehrfach belegt werden. Ein leichtes Tippen auf das „A“ beispielsweise könnte den Buchstaben schreiben, ein stärkerer Druck könnte einen anderen, vielleicht durch den Nutzer definierten Systembefehl auslösen.

14818-10668-151103-Keyboard-3-l

Ob Apple diese Force-Touch-Tastatur bald umsetzen wird, ist momentan noch nicht klar. Aber besonders für die MacBooks, die von Generation zu Generation schlanker werden, stellt die Erfindung neue Möglichkeiten bereit.

Das im September 2012 eingereichte Patent „Ultra low travel keyboard“ wurde unter der Nummer 9178509 ausgestellt. Es nennt Jeffrey T. Bernstein als Erfinder. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Warhammer – Arcane Magic: Rundenbasiertes taktisches Brettspiel wird von Apple empfohlen

Zu einer der aktuell von Apple in der Kategorie „Die besten neuen Spiele“ angepriesenen Anwendungen zählt auch Warhammer – Arcane Magic.

Warhammer Arcane Magic 1 Warhammer Arcane Magic 2 Warhammer Arcane Magic 3 Warhammer Arcane Magic 4

Warhammer – Arcane Magic (App Store-Link) lässt sich als Universal-App für 3,99 Euro im deutschen App Store herunterladen und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad etwa 408 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 8.0 oder neuer. In den Einstellungen der App kann auch eine deutsche Lokalisierung ausgewählt werden, die zwar keine deutsche Sprachausgabe, aber immerhin ein deutsches Interface und Untertitel beinhaltet.

Warhammer – Arcane Magic ist ein klassisches rundenbasiertes Taktik-Spiel, das zusätzlich Elemente von Kartenspielen beinhaltet und in einer umfangreichen Fantasie-Welt angelegt ist. Mit einem Team von maximal drei mächtigen Zauberern aus dem Warhammer-Universum ist es die Aufgabe des Spielers, epische Schlachten gegen hinterhältige Gegner, darunter Riesen, Trolle oder Harpyien in mehreren Welten auszukämpfen, Beute zu erringen und damit das eigene Team weiter zu verbessern.

Das Gameplay basiert auf Warhammer Fantasy Battles und macht sowohl von zugbasierten Punkten als auch speziellen Zauberkarten und Schriftrollen für mächtige Spezialaktionen Gebrauch. Jeder der im Team befindlichen Zauberer, darunter Warhammer-Persönlichkeiten wie Wurrzag, Teclis oder Balthasar Gelt, kann eigene Zaubersprüche verschiedener Kategorien anwenden und damit die Gegner schwächen. Pro Zug darf eine bestimmte Anzahl an Angriffspunkten verwendet werden, die von der Art der Aktion abhängt.

Warhammer – Arcane Magic verzichtet nicht auf In-App-Käufe

Mit dem in den Kämpfen verdienten Münzen kann der Spieler Beutepakete erstehen, die im nächsten Level verwendet werden können. Alternativ stehen trotz des Kaufpreises von 3,99 Euro auch In-App-Käufe zwischen 99 Cent und 7,99 Euro bereit, um sich mit weiteren Ressourcen auszustatten. Nach meinen ersten Erfahrungen mit Warhammer – Arcane Magic sammelt man jedoch bereits bei erfolgreich absolvierten Kämpfen genug Ressourcen ein, um sich auch ohne Zukäufe durchs Spiel arbeiten zu können.

Auch wenn es sich bei einem taktisch geprägten, rundenbasierten Titel wie Warhammer – Arcane Magic überaus anbieten würde, gibt es keine Online-Multiplayer-Kampagne, in der man in Teams oder allein gegen echte Spieler aus der ganzen Welt antreten kann. Dafür entschädigt aber zumindest die Grafik für dieses kleine Manko: Neben detailliert gestalteten Umgebungen gibt es gestochen scharfe Gegner-Animationen und imposant aussehende Effekte bei der Durchführung von Zaubersprüchen und anderen Angriffsaktionen. Wer sich für rundenbasierte Fantasy- und Kampfspiele begeistern kann, sollte sich daher diesen Titel durchaus genauer ansehen.

Der Artikel Warhammer – Arcane Magic: Rundenbasiertes taktisches Brettspiel wird von Apple empfohlen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

ViolaNotesFinder

Lerne oder verbessere deine Fähigkeiten die Noten in allen Schreibweisen auf der Viola zu lesen, indem du mit der App nur ein paar Minuten am Tag übst. Die App hat 2 Modi: 1. Noten Explorer 2. Noten Trainer Der „Noten Explorer“ hilft dir die Noten auf der Viola in interaktive Art und Weise zu finden! Wenn du auf dem virtuellen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Verteilung: Zwei von drei Geräten haben iOS 9 installiert

Apple hat mal wieder seine Zahlen auf der Entwicklerwebseite aktualisiert und gibt so die momentane Verteilung der iOS-Versionen preis. Dabei ist deutlich sichtbar, dass das zuletzt auf die Wege gebrachte Update von iOS 9.1 einen positiven Einfluss auf die Installationsrate von iOS 9 überhaupt hat.

Ende Oktober liefen noch 30 Prozent der Geräte mit der Vorgängerversion iOS 9. Inzwischen sind davon aber viele einen Schritt weiter gegangen, sodass nun 2 von 3 iPhones, iPads oder iPods (66 Prozent) mit iOS 9 ausgestattet sind.

Dieser Sprung könnte einerseits daran liegen, dass inzwischen ein Jailbreak bereitsteht und andererseits an neu verkauften iPhones. Auch iOS 9.1 könnte hier einen Einfluss haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: iPhone 7 mit 3 GB RAM und A10 SoC

Apple soll Ende 2016 das iPhone 7 präsentieren, ein Smartphone mit 3 GB RAM und und Apple A10 SoC. Dies behauptet Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities. Neben der Prognose, dass Apple 2016 ein neues, kleines 4-Zoll-iPhone veröffentlichen wird, hat Ming-Chi Kuo von KGI Securities eine weitere Prognose bezüglich des iPhone 7 veröffentlicht. Dem Analysten (...). Weiterlesen!

The post KGI: iPhone 7 mit 3 GB RAM und A10 SoC appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Bring! Einkaufsliste

Kollaboratives Shopping

In unserer Sonderfolge zum Thema Apple Watch im #GeekTalk Podcast besprachen wir auch ToDo-Listen Apps mit dem speziellen Fokus aufs Einkaufen. Hier wurde mir die App «Bring!Einkaufsliste» vom Schweizer Entwickler Bring! Labs AG nahegelegt – Zeit für einen kurzen Test. Ob sich «Bring! Einkaufsliste» gegen meinen bisherigen Favoriten «Wunderlist» durchsetzen kann?

WP-Appbox: Bring! Einkaufsliste (Kostenlos, App Store) →

Bring! Einkaufsliste (iOS)

Bring Einkaufs App auf dem iPhone

Bring Einkaufs App auf dem iPhone

«Bring! Einkaufsliste» ist eine kleine und sehr schnelle App, die sich auf das spezielle Anwendungsgebiet der Einkaufsliste beschränkt und fokussiert ist. Der Download ist gerade einmal 6 MB groß, nach dem ersten Start hat man rasch einen Account angelegt und wird mit der Einkaufsliste konfrontiert. Hier wählt «Bring! Einkaufsliste» einen ebenso naheliegenden wie schlauen Ansatz – Produkte sind entsprechend symbolisch abgebildet, so kann die Einkaufsliste – entsprechend visuell unterstützt – schnell angelegt werden. Tippt man länger auf ein Symbol, kann zusätzlich noch die Menge eingegeben werden. Eine große Menge von Produkten ist bereits in die App eingepflegt, neue Produkte können aber ebenso schnell und einfach angelegt werden.

Bring Einkaufs App auf dem iPhone

Bring Einkaufs App auf dem iPhone

Die Datenbestände der App werden «über die Wolke» drahtlos auf allen iOS Geräten abgeglichen. Das betrifft zum Glück nicht nur die offenen Listen, sondern auch die manuell angelegten Gegenstände – selbst wenn diese aktuell nicht in der Liste enthalten sind. Sobald ein Artikel abgehakt wird, wird auch eine Aktualisierung ausgeführt – ein Feature, das für mich vor allem im kollaborativen Kontext extrem wichtig ist. Ein Anwendungsbeispiel: Meine Lebensgefährtin und ich arbeiten uns oft parallel in großen Supermärkten durch große Einkaufslisten. Es mag zwar sehr «21. Jahrhundert like» sein, doch zu wissen, welche Dinge der Partner schon gekauft hat, ohne im Einkaufswagen nachsehen zu müssen, ist schon sehr praktisch. Hier kommt für mich – als Apple Watch Besitzer – auch die Uhr ins Spiel. Ich möchte derartige Apps auch auf dem Handgelenk bedienen können – in beiden Punkten kann «Bring! Einkaufsliste» vor allem aufgrund des einfachen, symbolhaften Interfaces klar punkten. Sofern man getrennt einkaufen geht, kann man Mitbetrachter der Liste noch darauf hinweisen, dass die Action nun los geht – und er ggf. noch schnell etwas hinzufügen sollte, ehe es zu spät ist. Ein ausgesprochen nützliches Feature, das ich so aus keiner anderen App kannte.

Bring Einkaufs App auf der Apple Watch

Bring Einkaufs App auf der Apple Watch

Bring Einkaufs App auf der Apple Watch

Bring Einkaufs App auf der Apple Watch

«Bring! Einkaufsliste» ist definitiv die schönste App in Richtung Einkaufsliste. Die App ist zwar auf diesen Einsatzzweck limitiert, angesichts der geringen Dateigröße und des häufigen Einsatzzwecks aber auf jeden Fall den Download (und Platz auf dem Homescreen) wert. Ob es für mich «Wunderlist» ersetzen wird? Leider nein. Ein kleines Feature vermisse ich nämlich:

Bring Einkaufs App auf der Apple Watch

Bring Einkaufs App auf der Apple Watch

Die Ansicht im Web – und die damit verbundene plattformübergreifende Lösung. Größere Listen erstellen meine Lebensgefährtin und ich gerne einmal auch auf dem Computer – leider ermöglicht uns «Bring! Einkaufsliste» dies nicht. Sofern ihr eure Listen allerdings «nur» auf iOS Geräten erstellt und verwaltet – holt euch «Bring! Einkaufsliste» – meiner Meinung nach gibt es für diesen Einsatzzweck keine bessere App.

WP-Appbox: Bring! Einkaufsliste (Kostenlos, App Store) →

The post Bring! Einkaufsliste appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Eilmeldung: Der BER ist gar keine Baustelle!

LogEngine Image

Immer diese Nebelbomben über angebliche Pleiten oder so Lappalien, dass die vorgeblichen Brandschutzexperten nicht mal ein Wochenendseminar besucht oder ein Brandschutzwände für Dummies Buch gelesen haben sollen.

Alle diese Scheinpannen sollen ja nur von einem ablenken:

Der BER ist gar keine Baustelle und schon gar kein Flughafen. Er ist einzig und alleine eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für den letzten verblieben Piraten, der tatsächlich irgend etwas mit Politik macht.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

14.000 Android Apps auf 100 Mio. Geräten mit Sicherheitslücke

14.000 Android-Apps weisen aktuell eine schwerwiegende Sicherheitslücke auf.

Ein Sicherheitsforscher hat entdeckt, dass die Programmierschnittstelle Moplus SDK, die aktuell in 14.000 Android-Apps zu finden ist, die auf etwa 100 Millionen Geräten installiert sind, eine schwerwiegende Lücke aufweist. Mittels Wormhole können heimlich Dateien ausgelesen, SMS gesendet und auf manchen Geräten sogar Apps installiert werden.

Sicherheit Smartphone

Nur Geräte in China sind betroffen

Betroffen sind, soweit aktuell bekannt ist, aber keine Apps und Geräte außerhalb Chinas. Baidu, die Macher der SDK, haben die Lücke inzwischen teilweise geschlossen, ein paar Punkte bleiben allerdings angreifbar, wie Heise berichtet.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tiggly Story Maker: Build Words and Record Your Own Tales

Englisch lernen auf einfacher und zugleich effektiver Weise mithilfe der Tiggly Story Maker Lern-App. Beliebige Vokale können ausgewählt werden um englische Wörter nach dem Prinzip “ Konsonant, Vokal, Konsonant (KVK)” zu erstellen, welche die witzigsten Figuren und Aktionen darstellen die du dir vorstellen kannst! Wenn das erstellte Wort eine Bedeutung hat, erscheint es prompt auf […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pixelio: Drehteller für Panorama-Aufnahmen und 3D-Scans

Drehteller

Statt das Objekt vor einer starr angebrachten Kamera zu rotieren, bleibt bei diesem Kickstarter-Projekt der Teller in der Mitte stehen und die Kamera schwenkt außenrum. Das wirkt umständlich, hat aber Vorzüge.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zu viele Facebook-Mitarbeiter besitzen iPhone

Das iPhone ist bei Mitarbeitern von Facebook offenbar das Smartphone der Wahl. Dies jedenfalls behauptet CPO Chris Cox, weshalb die Mitarbeiter nun umgewöhnt werden. Chief Product Officer Chris Cox hat gegenüber Wired verraten, dass (zu) viele Facebook-Mitarbeiter mit einem iPhone ausgestattet sind. Würde man ihnen die Wahl lassen, würden sie auf ihre eigenen iPhones zurückgreifen, (...). Weiterlesen!

The post Zu viele Facebook-Mitarbeiter besitzen iPhone appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

KGI: Apple 2016 mit 4-Zoll-iPhone

Der Analyst Ming-Chi Kuo prognostiziert, dass Apple 2016 ein neues „kleines“ iPhone veröffentlichen wird, und zwar mit 4-Zoll-Display und in Metall-Chassis. Möglicherweise zusammen mit dem iPhone 7 wird Apple ein neues „kleines“ iPhone veröffentlichen, mit 4 Zoll Display-Diagonale. Dessen ist sich Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities sicher. Die Massenfertigung für das Gerät soll Anfang (...). Weiterlesen!

The post KGI: Apple 2016 mit 4-Zoll-iPhone appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit: Apple Watch ohne Einfluss auf Verkaufszahlen

Fitbit: Apple Watch ohne Einfluss auf Verkaufszahlen auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Durch den Launch der Apple Watch gab es einige Spekulationen seitens der Experten, die damit gerechnet haben, dass es dem Rest der Smartwatch-Sparte durch den Einstieg Apples an den Kragen […]

Der Beitrag Fitbit: Apple Watch ohne Einfluss auf Verkaufszahlen erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 & iOS 9.2 Jailbreak: 1 Mio. USD als Belohnung

iOS 9.1 & iOS 9.2 Jailbreak: 1 Mio. USD als Belohnung auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Jailbreaks sind seit jeher eine interessante Option, um das Apple iOS um einige Funktionen zu erweitern, die in der standardmäßigen Fassung nicht enthalten sind. In den vergangenen beiden iOS-Major-Versionen waren […]

Der Beitrag iOS 9.1 & iOS 9.2 Jailbreak: 1 Mio. USD als Belohnung erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tizi Tankstation: Auf Hightech-Möbel umrüsten

Smartes Zubehör in den Bereichen Power, Sound und TV, dafür steht das Unternehmen tizi. Die innovativen Produkte der Technik-Firma aus München sind bei uns schon längst ein täglicher Begleiter, ob es nun das verlängerte und beidseitig-kompatible Ladekabel tizi Flip ist, oder schlichtweg eine mobile Powerbank. Gerade kommt der Trend auf, induktive Ladeschalen oder auch einfache USB-Ports in Möbeln zu verbauen. Der schwedische Möbelgigant IKEA bietet das in vielen neueren Stücken zwar schon an, aber was, wenn man nicht direkt das gesamte Mobiliar wegen einiger USB-Anschlüsse austauschen möchte? Dafür wurde von tizi eine clevere Designlösung entwickelt, die „Tankstation 4x MEGA“.

tizi Tankstation

Im Flur auf der Kommode, auf dem Nachttisch, in der Küche, auf dem Schreibtisch im Büro, überall stapeln sich die Ladegeräte. Damit soll jetzt laut equinux Schluss sein und sie bringen eine Do-It-Yourself Designlösung auf den Markt. Mit der tizi Tankstation 4x MEGA wird es in Zukunft möglich sein Möbel mit vier schnellen USB-Ports als Ladegerät nachzurüsten.
“Die neue tizi Tankstation 4x Mega verbindet Möbeldesign mit dem digitalen Lifestyle mobiler Nutzer.”,
so equinux Vorstand Till Schadde.

„Digitaler Lifestyle“

Der „Digitale Lifestyle“, ist mittlerweile viel mehr als nur ein Modewort. So auch unser Motto: „Notizen aus dem iPad-Alltag“, die Technik ist aus dem alltäglichen Leben definitiv nicht mehr wegzudenken, somit ist es wichtig auch für die banalsten Dinge, wie das Aufladen von mobilen Geräten eine bequeme und alltagstaugliche Lösung zu finden. Tizi Banner-Tankstation

USB-Ports einfach selbst einbauen

In der Theorie klingt die tizi Tankstation schon einmal sehr gut, doch wie kann man nun ein Möbelstück damit ausrüsten? Die tizi Tankstation wird mit vier USB-Ports in die Oberfläche von Möbelstücken eingelassen. Der Einbau ist laut Hersteller denkbar einfach: zuerst in die gewünschte Stelle ein Loch bohren, einen der mitgelieferten Adapterringe einsetzen und schließlich den tizi Toploader in den Adapterring stecken, das ist alles. Geliefert wird die tizi Tankstation 4x Mega wird mit zwei Adapterringen und Stromkabel, das an den Toploader angeschlossen wird.

Schnelleres Aufladen

Bis zu vier USB-Geräte lassen sich an der Tankstation parallel aufladen (bis max. 6A). Die neue „Auto Max Power-Technologie“ soll dabei ganz herstellerunabhängig jeweils den optimalen Strom liefern. Pro Port geht das bis zu 2,4 A. Dies ist mehr als genug um iPhones, iPads und andere Tablets, sowie Smartphones schnell und schonend zu laden.

Preis und Verfügbarkeit

Die tizi Tankstation 4x Mega mit Einbaukit für Möbel ist ab sofort für nur 39,99 Euro nur online unter www.tizi.tv und bei Amazon erhältlich. Lieferumfang: Neben dem Vierfach USB-Ladegerät sind zwei Adapterringe (50 und 60 mm) und ein 1,5m langes Stromkabel mit Euro-Stecker enthalten. 
 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: