Layout

Zeitraum

   
   
   
   
   
   
   

Darstellung

   
   
   

Sortierung

   
   

Farben

   
   
   
   
   
   

Schriftgröße

   
   
   
   
   
   
   

iTunes-Charts

   
   
   
   

RSS-Feeds 253 von 252 ausgewählt

     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

[Archivierte Blogs]
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »
     »

Archivierte Blogs sind nicht mehr aktiv oder haben keinen RSS-Feed mehr. Die Beiträge sind aber noch im Archiv vorhanden.

Die kleinen Ziffern hinter den Blogs geben die Anzahl der gefundenen Beiträge an.

Neue Feeds der letzten 2 Wochen sind fett markiert

Weitere Infos zu den Problem-Feeds bekommt Ihr beim Überfahren mit der Maus.

apfelticker.de unterstützen?
Apple @ Amazon oder auch:

Mit dem Kauf über diese Links förderst Du apfelticker.de mit einem kleinen Teil des (unveränderten) Kaufpreises. Danke!

Archiv-Suche

in 606.705 Artikeln · 3,16 GB

iTunes-Charts

Deutschland

Mac Apps (gekauft)

1.
Fotografie
2.
Soziale Netze
3.
Produktivität
4.
Spiele
5.
Musik
6.
Sonstiges
7.
Finanzen
8.
Produktivität
9.
Produktivität
10.
Musik

iPhone Apps (gekauft)

1.
Navigation
2.
Soziale Netze
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Sonstiges
7.
Spiele
8.
Finanzen
9.
Spiele
10.
Spiele

iPhone Apps (gratis)

1.
Soziale Netze
2.
Spiele
3.
Sonstiges
4.
Sonstiges
5.
Soziale Netze
6.
Sonstiges
7.
Soziale Netze
8.
Soziale Netze
9.
Sonstiges
10.
Navigation

iPad Apps (gekauft)

1.
Soziale Netze
2.
Produktivität
3.
Spiele
4.
Spiele
5.
Spiele
6.
Spiele
7.
Spiele
8.
Unterhaltung
9.
Spiele
10.
Produktivität

iPad Apps (gratis)

1.
Dienstprogramme
2.
Sonstiges
3.
Unterhaltung
4.
Unterhaltung
5.
Dienstprogramme
6.
Dienstprogramme
7.
Soziale Netze
8.
Sonstiges
9.
Produktivität
10.
Soziale Netze

Filme (geliehen)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Liebesgeschichten
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Familie & Kinder
6.
Familie & Kinder
7.
Action & Abenteuer
8.
Comedy
9.
Familie & Kinder
10.
Liebesgeschichten

Filme (gekauft)

1.
Action & Abenteuer
2.
Action & Abenteuer
3.
Familie & Kinder
4.
Science Fiction & Fantasy
5.
Drama
6.
Liebesgeschichten
7.
Science Fiction & Fantasy
8.
Familie & Kinder
9.
Liebesgeschichten
10.
Drama

Songs

1.
Mark Forster
2.
Clean Bandit
3.
Rag'n'Bone Man
4.
Shawn Mendes
5.
The Weeknd
6.
Max Giesinger
7.
James Arthur
8.
Alan Walker
9.
Disturbed
10.
David Guetta, Cedric Gervais & Chris Willis

Alben

1.
Kollegah
2.
Die drei ???
3.
Various Artists
4.
The Rolling Stones
5.
Die Fantastischen Vier
6.
Helene Fischer
7.
John Sinclair
8.
KC Rebell
9.
Shindy
10.
Various Artists

Hörbücher

1.
Rita Falk
2.
Sebastian Fitzek
3.
Timothy Stahl
4.
Marc-Uwe Kling
5.
Andreas Gruber
6.
Matthew Costello & Neil Richards
7.
Sebastian Fitzek & Johanna Steiner
8.
Simon Beckett
9.
Samuel Bjørk
10.
E L James
Stand: 06:46 Uhr

iTunes 99ct-Filme

Aktuell gibt es
99 Cent Filme

344 Beiträge aus dem Archiv · neuere zuerst

3. November 2015

tizi Tankstation: Auf Hightech-Möbel umrüsten

Smartes Zubehör in den Bereichen Power, Sound und TV, dafür steht das Unternehmen tizi. Die innovativen Produkte der Technik-Firma aus München sind bei uns schon längst ein täglicher Begleiter, ob es nun das verlängerte und beidseitig-kompatible Ladekabel tizi Flip ist, oder schlichtweg eine mobile Powerbank. Gerade kommt der Trend auf, induktive Ladeschalen oder auch einfache USB-Ports in Möbeln zu verbauen. Der schwedische Möbelgigant IKEA bietet das in vielen neueren Stücken zwar schon an, aber was, wenn man nicht direkt das gesamte Mobiliar wegen einiger USB-Anschlüsse austauschen möchte? Dafür wurde von tizi eine clevere Designlösung entwickelt, die „Tankstation 4x MEGA“.

tizi Tankstation

Im Flur auf der Kommode, auf dem Nachttisch, in der Küche, auf dem Schreibtisch im Büro, überall stapeln sich die Ladegeräte. Damit soll jetzt laut equinux Schluss sein und sie bringen eine Do-It-Yourself Designlösung auf den Markt. Mit der tizi Tankstation 4x MEGA wird es in Zukunft möglich sein Möbel mit vier schnellen USB-Ports als Ladegerät nachzurüsten.
“Die neue tizi Tankstation 4x Mega verbindet Möbeldesign mit dem digitalen Lifestyle mobiler Nutzer.”,
so equinux Vorstand Till Schadde.

„Digitaler Lifestyle“

Der „Digitale Lifestyle“, ist mittlerweile viel mehr als nur ein Modewort. So auch unser Motto: „Notizen aus dem iPad-Alltag“, die Technik ist aus dem alltäglichen Leben definitiv nicht mehr wegzudenken, somit ist es wichtig auch für die banalsten Dinge, wie das Aufladen von mobilen Geräten eine bequeme und alltagstaugliche Lösung zu finden. Tizi Banner-Tankstation

USB-Ports einfach selbst einbauen

In der Theorie klingt die tizi Tankstation schon einmal sehr gut, doch wie kann man nun ein Möbelstück damit ausrüsten? Die tizi Tankstation wird mit vier USB-Ports in die Oberfläche von Möbelstücken eingelassen. Der Einbau ist laut Hersteller denkbar einfach: zuerst in die gewünschte Stelle ein Loch bohren, einen der mitgelieferten Adapterringe einsetzen und schließlich den tizi Toploader in den Adapterring stecken, das ist alles. Geliefert wird die tizi Tankstation 4x Mega wird mit zwei Adapterringen und Stromkabel, das an den Toploader angeschlossen wird.

Schnelleres Aufladen

Bis zu vier USB-Geräte lassen sich an der Tankstation parallel aufladen (bis max. 6A). Die neue „Auto Max Power-Technologie“ soll dabei ganz herstellerunabhängig jeweils den optimalen Strom liefern. Pro Port geht das bis zu 2,4 A. Dies ist mehr als genug um iPhones, iPads und andere Tablets, sowie Smartphones schnell und schonend zu laden.

Preis und Verfügbarkeit

Die tizi Tankstation 4x Mega mit Einbaukit für Möbel ist ab sofort für nur 39,99 Euro nur online unter www.tizi.tv und bei Amazon erhältlich. Lieferumfang: Neben dem Vierfach USB-Ladegerät sind zwei Adapterringe (50 und 60 mm) und ein 1,5m langes Stromkabel mit Euro-Stecker enthalten. 
 
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS 9.1 : Apple bringt erste Beta auf den neuen Apple TV

Mit Version 9.1 wird tvOS, das neue Betriebssystem des Apple TV, seine erstes Update erhalten. Die gerade erschienene erste Beta bringt unter Anderem die Möglichkeit für in App-Käufe, Verbesserungen an der gesamten Systemoberfläche und eine verbesserte WLAN-Kompatibilität mit. Die fehlende Podcast-App, welche sich schon auf einigen Vorführgeräten gezeigt hatte, fehlt allerdings noch immer.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos: Audible-Hörbücher vorübergehend nicht mehr kompatibel

Wir machen keinen Hehl daraus, dass uns die Sonos-Lautsprecher (Amazon Link) überzeugen. Bis auf ein paar Abzüge in der B-Note erfüllen die Multiroom-Lautsprecher unseren Ansprüchen. Per Sonos könnt ihr beispielsweise auf diverse Musik-Streaming-Anbieter und Inhalte absprechen. Auch mit Audible-Hörbüchern funktionieren die Sonos-Lautsprecher. Dies wird sich jedoch in Kürze ändern.

sonos_audible

Sonos und Audible-Hörbücher gehen vorübergehend getrennte Wege

Sonos informiert im Laufe des Tages wie folgt

Nächste Woche werden wir ein Softwareupdate veröffentlichen, mit dem heruntergeladene Audible-Hörbücher leider nicht mehr mit Sonos kompatibel sind. Auch wenn sie immer noch auf deinem Computer laufen, wirst du sie nicht mehr über die Sonos App abspielen können.

Uns ist klar, dass das etwas enttäuschend ist. Wir finden das auch. Als wir unsere Zusammenarbeit mit Audible begannen, drehte sich im Internet alles um Downloads. Heute sind sowohl wir als auch Audible der Meinung, dass Streaming ein besseres Hörerlebnis ermöglicht. Wir haben unser neues Update fertiggestellt, bevor wir mit Audible an der Implementierung der Streamingfunktion arbeiten konnten. Das hat dazu geführt, dass Teile des Codes nicht mehr mit dem älteren Format der Audible-Downloads kompatibel sind.

Außerdem wollen wir noch einmal betonen, dass wir gemeinsam mit Audible nach einer neuen Möglichkeit zum Streamen deiner Lieblingshörbücher suchen.

Ein Workaround findet ihr im Sonos-Support-Bereich. Allerdings dürfte dieser Weg nicht der eleganteste sein.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

US-Boxoffice: Der tiefe Fall von "Steve Jobs"

"Steve Jobs" mit Michael Fassbender absolvierte in den vergangenen Tagen sein zweites Wochenende an den landesweiten US-Kinos. Hoffnungen, dass sich der Film durch gute Mundpropaganda verbreitet, dürften sich mit den aktuellen Zahlen vom Boxoffice nun endgültig zerstreut haben. "Steve Jobs" spielte am vergangenen Wochenende 2,58 Millionen US-Dollar ein, ein Umsatzrückgang von fast 64 Prozent im Vergleich zum Premieren-Wochenende. Die durchschnittlichen Einnahmen pro Kino lagen bei nur 1.035...

US-Boxoffice: Der tiefe Fall von "Steve Jobs"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X 10.11.2 Beta 2 veröffentlicht

Apple hat neben iOS 9.2 Beta 2 auch OS X 10.11.2 Beta 2 für registrierte Entwickler zum Download bereitgestellt. Das Update erscheint eine Woche nach der Veröffentlichung der ersten Beta. Unter der Buildnummer 15C31f wurde die neue Beta 2 von OS X 10.11.2 veröffentlicht. Es gibt bislang keine Hinweise auf Änderungen, nur Apples Bemerkungen, dass (...). Weiterlesen!

The post OS X 10.11.2 Beta 2 veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Huawei Kirin 950 mit beeindruckenden Benchmarks

Huawei Logo

Huawei arbeitet an seinem neuen Kirin 950 SoC und nun sind erste Benchmarks aufgetaucht, welche selbst den Samsung Exynos 7420 in den Schatten stellen.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S: Spigen Case punktet mit praktischem Kickstand

Wollt Ihr Euer neues iPhone 6S gut schützen – und sollte das Case einen eingebauten Ständer haben?

Dann empfehlen wir Euch das Perfect Armor Case von Spigen. Es bietet mehrere Schutzmechanismen, um Euer iPhone 6S vor Kratzern, Stößen und anderen Gebrauchsspuren zu bewahren.

Kickstand zum Ausklappen

Auf der Rücseite gibt es zum Aufstellen des Cases – etwa zum Videoschauen – den höchst praktischen Kickstand:

Spigen Perfect Armor Case für iPhone 6(S)

Spigen Perfect Armor Case Bild

Weicher Kunststoff federt ab

Die etwas hervorstehende Kamera verschwindet unter dem Rücken-Cover und sollte es einen Aufprall geben, wird er von dem weichen Kunststoff an der Seite abgefedert. Auf der Rückseite gibt es wie sagt den praktischen Ständer, der das iPhone aufrecht hält. Für Flugreisen oder Bahnfahrten praktisch!

Auch für iPhone 6S

Übrigens: Auch die Ports lassen sich mit Kappen verschließen. Der Preis von 34,99 Euro ist fürs Gebotene fair. Erfreulich dazu: Auch Nutzer eines iPhone 6 können das Case nutzen.

UNSERE BEWERTUNG FÜR DAS SPIGEN CASE
  • Mehrwert - 9/10
    9/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 8/10
    8/10
  • Preis/Leistung - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Das Spigen Perfect Armor Case schützt das iPhone rundherum. Der Kickstand ist ein nettes Extra, das ansonsten kaum ein anderes Case bietet.

8.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 – Die Revolution im Wohnzimmer unser Test

Apple TV 4 – Apples letzte Keynote barg einige Produktneuheiten in sich. Das neue iPad Pro mit 13 Zoll Display, dass iPhone 6s und 6s Plus wurden wie erwartet vorgestellt. Neben den neuen iOS Devices wurde tatsächlich das neue...

The post Apple TV 4 – Die Revolution im Wohnzimmer unser Test appeared first on Apfel TV.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

pCell soll 50 mal mehr Daten transportieren als LTE

Artemis hat eine neue Mobilfunktechnologie entwickelt, die ab dem kommenden Jahr auch unter realen Bedingungen getestet werden soll. Die als pCell bezeichnete Technik soll nach einem Bericht ungefähr 50 Mal so viele Daten transportieren können wie heutzutage LTE. Wann die Technik marktreif ist, wird sich noch zeigen. Angeblich harmoniert sie mit schon existierenden Endgeräten

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Bereits über 1.000 Apps verfügbar; das sind die beliebtesten

Apple hat sich bislang nicht dazu geäußert, wie viele Programme es eigentlich bereits für tvOS gibt. Da es derzeit auch noch keine Top-Charts gibt, ist außerdem nicht bekannt, welche Apps unter den Early-Adoptern am Beliebtesten sind. Abhilfe verschafft hier die Webseite Slide To Play. Die Kollegen haben entdeckt, dass die Daten zu den beliebtesten Programmen sehr wohl verfügbar sind, derzeit am Apple TV aber nicht verwendet...

Apple TV: Bereits über 1.000 Apps verfügbar; das sind die beliebtesten
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

So bringen Sie Ordnung in Ihr Fotochaos am Mac

Neben dem eigentlichen Betriebssystem OS X bietet Apple noch jede Menge Programme für den digitalen Alltag unter den Labeks iLife und iWork an. Wir haben ein paar unserer liebsten Tipps und Tricks für die Anwendungen beider Programm-Suiten zusammengestellt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht neue Vorabversionen von iOS 9.2, tvOS 9.1 und OS X 10.11.2

Apples Weiterentwicklung seiner Betriebssysteme geht auch in dieser Woche weiter. Am heutigen Abend wurden dabei die jeweils zweite Betaversion von iOS 9.2 und OS X 10.11.2, sowie die erste Vorabversion von tvOS 9.1 veröffentlicht. Wie immer geht damit zudem eine neue Betaversion der Entwicklungsumgebung Xcode einher. Bei den neuen Versionen von OS X und iOS geht es laut Releasenotes und nach allem was bislang bekannt wurde vor allem um weitere Verbesserungen der Stabilität, Leistung und Sicherheit. Möglich ist die Veröffentlichung der finalen Version von iOS 9.2 zur Auslieferung des iPad Pro und dessen Zubehör Mitte des Monats. Bei OS X El Capitan 10.11.2 könnte es aus der Erfahrung heraus hingegen noch eine Weile bis zur Veröffentlichung dauern. Beide Vorabversionen können ab sofort von entsprechend registrierten Geräten OTA geladen werden.

Ebenfalls für registrierte Entwickler zum Download bereit steht die erste Betaversion von tvOS 9.1. Den Releasenotes zufolge enthält das Update Verbesserungen in den Bereichen WLAN-Kompatibilität und In-App Käufe, sowie für die gesamte Systemoberfläche. Das Update kann nicht OTA, sondern muss über Apples Developer Connection geladen und per USB-Kabel auf das Gerät gespielt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Domino Drop

Domino Drop ist ein tolles Domino, bei dem die Schwerkraft mitspielt! Das Spiel fordert deinen Verstand und wirkt zugleich entspannend.Du lernst das Spiel binnen einer Minute – aber wirst du es auch meistern? – 3 einzigartige Spielmodi – 12 tolle Musiktracks – Internationale Bestenlisten – Keine Werbung, keine In-App-Käufe
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

150 Euro Rabatt aufs Retina MacBook Pro, 125 Euro beim MacBook Air sparen (MacTrade Gutschein)

Zum Monatsanfang haben wir gute Nachrichten für euch. Der Online-Händler hat seine aktuelle MacTrade Rabatt-Aktion verlängert. Ursprünglich sollte diese zum Monatsende auslaufen, allerdings hat sich MacTrade dazu entschieden, diese bis zum 30.11.2015 zu verlängern. Ihr erhaltet 125 Euro Rabatt auf das MacBook Air. Beim Retina MacBook Pro spart ihr sogar satte 150 Euro. Da die Preise im MacTrade Online Store leicht unter dem Preisniveau des Apple Online Stores liegen, fällt der Rabatt sogar noch größer aus.

slider_mactrade100515

MacBook Air & MacBook Pro mit Gutschein kaufen

Solltet ihr derzeit über den Kauf eines neuen MacBook Air oder MacBook Pro nachdenken, so möchten wir euch auf die aktuelle MacTrade Rabatt-Aktion und die zugehörigen Gutscheine aufmerksam machen. Einfacher könnt ihr die 150 Euro (Retina MacBook Pro) bzw. 125 Euro (MacBook Air) nicht sparen. In den letzten Jahren haben wir immer mal wieder einen Mac bei MacTrade bestellt. Bisher waren wir immer zufrieden. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern, dafür gibt es jedoch einen Mac zu einem Top-Preis.

Preisbeispiele

Das aktuelle 11 Zoll MacBook Air 2015 mit 1,6GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 2,7GHz), Intel HD Graphics, 4GB Ram, 128GB SSD, FaceTime HD Kamera und vielem mehr kostet inkl. MacTrade Gutscheincode nur 864 Euro. (Apple Online Store: 999 Euro). Ihr spart 135 Euro.

mactrade260715

Das 13 Zoll MacBook Air mit 2,7GHz Dual-Core Intel Core i5, 8GB Ram, 128GB SSD, Intel Iris Graphics 6100, Force Touch Trackpad, FaceTime HD Kamera, USB 3.0, Thunderbolt und vielem mehr schlägt mit MacTrade Gutschein mit nur 1239 Euro zu buchen (Apple Online Store: 1449 Euro).

So funktioniert es

  • Ihr besucht den MacTrade Online Store und legt den Mac eurer Wahl in den Warenkorb
  • 125 Euro Rabatt aufs MacBook Air 2015 mit Gutschein MBAIR-SPEC005-125
  • 150 Euro Rabatt aufs MacBook Pro 2015 mit Gutschein MBRET-SPEC005-150
  • Das Eingabefeld für den Code findet ihr im Warenkorb in der unteren linken Bildhälfte
  • Das Mactrade System zieht die Summe von 125 Euro bzw. 150 Euro direkt ab

5 Prozent Studentenrabatt + 0 Prozent Finanzierung

Wir haben noch zwei weitere Argumente für euch, um den Mac mit dem MacTrade Gutschein zu kaufen. Dieser ist nämlich mit zwei weiteren Aktionen von MacTrade kombinierbar. Zum einen erhalten Studenten, Dozenten, Lehrer etc. 5 Prozent Rabatt auf den Anschaffungspreis und sparen doppelt und zum anderen können alle Besteller von der 0 Prozent Finanzierung bei MacTrade profitieren. Ihr könnt den Mac zu 0 Prozent mit den Laufzeiten: 10 Monate, 20 Monate und 30 Monate finanzieren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App-Mix: Candy Crush, Twitter mit Herz-Infarkt und viele Rabatte

Hier ist der heutige App-Mix: Neu, aktualisiert, reduziert – das solltet Ihr auf dem App-Radar haben.

Die besten Rabatte aus dem App Store

hier die günstigsten iOS-Spiele
hier die günstigsten iOS-Apps
hier die günstigsten Mac-Apps

App-News

Candy Crush wird Candy Cash: Die Spieleschmiede Activision übernimmt für 5,9 Milliarden Dollar King Digital, die Firma hinter dem Erfolgsspiel Candy Crush. King Digital war erst im März an die Börse gegangen. Activision selbst hat Spiele wie „World of Warcraft“, „Call of Duty“ und „Diablo“ im Portfolio.

Candy Crush Saga Candy Crush Saga
(885)
Gratis (universal, 55 MB)

Candy Crush Saga

Tweetbot 4.1 für iOS steht ab sofort als Update zum Download bereit. Damit wandert der beliebte Twitter-Client auch auf die Apple Watch.

Tweetbot 4 for Twitter Tweetbot 4 for Twitter
(6)
4,99 € (universal, 7.3 MB)

Tweetbot Apple Watch

Noch mal Twitter, diesmal die hauseigene iOS-App: Hier wurden die Sterne für „Favoriten“ durch Herzen ersetzt. Die Usergemeinde hat da eher einen Herz-Infarkt erlitten, findet es eher albern bzw. unnötig. Was Twitter an Herzen so herrlich findet, steht hier in deren Blog.

Twitter Twitter
(73)
Gratis (universal, 65 MB)

Dropbox bietet mit dem Update auf die neue Version 4.1 jetzt die Möglichkeit Websites in Safari als PDF-Datei zu sichern:

Dropbox Dropbox
(10)
Gratis (universal, 59 MB)

Tidal, der Spotify- und Apple-Music-Mitbewerber, steigt in den Video-Markt ein und hat zwei Serien in Auftrag gegeben. Damit will sich Tidal zwischen Musikstreaming-Diensten und Services wie Netflix positionieren.

TIDAL TIDAL
(5)
Gratis (universal, 21 MB)

App des Tages

Mit der App erstellt Ihr hübsche Hintergründe für Eure Apple Watch:

Watch Faces - Live Photos, Wallpapers, and Backgrounds Watch Faces - Live Photos, Wallpapers, and Backgrounds
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 50 MB)

Flop des Tages

Eigentlich sind die Zenonia-Spiele beliebt. Wir hätten das Game auch gern empfohlen, doch der neue Teil der Rollenspiel-Reihe will Euch mit In-App-Käufen von bis zu 99,99 Euro richtig Geld aus der Tasche ziehen.

ZENONIA S: Rifts In Time
(18)
Gratis (universal, 61 MB)

Neue Apps

Neues Casual-Game, einfach nur für zwischendurch: Versucht so lange wie möglich auf dem Laufband zu bleiben ohne herunterzufallen:

Endless Treadmill Endless Treadmill
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 89 MB)

Das neue Daedalic-Game ist ungewöhnlich düster. Ihr versucht Euch mit verschiedenen Waffen gegen Zombies zur Wehr zu setzen:

SKYHILL SKYHILL
Keine Bewertungen
14,99 € (211 MB)

Schießt mit Schafen, Schweinen und weiteren Tieren durch die Level, um Punkte zu sammeln:

Boom Barn Boom Barn
Keine Bewertungen
0,99 € (universal, 58 MB)

Das AR-Spiel zeigt Euch versteckte Gegner hinter der iPhone-Kamera, die es zu besiegen gilt:

Projective Projective
Keine Bewertungen
1,99 € (universal, 14 MB)

Ubisoft veröffentlicht parallel zum neuen Anno-Spiel eine Match 3-App:

Anno 2205: Asteroid Miner
(22)
Gratis (universal, 118 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 2 für iPhone und iPad veröffentlicht

Apple hat iOS 9.2 für iPhone, iPod touch und iPad an registrierte Entwickler ausgeteilt. Der Download steht über entsprechend bereits mit der ersten Beta ausgestattete Geräte oder das Dev-Center bereit. Nur eine Woche nach der Veröffentlichung der ersten Beta von iOS 9.2 gibt es bereits ein Update. Beta 2 trägt die Buildnummer 13C5060d. Das vorige (...). Weiterlesen!

The post iOS 9.2 Beta 2 für iPhone und iPad veröffentlicht appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Mama (2013)

Mama (2013)
Andy Muschietti

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Thriller

Guillermo del Toro präsentiert Mama, einen übernatürlichen Thriller, der die gruselige Geschichte zweier Mädchen erzählt, die an dem Tag im Wald verschwanden, an dem ihre Eltern getötet wurden. Als sie Jahre später gerettet werden und ein neues Leben beginnen, bemerken sie, dass jemand oder etwas sie nachts immer noch zu Bett bringen möchte.

© 2013 Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 26 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Apple veröffentlicht erste Beta von tvOS 9.1

Apple ist heute in Beta-Laune, denn neben einer neuen Beta von OS X 10.11.2 und iOS 9.2 gibt es auch die erste Beta des ersten Updates für das Apple TV der 4. Generation. Entwickler mit dem richtigen Equipment können es ab sofort installieren.

Die Build-Nummer der tvOS-Beta 9.1 lautet 13U5061d. Es steht im Apple-Entwicklerbereich zum Download bereit. Spätestens damit ist klar, dass die erste Version von tvOS als Version 9.0 fungiert. Allerdings ist die Installation nicht ganz so einfach wie bei OS X oder iOS.

Denn Entwickler benötigen ein USB-Kabel, genauer gesagt ein Adapterkabel von USB-C auf USB-A. Das Apple TV 4 wird damit an den PC oder Mac angeschlossen. Mit iTunes kann die Vorabversion dann installiert werden. Apple weist darauf hin, dass nach der Installation von tvOS 9.1 keine ältere Version mehr aufgespielt werden kann.

Apple hält sich wie üblich bedeckt, was die Änderungen in der Beta-Version angeht. Das Unternehmen geht in den Release-Notes lediglich darauf ein, dass etwas am Netzwerk und beim Scrolling getan wurde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2: Zweite Entwickler-Beta veröffentlicht

Neben OS X El Capitan 10.11.2 hat Apple auch die zweite Vorabversion von iOS 9.2 veröffentlicht. Auch hier gilt: Das Update bekommt derzeit nur, wer als Entwickler die erste Beta installiert hat.

Die Build-Nummer der zweiten Entwickler-Beta von iOS 9.2 lautet 13C5060d. Man kann sie im Entwickler-Bereich von Apple herunterladen. Ist sie bereits auf iPhone, iPad oder iPod touch installiert, kann man auch via Over-the-Air-Update die neue Version aufspielen. Die öffentliche Beta-Version wurde noch nicht aktualisiert, was sich aber mit den Erfahrungen von vorangegangenen Betas deckt. Das Update dafür kann man in den kommenden Tagen erwarten.

iOS 9.2 bringt diverse Änderungen mit, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich sind. So wurden Browser-Ansichten in Apps überarbeitet und liefern einige neue Features nach, die Safari schon längst hat, etwa das Neuladen einer Seite ohne Content-Blocker oder das Anfordern der Desktop-Version einer Webseite.

In der zweiten Beta-Version hat Apple eine Reihe von Bugs behoben, die Mac Rumors zusammen getragen hat. Beim Neukoppeln der Apple Watch wird das Aktien-Widget nicht mehr vergessen. Weiterhin funktioniert das Synchronisieren von Musik mit der Apple Watch wieder. Die Tonqualität bei der Wiedergabe von Musik via USB in einigen Autoradios wurde verbessert. Beim iCloud-Schlüsselbund wurde eine Fehlermeldung eliminiert und ein Wiedergabefehler bei Videos auf 32-Bit-Geräten (iPhone 5 und älter) wurde behoben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Test: Quip, Office-Verwaltung für OS X ausprobiert

Bisher war die Office-Anwendung Quip nur per Mobil-App oder Browser verfügbar, seit kurzem ist über den App Store auch eine Desktop-Version zu haben. Nach einer obligatorischen Anmeldung steht eine übersichtliche Oberfläche für das Verwalten von Textdateien aller Art, Tabellendokumenten und PDFs zur Verfügung.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zenonia S – Rifts In Time: Neues Fantasy-Rollenspiel im Manga-Style kann nicht überzeugen

Die Entwickler von Gamevil bezeichnen ihren Spiele-Titel Zenonia S als „das beliebteste Mobil-Rollenspiel der Welt“.

Zenonia S 2 Zenonia S 3 Zenonia S 4 Zenonia S 1

Zenonia S (App Store-Link) steht seit heute im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit und erfordert zur Installation neben 65 MB eures Speicherplatzes auch mindestens iOS 6.0 oder neuer. Damit ist das Rollenspiel auch ein Kandidat für ältere Geräte mit wenig Speicherplatz. Eine deutsche Lokalisierung ist für Zenonia S ebenfalls bereits umgesetzt worden, so dass sich die zahlreichen Konversationen zwischen verschiedenen Charakteren des Spiels problemlos lesen lassen.

„Reise durch neun tückische Reiche, um das Geheimnis hinter dem Portal aufzudecken“, heißt es in der App Store-Beschreibung von Zenonia S. „Stehe dem Himmlischen Königreich bei und enthülle eine schreckliche Wahrheit“. Bevor man sich allerdings aufmacht, die Fantasy-Welt von Zenonia S zu retten, heißt es vorab, einen eigenen Charakter aus einer Auswahl von vier Figuren zu erstellen, ihm einen Namen zu geben und sich dann durch ein umfangreiches Tutorial zu spielen, in dem die ersten Schritte und grundlegenden Aktionen des Spiels genauer erklärt werden.

Das große Ziel von Zenonia S ist das stetige Bekämpfen von Monstern in einer Manga-inspirierten Comicwelt, um damit entsprechende Missionen abzuschließen und Erfahrungspunkte sowie Boni zu bekommen. Letztere äußern sich in Ausrüstungs-Gegenständen, mit denen der eigene Protagonist aufgewertet und individualisiert werden kann.

Grafik von Zenonia S lässt deutlich zu wünschen übrig

In Echtzeit kann zudem mit Freunden in einer Koop-Raid-Gruppe gegen fiese Monster gekämpft oder sich auch in PvP-Kämpfen gegen andere direkte Konkurrenten duelliert werden. Soweit so gut. Auf dem Screen sieht dieses Unterfangen jedoch mehr als bescheiden aus – auch einige erste Rezensionen im App Store, die bisher eher gemischt ausfallen, zeigen diese Tendenz.

Vor allem die Einbindung zahlreicher In-App-Käufe mit Preisen bis zu 99,99 Euro, mehr jedoch noch eine für aktuelle Verhältnisse mehr als unscharfe und zudem verzerrt wirkende Ansicht – das D-Pad und die Buttons für Kampfaktionen sehen eierförmig statt kreisrund aus – lassen bereits nach kurzer Zeit das Spielvergnügen deutlich abschwächen. Zudem ist es in allen Spielmodi zwingend erforderlich, eine Internetverbindung zum Server herzustellen, so dass Zenonia S nicht offline oder im Flugmodus gespielt werden kann. Wir kommen daher zu einer Empfehlung, die keine ist: Spart euch den Download.

Der Artikel Zenonia S – Rifts In Time: Neues Fantasy-Rollenspiel im Manga-Style kann nicht überzeugen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan 10.11.2: Apple veröffentlicht zweite Beta

Registrierte Entwickler, die die Beta-Version von OS X El Capitan 10.11.2 testen, sind eingeladen, den App Store zu starten. Denn dort findet sich ab sofort die zweite Beta-Version des zweiten Updates von OS X 10.11.

Unter der Build-Nummer 15C31f hat Apple für Entwickler die zweite Beta-Version von OS X 10.11.2 veröffentlicht. Um sie testen zu können, muss man registrier Entwickler bei Apple sein. Falls bereits die Beta installiert ist, findet der Mac App Store das Update automatisch. Andernfalls kann man sich im Entwickler-Bereich ein Tool herunterladen, das den Zugang freischaltet.

Apple verrät einmal mehr nicht genau, was alles geändert wurde. In den Release-Notes gibt es lediglich Hinweise darauf, auf welche Bereiche Tester achten sollen. Darunter fällt: Grafiktreiber, Mail, WLAN, Kalender, USB, Notizen, Fotos und Spotlight.

Man darf außerdem davon ausgehen, dass Apple vor allem Fehler behebt und ggf. an der Sicherheit des Systems arbeitet. Bislang sieht es nicht so aus, als ob Apple auch die öffentliche Beta aktualisiert hat, aber damit kann man wohl in den nächsten Tagen rechnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schalterlose Tastatur mit Force Touch für noch dünnere MacBooks

Apple hat in den USA eine Tastatur patentiert, die vollkommen ohne mechanische Tasten auskommt. Stattdessen wird auf Force Touch gesetzt. Das Gerät erkennt dabei die Druckstärke, und das Betriebssystem kann sie in Befehle umsetzen. Ein haptisches Feedback wird mittels Aktoren erzeugt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung ab 19.11.

Amazons neuer Fire TV Stick mit Sprachbedienung hat endlich ein Lieferdatum.

Ab 19. November ist der neue Fire TV Stick, der eigentlich schon im Oktober veröffentlicht werden sollte, verfügbar. Aufgrund der großen Nachfrage hatte sich der Termin immer wieder verzögert:

Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung hier bestellen

Fire TV Stick

Neu ist dabei die Sprachfernbedienung. Mit einem eigenen Button aktiviert Ihr die Sprachsteuerung auf dem praktischen Stick. So sucht Ihr nach Musik, Filmen und Apps oder lasst Euch Fragen beantworten. Der Zugang zu Amazons App Store ist selbstverständlich ebenfalls gegeben.

Für nur 49,99 Euro erhältlich

Dort findet Ihr nicht nur beliebte Spiele, sondern auch diverse Mediatheken-Apps. Für Prime-Power-User ist der Stick ein Must-Have. Der Preis von 49,99 Euro ist ebenfalls ein großes Plus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 2, tvOS 9.1 Beta 1, OS X 10.11.2 Beta 2

Apple hat am heutigen Abend drei Updates für Entwickler freigegeben . So steht ab sofort die zweite Betaversion von iOS 9.2 zur Verfügung. Apple dokumentiert in der Updatebeschreibung zwar keine konkreten Änderungen, allerdings fielen bereits Detailverbesserungen auf. So arbeitete Apple unter anderem am Safari View Controller, mit dem sich Webseiten innerhalb anderer Apps öffnen lassen. Ein sol...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sterne 3D+: Leitfaden für den Nachthimmel, Planeten, Sternbilder und Astronomie

Entdecken Sie das Universum: Sterne 3D+ ist der portable Sterneatlas für Anfänger und erfahrene Astronomen. Nutzen Sie Sterne 3D+, um die Planeten, Sterne, Sternbilder, Sternenhaufen, Galaxien und Nebelwolken zu finden, die in Abhängigkeit Ihres Standorts und des Zeitpunkts für Sie sichtbar sind. Sterne 3D+ kann sogar den Kompass verwenden, um die Karte automatisch auszurichten! • Echtzeit-Positionen […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe bereitet sich auf iPad Pro-Launch vor

ipad_pro_display

Es dürfte nun in gut einer Woche soweit sein, dass das iPad Pro verfügbar ist. Einen weiteren Grund dafür gibt uns jetzt ein langjähriger Apple-Partner, der sich hauptsächlich im Grafik-Bereich herumtummelt. Gemeint ist damit natürlich Adobe und die passenden Programme und Apps für das iPad Pro. Das Unternehmen hat jetzt schon begonnen, die verschiedensten Apps für das neue Gerät anzupassen und die Apps laden auch schon im App Store.

Somit dürfte der Release-Termin des neuen iPad Pro in Kürze stattfinden und wir gehen auf Grund der derzeitigen Informationslage davon aus, dass wir am 11. November mit einem weltweiten Roll-Out rechnen können und dass auch Österreich mit dabei sein wird. Auch andere App-Hersteller sind schon dabei ihre Apps fertigzustellen. Ob es eine eigene Rubrik für iPad Pro-Apps im App Store geben wird, ist noch völlig unklar – dies werden wir aber zum Start des iPad Pro sehr schnell erfahren.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Videoschnitt: Pinnacle Studio wird universal & erhält viele Verbesserungen

Wer viel mit dem Thema Videos und Videoschnitt zu tun hat, sollte sich das neuste Update von Pinnacle Studio ansehen.

Pinnacle Studio

Pinnacle Studio (App Store-Link) musste bisher für iPhone und iPad einzeln erworben werden. Mit dem neusten Update der iPhone-Version gibt es fortan eine Universal-App, die auch nativ auf dem iPad funktioniert. Des Weiteren wurde die Oberfläche für die neuen iPhones optimiert, auch sind neue Exportmöglichkeiten, eine 4K-Unterstützung, ein Live-Audio-Mixing und mehr hinzu gekommen. Pinnacle Studio wurde zudem im Preis reduziert, statt 4,99 Euro werden nur noch 2,99 Euro fällig.

Im Vergleich zu iMovie, das es kostenlos mit jedem neuen iPhone und iPad gibt, bietet Pinnacle Studio deutlich mehr Funktionen. Während iMovie die App ist, mit der man mal eben einen kleinen Film bastelt, kann man mit der Videoschnitt-App von Pinnacle problemlos größere Projekte mit mehreren Ton- und auch Video-Spuren anlegen. Auf dem iPhone ist das natürlich alles etwas knifflig klein, aber in der App durchaus gut gelöst, auf dem iPad geht die Bearbeitung noch einfacher von der Hand.

Ebenfalls mit dabei sind zahlreiche Übergänge, Effekte und die Möglichkeit, Texte und Grafiken in jeglicher Form in die Videos einzubinden. Mit Pinnacle Studio sind sogar Bild-in-Bild-Effekte, Zeitlupen und Zeitraffer möglich. Pinnacle Studio ist die wirklich umfangreichste Applikation für Videoschnitt im App Store.

Nach dem Download stehen alle genannten Bearbeitungsoptionen zur Verfügung. Weitere Extras und Pro-Funktionen können in der 14,99 Euro teuren Pro-Version (App Store-Link) verwendet werden, die jetzt ebenfalls universal ist. Hierbei handelte es sich um die vorherige iPad-App von Pinnacle Studio. Wir haben schon damals eine Empfehlung ausgesprochen. Der aktuelle Preis ist attraktiv, günstiger gab es die Applikation letztmals im Mai dieses Jahres.

Der Artikel Videoschnitt: Pinnacle Studio wird universal & erhält viele Verbesserungen erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TV-Tipp: N-TV zeigt Dokus zu Google und Apple

apple-cupertino-shutterZwei Fernsehtipps für den heutigen Abend: In der Reihe „Mega Brands“ zeigt der Nachrichtensender n-tv heute zwei Dokumentationen zu Google und Apple. (Bild: Shutterstock) 20:15 Uhr: Mega Brands – Google Eine Idee verändert die Welt: Google ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Zwei Studenten gründeten 1998 die revolutionäre Suchmaschine mit dem berühmten bunten Logo. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht OS X 10.11.2 Beta 2 und tvOS 9.1 Beta 1

OS X 10.11.2 Beta 2 sowie tvOS 9.1 Beta 1 sind da. Am heutigen Abend ist Apple besonders fleißig. Nachdem Apple soeben die zweite Beta zu iOS 9.2 veröffentlicht hat, legt das Unternehmen mit der OS X 10.11.2 Beta 2 sowie tvOS 9.1 Beta 1 noch einmal nach.

El Capitan

OS X 10.11.2 Beta 2 und tvOS 9.1 Beta 1

Eingetragene Entwickler können ab sofort die OS X 10.11.2 Beta 2 und tvOS 9.1 Beta 1 aus dem Apple Dev Center bzw. Mac App Store herunterladen. Eine Woche nach der OS X 10.11.2 Beta 1 folgt die Beta 2. Apple bittet seine Entwickler darum, den Fokus auf Grafik, Mail, WiFi, Kalender, USB, Notizen, Fotos und Spotlight zu legen. Wir gehen davon aus, dass sich Apple mit OS X 10.11.2 in erster Linie auf Bugfixes und Leistungsverbesserungen konzentriert.

appletv_4g

Pünktlich zum AppleTV Verkaufsstart in der vergangenen Woche hat Apple tvOS 9.0 als Download veröffentlicht. Auch rund um AppleTV arbeitet Apple an Verbesserungen und hat im Laufe des Abends tvOS 9.1 Beta 1 veröffentlicht. Aus den Release-Notes geht hervor, dass Apple an der WiFi-Leistung, Verbesserungen rund um In-App-Käufe und an einem verbesserten Scrollen arbeitet. Die Beta kann nur via Mac oder PC und einem USB-C Kabel installiert werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

appgefahren News-Ticker am 3. November (9 News)

Was ist los in der Apple-Welt? Unser News-Ticker verrät es euch.

+++ 19:38 Uhr – Apple: Drei neue Testversionen für Entwickler +++

Apple hat heute Abend gleich drei neue Testversionen für Entwickler veröffentlicht. Zum Download bereit stehen: iOS 9.2 Beta 2, tvOS 9.1 Beta 1 sowie Mac OS X El Capitan 10.11.2 Beta 2.

+++ 12:06 Uhr – Elgato: EyeTV mit bis zu 70 Prozent Rabatt +++

Elgato feiert heute schon Weihnachten und bietet zahlreiche EyeTV-Produkte mit satten Rabatten an. Unter anderem gibt es Netstream-Geräte zum halben Preis und iPad-Tuner für weniger als 30 Euro.

+++ 11:00 Uhr – Feuerwear: Jetzt mit Geschenkgutscheinen +++

Im Feuerwear Online-Shop können jetzt auch Geschenkgutscheine erworben werden. Wenn ihr noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, könnt ihr die Gutscheine im Wert von 10, 20, 50 und 100 Euro online ordern und direkt ausdrucken.

+++ 10:58 Uhr – Zubehör: Denon mit neuem Bluetooth-Adapter für HEOS +++

Die HEOS Multiroom-Reihe wird nun mit einem neuen Bluetooth-Adapter erweitert. Die Modelle HEOS 3, 5 und 7 sind bei Neukauf nun zusätzlich mit einem USB-Adapter mit voller Bluetooth-Funktionalität ausgestattet.

+++ 10:56 Uhr – Apple TV: Zattoo kommt als App +++

Wie uns mitgeteilt wurde, wird es in Kürze auch eine Apple TV-App von Zattoo geben. „Im Sinne einer Preview wird sich die erste Version auf wesentliche Funktionen rund ums Live-TV schauen beschränken. Weitere von anderen Zattoo Applikationen bereits bekannte Funktionalitäten wie, wie zum Beispiel ein Programmführer und zeitversetztes Fernsehen, werden anschließend in kurzen Entwicklungszyklen ergänzt.“

+++ 9:47 Uhr – iPhone 6s: Der umfangreichste Testbericht +++

Solltet ihr euch immer noch nicht ganz sicher sein, ob ihr euch ein iPhone 6s kaufen sollt, hilft dieser wirklich sehr umfangreiche Testbericht vielleicht weiter. Einzige Voraussetzung: Ihr bringt jede Menge Zeit zum Lesen mit und seid der englischen Sprache mächtig.

+++ 6:59 Uhr – Candy Crush: Firma für 5,9 Milliarden US-Dollar verkauft +++

Die Erfinder von Candy Crush haben es endgültig geschafft. King Digital wurde vom großen Videospiele-Unternehmen Activision Blizzard für schlappe 5,9 Milliarden US-Dollar gekauft. Umgerechnet macht das rund 5,35 Milliarden Euro.

+++ 6:57 Uhr – Apple TV: Siri Remote nicht herunterfallen lassen +++

Die Siri Remote sollte man besser nicht aus großer Höhe auf harten Grund fallen lassen. Dann nämlich kann die Glasfront zersplittern, wie dieses Bild eindrucksvoll unter Beweis stellt.

+++ 6:55 Uhr – Apple Campus 2: Das Spaceship nimmt Form an +++

Mittlerweile sind die Umrisse des neuen Apple Campus 2 mehr als deutlich zu erkennen. In Cupertino war mal wieder eine Drohne unterwegs, die den Baufortschritt für euch in einem imposanten Video festgehalten hat.

Der Artikel appgefahren News-Ticker am 3. November (9 News) erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Babyphones mit Video-Funktion im Test: Alles andere als Kinderkram

Babyphones für iOS-Anwender: Die Geburt eines Kindes ist mit das Wundervollste, was es auf der Welt gibt. Um die gemeinsame Zeit mit dem Nachwuchs noch besser genießen zu können, entwickeln Hersteller immer neue und bessere Geräte. Wir stellen Ihnen die interessantesten vor.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Beta-Versionen von OS X 10.11.2 und iOS 9.2 stehen für Entwickler bereit

500Auch am heutigen Dienstag hält Apple wieder neue Testversionen für Entwickler bereit. Sowohl iOS 9.2 als auch OS X 10.11.2 sind als Beta 2 über die Softwareaktualisierung oder Apples Entwicklerportal verfügbar. Beide Updates zielen in erster Linie auf Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen, über relevante mit dem Versionssprung verbundene Neuerungen ist nichts bekannt. Abzuwarten bleibt, ob die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple hat Beta 1 für tvOS 9.1 soeben freigegeben

Schlag auf Schlag: Nach iOS 9.2 Beta 2 und OS X 10.11.2 Beta 1 folgt noch eine Beta.

Gerade hat Apple auch noch die Beta 1 von tvOS 9.1 für Entwickler freigegeben. Die Beta spielt mit der neuen Generation Apple TV 4 zusammen. Die finale Version für alle User (9.0) hatte Apple zum Verkaufsstart von Apple TV 4 veröffentlicht.

Apple TV 4 Ansicht

Um die Beta 1 von tvOS 9.1 zu installieren, müssen Entwickler ihr Apple TV 4 via USB-C-auf-USB-A-Kabel mit dem Mac verbinden. Via iTunes wird dann die Beta runtergeladen bzw. installiert. Ob es große Neuigkeiten in tvOS 9.1 gibt, können wir noch nicht sagen.

Das sagen die Release Notes

Apple verweist in den Release Notes auf Netzwerk-Optimierungen bzw. verbessertes Scrolling. Mal sehen: Zuletzt hatten wir immer Probleme uns via USB-C und Mac mit Apples TV-Servern zu verbinden…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Android-Trolle bombardieren auch zweite Android-App von Apple mit Ein-Stern-Bewertungen

Ende letzter Woche hat Apple seine zweite Android-App in Google Play veröffentlicht – "Beats Pill+". Ähnlich wie bei "Move to iOS", dem ersten Vorstoß von Apple ins Android-Universum vor einigen Wochen, wurde auch die neue App von zahlreichen Trollen mit...

Android-Trolle bombardieren auch zweite Android-App von Apple mit Ein-Stern-Bewertungen
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 2 ist da: Download steht bereit

iOS 9.2 Beta 2 ist da. Gerade mal eine Woche ist es her, dass Apple mit iOS 9.2 Beta 1 die Betaphase für das zweite große iOS 9 Update eingeläutet hat. Vor wenigen Augenblicken hat Apple nachgelegt und iOS 9.2 Beta 2 als Download freigegeben.

ios9_logo

iOS 9.2 Beta 2

iOS 9.2 Beta 2 steht ab sofort als Download für eingetragene Entwickler bereit. Diese können die Vorabversion über das Apple Dev Center oder alternativ over-the-air direkt am iOS-Gerät herunterladen. Die Build lautet 13C5060d.

Die exakten Veränderungen der iOS 9.2 Beta 2 sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Mit der iOS 9.2 Beta 1 hat Apple Veränderungen beim Safari View Controller eingeführt. Unter anderem können ab sofort Drittanbieter-Erweiterungen in der Safari-Ansicht in Drittanbieter-Apps genutzt werden. Wir gehen davon aus, dass Apple mit der iOS 9.2 Beta 2 den Weg weiter beschreitet, Fehler beseitigt und das System beschleunigt. Dazu wird es hier und dort leichte Anpassungen geben.

Sobald Details zu den Verbesserungen der iOS 9.2 Beta 2 vorliegen, werden wir nachberichten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook zwingt Mitarbeiter zu Android

„Gib mal eben dein iPhone.“ - „Wieso?“ - „Du nutzt ab heute das S6 statt dass 6s!“ So oder ähnlich dürften sich die Szenen in Facebooks Firmenzentrale abgespielt haben, als Produktchef Chris Cox etlichen Mitarbeitern seines großen Teams die weitere Nutzung ihrer iPhones untersagte. Android statt iOS lautet die Zwangsmaßnahme, die größere Nähe zur Anwenderschaft und mehr Bug-Reports erreichen soll.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple veröffentlicht Beta 2 für OS X 10.11.2 El Capitan

Weiter geht’s: Nach Beta 2 für iOS 9.2 gibt’s nun die Beta 2 für OS X 10.11.2 El Capitan.

Apple hat die 2. Beta soeben für Entwickler veröffentlicht – und das genau eine Woche nach Beta 1 für 10.11.2. Vor zwei Wochen war 10.11.1 für alle Nutzer erschienen. Wie immer lässt sich die neue Beta im Entwickler-Center oder aber Over-the-Air laden. Vermutlich kümmert sich Beta 2 in erster Linie um Bugfixes. Steckt mehr drin, hört Ihr gleich wieder von uns.

OS X El Capitan

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 2 veröffentlicht

Auf den Abend können interessierte Entwickler noch einmal einen Blick in die Einstellungen werfen: Dort sollte sich nämlich die zweite Beta von iOS 9.2 finden.

Nur eine Woche nach der Ausgabe der Beta 1 schickt Apple damit bereits die nächste Vorschau ins Rennen. Das Update kann OTA oder im Developer Center geladen werden.

Schon die erste Beta brachte kaum Neuerungen. Es ist also davon auszugehen, dass auch diese Aktualisierung nur Fehler behebt und die Stabilität verbessert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Lightning-Zubehör

iGadget-Tipp: Lightning-Zubehör ab 1.00 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Diverses Lightning-Zubehör – z.B. Kabel und Adapter – zu extrem günstigen Preisen.

Die China-Clone sollen Tests zufolge sehr gut funktionieren.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

iOS 9.2: Apple veröffentlicht zweite Beta

Entwickler, welche Bereits auf iOS 9.2 sind, können sich nun über die zweite Beta freuen. Build 13C5060d wird seit wenigen Minuten OTA verteilt und steht auch im Developer Center zur Verfügung. Neuerungen sind uns noch nicht bekannt, werden aber wie gewohnt im Forum gesammelt und nachgetragen. Wir freuen uns über eure Hinweise.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

7 Minuten PRO: Neue Trainingsübungen.

*** Neue Übungen nach der hocheffizienten Methode „7 Minuten“. *** Die Übungen für den Körper erfordern keine Übungsgeräte und keine Ausrüstung. *** Jede Übung begleitet ein angenehmes Video. *** Motivation durch Erfolge und Errungenschaften. *** Ausführliche Beschreibung jeder Übung mit Video, Ton, Text und Foto. Sicher sind Ihnen die Methoden der Intervallübungen von „7 Minuten“ bekannt. Jetzt stehen Ihnen hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ticker: Update für TenFourFox; Rabatt auf MacBook-Pro-Speicherkarte

Update für TenFourFox - der Web-Browser für PowerPC-Macs ist in der Version 38.4 erschienen, die die Stabilität verbessert und mehrere Sicherheitslücken schließt. TenFourFox basiert auf Firefox ESR 38.4.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tippen überflüssig: Googles Inbox soll E-Mails selbst beantworten

Roboter Arm

Googles Inbox analysiert schon länger die Korrespondenz der Nutzer, nun soll das System auch selbst Antworten zu eingehenden E-Mails schreiben können. Dem Anwender bleibt bloß noch das Aussuchen der passenden Smart Reply.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.2 Beta 2 soeben für Entwickler veröffentlicht

Apple hat soeben die Beta 2 von iOS 9.2 für Entwickler veröffentlicht.

Die Beta erscheint damit eine Woche nach der Beta 1 für iOS 9.2 und zwei Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 9.1 für alle User. Die neue Beta trägt die Build-Nr. 13C5060d. Ihr könnt sie, einen Entwickler-Account vorausgesetzt, Over-the-Air oder in Apples Entwickler-Center laden. Sollten wichtige Neuerungen in der 2. Beta auftauchen, melden wir uns noch mal dazu.

Entwickler Code App entwickeln

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

TimeTrack und Next: Zwei Tracking-Apps fürs iPhone unterstützen jetzt 3D Touch

Immer mehr Anwendungen für das iPhone integrieren die mit dem iPhone 6s eingeführten 3D Touch-Funktionen, so auch TimeTrack und Next.

Next iPhone iPad Mac

Mit 3D Touch lassen sich direkt vom Homescreen aus über einen stärkeren Druck auf das App-Icon vom Entwickler bestimmte Aktionen ausführen. Immer mehr Anwendungen im App Store werden aktualisiert, um dieses praktische Feature einzubinden und somit noch schneller und bequemer spezielle Features nutzen zu können. Auch zwei weitere Apps, Next und TimeTrack, wurden nun mit 3D Touch-Funktionen ausgestattet.

Next ist eine mobile Kosten- und Finanzverwaltung, die es dem Nutzer erlaubt, die Höhe und Arten seiner Ausgaben einzusehen und zu analysieren. Fragt man sich schon seit geraumer Zeit, wie viel Geld man eigentlich im Jahr für iTunes-Karten oder Bekleidung ausgibt, kann Next eine große Hilfe sein.

Die iPhone-Anwendung (App Store-Link) ist aktuell zum Preis von 2,99 Euro im deutschen App Store zu haben und lässt sich seit einem erfolgten Update auf Version 4.2 Mitte Oktober nun auch mitsamt 3D Touch nutzen. Seitdem können 3D Touch-Verknüpfungen für den Homescreen angelegt werden. „In der Ausgabenliste einfach über die gewünschte Transaktion streichen, und Sie können sie als Vorlage einfügen“, heißt es dazu in der App Store-Beschreibung der Next-Entwickler.

TimeTrack erlaubt neue Zeiterfassung per 3D Touch

TimeTrack

Auch die Zeiterfassungs-App TimeTrack (App Store-Link), die aktuell sogar von Apple in der App Store-Rubrik „Die besten neuen Apps“ prominent beworben wird, lässt sich nach einem Update Ende Oktober in Version 3.1.7 mit einer 3D Touch-Funktion nutzen. TimeTrack ist etwa 29 MB groß, kostet 2,99 Euro und lässt sich ab iOS 7.0 auf iPhone und iPad installieren.

Zeiterfassungs-Apps sind insbesondere für Freiberufler oder Selbständige ein Segen, um basierend auf dem jeweiligen Stundensatz entsprechende Rechnungen an die Auftraggeber versenden zu können. TimeTrack bietet in dieser Hinsicht gleich ein Komplettpaket und hält neben einer umfangreich konfigurierbaren Zeiterfassungs-Funktion auch eine Möglichkeit zur Rechnungsstellung sowie mehr als 70 Einstellungen, beispielsweise für Zuschläge, Pauschalbeträge, Überstunden, Zeitausgleich, Urlaub und Feiertage bereit.

Nach dem am 29. Oktober dieses Jahres veröffentlichten kostenlosen Update für TimeTrack können alle iPhone 6s-User 3D Touch mit TimeTrack verwenden, um eine neue Zeiterfassung direkt vom Homescreen des iPhones anzulegen. Drückt man das App-Icon auf dem Screen etwas fester, erscheint das Pop-Up „Neuer Zeiteintrag“, das nach Antippen die App mit einer neuen Zeiterfassung öffnet. Auf diese Weise wird die schnelle Erfassung von Arbeitszeiten noch weiter vereinfacht.

Der Artikel TimeTrack und Next: Zwei Tracking-Apps fürs iPhone unterstützen jetzt 3D Touch erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple beim Discounter: Penny und Hofer verkaufen iPhone 4s und 5s

Bei uns in Deutschland sträuben sich die Discounter nach wie vor ein Apple iPhone im Sortiment aufzunehmen, in Österreich sieht das Ganze allerdings ein bisschen anders aus. Nachdem die österreichische Aldi-Tochter Hofer schon mehrmals das iPhone 5c im Angebot hatte, folgt jetzt auch das iPhone 5s.

Auf der Website wird das Smartphone seit heute zum verhältnismäßig günstigen Preis von 446,77 Euro angeboten. Apple selbst verlangt derzeit 499 Euro für das 16 GB Modell in Grau oder Silber. Da es sich um einen Aktionsartikel handelt, ist unklar wo und wie viele der iPhones verfügbar sind.

iPhone_5s.jpg

Die Penny Märkte in Österreich bieten ebenfalls ein iPhone an. Zum Aktionspreis von 199 Euro gibt es das iPhone 4s in verschiedenen Farben. Hierbei handelt es sich um das Modell mit lediglich 8 GB Speicher. Wie auch bei Hofer ist das iPhone vorübergehend im Sortiment und könnte demnach schnell vergriffen sein.

Wir sind gespannt, ob die deutschen Discounter sich vielleicht doch bald dazu entscheiden Apple Smartphones, hin und wieder im Sortiment aufnehmen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Twitter: Herz ersetzt Stern

Twitter-Nutzer werden eine kleine Änderung rund um den Kurznachrichtendienst feststellen. Sterne haben ausgedient und werden durch ein neues Symbol ersetzt. Ob dies für Twitter allerdings eine enorme Verbesserung darstellt, lassen wir mal dahingestellt.

twitter_logo

Twitter ersetzt Sternchen durch Herz-Symbol

Am heutigen Tag melden sich die Twitter-Verantwortlichen zu Wort und verkünden, dass es eine kleine Änderung bei Twitter und Vine zu bestaunen gibt. Bis dato konntet ihr favorisierte Tweets mit einem Stern markieren. Anstelle des Sternchen rücken Herzen und Twitter nennt das Ganze „likes“.

Auf diesem Wege will man Twitter einfacher gestalten. Das Stern-Symbol könne Anwender „verwirren“, besonders für Twitter-Neulinge. Es heißt

Das Herz dagegen ist ein universelles Symbol, das über Sprachen, Kulturen und Zeitzonen mitschwingt. Das Herz ist ausdrucksstärker und ermöglicht euch, eine Reihe von Emotionen zu vermitteln und einfach mit Anwendern in Kontakt zu treten.Unsere Tests haben gezeigt, dass Anwender die Herzen lieben.

Die mit Periscope eingeführten Herzen wird man nun auf Twitter und Vine übertragen. Ab sofort werdet ihr die Herzen in der Twitter für iOS und Android App, auf der Twitter-Webseite, TweetDeck, Twitter für Windows 10 und in weiteren Clients zu Gesicht bekommen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Indoor-Mapping: Apple veröffentlicht versteckte iPhone-App "Indoor Survey"

Entwickler Steve Troughton-Smith entdeckte im App Store eine neuen iPhone-App von Apple – "Indoor Survey". Es handelt sich dabei offenbar um eine App, mit der Apple Geschäften und Lokalen Indoor-Mapping ermöglichen möchte. Die App lässt sich nur über einen Direktlink aufrufen, bei einer Suche im App Store taucht sie nicht auf. Zudem verlangt die App direkt nach dem Start nach den Anmeldedaten einer Apple-ID. Ein...

Indoor-Mapping: Apple veröffentlicht versteckte iPhone-App "Indoor Survey"
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Vollversion gratis: Miami Beach Resort Zeitmanagementspiel für iPhone und iPad

Build it Miami Beach Resort IconDas Spiel Build it! Miami Beach Resort (Full) (iPhone und iPod Touch / iPad) ist kurzzeitig kostenlos. Das Zeitmanagementspiel spielt im Amerika der 20er Jahre. Du hast als Sekretärin in Detroit Deine Kündigung bekommen. Ein unverhofftes Erbe von Onkel Pete in Miami Beach zieht Dich nach Florida, wo Du nun innerhalb von 60 Jahren ein Ferienresort aufbauen sollst.

Jedes Jahr musst Du neue Aufgaben und Ziele erfüllen, um den Level zu bestehen. Der Kalender zeigt Dir, wieviel Zeit Dir noch bleibt. Du baust Häuser, Hotels, Erholungseinrichtungen und musst darauf achten, dass Dein Urlaubsort eine ausgewogene Mischung an Attraktionen bietet, denn nur dann kommen genug Gäste und nur dann kannst Du die gesteckten Ziele schaffen. Manche Gebäude vertragen sich nicht, zum Beispiel laute Bars und luxuriöse Hotels. Hier musst Du Mindestabstände einhalten.

Die ersten drei Jahre sind als Tutorial konzipiert, hier erfährst Du, wie Du baust, umbaust, pflegst und die sonstigen Vorgaben erfüllst. Und spätestens jetzt wird klar, dass es sich bei Built it! um ein Zeitmanagementspiel handelt, in dem die Aufgaben von Jahr zu Jahr schwieriger werden und das richtige Vorgehen brauchen. Schon nach wenigen Jahren hast Du alle Hände voll zu tun, wenn Du vor Jahresende fertig sein willst. Denn am Ende des Jahres wird zusammengerechnet. Hast Du die Aufgaben schon im ersten Halbjahr gelöst, kannst Du Dich Experte nennen.

Das Spiel gefällt. Wer schon mal einen Teil der Build-a-lot-Reihe mit Spaß gespielt hat, dem wird Build it! Miami Beach Resort auch gefallen. Ein klarer Pluspunkt ist die gute Anleitung für das Spiel, die neben dem Tutorial auch noch einen Strategie-Guide enthält. Wenn man das Jahr 1930 erreicht hat, gibt es einen neuen Spielmodus, der sich Randale-Modus nennt. Was da passiert, musst Du aber selbst herausfinden.

Build it! Miami Beach Resort (Full) läuft auf iPhone und iPod Touch ab iOS 5.1.1. Das Spiel braucht 196 MB Speicherplatz und ist komplett in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 2,99 Euro.

Build it! Miami Beach Resort HD (Full) läuft auf allen iPad ab iOS 5.1.1. Das Spiel braucht 342 MB Speicherplatz und ist komplett in deutscher Sprache. Der Normalpreis beträgt 4,99 Euro.

Miami Beach Resort

In diesem Spiel baust Du in 60 Jahren ein möglichst perfektes Ferienresort in Florida auf. Dabei dauert jeder Level ein Jahr und bringt neue Herausforderungen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple kündigt Support-Ende für alte Hardware an

Apple hat in einer internen Memo angekündigt, dass mit 8. Dezember 2015 der Support für einige alte Gerät wie Macs, iPods und Beats-Produkte enden wird. Dies bedeutet, dass Apple oder authorisierte Service-Provider an den Geräten keine Reparaturen mehr vornehmen werden. Bei den betroffenen Macs handelt es sich um Modelle aus den Jahren 2008 und 2009. Es sei üblich, dass Apple fünf bis sieben Jahren nach der Einstellung der Produktion eines Gerätes den Support beendet, wie...

Apple kündigt Support-Ende für alte Hardware an
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anker: Günstiges robustes Lightning-Kabel „made for iPhone“

Wer ein gutes und günstiges Ladekabel sucht, sollte bei Anker schauen.

Das Anker PowerLine-Kabel punktet nicht nur mit dem Preis (8,99 Euro!). Apple verlangt 25,99 Euro. Hervorzuheben ist beim Anker-Kabel auch die besondere Widerstandsfähigkeit – und es ist selbstverständlich „Made for iPhone“-zertifiziert:

Anker Lightning Kabel für 8,99 Euro kaufen

Anker PowerLine Lightning Kabel

Das Kabel kommt in einer Standard-Länge von 90 Zentimetern und ist in Grau, Schwarz, Weiß und Rot erhältlich. Es zeichnet sich durch extrem robuste Verarbeitung aus.

Lange haltbar und günstig

Der Kabelstrang besteht nämlich aus Kevlarfasern, die widerstandsfähiger als Standard-Kabel sind. Außerdem leiten sie Daten und Strom schneller, was sich in kürzeren Ladezeiten und Synchronisations-Dauern auswirkt.

  • Mehrwert - 7/10
    7/10
  • Usability - 9/10
    9/10
  • Design - 7/10
    7/10
  • Preis/Leistung - 9/10
    9/10

Das sagt iTopnews

Apples Lightning-Kabel geben viel zu schnell den Geist auf. Dieses hier hält länger und ist extrem preiswert.

8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iTunes Store: Apple sucht Manager für eigene Inhalte

Apple

Die gewünschte Führungskraft soll "eigene Inhalte und Live-Projekte" für iTunes, App Store und Apple Music umsetzen, erklärt der iPhone-Hersteller – mit Fokus auf Spielfilme, TV-Serien, Musik, Radio und Bücher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tabletop Soccer: rundenbasiertes Fußballspiel kommt nicht über gute Ansätze hinweg

Für Fußball-Fans hielt der vergangenen Spiele-Donnertag Tabletop Soccer (AppStore) von DancingDevs bereit. Wir haben uns den Gratis-Download für iPhone und iPad näher angeschaut.

Aus Vogelperspektive steuert ihr nach der kurzen Registrierung ein Fußball-Team aus 5 Feldspielern und einem Torwart über das Feld. Das Gameplay ist rundenbasiert, beide Spieler (KI oder online gegen Freunde oder zufällige Gegner) erfolgen zeitgleich.
Tabletop Soccer iOS Spiel
Tappt ihr einen Spieler an und zieht ihn übers Spielfeld, bewegt er sich nach Ende der zeitlich begrenzten Planungsphase ein Stück in diese Richtung. Tappt ihr zweimal und wischt dann, spielt ihr einen Pass oder Schuss. Klingt einfach, hat in unseren Versuchen aber nicht wirklich gut funktioniert. Auch die KI war eher sehr schwach, wenn dann machen also überhaupt nur Online-Duelle Sinn.
Tabletop Soccer iOS Spiel
Aber auch die machen unserer Meinung nach nicht wirklich Spaß, auch wenn wir die Idee hinter dem Spiel nicht schlecht finden. Von daher würden wir vom Download abraten. Da dieser aber kostenlos ist, könnt ihr euch gegebenenfalls ein eigenes Bild von Tabletop Soccer (AppStore) machen.

Der Beitrag Tabletop Soccer: rundenbasiertes Fußballspiel kommt nicht über gute Ansätze hinweg erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Domino Drop: Sehr spaßiger Zeitvertreib in Tetris-Form wird gratis angeboten

Dieses Angebot solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Domino Drop macht ungemein Spaß und ist ein echter Zeitkiller.

Domino Drop 1

Ein Spiel, das ich schon viel zu lange nicht mehr gestartet habe, ist Domino Drop (App Store-Link). Eigentlich weiß ich gar nicht warum, denn kurz nach dem Release im Sommer war ich sehr angetan und konnte Domino Drop gar nicht mehr aus der Hand legen. Vielleicht liegt es daran, dass ich mir tagtäglich dutzende Apps auf meinem iPhone installiere und so selbst tolle Spiele schneller in Vergessenheit geraten.

Eines kann ich aber mit Sicherheit sagen: Verdient hat es Domino Drop nicht. Die normalerweise 1,99 Euro eure Universal-App für iPhone und iPad erinnert von der grundlegenden Spielidee an das bekannte Tetris und verzichtet komplett auf In-App-Käufe. Aktuell könnt ihr Domino Drop kostenlos aus dem App Store laden und solltet euch das nicht entgehen lassen.

Domino Drop ist eine Kombination aus Tetris und Domino. Das Spiel bietet drei Spielmodi. Es gilt Dominosteine, die mit Zahlen versehen sind, so auf dem Feld zu platzieren, so dass gleiche Zahlen aneinander liegen und verschwinden. Mit dem Finger könnt ihr den Stein nach rechts und links schieben, beim Lösen des Kontakts fällt der Stein nach unten. Zu beachten gilt hier zudem: Die Steine fallen nicht bis in die unterste Lücke. Liegt beispielsweise ein waagerechter Stein nur auf einer Seite auf einem anderen, und auf der anderen Seite wäre noch Luft nach unten, rutscht dieser nicht herunter. Das macht das Spiel deutlich komplizierter, da schneller Lücken entstehen, die nicht gerade hilfreich sind.

Drei Spielmodi sorgen für Abwechslung in Domino Drop

Zwei weitere Spielmodi stehen danach bereit. In „Tails“ gilt es besondere Zahlen-Blöcke so zu sortieren, dass mindestens so viele Blöcke aneinander liegen, wie die geforderte Zahl zeigt, um eine Kombination auslösen. Schafft man eine Kombi mit vier Blöcken, müsst ihr danach fünf, danach sechs und so weiter miteinander kombinieren. Der Pro-Modus setzt noch einmal eine Schippe oben drauf. Hier gibt es nämlich keine Vorschau, welcher Stein als nächstes ausgespielt wird. Als Besonderheit gilt in allen Modi zu beachten, dass weiße Steine erst dann verschwinden, wenn mindestens vier Steine aneinander liegen.

Die wirklich wunderschönen, aber dennoch einfachen Grafiken, passen perfekt zum Gameplay. Auch die insgesamt 12 Soundtracks sind grandios. Abgespielt werden hier richtig alte Songs, die es damals nur auf Schallplatte gab. Etwas schade finde ich nur, dass der Entwickler seine App seit der Veröffentlichung, abgesehen von einem kleinen Bugfix-Update, nicht mehr erweitert hat. Falls ihr Domino Drop bisher noch nicht angespielt habt, ist jetzt aber der perfekte Zeitpunkt.

Der Artikel Domino Drop: Sehr spaßiger Zeitvertreib in Tetris-Form wird gratis angeboten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Music Connect: Ist Apples Fan-Portal gescheitert?

janettMit großem Tamtam zeitgleich zum weltweiten Launch des Streaming-Dienstes Apple Music am 30. Juni gestartet, enttäuschen aktuelle Ausflüge in das soziale Netzwerk Apple Music Connect, das Cupertino eigentlich als Kommunikationsplattform für Musiker und Fans etablieren wollte, gewaltig. Janet Jackson, eins der wenigen Profile mit kontinuierlicher Aktivität, bewirbt ihre Welttournee, auch hierzulande, auf japanisch und macht […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Zubehör: Neue Akku-Börse von Nomad – Powerbank Akku mit 27.000 mAh reduziert

kkuAkku-Börse von Nomad Der Zubehör-Hersteller Nomad ist euch vielleicht schon mal über den Weg gelaufen. Hierzulande durch seine Karabiner und Schlüsselanhänger mit Lightning-Stecker, sowie durch diesen Apple Watch-Ständer und das erst im September vorgestellte KFZ-Ladegerät Roadtrip bekannt, hat Nomad jetzt das Wallet angekündigt. Verfügbar ab Mitte November, handelt es sich bei der Geldbörse um ein […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neues iPhone-Konzept aufgetaucht

Bildschirmfoto 2015-11-03 um 07.33.39

Ein wirklich tolles und neues iPhone-Konzept macht in den letzten Tagen auf YouTube die Runde. Man hat sich bei diesem Konzept dafür entschieden, ein komplett randloses Design zu entwerfen und damit das Display bis an den Rand des iPhones zu ziehen. Auch der Homebutton ist nun direkt im Display verarbeitet und ist keine Schwachstelle des iPhones mehr. Die Software gibt aber weiterhin einen „Rahmen“ vor. Damit entsteht ein ähnlicher Eindruck wie beim aktuellen iPhone 6 und 6S.

Wir finden das Konzept sehr interessant und hätten nichts dagegen, wenn das iPhone so aussehen würde. Auch das an das iPhone 5S angelehnte Design gefällt uns ausgesprochen gut und wir würden eine Rückkehr zu kantigeren Formen begrüßen, da die Konkurrenz nun auch schon auf den „abgerundeten Trend“ eingeschossen ist und Apple hier wieder etwas neues machen könnte.

Wie gefällt es euch?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im MacAppStore am 3.11.15

Bildung Dienstprogramme Entwickler-Tools Finanzen Fotografie Grafik & Design Musik Nachrichten Produktivität Soziale Netze Spiele Unterhaltung Video Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hoher Rabatt auf Vorlagenpaket für Textverarbeitung Pages

Im Mac-App-Store wird eine Vorlagensammlung für Apples Textverarbeitung Pages (Partnerlink) vorübergehend mit einem 90prozentigen Rabatt angeboten – für 1,99 statt 19,99 Euro.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneDrive: Microsoft schnallt den Speichergürtel enger

Microsoft OneDrive

Wie Microsoft im offiziellen OneDrive Blog gestern bekanntgab, wird der unbegrenzte Speicher für Office 365-Accounts gestrichen und der Gratisspeicher auf 5 GB gekürzt.
Weiter zum Artikel…

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monity: Mac-Systemüberwachung 60 Prozent günstiger

Die Mac-App Monity überwacht Euer System und ist aktuell im Angebot.

Wollt Ihr Euer System immer genauestens im Auge behalten? Dann solltet Ihr zuschlagen, solange die App noch reduziert ist. Sie zeigt Euch in der Mitteilungszentrale alle wichtigen System-Informationen an. Darunter zum Beispiel  den Akkustand, die Festplatten-Auslastung oder die aktuellen Prozessor-Statistiken.

Monity Screen

Was genau Ihr alles sehen wollt, legt Ihr in der App fest. Dort blendet Ihr nicht benötigte Panels aus und passt die angezeigten an. Mit einer Bewertung von durchschnittlich 4,5 Sternen und einer Ersparnis von 60 Prozent solltet Ihr nicht mehr lange überlegen, sondern am besten gleich zuschlagen:

Monity Monity
(24)
4,99 € 1,99 € (2.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple 2 Campus: Spektakuläres neues Drohnen-Video

Diverse YouTube-User dokumentieren regelmäßig den Fortschritt des neuen Apple Campus 2.

Das neueste Drohnen-Video zeigt imposante Bilder des Bauwerks. Der Clip wurde in 4K aufgenommen und zeigt mehr Details, als die Videos bisher.

Campus Video Nov15

Ende 2016 sollen die Bauarbeiten für das Apple Campus 2 beendet sein. 13.000 Mitarbeiter werden dann ihre umweltfreundlichen Büros unter Solardächern beziehen.

Campus mit Besucherterrasse

Apple Campus 2 bietet auch ein Auditorium mit 1000 Sitzplätzen und eine Besucherterrasse – falls Ihr einmal nach Cupertino kommen solltet, müsst Ihr dort unbedingt vorschauen.


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hardwarefund in OS X El Capitan deutet auf Update für Mac Pro hin

In OS X 10.11 El Capitan wurde eine neue Apple-Hardware gefunden, von der angenommen wird, dass es sich um eine neue Ausgabe des Mac Pro handeln könnte. Der Code-Name lautet APPLJ951,1 und die Hardware hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem iMac 5K in 27 Zoll.

Pike’s Universum hat in den Tiefen von OS X 10.11 El Capitan einen Hinweis auf einen neuen Mac gefunden. Der Code-Name hierfür wird mit APPLJ951,1 beziffert. Der Blog vermutet, dass es sich hierbei um einen noch nicht veröffentlichten Mac Pro handeln könnte. Der vor zwei Jahren vorgestellte Mac Pro im Kaffeekannen-Design trägt den Code-Namen APPLJ90.

In der selben Datei sind auch Details zum iMac 5K in 27 Zoll (Ende 2015) enthalten und die Spezifikationen sind identisch. Dennoch ist eine neue Revision des iMac eher unwahrscheinlich, da dieser erst vor Kurzem aktualisiert wurde. Außerdem werden zu viele USB-3.0-Ports, um als ein neues MacBook oder ein neuer Mac mini durchzugehen. Des Weiteren bringt OS X 10.11 El Capitan schon die Unterstützung für einige bislang nicht verwendete Grafikchips mit, weshalb der Autor einen neuen Mac Pro rein aus logischer Sicht für wahrscheinlich hält.

Was man ansonsten von einem neuen Mac Pro erwarten kann, ist allenfalls spekulativ. Denkbar wären Xeon-Prozessoren auf Broadwell-EP-Basis und deutlich schnellere Grafikchips von AMD, basierend auf der Fury-Plattform. Gesetzt ist vermutlich ein deutlich schnellerer Speicher und Performance-Verbesserungen bei der SSD. Auch die Unterstützung von Thunderbolt 3 und USB-C wäre möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Angela Ahrendts wird auf der Bloomberg-Konferenz sprechen

Angela Ahrendts wird auf der New Yorker Wirtschaftskonferenz von Bloomberg auftreten. Das gab das Nachrichtenmagazin am Montag bekannt. Ahrends ist Leiterin der Apple Stores und des Online-Verkaufs und somit direkt Tim Cook unterstellt. Auf der “The Year Ahead: 2016”-Konferenz in der Carnegie Hall soll sie eine Rede über Apples Strategie im Einzelhandel halten.

angela_ahrendts_LinkedIn

„The Year Ahead“ ist Bloombergs globale Konferenz der Wirtschaftsbosse, sagte Bloomberg-Redakteurin Stephanie Mehta. „Wir wollen hier die einflussreichsten Geschäftsmänner, Erfinder und Trendsetter zusammenbringen, die im kommenden Jahr angesagt sein werden“, so Mehta.

Die Konferenz beginnt am kommenden Montag mit einer Eröffnungsrede von Michael Bloomberg. Ahrends Auftritt soll am Dienstag folgen.

Ahrends maßgeblich an Vermarktung der Apple Watch beteiligt

Bei Apple angestellt ist die Managerin erst seit 2014. Zuvor stand sie für neun Jahre dem Modekonzern Burberry vor. Seit ihrem Weggang bei Burberry hatte sie sich bisher eher öffentlichkeitsscheu gezeigt. Insofern ist ihr Auftritt auf der Bloomberg-Konferenz ein definitives Novum.

Als Chefin für den Einzelhandel bei Apple hatte sie bei der Markteinführung der Apple Watch ein starkes Wort mitzureden. Ihren Einfluss erkennt man auch an der Umgestaltung vieler Apple Stores, die sich derzeit stark auf die Vermarktung von Apples erster Smartwatch ausrichten.

Neben Ahrends‘ Auftritt werden unter anderem noch Redebeiträge von Brian Moynihan, dem Leiter der Bank of America, dem Credit-Suisse-Chef Tidjane Thiam, dem Wal-Mart-Chef Neil Ashe und dem Gründer von Jet.com, Marc Lore, erwartet. Die Konferenz ist mittlerweile die dritte dieser Reihe. (via)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Moku Hanga 1.35 - Make a Japanese wood-block print from any photo.



You've discovered the fascinating art of Moku Hanga, the Japanese method of wood-block printing. Breathtaking landscapes, beautiful women, and busy cityscapes can be transformed into this exotic art known for flowing hand-chiseled outlines and brushed on color.

The Moku Hanga app, Moku the Japanese word for "wood" while hanga is known as "print", allows you to create an artistic wood-block print from any picture or snapshot -- no need for time consuming carving -- the artists from JixiPix do all the work for you! With the power to fully customize your Moku Hanga, you can create a masterpiece artistic enough be part of printmaking history!

The outlines in Moku Hanga are extremely eye catching, replicating a hand chiseled relief-art. Using sliders found on the adjust tab you can control the smoothness, width and strength of the chiseled outline to fit your composition.

Presets are also available to give your project a quick start. Choose from a range of bold chisled outlines, and bright to subtle color combinations. If the preset colors chosen for your work are not to your liking, there is the option to alter your palette colors. Once the desired color is achieved complete your artwork with an artistic edge or paper. In printmaking the final image does rely on the choice of paper; whether it is kozo fibers or rice paper - this will add an artistic quaility to your print and complete your Moku Hanga.

Moku Hanga Features:
  • Automatically create a work of art with the look of hand chiseled outlines and brushed on color, fully adjustable with simple sliders.
  • Adjust the outline width, strength and how smooth or fluid your chiseled outline appears.
  • Control the color in your artwork with saturation, strength and image color sliders.
  • Choose between two printing styles: "Multi-Color" or "Multi-Block".
  • The Multi-Color style uses all the original colors in your photo. By adjusting the "Image Color" slider you can reduce or add colors to your artwork giving it a variety of printed-styles, from a full-color block process to spot-color ones.
  • The Multi-Block style uses 5 blocks of color pulled from your original image then divides the colors across your artwork giving the look of carving a separate woodblock for every color. The cool thing about this style is the ability to "Randomize Colors" throughout your artwork and the ability to replace any or all of these colors, using the full-spectrum color picker. You can achieve simple to exaggerated color results using this process.
  • Works with Hi-Res images and saves Hi-Res for top-quality results
  • Gets you started fast with a variety of presets
  • Creates personal-favorite custom presets using the "Save Preset" menu
  • Has the addictive JixiPix Randomizer


Version 1.35:
  • Bug fixes
  • User interface update


  • OS X 10.6 or later


Download Now
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Herz statt Stern: Neues Twitter-Symbol für Favoriten

Herz statt Stern: Neues Twitter-Symbol für Favoriten

Twitter ersetzt das Sternen-Symbol zum Favorisieren eines Tweets nun durch ein Herzchen. Die Bedeutung des Sterns habe Neulinge auf der Kurznachrichten-Plattform nur verwirrt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Der verbotene Schlüssel

Der verbotene Schlüssel
Iain Softley

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 6,99 €

Genre: Thriller

Die Krankenpflegerin Caroline Ellis (Kate Hudson) kümmert sich auf einer heruntergekommenen Plantage in den Sümpfen Louisianas um den völlig gelähmten Ben Devereaux (John Hurt). Von dessen Ehefrau (Gena Rowlands) erhält sie einen Generalschlüssel, der ihr jede Tür im Haus öffnet - nur nicht die zum unheimlichen Dachzimmer, in dem ein schreckliches Geheimnis lauert!

© 2005 MFPV Film GmbH and Universal Studios. All Rights Reserved.

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 26 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise in OS X El Capitan könnten neuen Mac Pro andeuten

Dass sich Apples Fokus in den vergangenen Jahren spürbar weg von den professionellen Anwendern und hin zum Consumer-Markt entwickelt hat, lässt sich kaum wegdiskutieren. Immerhin hatte man vor knapp zweieinhalb Jahren einen neuen, vollkommen neu entwickelten Mac Pro auf den Markt gebracht. Seitdem ist aber auch dieser nue einmal mit neuen internen Komponenten bestückt worden. Nun wurden jedoch in den Tiefen von OS X El Capitan Hinweise in Codeschnipseln entdeckt, dass Apple demnächst eine weitere Aktualisierung plant. Konkret handelt es sich dabei um eine interne Bezeichnung für ein Mac-Modell, welches bislang noch nicht existiert. Hört der aktuelle Mac Pro intern auf die Bezeichnung "AAPLJ90", enthält El Capitan eine zusätzliche Referenz auf ein Modell mit der Bezeichnung "AAPLJ951", wie ein Blogger entdeckt hat.

Die dabei zugrindeliegenden technischen Spezifikationen sind zu einem Großteil identisch mit denen für den kürzlich aktualisierten iMac mit Retina 5K Display. Da es hierfür aber noch einmal eine separate Spezifikation gibt und Apple zudem eine neue Modell-Bezeichnung angibt, die an den bisherigen Mac Pro angelehnt ist, könnte in der Tat mittelfristig ein neues Modell bevorstehen, für das Apple bereits einen Platzhalter in OS X El Capitan geschaffen hat, der noch nicht zu viel über die neuen Spezifikationen verrät. Erwartet werden dürfen jedoch neue Prozessoren basierend auf den Xeon-Varianten der Intel Broadwell EP Chips, sowie eine deutlich verbesserte Grafikleistung auf Basis von AMDs Fury Plattform. Hinzu dürften sich dann schnellere Arbeits- und Flash-Speicher, sowie eventuell Thunderbolt 3 und USB-C gesellen. (via MacRumors)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Tastatur mit Force Touch - Apple-Patent

Force Touch kam erstmals in der Apple Watch zum Einsatz , dann folgten MacBook und MacBook Pro sowie das jüngst vorgestellte Magic Trackpad 2. Aus einem Patentantrag geht hervor, dass Apple auch an Force Touch für Tastaturen forscht. In der Beschreibung heißt es, dass durch den Verzicht auf Tastenmechanik Bauhöhe reduziert und die Tastatur kompakter gestaltet werden kann. Jede einzelne Taste ve...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediathekensuche: ARD, WDR & Co auf dem Apple TV

Der App Store auf dem Apple TV füllt sich zusehends. Nun können auch Inhalte von ARD und anderen öffentlich rechtlichen Sendern angesehen werden.

Mediathekensuche 2

Pünktlich zum Start des neuen Apple TV hat es nur das ZDF geschafft. Das Zweite liefert eine übersichtliche und schlanke App, um die Inhalte der eigenen Mediathek zu durchsuchen und Sendungen oder Filme abrufen zu können. Die anderen Fernsehsender waren nicht so schnell, auch wenn ARD oder RTL bereits Interesse an der neuen Plattform bekundet haben.

Neben dem ZDF kann man nun immerhin auf Inhalte der ARD, der dritten Programmen und Arte zugreifen. Möglich gemacht wird das durch die App Mediathekensuche, die für 3,99 Euro auf dem Apple TV installiert werden kann.

„Bei der Entwicklung der App wurde viel Wert darauf gelegt, das Auffinden neuer Inhalte so einfach wie möglich zu machen. Die App-Übersicht bietet sinnvolle Vorauswahl-Filter, um schnell zum Beispiel zu aktuellen Dokus, Filmen oder den Sendungen von gestern aus dem Abendprogramm zu gelangen“, schreiben uns die Entwickler über ihre App.

Mediathekensuche muss ohne private Sender auskommen

Inhalte bestimmter Kategorien findet man über die Meistgesehen-Rubrik oder über die Themen-Rubrik. Zusätzlich steht eine integrierte Suche bereit, mit der man die Inhalte in der Mediathekensuche nach Sendungstiteln oder einzelnen Begriffen durchsuchen kann. Der Suchbegriff „Maus“ liefert beispielsweise zum großen Teil Beiträge und Wiederholungen der beliebten „Sendung mit der Maus“.

Mediathekensuche 1

Aus meiner Sicht gibt es in der Mediathekensuche aber noch einige Punkte, an denen die Entwickler die App ausbauen können. Teilweise ist die Auflösung der Streams nicht in HD, was aber auch an den Sendeanstalten liegen könnte. Praktisch wäre in jedem Fall eine chronologische Übersicht für die jeweiligen Sender, in den Web-Mediatheken werden diese Bereiche oftmals „Sendung verpasst?“ genannt. Es wäre wirklich praktisch, wenn man auf einen Blick alle ARD-Sendungen vom Wochenende aufrufen könnte, die in der Mediathek verfügbar sind.

Etwas schade, aufgrund der komplexen Geschichte rund um die Rechte verständlich, ist die Tatsache, dass es in naher Zukunft keine weiteren Sender in der Mediathekensuche geben wird. Hier kann man nur hoffen, dass die anderen Sender zeitnah eigene Apps anbieten werden.

Der Artikel Mediathekensuche: ARD, WDR & Co auf dem Apple TV erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Die fetten Jahre sind vorbei: Microsoft verringert Speicherplatz in OneDrive

Microsoft galt vor allem im Vergleich zu Apple bisher als recht großzügig bei der Dimensionierung des Online-Speicherplatzes in OneDrive. Immerhin gab es bei Microsoft 15 Gigabyte Gratis-Speicherplatz und die Möglichkeit, diesen durch Aktionen auch darüber hinaus ohne weitere Kosten zu erweitern. Damit scheint nun aber Schluss zu sein. In einem Blog-Eintrag hat Microsoft Änderungen der Speicherpläne bekannt gegeben, die fast alle Nutzer betreffen.

Kein unlimitierter Speicherplatz...

Die fetten Jahre sind vorbei: Microsoft verringert Speicherplatz in OneDrive
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

My Photo Pro – Passbilder

MyPhoto Pro ist die Anwendung, die sie Ihren eigenen passfotos zu erstellen direkt von ihrem gerät, wenige, intuitive schritte und sie können drucken, speichern oder teilen sie ihre fotos für dokumente und pass.Nicht zu gehen, um den fotografen zu kümmern, müssen sie nur Ihr gerät und einen drucker.• Sparen Sie Zeit und Geld indem Sie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediathekensuche bringt ARD, ZDF, Dritte auf Apple TV

Ihr erinnert Euch vielleicht noch an die iOS-App Fernsehsuche, die nun Mediathekensuche heißt.

Holger, der Entwickler, hat uns angeschrieben, denn es gibt Neuigkeiten bezüglich Apple TV 4: Mediathekensuche ist direkt zum Start mit einer eigenen App vertreten und bringt Sendungen und Beiträge der öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF, der Dritten Programme und Arte auf das neue Apple TV.

Mediathekensuche Apple TV 4

Mit der Umbenennung wird Usern nun noch klarer, was die App kann. Sie listet Mediatheken öffentlich-rechtlicher Sender. In der Übersicht wird zwischen einzelnen Kategorien wie Krimi, Sport oder Serie unterschieden. Das macht das Auffinden von Beiträgen noch einfacher.

Für Apple TV Apps sieht Apple derzeit keine Links vor (mehr zum Thema). Die App findet Ihr auf Apple TV 4, dazu gebt Ihr unter „Suchen“ den Namen der Anwendung ein.

Hier der Link zur iOS-Version:

Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht Fernsehsuche - Die Mediathekenübersicht
(2)
1,99 € (universal, 0.7 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Threema-Audit abgeschlossen: "Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ohne Schwächen"

Apps

Threema hat seinen gleichnamigen Messenger überprüfen lassen. Dabei standen die kryptografischen Funktionen im Fokus.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mediathekensuche bringt On-Demand-Angebote von ARD, ZDF und den Dritten auf Apple TV

500Das Angebot der Webseite Fernsehsuche kennt ihr vielleicht auch durch die bereits von uns vorgestellte iPad-App. Unter dem neuen Namen Mediathekensuche steht das Angebot nun auch als App für Apple TV zur Verfügung. Die Mediathekensuche bietet einfachen Zugriff auf die On-Demand-Angebote von ARD, ZDF sowie diverser weiterer öffentlich-rechtlicher TV-Angebote. Ihr könnt also nicht nur die […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Store: „Personal Pickup“ kommt nach Europa

Seit 2011 besteht in den USA die Möglichkeit im Online Store von Apple Produkte zu kaufen, die dann innerhalb kürzester Zeit zur Abholung im Retail Store vor Ort bereitstehen. Der Empfänger wird dann von Apple informiert und kann somit die Lieferzeit aus dem Online Store umgehen, bezahlt wird aber weiterhin online. Dieser Service könnte jetzt in weitere Länder kommen, wie Macrumors berichtet. Wie es scheint, schult Apple seine Mitarbeiter unter anderem in Frankreich und Großbritannien.

Personal Pickup Retail Store

Auch für Geschenke ist „Personal Pickup“ interessant, denn die Produkte können einfach online gekauft und bezahlt, vor Ort von den Mitarbeitern eingerichtet und dann im Optimalfall binnen einer Stunde im Retail Store abgeholt werden. Natürlich auch wenn der Empfänger in einer anderen Stadt wohnt. Die Ausweitung hier in Europa und in Australien kommt vielleicht sogar schon mit dem Verkaufsstart des iPad Pro. Ob der Service dann später nach Deutschland kommt, ist leider unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Geldbörse mit integriertem iPhone-Akku

Wallet for iPhone

Nomad hat einen 2400-mAh-Akku in einer Leder-Brieftasche untergebracht, der ein iPhone 6s einmal aufladen soll. Ein Lightning-Kabel ist integriert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Inbox by Gmail bekommt Smart Reply spendiert

Nutzer von Inbox by Gmail dürfen sich auf das neue Feature Smart Reply freuen.

In Kürze wird die Funktion laut Google auch auf iOS ausgerollt. So könnt Ihr künftig schneller auf eintreffende Emails antworten – und einen von maximal drei Antworten-Vorschlägen auswählen.

Inbox by Google

Wie funktioniert das technisch? Ihr solltet Euch darüber klar sein, dass Google Eure Mails analysiert und versucht, passende Antworten anzubieten. Das System soll von Eurer Auswahl lernen. Natürlich sind Smart Replys optional. Vorerst wird Smart Reply leider nur für Nutzer der englischsprachigen Version bereitstehen. Die deutsche Version dürfte folgen, wann ist derzeit noch unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Funbridge – Ihr Bridge Klub

Funbridge, Ihr neuer Bridge Klub.Schon mehr als 200’000 Spieler und täglich mehr als 350’000 Austeilungen! Funbridge ist ein Bridge Spiel. Es erlaubt Ihnen die Austeilungen in Ihrer Geschwindigkeit zu spielen, wann immer Sie wollen. Sie messen sich mit Hunderten Spielern (und Ihren Freunden), welche die selben Austeilungen unter den selben Konditionen gespielt haben (Sie spielen mit […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 kann aus der Distanz gejailbreakt werden – Hacker-Team kassiert Millionen-Preisgeld

Mehrere Sicherheitsbehörden können nun aus der Distanz ein iPhone oder iPad mit iOS 9.1 hacken – sofern sie zu zahlen bereit sind. Das Unternehmen Zerodium hat bekannt gegeben, dass ein Hacker-Team einen Exploit gefunden hat, über den iOS 9.1 aus der Ferne gejailbreakt werden kann. Zerodium gibt die gefunden Sicherheitslücken jedoch nicht an die Unternehmen weiter, sondern bietet sie Regierungsbehörden zum Kauf an.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remote Loop: Sicherheits-Schlaufe für die AppleTV Fernbedienung

Apple Remote Loop dient als Sicherheits-Schlaufe für die AppleTV Fernbedienung. Als Nintendo im Jahr 2006 seine beliebte und millionenfach verkaufte Wii auf den Markt brachte, hatte das Unternehmen den Nerv der Kunden getroffen. Die beiliegende Fernbedienung diente als Steuergerät für die Spiele und besaß verschiedene Bewegungssensoren. Gleichzeitig stellte sich jedoch heraus, dass der Spielecontroller „gefährlich“ werden konnte. Immer dann, wenn man zu heftig den Arm bewegte, bestand die Gefahr, dass der Spielecontroller aus der Hand schleuderte, Mitspieler traf oder Beschädigungen am TV sowie an der Wohnzimmereinrichtung verursachte.

remote_loop

Apple Remote Loop

Mit Remote Loop bietet Apple eine kleine Handschlaufe an, die verhindern soll, dass ihr beim Spielen die Siri-Remote aus der Hand verliert und Schaden anrichtet. Apple beschreibt das Produkt wie folgt

Die Remote Loop hält die Siri Remote sicher an deinem Handgelenk. So kann sie nicht versehentlich herunterfallen oder abrutschen. Die Remote Loop wird für sicheren Halt in den Lightning Connector der Fernbedienung gesteckt und einfach wieder abgezogen. Und du kannst die Passform für einen bequemen und sicheren Sitz verstellen. Die Remote Loop ist nur kompatibel mit der Siri Remote für Apple TV (4. Generation).

Remote Loop wiegt gerade mal 2,9g und dürfte beim Spielen sicherlich nicht stören. Der Stecker von Remote Loop wird in den Lightning-Anschluss der AppleTV Fernbedienung gesteckt. Kleine Haken sorgen dafür, dass die Sicherheitsschlaufe nicht einfach abgezogen werden kann. Apple bietet den Zubehöartikel zum Preis von 15 Euro im Apple Online Store an.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sachsen: Mac-App aus deutscher Entwicklung listet App Store-Bewertungen für Entwickler

Wer als App-Entwickler tätig ist und gleich mit mehreren Anwendungen im App Store für iOS und OS X vertreten ist, kann für den optimalen Überblick auf die Mac-App Sachsen zurückgreifen.

Sachsen Mac

Auch wenn ich mich immer noch frage, wie man ausgerechnet auf den App-Titel Sachsen kommt – stammt der Entwickler der App, Christoph Lauterbach, schließlich aus Lindau am Bodensee – kann die Mac-Anwendung eine echte Hilfe für Entwickler sein, die eine ganze Reihe an Apps für iOS oder OS X in den entsprechenden Stores veröffentlicht haben und über eingehende Bewertungen immer informiert sein wollen.

Sachsen nimmt nach dem Download von der Website des Entwicklers nur etwa 9 MB in Anspruch und kann 14 Tage lang ohne Einschränkungen als Testversion ausprobiert werden. Wer die Anwendung danach weiter nutzen möchte, kann sich auf der Website eine Lizenz zum Preis von 20 Euro kaufen, die sich per PayPal, Kreditkarte, GiroPay, Sofort- oder Banküberweisung erstehen lässt.

Sachsen bietet dem Nutzer die Möglichkeit, ohne die Notwendigkeit eines Accounts oder Login-Daten direkt auf die Rezensionen und Bewertungen für Apps aus dem iOS- und OS X-Store zuzugreifen. Mittels einer Suchfunktion lässt sich nach entsprechenden Titeln Ausschau halten, die dann in einer Liste gesichert werden.

Sachsen bietet Filter und Übersetzung von Rezensionen

Zu den praktischen Features von Sachsen zählt auch eine Möglichkeit, einzelne Reviews für eine App über verschiedene Kanäle, zum Beispiel per E-Mail oder bei Facebook, mit anderen Menschen zu teilen, die Rezensionen nach App-Version oder Bewertung zu filtern, sie als Favoriten zu markieren oder direkte Vergleiche zwischen verschiedenen App-Versionen anzustellen. Ist die neue Version besser bewertet als die vorherige? Eine kleine Grafik in der App-Liste gibt darüber Aufschluss.

Als kleines Extra hat der deutsche Entwickler eine Übersetzungs-Möglichkeit für Reviews in Sachsen integriert. Auch wenn man im deutschen App Store oft auf deutschsprachige Rezensionen trifft, kann es hilfreich sein, fremdsprachige Hinweise deuten zu können. Sachsen selbst ist übrigens nicht in deutscher Sprache nutzbar – der Entwickler bietet seine Anwendung bisher nur in Englisch an.

Der Artikel Sachsen: Mac-App aus deutscher Entwicklung listet App Store-Bewertungen für Entwickler erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

App des Tages: Watch Faces erstellt Watch Hintergründe

Mit unserer heutigen App des Tages Watch Faces erstellt Ihr hübsche Watch-Hintergründe.

Leider sind die Anpassungsmöglichkeiten der Watchfaces der Apple Watch nur sehr beschränkt. Mit dieser iPhone-App könnt Ihr allerdings durch etwas Trickserei mehr aus Eurer Smartwatch herausholen.

Eigene Hintergründe gestalten

Erst müsst Ihr allerdings ein Bild aus Eurer Mediathek laden. Die Anwendung schlägt dann verschiedenste Anpassungen vor.

Watch Faces Screen

So legt Ihr zum Beispiel unter die Uhrzeit eine farbige Leiste. Alternativ könnt Ihr auch die große Auswahl an bereits mitgelieferten Hintergründen nutzen.

Praktische Such-Funktion

Dank der praktischen Such-Funktion findet Ihr genau die Bilder, die Ihr gerne hättet. Allerdings würden wir uns noch mehr Anpassungs-Möglichkeiten für die eigenen Fotos wünschen – und von Apple im übrigen auch mehr vorinstallierte Watchfaces. Aber das ist wieder eine andere Geschichte… (ab iPhone 5, ab iOS 9, englisch)

Watch Faces - Live Photos, Wallpapers, and Backgrounds Watch Faces - Live Photos, Wallpapers, and Backgrounds
Keine Bewertungen
1,99 € (iPhone, 50 MB)
UNSERE BEWERTUNG FÜR WATCH FACES
  • Mehrwert - 8/10
    8/10
  • Usability - 7/10
    7/10
  • Design - 7/10
    7/10
  • Preis/Leistung - 5/10
    5/10

Das sagt iTopnews

Eine durchaus praktische App, um weitere Watchfaces für die Apple Watch zu finden. Die App wäre aber überflüssig, wenn Apple endlich eine deutlich bessere Auswahl an hauseigenen Watchfaces anbieten würde.

6.8/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: So steuern Sie ihren Fernseher und Receiver

Apple TV ist am Freitag, nach vielen Jahren des Wartens, in die vierte Generation gestartet. Entsprechend groß war natürlich auch die Freude in der Redaktion. Obwohl die neue Set-Top-Box äußerlich nur etwas höher geworden ist, hat Apple die interne Hardware stark verbessert und den Anschlüssen ein Update spendiert. Besonders interessant ist der neue HDMI-1.4-Anschluss, der auch die Steuerung von Fernsehern und Receivern zulässt.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Super Video Converter

Super Video Converter kann jegliche Videodatei in populäre Video Formate wie MP4, MKV, DivX, RMVB, MOV, M4V, AVI, FLV, WebM, WMV, usw. konvertieren. Außerdem ist er in der Lage, Audiodatei von Videos zu extrahieren und sie in MP3, MP2, M4A, AAC, AIFF, WMA, WAV etc. umzuwandeln. Dann können Sie die konvertierte Videos auf tragbare Geräte […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Update für Web-Browser Firefox

Die Mozilla Corporation hat den Web-Browser Firefox in der Version 42 zum Download (80 MB, Deutsch) bereitgestellt.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox-App speichert Webseiten als PDF

Onlinespeicher Dropbox

Die aktualisierte iOS-Erweiterung des Cloud-Dienstes legt Safari-Webseiten nun als PDF-Dokumente ab. In der neuen Version ist das Kopieren von Dateien und Ordnern möglich.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 Jailbreak bringt Hackern eine Million US-Dollar

Vor gut einem Monat startete die amerikanische Cyber-Sicherheitsfirma „Zerodium“ eine Aktion, bei der eine Belohnung von einer Million US-Dollar gezahlt werden sollte, falls das „sicherste Betriebssystem der Welt“, in Form von iOS 9, geknackt wird. Mittlerweile ist die Aktion beendet und es scheint einen Gewinner zu geben, das berichten die Kollegen von Wired.

Ein Jailbreak von iOS 9.1 soll über eine präparierte Website ausgeführt werden, allerdings ohne das Wissen des Nutzers. Das war auch eine Spielregel, die das auf Zero-Day-Lücken spezialisierte Unternehmen im Vorfeld aufgestellt hatte. Darüber hinaus muss der Jailbreak über Google Chrome oder Safari erfolgen, wobei Zerodium keine Angaben macht, welcher Browser nun tatsächlich betroffen ist.

iOS 9 Zerodium Jailbreak

Chaouki Bekrar ist der Gründer des Start-Ups und erklärte, dass die Daten künftig mit seinen Kunden geteilt werden sollen. Apple scheint aber vorerst nicht zu diesen Kunden zu gehören.

Bereits mit einer anderen Firma namens Vupen geriet Bekrar in die Kritik, da er Zero-Day-Exploits an die NSA und andere Behörden verkauft hat. Neben dem „Gewinner“, der sich jetzt auf die Belohnung freuen kann, soll noch ein weiteres Team von Hackern beteiligt gewesen sein. Der Jailbreak ist allerdings nicht ganz fertig geworden, so dass hier vielleicht nur eine anteilige Belohnung ausgeschüttet wird. Eigentlich sollte das Ergebnis der Aktion gar nicht verraten werden, Bekrar sieht sich jedoch in der Pflicht über das Vorhandensein der Sicherheitslücken zu informieren.

“We planned initially to not release any information about the outcome of the bounty but we’ve decided to do it to inform the community about the security of iOS which is definitely very hardened but not unbreakable.”

Auch die Zweifler und nichts ahnenden iPhone Nutzer könnten bald zum „Opfer der $ 1.000.000 schweren Zero-Day-Überwachungstechnik“ werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Robotic Ocean: U-Boot-Abenteuer aus deutscher Indie-Entwicklung

Der deutsche Indie-Entwickler Georg Haak hat vor wenigen Tagen Robotic Ocean (AppStore) im AppStore veröffentlicht haben. Die nur für iPhone optimierte App kostet 1,99€ und ist komplett deutschsprachig lokalisiert.

Mit einem U-Boot stürzt ihr euch in ein Unterwasser-Abenteuer. 90 Missionen warten auf euch, die es durch geschickte Fahrmanöver zu meistern gilt. Nach oben und unten lenken könnt ihr euer U-Boot dabei über ein Drehrad am linken Bildschirmrand, vorwärts schwimmt es von alleine.
Robotic Ocean iOSRobotic Ocean iPhone iPad
Tappt ihr aufs Display, schießt ihr einen Torpedo ab. Mit ihnen müsst ihr die zahllosen Gefahren (z.B. giftige Fässer, Kliffs, Seeungeheuer) und Feinde (U-Boote), die unter Wasser auf euch warten, abballern. Das bringt nicht nur Punkte aufs Konto, sondern sichert auch euer Überleben. Denn Feindkontakt kommt euren 3 Leben wahrlich nicht so gut.

Habt ihr alle 90 Missionen des Spieles erfolgreich gemeistert, könnt ihr dank dem Zufallsmodus weitere Spielzeit mit dem Titel verbringen. Gelungenes Unterwasser-Abenteuer aus deutscher Indie-Entwicklung.

Der Beitrag Robotic Ocean: U-Boot-Abenteuer aus deutscher Indie-Entwicklung erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Lightning-Flash-Drive mit microSD-Kartenleser für das iPhone

Der Hersteller Leef hat bereits vor einiger Zeit einen USB-Stick namens iBrige mit Lightning-Port und USB-Slot mit verschiedenen Speichergrößen auf den Markt gebracht. Nun das Unternehmen mit iAccess ein zweites Produkt vorgestellt: den iAccess. Bei iAccess handelt es sich um einen USB-Stick mit Lightning-Anschluss und microSD-Kartenleser, der vermutlich in erster Linie für Besitzer von DSLR-Kameras von Interesse ist.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV Remote: Ja, das Glas kann brechen

Apple_TV_remote001-780x617

Wer sich wundert, warum es Apple Care zum neuen AppleTV gibt hat hier nun eine klare Antwort auf einem Bild, warum dies so ist. Es braucht offenbar nicht soviel, dass die Apple-Fernbedienung einen Schaden davonträgt. Lässt man die Remote-Control fallen und sie fällt beispielsweise auf eine Kante, kann das Glas ziemlich schnell zerstört sein. Die Remote kann dann zwar noch verwendet werden aber man hat keine Möglichkeit eine Reparatur anzuwenden und muss die komplette Fernbedienung austauschen.

Im Normalfall kostet dies 89 Euro, aber wenn man Apple Care besitzt, müssen nur einmal 29 Euro für diesen Austausch bezahlt werden und kommt damit deutlich günstiger davon. Sollte sich die Apple Remote in den Augen der Kunden als zu filigran erweisen, könnte es durchaus sein, dass Apple hier einige Beschwerden bekommt, da die alte Remote-Fernbedienung deutlich stabiler war als die jetzige. An diesen Umstand müssen sich wahrscheinlich viele User erst gewöhnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple, Google und andere IT-Finanzdienstleister wollen Politik beraten

Heute verkündeten die bekannten IT-Giganten Apple, Amazon, Google, Intuit und PayPal die Formierung einer gemeinsamen Interessensvertretung namens “Financial Innovation Now” . Diese soll die US-amerikanische Politik über die technischen Neuerungen und Entwicklungen im Finanzsektor informieren und sie bei politischen Maßnahmen beraten. Zu den Zielen der Lobbygruppe gehört die Entwicklung von Sic...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Dropbox integriert PDF-Drucker, TomTom mit neuen Karten

tomtomSeit 2009 bietet der Navi-Anbieter TomTom seine iPhone-Applikation TomTom Westeuropa im App Store an und versorgt seine Nutzer seitdem kontinuierlich mit neuem Kartenmaterial. Auch die heute freigegebene Version 1.21.1 liefert erneut frisches Straßenmaterial und verlangt noch immer keine gesonderten Gebühren für die Offline-Karte. Nutzer, die weder auf Zusatz-Stimmen noch auf den Verkehrs-Dienst „TomTom Traffic“ setzen, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activision Blizzard kauft King.com – Entwickler von Candy Crush

Der Spieleriese Activision Blizzard hat angekündigt, King Digital Entertainment zu kaufen. Bekannt ist das Unternehmen für das beliebte Spiel Candy Crush. Der Kaufpreis soll bei knapp 6 Milliarden Dollar liegen. King.com hat 340 Millionen aktive Nutzer.

Activision Blizzard, Entwickler und Publisher von Spielen wie Call of Duty, World of WarCraft und StarCraft, hat King Digital Entertainment gekauft. Letzterer ist mit King.com und diversen Spielen auf mobilen Geräten bekannt geworden, allen voran der Candy Crush Saga. Activision Blizzard zahlt für den Kauf 5,9 Milliarden Dollar, was 26% mehr ist als King Digital an der Börse wert war (4,7 Milliarden Dollar).

Sinn und Zweck der Anschaffung ist es, einen Fuß in die Tür der mobilen Spiele zu stellen, denn in diesem Bereich ist Activision Blizzard derzeit nicht sehr aktiv, King.com dafür umso stärker. Im zweiten Quartal 2015 kamen die Einnahmen des Call-of-Duty-Publishers nur zu 5% aus mobilen Spielen, alles andere wurde durch Spiele für Konsolen und den PC erzielt.

King Digital Entertainment auf der anderen Seite konnte allein durch Candy Crush ein Drittel seines Umsatzes generieren – auch wenn dem Unternehmen daran gelegen war, die finanzielle Abhängigkeit von dem Spiel etwas zu lösen. Um das Ganze in Relation zu setzen: Im vergangenen Jahr hat Apple Beats gekauft und dafür nur 3 Milliarden Dollar ausgegeben – von daher kann man wohl sagen, dass Activision Blizzard da eine recht teure Anschaffung getätigt hat.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Featurettes: Exklusiv-Material zum „Steve Jobs“-Film mit Michael Fassbender

Es sind bereits einige Jahre vergangen, seitdem die von Steve Jobs autorisierte Biographie von Walter Isaacson erschienen ist. Nach mühsamer Suche nach dem richtigen Schauspieler für die Hauptrolle ist es endlich soweit: Der neue „Steve Jobs“-Film von Regisseur Danny Boyle steht in den Startlöchern und kommt am 12. November endlich auch in die deutschen Kinos. Wir bieten Ihnen in Kooperation mit Universal Pictures exklusives Material zum Film, das Ihnen spannende Hintergrund-Informationen liefert. Freuen Sie sich außerdem auf tolle Preise zum Film!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: So macht Ihr Screenshots und Videos vom Bildschirm

Einen Screenshot am Apple TV zu machen – das klappt bisher noch nicht so einfach wie unter iOS.


Trotzdem kann es natürlich reizvoll sein, in einem Blog oder auch auf Facebook zum Beispiel Szenen aus einem Apple-TV-Spiel zu zeigen – und das in Top-Qualität. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, ohne oder mit Apples Programmierbibliothek Xcode.

Screenshots-Apple-TV

Ohne Xcode

Hier braucht Ihr einen Mac mit dem QuickTime Player und ein USB-C-auf-USB-Kabel, wenn Ihr Screenshots oder auch Videos vom Apple TV aufnehmen wollt. Verbindet das Apple TV per Kabel mit Eurem Mac und öffnet darauf den QuickTime Player. Startet dort im Menü „Ablage“ eine neue Video-Aufnahme. Neben dem Aufnahme-Knopf seht Ihr einen Pfeil, der nach unten zeigt.

Dort wählt Ihr das Apple TV als Quelle aus – für Kamera und für Mikrofon. Mit dem roten Record-Knopf startet Ihr die Aufnahme. Um einen Screenshot zu machen, drückt Ihr Command-Shift-4, und dann die Leertaste. Nun wird Euer Cursor zu einem Kamera-Icon. Zieht die Maus über das gewünschte Fenster und klickt dann, um das Bild aufzunehmen.

Mit Xcode

Die Prozedur zum Verbinden von Apple TV und Mac ist die gleiche. Allerdings verwendet Ihr hier nicht den QuickTime Player, sondern findet direkt in Xcode einen Screenshot-Button, wie ihn auch Programmierer benutzen.

Bald wird’s hoffentlich einfacher

Wir halten die Variante ohne Xcode für die einfachere, mit der auch Laien gut umgehen können. Mit beiden Methoden bekommt Ihr Screenshots und Screencasts in bester Full-HD-Qualität (1920 x 1080 Pixel). Und wir können uns durchaus vorstellen, dass es bald viel leichter geht. Mit einer Tastenkombination auf der Siri-Remote landet der Screenshot in iCloud. Abwarten, was die nächsten Software-Updates bringen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Game-Rabatte, die sich heute lohnen (3.11.)

Auch am heutigen Dienstag empfehlen wir Euch wieder die Game-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die im Tagesverlauf immer wieder aktualisiert werden.

Virtual City (Full) Virtual City (Full)
(20)
2,99 € Gratis (iPhone, 112 MB)
Virtual City HD (Full) Virtual City HD (Full)
(40)
4,99 € Gratis (iPad, 162 MB)
Gravity Line Gravity Line
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 23 MB)
Chess HD Chess HD
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 71 MB)
Moby Moby's Revenge
(1)
0,99 € Gratis (universal, 48 MB)
Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click ) Die See der Riesen ( Sea of Giants ,A Classic Point & Click )
(2)
3,99 € 0,99 € (universal, 94 MB)
Build It! Miami Beach Resort (Full) Build It! Miami Beach Resort (Full)
(4)
2,99 € Gratis (iPhone, 174 MB)
Build It! Miami Beach Resort HD (Full) Build It! Miami Beach Resort HD (Full)
(9)
4,99 € Gratis (iPad, 327 MB)

Build It Miami Beach Resort Screen

Super Tank Battle Super Tank Battle
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPhone, 15 MB)
Super Tank Battle (HD) Super Tank Battle (HD)
Keine Bewertungen
2,99 € Gratis (iPad, 16 MB)
8bitWar: Necropolis
(11)
1,99 € Gratis (universal, 28 MB)
Game About Flight 2 Game About Flight 2
(52)
0,99 € Gratis (universal, 43 MB)
Vector-Z Vector-Z
Keine Bewertungen
2,99 € 0,99 € (universal, 16 MB)
Flight Fight 2 HD Flight Fight 2 HD
(41)
1,99 € Gratis (iPad, 60 MB)
Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD Vergessene Orte - Verloren Zirkus HD
(15)
4,99 € 2,99 € (universal, 174 MB)
Legends of Atlantis: Exodus Premium
(2)
4,99 € 1,99 € (iPhone, 151 MB)
Legends of Atlantis: Exodus HD Premium
(3)
5,99 € 2,99 € (iPad, 213 MB)
Quell Reflect+ Quell Reflect+
(1)
1,99 € 0,99 € (universal, 67 MB)
Aya Aya
Keine Bewertungen
1,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Cradle of Rome 2 (HD) Cradle of Rome 2 (HD)
(160)
4,99 € Gratis (iPad, 94 MB)
Paper Monsters Recut Paper Monsters Recut
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 179 MB)
Tödliche Begegnung / Deadly Association (Vollständig) - A Hidden ... Tödliche Begegnung / Deadly Association (Vollständig) - A Hidden ...
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (universal, 128 MB)
EDGE Extended EDGE Extended
(23)
2,99 € Gratis (universal, 21 MB)
Battle Supremacy Battle Supremacy
(50)
4,99 € 0,99 € (universal, 612 MB)
Gold Rush! Anniversary HD Gold Rush! Anniversary HD
(1)
4,99 € 3,99 € (universal, 946 MB)
Dim Light Dim Light
(3)
1,99 € Gratis (universal, 49 MB)
Final Fantasy III Final Fantasy III
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (iPhone, 204 MB)
FINAL FANTASY III for iPad FINAL FANTASY III for iPad
(1)
16,99 € 7,99 € (iPad, 200 MB)
Call of Duty®: Strike Team
(143)
6,99 € 1,99 € (universal, 975 MB)
Elder Sign: Omens
(1)
3,99 € 0,99 € (iPhone, 364 MB)
Elder Sign: Omens HD
(4)
6,99 € 0,99 € (iPad, 369 MB)
Stickman Base Jumper Stickman Base Jumper
Keine Bewertungen
0,99 € Gratis (universal, 31 MB)
Lost Within Lost Within
(115)
6,99 € 2,99 € (universal, 586 MB)
Tales From Deep Space Tales From Deep Space
(42)
3,99 € 2,99 € (universal, 803 MB)
Til Morning Til Morning's Light
(56)
6,99 € 2,99 € (universal, 790 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Für iOS: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.11.)

Auch am Dienstag sortieren wir für Euch wie gewohnt die iOS-Top-Rabatte, die sich lohnen.

Wir listen in der Übersicht nur die besten Deals. Viel Spaß beim Downloaden unserer Empfehlungen, die wir im Tagesverlauf regelmäßig aktualisieren.

Produktivität

Cinch - for Chromecast Cinch - for Chromecast
(1)
4,99 € 1,99 € (universal, 5.6 MB)
Textkraft mit Englisch-Wörterbuch Textkraft mit Englisch-Wörterbuch
Keine Bewertungen
6,99 € 2,99 € (iPad, 32 MB)

Textkraft Screen

meeSleep meeSleep
(15)
39,99 € Gratis (iPhone, 25 MB)
Geofy - Zeiterfassung und GPS Regionen Stempelkarte Geofy - Zeiterfassung und GPS Regionen Stempelkarte
(4)
0,99 € Gratis (iPhone, 3.9 MB)
Wetter jetzt - Prognose und 3D-Erde. Wetter-Widget. Wetter jetzt - Prognose und 3D-Erde. Wetter-Widget.
(24)
1,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Notes Plus Notes Plus
(5)
9,99 € 6,99 € (iPad, 71 MB)
WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia WikiLinks 3 - Die intelligente App für Wikipedia
(10)
5,99 € 3,99 € (universal, 22 MB)

Foto/Video

Path on - Swipe to Type Path on - Swipe to Type
(16)
1,99 € Gratis (universal, 54 MB)
Instaflash Pro Instaflash Pro
(67)
4,99 € 0,99 € (universal, 8.1 MB)
Gridz Photo Gridz Photo
(1)
2,99 € 0,99 € (iPhone, 8.9 MB)
The Great Photo App The Great Photo App
(17)
2,99 € Gratis (universal, 66 MB)
Phoenix Pro Photo Editor Phoenix Pro Photo Editor
(6)
8,99 € 2,99 € (iPhone, 35 MB)

Musik

goodEar Intervals - Ear Training goodEar Intervals - Ear Training
(2)
0,99 € Gratis (universal, 17 MB)

Kinder

Toca Life: Town
(4)
2,99 € Gratis (universal, 90 MB)
Dr. Pandas Flughafen Dr. Pandas Flughafen
(7)
3,99 € 2,99 € (universal, 64 MB)
Toca Boo Toca Boo
(13)
2,99 € Gratis (universal, 94 MB)
Fiete Fiete
(9)
2,99 € 0,99 € (universal, 35 MB)
Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof Fiete – Ein Tag auf dem Bauernhof
(29)
2,99 € 0,99 € (universal, 48 MB)
Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann Fiete Match - lustiges Memo-Spiel gegen einen schlauen Seemann
(5)
2,99 € 0,99 € (universal, 30 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple bringt "Personal Pickup" angeblich in weitere Länder

Apple Retail

Den Online-Kauf mit anschließender Abholung in einem Apple-Ladengeschäft zu verknüpfen soll einem Bericht zufolge in Kürze auch außerhalb der USA möglich stehen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Wanduhr im iPad-Design

iGadget-Tipp: Wanduhr im iPad-Design ab 10.29 € inkl. Versand (aus Deutschland!)

Die Wanduhr kommt mit Apps statt der Ziffern daher.

Etwas teurer, aber eine nette Idee.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

Für Mac: Die Top-Rabatte, die sich heute lohnen (3.11.)

Mac-User versorgen wir auch heute wieder mit Top-Rabatten, die sich lohnen.

In unserer Übersicht findet Ihr die besten Schnäppchen. Die Liste wird im Tagesverlauf wie gewohnt regelmäßig von uns aktualisiert.

Spiele

Virtual City Virtual City
(13)
4,99 € Gratis (102 MB)
Lumino City Lumino City
(17)
12,99 € 6,99 € (775 MB)
Shelter 2 Complete Edition Shelter 2 Complete Edition
(1)
19,99 € 9,99 € (1099 MB)
Worms™ 3 Worms™ 3
(14)
4,99 € 1,99 € (134 MB)
Worms Revolution - Deluxe Edition Worms Revolution - Deluxe Edition
(15)
9,99 € 3,99 € (1064 MB)
Worms Special Edition Worms Special Edition
(30)
9,99 € 3,99 € (666 MB)
Earth 2140 Earth 2140
Keine Bewertungen
14,99 € 6,99 € (656 MB)
Worms Crazy Golf Worms Crazy Golf
(6)
1,99 € 0,99 € (770 MB)
Alice im Wunderland - Extended Edition Alice im Wunderland - Extended Edition
(1)
9,99 € 4,99 € (96 MB)
DiRT 3 Complete Edition DiRT 3 Complete Edition
(11)
29,99 € 14,99 € (8618 MB)
In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION In 80 Tagen um die Welt - EXTENDED EDITION
(2)
9,99 € 4,99 € (119 MB)
Elder Sign: Omens
Keine Bewertungen
6,99 € 0,99 € (686 MB)
Cargo Commander Cargo Commander
(4)
1,99 € 0,99 € (83 MB)
Fire! Fire!
(1)
9,99 € 4,99 € (482 MB)
Randal Randal's Monday
(3)
24,99 € 9,99 € (3932 MB)
The Tiny Bang Story The Tiny Bang Story
Keine Bewertungen
4,99 € 3,99 € (169 MB)
Trine Trine
(308)
9,99 € 1,99 € (547 MB)
Trine 2 Trine 2
(33)
14,99 € 2,99 € (2522 MB)
Space Age: A Cosmic Adventure
Keine Bewertungen
3,99 € 2,99 € (74 MB)
Civilization: Beyond Earth
(1)
49,99 € 39,99 € (5551 MB)

Produktivität

Supertab for WhatsApp Supertab for WhatsApp
(21)
2,99 € 0,99 € (1 MB)
PrivacyScan PrivacyScan
(4)
14,99 € 0,99 € (2.3 MB)
Duplicate Photos Fixer Pro Duplicate Photos Fixer Pro
(56)
9,99 € 0,99 € (6.7 MB)
DVD Creator-Aimersoft DVD Creator-Aimersoft
(1)
14,99 € 4,99 € (59 MB)
Lossless Photo Squeezer Lossless Photo Squeezer
(10)
6,99 € 0,99 € (2.1 MB)

Lossless Photo Squeezer Screen

Leaf - RSS News Reader Leaf - RSS News Reader
(14)
7,99 € 1,99 € (3.7 MB)
Tonality Tonality
(16)
17,99 € 14,99 € (200 MB)
Intensify Intensify
(4)
14,99 € 12,99 € (73 MB)
StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch StarMoney 2 - Banking, Finanzplanung, Haushaltsbuch
(45)
29,99 € 26,99 € (35 MB)
Ember - Screenshot, Annotate and Share Ember - Screenshot, Annotate and Share
(2)
49,99 € 32,99 € (19 MB)
HSwitch for Philips Hue HSwitch for Philips Hue
Keine Bewertungen
4,99 € 1,99 € (1.1 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Remote-Desktop-Software TeamViewer 11 im Betatest

Die in Göppingen ansässige Firma TeamViewer hat ihre gleichnamige Remote-Desktop-Software in der Version 11 angekündigt. Zu den Neuerungen in TeamViewer 11 gehören umfangreiche Leistungsoptimierungen, Unterstützung für die browserbasierte Fernsteuerung und ein plattformübergreifender Chat.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Campus 2 nimmt weiter Gestalt an [Video]

Das Jahr 2015 neigt sich ganz langsam dem Ende entgegen. Vergleicht man den Baufortschritt des Apple Campus 2 zu Anfang dieses Jahres mit dem aktuellen Baufortschritt, so zeigt sich, dass Apple und die beauftragten Partner-Firmen in diesem Jahr sehr fleißig waren. Der Raumschiff nimmt weiter Gestalt an.

campus2_031115

Video: Apple Campus 2

Apple Mitbegründer Steve Jobs war es selbst, der das Spaceship-Projekt angeschoben und dem Stadtrat von Cupertino vor Jahren vorgestellt hat. Daran erkennt man, seit wievielen Jahren Apple an diesem Projekt arbeitet. Bis Ende kommenden Jahres soll das Raumschiff bezugsfertig sein.

Es ist immer wieder beeindruckend, wie das Raumschiff wächst und wie schnell der Baufortschritt voranschreitet. Vergleicht man das Hauptgebäude des Campus 2 mit den umliegenden Häusern, so zeigt sich, wie gewaltig das Bauprojekt ist.

Ende 2016 werden die ersten Apple Mitarbeiter in das Raumschiff einziehen. Neben diesem finden sich noch weitere Gebäude auf dem Campus 2 wieder. So errichtet Apple unter anderem ein Cafe, eine Aussichtsplattform, einen Apple Store, ein Auditorium und weitere Gebäude. Dabei legt Apple einen hohen Wert auf den Umweltschutz und errichtet Parkanlagen etc.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Ladengeschäfte: Personal Pickup für weitere Länder – Job-Angebot für Apple Store Stuttgart

pesonal-pickup-headerApples Abhol-Option „Personal Pickup“ soll künftig auch in Europa angeboten werden. Das Unternehmen schult derzeit offenbar Mitarbeiter in verschiedenen Ländern, in denen das Angebot bislang noch nicht zur Verfügung steht, diesbezüglich. Personal Pickup verknüpft den Apple Onlinestore mit den Ladengeschäften des Anbieters. Eine Bestellung kann online aufgegeben und anschließend in einem beliebigen Apple-Ladengeschäft abgeholt werden. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Ghostlight Manor: Puzzle-Geisterjagd mit einer Roboter-Taschenlampe

Ghostlight Manor (AppStore) von Nybble Studios ist eine weitere Neuerscheinung des letzten Spiele-Donnerstags, die wir euch gerne vorstellen wollen. Das Puzzle-Spiel kostet als Universal-App 1,99€.

In 51 Level beweg ihr einen Lightbot, eine Art Taschenlampenroboter auf 3 Beinen, über eine Ebene. Über ihm schweben mehrere Reihen Geister, die sich je Zug ein Feld weiterbewegen und so deinem Lightbot immer näher kommen.
Ghostlight Manor iOS Spiel
Tappt ihr den Button unten links an, erstrahlt eure Taschenlampe für einen kurzen Moment und leuchtet die 3 Geister über ihm an. Diese verwandeln sich dann in Kürbis-Münzen sowie rote, böse und nette, grüne Monster, die sich wiederum per Anleuchten auch in Geister, Frankensteins Monster und Co verwandeln können. Ziel ist es nun, innerhalb einer begrenzten Haltbarkeit eurer Batterie möglichst viele Geister, Monster und Co zu besiegen, indem ihr ihnen mit eurer Funzel alle Leben nehmt, die durch kleine Quadrate angezeigt werden.
Ghostlight Manor iOS Spiel
Allerdings habt ihr auch nur eine begrenzte Anzahl an Runden, um sie zu zerstören, Punkte zu verdienen und so die Level zu lösen, indem ihr ein vorgegebenes Ziel wie eine bestimmte Punktzahl erreicht. Der Lichtstrahl kann zudem über einen Schalter rechts über dem Leuchten-Button in einen breiten Strahl verwandeln, um Feinde aufzudecken, diese aber nicht zu attackieren.
Ghostlight Manor iOS Spiel
Leider ist Ghostlight Manor (AppStore) nur in englischer Sprache spielbar, ist zudem recht kompliziert und nicht einfach zu verstehen. Von daher solltet ihr über gute Englischkenntnisse verfügen, um überhaupt das Tutorial und damit das gesamte Spiel zu verstehen.

Der Beitrag Ghostlight Manor: Puzzle-Geisterjagd mit einer Roboter-Taschenlampe erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activision Blizzard übernimmt Candy-Crush-Entwickler für 5,9 Milliarden Dollar

Activision Blizzard hat bekannt gegeben, King Digital Entertainment, die Entwickler hinter erfolgreichen Mobile-Games wie Candy Crush Saga oder Farm Heroes Saga, für satte 5,9 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Activision Blizzard, vor allem bekannt für PC- und Konsolenspiele wie "Call of Duty", "Diablo" und "WarCraft", möchte mit dem Kauf von King Digital sein Mobile-Gaming-Geschäft stärken. Bisher konnte der Konzern in diesem Bereich nur bedingt Erfolge verbuchen.

Wie den aktuellen...

Activision Blizzard übernimmt Candy-Crush-Entwickler für 5,9 Milliarden Dollar
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple füttert deutschen YouTube-Kanal mit übersetzten Videos

Anfang Oktober hob Apple lokalisierte YouTube-Kanäle für vier europäische Sprachen aus der Taufe; neben Englisch traten damals Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch hinzu. Ausgestattet waren sie mit über 100 übersetzten Videoclips, allerdings kam dann bis zum Ende des Monats nichts mehr nach. Jetzt hat Apple nachgezogen und diverse Clips lokalisiert nachgereicht; darunter die Bedienung...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hacker sollen eine Million US-Dollar für iOS-9.1-Jailbreak bekommen

Wanted

Der Besuch einer speziellen Webseite reiche aus, um die Sicherheit von iOS 9.1 aufzubrechen und einen Jailbreak auf iPads und iPhones auszuführen. Die Entdecker der Zero-Day-Lücke will das Start-up Zerodium nun mit einer Million US-Dollar belohnen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro soll ab 11. November erhältlich sein

Das iPad Pro wird ab Mittwoch, dem 11. November, im Apple Online Stores und den Retail-Stores erhältlich sein. Dies hat 9to5Mac seitens mehrerer Quellen in Erfahrung gebracht. Apple hatte bereits zuvor bestätigt, dass das neue Tablet im November erscheinen wird, konkretes Datum gab es bisher aber keines. Der 11. November als Erscheinungsdatum würde zu den Berichten, dass Apple bis 6. November die Schulung seiner...

iPad Pro soll ab 11. November erhältlich sein
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Albert: Kinder-Anwendung mit lustigen Mini-Spielen wird nach Update zur Universal-App

Aktuell findet sich in der Kategorie „Die besten neuen Apps“ auch die Kinder-App Albert.

Albert 1 Albert 2 Albert 3 Albert 4

Albert (App Store-Link) kann derzeit zum Preis von 2,99 Euro heruntergeladen werden und ist nach einem Update vom 27. Oktober dieses Jahres auf Version 3.0 auch als Universal-App auf iPhone, iPod Touch und iPad nutzbar. Vorher war der Nutzer auf zwei verschiedene Varianten, die jeweils einzeln bezahlt werden mussten, angewiesen. Albert ist 155 MB groß, erfordert iOS 7.1 oder neuer und kann in deutscher Sprache genutzt werden.

In Albert finden sich insgesamt 20 Mini-Spiele, die laut App Store für Kinder ab einem Alter von 6 Jahren geeignet sind. Nach dem Ausprobieren der App kann aber auch ich sagen, dass Erwachsene mit Hang zum Spieltrieb ganz sicher Freude an diesen witzigen Spielchen finden werden.

Tolles Design und freischaltbare Spielchen in Albert

In den Mini-Spielen, die oft die Geschicklichkeit und das Reaktionsvermögen des Spielers einfordern, muss man unter anderem Socken falten, schnellstmöglich lärmende Wecker ausschalten, Pflanzen gießen oder Alberts bevorzugten Toast aus einem Toaster fangen. Sonderlich spektakulär sind diese Spielchen nicht, aber sie ermuntern durch kleine Erfolge und die Option, durch gute Leistungen maximal drei Sterne einzusammeln, immer wieder eine weitere Runde zu spielen.

Denn: Zu Beginn sind noch längst nicht alle der 20 Mini-Games in Albert freigeschaltet. Sie müssen durch Sterne in den schon spielbaren Episoden „gekauft“ werden. A propos gekauft – In-App-Käufe oder Werbebanner sucht man in Albert übrigens vergeblich.

Besonders erwähnenswert sind auch die Grafiken des Spiels: Zwar gibt es keine gestochen scharfen HD-Umgebungen, aber die Szenen sind vor allem für Kinder ansprechend in einer Art Papiercollage gestaltet. Für den ultimativen Vergleich gibt es zudem eine Game Center-Anbindung zum Teilen von Highscores und 18 Erfolgen mit Freunden.

Der Artikel Albert: Kinder-Anwendung mit lustigen Mini-Spielen wird nach Update zur Universal-App erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Knuckle

Knuckle

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 5,99 €

Genre: Dokumentarfilme

Eigentlich fing für Ian Palmer alles harmlos an. Er sollte ein Hochzeitsvideo für eine irische Familie drehen, an dem sie noch lange hätten Freude haben können. Doch dann kam alles ganz anders. Er fand heraus, dass innerhalb der Familie eine blutige und Jahre anhaltende Fehde wütete, die mit bloßen Fäusten auf Hinterhöfen und Feldwegen ausgetragen wurde und wird. Väter gegen Väter, Söhne gegen Söhne. Die McDonaghs gegen die Joyces. Zwölf lange Jahre begleitete Palmer beide Seiten mit der Kamera, um die Clans, die Kämpfe und die tiefliegenden Aggressionen zu dokumentieren. Dabei herausgekommen ist ein faszinierendes Portrait einer verborgenen Subkultur. Wie hat das Ganze angefangen? Woher kommt der unbändige Hass aufeinander und wieso kann keiner eine wirkliche Antwort auf die Frage "Wieso kämpfen Sie immer noch gegeneinander?" geben? Folgen Sie dem Regisseur in das Herz der Dunkelheit...

© Universum Film

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 25 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Five Card Quest: Taktisches Kartenspiel ohne In-App-Käufe

Die neue App Five Card Quest ist ein taktisches Karten-Action-Spiel.

In der Universal-App stellt Ihr anfangs eine Truppe mit Helden zusammen. Jeder hat unterschiedliche Fähigkeiten und mögliche Angriffe. Danach bewegt Ihr Euch in einem Dungeon von Raum zu Raum.

Mögliche Aktionen werden als Karten dargestellt

In vielen Räumen warten Monster, die Ihr bekämpfen müsst, wenn Ihr weiter kommen wollt. Diese Begegnungen laufen rundenbasiert ab. Eure möglichen Aktionen werden als Karten dargestellt.

Five Card Quest Screen

Welche Karten Ihr aber erhaltet, wird zufällig festgelegt. Ihr müsst dann das beste daraus machen und versuchen, die Gegner zu bezwingen. Jede gespielte Karte steht für eine Runde.

Spezielle Fähigkeiten im Shop – aber keine In-App-Käufe

Ihr solltet in diesem unterhaltsamen Game immer die Gegner im Auge behalten, um nicht von ihren Angriffen überrascht zu werden. Es gibt auch Räume mit Schätzen oder Shops, in denen Ihr spezielle Fähigkeiten erwerben könnt. Geld müsst Ihr dazu aber nicht ausgeben, sondern nur entsprechend über virtuelle Spiel-Währung verfügen. (ab iPhone 5, ab iOS 6, englisch)

Five Card Quest - Tactical RPG Battles Five Card Quest - Tactical RPG Battles
(1)
2,99 € (universal, 70 MB)


Direktlink

UNSERE BEWERTUNG FÜR FIVE CARD QUEST
  • Gameplay - 7/10
    7/10
  • Steuerung - 8/10
    8/10
  • Grafik & Sound - 7/10
    7/10
  • Wiederspielwert - 8/10
    8/10

Das sagt iTopnews

Der Zufalls-Kampfstil ist eine angenehme Abwechslung und die verschiedensten Möglichkeiten sorgen für einen hohen Wiederspielwert.

7.5/10
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LibreOffice 5.0.3 verbessert Stabilität, behebt Fehler

Die Document Foundation hat die kostenlose Bürosoftware LibreOffice in der Version 5.0.3 veröffentlicht.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Milliarden-Übernahme: Activision kauft „Candy Crush“-Macher

in-appDer Computer- und Videospiele-Konzern Activision Blizzard hat mit seiner Übernahme des für den iOS-Erfolgstitel „Candy Crush“ verantwortlichen Studios „King Digital“ eine neue Schallmauer durchbrochen. So zahlt Activision sage und schreibe $18 pro Aktie um unter anderem das Spiel zu übernehmen, das wie kein Zweites den finanziellen Erfolg sogenannter Freemium-Titel verdeutlichte. Insgesamt berappt Activision knapp 6 […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OMG! Das Emoji Keyboard für die wichtigen Dinge im Leben

Aktuelle Studien belegen, dass die Menschheit Probleme wie die kalte Fusion, das Perpetuum Mobile und endlich eine echte Mondlandung längst im Griff hätte, wenn nicht so viel Zeit verloren ginge durch die ewige Suche nach dem richtigen Smiley für die wichtige Chat-Nachricht. Zur Rettung eilt EmojiWorks aus Austin, Texas mit seinen drei neuen Keyboards, die Emojis zehnmal schneller tippen lassen sollen.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft schraubt Cloudspeicher-Angebot OneDrive zurück

«Cloud»-Symbol

Microsoft-Chef Satya Nadella setzt erfolgreich auf die Cloud. Doch für die Nutzer wird der unbegrenzte Speicher beim Online-Dienst OneDrive abgeschafft. Das Angebot wird insgesamt deutlich gestutzt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Britisches Anti-Privatsphäre-Gesetz: Apple könnte Verschlüsslung aufheben müssen

Das Vereinigte Königreich wird immer mehr zum Polizeistaat. Derzeit wird im britischen Unterhaus ein Gesetz verhandelt, das die Privatsphäre der britischen Bürger weiter aushöhlen würde. Da das Gesetz namens Investigatory Powers Bill unter anderem die sichere Verschlüsselung von Geräten und Kommunikation verbieten würde, hätte es auch gravierende Konsequenzen für internationale Unternehmen und damit wohl auch für deutsche Bürger.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Beta-Version des Browsers Vivaldi unterstützt Chrome-Erweiterungen

Vivaldi

Mit Verbesserungen der Stabilität und Performance und wichtigen neuen Features empfiehlt sich der Browser des ehemaligen Opera-Chefs nun auch für die Alltagsarbeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Medienzentrale Plex: App für tvOS erhältlich

Plex für Apple TV

Die offizielle Plex-App lässt sich nun kostenlos auf dem Apple TV 4 beziehen. Sie streamt die auf dem Plex Media Server liegenden Video- und Musikinhalte auf den Fernseher.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 & 9.2: browser-basierter Jailbreak geglückt – soll an Behörden verkauft werden

iOS 9.1 und iOS 9.2 Jailbreak geglückt. Dieser soll allerdings nicht öffentlicht gemacht werden. Vielmehr soll der Jailhreak an Regierungen, Behörden und Co. verkauft werden. Jeder Anwender muss selbst entscheiden, wie er dieses Vorgehen empfindet.

zerodium_ios9jailbreak

iOS 9.1 & iOS 9.2 Jailbreak geglückt

Wir holen etwas aus. Für iOS 9.0 bis iOS 9.0.2 wurde bereits ein Jailbreak vom Pangu-Team veröffentlicht. Mit der Freigabe von iOS 9.1 hat Apple verschiedene Sicherheitslücken gestopft und den Jailbreak zu Nichte gemacht. Vor Kurzem hat das IT Sicherheitsunternehmen Zerodium ein Preisgeld in Höhe von 1 Million Dollar ausgelobt. Derjenige, der einen iOS 9.1 & iOS 9.2 abliefert, sollte mit dem Betrag belohnt werden.

Per Twitter meldet sich Zerodium nun zu Wort und vermeldet, dass der „Wettbewerb“ beendet sei und ein Team einen browser-basierten Jailbreak für iOS 9.1 und iOS 9.2 Beta 1 eingereicht habe. Ursprünglich haben zwei Teams am iOS 9.1 & iOS 9.2 Jailbreak gearbeitet, allerdings habe nur ein Team alle Voraussetzungen erfüllt und einen „Remote-Jailbreak“ zur Verfügung gestellt.

Das Ganze erinnert uns an die Zeiten von Jailbreakme.com. Vor Jahren konnte man mit dem iPhone eine manipulierte Webseite aufrufen und sich das Geräte jailbreaken lassen. Die Jungs von Zerodium wollen den erhaltenen Jailbreak jedoch nicht nutzen, um ihn allgemein zu veröffentlichen. Vielmehr soll dieser an Behörden und Regierungen verkauft werden, so Wired. Aber auch Technologieunternehmen und die Finanzbranche soll zu den potentiellen Kunden gehören.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6S mit Problemen bei GPS-Erkennung

iphone-6S-gold

Die Presse wittert schon den nächsten „Gate“, den man dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus anhängen kann. Diesmal handelt es sich um einen vermeintlichen „LTE-Gate“, den man bei manchen Modellen beobachten kann. Einige iPhone 6S und iPhone 6S Plus-Modelle haben nämlich mit der Ortung ein Problem, wenn das LTE-Modul eingeschaltet ist. Das GPS-Modul kann dann keine genaue Ortung mehr vornehmen und man ist gezwungen LTE zu deaktivieren, um erfolgreich zu navigieren, wobei es angeblich aber auch vom jeweiligen Mobilfunkanbieter abhängt. Dies scheint kein Einzelfall mehr zu sein, sondern tritt laut Apple Foren schon etwas häufiger auf.

Momentan ist noch völlig unklar woran das Problem liegt und kann auch nicht auf eine bestimmte LTE-Frequenz eingeschränkt werden. Derzeit ist noch nicht klar, wo der Fehler genau liegt und Apple selbst gibt an, dass der momentan einzige Workaround die Deaktivierung des LTE-Moduls ist. Wer bei seinem iPhone 6S/Plus mit solchen Probleme zu kämpfen hat und eine Navi-App verwendet, sollte vorsichtshalber LTE deaktivieren und auf 3G zurückgreifen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue Videos zu Apple Music und Apple TV

Apple hat auf dem eigenen Youtube-Kanal neue Videos zu Apple Music veröffentlicht. Wie funktioniert Apple Music? Welche Musik findest du in „Meine Musik“? Wie kannst du die Vorschläge beeinflussen? Playlists erstellen, Siri fragen, offline Musik, und vieles mehr. Zuerst noch den Werbespot zu Apple TV. Diese ist ab sofort für Fr. 169.- (32GB) und Fr. 229.- (64GB Modell) im Apple Online Store und Apple Store bestellbar.
Original article: Neue Videos zu Apple Music und Apple TV
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Jailbreak für iOS 9.1 und 9.2 ist verfügbar, wird aber nicht öffentlich

In iOS 9.1 und der Beta-Version von 9.2 existiert eine Sicherheitslücke, die sich per Browser ausnutzen lässt, um das ganze Sicherheitssystem von iPhone, iPad und iPod touch auszuhebeln. Gemeinhin wird das als „Jailbreak“ bezeichnet, aber zumindest diese Lücke wird für einen Jailbreak für jedermann nicht zum Einsatz kommen.

Die Exploit-Ankauf-Plattform Zerodium hat verkündet, dass ein Wettbewerb, den sie veranstaltet haben, erfolgreich zu Ende ging. Gesucht wurde ein untethered Jailbreak, der sich via Browser installieren lässt, ähnlich wie jailbreak.me, der vor ein paar Jahren eine PDF-Sicherheitslücke ausnutzte. Für eine erfolgreiche Methode wurde eine Belohnung von einer Million Dollar ausgesetzt.

Bis Ende Oktober hatten Entwickler Zeit, einen solchen Jailbreak einzureichen und die Gewinnsumme wurde nun ausgezahlt. Allerdings wird die Lücke nicht dafür verwendet werden, um einen Jailbreak für jedermann zu entwickeln. Stattdessen wird die Lücke an interessierte Kunden verkauft, wie der Zerodium-Chef Chaouki Bekrar Wired erzählte. Zu diesen sollen große Unternehmen aus dem Bereich der Technologie, Finanzen und Verteidigung zählen und wohl auch Regierungsbehörden.

Da man mit dem Wissen Geld verdienen will, ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass technische Details dazu an Apple weitergeleitet werden. „Später“ könnte man sich aber vorstellen, ein paar Einzelheiten zu verraten – vermutlich erst dann, wenn die Lücke geschlossen und somit wertlos ist. Dass man verkündete, dass eine solche Lücke existiert, will Zerodium so verstanden wissen, Anwender daran zu erinnern, dass iOS ziemlich sicher, aber nicht unknackbar ist.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple lässt sich Force-Touch-Tastatur patentieren

Force Touch ist mittlerweile fester Bestandteil des Trackpads auf dem Mac, der Apple Watch und des iPhones. Doch Apple scheint die Technologie auch in weiteren Gebieten einsetzen zu wollen: Zum Beispiel als Tastatur.

Wie ein neu entdecktes Patent nahelegt, überlegt Apple, die drucksensitive Technik als Tasten-Ersatz in Tastaturen einzusetzen. Damit würde die Mechanik komplett ausgebaut und der Druck wie beim Trackpad lediglich simuliert werden. Tastaturen könnte der Konzern so noch dünner und mobiler gestalten.

14818-10666-151103-Keyboard-l

Dem Patent zufolge liegt dabei unter jeder Taste ein entsprechender Sensor. Der Druck wird mit dem Vibrationsmodul, der Taptic Engine, simuliert.

Dass Apple die Technologie aber in naher Zukunft einsetzt, scheint uns eher unwahrscheinlich zu sein. Erst im Frühjahr präsentierte der Konzern mit dem 12 Zoll MacBook einen neuen Butterfly-Mechanismus für die Tastatur. Diese kann dadurch dünner sein als bisherige und auch die Tasten sind robuster und angenehmer zu drücken. Entfernte Zukunftsmusik. Wir lassen uns überraschen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kommentar: Fehlende Sichtbarkeit von Apps auf Apple TV

Der Start des App Stores auf dem neuen Apple TV 4 ist kein Ruhmesblatt – ein Kommentar.

Apples „One more thing“, das neue Apple TV 4, wird von vielen Nutzern unterschätzt: Der Preis (bis zu 229 Euro) schreckt – im Vergleich zur Amazon TV Fire Box – erst einmal ab. Auch die fehlende 4K-Auflösung wird bemängelt. Mag der Preis ein Argument sein, ist es 4K nicht. Noch gibt es viel zu wenig Content in 4K, Apple kann sich hier durchaus noch – ein wenig – Zeit lassen.

Ein Kaufargument, das auch Apple in den Ring wirft, ist aber der App Store. Apple selbst sagt dazu:

„Alles fängt mit der Erkenntnis an, dass Apps die Zukunft des Fernsehens sind. Denn Apps sind einfach der beste Weg, sich etwas anzuschauen. Basierend auf dieser Vision haben wir eine völlig neue Plattform entwickelt.“

Apple TV 2015 748

Zum Start aber leider mit Defiziten. Apple hätte seine eigene Erkenntnis besser umsetzen müssen. Die Sichtbarkeit von Apps auf Apple TV 4 fehlt in der Regel. Zwar hat sich aktuell herausgestellt, dass Apple künftig die Top-Charts der geladenen Apps auf Apple TV 4 anzeigen wird. Gegenwärtig ist aber nur der „Featured“-Bereich gelistet. Das sind – einige wenige – ausgewählte Apps, die Apple in den Sichtbereich des Nutzers rückt.

Auch das künftige Anzeigen von Charts rückt ja nur einen kleinen prominenten Teil der Entwickler ins Blickfeld der Nutzer. Der Rest der tausend, zweitausend, dreitausend Apps für Apple TV 4 (niemand weiß genau, wieviele es zur Stunde sind) ist auf ATV 4 für einen normalen User kaum zu finden.

Frust nach Arbeiten unter Hochdruck

Hunderte Entwickler, die ihre Konzepte für Apple-TV-4-Apps in den letzten Wochen unter Hochdruck umgesetzt haben – die Zeit drängte, Überstunden waren nötig – sind aktuell bitter enttäuscht. Das entnehme ich vielen Gesprächen, die ich in den letzten Tagen mit Entwicklern geführt habe.

Zwar bietet der App Store ATV 4 auch eine Suchfunktion an. Doch wie soll ein Nutzer eine App über die Suche finden, wenn er vielleicht gar nicht weiß, dass sie für Apple TV 4 bereits existiert? Es fehlen: Kategorien und gut sortierte Empfehlungen bzw. kuratierte Listen – über die wenigen „Featured“-Apps hinaus. So wie Nutzer es bereits aus dem iOS App Store kennen und schätzen gelernt haben.

Vision von der „Zukunft des TV“ umsetzen

Natürlich, auch wir Blogger sind gefragt, entsprechende Tipps für neue Apple-TV-4-Apps zu geben. Aber eigentlich wäre es an der Storefront auf Apple TV 4 die Aufgabe von Apple, möglichst viele Apps in den Blickpunkt zu rücken. Wenn Apple die Vision hat, dass „Apps die Zukunft des Fernsehens“ sind, dann sollte die Zukunft jetzt und gleich beginnen – mit dem Korrigieren der fehlenden Sichtbarkeit von Apps. Sonst verpufft das Kaufargument „Bei uns bekommst du einen prallgefüllten App Store“ sehr schnell.

Halb versteckt in den Stores – warum?

Und noch etwas würde Entwicklern helfen: Apple hätte Apple TV 4 bereits zum Start offensiver bewerben sollen. Promotion für Apps oder die Box selbst hat bisher kaum stattgefunden. Viele Nutzer berichten uns, dass es in Apple Stores keine großflächigen Plakate für das neue Device gibt. Auch sind die schwarzen Boxen mit ATV 4 in den Stores bisweilen recht gut versteckt. Auch hier fehlt die Sichtbarkeit. User müssen derzeit erst fragen, wo sie das neue Apple TV 4 finden.

Großes Potential von Apple TV 4

Warum? Das Produkt ist doch gut! Apple TV 4, ich nutze es nun schon seit fast einer Woche, hat aus meiner Sicht großes Potential. Es gibt keinen Grund, dieses neue Device kleiner zu machen als es ist. Wenn es die „Zukunft des Fernsehens“ werden soll, darf es mehr und klarer im Fokus stehen. Und dann darf die jetzt schon große Auswahl an Apps deutlich besser und prominenter beworben werden.

Apple TV 4 ist inzwischen mehr als „ein Hobby“ von Apple. Und so sollten es auch Entwickler – und vor allem Kunden – öffentlich wahrnehmen.

Hat Michael recht? Wie seht Ihr den App Store auf ATV 4 und ATV 4 selbst?

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Internet-Browser Vivaldi nähert sich der Fertigstellung

In Folge eines Richtungswechsels von Opera schufen ehemalige Opera-Entwickler rund um den Opera-Mitbegründer Jon von Tetzchner den neuen Web-Browser Vivaldi. Anfang des Jahres präsentierte man den Browser als unfertige Alpha-Version der Öffentlichkeit. Im Gegensatz zu Opera und vielen anderen Browsern soll Vivaldi alle wichtigen Internet-Funktionen bieten , wie ein synchronisiertes Adressbuch, ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Kostenlose Apps im AppStore am 3.11.15

Bildung Bücher Dienstprogramme Finanzen Foto & Video Lifestyle Medizin Musik Navigation Produktivität Reisen Spiele Sport Wirtschaft
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple-Ladengeschäfte: Personal-Pickup-Service bald weltweit?

Apple bereitet offenbar die internationale Ausweitung des Personal-Pickup-Angebots vor. Nach Informationen von MacRumors schult das Unternehmen derzeit sein Retail-Personal in Australien, Frankreich, Großbritannien und anderen Ländern für den Service.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Oktober 2015: Unsere Favoriten aus dem App Store

Wir sind euch noch unseren monatlichen Überblick schuldig. Welche Spiele und Apps uns im Oktober besonders gut gefallen haben, lest ihr in diesem Artikel.

Tweetbot 4 peek and pop Cloud Chasers 3 Amount 2 The Beggars Ride 2

Tweetbot 4: Nach mehreren Jahren und unzähligen Updates ist Anfang des Monats eine komplett überarbeitete App erschienen, die auch von Bestandskunden erneut bezahlt werden muss. Das finden wir, auch aufgrund der sehr ambitionierten Entwickler, aber fair. Für alle Twitter-Fans gibt es im App Store wohl kaum eine bessere App für das iPhone und iPad als Tweetbot. Unter anderem kann Tweetbot 4 erstmals auch im Querformat auf iPhone und iPad genutzt werden, auf dem iPad und ab dem iPhone 6 gibt es sogar eine Spalten-Ansicht, wenn man das Gerät ins Querformat dreht. Auch hinsichtlich Twitter selbst gibt es in Tweetbot 4 einige Neuerungen, etwa einen verbesserten Filter für Mute-Einstellungen. Sind diese aktiviert, wird man nur noch bei persönlich besonders wichtigen Tweets per Push-Benachrichtigung informiert. (App Store-Link

Cloud Chasers: Das Abenteuer-Spiel beschreibt die gefährliche Flucht zweier fiktiver Charaktere aus ihrem Heimatort, Francisco und Amelia. Vater und Tochter sehen in ihrer Heimat keine Chance mehr, sich zu ernähren und fliehen daher durch die Wüste, um in einer anderen Umgebung Frieden zu finden und dort in Ruhe leben zu können. Ihr Leben wird zudem schwer gemacht durch eine dunkle Macht, die den Wüstenplaneten tyrannisiert, indem sie mit Drohnen das notwendige Wasser aus Wolken extrahiert, und den Menschen die Lebensgrundlage raubt. Mit einfachen Fingertipps bewegt man das ungleiche Pärchen, den bulligen Francisco und seine kleine Tochter samt dem Wolkengleiter durch die gefährlichen Umgebungen. Unterwegs stoßen die beiden immer wieder auf plötzlich auftauchende Gegenstände oder Pflanzen, die es zu erkunden gilt. Ein kleiner Vogel übernimmt zudem eine Späher-Funktion und zeigt an, welche Aktionen es in der näheren Umgebung zu entdecken gibt. (App Store-Link

Amount 2: Die neue Universal-App sieht sich als Sequel zur bereits sehr erfolgreichen Amount-App, die komplett überarbeitet und mit einigen weiteren Funktionen aufwarten kann. Unter anderem gibt es in der Anwendung ein neues Interface und viele Möglichkeiten zur Personalisierung. Amount 2 wartet nun mit über 700 verschiedenen Einheiten in mehr als 30 Kategorien auf und verfügt über eine neue Art zum Suchen, Filtern, Konvertieren und Vergleichen von Einheiten. Zu jeder Kategorie lassen sich außerdem nutzerdefinierte Einheiten hinzufügen. Wem das sehr dunkle Layout der App bisher missfallen hat, kann nun zwischen sechs verschiedenen Designs, darunter auch mit hellen Layouts in Blau/Weiß und Rot/Weiß, wählen, um die App den eigenen Präferenzen anzupassen. Mittlerweile bietet die App auch eine deutsche Lokalisierung und sammelt so weitere Pluspunkte. (App Store-Link)

The Beggar’s Ride: Einzuordnen ist The Beggar’s Ride am ehesten als Mischung aus Abenteuer, Platformer- und Puzzle-Game, bei dem der beleibte, rauschbärtige Protagonist mit Hilfe seiner Maske die Umgebung ändern und manipulieren kann, um so verschiedene kleine Rätsel lösen zu können und nach und nach eine fantastische Welt voller Gefahren und Geheimnisse zu entdecken. Steuern lässt sich der Greis entweder über zwei virtuelle Buttons zum Bewegen und Springen, oder auch über simple Touch-Gesten auf dem Screen. Nachdem ich zunächst die Button-freie Touch-Variante ausprobiert und als zu ungenau empfunden habe, bin ich bereits nach kurzer Zeit zu den klassischen virtuellen Steuerungselementen zurückgekehrt. Grafisch hat The Beggar’s Ride ansonsten eine Menge zu bieten: Die fortlaufenden Level verfügen über zwischenzeitliche Checkpoints, an denen man wieder von neuem beginnt, sollte man einer der Gefahren erlegen. So hangelt man sich in kunterbunten 2D-Fantasy-Welten mit spitzen Edelsteinen, gefährlichen Kletterpflanzen, löcherigen Hängebrücken und anderen Hindernissen entlang und sammelt zudem kleine goldene Rauten ein, die zum Bestehen der Welt notwendig sind. (App Store-Link

Adobe Photoshop Fix Downwell iPad Geolino Extra Erfindungen 2 Beneath the Lighthouse

Photoshop Fix: Die wichtigsten Funktionen der bekannten Bildbearbeitung in einer kostenlosen App zusammengefasst. Reparieren, Glätten, Verflüssigen oder Aufhellen zählen zu den Funktionen von Photoshop Fix. Fotos können ganz bequem aus der Creative Cloud, aus der lokalen Bibliothek oder Dropbox geladen und bearbeitet werden. Mit einfachen Handgriffen sind einzelne Bereiche aufgehellt oder verdunkelt, die Sättigung angepasst oder Effekte mit Pinsel und Radierer eingezeichnet. Das Verzerren einzelner Abschnitte ist ebenso möglich wie das Glätten oder Reparieren. Die einzelnen Optionen, Filter und Bearbeitungsmöglichkeiten sind über ein am unteren Rand angebrachtes Menü erreichbar und weitgehend selbsterklärend. Innerhalb der App gibt es immer wieder Hinweisschilder, die die Funktionen näher erläutern. Das Handling ist wirklich sehr einfach, die Effekte können sich sehen lassen. (App Store-Link

Downwell: Für 2,99 Euro bekommt man ein Highscore-Spiel mit unheimlich viel Raffinesse und einer detailreichen Pixel-Grafik, die jeden Retro-Fan begeistern dürfte. Das Spiel dreht sich um einen jungen Mann, der einen endlosen Schacht herunterfällt und dabei nicht nur auf zahlreiche Gegner trifft, sondern auch einige Schätze aufsammelt. Die Steuerung von Downwell ist dabei denkbar einfach: Über virtuelle Buttons am unteren Bildschirmrand, die sich auf Wunsch ausblenden lassen, steuert man den Charakter nach links und rechts und feuert Schüsse aus den Raketenstiefeln ab. Die Regeln sind ebenfalls denkbar einfach: Man darf nicht mit den roten Flächen der Gegner in Kontakt kommen, sondern muss sie abschießen, und es möglichst weit nach unten schaffen. (App Store-Link

GEOlino extra: Das GEO-Magazin ist eine echte Institution und wurde von uns bereits mehrfach vorgestellt. Der Gruner + Jahr Verlag bietet Wissen mit dem GEOlino-Magazin seit zehn Jahren auch für Kinder an. Seit rund einem Jahr gibt es mit GEOlino extra auch ein digitales Magazin für das iPad. Im Oktober ist die neueste Ausgabe erschienen: GEOlino extra – Erfindungen. GEOlino extra – Erfindungen richtet sich an Kinder von 8 bis 14 Jahren. Hilfreich ist neben der Tatsache, dass die Schriftgröße frei eingestellt werden kann, die Audio-Ausgabe. Ein einfacher Fingertipp auf das Lautsprecher-Symbol genügt und schon wird der komplette Artikel von einem Redakteur vorgelesen. Inhaltlich ist das GEOlino extra – Erfindungen sowieso spitze. In verständlichen Texten werden die wichtigsten Erfindungen und deren Erfinder vorgestellt. Entdeckt werden kann in der iPad-Anwendungen jedenfalls ganz viel, egal ob Glühbirne Dübel, ein klimatisierter Kindersitz oder andere Erfindungen aus den letzten Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten. (App Store-Link

Beneath the Lighthouse: Bei diesem Gratis-Spiel stimmt sogar das Bezahlmodell. Beneath the Lighthouse ist Freemium und Premium zugleich. Wer nicht für das Spiel bezahlen möchte, kann es quasi uneingeschränkt spielen und muss nur mit gelegentlich eingeblendeter Werbung leben. Zudem gibt es für Gratis-Spieler in jedem Level nur drei Leben – sind diese verbraucht, muss man das Level erneut versuchen oder sich durch einen Werbeclip zusätzliche Leben verdienen. Falls ihr auf das alles keine Lust habt, ist das aber auch kein Problem. Mit einem einzigen In-App-Kauf in Höhe von 3,99 Euro wird die Vollversion von Beneath the Lighthouse freigeschaltet, die komplett ohne Einschränkungen gespielt werden kann. Qualitativ hat Beneath the Lighthouse jedenfalls einiges zu bieten, vor allem aufgrund der erfrischenden Spielidee. Die Geschichte dreht sich um einen kleinen Jungen, der seinen vermissten Großvater sucht. Der hat einen Leuchtturm betrieben, der nun aber schon seit einigen Tagen dunkel ist. Zusammen mit der Hauptfigur des Spiels macht ihr euch auf in die verschiedenen Räume des Leuchtturms, um den Großvater zu finden. (App Store-Link

Der Artikel Oktober 2015: Unsere Favoriten aus dem App Store erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schweres Arcade-Game „Gravity Line“ mal wieder kostenlos

Schweres Arcade-Game „Gravity Line“ mal wieder kostenlos

Statt für 99 Cent könnt ihr heute mal wieder Gravity Line (AppStore) für lau laden. Das Arcade-Game ist vor gut einem Jahr im AppStore erschienen, wurde bereits mehrfach kostenlos angeboten. Und heute mal wieder.
Gravity Line iOS Game
In wenigen, aber fordernden Level rast ihr mit einem Virus unter einem Mikroskop betrachtet mehrere hindernisreiche, teilweise verschlungene Linien entlang. Über zwei Buttons müsst ihr diese nun ausweichen, indem ihr die Seite der Linie oder gleich die gesamte Linie wechselt. PowerUps wie ein Schutzschild, das ihr unterwegs einsammeln könnt, helfen zwar. Trotzdem ist höchste Konzentration in Gravity Line (AppStore) gefragt…

Der Beitrag Schweres Arcade-Game „Gravity Line“ mal wieder kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Eigene Apple-Music-Playlisten zufällig abspielen

Der neue Apple TV bringt mit Apple Music auch die Möglichkeit, Songs, Alben oder Radio-Stationen vom Fernseher aus abzuspielen. Dazu lässt sich die komplette Musikmediathek über iCloud auf die Set-Top-Box übertragen – auch eigene Playlisten. Das Problem: Bei vielen Nutzern lassen sich eben jene Playlisten nur in einer bestimmten Reihenfolge, nicht aber zufällig abspielen.

IMG_1024

Im Gegensatz zu von Apple erstellten Playlisten verfügen die eigenen nämlich nicht standardmäßig über die drei Auswahlknöpfe unterhalb des Covers. Warum das so ist, wissen wir nicht. Jedenfalls lässt sich das Problem relativ einfach lösen: Ihr müsst eure Playliste nämlich einmal über die Apple-Music-App auf iOS teilen und schon wird auf dem Apple TV das kleine Menü dargestellt.

Playliste teilen

Öffnet dazu die App auf eurem iPhone oder iPad und geht zu dem Punkt Playlisten. Hier tippt ihr rechts neben der Playliste die drei Punkte an und wählt dann den Teilen-Button. Das war es auch schon. Startet die Apple-Music-App auf eurem Apple TV nun neu und bestenfalls bekommt ihr die drei Buttons nun angezeigt.

Über den dritten Menüpunkt („Mehr“) lässt sich die Playliste fortan zufällig wiedergeben.

IMG_1026

Wir gehen davon aus, dass es sich um einen Fehler von Apple handelt, der nicht auf allen Geräten vorhanden ist. Solltet ihr betroffen sein, hilft der oben genannte Workaround aber auf jeden Fall.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4 bekommt wohl Podcasts-App

Apple TV 4 bekommt wohl Podcasts-App

Auf Demogeräten in Apple-Läden ist eine tvOS-Version von Apples offizieller Podcast-Anwendung zu sehen. Bislang fehlte die noch, obwohl Apple TV 2 und 3 sie seit langem haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Elgato reduziert Netzwerk-Tuner und DVB-T-Empfänger für Mobilgeräte und Computer drastisch im Preis

netstream-700Elgato bietet seine TV-Produkte für begrenzte Zeit mit krassem Preisnachlass an. Die Netstream-Empfänger für Kabel und Satellit gibt’s zum halben Preis, der DVB-T-Empfänger für iPad und iPhone Eye TV mobile kostet mit 30 Euro sogar nur ein Drittel der unverbindlichen Preisempfehlung. Die komplette Übersicht aller Elgato-Weihnachtsangebote (etwas früh, aber was soll’s) findet ihr auf dieser […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft OneDrive: Speicherplatz wird verkleinert

Microsoft hat angekündigt, den verfügbaren OneDrive-Speicher zu verkleinern.

Bisher gab es zur Anmeldung 15 GB kostenlosen Cloud-Speicher geschenkt. Office365-Abonnenten erhielten entweder 1 TB oder in manchen Fällen sogar unbegrenzten Speicher. Einige Nutzer haben das, laut einem Eintrag im OneDrive-Blog, zu sehr ausgenutzt und bis zu 75 TB Platz verbraucht.

Nur für Dokumente vorgesehen

Das Ziel von OneDrive ist allerdings das Speichern von Produktivitäts-Dokumenten und nicht das Hochladen der eigenen Blu-Ray-Kollektion. Aus diesem Grund gibt es keinen unbegrenzten Speicher mehr.

OneDrive Screen

100- und 200 GB-Pläne fallen weg und werden durch 50 GB für 1,99 im Monat ersetzt – und der kostenlose Speicher wird von 15 auf 5 GB heruntergesetzt. Nutzt Ihr mehr, könnt Ihr den Speicher noch für 12 Monate belegen.

Entschädigung für Gratis-Nutzer

Außerdem gibt es ein Jahr Office365 kostenlos als Entschädigung. Manche Office365-Kunden können das 1 TB, den sie aktuell haben, noch ein Jahr weiter nutzen. Nutzer der 100- und 200-GB-Optionen sind nicht betroffen. Die Änderungen sollen ab Anfang 2016 angewendet werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

USA: Apple Watch und iPhone zusammen für weniger Geld

Apple Quartalszahlen

Wer ein Sport-Modell der Computeruhr zusammen mit einem iPhone erwirbt, bekommt in einigen US-Ladengeschäften des Konzerns 50 US-Dollar erlassen. Das Angebot läuft aber nur kurze Zeit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweise auf neuen Mac Pro in El Capitan

Mit dem komplett neu entwickelten Mac Pro beendete Apple 2013 eine Durststrecke im Pro-Sortiment - viele Nutzer hatten schon gar nicht mehr daran geglaubt, dass es noch einmal eine Neuauflage des Mac Pro gibt. Allerdings liegen zwischen erster Ankündigung des schwarzen Mac Pro und dem heutigen Tag bereits zwei Jahre und fünf Monate, verkauft wird der Mac Pro seit Ende 2013. Erneut warf dieser l...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac Pro 2016 taucht in OS X El Capitan Programmcode auf

Mac Pro 2016 zeigt sich erstmals. Zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple den radikal runderneuerten Mac Pro auf den Markt gebracht hat. Ein echtes Update hat der Hersteller seitdem nicht wirklich auf den Markt gebracht. Lediglich bei den Konfigurationsoptionen gab es ein paar kleinere Anpassungen. Nun tauchen die ersten zarghaften Hiwneise auf den Mac Pro 2016 auf.

mac_pro_osx_el_capitan_referenz

Mac Pro 2016 zeigt sich erstmals

Die Kollegen von Pike´s Universum sind beim Druchstöbern des OS X El Capitan Porgrammcodes auf einen Mac mit dem Codenamen „AAPLJ951“ gestoßen. Ein Klarname ist für diesen Mac nicht hinterlegt. Allerdings geht Pike davon aus, dass es sich um einen Mac Pro handelt, da unter anderem die bisherige Mac Pro Bezeichnung (AAPLJ90) ziemlich ähnlich ist.

The data is identical to that of the late 2015 (iMac17,1 in the same file) so it may as well be a remnant of the new iMac, but the strange thing is that the XHCI data for the late 2015 iMac is also there, which is why I believe that this is not/was not added for the/a new iMac but another Mac.

And like I said earlier in the comments, there are too many USB 3 ports defined to fit on a MacBook (Pro) and Mac Mini. This and the fact that there is already support for newer graphics chips [baked] into El Capitan… is why I think that it was added for a new Mac Pro. I personally sure hope so.

Theoretisch, so Pike könnte es sich bei diesem Codenamen auch um den iMac (Ende 2015) handeln, da für diesen allerdings ein eigener Codename hinterlegt ist, schließen die Kollegen das aus. Auch die Verknüpfung mit einem MacBook (Pro) oder Mac mini wird aufgrund der Anzahl der genannten USB 3 Ports ebenso ausgeschlossen.

Was könnte Apple dem Mac Pro 2016 spendieren? Dieser könnte auf einen Xeon gebrandeten Broadwell EP Prozessor mit neuer AMD-Grafikkarte (auf Fury Plattform) setzen. Zudem ist schnellerer SSD Speicher, Thunderbolt 3 und USB C denkbar. Wann Apple allerdings den Mac Pro 2016 vorstellen wird, ist unklar.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

#335 DiskStation 4 Business SSD Cache einrichten (Lesecache)

Den vollständigen Artikel mit allen Inhalten findest du auf iDomiX unter #335 DiskStation 4 Business SSD Cache einrichten (Lesecache)

333-Lesecache

Das Lesen kleiner Dateien mit dem SSD Cache beschleunigen SSD-Cache kann durch Speichern der Daten im SSD-Cache, auf die häufig zugegriffen wird, die Leistung des direkten Zugriffs verbessern. SSD-Cache kann auf einem Volume, einer iSCSI LUN (Block-Ebene) oder einer auf … Continue reading

Ein Artikel von Dominik Bamberger | iDomiX - Tutorials on Demand

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Deutsche Benutzeroberfläche für Projektverwaltung OmniPlan 3

Im Oktober veröffentlichte der Softwarehersteller Omni Group die Projektmanagementsoftware OmniPlan in der runderneuerten Version 3.0. Nun hat das Unternehmen ein Update veröffentlicht, das das Programm mit einer mehrsprachigen Benutzeroberfläche ausstattet.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Virtual City HD (Full)

Virtual City Playground wird mit neuen Inhalten aktualisiert. Lass dir das nicht entgehen!Wenn die Weltherrschaft etwas für Sie ist, dann ist Virtual City der großartiger Stadtsimulator, um loszulegen. Bauen Sie Ihre eigene Stadt und verwalten Sie sie. Jobs sind die Klappstecker der Wirtschaft – als Bürgermeister müssen Sie alles daran setzen, dass die Industrie läuft. […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Reisebegleiter: „Views On Top“ zeigt Dach-Bars und gute Aussichten

roof-2Views On Top. Eine nette Applikation, die ihr vor eurem nächsten Trip in eine der größeren Metropolen Europas einpacken könnt. Der kostenlose Download, der sich auch ohne Registrierung problemlos nutzen lässt, zeigt Locations an, die eine gute Aussicht über die gewählte Stadt anbieten. Von Hotelbars über Denkmäler und Fernsehtürme bis hin zu Riesenrädern. Wo verfügbar […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone 6c: Neue Konzept-Videos zeigen, was hätte sein können

Apple hat bekanntlich darauf verzichtet im September ein iPhone 6c vorzustellen. Dabei schien es im Vorfeld ein großes Interesse an einem günstigeren iPhone gegeben zu haben – vermutlich weil die iPhones von Generation zu Generation teurer werden. Auch nachdem nun klar ist, dass Apple kein iPhone 6c auf den Markt bringen wird, wünschen sich offenbar trotzdem noch viele ein iPhone 6c. Nicht umsonst sind seit der Veröffentlichung des iPhone 6s zwei Konzept-Videos eines iPhone 6c aufgetaucht.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS: Apple verbessert App Store

tvOS: Apple verbessert App Store

Bislang ließen sich Anwendungen für Apple TV 4 nur über die Suche und eine "Featured"-Sektion auffinden – oder mittels Scrollen. Nun ergänzt Apple Hitlisten der beliebtesten Apps.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Remote Loop: „Der Smart-TV-Protektor“

Apple Remote Loop: „Der Smart-TV-Protektor“ auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Als 2006 Nintendo seine Wii mit den Motion-Sense-Controllern auf den Markt brachte, war die Begeisterung unter den Gamern groß. Kurze Zeit nach dem Release meldeten sich aber immer mehr User mit […]

Der Beitrag Apple Remote Loop: „Der Smart-TV-Protektor“ erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex für Apple TV erschienen

Nachdem bereits der alternative Plex-Client SimpleX für das Apple TV erhältlich ist, folgt nun auch der offizielle Client für den hauseigenen Plex Media Server. Dank der Server-Software für OS X, Windows und Linux sowie NAS-Geräten verschiedener Hersteller lassen sich umfangreiche Medienarchive im heimischen Netzwerk bereitstellen. Dabei sind verschiedene Zugriffsregeln möglich, um beispielswei...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch kann Fitnessbereich kaum beeinflussen

Apple-Watch

Die Apple Watch Sport sollte Apple stark in den Fitnessbereich eindringen lassen und Apple hat sehr viel daran gesetzt, dies auch zur fördern. Nun sind die ersten Aussagen und Geschäftszahlen von Fitness-Trackern erschienen und man kann nicht davon sprechen, dass Apple großen Einfluss auf diesen Bereich gehabt hat. Fitbit schließt sogar mit einem Umsatzplus ab und auch andere Hersteller können sich über gute Geschäftszahlen freuen, da die Geräte deutlich weniger kosten als die Apple Watch. Somit ist die Watch keine große Konkurrenz in diesem Bereich und wird anderweitig eingesetzt.

Apple dürfte das weniger gefallen
Apple wollte eigentlich mit dem „günstigen“ Einsteigerpreis von 399 Euro genau dieses Segment angreifen. Es wurde aber offenbar nicht berücksichtig, dass Apple fast 200 Euro über einem Fitness-Tracker liegt und damit auch preislich nicht in der gleichen Liga spielt. Wenn jemand keine Uhr benötigt, sondern nur seine Schritte zählen möchte, wird er nicht zu einer  Apple Watch greifen sondern lieber zu einem kleinen Tracker, der deutlich weniger kostet. Somit braucht sich diese Branche derzeit nur sehr wenige Gedanken über Apple machen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Google dementiert: Android und Chrome verschmelzen vorerst nicht

chrome-osMit einem neuen Eintrag im offiziellen Hausblog reagiert der Suchmaschinen-Betreiber Google heute erstmals auf die in den vergangenen Tagen laut gewordenen Spekulationen, die beiden Software-Plattformen Android und Chrome OS würden kurz davor stehen ineinander aufzugehen. Entsprechende Gerüchte hatte das Wall Street Journal am 29. Oktober in die Welt gesetzt und unter Berufung auf „mit der […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPhone: Das Ende der Verschlüsselung in Großbritannien?

Apple brüstet sich damit, Nutzern von iPhones die Möglichkeit zu geben, ihre Daten zu verschlüsseln. Damit seien die Daten sicher und auch Apple könne sie nicht knacken. Wenn es nach Großbritannien geht, könnte sich das demnächst ändern, denn jetzt wird ein Gesetz diskutiert, das Zugriff auf die Geräte erlauben soll.

Das iPhone und diverse Dienste wie iMessage und FaceTime werden verschlüsselt übertragen und gespeichert – eine Entschlüsselung ist Apple nach eigenen Angaben nicht möglich, auch dann nicht, wenn ein Richter Einblick auf die Daten fordert. Wie The Telegraph berichtet, könnte sich das bald ändern.

Am Mittwoch soll demnach ein Gesetzesentwurf diskutiert werden, der Hersteller von Smartphones zwingt, Regierungsbehörden Zugang zu gespeicherten Daten zu ermöglichen, wenn ein Richter einen entsprechenden Antrag stellt. Damit müsste Apple eine Möglichkeit schaffen, die Daten auszulesen, wovon auch iMessage und FaceTime betroffen wären. Bislang hat Apple immer damit argumentiert, dass die Verschlüsselung von außen nicht zu knacken ist und Datenschutz sowie Vertrauen der Kunden dem Unternehmen wichtig seien – diese Argumentation dürfte schwer zu halten sein, falls der Gesetzesentwurf beschlossen wird.

Laut The Telegraph soll der Gesetzesentwurf auch Internet-Anbieter zwingen, Browser-Daten ein Jahr lang aufzubewahren. Der Vorstoß wird kontrovers diskutiert, soll aber den Segen des britischen Premierministers David Cameron haben.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iPad Pro Smart Keyboard nur mit US-Tastatur

smartkeyboard-ipadpro Leider ja, so ist es auch auf der Apple Homepage zu lesen. Das Smart Keyboard für das iPad Pro welches sich dank dem Smart Connector einfach an das iPad Pro stecken lässt kommt nur mit US-Tastaturlayout.
Das Smart Keyboard für das iPad Pro ist nur mit dem Tastaturlayout für Englisch (USA) erhältlich.
Das bedeutet, dass auf der Tastatur z und y vertauscht, sowie einige Sonderzeichen anders platziert sind. Trotzdem funktioniert das Smart Keyboard auch bei dir. In den Einstellungen des iPad Pro kannst du das Tastaturlayout ändern. Solltest du beim Tippen auf die Tasten achten müssen, so wird es für dich wohl ein bisschen schwieriger. Als alternative wird es von Logitech eine Tastatur geben. Original article: iPad Pro Smart Keyboard nur mit US-Tastatur
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer Mac Pro deutet sich an

Apple

Apples aktueller Profirechner ist seit zwei Jahren unverändert auf dem Markt. In OS X 10.11 finden sich versteckte Referenzen, die darauf hindeuten, dass es bald neue Modelle geben könnte.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: So wechselt Ihr schnell zwischen Apps

Genau wie unter iOS gibt es auch am Apple TV die Möglichkeit, schnell zwischen Apps zu wechseln.


Dabei müsst Ihr nicht jedes Mal umständlich zum Homescreen zurückkehren, um von einer App zur anderen zu wechseln. Unser kleines i-mal-1 verrät, wie das funktioniert.

App Switcher Apple TV

  1. Während Ihr eine App benutzt, drückt Ihr zweimal schnell den Home-Button der Siri-Remote.
  2. Dann taucht der App Switcher von Apple TV auf dem Bildschirm auf.
  3. Anschließend klickt Ihr auf die Touch-Oberfläche, um die davor zuletzt benutzte App aufzurufen. Oder Ihr wischt nach rechts oder links, um eine der anderen Apps auszuwählen, die angezeigt werden.

Bisher ist der App Switcher noch sehr langsam und träge – aber das ändert sich hoffentlich mit einem der nächsten Updates.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

tvOS: App Top-Charts hinzugefügt

tvOS: App Top-Charts hinzugefügt auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Besitzer eines neuen Apple TV dürfte es gestern bereits aufgefallen sein, allen anderen liefern wir die Info jetzt nach. Apple hat seinen tvOS App Store um die Sektion Top Charts […]

Der Beitrag tvOS: App Top-Charts hinzugefügt erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Audible-Hörbücher bald nicht mehr mit Sonos kompatibel

steve-jobs-hoerbuch-700Kunden von Audible können Hörbücher von nächster Woche an nicht mehr über Sonos-Soundsysteme hören. Nächsten Dienstag will Sonos die Software und Apps für seine Multiroom-Systeme aktualisieren, unter anderem um den für Monatsende angekündigten neuen Play:5 und die Audiokalibrierung Trueplay zu integrieren. Die Audible-Unterstützung fällt diesem Update zum Opfer. Sonos begründet dies mit der fehlenden Unterstützung […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mactracker 7.5 mit Spezifikationen der neuen Apple-Produkte erschienen

Der Mactracker liegt seit heute in der Version 7.5 (43 MB, Englisch) vor.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

PlayStation-Controller am Mac verwenden

Die wenigsten Nutzer wissen wahrscheinlich, dass OS X von Haus aus die Controller für Sonys PlayStation unterstützt. Doch sowohl der DualShock 3 der PlayStation 3 als auch der DualShock 4 der PlayStation 4 funktionieren ohne große Probleme am Mac. Gerade der wohnzimmertaugliche Mac mini wird damit in Verbindung mit einem Spiele-PC fast zur vollwertigen Spielekonsole.

Playstation DualShock-Controller verwenden

Die Installation des DualShock 3 oder 4 ist denkbar...

PlayStation-Controller am Mac verwenden
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

5,9 Mrd. Dollar: Activision Blizzard schluckt Candy Crush-Macher

Wie der Spielegigant Activision Blizzard via Pressemitteilung verkündete, hat man den Londoner Konkurrenten King Digital Entertainment für umgerechnet rund 5,3 Milliarden Euro übernommen. Während Activision Blizzard beliebte Spiele wie „Call of Duty“, „Diablo“ oder „Warcraft“ vertreibt, kennt man King Digital Entertainment vor allem dank des Erfolgs von „Candy Crush“.

candy_crush_saga1

Zuletzt hatte der Londoner Smartphone-Spiele-Entwickler allerdings mit schwächeren Zahlen zu kämpfen, unter anderem bedingt durch das sinkende Interesse an dem Erfolgsspiel. So sank der Umsatz im zweiten Quartal um 14 Prozent auf 490 Millionen Dollar und der Gewinn um 27 Prozent auf 119 Millionen Dollar. 

Damit könnte in Zukunft Schluss sein, denn die neue Kooperation umfasst 196 Länder und über 500 Millionen Nutzer weltweit. Der bisherige King Digital Entertainment Chef Riccardo Zacconi erklärte außerdem, dass das Unternehmen weiter unabhängig agieren werde.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote: SSDs, 26.800mAh ext. Anker Akku, iPhone 6S Hüllen, Online-Waage und mehr

Weiter geht es am heutigen Dienstag mit neuen Amazon Blitzangeboten. Auch heute macht der Online-Händler keinen Halt davor, neue Angebote in den Mittelpunkt zu stellen. Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons aus unserem Sortiment. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht.“ Amazon Prime Mitglieder erhalten früher 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzangebote. Amazon bedient sich bei allerlei Produktktegorien und reduziert Artikel unter anderem aus dem Bereich Technik & Elektronik, Kinder, Heimwerken, Sport, Freizeit, Garten etc.

amazon031115

Über den Tag verteilt, könnt ihr euch Deals, Blitzangebote und Schnäppchen sichern. Los ging es bereits pünktlich heute morgen um 08:00 Uhr. Seitdem gehen in regelmäßigen Abständen neue Blitzangebote an den Start. Die letzten Angebote starten um 20:00 Uhr. Blitzangebote sind maximal vier Stunden bzw. solange der Vorrat reicht, gültig.

Amazon Blitzangebote

09:30 Uhr

10:00 Uhr

10:30 Uhr

11:30 Uhr

14:30 Uhr

17:30 Uhr

18:30 Uhr

Dies ist nur eine kleine Auswahl der heutigen Amazon Blitzangebote. Hier findet ihr die vollständige Liste.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

LIT: „Horror-Puzzle“ findet den Weg auf iPhone & iPad

Das iOS-Spiel LIT wird von Apple in der Sektion „Die besten neuen Spiele“ gelistet. Wir haben uns das Spiel genauer angesehen.

LIT

Das Spiel LIT (App Store-Link) könnte dem ein oder anderen bekannt vorkommen. WayForward Technologies hat das Room Escape-Game erstmals im Februar 2009 vorgestellt. Das von der Wii bekannte Spiel, das auch als „School of Darkness“ bezeichnet wird, ist ab sofort auch für iPhone und iPad verfügbar und kann komplett kostenlos gespielt werden. Der 103 MB große Download finanziert sich über einen Werbebanner am oberen Displayrand, In-App-Käufe gibt es nicht.

Der Hintergrund von LIT ist schnell erklärt. Der junge Teenager Jake muss einen Weg aus der Highschool finden, die von bösen Kreaturen überrannt wurde, um seine Freundin Rachel zu retten. Mit Jake müsst ihr einen Weg durch die insgesamt 16 Räume finden. Leider lässt LIT eine Einführung vermissen, so dass ihr selbst herausfinden müsst, was es zu tun gilt.

Doch das geht recht schnell. Jeder Raum ist relativ dunkel, die Fenster sind geschlossen und ihr müsst mit Hilfsmitteln einen Weg zum Ausgang finden. So gibt es einen Ball, mit dem ihr zum Beispiel Fenster einwerfen könnt, damit diese Licht hereinlassen, und den Weg entsprechend der Ausrichtung des Fensters erleuchten und begehbar machen. Mit einer aufgesammelten Glühlampe können Lampen aktiviert werden, die wiederum um sich herum Wege begehbar machen. Mit einer Fernbedienung lassen sich Fernsehgeräte einschalten, die mit ihrem Licht ebenfalls den Weg freigeben. Auf dem Weg zum Ausgang werdet ihr zudem auf kleine Monster treffen, die ihr mit eingesammelten Streichhölzern den Gar ausmachen könnt.

LIT bietet nur 16 Level

Das Puzzle-Spiel wird immer etwas komplizierter, denn ihr müsst darauf achten, in welcher Reihenfolge ihr Fensterscheiben einwerft, Lampen anschaltet oder TV-Geräte fernsteuert. Nur in der richtigen Reihenfolge schafft ihr es zum Ausgang. Gesteuert wird Jake über einfache Wischgesten. Jake bewegt sich dabei von Kästchen zu Kästchen, mit einfachen Klicks wird zum Beispiel der Ball geworfen oder die Monster gekillt.

Die ersten fünf Level habe ich ohne große Anstrengungen absolviert. Danach wird es etwas anspruchsvoller, hier benötigt es dann meistens ein paar mehr Anläufe. Auch wenn das Spiel komplett kostenfrei gespielt werden kann, wären ein paar mehr Level wünschenswert. Echte Puzzle-Freaks werden LIT in weniger als eine Stunde lösen können. Die Grafiken sind einfach, aber ausreichend, ein paar Sounds sind ebenfalls mit dabei. Wer möchte kann die Level auch in möglichst wenigen Schritten und möglichst schnell abschließen.

LIT ist gut gemacht, die Rätsel werden nach und nach etwas kompliziert, allerdings sind die 16 Räume relativ schnell gelöst. Als Gratis-Download gibt es hier eigentlich keinen Grund zu meckern. Als Horror-Puzzle würde ich LIT übrigens nicht bezeichnen wollen, schaurig ist hier wirklich nichts. Es ist eher eine Kombination aus Puzzle und Room Escape Game. Für den kurzweilige Puzzle-Spaß ist LIT definitiv eine Empfehlung wert.

LIT im Video

Der Artikel LIT: „Horror-Puzzle“ findet den Weg auf iPhone & iPad erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook zwingt Mitarbeiter zum Wechsel zu Android

Facebook zwingt Mitarbeiter zum Wechsel zu Android auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog

Auch die Mitarbeiter des Zuckerbergschen Facebook-Konzerns wissen eben was gut ist und setzen somit in der Mehrzahl auf Apple iDevices als Smartphone oder Mobile Device. Nach Konzernangaben sei die Mehrheit […]

Der Beitrag Facebook zwingt Mitarbeiter zum Wechsel zu Android erschien zuerst auf apfeleimer.de iPhone Apple News Blog.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Facebook-Produktchef: Angestellte nutzen zu viele iPhones

Facebook

Chris Cox will eine größere Zahl von Facebook-Mitarbeitern dazu zwingen, künftig Android-Geräte als Haupt-Smartphone zu verwenden. Nur so könnten diese erleben, wie die meisten Nutzer heute Facebook einsetzten.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼
iHUB mit Apple Logo

iGadget-Tipp: iHUB mit Apple Logo ab 7.02 € inkl. Versand (aus Hong Kong)

Schicker kleiner passiver 4 Port USB HUB mit Apple Logo.

Dieses iGadget gibt's bei eBay.

HealthFood für iPhone & Android: Sterne kochen für die Gesundheit!

Das Tumorzentrum München (TZM) und die Witzigmann Academy haben sich zusammengetan. Unter dem Motto "Sterne kochen für die Gesundheit" bietet die kostenlose App HealthFood besonders hochwertige Rezepte aus der Spitzengastronomie an, die speziell auf die Bedürfnisse von Tumorpatienten zugeschnitten sind.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweis auf neuen Mac Pro in OS X El Capitan entdeckt?

Die Spekulationen über einen verbesserten Mac Pro haben neue Nahrung erhalten.









Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activision Blizzard kauft Unternehmen hinter “Candy Crush Saga”

Der Videospielkonzern Activision Blizzard, bekannt vor allem durch die Teildivision Blizzard Entertainment mit Spielen aus dem WarCraft-, StarCraft- und Diablo-Universum, hat den Anbieter für Online-Spiele King Digital Entertainment gekauft . Bekanntestes Produkt von King ist “Candy Crush Saga”, momentan auf Platz 5 der umsatzstärksten Apps im iOS App Store. Mit der Übernahme steigt Activision ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plant Apple einen neuen Mac Pro?

Apple wird offenbar in naher Zukunft einen neuen Mac Pro vorstellen. Mehrere Hinweise deuten darauf hin, dass es sich dabei nicht nur um ein Hardware-Update für den aktuellen Mac Pro, sondern um ein neu völlig designtes Gerät handeln könnte. Der aktuelle Mac Pro ist schließlich in seiner momentanen Konfiguration bereits knapp zwei Jahre alt. Zumindest ein Hardware-Update wäre demzufolge dringend notwendig.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 3. November (4 News)

Viele weitere iOS Spiele Neuigkeiten gibt es in unserem News-Ticker. Wie immer werden wir diesen mehrmals am Tag aktualisieren. Ihr solltet also öfter mal vorbeischauen…
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 10:24h

    „Furdemption“ erhält Nachfolger

    RareSloth hat einen Nachfolger des Mitte 2015 erschienenen Puzzle-Adventures Furdemption (AppStore) angekündigt. Das Spiel soll ein neues Theme und viele weitere Neuerungen erhalten, der Release ist für Anfang 2016 geplant.
    Furdemption iOS Game
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 10:18h

    „twofold inc.“ angekündigt

    Grapefrukt, Entwickler des Strategiespieles rymdkapsel (AppStore), hat einen Trailer zu seinem neuen Puzzle twofold inc. veröffentlicht. Der Release soll im Januar 2016 erfolgen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalPreviewum 07:36h

    Survival-RPG „Eden“ im Trailer

    The Last Kind hat einen ersten Trailer seines Survival-RPGs Eden veröffentlicht. Wann das Premium-Spiel im AppStore erscheinen wird, ist leider noch nicht bekannt.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
  • UniversalTechnik, Gadgets & Gerüchteum 07:33h

    Activision kauft King.com

    Für die unvorstellbare Summe von 5,9 Millarden Dollar hat Activision, vor allem bekannt für die „Call of Duty“-Reihe und „World of Warcraft“, Spieleschmiede King.com, die Macher der Saga-Match-3-Puzzle, gekauft.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Der Beitrag News-Ticker: weitere iPhone & iPad Spiele Meldungen vom 3. November (4 News) erschien zuerst auf iPlayApps.de.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Starific: chaotisches Endless-Arcade-Game neu & komplett kostenlos

Am heutigen Dienstag ganz frisch im AppStore erschienen ist Starific – Endless Arcade Reactor (AppStore) von Indie-Entwickler Beveled Edge. Der Download des Arcade-Games ist kostenlos, beinhaltet aber keine Werbung oder In-App-Angebote!

Per Wischer über das Display steuert ihr ein Paddle, das so auf der Außenhaut eines zweidimensionalen Sechsecks verschoben wird. Mit ihm gilt es einen Stern, der mittig durch das Sechseck fliegt, im Spiel zu halten. Denn verlässt der letzte Stern dieses, ist eine Runde vorbei.
Starific iOSStarific iPhone iPad
Klingt eigentlich alles ziemlich klassisch – ist es auch. Für erhöhten Schwierigkeitsgrad sorgen aber die kleinen, bunten Felder in der Mitte des Spielfeldes, Deflectors genannt. Trifft ein Stern auf diese, lenken sie ihn überraschend nach links und rechts. Aktivierte Deflectors, die dann ebenfalls herumfliegen, könnt ihr auch mit dem Paddle einsammeln, um Punkte und PowerUps zu erhalten. Dann fliegen z.B. mehrere Sterne übers Spielfeld oder es passieren andere Dinge wie explosive Kettenreaktionen und Co.

Im Laufe des Spieles wird jedes Level immer schneller und schwieriger. Ihr müsst in dem Chaos auf jeden Fall den Überblick behalten, um möglichst keinen Stern zu verpassen und zahlreiche Punkte zu sammeln. So könnt ihr weitere Modi freischalten und Quests lösen. Chaotisches und buntes Arcade-Game, dass ihr komplett kostenlos laden und spielen könnt.

Starific Trailer

Der Beitrag Starific: chaotisches Endless-Arcade-Game neu & komplett kostenlos erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Firefox 42 blockiert Tracker

Firefox 42 blockiert Tracker

Der Mozilla-Browser hat mit "Tracking Protection" jetzt einen Quasi-Werbeblocker an Bord und steht auch unter Windows 64 bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

DIE iPhone 6s Rezension: Der Referenzbericht 2015 liegt vor

stromUmfangreich wie eh und je. Erstellt ihr aus dem jetzt freigegebenen iPhone 6s-Bericht der amerikanischen Hardware-Analysten von Anandtech ein konventionelles PDF, dann schlägt die Textdatei mit fast 70 Seiten auf eurem Rechner auf. Ein E-Book, dessen Lektüre wir euch auch in diesem Jahr wieder ans Herz legen wollen. Stromaufnahme am Netzteil Im Gegensatz zu den zu Hauf verfügbaren 7-Tage-Testberichten, die sowohl […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Pocket Earth Pro: App für Offline-Karten bekommt topographische Karten

Pocket Earth Pro möchte ich auf meinem iPhone nicht mehr missen. Nun ist die App noch umfangreicher geworden.

Pocket Earth PRO

Auch wenn sich die App-Entwickler ein Kopf-an-Kopf-Duell liefern und quasi abwechselnd immer wieder neue Funktionen liefern, habe ich mich vor einigen Monaten festgelegt. Bei mir führte der Weg von CityMaps 2Go zu Pocket Earth Pro (App Store-Link), das ich seitdem immer wieder im Einsatz habe. Besonders im Ausland kann die aktuell 1,99 Euro teure App dank Offline-Karten für die ganze Welt überzeugen, denn so ist die Orientierung in einer fremden Stadt selbst ohne aktive Internetverbindung problemlos möglich.

Mit dem gestern veröffentlichten Update auf Version 3.0 ist Pocket Earth Pro noch ein bisschen besser geworden. Freuen dürfen sich beispielsweise Nutzer, die die Karten-App auf mehreren Geräten nutzen: Favoriten, Markierungen, Routen und GPS-Pfade können ab sofort als Online-Backup gesichert oder direkt auf andere Geräte synchronisiert werden. Pocket Earth Pro lässt sich als Universal-App auf iPhone und iPad gleichermaßen nutzen.

Zudem steht in Pocket Earth Pro ab sofort eine Erweiterung per In-App-Kauf bereit. Während man das normale Kartenmaterial für die ganze Welt in der Vollversion kostenlos herunterladen kann, muss für die neuen topographischen Karten ein einmaliger Betrag in Höhe von 4,99 Euro gezahlt werden. Es handelt sich um eine „mittel- bis großmaßstäbige Karte, die zur genauen Abbildung der Geländeformen und anderer sichtbarer Details der Erdoberfläche dient. Das Gelände wird durch Höhenlinien dargestellt, ergänzt um markante Höhenpunkte und den Verlauf der Gewässer“, verrät uns Wikipedia über die Technik.

Ich persönlich benötige die topographischen Karten nicht, mir genügen die „normalen“ Funktionen von Pocket Earth Pro. Die Karten zeigen dabei interessante Plätze, Sehenswürdigkeit, Restaurants, Bars, Straßenbahn- und Bushaltestellen und vieles mehr an. Mit mehr als 100.000 Wikipedia-Artikeln können auch Informationen direkt vor Ort abgerufen werden. Des Weiteren kann eine Route im Vorhinein geplant werden (nur online), die aber gespeichert und für den Offline-Gebrauch verwendet werden kann. Mit Favoriten, einem Radfahrer-Kartenmodus und vielen Kurzinformationen zu den POIs, bietet Pocket Earth Pro wirklich sehr detaillierte Offline-Karten mit diversen Zusatzfunktionen zum kleinen Preis.

Der Artikel Pocket Earth Pro: App für Offline-Karten bekommt topographische Karten erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Speicher-Upgrade für MacBooks dank Tardisk Pear

Der Hersteller TarDisk hat nun mit dem Produkt Pear eine Option zur Erweiterung des Speicherplatzes bei den neuen Apple MacBooks auf den Markt gebracht. Bei diesem Accessoire dreht es sich um einen Stick, der im SD-Kartensteckplatz eingesetzt werden kann und somit die zur Verfügung stehende Speicherkapazität beim Apple-Laptop um maximal 256 GB erweitert. Der Tardisk Pear ist dabei in den Größen 128 und 256 GB erhältlich.

Tardisk Pear

Käufer der Speicher-Erweiterung Tardisk Pear müssen zudem eine zusätzliche Software auf dem Mac installieren. Diese sorgt dafür, dass der mobile Apple-Computer ein Hybrid-Laufwerk erstellt und den Speicherplatz der fest verbauten SSD mit der Kapazität der Tardisk Pear Karte bündelt. Aufgrund einer soliden Datenübertragung von bis zu 95 MB/s sollen Anwender laut dem Hersteller keine merklichen Einbußen bei der Nutzung des MacBooks feststellen können. Apples intern verbaute SSDs sind hingegen deutlich schneller, sodass wir in diesem Punkt die ersten Erfahrungsberichte abwarten müssen.

So viel kostet das Speicher-Upgrade Tardisk Pear

Die Speicher-Erweiterung Tardisk Pear könnt ihr bereits im offiziellen Online-Shop des Herstellers bestellen. Hierzu gilt es zunächst das richtige Apple MacBook auszuwählen. Für das Apple MacBook kostet die Version mit 128 GB Speicher zum Beispiel 149 US-Dollar. Die Variante mit 256 GB schlägt sogar mit 399 US-Dollar zu Buche. Ansonsten können alle aktuellen Modelle vom MacBook Pro sowie die Versionen mit einem optischen DVD-Laufwerk mit dem Tardisk Pear genutzt werden.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

MATHPro – Mathe Trainer

Der MATHPro Mathe Trainer ist eine einfache aber sehr hilfreiche App für das trainieren des Mathe-Basiswissens. Die App zielt primär auf die ersten Schuljahre, kann aber auch ohne Weiteres als Gedächtnistrainer oder das Festigen von Wissen und Können für ältere Schüler oder Erwachsene verwendet werden. Lassen Sie ihre Kinder schnelles Rechnen lernen oder frischen sie […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Fitbit: Apple Watch wirkt sich nicht auf Geschäft aus

Der Hersteller von Fitnesstrackern, Fitbit, konnte im vergangenen Quartal einen starken Umsatzsprung verbuchen – von rund 153 Millionen Dollar auf knapp 409,3 Millionen Dollar. Dies teilte Fitbit am Montag mit. Damit übertraf Fitbit die Erwartungen der Experten. Allerdings verdiente das Unternehmen im vergangenen Quartal 45,8 Millionen Dollar, rund ein Drittel weniger als im Vorjahresquartal. Fitbit-CEO James Park betonte jedoch, dass die Apple Watch sich nicht auf das Geschäft ausgewirkt habe.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Top Charts erscheinen auf dem Apple TV - bisher nur in den USA

Gestern hat es sich schon angekündigt, heute gab Apple die Kategorie Top Charts im App Store für das Apple TV frei . Wie aus den App Stores für iOS und OS X bekannt, werden hier die meistgeladenen kostenpflichtigen und kostenfreien Apps und die umsatzstärksten Anwendungen aufgelistet. Die Funktion ist zunächst auf den US-amerikanischen App Store beschränkt. Um als Nutzer in Europa Zugriff zu er...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV-App Store: Spiele sind sehr beliebt

Bildschirmfoto 2015-10-26 um 17.04.37

Wir haben unser AppleTV noch nicht bekommen, können aber schon einmal über die Grenzen nach Deutschland blicken und bekommen hier einen ersten Eindruck, wie das AppleTV eigentlich ankommt. Fakt ist, dass es bereits 1.000 Apps im App Store gibt, die man herunterladen kann und dies ist sicherlich nicht wenig für eine Plattform, die den Kunden gerade einmal ein paar Tage zur Verfügung steht. Aus diesem Grund stürzen sich viele Entwickler genau auf dieses Gerät, da hier noch Luft nach oben ist und man sehr schnell in die Top-Charts kommen kann. Momentan gestaltet sich die Situation so, dass vor allem Spiele interessant sind und auch am häufigsten heruntergeladen werden.

Preis ist hoch – aber auch Gratis-Apps vorhanden
Bislang wurde noch keine sinnvolle Möglichkeit gefunden, mit Werbung auf dem AppleTV Geld zu verdienen. Somit haben sich viele Entwickler dafür entschieden, ihre Apps kostenpflichtig anzubieten oder mit In-App-Käufen zu versehen. Damit kann man sich auch den etwas gestiegen Preis im App Store erklären. Im Schnitt liegen diese zwischen 0,99 und 4,99 Euro pro App. Größere Spieltitel kosten dann schon an die 10 Euro. Wir werden heute mit den ersten Tests beginnen und sind schon sehr gespannt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Anandtech: Das detaillierteste iPhone 6s-Review im Netz

Die Website Anandtech hat ihr langerwartetes iPhone 6s-Review veröffentlicht. Im Gegensatz zu den inflationären 7-Tage-Test-Berichten, die man kurz nach dem Release des neuen Smartphones beobachten konnte, beschäftigen sich Joshua Ho und Ryan Smith intensiv mit dem Smartphone. Fünfzehn Seiten ist die Auseinandersetzung lang, allein vier Seiten werden davon für den neuen A9-Chip in Anspruch genommen,

Ein Review, das man so detailliert nirgendwo im Netz finden kann. Statt subjektiver Meinungen reiht sich dort Zahl an Zahl, Fakt an Fakt. Ausgiebige Kameratests und Vergleiche, Benchmarks und Videos – ausgedehnt auf fünfzehn Seiten Lesestoff, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Insbesondere die Geschwindigkeit und der A9 Chip hat es den Testern angetan:

On the SoC side, it’s pretty safe to say that the A9 SoC is the best SoC in any phone today. We can talk about the TSMC and Samsung controversy, but at the end of the day regardless of which one you end up with the performance is going to be far and away better than anything else we’ve seen thus far.

In Verbindung mit den anderen Verbesserungen (3D Touch, Kamera, Touch ID…) vergibt Anandtech schließlich sogar den Editors Choice Gold Award , eine Auszeichnung, die bislang nur einmal vergeben wurde. Den ersten bekam das HTC One – ein iPhone hat noch nie so gut angeschnitten.

Overall, after spending all this time with the iPhone 6s I can’t find anything really wrong with this phone. On the contrary, the A9 SoC is a huge jump in performance even relative to other SoCs on the same process node to give impressive application performance. The storage solution is unlike anything else in mobile that I’ve seen so far. The camera’s overall user experience is just about the best that you can get on the market. 3D Touch is a big improvement in user experience, while TouchID v2 and always-on Siri are worthwhile improvements in user experience. The only real issues I can think of are that the iPhone 6s doesn’t have OIS and that the base SKU is still 16GB of storage

Eine Lektüre, die ihr auf jeden Fall überfliegen solltet. Absolut lesenswert.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mit GPSBabel GPS Datenformate konvertieren

Vor einigen Tagen kaufte ich mir einen kleinen GPS Datenlogger, den ich letztendlich dazu nutzen möchte, Fotos mit GPS Daten zu versehen. Für meine Spiegelreflexkamera gibt es selbstverständlich einen passenden GPS-Empfänger. Dieser kostet zum einen unverschämt viel, zum anderen wird er auf den Blitzschuh aufgesteckt und dann mit einem Kabel angeschlossen. Für  mich ein “non-starter” – das macht man bestimmt nicht dauerhaft. Ich habe mich also für ein kleines Zusatzgerät entschieden, das alle paar Sekunden einen Wegpunkt speichern wird und letztendlich irgendwo an der Fototasche hängen wird.

Das Gerät zeichnet Dateien im FIT Format auf. Die von mir präferierte Geotagging Software unterstützt dieses leider nicht. Wie mach ich also aus dem FIT Format das weit gebräuchliche GPX Format?

Hier kommt GPSBabel zur Hilfe. GPSBabel ist ein kleines Tool, dessen Hauptaufgabe es ist, GPS-Datei-Formate zu konvertieren. In meinem Fall also von FIT (Flexible and Interoperable Data Transfer Activity File) nach GPX XML. Das Tool macht seinen Job super schnell und einfach. Im Screenshot unten seht ihr alles was man einstellen kann, wobei ich wirklich nur das Querformat, die Quelldatei, das Zielformat und die Zieldatei vorgeben und der rest geschieht “automagically” :)

GPSBabel gibt es kostenlos [Donations welcome] unter http://www.gpsbabel.org/

Bildschirmfoto 2015-10-29 um 19.58.57

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Sonos App Update: Hörbücher von Audible nicht mehr abspielbar

Für Nutzer der Sonos-App mit einer Vorliebe für Hörbücher gibt es schlechte Nachrichten.

Sonos informiert zur Stunde seine Kunden, dass kommende Woche ein Software-Update für die Sonos-App veröffentlicht wird. Merkwürdigerweise führt diese Aktualisierung dazu, dass bereits heruntergeladene Audible-Hörbücher nicht mehr mit Sonos kompatibel sind. Auf dem PC/Mac laufen sie weiter, aber über die Sonos-App sind diese Hörbücher dann nicht mehr abspielbar.

Spotify Email

Klingt wie ein schlechter Scherz, aber es stimmt leider. Auch Sonos gesteht in diesem Zusammenhang:

„Uns ist klar, dass das etwas enttäuschend ist. Wir finden das auch.“

„Etwas“? Oder sehr? Erklärt wird das Ende für Support von Audible-Hörbüchern über die Sonos-App dann so:

„Wir haben unser neues Update fertiggestellt, bevor wir mit Audible an der Implementierung der Streamingfunktion arbeiten konnten. Das hat dazu geführt, dass Teile des Codes nicht mehr mit dem älteren Format der Audible-Downloads kompatibel sind.“

Für die Zukunft arbeite man „gemeinsam mit Audible an einer neuen Möglichkeiten zum Streamen von Lieblingshörbüchern“. Ob das Audible- und Sonos-Nutzer zur Stunde tröstet, darf bezweifelt werden…

Sonos Controller Sonos Controller
(401)
Gratis (universal, 38 MB)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

2015 D&B Mix

Paar Tage nach Reaktivierung des ollen APP-Account entdeckt. Würde sagen, läuft. Am Rande notiert:  das Rad kann nicht zurück gedreht werden, aber vorwärts.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple will „Personal Pickup“ weltweit an den Start bringen

Apple soll gerade seine Angestellten in den Apple Stores in die Handhabung des Personal-Pickup-Angebots einweisen, wie MacRumors mit Bezug auf anonyme Quellen meldet. Der Dienst werde weltweit eingeführt, zu den Staaten zählten Australien, Großbritannien und Frankreich. Ob Deutschland mit dabei sein könnte, war bisher nicht zu erfahren. So steht auch eine offizielle Bestätigung durch Apple noch aus.

pickup

Personal Pickup soll international eingeführt werden

Über Personal Pickup können die Kunden ihre Bestellungen online abgeben und die gewünschte Ware anstatt über die herkömmliche Postzustellung selbst abholen – und zwar in jedem beliebigen Apple Store. Doch damit ist es nicht genug: Das Produkt soll sogar innerhalb einer Stunde verfügbar sein. Demzufolge kommen nur solche Apple Stores in Betracht, die die Ware ganz sicher auch unmittelbar auf Lager haben.

Die Vorbereitungen für Personal Pickup könnten laut MacRomors noch im laufenden Monat abgeschlossen sein. Somit würde der Dienst frühestens mit der Einführung des neuen iPad Pro starten, möglicherweise aber auch erst im nächsten Jahr.

Personal Pickup gibt es bisher nur in den Vereinigten Staaten. Aber dort sogar schon seit vier Jahren. Über den Dienst sind alle gängigen Produkte erhältlich, einschließlich Macs, iPhones, iPads, Apple TVs und die neue Apple Watch. Nach der Bestellung bekommen die Kunden eine elektronische Bestätigung, entweder per Mail oder SMS, und können sich dann an den gewählten Store wenden. Zur Identifikation müssen sie ihren Personalausweis mitbringen.

Die weltweite Einführung des Personal-Pickup-Angebots wird, so vermutet MacRumors, auf eine Initiative von Einzelhandels-Chefin Angela Ahrendts zurückgehen. Sie möchte den Online-Handel und den Vertrieb über die Apple Stores enger miteinander verbinden. Seit Mai 2001 hat Apple 460 neue Apple Stores eröffnet. Diese sind auf 18 verschiedene Länder verteilt, 200 davon liegen außerhalb der USA. Somit ist klar, dass es Personal Pickup schon in den meisten Stores gibt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Erinnerungen: Per „3D Touch“ Orte und Zeiten setzen

milchEin schneller Tipp für die Besitzer von iPhone 6s und iPhone 6s Plus, die auf Apples Erinnerungen-Applikation setzen, um ihre Einkaufsliste und die anstehenden Winterarbeiten im Blick zu behalten. Wenn ihr den noch offenen To-Do-Einträgen innerhalb eurer Aufgabenlisten einen kräftigen Druck verpasst, bietet euch das iPhone die schnelle Ergänzung der Einträge um orts- und zeitabhängige […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Monity für 1,99 Euro im Angebot: Mac-App zeigt Auslastung & Statistiken an

Wer mehr über seinen Mac erfahren möchte, sollte einen Blick auf das heute reduziert erhältliche Monity werfen.

Monity

Wie stark wird der Prozessor belastet, wie viel Speicher wird genutzt oder wie schnell drehen sich die Lüfter? Diese und viele weitere Fragen rund um die Innereien des Macs beantwortet die Aktivitätsanzeige. Wirklich schick und übersichtlich ist die aber nicht. Besser machen es speziell entwickelte Helfer, wie beispielsweise Monity.

Monity (Mac Store-Link) kann seit rund einem Jahr aus dem Mac App Store geladen werden und kostet normalerweise 4,99 Euro. Aktuell gibt es die von einem Kölner Entwickler programmierte Anwendung aber zum Sonderpreis, am heutigen Dienstag kostet Monity nur 1,99 Euro.

Monity ist optisch perfekt an die flache Darstellung auf dem Mac angepasst und kommt entweder in einem eigenen Fenster oder in der Heute-Ansicht der Mitteilungszentrale zum Einsatz. Welche Daten angezeigt werden sollen, kann der Benutzer dabei selbst bestimmen – die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Monity wird mit viereinhalb Sternen bewertet

Unter anderem werden in Monity die folgenden Details angezeigt: CPU-Systembelastung, Speichernutzung, Netzwerkaktivität, Batteriestatus, Festplattenkapazität, Temperaturen & Sensoren und Lüfter-Geschwindigkeiten. Sehr interessant sind die App-Nutzungsstatistiken. Monity zeigt an, welche fünf Apps auf eurem Mac die jeweils höchste CPU-Auslastung, die meiste Speicherbelegung und die größte Energiebelastung haben – alles nur einen Mausklick entfernt.

Auch wenn die meisten Daten auch über die Aktivitätsanzeige abrufbar sind, kommt Monity sehr gut an. Bisher wurden alle Versionen der App bei 181 Stimmen mit durchschnittlich viereinhalb Sternen bewertet. Das Angebot ist Zeit begrenzt, bei Interesse solltet ihr also zeitig zuschlagen.

Der Artikel Monity für 1,99 Euro im Angebot: Mac-App zeigt Auslastung & Statistiken an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Microsoft streicht OneDrive-Angebot zusammen: Maximal 1 TB, für Nicht-Abonnenten teurer

onedrive-headerVor einem Jahr hat Microsoft Privatanwendern von Office 365 auf der hauseigenen Cloud-Plattform OneDrive unbegrenzten Speicherplatz für Dateien, Bilder und Videos versprochen. Jetzt muss der Konzern einen Rückzieher machen, unter anderem wird dabei der maximale Speicherplatz für Office-Abonnenten auf 1 TB reduziert. Microsoft begründet die Änderungen damit, dass das Angebot teils exzessiv ausgenutzt wurde. Einzelne […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV 4: Media-Streamer Plex nun verfügbar

Wenige Tage nach der Veröffentlichung des neuen Apple TV und des zugehörigen App Stores, steht nun auch das Media-Center Plex zum kostenlosen Download bereit. Allerdings setzt Plex nach wie vor die neueste Media-Server-Software für Mac oder PC voraus. Plex konnte bisher nur über einige Umwege auf den letzten beiden Apple TV-Generationen installiert werden. Glücklicherweise benötigt man nun kein Fachwissen mehr.

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apples Sicherheits-Frameworks als Open Source

Ein wesentlicher Aspekt sicherer Verschlüsselung ist die Offenlegung aller beteiligten Software-Komponenten. Erst durch die jederzeit mögliche Überprüfung der Algorithmen und deren Stabilität gegen optimierte Angriffsverfahren ist die versprochene Sicherheit auch tatsächlich gewährleistet. In Apples Fall greifen iOS und OS X auf drei Pakete zurück, um Daten zu schützen. Hierbei handelt es sich ...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex: Streaming-App jetzt für neues Apple TV verfügbar

Plex,  der beliebte Software-Hub für Medien, ist jetzt für Apple TV 4 verfügbar.

Plex ist schon seit Jahren ein beliebter Weg, Medien zentral zu organisieren und auf andere Geräte zu streamen. Ihr erstellt einen kostenlosen Account und erhaltet einen Zugriff auf den Plex Media Server. Auf diesen ladet Ihr dann Filme, Serien oder auch Fotos hoch, die  z.B. mit Plex für iOS auf all Eure Geräte geschubst und per Stream wiedergegeben werden können.

plexmovies_app_1

Nun ist nach einer Ankündigung im September die App auch für tvOS erhältlich (Foto von MacRumors s.o.). Ihr könnt also nun auch Plex Media Server-Inhalte via nativer App direkt vom Media Server auf Euren großen TV streamen. Auch unter tvOS zeigt Plex alle Inhalte mit großen Vorschaubildern an, informiert über Filmbesetzung, Bewertungen auf Portalen wie Rotten Tomatoes und mehr.

Kostenloser Download, alle Feature via IAP

Plex für das Apple TV kann gratis aus dem Apple TV App Store geladen werden. Via In-App-Kauf müsst Ihr dann jedoch noch 4,99 Euro zahlen, um Streaming-Wiedergabe von Euren anderen Plex-fähigen Geräten zu aktivieren. Damit liegt die Apple TV-Version der App preislich gleich zur iOS-Version.

Plex für iOS:

Plex Plex
(38)
Gratis (universal, 46 MB)


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

iOS 9.1 lässt sich per Webseiten-Aufruf kapern

Sowohl das aktuelle iPhone-Betriebssystem, iOS 9.1, als auch die seit wenigen Tagen im Betatest befindliche Folgeversion iOS 9.2 lassen sich ohne Zutun ihrer Nutzer übernehmen, mit einem Jailbreak versehen und modifizieren. Dies geht aus einem Statement der Cybersecurity-Firma Zerodium hervor. Zerodium hatte Ende September das Preisgeld von einer Million US-Dollar für ein entsprechendes Exploit ausgelobt […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Apps zum Neustart zwingen

Mit der Einführung des neuen Apple TVs hat Apple auch das Multitasking-Menü auf den großen Bildschirm gebracht. Ein Doppelklick auf den Homebutton, der Taste rechts neben dem Menübutton, bringt den App Switcher zum Vorschein. Über das Trackpad können Nutzer dann das gewünschte Programm auswählen.

Ähnlich wie bei iOS lassen sich darüber aber auch Apps schließen, falls sie mal Probleme bereiten sollten. Streicht der User einmal mit dem Finger nach oben, so entfernt er das Programm aus der Ansicht und zwingt es so zum Neustart.

Besonders praktisch, wenn Anwendungen mal nicht so laufen sollten, wie vorgesehen. Im Regelfall dürfte das Entfernen von Apps aus der Multitaskingleiste aber nicht zu euren Alltagsaufgaben gehören (via AppleInsider).

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OneDrive: Microsoft reduziert Cloud-Speicher massiv

Microsoft hat angekündigt, den Speicherplatz des hauseigenen Cloud-Dienstes OneDrive deutlich zu reduzieren . Vor allem zwei wesentliche Änderungen bringt das mit sich: Kostenlose Accounts werden stark im Umfang zusammengestrichen und den Speicherplan "unbegrenzt" für Abonnenten von Office 365 gibt es ab kommendem Jahr nicht mehr. Microsoft zufolge wurde das Angebot überstrapaziert und einige N...







Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Amazon Blitzangebote heute: Anker XXL-Akku und mehr

Auch heute gibt’s wieder gute Blitzangebote bei Amazon, wir informieren Euch.

Wie immer gilt: Maximal vier Stunden steht das jeweilige Angebot online. Meist sind die guten Rabatte aber schnell vergriffen. Interessiert Euch ein Angebot, solltet Ihr also möglichst schnell zuschlagen.

Unsere Anfangszeiten sind die Startzeiten für Prime-Mitglieder. Wer kein Prime hat, bekommt die jeweiligen Blitzangebote jeweils erst eine halbe Stunde später – falls der Deal dann nicht schon ausverkauft ist.

hier alle Deals der Amazon-Rabattaktion

weitere lohnenswerte Angebote bei Amazon

ab 9 Uhr

Anker Astro E7 26800 mAh Akku (hier)
Withings Connected Health Waage (hier)

Anker Astro E7 Akku Bild1

ab 10 Uhr

Donzo Powerbank 7800 mAh (hier)
Trendnet 4-Port USB 3 Hub (hier)
LG 55″ 4K Fernseher (hier)

ab 11 Uhr

SanDisk 32 GB USB Stick (hier)
Compad 2x Micro USB Kabel (hier)
Buffalo Thunderbolt Festplatte 128 GB (hier)
KEJA 13000 mAh Power Bank (hier)

ab 14 Uhr

Trendnet Wireless Travel Router (hier)
Dyon HD 24″ Fernseher (hier)
Fellowes Laptopständer (hier)
Panasonic 4K 55″ Fernseher (hier)

ab 15 Uhr

AmazonBasics USB Verlängerungskabel (hier)
AmazonBasics Stylus (hier)

ab 16 Uhr

Logitech K380 Bluetooth-Tastatur (hier)
Acer 27″ FullHD Monitor (hier)
Red4Power Tastatur (hier)

ab 17 Uhr

Anker Bluetooth Lautsprecher (hier)
keib iPhone 6(S) Ledertasche (hier)
NuForce In-Ear Kopfhörer (hier)

ab 18 Uhr

Powerbank 26800 mAh Powerbank (hier)

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

How-To: Wie man mit der Alfred App (oder LaunchBar) ein AppleScript ausführt.

Letzten Freitag hatte ich in einem Artikel ein kleines AppleScript zum Bereinigen des Indexes von Apple Mail veröffentlicht und geschrieben, dass man dieses Skript u.a. auch mit den Tastaturschnellstartern Alfred und LaunchBar starten kann. Daraufhin kam in den Kommentaren von Oli der Hinweis, dass das mit der Alfred App out-of-the-box nicht funktioniert.

Bildschirmfoto 2015-11-03 um 09.36.28

Nun bin ich Aufgrund der besseren Integration in OS X seit über einem Jahr LaunchBar treu und damit nicht mehr der ausgewiesene Alfred Experte. Allerdings hatte ich durch meinem Vergleich dieser beiden Schnellstarter noch im Hinterkopf, dass der Index anders aufgebaut ist.

Während LaunchBar seinen eigenen Index nutzt, den man sehr gezielt festlegen kann, setzt der Index von Alfred auf Spotlight auf. Da jedoch Dateien, die unter ~/Library/Scripts gesichert sind, zu den OS X Systemdateien gehören, sind sie für Spotlight nicht sichtbar. Das hat zur Folge, dass Alfred sowohl beim Öffnen von Dateien, als auch bei der direkten Eingabe des Dateinamens nichts findest und eine Suche bei Google, Amazon & Co. anstoßen möchte.

Bildschirmfoto 2015-11-03 um 09.36.38

Lösung 1

Um Alfred, von Symlinks und dergleichen abgesehen, dennoch zum Ausführen von AppleScripten, die unter ~/Library/Scripts gespeichert sind, zu bewegen, hilft, wie sollte es anders sein, ein Workflow. Ich empfehle AppScript.

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 15.08.07-minishadow

Hier muss man einfach das Keyword .as nutzen, das zunächst alle Skripte sucht und mit Druck der Enter-Taste ausführt.

Über Cmd-Enter wird das Skript zudem in Apples Skript Editor geöffnet bzw. mit Alt-Enter im Finder angezeigt.

Bildschirmfoto 2015-11-03 um 09.39.46

-> https://github.com/deanishe/alfred-appscripts

Lösung 2

Wenn du dich mit dieser sehr einfachen Methode nicht anfreunden kannst, kannst du deine AppleScripte natürlich auch außerhalb von  ~/Library/Scripts speichern. Dann musst du aber in den Einstellungen von Alfred zwei Haken beachten.

Zum einen bei Run AppleScript instead of opening unter Features > File Search > Advanced.

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 13.49.19-minishadow

Zum anderen bei AppleScript unter Features > Default Results.

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 13.48.53-minishadow

Der erste Haken sollte relativ selbsterklärend sein. Ist dieser nicht gesetzt, wird das AppleScript, anstatt ausgeführt, nur im Skript Editor geöffnet, was in den meisten Fällen nicht zielführend ist.

Der zweite Haken ist eher optional, wobei ich ihn setzen würde. Setzt man ihn nämlich nicht, muss man zum Öffnen des Skriptes das in Alfred definierte Keyword (in den meisten Fällen ‘open’) bzw. die Leertaste (für schnelle Dateisuche) nutzen.

Bildschirmfoto 2015-11-03 um 09.40.57Bildschirmfoto 2015-11-03 um 09.40.45

Ist der Haken gesetzt, kann man das Skript ohne diesen ‘Umweg’ direkt über den Dateinamen ausführen.

Bildschirmfoto 2015-11-03 um 09.41.08

Exkurs LaunchBar

Der Weg zum Ausführen von AppleScripten bei LaunchBar ist aufgrund des eigenen Indexes etwas anders.

Zunächst fügst du dem Index von LaunchBar das Verzeichnis ~/Library/Scripts hinzu…

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 16.37.51-minishadow

…und musst in den LaunchBar Einstellungen, analog zu Alfred, darauf achten, dass AppleScripte als Standard-Aktion beim Druck der Enter-Taste ausgeführt werden.

Bildschirmfoto 2015-11-02 um 16.36.50-minishadow

Anschließend kannst du die Skripte über die Eingabe des Namens finden und starten.

Bildschirmfoto 2015-11-03 um 09.44.35


agu-spaceinvader
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Round Hop: im Kreisverkehr zum Highscore

Round Hop (AppStore) von GalacticThumb ist ein weiterer werbefinanzierter Gratis-Download aus der vergangenen Woche, den wir euch nun kurz vorstellen wollen.

Mit einem kleinen Quadrat mit Beinen rennt ihr in der Innenseite eines Kreises herum. Per simpler Taps könnt ihr die Seite wechseln, um außen und wieder innen um den Kreis herumzulaufen. Warum? Um den zahllosen Dornen, die zufällig innen und außen auftauchen, auszuweichen. Denn sie beenden bei Kontakt umgehend einen Lauf, die Anzahl der überwundenen Dornen ergibt euren Score.
Round Hop iOSRound Hop iPhone iPad
Außerdem könnt ihr auch blaue Münzen einsammeln sowie per Geschenk und Werbevideo erhalten. Mit ihnen könnt ihr – vollkommen überraschend – weitere Charaktere freischalten. Kurzweilig witzig und fordern, wird aber dann auch irgendwann recht schnell eintönig – wie die meisten simpel gehaltenen Highscore-Games im AppStore.

Der Beitrag Round Hop: im Kreisverkehr zum Highscore erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Split View in El Capitan: So funktioniert der geteilte Bildschirm

Einige Neuerungen haben wir seit dem Start von El Capitan so richtig zu schätzen gelernt.


Dazu gehört Split View, also das Teilen des Bildschirms in zwei Hälften. So könnt Ihr zum Beispiel Safari und Pages nebeneinander laufen lassen, und ganz bequem Inhalte vom Browser in die Textverarbeitung kopieren. Dieses i-mal-1 gibt wichtige Tipps.

Split View El Capitan

Grundsätzlich ist die Funktion ganz einfach. Ihr drückt den grünen Ampelknopf („Fenster maximieren“) oben links im Programmfenster, und haltet die Mouse gedrückt. Ein blauer Rahmen erscheint – und Ihr könnt das Programmfenster entweder in die linke oder die rechte Hälfte des Bildschirms ziehen. Daneben seht Ihr die anderen geöffneten Programmfenster. Eines dieser Fenster klickt Ihr an, damit wandert es groß in die andere Hälfte – fertig!

Sobald Ihr eines der beiden Programme schließt, vergrößert sich das andere Programm wieder auf das gewohnte Format. Allerdings sind bisher nicht alle Programme mit dieser Funktion kompatibel. Dann seht Ihr den Hinweis „Nicht im Vollbildmodus verfügbar“. Ihr könnt aber davon ausgehen, dass immer mehr Hersteller künftig Split View mit ihren Updates nachreichen.

Grüne Pfeile als Hinweis

Ob ein Programm Split View unterstützt, könnt Ihr ganz einfach feststellen. Wenn Ihr den grünen Knopf berührt, und Ihr zwei entgegengesetzte Pfeile seht, ist die App fit für Split View. Wenn Ihr in grün das gewohnte Plus-Zeichen seht (+) – dann nicht.

Wenn’s nicht funktioniert, müsst Ihr Split View eventuell erst noch aktivieren. Dazu geht Ihr in Systemeinstellungen => Mission Control, und aktiviert die Option „Monitore verwenden verschiedene Spaces“. Eventuell müsst Ihr danach Euren Mac neu starten.

Split View El Capitan

Nicht nur Halbe-Halbe

Und noch ein paar Tricks: Ihr müsst den Bildschirm nicht 50:50 teilen. Wenn Ihr die schwarze Linie zwischen den beiden Programmen verschiebt, könnt Ihr jedes beliebige Verhältnis wählen. Außerdem könnt Ihr die Programme tauschen – einfach das Fenster zur anderen Seite ziehen. Wenn Ihr Split View verlassen wollt, drückt Ihr einfach erneut auf den grünen Knopf oder schließt eines der beiden Programme.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

AppleTV: Plex-App ist da, Top-Charts zeigen sich

Zwei willkommene AppleTV Neuerungen, die über Nacht Einzug gehalten haben. Zum einen steht ab sofort Plex als Mediencenter im App Store für AppleTV bereit und zum anderen zeigen sich nun die offiziellen Top-Charts in den USA, nachdem bereits die inoffiziellen Charts im Laufe der letzten Tage aufgetaucht waren.

Plex für AppleTV

plex_apletv1

Bereits im Vorfeld des AppleTV Marktstarts haben die Entwickler von Plex die Werbetrommel gerührt. Ganz pünktlich haben sie ihre Plex-App nicht zum AppleTV Verkaufsstart in der vergangenen Woche fertig bekommen, nun steht sie jedoch als Download bereit. Setzt ihr auf den Plex Medienserver und besitzt bereits das neue AppleTV 4? Dann werdet ihr euch über die Plex-App für AppleTV sicherlich freuen.

Zum aktuellen Zeitpunkt findet ihr die Plex-App nur über die Suche im App Store für AppleTV (oder über gekaufte Artikel). Die Plex-App gibt euch in Kombination mit dem Plex Media Server die Möglichkeit, Inhalte wiederzugeben. Das Design der App ist minimalistisch und fügt sich gut in das Gesamtkonzept AppleTV 4 ein.

plex_apletv2

Top-Charts in den USA verfügbar

Am gestrigen Tag haben wir noch über die inoffiziellen AppleTV App Store Charts gesprochen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis Apple diese freischaltet. In der Nacht zu heute ist dies passiert und Anwender in den USA können ab sofort auf die Top-Charts zugreifen.

Apple unterteilt die Top-Charts in insgesamt drei Rubriken. Unter „Top Paid Apps“ bzw. Top Apps (gekauft), findet ihr die Titel, de am häufigsten gekauft wurden. „Top Apps Free“ bzw. Top Apps (gratis) zeigt euch die am häufigsten geladenen kostenlosen Apps und unter „Top Grossing Apps“ bzw. umsatzstärkste Apps werden die Apps aufgelistet, die für den höchsten Umsatz sorgen.

Es dürfte ebenso nur eine Frage der Zeit sein, bis Apple die Charts in Deutschland freischaltet. Auch das Aktivieren von Kategorien wäre ein wichtiges Werkzeug, um besser im App Store für AppleTV nach Apps zu suchen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Adobe passt erste App für das iPad Pro an

Nachdem bekannt wurde, dass das neue iPad Pro am 11. November 2015 auf den Markt kommen wird, hat der Software-Hersteller Adobe nun die App Photoshop Fix bereits vor der Veröffentlichung zur Verwendung mit der Apple-Hardware angepasst. Gleiches gilt zudem für den Entwickler Savage Interactive, der für die Mal-App Procreate bekannt ist.

iPad Pro

Die Anpassung bei Adobe beinhaltete unter anderem den Support vom Stylus Apple Pencil, mit dem das neue iPad Pro unter anderem bedient werden kann. Zudem sorgten die Entwickler von Adobe und Savage Interactive dafür, dass die Apps auf dem 12,9-Zoll großen Display vom iPad Air laufen, das Bilder mit einer Auflösung von bis zu 16.000 × 4000 Pixel unterstützt. Zu der neu vorgestellten Version der App Adobe Photoshop Fix, die gratis im App Store erhältlich ist, gibt der Hersteller hingegen nicht genau an, wie groß die Bilder zur Bearbeitung maximal sein können.

Die Mal-App Procreate wird sich besonders gut zur Verwendung mit dem Apple iPad Pro eignen, denn Anwender profitieren in Kombination mit diesem Tool von dem großen Display des neuen Tablet-Computers. Zum Preis von 5,99 Euro steht die Applikation Procreate im App Store zum Download bereit. Hierfür bekommt ihr eine mit dem Apple Design Award ausgezeichnete Mal-App, mit der sich tolle Zeichnungen erstellen lassen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

BB-8 von Sphero: Putziger Star Wars-Droide für Zuhause

In etwas mehr als einem Monat startet der neue Star Wars-Film. Der Droide aus dem Film rollt schon jetzt durch euer Zuhause.

bb8 sphero

Seid ihr schon im Star Wars Fieber? Am 17. Dezember kommt der neue Star Wars-Film in die Kinos. Ich habe mir schon Karten für den ersten Tag gesichert, wenn auch nicht gleich für die Vorstellung um Mitternacht. Den kleinen Droide BB-8 werdet ihr dann auch sehen, und vermutlich ist euch das kleine Spielzeug von Sphero bereits in einem der zahlreichen Trailer aufgefallen.


Wer den neuen Star Wars-Droide auch durch die eigenen vier Wände steuern möchte, kann das mit dem BB-8 von Sphero tun. Der BB-8 wird über Smartphone und Tablet gesteuert, die Reichweite liegt ungefähr bei 30 Meter, danach bricht das Bluetooth-Signal ab. Der BB-8 verfügt über einen Akku, nach rund 60 Minuten muss der BB-8 auf die induktive Ladestation. Die Abmessungen betragen 11,4×7,3 (HxB) Zentimeter, das Gewicht liegt bei circa 200 Gramm.

BB-8: Spielzeug-Droide für Zuhause

bb8 sphero1

Über die BB-8-App (App Store-Link, auch für Android) lässt sich der Droide ganz einfach steuern, auch könnt ihr holographische Videos aufnehmen und ansehen, außerdem kann der Droide den Raum erkunden und patrouilliert dann automatisch auf dieser Route. Die Technik dahinter ist echt gut gelöst. Der rollende „Ball“, dessen Kopf magnetisch gehalten und abgenommen werden kann, bleibt beim Rollen immer oben auf. Wie genau das funktioniert seht ihr im Video.

Den BB-8 konnten wir bisher nur kurz auf der IFA 2015 ansehen und zudem seinen Vorgänger, den Sphero 2.0, bereits ausführlich unter die Lupe nehmen. Enttäuscht waren wir hier vor allem von der Geschwindigkeit, die mit rund 7 km/h nicht wirklich beeindruckend ist. In Sachen Spielspaß hat uns beispielsweise der Jumping Sumo von Parrot deutlich mehr Freude bereitet.

Der ultimative Star Wars-Fan freut sich sicher über das Gadget, auch für Weihnachten ist der BB-8 auf jeden Fall eine tolle Überraschung. Doch der BB-8 ist alles andere als günstig. Mit 169 Euro finde ich dann kleinen Droiden überteuert. Ja, der BB-8 ist aus Star Wars, kann jetzt per Smartphone Zuhause gesteuert werden, aber 170 Euro? Das ist mir einfach zu viel. Wenn ihr das nötige Kleingeld übrig habt und nicht widerstehen könnt, rollt schon bald euer eigener BB-8 durch eure Wohnung.

BB-8 im Video

Offizielle Star Wars-App jetzt auch in Deutschland

Wir haben aber auch noch etwas für den schmalen Geldbeutel: Die von Disney veröffentlichte Applikation „Star Wars“ (App Store-Link) war lange Zeit nicht in Deutschland erhältlich. Die nur in englischer Sprache verfügbare App für das iPhone ist „die offizielle Verbindung zu einer weit, weit entfernten Galaxie“. Neben wichtigen Ankündigen gibt es auch 3D Charaktere, Soundeffekte, die Möglichkeit ein Star Wars-Selfie anzufertigen und viele Hintergrundinformationen. Der Download ist 149 MB groß und kann kostenlos getätigt werden.

Der Artikel BB-8 von Sphero: Putziger Star Wars-Droide für Zuhause erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Gratis-App der Woche: rop

rop aus dem Hause MildMania wurde diese Woche zur Gratis-App der Woche ernannt. Laut Beschreibung handelt es sich bei rop um ein „neues, aufpoliertes und irres Minimal-Puzzlespiel“.

Aus diesem Chaos muss das oben angezeigte Muster nachgebaut werden.

Aus diesem Chaos muss das oben angezeigte Muster nachgebaut werden.

Ziel des Spiels ist es, die im oberen Bereich des Displays angezeigte „Figur“ mit den unten zur Verfügung stehenden Punkten nachzustellen. Die Punkte sind untereinander mit Seilen verbunden, daher ist die erste ausprobierte Anordnung nicht immer auch gleich die Richtige, denn einige Seilverbindungen können Euch da einen Strich durch die Rechnung machen.

Die verfügbaren Level sind unterteilt in drei Teilbereiche. Im ersten Paket müssen lediglich die Punkte so angeordnet werden, dass die Figur übereinstimmt. Im zweiten Teil bekommt Ihr endlich das Werkzeug, das man sich manchmal im ersten Teil wünscht: eine Schere. Es gibt eine begrenzte Anzahl an Schnitten, die gemacht werden können, um die einzelnen Verbindungen zu trennen. Im dritten Paket kommt ein bisschen UV-Licht ins Spiel. Die Verbindungen sind nicht mehr sichtbar und können nur in einem speziellen „Dark-Modus“ gesehen werden. Hier müsst Ihr Euch die Verbindungen einprägen, die gemacht werden sollen, denn der Dark-Modus steht nur in der Anzahl begrenzt zur Verfügung.

App Store Badge

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Mac-Tipp: Systemmonitor Monity als Widget für die Mitteilungszentrale

monity-500Monity ist ein hervorragender Systemmonitor für euren Mac. Die App liefert über die Heute-Ansicht in der Mitteilungszentrale von OS X detaillierte Informationen zur Soft- und Hardware des Rechners. In der Standardkonfiguration übermittelt Monity Live-Werte zur Auslastung von System, Speicher und Netzwerkaktivität. Die App ersetzt auch separate Statusanzeigen für den integrierten im MacBook und liefert hier […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Apple-Manager ist überzeugt von Fernseh-Revolution

Apples Internet- und Dienste-Chef Eddy Cue hat CNN ein exklusives Interview gegeben. Darin unterstreicht der hochrangige Manager Apples Überzeugung, dass die neue «Apple TV»-Settop-Box das Fernsehen revolutionieren wird.

Ganzen Artikel auf macprime.ch lesen

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Hinweis auf neuen Mac Pro entdeckt

2013_mac_pro

In einer neuen Version von OS X El Capitan wurde nun eine sehr interessante Entdeckung gemacht, die vor allem die Pro-Nutzer unter euch freuen dürfte: Apple arbeitet anscheinend an einem neuen Mac Pro! Der neue interne Codename lautet AAPLJ951, welcher der aktuellen Bezeichnung des Mac Pro (AAPLJ90) ziemlich nahe kommt. Zudem kann ein anderer Mac auf Grund der Anzahl der USB-Ports ausgeschlossen werden, so der Entwickler, welcher auf den neuen Mac Pro gestoßen ist. Somit können wir davon ausgehen, dass wir bald mit einem kleinen Update rechnen können.

Er wird wahrscheinlich auch teurer
Wenn Apple der allgemeinen Entwicklung folgt, wird der neue Mac Pro wahrscheinlich auch teurer werden und man kann damit rechnen, dass dies anhand einer Hardwareveränderung vorgenommen wird. Apple rechtfertigt damit sicherlich wieder einen höheren Preis und Kaufwillige müssen wieder tiefer in die Tasche greifen. Wie „teuer“ der neue Mac Pro werden und wann das Update erscheinen wird, steht noch in den Sternen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Darthy: ein weiterer Platformer im Dunklen

Gestern Abend haben wir euch mit Into the Dark (AppStore) einen Platformer in totaler Finsternis vorgestellt. Wirklich heller wird es in Darthy (AppStore) von Buildbox Games, das nun an der Reihe ist, aber auch nicht.

Auch dieser werbefinanzierte Gratis-Download ist ein Platformer, bei dem ihr mit einem runden, schwarzen Wesen im Schein eines Spotlights durch gefährliche Welten rollt und springt. Es geht über zahllose, meist sehr schmale Plattformen über tödlichen Abgründen, vorbei an weiteren Hindernissen und Gefahren.
Darthy iOS Platformer
Der Bildausschnitt scrollt zudem auch autonom weiter, seid ihr zu langsam und verlasst diesen links oder stürzt in die Tiefe, geht es zurück an einen der zahlreichen Checkpoints. Deshalb solltet ihr flink und geschickt mit der Steuerung über die 4 Buttons (zwei für die Richtung, einen zum Springen und einen als Feuerball) umgehen. Mehr als 10 Level gibt es, was für nicht allzu langen Spielspaß sorgen dürfte, aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrad aber doch etwas fordert.

Der Beitrag Darthy: ein weiterer Platformer im Dunklen erschien zuerst auf iPlayApps.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Activision Blizzard übernimmt Entwickler von Smartphone-Spiel "Candy Crush"

Candy Crush

5,9 Milliarden US-Dollar zahlt Branchen-Schwergewicht Activision Blizzard für den Anbieter von Smartphone-Spielen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV bald auch mit Charts & Plex veröffentlicht

In diesem Artikel fassen wir zwei interessante Meldungen aus der Welt des Apple TV für euch zusammen.

apple_tv_top_charts

Apps auf dem neuen Apple TV entdecken, das ist bisweilen nicht ganz einfach. Anders als im App Store für iPhone und iPad bekannt, gibt es auf dem Apple TV bisher nämlich weder Kategorien noch Charts. Zumindest letztere dürften aber in wenigen Tagen auch auf dem Fernseher landen, so lassen es zumindest Nachrichten aus den USA vermuten.

Wie der oben eingebundene Screenshot von MacRumors zeigt, ist in den USA bereits eine Charts-Sektion im App Store des Apple TV sichtbar. Dort werden neben den am meisten gekauften und am meisten geladenen Apps auch die umsatzstärksten Anwendungen angezeigt.

Im deutschen App Store ist die neue Funktion noch nicht verfügbar. Wir gehen aber davon aus, dass Apple die Charts in den kommenden Tagen auch hierzulande freischalten wird, möglicherweise müssen nur noch ein paar kleine Details übersetzt und richtig eingepflegt werden.

Offizielle Plex-App ab sofort fürs Apple TV verfügbar

Neben dem kostenlosen und wirklich spaßigen Rayman Adventures sowie dem auf der Keynote gezeigten Spiel Beat Sports hat es sich in den Charts auch Simple X gemütlich gemacht. Die 2,99 Euro teure Anwendung verbindet das Apple TV mit einem Plex Medienserver und funktioniert wirklich gut.

Simple X wird es in den kommenden Tagen aber nicht einfacher haben und vermutlich wieder aus den Top-10 verschwinden. Der Grund dafür ist denkbar einfach: Heute Nacht wurde die offizielle Plex-Applikation für den Apple TV veröffentlicht. Im Gegensatz zu Simple X kann das Original kostenlos geladen werden – wie auch von der App für iPhone und iPad bekannt, ist für einige Funktionen aber ein kostenpflichtiger Plex Pass erforderlich. Wie sich Plex auf dem Apple TV schlägt und wie ihr eure Medien besonders bequem auf den Fernseher bekommt, werden wir euch in dieser Woche noch in einem ausführlichen Bericht näherbringen.

Plex Apple TV

Der Artikel Apple TV bald auch mit Charts & Plex veröffentlicht erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Schutzhüllen für das iPhone 6S und iPhone 6S Plus

Mit oder ohne: Für viele ist die Schutzhülle für das iPhone eine Versicherung vor Kratzer oder schlimmeren Schäden. Andere sehen eine Hülle als Frevel für das Design-Team von Apple. Dabei lässt sich das Schutzkonzept und Design hervorragend vereinen, es wird nur ein ansprechendes Gewand für das iPhone benötigt.

stilgut 6s

Sitzt, passt, wackelt und hat Luft?

Das sprichwörtliche Handwerkermotto sollte bei dem iPhone nur bedingt Anwendung finden. Das iPhone darf nicht zu locker im Rahmen sitzen aber auch nicht in Position gezwungen werden müssen.

Wie das iPhone 6, ist auch das iPhone 6S ist in zwei Größen erhältlich. Die 4,7“ Variante des neusten iPhones ist mit einer Abmessung von 138,3 mm x 67,1 mm x 7,1 mm nur unwesentlich größer als der Vorgänger (138,1 mm x 67,0 mm x 6,9 mm ). Aus diesem Grund können viele Schutzhüllen des iPhone 6 auch für das 6S Modell verwendet werden.

Das iPhone 6S Plus kommt mit dem 5,5“ Display auf eine Abmessung von 158,2 mm x 77,9 mm x 7,3 mm. Ein Blick auf das Vorgängermodell (158,1 mm x 77,8 mm x 7,1 mm) zeigt auch hier, dass viele Schutzhüllen nach dem Generationensprung nicht ausgemustert werden müssen.

Auch wenn die meisten Schutzhüllen von dem iPhone 6 und 6 Plus für die S-Version passen sollten, könnte es bei besonders eng anliegenden Schutzhüllen Widerstand geben. Wendet bei dem einsetzten auf keinen Fall Gewalt an und verzichtet bei einen Zweifel lieber auf den Einsatz. Ein Kratzer auf dem edlen Gehäuse ist schmerzlich, verursacht von einer Schutzhülle, ist dieser jedoch besonders ärgerlich.

Eine gute Wahl

Die Auswahl an Schutzhüllen für das iPhone ist groß. Nur ist es nicht immer einfach, ein ansprechendes Modell zu finden. Neben der Sicherheit, soll auch das Design dem edlen iPhone gerecht werden.

Für ein angemessenes Gewand, des lieb gewonnene Smartphones, empfehlen wir euch einen Blick auf das Angebot von StilGut zu werfen. Hier gibt es beispielsweise die iPhone 6S Hülle. Hier findet ihr exklusive Hüllen für das iPhone 6S und 6S Plus, die besonders hochwertig sind. Die mit Handarbeit gefertigten Hüllen sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und sollten jeden Geschmack des Apple Fans treffen.

stilgut 6s plus

Die Verkaufspreise der Hüllen bewegen sich in einer fairen Preisregion. So erhalten wir beispielsweise eine iPhone 6S Plus „UltraSlim“ Hülle aus Leder bereits ab 29,99 Euro. Die Versandkosten pro Bestellung (unabhängig von der Anzahl der Hüllen) beträgt 2,99 Euro. Zusätzlich könnt ihr bei der Bestellung 5 Euro sparen. Abonniert hierfür einfach den Newsletter und erhalten einen Gutschein-Code.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple Watch: Die 10 wichtigsten Gesten im Überblick

Nur wer alle Gesten kennt, kann seine Apple Watch ausreizen. WIr haben die wichtigsten Gesten für Apples Smartwatch zusammengestellt: So haben Sie die Apple Watch immer im Griff!

(Weiterlesen)
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

[tvOS] AppStore nun mit Charts und zwei interessanten Neuzugängen

Die ersten Tage mit dem AppStore auf dem neuen Apple TV haben bereits gezeigt, dass Apple noch einiges an Arbeit vor sich hat. Eine Baustelle konnte man jedoch relativ schnell schließen. So steht inzwischen auch die zunächst fehlender Chart-Sektion im AppStore auf dem neuen Apple TV zur Verfügung. Zunächst war das Auffinden von Apps reine Glückssache, hatte Apple doch nur wenige Apps prominent hervorgehoben und ansonsten lediglich die Suchfunktion zur Verfügung gestellt. Die nun angebotenen Charts dürften für eine etwas bessere Auffindbarkeit der Apps führen, wenngleich hiervon natürlich vor allem die bereits platzierten Apps profitieren werden. Wenig überraschend dominieren derzeit vor allem Spiele und Medien-Apps die Apple TV AppStore-Charts, auch wenn sich die Platzierungen derzeit noch häufig verschieben. Im Anschluss einige ausgewählte Apps aus den oberen Regionen der Charts.

Kostenpflichtige Apps

Kostenlose Apps

Zudem haben sich noch zwei interessante Neuzugänge im Apple TV AppStore eingefunden. Neben dem oben erwähnten SimpleX für Plex steht nun auch die offizielle App von Plex als kostenlose Universal-App auf dem Apple TV zur Verfügung.

Und wer seinen Augen gerne mal etwas Gutes tun möchte, der sucht im AppStore auf dem neuen Apple TV mal nach "Earthlapse". Hiermit kann man quasi von der ISS aus einen Blick auf unseren Planeten werfen. Die von der Raumstation geschossenen Bilder wurden zu tollen, mit Musik hinterlegten Videos zusammengeschnitten, die zudem oben links noch anzeigen, was gerade genau im Bild alles zu sehen ist. Neben der Version für das Apple TV steht Earthlapse übrigens auch in einer Version auf dem iPhone und iPad (€ 0,99 im AppStore) zum Download bereit.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex-App für Apple TV, neue Top-Charts für die USA

Alle hier mitlesenden Plex-Fans dürfen am Morgen gerne einen Blick in den hiesigen TV-App-Store werfen. Dort treibt seit der Nacht die offizielle App des Medienservers Plex ihr Unwesen.

Das Programm kommt mit einem durchaus minimalistischen, aber für das tvOS typischen Interface daher. Es ist in der Lage, die Inhalte von Plex wiederzugeben und zu streamen. Wer Plex also eifrig nutzt, sollte sich das Programm unbedingt anschauen.

Eigentlich wollten die Entwickler Plex bereits zum Start der Box letzte Woche in den Store bringen. Allerdings war der Aufwand zum Erstellen einer nativen App am Ende doch zu groß. In der Zeit konnte sich bereits der inoffizielle Plex-Client Simplex einen Namen machen, der es sogar in der Liste der meistgeladenen Programme schaffte. Das dürfte jetzt ein Ende haben.

Um Plex zu laden, könnt ihr die App einfach im App Store auf eurem Fernseher suchen oder nach dem Update unter "gekaufte Apps" schauen.

Top-Charts in den USA

Derweil hat Apple in den USA den App Store um offizielle Top-Charts ergänzt, nachdem wir gestern bereits eine inoffizielle Liste vorlegen konnten. Eingeteilt sind diese wie unter iOS in meistgekauft, meistgeladen und umsatzstärkste Apps. Noch sind nicht viele Programme dort zu finden. In absehbarer Zeit werden die Charts auch den deutschen Store erreichen.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Das neue Apple TV: Die besten Tipps in Sachen Speicher

Beim alten Apple TV gab es dieses Problem nicht: Hier wurde alles gestreamt, ohne Flash-Speicher für den Nutzer.


Das neue Modell kommt aber wahlweise mit 32 oder 64 GB. Und wir haben in diesem i-mal-1 die besten Tipps in Sachen Speicher für Euch.

Apple TV 4 Ansicht

  1. Der freie Speicher verändert sich ständig: Im Gegensatz zu iOS schwankt der freie Platz sehr stark. Denn viele Apps, vor allem Spiele, zwacken zur Benutzung und zum Zocken massig Speicher ab – den sie nach dem Schließen aber wieder freigeben.
  2. So checkt Ihr den freien Platz: Geht am Apple TV in Einstellungen => Allgemein => Speicherverwaltung. Dort könnt Ihr sehen, wie viel von Euren 32 oder 64 GB gerade noch frei sind. Dort seht Ihr dann auch, welche Apps den meisten Speicher brauchen.
  3. Videos, Fotos und Musik brauchen keinen Platz: Denn sie werden generell aus iCloud gestreamt, und nicht auf dem Apple TV gespeichert.
  4. So löscht Ihr Apps: Wenn Euer Speicher zur Neige geht, wird’s Zeit, Apps zu löschen. Dafür gibt es zwei Methoden. In der Speicherverwaltung (siehe Punkt 2) wählt Ihr mit der Siri Remote das Papierkorb-Symbol für eine App aus. Dann drückt Ihr zum Löschen auf die Touch-Oberfläche. Aber auch der Wackel-Trick aus iOS funktioniert auf dem Apple TV. Dazu wählt Ihr auf dem Home Screen eine App aus und drückt länger auf die Touch-Oberfläche. Mit dem Play/Pause-Knopf könnt Ihr die App dann löschen. Zum Bestätigen drückt Ihr nochmal auf die Touch-Oberfläche.
  5. So findet Ihr das richtige Modell: Die Entscheidung ist eigentlich recht einfach. Wenn Ihr vor allem Filme und Serien streamen wollt, und nur selten spielt, sollte die 32-GB-Variante genügen. Wenn Euch die neuen Möglichkeiten des Apple TV reizen, wenn Ihr heiß darauf seid, Apps und Spiele zu laden, solltet Ihr eher zu den 64 GB greifen.

Apple TV 4 Programm

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Offtime: Neue App analysiert die eigene iPhone-Nutzung und regt zu Handy-freier Zeit an

Die Smartphone-Nutzung nimmt in vielen Fällen Überhand. Damit es nicht so weit kommt, wurde nun Offtime entwickelt.

Offtime 1 Offtime 4 Offtime 2 Offtime 3

Auch ich habe es schon gehäuft auf den Straßen meiner Stadt erleben dürfen: Als Fahrradfahrer hätte ich fast einen Fußgänger übergefahren, der mit seiner Nase auf dem Smartphone-Display plötzlich die Straße kreuzte. Nur dank guter Bremsen konnte ein Zusammenstoß gerade noch vermieden werden. In solchem Momenten bietet sich eine sogenannte Offtime an – eine Zeit, in der das Smartphone einfach mal in der Tasche bleibt und vom Besitzer ignoriert wird. Gleiches gilt auch für Kino- oder Theaterbesuche, den Elternsprechtag in der Schule oder das gemeinsame Essen mit Freunden oder der Familie.

Viele Menschen wissen gar nicht, wie viel Zeit sie jeden Tag damit verbinden, auf ihr Smartphone zu starren, E-Mails zu lesen, die Facebook-Timeline zu checken oder per Messenger zu chatten. Die iPhone-App Offtime (App Store-Link), die für 2,99 Euro im App Store zu haben ist und aus deutscher Entwicklung stammt, zeichnet die iPhone-Nutzung auf und analysiert sie. Die 10,1 MB große App kann in deutscher Sprache sowie ab iOS 7.0 oder neuer genutzt werden.

Um Offtime allerdings fleißig im Hintergrund arbeiten zu lassen, ist es notwendig, dass die App Zugriff auf die Ortungsdienste und auch auf die Nachrichten bekommt. Warum insbesondere letzterer Schritt notwendig ist, erschließt sich mir nicht ganz, aber ohne die Zustimmung zu diesen Zugriffen lässt sich Offtime nicht nutzen.

Die Anwendung zeigt in einem Übersichts-Bildschirm an, wie viele Minuten und Stunden man am heutigen Tag bereits mit dem iPhone verbracht hat. Zudem kann ein Tageslimit, beispielsweise maximal 120 Minuten, eingerichtet werden, um so einen übermäßigen Smartphone-Konsum zu vermeiden. Auch die Zugriffe auf das iPhone werden gezählt – einige Nutzer erreichen problemlos dreistellige Zahlen pro Tag. In einem weiteren Bereich wird die Handy-Nutzung dann auch grafisch nach Tagen, Wochen, Monaten oder insgesamt angezeigt.

Ziel von Offtime: Häufigere digitale Auszeiten

Ein großer Teil von Offtime ist allerdings gelegentlichen digitalen Auszeiten, den sogenannten Offtimes, gewidmet. „Finde deine Balance und halte digitale Ablenkungen draußen – mit einer digitalen Auszeit konzentrierst du dich besser auf deine Arbeit, kannst dich ganz Freunden und Familie widmet oder einfach mal abschalten“, heißt es seitens der Entwickler von Offtime. „Wissenschaftlich nachweisbar hat die Nutzung von Offtime positive Auswirkungen auf dein Wohlbefinden und deine Produktivität“.

Dazu muss man in der App allerdings auch eine Auszeit einrichten, die ein bestimmtes, frei festlegbares Zeitfenster umfasst. Paradoxerweise kann diese Auszeit vorab bei Facebook oder Twitter mit einer Nachricht „Ich nehme eine digitale ( #OFFTIME ) für x Stunden.“ geteilt werden. Und auch den Flugzeugmodus des iPhones muss der User vor der digitalen Auszeit selbst betätigen.

Als größtes Manko von Offtime erscheint aber die Tatsache, dass die Anwendung permanent auf die Ortungsdienste zugreifen will. Dies beeinträchtigt nicht nur den Akku, sondern teilt der Anwendung auch ständig mit, an welchen Orten ich mich aufhalte. Sicher, keine Analyse ohne Daten – aber benötigt es dazu wirklich eine App, die man dann anstelle von Facebook, WhatsApp und Co. öffnet? Wer seine Smartphone-Nutzung wirklich einschränken will, findet ein sicheres Plätzchen für das iPhone und den Flugzeugmodus auch ohne Offtime.

Der Artikel Offtime: Neue App analysiert die eigene iPhone-Nutzung und regt zu Handy-freier Zeit an erschien zuerst auf appgefahren.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Apple TV: Offizielle Download-Charts im App Store – Plex-App verfügbar

plex-2Gestern Abend erst haben wir über fehlende Download-Charts im App Store für Apple TV berichtet, heute ist eine solche Ansicht nun offiziell verfügbar – zunächst allerdings nur in den USA. Apple hat die Menüleiste im App Store für Apple TV um den Punkt „Top Charts“ erweitert und präsentiert darunter in drei Reihen die jeweils meistgekauften, […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Assassin’s Creed Syndicate

An alle Kletterfreunde und Meuchelmörder… Es ist wieder soweit: Ubisoft hat einen nächsten Titel der Assassin’s Creed Reihe rausgebracht.

Assassin’s Creed Syndicate

London im Jahre 1868, die industrielle Revolution ist in ihrer Blütezeit. Der Orden der Templer hat schon seit 100 Jahren Industrie, Handel und Politik unter Ihrer Kontrolle. Mit Ihrem Grossmeister Crawford Starrick versuchen die Templer bald schon die ganze Menschheit zu unterwerfen. Das ist der Zeitpunkt für die Geschwister Evie und Jacob Frye der drohenden Herrschaft der Templer den Garaus zu machen.

Assassin’s Creed Syndicate - Jacob und Evie

Assassin’s Creed Syndicate – Jacob und Evie – Bildquelle Ubisoft

Mit den beiden Hauptcharakteren steigt man im Spiel direkt in einem actiongeladenen Prolog ein. Während dem man mit den wichtigsten Grundsteuerungsfunktionen vertraut gemacht wird, schleicht man sich mit Jacob zuerst durch eine Stahlgiesserei, ermordet einen Schergen der Templer. Danach verfolgt man einen weiteren Templer auf einem fahrenden Zug, kämpft sich von Wagon zu Wagon bevor dieser entgleist und man der Feuerhölle entkommen muss. Puuh, geschafft…. endlich verschnaufen. Nichts da, heiter geht es weiter: mit Evie, welche in einem geheimen Labor einen sogenannten Edensplitter finden und stehlen muss. Vorher wird natürlich noch der im Auftrag der Templer stehende Wissenschaftler um die Ecke gebracht.

Assassin’s Creed Syndicate - Prolog

Assassin’s Creed Syndicate – Prolog – Bildquelle Ubisoft

Nach diesem gelungenem, actiongeladenen Intro kann man entweder die Story weiter vorantreiben oder aber die Open-World Map selbständig auskundschaften. Wie in den Vorgängerversionen ist man mit Nebenmissionen beschäftigt, sucht Kisten, geheimnisvolle Artefakte oder klettert auf den Dächern von London umher und killt hie und da wieder ein Mitglied der Templer-Gang «Blighters». Während Evie versucht wichtige Templer Artefakte in den Besitz der Assassinen zu bringen, ist Jacob damit beschäftigt die Strassen von London mit seiner Gang «The Rooks» aufzuräumen.

Assassin’s Creed Syndicate - Flugattentat

Assassin’s Creed Syndicate – Flugattentat – Bildquelle Ubisoft

Von nun an kann man im Menu auch direkt zwischen den beiden Hauptcharakteren wechseln, wobei Evie eher für Schleichmissionen zuständig und Jacob der Mann fürs Grobe ist. Letzterer hat die Fähigkeit, Mitglieder seiner Gang zu rekrutieren welche ihm auch auf Schritt und Tritt folgen. Hm, nicht ganz hab ich gemerkt: Ich klettere so mir nichts, dir nichts eine Fassade hoch und bemerke auf dem Dach, dass einer meiner «Kollegen» nicht folgen kann. Da war ich schon mal enttäuscht über die KI meiner Gang. Aber plötzlich springt eine Dachluke auf…. zägg, do bini wieder ! Er hat wohl lieber die Treppe genommen. Witziges kleines Detail.

Assassin’s Creed Syndicate - The Rooks

Assassin’s Creed Syndicate – The Rooks – Bildquelle Ubisoft

Eine grosse Neuheit ist der Seilhaken, welchen man in Level 3 der Story bekommt. Mit diesem kann man wie Spiderman schnell von der Bildfläche verschwinden und sich im Nu auf die Dächer ziehen lassen. Ebenfalls kann man grössere Distanzen in schwindelnden Höhen überwinden indem man eine Seilbrücke erstellt. Auch im Kampf hat der Seilhaken seine Wirkung. Schwingt man sich mal soeben über eine Strasse und erblickt ein feindliches Gangmitglied kann man sich schön leise über diesem platzieren und ein Sprung Attentat durchziehen. Ist der Scherge abgemurkst, schnell wieder ein Seil abschiessen und Schwupps ist man auf den sicheren Dächern. Eine wirklich gelungenes Tool !

Assassin’s Creed Syndicate - Seilhaken

Assassin’s Creed Syndicate – Neues Tool: der Seilhaken

Auch sehr witzig sind die Kutschenfahrten durch die Strassen und Gassen von London. Im GTA Style werden Kutschen gekapert um mit den 2 PS davonzubrettern. Sobald die «Blighters» uns sichten gibt’s wilde Verfolgungsjagden. Aber die Verfolger können einfach mit der Ramm Funktion in die nächste Mauer geknallt werden. Einige Bösewichte haben dann doch wirklich die Frechheit und springen von ihrem Wagen auf unser Dach um uns anzugreifen. Doch kein Problem: Mit einem Schuss aus der Knarre ist man den lästigen Schwarzfahrer auch schon wieder los. Während den Missionen muss man zuerst «anonym» werden um weiterspielen zu können, d.h. durch enge Gässchen flitzen, viel die Richtung ändern und zuerst die Verfolger abschütteln. Hab vorher nicht gedacht, dass Kutschenfahren so viel Spass macht.

Assassin’s Creed Syndicate - Kutsche

Assassin’s Creed Syndicate – Unterwegs  mit der Kutsche

Assassin’s Creed Syndicate macht für mich einen sehr guten Eindruck. Eine spannende Story mit gelungenen Filmsequenzen auch wenn es bei der Lippensynchronisation ein bisschen hapert. Das alte London ist graphisch vortrefflich umgesetzt und sehr detailgetreu nachempfunden. Ein Ausblick über die Metropole vom Big Ben lohnt sich alleweil. Die Schifffahrt auf der Themse ist ein emsig Treiben und die Wetterbedingungen sind zum Teil auch very British ! Umrahmt wird das ganze mit passender, atmosphärischer Musik.

Assassin’s Creed Syndicate - Themse

Assassin’s Creed Syndicate – Themse mit Blick auf House of Parliament und Big Ben

Fazit

Der Kampfmodus ist abwechslungsreich und die Waffen wie Wurfmesser, Pistole, Macheten, Rauchbomben, etc. können mit Upgrades immer wieder verbessert werden. Einzig die Steuerung beim Rennen und Klettern hat manchmal so seine Tücken und man kommt nicht auf Anhieb dorthin wo man anfänglich wollte. Während der Story trifft man auch auf historische Persönlichkeiten wie zum Beispiel Graham Bell, Darwin oder den Schriftsteller Charles Dickens, sehr witzig. Obwohl sich die Levels sehr gleichen und mit der Zeit ein wenig eintönig erscheinen: Für Fans der Reihe ist AC Syndicate ein absolutes Muss, den Neueinsteigern kann ich den Titel auch wärmstens empfehlen.
So, genug Worte verloren, ich muss jetzt wieder ins alte London ein paar Templer aufmischen. Cheers.

Assassin’s Creed Syndicate - Schluss

Assassin’s Creed Syndicate – Flucht durch Sprung vom Dach – Bildquelle Ubisoft

Kaufen

Schweiz:
Assassin’s Creed Syndicate – direkt Kauf Link
Deutschland:
Assassin’s Creed Syndicate – direkt Kauf Link
Österreich:
Assassin’s Creed Syndicate – direkt Kauf Link

The post Assassin’s Creed Syndicate appeared first on Pokipsie's digitale Welt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

OS X El Capitan: Hinweis auf neuen Mac Pro entdeckt

In den Tiefen von OS X El Capitan hat ein fleißiger Entwickler eine bislang unentdeckte Referenz zu einem neuen Mac ausfindig gemacht. Beim Codenamen „AAPLJ951“ könnte es sich um einen Mac Pro handelt, der aktuelle ist nämlich mit der sehr ähnlichen Bezeichnung „AAPLJ90“ versehen.

In dem dazu veröffentlichten Blogeintrag argumentiert der Entwickler, warum es kein anderer Mac, als der Mac Pro sein kann.

The data is identical to that of the late 2015 (iMac17,1 in the same file) so it may as well be a remnant of the new iMac, but the strange thing is that the XHCI data for the late 2015 iMac is also there, which is why I believe that this is not/was not added for the/a new iMac but another Mac.

Auch ein MacBook oder Mac Mini könne man anhand der Anzahl der USB-Ports ausschließen. Ein Mac Pro würde dann mit Broadwell EP Chips und deutlich schnelleren AMD Grafikprozessoren im Inneren ausgestattet sein. Gemunkelt wird auch über die Einbindung von USB-C Ports. Über Termine gibt es bis dato keine Angaben – der letzte Mac Pro ist aber immerhin schon zwei Jahre alt.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Plex für Apple TV erschienen

Anbieter Plex hat sein gleichnamiges Media Central Plex für das neue Apple TV der vierten Generation veröffentlicht. Damit können Nutzer auf all ihre Multimedia-Inhalte über das Apple TV zugreifen. Bislang konnte man am Apple TV keine Apps installieren. Dies hat sich mit der Einführung des neuen Geräts letzte Woche geändert und Plex hat sich nicht (...). Weiterlesen!

The post Plex für Apple TV erschienen appeared first on Macnotes.de.

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neue iOS-Puzzler: Into the Dark und Beneath The Lighthouse

Moin. Zum Start in den Tag empfehlen wir zwei neue kostenlose iOS-Puzzleabenteuer.

Into the Dark ist ein grafisch reduziertes Geschicklichkeitsspiel mit Puzzle-Elementen. In 28 spärlich beleuchteten Leveln führt Ihr eine springende schwarze Kugel durch und über diverse Hindernisse. Schön vorsichtig agieren! (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, englisch)

Into the Dark Into the Dark
Keine Bewertungen
Gratis (universal, 13 MB)

intothedark_1

Beneath The Lighthouse dagegen erzählt eine herzerweichende Familiengeschichte. Ihr spielt einen kleinen Jungen, der auf die Suche nach seinem verschollenen Großvater geht. Dafür durchquert Ihr runde, bewegliche Level – möglich unbeschadet natürlich. Atmosphärisch und sehr kunstvoll gestaltet. Das Game ist gratis spielbar, via In-App-Kauf schaltet Ihr Werbung aus. (ab iOS 6.0, ab iPhone 4, englisch)

Beneath The Lighthouse Beneath The Lighthouse
(5)
Gratis (universal, 42 MB)

beneath-the-lighthouse_1


Direklink


Direktlink

Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Meeting Box – Notizen, Aufgaben und Skizzen

Meeting Box ist für den seriösen Notizenschreiber konzipiert. Die App ist perfekt für Seminare, Universitätskurse, Arbeitskonferenzen, Büro Meetings, Protokollierung und jede andere Situation geeignet, in der Sie etwas aufzeichnen möchten. Features: ***Schreibpad*** Schreiben Sie nach Herzenslust in einstellbaren Schriftgrößen, Schriftarten und natürlich Papierlayouts.   ***Zeichenpad*** Wenn Sie meinen, dass Wörter alleine nicht ausreichen, um das […]
Original-Beitrag ▼ mehr ▼

Neuer iTunes 99 Cent-Film: Stretch

Stretch
Joe Carnahan

Leihgebühr: 0,99 €
Kaufpreis: 11,99 €

Genre: Action & Abenteuer

Als Schauspieler in Los Angeles gescheitert, muss Stretch sich mittlerweile als Chauffeur für Hollywood-Prominenz von Ray Liotta bis hin zu David Hasselhoff (in einem großartigen Cameo) durchschlagen. Schlimmer noch: Eben von Freundin Candace verlassen, fährt er auch noch Spielschulden beim mexikanischen Mob hinterher. Rettung naht in Gestalt des durchgeknallten Milliardärs Karos, der Stretch auf einen aberwitzigen und lebensgefährlichen Trip durch die Nacht schickt. Durch die Nacht mit... den Topstars Patrick Wilson ("The Conjuring"), Ed Helms ("Hangover"), Chris Pine ("Star Trek") und Jessica Alba. Für "Stretch" paart Regisseur Joe Carnahan ("The Grey - Unter Wölfen", "Das A-Team", "Smokin’ Aces") den schrägen Humor von "Hangover" und den Promifaktor von "Entourage" mit absurd-brutaler Situationskomik und jeder Menge Drogen. Herausgekommen ist ein tiefschwarzhumoriger Noir-Allnighter, mit dem Carnahan sein bisheriges Meisterstück abliefert.

© 2014 TRIED AND TRUE PRODUCTIONS, LLC. All Rights Reserved

Hier geht's zum iTunes Store (Affiliate-Link)...

Im Moment gibt es 27 99-Cent-Filme im iTunes-Store. Hier kommt Ihr zur kompletten Übersicht.
Original-Beitrag ▼ mehr ▼
Folgen: 
XING
Teilen: